WorldWideScience

Sample records for beispiel der klaerschlammbehandlung

  1. Medienpädagogische Forschung - Das Beispiel der Teletubbies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2001-03-01

    Full Text Available Medienpädagogische Forschung hat in den letzten Jahren eine verstärkte Konjunktur erhalten. Diese verbindet sich dabei mit einer stärkeren Hinwendung zur qualitativen Forschung. Am Beispiel der Teletubbies versucht dieser Beitrag eine Zwischenbilanz zu ziehen und Stärken wie Schwächen dieser neuen Forschungslandschaft zu beleuchten.

  2. Methodische Ansätze und Entwicklungen interkultureller Forschung in der Wirtschaftspsychologie am Beispiel organisationaler Einstellungen

    OpenAIRE

    Müller, Karsten; Kempen, Regina; Straatmann, Tammo

    2012-01-01

    Der folgende Beitrag beleuchtet methodische Herausforderungen der interkulturellen Wirtschaftspsychologie am Beispiel der Forschung zu organisationalen Einstellungen. Zunächst wird dabei die Forschung im Bereich der interkulturellen Wirtschaftspsychologie innerhalb der Extrempole einer holistischen bzw. einer analytischen Forschungsperspektive verortet. Im Anschluss daran werden spezifische, mit der analytischen Perspektive assoziierte Herausforderungen der Forschung, sowie mögliche Lösung...

  3. Anwendungsmöglichkeiten scientometrischer Methoden in Wissenschaft und Forschung exemplarisch dargestellt am Beispiel der Nanotechnologie

    OpenAIRE

    Bubel, Elke

    1999-01-01

    Die Arbeit gliedert in drei Teile: Zunächst werden die Untersuchungsgegenstände und -ziele der Scientometrie erläutert mit Definitionen sowie einem historischen Abriß der scientometrischen Forschung und deren wichtigster Vertreter. Desweiteren wird eine methodische Einführung mit einer Beschreibung geeigneter Datenbanken und deren Analysemöglichkeiten gegeben. Im dritten, praktischen Teil der Arbeit werden konkrete Fragestellungen am Beispiel der Nanotechnologie mit scientometrischen Methoden...

  4. Romanischer und gotischer Sakralbau in Frankreich : am Beispiel der Abteikirche von Saint-Denis

    OpenAIRE

    Stobbe, Frauke

    2011-01-01

    Die Magisterarbeit „Romanischer und gotischer Sakralbau in Frankreich am Beispiel der Abteikirche von Saint-Denis“ beschäftigt sich mit den Gründen für den im 12. Jahrhundert stattfindenden Baustilwandel, wie und warum er sich ausgerechnet zuerst an der kleinen Abteikirche im Pariser Umland vollzog und welche Rolle dem dortigen Abt Suger zukam. Zunächst werden grundlegende Fakten und Beispiele zum mittelalterlichen Sakralbau in Frankreich vermittelt, anschließend die beiden aufeinanderfolgend...

  5. Open Access und Lizenzierung am Beispiel der Allianz-Lizenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Blümm

    2012-10-01

    Full Text Available Im Kontext nationaler Lizenzen erscheinen die Begriffe Open Access auf der einen und Lizenzierung auf der anderen Seite zwei Gegenpole darzustellen – die freie versus kostenpflichtige Nutzung elektronischer Ressourcen. Der Aufsatz zeigt, warum dennoch beide Komponenten Bestandteil der neu entwickelten Allianz-Lizenzen sind. Dabei stellt er die verschiedenen Lizenzierungsmodelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft in ihrer historischen Entwicklung von den Nationallizenzen Classics bis hin zu den seit Anfang des letzten Jahres bestehenden Allianz-Lizenzen vor. Letztere werden hinsichtlich ihrer Konzeption, des dahinterstehenden Lizenzierungsmodells und ihrer zukünftige Ausrichtung näher beleuchtet. Nachdem die Thematik in den Kontext der Open Access-Diskussion eingeordnet wurde, beschäftigt sich der Aufsatz im Weiteren mit der Position der Deutschen Forschungsgemeinschaft bezüglich der Handlungsfelder Open Access und Lizenzierung. Dem folgt eine Analyse, wie die Open Access-Komponente bei den einzelnen Produkten der Allianz-Lizenzen umgesetzt wurde und wie sich die Bedingungen von den in der SHERPA/RoMEO- Datenbank verzeichneten Rechten unterscheidet. Dies mündet in Überlegungen, wie die durch die Allianz-Lizenzen garantierten Open Access-Rechte bei den beteiligten Einrichtungen und Autoren umgesetzt werden können und ob sich dadurch künftig Veränderungen auf dem Publikationsmarkt ergeben.

  6. Neue Wege in der Informationsversorgung: Das Beispiel Fachinformationsdienst Medien- und Kommunikationswissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sebastian Stoppe

    2015-12-01

    Full Text Available Der Beitrag greift den aktuellen Diskussionsstand um die Transformation des bisherigen Systems der Sondersammelgebiete (SSG zur Förderung von Fachinformationsdiensten (FID auf und skizziert den Übergang am Beispiel des FID Medien- und Kommunikationswissenschaft an der UB Leipzig. Es werden die Vorteile der neuen Förderrichtlinie, die Ausgestaltung des FID und die noch zu bewältigenden Problemfelder dargestellt. The current state of discussion about transforming the former Special Subject Fields Programme into a funding of Specialized Information Services is presented. The transition is illustrated using the example of the Information Service for Media and Communication Studies of the Leipzig University Library. The paper explains the advantages of the new funding programme as well as the design of the information service and the problem areas which are yet to be mastered.

  7. Communal sewage sludge treatement against the background of the new European Sewage Sludge Treatment Regulations; Kommunale Klaerschlammbehandlung vor dem Hintergrund der neuen Europaeischen Klaerschlammrichtlinien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The following issues were discussed at the Darmstadt conference: The European Sewage Sludge Treatment Regulation, hygienisation of sewage sludge, waste water purification without excess sludge production, stabilisation of sewage sludge, dewatering and disposal by combustion or utilisation as an agricultural fertilizer. [German] Themen des Darmstaedter Seminars Abwassertechnik waren: Europaeische Klaerschlammrichtlinie, Klaerschlammhygienisierung, Abwasserreinigung ohne Anfall von Ueberschussschlamm, Klaerschlammstabilisierung, Entwaesserung und Entsorgung durch Verbrennung oder in der Landwirtschaft. (UKE)

  8. [Henning v. Wistinghausen. Freimaurer in Estland. Ihre sozialstruktur am Beispiel der Revaler Loge "Isis" 1773-1820] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Henning v. Wistinghausen: Freimaurer in Estland. Ihre sozialstruktur am Beispiel der Revaler Loge "Isis" 1773-1820. In : Quatuor Coronati 42 (2005), lk. 287-305. Eesti vabamüürlaskonna sotsiaalsest koosseisust Tallinn loo̓i Isis (1773-1820) näitel

  9. Möglichkeiten und Grenzen von Innovationen im Lehrplan - evaluiert am Beispiel der Jahrgangsstufe 6 im Fach Mathematik

    OpenAIRE

    Lauer, Andreas

    2006-01-01

    Birgt der neue bayerische Lehrplan für das achtjährige Gymnasium aus dem Jahr 2004 Innovationen? Nehmen Lehrerinnen und Lehrer diese Neuerungen als solche wahr und werden sie von ihnen aufgenommen und letztlich auch umgesetzt? Mit diesen Leitfragen beschäftigt sich die, in Schulpädagogik angesiedelte, qualitative Studie mit dem Thema "Möglichkeiten und Grenzen von Innovationen im Lehrplan – evaluiert am Beispiel der Jahrgangsstufe 6 im Fach Mathematik". Dazu wurden sieben Mathematiklehrkräfte...

  10. Zur diskursiven Konstruktion der AdressatInnen von Planung : das Beispiel der Innenstadtsanierung Rüsselsheim

    OpenAIRE

    Faix, Nora Vanessa

    2011-01-01

    Im Kontext des Wandels des fordistischen Wohlfahrtsstaates, hin zu einer neoliberalen Formation von Staatlichkeit, werden seit den 1980er Jahren Veränderungen der sozioökonomischen Strukturen von Städten, wie auch innerhalb des Städtesystems, beobachtet. Das politische Argumentationsmuster der Städtekonkurrenz ist ein Resultat dieser Veränderung, wobei es in die Verantwortungen der Städte verlagert wird, sich als Standort profilieren zu müssen, indem Aufwertungsmaßnahmen durchgeführt un...

  11. Beitrag zur Methode der Arbeitsplatz-integrierten Assistenz am Beispiel der Formmesstechnik

    OpenAIRE

    Beetz, Sebastian

    2006-01-01

    Die Komplexität der Formmesstechnik verlangt ein hohes Maß an Wissen und Erfah-rung, um zuverlässige und nachvollziehbare Messergebnisse erzielen zu können. Zur Sicherstellung hochwertiger Messergebnisse ist es erforderlich, dieses Wissen dem Messtechniker in geeigneter Weise bereitzustellen, so dass er es bei der Bearbeitung von Messaufgaben anwenden kann. Zur Entwicklung eines umfassenden, Arbeitsplatz-integrierten Assistenzsystems, das das erforderliche Wissen am Arbeitsplatz bereithält un...

  12. Von der Versorgungsforschung zur Integrierten Versorgung : Am Beispiel der Multiplen Sklerose

    OpenAIRE

    Anders, Dirk; Oschmann, Patrick

    2006-01-01

    Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz wurden Anfang 2004 neue vertragliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Leistungsanbietern eröffnet. Für die Behandlung von Patienten, die an Multipler Sklerose leiden, ist dies eine neue Chance, Diagnostik und Therapie zusammen zu führen und die weithin beklagte anonyme "Fünf-Minuten-Medizin" durch individuelle und spezialisierte Behandlungskonzepte abzulösen. Im Rahmen einer Kooperation mit niedergelassenen Neurologen...

  13. Die Entwicklung der Radiofrequenzablation von Vorhofflimmern in den Jahren 2000 bis 2009 am Beispiel der Elektrophysiologie der Elisabethinen Linz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martinek M

    2010-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Radiofrequenzablation (RFA von Vorhofflimmern (VHF wird seit nunmehr 10 Jahren an der Elektrophysiologie der Elisabethinen Linz erfolgreich angewendet. Ziel dieser Übersichtsarbeit ist die Aufarbeitung der Entwicklung dieser Methode in den Jahren nach der Erstbeschreibung, die Darstellung wichtiger Meilenstein-Studien sowie deren Einfluss auf die tägliche Praxis in unserem Elektrophysiologielabor. Zusätzlich sollen Verbesserungen der Methode aufgezeigt werden, welche Jahr für Jahr zu einer deutlichen Abnahme relevanter Komplikationen geführt haben und welche Thema einiger wissenschaftlichen Arbeiten unseres Labors waren. Methodik: 700 konsekutive Patienten (80 % männlich, 56 ± 10 Jahre mit medikamentös therapierefraktärem und hochsymptomatischem VHF (2,8 ± 1,3 unwirksame antiarrhythmische Medikamente wurden zwischen Dezember 2000 und Dezember 2009 bei den Elisabethinen Linz einer linksatrialen RFA unterzogen. Alle demographischen sowie prozedurbezogenen Daten wurden im zeitlichen Kontext gegenübergestellt. Bei einer Anzahl von 1,3 ± 0,5 Prozeduren pro Patient ergibt sich eine Gesamtzahl von 952 VHF-Ablationen. Ergebnisse: Gemeinsamer Endpunkt aller RFA-Prozeduren für VHF ist nach wie vor die elektrische Diskonnektion der Pulmonalvenen (PV. Wurde zu Beginn noch eine segmental ostiale PV-Isolation durchgeführt, wird heute eine weite, zirkumferenzielle Isolationslinie zur Vermeidung von PV-Stenosen bevorzugt. Die Einführung elektroanatomischer Ortungssysteme erlaubte die dreidimensionale Lokalisation des Ablationskatheters, welche bisher nur fluoroskopisch erfolgt war, mit konsekutiver Senkung der Strahlenbelastung. In weiterer Folge konnten CT- oder Ultraschalldaten mit der elektroanatomischen Information verschmolzen werden und zu einer Verbesserung des Prozedurerfolges (aktuell 78–82 % für paroxysmales und 65–73 % für persistierendes VHF bei gleichzeitiger Senkung der Komplikationsrate (aktuell um 1 % relevante

  14. Von der synoptischen zur analytischen neumatischen Notation: Am Beispiel des Sticherons von Germanos Neon Patron

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peno Vesna

    2007-01-01

    Full Text Available (nemački Die Abwesenheit eines einheitlichen Schlussels in der Dechiffrage der sogenannten 'alten' neumatischen Intonation (vor der letzten Reform anfangs des neunzehnten Jarhunderts ist in erster Linie durch ihre Natur selbst bedingt. Die immanenten Eigenschaften der neumatischen Schrift sind in der Arbeet durch einen Verglich der stenographischen Schriften der ausgewahlten Sticherons Germanos Neon Patrons (Handschrift EBE 975, 18. Jahrhundert, der 'analitischen' Transcription derselben verfasst, durch CHOURMOUSIOS CHARTOPH YLAX (Handscrhrift EBE MпT 747-750 und der Interpretation der zeitgenossischen Kirchensanger, die die Chourmousios melismatische Schrift zusatzlich melodisch verziert haben, dargestellt.

  15. Internetrecherche im Biologieunterricht:Eine grundlegende Studie am Beispiel der Gentechnik

    OpenAIRE

    Wedershoven, B. (Britta); Bickel, H

    2003-01-01

    In der dargestellten Unterrichtsreihe wurde das Internet zur Erarbeitung vier verschiedener Anwendungsbereiche der Gentechnik genutzt. Die Benutzung des Internets war somit in die Erarbeitungsphase der fachspezifischen Inhalte als ein Medium in didaktischem Sinne integriert, also ein Inhalte vermittelnder Gegenstand. Die Vermittlung von internetspezifischer Medienkompetenz erfolgte dabei über die konkrete Erarbeitung der fachlichen Themen („Huckepackverfahren“). Durch eine besondere Form der ...

  16. Flexibilitätsbasierte Gestaltung der logistischen Auftragsabwicklung – Anwendung am Beispiel von Produktionsdienstleistern

    OpenAIRE

    Teich, Enrico

    2014-01-01

    Zur Bewältigung von Belastungsschwankungen in der industriellen Produktion – der systematischen Regelung von Kapazitätsangebot und -bedarf – existieren Methoden in der logistischen Auftragsabwicklung, deren Anwendungserfolg von den im Produktionsbereich vorhandenen Kapazitäts- und Belastungsflexibilitätsmaß abhängig ist. Die Entwicklung geeigneter Verfahren zur Messung dieser Flexibilitätstypen als auch von Ansätzen zur Nutzung der Messwerte bei der Gestaltung der logistischen Auftragsabwickl...

  17. Übergang von Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen in den Arbeitsmarkt – am Beispiel der HSW Bern

    OpenAIRE

    Wolter, Stefan C.; Bonassi, Tamara; Pätzmann, Monika

    2002-01-01

    Mit der Schaffung der Fachhochschulen in der Schweiz ist das Bedürfnis nach Informationen über die Positionierung und Funktionstüchtigkeit dieses Zweiges des tertiären Bildungswesens stark gestiegen. Der vorliegende Artikel zeigt Resultate einer ersten Analyse von drei Jahrgängen von Diplomierten der Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung in Bern (HSW). Zwei Fragestellungen stehen dabei im Vordergrund: Erstens werden aus der Sicht der Absolventinnen und Absolventen Einschätzungen der Releva...

  18. Hybride Lernarrangements in der universitären Weiterbildung. Das Beispiel Educational Media

    OpenAIRE

    Claudia de Witt

    2003-01-01

    Der Artikel beschreibt eine hybride Lernform, in der Online-Lernphasen mit Präsenzphasen kombiniert werden. "Educational Media" ist ein weiterbildender Masterstudiengang an der Universität Essen-Duisburg, der technische und didaktische Kenntnisse zur Medienerziehung vermittelt. Nach einer Bedarfs- und Zielgruppenanalyse wurde ein Curriculum entwickelt, das hier vorgestellt wird. Während in der Anfangszeit Präsenzphasen und Gruppenelemente (Chatforen) besonders wichtig sind, steigt in späteren...

  19. Web-gestütztes Social Networking am Beispiel der Plattform Wissensmanagement"

    Science.gov (United States)

    Lindstaedt, Stefanie; Thurner, Claudia

    Anhand der Plattform Wissensmanagement, der größten deutschsprachigen Community im Themenfeld Wissensmanagement, werden organisationale Rahmenbedingungen, technische Werkzeuge und Rollen der Moderatorin diskutiert, die Bedingungen für den erfolgreichen Betrieb einer Community im Web 2.0 sind. Weiters wird dargestellt, wie Communities für das betriebliche Wissensmanagement eingesetzt werden können.

  20. Wille zur Synthese. Sönke Finnerns Einführung der Narratologie in die Bibelwissenschaft [Sönke Finnern: Narratologie und biblische Exegese. Eine integrative Methode der Erzählanalyse und ihr Ertrag am Beispiel von Matthäus 28. Tübingen 2010

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adrian Brauneis

    2012-12-01

    Full Text Available Rezension zu / Review of:Sönke Finnern: Narratologie und biblische Exegese. Eine integrative Methode der Erzählanalyse und ihr Ertrag am Beispiel von Matthäus 28. Tübingen 2010.

  1. Polyphonie als mehrfach eingebettete Rede bei Flaubert. Andrea Landvogts Verbindung linguistischer und narratologischer Ansätze zu einer Typologie der Redewiedergabe [Andrea Landvogt: Discours cités. Eine äußerungs- und erzähltheoretisch fundierte Typologie der Redewiedergabe am Beispiel von Gustave Flaubert. Heidelberg 2011

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frauke Bode

    2013-06-01

    Full Text Available Rezension zu / Review of:Andrea Landvogt: Discours cités. Eine äußerungs- und erzähltheoretisch fundierte Typologie der Redewiedergabe am Beispiel von Gustave Flaubert. Heidelberg 2011. 

  2. Hybride Lernarrangements in der universitären Weiterbildung. Das Beispiel Educational Media

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2003-11-01

    Full Text Available Der Artikel beschreibt eine hybride Lernform, in der Online-Lernphasen mit Präsenzphasen kombiniert werden. "Educational Media" ist ein weiterbildender Masterstudiengang an der Universität Essen-Duisburg, der technische und didaktische Kenntnisse zur Medienerziehung vermittelt. Nach einer Bedarfs- und Zielgruppenanalyse wurde ein Curriculum entwickelt, das hier vorgestellt wird. Während in der Anfangszeit Präsenzphasen und Gruppenelemente (Chatforen besonders wichtig sind, steigt in späteren Phasen das Bedürfnis nach selbstgesteuerten Lernperioden. Eine intensive persönliche Betreuung durch Tutoren sowie die Anbindung an die Institution steigern die Motivation und verringern die Abbrecherquote.

  3. The role of the Environmental Specimen Bank in environmental monitoring: The example of CHC in selected matrices; Die Rolle der Umweltprobenbank in der Umweltueberwachung am Beispiel von chlorierten Kohlenwasserstoffen in ausgewaehlten Matrizes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marth, P.; Kettrup, A. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie]|[Technische Univ. Muenchen, Freising (Germany). Lehrstuhl fuer Oekologische Chemie und Umweltanalytik; Schramm, K.W.; Henkelmann, B.; Wolf, A.; Oxynos, K.; Schmitzer, J. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1999-03-01

    For precautionary environmental protection the Environmental Specimen Bank (ESB) has been successfully established as a permanent environmental surveillance tool in Germany. The presented monitoring results on chlorinated hydrocarbons (CHC) show very clearly the effects of political decisions and can be used for the identification of pollutant sources. The CHC burden of breams (Abramis brama) from five German rivers (Elbe, Rhein, Saar, Mulde, Saale) gives an current overview of the pollution situation of different limnic ecosystems in Germany. A calculation model about the distribution of organic pollutants between different tissues offers the possibility to predict concentrations in liver and muscle of breams. Legislative emission restrictions have led to a significant decrease of dioxin levels in herring gull (Larus argentatus) eggs between 1988-1996. (orig.) [Deutsch] Die Umweltprobenbank des Bundes hat sich im Rahmen der Oekologischen Umweltbeobachtung zu einem wichtigen und permanenten Instrument der Umweltpolitik entwickelt. Neben der Langzeitkonservierung fuer zukuenftige Forschungsaufgaben wird am Beispiel der chlorierten Kohlenwasserstoffe demonstriert, dass das durchgefuehrte Monitoring-Programm als Nachweis fuer die Effektivitaet gesetzlicher Massnahmen und zur Identifizierung von Schadstoffeintragsquellen genutzt werden kann. Der vorliegende Beitrag vermittelt am Beispiel der Brassen (Abramis brama) als Akkumulationsindikator einen aktuellen und raeumlich differenzierten Ueberblick ueber die chlororganische Belastungssituation bundesdeutscher Gewaesser (Elbe, Rhein, Saar, Mulde, Saale). Betrachtungen zur Verteilung organischer Chemikalien zwischen Gewebetypen von Brassen zeigen, dass sich die Verteilung der Schadstoffkonzentrationen in Leber und Muskel mit einem geringen Fehler errechnen laesst. Die Dioxingehalte von Silbermoeweneiern (Larus argentatus) belegen, dass die Belastung durch strengere Emissionsgrenzwerte seit Beginn der neunziger Jahre

  4. Zur anthropogenen Beeinträchtigung stadtnaher Wälder : das Beispiel der Eilenriede bei Hannover

    OpenAIRE

    Trepl, Ludwig

    2015-01-01

    Die Veränderungen, welche die Bodenvegetation eines stadtnahen, mesophilen Laubwaldes, der hinsichtlich seiner Baumartenzusammensetzung und seiner räumlichen Struktur außergewöhnlich naturnah ist, gegenüber dem Jahre 1946 erfahren hat, werden durch Vergleich alter und neuer Vegetationsaufnahmen untersucht. Zur Indikation des "Störungszustandes" dient u.a. eine auf Grund der schwerpunktmäßigen Verteilung der Arten auf Gesellschaften mit unterschiedlicher Umweltdynamik ermittelte "Dynamik-Zahl"...

  5. Hausfrauisierung der Bäuerinnen. Am Beispiel Westfalen-Lippes zwischen 1920–1960

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Meyer-Renschhausen

    2003-03-01

    Full Text Available Helene Albers Studie über Bäuerinnen in Westfalen im früheren 20. Jahrhundert basiert auf Interviews, der Auswertung von zeitgenössischem Quellenmaterial und einer Vielzahl vergessener zeitgenössischer Forschung. Darüber hinaus hat die Verfasserin eine unglaubliche Menge an Literatur der neueren Historie samt mentalitätshistorischen Ablegern bis hin zu soziologischen und agrarsoziologischen Studien durchgearbeitet. Ergebnis dieser immensen Arbeit ist, dass die Bäuerinnen die besonderen Opfer der Umstrukturierung der Landwirtschaft sind.

  6. Musik als Sprache oder strukturalistisches denken in der Musik am Beispiel Pierre Boulez

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dobretsberger Barbara

    2004-01-01

    Full Text Available (nemački Kaum ein anderer Begriff wurde iM Schrifttum über die Musik der fünfziger und sechziger Jahre derart strapaziert wie der Terminus Struktur. Struktur wurde zum Schlüsselwort iM Schreiben über Musik. In geradezu prekärem Kontrast zum herrschenden Konsens, dass Boulez´ Werke strukturell besonders komplex gestaltet sind, wird der Versuch einer Definition oft schuldig geblieben. Auffällig ist die Zurückhaltung, mit der Boulez´ musikalisches Denken trotz eindeutiger Hinweise des Komponisten - mit dem Begriff des Strukturalismus in Zusammenhang gebracht wird. Boulez´ eigene Annäherung an den Begriff Struktur, die sich in mannigfaltigen Belichtungen durch sein gesamtes Schrifttum zieht, soll hier umrissen werden. Desgleichen wird das Thema Musik als Sprache, das Boulez gleichfalls vom Anbeginn seines Komponierens beschäftigt, kurz angesprochen werden. Der Einfluss, den der aus der Linguistik kommende Strukturalismus auf Boulez´ Werk und auf sein Denken hat, soll mittels genauerer Analyse der Schriften Boulez´ nachvollziehbar werden.

  7. Therapiemöglichkeiten chronischer urologischer Schmerzsyndrome am Beispiel der Interstitiellen Zystitis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    van Ophoven A

    2008-01-01

    Full Text Available Nach wie vor sind sowohl Ätiologie als auch Pathogenese chronisch abakterieller Schmerzsyndrome der Beckenregion, wie z. B. bei der sog. Interstitiellen Zystitis, nicht vollends entschlüsselt. Ihre kausale Behandlung ist folglich zurzeit nach wie vor nicht möglich. Es existiert weder ein evidenzbasierter Therapiealgorithmus noch eine sog. Standardtherapie für die mannigfaltigen Therapieansätze. Die therapeutischen Konzepte können in orale, intravesikale, operative und physikalische Verfahren unterteilt werden. Auch gibt es sinnvolle ergänzende Therapieverfahren jenseits der klassischen Schulmedizin. Grundlage jeder Schmerztherapie stellt das WHO-Stufenschema dar. Unter den oralen Therapieverfahren werden zurzeit folgende Medikamente mit unterschiedlichen Evidenzlevels empfohlen: Amitriptylin, Hydroxyzin und Pentosanpolysulfat. Viele weitere orale Medikamente werden eingesetzt, wobei der Nachweis ihrer Wirksamkeit z. T. lückenhaft ist, darunter Antikonvulsiva, L-Arginin und verschiedene Immunmodulatoren und -suppressiva. Bei den intravesikalen Therapieverfahren finden Botulinumtoxin A, Dimethylsulfoxid, Heparin und Glykosaminoglykan- Ersatzstoffe Anwendung. Unter den physikalischen Therapieverfahren gilt neben der Blasendistension die hyperbare Sauerstofftherapie als wirksame Therapieform. Bei Versagen der konventionellen Therapieverfahren stellen die operative (Teil- Entfernung der Harnblase oder Harnumleitungsoperationen die therapeutische Ultima Ratio dar. Kontrollierte Studien zu alternativen Heilverfahren existieren kaum; recht gute Resultate bei chronischen Beckenschmerzsyndromen konnten aber mit Akupunktur als additivem Therapieverfahren erreicht werden.

  8. Lebensgeschichten aus der Fremde. Autobiografien deutschsprachiger emigrierter SchriftstellerInnen als Beispiele literarischer Akkulturation nach 1933

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Krause

    2010-12-01

    Full Text Available Mit der Massenauswanderung aus Deutschland und Europa zwischen 1933 und 1941 nahmen Flucht- und Lebenswege ihren Ausgang, die in zahlreichen Fällen nie mehr zurück in die verlassene Heimat, sondern vielmehr zu einer neuen persönlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Existenz führten. Etliche solcher Lebensgeschichten aus der Fremde werden durch autobiografische Texte bezeugt und tragen als Erinnerungen bis heute zum kulturellen Gedächtnis und zur kollektiven Identität der Nachkriegsgesell...

  9. Der Reihenfolge-Effekt bei der Beurteilung von schnellen Bewegungen am Beispiel von Kampfrichterurteilen im Gerätturnen

    OpenAIRE

    Graf, Karla

    2010-01-01

    Die vorhandene Literatur auf dem Gebiet der Sozialpsychologie zeigt, dass auch Kampfrichterurteile den allgemeinen Prinzipien der sozialen Urteilsbildung unterliegen. Bereits in den 50er Jahren wurde die verzerrende Wirkung des Reihenfolge-Effekts auf Urteile in verschiedenen Kontexten eindrucksvoll belegt (Asch, 1946; Anderson, 1959). Bis heute wurde aber Reihenfolge-Effekten innerhalb einer Übung keine Beachtung geschenkt. Das besondere Interesse besteht darin, inwieweit die unterschiedl...

  10. Kultur als Form symbolischer Gewalt Grenzziehungsprogresse im Kontext von Migration am Beispiel der Schweiz

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Die Schweiz gilt international als Modell eines gelungenen Multikulturalismus, dann nämlich wenn es das Zusammenleben der vier Sprachgruppen (Romands, DeutschschweizerInnen, TessinerInnen, RäteromanInnen) betrifft. Ein sprachlicher wie auch religiöser Pluralismus ist und war stets ein Grundbaustein des Selbstverständnisses der „Willensnation“ Schweiz. Geht es aber um MigrantInnen präsentiert sich die Geschichte anders, denn in diesem Falle erscheinen religiöse und ethnisch-kulturelle Pluralit...

  11. "Kultur" als Form symbolischer Gewalt: Grenzziehungsprozesse im Kontext von Migration am Beispiel der Schweiz

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die Schweiz gilt international als Modell eines gelungenen Multikulturalismus, dann nämlich wenn es das Zusammenleben der vier Sprachgruppen (Romands, DeutschschweizerInnen, TessinerInnen, RäteromanInnen) betrifft. Ein sprachlicher wie auch religiöser Pluralismus ist und war stets ein Grundbaustein des Selbstverständnisses der „Willensnation“ Schweiz. Geht es aber um MigrantInnen präsentiert sich die Geschichte anders, denn in diesem Falle erscheinen religiöse und ethnisch-kulturelle Pluralit...

  12. ADLATUS Interface CD für Schulen am Beispiel der Erdatmosphäre: Ein Pilotprojekt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. K. Hartmann

    2003-01-01

    äßer Form vermittelt. Dieses Interface soll in einer ersten Stufe am Beispiel unseres Wissens über die Erdatmosphäre realisiert werden, gefolgt von den Themen (TrinkWasser, Energie, Boden und Rohstoffe. Das interaktive Interface-Konzept “ADLATUS f¨ur Schulen", eine Weiterentwicklung der DUST-2 CD - vorwiegend für die Wissenschaftsgemeinde gedacht – ergänzt und verknüpft zum ersten Mal diese Informationen mit einem “schulspezifischen Lokalteil", für den etwa 20% des CD Speicherplatzes vorgesehen werden, und der von den einzelnen Schulen lehrplanspezifisch, lehrerspezifisch und ortspezifisch in Lehr- und Lernteams selbst “erzeugt" werden soll. Die ADLATUS CD wird zu dem ausgewählten Thema globale und regionale Hintergrundinformationen, Zeitreihendaten, Links, und Software (Shareware oder Freeware enthalten, insbesondere zur interaktiven graphischen Darstellung der Informationen. Sie soll spätestens alle zwei Jahre auf den neuesten Stand gebracht werden. Sie wird die Ergebnisse einer direkten, dynamischen Wechselwirkung zwischen der Geo-Wissenschaftsgemeinschaft, den Grundschulen und anderen Schultypen dokumentieren und für die Zukunft beider nützlich sein – ebenso für die anderen nachfolgenden Wissenschafts- und Technikbereiche.

  13. Einflüsse vergesellschaftender Faktoren auf posttraditionale Vergemeinschaftungsformen am Beispiel der eSport-Szene

    OpenAIRE

    2009-01-01

    "Dieses Paper stellt Erkenntnisse vor, die im Rahmen einer empirischen Untersuchung der 'eSport-Szene' gewonnen werden konnten. Einerseits werden Einflüsse und Auswirkungen gesellschaftlicher Wandlungs- und Veränderungsprozesse (Technisierung, Kommerzialisierung, Wettbewerb) auf posttraditionale Vergemeinschaftungsformen und auf die sozialen Beziehungen involvierter Akteure dargestellt. Andererseits werden daraus ableitbare Überlegungen zum Beitrag technikzentrierter jugendkultureller Szenen ...

  14. Forschungsdatenmanagement an Hochschulen: das Beispiel der Humboldt-Universität zu Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maxi Kindling

    2013-10-01

    Full Text Available Wie nahezu jede wissenschaftliche Einrichtung steht auch die Humboldt-Universität zu Berlin heute vor der Herausforderung mit den zunehmend in digitaler Form vorliegenden Forschungsdaten umzugehen. Basierend auf den Ergebnissen einer im Jahr 2013 durchgeführten Umfrage zum Umgang mit digitalen Forschungsdaten werden die Ausgangssituation charakterisiert, der Status Quo eingeordnet und strategische Überlegungen für das Forschungsdatenmanagement vorgestellt. Nearly all academic institutions are presently facing the challenge of ever-growing amounts of digital research data. A comprehensive survey on current research data holdings and researchers needs in supporting their path to good research data management was run at Humboldt-Universität zu Berlin in the first quarter of 2013. In this paper we present the initial situation, evaluate the status quo and reflect about the next strategic steps.

  15. Vom Geschäftsgang zum Prozess: Prozessmanagement in Bibliotheken am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cornelia Vonhof

    2015-12-01

    Full Text Available Der Beitrag skizziert den Weg der Staatsbibliothek zu Berlin bei der Implementierung eines systematischen Prozessmanagements. Basierend auf den Erfahrungen aus einem Pilotprojekt werden Vorgehensweisen und Methoden reflektiert und weiterentwickelt, die sich eignen, in einer großen, arbeitsteiligen Organisation eingesetzt zu werden. Beleuchtet werden Motivationsfaktoren für Prozessmanagement sowie neue Ansätze wie Service Blueprint und Adaptiv Case Management, die das klassische Verständnis von Prozessmanagement erweitern. The article outlines the path of the Berlin State Library working towards the implementation of a systematic process management. Based on the experience of a pilot project procedures and methods are reflected and further developed to be suitable for a large, work-sharing organization. Motivating factors for process management as well as new approaches such as Service Blueprint and Adaptive Case Management, that expand the classical understanding of process management, are covered.

  16. Bildungstheoretisch orientierte Internetarbeit am Beispiel der universitären Lehre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Winfried Marotzki

    2003-07-01

    Full Text Available Die Autoren gehen der Frage nach, welche bildungstheoretischen Ansprüche an die Informationsgesellschaft zu stellen sind. Eingangs stellen sie die These vor, dass sich Wissen in Verfügungs- und Orientierungswissen unterscheiden lässt, wobei ersteres das Verfügen über faktische Informationen, das letztere die Fähigkeit zur Strukturierung von Wissen bedeutet. Die bloße Vermehrung von Verfügungswissen führt nicht automatisch zur Anreicherung des Orientierungswissens, es muss vielmehr erworben werden. Eine Wissensgesellschaft muss drei Voraussetzungen erfüllen: Informationen in Wissen transformieren, einen reflektierten Umgang mit diesem Wissen anstreben und dem Einzelnen die Möglichkeit zur Artikulation im öffentlichen Raum gewährleisten. Im Anschluss an den Theoriediskurs präsentieren die Autoren die Anwendung an Internetprojekten, die an der Universität Magdeburg durchgeführt wurden. Hier zeigte sich die Notwendigkeit zur problemorientierten Arbeit: die Komplexität des verfügbaren Wissens im Netz ist im Hinblick auf die Fragestellung zu reduzieren und zu strukturieren. Im Zeitalter der Informationsflut sind Vergleiche und Überprüfungen von Quellen unerlässlich. Die Artikulation im öffentlichen Raum wurde dadurch gewährt, dass Studierende die Ergebnisse ihrer Arbeiten im Internet persönlich gekennzeichnet präsentierten.

  17. Für Forschung und Kultur - Öffentlichkeitswirksame Darstellung bibliothekarischer Weltschätze und bibliothekarischer Wissenschaftsservices am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Schneider-Kempf

    2014-12-01

    Full Text Available Die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsbibliothek zu Berlin zielt auf eine wirksame Darstellung ihrer bibliothekarischen Weltschätze und ihrer Serviceangebote für die Wissenschaft ab. Sie ruht auf drei Säulen: kulturelle Breitenbildung für wenig bibliotheksaffine Kreise, allgemeine und breit gefächerte Öffentlichkeitsarbeit sowie Aktionen, die sich an spezielle communities in der Wissenschaft richten. Der Beitrag informiert auch über die erfolgreiche Umsetzung dieser Strategie anhand zahlreicher Beispiele. Er zeigt, wie es der Staatsbibliothek in der Hauptstadt Berlin, in der viele Gedächtnisinstitutionen tätig sind, gelingt, öffentlich präsent zu bleiben und ihr Profil zu vermitteln. The public relations work of the Berlin State Library – Prussian Cultural Heritage aims at effectively presenting its globally significant treasures as well as its services for the scientific world. It is based on three pillars: cultural education for the general public, especially for people who are not naturally close to libraries; a general and wide variety of public relations work; and events which target special communities in science. The paper also presents many examples for the effectual implementation of this strategy. It shows how the State Library, in the capital city of Berlin with its many memory institutions, succeeds in keeping a strong presence and communicating its profile to the public.

  18. Limits of applicability in NDT inspections. Practical examples; Grenzen der Anwendbarkeit bei ZfP-Pruefungen. Beispiele aus der Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sodeikat, Christian [Ingenieurbuero Schiessl Gehlen Sodeikat GmbH, Muenchen (Germany); Lohse, Carsten [Bewehrungsnachweis und -analyse, Augustusburg (Germany)

    2016-05-01

    Property owners, developers, architects, planners and in many cases courts require further information regarding the state of existing and under construction buildings. In order to avoid concerns on the building structure and to avoid nuisance by noise and dirt and ultimately save costs, structural inspection should be carried out as non-destructive. NDT methods, however, always have application limits that can be very different depending on the methods used and test equipment. However, not every inspection task, the implementation of which customer want, can be solved with NDT methods. The following article presents practical examples of application limits of different NDT methods. [German] Eigentuemer, Bauherren, Architekten, Planer und vielfach auch Gerichte benoetigen weitergehende Informationen bzgl. des Zustands bestehender und auch im Bau befindlicher Bauwerke. Um die Bausubstanz nicht zu beeintraechtigen, Belaestigungen durch Laerm und Dreck zu vermeiden und letztlich Kosten zu sparen, sollen Bauwerksuntersuchungen moeglichst zerstoerungsfrei durchgefuehrt werden. ZfP-Verfahren weisen jedoch immer Anwendungsgrenzen auf, die je nach eingesetzten Verfahren und Pruefgeraeten sehr unterschiedlich sein koennen. Jedoch kann nicht jede Pruefaufgabe, deren Umsetzung sich Auftraggeber wuenschen, mit ZfP-Verfahren geloest werden. Der nachfolgende Beitrag stellt Praxisbeispiele fuer Anwendungsgrenzen verschiedener ZfP-Verfahren dar.

  19. Automatische Qualitätsverbesserung von Fraktur-Volltexten aus der Retrodigitalisierung am Beispiel der Zeitschrift Die Grenzboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manfred Nölte

    2016-03-01

    die Funktionalität der Nachkorrektur deutschsprachiger Frakturschrift erweitert. In einem Ausblick werden Bedarfe und Möglichkeiten für die Zukunft aufgezeigt. Gradually, the humanities are provided with a number of computer based tools and scientific infrastructures of the digital humanities. As digital full text is strongly needed for these tools and infrastructures, the demand for high-quality full texts is constantly rising. OCRed full text from Gothic typeface texts is of considerably worse quality than OCRed full text from Antiqua. The value of uncorrected and unstructured OCR full text is fairly low. As multiple millions of pages need to be processed, the method should be efficient with respect to expenditure and costs. Therefore, we introduce an almost fully automated approach for the post correction of OCR full text. The approach developed at the Staats- und Universitätsbibliothek Bremen (SuUB is a straightforward one. One of the requirements, a list of historical word forms, was easily generated. An efficient algorithm carries out the matching of 1,7 million word forms against almost 80 million words taken from the historical journal Die Grenzboten. The parametrization of the algorithm, i.e. the adaption to the specific requirements of the full text project, is comprehensible and easy to understand. The results which can be achieved strongly depend on the initial quality of the full text, the dimension and quality of the list of historical word forms and the error model applied. For example, specific types of errors can only be corrected by taking context information into account. Furthermore, the cloud service overProof was enhanced by the ability to correct German Gothic typeset. This was done in a cooperation with the Australian company ProjectComputing. In the discussion, requirements and options for the future are presented.

  20. Metatheoriebildung in der dialogischen Konfliktbearbeitung – ein konzeptioneller Vorschlag am Beispiel der Konflikttransformation nach Galtung und des Konfliktmanagements nach Glasl und des Integralen Ansatzes nach Wilber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karim Fathi

    2010-07-01

    , Empathie, Kreativität ermöglichen. Darüber hinaus unterscheidet Galtung unter anderem auch drei Phasen des Konflikts (vor, während, nach der Gewalt. c. Der IA versteht sich als eine Methode des metatheoretischen „Map makings“. Mittels fünf Kategorien – Quadranten, Ebenen, Linien, Typen, Zustände (zusammen AQAL – folgt der IA dem Anspruch, so vielen Aspekten der Realität wie möglich in einem Gesamtkonzept Rechnung zu tragen. 2. Skizze eines Integrationsmodells: a. Möglichkeit zur epistemologischen Integration der vorgestellten Konfliktbearbeitungsansätze:Mittels der fünf Dimensionen des AQAL lassen sich die epistemologischen Schwerpunkte der Ansätze von Glasl und Galtung darstellen. Ein gegenseitiger Ergänzungspunkt bietet sich vor allem bei der kombinierten Berücksichtigung eines vertikalen Spektrums von Eskalationsstufen (Glasl und eines horizontalen Rasters von mehreren Gewaltbereichen (Galtung. b. Vorschlag für ein heuristisches Gesamtkonzept:Der IA stellt keine heuristisch-praktische Methode dar, daher ist es in diesem Fall sinnvoll, die AQAL-Kategorien anzupassen und sogar neue Kategorien, die für die Friedens- und Konfliktforschung besonders relevant sind, zu berücksichtigen. Das heuristische Gesamtkonzept nimmt das vertikale Konfliktschema von Galtung (drei Phasen des Konflikts und Glasl (Eskalationsmodell zum Ausgangspunkt und berücksichtigt zusätzlich auf jeder Ebene horizontale Untersuchungskriterien (z.B. Quadranten: Gewaltart etc.3. Fazit und Kritik: Die Untersuchungen dieser Arbeit verdeutlichen, dass der Mehrwert des IA für die Friedens- und Konfliktforschung vor allem darin liegt, die epistemologischen Bezugspunkte unterschiedlicher Ansätze zu integrieren. Am Beispiel der Ansätze von Glasl und Galtung zeigt sich aber auf, dass ein heuristisches Metamodell zusätzliche Metakategorien erfordert, die von der Schematisierung des IA nicht erfasst werden. Es lässt sich daher schließen, dass sich die Metatheoriebildung für die

  1. Determinanten der Innovationsadoptionsabsicht bei chinesischen Konsumenten - Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel einer Smartphone-Innovation

    OpenAIRE

    Götze, Franziska

    2010-01-01

    Die Dissertationsschrift untersucht die Einflussfaktoren der Adoptionsabsicht chinesischer Konsumenten in Bezug auf high-Involvement Innovationen mittleren Neuigkeitsgrades. Im Zuge der Internationalisierung der Geschäftstätigkeit vieler Unternehmen gewinnen Schwellenländer wie China aufgrund ihres großen Marktpotentials an Bedeutung. Westlichen Marketing-Managern mangelt es jedoch an einem Consumer Insight hinsichtlich der chinesischen Konsumenten. In der Wissenschaft werden häufig Einstellu...

  2. Nostalgische Architektur im zeitgenössischen Fantasy-Film am Beispiel der "Herr der Ringe"- Verfilmungen von Peter Jackson vor dem Hintergrund des Historismus im 19. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Morr, Charly Peter

    2014-01-01

    In Charly Morrs Dissertation wird die Frage behandelt, wie Nostalgie in Peter Jacksons "Der Herr der Ringe" und Chris Columbus' "Harry Potter und der Stein der Weisen" funktioniert. Nach einer kurzen Einführung in den Begriff der "Nostalgie", den Unterschied zwischen filmischer und realer Architektur, "Fantasy-Filmen", den Historismus des 19. Jahrhunderts, den Jugendstil, die Schlösser Ludwigs II. in Bayern, das Dornröschen-Schloss in Disneyland und "postmoderne Architektur" erklärt der Autor...

  3. Jenseits der Daten: Überlegungen zu Datenzentren für die Geisteswissenschaften am Beispiel des Kölner ‘Data Center for the Humanities’

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Simone Kronenwett

    2013-10-01

    Full Text Available „Auch in den Geisteswissenschaften werden Daten produziert, die dauerhaft gesichert und zugänglich gehalten werden müssen.” Dieser Satz ist richtig, aber an einer Stelle problematisch: ‚Daten’. Aus der Sicht der Geisteswissenschaften ist unklar, ob der allgemeine, derzeit herrschende Datenbegriff die Situation in ihren Disziplinen wirklich treffend beschreibt und ob seine Konsequenzen die gleichen sind wie in anderen Feldern der Forschung. Der Beitrag geht von einer Spezifik geisteswissenschaftlicher Daten und dem dort vorhandenen Problem der schlechten Unterscheidbarkeit zwischen Primärdaten und Ergebnisdaten aus und beschreibt die Konsequenzen für den Aufbau eines geisteswissenschaftlichen Datenzentrums am Beispiel des im Dezember 2012 gegründeten ‚Data Centers for the Humanities’ (DCH an der Universität zu Köln. Zu klären ist dabei unter anderem, was Forschungsdatenmanagement für die beteiligten Forscher und Projekte bedeutet und wie die Dauerhaftigkeit eben nicht nur von ‚Daten’, sondern auch von Forschung insgesamt sicher gestellt werden kann. Ausgehend von der Unterscheidung zwischen ‚Daten’ und ‚Ressourcen’ und der Frage, welche Leistungen von einem Datenzentrum eigentlich zu erwarten sind, wird der einerseits schichtweise, andererseits modulare Aufbau des DCH begründet. Die vielfältigen Aufgaben, die sich bei der Sicherung der Forschung ergeben, lassen sich über vier Paradigmen beschreiben, die einen begrifflichen Anschluss an die bestehenden Einrichtungen der Kulturerbesicherung ermöglichen. Ob dieser Anschluss nur metaphorisch ist, wenigstens eine didaktisch-erklärende Kraft hat oder sogar die Grundlage weiterer konzeptioneller Überlegungen sein kann, ist zu diskutieren.„Even in the humanities data are produced that must be permanently secured and kept accessible.” This sentence might be true, yet, going into details the problem occurs with the term ‚data’. At the time being, from the

  4. Soziale Kontexte der digitalen Kommunikation und Probleme der Begrifflichkeiten: „New Literacy Studies“, „Multiliteracies“ und „Multimodality“ als Beispiele

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margit Böck

    2010-12-01

    Full Text Available Dieser Beitrag thematisiert, inwieweit der aus der Schriftlichkeitsforschung stammende Begriff "Literacy" bzw. "Literacies" auf den Bereich der digitalen Kommunikation übertragen werden kann. Gegenwärtig wird so mit einem Begriff ein konzeptuelles Wirrwarr benannt: Die Literacy-Metapher verweist auf Ressourcen, Fähigkeiten, Technologien und ihre Potentiale, Funktionen, Kontexte usw. Zudem stellt sich die Frage, inwieweit disziplinäre und theoretische Hintergründe von traditionellen Literacy-Konzepten die aktuelle Auseinandersetzung mit neuen Phänomenen, die mit diesem Begriff bezeichnet werden, beeinflussen. Um dieses Durcheinander zu klären, differenzieren wir zwischen der sozialen, der technologischen und der semiotischen Ebene der Veränderung der Produktion von und des Umgangs mit Texten. Das Soziale steht dabei als generative Kraft im Vordergrund – eine Grundannahme, die auch die Ansätze der New Literacy Studies, der Multiliteracies und der Multimodality charakterisiert.

  5. Das soziale Bewusstsein und die Wahrnehmung des Krieges der deutschen und russischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg im Vergleich : am Beispiel der Schlacht um Stalingrad

    OpenAIRE

    Proskouriakov, Alexandre

    2003-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist, eine vergleichende Analyse von Kampfmotivationen, Stereotypen sowie Feindbildern in der Wahrnehmung der Kampfhandlungen von russischen und deutschen Militärangehörigen durchzuführen. Die interdisziplinär angelegte Untersuchung erzielt eine vergleichende Analyse der Stereotype sowie Feindbilder der Militärangehörigen im Hinblick auf Konsens bzw. Dissens mit den in den Massenmedien während des Zweiten Weltkrieges vertretenen offiziellen Stereotypen und Feindb...

  6. The comprehensive knowledge management at SDS engineering and the integrated safety engineering - process and examples; Eingebunden in das umfassende Wissensmanagement der Technik: das Sicherheitsengineering bei SDS - Verfahren und Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, G.; Hahnen, D.; Orth, R. [Siemens Duewag Schienenfahrzeuge GmbH, Krefeld (Germany)

    2000-07-01

    Examples are given to illustrate knowledge management at SDS, which integrates safety engineering. The tools and methods are part of the development process. They serve as tools enabling both the enterprise and the individual designers to accept responsibility by systematically preventing errors. [German] Die anhand der EDV-Praesentation gezeigten Beispiele geben einen Einblick in die Realisierung des umfassenden Ansatzes des Wissensmanagements bei SDS, in dem das Sicherheitsengineering untrennbar eingebunden ist. Die gezeigten Verfahren und Hilfsmittel sind fuer SDS insbesondere zur Uebernahme der Konstruktionsverantwortung fester Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Sie sind als Hilfsmittel gedacht, die sowohl dem Unternehmen als auch jedem Konstrukteur ermoeglichen, seinen Teil der Verantwortung zu uebernehmen, indem systematisch Fehler vermieden werden. (orig.)

  7. Heat recovery from the compressed air of activation tanks at Herdorf sewage plant. Final report; Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen am Beispiel der Verbandsklaeranlage Herdorf. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witte, H.; Strunkheide, J.; Eckhardt, R.

    2001-01-01

    Heat is removed from the compressed air of the activation tanks via a separate air cooler installed in the compressed-air line leading to the activation tank. The heat recovered will heat up the sludge in the digestion tank or will be fed into the heating system of the plant. The following goals are defined: Savings of heating oil; Saving of digestion gas as completely as possible; Power generation from the saved gas in a cogeneration unit; Power supply to the public grid. [German] Zielsetzung des Pilotprojektes ist die Nutzung der Druckluftwaerme von Belebungsanlagen als eine Moeglichkeit der Energieeinsparung auf Klaeranlagen. Die Nutzung der Verlustwaerme soll durch Abgriff der Waerme ueber einen separaten Luftkuehler erfolgen, der direkt in der Druckluftleitung zum Belebungsbecken installiert ist. Die auf diese Weise zurueckgewonnene Waerme soll zur Rohschlammaufheizung im Faulungsprozess dienen bzw. in das Betriebsheizungssystem eingespeist werden. Somit koennen folgende Ziele der Waermerueckgewinnungsanlage ins Auge gefasst werden: - Einsparung von Heizoel zu Heizzwecken in den Betriebsanlagen der Klaeranlage - Moeglichst komplette Einsparung von Faulgas im Heizkessel daraus folgend: - Mehrverstromung der im Heizkessel weniger verbrauchten Gasmengen im Blockheizkraftwerk (BHKW) mit dem Ergebnis: - Wirtschaftlicher Ertrag durch Einspeisung dieser Mehrmengen an Strom in das oeffentliche Versorgungsnetz. (orig.)

  8. [Annemarie Stiedl. Auf nach Wien! Die mobilität des mitteleuropäischen Handwerks im 18. und 19. Jahrhundert am Beispiel der Haupt- und Residenzstadt] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Stiedl, Annemarie. Auf nach Wien! Die mobilität des mitteleuropäischen Handwerks im 18. und 19. Jahrhundert am Beispiel der Haupt- und Residenzstadt. Sozail- und wirtschaftshistorische Studien. Bd. 30. Wien, 2003. Teose põhisisu moodustab 18. ja 19. sajandi linnakäsitööliste rände ruumiliste muutuste ja nihete jälgimine. Autor on võtnud vaatluse alla peamiselt neli käsitööametit : lihunikud, korstnapühkijad, siidist asjakeste valmistajad ning nahast kottide ja mappide valmistajad

  9. Structures for distributed automation systems in the future; Strukturen kuenftiger verteilter leittechnischer Systeme am Beispiel der Feldtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doebrich, U.; Heidel, R. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany)

    2000-07-01

    Due to the introduction of the fieldbus an improved communication infrastructure is provided in the field. The field devices cooperate in distributed applications with each other over the bus. In order to use the field devices in the automation application optimally their behavior may have to be adjusted. This adjustment may have some impact on the structure of each of the components. Besides that other technical trends may have consequences on components and the architecture of the automation system for distributed applications. (orig.) [German] Mit dem Feldbus steht in der Automatisierungstechnik eine wesentlich verbesserte Kommunikationsinfrastruktur zur Verfuegung. Um diese fuer die automatisierungstechnischen Anwendungen optimal nutzen zu koennen, sind die Eigenschaften der Einzelkomponenten aufeinander abzustimmen. Daneben sind Trends zu beobachten, die die Struktur der Leittechnik beeinflussen werden. Diese und die moeglichen Konsequenzen auf kuenftige leitsystemtechnische Komponenten werden beschrieben. (orig.)

  10. DER MORDFALL SKARABUS gyptologie in der Kriminalliteratur des frühen 20. Jahrhunderts-ein auβergewhnliches Beispiel

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Kristina; Hein

    2008-01-01

    I. Einleitung 1930 verffentlichte Willard Huntingdon Wright unter dem Pseudonym S.S. van Dine in den USA den Kriminalroman The Scarab Murder Case, der 2001 in DuMont’s Kriminalbibliothek erstmals auch auf deutsch als Der Mordfall Skarabus erschien.1 Das

  11. Experience with fermentation of grass and grass silage from extensively used grassland. Feasibility study on monofermentation of grass silage from contaminated sites - biomass from grasslands of the Elbe dyke foreland; Betriebserfahrungen mit der Vergaerung von Gras und Grassilagen von extensiv genutztem Gruenland. Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuer, Hans-Juergen [Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen (Germany)

    2011-07-01

    This feasibility study was concluded in 2011; monofermentation of grass silage from contaminated sites of the Elbe dyke foreland was investigated. It was found that a biogas operated in monofermentation of grass silage from extensively used grasslands is technically and economically feasible in batch operation. It was also shown that the fermentation residue can be used as agricultural fertilizer, provided that it is first turned in a compost turning unit and then worked into the soil. In view of the high pollutant concentration of the soils in the Elbe dyke foreland, the results of the project give the agricultural businesses in the Elbe valley grasslands an alternative use of the land. [German] Die Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe wurde Anfang Mai 2011 abgeschlossen. Im Ergebnis wurde herausgearbeitet, dass sich eine Biogaslage im Monovergaerungsverfahren mit ausschliesslich nur Grassilagen von extensiv gefuehrten Gruenlandflaechen technisch und wirtschaftlich in einer Batch-Anlage betreiben laesst. Auch wurde der Nachweis gefuehrt, dass die Biomasse aus dem Deichvorland der Elbe als Gaerrest auf das Gruenland im Deichvorland unter Beruecksichtigung von naturschutzfachlichen Vorgaben und nach den Vorgaben der guten fachlichen Praxis beim Duengen zurueckgefuehrt werden kann. Vor einer Aufbringung auf dem Gruenland sollte der feste Gaerrest jedoch mit einem Kompost-Umsetzer aufbereitet werden. Nach dem Ausstreuen auf dem Gruenland ist der Gaerrest mit einer Wiesenschleppe einzureiben. Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung der Boeden im Deichvorland der Elbe, tragen die im Projekt erarbeiteten Ergebnisse dazu bei, den landwirtschaftlichen Betriebsleitern in der Elbtalaue eine alternative Nutzung zur bisherigen Lebensmittelproduktion unterbreiten zu koennen.

  12. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2014-12-01

    Full Text Available Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476 und des Cammerlander-Druckes (1535 wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisierung der Novelle und ihre Instrumentalisierung als pragmatische Unterweisung der frühbürgerlichen protestantischen Gesellschaft im Bereich der ehelichen Ordnung.

  13. Noch einmal zu Übersetzungsproblemen bei Harry Potter (am Beispiel der serbischen, kroatischen, tschechischen und slovakischen Fassung)

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Dieser Beitrag untersucht zwei Paare slavischer Übersetzungen von Harry Potter: die kroatische und die serbische sowie die tschechische und die slovakische Übersetzung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf vier Problemfeldern: Anredeformen, Dialekt, britischen Realia und Eigennamen. Es wird demonstriert, dass ein Text wie die Harry-Potter-Bücher mit ihrer Fantasy-Welt und dem sowohl Kinder als auch Erwachsene umfassenden Publikum die ÜbersetzerInnen vor besondere Probleme stellt. In vielen Fällen ...

  14. Beyond Sarrazin? Zur Darstellung von Migration in deutschen Medien am Beispiel der Berichterstattung in SPIEGEL und BILD

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Irrgang

    2011-12-01

    Full Text Available This paper examines how the German news magazine DER SPIEGEL and the daily BILD cover the issue of migration in Germany. As other studies in the early 1990s have shown, the debate in both print media was dominated by negative and polemic articles. The analysis conducted in this paper clarifies to what extent this also applies to the more recent news coverage. By using quantitative and qualitative content analysis, the paper tries to answer the following questions: What kind of actors and institutional players are involved in the covered debate? How is the phenomenon of migration framed politically, economically or culturally? In which way do both news media evaluate migration? The case study includes 30 articles of DER SPIEGEL and 54 articles of BILD; all of them were published in August and October 2010. At that time, Thilo Sarrazin released his book “Deutschland schafft sich ab” which focuses on Muslim immigration and revived the public debate on immigration and integration in Germany. The paper also examines, if this event has affected the news coverage. The results show that the daily BILD still covers migration in a very unbalanced manner. Muslim immigrants are predominantly represented as a threat to the “German culture”. DER SPIEGEL covers the debate in a more differentiated way with articles written by migrants showing Muslims and migrants as part of the German society. However, there are also statements made by politicians as well as entire articles that only emphasise the economic benefit of migration and thereby objectify people with a migrant background. In both print media, the book release had an apparent effect on the coverage. This can be recognized by an increase of articles on migration in October 2010.

  15. Hausfrauisierung der Bäuerinnen. Am Beispiel Westfalen-Lippes zwischen 1920–1960 Turning Women Farmers into Housewives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Meyer-Renschhausen

    2003-03-01

    Full Text Available Helene Albers Studie über Bäuerinnen in Westfalen im früheren 20. Jahrhundert basiert auf Interviews, der Auswertung von zeitgenössischem Quellenmaterial und einer Vielzahl vergessener zeitgenössischer Forschung. Darüber hinaus hat die Verfasserin eine unglaubliche Menge an Literatur der neueren Historie samt mentalitätshistorischen Ablegern bis hin zu soziologischen und agrarsoziologischen Studien durchgearbeitet. Ergebnis dieser immensen Arbeit ist, dass die Bäuerinnen die besonderen Opfer der Umstrukturierung der Landwirtschaft sind.Helene Albers’ study of women farmers in the early 20th century is based on interviews, historical sources, and a wealth of previously-forgotten contemporary research. Albers has scrutinized an incredible range of literature dealing with recent history, ranging from historical studies about local mentalities to sociological and agrarian-sociological studies. The result of her impressive research shows that women farmers in particular have been the victims of agrarian re-structuring. With the emergence of modern agriculture, women farmers became systematically marginalised, finally losing their independence on the farms as farms became subdivided. In pre-industrial agriculture, women farmers ran their own farms, and were able to make a living as farmers. It was only between 1920 and 1960 that the women farmers in Westfalen-Lippe lost their independence due to agricultural reforms. The founding of vocational agricultural schools for farm girls after the end of WWII only represented the final step in a series of steps that had aimed to turn farm women into rural housewives and consumers. Once women were no longer able to gain a living of their own by engaging in farming, they turned their backs to living and working on a farm. After all, why should a young woman want to become a homemaker out in the middle of nowhere? Albers’ research was conducted (and financed as part of a larger regional

  16. Molekulare Virologie am Beispiel des Hepatitis-B-Virus

    OpenAIRE

    Hildt, Eberhard; Bleifuß, E.; Brandenburg, B.; Bürckstümer, T.; Foerste, R.; Hillemann, A.; Huser, Hans; Kriegs, M; Löffelbein, F.; Malkowski, B.; Moebs, M.; Möller, C.; Rieger, M.; Roos, M.

    2003-01-01

    Die nachfolgend beschriebenen Forschungsprojekte der Nachwuchsgruppe I am Robert Koch-Institut (RKI) befassen sich am Beispiel des Hepatitis-B-Virus (HBV) mit der Charakterisierung intrazellulärer Signalkaskaden und der Analyse ihrer Bedeutung für den viralen Lebenszyklus (Replikaktionsprozess) sowie für die Entstehung von HBV assoziierten Tumoren. Darüber hinaus werden auf der Basis eines neuen, aus dem HBV-Oberflächenprotein isolierten zellpermeablen Peptides neue Strategien zum Protein- un...

  17. The underground storage Bernburg is given as an example for automation solution for the underground storage of the Verbundnetz Gas AG; Automatisierungsloesungen fuer die Untergrundgasspeicher der Verbundnetz Gas AG am Beispiel des UGS Bernburg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Just, F. [Elpro Prozessindustrie- und Energieanlagen GmbH, Berlin (Germany); Hartan, J.; Stoll, P. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1999-04-01

    Based on the system conception developed by VNG the automatization and measuring system installed on the underground storage at Bernburg is described. It is characterized by the use of standardized modules as a prerequisit for the low-priced but flexible high efficiency process control system wich will also meet future requirements. The connection to the data processing system was performed using a standardized unidirectional interface. (orig.) [Deutsch] Ausgehend von der VNG-spezifischen Automatisierungs- und Messkonzeption wird am Beispiel des UGS Bernburg eine konkrete Systemloesung vorgestellt. Diese ist dadurch gekennzeichnet, dass in allen Automatisierungsebenen weitestgehend standardisierte Grundkomponenten zum Einsatz kommen. Auf dieser Basis konnte fuer den UGS Bernburg ein kostenguenstiges, leistungsfaehiges, flexibles und zukunftssicheres Leitsystem installiert werden. Die Oeffnung des Prozessleitsystems erfolgte dahingehend, dass praktisch frei waehlbare Prozessgroessen mittels einer rueckwirkungsfreien Schnittstelle in die DV-Welt exportiert werden koennen. (orig.)

  18. Managing diversity und gender politics. Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchung zum Thema "Frauen und Karriere" am Beispiel von zwei Unternehmensbereichen der Siemens AG.

    OpenAIRE

    Fischer, Eva

    2004-01-01

    Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, die Benachteiligung von Frauen in der Wirtschaft zu beleuchten und zu zeigen, ob und wie diese mit dem Konzept „Managing Diversity“ abgebaut werden kann. Die Thematik wurde unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Wissensgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland diskutiert. Der Einsatz für die Chancengleichheit von Frauen in Unternehmen wird oft in Anbetracht ökonomisch scheinbar zwingenderer Gründe unterlasse...

  19. Rezension zu: Rebecca Pates, Daniel Schmidt: Die Verwaltung der Prostitution. Eine vergleichende Studie am Beispiel deutscher, polnischer und tschechischer Kommunen. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jenny Künkel

    2009-09-01

    Full Text Available Die aus dem Forschungsprojekt ‚Verwaltung der Prostitution‘ an der Universität Leipzig heraus entstandene Publikation geht der Frage nach, welche Problemdefinitionen, Kategorisierungen und Wissensbestände lokale Verwaltungsakteure/-innen in Deutschland, Polen und Tschechien der Prostitutionsregulierung zugrunde legen. Die Studie zeigt, dass teilautonomes Verwaltungshandeln Recht nicht nur umsetzt, sondern auch produziert. Durch den Fokus auf die lokale Ebene der Prostitutionsregulierung und durch den staatsethnographischen Zugang ist die Monographie in zweierlei Hinsicht innovativ. Lediglich etwas mehr Informationen zum methodischen Vorgehen sowie ein expliziteres Aufgreifen der theoretischen Konzepte bei der Aufbereitung des empirischen Materials wären wünschenswert gewesen.

  20. Die Pugwash Conferences on Science and World Affairs Ein Beispiel für erfolgreiche „Track-II-Diplomacy“ der Naturwissenschaftler im Kalten Krieg

    Science.gov (United States)

    Neuneck, Götz

    "Kein Zeitalter der Geschichte ist stärker von den Naturwissenschaften durchdrungen und abhängiger von ihnen als das 20. Jahrhundert" schreibt Eric Hobsbawn im Kapitel "Zauberer und Lehrlinge: Die Naturwissenschaften" seines Buches "Zeitalter der Extreme".

  1. DIE WECHSELWIRKUNGEN ZWISCHEN DEMOKRATISIERUNGSPROZESS UND KULTURELLEN VERÄNDERUNGEN DER LÄNDLICH-TRADITIONELLEN INSTITUTIONEN IN MOSAMBIK: Am Beispiel der ländlichen Regionen der Nampula-Provinz

    OpenAIRE

    Santos, Mário Jorge Caetano Brito

    2008-01-01

    Durch die Einführung der neuen mosambikanischen Verfassung 1990 und dem allgemeinen Friedensvertrag 1992 wurden die Bedingungen für die Demokratie in Mosambik geschaffen. Unterstützt werden die Demokratisierungsprozesse durch freie lokale Wahlen, Dezentralisie-rung und einem Wandel des öffentlichen und traditionellen Sektors. Parallel dazu entsteht eine Demokratieförderung durch den Staat und eine weitere Ausbildung bzw. Legalisierung der lokalen Gemeinschaftsautoritäten, die auch die ländlic...

  2. Wissenschaftliche Netzwerke und klassifikatorische Bedeutung im Psychiatrischen Handbuch (Traité de Psychiatrie der Medizinisch-Chirurgischen Enzyklopädie (1947-1977 am Beispiel des Begriffes der Psychose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Emmanuel Delille

    2009-12-01

    Full Text Available Der deutsche Ausdruck ‘Psychose’ (Carl Friedrich Canstatt, 1841 ist der wissenschaftliche Begriff, der sich zur Bezeichnung von bestimmten Geisteskrankheiten durchgesetzt hat. Als Ausgangsperspektive für die Untersuchung dient dabei die Geschichte der wissenschaftlichen Soziabilitäten. Der Zeitraum (1947-1977 wurde entsprechend der Tätigkeit des französischen Psychiaters Henri Ey im Rahmen der Gruppe „l’Evolution Psychiatrique“ (die Psychiatrische Entwicklung abgesteckt. Ich untersuche in ...

  3. Herausforderungen für künftige Lernumgebungen am Beispiel der Fakultät für Medizin

    Science.gov (United States)

    Gergintchev, Ivan; Graf, Stephan

    Nach der weit reichenden Etablierung von eLearning in den letzten Jahren stehen nahezu alle deutschen Hochschulen vor der Aufgabe, wettbewerbsfähige hochschulübergreifende Mechanismen sowie entsprechende organisatorische Rahmenbedingungen zu schaffen. Vor allem die Umsetzung von EBologna und die Unterstützung kooperativer Bildungsangebote verstärken diese Notwendigkeit. Motiviert durch die Veränderungen im Bereich der Hochschullehre und die Herausforderungen für künftige Lernumgebungen schlagen wir eine Integrationslösung im Sinne eines Learning Gateway vor, die zur webgestützten Abwicklung von kooperativen Bildungsangeboten in heterogen Lernumgebungen eingesetzt werden kann. Ihre Praxisanwendung verdeutlichen wir anschließend im komplexen Szenario der Medizin an der TUM. Die Evaluierung der Umsetzung belegt den deutlichen Mehrwert des Ansatzes.

  4. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Full Text Available ”Competence orientation” in pedagogy education constitutes a central point within the draft laws formulated on the 12th of June 2013. These see the use of portfolios as playing a crucial part of religious instruction education. This is based on the expectation that portfolios act as continuous and helpful companions throughout the various educational phases and therefore benefit students’ reflections on individual competence development. Portfolios allow effective measures towards personal development as a professional educator to be taken. The format at hand, which was conceived as a case study at the Institute for Practical Theology (department catechetics, religious education studies and religious didactics at the Faculty of Catholic Theology at the University of Innsbruck, is intended to be used as a basis for a discussion on the benefits of a continuous portfolio as a reflection tool for students’ personal competence development. The first step illustrates the genesis and structure of the portfolio concept (2, so that the second step can then outline the potentials held by this new culture of using portfolios as learning and assessment tools in religious instruction education (3. In den vom österreichischen Parlament am 12. Juni 2013 beschlossenen Gesetzesentwürfen zur zukünftigen PädagogInnenbildung stellt die Kompetenzorientierung einen Kernpunkt dar. In diesem Zusammenhang wird in der Ausbildung von Religions-/PädagogInnen der Einsatz von Portfolios verstärkt eine zentrale Rolle spielen. Damit ist die Hoffnung verbunden, dass das Portfolio als Kontinuum in den unterschiedlichen Phasen der Religions-/PädagogInnenbildung für Studierende ein hilfreiches Instrument für die Reflexion ihrer individuellen Kompetenzentwicklung bildet. Somit kann eine wirksame Maßnahme der persönlichen Entwicklung in der Professionalisierung für den Lehrberuf gesetzt werden. In den vorliegenden Ausführungen soll auf der Grundlage einer

  5. Sozialkapital und die Ko-Produktion von Gesundheit: die Bedeutung des organisationalen Handelns für die Qualität in der gesundheitlichen Versorgung am Beispiel der medizinischen Rehabilitation

    OpenAIRE

    Kockert, Svenja

    2014-01-01

    Die Dissertation dient einer theoretischen Ordnung und empirischen Prüfung von in der Literatur diskutierten Merkmalen und Faktoren leistungsfähiger Einrichtungen der gesundheitlichen Versorgung. Im Mittelpunkt der anwendungsorientierten Grundlagenforschung steht die Annahme, dass soziales Kapital in Organisationen als "Vertrauensressource" fungiert und dadurch der Selbstorganisation und gemeinschaftlichen Handlungen zwischen allen an einem Behandlungsprozess beteiligten Personen (Ko-Produzen...

  6. Rebecca Pates, Daniel Schmidt: Die Verwaltung der Prostitution. Eine vergleichende Studie am Beispiel deutscher, polnischer und tschechischer Kommunen. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jenny Künkel

    2009-11-01

    Full Text Available The publication stemming from the research project “Governing Prostitution” at the University of Leipzig approaches the question as to which problems of definition, categorization, and inventories of knowledge local administrators in Germany, Poland, and the Czech Republic use as a basis for regulating prostitution. The study shows that law not only implements partially autonomous governing acts but also produces them. The monograph enters into uncharted territory with its local focus on the regulation of prostitution as its subject and its state-based ethnographical approach. A little more information as to methodology as well as a more explicit take on the theoretical concepts in the format of the empirical materials would have been desirable.Die aus dem Forschungsprojekt ‚Verwaltung der Prostitution‘ an der Universität Leipzig heraus entstandene Publikation geht der Frage nach, welche Problemdefinitionen, Kategorisierungen und Wissensbestände lokale Verwaltungsakteure/-innen in Deutschland, Polen und Tschechien der Prostitutionsregulierung zugrunde legen. Die Studie zeigt, dass teilautonomes Verwaltungshandeln Recht nicht nur umsetzt, sondern auch produziert. Durch den Fokus auf die lokale Ebene der Prostitutionsregulierung und durch den staatsethnographischen Zugang ist die Monographie in zweierlei Hinsicht innovativ. Lediglich etwas mehr Informationen zum methodischen Vorgehen sowie ein expliziteres Aufgreifen der theoretischen Konzepte bei der Aufbereitung des empirischen Materials wären wünschenswert gewesen.

  7. Der Einfluss des Ernährungsverhaltens auf die Rechte künftiger Generationen am Beispiel des Fleischkonsums in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schropp, Stephanie

    2013-06-01

    Full Text Available Künftige Generationen haben das Recht auf eine Welt, die mindestens den Lebensstandard und Komfort von heute ermöglicht. Schreitet die Erderwärmung allerdings in prognostiziertem Tempo voran, kann dies nicht mehr gewährleistet werden. Einen großen Einfluss auf CO2-Emissionen hat der Verbraucher mit seinem Ernährungsstil. Vor allem der Konsum von Fleisch weist eine schlechte Klimabilanz auf. Indirekte Folgen sind Armut in Entwicklungsländern (Nord-Süd-Konflikt und die Ausbeutung von Land und weiteren natürlichen Ressourcen künftiger Generationen. Ein bewusster und nachhaltiger Ernährungsstil kann dem entgegen wirken. Aber nicht nur der Konsument allein ist für die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Auch Politik und Handel sind gefordert. Denn nur in Gemeinschaft kann der Klimawandel verzögert und eine Generationengerechtigkeit aufrechterhalten werden.

  8. Study on the efficiency of thermal refurbishment of residential buildings in Vienna; Bautechnisch-bauphysikalische Beurteilung der Wirksamkeit energetischer Sanierungen am Beispiel staedtischer Wohnhausanlagen in Wien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maydl, Julia [Zivilingenieurbuero Dr. Maydl, Schindlergasse 6, A-1180 Wien (Austria); Korjenic, Azra [Institut fuer Hochbau und Technologie - Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Technische Universitaet Wien, Karlsplatz 13/206-2 A-1040 Wien (Austria); Dreyer, Juergen [TU Wien, Institut fuer Hochbau und Technologie - Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Karlsplatz 13/206-2, A-1040 Wien (Austria)

    2007-08-15

    In the framework of the Kyoto Protocol Austria has committed to reduce its greenhouse gas emissions until 2008/2012 by 13% on the base of 1990. Therefore the Federal Government as well as the provincial governments have implemented programs for the protection of climate including several measures to reduce the emission of hazardous greenhouse gases mainly CO{sub 2}. Regarding the enormous potential reduction activities were mainly focused on residential buildings. The refurbishment of the building envelope reduces the heating costs as well as the carbon dioxide emissions and improves the indoor climate. Several investigations were taken to check the utility of thermal refurbishment under structural and physical conditions. Plenty of data available in the line of several expertises of existing residential buildings were analysed and completed by additional investigations. The economic efficiency of thermal insulations is pointed out as well as the period of repayment or the influence of the thickness of insulation on the heating energy demand or possible CO{sub 2}-reductions. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Durch die Verpflichtung Oesterreichs im Zuge der Kyoto-Ziele seine Treibhausgasemissionen um 13% gegenueber dem Basisjahr 1990 zu verringern, entstanden sowohl Klimaschutzprogramme der Bundesregierung als auch der Laender. Die Programme beinhalten verschiedene Massnahmen um den Ausstoss schaedlicher Treibhausgase, allen voran CO{sub 2}, zu minimieren. Ein Schwerpunkt wurde dabei dem Sektor Wohnen und Bauen zugesprochen, da hier sehr viel Potential vorhanden ist. Denn thermisch-energetische Sanierungsmassnahmen haben nicht nur einen positiven Einfluss auf die Energiekennzahl eines Gebaeudes, sondern auch auf die Heizkosten, den CO{sub 2}-Ausstoss und das Raumklima. Im Zuge dieser Arbeit wurden verschiedene Untersuchungen angestellt, um die bautechnisch-bauphysikalische Zweckmaessigkeit thermischer Sanierungen zu ueberpruefen. Neben

  9. Digitale arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung. Ein situiert-partizipativ-adaptiver Forschungsansatz am Beispiel von Fachschulen für Technik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2015-03-01

    Full Text Available Christian Filk und Axel Grimm diskutieren die arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung und gehen dabei von dem Problem aus, dass Learning-Managment-Systeme erweitert eingesetzt werden sollten. "Da [...] die berufliche Handlungskompetenz zukünftiger Mitarbeiter erheblich von der Fähigkeit abhängen wird, sich in digitalen Informationssystemen zurecht zu finden, muss dieser Kompetenzerwerb als eigenes Lernziel für beruflichen Unterricht definiert werden." – Ralf Tenberg (2001: 305

  10. Übersetzung im Hinblick auf Kulturspezifisches am Beispiel der deutschen Übersetzung des arabischen Romans Hunger von Muhammad Al-Bissati

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eman Zakaria Mohamed Amer

    2015-02-01

    Full Text Available In dieser Forschung geht es um Problematik der literarischen Übersetzung aus inhaltlichen und formalen Aspekten. Dabei wird vom Kulturspezifischen ausgegangen, um eine mőgliche Antwort auf die Frage zu geben, ob es die Übersetzung beeinflusst. Ein moderner arabischer Roman Hunger mit einem menschlichen Thema wird dafȕr gewӓhlt. Fehler zu finden ist gar kein Ziel, denn es geht v.a. um Ȕbersetzungsanalyse und –bewertung.  Demnach wird es auf zwei Ebenen gearbeitet: Inhalt und Form bzw. Stil. Zu "Inhalt" gehőren folgende Kategorien: Inhaltliche Problematik wegen Miβverstӓndnisses oder Ausfallens eines Wortes oder Satzteiles und Kontext-Problematik entweder wegen falscher Wortwahl bzw. Satz-Ordnung oder richtige Wortwahl laut dem Kontext, abgesehen von Originalbedeutung und wörtlicher Übersetzung. Unter der zweiten Ebene "Stil" stehen folgende Kriterien: 1-Verwendung eines allgemeinen Begriffs anstelle einer konkreten, genauen Bezeichnung, was den abgezielten Eindruck und die gemeinte Bedeutung schwӓcht. 2-Verwendung eines stilistisch neutralen Wortes bzw. Ausdrucks anstelle eines gefühlsgefärbten oder bedeutungsvollen. 3-Ausnutzung von Synonymen und Stilmitteln zur Abwechslung im Ausdruck. Am Ende kommt man aus den gegebenen Beispielen zu Schluβ-folgerungen: Das Problem der arabisch-deutschen literarischen Übersetzung liegt in der inhaltlichen Äquivalenz bei formaler Nicht –Äquivalenz, denn es ist nicht einfach, das in der einen Sprache Gedachte und Denkbare mit den Mitteln der anderen Sprache wiederzugeben. Keywords:Kulturspezifisches – Roman Hunger - literarische Übersetzung – Form – Inhalt – Kontext - adӓquat

  11. Möglichkeiten und Grenzen von Innovationen durch Lehrpläne : Evaluation am Beispiel der sechsten Klasse im Fach Deutsch

    OpenAIRE

    Schramm, Elke

    2007-01-01

    Zu Beginn des Jahrtausends musste Deutschland auf die enttäuschenden Ergebnisse von TIMSS und PISA prompt reagieren. In vielen Fällen kam es daher zu Veränderungen des Lehrplans im nunmehr achtjährigen Gymnasium. Die Bemühungen, Schulqualität zu verbessern standen dabei im engen Zusammenhang mit der Schaffung verbindlicher Standards über die Ländergrenzen hinweg und der fortgesetzten Teilnahme an international vergleichenden Tests. Gleichzeitig wurden in mehreren Bundesländern auch die Lehrpl...

  12. Schreibkompetenz in der Zielsprache Deutsch in einem mehrsprachigen Schweizer Kontext: Zur Entwicklung von Basisstandards am Beispiel eines bilingualen Schulmodells (Romanisch-Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Peyer

    2014-10-01

    Full Text Available Im Fokus dieses Artikels stehen Verfahren zur Erarbeitung von Basisstandards (Grundkompetenzen für die Schreibkompetenz in Deutsch in einem mehrsprachigen Kontext. Gegenstand derUntersuchungen ist die bilinguale Schule der bündnerromanischen Minderheit der Schweiz. Basierend auf qualitativ validierten Kann-Beschreibungen wurden kommunikative Testaufgaben entwickelt und bei einer grossen Stichprobe (N = 325 eingesetzt; die entstandenen Lernertextewurden mithilfe eines analytischen Ratings eingestuft. Nebst dem Verfahren des Standard-Settings werden an dieser Stelleauch Resultate der quantitativen Auswertung der Daten diskutiert. Beispielsweise zeigte sich im Rahmen von Multifacetten-Rasch-Analysen, dass die Bewertungskriterien ‚lexikalisches Spektrum‘, ,grammatikalisches Spektrum‘ und ‚Kohärenz‘ besonders hoch korrelieren und somit tentativ alseine Schreibkompetenz-Dimension interpretiert werden können. Using the example of the bilingual school for the Romansh-German minority group, this study describes procedures forestablishing minimum standards for writing competence in German in a multilingual context. Based on qualitatively vali-dated can-do descriptions communication test tasks were formulated and administered to a large sample (N=325. The resulting learner texts were subsequently classified with the help of an analytical rating scale. In addition to discussing the procedure used for the setting of standards the results of a quantitative evaluation of the data are presented.For instance, a multi-facetted Rasch analysis showed that therating criteria ‘lexical range’, ‘grammatical range’ and ‘coherence’ correlated particularly highly and can thus be tentatively interpreted as a single dimension of writing competence.

  13. Auf dem Weg zur digitalen Fakultät - moderne IT Infrastruktur am Beispiel des Physik-Departments der TU München

    Science.gov (United States)

    Homolka, Josef

    Der Geschäftsbetrieb einer Universität ist durch zunehmende Digitalisierung und Nutzung elektronischer Medien gekennzeichnet. Die Einführung immer leistungsfähigerer zentraler IT-Systeme führt zu einer komplexen Vielfalt heterogener Benutzer- und Administrationsschnittstellen. Zur Schaffung einer umfassenden benutzerfreundlichen und nahtlosen IT-Infrastruktur ist die Beteiligung aller organisatorischen Einheiten und Ebenen erforderlich. Am Physik-Departement der Technischen Universität München wurden unter Integration eigener Ressourcen mit zentralen Ressourcen, die im Rahmen des IntegraTUM Projektes entwickelt und bereitgestellt wurden, existierende Dienste weiterentwickelt und neue Angebote aufgebaut. Das System, bestehend aus den Komponenten Netzwerk, Arbeitsplatzrechner, Serverinfrastruktur, E-Mail-Service, WWWDienst, Datenhaltung und Software wurde für die Nutzerkreise Studenten und Mitarbeiter im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und nahtlosen Zugriff optimiert.

  14. Numerical simulations for the area of the German Bight in spring 1995; Numerische Simulationsrechnungen fuer das Gebiet der Deutschen Bucht am Beispiel des Fruehjahrs 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, C.J. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    1998-01-01

    The paper reports results of the mesoscale transport, chemism and flow model METRAS for the period from 22 April to 11 May 1995. During this period, a measurement campaign was carried out in the area of the German Bight under the ``KUSTOS`` springtime scheme (``Coastal mass and energy transport processes - The transition from land to sea in the south-eastern North Sea``). In order to take instationary and inhomogeneous weather situations into account, the modellings used data provided by the German weather service, which form part of its Germany model (DM), both to initialize and drive the METRAS data. The modelling results of METRAS are compared with routine readings taken by the German weather service in some selected measuring sites. (orig./KW) [Deutsch] In diesem Beitrag werden Ergebnisse des mesoskaligen Transport-, Chemie- und Stroemungsmodells METRAS fuer den Zeitraum vom 22. April bis zum 11. Mai 1995 vorgestellt, in dem die Messkampagne des KUSTOS-Fruehjahrsexperimentes (Kuestennahe Stoff- und Energietransporte - der Uebergang Land - Meer in der suedoestlichen Nordsee) im Bereich der Deutschen Bucht stattfand. Zur Beruecksichtigung instationaerer und inhomogener Wetterlagen bei den Modellrechnungen wurden sowohl zur Initialisierung als auch zum Antrieb von METRAS Daten des Deutschland-Modells (DM) des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Die Modellergebnisse von METRAS werden mit Routinemessungen des Deutschen Wetterdienstes an einigen ausgewaehlten Messstationen verglichen. (orig./KW)

  15. Possibilities of influencing fuel properties in plant production, as illustrated by the example of grasses; Einflussmoeglichkeiten der Pflanzenproduktion auf die Brennstoffeigenschaften am Beispiel von Graesern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lewandowski, I. [Institut fuer Pflanzenbau und Gruenland, Universitaet Hohenheim (Germany)

    2001-07-01

    There are several types of grass in Germany which could be used as solid fuels. The author discusses quality variations between them and within single grass species and investigates how biomass quality can be improved by plant production methods. [German] In Deutschland koennen verschiedene ein- und mehrjaehrige Graeser potentiell als Festbrennstoffe genutzt werden. Im Gegensatz zu den einjaehrigen Graesern wie Getreide und Mais, die im Herbst absterben, bilden mehrjaehrige Graeser, wie Miscanthus oder die meisten Futtergraeser, unterirdische Dauerorgane, aus denen sich im Fruehjahr neue Triebe bilden. Nach dem Photosynthesemechanismus erfolgt eine weitere Einteilung in C3- und C4-Graeser. Aufgrund ihres effizienteren Photosynthesemechanismus verbrauchen die C4-Graeser weniger Wasser je kg Trockenmasse Zuwachs und haben potentiell eine hoehere Flaechenproduktivitaet. Es bestehen aber erhebliche Unterschiede zwischen den Qualitaetseigenschaften der verschiedenen Graeser. Auch innerhalb einer Grasart kommt es zu erheblichen Schwankungen der Qualitaetsmerkmale. Die Fragestellungen, die sich hieraus ergeben und in diesen Ausfuehrungen betrachtet werden sollen, sind: Wie kommt es zu diesen Qualitaetsschwankungen? Wie kann die Qualitaet der Biomasse positiv durch den Pflanzenbau beeinflusst werden?.

  16. „Nun sag, wie hast du‘s mit der Religion?“. Am Beispiel jugendlicher Religiosität.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilse Kögler

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: When Gretchen wants to know about her future beau‘s attitude to religion, Faust doesnʼt react in a traditional-denominational way. Instead his answers are religious-based. Similar ones could describe many varieties of contemporary adolescent religiosity. The article initially refers to transformations in the religious area, whose influences become noticeable in everyday denominational RE (religious education as well as in selected results of (Austrian empirical researches concerning the religiosity of young people. Following this, it outlines by what concepts of religion insights into the religiosity of adolescents are gained. Finally the relevance of „Gretchenʼs Question“ in denominational RE is shortly discussed. DEUTSCH: Wenn Gretchen ihren Faust mit der Frage nach seiner Einstellung zur Religion konfrontiert, antwortet er nicht religiös im traditionell- konfessionellen Sinn, doch immer noch in einer Art religiösen Haltung. Ähnlich könnten heute viele Formen jugendlicher Religiosität beschrieben werden. Der Artikel nennt zunächst Wandlungen im religiösen Feld, deren Einfluss sich tagtäglich im Religionsunterricht bemerkbar machen, sowie ausgewählte Ergebnisse (österreichischer empirischer Untersuchungen zur Religiosität Jugendlicher. Anschließend wird skizziert, mit welchen Bestimmungen von Religion Einsichten zur Religiosität Jugendlicher gewonnen werden, und zuletzt wird die Bedeutung der Gretchenfrage für den Religionsunterricht kurz aufgezeigt.

  17. Übersetzung im Hinblick auf Kulturspezifisches am Beispiel der deutschen Übersetzung des arabischen Romans Hunger von Muhammad Al-Bissati

    OpenAIRE

    2015-01-01

    In dieser Forschung geht es um Problematik der literarischen Übersetzung aus inhaltlichen und formalen Aspekten. Dabei wird vom Kulturspezifischen ausgegangen, um eine mőgliche Antwort auf die Frage zu geben, ob es die Übersetzung beeinflusst. Ein moderner arabischer Roman Hunger mit einem menschlichen Thema wird dafȕr gewӓhlt. Fehler zu finden ist gar kein Ziel, denn es geht v.a. um Ȕbersetzungsanalyse und –bewertung.  Demnach wird es auf zwei Ebenen gearbeitet: Inhalt und Form bzw. Stil. Zu...

  18. Modularer studienbegleitender Deutschunterricht zur Vorbereitung auf Studium und Praktikum in Deutschland am Beispiel der German-Jordanian University in Amman, Jordanien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael de Jong

    2015-04-01

    Full Text Available Die German-Jordanian University (GJU ist eine staatliche Hochschule in Amman, Jordanien, die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD gefördert wird. Gegründet im Jahr 2005, ist es noch eine sehr junge Universität. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist das verpflichtende vierte Studienjahr in Deutschland, in dem jeder Studierende ein Semester an einer deutschen Partnerhochschule und ein weiteres in einem Praktikum verbringt. In den ersten drei Jahren ihres Studiums müssen alle Studieren­den sechs Stufen Deutsch in einem maßgeschneiderten Programm des German Language Centers absolvieren. Der vorliegende Artikel skizziert die Strukturen des Zentrums, beschreibt den modulbasierten Deutschunterricht und diskutiert die Herausforderungen eines der größten German Language Center weltweit.   The German-Jordanian University (GJU is a public institution of higher education located in Amman, Jordan, funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF and the German Academic Exchange Service (DAAD. Founded in 2005, it is still a very young university. Its unique selling proposition is the compulsory 4th year in Germany, during which every student spends one semester at a partner university and a second semester doing an internship. In the first three years of their studies, all students have to pass six levels of German in a tailor-made program provided by the German Language Center. This article outlines the structure of the center, describes the module-based German language tuition and discusses the challenges faced by one of the biggest German Language Centers in the world.

  19. Die Gewalt der Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angelika Ebrecht

    2000-07-01

    Full Text Available Anhand historischer Beispiele aus der Zeit der letzten Jahrhundertwende in Europa stellt die Autorin den Zusammenhang von Transgression, Aggression und Inversion dar. Gegen die gängige Auffassung, Gewalt sei männlich, setzt sie Selbst- und Fremdentwürfe von Frauen, die als Duellantinnen, Soldatinnen und Mörderinnen die gesellschaftlich festgelegten Grenzen der Gewalt verletzten. Sie interpretiert dies als Versuch, die Geschlechtergrenzen zu überschreiten und sich eine Subjektposition anzueignen.

  20. Fusion of CT and PET data: method and clinical relevance for planning laser-induced thermotherapy of liver metastases; Fusion von CT- und PET-Daten: Methode und klinische Bedeutung am Beispiel der Planung der laserinduzierten Thermotherapie von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hosten, N.; Kreissig, R.; Puls, R.; Amthauer, H.; Beier, J.; Rohlfing, T.; Stroszczynski, C.; Herbel, A.; Lemke, A.J.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik

    2000-07-01

    Aim: Cathether-placement in liver metastases is difficult when the lesions are not visible on plain images. We evaluated the use of image fusion using CT and PET data, providing information on anatomy and liver lesions, respectively. Methods: Plain CT of the liver and whole body FDG-PET were performed in 28 patients with colorectal carcinoma in preparation for laser-induced thermotherapy. Fusions of image data and 2D-visualisation were performed and evaluated with regard to quality of the registration, number of detected lesions and influence of the procedure on laser-induced thermotherapy. Image fusion was performed using an algorithm which was developed by our group. Results: 84 focal liver lesions were visible on CT, 107 on PET images. This means that CT guided catheter placement would have to be performed 'blindly' in 23 lesions. In 6 patients previously unknown extra-hepatic tumor deposits were seen on PET images (local recurrence, 2 extrahepatic metastases, 2 second primaries). Conclusion: Hot spots from metastases, which are difficult to locate on PET images alone, may be identified on images generated by fusion of CT and PET data. These images facilitate an interventional approach to liver lesions which are not visible on plain CT. As PET allows for whole body screening, it helps identifying patients who would not profit from laser-induced thermotherapy. (orig.) [German] Ziel: Bei der CT-gesteuerten Punktion von Leberherden ist der fehlende Laesionsnachweis in der nativen CT oft hinderlich. Es wurde untersucht, ob die Bildfusion PET + CT weiterhilft. Methoden: Native Leber-CT und Ganzkoerper-FDG-PET wurden bei 28 Patienten mit kolorektalen Karzinomen durchgefuehrt, die zur LITT bei Lebermetastasen zugewiesen wurden. Die Datensaetze wurden fusioniert und hinsichtlich Qualitaet der Registrierung, Anzahl nachgewiesener Laesionen und Einfluss der fusionierten Bilder auf die Therapie ausgewertet. Ein selbstentwickelter Algorithmus wurde fuer die Fusion

  1. Entwicklung von energieautarken, intelligenten Ladehilfsmitteln am Beispiel des inBin

    OpenAIRE

    Emmerich, Jan; Roidl, Moritz; Bich, Tobias; ten Hompel, Michael

    2012-01-01

    Das autonome, intelligente Ladehilfsmittel verkörpert die Idee des Internets der Dinge in der Intralogistik in Reinform. Am Beispiel des inBin wird das Energy-Harvesting in der Intralogistik betrachtet und gezeigt, dass ein Behälter mit komplexen logistischen Funktionen unter realistischer Umgebungsbeleuchtung durch Solarzellen betrieben werden kann. The autonomous and intelligent load carrier embodies the idea of the Internet of things in intra-logistics. Using the example of the inBin, t...

  2. Living comfort in the passive house. Final report; Wohnen in Passiv- und Niedrigenergiehaeusern aus sozialwissenschaftlicher Sicht. Eine vergleichende Analyse der Nutzerfaktoren am Beispiel der Gartenhofsiedlung Lummerland in Wiesbaden-Dotzheim. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flade, A.; Hallmann, S.; Lohmann, G.; Mack, B.

    2003-02-01

    The initial position of the social-science investigation was that it would not be possible to attain optimal energy saving effects with technological strategies and measures alone, as technical solutions cannot be equated at the outset with their successful implementation. In many cases, it is proper application of the technology by those using it that is the prerequisite, but this is not always fulfilled due to user-unfriendly design, insufficient knowledge, lack of interest or also the absence of energy consciousness. A further reason is that energy saving possibilities are only one aspect among other decision criteria, and is then often not a particularly important one. So, individuals would hardly move into a house in which, although they could save heating energy with no trouble, the living conditions, such as neighbourhood or location, or the size of the dwelling unit, do not match their expectations. The specific aims of the social-science investigation were to: - establish reasons for moving in and decision criteria for purchasing the house - determine assessments of the houses and satisfaction with living conditions - explain observed individual differences in energy consumption in passive houses - determine the target group for passive houses - establish changes during the course of time through living in passive houses - review impacts of psychological intervention on electricity consumption. To investigate the wide range of questions posed, various models and concepts were drawn on. These included a model for satisfaction with living conditions, the theory of planned behavior (in which behavior is attributed to attitudes, subjective norms and perceived behavioral monitoring in relationship to energy consumption), the environmental awareness concept as well as learning theory and socio-psychological approaches. (orig.) [German] Ausgangsposition der sozialwissenschaftlichen Untersuchung war, dass mit technologischen Strategien und Massnahmen allein keine

  3. Farmers as energy producers? Conditions for an ecological modernisation of the agriculture using generation of biogas as an example; Landwirte als Energiewirte? Bedingungen einer oekologischen Modernisierung der Landwirtschaft am Beispiel der Biogaserzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trojecka, Anetta Ewa

    2007-07-01

    The author of the contribution under consideration examines the socio-economic and cultural conditions for the biogas technology in the agriculture. Special attention is paid to the effects on resources and climate protection. Biological gas facilities are outlined as an integrative technology. They can be inserted into the regional and local cycles - with positive effects for nature and environment. But in the meantime, these ecological characteristics of the biogas technology are lost due to their adjustment on maximum output. The starting point of this consideration is the theory of an ecological modernization of the society which specifically will be transferred to the agriculture. The connection of modernity and ecology is a central question of the future of rural economy and the rural areas. The extension of the rationalization on ethical and normative questions of environmental and nature protection is a challenge for modern farmers. The contradictory requirements to the farmers - economic efficiency on the one hand, ecological requirements on the other hand - had contributed to the crisis of the consciousness condition of the agrarian human being. A typology of the ecological-modern farmer serves the later analysis of groups of energy managers, who were identified in the empirism. In the sense of an ecological reform of agriculture the group of transferring persons particularly emphasizes itself. Operators of biogas plants belong to it which would bring in the ecological innovations due to long-term economic advantages and strengthened their new social role as resources managers. The question arises how these farmers should be promoted in their contribution to the development of decentralized energy production. [German] Untersucht werden die soziooekonomischen und kulturellen Voraussetzungen fuer die Biogastechnik in der Landwirtschaft. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Auswirkungen auf den Ressourcen- und Klimaschutz. Biogasanlagen sind als integrative

  4. E-Portfolios, ‹eine Möglichkeit, viel für sich selbst zu lernen›. Der Einsatz von E-Portfolios als Reflexionsinstrument am Beispiel der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Vogler-Lipp

    2017-03-01

    Full Text Available Das Reflektieren und Verstehen des eigenen Lernprozesses gehört zu den studienrelevanten Fertigkeiten, die erlernt und während eines erfolgreichen Studiums vertieft werden sollten. Seit 2012 wird im Rahmen der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung an der Europa-Universität Viadrina auf den Ausbau und die Weiterentwicklung der Reflexionskompetenzen sehr viel Wert gelegt. Im Folgenden werden die theoretischen Grundlagen zusammengefasst und erläutert, wie gutes Reflektieren angeleitet wird. Die Studierenden reflektieren ihre Lernprozesse in E-Portfolios. Um das komplexe Zusammenspiel einer guten Anleitung zum Reflektieren, den tatsächlichen Ergebnissen in den E-Portfolios und den Eindrücken der Mitarbeiter/innen am Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen nachvollziehen zu können, werden am Ende einzelne Auszüge aus den E-Portfolios vorgestellt und für den Einsatz von E-Portfolio als Reflexionsinstrument plädiert.

  5. Wie passt der LHC in den Physikunterricht?

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2084439; Woithe, Julia; Brown, Alex; Jende, Konrad

    2017-01-01

    Der LHC bietet sich als aktuelles und prominentes Beispiel der Grundlagenforschung an, im Unterricht behandelt zu werden. Der Artikel gibt einen kurzen Überblick über Komponenten und Funktionsweise des LHC. Zudem wird auf hilfreiche Ressourcen und Anknüpfungspunkte zum Curriculum verwiesen.

  6. Consequences of national and international law for incinerator operation: The Rugenberger Damm incinerator; Der Betrieb einer modernen Muellverbrennungsanlage im Nebel nationaler und europaeischer Gesetzgebung, aufgezeigt am Beispiel der Muellverbrennungsanlage Rugenberger Damm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menke, D.; Zwahr, H. [MVR Muellverwertungsanlage Rugenberger Damm GmbH und Co. KG, Hamburg (Germany)

    2000-07-01

    According to the author, national and international law pose too many restrictions on incinerator operation and make it impossible to integrate new scientific findings. [German] Der Betrieb einer Muellverbrennungsanlage im Nebel nationaler und europaeischer Gesetzgebung ist nur moeglich, wenn in Form von Anlagenkonzeption und gutem juristischem Beistandein gutes ''Radar'' zur Verfuegung steht, um alle Hindernisse in ausreichendem Abstand sicher zu Umschiffen. Die deutsche und europaeische Gesetzgebung ist viel zu kompliziert. Im Versuch, alles perfekt und bis ins Kleinste detalliert zu regeln, werden die Gesetze immer unuebersichtlicher. Schlupfloecher sind dennoch oder gerade deshalb ausreichend vorhanden. Die Grenzen juristischer Spitzfindigkeiten sind noch lange nicht erreicht, da auch die massgeblichen Politiker selten Juristen sind. Dem technischen Fortschritt und dem Einsatz neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse wird durch Vorgabe technischer Rahmenbedingungen in Gesetzen ein Riegel vorgeschoben, der nur schwer wieder zu beseitigen ist.

  7. Zur Problematik der Selbstverwirklichung in der deutschsprachigen gegenwärtigen Frauenliteratur am Beispiel der Romane: “Villa Freud“ von Christine Grän, “Ein Jahr leben“ von Brigitte Blobel und “Nordlicht“ von Melitta Breznik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Samar Moneer Ali

    2012-10-01

    Full Text Available In der vorliegenden Arbeit handelt es sich um die Problematik der Selbstverwirklichung. Weil diese Problematik günstigen Nährboden in der Frauenliteratur findet, wird sie in der vorliegenden Arbeit ˗ im Rahmen der Maslowschen Bedürfnispyramide ˗ in drei Romanen der gegenwärtigen Frauenliteratur aufgegriffen; und zwar „Villa Freud“ von Christine Grän (2004, „Ein Jahr Leben“ von Brigitte Blobel (2007 und „Nordlicht“ von Melitta Breznik (2009. Die Kernfrage der drei Romane bildet die Suche der Protagonistinnen nach Identitätsbildung und Autonomie. Am Anfang der vorliegenden Arbeit soll den Begriff „Frauenliteratur“ definiert. Dann werden die Hauptthemen der Frauenliteratur zusammengefasst veranschaulicht. Mit Hilfe psychologischer und philosophischer Wörterbücher soll der Begriff „Selbstverwirklichung“ präzisiert. Danach wird der Versuch unternommen, die Suche der Protagonistinnen nach Selbstverwirklichung anhand der Maslowschen Bedürfnispyramide zu untersuchen, dann zu vergleichen. Unter die Lupe sollten die verschiedenen Weltanschauungen der drei Protagonistinnen genommen. Im Anschluss werden Konvergenzen und Differenzen der Darstellung der Selbstverwirklichungsproblematik in den drei Romanen aufgezeigt. Durch den Vergleich der drei Romane lässt sich die Suche nach der Selbstverwirklichung als ein allgemein menschlicher Bedarf verstehen. Jeder Mensch träumt naturgeboren davon, autonom, unabhängig und erfolgreich sein Leben zu führen. Schlüsselwörter · Selbstverwirklichung · Identitätsbildung · Frauenliteratur

  8. Restrukturierung der kommunalen Dienstleistungsproduktion: Innovationsfähigkeit deutscher Kommunen in internationaler Perspektive

    OpenAIRE

    Oppen, Maria; Wegener, Alexander

    1998-01-01

    In diesem Beitrag geht es um die Restrukturierung des Produktionsprozesses öffentlicher Dienstleistungen am Beispiel der Kommunalverwaltung, die gegenwärtig unter der Bezeichnung "New Public Management" in allen OECD-Staaten zu beobachten ist. Skizziert werden die konvergenten ausländischen Entwicklungen zentraler Elemente der Reform der Dienstleistungsproduktion mit ihren drei Phasen des Umbaus der Aufbau- und Ablaufstrukturen und der Steuerungssysteme, der Verbesserung der Leistungsprozesse...

  9. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  10. Ländliche Entwicklung durch erneuerbare Energien - Das Beispiel Photovoltaik in Niederbayern

    Science.gov (United States)

    Zink, Roland

    2013-09-01

    Der Ausbau erneuerbarer Energien ist in Deutschland eine zentrale und politisch konsensfähige Forderung, um die Energieversorgung klimafreundlich und nachhaltig zu gestalten. Speziell ländliche Regionen rücken dabei in den Fokus, bieten sie doch aufgrund ihrer hohen Flächenverfügbarkeit große Potenziale für die flächenintensiven dezentralen Energieformen. Folglich erkennen Kommunen zunehmend das Entwicklungspotenzial dieser Technologien und sehen sie auch als Chance, neue wirtschaftliche Impulse vor Ort zu setzen. Der Beitrag skizziert die rasante Entwicklung der Photovoltaik im Regierungsbezirk Niederbayern und diskutiert anhand des Beispiels die Folgen für eine nachhaltige Regionalentwicklung.

  11. Concept for long-time integrity assurance illustrated by a steam generator and the volume control system of the nuclear power plant Neckarwestheim; Gesamtkonzept zur langfristigen Absicherung der Integritaet am Beispiel des Dampferzeugers und des Volumenregelsystems des GKN

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartonicek, J.; Zaiss, W. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH, Neckarwestheim (Germany); Broecker, B. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany)

    1998-11-01

    Ensuring integrity of safety-relevant components or systems over their serviceable life is a legal requirement. A decisive factor within the established system for integrity assurance is whether there is sufficient information available about inservice degradation mechanisms, and whether this information is taken into account in component or system designing. The design relies on existing specifications or data reflecting the then current knowledge. This is why existing knowledge has to be updated in response to new knowledge obtained from plant operation, and negative effects revealed have to be eliminated by appropriate measures. Damage to components is caused by real loads occurring during operation, or real local conditions in the system, so that inservice monitoring of local conditions and causes leading to damage is a priority task. The information obtained from monitoring can be taken as a basis for modifying the operating mode and documenting the current status of the system. Another redundant measure is monitoring of the consequences of a degradation during operation, this task primarily relying on non-destructive examinations. The efficiency of this measure decisively depends on the available knowledge of possible damaging mechanisms, i.e. monitoring of causes. A comprehensive concept for ensuring long-time integrity will encompass the above quality monitoring and evaluation activities, operation-induced impact and damage monitoring and documentation, and updating of the data representing current knowledge. (orig./CB) [Deutsch] Bei sicherheitstechnisch wichtigen Komponenten bzw. Systemen ist die Integritaet im Betrieb zu gewaehrleisten. Dabei ist entscheidend, ob die betrieblichen Schadensmechanismen ausreichend bekannt sind und bei der Auslegung auch entsprechend beruecksichtigt wurden. Die Auslegung erfolgt aufgrund von Spezifikationen bzw. Annahmen, die den jweiligen Kenntnisstand widerspiegeln. Die Aenderungen des Kenntnisstandes im laufenden Betrieb

  12. Urbane Lebensqualität und die Große Transformation: Urbane Lebensqualität im Kontext von Transformationsprozessen zur Nachhaltigkeit - eine Untersuchung am Beispiel der Stadt Bottrop mit InnovationCity Ruhr und Emscher-Umbau

    OpenAIRE

    Roose, Ilka

    2014-01-01

    Bei der Großen Transformation handelt es sich laut Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WGBU) um einen ganzheitlichen Wandel des fossilen ökonomischen Systems in Richtung klimaverträglicher Nachhaltigkeit und höherer Lebensqualität. Schon heute lebt mehr als die Hälfte der Menschheit in Städten - in Deutschland sind es über 80%. In der Transformationsforschung spielen daher Städte eine zentrale Rolle. In Bottrop finden derzeit zwei großangelegte ökologische Transformationspr...

  13. Grundprinzipien der existenziellen Psychotherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Längle A

    2015-01-01

    dialogischer Austausch mit sich und der Welt ist die Folge. Als Beispiel für eine existenzielle Vorgangsweise wird eine spezifische Form (das Strukturund Prozessmodell der Existenzanalyse vorgestellt und an einem Beispiel illustriert.

  14. Development of active barriers for removing heavy metals from mine water: Freiberg colliery, Sachsen; Entwicklung aktiver Barrieren fuer die Entfernung von Schwermetallen aus Grubenwaessern am Beispiel der Freiberger Grube, Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoumis, T.

    2003-07-01

    Mine water treatment is costly, difficult, and requires extensive surface installations. The author explains the development of geochemical ('active') barriers of low-cost materials. The materials investigated were industrial residues (red sludge, fly ash, tinder residues, porous concrete residues), natural materials (bark, zeolite, bentonite, hydroxyl apatite), and commercial products (GEH, Ratio Pur MF-S). Investigations focused on density, specific surface, grain size, and acid neutralization capacity. In the final stage, experiments were made on heavy metal removal from a model water. [German] Einen grossen Anteil an der Schwermetallbelastung in Fluessen haben toxische Abwaesser aus Bergbaugebieten (Grubenwaesser). Die Moeglichkeit der Behandlung sind sehr aufwendig, kostenintensiv und nur 'ueber Tage' durchfuehrbar. Die vorliegende Arbeit erlaeutert die Behandlung von Grubenwaessern mit geochemischen ('aktiven') Barrieren. Es werden aktive Barrieren entwickelt, die in einen Schacht eingebracht werden koennen, um eine Schwermetallausbreitung zu unterbinden. In diesem Zusammenhang werden kostenguenstige Materialien untersucht, die Schadstoffe durch chemische und/oder physikalische Mechanismen aus Wasser entfernen koennen. Untersucht wurden industrielle Reststoffe (Rotschlamm, Flugasche, Zunderrueckstaende, Porenbetonabfall), natuerliche Materialien (Baumrinde, Zeolith, Bentonit, Hydroxylapatit) und kommerzielle Produkte (GEH, Ratio Pur MF-S). Die Materialien werden hinsichtlich der Dichte, der spezifischen Oberflaeche, der Korngroesse und der Saeureneutralisationskapazitaet charakterisiert. Anschliessend wurden Versuche zur Schwermetallentfernung aus einem Modellwasser durchgefuehrt. (orig.)

  15. Systematische Planung fächerübergreifenden Unterrichts am Beispiel des Modellstudiengangs Medizin an der Ruhr-Universität Bochum [Systematic planning of interdisciplinary teaching in the medical model curriculum at the Ruhr-University Bochum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schäfer, Thorsten

    2007-08-01

    Full Text Available [english] The German Regulation on the Licensing of Doctors (Approbationsordnung für Ärzte, ÄAppO demands: “…the medical education is supposed to promote interdisciplinary thinking and should – as far as practicable – aim at the learning objectives in a problem-based way” (ÄAppO §2 (2. We have put this into action in the Medical Reformed Curriculum at the Ruhr-University Bochum by the implementation of a standardized planning procedure, which covers the entire teaching effort. The planning takes place in three meetings of theme-based planning groups based on the preparatory work of a curriculum draft and a catalogue of learning objectives. These are the concrete planning steps: 1. Screening, revisal and completion of the suggested learning objectives, concentration of the main topics and its thematical arrangements; phrasing of concrete learning objectives, coordination of topics among the disciplines. 2. Planning of the sequence of scientifical and clinical topics and of joint lessons; development of clinical paper cases, specification of the teaching lessons. 3. Discussion of the paper cases, coordination of individual lessons and of the schedule, planning of exam cases and of the evaluation strategy. We look back on a four-year experience on the planning of interdisciplinary teaching, including students’ evaluations and academic achievements. This standardized procedure makes it possible to calculate the necessary effort of this complex process of coordination and planning for all persons involved. [german] Der Forderung der Approbationsordnung, „… der Unterricht im Studium soll fächerübergreifendes Denken fördern und soweit zweckmäßig problemorientiert am Lehrgegenstand ausgerichtet sein“ (ÄAppO §2 (2, wurde im Modellstudiengang Medizin an der Ruhr-Universität Rechnung getragen, indem ein standardisiertes Planungsverfahren für den gesamten Unterricht entwickelt und angewendet wurde. Das Verfahren erfolgt in 3

  16. Radiation exposure of persons exposed occupationally or in the vicinity of patients treated with unsealed radionuclides as for example with radioiodine; Strahlenexposition von beruflich exponierten Personen und Personen aus der Umgebung des Patienten bei der Therapie mit offenen radioaktiven Stoffen am Beispiel der Radioiodtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C.; Lassmann, M.; Haenscheid, H. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2000-07-01

    In Germany, more than 30,000 patients per year are treated with radioiodine for thyroid diseases. The activity used in a treatment ward with 14 beds ranges typically between 1-2 TBq {sup 131}I annually. The mean applied activity in a patient with benign thyroid diseases is 550 MBq and in patients with thyroid cancer 4.3 GBq {sup 131}I. In patients with benign thyroid diseases the mean hospitalisation time ranges between three days (Graves' disease) and five days (toxic goitre), in patients with thyroid cancer it is approximately three days. Regular thyroid monitoring of the therapy ward staff with a semiconductor detector in a shielded whole body counter showed {sup 131}I activities of up to 300 Bq (mean 50 Bq). Assuming a constant {sup 131}I content of 50 Bq over 365 days results in a thyroid dose of 2 mSv and an effective dose of 0.1 mSv. The external exposure controlled by film badges showed a maximum dose per year of 3 mSv and a mean dose of 0.55 mSv. To reduce the exposure of persons close to the patient after dismissal from radioiodine therapy, special guidelines should be followed for approximately one week. Under this condition exposures exceeding the limit of 1 mSv for the general population according to the New German Radiation Protection Ordinance can be avoided. (orig.) [German] Jaehrlich werden in der Bundesrepublik mehr als 30.000 Radioiodbehandlungen von Schilddruesenerkrankungen durchgefuehrt. Der Radioiod-Verbrauch auf einer Therapiestation mit 14 Betten betraegt jaehrlich typischerweise 1-2 TBq {sup 131}I. Die durchschnittlich verabreichte Aktivitaet bei Patienten mit gutartigen Schilddruesenerkrankungen liegt bei 550 MBq, bei Patienten mit Schilddruesenkarzinomen bei 4,3 GBq {sup 131}I. Die mittlere Dauer des stationaeren Aufenthalts bewegt sich bei Patienten mit gutartigen Schilddruesenerkrankungen zwischen drei Tagen (Morbus Basedow) und fuenf Tagen (funktionelle Autonomie), bei Patienten mit Schilddruesenkarzinomen liegt sie bei ca. drei

  17. Organisationsaspekte in der Umsetzung

    Science.gov (United States)

    Balck, Henning; Bungard, Walter; Hofmann, Karsten; Ganz, Walter; Schwenker, Burkhard; Hanßen, Dirk; Meindl, Rudolf; Schloske, Alexander; Thieme, Paul; Teufel, Peter

    Strukturbrüche sind eine der Hauptursachen für die Schwierigkeiten vieler Unternehmen, ihre Organisationsform zu modernisieren und vor allem turbulenten Marktbedingungen anzupassen. Klassische Beispiele für Strukturbrüche finden sich in der Spaltung von Aufbau- und Ablauforganisation, der Spaltung von Produktion und Dienstleistung oder der Spaltung von Planung und Ausführung. Ein wirkungsvoller Ansatz zur Überwindung solcher Spaltungen ist eine Art Versöhnungsmuster: die Polare Organisation. Wesentliche Elemente dieser Organisationsform sind ihr Netzwerkcharakter, kooperatives Zusammenwirken, eine hohe Kommunikationsintensität und eine polare Koppelung der kommunizierenden Partner oder - in abstrahierter Form - die organisierte Balance erfolgskritischer Gegensätze, wie Kosten und Qualität.

  18. Materials and energy balance of a university - development of an environmental management concept for universities based on the example of Osnabrueck university. Final report; Stoff- und Energieflussanalyse einer Universitaet - Erstellung eines Umweltmanagementkonzepts fuer Hochschulen am Beispiel der Universitaet Osnabrueck. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthies, M.; Viebahn, P.

    1999-04-01

    A material and energy analysis of Osnabrueck university was established with the goal of drawing up an environmental management concept for universities in general. The eco-balance was established in accordance with environmental specifications for energy, traffic, water, waste water, materials, waste and terrain. An environmental protection programme was developed on this basis, as well as an environmental information system for the university. The final stage comprised networking activities (eco-campus.net). A bibliography is presented. [German] In Abschnitt I wird zunaechst eine Zusammenfassung der Projektergebnisse gegeben (Kapitel 2). Die ausfuehrliche Darstellung des Projektes beginnt in Kapitel 3 mit einem Ueberblick ueber das Projekt und seine Entstehung. In Kapitel 4 wird ein Ueberblick ueber die Universitaet Osnabrueck gegeben; in Kapitel 5 wird die Notwendigkeit eines UMS' fuer Hochschulen begruendet und als eines der moeglichen Instrumente die EG-Oeko-Audit-Verordnung beschrieben. In Abschnitt II beginnt die Beschreibung der einzelnen Bausteine des Osnabruecker Umweltmanagement-Modells. In Kapitel 6 wird dargestellt, wie die umweltrelevanten Taetigkeiten in den Organisationsstrukturen der Universitaet verankert werden sollten (Baustein UM 1). In den Kapiteln 7 und 8 werden die Umweltleitlinien der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 2) sowie die externen Umweltvorschriften (Baustein UM 3) wiedergegeben. In Abschnitt III erfolgt die Erstellung der Oekobilanz der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 4), der Schwerpunkt des Projektes. In Kapitel 9 wird zunaechst eine Einfuehrung in die Oekobilanzierung gegeben. In Kapitel 10 folgt die Zieldefinition und die Beschreibung der Sachbilanz. Hier wird auch auf die verwendete Software UMBERTO naeher eingegangen. In den Kapiteln 11-16 werden die Teilbilanzen Energie, Verkehr, Wasser und Abwasser, Materialien, Abfaelle und Flaechen beschrieben. In Kapitel 17 erfolgt schliesslich die Zusammenfuehrung der

  19. Relationship between urban structures for using areas and climatic conditions, using the example of the city of Leipzig region. Final report; Beziehungen zwischen urbanen Flaechennutzungsstrukturen und klimatischen Verhaeltnissen am Beispiel der Stadtregion Leipzig. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, U.

    1997-08-01

    Based on the continuous stationary measurements of climate carried out since the summer of 1992 at various sites in the Leipzig area and for mobile air temperature and humidity measurements carried out for in situ weather in the city area at selected test areas, relationships were carried out between urban structures for using areas and climatic conditions of the air layer near the ground in the city of Leipzig region. The data on the sealing of the functional types of structures obtained in the context of a further part project were used as an important indicator for the use of areas. A basic precondition for these city climate investigations is the preparation of the extensive data obtained in the form of tables and graphs. (orig./KW) [Deutsch] Auf der Basis der seit Sommer 1992 an verschiedenen Standorten im Raum Leipzig kontinuierlich vorgenommenen stationaeren Klimamessungen und bei autochthonen Wetterlagen im Stadtgebiet und in ausgewaehlten Testgebieten durchgefuehrten mobilen Lufttemperatur- und -feuchtemessungen wurden Beziehungen zwischen urbanen Flaechennutzungsstrukturen und klimatischen Verhaeltnissen der bodennahen Luftschicht in der Stadtregion Leipzig erarbeitet. Als wesentlicher Indikator fuer die Flaechennutzung fanden die im Rahmen eines weiteren Teilvorhabens gewonnenen Angaben zur Versiegelung der funktionalen Strukturtypen Verwendung. Eine Grundvoraussetzung fuer diese stadtklimatischen Untersuchungen stellt die Aufarbeitung des gewonnenen umfangreichen Datenmaterials in Form von Tabellen und Grafiken dar. (orig./KW)

  20. Analyse und Vergleich von nativer Entwicklung auf dem Android-Betriebssytem mit der plattformunabhängigen Entwicklung mit dem Titanium SDK am Beispiel des Mobile SQL-Trainers

    OpenAIRE

    Spies, Matthias (Bachelor Informatik)

    2013-01-01

    Es wurde ein Vergleich zwischen einer nativen Android-Anwendung und einer Titanium-Anwendung durchgeführt, anhand einen mobilen SQL-Trainers. Die mit Eclipse nativ entwickelte Android-Anwendung und die Titanium-Anwendung (Android und iOS) sind, zumindest mit unserem beispielhaften Funktionsumfang, fast gleichwertig. Die Entwicklung für BlackBerry und Tizen konnte auf Grund der noch nicht ausgereiften Entwicklungsart für diese Plattformen kaum getestet werden, allerdings wird der größere App-M...

  1. An inquiry into the relationships among science, policy and the public: the case of anthropogenic climate change; Betrachtung des Verhaeltnisses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit am Beispiel der Diskussion um anthropogene Klimaaenderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, S. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Kuestenforschung

    2001-07-01

    This thesis present an analysis of qualitative interviews with experts in the field of climate research in which the relation among science, policy and public is discussed. To begin, an overview of the methods and results of climate science is presented. Following, elements of the discourse among science, policy and public are presented in a manner that demonstrates the different ways to look at the problem of anthropogenic climate change. Subsequently, approaches of the sociology of science are introduced in which science is examined as a social process. Here the question is raised up to what extent climate research has taken a problem oriented perspective in which social and political criteria in the treatment of actual risks of global change are taken into account. The results of the analysis indicate that uncertainties in science led to different perspectives regarding the risks of anthropogenic climate change. In this way scientific knowledge itself becomes problematic. Communication of scientific results to policy and public poses a process which is stamped by individual values and preferences. This suggests the possibility that recognition of theories is increasingly determined by extra scientific criteria like resonance in the media and possibility of connection for political measures. (orig.) [German] In dieser Arbeit wird eine Analyse qualitativer Interviews mit Klimaforschern vorgestellt, in denen das Verhaeltnis von Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit diskutiert wird. In einem ersten Schritt wird ein Ueberblick gegeben ueber Methoden und Ergebnisse der gegenwaertigen Klimaforschung. Anschliessend werden Elemente des Diskurses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit dargestellt, die unterschiedliche Selektionsmuster der Problematik um anthropogene Klimaaenderungen verdeutlichen. Hiervon ausgehend werden Ansaetze der Wissenschaftssoziologie vorgestellt, mit denen Wissenschaft als sozialer Prozess analysiert wird. Hierbei wird die Frage

  2. Studien zur Kinetik der Fehlfaltung un Aggregation von Proteinen

    OpenAIRE

    Modler, Andreas Johannes

    2003-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Kinetik der Fehlfaltung und Aggregation von Proteinen. Anhand dreier Beispiele, der Phosphoglyceratkinase (PGK) aus Hefe, einer Variante von Barstar und des Prion-Proteins des Syrischen Hamsters (SHaPrP(90-232)) wurde insbesondere die Kinetik der Bildung von Amyloidfibrillen und deren kinetischer Vorläuferstrukturen mittels dynamischer und statischer Lichtstreuung, Circulardichroismus, Infrarotspektroskopie, Elektronenmikroskopie und teilweise analytischer Ch...

  3. Die Neurobiologie der Depression - im Fokus: Imaging Genetics

    OpenAIRE

    Pezawas L; Moser U; Kasper S

    2007-01-01

    "Imaging Genetics", eine innovative Forschungsstrategie, die Geneffekte mittels Neuroimaging-Methoden auf Hirnsystemebene darstellt, hat in den letzten Jahren wertvolle Beiträge zum Verständnis der komplexen Auswirkungen hereditärer Faktoren psychiatrischer Erkrankungen geliefert. Am Beispiel der Depression wird dies im Licht der neurowissenschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre im Detail verdeutlicht und dem Kliniker in einfacher und verständlicher Weise vorgestellt. Weiters wird i...

  4. Eric Cantona: Fußball-Ikone der modernen Medienwelt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wassermair

    2010-03-01

    Full Text Available In Unterhaltungsindustrie und Massenmedien nimmt der Sport eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegende Rolle ein. Er ist zugleich Wettkampf-Arena und Wunschmaschine, Werbefläche und Starproduktion. Dass die Erscheinungsformen des Sports in der modernen Medienwelt einer rasanten Dynamik und Wechselbeziehung unterliegen, ist am Beispiel des Massenphänomens Fußballs vielleicht am deutlichsten abzulesen.

  5. Dimensioning of municipal sewage treatment plants. Fundamentals, specifications and examples of the dimensioning of biological and further sewage treatment plants; Bemessung von kommunalen Klaeranlagen. Grundlagen, Bemessungsansaetze und -beispiele der biologischen und weitergehenden Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guenthert, F.W.; Teichmann, H. [Universitaet der Bundeswehr Muenchen, Neubiberg (Germany); Baumann, P.; Dorias, B. [Stuttgart Univ. (Germany); Bever, J. [Durchschlag und Bever Ingenieurgesellschaft, Oberhausen (Germany); Gschloessl, T.; Schleypen, P. [Bayerisches Landesamt fuer Wasserwirtschaft, Muenchen (Germany); Kapp, H. [Fachhochschule Biberach an der Riss (Germany); Maier, W. [iat.-Ingenieurberatung fuer Abwassertechnik, Stuttgart (Germany); Matsche, N. [Technische Univ., Vienna (Austria); Stein, A.; Teichgraeber, B. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Steinle, E.; Strohmeier, A. [Fachhochschule Aachen (Germany)

    1998-12-31

    On the basis of process-engineering knowledge and scientific fact, criteria for the dimensioning and planning of biological and further sewage treatment are pointed out. Legal aspects as well as factors relevant to construction, operation and economy are extensively considered. The book informs on the following: Fundamentals, methods, dimensioning and simulation of activated sludge processes; trickling filter techniques with nitrogen elimination and immersed-packed-bed techniques; chemical and biological phosphorus elimination; sedimentation tanks and filters.- Dimensioning and planning examples permit readers to deepen their knowledge and gain more competence. Reference is made in each section to the corresponding instruction sheets of the Abwassertechnische Vereinigung, EU recommendations, and EN as well as DIN standards. (orig.) [Deutsch] Es werden, ausgehend von den verfahrenstechnischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen, die Bemessungs- und Planungskriterien der biologischen und weitergehenden Abwasserbehandlung dargelegt. Der rechtliche Bezug sowie konstruktive, betriebliche und wirtschaftliche Aspekte werden dabei ausfuehrlich mit beruecksichtigt. Das Buch informiert ueber: - Grundlagen, Verfahren, Bemessungen und Simulation von Belebungsanlagen - Tropfkoerperverfahren mit Stickstoffelimination sowie getauchte Festbettverfahren - chemische und biologische Phosphorelimination - Nachklaerbecken und Filtrationsanlagen. Anhand von Bemessungs- und Planungsbeispielen kann der Leser vertiefte Kenntnisse fuer seine Taetigkeit erwerben. In den jeweiligen Abschnitten werden die entsprechenden Arbeitsblaetter der Abwassertechnischen Vereinigung, EG-Richtlinien, EN und DIN-Normen beruecksichtigt. (orig.)

  6. The tropospheric aerosol at mid-latitudes - microphysics, optics, and climate forcing illustrated by the LACE 98 field study; Das troposphaerische Aerosol in mittleren Breiten - Mikrophysik, Optik und Klimaantrieb am Beispiel der Feldstudie LACE 98

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fiebig, M.

    2001-07-01

    This study investigates the column closure of optical aerosol parameters as part of the Lindenberg Aerosol Characterisation Experiment (LACE 98). The optical aerosol parameters were calculated from microphysical aerosol parameters which were measured height resolved from tropopause to boundary layer and compared with the direct measurement of the respective property (closure). The closure allows the validation of the measured aerosol properties and the inversion of aerosol properties which are not measurable directly. The radiative forcings of the measured aerosol columns are estimated. The measured, quality assured microphysical aerosol properties are parameterized and tabulated as input data for models. The successful closure of the aerosol column's optical depth validates the measured particle size distributions, whereas the successful closure of the backscatter coefficient validates the assumptions made on the aerosol chemical composition and serves to deduce its state of mixture, the latter point exemplified using a 7 day old forest fire aerosol. The local, instantaneous radiative forcing of the measured continental particle columns are estimated to lie between -33 W/m{sup 2} for continental and -6 W/m{sup 2} for marine air masses for a solar zenith angle of 56 . (orig.) [German] Als Teil des Lindenberger Aerosol Charakterisierungsexperimentes (LACE 98) behandelt diese Arbeit die Saeulenschliessung optischer Aerosolparameter. Diese wurden aus den von Tropopause bis Grenzschicht hoehenaufgeloest gemessenen mikrophysikalischen Aerosoleigenschaften berechnet, um sie mit den am gleichen Ort direkt gemessenen optischen Aerosolparametern zu vergleichen (Schliessung). Es wird gezeigt, dass die Schliessung die Qualitaetssicherung der gemessenen Aerosoleigenschaften und die Invertierung direkt nicht messbarer Aerosoleigenschaften ermoeglicht. Die Strahlungsantriebe der vermessenen Aerosolsaeulen werden abgeschaetzt. Die qualitaetsgesicherten gemessenen

  7. Ein Modell zur nachhaltigen Qualitätssteigerung der medizinischen Ausbildung am Beispiel des chirurgischen Reformcurriculums HeiCuMed [A Model for Persistent Improvement of Medical Education as Illustrated by the Surgical Reform Curriculum HeiCuMed

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Guni

    2011-05-01

    .[german] Hintergrund: Das Reformcurriculum, Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed, umfasst themenbasierte Rotationsmodule mit täglichen Zyklen von fallbasierten Kleingruppenseminaren, POL-Tutorien, Fertigkeiten- und Kommunikationstraining. Um Engagement und Kontinuität der Dozenten zu ermöglichen, wurden in der chirurgischen Ausbildung Organisationsstrukturen etabliert, die den Dozenten die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung erheblich erleichtern. Dazu zählen eine Dozentenschulung, die Standardisierung der Lehrinhalte, technische Unterstützung und die Freistellung der Dozenten von klinischen Aufgaben für die Dauer eines Lehrmoduls. Ziel der Arbeit: Den Erfolg von Heicumed im operativen Themenbereich mit dem des traditionellen Curriculums anhand von studentischen Evaluationen über die Implementierungsphase hinaus zu vergleichen. Methode: Die studentische Evaluation der Lehre im operativen Fachbereich zwischen 1999 und 2008 wurde analysiert. Die Analyse umfasste drei Kohorten (je ~360 Studierende im traditionellen und 13 Kohorten (je ~150 Studierende im Reformcurriculum. Ergebnisse: Die Lehrveranstaltungen in HeiCuMed wurden bezüglich Inhalt, Organisation, Lehrqualität und subjektiven Lernzuwachses signifikant besser evaluiert als im traditionellen Curriculum. Die hohe Bewertung von HeiCuMed hielt bis zum Ende des untersuchten Zeitraums an.Schlussfolgerung: Den studentischen Evaluationen nach fördert ein auf interaktiver Didaktik und aktivem Lernen basiertes Curriculum die subjektiv erlebte erfolgreiche medizinische Ausbildung besser als die traditionelle frontale Wissensvermittlung. Die organisatorische Umsetzung von HeiCuMed in der chirurgischen Lehre ist geeignet, hohe Zufriedenheit von der Qualität eines komplexen modernen Curriculums in einer ausgelasteten chirurgischen Umgebung nachhaltig zu ermöglichen.

  8. Increase of electric efficiency by up to 30 percent with a high-performance boiler - the example of the HR-AVI-Amsterdam incinerator; Steigerung des elektrischen Wirkungsgrades bis 30% durch eine Hochleistungskesselanlage am Beispiel der HR-AVI-Amsterdam

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wandschneider, J. [Wandschneider Gutjahr Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (Germany); Seiler, U.; Hoelter, G.; Willmann, T. [Fichtner GmbH und Co. KG, Stuttgart (Germany)

    2004-07-01

    AVI Amsterdam has been working on the extension of the existing incinerator since 1999. The plant has four combustors with a nominal throughput of 25 t/h each and a total capacity of 800,000 t/a. It has conventional air-cooled grate furnaces, and the performance so far has been highly satisfactory, with an availability of more than 95 percent. Two new units of the same technology are in the projecting stage with a combined capacity of about 530,000 t/a, i.e. the total capacity will be in the range of 1.3 million t/a. (orig.) [German] Seit 1999 beschaeftigt sich die AVI Amsterdam mit der Erweiterung der bestehenden Muellverbrennungsanlage. Die vorhandene Anlage verfuegt ueber vier Verbrennungslinien mit einem Nominaldurchsatz von je 25 t/h bei einer Gesamtkapazitaet von 800.000 t/a. Die bestehende Anlage mit konventioneller Rostfeuerung - mit luftgekuehlten Rosten - arbeitet technisch und kommerziell ausserordentlich zufriedenstellend und weist eine Verfuegbarkeit von > 95% auf. Unter diesen Umstaenden ist der Wunsch verstaendlich, die Anlage mit einer aehnlichen Technik zu erweitern, zumal die Erweiterung lediglich den Abfallmarkt von Haus- und Gewerbemuell umfasst. Die Erweiterung umfasst zwei neue Verbrennungslinien mit einer Kapazitaet von etwa 530.000 t/a auf eine Gesamtkapazitaet von etwa 1,3 Mio. t/a. (orig.)

  9. Target-setting and first results upon the refurbishment of the 500 MW-LMZ turbines of VEAG, the power plant Boxberg serving as an example; Zielstellung und erste Ergebnisse bei der Ertuechtigung der 500-MW-LMZ-Turbinen der VEAG am Beispiel Kraftwerk Boxberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lipinski, B. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Kraftwerk Boxberg (Germany); Altmann, D. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Kraftwerk Boxberg (Germany); Tanner, W. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Kraftwerk Boxberg (Germany); Klauke, U. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Hauptverwaltung, Berlin (Germany); Bopp, P. [ABB Kraftwerke AG, Mannheim (Germany)

    1995-11-01

    With an installed capacity of 3520 MW, the power plant Boxberg is Germany`s largest brown coal-fired power plant. It is situated in the centre of the Lusation brown coal mining area. The power plant is supplied mainly by coal from the openpit mines Nochten and Reichwalde; water supply is ensured. Owing to these ideal site conditions, VEAG`s concept envisages the continuation of the power plant site. The existing two 500 MW units are modified and 800 MW units are erected. The aim of the refurbishment and the results obtained are described. (orig.) [Deutsch] Das Kraftwerk Boxberg ist mit einer installierten Leistung von 3520 MW das groesste Braunkohlenkraftwerk Deutschlands. Es liegt mitten im Lausitzer Braunkohlenrevier. Die Kohleversorgung des Kraftwerkes Boxberg erfolgt vorrangig aus den beiden benachbarten Tagebauen Nochten und Reichwalde, die Wasserversorgung ist gesichert. Aufgrund dieser idealen Standortbedingungen sieht das Unternehmenskonzept der VEAG die Erhaltung dieses Kraftwerksstandortes vor. Die vorhandenen zwei 500-MW-Bloecke werden ertuechtigt und 800-MW-Bloecke errichtet. Die Zielrichtung der Ertuechtigung und der erreichte Stand werden beschrieben. (orig.)

  10. Labyrinthe der Straflosigkeit : Frauenmorde in Ciudad Juárez und extreme Gewalt in Mexiko heute

    OpenAIRE

    Melgar, Lucía

    2011-01-01

    "Der vorliegende Text behandelt die brutalen Frauenmorde (feminicidio), die seit 1993 in den mexikanischen Grenzstädten Ciudad Juärez und Chihuahua stattfinden, als extremes Beispiel für misogyne Gewalt und Verletzung der Menschenrechte. Die Nichtverfolgung der Täter und die damit verbundene Straflosigkeit sowie die Normalisierung von Gewalt gingen der aktuellen Toleranz von Gewalt im mexikanischen 'Drogenkrieg' voraus. Die Auflagen, die der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte d...

  11. Den Dingen auf den Grund gehen. Meta-Modell Arbeit in der E-Mailberatung.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Schumacher

    2011-10-01

    Full Text Available Ausgehend von der Frage, wie in der schriftlichen Kommunikation Informationsklarheit und Interpretationssicherheit verbessert werden können, beschreibt der Autor das sogenannte Meta-Modell der Sprache, das auf dem Hintergrund des Sprachwissenschaftlers Noam Chomsky von den Begründern des Neurolinguistischen Programmierens (NLP vorgestellt wurde. Bandler und Grinder stellen verschiedene Formen der sprachlichen Auslassung dar, die in der Kommunikation entstehenkönnen. Der Autor streicht die Bedeutung für die Onlineberatung heraus und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie mit dem Meta-Modell der Sprache in der Beratung gearbeitet werden kann.

  12. Die ambivalente Bedeutung des Urheberrechts für die Gestaltung des Internets als „Klangraum“. Eine kritische Betrachtung der urheberrechtsbezogenen Aneignung von Online-Angeboten am Beispiel Musik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rakebrand

    2015-03-01

    Full Text Available Musik ist ein zentraler Gegenstand, mit denen sich Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Identitätsbildung gezielt auseinandersetzen. Das Internet bietet ihnen dazu geeignete Strukturen, um über die Rezeption ihrer präferierten Musikinhalte hinaus kommunikativ, distributiv und produktiv-gestalterisch aktiv zu werden und sich dabei ihre Musik zu eigen zu machen. Mehr noch können die Subjekte den "Klangraum" Internet nach ihrer eigenen Facon kreieren und ihren identitätsrelevanten Sozialraum in die digitale Sphäre hinein erweitern. Doch der Aneignung von Online-Räumen sind auch Grenzen gesetzt. Insbesondere beim Thema Musik ist neben der technischen und strukturellen Rahmung der jeweiligen Online-Offerten das Urheberrecht bedeutend. Vor allem die Musikindustrie versucht seit geraumer Zeit die Interaktivität im Web 2.0 zu beschränken, respektive den Schöpfungsakt von MusikerInnen zu schützen. Es stellt sich jedoch die Frage, inwieweit dadurch auch die kreative Aneignung medialer Räume gehemmt wird. Anhand ausgewählter Untersuchungsergebnisse wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass die urheberrechtlichen Bestimmungen für die Gestaltung des "Klangraums" Internet eine ambivalente Bedeutung haben. Music plays a central role in young people’s identity formation. On the Internet, they find the appropriate structures to access their preferred music content as well as to communicate, distribute and productively manufacture this music to make it their own. Furthermore, the subjects of this study are able to transfer the Internet into a "sound space" of their exact preferences. By doing so, they extend their social space, which is important for their identity, into the digital area. However, the appropriation of online space is limited. Especially music does not only depend on technical und structural requirements of the online services, but also on copyright. The music industry has long tried to restrict the interactivity in Web 2

  13. Liebe/Inzest: Zur kulturellen Kodierung von Sexualität Dargestellt am Beispiel von J. M. R. Lenz’ Komödie «Der neue Menoza»

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Patrice Djoufack

    2012-11-01

    Full Text Available In his comedy «Der neue Menoza», J. M. R. Lenz uses a love story between an exotic prince and a young German woman to simulate and debate a form of sexuality which the Bible disqualifies as incestuous. Inscribing a theological exegesis of incest as intertext in his framework, Lenz demonstrates the possibility of shifting this biblical taboo. Taking this perspective as the starting point of my investigation, I regard incest as a cultural construction. In the light of two contemporary discourses, the article points at the abrogation of the incest taboo by means of a re-writing of the biblical prohibition to be a sensitive issue in the cultural debate on sexuality.

  14. Konflikt und Konfliktlösung in Guatemala – Die Verwirklichung der Rechte indigener Frauen im rechtspluralistischen Raum

    NARCIS (Netherlands)

    A. Titze (Anja)

    2008-01-01

    textabstractIm 20. Jahrhundert erlebte die Menschheit die Gräueltaten von zwei Weltkriegen und zahllosen Bürgerkriegen, die allesamt unermessliches Leid brachten. Auch Guatemala ist insoweit ein trauriges Beispiel. Der Bürgerkrieg, der dort in der Zeit des Kalten Krieges wütete und erst 1996 endete,

  15. Endokrine Therapieoption in der Menopause: GH, Melatonin, DHEA etc.?

    OpenAIRE

    Bojunga J

    2012-01-01

    In den vergangenen Jahren hat die Lebenserwartung insbesondere in den modernen Industriegesellschaften aufgrund unterschiedlicher Faktoren deutlich zugenommen. Der natürliche Alterungsprozess geht dabei mit körperlichen Veränderungen einher, wie zum Beispiel Zunahme des Fettgewebes, Abnahme der Muskelmasse und muskulären Kraft, Abnahme der Knochendichte, Hautdicke, Hautelastizität sowie auch des geistigen und sexuellen Vermögens. Darüber hinaus sind viele Menschen in den letzten Le...

  16. Innovationen in der druckbaren Elektronik: Von der Idee zur Produktion. Eine technische und wirtschaftliche Analyse.

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Die druckbare Elektronik ist noch eine junge Technologie, der großes Potential vorhergesagt wird. So wird für die druckbare Elektronik mittel- bis langfristig ein globales Marktvolumen von mehreren hundert Milliarden Euro prognostiziert. Druckbare Elektronik beschreibt eine Technologie, die mit angepassten Materialien in Kombination mit adaptierten Fertigungstechnologien, neuartige Anwendung ermöglicht, die der konventionellen Elektronik bisher nicht zugänglich waren. Beispiele für diese neue...

  17. Die Lobbyarbeit des dbv: Allgemeine Überlegungen und konkrete Umsetzung am Beispiel des Urheberrechts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natascha Reip

    2015-12-01

    Full Text Available Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv ist der Interessenvertreter aller Bibliotheken, formuliert bibliothekspolitische Forderungen, reagiert schnell auf aktuelle Entwicklungen und gibt den Bibliotheken Hilfestellungen. Der dbv hat seit 2012 seine Interessenvertretung weiter professionalisiert und intensiviert. Der Verband pflegt enge Kontakte zu den Parlamenten und den Ministerien auf Bundes- und Länderebene, zu den kommunalen Spitzenverbänden und Gebietskörperschaften und nimmt Einfluss auf Gesetzgebung und parlamentarische Willensbildung. Der Beitrag stellt grundlegende Instrumente der politischen Kommunikation vor und hebt anhand des konkreten Beispiels Urheberrecht deren Erfolgsfaktoren hervor: Erfolg hat, wer zur richtigen Zeit in der passenden Sprache mit den richtigen Beamt/inn/en oder Politiker/inne/n spricht. The German Library Association (dbv represents the interests of all libraries in Germany, formulates requirements for library policy, responds quickly to current developments and provides assistance for libraries. Since 2012 the dbv has professionalized and intensified its lobbying activities. The Association maintains close contacts with parliaments and ministries at federal and state level, as well as with municipal associations and local authorities and influences the legislation and the parliamentary decision-making process. The article presents basic tools for political communication and uses the example of copyright in order to emphasize the factors for success: To speak at the right time in an appropriate language to the right official or politician.

  18. Der Zusammenhang zwischen medialem Multitasking, Aufmerksamkeitsfähigkeit und Hyperaktivität bei Jugendlichen

    NARCIS (Netherlands)

    Baumgartner, S.E.; Weeda, W.D.; Huizinga, M.; Kleinen von Königslöw, K.; Förster, K.

    2014-01-01

    Mediales Multitasking ist eine immer häufiger vorkommende Form der Mediennutzung, besonders bei Jugendlichen. Die wachsende Bedeutung dieser Form der Mediennutzung hat zu Bedenken über mögliche Auswirkungen geführt. So wird zum Beispiel angenommen, dass durch die ständige Stimulation mit verschieden

  19. Die Neurobiologie der Depression - im Fokus: Imaging Genetics

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pezawas L

    2007-01-01

    Full Text Available "Imaging Genetics", eine innovative Forschungsstrategie, die Geneffekte mittels Neuroimaging-Methoden auf Hirnsystemebene darstellt, hat in den letzten Jahren wertvolle Beiträge zum Verständnis der komplexen Auswirkungen hereditärer Faktoren psychiatrischer Erkrankungen geliefert. Am Beispiel der Depression wird dies im Licht der neurowissenschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre im Detail verdeutlicht und dem Kliniker in einfacher und verständlicher Weise vorgestellt. Weiters wird in die Hintergrundliteratur eines rezenten Depressionsmodells eingeführt, welches sich vom Gen bis zum neuronalen Regelkreis spannt und neuere Hypothesen zur Ätiologie der Depression ("Neuroplastizitätshypothese" erweitert.

  20. Röntgenkleinwinkelstreuung in der Osteologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fratzl P

    2001-01-01

    Full Text Available Die Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS stellt sich als eine inzwischen gut etablierte Methode zur Charakterisierung der Eigenschaften des Knochenminerals dar. Der Vorteil bei klinisch motivierten Studien ist, daß konventionelle histologische Schnitte verwendet werden können und daß diese nach der Untersuchung unverändert zur Verfügung stehen. Dies ist insbesondere wichtig, wenn man die Eigenschaften des Knochenminerals an verschiedenen Stellen eines Präparats kennen will (Scanning-SAXS oder wenn SAXS mit anderen Untersuchungen kombiniert werden soll, wie zum Beispiel Lichtmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie, Infrarotspektroskopie, um nur einige zu nennen.

  1. Erfolgreiches Lernen in einem Blended Learning-Szenario im Vergleich mit der Präsenzausbildung - am Beispiel einer MTA-Ausbildung der Fachrichtung Radiologie [Successful learning in a blended learning scenario in comparison with face-to-face instruction - illustrated by the example of the training of medical technical assistants specialising in radiology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hohenberg, Gregor

    2009-11-01

    Full Text Available [english] Purpose: This article presents partial results of an evaluation study which compared a three-year blended learning scenario with traditional face-to-face training for medical technical assistants specialising in radiology. Methods: The blended learning approach investigated here is based on an individual tutoring approach, i.e. students work on the necessary training units during self-learning periods, while a tutor is available at all times via the Internet. Following the theory of constructivism, the tutor should see him- or herself as a coach supporting the learner working on the individual training units. As the Saarland University Hospital offers both face-to-face training and the blended learning course, it was possible to perform direct comparative tests. Results: On the basis of the final state examination results, it could be shown that the participants of the blended learning course achieved equivalent or slightly better exam results. Conclusion: The positive results of the blended learning participants gain increased significance against the backdrop of the demographic data of both groups of participants: with an average age of 43 (median: 43, the blended learning participants show a significantly higher life experience compared to the face-to-face training participants, who had an average age of 28 (median: 25. That shows that the blended learning method is a good method to be used by people working in radiology. [german] Zielsetzung: Dieser Artikel stellt Teilergebnisse einer Evaluationsstudie dar, deren Zielsetzung es ist, ein dreijähriges Blended learning-Szenario mit einer klassischen Präsenzausbildung für medizinisch-technische Assistenten der Fachrichtung Radiologie zu vergleichen. Methodik: Der hier untersuchte Blended Learning-Ansatz beruht auf einem individuellen Betreuungsansatz, d. h. während die Teilnehmenden in den Selbstlernphasen die Unterrichtseinheiten bearbeiten, steht jederzeit via Internet ein

  2. Medizinbibliotheken als Treiber von Innovationen für die Digitale Bibliothek: Metamorphose von wissenschaftlichen Bibliotheken am Beispiel der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien [Medical libraries boost innovations for the digital library: The university library of the Medical University Vienna as an example for the metamorphosis of scientific libraries

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bauer, Bruno

    2013-11-01

    Full Text Available [english] This paper discusses the massive changes over the last 25 years particularly in medical libraries. The modernisation and upgrade of catalogues, bibliographies and journals is been accomplished by now while the transformation in the book sector is only in the beginning. With the help of new search engine technology the idea of a one-stop-shop was implemented to complete the change from printed to online media. In order to outlast future years medical libraries will have to handle the constant pressure for change and innovations while budgets are shrinking.[german] Der Beitrag thematisiert die massiven Veränderungen, die von wissenschaftlichen Bibliotheken, insbesondere Medizinbibliotheken, in den letzten 25 Jahren bewältigt worden sind. Während der Medienwandel beim Katalog, den Bibliografien und den Zeitschriften vollständig vollzogen worden ist, ist der Zeitpunkt der vollständigen Transformation der Bücher noch offen. Ergänzend zum Wandel von Print zu Online-Medien wurde die Idee des One-Stop-Shops umgesetzt, was mittels Suchmaschinentechnologie ermöglicht worden ist. Um in Zukunft bestehen zu können, werden Medizinbibliotheken auch weiterhin den Veränderungs- bzw. Innovationsdruck, in immer kürzeren Intervallen bei zunehmend limitierten Budgets, bewältigen müssen.

  3. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  4. Die verborgenen Mechanismen politischer Bildung: Zum Verhältnis von Struktur und Inhalt am Beispiel des Basiskonzepts Macht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Brandmayr

    2015-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag möchte aus sozialisationstheoretischer Perspektive an die Diskussion um „kritische politische Bildung“ anknüpfen. Im Zentrum steht dabei der Begriff Hidden Curriculum, der auf latente Mechanismen im Prozess der schulischen Sozialisation hinweist, durch die in der Schule „auf der Hinterbühne“ (Zinnecker 1978 Normen, Werte und Einstellungen vermittelt werden. Im ersten Teil des Beitrags wird eine Fassung des Begriffs vorgeschlagen, die an historische Debatten anschließt, aber in diesem Zusammenhang geäußerte Einwände aufnimmt. Im zweiten Teil wird die Relevanz des Begriffes für die Frage der politischen Bildung gezeigt, wobei bemerkt wird, dass fachdidaktische politische Bildung diese Aspekte vernachlässigt, stattdessen an Vorerfahrungen im individualisierten Sinn anknüpft. Politische Bildung sollte auch besondere Bedingungen kollektiver Erfahrungen in der Institution Schule einbeziehen, denn einerseits strukturiert Schule Erfahrungsräume vor und lässt so bestimmte Erfahrungsmomente wahrscheinlicher werden; andererseits befördert Schule, dass Erfahrungen durch Prozesse sozialer Verstärkung (bedingt durch geringer werdende soziale Durchmischung eher im Sinne institutioneller Deutungsmuster interpretiert werden. Am Beispiel des Basiskonzepts Macht soll dargestellt werden, wie so der Anspruch der Ausgewogenheit der Inhalte nicht vollständig eingelöst werden kann. Die Möglichkeit eines emanzipativen Bildungs- und Reflexionsprozesses kann so infrage gestellt werden.

  5. Das Internet als Medium für Demokratisierung und Verständnisbildung - Beispiel Bosnien-Herzegowina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Reimann

    2002-10-01

    Full Text Available "Politik und Internet" ist ein weites Feld für praktische Anwendungsversuche wie für wissenschaftliche Begleitforschung geworden. Der Artikel untersucht, inwieweit Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT im allgemeinen und das "World Wide Web" im besonderen in einem vom Krieg zerrissenen Land wie Bosnien-Herzegowina im Sinne von "peacebuilding" für Demokratisierung und Verständigung zwischen den (ehemaligen Konfliktparteien eingesetzt werden können. Aus Ansätzen der Friedens- und Konfliktforschung, sowie der Informationswissenschaft werden dazu Kriterien abgeleitet, die für einen adäquaten Einsatz des Internets erfüllt sein sollten, bzw. aus denen abgeleitet werden kann, wie Internetangebote gestaltet sein sollten, damit sie entsprechend wirken können. Im empirischen Teil wird zunächst die Problematik des "Allgemeinen Zugangs" zum Internet in Bosnien-Herzegowina dargestellt, indem Daten zur Telekommunikationsinfrastruktur und zur Verbreitung und Nutzung des Internets gegeben und Projekte zur Verbesserung der Situation vorgestellt werden. Im weiteren werden die entwickelten Kriterien an ausgewählte IKT-Projekte und Internet-Homepages nationaler und internationaler Institutionen und Organisationen angelegt, die an Demokratisierung und Verständnisbildung beteiligt sind. Als Beispiel für "bad practice" wird die Homepage des "Office of the High Representative" der Vereinten Nationen dargestellt, da diese Website fast ausschliesslich in englischer Sprache gehalten und somit für bosnische Bürger nahezu unzugänglich ist. Als Beispiele für "good practice" - zumindest in bezug auf bestimmte Kriterien - können die Homepages der bosnischen Zentralbank, der "Mine Action Centers", sowie der OSZE Mission in Bosnien-Herzegowina gelten. Das im Bereich Bildung angesiedelte Projekt "D@dalos" deckt so gut wie alle entwickelten Kriterien ab; es ist konfliktlösungsorientiert und kann somit als ein echtes "Demokratisierungsprojekt" gelten

  6. Zeit für Nachhaltigkeit - Zeiten der Transformation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia; Bietz, Sabine

    Eingebettet in die übergeordnete Fragestellungen des Projekts ”Models of Change” vertieft das vorliegende Arbeitspapier 4.2 speziell die Rolle temporaler Elemente für eine Transformation zu einer Kultur der Nachhaltigkeit, insbesondere der Rolle von Zeit bei Veränderungsprozessen in Richtung nach...... Zeitpolitik für Transformation. Das Papier schließt mit einem Annex, in dem Beispiele zeitpolitischer Initiativen und Experimente kurz porträtiert werden....

  7. Wissenschaft und Abenteuer in der Arktis : Beispiele deutscher Polarexpeditionen

    OpenAIRE

    Lüdecke, Cornelia

    2007-01-01

    From its beginning in 1868 German polar expeditions were focused on scientific exploration. History shows that around 1910 only well prepared and equipped expeditions were successful and could gain valuable experiences. The training expedition of the Bavarian officer Wilhelm Filchner who subsequently led the German Antarctic Expedition (1911–1912) was one of these. This is contrasted by the preliminary expedition to Nordaustlandet (Svalbard) of the west Prussian officer Herbert Schroder-Stran...

  8. Erfolgsfaktoren von Lehrstellenmarketing in der dualen berufsbildung: das beispiel Schweiz

    Science.gov (United States)

    Sager, Fritz

    2006-09-01

    SUCCESS FACTORS OF APPRENTICESHIP MARKETING IN A SYSTEM OF DUAL VOCATIONAL TRAINING: THE CASE OF SWITZERLAND - The dual system of vocational training, utilizing both company training and vocational school, is generally acknowledged to be a successful model, but a decreasing number of trainee posts in Switzerland poses a crisis for the approach. One strategy for overcoming the problem involves offering incentives for companies to create new trainee posts. The present study explores the necessary conditions for successfully influencing the number of trainee posts through apprenticeship marketing. A comparision of qualitative case studies of six marketing projects demonstrates that while context, in the sense of basic structural conditions and political sensibility for the problematic, plays a role in the success of a project, what is central is above all the form of the trainee-post marketing project itself. This has to do with the behaviour of the actors involved as well as the choice of the mode of governance and project organization. The latter has to do with making available requisite technical and personal resources, coordination on the part of the project direction, and giving those responsible the necessary room to act in implementing the project.

  9. Outsourcing von Instandhaltungsleistungen, untersucht am Beispiel der Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Kroha, Jürgen

    1996-01-01

    For years the German automobile industry has been facing a growing competition from Japan as well as from the emerging markets. Increasing tendencies towards globalization, an even faster change in customer needs and a stronger contraction of the product life cycle necessitate new flexible production methods and management concepts to maintain or to restore competitiveness. As possible means to achieve this, slogans like Lean Production, downsizing and outsourcing are mentioned. One area in w...

  10. Kreativität in der psychosozialen Online-Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adelheid Primus

    2007-09-01

    Full Text Available In der vorliegenden Arbeit werden kreative Ausdrucksformen in der Online-Beratung heraus-gegriffen und Beispiele angeführt. Dabei werden sowohl einige kreativtherapeutische Methoden, wie die Poesie- und Bibliotherapie, als auch in der Online-Beratung anwendbare literarische Gattungen beschrieben. So können Beraterinnen und Berater kreativ auf Anfragetexte antworten, indem sie etwa ein "Elfchen" verfassen oder einen Perspektivenwechsel vornehmen. Von Kreativtherapie sprechen wir jedoch erst dann, wenn die oder der Ratsuchende dazu ermuntert wird, eine kreative Methode anzuwenden. Hier eignen sich autobiografische Selbstreflexionen oder aber auch Gedichte.

  11. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  12. Zwischen citizenship und commoning. Recht auf Stadt in Zeiten der Eurokrise

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Der Artikel untersucht die Rekonfigurationsprozesse von citizenship in Europa im Kontext der sogenannten Eurokrise am Beispiel von Berlin, da diese Stadt zu einem wichtigen Anziehungspunkt für Migrant_innen des ‚kognitiven Prekariats‘ der europäischen Peripherie geworden ist. Anhand der neuen Hierarchisierungen innerhalb des EU-Raums und der vielfältigen Formen sozialen Widerstands, die durch die Austeritätspolitiken ausgelöst wurden, werden zunächst die Konsequenzen der Krise untersucht. Im ...

  13. »Das blogg ich ab.« Popliterarisches Erzählen in Blogs, analysiert am Beispiel von Sven Regeners ›Logbüchern‹ »Meine Jahre mit Hamburg-Heiner«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theresa Schmidtke

    2015-05-01

    Full Text Available Der Beitrag betrachtet die Möglichkeiten und Grenzen popliterarischen Erzählens in SchriftstellerInnen-Blogs. Am Beispiel der Blog-Projekte Sven Regeners (inzwischen auch als Buch unter dem Titel Logbücher. Meine Jahre mit Hamburg-Heiner erschienen wird analysiert, wie die beiden Pop-Charakteristika der Autorinszenierung und der Aktualität adaptiert und medienspezifisch eingelöst werden. Es kann gezeigt werden, dass Regeners Blogs zwar durchaus popliterarische Merkmale aufweisen und diese auf innovative Weise im Raum des Internets umsetzen, dabei allerdings immer noch hinter den Potenzialen onlinebasierten Erzählens zurückbleiben.

  14. Das aktivierte Archiv. Notizen zu Theorie, Geschichte und Politik der (FilmArchive.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2009-09-01

    Full Text Available "In den Archiven lagern nicht nur Belege der Vergangenheit, sondern auch Vorstellungen der Zukunft." Archiv – das ist nicht nur das zu bewahrende und zu reanimierende Material, sondern eben auch das strukturierende Ordnungsprinzip hinter den ebenfalls mit diesem Begriff bezeichneten, durchaus recht unterschiedlichen Institutionsformen. In den Archiven lagern nicht nur Belege der Vergangenheit, sondern auch Vorstellungen der Zukunft. Besonders am Medium Film zeigen sich die vielschichtigen Beziehungen zwischen den Zeiten ganz besonders deutlich. In der Folge möchte sollen deshalb die traditionellen und aktuellen Überlegungen und Ansätze anhand des Beispiels der Filmarchive vorgestellt werden: von den Konditionen des Bewahrens, über Fragen der Bedeutungsverschiebung, der Geschichte der Filmarchive, den philosophischen, politischen und editorischen Bedingungen und Anforderungen eines Arbeitens im Dienste der Öffentlichkeit und des Materials, hin zu den Möglichkeiten der Bestandserschließung und daran gekoppelten Publikationen.

  15. Erfüllungsgehilfen? Die Rolle der Bibliotheken im Rahmen der Bücherverbrennungen 1933

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tobias Pohlmann

    2012-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag befasst sich mit den Bücherverbrennungen von 1933 und der Rolle, die Volks- und wissenschaftliche Bibliothekare dabei spielten. Zunächst wird der Verlauf der Bücherverbrennungen dargestellt und hierbei insbesondere auf die „Aktion wider den undeutschen Geist“ eingegangen, die maßgeblich in der Urheberschaft der „Deutschen Studentenschaft“ (DSt organisiert und durchgeführt wurde. Im Anschluss wird die Bandbreite an bibliothekarischen Verhaltensweisen im Zusammenhang mit den Bücherverbrennungen anhand ausgewählter Beispiele beleuchtet. Die Betrachtung erfolgt getrennt nach öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken, wobei auch die offizielle Haltung der jeweiligen Berufsverbände VDV und VDB thematisiert wird. Zudem wird auf die so genannten „Schwarzen Listen“ eingegangen, die von Volksbibliothekaren erstellt wurden und zahlreiche Titel nunmehr unerwünschter Literatur enthielten. Schließlich wird neben der Mitwirkung bei der Verbrennung von Büchern auch die Rolle der Bibliothekare im Hinblick auf Bestandsaussonderungen im Falle der Volks- und auf Bestandssekretierungen im Falle der wissenschaftlichen Bibliotheken eingegangen. Der Beitrag zeigt auf, dass das Verhalten der Bibliothekare zwischen Zustimmung und Ablehnung ein breites Spektrum an Ansichten und Verhaltensweisen umfasste. Verallgemeinerte Aussagen sind somit nicht möglich.

  16. Warum sind Pflegefachmänner und Elektrikerinnen nach wie vor selten? Geschlechtersegregation in Ausbildungs- und Berufsverläufen junger Erwachsener in der Schweiz

    OpenAIRE

    Schwiter, Karin; Hupka-Brunner, Sandra; Wehner, Nina; Huber, Evéline; Kanji, Shireen; Maihofer, Andrea; Bergman, Manfred Max

    2014-01-01

    Unser Artikel analysiert Persistenz und Wandel von Geschlechterungleichheiten am Beispiel der Geschlechtersegregation in den Ausbildungs- und Berufsverläufen von jungen Erwachsenen in der Schweiz. Wir fragen nach den Mechanismen, welche die Geschlechtstypik von Ausbildungswegen beeinflussen. Als zentrale Erkenntnisse stellen wir fest, dass junge Erwachsene in geschlechtsuntypischen Berufen überdurchschnittliche schulische und familiäre Voraussetzungen mitbringen, sich untypische Ausbildungswe...

  17. Regionalökonomische Effekte des Emscherumbaus: Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 4,5 Mrd. € ist der Emscherumbau eines der größten Infrastrukturprojekte Europas

    OpenAIRE

    Neumann, Uwe

    2014-01-01

    Das Entwicklungskonzept „Masterplan Emscher-Zukunft“ bildet die Leitlinie für den Emscherumbau und die damit zusammenhängende Revitalisierung der Region. Das RWI wurde mit einer Untersuchung beauftragt, die für den Gesamtzeitraum 1991-2020 die regionalwirtschaftlichen Auswirkungen der wasserwirtschaftlichen Infrastrukturmaßnahmen aufzeigt und darüber hinaus am Beispiel des Immobilienmarkts einen ersten Schritt zur Evaluation der weiter gehenden Auswirkungen unternimmt.

  18. Aspects of numerical modelling in expert practice; Aspekte der numerischen Modellierung in der gutachterlichen Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaedler, G.

    1998-01-01

    Referring to a relatively restricted field, namely the preparation of expertises in small-scale climatology and air hygiene, the paper wants to give insight into the methods of, and the problems associated with, the numerical modellings used. Frequently occurring tasks are described, the numerical models used are briefly outlined, and some of the problems are discussed which are encountered when using these models. (orig./KW) [Deutsch] Der vorliegende Aufsatz soll am Beispiel eines relativ eng umgrenzten Themenkreises, naemlich der gutachterlichen Taetigkeit im Bereich der kleinraeumigen Klimatologie und Lufthygiene, einen Einblick in die Methoden und Probleme der dabei eingesetzten numerischen Modellierung geben. Zunaechst werden haeufig auftretende Aufgabenstellungen dargestellt, dann die verwendeten numerischen Modelle kurz vorgestellt und schliesslich einige der Probleme angesprochen, die sich beim praktischen Einsatz dieser Modelle stellen. (orig./KW)

  19. Konzepte zur Erhöhung der Lichtausbeute in Halbleiter-Lichtemittern

    OpenAIRE

    Dworzak, Matthias

    2007-01-01

    In dieser Arbeit werden vier Konzepte zur Erh¨ohung der internen Quanteneffizienz am Beispiel der Mischhalbleiter GaInNAs und InGaN untersucht. Die Ergebnisse wurden mittels zum Teil zeit- und ortsaufgelöster Photolumineszenzspektroskopie und optischer Gewinnspektroskopie erzielt und mit strukturellen und theoretischen Untersuchungen verglichen. Die durch den Einbau von Stickstoff stark reduzierte Lichtausbeute von infrarot emittierenden GaInNAs-Quantenfilmstrukturen kann durch ein thermische...

  20. Kernspaltung und Westintegration Beispiel österreich

    Science.gov (United States)

    Forstner, Christian

    Während des Kalten Krieges erreichte in Europa sowohl die Verflechtung physikalischer Forschung mit Staat, Politik und Industrie als auch deren öffentliche Verhandlung und Bewertung eine qualitativ neuartige Dimension. Dieser Aspekt tritt am schärfsten in der Geschichte der Kernphysik und Kerntechnik hervor.

  1. Model remediation of contaminated sites as illustrated by the example of the TNT-remediation project Stadtallendorf, Hessen, Germany. Part 1: Final report; Part 2: Documentation and balancing of the measures; Part 3: Documentation of citizens' participation and public relations activities in Stadtallendorf; Modellhafte Sanierung von Altlasten am Beispiel des TNT-Sanierungsprojektes Stadtallendorf/Hessen. T. 1: Abschlussbericht. T. 2: Dokumentation und Bilanzierung von Auswirkungen der Sanierung. T. 3: Dokumentation der Buergerbeteiligung und Oeffentlichkeitsarbeit in Stadtallendorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The project comprised the following stages: 1. Development of a technology for purification of soils contaminated with explosives. The process comprised soil washing, hot steam treatment, and thermal treatment of residues; 2. Projecting, construction and two years of operation of a soil purification plant with a rated throughput of 20 t/h and a total throughput of 130,000 t; 3. Remediation of two representative sites on DAG terrain (TNT production chain and filling stations); 4. Verification of the findings in an accompanying scientific programme. The site under investigation was formerly occupied by the Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf, where TNT, contaminated waste water and acids were produced, and contamination levels were high in several areas. Today, the area is a residential area. In addition to the investigations described here, the waste water discharge system of the DAG was modernized. [German] Das FuE-Vorhaben Stadtallendorf wurde mit folgender Zielsetzung begonnen: (1) Entwicklung einer geeigneten und moeglichst umweltvertraeglichen Technik zur Reinigung von Boeden mit sprengstoffspezifischen Kontaminationen; hierzu wurde in Anlehnung an die Ausschreibung des Bundes ein kombiniertes Bodenbehandlungsverfahren vorgesehen, das aus folgenden Komponenten bestand: - Bodenwaesche, - Heissdampfbehandlung, - Thermische Reststoffbehandlung. (2) Planung, Bau und zweijaehriger Betrieb einer entsprechenden grosstechnischen Bodenreinigungsanlage (Nenndurchsatz von 20 t/Stunde; Gesamtdurchsatz 130.000 t). (3) Bodensanierung von zwei repraesentativen Arealen im DAG-Gelaende (TNT-Produktionskette und Fuellstellenbetrieb). (4) Absicherung der Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Begleitprogramm. Gegenstand der Phase 2 des Vorhabens war der vollstaendige Prozess der Planung und Umsetzung der Sanierung eines (Teils eines) Planungsraumes des Ruestungsaltstandortes Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf. Es handelte sich dabei um einen Bereich, der als Standort fuer TNT

  2. Zwischen citizenship und commoning. Recht auf Stadt in Zeiten der Eurokrise

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noel David Nicolaus

    2014-12-01

    Full Text Available Der Artikel untersucht die Rekonfigurationsprozesse von citizenship in Europa im Kontext der sogenannten Eurokrise am Beispiel von Berlin, da diese Stadt zu einem wichtigen Anziehungspunkt für Migrant_innen des ‚kognitiven Prekariats‘ der europäischen Peripherie geworden ist. Anhand der neuen Hierarchisierungen innerhalb des EU-Raums und der vielfältigen Formen sozialen Widerstands, die durch die Austeritätspolitiken ausgelöst wurden, werden zunächst die Konsequenzen der Krise untersucht. Im zweiten Teil wird argumentiert, dass die Zunahme und Neuausrichtung innereuropäischer Migrationsbewegungen im Rahmen der Krise als basisdemokratische Einforderung des europäischen Freizügigkeitsrechts angesehen werden kann, die nicht zuletzt mit einer Erschaffung von commons einhergeht. Der dritte Teil untersucht, wie sich vor dem Hintergrund des Diskurses von Berlin als creative city Gentrifizierung, Migration und Recht-auf-Stadt-Politiken miteinander verschränken.

  3. Effects of ferric hydroxid sludge dosage on sludge treatment/-disposal. Final report; Einfluesse einer Eisenschlammzugabe auf die Klaerschlammbehandlung/-entsorgung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dammann, E.; Benzinger, S.

    1997-12-01

    A pilot plant consisting of two gravity thickeners, two sludge digesters and sludge dewatering by laboratory-frame filter press was operated on two different sewage water treatment plants. Ferric hydroxide sludge (FS) was treated together as with surplus sludge from enhanced biological removal of phosphorus (SS{sub EBPR}) as together with a mixture of primary and surplus sludge including precipitation sludge (PS+SS). One sludge treatment system was dosed with FS, the other serving as control unit operated without FS. In combined thickening in view of filterable solids, COD and P the quality of supernatant improved in most cases as well as the dried solid matter of the thickened sludge increased. In thickening of SS{sub EBPR} 45-70% P was refixed more than in the control system. Scum caused by hydrogen sulphide could be avoided in particular cases. There were no negative influences on the process of combined digestion with SS{sub EBPR} observed as well as with PS+SS. The degradation of organic solid matter was increased by FS-dosage>30 g Fe/kg TR{sub RS}. If present SS{sub EBPR}, hydrogen sulphide was reduced significantly; the content of methane in digester gas increased. Re-dissolved poly-P was refixed nearly completely. Sludge dewatering process was not influenced by FS, independent of the kind of post sludge conditioning. Nor was the sludge disposal restricted by FS. P-feedback from combined thickening, digestion and dewatering of SS{sub EBPR} decreased in comparison to the control unit with 16,8% (in relation to P{sub tot} influent) to 11,2 resp. 1,4% depending on the dosage of FS. (orig.) [Deutsch] Eine halbtechnische Versuchsanlage mit Schwerkrafteindickern, Faulbehaeltern und Entwaesserung mit einer Labor-Rahmenfilterpresse wurde auf zwei kommunalen Klaeranlagen betrieben. Eisenhydroxidschlamm (ES) wurde zum einen mit Ueberschussschlamm aus der erhoehten biologischen P-Elimination (UeSS{sub BIO-P}) und zum anderen mit einem Gemisch aus Primaer- und

  4. Endokrine Therapieoption in der Menopause: GH, Melatonin, DHEA etc.?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bojunga J

    2012-01-01

    Full Text Available In den vergangenen Jahren hat die Lebenserwartung insbesondere in den modernen Industriegesellschaften aufgrund unterschiedlicher Faktoren deutlich zugenommen. Der natürliche Alterungsprozess geht dabei mit körperlichen Veränderungen einher, wie zum Beispiel Zunahme des Fettgewebes, Abnahme der Muskelmasse und muskulären Kraft, Abnahme der Knochendichte, Hautdicke, Hautelastizität sowie auch des geistigen und sexuellen Vermögens. Darüber hinaus sind viele Menschen in den letzten Lebensjahren von einem Verlust der Selbstständigkeit und Lebensfreude betroffen. Dennoch sind niedrige Hormonserumkonzentrationen auf der anderen Seite nicht etwa ein Kausalfaktor des Alterns und durchaus mit exzellenter Leistungsfähigkeit und Gesundheit vereinbar. Sie stellen deshalb keine Indikation zur Hormonsubstitution per se dar. In kontrollierten Studien war die Substitutionstherapie mit Wachstumshormon, DHEAS sowie Melatonin bei postmenopausalen Frauen zudem nicht wirksam für die Behandlung alterungsassoziierter Beschwerden und körperlicher Veränderungen.

  5. Heilige Geschichte als Paradigma am Beispiel von Jerusalem / Sergei Stadnikov

    Index Scriptorium Estoniae

    Stadnikov, Sergei, 1956-

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  6. Kristallstrukturen und spektroskopische Eigenschaften von 23-Phospha-1, 3-dionaten und 1, 3-Dionaten des Calciums - ein Vergleich am Beispiel der 1, 3-Diphenyl- und 1, 3-Di(tert-butyl)-Derivate = Crystal Structures and Spectroscopic Properties of 23-Phospha-1, 3-dionates and 1, 3-Dionates of Calcium - Comparative Studies on the 1, 3-Diphenyl and 1, 3-Di(tert-butyl) Derivatives

    NARCIS (Netherlands)

    Becker, Gerd; Niemeyer, Mark; Mundt, Otto; Schwarz, Wolfgang; Westerhausen, Matthias; Ossberger, Manfred W.; Mayer, Peter; Nöth, Heinrich; Zhong, Zhiyuan; Dijkstra, Pieter J.; Feijen, Jan

    2004-01-01

    Der Wasserstoff-Metall-Austausch zwischen Dibenzoylphosphan und Calciumcarbid in Tetrahydrofuran (THF) ergibt nach Zusatz des Liganden 1, 3, 5-Trimethyl-1, 3, 5-triazinan (TMTA) den als Kokristallisat mit Benzol isolierten zweikernigen Komplex Bis[(tmta-N, N, N)calcium-bis(dibenzoylphosphanid)] (1a)

  7. Die „Täter-Opfer-Umkehr“ – der Antisemitismus der politischen Mitte. Gedenken an die ungarischen Verbündeten der Waffen-SS am „Tag der Ehre“ und am Tag der „Schlacht um Budapest“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marsovszky, Magdalena

    2013-11-01

    Full Text Available Am Beispiel neuester Entwicklungen im Bereich der Erinnerung- und Geschichtspolitik untersucht der Beitrag den gegenwärtigen Antisemitismus in Ungarn. Als allgemein verbreiteter wichtigster Typus des Antisemitismus in der Kultur Ungarns wird dabei die Täter-Opfer-Umkehr fokussiert, äußert sich doch der heutige Antisemitismus in Ungarn viel eher als Abneigung gegen symbolische „Juden―, d.h. Menschen, die einem antisemitischen Stereotyp entsprechen. Verhasst sind vor allem sozialistische, sozialdemokratische und liberale Politiker und Medienmenschen. Der Antisemitismus kann sogar als Zeichen einer Weltanschauung oder „Alltagsreligion― betrachtet werden, in der die Abneigung gegen „Juden― mit einer Abneigung gegen alle „Anderen― verbunden ist, denen man vorwirft, keine „echten―Zugehörigen der völkisch gedachten Nation zu sein. Dieser Logik entsprechend können neben Minderheiten, Linken und Liberalen z.B. auch demokratische Einrichtungen, eine demokratisch gewählte Regierung, ja selbst die Europäische Union, die Nato oder der IMF als Feindbilder herangezogen werden.

  8. Heat piles: the `MAIN TOWER` in Frankfurt on the Main; Einsatz von Energiepfaehlen am Beispiel des MAIN TOWER in Frankfurt am Main

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kapp, C. [NEK Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland); Hude, N. von der [Bilfinger und Berger Bauaktiengesellschaft, Mannheim (Germany). Service Center Technik

    1997-12-01

    In the inner-city banking quarter of Frankfurt on the Main, one of the highest and most modern office buildings of Europe has been being erected since the summer of 1996. The intersecting rows of drill-foundation piles required to secure the deep excavation and the load-bearing piles were designed as heat piles. Thereby the harnessing of shallow geothermal energy was integrated into the overall HVAC concept, realizing a highly innovative project. Although the erection of heat piles had only been decided on when planning for a conventional energy system was completed, the decision permitted to dispense with some of the usual components in the control station. As executed simulations show, integration of the piles into the overall concept of the building is not easy because the piles are exclusively used to provide cooling energy. But the project demonstrates that heat piles can nowadays be used also on a large scale. (orig.) [Deutsch] Im Bankenviertel in der Innenstadt von Frankfurt am Main entsteht seit dem Sommer 1996 eines der hoechsten und modernsten Buerogebaeude Europas. Die zur Sicherung der tiefen Baugrube erforderlichen Pfaehle der ueberschnittenen Bohrpfahlwand sowie diejenigen zum Lastabtrag wurden als Energiepfaehle ausgebildet. Damit wurde die Nutzung der untiefen Geothermie in das Gesamtkonzept der Haustechnik integriert und so ein innovatives Energiekonzept umgesetzt. Obwohl der Einsatz der Energiepfaehle erst dann beschlossen worden ist, als bereits eine konventionelle Energieversorgung vorgesehen und planerisch umgesetzt worden war, konnte dank der Energiepfaehle auf einige herkoemmliche Komponenten in der Energiezentrale verzichtet werden. Aufgrund der durchgefuehrten Simulationsberechnungen gestaltet sich die Einbindung ins Gesamtgebaeudekonzept nicht einfach, da die Energiepfaehle lediglich zu Kuehlzwecken verwendet werden. Trotzdem zeigt dieses Beispiel, dass heute Energiepfahlsysteme auch in grossem Massstab eingesetzt werden koennen. (orig.)

  9. Verhandeln in Briefen. Frauen in der höfischen Diplomatie des frühen 18. Jahrhunderts von Corina Bastian

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Winkler

    2014-09-01

    Full Text Available Corina Bastian wertet innerhalb ihrer äußerst anregenden Mikrostudie erstmals systematisch den Briefwechsel zwischen Madame de Maintenon, der morganatischen Ehefrau Ludwigs XIV., und der Ersten Kammerdame des spanischen Königspaares, Princesse des Ursins, inmitten des Spanischen Erbfolgekrieges aus. Der präzise Blick auf ein konkretes Beispiel einer höfischen Form der Diplomatie, das keine geschlechterbezogene Ausnahmeerscheinung darstellt, sondern in Synergie mit bürokratischen Kanälen stattfand, erlaubt der Autorin generelle Aussagen zur frühneuzeitlichen Diplomatie.

  10. Der Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung - Konzeption und Potenziale

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Elsholz

    2010-02-01

    Full Text Available In der beruflichen Bildung sind (E-Portfolios zur Reflexion des Gelernten – anders als etwa an Hochschulen oder in allgemeinbildenden Schulen – in Theorie und Praxis gegenwärtig kaum existent. Konzepte und Studien zum Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung und der Weiterbildung fehlen weitgehend, so dass die Potenziale von Portfolioarbeit für eine selbstbewusstere und selbstbestimmtere Gestaltung beruflichen Lernens bisher ungenutzt bleiben. Hier setzt dieser Beitrag an. Es wird ein Konzept vorgestellt, wie der Einsatz eines E-Portfolios die Berufsausbildung im dualen System unterstützen kann. Anhand des dargestellten Beispiels werden Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von E-Portfolios in der beruflichen Bildung aufgezeigt. Die Umsetzung des E-Portfolios findet im Rahmen des berufswissenschaftlich begründeten E- Learning-Konzepts der Kompetenzwerkst@tt statt (vgl. Howe/Knutzen 2007. Die Kompetenzwerkst@tt ist ein softwaregestütztes Ausbildungskonzept, das sich an realen beruflichen Arbeitsprozessen und Ansätzen des Situierten Lernens orientiert. Im Mittelpunkt des E-Portfolios als Teil der Kompetenzwerkst@tt steht die lernortübergreifende Dokumentation und Reflexion der Ausbildungsinhalte der Dualen Berufsausbildung. Im Beitrag wird gezeigt, wie die konzeptionellen Überlegungen zur Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung vom Portfolio-Diskurs in anderen Bildungsbereichen beeinflusst sind, sich aber in der Umsetzung und in den konkreten Zielsetzungen deutlich unterscheiden. Es werden darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Optionen von Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung aufgezeigt.

  11. Fundamentals on components of electrical engineering. 4. ed.; Grundlagen und Bauelemente der Elektrotechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauckholt, H.J. [Fachschule fuer Technik, Koeln (Germany)

    2001-07-01

    This learning book and also application manual to get knowledge in the fundamentals of electrical engineering concentrates really on science of electrical components and focusses on many hints of practical application. Many examples and exercises have been selected from the domain of applicated engineering. The most important basic components are presented.(GL) [German] Dieses Lern- und Arbeitsbuch zur Einarbeitung in die Grundgebiete der Elektrotechnik konzentriert sich bewusst auf eine Einfuehrung in die Lehre der Elektrotechnik und gibt viele ausgewaehlte Hinweise auf moegliche Anwendungsbereiche. Viele Beispiele und Uebungen wurden aus dem Bereich der angewandten Technik gewaehlt. Die wichtigsten Grundbauelemente werden dargelegt. (GL)

  12. Energy-oriented modernisation of prefabricated residential buildings in East Germany, illustrated by the example of large-panel buildings at Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10-18; Energetische Sanierung des industriell errichteten Wohnungsbaus in den neuen Bundeslaendern am Beispiel der Grossblockbauweise in Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10 bis 18

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiss, J.; Erhorn, H. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Augner, R.; Warnstedt, K. [Weimarer Wohnstaette GmbH, Weimar (Germany); Nitschke, S.; Wenzel, P. [Architektengemeinschaft Nitschke-Donath, Weimar (Germany)

    1997-12-31

    The demonstration object with 40 residential units is described in the condition prior to its redevelopment. The parts of the redevelopment concept dealing with energy conservation and design are discussed in detail. Further, the execution of the construction work and the measurements necessary to make a thermal and energetic analysis of the building are described. In tabulated form, heat energy consumption quantities are listed as a function of space air temperature. Similarly, the cost of redevelopment and area-specific costs of the thermal insulation systems installed at the building are indicated. (MSK) [Deutsch] Das Demonstrationsobjekt mit 40 Wohnungen wird in seinem Zustand vor der Sanierung beschrieben. Die energetischen Massnahmen des Sanierungskonzepts sowie gestalterische Massnahmen werden naeher erlaeutert. Weiter werden die Bauausfuehrung und die fuer die thermische und energetische Gebaeudeanalyse notwendigen Messungen beschrieben. Tabellarische werden die Heizwaermeverbraeuche in Abhaengigkeit von der Raumlufttemperatur aufgezeigt. Ebenso sind die Kosten fuer die Sanierung sowie die flaechenspezifischen Kosten fuer die am Gebaeude ausgefuehrten Daemmsysteme aufgefuehrt.

  13. Fatigue life prediction for integrally cast turbine wheels while taking into account short cracks using the nickel base alloy IN 713 C as an example; Lebensdauervorhersage fuer integralgegossene Turbinenraeder unter Beruecksichtigung kurzer Risse am Beispiel der Nickelbasis-Legierung IN 713 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, U.; Sonsino, C.M.

    1994-12-31

    The cast alloy IN 713 C (cast condition) frequently used in turbine wheels was used to determine fatigue strength results under quasi-operational conditions within the range of low cycle fatigue with the objective of transferring the initial crack and crack propagation behavior to notched specimens and later to turbine wheels, while taking into account an inhomogeneous stress and strain distribution, respectively. This transferability relates only to results below 600 C, because this temperature occurs in the critical region of the turbine wheel, the hub. (orig.) [Deutsch] Es wurden mit der fuer Turbinenraeder haeufig eingesetzten Gusslegierung IN 713 C (Gusszustand) Schwingfestigkeitsergebnisse und betriebsnahen Bedingungen im Bereich der Niedrigschwingspielzahl-Ermuedung ermittelt, mit dem Ziel das an ungekerbten Proben bestimmte Anriss- und Rissfortschrittsverhalten auf gekerbte Proben und spaeter auf Turbinenraeder unter Beruecksichtigung einer inhomogenen Spannungs-bzw. Dehnungsverteilung uebertragen zu koennen. Die Uebertragbarkeit bezieht sich dabei nur auf die Ergebnisse unter 600 C, weil diese Temperatur im kritischen Bereich des Turbinenrades, der Nabe, auftritt. (orig.)

  14. Legitimation allein durch Entwicklung? : Das Beispiel Ruanda

    OpenAIRE

    Stroh, Alexander

    2007-01-01

    "In Ruanda soll 2008 zum zweiten Mal nach dem Genozid (1994) ein Teil des Parlaments gewählt werden. Eine Debatte um die Bedeutung der Qualität dieser Wahlen für die weitere Entwicklungszusammenarbeit ist noch nicht erkennbar. Obgleich sich global ein allgemeiner Zusammenhang zwischen Demokratie und Entwicklungszuwendungen etabliert hat, wird die autokratische Herrschaft in Ruanda von Geberseite akzeptiert. Das Land erhält gegenwärtig so viel Entwicklungshilfe wie nie zuvor in Friedenszeiten....

  15. Seismic methods for the characterisation of reservoirs in developing old natural gas fields in Germany; 3D Seismische Verfahren zur Reservoircharakterisierung bei der Entwicklung alter Erdoelfelder in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krajewski, P.; Stahl, E.; Bischoff, R. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany); Guderian, K.; Hasse, G.; Schmiermann, I. [BEB Erdoel und Erdgas GmbH, Hannover (Germany); Groot, P. de [De Groot-Bril Earth Sciences BV, Enschede (Netherlands)

    1998-12-31

    Two examples are chosen to describe the possiblities and limitations of using 3D seismic data for the interpretation of structures and the seismic characterisation of reservoirs. New techniques of seismic classification offer a great deal of possibilities, especially if - as in the case of Ruehme - there is a sufficiency of data from many borehole locations which enables the training of algorithms.(orig.) [Deutsch] Anhand zweier Beispiele wurden die Moeglichkeiten aber auch die Grenzen des Einsatzes 3D seismischer Daten bei der strukturellen Interpretation und der seismischen Reservoircharakterisierung aufgezeigt. Neuartige Techniken der seismischen Klassifizierung erweitern die Moeglichkeiten dabei betraechtlich, insbesondere, wenn - wie beim Beispiel Ruehme - durch die vielen Bohrlokationen ausreichend Daten zum Trainieren der Algorithmen zur Verfuegung stehen. (orig.)

  16. Anglizismengebrauch in der Marketingsprache am Beispiel der ersten Ausgabe der Zeitschrift 'Marketing Journal' aus dem Jahr 1970

    OpenAIRE

    Doležalová, Katarina

    2009-01-01

    Článek poukazuje na základě podrobného rozboru odborného časopisu 'Marketing Journal' z ledna 1970 na vyuņitì anglicismů v německém jazyce v oblasti marketing v době před 39 lety, dokládá jejich vyuņitì při tvorbě kompozit a vńìmá si zároveņ výskytu odpovìdajìcìch německých výrazů (např. Service v kontrastu s Dienstleistung, Dienst). The article presents a detailed analysis of a professional periodical, the 'Marketing Journal' of January 1970, highlighting the use of Anglicisms in German m...

  17. Die Bedeutung der aktuellen Nierentumorklassifikation für Diagnostik und Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Moch H

    2008-01-01

    Full Text Available In den letzten Jahren erweiterte sich das Verständnis zur Histogenese von Nierentumoren durch neue molekulare Erkenntnisse erheblich. Damit wurde es möglich, eine Klassifikation der Nierentumoren auf der Basis von molekularen Veränderungen vorzunehmen. Daneben wurden neue Tumortypen identifiziert, deren Kenntnis erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Behandlungsstrategien haben kann. Bei zystischen Nierentumoren gibt es zum Beispiel neben Tumoren mit sehr guter Prognose auch hochmaligne Tumoren. Die charakteristischen molekularen Veränderungen sind einerseits für die Klassifikation der verschiedenen Nierentumoren relevant, andererseits können sie auch innerhalb der klarzelligen Nierenzellkarzinome ein potenzielles Ansprechen auf neue Medikamente vorhersagen. Die Kenntnis der molekularen Zielstrukturen bei Nierenkarzinomen ist die Grundlage für neue Therapien, die gegen spezifische Strukturen gerichtet sind. HIF- α-responsive Gene, z. B. VEGF, PDGF, TGFα, EGFR und Ca IX spielen dabei eine zentrale Rolle beim klarzelligen Nierenkarzinom.

  18. Cost management and potential savings in composting. 56th information discussion, Magdeburg, November 1997; Kostenmanagement und Einsparpotentiale bei der Kompostierung. 56. Informationsgespraech in Magdeburg im November 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hangen, H.O. [comp.

    1997-12-31

    This workshop focussed on economic aspects of composting and danaerobic digestion of biological waste. Cost optimisation, methods, and ecological aspects are discussed for several facilities in the Federal Republic of Germany. (SR) [Deutsch] Thema dieses Workshops waren Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen auf dem Sektor der Kompostierung und Vergaerung von Bioabfall. Hierbei werden die Kostenoptimierung, verschiedene Verfahren und oekologische Gesichtpunkte am Beispiel verschiedener Anlagen in der Bundesrepublik Deutschland betrachtet. (SR)

  19. Editorial: Partizipationschancen im Kulturraum Internet nutzen und gestalten: Das Beispiel Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Mayrberger

    2011-10-01

    öffentlichkeit aufzubauen. Auch im formalem Bildungsbereich steckt das partizipative Lehren und Lernen unter adaptierten Bedingungen des Web 2.0 noch in den Anfängen. Zudem zeigen empirische Untersuchungen, dass Anwendungen des Web 2.0 wie Social Software gerade von der heranwachsenden Generation erst zögerlich und teilweise gar rückläufig für die Artikulation eigener Interessen eingesetzt werden (mpfs 2011, 2010; van Eimeren und Frees 2010. Die These von einer «Netzgeneration», die das Web 2.0 auf eine souveräne Art und Weise benutzt und die sich bietenden Partizipationschancen ausnutzt, um eigene Interessen zu artikulieren, liess sich bisher nicht bestätigen. Deshalb gilt es heute interdisziplinär zu untersuchen, welche Partizipationschancen das Internet zur Zeit tatsächlich eröffnet. Aus medienpädagogischer Sicht stellen sich besonders Fragen nach dem spezifischen Partizipationspotenzial des Internets für unterschiedliche Zielgruppen wie Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren und in welchen informellen und formalen Bildungskontexten eine Beteiligung in welchem Masse ermöglicht wird bzw. ermöglicht werden kann. Dabei sind auch die Motive für die Nutzung, vor allem aber Nicht-Nutzung von eingeräumten Beteiligungsmöglichkeiten in bildungsbezogenen Kontexten von Interesse. Die vorliegende Ausgabe der Online-Zeitschrift «MedienPädagogik» trägt zur Diskussion dieser Fragen bei. Sieben Beiträge setzen sich aus spezifischen Perspektiven in Form empirischer Analysen und konzeptioneller Überlegungen mit den Partizipationschancen im Internet auseinander. Dabei lassen sich zwei vorherrschende Zugänge auf Partizipation im Netz ausmachen: Einerseits eine Perspektive im Feld der politischen Beteiligung und Bildung und andererseits eine Perspektive auf Lehren und Lernen im Web 2.0. Bei den ersten vier Beiträgen handelt es sich um Publikationen, die auf Vorträgen basieren, die im Rahmen des Symposiums «Partizipationschancen im Kulturraum Internet – am Beispiel des

  20. Exemplary subsurface geothermal projects in the western part of Germany; Beispiele zur Nutzung oberflaechennaher Geothermie im Westen Deutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sanner, B.; Mands, E. [UbeG GbR, Wetzlar (Germany); Kohlsch, O. [EWS Erdwaerme-Systemtechnik GmbH, Delbrueck (Germany)

    2004-12-01

    During the past few years, several projects involving ground source heat pumps were carried out in western Germany, especially in the Rhine-Main and Rhine-Ruhr-Sieg region including the cities of Frankfurt and Cologne. Some of the project partners are big names in industry, e.g. an office building of PhilipsSparte APD at Wetzlar and the museum building of chocolate producer Ritter Sport. Other projects are sited in rural regions, from the Black Forest to the Weserbergland hills. The contribution presents several interesting projects, e.g. the police headquarters building at Bonn (right bank, groundwater use) and the office building of the Federal Office of Environmental protection, also at Bonn (left bank, geothermal probles), and three school buildings in the Frankfurt/Main region at Glashuetten, Bad Homburg-Oberstedten and Usingen-Eschbach. (orig.) [German] In den letzten Jahren wurden im Westen Deutschlands eine ganze Reihe groesserer Projekte mit erdgekoppelten Waermepumpen verwirklicht, besonders im Rhein-Main-Gebiet und im Rhein-Ruhr-Sieg-Gebiet einschliesslich der Grossstaedte Frankfurt und Koeln. Zu den Bauherren zaehlen inzwischen auch bekannte Namen der deutschen Industrie. So wird in Wetzlar ein Buerogbaeude der PhilipsSparte APD mit Erdwaermesonden ausgeruestet, und das Museum des Schokoladenherstellers Ritter Sport wird auf Energiepfaehlen stehen. Abe auch im laendlichen Raum sind interessante Anlagen entstanden, vom Schwarzwald bis ins Weserbergland. Im Folgenden werden einige interessante Beispiele vorgestellt. Dabei sind Projekte in der Ausfuehrungsphase wie z.B. das Polizeipraesidium in Bonn (rechts des Rheins mit Grundwassernutzung), oder das Bundesamt fuer Naturschutz in Bonn, diesmal auf der linken Rheinseite und mit Erdwaermesonden. In Ausfuehrungn bzw. fertiggestellt sind auch Erdwaermesonden fuer 3 Schulen im Raum Frankfurt:/Main, in Glashuetten, Bad Homburg-Oberstedten und Usingen-Eschbach. (orig.)

  1. Akustik und Dynamik von Lipid-Monolayern im Licht der Nervenreizleitung

    OpenAIRE

    Griesbauer, Josef

    2011-01-01

    In lebenden Systemen sind Lipidmembranen (Lipid-Bilayer) ubiquitär, so dass ihre Dynamik eine entscheidende Rolle für natürliche Prozesse und das Leben selbst spielt. Ein augenscheinliches Beispiel für einen solchen dynamischen Prozess ist die Nervenreizleitung. Im Gegensatz zu deren anerkannten Beschreibung in der elektrischen Theorie nach Hodgkin und Huxley soll die alternative Betrachtung von Nervenreizen als akustische Wellen/Pulse auf Lipidmembranen das zentrale Thema dieser Arbeit darst...

  2. Effects of a chemical plant on surface water, illustrated by the example of the chemical plant at Berlin-Adlershof/Gruenau. Vol.3 in the series: Site profiles of persistent chlorinated hydrocarbons - cause-oriented monitoring in aquatic media; Auswirkungen eines Chemiestandortes auf umliegende Gewaesser dargestellt am Beispiel der chemischen Fabrik in Berlin-Adlershof/Gruenau. Bd. 3 der Reihe: Standortprofile persistenter chlorierter Kohlenwasserstoffe - ursachenorientiertes Monitoring in aquatischen Medien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinisch, E.; Kettrup, A.; Bergheim, W.; Wenzel, S.

    2002-06-01

    Primary data which were obtained on the basis of official surveys by the Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung/Fischereiamt des Landes Berlin for sDDT ({sigma} DDT, DDE, DDD, DDMU), sHCH ({sigma}{alpha}-, {beta}-, {gamma}-, {delta}-, {epsilon}-HCH), sPCB ({sigma} Cong. 28, 52, 101, 138, 153, 180) and HCB in surface water, surface sediment, suspended matter, breams (Abramis brama) and eels (Anguilla anguilla) a cause-oriented monitoring was elaborated concerning the load of waters of Berlin for the period 1983-2000. The structuring of the data consolidated statistically was made according to longitudinal profiles (Teltowkanal from the entrance to the Griebnitzsee, Spree-Oder-System from Seddinsee via Ober-, Stadt- and Unterspree to the mouth into the Havel in Spandau, the Havel from Niederneuendorfer See till Suedliche Unterhavel, the lakes in Grunewald till the city area in Charlottenburg, the lakes in the north of Berlin) as well as time series. The chemical enterprise in Adlershof/Gruenau which produced DDT containing preparations till 1985 and lindane containing preparations till 1989 was identified as the outstanding source of sDDT and sHCH loads. (orig.) [German] Auf der Basis amtlicher Erhebungen durch die Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung/Fischereiamt des Landes Berlin gewonnene Primaerdaten von sDDT ({sigma} DDT, DDE, DDD, DDMU), sHCH ({sigma}{alpha}-, {beta}-, {gamma}-, {delta}-, {epsilon}-HCH), sPCB ({sigma} Kong. 28, 52, 101, 138, 153, 180) und HCB in Oberflaechenwasser, Oberflaechensediment, Schwebstoffen, Brassen/Bleien (Abramis brama) und Aalen (Anguilla anguilla) wurde ein ursachenorientiertes Monitoring ueber die Belastung Berliner Gewaesser erarbeitet, das den Zeitraum von 1983-2000 umfasst. Die Strukturierung der statistisch aufgearbeiteten Werte erfolgte einmal nach Laengsprofilen (Teltowkanal von der Einfahrt bis zum Griebnitzsee, Spree-Oder-System vom Seddinsee ueber die Ober-, Stadt- und Unterspree bis zur Muendung in die Havel in

  3. Der Sinn der Lehre

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beyes, Timon; Steyaert, Chris

    2015-01-01

    des sensemaking. Zunächst stellen wir kurz einen „nicht-repräsentationalen“ oder „mehr-als-repräsentationalen“ Zugang zur Ethnographie vor. Dessen Entfaltung in der Lehre führt uns zu Praktiken des Gehens als Techniken einer Ethnographie des Affekts – und ihren Bezügen zu einem forschenden Lehren und...

  4. Transfer-Effizienz beim Übersetzen der humoristischen Stilelemente in der slowenischen Übersetzung von Kerstin Giers Roman "Für jede Lösung ein Problem"

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Die vorliegende Magisterarbeit versuchte sich mit der Übersetzung des Humors am Beispiel des Kerstin Giers Romans „Für jede Lösung ein Problem“ auseinanderzusetzen und die Transfer-Effizienz der humoristischen Stilelemente in der slowenischen Übersetzung zu bewerten bzw. zu überprüfen. Die vorausgesetzte These lautete, dass die slowenische Übersetzung weniger humorvoll ist als das deutsche Original. Um die These zu bestätigen oder zu verwerfen, wurde eine Stilanalyse des Romans durchgeführt, ...

  5. Modern completion and start-up techniques for petroleum wells on Mittelplate: Mittelplate A 3a and 8b; Moderne Komplettierung und Inproduktionssetzung von Erdoelbohrungen auf Mittelplate am Beispiel Mittelplate A 3a und 8b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, P. [RWE-DEA AG, Friedrichskoog (Germany). Foerderbetrieb Holstein

    1998-12-31

    The Mittelplate offshore platform is located 7 km offshore Schleswig-Holstein in the Wattenmeer national park. The contribution describes the completion and start-up operations. (orig.) [Deutsch] Seit ueber zehn Jahren betreibt das Mittelplate Konsortium die Bohr- und Foerderinsel Mittelplate. Sie liegt 7 km vor der Nordseekueste Schleswig-Holsteins im Nationalpark Wattenmeer an der Position von einer der drei vorausgegangenen Erkundungsbohrungen. Auf der mit Spundwaenden eingefassten kuenstlichen Insel befinden sich die notwendigen Foerder-, Aufbereitungs- und Zwischenlagereinrichtungen fuer Erdoel, als auch die Energieversorgungs-, Prozesssteuer- und Wohnbereiche. Ein in die Insel integrierter Hafen nimmt zum Abtransport des Reinoels eine der drei Oeltransport-Bargen auf, mit denen das Reinoel zum Anlanden nach Brunsbuettel gebracht wird. Am Beispiel der beiden in 1997 komplettierten Bohrungen Mittelplate A 3a und 8b soll im Folgenden ueber die Komplettierung und Inproduktionssetzung von Bohrungen auf Mittelplate berichtet werden. Es werden die Anforderungen an die Komplettierungstechnik vorgestellt und im Hinblick darauf die Beispielbohrungen erlaeutert. Abschliessend soll ein Blick in die Praxis der Komplettierungsarbeiten und der Inproduktionssetzung geworfen werden. (orig.)

  6. Standardisierung im E-Learning oder Vom schleichenden Untergang der Didaktik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Krause

    2002-10-01

    Full Text Available Die Autoren diskutieren die Vor- und Nachteile einer Standardisierung von E-Learning Formaten. Ähnlich wie der Standard Rich Text zum Datenaustausch von Textdateien standardisiert wurde, können Lerneinheiten (learning objects als standardisierte, wieder verwendbare Objekte gespeichert und vielseitig eingesetzt werden. Eine Möglichkeit besteht im Ablegen in zentralen Pools in Hochschulen, wo sie in unterschiedliche Plattformen eingebunden werden. Die Autoren stellen in Frage, ob hierbei wegen der Fokussierung auf Effizienz und Atomisierung von Information mediendidaktische Überlegungen vernachlässigt werden und der Begriff des Wissens reduziert wird auf abrufbare Informationen. In einem Exkurs verdeutlichen sie die Problematik am Beispiel von Studierenden der Medizin, die über ein gutes Faktenwissen verfügen, häufig aber Schwierigkeiten bei der Anwendung haben. In diesem Zusammenhang stellen sie die Kliniksimulation "Prometheus" vor, die wegen ihrer Handlungsorientierung die Studierenden zur Expertise anleiten soll.

  7. Von der Melkmaschine St. Pauli zu Utopia? St. Pauli selber machen!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steffen Jörg

    2014-05-01

    Full Text Available Das Interview mit Steffen Jörg vom Verein GWA (Gemeinwesenarbeit St. Pauli befasst sich mit den aktuellen Veränderungen in Hamburg St. Pauli. Es stellt sie in den Kontext der ,unternehmerischen Stadt’, die bereits seit den 1980er Jahren als Modell der Hamburger Stadtentwicklung gilt. Am Beispiel der kollektiven Proteste von Mieter_innen der inzwischen polizeilich geräumten ESSO-Häuser am Spielbudenplatz zeichnet Steffen Jörg das Bild von St. Pauli als einem umkämpften, aber auch widerspenstigen Stadtteil: Die Bewohner_innen artikulieren und organisieren sich immer deutlicher gegen die Vermarktung des Viertels und gegen eine eindimensional renditeorientierte Stadtentwicklung für Besserverdienende, mit der eine Verdrängung armer Mieter_innen und Kleingewerbestrukturen verbunden ist. 

  8. Rechtschreibdiagnose in der Grundschule - Theoretische und empirische Analysen zur spezifischen Problematik

    OpenAIRE

    Schneider, Wolfgang

    2010-01-01

    Theoretische Analysen zum Problem des Recht-Schreibens weisen darauf hin, daß weniger Intelligenzmerkmale als vielmehr Gedächtnis'eistungen bei dem Erwerb der Schriftsprache von Bedeutung sind. Daraus folgt, daß für die Prüfwörter in normierten Rechtschreibtests zumindest hinreichende Vorkommensfrequenz gewährleistet sein sollte. Diese Frage wird in der vorliegenden Untersuchung am Beispiel des Allgemeinen Schulleistungstests überprüft: für die ausgewählten Klassenstufen kann gezeigt INerden,...

  9. Quantitative assessment of renal function with magnetic resonance imaging; Quantitative Erfassung der renalen Funktion mit der Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenberg, S.O.; Bock, M.; Aumann, S.; Essig, M.; Floemer, F.; Knopp, M.V.; Kaick, G. van [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Germany). Abt. Radiologische Diagnostik und Therapie; Just, A. [Heidelberg Univ. (Germany). 1. Physiologisches Inst.

    2000-10-01

    Aim. To show the potential of various methods in magnetic resonance imaging for the evaluation of renal function. Material and Methods. A combined assessment of renal morphology, renal hemodynamics and function is proposed. Various techniques are explained, including multiphasic 3D gadolinium MR angiography, MR phase-contrast flow measurements, quantitative perfusion measurements with intravascular contrast agents, and MR renography and MR urography. The use of these techniques is demonstrated for renovascular diseases. Results. The combined use of these techniques allows renal artery stenosis to be accurately detected and evaluation of renal blood flow, perfusion, glomerular filtration rate, and renal excretion. Based on true quantitative parameters, the hemodynamic and functional significance of the stenosis can be assessed. Renovascular diseases can be differentiated from renoparenchymal disease. Conclusion. For the assessment of renal function, functional magnetic resonance imaging techniques are an important alternative to nuclear medicine. The predictive value regarding the effect of revascularization is currently under investigation. (orig.) [German] Fragestellung. Verschiedene Methoden der Magnetresonanztomographie zur quantitativen Erfassung der Nierenfunktion sollen aufgezeigt werden. Methodik. Es werden MR-Techniken zur kombinierten Beurteilung der renalen Morphologie, Haemodynamik und Funktion der Niere vorgestellt. Zur Anwendung kommen hierbei die multiphasische 3-D-Gadolinium-MR-Angiographie, die MR-Phasenkontrastflussmessung, die quantitative Perfusionsmessung mit intravasalen Kontrastmitteln sowie die MR-Renographie/MR-Urographie. Die Methoden werden exemplarisch am Beispiel renovaskulaerer Erkrankungen demonstriert. Ergebnisse. Mit den vorgestellten Methoden lassen sich Nierenarterienstenosen akkurat detektieren sowie Aenderungen des renalen Blutflusses, der Nierenperfusion, der Filtrationsleistung sowie der renalen Ausscheidung erfassen. Auf der

  10. Man is changing the water and energy budget of the earth. Giessen model improves risk assessment; Der Mensch veraendert den Wasser- und Energiehaushalt der Erde. Giessener Modell verbessert die Risikoabschaetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Esser, G. [Giessen Univ. (Germany)

    2002-07-01

    Carbon dioxide emissions have speeded up the natural greenhouse effect, causing a temperature increase at the earth's surface and cooling down of the upper atmosphere. Everybody is familiar with the horror scenarios brought forward in the press - but are they really scientifically founded?. [German] Die fortgesetzte Emission des Treibhausgases Kohlendioxid - zur Zeit jaehrlich 24 Milliarden Tonnen mit zunehmender Tendenz, seit vorindustrieller Zeit mehr als 1 Billion (10{sup 12}.) Tonnen - hat den natuerlichen Treibhauseffekt der Erdatmosphaere verstaekt. Das fuehrte zu einer Temperaturerhoehung an der Erdoberflaeche und zu einer Abkuehlung der (hoeheren) Atmosphaere. Die Wirkung des Kohlendioxids und anderer Treibhausgase wird durch Rueckkoppelungseffekte noch verstaerkt. So wirken zum Beispiel die Zunahme des Wasserdampfgehalts, die Abnahme der Schneebedeckung und der mit Meereis bedeckten Flaechen in den Polargebieten verstaerkend auf den Treibhauseffekt. Als Folgen der drohenden Erwaermung werden zum Teil Horrorszenarien entworfen. Doch wie zuverlaessig sind eigentlich die wissenschaftlichen Grundlagen fuer solche Vorhersagen? (orig.)

  11. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte

    OpenAIRE

    Hamm, Brigitte I.

    2011-01-01

    Inhalt: - I. Einleitung - II. Was ist der Global Compact? - III. Wie funktioniert der Global Compact? - IV. Der Global Compact will kein Verhaltenskodex sein. - V. Der Global Compact als Bestandteil von „global governance“ - VI. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte - VII. Ausschau - Literatur - Teilnehmer des Global Compact

  12. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    systematisch die Möglichkeiten visueller Forschung und konzentriert sich dabei auf das Medium Fotografie in ethnografischen Kontexten. Im Mittelpunkt steht das Konzept der «photo elicitation», das unter verschiedensten Labels seit langem vor allem in der Visuellen Soziologie eingesetzt wird. Der methodische Reiz liegt insbesondere in den Möglichkeiten, «räumliche Elemente einer Bildsprache mit den verzeitlichten und chronologisch aufgebauten narrativen ‹Geschichten› derjenigen, die fotografiert haben, zu verknüpfen» (MOSER. Diese Möglichkeiten werden am Beispiel von Kinderzimmer-Fotografie und Fotoberichten aus einem Züricher Migrationsprojekt konkretisiert. 2. Die Reflexion methodischer Möglichkeiten, visuelle Ausdrucksformen und Aneignungsprozesse adäquat zu dokumentieren, zu beschreiben und zu analysieren GEORG PEEZ (Universität Duisburg-Essen rückt im Beitrag «Im Foto ist alles gleichzeitig» die Frage ins Zentrum, wie sich die Simultaneität einer Fotografie und die Sequenzialität eines sprachlichen Textes aufeinander beziehen lassen. Er setzt sich mit verschiedenen Verfahren auseinander, die darauf abzielen, Bilder – insbesondere Fotografien – sequentiell zu erschliessen, um sie einer sprachlichen Interpretation zugänglich zu machen. Unter Bezug auf die Aufzeichnungsmöglichkeit visueller Abtastbewegungen, wie sie seit geraumer Zeit in der Neuropsychologie, der Medienwirkungs- und der Medienmarktforschung praktiziert werden, sieht PEEZ in Anlehnung an den Soziologen THOMAS LOER methodische Anschlussmöglichkeiten für eine objektiv hermeneutische Bildanalyse (sukzessive Erschliessung von Bildräumen, Ermittlung «ikonischer Pfade» im Bild. Auch ULRIKE STUTZ (Kunstpädagogin, Berlin geht es in dem Beitrag über «Ästhetische Annäherungen an Bilder in der qualitativen empirischen Forschung» um das Wechselspiel von Wahrnehmung und begrifflicher Verarbeitung, insbesondere unter Einbeziehung von ästhetischem Handeln. Ausgehend von einer

  13. Physical and thermal waste utilisation in the nonferrous metal industry; Stoffliche und thermische Abfallverwertung in der Nichteisenmetallindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sowa, F. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1998-09-01

    In its amended form the German Household Waste Technical Code favours physical and thermal utilisation of wastes against dumping. Industrial processes offer various ways of utilising wastes with a high calorific value, e.g. in nonferrous metal production. Besides portraying this branch of industry in Germany the present paper investigates to what extent this topic has already found coverage and what potential it holds for the utilisation of wastes. By way of example it describes a successful demonstration of the physical utilisation of sewage sludge in lead production. [Deutsch] Die Neugestaltung der TA Siedlungsabfall favorisiert die thermische und stoffliche Verwertung von Abfallstoffen gegenueber der Deponierung. Moeglichkeiten fuer die Verwertung heizwertreicher Abfaelle bieten auch industrielle Produktionsprozesse, z.B. auch in der Nichteisenmetallerzeugung. Neben einer Charakterisierung der Branche wird untersucht, inwieweit dieses Thema bereits aufgegriffen worden ist und welches Verwertungspotential zur Verfuegung steht. An einem Beispiel wird die erfolgreiche Demonstration der stofflichen Verwertung von Klaerschlamm in der Bleierzeugung dargestellt. (orig.)

  14. Use of hydrogeothermal energy to support traditional heat supply systems; Nutzung der Energie von geothermalen Gewaessern zur Unterstuetzung der traditionellen Waermeversorgungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kabat, M.; Nowak, W.; Sobanski, R. [Technische Univ., Szczecin (Poland)

    1997-12-01

    In the Szczecin Region, there are considerable resources of geothermal waters with temperatures from about 30 to 120 C. The authors present in their paper, on the example of selected urban centres, a possibility of utilising geothermal energy for modernisation of traditional heating systems. Among others, the idea of using geothermal energy in combination with conventional heat and power plants has been discussed and the geothermal heating system in Pyrzyce commissioned in February 1996 has been presented. (orig.) [Deutsch] In der Woiwodschaft-Szczecin sind betraechtliche Vorraete der geothermalen Gewaesser mit den Temperaturen von 30 bis ca. 120 C vorhanden. Im vorliegenden Referat stellen die Autoren am Beispiel einiger staedtischer Gebiete die Moeglichkeit, die geothermale Energie zur Modernisierung der traditionellen Waermeversorgungssysteme zu nutzen. Unter anderem wurde das Nutzungskonzept der geothermalen Waermequelle gekopplelt mit konventionellen Heizkraftwerken beschrieben und das im Februar 1996 in Betrieb genommene geothermale Waermeversorgungssysteme in Pyrzyce praesentiert. (orig.)

  15. Editorial: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2008-01-01

    Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten», der auf die Evaluation des Programms «Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung» (Landesstiftung Baden-Württemberg zurückgeht, stellt Barbara Stauber den qualitativen Teil der Evaluationsstudie vor. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit die jeweilige Methoden-Kombination für die Gender- Perspektive ertragreich war und inwieweit es gelang, Bildungsprozesse in den untersuchten medienpädagogischen Projekten unter der Perspektive von Gender-Dynamiken zu erfassen. Barbara Stauber arbeitet u. a. die Bedeutung von narrativen Interviews mit Jugendlichen für die Reflexion ihrer Medienpraxis heraus. Der Beitrag von Peter Holzwarth und Björn Maurer zu dem Thema «Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung» reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel des EU-Forschungsprojekts «Children in Communication About Migration» (CHICAM. Nach der Darstellung des Projektkontextes und des medienpädagogischen Konzepts werden die Aufgaben und Kompetenzen der medienpädagogischen sowie der wissenschaftlichen Begleitung dargestellt. Die Autoren verdeutlichen, dass es gerade bei Praxisforschungsprojekten wichtig ist, die verschiedenen Rollen klar zu definieren, damit die Forschung hinreichend Distanz zu den beobachteten Prozessen einnehmen und auch die Interaktionen zwischen medienpädagogischer und wissenschaftlicher Begleitung reflektieren kann. Auch der Beitrag von Stefan Welling bezieht sich auf ein medienpädagogisches Praxisforschungsprojekt, das in der Offenen Jugendarbeit angesiedelt war. Im Mittelpunkt seiner Fallstudien steht die Frage nach den Potenzialen einer milieusensitiven computerunterstützten Jugendarbeit. Stefan Welling rekonstruiert hierfür mittels der Methode der Gruppendiskussion – in Anlehnung an Bohnsack – medienpädagogische Orientierungsmuster bei JugendarbeiterInnen. Anhand von zwei ausgewählten Fallbeispielen werden verschiedene

  16. In situ soil reactor. First application at Hoyerswerda of the in situ soil reactor technology for microbiological decontamination using horizontal filters. Part B: Biological decontamination using horizontal filters - biotechnical, microbiological and analytical activities. Final report; In situ-Bodenreaktor. Erstmaliger Einsatz der In situ-Bodenreaktor-Technologie zur mikrobiologischen Dekontamination mittels Horizontalfiltertechnik am Beispiel Hoyerswerda. T. B: Biologische Dekontamination mittels Horizontalfiltertechnik - biotechnisch-mikrobiologische und analytische Arbeiten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreiber, H.; Mothes, J.; Koehler, T.; Schwarze, R.; Fritzsche, J.; Eidam, F.; Polster, M.; Hanert, H.H.; Harborth, P.; Kucklick, M.; Ephan, H.; Virus, S.; Rieth, R.

    2000-06-01

    An innovative microbiological in situ decontamination technology using horizontal filters was developed and tested on the terrain of a fuelling station at Hoyerswerda. The method was to be applicable on built-on terrain and was to be less costly than conventional methods. The pollutant is located between horizontal filters which are introduced into the soil by horizontal drilling. The horizontal filters provide oxygen and nutrients for the microbes. In the exemplary application, the pollutants were located in the unsaturated soil zone. The soil had been polluted by a fuelling incident in the early eighties and by latent pollution with diesel fuel (about 10 t of diesel fuel in all). [German] Gegenstand des Vorhabens ist die Entwicklung einer neuen innovativen mikrobiologischen in situ-Sanierungstechnologie unter Anwendung der Horizontalfiltertechnik und deren praktische Ersterprobung auf dem Gelaende einer Tankstelle eines Verkehrsbetriebes in Hoyerswerda. Die in situ-Sanierungstechnologie wurde unter den Praemissen entwickelt, eine on line-Sanierung vorzugsweise unter ueberbautem Gelaende durchzufuehren mit Kostenvorteilen auch im Vergleich mit Verfahren mit 'Auskofferung' sowie eine effiziente und umweltschonende Sanierung zu gewaehrleisten. Der mikrobiologisch zu behandelnde Schadstoff befindet sich zwischen den mittels steuerbarer Horizontalbohrtechnik in den Untergrund eingebrachten und in sogenannten Filterebenen angeordneten Horizontalfiltern. Die Filter dienen zur Sauerstoff- und Naehrstoffversorgung der Mikroben. Der modellhaft bearbeitete Sanierungsfall befindet sich in der ungesaettigten Bodenzone. Beim Standort handelt es sich um einen infolge Betankungsfehler Anfang der 80er Jahre sowie durch latente Eintraege von Dieselkraftstoff entstandenen Schadensfall, der nach Begutachtung durch ein Ingenieurbuero und Bewertung nach der Saechsischen Altlastenmethodik als Altlast mit Sanierungserfordernis eingestuft wurde. Die abgeschaetzte Dieselmenge

  17. Autor und Werk. Metaphern in der Konstitution literarischer Kategorien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christopher G. Leidl

    2010-11-01

    Full Text Available Der Artikel geht von der Frage aus, mit welchen Argumenten die Möglichkeit eines Rückschlusses aus einem Text auf den Charakter des Autors in antiker Literatur bestritten wurde (Catull c. 16 und dessen Vorgänger und Nachfolger und wie dieser Rückschluß in der Praxis dennoch vollzogen wurde. Im Anschluß daran wird in Auseinandersetzung mit modernen Theorien der Autorschaft ("impliziter Autor", "Tod des Autors" die Frage erörtert, wie die Kategorie des Autors in einem Text repräsentiert werden kann. Als ein Weg dieser Schaffung der Präsenz des Autors wird die Verwendung verschiedener Typen von Metaphern untersucht, mit denen abgestufte Arten der Präsenz des Autors und seiner Kontrolle über den Text zu verbinden sind. An einem abschließenden Beispiel (Philodem in Cicero "in Pisonem" wird gezeigt, wie die Verwendung einer bestimmten Metapher zur Schaffung eines Autorentyps argumentativ eingesetzt werden kann. Im Ausblick wird die Möglichkeit erwogen, unter generischen Gesichtspunkten Autorentypen zu charakterisieren.

  18. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  19. ’El Šaddaj kaip savimąstą paneigiantis ir gyvenimą transformuojantis principas. Kintančio Dievo idėja Thomo Manno tetralogijoje Juozapas ir jo broliai | ’El Shaddaj als das Selbst-Denken negierendes und Leben transformierendes Prinzip. Die Idee des sich-wandelnden Gottes in der Tetralogie von Thomas Mann Joseph und seine Brüder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juldita Nagliuvienė

    2005-01-01

    Full Text Available Auf dem Hintergrund dieses Vortrags steht die theologische Kritik, die von Anfang an sich mit dem biblischen Werk von Thomas Mann beschäftigte und den modernen Roman als den Gegenstand der theologischen Untersuchung völlig negierte. Die Möglichkeit der theologischen Auslegung in einem Beispiel der polyphonischen schöngeistigen Literatur wird nicht nur mit der analogia entis Konzeption bestätigt, sondern auch in der Realisation des “Fremden Gottes”, der als das Schlüsselwort El Schaddaj im Roman auftrit und der in einer apriorischen Beziehung mit dem Menschen die Ebene des ganz Anderen konstituiert. Eben dadurch gewinnt das biblische Werk des deutschen Modernisten eine theologische Prägung, die durch die Gnadenwahl-Theorie (Die Verneinung einer Verneinung Karl Barths, durch die Idee der Offenbarung als einer Wandlung Gottes von Franz Rosenzweig und durch die Konzeption des Heiligen von Rudorf Otto analysieren werden kann.

  20. Protection of nature and preservation of the landscape in the marginal area of opencast mines. Illustrated by the mining area of Cottbus; Naturschutz und Landschaftspflege im Randbereich von Tagebauen. Ein Beispiel aus dem Foerderraum Cottbus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kannegieser, B. [Lausizer Braunkohle AG, Senftenberg (Germany)

    1998-03-01

    Questions related to the protection of nature and the preservation of the landscape concern the brown coal mining industry in connection with land rehabilitation and recultivation of dumps and tips, restoring of marginal areas previously affected by mining activity to their original natural state, and in conjunction with the protection of those parts of the landscape that rely on ground water against the effects of ground-water lowering. As illustrated by the marginal areas of Cottbus-North opencast mine, the measures are described that are iundertaken to evolve a coordinated landscaping, utilization and development concept which also takes into account the aspects of the protection of biotopes and species. Initial ideas are presented on the question as to how separate individual concepts of action for relatively small areas where nature must be preserved could be integrated in the combined regional landscaping and biotop project throughout the entire area to be rehabilitated after the cessation of mining activites. (orig.) [Deutsch] Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege beschaeftigen den Braunkohlenbergbau im Zusammenhang mit der Wiedernutzbarmachung und Rekultivierung der Kippen und Halden, bei der Renaturierung zeitweilig bergbaulich beanspruchter Randflchen und im Rahmen des Schutzes grundwasserabhaengiger Landschaftsteile vor Auswirkungen der Grundwasserabsenkung. Am Beispiel eines Randflaechenkomplexes des Tagebaues Cottbus-Nord wird der Versuch beschrieben, ein abgestimmtes Gestaltungs-, Nutzungs- und Entwicklungskonzept zu erarbeiten, das auch Belangen des Biotop- und Artenschutzes gerecht wird. Es werden erste Ueberlegungen vorgestellt, wie zunaechst isolierte, relativ kleinraeumige naturschutzfachliche Handlungskonzepte in Vorhaben des regionalen Landschafts- und Biotopverbundes quer ueber die Bergbaufolgelandschaft eingeordnet werden koennen. (orig.)

  1. Value management in heating engineering; Wertmanagement in der Heiztechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marhenkel, H.

    1995-03-01

    For the development of innovative markets and products there is often a lack of timely and adequate findings that indicate in which sectors and with what concequences potential successes can be developed, or how specific hindrances can be avoided or at least overcome in the inital stages. An illustration of value management in heating engineering is used to demonstrate the specific contribution that can be made by the method systems produced under VDI-GSP Value Management. (orig.) [Deutsch] Fuer die Entwicklung innovativer Maerkte und Produkte fehlen immer wieder rechtzeitige und hinreichende Erkenntnisse darueber, in welchen Bereichen und mit welchen Konsequenzen Erfolgspotentiale entwickelt werden koennen, oder wie spezielle Hemmnisse schon im Vorfeld zu vermeiden oder wenigstens zu umgehen sind. An einem Beispiel des Wertmanagements in der Heiztechnik soll dargelegt werden, welchen Beitrag die im Rahmen der VDI-GSP Value Management entstandenen Methodensysteme hierfuer zu leisten vermoegen. (orig.)

  2. Zur Politik der Intertextualität in Roberto Bolaños ‚Estrella Distante‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Samir Sellami

    2014-12-01

    Full Text Available Am Beispiel von Bolaños 1996 erschienenem Kurzroman Estrella Distante untersucht der Beitrag die spezifische Logik der Intertextualität in Bolaños Poetik. Seine implizite Logik der Intertextualität entwickelt sich dabei nicht im luftleeren Raum, sondern im Kontrastverhältnis zu der erzählten Poetik des Protagonisten Carlos Wieder. Dessen formal progressive, aber politisch reaktionär motivierte Poetik deckt die fundamentale Ambivalenz avantgardistischer Poetiken auf und führt zur gegensätzlichen Affirmation einer metabolischen Intertextualität, die den körperlichen und gelebten Kontakt mit dem Literarischen in den Vordergrund stellt. In dieser Konstellation wird Estrella Distante lesbar als poetischer Widerstand und literarische Vergeltung an der historischen Wirklichkeit.

  3. Psychiatrie im Nationalsozialismus. Zwangssterilisation und Euthanasie am Beispiel des Saarlandes The Psychiatry in National Socialism—Forced Sterilization and Euthanasia—Saarland as Example

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Torsten Mergen

    2006-03-01

    Full Text Available In seiner ausführlichen und anhand zahlreicher Patientenakten erarbeiteten Dissertationsschrift untersucht Christoph Braß die Folgen des rassenhygienischen Denkens am Beispiel des Saarlandes von 1935 bis 1945. Dabei analysiert er einerseits systematisch die Vorgänge im Rahmen der Zwangssterilisation von psychisch Kranken und Behinderten, andererseits zeigt er exemplarisch Vorgeschichte, Verlauf und Ergebnisse der Euthanasie an saarländischen Patienten. Es entsteht eine eindrucksvolle und durch die dichte Darstellung Betroffenheit auslösende Studie, die eine wichtige Lücke der NS-Forschung schließt.In his dissertation, compiled with great detail based on numerous patient files, Christoph Braß examines the consequences of racial hygienic thinking from 1935 to 1945 using the Saarland as an example. In so doing, he systematically analyses the incidents pertaining to the scope of forced sterilization of the mentally ill and disabled. Additionally, he exemplarily portrays the events leading up to the euthanasia of patients from the Saarland as well as the course of its progression and results. The study is impressive and the large number of cases provided as examples provokes dismay. The book fills an important gap in the research on National Socialism.

  4. Griechische Mythologie bei Statius : Dante, Harold Bloom und die Grenzen der politischen Psychologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marko Marinčič

    2010-07-01

    Full Text Available Ausgangspunkt des Aufsatzes ist die Biographie des Statius, wie sie Dante in der Göttlichen Komödie(Purg. 22 dem Autor der Thebais, der Siluae und des Achilleis-Fragments in den Mund legt. Die Geschichte von der heimlichen Bekehrung des Statius unter Domitian, die die Mehrzahl der modernen Interpreten als eine literarische Fiktion Dantes betrachtet, stützt sich in Purg. 22.88–91 auf eine psychologische Deutung der Thebais, derzufolge Statius’ Schilderung des thebanischen Bürgerkriegs als ein Symptom der Glaubensverleugnung aufzufassen sei. Es kann angenommen werden, daß die kreative Erfindung der religiösen Krise des Statius auf einer politisch-psychologischen Betrachtung der flavischen Literatur gründet, die Dante mit einer großen Zahl moderner Interpreten teilt. Die Tatsache, daß Statius einen mythischen Krieg als Sujet für sein Epos wählt, und die allgemeine Vorliebe der flavischen Epik für mythologische Stoffe werden noch heute oft auf zwei komplementär zusammenwirkende Faktoren zurückgefürt: auf die politische Unterdrückung, die eine affirmative Beschäftigung mit Zeitgschichte schwierig macht, und – in Sinne von Harold Blooms anxiety of influence – auf die künstlerische Beengung, die die nachvergilischen Epiker als Nachfolger eines kanonisierten literarischen ‘Vaters’ erfahren. Der Autor des Beitrags betont einerseits die künstlerische Expressivität, die Dantes ‘Psychopathogramm der nachaugusteischen Epik’ kennzeichnet, und untersucht andererseits – am Beispiel der Achilleis – die Grenzen der politischen Psychologie im Bereich der Literaturgeschichte.

  5. Structure of the amplitude equation of the climate; Struktur der Amplitudengleichung des Klimas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauschild, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie

    1999-04-01

    The structure of the `amplitude equation`, a new dynamic equation on the seasonal time scale is derived, in which the weather scales may be treated statistically. The elsewhere-introduced climate-specific seasonally smoothed amplitudes and phases of the Fourier spectral representation are used as new prognostic variables. For the vorticity it is shown, that the still unsolved problem of the parameterisation of subscale transports may be solved in the `amplitude equation`. The approach could be successful because of the empirically derived statistical properties of the amplitudes (Poisson distribution and ergodicity) and of the phases (equipartition) of sub-planetary waves could be used. They allow a scale separation of weather and climate and lead to a tremendous reduction of the number of the horizontal degree of freedom of the amplitude equation to be between 10{sup 3} and 10{sup 4}. (orig.) [Deutsch] Es wird die Struktur der `Amplitudengleichung`, einer neuen dynamischen Gleichung auf der saisonalen Zeitskala abgeleitet. Anhand analysierter Daten des EZMW wird gezeigt, dass in der `Amplitudengleichung` die explizite Dynamik des Wetters tatsaechlich statistisch behandelt werden kann. Als prognostische Variablen der Gleichung werden die woanders neu eingefuehrten, klimaspezifischen, saisonal geglaetteten Amplituden und Phasen der Fourier-Spektraldarstellung verwendet. Am Beispiel der Vorticity wird gezeigt, dass das bisher ungeloeste Problem der Behandlung der subskaligen Transporte in der `Amplitudengleichung` grundsaetzlich geloest werden kann. Dies gelingt durch Ausnutzung der ebenfalls empirisch abgeleiteten besonderen statistischen Eigenschaften der Amplituden (Poissonverteilung und Ergodizitaet) und Phasen (Gleichverteilung) der subplanetaren Wellen, die eine Skalentrennung von Wetter und Klima ermoeglichen. Dies fuehrt zur erheblichen Reduktion der Zahl der horizontalen Freiheitsgrade der Amplitudengleichung auf 10{sup 3} bis 10{sup 4}. Die Ableitung

  6. CRM - Grundlagen und Realisierung am Beispiel einer Standardanwendung

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Bearbeitung der Grundlagen zu Datenbanken, DataWarehouse und CRM, sowohl hardware- als auch software-seitig. Beschreibung der Implementierung eines Siebel-Systems auf einer Oracle 8i-Datenbank nahe am Standard. Darauffolgender Vergleich von Siebel 2000 mit mySAP.com CRM

  7. Unternehmerisches Engagement für Stadt und Region - Beispiele der Region Rhein-Main

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Fischer

    2003-12-01

    Full Text Available Corporate commitment can strengthen metropolitan regions in the global competition of regions. This paper focuses three historical examples from Frankfurt /Main to show the tradition of corporate foundations and private donations to develop and enrich their re-gion. The current project METROPOLITANA FrankfurtRheinMain, a new “corporate citizenship” association, continues this tradition to promote image and identification of the Rhine-Main-Region

  8. Spartenübergreifende Nutzung der GND am Beispiel des Projekts IN2N

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brigitte Wiechmann

    2015-12-01

    Full Text Available Die Gemeinsame Normdatei (GND wird im deutschsprachigen Bibliothekswesen als Normdatei sowohl zur formalen als auch inhaltlichen Erschließung genutzt. Im Projekt IN2N (Institutionenübergreifende Integration von Normdaten sollte die Einbindung eines nichtbibliothekarischen Partners erprobt werden, um damit beispielhaft die Nutzung dieser Normdatei für andere Kultureinrichtungen zu untersuchen. Das Projekt hat sich mit Inhalten, Formaten, Schnittstellen und Redaktionssystemen auseinandergesetzt und eine Kooperation ermöglicht, die wegweisend für andere Kultureinrichtungen sein kann. The Integrated Authority File (GND is used in the German library system as an authority file for both descriptive and subject cataloguing. Project IN2N (Institutionenübergreifende Integration von Normdaten - Cross-institution integration of authority data was set up for the purpose of testing the inclusion of a non-library partner into the system in order to investigate use of the authority file for other cultural institutions. The project covered content, formats, interfaces and authoring systems with the aim of facilitating a partnership that could lead the way for other cultural institutions.

  9. Fraktale Doppel-Boom-Zyklen und Querschnittstechnologien: Theorie, Empirie und Politikimplikationen am Beispiel der Nanotechnologie

    OpenAIRE

    Kreuchauff, Florian Heiko

    2016-01-01

    In a majority of knowledge-intensive technologies, empirical studies show characteristic double boom patterns of research activities. After an initial increase of efforts, research activities drop, only to rise again after a certain period. As a reason for this interim weakening the literature presumes a temporary disillusionment among economic actors. The present work questions this assumption. Instead, it is argued that a general purpose technology is replacing its techno-economic predecessor.

  10. Secondary maritime climate protection. The example of ocean fertilization; Sekundaerer maritimer Klimaschutz. Das Beispiel der Ozeanduengung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guessow, Kerstin

    2012-07-01

    In the focus of the current debate on the handling of climate change are strategies to prevent greenhouse gas emissions and the adaptation to the impacts of climate change. The author of the book under consideration deals with the climate engineering. Using the example of ocean fertilization, the standards of international public law are analyzed with respect to their applicability and suitability for the evaluation of the concept. The first part of this book describes the scientific background of the ocean fertilization. The second part is devoted to the existing law and recent developments in the field of ocean fertilization. The third part of this book proposes a reading of the international environmentally legal concept of the provision. The intention is to meet the target conflicts due to the different approaches and regulations according to international law.

  11. Das rezeptionsgrammatische Modell am Beispiel der erweiterten Substantivphrase in ausgewählten deutschen Wirtschaftstexten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ditlevsen, Marianne Grove

    1999-01-01

    It is a well-known fact that many students of German have difficulties reading and thereby understanding LSP texts written in German. Why? This is the kind of question that is normally answered within a cognitive framework. In this article, however, the point of departure will be syntactic....... The perspective will be receptive (and not productive or neutral as is the case with traditional German grammar and generative grammar, respectively). The signals on the text surface will be given high priority due to the receptive perspective. The main purpose of the article will be to present and discuss...... a syntactic model for analyzing German NPs in economic texts from a receptive perspective. The model is based on four description principles: the "Phrase", the "Rahmen", the "Feld" and finally the "Ketten" principles. The "Ketten" principle is the most characteristic for the NP model presented here...

  12. Modellierungskonzepte der Synergetik und der Theorie der Selbstorganisation

    NARCIS (Netherlands)

    Ebeling, Werner; Scharnhorst, Andrea; Braun, Norman; Saam, Nicole J.

    2015-01-01

    In der heutigen Forschungslandschaft von Modellbildung und Simulation in den Sozialwissenschaften finden sich viele Modelle, deren Wurzeln in der Physik liegen. Gebiete wie Econophysics oder Sociophysics tragen diesen Bezug in ihrem Namen. Bei der Modellbildung steht in der Regel der erkenntnistheor

  13. Speed adjustment of blowers in refrigeration engineering. Exemplary applications; Verfahren der Drehzahlveraenderung von Ventilatoren in der Kaeltetechnik. Beispiel verschiedener Anwendungsfaelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albig, J. [Ziehl-Abegg AG, Kuenzelsau (Germany)

    2007-02-15

    Apart from the motor performance, also the investment cost of speed adjustment systems decide the economic efficiency of blowers. The blower performance itself is left out of account in this investigation. The most common control strategies are investigated, i.e. voltage control, frequence control, and EC technology. (orig.)

  14. Einige Bemerkungen zur Bedeutung von "stoffdidaktischen" Aspekten am Beispiel der Analyse eines Unterrichtsausschnitts in der Arbeit von J. Voigt

    OpenAIRE

    Blum, Werner

    1985-01-01

    By example of an excerpt of a lesson analysed by J. voigt we want to point to the importance of didactic aspects related to topics ("stoffdidaktisehe" Aspekte) in analysing, planning and performing mathematics education.

  15. Geothermal heat pumps, a booming technology in North America; Geothermal Heat Pumps - der Boom der oberflaechennahen Geothermie in Nordamerika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sanner, B. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    Over the last years, the interest in and the use of ground-source heat pumps has substantially increased in North America. In a market dominated by space cooling heat pumps can show clearly their advantages. This paper describes the development in Canada and USA, gives examples of the technologies used and presents some large plants. The differences to the Central European situation are discussed. Also mentioned are the various activities in market penetration, which peaked in the foundation of the `Geothermal Heat Pump Consortium` in Washington in 1994. (orig.) [Deutsch] In den letzten Jahren hat das Interesse an und der Einsatz von erdgekoppelten Waermepumpen in Nordamerika stark zugenommen. In einem von der Raumkuehlung dominierten Markt koennen Waermepumpen ihre Vorteile voll ausspielen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung in Kanada und den USA, stellt Beispiele der eingesetzten Technik vor und geht auf einige Grossanlagen ein. Ausserdem werden die Unterschiede zu der Situation in Mitteleuropa herausgearbeitet und die verschiedenen Aktivitaeten zu `Markt Penetration` behandelt, die 1994 in die Gruendung des `Geothermal Heat Pump Consortiums` in Washington muendeten. (orig.)

  16. Baimės topografija ankstyvuosiuose Hertos Müller romanuose Lapė jau tada buvo medžiotoja ir Širdies žvėris. Topographien der Angstin den frühen Romanen Herta Müllers Der fuchswar damals schon der Jäger und Herztier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rūta Eidukevičienė

    2010-01-01

    Full Text Available Am Beispiel der frühen Romane Der Fuchs war damals schon der Jäger (1992 und Herztier (1994 von Herta Müller wird im vorliegenden Beitrag un­tersucht, auf welche Weise es der Autorin gelingt, natürliche und urbanistische Landschaften Rumä­niens in Topographien der Angst zu verwandeln. In einem kurzen Kapitel werden zunächst biogra­phische Hintergrundsinformationen vermittelt wie auch grundlegende Informationen zu Hauptthemen im Gesamtwerk Müllers gegeben. Darauf aufbauend wird das Zusammenwirken von deformierten Land­schaften als Bildern der Außenwelt und deformierten inneren Zuständen der diese Landschaften wahrneh­menden, in ihnen pausenlos herumirrenden Subjekte analysiert. Die durch politische Diktatur geprägten und von der Autorin präzis fixierten Topographien der Angst zeichnen sich durch ein kompliziertes Verhältnis von Zentrum und Peripherie, durch la­byrinthartige urbane Räume und ein Fehlen an kla­ren Orientierungsstützen aus. Dabei ist sowohl die Zerstörung des Raumes durch zahlreiche künstliche Sperren als auch das Zusammenfließen von einzel­nen Landschaftselementen zu einem großen homo­genen Angstsystem zu beobachten. In diesem Kon­text entwickelt sich eine spezifische topographische Identität, die besonders deutlich bei der Darstellung der Donau als Grenzregion zum Ausdruck kommt. Die Konfrontation von großen topographischen Räu­men aus der olympischen Perspektive des Diktators und von begrenzten sowie leicht überschaubaren Räumen aus der Perspektive der Verfolgten schlägt sich in der Topographie der Texte nieder, wobei die weitgehend fragmentartige Raumorganisation als ein wichtiges, wenn nicht gar grundlegendes Prinzip von Müllers Texten gelten kann.

  17. System identification techniques for automotive applications; Identifikation der Wankdynamik eines Kraftfahrzeugs mit Parameterschaetzverfahren und Neuronalen Netzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Halfmann, C.; Holzmann, H.; Schwarz, R. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik; Wuertenberger, M. [BMW AG, Muenchen (Germany). Forschungs- und Ingenieurzentrum

    1998-12-31

    Due to people`s rising comfort and safety demands, today`s vehicles are equipped with various control systems supporting the driver. Most of these systems are based on the knowledge of several special vehicle parameters. Based on the example of the identification of the roll motion dynamics, this contribution describes the application of two techniques to determine unknown parameters and the nonlinear system behaviour of the vehicle. (orig.) [Deutsch] Aufgrund des in den letzten Jahren stark angestiegenen Sicherheitsbewusstseins der Fahrzeugkaeufer werden moderne Kraftfahrzeuge mit diversen Regelsystemen zur Unterstuetzung des Fahrers in kritischen Fahrsituationen ausgeruestet. Die meisten dieser Systeme benoetigen fuer ihre Funktion die Kenntnis spezieller Fahrzeugparameter. Am Beispiel der Identifikation der Wankdynamik eines Pkw werden in diesem Beitrag zwei Verfahren zur Identifikation von unbekannten Parametern und zur Beschreibung des nichtlinearen Systemverhaltens des Kraftfahrzeugs vorgestellt. (orig.)

  18. Video Game (Film- Essays: Der (etwas andere Einsatz von Computerspielen zur Unterstützung von Lernprozessen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Biermann

    2009-02-01

    Full Text Available Unter dem Terminus «Video Game Essay» wird eine Form der filmischen Aus­einandersetzung mit Computerspielen verstanden, bei der das Bildschirmgeschehen des Spiels die Ausgangslage für eine visuell orientierte Darstellungsform und Themenbearbeitung bildet. Diese hat – ähnlich wie die «klassische» Filmarbeit – die Förderung von Medienkompetenz und Selbstkompetenz zum Ziel. Der veränderte Produktionsprozess ist mit dem von Machinima-Filmen vergleichbar. Als Beispiele für mögliche Einsatzgebiete für diese besondere Form der Auseinandersetzung mit Digital Games werden in diesem Artikel die ausserschulische Medienarbeit, die Schul- und Hochschulausbildung genauer betrachtet.

  19. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game-Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  20. Fundamentals of frequency analysis. An introduction for engineers and computer science experts; Grundlagen der Frequenzanalyse. Eine Einfuehrung fuer Ingenieure und Informatiker

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, R.

    2001-07-01

    Frequency analysis of signals is one of the basic technologies in many fields of engineering and science. Since the introduction of digital technology, digital frequency analyzers have been widely used in vibration technology and acoustics, information and communication technology, and many other fields. Correct application and interpretation of frequency analysis necessitates good knowledge of its theoretical fundamentals, which are presented in this book in detail and with many illustrations. [German] Die Frequenzanalyse von Signalen gehoert zu den grundlegenden Technologien in vielen Bereichen der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Seit der Einfuehrung der Digitaltechnik werden digitale Frequenzanalysatoren in grossem Umfang in Schwingungstechnik und Akustik, Informations- und Kommunikationstechnik und vielen anderen Gebieten eingesetzt. Um sie richtig anwenden und ihre Ergebnisse sicher interpretieren zu koennen, muss der Anwender mit den theoretischen Grundlagen der Frequenzanalyse gut vertraut sein. Diese Grundlagen werden im vorliegenden Buch vermittelt und anhand zahlreicher Beispiele erlaeutert. (orig.)

  1. Kopplung eines auf der Momentenmethode basierenden Computerprogramms mit einem FEM-Algorithmus zur Berechnung von elektromagnetischen Streuproblemen im medizinischen Bereich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Schick

    2004-01-01

    Full Text Available Am Beispiel der Verkopplung von medizinischen Geräten über den menschlichen Körper werden elektromagnetische Störphänomene im Klinikbereich betrachtet. Für die Berechnung dieser komplexen Szenarien wird zum einen die Momentenmethode (MoM verwendet, die sich in besonderem Maße für die Berücksichtigung metallischer Strukturen und offener Streuprobleme eignet, und zum anderen die Methode der Finiten Elemente (FEM, mit der die Eigenschaften des menschlichen Körpers besser berücksichtigt werden können. Mit Hilfe des Äquivalenzprinzips lässt sich das Gesamtproblem in zwei Teile zerlegen, in ein inneres und in ein äußeres. Der Außenraum wird dabei mit der MoM behandelt und das Innere, d.h. der Körper mit der FEM. Die Kopplung der beiden Methoden erfolgt an der Körperoberfläche über äquivalente Oberflächenströme. Durch Lösen des resultierenden linearen Gleichungssystems für das gesamte Problem lassen sich dann die Oberflächenströme und die über die Kontinuitätsgleichung miteinander verknüpften elektromagnetischen Felder bestimmen.

  2. Medienbildung als konstruktive Aneignung von Medienensembles. Vorbemerkungen zu einer Theorie der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tilman Bechthold-Hengelhaupt

    2016-12-01

    Full Text Available Die These dieses Aufsatzes lautet, dass im medienpädagogischen Handeln und Kommunizieren Erfahrungen mit dinglich gegebenen Medien verarbeitet und dass dadurch Medienensembles konstruiert werden, also praktisch verfügbare Konfigurationen von Geräten und Gegenständen, unter denen die beteiligten Akteure eine Auswahl treffen können. Der Begriff der Wahl lässt insbesondere einen Anschluss an die Idee einer demokratischen Medienbildung zu. Als erkenntnistheoretische Grundlage wird eine Orientierung an der sinnlichen Erfahrung vorgeschlagen, die gerade in Immanuel Kants "Kritik der reinen Vernunft" als Erkenntnisquelle begründet wird. Dass der Begriff der Medienensembles auch die historische Dimension aufschließen kann, wird am Beispiel des so genannten Neumagener Schulreliefs gezeigt, einem archäologischen Dokument aus der Zeit um 180 n.Chr. This essay proposes the thesis that media education should be understood as consisting in negotiations about experiences with media ensembles. In a constructivist approach, the acting with media ensembles is seen as a form of coming to terms with devices and other media objects that are accessible via sensory experience. In this context, a pivotal idea is that choices are made between different media that are at hand for educational purposes. This concept is further elaborated in the concepts of Immanuel Kant's theory of perception. As an example, an archaeological monument from ca. 180 AD ("Neumagener Schulrelief" is described and interpreted.

  3. Master Data Life Cycle - Stammdatenprozesse in SAP am Beispiel Materialstamm

    Science.gov (United States)

    Hildebrand, Knut

    Stammdaten (Geschäftsobjekte) sind der Datenbestand, auf dem Geschäftsprozesse aufbauen, und der über einen längeren Zeitraum erhalten bleibt, z.B. Kunden oder Artikel. Daher ist ihre Datenqualität sehr wichtig! Stammdaten ändern sich nicht während einer betrieblichen Transaktion - der Buchung eines Geschäftsvorfalls -, aber sie steuern ihn und fließen in die Belege (Bewegungsdaten) ein, die diesen Prozessschritt dokumentieren. Stammdaten ändern sich jedoch sehr wohl im Laufe ihres Lebens, da sich die einzelnen Attributswerte weiterentwickeln können. Beispielsweise die Anschrift oder Rechtsform eines Lieferanten oder die Dispositions-Parameter eines Materials.

  4. Aufgabenverteilung in Sensornetzen am Beispiel ausgewählter Mechanismen

    OpenAIRE

    Heisig, Florian

    2010-01-01

    Die Programmierung und Steuerung von Sensornetzwerken ist ein aktuelles Forschungsthema. Am Lehrstuhl für Rechnernetze und Kommunikationssysteme der Universität Erlangen-Nürnberg wurde ein Framework geschaffen mit dem es möglich ist, Sensorknoten der Firma Sun (Sun SPOTs) mittels UML2-Aktivitätsdiagrammen zu programmieren. Bisher war es damit nur rudimentär möglich Aufgaben dynamisch, d.h. zur Laufzeit, innerhalb des Sensornetzwerkes zu verteilen. Eine dynamische Aufgabenverteilung ist in vie...

  5. A novel method of generating three-dimensional pictures of dose distributions for radiotherapy; Ueber eine neue Methode der dreidimensionalen Darstellung von Dosisverteilung in der Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jensen, J.M.; Hebbinghaus, D. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie (Radioonkologie)

    1998-12-31

    Graphical visualisation of the dose distribution patterns applied in radiotherapy on the one hand are made for documentation purposes, and on the other may serve as an additional optical aid in evaluating the dose distribution. A 3D graphical presentation may help create optimal insight into the distribution of doses. The autostereographic imaging of an isodose scheme offers the possibility to generate a 3D picture without further aids, such as special spectacles, stereoscope, etc. This is shown with the examples of some isodose schemes (standing field, box, manyfield, rotational techniques, AL scheme). (orig./CB) [Deutsch] Die graphische Darstellung der Dosisverteilung in der Strahlentherapie soll neben der Dokumentation auch den Zweck der Veranschaulichung zur besseren Beurteilung erfuellen. Eine dreidimensionale Graphik koennte zu einem optimalen Verstaendnis der Dosisverteilungen fuehren. Die autostereographische Darstellung eines Isodosenplanes bietet hier eine Moeglichkeit, ohne zusaetzliche Hilfsmitte, wie Brille, Stereoskop u.ae. die Vision der Dreidimensionalitaet zu erreichen, was am Beispiel einiger Isodosenplaene (Stehfeld-, Box-, Mehrfelder- und Rotations-Technik, AL-Plan) gezeigt wird. (orig.)

  6. What costs the development of renewable energies in power generation actually?; Was kostet der Ausbau erneuerbarer Energien in der Stromerzeugung tatsaechlich?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsch, Joachim

    2013-03-30

    Additional costs of the energy transition can only be termed when the present state of the power system is considered as a benchmark for future raised previous achievements. An energy policy that has an effective climate protection goal, must endeavor to change the market design of the energy market so as to align the price signals at the expense of those technologies that are able to provide energy without emissions and significant use of fossil resources. The derivable overall economic benefits of energy transition is significant. This is illustrated by the example of the differential cost for the annex of renewable energies in the electricity sector. A further development of renewable energy sources in combination with an effective electricity market design leads to an overall economic benefit of around 460 billion Euros in 2050. [German] Von zusaetzlichen Kosten der Energiewende kann nur gesprochen werden, wenn der heutige Zustand des Energiesystems als Massstab fuer zukuenftig aufzubringende Vorleistungen betrachtet wird. Eine Energiewende, die einen effektiven Klimaschutz zum Ziel hat, muss jedoch bestrebt sein, das Marktdesign des Energiemarkts so zu veraendern, dass sich die Preissignale an den Kosten derjenigen Technologien ausrichten, die in der Lage sind, Energie emissionsfrei und ohne wesentliche Inanspruchnahme fossiler Ressourcen bereitzustellen. Der daraus ableitbare gesamtwirtschaftliche Nutzen der Energiewende ist erheblich. Es wird hier am Beispiel der Differenzkosten des Zubaus erneuerbarer Energien im Stromsektor erlaeutert. Ein konsequenter weiterer Erneuerbare Energien-Zubau in Kombination mit einem effektiven Strommarktdesign fuehrt zu einem gesamtwirtschaftlichen Nutzen von rund 460 Mrd. Euro im Jahr 2050.

  7. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    The research project serves the only purpose of preparation of a detailed research proposal for the topic 'River Basin Management' in the research focus (BMBF) 'Research for the Environment'. The report contain those contents of the research proposal which are of basic interest and general validity. Furthermore the various aspects of its production are presented. The topics and problems dealt with in the research proposal are as follows: The Europen Union requires that water management in future should be handled in the sense of integrated river basin management. Thus one of the main objectives of the intended research project is the development of methods and instruments suitable for integrated river basin management, which presently hardly exist. This requires on the one hand development of theories, on the other hand their validation along with a real river system. For this purpose the basin of the Lippe river was chosen. River basin management requires the introduction of several measures suitable to change the present conditions of water quality in rivers and groundwater towards the conditions which are required by the framework directive. This, in turn, requires a multidimensional evaluation of those measures as far as ecology, technical efficiency and social economy are concerned. The decision support system to be developed shall aggregate those evaluated measures into few parameters relevant for decision making. This way it will be feasible for the decision makers to decide between prepared alternatives in a transparent way. It is expected that the project will lead to economically improved solutions and form the basis for future research. (orig.) [German] Das Forschungsvorhaben diente ausschliesslich der Vorbereitung eines detaillierten Forschungsantrags zum Thema 'Flusseinzugsgebietsmanagement' im Foerderprogramm 'Forschung fuer die Umwelt'. Der Bericht enthaelt die wesentlichen grundsaetzlich interessanten und

  8. Zur Relevanz von sozialer Ungleichheit im Kontext der Mediensozialisationsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Paus-Hasebrink

    2009-05-01

    Full Text Available Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, deutlich zu machen, dass Mediensozialisations­forschung nicht ohne den Blick auf die Lebenswelt Heranwachsender auskommen kann; diese wird geprägt vom sozialen Milieu (einer Manifestation des je spezifischen Zusammenhangs von sozialer Lage und Lebensentwurf der agierenden Personen, in dessen Rahmen sich das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen vollzieht. Seine spezifischen Konstellationen, zu denen auch die Medienumgangsweisen gehören, müssen daher in die Forschung miteinbezogen werden. Um die Bedeutung, die Mediensymbolik im Alltag von Heranwachsenden einnimmt, im Kontext untersuchen zu können, erscheint eine integrative sowie interdisziplinäre Forschung notwendig. Als Beispiel dafür wird eine Panelstudie zur (Medien-Sozialisation bei sozial benachteiligten Kindern in Österreich in ihrer theoretischen und methodologischen Anlage vorgestellt.

  9. Multi Utility - energy supply companies on the way to the future. New markets; Multi Utility - Energieversorger an der Schwelle der Zukunft. Stadtwerke erschliessen neue Maerkte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kniep, H. [Wilken GmbH, Ulm (Germany)

    2003-10-20

    Energy supply companies are interested in municipal utilities because they open them the door to the customers. But the small energy supply companies have to expand their services into multi-utility-products, if they will survive in competition to the big dealers. For example they develop plots of land or the billing of waste communities. Concerning e-procurement-projects, municipal utilities can fully convince. The author describes the necessary teamwork with business professionals like the ERP-specialist Wilken. (orig.) [German] Stadtwerke gelten bei grossen Energieunternehmen als lukrativ, weil sie Ihnen den Zugriff auf die Endkunden bieten. Gleichzeitig gilt es fuer die kleineren Energieversorger, im Wettbewerb mit den Energieriesen zu bestehen, indem sie ihr Portfolio erweitern. Beispiel: Erschliessung von Baugrundstuecken oder Abrechnung von Muellgemeinschaften. Bei der elektronischen Beschaffung koennen Stadtwerke ihre Kompetenzen voll ausspielen. Der Verfasser beschreibt das noetige Teamwork mit Branchenprofis wie dem ERP-Spezialisten Wilken. (orig.)

  10. Das Passepartout und der Zwischenraum zwischen den Sternen: Thomas Ruff – Ein Ausstellungsrundgang um ein Projekt der Annäherung!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Stöhr

    2013-07-01

    Full Text Available Bildbetrachtung und insbesondere die Anschauung von Kunstwerken bedürfen einer näher zu bestimmenden «visuellen Kompetenz». Je nach methodologischer Ausrichtung wird diese Kompetenz eher als bildexternes historisch-kontextuelles Fachwissen oder eher bildimmanent als Fähigkeit zum «Lesen» oder zur «ästhetischen Erfahrung» von Einzelwerken angesetzt. Der vorliegende Beitrag untersucht spielerisch die Dynamiken einer visuellen Kompetenz, die zwischen diesen beiden Polen ausgehandelt wird. Als Beispiel wurde eine Bildserie des Düsseldorfer Fotokünstlers Thomas Ruff ausgewählt. Hierbei handelt es sich um im weitesten Sinne «postmoderne» Kunst-Fotografie, die insofern die Fragen nach der Kompetenz im Umgang mit fotografischer Bildlichkeit explizit aufwirft, als Ruffs Arbeiten ihre Rezeption vermutlich selbst thematisieren und innerbildlich zu reflektieren scheinen.

  11. Beispiele in Fachwörterbüchern

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bergenholtz, Henning

    1994-01-01

    Ved et eksempel forstås en hel sætning, som er taget fra en konkret tekst. Et eksempel i en fagordbog kan have en række funktioner, idet det implicit kan oplyse om en fagterms sproglige brug (grammatisk, stilistisk, kollokationel brug) og om den faglige sammenhæng. Der findes brugbare ordbøger, s...

  12. Automation of ultrasonic testing, instrumentation and rules for application and evaluation. Proceedings; Automatisierung der Ultraschallpruefung, Geraetetechnik und Regeln zur Anwendung und Auswertung. Vortraege des Seminars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuestenberg, H. [comp.

    1997-12-31

    The proceedings volume contains 18 lectures of the seminar addressing the following (selected) aspects: Requirements to be met by PC cards for US testing applications, defined by producers and appliers; digital technology and its impact on multichannel US testing instruments; the ALOK and array systems combined into one very efficient testing system (SAPHIR); a testing system combining US radiation source arrays and the pulsed eddy current method by means of highly integrated microelectronics (ASICs); regulatory standards and specifications for automated US testing; requirements for automated US testing in compliance with nuclear engineering codes; state of the art in standardisation for definition of required properties of US testing systems; critical review of the proposed standard relating to the TOFD method; automated evaluation shown with the example of US testing of pipelines. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Band enthaelt 18 Vortraege mit folgenden Themen (Auswahl): Anforderungen an Ultraschall-PC-Karten aus der Sicht von Hersteller und Betreiber; Einfluss der Digitaltechnik auf Mehrkanal-Ultraschall-Pruefanlagen; Vereinigung der ALOK- und der Gruppenstrahler-Technik in einem leistungsfaehigen Pruefsystem (SAPHIR); Ein kombiniertes Pruefsystem fuer die Ultraschall-Gruppenstrahler- und Impuls-Wirbelstrom-Technik auf der Basis von hochintegrierter Mikroelektronik (ASICs); Regelwerke und Spezifikationen fuer die automatisierte Ultraschallpruefung; Anforderungen der kerntechnischen Regelwerke an die automatisierte Ultraschallpruefung; Stand der Normung bei der Charakterisierung der Eigenschaften von Ultraschall-Pruefsystemen; Kritische Bewertung des Normungsvorschlages zur Beugungslaufzeittechnik (TOFD); und Automatisierte Auswertung am Beispiel der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen. (orig.)

  13. Feministische Rechtswissenschaft am Beispiel des Völkerrechts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Harzer

    2007-07-01

    Full Text Available Insbesondere das zwischenstaatliche, durch Diplomatie und Außenpolitik geprägte Völkerrecht, war früher – und das liegt nicht sehr lange zurück – reine „Männersache”. Bereits mit dem Titel des Buches möchte Beate Rudolf auf insofern deutlich veränderte Verhältnisse hinweisen. Frauen sind nicht nur potentielle Opfer und damit Gegenstand völkerrechtlichen Schutzes, wenn es um politische Konflikte oder kriegerische Auseinandersetzungen geht. Frauen haben bedeutsame Rechtspositionen erlangt, die national, inter- und transnational Geltung haben und zumindest theoretisch Anerkennung gefunden haben. Frauen verändern Völkerrecht aktiv. Sie wirken mit als Beteiligte staatlicher Delegationen, als Mitglieder von Kontrollgremien und internationalen Organisationen, und Frauen sind wesentlich beteiligt in Nichtregierungsorganisationen. Der Band weist aber auch auf Gefährdungen der erreichten Positionen hin.

  14. Use of redundant telemetry concepts for dependable monitoring and control of gas networks; Einsatz redundanter Fernwirkkonzepte zur sicherheitstechnischen Ueberwachung und Steuerung der Gasnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dinnebier, J. [Dresden Gas GmbH (Germany); Vieweger, P. [IDS GmbH, Niederlassung Chemnitz (Germany)

    1997-07-01

    Because of the increased construction activity in the new German Federal Laender (Bundeslaendern), especially in the urban areas, there has been increased damage to utility supply installations. Communication cables, which normally lay parallel and next to utility lines, are usually also damaged. In order to ensure dependable monitoring and control of the utility supply process, the potential increases in safety and dependability by employing redundant telemetry concepts, using Dresden Gas GmbH as a model case, will be presented. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der erhoehten Bautaetigkeit in den neuen Bundeslaendern kommt es besonders im staedtischen Bereich gehaeuft zu Beschaedigungen an Versorgungsanlagen. Neben den Medientraegern selbst sind sehr oft die im Regelfalle parallel dazu verlegten Nachrichtenkabelwege betroffen. Um die sicherheitstechnische Ueberwachung und Steuerung des Versorgungsprozesses zu gewaehrleisten, werden am Beispiel der Dresden Gas GmbH die Moeglichkeiten der Erhoehung der Sicherheit durch den Einsatz redundanter Fernwirkkonzepte dargestellt. (orig.)

  15. Die Gewalt der Frauen The aggression of women

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angelika Ebrecht

    2000-07-01

    Full Text Available Anhand historischer Beispiele aus der Zeit der letzten Jahrhundertwende in Europa stellt die Autorin den Zusammenhang von Transgression, Aggression und Inversion dar. Gegen die gängige Auffassung, Gewalt sei männlich, setzt sie Selbst- und Fremdentwürfe von Frauen, die als Duellantinnen, Soldatinnen und Mörderinnen die gesellschaftlich festgelegten Grenzen der Gewalt verletzten. Sie interpretiert dies als Versuch, die Geschlechtergrenzen zu überschreiten und sich eine Subjektposition anzueignen.To explain the connection of transgression, aggression and inversion, the author presents some authentic examples from the last turn of the century in Europe. Opposing the common view of violence as a male dominion, she presents female concepts of the self and the other that are based on violence, that is, women who became duellists, soldiers and murderers. These concepts of life have the potential of transgressing the well established social boundaries between the two sexes, thus enabling the women to take on the position of a subject.

  16. Tests of nuclear weapons and the beginning of radioactivity monitoring using the example of Switzerland; Die Kernwaffenversuche und der Beginn der Radioaktivitaetsueberwachung am Beispiel der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voelkle, Hansruedi [Univ. Chemin du Musee 3, Fribourg (Switzerland). Physikdept.

    2016-05-01

    A historical survey is given on the development and the tests of nuclear weapons including the consequences for humans and the environment, as well as on the generation of measuring networks for radioactivity in the environment in the same time. Some results of the measurements are shown exemplarily for Switzerland.

  17. Integration von Schulungsveranstaltungen der Bibliothek ins Curriculum - am Beispiel der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Semmler-Schmetz, Martina

    2005-09-01

    Full Text Available In the winter semester 2004/05 the Faculty for Clinical Medicine Mannheim of Heidelberg University implemented the new Querschnittsschein "Epidemiology, medical biometrics and medical informatics" and integrated the first library instructional classes into its medical curriculum. In order to meet the new requirements the medical library established an instructional team that designed tailor-made courses for the student target group and put into practice the experiences gathered both in workshops (such as the continuing education course "Teaching Library" offered by the BIB in May 2004 and from the relevant literature. With a maximum participation of library staff almost all of the first clinical semster medical students finished three different instructional modules of the beginners and intermediate skill levels. Resonance to these courses was ascertained by evaluation forms completed by the participants immediately after the classes. The feedback was predominantly positive, and the members of the instructional team unanimously regarded the experiences made as new and inspiring. As a further development of the orientation and instruction classes integrated in the curriculum the medical library intends to participate in the navigation system LOTSE of the Universitäts- und Landesbibliothek Münster starting in the academic year 2005/06. Moreover, by then, one of the aforementioned classes is planned to be offered on the e-Learning platform ATHENA of Heidelberg University.

  18. Determination of the energy efficiency in animal husbandry by the example of dairy cattle husbandry; Ermittlung der Energieeffizienz in der Tierhaltung am Beispiel der Milchviehhaltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraatz, Simone

    2009-03-11

    The scarcity of resources, the progressive growth of population and the climate change require sustainability in all levels of the agricultural production. The purpose of this research is to contribute to the development of a method for a generally accepted way of balancing energy in livestock husbandry at the example of dairy farming. Afterwards sustainability indicators were determined for the assessment of the sustainable use of energy in dairy farming. For a defined standard procedure which includes an animal performance of 8,000 kg milk cow{sup -1} year{sup -1}, an energy intensity of 3.54 MJ per kg milk is calculated. The investigations show that the CED in dairy farming is strongly affected by the composition of the diet. Increasing pasture in the diet decreases the CED while concentrate in the diet has a reverse effect. Data analyses concerning the energy intensity at two farms confirm the results of the calculations. Dairy farming is a multi-output process. For that reason the allocation of the cumulative energy demand on the different products is done within the scope of a life cycle inventory analysis. The preferable solution of the allocation divides the cumulative energy demand on the four co-products as follows: 59 % for the milk production, 18 % for producing beef from the dairy cow, 2 % for the calf and 21 % for the excrement. An uncertainty analysis is done to verify the influence of single uncertainties on the results of the calculations. As result an uncertainty of {+-} 6 % of the CED of the standard procedure was calculated. This uncertainty of the calculation has a lower influence on the CED than management related decisions on the cultural practices e. g. diet compositions and service life of the cows. Energy intensity in livestock husbandry has been determined as an useful indicator and therefore a reasonable part of an indicator system for the examination of the sustainability of agricultural production procedures. (orig.)

  19. Translationsausbildung und die Funktion der Abschlussprojekte : (am Beispiel der Abteilung für Translationswissenschaften - Lehrgang Deutsch - der Universität İstanbul)

    OpenAIRE

    2011-01-01

    In Turkey currently there are about 20 Translation Studies departments with over 4000 students in six different languages. All these departments generally include a final project in their curriculum in the last two semesters, where the students have to prove their translation competence. In the literature and at the web sites of the Translation Studies departments in Turkey and abroad there is very little teaching material about these final projects while these projects are invaluable for the...

  20. Landschaftsbereiche der Provinz Latina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luigi Piemontese

    2012-08-01

    Full Text Available Das Konzept der Landschaft setz sich zusammen aus verschiedenen Bezugspunkten und Interpretationen, je nach dem Blickpunkt, und ihre Wahnehrung veraendert sich je nach der verschiedenartigen Brille mit der man sie sieht. Der Artikel, geht von der Definition der Landschaft aus, wie sie in der Eurpaischen Konvention zitiert ist :“ Ein Teil des Landes, wie es von seinen Volk gesehen ist, dessen Charakter geformt ist aus naturlichen und menschlichen Faktoren und deren Wechselverhaeltnis”. Er wird fortgefuehrt mit der Identifikation der Landschaftsbereiche der Provinz Latina, die angesehn werden sollen als klimatisch, litologisch und morphologisch aenliche Landschaftsportionen, in denen erstens die Merkmale der Flora und Fauna klar werden und an zweiter Stelle, durch den Gebrauch des Territoriums und die Veraendungen mit denen er es gezeichnet hat, das Tun des Menschen. Die Methodik ruht teilweise auf der Klassifizierung des Territoriums, ausgearbeitet von C.Blasio und dem Konkretfall angeglichen.

  1. Methoden der digitalen Planung

    Science.gov (United States)

    Westkämper, Engelbert; Niemann, Jörg; Warschat, Joachim; Scheer, August-Wilhelm; Thomas, Oliver

    Die industrielle Produktion ist das Herz der verarbeitenden Industrie in Deutschland. Mit einem Beitrag von rund 500 Mrd. EUR pro Jahr erwirtschaftet das verarbeitende Gewerbe etwa ein Viertel der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung in Deutschland. Gemessen am Produktionswert der Gesamtwirtschaft betrug der industrielle Anteil sogar über ein Drittel. Der Erhalt und der Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit unter den gegebenen Rahmenbedingungen der globalen Märkte ist eine der größten Herausforderungen der deutschen Wirtschaft [5, 8]. In diesem Beitrag soll - ausgehend von einer Strategie der Ausrüster von Fabriken in einer globalen Produktion - diskutiert werden, wie mit der digitalen Fabrik Potentiale in den Planungs- und Wandlungsprozessen erschlossen werden können.

  2. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  3. Das Risiko der Landschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mosé Ricci

    2012-08-01

    Full Text Available Die italienischen Landschaften sind in Gefahr wegen der immer zunehmenden Umweltschaeden, und es ist noetig, ueber diese Notstandlage, die nicht allen bewusst ist, nachzudenken. Wir leben in einen zweideutigen Zustand, in welchem theoretisch alle die Unversehrtheit des Landes verteidigen, aber dann einen Lebensstil fuehren, der nicht die Systeme der Umwelt und der Landschaft schuetzt. Achgeben auf das Risiko der Landschaft hat eine doppelte Bedeutung, fuer das kollektive Gewissen und fuer die Regelung des Territoriums. Die Analyse der Gefahr fuer die Landschaft, der Kompetenz der Forschung ueber den Kulturschatz Italiens, hat die Unterstuetzung der “Carta del rischio del ministero per i beni e le attività culturali”. Um diese in Kraft treten zu lassen, ist es noetig, das Landschaftsgut aus Vermoegensanschauungen zu definieren, so wie in der Europaischen Konvention und aus Juristischer Sicht vorgesehen ist. In dieser Optik kann die Planung und Aenderung des Territoriums als Punkt der Risikokontrolle angesehen werden.

  4. Veteres igitur primique Romani: das römische Königreich und die römische Republik in der frühen lateinischen christlichen Apologetik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aleš Maver

    2010-12-01

    Full Text Available Der Aufsatz behandelt die Thematisierung der Ereignisse und Personen aus der Frühzeit der römischen Geschichte bei den christlichen Apologeten Tertullian, Minucius Felix und Arnobius. Obwohl eine verhältnismäßig systematische Schilderung des römischen Königreiches und der römischen Republik im lateinischen apologetischen Schrifttum erst am Anfang des 5. Jahrhunderts mit den beiden grossen Werken des Augustinus und Orosius gab, konnte sie sich in vielen Hinsichten auf etliche Themen und Ideen, die bereits bei den Vorgängern aus dem 3. und 4. Jahrhundert Aufmerksamkeit fanden, stutzen.  Dabei zeigt wenigstens der erste Blick zwei bedeutende Merkmale des Umgangs der frühen Lateinisch schreibenden Apologeten mit der Frühzeit Roms. Erstens ist das Königreich – ganz besonders die ersten beiden Könige – besser vertreten als die Republik, und zweitens beherrscht die negative Beurteilung dieser Epoche das Bild. Das kann kaum verwundern, denn die Frühzeit der römischen Geschichte war ja auch der Ursprung der Mehrheit der kultischen Vorschriften, die christliche Apologeten zu bekämpfen versuchten. Außerdem bildeten die Beispiele aus dieser Zeit das Rückgrat des berühmten römischen Credo, das die besondere Verbindung zwischen Rom und seinen Göttern zu beweisen schien.   Trotzdem konnte, wie sich in der Abhandlung zunehmend zeigt, insbesondere die Epoche der römischen Republik durchaus auch eine Menge an positiv verwendbaren Beispielen für die Apologeten liefern. Sie sind zwar nicht so auffällig wie die negativen Seiten des Anfangs Roms und wirken vielmals äußerst zufallsbedingt und willkürlich.  Dennoch kann man etliche Gebiete aussondern, wo die Apologeten (vor allem republikanische Themen vermehrt einsetzen. Zuerst bewunderten auch sie die angebliche moralische Überlegenheit und moralische Strenge der frühen Römer. Diese Linie, die auch die Treue der Heiden ihrer Zeit zu den Sitten der Vorfahren in Frage stellen

  5. Product analysis and kinetics of Br-initiated gas-phase oxidation of dimethyl sulphide; Produktanalyse und Kinetik der Br-initiierten Gasphasenoxidation von Dimethylsulfid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, K.H.; Maurer, T.

    1996-07-01

    High Br concentrations in maritime environments may render the reaction between Br radicals and dimethyl sulphide an important process. According to the literature this system has as yet not been studied with a mind to clarifying the reaction mechanisms and performing a product analysis. Thus, for example, the decomposition of the DMS-Br adduct remains to be clarified. The purpose of the present study was therefore to examine the reaction between dimethyl sulphide and Br radicals and so gain information on the decomposition mechanism. This implied a determination of the velocity constant and a product analysis of the reaction between Br radicals and dimethyl sulphide. In addition the velocity constant of the reaction between Br radicals and dimethylsulphoxide (a consequent product of DMS oxidation) was to be determined. (orig.) [Deutsch] Hohe Br-Konzentrationen in maritimen Gebieten machen die Reaktion von Br-Radikalen mit Dimethylsulfid moeglicherweise zu einem wichtigen Prozess. In der Literatur fehlen eingehende Untersuchungen dieses Systems hinsichtlich der Aufklaerung der Reaktionsmechanismen und der Produktanalyse. So ist zum Beispiel der Zerfall des DMS-Br-Adduktes nicht aufgeklaert. Aus diesen Gruenden soll im Rahmen dieser Arbeit die Reaktion von Dimethylsulfid mit Br-Radikalen untersucht werden, um Informationen ueber den Abbaumechanismus zu erhalten. Darunter fallen die Bestimmung der Geschwindigkeitskonstanten und die Produktanalyse der Reaktion von Br-Radikalen mit Dimethylsulfid. Zusaetzlich soll die Geschwindigkeitskonstante der Reaktion vom Br-Radikalen mit Dimethylsulfoxid (einem Folgeprodukt der DMS-Oxidation) bestimmt werden. (orig.)

  6. New applications - theory of geometric optimisation of rotors - clearance flow; Neue Anwendungen - Theorie der geometrischen Optimierung von Rotoren - Spaltstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K. (ed.)

    2001-07-01

    A method of automatic optimisation of screw rotors was investigated with the intention of obtaining a generally applicable method also for other types of energy conversion systems. As in turbomachinery engineering, compressors and engines are developing into separate fields. For example, while the filling process is a secondary consideration in compressors, it is a key element in screw-type engines. Some of the contribution discuss the new field of power supply in automotive fuel cells. [German] Das vorgelegte Heft 9 der Zeitschrift Schraubenmaschinen setzt mit neuen und fortgeschriebenen Beitraegen die 1993 begonnene Schriftenreihe mit dem Themenschwerpunkt Theorie fort. Erstmalig wird der Versuch unternommen, mit Hilfe unterschiedlicher Optimierungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Informatik eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe im ersten Schritt Schraubenrotoren automatisch optimiert werden koennen. Ziel ist es, dieses Verfahren auch auf andere Energiewandler anzuwenden. Wie im Turbomaschinenbau gehen Kompressoren und Motoren zunehmend getrennte Wege. Waehrend zum Beispiel der Fuellvorgang in Kompressoren eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er beim Schraubenmotor zu einem signifikanten Problem fuer die Gestaltung und Energiewandlung der gesamten Expansion. Kenngroessen beschreiben das vorhandene Optimierungspotential. Zu den neuen Anwendungen gehoert der zukuenftige Einsatz der Schraubenmaschine (Kompressor und Expander) fuer die Energieversorgung in automotiven Brennstoffzellen. Erste Ueberlegungen fuehren in dieses Thema vergleichend ein. (orig.)

  7. Parkways und Freeways in der Bestimmung der Landschaft der Amerikanischen Grossstaedte. Der Fall Boston.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Massimo Maria Brignoli

    2012-08-01

    Full Text Available Die Tradition der amerikanischen Landschaftarchitektur hatt aus Boston ein Planungsexperiment gemacht. Das Emerald Necklace, eine echte Ikone der Landschaftsarchitektur, bezeugt immer noch wirkungsvoll, wie die Landschaftsplanung die Struktur moderner Grossstaedte mit Raum zum wohnen staerken kann. Heute muss die Stadt mit ihren von der Central Artery hervorgerufenen Wunden fertigwerden, mit Risultaten, die wahrscheinlich nicht der Groesse ihrer Geschichte entsprechen. Der teilweise Erfolg der Rose Kennedy Greenway macht die Notwendigkeit klar, die Regelung fuer die Planung der offenen Gebiete neu zu bestimmen.

  8. GRS knowledge base ''Safety of pressure-bearing components'' - An example of knowledge management of a technical support organisation; GRS-Wissensbasis ''Sicherheit druckfuehrender Komponenten'' - Ein Beispiel zum Wissensmanagement einer Sachverstaendigenorganisation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.; Michel, F. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany)

    2005-07-01

    In long-lived technical systems, the main challenge is in preserving knowledge on all technical aspects throughout the plant life as several generations of engineers are involved from projecting to decommissioning. A technical support organisation has access to knowledge on safety requirements and their development with time, relevant damage cases both in Germany and abroad, research projects and analyses as well as expert documentations. A modern working environment enables fast access to, and combination of, distributed parts of knowledge provided that some prestructuring is ensured. The contribution presents an exemplary information system of GRS, whose elements may be of interest to other organisations as well. [German] Fuer technische Anlagen mit langen Lebenszeiten ist es eine besondere Herausforderung, das erforderliche Wissen zu allen technischen Sachverhalten jederzeit verfuegbar zu haben. Von der Projektierung bis zum Betriebsende einer Anlage sind mehrere Generationen von Ingenieuren mit den jeweiligen Sachverhalten befasst. Fuer eine Sachverstaendigenorganisation stehen Kenntnisse zu den sicherheitstechnischen Anforderungen und deren zeitlicher Entwicklung, relevanten Schadensereignissen im In- und Ausland, Erkenntnisse aus Forschungsvorhaben und Analysen sowie die Verfuegbarkeit des weiteren dokumentierten Fachwissens und technischer Experten im Vordergrund. Die moderne Arbeitsumgebung erlaubt heute ein schnelles Auffinden und Zusammenfuehren der vorhandenen Wissensbausteine. Eine sinnvolle Vorstrukturierung als Wegweiser im Dschungel der Informationen ist jedoch unerlaesslich. Ein auf die Beduerfnisse der GRS zugeschnittenes Beispiel wird im Einzelnen vorgestellt. Wesentliche Elemente der Struktur fuer ein praktikables Wissensmanagement sind auch fuer andere Organisationen nutzbar.

  9. Mechatronics. Components - methods - examples. 2. ed.; Mechatronik. Komponenten - Methoden - Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heimann, B.; Popp, K. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Mechanik; Gerth, W. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik

    2001-07-01

    Mechatronics combines the main disciplines electrical- and mechanical engineering and informatics. Its increasing importance occurs in all kind of on-line control systems, process control, sensor guided robots, magnetic bearings, automobile engineering etc. This book addresses students in all this fields. The main topics are: actuators, sensors, signal processing, data processing, simulation of multibody systems, planning of trajectories, control of mechatronic systems and as an attachment mathematical fundamentals.(GL) [German] Die Mechatronik vereinigt die Hauptfachgebiete Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. Ihre wachsende Bedeutung findet sich wieder in der gesamten Leittechnik, Verfahrenstechnik, sensorgefuehrte Roboter, Magnetlager, Fahrzeugtechnik usw. Dieses Buch spricht Studenten in all diesen Fachgebieten an. Inhaltliche Hauptkapitel sind: Aktoren, Sensoren, Signalverarbeitung, Prozessdatenverarbeitung, Modellbildung von Mehrkoerpersystemen, Trajektorplanung, Regelung mechatronischer Systeme mit ausfuehrlichen Beispielen und schliesslich ein Anhang mit mathematischen Grundlagen.(GL)

  10. Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion.

    Science.gov (United States)

    Hoyle, F.

    This book is a German translation, by V. Delavre, from the English original "The origin of the Universe and the origin of religion", published in 1993. Contents: E. Sens: Die unterbrochene Musikstunde. Einleitung zur deutschen Ausgabe. C. Ryskamp: Einführung. R. N. Anshen: Vorwort. F. Hoyle: Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion - Die Folgen der Respektabilität; Eiszeiten und Kometen; Die allgemeine Situation in den Nacheiszeiten; Kometen und der Ursprung der Religionen; Der Übergang zu Mittelalter und Neuzeit. Diskussionsbeiträge: Ruth Nanda Anshen, Freeman Dyson, Paul Oscar Kristeller, John Archibald Wheeler, James Schwartz, Roger Shinn, Milton Gatch, Philip Solomon, Norman Newell. F. Hoyle: Schlußwort. A. Tollmann: Nachwort zur deutschen Ausgabe.

  11. Specific energy characteristics for optimising production processes and organisations of the meat industry; Spezifische Energiekennzahlen zur Optimierung einzelner Produktionsprozesse und Produktionsbetriebe in der Fleischverarbeitenden Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bluem, S.

    2001-07-01

    Energy characteristics are used in industrial energy, environment and cost management at different levels from the whole organisation to individual plants and processes. Advantageous applications range from energy cost calculation and controlling to process and plant assessment criteria, energy and environmental management systems, and the identification of potentials for energy, cost and emission reduction. An organisation of the meat industry is presented to illustrate some of the methods and application in various degrees of detail. [German] Energiekennzahlen haben vielfaeltige Einsatzmoeglichkeiten im betrieblichen Energie-, Umwelt- und Kostenmanagement auf unterschiedlichen Ebenen vom Gesamtkonzern bis zu einzelnen Anlagen oder Prozessen. Vorteilhafte Anwendungen reichen von der Energie-Kostenkalkulation und Controlling ueber Bewertungskriterien fuer Prozesse und Anlagen bis zum Einsatz im im Rahmen eines Energie- bzw. Umweltmanagementsystems und der Aufdeckung von Potentialen zur Energie-, Kosten- und Emissionsminderung. Am Beispiel eines untersuchten Betriebs der fleischverarbeitenden Industrie werden einige Methoden und Anwendungsfaelle mit unterschiedlichem Detaillierungsgrad vorgestellt. (orig.)

  12. Gaby Temme, Christine Künzel (Hg.: Hat Strafrecht ein Geschlecht? Zur Deutung und Bedeutung der Kategorie Geschlecht in strafrechtlichen Diskursen vom 18. Jahrhundert bis heute. Bielefeld: transcript Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Frommel

    2011-03-01

    Full Text Available Das moderne Strafrecht sollte informelle Geschlechternormen neutralisieren. Dies gelingt auch, kann aber bei der Strafzumessung unterlaufen werden. Wie der vorliegende Band in historisch ausgerichteten Einzelstudien zeigt, war das Strafrecht nie so objektivierend, wie es die Reformen seit den 1970er Jahren anstreben. Am Beispiel der Kindsmörderin wird nachgewiesen, dass der Verstoß gegen Geschlechtertugenden auch heute noch jederzeit mit harten Strafen sanktioniert werden kann.Modern criminal law should neutralize informal gender norms. This is by and large successful; however, it can be circumvented in the assessment of penalty. As shown by the historically orientated individual articles of this anthology, criminal law has never been as objectifying as the reforms since the 1970s are aspiring. Using the example of the female infanticide, the anthology proves that the violation of gender virtues can at all times still be sanctioned with severe penalties.

  13. Veränderung der Erkennungsspezifität ausgewählter Restriktions-Modifikationssysteme aus dem Bodenbakterium Herpetosiphon giganteus

    OpenAIRE

    Falgenhauer, Linda

    2012-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, die natürliche Bildung eines neuen Restriktions-Modifikationssystem anhand des Beispiels der als nicht klonierbar geltenden S176N Mutante des Restiktionsenzyms R.HgiBI nachzuahmen. Die Nichtklonierbarkeit dieser Mutante sollte dabei entweder durch eine neue Spezifität oder durch eine im Vergleich zum Wildtyp erhöhte Aktivität hervorgerufen werden, die nicht mehr durch die Methyltransferase M.HgiBI abgedeckt wird. Als Untersuchungsobjekt boten sich die drei s...

  14. Physical utilisation and conversion to energy of wastes arising in the wood industry; Stoffliche und energetische Abfallverwertung in der Holz- und Papierindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Waerme- und Brennstofftechnik; Marutzky, R. [Fraunhofer-Institut fuer Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI), Braunschweig (Germany)

    1998-09-01

    The present paper describes material streams in the paper and wood industry. It also points out possibilities for the physical utilisation and conversion to energy of wood waste and discusses the problems they involve. The authors give a brief overview of the of the plants used for this purpose along with illustrating examples. [Deutsch] Es werden Stoffstroeme in der Papier- und Holzindustrie aufgezeigt. Ferner werden stoffliche und energetische Verwertungsmoeglichkeiten von Holzabfaellen und Probleme dieser Verwertung beschrieben. Auch die Anlagen zu dieser Verwertung und einige Beispiele werden kurz zusammengefasst vorgestellt. (orig.)

  15. Transgenerationale Wertevermittlung in der Familie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Demuth, Carolin

    2013-01-01

    Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, inwiefern sich in den biografisch-narrativen Konstruktionen junger Erwachsener transgenerationale Aspekte der Identifizierung bzw. Abgrenzung zu den Wertevorstellungen der Ursprungsfamilie finden lassen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Dimen...

  16. Rezension von: Ina E. Bieber: Frauen in der Politik. Einflussfaktoren auf weibliche Kandidaturen zum Deutschen Bundestag. Wiesbaden: Springer VS 2013.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Weber

    2014-03-01

    Full Text Available Ina E. Bieber untersucht in ihrer Dissertation die Einflussfaktoren für erfolgreiche Bundestagskandidaturen von Frauen. Anhand von Längsschnitt- und Querschnittsdaten analysiert sie Faktoren auf der Mikroebene wie individuelle Eigenschaften und Dispositionen sowie Faktoren auf der Makroebene wie Partei- und Wahlsystemeinflüsse. Vor allem letztere wirken sich signifikant auf die Wahlchancen von Frauen aus. Allein das Geschlecht ist kein signifikanter Faktor für den Wahlerfolg zum Bundestag – vor allem die Zugehörigkeit zu Parteien des linken Spektrums und Kandidaturen auf Listenplätzen zeitigen für Frauen größere Chancen, erfolgreich zu kandidieren. Bei den individuellen Faktoren sind erwartete geschlechterspezifische Effekte, zum Beispiel durch Familienstand etc., nicht aufgetreten.

  17. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  18. Methodenvorschläge zur radiophonen Realisierung eines Märchens am Beispiel von Sonne und Mond - Radio als Lernform

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helmut Hostnig

    2013-03-01

    Full Text Available Helmut Hostnig erläutert einfache Möglichkeiten auditiver Produktion und präsentiert medienpädagogische Vorschläge zur Realisierung eines Märchens im Radio, wobei er das chinesische Märchen "Sonne und Mond" als Beispiel wählt.

  19. New capabilities in the process control and automisation of brown coal power plants for the enhancement of environmental benignity and efficiency. Development and use of the MODI expert system and modern control processes. Final report; Neue Faehigkeiten bei der Prozessfuehrung und Automatisierung von Braunkohlekraftwerken zur Steigerung der Umweltvertraeglichkeit und Effizienz. Entwicklung und Einsatz des Expertensystems MODI und Moderner Regelungsverfahren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, R.

    1996-04-26

    The present study deals with the development and use of an expert system for monitoring and diagnosing selected technological segments (MODI diagnosis system) and with the use of modern control processes in a 500 MW block of Boxberg brown coal power plant. The diagnosis system is examined with regard to knowledge acquisition, knowledge implementation, and knowledge documentation given characteristic disorders. The result of the research and development work is a knowledge-based system for process diagnosis which operates in real-time. The experience gained through the elaboration of the knowledge base for the water-steam cycle will serve as a basis for extending the diagnosis system to all segments of the power plant. After an overview of the state of the art the present report briefly explains the theoretical basics of process diagnosis. It then gives a detailed account of how the knowledge base develops. In effect this provides a comprehensive, instructive documentation of the knowledge base. (orig./GL) [Deutsch] Diese Dokumentation befasst sich mit der Entwicklung und dem Einsatz eines Expertensystems zur Ueberwachung und Diagnose ausgewaehlter technologischer Abschnitte (Diagnosesystem MODI) und mit dem Einsatz moderner Regelungsverfahren an einem 500 MW Braunkohlekraftwerksblock des Standortes Boxberg. Es werden dabei fuer das Diagnosesystem die Gebiete Wissenserfassung, Wissensimplementierung sowie Wissensdokumentation am Beispiel charakteristischer Stoerungen betrachtet. Ergebnis der Forschung und Entwicklung ist ein in Echtzeit arbeitendes wissensbasiertes System zur Prozessdiagnose. Auf die bei der Erstellung der Wissensbasis gewonnenen Erfahrungen im Wasser-Dampf-Kreislauf kann bei der Ausdehnung der Diagnose auf den gesamten Kraftwerksbereich aufgebaut werden. Nach einem Ueberblick ueber den Stand der Technik erfolgt eine kurze Erlaeuterung der theoretischen Grundlagen der Prozessdiagnose. Anschliessend wird detailliert der Vorgang der Entstehung der

  20. Advances in air pollution abatement. Production-integrated emission reduction and waste gas cleaning. Proceedings; Fortschritte in der Luftreinhaltetechnik. Produktionsintegrierte Emissionsminderung und Abgasreinigung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Conferences on emission reduction have been held by the Kommission Reinhaltung der Luft im VDI and the DIN-Normenausschuss KRdL since 1960. Recent European regulations as well as the TA Luft 2002 set the current boundary conditions. They necessitate that primary measures, i.e. measures integrated in the production process, must be fully utilized. Examples are presented and discussed. As a rule, the exhaust purification systems must be improved as well. This colloquium presented improvements and new developments that were successfully tested in practice and have become an established state-of-the-art technology. This proceedings volume contains the papers read at the colloquium of 19/20 November 2002, in Fulda, as well as the long versions of the posters presented there. [German] Seit 1960 werden von der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL regelmaessig Veranstaltungen durchgefuehrt, um ueber die Fortschritte in der Luftreinhaltetechnik, insbesondere bei Verfahren zur Emissionsminderung von Schadstoffen aus industriellen und gewerblichen Prozessen, zu berichten. Neben den europaeischen Rahmenbedingungen fuer den Umweltschutz stellt die TA Luft 2002 neue Anforderungen an emissionsmindernde Massnahmen. Um die geforderten verringerten Emissionswerte zu erreichen, muessen die Moeglichkeiten des produktionsintegrierten Umweltschutzes ('primaere Massnahmen') vorab ausgeschoepft werden. Beispiele fuer produktionsintegrierte Loesungen zur Emissionsminderung werden vorgestellt und diskutiert. In der Regel sind verfahrenstechnische Verbesserungen der Abgasreinigungsanlagen zusaetzlich unumgaenglich. Zentrales Anliegen des Kolloquiums ist es, die Verbesserungen und Neuentwicklungen des gesamten Spektrums der Emissionsminderung vorzustellen, die mit Erfolg in der Praxis eingefuehrt wurden und sich als Stand der Technik etabliert haben. Der vorliegende Tagungsband enthaelt die Vortraege, die anlaesslich des Kolloquiums &apos

  1. Monitoring of operation with artificial intelligence methods; Betriebsueberwachung mit Verfahren der Kuenstlichen Intelligenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruenninghaus, H. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany). Geschaeftsbereich Systemtechnik

    1999-03-11

    Taking the applications `early detection of fires` and `reduction of burst of messages` as an example, the usability of artificial intelligence (AI) methods in the monitoring of operation was checked in a R and D project. The contribution describes the concept, development and evaluation of solutions to the specified problems. A platform, which made it possible to investigate different AI methods (in particular artificial neuronal networks), had to be creaated as a basis for the project. At the same time ventilation data had to be acquired and processed by the networks for the classification. (orig.) [Deutsch] Am Beispiel der Anwendungsfaelle `Brandfrueherkennung` und `Meldungsschauerreduzierung` wurde im Rahmen eines F+E-Vorhabens die Einsetzbarkeit von Kuenstliche-Intelligenz-Methoden (KI) in der Betriebsueberwachung geprueft. Der Beitrag stellt Konzeption, Entwicklung und Bewertung von Loesungsansaetzen fuer die genannten Aufgabenstellungen vor. Als Grundlage fuer das Vorhaben wurden anhand KI-Methoden (speziell: Kuenstliche Neuronale Netze -KNN) auf der Grundlage gewonnener und aufbereiteter Wetterdaten die Beziehungen zwischen den Wettermessstellen im Laufe des Wetterwegs klassifiziert. (orig.)

  2. Demokratisierungsprozesse in der Nachkriegszeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Borup, Allan

    In welchem Maße und mit welchen Mitteln gelang es der CDU nach Wiederzulassung politischer Parteien, in Schleswig-Holstein demokratieskeptische Wähler für sich zu mobilisieren? In der ehemaligen NSDAP-Hochburg erlangte die CDU im ersten Nachkriegsjahrzehnt einen Zuspruch, der die Parteien des...

  3. Trivalente Präsentation von Peptiden am Beispiel von HIV-1 gp120

    OpenAIRE

    Berthelmann, Arne

    2014-01-01

    Multivalente Interaktionen spielen in der Biologie, beispielsweise bei der Interaktion zwischen Viren, wie Influenza oder dem Humanen-Immunodefizienz-Virus (HIV), und ihren Wirtszellen eine wichtige Rolle. Innerhalb der multivalenten Interaktionen wiederum sind häufig trimere Moleküle vertreten. Um diese Systeme zu untersuchen bzw. zu beeinflussen, bietet es sich an, entsprechend trivalente Peptidliganden einzusetzen. Daher wurden in der vorliegenden Arbeit Strategien zur trivalenten Präsenta...

  4. "Traditionen im Transit": Deutung der lokalen Geschichte und Kategorisierungsprozesse am Beispiel von kulturpolitischen Institutionen im serbischen Sandžak

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Guidi

    2012-01-01

    Full Text Available From the occupation of the Sandžak of Novi Pazar by Serbian troops, precisely one hundred years ago during the First Balkan War, this territory has undergone rash changes as to the cultural-political references adopted by the elite in order to bolster the loyalty of the local Muslim population. This article questions the content and the dynamics of the discourses of the 20th century which made a complicated juxtaposition of symbols – especially by “inventing tradition” and establishing links with other world regions – become an “identity” postulated by local institutions, mainly opposing the authorities in Belgrade. The theoretical tools used through this research help underline the role of elites in “transition” times and their use of the imaginaire to re-define the criteria of “community” according to categories based on “cultural identity”, though aiming at increasing loyalty for political purposes. Since new cultural-political actors have entered this arena in the recent years, it is worthy enquiring the process of interpretation of local history from this “national” perspective, revealing at the same time it’s controversial and less fundated features. In doing this, three periods are dealt with: the interwar Kingdom of Yugoslavia, the SFRJ after 1945 and the turbulent 1990s: each of them is properly contextualised, nonetheless it is possible to find certain analogies in the“invention“ of an appareantly coherent path towards full emancipation of the “Bošnjaks”, still to be eked out. Lastly, this work describes the self-representation of newly founded cultural institutions such as the Faculty for Islamic Studies and the Turkish Cultural Centre. The main theses of the article points at the peculiar nature of the Sandžak as a transit-territory exposed to enormous exchange and mixture between human beings and their ideas where a “national movement” without an inner centre of gravity emerged. Thus, the actual “ideological” friction with Belgrade is read as an attempt to affirm the “openness” to external influence, especially with other countries historically and economically related with the Sandžak.

  5. Bedeutung kleinräumiger Daten für die Evaluation von Bildungsprojekten. Das Beispiel der Junior Uni Wuppertal

    Science.gov (United States)

    Makles, Anna

    2016-12-01

    The Junior University, a University for children and youth in the city of Wuppertal, offers science courses that target children and youth from all socioeconomic backgrounds. The first evaluation study done by the University of Wuppertal in 2013 aimed at examining whether the Junior University has achieved this goal. The main challenge of our analysis was to approximate missing individual information on socioeconomic status by using spatial data. Therefore, we georeferenced address information of the Junior University students and linked those results to different characteristics available for about 2800 city blocks in the city of Wuppertal. We found out that indeed the Junior University succeeds in attracting children and youth from all socioeconomic backgrounds. The results show that many of the students live in poor neighborhoods or in neighborhoods with a high share of immigrants.

  6. Environmental Information Systems. Integrative data management - Examples from the environmental monitoring; Umweltinformationssysteme. Integratives Datenmanagement - Beispiele aus der Umweltbeobachtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knetsch, Gerlinde; Jessen, Karin (comps.) [Umweltbundesamt, Dessau-Rosslau (Germany). Fachgebiet IV 2.1 Informationssysteme Chemikaliensicherheit

    2010-02-15

    Within the workshop ''Environmental databases / Environmental Information Systems'' of the German Federal Environment Agency (Dessau-Rosslau, Federal Republic of Germany) at 4th to 5th May, 2009, in Hof (Federal Republic of Germany), the following lectures were held: (1) The German Environmental Specimen Base in the Internet (Maria Ruether); (2) REACH IT tools and workflows for the European implementation of chemicals (Gerlinde Knetsch); (3) Design of a European portal for soil information in the scope of the eContentplus project GS soil as a component for SEIS based on the PortaIU {sup registered} technology (Martin Klenke, Stefanie Konstantinidis, Fred Kruse); (4) Introduction of SOS services for the exchange and presentation of numeric data in PortalU {sup registered} (Carsten Heidmann, Wassili Kazakos, Martin Klenke, Siegbert Kunz); (5) Internet portals of waste management in Schleswig-Holstein (Friedhelm Hosenfeld, Wolfgang Thiel, Johannes Bublitz); (6) FIS waters - an international specialized and information technological cooperation (Wolfgang Ballin).

  7. Erzählungen als Handlungsbeschreibungen. Narrative Erklärungen politischer Ordnungen am Beispiel der Vertragstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Malte Dreyer

    2015-12-01

    Full Text Available This article discusses narrative explanations in philosophy, and turns on the central thesis that narrative explanation in philosophy works primarily by describing human action. The question of how description of this kind succeeds leads us to that of how discrete elements can be integrated to form an understandable and convincing whole story. In accordance with my main thesis, I draw on the theory of narrative research as well as on the theory of action. The latter points to three ways of describing human action: causal, teleological and holistic descriptions. From this typology I deduce a list of narrative explanations and suggest some reasons for why we should prefer the holistic approach. In the final paragraph I illustrate my argument with the example of social contract theory, which shows how the different types of narrative explanation work.

  8. Innovation processes of knowledge-based technologies. Example of PEM fuel cell; Innovationsprozesse wissensbasierter Technologien. Beispiel der PEM-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bertram, Bjoern

    2011-07-01

    Knowledge as distinguished from increasingly crucial factor of production and forms the basis for development of knowledge-based technologies. This study analyzed the example of the PEM fuel cell technology, this innovation process, drawing upon the heuristic of the innovation system. At the same time a detailed picture of the PEM technology as part of the electric mobility is drawn. (orig.)

  9. "Aufbrechen" der Soziologie

    OpenAIRE

    Karlheim, Christoph; Moser, Sebastian J.

    2006-01-01

    Der vorliegende Aufsatz entstand im Rahmen des Soziologischen-Theorie-Treffs einer Gruppe von Studierenden aus Bielefeld, die sich gründete, um auch außerhalb der Universität eine Plattform für Diskussionen über das Soziologie-Studium und fachbezogene Fragen zu haben. Auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (2006) vertritt die Gruppe eine studentische Sichtweise auf das Fach Soziologie. Der vorliegende Aufsatz beschäftigt sich, ausgehend von der allgemeinen Erf...

  10. Der moderne Frege

    OpenAIRE

    Lämmel, Uwe

    2004-01-01

    Gottlob Frege ist einer der größten (der größte?) Wissenschaftler Mecklenburg-Vorpommerns. Als Mathematiker und Philosoph hat er die moderne mathematische Logik begründet, dazu Beiträge zur Mengenlehrer, Axiomatisierung sowie der Sprachphilosophie geleistet. Viele seiner Leistungen haben Spuren hinterlassen, die noch heute wirken, und dass nicht nur in der Mathematik und Philosophie sondern insbesondere auch in der Informatik. Diese Schrift möge dazu beitragen, den Namen Gottlob Frege und sei...

  11. Biographie und Historizität im Wissenschaftsideal : Goethes Weg zur Naturerkenntnis am Beispiel seiner Farbenlehre

    OpenAIRE

    Vedøy, Mons Andreas Finne

    2003-01-01

    Sammendrag: Synopsis Goethe entwarf in seiner Farbenlehre ein naturwissenschaftsmethodisches Ideal, mit dem ein Naturdenken einhergeht, das die Ausrichtung und Methode der modernen Naturwissenschaft, so wie sie von einem seiner wichtigsten Vertreter, Isaac Newton, entwickelt wurde, zu ersetzen versucht. In der vorliegenden Arbeit werden Goethes Motivationen für die Auflehnung gegen das moderne naturwissenschaftliche Denken anhand seiner Biographie untersucht, in der drei Haupthemen ...

  12. Influence of combustion air guidance on solid matter burnout and on pollutant emissions in grid incinerators; Einfluss der Verbrennungsluftfuehrung auf den Feststoffabbrand und auf das Schadstoffverhalten bei der Hausmuellverbrennung auf dem Rost

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunsinger, H.; Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Technische Chemie

    2003-07-01

    The contribution investigates the influence of combustion air guidance strategies on process optimisation. In particular, it is investigated if efficient burnout correlates with low pollutant emissions and if the effects are similar or contrary for the different process goals. (orig.) [German] Der Einfluss von Brennstoffqualitaeten, der Ofengeometrie sowie von Feuerungsbetriebsparametern auf die Bildungsraten von Schadstoffen wie PCDD/F und NO{sub x} und auf die Transferraten von Schwermetallen, Chlor- und Schwefelverbindungen aus dem Brennstoffbett ins Rauchgas ist zur Zeit nur ungenuegend bekannt. Besonders die Frage, wie die primaere Forderung nach moeglichst vollstaendigem Ausbrand von Rauchgas und Rostasche mit weiteren Zielen wie niedrige Bildungsraten von Schadstoffen und Inertisierung der Rostasche korreliert, zeigt den Bedarf umfassender systematischer Untersuchungen auf. Im Rahmen dieses Beitrags soll als Beispiel fuer Modifikationen des Verbrennungsprozesses der Einfluss unterschiedlicher Verbrennungsluftfuehrungen auf die aufgefuehrten Optimierungsziele vorgestellt werden. Insbesondere soll der Frage nachgegangen werden, ob ein effizienter Ausbrand mit niedrigen Schadstoffbildungsraten korreliert und ob zwischen den Zielgroessen gleiche oder kontraere Wirkungen auftreten. (orig.)

  13. Introduction of HSC technology in tool and die making; Einfuehrung der HSC-Technologie fuer den Werkzeugbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koesling, D. [ThyssenKrupp Gerlach GmbH, Homburg (Germany)

    2004-07-01

    In the production of forged crankshafts, ThyssenKrupp Gerlach is a recognized partner to the worldwide car and truck industry. The die shop, integrated in the value chain, is one of the company's success factors. Over the course of several years, a complete production process encompassing CAD (computer aided design), CAM (computer aided manufacturing), HSC (high-speed cutting) machining centers and milling cutters has been developed, with the result that today complex geometries can be milled directly into roughly 65% of all dies. Using the example of a die half, this article describes what has been achieved so far. As well as cost savings, the systematic introduction of the new process also led to changes in die shop organization and the design process. (orig.) [German] Bei der Herstellung geschmiedeter Kurbelwellen ist ThyssenKrupp Gerlach ein weltweit anerkannter Partner fuer die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Der in die Wertschoepfungskette integrierte Werkzeugbau ist einer der Erfolgsfaktoren im Unternehmen. Aus den Technologiebausteinen CAD (Computer Aided Design), CAM (Computer Aided Manufacturing), HSC (High-Speed-Cutting)-Bearbeitungszentrum und Fraeswerkzeugen wurde in mehrjaehriger Arbeit ein durchgaengiger Fertigungsprozess entwickelt, so dass heute bei etwa 65% der Werkzeuge die komplexe Geometrie direkt gefraest werden kann. Am Beispiel einer Gesenkhaelfte wird verdeutlicht, was bisher erreicht wurde. Die konsequente Einfuehrung des neuen Verfahrens fuehrte neben Kosteneinsparungen auch zu Aenderungen in der betrieblichen Organisation und im Konstruktionsablauf. (orig.)

  14. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  15. Decision-Making and Sources of Evidence in Occupational Therapy and Other Health Professions. Evidence-Informed Practice / Entscheidungsfindung und Evidenzquellen in der Ergotherapie und weiteren Gesundheitsberufen. Evidenzinformierte Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tomlin George S.

    2014-12-01

    Full Text Available Von den Gesundheitsberufen wird einerseits verlangt, dass jeder einzelne Praktiker wissenschaftsbasiert arbeitet, d.h. publizierte Evidenz in der Praxis anwendet (Evidence Based Practice, EBP. Andererseits müssen sie als Profession valide Evidenz der Ergebnisse ihres professionellen Handelns produzieren. Diese zwei Dimensionen von EBP werden in der Diskussion oft nicht auseinander gehalten, was zu Verwirrung führt. Dieser theoretische Beitrag differenziert diese beiden Prozesse als “Evidence- Supported Practice” und “Evidence-Informed Practice” und zeigt, wie sie wieder zusammengeführt werden können. Zur Bewertung der externen und internen Validität von externer Evidenz wird die Forschungspyramide verwendet. In der Alltagspraxis müssen externe und interne Evidenzarten verwendet werden. Um den Begriff der internen Evidenz zu erklären, werden Beispiele aus der Ergotherapie und aus der Literatur anderer Gesundheitsberufe herangezogen. Empfehlungen für eine umfassende Strategie Evidenz-Basierter Praxis, adressiert an Praktiker, Forscher, und Lehrer werden formuliert.

  16. Stand der Informationswissenschaft 2011

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ben Kaden

    2012-03-01

    Full Text Available Wandelnde Rahmenbedingungen stellen die Informationswissenschaft vor vielfältige Herausforderungen. So scheinen zwar digitale Technologien jedoch nicht deren Folgewirkungen auf die Disziplin und ihre Methoden in der Wechselbeziehung zur Gesellschaft umfassend berücksichtigt. Der Artikel dokumentiert die zähe Diskussion um den Stand und die Zukunft der Informationswissenschaft in Deutschland und formuliert Thesen zur Weiterentwicklung des Faches. Weiterhin werden Reaktionen auf diese Thesen in Clustern zusammengefasst und ein sich an diesen ausgerichteter Workshop dokumentiert.

  17. Evaluation of the ecological efficiency of a logistics system using the biomass supply as an example; Bewertung der Oekoeffizienz von Logistiksystemen am Beispiel der Biomassebereitstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobers, Kerstin

    2011-07-01

    The realization of eco-efficient logistics systems and logistics processes offer companies the chance to prepare for future market developments and market requirements, and further, actively help in the own field of activity in a more eco-friendly economic manner. At the same time, the expansion of bioenergy is yet another control lever to reduce greenhouse gas emissions or to at least slow down its increase. In the present thesis, both approaches are linked together and a basis is established to evaluate the eco-efficiency of biomass provisioning systems and derive precise potential improvements. For this purpose, the status quo in science for economic and ecological assessments of biomass supply systems is presented initiatively. Within the scope of a system analysis typical process chains of the biomass supply are worked out and the system boundaries defined. At this, a main focus is laid on wooden fuels from landscape conservation as well as conservation measures are described in detail. A uniform and universal illustration of entire biomass supply systems, for both economic and ecological assessment is lacking so far. With the current method this gap is being closed: The relevant processes (transport, handling, warehousing and processing) are illustrated according to the current state of science for economic-ecological assessment. The costs of the supply system as well as the greenhouse gas emissions (expressed in carbon dioxide equivalents) serve as assessment parameters. Further, existing records on consumption and emission factors are checked for their usability, and are selected for biomass logistics. The developed method is transferred in a practice-oriented model and is implemented in a computerized assessment tool within the scope of the thesis. By means of this tool, specific biomass supply systems are illustrated and evaluated concerning their eco-efficiency. Based on the calculations the relevance of transport capacities is made clear within the scope of biomass logistics and using an allocation planning of biomass sources to customers, precise saving potentials are indicated. As a result a scientific, nonetheless in practice simply applicable basis is presented, in order to process-specific determine the expenses and emissions of biomass supply systems, and illustrate in the form of eco-efficiency. With the methodical derivation and the following mathematical modelling, the application area of biomass supply and here in particular that of wooden fuels was focused. However, the developed model is also valid for other biomass supply systems (e.g., agricultural residuals such as straw) as well as further logistics systems, as for example classical distribution systems of enterprises. With the help of the developed model for evaluating eco-efficiency of logistics systems, companies are given a base, by which they can record and visualize the costs and emissions caused by single processes or whole logistics chains systematically. On the basis of the results the users can make profound decisions concerning improvement options and therefore influence the efficiency and environmental compatibility of logistics processes specifically.

  18. Textlinguistik und Schulunterricht. Am Beispiel der Behandlung der indirekten Rede im Englischen. (Text Linguistics and Instruction in the Schools: Example: The Treatment of Indirect Discourse in English).

    Science.gov (United States)

    Kueper, Christoph

    1979-01-01

    Compares sentence grammar with text linguistics, giving a survey of the treatment of indirect discourse in school grammars, and finding them inadequate. Recommends rules derived from text linguistics in spite of their greater complexity, because they do not hold the student to mechanical recasting of sentences. (IFS/WGA)

  19. Entwicklung und Transformation in der Logik der Eigentumsökonomik: Theorie und Praxis von Eigentum und genuiner Geldschaffung am Beispiel des Transformationsprozesses in Slowenien

    OpenAIRE

    Aldenborg, Ulrich

    2005-01-01

    The search for determinants of economic development in this work focuses on the institution of property, whose theoretical foundation is provided by the property economics, founded by Gunnar Heinsohn and Otto Steiger. In the frame of property economics it is the interdependence of property rights, justice and freedom which is the driving force economic activity is based on. In contrary to rules of possession, property rights must be understood as the constituent element of economic activity. ...

  20. Aus der Praxis - BenutzerInnenschulung am Beispiel der Universitätsbibliothek Wien / Experiences with user training at Vienna University Library

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rohrmoser, Manuela

    2007-07-01

    Full Text Available The principal aim of this article is to give detailed information about the latest developments in the field of user training at Vienna University Library. The training concept is presented together with the practical management as well as influences involving changes and redesign like target agreements and in-house-training.

  1. Der Zauber des Orients?

    OpenAIRE

    Grözinger, Elvira

    2011-01-01

    Die Erforschung der modernen Literatur nicht-aschkenasischer jüdischer Autoren – sefardischer und orientalischer Herkunft – steht erst in den Anfängen. Das Ghetto als Thema der west- und osteuropäischen Literatur wurde zwar lange vernachlässigt, doch ist es vor einigen Jahren zum Gegenstand der Literaturwissenschaft geworden. Zögerlich wächst nun auch das Interesse für die reiche doch oft tragische Geschichte und Kultur der nicht-aschkenasischen Juden, zumal die lange vergessenen jüdischen Fl...

  2. Aktuelle Diagnose der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pallamar M

    2005-01-01

    Full Text Available Die Erfassung von klinischen und anamnestischen Risikofaktoren stellt die Basis der derzeitigen Osteoporose-Diagnostik dar. Sekundäre Ursachen für eine erniedrigte Knochendichte sind durch laborchemische und bildgebende Verfahren auszuschließen. Alle derzeit in klinischer Anwendung stehenden densitometrischen Verfahren können Aussagen über das individuelle Frakturrisiko des Patienten treffen. Die Dual X-ray-Absorptiometry (DXA gilt darüber hinaus als der Goldstandard in der Osteoporose-Diagnostik. Ziel der Diagnostik ist die Einleitung von geeigneten Maßnahmen bei Patienten mit erhöhtem Frakturrisiko.

  3. Experience with system safety approach in railroad technology in Europe and Far East and in aerospace technology; Erfahrungen mit Ansaetzen zur Systemsicherheit in der Bahntechnik in Europa und im Fernen Osten sowie in der Raumfahrttechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaebe, H. [Technischer Ueberwachungs-Verein InterTraffic GmbH, Koeln (Germany). Inst fuer Software, Elektronik, Bahntechnik

    2000-07-01

    Systemsicherheit basiert auf den EN Normen, waehrend wir in Asien mit den britischen DEF-STAN Normen konfrontiert wurden. Diese Herangehensweise ist zwar durch europaeische Methoden inspiriert, erfuhr im konkreten Beispiel jedoch einige spezifische Veraenderungen. Andererseits gibt es in der Raumfahrttechnik eine lange Tradition, die in Europa auf den PSS Normen der ESA und deren Nachfolgedokumenten, den ECSS Normen basiert. Zwischen diesen Vorgehensweisen gibt es eine Reihe von Gemeinsamkeiten, jedoch auch teilweise erhebliche Unterschiede. Die EN Serie stellt die Verfahrensweise des Sicherheitsnachweises in den Vordergrund. Es muss nachgewiesen werden, dass das System hinreichend sicher ist. Dabei werden Analysen wie FMECA, Hazard Analysen, Risikoanalysen und andere Methoden verwendet. Ein wichtiger Punkt ist die Bestimmung der Zielwerte fuer Sicherheitskenngroessen. Es werden Erfahrungen aus der Begutachtung von Projekten mit fahrerlosen Personentransportsystemen vorgestellt. Wir haben andererseits Analysen fuer Fahrzeuge erstellt, die fuer die Nordostlinie und die Changi Linie der Metro Singapur geliefert werden. Die Vorgehensweise hier war im wesentlichen von britischen DEF-STAN Normen geleitet. In der Praxis fuehrte die konkrete Vorgehensweise jedoch zu einer grossen Anzahl umfangreicher Analysen fuer eine Arbeitslokomotive die mit einem Fahrer besetzt ist. In der Raumfahrt sind auch oft zahlreiche Analysen notwendig, jedoch werden diese von Anzahl und Umfang im allgemeinen an das jeweilig System angepasst. Beispiele werden fuer Pruefstaende der ESTEC gegeben. Die Erfahrungen, die in unterschiedlichen geographischen Gebieten und unterschiedlichen Bereichen der Technik gemacht wurden werden verglichen. Es wird gezeigt, wie die EN Normen effizient genutzt werden koennen. (orig.)

  4. Die Entwicklung der Arbeitsgemeinschaft "Radiochemische Analysenmethoden" im Fachverband Analytik der Chemischen Gesellschaft der DDR

    OpenAIRE

    Niese, Siegfried

    2012-01-01

    Es wird die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft Radiochemische Analysenmethoden in der Chemischen Gesellschaft der DDR beschrieben. The History of the working-pool Radioanalytical Chemistry of the Chemical Society of the GDR is described.

  5. Gemeinsame Agrarpolitik der EU

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Die Gemeinsame Agrarpolitik gehört zu den Kernbereichen der europäischen Integration. Was waren ihre ursprünglichen Ziele und welche Auswirkungen hatte sie? Welche Reformmaßnahmen wurden durchgeführt? Wie ist die europäische Agrarpolitik innerhalb der WTO zu beurteilen? Welchen Herausforderungen muss sie sich in Zukunft stellen?

  6. Der soziale Tod

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuljić Todor

    2012-01-01

    Full Text Available Der folgende Text gehört zur kritischen Thanatologie. In allen bekannten Kulturen wurden Normen für den guten und den schlechten Tod von der herrschenden normativen Thanatologien aufgestellt und Kontrollmechanismen installiert. Prämortales und postmortales soziales Sterben ist eine Art der Exklusion der Anderen und wird unter­schiedlich bestimmt: als damnatio memoriae, atlantische Sklaventum, Randständigkeit, Isolation oder als Rollenverlust. Das soziale Tod hat einen Klassenaspekt, als den ganzen Klassen Gedächtnis entnommen wurde. Hier werden nur einige Arten und Beispilen des sozialen Mord kritisch erörtert: damnatio memoriae, politische Mord und Sklaventum. Es handelt sich um die institutionelle Verarbeitung und Kodierung von Sterben und Tod durch Staat, Religion und Politik. In der Geschichte sind verschieden Völkern und Klasssen einem intensiveren sozialen Sterbeprozess und der sozialen Tötung unterworfen. Mit Identitätszerstörung der Beherrschten ist das soziale mit dem physischen Sterben harmonischer zu verbinden. Es ist auch auf die Differenz zwischen sozialen und politischen Tötung hingewiesen. Am Ende sind einige Aspekte der heutigen geheimen Tötung erwähnt. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 149005: Društveni akteri i društvene promene u Srbiji 1990-2010

  7. Die Kosmologie der Griechen.

    Science.gov (United States)

    Mittelstraß, J.

    Contents: 1. Mythische Eier. 2. Thales-Welten. 3. "Alles ist voller Götter". 4. Griechische Astronomie. 5. "Rettung der Phänomene". 6. Aristotelische Kosmololgie. 7. Aristoteles-Welt und Platon-Welt. 8. Noch einmal: die Göttlichkeit der Welt. 9. Griechischer Idealismus.

  8. De verwantschap der Tardigraden

    NARCIS (Netherlands)

    Loman, J.C.C.

    1919-01-01

    Behalve de talrijke bewoners der hokken, kooien, perken, vijvers, aquaria en musea, wier naam en wier geschiedenis in den lijvigen inventaris der diergaarde zijn opgenomen (in zekeren zin het Register van den Burgerlijken Stand dezer dieren-tuinstad), — behalve al deze in leven en dood vereenigde of

  9. CFD calculations in high-performance blower design; Einsatz von CFD-Berechnungen bei der Auslegung von Hochleistungsgeblaesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rick, W.; Benz, E.; Godichon, A.

    2001-07-01

    ABB is using 3D CFD simulations on the basis of the Navier-Stokes equations for optimizing high-performance blower design. This will also shorten development times. For an exemplary two-stage blower, numeric results are discussed for full load and part load conditions, and integral measured and calculated data are compared. Using the example of a single-stage variant, it is shown how the spiral casing could be better matched to the rotor on the basis of 3D flow calculation. [German] Fuer den Entwurf von Hochleistungsgeblaesen verwendet ABB in zunehmendem Umfang 3-D CFD-Simulationen auf der Basis der Navier-Stokes-Gleichungen um Komponenten sowie deren Abstimmung zu optimieren. Neben der Erzielung eines verbesserten Betriebsverhaltens koennen durch die Reduzierung experimenteller Untersuchungen kuerzere Entwicklungszeiten erreicht werden. Anhand eines zweiflutigen Geblaeses werden numerische Ergebnisse fuer den Voll- und Teillastbetrieb diskutiert und integrale Leistungsdaten von Rechnung und Messung verglichen. Am Beispiel einer einflutigen Variante wird gezeigt, wie auf der Basis einer 3-D Stroemungsberechnung eine verbesserte Anpassung des Spiralgehaeuses zum Laufrad erzielt werden konnte. (orig.)

  10. Use of wastes in high-temperature processes of the chemical industry; Verwertung von Abfaellen in Hochtemperaturprozessen der chemischen Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany); Domschke, T.; Steinebrunner, K. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1998-09-01

    The examples presented in this paper from diverse application areas of the chemical industry serve as an illustration of the many different ways in which wastes can be used for high-temperature processes in this branch. A review of the environmentally friendly concepts implemented at BASF AG in Ludwigshafen in the course of the past five years gives an idea of the immense potential opened up by a consistent application of the four-stage model for the prevention, reduction, and utilisation of wastes. In this period it was possible to reduce waste arisings by 34%, down from a potential 2 million tons, physically recycle 51%, and convert 11.5% to energy. This left a comparatively small fraction of 3.5%, or 70,000 tons, to be disposed of in an environmentally acceptable way. Furthermore, the amount of pollutants produced per tonne of products sold fell from 40.6 kg in 1987 to 6.7 kg in 1997. [Deutsch] Die Beispiele aus den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen der chemischen Industrie koennen als Auswahl der vielfaeltigen Verwertungsmoeglichkeiten von Abfaellen in Hochtemperaturprozessen der Chemie betrachtet werden. Das immense Potential, das sich durch konsequente Anwendung des 4-Stufen-Modells zur Vermeidung, Verminderung und Verwertung von Abfaellen eroeffnet, zeigt sich in einer Fuenfjahresbilanz der umgesetzten Umweltschutzbetrachtungen in der BASF AG in Ludwigshafen. So konnten in diesem Zeitraum von potentiellen 2 Mio t Abfall/a ca. 34% vermieden und vermindert, 51% stofflich und 11,5% energetisch verwertet werden, so dass nur noch ein geringer Anteil von 3,5%, entsprechend ca. 70000 t/a, umweltgerecht entsorgt werden musste. Dies fuehrte auch zu einer drastischen Reduktion der auf der Tonne Verkaufsprodukt bezogenen Menge an umweltbelastenden Stoffen von 40,6 kg im Jahre 1987 auf 6,7 kg im Jahre 1997. (orig.)

  11. Auf der Mauer auf der Lauer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scheffler, Gregor Albrecht

    2009-01-01

    Das Auftreten von Schimmel an den Innenoberflächen von Außenwänden und Gebäudeecken stellt nicht nur optisch, sondern auch hygienisch einen Mangel dar. Die Schimmelursache ist häufig nur schwer eindeutig zu klären, wodurch es in der Folge oft zu langen Diskussionen oder gar zum Rechtsstreit zwisc...... zwischen Eigentümer und Nutzer kommt. Dieser Beitrag geht anhand eines Fallbeispiels der Frage nach, ob das Nutzerverhalten oder die thermische Gebäudehülle für das Auftreten von Schimmelproblemen verantwortlich zu machen ist....

  12. Solar energy systems in modernized buildings; Solarenergienutzung bei der Sanierung von Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, K. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Gruppe Solares Bauen

    1998-02-01

    The statistics of residential buildings in Germany is of extraordinary distinctness: About 70% of the houses are more than 25 years old and the construction rate is about 1% per annum. In most neighbouring European countries the situation is similar. Predictions show that almost 60% of the building stock of the year 2020 is already erected today. The conclusions: The present building stock is essential for the burden of the environment not only today but also tomorrow. Measures saving energy and protecting the climate must include the already existing houses. Solar concepts especially suited for the renovation of old housing should be more promoted. Technically mature products, architecturally and economically attractive and integrated concepts and convincing examples of practical applications are prerequisites for successful advances into this direction. (orig.) [Deutsch] Die statistische Analyse des Bestands an Wohngebaeuden in Deutschland spricht eine deutliche Sprache: Rund 70% der Gebaeude sind aelter als 25 Jahre; die Neubaurate liegt um 1% pro Jahr. In den meisten europaeischen Nachbarlaendern ist die Situation vergleichbar. Eine Hochrechnung auf das Jahr 2020 belegt, dass schon heute knapp 60% des dann vorliegenden Gebaeudebestands existieren. Fazit: Der Gebaeudebestand von heute bestimmt die Umweltbelastung von heute und morgen. Massnahmen zur Energieeinsparung und fuer einen wirkungsvollen Klimaschutz muessen vordringlich am Gebaeudebestand ansetzen. Unter dem Blickwinkel einer Verbreitung der Solartechnik ist offensichtlich, dass Solarkonzepten, die speziell an die Belange der Sanierung im Bestand angepasst sind, eine grosse Bedeutung zukommt. Voraussetzungen fuer einen erfolgreichen Weg in diesen Markt sind technisch ausgereifte Produkte, architektonisch und wirtschaftlich attraktive Gesamtkonzepte sowie ueberzeugende Beispiele aus der Praxis. (orig.)

  13. Hormonally active substances in the environment: Xeno-estrogens. Opinion of an expert commission of the Toxicology Section of Deutsche Gesellschaft fuer experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT); Hormonell aktive Substanzen in der Umwelt: Xenooestrogene. Stellungnahme der Beratungskommission der Sektion Toxikologie der Deutschen Gesellschaft fuer Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Degen, G.H.; Foth, H.; Kahl, R.; Kappus, H.; Neumann, H.G.; Oesch, F.; Schulte-Hermann, R. [Dortmund Univ. (Germany). Inst. fuer Arbeitsphysiologie

    1999-12-01

    Observations of disturbances in the hormonal regulation mechanisms of humans and animals raised an interest in the potential hazards of environmental pollutants with hormonal, in particular estrogenic activity. The available information on the mode of action, dose dependence and exposure pathways (exposure scenarios) suggests that the hazard to humans may be low. On the other hand, the exotoxicological effects are less easily assessible, and further investigations will be required for a well-founded risk characterisation and assessment. There are now many research programmes in this field in various countries including Germany. For example, there are projects concerning 'Environmental chemicals affecting the endocrineous system (environmental hormones)' which are funded by the German state (German Bundestag 1998) and several projects funded by the Association of the Chemical Industry and various German states. Further information on terminated and current projects is available from the Federal Environmental Office where the national activities are coordinated. [German] Beobachtungen ueber die Beeinflussung hormoneller Regulationsmechanismen bei Mensch und Tier haben die Aufmerksamkeit auf eine moegliche Gefaehrdung durch Umweltstoffe mit hormoneller, insbesondere solche mit oestrogener Aktivitaet gelenkt. Die verfuegbaren Informationen ueber Wirkungsweise, Dosisabhaengigkeit und Art der Exposition (Expositionsszenarien) lassen das Ausmass der Gefaehrdung fuer den Menschen gering erscheinen. Die oekotoxikologischen Auswirkungen sind demgegenueber weniger klar. Fuer eine fundierte Risikocharakterisierung und Risikoabschaetzung sind weitgehende Untersuchungen erforderlich. Dem tragen zahlreiche Forschungsprogramme in verschiedenen Laendern Rechnung. Auch in Deutschland wird Forschung auf diesem Gebiet unterstuetzt. Zum Beispiel: etliche Vorhaben zum Thema ''Chemikalien in der Umwelt mitWirkung auf das endokrine System (Umwelthormone

  14. Medienbildung in der Volksschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Grubesic

    2013-12-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung steht der Zusammenhang zwischen Schule und Medien in Bezug auf die Wertvorstellungen und Einstellungen der Akteure auf Grundlage des Habituskonzepts von Bourdieu sowie des Konzepts des medialen Habitus von Kommer und Biermann im Mittelpunkt. Die von den Lehrenden vorgelebten verinnerlichten Dispositionen im handlungsspezifischen Umgang mit unterschiedlichen Medien als auch der zu Grunde liegende „legitime Geschmack“, in dem sich diese Veranlagungen ausdrücken, sind hierbei bedeutsam. Die Rekonstruktion des medialen Habitus von LehrerInnen wird durch einen Vergleich zweier divergierender Unterrichtskonzeptionen mit der Methode der Videoanalyse erreicht. Das mediendidaktische Design, die Mediennutzung und die aktive Unterrichtsbeteiligung stellen die Analyseschwerpunkte dar, die der Beschreibung der verinnerlichten Dispositionen aufgrund der vorgelebten Haltungen und Wertvorstellungen dienen. Die anschließende relationierte Beobachtung ermöglicht es, in Anlehnung an die Habitustypen von Mutsch, die Differenzen und Gemeinsamkeiten der Unterrichtskonzepte sowie der daraus resultierenden Chancen und Schwierigkeiten im Unterricht zu verdeutlichen. This study attempts to show the correlation between school and media based on media habits, experiences and patterns of media usage of teachers and pupils in primary schools. As a theoretical framework, Bourdieu’s conception of habitus and the conception of media habitus of Kommer and Biermann are used to reconstruct the media habitus of primary school teachers in different educational settings. In this research, media habitus is understood as a combination of media economic capital, media activities, experience and preferences, values and attitudes of media in daily routine just as purposes and motives of media usage and educational intervention in family life. This work focuses on pointing out the relevance of teachers’ media habitus in different educational designs in

  15. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  16. "Denn wir, die wir Abendländer waren, sind nun Orientalen geworden …". Selbst- und Fremdwahrnehmungsprozesse in der Zeit der Kreuzzüge

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Weißhäupl

    2016-12-01

    Full Text Available ENGLISH: The crusaders who had settled in Jerusalem after its conquest in 1099 soon saw themselves as Orientals (cf. Fulcher of Chartres, which also had positive effects concerning their attitude towards the local residents, in particular concerning the Muslim population (in terms of a policy of balance among the non-Latin population, far-reaching equality among different groups and the ensurance of legal certainty. Proof of these claims can also be found among Muslim writers, such as Usama Ibn Munqidh and Ibn Dschubair. The example of the chancellor and archbishop William of Tyre shows how old Occidental prejudices and stereotypes regarding Muslims as heathens and idolators could indeed be vanquished. It is a fact that Wilhelm himself acknowledged Muslims as faithful and righteous citizens. This change in attitude certainly allows us to draw conclusions that are highly relevant for our present-day religious education. DEUTSCH: Nur wenige Jahre nach der Eroberung Jerusalems 1099 fühlen sich die im Königreich Jerusalem sesshaft gewordenen Kreuzfahrer bereits als Orientalen (vgl. Fulcher von Chartres, was auch positive Folgen im Verhalten gegenüber der einheimischen Bevölkerung, im Besonderen gegenüber den MuslimInnen zeitigt (Politik des Ausgleichs unter den NichtlateinerInnen, weitgehende Gleichbehandlung der verschiedenen Gruppen, Schaffung von Rechtssicherheit. Belege dafür finden sich auch bei muslimischen Autoren (Usama Ibn Munqidh, Ibn Dschubair. Das Beispiel des Kanzlers und Erzbischofs Wilhelm von Tyrus zeigt, wie die alten okzidentalen Feindbilder über die Muslime als Götzendiener und Heiden durchbrochen werden. Wilhelm kann Muslime als Gottgläubige und Gerechte anerkennen. Aus diesen Wandlungsprozessen lassen sich auch Folgerungen für den Religionsunterricht der Gegenwart ableiten.

  17. Die Digitale Bibliothek der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel Beucke

    2014-12-01

    Full Text Available Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (AdWG und die niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB haben ihre bestehende Kooperation zum Webportal der AdWG intensiviert, das einen Überblick über die Aktivitäten der Göttinger Akademie und umfangreiche Information zu den zahlreichen Langzeitvorhaben bietet und die digitalen Publikationen präsentiert. Zentraler Bestandteil des Webportals ist die Digitale Bibliothek der AdWG, für die im Rahmen der Kooperation neue Präsentationsformen für die Forschungsdaten aus den Akademie-Vorhaben konzipiert und entwickelt wurden. Ein Beispiel für die Umsetzung neuer Präsentationsformen im Portal ist das Edfu-Projekt, dessen Ziel eine Gesamtübersetzung aller Inschriften des Tempels von Edfu in Oberägypten ist. Hinzugezogen werden dazu alle internen, greifbaren, in den Schriften enthaltenen Parallelen, auf die online über das Webportal zugegriffen werden kann. Zerstörte Bereiche lassen sich dadurch oftmals ebenso ergänzen, wie zunächst unverständliche Textpassagen mit Sinn versehen werden können. Nicht nur die bereits vorübersetzten Texte sind auf diese Weise abrufbar, sondern darüber hinaus zahlreiche zusätzliche Materialien, wie z.B. das Fotoarchiv mit seinen mehr als 20.000 Bildern. Die Vernetzung all dieser Daten schafft einen für die Wissenschaft ungewöhnlich tiefen Einblick in die Planung und Konzeption eines altägyptischen Tempels, seiner religiösen Hintergründe und historischen Zusammenhänge. The Göttingen Academy of Sciences and Humanities (AdWG and the Göttingen State and University Library (SUB have intensified their existing cooperation on the web portal of the AdWG. The portal provides an overview of the activities of the Göttingen Academy as well as extensive information on its numerous long-term projects. It also presents the academy’s digital publications. A crucial part of the web portal is the Digital Library of the AdWG. Within the

  18. Batteries for energy storage. Examples, strategies, solutions; Batterien als Energiespeicher. Beispiele, Strategien, Loesungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fahlbusch, Eckhard (ed.)

    2015-07-01

    This book presents the variety of battery technologies and describes their mobile and stationary applications and uses. The major social project of the energy transition requires a holistic approach that takes into account especially the issues of energy saving and efficiency in addition to the power generation and distribution from renewable resources. In addition, the book provides an outlook on the further development possibilities of battery technology and battery applications. Improved battery technology is an important factor to help electromobility and stationary applications of batteries as distributed energy storage breakthrough. Not least, the importance and the need for the recycling of batteries and the variety of battery technologies are presented that have the greatest importance in terms of resource conservation and resource security. [German] Dieses Buch stellt die Vielfalt der Batterietechnologien vor und beschreibt ihre mobilen und stationaeren Anwendungs- und Einsatzmoeglichkeiten. Das gesellschaftliche Grossprojekt der Energiewende bedarf einer ganzheitlichen Betrachtung, die neben der Energiegewinnung und -verteilung aus Erneuerbaren Ressourcen besonders Fragen der Energiespeicherung und -effizienz beruecksichtigt. Daneben bietet das Buch einen Ausblick auf die weiteren Entwicklungsmoeglichkeiten der Batterietechnologien und Batterieanwendungen. Eine verbesserte Batterietechnik ist ein wichtiger Faktor, um der Elektromobilitaet und der stationaeren Anwendung von Batterien als dezentrale Energiespeicher zum Durchbruch zu verhelfen. Nicht zuletzt werden die Bedeutung und die Notwendigkeit des Recyclings von Batterien und der Vielfalt von Batterietechnologien dargestellt, die im Hinblick auf die Ressourcenschonung und die Ressourcensicherheit groesste Bedeutung haben.

  19. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  20. Konturen der Hα-Linie

    OpenAIRE

    Bräuhofer, Günter

    2011-01-01

    Konturen der H-alpha Linie: Ordinaten der Photosphäre, des Fackelgebietes, der Filamente, der Protuberanzen und einer Eruption. Quelle: Max Waldmeier (* 18. April 1912 in Olten; † 26. September 2000 in Küsnacht), Schweizer Astronom und Sonnenforscher, Handbuch für Astrophysik, S. 189, Abb. 74 Signatur: Astr.-HGD-A-49.1

  1. Anticholinerge Therapie der OAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hampel C

    2007-01-01

    Full Text Available Kenntnisse über Differentialdiagnostik und Pathophysiologie des Blasenüberaktivitäts-Syndroms sind essentiell für eine erfolgreiche Therapie. Obwohl Verhaltenstraining und Elektrostimulation ihre Wirksamkeit bei OAB bewiesen haben, ist die Therapie der ersten Wahl nach wie vor die anticholinerge Behandlung. Dessen ungeachtet ist die Einnahmetreue der Patienten unbefriedigend, was in der letzten Zeit zu verschiedenen Medikamentenneuentwicklungen mit verbesserter Verträglichkeit bei gleichbleibend hoher Effektivität geführt hat. Retard-Formulierungen, extraenterale Applikationswege und Rezeptor-Subselektivität sind hierbei die Prinzipien, welche die Behandlungsakzeptanz und Patientenzufriedenheit steigern sollen.

  2. Ökonomie der Bandbreite: Evolutionär-ökonomische und kulturanthropologische Überlegungen zu Schnittstellen in Mensch-Maschine-Komplexen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manuel Wäckerle

    2012-09-01

    Full Text Available In diesem Artikel diskutieren wir Bandbreite als kognitive, kulturelle und technische Regel, als eine Regel, die Informationsübertragung pro Zeiteinheit beschränkt. Wir verstehen Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft als regelbasiertes evolvierendes System und geben der Bandbreite als generische Regel eine zentrale Rolle. Dabei untersuchen wir theoretisch die wechselwirkenden Prozesse der Ausbeutung und Ausweitung von Bandbreite in Mensch-Maschine-Komplexen. Des Weiteren verweisen wir auf die historische Dimension der digitalisierten Gesellschaft und diskutieren kulturelle Entwicklungen von evolvierten Prothesen. In diesem Zusammenhang formulieren wir eine Genealogie von Gleichheit und Freiheit im Netz. Abschließend betrachten wir zwei Beispiele von evolvierenden Prothesen: Das „Automated Trading“ und die Thematik des „Freundschaftskapitals bei Facebook“. Es zeigt sich, dass sich in beiden Beispielen, so unterschiedlich ihre Implikationen auf ersten Blick auch sind, systemisches Risiko auf ähnliche Art und Weise akkumuliert. Unser Artikel versucht einerseits wesentliche Aspekte der Ökonomie der Bandbreite aufzuzeigen, andererseits erste interdisziplinäre Denkschemata für ebendiese zu entwickeln.

  3. Simulation der Laserablation an Metallen

    OpenAIRE

    Ulrich, Christian Markus

    2007-01-01

    Die Zielsetzung der Arbeit ist die Simulation der Absorption von Laserpulsen und der dadurch verursachten thermischen und mechanischen Effekte in Metallen auf Parallelrechnern. Dies sollte geschehen durch die eigenständige Programmierung von Zusatzmodulen für den am Institut für Theoretische und Angewandte Physik gepflegten Molekulardynamik-Code IMD (ITAP Molecular Dynamics) und deren Verwendung zur Untersuchung der ersten ~100 ps von Laserablationsprozessen. Der Quellcode war dazu um Alg...

  4. Thesen zur Soziologie der Stadt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmut Häußermann

    2013-03-01

    Full Text Available Mit der Wiederveröffentlichung des Textes „Thesen zur Soziologie der Stadt“, der zum ersten Mal 1978 im Leviathan erschienen ist, möchten wir zu einer trans- und interdisziplinären Debatte anregen. Wir gehen davon aus, dass der Text einerseits als Zeitzeugnis hilfreich sein kann, um heutige Debatten historisch zu kontextualisieren. Andererseits soll dessen Wiederveröffentlichung einen Anstoß dazu geben, die aktuelle Relevanz der Thesen zu diskutieren.

  5. Endokrinologie der Benignen Prostatahyperplasie

    OpenAIRE

    Rumpold H; Berger P.; Madersbacher S

    2002-01-01

    Die Prostata ist ein endokrines Zielorgan, für dessen Entwicklung, Funktion und Wachstum Androgene unabdingbar sind. Sie atrophiert nach Kastration und erreicht nach Androgensubstitution wieder ihre normale Funktion. Paradoxerweise entwickeln sich benigne Prostatahyperplasie (BPH) und benigne Prostatavergrößerung (BPE) in einem Lebensabschnitt, der durch einen langsamen Abfall der Serumandrogene gekennzeichnet ist, sodaß neben Androgenen weitere Wachstumsregulatoren an deren Entstehung mitbet...

  6. Radiologische Diagnostik der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirisamer A

    2002-01-01

    Full Text Available Die Osteoporose ist definiert als eine Verringerung der Knochenmasse einhergehend mit strukturellen Veränderungen, die zu einem erhöhten Frakturrisiko führen. Die Knochenstrukturrarefizierung ist radiographisch gekennzeichnet als Dichteverlust mit konsekutiven Morphologieveränderungen. Die Osteopenie und Osteoporose sind sehr häufig anzutreffende Knochenveränderungen in der täglichen Routine.

  7. Vorwort der Herausgeber

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Die ausgehenden neunziger Jahre zeigen nach allgemeiner Ansicht vor allem durch die Möglichkeiten des Internet die Auswirkungen der Informationstechnologie auf Wirtschaft und Gesellschaft. Als militärisches Informationsnetzwerk geboren und lange Zeit einer wissenschaftlich arbeitenden Minderheit Vorbehalten, hat sich das „Netz der Netze“ zu einem nahezu ubiquitär verfügbaren Medium entwickelt. Umso erstaunlicher erscheint es, daß die ökonomische Nutzbarkeit dieser Plattform in vielen Unterneh...

  8. Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiest G

    2004-01-01

    Full Text Available Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPPV ist eine häufige Störung des peripheren Vestibularorgans, welche bei allen Patienten mit lageabhängigem Schwindel suspiziert werden sollte. Obwohl kurzzeitige Drehschwindelattacken als pathognomonisches Symptom gelten, weisen viele Patienten auch unsystematisierten Schwankschwindel auf, was die Diagnosestellung oft erschwert. Auslöser des BPPV sind Klziumkarbonatkristalle (Otokonien, welche sich aus der Otolithenmatrix des Utriculus lösen und in einen der drei Bogengänge gelangen. Die Diagnosestellung erfolgt mit spezifischen Provokations- bzw. Lagerungstests, um den entsprechenden Lagerungsschwindel und Nystagmus zu induzieren. Die von Semont und Epley entwickelten Befreiungsmanöver zielen darauf ab, die in den Bogengängen lokalisierten Partikel in den Utriculus zu repositionieren, wo sie keinen Drehschwindel mehr auslösen. Zur Unterscheidung des BPPV von einem zentralen Lageschwindel bzw. Nystagmus können neben der Latenz auch der Verlauf und die Dauer des Lagerungsnystagmus beitragen, von entscheidender Bedeutung in der Differentialdiagnose ist allerdings die Schlagrichtung des induzierten Nystagmus.

  9. Akteure in der Renaturierung

    Science.gov (United States)

    Wiegleb, Gerhard; Lüderitz, Volker

    Dieses Kapitel behandelt die Bedeutung von Akteuren in Renaturierungsprojekten. Renaturierung ist die absichtliche Veränderung der Umwelt in Richtung auf einen von den Akteuren als "naturnäher“ erachteten Zustand (Kapitel 1). Betroffen davon ist nicht nur die Umwelt der Akteure, sondern auch die Umwelt anderer. Daraus ergeben sich sowohl aktive wie passive Bezüge zur Renaturierung. Aktive und passive Rollen sind je nach Ausdehnung, Zeithorizont und Trägerschaft nicht immer trennbar, sodass die Unterscheidung in Akteure und Betroffene nur begrenzte Gültigkeit hat. Methodisch basiert die Untersuchung der Teilhabe an Renaturierung auf Akteurs- und Akzeptanzanalysen (vgl. Segert und Zierke 2004, Newig 2004). Die vorliegenden Ausführungen befassen sich schwerpunktmäßig mit dem Aspekt der Akteursanalyse. Die Frage der Akzeptanz wird kurz angesprochen (Kapitel 15, Umweltethische Aspekte). Anhand der Analyse zweier Fallstudien werden dann einige Schlussfolgerungen gezogen. Die Darstellung soll im Wesentlichen das Feld für zukünftig nötige Forschungsarbeiten strukturieren.

  10. Rationale Behandlung der Nierenarterienstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siostrzonek P

    2010-01-01

    Full Text Available Atherosklerotische Nierenarterienstenosen (NAST finden sich relativ häufig bei Patienten mit Hypertonie und koronarer Herzkrankheit oder peripherer Gefäßerkrankung, sind aber nicht beweisend für eine renovaskuläre Genese der Hypertonie. Dennoch ist das Vorliegen einer NAST mit einem deutlich erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Bei therapierefraktärer Hypertonie, akutem hypertonieassoziiertem Lungenödem und progressiver Niereninsuffizienz ist der Nachweis einer Nierenarterienstenose mittels bildgebender Diagnostik indiziert. Neben der exakten Beurteilung der hämodynamischen Signifikanz der Stenose ist eine renale Minderperfusion von einer chronischen Nierenschädigung abzugrenzen, da nur im ersten Fall ein Nutzen durch eine interventionelle Therapie erwartet werden kann. Nierenarterieninterventionen sind bei schonender Technik mit einer hohen Erfolgsrate und einer geringen Komplikationsrate durchführbar. Obwohl einzelne Patienten mit NAST zweifellos von einer interventionellen Behandlung profitieren, konnte ein systematischer Benefit in bisherigen Studien nicht schlüssig nachgewiesen werden. Laufende Multicenterstudien an größeren Patientenkollektiven sollen zeigen, welche Patientengruppen tatsächlich von einer interventionellen Behandlung profitieren und ob die Intervention auch Einfluss auf kardiovaskuläre Endpunkte mit sich bringt. Unabhängig von der Art des primären Vorgehens müssen präventive Maßnahmen wie die Einnahme von Aspirin, Statinen und Hemmern des Renin-Angiotensin-Systems begonnen werden.

  11. Endokrinologie der Benignen Prostatahyperplasie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rumpold H

    2002-01-01

    Full Text Available Die Prostata ist ein endokrines Zielorgan, für dessen Entwicklung, Funktion und Wachstum Androgene unabdingbar sind. Sie atrophiert nach Kastration und erreicht nach Androgensubstitution wieder ihre normale Funktion. Paradoxerweise entwickeln sich benigne Prostatahyperplasie (BPH und benigne Prostatavergrößerung (BPE in einem Lebensabschnitt, der durch einen langsamen Abfall der Serumandrogene gekennzeichnet ist, sodaß neben Androgenen weitere Wachstumsregulatoren an deren Entstehung mitbeteiligt sein müssen. Die Pathogenese von BPH/BPE wird heute als ein multifaktorielles Geschehen verstanden, an der (i endokrine Faktoren wie Steroid- und Proteinhormone, (ii lokale Faktoren, die auto-/parakrin zwischen Epithel und Stromazellen wirken (z. B. Insulin-like growth factor IGF, Fibroblastenwachstumsfaktor FGF, der epidermale Wachstumsfaktor EGF und schließlich (iii luminale Faktoren wie Zink, Kallikreine und Prostaglandine, die zwar primär für die Fertilität wichtig sind, sekundär aber zu einer Wachstumsproliferation der alternden Prostata führen, beteiligt sind. Daneben spielen auch genetische und exogene Faktoren (z. B. Ernährung eine Rolle. BPH und BPE zählen zu den häufigsten Erkrankungen des alternden Mannes und haben deshalb große sozioökonomische Relevanz. Genaues Verständnis der Pathogenese ist Voraussetzung für die Entwicklung effizienter medikamentöser und, vielleicht in Zukunft, präventiver Strategien.

  12. The realism problem of quantum mechanics in view of the decoherence interpretation; Das Realismus-Problem der Quantenmechanik angesichts der Dekohaerenz-Interpretation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messer, Joachim August

    2007-07-01

    Eugene P. Wigner showed, an emergence of the classical world from the quantum world is not forcingly necessary. All is based on quantum mechanics (from Carl Friedrich von Weizsacker in a remark about Parmenides). [German] Die Quantenmechanik, in der Fassung, in der sie heute vorliegt, enthaelt - was ihr begriffliches Verstaendnis und ihre Interpretation betrifft - zahlreiche Paradoxien. Die bekannteste, Kopenhagener Interpretation wird kritisiert und andere Interpretationen, wie die Viele-Welten-Interpretation und die moderne, heute am meisten vertretene Dekohaerenz-Interpretation werden dieser beschreibend zur Seite gestellt. Axiomatische Klaerungsversuche, wie die von Mackey, Jauch und Piron werden analysiert und das Messprozessproblem aus drei Sichtweisen heraus diskutiert: der Einfuehrung eines Schnittes durch Georg Suessmann, des Skalierungsformalismus von Klaus Hepp und der Philosophie von Bernulf Kanitscheider. Insbesondere die von Albert Einstein gelieferte Kritik an der Bohr-Heisenbergschen Kopenhagener Interpretation und an der Vollstaendigkeit einer realistischen Quantentheorie durch das EPR-Gedankenexperiment (benannt nach Einstein, Podolsky und Rosen) wird naeher untersucht und zu einem holomorphen Realismus erweitert, bei der die Messgroessen als Randwerte einer holomorphen Funktion sichtbar werden. Diese analytische Fortsetzung wirft auch ein neues Licht auf den Leib-Seele-Parallelismus, das die Positionen von Platon und Feigl uebersteigt. Neben der Dekohaerenz sind auch die Superauswahlregeln, die ausfuehrlich diskutiert werden, ein Beispiel fuer eine realistische Zustandsreduktion - jedoch zwingt die Nichtlokalitaet einer realistischen Quantenmechanik zu einem Dualismus von Higgsscher Symmetriebrechung mit lokaler Dekohaerenz im irdischen Laboratorium. Es wird die Position eines holomorphen baryzentrischen Realismus erarbeitet durch Rueckgriff auf die Quantenfeldtheorie von Lehmann, Symanzik und Zimmermann (LSZ) mit Ihrer Reduktionsformel

  13. Limits of traffic safety and societal acceptance; Grenzen der Verkehrssicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, D.; Reichart, G. [BMW Group, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    . Mit zunehmendem Schutz gegen natuerliche Risiken und zunehmendem Lebensstandard sank die Bereitschaft in der Bevoelkerung, Wagnisse einzugehen und die Gefahren des Verlustes zu akzeptieren. Der Tod als extremste Form des Verlustes, aber auch als natuerliches, unvermeidbares Ereignis wird heute in den hochentwickelten Laendern weitgehend verdraengt. Risiken der Zivilisation, ob in Gentechnik, Kerntechnik oder Verkehr werden absolut gesetzt und nicht mit den moeglichen Chancen abgewogen. Technik war immer auch ein Hilfsmittel, um sich gegen Gefahren zu schuetzen (z.B. feste Wohnbauten als Schutz gegen die Unbilden des Wetters), andererseits auch Quelle neuer Gefahren (z.B. Asbest als Brandschutz und Gefahrenquelle). Der Beitrag diskutiert generelle Aspekte der Risikoakzeptanz in der Gesellschaft und beschreibt am Beispiel des Strassenverkehrs, welche Sicherheitsverbesserungen in der Vergangenheit erreicht werden konnten. Die wichtigsten Unfallursachen im Strassenverkehr werden diskutiert und Potentiale fuer weitere Verbesserungsmassnahmen werden anhand derzeitiger Entwicklungen auf dem Gebiet der Fahrerassistenz aufgezeigt. Der Beitrag schliesst mit einem Ausblick auf die Grenzen technischer Systeme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. (orig.)

  14. Electromechanical systems of micro-engineering and mechatronics. Dynamical design. Fundamentals and utilization. 2. ed.; Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik und Mechatronik. Dynamischer Entwurf. Grundlagen und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ballas, Ruediger G. [KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen (Germany). Kompetenzbereich Piezoaktorik und Antriebstechnik; Pfeifer, Guenther [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Halbleiter- und Mikrosystemtechnik; Werthschuetzky, Roland [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Elektromechanische Konstruktionen

    2009-07-01

    Electromechanical systems comprising electric, mechanical and acoustic subsystems are widely used in pricision apparatus construction, sensor and actuator techniques, electroacoustics and medical technique. The textbook presents a clear engineering design method for these systems on the basis of a circuiting diagram. It provides quick access to the mechanical, acoustic, hydraulic and thermal problems by applying basic knowledge on circuiting. The second edition is a revised and didactically improved version. The network description method was extended to finite network elements and to a combination with FEA in order to combine the advantages of the two description methods and to achieve new solutions especially for higher frequencies. The book contains many new examples of how to design sensors, actuators, and direct-coupled sensor-actuator systems. There is an appendix with fundamentals of signal description and a compilation of important material data. (orig.) [German] Elektromechanische Systeme aus elektrischen, mechanischen und akustischen Teilsystemen haben im Praezisionsgeraetebau, in der Sensor- und Aktortechnik, der Elektroakustik sowie in der Medizintechnik eine grosse Bedeutung. Die Vermittlung einer anschaulichen, ingenieurmaessigen Entwurfsmethode fuer diese Systeme auf der Grundlage einer schaltungstechnischen Darstellung ist das Hauptanliegen des Lehrbuchs. Es ermoeglicht einen raschen Einstieg in die mechanischen, akustischen, hydraulischen und thermischen Problemstellungen durch die Anwendung des schaltungstechnischen Grundwissens. Die 2. Auflage wurde neu bearbeitet und didaktisch verbessert. Die Netzwerkbeschreibungsmethodik wurde auf finite Netzwerkelemente und die Kombination mit der Finite-Elemente-Beschreibung (FEM) erweitert: aus der Kombination der Vorteile beider Beschreibungsmethoden ergeben sich neuartige Loesungsansaetze vor allem im hoeheren Frequenzbereich. Das Buch bietet zahlreiche aktuelle Beispiele zum Entwurf von Sensoren und

  15. Fluid mechanics for mechanical engineering. Technology and examples; Stroemungslehre fuer den Maschinenbau. Technik und Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siekmann, H.E. [Technische Univ. Berlin (Germany). Hermann-Foettinger-Institut fuer Stroemungsmechanik

    2001-07-01

    The book complements the established fluid mechanics textbook. It discusses the same subjects but goes into more detail and contains many practical examples. It addresses students of engineering, physics and practically oriented mathematics and can be used for independent studying or for a deeper understanding of subject matter treated in university lectures. [German] Der Band stellt als Ergaenzung zum eingefuehrten Grundlagenbuch Stroemungslehre eine tiefergehende Behandlung des Vorlesungsstoffes dar. Die Einteilung der Kapitel entspricht im wesentlichen der im Band Grundlagen: Hydrostatik, Kinematik, Impulssatz, NAVIER-Stokes-Bewegungsgleichung, Potential-, Wirbel- und Grenzschichtstroemung sowie turbulente Stroemung. Das Buch schliesst mit Darstellungen ueber Rohrstroemungen, Umstroemungen von Koerpern, Aehnlichkeitsgesetzen und numerische Stroemungsberechnung. Es enthaelt zahlreiche Praxisbeispiele. Geeignet fuer Studenten der Ingenieurwissenschaften, Physiker und praxisorientierte Mathematiker zum Selbststudium sowie zur Vorlesungsbegleitung. (orig.)

  16. Risks and opportunities of the liberalized electricity market. Partial project: BoFiT, an integrated decision support system for retaining the competitiveness of the cogeneration technology. Final report; Risiken und Chancen des liberalisierten Strommarktes. Teilprojekt: Integrierte Entscheidungsunterstuetzung durch BoFiT zur Erhaltung der Wettbewerbsfaehigkeit der Kraft-Waerme-Kopplung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stock, G.; Scheidt, M.

    2002-06-04

    The energy management system called BoFiT and specific new applications are explained which have been developed as one project task of the coordinated research project sponsored by the German ministry of economics,(BMWi), entitled ''Risks and opportunities of the liberalized electricity market''. The major objective of the project is: Finding efficient strategies to ensure the competitiveness of the cogeneration technology in the deregulated power and gas markets, in particular for the purpose of enhancing the penetration of the ecologically beneficial, cogenerated district heating supply in those markets. The focus of this report is on a specific application of the integrated BoFiT decision support system, for which the ''model for microsimulation of spot transactions at the Power Exchange based on a multi-agent system'' has been developed and is explained in great detail. (orig./CB) [German] Mit dem Energiemanagementsystem BoFiT soll den Unternehmen eine effektive und operativ nutzbare Entscheidungsunterstuetzung angeboten werden. Wesentliche Ziele des Verbundprojektes des BMWi sind: Unterstuetzung der KWK und speziell der darauf basierenden oekologisch sinnvollen Fernwaermeversorgung durch Anpassung von Arbeitsablaeufen und Werkzeugen zur Findung betriebswirtschaftlich optimaler Einsatz- und Betriebsstrategien; Kostenoptimierung der Kraftwerke, Vertraege und Stromhandelsaktivitaeten unter den Randbedingungen der deregulierten Strom- und Gasmaerkte. Als Beispiel einer solchen integrierten Entscheidungsunterstuetzung wird das ''Modell zur Mikrosimulation des Spothandels von Strom auf der Basis eines Multi-Agenten-Systems'' ausfuehrlich beschrieben. (orig./CB)

  17. Kurzwortbildungen als Merkmal der Deutschenrechtssprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ljubica Kordić

    2013-12-01

    Full Text Available In deutscher Rechtssprache kommen häufig die Nominalkomposita vor, die auf eineim Vergleich mit der Gemeinsprache ungewöhnliche Weise gebildet werden. Diese Wortbildungsform wird in deutschen Grammatiken unterschiedlich bestimmt: als Reduktion, Kurzwortbildung, Kontraktion bzw. Klammerform. Dieser Wortbildungstypkann mit dem Kompositum Mietblock illustriert werden, das durch Verkürzung aus Miet(wohnungsblock entstanden ist. Im Kroatischen, wo Komposition als Wortbildungstyp relativ schwach vertreten ist, ist die Bildung solcher Komposita theoretisch nur angedeutet. Da die Komposita dieses Bildungstyps in deutschen Rechtstexten stark vertreten sind, ist das Ziel dieses Beitrags, auf ihre Gebräuchlichkeit als ein für deutsche Rechtstexte charakteristisches Merkmal hinzuweisen. In der Einleitung befasstsich die Autorin mit der Begriffsbestimmung, der theoretischen Determinierung undder Abgrenzung dieser Kompositionsart von anderen Sonderfällen. Den Hauptteil der Arbeit bildet die Untersuchung der Kurzwortbildungen (Klammerformen, Reduktionen, Verschmelzungen, die dem geltenden deutschen Strafgesetzbuch von 2009 entnommensind, und ihrer kroatischen Entsprechungen. Der Beitrag hat die Aufgabe, auf Grund der gesammelten Belege die Häufigkeit und die Bildungsmuster der Komposita dieses Typs in deutscher Rechtssprache zu bestimmen und durch semantische Transformationsmuster ihren Informationswert in Bezug auf die Konstituenten festzustellen, aus denen sie gebildet wurden. Es wird auch untersucht, welche Bildungstypen ihrekroatischen Äquivalente aufweisen und ob es irgendwelche Unterschiede in ihrem informativen Wert gibt. Die Autorin bedient sich der Methode der Datensammlung, der qualitativen semantischen Analyse der Belege nach den Transformationsmodellen von Fleischer und Barz und der Synthese der Resultate. Die Resultate dieser Untersuchung sollten einen Beitrag zur Erforschung der der Rechtslinguistik im allgemeinen leisten, inbesondere im

  18. Development of a slightly cooled ceramic guide blade of the first turbine stage. Part-project 2.4.2.1. Final report; Entwicklung einer schwach gekuehlten keramischen Leitschaufel der ersten Turbinenstufe. Teilprojekt 2.4.2.1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittig, S.; Schulz, A.; Gutmann, C.; Dilzer, M.

    1997-12-31

    The example of a highly loaded gas turbine guide blade is presented in order to outline the potential of optimisation of the available numerical methods in the field of ceramic materials. Starting from a structure-mechanical component analysis using the FE method, the temperature and stress distribution in the component is defined. The failure probability of a component can then be assessed in consideration of the calculated component stress using the fracture statistics processor CERITS, which was developed at the Department of Turbomachinery. Longer life of ceramic components necessitates the shaving of stress peaks, which in ceramic materials cannot be reduced by plastic deformation. Component stresses can be reduced by reducing the thermal stresses induced by temperature gradients. An analysis of the ceramic shell structure resulted in the following design guidelines for components under high thermal stress: (a) homogeneisation of the temperature distribution inside the component, (b) compensation of thermal stresses, (c) adaptation of stiffness. (orig./MM) [Deutsch] Im Rahmen dieses Vorhabens soll, am Beispiel der hochbelasteten Gasturbinen-Leitschaufel aufgezeigt werden, welches Potential die durch derzeit verfuegbare numerische Verfahren gegebenen Optimierungsmoeglichkeiten fuer die Keramikanwendung darstellen. Ausgehend von einer strukturmechanischen Bauteilanalyse mit der FE-Methode kann eine Ermittlung und Bewertung der Temperatur- und Spannungsverteilung im Bauteil vorgenommen werden. Mit dem am Institut fuer Thermische Stroemungsmaschinen entwickelten Bruchstatistikprozessor CERITS kann unter Einbezug der zuvor berechneten Spannungsbelastung des Bauteils eine Bestimmung der Bauteilausfallwahrscheinlichkeit erfolgen. Das angestrebte Ziel einer keramischen Komponente mit einer ausreichenden Lebensdauer kann nur erreicht werden, wenn Spannungsspitzen, die von keramischen Werkstoffen nicht durch plastische Deformation reduziert werden koennen, vermieden

  19. Pollutants, mould and cleanliness - hygiene and health hazards in the home. Seminar volume of the Central Information Bureau for Environmental Consulting in Bavaria. Vol. 17; Schadstoffe, Schimmel und Sauberkeit - wie (un)gesund ist unser Zuhause? Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 17

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behling, G.; Spoettle, M.; Koller, U. (comps.)

    2001-07-01

    The seminar investigated the technical and hygienic requirements that should be made on constructional materials and interior materials, the potential health hazards involved, and the available alternatives. The following examples were presented: Trends and specifications in low-emission furniture and wood-based materials; Analysis of current flooring materials, glues and sealings; Disinfectants as sources of room air pollution; Potential hazards in domestic hygiene; Analysis of room air pollution levels; Practical consultations in environmental medicine. [German] Welche bautechnischen und innenraumhygienischen Anforderungen sind an Baustoffe und Materialien zu stellen ? Wie beeintraechtigen diese moeglicherweise die menschliche Gesundheit und wie sind oft hochgelobte Alternativen einzuschaetzen? Diese Fragen wurden anhand verschiedener Beispiele geklaert: Entwicklungen und Richtlinien bei emissionsarmen Moebeln und Holzwerkstoffen, Bewertung derzeit aktueller Bodenbelaege, Kleber und Oberflaechenbehandlungen, Quellen fuer eine Raumluftbelastung durch Schaedlingsbekaempfungsmittel, Gefahrenpotenziale in der Haushaltshygiene, Schimmelpilze und moegliche Massnahmen, Analyse der Innenraumluftbelastung, Umweltmedizinische Beratung in der Praxis. (orig.)

  20. Die Institution der Sonnenjungfrauen bei den Inkas : ihre Rolle in der Religion und der Gesellschaft / Tarmo Kulmar

    Index Scriptorium Estoniae

    Kulmar, Tarmo, 1950-

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  1. Untersuchung der Abzweige der Straßenbeleuchtung

    OpenAIRE

    Torabi-Makhsos, Elmira

    2016-01-01

    von Elmira Torabi-Makhsos Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  2. Genetik der hypertrophischen Kardiomyopathie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meder B

    2009-01-01

    Full Text Available Die hypertrophische Kardiomyopathie (HCM ist die erste Kardiomyopathie, bei der eine genetische Ursache nachgewiesen werden konnte. Es sind inzwischen mehr als 400 weitere krankheitsverursachende Mutationen in 19 unterschiedlichen, für Sarkomerbestandteile kodierenden Genen identifiziert worden. Hierbei sind am häufigsten die Gene der "β-Myosin heavy chain" (MYH7, des "Myosin binding protein C" (MYBPC3 und des kardialen Troponin T (TNNT2 betroffen. Die klinische Präsentation der HCM kann äußerst variabel sein. Die Ausprägung der Erkrankung und phänotypische Besonderheiten sind dabei zum Teil durch die zugrundeliegende Mutation erklärbar. Jedoch besteht nicht immer eine eindeutige Genotyp-Phänotyp-Korrelation, was durch den Einfluss von äußeren Umweltfaktoren und durch den genetischen Hintergrund ("modifier genes" erklärt wird. Die derzeit gängige Methode zur genetischen Diagnostik von HCM-Patienten und deren Familienangehörigen ist die bidirektionale Sequenzierung der bekannten Krankheitsgene. Die Entscheidung zur genetischen Testung und die Mitteilung von Testergebnissen sollten dabei immer im Rahmen einer humangenetischen und kardiologischen Beratung stattfinden. Bei Nachweis bestimmter Mutationen in den Genen MYH7, TNNI3 und TNNT2 muss von einem potenziell malignen Verlauf ausgegangen werden.

  3. Die Verwandlung der Philosophie in eine historische Diagnostik der Differenzen

    OpenAIRE

    Casale, Rita

    2001-01-01

    In diesem Beitrag versucht die Autorin, „den philosophischen Kontext darzustellen, in dem der Differenzbegriff entstand“. Die Autoren (Nietzsche, Heidegger, Derrida, Deleuze und Foucault), die die Autorin „für die Frage der begrifflichen Thematisierung der Differenz“ betrachtet, „gelten als die theoretischen Bezugspunkte der Postmoderne, wobei dieser Beitrag „die Rekonstruktion eines philosophischen Ansatzes“ ist, „dem Nietzsche den Namen ‚historisches Philosophieren’ gab“. Inhalt: 1. Nietzsc...

  4. Das Ich und der Andere in der psychologischen Technikforschung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schraube, Ernst

    2012-01-01

    subjektiven Dimension menschlicher Lebenspraxis in der heutigen Psychologie beschrieben und gezeigt, warum die damit einhergehende Forschung die Bedeutung der Technik für die Lebensführung der Menschen nur unzureichend untersuchen kann. Daraufhin wird begründet, warum ein präzisiertes konzeptuelles...

  5. Ledelse der giver mening

    DEFF Research Database (Denmark)

    Conrad, Torsten

    2014-01-01

    den er på vej hen, og hvorledes man kommer frem til ønskede mål 2) skolens vision og hvorledes den udleves 3) hvilke kompetencer der skal til for at lykkes med implementeringen af interventioner; 4) hvorvidt lærerne har adgang til relevant viden, rådgivning og vejledning; 5) hvor og hos hvem lærerne...... opsøger deres viden (Conrad, 2014). Blandt andet kan denne divergens medføre fejlagtige konklusioner, der kan føre til uhensigtsmæssige beslutninger i forhold til hvilke kapacitetsløft, der iværksættes. Traditionelle iværksatte uddannelsesforløb har haft meget ringe effekt uden efter- og sideløbende...

  6. Die Last mit der Lust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lutz Sauerteig

    2004-03-01

    Full Text Available Robert Jütte legt mit Lust ohne Last eine umfassende, allgemeinverständliche und spannend zu lesende Geschichte der Empfängnisverhütung von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart vor.

  7. Update: Therapie der chronischen Herzinsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    2009-01-01

    Full Text Available Die Herzinsuffizienz stellt eine der häufigsten internistischen Erkrankungen dar. Grundpfeiler der pharmakologischen Therapie der chronischen Herzinsuffizienz mit dem Ziel einer Prognoseverbesserung ist die Blockade der im Rahmen des Syndroms Herzinsuffizienz stattfindenden neurohumoralen Aktivierung. Die Gerätetherapie (CRT, ICD gewinnt im Therapiekonzept der Behandlung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz zunehmende Bedeutung. Effektive Therapien etwa für spezifische Behandlung der diastolischen Herzinsuffizienz sind limitiert. Interessante neue Therapieansätze zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz werden gegenwärtig in klinischen Studien untersucht. Große klinische Untersuchungen mit neuen Substanzen brachten zum Teil gemischte Ergebnisse. Das unterstreicht die Tatsache, dass es schwierig ist, zusätzlich zur momentan verfügbaren Therapie einen additiven Benefit zu erreichen. Die folgende Arbeit gibt eine Übersicht, was sich auf dem Gebiet der Herzinsuffizienztherapie in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

  8. Experiences with ODS-60 program in calculation of organ doses and effective dose in X ray diagnostics; Erfahrungen mit dem Programm ODS-60 bei der Berechnung von Organ- und Effektivdosen in der Roentgendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mechtel, M. [Klinikum der Stadt Nuernberg (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    1999-07-01

    In X ray diagnostics, calculation of organ doses may be desirable for different reasons. Frequently it is necessary to calculate the uterus dose, when a female patient has been pregnant during examination. Furthermore, in order to estimate the stochastic radiation risk, a number of organ doses is needed for calculation of the effective dose. The instructions for radiation protection in Germany require all data necessary for dose reconstruction to be recorded. Reconstruction itself is a rather difficult task. So far, tables for conversion factors from skin entrance dose to organ dose have been available for a limited set of examinations. The PC program ODS-60, which is investigated here, promises a wider variability in the type of examination and an enhancement of calculation speed. Unfortunately, the program cannot be characterized as to fulfill these promises, and it shows considerable discrepancies with dose values derived from the conventional tables. (orig.) [German] In der Roentgendiagnostik kann es aus verschiedenen Gruenden erwuenscht sein, die mit einer Untersuchung verbundenen Organdosen zu berechnen. Ein wichtiges Beispiel hierfuer ist die Berechnung der Uterusdosis, wenn zum Zeitpunkt der Roentgenuntersuchung eine Schwangerschaft vorgelegt hat. Will man das stochastische Strahlenrisiko abschaetzen, dann benoetigt man Organdosen, um daraus die Effektive Dosis zu berechnen. In der Roentgenverordnung wird gefordert, die Untersuchungsdaten aufzuzeichnen, die fuer derartige Dosisrekonstruktionen benoetigt werden. Die Berechnung selbst ist jedoch eine komplexe Aufgabe. Bisher lagen fuer eine begrenzte Anzahl von Untersuchungen Tabellen von Konversionsfaktoren vor, um aus der Hauteinfalldosis auf Organdosen umzurechnen. Das hier vorgestellte Programm ODS-60 verspricht, solche Berechnungen sehr flexibel an die jeweilige Untersuchung anpassen und den Rechenvorgang erheblich beschleunigen zu koennen. Wie die Untersuchung zeigt, ist die Software jedoch mit Maengeln

  9. Licence to Mine? Ein Überblick über Rahmenbedingungen von Text and Data Mining und den aktuellen Stand der Diskussion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Winterhalter

    2016-11-01

    Full Text Available Der Artikel gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der Anwendung von Text and Data Mining (TDM und ähnlichen Verfahren auf der Grundlage bestehender Regelungen in Lizenzverträgen zu kostenpflichtigen elektronischen Ressourcen, die Debatte über zusätzliche Lizenzen für TDM am Beispiel von Elseviers TDM Policy und den Stand der Diskussion über die Einführung von Schrankenregelungen im Urheberrecht für TDM zu nichtkommerziellen wissenschaftlichen Zwecken. The article gives a survey about the potential application of text and data mining (TDM or similar techniques on the basis of given licence agreements for subscription-based electronic resources. It also resumes the debate about the supplemental licence amendments for TDM that has arisen over the introduction of Elsevier’s TDM Policy. Finally, it describes the current discussions about the possible implementation of copyright exemptions for TDM within the context of non-commercial scientific research.

  10. Lou-Salomé Heer: „Das wahre Geschlecht“. Der populärwissenschaftliche Geschlechterdiskurs im SPIEGEL (1947–2010. Zürich: Chronos Verlag 2012.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2013-05-01

    Full Text Available Die vorliegende Diskursanalyse des populärwissenschaftlichen Geschlechterwissens war zweifelsohne überfällig. Lou-Salomé Heer zeigt in ihrer empirischen Studie, die auf einer Lizenziatsarbeit an der Universität Zürich beruht, am Beispiel von Titelgeschichten und Titelbildern des SPIEGEL, dass der mediale Geschlechterdiskurs seit den 1990er Jahren durch die Soziobiologie geprägt wird. Die anregende explorative Untersuchung lenkt die Aufmerksamkeit auf die ambivalente Bedeutung der Medien bei der Produktion und Reproduktion (populärwissenschaftlichen Geschlechterwissens und gibt Anstöße für vertiefende Studien. In methodischer Hinsicht bleibt die vorliegende Analyse jedoch leider unbefriedigend, was den Erkenntnisgewinn einschränkt.The present discourse analytical study of popular scientific gender knowledge was without doubt overdue. In her empirical study, which is based on a Master’s thesis at the University of Zurich, Lou-Salomé Heer illustrates, using cover stories and photos of the SPIEGEL, that the medial gender discourse has been characterized by sociobiology since the 1990s. The stimulating, explorative analysis draws the attention to the ambivalent significance of media in the production and reproduction of (popular scientific gender knowledge and provides impulses for further studies. The present analysis does, however, remain unsatisfactory methodologically, which limits the possible gain in knowledge.

  11. Mit der Technik auf du

    OpenAIRE

    Gleitsmann, Rolf-Jürgen; Kunze, Rolf-Ulrich

    2017-01-01

    Im Vordergrund auch dieses dritten Bandes mit Technikessays steht die Bildinterpretation und die Erschließung von Bildquellen für die kontextualisierende, sozialkonstruktivistische Kulturgeschichte der Technik, die bislang noch wenig oder gar nicht Gegenstand historischer Betrachtung waren: u. a. der Graphiken von Carl G. Evers aus den 1950er Jahren, amerikanischer und deutscher Modellbahnzeitschriften, von Industriewerbung und einem Verkehrsbilderbuch. Zeitlich liegt der Schwerpunkt auf der ...

  12. Operationsindikationen und Ergebnisse der Analplastik

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Analkanal stellt eine wesentliche anatomisch physiologische Einheit zur Aufrechterhaltung der Analkontinenz dar. Dabei kommt der Sensorik des Anoderm eine besondere Rolle zu. Nicht mehr reponible, fixierte Hämorrhoiden 4. Grades können mit den Standardmethoden (Operation nach Milligan-Morgan oder Staplerresektion) nicht operiert werden, weil dadurch keine Reposition des vorgefallenen Anoderm in den Analkanal erfolgt sondern lediglich eine Resektion. Sie müssen mit der Analplas...

  13. Cost-saving in waste and cleaning management. Final report; Kostensenkung in der kommunalen Abfallentsorgung und Stadtreinigung. Zusammenfassender Abschlussbericht mit wesentlichen Veroeffentlichungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gallenkemper; Dornbusch; Woebbeking; Bilitewski; Saberi

    2002-07-01

    Nineteen municipalities have joined together for this BMBF-project in order to find cost-saving potentials in waste and town cleaning management. This project is based on an idea competition initiated by the BMBF which called for cost, price and fee reductions in drinking-water supply as well as municipal waste and waste water disposal. During the investigations within this project it was found out that considerable efforts had already been made for optimization and cost reduction by all project partners involved. Nonetheless, further saving potentials are available, even considerable ones in case of waste management and waste collection. The report finally presented includes suitable steps having already been realized by all project partners involved as well as supportive capacities within the fields of refuse disposal service, street cleaning, garage, cost accounting, economy control, controlling and optimization of administration and organisation. (orig.) [German] Um Kosteneinsparpotenziale in der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung zu erschliessen, schlossen sich 19 Betriebe zu diesem BMBF-Verbundvorhaben zusammen. Das Projekt geht zurueck auf den BMBF-Ideenwettbewerb 'Kosten-, Preis- und Gebuehrensenkung bei der Trinkwasserversorgung sowie der kommunalen Abwasser- und Abfallentsorgung'. Im Rahmen dieses BMBF-Verbundvorhabens wurde festgestellt, dass die beteiligten Betriebe in den vergangenen Jahren z.T. bereits erhebliche Anstrengungen zur Optimierung und zur Kostensenkung durchgefuehrt haben. Trotzdem sind noch weitere, teilweise erhebliche Einsparpotenziale insbesondere in den Bereichen Entsorgungslogistik und Muellabfuhr vorhanden. Der vorgelegte Bericht zeigt die moeglichen Massnahmen am Beispiel der Umsetzung in den beteiligten Betrieben sowie die unterstuetzenden Leistungen in den Bereichen Entsorgungslogistik, Strassenreinigung, Werkstatt, Kostenrechnung, Wirtschaftlichkeitssteuerung, Controlling sowie die Optimierungen in der Verwaltung und

  14. The new European and German law regarding abnormal occurrences - Seveso in the gas industry; Das neue europaeische und deutsche Stoerfallrecht - Seveso in der Gaswirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Evers, C. [Thyssengas GmbH, Duisburg (Germany)

    1999-03-01

    On 3rd February 1999 the deadline for the realisation of directive 96/82/EC for the control of major accident hazards (Seveso II directive - Directive on the Control of Major Accident Hazards (COMAH)) expired. At the same time a modification to the Federal Pollution Control Act became effective. A fundamental reenactment of the ordinance regarding abnormal occurrences is imminent. The article outlines the contents of the European and planned German rulings and their consequences for gas supply companies. In the light of the example of the pipeline network of the public gas supply in particular it deals from a legal viewpoint with the problems of the newly created term of the `operating area`, with which an abandonment of plant-related pollution control seems to be linked. In conclusion, two fundamental operator obligations are portrayed as examples - the compilation of a concept for the prevention of major accidents and the setting-up of a safety management system. (orig.) [Deutsch] Am 3. Februar 1999 lief die Frist zur Umsetzung der Richtlinie 96/82/EG zur Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfaellen mit gefaehrlichen Stoffen (Seveso-II-Richtline [engl.: Directive on the Control Of Major Accident Hazards - COMAH]) ab. Zum gleichen Zeitpunkt trat eine Aenderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes in Kraft. Eine grundlegende Novellierung der Stoerfallverordnung steht bevor. Der Beitrag skizziert die Inhalte der europaeischen und geplanten deutschen Regelungen und deren Auswirkungen auf Gasversorgungsunternehmen. Am Beispiel des Pipelinenetzes insbesondere der oeffentlichen Gasversorgung geht er aus juristischer Sicht auf den neugeschaffenen Begriff des `Betriebsbereichs` ein, mit dem eine Abkehr vom anlagenbezogenen Immissionsschutz verbunden zu sein scheint. Abschliessend werden zwei fundamentale Betreiberpflichten exemplarisch dargestellt: Die Erstellung eines Konzepts zur Verhuetung schwerer Unfaelle und der Aufbau eines Sicherheitsmanagementsystems. (orig.)

  15. The potential of profiled steel sheet deck systems in reference to passive cooling strategies; Der Beitrag von Profilblechdecken zur passiven Kuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doering, Bernd; Feldmann, Markus; Kuhnhenne, Markus [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Stahlbau und Leichtmetallbau

    2009-04-15

    The use of the thermal inertia of building components to improve the indoor temperature and to reduce the energy consumption was covered in various research projects in the past. Generally, thermal building simulation tools (TRNSYS, TAS, e.g.) are used for the assessment of the effect of thermal inertia, and also the current version of the standard DIN V 18599 takes the effect of the heat capacity of the affected surfaces. Both, DIN V 18599 and thermal building simulation tools, assume a one-dimensional characterization of walls and flooring systems, that means they are assembled based on plane layers. This approach is not valid for inhomogeneous components like profiled steel sheet deck systems. In this report thermal equivalent values for such elements are developed, based on the analysis of transient Finite Element Calculations (FEM), thus the one-dimensional are suitable using these equivalent properties. For a selection of available profiles the effect of such deck systems referring heat-intake and heat-disposal was investigated. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die Ausnutzung der thermischen Speichermasse eines Gebaeudes zur Beeinflussung der Raumtemperaturen bzw. zur Reduzierung des Energieverbrauchs war in der Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Forschungsvorhaben. Um den Einfluss der Speichermasse ermitteln zu koennen, werden haeufig thermische Gebaeudesimulationsprogramme eingesetzt, aber auch die aktuelle Fassung von DIN V 18599 beruecksichtigt die Wirkung der Waermekapazitaet der raumumfassenden Flaechen. Sowohl bei Anwendung von DIN V 18599 als auch bei der Gebaeudesimulation geht man dabei von einer eindimensionalen Schichtenfolge fuer Waende und Decken aus. Es gibt jedoch Bauteile, wie z. B. Profilblechdecken, bei denen diese Annahme nicht zutreffend ist. In diesem Bericht werden nun ueber die Auswertung dynamischer FEM-Berechnungen fuer inhomogene Deckenaufbauten Ersatzgroessen bestimmt, so dass die Definition einer

  16. Instruction in medical ethics during clinical training for medical students. Report on experience in radio-oncology; Unterricht in Medizinethik im Rahmen der klinischen Ausbildung von Medizinstudenten. Ein Erfahrungsbericht aus der Radioonkologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, C. [Universitaet Regensburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Universitaetsklinikum, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Regensburg (Germany); Lenk, C. [Universitaet Goettingen (Germany). Abt. Ethik und Geschichte der Medizin; Koelbl, O. [Universitaet Regensburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie

    2006-12-15

    Studenten ihr Interesse an einer Ausbildung in Medizinethik als stark oder sehr stark ein und hielten den Unterricht fuer nuetzlich oder sehr nuetzlich. Medizinstudenten haben im klinischen Abschnitt der Ausbildung ein umfassendes Interesse an medizinischer Ethik. Radioonkologen koennen einen wesentlichen Beitrag zu diesem Unterricht in Medizinethik leisten, indem sie ethische Probleme anhand eigener klinischer Beispiele eroertern. Die Nachhaltigkeit eines medizinethischen Unterrichts wird Gegenstand zukuenftiger Analysen sein. (orig.)

  17. Hochschuldidaktische Qualifzierung in der Medizin: II. Anforderungsprofil der Qualifizierungsangebote [Faculty Development Initiatives in Medical Education in German-Speaking Countries: II. Needs Assessment and Quality Criteria

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lammerding-Köppel, Maria

    2006-11-01

    Professionalisierung der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung ist eine pädagogisch-didaktische Ausbildung der Lehrenden unumgänglich. Um Orientierung und Argumentationshilfe zu geben, werden in einer dreiteiligen Artikelfolge Stellenwert der Medizindidaktik, Anforderungsprofil der Angebote und Konzepte zur Implementierung und zur Erfolgsmessung für den deutschsprachigen Raum beleuchtet. In Teil II beleuchten wir den Ausbildungsbedarf und erstellen ein Anforderungsprofil für ein strukturiertes systematisches Qualifizierungsangebot. Der Hauptbedarf besteht in der Qualifizierung der Lehrenden, die den täglichen Unterricht durchführen. Insbesondere sie brauchen das Handwerkszeug, das ihnen erlaubt, ihre verschiedenen Lehraufgaben effizienter zu bewältigen. Seitens der Fakultät und der Studierenden bestehen Ansprüche an qualifizierte Lehrende; ebenso bestehen Forderungen seitens der Lehrenden an adäquat qualifizierende Kurse. Zur Umsetzung dieser berechtigten Ansprüche sind modular aufgebaute Programme nötig, die eine zumindest national qualitativ und quantitativ vergleichbare Ausbildung gewährleisten. Anforderungen an derartige Kurse sind bereits definiert und lokal zum Beispiel in Baden-Württemberg und zum Teil auch in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Es gilt nun, diese auf breiter Basis in die Praxis umzusetzen.

  18. Der Nutzer als besserer Fachreferent?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Scheuble

    2014-12-01

    Full Text Available Am 9. Juli 2014 veranstaltete der VDB-Regionalverband Südwest in Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Der Nutzer als besserer Fachreferent?”, die sich mit Formen von und Erfahrungen mit nutzergesteuerter Erwerbung (PDA in wissenschaftlichen Bibliotheken beschäftigte.

  19. Der "5. Tag der Artenvielfalt" im Kreis Höxter

    OpenAIRE

    Grawe, Frank

    2013-01-01

    Bundesweit zum fünften Mal, zum vierten Mal im Kreis Höxter, fand am 14. Juni 2003 der „Tag der Artenvielfalt“ statt. Die fast schon traditionelle Veranstaltung war von der Zeitschrift GEO erstmals 1999 initiiert worden und hat sich bis heute zur weltweit größten Feldforschungsaktion entwickelt, bei der das Arteninventar verschiedenster Lebensräume in der Bundesrepublik und im benachbarten Ausland zeitgleich von über 10.000 Wissenschaftlern und Hobbyforschern erfasst wird. Die Grundidee, i...

  20. Untersuchungen zur Funktion der Rezeptortyrosinkinase FGFR4 in der Tumorentwicklung

    OpenAIRE

    Bange, Johannes

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Funktion der Rezeptor Tyrosin Kinase (RTK) FGFR4 (Fibroblast Growth Factor Rezeptor 4) in der Tumorentwicklung untersucht. Der FGFR4 besteht aus einer extrazellulären ligandenbindenen Domäne, einer einspännigen Transmembrandomäne und einem intrazellulären Bereich, der neben zwei Kinasedomänen auch eine Reihe von Bindungsmotiven für Adapterproteine mit und ohne enzymatische Aktivität enthält. Die Tyrosinkinase Funktion des FGFR4 wird durch lö...

  1. Zum Stellenwert der Unterdruck-Instillationstherapie in der Dermatologie.

    Science.gov (United States)

    Müller, Cornelia Sigrid Lissi; Burgard, Barbara; Zimmerman, Monika; Vogt, Thomas; Pföhler, Claudia

    2016-08-01

    Die Methoden zur Behandlung akuter und chronischer Wunden unterliegen einer steten Weiterentwicklung, Reevaluierung und Anwendung innovativer Therapieformen. Die Vakuumtherapie zur Wundbehandlung gehört zu den etablierten Behandlungsmodalitäten. Ein innovatives Verfahren kombiniert die Vakuumtherapie mit der automatisierten, kontrollierten Zufuhr und Drainage wirkstoffhaltiger Lösungen zur topischen Wundbehandlung im Wundbett und auch wirkstofffrei durch Instillation physiologischer Kochsalzlösung (Unterdruck-Instillationstherapie). Hierdurch können die Effekte der konventionellen Vakuumtherapie mit denen der lokalen Antisepsis kombiniert werden. Hierdurch kommt es zu einer Reduktion der Wundfläche, einer Induktion von Granulationsgewebe sowie einer Reduktion der Keimbesiedelung der Wunden. Bisher publizierte Studien konzentrieren sich auf die Anwendung dieses Therapieverfahrens zur Behandlung orthopädisch-chirurgischer Krankheiten. Die Datenlage bezüglich der Vakuum-Instillationstherapie in der Dermatochirurgie beschränkt sich derzeit auf Fallberichte und Einzelfallerfahrungen. Randomisierte, prospektive Studien zum Vergleich der Vakuum-Instillationstherapie zur Behandlung dermatologischer Krankheitsbilder existieren bislang nicht. Ziele des vorliegenden Artikels sind die Vorstellung der Vakuumtherapie mit Instillation einschließlich ihres Wirkprinzips, deren mögliche Komplikationen, die Diskussion erdenklicher Kontraindikationen sowie eine Übersicht über die aktuell verfügbare Datenlage. Zusammenfassend scheint sich die Evidenz zu verdichten, dass mittels Unterdruck-Instillationstherapie sowohl einfache als auch komplizierte Wunden effizient behandelt werden können, was sich in einer deutlichen Beschleunigung der Wundgranulation mit konsekutiv früher möglichem Defektverschluss äußert.

  2. Strategies for product-based environmental protection - integrated product policy and integrated product management. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern; Wege zu einem produktbezogenen Umweltschutz - integrierte Produktpolitik und integriertes Produktmanagement. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 18

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stroh, K.; Behling, G.; Koller, U.; Lattner, A. (comps.)

    2001-09-01

    Apart from waste, exhaust and waste heat, also products should be regarded as 'emissions' of the production process, as the environment is burdened both by their use and disposal. An integrated product policy involves optimization of products through their whole product life and the cooperation of all parties involved (politics, industry, trade, consumers, waste managers). Competent experts from all groups discussed this problem in scientific and practical lectures, which are contained in this proceedings volume. [German] Heute geraten neben den Abfaellen, Abgasen oder Abwaessern auch die Produkte als groesste ''Emission'' aus dem Produktionsprozess ins Blickfeld der Umweltpolitik. Besonders in der Phase der Produktnutzung und -entsorgung entstehen bedeutende Umweltbelastungen. Daher ist es das Ziel einer integrierten Produktpolitik, die Produkte bereits bei der Neuentwicklung fuer ihren gesamten Lebenzyklus, also ''von der Wiege bis zur Bahre'', in ihren Umweltauswirkungen zu optimieren. In diesen Prozess sollen alle Beteiligten (Politik, Wirtschaft, Handel, Verbraucher, Entsorger) eingebunden werden. Ueber dieses breite Thema informierten kompetente Referenten aus den relevanten Akteursgruppen. Neben wissenschaftlichen Vortraegen wurden vor allem anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis der Schwierigkeiten und Chancen von umweltfreundlichen Produktneuentwicklungen diskutiert. Im vorliegenden Seminarband sind die Vortraege schriftlich wiedergegeben. (orig.)

  3. Die Mollusken der Njalindungschichten

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1909-01-01

    Die Versteinerungen, welche im folgenden behandelt sind, sammelten meine Frau und ich im Jahre 1910 in den Preanger-Regentschappen von Java, in der Gegend von Njalindung ¹). Sie stammen aus Sedimenten, für welche ich den Namen Njalindungschichten einführte, und für die Gastropoden wurde bereits eine

  4. Genetik der Schizophrenie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bailer U

    2002-01-01

    Full Text Available Familien-, Zwillings- und Adoptionsstudien weisen darauf hin, daß genetische Faktoren an der Entstehung von schizophrenen Störungen beteiligt sind. Die Schizophrenie gehört zu den genetisch komplexen, multifaktoriellen Erkrankungen, die keinem monogenen Erbgang folgen und bei denen auch nichtfamiliäre Umgebungsfaktoren (psychosozial, psychologisch, biologisch eine wichtige Rolle spielen. Dabei wird intrafamiliär ein variierender Phänotyp übertragen, der zunehmend genauer charakterisiert werden kann (Schizophrenie-Spektrumerkrankungen. Keines der heute bekannten Gene mit vermuteter pathophysiologischer Relevanz spielt nach den bisherigen Erkenntnissen für sich alleine eine substantielle Rolle. Die Beteiligung mehrerer oder vieler Gene, die möglicherweise bei verschiedenen Menschen in unterschiedlicher Zusammensetzung vorhanden sind und für die Erkrankung prädisponieren, ist wahrscheinlich. In den vergangenen Jahren ist es gelungen, mehrere replizierbare Regionen auf dem Genom zu identifizieren, in denen vermutlich Vulnerabilitätsgene für Schizophrenie liegen. Diese müssen jedoch durch Isolierung und Charakterisierung erst bestätigt werden. Eine molekulargenetische prädiktive Diagnose ist wegen der Komplexität des Vererbungsmodus nicht zu erwarten.

  5. Tuberculose der vrouwelijke geslachtsorganen

    NARCIS (Netherlands)

    Johanns, Iwan Desire

    1957-01-01

    In dit proefschrift zijn de resultaten nagegaan, die verkregen zijn bij de behandeling van de tuberculose der vrouwelijke geslachtsorganen, op de Groningse Universiteits-Vrouwenkliniek (Hoofd, Prof. Dr. B. S. Ten Berge) in de jaren 1950 t/m 1956. Na een inleiding, waarin gewezen wordt op de vorderin

  6. Der Shakeout im Industrielebenszyklus

    DEFF Research Database (Denmark)

    Croonenbroeck, Carsten; Grimpe, Christoph; Stadtmann, Georg

    In vormals aufstrebenden Branchen wie z. B. der Solarindustrie kommt es plötzlich zu einem massiven Austritt selbst großer Marktteilnehmer. Warum? Dieser Artikel zeigt, wie mit mikroökonomischen Überlegungen argumentiert werden kann, um die Anzahl an Unternehmen in einem Markt zu bestimmen. Es wi...

  7. Ord der forandrer

    DEFF Research Database (Denmark)

    rolle som kritisk og historisk bevidsthed. Værker af så forskellige forfattere som Durif, Tabucchi, Houellebecq, Molinas, Mertens og Antunes tager Sartres grundlæggende spørgsmål om litteraturens samfundsmæssige funktion op igen og bliver analyseret i antologien, der tager forholdet mellem litteratur og...

  8. Aus der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Eder-Janca

    2013-06-01

    Full Text Available Der erste Satz, den ich als Kind gehört habe, als es zum ersten Mal in die Schule ging lautete: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“ Als meine Tochter dreißig Jahre später in derselben Situation war, hatte sich an dem Spruch noch immer nichts geändert. Und auch heute, Jahre später, höre ich diese „aufmunternden“ Worte noch immer von Eltern. Trotz allen Ernstes habe ich mich seit 2000 entschlossen, genau in diesem schulischen Umfeld zu arbeiten – und es macht riesigen Spaß in Workshops, fortlaufenden Wochenveranstaltungen und Ferien/Mediencamps Kindern und Jugendlichen in der Freizeit und Schule medienpädagogische Inhalte zu vermitteln. Interessant ist es, sich die Entwicklung an der Schnittstelle von Schule, Medienpädagogik und Freizeitbereich anzusehen.Alle meine/unsere Projekte basieren auf dem Medienkompetenz-Modell von Baacke. Auch wenn es vielleicht oft diskutiert und hinlänglich bekannt ist, sollen hier nochmals die für unsere Arbeit relevanten Fakten erwähnt werden. Dieter Baacke geht in seiner Habilitationsschrift von 1973 von einer engen Verbindung von Medienkompetenz und Kommunikativer Kompetenz aus. Diese Kompetenz ist dem Menschen angeboren. Nichts desto trotz muss sie geübt, erweitert und weiterentwickelt werden. Das heißt, wir sind in der praktischen Arbeit am Zentrum für Medienkompetenz immer davon ausgegangen, dass speziell Kinder und Jugendliche Wissen haben und dieses Wissen geformt und erweitert werden kann und muss, um sie (medien-kompetent zu machen. Wichtig ist, dass sie sehr wohl als Kinder/Jugendliche und nicht als kleine Erwachsene gesehen wurden/werden. Speziell in letzter Zeit werden Kinder sehr häufig überschätzt und überfordert – sie sind aber immer noch Kinder!

  9. Entscheidungsthematik im Rahmen der Onlineberatung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josef Lang

    2011-10-01

    Full Text Available OnlineberaterInnen werden regelmäßig von Ratsuchenden angefragt, ihnen in Konfliktsituationen bei der Entscheidungssuche beizustehen. Die Erleichterung über eine relativ leicht verstehbare Fragestellung kann in Ratlosigkeit umschlagen, wenn sich hinter den einfach gekleideten Entscheidungsfragen untergründige Ambivalenzen des Klienten auftun. Auch selbst bei Entscheidungsfragen vom Format des Alltags wird die Aufgabe der Beraterin nicht immer leicht. Es soll durch die 'richtigen' Fragen ein Prozess gefördert werden, dessen Richtung vom Ratsuchenden festgelegt, nicht vom Berater gesteuert wird. Es ist die Rede von Prozessen, die allgegenwärtig sind, sie werden in der Welt der Bakterien beobachtet und in Hirnprozessen des Menschen gemessen und abgebildet werden. Wie die Hilfestellung in der Sprache der schriftlichen Kommunikation via Internet aussehen kann, zeigt der Artikel an Beispielen und mit einer Liste möglicher Strategien und Methoden exemplarisch auf. Ergebnisse der Entscheidungsforschung scheinen dem Autor nur teilweise für die Beratungspraxis hilfreich zu sein. Die Kenntnis der dort entwickelten Hilfen und Einsichten wird jedoch dazu beitragen, Fehler im Beratungsprozess zu verringern. Der Artikel reflektiert die Gewichtung von rationalen und emotionalen Anteilen bei der Entscheidungssuche im Blick auf Strömungen unserer Zeit und eingegrenzt auf eine westliche Kultur.

  10. Klinik der instabilen Angina pectoris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    1999-01-01

    Full Text Available Die instabile Angina pectoris wird zu den akuten Koronarsyndromen gerechnet und weist als pathophysiologisches Substrat ein thrombotisches Ereignis auf dem Boden einer koronaren Endothelläsion auf. Aufgrund der Anamnese und unter Zuhilfenahme von EKG und serologischen Markern kann eine Risikostratifizierung von Patienten mit instabiler Angina pectoris vorgenommen werden. Je nach Risikoeinstufung und der damit möglichen prognostischen Abschätzung der klinischen Situation kann das weitere therapeutische Management stratifiziert werden. Im Rahmen der folgenden Übersicht werden anamnestische Kriterien für Definition und Klassifikation der instabilen Angina pectoris abgehandelt und darüber hinaus versucht, den Stellenwert der klinischen Untersuchung, der Echokardiographie und serologischer Tests für Risikoabschätzung und Therapieplanung dieser Patienten anzugeben.

  11. Weibliche Arbeitserfahrungen in der DDR Women’s Work experiences in the GDR

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Albrecht Wiesener

    2001-11-01

    Full Text Available Annegret Schüle kommt in ihrer Untersuchung zu dem Ergebnis, dass die DDR-Diktatur das Leben von Frauen mehr veränderte als das der Männer. Ihre auf Interviews basierende Untersuchung fokussiert den (Berufs-Alltag von Frauen in der Leipziger Baumwollspinnerei. Anhand der drei Kategorien „Generation“, „Frauenarbeit“ und „Vergemeinschaftung im Betrieb“ diskutiert sie die geführten Interviews , die Förderung weiblicher Erwerbstätiger einerseits und das Negativimage des Textilbetriebs andererseits. Die Autorin legt eine überzeugende Studie zur Erfahrungsgeschichte weiblicher Industriearbeit vor und zeigt am konkreten Beispiel, wie die DDR-Gesellschaft in einer von Frauen getragenen familiarisierten Betriebskultur nicht aufgebrochen, sondern in einer eigentümlichen Verbindung von Geborgenheit und Unterordnung reproduziert wurde.Schüle argues that the Eastern German dictatorship had a greater impact on the lives of women than on those of their male counterparts. Her research, based on interviews with female workers in a in a cotton-spinning factory in Leipzig, portrays women’s everyday-life and work, and offers a convincing study of the experience of female industrial workers. Using the three categories “cohort,” “women’s work,” and a discourse of “factory-as-community,” Schüle discusses her interviews with respect to the promotion of female textile workers on the one hand and the negative stereotypes associated with working in the textile industry on the other hand. Using concrete examples, Schüle demonstrates how a factory organised by women did not undermine the patriarchal frame in which it was embedded but how existing power differentials were reproduced as part of a discourse of family, security, and subordination.

  12. Sprache ohne Kultur: zur Kompetenzorientierung in den Fremdsprachen (am Beispiel des Französischunterrichts in Österreich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Neuhofer

    2016-03-01

    Full Text Available Der Beitrag betrachtet die Auswirkungen der Kompetenzorientierung in den Fremdsprachen und stellt die Frage nach der Aufgabe von Fremdsprachen im Kontext einer humanistisch orientierten Allgemeinbildung. Postuliert wird, dass eine ausschließliche Ausrichtung am Kompetenzparadigma bildende Inhalte verflacht oder sogar ausschließt, Sprache entkulturalisiert sowie entpolitisiert. Die Beobachtungen verdanken sich der schulischen Praxis an einem österreichischen Gymnasium und nehmen explizit auf die Veränderungen im Rahmen der neuen kompetenzorientierten Reifeprüfung in Österreich Bezug.  

  13. Neue Anwendungsgebiete der Elektronzyklotronresonanzheizung an ASDEX Upgrade

    OpenAIRE

    Höhnle, Hendrik

    2012-01-01

    In dieser Arbeit wurden Heizszenarien der Elektronzyklotronresonanzheizung (ECRH) für neue Parametergebiete am Tokamak ASDEX Upgrade im Hinblick auf ITER entwickelt. Die ECRH wird seit dem Umbau des Materials der ersten Wand von Kohlenstoff zu Wolfram auch für die Kontrolle der Wolframkonzentration im Plasmazentrum gebraucht. In ITER-relevanten Entladungen an ASDEX Upgrade wird der Einsatz der ECRH in der üblich verwendeten außerordentlichen Mode an der zweiten Harmonischen (X2-Mode) jedoch b...

  14. Die transurethrale Elektroresektion der Prostata (TURP)

    OpenAIRE

    Böhm, Jürgen

    2006-01-01

    Aufgrund der Vielfalt neuer Methoden zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH) wird in dieser Arbeit der Stellenwert der transurethralen Resektion der Prostata (TURP) als Goldstandardtherapie überprüft. Diesbezüglich wurden die relevanten Daten (insbesondere in Hinblick auf die Langzeitergebnisse) von über 1000 Patienten erhoben, die sich zwischen 1989 und 1997 einer TURP in der urologischen Klinik und Poliklinik (Klinikum rechts der Isar, München) unterzogen hatten. Zur weiteren ...

  15. Osteoporose aus der Sicht der physikalischen Medizin und Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    1998-01-01

    Full Text Available Die klinische Manifestation der Osteoporose sind Frakturen. Wirbelkörper, Hüfte, Radius und viele andere Skelettabschnitte sind davon betroffen. Die Folgen dieser Frakturen sind chronische Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, weitere Knochenbrüche und eine beeinträchtigte Lebensqualität. Die Vermeidung und Behandlung der Knochenfragilität, der Schmerzen und der funktionellen Defizite des Bewegungsapparates sind für das Management des Osteoporosepatienten notwendig. Muskelkraft, Flexibilität, neuromuskuläre Koordinations- und Balancefähigkeit sind neben der Knochendichte wichtige Prädiktoren für die Frakturinzidenz. Die Etablierung von therapeutischen Strategien, die sowohl die Knochenstärkung als auch die funktionellen Probleme des Betroffenen und seine Lebensqualität berücksichtigen, sind Thema der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.

  16. Liberalisation in network based industries. An economic analysis by case studies of railway, telecommunication and energy utilities; Liberalisierung von Netzindustrien. Eine oekonomische Analyse am Beispiel der Eisenbahn, der Telekommunikation und der Leitungsgebundenen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, A.

    2006-07-01

    The liberalisation of network based industries represents an economic problem, which raises on the one hand a multiplicity of theoretically unresolved questions and for which exist now on the other hand experiences in economic policy in Germany. The causes of the economic problems are not only to be found thereby in certain industry characteristics of the network based industries, but also in a missed special treatment of the network based economic sectors in the past by the economic policy. However, competition pushes in network based industries at borders, because the infrastructure necessary for the production of network based services typically represents an non-open to attack, natural monopoly in the hand of an established, vertically integrated supplier. From it extensive possibilities for the discrimination of competitors result, the competition political action need draw. It applies to analyze these in the available work and to discuss alternative solutions of the discrimination problem. (orig.)

  17. Direct FEM-computation of load carrying capacity of highly loaded passive components; Direkte FEM - Berechnung der Tragfaehigkeit hochbeanspruchter passiver Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staat, M.; Heitzer, M. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung und Reaktortechnik

    1998-11-01

    Detailed, inelastic FEM analyses yield accurate information about the stresses and deformations in passive components. The local loading conditions, however, cannot be directly compared with a limit load in terms of structural mechanics. Concentration on the load carrying capacity is an approach simplifying the analysis. Based on the plasticity theory, limit and shakedown analyses calculate the load carrying capacities directly and exactly. The paper explains the implementation of the limit and shakedown data sets in a general FEM program and the direct calculation of the load carrying capacities of passive components. The concepts used are explained with respect to common structural analysis. Examples assuming high local stresses illustrate the application of FEM-based limit and shakedown analyses. The calculated interaction diagrams present a good insight into the applicable operational loads of individual passive components. The load carrying analysis also opens up a structure mechanics-based approach to assessing the load-to-collapse of cracked components made of highly ductile fracture-resistant material. (orig./CB) [Deutsch] Genaue Kenntnis der Spannungen und Verformungen in passiven Komponenten gewinnt man mit detailierten inelastischen FEM Analysen. Die lokale Beanspruchung laesst sich aber nicht direkt mit einer Beanspruchbarkeit im strukturmechanischen Sinne vergleichen. Konzentriert man sich auf die Frage nach der Tragfaehigkeit, dann vereinfacht sich die Analyse. Im Rahmen der Plastizitaetstheorie berechnen Traglast- und Einspielanalyse die tragbaren Lasten direkt und exakt. In diesem Beitrag wird eine Implementierung der Traglast- und Einspielsaetze in ein allgemeines FEM Programm vorgestellt, mit der die Tragfaehigkeit passiver Komponenten direkt berechnet wird. Die benutzten Konzepte werden in Bezug auf die uebliche Strukturanalyse erlaeutert. Beispiele mit lokal hoher Beanspruchung verdeutlichen die Anwendung der FEM basierten Traglast- und

  18. Biogeochemical investigations on processes affecting the transport behaviour of trace elements in the tidal Elbe River; Biogeochemische Prozessuntersuchungen zum Transportverhalten von Spurenelementen in der Tide-Elbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennies, K. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Gewaesserphysik

    1997-12-31

    This work concentrates on distribution and transport of micropollutants in anthropogenically affected estuary systems. Choosing the tidal Elbe River as an example, the influence of microlagae on two important partial processes of the transport regime, the remobilization (a) from undisturbed sediments and (b) from suspended particulate matter, was simulated and quantified in the laboratory. Benthic and planktonic release of Cd, Cu, Pb and Zn into the dissolved phase of the river pelagial were estimated and comparatively evaluated for summer/late summer situation. During that season natural decomposition of suspended particulate matter in the water column thus represents the quantitatively most significant mobilization pathway for particle bound heavy metals in the river section between Hamburg and Glueckstadt. Knowing the composition and heavy metal load of suspended particulate matter, rich in algae, mobilization rates can consequently be calculated for the water column with regard to conditions typical for estuaries. The prognosis of the differing transport behaviour of single heavy metals for greater sections of estuaries is also possible if these rates are implemented into transport-reaction models. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Verteilung und Transport von Spurenschadstoffen in anthropogen belasteten Aestuarsystemen. Am Beispiel der Tide-Elbe wurde der Einfluss von Mikroalgen auf zwei wichtige Teilprozesse des Transportregimes, die Remobilisierung (a) aus ungestoerten Sedimenten und (b) aus suspendierten Schwebstoffen, im Labor simuliert und quantifiziert. Benthische und planktische Freisetzung von Cd, Cu, Pb und Zn in die Loesungsphase des Flusspelagials der Tide-Elbe wurden fuer die Sommer-/Spaetsommer-Situation abgeschaetzt und vergleichend bewertet. Der natuerliche Schwebstoff-Abbau in der Wassersaeule stellt demnach in dieser Jahreszeit im Stromabschnitt zwischen Hamburg und Glueckstadt den quantitativ bedeutsamsten

  19. Externe Effekte der Laufwasserkraftnutzung

    OpenAIRE

    Kohler, Beate

    2006-01-01

    In den vergangenen Jahrzehnten hat eine zunehmende Sensibilisierung bzgl. der Vermeidung von Umweltbelastungen im Zusammenhang mit dem Abbau und dem Verbrauch natürlicher Ressourcen stattgefunden. Das Thema ist nicht nur Gegenstand von Wissenschaft und Politik, sondern wird von einer breiten Öffentlichkeit diskutiert. Da Energieerzeugung stets an die Nutzung und insofern auch an die Belastung natürlicher Ressourcen gebunden ist, betrifft diese Thematik Energieversorgungsunternehmen in besonde...

  20. Bedingungen der deutschen Energieversorgung

    OpenAIRE

    Siebert, Horst

    1986-01-01

    Tschernobyl, die Waldschäden und die beiden Ölkrisen haben neue Fragen für die deutsche Energiepolitik aufgeworfen. Wie kann die Energiepolitik auf diese Herausforderungen antworten? Welches Gewicht sollen die verschiedenen Energieträger, das nach Tschernobyl weniger akzeptierte Uran, die durch das Waldsterben unattraktiv gewordene Kohle und das politischen Knappheiten unterworfene Erdöl an der gesamten Energieversorgung haben? Welche Ausgangsbedingungen stellen sich für die deutsche Energiev...

  1. Kooperation mit der Industrie bei der Ausbildung von Softwareingenieuren

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Vor allem in Regionen, in denen der Personalbedarf der Unternehmen nicht durch Absolventen gedeckt werden kann, sollte sich die Hochschulausbildung auch an den Anforderungen der Industrie orientieren. In diesem Beitrag werden diese Anforderungen für Softwareingenieure für den Standort Görlitz spezifiziert und es werden Kooperationsmöglichkeiten von Hochschule und lokalen Unternehmen aufgezeigt. Dabei wird auf die praxisorientierte Ausbildung, auf die Übernahme von Ausbildungsverantwortung dur...

  2. Der Einsatz von qualitativer Inhaltsanalyse in der Fallstudienforschung

    OpenAIRE

    Kohlbacher, Florian

    2006-01-01

    Dieser Beitrag hat zum Ziel, Möglichkeiten zu untersuchen und zu diskutieren, wie qualitative Inhaltsanalyse als (Text-) Interpretationsmethode in der Fallstudienforschung angewendet werden kann. Zunächst wird die Fallstudienforschung als eine Forschungsstrategie innerhalb der qualitativen Sozialforschung kurz dargestellt. Danach folgt eine Einführung in die (qualitative) Inhaltsanalyse als Interpretationsmethode für qualitative Interviews und anderes Datenmaterial. Abschließend wird der Eins...

  3. Der Neokortex der Säugetiere : Evolution und Funktion

    OpenAIRE

    Kern, Alexander

    2012-01-01

    In der Neurobiologie nimmt die Untersuchung der Großhirnrinde (Neokortex) eine gewisse Sonderstellung ein, weil das Verständnis dieser hierarchisch übergeordneten Region für die Analyse bzw. Rekonstruktion der Hirnfunktionen insgesamt von entscheidender Bedeutung ist. Dabei macht Folgendes die bedeutungsvolle Stellung des Neokortex aus: seine späte stammesgeschichtliche und ontogenetische Entwicklung, welche bei mehreren Säugetiergruppen mit einer ungewöhnlichen Massenzunahme und Plastizit...

  4. Rheumatologische Manifestation der Xanthomatose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Haberhauer G

    2004-01-01

    Full Text Available Hyperlipoproteinämien (HLP resultieren aus Störungen der Synthese und des Stoffwechsels von Lipiden. Hohe LDL-Gewebskonzentrationen können zur Bildung von (multiplen Xanthomen und zu (frühzeitiger Artherosklerose führen. HLP und Xanthome können auch Sehnen- und Gelenkmanifestationen verursachen. Sehnenxanthome bei (familiärer HLP finden sich meist im Bereich der Achillessehnen, Quadrizepssehnen und Strecksehnen im Bereich der Hände und Füße. Auch eine eigene HLP- und Xanthomatose-assoziierte Arthritis wurde publiziert. Sie ist asymmetrisch, persistierend, oligooder polyartikulär und nur minimal deformierend. Sie befällt vorwiegend Knie-, Schulter- und Sprunggelenke, aber auch die kleinen Hand- und Fußgelenke. Ossäre Xanthome sind selten und können Ursache pathologischer Frakturen und aseptischer Knochennekrosen sein. Daher sollten bei unklaren Tendinitiden, Arthritiden und Knochenzysten auch die Serum-Lipidspiegel nicht unbeachtet bleiben. NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika und Lipidsenker führen meist zum Rückgang von HLP-assoziierten rheumatologischen Beschwerden.

  5. Der Preis als Kaufbarriere?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller Loose, Simone

    2012-01-01

    Die Preispolitik hat eine herausragende Stellung im Marketing. Der Preis eines Produktes ist für Verbraucher ein direkter Kostenfaktor und für Unternehmen die Stellgröße im Mar-ketingmix, die den Umsatz am stärksten beeinflusst (vgl. Nieschlag et al. 2002). Wenn die Akzeptanz und der regelmäßige...... Verzehr gesunder Lebensmittel erhöht werden soll, ist es sowohl für die Verbraucherpolitik als auch für Lebensmittelproduzenten wichtig, den Ein-fluss des Preises auf die Kaufentscheidung zu verstehen. Aus Verbrauchersicht ist der Preis neben dem Geschmack die wichtigste Produkteigen-schaft beim Kauf von...... Lebensmitteln (vgl. Brunsø/Grunert 1998) und stellt eine Kaufbarrie-re für Lebensmittel mit gesundheitsfördernden Eigenschaften dar. Studien in den USA (vgl. Cassady et al. 2007), Frankreich (vgl. Drewnowski et al. 2004; Andrieu et al. 2005) und Deutschland (vgl. Karg et al. 2008) kommen übereinstimmend zu dem...

  6. Evaluation der zentralen TUM-Lernplattform

    Science.gov (United States)

    Schulze, Elvira; Baume, Matthias; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan

    Die Notwendigkeit der Qualitätssicherung und -kontrolle für innovative universitäre Lehr-/Lernszenarien ist in der Praxis unbestritten. Die Wirksamkeit der Einführung der zentralen Lernplattform CLIX Campus der imc AG an der TUM wurde mittels quantitativer und qualitativer Evaluation überprüft. Als statistische Bewertungsgrundlage wurde der Erreichungsgrad bestimmter Projektziele herangezogen. Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen der Evaluation von Bildungsangeboten gibt diese Studie Aufschluss über die Ergebnisse der Datenerhebungen sowie die Einschätzung der Plattform aus Nutzersicht und belegt die wesentliche Bedeutung der durchgängigen IT-Infrastruktur und speziell der einheitlichen Verfügbarkeit der eLearning Angebote.

  7. Phosphor in der Entstehung der urämischen Mediasklerose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kirsch AH

    2014-01-01

    Full Text Available Phosphat ist als wichtiger intrazellulärer Signalstoff und Bestandteil der Stützgewebe essenziell für den menschlichen Organismus. Die Vielzahl regulatorischer Mechanismen mit der Aufgabe, den Phosphathaushalt ausgeglichen zu halten, umfasst unter anderem Vitamin D, Parathormon sowie das Phosphatonin Fibroblast Growth Factor-23 (FGF23 und dessen Korezeptor Klotho. Dieses fein gesteuerte Netzwerk diverser Botenstoffe gerät in chronisch nierenkranken Patienten jedoch zunehmend in Dysbalance, was schlussendlich die Entstehung einer der abträglichsten Konsequenzen der chronischen Niereninsuffizienz, der urämischen Mediasklerose (MS, begünstigt. Die damit verbundenen Änderungen im Gefäßbett sind maßgeblich für die exzessiv hohe Sterblichkeit nierenkranker Patienten verantwortlich und die Korrektur der ihr zugrunde liegenden Abweichungen hat in der nephrologischen Praxis eine hohe Priorität. Noch immer ist die genaue Wechselwirkung dieser Faktoren sowie deren individueller Beitrag zur Entstehung der MS nicht vollständig geklärt. Dass hohe Phosphatspiegel eine Schlüsselrolle spielen, ist gut gesichert. So begünstigt Phosphat die Apoptose glattmuskulärer Gefäßzellen in der Gefäßwand, fördert deren Transdifferenzierung zu Osteoblasten, unterbindet die Ausprägung eines Osteoklasten-ähnlichen Phänotyps in residenten Monozyten und trägt zum Anstieg von FGF23 sowie Rückgang von Klotho maßgeblich bei.

  8. Der Vater in der Eltern-Kleinkind-Psychotherapie

    OpenAIRE

    Barrows, Paul

    2000-01-01

    In dieser Arbeit wird diskutiert, daß und warum die Rolle des Vaters sowohl von Forschern als auch von Eltern-Kleinkind-Therapeuten bisher nur wenig beachtet wird und warum der Vater für die Entwicklung des Kindes bedeutsam ist. Anhand von Fallbeispielen wird gezeigt, daß der Vater häufig in die therapeutische Arbeit eingebunden werden muß, damit die Therapie erfolgreich sein kann. Zwei besondere Aspekte der Funktion des Vaters werden dargestellt: der direkte Einfluß seiner "Gespenster" auf d...

  9. Simulation der Phakoemulsifikation im Augenoperationssimulator Eyesi

    OpenAIRE

    Jakubik, Ole Jan

    2009-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Simulation der Phakoemulsifikation zur Ausbildung von Augenchirurgen. Besonderer Wert wurde auf die Übertragung der für die reale Operation benötigten Phakomaschine in die virtuelle Realität gelegt. Damit entstand der einzige Trainingssimulator, der über eine Maschinensimulation verfügt.

  10. Sammelbesprechung: Entwicklungen im Feld der foucaultschen Diskursanalyse

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Beitrag bespricht verschiedene internationale Neuerscheinungen zur Diskursanalyse in der Tradition Michel FOUCAULTs. Diese wird innerhalb des weiteren Feldes der discourse analysis abgegrenzt und ihre sozialwissenschaftliche Relevanz hervorgehoben. Argumentiert wird, dass sich in der deutschen Sozialwissenschaft unter der Bezeichnung "Diskursanalyse" vorwiegend theoretische Arbeiten oder empirische Untersuchungen ohne ausgewiesene Methodologie finden. Erst seit den 1990er Jahren wird die ...

  11. Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

    CERN Document Server

    Bennewitz, Hedda; Rothland, Martin

    2014-01-01

    Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten. Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt. Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern...

  12. Die derivation der slowenischen substantive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    ]ože Toporišič

    1975-11-01

    Full Text Available Von der traditionellen slowenischen Wortbildungslehre von Substantiven mit den Suffixen (s. g. Derivation wird die betreffende Problematik so dargestellt, dass man - nach Miklošič's Vorbild - von Suffixen mit einem charakteristischen Konsonanten (oder mit eine charakteristischen Konsonantengruppe aus gehend bei verschiedenen Wortartbasen (Zeitwort, Adjektiv, Substantiv die semantischen kategorien von Wortbildungen mit »demselben« Suffix aufzählt. Aber schon bei A. Bajec (Besedotvorje slovenskega jezika, 1950 findet man auch das Kapitel »Die Suffixe nach ihren Bedeutungen, worin Suffixe für 24 Bedeutungsgruppen festgehalten sind. In der Slovenska slovnica (1956 gibt es 16, im Slovenski knjižni jezik 2 (1966 aber 13 solcher Gruppen von Suffixen. Der vorliegende Ausatz geht ebenfalls von den semantischen Kategorien aus, versucht aber die Zahl der Bedeutungskategorien, die aus verhalen, adjekvsehen oder substantiviseher Basen mit Hilfe von Suffixen gebildet werden, auf 6 grosse Gruppen zu reduzieren. Diese 6 Gruppen sind: 1. die Namen der Agenten, des Eigenschaftstragers und der Verbundenheit; 2. die Namen der Werkzeuge, 3. die Namen der Handlung, der Eigenschaft und des Zustandes, 4. die Namen der vergegenständlichten Tat oder Eigenschaft, 5. die Namen der Lokalisierung und 6. Verschiedene. Nur bei den Wortbildungen aus einer substantivischen Basis gibt es noch eine besondere, die s. g. Modifikationsbedeutungsgruppe (Feminativa und Maskulinativa, Kollektiva, Gradativa, Iuvenalia, Diminutiva, Diminutivhipokoristika, Diminutivpeirotiva und Peiorativa. - Dabei wird keine Riick­ sicht darauf genommen, ob diese Suffixe genain slowenisch oder aus anderen Sprachen übernommen sind. Die Berechtigung dafiir gibt uns nicht nur die produktive Wortbildung mit den entlehnten (nichtautochtonen Suffixen im gegenwärtigen Slowenisch, sondern (was noch wichtiger ist auch das richtige Verständnisvermögen der Sprecher für solche Wortbildungen im

  13. Det der, det er arabisk

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kristensen, Kitte Søndergaard

    2013-01-01

    Artiklen beskriver projektet Biliteracy i børnehaven, hvor der i en 3-årig periode arbejdes med tosprogede småbørns erfaringer med skrift på flere sprog. Der gøres kort rede for formålet med projektet og der gives et lille indblik i, hvordan forældrene inddrages som en sproglig ressource i...

  14. New economy in der Krise?

    OpenAIRE

    Erber, Georg; Hagemann, Harald

    2002-01-01

    Der scharfe konjunkturelle Einbruch in den USA seit Beginn des vergangenen Jahres hat in der breiten Öffentlichkeit zur Frage geführt, ob sich die zuvor viel gepriesene New Economy als Illusion erweisen könnte. Doch von den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) gehen auch weiterhin zunehmend wichtige Impulse für die Gesamtwirtschaft aus. Wie kann die große Unsicherheit über die mittel- bis langfristigen Entwicklungstrends der New Economy verringert werden?

  15. Eco-inventory for energy systems: Example regenerative energy systems; Oekoinventare fuer Energiesysteme: Beispiel regenerative Energiesysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doka, G. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Frischknecht, R. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Hofstetter, P. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Knoepfel, I. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Suter, P. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Walder, E. [Inst. fuer Energietechnik, ETH, Zurich (Switzerland); Dones, R. [Paul Scherrer Inst. (PSI), Villigen (Switzerland)

    1995-10-01

    The article describes the relevant process chains for the final energy supply from regenerative energy sources and the occurring environmental effects, such as emissions of noxious matter and consumption of resources. There is considered the electricity generation in photo-voltaic small-scale plants and water power plants. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag beschreibt zur Endenergiebereitstellung aus regenerativen Energiequellen massgeblichen Prozessketten und die dabei auftretenden Umwelteinwirkungen, wie Schadstoffemissionen und Ressourcenverbraeuche. Betrachtet wird die Elektrizitaetserzeugung in photovoltaischen Kleinanlagen und Wasserkraftanlagen. (orig.)

  16. Clearing up the kinetics in high temperature fuel cells SOFC. Final report; Aufklaerung der Kinetik in Hochtemperatur-Brennstoffzellen SOFC. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stimming, U.

    1997-05-12

    der Zusammensetzung des Kathodenmaterials bestehen und zu einer erhoehten katalytischen Aktivitaet der Kathode fuehren. Zusaetzlich sollen am Beispiel der Standardkathode mit einer Computersimulation der Strom/Spannungsmessungen und Impedanzspektren verschiedene, moegliche Reaktionsmechanismen miteinander verglichen werden. (orig.)

  17. Sewage sludge up-to-date 1. Selected papers of the 2nd ATV-DVWK meeting on sewage sludge; Klaerschlamm aktuell 1. Ausgewaehlte Beitraege der 2. ATV-DVWK-Klaerschlammtage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    auch die neuen Aspekte der Klaerschlammkonditionierung, -eindickung, -entwaesserung, -trocknung und -verbrennung dargestellt. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Frage der Kosten der einzelnen Prozesse und Beispiele gelegt. Mit der vorliegenden Broschuere wird sachgerecht ueber das Thema informiert. Sie zaehlt Vor- und Nachteile auf und stellt vor allem das Thema Schadstoffproblematik objektiv dar. Ziel ist nicht nur, die Klaeranlagenbetreiber, sondern auch die Politiker zu informieren und sinnvolle Entscheidungshilfen zur Klaerschlammentsorgung zu geben. (orig.)

  18. Automatisierung im Zuge des digitalen Wandels von Benutzungsservices: das neue Lern- und Studiengebäude (LSG und die Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Helmkamp

    2015-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Digitalisierung aller Lebensbereiche im 21. Jahrhundert, die sich auch im Bibliotheksbereich niederschlägt, gewinnt die Automatisierung von Arbeitsabläufen durch Softwareeinsatz eine ganze neue Bedeutung. Die zunehmende Vernetzung sowie webbasierte und für mobile Endgeräte optimierte Services eröffnen neue Nutzungsszenarien, die über das Vorhandene weit hinausgehen, und von Politik und Wirtschaft unter der Überschrift „Wirtschaft 4.0“ längst intensiv rezipiert werden. Am Beispiel des neuen Lern- und Studiengebäudes (LSG und der Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen wird gezeigt, wie sich die Benutzungsservices für Studierende in den letzten Jahren einschneidend verändert haben und zu einer deutlichen Verbesserung der Lern- und Studienbedingungen auf dem Göttinger Campus geführt haben. Eine zentrale Voraussetzung dabei war die frühzeitige Partizipation der zukünftigen Nutzer/innen sowie eine konsequent bedarfsorientierte Planung. As all areas of life become more and more digitized in the 21st century, which can also be seen in the library landscape, the automation of workflows by means of software gains a whole new meaning. Increased networking as well as services which are web-based and optimized for mobile devices open up new usage scenarios which go far beyond what is presently common. In the context of “Economy 4.0”, these developments have long received the close attention of both the political and the economic sector. Using the example of the new Learning and Study Building (LSG and the redevelopment of the North Campus of the University of Göttingen, the article shows how this general trend has been translated into specific user services for students, substantially changing these services and leading to a significant improvement in the learning and study conditions on the Göttingen campus. A key prerequisite in this process were the early

  19. Neue Aufgaben für wissenschaftliche Bibliotheken: Das Beispiel Open Science Lab

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lambert Heller

    2015-10-01

    Full Text Available Vor dem Hintergrund des Aufkommens vieler neuer digitaler Werkzeuge und Methoden zur Unterstützung des wissenschaftlichen Arbeitens wird seit etwa fünf Jahren unter wissenschaftlichen Bibliothekaren in Deutschland immer häufiger über Innovationsmanagement diskutiert. Wie lassen sich relevante Trends und Herausforderungen rechtzeitig erkennen und mit den begrenzten Ressourcen einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes adäquat aufgreifen, bis hin zu einer Veränderung der Bibliotheksstrategie? Der Beitrag behandelt das Modell des an der Technischen Informationsbibliothek Hannover (TIB 2013 ins Leben gerufenen Open Science Lab. Unter Leitung des Autors werden Trends beobachtet und aufgegriffen, um in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen neue digitale Werkzeuge und Methoden zu erproben, eine neue Informationspraxis zu kultivieren und daraus Innovationen für das Dienste-Spektrum der Bibliothek abzuleiten. Dies wird beispielhaft anhand der beiden Schwerpunktthemen kollaboratives Schreiben sowie linked-data-basierte Forschungsinformationssysteme (FIS geschildert und diskutiert. Given the rise of many new digital tools and methods for supporting scientific work, the last five years have seen a lot of discussion amongst German academic librarians about innovation management. How can we discover relevant trends and challenges in time and respond to them adequately up to the point of changing whole library strategies, despite the limited resources of a public sector institution? The paper presents the model of the Open Science Lab which was set up at the German National Library of Science and Technology (TIB Hannover in 2013. Under the direction of the author and in close collaboration with scientific communities, the lab group keeps track of trends and selects some of them in order to try out new tools and methods. The ultimate aim is to cultivate new information practices and develop new, innovative

  20. Platz der Östrogene in der Primärprävention der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birkhäuser M

    2011-01-01

    Full Text Available Die Gabe von Östrogenen allein (EET oder Östrogene + Gestagen (HET führt zu einer signifikanten Senkung des Frakturrisikos. Die Osteoporoseprävention bleibt in der frühen Postmenopause nach Meinung der Schweizerischen (SMG, der Europäischen (EMAS und der Internationalen (IMS Menopausengesellschaften einer der gesicherten Nutzen einer Östrogengabe und somit eine Therapie der ersten Wahl zur Frakturprävention bei Frauen in der Peri- und frühen Postmenopause. Bei schweren klimakterischen Beschwerden sind EET oder HET das unbestritten wirksamste Therapieprinzip (Hauptindikation einer EET/HET. Die gleichzeitig gesicherte Frakturprävention ist bei der Behandlung des klimakterischen Syndroms ein erwünschter günstiger Nebeneffekt. Jede EET/HET muss individualisiert sein und soll nur solange erfolgen, als sie notwendig ist. Bei gegebener Indikation kann die EET oder HET über die üblichen 3–5 Jahre hinaus fortgesetzt werden. Bei vorzeitiger Menopause (vor dem 40. Altersjahr und früher Menopause (vor dem 45. Altersjahr besteht eine absolute Indikation zum Beginn einer EET/HET. Frauen mit vorzeitiger Ovarialinsuffizienz benötigen meist höhere Dosierungen als solche mit zeitgerechter Menopause. Die EET/HET soll auch aus Gründen der Osteoporoseprävention mindestens bis zum normalen Menopausenalter weitergeführt werden (51– 52 Jahre. Bei Beginn einer HET innerhalb von 10 Jahren nach der Menopause oder in einem Alter von bis zu 60 Jahren überwiegt bei gegebener Indikation der Nutzen die Risiken. Dies muss bei der Behandlungswahl bei jüngeren postmenopausalen Frauen mit erhöhtem Osteoporoserisiko wieder vermehrt berücksichtigt werden, vor allem, wenn gleichzeitig klimakterische Beschwerden vorliegen.

  1. Kurz zum Klima: Der Fluch der Ressourcen in Afrika

    OpenAIRE

    Sabine Wilke; Jana Lippelt

    2011-01-01

    Die Rohstoffpreise klettern auf immer neue Höhen, aber dennoch hört man aus den rohstoffexportierenden Ländern – vor allem Afrikas – wenig von wirtschaftlicher Prosperität. Im Gegenteil: Es herrschen extreme Armut, hohe Arbeitslosigkeit, Gewalt, Korruption und Misswirtschaft. Der Beitrag geht der Frage nach, inwieweit negative Effekte von Ressourcenreichtum ausgehen.

  2. Der Wandel in der Benutzung des World Wide Webs

    NARCIS (Netherlands)

    Weinreich, H.; Obendorf, H.; Mayer, M.; Herder, E.; Heinecke, A.; Paul, H.

    2006-01-01

    Dieser Beitrag präsentiert ausgewählte Ergebnisse einer Langzeitstudie mit 25 Teilnehmern zur Benutzung des Webs. Eine Gegenüberstellung mit den Ergebnissen der letzten vergleichbaren Studien offenbart eine deutliche Veränderung im Navigationsverhalten der Nutzer. Neue Angebote und Dienste des Webs

  3. Winkelverteilung der Strahlungsintensität der Sonne

    OpenAIRE

    Bräuhofer, Günter

    2011-01-01

    Winkelverteilung der Strahlungsintensität der Sonne in verschiedenen optischen Tiefen. Entstehungszeit um 1940 Quelle: Max Waldmeier (* 18. April 1912 in Olten; † 26. September 2000 in Küsnacht), schweizer Astronom und Sonnenforscher: Handbuch für Astrophysik, S. 60, Abb. 20 Signatur: Astr.-HGD-A-46

  4. Learning Communities im Web 2.0 am Beispiel von Methopedia – Inspirationen für die Lehre?

    OpenAIRE

    Scholl, Margit; Niemczik, Christian; Büschenfeldt, Maika

    2010-01-01

    Was macht »Communities«, in denen Millionen von Menschen sich unter einander elektronisch via Internet aus tauschen, so attraktiv? Definitionen »virtueller Gemeinschaften« betonen ins besondere den sozialen Zusammenschluss auf der Grundlage persönlicher Beziehungen im Cyber space. Im folgenden Beitrag geht es um die Frage, wie das Phänomen der großen Akzeptanz solcher sozialer Netzwerke im Sinne von Bildung und lebensbegleitendem Lernen genutzt werden kann. Gerade der informelle Charakter von...

  5. Potenzielle Bodenerosion und Landnutzungsänderung als mögliche Folge des Dreischluchtenprojektes, am Beispiel Xiangxi, VR China

    OpenAIRE

    Deppe, Jens

    2005-01-01

    Das Ausgangsproblem der Arbeit war die Abholzung der Hänge am Unterlauf des Xiangxi und deren Umwandlung in landwirtschaftliche Nutzflächen. Hierdurch entstehen hohe Bodenerosionspotenziale. Ziel dieser Arbeit war daher zum einen, diese Bodenerosionspotenziale mit Hilfe der Allgemeinen Bodenabtragsgleichung (ABAG) abzuschätzen. Zum anderen sollten geeignete Ausweichflächen für die überfluteten Ackerflächen identifiziert werden. Gleichzeitig wurde hierbei auch die generelle Einsatzmöglichkeit ...

  6. van der Waals torque

    Science.gov (United States)

    Esquivel-Sirvent, Raul; Schatz, George

    2014-03-01

    The theory of generalized van der Waals forces by Lifshtz when applied to optically anisotropic media predicts the existence of a torque. In this work we present a theoretical calculation of the van der Waals torque for two systems. First we consider two isotropic parallel plates where the anisotropy is induced using an external magnetic field. The anisotropy will in turn induce a torque. As a case study we consider III-IV semiconductors such as InSb that can support magneto plasmons. The calculations of the torque are done in the Voigt configuration, that occurs when the magnetic field is parallel to the surface of the slabs. The change in the dielectric function as the magnetic field increases has the effect of decreasing the van der Waals force and increasing the torque. Thus, the external magnetic field is used to tune both the force and torque. The second example we present is the use of the torque in the non retarded regime to align arrays of nano particle slabs. The torque is calculated within Barash and Ginzburg formalism in the nonretarded limit, and is quantified by the introduction of a Hamaker torque constant. Calculations are conducted between anisotropic slabs of materials including BaTiO3 and arrays of Ag nano particles. Depending on the shape and arrangement of the Ag nano particles the effective dielectric function of the array can be tuned as to make it more or less anisotropic. We show how this torque can be used in self assembly of arrays of nano particles. ref. R. Esquivel-Sirvent, G. C. Schatz, Phys. Chem C, 117, 5492 (2013). partial support from DGAPA-UNAM.

  7. The value of CT for the diagnosis of acute diverticulitis; Der Stellenwert der CT in der Akutdiagnostik der Divertikulitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rotert, H.; Noeldge, G.; Richter, G.M.; Duex, M. [Abteilung fuer Radiodiagnostik, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany); Encke, J. [Medizinische Klinik IV, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany)

    2003-01-01

    In acute diverticulitis accurate diagnosis and staging are mandatory to decide on the treatment of the patient.The impact of computed tomography (CT) on the treatment of acute diverticulitis will be discussed.Material and Method CT is performed after distension of the distal colon by means of positive,water-soluble contrast media to depict intestinal perforation or penetration. Then intravenous contrast material is administered and spiral scanning is repeated to judge enhancement patterns of the abdominal structures/organs especially of the intestinal wall and to diagnose abscess formation. CT-morphologies of different stages of acute diverticulitis will be described. CT imaging is the only diagnostic method that in case of an acute diverticulitis combines safety with accuracy. On the one hand, it is fast and therefore safe with respect to patient control and on the other hand, it allows accurate staging of the inflammatory process reaching a sensitivity and specificity of up to 100%, each. CT is an appropriate tool to diagnose acute diverticulitis complicated by abscess formation, intestinal penetration or perforation and therefore has direct impact on the treatment of the patient.Discussion If acute diverticulitis is suspected CT is the method of choice for imaging because of its high impact on the choice of therapy and on the management of complications. (orig.) [German] Zielsetzung Bei der akuten Divertikulitis entscheidet eine exakte Stadieneinteilung der Erkrankung ueber das therapeutische Vorgehen.Die Diagnostik mittels Computertomographie (CT) wird der klinischen Einteilung der akuten Divertikulitis und den sich daraus ableitenden therapeutischen Strategien gegenuebergestellt.Material und Methode Die Durchfuehrung der CT bei Verdacht auf akute Divertikulitis erfolgt nach transanaler, intraluminaler Kontrastierung des Darms mit positivem wasserloeslichem Kontrastmittel, um eine Penetration oder Darmperforation nachzuweisen. Anschliessend erfolgt eine

  8. Physikalische Therapie der Beckenbodeninsuffizienz - Methodenvergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bocker B

    2002-01-01

    Full Text Available Harninkontinenz wird von der Internationalen Gesellschaft für Kontinenz als soziales und hygienisches Problem durch unwillkürlichen Harnverlust definiert [1]. Um Aussagen über die Wirksamkeit einzelner Therapieformen in der Behandlung dieser Erkrankung treffen zu können, untersuchten wir 24 Patientinnen mit neuromuskulärer Beckenbodenschwäche sowie 24 männliche Patienten nach Prostatektomie. In einer kontrollierten, prospektiven Längsschnittstudie erhielten je 8 Patienten jeder Diagnosegruppe nach randomisierter Zuordnung eine Serie Elektrostimulation der Beckenbodenmuskulatur (ES, Biofeedbacktherapie (BF und EMG-getriggerte Elektrostimulation (EMG-ES in Kombination mit einer standardisierten Krankengymnastik (KG. Hauptzielparameter ist der Harninkontinenzgrad, Nebenzielparameter die Häufigkeit der Inkontinenzepisoden und Beckenbodenspannung, gemessen über den Oberflächen-EMG-Bereich. In bezug auf den Harninkontinenzgrad sind die Ergebnisse am Studienende bei Einsatz der Feedbackverfahren signifikant besser als nach isolierter Elektrostimulation. Durch BF sank der Harninkontinenzgrad nach Ingelmann-Sundberg im Mittelwert von Therapiebeginn bis zum Ende des Follow-up um 1,2; nach EMG-ES um 1,05. Passive ES führte zu einer Harninkontinenzreduktion um 0,36. In der Beeinflussung der Inkontinenzepisoden ist die bessere Wirkung der Biofeedbackverfahren im Follow-up gesichert (Häufigkeit / d von 2,5 auf 0,75 gegenüber einer Abnahme von 2,6 auf 1,9 infolge ES. Bezüglich des EMG-Bereiches zeigt die reine Elektrostimulation im Gegensatz zu den Feedback-gekoppelten Verfahren (Zunahme der Aktivität um 13,6 bzw. 12 µV keine Wirkung auf die Muskelaktivität. Bei isolierter Betrachtung der Diagnosegruppen führt reine Biofeedbackbehandlung bei den prostatektomierten Patienten zur Abnahme der Harninkontinenz über das Therapieende hinaus: MV = 2,0 bei SD = 0,17 zu Beginn auf MV = 0,7 bei SD = 0,14 zwölf Wochen nach Therapie. Dagegen hat EMG

  9. Der Einfluß der Herztransplantation auf die Partnerschaft als Faktor der Lebensqualität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Laederach-Hofmann K

    2000-01-01

    Full Text Available Eine terminale Herzkrankheit mit all ihren somatischen und psychosozialen Konsequenzen und deren Einflüssen auf die Lebensqualität belastet den Patienten und ebenso sein Umfeld, vorab seinen Partner. Das soziale Netz ist einer der wichtigsten Faktoren, der zu psychischer Stabilität beiträgt. Es hilft, Gefühle von Hilflosigkeit, Depression und Unsicherheit besser zu ertragen, vermindert die Ängstlichkeit und verbessert die Lebensqualität. Ziel dieser prospektiven Untersuchung war es, Angaben über den Einfluß einer Herztransplantation auf die Partnerschaftsbeziehung zu erhalten. Methoden: Von 26 Paaren wurden mittels der Familienbögen (FAM III, die 7 interaktionelle Dimensionen erfassen, Daten zu drei Zeitpunkten gesammelt: 1 wenn der Patient auf die Warteliste gesetzt wurde, 2 1 Jahr und 3 5 Jahre nach Transplantation. Zusätzlich wurde die Lebensqualität mit einem Globalmaß erfragt. Resultate: Im Verlauf einer Herztransplantation berichten beide, Patient und Partner, von einer generellen Verschlechterung der Partnerschaftsbeziehung. Ein Jahr nach Herztransplantation verschlechtert sich für die Patienten die Partnerschaftsbeziehung signifikant (Summenwert, p = 0,034. Dabei ist der wichtige Punkt die Verschlechterung der Emotionalität (p = 0,009, die einen Mangel an affektiver Kommunikation und eine Verschlechterung emotionaler Bedürfnisbefriedigung anzeigt. Fünf Jahre nach Herztransplantation ist der Summenwert unverändert, lediglich die Emotionalität hat sich geringradig verbessert (p = 0,032 im Vergleich zu 1 Jahr nach Herztransplantation. Ähnlich wie die Patienten geben auch deren Partner eine Verschlechterung im Summenwert des FAM III an (p = 0,0006. Allerdings fühlen sich die Partner noch in weiteren 4 von 7 Dimensionen beeinträchtigt, nämlich im Rollenhaushalt (p = 0,014, in der Kommunikation (p = 0,017, in der affektiven Beziehung (p = 0,020 und in den Werten und Normen (p = 0,021. Jedoch bleibt der für die Patienten

  10. Diskriminierung in der 'longue durée' : von der Notwendigkeit der Kontextualisierung von Strukturproblemen

    OpenAIRE

    2006-01-01

    "Diskriminierung auf der Grundlage von Rasse, Ethnie, Geschlecht, Herkunft, körperlicher Verfassung oder Bildungsniveau ist ein Kennzeichen der westlichen Moderne. Das für moderne Nationalstaaten charakteristische Gewaltmonopol übte nicht nur eine Schutzfunktion in Bezug auf das Leben und Eigentum der Staatsbürger aus, sondern verfügte darüber hinaus über die Definitionsmacht, die Kriterien der Zugehörigkeit zur nationalen Gemeinschaft festlegte und dabei Gewalt gegenüber Nicht-Staatsbürgern ...

  11. Symptome und Zeichen der chronischen Kupfervergiftung

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit einer neuen Krankheit von nichtgestillten Säuglingen, die mit der Einführung von Kupferrohren in die Trinkwasserversorgung aufgetreten ist. Sie manifestiert sich vorwiegend als Lebererkrankung. 1986 konnte ursächlich eine erhöhte Kupferkonzentration in der Nahrung der Kinder nachgewiesen werden. In der Arbeit werden typische Symptome und Zeichen der Erkrankung zusammengestellt von 33 verstorbenen oder schwer an der chronischen Kupfervergiftung erkrankten Patien...

  12. Behandlung akuter Schmerzen in der Neurologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franz G

    2006-01-01

    Full Text Available Akute Schmerzen sind das Hauptsymptom vieler neurologischer Erkrankungen und eines der wichtigsten Symptome in der Notfallmedizin. In der Akutmedizin ist der Neurologe vor allem mit Kopf- und Rückenschmerzen sowie mit Schmerzen durch Läsionen schmerzleitender Strukturen konfrontiert. Eine ausreichende Schmerztherapie ist ebenso wichtig wie die Abklärung der Schmerzursache. In diesem Artikel werden die spezifischen Akutbehandlungsregime der wichtigsten primären Kopfschmerzen sowie Empfehlungen einer allgemeinen analgetischen Notfallbehandlung beschrieben.

  13. Aussprachliche Interferenzen der Studenten bei der DaF-Lehrerausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ayhan BAYRAK

    2013-12-01

    Full Text Available Ziel dieser Untersuchung ist es, die Aussprachefehler der türkischen Studenten, die an der Anadolu Universität Deutsch als Fremdsprache studieren, zu bestimmen und näher auf die wirkenden Einflussfaktoren einzugehen. Dazu wurde von den StudentInnen verlangt, 15 deutsche Sätze und 20 deutsche Wörter vorzulesen, wobei Tonbandaufnahmen gemacht wurden. Danach wurde diese Tonbandaufnahmen analysiert. Im segmentalen Bereich haben sie Schwierigkeiten der kurzen und langen Vokale (% 38. Der zweithäufigste Fehler entstand beim Schwa-Laut [∂] (% 15,9. Bei den Konsonanten wurden folgende Abweichungen festgestellt; [Ik] statt [Iç] (% 8,4; Artikulation des [h] an medialer und finaler Stelle (% 7,3; [s] statt [z] (% 4,2; [z] statt [ts] (% 4,2. Im suprasegmentalen Bereich wurden die Abweichungen von Normen bei der Akzentuierung festgestellt (% 33, 1.

  14. Aktuelles aus der "Fallambulanz Urheberrecht" der OER Community

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angelika Güttl-Strahlhofer

    2014-12-01

    Full Text Available Im Sommersemester 2014 öffnete die Fallambulanz Urheberrecht der OER Community (Open Educational Resources der Virtuellen Pädagogischen Hochschule (VPH ihre Pforten und behandelte – von LehrerInnen eingelieferte – "PatientInnen" ... Die OER Community wird auch 2015 für alle LehrerInnen offen sein und ist dazu da, die Herausforderungen des Urheberrechts im LehrerInnenberuf wahrzunehmen und gemeinschaftlich Lösungswege zu erarbeiten. Es folgt eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der einzelnen Fälle. Für die ausführlicheren Fallbeschreibungen siehe http://www.virtuelle-ph.at/mod/page/view.php?id=50897 oder auch den Diskussionsverlauf im Forum. Neben den Fällen sind noch zwei Werkstattberichte (Bilder-/Musikschwerpunkt und eine OER-Basisinformation ("Tücken freier Bilder" als Ergebnisse der Lernakitvitäten im Sommersemester 2014 beigefügt.

  15. Kosten der Renaturierung

    Science.gov (United States)

    Hampicke, Ulrich

    Die Kapitel 3 bis 14 dieses Buches verdeutlichen die Verschiedenartigkeit der Renaturierungsprozesse in unterschiedlichen Ökosystemen und lassen keinen Zweifel daran, dass deren Kosten auch sehr weit auseinanderklaffen können. Die Kosten können gering sein, wenn die Renaturierung nur darin besteht, ein Biotop, das niemand braucht, sich selbst zu überlassen. Sie können aber auch sehr hoch sein, wenn etwa Sedimente eines Sees ausgebaggert und als Sondermüll entsorgt und aufwändige Klärkapazitäten installiert werden müssen.

  16. Quantenphysikalischer Ursprung der Eichidee

    Science.gov (United States)

    Bopp, Fritz

    Betrachtet man die Quantenphysik als Zusammenspiel von elementaren Erzeugungs- und Vernichtungsprozessen, so sind Eichfeldtheorien nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Die komplex konjugierten Phasenfaktoren jedes Paares von Erzeugungs- und Vernichtungsoperatoren sind nämlich. willkürlich wählbar. Darum müssen Quantenfeldtheorien vollständig phaseninvariant sein. Das ist ohne Eichfelder nicht möglich.Dem steht im Wege, daß die Diracgleichung nicht einmal global vollständig phaseninvariant ist. Multipliziert man nämlich die Komponenten der Erzeugungs- und Vernichtungsoperatoren mit verschiedenen konstanten Phasenfaktoren, so ändern sich die Diracmatrizen. Nur die Diracschen Vertauschungsrelationen bleiben invariant. Doch sind die Diracgleichungen vor und nach der Transformation physikalisch äquivalent. Man kann also sagen: Systeme freier Fermionen werden erst durch die Klasse aller äquivalenten Diracgleichungen vollständig dargestellt.Da die Diracschen Vertauschungsrelationen gegen beliebige unitäre Transformationen invariant sind, ist die Klasse äquivalenter Diracgleichungen U 4-invariant. Unitäre Diagonalmatrizen liefern willkürliche Phasentransformationen der Spinorkomponenten, so daß die zur Gruppe U 4 gehörigen Eichfelder zu eine allgemein phaseninvarianten Theorie führen. Sie ist so eng mit der QED verwandt, daß wir von einer erweiterten Quantenelektrodynamik, EQE, sprechen können.Hier soll nur gezeigt werden, daß die EQE existiert. Dabei liefert die invariante Untergruppe U 1 von U 4 die QED. Die komplementäre Untergruppe SU 4 umschließt vier Untergruppen SU 3, drei Untergruppen O 4 und sechs Untergruppen SU 2. Letztere könnten den drei Paaren von Quarks und den drei Paaren von Leptonen entsprechen, wobei sich die Quarkpaare zu einer Gruppe SU 3 zusammenschließen. Mehr als zweimal drei Paare von elementaren Fermionen gibt es in der EQE nicht. Sie wird zwar kaum mit der vereinigten QED und QCD identisch sein. Doch sollte sie

  17. Aus der AGMB

    OpenAIRE

    Hentschel, E

    2014-01-01

    We look back to the Annual Meeting of the German MLA (AGMB) 2014 in Mannheim and ahead to the Annual Meeting of the German MLA (AGMB) 2015 in Basel. A new head of the working team "Libraries in Pharmaceutical Industry" is introduced. We look for authors for the "MEDINFO" weblog. The members are asked for updating their membership records. Es werden ein Rückblick auf die AGMB-Jahrestagung 2014 in Mannheim und ein Ausblick auf die AGMB-Jahrestagung 2015 in Basel gegeben. Der Arbeitskreis Pha...

  18. Semantische Analyse unstrukturierter Daten. Review und Analyse: Big-Data Ansatz bei internen Untersuchungen anhand eines Beispiels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Fuchslueger

    2016-05-01

    Full Text Available In der juristischen Fallbearbeitung steht man immer häufiger vor der Herausforderung, unüberschaubare Massen an Unterlagen berücksichtigen zu müssen. Relevante Information ist verborgen in hunderttausenden E-Mails, Office Dokumenten und PDF-Dateien. All diese Unterlagen zu lesen, zu verstehen und zu beurteilen, ist in der Praxis nicht mehr möglich. Der vorliegende Artikel zeigt ein Vorgehensmodell, wie mit semantischer Inhaltsanalyse die notwendige Informationsgewinnung in umfangreichen, elektronisch gespeicherten Textbeständen durchgeführt werden kann.

  19. The realism problem of quantum mechanics in view of the decoherence interpretation; Das Realismus-Problem der Quantenmechanik angesichts der Dekohaerenz-Interpretation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messer, Joachim August

    2007-07-01

    Eugene P. Wigner showed, an emergence of the classical world from the quantum world is not forcingly necessary. All is based on quantum mechanics (from Carl Friedrich von Weizsacker in a remark about Parmenides). [German] Die Quantenmechanik, in der Fassung, in der sie heute vorliegt, enthaelt - was ihr begriffliches Verstaendnis und ihre Interpretation betrifft - zahlreiche Paradoxien. Die bekannteste, Kopenhagener Interpretation wird kritisiert und andere Interpretationen, wie die Viele-Welten-Interpretation und die moderne, heute am meisten vertretene Dekohaerenz-Interpretation werden dieser beschreibend zur Seite gestellt. Axiomatische Klaerungsversuche, wie die von Mackey, Jauch und Piron werden analysiert und das Messprozessproblem aus drei Sichtweisen heraus diskutiert: der Einfuehrung eines Schnittes durch Georg Suessmann, des Skalierungsformalismus von Klaus Hepp und der Philosophie von Bernulf Kanitscheider. Insbesondere die von Albert Einstein gelieferte Kritik an der Bohr-Heisenbergschen Kopenhagener Interpretation und an der Vollstaendigkeit einer realistischen Quantentheorie durch das EPR-Gedankenexperiment (benannt nach Einstein, Podolsky und Rosen) wird naeher untersucht und zu einem holomorphen Realismus erweitert, bei der die Messgroessen als Randwerte einer holomorphen Funktion sichtbar werden. Diese analytische Fortsetzung wirft auch ein neues Licht auf den Leib-Seele-Parallelismus, das die Positionen von Platon und Feigl uebersteigt. Neben der Dekohaerenz sind auch die Superauswahlregeln, die ausfuehrlich diskutiert werden, ein Beispiel fuer eine realistische Zustandsreduktion - jedoch zwingt die Nichtlokalitaet einer realistischen Quantenmechanik zu einem Dualismus von Higgsscher Symmetriebrechung mit lokaler Dekohaerenz im irdischen Laboratorium. Es wird die Position eines holomorphen baryzentrischen Realismus erarbeitet durch Rueckgriff auf die Quantenfeldtheorie von Lehmann, Symanzik und Zimmermann (LSZ) mit Ihrer Reduktionsformel

  20. Zeit im Wandel der Zeit.

    Science.gov (United States)

    Aichelburg, P. C.

    Contents: Einleitung(P. C. Aichelburg). 1. Über Zeit, Bewegung und Veränderung (Aristoteles). 2. Ewigkeit und Zeit (Plotin). 3. Was ist die Zeit? (Augustinus). 4. Von der Zeit (Immanuel Kant). 5. Newtons Ansichten über Zeit, Raum und Bewegung (Ernst Mach). 6. Über die mechanische Erklärung irreversibler Vorgänge (Ludwig Boltzmann). 7. Das Maß der Zeit (Henri Poincaré). 8. Dauer und Intuition (Henri Bergson). 9. Die Geschichte des Unendlichkeitsproblems (Bertrand Russell). 10. Raum und Zeit (Hermann Minkowski). 11. Der Unterschied von Zeit und Raum (Hans Reichenbach). 12. Newtonscher und Bergsonscher Zeitbegriff (Norbert Wiener). 13. Die Bildung des Zeitbegriffs beim Kinde (JeanPiaget).14. Eine Bemerkung über die Beziehungen zwischen Relativitätstheorie und der idealistischen Philosophie (Kurt Gödel). 15. Der zweite Hauptsatz und der Unterschied von Vergangenheit und Zukunft (Carl Friedrich v. Weizsäcker). 16. Zeit als physikalischer Begriff (Friedrich Hund). 17. Zeitmessung und Zeitbegriff in der Astronomie (Otto Heckmann). 18. Kann die Zeit rückwärts gehen? (Martin Gardner). 19. Zeit und Zeiten (Ilya Prigogine, Isabelle Stengers). 20. Zeit als dynamische Größe in der Relativitätstheorie (P. C. Aichelburg).

  1. Rechnungslegung in der New Economy

    OpenAIRE

    Behr, Giorgio; Leibfried, Peter

    2001-01-01

    Rechnungslegung und New Economy sind ein ungleiches Paar. Die traditionelle Berichterstattung ist vergangenheits- und kostenorientiert an Substanzwerten ausgerichtet, während in der New Economy zunehmend immaterielle Werte und zukunftsgerichtete Grössen über den wirtschaftlichen Erfolg entscheiden. Dieser Konflikt führt zu einem weitgehenden Bedeutungsverlust der bisherigen Rechnungslegung und zur Suche nach Alternativen.

  2. Führung und Zusammenarbeit am Lehrbereich Allgemeinmedizin der LMU München: Trotz erschwerter Bedingungen gute Noten [Leadership and cooperation at the general medicine department of LMU Munich: Good grades despite difficult conditions

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schelling, Jörg

    2011-11-01

    Full Text Available [english] The relevance of general medicine at German universities will increase over the next few years. Consequently, the discussion of teaching content and even more the improvement of the structures within the still small and dependent departments of general medicine are of major importance. The example of our department at LMU Munich shows which challenges for leadership and cooperation result from lack of financial and personnel structure. The project “cooperation culture” that the department has conducted in collaboration with the LMU Center for Leadership and People Management is presented as a means to promote leadership and cooperation. This project can serve as an inspiration for the coordinators of smaller departments of general medicine at other German universities that are also striving to improve their structure and their position within the university.[german] Die Bedeutung der Allgemeinmedizin an deutschen Universitäten wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Umso wichtiger ist die Auseinandersetzung mit Lehrinhalten, aber auch die Verbesserung der Strukturen an den noch nicht ausgebauten Lehrbereichen für Allgemeinmedizin. Am Beispiel des Lehrbereichs Allgemeinmedizin der LMU München wird aufgezeigt, welche Herausforderungen der Führung und Zusammenarbeit aus Mangel an finanziellen und personellen Strukturen resultieren. Das Projekt „Zusammenarbeitskultur“, das der Lehrbereich in Kooperation mit dem LMU Center for Leadership and People Management durchgeführt hat, wird als Maßnahme zur Förderung von Führung und Zusammenarbeit vorgestellt. Dieses Projekt kann als Anregung für die Lehrkoordinatoren der kleineren Bereiche für Allgemeinmedizin anderer deutscher Universitäten dienen, die ebenfalls bestrebt sind, ihre Struktur sowie die Stellung innerhalb der Universität zu verbessern.

  3. Dosis- Wirkungsbeziehung einer Interferon beta Therapie auf die endogene Interferon beta Produktion am Beispiel einer Therapie mit Interferon beta 1a 22 myg versus 22 myg/44 myg

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Die Multiple Sklerose ist die häufigste chronisch- entzündliche ZNS- Erkrankung in der westlichen Welt und Australien. Die Pathophysiologie beruht auf autoreaktiven T- Zellen, welche sich vornehmlich gegen das myelobasische Protein von Oligodendrozyten richten. Nachfolgend kommt zu einer Zerstörung der Myelinscheiden, Axonalschaden und sekundärer Sklerosierung. In der Behandlung der schubförmigen multiplen Sklerose (relapsing remitting (RR)) werden, gemäß der Therapieleitlinien der Multipl...

  4. Die Landschaft in der Geschichte, in der Kultur, in der Kunts und in der Stadtplanung: theoretische Annahmen und Erfahrungen.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mario Coletta

    2012-08-01

    Full Text Available Das vorgeschlagene Thema hat das Ziel, dem Konzept der Landschaft eine neue Definition zu geben. Sie soll nicht nur als Umhuellung des staedtischen und laendlichen Territoriums gesehen werden, das besiedelt und produktiv ist, zivilisiet und natuerlich belassen, sondern wie ein lebender Koerper, wenn auch nicht bei bester Gesundheit, der trotz seines Altes noch den vielen Veraenderungen standhaelt. Veraenderungen durch Naturkatatrophen herforgerufen, und besonders durch die vielen Wunden die das Werk der Menschen ihm zugefuegt hat. Als lebendes Wesen leidet die Landschaft und freut sich in guten Zeiten, kleidert sich lieber arm, aber schicklich, als reich und anmassend: Zeuge guter und schlechter Haushaltsfuehrung, jedoch Erbe einer Geschichte die sie erhebt, die Geschichte, Literatur, Ausdruecke der Kunts, kreative Planung beseelt hat. All das ist zusammengefasst in dem Wort "Kultur", die es verdient hat, erworben zu werden, vertieft und den naeschsten Generationen weitergegeben, moeglicherweise noch bereichert von dem, das die heutige Kultur ausarbeiten kann, auch auf dem Weg der Stadtplanung.

  5. Die Landschaft in der Geschichte, in der Kultur, in der Kunts und in der Stadtplanung: theoretische Annahmen und Erfahrungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mario Coletta

    2013-01-01

    Full Text Available Das vorgeschlagene Thema hat das Ziel, dem Konzept der Landschaft eine neue Definition zu geben. Sie soll nicht nur als Umhuellung des staedtischen und laendlichen Territoriums gesehen werden, das besiedelt und produktiv ist, zivilisiet und natuerlich belassen, sondern wie ein lebender Koerper, wenn auch nicht bei bester Gesundheit, der trotz seines Altes noch den vielen Veraenderungen standhaelt. Veraenderungen durch Naturkatatrophen herforgerufen, und besonders durch die vielen Wunden die das Werk der Menschen ihm zugefuegt hat. Als lebendes Wesen leidet die Landschaft und freut sich in guten Zeiten, kleidert sich lieber arm, aber schicklich, als reich und anmassend: Zeuge guter und schlechter Haushaltsfuehrung, jedoch Erbe einer Geschichte die sie erhebt, die Geschichte, Literatur, Ausdruecke der Kunts, kreative Planung beseelt hat. All das ist zusammengefasst in dem Wort "Kultur", die es verdient hat, erworben zu werden, vertieft und den naeschsten Generationen weitergegeben, moeglicherweise noch bereichert von dem, das die heutige Kultur ausarbeiten kann, auch auf dem Weg der Stadtplanung.

  6. The brake-system of the new Mercedes van-generation Sprinter; Die Bremsanlage der neuen Transporter-Generation Sprinter von Mercedes-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuter, M.; Spielmann, W.

    1996-01-01

    Organisation dieser komplexen Entwicklungsarbeit wurde ein umfangreiches Prueflastenheft mit detaillierten Pruefspezifikationen erstellt und mit allen Beteiligten abgestimmt. Das Ergebnis der engen Zusammenarbeit stellt ein gelungenes Beispiel im Sinne der Mercedes-Benz Tandem-Philosophie dar. (orig.)

  7. Sorption reactions in groundwater: various aspects to modelling the transport behaviour of zinc; Sorptionsreaktionen im Grundwasser: Unterschiedliche Aspekte bei der Modellierung des Transportverhaltens von Zink

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hadeler, A.

    1999-08-01

    The dispersal of trace substance in groundwater may be limited by dissolution and precipitation and, of particular interest in this paper, by sorption and desorption processes. These surface-active processes, which have a decisive influence on groundwater quality, depend on the concomitant geochemical conditions prevailing in the water, the constituents of the aquifer and on the surface properties of the solids. Taking the geochemical conditions prevailing naturally in brown coal mining areas as a point of departure this study was aimed at examining the influence of acidification processes on the transport behaviour inorganic pollutants for the example of zinc. For this purpose oxic column trials were carried out on sandy aquifer material. The data were supplemented by a detailed characterisation of the solid surfaces and modelled on the basis of a transport-reaction model as well as mechanistically with due regard to surface complexing. [German] Die Ausbreitung von Spurenstoffen im Grundwasser wird ausser durch Loesungs- und Faellungsprozesse vor allem durch Sorptions- bzw. Desorptionsvorgaenge limitiert. Diese fuer die Grundwasserqualitaet entscheidenden oberflaechenaktiven Prozesse sind von den variablen geochemischen Randbedingungen im Wasser, vom Stoffbestand des Aquifers und von den Oberflaecheneigenschaften der Feststoffe abhaengig. In Anlehnung an die natuerlichen im Bereich von Braunkohle-Abbaugebieten herrschenden geochemischen Bedingungen wurde der Einfluss von Versauerungsprozessen auf das Transportverhalten von anorganischen Schadstoffen, am Beispiel von Zink, auf der Basis von oxischen Saeulenversuchen an sandigem Aquifermaterial untersucht. Die Daten wurden durch eine detaillierte Charakterisierung der Feststoff-Oberflaechen ergaenzt und sowohl mit Hilfe eines Transport-Reaktionsmodells als auch mechanistisch unter Einbeziehung der Oberflaechenkomplexierung modelliert. (orig.)

  8. Die Dankesrede bei der Preisverleihung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elenmari Pletikos Olof

    2012-12-01

    Full Text Available Festliche Preisverleihungen sind Gelegenheiten, bei denen von den Preisträgerneine kurze Rede erwartet wird. Obwohl die Dankesrede eine kleinere Randgattung innerhalb des epideiktischen Genres ist, steht sie im Mittelpunkt des Ereignisses. Rhetorikhandbücher geben zahlreiche Ratschläge, wie eine gute Festrede vorbereitet werden soll, um zu unterhalten, zu bewegen und zu belehren. Ziel dieser Untersuchung ist es festzustellen, welche Eigenschaften der Dankesrede die Zuhörer als erwünscht oder unerwünscht wahrnehmen und welche Charakteristika am meisten zur Qualität festlicher Dankesreden beitragen. Das Korpus der gesprochenen Texte bilden 30 Dankesreden anlässlich kroatischer Preisverleihungen in den Bereichen Schauspiel, Sport, Musik, Fernsehen, Literatur und Wirtschaft. Die Audio-Aufnahmen der Dankesreden wurden einer Gruppe von Hörern zur Bewertung in folgenden Kategorien vorgelegt: interessant, geistreich, hoher Sprachstil, feierlich, emotiv, persönlich, originell, bescheiden, vorbereitet und spontan. Zusätzlich wurde zu jeder Rede die offene Frage gestellt, was dem Zuhörer an der Rede gefallen oder nicht gefallen habe. Die Resultate der Perzeptionsanalye lassen erkennen, dass die Interessantheit einer Rede mit der Eigenschaft des Geistreichen, des Originellen, des Emotionalen und des Persönlichen in Verbindung gebracht wird und die Eigenschaft des Festlichen im Wesentlichen nur mit dem hohen Sprachstil und der Vorbereitetheit des Textes korreliert. Einige Eigenschaften können sowohl erwünscht als auch unerwünscht sein, z. B. Dialekt, Persönliches und Kürze. Die besten Dankesreden haben Eigenschaften, die im Grunde schwer miteinander zu verbinden sind: Einerseits soll der Text vorbereitet sein (hoher Stil, Wortwahl, Figuren, Originalität der Geschichte, Humor, andererseits wird bei der Ausführung Spontaneität (Aufrichtigkeit, Emotionalität, Persönlichkeit erwartet.

  9. Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Dekubitusproblematik am Beispiel des Fersen-Schaumstoff-Kontaktbereiches

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Das Wundliegen (Dekubitus) von Patienten verursacht jährlich Kosten in Höhe von 1-2 Milliarden Euro allein durch die verlängerte Verweildauer in Krankenhäuser. Spezielle Anti-Dekubitus-Matratzen aus weich-elastischen Schaumstoffen erfüllen zwar gewisse medizinische Qualitätsansprüche, setzen aber nicht die einen Dekubitus initiierende Druck- und Scherspannungsbeanspruchung auf Prädilektionsstellen im gewünschten Maße herab. Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Entwicklung ein...

  10. Ökologie der Moose der Gletscherinsel Isla Persa (Berina, Schweiz) (Moose der Alpinstufe)

    NARCIS (Netherlands)

    Oostendorp-Bourgonjon, Cora

    1977-01-01

    Auf Isla Persa, einer Gletscherinsel auf 2450-2850 m Höhe in der Süd-Ost-Schweiz (Berninagebiet), wurden im Sommer 1973 und 1974 floristische und ökologische Untersuchungen vorgenommen. Es wurden 114 Moosarten auf der Insel gefunden. Ausführliche Standortsdaten werden für jede Art gesondert gegeben.

  11. Entwicklung eines semantisch operierenden Risikomanagement-Informationssystems am Beispiel der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN)

    CERN Document Server

    Aprin, Lars; Kahl, Anke

    The term risk analysis summarises the systematic endeavour to identify and evaluate the risks within an organisation associated with projects and actions, and make it possible to regulate risks. Risk analyses are an integral component of risk management, and thus essential to consolidating safety. In that respect, the adequacy and reliability of the findings obtained by way of risk analysis directly depend on the availability and quality of the knowledge resources supplied organisationally. Access to knowledge relevant to making decisions is, however, hampered, in the real world of work through the impact of various informational barriers. Knowledge that is conducive to understanding and avoiding risks is frequently stored in very specialised database systems, the individual syntactic and semantic structures of which make it a very time-consuming and laborious operation to use such knowledge in the context of applications other than the one originally linked to the databases. In addition, a degree of ambiguit...

  12. Climate protection potential in the waste management sector. Examples: municipal waste and waste wood; Klimaschutzpotenziale der Abfallwirtschaft. Am Beispiel von Siedlungsabfaellen und Altholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dehoust, Guenter; Schueler, Doris [Oeko-Institut e.V. Institut fuer angewandte Oekologie, Darmstadt (Germany); Vogt, Regine; Giegrich, Juergen [IFEU Institut fuer Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (Germany)

    2010-03-15

    In the National Inventory Reports only the direct greenhouse gas emissions of the waste management sector are taken into account. The overall efforts of the waste management sector in terms of reducing greenhouse gas emissions in accordance with the Kyoto Protocol are not, therefore, represented. In particular the efforts related to the separate collection of recyclables from waste and the re-use or energetic use of such recyclables or residue are shown as the savings of other sectors of the production industry and energy industry. This research project has used the methodology of eco-balancing to examine the efforts of the municipal waste management sector - including the use of waste wood - in Germany, the 27 Member States as well as in Turkey, Tunisia and Mexico. The balances referred to the actual balance in 2006 and different optimisation scenarios for 2020. The expenditure resulting from collection, transport, treatment and recycling of waste after it has become available was compared to the savings arising from the secondary products and energy realised from waste. Since the landfilling of untreated municipal waste has been discontinued in Germany, the key potentials of the country have already been fully tapped. Indeed, the contribution of municipal waste management to the reduction of total greenhouse gas emissions amounted to approx. 18 million t CO{sub 2}-eq per annum in 2006 in Germany. In particular, these emission reductions have been brought about by improving treatment techniques (emission reductions in the biological processes and greater energy efficiency in the thermal processes) and by increases in the separate collection and use of recyclable materials stemming from municipal waste and waste wood. If both strategies are combined, there is still an optimisation potential for reducing greenhouse gas emissions of 10 million t CO{sub 2}-eq per annum. Compared to 1990 data taken from previous assessments, the overall reduction amounts to approx. 56 million t CO{sub 2}-eq in 2006 compared to 1990. In the EU 27, the situation is different since approx. 40 % of waste in the EU is still landfilled. The landfills give rise to substantial methane emissions: 50 million and 80 million t CO{sub 2}-eq per annum. Therefore, based on the replacement of landfilling with the high-quality material and energetic use of waste, there are still substantial climate protection potentials - within the range of 140 million to approx. 200 million t CO{sub 2}-eq per annum - to be realised in the EU. Even more substantial are the balance results for Turkey, Tunisia and Mexico where the share of municipal waste that is still being landfilled amounts to approx. 80 - 95 %. (orig.)

  13. Integrated energy-supply concept using the example of the ZOOM Erlebniswelt theme park; Integriertes Energieversorgungskonzept am Beispiel der ZOOM Erlebniswelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lampret, P. [ELE Emscher Lippe Energie GmbH, Gelsenkirchen (Germany)

    2007-01-15

    ELE supplies almost 500 000 residents in the cities of Bottrop, Gelsenkirchen and Gladbeck with electricity, natural gas and heat. Since 1991 ELE deals successful with taylor made contracting concepts. Most famous examples are the VeltinsArena (Arena Gelsenkirchen during the football world championship 2006), the solar estate in Gelsenkirchen-Bismarck, with the special award for natural gas and renewable energies in 2000 and the combined heat power and cold plant in the WEKA-Karree, a shopping and office center in the city of Gelsenkirchen. The following article describes the realised energy concept including restrictions like conversion during running operation, limited investment, maximum economy and ecology. (orig.)

  14. Medical aspects of renewable energy shown by the example of German hospitals; Umweltmedizinische Gesichtspunkte der regenerativen Energieerzeugung am Beispiel deutscher Krankenhaeuser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Waschnewski, R.

    2007-07-01

    To what extend are renewable energy sources used in German hospitals? This is the main objective, this is paper is dealing with. The energy consumption profile is very specific in hospitals. In a questionnaire based study, 79 hospitals have been questioned to elucidate the current situation in German hospitals with respect to energy consumption, and to get an idea of the proportion of alternative energy sources already in use. Our analysis reveals that 14% of the hospitals analysed are already using renewable energy sources. Main sources already utilized are photovoltaic, solar thermal devices, and to a lower extend geothermic energy as well comes into operation. Almost three quarters of the questioned institutions claim, they are aware of funding possibilities and the option of contracting with respect to providing financial support in relation to aquisition of new establishments of alternative energy systems within their institution. Roughly half of the hospital's technical supervisors are aware of the precise energy potential of their institution. The situation about information and awareness with respect to possibilities related to the usage of green energy is deficient and should be improved, but the openness with respect to the topic in general seems to be very positive and advantage of that climate should be taken. Our survey allowed to get an initial estimate on the green energy situation in German hospitals. The focus of the discussion is channeled towards the environmental aspects of the energy production. The survey data allow to conclude that the current information situation is deficient. The data further provide insight into what are the main barriers with respect to the use of renewable energy. Based on our results future analyses can not focus on specific aspects and further evaluate approaches allowing to extend the usage of alternative energy sources in hospitals. (orig.)

  15. Advanced optical diagnostics applied to a multi-cylinder engine with gasoline direct injection; Weiterentwicklung der Visualisierungsmethodik am Beispiel eines Mehrzylindermotors mit Benzindirekteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alt, M.; Eberle, F.; Schaffner, P.; Quarg, J. [Opel Powertrain GmbH, Ruesselsheim (Germany)

    2004-07-01

    The development of modern combustion processes requires a more intensive use of simulation and optical measuring methods. When the combustion method of an engine concept has been determined and subsequently applied to one or more engines, the following development steps usually do not include the optical access. But in this phase of multicylinder engine development, too, an optical evaluation of the combustion processes provides important information. Especially regarding problems of time, the optical data can help to adopt the right solution and check it for its effect more easily. In this way the videoscopy offers a significant tool to optimize today's engines. The techniques of visualizing the Otto engine related combustion are continuously advanced. The resolution of quickacting CCD cameras has been improved considerably while at the same time reducing the exposure time. Both the injection and the mixture preparation can be investigated in detail under realistic conditions. Variations in the mixture preparation from cycle to cycle can also be represented. Today's state-of-the-art cameras with amplifier can visualize the optimum sootfree combustion without the necessity of an additional light. High-speed photomultiplier cameras can record single combustion cycles with a high resolution and thus enable the analysis. The endoscopic consideration of the combustion processes is no longer restricted to the visible range of the wavelength, but constitutes a visualization of the combustion in the ultraviolet range. The example of a four-cylinder engine with gasoline direct injection demonstrates the good applicability of the videoscopy. This technique can be employed quite easily to improve the understanding of the engine processes during the development phase. (orig.)

  16. Sozialindex und gewichtenregeling . Berücksichtigung von sozialräumlichen Rahmenbedingungen bei der Mittelvergabe an Schulen am Beispiel Nordrhein-Westfalens und den Niederlanden

    Science.gov (United States)

    Terpoorten, Tobias

    2016-12-01

    In Germany and the Netherlands spatial information about the social structure of the inhabitants is used for the coordination of financial and human resources in the local school-system. The aim is to reduce educational inequalities by taking the social context of the schools into account. The article explains two approaches. In North Rhine-Westphalia (Germany) a so called Sozialindex is used to distribute additional teachers to municipalities with difficult social surroundings. The Dutch government uses an instrument to give each pupil a weight (gewichtenregeling) depending on the specific educational background. Combined with an evaluation of the school location an additional budget, if necessary, will be payed.

  17. Der Erzählsalon als Verfahren strategischen Erzählens. Konzeptionelle Voraussetzungen und empirische Gestalt am Beispiel des Projektes Lausitz an einen Tisch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralph Richter

    2016-12-01

    Full Text Available The Story Telling Salon is a method that regularly brings together groups of people who, under the leadership of a moderator – the salonnière –, exchange stories about personal experiences in a social environment (an organization, a community etc.. In this way, the Story Telling Salon not only strives to generate meaningful collective narrations but also trust, collective identity and commitment in groups which suffer from social alienation. We show how the Story Telling Salon applies collective storytelling as a strategic means towards community building and the empowerment of people. This will be exemplified by the example of “Lusatia at one table” (Lausitz an einen Tisch – a regional development project that aims at strengthening social cohesion and facilitating civic commitment in the disadvantaged rural region of Lusatia / Germany. The paper presents the empirical findings of a one-year observation of “Lusatia at one table”.

  18. Bestimmung der Härtungskinetik gashärtender Kernherstellungsverfahren zur numerischen Prozesssimulation : durchgeführt am Beispiel eines Polyurethan-Coldbox-Bindersystems

    OpenAIRE

    Freyberger, Stephan

    2014-01-01

    The manufacture of cast parts by lost moulds is of prominent importance in casting industry. In this field, processes with sand serving as base material take a predominant role. Coherence between the single sand grains may be achieved by different means, with the gas hardening polyurethane-coldbox process being the major route. Today numerical simulation of casting and solidification of metals is widely disseminated in the industry. It's competitive edge in planning of processes and parts' pr...

  19. Stadtgrün statt Stress. Eine epidemiologische Studie zur gesundheitlichen Bedeutung urbaner Ökosystemleistungen am Beispiel der Stadt Bonn

    Science.gov (United States)

    Ptock, Alexandra

    2016-06-01

    The study shows the relation between urban green and (urban) stress within the urban district Bonn, Germany. How do urban ecosystem services influence the subjective well-being? A triangulation of methods (site's inspections, online survey) was applied to collect data on the availability and state of urban green spaces regarding the urban district of Bonn and by whom, why and how often they are visited. Of special interest could be the ecological state of the green space. The ecological state of green spaces in Bonn was assessed and connected to the results of the online survey. Thus, health effective potentials of urban green can be given. Main advantages were proved by an excellent network of green infrastructure as well as big green spaces or rather open catchment areas.

  20. „Ihr seid meine letzte Hoffnung“ - Die Wirkung und Nachhaltigkeit der Online-Beratung für junge Menschen am Beispiel [U25]-Freiburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anne-Katrin Störr

    2013-10-01

    Full Text Available [U25]-Freiburg is an online counseling service for young people in suicidal crisis. They get e-mailadvice by specially trained youth peer-counselors. In 2011 the total of 238 young people were accompanied during such crises. About another 910 requests were received by the online counseling service, but for reasons of capacity the consulters could not be accompanied in longterm(http://www.ak-leben.de. These figures show without doubt that email counseling with [U25] Freiburg has a high demand and also seems to be effective. As a longtime online consultant the issue of effectiveness is of great concern for me. Due to this fact, this was the crucial question of an evaluation of our service in spring 2012. This article presents the results of this evaluation. The first part deals with the question of effectiveness, which is discussed on the basis of a fully standardized questionnaire filled out by 60 users of [U25] Freiburg. The second part of the article deals with the theoretical discussion on the lasting impact of online counseling in general.

  1. Nuclear power plant personnel errors in decision-making as an object of probabilistic risk assessment. Methodological extensions on the basis of a differentiated analysis of safety-relevant goals; Entscheidungsfehler des Betriebspersonals von Kernkraftwerken als Objekt probabilistischer Risikoanalysen; Methodische Erweiterungen auf der Basis einer differenzierten Betrachtungsweise sicherheitsgerichteter Ziele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reer, B.

    1993-09-01

    wird eine neuartige Fragetechnik entwickelt und gezeigt, dass solche Fehler als Rueckwirkungen untergeordneter Ziele auftreten koennen. Solche Rueckwirkungen sind ueber eine differenzierte Betrachtung sicherheitsgerichteter Ziele identifizierbar. Zur Quantifizierung wird eine neue Methode entwickelt, mit der sich situationsspezifisch Wahrscheinlichkeiten fuer Entscheidungsfehler schaetzen lassen. Es gelingt, die Faktoren Konflikt und Aehnlichkeit so zu operationalisieren, dass sie mit den Informationen, die einem PRA-Anwender ueblicherweise zur Verfuegung stehen, quantitativ zugaenglich sind. Das Quantifizierungs verfahren basiert auf Extra- und Interpolationen zu den wenigen Daten, die zur Zeit ueber Entscheidungsfehler von Operateuren existieren. Ausserdem wird fuer passive Entscheidungsfehler (Unterlassungen notwendiger Handlungen) ein neuartiger Modellansatz vorgestellt, der solche Fehler ueber Verzoegerungszeiten quantifiziert. Die praktische Durchfuehrbarkeit dieses dynamischen Ansatzes wird am Beispiel einer probabilistischen Analyse der konkreten Operateurmassnahmen gezeigt, die waehrend des Stoerfalls im Kernkraftwerk Davis-Besse (1985) angefordert wurden. Die Erweiterungen der klassischen MMSA-Methodik werden am Beispiel der Nachwaermeabfuhr (NWA) des HTR-500 angewendet. Entscheidungsfehler (als Ursachen ungeplanter Handlungen) werden systematisch und umfassend beruecksichtigt. Fuenf zusaetzliche Entscheidungsfehler werden identifiziert.

  2. Islam der Frauen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Würth

    2004-11-01

    Full Text Available Das Thema Islam hat Konjunktur, und auch die Beschäftigung mit dem Thema „muslimische Frauen“ nimmt zu. In den Beiträgen des von Mechthild Rumpf, Ute Gerhard und Mechthild M. Jansen herausgegebenen Sammelbandes werden die widersprüchlichen Folgen von globalen Islamisierungstendenzen für Musliminnen untersucht. Dabei werden sowohl die bestimmenden Faktoren des eigenen Blicks auf „die anderen“ heraus gearbeitet als auch die Komplexität der Geschlechterordnungen in islamisch geprägten Gesellschaften und Gemeinschaften. Vor allem geht es den Autorinnen des Bandes darum, die vielfältigen Bedeutungen und Bedeutungszuweisungen des Faktors „Islam“ für das Leben und das Selbstverständnis von Frauen herauszustellen.

  3. Untersuchungen zur Struktur der b2-Untereinheit der FOF1-ATP-Synthase aus Escherichia coli

    OpenAIRE

    Hornung, Tassilo

    2004-01-01

    Die Bindung von F1 an FO in der ATP-Synthase erfolgt über zwei Stiele. Während man davon ausgeht, dass der erste Stiel direkt an der ATP-Synthese beteiligt ist, so ist die Funktion des zweiten Stiels, der u.a. aus der b-Untereinheit besteht, noch recht unklar. Ein erster Schritt die Funktion des zweiten Stiels aufzuklären ist das Verständnis der Struktur der als Dimer auftretenden Untereinheit b. Mit Hilfe der ESR-Spektroskopie sollten neue Erkenntnisse bezüglich der Quartärstruktur von b2 er...

  4. Adsorption plant as alternative in gas treatment at underground stores; Adsorptionsanlagen als Alternative bei der Gasaufbereitung an Untertagespeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, T. [Engelhard Process Chemicals GmbH, Hannover (Germany)

    1997-09-01

    Anfahrverhalten sowie den Betrieb im stand-by. In der Regel wird jeder Untertagespeicher mit einer Erdgastrocknungsanlage an der Ausspeicherung versehen, da sich das Gas in Salzkavernen wie in ehemaligen Erdgas-/Erdoellagerstaetten mit Wasserdampf anreichert. In bestimmten Faellen kann neben der reinen Wasserdampfentfernung auch die Entfernung von hoeheren Kohlenwasserstoffen erforderlich sein. Beispiele sind die Nutzung ehemaliger Erdgasfelder oder Erdoelfelder, deren Kissengas einen hohen Anteil hoeherer Kohlenwasserstoffe enthalten. Vermischung mit dem injizierten Gas kann dazu fuehren, dass die spezifizierte Gasqualitaet bei der Ausspeicherung nicht mehr eingehalten werden kann und zusaetzlich zur Gastrocknung der Kohlenwasserstofftaupunkt erneut eingestellt werden muss. Nach der Vorstellung des Verfahrens soll anhand von Fallstudien erlaeutert werden, warum asdorptive Gasaufbereitungsanlagen eine Alternative zu den herkoemmlichen Verfahren darstellen koennen. Das Verfahren bietet auch die erforderliche Flexibilitaet, um bei Abmagerung eines Kissengases durch zunehmende Verduennung mit injiziertem Gas, auf reine Gastrocknung umgestellt zu werden, ohne dass Umbauten notwendig sind. (orig.)

  5. Aktuelle Diagnostik der kindlichen Harninkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möhring C

    2006-01-01

    Full Text Available Einnässen ist das häufigste urologische Symptom im Kindesalter. Es ist für den behandelnden Arzt eine Herausforderung, da der Erfolg oder Mißerfolg der eingeleiteten Therapie das psychische und auch das körperliche Wohlergehen des Kindes deutlich beeinflußt. Die Abklärung inkontinenter Kinder, die zumeist primär in der Hand von Pädiatern liegt, wird von den beteiligten Fachdisziplinen sehr unterschiedlich gehandhabt. Dabei zeichnet sich zumindest in Deutschland eine Tendenz zur primären Psychologisierung des Problems Enuresis ab. In unserer Spezialsprechstunde finden sich immer mehr Kinder, die beim Kinderpsychologen vorgestellt wurden, nachdem primäre medikamentöse Therapieversuche nicht erfolgreich waren. Auch eine Komedikation mit Ritalin wegen Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom findet sich zunehmend. Die Diagnostik der vorbehandelnden Kollegen reicht dabei vom Nichtstun bis hin zu invasiven radiologischen Maßnahmen und endoskopischen Verfahren. Ein definierter Behandlungserfolg kann nur dann erzielt werden, wenn durch die vorangegangene Diagnostik eine klare Unterscheidung zwischen Enuresis und allen anderen Formen der Blasenstörung, zusammengefaßt im Begriff "Kindliche Harninkontinenz", getroffen wird. Nach den Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU und des Arbeitskreises "Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau" muß man streng bei unterschiedlicher Ätiologie und Pathophysiologie zwischen Enuresis und kindlicher Harninkontinenz unterscheiden [1]. Die nicht-invasive Basisdiagnostik erlaubt in den meisten Fällen bereits die Klassifizierung der Störung und gibt Hinweise auf die Ursache. Die exakte pathophysiologische Abklärung bei kindlicher Inkontinenz kann aber nur durch weiterführende invasive Diagnostik bzw. mit Hilfe der (Video- Zystomanometrie erfolgen.

  6. Lernfeld und Prozessorientierung in der beruflichen Erstausbildung

    OpenAIRE

    Wolf, Stefan

    2007-01-01

    Die Fallstudie „Lernfeld und Prozessorientierung in der beruflichen Erstausbildung“ der Mechatroniker/in-Ausbildung untersucht moderne berufliche Bildung unter subjektwissenschaftlichen Gesichtspunkten. Im Mittelpunkt steht das lernende und handelnde Subjekt und die von ihm verlangten erweiterten beruflichen Handlungskompetenzen. Anforderungen, die bisher an die Managementausbildung gestellt wurden, werden beim Lernfeldkonzept, besonders aber bei der Prozessorientierung in der beruflichen Bil...

  7. Dagobert Duck : vom Griesgram zum Fantastilliardär ; einige Kapitel aus der Urgeschichte der reichsten Ente der Welt

    OpenAIRE

    Dolle-Weinkauff, Bernd

    2012-01-01

    Sucht man nach einer populären Ikone, die Generationen übergreifend und in internationalem Maßstab Besitzstreben, Reichtum und die Macht der Finanzwelt verkörpert, so muss man sich nicht lange umsehen, um fündig zu werden. Nicht nur in der Welt der Comics und in der Disney’schen Entensippe der Ducks spielt Onkel Dagobert eine markante Rolle.

  8. Das Ende der Bildung und der abendländischen Paideia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MICHELE BORRELLI

    2011-12-01

    Full Text Available Zentral im Beitrag ist die Neufassung des Bildungsbegriffs. Neufassung die sich aus der Krise der Geisteswissenschaften, besser: aus dem sich durchsetzen der empirisch-nomologischen (erklärenden Wissenschaften gegenüber dem Bereich der Normen und der symbolischen Sphäre ergibt.

  9. Neuronale Mechanismen der posturalen Kontrolle und der Einfluss von Gleichgewichtstraining

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Taube W

    2013-01-01

    Full Text Available Für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts findet auf mehreren Stufen des zentralen Nervensystems (ZNS die Integration sensorischer Informationen statt, auf deren Basis motorische Areale adäquate (Kompensations- Reaktionen initiieren. Der vorliegende Überblicksartikel stellt in einem ersten Schritt wichtige Bereiche des ZNS vor, die für die sensomotorische Verarbeitung gleichgewichtsrelevanter Informationen bedeutsam sind. Im Anschluss daran wird ein Überblick über die heutzutage bekannten neuronalen Anpassungsvorgänge an Gleichgewichtstraining gegeben. Dabei wird der Fokus auf Adaptationen auf kortikaler (Motorkortex und Hippokampus und spinaler Ebene gelegt. Zum Schluss werden funktionelle Anpassungen des Gleichgewichtstrainings aufgezeigt, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Gleichgewichtsfähigkeit stehen. Diese umfassen die Sensomotorik der Halswirbelsäule, Kraft, Sprungvermögen und Verletzungsprophylaxe.

  10. Moderne mathematische Methoden der Physik

    CERN Document Server

    Goldhorn, Karl-Heinz; Kraus, Margarita

    2010-01-01

    Der große Vorzug dieses Lehrbuchs liegt in seiner kompromisslosen Konzentration auf begriffliche Klarheit bei bewusstem Verzicht auf für Physiker irrelevante Details. Es richtet sich u.a. an Studierende von Master-, Aufbau-, Graduierten- und Promotionsstudiengängen im Bereich der theoretischen und mathematischen Physik. Die Auswahl des Stoffes deckt ein breites Spektrum mathematischer Konzepte und Methoden ab, die für die heutige Physik relevant sind. Dieser zweite Band konzentriert sich dabei auf mathematische Grundlagen der Quantenmechanik: Unbeschränkte Operatoren im Hilbertraum, Spektraltheorie sowie Symmetriegruppen und ihre Darstellungen mit besonderem Augenmerk auf Rotations- und Lorentzgruppe.

  11. Grundlagen der ultraschallgezielten transurethralen Stammzelltherapie der Harn-Inkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Strasser H

    2005-01-01

    Full Text Available In präklinischen Studien wurden Sicherheit und Durchführbarkeit von durch transurethralen Ultraschall geführten Injektionen von autologen Myo- und Fibroblasten zur Behandlung der Stressinkontinenz untersucht. Zwischen 2002 und März 2005 wurden 129 inkontinente Patienten (Alter 36–85 Jahre, 92 Frauen, 37 Männer in eine klinische Studie aufgenommen, um zu untersuchen, ob die Stressinkontinenz effektiv mittels durch transurethralen Ultraschall geführte Injektionen von autologen Myo- und Fibroblasten behandelt werden kann. Die Patienten litten an Stress- oder gemischter Harninkontinenz. Vor und nach der Therapie wurden ein definierter Inkontinenz-Score, Veränderungen der Lebensqualität sowie Morphologie und Funktion von Urethra und Rhabdosphinkter bewertet. Der transurethrale Ultraschall wurde zur Untersuchung und Visualisierung des unteren Harntraktes verwendet. Zusätzlich wurden vor und nach der Behandlung urodynamische und Labortests durchgeführt. Es wurden kleine Muskelbiopsien am Oberarm unter Lokalanästhesie entnommen und die Zellen in einem GMP-Labor zum Wachstum gebracht. Die Fibroblasten wurden fallweise mit einer kleinen Menge an Kollagen als Trägermaterial (ca. 2,5 ml gemischt. Mittels transurethralem Ultraschall und einer speziell entwickelten Injektionsvorrichtung wurden die Fibroblasten in die urethrale Mukosa zur Atrophiebehandlung injiziert. Die Myoblasten wurden direkt in den Rabdosphinkter zur Muskelrekonstruktion injiziert. Bei 108 Patienten konnte die Harninkontinenz nach der Injektion geheilt werden. Die postoperative Lebensqualität sowie die Dicke von Urethra und Rhabdosphinkter und die Aktivität und Kontraktilität des Rhabdosphinkter waren nach der Behandlung wesentlich verbessert. Bei 21 Patienten kam es zu einer Verbesserung der Harninkontinenz. Es traten keine Nebenwirkungen oder Komplikationen auf.

  12. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  13. Der evolutionäre Naturalismus in der Ethik

    Science.gov (United States)

    Kaiser, Marie I.

    Charles Darwin hat eindrucksvoll gezeigt, dass der Mensch ebenso wie alle anderen Lebewesen ein Produkt der biologischen Evolution ist. Die sich an Darwin anschließende Forschung hat außerdem plausibel gemacht, dass sich nicht nur viele der körperlichen Merkmale des Menschen, sondern auch (zumindest einige) seiner Verhaltensdispositionen in adaptiven Selektionsprozessen herausgebildet haben. Die Vorstellung, dass auch die menschliche Moralität evolutionär bedingt ist, scheint daher auf den ersten Blick ganz überzeugend. Schließlich hat die Evolutionstheorie in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Bereichen (auch außerhalb der Biologie) ihre weitreichende Bedeutung unter Beweis gestellt. Warum sollte, so könnte man beispielsweise fragen, gerade die Fähigkeit des Menschen, moralische Normen aufzustellen und gemäß ihnen zu handeln, nicht evolutionär erklärt werden können? Und warum sollte eine solche evolutionäre Erklärung der menschlichen Moralität irrelevant für die Rechtfertigung moralischer Normen sein? Warum sollte die Ethik eine Bastion der Philosophen bleiben, für die evolutionsbiologische Forschungsergebnisse über den Menschen und seine nächsten Verwandten keinerlei Relevanz besitzen?

  14. Auf der Suche nach dem Unendlichen.

    Science.gov (United States)

    Fraser, G.; Lillestøl, E.; Sellevåg, I.

    This book is a German translation by C. Ascheron and J. Urbahn, of "The search for infinity: solving the mysteries of the universe", published in 1994. Diese Buch beschreibt anschaulich die Meilensteine, die der Mensch seit der Antike auf der Suche nach dem Unendlichen erreicht und hinter sich gelassen hat. Es enthält Kurzbiographien der wichtigsten Forscher, verständlich geschriebene Texte sowie Erläuterungen der entscheidenen Fachtermini.

  15. Die Sauerstoffversorgung der Retina bei Knochenfischen

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Das Vorkommen von über den Umgebungsdruck erhöhten Sauerstoffpartialdrucken in Geweben ist im Tierreich nur von der Schwimmblase und dem Auge von Knochenfischen bekannt. Die physiologischen Mechanismen dieser Sauerstoffkonzentrierung wurden an der Schwimmblase insbesondere des Aals intensiv untersucht, entsprechende Untersuchungen zu den Vorgängen im Auge der Knochenfische fehlen jedoch. In dieser Arbeit wurde daher eine Methode etabliert, mit der die Sauerstoffkonzentrierung im Auge der Kno...

  16. Mali : im Visier der Islamismus-Fahnder

    NARCIS (Netherlands)

    Soares, B.F.

    2005-01-01

    Mali ist eines der ärmsten Länder der Erde und zugleich einer der größten Empfänger von Auslandshilfe. Natürlich wäre es naiv anzunehmen, daß die erheblichen Summen unabhängig von geopolitischen und strategischen Interessen der Geberländer fließen. In der Tat tendieren die politischen Kreise sowohl

  17. Auch eine Theorie der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.

  18. Feministische Rechtswissenschaft am Beispiel des Völkerrechts Feminist Law Based on International Law

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Harzer

    2007-07-01

    Full Text Available Insbesondere das zwischenstaatliche, durch Diplomatie und Außenpolitik geprägte Völkerrecht, war früher – und das liegt nicht sehr lange zurück – reine „Männersache”. Bereits mit dem Titel des Buches möchte Beate Rudolf auf insofern deutlich veränderte Verhältnisse hinweisen. Frauen sind nicht nur potentielle Opfer und damit Gegenstand völkerrechtlichen Schutzes, wenn es um politische Konflikte oder kriegerische Auseinandersetzungen geht. Frauen haben bedeutsame Rechtspositionen erlangt, die national, inter- und transnational Geltung haben und zumindest theoretisch Anerkennung gefunden haben. Frauen verändern Völkerrecht aktiv. Sie wirken mit als Beteiligte staatlicher Delegationen, als Mitglieder von Kontrollgremien und internationalen Organisationen, und Frauen sind wesentlich beteiligt in Nichtregierungsorganisationen. Der Band weist aber auch auf Gefährdungen der erreichten Positionen hin.Intergovernmental international law, marked by diplomacy and foreign policy, used to be—not all that long ago—purely a man’s business. As the title of her book professes, Beate Rudolf wishes to point to the obvious changes in this relationship. Women are not only possible victims and thus the object of international legal protection in political conflicts or areas of contention. Women also have achieved significant legal positions that have national, international, and transnational validity and therefore have, at least theoretically, received recognition. Women actively change international law. They participate in national delegations, they are members in advisory committees and international organizations, and they are significantly involved in non-governmental organizations. The volume, however, also points to the dangers inherent in these new positions.

  19. Auf dem Wege zu neuzeitlicher Toleranz und Gewissensfreiheit : Randbemerkungen zu Frage der (Nicht)tolerierung der Täufer in der Reformationszeit / Andres Saumets

    Index Scriptorium Estoniae

    Saumets, Andres

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  20. Experimentelle erzeugung der immun. Insulitis bei mausen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Okada,Soji

    1976-04-01

    Full Text Available Experimentelle Produktion der Immun-Insu1itis wurde aufgrund der aktiven Immunisierung der Mause vom dd-Stamm durch wiederholte Gabe vom rekristallisierten Rinderinsulin im Abstand von 4 Wochen unternommen. Wahrend der Zeitdauer vom 3. Tag bis zur 28. Woche nach der ersten Sensibilisierung wurden serologische sowie histo1ogische Untersuchungen an diesen Tieren vorgenommen. Dabei ergaben sich fo1gende Befunde: (1 Die Immunlnsulitis kam bei allen von 58 Fallen bis zu 16 Wochen nach dem Sensibilisierungsbeginn nicht zur Erscheinung, und trat bei 2 von 8 Fallen erst in der 20. Woche und dann bei 3 von 8 Fallen in der 28. Woche in die Erscheinung. (2 Kein signifikanter Unterschied bestand in Hinsicht des insulinverbindenden Antikorpertiters im Blut zwischen den Fallen mit und ohne Immun-Insulitis in der 20. Woche sowie in der 28. Woche. (3 1m Zeitlauf gab es aber eine gute Koinzidenz zwischen der Entstehung der Immun-Insulitis und der Herabsetzung des Antikorpertiters im Blut. (4 Untersuchungen des Pankreas mit Hi1fe der direkten Fluoreszenz-Antikorpermethode ergaben keine erkennbare spezifische Fluoreszenz innerhalb der Langerhansschen Inseln. Diese Untersuchungsergebnisse liefern der Ansicht einen Beweis, da~ die Insulitis, die fUr den mensch1ichen Diabetes mellitus spezifisch ist, mindestens zum Teil durch einen immuno1ogischen Mechanismus entstehen konnte.

  1. Intelligente Himbeere - Der Raspberry Pi

    OpenAIRE

    Heik, Andreas; Sontag, Ralph

    2013-01-01

    Aus der Vision, Computertechnik für den schmalen Geldbeutel technisch interessierten Jugendlichen verfügbar zu machen entstand ein kreditkartengroßer Einplatinencomputer, der Raspberry Pi. Wir möchten den Raspi im Vortrag etwas näher vorstellen und in einer kleinen Demonstration Anregungen für eigene Projekte geben. Gespannt sind wir auch auf Projekte, welche die Zuhörer bereits mit dem Raspberry Pi umgesetzt haben.

  2. Der Einfluss der steroidgestützten Therapie der Opiatabhängigkeit auf das Craving : Einzelfalldarstellungen der klinischen Pilotstudie

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Die Opiatsucht, eine multifaktorielle Erkrankung zeichnet sich durch eine hohe Rückfallquote und multiple Begleiterkrankungen aus. Neuere Studien gehen davon aus, dass in einer sensitiven Phase ein Suchtgedächtnis gebildet wird, das auch nach einer Abstinenzphase erhalten bleibt. Die bisherigen Therapieansätze einer Sucht bestanden in keiner "kurativen" Behandlung, sondern der Abhängige erlernte lediglich mit seiner Sucht umzugehen. In der vorliegenden Studie wurde eine neue "kausale" Ther...

  3. Die Republik Moldau ein Jahr nach dem Wahlsieg der Kommunisten

    OpenAIRE

    Buzogány, Aron

    2002-01-01

    Analyse der politischen, sozialen und ökonomischen Ereignisse in der Republik Moldau, welche nach dem Wahlsieg der Kommunistischen Partei im Jahr 2001 stattgefunden haben. Der Beitrag untersucht Bereiche wie das politische Institutionengefüge, die administrativen Reformen, die Freiheit der Medien, die Wirtschaftsentwicklung sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen der territorialen Autonomie in Gagauzien und der sezessionistischen Quasi-Republik Transnistrien und der Zentralregierung in...

  4. Experimental investigation and mathematical modelling of the combustion of brown coal, refuse and mixed fuels in a circulating fluidized bed combustor; Experimentelle Untersuchung und mathematische Modellierung der Verbrennung von Braunkohle, Abfallstoffen und Mischbrennstoffen in einer zirkulierenden Wirbelschichtfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, W.; Brunne, T.; Hiller, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik; Albrecht, J. [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Quang, N. [Polytechnic Inst., Danang (Viet Nam)

    1998-09-01

    Extensive experiments on combustion of biological materials and residues in fluidized bed combustors and dust combustors have been carried out at the Department of Power Plant Engineering of Dresden University since the early nineties. Particular interest was taken in mixing brown coal with sewage sludge, sugar pulp and waste wood. The experiments were supplemented by modelling in a research project funded jointly by the BMBF and Messrs. Lurgi since early 1997. A combustion cell model designed by Siegen University is being modified for the new mixed fuels, and preliminary investigations were carried out on a batch reactor while the modelling work was continued. (orig.) [Deutsch] An dem Lehrstuhl fuer Kraftwerkstechnik der TU Dresden werden seit Anfang der 90-iger Jahre umfangreiche experimentelle Untersuchungen zur Verbrennung von Bio- und Reststoffen in Wirbelschicht- und Staubfeuerungen durchgefuehrt. Dabei war vor allem die Zufeuerung dieser Stoffe in Waermeerzeugeranlagen auf Braunkohlenbasis von besonderem Interesse. Experimentell konnte nachgewiesen werden, dass sowohl Biobrennstoffe als auch Abfaelle in zirkulierenden Wirbelschichtfeuerungen umweltschonend zur Waermeerzeugung eingesetzt werden koennen. Als Beispiel wird das an Hand von Braunkohle-Klaerschlammgemischen sowie Bagasse- und Holz-Braunkohlegemischen gezeigt. Neben den experimentellen Untersuchungen bietet die Modellierung der Verbrennungsvorgaenge ein geeignetes Mittel um Voraussagen zu anderen Mischungsanteilen sowie anderen geometrischen Abmessungen machen zu koennen. Seit Anfang 1997 wird dazu ein vom BMBF und der Firma Lurgi gefoerdertes Forschungsvorhaben bearbeitet. Ein von der Universitaet Gesamthochschule Siegen fuer die Braunkohleverbrennung konzipiertes Zellenmodell wird auf die neuen Brennstoffgemische erweitert. Da grundsaetzlich andere Stoffzusammensetzungen vorliegen, wurden an einem Batch-Reaktor Voruntersuchungen zum Pyrolyseverhalten der Brennstoffe durchgefuehrt. Erste

  5. Value of new MR techniques in MR-PET; Stellenwert neuer MR-Techniken in der MR-PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Attenberger, U.I.; Schoenberg, S.O. [Universitaetsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Mannheim (Germany); Quick, H.H. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Institut fuer Medizinische Physik, Erlangen (Germany); Guimaraes, A. [Massachusetts General Hospital, Martinos Center for Biomedical Imaging, Department of Radiology, Charlestown (United States); Catalano, O. [University of Naples Federico II, Naples (Italy); Morelli, J.N. [The Johns Hopkins Hospital, The Russell H. Morgan Department of Radiology and Radiological Science, Baltimore (United States)

    2013-12-15

    wiederholte Untersuchungen durchlaufen muessen, und paediatrische Patienten relevant ist. Dabei koennen jedoch die Erfahrungen, die im Verlauf der letzten Jahre mit der Hybridtechnologie PET-CT gewonnen wurden, nicht direkt auf die MR-PET uebertragen werden. Ein wesentliches Beispiel hierfuer ist die Schwaechungskorrektur, fuer die in der PET-CT die mittels CT bestimmten Hounsfield-Einheiten verwendet werden. Da die in der PET emittierten 511-keV-Photonen durch das Koerpergewebe des Patienten geschwaecht werden, werden die CT-Datensaetze in sog. lineare Schwaechungskoeffizienten (''linear attenuation coefficients'', LAC) konvertiert. Da die Bilddatenakquisition in der MRT nicht auf einer Schwaechung von Roentgenstrahlung, sondern einer Messung der Protonendichte und von gewebespezifischen Relaxationszeiten basiert, muessen in der MR-PET alternative Verfahren zur Schwaechungskorrektur eingesetzt werden. Darueber hinaus bietet die MRT auch alternative Sequenz- und Akquisitionstechnologien, die es erlauben, bisherige Limitationen z. B. bzgl. der Bewegungskorrektur zu adressieren. Dieser Artikel berichtet ueber initiale klinische Erfahrungen mit einem voll integrierten MR-PET-System, wobei MR-Techniken zur Korrektur von Bewegungsartefakten, die Schwaechungskorrektur und die Reduktion von Metallartefakten im Zentrum stehen. (orig.)

  6. Zum Nadelbaumanteil an der potentiellen natürlichen Vegetation der Lüneburger Heide

    OpenAIRE

    Jahn, Gisela

    1985-01-01

    Beobachtungen über das sehr agressive Naturverjüngungsverhalten von Kiefer und Fichte in der Lüneburger Heide gaben die Veranlassung, der Frage ihrer "Natürlichkeit" nachzugehen. Pollenanalysen aus der Nacheiszeit und Ergebnisse archivalischer Untersuchungen lassen als wahrscheinlich bis sicher annehmen, dass beide Baumarten auch ohne menschliches Zutun sich in der "Hohen Heide" bis zur Zeit der Aufforstungstätigkeit an Sonderstandorten gehalten haben. Pollenanalysen aus der letzten Zwischene...

  7. Zur Bedeutung der Lebensweltorientierung in der Jugendhilfe: Herausforderungen an Pädagogik und Psychologie

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Eine Zäsur im Modernisierungsprozess der Jugendhilfe stellen die Strukturmaximen der Hilfen zur Erziehung auf der Rechtsgrundlage des KJHG dar. Zur zentralen Kategorie wird die Lebensweltorientierung. Mit ihr wurde der Suchtmittelkonsum von Jugendlichen zum Thema der öffentlichen Erziehung. In der Suchtprävention steht dabei die Förderung psychosozialer Gesundheit im Vordergrund. Suchtpräventive Konzepte bedürfen dazu einer entwicklungs- und gesundheitspsychologischen Fundierung. Die suchtprä...

  8. Der Embedded Value im Vergleich zum ökonomischen Kapital in der Schadenversicherung

    OpenAIRE

    Heep-Altiner, Maria; Krause, Timo

    2012-01-01

    Interne Modelle in der Schadenversicherung gehen üblicherweise vom ökonomischen Kapital nach einem Jahr als zugrunde gelegter stochastischer Zielfunktion aus. Dieses basiert auf der sofortigen Realisation aller Aktiva und Passiva zu Marktpreisen, was nicht immer eine realistische Hypothese darstellt. Beim Embedded Value (der in der Schadenversicherung noch nicht so etabliert ist wie in der Lebensversicherung) werden die Werte der Aktiva und Passiva erst über die Zeit realisiert. Sinnvoll ange...

  9. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  10. Charakterisierung der Signaltransduktion und Funktion der Rezeptortyrosinkinase FGFR4 in der Krebsprogression

    OpenAIRE

    Stadler, Christiane Regina

    2008-01-01

    In dieser Arbeit wurde die Funktion der Rezeptortyrosinkinase FGFR4 in Krebszellen analysiert. Signaltransduktionsstudien ergaben, dass die Proteintyrosinphosphatase SHP-2 und die Phospholipase PLC-gamma mit FGFR4 interagieren. Außerdem wurde gezeigt, dass FGFR4 mit FGFR1, 2 und 3 Rezeptordimere bilden kann. Die Keimbahnvariante FGFR4 Arg388 korreliert mit einer beschleunigten Tumorprogression. Anhand von zellphysiologischen Analysen konnte eine starke Hemmung der Motiliät von Brustkrebszelle...

  11. Claudia Bruns: Politik des Eros. Der Männerbund in Wissenschaft, Politik und Jugendkultur (1880–1934. Köln u.a.: Böhlau Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Müller

    2009-11-01

    Full Text Available Quer zur Standardrezeption analysiert Claudia Bruns in ihrer Dissertation Blühers Konzeption von Mann, Männlichkeit und mann-männlicher Beziehung unter besonderer Berücksichtigung damit einhergehender Ausschlüsse. Zentral legt sie das Konzept des Männerbundes zugrunde, das den Dreh- und Angelpunkt der vorliegenden Untersuchung bildet, und zieht die Theorien Blühers als paradigmatisches Beispiel dafür heran. Dieses Vorgehen ist aus verschiedenen Gründen klug gewählt und vorteilhaft. Bislang ist kaum der ideologisch vielschichtige Gehalt von Diskussionen, wie sie Blüher führte und führen konnte, in die Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften eingegangen. Zudem gab es bislang kein Gesamtverzeichnis der Schriften Blühers, wodurch die Rezeption erschwert wurde, und das sich nun im Anhang der Arbeit dankenswerterweise findet.In her dissertation, Claudia Bruns analyses Blüher’s concept of man, masculinity, and male-male-relationships with specific attention to that which is excluded, thus going against its standard reception. She places the concept of the male society central to the examination and it becomes the pivot around which the study is created. She does so by consulting the theories of Blüher as a paradigmatic example. This is a very astute and advantageous choice for many reasons. To date the ideologically multilayered content of Blüher’s actual and possible discussions has barely been inserted into discourse in history and the social sciences. Additionally, a comprehensive catalogue of Blüher’s writings has yet to be produced, which impedes its reception. This has now thankfully been rectified in the form of an appendix to this study.

  12. Die staatliche Förderung Organisierter Kriminalität: der Frauen- und Mädchenhandel The Encouragement of Organized Crime by the State: White Slave Trade

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Sauer

    2001-03-01

    Full Text Available Die Europäische Kommission nahm mit ihrem Maßnahmenkatalog aus dem Jahr 1998 eine Vorreiterrolle in der Bekämpfung des Frauen- und Mädchenhandels ein. Die Autorin möchte darüber hinaus wissenschaftliche Argumente für eine Reform des nationalstaatlichen und supranationalen Umgangs mit der sogenannten „Organisierten Kriminalität“ liefern. Am Beispiel des Frauen- und Mädchenhandels macht sie deutlich, daß Abschreckung und Strafe ungeeignete Maßnahmen zur Verhinderung von illegaler Zuwanderung und des Handels mit Menschen sind.The policies of the European Commission, published in 1998, towards fighting the trafficking in women is one of the most progessive in the European Union. This book argues for national and international reforms concerning policies against so-called “organized crime” from an academic point of view. Taking trafficking in women as an example of transnational organized crime, the author shows that deterrence and punishment are not adequate measures to prevent illegal immigration or trafficking in women.

  13. Influence of aerodynamics on the heat absorption of convection cooled turbine blades. Final report; Einfluss der Aerodynamik auf die Waermeaufnahme konvektionsgekuehlter Turbinenschaufeln. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittig, S.; Schiele, R.; Sieger, K.; Schulz, A.

    1995-12-31

    The objective of this project is the integration of aerodynamic and thermal design in the example of convection cooled turbine blades. For this purpose, in a first section of this project, a boundary-layer numerical method is to be further developed to permit the calculation of heat transfer and fluidic losses of convection cooled cascades. Using this improved calculation method, a prototype aerothermic design of a turbine stator is to be conducted in a second section of the project. Finally, the aerodynamic losses and the heat transfer behavior of the new cascade are to be experimentally investigated to make a design assessment. Due to its decisive importance to aerodynamics and heat transfer in gas-turbine blades, special interest is focused on the process of laminar-turbulent transition. (orig.) [Deutsch] Ziel des Vorhabens ist daher die Zusammenfuehrung der aerodynamischen und thermischen Auslegung am Beispiel konvektionsgekuehlter Turbinenschaufeln. Dazu soll in einem ersten Teil des Vorhabens ein Grenzschichtrechenverfahren weiterentwickelt werden, das die Berechnung des Waermeuebergangs und der stroemungsmechanischen Verluste konvektionsgekuehlter Schaufelgitter ermoeglicht. Mit Hilfe dieses verbesserten Berechnungsverfahrens soll in einem zweiten Teil des Vorhabens eine prototypische aerothermische Auslegung eines Turbinenleitrades durchgefuehrt werden. Schliesslich sollen die aerodynamischen Verluste und das Waermeuebergangsverhalten des neuen Schaufelgitters experimentell untersucht und somit die Auslegung bewertet werden. Aufgrund seiner entscheidenden Bedeutung fuer Aerodynamik und Waermeuebergang an Gasturbinenschaufeln gilt dem Vorgang des laminar-turbulenten Umschlags dabei besonderes Interesse. (orig.)

  14. Facetten der Lehrerfortbildungsmotivation - eine faktorenanalytische Betrachtung

    OpenAIRE

    Rzejak, Daniela; Künsting, Josef; Lipowsky, Frank; Fischer, Elisabeth; Dezhgahi, Uwe; Reichardt, Anke

    2014-01-01

    Der Fort- und Weiterbildung von Lehrpersonen wird eine hohe Bedeutung für die Verbesserung der Unterrichtsqualität zugeschrieben. Auf die Effektivität entsprechender Maßnahmen haben neben der Konzeption und Qualität der Fortbildungsangebote auch deren Wahrnehmung und Nutzung durch die Lehrpersonen einen erheblichen Einfluss. Die Wahrnehmung und die Nutzung dürften wiederum u. a. von der Fortbildungsmotivation der Lehrkräfte abhängen. Bislang gibt es allerdings kaum empirische Studien, die die...

  15. Suchtprävention im Internet am Beispiel von www.drugcom.de

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dennan Tensil

    2010-04-01

    Full Text Available Illegale Drogen, insbesondere Cannabis, stellen trotz leicht sinkender Konsumzahlen weiterhin eine Herausforderung für die Suchtprävention dar. Die Aufgabe der selektiven Prävention besteht zum einen darin, Konsumierende über die Risiken aufzuklären. Zum anderen gilt es, problematische Konsummuster frühzeitig zu erkennen und adäquate Hilfeangebote zu machen, um eine weitere Eskalation des Konsums zu verhindern. Das Internet bietet hierfür ideale Voraussetzungen, hat es sich doch mittlerweile als Alltagsmedium besonders bei jungen Menschen etabliert. Die Bundeszen- trale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA bietet daher seit 2001 mit www.drugcom.de ein Sucht- präventionsportal an, das in erster Linie junge Menschen anspricht, die psychoaktive Substanzen konsumieren und sich über Risiken und Nebenwirkungen informieren wollen. Eingebettet in die Website ist ein spezielles Programm, in dem Cannabiskonsumierende, die ihren Konsum einstellen oder reduzieren wollen, von professionellen Beraterinnen und Beratern betreut werden.

  16. Der Stellenwert des implantierbaren Loop-Rekorders in der Synkopendiagnostik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schernthaner Ch

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Synkope ist ein komplexes klinisches Syndrom. Eine definitive Diagnose zu erstellen, ist oft sehr schwierig. Mit Hilfe des implantierbaren Loop-Rekorders (ILR kann eine arrhythmogene Ätiologie sehr effizient evaluiert, aber auch ausgeschlossen werden. Methodik: Zwischen April 1998 und Februar 2005 wurde an unserer Abteilung 38 Patienten (16 weiblich, 22 männlich, mittleres Alter 63 ± 3 Jahre ein ILR (Reveal® Plus, Medtronic implantiert. 36 Patienten (Pt. wurden wegen einer Synkope und 2 Pt. mit rezidivierenden Palpitationen vorstellig. Alle Pt. wurden zuvor eingehend kardiologisch und neurologisch untersucht. Resultate: 24 Pt. (63,2 % hatten nach der Implantation ein neuerliches Ereignis (Synkope, Präsynkope oder Schwindel. Bei 9 dieser Pt. (37,5 % konnte eine arrhythmogene Ursache ausgeschlossen werden. Bei 15 Pt. (62,5 % zeigte das ILR-EKG folgende Arrhythmien: Sick-Sinus-Syndrom mit Bradykardie bei 2 Pt. und mit Sinusarrest bei 4 Pt., paroxysmale höhergradige AV-Blockierung bei 3 Pt., paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie bei 2 Pt. sowie ventrikuläre Tachykardie bei 4 Pt. Demzufolge erhielten 9 Pt. einen Zweikammer-Schrittmacher und 4 Pt. einen implantierbaren Kardioverter-Defibrillator. Die mittlere Beobachtungszeit von der Implantation des ILR bis zur Dokumentation einer Arrhythmie betrug 11,5 ± 2,4 Monate. Konklusion: Signifikante Brady- oder Tachyarrhythmien wurden innerhalb der Laufzeit des ILR bei zwei Drittel aller Pt. diagnostiziert. Somit ist der ILR in der Synkopenabklärung ein effizientes Mittel bei der Diagnosestellung und Festlegung einer geeigneten Therapie.

  17. Strategische Planung in der Medizintechnik

    Science.gov (United States)

    Leewe, Jörn

    Für den Aufstieg und den Niedergang der Unternehmen spielt die Über- oder Unterlegenheit der Technologie eine zentrale Rolle. Mindestens im gleichen Maße ist jedoch auch ein umsichtiges Management und eine sorgfältige strategische Planung für den Erfolg verantwortlich. Nur ein profitables Unternehmen, welches nachhaltige Gewinne erzielt, ist in der Lage, eine Spitzenforschung aus eigener Kraft zu finanzieren. Dies klingt zunächst trivial. In der langjährigen Consulting-Praxis sind wir jedoch diversen Unternehmen begegnet, die diese Maxime vernachlässigt haben und aufgrund mangelhafter Planungen eine Insolvenz dann nicht mehr abwenden konnten. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollten unterschiedliche Handlungsalternativen im voraus entwickelt und bewertet werden. Die Strategie, also das systematische Aufbauen von Wettbewerbsvorteilen, sollte regelmässig überprüft werden und eine finanzielle Entwicklung des Produktes oder des Unternehmens sollte regelmäßig antizipiert und simuliert werden. Dieser Beitrag soll Einblicke in die strategische Planung erlauben, erhebt allerdings aufgrund der Komplexität des Themas keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  18. Die Geburt der Bildwissenschaft aus dem Zeitgeist der Biopolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kacunko, Slavko

    2007-01-01

    in this enlightenment play so amply blessed with coincidences were all born in 1947 and all are active today at Karlsruhe (Peter Sloterdijk, Beat Wyss and Boris Groys), Berlin (Horst Bredekamp), in Virtual Reality (Howard Rheingold) or in New York (Salman R. Rushdie). The focal point of the characterisation...... is the programmatic text published in the biopolitical year of birth of the Eighty-three-ers, Peter Sloterdijk¿fs "Kritik der zynischen Vernunft" (1983; in English as Critique of Cynical Reason [Minnesota, 1988]), flanked by the postdoctoral thesis Beat Wyss completed in 1983, Trauer der Vollendung (Hegel¿fs Art...

  19. Informatische Pädagogik - pädagogische Informatik. Beispiele für fächerverbindende Projekte mit medienerzieherischem Anspruch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Weigend

    2001-12-01

    Full Text Available Mit der Profilbildung der Schulen und mit der Entwicklung individueller schulinterner Lehrpläne, sind in zunehmendem Masse Kopplung von Oberstufenkursen und fächerverbindenes Unterrichten gefragt. In diesem Beitrag werden Projekte vorgestellt, die eine Kooperation der Fächer Informatik und Erziehungswissenschaft voraussetzen. Inhaltlich stellen die Neuen Medien den Bezugspunkt dar: multimediale und zum Teil interaktive Anwendungen, wie digitale Animationen, Spiele und Bildschirm-Experimente können von den Schüler/innen selbst entwickelt und als Medien eingesetzt werden, wobei technische und gesellschaftliche Fragen der Mediengestaltung und der Mediennutzung zu reflektieren sind.

  20. Beurteilungsmöglichkeiten der ovariellen Reserve

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shebl O

    2010-01-01

    Full Text Available Die Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Ovarien ist für die Beratung und Planung einer IVF-Behandlung von besonderer Bedeutung. Die Funktionstüchtigkeit wird im Allgemeinen als ovarielle Reserve bezeichnet. Diese setzt sich aus der Anzahl der im Rahmen einer kontrollierten ovariellen Stimulation gewonnenen Eizellen und der Qualität eben dieser zusammen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese zu bestimmen, jedoch keinen Parameter, der beide Kriterien optimal erfüllt. Auch zeigen sich viele Parameter als nicht unabhängig voneinander oder als zu aufwendig für die routinemäßige Verwendung bei Frauen mit Kinderwunsch. Die Kombination einzelner Parameter erlaubt jedoch eine gute Aussage über die zu erwartende Antwort der Ovarien auf eine kontrollierte ovarielle Stimulation und somit die Anpassung der Stimulation.

  1. Der Physik-Nobelpreis vor 100 Jahren Eine neue Eigenschaft der Materie

    Science.gov (United States)

    Jacobi, Manfred

    2003-11-01

    Im Jahre 1903 erhielten Henri Becquerel sowie Marie und Pierre Curie den Physik-Nobelpreis für die Entdeckung der Radioaktivität. Schon damals stellte Pierre Curie die Frage nach Nutzen und Gefahr dieser neuen Eigenschaft von Materie. Er war der Überzeugung, dass der Fortschritt letztlich mehr zum Nutzen als zum Schaden der Menschen beitrage.

  2. Gezielte Rho-Kinase-Hemmung in Hepatischen Sternzellen als Therapie der portalen Hypertension bei der Leberzirrhose

    NARCIS (Netherlands)

    Klein, S.; Granzow, M.; Schierwagen, R.; Kilic, S.; Heidari, Iren; Huss, S.; van Beuge, Marike; Sauerbruch, T.; Poelstra, Klaas; Trebicka, J.

    2012-01-01

    Hintergund: Bei der Leberzirrhose ist die Rho-Kinase-Expression und Aktivität erhöht und verantwortlich für die vermehrte Kontraktion der aktivierten hepatischen Sternzellen (HSC). Dies führt zur portalen Hypertension. Die Hemmung der Rho-Kinase senkt über die Phosphorylierung der Myosinleichtketten

  3. Fluid mechanics for mechanical engineering. Technology and examples. 2. ed.; Stroemungslehre fuer den Maschinenbau. Technik und Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siekmann, Helmut E.; Thamsen, Paul Uwe [Technische Univ. Berlin (Germany). Fluidsystemtechnik - Stroemungstechnik in Maschinen und Anlagen

    2009-07-01

    Detailed information on turbomachinery; Practical examples as learning aids; Compact presentation with good text and picture quality; Ideal for self-studies and for university teaching. This practically oriented information on the fundamentals of fluid mechanics addresses engineers and students of the engineering sciences, physics, and application-oriented mathematics. The many practical examples are useful for producers and users of the fluid mechanics industry. The text is structured in the same manner as in the 'Grundlagen' volume: Hydrostatics, kinematics, momentum law, Navier-Stokes equation of motion, potential flow, eddy flow, boundary layer flow, turbulent flow. The book closes with information on tube flow, flow around bodies, similarity laws, and numeric flow calculation. This the second, revised and edited edition. (orig.) [German] - Fuer gruendliche Kenntnisse von Stroemungsmaschinen - Praxisbeispiele als Lernhilfen - Kompakte Darstellung in hoher Text- und Bildqualitaet - Ideal zum Selbststudium und fuer die Vorlesung Diese anwendungsbezogene Vertiefung der Themen aus den Grundlagen der Stroemunglehre wendet sich an Ingenieure und Studenten der Ingenieurwissenschaften, Physik und anwendungsorientierten Mathematik. Die zahlreichen Praxisbeispiele sind hilfreich fuer Hersteller und Anwender aus vorwiegend stroemungstechnischer Industrie. Die Einteilung der Kapitel entspricht im Wesentlichen der im Band Grundlagen: Hydrostatik, Kinematik, Impulssatz, NAVIER-STOKES-Bewegungsgleichung, Potential-, Wirbel- und Grenzschichtstroemung sowie turbulente Stroemung. Das Buch schliesst mit Darstellungen ueber Rohrstroemungen, Umstroemung von Koerpern, Aehnlichkeitsgesetzen und numerische Stroemungsberechnung. Die 2. Auflage wurde aktualisiert und korrigiert. (orig.)

  4. Der kommer den danske model

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lundquist, Lita Sander; Gravier, Magali

    2016-01-01

    Alene en titel som »Humor i EU« er nok til at fremkalde smil og spørgsmål om, hvorvidt det virkelig kan være rigtigt. I den grad forekommer det som en selvmodsigelse, at der skulle findes humor i Europaparlamentet (EP).......Alene en titel som »Humor i EU« er nok til at fremkalde smil og spørgsmål om, hvorvidt det virkelig kan være rigtigt. I den grad forekommer det som en selvmodsigelse, at der skulle findes humor i Europaparlamentet (EP)....

  5. Implantation und Komplikation der Vagusnervstimulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Spuck S

    2007-01-01

    Full Text Available Weltweit wurden bis zum Beginn des Jahres 2007 45.000 Vagusnervstimulatoren (VNS implantiert. Trotz der häufigen Operationen sind nur wenige Berichte über Komplikationen veröffentlicht. Die primäre operative Implantation ist ein sicheres Verfahren. Komplikationen und Nebenwirkungen können nach operations-, material- und stimulationsassoziiertem Ursprung unterteilt werden. Erforderliche Revisionseingriffe sind insbesondere bei Kindern anspruchsvoll. Im folgenden Artikel werden mögliche Probleme der VNS-Therapie und deren Behandlung dargestellt.

  6. Zwischen zwei Kulturen im Zeitraum von etwa 25 Jahren am Beispiel von Rafik Schami: heimatorientiert oder integriert? Arabische Emigrantenautoren in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eman Zakaria Mohammed Amer

    2015-05-01

    Full Text Available In den Noten und Abhandlungen zu besserem Verständnis des West-östlichen Divans (1819 zeichnet Goethe ein Selbstportrait als imaginärer Reisender, der „sich der fremden Landesart mit Neigung bequemt, […] Gesinnungen zu theilen, Sitten aufzunehmen versteht“ und der die „Rolle eines Handelsmanns“ übernimmt, „der seine Waaren gefällig auslegt und sie auf mancherley Weise angenehm zu machen sucht; ankündigende, beschreibende, ja lobpreisende Redensarten wird man ihm nicht verargen.“ Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts begannen Araber, nach Deutschland zu reisen, trotz der untiefen und schwachen kulturellen und geschichtlichen Verbindung mit der deutschen Kultur. Die damaligen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und militärischen Unruhen in den arabischen Lӓndern wandelten viele Reisende in Emigraten. Man stimmt El-Wardy zu, dass man bislang nicht von einer zweiten oder dritten arabischen Schriftstellergeneration in Deutschland sprechen kann. Die arabischen Schriftsteller in Deutschland können aber in zwei Gruppen eingeteilt werden: Pioniere und spӓter Erschienene bzw. Jȕngere. Zwei Hauptthemen werden in der arabischen Emigratenliteratur behandelt: Der Orient und die Araber als Ausländer in Deutschland. Fremdheitserfahrungen zählen zu den zentralen Themen der interkulturellen und konkreter noch der Migrationsliteratur. Es geht dabei um Verschmelzung der Horizonte.Dass die arabischen Emigratenautoren ihre Werke auf Deutsch schreiben, bedeutet, die Deutschen anzusprechen.  

  7. German-Russian cooperation in the field of industrial gas turbines for gas pumping stations in the CIS. Final report; Deutsch-Russische Zusammenarbeit bei Industriegasturbinen fuer Erdgas-Pumpstationen der GUS. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renkel, M.; Kuehnel, R.; Kraus, M.

    1997-06-23

    The final report contains information on the work performed under the `German-Russian cooperation in the field of industrial gas turbines for gas pumping stations in the CIS` between September 1, 1994 and November 30, 1996. During this period the following major tasks were completed: Task A: Preliminary analysis and design work for the development of components for a new IGT power turbine (preliminary design with aerodynamic blade profiles, turbine disks and casings) Task B: Provision of an improved casting process using a large single-crystal hollow blade as an example (after adaptation of the MTU tools to suit Russian machinery directionally solidified single-crystal blades were cast from Russian alloys furnished by MTU and then evaluated) Task C: Investigations into innovative blade technologies in terms of design and materials. (Description of problems encountered in connection with turbine blades and of corrective measures aimed at increasing the blade life; 3 casting test series at VIAM). Despite the very good cooperation with the Russian partners VIAM/Moscow and Motorostroitel/Samara the project was delayed and finally stopped because of problems with the Russian customs authorities as well as problems in connection with deliveries and contractual matters. (orig.) [Deutsch] Der Schlussbericht enthaelt Angaben ueber die im Rahmen der `Deutsch-Russischen Zusammenarbeit bei Industriegasturbinen fuer Erdgas-Pumpstationen der GUS` durchgefuehrten Arbeiten im Zeitraum zwischen dem 1. September 1994 und dem 30. November 1996. In diesem Zeitraum sind im Arbeitsprogramm folgende Hauptaufgaben bearbeitet worden: Aufgabe A: Analytisch-konstruktive Vorarbeiten zu Komponenten-Entwicklung am Beispiel einer neuen IG-Nutzturbine (Auslegung eines Vorentwurfs mit aerodynamischen Schaufelprofilen, Turbinenscheiben und -gehaeuse). Aufgabe B: Bereitstellung verbesserter Gusstechnologie am Beispiel einer grossen einkristallin erstarrten Hohlschaufel (nach Anpassung von MTU

  8. Die Auswahl Der Richtigen E-Commerce-Software Für Das Eigene Unternehmen - Anwendung Des AHP-Modells(Şirketiniz İçin Doğru E-Ticaret Yazılım Seçimi – AHP-Model Uygulaması

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kemal YAMAN

    2012-01-01

    Full Text Available Die Auswahl der richtigen eBusiness-Software-Lösung hat für das eBusiness-Geschäft von Unternehmen eine große Bedeutung. Das bedeutet, dass die Unternehmen eines kompetentes, effizientes, flexibles und starkes Softwarepakets bedürfen. Dafür müssen sie eine ausführliche Analyse des passenden Softwarepaketes aus dem wirtschaftlichen Aspekt ausführen. Denn eine solche Softwarelösung soll einem Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte und Dienstleistungen problemlos online anbieten zu können. Es wird festgestellt, dass sie Auswahl solcher Softwarepakete sorgfältig durchgeführt werden müssen, da diese unterschiedliche Stärken bzw. Eigenschaften aufweisen. Zum Beispiel hat eine Lösung sehr gute Marketing-Tools, die andere jedoch Sicherheits- oder Flexibilität-Tools. Im ersten Teil der Arbeit wird auf die Bedeutung der Auswahl einer eBusiness-Lösung eingegangen und es werden dabei die relevanten Eigenschaften von Softwarelösungen sowie ihre Relevanz für den Unternehmensgeschäftserfolg geschildert. Im zweiten Teil wird der Analytic Hierarchy Process dargestellt, bei dem das Entscheidungsproblem in kleinere Teilaufgaben aufgelöst werden, die dann zu lösen sind. Schließlich werden im dritten Teil in einer abschließenden Zusammenfassung die Ergebnisse und die Schlussfolgerungen geschildert.

  9. Entspannung als Wirkfaktor in der manuellen Stimmbehandlung

    OpenAIRE

    Lehnert, B.; Schlasze, H; Siebertz, S; Neuschaefer-Rube, C

    2010-01-01

    Hintergrund: Verschiedene Studien sprechen für eine Wirksamkeit der Manuellen Therapien (z. B. Osteopathie) nicht nur bei der sog. "Zervikogenen Dysphonie", sondern auch bei hyperfunktionellen Dysphonien. Unsere klinische Erfahrung zeigt, dass Patienten eine manuelle Behandlung der HWS als sehr entspannend empfinden. Uns sind keine Arbeiten bekannt, die den Anteil dieser allgemeinen Entspannung am Behandlungserfolg der Manuellen Therapien untersuchen. Wir stellen eine erste Studie zum Vergle...

  10. Historisches Rätsel Der rastlose Amerikaner

    Science.gov (United States)

    Loos, Andreas

    2004-09-01

    In der Schule, die er mit acht Jahren zum ersten Mal von innen sah, hielt man ihn nicht für allzu helle - schließlich hinkte der Kleine oft hinter der Klasse her. Und es hat etwas Tragisches, wenn der wohl berühmteste Erfinder aller Zeiten und Halter von 2000 Patenten im Alter über seinen Vater sagt: Er dachte, ich sei dumm. Und ich meinte schon fast selbst, ich sei ein Dummkopf.

  11. Verfassungswirklichkeit in Osteuropa / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1981-01-01

    Tutvustus: Verfassungswirklichkeit in Osteuropa : dargestellt am Beispiel der Prasidia der obersten Vertretungsorgane / Hans-Georg Heinrich. Wien ; New York : Springer, 1980. (Forschungen aus Staat und Recht ; 52)

  12. [Anne Arold. Kontrastive Analyse...] / Paul Alvre

    Index Scriptorium Estoniae

    Alvre, Paul, 1921-2008

    2001-01-01

    Arvustus: Arold, Anne. Kontrastive analyse der Wortbildungsmuster im Deutschen und im Estnischen (am Beispiel der Aussehensadjektive). Tartu, 2000. (Dissertationes philologiae germanicae Universitatis Tartuensis)

  13. Die Ökonomik der Reputation

    OpenAIRE

    Tegtmeyer, Jan C.

    2005-01-01

    Gegenstand dieser Arbeit ist die Betrachtung der Reputation eines Unternehmens aus ökonomischer Sicht. Die Zusammenfassung von Beurteilungen der Unternehmensaktivitäten durch wirtschaftlich relevante Interessengruppen bildet eine Unternehmensreputation. Die Reputation wird hier mit einem betriebswirtschaftlichen Kosten-Nutzen Kalkül betrachtet. Nur mit einer Reputation, die durch eine vorteilhafte Beurteilung der Unternehmensleistung entsteht, kann ein Unternehmen wirtschaftliche Vorteile gen...

  14. China: Macht und die Sicherheit der Energieversorgung

    NARCIS (Netherlands)

    Amineh, M.P.

    2006-01-01

    China hat vor kurzem Japan im Bereich des Öl- und Gasverbrauchs überholt und steht damit weltweit an zweiter Stelle. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann der Ölverbrauch den der Vereinigten Staaten übersteigen wird, da Prognosen davon ausgehen, dass Chinas Bruttoinlandsprodukt (GDP) zwischen 20

  15. Die Elektronische Bibliothek der UB Groningen

    NARCIS (Netherlands)

    Klugkist, A.C.

    1998-01-01

    Am 19. November 1997 wurde in der Universitätsbibliothek der Rijksuniversiteit Groningen (Niederlande) (RUG) die Elektronische Bibliothek (EB) eröffnet. Mit über 130 Rechnern werden den Studenten und Mitarbeitern der Universität während 77 Stunden pro Woche (über alle Wochentage verteilt) elektronis

  16. Sympathisches Nervensystem und Progression der chronischen Niereninsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amann K

    2000-01-01

    Full Text Available Es mehren sich die Hinweise, daß eine gesteigerte Sympathikusaktivität zusätzlich zu Natriumretention und erhöhter Aktivität des Renin-Angiotensin-Systems eine wichtige Rolle in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz spielt. Ein erhöhter Sympathikotonus wurde klinisch und experimentell bei renalem Hypertonus und chronischer Niereninsuffizienz beschrieben, wobei bislang keine konkreten Daten zur Rolle des Sympathikus in der Progression des chronischen Nierenversagens vorliegen. Ziel der vorliegenden Studie war es deshalb, die Rolle des Sympathikus in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz am experimentellen Modell der subtotal nephrektomierten Ratte zu untersuchen. Hierfür wurde der Effekt des zentral wirksamen Sympatholytikums Moxonidin in einer nicht blutdruckwirksamen Dosierung auf strukturelle und funktionelle Nierenschädigungsparameter untersucht. Glomeruloskleroseentwicklung und Urinalbuminexkretion als Parameter der glomerulären Schädigung waren nach Moxonidin-Behandlung signifikant geringer als bei unbehandelten Tieren. Diese Ergebnisse deuten auf eine blutdruckunabhängige Rolle des sympathischen Nervensystems in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz hin, die vermutlich über afferente Signale aus der geschädigten Niere vermittelt wird. Diese experimentelle Beobachtung eröffnet vor dem Hintergrund gleichartiger klinischer Beobachtungen möglicherweise neue Therapieoptionen.

  17. Neue Indikatoren zur Bestimmung der arithmetischen Regierungskonkordanz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bochsler, Daniel; Sciarini, Pascal

    2006-01-01

    / Proportionalität der Mandate einer Partei und des Anteils (Kabinettsposten) an der Regierung misst ///// SE: da wird der Artikel wieder uninteressanter ---es gäbe ein Problem wenn Inklusivität hoch, aber die Parteien falsch gewichtet: BSP: weniger Regierungskonkordanz in Schweiz 2003 als SVP unterrepräsentiert war...

  18. Gadamers verständnis der tradition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radojčić Saša

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz man Gadamers Verständnis der wichtigen hermeneutischen Begriffe des Vorurteils, der Autorität und der Tradition erörtet. Der Vollzug des Verstehens, in dem die Vorurteile unvermeidlich sind, wird als Prozeß ihre ununterbrechende Korrektion bestimmt. Die positive Auswertung des begrifflichen Paar Autorität-Tradition ist ein karakteristischen Motiv der philosophischen Hermeneutik, für die die Autorität kein negativen Mitklang hat, sondern auf freie und rationelle Annahmung begründet ist. Der Zusammenhang des Verstehens und der Tradition ist eine dynamische Beziehung, in die weder Tradition noch das Subjekt des Verstehens ungeändert bleiben. Daraus führt man zwei Implikationen aus: daß der Sinn eines Textes kann man nie ausschöpfen, und seines Verstehen ein unendlichen Prozeß ist; und daß die Suspension der Vorurteilen nur gelingt, wo die Tradition sie sozusagen 'filtriert'. Der Author stellt eine Spannung aus, zwischen Gadamers Verständnis der hermeneutischen Produktivität der Tradition und des zeitlichen Abstand als Instanz die dem Verstehen beiträgt.

  19. Der Begriff der Verständlichkeit in der modernen Physik (1948).

    Science.gov (United States)

    Feyerabend, Paul K

    2016-06-01

    This is a critical transcription of Paul Feyerabend's earliest extant essay "Der Begriff der Verständlichkeit in der modernen Physik" (1948) recovered from the European Forum Alpbach archives. In it, Feyerabend defends positivism as a progressive framework for scientific research in certain stages of scientific development. He argues that in physics visualizability (Anschaulichkeit) and intelligibility (Verständlichkeit) are time-conditioned concepts: what is deemed visualizable in the development of physical theories is relative to a specific historical context and changes over time. He concludes that from time to time the abandonment of visualizability is crucial for progress in physics, as it is conducive to major theory change, illustrating the point on the basis of advances in atomic theory.

  20. Lidar-measurement of the atmospheric aerosols' extinction based on the field study SAMUM-1; Lidar-Messung der Extinktion des atmosphaerischen Aerosols am Beispiel der Feldstudie SAMUM-1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Esselborn, Michael

    2008-07-01

    In the frame of this thesis a high-resolution spectral LIDAR (HSRL) was used for the field study SAMUM during May/June 2006 and January/February 2008 on board of the research aircraft Falcon. The intensity of the LIDAR signals are mainly influences by backscattering and extinction of atmospheric particles (aerosols). Using a narrow-band optical filter the HSRL allows the measurement of the molecular backscattering besides the total atmospheric backscattering. During SAMUM-1 the optical properties of the Sahara dust aerosols were measured for the first time, esp. its extinction, the ratio extinction/backscattering and the depolarization close to the source region. The results of the optical density of the aerosols were compared with satellite-based data. South of the Atlas-mountains optical aerosol densities in the range of 0.50 to 0.60 were measured.

  1. Modern methods of project handling - lean management during the deconstruction of nuclear facilities as illustrated by the vitrification plant VEK; Moderne Methoden der Projektabwicklung. Lean Management beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen am Beispiele der Verglasungsanlage VEK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freund, Christina; Gentes, Sascha [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (DE). Inst. fuer Technologie und Management im Baubetrieb (TMB); Dux, Joachim; Reinelt, Joachim [WAK Rueckbau- und Entsorgungs GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen (Germany)

    2011-07-01

    The authors describe the positive experiences from the project handling during the WAK deconstruction process including the implementation of the so called lean management that is supposed to optimize the timing and cost specific approaches. The practical application includes the planning, the licensing application and in case of licensing the realization of the project. Enhancement of transparency and information flow are reached by periodic last planner sessions. Time management and exact scheduling are central parts of the project handling. The contract partners, authorities and consultants are involved at an early state of the project. After shutdown of the vitrification plant VEK the planning for the deconstruction licensing application according to the atomic law have been started.

  2. Knowledge management in the water management using the planning and implementation of the integrated flood protection law Obere Iller as an example; Wissensmanagement in der Wasserwirtschaft am Beispiel der Planung und Umsetzung des integrierten Hochwasserschutzkonzeptes Obere Iller

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuetter, Joachim

    2010-07-01

    The expert in the water management competently and responsibly must co-operate with technical flexibility within interdisciplinary teams and participation processes. Central questions can be derived from practice for the investigation with knowledge in concrete water-economical action: (a) Is the technical networking of knowledge sufficient in organizations of water management?; (b) Does the communication of knowledge in the water management fulfil the expectations of the challenges by very different specialized terminologies, communication formats, styles of thinking and planning cultures?; (c) Is the participation of knowledge carriers appropriate in water-economical planning processes?; (d) What are the influences of the structures of water-economical organizations on handling knowledge?; (e) How is knowledge reflected, arranged and stored for planning processes? The contribution under consideration uses the method of case study analysis. Two knowledge management models are used. The comparison of the results of analysis with success factors from the knowledge management research results to organization dimensions for the advancement of handling knowledge in the water management.

  3. Molekulargenetische Optimierung der Sphingoidbasen-Produktion der nicht-konventionellen Hefe Pichia ciferrii

    OpenAIRE

    Schorsch, Christoph

    2012-01-01

    Die nicht-konventionelle Hefe P. ciferrii produziert große Mengen der tetra-acetylierten Sphingoidbase Phytosphingosin (TAPS). Sphingoidbasen sind essentielle Komponenten des stratum corneums, der multilamellaren Barriere der menschlichen Haut, und daher in der Kosmetik-Industrie von großem Interesse. Im Rahmen dieser Arbeit sollte die biotechnologische Produktion der Sphingoidbasen Phytosphingosin, Sphinganin und Sphingosin auf molekularbiologischer Ebene in P. ciferrii charakterisiert und o...

  4. Linien in der Landschaft: eine moegliche Annaeherung an das Projekt der netzfoermigen Infrastrukturen.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michéle Pezzagno

    2012-08-01

    Full Text Available Die Lokalverwaltungen muessen sich mit den Forderungen ihres Gebietes anseinandersetzen. Forderungen, die oft in Widerstreit stehen zwischen der Notwendigkeit seines Schutzes und die seiner Nutzbarkeit. Die Aufgabe wird noch erschwert durch die Schwierigkeit der praktischen Planung und der Verwaltung des Gebietes im Einklang mit den Prinzipen der Europaeischen Uebereinkuenfte. Das Projekt von netzfoermigen Infrastrukturen veranlasst zu einer Ueberlegung ueber die Notwendigkeit des Landschaftsschutzes und die der Verkehrsverbindungen, die notwendig sind, um die lokale Wirtschaft wettbewerbsfaehig zu erhalten.

  5. Assoziation von funktionell wirksamen Polymorphismen auf dem humanen Chromosom 1 mit der Pathogenese der chronischen Parodontitis

    OpenAIRE

    Fotiadou, Christina

    2016-01-01

    Die chronische Parodontitis und weitere chronisch entzündliche Erkrankungen, wie Morbus Crohn, stellen komplexe multifaktorielle Krankheiten dar. Obwohl pathogene Bakterien und verschiedene Umweltfaktoren bei der Pathogenese der Parodontitis mitwirken, können diese nur einen Teil der Variabilität innerhalb von definierten Populationen der Erkrankung erklären. So spielen genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer chronischen Parodontitis. In dieser Arbeit wurden die P...

  6. Die Rolle des Nucleus accumbens bei der Akquisition und Expression von instrumentellem Verhalten der Ratte

    OpenAIRE

    Giertler, Christian

    2003-01-01

    Der Nucleus accumbens wird als Schnittstelle aufgefasst, über den limbische und corticale Strukturen, die eine belohnungsbezogene Analyse von sensorischen Signalen vornehmen, Zugang zum motorischen System erhalten. Aufgrund der bekannten Verschaltung der beteiligten Transmittersysteme kommt als Überträger dieser "corticalen Informationen" insbesondere der Neurotransmitter Glutamat in Frage. Darüber hinaus erhält der Nucleus Accumbens dopaminerge Afferenzen, die an einer Vielzahl von Funktione...

  7. Der er liv i historie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Poder, Anette; Müller Glibstrup, Tine; Roj Søndergaard, Anja

    I denne antologi præsenteres de første konkrete bud på, hvordan en senmoderne og konstruktivistisk historieundervisning kan tage sig ud i praksis. Der tages udgangspunk i bl.a. Bernard Eric Jensen "Historie - livsverden og fag" og Carlo Grevy "Historie og livsverden - en historiedidaktik"...

  8. Ancillary Services Provided from DER

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Campbell, J.B.

    2005-12-21

    Distributed energy resources (DER) are quickly making their way to industry primarily as backup generation. They are effective at starting and then producing full-load power within a few seconds. The distribution system is aging and transmission system development has not kept up with the growth in load and generation. The nation's transmission system is stressed with heavy power flows over long distances, and many areas are experiencing problems in providing the power quality needed to satisfy customers. Thus, a new market for DER is beginning to emerge. DER can alleviate the burden on the distribution system by providing ancillary services while providing a cost adjustment for the DER owner. This report describes 10 types of ancillary services that distributed generation (DG) can provide to the distribution system. Of these 10 services the feasibility, control strategy, effectiveness, and cost benefits are all analyzed as in the context of a future utility-power market. In this market, services will be provided at a local level that will benefit the customer, the distribution utility, and the transmission company.

  9. Hochschuldidaktische Qualifizierung in der Medizin: I. Bestandsaufnahme [Faculty Development Initiatives in Medical Education in German-Speaking Countries: I. State of Affairs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lammerding-Köppel, Maria

    2006-11-01

    gewonnen. Im Rahmen der Professionalisierung der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung ist eine pädagogisch-didaktische Ausbildung der Lehrenden unumgänglich. Um Orientierung und Argumentationshilfe zu geben, werden in einer dreiteiligen Artikelfolge Stellenwert der Medizindidaktik, Anforderungsprofil der Angebote und Konzepte zur Implementierung und zur Erfolgsmessung für den deutschsprachigen Raum beleuchtet. In Teil I geben wir eine Bestandsaufnahme zur Medizindidaktik. Aktuell gibt es bundesweit ein breit gefächertes Qualifizierungsangebot. Es reicht von einfachen unstrukturierten Kurzfortbildungen wie zum Beispiel Vorträgen und Seminaren, die inhaltlich, formal und qualitativ eine große Beliebigkeit zeigen, bis hin zu umfassenden mehrjährigen (Aufbau-Studiengängen mit "Master-Degree". Im internationalen Vergleich fehlt in Deutschland ein allgemein verbindliches "Basis-Programm", das die täglich Lehrenden systematisch auf ihre Ausbildungsaufgaben vorbereitet. Dies ist bisher nur lokal umgesetzt wie zum Beispiel in Baden-Württemberg mit dem ministeriell zertifizierten Programm der Medizindidaktischen Qualifikation I und II. Vergleichbares ist in Nordrhein-Westfalen und Bayern im Aufbau.

  10. Stadt entwickeln mit Methoden der Guerilla?

    OpenAIRE

    Schertel, Daniel

    2012-01-01

    Seit einiger Zeit begegnet einem das Wort Guerilla in überraschenden Zusammenhängen und seltsamen Kombinationen. Unzweifelhaft handelt es sich derzeit um ein Modewort, das gerne genutzt wird, um eigene Ideen und Vorstellungen attraktiv „zu labeln“ und von der Anziehungskraft des Wortes zu profitieren. Der Begriff aus der Kriegstheorie steht für eine asymmetrische Kriegsführung, bei der ein machtloser gegen einen stärkeren Kontrahenten irregulär zu Felde zieht, was sich vornehmlich auf der tak...

  11. Untersuchungen zur Situation der Pferdereproduktionsmedizin in Deutschland

    OpenAIRE

    Stolz, Viola

    2008-01-01

    Ziel der Untersuchungen war es, Informationen über Pferdereproduktion durch Befragung von Pferdezüchtern und Tierärzten zu erhalten. Dies ist notwendig, um die Konzepte und Inhalte der Jahre mit der Situation in der Praxis abzugleichen, um aktuelle Fragestellungen bearbeiten zu können und die Ausbildung auf die Anforderungen im Beruf auszurichten. Folgende relevante Ergebnisse wurden erzielt: Befragung der Züchter 1. Insgesamt wurden 205 Züchter aus neun Bundesländern, die zusa...

  12. FORS am Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte

    Science.gov (United States)

    1998-09-01

    des ersten Lichts" von FORS1 (15. September 1998) gewonnen wurde. PR Photo 37b/98 zeigt einen Himmelsausschnitt in der Nähe des Quasars PB5763, in dem auch ein ungewöhnlicher, sehr weit entfernter Haufen von Galaxien zu sehen ist. Er besteht aus einer großen Zahl lichtschwacher Galaxien, die bisher noch nicht eingehend untersucht wurden. Dieser Haufen ist ein gutes Beispiel für die Art von Objekten, auf die viel Beobachtungszeit mit FORS verwendet werden wird, sobald der reguläre Beobachtungsbetrieb begonnen hat. Eine Vergrößerung des gleichen Feldes ist in PR Photo 37c/98 wiedergegeben. Sie zeigt die einzelnen Mitglieder dieses Galaxienhaufens im Detail. Man beachte besonders die interessante spindelförmige Galaxie, die anscheinend einen äquatorialen Ring aufweist. Neben einer schönen Spiralgalaxie sind auch noch viele weitere lichtschwache Galaxien zu erkennen. Sie sind entweder Zwerggalaxien und Mitglieder des Haufens oder befinden sich sehr viel weiter entfernt im Hintergrund des Haufens. Technische Informationen : PR Photos 37b/98 (als Negativ reproduziert) und 37c/98 (Positiv) stammen von einer Aufnahme, die bei 0.8 Bogensekunden Seeing durch ein I-Filter (nahes Infrarot, 800nm) gewonnen wurde. Die Belichtungszeit betrug 5 Minuten, und es wurde eine Flatfield-Korrektur durchgeführt. Das gezeigte Feld ist 6.8 x 6.8 Bogenminuten bzw. 2.5 x 2.3 Bogenminuten groß. Norden ist links oben, Osten links unten. Spiralgalaxie NGC 1232 ESO PR Photo 37d/98 ESO PR Photo 37d/98 [Preview - JPEG: 800 x 912 pix - 760k] [High-Res - JPEG: 3000 x 3420 pix - 5.7Mb] Ein Farbbild der Spiralgalaxie NGC 1232, aufgenommen am 21. September 1998. ESO PR Photo 37e/98 ESO PR Photo 37e/98 [Preview - JPEG: 800 x 961 pix - 480k] [High-Res - JPEG: 3000 x 3602 pix - 3.5Mb] Vergrößerung des Zentrums von PR Photo 37d/98. Dieses spektakuläre Bild der großen Spiralgalaxie NGC 1232 (Photo 37d/98) wurde am 21. September 1998 unter guten Beobachtungsbedingungen erhalten. Es wurde aus drei

  13. Genetische Untersuchungen in der Reproduktionsmedizin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kleinle S

    2015-01-01

    Full Text Available Subfertile oder infertile Paare tragen ein signifikant erhöhtes Risiko für eine zugrunde liegende genetische Veränderung, aus der sich für ihre Nachkommen ein erhöhtes Risiko für eine schwere genetische Erkrankung ergeben kann. Eine humangenetische Beratung ist daher im Falle einer nachgewiesenen Suboder Infertilität zu empfehlen. Oft liegen Chromosomenveränderungen vor, so dass eine Chromosomenanalyse jedem Paar mit unerfülltem Kinderwunsch angeboten werden sollte, während eine molekulargenetische Diagnostik je nach Symptomatik nur bei der Frau oder dem Mann sinnvoll sein kann. Zu den molekulargenetisch nachweisbaren Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches zählen bei Frauen Prämutationen im Gen FMR1 bei Vorliegen einer prämaturen Ovarialinsuffizienz (POI oder Mutationen im Gen CYP21A2 bei einem polyzystischen Ovarial-Syndrom (PCO-Syndrom bei der nicht-klassischen Form des Adrenogenitalen Syndroms (AGS; bei Männern ein Verlust eines oder mehrerer Azoospermiefaktoren (AZF im Falle einer Azoospermie oder Mutationen im Gen CFTR bei einer obstruktiven Azoospermie mit kongenitaler Aplasie des Vas deferens (CBAVD. Eine Analyse der AZF-Region ist vor allem vor einer geplanten testikulären Spermatozoen-Extraktion (TESE zu empfehlen. Im Falle auffälliger genetischer Befunde wird das Risiko für schwere Erkrankungen bei Nachkommen mit dem Paar besprochen. In der Regel kann eine Pränataldiagnostik angeboten werden. In Einzelfällen kann mit dem Paar die Möglichkeit einer Präimplantationsdiagnostik diskutiert werden.

  14. Pathogenese und Genetik der Gallensteinbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lamottke S

    2014-01-01

    Full Text Available Gallensteine sind außerordentlich häufig und verursachen durch Schmerzen und Komplikationen hohe Kosten für Gesundheitssysteme. Das individuelle Risiko, Gallensteine auszubilden, wird durch die Interaktionen prädisponierender Varianten lithogener (LITH - Gene und Umweltfaktoren bestimmt. Es sind die häufigeren Cholesteringallensteine von den sehr viel selteneren Bilirubingallensteinen zu unterscheiden. Beide Steintypen differieren in ihrer Pathogenese und in den zugrunde liegenden Risikofaktoren. Cholesteringallensteine entstehen, wenn die Galle mit Cholesterin übersättigt ist, wie bei starkem Gewichtsverlust, der Einnahme bestimmter Medikamente oder im letzten Trimenon einer Schwangerschaft. Zusätzlich führt eine verminderte Gallenblasenkontraktilität durch Einlagerung von Cholesterin in die Gallenblasenwand, eine fettarme Diät oder die Einnahme von Somatostatinanaloga zu einer längeren Verweildauer der Galle in der Gallenblase. Schließlich sezernieren die Cholangiozyten der Gallenblase Muzine, die ein Gel bilden, das als Nukleationsmatrix für Cholesterinkristalle erforderlich ist. Wesentliche LITH-Gene sind ABCG8 (das gemeinsam mit ABCG5 den intestinalen und hepatozellulären Cholesterintransporter kodiert sowie UGT1A1, das die UDP-Glukuronyltransferase kodiert, die das wasserunlösliche indirekte Bilirubin konjugiert. Bilirubinsteine entstehen bei einer erhöhten Bilirubinsekretion in die Galle wie bei Hämolyse, ineffektiver Erythropoese und einem induzierten enterohepatischen Kreislauf von Bilirubin durch Gallensäureverlust infolge eines Morbus Crohn oder einer Ileumresektion. Weitere Risikofaktoren sind eine verminderte Glukuronidierung des Bilirubins bei Leberzirrhose. Varianten des UGT1A1-Gens, die zu einer verminderten Bildung der UDP-Glukuronyltransferase führen, erhöhen das Risiko für Bilirubingallensteine.

  15. Digitale Medien in der Grundschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Eickelmann

    2013-06-01

    Full Text Available Mit der internationalen Grundschulleistungsstudie Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2011; vgl. Bos/Wendt/Köller/Selter 2012; Suchań/Wallner-Paschon/Bergmüller/Schreiner 2012 liegen aktuelle Daten zur schulischen und außerschulischen Nutzung digitaler Medien durch GrundschülerInnen sowie Lehrerdaten über den Einsatz von digitalen Medien in der Schule sowie im Fachunterricht in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften vor. Mit diesem Beitrag sollen die für die beteiligten Länder repräsentativen Daten genutzt werden, um Einblicke in die schulische und außerschulische Nutzung digitaler Medien durch Grundschulkinder am Ende der vierten Klasse zu geben. Dabei werden die Länder Deutschland und Österreich fokussiert und verglichen. Die Befunde werden theoretisch im Gesamtkontext der Medienpädagogik und vor dem Hintergrund der Qualitätsentwicklung von Schulsystemen im internationalen Vergleich diskutiert.With the international large-scale assessment study TIMSS 2011 (Trends in International Mathematics and Science Study; cf. Bos/Wendt/Köller/Selter 2012; Suchań/Wallner-Paschon/Bergmüller/Schreiner 2012 rich data concerning primary students’ and teachers’ use of computers is available. This data gives insights into the use of digital media both at school and in subject specific courses such as mathematics and science. With this contribution representative TIMSS-data is used to examine the role of new technologies at the end of Grade 4. In this process, a description and a comparison of the educational systems in Germany and in Austria will be focused. Findings will be discussed in the light of media education and the quality of school systems in the context of international developments.

  16. Ressourceneinsatzplanung In der Energie- und Verfahrenstechnik

    Science.gov (United States)

    Engell, Sebastian; Handschin, Edmund; Rehtanz, Christian; Schultz, Rüdiger

    Der ökologisch nachhaltige, wirtschaftlich effiziente und politisch faire Umgang mit den Ressourcen der Erde ist eine der größten Herausforderungen an die Menschheit im 21. Jahrhundert und impliziert Paradigmenwechsel in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Energie- und Verfahrenstechnik sind traditionell Bereiche, in denen der optimale Umgang mit kostbaren und beschränkt verfügbaren Ressourcen von erstrangiger Bedeutung ist. Zur Lösung der damit verbundenen komplexen Entscheidungsprobleme sind mathematische Methoden schon seit längerem im Einsatz. Hierbei können aber noch längst nicht alle bislang aufgetretenen Probleme fundiert angegangen werden. Der wachsende wirtschaftliche und ökologische Druck auf die Effizienz der Produktions-und Versorgungssysteme sowie stärkere Schwankungen von Angebot und Nachfrage führen zu neuen Herausforderungen, für die neue mathematische Methoden und Algorithmen entwickelt werden müssen.

  17. The diabetic foot; Der diabetische Fuss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vestring, T. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Fiedler, R. [Klinik und Poliklinik fuer Technische Orthopaedie und Rehabilitation, Univ. Muenster (Germany); Greitemann, B. [Klinik und Poliklinik fuer Technische Orthopaedie und Rehabilitation, Univ. Muenster (Germany); Sciuk, J. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Muenster (Germany); Peters, P.E. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany)

    1995-07-01

    Familiarity with the spectrum of findings in the different imaging modalities appears essential. Radiographically, significant changes include Charcot joints of the tarsus (destructive type) and bone absorption of the forefoot (mutilating type). In diabetic foot problems, magnetic resonance imaging and leukocyte scintigraphy appear to be the most effective tools for detection of osteomyelitis, and a negative study makes osteomyelitis unlikely. However, the findings of both techniques in active, noninfected neuropathic osteoarthropathy may be indistinguishable from those of osteomyelitis. (orig.) [Deutsch] Da der diabetische Fuss zu einer der haeufigsten Komplikationen der Grunderkrankung zaehlt, muss das Befundspektrum bei den verschiedenen bildgebenden Verfahren bekannt sein. Bei der diabetischen Osteoarthropathie werden uebersichtsradiographisch 2 Formen unterschieden: der destruierende Typ, der die Tarsalknochen bevorzugt, und der mutilierende Typ, welcher sich an den Roehrenknochen des Fusses manifestiert. Die Magnetresonanztomographie und die Leukozytenszintigraphie sind zum Nachweis bzw. Ausschluss einer Osteomyelitis am besten geeignet. Aber auch diese Methoden koennen nicht sicher eine nicht infizierte, aktive Osteoarthropathie von einer Osteomyelitis differenzieren. (orig.)

  18. Italiens Geschichte der Judenverfolgung – neu geschrieben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marianne Brentzel

    2007-11-01

    Full Text Available War auch Italien ein Land des Antisemitismus und der Judenverfolgung? Der in der Forschung liebgewordene Unterschied zwischen den beiden faschistischen Systemen im Europa des 20. Jahrhunderts wird in der vorliegenden Aufsatzsammlung mit präzisen Forschungsergebnissen hinweggefegt. Es geht den Autor/-innen nicht um Gleichsetzung von Nationalsozialismus und Faschismus. Doch das von Renzo De Felice entworfene, verharmlosende Bild eines den Juden freundlich und solidarisch gesonnenen Volkes und einer lax agierenden Bürokratie ist bei näherer Prüfung unhaltbar geworden. Die Forscher/-innen haben dabei nicht nur die Jahre der Judengesetzgebung in Italien ab 1938 im Blick, sondern gehen den Befunden vom Mittelalter mit der unseligen Tradition des katholischen Antijudaismus bis in das heutige Italien nach, verfeinern ihr Urteil insbesondere mit Blick auf die Lage der Jüdinnen und stellen einige bedeutende Repräsentantinnen sowie die weibliche Erfahrungsliteratur aus den Lagern vor.

  19. Collaborative learning in focus groups. Experiments of TA-Akadamie on energy problems; Kollaboratives Lernen in Fokusgruppen. Experimente der TA-Akademie zu Energiefragen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansen, M.

    2000-10-01

    This is a study based on the question of to which degree focus groups can serve as learning areas in solving complex problems due to their social frame conditions. It is of interest to find out if there is a stronger problem-orientation for members of focus groups which allows access to various social areas and if the incurring social processes among the members are of any help. Using a brief analysis of the present status quo of environmental education some causes are shown which explain why most of the instruction-psychological measures have only little success in environmental education. It is seen that environmental knowledge can be transferred by pedagogical activities, this knowledge, however, is seen in the activities of the ones learning only very little or not at all. The scientific considerations of Tippelt, Vester and Doerner show a variety of innovative thoughts, giving valuable support to the field of peadagogics. In compliance with the requests of the German Bundestag, Tippelt finds the improvement of problem-solving-competences to be one of the most important goals of an efficient environmental education. Therefore, these are used as subjects of a qualitative evaluation. [German] Dieser Studie liegt die Frage zugrunde, inwiefern Fokusgruppen aufgrund ihrer sozialen Rahmenbedingungen bei der Loesung von komplexen Fragestellungen als Lernfeld dienen koennen. Von Interesse ist dabei, ob in den Fokusgruppen bei den Teilnehmern eine verstaerkte Problemorientierung auftritt, die sich den Interessen unterschiedlicher Gesellschaftsbereiche oeffnet und ob die auftretenden sozialen Prozesse zwischen den Teilnehmern hilfreich sind. Am Beispiel einer kurzen Analyse des gegenwaertigen Status Quo der Umwelterziehung treten einige Ursachen zutage, die veranschaulichen, warum vorwiegend instruktionspsychologischen Massnahmen in der Umweltbildung meist unzureichende Erfolge beschieden sind. Es kristallisiert sich heraus, dass die Vermittlung von Umweltwissen durch

  20. Energy report 1995 for Schleswig-Holstein. Situation, focal areas, examples; Energiebericht Schleswig-Holstein 1995. Situation, Schwerpunkte, Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-09-01

    Since 1988 the Land of Schleswig Holstein has been going new ways in its energy policy. Its declared aims are energy saving in heat and electricity supply, efficient energy utilisation, a greater utilisation of renewable energy resources, and, of principal importance, the phase-out of nuclear energy. As the legislative competence of the Laender is very restricted in matters relating to energy, the new policy has primarily been designed as a means of demonstrating by way of example that there actually are considerable potentials for saving energy and that they can be exploited. The present report gives an overview of the results of Schleswig Holstein`s energy policy of the last seven years. (orig./RHM) [Deutsch] Seit 1988 geht das Land Schleswig-Holstein energiepolitisch neue Wege. Das erklaerte Ziel: Energieeinsparung im Waerme- und Strombereich, rationelle Energieverwendung, staerkere Nutzung erneuerbarer Energien. Und grundsaetzlich: Ausstieg aus der Kernenergie. Da die Bundeslaender nur ueber eine sehr eingeschraenkte Gesetzgebungskompetenz im Energiebereich verfuegen, zielte die neue Energiepolitik zunaechst darauf ab, durch Foerderprogramme beispielhaft zu zeigen, dass tatsaechlich erhebliche Einsparpotentiale bestehen und auch umsetzbar sind. Der Bericht gibt einen Ueberblick ueber die Ergebnisse der Energiepolitik der letzten sieben Jahre in Schleswig-Holstein. (orig./RHM)

  1. Betablocker nur noch in der Sekundärprävention der KHK? Ein Kontra

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoschitzky K

    2008-01-01

    Full Text Available Betablocker haben ihren unumstrittenen Stellenwert in der Therapie der KHK. Jahrelang waren sie auch "Mittel der ersten Wahl" bei der Therapie der arteriellen Hypertonie, diesen Platz haben sie jedoch in der letzten Dekade vor allem wegen ihrer metabolischen Nebenwirkungen zunehmend verloren. Mit den neuen "Betablockern der dritten Generation" (Carvedilol, Nebivolol stehen jetzt jedoch Substanzen zur Verfügung, die bei hervorragender blutdrucksenkender Wirkung so gut wie keine metabolischen Nebenwirkungen mehr zeigen. Weiters konnte auch gezeigt werden, dass Betablocker vor allem bei Patienten mit Herzinsuffizienz, Tachyarrhythmien, Vorhofflimmern, Aortendissektion, Glaukom, Gravidität, Migräne, Hyperthyreose und essentiellem Tremor günstige Effekte zusätzlich zu ihrer blutdrucksenkenden Wirkung entfalten. Vor allem Betablocker der dritten Generation sollten daher heute vor allem bei Hypertonikern mit einer dieser zusätzlichen Erkrankungen und nicht nur als "Sekundärprävention der KHK" bevorzugt zum Einsatz kommen.

  2. Umweltberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland : Institutionen, Datenquellen, Literatur

    OpenAIRE

    Meyer, Wolfgang

    1989-01-01

    Der Autor vermittelt einen Überblick über den Stand der Umweltberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland. Um Defizite in der Vereinheitlichung aufzuarbeiten, faßt Meyer das Informationsmaterial unter dem Blickwinkel sozialer Indikatoren zusammen. Im ersten Teil listet der Verfasser innerhalb der Umweltberichterstattung Publikationen vom Statistischen Bundesamt, Umweltbundesamt, Rat der Sachverständigen für Umweltfragen, von Bundesministerien und Bundesämtern, Landesministerien und La...

  3. Ausgestaltung und Aushandlung : die Analyse der Forschungssituation als Erkenntnisinstrument

    OpenAIRE

    2008-01-01

    'Der Beitrag plädiert für eine reflexive Hermeneutik, die die Subjekt- und Situationsabhängigkeit von Forschung in der Rekonstruktion als Erkenntnisgewinn nutzt. Reflexivität bedeutet in diesem Kontext, dass die Ausgestaltung der Forschungssituation selbst ein wichtiges Datum der Fallstruktur darstellt und zentrales Moment der Fallrekonstruktion ist. Zudem fließt die bereits vorgängige Überprüfung der Bedingungen und Hindernisse der eigenen Erkenntnis in die Analyse des Forschungsgegenstandes...

  4. Fortsetzung der Beschreibung von neuen Fischarten der Sunda-Expedition

    NARCIS (Netherlands)

    Popta, C.M.L.

    1912-01-01

    Diese Art trägt zu Ehren des Herrn General-Sekretär Dr. FRANT seinen Namen. Der Körper ist länglich, die Rückenlinie ist ziemlich convex und geht gerade vom Rumpf auf den Schwanz hinüber. Die ventrale Linie ist nur wenig convex, schnürt sich hinter dem Rumpf etwas ein, bevor sie sich auf dem Schwanz

  5. Sührig, A. (1996: Untersuchungen zum räumlichen Verteilungsmuster von Spinnen (Araneida der Bodenzone in einem Kalkbuchenwald: Eine Analyse auf der Ebene der Makroskala

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sührig, Alexander

    1998-12-01

    Full Text Available book review: Sührig, A. (1996: Untersuchungen zum räumlichen Verteilungsmuster von Spinnen (Araneida der Bodenzone in einem Kalkbuchenwald: Eine Analyse auf der Ebene der Makroskala

  6. Isolierung, Charakterisierung und Lokalisierung der ATP-Synthasen der archaeellen Genera Ignicoccus und Nanoarchaeum

    OpenAIRE

    Kreuter, Lydia Juliane

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit konnte ein Proteinkomplex aus I. hospitalis chromatographisch gereinigt werden, der alle Untereinheiten der ATP-Synthase/ATPase enthielt. Jedoch erwies sich dieser als sehr instabil, was unter anderem während der nativen Gelelektrophorese und der Gelfiltration deutlich wurde. Er zerfiel dabei in zwei Subkomplexe von etwa 440 kDa und 669 kDa, von denen der erste die Untereinheiten A, B, E und vermutlich F und der zweite die Untereinheiten a, c, H sowie vermutlich C und ...

  7. “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegenwartssprache“

    OpenAIRE

    Ivanovska, Biljana

    2005-01-01

    Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht die Zusammenfassung der Doktorarbeit: “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegenwartssprache“ und die Untersuchung der emotional wertenden Lexik beider Sprachsysteme mit einem kontrastiven Sprachvergleich. “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegewartssprache“ wird als Doktorarbeit an der Philologischen Fakultät „Blaze Koneski“ in Skopje verteidigt...

  8. Diagnostik und Therapie der Interstitiellen Zystitis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riedl CR

    2003-01-01

    Full Text Available Das Hauptproblem und wesentliches Hindernis für eine kompetente Diagnostik und Therapie der interstitiellen Zystitis (IC stellt immer noch die mangelnde Berücksichtigung des stadienhaften und progressiven Verlaufs dieser Erkrankung dar. Während die Diagnose "Interstitielle Zystitis" für das Endstadium mit therapieresistentem Harndrang, unerträglichen Schmerzen und Schrumpfblase bereitwillig akzeptiert und gestellt wird, sind die über viele Jahre mäßig symptomatischen Vorstadien bisher nicht ausreichend beachtet worden. Wer sich mit dem Krankheitsbild der interstitiellen Zystitis intensiv beschäftigt, weiß, daß die Betroffenen eine lange Krankheitsgeschichte hinter sich haben, bevor schließlich keine therapeutische Maßnahme mehr die Beschwerden bessert und unbehandelbare Invalidität eintritt. Die therapieresistente Reizblase als Frühstadium ist in der Vergangenheit kaum mit dem Krankheitsbild der interstitiellen Zystitis in Zusammenhang gebracht worden. Erst durch die Arbeiten Hohlbruggers, der die normale Blasenphysiologie untersuchte und die komplexen Zusammenhänge bei der Drangentstehung und der Blasenentleerung erklärte, wurde ein Verständnis der Pathophysiologie der interstitiellen Zystitis geschaffen, das es uns heute ermöglicht, Krankheitsfrühstadien zu erkennen und auch weit vor Erreichen der von Hunner und Bumpus schon vor fast einem Jahrhundert beschriebenen Endstadien zu heilen.

  9. Fundamentals of mechatronics; Grundlagen der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2000-07-01

    Mechatronics combines the disciplines of electrotechnics, electronics, computer science, mechanical engineering, design, pneumatics, hydraulics and process engineering, and the book addresses students and experts in all these fields. It comprises a CD which runs on PC under Windows and illustrates the theory of mechatronics and presents examples. [German] Die Mechatronik (Kunstwort aus Mechanik und Elektronik) stellt die technische Verbindung zwischen den Fachdisziplinen Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Konstruktion, Pneumatik, Hydraulik und Verfahrenstechnik dar, und dementsprechend ist dieses Buch auf das Studium bzw. das Berufbild der einzelnen Aufgabenfelder abgestimmt. Durch die Bauelemente der analogen bzw. digitalen Schaltungstechnik und der Leistungselektronik wurden die Voraussetzungen fuer die Mechatronik in der Automatisierungstechnik geschaffen, die in der Industrie nicht nur zu einer Produktionssteigerung fuehrten, sondern auch die Herstellungsgenauigkeit der Fabrikate wesentlich erhoehten. Durch die Programme auf den beiden dem Buch beiliegenden CD-ROM laesst sich die Theorie der mechatronischen Teilgebiete direkt am PC unter Windows simulieren. Anhand kurzer, aussagekraeftiger Simulationsbeispiele werden die grundlegenden bzw. weiterentwickelten Elemente der Mechatronik gezeigt. Ob in der Antriebstechnik oder in der elektrischen Schaltungstechnik, alle Versuche lassen sich komplett und einfach simulieren und veraendern, so dass jeder Lernschritt nachvollziehbar ist. (orig.)

  10. PROFILIERUNG DER PRAGMATISCHEN KOMPETENZ FREMDSPRACHENSTUDIERENDER

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Biljana Ivanovska

    2016-03-01

    Full Text Available The aim of this study is to analyze the components that the foreign language students of German and English have to develop in order to improve the ability of pragmatic competence. This article presents a description of the first phase of our ongoing research project entitled “The role of explicit instruction in developing pragmatic competence in learning English and German as a foreign language” (”Die Rolle der expliziten Anweisung in der Entwicklung pragmatischer Kompetenz im Englischen und im Deutschen als Fremdsprache” at the University “GoceDelcev” in Štip in the Republic of Macedonia, as well as it gives a short review about the development of pragmatic abilities of German and English language students. We first define the pragmatic ability, then we discuss the tools that we have used for the collection of data, as well as the analysis method. Finally, we give an overview about further research of the project.

  11. Van der Waals black hole

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aruna Rajagopal

    2014-10-01

    Full Text Available In the context of extended phase space, where the negative cosmological constant is treated as a thermodynamic pressure in the first law of black hole thermodynamics, we find an asymptotically AdS metric whose thermodynamics matches exactly that of the Van der Waals fluid. We show that as a solution of Einstein's equations, the corresponding stress energy tensor obeys (at least for certain range of metric parameters all three weak, strong, and dominant energy conditions.

  12. Externe Kosten in der Energiewirtschaft

    OpenAIRE

    Voß, Alfred; Friedrich, Rainer

    1994-01-01

    Als externe Effekte werden unbeteiligte Dritte betreffende Zusatzkosten oder Zusatznutzen verstanden, die sich in den jeweiligen Güterpreisen nicht wiederfinden und denen die Betroffenen nicht indifferent gegenüberstehen. Die gegenwärtige Energiebereitstellung und -nutzung ist in vielen Bereichen eine wesentliche Quelle der Belastung von Umwelt und Natur. Begriffe und Schlagworte wie Waldsterben, Tankerunglücke, Tschernobyl und Treibhauseffekt seien in diesem Zusammenhang erwähnt.

  13. DRUCKFLAMM - Investigation on combustion and hot gas cleanup in pulverized coal combustion systems. Final report; DRUCKFLAMM - Untersuchungen zur Verbrennung und Heissgasreinigung bei der Druckkohlenstaubfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, K.R.G.; Benoehr, A.; Schuermann, H.; Stroehle, J.; Klaiber, C.; Kuhn, R.; Maier, J.; Schnell, U.; Unterberger, S.

    2001-07-01

    facility of the Technical University of Aachen. (orig.) [German] Die Bestrebungen einer effizienten und schadstoffarmen Energieversorgung fuehrten bei der Kohleverbrennung zur Entwicklung von kohlebasierten Kombikraftwerken, die im Vergleich zum konventionellen Kondensationskraftwerk eine deutliche Anhebung des Nettowirkungsgrades erlauben. Eines der Kombikraftwerkskonzepte auf Kohlebasis stellt die Druckkohlenstaubfeuerung dar, die gegenueber den anderen Konzepten das hoechste Wirkungsgradpotential aufweist. Das Ziel dieses Forschungsvorhabens war die Gewinnung gesicherter Erkenntnisse hinsichtlich des Feuerungsverhaltens von Kohle in einer Druckkohlenstaubfeuerung. Es wurden an einem Druckflugstromreaktor detaillierte Untersuchungen zur Brennstoffumsetzung und zum Partikelverhalten, zur Schadstoffbildung und zum Werkstoffverhalten unter Bedingungen der Druckkohlenstaubfeuerung durchgefuehrt. Im Laufe des Forschungsvorhabens wurden einige neue Messtechniken eingesetzt und teilweise auch angeschafft, wie zum Beispiel ein Zwei- Farb-Pyrometer zur simultanen Erfassung von Partikeloberflaechentemperatur und Partikeldurchmesser von brennenden Brennstoffpartikeln. Parallel zu den experimentellen Untersuchungen wurde an der Erarbeitung neuer Berechnungsmodelle gearbeitet, um eine spaetere Feuerraumsimulation fuer ein verbessertes Scale-Up zu ermoeglichen. Die am Druckflugstromreaktor gewonnenen Ergebnisse zeigen, dass der erhoehte Systemdruck sich auf sehr viele Verbrennungsmechanismen stark auswirkt, so konnte eine schnellere Brennstoffumsetzung und gleichzeitig verminderte Stickoxid- und Alkaligasemission nachgewiesen werden. Die Werkstoffuntersuchungen zeigten, dass die aufgrund der sehr hohen Verbrennungstemperaturen benoetigten Keramikwerkstoffe sehr empfindlich gegenueber Verschlackung und schnellen Temperaturwechseln sind, weshalb hinsichtlich der benoetigten Standzeiten in einer zu realisierenden Druckbrennkammer noch erheblicher Entwicklungsbedarf besteht. Hinsichtlich

  14. Elektrokatalyse in der Vanadium-Redox-Fluss-Batterie und Kopplung der Redox-Fluss-Batterie mit der Brennstoffzelle

    OpenAIRE

    Britz, Anette Beata

    2015-01-01

    In den Redox-Fluss-Batterien (RFB) bilden die Funktionskomponenten: Elektrode, Membran und Elektrolyt die limitierenden Faktoren für die Leistung der Batterie. Als Elektrodenmaterial werden kohlenstoffbasierte Materialien verwendet. Durch geeignete Modifizierung dieser Elektroden kann die Stromdichte sowie die Energieeffizienz verbessert werden. Die richtige Wahl der Membran kann einem Kapazitätsverlust während der Lade- und Entladezyklen entgegenwirken. In dieser Arbeit wurden die Funktio...

  15. Value of dacryocystography in the preoperative diagnosis of lacrimal passage obstruction; Stellenwert der Dakryozystographie in der Lokalisationsdiagnostik der Traenenwegstenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pereira, P.L. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Dammann, F. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Duda, S.H. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Reinbold, W.D. [Radiologische Diagnostik und Nuklearmedizin, Klinikum I, Minden (Germany); Claussen, C.D. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany)

    1997-06-01

    Purpose: Evaluation of dacryocystography in the preoperative localisation of stenosis of the lacrimal passage. Method: The lacrimal system of 20 patients (25 eyes) suffering from lacrimal passage obstruction was examined either by conventional (n=20) or by digital (n=5) technique. Diagnostic imaging was evaluated concerning topographic information of the pathologic lacrimal system, loclisation of the level and differential diagnosis of the cause of the obstruction. Results: Cause of the obstruction was chronic dacryocystitis (n=16), dacryolithiasis (n=1), atresia of the lacrimal duct (n=2), posttraumatic lesions (n=3), rhinosinusitis (n=1) and carcinoma of the maxillar sinus (n=1). In 23 of 25 cases (92%) we found an exact correlation between dacryocystography and the intraoperative findings. The variation of stenosis types as well as different examination techniques are presented and compared with literature findings. Conclusion: Dacryocystography is a valuable method in the diagnosis and preoperative planing in lacrimal system obstruction. (orig.) [Deutsch] Ziel: Beurteilung der Wertigkeit der Dakryozystographie bei Abflussstoerungen der Traenenwege zur Lokalisation der Abflussbehinderung sowie Darstellung der individuellen anatomischen Situation vor operativem Eingriff. Methode: Bei 20 Patienten mit klinisch diagnostizierten Abflussstoerungen der Traenenwege (25 Augen) wurde eine konventionelle (n=20) bzw. eine digitale (n=5) Dakryosystographie mit wasserloeslichem Kontrastmittel durchgefuehrt. Ergebnisse: Ursachen der Abflussbehinderungen waren eine chronische Dakryozystitis (n=16 Augen), eine Dakryolithiasis (n=1), eine Atresie der Traenenwege (n=2), eine Gesichtsschaedelfraktur (n=3), eine Rhinosinusitis (n=2) und ein Kieferhoehlenkarzinom (n=1). In 23 der 25 Faelle (92%) ergab sich eine exakte Uebereinstimmung zwischen der Dakryozystographie und dem intraoperativen Befund. Das Spektrum der Stenosetypen und unterschiedliche Untersuchungsverfahren werden

  16. Climate protection at the communal level - the example of Brueckeburg. Examples of successful CO{sub 2} abatement; Kommunaler Klimaschutz - das Beispiel Bueckeburg. Beispiele zur CO{sub 2}-Minderung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartels, W. [Stadtwerke Bueckeburg GmbH (Germany); Brombach, R. [Stadt Bueckeburg (Germany)

    1997-05-01

    Brueckeburg`s development from the centre of one of Germany`s most extravagant royal courts to a modern town commited to diverse public tasks was a particularly difficult one. The town administration was very careful not to let the economic upswing affect the town`s historical charm and idyllic, green-clad scenery. This staments is taken from a brochure dating back to 1968 that was compiled by Brueckeburg Municipal Works in cooperation with Ruhrgas AG. The town administration, and with it the municipal works, was very early to opt for a consistent development of its gas supply for the sake of a clean environment and the id yllic green townscape. This foresightedness has continued to guide the town`s policy makers in theirdecisions, as a number of examples demonstrate. (orig.) [Deutsch] Fuer Bueckeburg war es ungewoehnlich schwierig, den Weg vom Mittelpunkt einer der reichsten fuerstlichen Hofhaltungen Deutschlands zur modernen Stadt mit allen oeffentlichen Erfordernissen zu gehen. Bei allem wirtschaftlichen Aufschwung sah man sehr darauf, dass die Stadt den alten Zauber - Idylle im Gruenen ` behielt. Diese Aussage finden wir schon 1968 in einer Broschuere, die in Zusammenarbeit zwischen der Ruhrgas AG und den Stadtwerken Bueckeburg erstellt worden ist. Schon sehr frueh setzte die Stadt - und mit ihr die Stadtwerke auf eine umfassende Gasversorgung, um fuer saubere Umwelt - die Idylle im Gruenen - zu sorgen. Diese Erkenntnis begleitet seitdem das Handeln der Verantwortlichen, wie eine Reihe von Beispielen zeigt. (orig.)

  17. Ältere Menschen als Benachteiligte der Gentrifizierung?

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Welches Bild kann zur Abwanderung älterer Personen aus gentrifizierten Gebieten aus internationalen und Stadtzürcher Studien gezeichnet werden? Der kurze Bericht beinhaltet eine systematische Literaturrecherche und ein Studienvergleich sowie eine Auswertung der Bevölkerungsbefragung der Stadt Zürich und der statistischen Daten der Stadt Zürich.

  18. Analysis of potential energy saving strategies in a Bangkok school building. With CD-ROM; Analyse von Energieeinsparpotentialen am Beispiel einer Schule in Bangkok

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Temming, H.V.

    2000-05-01

    In cooperation with the Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ, a school building in Thailand was selected for an analysis of potentials for energy saving. The selected school was the New International School of Thailand (NIST) in Bangkok. Energy-relevant data were acquired by measurements, and solutions for more efficient energy supply were developed. Recommendations were made on this basis. This dissertation is also available on CD-ROM. [German] In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ wurde als Beispielobjekt eine thailaendische Schule, die New International School of Thailand (NIST) in Bangkok ausgewaehlt. An diesem Objekt wurden die verschiedenen energetischen Messungen durchgefuehrt. Diese wurden bedarfsgerecht ausgewertet. Auf der Basis der Ergebnisse wurden Loesungsmoeglichkeiten fuer eine effizientere Energieversorgung der Schule konstruiert und diese Alternativen wie oben beschrieben bewertet, woraus sich entsprechende Empfehlungen ergeben. Der Aufbau dieser Arbeit stellt sich nun folgendermassen dar: Nachdem in einem ersten Schritt die fuer diesen Kontext wichtigsten Parameter Thailands und des Untersuchungsobjektes dargestellt werden, schliesst sich hieran die Vorstellung verschiedener technische Alternativen zur Erzeugung von Kaelte an, da hier ein Fokus fuer moegliche Energieeinsparungen gesetzt wird. Anschliessend werden einige in der Arbeit verwandte Berechnungsverfahren fuer energetische oder wirtschaftliche Zuammenhaenge sowie eine ausfuehrliche Beschreibung der energetischen 1st-Situation des Untersuchungsobjektes dargestellt. Darauf aufbauend folgt nun die Vorstellung der verschiedenen Energieeinsparpotentiale durch technische und verhaltensinduzierte Optimierungsmassnahmen. Diese Arbeit endet mit der Bewertung aller aufgedeckten Potentiale und einem Gesamtfazit aus der Untersuchung. (Diese Diplomarbeit liegt auch in Form einer CD-ROM vor.) (orig./AKF)

  19. Zur Rolle der Emotionen in Brechts Dramentheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Špela Virant

    2015-12-01

    Full Text Available Mitte des 19. Jahrhunderts begann ein Prozess der 'Abkühlung' in den Künsten. Die dargestellten Gefühle und die gefühlvolle Darstellungsweise wurden aus der Literatur verdrängt oder sehr nüchtern betrachtet. Es kommt zu einer Rationalisierung, Ökonomisierung und Ideologisierung der gesellschaftlichen Emotionsdiskurse, was auch die Dramentheorie beeinflusst, für die die Erregung und Reinigung der Gefühle seit der Poetik von Aristoteles von zentraler Bedeutung ist. Brecht bekämpfte das aristotelische Theater aus ideologischen und politischen Gründen. Je mehr er gegen Aristoteles argumentierte, desto stärker näherte er sich einer modernen Lesart der Poetik an. Interessant ist aber, dass sich auch das sogenannte postdramatische Theater, das sich von Aristoteles und Brecht ausdrücklich distanziert, immer noch als kalt bezeichnet.

  20. Differentielle Proteomanalyse in einem Modell der Epileptogenese

    OpenAIRE

    Walker, Andreas

    2016-01-01

    Bei Hund und Katze sowie beim Menschen zählen Epilepsien zu den häufigsten chronischen neurologischen Erkrankungen. Im Hinblick auf eine vollständige Prävention der Epilepsieentstehung (Epileptogenese) haben sich bis heute alle therapeutischen Strategien als klinisch unwirksam erwiesen. Ein besseres Verständnis der Mechanismen, die der Epileptogenese zugrunde liegen, stellt die Grundvoraussetzung für die Identifizierung von therapeutischen Zielstrukturen und Biomarkern dar. Differentielle Pro...