WorldWideScience

Sample records for beim rueckbau des

  1. Charakterisierung der Genregulation des putativen Tumorsuppressors HECA beim oralen Plattenepithelkarzinom

    OpenAIRE

    Watzinger, Ulrich

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Genregulation des putativen Tumorsuppressors HECA beim oralen Plattenepithelkarzinom. Ausgehend von Hinweisen aus der Literatur lag der Fokus dabei auf dem Nachweis der Regulationsbeziehung zwischen HECA und dem kanonischen Wnt-Signalweg einerseits und dem Transkriptionsfaktor SLUG andererseits. Der kanonische Wnt-Signalweg spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle während der Embryogenese und der regenerativen Erneuerung bestehender Gew...

  2. Neuronale Korrelate sozialer Interaktion beim Menschen und deren genetische Modulation unter besonderer Berücksichtigung des Spiegelneuronensystems

    OpenAIRE

    Cordes, Andrea

    2013-01-01

    Die in vielen Lebenssituationen über Erfolg und Misserfolg, Sympathie und Antipathie entscheidende, unterschiedlich ausgeprägte Fähigkeit zur sozialen Interaktion ist Gegenstand neurowissenschaftlicher Untersuchungen. Die Versuche einer kortikalen Lokalisierung führten zur Beschreibung des Spiegelneuronensystems (SNS) in Hirnregionen, die sowohl beim Ausführen einer Aktion Aktivität zeigten als auch beim Beobachten derselben beim Gegenüber. Die stärkste Aktivierung dieser Areale wurde bei sch...

  3. Operation and demolition of the Kahl VAK; Betrieb und Rueckbau des VAK Kahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eickelpasch, N. [Versuchsatomkraftwerk Kahl GmbH, Kahl (Germany)

    1998-12-01

    In many ways, the Kahl Experimental Nuclear Power Station (VAK) has been a milestone in the development of nuclear power in the Federal Republic of Germany. The plant demonstrated the safe operation of a nuclear facility for electricity generation and contributed to the training of a whole generation of plant crews as well as to the development of reactor materials and fuel elements. VAK demonstrated the possibility for the plant crews and the public in the vicinity to live safely in and with nuclear power plants. It also helped export consultants and inspectors in acquiring the tools of their trade. If the use of nuclear power can now be called commonplace, this status was prepared by the VAK over a long period of time. Although the plant did not generate electric power under economically viable conditions, the experience it provided as a basis for the utilization of nuclear power in Germany has helped to save many billions of deutschmarks in electricity generation. In this way, a commercially non-viable power plant has recouped its capital outlay many hundreds of times over. (orig.) [Deutsch] Das VAK wurde in vieler Hinsicht zum Meilenstein der Kernenergieentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Es fuehrte den Nachweis des sicheren Betriebes einer stromerzeugenden Kernenergieanlage und trug zur Ausbildung einer gesamten Generation von Betriebspersonal sowie wesentlich zur Entwicklung von Reaktorwerkstoffen und Brennelementen bei. Es bewies, dass Betriebspersonal und Umgebung unbesorgt in und mit Kernkraftwerken leben koennen, und half Gutachtern und Pruefern, ihr Ruestzeug zu gewinnen. Und wenn heute von einer Normalisierung der Kernenergienutzung gesprochen werden kann, so war das VAK seit langem der Wegbereiter dieser Normalitaet. Das VAK erzeugte zwar nicht wirtschaftlich elektrische Arbeit, doch die Kernenergienutzung in der Bundesrepublik Deutschland, die auf Erfahrung mit dieser Anlage aufbauen konnte, hilft seit Jahren, Milliarden bei der

  4. Phänomenologisch-kritische Destruktion des Aprioriproblems beim frühen Heidegger

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2012-01-01

    Full Text Available Der Beitrag prüft zunächst, inwiefern beim frühen Heidegger (vor Sein und Zeit eine Verschiebung des Schwerpunktes von dem umweltlichen Charakter der Erlebnisse auf das ‚faktisch‘ daseiende Leben bzw. auf das Phänomen ‚Ich bin‘ zu beobachten ist. Es gilt, den Seinssinn vom ‚Ich bin‘ zu fassen und zwar, indem der Unterschied der Selbsterfahrung zum reflexiv-theoretischen Einstellung bestimmt wird. Diese Bestimmung soll von allen Regions - und Sachgebietsfremdheiten ferngehalten werden. Die Individuation des ‚Ich bin‘ soll nicht als Vereinzelung im Hinblick auf das Allgemeine, sondern als das historische Vereinzelung gefasst werden. Der Seinssinn als Existenzsinn ist in der Eigener­fahrung zu fassen und hat einen Vollzugscharakter. Die Grunderfahrung des Selbst bzw. die Geschichtlichkeit des Vollzuugscharakters des Selbst werden in ein neues grundlegendes Verhältnis zu Apriorität gesetzt. Die zentrale Rolle kommt dabei der Destruktion des historischen Horizontes des Aprioriproblems, worunter eine Radikalisierung der Phänomenologie zu verstehen ist, die versucht, die eigene Geschichtlichkeit bzw. geschichtliche Situation immer ursprünglicher zu vollziehen. Es wird die inhaltliche Struktur des Aprioriproblems geklärt, indem die Geschichte des Aprioriauffassungen nach dem Grad ihrer Daseinsim-manenz bestimmt werden. Die Destruktion des Aprioriproblems wird an den rekonstruktiven Psychologie Paul Natorps und der Kritik der historischen Vernunft Wilhelm Diltheys versucht, wobei diesen die Verdinglichung der Sphäre des Lebendigen vorgeworfen wird.

  5. Mutationen des Androgenrezeptor-Gens als mögliche Ursache der Antiandrogenresistenz beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Röpke A

    2004-01-01

    Full Text Available Der Androgenrezeptor (AR ist ein nukleärer Transkriptionsfaktor, der die intrazelluläre Wirkung der Androgene vermittelt. Das Prostatakarzinom ist in Deutschland das häufigste Krebsleiden beim Mann. Bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom ist eine radikale Entfernung der Prostata nicht immer möglich. In diesen Fällen wird auf eine palliative endokrine Behandlung zurückgegriffen. Da primäre Prostatakarzinome in ihrem Wachstum meist androgenabhängig sind, ist die Ansprechrate auf eine Antiandrogentherapie entsprechend hoch und liegt bei ca. 75 %. Mit der Antiandrogentherapie wird versucht, die Konzentration von freizirkulierenden Androgenen herabzusetzen oder die transkriptionelle Eigenschaft des AR zu blockieren. Bei den meisten Patienten kommt es jedoch trotz einer zunächst erfolgreichen Antiandrogentherapie sekundär unter der Therapie zu einer erneuten Proliferation oder Metastasierung des Prostatakarzinoms. Bei ca. 25 % der Patienten wird bereits primär eine Resistenz gegenüber der Antiandrogentherapie beobachtet. Für das Versagen der Antiandrogentherapie können Veränderungen des AR im Tumor verantwortlich sein. Bei Prostatakarzinomen mit sekundärer Antiandrogenresistenz besteht häufig eine Amplifikation des AR-Gens. Dagegen zeigen Prostatakarzinome ohne Antiandrogentherapie sehr selten (1 % eine Amplifikation des AR-Genlokus, jedoch in 11 % eine Polysomie des X-Chromosoms, einschließlich des AR-Gens. Mutationen im AR-Gen werden bei metastasierten oder hormonrefraktären, seltener bei primären Prostatakarzinomen beschrieben. Es konnte in einer Vielzahl von Studien festgestellt werden, daß verschiedene Steroidhormone eine höhere Affinität zu mutierten AR aufweisen, dadurch zu einer höheren transkriptionellen Aktivität führen und so die zelluläre Proliferation stimulieren.

  6. Wertigkeit diagnostischer Marker beim Prostata-Karzinom unter besonderer Berücksichtigung der histologischen Befunde von Stanzbiopsie und Prostatektomiepräparat anhand des Gleason-Systems

    OpenAIRE

    Scheuerlein, Michael

    2008-01-01

    Untersuchung der Genauigkeit diagnostischer Parameter beim Prostata-Karzinom anhand eines Kollektivs von über 700 Patienten, die an der Urologischen Klinik der Universität Würzburg prostatektomiert wurden. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die histopathologische Beurteilung des Prostata-Stanzpräparates vor der Operation und die Histologie des Prostatektomie-Präparates gerichtet.

  7. Mentoring beim Übergang in die berufliche Ausbildung am Beispiel des Ada-Lovelace-Projekts

    OpenAIRE

    Quaiser-Pohl, Claudia; Endepohls-Ulpe, Martina; Rasic, Ramona; Gnosa, Tanja; Sander, Elisabeth

    2012-01-01

    "In Deutschland erzielen Mädchen inzwischen durchschnittlich bessere Schulabschlüsse und weisen zumindest bis in die Hochschule etwas erfolgreichere Bildungsverläufe auf als Jungen. Allerdings scheinen Mädchen und junge Frauen ihre erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen beim Übergang in den Arbeitsmarkt nicht so gut nutzen zu können. Ihr Berufswahlspektrum ist deutlich enger und sie wählen eher Berufe mit schlechteren Karrierechancen und geringerer Bezahlung als Jungen. Hier setzen Berufs...

  8. Compensation for the wall film effect in the four-stroke SI engines; Kompensation des Wandfilmeffekts beim Viertakt-Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ihme, H. [Universitaet der Bundeswehr, Hamburg (Germany). Lab. fuer Kolbenmaschinen

    2001-08-01

    This article describes a method for accurate and rapid detection of the wall film mass in the intake manifold of a four-stroke spark-ignition engine with external fuel injection. The investigations were conducted as part of a doctoral thesis at the Laboratorium fuer Kolbenmaschinen of the Universitaet der Bundeswehr Hamburg, under the directorship of Prof. P. Kuhlmann. If the changes in mass of the wall film are known, it is possible to compensate for the wall film effect and thus achieve an exactly stoichiometric air-fuel ratio even during non-steady operation. The potential for improvement generated by compensating for the wall film effect is investigated in detail. (orig.) [German] In diesem Beitrag wird ein Verfahren zur schnellen und genauen Bestimmung der Wandfilmmasse im Saugrohr eines Viertakt-Ottomotors mit aeusserer Gemischbildung beschrieben. Die Untersuchungen wurden im Rahmen einer Dissertation am Laboratorium fuer Kolbenmaschinen der Universitaet der Bundeswehr Hamburg, Leitung Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Kuhlmann, durchgefuehrt. Mit Kenntnis der Wandfilmmassenaenderungen kann der Wandfilmeffekt kompensiert und damit auch beim instationaeren Betrieb ein exakt stoechiometrisches Luftverhaeltnis erreicht werden. Das durch die Kompensation des Wandfilmeffektes entstehende Verbesserungspotenzial wird naeher untersucht. (orig.)

  9. Einfluss des Werkstoffzustandes auf das Wärmebehandlungsergebnis beim induktiven Randschichthärten

    OpenAIRE

    Fiedler , Andreas

    2013-01-01

    Das induktive Randschichthärten ist ein äußerst wirtschaftliches und effizientes Verfahren zur Herstellung von hoch beanspruchten Bauteilen, wie z. B. Kurbelwellen, Pumpenwellen und Zahnrädern. Der Werkstoffzustand kann im Allgemeinen vor der Wärmebehandlung nur durch Zerstörung des Bauteils bestimmt werden. Von Vorteil wäre aber eine zerstörungsfreie Bestimmung des Werkstoffzustands während des Prozesses anhand eines Prozessparameters, der bereits quantitativ bei der Qualitätssicherung (...

  10. Assistierte Reproduktion beim Pferd

    OpenAIRE

    Koelle, Nina

    2003-01-01

    Bei der Stute ist die praktische Anwendung von Biotechniken in der Reproduktion bisher sehr begrenzt. Der Embryotransfer wird nur in einigen Ländern in geringem Umfang durchgeführt. Eine wesentliche Ursache hierfür ist, dass die klassische Indikation für den Embryotransfer, die Multiplikation des Genpotentials bestimmter Stuten, beim Pferd aufgrund der fehlenden Möglichkeit zur Auslösung von Superovulationen nicht im Vordergrund steht. Aus diesem Grund werden die meisten Stuten während eines ...

  11. MRI in definition of bleeding source, lesion pattern and therapy in haemarthros of the knee; Die MRT beim Haemarthros des Kniegelenks: Bestimmung von Blutungsursachen, Verletzungsmustern und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Juergensen, I. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Leier, S. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Rauber, K. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany)

    1996-09-01

    . Plicarupturen in 13% gefunden. Rupturierte Kreuzbaender fuehrten in allen, bis auf drei, Faelle zu Blutungen. Einen Haemarthros verursachten Meniskusrisse, die sehr nahe an der Basis lokalisiert waren, und osteochondrale Laesionen, die in der MRT durch Zerstoerungen der subchondralen Grenzlamelle und des darueberliegenden Knorpels charakterisiert waren. Die Nachweisraten der MRT lagen fuer schwere Binnenschaeden zwischen 71 und 100% und fuer leichte Verletzungen zwischen 13 und 40%. Solitaere und kombinierte Verletzungen sowie Bagatellschaeden wurden exakt genug in der MRT beschrieben, um Patienten mit einem Vorhersagewert von 96 bzw. 80% einer chirurgischen oder konservativen Therapie zuzuordnen. Anhand morphologischer Kriterien koennen beim Haemarthros Blutungsquellen erkannt werden. Verschiedene Verletzungsmuster koennen fuer die weitere Therapieplanung abgegrenzt werden. (orig.)

  12. Die neuromuskuläre Kontrolle des Kniegelenks vor und nach einem spezifischen sensomotorischen Training beim unverletzten Sportler

    OpenAIRE

    Gruber, Markus

    2001-01-01

    Die neuromuskuläre Kontrolle hat einen großen Einfluß auf die Qualität der sportlichen Bewegung. Um eine zielgerichtete Verbesserung der neuromuskulären Kontrolle zu erreichen, wird häufig ein sensomotorisches Training durchgeführt. Für die neuromuskuläre Kontrolle des Kniegelenks liegen zu dieser Thematik bisher keine Untersuchungen vor. Um am Kniegelenk stärkere Anpassungen zu erreichen, bietet sich eine Fixierung des Sprunggelenks während der Trainingsintervention an. In der vorliegenden A...

  13. Neoadjuvante Chemotherapie mit Paclitaxel, Cisplatin, Leucovorin und 5-Fluorouracil beim lokal fortgeschrittenen Adenokarzinom des Ösophagus

    OpenAIRE

    Bader, Franz Georg

    2005-01-01

    In einer prospektiven Phase-II-Studie wurde die Kombination Paclitaxel/Cisplatin/Leucovorin/5-Fluorouracil bei 35 Patienten mit lokal fortgeschrittenen Adenocarzinomen des Ösophagus hinsichtlich Wirksamkeit und verträglichkeit geprüft. Auf die neoadjuvante Therapie ansprechende Patientensollten anschließend in kurativer Intention operiert werden. Die Remissionsrate betrug 48%. 29 Patienten wurden reseziert mit einem Anteil von 64,5% R0-Resektionen. In 31% der Resektate betrug die Tumorregress...

  14. Update zur HSG-Sparstudie: Wie Konsumenten beim Lebensmitteleinkauf am meisten sparen können. Eine Studie des Gottlieb Duttweiler Lehrstuhls für Internationales Handelsmanagement

    OpenAIRE

    Rudolph, Thomas; Meise, Niklas; Bauer, Johannes C.

    2005-01-01

    Der Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl für Internationales Handelsmanagement an der Universität St. Gallen führte unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Rudolph als Reaktion auf die Eröffnung der ersten Filialen der Discountkette Aldi Suisse ein Update zur im August erschienenen HSG-Sparstudie durch. Können Herr und Frau Schweizer nach dem Markteintritt von Aldi Suisse beim Lebensmittelkauf sparen? Wie hoch ist diese Ersparnis wirklich oder lohnt sich vielleicht der Grenzeinkauf in Deutschland...

  15. Erwartungslücke auch beim Audit Committee

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter

    2008-01-01

    Peter Leibfried hält anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von KPMG's Audit Committee Institute eine Festrede zum Thema "Erwartungslücke auch beim Audit Committee" im Grand Hotel Dolder in Zürich.

  16. OPS 2012: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2011-01-01

    Die vorläufige Fassung des OPS 2012 ist ab sofort beim DIMDI im WWW zu finden. Bitte beachten Sie, dass es in der endgültigen amtlichen Fassung noch Änderungen gegenüber dieser Vorabversion geben kann.

  17. Sorafenib beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peck-Radosavljevic M

    2007-01-01

    Full Text Available Für das fortgeschrittene hepatozelluläre Karzinom gab es bisher keine wirksame systemische Therapie mit entsprechend schlechter Prognose. In der soeben vorgestellten Phase-III-Studie des oralen Multikinaseinhibitors Sorafenib wurde erstmals eine hochsignifikante Überlebensverbesserung für eine systemische Therapie beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom nachgewiesen. Diese dürfte durch die Kombination der angiogenetischen, antiproliferativen und proapoptotischen Eigenschaften von Sorafenib zu erklären sein. Sorafenib stellt damit den neuen Therapiestandard beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom ohne kurativen chirurgischen oder interventionellen Ansatz dar.

  18. Onkologische Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gillessen S

    2008-01-01

    Full Text Available Die Behandlungen mit den neuen gezielten Therapien beim metastasierten Nierenzellkarzinom zeigen insgesamt erfreulich gute Ergebnisse in großen Phase-II- und Phase-III-Studien in Bezug auf Ansprechen und progressionsfreies Überleben. Die meisten der zitierten Studien (außer der Studie mit Temsirolimus von Hudes et al. haben nur Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom eingeschlossen; ob diese Resultate auch auf Patienten mit anderen Histologien übertragbar sind, muss noch untersucht werden. Die Nebenwirkungen der neuen Medikamente sind nicht unerheblich, aber wenn bekannt und frühzeitig behandelt, sind sie meist kontrollierbar. Auch aufgrund der vielseitigen Interaktionen mit anderen Medikamenten sollten diese Therapeutika generell von Ärzten eingesetzt werden, die in der Tumorbehandlung und im Umgang mit den oben beschriebenen Medikamenten erfahren sind. Eine weitere potenzielle Verbesserung der Therapie des metastasierten RCC liegt möglicherweise in einer Kombination der neuen Substanzen. Etliche Studien, die dies untersuchen, sind bereits am Laufen und diese Resultate werden mit Spannung erwartet.

  19. Die Festigkeit in Abhängigkeit von Scanstrategien & -optionen beim Lasersintern vom Kunststoff

    OpenAIRE

    Kaddar, Wesam; Witt, Gerd

    2010-01-01

    Die Scanstrategie beim LS vom Kunststoff hat einen maßgeblichen Einfluss auf den Energieeintrag in das Pulverbett und somit auf die mechanischen und optischen Eigenschaften des Bauteils. Daher bieten manche Systeme die Möglichkeit verschiedener Scanstrategien oder Scanoptionen, die je nach Anwendung und gewünschten Eigenschaften ausgewählt werden können. In diesem Artikel werden die grundlegenden Aspekte der Scanstrategie beim Laser Sintern vom Kunststoff, sowie die Double-Belichtungsfunktion...

  20. ''Rueckbau 2014''. KWS Congress regarding decommissioning and dismantling at Zwentendorf nuclear training power plant; ''Rueckbau 2014''. KWS-Rueckbau-Fachtagung im Schulungskernkraftwerk Zwentendorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maassen, Herbert [KRAFTWERKSSCHULE E.V. (KWS), Essen (Germany)

    2015-06-01

    From September 24 to 25, 2014, KRAFTWERKS-SCHULE E.V. (KWS) held the congress ''Rueckbau 2014''.This first congress about nuclear power plant decommissioning was combined with an exhibition in the fully equipped Zwentendorf nuclear training power plant. The exhibitors had the opportunity to present and test their products in the ambience of a real nuclear power plant, close to original plant components. The visitors got a general overview of the on-site conditions. During the lectures the process of decommissioning and dismantling of a nuclear power plant were described, problems within this process were discussed, and possible solutions were recommended.

  1. Scanstrategien zur verbesserten Prozessführung beim Elektronenstrahlschmelzen (EBM)

    OpenAIRE

    Kahnert, Markus

    2014-01-01

    Die additive Fertigung bietet hinsichtlich der zunehmenden Individualisierung von Produkten das Potenzial neue Fertigungsansätze umzusetzen. Die vorliegende Dissertation konzentriert sich auf die Untersuchung von Scanstrategien beim Elektronenstrahlschmelzen (EBM). Hierfür wurde ein Vorgehen entwickelt, welches die Definition von neuen, auf der schnellen und exakten Ablenkung des Elektronenstrahls basierenden Scanstrategien sowie deren systematische Auswahl für das jeweilige Bauteil ermö...

  2. Untersuchungen zur Kraftanregung durch die Verbrennung beim direkteinspritzenden Common-Rail Dieselmotor unter Berücksichtigung des Körperschallübertragungsverhaltens

    OpenAIRE

    Finger, Karsten

    2001-01-01

    Maßnahmen zur Geräuschreduktion direkteinspritzender Dieselmotoren haben seit ihrem Einsatz in Personenwagen einen hohen Stellenwert bekommen. In der vorliegenden Arbeit werden Möglichkeiten vorgestellt, durch welche Maßnahmen das Motorengeräusch reduziert werden kann. Im einzelnen wird das Potential zur Reduktion des Verbrennungsgeräusches durch Variation der Verbrennungsparameter experimentell und theoretisch betrachtet. In einem weiteren Schritt werden die Auswirkungen konstruktiver Maßnah...

  3. Internationale Vergleiche beim Mindestlohn

    OpenAIRE

    Andreas Knabe; Ronnie Schöb; Marcel Thum

    2014-01-01

    Ab dem 1.Januar 2015 soll in Deutschland ein flächendeckender Mindestlohn von 8,50 € gelten. Die Warnungen vor Arbeitsplatzverlusten werden meist mit Verweis auf internationale Erfahrungen als ungerechtfertigt zurückgewiesen. Beispielsweise wurde 1999 in Großbritannien der Mindestlohn neu eingeführt, ohne dass es zu nennenswerten Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt kam. Dieser Beitrag untersucht die Eingriffsintensität des deutschen Mindestlohns im internationalen Vergleich. Ein Mindestlohn von...

  4. Die Relevanz der Stylistique comparée beim Verfassen einer Übersetzungskritik/Eine Erläuterung anhand des Buches The Innocent Man von John Grisham und der deutschen Übersetzung Der Gefangene von Bernhard Liesen, [...

    OpenAIRE

    Niederberger, Janine

    2012-01-01

    Die Stylistique comparée, die auf das Jahr 1944 zurückgeht, findet unter anderem im Bereich der Uebersetzungskritik noch immer Verwendung. Mit der Stylistique comparée sollten Uebersetzungsverfahren geschaffen werden, mit denen die strukturellen Unterschiede zweier Sprachen überwinden lassen. Zudem wurde mit der Stylistique comparée zum ersten Mal eine Metasprache definiert, mit der sich das Uebersetzungsverhalten beim Transfer vom Ausgangs- zum Zieltext beschreiben lässt. In der vorliegenden...

  5. Emotionales Erleben von Lehrkräften beim Unterrichten

    OpenAIRE

    Frenzel, Anne C.; Götz, Thomas

    2007-01-01

    Ziel dieser Studie war es, das Ausmaß an Variabilität des Erlebens von Freude, Angst und Ärger bei Lehrkräften zu ermitteln, das auf ihre Persönlichkeit, das Unterrichtsfach (hier: Mathematik vs. Physik) und die jeweils unterrichtete Klasse zurückzuführen ist. Zudem wurde der Einfluss von Person- und Kontextmerkmalen auf das emotionale Erleben beim Unterrichten untersucht. 59 Gymnasiallehrkräfte (9 weiblich) gaben anhand von einem Fragebogen sowie einem Tagebuch Auskunft über ihre Unterrichts...

  6. Thermographie zur Temperaturmessung beim Laser-Sintern – ein Beitrag zur Qualitätssicherung?

    OpenAIRE

    Wegner, Andreas; Witt, Gerd

    2011-01-01

    Beim Laser-Sintern wird das Pulverbett durch Heizstrahler vorgeheizt, um an der Pulveroberfläche eine Temperatur knapp unterhalb des Materialschmelzpunktes zu erzielen. Dabei soll die Temperaturverteilung auf der Oberfläche möglichst homogen sein, um gleiche Bauteileigenschaften im gesamten Bauraum zu erzielen und den Bauteilverzug gering zu halten. Erfahrungen zeigen jedoch sehr inhomogene Temperaturverteilungen, weshalb oftmals die Integration von neuen oder optimierten Prozessüberwachungs...

  7. Sonographische Untersuchung der abdominalen Organe beim Kaninchen

    OpenAIRE

    Angeli, Carmen

    2008-01-01

    Zwergkaninchen sind nach Hund und Katze das häufigste als Gesellschaftstier gehaltene Säugetier in deutschen Haushalten. Dementsprechend ist der Anspruch an die tierärztliche Versorgung in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Während als Grundlage für die röntgenologische Untersuchung systematische Referenzdaten und –bilder für den Einsatz beim Kaninchen vorliegen, fehlen Arbeiten zur sonographischen Anatomie beim Zwergkaninchen bisher weitgehend. Ziel dieser Arbeit war daher systemat...

  8. Endovascular interventions for multiple trauma; Endovaskulaere Interventionen beim Polytrauma

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinstner, C.; Funovics, M. [Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Medizinische Universitaet Wien, Klinische Abteilung fuer Kardiovaskulaere und Interventionelle Radiologie, Wien (Austria)

    2014-09-15

    oder mittels Stent zu schienen. Speziell beim Polytrauma wird die Planung dieser Eingriffe wann immer moeglich nach einem praeinterventionellen Multidetektor-CT durchgefuehrt. Der Einsatz der endovaskulaeren Intervention ermoeglicht neben einer Verringerung des operativen Traumas auch eine wesentliche Verkuerzung der Behandlungszeit. Beim vaskulaeren Trauma am Stamm oder an den Extremitaeten, wo ein operativer Zugang nur unter erhoehtem Risiko durchfuehrbar erscheint, aber auch beim pelvinen Trauma und bei arteriellen Verletzungen parenchymatoeser Organe, die nicht gaenzlich geopfert werden sollen, sowie in anderen schwer zugaenglichen Regionen wie der oberen Thoraxapertur, ist die interventionelle Versorgung mittlerweile Standardmethode geworden. Heute kann die interventionelle Radiologie in praktisch allen vaskulaeren Territorien in einem interdisziplinaeren Zugang neben der offenen chirurgischen Versorgung dazu beitragen, eine schnellere Stabilisierung der Situation herbeizufuehren. (orig.)

  9. Education and research when dismantling nuclear plants at the Technical University Dresden; Lehre und Forschung beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen an der Technischen Universitaet Dresden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtado, A.; Anthofer, A.; Cloppenborg, T.; Schreier, M. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    2013-08-15

    With the decision by the German government in 2011 to revoke the operating permission from 8 of the existing 17 German nuclear power plants, the responsibility of decommissioning and dismantling these plants has moved back into the focus of public awareness. Under the current legal conditions, the last nuclear plant will be disconnected from the grid on 31.12.2022 and this will create an enormous challenge for all the involved approving authorities, expert organisations, as well as companies involved in dismantling the plants. The development of new and efficient dismantling technologies and strategies is required to perform these highly responsible tasks. On the other hand, the nuclear competence and knowhow, as well as the promotion of young talents in the relevant scientific fields must be preserved. Technological and economic solutions are in demand for the various plants due to the different specifics of nuclear power plants. This will still require e.g. in the field of radiation protection highly qualified and well trained staff in future. The training of these skilled employees will require expanding the subject matter taught at universities, colleges and polytechnics to suit the changed parameters. The chair for hydrogen and nuclear energy technology at the TU Dresden will in future offer lectures as part of a new teaching discipline with the focus on dismantling and disposal. The course 'Dismantling nuclear power plants' took place for the first time in the summer semester 2013. It is organised as a three-day block seminar with an excursion to the company NIS Ingenieurgesellschaft mbH in Alzenau. The company NIS is a subsidiary of the Siempelkamp Nukleartechnik GmbH. This article intends to provide an overview of the contents of the courses and the impressions of the participants. In this way the TU Dresden is making a further contribution to preserving nuclear competence and inter-disciplinary dialogue. (orig.)

  10. Der sogenannte Animismus beim Kind

    OpenAIRE

    Hagleitner, Liselotte

    1983-01-01

    Der sogenannte kindliche Animismus beschreibt die Neigung von kleinen Kindern, unbelebte Ereignisse ihrer Umgebung als belebt zu erleben. Das Phänomen ist in der Literatur vielfach missverstanden und entweder in seinem Stellenwert innerhalb der kognitiven Entwicklung überbewertet (etwa i. S. evolutionistischer Interpretationen) oder als Kuriosum außerhalb der normalen Entwicklung erwähnt worden. Die Zusammenhänge zwischen den kognitiven, affektiven und sozialen Bedingungen des Erlebens sind j...

  11. Zu einigen entwicklungstendenzen beim ausdruck der gewissheits modalität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stojan Bračič

    1981-12-01

    Full Text Available Das verfolgte Ziel in diesem Artikel - einem für den Druck bear­ beiteten Kapitel aus der Magisterarbeit des Verfassers - ist es, möglichst viele Ausdrucksmittel zum Ausdruck der Gewissheits­ modälitat (im weiteren GMO zu finden und sie sys.tematisch zu behandeln. Ausserdem soll durch statistische Bearbeitung der im Korpus gefundenen Belege festgestellt werden, ob man in der Zeit­ spanne derletzten siebzig Jahre beim Ausdruck der GMO in der deutschen Sprache mit Entwicklungstendenzen /ET/ rechnen kann.

  12. Das biochemische Rezidiv beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2010-01-01

    Full Text Available Als biochemisches Rezidiv (BCR wird der Wiederanstieg des nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms (PCa abgefallenen PSA-Werts bezeichnet. Der PSA-Verlauf nach kurativer Therapie ist von der primären Behandlungsmethode abhängig, weshalb auch unterschiedliche Definitionen dafür vorliegen. Der Verlauf selbst scheint prognostische Bedeutung zu haben. Ein Wiederanstieg des PSA-Werts geht der klinischen Progression voraus, wodurch frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden kann. Der ideale Zeitpunkt für eine Sekundärbehandlung ist allerdings noch ungenügend definiert. Fast die Hälfte der BCR treten innerhalb der ersten 2 Jahre, ¾ innerhalb der ersten 5 Jahre nach Primärtherapie auf. Als Risikofaktoren für einen BCR werden ein primäres Tumorstadium ≥ T2c, PSA 15, Samenblaseninvasion, Lymphknotenbefall sowie Gleason-Score ≥ 8 angesehen. Von klinischer Bedeutung ist vor allem die Unterscheidung zwischen lokoregionärem und systemischem Rezidiv. Hierzu werden als Parameter neben dem primären Tumorstadium und Gleason-Score das posttherapeutische Intervall und die PSA-Dynamik empfohlen. Als diagnostische Maßnahmen erscheinen nur die Skelettszintigraphie und die Positronenemissionstomographie mit Acetat- oder Cholintracern und diese ebenfalls nur bei entsprechend hohen PSA-Werten sinnvoll. Therapeutisch kommt nach primärer Radikaloperation und Verdacht auf einen lokalen Progress in erster Linie die Salvagebestrahlung zur Anwendung, nach primärer Radiatio wird allerdings vorwiegend die hormonelle Manipulation einer Salvageoperation oder alter“nativen lokaltherapeutischen Maßnahmen vorgezogen.

  13. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  14. Komplexe Normierungen – widerspenstige Effekte. Zur Rolle des Rechts beim Wandel der Geschlechterverhältnisse Complex Standardization—Unruly Effects. On the Role of Law in Changing Gender Relations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Lembke

    2008-11-01

    Full Text Available Diese Dokumentation einer internationalen Tagung wartet mit sehr differenzierten Antworten zu der Frage auf, ob (auch mit den Mitteln des Rechts jener Wandel initiiert werden kann, der notwendig ist, um die Geschlechterverhältnisse gerecht(er zu gestalten. In den vielgestaltigen Beiträgen zu den Themenfeldern Arbeitswelt, Familie, Biopolitik und Einwanderungsgesellschaft wird deutlich, dass die Frage nach dem emanzipatorischen Potential von Recht zwar nur jeweils konkret beantwortet werden kann, der Austausch von Erfahrungen und Reflektionen jedoch unerlässlich ist für erfolgreiche feministische Rechtspolitiken.This documentation of an international conference provides varying answers to the question whether change, which is essential in forming gender relations in a more equitable fashion, can (also be initiated through the instruments of law. The varied contributions on the themes of work, family, biopolitics, and immigrant society make clear that while the question of the emancipatory potential of law can only partially be answered, the exchange of experiences and reflections is essential for successful feminist legal politics.

  15. Study on the risk of late damage in humans after incorporation of the short-lived alpha emitter Ra-224; Studie zum Risiko von Spaetschaeden beim Menschen nach Inkorporation des kurzlebigen {alpha}-Strahlers Radium-224

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wick, R.R.; Nekolla, E.A.; Kellerer, A.M. [Muenchen Univ. (Germany). Strahlenbiologisches Inst.; Goessner, W. [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Pathologie

    2003-07-01

    besteht eine Kontrollgruppe von 1323 Bechterew-Patienten, die nicht mit radioaktiven Praeparaten und/oder Roentgenstrahlen behandelt worden sind. Zum Ende des Jahres 2002 liegen nunmehr gesicherte Todesursachen fuer 842 Patienten in der Expositionsgruppe vor, in der Kontrollgruppe belaeuft sich die Zahl der gesicherten Todesursachen auf 861 Faelle. In der Expositionsgruppe sind bisher insgesamt 219, in der Kontrollgruppe 206 Krebsfaelle registriert worden. Damit liegt die Anzahl der insgesamt beobachteten malignen Erkrankungen unterhalb der in einer Normalbevoelkerung zu erwartenden Anzahl. Unter anderem fanden wir in der Expositionsgruppe 15 Leukaemien (gegenueber 5,9 erwarteten Faellen). Dagegen wurden in der Kontrollgruppe bisher nur 8 Leukaemien beobachtet. Eine genauere Subklassifikation zeigt, dass in der Expositionsgruppe im Besonderen die myeloischen Leukaemien erhoeht sind (9 beobachtete Faelle gegenueber 2,5 erwartet), und davon wiederum die akuten myeloischen Leukaemien (6 Faelle gegenueber 1,6 erwartet), waehrend in der Kontrollgruppe die Anzahl der beobachteten Faelle im Rahmen der Erwartung liegt (3 myeloische Leukaemien vs. 2,6 erwartete Faelle). Von den 6 akuten myeloischen Leukaemien sind 3 Faelle bei einer Dosierung aufgetreten, wie sie auch bei der heutigen Therapie mit dem {sup 224}Ra-Praeparat SpondylAT {sup registered} ueblich ist; in einem Fall betrug die {sup 224}Ra-Dosis das 0,6fache, in einem weiteren Fall das 1,6fache, waehrend in einem Fall die Gesamtdosis nicht sicher verifiziert werden konnte. Die erhoehte Leukaemieinzidenz in der Expositionsgruppe unseres Patientenkollektivs stimmt mit tierexperimentellen Beobachtungen an Maeusen ueberein, die geringe Mengen des knochensuchenden {alpha}-Strahlers {sup 224}Ra erhalten hatten. (orig.)

  16. Erprobung des ELFRA (Elternfragebogen für die Früherkennung von Risikokindern): Probleme bei der Anwendung des ELFRA-1 und des ELFRA-2

    OpenAIRE

    Klaiber, Saskia

    2007-01-01

    Der ELFRA ist ein Elternfragebogen der Sprachentwicklungsstörungen bereits im Alter von 12 und 24 Monaten entdecken soll. Er soll routinemässig in den Vorsorgeuntersuchungen U6 und U7 eingesetzt werden. In der hier vorliegenden Arbeit wurde geklärt, welche Probleme von Seiten der Eltern beim Ausfüllen des ELFRA auftreten. Dafür wurde der ELFRA zusammmen mit einem selbst erarbeiteten Fragebogen zu Problemen beim Ausfüllen des ELFRA bis zu 10 Tage vor dem 1. bzw. 2. Geburtstag der Kinder versch...

  17. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie
    Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    OpenAIRE

    Adnan OFLAZ

    2013-01-01

    Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textling...

  18. Der Einfluss persönlichkeitsbezogener Merkmale und kontextueller Faktoren auf die prähospitale Verzögerung beim akuten Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Gärtner, Cornelia

    2014-01-01

    Ziel der Arbeit war es, persönlichkeitsbezogene und kontextuelle Einflussfaktoren auf die prähospitale Verzögerung beim Myokardinfarkt zu erfassen. Eingeschlossen wurden 332 Teilnehmer, die zum akuten Ereignis interviewt wurden und einen Fragebogen mit validierten Modulen zur Erfassung psychologischer Faktoren ausfüllten. Die mediane Prähospitalzeit lag bei 176 Minuten. In der multivariaten Analyse zeigte sich, dass intermittierende Schmerzen und die Unterschätzung des eigenen Infarktrisikos ...

  19. Radiotherapy for shoulder impingement; Bestrahlung beim Impingementsyndrom des Schultergelenks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamietz, B. [Universitaetsklinikum Erlangen (Germany). Inst. fuer Radiologie; Sauer, R.; Keilholz, L. [Universitaetsklinikum Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik

    2008-05-15

    Background and Purpose: Up to now, degenerative shoulder diseases were summarized by the term 'periarthritis humeroscapularis'. Actual shoulder diseases can be differentiated etiopathologically according to a primary and secondary impingement syndrome. Narrowing of the subacromial space, which is caused by an osseous shape variant, leads to primary impingement. Secondary impingement develops, when the subacromial space is reduced by swelling tissue below the osseous shoulder roof. This study aimed for the exact diagnosis to indicate therapy and to classify the results according to the Constant score. Patients and Methods: From August 1999 to September 2002, 102 patients with 115 shoulder joint conditions underwent radiation therapy (RT). All joints received two RT series (6 x 0.5 Gy/series) applied in two to three weekly fractions, totaling a dosage of 6.0 Gy (250 kV, 15 mAs, 1-mm Cu filter). The second RT course started 6 weeks after the end of the first. 115 shoulders were examined before RT, 6 weeks after the second RT course and, finally, during the follow-up from January to May 2003. Results: Pain relief was achieved in 94/115 shoulder joints (82%) after 18-month follow-up (median). A significant difference existed between secondary impingement and primary/non-impingement according to response. Tendinosis calcarea, bursitis subdeltoidea, tendovaginitis of the long biceps tendon, and capsulitis adhaesiva responded well to therapy. Conclusion: Shoulder diseases of secondary impingement demonstrate a good response to RT. Less or no benefit was found in primary impingement syndrome or complete rotator cuff disruption and acute shoulder injuries, respectively. (orig.)

  20. Trauma der Otobasis und des angrenzenden Kiefergelenkes links nach Fischbiss eines Tylosurus crocodilus (Krokodil-Hornhecht)

    OpenAIRE

    Semmler, S; Dommerich, S; Stölzel, K; Olze, H; Jöhrens, K

    2016-01-01

    Einleitung: In unserer Fallvorstellung handelt es sich um einen Biss eines Tylosurus crocodilus, der in den Tropen und Subtropen beheimatet ist. Unfälle durch diese Fischart beim Menschen sind in der Literatur beschrieben und werden meist durch die scharfen Zähne beim plötzlichen Herausspringen des Fisches aus dem Wasser verursacht.Fallvorstellung: In unserer Klinik sahen wir im März 2015 einen 36-jährigen Patienten, der drei Wochen zuvor beim Baden in Thailand, einen Fischbiss eines Tylosu...

  1. Spezielle Ursachen der Harninkontinenz beim Mann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidler H

    2004-01-01

    Full Text Available Ab dem 60. Lebensjahr steigt die Inkontinenzhäufigkeit beim Mann deutlich an und erreicht beim 70jährigen knapp 30 %. Die Ursache dafür liegt einerseits in Alterungsprozessen der Blase und andererseits im gehäuften Auftreten von Begleiterkrankungen internistischer, urologischer, neurologischer und orthopädischer Art, die das Auftreten der Harninkontinenz herbeiführen. Bei der nicht-neurogenen Detrusorhyperaktivität mit Harninkontinenz spielt die Prostatavergrößerung die Hauptursache. Bei Männern mit Blasenauslaßobstruktion findet sich bei zwei Dritteln das Syndrom der überaktiven Blase, das sich nach Behebung der Obstruktion in ca. 50 % wieder normalisiert. Der bei Männern deutlich häufigere Morbus Parkinson führt mit zunehmendem Krankheitsverlauf zu einer neurogenen Detrusorhyperaktivität, die auch wieder zur Harninkontinenz führen kann. Auch die chronische Harnretention mit Harninkontinenz findet sich bei Männern in höherem Alter deutlich häufiger als bei Frauen und ist meist durch eine länger bestehende infravesikale Obstruktion bedingt. Die Post-Prostatektomie-Inkontinenz ist keineswegs mit Sphinkterschwäche gleichzusetzen. Aus großen Sammelstatistiken ist ersichtlich, daß sie in 34 % durch Sphinkterschwäche, in 30 % durch Detrusorüberaktivität und in 36 % durch eine gemischte Belastungs- und Dranginkontinenz hervorgerufen ist. Die Sphinkter-Schwäche spielt insbesondere nach der radikalen Prostatektomie eine bedeutende Rolle, wofür hier teils operationstechnische, teils konstitutionelle Faktoren als verantwortlich gelten. Die Dranginkontinenz, isoliert oder in Form der Mischinkontinenz, spielt sowohl nach der transurethralen Resektion der Prostata als auch nach der radikalen Prostatektomie eine nicht zu unterschätzende Rolle.

  2. Steuerungsmechanismen der Spermatogenese beim Eber: Auswirkungen einer GnRH-Immunisierung und anschließender Estradiolinfusion

    OpenAIRE

    Wagner, Anna

    2005-01-01

    Grundsätzlich ist die Regulation der Spermatogenese bei landwirtschaftlichen Nutztieren, nicht zuletzt wegen der Bedeutung für das Verfahren der künstlichen Besamung, gut untersucht. Beim Eber ergeben sich allerdings Besonderheiten. So ist zwar bekannt, dass die hohen Mengen testikulärer Estrogene Bedeutung für verschiedene Reproduktionsfunktionen des männlichen Tieres und aufgrund hoher Konzentrationen im Ejakulat auch für das Fortpflanzungsgeschehen der Sau haben. Nicht geklärt ist allerdin...

  3. Echokardiographie aktuell: Hämodynamische Evaluierung beim Intensivpatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grausenburger P

    2006-01-01

    /E‘-Ratio von 6,8 – es liegt ein normales Füllungsmuster vor und somit bestehen normale Füllungsdrücke. Die hämodynamische Evaluierung zeigt somit das Bild eines septischen Schocks (hohes HZV bei niedrigen Füllungsdrücken, überlagert durch die doch mäßig reduzierte Pumpfunktion bei Myokardischämie, in Summe ein Herzindex im oberen Normbereich, die Füllungsdrücke sind normal. Als Konsequenz erhält der Patient reichlich Volumen, dazu einen Vasokonstriktor (Noradrenalin-Perfusor. Auf positiv inotrope Medikation wird angesichts der guten Funktion des nichtischämischen Myokards verzichtet. Im weiteren Verlauf werden massive Plusbilanzen und hohe Vasokonstriktorendosen inkl. Vasopressin notwendig, bei hohem Beatmungsaufwand im ARDS kann in der Akutphase keine Koronarangiographie durchgeführt werden. Nach langem kompliziertem Intensivaufenthalt kann er nach 8 Wochen schließlich entlassen werden.br bKommentar/bbr Bisher war der Pulmonaliskatheter der Goldstandard in der hämodynamischen Beurteilung von Intensivpatienten. Die Echokardiographie kann jedoch in vielen Fällen vergleichbare hämodynamische Daten bei deutlich geringerer Invasivität und Komplikationsrate liefern, sie bietet zudem noch das weite Spektrum kardialer Diagnostik an. Das „Abschätzen“ der Linksventrikelfunktion ist die am meisten verwendete Methode zur Evaluierung der kardialen Pumpleistung, der erfahrene Untersucher kann die Ejektionsfraktion auch bei schlechter Schallqualität (beim Intensivpatienten häufig infolge Beatmung, Ödemen, …, bei regionalen Wandbewegungsstörungen, bei schräger Anlotung oder von subkostal hinreichend genau und sehr schnell einschätzen. Zudem wird dabei schon auf den ersten Blick die Frage beantwortet, ob positiv inotrope Medikation sinnvoll ist. Mit der dopplerechokardiographischen Bestimmung des Herzzeitvolumens über den LV-Ausflußtrakt steht eine Methode zur Verfügung, die gute Korrelation mit dem invasiv via Pulmonaliskatheter und Thermodilution gemessenen

  4. The recommendations of the Commission to review the financing of the nuclear power phase-out (KFK); Die Empfehlungen der Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziehm, Cornelia

    2016-07-15

    Endlagerung der radioaktiven Abfaelle und die dafuer notwendigen Mittel dem Staat zur Sicherung uebertragen werden. Fuer die verbleibenden Aufgaben, also insbesondere der Stilllegung und des Rueckbaus der Atomkraftwerke und die Verpackung der radioaktiven Abfaelle zur Zwischenlagerung, sollen die Aufgaben und die Finanzsicherung bei den Unternehmen verbleiben. Fuer die Zwischen- und Endlagerung soll ein oeffentlich-rechtlicher Fonds eingerichtet werden. Gegen eine vollstaendige Einzahlung von insgesamt 23,3 Mrd. Euro sollen die Risiken fuer die Zwischen- und Endlagerung auf den Staat uebergehen. Mit der vollstaendigen Uebertragung der Mittel sowie der erfolgten Zahlung des vollen Risikozuschlags soll die Haftung der Betreiber fuer Zwischenlagerung und Endlagerung enden. Fuer Stilllegung und Rueckbau der Atomkraftwerke und die Verpackung der radioaktiven Abfaelle soll es danach weiterhin beim System der handelsrechtlichen Rueckstellungen bleiben. Im Hinblick auf Zwischen- und Endlagerung soll zwar eine Abkehr vom System der handelsrechtlichen Rueckstellungen erfolgen. Allerdings sollen die Betreiber enthaftet werden - zu einem Zeitpunkt, in dem die ueber Jahrzehnte und in Jahrzehnten anfallenden Kosten nur ansatzweise bezifferbar sind.

  5. Mg++-Stoffwechselkorrelationen als Diagnose und Prognose beim Sport und bei Hypertonikern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Porta S

    2012-01-01

    Full Text Available Anhand eines Vergleichs der Daten dreier verschiedener Untersuchungen konnten wir demonstrieren, dass Veränderungen von ionisiertem Magnesium im Blut sowohl mit metabolischen Veränderungen als auch mit diastolischen und systolischen Blutdruckveränderungen korrelieren. Zuerst gelang es darzulegen, dass man imstande ist, durch die Bestimmung von Mg++ zusammen mit pH, Laktat und Leistungspunkten bei einem sportlichen Wettbewerb schon vor dem Bewerb anhand einer Mg++/pH-Korrelation die Chancen für anschließendes erfolgreiches Abschneiden vorherzusagen [1, 2]. Untersuchungen dieser Werte nach dem Bewerb gestatteten durch korrelative Analysen von Mg++-Veränderungen, Leistungspunkten und Laktatveränderungen einen tieferen Einblick in das Anstrengungs- Erfolgs-Verhältnis der Teilnehmer. Ähnlich den Resultaten beim Sport konnten durch Korrelation von Mg++ und diastolischem RR nach dem Test die signifikant-prognostischen Wirkungen der Mg++-Bestimmung gezeigt werden. Ähnlich wie beim Verhältnis zwischen Mg++ und Leistungspunkten zeigten auch hier diejenigen Patienten mit den geringsten Mg++-Abweichungen nach Provokation [1–3] auch die geringsten erregungsbedingten Veränderungen von diastolischem RR und Herzfrequenz durch den Test. Schließlich konnten wir bei 300 hypertonen Diabetikern zeigen, dass Blutzuckerveränderungen im Rahmen eines Glukoseprofils abhängig vom systolischen Blutdruck sind und eng mit Mg++-Veränderungen einhergehen, was einige neue Gedanken über den Mechanismus des Elektrolytverlusts bei Typ-2-Diabetikern und die Rolle des Blutdrucks bei Blutzuckerschwankungen zulässt [4–6].

  6. Lokale Tumorablation beim Cholangiokarzinom: Photodynamische Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berr F

    2008-01-01

    Full Text Available Die En-bloc-Resektion stellt für extra-hepatische Cholangiokarzinome (CC den einzigenkurativen Therapieansatz dar. Bei nicht resektablenTumoren kommt der palliativen Behandlung zur Kon-trolle der Cholestase/Cholangitis eine entscheiden-de Rolle zu. Durch die Kontrolle der hilären Tumor-okklusion verbessert die lokale Tumorabtragung mit-tels Photodynamischer Therapie (PDT die Palliation(Cholestase, Lebensqualität, Performance-Status undverlängert das Überleben. Die PDT ist minimal-invasiv,hat geringe bzw. vorhersehbare Nebenwirkungenund zeichnet sich durch gute Effektivität beim CCaus. Auch der neoadjuvante Einsatz der PDT zumDownstaging nicht mehr resektabler CC mit nachfol-gender kurativer Resektion erscheint nach erstenPilotdaten vielversprechend. Derzeit wird in aktuellenPhase-II-Studien versucht, die tumorizidale Eindring-tiefe der PDT durch alternative Photosensibilisatorenwie Temoporfin (Foscan® zu erhöhen bzw. die etab-lierte Photofrin®-PDT mit Chemotherapie zu kombi-nieren.

  7. Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Inhibition des Enzyms Aldose Reduktase

    OpenAIRE

    Krämer, Oliver

    2004-01-01

    Thema der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der Inhibition des Enzyms Aldose Reduktase. Eine Besonderheit dieses Enzyms liegt in der ausgeprägten Anpassungsfähigkeit der Bindetasche bei der Ligandenbindung. Das Ausmaß dieser Rezeptorflexibilität wurde durch den ausführlichen Vergleich bekannter Kristallstrukturen und mit Hilfe von molekulardynamischen Simulationen untersucht. Beim Vergleich der bekannten Kristallstrukturen ...

  8. Radiotherapeutic concepts in cancer of unknown primary site; Strahlentherapeutische Konzepte beim CUP-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, D.; Debus, J.; Sterzing, F. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany)

    2014-02-15

    The term cancer of unknown primary (CUP) encompasses a group of entities which differ to a great extent regarding etiology, prognosis and therapeutic management. The aim of the study was an elaboration of the role of radiotherapy in CUP syndrome. Systematic literature search and specification of the available treatment options. Radiotherapy is an integral part of interdisciplinary management approaches for patients with CUP in both curative and palliative situations. Radio-oncological techniques, such as intensity-modulated radiotherapy and stereotactic body radiotherapy increase the therapeutic window. Modern diagnostic modalities from radiology and nuclear medicine are the cornerstone of radiotherapeutic interventions, especially in terms of target volume definition and pretherapeutic staging. In the interdisciplinary setting radiation oncology offers the possibility of curative and often organ preserving approaches in patients with axillary and cervical CUP. In addition, improvement and preservation of quality of life can be achieved in patients with metastatic disease. Radiation oncology is a crucial component of the interdisciplinary management of patients with CUP. Therapeutic decisions in patients with CUP should be made in an interdisciplinary setting. (orig.) [German] Das Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndrom fasst eine Gruppe von Erkrankungen zusammen, die durch eine ausgepraegte Heterogenitaet hinsichtlich Aetiologie, Therapie und Prognose gepraegt sind. Darstellung der Rolle der Strahlentherapie beim CUP-Syndrom. Systematische Literaturrecherche und Erlaeuterung der Behandlungsoptionen. Die Strahlentherapie ist beim CUP-Syndrom sowohl in adjuvanten und definitiven Therapiekonzepten wie auch in palliativer Intention etabliert. Technisch innovative Verfahren wie die intensitaetsmodulierte Radiotherapie und die stereotaktische Bestrahlung im Koerperstammbereich ermoeglichen eine Vergroesserung der therapeutischen Breite. Eine leistungsfaehige und moderne

  9. Civil engineering innovations in the Traun river power station project Lambach; Bautechnische Innovationnen beim Traunkraftwerk Lambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wicke, M. [Innsbruck Univ. (Austria). Inst. fuer Betonbau; Lindorfer, J. [Oberoesterreichische Kraftwerke AG (Austria); Scheuringer, A. [Planungsgesellschaft m.b.H., Linz (Austria)

    2000-04-01

    Hydroelectric power stations are built for a long term of service and must have a high degree of reliability. The liberalization of the electricity market has increased the economic optimization pressure with a concurrent increase of the quality of the structures. In the construction of Lambach power station these requirements have been met by application of Eurocode Standards in conjunction with the latest findings of concrete technology. Concrete quantities were reduced under consideration of stability requirements. Just outward saving of reinforcing steel was omitted in favour of bearing capacity, serviceability and durability. (orig.) [German] Wasserkraftwerksanlagen werden fuer eine lange Nutzungsdauer gebaut und muessen ein hohes Mass an Zuverlaessigkeit aufweisen. Mit der Liberalisierung des Strommarktes ist der wirtschaftliche Optimierungsdruck bei gleichzeitiger Erhoehung der Bauwerksqualitaet gestiegen. Beim Bau des Kraftwerkes Lambach wurden diese Vorgaben durch Anwendung der Eurocode-Regeln gemeinsam mit den aktuellen Erkenntnissen der Betontechnologie umgesetzt. Betonmassen wurden unter Beruecksichtigung der Standsicherheitserfordernisse eingespart. Auf eine vordergruendige Einsparung von Bewehrungsmassen wurde zugunsten der Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit verzichtet. (orig.)

  10. „Bilaterale visuelle Stimulation beim Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR): Experimentelle Überprüfung der Effekte dreier Zielreizgeschwindigkeiten auf kortikale Parameter. Ein Beitrag zur psychotherapeutischen Grundlagenforschung“

    OpenAIRE

    Horst, Hans Joachim

    2015-01-01

    Die vorliegende Studie unternimmt den Versuch, einen Beitrag zur Erforschung der Wirkfaktoren des EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) zu leisten. EMDR ist eine gut untersuchte und wirksame Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), deren Wirkfaktoren noch nicht eindeutig geklärt werden konnten. Untersucht wurde, welchen Einfluss drei Zielreizgeschwindigkeiten (0 Hz, 0,3 Hz und 1 Hz) visueller bilateraler Stimulation, wie sie beim EMDR eingesetzt wi...

  11. Better safety, ergonomics and economic efficiency in mine development by drilling and shotfiring. Final report; Sicherheitliche, ergonomische und wirtschaftliche Verbesserungen beim Auffahren von Grubenbauen mit Bohr- und Sprengarbeit. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahle, O.; Pier, J.; Tebbe, W.; May, V.

    1999-07-01

    The investigations aimed at better ergonomy in mine stabilisation, e.g. dust reduction in concrete spraying and drilling. [German] Unter dem Gesichtspunkt die Arbeitsbedingungen beim Sichern von Grubenbauen ergonomischer zu gestalten, wurden im Rahmen dieses Forschungs- und Entwicklungsvorhabens einige Arbeitsvorgaenge verbessert. Dies bezieht sich insbesondere auf eine deutliche Verringerung der Staubbelastung beim Austrag von Spritzbeton und beim Bohren in wasserempfindlichen Gesteinen mit Luft-/Wasserspuelung. Im einzelnen wurde das fuer das Bohren unter beengten Verhaeltnissen entwickelte Flex-Drill-Bohrsystem bezueglich seiner Bohrleistung von anfaenglich 7 bis 10 Bohrloecher auf ueber 30 Bohrloecher pro Schicht gesteigert. Erreicht wurde diese Verbesserung durch: Erhoehung der Nettobohrgeschwindigkeit; schnelleres Nachfassen der Segmente des Bohrstranges; Verringerung der Stillstandszeiten; schnelleres Herausziehen des Bohrstranges. Die umfangreichen Bohrversuche mit einer Luft-/Wasserspuelung haben ergeben, dass fuer eine wirkungsvolle Staubbekaempfung und eine gute Abfoerderung des Bohrkleins ein Mindestluftdruck von 6 bar und ca. 3-5 l/min an Wasser zur Verfuegung stehen muss. Zur Sicherstellung konstanter Spuelungsparameter wurde eine entsprechende Steuereinheit entwickelt und mit Erfolg getestet. Eine betriebliche Erprobung steht noch aus. (orig.)

  12. Zur Rolle der Lehrperson beim kooperativen Lernen

    OpenAIRE

    Pauli, Christine; Reusser, Kurt

    2000-01-01

    Trotz des Vorliegens einer umfangreichen Forschungsliteratur zum kooperativen und selbständigen Lernen gibt es bislang nur wenige Publikationen zur Rolle und Wirksamkeit von Lehrpersonen bei Partner- und Gruppenarbeiten bzw. bei der Initiierung und Begleitung von schüleraktiven Lerndialogen. Bekannt ist dagegen, dass längst nicht alle in kooperativen Arrangements stattfindenden Lerndialoge und Interaktionen jene Qualitätsmerkmale aufweisen, von denen Pädagogen und Lehrpersonen gerne ausgehen....

  13. The formation of nitride layers in the nitrocarburizing of automotive engine valves; Ausbildung der Nitrierschichten beim Nitrocarburieren von Ventilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurz, M.; Ittlinger, E. [Daimler Chrysler, Stuttgart (Germany)

    1999-04-01

    The investigations show that in contrast to the martensitic alloys, when bath nitrocarburized, the austenitic alloys X33 CrNiMnN 23 8 and X50CrMnNiNbN 21 9 form an iron-free outer-layer that consists solely of the nitrides of the alloying elements. Only once in the diffusion zone, as a result of the increasing iron content, was iron nitride formed. When the austenitic alloys are plasma nitrided, only a diffusion zone (without an outer nitride layer) is formed. (orig.) [Deutsch] Die Untersuchungen zeigen, dass bei den austenitischen Werkstoffen X33CrNiMnN 23 8 und X50CrMnNiNbN 21 9 sich beim Badnitrieren, im Gegensatz zu den martensitischen Werkstoffen, eine eisenfreie aeussere Nitridschicht bildet. Sie besteht nur aus den Nitriden der Legierungselemente. Erst in der anschliessenden Diffusionszone bilden sich, aufgrund des zunehmenden Eisengehaltes, Eisennitride. Beim Plasmanitrieren erhaelt man bei den austenitischen Werkstoffen ueberhaupt keine aeussere Nitridschicht, sondern nur eine Diffusionszone. (orig.)

  14. Untersuchungen zur Reproduktionsdynamik beim mitteleuropäischen Wildschwein

    OpenAIRE

    Neef, Jens

    2009-01-01

    Das Reproduktionsgeschehen beim europäischen Schwarzwild unterliegt in den letzten Jahren deutlichen Veränderungen. Einerseits häufen sich die Berichte über ganzjährig zu beobachtende Frischlinge, andererseits werden im zunehmenden Maße sehr junge, bereits Frischlinge führende Bachen gesichtet. Diese Faktoren scheinen zu dem merklichen Anstieg der Schwarzwildpopulation beizutragen, der hinsichtlich der entstehenden wirtschaftlichen Schäden und der öffentlichen Aufmerksamkeit ein nicht unerheb...

  15. Importance of multiparametric magnetic resonance tomography for prostate cancer; Stellenwert der multiparametrischen Magnetresonanztomographie beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fueger, B.J.; Helbich, T.H.; Schernthaner, M.; Linhart, H.G.; Stiglbauer, A.; Doan, A.; Pinker, K.; Heinz, G.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Zbyn, S. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, MR-Zentrum, Hochfeld-MR, Wien (Austria); Padhani, A.R. [Mount Vernon Cancer Centre, Paul Strickland Scanner Centre, Northwood, Middlesex (United Kingdom)

    2011-11-15

    Prostate cancer is biologically and clinically a heterogeneous disease which makes imaging evaluation challenging. Magnetic resonance imaging (MRI) has considerable potential to improve prostate cancer detection and characterization. Until recently morphologic MRI has not been routinely incorporated into clinical care because of its limitation to detect, localize and characterize prostate cancer. Performing prostate gland MRI using functional techniques has the potential to provide unique information regarding tumor behavior, including treatment response. In order for multiparametric MRI data to have an impact on patient management, the collected data need to be relayed to clinicians in a standardized way for image construction, analysis and interpretation. This will ensure that patients are treated effectively and in the most appropriate way. Scoring systems similar to those employed successfully for breast imaging need to be developed. (orig.) [German] Unter den durch Krebs verursachten Todesfaellen beim Mann liegt das Prostatakarzinom an zweiter Stelle. Aufgrund der Haeufigkeit dieses Karzinoms ist eine standardisierte Diagnostik unter Ausnutzung aller zur Verfuegung stehenden diagnostischen Methoden essenziell. Da die morphologische Magnetresonanztomographie (MRT) gewisse Limitationen bzgl. Detektion, Lokalisation und Charakterisierung des Prostatakarzinoms aufweist, wird die MRT zur Abklaerung des Prostatakarzinoms nicht routinemaessig eingesetzt. Die neuen multiparametrischen Methoden scheinen viel versprechend diese Einschraenkungen zu ueberwinden, da zusaetzlich funktionelle und zellulaere Informationen erfasst werden koennen. Damit die multiparametrische MRT eine Rolle in der Diagnostik des Prostatakarzinoms spielt, muss eine Standardisierung der Bilderstellung, Analyse und Interpretation erfolgen. Es gibt Bestrebungen, ein Bewertungssystem fuer die Prostata in Anlehnung zur Brustdiagnostik zu entwickeln. Im Folgenden wird ein Ueberblick ueber den

  16. Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung

    OpenAIRE

    Rau, Florian; Weier, Ulrike; Wonneberger, Christoph; Brand, Thomas; Jahn, Marga

    2006-01-01

    Im Rahmen des BLE-Forschungsprojektes „Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung“ (03OE488) wurde in den Jahren 2004-2006 Feldversuche zur Optimierung des ökologischen Möhrenanbaus unter norddeutschen Bedingungen durchgeführt. Sortenvergleichsanbau In den drei Jahren wurden auf den zwei Versuchsstandorten jeweils 10 bis 12 Möhrensorten auf ihre Eignung ...

  17. Modern methods of project handling - lean management during the deconstruction of nuclear facilities as illustrated by the vitrification plant VEK; Moderne Methoden der Projektabwicklung. Lean Management beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen am Beispiele der Verglasungsanlage VEK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freund, Christina; Gentes, Sascha [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (DE). Inst. fuer Technologie und Management im Baubetrieb (TMB); Dux, Joachim; Reinelt, Joachim [WAK Rueckbau- und Entsorgungs GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen (Germany)

    2011-07-01

    The authors describe the positive experiences from the project handling during the WAK deconstruction process including the implementation of the so called lean management that is supposed to optimize the timing and cost specific approaches. The practical application includes the planning, the licensing application and in case of licensing the realization of the project. Enhancement of transparency and information flow are reached by periodic last planner sessions. Time management and exact scheduling are central parts of the project handling. The contract partners, authorities and consultants are involved at an early state of the project. After shutdown of the vitrification plant VEK the planning for the deconstruction licensing application according to the atomic law have been started.

  18. Risikostratifizierung des rezidivierenden Mammakarzinoms mittels integrierter [18F]FDG PET/CT

    OpenAIRE

    Quante, Stephan

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der integrierten FDG-PET/CT beim rezidivierenden Mammakarzinom und untersucht, inwiefern sich mit Hilfe der Hybridbildgebung eine Risikostratifizierung diesbezüglich durchführen lässt. Dafür wurden im Rahmen einer bizentrischen Studie der nuklearmedizinischen Abteilungen der Universitätsklinik Ulm und des Klinikums rechts der Isar in München bei 118 Patientinnen aufgrund des Verdachts auf ein rezidivierendes oder metastasiertes Mammakarzinoms integr...

  19. Reperfusionsstrategien beim Myokardinfarkt: Stellenwert der interventionellen Kardiologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2006-01-01

    Full Text Available In Abhängigkeit davon, ob eine primäre perkutane Koronarintervention (PPCI innerhalb von 90 Minuten ab dem ersten Arztkontakt durchgeführt werden kann oder nicht, sollte bei Patienten mit akutem ST-Streckenhebungsinfarkt (STEMI entweder ein rascherTransfer in ein offenes Katheterzentrum oder eine sofortige intravenöse Thrombolysetherapie (TT initiiert werden. Die prähospitale (aber auch inhospitale TT innerhalb der ersten 3 Stunden ab Schmerzbeginn ist der PPCI ebenbürtig und sollte daher Patienten mit akutem STEMI von kurzer Dauer ( 3 Stunden nicht vorenthalten werden, wenn eine PPCI nicht innerhalb des geforderten Zeitlimits durchgeführt werden kann. Patienten mit einem 3 Stunden alten STEMI haben eine signifikant niedrigere Mortalität unter der PPCI verglichen mit der TT, weswegen bei diesen Patienten auch eine zusätzliche Zeitverzögerung durch den Transfer in ein Katheterzentrum akzeptabel erscheint. Die PPCI ist außerdem die bevorzugte Reperfusionstherapie bei Schockpatienten, älteren Patienten und Patienten, die eine Kontraindikation gegenüber der TT aufweisen. Generell müssen verstärkt Anstrengungen unternommen werden, um die Zahl der Patienten, denen eine PPCI angeboten werden kann, zu erhöhen. Dazu müssen Netzwerke geschaffen werden, die einen möglichst raschen Transfer von Infarktpatienten in 24 Stunden-rund-um-die-Uhr verfügbare Katheterzentren mit erfahrenem Personal garantieren. Das Vorhandensein einer Herzchirurgie ist heute keine Voraussetzung mehr, um eine PPCI durchführen zu können, da die klinischen Ergebnisse in Katheterzentren mit oder ohne angeschlossener Herzchirurgie vergleichbar sind. Thienopyridine (Clopidogrel und GPIIb/IIIa-Blocker (Abciximab werden heute routinemäßig während der PPCI eingesetzt. Die Bedeutung einer medikamentösen Reperfusionstherapie unmittelbar vor einer akuten PCI ("facilitated" PCI ist hingegen noch nicht eindeutig geklärt. Neue adjuvante antithrombotische Therapieoptionen

  20. Worauf achtet der Fahrer? Steuerung der Aufmerksamkeit beim Fahren mit visuellen Nebenaufgaben

    OpenAIRE

    Metz, Barbara

    2009-01-01

    Die Arbeit befasst sich mit der Steuerung der Aufmerksamkeit während visueller Nebenaufgaben beim Fahren. Es wird angenommen, dass für die visuelle Wahrnehmung beim Fahren drei Prozesse zur Steuerung der Aufmerksamkeit beitragen. (1) Über top-down Prozesse wird die Aufmerksamkeit auf für die aktuelle Handlung besonders relevante Situationsbestandteile gelenkt. (2) Explorative Wahrnehmung dient dazu, ein umfassenderes Situationsmodell zu entwickeln, das neben aktuell handlungssteuernden Situat...

  1. Werkzeugintegrierte Binderaktivierung beim Preforming komplexer CFK‐Strukturen

    OpenAIRE

    Bouchan, Mathieu; Kaps, Robert

    2013-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, einen Vergleich von verschiedenen Erwärmungsverfahren, die in der Industrie für das Vorformen von Kohlenstofffasern Halbzeuge benutzt werden können. Als Ergebnis des Vergleichs soll ein neues Preformkonzept entwickelt werden. Im Rahmen des vom DLR geführten Projekts AZIMUT sollen mehrere Spante verschiedener Geometrie gebaut werden. Die Hauptaufgabe des zu entwickelnden Konzepts ist es, eine schnelle Drapierung und Fixierung von verschiedenen Lagen Kohlens...

  2. Importance of different clearance options for the dismantling of the NPP Stade (KKS); Bedeutung verschiedener Freigabeoptionen fuer den Rueckbau des KKS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bacmeister, G.U. [E.ON Kernkraftwerk Stade (Germany)

    2013-07-01

    As a consequence of the IAEA-Safety Guide RS-G 1.7 is an adaption of the clearance level in European and national German law in preparation. This paper analyse the effect of the different clearance levels of the realisation of the clearance, especially if some conditioned clearance according to German law will not exist further more. (orig.)

  3. Assessment of the environmental burden incurred from lead in motor car components; Abschaetzung der Umweltbelastungen durch bleihaltige Teile beim Kraftfahrzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steil, H.U. [Berzelius Metall GmbH, Braubach (Germany)

    1999-11-01

    The draft Used Car Ordinance of the EC Commission puts a ban on certain materials (Pb, Cd, Hg), which are not to be contained in the shredder fluff fraction produced during used car processing. Car producers claim that there is no legal basis for this and not even a risk analysis or cost-benefit analysis. The author investigates whether the ban will be a useful tool in achieving the desired goals. [German] Beim Streit bei der Verabschiedung des Kommissionsvorschlages der Alt-Auto-Verordnung ging es um die Kostenregelung fuer den derzeitigen Fahrzeugbestand. Weitgehend unbeachtet von der Oeffentlichkeit blieben andere Vorgaben der Regelung, wie Verwendungsverbote fuer bestimmte Stoffe (etwa Pb, Cd oder Hg), nachdem das noch in den Vorentwuerfen ebenfalls gebannte PVC wieder gestrichen wurde. Als Grund fuer die Beschraenkungen ist den Begruendungspapieren lediglich zu entnehmen, dass die bei der Aufarbeitung der Alt-PKW entstehende Shredderfluff-Fraktion die Schwermetalle nicht enthalten soll. Der Einstieg in das Produktrecht ueber die Hintertuer 'Abfallrecht' mit einem generellen Bann fuer einen Werkstoff auf rein spekulativer Basis - ohne gesicherte Risiko- und Kosten/Nutzenanalyse weder fuer die bisher genutzten bleihaltigen Teile noch fuer die Ersatzstoffe - wird sicherlich von den betroffenen Unternehmen auch noch juristisch auf Konformitaet mit dem EU-Recht und internationalem Recht zu pruefen sein. Der vorliegende Beitrag untersucht, ob das angestrebte Ziel mit dem vorgesehenen Bann angemessen erreicht werden kann. (orig.)

  4. Die Stent unterstützte Coil-Embolisation des kongenitalen portosystemischen Shuntes beim Hund

    OpenAIRE

    Dertwinkel, Madeleine

    2008-01-01

    In der vorliegenden Studie wurden 10 Patienten mit einem singulären kongenitalen portosystemischen Shunt ausgewertet. Das Alter der Tiere zum Zeitpunkt der Vorstellung betrug zwischen 3,0 und 55,9 Monaten (Median 8,90) bei einem Körpergewicht von 2,4 bis 45,0 kg (Median 7,05). Acht der zehn Hunde wiesen klinisch zentralnervöse Störungen unterschiedlichen Grades auf. Die restlichen Befunde der klinischen sowie der labordiagnostischen, radiologischen und sonographischen Untersuchung deckten sic...

  5. MRI for troubleshooting detection of prostate cancer; MRT zur Problemloesung beim Nachweis des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beyersdorff, D.; Hamm, B. [Universitaetsmedizin Berlin, Charite Mitte (Germany)

    2005-06-01

    Prostate cancer is the most common malignancy in males. Men aged 50 and older are recommended to undergo an annual digital rectal examination (DRE) and determination of prostate-specific antigen (PSA) in serum for early detection. However, prostate biopsies guided by transrectal ultrasound (TRUS) come up negative for cancer in many patients despite having PSA levels above 4 ng/ml. T2-weighted Magnetic Resonance Imaging (MRI) is able to represent the prostate including the surrounding anatomy and depict suspicious areas of low intensity within a high-intensity peripheral zone. MRI has a higher sensitivity for detecting prostate carcinomas than DRE and TRUS in patients having an elevated PSA value and a negative core biopsy. However, its specificity is poor since other abnormalities such as prostatic intraepithelial neoplasia (PIN), prostatitis, scars, or haemmorrhage have a similar MRI appearance. The use of additional techniques such as MR spectroscopy and contrast-enhanced dynamic MRI improves sensitivity, but in particular it improves the specificity of tumor detection. Newly developed biopsy devices enable the performance of targeted biopsies in areas that appear suspicious in the MRI. (orig.)

  6. Berücksichtigung des Artenschutzes beim Rückbau von Plattenbauten

    OpenAIRE

    Lehmann, Burkhard

    2013-01-01

    Gebäude können für viele Fledermaus- und Vogelarten natürliche Lebensraumfunktionen übernehmen. Nischenreiche Bauwerke in der Kulturlandschaft oder auch im urbanen Raum bieten nicht nur ein Äquivalent für limitierte oder Ersatz für verloren gegangene natürliche Habitatelemente oder –requisiten. Sie können für das Vorkommen bestimmter Arten oder Artgemeinschaften von existenzieller Bedeutung sein (Griesau et al. 1999, Richarz 2001). Die nachfolgenden Ausführungen stellen die Ergebnisse einer U...

  7. Potentials and limits of downsizing a diesel engine; Potenziale und Grenzen des Downsizings beim Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mauch, Andreas; Tophoven, Jens; Trzebiatowski, Tobias; Raatz, Thorsten [Robert Bosch GmbH, Stuttgart (Germany). Bereich Forschung und Vorausentwicklung

    2011-07-15

    In order to reach lowest CO{sub 2} emissions, Bosch modified a three-cylinder diesel engine regarding its turbo-charging and fuel injection system and integrated it into a mid-size luxury car. So it is possible to determine both, the potentials concerning fuel consumption and emissions of this downsizing approach as well as its limits. (orig.)

  8. Bestimmung von Immunglobulin G und M im Serum neugeborener Kälber während der ersten zehn Lebenstage unter besonderer Berücksichtigung des Fütterungsregimes

    OpenAIRE

    Lack, Pamela

    2006-01-01

    Die Überprüfung des Einflusses unterschiedlicher Fütterungsregime auf die Entwicklung der Immunglobulinspiegel beim bovinen Neonaten war bereits Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen. Bislang fehlte allerdings eine vergleichende Untersuchung, welche auf Basis identischer Haltungsbedingungen alle in praxi durchführbaren Fütterungsregime in Hinblick auf die optimale Immunglobulinversorgung des neugeborenen Kalbes zum Gegenstand hatte. Ziel dieser Arbeit war daher die g...

  9. Die Carbachol-induzierte Chloridsekretion am proximalen Kolon des Pferdes

    OpenAIRE

    Lamberti, Nicole

    2005-01-01

    Akute Durchfallerkrankungen kommen weltweit bei Pferden vor. Ihre besondere Bedeutung liegt zum einen in ihrem häufig letalen Ausgang, zum anderen kann ihre Therapie sehr zeit- und kostenaufwendig sein. Eine beim adulten Pferd wichtige Erkrankung des Dickdarms ist die Colitis X. Hierbei handelt es sich um eine hämorrhagisch-nekrotisierende Typhlocolitis, welche auch bei intensiver Therapie durch die massiven Flüssigkeitsverluste in 75-95 % der Fälle zu einem letal endenden hypovolämischen Sch...

  10. Scannereigene akustische Aktivierung - Eine neue Pulssequenz vereinfacht fMRT des auditiven Kortex

    OpenAIRE

    Sahmer, Peter

    2008-01-01

    Echo-planar Imaging (EPI) erzeugt durch schnell wechselnde Gradienten beträchtliche Schallemissionen. Dies führt nachgewiesenermaßen bei funktionellen Magnet-Resonanz-Tomographie- (fMRT-) Studien zu einer Aktivierung des auditiven Systems, insofern dieses beim jeweiligen Probanden in der Lage ist zu reagieren. Sowohl für auditive wie auch für nicht-auditive Untersuchungen wurden verschiedenste Anstrengungen unternommen, diese Interferenzen zu minimieren. Anstatt den Lärm des Scanners zu reduz...

  11. Apoptose, Inflammation und Angiogenese beim Prostatakarzinom und der benignen Prostatahyperplasie

    OpenAIRE

    Niß-Engel, Wiebke

    2010-01-01

    Sowohl die benigne Prostatahyperplasie (BPH) als auch das Prostatakarzinom (PCA) erlangen als Erkrankungen des Mannes zunehmende Bedeutung. Ziel: Untersuchungsergebnisse zu Markierungsverhalten und Verteilungsmustern verschiedener Proteine bei PCAs und BPHs. Resektate von 50 Patienten wurden immunhistochemisch mit Antikörpern gegen COX2, RANTES, TLR2, BCL2, CASP3 und -9, Fasl, MMP und VEGF gefärbt. Sowohl bei den Markern der Apoptose als auch denen der Inflammation zeigte sich ein...

  12. DNA-Analyse beim Nierenzellkarzinom: Bedeutung als Selektionsfaktor für die adjuvante Immuntherapie mit Interferon Alpha

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corvin S

    1999-01-01

    Full Text Available Die adjuvante Therapie des nicht-metastasierten Nierenzellkarzinoms mit Interferon alpha wird weiterhin kontrovers diskutiert. In unselektierten Patientenkollektiven konnte bislang kein signifikanter Überlebensvorteil nachgewiesen werden. In der vorliegenden Untersuchung sollte geprüft werden, ob die DNA-Analyse eine Selektion von Patienten erlaubt, die von einer adjuvanten Interferon Therapie profitieren. Die Überlebensdaten von 119 Patienten, die wegen eines nicht-metastasierten Nierenzellkarzinoms nephrektomiert wurden, konnten vollständig dokumentiert werden. Neben T-Stadium und Grading wurde auch die DNA-Ploidie dieser Tumoren mittels DNA-Zytophotometrie analysiert. 33 dieser Patienten erhielten eine adjuvante Therapie mit Interferon alpha für die Dauer eines Jahres. Die Ploidie konnte bei allen Tumoren bestimmt werden. 56 (47 % Tumoren zeigten ein diploides und 63 (53 % ein aneuploides DNA-Verteilungsmuster. T-Stadium und Ploidie erwiesen sich als geeignete prognostische Parameter für das Gesamtüberleben mit einem signifikanten Vorteil für T2- gegenüber T3/4- und diploiden gegenüber aneuploiden Tumoren. Im unselektierten Patientenkollektiv konnte kein Überlebensvorteil durch die adjuvante Interferon Therapie nachgewiesen werden. Diploide Tumoren wiesen einen marginalen Überlebensvorteil gegenüber aneuploiden durch die adjuvante Immuntherapie auf. T-Stadium und Grading erwiesen sich dagegen als ungeeignete Selektionsfaktoren. Die Ergebnisse zeigen, daß eine adjuvante Therapie mit Interferon alpha beim nicht-metastasierten Nierenzellkarzinom das Überleben bei Patienten mit den prognostisch günstigeren diploiden Tumoren verbessern könnte. Es sind jedoch weitere Untersuchungen nötig, um eine generelle Empfehlung für diese Therapie zu geben.

  13. Zur Problematik des Thoracic Outlet-Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mamoli B

    2008-01-01

    Full Text Available Das Thoracic Outlet-Syndrom (TOS ist ein äußerst kontrovers diskutiertes Engpasssyndrom, das für ca. 4 % aller nicht-traumatischen Paresen des Plexus brachialis verantwortlich ist [1]. Nach Wilbourn [2] wird zwischen einem neurogenen TOS (klassisches TOS und einem fraglichen (disputed TOS differenziert. Aus pathophysiologischer Sicht wird ein neurogenes (ca. 90 % aller TOS, ein arterielles und ein venöses TOS differenziert [3, 4]. Die einzelnen Formen können aufgrund unterschiedlicher Symptome gut voneinander abgegrenzt werden. Häufigste Ursachen sind abnorme anatomische Strukturen (fibröse Bänder etc. oder über Jahre ausgeübte muskuläre Tätigkeiten (z. B. Sportler, Musiker. Zur Diagnose werden klinische, lektrophysiologische, radiologische und Neuroimaging-Verfahren herangezogen. Wenngleich die neuen Techniken wie MRT, MRA und Sonographie die diagnostische Sicherheit erhöht haben, ähnelt die Diagnose eines TOS einem Indizienprozess und erfordert eine sorgfältige Analyse aller Daten. Therapeutisch ist bis heute der Wert der konservativen Therapie nicht durch kontrollierte Studien belegt. Die Therapieansätze basieren auf pathophysiologischen Überlegungen. Während beim vaskulären TOS ein rasches chirurgisches Eingreifen erforderlich ist, sollte beim neurogenen TOS, außer bei Progredienz der Symptomatik, zunächst ein konservativer Therapieversuch unternommen werden.

  14. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  15. Untersuchungen zur Wirkung von Anthocyanen auf die mikrobielle Metabolisierung von Lactose-[13C]-Ureid und Lactose-[15N2]-Ureid im Colon des Menschen

    OpenAIRE

    Abel, Georg

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Teilprojektes „Bioverfügbarkeits- und Interventionsstudien beim Menschen“ des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Anthocyane in Fruchtsäften aus Beerenobst – In vivo Studien zu Bioverfügbarkeit und Wirkungen auf die Mikroflora“ (BMBF Az. 0315379A) angefertigt. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss von Anthocyanen in Form von Fruchtsaftgetränken auf bakterielle Fermentationseigenschaften im Colon des Menschen mit 13C- und 15N-markiertem Lactoseur...

  16. Lipidtherapie beim älteren Patienten: Was ist zu beachten?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Savvatis K

    2010-01-01

    Full Text Available Die kardiovaskulären Erkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen bei älteren Patienten. Im Alter kommt es zu einem Anstieg des Gesamt- und LDL-Cholesterinspiegels. Ansteigender Cholesterinspiegel ist auch bei älteren Menschen mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden, dieser Zusammenhang ist aber nicht so ausgeprägt wie bei jüngeren Patienten. Allerdings steigt im Alter das absolute Risiko für atherosklerotische Ereignisse. Eine lipidsenkende Therapie, hauptsächlich mit Statinen, hat sich bei älteren Patienten effektiv in der Sekundärprävention in mehreren großen randomisierten Studien erwiesen. Patienten im Alter von 65– 75 Jahren profitieren ebenso von einer Statintherapie in der Primärprävention, die Datenlage ist allerdings bei Patienten 75 Jahre nicht sehr eindeutig. Im Gegensatz profitieren Patienten in spezifischen Gruppen mit Endorganschädigung, wie terminaler Herz- oder Niereninsuffizienz, von einer Statintherapie nicht, wie es in 2 großen Studien (CORONA und 4D gezeigt werden konnte. Paradoxerweise werden ältere Patienten trotz des ähnlich erhöhten kardiovaskulären Risikos aufgrund des erhöhten Cholesterinspiegels seltener mit der entsprechenden Medikation behandelt als jüngere Patienten. Nebenwirkungen einer Statintherapie sind ein wichtiges Bedenken und können im Alter ausgeprägter sein. Deswegen sollten Statine bei Indikation in angepasster Dosierung und Kombination mit anderen Medikamenten bei älteren Patienten eingesetzt werden, um Interaktionen und Nebenwirkungen möglichst zu vermeiden.

  17. Stress-Inkontinenz beim Mann: Anatomische und funktionelle Besonderheiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dombo O

    2004-01-01

    Full Text Available Anatomische, physiologische, pathophysiologische und urodynamische Befunde zum Harnblasenverschluß werden in ihrer Bedeutung für die männliche Stressinkontinenz dargestellt. Da es sich bei der männlichen Stressinkontinenz um eine Läsion des proximalen Harnröhrenverschlusses handelt, sind Beckenbodenübungen nach Kegel, wie sie zur Therapie der weiblichen Stressinkontinenz bei Beckenbodenrelaxation entwickelt wurden, inadäquat. Die Notwendigkeit eines speziellen Kontinenztrainings für die Post-Prostatektomie-Inkontinenz wird abgeleitet.

  18. Die prognostische Aussagekraft tumorassoziierter Antigene beim nicht-metastasierten kolorektalen Karzinom

    OpenAIRE

    Hofmann, Dominik

    2007-01-01

    Unter den Prognosefaktoren beim kolorektalen Karzinom hat das Tumorstaging den größten Stellenwert und dient der weiteren Therapieplanung. In den letzten Jahren wurden zunehmend auch Tumormarker hinsichtlich der prognostischen Aussagekraft untersucht, es existieren aber kaum Studien, die an großer Fallzahl mehrere Tumormarker im Vergleich zu den etablierten Prognosefaktoren multivariat evaluiert haben. In der vorliegenden Arbeit wurden die Tumormarker CEA, CA 19-9, CA 242, CA 7...

  19. Abbauwerkzeugverschleiß und empirische Verschleißprognose beim Vortrieb mit Hydroschild TVM in Lockergesteinen

    OpenAIRE

    Köppl, Florian

    2014-01-01

    Der Verschleiß der Abbauwerkzeuge ist eine häufige Ursache für Vortriebsunterbrechungen beim Vortrieb mit Hydroschild Tunnelvortriebsmaschinen (TVM) in Lockergesteinen. In einer Analyse von 18 Referenzprojekten wurden die maßgeblichen Einflussfaktoren aus der Auslegung und den Betriebsparametern der TVM und den Boden- und Gebirgseigenschaften auf den Verschleiß der Abbauwerkzeuge ermittelt und quantifiziert. Aus diesen wurde ein empirisches Prognosemodell für die Stationierung der Vortriebsun...

  20. Vergleich der klinischen Anwendung von Hydroxylapatitkeramik alsKnochenersatzmaterial beim Sinuslift

    OpenAIRE

    Jehle, Marc A.

    2010-01-01

    Hintergrund und Ziele Im Rahmen dieser Studie wurde bei Patienten, die präimplantologisch einen Sinuslift zum Aufbau des Knochenangebotes im Seitenzahnbereich des Oberkiefers erhielten, die solitäre und mit autologem Knochen kombinierte Anwendung von Knochenersatzmaterialien untersucht. Hierzu wurde der Anteil des Knochenersatzmaterials, des neugebildeten Knochens und des Weichgewebes am Gesamtvolumen von Trepanationsbohrzylinderbiopsien histologisch und mikroradiographisch untersucht. Die ge...

  1. Osteoporose bei hormonablativer Therapie beim nicht-metastasierten Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2012-01-01

    Full Text Available Ein der Menopause der Frau entsprechendes Syndrom mit Verlust der Knochendichte und des Serum-Testosterons, „androgen deficiency syndrome of the aging male“ (ADAM, konnte bisher nicht schlüssig nachgewiesen werden. Die Osteoporose als ein systemischer Verlust des Knochenmineralgehaltes mit erhöhter Frakturinzidenz wurde bisher überwiegend bei Frauen untersucht. Eine Vielzahl von Risikofaktoren ist auszuschließen, z. B. Glukokortikoidtherapie, Alkoholkonsum, Rauchen, hyperthyreote Funktion, Magenoperation, Plasmozytom sowie sämtliche andere Formen von Endokrinopathien, Mangelernährungen und die Malabsorption. Durch Studien belegt ist ein erhöhtes Frakturrisiko bei Patienten mit nicht-metastasiertem Prostatakarzinom unter hormonablativer Therapie. Als effektive Therapie der männlichen Osteoporose wurden in verschiedenen Interventionsstudien Pharmaka, z. B. die Bisphosphonate, beschrieben, eine adäquate Vitamin-D-Versorgung vorausgesetzt. Denosumab bewirkt nachweislich eine Reduktion der Wirbelkörperfrakturen bei Patienten mit nicht-metastasiertem Prostatakarzinom unter einer jahrelangen hormonablativen Therapie.

  2. Aktuelle Technik der Bruststraffung beim Mann nach Gewichtsverlust [Modern technique in male breast contouring after weight loss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoff, Alexander

    2013-08-01

    Full Text Available [english] The morbid adiposity and its medical consequences demonstrates a growing problem of our current prosperous society. Due to a significant improvement of bariatric techniques and a reduplication of adipose patients during the 20 century, the number of patients, who present to plastic surgeons with a new degree of suffering, has been growing steadily. Initially, the female patients were in the majority, which has been more balanced nowadays.The male breast is a body region that primarily symbolizes masculinity and strenght. In male patients after massive weight loss, this body region remains as an extremly deflated breast envelope without any sign of possible retraction. The plastic surgeon may choose from different single or combinated ltechniques, which are indicated depending on the local and adjacent tissue characteristics.We are presenting our modified technique of male breast reshaping, referring to the technique of Aly, except for a NAC transposition on a central pedicle. The central pedicle is hereby preserved from resection after tremendous liposuction. This central pedicle technique allows a safe and uncomplicated NAC transposition with significant advantages compared to free NAC-Transposition techniques in terms of aesthetical and functional outcome. [german] Die morbide Adipositas mit ihren Langzeitfolgen ist ein zunehmendes Problem unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft. Mit einer Verdoppelung der betroffenen Patienten im Laufe des 20. Jahrhunderts ist gleichzeitig durch rasante Verbesserung der bariatrischen Eingriffe auch die Zahl der Patienten signifikant und stetig gestiegen, die sich nach massiver Gewichtsreduktion nun mit neuem Leidensdruck beim Plastischen Chirurgen vorstellen. Hierbei ist die anfängliche Überzahl der weiblichen Patienten in ein ausgewogenes Verhältnis der betroffenen Geschlechter übergegangen. Die männliche Brust, eine Körperregion, die in erster Linie Männlichkeit und Stärke symbolisiert und

  3. Ist die kardiale Rehabilitation beim alten Menschen noch effektiv?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eder B

    2013-01-01

    Full Text Available Die trainingsbasierte kardiale Rehabilitation ist für alte Patienten (≥ 65 Jahre mit Herz-Kreislauferkrankungen unabhängig von ihren zahlreichen, limitierenden Komorbiditäten, effektiv. Alte Patienten dürfen deswegen auf keinen Fall aufgrund des Alters ausgeschlossen werden. Besonders die sehr alten Patienten (≥ 75 Jahre scheinen von einer längeren Behandlung überproportional zu profitieren, weshalb sich eine Kombination aus stationärer und ambulanter Rehabilitation zur Sicherung langfristiger stabiler Effekte anbietet. Das komplexe Krankheitsbild und die altersgemäßen Einschränkungen der Sinne erfordern ein, an diese Patientenzielgruppe adaptiertes Assessment hinsichtlich Diagnostik, methodischer Umsetzung und pädagogischer Vorgangsweise.

  4. Trauma radiology in infancy and childhood; Traumaradiologie beim Kind

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riccabona, M.; Lindbichler, F. [LKH-Universitaetsklinikum Graz (Austria). Universitaetsklinik fuer Radiologie

    2002-03-01

    The aim of this review article is to familiarise the reader with the specific paediatric conditions in trauma radiology. The article briefly describes the major pathophysiologic differences in childhood and the consecutive altered injury pattern. The standard radiological imaging protocol for various involved body regions and different trauma settings/varying queries is described, with suggestion for standardised diagnostic flowcharts in some typical settings. Special regard is given to radiation protection and the potential of newer imaging modalities such as ultrasound, multi-detector- and spiral CT as well as MRI in paediatric trauma patients. As such the paper hopefully provides some basic guidelines for general radiologists in peripheral hospitals who less often have to deal with paediatric queries. (orig.) [German] Diese Arbeit soll einen kurzen Ueberblick ueber die Besonderheiten des Kindesalters in der Traumaradiologie vermitteln. Neben einer kurzen Beschreibung der pathophysiologischen Unterschiede zum Erwachsenen werden die daraus resultierenden unterschiedlichen Verletzungsarten und Traumafolgen ueberblickartig dargestellt. Die daraus resultierenden Anforderung an die Bildgebung beinhalten neben strahlenhygienischen Aspekten eine fundierte Kenntnis der fuer das Kindesalter typischen Verletzungen und Frakturarten und eine Anpassung der bildgebenden Untersuchungsprotokolle an die kindlichen Umstaende. Neben dem Vorschlag einiger standardisierter Untersuchungssequenzen bei typischen und haeufigen Fragestellungen/Konstellationen werden auch die Moeglichkeiten moderner bildgebender Methoden wie des Ultraschalls, der Spiral- und Multidetektor-CT sowie der MRT andiskutiert. Insgesamt soll die Arbeit eine Hilfestellung fuer den Allgemeinradiologen eines peripheren Spitals bei der fuer ihn/sie doch selteneren Konfrontation mit paediatrischen Traumapatienten anbieten, um im Sinne unserer kleinen Patienten ein sicheres und doch schonendes Vorgehen zu ermoeglichen

  5. Korrosionsanatomie, Zytologie und Funktionsdiagnostik im Vergleich zu pathohistologischen Befunden des gesunden und erkrankten exokrinen Pankreas von Hunden

    OpenAIRE

    Dick, Martina

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war zunächst die Klärung der Frage, ob die Darstellung des Ausführungsgangsystems des Hundepankreas als Castpräparat möglich ist. Die im positiven Fall anschließend erstellten Ausgusspräparate sollten vermessen werden. Zudem war zu klären, ob die transpapilläre Entnahme zytologischer Proben aus den Ductus choledochus, pancreaticus und accessorii möglich ist und ob die Untersuchung dieser Proben beim Hund eine diagnostische Relevanz hat. Als zusätzliche Frage...

  6. Die Rolle des Neurotransmitters GABA bei der Gedächtnisbildung und Modulation neuronaler Aktivität in Honigbiene und Fruchtfliege

    OpenAIRE

    Raccuglia, Davide

    2011-01-01

    Der inhibitorische Neurotransmitter GABA beeinflusst in Säugetieren und Insekten die Gedächtnisbildung. Da die zugrunde liegenden Mechanismen unklar sind, wurde die Funktion ionotroper und metabotroper GABA-Rezeptoren sowohl beim assoziativen olfaktorischen Lernen der Honigbiene als auch an isolierten Neuronen der beteiligten Pilzkörper analysiert. Die Aktivierung metabotroper GABA-Rezeptoren führt zu einer besseren Unterscheidung von Düften und in den Neuronen des Pilzkörpers zu einer aktivi...

  7. VAK Kahl - decommissioning and demolition continued under new auspices; VAK Kahl - Fortsetzung des Rueckbaus unter neuem Vorzeichen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hackel, W.; Runge, H. [RWE NUKEM GmbH, Alzenau (Germany)

    2001-11-01

    erzeugte in 150 000 Betriebsstuden bei einer Bruttoleistung von 16 MWe rund 2 Mio. k Wh Strom. Nach Antrag auf Stilllegung durch die Betreibergesellschaft VAK GmbH wurde 1988 die 1 von 4 Stilllegungsgenehmigungen (StG) erteilt. Ziel des Rueckbaus ist der vollstaendige Rueckbau der Anlage mit Entlassung des Standortes aus dem Geltungsbereich des Atomgesetzes, Bis zum Jahr 2001 waren die Rueckbauarbeiten der 1. StG abgeschlossen, die der 2. und 3. StG weitgehend abgearbeitet und bereits Arbeiten der 4. StG begonnen. Im Rahmen der Gewinnung technischer und organisatorischer Erfahrungen wird der Rueckbau von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Betreiber und der Gesellschafter RWE und E ON begleitet. Nach dem Abschluss der Hauptarbeiten mit Beseitigung des radioaktiven Inventars aus der Anlage und mit dem absehbaren Projektende wurde die RWE NUKEM GmbH mit der Ubernahme der Arbeiten beauftragt. Massgebliche Ziele sind jetzt die weitere zuegige Restabwicklung, die Weiterentwicklung des erworbenen Know-hows fuer andere Projekte und die Sicherung der Arbeitsplaetze. Die wesentlichen durchzufuehrenden Arbeiten betreffen die Demontage nicht mehr benoetigter Systeme und des Biologischen Schildes sowie die Dekontamination von Gebaeudestrukturen mit begleitender Freigabe von Gebaeuden und Freiflaechen zum abschliessenden konventionellen Abriss. Anfallende Abfaelle werden entsprechend ihrer Klassifikation verpackt und der Zwischenlagerung zugefuehrt bzw. konventionell entsorgt. (orig.)

  8. Imaging techniques and their impact in treatment management of patients with acute flank pain; Die bildgebenden Verfahren und ihre Rolle beim Behandlungsmanagement von Patienten mit akutem Flankenschmerz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosse, A.; Grosse, C.A.; Heinz-Peer, G. [Klinik fuer Radiodiagnostik der Medizinischen Universitaet Wien (Austria); Mauermann, J. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Urologie

    2005-10-01

    The purpose of this overview is to provide a general summary of the imaging techniques applied at the Vienna Hospital for the investigation of acute flank pain and the diagnosis of stone disease and the evaluation of their efficacy and impact on therapy management. The number of publications on the issue of ''intravenous urography (IVU) vs computed tomography (CT)'' is abundant; in recent years, advocates of CT make up the majority. In the Department of Urology at the Vienna Hospital, conventional techniques such as ultrasound and IVU besides UHCT still play an important role. This overview presents the advantages and disadvantages of the various imaging techniques for diagnosis of stone disease and evaluates their significance regarding therapy management of patients with acute flank pain. (orig.) [German] Ziele der Uebersichtsarbeit sind eine zusammenfassende Darstellung der an der Universitaetsklinik fuer Urologie in Wien angewendeten Untersuchungstechniken zur Abklaerung von akutem Flankenschmerz bzw. zur Diagnostik des Steinleidens und die Bewertung ihrer Effizienz und Bedeutung im Therapiemanagement. Die Literatur zum Thema ''intravenoese Urographie (IVU) vs. Computertomographie (CT)'' zur Diagnostik der Urolithiasis bzw. Nephrolithiasis ist reichhaltig. In den letzten Jahren ueberwiegen zunehmend die Befuerworter der CT. An der Universitaetsklinik fuer Urologie in Wien kommen neben der nativen CT weiterhin konventionelle Verfahren wie die Sonographie und die IVU haeufig zum Einsatz. In dieser Arbeit werden die Vorzuege und Nachteile der verschiedenen bildgebenden Verfahren in der Steindiagnostik aufgezeigt und ihr Stellenwert beim therapeutischen Management von Patienten mit akutem Flankenschmerz evaluiert. (orig.)

  9. Analyse des besoins des usagers

    OpenAIRE

    KHOUDOUR,L; LANGLAIS,A; Charpentier, C.; MOTTE,C; PIAN,C

    2002-01-01

    Il s'agit d'étendre la surveillance vidéo de l'enceinte du métro vers l'intérieur des rames. Les images captées constituent des prises de vue des événements qui se déroulent à l'intérieur des véhicules afin notamment d'améliorer la sécurité des usagers transportes. Il est possible de mémoriser les images des quelques instants précédant un incident usager, d'analyser ces images en temps différé et de mieux appréhender en temps réel le comportement des usagers face à des événements ou des consi...

  10. Die Bedeutung von Gütezeichen und Herkunftsangaben beim Rindfleischkauf – Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherstudie in Bayern

    OpenAIRE

    Profeta, Adriano; Balling, Richard; Will, Sabine

    2011-01-01

    Während für die Jahre 1995 bis 1998 für das Qualitäts- und Herkunftszeichen „Qualität aus Bayern“ bei Rindfleisch signifikante, positive Wohlfahrtseffekte und eine Mehrzahlungsbereitschaft beim Verbraucher ermittelt wurden, ergibt sich für die Zeit nach BSE aufgrund weitgehender Veränderungen verschiedener Einflussfaktoren eine neue Situation. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird der Frage, ob Gütezeichen eine Bedeutung beim Kauf von Rindfleisch haben, mittels einer empirischen Konsumen...

  11. Onkologische Biomarker in der frühzeitigen Diagnostik von Fernmetastasen beim Mammakarzinom

    OpenAIRE

    Ertl, Irene

    2010-01-01

    Der Einsatz von Tumormarkern beim Mammakarzinom ist weit verbreitet. Während sie zur Primärdiagnostik nicht geeignet sind, ist eines ihrer Haupteinsatzgebiete die Rezidivdiagnostik. Der Nutzen regelmäßiger Tumormarkerbestimmungen in der Nachsorge ist jedoch umstritten. Zum einen konnte bisher ein Überlebensvorteil durch die Verwendung von Tumormarkern in der Nachsorge nicht endgültig belegt werden, zum anderen ist sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität der Marker bei grenzwertorienti...

  12. Investigations on combustion of direct injection two-stroke engines; Untersuchungen zur Verbrennung beim direkteinspritzenden Zweitakt-Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baecker, H. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Hild, O. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Spiegel, L. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany); Alt, N. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany)

    1994-10-01

    verschiedenen Luftverhaeltnissen, Einsprizbeginnen und Lasten betrieben. Desweiteren wurden die thermodynamischen Kenngroessen sowie die Hauptschadstoffkomponenten bei unterschiedlichen Anordnungen von Zuendkerze und Einspritzventil und bei Spuelkanalabschaltung experimentell ermittelt. Die Kernaussagen lassen sich wie folgt zusammenfassen: - Das fuer diesen Motor optimale Luftverhaeltnis im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Abgasverhalten stellt sich im Bereich von {lambda}{sub zugefuehrtt}{approx}1,4 ein. - Eine Kanalabschaltung bei tiefer Last zur Verbesserung der Laufruhe erweist sich beim vorliegenden System in jeder Weise als unvorteilhaft. - Die Variation des Einspritzbeginns weist einen moeglichst spaeten Einspritzbeginn bei niedriger Last und einen moeglichst fruehen Einspritzbeginn bei hoher Last als optimal aus. - Im Hinblick auf minimalen Kraftstoffverbrauch und optimiertes Abgasverhalten sollte die Zuendkerze zentral und das Einspritzventil `stromabwaerts` der Spuelrichtung angeordnet werden. - Die mit Hilfe der Vielfach-Lichtleiter-Messtechnik aufgenommene Flammenausbreitung in unterschiedlichen Betriebspunkten zeigt einen Einfluss der Einspritz- und Spuelrichtung auf die Richtung der Flammenausbreitung. (orig.)

  13. Tuberkulose-Meldeverfahren nach Einführung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)

    OpenAIRE

    Haas, Walter

    2009-01-01

    Die Meldepflicht einer Erkrankung an Tuberkulose (TB) wurde in Deutschland rund 40 Jahre (1961-2000) durch das Bundes-Seuchengesetz (BSeuchG) geregelt. Das „Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung der Infektionskrankheiten beim Menschen“ (Infektionsschutzgesetz; IfSG) vom 20.7.2000 ist ab dem 1.1.2001 anstelle des BSeuchG in Kraft getreten. Seit der Einführung IfSG hat sich das Tuberkulose-Meldeverfahren verändert. Unter anderem ermöglichen die Einführung einheitlicher Kriterien zur Erfüllun...

  14. Skeletal manifestation of Non-Hodgkin's lymphoma in pediatric patients; Ossaere Manifestationen beim Non-Hodgkin-Lymphom im Kindes- und Jugendalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenthal, H.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Kolb, R. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. fuer Paediatrische Haematologie und Onkologie; Gratz, K.F. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Reiter, A. [Giessen Univ. (Germany). Abt. fuer Paediatrische Haematologie und Onkologie

    2000-08-01

    Purpose. Skeletal manifestation of Non-Hodgkin's lymphoma is rare in pediatric patients. Objective of the study was to determine imaging features, before and after treatment, and to correlate these features with clinical outcome. Methods. A retrospective analysis of 1246 patients from two therapy studies (NHL-BMF-90 and 95) was performed. Imaging studies of 63 patients with bone involvement of lymphoma were reevaluated. Results. Incidence of initial bone involvement in Non-Hodgkin's lymphoma was 6.8%. Distribution was best assessed by bone scan, MRI revealed larger areas of marrow involvement and detected additional lesions. Sites of prediliction were long bones of the lower extremities with epiphyseal involvement in 39%. Residual signal alterations in MRI after successful therapy remained in 71%. Osteonecrosis after therapy was a common finding. Clinical outcome war not correlated to the presence of bone involvement. Conclusions. Since clinical outcome is not effected by bone involvement in childhood NHL, value of screening may be limited. Knowledge of imaging characteristics is mandatory for initial evaluation of primary osseous lymphomas and symptomatic lesions as well as for therapy controlls. (orig.) [German] Fragestellung. Skelettale Manifestationen des Non-Hodgkin-Lymphoms sind selten. Ziel der Studie waren die Analyse charakteristischer Veraenderungen in der Bildgebung vor und nach Therapie sowie die Korrelation mit dem Therapieerfolg. Methode. Die retrospektive Analyse von 2 Therapiestudien (NHL-BMF-90 und 95) schloss 1246 Patienten ein. Die bildgebenden Untersuchungen von 63 Patienten mit skelettalem Lymphombefall wurden reevaluiert. Ergebnisse. Die Inzidenz des initialen Skelettbefalls beim Non-Hodgkin-Lymphom lag bei 6,8%. Die Verteilung der Skelettherde wurde durch die Szintigraphie am sichersten erfasst, die MRT detektierte im Vergleich groessere Markraumbeteiligungen sowie zusaetzliche Herdbildungen im Skelett. Praedilektionsorte waren die

  15. Heat transfer characteristics of boiling R134a in forced supercooled flows; Waermeuebergang beim Sieden von R134a in erzwungener unterkuehlter Stroemung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, K.; Hahne, E. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik

    2000-07-01

    Supercooled boiling is characterized by evaporation at the heating surface although the average temperature of the fluid is still below saturation temperature. There is a superheated metastable boundary layer at the wall in which steam bubbles nucleate and grow. They recondense when they enter the turbulent supercooled flow because of volume increase or detachment from the wall. This phenomenon results in a significant improvement of heat transfer as compared with single-phase forced convection. The contribution presents experimental findings on the heat transfer characteristics of R134a in forced supercooled flow. [German] Das unterkuehlte Sieden ist dadurch gekennzeichnet, dass an der Heizflaeche Verdampfung auftritt, obwohl die Fluessigkeit im Mittel noch nicht die zum Druck gehoerende Saettigungstemperatur erreicht hat. In unmittelbarer Wandnaehe ist eine ueberhitzte metastabile Grenzschicht vorhanden, in der die Dampfblasen an Blasenkeimstellen entstehen und wachsen. Sobald sie wegen ihrer Volumenzunahme oder Abloesung aus der ueberhitzten Grenzschicht in die turbulente, unterkuehlte Kernstroemung gelangen, kondensieren sie wieder. Dieser Vorgang fuehrt zu einer deutlichen Verbesserung des Waermeuebergangs gegenueber der einphasigen erzwungenen Konvektion. Es werden experimentelle Ergebnisse zum Waermeuebergang beim Sieden von R134a in erzwungener unterkuehlter Stroemung vorgestellt. Die Messstrecke ist ein senkrecht angeordnetes, gezogenes Kupferrohr mit einer Laenge von 550 mm und einem Innendurchmesser von 20 mm. Die Messstrecke wird mit Miniatur-Mantelheizleitern beheizt, die in spiralfoermig aussen umlaufende Nuten eingestemmt und zusaetzlich mit Waermeleitzement fixiert sind. Die Versuchsparameter wurden in folgenden Bereichen variiert: Massenstromdichte von 1000 bis 2000 kg/(m{sup 2}s), Waermestromdichte bis 100000 W/m{sup 2}, Unterkuehlung von 2 bis 11 K, Druck zwischen 8 und 10 bar. Die Waermeuebergangskoeffizienten werden mit Nusseltkorrelationen der

  16. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  17. DER EINFLUSS DER ERSTSPRACHE ALS EIN MOTIVATIONSFAKTOR AUF DEN ERFOLG BEIM FREMDSPRACHENLERNEN (ANADİLİN BİR MOTİVASYON FAKTÖRÜ OLARAK YABANCI DİL ÖĞRENİMİNE VE BAŞARISINA ETKİSİ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bahar İŞİGÜZEL

    2012-04-01

    Full Text Available Bei der vorliegenden Arbeit wurde die bewusste, systematische und zielgerichtete Einbeziehung der Erstsprache in den Fremdsprachenunterricht im theoretischen und empirischen Kontext bearbeitet. Diese Untersuchung stellt die Hypothese, dass das muttersprachliche System der Lernenden eine starke Grundlage für die weiteren Sprachen ist, zu dem sich die neue Sprache im Lernprozess auf die Muttersprache stützt. Demnach wurde untersucht, ob mit dieser Einbeziehung die Erstsprache zu einer Ressource beim erfolgreichen und motivierten Fremdsprachenerlernen werden kann. Eines der Hauptargumente der Gegner der Verwendung der Muttersprache erklärt, dass durch die Einbeziehung der Erstsprache der Fremdsprachenunterricht beeinträchtigt wird. Diese Untersuchung setzte sich gegen dieses Argument und die Rolle der Erstsprache im Fremdsprachenunterricht wurde untersucht. Nach den Befunden wurde die Erstsprache zu einer der wichtigsten Grundlagen der Lernmotivation und des fremdsprachlichen Lernerfolgs. Wenn auch heutzutage immer noch die Einsprachigkeit unterstützt wird, wurde das Hauptargument für die Einsprachigkeit nach den Ergebnissen dieser Arbeit hinfällig. Die Erstsprache hat beim Erlernen einer fremden Sprache im didaktischen und motivationalen Umfang eine Schlüsselfunktion. Deshalb sollte sie nicht als eine Barriere, sondern als eine effektive Hilfe für den Lernerfolg gesehen werden.

  18. Cryotherapy of the primary glaucoma; Kryotheraphie des primaeren Glaukoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, M. [Medizinische Akademie, Dresden (Germany). Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin

    1994-12-31

    Cryotherapy is an effective and conservative method of treatment for the primary glaucoma. The principal procedure of this one-time treatment consists in the application of 8-12 punctiform transconjunctional cold nuclei on a circle approximately 2 mm away from the cornea by means of a cryoapplicator (diameter approx. 2 mm) cooled down to approx. -140 C. If all parameters involved in this treatment are accurately observed, the cryotherapy leads to compensation of the pathognomonic increased intraocular pressure in 90% of cases. (orig.) [Deutsch] Die Kryotherapie stellt beim primaeren Glaukom ein effektives und schonendes Behandlungsverfahren dar. Dieses besteht im Prinzip darin, dass mit einem auf ca. -140 C abgekuehlten Kryoapplikator (Durchmesser ca. 2 mm) einmalig 8 - 12 punktfoermige transkonjunktivale Kaelteherde zirkulaer 2 mm von der Hornhaut entfernt gesetzt werden. Die so durchgefuehrte Kryotherapie fuehrt bei exakter Einhaltung aller vorgegebenen Therapieparameter in 90% der Faelle zur Kompensation des bei dieser Krankheit erhoehten intraokularen Druckes. (orig.)

  19. Cryotherapy of the primary glaucoma; Kryotherapie des primaeren Glaukoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, M. [Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin, Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Cryotherapy is an effective and conservative method of treatment for the primary glaucoma. The principal procedure of this one-time treatment consists in the application of 8-12 punctiform transconjunctival cold nuclei on circle approximately 2mm away from the cornea by means of a cryoapplicator (diameter approx. 2mm) cooled down to approx. -140 C. If all parameters involved in this treatment are accurately observed, the cryotherapy leads to compensation of the pathognomonic increased intraocular pressure in 90% of cases. (orig.) [Deutsch] Die Kryotherapie stellt beim primaeren Glaukom ein effektives und schonendes Behandlungsverfahren dar. Dieses besteht im Prinzip darin, dass mit einem auf ca. -140 C abgekuehlten Kryoapplikator (Durchmesser ca. 2 mm) einmalig 8-12 punktfoermige, transkonjunktivale Kaelteherde zirkulaer 2 mm von der Hornhaut entfernt gesetzt werden. Die so durchgefuehrte Kryotherapie fuehrt bei exakter Einhaltung aller borgegebenen Therapieparameter in 90% der Faelle zur Kompensation des bei dieser Krankeit erhoehten intraokularen Druckes. (orig.)

  20. Bakterielle Endokarditis: Die Sicht des Kardiologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Glaser F

    2003-01-01

    Full Text Available Für die klinische Diagnostik der bakteriellen Endokarditis gelten die von der Duke University erstellten Kriterien als Goldstandard. Die in der Praxis übliche Einschätzung durch klinisch, echokardiographisch und mikrobiologisch tätige Experten erreicht eine ähnlich hohe Genauigkeit. Entscheidend dabei ist, daß eine enge Zusammenarbeit dieser Spezialisten besteht. Die Symptome der bakteriellen Endokarditis sind unspezifisch und die Erkrankung relativ selten. Deshalb wird die Diagnose oft verspätet, durchschnittlich 2–4 Wochen nach Krankheitsbeginn, gestellt. Neben den vielen klinischen Hinweisen entsprechend den Duke-Kriterien ist vor allem die bei 50 % aller Patienten vorhandene Kombination von klinischen Zeichen eines schweren bakteriellen Infekts und embolischen Ereignissen für die Endokarditis typisch. Die Echokardiographie ist das einzige bildgebende Verfahren, dem bei der Diagnostik der bakteriellen Endokarditis wesentliche Bedeutung zukommt. Gegenüber der transthorakalen Echokardiographie weist die transösophageale Echokardiographie sowohl beim Nachweis von Vegetationen als auch zur Erfassung von Komplikationen die bei weitem bessere diagnostische Genauigkeit auf und sollte daher bei der Mehrzahl der Patienten zum Einsatz kommen. Basis der Endokarditisbehandlung ist eine adäquate antibiotische Therapie. Für den Kliniker ist aber von entscheidender Bedeutung, jene Patienten zu identifizieren, die dringend einer herzchirurgischen Intervention bedürfen. Gesichert ist die Indikation zur Operation bei Patienten im Schock, bei Herzinsuffizienz auf Basis einer Klappeninsuffizienz, extravalvulärer Ausbreitung des Entzündungsprozesses, mechanischen Komplikationen, fehlendem Ansprechen auf adäquate antibiotische Therapie und Prothesenendokarditis früh nach Klappenersatz. Zusätzliche Entscheidungskriterien sind Art des Endokarditiskeims, Beschaffenheit der Vegetation, stattgehabte Embolie und ob eine Prothese oder native Klappe

  1. Stade. Decommissioning and dismantling of the nuclear power plant - from the nuclear power plant to the green lawn. 3. ed.; Stade. Stilllegung und Rueckbau des Kernkraftwerks - vom Kernkraftwerk zur ''Gruenen Wiese''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2008-07-01

    The nuclear power plant Stade (KKS) was shutdown in 2003 and is being dismantled since 2005. The contribution covers the following issues: What means decommissioning and dismantling? What was the reason for decommissioning? What experiences on the dismantling of nuclear power plants are available? What is the dismantling procedure? What challenges for the power plant personal result from dismantling? What happens with the deconstruction material? What happens with the resulting free area (the ''green lawn'')? What is the legal frame work for dismantling?.

  2. New law on extension of liability for nuclear obligations unconstitutional; Verfassungsrechtliche Beurteilung des Referentenentwurfs fuer ein ''Gesetz zur Nachhaftung fuer Rueckbau- und Entsorgungskosten im Kernenergiebereich''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Posser, Herbert [Freshfields Bruckhaus Deringer, Duesseldorf (Germany)

    2015-10-15

    The provisions of the draft law are highly relevant with regard to fundamental rights and do not stand up to the required proportionality scrutiny. The following fundamental rights are affected: Article 14 (1), (2) GG (German Basic Law): guaranteed right to property; Article 12 (1) GG: freedom of occupation; Article 9 (1) GG: freedom of association; Article 2 (1) GG: general freedom of action; Article 3 (1) GG: equality before the law. In view of the German system of contingency reserves, which is tried and tested in practice and which has been working for 40 years without objections or failure, the envisaged provisions are not necessary, to begin with. If the draft law such as it is today became actual legislation, this would evidently be contrary to the constitution.

  3. WASS cutting in decommissioning VAK; WASS-Schneiden bei der Stillegung des VAK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eickelpasch, N.; Reiter, W.; Kalwa, H. [Versuchsatomkraftwerk Kahl GmbH (Germany); Eickelpasch, L. [Ingenieurgesellschaft mbH, Kelkheim (Germany)

    1998-05-01

    In the process of cutting with an abrasive water suspension jet (the so-called WASS process), a suspension of water and fine-grained solids particles is forced through a nozzle. With the support of the German Federal Ministry for Education and Research (BMBF), the process was first used in nuclear technology for decommissioning the Kahl Experimental Nuclear Power Station (VAK). The lower section of the core barrel was cut apart by this cold cutting technique. Other applications are to be investigated. (orig.) [Deutsch] Beim Schneiden mit dem Wasserabrasivsupensionsstrahl (WASS)-Verfahren wird eine Suspension aus Wasser und feinkoernigen Feststoffpartikeln durch eine Duese gepresst. Es wurde in der Kerntechnik erstmals bei der Stillegung des Versuchsatomkraftwerks Kahl (VAK) eingesetzt mit Unterstuetzung des BMBF. Mit diesem Kaltschneideverfahren wurde der untere Kernmantel zerlegt, weitere Anwendungsgebiete sollen untersucht werden. (orig.)

  4. Neodadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie in Kombination mit konformaler HDR-Brachytherapie beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin T

    2004-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Auswertung der Behandlungsergebnisse der neoadjuvanten und adjuvanten Kurzzeit-Hormontherapie kombiniert mit konformaler HDR-Brachytherapie und externer Radiotherapie beim Prostatakarzinom. Patienten und Methoden: Von 01/97 bis 09/99 behandelten wir 102 Patienten mit Prostatakarzinomen im Stadium T1–3 N0 M0. Im Stadium T1–2 befanden sich 71, im Stadium T3 31 Patienten. Der mediane prätherapeutische PSA-Wert betrug 15,3 ng/ml. Nach ultraschallgesteuerter transrektaler Implantation von vier Afterloadingnadeln erfolgte die CT-gestützte 3D-Brachytherapie- Planung. Alle Patienten erhielten vier HDR-Implantate mit einer Referenzdosis von 5 Gy oder 7 Gy pro Implantat. Die Zeit zwischen jedem Implantat betrug jeweils 14 Tage. Nach der Brachytherapie folgte die externe Radiotherapie bis 39,6 Gy oder 45,0 Gy. Alle Patienten erhielten eine neoadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie, die 2–19 Monate vor der Brachytherapie eingeleitet und 3 Monate nach Abschluß der externen Radiotherapie abgesetzt wurde (mediane Dauer: 9 Monate. Ergebnisse: Die mediane Nachbeobachtungszeit war 2,6 Jahre (range: 2,0–4,1 Jahre. Die biochemische Kontrollrate betrug 82 % nach 3 Jahren. Bei 14/102 Patienten registrierten wir ein biochemisches Rezidiv, bei 5/102 Patienten ein klinisches Rezidiv. Das Gesamtüberleben betrug 90 %, das krankheitsspezifische Überleben 98,0 % nach 3 Jahren. Ein Patient entwickelte eine prostato-urethro-rektale Fistel als späte Grad 4-Toxizität. Akute Grad-3 Toxizitäten traten bei 4 %, späte Grad-3 Toxizitäten bei 5 % der Patienten auf. Schlußfolgerung: Die neoadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie kombiniert mit konformaler HDR-Brachytherapie und externer Radiotherapie erweist sich als sichere und wirksame Behandlungsmodalität beim Prostatakarzinom mit minimalen behandlungsbedingten Toxizitäten und einer vielversprechenden biochemischen Kontrollrate nach medianer Nachbeobachtungszeit von 2,6 Jahren.

  5. Injury of the ankle joint ligaments; Bandverletzungen des Sprunggelenks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, M.J. [Institut fuer Radiologie, Landesklinikum Waldviertel Horn, Horn (Austria); Karl Landsteiner Institut, St. Poelten (Austria)

    2007-03-15

    The diagnosis of lateral collateral ankle ligament trauma is based on patient history, clinical examination and clinical stress tests. If the clinical stress test is positive, stress radiography can be performed. There is, however, no consensus about the usefulness of stress radiography in acute ankle sprain, and in particular about the cut-off talar tilt angle beyond which a two-ligament rupture would be certain, ranging from 5 to 30 . Today, magnetic resonance imaging (MRI) is not used in this area, although it does allow controlled positioning of the foot and defined section visualization of injured lateral collateral ankle ligaments. In acute and chronic sinus tarsi injuries, MRI forms the established basis for diagnostic imaging, and can provide a definitive answer in most cases. MRI is also the method of choice for chronic posttraumatic pain with anterolateral impingement after rupture of the anterior talofibular ligament. Generally, for the evaluation of acute ankle injuries, MRI has developed to be the most important second-step procedure when projection radiology is non-diagnostic. (orig.) [German] Die Diagnose einer lateralen Bandverletzung nach einem Sprunggelenktrauma basiert auf der Anamnese, der klinischen Untersuchung und klinischen Stresstests. Bei positiven klinischen Stresstests kann eine Stressradiographie durchgefuehrt werden. Es gibt keine Uebereinstimmung hinsichtlich des Stellenwerts der Stressradiographie beim frischen Supinationstrauma des Sprunggelenks, insbesondere fuer den Winkel der Aufklappbarkeit bei einer Zweibandverletzung, der von 5 -30 reicht. Die MRT wird bei dieser Indikation zurzeit nur in Einzelfaellen benutzt, obwohl sie mit definierter Fusspositionierung und Ausrichtung der Untersuchungsebene eine ausgezeichnete Beurteilung der Sprunggelenkbaender erlaubt. Sie ist im besonderen Masse geeignet, akute und chronische Verletzungen des Sinus tarsi zu beurteilen. Bei chronischen Beschwerden nach Bandverletzung ist die MRT zur

  6. Wirkung kompetitiver Muskelrelaxantien auf verschiedene Muskelgruppen beim Göttinger Zwergschwein

    OpenAIRE

    Hatzelmann, Peter Friedrich

    2005-01-01

    Muskelrelaxantien führen bei einer Allgemeinanästhesie zu einer reversiblen schlaffen Parese der quergestreiften Muskulatur. Sie erleichtern die Intubation und verbessern die Operationsbedingungen. Bei Operationsende sollte ihre Wirkung jedoch vollständig abgeklungen sein, um eine suffiziente Spontanatmung bei intakten Schutzreflexen zu gewährleisten. Die durch den M. adductor pollicis nach transdermaler Stimulation des N. ulnaris ausgelöste Adduktionsbewegung des Daumens ist das gebräuchlic...

  7. Unterdrückung von Bewegungsartefakten beim Langzeitmonitoring zur Anwendung in Personal-Healthcare-Systemen

    OpenAIRE

    Volmer, Achim

    2011-01-01

    Personal-Healthcare integriert die medizinische Vor- und Nachsorge in das häusliche Umfeld, indem ein kontinuierliches 24/7-Monitoring von Biosignalen und Vitalparametern durchgeführt wird. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Personal-Healthcare-System bestehend aus Sensorsystemen für die Messung des Elektrokardiogramms (EKG) sowie des Photoplethysmogramms (PPG) und der Sauerstoffsättigung entwickelt, die in ein Body-Sensor-Network eingebunden sind. Ein auf IEEE 802.15.4 basierendes entwickeltes...

  8. Des guides et des cartes

    OpenAIRE

    Mathieu, Patricia; Maryvonne LE BERRE; Jean-Marc ROCHE

    1987-01-01

    Consultés pour leurs références régionales ou locales, les guides touristiques donnent aussi une vision globale de la France qui est rarement perçue par l'utilisateur. Différents types de représentations cartographiques ont été choisis pour montrer, à partir d'informations simples, découpage en «régions» touristiques, étoilement des sites et des espaces touristiques, cette image de la France.

  9. Des guides et des cartes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Patricia MATHIEU

    1987-12-01

    Full Text Available Consultés pour leurs références régionales ou locales, les guides touristiques donnent aussi une vision globale de la France qui est rarement perçue par l'utilisateur. Différents types de représentations cartographiques ont été choisis pour montrer, à partir d'informations simples, découpage en «régions» touristiques, étoilement des sites et des espaces touristiques, cette image de la France.

  10. Experimental evaluation of load-time functions due to impact of projectiles onto rigid structures; Experimentelle Untersuchung zur Ermittlung der Last-Zeit-Funktion beim Aufprall von Stosskoerpern auf eine steife Struktur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruch, D.; Herrmann, N.; Mueller, H.S. [MPA Karlsruhe (Germany)

    2008-07-01

    Investigations were performed to determine the load-time functions due to the impact of projectiles on a rigid structure. Two different experimental setups were used to study the impact force of aluminium projectiles: a rotating steel target and a massive pendulum construction. Both setups need a continuative processing of measured data. The used filtering concept shows for all experiments up to now more reasonable results than a pure deep-pass data filtering. The applicability of the concept for experiments with changed parameters has to be verified and eventually optimized. In the future of the project the influence of different tank fillings on the load-time functions will be studied. Comparative experiments with the old projectile geometry and the steel target shall be performed in order to allow an improved data evaluation. The experiments will be analysed with numerical methods, including the analytical force behaviour according Riera. [German] Es wurden Untersuchungen zur Ermittlung der Last-Zeit-Funktion beim Aufprall von Stosskoerpern auf eine steife Struktur vorgestellt. Hierbei kommen zwei unterschiedliche Versuchsaufbauten zur Ermittlung der Aufprallkraft der verwendeten Aluminiumprojektile zum Einsatz. Dies sind ein drehbares Stahltarget und eine massive Pendelkonstruktion. Beide Versuchsaufbauten erfordern eine weiterfuehrende Bearbeitung der Messdaten, da Eigenschwingungen der Zielkoerper nicht vollstaendig eliminiert werden koennen. Hierzu kommen verschiedene Filterungen zum Einsatz. Das vorgestellte alternative Filterkonzept zeigt fuer die bisherigen Versuche sinnvollere Ergebnisse als eine reine Tiefpassfilterung der Daten. Die Anwendbarkeit des Konzepts auf Versuche mit veraenderten Parametern ist zu verifizieren und gegebenenfalls zu optimieren. Im weiteren Verlauf des Projekts soll der Einfluss unterschiedlicher Tankfuellungen auf die Last-Zeit-Funktion untersucht werden. Ferner wird angestrebt Vergleichsversuche mit der alten

  11. Imaging of emphysema; Bildgebung des Lungenemphysems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosse, C.; Bankier, A. [Medizinische Universitaet, Institut fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2007-05-15

    Emphysema is defined as a condition of the lung characterized by abnormal, permanent enlargement of airspaces distal to the terminal bronchiole accompanied by destruction of the alveolar walls and without obvious fibrosis. It is a very common disease with high morbidity and mortality. Histopathologically, there are two types of emphysema: panlobular emphysema, typically occurring in {alpha}1-antitrypsin deficiency, and centrilobular emphysema, which is strongly associated with cigarette smoking. Computed tomography (CT) allows detection of emphysema with higher sensitivity than conventional chest radiography and pulmonary function tests. CT also allows quantification of emphysema and depicts associated changes and complications. The differential diagnosis of emphysema, which is characterized by the absence of clearly definable walls on CT, includes cystic lung disease, bullae, lung laceration, Langerhans cell histiocytosis, and lymphangioleiomyomatosis -which are all characterized by visible walls on CT. (orig.) [German] Das Lungenemphysem, histologisch definiert als eine abnorme permanente Erweiterung der Luftraeume distal der terminalen Bronchiolen, begleitet von Destruktionen der Alveolarwaende und ohne Zeichen einer wesentlichen Fibrose, ist eine ueberaus haeufige Erkrankung mit hoher Mortalitaet und Morbiditaet. Dem typischerweise beim angeborenen {alpha}1-Antitrypsinmangel angetroffenen panlobulaeren Emphysem steht das haeufigere durch Zigarettenrauchen induzierte zentrilobulaere Emphysem gegenueber. Die Computertomographie (CT) weist im Gegensatz zum konventionellen Roentgen und zu den Lungenfunktionstests eine hohe Sensitivitaet fuer die Detektion des Emphysems auf, ermoeglicht eine Bestimmung des Schweregrads, eine Quantifizierung der emphysematoesen Veraenderungen und weist assoziierte Veraenderungen und Komplikationen nach. Das bildgebend durch das Fehlen klar definierter Raender gekennzeichnete Emphysem ist differenzialdiagnostisch von zystischen

  12. Reale 'Kollateralschäden' - Hypothetischer 'Kollateralnutzen'? : zur südosteuropäischen Breitenwirkung des Kosovo-Konflikts und der NATO-Mission

    OpenAIRE

    Oschlies, Wolf

    1999-01-01

    'Gewiß wäre die NATO-Mission gegen Jugoslawien beim Einsatz von Bodentruppen erheblich früher zu beenden gewesen, aber zwei Dinge waren bei ihr von vornherein ausgeschlossen daß sie mit einer Niederlage der stärksten Militärallianz der Geschichte geendet hätte und daß irgendein südosteuropäisches Land sich ausdrücklich gegen die Mission gestellt hätte. Der ungleiche Konflikt zwischen dem Militärbündnis des demokratischen Westens und einem postkommunistischen Diktator und Kriegstreiber in Serb...

  13. Beitrag zur Entwicklung des Elektronenstrahl-Mehrspot/Mehrprozess-Schweißens von Gusseisen/Gusseisen- und Gusseisen/Stahl-Verbindungen ohne Schweißzusatzstoffe

    OpenAIRE

    Rüthrich, Karsten

    2014-01-01

    Ziel der Arbeit war die Entwicklung des Elektronenstrahl-Mehrspot/Mehrprozess-Schweißens für Gusseisen/Gusseisen- und Gusseisen/Stahl-Verbindungen ohne Schweißzusatzstoffe. Im Vergleich zum Einbad-Schweißen entsteht beim Mehrbad-Schweißen eine porenarme Schweißnaht, gleichzeitig senkt sich die Schweißnahthärte geringfügig ab. Dabei kann die Kaltrissbildung in der Schweißnaht für arteigene Gusseisen-Verbindungen nicht unterdrückt werden. Für Mischverbindungen ist der Strahlversatz der bestimme...

  14. Gutachterliche Probleme beim Sorgerechtsentzugsverfahren nach §§1666, 1666a BGB im Spannungsfeld zwischen Kontrolle und helfender Funktion

    OpenAIRE

    Rüth, Ulrich

    1998-01-01

    Ein Sorgerechtseingriff umfaßt nicht nur juristische, sondern in besonderem Maße auch therapeutische Fragestellungen. Diese betreffen zunächst die beim Kind vorliegenden Störungen und die deswegen notwendigen Hilfen. Ein Sorgerechtseingriff wird jedoch gerade bei einer Störung der Realitätsanpassung auf seiten der Eltern notwendig, meist bedingt durch eine mehr oder minder definierbare psychiatrische Störung. Das Sorgerechtsgutachten sollte dem Dialog mit diesen gestörten Eltern dienen, um be...

  15. Der Einfluss von Kontextvariablen und psychischen Faktoren auf die prähospitale Verzögerungszeit beim akuten Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Walz, Linda Maria

    2013-01-01

    Die Länge der prähospitalen Verzögerungszeit (PHZ) ist ein entscheidender Faktor für die Effektivität der Behandlung beim akuten Myokardinfarkt. Es wurden 332 Patienten mit ST-Hebungsinfarkt untersucht (Interview, Fragebogen, Daten aus der Krankenakte). Hierbei ergab sich eine PHZ von 175,5 Min im Median. Von den untersuchten Kontextvariablen hatten der Schmerzbeginn in häuslicher Umgebung (OR 1,91) sowie der Rat anderer Personen zu passivem Verhalten („ausruhen“ oder „Medikamente nehmen“, OR...

  16. Neuro-MRI-findings in patients with primary panhypopituitarism; Neuro-MR-Befunde beim primaeren Panhypopituitarismus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fellner, F. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie]|[Oberoesterreichische Landesnervenklinik Wagner Jauregg, Linz (Austria). Inst. fuer Neuroradiologie; Triebe, S.; Baum, U.; Schmitt, R.; Flottemesch, J.; Bautz, W. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Hensen, J. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Abt. fuer Endokrinologie und Stoffwechsel

    1998-12-31

    We report a case of congenital panhypopituitarism. MR imaging of the brain revealed a hypoplastic adenohypophysis and a hypoplastic pituitary stalk which was interrupted in its superior segment. An ectopic neurohypophysis was found located in the area of the hypothalamus (``hypothalamic hot spot``). The ectopic neurohypophysis showed strong enhancement after intravenous application of Gd-DTPA. MR imaging of the hypothalamic-hypophyseal axis is well suited for the differentiation between congenital and acquired forms of panhypopituitarism in clinically uncertain cases. (orig.) [Deutsch] Wir berichten ueber einen Patienten mit kongenitalem Panhypopituitarismus. Die MRT des Zerebrums zeigte eine hypoplastische Adenohypophyse sowie ein hypoplastisches Infundibulum hypophysis. Es fand sich eine ektope Neurohypophyse im Areal des Hypothalamus (`hypothalamic hot spot`). Die ektope Neurohypophyse zeigte nach Gadoliniumgabe eine kraeftige Kontrastmittelanreicherung. Die MRT der hypothalamisch-hypophysaeren Achse eignet sich somit in klinisch unklaren Faellen fuer die Differentialdiagnostik zwischen angeborenen und erworbenen Formen des Panhypopituitarismus. (orig.)

  17. Vergleichende Untersuchung zum Einsatz verschiedener Erstbehandlungsmaßnahmen beim neonatalen Kalb unter Praxisbedingungen

    OpenAIRE

    Homberg, Julia

    2015-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, den Einsatz von Fruchtwasserabsaugpumpen und das Aufhängen im Rahmen der Erstbehandlung von neugeborenen Kälbern zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurde die Vitalität der Kälber post natum beurteilt. Außerdem wurde die Erkrankungshäufigkeit der Kälber in den ersten Lebenswochen ermittelt. Zusätzlich wurde untersucht, ob Störvariablen wie das Geschlecht des Kalbes, die Parität des Muttertieres, die geburtshilfliche Maßnahme und die Jahreszeit einen Einfluss au...

  18. OPS 2007: Endgültige Fassung beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI Pressestelle

    2006-01-01

    Das DIMDI hat die endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) Version 2007 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Viele Prozeduren können mit der neuen Version präziser und differenzierter verschlüsselt werden als bisher.

  19. ICD-10-GM 2009: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI-Pressestelle

    2008-01-01

    Die vorläufige Fassung der ICD-10-GM 2009 steht als Vorabversion ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI bereit. Bitte beachten Sie, dass es in der endgültigen amtlichen Fassung noch Änderungen gegenüber dieser Vorabversion geben kann.

  20. OPS 2006: Endgültige Fassungen beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    Müller, W.; DIMDI, P

    2005-01-01

    Das DIMDI hat die endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) Version 2006 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Viele Prozeduren können mit der neuen Version präziser und differenzierter verschlüsselt werden als bisher.

  1. ICD-10-GM 2008: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI-Pressestelle

    2007-01-01

    Die vorläufige Fassung der ICD-10-GM 2008 steht als Vorabversion ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI bereit. Bitte beachten Sie, dass gegenüber der endgültigen Fassung noch Änderungen möglich sind.

  2. Hat sich das Gehirn beim Haushunde, im Vergleich mit Wildhundarten, vergrössert, oder verkleinert

    NARCIS (Netherlands)

    Dubois, Eug.

    1922-01-01

    In dem inhaltreichen Buche „Der Mensch. Sein Ursprung und seine Entwicklung” von W. LECHE ¹) finden sich die sehr merkwürdigen Abbildungen zweier „Skeletten von nahezu derselben Grösse, das eine von einem zahmen Hund, das andere von einer wilden Hundeart”, nach der Meinung des Autors „schlagende Bei

  3. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  4. Die Entität des Migräne-assoziierten Schwindels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiest G

    2008-01-01

    Full Text Available Der "Migräne-assoziierte Schwindel" (MAS wird seit dem Vorliegen von neuen Ergebnissen der neurootologischen Forschung als eigene Entität unter den Gleichgewichtsstörungen anerkannt. Es handelt sich dabei um Schwindelepisoden, die bei Migränepatienten Kopfschmerz-assoziiert, oder allein mit unterschiedlichen Symptomen, wie z. B. Drehschwindel, Lageschwindel oder unsystemisiertem Schwankschwindel, auftreten. Im symptomfreien Intervall zeigen sich in der neurootologischen Untersuchung keine oder nur unspezifische Auffälligkeiten, abgesehen von einer häufigen Intoleranz gegenüber optokinetischer Stimulation. Die pathophysiologische Grundlage des MAS muss als unklar gelten, abgesehen von bekannten reziproken Verbindungen zwischen vestibulären und trigeminalen Nuklei, durch die möglicherweise auch das trigemino-vaskuläre System beeinflusst wird. Als Therapie kommen beim MAS – neben den bekannten symptomatischen Maßnahmen – Migränetherapeutika, in erster Linie Triptane, zum Einsatz.

  5. Testing of an environmental compatible dismantling technology for activated metallic reactor components (water abrasive jetstream technic) under real conditions. Final report; Erprobung des Wasserabrasivsuspensionsstrahlverfahrens (WASS) bei der Zerlegung aktivierter metallischer Reaktorkomponenten (RDB u.a.) unter realen Bedingungen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalwa, H.; Louis, H.; Brandt, C. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstoffkunde

    2000-07-01

    Schneidparameter an die Schneidaufgabe und Untersuchungen zur Sichterhaltung im RDB durchgefuehrt. Aufbauend auf diese Ergebnisse wurden am Versuchsstand in VAK die ermittelten Parameter mit der ALBA-WASS-Anlage verifiziert. Diese Arbeiten dienten gleichzeitig der Schulung des Personals und fuehrten zur Qualifizierung des Verfahrens durch den zustaendigen Gutachter. Waehrend dieser Vorversuche wurde eine Absaug- und Reinigungsanlage entwickelt, die den Einsatz des Verfahrens unter Wasser ermoeglichte. Der Kernmantelunterteil wurde dann mit einer 1400 bar-WASS-Anlage in endlagerbehaeltergerechte Segmente zerlegt. Fuer das Durchtrennen der Reaktordruckbehaelterwandung wurde eine 2000 bar-WASS-Anlage erprobt und fuer die Durchfuehrung eingesetzt. Nach Abschluss der Arbeiten kann man jetzt feststellen, dass fuer den Rueckbau von Kernkraftwerken ein weiteres wirkungsvolles Trennverfahren zur Verfuegung steht. (orig.)

  6. Cerebral MR imaging of malignant melanoma; Zerebrale MR-Bildgebung beim malignen Melanom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breckwoldt, M.; Bendszus, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Heidelberg (Germany)

    2015-01-16

    Suszeptibilitaetssignale (ITSS), was sie von anderen Metastasen unterscheidet (Spezifitaet ca. 81-96 %). Die Diffusionsbildgebung spielt beim MM nur eine untergeordnete Rolle. Die suszeptibilitaetsgewichtete Bildgebung verbessert die Sensitivitaet der Metastasendetektion bei eingeschraenkter Spezifitaet. Eine Unterscheidung von Mikroblutungen oder Verkalkungen kann im Einzelfall unmoeglich sein. Kontrovers ist zudem, wie SWI-Signalausloeschungen zu werten sind, fuer die sich kein Korrelat in den anderen Sequenzen findet (Differenzialdiagnose: Metastase, Mikroblutung, Verkalkung). Der beim MM haeufig vorkommende ZNS-Befall ist ab Stadium IIc auch bei neurologisch asymptomatischen Patienten auszuschliessen. Ebenso sind im Stadium IV alle 3 Monate kraniale MRT-Untersuchungen indiziert. Die Unterscheidung von Metastasen und intrazerebralen Einblutungen ist nicht immer moeglich und muss im Einzelfall durch eine Verlaufsuntersuchung geklaert werden. Zusaetzliche diagnostische Sensitivitaet bei eingeschraenkter Spezifitaet bringt die SWI. (orig.)

  7. Entbinderungsverhalten beim Pulverspritzguss mit Mesophasenkohlenstoff und wasserlöslichen Bindersystemen

    OpenAIRE

    Derfuß, Birgit

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Pulverspritzguss mit Mesophasenkohlenstoffpulver als neues Verfahren zur Graphitherstellung untersucht. Das verwendete Bindersystem besteht aus einem wasserlöslichen Polymer und einem wasserunlöslichen Backbone-Polymer. Die Kombination dieser Materialien ermöglicht die Entfernung von über 50 % des Binders in einem Lösungsmittelentbinderungsschritt. Dadurch wird ein offenes Porennetzwerk gebildet, das das Entweichen von Zersetzungsprodukten während der ansch...

  8. Ursachen für eine mangelnde Reproduzierbarkeit beim Laser-Sintern von Kunststoffbauteilen

    OpenAIRE

    Wegner, Andreas; Witt, Gerd

    2013-01-01

    Das Laser-Sintern hat sich in den letzten Jahren zunehmend als Kleinserienfertigungsverfahren für Kunststoffbauteile etabliert. Dennoch entspricht die Bauteilqualität aufgrund von Verzug oder mangelnder Reproduzierbarkeit der Eigenschaften oftmals nicht den Anforderungen. Ein Grund hierfür ist die inhomogene Temperaturführung während des Prozesses. So ergeben sich aufgrund einer inhomogenen Temperaturverteilung auf der Pulverbettoberfläche sowie durch unterschiedliche Abkühlgeschwindigkeiten ...

  9. Laborwerte und klinische Untersuchungen verschlüsseln - neues LOINC-System beim DIMDI

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2007-01-01

    Logical Observation Identifiers Names and Codes (LOINC) dienen der eindeutigen Verschlüsselung von Untersuchungen, insbesondere im Laborbereich, und damit dem effektiven Datenaustausch zwischen EDV-Systemen in Klinik, Arztpraxis und Labor. Die neue Version 2.19 der LOINC-Datenbank inklusive der LOINC-Pflegedatenbank RELMA 3.19 und das LOINC-Benutzerhandbuch stehen ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI kostenfrei zur Verfügung.

  10. Verbesserung der biochemischen und biophysikalischen Surfactanteigenschaften durch transbronchiale Surfactanttherapie beim ARDS

    OpenAIRE

    Klein, Jennifer geb. Harodt

    2003-01-01

    Die vorliegende Studie wurde durchgeführt um den Einfluß einer transbronchialen Surfactantapplikation auf die biochemischen und biophysikalischen Eigenschaften des Surfactantsystems an Patienten mit ARDS und septischem Schock zu untersuchen. Es wurden 25 Patienten mit ARDS in die Studie eingeschlossen, die jeweils 300-500 mg/kg KG Surfactant erhielten. Es wurden zu den Zeiten 3 Stunden vor, 24 und 72 Stunden nach Surfactantapplikation eine bronchoalveoläre Lavage durchgeführt. Die Ko...

  11. Entwickelt sich eine Meningeose beim Medulloblastom gleichmäßig kranial und spinal?

    OpenAIRE

    Trebin, Amelie

    2012-01-01

    In der Nachsorge des Medulloblastoms wird standardmäßig auf die Bildgebung mittels Magnetresonanztomographie zurück gegriffen. Da die Erkrankung vor allem entlang der Liquorwege in Form einer kranialen oder spinalen Meningeose metastasiert, wurde anhand Daten der Therapieoptimierungsstudie "HIT 2000" verglichen, welche Lokalisation am häufigsten betroffen ist. Es zeigte sich, dass zu einem hohen Prozentanteil vor allem eine kombinierte Meningeose im Rezidiv oder Progress auftritt, gefolgt von...

  12. Vorteile und Herausforderungen beim Laserstrahlschweißen mit Strahlquellen höchster Fokussierbarkeit

    OpenAIRE

    Heß, Axel

    2012-01-01

    Die Vorteile einer sehr guten Fokussierbarkeit von Scheiben- und Faserlaser lassen sich auf verschiedene Art und Weise nutzen. Kleinere Fokusdurchmesser und die daraus resultierenden hohen Intensitäten ermöglichen einen Tiefschweißprozess bei sehr hohen Vorschubgeschwindigkeiten. Für den industriellen Einsatz ist vor allem eine reproduzierbare hohe Qualität des bearbeiteten Bauteils entscheidend. Schädigungen, wie insbesondere der Verzug, sollen so weit wie möglich reduziert werden. Untersuch...

  13. Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweißprozess

    OpenAIRE

    Brauser, Stephan

    2012-01-01

    TRIP Stähle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Pha-senumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Während der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweißen können unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkühlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Änderung der mechanisch-technologischen Eig...

  14. Acute injury of the ankle joint; Akutes Trauma des Sprunggelenks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, M.J. [Univ. Klinik fuer Radiodiagnostik, Abt. fuer Osteologie und Besondere Klinische Einrichtung Magnet Resonanz, AKH, Wien (Austria)]|[Ludwig-Boltzmann-Institut fuer Radiologisch-Physikalische Tumordiagnostik, Vienna (Austria)

    1999-01-01

    The diagnosis of lateral collateral ankle ligament trauma is based on patient history, clinical examination, and clinical stress tests. If the clinical stress test is positive, stress radiography could be performed. There is no consensus about the usefulness of stress radiography in acute ankle sprain, particularly about the cut-off talar tilt angle beyond which a two-ligament rupture would be certain, ranging from 5 to 30 . Today MRI is not used for this indication, although it allows, with controlled positioning of the foot and with defined sections, visualization of injured lateral collateral ankle ligaments. In ankle injuries, plain radiographs form the established basis of diagnostic imaging and can provide definitive answers in most cases. CT is used in complex fractures for complete visualization. MRI is the method of choice for several diagnostic problem cases, including occult fractures and post-traumatic avascular necrosis. In tendon injuries, MRI is important if ultrasound is not diagnostic. Generally, for the evaluation of acute ankle injuries, MRI is the most important second-step procedure when radiographs are nondiagnostic. (orig.) [Deutsch] Die Diagnose einer lateralen Bandverletzung beim frischen Sprunggelenkstrauma fusst auf der Anamnese, der klinischen Untersuchung und klinischen Stresstests. Bei positiven klinischen Stresstests kann eine Stressradiographie durchgefuehrt werden. Es gibt keine Uebereinstimmung fuer den Wert der Stressradiographie beim frischen Supinationstrauma des Sprunggelenks, insbesonders fuer den Winkel der Aufklappbarkeit bei einer Zweibandverletzung, der von 5 -30 reicht. Die MRT wird zur Zeit bei dieser Indikation nur in Einzelfaellen benutzt, obwohl sie mit definierter Fusspositionierung und Ausrichtung der Untersuchungsebene eine ausgezeichnete Beurteilung der Sprunggelenksbaende erlaubt. Bei knoecherner Sprunggelenksverletzungen ist die Verwendung des konventionellen Roentgen die etablierte Methode und meist

  15. Early actions in climate protection. Acknowledgment of advances in emissions trading; Early actions beim Klimaschutz. Zur Anerkennung von Vorleistungen beim Emissionshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arndt, H.W.; Fischer, K. [Univ. Mannheim (Germany)

    2003-11-15

    An important component within the scope of preparation of the national allocation or allotment plan (NAP) for emissions trading is the acknowledgment of advances. In principle all operational measures to lower CO{sub 2} emissions adopted between 1990 and 2004 are considered to be advances. It is imaginable, that state-aided measures or legally enforced climate protection measures are also acknowledged. From legal perspective there are still problems to be solved and questions to be answered. The article shows that allocation regulations are possible on specified conditions that are appropriate and according to the constitutional law. [German] Im Rahmen der Erstellung des Nationalen Allokations- oder Zuteilungsplans (NAP) fuer den Emissionshandel ist die Anerkennung von Vorleistungen ein wichtiger Baustein. Im Grundsatz gelten als Vorleistungen alle zwischen 1990 und 2004 vorgenommenen betrieblichen Massnahmen, die zu einer tatsaechlichen CO{sub 2}-Minderung gefuehrt haben. Denkbar ist, dass auch mit staatlichen Beihilfen gefoerderte oder gesetzlich erzwungene Klimaschutzmassnahmen als Vorleistungen anerkannt werden. Dabei gibt es aus rechtlicher Sicht Problemfelder, die es auszuloten und offene Fragen, die es zu klaeren gilt. Wie der Artikel zeigt, ist unter bestimmten Bedingungen eine sachgerechte und mit dem Grundgesetz zu vereinbarende Zuteilungsregelung moeglich. (orig.)

  16. Importance of PET/CT for imaging of colorectal cancer; Stellenwert der PET/CT zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinel, F.G.; Schramm, N.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Rist, C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Haug, A.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-06-15

    Fluorodeoxyglucose-positron emission tomography/computed tomography (FDG-PET/CT) has emerged as a very useful imaging modality in the management of colorectal carcinoma. Data from the literature regarding the role of PET/CT in the initial diagnosis, staging, radiotherapy planning, response monitoring and surveillance of colorectal carcinoma is presented. Future directions and economic aspects are discussed. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and FDG-PET for colorectal cancer and endorectal ultrasound for rectal cancer. Combined FDG-PET/CT. While other imaging modalities allow superior visualization of the extent and invasion depth of the primary tumor, PET/CT is most sensitive for the detection of distant metastases of colorectal cancer. We recommend a targeted use of PET/CT in cases of unclear M staging, prior to metastasectomy and in suspected cases of residual or recurrent colorectal carcinoma with equivocal conventional imaging. The role of PET/CT in radiotherapy planning and response monitoring needs to be determined. Currently there is no evidence to support the routine use of PET/CT for colorectal screening, staging or surveillance. To optimally exploit the synergy between morphologic and functional information, FDG-PET should generally be performed as an integrated FDG-PET/CT with a contrast-enhanced CT component in colorectal carcinoma. (orig.) [German] Die Fluordesoxyglukose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) hat in den letzten Jahren zunehmende Bedeutung zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms erlangt. In diesem Beitrag stellen wir den Stand der Literatur zur Rolle der PET/CT bei Screening, Staging, Bestrahlungsplanung, Beurteilung eines Therapieansprechens und Nachsorge des kolorektalen Karzinoms dar. Zudem wird auf gesundheitsoekonomische Aspekte und zukuenftige Entwicklungen eingegangen. CT, MRT, FDG-PET, beim Rektumkarzinom zusaetzlich endorektaler Ultraschall. Kombinierte FDG-PET/CT. Waehrend

  17. Verhaltensphysiologische Experimente zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter beim Haushund (Canis familiaris)

    OpenAIRE

    Gutmann, Isabel

    2011-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Fähigkeit von Hunden zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter untersucht. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Verhaltensexperimente mit fünf Hunden durchgeführt. Zunächst wurden die Hunde darauf dressiert, ein einlaminiertes DIN A4 Blatt mit einem Gesicht im Zentrum in der dafür vorgesehenen Apparatur mit der Schnauze zu berühren. Bei der Dressur wurden immer zwei Folien präsentiert, wobei nur eine Wahl, nämlich die des Dressurgesichts, durc...

  18. Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie beim Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I

    OpenAIRE

    Moormann, Alexandra

    2015-01-01

    Volitionale Komponenten von Scientific Literacy wie Einstellungen, Interessen und Motivation von Schülerinnen und Schülern wurden bisher wenig untersucht, obwohl Forschungsergebnisse zeigen, dass sie eine wichtige Rolle in der Kompetenzentwicklung spielen. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie im Laufe der Grundschulzeit und beim Übergang in die Sekundarstufe I untersucht. Die theoretische Grund...

  19. Auswirkungen eines verringerten Haushaltsbudgets auf den Lebensmittelkonsum : eine empirische Untersuchung zu den finanziell bedingten Veränderungen am Lebensmitteleinkauf und beim Ernährungsverhalten

    OpenAIRE

    Yildiz, Juliane

    2014-01-01

    Problemstellung und Zielsetzung In Deutschland lässt sich beim Ernährungs- und Gesundheitsverhalten ein sozialer Gradient feststellen. Personen mit niedrigem Einkommen weisen dabei durchschnittlich ein unausgewogeneres Essverhalten auf als Personen mit höherem Einkommen. Ziel der Arbeit ist es, die Auswirkungen einer Budgetverringerung auf den Lebensmittelkonsum und das Essverhalten dynamisch zu betrachten und daraus handhabbare Interventionsstrategien abzuleiten. Methodische Vorge...

  20. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    . Zweitens wird bei rotationssymmetrischen Bauteilen, die mittels einer Axial-Rundnaht zu verschweissen sind, mit einem relativ einfachen Temperaturfeld, das durch Erwaermung des innen liegenden Fuegepartners vor und waehrend des Schweissens aufgebaut wird, ein Spannungsfeld erzeugt, das die Bildung von Heissrissen verhindert. Schliesslich konnte drittens ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen des Stahls 1.4305 und der Nickelbasislegierung Udimet 720 bereits ohne den Einsatz zusaetzlicher Temperaturfelder erreicht werden. Die Grenzen der Einsetzbarkeit des Verfahrens bei Cr-Ni-Staehlen werden dann erreicht, wenn Quer-Heissrisse oder parallel zur Blechoberflaeche liegende Heissrisse entstehen. Die zur Vermeidung dieser Risse noetigen Druckspannungen in den Richtungen parallel zur Schweissnaht bzw. senkrecht zur Blechoberflaeche koennen mittels induktiver Erwaermung von der Blechoberseite aus nicht in der erforderlichen Groesse erzeugt werden. Ebenso stoesst das Verfahren an seine Grenzen, wenn Wiederaufschmelzungsrisse auftreten, was beim hier verwendeten Stahl 1.4435 der Fall war. Die Spannungen, die zur Verhinderung einer Rissoeffnung an den Korngrenzen der Waermeeinflusszone erforderlich waeren, konnten durch Temperaturfeld-Tailoring nicht erreicht werden. Die Moeglichkeit des heissrissfreien Schweissens des Stahls 1.4305 auch ohne Temperaturfeld-Tailoring ergibt sich hauptsaechlich aus dem primaer ferritischen Erstarrungsmodus des Stahls in der vorliegenden Legierungszusammensetzung. Ein industrieller Einsatz des Laserstrahlschweissens fuer diesen oft als nicht schweissbar klassifizierten Stahl erscheint moeglich, wenn bei der Legierungszusammensetzung auf niedrige Anteile der Austenitbildner Nickel, Kohlenstoff und Stickstoff Wert gelegt wird und damit eine stabil primaer ferritische Erstarrung erreicht wird. Fuer diesen Fall kommt es nicht zur Schwefelanreicherung an den Korngrenzen, wodurch die Bildung niedrigschmelzender Phasen und damit die Heissrissentstehung

  1. Strukturmerkmale des chinesischen Kapitalismus

    OpenAIRE

    Brink, Tobias ten

    2010-01-01

    Für ein Verständnis der chinesischen Wirtschaft ist es hilfreich, das theoretische Instrumentarium der Kapitalismusforschung nutzbar zu machen. Es ermöglicht eine fundierte Charakterisierung des chinesischen Systems als einer eigentümlichen Spielart des Kapitalismus – eines marktliberalen, wettbewerbsgetriebenen Staatskapitalismus. Zu den Eigentümlichkeiten des chinesischen Kapitalismus gehören ein dynamischer Staatsdirigismus, eine besondere Form des Wettbewerbs und der privat-öffentlichen U...

  2. Remittances | Transferts des migrants

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Major Recipients of Remittances (in Million USD, 2008) Principaux pays bénéficiaires des transferts des migrants (en millions USD, 2008) ­ Migrants’ Remittances per Capita (in USD, 2008) Transferts des migrants par habitant (en USD, 2008) Source: World Bank, migration and remittances data.

  3. Des racines et des ailes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stéphanie Vincent-Geslin

    2012-05-01

    Full Text Available Les mobilités pendulaires semblent être en augmentation en Europe depuis une dizaine d’années. Cette croissance du temps passé à se déplacer amène à remettre en question la conjecture de Zahavi et apparaît relativement inexplicable en regard du paradigme classique de l’acteur rationnel traditionnellement utilisé dans le champ des transports. Si, dans la littérature, les temps de déplacements sont principalement expliqués par le contexte résidentiel, la forme urbaine et le travail, ce cadre explicatif ne dit rien des processus de décision eux-mêmes qui amènent aux pendularités intensives.À partir d’une enquête qualitative menée auprès de pendulaires français, suisses et belges, cette contribution propose d’analyser les arbitrages et les éléments déterminants des processus de la grande pendularité. Les mobilités quotidiennes pendulaires apparaissent comme le résultat de compromis entre activité professionnelle, attachement résidentiel et choix de vie et prennent ainsi la forme de stratégies de conciliation entre vie privée et vie professionnelle. Ces mobilités spatiales permettent alors paradoxalement la préservation des ancrages résidentiels, sociaux et familiaux.Roots and wings. Long-distance commuting patterns, or how to conciliate professional and personal lifeLong-distance commuting patterns appear to be increasing in Europe over the last ten years. These raising mobility patterns lead to reappraise the Zahavi conjecture and appear largely inexplicable by the classical rational actor paradigm traditionally used in transportation research. In literature, commuting is mainly explained by residential contexts, urban forms and job. Nevertheless this theoretical frame says little about the decision-making processes themselves. Based on a qualitative survey conducted in three European countries - France, Belgium and Switzerland – among a population of high commuters, this paper proposes an analysis of

  4. Einfluss von oral applizierter Acetylsalicylsäure (ASS) und Clopidogrel auf die Thrombozytenfunktion beim gesunden erwachsenen Hund

    OpenAIRE

    Steinel, Jonas

    2016-01-01

    Das Risiko von Thromboembolien verschlechtert bei vielen Erkrankungen der Endokrinologie, des Herz-Kreislauf-Systems und bei septischen Prozessen des Hundes deren Prognose. Die Behandlung mit einem Thrombozytenaggregationshemmer kann diesem Risiko entgegenwirken und wird, wahrend in der Humanmedizin schon Standardtherapie, zunehmend auch in der Veterinarmedizin eingesetzt. Die Wirkung solcher Substanzen in der Tiermedizin ist bisher kaum untersucht. Die vorliegende Studie hat daher uberpruft,...

  5. Liste des contributeurs

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Abouhani Abdelghani, Inau, Rabat. Blili Leïla, Université de La Manouba, Faculté des lettres, des arts et des humanités, La Manouba. Boubrik Rahal, Ihcc, Aix-en-Provence. Boujarra Hussein, Université de Tunis, Faculté des sciences humaines et sociales, Tunis/Diraset. Études maghrébines. Cattedra Raffaele, Université de Montpellier III. Catusse Myriam, Cnrs-Iremam, Aix-en-Provence. Cheraï Ahmed, École nationale d’administration, Rabat. Ettayeb Mahmoud, Université de Tunis, Faculté des sciences...

  6. Qualitative and quantitative CT analysis of acute pulmonary failure; Qualitative und quantitative CT-Analysen beim akuten Lungenversagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reske, A.W. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Anaesthesiologie und Intensivtherapie; Seiwerts, M. [Universitaetsklinikum Leipzig AoeR, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Leipzig (Germany)

    2009-08-15

    Since its first application in patients with acute lung injury 25 years ago, computed tomography (CT) has significantly influenced the understanding of the pathophysiology, diagnosis and management of acute lung injury and has become an important diagnostic modality for these patients. The aim of this article is to review important disease-specific aspects of CT acquisition and qualitative and quantitative analyses of CT data. Morphological changes seen on CT and associated functional alterations are discussed. Methods used for the quantification of lung aeration are described and their limitations outlined. (orig.) [German] Die ersten computertomographischen Beschreibungen der Lungenmorphologie bei Patienten mit akutem Lungenversagen erschienen vor inzwischen 25 Jahren. Die Computertomographie (CT) hat das Verstaendnis pathophysiologischer Prozesse und therapeutischer Interventionen beim akuten Lungenversagen massgeblich beeinflusst und sich von der Reservebildgebungsoption zum zentralen diagnostischen Baustein moderner Therapiekonzepte entwickelt. Der vorliegende Artikel soll einen Ueberblick ueber Indikationsstellung, Durchfuehrung und Auswertung der CT bei Patienten mit akutem Lungenversagen geben. In der CT erfasste Veraenderungen der Morphologie werden pathophysiologischen Eigenschaften der Lungenfunktion zugeordnet. Abschliessend wird dargestellt, wie die CT zur Quantifizierung erkrankungs- oder beatmungsassoziierter Veraenderungen der Lungenbelueftung eingesetzt werden kann. (orig.)

  7. Radiological diagnostics of multiple myeloma; Radiologische Diagnostik des multiplen Myeloms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    D' Anastasi, M.; Grandl, S.; Reiser, M.F.; Baur-Melnyk, A. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2014-06-15

    ). Projektionsradiographie (Skelettstatus) zur Erfassung von Osteolysen, Osteoporose oder Frakturen. Die Ganzkoerper-CT stellt hochsensitiv die Osteolysen, die Ganzkoerper-MRT das Ausmass der Knochenmarkinfiltration dar. Die Positronenemissionstomographie(PET)-CT kann zusaetzlich die aktiven Myelomlaesionen detektieren und wichtige Informationen fuer den Therapieverlauf geben. Nach den Ergebnissen mehrerer Studien sind die Schnittbildverfahren dem Roentgenskelettstatus ueberlegen. Die Ganzkoerper-MRT ist sowohl fuer den Nachweis fokaler Laesionen als auch einer diffusen Infiltration signifikant sensitiver als die Ganzkoerper-CT. Die PET-CT zeigt eine vergleichbare Sensitivitaet mit der Ganzkoerper-MRT. Aufgrund der hoeheren Sensitivitaet bei der Detektion von Myelomlaesionen sollten die Ganzkoerper-CT und die Ganzkoerper-MRT die Projektionsradiographie ersetzen. Bei Verdacht auf ein MM sollte bei der initialen Diagnostik eine Ganzkoerper-CT durchgefuehrt werden. Werden hier keine Herde gefunden, sollte, falls verfuegbar, eine Ganzkoerper(GK)-MRT oder zumindest eine MRT der Wirbelsaeule und des Beckens durchgefuehrt werden. Falls eine GK-MRT in der initialen Diagnostik durchgefuehrt wurde, sollte bei fokalen Herden eine ergaenzende Ganzkoerper-CT erfolgen, um das Ausmass der Osteolysen zu erfassen und das Frakturrisiko abzuschaetzen. Bei der monoklonalen Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS), beim solitaeren und beim ''smoldering'' Myelom sollte, falls verfuegbar, die GK-MRT eingesetzt werden, da hiervon die Prognose und das Therapiekonzept bei vorhandenen Infiltraten betroffen sind. (orig.)

  8. Anatomie et identification des bois

    OpenAIRE

    Jourez, Benoît

    2010-01-01

    Anatomie des bois Structure anatomique des résineux et des feuillus Structure de la membrane cellulaire structure submicroscopique Anatomie du bois des essences feuillues tropicales Caractères anatomiques servant à l'identification des essences Reconnaissance microscopique du bois des essences résineuses et feuillues Duramen et duraminisation Formations anormales ( bois de compression et bois de tension) Chimie du bois Composition générale Cellulose, hé...

  9. Groupement des faits

    OpenAIRE

    Langlois, Charles-Victor; Seignobos, Charles

    2014-01-01

    I. La première nécessité qui s’impose à l’historien mis en présence du chaos des faits historiques, c’est de limiter son champ de recherches. Dans l’océan de l’histoire universelle quels faits choisira-t-il pour les recueillir ? – Puis, dans la masse des faits ainsi choisis, il lui faudra distinguer des groupes et faire des sections. – Enfin dans chacune de ces sections il aura à ranger les faits un à un. Ainsi toute construction historique doit commencer par trouver un principe pour trier, e...

  10. Epiploic appendagitis of caecum: a diagnostic dilemma [Appendicitis epiploica des Blinddarms: ein diagnostisches Dilemma

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rashid, Arshad

    2012-10-01

    Full Text Available [english] Epiploic appendagitis is a rare cause of acute abdomen. Depending on the site of occurrence, it can mimic any cause of acute abdomen or disease of the colon and caecal appendix; making its preoperative diagnosis very difficult. We present here a case of a 7-year-old boy misdiagnosed preoperatively as acute appendicitis and later on, upon surgical exploration, found to have caecal appendagitis. The affected epiploic appendage was removed and the patient had an uneventful recovery. We also review the relevant literature and discuss the measures to overcome this diagnostic dilemma. General surgeons should be aware of this self-limiting disease and consider it as a differential diagnosis of acute abdomen.[german] Appendicitis epiploica oder epiploische Appendagitis ist eine seltene Ursache des akuten Abdomens. Je nach Ort des Auftretens kann sie jede Ursache für akuten Unterleibsschmerz oder Erkrankungen des Dickdarms und Appendix vermiformis imitieren, was ihre präoperative Diagnose sehr schwierig macht. Wir präsentieren hier den Fall eines alten Jungen, bei dem präoperativ akute Blinddarmentzündung diagnostiziert wurde. Beim chirurgischen Eingriff stellte sich dann eine Appendicitis epiploica des Blinddarms als Befund heraus. Der betroffene Appendix epiploica wurde entfernt und der Patient erholte sich ohne besondere Vorkommnisse. Wir geben auch eine Übersicht über die relevante Literatur und diskutieren die Maßnahmen, um dieses diagnostische Dilemma zu überwinden. Allgemeine Chirurgen sollten sich dieser selbstlimitierenden Krankheit bewusst sein und sie als eine Differentialdiagnose bei akutem Abdomen in Betracht ziehen.

  11. Radiological interventional procedures for the acute abdomen; Radiologisch-interventionelle Massnahmen beim akuten Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.; Hoffmann, R.T.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    perkutane transhepatische Cholangiodrainage und die biliaere Stentimplantation bei malignem Ikterus kommen bei inoperablen Tumoren der Gallenblase oder Gallenwege, Tumoren des Pankreaskopfs oder Duodenums sowie Metastasen im Bereich von Leber oder Leberpforte zum Einsatz. Indikationen fuer die bildgesteuerte perkutane Drainage sind abdominelle Abszesse, weniger haeufig Lymphozelen, Biliome, Urinome, Haematome, Nekrosen sowie Pseudozysten. (orig.)

  12. Digital radiography of the chest in pediatric patients; Die digitale Thoraxradiographie beim paediatrischen Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puig, S. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2003-12-01

    The hopes placed in digital radiography have been fulfilled only partly in pediatric radiology. Specifically, the option of gaining reduced radiation exposure in combination with a similar or even improved image quality was hard to realize. The only portable digital system available for a long time were storage phosphors which were disadvantaged by an extremely limited dose-quantum-efficiency (DQE) in comparison to digital flat panel detectors. New developments and the introduction of the dual-reading system led to image qualities comparable to film-screen-systems with high resolution and achievable without dose increase, sometimes even with dose reduction. A study using an animal model suggests that these systems can even be used in preterm infants with very low birth weights. A new portable flat panel detector by Canon may improve digital chest radiography in pediatric patients. (orig.) [German] Erwartungen, die man anfaenglich in die digitale Projektionsradiographie gesetzt hat, haben sich in der Kinderradiologie erst verzoegert oder teilweise gar nicht erfuellt. Insbesondere Hoffnungen, dass man die Strahlenbelastung bei gleich bleibender oder gar verbesserter Bildqualitaet reduzieren koennte, wurden bald enttaeuscht. Das einzige portable digitale System waren lange Zeit Phosphorplatten, die aber im Vergleich zu den Festplattendetektoren eine aeusserst limitierte Dosisquanteneffizienz (DQE) hatten. Durch neue Entwicklungen und v. a. durch die Einfuehrung des Dual-reading-Systems kann eine Bildqualitaet erreicht werden, die an hochaufloesende Film-Folien-Systeme heranreicht, ohne die Dosis erhoehen zu muessen. Teilweise ist nun auch eine Dosisreduktion moeglich. In einem Tiermodell konnte gezeigt werden, dass diese Systeme auch bei Fruehgeborenen mit einem sehr niedrigen Geburtgewicht einsetzbar sind. Hoffnung wird in ein neues portables Festplattendetektorsystem gesetzt, welches in der paediatrischen digitalen Thoraxradiographie evtl. neue Massstaebe setzen

  13. Knee and ankle injuries from playing football; Knie- und Sprunggelenkverletzungen beim Fussballspiel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, J.; Scheurecker, G. [Roentgeninstitut am Schillerpark, Linz (Austria)

    2010-05-15

    Soccer is the most common sport activity worldwide. Over the last two decades the increase in soccer players has mainly been due to increased interest by females. In general, soccer is a relatively safe sport activity, especially if minor injuries resulting in short periods of absence from playing or training are neglected. However, due to the high number of soccer players severe injuries are also frequent. These are a problem not only for the injured player and the team but may also become problematic for the socio-economic system. In up to 80-90% structures of the lower extremities are injured. For sufficient radiological diagnosis knowledge of the biomechanics of the soccer game and some details about the history of the injury may be of help. To prevent soccer injuries or keep the degree of injury low, special programs had been developed. (orig.) [German] Fussball ist die weltweit am meisten verbreitete Sportart. Der Zuwachs an Fussballspieler(innen) in den letzten beiden Jahrzehnten wird jedoch hauptsaechlich auf das verstaerkte Interesse an weiblichen Spielern zurueckgefuehrt. Das Fussballspiel gilt grundsaetzlich, insbesondere wenn man geringfuegige Verletzungen, die keine therapeutischen Massnahmen notwendig machen, sondern lediglich eine kurzfristige Trainings- oder Spielpause bedingen, als eine relativ sichere Sportart. Auf Grund der Vielzahl an SpielerInnen kommt es allerdings doch zu einer betraechtlichen Anzahl durchaus sehr schwerer Verletzungen. Diese Tatsache stellt ein Problem fuer Spieler und Team dar und mag moeglicherweise auch fuer das soziooekonomische System problematisch werden. Von Verletzungen sind v. a. auf Grund der Natur des Spieles die unteren Extremitaeten betroffen. Zur Durchfuehrung einer suffizienten radiologischen Diagnostik sind Kenntnisse der moeglichen Verletzungsmechanismen und eine Anamneseerhebung von nicht zu unterschaetzendem Wert. Um jedoch derartige Laesionen zu vermeiden bzw. gering zu halten, wurde ueber die Jahre

  14. Gasaustausch während Inhalationsanästhesien beim Pferd -Vergleichende Untersuchung von sofortigem und verzögertem Einsatz der IPPV (Intermittent Positive Pressure Ventilation)

    OpenAIRE

    Wolff, Kerstin

    2008-01-01

    „Gasaustausch während Inhalationsanästhesien beim Pferd – Vergleichende Untersuchung von sofortigem und verzögertem Einsatz von IPPV (Intermittent Positive Pressure Ventilation)“ Aus der Chirurgischen Tierklinik der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig Eingereicht im Januar 2007 93 Seiten, 18 Abbildungen, 15 Tabellen, 127 Literaturangaben, Anhang mit 19 Tabellen Schlüsselwörter: Anästhesie, Pferd, Beatmung, IPPV, Gasaustausch Ziel der vorliegenden Arbeit war es, nachzuweise...

  15. Gestion des risques

    CERN Document Server

    Louisot, Jean-Paul

    2009-01-01

    Depuis le début du lie siècle, la gestion des risques connaît une véritable révolution culturelle. Jusqu'alors fonction technique, centrée autour de l'achat de couverture d'assurances, elle est devenue une discipline managériale et transversale : une valise d'instruments que chaque manager doit connaître et appliquer quels que soient son domaine de compétence et ses missions au sein de l'organisation. En effet, la gestion des risques est une culture qui doit être assimilée par chacun des acteurs. C'est précisément l'ambition des 101 questions rassemblées dans cet ouvrage : apporter à chaque manager d'entreprise, de collectivité, d'établissement de santé..., des réponses claires au " pourquoi " et au " comment " : Comment identifier les risques ? Comment analyser les risques ? Quels sont les objectifs de la gestion des risques ? Une carte des risques pour quoi faire ? Pourquoi faut-il financer les risques ? Les entreprises ont-elles des responsabilités pénales ? En quoi consiste la gestion...

  16. International cooperation and guarantee of nuclear safety in the implementation of national nuclear law; Internationale Zusammenarbeit und Gewaehrleistung der kerntechnischen Sicherheit beim Vollzug des nationalen Atomrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, Horst

    2011-06-15

    The provisions against damage to be made in accordance with the state of the art as a precondition for licensing under Sec.7, Para.2, No.3 of the German Atomic Energy Act more than ever relate to international findings and practice in science as well as technology. In view of the peaceful use of nuclear power worldwide, together with the manifold institutionalized international and European schemes for cooperation within IAEA (International Atomic Energy Agency), OECD/NEA (Organisation for Economic Cooperation and Development Nuclear Energy Agency), and within the framework of EURATOM, these can be gleaned only from the global state of the art. In addition, there are informal associations and bilateral cooperation schemes of countries within which knowledge is exchanged and, in part, even specific measures ensuring nuclear safety are agreed upon. Also existing international rules and regulations are important. It is for the national enforcement authorities in the nuclear field to determine and assess the bandwidths of scientific opinions and theoretical as well as practical technical availabilities with regard to all tenable scientific findings and technical developments known on the international horizon. (orig.)

  17. Radiotherapy and survival in involvement of the CNS by Non-Hodgkin`s lymphoma; Strahlentherapie und Ueberleben beim ZNS-Befall des Non-Hodgkin-Lymphoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schertel, L. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany); Mohring, R. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany); Hilje, T. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany)

    1995-04-01

    The survival rates for 54 patients showing either intracranial or spinal or both intracranial and spinal involvements by Non-Hodgkin`s Lymphomas confirmed by medical imaging and/or histological assessment were determined to be the following, when the calculations were based on the period from 1971 until 1993 and included all of the methods of treatment used (radiotherapy, surgery and chemotherapy, alone or in any required combination): one-year survival in 24%, two-year survival in 16% and five-year survival in 13%. The methods of first choice were found to be radiochemotherapy for intracranial involvement and radioneurosurgery for spinal involvement. Involvement of the CNS occurs preferably in elderly patients showing Non-Hodgkin`s Lymphomas of a highly malignant histology, where the primary disease is already far advanced. In 80% of the cases, those lesions appear within the first two years of primary therapy, even though there is a remote possibility of an interval of more than 9 years. (orig.) [Deutsch] Die Ueberlebensraten von 54 Patienten mit einem intrakranialen, spinalen oder kombiniert intrakranialen/spinalen bildgebend und/oder histologisch gesicherten Non-Hodgkin-Lymphom-Befall unter Einschluss aller durchgefuehrten Behandlungsarten (Strahlentherapie, Operation, Chemotherapie allein oder in verschiedener Kombination) aus einem Beobachtungszeitraum von 1971 bis 1993 lauten: 1-Jahres-Ueberlebensrate 24%, 2-Jahres-Ueberlebensrate 16% und 5-Jahres-Ueberlebensrate 13%. Als Behandlungsmethode der Wahl empfiehlt sich fuer den intrakranialen Befall die Radio-Chemotherapie und fuer den spinalen Befall die Radio-Neurochirurgie. Mit einem ZNS-Befall ist besonders bei aelteren Non-Hodgkin-Lymphom-Patienten mit hochmaligner Histologie und primaer fortgeschrittenem Erkrankungsstadium zu rechnen. 80% der Manifestationen ereignen sich innerhalb von 2 Jahren nach der Primaertherapie, auch ein mehr als 9jaehriges Intervall ist moeglich. (orig.)

  18. Lung volume reduction in pulmonary emphysema from the radiologist's perspective; Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem aus der Sicht des Radiologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doellinger, F.; Poellinger, A. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Radiology; Huebner, R.H. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Internal Medicine/Infectious and Respiratory Diseases; Kuhnigk, J.M. [Fraunhofer MEVIS, Bremen (Germany). Inst. for Medical Image Computing

    2015-08-15

    Pulmonary emphysema causes decrease in lung function due to irreversible dilatation of intrapulmonary air spaces, which is linked to high morbidity and mortality. Lung volume reduction (LVR) is an invasive therapeutical option for pulmonary emphysema in order to improve ventilation mechanics. LVR can be carried out by lung resection surgery or different minimally invasive endoscopical procedures. All LVR-options require mandatory preinterventional evaluation to detect hyperinflated dysfunctional lung areas as target structures for treatment. Quantitative computed tomography can determine the volume percentage of emphysematous lung and its topographical distribution based on the lung's radiodensity. Modern techniques allow for lobebased quantification that facilitates treatment planning. Clinical tests still play the most important role in post-interventional therapy monitoring, but CT is crucial in the detection of postoperative complications and foreshadows the method's high potential in sophisticated experimental studies. Within the last ten years, LVR with endobronchial valves has become an extensively researched minimally-invasive treatment option. However, this therapy is considerably complicated by the frequent occurrence of functional interlobar shunts. The presence of ''collateral ventilation'' has to be ruled out prior to valve implantations, as the presence of these extraanatomical connections between different lobes may jeopardize the success of therapy. Recent experimental studies evaluated the automatic detection of incomplete lobar fissures from CT scans, because they are considered to be a predictor for the existence of shunts. To date, these methods are yet to show acceptable results.

  19. Ganglion block. Celiac plexus neurolysis; Ganglienblockade. Neurolyse des Plexus coeliacus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraemer, S.C.; Seifarth, H. [Klinikum Esslingen gGmbH, Klinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Esslingen (Germany); Meier, R. [Universitaetsklinikum Ulm, Klinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie, Ulm (Germany)

    2015-06-15

    Pain originating from the organs of the upper abdomen, especially in patients suffering from inoperable carcinoma of the pancreas or advanced inflammatory conditions, is difficult to treat in a significant number of patients. Computed tomography (CT) guided neurolysis is the most commonly used technique for neurolysis of the celiac plexus. Ethanol is used to destroy the nociceptive fibers passing through the plexus and provides an effective means of diminishing pain arising from the upper abdomen. Using either an anterior or posterior approach, a 22 G Chiba needle is advanced to the antecrural space and neurolysis is achieved by injecting a volume of 20-50 ml of ethanol together with a local anesthetic and contrast medium. In up to 80 % of patients suffering from tumors of the upper abdomen, CT-guided celiac plexus neurolysis diminishes pain or allows a reduction of analgesic medication; however, in some patients the effect may only be temporary necessitating a second intervention. In inflammatory conditions, celiac neurolysis is often less effective in reducing abdominal pain. The CT-guided procedure for neurolysis of the celiac plexus is safe and effective in diminishing pain especially in patients suffering from tumors of the upper abdomen. The procedure can be repeated if the effect is only temporary. (orig.) [German] Therapierefraktaere und schwere rezidivierende Schmerzen im Oberbauch stellen insbesondere beim nicht operablen Pankreaskarzinom, aber auch bei fortgeschrittenen entzuendlichen Erkrankungen eine Herausforderung dar. Die CT-gesteuerte Neurolyse/Blockade des Plexus coeliacus schaltet durch eine gezielte Zerstoerung der afferenten und efferenten Nervenfasern mit Alkohol die Schmerzweiterleitung aus. Mittels unterschiedlicher Zugaenge von ventral oder dorsal wird eine 22-G-Chiba-Nadel CT-durchleuchtungsgesteuert nach prae- und/oder paraaortal auf Hoehe des Truncus coeliacus vorgebracht. An der entsprechenden Lokalisation erfolgt die Injektion von 20

  20. Safety of controls when producing foodstuffs from wheat; Zuverlaessig handeln - Sicherheit der Steuerung beim Herstellen von Lebensmitteln aus Getreide

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flizikowski, J. [Technisch-Landwirtschaftliche Akademie, Bydgoszcz (Poland)

    1994-06-27

    The risks when producing foodstuffs from wheat include the ecological consideration of humans and their environment. Suitable groups of influences are determined for four basic potentials. The reliability of the control potential is to be examined. The procedure can be shown from a simple example of processing. (orig.) [Deutsch] Zur oekologischen Betrachtung des Menschen und seiner Umwelt gehoeren auch Risiken bei der Herstellung von Lebensmitteln aus Getreide. Fuer vier grundlegende Potentiale werden entsprechende Wirkungsgruppen ermittelt. Dabei ist die Zuverlaessigkeit des Steuerungspotentials zu untersuchen. Anhand eines einfachen Verarbeitungsbeispiels laesst sich die Vorgehensweise darstellen. (orig.)

  1. Photonique des Morphos

    CERN Document Server

    Berthier, Serge

    2010-01-01

    La photonique est déjà présente dans notre vie quotidienne, et on attend maintenant que la manipulation des photons permette aussi le traitement logique des informations. Cependant, l’élément de base qui permet cette manipulation de la lumière, le cristal photonique, est d’une réalisation complexe et mal contrôlée. Dans la course à la maîtrise de la lumière, les structures photoniques naturelles ont beaucoup à nous apprendre. C’est ce que nous montre Serge Berthier qui étudie dans ce livre la structure des écailles des Morphos. Tenant compte de l’essor récent des approches biomimétiques, il présente de manière détaillée plus de dix-huit techniques expérimentales utilisées pour ses analyses, ainsi que les diverses approches théoriques développées pour la modélisation de structures multi-échelles complexes. Première étude quasi-exhaustive des structures fines d’un genre et des propriétés optiques ainsi que colorimétriques générées, ce livre fournit aux entomologiste...

  2. Droit des organisations internationales

    CERN Document Server

    Sorel, Jean-Marc; Ndior, Valère

    2013-01-01

    Cet ouvrage collectif offre aux enseignants et chercheurs en droit international, aux praticiens et aux étudiants, une analyse actualisée du droit des organisations internationales. Il dresse en cinq parties un tableau, illustré par des exemples variés, des problématiques que soulève le phénomène polymorphe d institutionnalisation de la société internationale. La première partie est consacrée au phénomène des « organisations internationales », sous l angle à la fois de l institutionnalisation progressive des relations internationales et de la difficulté à cerner une catégorie unifiée. La deuxième partie rend compte de la création, de la disparition et des mutations des organisations internationales, ici envisagées comme systèmes institutionnels et ordres juridiques dérivés. La troisième partie analyse l autonomie que l acquisition de la personnalité juridique et de privilèges et immunités, un organe administratif intégré, un personnel ou un budget propres confèrent aux organi...

  3. Des femmes au tribunal

    OpenAIRE

    Le Pape, Marc

    2010-01-01

    Les archives judiciaires constituent une source essentielle pour les études des sociabilités africaines en situation coloniale. Cet article prend appui sur l’analyse des procès tenus, entre 1923 et 1939, au tribunal du premier degré d’Abidjan, il vise à décrire les argumentations contradictoires par lesquelles femmes et hommes expliquent leurs différends dans l’espace du prétoire. Les registres issus des « juridictions indigènes » permettent également d’apprécier sur quels repères se fondent ...

  4. Des ballons pour demain

    Science.gov (United States)

    Régipa, R.

    A partir d'une théorie sur la détermination des formes et des contraintes globales d'un ballon de révolution, ou s'en rapprochant, une nouvelle famille de ballons a été définie. Les ballons actuels, dits de ``forme naturelle'', sont calculés en général pour une tension circonférencielle nulle. Ainsi, pour une mission donnée, la tension longitudinale et la forme de l'enveloppe sont strictement imposées. Les ballons de la nouvelle génération sont globalement cylindriques et leurs pôles sont réunis par un câble axial, chargé de transmettre une partie des efforts depuis le crochet (pôle inférieur), directement au pôle supérieur. De plus, la zone latérale cylindrique est soumise à un faible champ de tensions circonférencielles. Ainsi, deux paramètres permettent de faire évoluer la distribution des tensions et la forme de l'enveloppe: - la tension du câble de liaison entre pôles (ou la longueur de ce câble) - la tension circonférencielle moyenne désirée (ou le rayon du ballon). On peut donc calculer et réaliser: - soit des ballons de forme adaptée, comme les ballons à fond plat pour le bon fonctionnement des montgolfières infrarouge (projet MIR); - soit des ballons optimisés pour une bonne répartition des contraintes et une meilleure utilisation des matériaux d'enveloppe, pour l'ensemble des programmes stratosphériques. Il s'ensuit une économie sensible des coûts de fabrication, une fiabilité accrue du fonctionnement de ces ballons et une rendement opérationnel bien supérieur, permettant entre autres, d'envisager des vols à très haute altitude en matériaux très légers.

  5. Liste des auteurs

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Abdoul Razack Adjibi-Oualiou, agronome forestierdirection des Forêts et des Ressources naturellesBP 393, Cotonou, république du Béninmailto: Aristide Cossi Adomou, botanisteuniversité d’Abomey-Calavi, faculté des Sciences et Techniques département de Biologie végétaleHerbier national du Bénin, 01 BP 4521, Cotonou, république du Béninmailto: Pierre Onodjè Agbani, botaniste systématicien, écologuelaboratoire d'Écologie appliquée, Cotonou, république du B...

  6. Les savoirs des autres

    OpenAIRE

    Bromberger, Christian

    2007-01-01

    En ethnologie, comme dans bien d'autres domaines scientifiques, le renouvellement des problématiques est souvent venu des confins territoriaux, de points marginaux de rencontre entre disciplines voisines. Chacun de ces rendez-vous marque une étape importante dans l'histoire de la démarche ethnologique ; le dialogue qui s'est noué avec la technologie, la linguistique et la sémiologie, les sciences naturelles, la médecine... a permis non seulement une extension du champ et un affinement des mét...

  7. Verfahrenstechnische Grundlagen des Coatings

    Science.gov (United States)

    Mörl, Lothar

    Die Ummantelung von Feststoffteilchen mit Hüllsubstanzen hat in verschiednen Industriezweigen in der letzten Zeit an Bedeutung gewonnen. Eine wichtige Ursache dafür dürfte in den immer höheren Anforderungen begründet sein, die an Feststoffformulierungen gestellt werden. Neben den hohen Ansprüchen an die Rezepturgenauigkeit wird es immer interessanter, die Freisetzung bestimmter in den Feststoffformulierungen enthaltener Wirkstoffe voraussagen zu können. So ist es zum Beispiel insbesondere in der pharmazeutischen Industrie von entscheidender Bedeutung, wann und unter welchem Milieu die in einer Tablette oder in einem Dragee enthaltenen Wirkstoffe freigesetzt werden und wie schnell diese Freisetzung geschieht. Aber auch in anderen Industriezweigen wie z. B. der Landwirtschaft können durch die Ummantelung von pflanzlichen Samen (Samenpillierung) mit Herbiziden, Fungiziden, Wachstumsstimulatoren, Düngemitteln und anderen Substanzen erhebliche Effekte bei der Einsparung von Schädlingsbekämpfungsmitteln und beim Schutz der Keimlinge bei gleichzeitiger Optimierung der Gestalt der Samenpille erreicht werden. Auch die Entwicklung von sphärisch aufgebauten Düngemittelgranulaten mit definierter Wirkstofffreisetzung und optimalen Eigenschaften der Partikel für die Ausbringung in der Landwirtschaft ist auf diese Art möglich. Auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie lassen sich eine Reihe von Anwendungsgebieten nennen, wie zum Beispiel die Kandierung von Bohnenkaffe, die Verkapselung von Vitaminen u. a [1].

  8. Radiological diagnosis of femoroacetabular impingement; Radiologische Diagnose des femoroazetabulaeren Impingements

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mamisch, T.C. [Inselspital, Abt. Orthopaedische Chirurgie, Bern (Switzerland); Klinik Sonnenhof, Abt. Radiologie, Bern (Switzerland); Werlen, S.; Trattnig, S. [Klinik Sonnenhof, Abt. Radiologie, Bern (Switzerland); Zilkens, C. [Universitaetsklinikum Duesseldorf, Orthopaedische Klinik, Duesseldorf (Germany); Kim, Y.J. [Harvard Medical School, Childrens Hospital, Boston, MA (United States); Siebenrock, K.A.; Bittersohl, B. [Inselspital, Abt. Orthopaedische Chirurgie, Bern (Switzerland)

    2009-05-15

    schlechten Ergebnissen bei bereits fortgeschrittener Hueftgelenkarthrose. Dies erklaert die Notwendigkeit einer akkuraten Diagnostik, um Fruehstadien der Gelenkschaedigung erkennen zu koennen. Die Diagnostik des FAI beinhaltet klinische Untersuchung, Roentgendiagnostik und Magnetresonanztomographie (MRT). Die Standardroentgen-radiologische Untersuchung beim FAI wird anhand von 2 Roentgenaufnahmen durchgefuehrt, der a.p.-Beckenaufnahme sowie einer seitlichen Aufnahme des proximalen Femurs wie z. B. der''lateralen cross-table''- oder der Lauenstein-Aufnahme. Hierbei muessen Positionskriterien eingehalten werden, um Verzerrungsartefakte auszuschliessen. Die MRT-Bildgebung ermoeglicht eine Untersuchung der Huefte in 3 Ebenen und sollte zudem radial geplante Sequenzen fuer eine verbesserte Darstellung der randnahen Strukturen wie Labrum und peripherem Knorpel beinhalten. Die Verwendung von Kontrastmittel fuer ein direktes MR-Arthrogramm (MRA) hat sich insbesondere fuer die Darstellung von Labrumschaeden als vorteilhaft erwiesen. Die Datenlage in Hinblick auf die Knorpelbildgebung ist noch unklar. Weiterentwicklungen der Techniken werden in naher Zukunft die Diagnostik der Huefte verbessern koennen. Hierzu zaehlen u. a. biochemisch sensitive MRT-Anwendungen. (orig.)

  9. Metallurgical phenomena in laser finishing: Interdependences between solidification morphologies and hot cracking in laser welding of mostly austenitic materials. Final reportc; Metallkundliche Phaenomene der Laserstrahlmaterialbearbeitung. Teilvorhaben: Zusammenhaenge zwischen Erstarrungsmorphologien und Heissrissentstehung beim Laserschweissen von vornehmlich austenitischen Werkstoffen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schobbert, H.

    2000-06-01

    be performed by using measuring results of this newly developed test assembly. For the first time, different types of hot cracks in correlation to the change of primary solidification mode could be detected. The primary austenitic weld metals of the materials 1.4828 and 1.4306, which formed due to the change of solidification mode, showed a susceptibility to DDC. The results of this research project are a contribution to quantify the change of solidification mode and thus, the restriction of hot cracking resistance of the tested materials. (orig.) [German] Als ein spezifisches Problem des Laserschweissens stellt sich bei den wirtschaftliche wuenschenswerten hohen Schweissgeschwindigkeiten jedoch heraus, dass besonders austenitische Staehle mit einer Zusammensetzung in der Naehe der eutektischen Rinne ihren Erstarrungsmodus aendern und damit die Heissrisssicherheit eingeschraenkt sein kann. Vor diesem Hintergrund sind in der Forschungsarbeit die beim Laserschweissen entstehenden Erstarrungsmorphologien dieser Staehle in der Naehe der eutektischen Rinne besonders unter dem Aspekt kurzeitmetallurgisch bedingter kinetischer Effekte unter den Bedingungen einer schneller Erstarrung untersucht worden. Fuer drei im praktischen Einsatz weit verbreitete nichtrostende Staehle (1.4828, 1.4306 und 1.4404) wird ein von der Erstarrungsgeschwindigkeit abhaengiger Wechsel des primaeren Erstarrungsmodus von primaer ferritsch zu primaer austenitisch nachgewiesen. Die kritische Erstarrungsgeschwindigkeit kann in guter Naeherung mit einem neu entwickelten Modell durch eine geometrische Analyse der Erstarrungsstrukturen ermittelt werden. Die von der Zusammensetzung der Werkstoffe abhaengige kritische Erstarrungsgeschwindigkeit fuer den Wechsel der Primaererstarrung betraegt fuer diese Werkstoffe groessenordnungsmaessig etwa 1 m/min. Als ein wesentliches Ergebnis wird fuer die zu primaer austenitisch gewechselten Erstarrungsmorphologien die zunaechst vermutete Beeintraechtigung der

  10. Results of VGB research work with respect to operation of BWR pipes made of austenitic SS; Ergebnisse des VGB-Forschungsvorhabens zur Absicherung des Betriebsverhaltens austenitischer Staehle in SWR-Rohrleitungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilian, R. [Siemens AG Energieerzeugung KWU, Erlangen (Germany); Bruemmer, G. [Hamburgische Electricitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)

    1998-11-01

    The VGB research project was to examine and characterize various, operation-induced impacts on the crack formation in stabilized austenitic steels, caused by intercrystalline stress corrosion cracking as a result of sensitization after chromium depletion at the grain boundaries. The results of this project as well as available operating experience show that the measures taken so far for the future operation of the German BWR plants, for avoiding in these plants intercrystalline stress corrosion cracking, correspond to the state of the art and achieve the wanted purpose. These measures are: use of optimized material W-No. 1.4550 with reduced carbon contents; use of optimized welding techniques for reducing the heat input and the welding shrinkage (cold deformation.); optimized preparation of welding work in order to avoid shape defects during welding (eg. edge misalignment, defective mash welds); reduction of tensile stresses occurring during welding; compliance with the recent VGB water chemistry code. (orig./CB) [Deutsch] Das VGB-Forschungsvorhaben sollte verschieden gelagerte Einfluesse auf die Rissbildung im Betrieb von stabilisierten austenitischen Staehlen, verursacht durch interkristalline Spannungsrisskorrosion infolge Sensbilisierung durch Chromverarmung an den Korngrenzen, systematisch erfassen. Aus den Forschungsergebnissen dieses VGB-Programms sowie den bisher vorliegenden Betriebserfahrungen ist festzuhalten, dass die bisher durchgefuehrten Massnahmen fuer den zukuenftigen Betrieb der deutschen SWR-Anlagen zur Vermeidung von interkristalliner Spannungsrisskorrosion zielgerichtet waren und dem heutigen Wissensstand entsprechen. Diese Massnahmen sind: 1. Einsatz von optimiertem Werkstoff W.-Nr. 1.4550 mit abgesenktem Kohlenstoffgehalt; 2. Einsatz von optimierten Schweissverfahren zur Verminderung der Waermeeinbringung und zur Verringerung des Schweissschrumpfes (Kaltverformung.); 3. Durchfuehrung einer optimierten Schweissnahtvorbereitung zur Vermeidung

  11. Dental Encounter System (DES)

    Data.gov (United States)

    Department of Veterans Affairs — Dental Encounter System (DES) is an automated health care application designed to capture critical data about the operations of VA Dental Services. Information on...

  12. Architecture des contemplatifs

    OpenAIRE

    2005-01-01

    Architecture des contemplatifs. — Il serait nécessaire de comprendre un jour, et probablement ce jour est-il proche, ce qui manque avant tout à nos grandes villes : des lieux de silence, spacieux et forts étendus, destinés à la méditation, pourvus de hautes et de longues galeries pour les intempéries ou le trop ardent soleil, où ne pénètre nulle rumeur de voitures ni de crieurs, et où une bienséance plus subtile interdirait même au prêtre l’oraison à voix haute : des édifices et des jardins q...

  13. La descente des certitudes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frédéric Lesemann

    2010-12-01

    Full Text Available Je rédige ce texte de discussion de la thèse de l’ouvrage de Robert Castel, La Montée des incertitudes, à Montréal, en août 2010. Ces précisions initiales ont pour but de situer d’où je parle : un pays nord-américain francophone où les travaux et la personne de Robert Castel sont connus et très appréciés dans le domaine des sciences sociales, et à un moment où la crise économique découlant des crises financières internationales des deux dernières années amène les gouvernements québécois et ca...

  14. Assessment of the value of various tomography modalities for diagnostic evaluation of the female genital system; Stellenwert der Schnittbildverfahren bei der Abklaerung von Erkrankungen des weiblichen Genitaltrakts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keller, T.M.; Kubik-Huch, R.A. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland)

    2001-09-01

    The comprehensive survey explains the indications and the specific value of the modern tomographic modalities with respect to the various diagnostic issues. Numerous reproductions of CT, MRI, US scans illustrate the aspects discussed. (orig./CB) [German] Bildgebende Verfahren kommen bei der Abklaerung von Erkrankungen des weiblichen Urogenitaltrakts ergaenzend zu der klinischen Untersuchung zur Anwendung. Kongenitale Uterusanomalien werden primaer mit der HSG oder der Laparoskopie diagnostiziert. Zusaetzlich koennen der transvaginale US und in unklaren Faellen die MRT eingesetzt werden. Die Diagnose entzuendlicher Erkrankungen des weiblichen Genitaltrakts erfolgt in der Regel klinisch. Schnittbildverfahren werden bei therapieresistenten, komplizierten Faellen angewendet. Initial werden benigne Neoplasien des Uterus mit dem transvaginalen US abgeklaert. Eine Verdickung des Endometriums ist dabei ein unspezifischer Befund und kann auf eine Hyperplasie, Polypen oder ein Karzinom hinweisen. Klinisch vermutete Leiomyome lassen sich mittels US diagnostizieren, deren Groesse, Lokalisation und genauere Differenzierung von anderen Pathologien werden praeoperativ mit der MRT dargestellt. Die benignen Raumforderungen des Ovars sind meist physiologische Zysten. Die CT und MRT werden bei Bedarf vor allem zum Ausschluss eines Ovarialkarzinoms eingesetzt. Ein Zervixkarzinom wird mit transvaginalem US abgeklaert. Bei Tumoren ueber 2 cm Groesse werden ergaenzend Schnittbildverfahren, vor allem die der CT in dieser Fragestellung ueberlegene MRT, empfohlen. Die Diagnose eines Endometriumkarzinoms wird histologisch gestellt. Die MRT wird fuer die praeoperative Stadieneinteilung eingesetzt. Die Bildgebung hat bis heute keinen festen Stellenwert bei der Abklaerung des Ovarialkarzinoms. Ergaenzend zur klinischen Untersuchung koennen der transvaginale und abdominale US sowie zur Beurteilung der Tumorausdehnung die CT angewendet werden. Bei der Bildgebung beim Feten ist der US ist die

  15. Die Rolle von Pimecrolimus und Betamethason bei der Normalisierung der gestörten epidermalen Permeabilitätsbarriere beim atopischen Ekzem.

    OpenAIRE

    Witt, Magdalena

    2011-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit der unterschiedlichen Wirksamkeit des Calcineurininhibitors Pimecrolimus sowie des Steroids Betamethason auf die epidermale Barrierereparatur bei der Lokaltherapie des atopischen Ekzems. Hierfür wurden in einer klinischen Studie der Wasserhaushalt, die Differenzierung sowie die Lipidstrukturen der Epidermis mittels klinischer, biophysikalischer, histologischer und elektronenmikroskopischer Parameter erfasst.

  16. Aktuelle Entwicklungen in der Strahlentherapie des Prostatakarzinoms: HDR-Brachytherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Knocke-Abulesz TH

    2004-01-01

    Full Text Available In der primären Therapie des Prostatakarzinoms ist die Seed-Implantation neben der radikalen Prostatektomie und der konformalen 3D-geplanten Teletherapie in den letzten Jahren insbesondere bei den lokal begrenzten Tumoren die dritte etablierte Behandlungstechnik geworden. In den USA werden bereits fast ein Drittel der Patienten mit dieser Technik behandelt. Im Gegensatz hierzu wurde in der Strahlentherapie in den letzten beiden Jahrzehnten die Langzeit-Implantation von Nukliden bei den meisten Tumoren zugunsten der fraktionierten Afterloading-Bestrahlung in "high dose rate" (HDR- Technik ersetzt – wobei partiell für HNO- und gynäkologische Tumoren die HDR-Technik als "pulse-dose-rate" (PDR- Verfahren modifiziert wird, um die biologischen Vorteile der LDR- und die technologischen Vorteile der HDR-Anwendung zu vereinen. Vorteile der Methode im Vergleich zur Seed-Implantation sind: – Niedrigere Kosten, allgemeine Verfügbarkeit, – Idealer Strahlenschutz, – Zuverlässige Dosisverteilung, – Keine Migration von Seeds, – Durchführbar auch nach TURP, – Durchführbar bei manifesten Lokalrezidiven. Allerdings liegen bisher nur vereinzelte klinische Ergebnisse beim Prostatakarzinom vor, die zeigen, daß eine lokale Dosiserhöhung in Kombination mit der Teletherapie eine Verbesserung der lokalen Kontrolle bei kapselüberschreitenden Tumoren ermöglicht. Inwieweit der Einsatz der Technik bei Lokalrezidiven zu langandauernden Remissionen führen kann, ist Gegenstand von laufenden Untersuchungen. Der Ersatz der Seed-Implantation durch eine 2-tägige fraktionierte Brachytherapie mit vier Bestrahlungen ist derzeit Gegenstand einer prospektiven Studie, deren erste Langzeitergebnisse in diesem Jahr erwartet werden.

  17. Application of abrasive water suspension jets for dismantling of metallic structural components; Anwendung von Wasserabrasivsuspensionsstrahlen zur Zerlegung metallischer Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, C.

    1999-07-01

    Abrasive water suspension jets continue to open up new applications in the dismantling of nuclear installations because of their specific cutting capabilities and other advantages. The progress report in hand examines possibilities for drastic reduction of the volume of required liquids, accompanied by an enhancement of the cutting performance. This was achieved especially by increasing the operational pressure to 200 MPa. Based on experimentally derived data, a tool for optimization of the cutting performance was developed. This tool enables cutting work optimization by an assessment of optimal cutting parameters, also taking into account the specific boundary conditions. On the basis of the results achieved and reported in this publication, the WASS method could be applied on site for the first time in December 1997, for dismantling of the bottom part of the core shroud of the VAK experimental reactor facility at Kahl. (orig./CB) [German] Wasserabrasivsuspensionsstrahlen besitzen aufgrund ihrer verfahrensspezifischen Vorteile ein grosses Potential beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen. Bisher scheiterte ein Einsatz des Verfahrens an der Menge des sekundaeren Abfalls. Im Rahmen der Arbeit werden Moeglichkeiten zur drastischen Reduzierung der eingesetzten Volumenstroeme bei gleichzeitiger Steigerung der Schnittleistung aufgezeigt. Dies wird insbesondere durch die Anhebung des Betriebsdruckes auf 200 MPa erreicht. Auf Basis experimentell ermittelter Daten ist ein Werkzeug zur Optimierung der Schnittleistung entwickelt worden. Dieses Werkzeug ermoeglicht die Abschaetzung optimaler Schneidparameter unter Beruecksichtigung der spezifischen Randbedingungen. Basierend auf den im Rahmen der vorliegenden Arbeit erzielten Ergebnisse konnte das WASS-Verfahren im Dezember 1997 erstmals unter realen Bedingungen im Versuchsatomkraftwerk, Kahl (VAK) zur Zerlegung des Kernmantelunterteils eingesetzt werden. (orig.)

  18. La revolution des savants

    CERN Document Server

    Chavanne, A

    1989-01-01

    Premiere cassette : - 1666 : impact de la creation de l'Academie des Sciences par Colbert, trente ans apres le proces de Galile, et au moment des disparitions de Pascal, Descartes et Fermat. Elle dirigee par le hollandais Huyggens jusqu'a sa fuite de France au moment de la revocation de l'Edit de Nantes. - 1750 : l'Encyclopedie (ou "Dictionnaire raisonne des Sciences, des Arts et des Metiers") de Diderot et d'Alembert, soutenus par Malherbes, Buffon, Condorcet et Rousseau. - 1789 : Revolution francaise. - 8 aout 1793 : l'Assemblee, par une declaration de Marat, dissout l'Academie des Sciences. Celle-ci continue cependant ses travaux pour les poids et mesures jusqu'en 1795. - la Terreur : la condamnation a mort, pas au nom d'une "Revolution qui n'a pas besoin de savants" mais pour d'autres raisons, de trois grands hommes de science : Lavoisier, Bailly et Condorcet. - 1793-1794 : Au printemps 93, le Comite de Salut Publique s'inquiete du demi-million de soldats etrangers de toutes les pays frontaliers qui essai...

  19. Rachid Santaki, Des chiffres et des litres

    OpenAIRE

    Harzoune, Mustapha

    2013-01-01

    Avec Des chiffres et des litres, Rachid Santaki signe un roman qui s’inscrit dans la pure tradition du néo-polar. Nous sommes en 1998, la Coupe du monde de football mobilise l’attention du pays. Hachim, un jeune de Saint-Denis intelligent et sensible, doué pour les études souhaite faire carrière dans le journalisme mais s’embarque dans une galère qui n’est pas faite pour lui : le deal de shit. Il faut savoir pourtant rester à sa place, ne pas jouer les gros durs quand on a une “gueule de prem...

  20. À propos des occasionnalismes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dal Georgette

    2016-01-01

    Full Text Available Les occasionnalismes (nonce formations ou contextual formations dans la terminologie anglo-saxonne, qu’on définira provisoirement comme de “new complex word[s] created by a speaker/writer on the spur of the moment to cover some immediate need” (Bauer, 1983 : 45 ont, à notre connaissance, peu retenu l’attention des morphologues du domaine francophone. Pourtant, toutes les conditions sont désormais réunies pour que cet objet, invisible lorsqu’il s’agissait de décrire le système morphologique du français (ou d’autres langues à partir de ressources dictionnairiques, émerge en tant qu’observable dans une morphologie puisant ses données dans le réel langagier des locuteurs. Par définition en effet, on s’attend à ce qu’un occasionalisme soit absent des dictionnaires (nous verrons que, dans les faits, la situation est plus complexe que cela, et que ces contextual formations ne puissent pas être étudiées en dehors du contexte dans lequel elles ont été produites. À cet égard, la Toile et les produits qui en dérivent constituent des ressources de choix. C’est particulièrement vrai des forums, dans lesquels les internautes s’expriment librement, laissant libre cours à leur potentiel créatif (ou ce qu’ils pensent tel. Dans la présente communication, après avoir défini la notion d’occasionalisme, nous utiliserons un corpus constitué au fil d’autres recherches pour dégager des motifs récurrents propices à leur apparition, autrement dit pour établir une grammaire des occasionnalismes.

  1. Whole-body staging of malignant melanoma. Advantages, limitations and current importance of PET-CT, whole-body MRI and PET-MRI; Ganzkoerperdiagnostik beim malignen Melanom. Vorteile, Grenzen und aktueller Stellenwert von PET-CT, GK-MRT und PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfannenberg, C.; Schwenzer, N. [Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany)

    2015-01-16

    (GK)-Stagingmethoden, wie die {sup 18}F-Fluordeoxyglukose(FDG)-Positronenemissionstomographie(PET)-CT und GK-MRT zunehmend ersetzt, da diese Methoden eine GK-Untersuchung in vertretbarer Zeit mit hoher diagnostischer Genauigkeit bieten. Zahlreiche Studien belegen die hohe Sensitivitaet (> 85 %) und Spezifitaet (> 90 %) der FDG-PET-CT beim Nachweis von Melanommetastasen, welche die Treffsicherheit der konventionellen Stagingmethoden, insbesondere der CT, uebertreffen und bis zu einem Drittel der Faelle zu einer Aenderung des therapeutischen Managements fuehren. Dies gilt insbesondere fuer das Staging vor einer kurativen Metastasenchirurgie. Die begrenzte Sensitivitaet der PET fuer Laesionen kleiner als 1 cm und die mangelnde Faehigkeit, mikroskopische Metastasen zu entdecken, limitieren den Nutzen der PET-CT fuer Patienten mit Melanom im Stadium I und II. Bei fehlender praktischer und oekonomischer Verfuegbarkeit der PET-CT koennen im klinischen Alltag die GK-CT oder GK-MRT alternativ eingesetzt werden. Die GK-MRT einschliesslich Diffusionswichtung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) hat sich zu einer konkurrenzfaehigen Alternative zur PET-CT entwickelt, prospektive vergleichende Studien sind allerdings noch selten und weisen zudem kleine Fallzahlen und ein heterogenes Studiendesign auf. Betrachtet man die Genauigkeit der beiden Methoden, bezogen auf die verschiedenen Metastasenlokalisationen, wird deutlich, dass Sensitivitaet und Spezifitaet von PET-CT und GK-MRT organabhaengig differieren. Es zeigen sich Vorteile der PET-CT in der Detektion von Lymphknoten-, Weichteil- und Lungenmetastasen und eine Ueberlegenheit der MRT fuer Hirn-, Leber- und Knochenlaesionen. Der Stellenwert der PET-MRT fuer die Ausbreitungsdiagnostik beim Melanom wird derzeit in klinischen Studien geprueft. (orig.)

  2. Imaging of chronic osteomyelitis; Chronische Infektionen des Skelettsystems. Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser, C.; Matzko, M.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik

    2000-06-01

    einen Ueberblick ueber den Zustand des Knochens und dient als Grundlage fuer die gezielte Auswahl weiterer Methoden und die Verlaufskontrolle. Domaene der Computertomographie sind Beurteilung diskreter oder komplexer knoecherner Veraenderungen sowie die CT-gesteuerte Biopsie und ggf. Drainage entzuendlicher Foci. Die MRT erbringt die hoechste Sensitivitaet und Spezifitaet bei derzeit optimalem Kontrast im Knochenmark und den Weichteilen sowie gleichzeitig hoher anatomischer Aufloesung. Exemplarisch werden am Beispiel der primaer chronischen Osteomyelitiden, der posttraumatischen Osteomyelitis sowie der tuberkuloesen Spondylitis und der Infektion beim Diabetiker die Befunde der Bildgebung und ihre Wertigkeit mit besonderer Beruecksichtigung der MRT dargestellt. (orig.)

  3. Magnetic resonance imaging in the diagnosis of benign and malignant pelvic tumors; Magnetresonanztomographie benigner und maligner Tumoren des weiblichen Beckens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauth, E.A.M.; Stattaus, J.; Debatin, J.F.; Ruehm, S.G. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    2004-06-01

    Leiomyomen des Uterus gut geeignet und ermoeglichen eine exakte praeoperative Groessenbestimmung und Lokalisation. Fettgesaettigte T1-gewichtete Gradienten-Echo-Sequenzen erlauben in der Diagnostik des Endometriumkarzinoms eine praezise Bestimmung der Infiltrationstiefe in das Myometrium und sollten in die praeoperative Therapieplanung einbezogen werden. Beim Staging des Zervixkarzinoms ermoeglicht die MRT neben dem Nachweis der lokalen Tumorausdehnung auch die Bestimmung des Tumorvolumens zur Planung und Verlaufsbeurteilung einer Radiotherapie. Grenzen der MRT beim Staging des Zervixkarzinoms liegen in der eingeschraenkten Nachweisbarkeit von Tumoren im Fruehstadium (FIGO-Stadium I A und kleinen Tumoren im FIGO-Stadium I B). Daher erscheint die MRT als Screeningverfahren fuer das Zervixkarzinom nicht geeignet. Die MRT vermag mit einer hohen Sensitivitaet und Spezifitaet zwischen benignen und malignen ovariellen Tumoren zu unterscheiden. Die Diagnose eines Teratoms gelingt unter Verwendung von normalen und fettgesaettigten T1-gewichteten Sequenzen in der Regel mit einer Spezifitaet von 100%. Zum Staging von malignen Ovarialtumoren sind axiale fettgesaettigte T1-gewichtete SE-Sequenzen nach Kontrastmittelgabe geeignet, um eine bessere Beurteilbarkeit der Binnenarchitektur oder einer peritonealen Metastasierung zu diagnostizieren. Neben dem Staging kann die MRT zur Lokalisationsdiagnostik und Verlaufskontrolle des Ovarialkarzinoms eingesetzt werden. (orig.)

  4. Le statut vitaminique des individus et des populations…

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Icart Jean-Claude

    2000-05-01

    Full Text Available Comme le souligne un récent rapport du Haut comité de santé publique, le statut vitaminique des individus et des populations demeure une question d’actualité. Si les études ne révèlent plus de signes évocateurs de carence, au plus des problèmes de déficiences pour certains groupes à risque, des interrogations, demeurent malgré le contexte d’abondance, concernant la couverture des besoins, laquelle pourrait s’avérer inférieure aux valeurs considérées comme satisfaisantes.

  5. Les archives des bagnes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Archives Nationales d’Outre-Mer

    2008-01-01

    Full Text Available Les établissements pénitentiaires coloniaux étaient administrés par le ministère de la Marine et des Colonies, puis par le ministère des Colonies (1881, en liaison avec les ministères de la Justice et de l’Intérieur. Les archives ont par conséquent été versées aux Archives nationales d’outre-mer avec le fonds du ministère des Colonies.Le fonds représente environ 760 ml (5358 articles. Il concerne presque exclusivement les bagnes de Guyane et de Nouvelle-Calédonie et couvre la période 1852-1...

  6. La foi des charbonniers

    OpenAIRE

    Desbois, Evelyne; Jeanneau, Yves; Mattéi, Bruno

    2014-01-01

    Entre 1945 et 1947, deux années lourdes d'effets historiques et sociaux : la corporation minière atteint son apogée et commence son déclin. Trois regards croisés, complémentaires, portés sur un même objet, cette bataille du charbon dont on ne sait plus grand-chose, même du côté des terrils du Nord. Face au trou noir laissé dans les mémoires par cet épisode productiviste - amnésie collective remarquable - cette recherche soulève des questions iconoclastes, convoque des témoins, acteurs ou spe...

  7. Table des illustrations

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Intégrer les Tsiganes Hongrie, 1970 (photo DR) 34 Discuter entretient la fraternité. (photo M. Stewart) 35 La veille du mariage (photo M. Stewart) 36 Le « salon » (photo M. Stewart) 37 Les activités économiques des Tsiganes sont conçues comme des jeux. (photo M. Stewart) 39 Lev cheval (photo I. Nemeth) 41 Le cortège d’un mariage (photo M. Stewart) 43 Avant le mariage (photo M. Stewart) 43 C’est par le chant (photo M. Stewart) 45 Des « frères » boivent en harmonie (photo M. Stewart) 46 Les che...

  8. Les lueurs des sables

    CERN Multimedia

    Les lueurs des sables

    2013-01-01

    Two CERN ladies are getting ready for the “Trophée Roses des Sables” rally adventure: Julie and Laetitia are finalizing the last details before setting off on Monday 7th October 2013. Julie from EN-MEF group and Laetitia from DGS-SEE group, met at the CERN Rugby club. This year, they are participating in the 100 % female rally which will take place in Morocco from 10 to 20 October. They will be carrying along 100 kg of humanitarian donation for children such as some clothes, books and medical material. Do not hesitate to show your support at their farewell party to be held on Monday 7 October, from 4 to 6 pm in front of the St Genis-Pouilly Mairie (city Hall). Follow their exciting adventure on the blog leslueursdessables.trophee-roses-des-sables.org and on their association’s Facebook page Les Lueurs des Sables.

  9. La fin des certitudes ?

    OpenAIRE

    Renard, Philippe

    2008-01-01

    2006 fut l’année anniversaire des 150 ans de la naissance de l’hydrogéologie quantitative. La théorie des variables régionalisées, ou géostatistique, est beaucoup plus jeune mais a eu un impact majeur. Aujourd’hui, tout étudiant manie avec brio le krigeage que ce soit pour cartographier une contamination, un champ de transmissivité, ou le toit d’une nappe. Mais la géostatistique n’est pas seulement cela. Son intérêt majeur réside non pas dans l’interpolation des paramètres mais dans la possib...

  10. Des millets aux nations

    OpenAIRE

    Pitsos, Nicolas

    2012-01-01

    L’auteur de ce roman construit son intrigue sur l’histoire de plusieurs familles d’une part au moment de l’effondrement d’un monde, celui des millets de l’Empire ottoman fondé sur le principe de l’identification des individus en fonction de leurs croyances religieuses et, d’autre part, lors de la mise en place d’une nouvelle organisation politique, celle des États-nations obsédés par l’idée de la définition de l’individu sur la base de critères nationaux. L'exemple narratif dominant est celui...

  11. Geschichte des SIN

    CERN Document Server

    Pritzker, Andreas

    2013-01-01

    Dieses Buch erzählt die Geschichte des Schweizerischen Instituts für Nuklearforschung (SIN). Das Institut wurde 1968 gegründet und ging 1988 ins Paul Scherrer Institut (PSI) über. Die Gründung des SIN erfolgte in einer Zeit, als die Physik weitherum als Schlüsseldisziplin für die technologische und gesellschaftliche Entwicklung galt. Der Schritt war für ein kleines Land wie die Schweiz ungewöhnliche und zeugte von Mut und Weitsicht. Ungewöhnlich waren der Folge die Leistungen des SIN im weltweiten Vergleich sowie sein Einfluss auf die schweizerische, teils auf die internationale Wissenschaftspolitik.

  12. Classification des rongeurs

    OpenAIRE

    Mignon, Jacques; Hardouin, Jacques

    2003-01-01

    Les lecteurs du Bulletin BEDIM semblent parfois avoir des difficultés avec la classification scientifique des animaux connus comme "rongeurs" dans le langage courant. Vu les querelles existant encore aujourd'hui dans la mise en place de cette classification, nous ne nous en étonnerons guère. La brève synthèse qui suit concerne les animaux faisant ou susceptibles de faire partie du mini-élevage. The note aims at providing the main characteristics of the principal families of rodents relevan...

  13. Nuclear medicine in the diagnosis of primary hyperparathyroidism; Nuklearmedizinische Diagnostik des primaeren Hyperparathyreoidismus (pHPT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luster, M. [Klinik fuer Nuklearmedizin der Univ. Wuerzburg (Germany); Timm, S. [Chirurgische Universitaetsklinik Wuerzburg (Germany)

    2003-03-01

    Nuclear medicine recently has gained importance in the diagnosis of primary hyperparathyroidism. Stimulated by the introduction of minimal invasive surgery preoperative imaging is mandatory for the planning of the surgical approach. Sestamibi scintigraphy has proven its superiority in sensitivity concerning the lesion detection especially in primary hyperparathyroidism as compared to other imaging modalities. Therefore this test is not only used for the diagnosis of relapsing or persistent disease but also successfully implemented in the initial work-up. The wider use of SPECT contributed significantly to a further increase of the detection rate and is recommended as a standard procedure. (orig.) [German] Die nuklearmedizinische Nebenschilddruesendiagnostik hat in juengerer Vergangenheit zunehmende Bedeutung erlangt. Durch die Einfuehrung minimal invasiver Operationstechniken ist eine praeoperative Bildgebung fuer die Planung des Eingriffs Voraussetzung. Die Sestamibi-Szintigraphie hat in diesem Zusammenhang in zahlreichen Studien eine Ueberlegenheit gegenueber anderen Verfahren im Hinblick auf die Sensitivitaet bei der Detektion von Laesionen, insbesondere beim primaeren Hyperparathyreoidismus, gezeigt. Demzufolge wird dieses Untersuchungsverfahren nicht nur wie bisher vor Rezidiveingriffen oder bei persistierender Erkrankung, sondern auch erfolgreich vor Erstoperationen eingesetzt. Die vermehrte Nutzung der SPECT-Technik konnte in den letzten Jahren zu einer weiteren Steigerung der Detektionsrate beitragen und sollte grosszuegig Verwendung finden. (orig.)

  14. Checkpoint-Inhibitoren in der Immuntherapie: Ein Meilenstein in der Behandlung des malignen Melanoms.

    Science.gov (United States)

    Wilden, Sophia M; Lang, Berenice M; Mohr, Peter; Grabbe, Stephan

    2016-07-01

    Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Tumoren vom Immunsystem erkannt und zerstört werden können. Diese, vor allem in Tierversuchen gewonnene Erkenntnis konnte jedoch in der Vergangenheit nicht zum Nutzen unserer Patienten umgesetzt werden, da immunonkologische Therapieansätze in den letzten Jahrzehnten in der Anwendung beim Menschen stets versagt haben. Daher hat, mit Ausnahme der adjuvanten Interferontherapie, keines dieser Verfahren den Einzug in die klinische Versorgung gefunden. Langzeitüberleben unter guter Lebensqualität war dabei sehr wenigen Patienten vorbehalten. Mit den neuen immunologischen Therapieansätzen wird jedoch sowohl das Langzeitüberleben als auch die Lebensqualität onkologischer Patienten neu definiert. Auf die neuen "Immun-Checkpoint-Inhibitoren" spricht erstmals ein relevanter Teil der behandelten Patienten an und diese zeigen in der Regel langandauernde Remissionen bis hin zur Heilung. Schon jetzt ist klar, dass die Immuntherapie in Zukunft eine der wesentlichen Therapiesäulen bei der Behandlung des metastasierten Melanoms und auch vieler anderer fortgeschrittener Tumoren bilden wird. In dieser Übersicht werden die wichtigsten neuen Therapiemodalitäten besprochen und sowohl deren Wirkprinzip als auch klinische Daten zum Therapieansprechen und zu erwartenden Nebenwirkungen der Therapie referiert. PMID:27373243

  15. Medikamentöse und molekulare Therapie des cholangiozellulären Karzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grünberger B

    2013-01-01

    Full Text Available Das cholangiozelluläre Karzinom (CCC ist mit 0,5–1 % aller Neoplasien eine seltene Krankheit. Die Karzinome der Gallengänge werden in intra- und extrahepatische (hier werden weiters das perihiläre CCC bzw. der Klatskin-Tumor und das distale CCC unterschieden Gallengangskarzinome unterteilt, wobei das Gallenblasenkarzinom eine Sonderstellung einnimmt. Nach wie vor ist die einzige kurative Therapieoption beim Gallenwegskarzinom die chirurgische Entfernung des Tumors. Eine adjuvante Chemotherapie nach erfolgter Resektion ist derzeit nicht Standard, wird aber in prospektiven Studien untersucht. Bei Patienten mit Risikofaktoren sollte allerdings eine adjuvante Therapie überlegt werden. Bei ca. 75 % der Tumoren liegt bei Diagnosestellung bereits ein lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes Stadium vor. In diesem Setting ist bei gutem Allgemeinzustand derzeit eine Kombinationstherapie von Gemcitabin mit einem Platin (Cisplatin oder Oxaliplatin Stancdard, bei Verabreichung einer Monotherapie sollte Gemcitabin bzw. 5-Fluorouracil verabreicht werden. Die Kombinationstherapien mit zielgerichteten Therapien werden derzeit in vielen Studien untersucht, die Ergebnisse müssen allerdings vor dem routinemäßigen Einsatz abgewartet werden. Weitere Therapieoptionen stellen die Photodynamische Therapie, eine lokoregionäre Therapie sowie die Lebertransplantation dar.

  16. Zur Pyometra beim Hund

    OpenAIRE

    Hahn, Nina

    2010-01-01

    Im Rahmen der hier vorliegenden Arbeit wurde die aktuelle wissenschaftliche Literatur zur Pyometra der Hündin dargestellt. In zweiten Teil der Arbeit wurden zwei interaktive Lernfälle über die Pyometra erstellt und anschließend von Studenten der Tiermedizinischen Fakultät der Ludwig Maximilian Universität München bearbeitet und evaluiert. Zur Pathogenese der Pyometra gibt es nach wie vor keine einheitliche, in allen Einzelheiten übereinstimmende, wissenschaftliche Meinung. Einigkeit besteh...

  17. Temperatur-Zeit-Verläufe beim Bohren und Schneiden mit dem fasergeführten Excimerlaser (308 nm) im umgebenden Gewebe

    OpenAIRE

    Dressel, Martin; Jahn, Renate; Langendorff, Hans-Ulrich; Neu, Walter; Jungbluth, Karl-Heinz

    1993-01-01

    Neu ist die sog. "Kaltschnitt- Technik" mit Hilfe des Excimerlasers. Mit diesem hochenergetischen, kurzgepulsten Laser wird der Energiebereich der Gewebsverbrennung (Karbonisierung) und auch der der Verdampfung (Vaporisation) überschritten. Es treten nichtlineare Effekte auf, bei denen es zum Aufbrechen von Molekülbindungen kommt. Die Abtragung des Materials erfolgt explosionsartig, so daß aufgrund der Schnelligkeit des Vorganges kaum eine Wärmeausbreitung in das umgebende Gewebe erfolgt. Der...

  18. Safety aspects of hydrogen-fuelled vehicles. Part 2; Arbeitsschutz beim Betrieb von Fahrzeugen mit Wasserstoffantrieb. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilms, V. [Berufsgenossenschaft der Strassen-, U-Bahnen und Eisenbahnen, Hamburg (Germany)

    2002-12-01

    Safety aspects of hydrogen-fuelled vehicles are discussed. the focus is on production systems, especially additional explosion protection measures during car production, which are not required for diesel or gasoline fuelled engines. [German] Im ersten Teil des Beitrags wurden die sicherheistechnischen Kenngroessen von Wasserstoff als Kraftstoff beschrieben und darauf aufbauend die notwendigen sicherheitstechnischen Anforderungen an die Ausruestung der Kraftfahrzeuge, Tankstellen und Abstellhallen. Der hier folgende zweite Teil enthaelt detaillierte Angaben zu notwendigen Arbeitsschutzmassnahmen in typischen Arbeitsbereichen von Werkstaetten, insbesondere im Hinblick auf den zusaetzlichen Explosionsschutz im Vergleich zu den heute ueblichen Werkstaetten fuer Diesel- und Benzinfahrzeuge. (orig.)

  19. Die Rolle des Semantic Web für Bibliotheken: Linked Open Data und mehr: Welche Strategien können hier die Bibliotheken in die Zukunft führen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Zumstein

    2012-07-01

    Full Text Available Das Semantic Web ist die Vision einer Erweiterung des World Wide Webs, so dass die Daten nicht nur für Menschen leicht verständlich dargestellt werden, sondern auch von Maschinen verwertbar sind. Mit einer entsprechenden Ausgestaltung von Links zwischen einzelnen Webressourcen wäre das Web als riesige, globale Datenbank nutzbar. Darin könnten dann Softwareagenten für uns auch komplexe Fragestellungen und Planungen bearbeiten. In dieser Arbeit soll gezeigt werden, dass jede Bibliothek interessante Daten für das Semantic Web hat und umgekehrt von ihm profitieren kann. Ein Schwerpunkt liegt auf möglichen Anwendungsszenarien mit dem speziellen Fokus beim Bibliothekswesen.

  20. REPRISE DES COURS - Yoga

    CERN Document Server

    Club de Yoga

    2015-01-01

    REPRISE DES COURS – Venez nombreux ! Yoga, Sophrologie, Tai Chi La liste des cours pour le semestre allant du 1er septembre 2015 au 31 janvier 2016 est disponible sur notre site web : http://club-yoga.web.cern.ch Lieu Les cours ont lieu dans la salle des clubs, à l’entresol du restaurant No 2, Bât. 504 (dans la salle no 3 pour la Sophrologie). Prix des cours Le prix pour le semestre (environ 18 leçons) est fixé à 220 CHF plus 10 CHF d’adhésion annuelle au Club. Couple : 200 CHF par personne. 2 cours par semaine : 400 CHF. Inscriptions Les inscriptions aux cours seront prises directement auprès du professeur, lors de la 1ère séance. Avant de s’inscrire pour le semestre, il est possible d’essayer une séance gratuitement. Informations : http://club-yoga.web.cern.ch ----------------------------------------- cern.ch/club-yoga/

  1. Vom Ort des Philosophierens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Damir Barbaric

    2002-12-01

    Full Text Available Im Aufsatz wird versucht, den ursprünglichen Sinn der Platonischen Bestimmung vom Staunen als Anfang der Philosophie zu ermitteln, und zwar durch eine kritischen Abhebung von ihrer Umdeutung bei Aristoteles, und dann insbesondere in der Stoa wie auch bei Spinoza und Hegel. Dabei wird auf die frühgriechische Erfahrung vom Staunen als _______ aufmerksam gemacht, wo es vor allem die Grundstimmung des Dabeiseins des Göttlichen und der menschlichen Teilnahme am Göttlichen bedeutet. Dem entspricht die bei Platon stark hervorgehobene Rolle des “Pathetischen” am Staunen, das in der nachkommenden Tradition grundsätzlich verlorengegangen ist. Für Platon entspringt das Staunen einem nie zu überwindenden Zustand der wesentlichen philosophischen “Weglosigkeit” (_____, welche schon bei Aristoteles nur noch im Sinne eines unbedingt zu verlassenden Ausgangspunkts der methodisch sicher fortfahrenden philosophischen Wissenschaft verstanden wird. Durch ein Zurückgreifen auf die Diotimas Lehre im Dialog Symposion wird dementgegen die Sokratisch-Platonische “Weglosigkeit” als der einzig angemessene “Ort” des echten Philosophierens bestimmt, welchen es, als das “Zwischen” für das Weltspiel der Unsterblichen und Sterblichen, um jeden Preis zu bewahren und offen zu halten gilt.

  2. Die lebensvision des semonides

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Milivoj Sironić

    1980-12-01

    Full Text Available Der Autor analysiert die Weibersatire des Semonides und andere seiner kurzen Fragmente. Dabei kommt er zu der Schlussfolgerung, dass sich die Verse der Satire durch eine gute Technik auszeich­ nen, dass aber auch eine unnötige Weitschweifigkeit nicht zu Ubersehen ist. Trotzdem kann man jedoch dem Dichter nicht die künstlerische Überzeugungskraft absprechen, wie auch die Ten­ denz nach Detailschilderungen und die Feinheit geistreicher Charakterisierungen. Die Aussage beinhaltet manchmal eine be­ stimmte innere Ironie in der Einfachheit der Wörter.In kurzen Fragmenten wird die Fähigkeit des Semonides sichtbar, sich sehr präzise auszudrücken. Seine ironisch-epische Sprache ist sehr reich  und verdient vom linguistischen Standpunkt aus Auf­ merksamkeit wegen ihres reichhaltigen lexischen und termino­ logischen Materials, insbesondere was die Bereiche der Tier­ welt und des Essens anbelangt.Die Weltanschauung des Dichters ist in dem ersten Fragment recht deutlich erkennbar. Da sieht man, dass er düster und pessimistisch auf das Leben blickt. Das Fehlen jeglicher positiven Einstellung hat dann den Sar­ kasmus zur Folge, mit dem der Dichter die Darstellung der Weiber einkleidet, ihn aber auch auf die Menschen schlechthin ausweitet.

  3. La physique des infinis

    CERN Document Server

    Bernardeau, Francis

    2013-01-01

    Écrire l'histoire de l'Univers, tel est l'objectif commun des physiciens des particules et des astrophysiciens. Pour y parvenir, deux approches s'épaulent : la voie de l'infiniment petit, que l'on emprunte via de gigantesques accélérateurs de particules, et celle de l'infiniment grand, dont le laboratoire est l'Univers. Un Univers qui est bien loin d'avoir livré tous ses secrets. On connaît à peine 4,8 % de la matière qui le constitue, le reste étant composé de matière noire (25,8 %) et d'énergie noire (69,4 %), toutes deux de nature inconnue. Et si la récente découverte du boson de Higgs valide le Modèle standard de la physique des particules, celui-ci est toujours incomplet et doit être étendu à ou dépassé. Est-on arrivé au bout du jeu de poupées russes de la matière ? Quelles sont les particules manquantes ? Faut-il revoir les lois fondamentales ? Quels instruments faut-il mettre en œuvre pour accéder à cette « nouvelle physique » ? Comment parler de Super Big Science aux citoye...

  4. CHAINE DES ROTISSEUR @ HILTON

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2005-01-01

    The annual gala dinner of Chaine des Rotisseurs was hosted by Hilton Beijing. The “Ballet Dinner” - a great creation for both art and fine dining lovers was taken place in varies places within the hotel, including hotel lobby, 3rd floor and lobby lounge.

  5. Die Versprachlichung des Sakralen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, Øjvind

    2011-01-01

    Habermas claims in connection with his development of the theory of communicative action that the sacred is transformed in a positive way and can take the form of free deliberation in society, the so-called Versprachlichung des Sakralen. The thesis is that the authority which could be found in re...

  6. Injectabilite des coulis de ciment dans des milieux fissures

    Science.gov (United States)

    Mnif, Thameur

    Le travail presente ici est un bilan du travaux de recherche effectues sur l'injectabilite des coulis de ciment dans lu milieux fissures. Un certain nombre de coulis a base de ciment Portland et microfin ont ete selectionnes afin de caracteriser leur capacite a penetrer des milieux fissures. Une partie des essais a ete menee en laboratoire. L'etude rheologique des differents melanges a permis de tester l'influence de l'ajout de superplastifiant et/ou de fumee de silice sur la distribution granulometrique des coulis et par consequent sur leur capacite a injecter des colonnes de sable simulant un milieu fissure donne. La classe granulometrique d'un coulis, sa stabilite et sa fluidite sont apparus comme les trois facteurs principaux pour la reussite d'une injection. Un facteur de finesse a ete defini au cours de cette etude: base sur la classe granulometrique du ciment et sa stabilite, il peut entrer dans la formulation theorique du debit d'injection avant application sur chantier. La deuxieme et derniere partie de l'etude presente les resultats de deux projets de recherche sur l'injection realises sur chantier. L'injection de dalles de beton fissurees a permis le suivi de l'evolution des pressions avec la distance au point d'injection. L'injection de murs de maconnerie a caractere historique a montre l'importance de la definition de criteres de performance des coulis a utiliser pour traiter un milieu donne et pour un objectif donne. Plusieurs melanges peuvent ainsi etre predefinis et mis a disposition sur le chantier. La complementarite des ciments traditionnels et des ciments microfins devient alors un atout important. Le choix d'utilisation de ces melanges est fonction du terrain rencontre. En conclusion, cette recherche etablit une methodologie pour la selection des coulis a base de ciment et des pressions d'injection en fonction de l'ouverture des fissures ou joints de construction.

  7. Synopsis on selected hazard reports from Germany, Europe and international; Synopse zu ausgewaehlten Gefahrenberichten aus Deutschland, Europa und international. Eine Analyse im Rahmen des 4. Gefahrenberichts der Schutzkommission beim Bundesministerium des Innern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Atzl, Andreas [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT) (DE). Inst. fuer Regionalwissenschaft/Inst. fuer Staedtebau und Landesplanung (IfR/ISL); Lerch, Jennifer [Deutsche Gesellschaft fuer Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Regionales Zentrum Saarland, Saarbruecken (Germany); Luxen, Johannes; Urban, Bert; Lackner, C.K. [Klinikum der Univ. Muenchen (DE). Inst. fuer Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM)

    2012-07-01

    The Report covers the following issues in 6 sections (1) Introduction. (2) Procedures and methodology: selection of documents, qualitative pre-evaluation, quantitative analysis. (3) Results from the medical point of view: rush of patients in case of asymmetric threads; rush of casualties in case of natural disasters, medical care impairment in case of destroyed infrastructure; epidemics and pandemics; attacks or accidents in nuclear facilities; disturbance of the drinking water supply; CBRN (chemical, biological, radiation, nuclear) attacks. (4) Results from the point of view of environmental and engineering science: overview, asymmetric threat, climatic change, D (information and communication technologies) hazards; public supply in case of emergency. (5) Results from the point of view of social science: overview on the matrix; vulnerabilities, institutional challenges, self-protection, information and warning of the public. (6) Conclusions: dominance of asymmetric threat and need of systemic approaches in civil defense; supply of the public and critical infrastructures, transformation processes and challenges in civil defense; quality of documents and need of additional research on emergency protection.

  8. Primary hyperparathyroidism, adrenal tumors and neuroendocrine tumors of the pancreas - clinical diagnosis and imaging requirements; Primaerer Hyperparathyreoidismus, Tumoren der Nebenniere und neuroendokrine Tumoren des Pankreas. Klinische Diagnostik und Anforderungen an die Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Auernhammer, C.J.; Engelhardt, D.; Goeke, B. [Medizinische Klinik II, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Grosshadern (Germany)

    2003-04-01

    Diseases of the parathyroids, the adrenals and of neuroendocrine tumors of the pancreas are primarily diagnosed by clinical and endocrinological evaluation.The requirements concerning various imaging techniques and their relative importance in localization strategies of the different tumors are complex. Current literature search, using PubMed. Evaluation of primary hyperparathyroidism requires bone densitometry by DXA and search for nephrolithiasis by ultrasound or native CT examination.While ultrasound of the thyroid and parathyroids seems useful before any parathyroid surgery,more extensive preoperative localization strategies (sestamibi scintigraphy, MRI) should be restricted to minimal invasive parathyroid surgery or reoperations.For adrenal tumors CT and MRI are of similar diagnostic value. Imaging of pheochromocytomas should be completed by MIBG scintigraphy. Each adrenal incidentaloma requires an endocrinological work-up.A fine-needle aspiration or core needle biopsy of an adrenal tumor is rarely indicated.Before adrenal biopsy a pheochromocytoma has to be excluded.Successful localization strategies for neuroendocrine tumors of the pancreas include somatostatin receptor scintigraphy, endoscopic ultrasound and MRI.Discussion Specific localization strategies have been established for the aforementioned tumors.The continuous progress of different imaging techniques requires a regular reevaluation of these localization strategies. (orig.) [German] Die Diagnostik von Erkrankungen der Nebenschilddruese, der Nebenniere und von neuroendokrinen Tumoren des Pankreas erfolgt primaer klinisch-endokrinologisch.Die Anforderungen an die Bildgebung bei der nachfolgenden Lokalisationsdiagnostik sind komplex, und die verschiedenen bildgebenden Verfahren bei den jeweiligen Tumorentitaeten von unterschiedlichem Stellenwert.Material und Methodik Aktuelle Literaturrecherche mittels PubMed.Ergebnisse Beim primaeren Hyperparathyreoidismus sind die Bestimmung der Knochendichte

  9. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  10. Chimie des processus biologiques

    OpenAIRE

    Fontecave, Marc

    2016-01-01

    Cours : Chimie biologique radicalaire : de l’origine de l’ADN au métabolisme d’aujourd’hui Il est généralement admis que les radicaux libres, espèces chimiques très réactives, sont des poisons pour les systèmes vivants qui ont élaboré des mécanismes efficaces pour s’en protéger et s’en débarrasser lorsqu’ils viennent à se former, par accident. Par exemple ce qu’on appelle communément le stress oxydant est une situation caractérisée par une accumulation de radicaux issus de l’oxygène moléculai...

  11. Zur Biographie des Thomas Finck

    OpenAIRE

    Graf, Klaus

    2009-01-01

    Aus der Überlieferung der Werke des Mönchs Thomas Finck ergeben sich die Jahre 1489 und 1507 als Eckdaten seiner derzeit bekannten Lebenszeugnisse. Nach Ausweis des Cgm 6940 beendete Thomas Finck, der sich als Bruder des Benediktinerordens bezeichnet, am 8. Juli 1489 im Benediktinerkloster Elchingen die Übertragung der pseudothomasischen Schrift 'De beatitudine'. Der nur in der Karlsruher Handschrift St. Georgen 84 (möglicherweise ein Konzeptautograph) überlieferten Vorrede und Datierung sein...

  12. Plus que des engrais

    OpenAIRE

    Fuchs, Jacques G.

    2008-01-01

    COMPOSTS ET RÉSIDUS DE MÉTHANISATION Compte tenu de l'augmentation du prix des engrais minéraux, il se manifeste un intérêt croissant pour les composts et les résidus de méthanisation. En plus de leur effet nutritif, ces produits de substitution stimulent l'activité biologique dans le sol et peuvent exercer une action favorable sur le pH.

  13. A la recherche des hybrides

    OpenAIRE

    DUPONT, Ariane

    2013-01-01

    Mon programme de recherche se développe autour de deux axes : 1/ l’analyse de la demande de transport des voyageurs et de ses impacts environnementaux pour permettre la définition et l’évaluation des politiques de transport durable, et 2/ une analyse des méthodes et des outils économétriques, notamment ceux définis et développés par Ragnar Frisch. Ces deux champs semblent si disjoints que l’on pourrait croire à une schizophrénie développée suite à un basculement de parcou...

  14. Dictionnaire des risques psychosociaux

    CERN Document Server

    Zawieja, Philippe

    2014-01-01

    Stress, suicide, harcèlement, épuisement professionnel, workaholism... Au-delà de la souffrance qu'elles désignent, ces notions souvent récentes constituent une approche inédite, et demandent à mieux être comprises, dans leur ensemble et isolément. C'est tout l'enjeu de ce dictionnaire, pionnier en son genre. Le lecteur y trouvera représentés, avec les 314 entrées (rédigées par 251 contributeurs) qui le composent, tous les champs disciplinaires s'intéressant à la souffrance au travail : psychologie du travail et des organisations, psychologie sociale et psychosociologie, psychanalyse, psychopathologie et psychiatrie, ergonomie, sociologie du travail et des organisations, médecine du travail, droit du travail et de la sécurité sociale, sciences de gestion, philosophie... Y sont détaillés les principaux concepts, notions, approches, méthodes, théories, outils, études, etc., ayant cours dans l'étude des risques psychosociaux, mais aussi certaines professions emblématiques (infirmières,...

  15. Die Klassifizierung des Blutdrucks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Skrabal F

    2004-01-01

    Full Text Available Während der systolische Blutdruck in der Bevölkerung mit zunehmendem Lebensalter in jedem Dezennium weiter ansteigt, beginnt der diastolische Blutdruck ab dem 50. Lebensjahr für jede systolische Blutdruckstratifizierung als Ausdruck einer zunehmenden Gefäßschädigung wieder zu sinken. Deswegen muß der Blutdruck ausschließlich nach dem systolischen Blutdruck klassifiziert werden. Die Häufigkeitsverteilung des systolischen und diastolischen Blutdrucks innerhalb der Bevölkerung entspricht einer Gauss'schen Glockenkurve. Jede Unterteilung in normotensiv und hypertensiv entspricht deshalb einer völlig willkürlichen Dichotomisierung. Je niedriger der Blutdruck, desto geringer die mechanische Belastung der Blutgefäße und desto geringer auch die mechanisch induzierten Gefäßschäden. Das war der Grund für die zuletzt vom "7th JNC on Prevention, Detection and Treatment of Hypertension" des NIH, USA, vorgenommene Klassifizierung des Blutdrucks in normal (kleiner als 120 mmHg systolisch, prähypertensiv (120-140 mmHg und Hypertonie-Stadium I (140-160 mmHg systolisch und Hypertonie-Stadium II ( 160 mmHg systolisch. Damit muß leider die nahezu gesamte gesunde österreichische Bevölkerung, die nach bisheriger Klassifikation noch keinen Hochdruck aufweist, als prähypertensiv klassifiziert werden. Ein wirklicher Informationsgewinn (der ja mit der Klassifikation bezweckt wird ist meiner Meinung nach damit nicht mehr gegeben. Die Österreichische Hochdruckliga schlägt eine zusätzliche Klassifikation des Blutdrucks nach dem „Pressure Load“ vor, welches aus einer statistisch aussagekräftigen Zahl von Selbstmessungen leicht zu errechnen ist. Jedes Pressure Load von mehr als 20 % (mehr als 20 % der selbst gemessenen Blutdruckwerte 135/85 mmHg entspricht einer Hypertonie, die je nach Höhe der Blutdruckwerte entweder mit Änderungen des Lebensstils oder mit antihypertensiver Medikation zu bekämpfen ist.

  16. Grimms Wörter: Doppelbiografie und Doppelgeschichtsschreibung Grass schreibt eigene Autobiografie anhand Grimmsʼ Autobiografie, Geschichte Deutschlands und des Deutschen.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eman Zakaria Mohammed Amer

    2013-10-01

    Full Text Available Grimms Wörter ist ein vielseitiges Buch, denn es behandelt viererlei: Grass, die Grimms, die deutsche Sprache und die Geschichte Deutschlands. Die lebenslange literarische Produktion des deutschen Literaturnobelpreisträgers könnte mit diesem Buch beendet werden, wie Grass selbst behauptet, da er es sein "wahrscheinlich letztes Buch" nennt. Grass entschied sich für eine neue Form der Autobiografie: eigene Autobiografie anhand Autobiografie anderer Personen zu schreiben. Diese indirekte Form ist noch interessanter, denn man soll immer über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Figuren nachdenken, vieles erraten und Vergleiche führen. Diese positive Rolle des Empfängers gilt als Herausforderung, denn er soll aktiv beim Lesen sein und daran teilnehmen. Darüber hinaus erklärt Grass der deutschen Sprache seine Liebe, nicht einer Person. Die Menschen wechseln, fahren oder sterben. Es ist die Sprache, die ihm lebenslang treu und echt geblieben ist. Sie ist ein Hauptteil von ihm, von seiner Autobiografie geworden.Der deutsche Grass gilt als Weltdenker und engagiert sich für Demokratie und Menschenrechte weltweit: "Jede demokratische Gesellschaft, die ihre Konflikte nicht austrägt, sondern durch Verbotserlasse konserviert, hört auf, demokratisch zu sein, bevor sie beginnt, Demokratie zu begreifen.  

  17. KIT competence center for decommissioning. Innovation and promotion of trainees; Kompetenzzentrum Rueckbau am KIT. Nachwuchsfoerderung und Innovationen fuer den Rueckbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentes, Sascha [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Technologie und Management im Baubetrieb

    2016-03-15

    The safe decommissioning of nuclear installations is technically feasible, but is also still a challenge for science, technology and industry. The expertise and know how for decommissioning must be ensured because it will be needed for further decades. Already in 2008 the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) had identified this challenge that later emerged through the closure of nuclear power plants in Germany. The KIT opened the professorship Technology and Management of the Decommissioning of Nuclear Installations. In 2014, this section was extended through the dismantling of conventional installations.

  18. Reticulation des fibres lignocellulosiques

    Science.gov (United States)

    Landrevy, Christel

    Pour faire face à la crise économique la conception de papier à valeur ajoutée est développée par les industries papetières. Le but de se projet est l'amélioration des techniques actuelles de réticulation des fibres lignocellulosiques de la pâte à papier visant à produire un papier plus résistant. En effet, lors des réactions de réticulation traditionnelles, de nombreuses liaisons intra-fibres se forment ce qui affecte négativement l'amélioration anticipée des propriétés physiques du papier ou du matériau produit. Pour éviter la formation de ces liaisons intra-fibres, un greffage sur les fibres de groupements ne pouvant pas réagir entre eux est nécessaire. La réticulation des fibres par une réaction de « click chemistry » appelée cycloaddition de Huisgen entre un azide et un alcyne vrai, catalysée par du cuivre (CuAAC) a été l'une des solutions trouvée pour remédier à ce problème. De plus, une adaptation de cette réaction en milieux aqueux pourrait favoriser son utilisation en milieu industriel. L'étude que nous désirons entreprendre lors de ce projet vise à optimiser la réaction de CuAAC et les réactions intermédiaires (propargylation, tosylation et azidation) sur la pâte kraft, en milieu aqueux. Pour cela, les réactions ont été adaptées en milieu aqueux sur la cellulose microcristalline afin de vérifier sa faisabilité, puis transférée à la pâte kraft et l'influence de différents paramètres comme le temps de réaction ou la quantité de réactifs utilisée a été étudiée. Dans un second temps, une étude des différentes propriétés conférées au papier par les réactions a été réalisée à partir d'une série de tests papetiers optiques et physiques. Mots Clés Click chemistry, Huisgen, CuAAC, propargylation, tosylation, azidation, cellulose, pâte kraft, milieu aqueux, papier.

  19. Pyramide des âges et gestion des ressources humaines

    OpenAIRE

    Godelier, Eric

    2007-01-01

    L'utilisation de la pyramide des âges dans les discours des directeurs de ressources humaines s'est développée au cours des années 1980. Elle renvoie au choix d'un critère de sélection de salariés jugés en sureffectif. Derrière l'âge et ses représentations, c'est bien la question de la capacité des salariés à s'adapter au changement de l'entreprise qui est posée. En définitive, il s'agit de savoir s'il existe des conditions démographiques au changement organisationnel.

  20. Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas)

    NARCIS (Netherlands)

    Gruber, Marion

    2011-01-01

    Gruber, M. R. (2011, 13 December). Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas). Guest lecture at the IPMZ - Institute of Mass Communication and Media Research, Devision Media Change & Innovation, University of Zurich, Switzerland. (http://www.slideshare.net/em3rg3/digitalisierung-des-kulturelle

  1. Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas)

    OpenAIRE

    Gruber, Marion

    2011-01-01

    Gruber, M. R. (2011, 13 December). Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas). Guest lecture at the IPMZ - Institute of Mass Communication and Media Research, Devision Media Change & Innovation, University of Zurich, Switzerland. (http://www.slideshare.net/em3rg3/digitalisierung-des-kulturellen-erbes-europa)

  2. Mécanique des fluides

    CERN Document Server

    Cengel, Y A

    2016-01-01

    La mécanique des fluides est un outil performant qui permet d'expliquer les phénomènes qui nous entourent de l'échelle microscopique à l'échelle macroscopique. Elle est aussi à la base du développement de nombreuses technologies. Cet ouvrage à destination des étudiants donne une vision complète de la mécanique des fluides. Bien que la mécanique des fluides puisse souvent paraître rébarbative aux yeux des étudiants, cet ouvrage valorise ce domaine d'enseignement en l'illustrant de nombreux exemples issus de l'ingénierie navale, l'aéronautique, la météorologie, etc.

  3. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  4. Therapie des Status epilepticus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Trinka E

    2009-01-01

    Full Text Available Der Status epilepticus (SE ist nach dem Schlaganfall der häufigste neurologische Notfall. Er stellt als generaliserter konvulsiver SE (GKSE die schwerste Ausprägung eines epileptischen Anfalls dar, der mit einer signifikanten Morbidität und einer ca. 20%igen Letalität verbunden ist. Nur bei der Hälfte der Patienten mit SE besteht zuvor eine Epilepsie; die meisten Fälle sind symptomatisch, wobei Schädel- Hirn-Traumata, zerebrovaskuläre Erkrankungen, ZNS-Infektionen und metabolische Ursachen führend sind. Bei Patienten mit vorbestehender Epilepsie lässt sich eine frühe Phase des GKSE erkennen, in der die Anfälle crescendoartig zunehmen, bis sie in kontinuierliche Anfallsaktivität münden (etablierte Phase. Das Management eines GKSE verlangt rasches und beherztes Vorgehen. Neben der sofort einzuleitenden Therapie muss gleichzeitig die artdiagnostische Zuordnung des SE und die Ursache erkannt und behandelt werden. Als Therapie der ersten Wahl sind Benzodiazepine etabliert, wobei intravenösem (i.v. Lorazepam gegenüber Diazepam der Vorzug zu geben ist. Versagt die Therapie mit Benzodiazepinen, muss rasch und konsequent nach einem Stufenschema vorgegangen werden. Phenytoin/Fosphenytoin, Valproinsäure, Levetiracetam und Lacosamid sind als i.v. Formulierung erhältliche Antiepileptika. Obwohl Vergleichsstudien hier fehlen, wird Phenytoin bevorzugt. Valproat und Levetiracetam sind nicht sedierend und kardiovaskulär gut verträglich, sodass hier Alternativen zu Phenytoin vorhanden sind. Lacosamid ist eine neue Therapieoption, deren Stellenwert erst bestimmt werden muss. Versagt auch die zweite Therapiestufe, so muss der Patient intubiert und in Allgemeinanästhesie intensivmedizinisch behandelt werden. Dafür stehen Thiopental, Propofol oder hoch dosiertes Midazolam zu Verfügung. Durch den eklatanten Mangel an randomisierten Studien bleibt die Therapie des GKSE empirisch und durch den Off-label-Einsatz gekennzeichnet.

  5. Liste des auteurs

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Yves Tanguy, Université de Nantes, France Jacques Verger, Université Paris Sorbonne, Paris, France Jéremy duQuesnay Adams, Dept of History, SMU, USA Étienne Wolff, Université de Paris X­Nanterre, France Claire Nouvet, Emory University, USA François Lejeune, Université de Nantes, France Wim Verbaal, Université de Gand, Belgique Thomas N. Bisson, Harvard University, USA Jean Jolivet, École Pratique des Hautes Études, Paris, France Guy Lobrichon, Collège de France, France Constant J. Mews, Sc...

  6. Bibliographie des expositions

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eléonore Fournié

    2009-09-01

    Full Text Available Autun, 1985Le Livre au siècle des Rolin, sous la dir. de Marie-Josette Perrat, Autun, Bibliothèque municipale, 8 juin-28 septembre 1985. Baltimore, 2002The Book of Kings: Art, War and the Morgan Library's Medieval Picture Bible, Baltimore, Walter Art Museum, 27 octobre-29 décembre 2002, Baltimore, Third Millennium Publishing, 2002. Bruxelles, 1937Les manuscrits à miniatures, du viiie siècle à 1350, Bruxelles, Bibliothèque royale de Belgique, 1937. Bruxelles, 1940La Bibliothèque de Marguerite ...

  7. Liste des figures

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Illustrations dans le texte Villes italiennes 1. Plan de Naples en 1560. Source : Bibliothèque nationale de France, cliché BNF …………………… 8 2. Plan du nouveau tracé des rioni de Rome (1744). Source : Bernardino Bernardini, Descrizione del nuovo ripartimento de’ Rioni di Roma fatto pet ordine di N.S. Papa Benedetto XIV. Con la Notizia di quanto in essi si contiene, Rome, per Generoso Salomone, 1744, p. 225. Bibliothèque nationale de France, cliché BNF ……. 26 3. Détail du plan du quartiere de S. ...

  8. Des ignames au riz

    OpenAIRE

    Ivanoff, Jacques

    2003-01-01

    L'igname a toujours été une nourriture importante pour les populations littorales et nomades du monde insulindien. Cependant, avec l'installation du héros civilisateur Gaman le Malais chez le peuple de la reine Sibian, le riz va devenir la composante essentielle des repas moken. En intégrant Gaman en son sein, la société moken va devoir répondre au double défi posé par la menace de la riziculture et de l'islam. En donnant femme à Gaman, en adoptant le nomadisme pour échapper à l'islam ...

  9. Universos (Des) conocidos

    OpenAIRE

    Gutiérrez Vásquez, Martín Kanek

    2014-01-01

    Universos (Des) conocidos es un proyecto de creación plástica. Tiene como objetivo la construcción de imágenes poéticas sobre el universo, las estrellas y nuestra relación como humanos con ellas. El proceso consintió en conformar durante 2 años un archivo de objetos recolectados de la calle, para después construir esculturas que fueron quemadas en un acto ritual. Al final se presentó los restos quemados de las esculturas, a la par se presentaban videos del registro junto con 4 afiches q...

  10. Der Preis des Reiches

    OpenAIRE

    Wilker, Julia

    2015-01-01

    Wie schon die meisten hellenistischen Könige zeichneten sich auch die römischen Klientelherrscher in der Zeit des frühen Prinzipat durch Stitungen und Spenden an Städte, Gemeinden und Heiligtümer außerhalb ihrer eigenen Herrschatsgebiete aus. Jedoch zeigt eine genauere Analyse der Stitungsempfänger, der Verteilung und Art ihrer Gaben, dass es bei der euergetischen Praxis der Klientelherrscher nicht um eine einfach Imitation oder Fortsetzung überlebter monarchischer Traditionen ging, sond...

  11. Molekulare Formen des PSA in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lein M

    2003-01-01

    Full Text Available Das prostataspezifische Antigen ist die wichtigste Kenngröße in der Diagnostik und Therapieüberwachung des Prostatakarzinoms. Zur besseren Abgrenzung zwischen Männern mit und ohne Prostatakarzinom, aber auch zur Früherkennung, haben sich die molekularen Formen des PSA als wertvolle Entscheidungshilfen erwiesen. Es wird eine Übersicht über bisher vorliegende Informationen zur Aussagekraft des freien PSA, des an alpha 1-Antichymotrypsin gebundenen PSA und des komplexierten PSA (cPSA zusammen mit eigenen Resultaten gegeben. Der Quotient aus freiem und Gesamt-PSA hat sich als eine wichtige Entscheidungsgröße in der urologischen Praxis etabliert, mit der Sensitivität und Spezifität der Prostatakarzinomdiagnostik verbessert werden. Die Zahl von Prostatastanzbiopsien im Gesamt-PSA-Bereich von 4–10 ng/ml kann damit reduziert werden. Ein diagnostischer Vorteil der alleinigen Bestimmung des komplexierten PSA bzw. der entsprechenden Quotienten im Vergleich zum Gesamt-PSA und des Quotienten freies PSA zu Gesamt-PSA konnte bisher nicht sicher nachgewiesen werden.

  12. Mécanique des sols et des roches

    CERN Document Server

    Vullier, Laurent; Zhao, Jian

    2016-01-01

    La mécanique des sols et la mécanique des roches sont des disciplines généralement traitées séparément dans la littérature. Pour la première fois, un traité réunit ces deux spécialités, en intégrant également les connaissances en lien avec les écoulements souterrains et les transferts thermiques. A la fois théorique et pratique, cet ouvrage propose tout d'abord une description détaillée de la nature et de la composition des sols et des roches, puis s'attache à la modélisation de problèmes aux conditions limites et présente les essais permettant de caractériser les sols et les roches, tant d'un point de vue mécanique qu'hydraulique et thermique. La problématique des sols non saturés et des écoulements multiphasiques est également abordée. Une attention particulière est portée aux lois de comportement mécanique et à la détermination de leurs paramètres par des essais in situ et en laboratoire, et l'ouvrage offre également une présentation détaillée des systèmes de classi...

  13. Therapie des abdominellen Aortenaneurysmas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rieß HC

    2014-01-01

    Full Text Available Zur invasiven elektiven und notfallmäßigen Therapie des abdominellen Aortenaneurysmas steht vor allem das offen-chirurgische und das endovaskuläre Verfahren zur Verfügung. Aufgrund einer deutlich erhöhten Mortalitätsrate im rupturierten Stadium sollte dabei stets ein elektives Vorgehen angestrebt werden. Die rechtzeitige Identifizierung erkrankter Patienten im asymptomatischen Stadium, beispielsweise im Rahmen eines Aortenscreenings für Risikogruppen, ist aus diesem Grund von größter Wichtigkeit. Trotz mehrerer randomisierter Studien zu den genannten Therapieoptionen kann bis heute keine vereinfachende Therapieempfehlung für eines der beiden konkurrierenden Verfahren ausgesprochen werden. Die Indikationsstellung erfordert stets eine sehr differenzierte Berücksichtigung aller eingehenden Faktoren. Auch ohne eine klare Empfehlung hat die endovaskuläre Versorgung des Aortenaneurysmas in vielen Ländern, so auch in Deutschland, bereits einen Anteil von über 50 % erlangt. Die kontinuierliche Verbesserung von Verfahren und Material spiegelt sich in einer signifikant kürzeren Krankenhausverweildauer und in einer niedrigeren Letalität der EVAR bei hohen technischen Erfolgsraten wider. Im Hinblick auf Langzeitergebnisse profitieren heute überwiegend ältere Personen von einer endovaskulären Aneurysma-Ausschaltung, für die aufgrund eines hohen OP-Risikos eine offen-chirurgische Versorgung nicht in Frage kommt. Zukünftig werden, bei einem vergleichbaren Outcome beider Verfahren, auch gesundheitsökonomische Aspekte eine Rolle spielen und in die Empfehlungen eingehen.

  14. Vom Hineinfühlen zum HineindenkenDie Bedeutung körperlich-expressiver Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen für die emotionale Perspektivenübernahme beim vierjährigen Kind

    OpenAIRE

    Samonig Heidi

    2013-01-01

    Vom Hineinfühlen zum Hineindenken Die Bedeutung körperlich-expressiver Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen für die emotionale Perspektivenübernahme beim vierjährigen Kind Schlagworte: emotionale Perspektivenübernahme, emotionale Kompetenz, verkörperter Sinn Samonig Heidi, MSc Ziel Ziel der Studie war, den stark kognitivistisch geprägten Mentalisierungskonzepten einen leiborientierten, phänomenologischen Zugang zum Verstehen der Gefühle anderer entgegenzustellen. Der Fokus lag auf den körperl...

  15. The value of radiotherapy in comparison with extracorporeal shockwave therapy for supraspinatus tendinitis; Die Wertigkeit der Strahlenbehandlung im Vergleich zur extrakorporalen Stosswellentherapie (ESWT) beim Supraspinatussehnensyndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, M.W.; Engenhart-Cabillic, R. [Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Sattler, A.; Haake, M.; Schmitt, J.; Hildebrandt, R. [Orthopaedische Klinik der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Mueller, H.H. [Inst. fuer Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Philipps-Univ. Marburg (Germany)

    2002-06-01

    Background and Aim: Supraspinatus tendinitis is usually treated by antiinflammatoric drugs, local injections, physiotherapy or low-dose irradiation. A novel approach is the use of extracorporeal shock wave therapy (ESWT) if conservative therapies have failed. So far there has been no controlled study comparing the effectiveness of ESWT with an established conservative method of therapy such as X-ray stimulation radiotherapy. Patients and Methods: 30 patients with chronic supraspinatus tendinitis were admitted into the prospective randomized study. After randomization the patients were treated either with X-ray stimulation radiotherapy with 6 x 0.5 Gy on the ICRU reference point (1 fraction/day) with cobalt 60 gamma rays or three times with 2000 pulses (energy flux density ED+ 0.1 mJ/mm{sup 2}) in 1 week intervals using a Storz Minilith SL1. Primary endpoint was the age-corrected constant score 3 months after intervention. Results: Acute side effects caused by the irradiation were not observed, as expected. One patient described pain and one patient showed a moderate skin irritation after ESWT. In the radiotherapy group average the age-corrected constant score improved from 47.6 through 79.5 points to 87.4 points. In the ESWT group it rose from 50.1 points before ESWT to 91.4 points after 12 weeks and 97.8 after 52 weeks. Conclusion: No statistically significant differences were proven between ESWT and radiotherapy. ESWT appears to be equivalent but not superior to radiotherapy in treating chronic supraspinatus tendinitis syndrome. A comprehensive randomized study is, however, necessary to ensure the equivalence of ESWT. (orig.) [German] Hintergrund und Studienziel: Neben den medikamentoesen Therapieverfahren stehen beim Supraspinatussehnensyndrom die niedrig dosierte Strahlentherapie und, als neuere Methode, die extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) zur Verfuegung. Bislang fehlt jedoch eine kontrollierte Studie, die die Wirksamkeit der ESWT im Vergleich zur

  16. Functional MRI of the pelvic floor: postpartum changes of primiparous women after spontaneous vaginal delivery; Funktionelle Magnetresonanztomographie (MRT) des Beckenbodens: Postpartale Veraenderungen bei Erstgebaerenden nach vaginaler Spontangeburt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lienemann, A.; Fischer, T.; Reiser, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Anthuber, C. [Klinik und Poliklinik fuer Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Klinikum der Univ. Muenchen/Grosshadern (Germany)

    2003-08-01

    Entbindung im Vergleich zu 41 Frauen, die noch nicht geboren hatten. Bestimmung morphometrischer Parameter (Muskeldicken, Beckenkonfiguration) und quantitative Erfassung der Lageveraenderungen der Beckenorgane beim Pressversuch anhand von Referenzlinien. Ergebnisse: Das Beckenskelett war bei beiden Gruppen gleich konfiguriert. Der M. puborectalis war in der Erstgebaerenden-Gruppe signifikant ausgeduennt. Im funktionellen Untersuchungsteil fanden sich in Ruhe keine wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Kollektiven. Erst beim Pressversuch zeigte sich eine signifikant groessere Haeufigkeit von Zystozelen, Rektozelen und Rektumdeszensus bei den Erstgebaerenden. Schlussfolgerung: Um das Zusammenspiel der Beckenorgane hinsichtlich eines Organdeszensus zu beurteilen, ist eine dynamische Untersuchung erforderlich. Die funktionelle MRT des Beckenbodens ist ohne Strahlen- oder Kontrastmittelbelastung hervorragend geeignet, die signifikanten Veraenderungen am Beckenboden nach vaginaler Geburt aufzuzeigen. (orig.)

  17. Table des illustrations

    OpenAIRE

    2014-01-01

    COULEURS CICERI. Aladin, n° 2 (couverture) CICERI. Aladin, n° 1 CICERI. Ali-Baba, n° 2 ISABEY. Armide, n° 1 LORMIER. La Gipsy, n° 1 LORMIER. La Reine de Chypre, n° 5 LORMIER. La Tarentule, n° 2 CHASSELAT. Guillaume Tell, n° 6 LORMIER. Le Lac des fées, n° 1 CAMBON. Gustave III, n° 3 CICERI. Gustave III, n° 1 CHAPERON. Les Huguenots, n° 17 PERCIER, THIBAULT, FONTAINE. Paul et Virginie, n° 3 CHAPERON. Pierre de Médicis, n° 1 CHAPERON. Le Prophète, n° 18 CAMBON. La Reine de Chypre, n° 4 MÉNAGEO...

  18. La fabrique des extraterrestres

    OpenAIRE

    Poulain, Sébastien

    2012-01-01

    Grâce à différentes stratégies discursives et médiatiques, Radio Ici et Maintenant joue un rôle dans la fabrication de la rumeur de l’existence des extraterrestres. Cette rumeur, teintée de complot, doit servir à légitimer l’utopie messianique et millénariste de cette radio New Age qui dispose de 5 000 auditeurs au quotidien. Cette radio prophétique et thérapeutique participe donc, jusqu’à un certain degré, au renouvellement de l’espace du politico-religieux. Thanks to various media and di...

  19. Liste des auteurs

    OpenAIRE

    2016-01-01

    C. Alba Département de science politique et d’administration, Faculté de droit, Université autonome de Madrid, Espagne. D. Čermák Académie tchèque des sciences, Institut de sociologie, République tchèque. M. Charron Groupe de recherche sur l’innovation municipale Villes Régions Monde, INRS-Urbanisation, Culture et Société, Montréal, Canada. J.-P. Collin Groupe de recherche sur l’innovation municipale Villes Régions Monde, INRS-Urbanisation, Culture et Société, Montréal, Canada. A. Hazan Dire...

  20. Charakterisierung des Burkholderia cenocepacia Aquaglyceroporins

    OpenAIRE

    Wree, Dorothea

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein Aquaglyceroporin des Krankenhausproblemkeims Burkholderia cenocepacia, BccGlpF, charakterisiert. Unter besonderer Beobachtung stand die Struktur-Funktionsbeziehung der eigentlich kochkonservierten NPA-Motive.

  1. Marais Des Cygnes Wildlife Area

    Data.gov (United States)

    US Fish and Wildlife Service, Department of the Interior — This brochure is for the Marais des Cygnes Wildlife Area, managed by Kansas Department of Wildlife, Parks and Tourism, and located in the floodplain of the Marais...

  2. La recherche des documents (heuristique)

    OpenAIRE

    Langlois, Charles-Victor; Seignobos, Charles

    2014-01-01

    L’histoire se fait avec des documents. Les documents sont les traces qu’ont laissées les pensées et les actes des hommes d’autrefois. Parmi les pensées et les actes des hommes, il en est très peu qui laissent des traces visibles, et ces traces, lorsqu’il s’en produit, sont rarement durables : il suffit d’un accident pour les effacer. Or, toute pensée et tout acte qui n’a pas laissé de traces, directes ou indirectes, ou dont les traces visibles ont disparu, est perdu pour l’histoire : c’est co...

  3. Eine erste Analyse des 'Bildungsgutscheins'

    OpenAIRE

    Bruttel, Oliver

    2003-01-01

    Durch die Einführung des Systems des so genannten „Bildungsgutscheins“ hat sich die Leistungserbringung der budgetmäßig wichtigsten Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik seit dem 1. Januar 2003 grundlegend verändert. Wie ist das neue Instrument der Arbeitsmarktpolitik ausgestaltet und wie aus theoretischer und aus praktischer Sicht zu beurteilen? Welche Probleme ergeben sich und welche Alternativen bestehen?

  4. Chronique des Archives 2010-2011

    OpenAIRE

    Eichenlaub, Jean-Luc

    2012-01-01

    La Chronique des Archives rendant compte des activités 2009 est parue dans la Revue d’Alsace no136, 2010, p. 391‑397. Le lecteur a pu avoir un aperçu des activités des Archives départementales (Bas‑Rhin, Haut‑Rhin, Territoire de Belfort) et des archives municipales de Belfort, Colmar, Erstein, Guebwiller, Illkirch, Illzach, Ingersheim, Mulhouse, Munster, Saint-Louis, Turckheim, Strasbourg. Il n’y a pas eu de Chronique des Archives complète dans la Revue d’Alsace no137, 2011, mais une page con...

  5. Des cartographies de connaissances pour un pilotage des ressources humaines et des processus RH

    OpenAIRE

    Sellin, Kelly; Dudezert, Aurélie

    2010-01-01

    La gestion des ressources humaines s'inscrit dans la stratégie des organisations, désireuses de se démarquer d'une concurrence forte et de développer un avantage concurrentiel durable, au travers des connaissances et compétences dont elles disposent. Or, les fonctions RH sont confrontées à une dichotomie court terme/long terme, répondant à la fois aux exigences de l'opérationnel et à une nécessaire gestion anticipée des hommes et de leurs compétences pour répondre aux besoins présents et futu...

  6. Staging of multiple myeloma with MRI: comparison to MSCT and conventional radiography; Staging des multiplen Myeloms mit der MRT: Vergleich zur MSCT und zur konventionellen Roentgendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur-Melnyk, A.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie (Germany)

    2004-09-01

    The staging of patients with multiple myeloma demands sensitive imaging methods for the assessment of the skeletal system. MRI allows for direct visualization of the bone marrow which exhibits five different infiltration patterns in multiple myeloma: 1. normal appearance of the bone marrow, 2. focal involvement, 3. homogeneous diffuse infiltration, 4. combined diffuse and focal infiltration, 5. ''salt and pepper'' pattern with inhomogeneous bone marrow signals due to multiple fat islands. The combination of T1w-SE and STIR sequences is best suited for detecting all infiltration patterns and for the differential diagnoses e. g. hemangiomas. With parallel imaging in MRI, acquisition times can be markedly reduced and whole-body screening of the bone marrow can be achieved within 30 min. MRI is superior to radiography for the detection of focal as well as diffuse infiltration. Multidetector computed tomography and especially 16- and 64-detector row scanners allow fast imaging with thin slice collimation and multiplanar reconstructions. With low-dose protocols, effective dose reduction can be achieved, so that radiation exposure is only slightly higher than that of a whole-body skeletal x-ray exam. Sensitivity of MSCT is markedly superior to conventional radiography. Due to the direct visualization of the bone marrow with MRI, MRI is superior in detecting early infiltrations with myeloma cells without osteolyses. In advanced multiple myeloma, CT on the other hand, enables for more precise assessment of bony destructions and fracture risk. (orig.) [German] Das Staging von Patienten mit multiplem Myelom erfordert von der Bildgebung eine sensitive Detektion des Befalls im Skelettsystem. Die MRT erlaubt die direkte Darstellung des Knochenmarks, die beim multiplen Myelom 5 verschiedene Signalmuster aufweisen kann: 1. normal erscheinendes Knochenmark bei geringer interstitieller Infiltration, 2. fokaler Befall, 3. diffuser Befall, 4. kombiniert diffuser

  7. CCC/WPA study : Des Lacs NWR

    Data.gov (United States)

    US Fish and Wildlife Service, Department of the Interior — Summary of the Civilian Conservation Corps (CCC) camp at Des Lacs National Wildlife Refuge from July 1935-May 1942 to carry on restoration and development of Des...

  8. Gestion des connaissances des firmes globales : entre pratiques de codification et pratiques de diffusion

    OpenAIRE

    Paraponaris, Claude; Simoni, Gilda

    2004-01-01

    Le management des connaissances suscite beaucoup d'interrogations au sujet des méthodes mises en œuvre. Cet article propose une étude des pratiques de management des connaissances au sein de firmes multinationales. Deux résultats principaux sont dégagés. Nous montrons d'une part que plusieurs méthodes assez différentes du point de vue des objectifs et des usages peuvent être articulées au sein d'une même entreprise. Nous proposons également une typologie de pratiques de gestion des connaissan...

  9. La théorie des industries culturelles (et informationnelles, composante des SIC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernard Miège

    2012-09-01

    Full Text Available Inaugurer le Cahier central de la Revue des SIC est certes une forme de reconnaissance, mais cela comporte des obligations, au premier rang desquelles la nécessité d’intéresser des lecteurs a priori pas immédiatement concernés par la thématique.Si la théorie des industries culturelles est devenue progressivement une approche marquante des SIC, en France, en Europe et plus largement encore (avec des dénominations variables et des modalités spécifiques, ce n’est en effet ni en le proclamant ha...

  10. Peste des petits ruminants.

    Science.gov (United States)

    Parida, S; Muniraju, M; Mahapatra, M; Muthuchelvan, D; Buczkowski, H; Banyard, A C

    2015-12-14

    Peste des petits ruminants virus causes a highly infectious disease of small ruminants that is endemic across Africa, the Middle East and large regions of Asia. The virus is considered to be a major obstacle to the development of sustainable agriculture across the developing world and has recently been targeted by the World Organisation for Animal Health (OIE) and the Food and Agriculture Organisation (FAO) for eradication with the aim of global elimination of the disease by 2030. Fundamentally, the vaccines required to successfully achieve this goal are currently available, but the availability of novel vaccine preparations to also fulfill the requisite for differentiation between infected and vaccinated animals (DIVA) may reduce the time taken and the financial costs of serological surveillance in the later stages of any eradication campaign. Here, we overview what is currently known about the virus, with reference to its origin, updated global circulation, molecular evolution, diagnostic tools and vaccines currently available to combat the disease. Further, we comment on recent developments in our knowledge of various recombinant vaccines and on the potential for the development of novel multivalent vaccines for small ruminants. PMID:26443889

  11. Terre des hommes

    CERN Document Server

    Staff Association

    2012-01-01

    Transformez votre téléphone portable en geste de solidarité ! Collecte du 12 au 23 novembre 2012   Faites un geste simple et utile en déposant vos téléphones portables inutilisés dans les urnes installées dans les trois restaurants du CERN. En Suisse, une personne change tous les 12 à 18 mois de téléphone portable. La plupart de nos vieux appareils sont simplement laissés à l’abandon avec comme seule fonction de parer une éventuelle panne à venir. On  estime ainsi que 8 millions de portables sont inutilisés, alors qu'entre 30 et 50% peuvent être réutilisés. L'action Solidarcomm leur offre une deuxième vie ! Terre des Hommes Suisse, dans le cadre de la campagne Solidarcomm, collecte et valorise vos téléphones inutilis&...

  12. Exploration et gestion des connaissances des ressources en IHM

    OpenAIRE

    André, Fabien; Artignan, Guillaume; Cordeil, Maxime; Hoarau, Raphaël; Vo, Dong-Bach

    2010-01-01

    Nous présentons dans l' article le résultat d'un travail réalisé à l'école de Printemps 2010 de l'AFIHM. L'analyse des activités liées à la réalisation d' un état de l'art nous montre qu'une des tâches les plus compliquées est la familiarisation avec un nouveau domaine. Pour outiller cette activité, nous présentons des pistes de réflexion basées sur une analogie avec la mémoire humaine.

  13. La mousson, pluie des agriculteurs et vent des marins

    OpenAIRE

    Aubaile-Sallenave, Françoise

    2014-01-01

    La mousson, c’est un mot arabe ayant une origine et une histoire propre. Ce sont aussi des vents et des courants marins qui vont de l’océan Indien aux mers de Chine et du Japon. C’est une zone de mouvements intenses mettant en contact des populations très diverses.La mousson a facilité depuis fort longtemps les voyages est - ouest (Chine vers Asie du sud-est et Inde) et ouest-est (Arabie vers Inde, Asie du sud-est et Chine), voyages qui donnent accès aux îles et presqu’îles de l’Asie du sud-e...

  14. Current algebra; Algebre des courants

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, M. [Commissariat a l' Energie Atomique, Saclay (France). Centre d' Etudes Nucleaires

    1967-07-01

    The first three chapters of these lecture notes are devoted to generalities concerning current algebra. The weak currents are defined, and their main properties given (V-A hypothesis, conserved vector current, selection rules, partially conserved axial current,...). The SU (3) x SU (3) algebra of Gell-Mann is introduced, and the general properties of the non-leptonic weak Hamiltonian are discussed. Chapters 4 to 9 are devoted to some important applications of the algebra. First one proves the Adler- Weisberger formula, in two different ways, by either the infinite momentum frame, or the near-by singularities method. In the others chapters, the latter method is the only one used. The following topics are successively dealt with: semi leptonic decays of K mesons and hyperons, Kroll- Ruderman theorem, non leptonic decays of K mesons and hyperons ( {delta}I = 1/2 rule), low energy theorems concerning processes with emission (or absorption) of a pion or a photon, super-convergence sum rules, and finally, neutrino reactions. (author) [French] La premiere partie de ce cours (trois premiers chapitres), traite des generalites concernant l'algebre de courants. Apres une definition rapide des courants faibles et un rappel de leurs proprietes (hypothese V-A, conservation du courant vecteur, regles de selection, courant axial partiellement conserve,...), l'on introduit l'algebre de Gell-Mann SU (3) x SU (3), et discute les proprietes generales de l'Hamiltonien faible non leptonique. Les chapitres IV a IX sont consacres a des applications importantes de l'algebre des courants. En premier lieu l'on demontre la formule de Adler et Weisberger, par deux methodes differentes, celle dite du repere de moment infini et celle des singularites proches. Cette derniere est seule utilisee dans la suite. Puis, l'on traite successivement les problemes suivants: desintegrations semi-leptoniques des mesons K et des hyperons, theoreme de Kroll

  15. Biotechnologie des archées

    OpenAIRE

    Querellou, Joel

    2010-01-01

    La majorité des enzymes utilisées dans l’industrie provient des bactéries et des levures. Mais les conditions extrêmes dans lesquelles se développent de nombreuses espèces d’archées font que leurs constituants cellulaires possèdent des propriétés et une stabilité propices à leur utilisation en biotechnologie.

  16. Liste des abréviations et des sigles

    OpenAIRE

    2015-01-01

    AEF Afrique Équatoriale Française. AJCF Association Catholique de la Jeunesse Française. ALN Armée de Libération Nationale. AMGOT .Allied Military Government for Occupied Territories (administration militaire alliée des territoires occupés). AOF Afrique Occidentale Française. APEL Association des Parents d'élèves de l'École Libre. BBC British Broadcasting Corporation. CDL Comité Départemental de Libération. CDN Comité de Défense Nationale. CED Communauté Européenne de Défense. CEE Communauté ...

  17. Approvisionnement et gestion des silex

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christophe Delage

    2008-06-01

    Full Text Available Les études de provenance des vestiges présents sur les sites préhistoriques se sont particulièrement développées ces dernières années au Proche-Orient. Des matériaux tels que l’ocre, le basalte ou l’obsidienne, ont ainsi fait l’objet de caractérisations archéométriques détaillées. En ce qui concerne le silex, on savait qu’il était présent en abondance au nord d’Israël. Quelques rares études ponctuelles ont montré le potentiel de recherches sur l’origine et les méthodes de taille des silex pré...

  18. La diversification des cultures : comment la promouvoir?

    OpenAIRE

    Meynard, Jean Marc; Charlier, Aude; Charrier, François; Fares, Mehand; Le Bail, Marianne; Magrini, Marie-Benoît; Messean, Antoine

    2015-01-01

    Dans le dernier demi-siècle, les territoires et les exploitations agricoles se sont de plus en plus spécialisés. Or, on sait aujourd’hui qu’une diversification des cultures serait nécessaire pour réduire l’usage des intrants (pesticides, engrais azotés, eau d’irrigation) et les nuisances environnementales associées. Cet article tente de mettre au jour les freins à la diversification des cultures, qui se manifestent à différents niveaux des filières agro industrielles, afin de dégager des pist...

  19. Les Sphingidae, probables pollinisateurs des baobabs malgaches

    OpenAIRE

    Ryckewaert, Philippe; Razanamaro, Onja; Rasoamanana, Elysée; Rakotoarimihaja, Tantelinirina; Ramavovololona, Perle; Danthu, Pascal

    2011-01-01

    Des comparaisons phénologiques et morphologiques des f leurs des six espèces de baobabs, Adansonia spp., endémiques de Madagascar et une étude des insectes visiteurs de ces fleurs ont été menées in situ afin d'identifier les pollinisateurs possibles de ces arbres. Les baobabs malgaches sont regroupés en deux sections en fonction de la lon- gueur de l'androcée (tube pollinique plus filet des étamines) : les Longitubae, A. za, A. rubrostipa, A. madagascariensis et A. perrieri, dont l'androcée v...

  20. Etude des erreurs d'estimation des populations par la méthode des captures successives (DeLURY, 2 captures et des captures-recaptures (PETERSEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    LAURENT M.

    1978-01-01

    Full Text Available L'estimation des populations naturelles par capture-recapture et par captures successives est souvent entachée d'erreur car, dans de nombreux cas, l'hypothèse fondamentale d'égalité des probabilités de captures pour tous les individus dans le temps et dans l'espace n'est pas respectée. Dans le cas des populations de poissons envisagés ici, les captures ont lieu par la pêche électrique. On a pu chiffrer l'ordre de grandeur des erreurs systématiques faites sur l'estimation des peuplements, en fonction des conditions particulières, biotiques et abiotiques, des différents milieux inventoriés.

  1. Recherche des oscillations de Neutrinos $\

    CERN Document Server

    Gangler, E

    1997-01-01

    Le detecteur nomad, place sur le faisceau de neutrinos wide-band-beam du sps, de contamination en neutrino tau marginale, permet de rechercher des oscillations neutrino muon - tau dans la region de pertinence cosmologique et de distinguer statistiquement les courants charges des neutrinos tau essentiellement par leur mesure cinematique. Une large part du travail de these a donc ete consacree a la reconstruction des evenements dans les chambres a derive, cible instrumentee et cur de l'experience, dont la physique de detection est decrite. Une methode de recherche de traces fut developpee, utilisant certaines informations d'un autre sous-detecteur de nomad, le trd. Pour combler une perte d'efficacite de reconstruction, une methode de recherche de traces courtes s'appuyant sur des vertex deja constitues fut developpee en exploitant les potentialites du filtre de kalman, algorithme iteratif d'ajustement de traces. Ces methodes sont utilisees en production par la collaboration. Cette these porte sur la recherche d...

  2. Les parcs des porcelainiers Haviland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Colette Chabrely

    2012-04-01

    Full Text Available Les parcs du Reynou et de Mont-Méry en Limousin, anciennes propriétés des porcelainiers Haviland, présentent l’un et l’autre un grand intérêt paysager et botanique. Dans les deux cas, l’attribution de la création est incertaine. Cet article propose pour le Reynou une analyse de documents figurés anciens permettant de préciser la chronologie des travaux du château et du parc. Pour Mont-Méry il s’agit de poser de nouveaux jalons pour une étude plus approfondie des sources et de la composition des jardins afin d’envisager de nouvelles pistes pour leur attribution.The Reynou and Mont-Méry parks near Limoges originally belonged to the city’s porcelain manufacturers, the Havilands. Both parks are of considerable interest in terms of their landscaping and their botany. In both cases, there is some uncertainty as to the identity of their designers. This article offers an analysis of the graphic representations of the Reynou park, clarifying the chronology of the creation of the château and its park. For the Mont-Méry park, the aim is to offer some guidelines for further research in the source material and on the design of the park itself, perhaps allowing for the designer to be identified.

  3. Reduction des effectifs ou licenciements

    CERN Multimedia

    Maiani, Luciano

    2002-01-01

    "Vous faites un amalgame entre la reduction en cours des effectifs du CERN (organisation europeenne pour la recherche nucleaire) et les economies que le laboratoire doit realiser dans les cinq ans a venir pour financer le projet de grand collisionneur de hadrons (Le Monde du 4 septembre)" (1/2 page).

  4. Osteoporose - die Sicht des Radiologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grampp S

    1998-01-01

    Full Text Available Die frühe Diagnose der Osteoporose und eine akkurate Beurteilung von Behandlungserfolgen stehen im Mittelpunkt der radiologischen Bemühungen. Die häufigsten angewendeten Methoden, um das periphere Skelett sowie das Achsenskelett zu beurteilen, sind die Zwei-Spektren-Röntgenabsorptiometrie, die quantitative Computertomographie und der quantitative Ultraschall. Generell werden die Meßergebnisse eines Individuums mit einer alters-, geschlechts-, und rassenspezifischen Kontrollgruppe verglichen. In diesem Zusammenhang ist die Bestimmung der Knochenmasse ein Indikator des künftigen Frakturrisikos eines Patienten. Die radiologische Diagnose der Osteoporose kann durch die Bestimmung der Knochenmasse erfolgen, auch wenn keine prävalenten Frakturen vorliegen. Das Frakturrisiko für den Meßwert eines Individuums steigt um etwa das 1,5 bis 2,5-fache für jede Standardabweichung (SD unter der Spitzenknochenmasse der Normbevölkerung (T-score. Die Wahl des Meßortes und der Untersuchungstechnik zur Bestimmung der Knochenmasse oder des Frakturrisikos muß sich nach individuellen Gegebenheiten des Patienten sowie den Stärken und Limitationen der Techniken richten.

  5. Bangalore, ville des nouvelles technologies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Clarisse Didelon

    2003-06-01

    Full Text Available Bangalore est devenue la Silicon Valley de l’Inde. Une partie de ses habitants y vit à l’occidentale mais le reste de la population souffre de la croissance spectaculaire de la ville. Face à l’insuffisance des infrastructures, Bangalore devient de moins en moins attractive pour les entreprises internationales.

  6. Stellenwert der Brachytherapie in der postoperativen Behandlung des Zervixkarzinoms

    OpenAIRE

    Emran, Johanna

    2012-01-01

    Das invasive Zervixkarzinom nimmt in der weltweiten Todesursachenstatistik der gynäkologischen Malignome einen hohen Rang ein, mit einer Sterblichkeit von über 60 Prozent. Die Entscheidung zur adäquaten Therapie beim Zervixkarzinom wird je nach Befund und Risikoprofil der Patientin getroffen. Therapiemöglichkeiten bestehen in der Operation, der Radiotherapie und/oder der Radiochemotherapie. Im Zeitraum von 01.01.1990 bis 31.12.2003 wurden 56 Patientinnen mit der Diagnose eines invasiven Zervi...

  7. Eurokrise, Energiewende, Konjunkturabkühlung: Ende des deutschen Jobwunders?

    OpenAIRE

    Dieter Hundt; Frank-Jürgen Weise; Hagen Lesch; Wolfgang Lechthaler; Christian Merkl

    2012-01-01

    Welche Determinanten sind für das »deutsche Jobwunder« verantwortlich? Dieter Hundt, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, sieht hinter dem Erfolg das verantwortliche Handeln der Tarifpartner, die Nutzung von Arbeitszeitkonten und richtige politische Entscheidungen etwa beim Kurzarbeitergeld. Dies zeige, dass die Tarifautonomie in Deutschland selbst unter extremen Bedingungen gut funktioniert. Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, geht davon aus, dass es auch ...

  8. Staatsverschuldung: Privilegien des Staates auf dem Prüfstand

    OpenAIRE

    Büttner, Thiess; Konrad, Kai A.; Rocholl, Jörg

    2014-01-01

    Der wissenschaftliche Beirat beim Bundesfinanzministerium hat jüngst in einer Stellungnahme darauf aufmerksam gemacht, dass die gegenwärtige Finanzordnung in der Europäischen Währungsunion dem Staat in seiner Eigenschaft als Schuldner besondere Privilegien einräumt. Die Autoren geben einen kurzen Überblick über diese Privilegien, diskutieren die daraus resultierenden Probleme und zeigen die Notwendigkeit ihres Abbaus auf. Even though governments usually enjoy favourable borrowing condition...

  9. Anreicherung, Isolierung und Analyse des Differenzierungsfaktors von Trypanosoma brucei

    OpenAIRE

    Buchholz, Björn

    2011-01-01

    Afrikanische Trypanosomen sind einzellige Parasiten, die bei Nutztieren die Nagana und bei Menschen die afrikanische Schlafkrankheit auslösen. Ihr Lebenszyklus ist durch einen obligaten Wirtswechsel zwischen Säuger und Tsetsefliege geprägt. Dabei wechseln sich teilungsfähige mit teilungsdefizienten Formen ab. Beim Stich einer infizierten Fliege werden metazyklische Trypanosomen von der Insekten-Speicheldrüse in die Blutbahn eines Vertebraten übertragen. Sie wandeln sich dann spontan in die...

  10. Allergénicité des Granules Cytoplasmiques de Pollen

    OpenAIRE

    Abou Chakra, Oussama

    2009-01-01

    Le pollen des Graminées est l'un des principaux vecteurs d'allergènes. Il contribue à l'apparition des allergies respiratoires comme l'asthme et la rhinite allergique. En contact avec l'eau de pluie ou des polluants atmosphériques, le pollen peut libérer des microparticules (

  11. Untersuchungen zu den Beziehungen zwischen Befunden an der Pars nonglandularis des Magens,ausgewählten Bestandsdaten, den pathologisch-anatomischen Organbefunden am Schlachthof und der Fleischqualität (pH) beim Schwein

    OpenAIRE

    Schugk, Beate

    2010-01-01

    Between 14.7-30.10.1994 the stomachs of 1.953 pigs from 45 farms were ex-amined in an abattoir survey conducted on 65 days of slaughter. The data for the pathological changes of liver and lungs as well as for the meat quality parameters was obtained for each individual pig, and could be directly related to the findings at the pars nonglandularis. For housing and daily live-weight gain data was only available for groups of pigs, as they were delivered from each farm, and are therefore to b...

  12. Leitsätze und Empfehlungen zur Familienpolitik im vereinigten Deutschland : Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit

    OpenAIRE

    Liegle, Ludwig

    1991-01-01

    Die Familienpolitik in der Bundesrepublik Deutschland geht von dem Schutz und der umfassenden Förderung von Ehe und Familie als grundlegenden Institutionen der Gesellschaft (Art. 6 Abs. 1 GG) aus. Im Zentrum familienpolitischer Überlegungen und Konzeptionen steht dabei die in Art. 6 Abs. 2 GG umschriebene Auffassung, wonach „Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht" sind. Familienpolitik versteht sich dabei als integraler Teil...

  13. Steering levies on the purchase of new cars for the reduction of CO{sub 2} emissions; Lenkungsabgaben zur Senkung des CO{sub 2}-Ausstosses beim Neuwagenkauf. Hintergrund, Mechanismen, Prognosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haan, P. de; Mueller, M.; Peters, A.; Hauser, A.

    2007-12-15

    This comprehensive final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at the background, mechanisms and prognoses for the reduction of CO{sub 2} emissions of new cars. This report focuses on policy measures - specifically the collection of budget-neutral so-called 'feebates' - that aim to influence the behaviour of buyers of new cars as a means of enhancing energy efficiency and reducing CO{sub 2} emissions. Both the European Union and Switzerland are pursuing a three-pillar strategy in which agreements with manufacturers and importers (pillar 1) are supplemented by the provision of more detailed information for customers in the form of energy labels for new vehicles as well as catalogues listing levels of fuel consumption (pillar 2). Pillar 3 concerns measures aimed at influencing car buying behaviour, generally based on the use of the energy label for new vehicles in order to realise the existing potentials for reducing CO{sub 2} emissions. The report takes a look at Switzerland's car market, buying behaviour, information on efficient vehicles, acceptance factors and incentive schemes. The findings of the study are presented and commented on.

  14. The flywheel start procedure for compensating lack of power during combustion engine start in mild-hybrid cars; Der Schwungstart zur Ueberbrueckung des Leistungsdefizits beim Verbrennungsmotorstart in Mild-Hybridfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlurmann, J.; Schroeder, D. [Technische Univ. Muenchen (Germany)

    2008-07-01

    Due to limited resources, incrising environmental pollution and rising energy costs, reduction of emissions and saving of energy is necessary. Completely new propulsion systems like hydrogen or electricity are not a solution yet, because energy sources, infrastructure and technologies especially for storage are not available. Therefore optimization of conventional powertrains using diesel and gasoline is necessary. A possibility to reduce fuel consumption significantly is the combination of an electric motor with the combustion engine in a hybrid power train. For utilization of the fuel reduction a relatively small electric powertrain is sufficient. But on the one hand this demands frequent starts of the combustion engine. On the other hand the use of a larger or more than one electrical drives is significant effort. With the Optimized CVT-Hybrid-Powertrain (continuously variable transmission) a possibility to solve this trade-off, by enabling a quick start procedure with only little vibrations for the combustion engine using the flywheel effect during gear ratio changes (flywheel start), is shown. Based on a powerful control and exact knowledge of the behavior of the CVT the coordination of torque is possible without disturbing the driver. (orig.)

  15. 东迁进行曲--漫话"世纪搬迁"中的驻德外交使团%Marsch vom Ostumzug-über diplomatische Korps in Deutschland beim "Umzug des Jahrhunderts"

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    姜大源

    2001-01-01

    德国迁都柏林,各国驻德外交使团随即陆续东迁,各国的选址、建筑规模、样式反映了各国的国力及其外交追求,文章以散文的笔调描述了这一独突的迁址现象,从一个侧面反映了世界各国外交之间的微妙关系.

  16. Acute, non traumatic patterns in chest radiography of children. Recognition and understanding of radiographic appearances; Akute, nicht traumabedingte Veraenderungen des unteren Respirationstraktes des Kindes im Thoraxroentgen. Erkennen und Verstehen radiologischer Veraenderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puig, S.; Hoermann, M.; Schibany, N.; Ponhold, W. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Sandstroem, S. [Bild o Funktionsdiagnostisk Centrum, Universitetssjukhus, Lund (Sweden)

    2002-03-01

    The diagnosis of acute, non-traumatic diseases of the lower respiratory tract requires exact knowledge of the specific anatomy, physiology and pathology of the pediatric chest. The absolutely and relatively smaller airways, as compared with those of adults, and the undeveloped collateral ventilation result in radiological appearances that are unique in children. Viral pneumonia is predominant only in small children up to an age of 2 years. With increasing age, there is a higher incidence of bacterial pneumonia. The differentiation of viral and bacterial etiology of a pneumonia is not possible on the basis of chest radiographs. In acute pediatric imaging, possible aspiration of foreign bodies has to be considered. Since most foreign bodies cannot be detected radiographically, indirect features such as hyperinflation or mediastinal shifts have to be evaluated. Primary lung tumors are rare in children. More common are metastases with known primary tumors. Neuroblastoma or lymphomas may mimic intrapulmonary pathologies. (orig.) [German] Die Diagnostik akuter, nicht traumabedingter Erkrankungen des unteren Respirationstraktes erfordert genaue Kenntnisse der speziellen Anatomie, Physiologie und Pathologie der kindlichen Lunge. Die absolut und auch relativ kleineren Luftwege im Vergleich zum Erwachsenen, aber auch der noch nicht ausgebildete Kollateralkreislauf fuehren zu pulmonalen Veraenderungen, wie sie nur beim Kind vorkommen. Bei den Pneumonien sind Viren nur bei Kleinkindern bis zum 2. Lebensjahr praedominant. Mit zunehmendem Alter treten Bakterien immer mehr in den Vordergrund. Eine Unterscheidung zwischen viralem und bakteriellem Erreger ist im Thoraxroentgen nicht moeglich. Haeufig ist auch eine fragliche Fremdkoerperaspiration abzuklaeren. Da die meisten Fremdkoerper nicht roentgendicht sind, muss auf indirekte Zeichen wie Ueberblaehung und Mediastinalshift geachtet werden. Primaere pulmonale Tumoren zaehlen zu den Raritaeten. Haeufiger sind Sekundaerblastome

  17. La territorialisation des politiques environnementales

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amédée Mollard

    2010-10-01

    Full Text Available Le point de départ de cet article est la grande variabilité de la pollution nitrique diffuse de l’eau due à l’agriculture. Celle-ci dépend en particulier du climat, des types de sol et des systèmes de production agricole. Nos recherches réalisées de façon interdisciplinaire à partir de deux sites différents en France, montrent que cette hétérogénéité spatio-temporelle conditionne les pratiques agricoles mises en œuvre pour réduire la pollution au niveau de la norme admise. De ce fait, les pratiques les plus « coût-efficaces » diffèrent d’un territoire à l’autre, en fonction des caractéristiques locales. Ces résultats mettent donc en évidence une efficacité potentielle d’une territorialisation des politiques publiques. En théorie, de telles politiques sont considérées comme optimales par les économistes, car elles incitent les agents à moduler leurs efforts en fonction de la sensibilité du milieu. Mais, selon les études empiriques, cet avantage serait annulé par un coût élevé de mise en œuvre, de contrôle et de surveillance. Pour maintenir leur avantage sur des politiques uniformes, les politiques territorialisées devraient être mises en œuvre à un niveau spatial optimal. Un tel niveau devrait au minimum atteindre un compromis entre l’économie réalisée grâce à une modulation adaptée aux conditions locales et les sur-coûts dus à la décentralisation des solutions mises en œuvre. Cet article analyse la pertinence d’une prise en compte de ces spécificités par des politiques territorialisées. L’efficacité d’une régulation différenciée de la pollution nitrique est étudiée ici en évaluant l’importance de la variabilité spatiale des paramètres physiques et des coûts de la territorialisation.The paper starts with the wide variability of nonpoint water nitrogenous pollution generated by agriculture. This variability depends especially on climate, soil types and farming

  18. Géographie des interfaces. Une nouvelle vision des territoires

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie Redon

    2011-07-01

    Full Text Available Littéralement, une interface est une surface de séparation entre deux états distincts de la matière. Le terme, ayant cheminé de la physique à la biologie, et aussi désormais d’usage répandu en informatique. En géographie, l’usage du mot s’est développé dans les années 1980 et peut être défini comme un espace permettant la mise en relation de deux espaces/territoires différents, influencé par des échanges entre l’un et l’autre, et se distinguant par là-même des deux espaces contigus. Intégrant...

  19. Recombinant TSH in follow-up and therapy of differentiated thyroid carcinoma; Rekombinantes TSH in der Nachsorge und Therapie des differenzierten Schilddruesenkarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luster, M.; Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2000-03-01

    I-131-scintigraphy and serum thyroglobulin testing - if possible under stimulation of thyrotropin - are besides physical examination and ultrasonography crucial for the optimal follow-up of patients with well-differentiated thyroid carcinoma. This required physicians to withdraw patients from thyroid hormone suppression therapy (THST) for several weeks in order to raise endogenous TSH-levels. Clinical hypothyroidism often results in substantial patient discomfort, with sometimes major psychic alterations; the subsequent disability to work is occasionally an unpleasant consequence from an economical point of view. The temporary use of bovine, and for a short period of time human TSH is obsolete today because of a high risk of allergic reactions or the potential transmission of the Creutzfeldt-Jakob disease, respectively. Lately recombinant human TSH (rhTSH, Thyrogen {sup trademark}), a hormone that was developed with the help of genetic engineering techniques, is available; its pharmacological safety has been demonstrated in previous phase-I/II-studies. The results of a phase-III-study showed in the majority of patients a marked rise in thyroglobulin levels after rhTSH. In all cases an adequate TSH level (>100 mU/l) was achieved after i.m. injection of recombinant TSH. Wholebody-scans showed a high level of accordance (>90%) in addition to a substantially lower background-activity. A tumour-background-ratio corresponding to conventional imaging could be demonstrated. (orig.) [German] Neben der klinischen Untersuchung und der Sonographie stellen die I-131-Szintigraphie sowie der Tumormarker Thyreoglobulin (Tg) - die Bestimmung von Tg moeglichst unter Stimulationsbedingungen - die Saeulen des Nachsorgekonzeptes beim differenzierten Schilddruesenkarzinom dar. Zur Induktion der endogenen TSH-Stimulation war es bislang erforderlich, eine mehrwoechige Phase des Absetzens der suppressiven Schilddruesenhormongabe mit konsekutiver Hypothyreose herbeizufuehren. Die

  20. Functional cine-MRI of the pelvic floor - normal anatomy and pathologic findings; Funktionelle MRT des Beckenbodens: normale Anatomie und pathologische Befunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprenger, D.; Lienemann, A.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Anthuber, C. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Frauenklinik

    2000-05-01

    Purpose. Functional MRI of the pelvic floor allows mapping and definition of different forms of pelvic floor dysfunction. Methods. We performed functional MRT of the pelvic floor in 39 healthy nulliparas and 324 patients. The diagnosis of a pathological organ descent was made if certain landmarks of the pelvic floor compartments descended below the pubococcygeal reference-line (PC-line). Results. If there was no organ descent below the PC-line on straining and if the pelvic floor muscles hardly changed position, a normal finding was diagnosed. 70% of organ prolapses came in the combined form. The generally gradual development of an organ descent led to a change of the main finding in 21,6%. The masking of a cystocele (48,6%) or of an enterocele (34,3%) by a rectocele was most frequent in these cases. Discussion. The use of functional MRI of the pelvic floor appears to be especially useful in young patients, in cases of divergent clinical and sonographic or radiological findings and if the presence of a predominant hernial sac with or without enterocele/rectocele is supposed. (orig.) [German] Ziel. Die funktionelle MRT des Beckenbodens ermoeglicht die Dokumentation und Definition der verschiedenen Manifestationsformen einer Beckenbodeninsuffizienz. Methodik. Es wurde bei 39 gesunden Nulliparen und 324 Patientinnen eine funktionelle MRT des Beckenbodens durchgefuehrt. Ein pathologischer Organdeszensus wurde dokumentiert, wenn bestimmte Kennstrukturen der Beckenbodenkompartimente unterhalb der pubokokygealen Referenzlinie (PC-Linie) zu liegen kamen. Ergebnisse. Beim Normalbefund zeigt sich unter Pressen kein Deszensus der Kennstrukturen unterhalb der PC-Linie und die Beckenbodenmuskulatur veraendert ihre Position kaum. In 70% fand sich die kombinierte Form eines Organdeszensus. Die meist stufenweise Entwicklung eines Organvorfalles fuehrte bei 21.6% zu einem Wechsel des Hauptbefundes. Am haeufigsten war hierbei die Maskierung einer Zystozele (48,6%) oder einer

  1. Contribution au catalogue des lichens et des champignons lichénicoles du Parc National des Cévennes

    OpenAIRE

    Coste, Clother

    2011-01-01

    International audience De récentes prospections lichénologiques effectuées dans le Parc National des Cévennes ont permis de compléter le catalogue des lichens, des champignons lichénicoles et des acomycètes du Parc. Ainsi ont été observées : 1 espèce nouvellement trouvée en France (Arthopyrenia subcerasi (Vain.) Zahlbr.) ; 16 espèces non encore signalées dans le Parc national (Bacidia subacerina Vain., Caloplaca cerinoides (Anzi) Jatta, Caloplaca haematites (Chaub. ex St.- Amans) Zwackh, C...

  2. ICF: Komfortable Onlinefassung beim DIMDI

    OpenAIRE

    Müller, W.; DIMDI-Pressestelle

    2012-01-01

    Das DIMDI hat eine Internet-Fassung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) publiziert. Sie bietet deutlich mehr Service als die bisherigen Fassungen. Dank vieler Verknüpfungen und einer integrierten Kode-Suche navigieren Anwender jetzt komfortabel innerhalb der Kernklassifikation.

  3. Verbindungsschichtbildung beim Nitrieren und Nitrocarburieren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Somers, Marcel A. J.

    2011-01-01

    The development of the compound layer during gaseous nitriding and nitrocarburizing of Fe-based material is described. The first nucleation of the compound layer at the surface depends on the competition between the dissociation of ammonia and the removal nitrogen from the surface by solid state...... play a role in determining the overall layer growth kinetics during nitrocarburizing....

  4. Biologie des Geruchs: Die Bedeutung von Pheromonen für Verhalten und Reproduktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Atzmüller M

    2000-01-01

    Full Text Available Dieser Artikel geht der Frage nach dem Vorkommen und der Wirkung von Pheromonen beim Menschen nach. Es wird der Status quo der Geruchsforschung aufgezeigt und ein Überblick über die Voraussetzungen der Geruchskommunikation geboten. Über Beispiele aus dem Tierreich wird zu ihrem Vorkommen und ihrer Bedeutung beim Menschen geführt. So hat sich in den letzten Jahren gezeigt, daß besonders die Geruchsstoffe aus dem Schweiß das Potential besitzen, menschliches Verhalten nachweislich zu beeinflussen. Darüber hinaus zeigt sich, daß auch die menschliche Reproduktion dem Einfluß von Pheromonen zu unterliegen scheint. Die Bedeutung der Geruchskommunikation beim Menschen wird größtenteils noch immer unterschätzt, obwohl sie durchaus das Potential für zukünftigen medizinischen Einsatz zu bergen scheint.

  5. Diagnostic des capteurs pour la commande des entrainements électriques

    OpenAIRE

    Diao, Sidath; Diallo, Demba; MAKNI, Zaatar; Marchand, Claude

    2014-01-01

    Ce papier traite de la détection des défauts sur les capteurs pour un ensemble Machine Synchrone et Onduleur par des méthodes d'estimation d'état. Les capteurs à surveiller dans notre cas sont ceux de la position/vitesse et des courants de phase. Des résultats expérimentaux illustrent l'approche utilisée.

  6. Croissance des jeunes entreprises et territoires

    OpenAIRE

    Philippe Moati; Marjorie Mazars; Laurent Pouquet

    2006-01-01

    Cette étude s’intéresse à l’influence des caractéristiques du territoire d’implantation sur la croissance des jeunes entreprises. Le territoire constitue à la fois pour les entreprises une offre de ressources, des débouchés et un accès à des mécanismes de coordination. Par la mobilisation des données individuelles de l’enquêtes SINE de l’INSEE, un modèle de croissance est construit afin de tester l’influence d’un large ensemble de variables décrivant l’environnement local des entreprises. Il ...

  7. ^Das^ Fulleren C 60 als molekulare Sonde für Untersuchungen zum Elektronentransfer beim massenspekrometrischen Verfahren der Desorption/Ionisation

    OpenAIRE

    Klemmt, Maren

    2004-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war, die chemisch-physikalischen bzw. optischen Eigenschaften des Fullerens C60 zu nutzen, um Aufklärung über die Rolle von Elektron- oder Energietransferprozessen bei der Anwendung der Desorption/Ionisation in der Massenspektrometrie von Biomolekülen zu erhalten. Dazu sind massenspektrometrische und optisch-spektroskopische Untersuchungen von Proben durchgeführt worden, denen vor allem beta-Carotin oder z.B. Chlorophyll-a im Sinne einer Matrix hinzugegeben wurden. Zur ...

  8. The value of imaging techniques in the diagnosis of benign prostate hyperplasia and prostate cancer; Wertigkeit der bildgebenden Diagnostik bei benigner Prostatahyperplasie und beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doersam, J. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Kaelble, T. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Riedasch, G. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Staehler, G. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany)

    1994-03-01

    Diseases of the prostate are of high socioeconomic importance owing to their high incidence and prevalence rates. Benign prostatic hyperplasia (BPH) can be detected in 80% of males over the age of 80. Clinical symptoms do not correlate with organ enlargement. Only 10% of patients with BPH need surgical treatment. The decision for surgical treatment is made as a result of objective findings and the symptoms reported by the patient. Preoperative evaluation of BPH must include digital rectal examination (DRE), measurement of peak flow rate, sonographic estimation of residual urine, transrectal ultrasound (TRUS), urethrocystography and the assessment of subjective complaints using symptom scores. Prostatic carcinoma is the most common malignancy in men. An abnormal DRE, increased PSA level and/or hypoechogenic lesions in TRUS are indications for prostate biopsy. The sensitivity of TRUS is superior to that of CT and MRI. New MRI techniques are promising with regard to local tumour extent. Whereas CT and MRI are not useful in screening of patients, these methods are valuable diagnostic tools in the follow-up of prostate cancer. (orig.) [Deutsch] Erkrankungen der Prostata haben aufgrund der hohen Inzidenz und Praevalenz eine hohe soziooekonomische Bedeutung. Die benigne Prostatahyperplasie kann histologisch bei 80% der 80jaehrigen Maenner nachgewiesen werden. Die klinische Symptomatik korreliert nicht mit der Organgroesse. Nur ca. 10% der Maenner mit BPH beduerfen einer chirurgischen Therapie. Die Indikation zum operativen Eingriff ergibt sich aus objektiven Befunden und den subjektiven Beschwerden. Die praeoperative Diagnostik besteht aus rektal-digitaler Untersuchung, Uroflowmetrie mit anschliessender sonographischer Bestimmung des Restharnvolumens, transrektaler Sonographie, Urethrozystographie und Evaluation der Beschwerden mittels Symptomscores. Das Prostatakarzinom ist inzwischen der haeufigste Tumor des Mannes. Bei suspektem Befund der rektal-digitalen Untersuchung

  9. Optimisation des plannings des affectations multi niveaux des flux des céréales importées

    OpenAIRE

    Mkaouar, Houssemeddine; Mesghouni, Khaled

    2009-01-01

    International audience Dans cet article on s'intéresse aux problèmes de prise de décision dans le domaine de la distribution des céréales en Tunisie notamment ceux relatifs à la planification et à l'affectation multi niveaux des céréales importés. L'objectif est d'optimiser la gestion d'une entité de la chaîne logistique céréalière depuis l'approvisionnement (importation) jusqu'à la vente aux clients (minoteries, semouleries,...) en passant par trois niveaux d'affectation. A cet effet on a...

  10. Des paysans dans la jungle

    OpenAIRE

    Krauskopff, Gisèle

    2003-01-01

    Cet article décrit les techniques de piégeage au filet utilisées par les Tharu. paysans qui vivent dans la forêt paludéenne du Terai. La chasse, comme la pêche, se pratique sans effusion de sang. Lorsqu'ils s'adressent aux esprits de la malemort, responsables de la plupart des maladies, les prêtres utilisent des techniques rituelles différentes selon la « catégorie du paysage » à laquelle les esprits sont associés, site habité ou forêt. « Dans la forêt », le prêtre, installé sur ses ma...

  11. Eis und die Entstehung des Lebens

    OpenAIRE

    Trinks, Hauke; Schröder, Wolfgang; Biebricher, Christof K.

    2003-01-01

    Mannigfaltige Umgebungen wurden bisher als Ort für die Entstehung des Lebens vorgeschlagen. Ausgehend von den Ergebnissen in der Arktis durchgeführter Experimente eines der Autoren sowie weiteren Hinweisen zu besonderen Eigenschaften des arktischen Meereis in der Literatur, schlagen wir vor, dass eine für den Ursprung des Lebens bislang weitgehend unbeachtete Umgebung, nämlich das Meerwassereis der Polkappen, ausgezeichnete Bedingungen für die Entwicklung der allerfrühesten genetischen Elemen...

  12. Catalogue ostéologique des oiseaux

    NARCIS (Netherlands)

    Oort, van E.D.

    1907-01-01

    Je le crois utile de faire précéder le présent Catalogue par quelques remarques. J’ai énuméré autant que possible les parties, qui font défaut aux squelettes. L’absence de plusieurs osselets, comme des doigts, des vertèbres caudales, des côtes etc. au même échantillon, est indiqué par „incomplet” ou

  13. Mead und das Problem des gemeinsamen Wissens

    OpenAIRE

    Haferkamp, Hans

    1985-01-01

    Ausgangspunkt des Artikels ist die Handlungsrelevanz sozialer Vorstellungen. Verbreitete Konzeptualisierungen dieser Vorstellungen sind nicht zufriedenstellend. In Abschnitt 2 wird die dimensionale Analyse des Konzepts 'gemeinsames Wissen' durchgeführt, und in Abschnitt 3 werden Probleme und Perspektiven der Erklärung der Entstehung dieses Wissens analysiert. Sowohl für die Entwicklung des Konzepts wie der erklärungskräftigen Thesen erfolgt ein Rückgriff auf Mead. Eine Reihe seiner Ide...

  14. Manuel des chefs de mission des CNO: Rio 2016 : avril 2016

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Publié en avril 2016, ce « Manuel des chefs de mission » donne un aperçu détaillé des services offerts aux Comités Nationaux Olympiques (CNO) pendant les Jeux Olympiques Rio 2016, ainsi que des opérations pendant les Jeux.

  15. Salon suisse des beaux-arts et des arts décoratifs

    OpenAIRE

    Serment, William

    2015-01-01

    Critique très mitigée des deux tableaux exposés au Salon suisse des beaux-arts et des arts décoratifs. Critique signée W. Serment. Apprécie la vigueur du dessin mais pas la manière de traiter le sujet.

  16. Zur Struktur des deutschen Schriftsystems

    OpenAIRE

    Rezec, Oliver

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit will ein differenziertes und konsistentes Strukturmodell des deutschen Schriftsystems entwickeln. Noch immer fußt die Schriftlinguistik auf unsoliden theoretischen Grundlagen: So sind für das Graphem zwei verschiedene, einander widersprechende Definitionen in Gebrauch, die oft sogar miteinander vermischt werden. Zudem erschöpft sich die Graphematik, reduziert auf die Rolle einer Hilfswissenschaft der Orthographie, traditionell in der Betrachtung von Graphem-Phonem-Korre...

  17. Vivre et survivre au bord des villes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michel Péraldi

    1996-04-01

    Full Text Available De quels revenus vivent, ou plutôt survivent, les populations des quartiers dits défavorisés ? Telle est, malgré son apparente banalité, la question qui initie aujourd'hui une partie de nos recherches. Question banale en effet puisque les médias et le débat politique nous donnent une réponse sans appel, statistiquement fiable : dans ces univers sociaux où se croisent des communautés issues des plus récentes migrations et les fractions les plus fragiles économiquement des classes populaires fr...

  18. Un patrimoine ambivalent. La construction des traditions dans le Dictionnaire des coutumes, des traditions et des expressions égyptiennes de Ahmad Amîn

    OpenAIRE

    Perrin, Emmanuelle

    2010-01-01

    La réédition en 1999, dans une perspective patrimoniale, du Dictionnaire des coutumes, des traditions et des expressions égyptiennes (1953) par les instances officielles de la culture en Égypte offre matière à confronter cet ouvrage à la notion de patrimoine. D’une époque à l’autre, le changement de terminologie, avec le glissement des traditions au patrimoine, du national au populaire, est révélateur de la ductilité du sujet même de ce dictionnaire, lequel renvoie à la définition d’une « cul...

  19. Das Glück des Lehrers

    OpenAIRE

    Higgins, Christopher

    2002-01-01

    Im Rückgriff auf Bernard Williams' Unterscheidung zwischen Ethik und Moral [vertritt der Autor] die These, dass die Ethik des Lehrens sich mit der Beziehung zwischen dem Leben, dass [man] als Lehrer(in) führt, und dem guten Leben beschäftigt. Die Ethik des Lehrens führt die Frage: "Warum lehre ich?" mit der Frage: "Wie möchte ich leben?" zusammen. Die moderne Gegenüberstellung von egoistischem Interesse und Altruismus führt zu einer Vernachlässigung des Wohlergehens des Lehrers / der Lehrerin...

  20. Kooperative und hierarchische Erscheinungsformen des institutionellen Wandels

    OpenAIRE

    Consmüller, Nicola

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht kooperative und hierarchische Erscheinungsformen des institutionellen Wandels am Beispiel des Anbaus von gentechnisch verändertem Bt-Mais MON810 in Deutschland. In den Jahren 2005 bis 2008 war der kommerzielle Anbau dieser Pflanze in Deutschland möglich, und überwiegend Landwirte in den ostdeutschen Bundesländern machten von dieser Möglichkeit der Bekämpfung des Maisschädlings Ostrinia nubilalis Hübn. (Maiszünsler) Gebrauch. Unter Zuhilfenahme des Analyserahm...

  1. Compétitivité des territoires ruraux

    OpenAIRE

    Filippi, Marie Denise

    2011-01-01

    Les enjeux de la compétitivité des entreprises et des territoires ruraux sont liés aux bouleversements actuels : la nouvelle PAC, la mondialisation, la volatilité des prix… autant d’éléments représentant des menaces mais aussi des opportunités. Ce projet a pour objectif d’analyser les sources de la compétitivité des territoires ruraux. En termes scientifiques, il vise à étudier les dynamiques organisationnelles des entreprises agricoles pour comprendre les déterminants des processus de compét...

  2. Transport quantique dans des nanostructures

    Science.gov (United States)

    Naud, C.

    2002-09-01

    structure des oscillations de conductance en fonction du flux du champ magnétique de période h/e dont l'amplitude est beaucoup plus importante que celle mesurée sur un réseau carré de même dimension. Cette différence constitue une signature d'un effet de localisation induit par le champ magnétique sur la topologie mathcal{T}3. Pour des valeurs spécifiques du champ magnétique, du fait des interférences destructives Aharonov-Bohm, la propagation des fonctions d'ondes est limitée à un ensemble fini de cellule du réseau appelé cage. De la dépendance en température des oscillations de période h/e mesurées sur le réseau mathcal{T}3 nous avons tiré une longueur caractéristique qui peut être rattachée au périmètre des cages. Un phénomène inattendu fut l'observation, pour des champs magnétiques plus importants, d'un doublement de fréquence des oscillations. Ces oscillations de période h/2e pouvant avoir une amplitude supérieure aux oscillations de période h/e, une interprétation en terme d'harmonique n'est pas possible. Enfin, l'influence de la largeur électrique des fils constituant le réseau et donc celle du nombre de canaux par brin a été étudiée en réalisant des grilles électrostatique. Les variations de l'amplitude des signaux en h/e et h/2e en fonction de la tension de grille ont été mesurés.

  3. Le mouvement des modèles en histoire et philosophie des neurosciences

    OpenAIRE

    Andrieu, Bernard

    2005-01-01

    L’histoire des neurosciences devient peu à peu une discipline à part entière, en France du moins, car dans le monde anglo-saxon la philosophie de l’esprit et l’expansion des sciences de la cognition ont toujours été accompagnés d’une formation et d’une production en histoire des neurosciences, au point que des collections de revues et de livres y sont consacrés. Mais derrière cette tradition critique et épistémologique, se cachent différents types d’écriture de l’histoire des neurosciences. ...

  4. Fusions et acquisitions et richesse des actionnaires : le cas des banques européennes

    OpenAIRE

    Diaw, Abdourahmane

    2012-01-01

    Cette thèse porte sur le lien entre fusions et acquisitions et création de valeur actionnariale. La problématique consiste à analyser ce paradoxe qui est le recours des banques aux fusions et acquisitions en dépit des résultats des recherches scientifiques qui en démontrent le peu d’efficacité en termes de rentabilité actionnariale. De prime abord nous procédons à une analyse théorique des fusions et acquisitions bancaires en insistant sur des aspects particuliers comme l’évolution du phénomè...

  5. Using XML to encode TMA DES metadata

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Lyttleton

    2011-01-01

    Full Text Available Background: The Tissue Microarray Data Exchange Specification (TMA DES is an XML specification for encoding TMA experiment data. While TMA DES data is encoded in XML, the files that describe its syntax, structure, and semantics are not. The DTD format is used to describe the syntax and structure of TMA DES, and the ISO 11179 format is used to define the semantics of TMA DES. However, XML Schema can be used in place of DTDs, and another XML encoded format, RDF, can be used in place of ISO 11179. Encoding all TMA DES data and metadata in XML would simplify the development and usage of programs which validate and parse TMA DES data. XML Schema has advantages over DTDs such as support for data types, and a more powerful means of specifying constraints on data values. An advantage of RDF encoded in XML over ISO 11179 is that XML defines rules for encoding data, whereas ISO 11179 does not. Materials and Methods: We created an XML Schema version of the TMA DES DTD. We wrote a program that converted ISO 11179 definitions to RDF encoded in XML, and used it to convert the TMA DES ISO 11179 definitions to RDF. Results: We validated a sample TMA DES XML file that was supplied with the publication that originally specified TMA DES using our XML Schema. We successfully validated the RDF produced by our ISO 11179 converter with the W3C RDF validation service. Conclusions: All TMA DES data could be encoded using XML, which simplifies its processing. XML Schema allows datatypes and valid value ranges to be specified for CDEs, which enables a wider range of error checking to be performed using XML Schemas than could be performed using DTDs.

  6. 1971 : Association des Amis des Archives du Haut-Rhin

    OpenAIRE

    Eichenlaub, Jean-Luc

    2012-01-01

    Créée le 29 juin 1971, l’Association des Amis des Archives du Haut‑Rhin a été enregistrée au registre des associations du Tribunal d’Instance de Colmar le 3 août 1971 (vol. 23 N° 31). Ses statuts précisent ses buts : favoriser la connaissance des archives du Haut-Rhin et des services qu’elles rendent à l’administration et à la recherche scientifique. établir des échanges d’informations entre les chercheurs. faciliter la fréquentation des cours du service éducatif. promouvoir ou aider les acti...

  7. Transformation behaviour and residual stresses in welding of new LTT filler materials; Umwandlungsverhalten und Eigenspannungen beim Schweissen neuartiger LTT-Zusatzwerkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kromm, Arne

    2011-07-06

    zwischen der Phasenumwandlung und den resultierenden Schweisseigenspannungen. Zur Klaerung dieser Fragestellung wurde basierend auf Literaturauswertungen eine Matrix von LTT-Legierungen verwirklicht, welche hinsichtlich des Gefueges, der mechanischen Eigenschaften und der Umwandlungstemperaturen charakterisiert wurden. Weiterhin konnten im Rahmen dieser Arbeit erstmals In-situ-Beugungsexperimente waehrend des Schweissens unter Anwendung energiedispersiver Methoden realisiert werden. Die Neukonzeption und Verwirklichung einer Schweissvorrichtung speziell fuer den Einsatz an Synchrotronstrahllinien ermoeglichte die bislang einzigartige In-situ-Analyse der Umwandlungsvorgaenge waehrend des Schweissens mit LTT-Legierungen. Im Zuge dieser Experimente konnte neben den im Schweissgut vorherrschenden Umwandlungstemperaturen zusaetzlich die Umwandlungskinetik dieser Legierungen ermittelt werden. Die Auswirkungen des Umwandlungsverhaltens wurden anhand der Eigenspannungsverteilungen in der Oberflaeche variierender Probengeometrien analysiert. Die Ergebnisse verdeutlichen einerseits, dass die mittels der LTT-Legierungen angestrebte Eigenspannungskontrolle tatsaechlich moeglich ist. Dies zeigt sich insbesondere dann, wenn eine weitgehend freie Schrumpfung der Naht vorliegt. Mit zunehmender Schrumpfbehinderung ergibt sich jedoch eine Verschiebung des Eigenspannungsniveaus in den Zugbereich. Dies ist bei den hier betrachteten Legierungen vornehmlich in Nahtquerrichtung ausgepraegt. Dagegen ist das Eigenspannungsniveau in Nahtlaengsrichtung nahezu unabhaengig von den Schrumpfbedingungen. Anhand von Eigenspannungstiefengradienten liess sich feststellen, dass sich die zusaetzliche Schrumpfbehinderung in einer Parallelverschiebung des Eigenspannungsniveaus im Schweissgut aeussert. Die Anwendung energiedispersiver Beugungsmethoden erlaubte zudem erstmals die Eigenspannungsermittlung in der parallel zum Martensit vorliegenden austenitischen Phase der LTT- Legierungen. Ergebnisse, die unter

  8. Radiological imaging of the upper gastrointestinal tract. Pt. 1. The esophagus; Radiologische Bildgebung des oberen Gastrointestinaltrakts. T. 1. Oesophagus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansmann, J.; Grenacher, L. [Radiologische Universitaetsklinik, Abteilung Radiodiagnostik, Heidelberg (Germany)

    2006-12-15

    In the diagnosis of diseases of the esophagus, conventional x-ray evaluation still plays a more important role than endoscopy in the visualization of stenoses. CT plays a major role in the staging of malignancies of the esophagus, while MRI plays does not play a major part in the diagnostic evaluation of the upper GI-tract but is equal to CT for the staging and evaluation of the extent of local infiltration. The main indication for the radiological examination of the esophagus by barium studies is dysphagia. The use of barium allows a functional examination of esophageal motility. Swallow motility disorders can be diagnosed by videofluorography using high frame rate imaging. Zenker's diverticulum and other pulsion diverticula should also be investigated by functional esophageal imaging. Candida esophagitis can be identified by its characteristic ulcerations using barium swallow. The extension of gastroesophageal hernias are more accurately evaluated with barium studies than with endoscopy. The diagnosis of gastroesophageal reflux disease should be made by barium studies, but discrete inflammation as well as epithelial dysplasia are best investigated by classic endoscopy and modern endoscopic techniques. In cases of esophageal carcinoma, radiology adds to the findings of endoscopy and endosonography. (orig.) Mit konventionellem Roentgen kann die Funktion des Oesophagus untersucht werden, zudem sind Stenosen besser darstellbar als in der Endoskopie. Die CT liefert beim Staging des Oesophaguskarzinoms gute Ergebnisse. Die MRT wird im oberen Gastrointestinaltrakt kaum mehr diagnostisch verwendet, ist aber im Umfeldstaging und fuer die lokale Infiltrationsausdehnung dem CT gleichwertig. Hauptindikation zur radiologischen Oesophagusdiagnostik ist die Dysphagie. Der Oesophagusbreischluck dient der morphologischen Diagnostik, die Motilitaet kann in Bauchlage mit Barium untersucht werden. Schluckstoerungen werden mit der Roentgenkinematographie abgeklaert. Das Zenker

  9. GENOMIQUE ET LIPIDES Génomique et métabolisme des lipides des plantes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Delseny Michel

    2002-03-01

    Full Text Available Il existe dans les bases de données publiques une énorme quantité de séquences d’ADN dérivées de plantes, et notamment la séquence complète du génome d’Arabidopsis thaliana, une plante modèle pour les oléagineux, proche parente du colza. Ces données constituent une ressource importante non seulement pour la compréhension de métabolisme lipidique et de sa régulation, mais aussi pour la sélection et le développement de variétés nouvelles d’oléagineux produisant davantage d’huiles ou des huiles de composition nouvelle. Cette abondance de séquences peut être exploitée, en utilisant les recherches d’homologies, pour identifier les gènes, pour obtenir des informations sur leur fonction, comme pour repérer des gènes candidats codant des fonctions nouvelles. L’analyse de ces bases de données a révélé que la majeure partie des gènes codant des enzymes impliquées dans le métabolisme lipidique appartient à des petites familles multigéniques, reflétant la diversification des fonctions des isoformes. Une analyse du catalogue des ADNc séquencés en aveugle reflète les niveaux d’expression des différents gènes et fournit un aperçu des régulations des flux au travers des voies métaboliques conduisant à la biosynthèse des lipides de réserve. La disponibilité de mutants et de lignées transgéniques d’Arabidopsis et le développement de puces à ADN qui permettent l’analyse simultanée de plusieurs milliers de gènes conduiront à une meilleure compréhension des facteurs qui régulent le métabolisme des huiles dans les graines. Une telle connaissance facilitera la manipulation de la composition des huiles et des quantités produites dans les graines.

  10. La science des Sols en France

    OpenAIRE

    Pédro, Georges

    1986-01-01

    Ce rapport présente une analyse très complète de l'état de la Science des Sols en France. L'auteur traite des aspects conceptuels et structurels caractérisant cette discipline. Grâce à une démarche critique, il en envisage les perspectives de développement.

  11. Supply Chain et Gestion des ressources humaines

    OpenAIRE

    Nondonfaz, Robert

    2010-01-01

    Rappels de quelques exigences de la Supply Chain en matière de gestion des ressources humaines; spécificités de certains métiers : chauffeur, magasinier, acheteur, gestionnaire de stock, gestion des imprévus

  12. Specifications for refrigerating transport. More rigid temperature specifications for cooling transport; Anforderungen im Transportkaeltebereich. Erhoehte Anforderungen beim Kuehltransport wegen verschaerfter Temperaturvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosskopf, P. [Frigoblock Grosskopf GmbH, Essen (Germany)

    2002-09-01

    The recommendations of the Federal Institute of Consumer Health Protection and Veterinary Medicine (Bundesinstitut fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin, BgVV), which sums up all German and European temperature specifications for fresh and refrigerated products, as well as the new Ordinance on Refrigerated food (Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel, TLMV) and the new German Ordinance on Food Hygiene (Lebensmittelhygieneverordnjung,LMHV) including temperature monitoring specifications according to HACCP, induced these associations to draw up practical recommendations and guidelines for their members. [German] Die Temperaturempfehlungen des Bundesinstituts fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin (BgVV), die alle deutschen und europaeischen Temperaturvorschriften fuer Frisch- und Tiefkuehlprodukte zusammenfassen sowie die Neufassung der Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel (TLMV) und die neue bundeseinheitliche Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) inkl. der Temperaturueberwachungsvorschriften gemaess HACCP, haben die betroffenen Verbaende veranlasst, entsprechende Praxisempfehlungen und Leitlinien fuer ihre Mitglieder zu erarbeiten. (orig.)

  13. Non-invasive imaging modalities for preoperative axillary lymph node staging in patients with breast cancer; Nichtinvasive bildgebende Verfahren zum praeoperativen axillaeren Lymphknotenstaging beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wasser, K.; Schnitzer, A.; Schoenberg, S.O. [Universitaetsmedizin Mannheim, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Mannheim (Germany); Brade, J. [Universitaetsmedizin Mannheim, Institut fuer Medizinische Statistik, Mannheim (Germany)

    2010-11-15

    In the last decade sentinel lymph node biopsy has become a well-established method for axillary lymph node staging in patients with breast cancer. Using preoperative imaging modalities it can be tested whether patients are suitable for sentinel node biopsy or if they should directly undergo an axillary dissection. The imaging modalities used must be mainly characterized by a high positive predictive value (PPV). For this question B-mode ultrasound is the best evaluated method and provides clear morphological signs for a high PPV (>90%) but the sensitivity barely exceeds 50%. It has not yet been proven whether other modalities such as duplex sonography, magnetic resonance imaging, computed tomography (CT) or scintigraphy might achieve a higher sensitivity while still maintaining a high PPV. There is only some evidence that positron emission tomography (PET) might achieve a higher sensitivity. This should be confirmed by further studies because PET or PET/CT will play an increasing role for an initial whole body staging in patients with breast cancer in the near future. (orig.) [German] Die Waechterlymphknotenbiopsie hat sich in den letzten 10 Jahren fuer das axillaere Lymphknotenstaging des Mammakarzinoms fest etabliert. Durch praeoperative bildgebende Verfahren kann getestet werden, ob sich Patientinnen fuer eine Waechterlymphknotenbiopsie eignen oder direkt einer axillaeren Dissektion unterzogen werden sollten. Diese bildgebenden Verfahren muessen sich in erster Linie durch einen hohen positiven Vorhersagewert (PVW) auszeichnen. Die B-Bild-Sonographie ist diesbezueglich bisher am besten evaluiert. Sie liefert eindeutige morphologische Kriterien fuer einen hohen PVW (>90%). Die Sensitivitaet liegt dabei allerdings kaum ueber 50%. Bisher ist nicht erwiesen, dass andere Verfahren wie die Duplexsonographie, die MRT, die CT oder Szintigraphie eine bessere Sensitivitaet bei hohem PVW liefern. Lediglich fuer die Positronenemissionstomographie (PET) bestehen Hinweise

  14. La tuberculose des amygdales palatines

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oudidi Abdelatif

    2010-01-01

    Full Text Available INTRODUCTION:La localisation tuberculeuse des amygdales palatines est très rare même dans un pays d’endémie tuberculeuse. Le diagnostic peut être suspecté cliniquement dans un contexte évocateur, mais il ne peut être certifié qu’au stade histologique. PATIENTS ET METHODES:Cinq cas de tuberculose des amygdales palatine ont été diagnostiqués sur une période de 5 ans et inclus dans une étude rétrospective. Nous avons recensé trois hommes et deux femmes (âge moyen de 28 ans. La dysphagie haute était le maître symptôme. L’examen a objectivé une hypertrophie amygdalienne chez tous les patients avec des ulcérations chez trois d’entre eux. Une biopsie a été effectuée chez trois patients et une amygdalectomie a été réalisée chez les deux autres. L’étude anatomopathologique a posé le diagnostic chez tous les patients. Un traitement médical antituberculeux selon un régime court allant de 6 à 9 mois a été instauré. Dans tous les cas, l’évolution à long terme a été favorable avec un recul moyen de 13 mois. CONCLUSION: La tuberculose amygdalienne est rare. Son diagnostic repose essentiellement sur le résultat anatomopathologique de la biopsie où de l’amygdalectomie. L’évolution sous traitement anti-bacillaire est souvent favorable, la récidive est exceptionnelle.

  15. Michel Serres, historien des sciences

    OpenAIRE

    Bensaude-Vincent, Bernadette

    2006-01-01

    texte à paraître dans numéro des Cahiers de l'Herne sur Michel Serres (2009) Among the various titles bestowed on Michel Serres - philosopher, writer, academician - seldom comes the phrase historian of science. It was however his profession, since the History Department of the University Paris I appointed him at a chair of history of science in 1970. This face of his career has been generally overshadowed although it is all but a temprary activity since Serres has been teaching the history...

  16. Des usages du constructivisme (2)

    OpenAIRE

    Fleury-Vilatte, Béatrice; Walter, Jacques

    2013-01-01

    Dans cette deuxième série d’articles consacrés au constructivisme, Bernard Delforce, Isabelle Gavillet et Nicolas Pélissier prolongent la discussion menée par Roger Bautier, Denis Benoit et Roselyne Koren sur les usages de la notion par des chercheurs travaillant dans le domaine du journalisme, quitte à s’interroger sur les effets d’une telle centration. Si l’approche historique et le recours aux sciences de l’information et de la communication (SIC) et aux sciences du langage nourrissaient l...

  17. Des pauvres de la politique à la politique des pauvres

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ratiba Hadj-Moussa

    2012-01-01

    Full Text Available S’attachant aux nouvelles modalités de production du politique issues des études subalternes, l’article situe dans un premier temps ces travaux et, dans un deuxième temps, en fait une présentation en s’appuyant sur les éléments qui y sont privilégiés et qui font le lien entre « les pauvres et la production du politique ». Cette présentation s’appuie essentiellement sur les travaux portant sur les pays du Sud, en particulier l’Inde et quelques pays du Moyen Orient (l’Égypte et l’Iran. Elle réfère aussi au Maghreb qui est le terrain principal de l’analyse. La présentation tient compte en particulier des travaux qui s’appuient sur des recherches empiriques substantielles mais dont la portée théorique est très peu discutée. Enfin, si le renvoi aux études subalternes ou postcoloniales est dans ce texte non négligeable, il est aussi fait recours à des travaux produits dans des contextes pluralistes, comme la France.Poor Policy to the Policy of the PoorThis article has its origins in the new methods of production of policy based on subaltern studies. Firstly, it will locate these studies and then it will present its main arguments as well as the relationship between “the poor and policy production”. This presentation is based essentially on the works on countries of the south, particularly India, and few other countries from the Middle East (Egypt and Iran. It also refers to North Africa, which is the major fieldwork of this analysis. This presentation takes into account the works that rely upon substantial empirical research but for which the theoretical range is very little. Finally, if the referral to subaltern or postcolonial studies is significant in this article, it also refers to works produced in pluralistic contexts such as France.De los pobres de la política a la política de los pobresBasándose en estudios subalternos, el artículo se sitúa dentro del marco de los nuevos modos de producci

  18. Impact de la preparation des anodes crues et des conditions de cuisson sur la fissuration dans des anodes denses

    Science.gov (United States)

    Amrani, Salah

    La fabrication de l'aluminium est realisee dans une cellule d'electrolyse, et cette operation utilise des anodes en carbone. L'evaluation de la qualite de ces anodes reste indispensable avant leur utilisation. La presence des fissures dans les anodes provoque une perturbation du procede l'electrolyse et une diminution de sa performance. Ce projet a ete entrepris pour determiner l'impact des differents parametres de procedes de fabrication des anodes sur la fissuration des anodes denses. Ces parametres incluent ceux de la fabrication des anodes crues, des proprietes des matieres premieres et de la cuisson. Une recherche bibliographique a ete effectuee sur tous les aspects de la fissuration des anodes en carbone pour compiler les travaux anterieurs. Une methodologie detaillee a ete mise au point pour faciliter le deroulement des travaux et atteindre les objectifs vises. La majorite de ce document est reservee pour la discussion des resultats obtenus au laboratoire de l'UQAC et au niveau industriel. Concernant les etudes realisees a l'UQAC, une partie des travaux experimentaux est reservee a la recherche des differents mecanismes de fissuration dans les anodes denses utilisees dans l'industrie d'aluminium. L'approche etait d'abord basee sur la caracterisation qualitative du mecanisme de la fissuration en surface et en profondeur. Puis, une caracterisation quantitative a ete realisee pour la determination de la distribution de la largeur de la fissure sur toute sa longueur, ainsi que le pourcentage de sa surface par rapport a la surface totale de l'echantillon. Cette etude a ete realisee par le biais de la technique d'analyse d'image utilisee pour caracteriser la fissuration d'un echantillon d'anode cuite. L'analyse surfacique et en profondeur de cet echantillon a permis de voir clairement la formation des fissures sur une grande partie de la surface analysee. L'autre partie des travaux est basee sur la caracterisation des defauts dans des echantillons d'anodes crues

  19. Etude des effets du martelage repetitif sur les contraintes residuelles

    Science.gov (United States)

    Hacini, Lyes

    L'assemblage par soudage peut engendrer des contraintes residuelles. Ces contraintes provoquent des fissurations prematurees et un raccourcissement de la duree de vie des composants. Dans ce contexte, le martelage robotise est utilise pour relaxer ces contraintes residuelles. Trois volets sont presentes: le premier est l'evaluation des effets des impacts unitaires repetes sur le champ de contraintes developpe dans des plaques d'acier inoxydable austenitique 304L vierges ou contenant des contraintes residuelles initiales. Dans la deuxieme partie de ce projet, le martelage est applique grace au robot SCOMPI. Les contraintes residuelles induites et relaxees par martelage sont ensuite mesurees par la methode des contours, qui a ete adaptee a cet effet. Dans la troisieme partie, le martelage est modelise par la methode des elements finis. Un modele axisymetrique developpe grace au logiciel ANSYS permet de simuler des impacts repetes d'un marteau elastique sur une plaque ayant un comportement elastoplastique.

  20. Numerical simulations on the effect of aerosols on tropospheric chemistry and range of sight; Numerische Simulationen zur Wirkung des Aerosols auf die troposphaerische Chemie und die Sichtweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemer, N.

    2002-05-01

    Troposphaere untersucht. Beim ersten Themenschwerpunkt handelt es sich um die Quantifizierung des Einflusses der heterogenen Hydrolyse von Distickstoffpentoxid (N{sub 2}O{sub 5}) auf die troposphaerische Chemie bei Sommersmogbedingungen. Im zweiten Themenschwerpunkt werden die optischen Eigenschaften des Aerosols behandelt. Auf der Basis der berechneten Aerosolverteilungen wird gezeigt, wie sich die Extinktionskoeffizienten ableiten lassen. Ausgehend davon wird ein Verfahren zur Bestimmung der Sichtweite entwickelt. (orig.)

  1. Isomers chart; Table des isomeres

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dupont-Gautier, P.; Chantelot, S.; Moisson, N. [Commissariat a l' Energie Atomique, Saclay (France). Centre d' Etudes Nucleaires

    1967-07-01

    The nuclear isomers are nuclides offering the same mass number and the same atomic number, but different energy levels. In the following chart the zero energy ground states are omitted and the metastable isomers, i.e. of non-zero energy, known and of measurable lifetime, are listed. The lower limit of this lifetime was set here to 0.1 x 10{sup -6} s. The various isomers were classified in increasing lifetimes. (authors) [French] Les isomeres nucleaires sont des nucleides presentant le meme nombre de masse et le meme numero atomique, mais des niveaux energetiques differents. Dans la table suivante, on a neglige les etats fondamentaux d'energie nulle et on a recense les isomeres metastables, c'est-a-dire d'energie non nulle, connus et de periode mesurable. La limite inferieure de cette periode a ete fixee ici a 0,1 x 10{sup -6} s. Les differents isomeres ont ete classes par periodes croissantes. (auteurs)

  2. Approche et traitement des cybercrises

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bourdeau Elodie

    2000-09-01

    Full Text Available Avec l’explosion d’Internet, de nombreuses entreprises du secteur agro-alimentaire sont aujourd’hui amenées à faire face à des crises d’un genre nouveau qui voient le jour sur Internet, et qu’on appelle cybercrises. Pour les y aider, la société Startem, créée en 1994 et regroupant une soixantaine de consultants, propose aux entreprises de ce secteur des moyens afin de gérer au mieux ces crises. Ainsi, parmi d’autres activités, Startem recueille et analyse tout ce qui se dit ou s’écrit dans les médias sur chacun de ses clients, et ce dans 95 pays et 23 langues. De plus, Startem propose d’accompagner ses clients dans la gestion d’une crise en aidant, par exemple, à la mise en place de sites Internet/Intranet de crise.

  3. Fresques des salles de garde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Hottin

    2011-12-01

    Full Text Available Discrètement licencieuses ou franchement pornographiques, les fresques des salles de garde des Internes en médecine intriguent, amusent, fascinent. De nombreux « beaux livres » et de savantes études ethnologiques leur ont été consacrés. L’approche retenue ici est autre : on a choisi de les considérer en tant qu’œuvres d’art, et, à ce titre, on s’est plus particulièrement intéressé au processus de commande par lequel un groupe d’internes choisit de travailler avec un artiste en vue de la réalisation d’une œuvre originale, destinée à marquer une étape de la vie du groupe. Chemin faisant, on découvrira les liens qui unissent artistes et médecins, qui s’expriment à travers les œuvres réalisées, mais aussi à travers les discours portés sur ces réalisations.

  4. Instruments de manutention des malades, usage du corps et appropriation des gestes collectifs des soignants

    OpenAIRE

    Caroly, Sandrine; Moisan, Stéphanie; Juret, Isabelle; Brinon, Céline; Guillo-Bailly, Marie-Pierre; Roquelaure, Yves

    2013-01-01

    L’objectif de cet article est double : comprendre les effets de l’utilisation d’instruments d’aide à la manutention sur les contraintes d’exposition au risque de lombalgie et faire des recommandations aux professionnels de santé sur la façon de faire évoluer leur rapport aux instruments, ainsi que sur les critères et modalités d’utilisation sur lesquelles pourront s’appuyer les concepteurs. Les raisons motivant cette orientation de l’étude sont les suivants : constat d’une faible utilisation ...

  5. Impact des normes fondamentales du travail sur la productivité des entreprises sénégalaises

    OpenAIRE

    Inis Ndiaye, Alfred; Fall, Abdoulaye

    2006-01-01

    Mesure l'influence de l'application des normes fondamentales du travail sur le fonctionnement et les performances des entreprises, les contraintes à leur mise en oeuvre, et fait des propositions pour assurer une promotion efficace des normes.

  6. L'espace mondial des grandes manifestations sportives internationales

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel MATHIEU

    1989-06-01

    Full Text Available La carte des grandes manifestations sportives mondiales montre une forte concentration des épreuves dans un petit nombre de pays développés, en particulier l'Europe occidentale. L'examen des nations concernées par les tournois majeurs du tennis et par le cyclisme professionnel soulignent, avec les nuances propres à chacun des sports, l'étroitesse des espaces intéressés.

  7. À l’aube des dieux

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pascal Semonsut

    2011-03-01

    Full Text Available De l’avis même des préhistoriens, la Préhistoire assiste à la naissance du sentiment religieux. Cette religion des origines, quelle image en ont les Français ? Telle est la question que cet article aborde à partir de l’étude des manuels scolaires et des œuvres de fiction (littérature, cinéma et bande dessinée de la seconde moitié du XXe siècle. Si l’enseignement et la fiction n’accordent pas la même place à ce thème, en revanche tous deux font des préhistoriques des polythéistes adorant le soleil, construisant des mégalithes et prenant le plus grand soin de leurs morts. Ce mélange d’obscurantisme et de vraie spiritualité n’a qu’un but : montrer que notre espèce ne pouvait être que victorieuse dans ce combat qu’est l’humanisation.

  8. Analyse par le calcul des structures du comportement cyclique à long terme des infrastructures de transport

    OpenAIRE

    Abdelkrim, Malek

    2004-01-01

    Dans le contexte de l'ingénierie du transport, ce travail est consacré à l'étude du comportement cyclique à long terme des infrastructures (voie ferrée, chaussées routières, ...). Ces dernières sont sujettes à des chargements de trafic qui provoquent des dégradations importantes (défauts de voies ferrées et orniérage des chaussées) ayant pour conséquence des problèmes d'exploitation, de confort et de sécurité des usagers. Les campagnes de maintenance étant coûteuses, il en résulte la nécessit...

  9. Quelques exemples de la diversité des laits et des produits laitiers dans le monde

    OpenAIRE

    Gaucheron, Frederic

    2013-01-01

    Quelle que soit leur origine géographique, les laits des différentes espèces animales sont uniques de par leur composition. Ils contiennent à la fois de l’eau, des protéines, des lipides, des glucides, des minéraux et des vitamines. Cependant, cette composition est très variable quantitativement et qualita- tivement d’une espèce à l’autre. Par exemple, le lait de vache issu d’une ferme laitière européenne et les laits de chèvre et de chamelle contiennent 30 à 35 g/l de protéines, 35 à 45 g/l ...

  10. De la manipulation des images 3D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geneviève Pinçon

    2012-04-01

    Full Text Available Si les technologies 3D livrent un enregistrement précis et pertinent des graphismes pariétaux, elles offrent également des applications particulièrement intéressantes pour leur analyse. À travers des traitements sur nuage de points et des simulations, elles autorisent un large éventail de manipulations touchant autant à l’observation qu’à l’étude des œuvres pariétales. Elles permettent notamment une perception affinée de leur volumétrie, et deviennent des outils de comparaison de formes très utiles dans la reconstruction des chronologies pariétales et dans l’appréhension des analogies entre différents sites. Ces outils analytiques sont ici illustrés par les travaux originaux menés sur les sculptures pariétales des abris du Roc-aux-Sorciers (Angles-sur-l’Anglin, Vienne et de la Chaire-à-Calvin (Mouthiers-sur-Boëme, Charente.If 3D technologies allow an accurate and relevant recording of rock art, they also offer several interesting applications for its analysis. Through spots clouds treatments and simulations, they permit a wide range of manipulations concerning figurations observation and study. Especially, they allow a fine perception of their volumetry. They become efficient tools for forms comparisons, very useful in the reconstruction of graphic ensemble chronologies and for inter-sites analogies. These analytical tools are illustrated by the original works done on the sculptures of Roc-aux-Sorciers (Angles-sur-l’Anglin, Vienne and Chaire-à-Calvin (Mouthiers-sur-Boëme, Charente rock-shelters.

  11. A l'écoute des professionnels

    CERN Document Server

    Lebre-Peytard, Monique

    1994-01-01

    Cet ouvrage s'adresse aux étudiants de niveau moyen ou avancé en français. Il propose un travail d'écoute, de réflexion et d'expression autour d'interview authentiques. Des professionnels parlent de leur métier, des entreprises où ils travaillent, des fonctions qu'ils occupent... Ils appartiennent à divers secteurs de l'économie : banque, mode, tourisme, agriculture, télécommunications, etc.

  12. TENDANCES ACTUELLES EN MARKETING DES SERVICES

    OpenAIRE

    George NICULESCU

    2010-01-01

    Les activités de services sont difficiles à gérer dans le cadre du marketing-mix traditionnel car, contrairement aux biens tangibles produits la qualité des services est très dépendante de facteurs personnels. De même, la nature intangible des services n’est pas prise en compte dans la plupart des analyses du marketing-mix. Par exemple, la distribution physique ne coïncide pas avec la distribution d’éléments invisibles et la politique de communication de l’approche traditionnelle du marketing...

  13. Mécanique des fluides fondamentale

    CERN Document Server

    Zeytounian, Radyadour K

    1991-01-01

    Ce cours de mecanique des fluides est avant tout un cours theorique qui repond aux questions fondamentales de ce sujet de recherche. Les quatre premiers chapitres presentent les equations propres a determiner l'ecoulement de fluide considere et diverses solutions. Les chapitres 5 et 6sont consacres aux problemes lies la stabilite, aux bifurcations et aux comportements chaotiques. Le livre donne un vision globale des questions traitees en mecanique des fluides qui sont a la base de toute la recherche, de la modelisation et de toutes les applications dans ce domaine.

  14. Les frameworks au coeur des applications web

    OpenAIRE

    Moro, Arielle; Daehne, Peter

    2010-01-01

    Depuis quelques années, Internet est vraiment entré dans les mœurs : tant dans les entreprises qu’au sein de chaque foyer. En effet, Internet permet de communiquer à travers le monde en quelques secondes, de vendre toute sorte de produits en déployant des solutions e-commerce facilement et bien d’autres choses. Internet est donc un véritable vecteur de communication, de commerce et à présent, avec le Web 2.0, un vrai berceau d’informations (tant des informations personnelles que des informati...

  15. Détermination des faits particuliers

    OpenAIRE

    Langlois, Charles-Victor; Seignobos, Charles

    2014-01-01

    L’analyse critique aboutit seulement à constater des conceptions et des affirmations, accompagnées de remarques sur la probabilité de l’exactitude des faits affirmés. Il reste à examiner comment on peut en tirer les faits historiques particuliers avec lesquels doit se construire la science. Conceptions et affirmations sont deux espèces de résultats qu’il faut traiter par deux méthodes différentes. I. Toute conception exprimée soit dans un écrit, soit par une représentation figurée, est un fai...

  16. Diagnostische Besonderheiten bei der Inkontinenz des Mannes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer M

    2004-01-01

    Full Text Available Es gibt 3 Ursachen für die männliche Harninkontinenz: die Detrusorfehlfunktion (drangbedingter Harnverlust bei Blasenreizung; die Obstruktion, meistens durch die Prostata bedingt, welche zur Überlaufinkontinenz führen kann; die (postoperative oder posttraumatische Sphinkterinkompetenz (Schließmuskelläsion mit Stressinkontinenz. Die Aufgabe der Diagnostik ist es, die Ursache(n herauszufinden, teilweise mit therapeutischen Mitteln. In der Stufendiagnostik erfolgt die erste Abklärung beim Facharzt mit Harnanalyse, Restharnbestimmung, Uroflow und je nach Symptomatik sofortiger Endoskopie. Eine alleinige Drangsymptomatik kann medikamentös anbehandelt werden. Die Beseitigung einer Obstruktion muß meist operativ erfolgen, da die medikamentöse Therapie kaum ausreicht. Bei unklaren Befunden bezüglich einer Obstruktion, Therapieresistenz bei Dranginkontinenz, Postprostatektomie-Inkontinenz und bei Verdacht auf neurogene Ursache der Inkontinenz sollte die weitere Abklärung über eine Spezialambulanz großteils inkl. Urodynamik erfolgen (mit Blasendruckmessung, Flow/EMG, Urethradruckmessung und Harnröhrenröntgen. Je nach Ergebnis kann dann eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

  17. Le financement des services de garde des enfants: effets sur le travail, le revenu des familles, et les finances publiques

    OpenAIRE

    Nicholas-James Clavet; Jean-Yves Duclos

    2012-01-01

    Le financement public des services de garde (SDG) est au cœur d’objectifs multiples au Québec et ailleurs au Canada. Cet article rapporte l’impact des trois mesures principales de financement public (le crédit d’impôt provincial, la déduction d’impôt fédérale, et les subventions directes aux Centres de la petite enfance — les CPE) sur le revenu des familles, la participation des femmes au marché du travail, et sur les finances publiques québécoises et canadiennes. Contrairement à la littératu...

  18. Post-licensing orders under atomic energy law. With special emphasis on provisions for accident management in nuclear installations; Nachtraegliche Anordnungen im Atomrecht. Unter besonderer Beruecksichtigung der Massnahmen des sogenannten anlageninternen Notfallschutzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gemmeke, R.

    1995-12-31

    The author discusses the aspects of implementation of backfitting measures by way of a so-called informal order of an administrative authority based on retrofitting agreements between the authority and the facility operator. The author`s review of the legal aspects leads to the conclusion that this procedure is admissible also in the case of facility operators agreeing to implement retrofitting measures beyond the scope prescribed by existing law. It is explained that the legal provisions for the prevention of damage cover not only measures for prevention of defined risk or damage, but also risks or damage caused by probable risks beyond the danger threshold expressly defined, while such orders of the administrative authority are not admissible in the procedure for licensing, or during the operational phase of a given installation (protection of third parties). The author qualifies post-licensing orders as an interference with the property rights of facility owners protected by the constitution, as in his eyes the provisions of the atomic energy law comply with the constitutional requirements of protection of existing rights. The book further discusses the relationship between post-licensing orders and subsequent, amending licences, and presents considerations on the planned revision of the Atomic Energy Act. (HP) [Deutsch] Der Autor widmet sich der Realisierung von Nachruestungsmassnahmen im Wege des wg. informalen Verwaltungshandelns durch Sanierungsabsprachen Behoerde-Betreiber. Diese seien auch dann zulaessig, wenn die Betreiber sich fuer Modernisierungsmassnahmen bereiterklaeren, die ueber das gesetzlich Gebotene hinausgehen. - Die atomrechtliche Schadensvorsorge umfasse neben der eigentlichen Gefahrenabwehr auch die der Gefahrenschwelle vorgelagerte Risikovorsorge, waehrend beim sog. Restrisiko bei der Genehmigungserteilung und waehrend der Betriebsphase einschraenkende behoerdliche Anordnungen nicht zulaessig seien (Drittschutzproblematik). - Der Autor

  19. Contrôle des Circuits Auxiliaires des PFW (arrêt machines 2002/2003)

    CERN Document Server

    Ottaviani, J

    2003-01-01

    Les PFW sont des nappes polaires installées sur les pôles des aimants du PS. Elles sont au nombre de 4 par unité d aimant et constituées d un circuit principal (dans lequel circule le courant désiré selon le cycle magnétique utilisé) et de circuits auxiliaires. Les circuits auxiliaires sont des enroulements de correction (boucles de tour et pick-up brasés sur les enroulements). Pendant la variation du champ magnétique de l aimant PS, on utilise des tensions induites dans ces circuits auxiliaires pour corriger les erreurs de champ dues aux courants de Foucault dans la chambre à vide. Chaque année, pendant l arrêt machine, on vérifie si les caractéristiques des circuits auxiliaires correspondent aux normes (mesures des résistances des boucles de tours, résistances entre pick-up et isolation des circuits) afin de faire un suivi. Les 404 PFW sont ainsi vérifiées. Dans cette note, on ne relèvera que les PFW ayant des défauts (valeurs hors tolérances, boucles ouvertes ou en court-circuit, déf...

  20. Des systèmes de production porcine valorisant des ressources locales en milieu tropical

    OpenAIRE

    Gourdine, Jean-Luc

    2011-01-01

    La production porcine antillaise est assurée à la fois par des élevages spécialisés de type industriel et par des systèmes alternatifs dépendants fortement de la biodiversité disponible dans leur environnement. Ces derniers systèmes se caractérisent principalement par la présence de plusieurs productions (végétales et élevages) et ils sont des supports de l’innovation, en matière de valorisation des ressources locales. Les travaux de l’INRA et de ses partenaires sur l’utilisation ...

  1. Molekularbiologische Untersuchungen des Leitgewebes und der Stressphysiologie des Breitwegerichs (Plantago major L.)

    OpenAIRE

    Pommerrenig, Benjamin

    2008-01-01

    Die Leitbündel Höherer Pflanzen stellen die wesentlichen Gewebe zur Verteilung von Assimilaten, zum Transport von Wasser und zur Übermittlung von Informationen innerhalb und zwischen den einzelnen pflanzlichen Organen dar. Die Zellen des vaskulären Gewebes unterscheiden sich von denen des Mesophylls nicht nur in ihrer Gestalt und Funktion, sondern vor allem in ihrer Genexpression. In dieser Arbeit wurde zur Untersuchung des vaskulären Transkriptoms des Breitwege-richs (Plantago major) eine cD...

  2. Le Conservatoire des Sols : la mémoire des sols de France

    OpenAIRE

    Ratié, Céline; Richer de Forges, Anne; Berché, Philippe; Boulonne, Line; Toutain, Benoit; Saby, Nicolas; Chenu, Jean-Philippe; Laloua, Didier; Ortolland, Bertrand; Tientcheu Nguenkam, Marie-Eugénie; Soler-Dominguez, Nicolas; Jolivet, Claudy; Arrouays, Dominique

    2010-01-01

    Le Conservatoire des Sols est une structure scientifique et logistique qui assure la gestion et la conservation des échantillons de sols de France issus des programmes du Groupement d’Intérêt Scientifique Sol (Gis-Sol). Situé sur le centre de recherches de l’INRA d’Orléans, sa partie pédothèque contient actuellement environ 25000 échantillons de sols. Le Conservatoire fut à l’origine construit dans le cadre de la mise en place du Réseau de Mesures de la Qualité des Sols (RMQS), conçu pour ...

  3. Exploitation des connaissances issues des processus de retour d'expérience industriels

    OpenAIRE

    Jabrouni, Hicham

    2012-01-01

    Depuis plusieurs années, dans le secteur industriel, l’amélioration continue constitue un aspect important de la famille de normes ISO 9000 maintenue par l’organisation ISO (International Organization for Standardization). Elle se concentre sur l’amélioration de la satisfaction du client en passant par des améliorations continues et incrémentales des produits, des services et des processus. Afin de répondre à ces exigences, un point clé consiste à optimiser le processus de résolution de probl...

  4. La quête alimentaire des primates : à la recherche des saveurs naturelles

    OpenAIRE

    Hladik, Claude Marcel

    2006-01-01

    National audience Le comportement alimentaire des primates dépend des adaptations morphologiques (denture, tractus digestif), et physiologiques (secrétions d'enzymes et possibilité de perception) qui résultent, comme chez les autres vertébrés, d'une longue coévolution avec la structure physique et chimique des aliments potentiels disponibles dans les environnements successifs. Cependant, en plus de ces indispensables adaptations aux qualités nutritionnelles des produits de la nature ou à l...

  5. Au menu de nos cousins. Diversité, perception gustative et chimie des aliments des primates

    OpenAIRE

    Krief, Sabrina; Hladik, Claude Marcel

    2010-01-01

    Les apports énergétiques et nutritionnels du régime alimentaire des primates non humains proviennent d'une large diversité d'espèces végétales et parfois animales. L'exemple des chimpanzés observés dans les forêts tropicales africaines nous a permis de recenser plus de 300 aliments dont les valeurs caloriques peuvent parfois être très faibles. Certaines écorces et tiges dont les teneurs en fibres exigent une longue mastication renferment des métabolites secondaires notammment des saponosides,...

  6. Les lexiques des jeunes dans les discours écrits des blogs : pour une approche descriptive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lorenz Paulina

    2014-07-01

    Full Text Available S’il ne faut pas confondre ce qui est appelé communément « langage SMS » et « langage des jeunes », nous avancerons toutefois que les pratiques langagières écrites des jeunes sur les supports modernes de communication, et notamment dans les blogs, présentent des particularités encore peu étudiées. Les traits observables les plus saillants sont ceux de la morphologie graphique, mais il n’en reste pas moins que certains jeunes utilisent des lexiques particuliers dans les blogs qui méritent une attention particulière. Nous nous proposons donc d’étudier les différents lexiques utilisés par des jeunes de 12 à 22 ans dans les blogs de la plateforme skyrock.com aux niveaux de sa diversité, de ses usages sémantiques variable d’un scripteur à l’autre pour un même mot, et de ses particularités morphosyntaxiques. En effet, nous observerons des lexiques divers allant des lexiques perçus comme relevant des cités à des lexiques perçus comme étant « branchés-jeunes », ou encore à des lexiques propres aux supports modernes de communication. Ainsi, nous analyserons des lexiques variés dans leurs usages écrits tels que bolos, bédave, gérer, ouf, tigen, ou encore des lexiques empruntés tels que mouv, full, etc., ainsi que des emplois particuliers de séquences autonomes comme lol. Quelques questions périphériques complèteront notre analyse telle que celles qui concerne l’influence des usages lexicaux entre pairs et le savoir partagé, la distinction de différentes communautés en fonction des lexiques utilisés, ou encore la variabilité des représentations graphiques d’un même mot.

  7. Utilisation des mousses et des pâtes syntactiques pour combler les lacunes des poteries archéologiques

    OpenAIRE

    Viviane Bechoux

    2008-01-01

    Filling potteries missing parts with plaster raises now complex problems during the de-restoration treatments. Ceramics restorers have recurrently questions on the use of plaster in the field of archaeological ceramics restoration. Some researches point to the choice of other filling materials. At the present time other methods can be devised by proposing plaster replacement by a lightened composite material: syntactic foams and pastes.Le comblement des lacunes des poteries à partir du plâtre...

  8. Utilisation des mousses et des pâtes syntactiques pour combler les lacunes des poteries archéologiques

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Viviane Bechoux

    2008-10-01

    Full Text Available Filling potteries missing parts with plaster raises now complex problems during the de-restoration treatments. Ceramics restorers have recurrently questions on the use of plaster in the field of archaeological ceramics restoration. Some researches point to the choice of other filling materials. At the present time other methods can be devised by proposing plaster replacement by a lightened composite material: syntactic foams and pastes.Le comblement des lacunes des poteries à partir du plâtre pose actuellement des problèmes complexes lors des traitements de dérestauration. Les restaurateurs de céramiques s'interrogent de manière récurrente sur l'utilisation du plâtre dans le domaine de la restauration des céramiques archéologiques. Des recherches s'orientent vers le choix d'autres matériaux d'obturation. Actuellement, d'autres méthodes peuvent être mises en place en proposant le remplacement du plâtre par un matériau composite allégé, les mousses et les pâtes syntactiques.

  9. La privatisation des services municipaux en Afrique de l'Est Le cas de la collecte des déchets à Nairobi et Dar es Salaam

    OpenAIRE

    Mérino, Mathieu

    2003-01-01

    No; Au cours des années quatre-vingts dix, les métropoles est-africaines ont initié un processus de privatisation d'une part croissante des services municipaux, augmentant de manière notable le rôle des entreprises privées dans la fourniture de prestations relevant initialement des autorités locales. Les services urbains les plus privilégiés sont ceux des transports en commun, des parkings, des espaces verts, des toilettes publiques ainsi que ceux du nettoyage des rues, de la collecte des déc...

  10. Peste des Petits Ruminants Virus.

    Science.gov (United States)

    Baron, M D; Diallo, A; Lancelot, R; Libeau, G

    2016-01-01

    Peste des petits ruminants virus (PPRV) causes a severe contagious disease of sheep and goats and has spread extensively through the developing world. Because of its disproportionately large impact on the livelihoods of low-income livestock keepers, and the availability of effective vaccines and good diagnostics, the virus is being targeted for global control and eventual eradication. In this review we examine the origin of the virus and its current distribution, and the factors that have led international organizations to conclude that it is eradicable. We also review recent progress in the molecular and cellular biology of the virus and consider areas where further research is required to support the efforts being made by national, regional, and international bodies to tackle this growing threat. PMID:27112279

  11. Liste des illustrations hors texte

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Premier cahier 1. Le jeune Bara mort 2. Parade des orangistes 3. El Coyote 4. Les héros mystifiés 5. Pocahontas 6. Pocahontas 7. Nelson Mandela 8. Mère Teresa 9. Statue de bois de l’évêque Henry 10. La statue de Lalli 11. Le capitaine Dragan 12. L’élaboration de l’image de Cola di Rienzo 13. Affiche de propagande 14. Illustration d’un cahier d’école pour enfants 15. L’image de « Mère Danemark » 16. La « Mère Norvège » 17. Israélien regardant à l’intérieur du Lion rugissant 18. Un tee-shirt av...

  12. Le petit livre des couleurs

    OpenAIRE

    Cousserand, Isabelle

    2012-01-01

    Non, cet opuscule qui se glisse si facilement dans un sac à main ou une sacoche n’est pas l’énième bouquin sur le sens caché de la couleur ou le guide à l’usage de ceux qui veulent savoir sans chercher à comprendre ! Si les vertus prêtées aux couleurs et livrées en pâture ici ou là appâtent le chaland, elles ne l’épatent pas généralement bien longtemps ! Le propos est ici aux antipodes et satisfera les curieux qui ne s’en laissent pas conter et ne boudent pas pour autant le plaisir des lectur...

  13. Radiological diagnostics in CUP syndrome; Radiologische Diagnostik des CUP-Syndroms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kazmierczak, P.M.; Nikolaou, K.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Cyran, C.C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Rominger, A. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2014-02-15

    , diffusion), e.g. investigation of breast carcinoma or prostate carcinoma. Whole body staging stands at the beginning of the diagnostic algorithm in CUP syndrome to localize a potential primary tumor. Clinically, contrast-enhanced CT of the neck, thorax and abdomen is frequently applied; however, many studies have demonstrated augmented sensitivity of {sup 18}F-FDG PET-CT for the detection of primary tumors and metastatic tumor manifestations. (orig.) [German] Im therapeutischen Management des Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndroms spielt die bildgebende Diagnostik eine zentrale Rolle zur Lokalisation des Primaertumors, zur Identifikation von Tumoren, fuer die ein dediziertes Behandlungsschema zur Verfuegung steht, sowie zur Charakterisierung klinisch-pathologischer Subentitaeten, die das weitere diagnostische und therapeutische Procedere bestimmen und eine Einschaetzung der Prognose erlauben. Zur Verfuegung stehende radiologische Modalitaeten umfassen die Projektionsradiographie, die Computertomographie (CT), die Magnetresonanztomographie (MRT) und die Sonographie sowie die Hybridverfahren Positronenemissionstomographie(PET)-CT und MR-PET. In der Ganzkoerperbildgebung hat die CT eine hohe Sensitivitaet fuer Tumoren, die haeufig als metastasierte Tumorerkrankung auftreten. Nach aktueller Literatur ist die CT bei Patienten mit Pankreaskarzinom in 86% der Faelle diagnostisch, bei Patienten mit Kolonkarzinom in 36% und bei Patienten mit Bronchialkarzinom in 74%. Des Weiteren zeigte eine Metaanalyse, dass bei Patienten mit Plattenepithelkarzinom und zervikalen Lymphknotenmetastasen die CT in 22% der Faelle den Primaertumor lokalisieren konnte, im Vergleich zu 36% Detektionsrate der MRT und 28-57% der PET-CT mit {sup 18}F-FDG (Fluordesoxyglukose). Der MRT kommt auf Grund des hohen Weichteilkontrasts und der Moeglichkeit zur funktionellen Bildgebung besondere Bedeutung bei der Lokalisation primaer okkulter Tumoren bei Organuntersuchungen zu, z. B. beim Mamma- oder dem

  14. La carte des 36 000 communes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aliette DELAMARRE

    1989-12-01

    Full Text Available La carte généralisée du maillage communal français, obtenue à partir d'un sondage spatial au quart, met en évidence des modèles régionaux caractérisés par des mailles inégalement fines. Cette division du territoire, héritée de la trame paroissiale, a été mise en mémoire par la création, en 1789, de l'institution communale. Seuls les travaux de géographie historique permettront de découvrir les mécanismes de sa mise en place à dater des Xe-XIe, voire des VIe et VIIe siècles.

  15. The enhancement of existing DES Maplet interface

    Science.gov (United States)

    Abdullah, Nur Lina; Mutalip, Rasidah Abdull; Abdullah, Kamilah

    2014-07-01

    This study pertains to the process of Data Encryption Standard, DES. DES consists of encryption and decryption processes linked with mathematical elements such as algebra and number theory. Preliminary, studies revealed that most of mathematics students face a problem in understanding the complicated process of DES. In modern learning methods, learning environment becomes more interesting with the use of computer and a variety of mathematical software packages. Several mathematical softwares such as Maple, Mathematica, Mathlab and Sage were developed in order to fulfill the specific calculation requirements. Correspondingly, motivated from that, this study incorporated with Maple to enhance the existing DES Maplet interface to be more interactive and user-friendly compared to the original version.

  16. GROSSESSE GEMELLA IRE ET EVOLUTION DES JUMEAUX

    OpenAIRE

    SALAH, HANANE; ALLAOUI, AMINA

    2012-01-01

    Cette étude prospective succincte nous a permis de réunir les informations suivantes - La grande fréquence des grossesses gémellaires dans le mois de septembre. - L'âge jeune des mamans. - La plupart des jumeaux occupent la première ou la deuxième place dans la fratrie. - Le bon état de santé des mamans avant la grossesse par l'absence d'antécédents pathologiques chez elles. - Un très faible tôt d'antécédent personnel de grossesse gémellaire antérieure contre une...

  17. Die drei Elemente des Electronic Government

    OpenAIRE

    Schedler, Kuno; Scharf, Maria Christina

    2000-01-01

    Electronic Government ist das Schlagwort der Stunde. Unterschiedlichste Definitionen dieses Begriffs verwirren die Praktiker/innen zunehmend. Eine prozessorientierte Sicht lässt drei Elemente als Basis des neuen Konzeptes erkennen.

  18. La reputation scientifique contestee des freres Bogdanov

    CERN Multimedia

    Morin, H

    2002-01-01

    "Les celebres jumeaux sont revenus a la television apres avoir obtenu des theses en mathematiques et physique theorique. Depuis, ils sont la cible de virulentes critiques portant sur la qualite reelle de leurs travaux" (1 page).

  19. Des Balkans About the Balkans

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Predrag Matvejević

    2012-05-01

    Full Text Available Les Balkans témoignent de contradictions géographiques et politiques, perceptibles dans le changement d’appellation des lieux au cours de l’Histoire : de la péninsule illyrienne, grecque, byzantine à la « Turquie d’Europe » plus récente. Il est resté une dénomination venue des Turcs, les « Balkans ». Cette presqu’île n’offre pas de frontières naturelles difficiles à franchir. Les délimitations des géographes et historiens sont relatives et souvent arbitraires, et donc contestées. Sa définition est difficile, car, étant associée à la progression des troupes ottomanes, cette « zone de turbulences » garde aux yeux de certains un caractère négatif. Marqués par les bouleversements telluriques et historiques, les Balkans témoignent d’une pluralité et d’une variété démographiques, ce qui pose un grand nombre de questions en termes de rapports ethniques, de constructions identitaires et territoriales. Les revendications s’appuient aussi bien sur le mythe que sur l’Histoire. L’apparition de l’État-nation a constitué dans ces régions de multiples fractures à l’image du schisme chrétien de 1054, divisant Églises et croyances, empires et pouvoirs, styles et écritures. L’islam a engendré de nouvelles oppositions ou intolérances. Les puissances étrangères sont intervenues dans ce jeu pour tenter de le stabiliser tout en déterminant leurs sphères d’influence, figeant par le jeu des traités une multitude de questions irrésolues ou conflictuelles, sans apporter de réponse durable. Cet inachevé, dans une histoire faite de partages, suscite des frustrations, et nécessite une réécriture qui tarde à se faire jour, faute d’apaisement entre les différentes sensibilités. La littérature se fait l’écho de ces situations par l’évocation de la cruauté, sous l’occupation ottomane (cf. Ivo Andrić notamment, mais aussi dans l’actualité récente. « Cet espace qui produit

  20. PHYLLOSILICATES DES SOLS : DE L'IDENTIFICATION A LA QUANTIFICATION

    OpenAIRE

    Caner, Laurent

    2011-01-01

    Le concept de durabilité des sols et de leurs propriétés se développe avec la pression anthropique croissante. Les minéraux argileux (type, quantité, propriétés) sont des composants essentiels de la durabilité des fonctions des sols. La compréhension des processus de leur formation, leurs transformations et leur réactivité est une des clés de la gestion des sols. Mes travaux de recherche s'insèrent dans ce cadre général avec pour finalité une meilleure connaissance des minéraux argileux des s...

  1. Honduras : lente dégradation du pouvoir d'achat des salaires minimums. Etude comparative des salaires minimums, des prix des aliments et des indices de prix (1925-1992)

    OpenAIRE

    Laure, Joseph; Batres de Bonilla, M. del R.

    1994-01-01

    Cette étude a été menée à partir des données disponibles au Honduras (salaires minimums, prix au détail, indices des prix). Y sont analysées : l'évolution comparative des salaires minimums agricoles et urbains, l'évolution du pouvoir d'achat, général et alimentaire, d'un salaire de référence, le salaire minimum industriel, dans la capitale Tégucigalpa, la variation des prix au détail de 35 aliments à Tégucigalpa

  2. Radiological diagnosis of thoracic Hodgkin- and Non-Hodgkin lymphomas; Radiologische Diagnostik von Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphomen des Thorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uffmann, M.; Schaefer-Prokop, C. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Allgemeines Krankenhaus Wien (Austria)

    2004-05-01

    Malignant lymphomas belong to the most important malignant diseases in western countries with an increasing incidence of Non-Hodgkin lymphoma. The thorax is the location of primary manifestation especially in patients with Hodgkin's disease. Progression of disease and therapy associated complications are frequently located in the chest. Based on morphological imaging criteria the two types of lymphoma cannot be differentiated, helpful for differentiation is, however, the way of disease spread. Primary and secondary thoracic lymphoma represent a diagnostic challenge in radiology: the patterns are variable in radiography as well as in computed tomography and alter under therapy. Radiological studies, especially CT, are an integral part of the staging process. MRI is considered advantageous for chest wall disease. PET as functional imaging technique has its proven role for staging of high grade lymphomas, the combination of functional and morphological information provided by PET-CT will become the first diagnostic standard in the future. (orig.) [German] Lymphomerkrankungen gehoeren in den westlichen Laendern zu den bedeutenden Malignomen, insbesondere die Non-Hodgkin-Lymphome weisen eine steigende Inzidenz auf. Der Thorax ist der Ort der Primaermanifestation insbesondere beim Hodgkin-Lymphom, eine Progredienz der Erkrankung und therapieassoziierte Komplikationen entwickeln sich bei beiden Lymphomarten haeufig intrathorakal. Bildmorphologisch lassen sich die verschiedenen Lymphome nicht unterscheiden, Aufschluesse geben allerdings die Ausbreitungswege der Erkrankung. Ein primaerer oder sekundaerer Lungenbefall stellt die Radiologie vor eine differenzialdiagnostische Herausforderung, die Muster sind sowohl im Thoraxuebersichtsbild als auch in der CT variabel und unterliegen einem Wandel unter der Therapie. Radiologische Verfahren, insbesondere die CT, sind integraler Bestandteil des Stagings bei Erstmanifestation und Verlaufskontrolle. Die MRT erleichtert die

  3. Manometrische und magnetresonanztomographische Untersuchung des Schluckaktes

    OpenAIRE

    Völter, C; Santander, P; Engelke, W.; S. Zhang; Frahm, J; Olthoff, A.

    2011-01-01

    Hintergrund: Die orale Phase des Schluckaktes wird bislang nicht vollständig verstanden. Welche Rolle die Ausbildung von Druckgradienten für den Schluckakt hat, ist derzeit nicht ausreichend untersucht.Material und Methoden: Über einen Vakuum-Aktivator (Silencos Bredent, Senden), der an einen Drucksensor (GDUSB1000 Greisingen, Erlangen) mit einer Messfrequenz von 1 KHz angeschlossen wurde, erfolgte eine Messung des subpalatinalen Druckes. Drei verschiedene Schluckbedingungen wurden an 52 g...

  4. Kontrolle des Aminozuckerstoffwechsels in Corynebacterium glutamicum

    OpenAIRE

    Uhde, Andreas

    2014-01-01

    Aminozucker, wie Glucosamin oder N-Acetylglucosamin, stellen für biotechno-logische Prozesse mit Corynebacterium glutamicum eine alternativer Kohlenstoffquelle dar. Als Bestandteil von Chitin sind sie weit verbreitet, können jedoch von C. glutamicum nur sehr schlecht oder, wie im Fall von N-Acetylglucosamin, gar nicht umgesetzt werden. Diese Arbeit beschreibt die Identifikation und Charakterisierung von Proteinen des Aminozuckerkatabolismus, die Wirkungsweise des an der Expression beteiligten...

  5. Begrenzung des unternehmerischen Risikos im Insolvenzverfahren

    OpenAIRE

    Gotthardt, Justus

    2014-01-01

    Eine Behandlung der wesentlichen Normen des Insolvenz- und Gesellschaftsrechts aus der Perspektive des GmbH-Gesellschafters. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Gestaltungsmöglichen und Risiken für den Gesellschafter im Insolvenzverfahren gelegt. This thesis discusses German company and bankruptcy law from a shareholders’ perspective. It focusses especially on the opportunities and risks associated with bankruptcy proceedings under German law.

  6. Charakterisierung des Pyrophosphatmetabolismus bei Pseudoxanthoma elasticum

    OpenAIRE

    Dabisch-Ruthe, Mareike

    2014-01-01

    Pseudoxanthoma elasticum (PXE) ist eine autosomal rezessive Erkrankung des Bindegewebes, welche durch progressive Kalzifizierung und Fragmentierung der elastischen Fasern in der Haut, der Bruchmembran des Auges sowie der Gefäßwände charakterisiert ist. Ursächlich für PXE sind Mutationen im ATP-Bindungskassettentransporter-Protein 6 (ABCC6). Ein Zusammenhang zwischen ABCC6 und der Matrixkalzifizierung konnte bis heute nicht hergestellt werden. Insbesondere ist die Bedeutung von Pyrophosphat (P...

  7. Workshop "Zur Situation des Kleinabendseglers in Europa"

    OpenAIRE

    Wendt, Wolfgang; Ohlendorf, Bernd

    2014-01-01

    Von den 31 in Europa und 19 in Sachsen-Anhalt vorkommenden Fledermausarten führen Kleinabendsegler (Nyctalus leisleri), Abendsegler (Nyctalus noctula) und Rauhhautfledermaus (Pipistrellus nathusii) innerhalb des europäischen Verbreitungsgebietes saisonale Wanderungen über weite Entfernungen durch. Die Biologie und die Verbreitung des Kleinabendseglers sind noch sehr mangelhaft erforscht. Nicht zuletzt deshalb wurde in Sachsen-Anhalts langjährig gut untersuchtem Vorkommensgebiet dieser Art, im...

  8. TENDANCES ACTUELLES EN MARKETING DES SERVICES

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    George NICULESCU

    2010-09-01

    Full Text Available Les activités de services sont difficiles à gérer dans le cadre du marketing-mix traditionnel car, contrairement aux biens tangibles produits la qualité des services est très dépendante de facteurs personnels. De même, la nature intangible des services n’est pas prise en compte dans la plupart des analyses du marketing-mix. Par exemple, la distribution physique ne coïncide pas avec la distribution d’éléments invisibles et la politique de communication de l’approche traditionnelle du marketingmix (4P’s ne reconnaît pas la communication des services établie sur le lieu de rencontre entre le personnel de contact de la firme et les clients. Même si les opinions sont partagées et que le débat n’est pas clos, on peut considérer que des éléments supplémentaires s’imposent pour élaborer un marketing qui permette de satisfaire les attentes des parties contractantes de la façon la plus satisfaisante possible

  9. Comparison of 18-FDG PET and CT for pretherapeutic staging of malignant lymphoma; Vergleich der Befunde von 18-FDG- PET und CT beim praetherapeutischen Staging maligner Lymphome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thill, R.; Cremerius, U.; Wagenknecht, G.; Hellwig, D.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Neuerburg, J.; Guenther, R. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Fabry, U.; Osieka, R. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Klinik IV

    1997-10-01

    Aim: Comparison of diagnostic efficiency of FDG-PET and CT regarding localisation, histology, size and FDG-uptake of a lesion. Methods: CT- and FDG-PET studies of 27 patients with histologically confirmed malignant lymphoma as primary disease or relapse were evaluated retrospectively. In CT lesions with a diameter (D{sub CT})>15 mm were regarded as positive. Focal accumulations of FDG, not explained by physiological metabolism, found by visual interpretation in iterative reconstructed, PET-scans, were quantified for diameter (D{sub PET}) and corrected standardized uptake value (SUV), corrected for partial-volume-effect. Lesions were classified depending on histology and lesion quality (lymph nodes, bulks, extranodal lesions). Results: CT detected 78 lesions in 26 patients, all confirmed by FDG-PET. PET localized 18 additional lesions (+23%); in high grade NHL +25%. Both methods were equally efficient in cevical lymph nodes and lung lesions, in all other regions of lymphatic nodules and in case of liver and spleen lesions PET localized more lesions. SUV was significantly higher in high-grade NHL (19.0) than in low-grade NHL and Hodgkin`s disease (10.6 resp. 11.1). D{sub CT} and D{sub PET} correlated significantly (r=0.75). Conclusion: Diagnostic efficiency of FDG-PET is equivalent or superior to CT in staging of malignant lymphoma before therapy. Qualitative interpretation seems sufficient for staging, quantitative analysis may add information about malignancy grade in NHL. (orig.) [Deutsch] Ziel: Vergleich der diagnostischen Aussagekraft von FDG-PET und CT zum Staging vor Therapie unter Beruecksichtigung von Lokalisation, Durchmesser und Histologie der Laesion sowie Erfassung des FDG-Uptakes. Methoden: CT- und FDG-PET-Untersuchungen bei 27 Patienten mit histologisch gesichertem malignen Lymphom als Erstmanifestation oder Rezidiv wurden retrospektiv und unabhaengig voneinander ausgewertet. CT-positive nodale Laesionen waren im Querdurchmesser (D{sub CT})>15 mm. Bei

  10. Wiktor Stoczkowski, Des hommes, des dieux et des extraterrestres. Ethnologie d’une croyance moderne

    OpenAIRE

    Lepoutre, David

    2006-01-01

    Voici un ouvrage qui nous fait entrer de plain-pied dans une subculture contemporaine généralement perçue comme marginale et qui s’avère pourtant être d’une importance sociale considérable. Il s’agit de l’univers, exotique s’il en est, des parasciences et de la pensée occultiste. Le lecteur curieux y trouvera un ensemble de développements remarquablement bien documentés et ordonnés sur un certain nombre de sujets et de thèmes liés à cette pensée contemporaine dont les ramifications tentaculai...

  11. L’usage des automates interactifs dans les lieux publics

    OpenAIRE

    Thierry, Daniel

    2013-01-01

    Depuis vingt ans les automates d’information interactifs en lieux publics proposent des services transactionnels, des services d’information et d’orientation et des fonctionnalités plus didactiques notamment muséologiques. Ils ont ainsi habitué un grand nombre d’usagers à des procédures de dialogue formaté indispensable pour établir une interaction. Le présent article rend compte de deux études comparatives conduites à vingt ans d’intervalle qui rendent compte des évolutions des rapports homm...

  12. Quelles analyses de l’usage des moteurs de recherche

    OpenAIRE

    Ihadjadene, Madjid; Chaudiron, Stéphane

    2012-01-01

    Les évaluations des moteurs de recherche sur l’internet sont généralement effectuées selon trois approches : sous l’angle de leurs performances globales, en s’inscrivant dans le paradigme des tests de Cranfield ou encore selon la perspective de l’analyse du comportement de l’usager durant la session d’interrogation. Cette contribution se focalisera sur la démarche de consultation des usagers, l’identification des difficultés qu’ils rencontrent, l’exploration des modes d’appropriation des outi...

  13. Des macros Excel pour exporter et importer des modules de code VBA

    OpenAIRE

    Duclos, Jean Baptiste

    2008-01-01

    Cet article présente un outil Excel qui permet de gérer facilement l’exportation et l’importation de macros VBA, en sauvegardant les programmes des macros dans des fichiers textes. Les macros d’importation et d’exportation de code peuvent être facilement utilisées dans d’autres programmes.

  14. Une maison des sciences et des techniques au CERN, Genève-Meyrin

    OpenAIRE

    Piquerez, Valérie

    1997-01-01

    Perpendiculairement à la route de Meyrin, un grand mur est le guide de la promenade initiatique au monde de la physique des particules étudié au CERN. La maison est un accueil pour les différents publics. Elle comprend notamment des salles d'exposition, d

  15. Micro Blog:un monde des rumeurs%Micro Blog : un monde des rumeurs

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    杨洁

    2012-01-01

    Quel est le divertissement le plus populaire sur Internet depuis ao(u)t 2009 en Chine ? Ce serait le Micro Blog du site web Sina.Avec 100 millions d'utilisateurs,ce Micro Blog est une plate-forme où l'on peut partager,diffuser et obtenir des informations immédiatement.En comparaison d'autres micro blogs tels que twitter et facebook,celui de Sina nous offre plus de services.Avec 140 mots,nous pouvons bien exprimer au moins une idée en chinois.De plus,en diffusant des critiques,des photos,des vidéos et des chansons,chacun devient jourr(n)aliste en observant et enregistrant les nouvelles de la vie.

  16. Application des ultrasons aux procédés de transformation des produits agroalimentaires

    OpenAIRE

    Pingret de Sousa, Daniella,

    2012-01-01

    L’utilisation des ultrasons dans l’industrie agro-alimentaire présente de nombreux avantages, tels que l’augmentation de la productivité et la diminution des coûts et des impacts environnementaux. Dans la première partie de ce travail, une brève introduction sur la théorie des ultrasons et ses applications en agro-alimentaire et l’utilisation de ces derniers pour l’extraction des polyphénols de marc de pomme en solution aqueuse seront présentés. Cette étude a été optimisée et présente d’excel...

  17. Stabilité des pyrites des granulats calcaires dans les bétons de ciment

    OpenAIRE

    Le Roux, A; DIVET, L; FASSEU, P; HASNI, L; MARION, AM

    2001-01-01

    Cet article présente une étude du comportement des sulfures de fer qui peuvent être associés aux granulats calcaires mis en ouvre dans les bétons de ciment. L'objectif est de réduire les risques de dégradation des bétons par réactions internes et en particulier par le développement d'une réaction sulfatique. L'analyse de l'influence des sulfures est effectuée en suivant l'évolution de formulations de béton réalisées avec des granulats contenant des teneurs en sulfure échelonnées. Les formulat...

  18. Services de transfert des savoirs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Albert Simard

    2009-03-01

    Full Text Available Le présent article décrit un modèle visant à faciliter la compréhension du processus de transfert du contenu depuis sa source jusqu’à son utilisation. Un groupe de travail de Ressources naturelles Canada a étudié la nature du transfert des savoirs à l’aide d’un modèle de services, afin de découvrir et comprendre les modèles et processus sous-jacents. Les services de savoir sont des programmes qui créent et fournissent des produits organisationnels basés sur un contenu et ayant une valeur intégrée. Ces programmes sont destinés à être utilisés en interne ou transférés pour répondre aux souhaits et besoins d’un utilisateur externe. Les critères de conception du modèle sont les suivants : indépendance par rapport au contenu, concentration sur l’organisation, évolutivité, deux pilotes et deux niveaux de résolution. Le modèle est basé sur une chaîne de valeur dans laquelle la valeur est intégrée, déplacée ou extraite. Un système de services de savoir se divise en neuf étapes : générer, transformer, gérer, utiliser en interne, transférer, ajouter de la valeur, utiliser professionnellement, utiliser personnellement et évaluer. Les services de savoir sont fournis par l’intermédiaire d’un spectre de distribution allant de complexe à accessible. À chaque région du spectre de distribution correspond une série d’attributs qui influencent la manière dont les services sont fournis.This paper describes a model intended to increase understanding of how content is transferred from its source to its use. A Natural Resources Canada task group explored the nature of knowledge transfer with a services paradigm to discover and understand underlying patterns and processes. Knowledge Services are programs that produce and pro-vide content-based organizational outputs with embedded value that are intended to be used internally or transferred to meet external user wants or needs. Model design criteria

  19. Regards d’aujourd’hui sur les comptabilités médiévales : des chambres des comptes à la Cour des comptes

    OpenAIRE

    Jaillard, Pierre; Wirth-Jaillard, Aude

    2015-01-01

    Cette contribution propose une réflexion sur la pratique des chambres des comptes médiévales à partir de la pratique contemporaine de la Cour des comptes, dans les contrôles, dans la procédure et dans la structure des comptes. Les contrôles restent essentiellement formels mais sont plus ciblés autour d’un objectif, non pas de repérer toute irrégularité, mais de se donner une assurance raisonnable sur les comptes. La procédure montre la permanence de trois grands principes depuis l’origine des...

  20. Pharmakokinetik von transdermalem Testosterongel bei Männern mit Hypogonadismus: Anwendung des Gels an einer Stelle im Vergleich zu vier Stellen: Eine monozentrische klinische Studie der Phase 1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang C

    2003-01-01

    Full Text Available Ein Testosteron-haltiges, hydroalkoholisches Gel wurde als wirksames und leicht anwendbares offenes System zur transdermalen Verabreichung des Hormons bei Männern entwickelt. Da das Gel sowohl auf kleine als auch auf große Hautflächen aufgetragen werden kann, sollte untersucht werden, ob die Größe der Hautfläche, auf die das Gel aufgetragen wird, ein bestimmender Faktor für die Höhe des erreichten Testosteronspiegels ist. Um dieser Frage nachzugehen, wurde die Pharmakokinetik eines transdermalen 1 %igen hydroalkoholischen Testosterongels bei neun Männern mit Hypogonadismus untersucht. Die Probanden trugen in randomisierter Reihenfolge an 7 aufeinander folgenden Tagen einmal täglich eine Dosis von 25 mg Testosteron als Gel entweder viermal an derselben Stelle (linker Arm/Schulter oder an vier verschiedenen Bezirken (linker und rechter Arm/Schultern, linker und rechter Bauch auf. Nach einer Washout-Phase von 7 Tagen wechselte dann jeder Proband für weitere 7 Behandlungstage in die andere Gruppe. Serumproben wurden zur Bestimmung von Testosteron, 5-alpha-Dihydrotestosteron (DHT und Östradiol jeweils vor, während (Tag 1, 2, 3, 5 und 7 sowie nach (Tag 8, 9, 11, 13 und 15 der Anwendung des Testosterongels abgenommen. Am 1. und 7. Tag wurden mehrfache Blutproben nach der Gelanwendung gewonnen; an den anderen Tagen wurden Einzelproben unmittelbar vor der Gelanwendung (24 h nach der vorhergehenden Anwendung abgenommen. Das Testosterongel trocknete innerhalb von 5 Minuten, hinterließ keine Rückstände und verursachte bei keinem der Probanden Hautirritationen. Die mittleren Testosteronspiegel zeigten unabhängig von der Anwendung an einer oder vier Stellen immer dasselbe Muster: Anstieg auf den zwei- bis drei- bzw. vier- bis fünffachen Ausgangswert 0,5 bzw. 24 h nach der Anwendung. Danach erreichten die Serumtestosteronspiegel den Steady-state, blieben während der Dauer der Gelanwendung beim vier- bis fünffachen Ausgangswert (im oberen

  1. Rate of tumor sterilisation of lung cancer by external beam irradiation; Lokale Effizienz der perkutanen Radiotherapie beim Lungenkrebs. Analyse von 215 Rebronchoskopien in Abhaengigkeit von der applizierten Bestrahlungsdosis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwegler, N. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Vrh, T. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Kern, T. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Notter, M. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Frey, M. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland); Grossenbacher, M. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Hausmann, M. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland); Pfenninger, T. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Olten (Switzerland); Ragaz, A. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Schmid, R. [Abt. Innere Medizin, Regionalspital, Muri (Switzerland); Siebenschein, R. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Baden (Switzerland); Keller, R. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland)

    1996-02-01

    The prospective, together with the pneumologists, defined treatment concept included the repetition of bronchoscopic evaluations after the application of 60 Gy and 80 Gy. These radiation doses from 60 Gy up to 80 Gy have been given with a shrinking-field technique to the mediastinum and the primary. In order to record statistically the optical tumor changements we were urged to create a so-called bT-score. The structure of this score was orientated towards the periphery of the tracheobronchial tree. Hundred and forty-four patients with endoscopically and histologically verified bronchogenic carcinomas were treated. On the subjects 215 re-bronchoscopies accomplished with biopsies were performed and allowed to analyze the macro- and microscopical behavior under treatment. A histological/cytological elimination of tumor was achieved after 60 Gy in 35.1%, after 80 Gy in 62.3%. Macroscopically no tumor was visible after 60 Gy in 43.6%, after 80 Gy in 82%. A correlation between identical micro- and macroscopical observations was only seen in 61%, respectively in 71%. The escalation of the radiation dose from 60 Gy up to 80 Gy with shrinked fields could increase the local tumor sterilization rate by 1.8 times from 35.1% to 62.3%. (orig./MG) [Deutsch] Im Rahmen eines mit den Pneumonologen prospektiv festgelegten Behandlungsschemas applizierten wir 60 Gy bis 80 Gy unter progredienter Feldverkleinerung auf Primaertumor und Mediastinum und strebten endoskopische und histologische Untersuchungen nach 60 Gy und 80 Gy an. Um die optisch festgestellten Tumorveraenderungen statistisch erfassen zu koennen, waren wir gezwungen, einen sogenannten bT-Score zu schaffen, dessen Gliederung sich an die Verjuengung des Tracheobronchialbaumes nach peripher orientierte. An 144 endoskopisch und histologisch gesicherten Bronchuskarzinomen wurden 215 Rebronchoskopien - ergaenzt durch Gewebsentnahmen - durchgefuehrt. Die ausgewerteten Resultate gestatteten, das makroskopische und mikroskopische

  2. {sup 18}F-fluorodeoxyglucose PET in ovarian carcinoma: methodology and preliminary results; {sup 18}F-Fluordeoxyglukose PET beim Ovarialkarzinom: Methodik und erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimny, M.; Cremerius, U.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Schroeder, W.; Wolters, S.; Rath, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Frauenklinik

    1997-10-01

    -Befunde wurden bei zwei Borderline-Karzinomen und einem gut differenzierten, seroes-muzinoesen Ovarialkarzinom erhoben. Ein falsch positiver PET-Befund ergab sich bei einer abszedierenden Salpingoophoritis. Die quantitative Analyse erbrachte einen SUV von 6,8{+-}2,3 fuer primaere, epitheliale Ovarialkarzinome gegenueber 2,6{+-}1,2 bei benignen, nicht entzuendlichen Raumforderungen (p<0,05). Schlussfolgerung: Diese vorlaeufigen Ergebnisse zeigen, dass PET mit {sup 18}FDG zwar geeignet ist zur Rezidivdiagnostik von Ovarialkarzinomen, jedoch limitiert ist in der Differenzierung von Borderline-Karzinomen gegenueber benignen Veraenderungen sowie malignen Tumoren des Ovars gegenueber entzuendlichen Prozessen. Die quantitative Bildanalyse fuehrt hierbei nicht zu einer Verbesserung der diagnostischen Genauigkeit. (orig.)

  3. Diagnosis of hyperparathyroidism; Diagnostik des Hyperparathyreoidismus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Delorme, S. [Abteilung fuer Onkologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany); Hoffner, S. [Abteilung Nuklearmedizin, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany)

    2003-04-01

    Lokalisation in bestenfalls 90%, teils infolge einer ektopen Lage der Epithelkoerperchen im Mediastinum, teils wegen erschwerter Untersuchungsbedingungen bei Struma nodosa oder nach vorausgeganenen Eingriffen. Die Zweiphasenszintigraphie mit Tc-99m-Sestamibi kann ergaenzend eingesetzt werden,wenn sonographisch ein Nachweis nicht moeglich war, da hiermit auch mediastinale Epithelkoerperchenadenome gefunden werden koennen.Die SPECT-Technik ermoeglicht dabei auch den Nachweis von Adenomen,die sich in planarer Technik aufgrund ihrer geringen Groesse nicht abheben. Beim kombinierten Einsatz der Sonographie und der Szintigraphie ist eine korrekte Lokalisation in bis zu 90% der Faelle moeglich. Die Aussagekraft der CT und MRT ist wegen ihrer geringen Spezifitaet begrenzt.Schlussfolgerung Bei neudiagnostiziertem HPT stellt der hochaufloesende Ultraschall die Methode der Wahl zur Lokalisation eines Adenoms dar.Die Szintigraphie mit Tc-99m-MIBI ist indiziert,wenn mit dem Ultraschall eine Lokalisation nicht moeglich war.Beim Zweiteingriff wegen eines rezidivierenden oder persistierenden HPT ist eine praeoperative Lokalisation in jedem Fall anzustreben, um den Eingriff zu begrenzen.CT und MRT sind v. a. hilfreich, um ein szintigraphisch nachgewiesenes Epithelkoerperchenadenom anatomisch besser zuzuordnen. (orig.)

  4. Refuge development report : Des Lacs Migratory Waterfowl Refuge

    Data.gov (United States)

    US Fish and Wildlife Service, Department of the Interior — Report on the development of Des Lacs National Wildlife Refuge. This report introduces the physical and biological characteristics of the Des Lacs area. This report...

  5. Active Directory und die aktuelle Technologie des URZ

    OpenAIRE

    Ziegler, Christoph

    2004-01-01

    Workshop "Netz- und Service-Infrastrukturen" Ausgehend von den Spezifika und Zielen des Verzeichnisdienstes Active Directory werden die Differenzen zur aktuellen Technologie des URZ aufgezeigt. Es sollen Möglichkeiten dargestellt werden, Active Directory einzusetzen.

  6. Dictionnaire d'analyse et de gestion des risques

    CERN Document Server

    Desroches, Alain

    2005-01-01

    Ce dictionnaire présente les principaux termes utilisés en analyse et gestion des risques, pour tous les secteurs d'activité industrielle ou de service. Il permet de clarifier des terminologies existantes présentant des variations plus ou moins importantes et parfois des contradictions de sens. Il propose : premièrement, la définition des auteurs, définition correspondant à l'usage le plus courant du terme , deuxièmement, les différences avec les terminologies existantes (essentiellement des normes) , troisièmement, des compléments à la définition, lorsque cela semble nécessaire et notamment lorsqu'il est important de préciser le contexte d'utilisation du terme , en dernier lieu, des exemples pratiques d'application, lorsque cela peut apporter un éclairage complémentaire pertinent.

  7. Dans le tourbillon des particules

    CERN Document Server

    Zito, Marco

    2015-01-01

    Accélérateurs géants, détecteurs complexes, particules énigmatiques... La physique subatomique peut sembler bien intimidante pour le novice. Et pourtant, qui n a jamais entendu parler du boson de Higgs et du CERN, le laboratoire européen où il a été découvert en 2012 ? Nul besoin d être un spécialiste pour comprendre de quoi il s agit. Aujourd hui, une théorie extraordinairement élégante, le Modèle Standard, décrit tous les résultats des expériences dans le domaine. Trente-sept particules élémentaires et quatre forces fondamentales : c est tout ce dont nous avons besoin pour expliquer la matière et l Univers ! Ce livre, destiné à un large public, raconte sans équations le long parcours qui a abouti au Modèle Standard. Ce parcours, parfois sinueux, a été entamé lorsque les Grecs anciens, et peut-être d autres avant eux, ont imaginé que la matière est composée de petites « billes ». Il faudra attendre plusieurs siècles pour qu on réalise que la matière, à l échelle micros...

  8. Die ambivalente Bedeutung des Urheberrechts für die Gestaltung des Internets als „Klangraum“. Eine kritische Betrachtung der urheberrechtsbezogenen Aneignung von Online-Angeboten am Beispiel Musik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rakebrand

    2015-03-01

    Full Text Available Musik ist ein zentraler Gegenstand, mit denen sich Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Identitätsbildung gezielt auseinandersetzen. Das Internet bietet ihnen dazu geeignete Strukturen, um über die Rezeption ihrer präferierten Musikinhalte hinaus kommunikativ, distributiv und produktiv-gestalterisch aktiv zu werden und sich dabei ihre Musik zu eigen zu machen. Mehr noch können die Subjekte den "Klangraum" Internet nach ihrer eigenen Facon kreieren und ihren identitätsrelevanten Sozialraum in die digitale Sphäre hinein erweitern. Doch der Aneignung von Online-Räumen sind auch Grenzen gesetzt. Insbesondere beim Thema Musik ist neben der technischen und strukturellen Rahmung der jeweiligen Online-Offerten das Urheberrecht bedeutend. Vor allem die Musikindustrie versucht seit geraumer Zeit die Interaktivität im Web 2.0 zu beschränken, respektive den Schöpfungsakt von MusikerInnen zu schützen. Es stellt sich jedoch die Frage, inwieweit dadurch auch die kreative Aneignung medialer Räume gehemmt wird. Anhand ausgewählter Untersuchungsergebnisse wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass die urheberrechtlichen Bestimmungen für die Gestaltung des "Klangraums" Internet eine ambivalente Bedeutung haben. Music plays a central role in young people’s identity formation. On the Internet, they find the appropriate structures to access their preferred music content as well as to communicate, distribute and productively manufacture this music to make it their own. Furthermore, the subjects of this study are able to transfer the Internet into a "sound space" of their exact preferences. By doing so, they extend their social space, which is important for their identity, into the digital area. However, the appropriation of online space is limited. Especially music does not only depend on technical und structural requirements of the online services, but also on copyright. The music industry has long tried to restrict the interactivity in Web 2

  9. Comportement biomécanique des usagers des transports lors de chargements rapides ex vivo et in vivo

    OpenAIRE

    BERMOND, François

    2015-01-01

    Ce mémoire constitue une synthèse des travaux de recherche que j'ai menés à l'Institut National de Recherche sur les Transports et leur Sécurité (Inrets) puis à l'Institut Français des Sciences et Technologies des Transports de l'Aménagement et des Réseaux (Ifsttar) au sein du Laboratoire de Biomécanique et Mécanique des Chocs (LBMC) depuis janvier 1991. Ils portent essentiellement sur la biomécanique des chocs appliquée à la sécurité passive pour améliorer la protection des usagers des trans...

  10. Environmental policy. 2000 environmental expert opinion of the Council of Experimental Experts; Umweltpolitik. Umweltgutachten 2000 des Rates von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen. Schritte ins naechste Jahrtausend. Kurzfassung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-05-01

    The reorientation of energy policy is a key issue. The Council of Environmental Experts considers the further use of atomic energy to be irresponsible and recommends a new orientation. Recommendations are made on ecology-centered taxation. Critical comments are made in the context of conservation of nature, where many species of plants and animals still continue to be endangered. The conservation programme of the Federal government, which also comprises a system of large, interconnected biotopes on 10% of Germany's total surface, is approved, and the potential contribution of sustainable agricultural and forestry policy is discussed in a separate chapter. Further subjects discussed are recycling and waste management, protection of water and soil, air pollution abatement, health protection and genetic engineering. The environmental aspects of Eastern European states becoming EC members are gone into in particular. The network of Europen Environmental Councils, for which the German Council of Environmental Experts currently acts as a coordinator, makes intensive efforts to improve environmental counselling in these states. [German] Eines der Schwerpunktthemen des Umweltgutachtens ist die Neuordnung der Energiepolitik. Der Umweltrat haelt die weitere Nutzung der Atomenergie vor allem wegen der Risiken der Entsorgung nicht fuer verantwortbar. Er befuerwortet die Einleitung einer Energiewende. Zur oekologischen Steuerreform werden weiterfuehrende Empfehlungen unterbreitet. An vielen Stellen nimmt der Rat die Umweltpolitik auch kritisch unter die Lupe. Er weist auf den hohen Handlungsbedarf im Naturschutz hin. Eine dauerhafte Trendwende beim Grad der Gefaehrdung heimischer Tier- und Pflanzenarten sei in Deutschland noch nicht erreicht. Der Rat bestaetigt in diesem Zusammenhang die naturschutzpolitische Konzeption der Bundesregierung fuer einen Naturschutz auf der ganzen Flaeche, kombiniert mit einem grossflaechigen Biotopverbundsystem auf 10% der Landesflaeche. Der

  11. ‚Learning (in/through Religion‘ in der Gegenwart der/des Anderen. Unfall und Ernstfall öffentlicher Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Scharer

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: In the future, ‚Learning religion‘ in all areas of public and non-public education will only be possible in the immediate or mediated ‚presence of the other‘. In addition, ‚Learning (in/through Religion‘ cannot be separated from learning about or learning of religion and be exclusively the responsibility of churches and religions themselves. In the same way, such as in the process of Communicative Theology, the level of immediate involvement, level of experience and interpretation and the strict level of scientific reflection are in an inseparable connection that could also oscillate between learning in, from, and about, without forgetting the respective ‚Globe‘ of the learning field in the EU. All of this is not to be understood as a new strategy of a plurality enabled religious pedagogy, but as a serious situation of religious education, which does not dismiss any of the areas. Ultimately, an understanding of communication with different ‚profundities‘ could be introduced into the religion didactic discourse; especially when Christians and Muslims are working together on joint didactic perspectives. DEUTSCH: ‚Religion Lernen‘ ist künftig in allen Bereichen öffentlicher und nichtöffentlicher Bildung nur in der unmittelbaren oder vermittelten ‚Gegenwart der/des Anderen‘ möglich. Auch kann es nicht vom Lernen über oder von Religion abgekoppelt und ausschließlich in den Verantwortungsbereich der Kirchen und Religionen gelegt werden. Ähnlich wie beim kommunikativen Theologisieren das unmittelbare Erleben, die Erfahrungs-/Deutungsebene und die streng wissenschaftliche Ebene in untrennbarer Verbindung stehen, könnte man auch zwischen Learning in, from und about changieren, ohne den jeweiligen ‚Globe‘ des Lernbereiches zu vergessen. All das ist nicht als neue Strategie einer pluralitätsfähigen Religionspädagogik zu verstehen, sondern als Ernstfall religiöser Bildung, die keinen der Bereiche

  12. Statutes of limitations: the special problem of DES suits.

    Science.gov (United States)

    Feigin, C A

    1981-01-01

    In 1971, medical studies determined that DES causes a rare type of vaginal cancer in a small number of daughters of mothers who took DES during pregnancy. Subsequently, medical studies determined that exposure to DES can cause other vaginal abnormalities in the daughters, some of which may be precancerous. As a result of these discoveries, many lawsuits have been filed by these daughters against DES manufacturers. Many DES suits may be barred by statutes of limitations, both because the number of years between the daughters' exposure to DES in utero and the discovery that DES can cause injuries exceeds the statutory period, and because the cancer or other injuries caused by DES may not develop for many additional years. This Note discusses two methods that DES plaintiffs may be able to use to overcome the potential statutes of limitations bar: the discovery rule, and state provisions which toll the statute of limitations for minors. The Note contends that courts should apply an expanded discovery rule to DES suits to avoid the unfair result of barring a claim before the plaintiff could have known that she had a cause of action. In addition, the Note argues that the injury which causes the statute of limitations to begin to run in DES suits should not be rigidly defined. Finally, the Note urges that courts allow eligible DES plaintiffs to take advantage of applicable state provisions that toll the statute of limitations for minors.

  13. Pollution par les nitrates: quels remèdes?

    OpenAIRE

    Zilliox, Lothaire; Schenck, Charles; Kobus, Helmut; Huwe, Bernd

    1990-01-01

    Au cours des dix dernières années, la pollution des eaux souterraines par les nitrates n'a cessé d'augmenter. Principale accussée: l'agriculture, l'application de méthodes de techniques culturales devrait permettre une meilleure gestion des engrais azotés.

  14. L'histoire des congrès internationaux des études byzantines - Première Partie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie NYSTAZOPOULOU-PÉLÉKIDOU

    2008-12-01

    Full Text Available Suivant le voeu exprimé par l'Association Internationale des Études Byzantines, je me suis chargée d'étudier l'histoire des congrès internationaux des études byzantines. Dans cette première partie je me borne à présenter l'histoire des cinq premiers congrès organisés avant la IIe Guerre Mondiale.  

  15. Der Ansatz des integrierten Sprach- und Fachlernens (CLIL) und die Förderung des schulischen „Mehrsprachenerwerbs“

    OpenAIRE

    Haataja, Kim

    2007-01-01

    Die Autorin stellt den Ansatz des integrierten Sprach- und Fachlernens (CLIL), das „Content and Language Integrated Learning“ vor und diskutiert die Förderung des schulischen Mehrsprachenerwerbs in Europa. Während sie zunächst die Diskussion um die Sprachenerziehung innerhalb der europäischen Bildungspolitik kurz skizziert, stellt sie einige Profile des integrierten Sprach- und Fachlernens zusammenfassend vor. Des weiteren geht sie auf die Vorgeschichte dieses Ansatzes, die Terminologie um CL...

  16. TEDx Place Des Nations | 11 December

    CERN Multimedia

    2014-01-01

    On 11 December, Geneva will host the TEDxPlaceDesNations event.   TEDxPlaceDesNations, in the spirit of TED’s “Ideas Worth Spreading” principle, will involve innovators, humanitarians, entrepreneurs, scientists and peacemakers. The eleven speakers will share how their work can help find solutions to today’s challenges. Among the speakers will be Javier Serrano, a CERN physicist and electronics engineer. He is the co-author of the CERN Open Hardware License and the creator of the Open Hardware Repository, a web platform where companies, institutes and individuals can share their hardware designs for free. Additional information is available at the TEDxPlaceDesNations site. The detailed programme will be posted on 28 November. Seats are limited, so registration is essential. The event can be followed by live webcast here.

  17. Chapitre XVIII. De la Chasse des Gaspesiens

    OpenAIRE

    Leclercq, Chrestien

    2016-01-01

    Nos sauvages n’ont pas d’employ plus honorable que la chasse, après la guerre ; & ils ne s’acquièrent pas moins de gloire & de réputation, par le nombre des orignaux & des castors qu’ils surprennent & qu’ils tuent à la chasse, que par le nombre des chevelures qu’ils enlèvent de dessus la tête de leurs ennemis. La chasse à l’élan ou orignac, se fait en toutes les saisons de l’année : celle de l’Hiver est la plus commode & la plus favorable, principalement lorsque la neige est haute, ferme, dur...

  18. Traitement des eaux par électrofloculation

    OpenAIRE

    Cansado, Isabel

    1997-01-01

    Traitement des eaux par electrofloculation Les écosystèmes aquatiques sont très affectés par les eaux de rejet qui sont déversées dans les cours d’eau. La charge de ces eaux existe sous diverses formes: solutés, colloïdes ou particules. Il est important de traiter l’eau usée à de faibles coûts au lieu de la rejeter directement dans le milieu récepeteur. Dans le but d’améliorer les procédés physico-chimiques de déstabilisation des émulsions, nous étudions les traitements par électrocoagulat...

  19. La synchronisation des pontes chez Platax orbicularis

    OpenAIRE

    Boichard, Sylvestre

    2008-01-01

    Le contrôle des pontes est primordial en aquaculture pour démarrer une filière pérenne. Il permet en premier lieu de ne plus dépendre des pontes naturelles dont les conditions de déclenchement sont mal connues pour la plupart des espèces. Le risque de se trouver, même pendant un temps relativement court, sans aucune production d’œufs peut mettre en danger la totalité de la filière. Pour Platax orbicularis (Paraha peue en polynésien) il a été intéressant de comparer deux méthodes d’inductio...

  20. Le dépistage des troubles auditifs du nouveau-né : état des lieux des connaissances des sages-femmes d'Auvergne

    OpenAIRE

    Ourseyre, Mélodie

    2012-01-01

    La surdité néonatale, handicap touchant 1 à 3 enfants pour mille, nécessite une prise en charge précoce. En France, la réalisation du dépistage systématique des troubles auditifs en maternité est hétérogène malgré un avis favorable de la Haute Autorité de Santé pour sa généralisation. Un projet de loi est actuellement en attente de vote. Objectif principal : évaluer les connaissances des sages-femmes d'Auvergne en matière de dépistage des troubles auditifs du nouveau-né. Objectifs secondaires...

  1. La Tragédie des communaux

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philippe Le Prestre

    2015-01-01

    Full Text Available Si, depuis les années 1980, de nombreux travaux ont montré que la tragédie des communaux n’était pas dominante au niveau local, pourvu que certaines règles de gestion collectives soient mises en place et respectées, c’est sans doute au niveau international que la surexploitation rationnelle des ressources que décrit ce modèle est la plus évidente et les solutions les plus élusives. Après avoir rappelé le modèle analytique initial dont le pouvoir heuristique demeure, cet article présente les avantages et les limites des solutions existantes afin de surmonter cette dynamique et souligne la place centrale du politique dans toute réflexion sur cette question.

  2. Vérification des protocoles cryptographiques : Comparaison des modèles symboliques avec une application des résultats --- Etude des protocoles récursifs

    OpenAIRE

    Hördegen, Heinrich

    2007-01-01

    Cette thèse traite de la vérification des protocoles cryptographiques. Son sujet est la modélisation symbolique de protocoles avec pour objectif la preuve de propriétés de sécurité. La thèse comprend deux parties: La première partie définit quatre modèles symboliques différant par les moyens syntaxiques que les concepteur peuvent utiliser pour représenter les primitives cryptographiques. On a observé que les vérificateurs utilisent des astuces de codage dans des modèles peu riches pour représ...

  3. Les paradoxes des distances dans la construction des identités alimentaires par acculturation

    OpenAIRE

    Marc Dedeire; Selma Tozanli

    2008-01-01

    À partir d’une problématique issue d’observations et de lectures sur la mobilité des hommes, le(s) distance(s) et l’ancrage territorial, nous nous interrogeons sur les paradoxes de l’acculturation dans la (re)construction des identités alimentaires. Pourquoi certaines populations développent-elles leur culture alimentaire locale dans des territoires d’accueil ? Quel est le rôle du migrant et de la distance sur cette diffusion appuyée par l’acculturation ? Et quelles sont les formes d’ancrages...

  4. DETECTION ET IDENTIFICATION DES ARYTHMIES CARDIAQUES PAR APPLICATION DES RESEAUX DE NEURONES

    OpenAIRE

    BELGACEM, N.; M.A Chikh; BEREKSI REGUIG, F.

    2003-01-01

    L’électrocardiographie explore l’activité électrique du coeur par enregistrement des variations des ondes électriques de l’activité de polarisation et de dépolarisation ventriculaire et auriculaires du coeur. L’activité cardiaque constitue l’un des plus importants paramètres déterminant l’état d’un sujet. Elle se traduit par l’apparition de plusieurs ondes sur le tracé de l’électrocardiographe : c’est le signal cardiaque, l’électrocardiogramme : ECG. L'analyse du signal ECG et l'i...

  5. Das Konzept des 'Medialen Habitus'

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Kommer

    2013-12-01

    Full Text Available Sven Kommer fragt in seinem Beitrag, inwieweit das Habitus-Konzept als Erklärungsmuster für die beobachtbare Zementierung sozialer Ungleichheit im Schulsystem greift. Dabei konstatiert der Beitrag, dass alle an der Weiterschreibung des Habitus-Konzepts beteiligten AutorInnen sich darin einig sind, dass es wichtige Beiträge für die Selbst-Aufklärung einer weitestgehend mediatisierten Gesellschaft leistet. Der Artikel geht dabei – auch angesichts der PISA-Studien – von dem empirischen Befund aus, dass die individuelle Ausprägung der Medienkompetenz aufs engste mit den Ressourcen des Elternhauses verbunden ist und sich dabei die elterlichen Formen der Medienerziehung unübersehbar mit den aktuellen medialen Handlungspraxen verbinden. Dieser Befund deckt sich auf weite Strecken auch mit den Ergebnissen der Bildungssoziologie Pierre Bourdieus, weshalb die Diskussionen zum medialen Habitus im Rahmen dieser Ausführungen auch mit empirischen Argumenten unterfüttert werden. Ganz in diesem Sinne arbeitet der Artikel auch heraus, dass die aus dem Kontext der Cultural Studies stammenden Thesen zur Nivellierung kultureller Milieu-Unterschiede wenig empirisch fundiert sind. Der Artikel betont dahingehend, dass hier eine unreflektierte Infiltration durch genuin neoliberales Gedankengut vorliegt, da mit ihr auch die Annahme einer "freien Wahl" von Lebensweg, Milieuzugehörigkeit oder Gender verbunden werden kann. Dabei wir auch eingehend der "Clash of Habitus" diskutiert, der zwischen Lehrenden und Lernenden stattfindet und das Augenmerk ein Mal mehr auf die Tatsache lenkt, das unser Bildungssystem auf dieser pädagogisch relevanten Ebene durch soziale Ungleichheiten gekennzeichnet ist. In his essay, Sven Kommer questions whether the notion of habitus is suitable to support the understanding of the obvious consolidation of inequality in the school system. He shows that all authors active in the continued use of the notion of habitus agree that it

  6. Physiology of the larynx; Physiologie des Larynx

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Denk, D.M. [Univ. HNO-Klinik, Wien (Austria). Klinische Abt. Phoniatrie-Logopaedie; Swoboda, H. [Univ. HNO-Klinik, Wien (Austria). Klinische Abt. Allgemeine HNO; Steiner, E. [Univ. Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)]|[Inst. Fruehwald, St. Poelten (Austria). Diagnosezentrum

    1998-02-01

    The larynx consists of the cartilaginous-osseous framework, elastic membranes and ligaments, joints, muscles, nerves, vessels, and interior cavity. The laryngeal functions are the protection of the airway during swallowing, respiration (i.e. maintainance of the airway) and phonation. During the pharyngeal phase of swallowing the swallow reflex induces a laryngeal closure in three levels and a superior-anterior movement of the larynx and hyoid bone. The laryngeal airway is maintained by the circumference of the cricoid cartilage. Phonation is the phylogenetically recent function of the larynx and was made possible by the laryngeal descent. The sound production is explained according to the myoelastic-aerodynamic theory. The diagnostics of laryngeal diseases is performed in close cooperation between otorhinolaryngology and radiology. For diagnostic purposes, the physiology of the larynx requires to take into account not only morphological, but also functional aspects. (orig.) [Deutsch] Der Kehlkopf besteht aus einem knorpelig-knoechernen Stuetzgeruest, elastischen Membranen und Baendern, Gelenken, Muskulatur, Nerven, Gefaessen und Schleimhaut. Seine intakte Funktion ermoeglicht ein aspirationsfreies Schlucken durch den schlucksynchronen Atemwegsverschluss, die Sicherstellung des Atemweges und die Stimmgebung. Der Schluckreflex loest in der pharyngealen Phase des Schluckaktes einen dreietagigen Larynxverschluss und eine superior-anteriore Bewegung von Hyoid und Larynx aus. Die Atmung wird durch die Zirkumferenz des Ringknorpels sichergestellt. Die phylogenetisch juengste Funktion des Larynx, die Phonation, wurde durch die evolutionaere Deszension des Larynx ermoeglicht. Die myoelastisch-aerodynamische Theorie der Stimmerzeugung erklaert das Zustandekommen der Stimmlippenschwingungen. Die Physiologie des Kehlkopfes erfordert, dass in der Diagnostik von Kehlkopferkrankungen, die in enger Kooperation zwischen HNO-Heilkunde und Radiologie durchgefuehrt wird, neben

  7. Konzeption und Bau des neuen Convention Center des Radisson Blu Park Hotel, Dresden Radebeul unter verkauf- und marketingspezifischen Aspekten

    OpenAIRE

    Hofmann, Susan; Zeiter, Hans-Peter

    2011-01-01

    Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, eine Marketing- sowie Verkaufskonzeption zur regionalen, nationalen sowie internationalen Vermarktung des neuen Tagungszentrums in der Region Dresden zu erarbeiten. Nach einer Umfeldanalyse über den Standort, folgt eine Konkurrenzanalyse über das Convention Center in Radebeul. Nach der Darstellung der Zielgruppendefinition erfolgt die detaillierte Vorstellung des neuen Veranstaltungszentrums sowie des Radisson Blu Park Hotel, Dresden Radebeul. Anschlie...

  8. Mount St. Elias : Inszenierungen des Dokumentarischen

    OpenAIRE

    Giesen, Roman

    2010-01-01

    Mit Mount St. Elias. Die längste Skiabfahrt der Welt. ist Mitte November ein Ski- und Bergfilm in den deutschen Kinos angelaufen, der schon jetzt als einer der meistgesehenen Dokumentarfilme der österreichischen Kinogeschichte gilt. Auch in Deutschland wurde der Film als Bergfilm angekündigt, der neue Maßstäbe setze. Dieser Kommentar beschäftigt sich mit den dramaturgischen Bausteinen des Erfolgs von Mount St. Elias und legt besonderes Augenmerk auf die Inszenierungsstrategien des ,Dokumentar...

  9. Mythen und Metaphern des modernen Tanzes

    OpenAIRE

    Böttger, Claudia

    2003-01-01

    Mythen und Metaphern des modernen Tanzes werden erörtert. Tanz, so die gemeinhin akzeptierte Haltung in der Tanzwissenschaft, ist etwas, das über die Sprache hinaus geht. Indem die Metapher und deren Gebrauch entwertet oder ignoriert wird, wird davon ausgegangen, dass die normale (Schrift-)Sprache in der Beschreibung des Tanzes zwangsläufig scheitern muss. Diese Haltung ermöglicht es, unkritisch Mythen zu schaffen. So wird dem modernen Tanz etwa ein revolutionäres Potenzial zugeschrieben. Die...

  10. Présentation des auteurs

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Géraldine André Géraldine André est chercheuse et doctorante au Groupe de Recherche Sociologie Action Sens des Facultés universitaires catholiques de Mons. Son travail de recherche doctorale porte sur la question de l’orientation scolaire vers les filières techniques et professionnelles à partir d’une enquête de terrain de type socio-anthropologique conduite auprès des différents acteurs impliqués au sein de ce processus – jeunes, parents, enseignants et autres agents institutionnels. Elle s’...

  11. Dehnung des Diskurses – Therese Hubers Beziehungsmodell

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Gribnitz

    2007-03-01

    Full Text Available In der Dissertation aus dem Umfeld der Osnabrücker „Arbeitsstelle Therese Huber“ wird am Beispiel des Briefwechsels Therese Hubers mit Emil von Herder nach dem „kreativen Potential des Subjekts“ (S. 5 im Umgang mit dem Geschlechterdiskurs gefragt. Wulbusch analysiert Therese Hubers Beziehungsmodell, dessen Ziel es war, ‚weibliche‘ Freiräume, die jedoch die Geschlechterhierarchie nicht verletzen, zu schaffen. Eine interessante Studie, der eine klarere begrifflich-methodische Durchdringung zu wünschen gewesen wäre.

  12. Liste des abréviations

    OpenAIRE

    2016-01-01

    APPP Archives de la préfecture de Police de Paris Arch. nat. Archives nationales BDIC Bibliothèque de documentation de l’institut d’Histoire contemporaine BHVP Bibliothèque Historique de la Ville de Paris BNF Bibliothèque Nationale de France Ca. circa Cat. expo catalogue d’exposition cm. centimètre(s) coll. collection(s) éd. éditeur / éditions Est. Cabinet des Estampes (BNF) fds fonds (d’arch., d’œuvres, de musée...) H. hauteur Impr. Département des Imprimés (BNF) Inv. Inventaire [suivi de la...

  13. Carte tarifaire des CNO: mai 2000

    OpenAIRE

    2014-01-01

    La carte tarifaire de 2002 de Salt Lake est une liste détaillée des produits et services que les comités nationaux olympiques pourront louer durant les Jeux olympiques d’hiver Salt Lake 2002. Le processus de location expliqué dans ce document comprend la commande, la facturation, l’acquisition, la livraison, l’installation, la mise en service, l’entretien sur place ainsi que la collecte et l’enlèvement des produits offerts par l’intermédiaire de la carte tarifaire. Un système simple sera util...

  14. L’Analyse de discours des Sociologues

    OpenAIRE

    Demailly, Lise

    2013-01-01

    Les sociologues utilisent, comme méthode d'analyse, l'analyse de discours. Des recherches, ici exposées, ont été menées sur cette méthode, ses spécificités et ses apports à la formation aux techniques d'expression (T.E.). Il ressort que le sociologue produit d'abord des discours (par l'entretien et l'observation) puis les analyse, les traite. Ces discours sont difficilement utilisables en T.E. tant ils sont saturés d'enjeux théoriques voire idéologiques.

  15. Evolution temporelle en théorie des cordes

    OpenAIRE

    Bourliot, François

    2010-01-01

    Cette thèse étudie d'une part des modèles cosmologiques en théorie des cordes et d'autre part des applications des flots géométriques à divers aspects de la physique. Nous construisons de nouveaux modèles cosmologiques issus de la théorie des cordes et analysons quelques prédictions obtenues à partir de ces modèles. Nous regardons également comment les flots géométriques permettent de comprendre certains instantons gravitationnels et la théorie de la gravitation d'Horava-Lifschitz....

  16. Les sciences cognitives ne sont pas des sciences humaines

    OpenAIRE

    Albert Ogien

    2011-01-01

    Cet article analyse les limites du naturalisme social que Laurence Kaufman et Laurent Cordonier proposent d’adopter dans cette même revue, en critiquant leur plaidoyer pour l’intégration des savoirs des sciences cognitives et des sciences humaines et sociales. Cette critique repose sur la réfutation de trois idées soutenues par les auteurs : 1) la description scientifique des mécanismes cognitifs élémentaires fournit une explication causale des conduites sociales qui doit se substituer à cell...

  17. Transient stress analysis of the main steam isolation valve during the load case ''fast opening of the main steam isolation valve''; Transiente Spannungsanalyse des Gehaeuses eines aeusseren Frischdampfisolierventils beim Lastfall ''Schnelles Oeffnen des Frischdampfisolierventils''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pacharzina, B.; Uptmoor, H. [Westinghouse Electric Germany GmbH, Mannheim (Germany)

    2008-07-01

    The structural integrity was demonstrated for a German NPP including the load case ''fast opening of the main steam isolation valve''. Since the verification of the armature housing integrity was not possible using the component specific method according KTA 3201.2 a detailed finite element analysis using the ANSYS-FE code and elastic material characteristics was performed. The considered loads include operating weight, internal pressure, restrained thermal expansion, and fluid dynamical loads. For the damping behavior according KTA 2201.4 (earth quakes) a damping factor of 4% of the critical damping was assumed. The stress analysis was performed and evaluated.

  18. Semi-technical investigation of the influence of the pH value on the nitrification in an aeration process depending on the carbonation system; Halbtechnische Untersuchungen zum Einfluss des pH-Wertes auf die Nitrifikation beim Belebungsverfahren in Abhaengigkeit des Kohlensaeuresystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenherr, Falk

    2009-07-01

    The microbial process of nitrification and the carbonic acid system affect each other mutually via the pH value in the activated sludge process. The author of the contribution under consideration investigates the influence of the pH value on the microbial process of the nitrification considering the mutual influence of the carbonic acid system to examine. For this, semi-technical investigations with purposeful increase of the acid capacity of a buffer-weak waste water are accomplished at a simulation plant. With decreasing pH value, the rate of turnover of the nitrification is reduced. The impairment of the reaction rate depends on the buffering intensity due to the pH value. A possible decrease of the pH value and the impairment of the nitrification can be considered by an increase of the dimensionless safety factor with the computation of the necessary sludge age.

  19. Des broussailles dans les prairies alpines

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olivier Camacho

    2009-03-01

    Full Text Available Landscape closing due to the decline in agricultural activity is considered to be a major problem in the Alps. Abondance Valley provides a good example of this phenomenon and is also representative of a paradox commonly found in the Northern French Alps: the mountainsides and alpine pastures are still used, whereas they are becoming increasingly afforested. Environmental conditions play a major role in the localisation of agricultural land uses, but they are not sufficient to explain why pastures still in use are being invaded by shrub. Even if cutting makes it possible to effectively control the encroachment by woody species, this is not true for uncut pastures where grazing is not able to keep up with grass production. This situation is repeated every year and is the likely cause of the colonisation by woody species. To ensure their forage system and to simplify their work, farmers tend to establish grazing units that are oversized in relation to the needs of their animals. They implement compensatory practices that consist of mechanical maintenance as a complement to grazing to limit the dynamics of woody species. These labour-intensive practices are not used on all of the pastures. The analysis of farmers’ practices by agronomists is therefore a useful complement to studies of physical and socio-economic environments, at the level of the grazed field as well as at that of the valley as a whole.La dégradation des paysages par suite du recul de l’activité agricole est considérée comme un enjeu majeur dans les Alpes. La vallée d’Abondance illustre bien ce phénomène de fermeture de l’espace mais elle est en outre représentative d’un paradoxe assez répandu dans les Alpes du nord françaises : les versants et les alpages sont encore exploités et pourtant ils se boisent progressivement. Les conditions de milieux jouent un rôle majeur sur la localisation des usages agricoles de l'espace, mais elles ne peuvent pas suffire pour

  20. ASPECT DE MODELISATION DES PROPRIETES PHYSIQUES DES ALLIAGES SEMICONDUCTEURS II-VI A APPLICATION PHOTOVOLTAIQUE.

    OpenAIRE

    KHEDIM-ep-BOUAYED, SIHAM

    2014-01-01

    Les propriétés de transport des électrons dans ZnSe, ZnTe et ZnS sont d'un grand intérêt en raison de leurs nombreuses applications technologiques notamment en application photovoltaïque. Dans ce travail, nous étudions les résultats des calculs de simulation de Monte Carlo. Les quantités moyennes directement accessibles par la simulation sont la vitesse de dérive, l'énergie et la diffusion des porteurs. La méthode que nous avons choisi pour l’étude des phénomènes de transport u...

  1. Analyse des tendances et des ruptures sur le marché automobile français

    OpenAIRE

    Sentenac-Chemin, Elodie; LANTZ Frédéric

    2009-01-01

    International audience Le marché automobile français est caractérisé par une forte croissance des ventes de voitures depuis les années 1970, une stagnation de ces ventes courant des années 2000, et enfin une diminution de ces dernières, fin 2008. De plus, les ventes de voitures sont caractérisées par l'augmentation de la part des véhicules diesel depuis les années 1990. Ainsi, en France cette part est passée de 33% en 1990 à 74% des ventes aujourd'hui. Dans ce contexte, notre travail consi...

  2. Isabelle Garcin-Marrou, Des violences et des médias

    OpenAIRE

    Kéita, Sékouna

    2012-01-01

    Des violences et des médias, un ouvrage de près de 300 pages est une réflexion approfondie sur les différentes formes de violence et leur mise en scène dans les médias, en particulier dans la presse écrite. Les corrélations avec la société et les dirigeants politiques y sont également analysées. D’ailleurs, le premier chapitre intitulé « Violences » (pp. 19-67) dresse l’état des lieux des différentes formes de violence et leur impact dans la société. Une analyse qui met en relief le lien entr...

  3. Une Gestion des ressources humaines à l'interface des organisations : vers une GRH territoriale ?

    OpenAIRE

    Mazzilli, I.

    2008-01-01

    CAHIER DE RECHERCHE 2008-02 E1 La gestion des ressources humaines a, jusqu'à présent, été envisagée de manière à réguler le travail des personnes exerçant leur activité dans les organisations. Des pratiques de GRH s'observent cependant à l'interface de ces organisations : externalisation de services de gestion des ressources humaines, groupement d'employeurs, prêt de main d'oeuvre dans les pôles de compétitivité et projets de GPEC territoriale plus récemment. Ces pratiques sont pour la plu...

  4. Analyse statistique des profils et de l’activité des participants d’un MOOC

    OpenAIRE

    Bar-Hen, Avner; Javaux, Hubert

    2016-01-01

    L’acronyme MOOC (Massive Online Open Course) est utilisé pour désigner les plateformes d’enseignement en ligne qui proposent des cours ouverts et qui peuvent s’adresser à des centaines, des milliers, voire des dizaines de milliers d’étudiants simultanément. Le but du présent article n’est pas de proposer une analyse du phénomène MOOC dans sa généralité, mais d’offrir une vision originale d’un MOOC, au travers de ses étudiants, de leur profil et de leur activité lors du cours. Pour ce faire, n...

  5. Enherbement des sols : quels effets possibles sur le devenir environnemental des pesticides ?

    OpenAIRE

    Benoit, Pierre

    2010-01-01

    La synthèse des études en cours montre que la mise en place de surfaces en herbe (dans la rotation ou en tant que bandes enherbées) permet tout d’abord de réduire les quantités de pesticides utilisées à l’hectare et, par ailleurs, de réduire les transferts hors des parcelles agricoles, en retardant le déclenchement du ruissellement et en favorisant l’infiltration et la rétention des contaminants. Le risque pour les eaux souterraines peut également être réduit selon l’efficacité des processus ...

  6. Rhéologie des pâtes et des matériaux granulaires

    OpenAIRE

    LABORATOIRE CENTRAL DES PONTS ET CHAUSSEES - LCPC

    2006-01-01

    Recueil de huit articles synthétiques, ce rapport constitue un bilan de recherches coordonnées des laboratoires des ponts et chaussées, au cours des années 2002-2005, sur les matériaux du génie civil, dont la rhéologie est mal comprise, susceptibles de comportements " solides " ou " liquides " : les pâtes (comme les ciments frais) et les assemblages granulaires (sols pulvérulents, granulats, poudres), éventuellement liés (cas des matériaux de chaussées).Y sont présentés les récents progrès da...

  7. Rhéologie des pâtes et des matériaux granulaires

    OpenAIRE

    LABORATOIRE CENTRAL DES PONTS ET CHAUSSEES - LCPC

    2006-01-01

    Recueil de huit articles synthétiques, ce rapport constitue un bilan de recherches coordonnées des laboratoires des ponts et chaussées, au cours des années 2002-2005, sur les matériaux du génie civil, dont la rhéologie est mal comprise, susceptibles de comportements "solides" ou " liquides" : les pâtes (comme les ciments frais) et les assemblages granulaires (sols pulvérulents, granulats, poudres), éventuellement liés (cas des matériaux de chaussées). Y sont présentés les récents progrès dans...

  8. Note des Éditeurs scientifiques

    Science.gov (United States)

    Averbuch, P.

    Cette série d'articles est une revue de résultats expérimentaux sur différents "fluides" moléculaires, dans lesquels la cohésion est due à des forces de Van der Waals et à des liaisons hydrogène, l'eau étant un de ces fluides. Ces résultats sont présentés de façon à justifier expérimentalement un modèle original, non extensif, des propriétés de ces fluides, et l'ensemble se présente sous la forme de trois articles décrivant le modèle, suivis chacun par un article le comparant aux résultats expérimentaux publiés par de nombreux auteurs. Le caractère non extensif des propriétés physiques des fluides est choquant, contraire à beaucoup d'idées établies, il semble n'avoir en sa faveur qu'un argument, la comparaison avec un nombre de résultats expérimentaux assez grand pour que l'effet du hasard soit difficilement soupçonnable. En particulier, les écarts entre des résultats de mesures faits par des auteurs différents dans des conditions différentes sont expliqués, le sérieux et la compétence des différents expérimentateurs ne sont plus mis en doute : mais l'interprétation de ces résultats avec un modèle extensif non adapté est seule mise en cause. Les modèles extensifs étant utilisés systématiquement, au delà des expériences de physiciens, dans les calculs d'ingénieurs, et dans la modélisation d'appareils qui fonctionnent et de phénomènes naturels observés par tout le monde, il fallait expliquer pourquoi on pouvait renoncer à l'extensivité. Les raisons du succès pratique des modèles extensifs sont données, d'abord dans le cas des nématiques, puis dans celui des liquides ordinaires, et c'est ce qui rend l'ensemble cohérent, tant avec les mesures physiques fines qu'avec les observations quotidiennes. Il n'en reste pas moins que si l'interprétation donnée dans cette série d'articles est généralisable, une justification théorique du modèle utilisé devient nécessaire. Pour ce qui est des propriétés d

  9. Contribution à l’étude de la thérophytisation des matorrals des versants sud des monts de Tlemcen (Algérie occidentale)

    OpenAIRE

    Hachemi, Nouria; hasnaoui, okkacha; BENMEHDI, Ikram; MEDJATI, Nadjat; Bouazza, Mohamed

    2012-01-01

    La zone sur laquelle porte notre contribution est localisée dans le Nord-Ouest Algérien. Cette étude est consacrée à l’analyse de la diversité biologique et la dynamique des formations végétales des matorrals des versants sud des monts de Tlemcen. L’utilisation de la méthode aire-espèce de Braun Blanquet nous a permis de dégager une liste de 149 espèces à partir de 150 relevés fl oristiques effectués sur l’ensemble des stations d’étude. 4,69 % des espèces appartiennent aux for mations foresti...

  10. Effet du travail du sol et des apports organiques sur l'érodibilité des sols des Rougiers de Camarès (Sud de la France)

    OpenAIRE

    Barthès, Bernard; Albrecht, Alain; Asseline, Jean; De Noni, Georges; Roose, Eric; Viennot, Marc

    1998-01-01

    Dans la petite région des Rougiers de Camarès, au sud du Massif Central, l'érosion hydrique provoque une dégradation des sols, en particulier sur les versants cultivés des collines, et une dégradation des infrastructures. L'objectif des travaux présentés est d'y évaluer l'effet du travail du sol et des apports organiques sur la sensibilité du sol à l'érosion, ou érodibilité. L'effet de cinq types de travail du sol (labour à plat conventionnel, labour à plat avec mulch, labour dressé, travail ...

  11. Des mathématiques dans nos cellules ? Partie 1

    OpenAIRE

    Prum, Bernard

    2009-01-01

    International audience; Nous proposons ici deux articles décrivant quelques aspects de l'emploi des mathématiques en génétique et génomique -- évoquant donc des nouveaux problèmes que ces disciplines posent aux mathématiciens, appliqués comme fondamentaux. Ce premier article se place avant la lecture des séquences d'ADN (le séquençage) et traite de l'héritabilité des caractères au niveau des individus ou des espèces. Le second (ici), parcourera les génomes à la recherche des gènes. [1]...

  12. Aliocha Wald Lasowski, Édouard Glissant, penseur des archipels

    OpenAIRE

    Pessini, Elena

    2016-01-01

    La mort d’Édouard Glissant le 3 février 2011 a provoqué un élan d’émotion et de tristesse auprès des amis du grand écrivain martiniquais, des amis qui sont souvent comme lui des auteurs, mais aussi des critiques spécialistes de son œuvre, des artistes, des journalistes et des philosophes. Les hommages se sont multipliés un peu partout dans le monde, dans le Tout-Monde qu’il a inlassablement essayé de nous révéler: veillées, textes spontanés dans la presse et sur le web, puis colloques, journé...

  13. Diffusion et utilisation des TIC en France et en Europe

    OpenAIRE

    Berret, Pierre; Chantepie, Philippe

    2015-01-01

    L’exploitation par le DEPS des enquêtes communautaires sur l’utilisation des TIC par les ménages et les particuliers, coordonnées, harmonisées et publiées par Eurostat, permet de dresser un portrait comparatif et en tendances de l’équipement en TIC, des modes d’accès à l’internet des ménages dans l’UE- 27 selon leurs caractéristiques socio-démographiques. Elle met en lumière l’intensification des usages numériques des particuliers, élucide les facteurs de développement des TIC que sont les us...

  14. PERANCANGAN ENKRIPSI PADA CITRA BITMAP DENGAN ALGORITMA DES, TRIPLE DES, DAN IDEA

    OpenAIRE

    Agustinna Yosanny

    2010-01-01

    Rapid development of Information Technology causes information can access easier without space boundaries. Image is a form of information, which contains many information. Some image contains confidential information that cannot distribute to unauthorized persons. Therefore, image encryption application is create to encrypt part of image that has confidential information. The image encryption application is encrypt image by applying DES, Triple DES, and IDEA algorithms. The research was...

  15. Developpement des betons semi autoplacants a rheologie adaptee pour des infrastructures

    Science.gov (United States)

    Sotomayor Cruz, Cristian Daniel

    Au cours des dernières décennies, les infrastructures canadiennes et québécoises comportent plusieurs structures en béton armé présentant des problèmes de durabilité dus aux conditions climatiques sévères, à la mauvaise conception des structures, à la qualité des matériaux, aux types des bétons choisis, aux systèmes de construction ou à l'existence d'événements incontrôlables. En ce qui concerne le choix du béton pour la construction des infrastructures, une vaste gamme de béton divisée en deux principaux types peut être utilisée: le béton conventionnel vibré (BCV) et le béton autoplaçant (BAP). Dans le cas d'un BCV, la consolidation inadéquate par vibration a été un problème récurrent, occasionnant des dommages structuraux. Ceci a conduit à une réduction de la durabilité et à une augmentation du coût d'entretien et de réparation des infrastructures. Rien que l'utilisation d'un BAP a des avantages tels que l'élimination de la vibration, la réduction des coûts de main d'oeuvre et l'amélioration de la qualité des structures, néanmoins, le coût initial d'un BAP par rapport à un BCV ne permet pas encore de généraliser son utilisation dans l'industrie de la construction. Ce mémoire présente la conception d'une nouvelle gamme de béton semi-autoplaçant pour la construction des infrastructures (BSAP-I) exigeant une vibration minimale. Il s'agit de trouver un équilibre optimal entre la rhéologie et le coût initial du nouveau béton pour conférer une bonne performance structurale et économique aux structures. Le programme expérimental établi a premièrement permis d'évaluer la faisabilité d'utilisation des BSAP-I pour la mise en place des piliers d'une infrastructure de pont à Sherbrooke. En plus, l'utilisation d'un plan d'expériences a permis l'évaluation de trois paramètres de formulation sur les propriétés des mélanges de BSAP-I à l'état frais et durci. Finalement, l'évaluation de la performance des

  16. Des dynamiques de proximité innovantes : le cas des SYAL en France

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Colette Fourcade

    2010-09-01

    Full Text Available

     

    Proximité, territoire, coopération, organisation, dynamique, innovation.

    L’objet de recherche constitué par les SYAL s’inscrit dans le vaste champ de réflexion qui vise à estimer la complexité des relations entre dimension industrielle et dimension spatiale des systèmes productifs.

  17. Morphologie contrastive au travers des domaines de spécialité et des registres

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Chmielik Jolanta

    2012-07-01

    Full Text Available Avec la démocratisation des savoirs, dont l'évolution s'accentue grâce à l'utilisation de la Toile, un nombre croissant de documents spécialisés peut être trouvé en ligne. Cette situation est typique de différents domaines de spécialité (biomédical, juridique, énergétique, télécommunication .... Si de très nombreux documents peuvent ainsi être trouvés, leur contenu n'est pas pour autant accessible à tous les utilisateurs. En effet, les documents vulgarisés et spécialisés co-existent et, dans ce dernier cas, contiennent des informations très techniques et difficiles à comprendre par les non experts. Dès alors, l'indication sur le degré de spécialisation de ces documents est une information importante, car elle permet justement de guider les utilisateurs vers des contenus qui leur sont plus appropriés. Dans ce travail, nous montrons qu'il est possible d'exploiter les informations morphologiques des documents de santé afin d'effectuer une distinction automatique efficace (avec des performances souvent supérieures à 90 % de la spécialisation de ces documents. Nous effectuons une analyse quantitative et qualitative du matériel morphologique. Nous effectuons également une comparaison entre l'exploitation du matériel morphologiques et le matériel lexical. Nous exploitons plusieurs outils du Traitement Automatique des Langues qui nous permettent ainsi d'accéder au niveau morphologique des mots des documents et de nous concentrer de cette manière sur leur structure morphologique et sémantique.

  18. Autonomies et pouvoir des assistants de service social dans des organizations du tiers secteur dans le nord du Portugal

    OpenAIRE

    Granja, Berta; Pereira, Fernando; Caria, Telmo

    2011-01-01

    Cet article présente une ligne de recherche qui développe des études empiriques sur le travail et les connaissances professionnelles dans lesquelles ils mettent l'accent sur la compréhension et les méthodes ethnographiques ont porté sur l'analyse des pratiques, des identités et réflexivité dans des contextes de travail. La tradition de recherche en sociologie des groupes professionnels ont mis l'hypothèse de professionnalisme et de pouvoir professionnel dans les cultures de travail quotid...

  19. Effets des electrons secondaires sur l'ADN

    Science.gov (United States)

    Boudaiffa, Badia

    Les interactions des electrons de basse energie (EBE) representent un element important en sciences des radiations, particulierement, les sequences se produisant immediatement apres l'interaction de la radiation ionisante avec le milieu biologique. Il est bien connu que lorsque ces radiations deposent leur energie dans la cellule, elles produisent un grand nombre d'electrons secondaires (4 x 104/MeV), qui sont crees le long de la trace avec des energies cinetiques initiales bien inferieures a 20 eV. Cependant, il n'y a jamais eu de mesures directes demontrant l'interaction de ces electrons de tres basse energie avec l'ADN, du principalement aux difficultes experimentales imposees par la complexite du milieu biologique. Dans notre laboratoire, les dernieres annees ont ete consacrees a l'etude des phenomenes fondamentaux induits par impact des EBE sur differentes molecules simples (e.g., N2, CO, O2, H2O, NO, C2H 4, C6H6, C2H12) et quelques molecules complexes dans leur phase solide. D'autres travaux effectues recemment sur des bases de l'ADN et des oligonucleotides ont montre que les EBE produisent des bris moleculaires sur les biomolecules. Ces travaux nous ont permis d'elaborer des techniques pour mettre en evidence et comprendre les interactions fondamentales des EBE avec des molecules d'interet biologique, afin d'atteindre notre objectif majeur d'etudier l'effet direct de ces particules sur la molecule d'ADN. Les techniques de sciences des surfaces developpees et utilisees dans les etudes precitees peuvent etre etendues et combinees avec des methodes classiques de biologie pour etudier les dommages de l'ADN induits par l'impact des EBE. Nos experiences ont montre l'efficacite des electrons de 3--20 eV a induire des coupures simple et double brins dans l'ADN. Pour des energies inferieures a 15 eV, ces coupures sont induites par la localisation temporaire d'un electron sur une unite moleculaire de l'ADN, ce qui engendre la formation d'un ion negatif transitoire

  20. Geschichte des Gmünder Arenhauses

    OpenAIRE

    Graf, Klaus

    1989-01-01

    Der Beitrag behandelt die Geschichte des 1888 abgebrochenen Arenhauses in Schwäbisch Gmünd (Markplatz Nr. 35), das auf ein romanisches Steinhaus zurückgeht und 1353 von Nikolaus im Steinhaus an das Spital verkauft wurde.

  1. Grundlagen der Strahlungsphysik und des Strahlenschutzes

    CERN Document Server

    Krieger, Hanno

    2012-01-01

    Die bewährte Einführung vermittelt physikalische, biologische und rechtliche Grundlagen der Strahlungsphysik und des Strahlenschutzes auf dem neuesten Stand. Für den praktischen Gebrauch enthält das Buch einen ausführlichem Formel- und Tabellenanhang. Zahlreiche Übungsaufgaben helfen, den Lehrstoff weiter zu vertiefen.

  2. Armadillo : Érosion des alluvions

    OpenAIRE

    Michelet, Dominique

    1981-01-01

    Près d'Armadillo, municipio Armadillo, San Luis Potosi.Confluent de l'arroyo Los Conejos et du rio Armadillo. Érosion des alluvions. Dans la partie basse de la coupe, coude de conglomérat non consolidé.

  3. The DES-Model and Its Applications

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grohnheit, Poul Erik

    This report describes the use of the Danish Energy System (DES) Model, which has been used for several years as the most comprehensive model for the energy planning. The structure of the Danish energy system is described, and a number of energy system parameters are explained, in particular the e...

  4. The "Conservatoire National des Arts et Metiers"

    Science.gov (United States)

    Kuhn, Gerard

    2004-01-01

    The overall mission of the Conservatoire national des arts et metiers--(CNAM) [National Conservatory of Industrial Arts and Trades] is outlined. One of its centers, the "Centre national de l'entrepreneuriat"--(CNE) [National Center for Entrepreneurship] is described in greater detail. In particular, this center offers various services, notably…

  5. Entreprendre en France ? Les motivations des femmes

    OpenAIRE

    Dominique BONET FERNANDEZ; Scotto, Marie-José; Fischer, Bruno

    2014-01-01

    L’entrepreneuriat féminin, en tant que gisement de croissance et d’emploi suscite l’intérêt des instances politiques, économiques et académiques (de Bruin et al. 2007 ; Bel, 2009 ; Chabaud et Lebègue, 2013 ; Hugues et al. 2012). Dans ce contexte particu

  6. Mann gegen Mann : Maskulinismen des neoklassischen Konkurrenzprinzips

    OpenAIRE

    Michalitsch, Gabriele

    2003-01-01

    Der zeitgenössische Neoliberalismus formuliert den Wettbewerbsgedanken als gesellschaftliches Leitprinzip und verschärft damit Geschlechterungleichheit und Marginalisierung. Das neoliberale Wettbewerbsdenken fußt auf der neoklassischen Theorie, deren implizite Maskulinismen im Konzept des homo oeconomicus kodifiziert sind: Autonomie, Rationalität, Eigeninteresse, individuelle Nutzenmaximierung. Das neoklassische Wettbewerbsmodell ist daher nicht geschlechtsneutral sondern androzentrisch: es f...

  7. Selbstreinigungseigenschaften der Haut des Pilotwales Globicephala melas

    OpenAIRE

    Baum, Christof

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden mit optischen, chemischen und physikalischen Methoden ermittelte Ergebnisse über die Struktur-Funktions-Beziehungen der Hautoberfläche des Pilotwales beschrieben. Folgende Verfahren wurden angewendet: Histochemie in Verbindung mit Lichtmikroskopie (LM), Kryo-Rasterelektronenmikroskopie (Kryo-REM), Rasterelektronenmikroskopie (REM), Transmissionselektronenmikroskopie (TEM), Vielwinkel-Laser-Streulicht-Photometrie (engl., multi-angle laserlight scattering, MALL...

  8. 2011 "Cour des Contes" storytelling festival

    CERN Multimedia

    2011-01-01

    The "Cour des Contes" storytelling festival will take place in Plan-les-Ouates (Geneva) from 6 to 15 May 2011. This year, for the first time, stories will be told in English at 11 a.m. on Sunday, 15 May, at the "La Julienne" arts and culture centre.   More information  

  9. Fiabilité des structures mécaniques adaptatives: effet de la panne des actionneurs ou des capteurs sur la stabilité

    Science.gov (United States)

    Fall, H.; Charon, W.; Kouta, R.

    2002-12-01

    Ces dernières décennies, des activités significatives dans le monde étaient dirigées autour du contrôle actif. Le but de ces recherches était essentiellement d'améliorer les performances, la fiabilité et la sécurité des systèmes. Notamment dans le cas des structures soumises à des vibrations aléatoires. D'importants travaux ont été consacré à l'utilisation des “matériaux intelligents” comme capteurs et actionneurs. Cette article propose l'analyse de la fiabilité des systèmes mécaniques en étudiant les pannes des actionneurs ou des capteurs. L'effet de ces pannes sur la stabilité et la performance du système y est démontré. Les méthodologies de conception y sont rappelées. Des exemples numériques sont fournis à travers le contrôle d'un panneau sous chargement dynamique pour illustrer la méthode proposée.

  10. Freins et leviers à la diversification des cultures : étude au niveau des exploitations agricoles et des filières

    OpenAIRE

    Meynard Jean-Marc; Messéan Antoine; Charlier Aude; Charrier François; Fares M'hand; Le Bail Marianne; Magrini Marie-Benoît; Savini Isabelle

    2013-01-01

    La diversification des cultures est souvent présentée comme un levier d’action pour accroître la durabilité des systèmes de production agricoles. Bien raisonnée, elle favorise en effet une réduction de l’usage d’intrants extérieurs à l’exploitation – pesticides, engrais, eau – et des nuisances environnementales associées à leur utilisation excessive. À l’inverse, la simplification des systèmes de culture engagée depuis plus de 4...

  11. Enracinement des actionnaires de contrôle et performance à court terme des fusions-acquisitions en France

    OpenAIRE

    Thraya, Mohamed Firas; Albouy, Michel M.

    2013-01-01

    La concentration de l’actionnariat dans la plupart des pays, notamment en France, a attiré l’attention des chercheurs sur le rôle des actionnaires de contrôle dans l’entreprise. Cet article examine l’impact de l’enracinement des actionnaires de contrôle sur la performance des acquisitions à court terme. L’objectif est d’identifier, à partir de la réaction du marché, les cas où les actionnaires de contrôle utilisent des opérations de fusions-acquisitions pour extraire des bénéfices privés de c...

  12. Des loyautés incompatibles

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel Bizeul

    2007-06-01

    Full Text Available Faire l’expérience directe des phénomènes, en participant aux activités des milieux concernés, représente un des moyens les plus naturels et les plus sûrs pour atteindre la complexité du monde social. C’est aussi un des moyens les plus perturbants pour le chercheur, souvent confronté aux interdits de contact entre des groupes dont les intérêts ou les principes de vie sont antagonistes. Établir des relations étroites avec des militants du Front national, certains d’entre eux « néo-nazis », certains vivant à quelques rues de chez soi, tout en étant « homo », avec pour proches amis des hommes de couleur, de plus entouré de personnes hostiles à ce parti, oblige ainsi à gérer des liens inconciliables. Un risque possible pour le chercheur est alors d’être soumis à des sentiments contradictoires et de mettre du temps pour aboutir à une analyse exempte de toute influence indue.Incompatible loyalties. Moral aspects of an immersion into the French National Front Party.Experiencing directly phenomenon while participating to activities of the concerned circles, represents one of the most natural and safer way to reach the complexity of the society. It is also one of the most disturbing means for the researcher, often confronted to interdicts of contacts between groups which interests or principles of life are antagonists. Creating close relationships with French National Front party activists, some of them “neo-nazis”, some of them living a few streets from your house, while being gay, with colored men as closed friends, surrounded by persons hostile to this party, thus forces to make opposed connections. A possible risk for the researcher can be to be divided between contradictory feelings and spending time finishing an analysis free of unwarranted influence.Lealtades incompatibles. Problemas morales derivados de los contactos con el « Frente nacional »Establecer un contacto directo con fenómenos de diferente

  13. AMELIORATION DES PLANTES Biotechnologies et arachide

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Clavel Danièle

    2002-07-01

    Full Text Available Les recherches sur les biotechnologies de l’arachide sont principalement conduites aux États-Unis mais également à travers des programmes collaboratifs internationaux où interviennent l’Icrisat et le Cirad. Malgré une forte variation phénotypique, l’arachide cultivée montre peu de variabilité moléculaire. L’arachide étant une culture alimentaire et de rente très importante dans les régions sahéliennes, la sécheresse et la contamination des graines par l’aflatoxine en cours de culture constituent des contraintes majeures. La seule application connue en sélection assistée par marqueurs d’ADN fait intervenir des gènes provenant d’une espèce sauvage compatible en croisement avec l’espèce cultivée. Les principaux résultats publiés jusqu’à présent concernent la mise au point de techniques de régénération et de transfert de gènes. Le marquage moléculaire s’avérant inefficace, les recherches s’orientent aujourd’hui sur la génomique fonctionnelle du fait de la disponibilité des techniques de transformation génétique. L’objectif est de développer de nouveaux outils moléculaires capables d’assister les programmes de sélection pour la résistance à ces deux traits complexes.

  14. Etude theorique et experimentale des evaporateurs de dioxyde de carbone operant dans des conditions de givrage

    Science.gov (United States)

    Bendaoud, Adlane Larbi

    Les evaporateurs de refrigeration sont surtout du type tube a ailettes, appeles serpentins, et fonctionnent dans l'une des conditions suivantes: seche, humide ou avec formation de givre. Il a ete demontre que la formation du givre sur la paroi exterieure de l'echangeur engendre une surconsommation energetique a cause des operations de degivrage puisque 15 a 20% seulement de la chaleur produite sert au degivrage tandis que le reste est dissipee dans l'environnement [1]. Avec l'avenement des nouveaux refrigerants, moins nocifs envers l'environnement, l'industrie du froid se trouve penalisee du fait que peu ou pas de composantes mecaniques (compresseur, pompe, echangeur...etc.) adaptees sont disponibles [3]. Il s'agit pour la communaute des frigoristes de combler ce retard technologique en redeveloppant ces composantes mecaniques afin qu'elles soient adaptees aux nouveaux refrigerants. Dans cette optique, et afin de mieux comprendre le comportement thermique des evaporateurs au CO2 fonctionnant dans des conditions seches, qu'un groupe de chercheurs du CanmetENERGIE avaient lance, en 2000, un programme de R & D. Dans le cadre de programme un outil de simulation des evaporateurs au CO2 a ete developpe et un banc d'essai contenant une boucle secondaire de refrigeration utilisant le CO2 comme refrigerant a ete construit. Comme continuite de ce travail de recherche, en 2006 ce meme groupe de recherche a lance un nouveau projet qui consiste a faire une etude theorique et experimentale des evaporateurs au CO2 operants dans des conditions de givrage. Et, c'est exactement dans le cadre de ce projet que se positionne ce travail de these. Ce travail de recherche a ete entrepris pour mieux comprendre le comportement thermique et hydrodynamique des serpentins fonctionnant dans des conditions de givrage, l'effet des circuits de refrigerant ainsi que celui des parametres geometriques et d'operation. Pour cela, un travail theorique supporte par une etude experimentale a ete effectue

  15. Pour une approche discursive des politiques publiques environnementales

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alice Baillat

    2015-01-01

    Full Text Available Depuis la montée des préoccupations environnementales au début des années 1970, relatives notamment à la gestion des territoires et des ressources naturelles, et plus récemment aux impacts du changement climatique sur les sociétés humaines, l’environnement n’a cessé de faire l’objet de nombreux débats politiques et scientifiques. Les questions environnementales ont ainsi engendré des réseaux d’influence et des interactions entre acteurs de nature et d’échelles différentes, porteurs d’intérêts divergents et parfois même contradictoires. Combinée à l’extrême technicité des questions en jeu, cette multiplicité d’échelles et d’acteurs tend à brouiller les cartes des débats environnementaux. Le changement climatique, la protection de la biodiversité ou la désertification constituent autant d’exemples pour lesquels l’identification des causes et des solutions présente une grande complexité scientifique et technique...

  16. Influence of the oxygen content in the shielding gas on microstructure and mechanical properties of laser welds of titanium and titanium alloys; Laserstrahlschweissen von Titanwerkstoffen unter Beruecksichtigung des Einflusses des Sauerstoffes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergmann, J.P. [Fachgebiet Fertigungstechnik, Technische Universitaet Ilmenau, Postfach 100565, 98684 Ilmenau (Germany)

    2004-09-01

    ] Im Rahmen dieses Aufsatzes wird erstmalig ein innovatives Konzept zum Laserstrahlschweissen von Titan fuer die Serienfertigung dargestellt und validiert. Durch den neuartigen Einsatz eines 6-lagigen Metallgewebes ist es moeglich, die Stroemung vom Schutzgas so stark zu beruhigen, dass die beim Schweissen schaedlichen Verwirbelungen vermieden werden koennen. Der Einbau eines derartigen Gewebes als Boden einer offenen Schweisskammer ermoeglicht sowohl das mechanisierte als auch das vollautomatisierte Schweissen von hochreaktiven Werkstoffen, wie zum Beispiel Titanwerkstoffen, unter atmosphaerischen Druckbedingungen und unter inerter Abdeckung. Damit wird der fuer eine industrielle Fertigung, insbesondere fuer Industrieroboter, notwendige Freiheits- und Zugaenglichkeitsgrad zur Fuegestelle im Vergleich zu konventionellen geschlossenen WIG-Schweisshauben gewaehrleistet. Von weitgehender Bedeutung fuer die Schweisstechnik von Titanwerkstoffen ist es, dass auch die Bereiche, die in der Praxis mittels einer Nachschleppduese vom Schutzgas nicht erreichbar waeren, wie z. B. die Ueberlappgebiete bei der Ueberlappnaht, erfolgreich durch das Prinzip der wirbelfreien Schweisskammer geschuetzt werden koennen. Mit Hilfe dieser neuartigen Vorgehensweise und eines modernen Fuegeverfahrens, wie dem Nd:YAG-Laserschweissen, konnten erstmalig systematische Grundlagenuntersuchungen zum Einfluss von Sauerstoff in der Schweissumgebung auf die Mikrostruktur und auf die mechanisch-technologischen Eigenschaften einer Modellschweissverbindung durchgefuehrt werden. Durch die Validierung des gesamten Systems konnte bewiesen werden, dass im Vergleich zum konventionellen WIG-Verfahren geringere Anforderungen an die Reinheit des Schutzgases, um Anlauffarben und unzulaessige Aufhaertungen zu vermeiden, gerichtet werden koennen. Fuer das Laserstrahlschweissen kann ein maximaler Restsauerstoffgehalt von 1000 ppm in der Schweissumgebung unbedenklich toleriert werden. Fuer das WIG-Schweissen gilt dagegen

  17. Gestion des déchets dangereux et responsabilité sociale des firmes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Faouzi Bensebaa

    2010-10-01

    Full Text Available Prenant les déchets électriques et électroniques comme terrain d’observation, cette recherche étudie les fondements du commerce illégal de déchets dangereux des pays développés vers les PED. En effet, malgré la multiplication des législations, le problème des déchets dans les pays développés, loin d’être traité en amont, l’est en grande partie en aval par leur délocalisation dans les PED. Les deux lectures proposées, économique et institutionnelle, permettent de montrer comment les contraintes de coût de gestion des déchets dans les pays développés conjuguées à l’imperfection et à la non-application des législations conduisent à des comportements socialement irresponsables. À partir de là, l’implication des parties prenantes est suggérée comme solution pour éliminer ce type de comportements.Based on the analysis of the waste electrical and electronic equipments (WEEE, the research investigates the motivations for the illegal cross-border trade in hazardous wastes from developed countries to developing countries. Although many developed countries have implemented waste shipment regulations, they are passing the risks and costs of E-waste to developing countries. Indeed, E-waste is often sent for recycling and refurbishing in developing countries. The two-side proposed approach (i.e. economical and institutional suggests that both the cost for firms to comply with increasing regulations and the imperfect implementation of regulatory restrictions lead to socially irresponsible behaviours. An increasing and better involvement of stakeholders may be put forward as a solution.

  18. Development of the neutron-transport code TransRay and studies on the two- and three-dimensional calculation of effective group cross sections; Entwicklung des Neutronentransportcodes TransRay und Untersuchungen zur zwei- und dreidimensionalen Berechnung effektiver Gruppenwirkungsquerschnitte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckert, C.

    2007-12-19

    Reaktorkernrechnungen mit 2D-Zellcodes. Ziel dieser Arbeit war es, einen 3D-Zellcode zu entwickeln, mit diesem Code 3D-Effekte zu untersuchen und die Notwendigkeit einer 3D-Datenaufbereitung der Neutronenwirkungsquerschnitte zu bewerten. Zur Berechnung des Neutronentransports wurde die Methode der Erststosswahrscheinlichkeiten, die mit der Ray-Tracing-Methode berechnet werden, gewaehlt. Die mathematischen Algorithmen wurden in den 2D/3D-Zellcode TransRay umgesetzt. Fuer den Geometrieteil des Programms wurde das Geometriemodul eines Monte-Carlo-Codes genutzt. Das Ray-Tracing in 3D wurde auf Grund der hohen Rechenzeiten parallelisiert. Das Programm TransRay wurde an 2D-Testaufgaben verifiziert. Fuer einen Druckwasser-Referenzreaktor wurden folgende 3D-Probleme untersucht: Ein teilweise eingetauchter Regelstab und Void (Vakuum oder Dampf) um einen Brennstab als Modell einer Dampfblase. Alle Probleme wurden zum Vergleich auch mit den Programmen HELIOS (2D) und MCNP (3D) nachgerechnet. Die Abhaengigkeit des Multiplikationsfaktors und der gemittelten Zweigruppenquerschnitte von der Eintauchtiefe des Regelstabes bzw. von der Hoehe der Dampfblase wurden untersucht. Die 3D berechneten Zweigruppenquerschnitte wurden mit drei ueblichen Naeherungen verglichen: Lineare Interpolation, Interpolation mit Flusswichtung und Homogenisierung. Am 3D-Problem des Regelstabes zeigte sich, dass die Interpolation mit Flusswichtung eine gute Naeherung ist. Demnach ist hier eine 3D-Datenaufbereitung nicht notwendig. Beim Testfall des einzelnen Brennstabs, der von Void umgeben ist, erwiesen sich die drei Naeherungen fuer die Zweigruppenquerschnitte als unzureichend. Demnach ist eine 3D-Datenaufbereitung notwendig. Die einzelne Brennstabzelle mit Void kann als der Grenzfall eines Reaktors angesehen werden, in dem sich eine Phasengrenzflaeche herausgebildet hat. (orig.)

  19. Perspectives de production et de commercialisation des prunes et des pruneaux au Maroc à l’horizon 2025

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Issam Eddine Sellika

    2015-10-01

    Full Text Available La filière de production de prunes et pruneaux au Maroc a connu un développement important du fait de coûts de production relativement faibles comparativement à d’autres rosacées. Cet article propose une réflexion globale sur la situation actuelle de la production et commercialisation des prunes et pruneaux au niveau des exploitations agricoles, et leur possible évolution future. Il présente les principales caractéristiques actuelles de la filière, les principaux facteurs d’évolution et deux scénarios à l’horizon 2025. La filière connait déjà des tensions fortes sur les prix au champ, avec des différences importantes liées à la qualité des productions. Trois facteurs de changement ont été identifiés : 1 l’augmentation des coûts de production ; 2 l’augmentation des surfaces plantées induite par le Plan Maroc Vert ; 3 la baisse des prix de vente. Un premier scénario tendanciel prévoit une faible augmentation des superficies, mais une différenciation forte entre les exploitations en fonction de leurs capacités à maitriser les coûts de production, à produire des prunes de qualité, et à prendre des marges en aval en investissant dans la transformation des prunes et la commercialisation des pruneaux. Cette filière restera ainsi rentable pour certaines exploitations tandis que d’autres opteront pour l’arrachage. Un second scénario prévoit des actions publiques pour promouvoir l’export et améliorer la rentabilité sur le marché intérieur, par une baisse des coûts de production, une augmentation de la qualité des prunes et une organisation collective de la transformation des prunes et la commercialisation des pruneaux. Ces activités, menées dans le cadre de coopératives pour les exploitations de petite taille, permettraient à ces exploitations de maintenir voire d’améliorer la rentabilité de cette production.

  20. Etude du processus de changement vecu par des familles ayant decide d'adopter volontairement des comportements d'attenuation des changements climatiques

    Science.gov (United States)

    Leger, Michel T.

    Les activites humaines energivores telles l'utilisation intensive de l'automobile, la surconsommation de biens et l'usage excessif d'electricite contribuent aux changements climatiques et autres problemes environnementaux. Bien que plusieurs recherches rapportent que l'etre humain est de plus en plus conscient de ses impacts sur le climat de la planete, ces memes recherches indiquent qu'en general, les gens continuent a se comporter de facon non ecologique. Que ce soit a l'ecole ou dans la communaute, plusieurs chercheurs en education relative a l'environnement estiment qu'une personne bien intentionnee est capable d'adopter des comportements plus respectueux de l'environnement. Le but de cette these etait de comprendre le processus d'integration de comportements d'attenuation des changements climatiques dans des familles. A cette fin, nous nous sommes fixe deux objectifs : 1) decrire les competences et les procedes qui favorisent l'adoption de comportements d'attenuation des changements climatiques dans des familles et 2) decrire les facteurs et les dynamiques familiales qui facilitent et limitent l'adoption de comportements d'attenuation des changements climatiques dans des familles. Des familles ont ete invitees a essayer des comportements personnels et collectifs d'attenuation des changements climatiques de sorte a integrer des modes de vie plus ecologiques. Sur une periode de huit mois, nous avons suivi leur experience de changement afin de mieux comprendre comment se produit le processus de changement dans des familles qui decident volontairement d'adopter des comportements d'attenuation des changements climatiques. Apres leur avoir fourni quelques connaissances de base sur les changements climatiques, nous avons observe le vecu de changement des familles durant huit mois d'essais a l'aide de journaux reflexifs, d'entretiens d'explicitation et du journal du chercheur. La these comporte trois articles scientifiques. Dans le premier article, nous presentons une

  1. Analyse des cadres juridiques des aires marines protégées des pays ouest africains

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie Cuq

    2013-06-01

    Full Text Available En analysant de manière transversale les droits nationaux relatifs aux aires protégées de sept pays d'Afrique de l'Ouest (le Cap Vert, la Gambie, la Guinée, la Guinée-Bissau, la Mauritanie, le Sénégal et la Sierra Leone, cette étude tend à apporter des éléments de connaissances de ces droits nationaux, tant sur le plan normatif qu'institutionnel, et à s'interroger sur le contenu, la mise en oeuvre et l'adaptabilité de ceux-ci à la lumière des enjeux environnementaux, sociaux et économiques de la sous-région ouest-africaine.

  2. La genèse des créoles des Mascareignes et des Seychelles : microcosme et substrats

    OpenAIRE

    Chaudenson, Robert

    2015-01-01

    L’idée de regarder les archipels créoles de l’océan Indien (Mascareignes et Seychelles) comme le microcosme d’un macrocosme qui serait l’océan Indien occidental lui-même était chère à Paul Ottino. Elle est intéressante, à condition toutefois qu’elle soit mise en œuvre avec prudence, nuance et rigueur, mais plus encore avec une connaissance réelle des réalités historiques, linguistiques et sociétales de la zone. Ce n’est assurément pas le cas des positions prises par un certain nombre de cherc...

  3. La microscopie ionique analytique des tissus biologiques

    Science.gov (United States)

    Galle, P.

    Proposed in 1960 by R. Castaing and G. Slodzian, secondary ion emission microanalysis is a microanalytical method which is now largely used for the study of inert material. The instrument called the analytical ion microscope can also be used for the study of biological spécimens ; images representing the distribution of a given stable or radioactive isotope in a tissue section are obtained with a resolution of 0.5 μm. Among the characteristics of this method, two are of particular interest in biological research : its capacity for isotopic analysis and its very high sensitivity which makes possible for the first time a chemical analysis of element at a very low or even at a trace concentration in a microvolume. Proposé en 1960 par R. Castaing et G. Slodzian, la microanalyse par émission ionique secondaire est une méthode qui permet, entre autre, d'obtenir des images représentant la distribution des isotopes présents à la surface d'un échantillon solide avec une résolution de 0,5 μm. D'intérêt très général, cette méthode a été d'abord largement utilisée pour l'étude des matériaux inertes. Elle offre en outre des possibilités entièrement nouvelles dans le domaine de la recherche biomédicale. L'instrument réalisé, le microscope ionique analytique présente deux caractéristiques particulièrement intéressantes pour la biologie : la possibilité d'analyse isotopique, et l'extrême sensibilité permettant de détecter et de localiser dans une coupe histologique des éléments à des concentrations très faibles voire à l'état de trace.

  4. Effects of the addition of rape oil methyl ester (RME) on the lubrication performance of low-sulphur diesel fuel as specified in DIN EN 590 (new). Final report; Auswirkungen des Zusatzes von Rapsoelmethylester (RME) auf die Schmierfaehigkeit von schwefelarmem Dieselkraftstoff nach DIN EN 590 (neu). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prescher, K.; Wichmann, V.

    2001-06-01

    Pflanzenoelmethylester (PME), insbesondere Rapsoelmethylester (RME), gutes Eigenschmierverhalten besitzen und die Dauerstandfestigkeit von Dieselmotoren beim Betrieb mit RME gemaess Spezifikation als gesichert gilt, liegt es nahe, mit Zumischungen zum mineraloelbasierten Dieselkraftstoff synthetisch hergestellte und damit teure Additive oder Teile von ihnen zu ersetzen. An die Zuschlagstoffe (Additive) oder Zumischungen fuer Dieselkraftstoffe, die die guenstige Beeinflussung des Reibungs- und Verschleissverhaltens anstelle der Schwefelverbindungen uebernehmen muessen, werden hohe Anforderungen gestellt. Ziel der Untersuchungen ist es, die Eignung von RME und Sonnenblumenmethylester als Schmierstoffzusatz zum Dieselkraftstoff nachzuweisen. (orig.)

  5. Elaboration de nouvelles approches micromecaniques pour l'optimisation des performances mecaniques des materiaux heterogenes

    Science.gov (United States)

    Aboutajeddine, Ahmed

    Les modeles micromecaniques de transition d'echelles qui permettent de determiner les proprietes effectives des materiaux heterogenes a partir de la microstructure sont consideres dans ce travail. L'objectif est la prise en compte de la presence d'une interphase entre la matrice et le renforcement dans les modeles micromecaniques classiques, de meme que la reconsideration des approximations de base de ces modeles, afin de traiter les materiaux multiphasiques. Un nouveau modele micromecanique est alors propose pour tenir compte de la presence d'une interphase elastique mince lors de la determination des proprietes effectives. Ce modele a ete construit grace a l'apport de l'equation integrale, des operateurs interfaciaux de Hill et de la methode de Mori-Tanaka. Les expressions obtenues pour les modules globaux et les champs dans l'enrobage sont de nature analytique. L'approximation de base de ce modele est amelioree par la suite dans un nouveau modele qui s'interesse aux inclusions enrobees avec un enrobage mince ou epais. La resolution utilisee s'appuie sur une double homogeneisation realisee au niveau de l'inclusion enrobee et du materiau. Cette nouvelle demarche, permettra d'apprehender completement les implications des approximations de la modelisation. Les resultats obtenus sont exploites par la suite dans la solution de l'assemblage de Hashin. Ainsi, plusieurs modeles micromecaniques classiques d'origines differentes se voient unifier et rattacher, dans ce travail, a la representation geometrique de Hashin. En plus de pouvoir apprecier completement la pertinence de l'approximation de chaque modele dans cette vision unique, l'extension correcte de ces modeles aux materiaux multiphasiques est rendue possible. Plusieurs modeles analytiques et explicites sont alors proposee suivant des solutions de differents ordres de l'assemblage de Hashin. L'un des modeles explicite apparait comme une correction directe du modele de Mori-Tanaka, dans les cas ou celui ci echoue a

  6. Problèmes entomologiques en replantation des palmeraies et des cocoteraies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mariau Dominique

    2000-03-01

    Full Text Available C’est aux alentours de la vingt-cinquième année que l’on envisage de replanter une palmeraie. C’est en effet vers cet âge que commencent à se poser des problèmes de récolte en raison de la taille des palmiers. En un quart de siècle, l’amélioration génétique aura suffisamment fait de progrès pour escompter un gain de production de l’ordre de 20%. Enfin, dans certaines situations, plusieurs maladies ont pu affecter les vieilles palmeraies. Avec de 15 à 25% d’arbres manquants, principalement lorsque ceux-ci se présentent sous la forme de taches, une diminution de la production se fait nettement sentir. Cela peut, par exemple, être le cas avec les maladies de la fusariose en Afrique de l’Ouest, lorsque la palmeraie n’a pas été plantée avec du matériel végétal tolérant, ou du ganoderma en Malaisie. Le renouvellement des cocoteraies se fait avec un espace de temps beaucoup plus long. En effet, la récolte des noix peut se faire au sol et la hauteur des cocotiers n’est donc pas un facteur limitant. Par ailleurs, la majorité des cocoteraies étant sous la forme de petites plantations villageoises, les agriculteurs rechignent toujours à abattre leurs cocotiers, même si des semences potentiellement plus productives leurs sont proposées. Ce sont les raisons pour lesquelles les cocoteraies de 50 ans et plus représentent la règle. L’abattage d’une plantation de palmiers à huile ou de cocotiers constitue naturellement un changement brutal de l’environnement, ce qui a des conséquences importantes notamment sur l’entomofaune, parmi laquelle des ravageurs majeurs ainsi que leurs ennemis naturels.

  7. Radioactive contamination of aquatic media and organisms; La contamination radioactive des milieux et des organismes aquatiques

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fontaine, Y. [Commissariat a l' Energie Atomique, Saclay (France).Centre d' Etudes Nucleaires

    1960-07-01

    After a brief account of the radioactive wastes produced by peaceful or military uses of Atomic Industry, the author first describes a series of observations carried out 'in the field' on the extent of contamination in aquatic organisms with respect to that of the medium. The experimental studies are then analysed, with reference both to the radioisotope metabolism and to the factors and types of contamination of aquatic organisms by wastes from atomic industry. A precise experimental project is presented at the end of the paper, including almost 300 references. (author) [French] Apres une courte etude des dechets radioactifs produits par les utilisations pacifiques ou militaires de l'Industrie Atomique, l'auteur fait etat d'abord des observations effectuees 'sur le terrain' concernant l'extension de la contamination des organismes aquatiques en rapport avec celle du milieu. L'auteur analyse ensuite les etudes experimentales se rapportant aussi bien au metabolisme des radioisotopes qu'aux facteurs et aux modalites de la contamination des organismes aquatiques par les dechets de l'industrie atomique. Un projet de travail experimental precis est presente a la fin de cette revue qui comporte pres de 300 references bibliographiques. (auteur)

  8. Introduction à la cartographie des génomes complexes

    OpenAIRE

    Cribiu, Edmond; Schibler, Laurent

    2000-01-01

    Les technologies mises en place dans le cadre des projets sur les génomes humain et murin ont stimulé le développement de la cartographie des espèces d’intérêt agronomique. Des cartes ont été construites pour les ruminants, le porc, le cheval et le poulet, permettant de localiser des gènes d’intérêt agronomique ou des QTL (quantitative trait loci) chez ces espèces. Ces travaux de cartographie génétique, cytogénétique et physique devraient se révéler être des outils indispensables pour le clon...

  9. Une innovation institutionnelle, la constitution des communs du logiciel libre

    OpenAIRE

    Mangolte, Pierre-André

    2014-01-01

    De nos jours, le logiciel libre est devenu une référence en matière de résistance face à la « tragédie des anti-communs ». Le partage et la libre réutilisation des codes sources sont en effet des principes opposés au contrôle exclusif des objets techniques par des propriétaires individuels. En inventant des licences qui détournent le copyright et les règles de la « propriété intellectuelle », les programmeurs du logiciel libre ont pu produire un stock de logiciels auquel chacun peut ajouter q...

  10. Etude des phenomenes de penetration des especes chimiques dans les revetements cathodiques des cuves d'electrolyse de l'aluminium

    Science.gov (United States)

    Brisson, Pierre-Yves

    Cette these decrit l'etude effectuee sur les phenomenes d'insertion du sodium et de penetration du bain electrolytique dans les revetements cathodiques des cuves d'electrolyse de l'aluminium. L'etude fut effectuee a l'aide d'un montage permettant d'effectuer l'electrolyse en laboratoire. Trois types de revetement cathodiques furent etudies : des blocs semi-graphitique, des blocs graphitiques et des blocs graphitises. L'insertion du sodium dans les trois differents types de blocs fut etudiee a l'aide de la spectrometrie des photoelectrons X (XPS). L'analyse a permis de mettre en evidence deux formes de sodium dans l'anthracite et la phase liante des materiaux semi-graphitiques et graphitiques, indiquant qu'une fraction du sodium se retrouve sous forme adsorbee dans les micropores des materiaux alors que l'autre fraction est inseree dans la structure cristalline du carbone. Dans les phases graphitiques (materiaux graphitises et graphitiques), seuls les micropores sont occupes par le sodium Ce resultat explique la tendance observee selon laquelle l'ajout de graphite dans les blocs permet d'abaisser le gonflement sodique. Les mecanismes de penetration du bain dans le reseau poreux des materiaux furent etudies en microscopie electronique et en diffraction des rayons X sur des echantillons apres differents temps d'electrolyses et en variant l'atmosphere (soit sous argon ou sous azote). Ces analyses ont permis d'identifier le mecanisme conduisant a la mouillabilite du bain sur le carbone en fonction de l'atmosphere entourant l'electrolyse. Ainsi, sous azote, la formation de NaCN dans les pores des materiaux par reactions entre le sodium et l'azote permet une mouillabilite accrue du bain alors qu'en absence d'azote (sous argon), le carbure d'aluminium, formes a la surface des pores, joue un role similaire. Dans ce dernier cas, la penetration du bain est moins rapide etant donnee la necessite de toujours amener des especes contenant de l'aluminium en tete du front de

  11. Étude des déplacements induits par des précipités dans des alliages à base de cuivre

    Science.gov (United States)

    Guillon, I.; Servant, C.; Lyon, O.

    2004-11-01

    Cette étude a pour but de mieux comprendre les premières étapes des phénomènes se produisant lors de la formation de nanoprécipités. En effet, la microstructure des alliages conditionne leurs propriétés mécaniques, et donc l'emploi de ces matériaux. Alors que l'anisotropie des déformations élastiques permet d'expliquer la morphologie des précipités formés lors des traitements thermiques de revenu, peu d'études se sont attachées à les déterminer expérimentalement. Mots clés : transformations de phases, diffusion/diffraction, synchrotron, alliages à base Cu, déplacements

  12. La Responsabilité sociale des entreprises : intensité des pratiques sur le plateau des Guyanes. Cas de la Guyane française

    OpenAIRE

    Kinvi Logossah; Christelle Rabord

    2013-01-01

    Peu de travaux étant consacrés à l’évaluation du niveau d’engagement RSE des entreprises sur le plateau des Guyanes, cette étude, consacrée au cas des entreprises publiques de la Guyane française, montre à partir d’une enquête de terrain, des techniques d’analyse statistique et de données que : 1) globalement les entreprises publiques de Guyane restent actives en matière d’engagement RSE, sur la plupart des dimensions RSE de l’ISO26000 ; 2) cependant la pratique RSE est différenciée : les ent...

  13. AlBer : Protocole de caractérisation des Altérations des Berges (version 2012.1). Rapport final

    OpenAIRE

    Alleaume, S.; Lanoiselee, C.; Argillier, C.

    2012-01-01

    This paper proposes a protocol for characterizing the lakes’ riparian alterations based on photo-interpretation coupled with field observations. / Ce document propose un protocole de caractérisation des altérations des berges des plans d’eau basé sur une photo-interprétation d’orthophotos associée à des observations de terrain.

  14. Des mots qui construisent le monde

    OpenAIRE

    Odaert, Olivier; Tilleuil, Jean-Louis

    2012-01-01

    Le dossier de ce deuxième numéro des Cahiers du GRIT fait suite à un cycle de conférences qui s’est tenu à l’UCL entre 2009 et 2010, dans le cadre des activités scientifiques du séminaire interacadémique de 3e cycle « Texte, Image, Musique » (École doctorale « Langues et Lettres » - ED 3, École doctorale « Histoire, Art et Archéologie » - ED 4), du Groupe de Contact FNRS « Recherches sur les relations texte-image » et de la collaboration GRIT (UCL)-CRI (UCL)-Figura (UQAM).

  15. L'exploitation des algues en Bretagne

    OpenAIRE

    Arzel, Pierre

    2003-01-01

    Les algues sont exploitées sur les côtes de Bretagne. Le potentiel y est varié et riche. Depuis plusieurs siècles, cette exploitation fournit de la matière première à l'industrie. Les besoins élevés tant de l'industrie que de l'agriculture ont conduit les administrations impliquées à imposer des règles strictes d'exploitation. Ces mesures ont été complétées de tout temps par des us et coutumes qui visaient à mieux organiser les campagnes de récolte. Aujourd'hui, la récolte porte sur un...

  16. Diversité des demosponges tunisiennes

    OpenAIRE

    Ben Mustapha, K.; Zarrouk, S; Souissi, A.; El Abed, A.

    2003-01-01

    La revue des travaux réalisés jusqu’en 2003, relatifs à la systématique des spongiaires, à la bionomie benthique et aux inventaires de la biodiversité marine en Tunisie, ainsi que les nombreuses signalisations récentes, nous ont permis de dresser une liste de 143 espèces de démosponges en Tunisie. Elles se répartissent dans 65 genres, 37 familles et 13 ordres (dont 3 sous ordres), et sont représentées de façon non homogène dans les régions Nord, Sud et Est de la Tunisie. La région Sud est la...

  17. La fin des mentalités

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jean Wirth

    2007-05-01

    Full Text Available Il y a quelques années, l’un des maîtres les plus connus de l’école historique française faisait une conférence sur la chasse aux sorcières dans cette maison. Il avait expliqué l’arrêt des persécutions en France au milieu du xviie siècle avec une étonnante simplicité : cela aurait été causé par l’apparition d’une mentalité cartésienne. à la fin de la conférence, je me suis permis de lui demander ce qu’était une mentalité cartésienne et j’ai reçu la réponse suivante : « Oh, vous savez, je ne s...

  18. Panorama européen des biolubrifiants

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Poitrat Étienne

    2006-03-01

    Full Text Available Des perspectives de développement importantes peuvent être envisagées, lorsque le bénéfice environnemental et sanitaire est immédiat, dans les utilisations à huiles perdues ou à risque de pertes accidentelles dans l’environnement, en milieu de travail confiné et pour les applications dans les industries agroalimentaires. En outre, les lubrifiants d’origine végétale présentent des performances techniques au moins égales aux huiles synthétiques. Les critères d’éco-compatibilité suivants sont reconnus et fréquemment utilisés : biodégradabilité, toxicité humaine, écotoxicité (aquatique ou terrestre, bioaccumulation.

  19. Dark energy physics expectations at DES

    CERN Document Server

    Soares-Santos, Marcelle

    2012-01-01

    Giving rise to a new and exciting research field, observations of the last 13 years established the accelerated expansion of the Universe. This is a strong indication of new physics, either in the form of a new energy component of the Universe -- dark energy -- or of theories of gravity beyond general relativity. A powerful approach to this problem is the study of complementary cosmological probes in large optical galaxy surveys such as the Dark Energy Survey (DES). We present the expectations for dark energy physics based on the combination of four fundamental probes: galaxy clusters, weak lensing, large scale structure and supernovae. We show that DES data have constraining power to improve current measurements of the dark energy equation-of-state parameter by a factor of 3--5 and to distinguish between general relativity and modified gravity scenarios.

  20. Des violences à l'école...

    OpenAIRE

    Feyfant, Annie

    2010-01-01

    Revue de littérature qui appartient à la collection des Dossiers d'actualité de la Veille scientifique et technologique de l'INRP. « Violence scolaire », « violence à l'école ». Largement médiatisée, l'émergence d'actes de violence physique au sein d'établissements scolaires ou aux abords des écoles, à l'encontre d'adultes ou d'enfants/adolescents, a suscité depuis plus de dix ans la publication de nombreux livres et d'article, ainsi que l'organisation de colloques et la création de l'Obse...

  1. Chimie des matériaux hybrides

    OpenAIRE

    Sanchez, Clément

    2016-01-01

    Enseignement Cours : Chimie douce et polymères : un mariage réussi Les méthodes d’élaboration de nanomatériaux inorganiques ou hybrides reposant sur la « chimie douce » mettent en jeu des réactions de polycondensation s’effectuant à des températures peu élevées ( » 20° C-200 °C), en solvant aqueux ou organique, à partir de précurseurs moléculaires ou nanoparticulaires. Ces conditions de « chimie douce » sont exactement celles dans lesquelles de nombreuses réactions de la chimie supramoléculai...

  2. Le temps des géographes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jean Marie Théodat

    2010-01-01

    Full Text Available Dans les représentations du temps, la tendance commune est de considérer l’avenir comme un horizon lointain ouvert devant nos pas, le passé comme un monde insondable fermé dans notre dos, et le présent comme une lande offerte où il nous suffirait d’enchaîner les pas pour avancer. Les commémorations et la pompe coutumière des cérémonies officielles ponctuent cette marche linéaire de dates mémorables que les générations ont conservées comme des balises mentales dans le continuum de la vie. Les ...

  3. Comparaison des comptabilités agricoles

    OpenAIRE

    Minaud, Gérard

    2011-01-01

    Traditionnellement, la comptabilité est divisée en deux spécialités, l’une retrace l’histoire des faits comptables d’une organisation et l’autre analyse ses coûts. En France, le Plan comptable de 1947 leur consacra respectivement les appellations de comptabilité générale et de comptabilité analytique d’exploitation. En résumé, la comptabilité générale recense, mesure et enregistre toutes les modifications qui touchent le patrimoine d’une entité. Elle établit à son sujet des informations norma...

  4. Pour une Écologie des Somatiques?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabelle

    2014-12-01

    Full Text Available Ce texte traite de la parenté conceptuelle et théorique entre Somatiques et Écologie scientifique. Après une définition de la notion scientifique d’écologie, il s’attache à définir trois notions clés de l’écologie: celle de potentiel, qui permet de décrire de façon innovante le modèle de relation entre sujet et environnement au sein des Somatiques, et celles de diversité et de réciprocité, à partir desquelles l’article se veut une invitation et un programme à penser l’intégration des Somatiques au paradigme écologique scientifique, et en appelle aux acteurs somatiques pour transformer leurs pratiques selon une éthique environnementale.

  5. Modelisation et prevision des indices de prix sectoriels.

    OpenAIRE

    Jondeau, E.; Le Bihan, H.; Sedillot, F.

    1999-01-01

    Ce papier presente une modelisation de l'indice des prix francais. L'objectif est de permettre une analyse rapide et detaillee des tendances de court terme de l'inflation ainsi que de realiser des previsions a intervalles rapproches. Les caracteristiques de cet outil sont les suivantes: un petit nombre d'equations, une frequence mensuelle, un detail sectoriel assez fin et la publication d'intervalles de confiance relatifs a la prevision.

  6. Rechtsdogmatik und Rechtspolitik unter dem Einfluß des Richterrechts

    OpenAIRE

    Rüthers, Bernd

    2003-01-01

    Der Text erläutert die aus der Sicht des Autors negative Entwicklung verlässlicher Rechtsdogmatik durch schwankendes Richterrecht. In das Thema einführend wird zunächst im ersten Kapitel eine Begriffsbestimmung des Schlüsselbegriffes formuliert. Demnach ist Rechtsdogmatik der Versuch, das jeweils geltende Recht widerspruchsfrei und mit rationaler Überzeugungskraft als ein einheitliches Wertungssystem zu erklären. Ihre wichtigste Leistung ist die Erfassung, Ordnung und Systematisierung des ges...

  7. Perspektiven des Forschungsinstituts für Leasing

    OpenAIRE

    Hartmann-Wendels, Thomas

    2003-01-01

    Der Beitrag beschreibt die Perspektiven und Forschungsbereiche des Instituts. Es werden folgende Aspekte betrachtet: Vergleich des Stellenwerts von Leasing in der Praxis und in der Forschung; institutionenökonomische Betrachtung von Leasing; optimale Gestaltung von Leasingverträgen; Begriff des wirtschaftlichen Eigentums und Bilanzierung von Leasingobjekten; Risk-Reward-Ansatz versus Asset-Liability-Ansatz; Risikomanagement in Leasinggesellschaften; Basel II: Auswirkungen auf die Leasing-Bran...

  8. Gibt es Wege aus der selbstverschuldeten Irrelevanz des qualitativen Offstreams?

    OpenAIRE

    Groeben, Norbert

    2006-01-01

    Die weitgehende Irrelevanz des qualitativen Paradigmas in der psychologischen Forschung wie Lehre kommt nicht nur durch das Hegemonialstreben des quantitativen Paradigmas zustande. Bedingt durch das Prinzip der Anpassung der Methodik an den Gegenstand liegt auch eine Zersplitterung der qualitativen Richtung vor, die sich vor allem im Fehlen eines systematischen Methoden-Begriffs manifestiert. Die Überzeugung, die bessere Psychologie zu treiben, führt zu destruktiver Konkurrenz innerhalb des q...

  9. Les risques industriels et le prix des logements

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grislain-Letrémy, Céline; Katossky, Arthur

    2013-01-01

    proximité d’installations industrielles dans les agglomérations françaises de Bordeaux, Dunkerque et Rouen. La méthode des prix hédoniques permet d’estimer l’effet de la proximité des usines sur les prix des logements. Les résultats suggèrent que les écarts de prix ne sont modifiés ni par les incidents...

  10. Beeinflussung der Propriozeption des oberen Sprunggelenkes durch Orthesen

    OpenAIRE

    Becker, Björn-Wiclif

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung des Einflusses von Orthesen auf die neuromuskuläre Stabilisierung des oberen Sprunggelenks. Über ein alternatives Studiendesign wurden die mechanischen und neuromuskulären Eigenschaften einer Orthese getrennt und durch Auslösung des H-Reflexes an der Peroneusmuskulatur die Reflexschleife eines Dehnungsreflexes im Rahmen einer akuten Supination simuliert. Mittels EMG wurde das resultierende Reflex-Summenaktionspotential bei 20 Probanden erfasst...

  11. Concours annuels Academie Royale des Sciences d'Outre-mer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Royal Academy for Overseas Sciences

    2011-01-01

    Full Text Available Yearly competitions Royal Academy for Overseas Sciences. L'Organisation des Nations Unies, face aux inégalités croissantes a initié le processus des Objectifs du Millénaire pour le Développement (OMD qui doivent être réalisés d'ici 2015. L'atteinte des huit OMD devrait permettre de réduire la pauvreté et d'améliorer les conditions de vie des populations. L'élevage est pratiqué par une grande partie de la population mondiale surtout les plus pauvres. Il est pourvoyeur d'emplois et contribue à l'émancipation des femmes grâce aux revenus générés par la vente des produits animaux. Les animaux d'élevage sont également utilisés pour le transport et la culture attelée. La forte densité en nutriments des produits animaux en fait des aliments de choix pour améliorer l'état nutritionnel des enfants. La domestication des espèces animales sauvages et le développement de l'aquaculture contribuent à réduire les prélèvements dans la nature et à protéger la biodiversité. Le développement d'un élevage durable et raisonné peut donc positivement impacter plusieurs secteurs et doper la croissance économique des pays. Ce qui peut aider les pays en développement à se rapprocher des OMD d'ici 2015. La note présente également les pré-requis pour rendre effective la contribution de l'élevage aux.

  12. Antwortverhalten des Luftrettungsdienstes bei zeitsensitiven Einsätzen

    OpenAIRE

    Grashey, Rupert

    2004-01-01

    Ziel der Arbeit war eine Erhebung des Status quo der Notarztversorgung in einer Region in Nordostbayern, wobei die Bedeutung der Luftrettung analysiert und der Bedarf für eine Ausweitung der Einsatzbereitschaft festgestellt wurde. Untersucht wurde eine Region von 257 Gemeinden im Einsatzgebiet des Rettungshubschraubers (RTH) Christoph 20 mit Standort in Bayreuth. Als Datengrundlage dienten die von den beteiligten Rettungsleitstellen erhobenen Einsatzdaten des Jahres 2000. Das Untersuchu...

  13. Aktualität und Geschichtlichkeit der Querelle des Femmes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margarete Zimmermann

    2006-07-01

    Full Text Available Was ist der aktuelle Stand der Diskussion um den großen Geschlechterstreit der Frühen Neuzeit in den verschiedenen Disziplinen? Gibt es Bezüge der Querelle des Femmes zur Gegenwart des 21. Jahrhunderts? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des vorliegenden Sammelbands, der auf die erste transdisziplinäre Tagung zu diesen Themen im deutschsprachigen Raum zurückgeht.

  14. Funktionelle Anatomie und Sonographie des Rüdenpenis

    OpenAIRE

    Hölscher, Catharina

    2012-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, die funktionell-anatomischen Strukturen des Rüdenpenis im nicht erigierten und erigierten Zustand sonographisch nachzuvollziehen und die Veränderungen des Gewebes im erigierten Zustand herauszustellen. Zudem wurde eine Grauwertanalyse zur Quantifizierung der sonographischen Darstellung des erektilen Gewebes durchgeführt. Für die Untersuchungen wurden die Probanden in Gruppe A und B aufgeteilt. Die 44 Rüden der Gruppe A waren kastriert oder intakt und wurden ledi...

  15. Intermediate und Enzyme des alternativen Terpenbiosyntheseweges

    OpenAIRE

    Hecht, Stefan

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden bisher unbekannte Reaktionsschritte der Biosynthese der universellen Terpenvorstufen Isopentenyldiphosphat und Dimethylallyldiphosphat über 1-Desoxy-D-xylulose-5-phosphat aufgeklärt. Hierzu wurde eine flexible enzymatische Synthese von Intermediaten des alternativen Terpenbiosynthesewegs entwickelt, die eine Markierung mit stabilen und radioaktiven Isotopen erlaubte. Mit Hilfe dieser Substrate wurde die katalytische Aktivität der beteiligten IspE und IspF Pro...

  16. MDMA ("Ecstasy") in Tiermodellen des Morbus Parkinson

    OpenAIRE

    Lebsanft, Heike Birgit

    2004-01-01

    Die gute symptomatische Anti-Parkinson-Wirkung von MDMA wurde in Tiermodellen bei der Ratte nachgewiesen. Die Derivate und Enantiomere von MDMA unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit. Im Rotationsverhalten sind die Substanzen effektiver, die stärker auf das dopaminerge System wirken, wie MDA oder das S(+)-Enantiomer von MDMA. Da die Beeinflussung das serotonergen Systems und des Opioid-Systems die gute Wirksamkeit von MDMA behinderte, sind diese Systeme am Wirkmechanismus beteiligt. Das sero...

  17. Die Brombeeren des Schlitzerlandes und seiner Umgebung

    OpenAIRE

    Gregor, Thomas

    2002-01-01

    Bei der Kartierung der Brombeer-Flora von vier Blättern der topographischen Karte 1:25000 (530 km2) um das in Osthessen gelegene Schlitz wurden 52 Rubus-Arten gefunden. Viele dieser Arten zeigen im Untersuchungsgebiet Verbreitungsgrenzen. Die Brombeer-Flora der relativ warmen Fuldaer Senke mit anstehenden Gesteinen des Keupers und Muschelkalks unterscheidet sich deutlich von der der umgebenden Bundsandsteinlandschaft. Einige Arten wurden nur im Bereich der das Gebiet querenden Autobahnen ange...

  18. Die Haplotypisierung des Y-Chromosoms

    OpenAIRE

    Roewer, Lutz

    2001-01-01

    Haploid vererbte Polymorphismen des Y-Chromosoms sind wichtige diagnostische Werkzeuge der forensischen Genetik und verwandter Disziplinen, insbesondere der Anthropologie. Geschlechtsspezifität und uniparentaler Erbgang der Merkmale ermöglichen eine Reihe von Untersuchungen, die mit autosomalen Markern erfolglos bleiben müssen. Kurze tandem-repetitive STR-Sequenzen, die polymorphen Marker der Wahl im forensischen Labor, sind auch auf dem Y-Chromosom nachzuweisen. Aufgrund der rekombinationsfr...

  19. Wandel in der Implementation des Deutschen Embryonenschutzgesetzes

    OpenAIRE

    Bals-Pratsch M; Dittrich R; Frommel M

    2010-01-01

    Das Embryonenschutzgesetz (ESchG) bildet seit 1990 die rechtliche Grundlage für die Fortpflanzungmedizin in Deutschland. Die Bundesärztekammer (BÄK) hat aus diesem Gesetz (§ 1 Abs. 1 Nr. 3 und 5) die sogenannte Dreierregel herausgelesen. Damit hat sie zwar durch die Begrenzung des Transfers auf 3 Embryonen den Gesundheitsschutz der Frau hervorgehoben, gleichzeitig aber die reproduktiven Rechte der Frau eingeschränkt. Da die Fortschritte in der Reproduktionsmedizin, wie die Blastozystenkult...

  20. A Magellanic Origin of the DES Dwarfs

    Science.gov (United States)

    Jethwa, P.; Erkal, D.; Belokurov, V.

    2016-06-01

    We establish the connection between the Magellanic Clouds (MCs) and the dwarf galaxy candidates discovered in the Dark Energy Survey (DES) by building a dynamical model of the MC satellite populations, based on an extensive suite of tailor-made numerical simulations. Our model takes into account the response of the Galaxy to the MCs infall, the dynamical friction experienced by the MCs and the disruption of the MC satellites by their hosts. The simulation suite samples over the uncertainties in the MC's proper motions, the masses of the MW and the Clouds themselves and allows for flexibility in the intrinsic volume density distribution of the MC satellites. As a result, we can accurately reproduce the DES satellites' observed positions and kinematics. Assuming that Milky Way (MW) dwarfs follow the distribution of subhaloes in ΛCDM, we further demonstrate that, of 14 observed satellites, the MW halo contributes fewer than 4(8) of these with 68(95)% confidence and that 7(12) DES dwarfs have probabilities greater than 0.7(0.5) of belonging to the LMC. Marginalising over the entire suite, we constrain the number of Magellanic satellites in the range -7 < MV < -1 which exceed the DES surface brightness threshold at ˜70, and the mass of the LMC around 1011M⊙. The data also strongly support a first-infall scenario for the LMC. Finally, we give predictions for the line-of-sight velocities and the proper motions of the satellites discovered in the vicinity of the LMC.