WorldWideScience

Sample records for beim einsatz von

  1. Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien. Grundlagen eines Projekts zur empirischen Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2017-08-01

    Full Text Available Ziel des vorzustellenden Projekts ist es in einem ersten Schritt, Handlungsmuster von Lehrpersonen beim Einsatz von neuen Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II zu identifizieren. Zu diesem Zweck werden Videoaufnahmen von 30 Unterrichtsstunden im Hinblick auf zugrunde liegende ‚Unterrichtsscripts’ (i.e. didaktische Routinen analysiert und die subjektiven Theorien der Lehrkräfte zum Lehren und Lernen erhoben. Bei der Zusammensetzung der Stichprobe findet neben der Variation der Fachzugehörigkeit der Expertisegrad der Lehrpersonen bezogen auf den Einsatz neuer Medien Berücksichtigung, und zwar in zwei Abstufungen (hoch – niedrig. Auf diese Weise wird ermöglicht, in einem zweiten Schritt begründet Hypothesen zu Zusammenhängen zwischen Handlungsmustern sowie Fach und Expertise als Kontextfaktoren zu generieren und mögliche Geltungsbereiche zu beschreiben. Über diese Grundlagenforschung hinausgehend sollen in einem dritten Schritt anhand der gewonnenen Erkenntnisse Interventionen entwickelt werden, die eine Weiterentwicklung von Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien im Unterricht ermöglichen. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich Handeln grundsätzlich verändern lässt.

  2. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  3. On the use of hydrate inhibitors for operating natural gas caverns; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinitz, W.; Lissanon, S.J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen/Ems (Germany)

    1997-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature / pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochsbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertenden Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung.

  4. Operating experience with natural-gas-fuelled buses and their economy; Betriebserfahrungen und Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von Erdgas-Bussen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberwein, B. [Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin (Germany). Omnibustechnik

    1998-12-01

    The project aimed to test this technology under every-day conditions, collect data on the economy of the buses, their emissions and their long-term performance, especially in comparison with buses with conventional diesel engines. The study was carried out by the Senate of Berlin authority for transport and enterprises, the Berlin transport services (BVG) and the UITP Euro Team as project partner of the Commission of the European Union, with the participation of a number of engineering consultancies. The duration of the project was 39 months. During this period, the six articulated buses and four standard buses were comprehensively tested, energy consumption was monitored, and numerous measurements of emissions were taken and evaluated. A number of valuable results are available. (orig.) [Deutsch] Die Ziele des Vorhabens waren die technische Erprobung dieser Technologie unter Alltagsbedingungen, die Sammlung von Daten zur Wirtschaftlichkeit, Emission und zum Langzeitverhalten der Busse, insbesondere im Vergleich zur konventionellen Dieseltechnik. Das Projekt wurde von der Berliner Senatsverwaltung fuer Verkehr und Betriebe, den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und des UITP-Euro Teams als Projektpartner der EU-Kommission unter Beteiligung von einer Reihe von Ingenieurbueros durchgefuehrt. Nach der 39-monatigen Projektlaufzeit und der umfassenden Erprobung der sechs Gelenk- und vier Standardbusse sowie der Erfassung des Energieverbrauchs und zahlreicher Messungen des Emissionsverhaltens und deren Auswertung liegen eine Reihe wertvoller Ergebnisse vor. (orig.)

  5. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  6. Sprachbewusstheit und ihr Einsatz von Jugendlichen, die Deutsch als Tertiärsprache in der Slowakei lernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Juhásová

    2016-10-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag erörtert die derzeit in der Fremdsprachenforschung stark betonte Bedeutung von bewusstem Lernen, insbesondere beim Erwerb der zweiten beziehungsweise der weiteren Fremdsprache. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die Sprachbewusstheit beim Erwerb des Deutschen als Tertiärsprache sowie jene Rolle, die ihrem Einsatz von Schülern der neunten Klasse der neunjährigen Grundschule in der Slowakei zugeschrieben wird. Der empirische Teil thematisiert die aus der Befragung gewonnenen Daten zu lernindividuellen Faktoren beim L3-Lernen, zum Umgang jugendlicher Lernender mit ihrem (fremd-sprachlichen Vorwissen sowie mit ihren sprachlernbezogenen Erfahrungen beim Erwerb des Deutschen als zweiter Fremdsprache und erarbeitet daraus Herausforderungen für die Praxis des DaF-Lernens und -Lehrens. The submitted article deals with the notion of language awareness which is especially accentuated as the means of second language acquisition. Language awareness becomes the centre of attention in terms of mastering German language as the third language and its role on the 9th grade of primary school in Slovakia. Empirical part is based on data obtained by questionnaire method provided by students. Students are explaining their relation towards second language learning as well as their experiences with L3 followed by deductions for further learning and practice of German as a foreign language.

  7. Effekte von Hyperoxie und Stickstoffmonoxid beim Neugeborenen

    OpenAIRE

    Höhn, Thomas

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit sind Untersuchungen vorgestellt, die sich mit Wirkungen und Interaktionen von zwei ubiquitär im menschlichen Körper vorkommenden Gasen befassen, i.e. Sauerstoff und Stickstoffmonoxid. Im Falle beider Substanzen ermöglicht die geringe Größe der Moleküle eine freie Diffusion über Membranen hinweg, eine Eigenschaft, die für die Funktion der Signaltransduktion geradezu prädestiniert. Aus den vorgelegten Untersuchungen lassen sich die folgenden Folgerungen ableiten: * S...

  8. Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft

    OpenAIRE

    Noch, Rainer

    1990-01-01

    Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft. - Augsburg : FGM-Verl., 1990. - 62, LVII S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diplomarb. - (Arbeitspapiere zur Schriftenreihe Schwerpunkt Marketing ; 31)

  9. Darstellung hochmolekularer und verzweigter Polyisobutene durch Einsatz von Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren

    OpenAIRE

    Schäfer, Marcus

    2007-01-01

    Die Synthese und Charakterisierung von hochmolekularen und verzweigten Polyisobutenen durch Einsatz von neuartigen Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren stand im Mittelpunkt dieser Arbeit. Es wurden Lösungsansätze zu aktuellen wissenschaftlichen und technischen Problemen aufgezeigt und miteinander verglichen. Die Kombination von DPE-Technik und kationischer Polymerisation führte zu neuartigen Graftcopolymeren mit variablem Rückgrat und Polyisobutenseitenästen. Die Kombina...

  10. Der Einsatz von GVO: Empirische Ergebnisse zum Legitimierungsdruck und zur Corporate Social Responsibility im Agribusiness

    OpenAIRE

    Matthias Heyder; Ludwig Theuvsen

    2009-01-01

    Der Einsatz von Gentechnik zur Lebensmittelproduktion wird weltweit sehr unterschiedlich gehandhabt. Während in der neuen Welt großflächiger GVO-Anbau stattfindet, wird grüne Gentechnik in Europa aufgrund ihrer dort niedrigen gesellschaftlichen Legitimität in wesentlich geringerem Umfang eingesetzt. Hieraus ergeben sich für die Agribusiness-Unternehmen Probleme auf der Beschaffungsseite und aus Sicht der Corporate Social Responsibility (CSR). Durch Ergebnisse einer Online-Befragung von 170 Un...

  11. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  12. Warum das Controlling den systematischen Einsatz von Simulationen vorantreiben sollte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Spitzner, Jan; Schneider, Melanie L.

    2017-01-01

    Simulationen werden in der Unternehmenssteuerung heutzutage noch nicht systematisch eingesetzt. Dass sich jedoch die existierenden Hemmnisse durchaus überwinden lassen, legen die Antworten von Studienteilnehmern nahe, die Simulationen häufig einsetzen. Dabei kann Controlling eine Vorreiterrolle e...

  13. Der Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung - Konzeption und Potenziale

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Elsholz

    2010-02-01

    Full Text Available In der beruflichen Bildung sind (E-Portfolios zur Reflexion des Gelernten – anders als etwa an Hochschulen oder in allgemeinbildenden Schulen – in Theorie und Praxis gegenwärtig kaum existent. Konzepte und Studien zum Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung und der Weiterbildung fehlen weitgehend, so dass die Potenziale von Portfolioarbeit für eine selbstbewusstere und selbstbestimmtere Gestaltung beruflichen Lernens bisher ungenutzt bleiben. Hier setzt dieser Beitrag an. Es wird ein Konzept vorgestellt, wie der Einsatz eines E-Portfolios die Berufsausbildung im dualen System unterstützen kann. Anhand des dargestellten Beispiels werden Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von E-Portfolios in der beruflichen Bildung aufgezeigt. Die Umsetzung des E-Portfolios findet im Rahmen des berufswissenschaftlich begründeten E- Learning-Konzepts der Kompetenzwerkst@tt statt (vgl. Howe/Knutzen 2007. Die Kompetenzwerkst@tt ist ein softwaregestütztes Ausbildungskonzept, das sich an realen beruflichen Arbeitsprozessen und Ansätzen des Situierten Lernens orientiert. Im Mittelpunkt des E-Portfolios als Teil der Kompetenzwerkst@tt steht die lernortübergreifende Dokumentation und Reflexion der Ausbildungsinhalte der Dualen Berufsausbildung. Im Beitrag wird gezeigt, wie die konzeptionellen Überlegungen zur Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung vom Portfolio-Diskurs in anderen Bildungsbereichen beeinflusst sind, sich aber in der Umsetzung und in den konkreten Zielsetzungen deutlich unterscheiden. Es werden darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Optionen von Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung aufgezeigt.

  14. Combined use of solar heat and cogeneration - a perspective for district heating?; Kombinierter Einsatz von solarer Waerme und Kraft-Waerme-Kopplung - eine Perspektive fuer die Nahwaerme?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Entress, J. [Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart (Germany). Abt. Systemanalyse und Technikbewertung; Steinborn, F. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany). Fachgebiet Systemanalyse

    1998-02-01

    With Cogeneration of Heat and Power (CHP), climate-endangering CO{sub 2}-emissions can be reduced singificantly. The heat produced can be delivered at prices comparable to those of conventionally produced heat. With solar district heating, yet higher CO{sub 2}-savings are possible but at higher cost. Promising is a combination of CHP and solar district heating: The heat storage of the solar system can be used to level out heat demand, leading to smooth CHP operation, while heat generated by CHP can be used to substitute for low irradiation during the winter period. However, calculations together with simulation and optimization indicate that combining CHP and solar district heating is not the optimal solution in all cases. (orig.) [Deutsch] Der Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW) kann zu einer deutlichen Reduzierung der klimagefaehrdenden CO{sub 2}-Emissionen beitragen. Dabei kann die ausgekoppelte Waerme etwa zum gleichen Preis wie konventionell erzeugte Waerme abgegeben werden. Hoehere CO{sub 2}-Einsparungen lassen sich hingegen mit solarer Nahwaerme erzielen, allerdings zu hoeheren Kosten. Eine Kombination dieser beiden Waermetechniken verspricht Vorteile: Einerseits kann der Waermespeicher des Solarsystems auch zum Ausgleich von Lastspitzen beim Betrieb des BHKW`s genutzt werden. Andererseits kann die waehrend der einstrahlungsarmen Wintermonate fehlende solare Waerme durch das BHKW erzeugt werden. Detaillierte Simulations- und Optimierungsrechnungen zeigen jedoch, dass eine Kombination dieser Waermetechniken nicht immer empfehlenswert ist. (orig.)

  15. Development and use of ADI materials at DB AG; Entwicklung und Einsatz von ADI-Werkstoffen bei der DB AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maedler, K. [Deutsche Bahn AG, Brandenburg-Kirchmoeser (Germany). Forschungs- und Technologie-Zentrum

    1999-07-01

    ADI (austempered ductile iron) has many interesting properties and can replace steel in many applications in railwy engineering provided that the life cycle cost and noise emissions can be minimized on the one hand and that material producers are able on the other hand to produce ADI materials of constant quality. [German] Der Werkstoff ADI (austempered ductile iron) bietet ein breites Spektrum guenstiger Eigenschaften, die sich fuer zahlreiche, bisher aus Stahl hergestellte Bauteile im schienengebundenen Verkehr anbieten. Gelingt es, diese Eigenschaften gezielt zur Verminderung der Lebenszykluskosten ueber die Verringerung der Kosten fuer Herstellung, Wartung, Instandhaltung und Energieverbrauch einzusetzen und nicht zuletzt die Schallabstrahlung zu minimieren, dann ist dieser Werkstoff eine Alternative zu bislang bei der Bahn eingesetzten Materialien. Voraussetzung fuer eine Werkstoffsubstitution ist neben dem Nachweis der technischen und wirtschaftlichen Ueberlegenheit beim Einsatz dieses Materials eine hohe Prozesssicherheit beim Hersteller, um auch grosse Serien in gleichbleibend hoher Qualitaet zu erzeugen. (orig.)

  16. Nuclear radiation in warfare. A SIPRI publication. Strahlungswirkungen beim Einsatz von Kernwaffen. Eine SIPRI-Publikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rotblat, J.

    1986-01-01

    The subject is covered in chapters, entitled: introduction; digest of nuclear weaponry (characteristics of nuclear weapons; effects of nuclear weapons other than ionizing radiation (fire-ball, fall-out, thermal radiation, blast wave, electromagnetic pulse); the nuclear arms race; war scenarios; biological effects of radiations on man (radiation doses; natural sources of radiation; acute effects of radiation; long-term somatic effects; genetic effects; factors affecting the biological response to radiation; internal exposure; synergistic effects; protection against radiation effects); radiations from nuclear explosions (initial radiation; fall-out; effects of fall-out on animal and plant life; contamination of water and food supplies by fall-out); radiation casualties in a nuclear war; effectiveness of civil defence; other warlike uses of radiation (attacks on civilian nuclear power installations; radiological warfare; terrorist activities); conclusion.

  17. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  18. Wird die Inzidenz von Lymphknotenmetastasen durch Sentinel-Lymphknoten-Dissektion beim Prostatakarzinom erhöht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schafhauser W

    2006-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Eine pelvine Lymphknotenmetastasierung ist von entscheidender Bedeutung für die Tumorprogression beim Prostatakarzinom. Unser Ziel war es festzustellen, ob die "Sentinel-Lymph-Node-Dissektion" (SLND im Rahmen der radikalen retropubischen Prostatektomie (RRP im klinischen Routinebetrieb machbar ist und ob durch sie ein höherer Prozentsatz an identifizierten und entfernten Lymphknotenmetastasen resultiert als bei der Standardlymphdissektion. Methode: Von September 2002 bis November 2004 wurde bei 162 Patienten (67 Jahre mit Prostatakarzinom ohne Hinweis auf Metastasierung am Vortag der RRP in jeden Prostatalappen 0,6 ml 99mTechnetium-Nanokolloid (max. 150 MBq transrektal ultraschallgesteuert appliziert. Anschließend wurde eine Lymphszintigraphie durchgeführt. Intraoperativ wurden neben der üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion zusätzlich die szintigraphisch markierten Lymphknoten (SLN mittels Gammasonde (C-Trak aufgesucht und gezielt entfernt. Ergebnisse: Eine SLND war bei 161 Patienten möglich. 32 Patienten (19,8 % zeigten Lymphknotenmetastasen. 39 % der Lymphknotenmetastasen fanden sich außerhalb des Standarddissektionsgebietes von Vasa iliaca externa und Fossa obturatoria. Schlußfolgerung: Die SLND im Rahmen einer RRP läßt sich mit akzeptablem Aufwand in den Routinebetrieb einer urologischen Klinik bei enger Kooperation mit Nuklearmediziner und Pathologen integrieren. Die Rate an identifizierten Lymphknotenmetastasen wird im Vergleich zur üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion ohne SLN-Markierung deutlich erhöht.

  19. `KombiSens` (combined use of gas sensors with different technologies). Sub-project: Further development of electrochemical gas sensors for applications in sensor heads. Final report; `KombiSens` (Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien). Teilvorhaben: Weiterentwicklung elektrochemischer Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorkoepfen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bytyn, W.

    1997-04-01

    In the framework of the project `KombiSens - combined application of gas sensors of different technologies`, Messrs. Endress and Hauser worked on the improvement, optimisation or new development of electrochemical and IR photometric gas sensors. (orig./SR) [Deutsch] Im Rahmen des Verbundvorhabens `KombiSens - Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien` wurden von Endress und Hauser elektro-chemische sowie infrarotphotometrische Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorsystemen verbessert und anwendungsspezifisch optimiert bzw. neuentwickelt. (orig./SR)

  20. Leistungsmodellierung als Voraussetzung für Produktionsplanung und -steuerung (PPS) für die Bereitstellung von IT-Services

    OpenAIRE

    Vogedes, Alexander; Brocke, Henrik Finn; Uebernickel, Falk; Ebert, Nico; Brenner, Walter

    2010-01-01

    Steigender Kostendruck und zunehmende Dienstleistungsorientierung erfordern ein Umdenken beim Einsatz von Methoden zum Management der Bereitstellung von IT-Services. Wurden in der Vergangenheit primär Projektmanagementmethoden genutzt, rücken mit zunehmender IT-Service-Standardisierung Methoden aus der Sachgüterfertigung in den Mittelpunkt. In diesem Beitrag wird dargestellt, welche Möglichkeiten und Grenzen industrielle Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme für die Bereitstellung von I...

  1. Potentiale für den Einsatz von Nährstoff-Filtersystemen in Deutschland zur Verringerung der Nährstoffeinträge in Oberflächengewässer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holsten, Bettina; Bednarek, Agnieszka; Fier, Annegret

    2012-01-01

    Der Einsatz von Filtern zur Reduzierung von Stickstoff- und Phosphoreinträgen aus der Landwirtschaft in die Oberflächengewässer wurde in Deutschland bisher kaum untersucht. In einem Workshop wurde der Stand der Untersuchungen von Projekten in Polen, Dänemark, Deutschland und Frankreich vorgestellt...

  2. Wundmanagement beim diabetischen Fußsyndrom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanel W

    2013-01-01

    Full Text Available In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von Methoden für die Behandlung von chronischen Wunden auf den Markt gekommen, die von einer Masse an Wundauflagen bis zu einer Reihe von physikalischen Methoden, künstlichen Hautprodukten und gentechnisch hergestellten Wachstumsfaktoren reichen. Ohne möglichst optimale Behandlung der Ursache der Wundheilungsstörung werden allerdings auch diese Methoden nicht zum Erfolg führen. Bei der Wahl der Wundauflagen ist das Ziel, ein feuchtes Wundmanagement zu erreichen, um ein möglichst optimales Wundmilieu zu erzielen. Besonderheiten beim diabetischen Fuß müssen dabei Berücksichtigung finden. Silberhaltige Produkte sind nach Leitlinien nicht unbedingt nötig. Bei ausbleibender Heilung kann man dann über den Einsatz einer aktiven Wundtherapie, wie z. B. hyperbare Sauerstofftherapie, Vakuumtherapie oder künstliche Hautprodukte, nachdenken. Diese Methoden sind dann allerdings auch mit deutlich höheren Kosten verbunden.

  3. Use of secondary fuels in rotary kilns of the cement industry; Einsatz von Sekundaerstoffen in Drehofenanlagen der Zementindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoenig, V. [Forschungsinstitut der Zementindustrie, Duesseldorf (Germany)

    1998-09-01

    umweltvertraeglichen Entsorgung von Altreifen, Altoel sowie einigen weiteren Abfallstoffen bei. Darueber hinaus bedeutet die Verwertung der Sekundaerstoffe fuer die Zementindustrie eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation. Ausgeloest durch das Kreislaufwirtschafts-/Abfallgesetz beschaeftigt sich die Zementindustrie in den letzten Jahren verstaerkt mit der Verwertung weiterer Abfallstoffe. Die Kriterien, die fuer den moeglichen Einsatz eines Abfalls als Sekundaerstoff in der Zementindustrie gelten, werden letztlich durch die verfahrenstechnischen Randbedingungen des Klinkerbrennprozesses sowie durch die Anforderungen an die Produktqualitaet und die Umweltvertraeglichkeit des Brennprozesses bestimmt. (orig.)

  4. Entwicklung motivationaler Orientierungen beim multiplen Erwerb von Französisch und Englisch als Fremdsprachen am Übergang von der Primar-stufe in die Sekundarstufe I

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Brühwiler

    2017-04-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag untersucht vor dem Hintergrund der Fremdsprachenreform in der Schweiz, welche motivationalen Orientierungen für das Lernen von Englisch und Französisch am Ende der Primarstufe vorliegen und wie sich die Spra-chenlernmotivation am Übergang in die Sekundarstufe I entwickelt. Die Ergebnisse aus der Längsschnittstudie (n = 314 zeigen, dass am Ende der Primarstufe ein deutlich günstigeres Motivationsmuster für das Lernen von Englisch als für Französisch vor-liegt. Am Stufenübergang sinkt in beiden untersuchten Sprachen die intrinsische Motivation, besonders stark beim Französisch-lernen. Die Umkehrung der Sprachenreihenfolge (Englisch- vor Französischunterricht hat keine signifikanten Effekte auf die Motivation, später Französisch zu lernen. This article presents an ongoing project which studies the motivational orientations at the end of primary school (after 6 years of schooling and the first year of secondary school. The two groups differ in terms of the order of acquisition relating to French and English as the L2 and the L3. The results of the longitudinal study (n = 314 show a much more favourable motivation pattern for English than for French at the end of primary school. At the transition from primary to secondary school, the intrinsic motivation of both languages decreases, especially in French. The reversal of language order has no significant effect on the motivation to learn French.

  5. Einsatz und Wirksamkeit von Systemtherapien bei Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis: Erste Ergebnisse des deutschen Neurodermitis-Registers TREATgermany.

    Science.gov (United States)

    Schmitt, Jochen; Abraham, Susanne; Trautmann, Freya; Stephan, Victoria; Fölster-Holst, Regina; Homey, Bernhard; Bieber, Thomas; Novak, Natalija; Sticherling, Michael; Augustin, Matthias; Kleinheinz, Andreas; Elsner, Peter; Weidinger, Stephan; Werfel, Thomas

    2017-01-01

    Versorgungsregister dienen der Erfassung des Einsatzes und der Wirksamkeit von Therapien unter realen Versorgungsbedingungen und sind als Basis einer evidenzbasierten Gesundheitsversorgung unverzichtbar. Das deutsche Neurodermitis-Register TREATgermany wurde als weltweit erstes Register für Patienten mit schwerer Neurodermitis 2011 initiiert. Erwachsene mit schwerer Neurodermitis (aktuelle/frühere antientzündliche Systemtherapie und/oder objektiver SCORAD ≥ 40) werden über einen Zeitraum von 24 Monaten prospektiv beobachtet. Anhand validierter Erhebungsinstrumente werden die klinische Erkrankungsschwere (EASI, SCORAD), Lebensqualität (DLQI), Symptome, globale Erkrankungsschwere sowie die Patientenzufriedenheit erfasst und die durchgeführten Therapien dokumentiert. Die vorliegende Analyse beschreibt die Charakteristika, Therapiewahl und Wirksamkeit der eingesetzten antiinflammatorischen Systemtherapien der bis Oktober 2014 eingeschlossenen Patienten. An fünf Zentren wurden insgesamt 78 Patienten (Durchschnittsalter 39 Jahre, 61 % männlich) eingeschlossen. Bei den Patienten besteht eine hohe Inanspruchnahme ambulanter und stationärer Leistungen. Ciclosporin war das am häufigsten eingesetzte Systemtherapeutikum und zeigte die höchste klinische Effektivität (EASI-50-Ansprechrate 51 %; EASI-75-Ansprechrate 34 % nach zwölfwöchiger Therapie). Azathioprin, Methotrexat (MTX), Prednisolon oral, Mycophenolat, Alitretinoin und Leflunomid wurden ebenfalls bei einzelnen Patienten eingesetzt. Die vorliegende Registerauswertung gibt wichtige Hinweise zur derzeitigen Versorgung von Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis in Deutschland, dokumentiert die hohe Erkrankungslast, den Nutzen vorhandener Therapien und den Bedarf an weiteren, effektiven und in der Langzeitanwendung sicheren Therapieoptionen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  6. Lebensdauer von Stahlseilen beim kombinierten Lauf über Treib- und Ablenkscheiben unterschiedlicher Rillenform

    OpenAIRE

    Berner, Oliver Roger

    2011-01-01

    Die Lebensdauer von Stahldrahtseilen in Treibscheibenaufzügen wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Bei allen Anwendungen, bei denen Seile über Rollen laufen, erfahren die Seile eine Zug- und Biegebeanspruchung, die zu einer Materialermüdung und zu einem Verschleiß der Drähte an der Seiloberfläche und im Inneren der Seile führt. Darüber hinaus findet man bei Treibscheibenaufzügen systembedingt weitere anwendungsspezifische Beanspruchungen, die zu einer zusätzlichen Lebensdauerminde...

  7. Use of modeling and simulation in the planning, analysis and interpretation of ultrasonic testing; Einsatz von Modellierung und Simulation bei der Planung, Analyse und Interpretation von Ultraschallpruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). ZfP-Labor; Grosse, Christian U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Zerstoerungsfreie Pruefung

    2016-05-01

    im Bauteil) an dessen akustischen Grenzflaeche interagieren. Aus dem an der Bauteiloberflaeche empfangenen Signal soll diese Interaktion erkannt und interpretiert werden, um Rueckschluesse auf das Vorhandensein des Zielobjektes zu ziehen sowie gegebenenfalls dessen Ausdehnung und Position (naeherungsweise) zu bestimmen. Obgleich die grundliegenden physikalischen Prinzipien der Anwendung elastischer Wellen in der ZfP bekannt sind, koennen komplexe Verhaeltnisse in Form von beschraenkter Zugaenglichkeit, Bauteilgeometrien oder Art und Form von Reflektoren die Durchfuehrung und Auswertung kompliziert werden lassen. So ist bereits die Abschaetzung der Erfolgsaussichten einer Pruefung oftmals nicht trivial. Diese Umstaende verdeutlichen die Bedeutung des Einsatzes von Simulationsrechnungen, die eine theoretisch fundierte Basis fuer die Pruefung ermoeglichen und mit denen sich Pruefsysteme optimieren lassen. Die dabei einsetzbaren Simulationsverfahren sind vielfaeltig. Gebraeuchlich sind insbesondere die Finite-Elemente-Methode, die Elasto Finite Integration Technique sowie semi-analytische Berechnungsverfahren.

  8. Tibetische Rezepturen als pleiotrope Signaturen - Einsatz von Netzwerk-Arzneien bei Multimorbidität

    OpenAIRE

    Schwabl, H; Vennos, C; Saller, R

    2013-01-01

    Multimorbide Zustände (≥2 chronische Erkrankungen gleichzeitig) können vor dem Hintergrund des Netzwerkmodells des Organismus als komplexe Krankheitsmuster aufgefasst und als charakteristische Signaturen abgebildet werden. Lebende Systeme wie der menschliche Organismus werden aus der Sicht der Systemtheorie als Netzwerke von interagierenden Teilen betrachtet. Diese können wiederum selbst Unternetzwerke sein und verschiedenen Komplexitätsstufen zugeordnet werden. Sie reichen z.B. vom Gen über ...

  9. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Background: Multiple choice questions (MCQs are often used in exams of medical education and need careful quality management for example by the application of review committees. This study investigates whether groups communicating virtually by email are similar to face-to-face groups concerning their review process performance and whether a facilitator has positive effects.Methods: 16 small groups of students were examined, which had to evaluate and correct MCQs under four different conditions. In the second part of the investigation the changed questions were given to a new random sample for the judgement of the item quality.Results: There was no significant influence of the variables “form of review committee” and “facilitation”. However, face-to-face and virtual groups clearly differed in the required treatment times. The test condition “face to face without facilitation” was generally valued most positively concerning taking over responsibility, approach to work, sense of well-being, motivation and concentration on the task.Discussion: Face-to-face and virtual groups are equally effective in the review of MCQs but differ concerning their efficiency. The application of electronic review seems to be possible but is hardly recommendable because of the long process time and technical problems.[german] Einleitung: Multiple-Choice-Fragen (MCF werden in vielen Prüfungen der medizinischen Ausbildung verwendet und bedürfen aus diesem Grund einer sorgfältigen Qualitätssicherung, beispielsweise durch den Einsatz von Review-Komitees. Anhand der vorliegenden empirischen Studie soll erforscht werden, ob virtuell per E-Mail kommunizierende Review-Komitees vergleichbar sind mit face-to-face Review-Komitees hinsichtlich ihrer Leistung beim Review-Prozess und ob sich Moderation positiv auswirkt.Methodik: 16 Kleingruppen von Psychologie-Studenten hatten die Aufgabe unter vier verschiedenen Versuchsbedingungen MCF zu bewerten und zu

  10. Use of biogas in PEM fuel cells; Einsatz von Biogas in PEM-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, Volkhard; Schmersahl, Ralf; Ellner, Janine (comps.)

    2009-06-15

    This research project was dedicated to two problems: 1. What demands must biogas meet in order to conform to the specifications of PEM fuel cell systems and permit safe operation? 2. How must a fuel cell system be designed and operated in order to be well-adapted to the special features of biogas as opposed to natural gas? For this purpose biogas samples were taken from laboratory-scale and commercial plants and analysed by gas chromatography using various substrates and methods. By combining this with the use of a mass spectroscopy detector (GC-MS system) it was possible to perform a qualitative and quantitative analysis of sulphurious trace gases in the biogas which might cause damage to the fuel cell system. Investigations were performed on an experimental reformer using either modelled or native biogas of different compositions, the intent being to obtain information for the design of the individual process stages. The two operating parameters steam-methane ratio (or S/C ratio) and reforming temperature were varied to optimise parameter settings in terms of energy efficiency. By linking the reformer to a 500 W fuel cell it was possible confirm the suitability of the reformed biogas for use in fuel cells. [German] In diesm Forschungsvorhaben werden zwei Fragestellungen bearbeitet: 1. Welche Anforderungen ergeben sich an das Biogas, um den Spezifikationen von PEM-Brennstoffzellensystemen zu genuegen und eine sicheren Betrieb zu ermoeglichen? 2. Wie muss das Brennstoffzellensystem ausgelegt und gefuehrt werden, um den Besonderheiten von Biogas im Vergleich zu Erdgas Rechnung zu tragen? Dazu wurden Biogasproben aus Labor- und Praxisanlagen unter Beruecksichtigung unterschiedlicher Substrate und Verfahren gaschromatisch analysiert. Die Kopplung mit einem massenspektroskopischen Detektor (GC-MS System) ermoeglicht dabei die Qualifizierung und Quantifizierung der vorhandenen schwefelhaltigen Spurengase, die eine Schaedigung von Brennstoffzellenanlagen verursachen. Die

  11. Use of process observers at sewage treatment plants; Einsatz von Prozessbeobachtern fuer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jumar, U.; Alex, J. [Institut fuer Kommunikation und Automation e.V. Magdeburg (IFAK), Barleben (Germany); Rosenwinkel, K.H.; Obenaus, F. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    The paper describes the use of online simulation for prognosticating plant behaviour, training plant operators, and for obtaining state data not to be obtained otherwise. Whereas, for the mathematical modelling of the process, the established approaches Activated Sludge Model (ASM) 1 and 2 could be reverted to, new methodics needed to be developed for continuous model tracking in order to solve the conflict between a large number of parameters in the model and scarce online measuring data on the spot. The result is a practicable solution which harnesses available knowledge concerning the significance of suitable parameters for model adaptation. First of all, essential demands on and objectives of a process observer for sewage treatment plants are elaborated. Then a software system is described with reference to successful pilot installations which permits model-based process control and remote monitoring of sewage treatment plant. (orig.) [German] Der Beitrag beschreibt die Nutzung der Online-Simulation fuer die Prognose des Anlagenverhaltens, das Training der Anlagenfahrer und die Gewinnung ansonsten nicht messbarer Zustandsinformationen. Waehrend fuer die mathematische Modellierung des Prozesses auf die etablierten Ansaetze ASM 1 und 2 (Activated Sludge Model) zurueckgegriffen werden konnte, musste fuer die laufende Modellnachfuehrung eine neue Methodik entwickelt werden, um den Konflikt zwischen grosser Parameteranzahl im Modell und geringer Online-Messinformation vor Ort zu loesen. Das Ergebnis ist eine praktikable Loesung, die das vorhandene Wissen um die Signifikanz zur Modellanpassung geeigneter Parameter ausnutzt. In den folgenden Ausfuehrungen werden zunaechst wesentliche Anforderungen und Zielstellungen eines Prozessbeobachters fuer Klaeranlagen herausgearbeitet. Unter Bezugnahme auf erfolgreiche Pilotinstallationen wird anschliessend ein Software-System vorgestellt, das eine modellgestuetzte Betriebsfuehrung und Fernueberwachung von Klaeranlagen

  12. Volumetry of metastases from renal cell carcinoma. Comparison with the RECIST criteria; Volumetrie von Metastasen beim Nierenzellkarzinom. Vergleich mit den RECIST-Kriterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graser, A.; Becker, C.R.; Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Stief, C.; Staehler, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Muenchen (Germany)

    2008-09-15

    For patients with metastasized renal cell carcinoma (RCC), imaging techniques are of great importance. Currently, therapy widely relies on antiangiogenic factors, which frequently lead to relatively subtle changes in the size of lesions. From this aspect the commonly used RECIST criteria (response evaluation criteria in solid tumors) must be considered as imprecise for the evaluation of the response to therapy. This article gives a review on new software-based volumetric methods, which allow therapy-induced changes in the size of metastases from RCC to be detected with higher sensitivity and reproducibility. A comparison of RECIST and volumetry was carried out with data from patients with metastasized RCC to demonstrate the higher sensitivity of the 3D volumetric procedure. (orig.) [German] Bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom werden an die Bildgebung besondere Anforderungen gestellt. Die Therapie beruht heute in den meisten Faellen auf antiangiogenetischen Wirkstoffen, die im Verlauf teils zu relativ geringen Groessenaenderungen von Laesionen fuehren. Daher sind die oftmals verwendeten RECIST-Kriterien (''response evaluation criteria in solid tumors'') bei der Beurteilung des Therapieansprechens als ungenau anzusehen. In diesem Artikel wird ein Ueberblick ueber neue, softwarebasierte volumetrische Methoden gegeben, die es ermoeglichen, therapieinduzierte Groessenaenderungen von Metastasen beim Nierenzellkarzinom mit hoeherer Sensitivitaet und Reproduzierbarkeit zu detektieren. Anhand eigener Daten wird ein Vergleich von RECIST und Volumetrie bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom durchgefuehrt und die hoehere Sensitivitaet des automatisierten Verfahrens gezeigt. (orig.)

  13. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    . Zweitens wird bei rotationssymmetrischen Bauteilen, die mittels einer Axial-Rundnaht zu verschweissen sind, mit einem relativ einfachen Temperaturfeld, das durch Erwaermung des innen liegenden Fuegepartners vor und waehrend des Schweissens aufgebaut wird, ein Spannungsfeld erzeugt, das die Bildung von Heissrissen verhindert. Schliesslich konnte drittens ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen des Stahls 1.4305 und der Nickelbasislegierung Udimet 720 bereits ohne den Einsatz zusaetzlicher Temperaturfelder erreicht werden. Die Grenzen der Einsetzbarkeit des Verfahrens bei Cr-Ni-Staehlen werden dann erreicht, wenn Quer-Heissrisse oder parallel zur Blechoberflaeche liegende Heissrisse entstehen. Die zur Vermeidung dieser Risse noetigen Druckspannungen in den Richtungen parallel zur Schweissnaht bzw. senkrecht zur Blechoberflaeche koennen mittels induktiver Erwaermung von der Blechoberseite aus nicht in der erforderlichen Groesse erzeugt werden. Ebenso stoesst das Verfahren an seine Grenzen, wenn Wiederaufschmelzungsrisse auftreten, was beim hier verwendeten Stahl 1.4435 der Fall war. Die Spannungen, die zur Verhinderung einer Rissoeffnung an den Korngrenzen der Waermeeinflusszone erforderlich waeren, konnten durch Temperaturfeld-Tailoring nicht erreicht werden. Die Moeglichkeit des heissrissfreien Schweissens des Stahls 1.4305 auch ohne Temperaturfeld-Tailoring ergibt sich hauptsaechlich aus dem primaer ferritischen Erstarrungsmodus des Stahls in der vorliegenden Legierungszusammensetzung. Ein industrieller Einsatz des Laserstrahlschweissens fuer diesen oft als nicht schweissbar klassifizierten Stahl erscheint moeglich, wenn bei der Legierungszusammensetzung auf niedrige Anteile der Austenitbildner Nickel, Kohlenstoff und Stickstoff Wert gelegt wird und damit eine stabil primaer ferritische Erstarrung erreicht wird. Fuer diesen Fall kommt es nicht zur Schwefelanreicherung an den Korngrenzen, wodurch die Bildung niedrigschmelzender Phasen und damit die Heissrissentstehung

  14. Virtuelle Teams - Geringe Kosten, geringer Nutzen? Zur Leistungsverbesserung von Kleingruppen beim Problemlösen durch elektronische Moderation

    OpenAIRE

    Unger, Dana; Witte, Erich H.

    2007-01-01

    "Die Lösung von Problemen und die Entscheidung von strategischen Maßnahmen werden häufig Expertengruppen übertragen, da man sich Vorteile von ihrer Zusammenarbeit gegenüber einzeln arbeitenden Personen erhofft. Jedoch kennzeichnen Prozessverluste die Zusammenarbeit von natürlich interagierenden Gruppen, so dass viele Moderationstechniken wie die PROzedurale MODeration (PROMOD) entwickelt wurden, die das Ausmaß der Schwierigkeiten reduzieren. In dieser Studie wurde getestet, ob ...

  15. Development of a system for detection and diagnosis of errors in the operation of space HVAC systems; Entwicklung eines Systems zur Erkennung und Diagnose von Fehlern beim Betrieb von HLK-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, H.; Bauer, M.; Grob, R.F. [Stuttgart Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Heiz- und Raumlufttechnik

    1997-12-31

    Buildings with heating and space HVAC systems require considerable automatic control effort to ensure engergy-efficient operation. Faults are only to be avoided by the use of automatic fault detection systems. The contribution describes the procedure adopted in operation monitoring, the IKE system for fault detection and diagnosis, and the evaluation of the FDD system. (MSK) [Deutsch] Gebaeude mit heiz-und raumlufttechnischen Anlagen erfordern bei energetisch rationellem Bertrieb einen grossen Aufwand an Steuerungs-und Regelungstechnik. Um ohne Fehler zu arbeiten erfordert diese Steuerungs-und Regelungstechnik den Einsatz von automatischen Fehlererkennungssystemen. Im Folgenden werden die Vorgehensweise bei der Betriebsueberwachung, das IKE-System zur Fehlererkennung und Diagnose sowie die Evaluierung des FDD-Systems (Fault Detection and Diagnosis System) erlaeutert.

  16. Integrated logistic and recycling planning for industrial products, illustrated by the example of electric batteries; Integrierte Logistik- und Verwertungsplanung beim Produktrecycling - dargestellt am Beispiel von Geraetebatterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engels, B.

    2003-07-01

    Current legal, technical and economic boundary conditions are making waste recycling more important than ever. To develop adequate logistic structures, integrated planning is required which takes account of all interdependent steps of waste management logistics. The thesis discusses the example of used electric batteries in Germany. The first step is the selection of sites for battery sorting plants. This problem is solved by a modified warehouse location problem. A new approach for analysis and assessment of new recycling options for zinc batteries in the iron and steel industry, especially electric arc furnaces, is presented as well, and also a process model based on flow chart simulation. [German] Die Ruecknahme und Verwertung von Altprodukten gewinnen durch geaenderte rechtliche, technische und oekonomische Rahmenbedingungen stetig an Bedeutung. Der Aufbau adaequater logistischer Strukturen erfordert integrierte Planungsansaetze, die alle interdependenten Schritte der Entsorgungslogistik gleichermassen beruecksichtigen. Ein derartiger Ansatz wird in dieser Arbeit am Fallbeispiel verbrauchter Geraetebatterien entwickelt und exemplarisch fuer Deutschland angewendet. Ein Schwerpunkt liegt hierbei zunaechst auf der Standortplanung fuer Batteriesortieranlagen, die mit Hilfe eines modifizierten Warehouse-Location-Problems behandelt wird. Gleichermassen wird ein Analyse- und Bewertungsansatz zur Etablierung neuer Verwertungsoptionen fuer zinkhaltige Batterien in der Eisen- und Stahlindustrie, insbesondere im Elektrolichtbogenofen vorgestellt. Hierzu kommt ein verfahrenstechnisches Prozessmodell auf Basis eines Fliessschemasimulationssystems zum Einsatz.

  17. Investigations into the use of bacteria for enhanced recovery of petroleum; Untersuchungen zum Einsatz von Bakterien zur Erhoehung des Entoelungsgrades in Erdoellagerstaetten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amro, M.

    1995-06-01

    Strains of bacteria were investigated with a view to their applicability and efficiency in enhanced recovery of petroleum. The mechanisms of enhanced recovery with bacteria were to be clarified as well. The experiments were carried out as static autoclave experiments without bedrock and as dynamic flooding experiments in a model pore space (Bentheim sandstone and carbonate rock) under the conditions of North German petroleum deposits. The static experiments carried out preliminary to the more time-consuming dynamic flooding experiments were to help with an optimized design of the injection experiments. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, entoelungswirksame Bakterienstaemme zu untersuchen und hinsichtlich der durch sie bewirkten Erhoehung des Entoelungsgrades zu bewerten. Gleichzeitig sollen die Mechanismen aufgeklaert werden, die der Entoelungsverbesserung durch Einsatz von Bakterien zugrunde liegen. Die Experimente wurden als statische Autoklavenversuche ohne Lagerstaettengestein sowie als dynamische Flutversuche im Modellporenraum (Bentheimer Sandstein und karbonatisches Gesteinsmaterial) unter Bedingungen norddeutscher Lagerstaetten durchgefuehrt. Die statischen Versuche, die als Auswahltests den aufwendigeren dynamischen Flutversuchen vorgeschaltet waren, sollten dazu beitragen, die Flutversuche gezielt konzipieren zu koennen. (orig./EF)

  18. Ecological comparison between hydrated lime and sodium bicarbonate when used for dry flue gas purification; Oekologischer Vergleich von Kalkhydrat und Natriumbicarbonat beim Einsatz in der trockenen Rauchgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wecker, Andreas [Federal German Association of the Lime Industry, Koeln (Germany)

    2009-07-01

    Lime plays an important role in environmental protection. Not only due to its properties but also due to its natural occurrence, it is suitable and accepted for universal application in the environment sector. Lime and its refined products can be used in various processes to remove the acid gases, the gaseous metal compounds and organic trace constituents from the flue gas of waste incineration plants. The choice of the suitable process depends on the raw gas load, the separation efficiency to be achieved and the way of recovery of the reaction product obtained as a result of flue gas cleaning. The dry sorption processes have been established for many years and have been continuously further developed, in which lime is injected into the flue gas flow and the reaction product is retained via a filtering separator. As an alternative to lime products, it is also possible, under certain boundary conditions, to use sodium hydrogen-carbonate NaHCO{sub 3} (below called sodium bicarbonate) as a basic reaction component in the dry sorption process. As opposed to calcium hydroxide, there are differences, for example as regards the reaction temperature required and the necessary amount of sorbent to achieve the desired purification effect. (orig.)

  19. Use of Fe(III) oxalate for oxidativewastewater treatment; Einsatz von Fe(III)-Oxalat zur chemisch-oxidativen Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kim, S.M.; Vogelpohl, A. [Clausthal Univ., Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Thermische Verfahrenstechnik

    1998-08-01

    Iron(III)-oxalate was used as an iron catalyst for the Photo Fenton reaction. Iron(III) oxalations ([Fe(C{sub 2}O{sub 4}){sub 3}]{sup 3-}) are reduced to Fe(II) by irradiation using near UV-light ({lambda} = 300 - 400 nm) or visible light ({lambda} > 400 nm). At the same time, CO{sub 2}{sup -} or C{sub 2}O{sub 4}{sup -}-radicals originate, which cause the secondary reduction of Fe(III) to Fe(II). By means of the photolytically regenerated Fe(II) ions, hydroxyl radicals are increasingly formed, so that the degradation of organic substances is accelerated. The work aimed to assess the catalytic effect of Fe(III) oxalate for photochemical oxidation processes and to establish the parameters influencing further treatment of leachate from a municipal waste sanitary landfill by means of technical-scale experiments. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde Eisen(III)-Oxalat als Eisenkatalysator fuer die Photo-Fenton-Reaktion eingesetzt. Eisen(III)-Oxalationen ([Fe(C{sub 2}O{sub 4}){sub 3}]{sup 3-}) werden durch Strahlung mit nahem UV-Licht ({lambda}=300 bis 400 nm) oder mit sichtbarem Licht ({lambda}>400 nm) zu Fe(II) reduziert. Gleichzeitig entstehen CO{sub 2}{sup .-} oder C{sub 2}O{sub 4}{sup .-}-Radikale, die eine sekundaere Reduktion von Fe(III) zu Fe(II) bewirken. Mit Hilfe der photolytiisch regenerierten Fe(II)-Ionen werden vermehrt Hydroxylradikale gebildet und damit die Abbaugeschwindigkeit der organischen Substanzen beschleunigt. Ziel der hier vorgestellten Arbeit war es, die katalytische Wirkung von Fe(III)-Oxalat fuer photochemische Oxidationsverfahren abzuschaetzen und die Einflussparameter zur weitergehenden Behandlung eines Deponiesickerwassers aus Hausmuelldeponie anhand von Technikumsversuchen zu ermitteln. (orig.)

  20. Efficiency improvement of flue gas cleaning plants. Use of adipic acid in lignite-fired power plant Frimmersdorf of RWE Energie AG; Wirkungsgradverbesserung von Rauchgasreinigungsanlagen. Einsatz von Adipinsaeure im Braunkohlenkraftwerk Frimmersdorf der RWE Energie AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, W.; Krug, M.; Schuetz, M. [RWE Power AG, Regenerative Stromerzeugung, Essen (Germany)

    2001-07-01

    The further improvement of desulphurization plants is an important task not only with a view to procedure technology but also economically. The aim of the optimization is mainly the adaptation of FGD plants to changing lignite qualities, the safe adherence to the required gypsum qualities and the reduction of the energy requirement (operating costs). Findings were compiled from many studies that, among others, concern the effects of adipic acid addition on the adsorbent, the retention behaviour and the gypsum produced. On the basis of this experience, the use of adipic acid was also tested in the FGD facilities of the Frimmersdorf power plant. (orig.) [German] In den Rauchgasentschwefelungsanlagen des Braunkohlenkraftwerks Frimmersdorf, die nach dem Kalkstein-Nasswaschverfahren arbeiten, wurden in den Jahren 1998/99 zur Erhoehung des SO{sub 2}-Abscheidegrades der Einsatz von 300 ppm Adipinsaeure in der Waschsuspension erprobt. Hierdurch soll die normalerweise zur Erhoehung der Abscheideleistung benoetigte Energie fuer die Zuschaltung weiterer Absorberkreislaufpumpen teilweise eingespart werden. Die Auswertung der Ergebnisse des Versuchsbetriebes hat gezeigt, dass in Abhaengigkeit vom SO{sub 2}-Rohgasgehalt eine Verbesserung der SO{sub 2}-Abscheidung um bis zu 6%-Punkte erreicht werden kann. (orig.)

  1. MRI in definition of bleeding source, lesion pattern and therapy in haemarthros of the knee; Die MRT beim Haemarthros des Kniegelenks: Bestimmung von Blutungsursachen, Verletzungsmustern und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Juergensen, I. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Leier, S. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Rauber, K. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany)

    1996-09-01

    . Plicarupturen in 13% gefunden. Rupturierte Kreuzbaender fuehrten in allen, bis auf drei, Faelle zu Blutungen. Einen Haemarthros verursachten Meniskusrisse, die sehr nahe an der Basis lokalisiert waren, und osteochondrale Laesionen, die in der MRT durch Zerstoerungen der subchondralen Grenzlamelle und des darueberliegenden Knorpels charakterisiert waren. Die Nachweisraten der MRT lagen fuer schwere Binnenschaeden zwischen 71 und 100% und fuer leichte Verletzungen zwischen 13 und 40%. Solitaere und kombinierte Verletzungen sowie Bagatellschaeden wurden exakt genug in der MRT beschrieben, um Patienten mit einem Vorhersagewert von 96 bzw. 80% einer chirurgischen oder konservativen Therapie zuzuordnen. Anhand morphologischer Kriterien koennen beim Haemarthros Blutungsquellen erkannt werden. Verschiedene Verletzungsmuster koennen fuer die weitere Therapieplanung abgegrenzt werden. (orig.)

  2. Use of an optical process for the analysis of bubble flows; Einsatz eines optischen Verfahrens zur Analyse von Blasenstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kecke, H.J.; Wunderlich, B. [Magdeburg Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungstechnik und Thermodynamik

    1997-12-01

    By microscope examination, it was possible to clear up why gas bubbles give LDA signals with greater pedestal (difference between black and blank level) and greater amplitude. Both the phase boundary surface and tracer particles agglomerated on the bubble surface produce a higher uniform part. With nearly diametral passage of the bubble through the measured volume, at least the front and rear phase boundary surfaces produce an LDA signal. There is a measurement gap in between, which can be used for determining the bubble diameter. The knowledge of the proportion of both phases contained in the results of measurement is necessary to be able to determine the effect of the degree of turbulence by the bubble loading. It is proposed to carry out conversion of measured values, which will ensure that the result is independent of tracer dosing and reflects the actual proportion of gas volume flow. The aim was to find out exact information on the `pseudo turbulence` caused by the bubbles. [Deutsch] Durch Untersuchungen mittels Mikroskop konnte geklaert werden, warum Gasblasen LDA-Signale mit groesserem Pedestal und groesserer Amplitude ergeben. Sowohl die Phasengrenzflaeche als auch an der Blasenoberflaeche agglomerierte Tracerteilchen erzeugen einen hoeheren Gleichanteil. Bei annaehrend diametralem Durchgang der Blase durch das Messvolumen erzeugen zumindest die vordere und die hintere Phasengrezflaeche ein LDA-Signal. Dazwischen liegt eine Messluecke, die sich fuer die Blasendurchmesserbestimmung ausnutzen laesst. Die Kenntnis des im Messergebnis enthaltenen Anteils beider Phasen ist notwendig, um die Beeinflussung des Turbulenzgrades durch die Blasenbeladung definieren zu koennen. Es wird vorgeschlagen, Messwertumrechnungen vorzunehmen, die dafuer sorgen, dass das Ergebnis unabhaengig von der Tracerdosierung ist und den tatsaechlichen Gasvolumenstromanteil widerspiegelt. Ziel war es, eine genaue Aussage zu der durch die Blasen hervorgerufenen `Pseudoturbulenz` zu treffen

  3. Use of riser tube rotation equipment in the Emlichheim and Landau petroleum mines of Wintershall AG Erdoelwerke; Einsatz von Steigrohrdrehvorrichtungen in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau der Wintershall AG Erdoelwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caspari, R. [Wintershall AG Erdoelwerke, Emlichheim (Germany)

    1998-12-31

    Riser tube rotation equipment has been in use in the Emlichheim and Landau petroleum wells since 1994 in order to ensure longer life of the riser tubes. (orig.) [Deutsch] In den von Wintershall operierten Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau werden ca. 90% der Bohrungen mit Gestaengetiefpumpen gefoerdert. Aufgrund der lagerstaettentechnischen Gegebenheiten, der Thermalmassnahmen in Emlichheim und der Infrastruktur der Betriebe koennen andere Foerderhilfsmittel wie Tauchkreiselpumpe, Excenterschneckenpumpe oder Gasliften nur bedingt zum Einsatz kommen. Ein wesentlicher Faktor fuer den wirtschaftlichen Betrieb dieser Bohrungen sind die Aufwaeltigungen zur Beseitigung von Schaeden an der Tiefpumpe, dem Pumpgestaenge und den Steigrohren. Waehrend die Einsatzdauer der Tiefpumpen und des Pumpgestaenges durch hoeherwertige Materialguete und geeignete Optimierungsmassnahmen erhoeht werden konnten, sind die Standzeiten der Steigrohre nahezu unveraendert geblieben. Um diese zu erhoehen, werden in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau seit April 1994 Steigrohrdrehvorrichtungen eingesetzt. (orig.)

  4. New ways of emission reduction in communal energy management - Reduction of greenhouse gas and other pollutant emission by information management and telematics utilization. Final report; Emissionsminderung durch neue Wege im kommunalen Energiemanagement - Minderung von Treibhausgas- und anderen Schadstoff-Emissionen durch Informationsmanagement und den Einsatz von Telematik. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreibich, R.; Wehnert, T.; Jonuschat, H.; Marinitsch, U. [Technische Fachhochschule Berlin (Germany). Fachbereich 1 - Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften; Joerss, W.; Knoll, M. [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2002-06-01

    The study investigated the application of new information and communication technologies for developing the potentials in communal energy management. The focus was on telematic applications, computer networks, building management, remote control of power generation systems and data transmission systems. [German] In der vorliegenden Studie wurde untersucht, inwieweit der Einsatz von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien dazu beitragen kann, die im kommunalen Energiemanagement (KEM) bestehenden Potentiale zu erschliessen. Dabei lag der Fokus der Untersuchung vor allem auf telematischen Anwendungen, wie vernetzten Computersystemen, Gebaeudeleittechniken zur Fernueberwachung und -steuerung von energietechnischen Anlagen sowie automatisierten Datenuebertragungssystemen. (orig.)

  5. Use of TVO sensors for level monitoring in mixed liquid helium container; Einsatz von TVO-Sensoren zur Fuellstandsueberwachung im durchmischten Fluessigheliumbehaelter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, T.; Hollik, M.; Lietzow, R. [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Eggenstein-Leopoldshafen (Germany). Inst. fuer Technische Physik

    2015-07-01

    befindet sich eine Rohrwendel durch welche der Heliumvorlauf (4 bar und 5,5 K) zur Kuehlung der kalten Kontakte auf Badtemperatur (4,5 K) abgekuehlt wird. Waehrend des normalen Betriebs findet in diesen Behaelter eine kontinuierliche Verfluessigung statt. Der Fuellstand wird mittels einer supraleitenden Fuellstandssonde gemessen und durch einen Heizer ueber eine entsprechende Heizlast geregelt. Diese Vorgaenge fuehren zu einer staendigen Durchmischung und damit homogenen Temperaturverteilung im gesamten Behaelter. Zur Absicherung einer Stoerung der Fuellstandsonde oder des Heizers wurden ein unterer (Behaelter leer) und ein oberer (Behaelter ueberfuellt) Abschaltpunkt vorgesehen. Dafuer finden TVO-Sensoren Verwendung, die als Endschalter fuer den Automatikbetrieb des Heliumunterkuehlers fungieren. Das vorliegende Papier stellt den detaillierten Aufbau sowie die aufgetretenen Huerden bei der Verwendung dieses Ansatzes in der Anlage CuLTKa dar. Es werden die Gruende dafuer beleuchtet und die gefolgten Modifikationen erlaeutert, wodurch ein Einsatz von TVO-Sensoren zu dem genannten Zweck in CuLTKa moeglich gemacht wurde. Dabei werden ganzheitlich sowohl die mechanischen als auch messtechnischen Aspekte beschrieben.

  6. Therapieoptionen beim Pyoderma gangraenosum.

    Science.gov (United States)

    Quist, Sven R; Kraas, Luise

    2017-01-01

    Das Pyoderma gangraenosum (PG) gehört zu den orphan diseases, deren Erforschung sich lediglich auf einzelne, randomisierte, multizentrische sowie retrospektive Studien stützen kann und überwiegend auf Fallserien an kleinen Patientenkollektiven beruht. Die Therapie basiert neben topischen und lokal intraläsionalen Therapieoptionen, bei initialem und leichtem Krankheitsverlauf, insbesondere auf der Gabe von Systemtherapeutika. Diese beinhaltet neben den systemischen Glukokortikosteroiden und Ciclosporin A (CsA) auch Biologika wie intravenöses Immunglobulin G (IVIG), die TNFα-Inhibitoren Infliximab, Adalimumab und Etanercept, den IL-12/23-Antikörper Ustekinumab, den Interleukin-1-Rezeptorantagonist Anakinra und den Interleukin-1β-Antikörper Canakinumab. Die besten evidenzbasierten Studienergebnisse liegen zu CsA, Prednisolon und Infliximab vor, letzteres insbesondere bei gleichzeitigem Vorliegen einer Colitis ulcerosa oder eines Morbus Crohn. Kleinere Fallserien liegen für ein Ansprechen auf IVIG und Canakinumab vor. Obwohl die Erstbeschreibung durch Brocq fast 100 Jahren zurückliegt und die Behandlungsnotwendigkeit des PG früh erkannt wurde, bleibt die Therapie des PG bis heute eine klinische Herausforderung. Weitere klinische Studien, insbesondere an dringend erforderlichen größeren Patientenkollektiven, ein besseres Verständnis der Ätiopathogenese, der Einsatz moderner zielgerichteter Therapien mit höherer Effektivität und geringerer Nebenwirkungsrate als die konventionellen Immunsuppressiva Prednisolon und CsA lassen trotz des seltenen aber schwerwiegenden Krankheitsbildes eine Verbesserung der Therapieoptionen in Zukunft erwarten. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Influence of antithyroid medication on effective half-life and uptake of {sup 131}I following radioiodine therapy; Einfluss thyreostatischer Medikation beim Morbus Basedow auf die Kinetik von 131-Iod waehrend einer Radiotherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moka, D.; Voth, E.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    Aim of this study was to assess the influence of antithyroid drugs (ADT) on the kinetics of {sup 131}I. Therefore, 56 patients with Graves` disease and with shortened effective half-life of {sup 131}I were examined under stationary conditionary conditions. In 38 patients ATD was stopped three days after radioiodine therapy (RIT). The progress of the first RIT and of a second RIT, which still was necessary in 12 patients, was compared to 18 patients receiving ATD continuously. Values of effective half-life for {sup 131}I rose significantly from 3.4 to 5.7 days 2-3 days after stopping ATD. There was an increase of the {sup 131}I-uptake of a second RIT after stopping ATD from 29.0 to 38.4%. In contrast, {sup 131}I-uptake of a second RIT decreased significantly in patients receiving ATD continuously. Effective half-life and uptake of {sup 131}I were affected significantly by ATD. Interrupting ATD after RIT is useful to improve an apparantly insufficient RIT in thyrotoxic patients receiving ATD. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es, beim M. Basedow die Kinetik von {sup 131}I unter dem Einfluss thyreostatischer Medikation (tM) zu untersuchen. Dazu wurden die 56 Patienten mit immunogener Hyperthyreose M. Basedow (MB) und mit einem erhoehten `turn over` von {sup 131}I unter tM untersucht. Bei 38 Patienten wurde die tM am 3. Tag nach RITh abgesetzt. Der Verlauf der 1. RITh bzw. einer Nachtherapie wurde mit 18 Patienten unter fortlaufender tM verglichen. 2-3 Tage nach Absetzen der tM stieg die effektive Halbwertzeit (HWZ{sub eff.}) von {sup 131}I signifikant von 3,4 auf 5,7 Tage und der {sup 131}I-Uptake bei der Nachtherapie von 29,0 auf 38,4% an, waehrend er unter fortlaufender tM signifikant abfiel. Beide Effekte zeigen, dass tM die {sup 131}I-Kinetik der Schilddruese sehr schnell beeinflussen kann. Gezieltes Absetzen der tM eignet sich deshalb, um bei ausgewaehlten Patienten eine primaer unzureichende RITh noch waehrend des stationaeren Aufenthaltes zu steuern und

  8. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  9. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  10. E-Portfolios, ‹eine Möglichkeit, viel für sich selbst zu lernen›. Der Einsatz von E-Portfolios als Reflexionsinstrument am Beispiel der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Vogler-Lipp

    2017-03-01

    Full Text Available Das Reflektieren und Verstehen des eigenen Lernprozesses gehört zu den studienrelevanten Fertigkeiten, die erlernt und während eines erfolgreichen Studiums vertieft werden sollten. Seit 2012 wird im Rahmen der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung an der Europa-Universität Viadrina auf den Ausbau und die Weiterentwicklung der Reflexionskompetenzen sehr viel Wert gelegt. Im Folgenden werden die theoretischen Grundlagen zusammengefasst und erläutert, wie gutes Reflektieren angeleitet wird. Die Studierenden reflektieren ihre Lernprozesse in E-Portfolios. Um das komplexe Zusammenspiel einer guten Anleitung zum Reflektieren, den tatsächlichen Ergebnissen in den E-Portfolios und den Eindrücken der Mitarbeiter/innen am Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen nachvollziehen zu können, werden am Ende einzelne Auszüge aus den E-Portfolios vorgestellt und für den Einsatz von E-Portfolio als Reflexionsinstrument plädiert.

  11. Prüfstand zur Bewertung und Optimierung von Geräten zur thermischen Unkrautbekämpfung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Detlef Stieg

    2014-08-01

    Full Text Available Der Bekämpfungserfolg beim Einsatz thermisch arbeitender Unkrautbekämpfungsgeräte kann in der Praxis starken Schwankungen unterliegen. Als Ursache wird vermutet, dass die Temperaturverteilung im Arbeitsbereich solcher Geräte nicht homogen ist, was bislang aufgrund fehlender Daten nicht nachgewiesen werden konnte. Um diese Hypothese zu belegen, wurde eine Methode zur systematischen Überprüfung von handgeschobenen Geräten für die thermische Unkrautbekämpfung entwickelt. Prüfkriterium ist die Verteilung der Temperaturverläufe im Arbeitsbereich der Geräte bei unterschiedlichen Arbeitsgeschwindigkeiten. Es konnte gezeigt werden, dass die Temperatur von der Arbeitsgeschwindigkeit abhängig ist und dass heterogene Temperaturverteilungen sehr gut nachgewiesen werden können.

  12. [Kombinierte Anwendung von Strahlentherapie und adjuvanter Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album L.) zur Behandlung des oralen malignen Melanoms beim Hund: Eine retrospektive Studie].

    Science.gov (United States)

    von Bodungen, Uta; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Biegel, Ulrike

    2017-01-01

    Hintergrund: Orale maligne Melanome (OMM) des Hundes zeichnen sich durch schnelles Wachstum, lokale Invasion und hohe Metastasierungsraten aus. Extrakte auf Basis von Viscum album L. (VAE) werden zunehmend in der Krebstherapie sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin eingesetzt. Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, inwieweit die adjuvante Therapie mit VAE eine therapeutische Option zur Behandlung von OMM ist. Besonderes Augenmerk galt dabei der Überlebenszeit und möglichen Nebenwirkungen. Tiere und Methoden: 26 Hunde mit OMM, die in einem der größten veterinäronkologischen Zentren der Schweiz allesamt eine Strahlentherapie erhielten (teilweise nach operativer Tumorresektion) wurden in die retrospektive Studie eingeschlossen: 18 Hunde wurden mit VAE behandelt (1 ml VAE (Iscador®) in ansteigenden Konzentrationen von 0,1 bis 20 mg/ml subkutan 3-mal pro Woche (VAE-Gruppe), 8 erhielten keine adjuvante Behandlung (Vergleichsgruppe). Wir verglichen die Größenentwicklung der OMM sowie die Überlebenszeit. Ergebnisse: Patienten mit Bestrahlung und adjuvanter VAE-Therapie zeigten mit 236 Tagen eine signifikant längere mediane Überlebenszeit im Vergleich zu Patienten mit Bestrahlung, aber ohne adjuvante VAE-Therapie (49 Tage; Log-Rank-Test: p = 0,0047). Die VAE-Therapie verlängerte die Überlebenszeit um mehr als zwei Drittel (Hazard Ratio (HR) = 0,30, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,11-0,86; p = 0,024), während ein höheres Tumorstadium gemäß UICC (Union internationale contre le cancer) einen statistischen Trend zur Verdopplung des Sterberisikos zeigte (UICC-Stadium III/IV vs. I/II: HR = 2,12, 95%-KI 0,88-5,12; p = 0,095). Zwei Patienten zeigten milde Nebenwirkungen während der VAE-Behandlung. Einer der beiden zeigte 1 Tag lang ein selbstlimitiertes Fieber, bei dem anderen Patienten reduzierten wir die Dosis von einem konzentrierteren zu einem weniger konzentrierten VAE (Serie 0) aufgrund von Müdigkeit, die daraufhin verschwand

  13. Use of pyrolysis gases from biogenic fuels as reductionfuels in coal dust furnaces; Einsatz von Pyrolysegasen aus biogenen Brennstoffen als Reduktionsbrennstoff in Kohlestaubfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruediger, H.; Greul, U.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1996-12-31

    Co-combustion of refuse-derived fuels in the form of pyrolysis gases, with coal as primary fuel, has advantages in terms of fuel ash separation and nitric oxide emissions. Biomass or sewage sludge is degassed in a pyrolysis reactor, and the gas is used as secondary fuel in a coal dust furnace. The authors investigated the influence of reaction temperature, fuel moisture and reaction atmosphere in the pyrolysis stage on the product fractions gas, tar, and residual fuel, as well as the suitability of the resulting pyrolysis gas as secondary fuel in a coal dust furnace for the purpose of reducing nitric oxide emissions. (orig) [Deutsch] Ein am IVD betriebenes Konzept der Mitverbrennung von Brennstoffen in Form von Pyrolysegasen bietet Vorteile bezueglich der Trennung der Brennstoffaschen und Stickoxidemissionen bei der Feuerung des Primaerbrennstoffes Steinkohle. Biomasse oder Klaerschlamm wird hierbei in einem Pyrolysereaktor engast und gasfoermig als Sekundaerbrennstoff in einer Kohlenstaubfeuerung eingesetzt. Untersuchungsschwerpunkte in der Pyrolysestufe des Prozesses waren die Einfluesse von Reaktionstemperatur, Brennstofffeuchte und Reaktionsatmosphaere auf die Produktfraktionen Gas, Teer und Restbrennstoff sowie die Eignung des erzeugten Pyrolysegases als Sekundaerbrennstoff in einer Kohlenstaubfeuerung zur Senkung derKohlendioxidemissione. (orig)

  14. Bone graft substitutes for the treatment of traumatic fractures of the extremities [Knochenersatzmaterialien zur Behandlung von traumatischen Frakturen der Extremitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hagen, Anja

    2012-06-01

    Knochenersatzmaterialien eingesetzt.Es stellt sich die Frage nach der Wirksamkeit, Kostenwirksamkeit sowie nach ethischen, sozialen und juristischen Implikationen beim Einsatz von Knochenersatzmaterialien bei traumatischen Frakturen.Eine systematische Literaturrecherche wird in den medizinischen elektronischen Datenbanken MEDLINE, EMBASE etc. im Dezember 2009 durchgeführt. In die Bewertung werden randomisierte kontrollierte Studien (RCT ggf. mit gesundheitsökonomischen Analysen sowie Publikationen zu ethischen, sozialen sowie juristischen Aspekten einbezogen. Die medizinische Informationssynthese erfolgt nach Bewertung der Studienqualität u.a. in Form von Metaanalysen, die gesundheitsökonomische Informationssynthese deskriptiv.14 RCT werden in die medizinische und zwei Analysen in die gesundheitsökonomische Bewertung einbezogen, zu ethischen, sozialen und juristischen Aspekten werden keine Publikationen identifiziert. Beim Vergleich Bone morphogenetic protein (BMP-2 gegenüber Standardtherapie ohne Knochentransplantat bei Frakturen ergeben sich in einem RCT (mit erhöhtem Verzerrungspotenzial signifikante Unterschiede zugunsten BMP-2 bezüglich mehrerer Endpunkte. Bei Calciumphosphat (CaP-Zementen und knochenmarkhaltigen Kompositmaterialien zeigen sich beim Vergleich gegenüber Knochentransplantaten in den RCT (alle mit hohem Verzerrungspotenzial signifikante Unterschiede zugunsten der Knochenersatzmaterialien bezüglich einzelner Endpunkte. Bei allen anderen Materialien finden sich in fast allen Vergleichen keine signifikanten Unterschiede.Die BMP-2-Anwendung zusätzlich zur Standardbehandlung ohne Knochentransplantation führt bei Betrachtung aller Patienten mit traumatischen offenen Frakturen zur Kostenerhöhung. Einsparungen durch zusätzlichen BMP-2-Einsatz lassen sich allerdings bei der Patientensubgruppe mit hochgradig offenen Frakturen (Gustilo-Anderson-Grad-IIIB errechnen. Die Kostenwirksamkeit beim BMP-2-Einsatz vs. Standardbehandlung mit Knochentransplantation sowie beim

  15. Reduction of vaporous emissions during transport of petrol and mineral oil products by river tank ships (20. BImSchV); Verminderung gasfoermiger Emissionen beim Transport von Ottokraftstoffen und Mineraloelprodukten mit Binnenschiffen (20. BImSchV)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, K.; Hoffmann, H.; Emeis, S.; Jahn, C.; Sedlmaier, A.; Wilhelm, H.; Dormuth, I.

    2001-11-01

    ist, die eine Entgasung der Binnenschiffe ins Freie unter bestimmten Voraussetzungen bis 31.12.2005 zulaesst. Fuer weitere Schlussfolgerungen muss die Entwicklung des realen Bedarfs fuer die 'Gasfreimachung' von Binnenschiffen beobachtet werden. Weiterhin ist der Einsatz mobiler VRU's eine moegliche Loesung des Problems der Verfuegbarkeit von VRU's. (orig.)

  16. First experiences with application of gadolinium-DTPA in infants and small children under two years of age. Erste Erfahrungen beim Einsatz von Gadolinium-DTPA bei Saeuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, R.; Lausch, N.; Buecheler, E. (Hamburg Univ. (Germany). Radiologische Klinik); Grzyska, U. (Hamburg Univ. (Germany). Neurologische Klinik)

    1991-07-01

    The use of Gadolinium-DTPA as a paramagnetic contrast agent in MRI with adults and juveniles concerning brain and spinal cord pathology is well proven since years. In the FRG it is only introduced for children over two years of age. Therefore this report deales with the experience in four infants and small children under the age of two. They all were suffering from neurological tumors and got additional diagnostic information in three cases. Clinical side-effects like urticaria, vomiting or convulsions had not been observed nor had pathologic changes of the biochemical parameters been noticed. (orig./GDG).

  17. Entwicklung neuer Kommunikationswege - Einsatz und Nutzen von Foren in der Tiermedizin [Development of new structures - Message boarding: application and use in veterinary medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ehlers, Jan P.

    2008-11-01

    Full Text Available [english] The availability of information and communication in german veterinary medicine is widespread and web-based media is a growing factor in this phenomenon. Parallel to this development, social and professional networks are becoming increasingly more important in the profession. The goal of the internet-based message board with the domain name Foren4Vet.de (founded 2002, is to establish a point of contact for professional members, students, and individuals interested in studying veterinary medicine. Today, in cooperation with the School of Veterinary Medicine in Hannover and with the veterinary panel of the Association of Medical Education, Foren4Vet provides an integrative platform for all members of the veterinary medicine profession. An online evaluation of the website showed a high demand for such a platform especially among the younger group of student users. Part of the website offers secure access for authorized members only, ensuring closed-group communication between professional groups and individuals associated with the university. At the same time, the message board supports the increasing demand for asynchronous and interdisciplinary communication. [german] Information und Kommunikation der veterinärmedizinischen Berufsgruppe findet heutzutage vielerorts statt, dabei gewinnen webbasierte Medien stetig an Bedeutung. Gleichzeitig nimmt die Bildung von fachlichen und sozialen Netzwerken innerhalb der Veterinärmedizin einen immer größeren Stellenwert ein. Im Jahr 2002 wurde die Diskussionsplattform Foren4Vet gegründet mit dem Ziel, eine Anlaufstelle für Mitglieder dieser Berufsgruppe zu sein und einen Austausch zu ermöglichen. Foren4Vet erfreut sich zunehmenden Interesses und bietet durch Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover und dem Ausschuss Tiermedizin der GMA, sowie anderen veterinärmedizinischen Projekten eine einheitliche und übergreifende Forenplattform. In einer Online-Befragung der Nutzer

  18. Fast Expansion oder doch 4-Gate-Push? - Kompetenzerwerb und Transfer beim Spielen von Echtzeit-Strategiespielen im Mehrspielermodus am Beispiel von StarCraft II – Wings of Liberty.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steininger

    2013-03-01

    Full Text Available Derzeit ist unklar, inwiefern in Computerspielen erworbene Kompetenzen in andere Kontexte transferiert werden. In der vorliegenden Arbeit wird der subjektiv wahrgenommene Wissenstransfer von 444 SpielerInnen und eines Online-Echtzeitstrategiespieles untersucht. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten sehen einen Wissenstransfer im Bereich der sozialen Kompetenz, der Medienkompetenz, der persönlichkeitsorientierten Kompetenz und der kognitiven Kompetenz. Mehr als 50% der Befragten nehmen subjektiv einen Wissenstransfer im Bereich der sensomotorischen Kompetenzen und der Fremdsprachkenntnisse wahr.The transfer of competencies acquired in video games into other contexts is hardly researched yet. For this paper, the transfer of competencies is researched from players point of view. 444 players of a real time strategy game have been interviewed. Slightly less than 50% perceived a knowledge transfer for media competencies, personality, social competences and cognitive competencies. More than 50% perceived a transfer for sensomotor skills and foreign language competence.

  19. DEGAM-Leitlinien als App für Mobiltelefone – Einsatz, Anregungen und Nutzen für den Lernprozess von Studierenden im Fach Allgemeinmedizin [Smartphone Application of Primary Care Guidelines used in Education of Medical Students

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waldmann, Uta-Maria

    2013-02-01

    durch die App gefördert, insgesamt ist die Anwendung für die Bedürfnisse dieser Usergruppe gut geeignet.Diskussion: Die Leitlinien-App wurde von Studierenden sehr positiv bewertet: Als moderne Form, ihnen die Leitlinien näher zu bringen und ihre Kenntnisse zu erweitern, gerade auch durch den flexiblen Einsatz in Nischenzeiten und das attraktive Medium Smartphone. Letzteres verhindert aber auch eine verbindliche Curriculare Implementierung in der Pflichtlehre, da nicht alle Studierenden Smartphones nutzen. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung mit Mehrwert zu den bereits bestehenden Lernangeboten und unterstützt die Evidenz basierte Lehre im Fach Allgemeinmedizin – die nicht nur für die universitären Kurse, sondern auch für Famulaturen geeignet ist.

  20. Einsatz eines "Audience Response Systems" in der Hochschullehre - Fragekategorien, didaktische Strukturierungen und Praxisreflexionen zur Partizipation im Hörsaal

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmet Camuka

    2014-06-01

    Full Text Available Im Hörsaal viele Studierende aktivieren? Hierfür kommt ein elektronisches Feedbacksystem auf der Grundlage von "Bring your own device" (BYOD zum Einsatz. Der Beitrag stellt Partizipationsformen anhand exemplarischer Fragekategorien vor und diskutiert diese aufgrund von Aussagen aus einer evaluativen Gruppendiskussion.

  1. Untersuchung zum Einsatz deutscher Lehramts-Praktikanten im universitaeren Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seval KARACABEY

    2017-12-01

    Full Text Available In dem Beitrag werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die sich mit dem Einsatz von Lehramts-Praktikanten aus Deutschland an der Universität Mugla Sıtkı Koçman im Rahmen der Deutschlehrerausbildung befassen. Mit der Arbeit soll nachgewiesen werden, dass sich die Motivation der türkischen Studierenden zum Deutschlernen durch die direkte Begegnung mit deutschen Lehramts-Praktikanten positiv beeinflusst werden kann. In diesem Zusammenhang wurde der Beitrag deutscher Lehramts-Praktikanten auf die Motivation der türkischen DaF-Studierenden ausgehend von den Studentenmeinungen untersucht. Generell fällt es türkischen Studierenden schwer, sich in der Fremdsprache zu äußern, zu sprechen oder zu schreiben, sobald man über Standardsituationen des Alltagskommunikation hinausgeht. Ein Grund dafür ist das Fehlen von Sprachkompetenz, aber auch von Erfahrungen bei konkreten Sprechanlässen und Sprechsituationen. Der Einsatz von Lehramts-Praktikanten, die im Rahmen des Erasmus-Programs im universitären Unterricht assistieren, soll diesem Mangel entgegen wirken. Die Studierenden sollen dabei unterstüzt werden, sich in der Fremdsprache zu äußern. Mit vorliegender Untersuchung wird der Frage nachgegangen, ob der Einsatz von Lehramts-Praktikanten aus Deutschland im universitären DaF-Unterricht in der Türkei das Interesse zum Deutschlernen fördert. Um den Beitrag deutscher Lehramts-Praktikanten im Rahmen des Erasmus-Programms im universitären Unterricht auf die Motivation türkischer Lehramtskandidaten zu ermitteln, wurde am Ende des Praktikums eine schriftliche Befragung durchgeführt. Die Form der Befragung war halbstrukturiert. Die Daten wurden mit einer qualitativen Methode ausgewertet. Ausgehend von den Ergebnissen kann konstatiert werden, dass die Lehramts-Praktikanten für eine reale Kommunikationssituation im fremdsprachlichen Unterricht sorgen, dass die türkischen DaF-Studierenden sprachliche Fortschritte und Fortschritte im Rahmen

  2. Experience gained from the change from heavy fuel oil to light fuel oil at a power plant with 420 MW electric output; Erfahrungen beim Umstellen eines 420-MW-Blockes von schwerem auf leichtes Heizoel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinzl, S. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany); Gassner, K.H. [Bayernwerk Konventionelle Waermekraft AG, Pleinting (Germany)

    1999-05-01

    The experience gained from the change of fuel shows that the permissible emission concentrations can be attained with primary measures at the combustion side. Due to the flue gas recirculation attention has to be paid to a homogeneous oxygen content at all burners and a safe flame detection. The commissioning of Unit 2 at power station Pleinting showed how this can be achieved and which problems might occur. (orig.) [Deutsch] Die bei der Umstellung gesammelten Erfahrungen zeigen, dass die Einhaltung der vorgeschriebenen Emissionswerte allein mit Primaermassnahmen gut moeglich ist. Voraussetzung ist allerdings bei Zumischung von Rezirkulations-Gas ein gleichmaessiger Sauerstoffgehalt an den einzelnen Brennern sowie eine sichere Flammendetektion. Mit welchen Mitteln dies erreicht werden kann und welche Probleme auftreten koennen, zeigte die Inbetriebsetzung von Block 2 des Kraftwerks Pleinting des Bayernwerks AG. (orig.)

  3. Studies of the mechanism of removal of nitric oxides in plasma reactors. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch bei DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: Untersuchung der Abbaumechanismen von Stickoxiden in Plasmareaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miessner, H.; Leonhardt, J.

    2000-09-01

    The oxidative potential of a cold plasma in off-gases from engines with oxygen excess results in an effective conversion of NO to NO{sub 2}, that can be converted synergetically to molecular nitrogen with appropriate catalysts in a selective catalystic reduction (SCR) of NOx, both with NH{sub 3} and hydrocarbons. The combination of SCR and cold plasma enhances the overall reaction and allows an effective removal of NOx at relatively low temperatures. Without any reductive material, the plasmacatalytic abatement of NOx in excess oxygen containing off-gases is not satisfying. The analysis of the isotopic distribution in the reaction products using labelled compounds as starting materials allows conclusions regarding the mechanism of the removal as well as of the new formation of NOx. Also the production of undesired byproducts can be analysed in detail. (orig.) [German] Die oxidative Wirkung des kalten Plasmas in einem Motorengas mit Sauerstoffueberschuss fuehrt zu einer effektiven Umwandlung des NO zu NO{sub 2}, das in synergetischer Weise mit geeigneten Katalysatoren in einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR) sowohl mit NH{sub 3} als auch mit Kohlenwasserstoffen zu molekularem Stickstoff abgebaut werden kann. Die Kombination von SCR und kaltem Plasma beschleunigt die Gesamtreaktion und ermoeglicht einen effektiven Abbau von NOx bei vergleichsweise geringen Temperaturen. Ohne zusaetzliche Reduktionsmittel ist der plasmakatalytische Abbau von NOx in O{sub 2}-haltigen Abgasen unbefriedigend. Die Analyse der Isotopenverteilung in den Reaktionsprodukten gestattet beim Einsatz markierter Ausgangsverbindungen Rueckschluesse auf den Mechanismus des Abbaus und ggf. auch der Neubildung von NOx sowie der Bildung von unerwuenschten Nebenprodukten. (orig.)

  4. Phase transformation and local mechanical properties of TRIP steel in a simulated and real resistance spot weld process; Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweissprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauser, Stephan

    2013-06-01

    area of spot welded TRIP steels. The established mechanical characteristics were used as input data for numerical simulation of the spot weld ductility and strength performance. Here, the attention was focused on the necessity of implementing mechanical characteristics of the heat-affected zone for realistic tensile shear test modelling. [German] TRIP Staehle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Phasenumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Waehrend der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweissen koennen unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkuehlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Aenderung der mechanisch-technologischen Eigenschaften fuehren. Wesentliche Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war daher die Analyse der Gefuegestruktur im Bereich einer Punktschweissverbindung hinsichtlich der Aenderung des Austenitanteils und den daraus resultierenden Aenderungen der lokalen mechanischen Eigenschaften unter besonderer Beruecksichtigung des TRIP-Effekts. Durch in-situ Beugungsuntersuchungen mittels hochenergetischer Synchrotronstrahlung erfolgte zunaechst die Quantifizierung des metastabilen Austenitanteils im unbehandelten Grundwerkstoff. Darauf aufbauend wurden unter definierten Temperaturprofilen in Ofenversuchen die grundlegenden Aspekte der thermisch bedingten Austenitumwandlung im Aufheiz- und Abkuehlprozess untersucht. Durch Gleeble-Versuche und Ofenexperimente wurden weiterfuehrend verschiedene Temperaturprofile mit unterschiedlichen im Punktschweissprozess lokal vorliegende Spitzentemperaturen genutzt um eine systematische Bewertung des Einflusses der Temperatur und der Aufheiz- sowie der Abkuehlbedingungen auf den Austenitgehalt unter realen Bedingungen zu ermoeglichen. Durch Korrelationsuntersuchungen zwischen den mechanischen Kennwerten thermisch

  5. Soft Power und Militär : eine Untersuchung zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr

    OpenAIRE

    Kersten, Jan

    2013-01-01

    Soft Power ist zu einem einflussreichen Konzept avanciert – in der Politikwissenschaft, aber auch in der Politik selbst. Dabei bleibt es sowohl theoretisch als auch praktisch umstritten. In der Praxis wird das Konzept instrumentalisiert, um außenpolitisches Handeln von militärischem und wirtschaftlichem Druck positiv abzugrenzen. Unklar ist, wie Soft Power in militärischen Kontexten, in denen Hard Power im Vordergrund steht, funktionieren kann. Anhand des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr ...

  6. Langzeitergebnisse organerhaltender Nierentumorchirurgie beim Nierenzellkarzinom: Überleben, Nierenfunktion und Bluthochdruckverhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Humke U

    2001-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Die organerhaltende Nierentumorchirurgie beim Nierenzellkarzinom ist insbesondere für die elektive Indikation (kleiner, peripherer, unilateraler Nierentumor bei kontralateral intakter Niere immer noch in der Diskussion. In dieser unizentrischen, retrospektiven Langzeitstudie werden Effektivität und Sicherheit der organerhaltenden Nierentumorchirurgie anhand von tumorspezifischem Überleben sowie insbesondere auch postoperativer Entwicklung von Blutdruck und Nierenfunktion untersucht. Patienten und Methode: 248 Patienten, die zwischen 1976 und 1995 organerhaltend wegen eines Nierenzellkarzinoms operiert worden waren (175 elektiv, 73 imperativ bei Einzelniere, bilateralen Tumoren oder Niereninsuffizienz, konnten mit einem Mindestabstand von 3 Jahren zur Operation nachuntersucht werden. Die mittlere Nachbeobachtungszeit betrug 75 Monate (3-23 Jahre. Ergebnisse: Das tumorspezifische Überleben betrug gemeinsam für elektive und imperative Indikation 88 % nach 5 Jahren. Die Nierengesamtfunktion unterschied sich selektionsbedingt bei beiden Indikationen. Innerhalb der beiden Gruppen zeigten die prä- und postoperativen Werte für alle untersuchten Parameter jedoch keine signifikanten Unterschiede. Insbesondere fand sich postoperativ keine erhöhte Hypertonieinzidenz. Eine postoperative Proteinurie war eng korreliert mit dem Vorliegen eines Hypertonus. Schlußfolgerung: Das Langzeitüberleben nach organerhaltender Nierentumorchirurgie entspricht dem nach radikaler Tumornephrektomie. Der fehlende Nachweis von Langzeitkomplikationen wie erhöhte postoperative Inzidenz von Hypertonie, Niereninsuffizienz oder Proteinurie (z. B. wegen Glomerulosklerose oder Hyperfiltration unterstützt das Konzept der Organerhaltung als Alternative zur Radikaloperation beim Nierenzellkarzinom auch unter elektiver Indikationsstellung.

  7. Der Einsatz von medizinischen Trainingszentren für die Ausbildung zum Arzt in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz [Clinical Skills Labs in Medical Education in Germany, Austria and German Speaking Switzerland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Anita

    2008-05-01

    . This would facilitate the development of common quality standards and guidelines for medical skills labs. It also seems to be necessary to define the term “central skills lab” accurately. The authors recommend the Committee on Practical Skills of the Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA as a platform for such co-operation. [german] Zielsetzung: Seit der Novellierung der ÄAppO im Jahr 2002 werden im deutschsprachigen Raum an den medizinischen Universitäten zunehmend Medizinische Trainings- und Prüfungszentren eingerichtet. Die vorliegende Erhebung soll einen Überblick über den Stand der Entwicklung in diesem Bereich in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bieten. Methodik: In der Zeit von August bis Dezember 2007 wurden alle 43 medizinischen Fakultäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz schriftlich befragt. Der Fragebogen umfasste 7 Themenbereiche. Die weitere Auswertung bezieht sich auf Trainingszentren, in denen mehr als eine Disziplin unterrichtet wird („zentrale“ Trainingszentren. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 100%. Von 43 Fakultäten verfügten 33 zum Zeitpunkt der Befragung über ein Trainingszentrum, 24 davon gingen in die weitere Auswertung ein. 22 Trainingszentren waren ärztlich geleitet, die Zahl der Mitarbeiter lag zwischen 1 bis 8, die der studentischen Tutoren zwischen 0 und 40. Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Grundfläche reichte von unter 100 Quadratmetern bis zu 2500 Quadratmetern. An den meisten Trainingszentren wurde mit strukturierten Arbeitsanleitungen gearbeitet (19 Einrichtungen, in 18 Einrichtungen unterrichteten Ärzte und studentische Tutoren. In der Mehrheit der Fälle (13 war der Unterricht curricular integriert. An 19 Zentren wurden OSKE durchgeführt. An 19 Zentren wurde mit Simulationspatienten gearbeitet, die in 15 Zentren auch für Prüfungen eingesetzt wurden. 17 Zentren arbeiteten mit problemorientiertem Lernen, 16 setzten computerbasiertes Lernen ein

  8. Present evaluation of the use of rape oil/RME compared to diesel fuel. Appendix 1: Resources and emission balances: rape oil and RME compared to diesel fuel. Appendix 2: Economic evaluation of the use of rape oil and RME compared to diesel fuel; Aktuelle Bewertung des Einsatzes von Rapsoel/RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 1: Ressourcen- und Emissionsbilanzen: Rapsoel und RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 2: Oekonomische Bewertung des Einsatzes von Rapsoel und RME gegenueber Dieselkraftstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraus, K.; Niklas, G.; Tappe, M.; Reinhardt, G.A. [ifeu-Institut fuer Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (Germany); Folkers, C. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Finanzwissenschaft

    1999-12-01

    New recognitions in the sectors of research, development in the processing industry, motor vehicle technology, ecological balance methodics, the high interest in environmental policy and some other points of criticism have motivated the Umweltbundesamt to update the corresponding parts of the '1993 eco-balance rape oil'. Balancing of the particularly critically discussed sectors of resource consumption and airborne environmental impacts over the entire life cycle of rape oil based fuels as compared to diesel fuel was taken care of by the ifeu Institute. That balances were only made up for these two sectors is due to the fact that it is here where the particular environmental advantages of vegetable fuel oils are supposedly brought to bear. Moreover, on the basis of the report 'renewable energy sources - fundamentals, methods, ecological balancing' published recently and sponsored by the Deutsche Bundesstiftung Umwelt, topical essential factors such as the redefinition of the reference system (short-rotation cultivation instead of permanent fallowness) could be taken into account by the expertise. A particular benefit attributed to rape oil and RME is the conservation of fossil energy sources and associated abatement of the greenhouse effect (especially carbon dioxide). Cutting down greenhouse gas emissions is one of the predominant aims of national and international environmental policy with a view to preventing a dangerous man-made disturbance of climate. (orig.) [German] Neue Erkenntnisse im Bereich der Forschung, der Entwicklungen der verarbeitenden Industrie, der Fahrzeugtechnik, der Oekobilanzmethodik, das hohe umweltpolitische Interesse sowie die zuvor genannten Kritikpunkte haben das Umweltbundesamt veranlasst, die entsprechenden Teile der 'Oekobilanz Rapsoel' von 1993 auf den neuesten Stand zu bringen. Das ifeu-Institut hat die besonders kritisch diskutierten Bereiche des Ressourcenverbrauchs und der luftgetragenen

  9. Messen und Bewerten von Webapplikationen mit der Goal/Question/Metric Methode. Handbuch

    OpenAIRE

    Assmann, D.; Kalmar, R.; Punter, T.

    2002-01-01

    Inhalt: Einleitung: App2Web, Motivation für das ,,Messen und Bewerten von WebApplikationen", Was ist messen? Worauf es beim Messen ankommt, Zweck dieses Handbuchs, Struktur dieses Handbuchs GQM als Methode zum Messen und Bewerten: Einleitung, Der Rahmen eines Messprogramms Messplanung: Definition von Geschäfts- und Verbesserungszielen, Definition von Messzielen, Definition von Fragen, Definition von Metriken Ein Beispiel für eine Frage Messinstrumentierung: Entwicklung des Messplans, Vorberei...

  10. Untersuchungen zur Involution der Vagina and Zervix beim Rind post partum unter Berücksichtigung der Zervix als Geburtshindernis

    OpenAIRE

    Wehrend, Axel

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es die physiologische Involution der Zervix im Vergleich zur Vagina beim Rind während der ersten zehn Tage post partum zu charakterisieren. Weiterhin sollte durch klinische Untersuchungen an Kühen nach Dystokie und einer retrospektiven Datenauswertung von Schwergeburten unterschiedlicher Tierarten der Anteil zervikal bedingter Geburtsstockungen im Interspeziesvergleich analysiert und Einflussfaktoren auf das Auftreten dieser Dystokieform sowie Störungen in der...

  11. Neuartige Spannkonzepte mit aktiver Verzugskompensation beim Rührreibschweißen

    OpenAIRE

    Schulze, Sebastian

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung des Wissensstandes von geeigneten Spanntechnologien bei, um die Einführung des Rührreibschweißverfahrens in die Großkomponentenmontage der Luftfahrtindustrie zu erleichtern. Dabei werden die beim Rührreibschweißen auftretenden Kräfteverhältnisse mit Fokus auf dünnwandige Komponenten und das jeweils eingesetzte Spannsystem ermittelt und bewertet. Mit einer eigens programmierten thermo-mechanischen FEM-Simulation werden zudem Rückschlüsse auf das Ver...

  12. Microbial reactions in coal and coal relevant structures. Part project: fungal and enzymatic depolarisation of brown coal for the production of low-molecular compounds. Interim report; Mikrobielle Umsetzung an Kohle und kohlenrelevanten Strukturen. Teilvorhaben: Pilzliche und enzymatische Depolymerisation von Braunkohle zur Gewinnung niedermolekularer Verbindungen. Zwischenbericht (Berichtszeitraum 01.01.1998 - 31.12.1998)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegenhagen, D.; Bublitz, F.; Sorge, S.; Ullrich, R.; Hofrichter, M.; Fritsche, W.

    1999-04-29

    optimiert, dass maximale Ausbeuten an niedermolekularen Produkten erzielt werden. Im Mittelpunkt der im Berichtzeitraum durchgefuehrten Versuche standen die Suche nach neuartigen, ligninolytisch wirkenden Organismen, die Gewinnung ligninolytischer Enzyme, deren Immobilisierung an natuerlichen Traegersubstanzen sowie die weitere Untersuchung des Wirkspektrums der MnP. Der Einsatz unterschiedlicher Modellsubstrate sollte Aufschluss ueber die durch MnP spaltbaren Bindungstypen und moegliche Reaktionsprodukte geben. Hierbei wurden sowohl freie als auch an Kieselgel als Traeger fixierte Substrate eingesetzt. Ausgangspunkt beim Einsatz traegerfixierter Modellsubstrate waren Ueberlegungen, beim Umsaetzungen mit dem Pilzmycel zwischen intra- und extrazellulaeren Reaktionen unterscheiden zu koennen. (orig.)

  13. Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE

    NARCIS (Netherlands)

    Kalz, Marco; Schön, Sandra; Lindner, Martin; Roth, Detlev; Baumgartner, Peter

    2011-01-01

    Kalz, M., Schön, S., Lindner, M., Roth, D., & Baumgartner, P. (2011). Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE. In M. Ebner, & S. Schön (Eds.), L3T - Lerhbuch für Lernen und Lehren mit Technologie (pp. 111-118). Graz, Austria: Uni Graz. Available at

  14. Das biochemische Rezidiv beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2010-01-01

    Full Text Available Als biochemisches Rezidiv (BCR wird der Wiederanstieg des nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms (PCa abgefallenen PSA-Werts bezeichnet. Der PSA-Verlauf nach kurativer Therapie ist von der primären Behandlungsmethode abhängig, weshalb auch unterschiedliche Definitionen dafür vorliegen. Der Verlauf selbst scheint prognostische Bedeutung zu haben. Ein Wiederanstieg des PSA-Werts geht der klinischen Progression voraus, wodurch frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden kann. Der ideale Zeitpunkt für eine Sekundärbehandlung ist allerdings noch ungenügend definiert. Fast die Hälfte der BCR treten innerhalb der ersten 2 Jahre, ¾ innerhalb der ersten 5 Jahre nach Primärtherapie auf. Als Risikofaktoren für einen BCR werden ein primäres Tumorstadium ≥ T2c, PSA 15, Samenblaseninvasion, Lymphknotenbefall sowie Gleason-Score ≥ 8 angesehen. Von klinischer Bedeutung ist vor allem die Unterscheidung zwischen lokoregionärem und systemischem Rezidiv. Hierzu werden als Parameter neben dem primären Tumorstadium und Gleason-Score das posttherapeutische Intervall und die PSA-Dynamik empfohlen. Als diagnostische Maßnahmen erscheinen nur die Skelettszintigraphie und die Positronenemissionstomographie mit Acetat- oder Cholintracern und diese ebenfalls nur bei entsprechend hohen PSA-Werten sinnvoll. Therapeutisch kommt nach primärer Radikaloperation und Verdacht auf einen lokalen Progress in erster Linie die Salvagebestrahlung zur Anwendung, nach primärer Radiatio wird allerdings vorwiegend die hormonelle Manipulation einer Salvageoperation oder alter“nativen lokaltherapeutischen Maßnahmen vorgezogen.

  15. Analyse und Vergleich des Einsatzes von Einzelradantrieben in der Landtechnik

    OpenAIRE

    Preibisch Lecha, Glen

    2014-01-01

    Die Notwendigkeit energieeffiziente Antriebe in allen Bereichen der Technik zu verwenden be-gründet sich sowohl durch die Endlichkeit fossiler Energieträger, als auch durch die gesetzliche Forderung nach Reduktion der CO2-Emmissionen. Bei mobilen Anwendungen oder Arbeitsaufga-ben mit variablen Leistungsparametern ist der Antrieb in einigen Arbeitsbereichen mit höheren Verlusten behaftet. Es soll Untersucht werden, ob durch die Änderung des Antriebskonzeptes diese Verluste minimiert werden kön...

  16. Nachweis von arbeitsplatzbezogenen Aeroallergenen : Einsatz einer semi-quantitativen Schnelltestmethode

    NARCIS (Netherlands)

    Zahradnik, E.; Koets, M.; Sander, I.; Tolba, R.; Amerongen, van A.; Doekes, G.; Renström, A.; Brüning, T.; Raulf-Heimsoth, M.

    2006-01-01

    Workplace-related allergen exposure is an important risk factor for the development of occupational allergy and asthma. New allergen specific semi-quantitative tests, Lateral Flow Immuno Assays (LFIAs), have been developed for the detection of occupational allergen exposure directly at the

  17. Parnassiana nova : XLVIII. Zwei neue Unterarten von Allancastria Cerisyi Godart aus Anatolien (Lepidoptera, Parnassiidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    I Von einer 1973 mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft unternommenen Reise durch Anatolien brachten Dr. P. Sigbert Wagener und sein Begleiter Andreas Schmitz eine Anzahl von Allancastria cerisyi Godart mit. Beim Studium dieses Materials glauben wir zwei neue Unterarten gefunden zu

  18. Wundmanagement beim diabetischen Fußsyndrom

    OpenAIRE

    Hanel W; Lobmann R

    2013-01-01

    In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von Methoden für die Behandlung von chronischen Wunden auf den Markt gekommen, die von einer Masse an Wundauflagen bis zu einer Reihe von physikalischen Methoden, künstlichen Hautprodukten und gentechnisch hergestellten Wachstumsfaktoren reichen. Ohne möglichst optimale Behandlung der Ursache der Wundheilungsstörung werden allerdings auch diese Methoden nicht zum Erfolg führen. Bei der Wahl der Wundauflagen ist das Ziel, ein feuchtes Wundm...

  19. Pulverisierung von hochviskosen zuckerhaltigen Flüssigkeiten zur Herstellung lagerfähiger Pulver

    OpenAIRE

    Haensel, Mirjam

    2013-01-01

    Zähe Flüssigkeiten (z.B. Malzextrakt) weisen in vielen Herstellungsverfahren ungünstige Eigenschaften aufgrund ihrer hohen Viskosität auf und erschweren den Verarbeitungsprozess. Im Rahmen dieser Arbeit werden verschiedene Sprühverfahren ohne und mit dem Einsatz von Trägerstoffen zur Erzeugung von Pulvern eingesetzt und hinsichtlich ihrer stofflichen Qualität sowie der Pulvereigenschaften verglichen. Als Ergebnis zeigte sich, dass mit dem Einsatz von Trägerstoffen stabile Pulver hergestellt w...

  20. Konsumentscheidungen bei Vertrauenseigenschaften: Eine Untersuchung am Beispiel des Kaufes von ökologischen Lebensmitteln in Deutschland und Dänemark

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bech-Larsen, Tino; Grunert, Klaus G.

    2001-01-01

    Beim Kauf von Gütern mit Vertrauenseigenschaften ist eine glaubwürdige Information zentral. Im Beitrag wird der Kauf von ökologischen Lebensmitteln in Deutschland unf Dänemark verglichen, zwei Ländern, in denen die Kennzeichnung ökologischer Produkte unterschiedlich gelöst worden ist. Es zeigt si...

  1. Radiological interventional procedures for the acute abdomen; Radiologisch-interventionelle Massnahmen beim akuten Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.; Hoffmann, R.T.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    In patients with acute thrombo-embolic occlusion of the superior mesenteric artery, catheter-assisted thrombolytic therapy represents a procedure of increasing importance in addition to surgery and intensive care treatment. The thrombolytic drugs utilized for this purpose are urokinase, streptokinase and recombinant tissue plasminogen activator (rtPA). Therapeutic embolization is predominantly used in the treatment of arterial bleeding from the gastro-intestinal tract, the liver, the intestines (due to an aneurysm or vascular malformation) and in bleeding from intestinal anastomoses. Polyvinyl alcohol particles, embospheres, gelfoam and microcoils can be utilized as embolic agents. Percutaneous transhepatic cholangiodrainage and stent implantation are applied in patients with biliary obstructions caused by inoperable tumors of the gall bladder or bile ducts, of the pancreatic head or duodenum and by metastases located in the liver parenchyma or hepatic hilum. Image-guided percutaneous drainage is a valuable option in the management of abscesses in the peritoneal cavity; less common indications are lymphoceles, biliomas, urinomas, hematomas, necrosis and pseudocysts. (orig.) [German] Die kathetergestuetzte thrombolytische Therapie stellt im Kontext einer chirurgischen und intensivmedizinischen Versorgung von Patienten mit thrombembolisch bedingter mesenterialer Ischaemie ein unterstuetzendes Behandlungsverfahren von zunehmender Bedeutung dar. Als thrombolytische Agenzien werden Urokinase, Streptokinase und der rekombinante Gewebeplasminogenaktivator (rtPA) verwendet. Die therapeutische Embolisation kommt neben der endoskopischen und chirurgischen Blutungsstillung bei arteriellen Blutungen im Gastrointestinaltrakt, aus der Leber, im Darm (als Folge eines Aneurysmas oder einer vaskulaeren Malformation) sowie bei blutenden intestinalen Anastomosen zum Einsatz. Zur Embolisation koennen Polyvinylalkoholpartikel, Embosphaeren, Gelfoam oder Mikrocoils verwendet werden. Die

  2. Cumulative energy requirement for manufacturing energy stores; Kumulierter Energieaufwand zur Herstellung von Energiespeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schedl, T.

    1994-12-31

    The stores dealt with are exclusively stores for electrical supply systems. The use of stores for electrical energy should optimize the use of primary energy for electricity generation, but also the store itself. As a first step, the cumulative energy requirement for the manufacture (KEA{sub H}) of electro-chemical stores, superconducting magnetic field stores (SMES), flywheel stores and pumped stores are determined. Starting from a common balance limit, a comparison is made with regard to the ratio of discharge energy/KEA{sub H}. The actual store represents the balance limit. Only those components of all stores, which guarantee readiness for use, are considered. For the battery store this is the whole battery, including electrodes, electrolyte etc and the case. Regarding the SMES, this includes the superconductor, the vacuum tank, the cooling plant and measures to take up the mechanical forces. Regarding the flywheel store, this is the synchronous machine with the rotating mass and the vacuum tank. The pumped store is divided into building measures and the sets of machines. These consist of the turbines, snychronous machines and pumps. (orig./HW) [Deutsch] Bei den behandelten Speichern handelt es sich ausschliesslich um Speicher fuer elektrische Versorgungssysteme. Der Einsatz von Speichern fuer elektrische Energie soll den Primaerenergieeinsatz der Stromerzeugung, aber auch der Speicher selbst optimieren. Als erster Schritt wird der Kumulierte Energieaufwand zur Herstellung (KEA{sub H}) von elektrochemischen Speichern, Supraleitenden Magnetfeldspeichern (SMES), Schwungradspeichern und Pumpspeichern bestimmt. Ausgehend von einer gemeinsamen Bilanzgrenze wird hinsichtlich des Verhaeltnisses Entladeenergie/KEA{sub H} ein Quervergleich vorgenommen. Die Bilanzgrenze stellt der eigentliche Speicher dar. Es werden fuer alle Speicher nur die Komponenten betrachtet, welche die Einsatzbereitschaft gewaehrleisten. Beim Batteriespeicher ist dies die gesamte Batterie, incl

  3. Anforderungen an ein System zur Evaluierung potentieller Langzeitschäden durch den Einsatz gentechnischer Methoden in der Nahrungsmittelherstellung und -verarbeitung

    OpenAIRE

    Katzek, Jens

    2000-01-01

    Der Einsatz der gentechnischer Methoden bei der Synthese und Veränderung von Lebensmittelbestandteilen unterliegt strengen gesetzlichen Regeln, die eine umfangreiche Risikoabschätzung vor dem Inverkehrbringen gewährleisten sollen. Erfahrungen aus anderen Technikbereichen – insbesondere der Pharmazie – zeigen jedoch, daß Risikoabschätzungen vor dem Inverkehrbringen eines Produktes nicht in der Lage sind, alle möglichen Rahmenbedingungen für die Evaluierung des Gefährdungspotentials bereits im ...

  4. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  5. Radiotherapeutic concepts in cancer of unknown primary site; Strahlentherapeutische Konzepte beim CUP-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, D.; Debus, J.; Sterzing, F. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany)

    2014-02-15

    The term cancer of unknown primary (CUP) encompasses a group of entities which differ to a great extent regarding etiology, prognosis and therapeutic management. The aim of the study was an elaboration of the role of radiotherapy in CUP syndrome. Systematic literature search and specification of the available treatment options. Radiotherapy is an integral part of interdisciplinary management approaches for patients with CUP in both curative and palliative situations. Radio-oncological techniques, such as intensity-modulated radiotherapy and stereotactic body radiotherapy increase the therapeutic window. Modern diagnostic modalities from radiology and nuclear medicine are the cornerstone of radiotherapeutic interventions, especially in terms of target volume definition and pretherapeutic staging. In the interdisciplinary setting radiation oncology offers the possibility of curative and often organ preserving approaches in patients with axillary and cervical CUP. In addition, improvement and preservation of quality of life can be achieved in patients with metastatic disease. Radiation oncology is a crucial component of the interdisciplinary management of patients with CUP. Therapeutic decisions in patients with CUP should be made in an interdisciplinary setting. (orig.) [German] Das Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndrom fasst eine Gruppe von Erkrankungen zusammen, die durch eine ausgepraegte Heterogenitaet hinsichtlich Aetiologie, Therapie und Prognose gepraegt sind. Darstellung der Rolle der Strahlentherapie beim CUP-Syndrom. Systematische Literaturrecherche und Erlaeuterung der Behandlungsoptionen. Die Strahlentherapie ist beim CUP-Syndrom sowohl in adjuvanten und definitiven Therapiekonzepten wie auch in palliativer Intention etabliert. Technisch innovative Verfahren wie die intensitaetsmodulierte Radiotherapie und die stereotaktische Bestrahlung im Koerperstammbereich ermoeglichen eine Vergroesserung der therapeutischen Breite. Eine leistungsfaehige und moderne

  6. Magnetic resonance imaging of complex congenital heart disease in aduits; Magnetresonanztomographie komplexer kongenitaler Herzerkrankungen beim Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bremerich, J. [San Francisco Univ, CA (United States). Dept. of Radiology]|[Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Medizinische Radiologie; Wyttenbach, R.; Higgins, C.B. [San Francisco Univ, CA (United States). Dept. of Radiology; Buser, P. [Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Kardiologie; Steinbrich, W. [Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Medizinische Radiologie

    1999-04-01

    An increasing number of patients with complex congenital heart disease reaches adulthood, because treatment and patient outcome have improved considerably in recent years. Monitoring of these patients requires both definition of cardiac anatomy and assessment of function with good reproducibility. Complications after surgical repair such as restenoses of pulmonary arteries after surgical repair of Tetralogy of Fallot, ventricular hypertrophy, stenoses or leakage of baffles, or stenosis and aneurysms of anastomoses have to be detected at an early stage. Magnetic Resonance Imaging (MRI) is an excellent tool to monitor these patients because of its noninvasive nature, its good interstudy and interobserver reproducibility, and because it allows assessment of both cardiac anatomy and function. This paper reviews the current applications of MRI in complex congenital heart disease in adults. (orig.) [Deutsch] Durch Verbesserungen in der Diagnose und Therapie komplexer kongenitaler Herzerkrankungen kann eine zunehmende Anzahl von betroffenen Patienten das Erwachsenenalter erreichen. Diese Patienten benoetigen regelmaessige postoperative Verlaufskontrollen, um Komplikationen wie z.B. Restenosen der grossen Arterien, Stenosen, Lecks und Aneurysmata von Anastomosen, Ventrikelhypertrophie und -dilatation oder Klappendysfunktionen fruehzeitig zu erkennen und zu behandeln. Fuer nichtinvasive regelmaessige Verlaufskontrollen bietet sich die Magnetresonanztomographie (MRT) des Herzens an, da sie eine umfassende Untersuchung sowohl der Morphologie als auch der Funktion des Herzens mit guter Reproduzierbarkeit erlaubt. Die gegenwaertigen klinischen Anwendungen der MRT bei komplexen kongenitalen Herzerkrankungen beim Erwachsenen werden in dieser Uebersicht beschrieben. (orig.)

  7. Development of alternative HTSC Josephson junctions based on weak links across artificial barriers and their application in DC-SQUIDs with adapted incoupling systems. Final report; Schaffung alternativer HTSL-Josephsonkontakte auf Basis von schwach supraleitenden Verbindungen ueber kuenstlich erzeugte Barrieren sowie deren Einsatz in DC-SQUIDs mit angepassten Einkoppelsystemen (Alternative HTSL-Josephsonkontakte und DC-SQIDs). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidel, P.; Schmidl, F.; Schneidewind, H.; Linzen, S.; Doerrer, L.; Pfuch, A.; Schmauder, T.; Kaiser, G.; Matthes, A.; Machalett, F.; Barholz, K.U.; Brabetz, S.

    1996-06-01

    Based on improved thin film technologies for high-Tc superconductors (YBCO, Bi-2212) Josephson junctions and DC-SQUIDs were developed. A lot of different kinds of junctions (bicrystal, step-edge, SNS-like, biepitaxial etc.) were investigated for comparison. DC-SQUIDs and planar SQUID-gradiometers with these junctions show parameters to realize first applications in nondestructive evaluation or biomagnetism, respectively. (orig.) [Deutsch] Auf Grundlage von verbesserten Duennschichttechnologien fuer Hochtemperatursupraleiter (YBCO, Bi-2212) wurden Josephsonkontake und DC-SQUIDs entwickelt. Eine Vielzahl von Kontaktypen (Bikristall, Step-Edge, SNS-artige, biepitaktische etc.) wurden vergleichend untersucht. Die damit realisierten DC-SQUIDs und planarer SQUID-Gradiometer zeigen Parameter, die erste Anwendungen in der zerstoerungsfreien Werkstoffpruefung oder dem Biomagnetismus ermoeglichen. (orig.)

  8. Development and use of a laser double pulse process for the optical investigation of the dynamics of cavitation phenomena in a plan or nozzle with fast flow through it; Entwicklung und Einsatz eines Lasser-Doppelpulsverfahrens zur optischen Untersuchung der Dynamik von Kavitationserscheinungen in einer schnell durchstroemten, planaren Duese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roosen, P.; Kluitmann, S. [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Thermodynamik

    1997-12-01

    A double pulse technique was developed for the datailed investigation of the dynamics of cavitating nozzle flow in a planar, optically accessible nozzle of realistic dimensions, which combines the short time of laser pulses with the freedom from speckles of wide-band radiation. The light from fluorescence radiators is used here, which in turn is excited by lasers to very short period illumination. This technique was used as light source for shade photographs and also for a particle trace follow-up in the planar nozzles. The technique was explained by results from examples and some conclusions were drawn regarding the characterisation of internal nozzle flow. The work was supported by the German Research Association in the context of the main programme `Transient Processes`. (orig.) [Deutsch] Zur detaillierten Untersuchung der Dynamik kavitierender Duesenstroemungen in einer planaren, optisch zugaenglichen Duese realistischer Dimension wurde eine Doppelpulstechnik entwickelt, die die Kurzzeitigkeit von Laserpulsen mit der Specklefreiheit breitbandiger Strahlung verbindet. Hierbei wird das Licht von Fluoreszenzstrahlern ausgenutzt, die ihrerseits durch Laser zu sehr kurzzeitigem Leuchten angeregt werden. Diese Technik wurde als Lichtquelle fuer Schattenphotographien wie auch fuer eine Teilchenspurverfolgung in der planaren Duesen eingesetzt. An beispielhaften Ergebnissen wurde die Technik erlaeutert und einige Schluesse hinsichtlich der Charakterisierung der Dueseninnenstroemung gezogen. Die Arbeiten werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Schwerpunktprogramms `Transiente Vorgaenge` gefoerdert. (orig.)

  9. Energetic utilisation of low-calorific residues in an incinerator; Energetische Verwertung von niederkalorischen Restabfallfraktionen in einer MVA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Treder, M.; Salamon, A. [MVA Hamm Betreiber-GmbH, Hamm (Germany)

    2005-03-01

    In view of the increasing demands on waste-to-energy systems (incinerators), also the specifications on waste quality can be expected to become more rigid. Low-calorific fractions may have negative effects on the combustion process. (orig.) [German] Unter dem Gesichtspunkt der steigenden Anforderungen bzgl. Energie und Auslastungsoptimierung bei Waste to Energy Anlagen (Muellverbrennungsanlagen) werden die Anforderungen an die Abfallqualitaet steigen. Beim Einsatz der heizwertarmen Outputstroeme aus der MBA kann es somit in Anlagen, die bereits einen hohen Hausmuellanteil einsetzen, zu Beeintraechtigungen der selbstaendigen Verbrennung kommen. (orig.)

  10. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  11. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 1: results and summary overview; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 1: Ergebnisse und zusammenfassende Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Kruse, H.; Schramm, E.

    2001-04-01

    The study examines the status, trends and alternatives (substitution and reduction potentials) in the use of flame retardants in selected product sectors: construction; electronics and electrical engineering; rail vehicles; textiles/upholstery. In addition, the study characterises thirteen flame retardants in terms of material flows, applications and toxicology/ecotoxicology. Vol. I: Summary overview of flame retardant applications in Germany in 1999/2000; characterisation of 13 flame retardants in terms of substance properties and application-specific characteristics, range of applications and quantities; derivation of assessment fundamentals for flame retardants, focussing on toxicology/ecotoxicology, suitability for closed-loop substance management, and potential for substitution and reduction; summary assessment of 13 flame retardants; summary overview of flame retardant applications. Vol. II: Analysis of flame retardant applications (state of the art, trends, alternatives) in: unsaturated polyester (UP) resins (rail vehicles); polyurethane (PU) insulating foams and one component foams (OCF) (construction sector); plastics for generic uses in electronic and electrical equipment, in casings for electronic and electrical equipment and in printed circuit boards (electronics/electrical engineering); and in upholstery and mattresses (textile applications). Vol. III: Toxicological/ecotoxicological profiles of substances: Decabromodiphenyl oxide; Tetrabromobisphenol A; Bis[pentabromophenyl]ethane; Hexabromocyclodo-decane, Tris[chloropropyl]phosphate, Resorcinol-bis-diphenylphosphate; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonopropionamide, Red phosphorus, Ammonium polyphosphate, Melamin cyanurate, Aluminiumtrihydroxide, Sodium borate decahydrate, Antimony trioxide. (orig.) [German] Untersucht werden Stand, Trends und Alternativen (Substitutions- und Minderungspotentiale) beim Einsatz von Flammschutzmitteln (FSM) in ausgewaehlten Produkten aus: Baubereich, Elektrotechnik

  12. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  13. Renaissance of locoregional radiotherapy in breast cancer; Renaissance der lokoregionaeren Strahlentherapie beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roettinger, E.M. [Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Abt. Strahlentherapie, Ulm (Germany)

    1998-05-08

    Two recent multicenter trials from Denmark and Canada examined the effect of postoperative radiotherapy following mastectomy and chemotherapy for breast cancer in premenopausal women. After 10 years observation, the survival rate with and without radiotherapy was 54% and 45% in the Danish and 64% and 54% in the Canadian studies respectively. The event-free survial (6 years) of node-positive premenopausal patients treated at the University of Ulm corresponded, with 68%, to the results of the Canadian study. In contrast to the randomised multicenter trials, mastectomy was increasingly replaced by conservative surgery. The results demonstrate that the efficiency of postoperative radiotherapy is independent of the operative procedure. These observations justify routine three-dimensional treatment planning of locoregional radiotherapy with the chance of a further reduction of locoregional recurrencies and of an associated increase in survial. (orig.) [Deutsch] In einer daenischen und einer kanadischen Multicenterstudie wurde nach Mastektomie und Chemotherapie eines Mammakarzinoms die Abhaengigkeit der Ueberlebensrate von der postoperativen Strahlentherapie bei praemenopausalen Patientinnen untersucht. Nach 10 Jahren Beobachtungszeit ist die Ueberlebensrate durch die Strahlentherapie in der daenischen Studie von 45% auf 54% und in der kanadischen Studie von 54% auf 64% gestiegen. Die krankheitsfreie Ueberlebensrate der am Universitaetsklinikum Ulm behandelten praemenopausalen Patientinnen mit regionaerer Lymphknotenbeteiligung entspricht mit 68% 6 Jahre nach Strahlen- und Chemotherapie dem Ergebnis der kanadischen Studie. Im Gegensatz zu den randomisierten Multicenterstudien wurde in Ulm die Mastektomie weitgehend zugunsten der brusterhaltenden Therapie verlassen. Die Daten zeigen, dass die Effizienz der postoperativen Strahlentherapie unabhaengig vom operativen Eingriff ist. Diese Beobachtungen rechtfertigen den routinemaessigen Einsatz der dreidimensionalen

  14. Can the 'Assessment Drives Learning' effect be detected in clinical skills training? - Implications for curriculum design and resource planning [Der “Assessment Drives Learning”-Effekt beim Training klinisch-praktischer Fertigkeiten - Implikationen für die Curriculumsgestaltung und die Planung von Ressourcen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buss, Beate

    2012-11-01

    utilisation of voluntary skills-lab training in order to reach a sufficient concordance between students’ requirements and faculty offers, as well as resource management.[german] Zielsetzung: Die Vermittlung klinisch-praktischer Fertigkeiten ist von entscheidender Bedeutung für die Berufsfähigkeit angehender Ärzte. Prozedurale Fertigkeiten werden dabei häufig zu allererst in sogenannten Skills-Labs trainiert, die eine geschützte Lernumgebung gewährleisten. Die Implementierung und auch Pflege von Skills-Labs stellt allerdings eine nicht geringfügige finanzielle Herausforderung dar. Aus diesem Grund hat sich die vorliegende Arbeit zum Ziel gesetzt, die Besuchsfrequenzen und –muster im Rahmen freiwilliger Skills-Lab-Unterrichtseinheiten zu untersuchen, um folgende Frage zu beantworten: Kann der in der Literatur beschriebene, motivationspsychologische Effekt des “Assessment drives learning” festgestellt werden und spiegelt sich dieser in dem Besuchsverhalten von Studierenden in freiwilligen Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wider? Ausgehend von den Studienergebnissen sollen Empfehlungen für die Curriculumsplanung und das Ressourcenmanagement abgeleitet werden.Methode:. Eine retrospektive, deskriptive Analyse studentischen Inanspruchnahmeverhaltens sowohl von freiwilligen „Basic“- als auch „Advanced“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wurde durchgeführt. Hierzu wurden Teilnahmemuster von 340 Medizinstudierenden des dritten Studienjahres verschiedener Jahrgänge an der Medizinischen Fakultät Heidelberg näher untersucht.Ergebnisse: Die Studierenden zeigten besonders zu Beginn und am Ende des Semesters eine Präferenz für die Teilnahme an freiwilligen “Basic“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten, die für die klinisch-praktische Prüfung relevant sind. Freiwillige “Advanced“ Skills-Lab”-Unterrichtseinheiten ohne Bezug zur klinisch-praktischen Prüfung wurden vor allem zu Beginn des Semesters genutzt, mit einem Rückgang der Besuche gegen Ende des Semesters

  15. Hilfe oder Hindernis? Meinungen finnischer Sprachstudierender über Mehrsprachigkeit als Ressource beim Deutschlernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Grasz

    2017-10-01

    Full Text Available Der Fremdsprachenunterricht in Finnland befindet sich gerade in einer Umbruchphase, denn mit der Einführung neuer Lehrpläne im Jahr 2016 werden Verfahren der Mehrsprachigkeitsdidaktik in Zukunft eine zentrale Rolle spielen. In diesem Beitrag wird untersucht, ob und wie finnische Universitätsstudierende, die selbst von einer eher monolingual ausgerichteten Lerntradition geprägt sind, ihr mehrsprachiges Repertoire als Ressource beim Lernen weiterer Fremdsprachen sehen. Zu diesem Zweck wurde eine Befragung unter Lehramtsstudierenden der Fächer Anglistik und Skandinavistik, die Germanistik als Nebenfach studieren möchten, durchgeführt. Die Analyse zeigt, dass die Studierenden zwar mehrheitlich positive Einstellungen gegenüber Mehrsprachigkeit aufweisen, dass es aber Entwicklungsbedarf im Hinblick auf Sprachbewusstheit, multilinguale Fähigkeiten und bei den Einstellungen gegenüber Sprachmischungen gibt. Foreign language education in Finland is currently undergoing a period of change, as the introduction of new curricula in 2016 will lead to a central role of multilingualism in teaching. This article examines whether and how Finnish university students, who themselves were influenced by a more monolingual learning tradition, consider their multilingual repertoire as a resource for learning other foreign languages. For this purpose, a survey was conducted among teacher students of English and Swedish, who would like to study German as a minor. The analysis shows that while the majority of students have positive attitudes towards multilingualism, there is a need for development in terms of language awareness, multilingual skills, and attitudes towards language mixes.

  16. CLIL - Werkzeug für die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alja Lipavic Oštir

    2015-05-01

    Full Text Available Im Beitrag wird zuerst anhand der Resultate von unterschiedlichen Studien der Erfolg von CLIL als Methode/Zugang beim Fremdspracherwerb begründet, und das vor allem wegen der Ähnlichkeiten mit dem natürlichen Spracherwerb. Im Weiteren wird ein Werkzeug dargestellt, das den Lehrern/-innen als eine Art Hilfe bei der Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten auf der Primarstufe zur Verfügung stehen kann, wobei wir uns auf die Bereiche Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften fokussieren. Das Werkzeug enthält Elemente der holistischen Quantifikation, die den Lehrern/-innen ermöglichen, dass sie sich der theoretischen Prinzipien von CLIL bewusst werden. Aufgrund von passenden Unterrichtseinheiten werden die Kriterien, auf denen das Werkzeug basiert, erklärt und danach nummerisch bewertet. Diese Kriterien sind: Grundkonzepte, Ausbaumöglichkeit der neuen didaktischen Wege, Möglichkeit der praktischen Arbeit innerhalb der Unterrichtseinheiten und Existenz einer sprachlichen Schleife. Die Durchschnittswerte der einzelnen Kriterien sprechen für die Angemessenheit von nichtsprachlichen Inhalten durch die CLIL Perspektive. Im Weiteren wird die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten innerhalb der Schulfächer problematisiert und die Verwendung des Werkzeugs an einigen konkreten Beispielen aus den Schulfächern Mathematik und Naturwissenschaften mit Technik in der vierten Klasse der Grundschule gezeigt. Der Beitrag wird mit einer Diskussion über offene Fragen beim Einführen von CLIL abgeschlossen.

  17. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 3.. Personal characteristics (gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents) and geographic differences; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 3. Personenbezogene Einflussfaktoren (Gestationsalter, Geburtsgewicht, muetterliches Alter, Tabakkonsum der Eltern) und geographische Unterschiede

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Zentrum fuer Kinderheilkunde

    2001-07-01

    untersuchen. Methode: Es wurde von insgesamt 200 gesunden, reifen Neugeborenen, die 1998 entweder in Fulda oder in Duesseldorf geboren wurden, eine Nabelschnurprobe gewonnen. Die Eltern aller Kinder waren dabei zeitlebens in der betreffenden Stadt ansaessig und niemals beruflich oder akzidentell hohen PCB- oder HCB-Belastungen ausgesetzt. Das Serum wurde umgehend bei -20 C tiefgefroren; die Analysen wurden geschlossen und verblindet 1999 durchgefuehrt. Dabei wurden die sechs PCB-Kongenere 28, 52, 101, 138, 153 und 180 sowie HCB kapillar-gaschromatographisch mit ECD-Detektion bestimmt. Ergebnisse: Im Gesamtkollektiv (n = 199) - ein Kind wurde wegen ungewoehnlich hoher PCB-Konzentrationen von der Auswertung ausgeschlossen - fanden wir eine signifikante Korrelation zwischen der Schwangerschaftsdauer sowie dem muetterlichen Alter und der praenatalen Schadstoffakkumulation, wobei Kinder der 42. SSW um den Faktor 3,5 hoehere PCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder der 38. SSW, und Neugeborene einer 50-jaehrigen Frau bis 500% hoehere PCB-Werte, als Kinder einer 20-jaehrigen Mutter (p < 0,0001). Ein Zusammenhang zum Geburtsgewicht bestand nicht. Ausserdem konnten wir zeigen, dass Neugeborene aktiv rauchender Muetter signifikant hoehere PCB- und HCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder passiv oder nicht rauchender Muetter. Es bestand kein Unterschied in der praenatalen PCB-Akkumulation zwischen den Kindern aus Fulda und denen aus Duesseldorf, waehrend letztere um 62% hoehere HCB-Werte aufwiesen. (orig.)

  18. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  19. Cerebral MR imaging of malignant melanoma; Zerebrale MR-Bildgebung beim malignen Melanom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breckwoldt, M.; Bendszus, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Heidelberg (Germany)

    2015-01-16

    Suszeptibilitaetssignale (ITSS), was sie von anderen Metastasen unterscheidet (Spezifitaet ca. 81-96 %). Die Diffusionsbildgebung spielt beim MM nur eine untergeordnete Rolle. Die suszeptibilitaetsgewichtete Bildgebung verbessert die Sensitivitaet der Metastasendetektion bei eingeschraenkter Spezifitaet. Eine Unterscheidung von Mikroblutungen oder Verkalkungen kann im Einzelfall unmoeglich sein. Kontrovers ist zudem, wie SWI-Signalausloeschungen zu werten sind, fuer die sich kein Korrelat in den anderen Sequenzen findet (Differenzialdiagnose: Metastase, Mikroblutung, Verkalkung). Der beim MM haeufig vorkommende ZNS-Befall ist ab Stadium IIc auch bei neurologisch asymptomatischen Patienten auszuschliessen. Ebenso sind im Stadium IV alle 3 Monate kraniale MRT-Untersuchungen indiziert. Die Unterscheidung von Metastasen und intrazerebralen Einblutungen ist nicht immer moeglich und muss im Einzelfall durch eine Verlaufsuntersuchung geklaert werden. Zusaetzliche diagnostische Sensitivitaet bei eingeschraenkter Spezifitaet bringt die SWI. (orig.)

  20. Kohlenhydratgehalte und osmotische Verhältnisse bei Blättern und Rinden von Arbutus unedo L. und Arbutus andrachne L. im Jahresgang

    OpenAIRE

    Diamantoglou, Stergos; Kull, Ulrich

    1984-01-01

    In den letzten Jahren wurden an den beiden Arbutus-Arten des Mittelmeergebiets mehrfach ökophysiologische Untersuchungen durchgeführt, insbesondere nachdem sich gezeigt hatte, daß sie sich beim mittäglichen Spaltenschluß unterschiedlich verhalten. Befunde zur Speicherungsphysiologie liegen von verschiedenen Ericaceen Mitteleuropas vor; daher schien es von Interesse, die mediterrane Gattung Arbutus damit zu vergleichen. Über den Lipidhaushalt der beiden Arbutus-Arten wurde bereits berichtet; d...

  1. Wissenschaftliches Schreiben in der Fremdsprache Deutsch : am Beispiel von Abschlussarbeiten französischer Studierender

    OpenAIRE

    François, Audrey

    2006-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem wissenschaftlichen Schreiben in der Fremdsprache Deutsch am Beispiel von Abschlussarbeiten französischer Studierender. Das Ziel der Dissertation ist herauszufinden, wie französische Germanistikstudierende die innere und äußere Form ihrer universitären Abschlussarbeit gestalten. Dabei soll untersucht werden, ob französische fortgeschrittene DaF-Lernende beim wissenschaftlichen Schreiben bestimmte Schwierigkeiten haben, die nicht allen DaF-Lerne...

  2. Use of rotary drum reactors with grinding balls in microbiological soil cleaning; Einsatz eines Drehtrommelreaktors mit Mahlkugeln zur mikrobiologischen Bodensanierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, J.; Schwedes, J. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Mechanische Verfahrenstechnik; Mueller, B.G.; Deckwer, W.D. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany)

    1998-04-01

    The tendency of moist soil to agglomerate makes it hard to treat contaminated soil at a water content presenting an optimum for microorganisms. Consequently, packed-bed reactors are rarely used. By means of rotary drum reactors with grinding balls, contaminated soil can be mixed at a water content that is optimum for microorganisms, without agglomerating. The plasticity of the soil has a positive effect on its mixing. Biological soil activity can thereby be enhanced. Operation at intervals with short mixing periods and subsequent rest periods is convenient both from the soil-biological and soil-physical viewpoints and in economic terms. As compared to soil material which is at rest, pollutant degradation in soil material mixed in rotary drum reactors with grinding balls is accelerated. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der Agglomerationsneigung von feuchtem Boden lassen sich kontaminierte Boeden nur schwer bei einem fuer die Mikroorganismen optimalen Wassergehalt behandeln. Feststoffreaktoren werden daher nur selten eingesetzt. Durch den Einsatz von Drehtrommelreaktoren mit Mahlkugeln lassen sich kontaminierte Boeden bei einem fuer die Mikroorganismen optimalen Wassergehalt ohne Agglomeratbildung durchmischen. Die Plastizitaet des Bodens wirkt sich dabei positiv auf die Durchmischung aus. Dadurch kann die biologische Bodenaktivitaet gesteigert werden. Ein periodischer Betrieb mit kurzen Mischintervallen und nachfolgenden Ruhepausen ist dabei sowohl aus bodenbiologischer als auch aus bodenphysikalischer und aus energetischer Sicht sinnvoll. Gegenueber ruhenden Schuettungen laesst sich in Drehtrommelreaktoren mit Mahlkugeln ein beschleunigter Schadstoffabbau erreichen. (orig.)

  3. Der Einfluss unterschiedlicher Prophylaxepulver auf die adhäsive Verbundfestigkeit von Etch&Rinse- und Self-Etch-Adhäsiven

    OpenAIRE

    Schwientek, Kathrin

    2011-01-01

    Das Hauptziel dieser Studie bestand darin zu untersuchen, inwiefern der Einsatz von Prophylaxepulvern die adhäsive Performance von Dentinhaftvermittlern beeinflusst. Zusätzlich wurden unterschiedliche Bondingsysteme bezüglich ihrer adhäsiven Verbundfestigkeit im Mikrozugverfahren miteinander verglichen und bewertet. Zehn unterschiedliche Adhäsivsysteme, die verschiedene Bondingphilosophien repräsentieren, wurden getestet. In diesem Zusammenhang kamen zwei unterschiedliche Prophylaxepulver (Pr...

  4. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  5. Studien zur Synthese von steroidrezeptor-bindenden Phototherapeutika

    OpenAIRE

    Orth, Christian Michael

    2004-01-01

    In den letzten Jahren gewann die Photodynamische Therapie deutlich an Bedeutung bei der Behandlung von Neoplasien. Für die nächsten Jahren werden weitere Zulassungen für neue Indikationen erwartet. Diese Neuzulassungen werden einerseits durch neue Photosensibilisatoren und andererseits durch neue Ansätze beim Drug Targeting ermöglicht. Zur Zeit wird der Ansatz forciert, die Sensibilisatoren an einen tumorspezifischen Antikörper zu knüpfen. Eine weitere Möglichkeit für das Drug Targeting beste...

  6. Intelligente Qualitätssicherung in der additiven Fertigung. Inline-Qualitätskontrolle für pulverbasierte Verfahren: Vortrag gehalten beim Austrian 3D-Printing Forum, Das Jahresforum für generative Fertigung, 17. Mai 2017, Linz

    OpenAIRE

    Fulga-Beising, Bogdana Simina

    2017-01-01

    "Alles disruptiv? Auch in der Fertigung!". Additive Fertigung (AF) ermöglich uns, aufgrund der Charakteristik des schichtweisen Aufbaus, Produkte entsprechend funktionsgerecht und gleichzeitig personalisiert zu fertigen. Auch kundenspezifische oder komplexe Varianten von Massenprodukten sind möglich. Das technische Anwendungspotenzial für funktionsintegrierende Bauteile im Bereich z.B. der Medizintechnik ist sehr groß. Häufig scheitert der Einsatz heute jedoch an den Qualitätskosten, die auf ...

  7. Substitution of wastes for fuels and raw materials in high-temperature processes; Substitution von Brennstoffen und Rohstoffen durch Abfaelle in Hochtemperaturprozessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    burning processes in the cement industry. To do justice to the steel and iron industry it also deals with fuel substitution in a natural gas fired cokeless cupola furnace. [Deutsch] Die energetische und die stoffliche Verwertung von Abfaellen ist ein bereits seit langem diskutiertes Thema. Dabei interessieren zunaechst die Fragestellungen im Zusammenhang mit dem jeweils spezifischen Einsatz wie z.B. bei der Co-Verbrennung von Klaerschlamm in Kraftwerksfeuerungen, der Substitution von Primaerbrennstoffen durch Kunststoffabfaelle beim Brennprozess in der Zementindustrie usw. Darueber hinaus wird weiter der Vergleich der jeweiligen Anwendung untereinander sowie die Gegenueberstellung mit den zum Stand der Technik gehoerenden thermischen Abfallbehandlungsverfahren diskutiert. Diese Verfahrensvergleiche muessen selbstverstaendlich unter Einbeziehung aller insgesamt erforderlichen Aufwendungen an Zusatzstoffen und Zusatzenergie mit gleichen Randbedingungen durchgefuehrt werden. Dabei sind u.a. die sich aus den spezifischen Eigenschaften der Abfallstoffe fuer den jeweiligen Anwendungsfall ergebenden Besonderheiten zu beruecksichtigen. Das betrifft insbesondere die Auswirkungen einer Substitution von Primaerbrennstoffen durch Ersatzbrennstoffe aus Abfaellen (Sekundaerbrennstoffe) z.B. bei einem Brennprozess auf die Waermeuebertragungsbedingungen, die Stroemungsverhaeltnisse und damit zusammenhaengend auf die Temperaturverteilungen, den Guttransport und den spezifischen Energieaufwand. Ersatzbrennstoffe muessen sich sowohl aus stofflicher Sicht als auch aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht fuer eine Substitution eignen. In dem vorliegenden Beitrag wird insbesondere auf die Anforderungen an Abfaellen, die zur Substitution von Primaerbrennstoffen dienen aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht eingegangen. Hierzu werden zunaechst kurz einige wesentliche Gesichtspunkte der Waermeuebertragung in Feuerungen und Industrieoefen eroertert. Wichtig fuer die Bewertung einer

  8. Fullerene als alternative Akzeptoren bei der Transferdotierung von Diamantoberflächen

    OpenAIRE

    Strobel, Paul

    2008-01-01

    Der zentrale Gegenstand dieser Arbeit war die fullereninduzierte Oberflächenleitfähigkeit von wasserstoffabgesättigten Diamantoberflächen. Neben dem Standardfulleren C60 kamen die fluorierten Modifikationen C60F18, C60F36 und C60F48 zum Einsatz. Es gelang die kontrollierte Deposition der Fullerene und die Bestimmung der Bedeckung mit Hilfe der Photoemissionsspektroskopie bis in den Submonolagenbereich. Die Charakterisierung der Fullerene mittels Photoemission liefert unter anderem wichtige Er...

  9. Kamera-basierte Erkennung von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf deutschen Straen

    Science.gov (United States)

    Nienhüser, Dennis; Ziegenmeyer, Marco; Gumpp, Thomas; Scholl, Kay-Ulrich; Zöllner, J. Marius; Dillmann, Rüdiger

    An Fahrerassistenzsysteme im industriellen Einsatz werden hohe Anforderungen bezüglich Zuverlässigkeit und Robustheit gestellt. In dieser Arbeit wird die Kombination robuster Verfahren wie der Hough-Transformation und Support-Vektor-Maschinen zu einem Gesamtsystem zur Erkennung von Geschwindigkeitsbeschränkungen beschrieben. Es setzt eine Farbvideokamera als Sensorik ein. Die Evaluation auf Testdaten bestätigt durch die ermittelte hohe Korrektklassifikationsrate bei gleichzeitig geringer Zahl Fehlalarme die Zuverlässigkeit des Systems.

  10. Verschleißreduktion beim Tiefziehen von X 5 CrNi 18-10

    OpenAIRE

    Kuwer, Christian-Jürgen

    2007-01-01

    The focus of the analyses undertaken was in reducing wear during the deep drawing of AISI 304. This material, which belongs in the category of austenitic stainless steels, is of particular interest for sheet-metal forming applications. The challenge in sheet-forming this material primarily lies in its high proneness towards adhesion as well as in an abrasive effect caused by high levels of strain hardening. It was revealed that a number of very different approaches are nowadays being adopted ...

  11. Gefuge und Eigenschaften - Modellierung der Keimbildungs- und Wachstumskinetik der Verbindungsschicht beim Nitrieren von Reineisen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Somers, Marcel A.J.; Friehling, Peter B.

    2002-01-01

    to explain the accellerating effect of an oxidizing pretreatment on the nucleation on iron nitrides. A model was developed for describing growth of a double layer, which consists of epsilon-Fe2N1-z at the surface und gamma’-Fe4N1-x at the substrate. The model takes the dynamic state at the surface...... into account, and was fitted to experimental data for double layer growth....

  12. Die kognitiv-metaphorische Motiviertheit beim Erlernen von Idiomen am Beispiel eines Aufgabenblattes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kispál, Tamás

    2011-01-01

    Full Text Available The cognitive metaphorical motivation of idioms is one of the most treated subjects in English-language articles about teaching of idioms. In German-language phraseodidactic literature it is a rather rare phenomenon. The metaphorical motivation of several idiomatic expressions is undoubted. In this article we argue for their cognitive metaphorical motivation. It is hypothesized that the joint representation of several typical context examples, with idioms of the same conceptual metaphor, not only promotes the recognition and understanding of idioms but also the detection of cognitive metaphorical motivation of idioms. Context-sensitive tasks make a significant contribution to uncovering and learning the metaphorical idioms for learners of German as a foreign language. The learning-enhancing role of this method for the acquisition of idioms and their meanings are to be illustrated with the example of the conceptual metaphor life is a journey, the metaphorical idioms based on this conceptual metaphor, and an example worksheet.

  13. In-vitro evaluation of MR-thermometry for laser-induced thermotherapy; In-vitro-Evaluierung der MR-Thermometrie zum Einsatz der laserinduzierten Thermotherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Mack, M.G.; Hirsch, H.H.; Mueller, P.; Weinhold, N.; Wust, P.; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Kliniken der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Philipp, C.; Roggan, A. [Laser- und Medizin Technologie GmbH, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1997-12-01

    Purpose: To optimize the MR sequences parameter for monitoring hyperthermic effects in the tissue during laser induced thermotherapy (LITT). Material and methods: Experimental studies were performed for the evaluation of MR-thermometry using a contrast-agent-water solution and a pig-liver. A T{sub 1}-weighted TurboFLASH sequence and a FLASH-3D sequence were used. The turboFLASH sequence was used with various T{sub 1} settings (between 100 and 1250 ms). MR findings were correlated with temperature measurements using a fluoride optical temperature measuring system in a distance of 1, 2, and 5 cm from the laser applicator. Results: Using the contrast-agent-water solution demonstrated the temperature sensitivity of both sequences. In vitro evaluations using pig liver demonstrated a near linear increase of signal versus increasing tissue temperatures in a distance of 1 cm to the tip of the laser applicator. Optimal visualization of the temperature effects was obtained using a T{sub 1} between 100 ms and 400 ms. Using the FLASH-2D sequence a signal loss was documented at a T{sub R} of 110 ms. Conclusion: MR-thermometry using sequentially TurboFLASH and FLASH-2D sequences allowed a non-invasive monitoring of the laser induced temperature changes. (orig.) [Deutsch] Ziel: Evaluierung der Parameter zur MR-Thermometrie fuer die Visualisierung des Temperaturanstieges im Gewebe bei der laserinduzierten Thermotherapie (LITT). Methoden: Es wurden an zwei Modellreihen unter Einsatz von Kontrastmittelloesungen und in vitro an tierischem Lebergewebe (Schweineleber) MR-thermometrische Messungen waehrend der Laserapplikation mit einer T{sub 1}-gewichteten, thermosensitiven Turbo-FLASH- und FLASH-2D-Sequenz durchgefuehrt, wobei die Inversionszeit der Turbo-FLASH-Sequenz variiert wurde. Temperaturmessungen erfolgten waehrend der Laserung in einem Abstand von 1, 2 und 5 cm zum Applikator. Ergebnisse: Die Tests mit Kontrastmittelloesungen zeigten die Temperatursensitivitaet beider

  14. Auswirkungen oraler Carnitingaben auf den Plasmacarnitingehalt beim Warmblutpferd

    OpenAIRE

    Schnitger, Andrea

    2004-01-01

    L-Carnitin, ein körpereigenes Aminosäurederivat, ist für den zellulären Energiestoffwechsel aufgrund seiner Carrierfunktion für die freien Fettsäuren von essenzieller Bedeutung. Über eine positive Beeinflussung des Energiestoffwechsels durch die Zulage von Carnitin bestehen bislang widersprüchliche Ergebnisse. Der gesunde Organismus kann seinen Bedarf durch Eigensynthese und über die Aufnahme aus der Nahrung decken. Während der Carnitingehalt im Blut durch die Zulage von Carnitin stark erhöht...

  15. Photovoltaic monitoring systems on the North Sea coast. Final report; Einsatz photovoltaisch versorgter Umweltmesseinrichtungen an der Nordseekueste. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nasse, W.

    2002-06-01

    7 photovoltaic monitoring systems were installed on the North Sea coast. A detailed analysis of electric loads and operating times was made in the design phase, and dimensioning was made with the aid of simulations carried out at Oldenburg University. Energy consumption during operation is envisaged in order to ensure further cost reduction. Four stations are equipped with remote data transmission systems to facilitate data acquisition and for selective servicing. [German] In dem Projekt 'Einsatz photovoltaisch versorgter Umweltmesseinrichtungen an der Nordseekueste' wurden in einer Kooperation zwischen dem Institut fuer Solarenergieforschung GmbH (ISFH), dem Niedersaechsischen Landesamt fuer Oekologie (NLOe), dem Forschungszentrum Terramare, dem Deutschen Windenergieinstitut (DeWI), der Carl von Ossietzky Universitaet Oldenburg und dem Wattenmeerhaus Wilhelmshaven insgesamt sieben photovoltaisch versorgte Umweltmesseinrichtungen realisiert. Fuer die Auslegung der photovoltaischen Versorgung der einzelnen Stationen wurde eine detaillierte Analyse der jeweiligen elektrischen Verbraucher und Geraetebetriebszeiten durchgefuehrt. Durch eine Verbrauchsreduktion einzelner Komponenten konnte der Energiebedarf bei vielen Anlagen erheblich reduziert werden, was sich positiv auf die Groesse der erforderlichen Photovoltaikanlage auswirkte bzw. die photovoltaische Versorgung zum Teil erst ermoeglichte. Die Dimensionierung der Photovoltaiksysteme wurde mit Hilfe von Simulationsrechnungen der Universitaet Oldenburg durchgefuehrt. Anhand dieser Ergebnisse wurden die Groessen der Batteriespeicher und der Photovoltaikgeneratoren festgelegt. Dies hat, wie die positiven Betriebsergebnisse zeigen, bei allen Anlagen zu einer hohen Versorgungssicherheit gefuehrt. Bei einigen Stationen waren die aus Datenblattangaben und einzelnen Komponentenvermessungen sowie Angaben der Messstationsbetreiber zu den erforderlichen Betriebszeiten gewonnenen Annahmen fuer den Energiebedarf sehr

  16. Temperaturmessanordnung fuer den Einsatz in chemisch aggressiven Medien und bei Temperaturen von groesser 1000 Grad C

    OpenAIRE

    Molchanov, A.; Hilburger, U.; Friedrich, J.

    2002-01-01

    DE 10106476 C UPAB: 20021113 NOVELTY - A temperature measuring arrangement comprises a temperature sensor (1) in an electrically insulating material; and a protective coating (5) made from glassy carbon covering the sensor. An intermediate layer of oxygen-free material is provided between the protective coating and the sensor. DETAILED DESCRIPTION - Preferred Features: The electrically insulating material is made from aluminum oxide or quartz glass and is in the form of a capillary (2) in whi...

  17. Applications of nanomaterials in environmental protection; Untersuchung des Einsatzes von Nanomaterialien im Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, Sonja; Eggers, Bernd; Evertz, Thorsten [Golder Associates GmbH, Celle (Germany)

    2010-06-15

    Following comprehensive research nanomaterials or products which were either still in a re-search/development status or are already available in the marketplace were identified for the water and air sectors. Based on life cycle assessments for two case studies, it was checked how the potential benefits and impacts on the environment for nanotechnology products or processes compare with those for conventional solutions. The first case study deals with the solar treatment of water contami-nated with tetrachloroethylene, comparing nanoscale titanium dioxide (photo-catalysis) and a photo-Fenton process. The second case study on air filtration compares a passenger car cabin-air filter with nanofibres and a conventional filter. (orig.)

  18. Ein Beitrag zum Einsatz von höherfesten Klebstoffen bei Holz-Glas-Verbundelementen

    OpenAIRE

    Nicklisch, Felix

    2016-01-01

    Bestärkt durch das gesellschaftliche und wirtschaftliche Interesse an nachhaltigen und ressourcenschonenden Formen des Bauens gewinnen Holzkonstruktionen wieder unverkennbar an Bedeutung. Mit dieser Entwicklung bilden sich neue Konstruktionsprinzipien und Materialkombinationen im Bauwesen heraus, zu deren ingenieurtechnischer Beurteilung zum Teil keine ausreichenden Erkenntnisse vorliegen. Verbundkonstruktionen aus Holz und Glas sind eine innovative Bauweise, die zu einer höheren Material...

  19. Zum Einsatz von Informationstechnologie zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (Memorandum AMTS-IT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ammenwerth, Elske

    2014-02-01

    Full Text Available [english] Information technology in health care has a clear potential to improve quality and efficiency of health care, especially in the area of medication processes. On the other side, existing studies show possible adverse effects on patient safety when IT for medication-related processes is developed, introduced or used inappropriately. The objective of this paper is to summarize definitions and observations on IT usage in pharmacotherapy, and to derive recommendations and future research priorities for decision makers and domain experts. The recommendations address, among others, a stepwise and comprehensive strategy for IT usage in medication processes, the integration of contextual information for alert generation, the involvement of patients, the semantic integration of information resources, usability and adaptability of IT solutions and the need for their continuous evaluation.

  20. Betriebliche Änderungsanforderungen für den Einsatz von Elektronutzfahrzeugen: Eine AHP-Expertenbefragung

    OpenAIRE

    Witte, Christian; Klumpp, Matthias

    2013-01-01

    E-vehicles are expected to become increasingly important in the logistics sector. Global use of delivery vehicles with combustion motors causes a significant percentage of total emissions and is responsible for climate change, shortage of fossil fuels and pollution in urban areas. Simultaneously cargo volumes are increasing, especially in urban regions due to for example e-commerce developments. The purpose of this research contribution is to investigate the critical information and process r...

  1. Transparent thermal insulation systems in industrial buildings. Rational energy use and low-energy buildings. Measured variables (g value, k value, long-term measurements), influence of building design and weather on the function of thermal insulation systems, behaviour in fire, exemplary applications (industrial buildings, school buildings, indoor swimming pools, etc.); Transparente Waermedaemmung im Industriebau. Rationelle Energieverwendung und Niedrigenergie-Gebaeude. Messdaten (g-Wert, k-Wert, Langzeitbeobachtung), Einfluss von Bauweise und Witterung auf die Funktion der TWD, Brandverhalten. Anwendungsbeispiele (Gewerbliche Bauten, Industriehallen, Schulen, Schwimmbaeder, etc.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bucher, W. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Bertram, H.G. [eds.] [Forschungszentrum Juelich GmbH (DE). Projekttraeger Biologie, Energie, Oekologie (BEO)

    1998-07-01

    The increasing concern about an early depletion of available energy resources have led to world-wide considerations about possible energy conservation. Based on this aspect it seemed to be interesting to evaluate the possibilities and limits for the use of transparent thermal insulation in the field of industrial construction at a workshop and to question them in a detailed discussion. The workshop was held at the ''Crew Trainings Center'' (CTC) at the DLR in Cologne, which is an example of a successful application of transparent thermal insulation. The validity of different criteria for individual decisions in terms of construction and the necessity to consider advantages and disadvantages can be explained with this example. Furthermore a proof is given that a successful architectural design can very well be accomplished taking into account the facts in terms of construction physics. (orig.) [German] Zunehmende Besorgnis gegenueber einer vorzeitigen Erschoepfung der verfuegbaren Energieressourcen fuehrt weltweit zu Ueberlegungen hinsichtlich moeglicher Energieeinsparung. Unter diesem Aspekt schien es attraktiv, Moeglichkeiten und Grenzen fuer den Einsatz der Transparenten Waermedaemmung (TWD) im Industriebau im Rahmen eines Workshops auszuloten und in einer eingehenden Diskussion zu hinterfragen. Den aeusseren Rahmen fuer diese Veranstaltung gab das 'Crew Trainings Center' (CTC) beim DLR in Koeln ab, ein fruehes Beispiel einer gelungenen Anwendung der TWD. Die Gueltigkeit unterschiedlicher Kriterien fuer einzelne bauliche Entscheidungen und die Notwendigkeit einer Abwaegung von Vor- und Nachteilen lassen sich an diesem Einzelfall exemplarisch verdeutlichen. Darueber hinaus aber wird hier ein Beleg dafuer geboten, dass ein architektonisch gelungener Wurf die Beruecksichtigung bauphysikalischer Gegebenheiten keineswegs ausschliesst. (orig.)

  2. Inhibition of natural gas hydrates by means of kinetic inhibitors; Inhibierung von Erdgashydraten mit kinetischen Inhibitoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberhardt, E.; Froemmel, J.; Hase, A. [Inst. fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1997-12-31

    The use of kinetic inhibitors saves considerable costs as compared with thermodynamic inhibition. The effectivity of kinetic inhibitors can be examined by means of screening tests using an agitated autoclave. This contribution describes the experimental set-up and measuring methods used for this purpose and discusses the results obtained. (MSK) [Deutsch] Der Einsatz von kinetischen Inhibitoren fuehrt im Vergleich zur thermodynamischen Inhibition zu einer erheblichen Kostenreduzierung. Die Effektivitaet wird anhand von Screening-Versuchen in einem Ruehrautoklaven geprueft.Im Folgenden werden die Versuchsapparatur und die Messmethodik beschrieben. Ebenso werden die Ergebnisse diskutiert.

  3. Diamantkugeln verbessern Produktivität von 3D-Koordinatenmessgeräten

    Science.gov (United States)

    Richter, Frank

    Die taktile Fertigungsmesstechnik unter Einsatz von modernen 3DKoordinatenmessgeräten trägt einen erheblichen Anteil zu der Produktivität einer flexiblen Fertigungsanlage bei. In der Medizintechnik, in der Automobiltechnik oder bei der Anfertigung von Komponenten für Flugzeugtriebwerke - überall sind heute technische Lösungen gefragt, die extreme Anforderungen an die eingesetzte Koordinatenmesstechnik stellen. Im Folgenden wird ein innovatives Produkt dargestellt, das Produktivität von Koordinatenmessgeräten verbessert: Dia-mond Scan® ist ein neuartiger Diamanttaster zum Antasten von extrem weichen und extrem harten Werkstückmaterialien ohne Verschleiß und ohne Materialaufbau auf der Tastkugel.

  4. Online-Qualitätssicherung beim Laserstrahlbeschichten und -umschmelzen

    OpenAIRE

    Ohmle, Thomas

    2009-01-01

    Oberflächenveredelungen in Form von laserbeschichteten und umgeschmolzenen Randschichten werden meist in thermisch und mechanisch stark beanspruchten Bereichen eingesetzt. Da kleinste lokale Beschädigungen der Oberfläche verheerende Auswirkungen auf das gesamte Bauteil haben können ist die Kontrolle der Fertigungsqualität unerlässlich. Für die Überwachung von Qualitätsmerkmalen unterhalb der bearbeiteten Oberfläche wie die Spurtiefe und Spuranhaftung sind Sensoren zur Detektion der Prozessstr...

  5. Erinnerungen. Aus dem Feldzuge der Franzosen in Russland unter Napoleon im Jahre 1812, von einem preußischen Bombardier, dem jetzigen Major Weinberger. Unveröffentlichtes Manuskript (1849), herausgegeben von Peter-Michael Berger

    OpenAIRE

    Weinberger, Friedrich Ludwig

    2012-01-01

    Friedrich Ludwig Weinberger (1794–1869) diente im Juni 1812 als Freiwilliger bei der Königsberger Garnisonsartillerie. Diese 400 Soldaten wurden von Napoleon in die Garde seiner Grande Armée zur Invasion Russlands zwangsweise eingegliedert. Als einer von nur 13 Überlebenden seiner Truppe kehrte Weinberger im März 1813 aus russischem Gewahrsam zurück. Über seine Erlebnisse beim Vormarsch, den Kämpfen, der Besetzung Moskaus, dem Rückzug und der Heimkehr verfasste er einen Bericht, den er m...

  6. BELASTUNGEN VON ANGEHÖRIGEN IM KONTEXT PSYCHISCHER TRAUMATISIERUNGEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carolyn Rose

    2015-03-01

    Full Text Available Psychische Erkrankungen haben in der bundesdeutschen Bevölkerung einen hohen Stellenwert und erreichen eine 12-Monatsprävalenz von ca. 30%. Dazu gehören auch posttraumatische Störungsbilder, die durch Einwirkung von Extrembelastungen aus dem beruflichen (wie beispielsweise bei Einsatzkräften oder privaten Kontext (Raubüberfälle, Vergewaltigung etc. entstehen können (Wittchen & Jacobi, 2012. In der Bundeswehr ergab eine kürzlich zum Abschluss gebrachte epidemiologische Studie eine 12-Monatsprävalenz psychischer Erkrankungen für Einsatzsoldaten von 21,4% und für Nicht-Einsatzkräfte von 22,5%. Die Posttraumatische Belastungsstörung war mit 2,9% vertreten, Angststörungen mit 10,8%, ebenso wie affektive Störungen, von einer Alkoholerkrankung waren 3,4% betroffen (Wittchen u.a., 2012. Die zunächst überraschend höhere Prävalenzrate in der Gruppe ohne Einsatz ist dabei durch Gesundheitsuntersuchungen der Bundeswehr vor dem Einsatz erklärbar, wodurch in einigen Fällen ein Einsatz zumindest vorübergehend unterbleiben muss, beispielsweise bei laufender Psychotherapie (Wittchen u.a. ,2012. „Das Leben mit einem psychisch erkrankten Menschen kann für die Angehörigen eine starke emotionale Belastung hervorrufen (Manguno-Mire u.a., 2007. Jede psychische Erkrankung greift nicht nur in die gewohnten Abläufe sondern auch in die ungeschriebenen Gesetze einer Partnerschaft ein und löst häufig ein Schwanken zwischen Hoffnung und Enttäuschung, Zuversicht und Resignation aus (Bischkopf, 2010. Auf der anderen Seite scheint familiäre Unterstützung ein protektiver Faktor gegen Langzeitstress zu sein (Stevens u.a. 2013 und den Verlauf posttraumatischer psychischer Erkrankungen positiv zu beeinflussen (Price u.a. 2013“ ( Wesemann u.a.,2015, S. 3 Die supportive therapeutische Arbeit mit Angehörigen lässt daher positive Effekte sowohl für diese selbst als auch für die originär Erkrankten erwarten.

  7. Metabolismus des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin in Gewebeschnitten von Mäusen, Ratten und Menschen sowie Möglichkeiten der Hemmung durch Nicotin, Cotinin und Phenethylisothiocyanat

    OpenAIRE

    Lassnack, Bettina

    2005-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, speziesspezifische Unterschiede in der Metabolisierung des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin (NNN) in den Organen Lunge und Leber von Mäusen, Ratten und Mensch zu untersuchen. Gewebeschnitte von Lunge und Leber der Maus, Ratte und des Menschen wurden unter identischen Versuchsbedingungen mit [5-3H]-NNN sechs Stunden inkubiert. Es kamen je 8 Konzentrationen von 0,001 bis 1,2 µM zum Einsatz. Bei Maus und Ratte wurden pro Konzentration die Schnitte...

  8. Minimization of disinfection byproduct formation and regrowth in the distribution network of long distance distribution systems. Final report; Minimierung der Desinfektionsnebenproduktbildung und der Wiederverkeimung im Verteilungsnetz von Fernwasserversorgungssystemen. Teilprojekt 1: Optimierung des Desinfektionsregimes. Teilprojekt 2: Optimierung des Betriebes von Fernleitungssystemen. Teilprojekt 3: Mischung von Waessern, Ortsnetze. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wricke, B.; Krueger, M.; Weber, A.; Petzoldt, H.; Korth; Andrusch; Boehm; Haeusler

    2002-03-27

    possible to asses the consequences of the operational and disinfectant conditions on the bacterial quality change in the system. It was shown that there is no need to work with disinfectant residuals in systems fed with water containing low BOM, regardless of the flow time and the flow way. In the FWV DS as well as in the DS of the HWA the chlorine dosage could be reduced without an increased bacterial content of the water. (orig.) [German] Ziel des Verbundforschungsvorhaben war es, durch Untersuchungen im Leitungsnetz der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH (FWV) sowie der Halleschen Wasser und Abwasser GmbH (HWA) in Verbindung mit Untersuchungen an Versuchsanlagen die Ablaeufe der mikrobiologischen Gueteveraenderung bei der Wasserverteilung in Fernleitungsnetzen unter den in Deutschland ueblichen Bedingungen der Verteilung eines Wassers mit niedrigen Gehalten an biologisch abbaubaren Stoffen und Desinfektionsmittelrestkonzentrationen aufzuklaeren und auf dieser Grundlage Ansaetze fuer die Modellierung zu erarbeiten. Die Bearbeitung des Vorhabens erfolgte in drei Teilprojekten. Ein wesentlicher Schwerpunkt fuer alle Teilprojekte war ein gemeinsam realisiertes Netzmessprogramm. Im Ergebnis der durchgefuehrten Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass die ueber die Koloniezahl erfassbare Aufkeimung im Leitungsnetz im Wesentlichen auf den Eintrag von Mikroorganismen aus den in allen Leitungen vorhandenen Biofilmen in den Wasserkoerper zurueckzufuehren ist. Beim Einsatz der chemischen Desinfektion ist die Bildung von Naehrstoffen zu beachten. Als wesentliche, die Biofilmbildung beeinflussende Faktoren wurden der Naehrstoffgehalt und das eingesetzte Rohrleitungsmaterial ermittelt. Insbesondere konnte gezeigt werden, dass es in mit Bitumen ausgekleideten Leitungen zu einer verstaerkten Besiedlung kommt, waehrend die biologische Aktivitaet in zementmoertelausgekleideten Leitungen durch den hohen pH-Wert an der Oberflaeche gestoert wird. Der Keimeintrag aus dem Biofilm ist

  9. Active safety of industrial vehicles - status report 2003; Stand der aktiven Sicherheit von Nutzfahrzeugen - Statusreport 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasner, E.C. von [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Systematic improvement of the safety of industrial vehicles will require the enhanced use of intelligent mechatronic systems, especially those that ensure higher directional stability. Further, improved tyres are required for making full use of these systems. Research on tyre improvements should focus on directional stability without neglecting classic parameters like wear, grip, and comfort. Last but not least, all systems should be available at reasonable cost. [German] Der systematische Weg, um die aktive Sicherheit von Nutzfahrzeugen weiter zu verbessern, wird mehr und mehr den Einsatz von intelligenten mechatronischen Systemen erfordern, besonders bei Systemen fuer die Verbesserung von Fahrstabilitaet von Einzelfahrzeugen und Lastzuegen. Hier spielt in kritischen fahrdynamischen Situationen aber auch die Leistungsfaehigkeit des Reifens eine grosse Rolle. Die Vorteile solcher Sicherheitssysteme koennen deshalb nur genutzt werden, wenn die Leistungsfaehigkeit der Reifen weiter gesteigert werden kann, d.h. die Betonung bei der Reifenentwicklung fuer Nutzfahrzeuge muss auf der Erhoehung der uebertragbaren Seiten- und Laengskraefte unter Beibehaltung des heutigen Schraegwinkel - und Schlupfniveaus liegen. Selbstverstaendlich darf eine solche Weiterentwicklung nicht die ueblichen Reifenparameter, wie z.B. Verschleiss, Rollwiderstand und Komfort negativ beeinflussen. Ein abschliessender Aspekt in diesem Prozess, den man nicht ignorieren kann, ist der Einsatz aller sicherheitsbezogenen Systeme zu einem vernuenftigen und akzeptablen Preis, wobei gleichzeitig die ganzheitliche Oekonomie des Nutzfahrzeugs positiv beeinflusst werden sollte. (orig.)

  10. Fuel cells in mobile applications; Die Brennstoffzelle im mobilen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrich, J.K.H. [Daimler Benz AG, Stuttgart (Germany)

    1996-06-01

    The contribution presents the new electric vehicle developed by Daimler Benz AG, NECAR II (New Electric Car), which is fuelled by fuel cells. The future prospects of this technology are discussed. (MM) [Deutsch] Berichtet wird kurz ueber das von Daimler Benz AG vorgestellte Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug NECAR II - New Electric Car - sowie ueber die Zukunftsaussichten dieses Antriebs. (MM) (MM)

  11. Isotopenverdünnungsmassenspektrometrische Primärmethode zur Analyse von delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) in Serum und Prüfung von THC-Glucuronid (THCglu) als Urinmarker für THC in Serum

    OpenAIRE

    Lott, Susanne

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde eine Primärmethode für die quantitative Bestimmung von delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) in Serum entwickelt und validiert. Als Methode kam die Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GC/MS) unter Anwendung der Isotopenverdünnungsanalyse zum Einsatz. Der Hintergrund ist der im Dezember 2004 in Deutschland eingeführte Grenzwert im §24a des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) von 1 ng/mL THC in Serum. Diese Konzentration lässt es als möglich erscheinen, dass eine Be...

  12. Simulationsbasierte Generierung von Situation/Maßnahmen Zuordnungen unter subjektiver Berücksichtigung möglicher Zukünfte und aktuellem Systemzustand im Kontext einer situationsbasierten Steuerung von logistischen Systemen

    OpenAIRE

    Klaas, Alexander

    2014-01-01

    Die Steuerung von logistischen Systemen ist aufgrund der Abhängigkeiten der einzelnen Entscheidungen (beispielsweise der Auswahl eines Einlagerplatzes) eine rechenintensive Aufgabe, die nicht in Echtzeit optimal lösbar ist. Erschwerend ist im praktischen Einsatz, dass die Aufträge online auftreten, stochastische Einflüsse wie der Ausfall von Fördereinheiten berücksichtigt werden sollten und sich die Rahmenbedingungen des zu steuernden Systems ändern können. Ziel der Arbeit ist es, ein Steueru...

  13. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  14. Entscheidungsmodell für den wirtschaftlichen RFID-Einsatz

    OpenAIRE

    Griemert, Silke

    2010-01-01

    Bedingt durch den ständig zunehmenden Kostendruck wird es für Unternehmen immer wichtiger, Kostensenkungspotenziale systematisch zu identifizieren. Eine von vielen Unternehmen genutzte strategische Option ist die internationale Arbeitsteilung. Kostenvorteile entstehen hier vor allem durch weltweit differierende Arbeitsentgelte und unterschiedliche rechtliche Rahmenbedingungen. Gleichzeitig erhöht sich aber die logistische Komplexität und droht, die Vorteile dieser Strategie zu konterkarieren....

  15. DIE KONTRASTIVE TEXTSORTENANALYSE ALS VORSTUFE ZUR ÜBERSETZUNG VON RECHTSTEXTEN: DEUTSCHE UND SPANISCHE SCHEIDUNGSURTEILE IM VERGLEICH

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iris Holl

    2011-10-01

    Full Text Available Beim interlingualen und interkulturellen Vergleich juristischer Textsorten zeigen sich zum einen die unterschiedlichen Vertextungskonventionen, welche die jeweilige Rechtssprache prägen, und zum anderen die rechtskulturellen Besonderheiten, die auf die verschiedenen Rechtsordnungen, in denen die Texte verwurzelt sind, hinweisen. Aus diesem Grund kann die kontrastive Textsortenanalyse wertvolle Ergebnisse für die Übersetzung von Rechtstexten liefern. Dies soll in vorliegendem Beitrag exemplarisch anhand des Vergleichs deutscher und spanischer Scheidungsurteile gezeigt werden. Dabei erfolgt die Textanalyse anhand eines Mehrebenenmodells, das gleichzeitig die verschiedenen Dimensionen des Textes (funktional-pragmatische, semantische und grammatische Dimension sowie die Wechselwirkungen zwischen diesen erfasst. Beim Textvergleich funktionieren die einzelnen Ebenen des Modells außerdem als tertium comparationis.

  16. Objektive Beurteilung physiologischer Parameter der Haut von an atopischem Ekzem erkrankten Kindern

    OpenAIRE

    Wirtz, Petra

    2005-01-01

    Zur Darstellung einer Funktionsstörung der Haut beim atopischen Ekzem (AE) wurden die hautphysiologischen Parameter Wassergehalt, pH-Wert und transepidermaler Wasserverlust (TEWL) bei 31 hautgesunden und 70 an AE erkrankten Kindern im Alter von drei Monaten und elf Jahren verglichen. Beurteilt wurden fünf verschiedene Hautbereiche, denen bei erkrankten Kindern ein lokaler SCORAD zugeteilt wurde. Es zeigte sich, dass der TEWL bei Kindern mit AE grundsätzlich erhöht war, i.b. bei Kindern mit po...

  17. Hat sich das Gehirn beim Haushunde, im Vergleich mit Wildhundarten, vergrössert, oder verkleinert

    NARCIS (Netherlands)

    Dubois, Eug.

    1922-01-01

    In dem inhaltreichen Buche „Der Mensch. Sein Ursprung und seine Entwicklung” von W. LECHE ¹) finden sich die sehr merkwürdigen Abbildungen zweier „Skeletten von nahezu derselben Grösse, das eine von einem zahmen Hund, das andere von einer wilden Hundeart”, nach der Meinung des Autors „schlagende

  18. Using discrete online weather forecasts for building services applications and load management; Methoden zum Einsatz diskreter, webbasierter Wetterprognosen in Gebaeudetechnik und Lastmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seerig, Axel; Sagerschnig, Carina [Gruner AG, Basel (Switzerland)

    2009-02-15

    Usually, commercially used hourly weather forecasts of national weather institutes are implemented for predictive control strategies. Energy demand and energy loads are calculated by utilizing adequate models with predicted air temperatures. However, on the internet, numerous providers offer freely available weather forecasts. Mostly forecasts of maximum and minimum outside air temperatures are available for five to nine days in advance. Many applications in building services do require hourly or quarter-hourly data. This paper describes a method for generating weather data of any resolution for freely available weather forecasts issued by online services. Ice storage and load prediction of a building are cited as examples of predictive control strategies using web-based weather forecasts. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Prognosegefuehrte Regelungen verwenden zumeist kostenpflichtige stuendliche Wetterprognosen, die auf der momentan gemessenen Aussentemperatur basieren (z. B. Verschiebemethode) oder stuendliche Prognosen eines nationalen meteorologischen Dienstes fuer den jeweiligen Standort. Mit Hilfe der prognostizierten Werte werden unter Verwendung geeigneter Modelle die jeweils benoetigten Lastgaenge vorausberechnet und weiterverarbeitet. Das Internet hingegen bietet die Moeglichkeit, von vielen Anbietern kostenfrei Wetterprognosen fuer beliebige Standorte zu erhalten. Gewoehnlich sind diese Prognosen zumindest fuer die maximale und minimale Aussentemperatur fuer fuenf bis maximal neun Tage im Voraus verfuegbar. Fuer die meisten Anwendungen in der Gebaeude- und Energietechnik werden jedoch Werte in stuendlicher bzw. viertelstuendlicher Aufloesung benoetigt. Gegenstand dieses Aufsatzes ist die Beschreibung eines Verfahrens zur Erstellung von zeitlich beliebig aufgeloesten Wetterdaten auf Basis von frei verfuegbaren Wetterprognosen aus dem Internet. Als Beispiele fuer den Einsatz der darauf basierenden prognosegefuehrten Regelung

  19. Gestörte Homöostase von Inflammation und Antiinflammation bei Risikopatienten nach Herzchirurgie

    OpenAIRE

    Strohmeyer, Jens-Christian

    2006-01-01

    Kardiochirurgische Eingriffe unter Einsatz der Herzlungenmaschine führen über die Sekretion proinflammatorischer Mediatoren im allgemeinen zu einer systemischen Entzündung (SIRS). Um das Ausmaß zu begrenzen, wird diese von einer systemischen Gegenregulation (CARS) begleitet, die mit zunehmender Ausprägung den Organismus anfällig für sekundäre Infektionen macht. Septische Krankheitsbilder zählen zu den häufigsten Todesursachen auf operativen Intensivstationen mit jährlichen Kosten in Milliarde...

  20. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  1. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    2000-01-01

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  2. Radiation therapy for Morbus Ledderhose - indication and clinical results; Strahlentherapie beim Morbus Ledderhose - Indikation und klinische Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seegenschmiedt, M.H.; Attassi, M. [Klinik fuer Radioonkologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin, Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen (Germany)

    2003-12-01

    were minimal: during and within 3 months of the RT course only a slight erythema (CTC 1 ) was seen in five treated lesions, while dry skin changes within the RT portal were observed in three cases (11%) in long term FU (> 12 months). Conclusions: radiotherapy is effective in treating ML and may prevent otherwise necessary surgical interventions. Nodules, cords and symptoms regress, but long-term outcome of at least 5 years has to be awaited. Prospective phase III studies should confirm these results. (orig.) [German] Hintergrund: Der morbus ledderhose (ML) ist eine hyperproliferative Erkrankung der Plantaraponeurose, die dem morbus dupuytren (MD) sehr aehnlich ist. Wir prueften, ob eine Bestrahlung die Symptome lindern und die Progression der Erkrankung aufhalten kann. Patienten und Methoden: Von Juni 1996 bis Dezember 2002 wurden zwoelf Frauen und 13 Maenner im Alter von 9-76 (median 56) Jahren mit symptomatischem ML bestrahlt und mindestens 1 Jahr kontrolliert. Insgesamt wurden 36 Fuesse (16 rechts, 20 links) bestrahlt, da elf Patienten beidseits einen Befall hatten. Zwoelf (48%) Patienten hatten auch einen MD. An 36 Fuessen lagen 63 Knoten (mit 0,5-6,5 cm Groesse) und an 13 (52%) Fuessen 20 Straenge (mit 1-4 cm Laenge) vor. Zusaetzlich bestanden 14-mai (56%) starke Fussschmerzen, achtmal (32%) Probleme beim Laufen, zwoelfmal (48%) andere Symptome (Druck, Schwellung, Spannung). Die Orthovolt-Radiotherapie erfasste alle tastbaren Knoten und Straenge. Es wurden zwei Serien zu je 5 x 3 Gy pro Woche (gesamt: 30 Gy) im Abstand von 8-12 Wochen gegeben. Die Auswertung erfolgte am Ende der RT, nach 3 und 12 Monaten und zuletzt im Dezember 2002. Primaerer Endpunkt war die Vermeidung einer Progression bzw. Operation; sekundaere Endpunkte waren mehrere objektive morphologisch-funktionelle sowie subjektive Parameter (visuelle analogskala (VAS)). Ergebnisse: Nach 38 (12-67) Monaten medianem FU war kein Fuss progredient oder musste operiert werden. Bei 11 von 36 (44%) Fuessen nahm

  3. Aktuelle Technik der Bruststraffung beim Mann nach Gewichtsverlust [Modern technique in male breast contouring after weight loss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoff, Alexander

    2013-08-01

    bei Patienten nach starkem Gewichtsverlust oftmals als stark überdehnter, nicht retraktionsfähiger Hautmantel zurückbleibt, ist eine der am häufigsten zu korrigierenden Regionen beim männlichen Patienten. Hierbei steht uns als Plastischer Chirurg eine Auswahl von Verfahren zur Verfügung, die abhängig vom Lokalbefund alleine oder in Kombination mit Straffungsverfahren übergreifender Regionen angewendet werden können. Wir möchten unsere modifizierte Technik der männlichen Bruststraffung vorstellen, die der Technik nach Aly entspricht, allerdings eine MAK-Transposition mit zentralem Stiel beinhaltet. Der zentrale Stiel wird dabei nach vorausgegangener Lipoaspiration zur Volumenverminderung zirkulär umschnitten und im Resektat ausgespart. Diese gestielte MAK-Technik erlaubt eine sichere und unkomplizierte MAK-Transposition mit deutlichen Vorteilen zu freien MAK-Techniken im Hinblick auf Ästhetik und Funktionalität.

  4. Verminderung des Personalbedarfs durch den Einsatz einer computerbasierten Histologieprüfung [Reduction of the need for personel with a computer-based histology examination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Woermann, Ulrich

    2006-08-01

    Histologieprüfung insgesamt benötigten Personentage von 21 auf 6 zu reduzieren. Der materielle Aufwand ist mit 2 Prüfungs-PCs und einem Server-PC bescheiden. Sicherheitsprobleme bestehen bei einem in sich geschlossenen lokalen Netzwerk nicht. Durch kontinuierliche Speicherung der Prüfungsdaten auf dem Server wird ein Datenverlust vorgebeugt. Psychometrisch war die computerbasierte Histologieprüfung gleichwertig zur früher benutzten mündlich-strukturierten Prüfung. Der Einsatz von Computern kann den hohen Ressourcenbedarf von OSCE bzw. OSPE vermindern. Er kann somit mithelfen, dass ein wertvolles Prüfungsverfahren nicht an der beschränkten Verfügbarkeit von Personl scheitert.

  5. Value of radiographic examination of the knee joint for the orthopedic surgeon; Wertigkeit der radiologischen Bildgebung beim Kniegelenk fuer den Orthopaeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pietsch, M.; Hofmann, S. [Allgemeines und Orthopaedisches LKH Stolzalpe (Austria). Abteilung fuer Orthopaedie und orthopaedische Chirurgie

    2006-01-01

    Extended radiographic examinations offer excellent options for diagnosis and strategy for treatment of the knee joint. The whole-leg radiograph is indispensable in measuring alignment for osteotomy or total knee arthroplasty (TKA). Fluoroscopically assisted varus-valgus stress radiographs provide the possibility for verifying mechanical function of the implanted knee prosthesis. Ultrasound examinations have been widely replaced by magnetic resonance imaging (MRI). MRI is the golden standard to examine intra-articular structures of the knee (meniscus, ligaments, cartilage) and surrounding soft tissue. For evaluating femoral and tibial torsion and determining axial rotation of TKA, computed tomography (CT) is best qualified. Imaging of the patellofemoral joint (patella instability) is difficult; CT scans in combination with true lateral radiographs seem to be helpful. (orig.) [German] Die erweiterte Roentgendiagnostik bietet gute Moeglichkeiten der Diagnose und Therapieplanung beim Kniegelenk. Das Ganzbeinroentgen ist unabdingbar zur Achsvermessung bei der Planung einer Umstellungsosteotomie oder der Implantation einer Knietotalendoprothese (KTEP). Varus-/Valgusaufnahmen unter Bildwandler gestatten die Ueberpruefung der Mechanik einer liegenden KTEP. Sonographische Untersuchungen des Kniegelenks sind weitgehend durch die Magnetresonanztomographie (MRT) ersetzt. Die MRT ist die Methode der Wahl zur Beurteilung der Kniebinnenstrukturen (Meniskus, Baender, Knorpel) und der umgebenden Weichteile. Zur Bestimmung der Torsion von Femur und Tibia sowie der Rotation der Komponenten einer KTEP ist die Computertomographie (CT) am besten geeignet. Die Beurteilung des Femorpatellargelenks (Patellainstabilitaet) ist schwierig, am vielversprechendsten erscheint die CT in Kombination mit streng seitlichen Roentgenbildern. (orig.)

  6. Zur didaktischen Konzeption von «Sozialen Lernplattformen» für das Lernen in Gemeinschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der aktuellen Diskussion über Web 2.0 stellt sich die Frage nach der Zukunft von traditionellen Lernplattformen. Der Beitrag stellt verschiedene Entwicklungsoptionen vor und beschreibt die Perspektiven «sozialer Lernplattformen». Bei diesen stehen die Aktivitäten der Akteure und ihre Interaktion im Vordergrund und nicht Dokumente und Lernmaterialien. Sie sind durchlässig für Informationen aus dem und in das Internet, woraus sich unterschiedliche Optionen für die Privatheit von Informationen ergeben. Schliesslich unterstützen sie die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Bekanntschaften und den Aufbau sozialer Gruppen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese sozialen Strukturen auf einer Plattform zu konzipieren sind, um Gemeinschaftsbildung beim Lernen zu fördern.

  7. GFRP life in wind rotor blades; Lebensdauer von GFK im Holmgurt und im Schubsteg von Rotorblaettern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kensche, C.W. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Inst. fuer Bauweisen- und Konstruktionsforschung

    1999-07-01

    Lives of GFRP rotor blade components were calculated on the basis of Woehler curves and the wind power specific standard WISPERX using the linear Palmgren-Miner rule. The Calculations were based on experiments with belts made of the L20/SL epoxy resin system at pressure ratios R=0.1, and -1 and with torsionally stressed GFRP tubes of linen tissue with the epoxy resing GE162/C260 at R=0.1 and -1. The results were incorporated into Haigh diagrams, from which the damage from the collective load was calculated by linear interpolation of the averaged stresses and amplitudes resp. the lines of constant life. The life curves calculated for different maximum stress horizons are in good agreement with experimental collective loads. A comparison of life curves showed that the linen tissue material was more fatigue-sensitive than the belt material. [German] Fuer GFK-Gurte und Schubstege von Rotorblaettern wurden Lebensdauerberechnungen auf der Basis von Woehlerkurven und dem windenergiespezifischen Standard WISPERX unter Anwendung der linearen Palmgren-Miner Regel durchgefuehrt. Bei der Betrachtung der Gurte wurde auf Versuche an UD-Proben mit dem Epoxidharzsystem L20/SL zurueckgegriffen, die bei Spannungsverhaeltnissen von R=0.1, -1 und 10 durchgefuehrt worden waren. Grundlage fuer die Lebensdauerbestimmung der Schubstege waren Ermuedungsversuche an torsionsbelasteten GFK-Rohren aus Leinengewebe mit dem Epoxidharz GE162/C260 bei R=0.1 und -1. In den daraus konstruierten Haighdiagrammen wurden die Schaedigungen durch das Lastkollektiv mittels linearer Interpolation der Mittelspannungen und Amplituden bzw. der Linien konstanter Lebensdauer ermittelt. Die Lebensdauerkurven, die fuer verschiedene Maximalspannungshorizonte ermittelt wurden, stimmen gut mit experimentellen Lastkollektivergebnissen ueberein. Beim Vergleich der Lebensdauerkurven zeigt sich, dass ein Leinengewebesteg erheblich ermuedungsgefaehrdeter ist als ein Gurt. (orig.)

  8. Optimization of sewage treatment plants through adjustment of the acid capacity; Optimierung von Klaeranlagen durch Saeurekapazitaetseinstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbst, B.; Soelter, K. [Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e.V., Koeln (Germany)

    1999-07-01

    In many areas with soft water (low water hardness), variations of degradation behaviour are noted in the biological cleaning of municipal and industrial waste water. The use of acidic precipitation agents and processes of biological ammonium oxidation (nitrification) reduce the acid capacity of water. Addition of lime in different forms can prevent this drop in acid capacity. As a new development in this field, lime hydrate can be added in dry form. This form of application dispenses with some of the elements normally installed at sewage treatment plants. Several examples demonstrate the advantages offered by this technique, especially the need for less metal salts to eliminate phosphate. (orig.) [German] In vielen Weichwassergebieten (geringer Wasserhaerte) treten bei der biologischen Reinigung von kommunalen und industriellen Abwaessern Schwankungen des Abbauverhaltens auf. Der Einsatz von sauren Faellmitteln und die Prozesse der biologischen Ammoniumoxidation (Nitrifikation) senken die Saeurekapazitaet des Wassers ab. Durch die Zugabe von Kalk in verschiedenen Dosierformen kann die Saeurekapazitaetsabsenkung verhindert werden. Eine neue Entwicklung auf diesem Gebiet ist die Trockendosierung von Kalkhydrat. Wesentliche Teile der sonst installierten Anlagentechnik sind bei dieser Art der Dosierung nicht mehr notwendig. Anhand von mehreren Beispielen wird erlaeutert, welche Vorteile dieses Verfahren bieten kann, insbesondere bei der Einsparung von Metallsalzen zur Phosphatentfernung. (orig.)

  9. Anglizismen im berufsbezogenen DaF-Unterricht – Die Untersuchung von Anglizismen im Bereich der Luftfahrt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sara Orthaber

    2015-11-01

    Full Text Available Fremdsprachenkenntnisse sind heutzutage erforderlich, insbesondere in einem Land wie Slowenien. Nicht nur aufgrund dessen, dass man mit der slowenischen Sprache geographisch begrenzt ist, sondern da auch in der Mehrzahl der ausgeschriebenen Stellen Fremdsprachenkenntnisse erwünscht sind. Aus diesem Grund werden auch im tertiären Bildungssektor mindestens zwei berufsbezogene Fremdsprachen angeboten, von denen die Studenten eine wählen müssen. Und obwohl sich die Meisten für Englisch entscheiden, ist in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse an Deutschkursen zu verzeichnen. Ungeachtet dessen ist heutzutage ein gewisses Fundament an Englischkenntnissen praktisch unerlässlich, was auch beim Unterrichten des Faches Deutsch als Fremdsprache aufgefallen ist, wo in fast allen Kommunikationssituationen der Arbeitswelt, insbesondere aber in der Fachterminologie, ein zunehmender Einfluss der englischen auf die deutsche Sprache festzustellen ist. In diesem Beitrag wird der Gebrauch von Anglizismen in Lehrmaterialien zum Thema Luftfahrt untersucht, die an der Fakultät für Logistik beim DaF-Unterricht verwendet werden. Zu diesem Zweck werden zuerst die für den Unterricht relevanten Anglizismen aufgeführt und diskutiert. Im Anschluss erfolgen Implikationen für das Lehren und Erlernen der berufsbezogenen Fremdsprache.

  10. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  11. Employing numerical fluid mechanics in the development of hydraulic turbo-engines; Einsatz der numerischen Stroemungsmechanik in der Entwicklung hydraulischer Stroemungsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruprecht, A.; Bauer, C.; Chihab, W.; Gentner, C.; Ginter, F.; Maihoefer, M.; Welzel, B.

    1994-12-31

    Numerical fluid mechanics as a method for the dimensioning and optimization of components of hydraulic turbo-engines is coming into prominence. In hydraulic systems, flows are almost exclusively turbulent with very high Reynolds` numbers. This is why Reynolds`-averaged Navier-Stokes equations are solved. Direct numerical solutions or coarse structure simulations are not possible as yet. In order to describe the turbulence, a turbulence model needs to be used. An optimum compromise between accuracy, general validity and computation effort for complex three-dimensional flows exists in the form of the k-{epsilon} model. To be sure, this model has some weak points (for instance, in the case of a strong streamline curvature), but on the whole it does provide satisfactory results. (orig./AKF) [Deutsch] Der Einsatz der numerischen Stroemungsmechanik zur Auslegung und Optimierung von Bauteilen hydraulischer Stroemungsmaschinen gewinnt stark an Bedeutung. In hydraulischen Anlagen liegen fast ausschliesslich turbulente Stroemungen bei sehr hohen Reynoldszahlen vor. Deshalb werden die Reynolds-gemittelte Navier-Stokesbleichungen geloest. Direkte numerische Loesungen oder Grobstruktursimulationen sind heute noch nicht moeglich. Zur Beschreibung der Turbulenz muss ein Turbulenzmodell verwendet werden. Einen optimalen Kompromiss zwischen Genauigkeit, Allgemeingueltigkeit und Rechenaufwand bei komplexen dreidimensionalen Stroemungen stellt das k-{epsilon} Modell dar. Zwar besitzt dieses Modell einige Schwachpunkte (z.B. bei starker Stromlinienkruemmung) es liefert aber i.a. doch befriedigende Ergebnisse. (orig./AKF)

  12. Welding of polyethylene: quality aspects of weld preparation; Schweissen von Polyethylen - Qualitaetsaspekte bei der Schweissnahtvorbereitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keller, F. [Product Management, Georg Fischer Wavin AG, Schaffhausen (Switzerland)

    2001-07-01

    Correct preparation of welds and the use of suitable tools has a great influence on the quality of the weld produced. The oxide layer of the PE pipe must be correctly removed in accordance with the specified guidelines in order to permit the achievement of a homogenous welded joint. Correct procedure throughout weld preparation, as well as the tools and aids used, has a decisive influence on quality. (orig.) [German] Die korrekte Schweissnahtvorbereitung sowie der Einsatz geeigneter Werkzeuge hat einen hohen Einfluss auf die Guete der Schweissnahtqualitaet. Die Oxidschicht des PE-Rohres muss nach vorgegeben Richtlinien fachgerecht entfernt werden, damit eine homogene Schweissverbindung entstehen kann. Nicht nur die eingesetzten Hilfsmittel sind hierbei von grosser Bedeutung, insbesondere die korrekte Vorgehensweise der gesamten Schweissnahtvorbereitung sind von entscheidendem Qualitaetseinfluss. (orig.)

  13. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  14. The value of radiotherapy in comparison with extracorporeal shockwave therapy for supraspinatus tendinitis; Die Wertigkeit der Strahlenbehandlung im Vergleich zur extrakorporalen Stosswellentherapie (ESWT) beim Supraspinatussehnensyndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, M.W.; Engenhart-Cabillic, R. [Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Sattler, A.; Haake, M.; Schmitt, J.; Hildebrandt, R. [Orthopaedische Klinik der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Mueller, H.H. [Inst. fuer Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Philipps-Univ. Marburg (Germany)

    2002-06-01

    Bestrahlung untersucht. Patienten und Methode: Insgesamt 30 Patienten mit chronischem Supraspinatussehnensyndrom wurden in diese prospektive randomisierte Studie aufgenommen. Nach der Randomisierung wurden die Patienten entweder durch eine Strahlentherapie mit 6 x 0,5 Gy im ICRU-Referenzpunkt (fuenf Fraktionen/Woche) mit Kobalt-60-Gammastrahlen oder durch eine Stosswellentherapie (Storz Minilith SL1) mit 3 x 2000 Impulsen (Energieflussdichte ED+ 0,11 mJ/mm{sup 2}) im Wochenabstand behandelt. Hauptzielkriterium war der alterskorrigierte Constant Score 3 Monate nach der Intervention. Ergebnisse: Die Bestrahlung wurde erwartungsgemaess ohne das Auftreten von Akutreaktionen vertragen, nach ESWT traten jeweils in einem Fall Schmerzen und Hautreizung auf. In der Bestrahlungsgruppe stieg der durchschnittliche alterskorrigierte Constant Score von 47,6 Punkten vor Therapie auf 79,5 Punkte nach 12 Wochen und 87,4 nach 52 Wochen. In der ESWT-Gruppe verbesserte er sich von 50,1 Punkten ueber 91,4 Punkte auf 97,8 Punkte. Schlussfolgerung: Bei allen untersuchten Parametern liessen sich keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen ESWT und Bestrahlung nachweisen. Die ESWT erscheint beim chronischen Supraspinatussehnensyndrom der Bestrahlung mit 3,0 Gy gleichwertig, nicht jedoch ueberlegen. Eine umfangreiche randomisierte Studie ist demzufolge erforderlich, um die Gleichwertigkeit der ESWT zu sichern. (orig.)

  15. Crucible and coil monitoring during melting operation in induction crucible furnaces; Tiegel- und Spulenueberwachung beim Schmelzbetrieb von Induktionstiegeloefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doetsch, Erwin; Forsthoevel, Christoph; Rische, Marco [ABP Induction Systems GmbH, Dortmund (Germany)

    2013-03-15

    The immediate proximity of the metal melt, with a temperature of up to above, 1600 C, to the induction coil in inductive melting necessitates highly reliable monitoring systems, in order to prevent dangerous contact between the melt and the cooling-water-conducting copper section. Ground-fault monitoring, in which the electrical resistance between the melt and the coil is continuously measured, is a standard solution for this function. Everyday use of this long-established system has been made more dependable by automating a number of functions, and the system has also been adapted to modern plant technology, including synchronous tandem operation of two crucible furnaces from a common converter power supply, for example. Measurement of frequency and effective power, as a function of wall thickness, is a supplementary monitoring strategy. Processing of the measured data in the melt processor, in combination with visual assessment, permits appraisal of the integral crucible state and reliable estimation of the remaining service-life of the current crucible. (orig.)

  16. Smart Metering: Learning from telecommunication providers. Innovative customized products; Beim Smart Metering von Telekommunikationsanbietern lernen. Innovative Buendelprodukte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Isbrecht, Volker; Sombrutzki, Ingo [Putz und Partner Unternehmensberatung AG, Hamburg (Germany). Strategie- und Projektmanagement - Energiewirtschaft; Hofer, Kristina [Putz und Partner Unternehmensberatung AG, Hamburg (Germany). CRM- und Telekommunikation

    2010-04-06

    Deregulation in the electricity and gas metering has raised interest in smart meters. Experts estimate that in a four-person household, smart meters may reduce electricity consumption by up to 10 percent, i.e. 50 - 90 Euros, and CO2 emissions by 8.5 million tonnes, which amounts to 4 percent of the total CO2 emissions in Germany. These are ideal conditions for utilities to develop innovative products for the mass market of private consumers and to improve their competitive standing in the market by a clearly communicated advantage to both the customers and the climate. By utilizing the experience gained in the telecommunications industry, they will be able to respond quickly to impending challenges. (orig.)

  17. Introduction of blasthole drillrigs in South-African shaftsinking operations. Einfuehrung von Sprenglochbohrgeraeten beim Schachtabteufen in Suedafrika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruebler, G. (Technische Univ. Berlin (Germany, F.R.). Inst. fuer Bergbauwissenschaften)

    1989-10-10

    The increasing operating cost in South African mining has stimulated the development of a multi-armed blasthole drill, which is to be used in blasthole drilling instead of hand-held drill hammers. The article describes a 14 t drill hammer constructed by Delfos and Atlas Copco and installed in a shaft of the Gold Fields Group by the Shaft Sinkers Company. Savings are in the number of drilled holes, in the shorter drilling times, in the cost of labour, and in the concrete lining. In all, the automatic drill is more economical than hand-held drill hammers from a depth of 1200 m onwards. Further advantages are in the lower physical stress and higher safety. Drawbacks are the investment cost, the expert training of the staff, and the interruption of operation in case of disturbances. (orig./MOS).

  18. Polychlorinated biphenyls (PCBs) in the frame of the dismantling of nuclear facilities; Polychlorierte Biphenyle (PCB) beim Rueckbau von kerntechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagenbart, Lars; Held, Christian; Reichert, Alexander [WAK-Rueckbau- und Entsorgungs-GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen (Germany)

    2013-08-01

    During construction and maintenance of nuclear facilities PCB (polychlorinated biphenyls) containing paints were used in a large extent in the past. The WAK dismantling and disposal Company has dismantles such facilities and identified the PCB in the buildings. Besides the radionuclides the conventional hazardous material group of the PCBs has also to be disposed. The respective legal regulations have to be considered. In the frame of the contribution the radiological release of building structures with respect to re-use or demolition and residual PCB containing materials is discussed. The radiological disposal in final repositories and the conventional disposal regulations for releasable residual wastes are reported.

  19. Entwicklung von nanoporösen Gläsern mit kontrollierten Sorptionseigenschaften zur Verbesserung des Innenraumklimas

    OpenAIRE

    Somorowsky, Ferdinand

    2017-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die prinzipielle Eignung von porösen Vycor®-Gläsern als Feuchteregulierungsmaterial für den Einsatz im Baubereich erarbeitet. Im Speziellen wurden die Einflüsse der Herstellungsparameter auf die Glaseigenschaften entwickelt und optimiert. Die porösen Glasflakes wurden in angepasste Putzsysteme implementiert und praxisnahe Untersuchungen der Wirksamkeit durchgeführt. Unterstützt wurden die Ergebnisse durch auf Messwerten basierte Simulationen des Gebäude...

  20. Studien zur Eignung von Silizium Photomultipliern für den Einsatz im erweiterten CMS Detektor am SLHC

    CERN Document Server

    Rennefeld, Joerg

    2010-01-01

    Silicon photomultipliers (SiPMs) are modern semiconductor based detectors that have the potential to replace conventional photomultiplier tubes (PMTs) in many fields of application. In the course of research and development for upgrades of the CMS detector their potential for usage in different components is evaluated. The paper at hand deals with the temperature dependency of SiPMs. Their dark current is an important operating parameter. His temperature dependency is investigated using current-voltage characteristics. Furthermore a method for obtaining temperature independent output pulses is presented. To unleash the full potential of the sensors one has to make use of customized electronics for the readout. Therefore a custom printed circuit board developed by the electronics departments of our institute (III. Physikalisches Institut B, RWTH Aachen University) is used in this thesis. Finally the results of measurements on two commercially available MPPC modules from Hamamatsu Photonics K. K. are presented.

  1. Der Einsatz von virtual reality in der touristischen Online-Kommunikation aus informationsökonomischer Perspektive

    OpenAIRE

    Herstell, Jan

    2008-01-01

    There has, since the nineteen nineties, been a rapid increase in the use of the internet for marketing and selling tourist products, and internet-based tourism is now governed by keen competition between the providers/suppliers in the tourist trade. This creates a greater need for appropriate measures which will help providers distinguish themselves from other competitors and win customers for their offer. From a marketing-strategic point of view one approach to this problem is to convey prod...

  2. Der Einsatz von Google Scholar dargestellt an ausgewählten Universitätsbibliotheken im Raum Wien

    OpenAIRE

    Kurz, Natascha

    2008-01-01

    In the last few years a number of academic search engines have been developed to simplify the search for academic documents. Examples of such search engines are SciTopia, Worldwidescience and Google Scholar amongst others, but this paper only focuses on the tracing service of Google. Google Scholar scans exclusively academic documents but payment is required if someone wants to download the full text of a document. However, Google Scholar permits access to all abstracts of the documents. This...

  3. Augmented Reality als Vergleichswerkzeug am Beispiel der Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Nölle, Stefan

    2007-01-01

    In der Automobilindustrie lässt sich am Markt ein starker Wettbewerb beobachten. Um Produktentwicklungskosten zu senken, kommen besonders Computer Aided Design Techniken zum Einsatz. Im Verlauf des Produktentstehungsprozess ergibt sich beim Prototypenbau ein Übergang von virtuellen zu realen Bauteilen. In dieser Phase sind wesentliche Arbeiten die Ver- und Abgleiche realer Bauteile mit ihren computergenerierten Konstruktionsvorgaben. Dieser so genannte Soll-/ Ist-Vergleich zwischen virtuellen...

  4. Production parameters of sand-lime bricks with a view to reduction of heat gaps in walls. Final report; Herstellparameter von Kalksand-Spezialbaustoffen fuer die Abschwaechung von Waermebruecken im Mauerwerksbau. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eden, W. [Forschungsvereinigung ' Kalk-Sand' e.V., Hannover (Germany); Buhl, J.C. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Mineralogie

    2002-02-01

    Sand-lime bricks with special characteristics can reduce heat gaps in walls, thus reducing the heating energy consumption of a building. Special physical characteristics are required for this, i.e. high compressive strength and low thermal conductivity. The report describes the interdependences between raw material characteristics, production processes and the properties of the resulting sand-lime bricks. [German] Im Rahmen des energiesparenden Waermeschutzes gewinnen konstruktive Massnahmen zur Reduzierung von Waermeverlusten zunehmend an Bedeutung. Beispielsweise kann bei der Anwendung von Kalksandstein-Mauerwerk durch den gezielten Einsatz von speziell entwickelten Kalksand-Leichtsteinen ein erhoehter Waermestrom ueber Waermebruecken verringert werden. Auf diese Weise kann ein weiterer Beitrag zur Reduzierung des Heizenergiebedarfs geleistet werden. Mauersteine, die zur Abschwaechung von Waermebruecken verwendet werden, muessen besondere Anforderungen hinsichtlich ihrer physikalischen Eigenschaften erfuellen. So ist die Kombination aus einer ausreichend hohen Steindruckfestigkeit und einer gleichzeitig niedrigen Waermeleitfaehigkeit entscheidend. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Zusammenhaengen zwischen den Rohstoffeigenschaften, den verfahrenstechnischen Herstellbedingungen und den Eigenschaftswerten von Kalksand-Leichtsteinen fuer die Abschwaechung von Waermebruecken. (orig.)

  5. MRI findings in von Recklinghausen's disease with extensive neurofibromatosis. Kernspintomographische Befunde beim M. von Recklinghausen mit ausgedehnten Neurofibromen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, R. (Gemeinnuetziges Gemeinschaftskrankenhaus, Klinikum der Universitaet Witten-Herdecke, Herdecke (Germany). Inst. fuer Kernspintomographie)

    1991-07-01

    A male patient was examined by nuclear spin tomography. He was found to have Recklinghausen's disease, with multiple tumours whose histopathological picture showed them to be of the neurofibroma type. (GDG).

  6. Sorption properties of nanocrystalline metal hydrides for the storage of hydrogen; Sorptionseigenschaften von nanokristallinen Metallhydriden fuer die Wasserstoffspeicherung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oelerich, W.

    2000-07-01

    For the utilisation of hydrogen in emission-free automobiles new nanostructured Mg-based metal hydrides were developed. These materials show significantly faster absorption and desorption kinetics, which can be even further enhanced by additions of suitable catalysts. Contrary to conventional magnesium powder, hydrogenation at room temperature is demonstrated for the first time. During dehydrogenation at 250 C a desorption rate of 3 to 8 kW/kg with a capacity of 2.5 kWh/kg is achieved, that fulfills the technical requirements for automobile application. (orig.) [German] Im Hinblick auf den Einsatz von Wasserstoff in emissionsfreien Kraftfahrzeugen wurden neuartige nanostrukturierte Metallhydride auf Basis von Magnesium hergestellt. Diese Materialien zeigen eine deutlich schnellere Absorptions- und Desorptionskinetik, die sich durch den Zusatz von geeigneten Katalysatoren noch weiter steigern laesst. Im Gegensatz zu konventionellem Magnesiumpulver konnte erstmals eine Hydrierung bei Raumtemperatur demonstriert werden. Bei der Dehydrierung bei 250 C wird eine Desorptionsrate von 3 bis 8 kW/kg bei einer Kapazitaet von 2,5 kWh/kg erreicht, die die technischen Leistungsanforderungen von Kraftfahrzeugen erfuellt. (orig.)

  7. Bridging of shrinkage gaps by Exterior Thermal Insulation Composite Systems (ETICS); Zur Frage der Ueberbrueckung von Bewegungsfugen durch Waermedaemmverbundsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuenzel, H. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Holzkirchen (Germany)

    1998-10-01

    The bridging performance in respect to shrinkage gaps of ETICS is a subject of controversy. Practitioners point out good experience, calculative examinations, however, support the requirement of special tests prior to technical approval. Experiments at a half-timbered facade where an ETICS was applied to dry-out the wall confirm their bridging ability during the shrinkage of the wooden studs. Therefore a special bridging test is generally not necessary for an insulation thickness of 80 mm or more. (orig.) [Deutsch] Zur Frage der Ueberbrueckung von Bewegungsfugen durch Waermedaemmverbundsysteme gibt es unterschiedliche Meinungen: Die Anwender weisen auf gute Erfahrungen in der Praxis hin, rechnerische Untersuchungen lassen hingegen eine spezielle Ueberpruefung fuer zweckmaessig erscheinen, die bisher bei der Zulassung solcher Systeme gefordert worden ist. Untersuchungen an einem Fachwerk-Versuchshaus mit nachtraeglich aufgebrachtem Waermedaemmverbundsystem bestaetigen dessen fugenueberbrueckende Eigenschaft beim Schwinden des Fachwerkholzes. Demnach ist bei Daemmschichtdicken von mindestens 80 mm ein Nachweis der Fugenueberbrueckungs-Faehigkeit generell nicht erforderlich. (orig.)

  8. Application of the membrane technology on the exhaustive fermentation of renewable raw materials in biogas plants; Einsatz von Membrantechnik zur erschoepfenden Vergaerung von nachwachsenden Rohstoffen in Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreiber, Anja; Vollmer, Gerd-Rainer; Breuer, Uta; Nelles, Michael [Fachhochschule Nordhausen (Germany). Fachbereich Ingenieurwissenschaften

    2013-10-01

    In the University of Applied Sciences Nordhausen the possibility to increase the degradation of organic substances, especially maize silage as model substrate, in biogas plants by using membrane technology was investigated. This project started in 9/2010 and is founded by the Federal Ministry of Food, Agriculture and Consumer Protection (BMELV) on the Agency for Renewable Resources (FNR). The innovation of the method is the link between tubular membranes and the 1 m{sup 3} fermenter of the pilot biogas plant of the University. The installed membrane modules separate the fermenter materials in a solid (retentate) and a liquid phase (permeate). The solids are recycled in the fermenter while the permeate is fermented separately. The method based on the idea of decoupling the hydraulic retention time readily biodegradable and of difficult or non-biodegradable fermenter ingredients and a therefore continued degradation of organic matter. The separated permeate contains fatty acids and with it a significant residual gas potential. In parallel investigations the project partner BTN Biotechnologie Nordhausen GmbH evaluates different fermenter designs to optimal gain the gas potential of the separated permeate. If the method should be verified biogas plant operators could achieve higher gas yields with the same substrate amount or the same gas yield with less substrate amounts, respectively. (orig.)

  9. Model based simulation of alternative transmission concepts in early stages of product development process; Einsatz von Simulationsmodellen zur Beurteilung von alternativen Getriebekonzepten in fruehen Phasen des Produktentstehungsprozesses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albers, A.; Ott, S.; Seifermann, A. [Karlsruhe Univ. (Germany). IPEK - Inst. fuer Produktentwicklung

    2006-07-01

    The contribution describes a method for assessing the new transmission concepts and investigate their advantages in alternative powertrain systems. Simulation models of different powertrains were used in order to make the different concepts comparable in an early stage of the product developmentprocess. Further, it is shown how the Contact and Channel Model (C and CM) can be used for modelling individual transmission concepts. These models can help to identify and assess interdependences between part systems and components. (orig.)

  10. Rheologie von Beschichtungen

    Science.gov (United States)

    Schäffler, Michael

    Die Rheologie beschreibt die Fließ- und Deformationseigenschaften von Materialien. Der Begriff Rheologie ist aus dem Griechischen abgeleitet: rhein - fließen. Erst im Jahre 1930 entwickelte E.C. Bingham und M. Reiner in Easton (USA) die Rheologie zu einer eigenständigen Wissenschaft. Aber bereits seit dem 17. Jahrhundert wurden wesentliche Einzelbeiträge zu Fließphänomenen veröffentlich, so z.B. 1676 von R. Hooke (Hookesches Gesetz) und 1687 von I. Newton (Newtonsches Gesetz). Die Rheologie hat sich bis heute immer mehr zu einer interdisziplinären Wissenschaft entwickelt, die die mechanischen Eigenschaften von Materialien charakterisiert.

  11. Von Triers kristendom

    DEFF Research Database (Denmark)

    Søndergaard, Leif

    2009-01-01

    Lars von Trier er i hans film Antichrist i sin negation af kristendommen stærkt bundet til kristendommens dualistiske verdensbillede. Samtidig er filmen kvindefjendsk. Udgivelsesdato: 2. september......Lars von Trier er i hans film Antichrist i sin negation af kristendommen stærkt bundet til kristendommens dualistiske verdensbillede. Samtidig er filmen kvindefjendsk. Udgivelsesdato: 2. september...

  12. Long-term conservation of human red blood cells for transfusion; Langzeitkonservierung von menschlichen roten Blutkoerperchen zur Transfusion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sputtek, A. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Transfusionsmedizin; Mingers, B. [Ing.-Buero Mingers, Willich-Anrath (Germany)

    1997-12-31

    Since decades various cold conservation techniques have been available for storing cell-free as well as cell-containing components of human blood for long time periods. The development of a method based on hydroxyethyl starch (HES) and liquid nitrogen (=LN{sub 2}) has now greatly simplified the technical management of the cryoconservation of red blood cells (erythrocytes). This technique is meanwhile proven at the laboratory scale, in animal experiments, and clinical phase I and phase II tests on patients and test subjects. However, there are still a number of technical problems to be solved before it can be used at a larger scale. [Deutsch] Bereits seit Jahrzehnten koennen sowohl zellfreie als auch zellhaltige Komponenten des menschlichen Blutes durch unterschiedliche Kaeltekonservierungsverfahren ueber einen laengeren Zeitraum haltbar gemacht werden. Die technische Handhabung der Tiefkaelte-Konservierung von roten Blutkoerperchen (= Erythrozyten) konnte durch die Entwicklung eines Verfahrens unter Einsatz des Gefrierschutzadditivs Hydroxyethylstaerke (= HES) und Fluessigstickstoff (= LN{sub 2}) stark vereinfacht werden. Im Labormassstab, in Tierversuchen und in Klinischen Phase-I- und Phase-II-Pruefungen an Probanden bzw. Patienten hat es sich inzwischen bewaehrt. Vor einem `grosstechnischen` Einsatz sind allerdings noch eine Reihe von technischen Fragestellungen zu klaeren. (orig.)

  13. Drying of sewage sludge using the ECACTHERM {sup trademark} process; Trocknung von Abwasserschlaemmen mit dem ECACTHERM {sup trademark} Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerl, S. [Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH und Co KG, Hardheim (Germany)

    2003-07-01

    This is an established process in many fields of industry. For drying, superheated water vapour is introduced into a mechanically fluidized bed. The granulated end products are cooled in a vacuum using the cold generated by evaporation cooling. In partial vacuum and in a closed-loop process, drying and granulation take place in inert conditions, without unpleasant smell and with minimum energy consumption. (orig.) [German] Der EVACTHERM {sup trademark} Vakuumheissdampftrocknungsprozess in einem Eirich Mischreaktor ist seit vielen Jahren in den verschiedensten Industriebereichen zur Schlammaufbereitung erfolgreich im Einsatz. Die Trocknung erfolgt durch Einleitung von ueberhitztem Wasserdampf in ein mechanisch erzeugtes Wirbelbett. Die Kuehlung des granulierten Endproduktes wird durch Anlegen von Vakuum unter Ausnutzung der Verdampfungskuehlung erzielt. Durch die Aufbereitung im leichten Unterdruck und dem Betrieb in geschlossener Kreislauffuehrung mit ueberhitztem Dampf, erfolgt die Trocknung und Granulierung unter inerten Bedingungen, ohne Geruchsemissionen und bei minimalem Energieverbrauch. (orig.)

  14. Einsatz virtueller Regalsimulationen in der Marktforschung für Wein

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller, Simone

    von Auswahlexperimenten vor, in denen Konsumenten Wein aus visuell simulierten Regalen auswählen. Die Präsentation soll erste Antworten auf folgende Fragen geben: • Wodurch unterscheiden sich Auswahlexperimente mit visueller Regalsimulation von bisherigen Methoden der Markt- und Konsumentenforschung...

  15. Entwicklung der Körpermaße von Zuchtsauen – Konsequenzen für die Maße von Kastenständen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eckhard Meyer

    2015-02-01

    Full Text Available Der Platz­anspruch für das Liegen im Kastenstand wurde anhand der körperlichen Entwicklung von 128 Sauen abgeleitet, die jeweils kurz vor der Abferkelung durchschnittlich über 2,5 Würfe hinweg gewogen und vermessen wurden. Die altersabhängige relative Entwicklung des Körpergewichtes (+47 % ist zwangsläufig deutlich höher als die Entwicklung der Körpermaße (+10 bis 18 %. Absolut und relativ gesehen, wachsen die Sauen mehr in die Länge und Höhe als in die Körperbreite. Auch ist die gemessene Streuung der Körperbreite geringer als die der anderen Körpermaße. Während die gesetzliche Vorgabe für den Kastenstand von 200 cm Länge bei 65 cm Breite für die Jungsauen eher reichlich ist und zu Verletzungen und Problemen mit der Buchtensauberkeit führen kann, ist die gesetzlich Vorgabe von 200 cm Länge und 70 cm Breite für ausgewachsene Altsauen knapp. Dabei ist der zusätzliche Platzanspruch nicht berücksichtigt, der sich aus der Dynamik der Körperbewegungen ergibt (+10 bis 14 %. Beim Neubau von Ställen für vergleichbar großrahmige genetische Herkünfte ergibt sich daraus für große Sauen ein lichtes Maß von etwa 80 cm Breite. Für kleinere bzw. jüngere Sauen sollte dieses mindestens einmal, besser zweimal (70 und 60 cm differenziert werden.

  16. New applications - theory of geometric optimisation of rotors - clearance flow; Neue Anwendungen - Theorie der geometrischen Optimierung von Rotoren - Spaltstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K. (ed.)

    2001-07-01

    A method of automatic optimisation of screw rotors was investigated with the intention of obtaining a generally applicable method also for other types of energy conversion systems. As in turbomachinery engineering, compressors and engines are developing into separate fields. For example, while the filling process is a secondary consideration in compressors, it is a key element in screw-type engines. Some of the contribution discuss the new field of power supply in automotive fuel cells. [German] Das vorgelegte Heft 9 der Zeitschrift Schraubenmaschinen setzt mit neuen und fortgeschriebenen Beitraegen die 1993 begonnene Schriftenreihe mit dem Themenschwerpunkt Theorie fort. Erstmalig wird der Versuch unternommen, mit Hilfe unterschiedlicher Optimierungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Informatik eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe im ersten Schritt Schraubenrotoren automatisch optimiert werden koennen. Ziel ist es, dieses Verfahren auch auf andere Energiewandler anzuwenden. Wie im Turbomaschinenbau gehen Kompressoren und Motoren zunehmend getrennte Wege. Waehrend zum Beispiel der Fuellvorgang in Kompressoren eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er beim Schraubenmotor zu einem signifikanten Problem fuer die Gestaltung und Energiewandlung der gesamten Expansion. Kenngroessen beschreiben das vorhandene Optimierungspotential. Zu den neuen Anwendungen gehoert der zukuenftige Einsatz der Schraubenmaschine (Kompressor und Expander) fuer die Energieversorgung in automotiven Brennstoffzellen. Erste Ueberlegungen fuehren in dieses Thema vergleichend ein. (orig.)

  17. Recommended procedure for selection of detector systems for in vivo measurement of incorporated radioactivity; Empfehlungen zur Auswahl von Detektorsystemen zur Direktmessung der Koerperaktivitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sahre, P. [Verein fuer Kernverfahrenstechnik und Analytik (VKTA) Rossendorf e.V., Dresden (Germany); Wahl, W. [GSF Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Doerfel, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany)

    1997-12-01

    The paper presents and discusses a variety of aspects and objectives to be considered and explains the selection criteria to be applied with reference to the available detector systems. All available detector systems are shown and explained in a table. (orig./CB) [Deutsch] Zur Direktmessung der Koerperaktivitaet werden vorwiegend Halbleiter- und Szintillationsdetektoren verwendet. Bei Halbleiterdetektoren kommen der Regel HPGe-Detektoren und in Einzelfaellen auch Si(Li)-Detektoren zum Einsatz. Bei Szintillationsdetektoren werden hauptsaechlich NaI(TI)-Detektoren sowie NaI(TI)/CsI(TI)-Phoswich-Detektoren verwendet. Verschiedene Gesichtspunkte zur Auswahl von Detektorsystemen werden vorgestellt. (orig./SR)

  18. Transparent thermal insulation for prefabricated school buildings; Einsatz transparenter Waermedaemmung an Schulgebaeuden in praefabrizierter Bauweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Buchmann, R. [Leipzigprojekt GmbH, Leipzig (Germany); Duesterhoeft, A. [Holz- und Leichtmetallbau GmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    The existing schools in the new federal states built from prefabricated elements need to be modernized in order to reduce their energy demand. Fitting some 300 square metres of transparent thermal insulation to the south side of a house front may lead to a cut in its thermal energy demand by 74 per cent. This energy consumption is by 12 kWh per square metre lower than the one obtained with opaque thermal insulation. The results of the first demonstration project are described. (MSK) [Deutsch] Die in den neuen Bundeslaendern vorhandenen Schulen in vorgefertigter Bauweise sind energetisch sanierungsbeduerftig. Werden im Rahmen einer Sanierung ca. 300qm transparente Waermedaemmung an der suedorientierten Fassade eingesetzt, so kann der Heizwaermebedarf um 74% herabgesetzt werden. Das sind 12 kWh/qm weniger als bei dem vergleichsweisen Einsatz einer opaken Waermedaemmung. Im Folgenden werden die Ergebnisse des ersten Demonstrationsprojekts beschrieben.

  19. Gebrauch von Komplementärmedizin bei Patienten mit metastasierendem Melanom unter Therapie mit Ipilimumab innerhalb einer klinischen Studie.

    Science.gov (United States)

    Huebner, Jutta; Mohr, Peter; Simon, Jan-Christoph; Fluck, Michael; Berking, Carola; Zimmer, Lisa; Loquai, Carmen

    2016-05-01

    In Deutschland wenden 40-90 % aller Krebspatienten Methoden der komplementären and alternativen Medizin (KAM) an. Bis dato gibt es kein Datenmaterial zum Einsatz der KAM bei Melanompatienten. Das Ziel unserer Studie war es, Daten über den Gebrauch, die Informationsquellen und Ziele von Patienten mit metastasierendem Melanom zu erfassen. Einhundertsechsundfünfzig Patienten aus 25 Studienzentren nahmen an der DecOG-MM-PAL Multibasket Studie teil. Die beteiligten Personen wurden auch gebeten, an einer Nebenstudie teilzunehmen, die ihren Gebrauch von KAM erfassen sollte. Dazu wurde während der Behandlung ein standardisierter Fragebogen zu genau festgelegten Zeitpunkten ausgeteilt. Insgesamt gingen 55 Fragebögen von 32 (21 %) Melanompatienten ein. Von diesen gaben 17 (53 %) ein Interesse an KAM an, und sieben (22 %) machten von KAM Gebrauch. Die Hauptinformationsquellen (31 %) waren Familienmitglieder und Freunde, gefolgt von Ärzten (19 %). Die Hauptgründe für die Anwendung von KAM waren die Stärkung des Immunsystems (41 %) und des Körpers (34 %). Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente) wurden am häufigsten angewendet (28 %). Eine relativ hohe Anzahl an Patienten mit metastasierendem Melanom machte trotz Teilnahme an einer klinischen Studie von KAM Gebrauch. Wechselwirkungen könnten durch biologisch basierte KAM auftreten, und hier besonders bei immunmodulierenden KAM- Strategien. Um Risiken zu vermeiden, sollte die Kommunikation zwischen den Ärzten und den Patienten verbessert werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  20. MEC: microsensor system for use in estuaries and coastal waters. Final report; MEC: Mikrosensorsystem zum Einsatz in Aestuaren und Kuestengewaessern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bley, K.

    2001-12-10

    : - miniaturisierte elektrolytische Messzelle, - integrierte Ansteuer- und Auswertesoftware fuer die Impedanzspektroskopie, - Mikrofluidik-Modul, - Antifouling-Konzept, - Kalibrier- und Auswertesoftware und - Schnittstellen (seriell und CAN-Bus). Das Endziel der Arbeiten war es, Funktionsmuster zu erstellen, auf deren Basis in kurzer Zeit eine industrielle Fertigung von Sensorsystemen fuer die Meeresueberwachung geschaffen werden koennen. In einer ersten Anwendung sollten derartige Funktionsmuster fuer den Einsatz in BLUE BOX-Systemen im Rahmen des Projektes erarbeitet und erprobt werden. (orig.)

  1. Carl von Clausewitz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Højrup, Thomas

    2009-01-01

    Forskningsbaseret præsentation af Carl von Clausewitz' krigsteori og dens betydning for statsbegrebet og udviklingen af teori om statsdannelse og statssystem. Krigsbegrebets betydning for politikbegrebet ekspliciteres, og de indre relationer imellem de to begreber demonstreres med konkrete eksemp...

  2. Ellis Von Creveld Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  3. Lars von Triers film

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Lisbeth Overgaard

    2007-01-01

    Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse.......Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse....

  4. Modern imaging technology for childhood urinary tract infection; Moderne Bildgebung beim Harnweginfekt im Kindesalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riccabona, M.; Fotter, R. [Radiologische Universitaetsklinik Graz (Germany). Abteilung Kinderradiologie

    2005-12-01

    Imaging in childhood urinary tract infection (UTI) is still a matter of debate. There are established guidelines, however new knowledge and the changed medical environment have enhanced this ongoing discussion. These new insights have impacted therapy and consequently the imaging algorithm. Modern imaging methods - particularly MRI and modern ultrasound (US) - are less invasive with a lower radiation burden. Additionally, it has been shown that VUR is a poor predictor for renal scarring out, which affects long-term results. Furthermore, the majority of UT malformations is depicted by prenatal US. The most crucial aspect of improving long-term outcome appears to be the early and reliable depiction of UTI and effective treatment to prevent renal scarring. This review tries to present this new knowledge and to discuss the potential of modern imaging. Recent changes in imaging algorithms are highlighted and an outcome-oriented algorithm that addresses these recent developments is proposed, without lightly abandoning established standards. It consists of an orienting US and - for depiction of renal involvement - amplitude coded color Doppler sonography or renal static scintigraphy (considered the gold standard, particularly for evaluating scars); in future MRI may play a role. Based on this concept, only patients with renal damage as well as patients with complex urinary tract malformations or intractable recurrent UTI may have to undergo VCUG. (orig.) [German] Die bildgebende Diagnostik beim kindlichen Harnweginfekt (HWI) wird weiterhin heftig diskutiert. Zwar existieren etablierte Bildgebungsalgorithmen, insbesondere fuer das Kleinkindesalter; neue Erkenntnisse bzw. Aufgabenstellungen haben aber zu einer Aenderung des Therapiekonzepts mit Auswirkungen auf die Bildgebung gefuehrt. Zusaetzlich haben technische (Weiter)Entwicklungen das Potenzial der Bildgebung erweitert; v. a. MRT und moderne Ultraschallverfahren versprechen eine weniger invasive und strahlenfreie

  5. Biotechnological use of carbon dioxide as raw material using microalgae; Biotechnologische Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff mit Hilfe von Mikroalgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menz, K. [Preussag AG, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    Because of its slow chemical reactivity, carbon dioxide has in the past been regarded as only the final product of combustion processes and as such as of no value. Carbon dioxide should however be seen as an important industrial raw material, which with the help of biological processing technologies can be used in the preparation of chemical-pharmaceutical substances. In a Preussag AG project, working in collaboration with the IGV Institute for Getreideverarbeitung, the Salzgitter Anlagenbau GmbH and the FELS-Werke GmbH, a pilot reactor has been erected in Elbingerode/Harz which uses CO{sub 2} as a raw material in biotechnology. The organisms at work in the special bioreactors are microalgae. These single cell plants are particularly efficient at photosynthesis and are able to fix high CO{sub 2} concentrations from industrial exhaust gases. In a pilot test, productivity rates of up to 6 kg biomass per day have been achieved. Use of microalgae produced in the Elbingerode plant as a feed additive has significantly raised the performance of egg-laying hens. Similarly, the biomass has also proven to be useful in the production of bio-tensides and bio-diesel oil. The level of useable product also promises many additional areas of application. (orig.) [Deutsch] Aufgrund seiner chemischen Reaktionstraegheit wurde Kohlendioxid bislang lediglich als wertloses Endprodukt von Verbrennungsprozessen betrachtet. CO{sub 2} ist jedoch als ein wichtiger Industrierohstoff zu verstehen, der mit Hilfe der Bioverfahrenstechnik gezielt zur Bereitstellung von chemisch/pharmazeutischen Wertstoffen genutzt werden kann. In einem Projekt der Preussag AG wurde in Zusammenarbeit mit dem IGV Institut fuer Getreideverarbeitung GmbH, der Salzgitter Anlagenbau GmbH und der FELS-Werke GmbH ein Pilotreaktor zur Nutzung von CO{sub 2} als Rohstoff fuer die Biotechnologie in Elbingerode/Harz errichtet. Die Organismen, die in speziellen Bioreaktoren zum Einsatz kommen, sind Mikroalgen. Diese einzelligen

  6. Osteoidosteoma. From diagnosis to treatment; Osteoidosteom. Von der Diagnose zur Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprengel, S.D.; Weber, M.A.; Lehner, B.; Rehnitz, C. [Stiftung Orthopaedische Universitaetsklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Sektion Muskuloskelettale Radiologie, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2015-06-15

    An osteoid osteoma is a benign bone-forming tumor which usually presents in childhood and adolescence and is characterized by extensive nocturnal pain. Computed tomography (CT) is used to reveal the typical radiolucent nidus surrounded by a sclerotic reaction and in magnetic resonance imaging (MRI) a nidal enhancement and perifocal edema can confirm the diagnosis. Having shown excellent success rates radiofrequency ablation has become the treatment of choice which allows minimally invasive and precise destruction of nidal tumor tissue. By using thermal protection techniques and multiple ablation positions successful therapy of perineural tumors and niduses with diameters of more than 2 cm are possible. (orig.) [German] Das Osteoidosteom ist ein gutartiger knochenbildender Tumor, welcher eine ausgepraegte Nachtschmerzsymptomatik zeigt und vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Charakteristisch sind ein radioluzenter Nidus, umgeben von einer meist ausgepraegten Sklerosereaktion in der Computertomographie, sowie eine nidale Kontrastmittelaufnahme mit perifokalem Oedem in der Magnetresonanztomographie. Therapie der Wahl ist die minimal-invasive Radiofrequenzablation, welche eine komplikationsarme, zielgenaue Destruktion des Tumorgewebes ermoeglicht und eine exzellente klinische Erfolgsrate aufweist. Thermale Protektionstechniken und der Einsatz multipler Ablationspositionen ermoeglichen Ablationen von Tumoren mit direktem Lagebezug zu Nerven oder dem Spinalkanal und Durchmessern von ueber 2 cm. (orig.)

  7. Optimized detection and characterization of liver metastases. The role of current MRI contrast agents; Optimierte Detektion und Charakterisierung von Lebermetastasen. Leistungsvermoegen aktueller MRT-Kontrastmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weinrich, J.M.; Well, L.; Bannas, P. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum fuer Radiologie und Endoskopie, Klinik und Poliklinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Hamburg (Germany)

    2017-05-15

    Metastases are the most common malignant lesions of the liver. The presence of liver metastases is an important prognostic factor and is decisive for the further management, especially in patients with colorectal cancer. Detection and characterization of liver metastases as well as differentiation from benign lesions are of high importance and a daily challenge in clinical radiology. Contrast-enhanced magnetic resonance imaging (MRI) has the highest sensitivity in detecting liver metastases. The sensitivity of MRI has been further increased due to the development of liver-specific contrast agents. This article describes the role of extracellular and hepatobiliary contrast agents for the detection and characterization of liver metastases. Moreover, the current knowledge on safety, sequence optimization, transient severe dyspnea and the combination of hepatobiliary with intravascular contrast agents for liver imaging is discussed. (orig.) [German] Metastasen sind die haeufigsten malignen Leberlaesionen. Das Vorhandensein von Lebermetastasen ist entscheidend fuer die Prognose und weitere Therapieplanung von Tumorpatienten, insbesondere von Patienten mit kolorektalen Karzinomen. Die Detektion von Lebermetastasen sowie deren Unterscheidung von anderen Leberlaesionen sind daher von hoechster Bedeutung und stellen eine alltaegliche Herausforderung fuer den Radiologen dar. Die Bildgebung mit der hoechsten Sensitivitaet fuer die Detektion von Lebermetastasen stellt die dynamische kontrastmittelgestuetzte Magnetresonanztomographie (MRT) dar. Die bereits hohe Sensitivitaet der MRT wird durch den Einsatz leberspezifischer Kontrastmittel noch weiter gesteigert. Dieser Artikel beleuchtet die Rolle der aktuellen unspezifischen und leberspezifischen MRT-Kontrastmittel fuer die Detektion und Charakterisierung von Lebermetastasen. Weiterhin werden Erkenntnisse zur Sicherheit, Sequenzoptimierung, zu transienten Atemartefakten und zur Kombination von MRT-Kontrastmitteln fuer die

  8. Lars von Triers filmterapeutiske laboratorium

    DEFF Research Database (Denmark)

    Christoffersen, Erik Exe

    2012-01-01

    Artiklen diskuterer det parataktiske som dramaturgisk princip i forhold til Lars von Triers film.......Artiklen diskuterer det parataktiske som dramaturgisk princip i forhold til Lars von Triers film....

  9. Benefits and drawbacks of TOFD and SAFT for crack depth measurement at thick-walled vessels; Vor- und Nachteile von TOFD und SAFT zur Risstiefenmessung an dickwandigen Behaeltern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, V.; Mueller, W. [IZFP, Saarbruecken (Germany); Hecht, A. [BASF AG, Ludwigshafen (Germany)

    1999-08-01

    The results presented in the paper show that TOFD can be applied in many cases as a low-cost and reliable testing method, but is less suitable for some cases. These are: Description of cracks in welded joints which yield a multitude of data, as e.g. microstructural data, so that the method is less suitable for austenitic weld testing; detection of small cracks. (orig./CB) [Deutsch] Aus den gezeigten Beispielen ergibt sich, dass TOFD in einer Vielzahl von Anwendungsfaellen als preisguenstiges und zuverlaessiges Pruefverfahren eingesetzt werden kann, dass es aber fuer einige Anwendungsfaelle weniger geeignet ist: Diese Anwendungsfaelle sind: (1) Nachweis von Rissen in Schweissnaehten mit vielen Anzeigen, z.B. Gefuegeanzeigen, d.h. insbesondere bei austenitischen Schweissnaehten, und (2) Nachweis von kleinen Rissen. Der Nachweis auch von kleinen Rissen wird dahingegen beim Impuls-Echo Verfahren aufgrund des vorliegenden Winkelspiegeleffektes durchaus moeglich sein. Durch eine nachgeschaltete SAFT-Auswertung werden zum einen stoerendes Gefuegerauschen unterdrueckt und zum anderen Echos von Fehlstellen angehoben. Diese Verbesserung des Signal-Rausch-Abstandes fuehrt zu einer Verbesserung der Fehlererkennbarkeit und der Fehlerbewertung. (orig.)

  10. New findings for the use of NMR- and computer tomography for gauging the potential of drilling fluids to cause damage to rocks; Neue Erkenntnisse bei der Anwendung von NMR- und Computertomografie-Methoden im Rahmen der Bewertung des Traegerschaedigungspotentiales von Bohrfluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwaag, C. van der [Reservoir Labs. AS, Trondheim (Norway); Stallmach, F. [Univ. Leipzig (Germany). Fakultaet fuer Physik und Geowissenschaften; Hanssen, J.E. [MI/Anchor Drilling Fluids AS, Stavanger (Norway); Soergaard, E. [Norsk Hydro AS, Bergen (Norway); Toennesen, R. [Saga Petroleum ASA, Stavanger (Norway)

    1998-12-31

    Polyanionic cellulose, xanthane and ppolyglycole are standard additives for water-based drilling fluids. These are added to drilling liquids to control water loss, provide viscosity and inhibit slating. Filtration losses, which are unavoidable when drilling, cause scavenging polymers to penetrate the area around the drilled hole. This causes a number of different reactions with the surrounding rocks and may ultimately have a permanent influence on the flow conditions of hydrocarbons. The study mentioned above aimed at determining the damage potential of these additives. [Deutsch] Polyanionische Cellulose, Xanthan und Polyglykol sind uebliche Zusatzstoffe von wasserbasischen Bohrspuelungen. Diese werden Bohrfluessigkeiten zur Wasserverlustkontrolle, zur Viskositaetsbildung und zur Schieferinhibierung zugesetzt. Die beim Bohrprozess unvermeidlichen Filtrationsverluste fuehren dazu, dass Spuelungspolymere beim Bohren in den Bohrlochnahbereich eindringen. Die Beschaffenheit dieser Stoffe fuehrt nach dem Eindringen zu unterschiedlichen Reaktionen mit dem Traegergestein. Diese koennen letzten Endes einen dauerhaften Einfluss auf die Zuflussbedingungen von Kohlenwasserstoffen haben. Das Ziel der vorliegenden Studie war es, das Traegerschaedigungspotential der obengenannten Spuelungszusaetze zu charakterisieren. (orig.)

  11. Potenzial von Fahrgemeinschaften

    OpenAIRE

    Mühlethaler, Franz; Axhausen, Kay W.; Ciari, Francesco; Tschannen-Süess, Monika; Gertsch-Jossi, Ursula

    2011-01-01

    Wenn eine Person für eine Fahrt, welche sie ohnehin durchführt, in ihrem Auto andere Personen mitnimmt, dann spricht man von einer Fahrgemeinschaft oder im englischen Sprachgebrauch von Car Pooling. Die Idee, diese Mobilitätsform durch Vermittlung ge- zielt zu fördern, stammt aus der Zeit des „Ölschocks“ in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts und wurde seither in vielen Ländern auf unterschiedliche Art verfolgt. Trotz einigen Erfolgen bleibt der Eindruck, dass Car Pooling sein vorhan...

  12. Importance of multiparametric magnetic resonance tomography for prostate cancer; Stellenwert der multiparametrischen Magnetresonanztomographie beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fueger, B.J.; Helbich, T.H.; Schernthaner, M.; Linhart, H.G.; Stiglbauer, A.; Doan, A.; Pinker, K.; Heinz, G.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Zbyn, S. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, MR-Zentrum, Hochfeld-MR, Wien (Austria); Padhani, A.R. [Mount Vernon Cancer Centre, Paul Strickland Scanner Centre, Northwood, Middlesex (United Kingdom)

    2011-11-15

    Prostate cancer is biologically and clinically a heterogeneous disease which makes imaging evaluation challenging. Magnetic resonance imaging (MRI) has considerable potential to improve prostate cancer detection and characterization. Until recently morphologic MRI has not been routinely incorporated into clinical care because of its limitation to detect, localize and characterize prostate cancer. Performing prostate gland MRI using functional techniques has the potential to provide unique information regarding tumor behavior, including treatment response. In order for multiparametric MRI data to have an impact on patient management, the collected data need to be relayed to clinicians in a standardized way for image construction, analysis and interpretation. This will ensure that patients are treated effectively and in the most appropriate way. Scoring systems similar to those employed successfully for breast imaging need to be developed. (orig.) [German] Unter den durch Krebs verursachten Todesfaellen beim Mann liegt das Prostatakarzinom an zweiter Stelle. Aufgrund der Haeufigkeit dieses Karzinoms ist eine standardisierte Diagnostik unter Ausnutzung aller zur Verfuegung stehenden diagnostischen Methoden essenziell. Da die morphologische Magnetresonanztomographie (MRT) gewisse Limitationen bzgl. Detektion, Lokalisation und Charakterisierung des Prostatakarzinoms aufweist, wird die MRT zur Abklaerung des Prostatakarzinoms nicht routinemaessig eingesetzt. Die neuen multiparametrischen Methoden scheinen viel versprechend diese Einschraenkungen zu ueberwinden, da zusaetzlich funktionelle und zellulaere Informationen erfasst werden koennen. Damit die multiparametrische MRT eine Rolle in der Diagnostik des Prostatakarzinoms spielt, muss eine Standardisierung der Bilderstellung, Analyse und Interpretation erfolgen. Es gibt Bestrebungen, ein Bewertungssystem fuer die Prostata in Anlehnung zur Brustdiagnostik zu entwickeln. Im Folgenden wird ein Ueberblick ueber den

  13. A state-of-the-art review of built environment information modelling (BeIM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tah J.H.M.

    2017-12-01

    Full Text Available Elements that constitute the built environment are vast and so are the independent systems developed to model its various aspects. Many of these systems have been developed under various assumptions and approaches to execute functions that are distinct, complementary or sometimes similar. Furthermore, these systems are ever increasing in number and often assume similar nomenclatures and acronyms, thereby exacerbating the challenges of understanding their peculiar functions, definitions and differences. The current societal demand to improve sustainability per­formance through collaboration as well as whole-system and through-life thinking is driving the need to integrate independent systems associated with different aspects and scales of the built environment to deliver smart solutions and services that improve the well-being of citizens. The contemporary object-oriented digitization of real-world elements appears to provide a leeway for amalgamating the modelling systems of various domains in the built environment which we termed as built environment information modelling (BeIM. These domains include architecture, engineering, construction as well as urban planning and design. Applications such as building information modelling, geographic information systems and 3D city modelling systems are now being integrated for city modelling purposes. The various works directed at integrating these systems are examined, revealing that current research efforts on integration fall into three categories: (1 data/file conversion systems, (2 semantic mapping systems and (3 the hybrid of both. The review outcome suggests that good knowledge of these domains and how their respective systems operate is vital to pursuing holistic systems integration in the built environment.

  14. Biologischer Anbau von Strauchbeeren

    OpenAIRE

    Schmid, Andi

    2004-01-01

    Das Merkblatt enthält auf Österreich angepasste, praxisnahe Informationen zur Produktion von hochwertigen Strauchbeeren wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren. Weiterhin: übersichtliche Hinweise zur Planung, Standortwahl, Sortenauswahl, Bodenvorbereitung und Pflanzung, Bewässerung, Nährstoffversorgung, Witterungsschutz, Beikrautregulierung, Ernte und Lagerung. (Diese Publikation enthält spezifische Informationen für Österreich)

  15. Rhizostomeen von Manila

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1924-01-01

    Die hier beschriebene kleine Scyphomedusen-Sammlung wurde von Herrn Director P. B. Sivickis, Dept. of Zoology, University of Philippines, Manila, dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden überwiesen. Das Material wurde im December 1922 in Manila-bay gefischt und befindet sich in bestem

  16. Energetische Verwertung von Biomasse

    Science.gov (United States)

    Zahoransky, Richard; Allelein, Hans-Josef; Bollin, Elmar; Oehler, Helmut; Schelling, Udo

    Etwa 0,1% der Solarenergie wandeln sich durch Photosynthese aus dem Kohlendioxid der Luft in Biomasse um. Die Biomassen sind als Festbrennstoff nutzbar oder zu gasförmigen Brennstoffen weiterverarbeitbar. Zwei Arten von Biomassen sind zu unterscheiden: Anfallende Biomasse

  17. Justus Freiherr von Liebig

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education; Volume 18; Issue 8. Justus Freiherr von Liebig. Gopalpur Nagendrappa. General Article Volume 18 Issue 8 August 2013 pp 691-711. Fulltext. Click here to view fulltext PDF. Permanent link: http://www.ias.ac.in/article/fulltext/reso/018/08/0691-0711. Keywords.

  18. Justus Freiherr von Liebig

    Indian Academy of Sciences (India)

    IAS Admin

    He is currently in Jain Univer- sity, Bangalore. He continues to teach and do research. His work is in the area of organosilicon chemistry, synthetic and ... always openly for truth, who is recognised as supreme not only in his own field, but in the whole realm of thought. Justus von Liebig is his name”. These were the words by ...

  19. New process controls in the co-fermentation of organic waste and municipal sewage sludge; Neue Verfahrensfuehrungen bei der Co-Vergaerung von Bioabfaellen und kommunalen Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaepers, D.; Schierholt, M.; Buer, T.; Risse, H. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    For the co-fermentation of organic waste and sewage sludge in digester towers at municipal sewage treatment plant, mainly single-stage processes have so far been studied or are in use in part. Within the framework of a project sponsored by the foundation Oswald-Schulze-Stiftung, the use of a two-stage mode of operation (thermophilic/mesophilic) for co-fermenting organic waste and sewage sludge was investigated. By adding organic waste to the digester content, biogas production per reactor volume was more than doubled in comparison with exclusive sewage sludge fermentation. Because of the thermophilic stage for the conditioning of organic waste, specific biogas yield for an organic load of 1.5 kg organic dry residue TR/m{sup 3*}d was slightly enhanced in comparison with single-stage co-fermentation. (orig.) [German] Zur Co-Vergaerung von Bioabfaellen und Klaerschlamm in Faultuermen kommunaler Klaeranlagen werden bislang hauptsaechlich einstufige Verfahren untersucht und teilweise eingesetzt. Im Rahmen eines von der Oswald-Schulze-Stiftung gefoerderten Projektes wurde der Einsatz einer 2-stufigen Betriebsweise (thermophil/mesophil) bei der Co-Vergaerung von Bioabfaellen und Klaerschlamm untersucht. Die Biogasproduktion pro Reaktorvolumen konnte durch die Zugabe von Bioabfall in die Faulbehaelter gegenueber der reinen Klaerschlammfaulung mehr als verdoppelt werden. Durch die thermophile Stufe zur Vorbehandlung der Bioabfaelle konnte die spezifische Biogasausbeute bei einer organischen Raumbelastung von 1,5 kg o TR/m{sup 3*}d gegenueber der 1-stufigen Co-Vergaerung leicht erhoeht werden. (orig.)

  20. Quality assurance for photovoltaic energy supply. Final report; Qualitaetssicherung von photovoltaischen Energieversorgungssystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bopp, G.; Gabler, H.; Hille, G.; Puls, G.; Rehm, M.; Sauer, U.; Schulz, M.; Schweizer-Ries, P.

    2000-07-01

    The availability of isolated PV systems was to be improved by an inspection agreement between operators, users and inspection organisations. The systems were to be inspected and serviced once a year. In all, 22 systems were inspected regularly between 1996 and 1999, and a failure statistics was drawn up on the basis of the records. On average, there were three failures per system and per year, one of which was caused by research activities. In a second detailed analysis after termination of the project, the failure rate had decreased to one every two years, i. e. a reduction by a factor of 6. [German] Ziel des Projektes war die Erhoehung der Betriebssicherheit und der Lebensdauer netzunabhaengiger Photovoltaikanlagen (Inselanlagen) durch Ermittlung und Reduzierung des Wartungsbedarfs sowie durch Komponentenoptimierung. Zu Projektbeginn war der technische und finanzielle Umfang von Wartungsarbeiten und somit den Betriebskosten dieser Anlagen nur sehr lueckenhaft bekannt und vorhersehbar. Um belastbare Erkenntnisse ueber den Wartungsbedarf und -kosten zu erhalten, fuehrten ortsansaessige Firmen mit Hilfe von Wartungshandbuechern auf Kosten der Betreiber in 22 ausgewaehlten Inselanlagen 4 Jahre lang 1 mal jaehrlich eine Fruehjahrskontrolle und eine Herbstinspektion durch. Das Fraunhofer ISE erstellte eine Fehlerstatistik, analysierte die Fehler und den Optimierungsbedarf. Durch die einmal jaehrliche Inspektion und durch den Einsatz optimierter Komponenten liess sich die anfaengliche Fehlerrate von 3 Fehlern pro Jahr und Anlage auf 1 Fehler innerhalb von 2 Jahren reduzieren. Die Anlagenfehler wurden ueberwiegend durch alterungsbedingte Bauteildefekte in Komponenten verursacht. Zusammen mit Herstellern wurde an Komponenten, wie Ladereglern und Wechselrichtern, Optimierungen durchgefuehrt. Die Optimierung der Anlagenbetriebsfuehrung erhoehte deutlich die Zufriedenheit des Nutzers und die Batterielebensdauer. Die Stromgestehungskosten in optimierten und regelmaessig

  1. Optimierung von Kommunikationsnetzen

    Science.gov (United States)

    Eberspächer, Jörg; Kiese, Moritz; Wessäly, Roland

    Die weltweiten Telekommunikationsnetze (Telefon-, Mobilfunknetze, Internet) bilden heute das Nervensystem von Wirtschaft und Gesellschaft. Durch den anhaltenden technologischen Fortschritt in der Elektronik, der Computer- und Kommunikationstechnik steigt nicht nur die Zahl der Teilnehmer in den Netzen ständig, sondern es entstehen auch laufend neue Anwendungen, wie Radio und Fernsehen im Internet, elektronischer Handel und interaktive Spiele im Internet. Auf den Kupfer- und Glasfaserkabeln sowie den Funkstrecken werden gigantische Informationsmengen transportiert. Das Verkehrs-wachstum ist nach wie vor exponentiell.

  2. Kommunikative Konstitution von Organisationen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schoeneborn, Dennis; Wehmeier, Stefan

    2014-01-01

    Beiträge zur Unternehmenskommunikation behandeln in der Regel (strategisch) geplante interne oder externe Kommunikation. Der vorliegende Beitrag stellt einen alternativen Theorieansatz vor, der aktuell im nordamerikanischen Forschungsgebiet „Organizational Communication“ vorherrschend ist....... zunehmende Aufmerksamkeit erhält Der sogenannten „CCO-Perspektive“ („Communicative Constitution of Organizations“) zufolge bestehen Unternehmen aus einer Vielzahl von internen und externen Kommunikationspraktiken, die nur in bedingtem Maße strategisch steuerbar sind. Zugleich sind es eben diese...

  3. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    Full Text Available Der Einsatz digitaler Medien in formellen Lernzusammenhängen (Schule, Hochschule, berufliche Bildung etc. bietet neue Möglichkeiten, die Kenntnisse und Kompetenzen Lernender darzustellen bzw. abzubilden. So sollen z.B. Instrumente wie E-Portfolios eine selbstbestimmtere Leistungsdarstellung ermöglichen: Lernende sollen ihren Lernprozess dokumentieren und reflektieren, sich ihrer Verantwortung für ihn bewusst werden und ihn im Idealfall selbst steuern, Lehrende nehmen dabei eine beratende und unterstützende Rolle ein. Allerdings sind die Erwartungen und Ansprüche an E-Portfolios sehr unterschiedlich; sie reichen von standardisierten, formalisierten Qualifikationsdarstellungen für den beruflichen Wettbewerbsmarkt bis hin zu individuellen Kompetenzprofilen. Zwar sind in Lehr-Lern-Arrangements weiterhin quantitative Bewertungen von Leistungen weit verbreitet, doch finden sich zunehmend auch qualitative Anteile z.B. durch den Einsatz von E-Portfolios. Dabei werden diese in bestehende Lehr- und Lernkulturen integriert, die sie gleichzeitig verändern. Die Frage ist auch, was mit E-Portfolios erreicht werden soll: Geht es um eine stärkere Förderung der Selbstlernkompetenz und um die Fähigkeit, sich eigenverantwortlich den Forderungen nach lebensbegleitendem Lernen stellen zu können? Sollen individuelle Stärken und Schwächen transparenter werden, um die eigene Reflexion von Bildungsreife wie auch deren Einschätzung und Bewertung durch Ausbildungspersonal zu erleichtern? Oder geht es um beides? Unter dem Oberbegriff E-Assessment dagegen lassen sich computer- bzw. internetgestützte Prüfungsformen (z.B. E-Klausuren zusammenfassen, die anders als E-Portfolios eine möglicherweise objektivere und vergleichbarere Bewertungsgrundlage für die Identifizierung, Darstellung und Reflexion individueller Leistungen bieten. Zu hinterfragen ist in jedem Fall, welchen Stellenwert Selbstreflexion und Selbststeuerung in immer stärker durchorganisierten

  4. Vergleich vom Einsatz Standardisierter Patienten mit Computerfällen in der Psychiatrie und Psychotherapie [Training with standardized patients versus computerized case simulations in psychiatry and psychotherapy: a comparison

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mathiak, Klaus

    2010-02-01

    Full Text Available [english] Aims: In this randomized comparative study, we obtained student evaluations for training with standardized patients as well as for computerized case simulations and correlated them with the student’s learning type. Training with standardized patients was also reviewed regarding acceptance.Methods: Medical students in the 5th clinical semester (N = 222 participated in a course with standardized patients (n = 99 or in computerized case simulations (n = 123. Following the course, the students completed a questionnaire including items concerning the methodology and didactics of both courses.Results: Training with standardized patients was evaluated as superior by the students. There was no correlation with the student’s learning type. Conclusions: The results show that it is possible to compare different methods of instruction in a controlled study. Both teaching methods provide the opportunity to practice clinical skills. Particularly in a neuropsychiatric setting, training with standardized patients can complement other methods as a means of developing communication skills.[german] Zielsetzung: Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde der Einsatz von Standardisierten Patienten mit computerbasierten Falldemonstrationen in der psychiatrischen Lehre verglichen und die Bewertungen in Relation zu den Lernstilen der Studierenden gestellt. Darüber hinaus sollte die Akzeptanz von Standardisierten Patienten als innovative Lehrform überprüft werden.Methodik: Studierende des Regelstudiengangs Medizin im 5. klinischen Semester (N=222 nahmen entweder an einem Seminar mit Standardisierten Patienten (N=99 oder an einem Seminar mit computerbasierten Falldemonstrationen (N=123 teil. Im Anschluss an den Unterricht füllten die Studierenden einen Evaluationsbogen aus, welcher Fragen zur Bewertung der Methodik und der Didaktik beider Unterrichtsformen enthielt.Ergebnisse: Die Studenten gaben dem Fallunterricht mit Standardisierten Patienten in

  5. Monitoring 'renewables'. Use of renewable raw materials in house building. Fourth progress report; Monitoring 'Nachwachsender Rohstoffe'. Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Wohnungsbau. Vierter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1999-07-01

    Erecting or acquiring a house or residential unit is one of the most lasting and incisive investments that a man makes in his lifetime. It is, so to speak, the realization of one's dream of independence and security in old age. Appropriately high are expectations on the construction, design, and materials used. Technically fabricated building materials meet these demands: They stand out by high functionality and effectivenesss, ease of handling and long-term stability as well as a long service-life and low prices. As a result, the formerly wide use of natural raw materials in construction has suffered a great setback. The generally positive basic attitude towards modern products has changed somewhat in recent years, however. Today's builders or redevelopers expect not only precise cost information but also information on energy, ecological aspects and health aspects. In contrast to the formerly often one-sided orientation to the investment phase, it is more and more the complete lifecycle of the building that is taken into account. In this way builders react to topical demands for safeguarding sustainable development also in the building sector. (orig.) [German] Die Errichtung bzw. der Erwerb von Haeusern und Wohnungen ist eine der langfristigsten und einschneidensten Investitionen, die der Mensch in seinem Leben taetig. Es ist gleichermassen die Erfuellung des Traumes von der Unabhaengigkeit und Absicherung fuer das Lebensalter. Dementsprechend hohe Erwartungen werden an die Bauweise, die Konstruktionen und eingesetzten Materialien gestellt. Technisch hergestellte Baustoffe erfuellen diese Erwartungen: Sie zeichnen sich durch eine hohe Funktionalitaet und Leistungsfaehigkeit, eine gute Handhabbarkeit und Dauerbestaendigkeit sowie eine lange Lebensdauer und niedrige Preise aus. Dies fuehrte dazu, dass der im Wohnungsbau frueher sehr verbreitete Einsatz natuerlicher Rohstoffe stark zurueckgedraengt wurde. Die allgemeine positive Grundeinstellung gegenueber

  6. Inductive charging of electric cars. A techno-economic assessment; Induktives Laden von Elektromobilen. Eine techno-oekonomische Bewertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schraven, Sebastian; Kley, Fabian; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany). Competence Center Energy Politik und Energie Systeme

    2010-07-01

    Most concepts for charging of electric vehicles are based on cables that must be plugged in and out. In case of frequent charging or short-term charging, however, this may be impractical, and an inductive (cableless) solution would be preferable. The contribution attempts to analyze if inductive power transmission is technically feasible in electric vehicles, and in what areas it will be economically attractive to users. To begin with, the two charging technologies are presented and compared. This is followed by a cost assessment. It is found that the inductive technology involves significant additional cost, so it cannot be expected to spread quickly. In certain conditions, however, it may be applicable as a niche technology in certain commercial applications, e.g. taxis. (orig.) [German] In den bisher diskutierten Konzepten zur Ladung von Elektrofahrzeugen ist die kabelgebundene (konduktive) Ladung vorherrschend, bei der der Nutzer das Kabel zur Ladung ein- bzw. wieder ausstecken muss. Haeufige Ladevorgaenge und insbesondere Kurzladungen lassen jedoch dieses Ein- und Ausstecken neben der reduzierten Reichweite des Elektrofahrzeugs unpraktisch in der Nutzung erscheinen. Demgegenueber bietet die induktive (kabellose) Energieuebertragung das Laden ohne erforderlichen Nutzereingriff. Der vorliegende Artikel versucht die Fragen zu beantworten, ob ein Einsatz der induktiven Energieuebertragung bereits technisch zur Ladung von Elektrofahrzeugen realisierbar ist, und in welchen Bereichen diese eine wirtschaftlich attraktive Loesung fuer den Nutzer darstellt. Dazu werden zunaechst die Ladetechnologien vor- und technisch gegenuebergestellt. Auf Basis einer Kostenbetrachtung ist auch ein oekonomischer Vergleich der beiden Ladetechnologien moeglich. Es zeigt sich, dass aus wirtschaftlicher Sicht aufgrund signifikanter Mehrkosten vorlaeufig kein weitverbreiteter Einsatz der induktiven Technik zu erwarten ist. Unter bestimmten Voraussetzungen ergibt sich aber ein begrenztes

  7. Development of units for change measurement of batteries at photovoltaic plant. Final report; Entwicklung von Einheiten zur Ladezustandserfassung von Batterien in PV-Anlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothert, M.; Knorr, R.; Willer, B.

    1996-12-31

    The aim of the project was to contribute to enhanced service life and reliability of batteries in photovoltaic systems by developing further processes and components for charge measurement. The essential basic information in charge determination is the direct measurement of acid concentration in the electrolyte compartment of lead batteries and the evaluation and processing of this signal. Within the framework of this project, operative acidity sensors were developed and tested. They are accurate within an error margin of 0.5 per cent for short periods and of 2 per cent for long periods. A charge measurement unit based on the acid concentration reading was built and special algorithms for measuring charge were developed and tested. This unit stands out particularly because of the following: determination of dynamic charge, long-term stability, and automatic and regular adaptation to the type, size and age of the battery. Using this unit in combination with the acid concentration sensor in photovoltaic plant will permit more efficient plant operation and reliable protection of the battery. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war es, Massnahmen zur Verbesserung der Lebensdauer und Zuverlaessigkeit von Batterien in PV-Anlagen durch die konkrete Weiterentwicklung von Verfahren und Komponenten zur Ladezustandserfassung aufzuzeigen, durchzufuehren und zu demonstrieren. Die direkte Messung der Saeuredichte im Elektrolytraum von Bleibatterien sowie die Auswertung und Weiterverarbeitung dieses Signals bildet dabei die wesentliche Basisinformation. Im Rahmen des Vorhabens wurden funktionstuechtige Saeuredichtesensoren entwickelt und erprobt. Die dabei erreichte Genauigkeit betraegt im Kurzzeitbereich 0,5% und im Langzeitbereich ca. 2%. Eine Ladezustandseinheit basierend auf dem Saeuredichtesignal wurde aufgebaut und spezielle Algorithmen zur Ladezustandserfassung entwickelt und getestet. Besonders die Bestimmung des dynamischen Ladezustands, die Langzeitstabilitaet sowie

  8. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment systems design. Pt. 1. Spark ignition engine; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. T. 1. Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristotelian Univ. of Thessaloniki (Greece)

    1999-02-01

    At the Aristotle University Thessaloniki, Greece, an integrated Computer Aided Engineering (CAE) methodology assisting the design of SI-engine exhaust aftertreatment systems employing the following computational tools was developed: A computer code which models transient exhaust system heat transfer, a tuneable computer code which models the transient operation of a three-way catalytic converter, a database containing chemical kinetics data for a variety of catalyst formulations, and a methodology for ageing assessment calculations. Application of the CAE methodology, which aids the exhaust aftertreatment system design engineer to meet the upcoming, increasingly stringent emission standards, is high-lighted by referring to a number of representative case studies. (orig.) [Deutsch] An der Aristoteles-Universitaet Thessaloniki, Griechenland, wurde eine computergestuetzte Methode (CAE) entwickelt, die den Entwurf und die Konstruktion von Abgasnachbehandlungskonzepten unterstuetzt. Die Methode setzt auf die folgenden Rechenmodelle und Datenbanken: Ein Rechenmodell zur Berechnung des Waermeuebergangs in Motorabgassystemen, ein Rechenmodell zur Abschaetzung des Katalysatorgegendrucks, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Dreiwegekatalysatoren und eine computergestuetzte Prozedur zur Abschaetzung des Alterungsverhaltens von Dreiwegekatalysatoren. Integrierte CAE-Methoden koennen beim Entwurf von modernen Abgasnachbehandlungssystemen angewandt werden, um die Entwicklungszeit und -kosten betraechtlich zu reduzieren. (orig.)

  9. Extraktion von Produktfamilienanforderungen aus Benutzerdokumentation

    OpenAIRE

    John, I.; Doerr, J.

    2003-01-01

    Existierende Software wird oft von Dokumentation wie beispielsweise Benutzerhandbüchern begleitet. Diese Dokumentation ist eine wichtige Quelle für eine neue Produktfamilie. Durch das gezielte Nutzen von existierender Dokumentation können Experten entlastet und existierende Systeme reibungsloser integriert werden. Dieses Kapitel beschreibt eine Methode zur strukturierten Extraktion von Anforderungen an eine Produktfamilie aus der Benutzerdokumentation existierender Altsysteme. Mit Hilfe der M...

  10. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  11. Quality management and reduction of processing time through automised preforming in the rotorblade manufacturing for wind turbines; Teilautomatisiertes preforming zur Qualitaetssicherung und Verkuerzung von Fertigungszeiten bei der Herstellung von Rotorblaettern von Windenergieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doersch, C.; Ohlendorf, J.H.; Gebauer, I.; Mueller, D.H. [Bremer Institut fuer Konstruktionstechnik, Universitaet Bremen (Germany); Weigel, L. [Abeking Rasmussen Rotec GmbH and Co. KG, Lemwerder (Germany)

    2007-11-15

    Rotor blades of wind turbines are mainly manufactured from fibre reinforced plastics. These materials show an excellent performance concering the ratio of stiffness and weight. Basically the composite material of rotor blades is made out of glass fibres and thermosetting material. But growing technological and economical requirements to rotor blades by off-shore-application, in particular through increasing rotor blade diameter, have to meet successful. Although reduction of processing time and increased quality of rotor blades play a major role. To achieve the increasing requirements of the rotor blade manufacturing the Bremen Institute for Engineering Design and the rotor blade manufacturer Abeking and Rasmussen Rotec GmbH are working together on the handling and manufacturing of textile preforms. Preforms are made out of stacked and bonded dry textile layers and deposited in the mould as one textile part. Preforming allows the parallel processing of some manufacturing steps. This shows great advantages in the production of fibre reinforced plastics because of the long curing time of the resin component. This parallel processing is required to reach the aim of decreased overall cycle time. This essay is focussing on the handling of textiles and the textile preforming. Summarised aspects of quality management and economics in textile preforming will be discussed with the aim of automising the preforming process. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Rotorblaetter von Windenergieanlagen werden aufgrund des guten Verhaeltnisses von Steifigkeit und Gewicht zu grossen Teilen aus Faserverbundwerkstoffen gefertigt. Dabei kommen hauptsaechlich Glasfasern (GF) als verstaerkendes Material sowie duroplastische Harze als Matrix zur Anwendung. Um die wachsenden Herausforderungen des Offshore-Einsatzes von Windenergieanlagen, insbesondere die steigende Rotorblattgroesse, technisch und wirtschaftlich erfolgreich bewaeltigen zu koennen, wird die

  12. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  13. Freizeit beim Feind. US-amerikanische Soldaten in Ost-Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Eisenhuth

    2018-04-01

    Full Text Available This article focuses on an almost forgotten type of ›border crosser‹ in the divided city of Berlin: the members of the American military community. To them (as well as to the members of the French and British forces, the Berlin Wall marked the front line of the Cold War. At the same time, though, they were allowed to cross the border and spend their free time in East Berlin. Especially in the 1970s and 1980s, when the dollar was tumbling, American families took advantage of the favourable exchange rate and crossed the border for cheap shopping, dining and entertainment. Due to Berlin’s status, the GDR government had to tolerate this kind of tourism, but nevertheless tried to prevent any personal contact between Americans and East Germans. The regime could also benefit financially from the Western tourists. This demonstrates the ambivalence of the Honecker era, the concurrence of an increased openness and internal erosion. The study is based on documents from the GDR’s Ministry for State Security, the West Berlin Senate Chancellery and the US Berlin Brigade as well as on contemporary newspaper articles. * * * Der Aufsatz widmet sich einer ungewöhnlichen Gruppe von Berliner Grenzgängern: den vor Ort stationierten US-Soldaten. Für sie (wie auch für die Soldaten der britischen und französischen Armee markierte die Mauer einerseits die Front des Kalten Krieges, andererseits durften sie diese ohne große Kontrollen passieren und ihre Freizeit in Ost-Berlin verbringen – was sie besonders in den 1970er- und 1980er-Jahren auch intensiv taten, denn in Zeiten der Dollarkrise versprach die östliche Stadthälfte viel Vergnügen, Restaurantbesuche und Einkaufsmöglichkeiten für wenig Geld. Die DDR-Regierung war genötigt, die Grenzgänge zu tolerieren. Von dieser Form des Tourismus konnte sie finanziell profitieren, versuchte konkrete Kontaktaufnahmen aber zu vermeiden. Der Umgang mit den Grenzgängen amerikanischer Soldaten und ihrer

  14. PV-CAD: an integrated tool for designing PV facades; PV-CAD - Ein integriertes Werkzeug zur Auslegung von PV-Fassaden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giese, H.; Viotto, M. [Inst. fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET) e.V., Kassel (Germany); Esser, M.; Pukrop, D. [Univ. Oldenburg (Germany). Abt. Energie- und Halbleiterforschung; Stellbogen, D. [Zentrum fuer Sonnenergie- und Wasserstoff-Forschung, Stuttgart (Germany)

    1997-12-31

    PV-CAD provides PV system planners with a practice-oriented tool for an efficient design of PV facades. Being compatible with the standard programmes of the architects` and electrical engineering sectors it can be used on already existing systems and allows the user to draw on previously acquired knowedge. Its open interfaces permit the integration of further design tools. PV CAD works under Microsoft Windows for which it has the necessary graphic user interface. Its compliance to PC standards opens up a wide range of applications and permits its use also on inexpensive computers. Thanks to its promotion by the Federal Ministry for Education, Science, Research, and Technology under the research project ``Computer programmes for the design of photovoltaic facades`` PV-CAD is available at a moderate price. PV-CAD permits an efficient planning of solar facades and therefore has the potential to stimulate the use of PV on buildings. (orig.) [Deutsch] Mit PV-CAD steht dem Anlagenplaner ein anwendungsorientiertes Werkzeug zur Verfuegung, das eine rationelle Auslegung von PV-Fassaden ermoeglicht. Die Kompatibilitaet zu Standardprogrammen aus dem Architektur- und Elektrosektor erlaubt die Nutzung bereits vorhandener Systeme und damit erworbener Kenntnisse. Offene Schnittstellen gestatten die Einbindung weiterer Entwurfswerkzeuge. PV-CAD arbeitet unter Microsoft-Windows und verfuegt ueber die entsprechende grafische Benutzerschnittstelle. Die Kompatibilitaet zum PC-Standard eroeffnet eine sehr breite Anwenderbasis und ermoeglicht den Einsatz des Programms auch auf preiswerten Rechnern. Aufgrund der Foerderung durch das Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie im Rahmen des Forschungsprojekts `Rechnerprogramm zur Auslegung von Photovoltaik-Fassaden` steht PV-CAD preiswert zur Verfuegung. PV-CAD ermoeglicht eine effiziente Planung von Solarfassaden und kann daher dem PV-Einsatz in Gebaeuden weitere Impulse geben. (orig.)

  15. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    solcher Anlagen durch die Behoerden grosse Unsicherheit bezueglich des vorbeugenden Brandschutzes bestehen. Diese Unsicherheiten koennen mit den Ergebnissen des Vorhabens ausgeraeumt werden. Den Nutzen hieraus ziehen vor allem KMU, die den Hauptteil der Betreiberfirmen von Deponien und Recyclinglagern stellen. Darueber hinaus erwuchsen aus dem Vorhaben auch grundlegende Erkenntnisse zum thermischen und Reaktionsverhalten solcher Lager: - Gemische von Kunststoffen mit zellulosehaltigen oder faserartigen Stoffen sowie Gemische von Kunststoffen mit inerten Stoffen zeigen eine staerkere Selbstentzuendungsgefahr als reine Kunststoffe. - Auch bei sehr geringen Anteilen brennbarer Stoffe kommt es noch zu gefaehrlicher Waermefreisetzung. - Bei heterogener Verteilung der brennbaren Komponente (brennbare Einschluesse in nicht-brennbarem Material) kann eine ''Uebertragung'' der Zuendung zwischen brennbaren Einschluessen erfolgen. Dies spiegelt z.B. die Situation in Lagern fuer Baumischabfaelle wieder. Mit dem im Vorhaben entwickelten mathematischen Modell koennen Selbstentzuendungsprozesse in beliebigen Lageranordnungen vorhergesagt werden. Die Ziele des Vorhabens wurden erreicht. Weiterer Forschungsbedarf wurde zu folgenden Teilaspekten erkannt: - Selbstentzuendungsverhalten von Abfaellen, die als sogenannte Ersatzbrennstoffe aufbereitet werden (Pressballen mit und ohne Folieumwicklung), - tiefer gehende Klaerung der Reaktionsmechanismen beim Abbrand von Abfallgemischen. 4 (orig.)

  16. Ultraproducts of von Neumann algebras

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ando, Hiroshi; Haagerup, Uffe

    2014-01-01

    We study several notions of ultraproducts of von Neumann algebras from a unified viewpoint. In particular, we show that for a sigma-finite von Neumann algebra M  , the ultraproduct MωMω introduced by Ocneanu is a corner of the ultraproduct ∏ωM∏ωM introduced by Groh and Raynaud. Using...

  17. The bypass solution as a capacity enhancing measure in connecting biogas plants to the grid; Die Bypass-Loesung als kapazitaetserhoehende Massnahme beim Netzanschluss von Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grassmann, Nils [PwC Legal AG, Frankfurt am Main (Germany). Bereich Energierecht in der Region Sued; Reinhardt, Anja [PwC Legal AG, Muenchen (Germany)

    2012-07-01

    In spite of repeated amendments to the laws governing the connection of biogas plants to the grid there still remain unresolved disputes in practice. A significant issue in this regard concerns what is referred to as the bypass solution, where a connection to the general supply grid of the receiving grid operator is created and at the same time technical equipment is installed which provides a connection to an upstream grid to which biogas can be backfed in times of low grid load. The Upper Regional Court of Duesseldorf classifies constellations of this kind as a combined grid connection to two different grids. It argues that since the legislature has provided no regulations on this constellation there can be no legitimate right to obtaining a connection of this configuration. However, this line of argumentation does not appear compelling. The meaning and purpose of Articles 31 ff. of the Gas Network Access Ordinance and the wording of the relevant norms both speak in favour of considering bypass solutions as capacity-enhancing measures. The receiving (downstream) grid operator would then be obliged, under the general requirements, to create a grid connection and to draw the bypass solution into consideration as a special means of backfeeding. This would provide legal certainty for all involved and allow technically meaningful solutions to be implemented.

  18. Akkumulation der Zeitstandschädigung der Hochtemperaturlegierung X10NiCrAITi3220 (Alloy 800 H) beim Wechsel von Spannung oder Temperatur

    OpenAIRE

    Buchmann, E.; Ennis, J. P.; Schuster, H.; Nickel, Hubertus

    1989-01-01

    The applicability of damage accumulation rules and of a constitutive equation derived by Cords to the description of the creep behaviour of X10NiCrAlTi 32 20 (Alloy 800 H) in creep tests with stress or temperture changes has been investigated. The tests were carried out at 800 °C and 900 °C and in order to ensure that the creep damage in the tests was the same as that obtained during actual service, creep tests for durations of up to 10 000 h were carried out. Metallographic examination of te...

  19. Heat and mass transfer during the inductive skull melting process of glasses and oxides; Waerme- und Stofftransport beim induktiven Skull-Schmelzen von Glaesern und Oxiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nacke, Bernard; Niemann, Benjamin [Leibniz Univ. Hannover (Germany). Inst. fuer Elektroprozesstechnik; Schlesselmann, Dirk [Auer Lighting GmbH, Bad Gandersheim (Germany)

    2013-03-15

    The skull melting technology is a melting process for innovative materials in the range of glasses. A hitherto unknown problem under glass melting by means of this technology is the fact that the processes in the interior of the molten mass are still unknown. Under this aspect, the authors of the contribution under consideration present an overview of the inductive melting process for glasses in an inductor crucible developed at the Institute for Electrotechnology (Hanover, Federal Republic of Germany). A newly developed numerical model is presented in order to simulate the heat and mass transfer in a molten glass. This simulation enables a future optimization of the design of the inductor crucible and the melting process. The transient three-dimensional melting flow during the melting of glasses and oxides by means of the skull meeting process also can be simulated by the newly developed numerical model.

  20. Welding robot shortens manufacturing times during construction of gas turbines. MAG-welding; Schweissroboter verkuerzt Fertigungszeiten beim Bau von Gasturbinen. MAG-Schweissen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmermann, Gerd [Carl Cloos Schweisstechnik GmbH, Haiger (Germany). Sondermaschinen; Lutz, Walter

    2009-03-23

    Up to 80% of a gas turbine component are welded by a robot, where formerly this was done manually 340 m fillet-joints and v-joints. The robot is mounted on a c-support and reduces welding time from 114 on 80 hours. Furtheron after-working was reduced at about 10 %. (orig./GL)

  1. Localization and analysis of error sources for the numerical SIL proof; Lokalisierung und Analyse von Fehlerquellen beim numerischen SIL-Nachweis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duepont, D.; Litz, L. [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). Lehrstuhl fuer Automatisierungstechnik; Netter, P. [Infraserv GmbH und Co. Hoechst KG, Frankfurt am Main (Germany)

    2008-07-01

    According to the standard IEC 61511 each safety-related loop is assigned to one of the four Safety Integrity Levels (SILs). For every safety-related loop a SIL-specific Probability of Failure on Demand (PFD) must be proven. Usually, the PFD calculation is performed based upon the failure rates of each loop component aided by commercial software tools. However, this bottom-up approach suffers from many uncertainties. Especially, a lack of reliable failure rate data causes many problems. Reference data collected in different environments are available to solve this situation. However, this pragmatism leads to a PFD bandwidth, not to a single PFD value as desired. In order to make a decision for a numerical value appropriate for the chemical and pharmaceutical process industry a data ascertainment has been initiated by the European NAMUR. Its results display large deficiencies for the bottom-up approach. The error sources leading to this situation are located and analyzed. (orig.)

  2. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  3. Reduction of electricity costs in forging shops with use of induction zone heaters; Senkung der Stromkosten in Schmiedebetrieben durch Einsatz von Induktions-Zonenerwaermern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnitzler, V. [Ruhrtaler Gesenkschmiede, Witten (Germany); Thus, A. [ABP Induction Systems GmbH, Dortmund (Germany)

    2008-03-15

    In response to continually increasing electricity prices, production plants with electrical systems are using intelligent energy management systems (EMS). These reduce the power of, or even switch off, individual systems for a limited time in order to ease electricity use - without influencing production. In the forging shops, induction heaters should be used in such a management concept as the main recipient of electrical power yet this often involves production losses. In contrast, the use of zone heaters offers the opportunity to manage the heating process in the best way possible - even with strongly reduced output - so that there are no parts which have been heated incorrectly which could disturb production. Ruhrtaler Gesenkschmiede has installed two, from mid 2008 three, induction zone heaters. These have a total power of 4,500 kW, the operation of which enables a considerable reduction in the power maximum and, with this, also the electricity costs. (orig.)

  4. Requirement-specific use of trace element biogas additives under consideration of the bioavailability; Bedarfsgerechter Einsatz von Spurenelement-Biogasadditiven unter Beruecksichtigung der Bioverfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feher, Adam; Fritz, Thomas; Loewen, Achim; Nelles, Michael [HAWK Hochschule fuer Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Goettingen, Goettingen (Germany). Fachgebiet Nachhaltige Energie- und Umwelttechnik (NEUTec)

    2013-10-01

    A highly efficient utilisation of substrates and operational stability at the same time is essential for the efficiency of a biogas plant. The research project SequEx of HAWK and /SF GmbH investigates the increase of efficiency of biogas plants by targeted use of trace elements taking into account bio-availability. Based on sequential extraction diagrams a method for the determination of bio-availability of macro- and micro-nutrients is developed. Within this context, different trace element compounds are analysed during the fermentation process on their share of bioavailable micro-nutrients as well as their effect on the biological activity of microorganisms. The actual knowledge gap between common practice of nutrients' supply and real impact shall be closed by the knowledge base enhancement of the bio-availability of nutrients. (orig.)

  5. Application of multidimensional gas chromatography for the analysis of industrial and special gases; Der Einsatz multidimensionaler Gaschromatographie bei der Analyse von Industrie- und Sondergasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warren, N. [Unicam Chromatography GmbH und Co. KG, Kassel (Germany)

    2000-01-01

    Two different and recent problems are reported, where multidimensional gas chromatography is applied for industrial special gases analytics. It is shown how important are the relations between sampling, analysis and detection in applications for industrial purposes. The examples demonstrated are all realized practically and satisfy rough demands. [German] Es wurde an zwei unterschiedlichen und aktuellen Problemstellungen berichtet, wie die multidimensionale Gaschromatographie im Bereich der Industrie- und Sondergasanalytik sinnvoll eingesetzt werden kann. Darueber hinaus wurde gezeigt, wie wichtig das Zusammenspiel zwischen Probenahmetechnik, Analytik und Detektion bei Anwendungen unter Industriebedingungen sein kann. Die aufgezeigten Beispiele sind alle in der Praxis realisiert worden und genuegen selbst robusten Anforderungen. (orig.)

  6. Utilization of auxiliary means for the enhancement of the efficiency and stability of the biogas process; Einsatz von Hilfsmitteln zur Steigerung der Effizienz und Stabilitaet des Biogasprozesses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-07-01

    Within the Guelzow expert discussions at 29th September 2010 in Guelzow (Federal Republic of Germany) the following lectures were held: (1) State of the promotional work of the FNR on the subject auxiliary means - open questions (Petra Schuesseler); (2) Utilization of auxiliary means in the biogas production - Survey and experiences from laboratory and practice (Konrad Koch); (3) ORGA - test: Development of a test procedure for the practical evaluation of the fermentation biology of NaWaRo biogas plants (Nils Engler); (3) Investigations for the utilization of minerals in biogas plants - Significance of minerals for anaerobic microorganisms and causes for concentration differences in biogas fermentation plants (Andreas Lemmer); (4) Quantification of the efficiency of mineral biogas additives at the fermentation of renewable raw materials and their verification in the practice (Dirk Wagner); (5) Optimization of processes by means of enzymes in biogas plants (Monika Heiermann); (6) Utilization of microorganisms for the enhancement of the gas yield (Doris Schmack); (7) Results of the discussion and summary (Petra Schuesseler).

  7. Analysis of failure modes in multislice computed tomography during primary trauma survey; Analyse von Verzoegerungen der Schockraumdiagnostik bei Einsatz der Mehrschicht-Spiral-Computertomografie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebers, C.; Stegmaier, J.; Kirchhoff, C.; Kanz, K.G. [Chirurgische Klinik, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Wirth, S.; Koerner, M.; Pfeifer, K.J. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Kay, M.V. [Plansafe GmbH, Muenchen (Germany)

    2008-08-15

    Purpose: in the case of major trauma, immediate recognition and treatment of life-threatening conditions are essential. An increasing number of European trauma centers use MSCT during the primary trauma survey due to its high diagnostic precision and speed. However, there is currently little empirical data about failures in this process to practice quality assurance. The aim of this study was to evaluate this process under operating resuscitation conditions and to identify failure modes that caused delays in completion. Materials and methods: an independent study monitor documented the course of trauma room treatment during a 10-month period. The inclusion criteria were patients who were admitted directly from the accident scene and the study monitor was present at the time of admission. Results: according to our ATLS-based trauma algorithm whole-body CT (WBCT) consists of non-contrast head CT (CCT) and contrast-enhanced trunk CT (TCT). 57 trauma patients receiving 45 WBCT. 5 single CCT and 4 single TCT studies were evaluated. After initial resuscitation, CCT was obtained within 17 min of trauma room admission (IQR 13.0 - 20.0). In 20% (95%CI 9 - 31%) of the cases, a CCT delay of median 5.0 min (IQR 3.8 - 8.0) was observed caused by e.g. earings, piercings and ECG cables in the scan field or intoxicated patients. Contrast-enhanced TCT was performed after 23.0 min (IQR 19.0 - 27.0). Due to preventable errors 12 of the 49 TCT studies were delayed (25%95%CI 12 - 37%) for 5 min (IQR 3.0 - 8.0). Conclusion: under ''front line'' conditions every fifth CCT and every fourth TCT study was completed with a median delay of 5 min. An independent process analysis revealed that unpreventable delays were due to uncooperative patients or system failure. Preventable delays were due to errors such as short intravenous lines or deviation from trauma room algorithms. Preventable delays could be avoided by addressing human and technical aspects such as revising checklists and functional architecture of the trauma bay. The failure mode and effect analysis (FMEA) method would assure quality in this process. (orig.)

  8. Application of a qualitative image analysis on the evaluation of microbial process parameters of biogas plants; Einsatz einer quantitativen Bildanalyse zur Beurteilung mikrobieller Prozessparameter von Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kim, Yong Sung; Scherer, Paul [Hamburg Univ. of Applied Sciences, Hamburg-Bergedorf (Germany). Faculty of Life Sciences

    2013-10-01

    To evaluate efficiency and microbial activity of biogas or anaerobic waste water treatment plants, the number of microorganisms per gram or per milliliter is supposed to be a crucial factor. Since some years ago our research group at HAW-Hamburg has struggled to develop a simple and rapid technique for quantification and classification of environmental microbes with a semi-automatic digital image analysis. For detection of methanogens, the methanogenic fluorescence coenzyme F420 was used, which represents the vitality of methanogens. Furthermore this technique has been supplemented with morphological classification resulting in a Quantitative Microscopic Fingerprinting (QMF). The technique facilitates to find out microbial reasons for some problems of reactor performances. In addition QMF allows differentiating between H{sub 2}-CO{sub 2} and acetate consuming methanogens according to their morphology. At the moment, this study focusses on some relationships between QMF and plant operation parameters. As an example, a thermophilic biogas plant fed by 65% liquid cow manure, maize silage, grass silage and solid cow manure was analyzed for more than 22 weeks. Here some basic background and methodical procedures were presented as well as validation of this technique. (orig.)

  9. Ethanol production with simultaneous utilization of raw materials containing starch and lignocellulose-containing; Ethanolproduktion mit simultanem Einsatz von staerke- und lignocellulosehaltigen Rohstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, Sven; Buck, Michael; Senn, Thomas [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Fachgebiet Gaerungstechnologie

    2010-07-01

    Ethanol production from cellulose-rich raw materials has again been the subject of much discussion during the past few years. Some new processes were developed during that time, all of which are more or less based on the acid hydrolysis process developed in the thirties of the past century. This technology is not suited for biogas plants because of the sulphuric acid involved. However, ethanol production combined with biogas production offers a chance in principle to make use of the cellulose and hemicellulose that are not converted in the ethanol process; these could be converted into biogas in the biogas plant. This would also ensure energetic utilization of pentoses from lignocellulose. The authors describe a process for utilization of cellulose-rich material which works without acid and requires very moderate hydrothermal process conditions (70 minutes at 150 degC). With straw, efficiencies up to 15 percent were achieved; with maize, efficiencies were up to 21.5 percent.

  10. The use of nanomaterials as an alternative to biocidal antifouling coatings and their environmental impact; Einsatz von Nanomaterialien als Alternative zu biozidhaltigen Antifouling-Anstrichen und deren Umweltauswirkungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watermann, B.T.; Daehne, D.; Fuerle, C. [LimnoMar - Labor fuer limnische/marine Forschung und vergleichende Pathologie, Hamburg (Germany)

    2010-07-15

    This study revealed that a variety of nanomaterials are already in use for antifouling paint systems. On the market for leisure boats 22 antifouling products and 3 under water coatings to reduce the friction could be identified (after an update in Mai 2010 only 14 products could be identified). These products are available on the German, the European and the global market. For all antifouling systems and underwater coatings on the market, the specification of the used nanomaterials was not specified e.g. in the Technical Data Sheets or Safety and Health Data Sheets. A clear labelling for the consumer would be helpful and necessary Actually, nanotechnology based antifouling systems on the leisure boat market and on the professional market cannot be regarded as alternatives to antifouling systems which are not using nanotechnology This is partly due to the lacking evidence of efficacy, the fact that some products contain biocides without declaring them, some of them are even not allowed to be used as biocides in antifouling paints (e.g. zinc oxide and silver) and due to the lack of specified nanomaterials which make a risk assessment or ecotoxicological evaluation impossible. It can be expected that the next generation of nanotechnology based antifouling systems will be much more sophisticated and effective, despite of the lack of scientific sound data on their environmental impact. (orig.)

  11. Application of an energy efficient casting ladle heating system used in the manufacture of stainless steel; Einsatz einer energieeffizienten Pfannenaufheizstation bei der Herstellung von Edelstahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poeschl, Markus [Edelstahlwerke Schmees GmbH, Langenfeld (Germany); Lodde, Marcus [Effizienz-Agentur NRW, Duisburg (Germany). prisma Consult GmbH

    2011-06-15

    In the melting area, the company has been using four conventional burners to heat the ladles. The existing flame burners heat the upside down ladles from below and consume massive amount of energy. Heat radiation and all of the waste gas are released into the facility. The material around the ladles is therefore heavily affected. The company has now installed a new energy efficient casting ladle heating system with a new kind of porous burner which heats the transport ladles without exposing them to an open flame. The combustion heat is channeled to specially adapted steel pipes via infrared radiation and convection flow. By doing this, the heat is directly transferred to the ladles and can be controlled in a more balanced manner. The company now saves around 61,400 m{sup 3}/a of natural gas, approx. 60 % of the energy required for the ladle heating and, as a result, 113.8 tonnes of CO{sub 2}-equivalent. The life span of the ladles can be increased by a factor of 2 due to the reduced exposure of the fire resistant materials. The resulting waste gas is collected and the waste heat will be reused in the facility in the future (facility heating 2011). Due to reduction in cleaning and carrying time of the ladles, Fr. Schmees expects an increase in productivity of the complete process. The heat radiation from the ladles has been reduced by 75 % which has led to a reduction of breakdowns. In addition, the noise level has sunk from 78.7 dB to 67.4 db. (orig.)

  12. Applications of passive remote surface acoustic wave sensors in high-voltage systems; Einsatz von passiven funkabfragbaren Oberflaechenwellensensoren in der elektrischen Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teminova, R.

    2007-06-29

    Passive remote Surface Acoustic Wave (SAW) sensors have been applied e.g. as temperature, pressure or torque sensors. Their important advantages over standard methods are their passive operating principle, which allows operation without any power supply, as well as the wireless high-frequency signal transmission over distances up to about 10..15 m even through (non metallic) housings. These properties of SAW sensors particularly qualify them for applications in high voltage operational equipment. First experience was gained in a long time field test of surge arrester monitoring based on SAW temperature sensors in a German high-voltage substation. Now, this system has been further developed at Darmstadt University of Technology for other applications, the first of them being an overhead line (OHL) conductor temperature measurement, the second one a temperature monitoring system for of high-voltage disconnectors. After designing and building the sensors, extensive laboratory tests were carried out applying high-voltage, high-current and thermal stress in order to approve the suitability for the intended application. All these tests confirmed the assumption that SAW sensors, due to their passive working principle, are not affected at all by any kind of electrical, magnetic or thermal stress that may occur during service. The complete temperature sensor consists of three parts: a sensor chip, an antenna which receives and transmits the signal from and to the radar unit and a body for installation and for protection against environmental impact. One must find a good compromise between optimizing of thermal, dielectric and high-frequency characteristics and at the same time taking into consideration a simple installation. These requirements on the SAW sensors turned out to be difficult to coordinate. To achieve a high measuring precision is especially difficult. First, a new sensor for OHL application was developed. The OHL conductor temperature sensor had been optimized with regard to low-frequency dielectric and high-frequency transmission characteristics. But it has turned out over time that its thermal properties are not optimal. For this reason, the sensor has to be thermally optimized. The problem may be overcome by two alternative or combined approaches: optimization of the thermal parameters of the sensor (thermal capacitance, heat transfer resistances) in order to minimize the influence on the OHL conductor temperature, or corrective calculations based on the raw data of temperature information. Both approaches are actually being investigated. The first approach to a sensor reconfiguration is to design a smaller sensor body, i.e. to minimize its volume, mass and surface area. For this purpose, a new sensor has been developed. The second possibility to improve the thermal properties of the SAW sensors is the correction calculation. By the use of deconvolution and convolution the OHL conductor temperature could be calculated from a known sensor temperature. The correction calculation of the not thermal optimized SAW sensor was tested in the laboratory. It was considered to be possible in principle. In a next step, a couple of sensors have been installed in different field tests in order to test and optimize the entire measuring system under real operation conditions. Both mobile (for occasional temperature measurements) and stationary (for online monitoring purposes) systems were applied. Service experience with this novel OHL temperature measuring system is quite promising so far. Obviously, the technology in hand is well suitable for this kind of application. A second part of the research project covers temperature measurement of high-voltage disconnectors in order to allow condition monitoring of their contact systems. The working principle is the same as for the overhead line temperature measurement, but the sensor itself is a new development as it has to fulfil completely different requirements. The temperature sensor had been optimized with regard to low-frequency dielectric, high-frequency transmission and thermal characteristics. Different types of disconnectors were studied in the laboratory: a 420-kV pantograph disconnector and 245-kV centre break disconnector. At first the positions of the disconnector sensors at these two disconnectors were determined. Different aspects were considered to choose the position. For one, the sensors should not be damaged by electric arc. For another, a secure read of the sensors and a detection of defects should be possible. Afterwards, the thermal properties of the SAW sensor at the chosen position and the possibility to detect defects were studied. In the end two field tests were started. (orig.)

  13. Development and application of neutron transport methods and uncertainty analyses for reactor core calculations. Technical report; Entwicklung und Einsatz von Neutronentransportmethoden und Unsicherheitsanalysen fuer Reaktorkernberechnungen. Technischer Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwermann, W.; Aures, A.; Bernnat, W.; and others

    2013-06-15

    This report documents the status of the research and development goals reached within the reactor safety research project RS1503 ''Development and Application of Neutron Transport Methods and Uncertainty Analyses for Reactor Core Calculations'' as of the 1{sup st} quarter of 2013. The superordinate goal of the project is the development, validation, and application of neutron transport methods and uncertainty analyses for reactor core calculations. These calculation methods will mainly be applied to problems related to the core behaviour of light water reactors and innovative reactor concepts. The contributions of this project towards achieving this goal are the further development, validation, and application of deterministic and stochastic calculation programmes and of methods for uncertainty and sensitivity analyses, as well as the assessment of artificial neutral networks, for providing a complete nuclear calculation chain. This comprises processing nuclear basis data, creating multi-group data for diffusion and transport codes, obtaining reference solutions for stationary states with Monte Carlo codes, performing coupled 3D full core analyses in diffusion approximation and with other deterministic and also Monte Carlo transport codes, and implementing uncertainty and sensitivity analyses with the aim of propagating uncertainties through the whole calculation chain from fuel assembly, spectral and depletion calculations to coupled transient analyses. This calculation chain shall be applicable to light water reactors and also to innovative reactor concepts, and therefore has to be extensively validated with the help of benchmarks and critical experiments.

  14. Der Einsatz von PDAs durch Ärzte/Ärztinnen im Stationsalltag und in der Praxis / Physician's use of PDAs in clinic and general practice

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Offenberger, Wolfgang

    2008-09-01

    Full Text Available Beside its basic functionality the Personal Digital Assistant (PDA offers interesting features to the medical doctor working in a clinic or general practice. However, these possibilities are often unknown even to the medical professional. This paper introduces medical software for the PDA which is helpful in the daily routine in order to have valuable information at hand at the point-of-care.

  15. On the application of models for simulating soil water dynamics and plant growth. Einsatz von Wasserhaushalts- und Photosynthesemodellen in der Oekosystemanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wessolek, G.

    1989-01-01

    Firstly, theoretical considerations of two simplified water models and two crop yield models are presented. The respecting models are used to calculate the actual evapotranspiration, groundwater recharge, capillary rise and plant growth (gross, potential and actual biomass - production). By comparing calculated model results with field data, it is shown that for a satisfying simulation the models have to be calibrated carefully. A sensitivity analysis of the model input parameters shows the accuracy with which field measurements have to be carried out. Secondly, the application of the models for a number of ecological case studies has been demonstrated. Questions concerning the dependence of soil physical properties, climatical conditions, vegetation and groundwater depth on soil water dynamics and plant growth have been discussed. Furthermore, attention has been given to the consequences of human activity (irrigation, fertilisation, groundwater lowering and sealing up) on the atmosphere - soil - plant - system. (orig./RB).

  16. Damage characterisation of silicon carbides for applications in gas turbines in complex load conditions; Charakterisierung des Schaedigungsverhaltens von Siliciumcarbiden fuer den Einsatz in Gasturbinen unter komplexen Beanspruchungsbedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nestle, E.

    2000-06-01

    A tensile test facility for simultaneous thermal, mechanical and corrosive loading was developed and constructed for the purpose of characterizing the damage characteristics of ceramic high-temperature materials. Apart from tensile tests for up to 830 h, tests were also carried out on four-point bending test pieces and disk-shaped oxidation test pieces. The experiments were made at 1450 - 1550 C in dry or moist air. The materials investigated were one hot-pressed silicon carbide and two sintered silicon carbides. [German] Um keramische Hochtemperaturwerkstoffe bezueglich ihres Schaedigungsverhaltens charakterisieren zu koennen, wurde im Rahmen der vorliegenden Arbeit eine Zugpruefanlage zur gleichzeitigen Beanspruchung unter thermischen, mechanischen und korrosiven Bedingungen entwickelt und aufgebaut. Neben den in dieser Anlage durchgefuehrten Zugpruefungen mit Versuchszeiten bis zu 830 h wurden begleitende Untersuchungen an Vierpunkt-Biegeproben und scheibenfoermigen Oxidationsproben durchgefuehrt. Die Versuche konzentrierten sich auf den Temperaturbereich 1450-1550 unter trockenen und feuchten Luftatmosphaeren. Bei den untersuchten Werkstoffen handelte es sich um eine heissgepresste und zwei gesinterte Siliciumcarbid-Qualitaeten. (orig.)

  17. Knee and ankle injuries from playing football; Knie- und Sprunggelenkverletzungen beim Fussballspiel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, J.; Scheurecker, G. [Roentgeninstitut am Schillerpark, Linz (Austria)

    2010-05-15

    Soccer is the most common sport activity worldwide. Over the last two decades the increase in soccer players has mainly been due to increased interest by females. In general, soccer is a relatively safe sport activity, especially if minor injuries resulting in short periods of absence from playing or training are neglected. However, due to the high number of soccer players severe injuries are also frequent. These are a problem not only for the injured player and the team but may also become problematic for the socio-economic system. In up to 80-90% structures of the lower extremities are injured. For sufficient radiological diagnosis knowledge of the biomechanics of the soccer game and some details about the history of the injury may be of help. To prevent soccer injuries or keep the degree of injury low, special programs had been developed. (orig.) [German] Fussball ist die weltweit am meisten verbreitete Sportart. Der Zuwachs an Fussballspieler(innen) in den letzten beiden Jahrzehnten wird jedoch hauptsaechlich auf das verstaerkte Interesse an weiblichen Spielern zurueckgefuehrt. Das Fussballspiel gilt grundsaetzlich, insbesondere wenn man geringfuegige Verletzungen, die keine therapeutischen Massnahmen notwendig machen, sondern lediglich eine kurzfristige Trainings- oder Spielpause bedingen, als eine relativ sichere Sportart. Auf Grund der Vielzahl an SpielerInnen kommt es allerdings doch zu einer betraechtlichen Anzahl durchaus sehr schwerer Verletzungen. Diese Tatsache stellt ein Problem fuer Spieler und Team dar und mag moeglicherweise auch fuer das soziooekonomische System problematisch werden. Von Verletzungen sind v. a. auf Grund der Natur des Spieles die unteren Extremitaeten betroffen. Zur Durchfuehrung einer suffizienten radiologischen Diagnostik sind Kenntnisse der moeglichen Verletzungsmechanismen und eine Anamneseerhebung von nicht zu unterschaetzendem Wert. Um jedoch derartige Laesionen zu vermeiden bzw. gering zu halten, wurde ueber die Jahre

  18. Inflammatory bowel diseases (IBD) - critical discussion of etiology, pathogenesis, diagnostics, and therapy; Chronisch entzuendliche Darmerkrankungen - Kritische Diskussion von Aetiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ochsenkuehn, T.; Sackmann, M.; Goeke, B. [Medizinische Klinik II, Klinikum der Universitaet Muenchen-Grosshadern (Germany)

    2003-01-01

    rather be adapted to the patient's individual inflammatory pattern than be oriented to schematic treatment rules.New endoscopic and radiologic techniques provide the necessary diagnostic tools. (orig.) [German] Zielsetzung Die chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen (CED) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa befallen ca. jeden 500.Menschen. Obwohl sich, angetrieben durch therapeutische Erfolge der Zytokinforschung, immer mehr medizinische Einrichtungen mit Fragestellungen rund um die CED beschaeftigen, stellen diese Erkrankungen fuer Patient und Arzt immer noch eine lebenslange Herausforderung dar.Die enge interdisziplinaere Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologie, Radiologie und Chirurgie ist entscheidend fuer ein effizientes Diagnose- und Therapiekonzept, dessen Grundlagen wir in unserer Uebersichtsarbeit erlaeutern wollen.Methodik Aus der Sicht des den Patienten betreuenden Gastroenterologen werden, basierend auf aktuellen Publikationen und Erfahrungswerten einer CED-Klinik, Aspekte aus Aetiologie,Pathogenese,Diagnostik und Therapie der CED dargestellt.Ergebnisse Eine genetisch beeinflusste, ueberschiessende und anhaltende Immunreaktion gegen die eigene Darmflora scheint eine der wichtigsten Ursachen dieser Erkrankungen zu sein.Auch Umwelteinfluesse sind von Belang.So wurde z.B.lange Zeit der Einfluss des Zigarettenrauchens beim Morbus Crohn als unguenstig eingeschaetzt, nun zeigt sich sogar, dass Rauchen einen eindeutigen Risikofaktor in Genese und Unterhaltung dieser Erkrankung darstellt.Da die CED und insbesondere der Morbus Crohn als systemische Erkrankungen betrachtet werden muessen, setzen therapeutische Ueberlegungen eine genaue Kenntnis des Organbefalls voraus.So kann z.B.durch den Einsatz der MRT-Enteroklysmatechnik eine strahlungsarme Untersuchung derjenigen Teile des Verdauungstrakts erreicht werden, die bisher einer routinemaessigen Inspektion nicht zugaenglich waren,wie z.B.das untere Jejunum und das obere Ileum. Therapeutisch scheint es zu einem

  19. Beschichtung hochwertiger Karosserieoberflächen mit Pulver-Slurry

    OpenAIRE

    Weckerle, Gero

    2003-01-01

    Die Beschichtung von Karosserieaußenflächen erfolgt heute vorwiegend durch elektrostatisch unterstützte Hochrotationszerstäuber (ESTA-HR) an Lackierautomaten, die zunehmend durch Lackierroboter ersetzt werden. Dieser technologische Wandel basiert auf den Qualitäts- und Kostenvorteilen, die sich beim Einsatz der Roboter ergeben. So kann beispielsweise durch die höhere Flexibilität der Bewegung die Zahl der erforderlichen Zerstäuber pro Lackierzone deutlich reduziert werden. Um dennoch die gefo...

  20. Radiofrequency ablation of liver metastases; Radiofrequenzablation von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pereira, P.L.; Clasen, S.; Schmidt, D.; Wiskirchen, J.; Tepe, G.; Claussen, C.D. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Boss, A. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Gouttefangeas, C. [Abt. Immunologie des Inst. fuer Zellbiologie, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Burkart, C. [Zentrum fuer gastroenterologische Onkologie der Medizinischen Klinik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany)

    2004-04-01

    The liver is the second only to lymph nodes as the most common site of metastatic disease irrespective of the primary tumor. Up to 50% of all patients with malignant diseases will develop liver metastases with a significant morbidity and mortality. Although the surgical resection leads to an improvement of the survival time, only approximately 20% of the patients are eligible for surgical intervention. Radiofrequency (RF) ablation represents one of the most important alternatives as well as complementary methods for the therapy of liver metastases. RF ablation can lead in a selected patient group to a palliation or to an increased life expectancy. RF ablation appears either safer (vs. cryotherapy) or easier (vs. laser) or more effective (percutaneous ethanol instillation [PEI]), transarterial chemoembolisation [TACE] in comparison with other minimal invasive procedures. RF ablation can be performed percutaneously, laparoscopically or intraoperatively and may be combined with chemotherapy as well as with surgical resection. Permanent technical improvements of RF systems, a better understanding of the underlying electrophysiological principles and an interdisciplinary approach will lead to a prognosis improvement in patients with liver metastases. (orig.) [German] Die Leber ist unabhaengig vom Primaertumor nach den Lymphknoten die zweithaeufigste Lokalisation von Metastasen. Bis zu 50% aller Patienten mit malignen Erkrankungen werden im Verlauf ihrer Erkrankung Lebermetastasen entwickeln, die mit einer signifikanten Morbiditaet und Mortalitaet verbunden sind. Obwohl die chirurgische Resektion zu einer verlaengerten Ueberlebenszeit fuehrt, sind nur ca. 20% der Patienten fuer einen chirurgischen Eingriff geeignet. Die Radiofrequenz-(RF-)Ablation stellt derzeit eine der effektivsten Alternativen und komplementaeren Methoden bei der Therapie von Lebermetastasen dar. In einem selektierten Patientengut fuehrt die RF-Ablation ueber den palliativen Einsatz hinaus zu einer

  1. Clinical application of functional MRI for chronic epilepsy; Klinischer Einsatz der funktionellen MRT bei chronischer Epilepsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woermann, F.G.; Labudda, K. [Krankenhaus Mara, Epilepsiezentrum Bethel, Abteilung fuer Magentresonanztomographie, Bielefeld (Germany)

    2010-02-15

    Functional magnetic resonance imaging (fMRI) is frequently used in the presurgical diagnostic procedure of epilepsy patients, in particular for lateralization of speech and memory and for localization of the primary motor cortex to delineate the epileptogenic lesion from eloquent brain areas. fMRI is one of the non-invasive procedures in the presurgical diagnostic process, together with medical history, seizure semiology, neurological examination, interictal and ictal EEG, structural MRI, video EEG monitoring and neuropsychology. This diagnostic sequence leads either to the decision for or against elective epilepsy surgery or to the decision to proceed with invasive diagnostic techniques (Wada test, intra-operative or extra-operative cortical stimulation). It is difficult to evaluate the contribution of the fMRI test in isolation to the validity of the entire diagnostic sequence. Complications such as memory loss and aphasia in temporal lobe resections or paresis after frontal lobe resections are rare and rarely of disastrous extent. This further complicates the evaluation of the clinical relevance of fMRI as a predictive tool. In this article studies which investigated the concordance between fMRI and other diagnostic gold standards will be presented as well as the association between presurgical fMRI and postsurgical morbidity. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) wird im Rahmen der Epilepsiediagnostik vor epilepsiechirurgischen Eingriffen insbesondere zur Lateralisation von Sprache und Gedaechtnis und zur Lokalisation der Zentralregion eingesetzt, um den eloquenten Kortex von der epilepsieverursachenden, chirurgisch zugaenglichen Laesion abzugrenzen. Dabei ist die fMRT Teil einer Sequenz nichtinvasiver klinischer Tests (Anamnese, Anfall-Semiologie, neurologischer Status, interiktales und iktales EEG, strukturelles MRT, Video-EEG-Monitoring, Neuropsychologie). Das Ergebnis dieser Sequenz ist die Entscheidung fuer oder gegen einen

  2. Alejandro Von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerardo Paz Otero

    1965-09-01

    Full Text Available Diverso fue y sigue siéndolo, el destino de los dos hermanos Humboldt, Guillermo y Alejandro. Sino que se inicia con el nacimiento: Guillermo, el mayor, nace el 22 de junio de 1767 en Potsdam, residencia de los emperadores prusianos, la ciudad de los palacios imperiales, el imperio del militarismo germano; su cuna se meció cerca al palacete de Sans-Soussi, donde Federico el Grande forja ba el poderío de Prusia, cultivaba las ciencias y las artes, anfitrionaba a los intelectuales de Europa, y era "vasallo espiritual de Volta ire", según la aguda frase de Goethe. Alejandro viene al mundo dos años después (14 de septiembre de 1769 en Berlín, en la casa burguesa de la Jagerstrasse (calle del cazador que su madre Elizabeth von Humboldt heredara de su primer esposo.

  3. Von der Vielfalt einer Institution

    OpenAIRE

    Kabaum, Marcel; Buck, Marc Fabian

    2013-01-01

    Von der Vielfalt von Universitäten bzw. higher education institutions (HEIs) zu sprechen heißt, sich dem Dickicht an Komplexität zu stellen, das sich zwischen ihren Ideen und Realitäten ausbreitet. Der Text führt in den Sammelband "Ideen und Realitäten von Universitäten" ein und hebt die verschiedenen disziplinären Sichtweisen sowie die internationale Breite - Deutschland, Südamerika, USA, Afghanistan und China - der Beiträge hervor. (DIPF/Orig.)

  4. Von Neumann-Morgenstern Solutions

    Science.gov (United States)

    1975-01-01

    REFERENCES von Neumann, John, and Morgenstern , Oskar , Theory of Games and Economic Behavior, 191+4 2nd ed., 1947 3rd ed., 1953. Dresher, M., Kuhn, H...I n I^I.B.IIHI, IJI ■ , m^ »mi ■■! mi m i ■ mm AD/A-005 417 VON NEJMANN- MORGENSTERN SOLUTIONS William F. Lucas Cornell...COMMERCE m^ ^^^mmm II . REPORT OOCUM[ •H AT:O I PAG[ ~ . CiOVT IICCt:~ Technical Report No. 246 VON NEUMANN- MORGENSTERN SOLUTIONS Cornell University

  5. Transformation behaviour and residual stresses in welding of new LTT filler materials; Umwandlungsverhalten und Eigenspannungen beim Schweissen neuartiger LTT-Zusatzwerkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kromm, Arne

    2011-07-06

    zwischen der Phasenumwandlung und den resultierenden Schweisseigenspannungen. Zur Klaerung dieser Fragestellung wurde basierend auf Literaturauswertungen eine Matrix von LTT-Legierungen verwirklicht, welche hinsichtlich des Gefueges, der mechanischen Eigenschaften und der Umwandlungstemperaturen charakterisiert wurden. Weiterhin konnten im Rahmen dieser Arbeit erstmals In-situ-Beugungsexperimente waehrend des Schweissens unter Anwendung energiedispersiver Methoden realisiert werden. Die Neukonzeption und Verwirklichung einer Schweissvorrichtung speziell fuer den Einsatz an Synchrotronstrahllinien ermoeglichte die bislang einzigartige In-situ-Analyse der Umwandlungsvorgaenge waehrend des Schweissens mit LTT-Legierungen. Im Zuge dieser Experimente konnte neben den im Schweissgut vorherrschenden Umwandlungstemperaturen zusaetzlich die Umwandlungskinetik dieser Legierungen ermittelt werden. Die Auswirkungen des Umwandlungsverhaltens wurden anhand der Eigenspannungsverteilungen in der Oberflaeche variierender Probengeometrien analysiert. Die Ergebnisse verdeutlichen einerseits, dass die mittels der LTT-Legierungen angestrebte Eigenspannungskontrolle tatsaechlich moeglich ist. Dies zeigt sich insbesondere dann, wenn eine weitgehend freie Schrumpfung der Naht vorliegt. Mit zunehmender Schrumpfbehinderung ergibt sich jedoch eine Verschiebung des Eigenspannungsniveaus in den Zugbereich. Dies ist bei den hier betrachteten Legierungen vornehmlich in Nahtquerrichtung ausgepraegt. Dagegen ist das Eigenspannungsniveau in Nahtlaengsrichtung nahezu unabhaengig von den Schrumpfbedingungen. Anhand von Eigenspannungstiefengradienten liess sich feststellen, dass sich die zusaetzliche Schrumpfbehinderung in einer Parallelverschiebung des Eigenspannungsniveaus im Schweissgut aeussert. Die Anwendung energiedispersiver Beugungsmethoden erlaubte zudem erstmals die Eigenspannungsermittlung in der parallel zum Martensit vorliegenden austenitischen Phase der LTT- Legierungen. Ergebnisse, die unter

  6. Retrospektive Analyse von Zufallsbefunden, die bei Patienten mit kutanem malignen Malignom durch (18) F-Fluordeoxyglucose-PET/CT erhoben wurden.

    Science.gov (United States)

    Conrad, Franziska; Winkens, Thomas; Kaatz, Martin; Goetze, Steven; Freesmeyer, Martin

    2016-08-01

    Bei der (18) F-Fluordeoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) ergeben sich häufig Zufallsbefunde. In der vorliegenden Studie konzentrierten wir uns auf mittels FDG-PET/CT erhaltene Zufallsbefunde bei Patienten mit kutanem Melanom und überprüften deren Relevanz hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen und Interventionen. Die Krankenakten von 181 konsekutiven Melanom-Patienten wurden retrospektiv ausgewertet, um das Management von Zufallsbefunden zu dokumentieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf den histologischen Befunden. Bei 33 von 181 (18 %) Patienten lagen 39 relevante Zufallsbefunde vor, und zwar im Kolorektalbereich (n = 15 Patienten), in der Schilddrüse (n = 8), der Prostata (n = 2), dem Bewegungsapparat (n = 2), in Lymphknoten (n = 2), der Parotis (n = 1), den Mandeln (n = 1), den Nieren (n = 1) und der Gallenblase (n = 1). Bei 25 Patienten schlossen sich weitere diagnostische Verfahren an, wobei in 21 Fällen ein klinisches Korrelat nachgewiesen wurde. Bei 16 von 21 Patienten ergab sich eine Neoplasie, darunter fünf maligne Läsionen (vier Kolonkarzinome und ein Prostatakarzinom). Die Malignome wurden frühzeitig diagnostiziert und in der Mehrzahl der Fälle erfolgreich entfernt. Der Einsatz der FDG-PET/CT als Routine-Diagnostik wird in den Leitlinien empfohlen und ist indiziert bei malignem Melanom ab Stadium IIC. In dieser Studie wurden auf effektive Weise ansonsten nicht erkannte Krebserkrankungen, insbesondere Kolonkarzinome, detektiert. In den meisten Fällen war eine frühe Intervention möglich. Zufallsbefunde durch FDG-PET/CT sollten, unter Berücksichtigung des Zustands und der Wünsche des Patienten, mit den geeigneten diagnostischen Maßnahmen abgeklärt werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Construction engineering and planning of buildings related to the EPR; Bautechnik und Gebaeudeplanung beim EPR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaercher, H.

    1995-06-01

    Among the site-independent unit buildings are the reactor building with annulus; building for safety systems with main control room; new fuel storage pit, emergency power unit, reactor auxiliaries, access building; conventional switchgear building, and the turbine building. All buildings housing safety-related systems are protected against external and internal influences. Among the design-determining external influences are earthquakes, explosion high-pressure wave and aircraft crash. Internal incidents are caused by failure of components and pipes. The most discussed incident in the connection is the failure of the reactor pressure vessel involving core melt release which is safely retained by special devices. Earlier 3D plant models made of plastic have been replaced by 3D CAE computer models. Thus the graphic data of CAD systems have been added to the immense amount of logistic programmes/process data chains. This leads to new planning tools which are able to safely process such amounts of data and at the same time notably reduce planning time and expense. The whole data processing concept is characterized by simple, consistent data structures according to a uniform data model. It enables continual treatment throughout all planning stages and data exchange through simple, uniformly structured interfaces. (orig./HP) [Deutsch] Zu den standortunabhaengigen Blockgebaeuden gehoeren das Reaktorgebaeude mit Ringraum, Gebaeude fuer Sicherheitssysteme mit Hauptwarte, Brennelementbecken-, Notstromerzeuger-, Reaktorhilfsanlagen-, Zugangsgebaeude, konventionelles Schaltanlagengebaeude und das Maschinenhaus. Alle Gebaeude, welche sicherheitsgerichtete Systeme beinhalten, sind gegen aeussere und innere Einwirkungen geschuetzt. Zu den auslegungsbestimmenden aeusseren Einwirkungen zaehlen Erdbeben, Explosionsdruckwelle und Flugzeugabsturz. Innere Stoerfaelle entstehen durch Versagen von Komponenten und Rohrleitungen. Der dabei am meisten diskutierte Fall ist das Versagen des

  8. Kleben von Kunststoff mit Metall

    CERN Document Server

    Brockmann, W; Käufer, H

    1989-01-01

    Das Buch behandelt das Kleben von Kunststoffen mit Metallen in einer fur den Praktiker verstandlichen und umsetzbaren Form. Es leitet zu Klebeverfahren an, die optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualitat, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit liefern.

  9. Ueber einige Coelenterata von Australien

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1931-01-01

    I. Hydromedusen. *Olindias singularis Browne. II. Scyphomedusen. *Atolla wyvillei Haeckel. *Linuche unguiculata O. Swartz. Pelagia noctiluca Péron u. Lesueur. Cyanea capillata var. annaskala von Lendenfeld. Netrostoma coerulescens Maas. *Versura anadyomene (Maas) Mayer. Catostylus mosaicus L.

  10. Improvement and qualification of ultrasonic testing of dissimilar welds in the primary circuit of NPPs; Verbesserung und Qualifizierung der Ultraschallpruefung von Mischnaehten im Primaerkreis von KKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mitzscherling, Steffen; Barth, Enrico; Homann, Tobias; Prager, Jens [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Goetschel, Sebastian; Weiser, Martin [Konrad-Zuse-Zentrum fuer Informationstechnik Berlin (ZIB) (Germany)

    2017-08-01

    moeglicher Materialfehler kommen folgende Arbeitsschritte zum Einsatz: Zunaechst wird die Schweissnaht durchschallt, um mit einem inversen Verfahren wichtige Schweissnahtparameter wie beispielsweise die Kornorientierung bestimmen zu koennen. Auf der Basis dieser Parameter werden im naechsten Schritt die Schallwege mittels Raytracing (RT) simuliert. Zuletzt werden dieser RT-Simulation die Messdaten (A-Scans) von verschiedenen Sender- und Empfaengerpositionen zugeordnet und nach der SAFT-Methode (Synthetic Aperature Focusing Technique) zeitaufgeloest ueberlagert. Die Kombination aus inversem Verfahren, RT und SAFT gewaehrleistet auch in anisotropen Werkstoffen eine ortsrichtige Visualisierung der Fehler. Wir erlaeutern diese drei Verfahren und stellen die Pruefanordnung von Pruefkoerpern mit kuenstlichen Testfehlern vor. Messdaten sowie deren Auswertung werden mit den Ergebnissen einer CIVA-Simulation verglichen.

  11. Power generation from animal meal in the circulating fluidized bed combustor at Lippewerk, Luenen; Energetische Nutzung von Tiermehl in der Zirkulierenden Wirbelschichtanlage (ZWS) auf dem Lippewerk, Luenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fendel, A. [Rethmann Lippewerk GmbH, Luenen (Germany)

    2001-07-01

    Experiments have shown that the Luenen plant can be operated with animal meal as mono-fuel. In fact, combustion characteristics will be better and emissions lower. The ash has an excellent burnout. It contains no proteins, so it appears reasonable to assume that any prions will be destroyed during combustion. [German] Auf Basis der bestehenden Betriebserfahrungen ist die ZWS in Luenen technisch nachweislich in der Lage, 100% der Feuerungswaermeleistung ueber Tiermehl abzudecken. Damit ist ein Betrieb als Monobrennstoffanlage durchfuehrbar. Besonders erfreulich ist zu werten, dass sich bei dem Einsatz von Tiermehl das Verbrennungsverhalten der Anlage positiver darstellt und eine Verbesserung der Emissionssituation auftritt. Die entstehende Asche weist einen ungewoehnlich guten Ausbrand auf. In ihr sind Proteine nicht mehr nachweisbar und daraus kann rueckgeschlossen werden, dass in der ZWS auch potentiell Prionen vernichtet werden. (orig.)

  12. Verification of the weak equivalence principle of supports and heavy masses using SQUIDs; Ueberpruefung des schwachen Aequivalenzprinzips von Traegern und schwerer Masse mittels Squids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vodel, W.; Nietzsche, S.; Neubert, R. [Friedrich-Schiller-Universitaet Jena (Germany). Inst. fuer Festkoerperphysik; Dittus, H. [Univ. Bremen (Germany). Zentrum fuer angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

    2003-07-01

    The weak equivalence principle is one of the fundamental hypotheses of general relativity and one of the key elements of our physical picture of the world, but since Galileo there has been no satisfactory way of verifying it. The new SQUID technology may offer a solution. The contribution presents the experiments of Jena University. Applications are envisaged, e.g., in the STEP space mission of the NASA/ESA. [German] Das Schwache Aequivalenzprinzip ist eine der grundlegenden Hypothesen der Allgemeinen Relativitaetstheorie und damit einer der Grundpfeiler unseres physikalischen Weltbildes. Obwohl es seit den ersten Experimenten von Galileo Galilei am Schiefen Turm zu Pisa im Jahre 1638 bis heute schon zahlreiche und immer praeziser werdende Messungen zur Ueberpruefung der Aequivalenz von schwerer und traeger Masse gegeben hat, ist die strenge Gueltigkeit dieses fundamentalen Prinzips experimentell vergleichsweise unzureichend bestimmt. Neuere Methoden, wie der Einsatz SQUID-basierter Messtechnik und die Durchfuehrung von Experimenten auf Satelliten, lassen Verbesserungen schon in naher Zukunft erwarten, so dass theoretische Ueberlegungen zur Vereinigung aller uns bekannten physikalischen Wechselwirkungen, die eine Verletzung des Schwachen Aequivalenzprinzips voraussagen, experimentell eingegrenzt werden koennten. Der Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die an der Universitaet Jena entwickelte SQUID-basierte Messtechnik zum Test des Aequivalenzprinzips und fasst die bisher bei Freifallversuchen am Fallturm Bremen erzielten experimentellen Ergebnisse zusammen. Ein Ausblick auf die geplante Raumfahrtmission STEP der NASA/ESA zum Praezisionstest des Schwachen Aequivalenzprinzips schliesst den Beitrag ab. (orig.)

  13. Multifunctional facades - design optimisation with CAD; Multifunktionale Fassaden - Effektive Auslegung durch CAD-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Viotto, M. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany). Abt. fuer Anlagen- und Messtechnik

    1998-02-01

    The energetically optimal design of PV facades requires the consideration of many technical conditions (different elevations/orientations of modules; shading possibility; high and different module temperatures). It also requires the interface with architecture, civil and electrical engineering. To support this planning process, the software program PV-CAD was developed which rapidly calculates energy yield under conditions of inhomogeneous irradiance, shading, thermal behaviour of modules and electrical layout. PV-CAD is compatible with other civil and electrical engineering CAD programs and incorporates extensive databases (weather data; modules and inverter types). (orig.) [Deutsch] Fuer optimalen Energieertrag sind zahlreiche technische Randbedingungen bei der Auslegung einer Photovoltaik (PV)-Fassade zu beruecksichtigen (unterschiedliche Ausrichtungen/Neigungen der Module; moegliche Teilabschattung; hoehere und unterschiedliche Betriebstemperaturen). Installation und Betrieb einer PV-Fassade erfordern die Abstimmung zwischen Architektur, Bauwesen und Elektrotechnik. Zur Unterstuetzung der Planer wurde das Programm PV-CAD entwickelt, das den Energieertrag unter Beruecksichtigung von inhomogener Einstrahlung und Abschattung, Temperaturverhalten der Fassadenmodule sowie unterschiedlichen elektrischen Anlagenkonzepten schnell ermittelt; es fuegt sich nahtlos in CAD-Arbeitsumgebungen ein. (orig.)

  14. Über den Nachrichtenwert von Friedensjournalismus - Ergebnisse einer experimentellen Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Spohrs

    2006-04-01

    Full Text Available Laut Nachrichtenwertforschung hängt die Publikations- und Lesenswürdigkeit von Nachrichtentexten von den Nachrichtenfaktoren der zu publizierenden Ereignisse ab. Als anerkannte Nachrichtenfaktoren gelten beispielsweise Negativität, Vereinfachung und Personifizierung. Friedensjournalistische Arbeiten weichen von diesen Kriterien oft ab, indem sie versuchen, die berichteten Ereignisse in ihrer Komplexität darzustellen, den Fokus nicht auf negative Ereignisse zu legen und auch strukturellen Themen Raum zu geben. Aber sind sie deshalb weniger publikationswürdig? Der folgende Artikel zeigt anhand einer experimentellen Studie, welche Akzeptanz Friedensjournalismus beim Leser finden kann, auch wenn dies teilweise den Theorien der Nachrichtenwertforschung widerspricht. Des weiteren wird gezeigt, wie sich konstruktive Berichterstattung auf die mentalen Modelle der Rezipienten auswirkt und in welchem Zusammenhang diese beiden Ergebnisse miteinander stehen. In der vorliegenden Studie wurden einer für die Leserschaft der deutschen Qualitätspresse hinsichtlich Alter und Bildungsgrad repräsentativen Stichprobe von n = 128 Versuchspersonen Zeitungsartikel zu drei verschiedenen Ereignissen im Konfliktfeld des ehemaligen Jugoslawien dargeboten. Zu jedem Ereignis wurden vier verschiedene Textvarianten verwendet: eine gemäßigt eskalationsorientierte Originalfassung aus einer deutschen Qualitätszeitung (Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung und drei modifizierte Versionen dieser Artikel, (a mit gemäßigt deeskalations-orientiertem Framing, (b mit stark deeskalationsorientiertem Framing und (c mit einer Verschärfung der Eskalationsorientierung der dargestellten Konflikte. Die Aufgabe der Vpn bestand darin, zu jedem der drei Ereignisse eine Textvariante zu lesen und danach in eigenen Worten schriftlich wiederzugeben und anschließend einen Fragebogen zu Akzeptanz, Glaubwürdigkeit, Ausgewogenheit, Neuigkeitsgehalt, Bewertung und

  15. Development of ceramics for heavy-duty roller bearings in key sectors of future technologies. Ceramic bearings for turbomolecular pumps in semiconductor industry. Final report; Entwicklung von Hochleistungskeramiken fuer Keramikwaelzlager unter extremen Belastungen in Schluesselbereichen von Zukunftstechnologien. Keramikwaelzlager fuer Turbomolekularpumpen in der Halbleiterindustrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stueber, H.G.; Adamietz, R.; Binninger, M. [and others

    1999-09-01

    zweireihigen Schraegkugellagers konnte wegen Fertigungsprobleme nicht weiter verfolgt werden. Der Einsatz eines Stift-Buchse-Fanglagers (Keramikstift und -buchse als Gleitlager) lieferte Ergebnisse, bei denen ein Einsatz als Fanglager denkbar waere. Eine Optimierung ist fuer diese Bauart noch moeglich und sollte fuer die jeweilige Pumpengroesse durchgefuehrt werden. Aufgrund der hohen Prioritaet beim Teilprojekt 'Fanglager' konnten waehrend der Laufzeit des Vorhabens noch keine Ergebnisse mit klassisch gelagerten TMP als Vollkeramiklager vorgelegt werden. (orig.)

  16. Ultrafast computed tomography in the diagnosis of coronary artery disease; Einsatz der ultraschnellen Computertomographie in der Diagnostik der koronaren Herzerkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Smekal, A. von [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Knez, A. [Medizinische Klinik I, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Seelos, K.C [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Pittermann, I. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Haberl, R. [Medizinische Klinik I, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Stehling, M.K. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Steinbeck, G. [Medizinische Klinik I, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany)

    1995-12-01

    Ultrafast or electron beam tomography (EBT) permits acquisition of images in 50-100 ms. An artifact-reduced display of heart and vessel structures as well as calcifications can be achieved. Therefore, EBT can be used for the detection and quantification of coronary artery calcification. Thirty-two patients with known coronary artery disease (CAD) were studied by EBT with and without i.v. contrast enhancement and with conventional coronary angiography. Different scoring systems were applied in order to define the basis to compare the data. The results showed a high EBT sensitivity for detection of coronary artery stenosis of up to 94% but low specificity with a maximum of 75%, depending on the scoring system applied. With EBT, differentiation between significant CAD (>75%) and lowgrade CAD (0-75%) showed significant results. The scoring system is not yet completely satisfactory. (orig./MG) [Deutsch] Die ultraschnelle Computertomographie oder Electron Beam Tomography (EBT) erlaubt es, Einzelschichtbilder in 50 bis 100 ms zu erzeugen. Sie ermoeglicht die artefaktarme Darstellung von Herz- und Gefaessstrukturen sowie von Kalzifikationen. Daher erscheint diese Technik zum Nachweis und zur Quantifizierung von Kalzifikationen in den Herzkranzgefaessen geeignet. Es wurden 32 Patienten mit bekannter koronarer Herzerkrankung (KHK) vergleichend mit EBT ohne und mit Kontrastmittel und selektiver Koronarangiographie untersucht. Verschiedene Scoresysteme wurden angewandt, um eine Basis fuer den Datenvergleich zu erhalten. Die EBT zeigte eine Sensitivitaet fuer Koronararterienkalzifizierungen von bis zu 94%, abhaengig von den Auswertungskriterien, im Nachweis von Stenosen der Koronararterien bei nicht befriedigender Spezifitaet (max. 75%). Mit der EBT laesst sich lediglich eine hochgradige KHK (Grad III+IV) mit hoher Signifikanz von haemodynamisch nicht relevanten angiographischen Stenosegraden (0-II) abgrenzen. Die Auswertemodalitaeten bzw. das Scoringsystem der EBT-Daten sind

  17. Environmental compatibility of chemicals for sewage treatment; Umweltvertraeglichkeit von Chemikalien zur Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H.; Obst, K.; Friedrich, C.; Pattard, M.; Pluta, H.J.; Hahn, J.

    1997-05-30

    Due to the use of chemicals for waste water treatment the treated waste water and the effluents are polluted by the accompanying substance matrix of the chemicals. Furthermore, because of overstoichiometric dosage or additives also a not reacting part of toxic substances gets into the treated waste water and effluents. Therefore it is necessary to prevent that through waste water treatment further environmentally incompatible substances get into the waters. Within the framework of a research project promoted by the Federal Ministry of the Environment, Nature Conservation and Reactor Safety proposals were made for guide values and respectively limit values for coagulant and flocculant salts, lime products, neutralising agents, technical hydrochloric acid, technical sulphuric acid, polyacrylamides and organic sulphuric compounds. In contrast to most of the anorganic chemicals for waste water treatment, which show only a relatively low increase of heavy metal concentrations caused by the accompanying substance matrix, organic chemicals for sewage treatment are partly considered to be problematic substances because of an adverse combination of characteristics. (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von Chemikalien zur Behandlung von Abwaessern gelangen - Verunreinigungen durch die Nebenstoff-Matrix der eingesetzten Behandlungschemikalien in das behandelte Abwasser und in die Gewaesser und - durch ueberstoechiometrische Dosierung oder Additive tritt der nicht reagierende Teil toxischer Substanzen ebenfalls im behandelten Abwasserablauf und im Gewaesser auf. Vor diesem Hintergrund gilt es zu verhindern, dass durch Massnahmen der Abwasserbehandlung zusaetzlich umweltunvertraegliche Stoffe in die Gewaesser eingetragen werden. Im Rahmen eines vom Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefoerderten Forschungsvorhabens wurden Vorschlaege fuer Richtwerte bzw. Anforderungen an Faellungs- und Flockungssalze, Kalkprodukte, Natronlauge, Soda, Salzsaeure

  18. Bibliographie der Werke von Herbert Spencer

    OpenAIRE

    Schmid, Michael (Prof.)

    1991-01-01

    Bibliographie der Werke von Herbert Spencer / bearb., hrsg., mit e. Einl. u. e. Kurzbiogr. vers. von Michael Schmid u. Margit Weihrich. - München : Inst. für Soziologie u. Gesellschaftspolitik, Univ. d. Bundeswehr, 1991. - 159 S.

  19. John von Neumann selected letters

    CERN Document Server

    2005-01-01

    John von Neuman was perhaps the most influential mathematician of the twentieth century, especially if his broad influence outside mathematics is included. Not only did he contribute to almost all branches of mathematics and created new fields, but he also changed post-World War II history with his work on the design of computers and with being a sought-after technical advisor to many figures in the U.S. military-political establishment in the 1940s and 1950s. The present volume is the first substantial collection of (previously mainly unpublished) letters written by von Neumann to colleagues, friends, government officials, and others. The letters give us a glimpse of the thinking of John von Neumann about mathematics, physics, computer science, science management, education, consulting, politics, and war. Readers of quite diverse backgrounds will find much of interest in this fascinating first-hand look at one of the towering figures of twentieth century science.

  20. Design and analysis of high-numerical-aperture beam shaping systems; Design und Analyse von Strahlformungssystemen hoher numerischer Apertur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweitzer, Hagen

    2009-11-24

    Optimierung dieser Systeme mittels eines generalisierten Projektionsalgorithmus. Dieser Algorithmus wird zur Optimierung von punktweise, mittels Asphaerenformel oder Polynomen parametrisierten Strahlformungsoberflaechen eingesetzt. Es wird gezeigt, dass waehrend der Optimierung eine Beruecksichtigung von Beugung, Interferenz und Aberrationen moeglich ist. Letztere koennen nicht nur beruecksichtigt, sondern gezielt zur Strahlformung genutzt werden. Letztendlich wird gezeigt, dass die Aberrationen von sphaerischen Kataloglinsen fuer einige Strahlformungsanwendungen bereits ausreichend sind. Die Wirksamkeit des entwickelten Optimierungsalgorithmus wird sowohl an paraxialen als auch nicht-paraxialen Strahlformungsbeispielen mit einer numerischen Apertur von bis zu 0,62 demonstriert. Abschliessend werden in der vorliegenden Arbeit Konzepte zur Achromatisierung und zum Wellenlaengenmultiplexing eingefuehrt, die auf dem Einsatz mehrerer Oberflaechen und Materialien unterschiedlicher Dispersion beruhen. Waehrend sich die Achromatisierung damit beschaeftigt, die optische Funktion eines Strahlformungssystems wellenlaengenunabhaengig zu machen, versucht das Wellenlaengenmultiplexing gezielt unterschiedliche optische Funktionen fuer mehrere Designwellenlaengen zu realisieren. (orig.)

  1. Double-layer capacitors as dynamic stores for PV applications. Final report; Doppelschichtkondensatoren als dynamische Speicher fuer PV-Anwendungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willer, B.; Knorr, R.; Broeker, C.; Burger, B.; Wollny, M.

    1999-07-01

    Double layer capacitors are the system of choice whenever a large number of cycles and high capacity are required. They have the advantages of high cyclic strength, high capacity, freedom of servicing, insensitivity to high temperatures and long life. Drawbacks are low energy density, high self-discharge and high cost.Applications in water pumps, pathfinders and roller blind control systems were investigated. [German] Mit den Ergebnissen steht ein detailliertes Wissen ueber den weltweiten Entwicklungsstand und die physikalischen Eigenschaften von Doppelschichtkondensatoren zur Verfuegung. Ihre Eigenschaften wurden in Bezug auf moegliche photovoltaische Anwendungen hin analysiert. Anwendungsfehlder ergeben sich vorzugsweise dann, wenn hohe Zyklenzahl und Leistungsfaehigkeit gefordert werden. Die Vorteile des neuen Energiespeichers sind seine hohe Zyklenfestigkeit und Leistungsfaehigkeit, seine Wartungsfreiheit, Temperaturunempfindlichkeit und lange Lebensdauer. Ihnen stehen die Nachteile einer geringen Energiedichte, hohen Selbstentladung und hoher Kosten gegenueber. Eine deutliche Steigerung der Gesamteffizienz von photovoltaischen Versorgungseinheiten beim Einsatz von Doppelschichtkondensatoren ergeben energetische Simulationen unterschiedlicher Systeme. Fuer ausgewaehlte photovoltaisch versorgte Anwendungen konnte die Einsatzfaehigkeit von Doppelschichtkondensatoren in Feldtests erprobt und nachgewiesen werden. Wasserpumpensysteme, Pathfinders und eine Rolladensteuerung fuer ein Fenster wurden getestet. Der Einsatz von Doppelschichtkondensatoren zur weiteren Verbreitung photovoltaischer Anwendungen ist bereits heute fuer spezielle Anwendungen sinnvoll und wirtschaftlich. Mit weiter fallenden Preisen fuer die Kondensatoren und der Entwicklung von Kondensatorsystemen mit hoeheren Spannungen werden weitere Anwendungsfelder hinzukommen. Die Basis zur Entwicklung der notwendigen Systemtechnik und ihrer Demonstration in Feldversuchen ist durch die Ergebnisse des

  2. An Invitation from Lars von Trier

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skadhauge, Troels; Tønder, Lars

    2015-01-01

    Translation of Martin Krasnik interview with Lars von Trier broadcast on DR2, January 12, 2015. The following is an interview of Lars von Trier (LvT) by the Danish journalist Martin Krasnik (MK). The interview took place in Lars von Trier’s home in Brede, a small town just outside Copenhagen. The...

  3. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht

  4. Power Snapshot Analysis (PSSA) of low voltage grids by means of smart meters; Power Snapshot Analyse (PSSA) von Niederspannungsnetzen durch den Einsatz von intelligenten Elektrizitaetszaehlern ('Smart Meters')

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ritz, Richard; Bauer, Wolfgang [Siemens AG Oesterreich, Wien (Austria); Stifter, Matthias [Austrian Institute of Technology (AIT), Wien (Austria); Abart, Andreas [Energie AG Oberoesterreich, Linz (Austria); Pointner, Rudolf [Salzburg Netz, Salzburg (Austria); Taus, Hans [Wien Energie Stromnetz GmbH, Wien (Austria)

    2012-07-01

    Besides the actual metering tasks, intelligent electricity meters (''smart meters'') can be used for the economic acquisition of distribution grid parameters. This results in more knowledge about the actual situation in the low-voltage distribution grid and allows new ways to analyze electrical low-voltage grids. This is the base for a more efficient utilization of the grid's infrastructure, especially in case of the increasing decentralized energy generation and E-mobility. (orig.)

  5. Studies on the optimization of leukemia and non-Hodgkin lymphoma therapies using opioids, chemotherapy and radioimmunotherapy; Studien zur Optimierung von Leukaemie- und non-Hodgkin-Lymphom-Therapien durch den Einsatz von Opioiden, Chemotherapeutika und Radioimmuntherapien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roscher, Mareike

    2013-05-24

    Despite complex treatment schedules for cancer, the occurrence of resistances and relapses is a major concern in oncology. Hence, novel treatment options are needed. In this thesis, different approaches using radioimmunotherapy and the opioid D,L-methadone alone or in combination with doxorubicin were analyzed regarding their cytotoxic potential and the triggered signalling pathways in sensitive and resistant leukaemia and non-Hodgkin lymphoma (NHL). The radioimmunoconjugates [Bi-213]anti-CD33 and [Bi-213]anti-CD20 for treatment of acute myeloid leukaemia (AML) or NHL, respectively, were applied exemplary for the use of targeted alpha-therapies (TAT). Depending on the analyzed cell lines, the used activity concentrations and specific activities (MBq/μg antibody) apoptosis was induced abrogating radio- and chemo-cross-resistances specifically. The cell death was caspase-dependent activating the mitochondrial pathway and was executed by downregulation of the anti-apoptotic proteins XIAP and Bcl-xL. D,L-Methadone induces apoptosis in vitro and in vivo in opioid-receptor (OR) expressing cells depending on the OR density and the used concentrations. Resistances could be overcome and proliferation was inhibited. In combination with doxorubicin, a synergistic effect regarding cytotoxicity in ex vivo patient cells and cell lines was observed. This effect depends on the increase of doxorubicin uptake co-administering D,L-methadone whereas doxorubicin enhances OR expression. The activation of OR leads to the downregulation of cAMP playing a pivotal role in apoptosis induction. In vivo, the therapeutic potential of D,L-methadone alone or in combination with doxorubicin could be proven as mice transplanted with human T-ALL-cells could be identified as tumour free. In summary, these studies show that TAT using [Bi-213]anti-CD33 and [Bi-213]anti-CD20 as well as the opioid D,L-methadone harbour the potential to optimize conventional treatment modalities for leukaemia and NHL.

  6. Von Krahl ON! / Terje Metsavas

    Index Scriptorium Estoniae

    Metsavas, Terje

    2008-01-01

    Madli Pesti ja Terje Metsavas kohtusid Von Krahli teatri tehnilise meeskonnaga teatri black-box-saalis. Teatri tehniline meeskond on tehnikadirektor Enar Tarmo, video- ja multimeediaga tegelev Lauri Sepp, tehnikud Janno "John" Jaanus, Oliver Kulpsoo ja Allan Räim. Selles, kuidas sünnivad "tehnikaimed" ja kuidas lahendatakse lavastuslikke projekte

  7. von Hippel-Lindau disease

    DEFF Research Database (Denmark)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize...

  8. Properties of von Neumann entropy

    Indian Academy of Sciences (India)

    disentangled) as seen by moving observers, is used to investigate the properties of von Neumann entropy, as a measure of spin–momentum entanglement. To do so, we partition the total Hilbert space into momentum and spin subspaces so that the ...

  9. Development of a packed-bed combination gasification system. Opportunities for economical energy generation from waste and chip wood; Entwicklung eines kombinierten Festbettvergasungsverfahrens. Chancen fuer die wirtschaftliche energetische Nutzung von Alt- und Restholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Senger, W. [Inst. fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V., Duisburg (Germany). Abt. Abfallwirtschaft/Monobrennstoffe

    1998-01-01

    For environment-political reasons and with a view to saving fossil fuel resources, enhanced use of renewable feedstocks for energy generation, especially at decentral combustion or gasification plants, is called for. Thermal processing of, for instance, waste and chip wood by gasification has fundamental advantages over combustion: the lean gas produced generates electricity directly by means of a gas engine or gas turbine. For decentral uses, it is above all packed-bed gasification systems, and among these particularly downward and upward gasification systems, that are of interest. Both types have mutually exclusive advantages, which are to be harnessed in a combination gasification system developed by the IUTA. (orig.) [Deutsch] Aus umweltpolitischen Gruenden und vor dem Hintergrund des Zieles der Schonung fossiler Brennstoffe wird ein verstaerkter Einsatz nachwachsender Rohstoffe zur Energieerzeugung insbesondere auch durch dezentrale Verbrennungs- oder Vergasungsanlagen gefordert. Bei der thermischen Verwertung von zum Beispiel Alt- und Resthoelzern weist die Vergasungstechnik gegenueber der Verbrennung prinzipielle Vorteile auf, da aus dem produzierten Schwachgas mit einem Gasmotor oder einer Gasturbine direkt Strom erzeugt werden kann. Fuer den dezentralen Einsatz sind vor allem Festbettvergaser und bei diesen insbesondere Gleich- und Gegenstromvergaser interessant. Beide Typen weisen sich ausschliessende Vorteile auf, die in einem vom IUTA entwickelten kombinierten Festbettvergaser genutzt werden sollen. (orig.)

  10. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Index Scriptorium Estoniae

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  11. Von den Veranschaulichungsmethoden in den Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz- Kirche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Witold Ostafiński

    2004-12-01

    Full Text Available In der gegenwärtigen Verkündigung des Wortes Gottes spielt die Veranschaulichung der Überlieferung eine nicht zu überschätzende Rolle. Vor diesem Hintergrund wird es sehr wichtig, dass man den Predigern nicht nur auf die Funktion des Bildes in der Verkündigung, sondern auch auf die Art und Weise seines Entstehens auf der narrativen Ebene aufmerksam macht. Während die Kenner der Homiletik die Notwendigkeit des Auftretens der Bildeigenschaften in den Predigten betonen, erinnern sie gleichzeitig daran, dass der moderne, von der „Bild-Zivilisation“ gestaltete Mensch, „immer mehr sehen als hören“ möchte. Der vorliegende, die Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz-Kirche analysierende Aufsatz, nimmt auf und bringt zugleich nahe die Problematik der Notwendigkeit des Bildes in der Wort-Gottes-Verkündigung. Der Artikel stellt die Erzählungsform als eine wichtige Möglichkeit der Glaubensüberlieferung dar, behandelt das Problem der Aktualisierung evangelischen Werte, bringt das von den Predigten gestaltete synästhetische Weltbild nahe und analysiert die Rolle des Zitats und Beispiels (exemplum bei der Gestaltung der Bildhaftigkeit einer Predigt. Darüber hinaus überprüft der Aufsatz in seinem letzten Teil die in den gegenwärtigen Rundfunkpredigten meist verwendeten Redefiguren

  12. ALS Ice Bucket Challenge: Warum die Kampagne über einen „Tsunami Effekt“ beim Spendenverhalten Eisberge versetzen kann

    OpenAIRE

    Decieux, Jean Philippe Pierre

    2015-01-01

    Im Sommer 2014 beherrschte eine Kampagne die sozialen Medien, welche auf originelle Art und Weise auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und dadurch Spendengelder für die Erforschung dieser Krankheit generieren wollte. Im Rahmen der sogenannten ALS-Ice-Bucket-Challenge-Kampagne gossen sich die Hauptdarsteller/innen von kleinen Internetclips eiskaltes Wasser über den Kopf und nominierten im Anschluss weitere Personen für die Challenge. Die Herausforderung bz...

  13. Photovoltaic systems with passive tracking by V-trough concentrators - results and experiences during the first years of operation; Photovoltaiksysteme mit passiver Nachfuehrung von V-Trog Konzentratoren - Ergebnisse und Erfahrungen der ersten Betriebsjahre

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, F.H. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany)

    1997-12-31

    There are two sites in Europe where PV V trough systems have been operated for more than two years: Widderstall and Manffredonia. This article summarises the operating experiences and results obtained with these systems. This type of plant is suited abve all for local applications, though it can be used both in solitary and grid-connected systems. (HW) [Deutsch] In Europa werden an den Standorten Widderstall und Manfredonia seit mehr als 2 Jahren PV-V-Trog-Anlagen betrieben. Die Betriebserfahrungen und erzielten Resultate werden zusammengefasst dargestellt. Dieser Anlagentyp eignet sich vor allem fuer den dezentralen Einsatz sowohl fuer netzferne Anwendungen als auch fuer die Netzkopplung. Er deckt damit ein weites Gebiet von Anwendungen in Europa und den Entwicklungslaendern ab. (HW)

  14. Shock, diaschisis and von Monakow

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eliasz Engelhardt

    2013-07-01

    Full Text Available The concept of shock apparently emerged in the middle of the 18th century (Whyett as an occurrence observed experimentally after spinal cord transection, and identified as "shock" phenomenon one century later (Hall. The concept was extended (Brown-Séquard and it was suggested that brain lesions caused functional rupture in regions distant from the injured one ("action à distance". The term "diaschisis" (von Monakow, proposed as a new modality of shock, had its concept broadened, underpinned by observations of patients, aiming at distinguishing between symptoms of focal brain lesions and transitory effects they produced, attributable to depression of distant parts of the brain connected to the injured area. Presently, diaschisis is related mainly to cerebrovascular lesions and classified according to the connection fibers involved, as proposed by von Monakow. Depression of metabolism and blood flow in regions anatomically separated, but related by connections with the lesion, allows observing diaschisis with neuroimaging.

  15. Evaluierungsbericht Systems Engineer von LBMS

    OpenAIRE

    Herzwurm, Georg

    1994-01-01

    Hersteller von Systems Engineer ist die 1977 gegründete Firma Learmonth and Burchen Management Systems Pie. (LBMS) mit Sitz in London. Systems Engineer ist eine Client-Server-Lösung unter DOS/Windows, die standardmäßig aus den Komponenten Systems Engineer (Analyse und Design, Projektadministration), SE/Repository (Konfigurations management, Entwicklungsdatenmanagement) und SE/Workplace (Dokumentation) besteht. Als jeweils separat zu erwerbende Komponenten werden darüber hinaus Process Enginee...

  16. The influence of metal/storage foil combinations on image quality in computerised radiography; Einfluss von Metall-Speicherfolien-Kombinationen auf die Bildqualitaet in der Computer-Radiographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, Joerg; Grosser, Anja; Zscherpel, Uwe; Ewert, Uwe [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2008-07-01

    festgelegten Vorschriften zum Einsatz von Metallfolien in der Filmradiographie nicht auf Speicherfolien uneingeschraenkt uebertragen werden. Anhand der hier erzielten Ergebnisse lassen sich Empfehlungen zum zukuenftigen Einsatz der Metallfilter und -folienkombinationen fuer die Speicher-folientechnik zur Verbesserung der Bildguete ableiten.

  17. SMILE - a simulation environment for the simulation of solar heating systems; Einsatz der Simulationsumgebung Smile zur Simulation solar unterstuetzter Heizsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jochum, P. [Technische Univ., Berlin (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1995-12-31

    Since 1990 Institut fuer Energietechnik, Technische Universitaet Berlin, has been developing a new system for the dynamic simulation of complex energy conversion processes to obtain a flexible program for the simulation of (almost) any general energy technology system configuration. Modules for efficiency analysis and optimization will be integrated to be able to use the program as a multivalent heating systems planning and design tool. (orig./HW) [Deutsch] Am Institut fuer Energietechnik der Technischen Universitaet Berlin wird seit 1990 an der Entwicklung eines neuen Systems zur dynamischen Simulation komplexer energiewandelnder Prozesse gearbeitet. Ziel der Arbeit ist die Erstellung eines moeglichst flexibel einsetzbaren Programms zur Simulation (fast) beliebiger Anlagenkonfigurationen aus der allgemeinen Energietechnik. Durch die Integration von Modulen zur Wirtschaftlichkeitsanalyse und zur Optimierung soll das entstehende Programm als Hilfsmittel fuer Planung und Auslegung von multivalenten Heizsystemen eingesetzt werden koennen. (orig./HW)

  18. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D.J.

    1997-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  19. Didaktische Konzeption von Serious Games: Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2009-08-01

    Full Text Available Serious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1 der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung, (2 Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3 Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.

  20. Material recycling; Recycling von Werkstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eyerer, P. [Fraunhofer-Institut fuer Chemische Technologie (ICT), Pfinztal-Berghausen (Germany)]|[Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde (IKP)

    1996-12-01

    , menschliches Leben auf der Erde zu sichern. Die Wiederverwertung (Recycling) von Werkstoffen ist dann ein Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften, wenn fuer Rezyklate weniger Ressourcen und Energien benoetigt werden als fuer Primaerwerkstoffe. Sortenrein gesammelte Werkstoffe nach der Demontage von Produkten ergeben Sekundaer- oder Tertiaer-Produkte mit nahezu gleichen Eigenschaften wie das Primaerprodukt. Unspezifische Werkstoffkreislaeufe in Verbindung mit Grossverfahren wie Shredder, Hydrierung oder Mischmuell-Recycling ergeben Rezyklate von niederer Qualitaet und Kosten, die ueber denen von Primaerwerkstoffen liegen. Insbesondere Kunststoffe aus Produkten (Fernseher, Surfbrett, Auto-Waschmaschine usw.) erfordern und erlauben im Gegensatz zu Metallen, Papier und Glaesern differenzierte Wiederverwertungswege. Die Auswahl der im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens optimalen Wiederverwertung von Werkstoffen erfolgt ueber ganzheitliche Bilanzierungen und Bewertungen. (orig.)

  1. Auswirkungen von Online Vermittlungsportalen auf traditionelle Vermittler der Parahotellerie im Wallis am Beispiel von Airbnb

    OpenAIRE

    Tscherrig, Jessica; Schegg, Roland

    2018-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist, herauszufinden, inwiefern sich das Unternehmen Airbnb von traditionellen Anbietern von Ferienwohnungen unterscheidet. Dafür wurden die Geschäftsmodelle, die Motivation der Teilnehmer sowie der Buchungsprozess untersucht. Anhand von wissenschaftlichen Quellen konnten Hintergrundinformationen zu diesen drei Zielen beschafft werden. Fünf Experteninterviews, ausgewertet nach der Methode von Mayring (2002), dienten dazu, tiefere Einblicke in das jeweilige Un...

  2. Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung von Selen-Spezies in human-biologischem Material

    OpenAIRE

    Jäger, Thomas

    2014-01-01

    Selen ist essentieller Bestandteil von mehr als 25 physiologisch wichtigen menschlichen Enzymen. Der tägliche Bedarf wird überwiegend in Form von organischen Selenverbindungen wie Selenmethionin oder Selenocystein aus der Nahrung aufgenommen. Weitere Expositionswege sind die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Selensupplementation sowie die inhalative oder dermale Aufnahme von in erster Linie anorganischen Selenverbindungen oder elementarem Selen an Arbeitsplätzen der Selen-verarbeiten...

  3. Dr. von Braun Briefing Walt Disney

    Science.gov (United States)

    1965-01-01

    Dr. von Braun began his association with Walt Disney in the 1950s when the rocket scientist appeared in three Disney television productions related to the exploration of space. Years later, Dr. von Braun invited Disney and his associates to tour the Marshall Space Flight Center (MSFC) in Huntsville, Alabama. This photograph is dated April 13, 1965. From left are R.J. Schwinghamer from the MSFC, Disney, B.J. Bernight, and Dr. von Braun.

  4. Incidental findings of the kidneys, adrenal glands, adnexa uteri, gastrointestinal tract, mesentery and lymph nodes. Assessment and management recommendations; Zufallsbefunde von Niere, Nebenniere, Adnexen, Gastrointestinaltrakt, Mesenterium und Lymphknoten. Bewertung und Managementempfehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Tamandl, D.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-04-15

    Besides the upper abdominal parenchymal organs, the increasing application of cross-sectional imaging has also led to a rising number of incidental findings in the kidneys, adrenal glands, adnexa uteri, the gastrointestinal tract, mesentery and abdominal lymph nodes. Abdominal computed tomography investigations often show unexpected findings without any correlating symptoms. The growing clinical relevance is due to the large number of incidental findings as well as an increasing awareness of ethical and socioeconomic factors. When interpreting radiological findings not only morphological criteria but also individual risk factors of the patient and the clinical context are of great importance. The aims of this article are the description and evaluation of frequent incidental findings detected by computed tomography and to provide information about management recommendations. (orig.) [German] Neben den parenchymatoesen Oberbauchorganen hat der zunehmende Einsatz von Schnittbildverfahren zu einer vermehrten Anzahl von Zufallsbefunden der Nieren, Nebennieren, Adnexe, des Gastrointestinaltrakts, Mesenteriums und der intraabdominellen Lymphknoten gefuehrt. Abdominelle CT-Untersuchungen zeigen haeufig unerwartete Befunde ohne korrelierende Symptomatik. Die steigende klinische Relevanz ist einerseits auf die Zunahme inzidenteller Pathologien und andererseits auf ein wachsendes Bewusstsein ethischer und soziooekonomischer Faktoren zurueckzufuehren. Bei der radiologischen Interpretation sind neben morphologischen Kriterien sowohl die Einbeziehung der individuellen Risikofaktoren des Patienten als auch der klinische Gesamtkontext von grosser Bedeutung. Das Ziel dieses Artikels ist eine Beschreibung und Bewertung der in der Computertomographie detektierten genannten Zufallsbefunde sowie weiterer Managementempfehlungen. (orig.)

  5. Improved product planning by problem-oriented use of preventive quality management methods; Verbesserte Produktplanung durch den problemorientierten Einsatz praeventiver Qualitaetsmanagementmethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lesmeister, F.

    2001-07-01

    The development of innovative products meeting the customer's needs is getting increasingly complex. The production cost and the time to market must be reduced constantly. Modern methods of preventive quality management like QFD, FMEA and Target Costing offer help but they tend to be complex and costly. The author attempted a modularisation of the methods, with the possibility of linking modules as desired using a commercially available software. [German] Die Entwicklung innovativer, den Kundenbeduerfnissen entsprechender Produkte wird zunehmend komplexer. Die Unternehmen sind gezwungen, die Kosten der Produkterstellung stetig zu reduzieren und den Time-to-Market zu verkuerzen. Moderne Methoden des praeventiven Qualitaetsmanagements wie das QFD, die FMEA und das Target Costing bieten Unterstuetzungsmoeglichkeiten zur Loesung der damit zusammenhaengenden Probleme. Doch ist der Einsatz der oft komplizierten Methoden sehr aufwendig. Gruende hierfuer sind die oft starren Anwendungsschemata, die einem situationsspezifischen Einsatz der Methoden entgegenstehen, und die fehlende Verknuepfung der Methoden. Ergebnis der Arbeit ist eine Modularisierung der Methoden und eine Verknuepfung der einzelnen Methodenmodule. Hierdurch koennen die Methoden an die jeweilige Problemsituation angepasst eingesetzt und dadurch der gesamte Produktentwicklungsprozess durchgaengig unterstuetzt werden. Die Anwendung der Methoden wird mittels einer auf dem Markt erhaeltlichen Software unterstuetzt. (orig.)

  6. Modellierung von Anwenderverhalten im Social Semantic Web

    Science.gov (United States)

    Ulbrich, Armin; Höfler, Patrick; Lindstaedt, Stefanie

    Ziel dieses Kapitels ist es, gemeinsame Verwendungsszenarien des Semantic Web und des Social Web zu identifizieren und zu benennen. Dabei wird ein Teilaspekt des Themengebiets im Detail betrachtet: die Nutzung von Services, die Beobachtungen des Verhaltens von Anwendern analysieren, um daraus maschinell interpretierbare Informationen zu erhalten und diese als Modelle zu organisieren. Es werden zunächst einige Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale von Anwenderverhalten und organisierten Modellen dargestellt. Anschließend wird der mögliche wechselseitige Nutzen von Anwenderverhalten und Modellen diskutiert. Den Abschluss bildet eine Betrachtung einiger exemplarischer Software-Services, die heute schon verwendet werden, um Anwenderverhalten in Modelle überzuführen.

  7. Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten und die Stabilität von Partnerschaften

    OpenAIRE

    Arránz Becker, Oliver; Rüssmann, Kirsten; Hill, Paul B.

    2005-01-01

    "Der vorliegende Beitrag untersucht die Auswirkungen von Konflikten auf die wahrgenommene Stabilität von Partnerschaften. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die vermittelnde Rolle von Paarinteraktion und Partnerschaftszufriedenheit gelegt. Weiterhin werden Wechselwirkungen zwischen Konflikten und Paarinteraktionen und deren Folgen für den Partnerschaftserfolg betrachtet. Die Kernthese lautet dabei, dass Konflikte Partnerschaften weniger stark beeinträchtigen, wenn ausreichend 'positive' bzw....

  8. Alexander von Humboldt und Carlos Montúfar als Reisegefährten: ein Vergleich ihrer Tagebücher zum Chimborazo-Aufstieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Andress

    2011-03-01

    Full Text Available ZusammenfassungAls Alexander von Humboldt im Juni 1802 von Quito aus zum Rest seiner lateinamerikanischen Forschungsreise aufbrach, begleitete ihn, abgesehen von Aimé Bonpland, Carlos Montúfar bis nach Europa zurück begleitet, u.a. auch auf beim Versuch, den Chimborazo zu ersteigen. Bis kurz vor der Stadt Cajamarca im heutigen Peru schrieb Montúfar ein relativ unbekanntes Tagebuch zur Reise. Nach einem kurzen Ausflug in das Leben von Humboldts Begleiter steht im Zentrum der weiteren Ausführungen die Frage, ob sein Tagebuch ein anderes Licht auf Humboldt und speziell auf den Aufstiegsversuch wirft. Das läuft auf einen Vergleich der Tagebücher der beiden Reisegefährten hinaus und auf den Versuch, die scheinbaren Widersprüche aufzulösen.AbstractWhen Alexander von Humboldt left Quito in June 1802 in order to undertake the rest of his Latin-American trip of exploration, he was accompanied, aside from Aimé Bonpland, by Carlos Montúfar all the way back to Europe, including the attempt to scale the Chimborazo. Up to shortly before the city of Cajamarca in today’s Peru, Montúfar wrote an relatively unknown diary account of their travels. After a brief excursion into the life of Humboldt’s companion, the question is considered whether his diary sheds a different light on Humboldt and specifically on the mountain climb. That amounts to a comparison of the diaries of the two travel companions and to an attempt to explain the apparent contradictions.ResumenCuando Alexander von Humboldt salió de Quito en junio de 1802 para continuar con el resto de su viaje de exploración por la América Latina, fue acompañado por Carlos Montúfar además de Aimé Bonpland hasta que volvieron a Europa. Este trayecto incluía la tentativa de llegar a la cima del Chimborazo. Hasta un poco antes de la cuidad de Cajamarca que está en el Perú de hoy día, Montúfar mantenía un diario relativamente no conocido del viaje. Después de una breve excursión por

  9. Interference immunity of blasting circuits in underground coal mining; Zur Stoerfestigkeit von Sprengzuendsystemen im untertaegigen Steinkohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiler, C.

    1995-02-14

    Blasting technique with electric detonators is a standard instrument e.g. for drift heading in underground coal mining. The simultaneous increase of compactness and efficiency of electrical devices especially in underground mining calls for a careful consideration of susceptibility problems. As an interference of an inadmissible high level might cause a hazardous ignition limiting values and technical parameters of interference to electrical blasting circuits are evaluated. The sources of interference are classified into communication and power technique devices. Typical interference field strengths are determined by exemplary measurements and a model of wave propagation in underground galleries. An equivalent circuit of the impedance of typical electro-explosive devices used in German coal mining is evaluated and extended by an electro-thermal part based on the `Rosenthal equation`. By this means it is possible to determine a feasible ignition during a simulation using the calculated bridge wire temperature. (orig.) [Deutsch] Fuer den untertaegigen Steinkohlenbergbau ist die Sprengtechnik sowohl im Bereich der Streckenauffahrung als auch beim Schachtabteufen heute noch ein wichtiges Arbeitsinstrument. Dabei wird ausschliesslich die elektrische Zuendung eingesetzt. Durch den Trend zu kompakteren elektrischen Systemen bei gleichzeitiger Leistungssteigerung in Verbindung mit den geringen raeumlichen Abstaenden unter Tage gewinnen Phaenomene der elektromagnetischen Beeinflussung auch im Steinkohlenbergbau an Bedeutung. Eine unzulaessig hohe Beeinflussung des elektrischen Zuendsystems kann eine unerwuenschte Fruehzuendung verursachen. Dieses Gefahrenpotential erfordert eine gesonderte Untersuchung der Stoerfestigkeit elektrischer Zuendsysteme, zumal die Normen fuer den uebertaegigen Sprengbetrieb unter Tage aufgrund der unterschiedlichen Randbedingungen der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen nicht uneingeschraenkt angewendet werden koennen. Die Stoerquellen der

  10. Results of VGB research work with respect to operation of BWR pipes made of austenitic SS; Ergebnisse des VGB-Forschungsvorhabens zur Absicherung des Betriebsverhaltens austenitischer Staehle in SWR-Rohrleitungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilian, R. [Siemens AG Energieerzeugung KWU, Erlangen (Germany); Bruemmer, G. [Hamburgische Electricitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)

    1998-11-01

    The VGB research project was to examine and characterize various, operation-induced impacts on the crack formation in stabilized austenitic steels, caused by intercrystalline stress corrosion cracking as a result of sensitization after chromium depletion at the grain boundaries. The results of this project as well as available operating experience show that the measures taken so far for the future operation of the German BWR plants, for avoiding in these plants intercrystalline stress corrosion cracking, correspond to the state of the art and achieve the wanted purpose. These measures are: use of optimized material W-No. 1.4550 with reduced carbon contents; use of optimized welding techniques for reducing the heat input and the welding shrinkage (cold deformation.); optimized preparation of welding work in order to avoid shape defects during welding (eg. edge misalignment, defective mash welds); reduction of tensile stresses occurring during welding; compliance with the recent VGB water chemistry code. (orig./CB) [Deutsch] Das VGB-Forschungsvorhaben sollte verschieden gelagerte Einfluesse auf die Rissbildung im Betrieb von stabilisierten austenitischen Staehlen, verursacht durch interkristalline Spannungsrisskorrosion infolge Sensbilisierung durch Chromverarmung an den Korngrenzen, systematisch erfassen. Aus den Forschungsergebnissen dieses VGB-Programms sowie den bisher vorliegenden Betriebserfahrungen ist festzuhalten, dass die bisher durchgefuehrten Massnahmen fuer den zukuenftigen Betrieb der deutschen SWR-Anlagen zur Vermeidung von interkristalliner Spannungsrisskorrosion zielgerichtet waren und dem heutigen Wissensstand entsprechen. Diese Massnahmen sind: 1. Einsatz von optimiertem Werkstoff W.-Nr. 1.4550 mit abgesenktem Kohlenstoffgehalt; 2. Einsatz von optimierten Schweissverfahren zur Verminderung der Waermeeinbringung und zur Verringerung des Schweissschrumpfes (Kaltverformung.); 3. Durchfuehrung einer optimierten Schweissnahtvorbereitung zur Vermeidung

  11. Über die Zetafunktion von Formen von Fermatgleichungen

    OpenAIRE

    Brünjes, Lars

    2002-01-01

    Wir untersuchen 'Formen der Fermatgleichung' über einem zunächst beliebigen Körper K, d.h. homogene Gleichungen vom Grad d in n Variablen, die nach einer linearen Variablensubstitution über dem algebraischen Abschluß von K in die Fermatgleichung X_1^d + ... + X_n^d übergehen. Wir klassifizieren diese Gleichungen mit Hilfe der Methode des Galois-Descent und erhalten, da jede kubische Gleichung in zwei Variablen eine Form der Fermatgleichung ist, insbesondere eine vollständige und explizite Kla...

  12. Laser-induced thermotherapy of lung metastases and primary lung tumors; Laserinduzierte Thermotherapie von Lungenmetastasen und primaeren Lungentumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. (Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt; Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet, Theodor-Stern-Kai 7, 60590, Frankfurt); Fieguth, H.G. (Klinik fuer Thorax-, Herz- und thorakale Gefaesschirurgie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt); Eichler, K.; Straub, R.; Lehnert, T.; Zangos, S.; Mack, M. (Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt)

    2004-07-01

    We present laser-induced thermotherapy (LITT) of primary and secondary lung tumors analysing indications and technical concepts. Thirty patients with lung metastases of different primary tumors (n=24) as well as localized lung tumors (n=6) were prospectively treated in 41 sessions using laser-induced thermotherapy (LITT). An MR-compatible puncture system was used with direct puncture technique. The puncture was performed via CT guidance in care vision technique. Eight patients were thermoablated using MR tomographical monitoring, 22 patients using CT monitoring. Local therapy effects, tumor control rate, side effects, complications, and survival were evaluated. In 74% of cases (28/38 lesions) of 24 patients with lung metastases and in all cases of the 6 patients with lung carcinoma a complete local ablation could be achieved. The complication rate (pneumothorax) was 9,8%. One patient with bronchial carcinoma had to be thoracotomized and resected. 93% of the patients are still alive. Percutaneous LITT of lung tumors permits a complete ablation of lung metastases and lung carcinomas with a low complication rate. Indications for the procedure were defined for patients with no more than 5 metastases up to 3 cm in size. (orig.) [German] Wir stellen nachfolgend die Ergebnisse der laserinduzierten Thermotherapie (LITT) primaerer und sekundaerer Lungentumoren vor und analysieren die Indikationsstellung und die Interventionstechnik. Dreissig Patienten mit Lungenmetastasen unterschiedlicher Primaertumoren (n=24) sowie lokalisierten Bronchialkarzinomen (n=6) wurden prospektiv in 41 Sitzungen mittels MR-gesteuerter LITT therapiert. Zum Einsatz kam ein MR-kompatibles Punktionssystem in direkter Punktionstechnik; die Punktion erfolgte jeweils unter CT-Steuerung in Care-vision-Technik. Acht Patienten wurden mittels MR-tomographischem Monitoring thermoablatiert, 22 Patienten mittels CT-Monitoring. Evaluiert wurden die lokalen Therapieeffekte, Tumorkontrollrate, und die Frage von

  13. Mikro-CT: Technology and applications for assessing bone structure; Mikro-CT. Technologie und Applikationen zur Erfassung von Knochenarchitektur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelke, K.; Karolczak, M.; Lutz, A.; Seibert, U.; Schaller, S.; Kalender, W. [Erlangen Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    1999-03-01

    Netzwerkes ist allerdings letztendlich noch nicht geloest. In diesem Beitrag beschreiben wir Technologie und Anwendungen der {mu}CT, welche fuer das Gebiet der Osteologie relevant sind. Als wichtigste technische Faktoren in diesem Kontext sind derzeit zu nennen: 1. Eine raeumliche Aufloesung von 5-10 {mu}m kann erzielt werden. 2. Probengroesse und Aufloesung haengen ca. ueber einen Faktor 1000 zusammen: Bei einer zu erzielenden Aufloesung von 10 {mu}m ist die maximale Probengroesse auf etwa 1 cm begrenzt. 3. Die Scanzeiten liegen im Bereich von Minuten bis Stunden. Im Bereich der Osteologie wird die {mu}CT derzeit auf 5 Gebieten eingesetzt: 1. Zur Suche und Optimierung von Parametern, die die dreidimensionale Trabekelstruktur charakterisieren. 2. Die Anwendung von Finite-Elemente Methoden zur Bestimmung der biomechanischen Wertigkeit der stereologischen Parameter. 3. Der Einsatz in der praeklinischen Forschung zu in-vivo Verlaufskontrollen in kleinen Labortieren. 4. Die Validierung von Analysemethoden, die in hochaufloesenden in-vivo Verfahren zur Osteoporosediagnostik angewendet werden. 5. Die dreidimensionale Quantifizierung von Modeling- und Remodelingprozessen. (orig.)

  14. One hundred years of the piston aeroplane engine. Part 1: The early years to 1918; Hundert Jahre Kolbenflugmotor. Teil 1: Von den Anfaengen bis 1918

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinig, U. [Hengst GmbH and Co. KG, Muenster (Germany)

    2003-10-01

    Even though piston aeroplane engines were not the first engines to be used in flight, engines were previously used to power airships. Now, the centenary of the first flight of the Wright brothers in 2003 will also mark one hundred successful years of piston aeroplane engine use. Keeping this in mind, this three-part article will trace the development history of the piston aeroplane engine, which in the past provided considerable impetus for the development of automotive engines, and will examine these developments from a German point of view. This first part will focus on the turbulent early years of aeroplane engine development from its invention at the dawn of the 20th century to the end of World War I. Part 2 will highlight the development history of these engines in the 1920s and 1930s, during World War II and the post-war period until the end of the era of large aeroplane engines. Part 3 will deal with piston aeroplane engine requirements and areas of application, highlight the differences in piston aeroplane engine and turboprop engine applications and present the most recent developments in the field of aeroplane engines. (orig.) [German] Wenn sich jetzt im Jahr 2003 zum hundertsten Mal der Erstflug der Gebrueder Wright jaehrt, dann markiert dieses Ereignis - abgesehen von bereits vorher eingesetzten Luftschiffmotoren - zugleich auch den hundertjaehrigen erfolgreichen Einsatz von Kolbenflugmotoren. Vor diesem Hintergrund beleuchtet der vorliegende dreiteilige Beitrag mit dem Schwerpunkt Deutschland die Entwicklungsgeschichte des Kolbenflugmotors, der in der Vergangenheit auch wesentliche Impulse fuer dieEntwicklung von Fahrzeugmotoren geliefert hat. Dieser Teil 1 widmet sich der Chronologie der stuermischen Flugmotorenentwicklung von den Anfaengen zu Beginn des letzten Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Teil 2 wird sich mit der Entwicklungsgeschichte in den zwanziger und dreissiger Jahren, der Zeit des zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit

  15. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    Produktions- und Vertriebsstrukturen durch Einsatz moderner IuK-Technologie und damit einher gehender Verminderung des Materialdurchsatzes gegeben werden. Die in der empirischen Phase gewonnenen Erfahrungen aus beiden Modellregionen wurden einem Set von Thesen gegenueber gestellt, die auf Basis institutionstheoretischer Ueberlegungen abgeleitet wurden. Foerderlich fuer die Entstehung und Stabilisierung von Netzwerken sind unter anderem neben der Realisierung oekonomischer Vorteile gemeinsame soziokulturelle Werte und Traditionen und der Aufbau auf bestehenden institutionellen Arrangements. Als hemmende Faktoren wurden eine Reihe von Markt- und Politikversagensmechanismen identifiziert, zu denen das etablierte System kommerzieller Entsorgungsdienstleistungen, die 'Compliance-Orientierung' der Akteure sowie ordnungsrechtliche und verwaltungstechnische Hemmnisse zaehlen. Ein Umdenken von der 'Entsorgungs' zur Kreislaufwirtschaft, teilweise sogar Richtung 'nachhaltige Entwicklung' ist bei den Akteuren der Wirtschaft erkennbar, wobei jedoch noch eine genuegende Anzahl von Demonstrationsprojekten und Positivbeispielen fehlt. (orig.)

  16. Diffusion von Leerstelleninseln auf Cu(111)

    NARCIS (Netherlands)

    Verheij, Laurens K.; Schlößer, Dietmar; Rosenfeld, Georg

    1998-01-01

    Die zufällige Bewegung von Leerstelleninseln wurde bisher vorwiegend in einem Bild beschrieben, das von der Diffusion einzelner Atome ausgeht. In diesem Bild kann man Inseldiffusion durch die Einstein-Beziehung für Brownsche Bewegung ((Δ r)2 = 4 D Δ t) beschreiben. Für die Diffusionskonstante D wird

  17. Sociologisk filmanalyse og Lars von Trier

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lauridsen, Palle Schantz

    2016-01-01

    En præsentation af filmsociologisk metode med en analyse af, hvilke publikumsgrupper der ser - og ikke ser - Lars von Triers film......En præsentation af filmsociologisk metode med en analyse af, hvilke publikumsgrupper der ser - og ikke ser - Lars von Triers film...

  18. Kultuuriakadeemias saab kaeda Von Krahli ime tabamist

    Index Scriptorium Estoniae

    2006-01-01

    Marianne Kõrver, Jaak Kilmi, Andres Maimik, Marko Raat, Rainer Sarnet ja Arbo Tammiksaar tegid Eduard Vilde näidendist "Tabamata ime" kuus lühimängufilmi Von Krahli teatris ettekandmiseks. 25. mail tuleb Von Krahli Teater Viljandisse ja näitab teatrifilmi Kultuuriakadeemias

  19. Ethological investigation of hayracks in equine husbandry

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Benz

    2014-10-01

    Full Text Available Eine tiergerechte, physiologisch und anatomisch auf die Bedürfnisse der Pferde ausgerichtete Raufutterversorgung sollte die Kaubedürfnisse und die Beschäftigungszeiten von Pferden ausreichend berücksichtigen. Daher – und auch aufgrund des bestehenden Kostendrucks bei Raufutter – steigt das Interesse an Raufutterraufen, durch die möglicherweise die Futteraufnahmezeiten verlängert sowie Futterverluste minimiert werden können. Die vorliegende Untersuchung vergleicht das Fressverhalten und die Körperhaltung von acht Pferden beim Einsatz von drei unterschiedlichen Futterraufen mit der Bodenfütterung in Einzelboxenhaltung. Die Ergebnisse dieser Studie lassen den Schluss zu, dass der Einsatz von Raufutterraufen die Futteraufnahmezeiten verlängert und somit längere Beschäftigungszeiten für die Futteraufnahme gewährleistet werden. Außerdem konnte festgestellt werden, dass die Pferde das Raufutter bei einer der drei untersuchten Raufen überwiegend mit natürlicher Kopf-Hals-Haltung aufnahmen.

  20. KlimaCH4. Climate effects of biomethane economy; KlimaCH4. Klimaeffekte von Biomethan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerkamp, Tanja; Reinelt, Torsten; Oehmichen, Katja; Ponitka, Jens; Naumann, Karin

    2014-07-01

    the identical period. In addition, with the optical remote measurement method one can from the time profile of the path-averaged concentrations in comparison with plant operation infer possible causes of increased emissions. This is mainly the case with operating problems with correspondingly high emissions. [German] Im Rahmen des Projektes ''Klimaeffekte einer Biomethanwirtschaft'' (KlimaCH4) wurden durch das Deutsche Biomasseforschungszentrum zwei Methoden fuer Messungen von direkten Treibhausgasemissionen hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit untersucht. Im Rahmen konkreter Messungen wurden die direkten Emissionen, v. a. von Methan, an drei Biogasanlagen mit Methanaufbereitung zur Einspeisung ins Erdgasnetz quantifiziert. Diese Untersuchungen erfolgten einerseits direkt vor Ort mittels Leckagesuche, Einhausungen und ''Open Chamber''-Messungen, andererseits indirekt mittels optischer Fernmessungen mit Tunable Diode Laser Absorption Spectrometry (TDLAS) und Quelltermrueckrechnung mittels inverser Ausbreitungsmodellierung. Die Vor-Ort-Methode bietet dabei die Moeglichkeit, die Einfluesse des Anlagenbetriebs auf die Emissionen bekannter diffuser Quellen zu untersuchen, u. a. durch den Abgleich des Betriebszustandes mit dem zeitlichem Verlauf der Emission einer bestimmten Quelle (z.B. erhoehte Methanfreisetzung aufgrund von Ruehrintervallen). Dies ist insbesondere fuer die Ableitung geeigneter Emissionsminderungsmassnahmen von zentraler Bedeutung. Die Quantifizierung einzelner, diffuser Emissionsquellen ist messtechnisch gegebenenfalls nur sehr aufwendig umsetzbar. Der Aufwand ist in erheblichem Masse von der Bauweise und Groesse der zu untersuchenden Biogasanlage abhaengig. Um den Einfluss jahreszeitlich wechselnder Umgebungsbedingungen zu erfassen wurden wiederkehrende Emissionsmessungen realisiert. Der Einsatz optischer Fernmesstechnik stellte sich als vorteilhafte Alternative zur Vor-Ort-Methode dar, da er

  1. Properties and applications of electroless nickel composite coatings; Eigenschaften und Anwendungen von Chemisch Nickel-Dispersionsschichten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, J. [ESK Ceramics GmbH and Co. KG, Kempten (Germany)

    2008-12-15

    , Inc.) [German] In diesem Beitrag werden verschiedene Chemisch Nickel-Dispersionsschichten vorgestellt, die bereits Verwendung in den unterschiedlichsten Industriebereichen finden. Die Dispersionsbeschichtung bietet die Moeglichkeit, durch Kombination der Schicht- und Partikeleigenschaften vollkommen neue Schichteigenschaften einzustellen. Dispersionsschichten mit eingelagerten Hartstoffen erhoehen die Verschleissbestaendigkeit und bieten die Moeglichkeit zur Einstellung definierter Reibwerte. Diese Schichten sind in der Textil- und Automobilindustrie sowie im Maschinenbau seit vielen Jahren etabliert. Ein bedeutendes Einsatzgebiet fuer die Diamantbeschichtungen stellen die kraftschluessigen Verbindungen in Kfz-Verbrennungsmotoren dar. Da zwischen Kurbelwelle und Nockenwelle eine genaue Winkeljustierung erforderlich ist, werden dort kraftschluessige Stirnpressverbindungen mit einer Zentralschraube eingesetzt. Ein Versagen derartiger Verbindungen kann kostspielige Motorschaeden nach sich ziehen. Durch den Einsatz beidseitig diamantbeschichteter Folien laesst sich die Drehmomentuebertragungsfaehigkeit dieser sicherheitsrelevanten Motorenbauteile erheblich erhoehen. Chemisch Nickel-Dispersionsschichten mit groeberen Diamantpartikeln werden in der Halbleiterindustrie fuer die Beschichtung von Praezisionswerkzeugen eingesetzt. Durch die Einlagerung von Festschmierstoffen koennen die Reibungseigenschaften von Chemisch Nickel-Schichten verbessert werden. Dispersionsschichten mit eingelagerten PTFE- oder PFA-Partikeln ermoeglichen die Einstellung antiadhaesiver Oberflaecheneigenschaften, verhindern das Ruckgleiten von Materialpaarungen und koennen einen wirksamen Schutz vor Adhaesivverschleiss bieten. Aufgrund der limitierten Temperaturbestaendigkeit und Festigkeit der eingelagerten Festschmierstoffe sind die Anwendungen dieser Schichten auf Beanspruchungen mit niedrigen Belastungs- und Temperaturkollektiv beschraenkt. Chemisch Nickel-Schichten mit eingelagertem Bornitrid (h

  2. High-resolution gamma spectroscopy with whole-body and partial-body counters. Experience, recommendations. Report; Hochaufloesende Gamma-Spektrometrie an Ganz- und Teilkoerperzaehlern. Erfahrungen, Empfehlungen. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sahre, P. [comp.

    1997-12-01

    The application of high-resolution gamma spectroscopy with whole-body and partial-body counters shows a steadily rising upward trend over the last few years. This induced the ``Arbeitskreis Inkorporationsueberwachung`` of the association ``Fachverband fuer Strahlenschutz e.V.`` to organise a meeting for joint elaboration of a guide on recommended applications of this measuring technique, based on a review of existing experience and results. A key item on the agenda of the meeting was the comparative evaluation of the Ge semiconductor detector and the NaI solid scintillation detector. (orig./CB) [Deutsch] Der Einsatz der hochaufloesenden Gammaspektroskopie in Ganz- und Teilkoerperzaehlern hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Der ``Arbeitskreis Inkorporationsueberwachung`` des Fachverbandes fuer Strahlenschutz e.V. hat darum bisherige Erfahrungen zusammengetragen und Empfehlungen fuer den Einsatz dieser Messtechnik erarbeitet. Der Schwerpunkt der Tagung lag beim Vergleich von Germaniumhalbleiter- mit Natriumjodid-Festszintillationsdetektoren.Tl-Detektoren eignen sich v.a. beim Vorhandensein bekannter und zeitlich konstanter Nuklidvektoren (Kernkraftwerke, Nuklearmedizin). Bei unbekanntem bzw. variablem Nuklidvektor (Stoerfall, Unfall, Forschung) sollen Ge-Detektoren benutzt werden (orig./ABI)

  3. Lars von Triers billeder rammer os lige i maven

    DEFF Research Database (Denmark)

    Thomsen, Bodil Marie Stavning

    2016-01-01

    Interview om min forskning i Lars von Triers filmværker i anledning af min bogudgivelse på dansk: Lars von Triers fornyelse af filmen 1984-2014.......Interview om min forskning i Lars von Triers filmværker i anledning af min bogudgivelse på dansk: Lars von Triers fornyelse af filmen 1984-2014....

  4. Combined use of contrast media containing iodine and gadolinium for imaging and intervention. A hitherto widely ignored topic in radiological practice; Kombinierter zeitnaher Einsatz jod- und gadoliniumhaltiger Kontrastmittel in der diagnostischen und interventionellen Radiologie. Ein bisher vernachlaessigtes Kapitel der radiologischen Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Golder, W.

    2012-02-15

    The synchronous use of chemically different contrast media in the same body compartment is a challenge for the radiologist, whether it is scheduled or unexpected. However, to inject contrast media containing iodine and gadolinium at the same time can be a prerequisite for the examination of several organs or organ systems. Unlike other topics of contrast-enhanced imaging procedures, the difficulties encountered with double contrast injections have been widely ignored in the literature. In the absence of reliable data from experimental and clinical studies the radiologist is dependent on case reports, information provided by the contrast media manufacturers, personal communications, mostly scanty personal experiences and a skilful time management, in order to overcome the situation. Only the combination of X-ray, computed tomography and magnetic resonance arthrography can be performed without another thought. However, the more or less synchronous vascular application of contrast media containing iodine and gadolinium requires vigilance. The more seriously ill the patient is, the more caution is advised even if the decision on the combined administration has to be reached urgently. The following overview gives a description of the properties of contrast media containing iodine and gadolinium as far as interactions following simultaneous administration are concerned. Subsequently, the clinically relevant situations and constellations are outlined and analyzed. (orig.) [German] Die kombinierte Gabe zweier chemisch verschiedener Kontrastmittel stellt fuer den Radiologen eine Herausforderung dar. Der mehr oder weniger zeitgleiche Einsatz jod- und gadoliniumhaltiger Kontrastmittel kann sowohl geplant sein als auch bei der Untersuchung einer Reihe von Organen/Organsystemen unvorhergesehen notwendig werden. Im Gegensatz zu anderen Themen der kontrastverstaerkten Diagnostik ist dem Problem der Doppelinjektion in der Literatur bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden

  5. The Digital Von Fahrenheid Pyramid

    Science.gov (United States)

    Bura, M.; Janowski, J.; Wężyk, P.; Zięba, K.

    2017-08-01

    3D Scanners Lab from Digital Humanities Laboratory at the University of Warsaw initiated the scientific project, the purpose of which was to call attention to systematically penetrated and devastated pyramid-shaped tomb from the XVIII/XIX century, of family von Fahrenheid in Rapa in Banie Mazurskie commune (NE Poland). By conducting a series of non-invasive studies, such as 3D inventory using terrestrial laser scanning (TLS), thermal imaging, georadar measurements (around and inside the tomb) and anthropological research of mummified remains as well - the complete dataset was collected. Through the integration of terrestrial (TLS) and airborne laser scanning (ALS) authors managed to analyse the surroundings of Fahrenheid pyriamid and influence of some objects (like trees) on the condition and visibility of the Pyramids in the landscape.

  6. Alexander von Humboldt: Biblioteca digital

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sandra Rebok

    2005-10-01

    Full Text Available Article in Spanish, Abstracts in English, Spanish and German.This article presents a project for the digitization of the works of Alexander von Humboldt, which is being undertaken in collaboration with the Ignacio Larramendi Foundation. Like other projects of this type, its aim is to utilize modern technology to make a significant part of Humboldt’s legacy available to researchers and other readers, thereby facilitating the study and reading of these works. This project will focus on the Spanish translations that have been undertaken over the years. Humboldt’s works in their original French and German versions will subsequently be included alongside their respective Spanish translations. Finally, this edition will be accompanied by a comprehensive introduction devoted to the history of these Spanish translations and the impact they have had in Spain, as well as to the people who have dedicated themselves to the translation and dissemination of these works in this country.

  7. Renaturierung und Management von Heiden

    Science.gov (United States)

    Härdtle, Werner; Assmann, Thorsten; van Diggelen, Rudy; von Oheimb, Goddert

    Heiden zählen zu den ältesten und besonders reizvollen Kulturlandschaften Nordwesteuropas. Sie sind bezeichnend für nährstoffarme Böden in wintermilden Gebieten mit hohen Sommerniederschlägen. Während Heiden vor wenigen Jahrhunderten noch weit verbreitet und für manche Landschaften sogar prägend waren, hat sich ihr Areal heute auf wenige, meist in Naturschutzgebieten gelegene Restbestände verkleinert. Zu diesem Rückgang haben maßgeblich Änderungen der Landnutzung, aber auch Nährstoffeinträge aus umgebenden Agrarflächen und atmogene Depositionen beigetragen. In den meisten Ländern der Europäischen Union sind Heiden heute gesetzlich geschützte Ökosysteme, da diese, neben ihrem Erholungswert für den Menschen, Pflanzen- und Tierarten beherbergen, die außerhalb von Heiden nicht oder kaum überlebensfähig sind.

  8. Khazanah: Friedrich Karl von Savigny

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Atip Latipulhayat

    2015-04-01

    Full Text Available Friedrich Karl von Savigny (1779-1861 adalah ahli hukum Jerman yang juga dianggap sebagai salah satu Bapak hukum Jerman. Savigny adalah tokoh mazhab sejarah (historical school jurisprudence yang dikembangkannya pada paruh pertama abad ke 19. Dia juga dianggap sebagai pelopor kajian mengenai relasi antara perkembangan hukum dan sosial. Sebagai seorang pemikir hukum yang senantiasa kreatif dalam membuat terobosan-terobosan (trail-blazing legal scientist, Savigny memberikan kontribusi penting dalam perkembangan ilmu hukum dan bahkan terhadap ilmu sosial. Dari sekian banyak kontribusinya antara lain teorinya mengenai kontinuitas antara institusi hukum saat ini dengan institusi hukum masa lalu, meletakkan fondasi bagi kajian sosiologi hukum, dan menegaskan mengenai urgensi metode historis dalam kajian hukum.

  9. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Index Scriptorium Estoniae

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  10. Untersuchungen von UAV Technologien im DLR

    OpenAIRE

    Schütte, Andreas; Hanke, Michael

    2009-01-01

    Untersuchungen von UCAV Technologien im DLR Die Eckpunkte für die Entwicklung von UCAV-Konfigurationen definiert ein möglicher Bedarf der Luftwaffen an UCAV‘s (Unmanned Combat Air Vehicle) ab 2020. Diese Eckpunkte sind folgende: • voraussichtliche Entwicklungszeit: 8-10 Jahre • Einsatzzweck: Bekämpfung von mobilen Zielen zu Lande und in der Luft • Maximale Überlebensfähigkeit durch hohe Manövrierfähigkeit und Faserverbundleichtbau • passive Gegenmaßnahmen (minimale Signatur...

  11. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Science.gov (United States)

    Freier, M.; Wenzler, A.; Mayer, T.; Gerlach, J.; Rosenstiel, W.

    2013-07-01

    Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  12. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von

  13. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  14. Eine Analyse des Zusammenhangs zwischen dem Konsum von Alkopops und dem Problemverhalten von Jugendlichen

    OpenAIRE

    Metzner, Cornelia Beate Isabel

    2007-01-01

    Zielsetzung: In dieser Arbeit wird untersucht, ob bei Jugendlichen ein Zusammenhang zwischen dem Konsum von Alkopops einerseits und dem sonstigen Alkoholtrinkverhalten, dem Konsum von Zigaretten und illegalen Drogen sowie weiteren Risikoverhaltensweisen andererseits besteht, ferner ob sich Unterschiede im Verhalten von Jungen und Mädchen ergeben. Theoretischer und empirischer Hintergrund: �Alkopops�, d. h. Mischgetränke diverser Hersteller aus Likör bzw. Schnaps und Limonade sowie wein- ...

  15. Percutaneous thermoablation of lung metastases. Indication, techniques, first results, and imaging findings; Perkutane Laserablation von Lungenmetastasen. Indikation, technische Durchfuehrung, erste Ergebnisse und Bildbefunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weigel, C.; Schuchmann, S.; Kirsch, M.; Mensel, B.; Hosten, N. [Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt-Universtiaet Greifswald (Germany)

    2004-05-01

    -(RF-)Ablation und die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) zum Einsatz. Befuerchtungen, dass die perkutane Behandlung von Lungenmetastasen zu nicht akzeptablen Pneumothoraxraten und nicht tolerierbaren Lungenreaktionen fuehrt, haben sich bisher nicht bestaetigt. Wegen der Gefahr eines Pneumothorax werden Zugangssysteme mit moeglichst geringem Durchmesser bevorzugt. Auch wenn klinische Ergebnisse derzeit nur in unzureichendem Masse vorliegen, existieren jedoch verlaessliche Zahlen zum technischen Erfolg der Methode. Die Pneumothoraxraten liegen insgesamt in dem Bereich, der bei diagnostischen Punktionen beobachtet werden kann. Groessere Metastasen koennen wie bei der Ablation von Lebermetastasen durch gleichzeitigen Einsatz mehrerer Laserapplikatoren oder durch konsekutive Umpositionierung eines Applikators behandelt werden. Zur Beantwortung der Frage, welche Primaertumoren eine erfolgreiche Behandlung von Lungenmetastasen zulassen, kann die chirurgische Literatur herangezogen werden. Gesichertes liegt hier v. a. fuer Lungenmetastasen kolorektaler Karzinome vor. Die Strahlentherapie stellt bei Lungenmetastasen nur dann ein Alternativverfahren dar, wenn diese eine Symptomatik verursachen (z. B. Schmerzsymptomatik bei Thoraxwandinfiltration oder Luftnot bei Bronchusalteration). Eine generelle Strahlentherapie ist bei Lungenmetastasierung aufgrund der Pneumonitisgefahr nicht zu befuerworten. Die Moeglichkeit einer stereotaktischen Bestrahlung wird zwar diskutiert, ist aber aufgrund der Atemverschieblichkeit der Metastasen derzeit noch nicht praktikabel geloest. Somit koennte die perkutane Thermoablation bei einem relativ hohen Prozentsatz nichtoperabler Lungenmetastasen als minimal-invasive, komplikationsarme Therapieoption eingesetzt werden. (orig.)

  16. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Bessert, S.; Disque, M.; Weiss, R. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  17. Carl Von Clausewitz: Two Letters on Strategy

    National Research Council Canada - National Science Library

    Paret, Peter; Moran, Daniel

    1984-01-01

    This edition of Carl von Clausewitz's Two Letters on Strategy was made possible by the Army War College Foundation and by the Art of War Colloquium of the Army War College, which sponsors the volume...

  18. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education; Volume 19; Issue 6. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer: A Pioneer of Synthetic Organic Chemistry. Gopalpur Nagendrappa. General Article Volume 19 Issue 6 June 2014 pp 489-522 ...

  19. Von Onlineplattformen und mittelalterlichen Märkten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudius Gräbner

    2017-12-01

    Full Text Available Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung ökonomischer Systeme haben plattformbasierte Interaktionsbeziehungen stark an Bedeutung gewonnen. Hier werden zwei oder mehr Nutzungsgruppen durch eine dritte Seite, die Plattform, zusammengebracht. Die Interaktion wird in solchen zweiseitigen Märkten von den Plattformbetreibern kontrolliert. Kreditkartensysteme, Softwaremärkte oder werbefinanzierte Online-Communities stellen typische Beispiele dar. Da die Analyse von zweiseitigen Märkten mit Gleichgewichtsmodellen aufgrund der algebraischen Struktur des Problems in der Regel nicht praktikabel ist, präsentieren wir im vorliegenden Beitrag ein agentenbasiertes Modell, welches in einem kürzlich erschienenen Artikel ausführlicher diskutiert wird. Anhand von illustrativen Beispielen verdeutlichen wir die Implikationen eines agentenbasierten Ansatzes für die Innovationsökonomik im Allgemeinen und das Studium von Technologieentwicklung im Besonderen.

  20. Die Wirkung von Desacetylcefotaxin, einem Metaboliten von Cefotaxim, in vitro und auf die experimentelle Infektion mit Escherichia coli

    OpenAIRE

    Wirbelauer, J.; Hof, H.; Hacker, Jörg

    2009-01-01

    Die MHK-Werte von Desacetylcefotaxim gegen verschiedene, z. T. ampicillinresistente Stämme von Escherichia coH, die mit Hilfe einer Agardilutionsmethode erhoben wurden, waren höher als die von Cefotaxim und Ceftriaxon, jedoch niedriger als die von Cefoxitin. In einem Modell der systemischen Infektion der Maus mit einem plasmidtragenden, betalactamaseproduzierenden Stamm von E. coli führte die Therapie mit Desacetylcefotaxim zu einer starken Reduktion der Keime pro Leber. Im Vergleich zur Ther...

  1. The classification problem for von Neumann factors

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We prove that it is not possible to classify separable von Neumann factors of types II, II or III, 0 ≤ λ ≤ 1, up to isomorphism by a Borel measurable assignment of "countable structures" as invariants. In particular the isomorphism relation of type II factors is not smooth. We also prove...... that the isomorphism relation for von Neumann II factors is analytic, but is not Borel....

  2. Hullud päevad von Krahlis

    Index Scriptorium Estoniae

    2006-01-01

    Von Krahli Teatris mängitakse neil päevi neli korda Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa kammeroopereid "Tuliaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libreto autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  3. 50th birthday of Christian von Ferber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2011-06-01

    Full Text Available On May 15, 2011 Christian von Ferber - member of the Editorial Board of "Condensed Matter Physics" and renowned expert in the fields of soft matter physics and complex systems - celebrated his 50th birthday. The Editorial board of CMP, colleagues and friends warmy congratulate Christian von Ferber and wish him and his family continuing good health and to enjoy many adventures and discoveries in his future scientific travels!

  4. Die induzierbare antivirale Immunantwort von Drosophila melanogaster

    OpenAIRE

    Kemp, Cordula

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde Drosophila melanogaster als Modell ge- nutzt, um die angeborene Immunantwort gegen virale Infektionen zu studie- ren. Wir untersuchten mit Hilfe von genomweiten microarrays das Transkriptom von Fliegen, welche entweder mit dem Drosophila C Virus (DCV), dem Flock- house Virus (FHV) oder dem Sindbis Virus (SINV) infiziert waren. Infektion mit diesen drei positiv orientierten Einzelstrang RNS Viren führte zu einer starken transkriptionellen Antwort, welche deutlic...

  5. Visualisierung von typisierten Links in Linked Data

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Neubauer

    2017-09-01

    Full Text Available Das Themengebiet der Arbeit behandelt Visualisierungen von typisierten Links in Linked Data. Die wissenschaftlichen Gebiete, die im Allgemeinen den Inhalt des Beitrags abgrenzen, sind das Semantic Web, das Web of Data und Informationsvisualisierung. Das Semantic Web, das von Tim Berners Lee 2001 erfunden wurde, stellt eine Erweiterung zum World Wide Web (Web 2.0 dar. Aktuelle Forschungen beziehen sich auf die Verknüpfbarkeit von Informationen im World Wide Web. Um es zu ermöglichen, solche Verbindungen wahrnehmen und verarbeiten zu können sind Visualisierungen die wichtigsten Anforderungen als Hauptteil der Datenverarbeitung. Im Zusammenhang mit dem Sematic Web werden Repräsentationen von zuhammenhängenden Informationen anhand von Graphen gehandhabt. Der Grund des Entstehens dieser Arbeit ist in erster Linie die Beschreibung der Gestaltung von Linked Data-Visualisierungskonzepten, deren Prinzipien im Rahmen einer theoretischen Annäherung eingeführt werden. Anhand des Kontexts führt eine schrittweise Erweiterung der Informationen mit dem Ziel, praktische Richtlinien anzubieten, zur Vernetzung dieser ausgearbeiteten Gestaltungsrichtlinien. Indem die Entwürfe zweier alternativer Visualisierungen einer standardisierten Webapplikation beschrieben werden, die Linked Data als Netzwerk visualisiert, konnte ein Test durchgeführt werden, der deren Kompatibilität zum Inhalt hatte. Der praktische Teil behandelt daher die Designphase, die Resultate, und zukünftige Anforderungen des Projektes, die durch die Testung ausgearbeitet wurden.

  6. Formative Evaluation von digitalen Lehr- und Lernmedien am Beispiel des neuen Französischlehrmittels dis donc!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra Totter

    2017-05-01

    Full Text Available Obwohl Lehrmittel eine zentrale Funktion für das Lernen in der Schule haben und ein wichtiges Medium für die Implementation von Innovationen sind, gibt es bislang nur wenige Lehrmittelentwicklungsprojekte bei denen ein innovativer Einsatz digitaler Lehr- und Lernmedien von Projektbeginn an als Teil eines Lehrmittels konzipiert und evaluiert wird. Für eine erfolgreiche Implementation einer Innovation ist es jedoch besonders wichtig, dass bereits während des Entwicklungsprozesses forschungsbasierte Ergebnisse zur Verfügung stehen zur Qualitätssicherung und bezüglich Akzeptanz im Schulfeld. Die formative Evaluation setzt genau an dieser Stelle an. Im Rahmen dieses Beitrages wird ein Vorgehensmodell für eine formative Evaluation digitaler Lehr- und Lernmedien, die integrativer Teil eines Lehrmittels sind, vorgestellt und am Beispiel des neuen Französischlehrmittels dis donc! für den Unterricht von Französisch als zweite Fremdsprache in der 5.-9. Klasse werden erste Ergebnisse daraus präsentiert. Textbooks are central for student learning and an important means for the implementation of innovation, such as the introduction of digital teaching and learning materials. So far there exist only few development processes of textbooks, whereby digital teaching and learning materials are developed and evaluated as an integral part of the process right from the start. However, where innovation is involved, it is very important to have tight, empirical data-based feedback loops in the development process, so as to effectively assess the quality of, and ensure the acceptance of innovation elements. An efficient way to attain such feedback loops is through formative evaluations. Along these lines, this article introduces a framework for the formative evaluation of digital teaching and learning materials that are part of a textbook; furthermore, it presents first results of the application of the framework for the evaluation of the new textbook dis

  7. Diesel engine drive systems with high-efficiency exhaust gas cleaning in public short-distance transport - operating experience and economy; Antriebssysteme mit Dieselmotoren und hocheffizienter Abgasreinigung im OePNV - Betriebserfahrungen und Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bronnenberg, P. [PESAG Aktiengesellschaft, Paderborn (Germany). Verkehrsbetriebe

    1998-12-01

    The use of nearly sulfur-free diesel fuel results at once in distinctly enhanced exhaust gas values of entire vehicle fleets at relatively small additional cost. Where technically possible, CRT systems can be used, thus substantitally reducing emissions of CO, HC and, especially, soot particles, all of which must meet limiting values. The added cost of a CRT system, about 10000 German Marks, corresponds roughly to 2 per cent of the cost of a new solo vehicle. In addition, there are no accessory costs like, for instance, when operating buses with natural gas (construction of new filling stations, training of personnel, additional safety checks, reconstruction of workshops and depots, etc.). (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von annaehernd schwefelfreiem Dieselkraftstoff kann sofort eine deutliche Verbesserung des Abgasverhaltens ganzer Fahrzeugflotten bei relativ geringem Mehraufwand erreicht werden. - Wo technisch moeglich, koennen CRT-Systeme eingesetzt und die limitierten Schadstoffe CO, HC und besonders die Russpartikel erheblich reduziert werden. Der finanzielle Mehraufwand fuer ein CRT-System von {approx_equal}10 TDM entspricht ungefaehr 2% des Neupreises eines Solowagens. Folgekosten wie beim Einsatz von Erdgasbussen, z.B. Tankstellenneubau, zusaetzliche Mitarbeiterschulunge, zusaetzliche Sicherheitsueberpruefungen, Umbaumassnahmen im Werkstatt- und Aufstellhallenbereich, entfallen ebenso. (orig.)

  8. Thrombosis and von Willebrand Factor.

    Science.gov (United States)

    Shahidi, Minoo

    2017-01-01

    One of the key players in both hemostasis and thrombosis is von Willebrand factor (vWF), which demonstrates a duality between these two processes. Thrombus is structured by numerous elements, including endothelial cells, platelets, plasma proteins and shear stress alteration. In circulation, once a vessel wall is injured, collagen is exposed and platelets attach to the site of injury. Accordingly, vWF mediates adherence of platelets to the damaged vessel wall by binding both to the collagen and platelet receptor. A growing body of data also indicates a role for neutrophil extracellular traps (NETs) in human thrombosis as scaffolds for vWF, promoting thrombosis. VWF also mediates the protection of factor VIII, a main cofactor of the intrinsic clotting pathway. Since vWF plays a critical role in both thrombotic and bleeding events, a decreased plasma level of this factor may point to a bleeding disorder, while an elevated plasma level may predict occurrence of thrombosis. Since thrombotic events are the foremost cause of death, inhibiting the vWF activity would be a novel prophylaxis to reduce these events. Though, accumulated data have made vWF a promising focus for research on cardiovascular diseases (CVD). This chapter, however, aims to clarify the role of vWF in thrombus formation and pathogenesis of thrombosis.

  9. Technical and economical optimization of wood gasification in a circulating fluidized bed. Final report; Technische und wirtschaftliche Optimierung der Vergasung von Holz in der zirkulierenden Wirbelschicht. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ising, M.; Unger, C.; Heunemann, F.; Dinkelbach, L.

    2002-12-01

    The project's objective was the optimization of a novel process for high efficient combined heat and power production from solid biomass. The processed air blown wood gasification in a pilot scale circulating fluidized bed was added by a catalytic tar reformer which would yield a tar-free gas quality suitable for IC-engine operation. Major efforts were taken for technical improvement of the tar reformer, especially concerning temperature control and cleaning devices which is important for keeping constantly a high activity. Pure natural timber did not yield chemical deactivation at the catalyst whereas the gasification of waste wood yielded decreasing activity which could be partly reversed by special measures taken. Further optimization of the process considered a better automation and improvement of the engine's flue gas emissions. Also a detailed economic consideration and evaluation of the entire process has been carried out. As a result the novel process should have economic advantages compared with conventional technology. (orig.) [German] Gegenstand des Vorhabens war die Weiterentwicklung eines Verfahrens zur effizienteren Strom- und Waermegewinnung aus festen Biobrennstoffen. Durch luftgeblasene Vergasung von Holz im Pilotmassstab in einer zirkulierenden Wirbelschicht und anschliessender katalytischer Teerspaltung konnte ein niederkalorisches Brenngas erzeugt werden, welches zum Betrieb eines Motoren-Blockheizkraftwerks geeignet war. Im Rahmen der Verfahrensoptimierung wurde der katalytische Teer-Reformer, insbesondere in Bezug auf Temperaturfuehrung und die zum Aktivitaetserhalt wichtige Abreinigungsvorrichtung, verbessert. Bei der Vergasung von Naturholz wurde keine chemische Desaktivierung festgestellt. Beim Altholzeinsatz wurde ein ueberwiegend reversibler Aktivitaetsverlust verzeichnet und begruendet. Geeignete Gegenmassnahmen wurden untersucht und beschrieben. Weitere Optimierungen betrafen die Anlagensteuerungstechnik im Hinblick auf die

  10. Radiale extrakorporale Stoßwellentherapie in der Orthopädie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerdesmeyer L

    2004-01-01

    Full Text Available Die radiale extrakorporale Stoßwellentherapie (rESWT stellt eine alternative Behandlungsform zur Therapie der chronischen Enthesiopathien dar. Zahlreiche klinische Studien konnten die hohe Effektivität der rESWT bei fehlenden Nebenwirkungen zeigen. Neben den etablierten Indikationen Tennisellenbogen und Fersensporn konnten auch bei der Behandlung der chronischen Tendinitis calcarea der Schulter und beim Patellaspitzensyndrom gute klinische Ergebnisse erreicht werden. Als eine neue Indikation der rESWT stellt sich die Triggerpunktbehandlung bei muskulären Erkrankungen in der Orthopädie dar. Hier liegen erste Ergebnisse über erfolgreiche Anwendungen bei chronischen Kopf-, Nacken- und LWS-Schmerzen vor. Auch wenn zahlreiche klinische Studien einen erfolgreichen Einsatz der rESWT zeigen konnten, bleibt die Methode bis heute ohne Wirksamkeitsnachweis. Fehlende klinisch relevante Nebenwirkungen bei guten Ergebnissen lassen den Einsatz der rESWT sinnvoll erscheinen. Es bleibt aber die Notwendigkeit, hochwertige Studien durchzuführen, um den Stellenwert der rESWT im klinischen Einsatz beurteilen zu können. Unter Verwendung der radialen Applikationstechnik können Stoßwellen bis zu einer Energieflußdichte von 0,16 mJ/mm2 erreicht werden.

  11. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  12. Sulfation of von Willebrand factor

    International Nuclear Information System (INIS)

    Carew, J.A.; Browning, P.J.; Lynch, D.C.

    1990-01-01

    von Willebrand factor (vWF) is a multimeric adhesive glycoprotein essential for normal hemostasis. We have discovered that cultured human umbilical vein endothelial cells incorporate inorganic sulfate into vWF. Following immunoisolation and analysis by polyacrylamide or agarose gel electrophoresis, metabolically labeled vWF was found to have incorporated [35S]-sulfate into all secreted multimer species. The time course of incorporation shows that sulfation occurs late in the biosynthesis of vWF, near the point at which multimerization occurs. Quantitative analysis suggests the presence, on average, of one molecule of sulfate per mature vWF subunit. Virtually all the detectable sulfate is released from the mature vWF subunit by treatment with endoglycosidases that remove asparagine-linked carbohydrates. Sulfated carbohydrate was localized first to the N-terminal half of the mature subunit (amino acids 1 through 1,365) by partial proteolytic digestion with protease V8; and subsequently to a smaller fragment within this region (amino acids 273 through 511) by sequential digestions with protease V8 and trypsin. Thus, the carbohydrate at asparagine 384 and/or 468 appears to be the site of sulfate modification. Sodium chlorate, an inhibitor of adenosine triphosphate-sulfurylase, blocks sulfation of vWF without affecting either the ability of vWF to assemble into high molecular weight multimers or the ability of vWF multimers to enter Weible-Palade bodies. The stability of vWF multimers in the presence of an endothelial cell monolayer also was unaffected by the sulfation state. Additionally, we have found that the cleaved propeptide of vWF is sulfated on asparagine-linked carbohydrate

  13. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabiano Timbó Barbosa

    2007-06-01

    Full Text Available JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objetivo dessa revisão foi mostrar os cuidados relacionados aos pacientes portadores da doença de von Willebrand durante o período perioperatório. CONTEÚDO: Foram definidas as características da doença de von Willebrand quanto à fisiopatologia, à classificação, ao diagnóstico laboratorial, ao tratamento atual e aos cuidados com o manuseio do paciente no período perioperatório. CONCLUSÕES: A doença de von Willebrand é o distúrbio hemorrágico hereditário mais comum, porém ela é subdiagnosticada pela complexidade da própria doença. A correta classificação do paciente, o uso apropriado da desmopressina e a transfusão do fator de von Willebrand são medidas fundamentais para a realização do procedimento anestésico bem-sucedido.JUSTIFICATIVA Y OBJETIVOS: La enfermedad de von Willebrand ocurre debido a la mutación en el cromosoma 12 y se caracteriza por la deficiencia cualitativa o cuantitativa del factor de von Willebrand. La diversidad de mutaciones conlleva al aparecimiento de las más variadas manifestaciones clínicas posibilitando la división de los pacientes en varios tipos y subtipos clínicos. La coagulopatía se manifiesta básicamente a través de la disfunción plaquetaria asociada con la disminución de los niveles séricos del factor VIII coagulante. El objetivo de esa revisión fue mostrar los cuidados relacionados con las pacientes portadoras de la enfermedad de von Willebrand durante el per

  14. Morphologische makrovaskuläre Veränderungen beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom Typ I gezeigt anhand erhöhter Intima-Media-Dicke

    OpenAIRE

    Treder, Nicola

    2014-01-01

    Der Pathomechanismus des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) ist noch nicht vollständig geklärt, vaskuläre Dysfunktionen scheinen aber involviert zu sein. Bislang existieren keine Studien zu veränderter Morphologie von makrovaskulären Gefäßen bei Patienten mit CRPS. In dieser Studie wurde unter Verwendung von hoch-auflösendem Ultraschall die Intima-Media-Dicke (IMT) der Arteria carotis communis, der Arteria brachialis und der Arteria radialis an 17 Patienten mit CRPS, 17 P...

  15. Development of an irradiation apparatus for the photochemical decomposition of seawater samples for the determination of heavy metals; Entwicklung einer Bestrahlungsapparatur zum photochemischen Aufschluss von Meerwasserproben zur Bestimmung von Schwermetallen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oliczewski, J.; Schmidt, D.

    1994-12-31

    Particularly during the spring and summer months the increase in insolation stimulates biological activity. Ultimately this activity inevitably increases the content in organic compounds of the seawater through dissimilation. Most of these compounds (e.g., humic acids, various lipids, peptides and polysaccharides) are able to complex heavy metals thus making them undetectable. In the case of electrochemical determination methods some of these organic compounds themselves react with the electrodes thus interfering with the intended measurement. In certain cases these interferences and superpositions can distort the results of an analysis by a factor of up 100. The intent of the present study was to destroy seawater organic compounds by means of a decomposition process which does not require the use of additional chemicals. This, it was planned, would lead to the release of organically bound heavy metals and raise the apparent total heavy metal content of the seawater. (orig./SR) [Deutsch] Besonders in den Fruehjahrs- und Sommermonaten kommt es durch den Anstieg der Sonneneinstrahlung zu vermehrten biologischen Aktivitaeten. Diese Aktivitaeten fuehren schliesslich durch Dissimilation regelmaessig zu einem erhoehten Anteil von organischen Verbindungen im Meerwasser. Die meisten dieser Verbindungen (z.B. Huminsaeuren, verschiedene Lipide, Peptide und Polysaccharide) sind in der Lage, Schwermetalle zu komplexieren und sie damit dem Nachweis zu entziehen. Einige dieser organischen Verbindungen gehen bei elektrochemischen Bestimmungsmethoden selbst Elektrodenreaktionen ein und fuehren auf diesem Wege zu Interferenzen. Diese Stoerungen bzw. Ueberlagerungen koennen die Analysenergebnisse in Einzelfaellen bis zum Faktor 100 verfaelschen. Aufgabe dieser Arbeit ist die Zerstoerung der organischen Verbindungen im Meerwasser durch ein Aufschlussverfahren, welches auf den Einsatz zusaetzlicher Chemikalien verzichtet. Dabei wird die Freisetzung organisch gebundener Schwermetalle

  16. Experience with needle-shaped conductivity sensors for determining parameters in two-phase flows; Erfahrungen mit nadelfoermigen Leitfaehigkeitssonden zur Bestimmung von Parametern in Zweiphasenstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, S.; Hampel, R. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz, Zittau (Germany). Inst. fuer Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik e.V. (IPM)

    1997-12-01

    Two variants were developed. A wire grid sensor has two planes with 16 wires of 0.12 mm diameter each. The wires are arranged evenly over the diameter. The spacing between the two planes is 1.5 mm. The pipelines are covered in the corners of some measuring points. A second type was developed especially for the described pressure surge experiments. The `heavy` grid sensor with rod-shaped electrodes is made of stainless steel. The small rods have a lens-shaped crossection, in order to keep the hydraulic resistance and the effect on flow small. Sensors with 8 x 8 measuring points for NW50 and a sensor with 16 x 16 measuring points for NW100 were produced. They are designed for 7 MPa and a maximum of 150oC. The cavitation behind a fast-closing valve was visualised with the sensors, which is situated at the start of an approx. 200 m long pipeline. [Deutsch] Das Messverfahren mit nadelfoermigen Leitfaehigkeitssonden eignet sich zur lokalen Messung des Gasgehaltes, der Gasphasengeschwindigkeit, der Gasblasengroesse und deren statischen Verteilung. Die hohe zeitliche Aufloesung erlaubt die Messung von transienten Vorgaengen in Zweiphasenstroemungen. Mit dem Einsatz von mehreren Leitfaehigkeitssonden ist eine raeumliche Aufloesung moeglich. Als qualitative Groesse ist mit dem Messverfahren die Stroemungsform detektierbar. Auf Grund des invasiven Charakters des Messverfahren sind Einflussgroessen zu beachten bzw. zu beruecksichtigen. In den durchgefuehrten experimentellen Arbeiten wurde die Wirkung der Einflussgroessen auf das Messergebnis naeher untersucht und Verfahren zur Kalibrierung entwickelt. Die Arbeiten sind in den nachstehenden Literaturangaben dokumentiert. (orig.)

  17. Borel reductibility and classification of von neumann algebras

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We announce some new results regarding the classification problem for separable von Neumann algebras. Our results are obtained by applying the notion of Borel reducibility and Hjorth's theory of turbulence to the isomorphism relation for separable von Neumann algebras....

  18. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Index Scriptorium Estoniae

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  19. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  20. [Clinical medicine of P. F. von Siebold].

    Science.gov (United States)

    Nakamura, A

    1995-03-01

    The author elucidates some aspects of the clinical medicine of P.F. von Siebold (1796-1866) by studying a manuscript titled "Rampō-kuden, namely, dictative teaching of Dutch medicine by P.F. von Siebold", which has not been studied enough yet. From this manuscript the author considers the descriptions about cancers, gynecological diseases, syphilitic diseases, urinary diseases, ophthalmic diseases, skin diseases, pulmonary diseases, gastrointestinal diseases and osteo-articular diseases, and thereby shows the concepts and therapeutic techniques of P.F. von Siebold regarding these diseases. To make his therapeutics more clearly understood, the author comments on blood-letting, opiates, emetics, purgatives, peruvian bark, digitalis, physiotherapy, abdominal paracentesis and surgical operations written in this manuscript.

  1. Detecting the formation of products of radiolysis of tryptophan in foods rich in protein and irradiated with {gamma} rays; Nachweis der Entstehung von Tryptophan-Radiolyseprodukten in {gamma}-bestrahlten eiweissreichen Lebensmitteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleeberg, K.K.; Wickern, B. van; Simat, T.J.; Steinhart, H. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Biochemie und Lebensmittelchemie

    1999-07-01

    enzymatische Hydrolyse mit Proteinase K und Carboxypeptidase A fuer Eiklar und Huehnerfleisch sowie mit Proteinase K und Pronase E fuer Nordseegarnelen entwickelt. Die vier OH-TRP-Isomere wurden als Radiolyseprodukte in allen Proben identifiziert und quantifiziert. Die Bestimmung erfolgte mittels RP-HPLC und EC-Detektion (750 mV). Die Gehalte schwankten zwischen 0,02 und 1,97 mg/kg Protein. Ein signifikanter Unterschied zwischen bestrahlten und unbestrahlten Proben beim Eiklar und beim Huehnerbrustfleisch konnte ab einer Bestrahlungsdosis von 3 kGy festgestellt werden. Bei den Nordseegarnelen war bis zu einer Bestrahlungsdosis von 5 kGy kein signifikanter Unterschied zu den unbestrahlten Proben feststellbar. (orig.)

  2. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  3. Spectral theory and quotients in Von Neumann algebras | West ...

    African Journals Online (AJOL)

    In this note we consider to what extent the functional calculus and the spectral theory in von Neumann algebras are preserved by the taking of quotients relative to two-sided ideals of the von Neumann algebra. Keywords:von Neumann algebra, functional calculus, spectral theory, quotient algebras. Quaestiones ...

  4. Rubber friction and force transmission during the shearing process of actively-driven vacuum grippers on rough surfaces; Elastomerreibung und Kraftuebertragung beim Abscheren von aktiv betriebenen Vakuumgreifern auf rauen Oberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kern, Patrick

    2016-12-21

    Nowadays, vacuum grippers come in many different shapes and sizes. Their stability is guaranteed through specially manufactured metal fittings. These fittings are non-positively and positively connected to the elastic part of the vacuum gripper. The design of the elastic part may vary, though. Elastomer components are used to ensure tightness for the negative pressure in the active cave chamber of the vacuum gripper, as well as for the transfer of shearing forces, which acting parallel to the surface. Some vacuum grippers feature one elastomer for both the sealing function and the transfer of shear forces; other gripper types are equipped with various elastomers for those applications. The vacuum grippers described in this work are equipped with structured rubber friction pads, their tightness being ensured by sealing lips made of a flexible foam rubber. A restraint system consisting of one or several vacuum grippers must be sized prior to its actual practical use. For the transmission of shearing forces, which acting parallel to the surface, it is necessary to take the tribological system, consisting of the suction element's elastomer and the base material, into account since these loads put shearing stress on the vacuum gripper. In practice, however, a standardized value is given for the coefficient of friction μ; i.e. the ratio of transmissible frictional force to the normal force. This does neither include a detailed description of the elastomer used nor of the roughness of the base material. The standardized friction coefficients cannot be applied to the practical design of restraint systems. The present work includes the analysis of the load transmission and the modeling of the friction coefficients μ on rough surfaces during the shearing process of actively-driven vacuum grippers. Based on current theories, the phenomenon of elastomeric friction can be attributed to the two main components of hysteresis and adhesion friction. Both components are presented and modeled at length in this work. In addition, the positive locking, which is not considered in rubber friction theories but allows an increase of the transferable shear forces and thus further contributes to the overall friction coefficient, is also examined here. With the help of a test program, all factors relevant to the shearing process of a vacuum gripper on a given surface and their effect on the tribological system will be analyzed in detail. These include essential influencing factors, i.e. operating temperature, shear speed, mixture composition of the elastomer, and the surface roughness. Moreover, the important factor of the structure of the rubber friction pads must also be considered. In this work, the overall friction coefficient model is based on existing rubber friction theories which describe the contributions of hysteresis and adhesive friction, and on a new approach of how positive locking also contributes to the result. Since the model of the overall friction coefficient is a theoretic one and not all required parameters can directly be measured, the friction model is related to the experimental results. Thus, the missing model parameters can be derived. As a result, it is possible to calculate the expected friction coefficient μ for any structure of rubber friction pads in compliance with the method presented in this work. Unlike the generalized friction coefficient μ data provided by the manufacturers, this friction model allows to realistically calculate friction coefficients and therefore to optimize the design of restraint systems for vacuum grippers.

  5. Distribution effects and allocation effects of energy political instruments. Contradictory in the comparison of EEG and emission trading; Verteilungs- und Allokationswirkungen energiepolitischer Instrumente. Widerspruechliches beim Vergleich von EEG und Emissionshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menges, R. [Flensburg Univ. (Germany)

    2007-10-15

    The classical energy-economical target triangle requires an obligation of economics, environmental compatibility and security of supply. Despite of a common reference on certain principles for the realization of these targets, lawyers and economists come to different conclusions with respect to the analysis of environment political and energy political instruments. In accordance with the literature, the emission trading performs badly in the comparison between the environmental political and energy political flagships (renewable energy law (EEG), emission trading) and is finally illegally. For this two arguments are stated: (a) The EEG results into an annual emission reduction of nearly 41 million tons of carbon dioxide in the Federal Republic of Germany and burdens the consumer with only 57 Euro per saved ton of CO{sub 2}; (b) The market power of the great energy companies results into a strong overcharge of the emission trading. In the contribution under consideration the author reports that these to arguments only conditionally can be used for the comparison of emission trading and renewable energy law. Both arguments are based on an inadmissible mixture of efficiency arguments and distribution arguments. Under this aspect the author attributes both instruments to a common theoretical basis of an internationalization of external effects. The variability of the arguments agitates that a different dispatching of the costs of the environmental improvement is made by the emission trading. While the renewable energy law represents an application of the common load principle, the emission trade is to be assigned to the principle of economic cause.

  6. The extrusion of AZ-series magnesium alloys - extending the processing limits by hydrostatic extrusion; Erweiterung der Prozessgrenzen beim Strangpressen von Magnesiumknetlegierungen der AZ-Reihe durch das hydrostatische Strangpressverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Swiostek, J. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    2008-12-04

    The present study is concerned with the analysis of the influence of hydrostatic extrusion on the microstructural development and mechanical properties of extruded profiles of the AZ-series magnesium alloys. This work also deals with the correlation between the microstructure and resulting mechanical properties for the case extruded profiles. (orig.)

  7. Ableitung von Kennzahlen für die Prozessqualität und Prozesskenngrößen abhängige Regelung beim Laser-MSG-Hybridschweißverfahren

    OpenAIRE

    Sha, Peng

    2017-01-01

    Monitoring indices SSI, ASI and PR deduced from [99Ogu] were applied to CO2-Laser-GMA (gas metal arc) Hybrid welding. The indices are statistical values which come from voltage and current of the arc. The indices serve for as indicators for the stability of the arc. Therefore the indices are used for quality control of the process. Because of the interaction between laser and arc in the hybrid process, changes of the indices are correlated to changes in the laser power.Process distance and th...

  8. Unterrichten mit Computerspielen. Didaktische Potenziale und Ansätze für den gezielten Einsatz in Schule und Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dominik Petko

    2008-11-01

    Full Text Available Der besondere Wert von Computerspielen und Videogames für informelle und formelle Lernprozesse wird in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Für schulische Kontexte ist es von besonderer Bedeutung, nicht nur die allgemeinen Potenziale solcher Spiele zu erkennen, sondern sie auch mit geeigneten Unterrichtsarrangements umzusetzen. Der Artikel gibt einen Überblick über die grundlegenden Konzepte und Ansätze, die dabei für die schulische Praxis relevant sein können.

  9. Entwicklung von Methoden zur selektiven Trennung von Scandium, Zirkonium und Zinn für radiopharmazeutische Anwendungen

    OpenAIRE

    Dirks-Fandrei, Carina

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung von schnellen und hoch selektiven Methoden für die Trennung und Aufreinigung von Scandium, Zirkonium und Zinn. Diese Radionuklide können aus potentiellen Targetmaterialien gewonnen werden und können Anwendung in der Nuklearmedizin finden. Es wurden verschiedene Resins (von TrisKem International) auf ihre Extraktionsfähigkeit im Hinblick auf eine breite Anzahl von Kat...

  10. Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zum Erleben von Computerspielen : Untersuchung von Transfereffekten zwischen virtueller und realer Welt

    OpenAIRE

    Luthman, Stefanie

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung und Validierung eines Fragebogens vorgestellt, der auf den Überlegungen von Fritz (1997) zu einem Wirkungsmodell virtueller Welten basiert. Dieses Selbstbeurteilungsinstrument erfasst mit 40 Items Transferprozesse im Zusammenhang mit dem Spielen von Computer- und Videospielen. Die fünf Skalen des Fragebogens zum Erleben von Computerspielen (FEC) wurden durch faktorenanalytische Untersuchungen an einer repräsentativen Stichprobe von insgesamt 597...

  11. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  12. Erwachsenenbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Praxis: Heide von Felden, Christiane Hof und Sabine Schmidt-Lauff (Hrsg.). [Rezension

    OpenAIRE

    Filla, Wilhelm

    2016-01-01

    Rezension von: Felden, Heide von/Hof, Christiane/Schmidt-Lauff, Sabine (Hrsg.) (2013): Erwachsenenbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Praxis. Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften vom 27. bis 29. September 2012. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

  13. Einfluss von dynamischen Komponentenkennwerten auf die Zuverlässigkeitsanalyse von elektrischen Netzen

    OpenAIRE

    Schrammel, Michael

    2017-01-01

    von Michael Schrammel Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft - Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017

  14. Von der Medienwirkungsbehauptung zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. Vorschlag zur Analyse von Filmkommunikaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Drinck

    2001-04-01

    Full Text Available Im Hinblick auf die Erforschung spezifischer Zusammenhänge von Medienkonsum und der Herausbildung von Einstellungen und Handlungen wird eine konstruktivistische Theorieorientierung plausibilisiert, indem zunächst auf den Stand der Medienwirkungsforschung eingegangen und vor dem Hintergrund einer begründeten Kritik des Wirkungsverständnisses auf die Notwendigkeit einer medienrezeptionswissenschaftlichen Forschungsalternative hingewiesen wird. Weiterhin wird der Stand der (erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung erörtert. Sodann werden Elemente einer konstruktivistischen Methodologie von Medienrezeptionsforschung beschrieben, die am Beispiel der Rezeption von Filmen konkretisiert werden. Dabei wird das Konzept des Kommunikates (S.J. Schmidt als Ausgangspunkt genommen, ein Vorschlag für eine Beschreibungssprache für (Film- Kommunikate entwickelt und eine Adaption des Ansatzes filmischer Narration zur Sprache gebracht.

  15. Characterization and first experimental application of space-resolving, energy-dispersive germanium detectors for the precision spectroscopy on heavy ions; Charakterisierung und erster experimenteller Einsatz von ortsaufloesenden, energiedispersiven Germanium-Detektoren zur Praezisionsspektroskopie an schweren Ionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spillmann, Uwe

    2009-02-15

    First the actual status of the research for the 1s Lamb shift on heaviest systems as well as studies on the polarization of the radiative recombination radiation into the K shell of uranium are presented. On this base future precision experiments at storage rings are discussed. then follows a survey presentation of the GSI accelerator facility. Especially the experimental storage ring ESR is described, at which the experiments mentioned above were performed. Then an introduction to the fundamental understanding of the physical processes in the detection of X-radiation in semiconductor detectors is given. The following chapter discusses the detection technique of the Compton polarimetry and some experimental concepts for this. Then by means of a 4 x 4 pixel Ge(i) detector system, by which for the first time the K-REC radiation from uranium was measured at the ESR, an overview about the Monte-Carlo software EGS4 is given, which was applied to the efficiency correction in the evaluation phase and for the estimation of the detector behaviour during the planning phase of the new detectors. A presentation of the 1D and 2D microstrip detector system as well as the performed laboratory measurements follows. The results for the characterization of the 2D microstrip detector system at the synchrotron-radiation source ESRF in view of its application with the FOCAL spectrometer are thereafter described. The results of first test measurement on the Compton polarimetry, which were also performed at the ESRF, are then presented. Finally first experimental results, which wer obtained by the novel planar structured Ge(i) detectors, are shown.

  16. Use of Booster Charges and Explosives in Cartridges in Underground Blasting Operations. Possibilities of Initiation of Small-Diameter Explosive Columns; Einsatz von Verstaerkungsladungen und patronierten Sprengstoffen bei der untertaegigen Sprengarbeit. Moeglichkeiten der Initiierung kleinkalibriger Ladesaeulen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hammelmann, F.; Albrecht, T. [Orica Germany GmbH, Sprengtechnischer Dienst, Troisdorf (Germany)

    2005-03-10

    An outline of the history of industrial explosives was concluded by a description of the importance of an effective detonation chain in Glueckauf 1/2. Nowadays there are various possibilities of initiation of small-diameter explosive columns, which are encountered predominantly in the mining industry. The ignition systems and booster charges commonly used at present and also suitable for future use are described with their properties and the respective advantages and disadvantages in this contribution. The individual products are compared and evaluated. (orig.)

  17. Status quo of energy recovery from waste in special industrial facilities and evaluation of the environmental impacts of using refuse derived fuel (RDF) in cement kilns in Germany; Untersuchung der Umweltauswirkungen des Einsatzes von Abfaellen ausserhalb thermischer Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alwast, H.; Marton, C.; Koepp, M.

    2001-10-01

    Within the study presented here the use of energy recovery from waste was analysed for several industrial facilities, focussing on cement plants, kilns in the lime and gypsum industry, steel works and plants for the production of non ferrous metals. 44 German cement plants dispose of an own clinker production. Presently 31 plants have a permit for recovering energy from waste. The total permitted capacity for energy recovery in German cement kilns amounts to nearly 2,6 Mio. t/a. Mainly waste oil, old tyres, fuel derived from processed production-specific and municipal waste, plastics, scrap wood and waste paper are co-incinerated. In 1998/99 a total amount of roughly 945.000 t refuse was processed in 30 units of the studied facilities. In five furnaces at three steel works waste can be used for energy or material recovery. The approved total capacity of high calorific waste for energy recovery comes to nearly 350,000 t/a. Especially industrial plastics and packaging waste from DSD, plastics processed in scrap mills and shreddered waste and granulated paint sludge are used. In 1998 the facilities processed only old plastic, representing a total amount of nearly 109.000 t. At present seven facilities in the non ferrous metal industry have a permit for energy recovery from waste. The maximum capacity amounts on national level to nearly 140.000 t/a. Especially waste oil, packaging waste, plastics and scrap wood can be processed. The analysis of respective applications of the 17th BImSchV shows an inconsistency within the amending permitting procedures. For the time to come a conformity between the respective regional permitting authorities would be recommendable. Moreover, the effects on air emission caused by using waste for energy recovery were analysed for cement kilns with own clinker production. Due to the amendment of the 17th BImSchV more stringent requirements regarding waste composition must be established. This is especially valid for the highly volatile mercury. For this heavy metal suitable input limitations need to be fixed. (orig.)

  18. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Eds. (2010. Das Selbst als Netzwerk. Zum Einsatz von Körpern und Dingen im Alltag [The Self as Network: On Everyday Uses of Bodies and Things

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Niklas Alexander Chimirri

    2012-03-01

    Full Text Available In the investigation of human everyday life, the significance of the material still tends to be neglected. The anthology edited by KONTOPODIS and NIEWÖHNER presents contributions that draw on relational-materialist concepts in order to praxiographically study how both human and non-human agents transform (mostly biomedical everyday practices. This review attempts to connect these material-semiotic descriptions to a critical psychological perspective. It highlights how the contributions' focus on material things' actions is valuable for further unraveling the human-world relationship. Meanwhile it questions whether the underlying conceptual framework allows for an emancipatory science which strives for transformations that reach beyond the mere descriptive level. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs120270

  19. New advances in use of natural gas/oxygen burners for replacement of coke in cupola furnaces; Neue Erkenntnisse ueber den Einsatz von Erdgas-Sauerstoff-Brenner in einem Kupolofen zur Kokssubstitution

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frielingsdorf, O. [Air Products GmbH, Hattingen (Germany); Breidenbach, W. [Saint Gobain Gussrohr GmbH und Co. KG, Saarbruecken (Germany)

    2005-12-01

    Air Products GmbH's APCOS-Technology has frequently been featured on these pages. The most recent cooperation program implemented with Saint-Gobain Gussrohr GmbH has yielded significant new discoveries in this field. In addition to the potential for replacement of a considerable percentage of coke and thus attainment of greater independence from this energy source, it also became apparent that the cupola furnace melting process achieves superior operating parameters, thanks to a drastic reduction in combustion draft without any loss in melting performance or iron quality. (orig.)

  20. Determination of the exposure to electromagnetic fields arising from radiofrequency identification technology (RFID) application. Final report; Bestimmung der Exposition gegenueber elektromagnetischen Feldern, die durch den Einsatz von Radio Frequency Identification (RFID) Technologien entstehen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, Gernot; Ueberbacher, Richard; Cecil, Stefan; Escorihuela-Navarro, Ana; Sainitzer, David; Weinfurter, Andreas [Seibersdorf Labor GmbH, Seibersdorf (Austria). Fachbereich EMV, Geschaeftsfeld EMC and Optics

    2012-08-15

    In the frame of this project the extent of personal exposure against electromagnetic fields caused by various types of RFID equipment has been analyzed based on measurements on selected devices and numerical computations considering practically relevant exposure scenarios. The obtained results were assessed according to the ICNIRP guidelines published in 1998. Moreover, numerical computations were carried out in order to estimate disturbance voltages induced at the input of cardiac pacemakers. All relevant frequency bands used by present RFID devices were considered. With respect to RFID transponders it was shown that they do not cause relevant exposure. Exposure figures caused by typical active RFID transponders can be expected several orders of magnitude below the corresponding basic restrictions according to ICNIRP 1998. For the assessment of exposure caused by RFID reader devices a differentiation of device categories and operating frequencies is necessary. Small reader devices or handheld readers with operating ranges less than approximately 10 cm, e.g., for reading from or writing to electronic passports, tickets, etc., are based on inductive coupling at operating frequencies 13,56 MHz and 120 kHz. From the obtained results it can be concluded that these devices cause exposure well below the ICNIRP 1998 basic restrictions. Similarly, also measurement and computational results for inductively coupled RF access control and identification systems (13,56 MHz) with even higher operating ranges up to approximately 80 cm indicate that exposure above the basic restrictions is not to be expected for such devices under usual conditions in practice. In contrast, the obtained results for inductively coupled LF reading devices with operating ranges up to approximately 80 cm (operating frequency 120-125 kHz) showed that induced current densities in the central nervous tissue above the basic restrictions are possible for particular devices if a person approaches the antennas closer than 20 cm. Regarding UHF (868 MHz) and microwave (2,45 GHz) reader devices it was demonstrated that exposure above the basic restriction is not to be expected as long as a minimum distance to the antennas of 10 cm - 20 cm is maintained. Concerning exposure from currently widest deployed Electronic Article Surveillance (EAS) technology also differences between technologies become obvious. While the numerous measurements and computations carried out did not give indications that radio frequency (RF)-EAS devices (operating frequency range typically 7,5-8,9 MHz) cause exposure above the basic restrictions defined in ICNIRP 1998, it could be demonstrated that for acoustomagnetic (AM)-EAS systems (operating frequency 58 kHz) exposure above the ICNIRP 1998 basic restrictions is possible, when approaching the antenna very closely, i.e., at unusual short distances of less than a few centimeters between the trunk and/or the head and the antenna. With respect to the assessment of the exposure caused by the RFID- and EAS devices with operating frequencies less than 10 MHz (particularly close to and below 100 kHz), it must be noted that the assessment summarized above was carried out based on the ICNIRP guidelines published in 1998, i.e., that the basic restriction in terms of current density was applied only to central nervous (CNS) tissue. It must be expected that the application of the new assessment concept recently published by ICNIRP 2010, which is based of induced electric field strength inside the tissue and which provides now also limits for all body tissues and not only for CNS tissue, may lead to significant different assessment results and conclusions for the mentioned device categories. Regarding possible electromagnetic interference with cardiac pacemakers, again RFID- and EAS-devices with working frequencies 58 kHz and 120 kHz and large (e.g., floor standing) antennas showed up to have the highest potential for interference compared to the other investigated devices. In situations with adverse orientation of the body while approaching the antennas very closely the induced disturbance voltage at the pacemaker input was found to be higher than the corresponding disturbance test voltage levels defined in applicable standards for pacemakers.

  1. Use of waste fuels. Fulfilment of the inventory plan and independent review of the emission inventories for greenhouse gases. Subtask 02; Einsatz von Sekundaerbrennstoffen. Umsetzung des Inventarplanes und nationale unabhaengige Ueberpruefung der Emissionsinventare fuer Treibhausgase. Teilvorhaben 02

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechtenboehmer, Stefan; Nanning, Sabine [Wuppertal Institut (Germany); Hillebrand, Bernhard; Buttermann, Hans-Georg [EEFA GmbH, Muenster (Germany)

    2006-03-15

    This study provides an essential contribution to the improvement of the national greenhouse gas inventory. It makes data available on the use of secondary fuels in chosen industry sectors. In terms of this study data means the physical inputs on secondary fuels as well as the associated emissions factors to calculate absolute quantities i.e. of carbon dioxide. The information for the use of secondary fuels, so far scattered to the four winds, have been systematically sighted and if necessary supplemented by estimations. The data has been collected in close collaboration with the associations of the following industries: - Cement Industry - Lime Industry - Iron and Steel Industry and - Pulp and Paper Industry The catchphrased time series data (from 1990 until 2004) gathered in this study has been implemented into the data base ''ZSE''. Time series data of secondary fuels divided by sectors and fuel types are supplemented by appropriate emission factors. And so called split factors, which characterise the share of biogenous carbon content in the whole quantity. (orig.)

  2. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Eds.) (2010). Das Selbst als Netzwerk. Zum Einsatz von Körpern und Dingen im Alltag [The Self as Network: On Everyday Uses of Bodies and Things

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chimirri, Niklas Alexander

    2012-01-01

    transform (mostly biomedical) everyday practices. This review attempts to connect these material-semiotic descriptions to a critical psychological perspective. It highlights how the contributions' focus on material things' actions is valuable for further unraveling the human-world relationship. Meanwhile...... it questions whether the underlying conceptual framework allows for an emancipatory science which strives for transformations that reach beyond the mere descriptive level....

  3. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Eds.) (2010). Das Selbst als Netzwerk. Zum Einsatz von Körpern und Dingen im Alltag [The Self as Network: On Everyday Uses of Bodies and Things

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chimirri, Niklas Alexander

    2012-01-01

    In the investigation of human everyday life, the significance of the material still tends to be neglected. The anthology edited by KONTOPODIS and NIEWÖHNER presents contributions that draw on relational-materialist concepts in order to praxiographically study how both human and non-human agents...

  4. Ressource efficient IT in schools. Options of an energie-efficient and material-efficient use in information technology; Ressourceneffiziente IT in Schulen. Optionen des energie- und materialeffizienten Einsatzes von Informationstechnik (IT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Clausen, Jens; Fichter, Klaus [Borderstep Insitut, Berlin (Germany)

    2009-12-15

    The number of computers in schools increases continuously. This requires a use of material-efficient and energy-efficient IT technologies. As an alternative to traditional large desktop personal computers (PC), there are three types of computer solutions with a significant improvement: Mini PCs, notebooks and Thin Client and Server Based Computing. Schools need to reflect fundamentally on more material-efficient and more energy-efficient IT solutions and consider the system change to server-based computing as an alternative. Thus, the information and training of IT personnel in schools plays as a central role such as the expansion of the competence of advising and supervising system houses. This is the only way to reduce material costs, energy consumption and administration costs despite an increasing number of computer devices and to exploit existing potentials for resource efficiency.

  5. Long-term experiences in the use of rapeseed oil fuel in tractors of the emissions levels I and II; Langzeiterfahrungen zum Einsatz von Rapsoelkraftstoff in Traktoren der Abgasstufe I und II

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Emberger, Peter; Thuneke, Klaus; Remmele, Edgar

    2013-06-01

    The operational behavior as well as the emission behavior should be clarified in long-term use by means of tractors which are powered by rapeseed oil fuel. This is based on the following measures: review of the quality of rapeseed oil fuel used; testing of the quality of the engine oil on a random basis; documentation of failures, maintenance and repair work; measurement of performance and fuel economy; measurement of exhaust emissions; diagnosis of engines.

  6. Development and application of analytical methods for the assessment of software-based IC components in German nuclear power plants; Entwicklung und Einsatz von Analysemethoden zur Beurteilung softwarebasierter leittechnischer Einrichtungen in deutschen Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arians, Robert; Arnold, Simone; Blum, Stefanie; Buchholz, Marcel; Lochthofen, Andre; Quester, Claudia; Sommer, Dagmar

    2015-03-15

    In this report, results and data from examinations concerning software-based I and C components are evaluated. As failure modes of software-based components and failure causes differ fundamentally from non-software-based components, an evaluation of the operating experience of such components was carried out. This evaluation should show whether or not existing approaches for non-software-based components can be directly transferred to software-based components, or if a different approach has to be developed. The state of the art and science was gathered and is described for the national as well as the international situation. To include failures in non-safety systems, events not fulfilling the incident reporting criteria of German authorities were also included in this evaluation. The data provided by licensees of six German NPPs (different Boiling Water Reactors and Pressurized Water Reactors) was recorded for at least 8 years. The software-based components used in the NPPs are identified and their operating experience is analyzed in order to identify relevant failure modes and to establish a knowledge base for future failure rating.

  7. Extension and validation of ARTM (atmospheric radionuclide transportation model) for the application as dispersion calculation model in AVV (general administrative provision) and SBG (incident calculation bases); Erweiterung und Validierung von ARTM fuer den Einsatz als Ausbreitungsmodell in AVV und SBG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, Reinhard; Bruecher, Wenzel; Richter, Cornelia; Sentuc, Florence; Sogalla, Martin; Thielen, Harald

    2012-02-15

    In the medium-term time scale the Gaussian plume model used so far for atmospheric dispersion calculations in the General Administrative Provision (AVV) relating to Section 47 of the Radiation Protection Ordinance (StrISchV) as well as in the Incident Calculation Bases (SGB) relating to Section 49 StrISchV is to be replaced by a Lagrangian particle model. Meanwhile the Atmospheric Radionuclide Transportation Model (ARTM) is available, which allows the simulation of the atmospheric dispersion of operational releases from nuclear installations. ARTM is based on the program package AUSTAL2000 which is designed for the simulation of atmospheric dispersion of nonradioactive operational releases from industrial plants and was adapted to the application of airborne radioactive releases. In the context of the research project 3608S05005 possibilities for an upgrade of ARTM were investigated and implemented as far as possible to the program system. The work program comprises the validation and evaluation of ARTM, the implementation of technical-scientific extensions of the model system and the continuation of experience exchange between developers and users. In particular, the suitability of the model approach for simulations of radiological consequences according to the German SBG and the representation of the influence of buildings typical for nuclear power stations have been validated and further evaluated. Moreover, post-processing modules for calculation of dose-relevant decay products and for dose calculations have been developed and implemented. In order to continue the experience feedback and exchange, a web page has been established and maintained. Questions by users and other feedback have been dealt with and a common workshop has been held. The continued development and validation of ARTM has strengthened the basis for applications of this model system in line with the German regulations AVV and SBG. Further activity in this field can contribute to maintain and improve the applicability of ARTM also on the future.

  8. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  9. Alexander von Humboldt and Coenraad Jacob Temminck

    NARCIS (Netherlands)

    Raat, A.J.P.

    1976-01-01

    INTRODUCTION In the archives of the Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden there is a map with three letters written by Alexander von Humboldt (17691859) to the first director of the Museum, Coenraad Jacob Temminck (1778-1858). The map, the hard cover of John Gould's "Synopsis of the birds

  10. Alexander von Humboldt: a revolutionary explorer.

    Science.gov (United States)

    Fara, Patricia

    2008-03-01

    After he returned from his five-year expedition to the New World, Alexander von Humboldt promoted himself as a Romantic explorer. Although this image pervades British perceptions, political movements have fashioned different heroic versions of Humboldt in Germany and South America.

  11. Soolopartiid Von Krahli katuse all / Kristi Eberhart

    Index Scriptorium Estoniae

    Eberhart, Kristi

    2007-01-01

    Von Krahli Teatri kolmest lavastusest: "Erki ja Tiina" (lavastaja Mart Kangro, tantsivad Erki Laur ja Tiina Tauraite), "Faust" (J. W. Goethe ainetel tekst ja lavastus Taavi Eelmaa, muusika ja laulud Chalice, osades Jarek Kasar ja Rein Pakk), "Hamletid" (William Shakespeare'i ainetel kontseptsiooni, lavastuse, koreograafia, kujunduse, valguse autor Sasha Pepeljajev, video- ja helikunstnik Taavet Jansen. Esitaja Juhan Ulfsak)

  12. 489 Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer

    Indian Academy of Sciences (India)

    IAS Admin

    Resonance journal of science education. June 2014 Volume 19 Number 6. GENERALARTICLES. 489 Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer. A Pioneer of Synthetic Organic Chemistry. Gopalpur Nagendrappa. 523 Causality in Classical Physics. Asrarul Haque. 538 Physiology of High-Altitude Acclimatization.

  13. Measurements and von Neumann projection/collapse

    Indian Academy of Sciences (India)

    unwanted superpositions of (system + apparatus)-states can be shown to be suppressed, leading eventually to the projection/collapse rule postulated in von Neumann's treatment of measurements [3]. In the next section, the measurement problem in quantum mechanics (QM) is recalled. In §3, some proposed improvements ...

  14. Laue, Prof. Max Theodor Felix von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1954 Honorary. Laue, Prof. Max Theodor Felix von. Nobel Laureate (Physics) - 1914. Date of birth: 9 October 1897. Date of death: 24 April 1960. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. 29th Mid-year meeting. Posted on 19 January 2018. The 29th Mid-year ...

  15. Euler-Chelpin, Prof. Hans von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1952 Honorary. Euler-Chelpin, Prof. Hans von. Nobel Laureate (Chemistry) - 1929. Date of birth: 15 February 1873. Date of death: 6 November 1964. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. 29th Mid-year meeting. Posted on 19 January 2018. The 29th ...

  16. Hepatic artery pseudoaneurysm in von Willebrand's disease

    International Nuclear Information System (INIS)

    Garaci, Francesco Giuseppe; Gandini, Roberto; Romagnoli, Andrea; Fasoli, Fabrizio; Varrucciu, Viviana; Simonetti, Giovanni

    2003-01-01

    We report a case of hepatic artery pseudoaneurysm which occurred in a patient with von Willebrand's disease. The patient presented with upper abdominal pain and diagnosis was made by US and CT examinations. This case emphasizes the possible association between an established coagulation disorder and pseudoaneurysm. The patient was successfully treated by coil embolization. (orig.)

  17. Active Von Willebrand Factor, thrombocytopenia and thrombosis

    NARCIS (Netherlands)

    Hulstein, J.J.J.

    2006-01-01

    Platelets and von Willebrand factor (VWF) are unable to interact in circulation. To induce an interaction, a conversion of VWF to a platelet-binding conformation is required. At higher shear stresses, the first step in thrombus formation is binding of VWF to the subendothelium. This results in

  18. Euler-Chelpin, Prof. Hans von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1952 Honorary. Euler-Chelpin, Prof. Hans von. Nobel Laureate (Chemistry) - 1929. Date of birth: 15 February 1873. Date of death: 6 November 1964. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. Theory Of Evolution. Posted on 23 January 2018. Joint Statement by ...

  19. Laue, Prof. Max Theodor Felix von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1954 Honorary. Laue, Prof. Max Theodor Felix von. Nobel Laureate (Physics) - 1914. Date of birth: 9 October 1897. Date of death: 24 April 1960. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. Theory Of Evolution. Posted on 23 January 2018. Joint Statement by the ...

  20. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  1. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Index Scriptorium Estoniae

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  2. Measurements and von Neumann projection/collapse

    Indian Academy of Sciences (India)

    based treatment of quantum measurements, an unambiguous treatment of the apparatus as a quantum system approximated well by a ... leading eventually to the projection/collapse rule postulated in von Neumann's treatment of measurements [3]. ... of Hilbert's sixth problem measurement leaves it in the same state.' In this ...

  3. Von der lernenden Region zur "Smart Region“

    OpenAIRE

    Poschwatta, Wolfgang

    2004-01-01

    Von der lernenden Region zur "Smart Region“ / M. Hilpert, W. Poschwatta. - In: Nabizadeh-Araghi, Nima : Auf dem Weg zur "Smart Region" : regionale Entwicklung am Beispiel der Pistazienproduktion im Iran. - Augsburg : Müllerdruck, 2004. - S. 5-9. - (Terra facta ; 2)

  4. Monitoring `Renewable resources`. Vegetable oils and other fuels from plants. Third status report; Monitoring `Nachwachsende Rohstoffe`. Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen. Dritter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1997-11-01

    The present status report `vegetable oils and other fuels from plants` deals with important developments on the utilization of biofuels in spark ignition engines and diesel engines since presentation of the report `growing raw materials` of the Enquete comission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. The report deals mainly with rapeseed oil and rape seed oil fatty acid methyl ester produced from this (mentioned short of biodiesel) as well as with bioethanol made from sugar beet and grain. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Sachstandsbericht `Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen` beschaeftigt sich mit den wichtigsten Entwicklungen beim Einsatz von Biokraftstoffen in Otto- und Dieselmotoren seit Vorlage des Berichts `Nachwachsende Rohstoffe` der Enquete-Kommission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. Der Bericht befasst sich schwerpunktmaessig mit Rapsoel und daraus hergestelltem Rapsoelfettsaeuremethylester (kurz Biodiesel genannt) sowie mit aus Zuckerrueben und Getreide erzeugtem Bioethanol. (orig./SR)

  5. Definition of criteria and characteristics for the deterministic evaluation of re-design component suitability for the use in reactor instrumentation and control systems of nuclear power plants; Aufstellung von Kriterien und Kenngroessen zur deterministischen Pruefung der Eignung von Redesign-Komponenten fuer den Einsatz in der Sicherheitsleittechnik von Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arians, Robert; Arnold, Simone; Lindner, Falk; Mbonjo, Herve; Quester, Claudia; Sommer, Dagmar

    2015-03-15

    Diversity is one of the key concepts in the challenge to improve the robustness of digi-tal instrumentation and control (I and C) systems important to safety against common cause failures. In the cause of this project, a diversity matrix was established that can be used as a basis in the assessment of the diversity of digital I and C systems or their components. The matrix comprises diversity criteria which are structured according to the life cycle of I and C systems and their components, and shows their applicability to the technical components and additional items of a generic digital I and C system.

  6. Vergleich der Wirksamkeit von Physiotherapie, apparativem Kontinenztraining und Ganzkörpervibration zur Behandlung der Inkontinenz nach radikaler Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zeller M

    2012-01-01

    Full Text Available Trotz Verbesserung der Neuroprotektion bei radikaler Prostatektomie kommt es dennoch häufig zu subjektiv belastenden Störungen der (Früh- Kontinenz. Als kausale Therapie in der Hand des qualifizierten Therapeuten anerkannt ist die qualifizierte Physiotherapie. In einer offenen, randomisierten, kontrollierten Studie wurde die Effizienz einer standardisierten Rehabilitationsbehandlung mit physiotherapeutischem Kontinenztraining bei einer Kontrollgruppe (n = 25 mit einem zusätzlichen apparativen Training (Myo 420®; kombinierte Elektrostimulation und apparatives Biofeedback (n = 25 und mit Ganzkörpervibration (FitVibe medical® (n = 25 verglichen. Prä- und posttherapeutisch ausgewertet wurden IPSS, IPSS-LQ, Pad-Test, Beckenbodenspannung, maximale Harnflussrate, Miktionsvolumen, Serumtestosteron und Blutzuckerspiegel. Innerhalb der Behandlungsdauer von 3–4 Wochen kam es in allen 3 Gruppen zu einer statistisch signifikanten Verbesserung von IPSS und IPSS-LQ. Für die Gruppe mit Ganzkörpervibration waren die Ergebnisse für die Reduktion des Urinverlustes (Pad-Test sowie für die Zunahme des Miktionsvolumens und der maximalen Harnflussrate statistisch signifikant. Während sich für die isolierte Physiotherapie innerhalb der kurzen Behandlungsdauer lediglich ein Trend für die Verbesserung der Beckenbodenkraft nachweisen ließ, war der Unterschied für beide apparative Behandlungsgruppen statistisch signifikant. Dadurch wird deutlich, dass für eine kontinuierliche Verbesserung der Kontinenz und einen nachhaltigen Therapieerfolg die konsequente Fortsetzung des Trainings auch unter häuslichen Bedingungen entscheidend ist. Unter kontrollierten Bedingungen konnten die Wirksamkeit, Akzeptanz und Verträglichkeit eines standardisierten Kontinenztrainings unter den Bedingungen einer stationären urologischen Rehabilitation bestätigt werden. Eine weitere Effizienzsteigerung kann durch den zusätzlichen Einsatz einer kombinierten Elektro- und

  7. [Von Willebrand disease. Molecular biology and diagnosis].

    Science.gov (United States)

    Hernández-Zamora, Edgar; Zavala-Hernández, Cesar; Quintana-González, Sandra; Reyes-Maldonado, Elba

    2015-01-01

    Von Willebrand disease is the most common inherited disorder of the coagulation proteins in humans. There are three types: 1, 2A, 2B, 2N, 2M and 3. It is associated with mutations on chromosome 12 in the region p13.2, encoding the von Willebrand factor (VWF), which is synthesized in endothelial cells and megakaryocytes. The VWF gene has been characterised using molecular biology techniques, which have acquired an important role in diagnosis von Willebrand disease, as well as in the investigation of alterations in other genes, which may be involved in regulating the synthesis, processing, and secretion of VWF. However, there are still no strategies to integrate the molecular biology diagnostic tests available. Analysis of VWF multimers is a methodology that meets the characteristics for diagnosis, but it is not easy to standardise. Considering that even in tertiary centres in our country, von Willebrand patients do not have a definitive diagnosis, it is necessary to implement these methodologies to study and improve diagnosis. Von Willebrand disease is highly heterogeneous due to the molecular mechanisms that produce the various clinical and laboratory phenotypes. In Mexico there are few studies related to this disease; therefore it is essential to conduct a comprehensive study including clinical, basic, and special testing laboratory tests, in order to establish a correct diagnosis, develop new therapeutic approaches, and offer the appropriate medical care and genetic counselling. Copyright © 2015 Academia Mexicana de Cirugía A.C. Published by Masson Doyma México S.A. All rights reserved.

  8. Immersion und Interaktion in virtuellen Realitäten: Der Faktor Präsenz zur Optimierung des geleiteten Sprachenlernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mickaël Roy

    2015-03-01

    Full Text Available Der folgende Beitrag stellt eine empirische Vergleichsstudie über den Einsatz der virtuellen Realität für das Frem d- sprachenlernen vor. Untersucht wird die Entstehung des Präsenzgefühls in der virtuellen Umgebung und dessen Einfluss auf die Sprach - bzw. auf die Hörverständniskompetenz von französischen GymnasiastInnen in Deutsch als Fremdsprache. Es wird fes t- gestellt, d ass die visuelle Immersion das Präsenzgefühl eher positiv, dass aber eine stärkere Interaktion das Gefühl der Präsenz eher negativ beeinflusst. Als größter Störfaktor bei der Entstehung des Präsenzgefühls konnten die Schwierigkeiten beim U m- gang mit den tec hnischen Geräten hervorgehoben werden. Des Weiteren wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass es einen positiven Zusammenhang zwischen dem Einsatz von virtuellen Umgebungen und der Entwicklung der Hörverständniskompetenz gibt.

  9. Anthropogenic humin materials as sorbents and reagents for immobilisation of organic pollutants in groundwater; Anthropogene Huminstoffe als Sorbenzien und Reagenzien zur Immobilisierung von organischen Schadstoffen in Grundwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balcke, G.U.

    2000-07-01

    der Literatur vielfach lineare Beziehungen zwischen der Hydrophobie eines Schadstoffs (Octanol-Wasser-Koeffizient, reziproke Wasserloeslichkeit) und dem Ausmass der Assoziation mit der sorbierten organischen Substanz (SOM, engl. sorbed organic matter) beschrieben [Karickhoff 1979], [Chiou 1979]. Als Triebkraft fuer diesen reversiblen Verteilungsprozess wird die Unvertraeglichkeit der HOC mit Wasser verantwortlich gemacht. Gebundene Reste (engl. bound residues) sind Ausdruck irreversibler Wechselwirkungen. Sie werden v.a. beim Kontakt von HS mit Aminen und Phenolen beobachtet, treten aber auch bei mikrobiologisch metabolisierten PAK auf [Kaestner 1995], [Lenke 1999], [Bollag 1999]. HS spielen eine derzeit noch unzulaenglich verstandene Rolle im Elektronentransport zwischen den Redoxpartnern in Redoxreaktionen. (orig.)

  10. MIOR - Microbial Improved Oil Recovery. Basics studies on the suitability of microorganisms for improved oil recovery. Final report; MIOR - Microbial Improved Oil Recovery. Grundlagen der Eignung von Mikroorganismen fuer die Verbesserung der Erdoelgewinnung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naeveke, R. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Mikrobiologie; Fischer, K. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Mikrobiologie; Timmis, K.N. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany); Yakimov, M. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany); Kroeger, A. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany); Bosecker, K. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Kruckemeyer, I. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Mengel-Jung, G. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Bock, M. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Schink, B. [Konstanz Univ. (Germany). Fachgebiet Mikrobielle Oekologie; Denger, K. [Konstanz Univ. (Germany). Fachgebiet Mikrobielle Oekologie; Kessel, D. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Amro, M. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Jacobs, G. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Hoffmann, G.G. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Wagner, M. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Ziran, B. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Nowak, H.U. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Eins, I. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Rosenspiess, K. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Lungershausen, D. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany)

    1996-03-01

    Microbial improved oil recovery (MIOR) is the use of microorganisms or microbial products that are injected into the oil reservoir to improve oil flow. The aim of this project was the application of MIOR in case of clastic reservoir rocks of the type encountered typically in Northern Germany. Microorganisms were concentrated, insolated and characterized from samples that were taken from oil production wells, oil processing facilities and soil contaminated with hydrocarbons. More than 500 bacteria strains were investigated for ability to grow under anaerobic conditions, halotolerance, heat tolerance and production of substances that increase viscosity or are surface active. 39 strains were selected for specific tests and genetic investigations. The two bacteria strains Bacillus licheniformis BNP 29 and Sporohalobacter showed to the capable for MIOR. Dynamic flooding experiments were carried out under realistic reservoir conditions, in order to quantify the ability of the microorganisms to mobilize residual oil in place, as well as to investigate the oil mobilizing mechanisms in more detail. It could be shown that the injectivity and migration of the bacteria in porous media are ensured. The microorganisms are able to grow under reservoir conditions as present in oil reservoirs of Northern Germany. Their application in flooding experiments leads to a significant increase of oil recovery. The most important factors influencing the oil recovery are the reduction of the permeability of the reservoir pores and changes in the wettability because of the bacterial growth. A suitable nutrient medium with an acid buffer was developed for the application of MIOR in sandstone reservoirs. An executive summary is prublished in DGMK-Report 441-2/1. (orig.) [Deutsch] MIOR (microbial improved oil recovery)-Verfahren dienen dazu, den Entoelungsgrad einer Erdoellagerstaette durch den gezielten in-situ-Einsatz von geeigneten Mikroorganismen und deren Stoffwechselprodukten zu erhoehen

  11. MIOR - Microbial Improved Oil Recovery. Basic studies on the suitability of microorganisms for improved oil recovery. Executive summary; MIOR - Microbial Improved Oil Recocery. Grundlagen der Eignung von Mikroorganismen fuer die Verbesserung der Erdoelgewinnung. Kurzbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naeveke, R. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Mikrobiologie; Timmis, K.N. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany); Bosecker, K. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Schink, B. [Konstanz Univ. (Germany). Fachgebiet Mikrobielle Oekologie; Kessel, D. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Wagner, M. [Erdoel - Erdgas Gommern GmbH (Germany); Tessmer, G. [Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V., Hamburg (Germany)

    1996-03-01

    Microbial improved oil recovery (MIOR) is the use of microorganisms or microbial products that are injected into the oil reservoir to improve oil flow. The aim of this project was the application of MIOR in case of clastic reservoir rocks of the type encountered typically in Nothern Germany. Microorganisms were concentrated, isolated and characterized from samples that were taken from oil production wells, oil processing facilities and soil contaminated with hydrocarbons. More than 500 bacteria strains were investigated for ability to grow under anaerobic conditions, halotolerance, heat tolerance and production of substances that increase viscosity or are surface active. 39 strains were selected for specific tests and genetic investigations. The two bacteria strains Bacillus licheniformis BNP 29 and Sporohalobacter showed to the capable for MIOR. Dynamic flooding experiments were carried out under realistic reservoir conditions, in order to quantify the ability of the microorganisms to mobilize residual oil in place, as well as to investigate the oil mobilizing mechanisms in more detail. It could be shown that the injectivity and migration of the bacteria in porous media are ensured. The microorganisms are able to grow under reservoir conditions as present in oil reservoirs of Nothern Germany. Their application in flooding experiments leads to a significant increase of oil recovery. The most important factors influencing the oil recovery are the reduction of the permeability of the reservoir pores and changes in the wettability because of the bacterial growth. A suitable nutrient medium with an acid buffer was developed for the application of MIOR in sandstone reservoirs. (orig.) [Deutsch] MIOR (microbial improved oil recovery)-Verfahren dienen dazu, den Entoelungsgrad einer Erdoellagerstaette durch den gezielten in-situ-Einsatz von geeigneten Mikroorganismen und deren Stoffwechselprodukten zu erhoehen. Ziel des Projektes war es, die Anwendbarkeit von MIOR

  12. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    OpenAIRE

    Fabiano Timbó Barbosa; Rafael Martins da Cunha; Luciano Timbó Barbosa

    2007-01-01

    JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objet...

  13. Use of experimental animals. Commentaries - project reports - literature reviews. Selected examples from the `In-vitro-Systeme` newsletter published from 1986-1993; Zum Ersatz von Tierversuchen. Kommentare - Projektberichte - Literaturbesprechungen. Ausgewaehlte Beitraege aus dem Informationsblatt `In-vitro-Systeme` 1986-1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sewing, K.F. [ed.] [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. I - Allgemeine Pharmakologie; Gruebler, B. [comp.] [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. I - Allgemeine Pharmakologie

    1994-12-31

    Numerous task forces at universities, other research institutions and in industry have been concerned with the development of methods fit to replace animal experiments. A great many useful in-vitro test systems were developed. From 1986 to 1993 the ``In-vitro Systems`` newsletter was published with the support of the federal ministry of science and technology. Its purpose was to intensely promote the concept of in-vitro systems for the benefit of experimental animals among scientists, and to demonstrate to the public the limits of such endeavours. This brochure is a compilation of 141 contributions from all annual volumes, dealing inter alia with research projects for the development of pharmaceuticals, toxicology and quality control, ethic-philosophical considerations, meeting reports, and book reviews. Changes or revisions have not been made; so some of the contributions have been overtaken by more recent developments. (MG) [Deutsch] Viele Arbeitsgruppen an Universitaeten, anderen Forschungseinrichtungen und in der Industrie haben sich der Entwicklung von Ersatzmethoden zu Tierversuchen gewidmet. Dabei wurden viele brauchbare in-vitro-Testsysteme entwickelt. Von 1986-1993 existierte das vom Bundesministerium fuer Forschung und Technologie unterstuetzte Informationsblatt ``In-vitro-Systeme`` mit dem Ziel, in der Wissenschaft intensiv im Sinne des Tierschutzes fuer den Einsatz von in-Vitro-Systemen zu werben und der Oeffentlichkeit die Grenzen dieser Bemuehungen aufzuzeigen. Die vorliegende Broschuere fasst 141 Beitraege aus allen Jahrgaengen zusammen, u.a. zu Forschungsprojekten in der Arzneimittelentwicklung, Toxikologie und Qualitaetskontrolle, ethnisch-philosophische Ueberlegungen, Tagunsberichte, Buchbesprechungen. Da inhaltlich keine Aenderungen oder Ueberarbeitungen stattfinden, sind inzwischen einige Beitraege von der aktuellen Entwicklung ueberholt. (orig.)

  14. Comparative assessment of electric power and hydrogen as CO{sub 2}-free end use energy sources. Final report; Vergleich von Strom und Wasserstoff als CO{sub 2}-freie Endenergietraeger. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Buenger, Ulrich; Weindorf, Werner [Ludwig-Boelkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn (Germany)

    2010-05-15

    ] Ziel der vorliegenden Studie ist es, fuer ausgewaehlte Anwendungen die Verwendung von Strom und Wasserstoff miteinander zu vergleichen. Es soll die Frage beantwortet werden, wo welcher der beiden Energietraeger am sinnvollsten einzusetzen ist. Dies schliesst auch den Vergleich zu den bisherigen konventionellen Loesungen ein. Die Analysen gelten fuer Deutschland und werden fuer die Jahre 2015 und 2030 durchgefuehrt. Auf der Grundlage von Lebenszyklus-Analysen (Life Cycle Analysis (LCA)), Energiekettenbetrachtungen von der Quelle bis zur Anwendung, stehen dabei die Aspekte der Wirtschaftlichkeit, der Treibhausgasemissionen und der Energieeffizienz bei mobilen Anwendungen und der Hausenergieversorgung im Fokus der Untersuchungen. Dazu werden ausgewaehlte Primaerenergiequellen herangezogen, die jeweils fuer beide Endenergietraeger gleich sind. Dies geschieht aus Gruenden der Vergleichbarkeit. Um das Gesamtbild abzurunden, werden zusaetzlich weitere Analysen durchgefuehrt und auf aktuelle Studienergebnisse zurueckgegriffen. Oft wird diskutiert, dass Wasserstoff sich noch vor einem breiten Einsatz im Verkehrssektor als Endenergietraeger fuer bestimmte Nischen eignen koennte, die sich durch besondere Rahmenbedingungen, wie beispielsweise hohe Anforderungen an lokalen Umweltschutz, auszeichnen. Deshalb werden ebenfalls wichtige Nischenanwendungen fuer einen Einsatz von Wasserstoff und auch der Brennstoffzelle herausgearbeitet. Die Ergebnisse fuer den Einsatz von beiden Energietraegern im Bereich der Mobilitaet ergeben bezueglich der Wirtschaftlichkeit ein differenziertes Bild, da diese stark vom Antrieb dominiert wird (Batterie bzw. Brennstoffzelle). Von heutigen Zahlen ausgehend muessen fuer beide Technologien die Kosten noch deutlich gesenkt werden: Bei Batterien etwa von heute rund 700 bis 1.000 Euro/kWh auf 250 bis 300 Euro/kWh, bei den Brennstoffzellen-Systemkosten auf unter 100 Euro/kWel, von denen die heutigen Kosten noch weit entfernt sind. Weiterhin sind auch noch

  15. Lectures held at the congress on ``Gas hydrates: problem substance / resource``, organised by the GDMK Division for ``Exploration and Extraction`` and the Institute for Mineral Oil and Natural Gas Research, in Clausthal-Zellerfeld (Harz) on 6/7 November 1997. Author`s manuscripts; Vortraege der Veranstaltung ``Gashydrate: Problemstoff/Resource`` des GDMK-Fachbereichs `Aufsuchung und Gewinnung` und dem Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung am 06. und 07. November 1997 in Clausthal-Zellerfeld (Harz). Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The following topics are dealt with in detail: the chemical and physical properties of gas hydrates as derivable from their phase behaviour; the significance and occurrence of gas hydrates in offshore areas; gas hydrates and permafrost in continental northern West Siberia; information on HYACE, a research project of the European Union on test drilling for gas hydrates in offshore areas; sediment-mechanical criteria of gas hydrate formation in deep-sea sediments; gas hydrate formation in gas cavern storages; the use of hydrate inhibitors in operating natural gas storages; and the inhibition of gas hydrates with kinetic inhibitors. Eight abstracts were abstracted individually for the Energy Database. (MSK) [Deutsch] Folgende Themen werden detailliert behandelt: die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Gashydraten,welche aus dem Phasenverhalten der Gashydrate herzuleiten sind; zur Bedeutung und Vorkommen von Gashydraten im Offshore-Bereich; Gashydrate und Permafrost im kontinentalen noerdlichen Westsibirien; Informationen zu HYACE, einem Forschungsprojekt der Europaeischen Union zu Probebohrungen nach Gashydraten im Offshore-Bereich; sedimentmechanische Kriterien bei der Gashydratbildung in Tiefseesedimenten; die Gashydratbildung in Gaskavernenspeichern; der Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern sowie die Inhibierung von Gashydraten mit kinetischen Inhibitoren. Fuer die Datenbank Energy wurden acht Beitraege einzeln aufgenommen.

  16. Queer worldings in the urban age. Die sub\\urban Journal Lecture beim Deutschen Kongress für Geographie im Oktober 2015 in Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Oswin

    2015-11-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt die Frage, in welchem Bezug die vieldiskutierte globale Urbanisierung, die sich in den vergangenen Jahrzehnten besonders im Globalen Süden weiter beschleunigt hat, mit einer ebenfalls zu beobachtenden verstärkten Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Identitäten weltweit steht. Denn Kämpfe um Sichtbarkeit, Anerkennung und nicht-normative Lebensweisen artikulieren sich gerade in städtischen Kontexten mit besonderer Virulenz. Ein bislang weitgehend vernachlässigtes Potenzial wird dabei in Überschneidungen von Kritiken tradierter eurozentrischer Stadtkonzepte in den Urban Studies einerseits und der Infragestellung sexueller und geschlechtlicher – und ebenfalls oft an westlichen Standards orientierter – Normen in den Queer Studies andererseits gesehen. Sowohl Urban Studies als auch Queer Studies treiben ein worlding, eine Verweltlichung der untersuchten Probleme voran. Die Fragestellungen, die aus einer Zusammenführung von urban worlding und queer worlding entstehen, ermöglichen neue Blicke auf die Rolle, die gerade marginalisierte Subjekte in Prozessen von Urbanisierung und Globalisierung spielen.

  17. Theodor von Grotthuss’ Contribution to Electrochemistry

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pauliukaite, Rasa; Juodkazytė, Jurga; Ramanauskas, Rimantas

    2017-01-01

    Freiherr Christian Johann Dietrich Theodor von Grotthuss (1785-1822) lived and worked in Lithuania. Inspired by Volta's pile he proposed the first theory of water electrolysis, which was published in 1805 in Rome. Michael Faraday acknowledged T. Grotthuss for this theory in his further investigations of electrolysis processes. Having studied in Germany and France Grotthuss brought science to province by establishing his laboratory in Gedučiai village in his mother's real estate. Lithuanian scientists are proud that life of Theodor von Grotthuss was related to this country. Many events to remember this prominent scientist are organised in Vilnius and other places. His works and example provided a good basis for further development of electrochemical science in Lithuania. Grotthuss insights into the mechanism of proton transport still are of great relevance to such areas of modern science as membrane biochemistry, energy conversion and storage.

  18. Evolution equations of von Karman type

    CERN Document Server

    Cherrier, Pascal

    2015-01-01

    In these notes we consider two kinds of nonlinear evolution problems of von Karman type on Euclidean spaces of arbitrary even dimension. Each of these problems consists of a system that results from the coupling of two highly nonlinear partial differential equations, one hyperbolic or parabolic and the other elliptic. These systems take their name from a formal analogy with the von Karman equations in the theory of elasticity in two dimensional space. We establish local (respectively global) results for strong (resp., weak) solutions of these problems and corresponding well-posedness results in the Hadamard sense. Results are found by obtaining regularity estimates on solutions which are limits of a suitable Galerkin approximation scheme. The book is intended as a pedagogical introduction to a number of meaningful application of classical methods in nonlinear Partial Differential Equations of Evolution. The material is self-contained and most proofs are given in full detail. The interested reader will gain a ...

  19. Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Rulofs

    2010-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Bedeutung der Geschlechterordnung im Prozess der sportmedialen Kommunikation. Im Kern geht es um die Frage, inwiefern im Prozess der medialen Vermittlung von Sport traditionelle Geschlechterstereotype aufrechterhalten werden oder Möglichkeiten der Irritation solcher Stereotype bestehen. Dazu werden verschiedene Ebenen des massenmedialen Kommunikationsprozesses in den Blick genommen: die Medienprodukte, die Öffentlichkeitsarbeit und Selbst-Präsentation der Sportler/innen, die Medienrezeption und die Herstellungsprozesse von Medien in den Sportredaktionen. This article illustrates the relevance of gender in processes of sports media communication. The question in focus is in what way traditional gender stereotypes are perpetuated in the process of media communication in sport and how such stereotypes can be irritated. Therefore different levels of mass media communication are considered: the media products, the public relations of athletes and the presentation of themselves as athletes, the media-reception and the production processes in sport departments of media institutions.

  20. Management of the von Roos operator

    Science.gov (United States)

    Molinar-Tabares, Martin; Castro-Arce, Lamberto; Figueroa-Navarro, Carlos; Campos-Garcia, Julio

    When an electron is inside a semiconductor medium its effective mass rises from the shielding of the crystalline structure. When we have a semiconductor with a constant concentration the effective mass has a fixed value, and in this case, it can be easy to solve the Schrodinger equation of the particle, but if the concentration varies spatially, the effective mass will no longer constant and the solution can be difficult to find. The general form of the kinetic energy operator for a particle with variable mass is proposed for von Roos, this operator is characterized by some parameters whose values are subjected to a restriction. From a numerical solution of the Schrodinger equation we analyze the energies of an electron with position-dependent effective mass working with some values of the parameter of the von Roos operator. We acknowledge the support of SNI CONACYT.

  1. Funktionsanalyse von Hitzestressproteinen aus Lycopersicon esculentum

    OpenAIRE

    Tripp, Joanna

    2005-01-01

    Die Hitzestressantwort stellt einen universellen Schutzmechanismus aller lebenden Organismen dar. Infolge einer Temperaturerhöhung werden Hitzestresstranskriptionsfaktoren (Hsf) aktiviert und bewirken eine gesteigerte Expression von Hitzestressproteinen (Hsp). Als molekulare Chaperone schützen diese die Zelle vor durch Hitze verursachten Schäden. In höheren Pflanzen ist dieses Phänomen sowohl auf der Ebene der Hsf als auch der Hsp besonders komplex. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Un...

  2. Von Herzen receives 1998 Maurice Ewing medal

    Science.gov (United States)

    Uyeda, Seiya; Von Herzen, Richard P.

    Richard P Von Herzen was awarded the 1998 Maurice Ewing Medal at the AGU Fall Meeting Honors Ceremony, which was held on December 8, 1998, in San Francisco, California. The medal recognizes significant original contributions to understanding physical, geophysical, and geological processes in the ocean; significant original contributions to scientific ocean engineering, technology and instrumentation; and/or outstanding service to marine sciences. This medal is presented jointly by the U.S. Navy and AGU.

  3. La Medea de Lars von Trier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iratxe Fresneda Delgado

    2013-04-01

    Full Text Available El presente artículo analiza el modo en el que Lars von Trier recrea para el cine el estereotipo de Medea. Mediante el análisis fílmico de la película y apoyándose en los estudios culturales, el texto se interroga acerca de la importancia y el poder potencial del cine a la hora recuperar el antiguo mito y demostrar su vigencia. El análisis amplía horizontes para la compresión de los mecanismos que articulan el entramado de significados de la película, donde Von Trier aporta una nueva visión del arquetipo de Medea uniéndola, a la tradición pictórica del Romanticismo. Una influencia que habita en las posteriores obras del director danés, donde el paisaje, la naturaleza, se erige en elemento catalizador de las pulsiones humanas, en su cómplice y testigo.This paper explores the way that Lars von Trier’s film recreates the stereotype of Medea. Using film analysis and based on cultural studies the article asks about the importance and potential power of cinema to recover the ancient myth and show their effects. The analysis expands horizons for the understanding of the mechanisms that link the network of meanings of the film, where the author offers a new vision of Medea's archetype attaching it to the pictorial tradition tied to the Romanticism. An influence that can be seen in the later works of Lars von Trier, where the landscape, the nature, stands as a catalyst of human drives, as his accomplice and witness.

  4. Herstellung von Chitosan und einige Anwendungen

    Science.gov (United States)

    Struszczyk, Marcin Henryk

    2001-05-01

    1. Die Deacetylierung von crabshell - Chitosan führte gleichzeitig zu einem drastischen Abfall der mittleren viscosimetrischen Molmasse ( Mv), insbesondere wenn die Temperatur und die Konzentration an NaOH erhöht werden. Diese Parameter beeinflussten jedoch nicht den Grad der Deacetylierung (DD). Wichtig ist jedoch die Quelle des Ausgangsmaterials: Chitin aus Pandalus borealis ist ein guter Rohstoff für die Herstellung von Chitosan mit niedrigem DD und gleichzeitig hoher mittlerer Mv, während Krill-Chitin (Euphausia superba) ein gutes Ausgangsmaterial zur Herstellung von Chitosan mit hohem DD und niedrigem Mv ist. Chitosan, das aus Insekten (Calliphora erythrocephala), unter milden Bedingungen (Temperatur: 100°C, NaOH-Konzentration: 40 %, Zeit: 1-2h ) hergestellt wurde, hatte die gleichen Eigenschaften hinsichtlich DD und Mv wie das aus Krill hergestellte Chitosan. Der Bedarf an Zeit, Energie und NaOH ist für die Herstellung von Insekten-Chitosan geringer als für crabshell-Chitosan vergleichbare Resultaten für DD und Mv. 2. Chitosan wurde durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus zu Chitooligomeren fermentiert. Die Ausbeute beträgt 25%. Die Chitooligomere wurden mit Hilfe von HPLC und MALDI-TOF-Massenspektrmetrie identifiziert. Die Fermentationsmischung fördert die Immunität von Pflanzen gegen Bakterien und Virusinfektion. Die Zunahme der Immunität schwankt jedoch je nach System Pflanze-Pathogen. Die Fermentation von Chitosan durch Aspergillus fumigatus könnte eine schnelle und billige Methode zur Herstellung von Chitooligomeren mit guter Reinheit und Ausbeute sein. Eine partiell aufgereinigte Fermentationsmischung dieser Art könnte in der Landwirtschaft als Pathogeninhibitor genutzt werden. Durch kontrollierte Fermentation, die Chitooligomere in definierter Zusammensetzung (d.h. definierter Verteilung des Depolymerisationsgrades) liefert, könnte man zu Mischungen kommen, die für die jeweilige Anwendung eine optimale Bioaktivität besitzen. 3

  5. Zur Kenntnis von Gnetum neglectum Bl

    NARCIS (Netherlands)

    Markgraf, F.

    1960-01-01

    Gnetum neglectum war nicht nur, wie der Name andeutet, bis zu Blumes Zeit übersehen worden, sondern es wurde von Späteren wiederum verkannt, wie ich in Bull. J. B. Buitenzorg 3. Ser. 10 (1930) 474 näher ausgeführt habe. Die echte Art taucht verhältnismässig selten in den Herbarien auf. Sie ist eine

  6. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  7. Transient flow processes in pipelines. Visualisation and calculation of cavitation in pipeline systems behind fast-closing control valves; Transiente Stroemungsvorgaenge in Rohrleitungen. Visualisierung und Berechnung von Kavitation in Rohrleitungssystemen hinter schnellschliessenden Regelklappen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dudlik, A.; Schlueter, S. [Fraunhofer-Institut fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany); Prasser, H.M. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany)

    1997-12-01

    In this article, experimental results of the current BMBF research project are introduced. The transient pressure curves when closing a control valve quickly are measured and compared with the predictions of the project software. Flow visualisation shows that the computer model of the concentrated steam cavitation can be used in the application of the characterisation process. Due to the reduction in pressure in cavitating system, there is outgassing of air, which remains as dispersed phase in condensation and dampens the sudden condensation. For long periods of time with system pressures below the saturation partial pressures of the released gases, one must expect a reduced speed of wave propagation. [Deutsch] In diesem Beitrag werden Versuchsergebnisse des laufenden BMBF-Forschungsvorhabens vorgestellt. Es werden die transienten Druckverlaeufe beim Schnellschluss einer Regelklappe gemessen und mit den Vorhersagen der Projektsoftware verglichen. Die berechneten Druckspitzen liegen im Bereich der gemessenen Werte. Stroemungsvisualisierungen zeigen, dass das Rechenmodell der konzentrierten Dampfkavitation bei Anwendung des Charakteristikenverfahrens anwendbar ist. Es kommt durch die Druckabsenkung im kavitierenden System zur Ausgasung von Luft, die bei der Kondensation als disperse Phase verbleibt und die Kondensationsschlaege daempft. Fuer laengere Zeitperioden mit Systemdruecken unterhalb der Saettigungspartialdruecke der geloesten Gase muss mit einer verminderten Wellenausbreitungsgeschwindigkeit gerechnet werden. (orig.)

  8. Dynamic MR-mammography in invasive lobular breast cancer; Dynamische MR-Mammographie beim invasiv lobulaeren Mammakarzinom bei 1,0 T

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sittek, H.; Perlet, C.; Kessler, M.; Reiser, M. [Institut fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grossenhadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany); Untch, M. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinikum Grossenhadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany)

    1998-12-31

    ) das ILC. Die Sensitivitaet der Mx lag bei 86,9% (20/23). Durch den additiven Einsatz der MR-M konnten alle 23 ILC diagnostiziert werden. (orig.)

  9. Retrospektive Analyse von56 Weichteildefekten nach einzeitiger Rekonstruktion unter Verwendung von Dermisersatzpräparaten.

    Science.gov (United States)

    Gümbel, Denis; Ackerl, Martin; Napp, Matthias; Daeschlein, Georg; Spranger, Nikolai; Stope, Matthias B; Ekkernkamp, Axel; Matthes, Gerrit

    2016-06-01

    Der Verschluss von Wunden mit ausgeprägtem Weichteilschaden stellt eine chirurgische Herausforderung dar und erfordert häufig umfangreiche plastische Operationen sowie freie Lappenplastiken. Die Kombination von Dermisersatzpräparaten und Spalthauttransplantationen ist eine innovative Methode die zur Versorgung von komplexen Verletzungen der Extremitäten angewandt werden kann. Wir haben diese Technik in das Standard-Handwerkszeug bei komplexen Verletzungen der Extremitäten aufgenommen. Die klinischen Ergebnisse von 56 behandelten Patienten werden vorgestellt. In 44 Fällen (78,6 %) wurde die beschriebene Methode an Defekten der unteren Extremitäten verwendet, einschließlich sieben Personen (12,5 %), die sich einer Stumpfdeckung nach Amputation unterzogen. Zwölf Defekte (21,4 %) befanden sich an den oberen Extremitäten. In zwei Fällen (3,6 %) wurde die Matriderm(®) -Matrix verwendet, um Nerven von unmittelbar angrenzenden chirurgischen Implantaten zu schützen. Bei 41 Patienten (73,2 %) kam es zur Einheilung des Transplantats ohne Komplikationen. Fünfzehn Patienten (26,8 %) zeigten eine gestörte Wundheilung nach Defektverschluss, die unter konservativer Therapie zur Ausheilung gebracht werden konnte. Ein Patient (1,8 %) zeigte ein Transplantatversagen, was eine Revisionsoperation erforderlich machte. Umfangreiche plastische Rekonstruktionen mussten bei keinem Patienten angewandt werden. Bei Fällen, in denen ausgedehnte plastische Operationen nicht möglich oder nicht erwünscht sind, ist die Verwendung von Dermisersatzpräparaten in Kombination mit Spalthauttransplantationen eine vielversprechende Alternative zum Wundverschluss bei ausgedehnten Weichteilschäden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  10. Saage tuttavaks : Elisabeth ja Karl von Hoerschelmann / Mai Levin

    Index Scriptorium Estoniae

    Levin, Mai, 1942-

    2004-01-01

    Kuraator M. Levin kuni 10. X 2004 Adamson-Ericu muuseumis avatud näitusest "Tuntud ja tundmatud Elisabeth von Rosendorff-Hoerschelmann ja Karl von Hoerschelmann". Enamik töid on kunstnike laste Konstantin Hoerschelmanni ja Anna Röder-Hoerschelmanni omand. Elisabeth Rosendorff (1898-1984) sündis Virumaal Maidlas eesti perekonnas, Karl von Hoerschelmann (1899-1951) Sevastoopolis saksa perekonnas

  11. Gestalt und Funktion von Animal Design : Versuch einer semiotischen Analyse

    OpenAIRE

    Schlüter, Wolfgang

    2009-01-01

    Dissertation zur Gestalt und Funktion von Animal Design (tieranaloges Design). Untersucht wird eine Auswahl an Produkten, die in ihrem Äußeren an Tiere erinnern. Hierbei stehen Aspekte wie die Emotionalisierung von Produkten, demonstrativer Konsum und die soziale Funktion im Fokus der Analyse. Anhand von Abbildungen und Zeichnungen wird u.a. dargestellt, welche Bedeutung die Tiergestalt für das jeweilige Produktdesign hat. Die Objekte werden jeweils unter phänomenologischen, hermeneutischen u...

  12. Untersuchungen zum Emissionsgeschehen von Ammoniak und Methan in der Mastschweinehaltung

    OpenAIRE

    Gronow-Schubert, Stephanie

    2017-01-01

    Der Anbau von Futtermitteln, die Haltung von Nutztieren, die Verarbeitung der tierischen Produkte und die dadurch ausgeprägte Flächennutzung durch die gesamte landwirtschaftliche Tierhaltung führen weltweit zu Treibhausgasemissionen. In direktem Zusammenhang mit der Haltung von Nutztieren und somit auch in der Mastschweinehaltung stehen die Ammoniak- und Methanemissionen. Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit waren Untersuchungen zum Emissionsgeschehen und zu ausgewählten Ansätzen zur Emissio...

  13. Gespiegelte Planeten – Die Anordnung der Pyramiden von Gizeh

    OpenAIRE

    Jelitto, Hans

    2000-01-01

    Antike Bauwerke wurden wiederholt auf astronomische Zusammenhänge hin untersucht, so z. B. ihre Ausrichtung in Bezug auf die Bewegung von Sonne oder Sternen. Vor diesem Hintergrund wurden für die Pyramiden von Gizeh drei ungewöhnliche Gleichungen entdeckt, die die Pyramidengrößen mit einer Genauigkeit von ca. 0,1 % festlegen. Gleichzeitig legen diese drei Gleichungen nahe, die drei Pyramiden in der Reihenfolge Mykerinos-, Chefren- und Cheopspyramide den inneren drei Planeten unseres Sonnensys...

  14. Studien zur Kinetik der Fehlfaltung un Aggregation von Proteinen

    OpenAIRE

    Modler, Andreas Johannes

    2003-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Kinetik der Fehlfaltung und Aggregation von Proteinen. Anhand dreier Beispiele, der Phosphoglyceratkinase (PGK) aus Hefe, einer Variante von Barstar und des Prion-Proteins des Syrischen Hamsters (SHaPrP(90-232)) wurde insbesondere die Kinetik der Bildung von Amyloidfibrillen und deren kinetischer Vorläuferstrukturen mittels dynamischer und statischer Lichtstreuung, Circulardichroismus, Infrarotspektroskopie, Elektronenmikroskopie und teilweise analytischer Ch...

  15. Portrait of Dr. Von Braun with Walt Disney, 1954.

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Marshall Center Director Dr. Wernher Von Braun is pictured with Walt Disney during a visit to the Marshall Space Flight Center in 1954. In the 1950s, Dr. Von Braun while working in California on the Saturn project, also worked with Disney studios as a technical director in making three films about Space Exploration for television. Disney's tour of Marshall in 1965 was Von Braun's hope for a renewed public interest in the future of the Space Program at NASA.

  16. Arbeitszeiten von Professorinnen und Professoren in Deutschland 2016

    OpenAIRE

    Weihs, Claus; Hernández Rodríguez, Tanja; Doeckel, Maximilian; Marty, Christoph; Wormer, Holger

    2018-01-01

    In dieser Studie werden belastbare Prognoseintervalle der wöchentlichen Gesamtarbeitszeit von Universitätsprofessorinnen und -professoren aus Daten einer Umfrage aus dem Jahre 2016 und a-priori Informationen aus früheren Studien bestimmt. Neben der Gesamtarbeitszeit werden auch Teilarbeitszeiten zum Beispiel für Lehre und Forschung ermittelt. Die Ergebnisse von frequentistischer und Bayesianischer Analyse werden verglichen. Aus den gültigen Fragebögen von aktiven Vollzeit arbeitenden Universi...

  17. Methoden zur Prädiktion von Hochnutzern: ein systematischer Literatur-Review [Methods to predict high users: a systematic literature review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmann, Justyna

    2012-09-01

    . When research focuses on predictors of high usage, logistic regression is a suitable and commonly used method.[german] Hintergrund: Auf einen kleinen Anteil von Patienten entfällt ein großer Anteil der Krankheitsausgaben. Dies zeigen sowohl deutsche als auch internationale Studien. Ein Teil dieser Ausgaben könnte durch frühzeitige Identifikation potentieller Hochnutzer vermieden werden. Dies ist unter anderem durch die Entwicklung eines Prädiktionsmodells möglich, wobei die methodische Umsetzung eines solchen Modells sehr unterschiedlich aussehen kann. Ziel dieser Arbeit ist deshalb herauszuarbeiten, welche methodischen Möglichkeiten es gibt, um ein Prädiktionsmodell zu erstellen, mit dem man frühzeitig steuerbare Hochnutzer finden kann, und daraus eine Entscheidungshilfe für die Wahl einer Methode abzuleiten.Methode: Es wird eine systematische Suchrecherche in der Literaturdatenbank SciVerse Scopus im Oktober 2011 durchgeführt und durch Handrecherche ergänzt. Die Literatur wird in einem zweistufigen Vieraugenverfahren nach vorher definierten Ein- und Ausschlusskriterien selektiert. Ergebnisse: Von 216 identifizierten Publikationen werden abschließend 18 in die Analysen eingeschlossen. Diese Artikel können in zwei Gruppen unterteilt werden. Auf der einen Seite gibt es Ansätze, bei denen Patienten-Charakteristika im Vordergrund stehen und die Hochnutzer über ihre Inanspruchnahmehäufigkeit von Gesundheitsleistungen definieren. Dabei kommen die Methoden der logistischen, linearen und negativ binomialen Regression zum Einsatz, wobei die logistische die am häufigsten verwendete Methode darstellt. Auf der anderen Seite gibt es kostenorientierte Ansätze. Bei Artikeln mit einem Fokus auf Kosten stehen häufig methodische Aspekte und die Möglichkeiten der Prädiktion im Vordergrund. Die Methode der logistischen Regression kommt ebenso zum Einsatz wie die sehr spezielle Form der „Extreme Regression“. Außerdem gibt es mit dem Einsatz von Data

  18. Verbesserung der seismischen Kapazität von Mauerwerkswänden durch Verwendung von Elastomerlagern

    OpenAIRE

    Aldoghaim, Eyad

    2011-01-01

    Ein großer Teil der Schäden wie auch der Verluste an Gesundheit und Leben im Erdbebenfall hat mit dem frühzeitigen Versagen von Mauerwerksbauten zu tun. Unbewehrtes Mauerwerk, wie es in vielen Ländern üblich ist, weist naturgemäß einen begrenzten Erdbebenwiderstand auf, da Zugspannungen und Zugkräfte nicht wie bei Stahlbeton- oder Stahlbauten aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wurde bereits mit verschiedenen Methoden versucht, die Tragfähigkeit von Mauerwerk im Erdbebenfall zu ve...

  19. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Elsaesser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  20. Untersuchungen zur Farbreaktion von Amilorid, Chlorhexidin und Proguanil mit Hypobromit

    OpenAIRE

    Huth, Silke

    2004-01-01

    Bei der Reaktion von Amiloridhydrochlorid (1· HCl) mit Brom in alkalischer Lösung wird ein gelbbraunes Dehydrierungsprodukt erhalten, daß als 3-(3-Amino-1,2,4-oxadiazol-5-yl)-5-chlor-2,6-pyrazindiamin (6) identifiziert werden konnte. Durch Vergleich von Massen- und NMR-Spektren der Verbindung 6 mit Spektren von 1· HCl und Referenzsubstanzen I-III konnte auf die verbindung 6 geschlossen werden. Die Struktur wurde durch eine Röntgenstrukturanalyse abgesichert. Erhitzen von Amiloridhydrochlorid ...

  1. Optical properties and microphysical characterization of single levitated aerosol particles. Final report; Optische Eigenschaften und mikrophysikalische Charakterisierung von einzeln levitierten Aerosolpartikeln. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisner, T.; Vortisch, H.

    2002-07-01

    Composition, micro structure and phase of the sulfate aerosol particles in the stratosphere are crucial for their activity in the polar stratospheric ozone depletion and not well known until now. We have performed Raman spectroscopic laboratory investigations with model particles levitated in an electrodynamic balance under stratospheric conditions. We were able to obtain new results on the dynamics of phase transitions in such particles and on the type of metastable structures encountered after the freezing of heavily supercooled sulfuric acid solution. The compositions found were usually not consistent with the phase diagram. Sulfuric acid tetrahydrate was the dominant compound even when dilute solution nucleated. It was formed crystalline not immediately after nucleation but only when the particles approached the melting point. At lower temperatures a nanocrystalline and strongly disordered hydrate was observed. Our investigations help to arrive at a better understanding of the role of the sulfuric acid aerosol in stratospheric chemistry. (orig.) [German] Zusammensetzung, Mikrostruktur und Aggregatzustand der stratosphaerischen Schwefelsaeureaerosole bestimmen deren Aktivitaet im polaren Ozonabbau und sind bislang kaum erforscht. Unsere ramanspektroskopischen Laboruntersuchungen an Modellpartikeln in einem elektrodynamischen Levitator konnten hier neue Erkenntnisse zur Dynamik von Phasenumwandlungen sowie der Struktur metastabiler Zustaende liefern. Insbesondere wurden stark vom Phasendiagramm abweichende Zusammensetzungen als typisch erkannt. So konnte Schwefelsaeuretetrahydrat als das dominierende Hydrat bei der Nukleation auch verduennter Schwefelsaeureloesungen erkannt werden. Es bildet sich kritallin jedoch nicht direkt beim Gefrieren unterkuehlter Schwefelsaeureloesungen, sondern erst bei deren Annaeherung an den Schmelzpunkt. Vorher liegt ein nanokristallines und stark ungeordnetes Hydrat vor. Durch derartige Untersuchungen wird ein besseres Verstaendnis

  2. Diagnostic imaging of venous disease. Pt. I. Methods in the diagnosis of veins and thrombosis; Bildgebende Diagnostik von Erkrankungen der Venen. T. 1. Methoden der Venendiagnostik und Diagnostik der Thrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, K. [Vivantes Humboldt-Klinikum, Institut fuer Radiologie und Interventionelle Therapie, Berlin (Germany); Wildberger, J. [Helios Klinikum Berlin-Buch, Institut fuer Roentgendiagnostik, Berlin (Germany); Haage, P. [Helios Klinikum Wuppertal, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Wuppertal (Germany); Landwehr, P. [Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Hannover (Germany)

    2008-10-15

    Diseases of the venous system are common. A variety of diagnostic imaging methods are available. Of these, ultrasound with color-coded duplex sonography is the preferred method in the diagnosis of vein diseases, especially in patients with suspected deep venous thrombosis (DVT) and varicosis. Compression sonography is a very accurate test in the diagnosis of DVT of the lower and upper extremities in symptomatic patients. Still today, phlebography is an important tool in the diagnosis of venous diseases. Computed tomography (CT) plays an important role in disorders of the superior and inferior vena cava and of the iliac vein. Today, the role of MR venography in vein diseases is limited. (orig.) [German] Erkrankungen des Venensystems betreffen grosse Teile der Bevoelkerung. Verschiedene bildgebende Verfahren stehen in der Diagnostik zur Verfuegung. Unter diesen ist die Sonographie, ergaenzt durch die farbkodierte Duplexsonographie, die Methode der Wahl. Dies gilt insbesondere fuer die haeufigsten Venenerkrankungen: die Phlebothrombose und die Varicosis. Die Kompressionssonographie weist bei symptomatischen Patienten eine hohe Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der Thrombose der tiefen Venen der oberen und unteren Extremitaet auf. Die Phlebographie stellt trotz der Bedeutung der Sonographie auch zum gegenwaertigen Zeitpunkt noch eine wichtige Methode in der Diagnostik von Venenerkrankungen dar. Die Computertomographie wird ueberwiegend fuer die Diagnostik der Koerperstammvenen eingesetzt. Die MR-Phlebographie hat bislang keinen breiten Einsatz in der Routinediagnostik der Venen finden koennen. (orig.)

  3. Aino Lepik von Wiren / Aino Lepik von Wiren ; interv. Kadi Alatalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Lepik von Wirén, Aino, 1961-

    2007-01-01

    Heinrich Marga eksiilvalitsuse (20.06.1990-7.10.1992) kohtuminister Aino Lepik von Wiren pagulaslapse elust Rootsis, haridusest ja elukutse valikust, tööst eksiilvalitsuses, tööleasumisest Eestisse 1992. aastal, seadusandlikust tegevusest ning aluse panekust välismaalaste- ja kodakondsuspoliitikale, naiste võimalustest poliitilisse tippu tõusmiseks, kodu- ja väliseestlaste vastandamisest

  4. Von den Liven von Oesel / August Ludwig Schlözer

    Index Scriptorium Estoniae

    Schlözer, August Ludwig

    2008-01-01

    Avaldatud Eberhard Winkleri initsiatiivil A. L. Schlözeri teose põhjal: Gesammelte Nachrichten von den Ueberresten der Liven, in Livland und Kurland. (1770), mis moodustab osa teosest: Schlözer, August Ludwig. M. Johann Joseph Haigold's Beylagen zum Neuveränderten Russland. Zweiter Theil. Riga und Leipzig, 1770

  5. Ööklubi Club von Überlingen = Club von Überlingen

    Index Scriptorium Estoniae

    2008-01-01

    Ööklubi Club von Überlingen (Madara 22A, Tallinn) sisekujundusest. Sisearhitekt: Taavi Aunre (Boom.ee OÜ). Taavi Aunrest, tema tähtsamad tööd. I-II korruse plaan, 11 värv. vaadet, foto T. Aunrest

  6. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  7. Wirtschaftlichkeit von Facility Management - Entwicklungen und Trends

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Redlein, Alexander

    2018-01-01

    Full Text Available Das vorliegende Paper baut auf den jährlichen Umfragen bzw. Studien des Immobilien und Facility Management (IFM der Technischen Universität Wien (TU Wien und der Dissertation von Susanne Hauk aus dem Jahr 2007 auf. Neben der Darstellung allgemeiner Daten konzentriert sich die Arbeit im Wesentlichen auf folgende Forschungsfragen:  In welchen Bereichen können Einsparungen generiert werden?  In welchen Bereichen können Produktivitätssteigerungen lukriert werden?  Mit welchen Problemen/Kostentreibern sind Facility Manager bzw. FM-Abteilungen konfrontiert?  Welche (statistisch signifikanten Zusammenhänge bestehen zwischen verschiedenen Merkmalen/Variablen? Seit dem Jahr 2005 wurden jährlich FM-Verantwortliche von den 500 größten Unternehmen Österreichs befragt. Im Rahmen der Umfrage sollen wissenschaftlich fundiert die obigen Forschungsfragen geklärt werden. Als Werkzeuge für die Datenerhebung wurden das Telefon und/oder elektronische Wege gewählt. Die Umfrage wurde anhand eines standardisierten Fragebogens mit 36 Fragen zu den verschiedensten FM-Bereichen durchgeführt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sollen die Ergebnisse der aktuellen Umfrage dargestellt und mit den Ergebnissen der Studien der letzten Jahre verglichen werden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich vor allem mit jenem Teil der Umfrage, der die oben genannten Forschungsfragen behandelt. Ziel ist dabei, die wichtigsten Parameter und Einflussfaktoren in den Bereichen Einsparungen, Produktivitätssteigerungen und Kostentreiber zu identifizieren und die Entwicklungen und Trends näher darzustellen. Dabei zeigt sich, dass effizientes FM große Potentiale in den Bereichen Einsparungen und Produktivitätssteigerungen lukrieren kann. Auch wenn die Einführung von FM zu Beginn mit Kosten/Problemen verbunden ist, so kann dies durch spätere Einsparungen und Produktivitätssteigerungen kompensiert werden.

  8. HTGT-Turbotech II. Subproject 1.221: aerodynamic excitation of transonic turbine stages. Final report; HTGT-Turbotech II. Teilprojekt 1.221: Aerodynamische Anregung von transsonisch durchstroemten Turbinenstufen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stetter, H.; Urban, B.; Bauer, H.

    1999-12-01

    Flatterverhalten der Schaufeln von Dehnungsmessstreifen auf den Schaufeltraegern und die auftretenden Stossoszillationen mit Hilfe einer Hoch-Geschwindigkeits-Schlierenoptik, einer Laserschranke, applizierten Foliensensoren und instationaeren Drucksensoren erfasst wurde. Im transsonischen Bereich tritt beim ND-Spitzenschnittprofil ein hohes Anregungspotential durch Stossbewegungen auf. Beim Gasturbinengitter sind die Schwingungsamplituden auf Grund einer hohen Daempfung der elastischen Schaufelhalter geringer. Ein Rechenprogramm zur Simulation der transsonischen, reibungsbehafteten Stroemung durch axiale Turbomaschinen wurde auf die Behandlung bewegter Profile angepasst und fuer instationaere Stroemungssimulationen beschleunigt. Ein k-{epsilon}-Turbulenzmodell mit Wandfunktionen wurde implementiert und ein elliptisches 3D-Gittergenerierungsverfahren in den Stroemungsloeser integriert. An einem Doppelkreisbogenprofil wurden Stossoszillationen nachgerechnet. Die experimentell ermittelten Messdaten dienen als Validierungsgrundlage fuer die numerische Simulation der instationaeren Stroemung durch Schaufelreihen mit schwingenden Profilen. (orig.)

  9. A Metabiography of Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicolaas A. Rupke

    2006-04-01

    Full Text Available Article in English.The author's recently published monograph on Alexander von Humboldt describes the multiple images of this great cultural icon. The book is a metabiographical study that shows how from the middle of the nineteenth century to the present day Humboldt has served as a nucleus of crystallisation for a variety of successive socio-political ideologies, each producing its own distinctive representation of him. The historiographical implications of this biographical diversity are profound and support current attempts to understand historical scholarship in terms of memory cultures.

  10. Unlawfulness of environmental zones; Rechtswidrigkeit von Umweltzonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balbach, Jan

    2016-07-01

    The author examines the new findings on the effectiveness of the environmental zones and, in this context, questions their legitimacy. In addition, the efforts of the European and German legislators are analyzed in order to reduce the particulate matter pollution. In addition, legal protection against the exceeding of limits for particulate matter is critically appreciated. [German] Der Autor beleuchtet die neuen Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Umweltzonen und hinterfragt vor diesem Hintergrund deren Rechtmaessigkeit. Darueber hinaus werden die Bemuehungen des europaeischen und deutschen Gesetzgebers analysiert, um die Feinstaubbelastung zu senken. Zudem wird der Rechtsschutz gegen die Ueberschreitung von Feinstaubgrenzwerten kritisch gewuerdigt.

  11. Renaturierung von Waldökosystemen

    Science.gov (United States)

    Zerbe, Stefan

    Wälder sind neben der Landwirtschaft und den urban-industriellen Siedlungsflächen flächenmäßig die Hauptnutzungstypen in Mitteleuropa und stellen heute multifunktionale ökosysteme dar. Zusätzlich zur Holzproduktion kommt ihnen eine Regulations-(z.B.Wasserhaushalt), Schutz (z.B. von Biodiversität und gegen Erosion, Lawinen, Immissionen und Lärm) und Erholungsfunktion zu. Zudem haben Wälder als Kohlenstoffsenken auch eine besondere Bedeutung für den Klimaschutz.

  12. Key contributors: Ernst von Glasersfeld's radical constructivism

    Science.gov (United States)

    Tobin, Kenneth

    2007-07-01

    This article reviews the significance of the contributions of Ernst von Glasersfeld to research in science education, especially through his theoretical contributions on radical constructivism. As a field shaper, Glasersfeld's subversive ideas catalyzed debate in the science education community and fuelled transformation of many facets including research methods, ways of thinking about teaching and learning, curriculum, and science teacher education. Perturbations emanating from the debates on constructivism forged new pathways that led to the development and use of many of the sociocultural frameworks employed by authors in Cultural Studies of Science Education.

  13. High-efficiency absorption-type heat pumps and refrigerators. From topology to the pilot plant; Hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme. Von der Topologie zur Pilotanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, F.; Demmel, S.; Lamp, P. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Wuerzburg (Germany); Kahn, R. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Physik Dept. E19; Alefeld, G.

    1998-12-31

    Absorption-type heat pumps or refrigerators are systems operated with heat. They have been known for a long time and are frequently used especially in airconditioning in the USA and south-east Asia. However, the conventional technique used is subject to many physical limitations, restricting their broader use. The paper demonstrates ways of overcoming these restrictions, for instance by multi-stage design. The exploitation of topological principles much facilitates the synthesis of novel circuits. The technical relevance of such developments is demonstrated by means of selected examples of executed laboratory and pilot plants. Modern absorption technology saves resources and prevents environmental pollution by consuming less fossil energy compared with the conventional technique, for instance by harnessing the thermal potential of solar energy or utilizing waste heat and residual heat, and, not least, thanks to the use of natural refrigerants. (orig.) [Deutsch] Absorptionswaermepumpen oder -kaeltemaschinen sind durch Waerme angetriebene Anlagen, die seit langem bekannt sind und besonders in der Klimatechnik in den USA und im suedostasiatischen Raum haeufig eingesetzt werden. Die dabei verwendete konventionelle Technik unterliegt allerdings vielfaeltigen physikalischen Einschraenkungen, die ihre noch breitere Anwendung verhindern. Es wird gezeigt, wie diese Einschraenkungen beispielsweise durch Mehrstufigkeit ueberwunden werden koennen. Durch die Verwendung topologischer Grundsaetze wird die Synthese neuartiger Kreislaeufe stark vereinfacht. Die technische Bedeutung solcher Entwicklungen wird an ausgewaehlten Beispielen ausgefuehrter Labor- und Pilotanlagen gezeigt. Durch den im Vergleich zu konventioneller Technik geringeren Verbrauch an fossiler Energie, beispielsweise durch die thermische Nutzung von Sonnenenergie oder durch die Nutzung von Ab- oder Restwaerme und nicht zuletzt durch die Verwendung natuerlicher Kaeltemittel werden bei Einsatz moderner

  14. Transfer of reaction-technical findings from pilot-scale nitrogen elimination to technical-scale organic packed beds; Uebertragung von reaktionstechnischen Erkenntnissen an Pilotanlagen zur Stickstoffentfernung auf grosstechnische Biofestbettanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ante, A.; Brambach, R. [Lurgi Bamag GmbH, Butzbach (Germany)

    1999-07-01

    Organic packed beds offer some process engineering advantages: first of all an enormously high turnover rate per unit of space, low temperature dependence and, because of the flow pipe characteristics, the possibility to achieve very low effluent concentrations. In addition, the filtration effect binds solids, hence the concentration of solids in the effluent is very low. The formation of biofilm enhances this filter effect. Decisive kinetic parameters for nitrification systems are the rated temperature, the ratio of COD to N, and peak loads. For denitrification the design parameters are, beside temperature, loading with solids, the specific surface of the carrier material and filtration speed. In extensive investigations process variants were studied. They enhance the rate of turnover of nitrification with the aid of auxiliaries or through oxygen enrichment of process air to such an extent as to permit aimed buffering of peak ammonium freights. This constitutes a process-technical solution to one of the gravest drawbacks of packed-bed technology. (orig.) [German] Biofestbettanlagen bieten einige verfahrenstechnische Vorteile, in erster Linie eine enorm hohe Raumumsatzleistung, eine geringere Temperaturabhaengigkeit und aufgrund der Stroemungsrohrcharakteristik die Moeglichkeit sehr geringe Ablaufkonzentrationen zu erreichen. Zudem ist mit der Filtration aufgrund der Filterwirkung eine sehr geringe Feststoffkonzentration im Ablauf verbunden. Diese Filterwirkung wird durch die Ausbildung des Biofilmes noch untestuetzt. Die entscheidenden kinetischen Auslegungsgroessen fuer die Nitrifikation sind die Auslegungstemperatur, das CSB:N-Verhaeltnis sowie die Spitzenbelastungen. Fuer die Denitrifikation stellen neben der Temperatur, die Feststoffbeladung, die spezifische Oberflaeche des Traegermaterials sowie die Filtergeschwindigkeit die Auslegungsparameter dar. Durch umfangreiche Untersuchungen wurden Verfahrensvarianten erforscht, welche durch den Einsatz von

  15. Investigation of transient, mechanical disturbances in superconducting cables with internal cooling; Untersuchungen von transienten mechanischen Stoerungen in intern gekuehlten Supraleiterkabeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hertle, R.

    1994-01-01

    One of the major causes of early loss of superconductivity of cables in superconducting magnets are mechanical disturbances induced by Lorentz forces, the causes observed being frictional mechanisms, cracks, dislocations, and deformations. Although it is possible to estimate the threshold value of interfering energy up to which a superconductor will remain, stable, but it is not yet feasible to assess the defects dimensions prior to a coil test with the internally cooled, CIC wires. The report explains the development of a method which allows to determine, by way of a simple test with a piece of cable, the friction and deformation energy released in the CIC cable of a magnet during the phase of coil start up. For the test, short cable pireces of the castle to form the wiring of the magnet are used. Their stress-strain hysteresis curves are recorded at room temperature and LN{sub 2} temperature, under transverse compression. Also, the number or rate and intensity of the various frictional or deformation processes are recorded by means of acoustic emission analysis. By correlating measured data and events, conclusions can be drawn as to the mechanical energy released in every process. (MM) [Deutsch] Eine der Hauptursachen eines vorzeitigen Verlusts der Supraleitfaehigkeit von Kabeln in Supraleiter-Magneten sind durch Lorenzkraefte verusachte mechanische Stoerungen wie Reibungsvorgaenge, Risse, Spruenge und Verformungen. Es ist zwar moeglich, die Grenze abzuschaetzen, bis zu welcher Stoerenergie ein Supraleiter stabil ist, aber es ist bisher fuer intern gekuehlte CIC-Leiter (cable in conduit) nicht moeglich, die Groesse solcher Stoerungen vor einem Spulentest zu bestimmen. In dieser Arbeit wird eine Methode entwickelt mit Hilfe derer man in der Lage ist, die beim Hochfahren eines aus einem CIC-Leiter aufgebauten Magneten die im Kabel freiwerdende Reibungs- und Verformungsenergie durch einen einfachen Versuch an einem Kabelstueck schon vorher zu bestimmen. Dazu werden

  16. Von Neumann algebras as complemented subspaces of B(H)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Christensen, Erik; Wang, Liguang

    2014-01-01

    Let M be a von Neumann algebra of type II1 which is also a complemented subspace of B( H). We establish an algebraic criterion, which ensures that M is an injective von Neumann algebra. As a corollary we show that if M is a complemented factor of type II1 on a Hilbert space H, then M is injective...

  17. An accurate von Neumann's law for three-dimensional foams

    NARCIS (Netherlands)

    Hilgenfeldt, Sascha; Kraynik, Andrew M.; Koehler, Stephan A.; Stone, Howard A.

    2001-01-01

    The diffusive coarsening of 2D soap froths is governed by von Neumann's law. A statistical version of this law for dry 3D foams has long been conjectured. A new derivation, based on a theorem by Minkowski, yields an explicit analytical von Neumann's law in 3D which is in very good agreement with

  18. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  19. Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen / Marten Seppel

    Index Scriptorium Estoniae

    Seppel, Marten, 1979-

    2015-01-01

    Arvustus: Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen, hrsg. von Karsten Brüggemann, Mati Laur und Pärtel Piirimäe, Queleln und Studien zur baltischen Geschichte, Bd 23 (Köln u.a: Böhlau Verlag, 2014)

  20. Star order and topologies on von Neumann algebras

    OpenAIRE

    Bohata, Martin

    2017-01-01

    The goal of the paper is to study a topology generated by the star order on von Neumann algebras. In particular, it is proved that the order topology under investigation is finer than $\\sigma$-strong* topology. On the other hand, we show that it is comparable with the norm topology if and only if the von Neumann algebra is finite-dimensional.

  1. Huldrich Zwingli se Von dem Touff, vom Widertouff und vom ...

    African Journals Online (AJOL)

    Huldrich Zwingli's 'Von dem Touff, vom Widertouff und vom Kindertouff': Some aspects of Zwringli's theological thought. The aim of this article is to let Zwingli speak for himself as he expresses himself in his treatise on baptism; Von dem Touff, vom Widertouff und vom Kindertouff. The use of secondary literature is avoided in ...

  2. Von Krahli teater mängib Kõrvitsa kammeroopereid

    Index Scriptorium Estoniae

    2006-01-01

    20. apr. esietenduvad Von Krahli Teatris Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa uued kammerooperid "Tuleaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libretode autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  3. Von Krahli teatris etenduvad Tõnu Kõrvitsa kammerooperid / Esme Kassak

    Index Scriptorium Estoniae

    Kassak, Esme

    2006-01-01

    20. apr. esietenduvad Von Krahli Teatris Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa uued kammerooperid "Tuleaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libretode autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  4. Compliance with periodic surveillance for Von-Hippel-Lindau disease

    NARCIS (Netherlands)

    Lammens, Chantal R. M.; Aaronson, Neil K.; Hes, Frederik J.; Links, Thera P.; Zonnenberg, Bernard A.; Lenders, Jacques W. M.; Majoor-Krakauer, Danielle; Van Os, Theo A. M.; Gomez-Garcia, Encarna B.; de Herder, Wouter; van der Luijt, Rob B.; van den Ouweland, Ans M. W.; Van Hest, Liselot P.; Verhoef, Senno; Bleiker, Eveline M. A.

    Purpose: To assess compliance with a periodic surveillance regimen for Von Hippel-Lindau disease. Methods: In this nationwide study, Von Hippel-Lindau disease mutation carriers and those at 50% risk were invited to complete a questionnaire assessing (compliance with) advice given for periodic

  5. Compliance with periodic surveillance for Von Hippel-Lindau disease

    NARCIS (Netherlands)

    Lammens, C.R.M.; Aaronson, N.K.; Hes, F.J.; Links, T.P.; Zonnenberg, B.A.; Lenders, J.W.M.; Majoor-Krakauer, D.; van Os, T.A.M.; Gomez-Garcia, E.B.; de Herder, W.; van der Luijt, R.B.; van den Ouweland, A.M.W.; van Hest, L.P.; Verhoef, S.; Bleiker, E.M.A.

    2011-01-01

    Purpose: To assess compliance with a periodic surveillance regimen for Von Hippel-Lindau disease. Methods: In this nationwide study, Von Hippel-Lindau disease mutation carriers and those at 50% risk were invited to complete a questionnaire assessing (compliance with) advice given for periodic

  6. Compliance with periodic surveillance for Von-Hippel-Lindau disease

    NARCIS (Netherlands)

    Lammens, C.R.; Aaronson, N.K.; Hes, F.J.; Links, T.P.; Zonnenberg, B.A.; Lenders, J.W.M.; Majoor-Krakauer, D.; Os, T.A. van; Gomez-Garcia, E.B.; Herder, W.W. de; Luijt, R.B. van der; Ouweland, A.M. van den; Hest, L.P. van; Verhoef, S.; Bleiker, E.M.

    2011-01-01

    PURPOSE: To assess compliance with a periodic surveillance regimen for Von Hippel-Lindau disease. METHODS: In this nationwide study, Von Hippel-Lindau disease mutation carriers and those at 50% risk were invited to complete a questionnaire assessing (compliance with) advice given for periodic

  7. Compliance with periodic surveillance for Von-Hippel-Lindau disease

    NARCIS (Netherlands)

    Lammens, Chantal R. M.; Aaronson, Neil K.; Hes, Frederik J.; Links, Thera P.; Zonnenberg, Bernard A.; Lenders, Jacques W. M.; Majoor-Krakauer, Danielle; van Os, Theo A. M.; Gomez-Garcia, Encarna B.; de Herder, Wouter; van der Luijt, Rob B.; van den Ouweland, Ans M. W.; van Hest, Liselot P.; Verhoef, Senno; Bleiker, Eveline M. A.

    2011-01-01

    To assess compliance with a periodic surveillance regimen for Von Hippel-Lindau disease. In this nationwide study, Von Hippel-Lindau disease mutation carriers and those at 50% risk were invited to complete a questionnaire assessing (compliance with) advice given for periodic surveillance. Medical

  8. Polychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam I

    NARCIS (Netherlands)

    Augener, H.

    1933-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung eines sehr umfangreichen Polychaeten-Materials niedergelegt, das mir von Herrn Prof. Dr. E. D. van Oort in Leiden und Herrn Prof. Dr. L. F. de Beaufort in Amsterdam zur Bearbeitung übergeben wurde. Von diesem Material ist der dem Museum in Leiden

  9. Victor or Villain? Wernher von Braun and the Space Race

    Science.gov (United States)

    O'Brien, Jason L.; Sears, Christine E.

    2011-01-01

    Set during the Cold War and space race, this historical role-play focuses on Wernher von Braun's involvement in and culpability for the use of slave laborers to produce V-2 rockets for Nazi Germany. Students will grapple with two central questions. Should von Braun have been allowed to emigrate to the United States given his affiliation with the…

  10. Early recognition of lung cancer in workers occupationally exposed to asbestos; Frueherkennung von Lungenkrebs bei asbestexponierten Arbeitnehmern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann-Preiss, K. [BDT MVZ Erlangen, Erlangen (Germany); Rehbock, B. [Praxis fuer Diagnostische Radiologie mit pneumologischem Schwerpunkt, Berlin (Germany)

    2016-09-15

    asbestbedingte Berufskrankheiten sind also Folge meist mehr als 30 bis 40 Jahre zurueckliegender Asbestexpositionen. Inzwischen stehen dabei asbestbedingte Lungenkarzinome und maligne Mesotheliome im Vordergrund. Die Kombination von Asbestexposition und Rauchen fuehrt dabei zu einer ueberadditiven Steigerung des Risikos, an Lungenkrebs zu erkranken. Bis heute gibt es fuer die Erkennung maligner Mesotheliome keine geeignete Frueherkennungsmethoden, und die therapeutischen Optionen sind unveraendert limitiert. Hingegen hat das National Lung Screening Trial (NLST-Studie) erstmals gezeigt, dass durch den Einsatz der Niedrigdosiscomputertomographie (LDCT) bei starken Rauchern die Mortalitaet bei Lungenkarzinomen signifikant gesenkt werden kann. Der dadurch entstehende Ueberlebensvorteil uebersteigt nach bisherigen Erkenntnissen die potenziell im Rahmen der diagnostischen Aufarbeitung auffaelliger Befunde auftretenden Risiken deutlich. Fuer die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) waren diese Ergebnisse in Verbindung mit den Empfehlungen internationaler medizinischer Fachgesellschaften und Organisationen ausschlaggebend, das bisherige Angebot der nachgehenden Vorsorge fuer ehemals asbestexponierte Arbeitnehmer mit besonders hohem Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, um das Angebot einer LDCT-Untersuchung zu erweitern. (orig.)

  11. Von Zetteln und Apparaten. Subjektivierung in bundesdeutschen und britischen Arbeitsämtern der 1970er- und 1980er-Jahre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiebke Wiede

    2016-11-01

    Full Text Available The article examines the governance of unemployment by employment offices inthe Federal Republic of Germany and the United Kingdom in the 1970s and 1980s, which were times of persisting mass unemployment in both countries, focusing on social meanings encoded into the social space of employment offices. Applying concepts from actor-network theory, the article investigates the agency of things in the administration of unemployment, e.g. folders of files, queue numbers or vacancy notices. In particular, the article considers the mechanisation and increasing use of machines and IT systems in German and British employment offices. With regard to processes of subjectivisation, it investigates how the unemployed experienced things and objects in employment offices. While the newly designed British Jobcentre offered jobs as part of a self-service concept, the German employment offices remained in the bureaucratic tradition whereby the unemployed primarily waited for employment counselling and placement. Der Beitrag untersucht Arbeitsämter in der Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien während der 1970er- und 1980er-Jahre, einer Zeit deutlich gestiegener Arbeitslosenzahlen. Im Fokus stehen die Verwaltungsvorgänge, begriffen als soziale Praktiken und Mensch-Ding-Verhältnisse. Mit der Akteur-Netzwerk-Theorie fragt der Aufsatz nach der Agency der Verwaltungsdinge im Arbeitsamt: den Bürogestaltungen, Aktenordnern, Wartenummern oder Stellenaushängen. Problematisiert wird besonders die in den 1970er- und 1980er-Jahren durchgesetzte Technisierung der administrativen Vorgänge, also der vermehrte Einsatz von Apparaten und EDV-Systemen in bundesdeutschen und britischen Arbeitsverwaltungen. In beiden Ländern wurde »Selbstbedienung« zu einem neuen Verhaltensdispositiv, das sich in den neu eingerichteten britischen Jobcentres jedoch schneller durchsetzte als im traditionellen deutschen Arbeitsamt, wo das passive Warten weiterhin eine vorherrschende

  12. Private is Public?! Der Umgang von 14- bis 18-Jährigen mit Sozialen Medien. - Eine explorativ-empirische Untersuchung im gymnasialen Kontext

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2011-12-01

    Full Text Available Die explorative Studie „Private is Public?!“ fokussiert sich auf das Mediennutzungsverhalten von 14- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schülern mit Schwerpunkt soziale Medien. Das Forscherteam führte seine empirische Untersuchung am Mons-Tabor-Gymnasium im ländlich gelegenen Montabaur, Rheinland-Pfalz (Deutschland durch. Gestützt auf Forschungshypothesen erhoben Christian Filk, Hanno Schauer und Amina Ovcina Cajacob mit Hilfe des Instruments der schriftlichen Befragung aktuelle Trends zu Frequenz und Intensität der Nutzung sozialer Medien, zur zweckbezogenen Nutzung sozialer Medien, zu Informationsverhaltensschemata in sozialen Medien sowie zu Erfahrungen mit Cyber-Mobbing. Die gewonnenen Daten werden mittels deskriptiv-statistischer Analysen ausgewertet. Schliesslich diskutieren Verfasser und Verfasserin den innovativen Einsatz privater sozialer Medien für den Unterricht in öffentlichen Schulen. The explorative study “Private is Public?!” focuses on the use of media of 14- to 18-years-old students with a special focus on social media. The research team conducted its empirical investigation at Mons Tabor High School in the rural area of Montabaur, Rhineland-Palatinate (Germany. Based on research hypothesis Christian Filk, Hanno Schauer and Amina Ovcina Cajacob are using written surveys in order to identify current trends in frequency and intensity of performing social media, purpose-oriented use of social media, information-seeking behavior patterns in social media, and last but not least experiences with cyber-bullying. The collected data are evaluated by using descriptive statistical analysis. Finally, the authors discuss the innovative use of private social media for teaching in public schools.

  13. Auf den Schultern von Riesen und Zwergen Einsteins unvollendete Revolution

    CERN Document Server

    Renn, Jürgen

    2006-01-01

    Dies ist die Geschichte von Einsteins unvollendeter Revolution, einer tiefgreifenden Veränderung unserer Begriffe von Raum, Zeit, Materie und Strahlung. Diese Revolution begann in Einsteins Wunderjahr 1905, wurde durch seine allgemeine Relativitätstheorie aus dem Jahre 1915 fortgesetzt und wirkt in den heutigen Versuchen der Wissenschaft, die Entstehung und das Schicksal des Universums zu verstehen, weiter. Vor dem Hintergrund einer historischen Theorie des wissenschaftlichen Fortschritts wird Einsteins bis heute nicht abgeschlossene Revolution als das Ergebnis einer langfristigen Entwicklung des Wissens verständlich. Anhand der spannenden Geschichte von Einsteins Entdeckungen wird nachvollziehbar, warum große Denker wie Einstein weiter gesehen haben als ihre Vorgänger. Sie standen nicht nur auf den Schultern von Riesen, also den wissenschaftlichen Leistungen einzelner großer Vorgänger wie Newton, sondern auch auf den Schultern von "Zwergen", dem wissenschaftlichen Wissen, dem technischen Wissen, und d...

  14. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Full Text Available 1. Die Klosterkirche der unbeschuhten Karmelitinnen Zum Heiligen Josef. Ein glücklicher Auftakt und somit die charakteristische Einführung in das 20. Jh. für den Kirchenbau von Krakau war die Errichtung der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche an der Lobzowska-Straße 40, in der die Architekten (Tadeusz Stryjeński (1849-1943 - Projektant der Kirche und Franciszek Mączyński (1874-1947 - Ausführer des Bauprojektes mit eigenen Verbesserungen die historisch- eklektizistischen Formen d.h. die mittelalterlichen Formen vor allem des sog. Übergangsstils vereinfachten. Die Kirche, die in den Jahren 1903-1905 errichtet wurde, steht inmitten vom Baukomplex des Klosters, dessen Grundriss das Quadrat ist49. Der Kirchenbau ist ein dem Gesamtbau des Klosters eingefügter Längsraum. Hinter dem Chor liegt das Oratorium des Konvents. Das Material Backstein (mit Verwendung von Stein erinnert an die Baukunst eines der besten Architekten jener Zeit, nämlich Teodor Talowskis (1857-1910, der viele Kirchen in Südpolen, aber auch viele Bürgerhäuser nicht nur in Krakau im ausgehenden 19. Jh. baute. Die Architektur der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche ist immer noch im Malerischen begriffen. Aber die Vereinfachung der historischen Formen führt zu ihrer „Beruhigung” und dadurch zur Wuchtigkeit des Ausdrucks. Bemerkenswert ist die in dieser Zeit (in der Anlage noch seltene ausgewogene Proportionierung des Baukörpers. Das methodische Prinzip jener Zeit ist der Kontrast. Im Kontrast zu den gedrungenen und wuchtigen Formen des Baukörpers stehen z.B. die sich verjüngenden obeliskenförmigen und pylonenartigen Türmchen, die nicht nur die Eingangsfassade der Kirche flankieren, sondern auch an den Ecken des Querhauses der Kirche stehen. Die ingravierten weißen Steine an der Fassade in der Zahl von Zehn erinnern an das Gebot des Karmelterinnenordens: Bete täglich den Rosenkranz und sind zugleich ein Vanitativmotiv. 2. Die Klosterkirche der unbeschuhten

  15. Guy von Dardel 1919-2009

    CERN Multimedia

    2009-01-01

    Guy von Dardel, a well-known figure at CERN and in the international particle physics community, passed away on 28 August. Guy von Dardel came to CERN when it was founded in 1954 and was a full-time staff member until 1964, performing several experiments and working on technical developments. These included the first measurement of the neutral pion’s life-time. Called to Lund University in 1964, he became professor there in 1965 and director of the 1.2 GeV electron accelerator. In the late 1960s, he performed an experiment at CERN’s PS that measured the decays of the Λ. Then, in the early 1970s, he involved the Lund group in a series of experiments at the Intersecting Storage Rings (ISR), where he measured the production of various types of particles. In particular, he participated in a series of experiments that observed the production of a high abundance of particles with large transverse momenta. This required an explanation...

  16. Translational Medicine Advances in von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    Lillicrap, David

    2014-01-01

    Following the recognition of von Willebrand disease (VWD) in 1926 and the cloning of the gene for von Willebrand factor (VWF) in 1985, significant advances have been made in our fundamental knowledge of both the disease and the protein. Some of this new knowledge has also begun to impact the clinical management of VWD. First, the progressive increase in our understanding of the molecular genetic basis of VWD has resulted in rational applications of molecular testing to complement the current range of phenotypic tests for VWD. These molecular genetic strategies are most effectively directed at the prenatal diagnosis of type 3 VWD and confirmatory testing for types 2B and 2N disease. In contrast, the use of molecular testing to clarify the diagnosis of type 1 VWD is of marginal benefit, at best. In terms of VWD therapies, a new recombinant VWF concentrate has recently completed successful clinical trials and is now awaiting more widespread application. There have even been some pre-clinical successes with VWF gene transfer although the clinical rationale for this therapeutic strategy needs careful consideration. Much more remains to be learnt about the biology of VWF and further translational advances for the enhancement of VWD care will inevitably be realized. PMID:23809112

  17. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  18. Approximate von Neumann entropy for directed graphs.

    Science.gov (United States)

    Ye, Cheng; Wilson, Richard C; Comin, César H; Costa, Luciano da F; Hancock, Edwin R

    2014-05-01

    In this paper, we develop an entropy measure for assessing the structural complexity of directed graphs. Although there are many existing alternative measures for quantifying the structural properties of undirected graphs, there are relatively few corresponding measures for directed graphs. To fill this gap in the literature, we explore an alternative technique that is applicable to directed graphs. We commence by using Chung's generalization of the Laplacian of a directed graph to extend the computation of von Neumann entropy from undirected to directed graphs. We provide a simplified form of the entropy which can be expressed in terms of simple node in-degree and out-degree statistics. Moreover, we find approximate forms of the von Neumann entropy that apply to both weakly and strongly directed graphs, and that can be used to characterize network structure. We illustrate the usefulness of these simplified entropy forms defined in this paper on both artificial and real-world data sets, including structures from protein databases and high energy physics theory citation networks.

  19. Coarse Graining Shannon and von Neumann Entropies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ana Alonso-Serrano

    2017-05-01

    Full Text Available The nature of coarse graining is intuitively “obvious”, but it is rather difficult to find explicit and calculable models of the coarse graining process (and the resulting entropy flow discussed in the literature. What we would like to have at hand is some explicit and calculable process that takes an arbitrary system, with specified initial entropy S, and that monotonically and controllably drives the entropy to its maximum value. This does not have to be a physical process, in fact for some purposes it is better to deal with a gedanken-process, since then it is more obvious how the “hidden information” is hiding in the fine-grain correlations that one is simply agreeing not to look at. We shall present several simple mathematically well-defined and easy to work with conceptual models for coarse graining. We shall consider both the classical Shannon and quantum von Neumann entropies, including models based on quantum decoherence, and analyse the entropy flow in some detail. When coarse graining the quantum von Neumann entropy, we find it extremely useful to introduce an adaptation of Hawking’s super-scattering matrix. These explicit models that we shall construct allow us to quantify and keep clear track of the entropy that appears when coarse graining the system and the information that can be hidden in unobserved correlations (while not the focus of the current article, in the long run, these considerations are of interest when addressing the black hole information puzzle.

  20. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  1. Hartbearbeitungen durch Drehen, Bohren und Fräsen

    Science.gov (United States)

    Barfels, Lutz

    Lange Zeit dachte man bei der spanabhebenden Bearbeitung gehärteter Stähle nur an eine Schleifbearbeitung. Die Entwicklung der hoch- bzw. superharten Schneidstoffe CBN (Kubisches Bornitrid, siehe auch Abschn. 20.3.3.16 "Schneidstoffe" und Abschn. 23.2 "Keramische Werkstoffe") und PKB (Polykristallines kubisches Bornitrid) führte seit den 1980er Jahren zur Zerspanung dieser Werkstoffe mit geometrisch bestimmten Schneiden. Seit dieser Zeit wird die Bearbeitung gehärteter Werkstoffe mit einer Härte über 50 HRC als Hartbearbeitung oder Hartzerspanung bezeichnet. Sie wird sowohl beim Drehen als auch beim Bohren und Fräsen eingesetzt. Die größte Bedeutung hat hier das Hartdrehen. Während das Hartdrehen bis vor einigen Jahren beinah ausschließlich in der Einzel- und Kleinserienfertigung eingesetzt wurde, wird es heute zunehmend auch für Großserien und in der Massenfertigung angewendet. In der Regel bestehen Vorteile für den Einsatz des Hartdrehens dann, wenn in einer Aufspannung mehrere unterschiedliche Geometrie- oder Formelemente (konisch, zylindrisch, …) bearbeitet werden müssen. Bei der Bearbeitung in einer Aufspannung sind sehr gute Lagegenauigkeiten der Funktionsflächen erreichbar. Weiterhin sind Hartdrehprozesse für die Innen- und die Außenkonturbearbeitung von großer Bedeutung.

  2. Drei Dimensionen von filmischem Archivmaterial. Die Untersuchung von Archivfilmen aus der Zeit des Holocaust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tobias Ebbrecht-Hartmann

    2017-04-01

    Full Text Available Filmisches Archivmaterial aus der Zeit des Holocaust ist eine ambivalente Quelle. Daher sind spezifische Ansätze notwendig, um dieses Material zu ‘lesen’. Es geht darum, den besonderen Inhalt der Bilder zu analysieren, den Kontext ihrer Entstehung zu bestimmen, aber auch, ihre spätere Verwendung und Zirkulation in der visuellen Kultur und damit auch ihren wechselnden Status mit einzubeziehen. Am Beispiel ausgewählter Filmfragmente aus dem Warschauer Ghetto und dem Ghetto Theresienstadt skizziert der Artikel einen Ansatz, wie man diese drei Dimensionen von filmischem Archivmaterial analysieren kann und schlägt damit eine entsprechende Historiographie von Archivfilmen aus der Zeit des Holocaust vor.

  3. [Determination of von Willebrand factor multimers in Mexican population].

    Science.gov (United States)

    Hernández-Zamora, Edgar; Zavala-Hernández, Cesar; Viveros-Sandoval, Martha Eva; Ochoa-Rico, Angeles; Martínez-Murillo, Carlos; Reyes-Maldonado, Elba

    2014-01-01

    Von Willebrand disease is an inherited disease in which the structure, function, and concentration of von Willebrand factor are altered, as well as the platelet von Willebrand factor endothelium interaction. In Mexico there are no epidemiological records of the disease. Only a few isolated studies have been reported from the clinical and hematological standpoint. We studied 155 Mexican Mestizos: 75 with presumptive diagnosis of von Willebrand disease, 15 with suspected diagnosis ofhemophilia A and 65 healthy donors (controls). Basic coagulation tests, special tests and classification test (analysis of multimeric composition) were carried out. There were 15 patients with clinical diagnosis of hemophilia A, 75 patients with suspected von Willebrand disease of which 50 were diagnosed as the following types and subtypes: Type 1 (62%), Type 2 (22%) [subtypes: 2A (14%), 2B (2%), and 2N (6%)] and Type 3 (16%). It has been reported that analysis of von Willebrand factor is a method that meets the characteristics for the diagnosis of von Willebrand disease. It is necessary to implement this methodology to study and improve the specific diagnoses.

  4. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  5. Strukturbasierte Entwicklung von Assaysystemen und Charakterisierung von orthosterischen und allosterischen Kinaseinhibitoren

    OpenAIRE

    Klüter, Sabine

    2010-01-01

    Die Proteinkinasen stellen eine wichtige Enzymklasse für die Regulation der Signaltransduktion dar. Sie steuern diese diffizil regulierten, intrazellulären Signalkaskaden durch Übertragung der ?-Phosphatgruppe von ATP auf andere Proteine. Fehlregulationen dieser komplexen Stoffwechselwege können Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Autoimunkrankheiten verursachen. Somit gehören die Kinasen in den letzten Jahren zu den wichtigsten Zielproteinen der Pharmaindustrie. Die klassi...

  6. Der Effekt von Akupunktur in der Prävention von Prüfungsangst

    OpenAIRE

    Krüger, Peter

    2017-01-01

    Prüfungsangst ist ein weit verbreitetes gesellschaftliches Phänomen, das bisher in nur wenigen wissenschaftlichen Ansätzen untersucht wurde. Die Zahl der Studenten, die Gehirn - Doping zur Leistungssteigerung und zur Minimierung von Prüfungsangst nutzen, steigt stetig an. In bisherigen Studien wurde Akupunktur an Herz 7 als vielversprechende Behandlungsalternative dargestellt. Basierend auf diesen Ergebnissen, wurde in dieser Arbeit untersucht, ob eine Einzelpunktakupunktur an Herz 7 die ...

  7. Optimisation of pollutant separation and tenside recovery from water/tenside/pollutant mixtures; Optimierung der Schadstoffabtrennung sowie der Rueckgewinnung von Tensiden aus Wasser-Tensid-Schadstoff Mischungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Memminger, B.

    2001-01-01

    Hydraulic in-situ remediation technologies have recently become more and more important for removing underground contamination especially in urban districts. To enhance the traditional pump-and-treat, substances such as surfactants can be used which not only dissolve but also mobilize the contaminants. For this method to be cost effective, an optimized waste water treatment is essential. On the one hand the contaminants are to be removed from the extracted ground water and on the other hand the surfactants are to be recycled for re-use in the remediation procedure. So far adsorption of contaminants on activated carbon has been applied to reach this goals. In the frame of this diploma thesis however, more efficient and more economical alternatives to the adsorption method were to be investigated. For this, three different separating techniques to treat water-surfactant-contaminant mixtures containing polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) as model substances were examined: a membrane technique by using an entrainer on the permeate side, the so called pertraction, the solvent extraction with petroleum ether as a solvent and the adsorption with other adsorbents. (orig.) [German] Hydraulische in-situ Sanierungsverfahren erfahren derzeit im Rahmen der Altlastenbearbeitung eine zunehmende Bedeutung zur Beseitigung von Untergrundkontaminationen, vor allem in innerstaedtischen Bereichen. Um die traditionelle 'pump and treat'-Methode zu optimieren, koennen Hilfsstoffe wie Loesungsvermittler, z.B. Tenside, eingesetzt werden, die eine sowohl solubilisierende als auch mobilisierende Wirkung auf die Schadstoffe haben. Um dieses Verfahren kosteneffektiv zu gestalten, ist eine optimierte Abwasseraufbereitung gefordert. Dabei sind zum einen die Schadstoffe aus dem extrahierten Grundwasser abzutrennen und zum anderen die Tenside fuer das Verfahren zurueckzugewinnen. Zum bisher dafuer angewandten Adsorptionsverfahren unter Einsatz von Aktivkohle sollten im Rahmen dieser

  8. Modernisation of ventilation systems; Modernisierung von Lueftungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, W. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    When redeveloping buildings it is common to use window constructions with air-tight rabbets which obviate the inflow of fresh air almost entirely. This leads to the well-known structural-physics and hygienic consequences. As an added effect, the distinctly enhanced thermal insulation results in changes in dynamic heat loss. The paper focuses on the issues of how to safeguard the inflow of fresh air, and the heating capacity of radiators. (MSK) [Deutsch] Da die bei Gebaeudesanierungen eingesetzten fugendichten Fensterkonstruktionen die Nachstroemmoeglichkeiten fuer die Zuluft fast ganz unterbinden, fuehrt das zu den bekannten bauphysikalischen und hygienischen Konsequenzen. Dazu kommen veraenderte dynamische Waermverlustverhaeltnisse aufgrund der deutlich verbesserten Waermedaemmung. Im Folgenden wird schwerpunktmaessig auf die Probleme Zuluftsicherung und Waermeleistung von Heizkoerpern eingegangen.

  9. Alexander von Humboldt and the concept of animal electricity.

    Science.gov (United States)

    Kettenmann, H

    1997-06-01

    More than two hundred years ago, Alexander von Humboldt helped to establish Galvani's view that muscle and nerve tissue are electrically excitable. His 1797 publication was a landmark for establishing the concept of animal electricity. Almost half a century later, von Humboldt became the mentor of the young du Bois-Reymond. With the help of von Humboldt's promotion, du Bois-Reymond demonstrated convincingly that animal tissue has the intrinsic capacity to generate electrical activity, and thus laid the ground for modern electrophysiology.

  10. Tierärztliche Betreuung von Greifvögeln: Entwicklungen im Zeitraum von 1985 bis 2015

    OpenAIRE

    Hatt, Jean-Michel; Clauss, Marcus

    2016-01-01

    Im Rahmen einer retrospektiven Studie wurden die Patientenakten der an die Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Universität Zürich im Zeitraum von 2009 bis 2015 eingelieferten Greifvögel analysiert und mit den Daten aus einer Studie über den Zeitraum von 1985 bis 1994 verglichen. Im gesamten Zeitraum haben sich die durchschnittlichen Fallzahlen von 55 auf 109 Patienten pro Jahr erhöht. Am meisten Vögel werden in den Monaten Februar sowie Juni/Juli vorgestellt. Chirurgische Probleme war...

  11. Funktionelle Analyse von bakteriellen W-xxx-E Rho GTPasen GEF Mimetika mittels Typ 3 Sekretionssystems von Yersinia enterocolitica

    OpenAIRE

    Wölke, Stefan

    2011-01-01

    Die zellulären Rho GTPasen kontrollieren und regulieren zentrale elementare Zellvorgänge wie Phagozytose, Migration und epitheliale Integrität. Aufgrund ihrer zentralen Stellung, interagiert eine Vielzahl von bakteriellen Cytotoxinen und Modulinen mit den Rho GTPasen und wirken so als Pathogenitätsfaktoren. Die zur W-xxx-E Familie gehörenden Effektoren IpgB1 und IpgB2 von Shigella und Map von E. coli (Pathotypen EHEC und EPEC) werden über ein Typ 3 Sekretionssystem (T3SS) in Wirtszellen injiz...

  12. Vergleich verschiedener Beurteilungsverfahren an Röntgenbildern des Ellbogengelenkes beim Deutschen Schäferhund und Rottweiler unter Berücksichtigung des Einflusses der Lagerung als Basis einer züchterischen Selektion gegen die Ellbogengelenksdysplasie

    OpenAIRE

    Klein, Sandra

    2010-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, drei Bewertungsverfahren zur Beurteilung der Ellbogengelenksdysplasie bei Hunden der Rasse Deutscher Schäferhund und Rottweiler miteinander zu vergleichen. Hierbei sollte insbesondere ein Einfluss der Lagerung während der Röntgenaufnahme überprüft werden. Bewertet wurden Röntgenaufnahmen von 19.798 Deutschen Schäferhunden und 2.430 Rottweiler, von denen bereits ein offizieller ED – Befund vorlag. Es erfolgte eine Beurteilung entsprechend der zwei Punktesch...

  13. Possible use of wild-living rats (Rattus norvegicus) as bioindicators for heavy metal pollution. Part I. Sex and age-related quantification of Al, As, Cd, Co, Cu, Mn, Ni, Pb, Sr, Ti, Tl and Zn in liver, heart, lung, kidney, muscle, brain and bones, and the establishment of distribution patterns; Untersuchungen zur Eignung wildlebender Wanderratten (Rattus norvegicus) als Indikatoren der Schwermetallbelastung. T. I. Alters- und geschlechtsspezifische Quantifizierung der Verteilung von Al, As, Cd, Co, Cu, Mn, Ni, Pb, Sr, Ti, Tl und Zn in den Organen Herz, Leber, Lunge, Niere, Muskulatur, Gehirn und Knochen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuenschmann, S. [Internationales Hochschulinstitut Zittau (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik; Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz (FH), Zittau (Germany). Fachbereich Mathematik/Naturwissenschaften; Oehlmann, J. [J. W. Goethe-Univ. Frankfurt, Zoologisches Inst., Frankfurt/M. (Germany); Delakowitz, B. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz (FH), Zittau (Germany). Fachbereich Mathematik/Naturwissenschaften; Markert, B. [Internationales Hochschulinstitut Zittau (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik

    2001-07-01

    The objective of the current attempt was to investigate the suitability of wild-living rats (Rattus norvegicus) as a passive bioindicator using quantitative determinations of 12 chemical elements in different organs taken from rats which were caught in the Zoological Garden of Zittau. Aside from the determinations of so-called background levels, the focus of interest was with accumulations of certain elements within the organs depending on either sex or age of the rats. There were different affinities of the elements towards certain organs. Because of apparent sex and age-related differences in element concentrations and accumulation features, a well-planned sampling strategy for the use of rats as possible passive bioindicators is indeed required. The consideration of element distribution patterns within the organ system of Rattus norvegicus (based on body burden calculations (in part 2 of this work)) allows an effective use of the rat for purposes of integrative monitoring. (orig.) [German] Durch die Quantifizierung von 12 chemischen Elementen im Organsystem von wildlebenden Ratten (Rattus norvegicus) aus dem Tierpark Zittau (Sachsen) sollte die Eignung dieser Spezies als passiver Bioindikator untersucht werden. Neben der Ermittlung von sogenannten Hintergrundkonzentrationen standen insbesondere Fragen zur geschlechts- und altersspezifischen Akkumulation einzelner Elemente im Organsystem von Rattus norvegicus im Vordergrund. Spezifisch zeigten dabei einzelne Elemente unterschiedliche Affinitaeten zu den entsprechenden Geweben und Organen. Insbesondere die hierbei ermittelten geschlechts- und altersspezifischen Charakteristika einzelner Elemente macht eine detaillierte Ausarbeitung einer Beprobungsstrategie fuer den spaeteren Einsatz als passiver Bioindikator zwingend. Unter Beruecksichtigung des durch die Berechnung des Body Burden (Koerperlast) im 2. Teil der Arbeit ermittelten typischen Verteilungsmusters einzelner Elemente ist Rattus norvegicus zum

  14. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    The aim of the presented study was to establish a method to detect estrogen-induced effects in the aquatic environment, basing on the determination of yolk-proteins in the blood of male or juvenile fish by gel electrophoresis (SDS-PAGE). The method is suitable for the use in routine testing of sewage treatment works (STW) effluents as well as monitoring of free living fish. Effects of 1 ng/L etylestradiol or 100 ng/L estradiol are reliably detectable. In surface waters no estrogen-induced effects could be found, whereas effluents of some industrial STWs showed a weak estrogenic effect. Histology of normal gonadal development of the test fish is compared to the situation after exposure to endocrine disrupters and to the gonadal development of roach caught in the wild. A method to detect effects on the gonadotropin mediated control of reproduction was tested within a monitoring programme. At certain locations a high degree of juvenile male perch showed gonadal hypertrophy (pubertas praecox). It could be shown by chemical analysis that the effects on perch were highly correlated with the tributyl tin (TBT) burden of the sediment from the respective location. Exposing small fish species to TBT in single compound studies confirmed the finding that TBT may act as an endocrine disrupter on vertebrates. (orig.) [German] In der vorliegenden Studie wurde ein Verfahren zum Nachweis oestrogener Effekte in der aquatischen Umwelt etabliert. Die Methode basiert auf der Identifikation von Dotterproteinen im Blut maennlicher oder juveniler Fische mittels Gelelektrophorese und ist sowohl zum Einsatz in Monitoringprogrammen freilebender Fische als auch fuer die Routine der Abwasseruntersuchung nach DIN geeignet. Effekte von 1 ng/L Ethinyloestradiol und 100 ng/L Oestradiol sind sicher nachweisbar. Oestrogene Effekte von Oberflaechengewaessern wurden nicht gefunden, im Ablauf einzelner Industrieklaeranlagen war ein geringer oestrogener Effekt nachweisbar. Der Bericht enthaelt eine

  15. Is there a “net generation” in veterinary medicine? A comparative study on the use of the Internet and Web 2.0 by students and the veterinary profession [Gibt es eine „net-Generation“ in der Tiermedizin? Eine Vergleichende Untersuchung zur Nutzung von Internet und Web 2.0 bei Studierenden und der Tierärzteschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tenhaven, Christoph

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Introduction: Informal and formal lifelong learning is essential at university and in the workplace. Apart from classical learning techniques, Web 2.0 tools can be used. It is controversial whether there is a so-called net generation amongst people under 30.Aims: To test the hypothesis that a net generation among students and young veterinarians exists.Methods: An online survey of students and veterinarians was conducted in the German-speaking countries which was advertised via online media and traditional print media.Results: 1780 people took part in the survey. Students and veterinarians have different usage patterns regarding social networks (91.9% vs. 69% and IM (55.9% vs. 24.5%. All tools were predominantly used passively and in private, to a lesser extent also professionally and for studying.Outlook: The use of Web 2.0 tools is useful, however, teaching information and media skills, preparing codes of conduct for the internet and verification of user generated content is essential.[german] Einleitung: Informelles und formelles lebenslanges Lernen ist im Studium und Beruf essenziell. Dazu können neben der klassischen Fortbildung auch Web 2.0 Tools benutzt werden. Umstritten in der Literatur ist allerdings, ob es unter den „Unter 30 Jährigen“ eine sogenannte Net-Generation gibt. Ziel: Überprüfung der Hypothese, dass eine Net-Generation unter Studierenden und jungen Tierärzten existiert. Methode: Eine Onlineumfrage unter Studierenden und der Tierärzteschaft wurde im deutschsprachigen Raum durchgeführt, die per Onlinemedien und klassischen Printmedien beworben wurde.Ergebnisse: An der Befragung haben 1780 Personen teilgenommen. Es gibt unterschiedliches Nutzungsverhalten von Studierenden und der Tierärzteschaft bei sozialen Netzwerken (91,9% vs. 69% und IMs (55,9% vs. 24,5%. Alle Tools wurden hauptsächlich passiv und privat genutzt, im geringeren Maße auch für den Beruf und das Studium.Ausblick: Der Einsatz von Web 2

  16. Alexander von Humboldt and the Origins of Landscape Archaeology.

    Science.gov (United States)

    Mathewson, Kent

    1986-01-01

    Reviews the life, theories, and influence of Alexander von Humboldt, the early nineteenth century founder of modern geography. Maintains that Humboldt's novel approaches to the study of landscape antiquities have value for contemporary students in cultural and historical geography. (JDH)

  17. Von Krahli Teatri lavastus pääses tippfestivalile

    Index Scriptorium Estoniae

    1999-01-01

    Von Krahli Teatri uuendatud lavastus "Eesti mängud. Pulm" esietendub festivalil Theater Der Welt Berliinis. Peeter Jalaka multimeediaetendus Eesti ajaloost ja traditsioonidest osaleb ka suveteatrite festivalil Hamburgis, seejärel antakse kuus etendust Amsterdamis

  18. Pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Hamhalter, J.

    1993-01-01

    We study Jauch-Piron states and two-valued measures on von Neumann algebra. We prove as the main result that, under some set-theoretical assumption, a pure state of a von Neumann algebra A not containing a central abelian portion is Jauch-Piron if and only if it is σ-additive. Moreover, we show that this result holds for type I factor indenpendently on the set-theoretical axiomatics. As a consequence we obtain a lucid characterization of pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras acting on a Hilbert space with real-nonmeasurable dimension (this can be viewed as a generalization of the paper). We also characterize the von Neumann algebras whose logic of projections is Jauch-Piron. Finally, we prove that every two-valued measure on the projection logic of A, where A contains no type I 2 central portion, has to be concentrated at an abelian direct summand of A. (orig.)

  19. Von Krahli Teater viis Helsingisse kaks menulavastust / Andres Laasik

    Index Scriptorium Estoniae

    Laasik, Andres, 1960-2016

    2003-01-01

    Von Krahli Teater esineb 29. nov. Helsingis "Baltic Circle" festivalil lavastustega "Luikede järv" ja "Taksojuhid". Tutvustatakse lühidalt ka paari olulisemat soome lavastust ("Puksiirabi" ja "Hamlet"), mis tulevad festivalil esitamisele

  20. Lexikon lesbischer Frauen im Film von Daniela Sobek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2002-03-01

    Full Text Available Das Lexikon stellt ein neues Basiswerk über lesbische Figuren im Film dar. Neben zahlreichen Artikeln von Anbeginn der Filmgeschichte bis heute gibt es Features über bekannte Schauspielerinnen und lesbische role models.

  1. Magnus Georg von Paucker (1787-1855) / Eckhard Spring

    Index Scriptorium Estoniae

    Spring, Eckhard

    2013-01-01

    Eestis sündinud ja Tartu Ülikoolis õppinud silmapaistvast baltisaksa teadlasest ja tema lapselapsest Alexandrine Pauckerist. 23. novembril 2012 Jelgavas/Mitaus toimunud Magnus Georg von Pauckerile pühendatud teaduskonverentsist

  2. Bereitstellung von schneller Regelleistung und Momentanreserve durch Batteriespeicher

    OpenAIRE

    Alács, Christian

    2017-01-01

    von Christian Alács Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2017

  3. Von Trier ootab maailma lõppu / Kaarel Kressa

    Index Scriptorium Estoniae

    Kressa, Kaarel, 1983-

    2011-01-01

    Taani režissööri Lars von Trieri filmist "Melanhoolia" ("Melancholia", Taani - Rootsi - Prantsusmaa - Saksamaa, 2011), 8.-13. augustini Tartus toimuva 6. armastusfilmide festivali tARTuFF avafilmist. Festivali kavast

  4. Reappraisal of the brachiopod Acrotreta socialis von Seebach, 1865

    DEFF Research Database (Denmark)

    Topper, Timothy Paul; Harper, David A. T.; Ahlberg, Per

    2013-01-01

    The acrotretide Acrotreta socialis von Seebach, 1865 has suffered a long and tumultuous history since its original description from the middle Cambrian (Guzhangian Stage) Andrarum Limestone of Bornholm, Denmark. Uncertainties regarding key morphological characters have resulted in numerous revisi...

  5. Frobenius theory for positive maps of von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Albeverio, S.; Hoegh-Krohn, R.

    1978-01-01

    Frobenius theory about the cyclic structure of eigenvalues of irreducible non negative matrices is extended to the case of positive linear maps of von Neumann algebras. Semigroups of such maps and ergodic properties are also considered. (orig.) [de

  6. Verpackungen: Neue Merkblätter liefern Entscheidungshilfe

    OpenAIRE

    Seidel, Kathrin

    2012-01-01

    Beim Verpacken von Lebensmitteln entstehen fast immer Zielkonflikte. Was beim einen Lebensmittel ideal ist, kann beim andern falsch sein. Um zur individuell optimalen Lösung zu kommen, zeigen die Best-Practise-Merkblätter Vor- und Nachteile von Verpackungen auf. Im bioaktuell ist exemplarisch die Tabelle für Joghurtbecher und -deckel abgedruckt – die anderen Merkblätter finden Sie auf der Bio Suisse Homepage.

  7. Modulares Leistungsberechnungsverfahren zur automatisierten modellbasierten Leistungsanalyse von Gasturbinen

    OpenAIRE

    Bauer, Michael

    2005-01-01

    Die Entwicklung moderner Gasturbinen wird durch ein umfangreiches Versuchsprogramm mit Prototypen begleitet. Zur Bewertung des Leistungs- und Betriebsverhaltens werden diese mit einer Vielzahl von Messwertaufnehmern bestückt, mit denen Drücke, Temperaturen, Drehzahlen usw. gemessen werden. Die Auswertung der Meßdaten erfolgt mit Hilfe von Analyseverfahren, die nicht gemessene Größen, wie z. B. Wirkungsgrade der Gasturbinenkomponenten und Turbinentemperaturen, unter Verwendung bekannter Zusamm...

  8. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Salazar , Boris

    2004-06-01

    Full Text Available Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  9. Kommunale Versorgung, Verortung und Steuerung von Risiken psychischer Gesundheit

    OpenAIRE

    Warner, Joanne

    2006-01-01

    Das Risikokonzept ist heute zentral für alle Bereiche von gesundheitlicher und sozialer Wohlfahrt in Großbritannien. Im Bereich psychischer Gesundheit und insbesondere seit den Maßnahmen zur kommunalen Versorgung in den 1990er Jahren kommt dem Konzept jedoch besondere Aufmerksamkeit zu. Dabei kamen bisher vor allem die Risiken in den Blick, die von Personen mit psychischen Erkrankungen oder in psychischer Not ausgehen, aber nicht die Risiken, mit denen diese selbst konfrontiert sind. Der vorl...

  10. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von Flavonoiden

    OpenAIRE

    Wittig, Jörg

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Entwicklung, Optimierung und Validierung von phyto- und bioanalytischen Analysemethoden. Dabei wurden exemplarische Fragestellungen aus dem Themenkreis Phytotherapie bzw. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von einfachen und Polyphenolen bearbeitet. Quercetin und seine Derivate: Zur qualitativen Analyse der Flavonoide und -derivate in einem Trockenextraktgemisch aus Birkenblättern, Goldrutenkraut und Orthosiphonblättern wurde eine HPLC- UV/VIS Methode entwic...

  11. Räumliche Aspekte von Transformationsproblemen aus systemtheoretischer Perspektive

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2000-01-01

    Der mit dem Topos "Transformation von Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen" axiomatisch angenommene Unvereinbarkeit sozialistischer und marktwirtschaftlicher Strukturen ist aus raumwissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar. Zum einen gibt es in Wirtschaftsgeographie und Infrastrukturtheorie eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten und Berührungspunkten, die man für den konstruktiven Systemumbau nutzen kann. Zum andern benötigt der Umbau selbst eine räumliche Infrastruktur. Und zum dritten ...

  12. Identifikation von uniparentaler Disomie bei mikrosatellitenstabilen und mikrosatelliteninstabilen kolorektalen Karzinomen

    OpenAIRE

    Zopf, Waltraud

    2012-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden Gewebe von jeweils 15 kolorektalen MSI- und CSIPrimärtumoren, sowie 3 MSI- und 2 CSI-Tumorzelllinien mittels SNP-Arrayanalyse molekulargenetisch auf uniparentale Disomie (UPD) untersucht. Es konnte bestätigt werden, dass die uniparentale Disomie ein wichtiger Mechanismus zur Inaktivierung von Tumorsuppressorgenen zu sein scheint. Die Ergebnisse zeigen, dass nicht nur in MSI-Tumoren, sondern auch in CSI-Tumoren UPD nachgewiesen werden konnte, wobei der UPD-Anteil...

  13. Von Neumann's impossibility proof: Mathematics in the service of rhetorics

    Science.gov (United States)

    Dieks, Dennis

    2017-11-01

    According to what has become a standard history of quantum mechanics, in 1932 von Neumann persuaded the physics community that hidden variables are impossible as a matter of principle, after which leading proponents of the Copenhagen interpretation put the situation to good use by arguing that the completeness of quantum mechanics was undeniable. This state of affairs lasted, so the story continues, until Bell in 1966 exposed von Neumann's proof as obviously wrong. The realization that von Neumann's proof was fallacious then rehabilitated hidden variables and made serious foundational research possible again. It is often added in recent accounts that von Neumann's error had been spotted almost immediately by Grete Hermann, but that her discovery was of no effect due to the dominant Copenhagen Zeitgeist. We shall attempt to tell a story that is more historically accurate and less ideologically charged. Most importantly, von Neumann never claimed to have shown the impossibility of hidden variables tout court, but argued that hidden-variable theories must possess a structure that deviates fundamentally from that of quantum mechanics. Both Hermann and Bell appear to have missed this point; moreover, both raised unjustified technical objections to the proof. Von Neumann's argument was basically that hidden-variables schemes must violate the ;quantum principle; that physical quantities are to be represented by operators in a Hilbert space. As a consequence, hidden-variables schemes, though possible in principle, necessarily exhibit a certain kind of contextuality. As we shall illustrate, early reactions to Bohm's theory are in agreement with this account. Leading physicists pointed out that Bohm's theory has the strange feature that pre-existing particle properties do not generally reveal themselves in measurements, in accordance with von Neumann's result. They did not conclude that the ;impossible was done; and that von Neumann had been shown wrong.

  14. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  15. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Selbach

    2014-12-01

    Full Text Available In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und Allianzlizenzen benötigen ein geeignetes Instrument zur Verwaltung von Lizenzinformationen, welches den komplexen Anforderungen moderner E-Ressourcen gerecht wird. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG unterstützt ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz, der Universitätsbibliothek Freiburg, der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV und der Universitätsbibliothek Frankfurt, in dem ein bundesweit verfügbares Electronic Ressource Managementsystem (ERMS aufgebaut werden soll. Ein solches ERMS soll auf Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressourcen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglichen. Statistische Auswertungen, Rechteverwaltung für alle angeschlossenen Bibliotheken, kooperative Datenpflege sowie ein über standardisierte Schnittstellen geführter Datenaustausch stehen bei der Erarbeitung der Anforderungen ebenso im Fokus wie die Entwicklung eines Daten- und Funktionsmodells. In the last few years the importance of electronic resources in library acquisitions has increased significantly. There has been a shift from mere print holdings to both e- and print combinations and even e-only subscriptions. This shift poses a double challenge for libraries: On the one hand they have to provide their e-resource collections to library users in an appealing way, on the other hand they have to manage these

  16. Prophylaxis escalation in severe von Willebrand disease: A prospective study from the von Willebrand Disease Prophylaxis Network

    NARCIS (Netherlands)

    T.C. Abshire (Thomas Calvin); J. Cox-Gill; C.L. Kempton; F.W.G. Leebeek (Frank); M. Carcao (M.); P. Kouides (P.); S. Donfield (S.); E. Berntorp

    2015-01-01

    textabstractBackground: Treatment of mucosal bleeding (epistaxis, gastrointestinal bleeding, and menorrhagia) and joint bleeding remains problematic in clinically severe von Willebrand disease (VWD). Patients are often unresponsive to treatment (e.g. desmopressin or antifibrinolytic therapy) and may

  17. Design of a modular cogeneration plant to supply residential buildings; Dimensionierung eines Blockheizkraftwerkes zur Versorgung einer Wohnsiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, R.

    2000-03-01

    Excel tables are presented for fast integral calculation of all energetic and monetary parameters required for calculating the economic efficiency of a cogeneration plant. The Excel programming is more detailed than the method of calculation specified in VDI 2067 in that it also provides potential energy savings,carbon dioxide reduction and exergetic calculations. Influencing parameters like technical data, energy consumption data, fuel properties, and the cost structure of electricity and heat supply can be freely chosen so as to enable maximum parameter variation and an analysis of their influence on the result. [German] Mit der vorliegenden Arbeit wurde ein Instrument in Form von Excel-Tabellen erstellt, das eine schnelle integrale Berechnung aller energetischen und monetaeren Ergebnisgroessen ermoeglicht, die beim Einsatz eines BHKW zur Versorgung einer Bedarfsstruktur im Vergleich zu einer konventionellen getrennten Energiebereitstellung von Interesse sind. Die Excel-Programmierung geht dabei ueber die Abbildung des in der VDI 2067 beschriebenen Berechnungsverfahrens hinaus und liefert neben der Berechnung der Waermebereitstellungskosten auch die Ermittlung von Energieeinspar-, CO{sub 2}-Minderungspotentialen sowie eine exergetische Betrachtung der Ergebnisse. Alle auf das Ergebnis einwirkende Parameter wie technische Anlagendaten, Energiebedarfswerte, Brennstoffeigenschaften, Kostenstruktur der Elektrizitaets- und Waermeversorgung u.a. sind prinzipiell frei waehlbar. So wurde sichergestellt, dass eine Variation verschiedener Parameter moeglich ist und deren Einfluss auf das Ergebnis analysiert werden kann. (orig.)

  18. Von Roll RCP method - first experiences; Von Roll RCP - Verfahren. Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Capitaine, P.; Engweiler, J. [Roll Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-09-01

    The RCP method was designed as a residue-optimised alternative to the thermally optimised grate firing of residual wastes. Its technical realisation and development to market maturity took no more than 5 years. In the first process stage the waste is converted to high-carbon pyrolysis charcoal and high-rank gas in the absence of oxygen. In the second stage these substances are oxidised by addition of oxygen. The resulting temperature causes the non-combustible constituents of the slag to melt. In a third, optional, stage this molten slag can be liberated of (heavy) metals to such an extent that it can subsequently be used directly as additive for grinding. Further exhaust gas treatment is facilitated by the use of a circulatory fluidised-bed secondary combustion chamber. Despite the reduced flue gas volume and resultant higher pollutant concentrations in the crude gas, overall emissions are lower than in conventional plants. [Deutsch] Das reststoffoptimierte RCP Verfahren ist als Alternative zur thermisch optimierten Rostverbrennung von Restabfaellen konzipiert. In nur fuenf Jahren wurde das Verfahren technisch umgesetzt und zur Marktreife entwickelt. In einer ersten Stufe des Verfahrens wird der Abfall unter Luftabschluss in einen kohlenstoffreichen Pyrolysekoks und eine heizwertreiches Gas umgesetzt. Im zweiten Schritt werden diese Stoffe unter Zugabe von Sauerstoff oxidiert. Dabei treten Temperaturen auf, bei denen die nichtbrennbaren Bestandteile der Schlacke schmelzen. Optional wird diese Schmelzschlacke in einem dritten Schritt derart von (Schwer-) Metallen befreit, dass sie anschliessend direkt als Zement-Zumahlstoff eingesetzt werden kann. Die Nutzung der zirkulierenden Wirbelschicht - Nachbrennkammer zur Abgasbehandlung vereinfacht die weitergehende Abgasbehandlung. Trotz verringertem Rauchgasvolumen und damit hoeheren Schadstoffkonzentrationen im Rohgas werden die Gesamtemissionen gegenueber konventionellen Anlagen verringert. (orig./SR)

  19. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  20. "Die Toten reiten schnelle." Literarische Zitate in Briefen von und an Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2007-04-01

    Full Text Available Article in GermanAbstract in English and GermanAlexander von Humboldt and his correspondents liked to enrich or embellish their letters with quotations from classic works of ancient literature as well as from recent poems, plays, or novels. This paper tries to show that references to literature were very often used in order to express thoughts and feelings more clearly not so much for impressing the recipients of letters with high education. In educated circles a good knowledge of ancient and modern works of literature was a standard requirement, which often allowed the letter writers to use quotations in a playful manner.