WorldWideScience

Sample records for behoerden beim ausbau

  1. Regionale Einflussfaktoren auf den Ausbau erneuerbarer Energien

    OpenAIRE

    Keppler, Dorothee

    2007-01-01

    First published in GAIA: Keppler, Dorothee: Regionale Einflussfaktoren auf den Ausbau erneuerbarer Energien : Ergebnisse einer Fallstudie in der Brandenburger Energieregion Lausitz. - In: GAIA : ökologische Perspektiven für Wissenschaft und Gesellschaft. - ISSN: 0940-5550. - 16 (2007), 4, pp. 289–296.

  2. Assistierte Reproduktion beim Pferd

    OpenAIRE

    Koelle, Nina

    2003-01-01

    Bei der Stute ist die praktische Anwendung von Biotechniken in der Reproduktion bisher sehr begrenzt. Der Embryotransfer wird nur in einigen Ländern in geringem Umfang durchgeführt. Eine wesentliche Ursache hierfür ist, dass die klassische Indikation für den Embryotransfer, die Multiplikation des Genpotentials bestimmter Stuten, beim Pferd aufgrund der fehlenden Möglichkeit zur Auslösung von Superovulationen nicht im Vordergrund steht. Aus diesem Grund werden die meisten Stuten während eines ...

  3. Further expanding the utilization of wind energy with regard to protecting the climate. Pt. 1; Weiterer Ausbau der Windenergienutzung im Hinblick auf den Klimaschutz. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rehfeldt, K. [Deutsches Windenergie-Institut GmbH (DEWI), Wilhelmshaven (Germany); Gerdes, G.J. [Deutsche WindGuard GmbH, Varel (Germany); Schreiber, M. [Schreiber Umweltplanung, Bramsche (Germany)

    2001-04-01

    fuer die Windenergienutzung bereitstellen zu koennen, gewinnt die Offshore-Windenergienutzung auch in Deutschland immer groessere Aufmerksamkeit. Ergebnisse einer Analyse des Festlandbereiches aus der Sicht des Natur- und Umweltschutzes sind daher beim zukuenftigen Ausbau des Offshore-Bereiches zu beruecksichtigen. Aufgabe des Forschungsvorhabens ist es, Vorschlaege zu erarbeiten, die oekologischen Bedenken gegen die Windenergienutzung Rechnung tragen und darstellen, wie auftretende Hemmnisse fuer eine umwelt-, natur- und landschaftsvertraegliche Nutzung der Windenergie abgebaut werden koennen. Um eine Bewertung der zukuenftig zu erwartenden Entwicklung der Windenergienutzung Offshore zu ermoeglichen und Planungserfordernisse und Zielsetzung der Genehmigungen zu erarbeiten, wurden im Rahmen eines zweiten Workshops Informationen der derzeitigen Offshore-Windenergieplanungen gesammelt und gleichzeitig einem Fachpublikum zugaenglich gemacht werden. (orig.)

  4. Sonographische Untersuchung der abdominalen Organe beim Kaninchen

    OpenAIRE

    Angeli, Carmen

    2008-01-01

    Zwergkaninchen sind nach Hund und Katze das häufigste als Gesellschaftstier gehaltene Säugetier in deutschen Haushalten. Dementsprechend ist der Anspruch an die tierärztliche Versorgung in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Während als Grundlage für die röntgenologische Untersuchung systematische Referenzdaten und –bilder für den Einsatz beim Kaninchen vorliegen, fehlen Arbeiten zur sonographischen Anatomie beim Zwergkaninchen bisher weitgehend. Ziel dieser Arbeit war daher systemat...

  5. Onkologische Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gillessen S

    2008-01-01

    Full Text Available Die Behandlungen mit den neuen gezielten Therapien beim metastasierten Nierenzellkarzinom zeigen insgesamt erfreulich gute Ergebnisse in großen Phase-II- und Phase-III-Studien in Bezug auf Ansprechen und progressionsfreies Überleben. Die meisten der zitierten Studien (außer der Studie mit Temsirolimus von Hudes et al. haben nur Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom eingeschlossen; ob diese Resultate auch auf Patienten mit anderen Histologien übertragbar sind, muss noch untersucht werden. Die Nebenwirkungen der neuen Medikamente sind nicht unerheblich, aber wenn bekannt und frühzeitig behandelt, sind sie meist kontrollierbar. Auch aufgrund der vielseitigen Interaktionen mit anderen Medikamenten sollten diese Therapeutika generell von Ärzten eingesetzt werden, die in der Tumorbehandlung und im Umgang mit den oben beschriebenen Medikamenten erfahren sind. Eine weitere potenzielle Verbesserung der Therapie des metastasierten RCC liegt möglicherweise in einer Kombination der neuen Substanzen. Etliche Studien, die dies untersuchen, sind bereits am Laufen und diese Resultate werden mit Spannung erwartet.

  6. The deep borehole heat exchanger in Weggis - Performance monitoring after increasing the heat output power; Tiefe Erdwaermesonde Weggis. Messkampagne zur Dokumentierung der neuen Einfluesse beim Ausbau der Abnehmerleistung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eugster, W.J. [Polydynamics Engineering Zuerich, Zuerich (Switzerland); Fueglister, H. [Hans Fueglister, Weggis (Switzerland)

    2003-07-01

    The deep borehole heat exchanger (BHE) of Weggis is operational since 1994. During the years 1995 to 2000 the BHE has produced for both, direct heating and as a source for the heat pumps, a yearly amount of heat of 220 MWh. The share of direct heating has been more than 60%. The global average power delivered to all consumers has been about 100 kW. This has yielded to a mean source temperature out of the deep BHE of 40.5 {sup o}C and to a mean return temperature of 33.3 {sup o}C. During the years 2000 and 2001 three additional multi-family dwellings have been connected as heat consumers to the BHE. The amount of delivered heat has nearly been doubled (from 220 to 440 MWh per year) as well as the nominal load. This has induced a small reduction of the delivery temperature and a significant reduction of the return temperature to the BHE (37.2 {sup o}C and 29.9 {sup o}C respectively). As a result, the direct heating share has been reduced to 8%. The seasonal performance factor has changed from over 6 to 4.3 during the same period. Pure electricity cost per kWh of heat for the entire plant is about 3.55 Swiss centimes per kWh. (author)

  7. Spezielle Ursachen der Harninkontinenz beim Mann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidler H

    2004-01-01

    Full Text Available Ab dem 60. Lebensjahr steigt die Inkontinenzhäufigkeit beim Mann deutlich an und erreicht beim 70jährigen knapp 30 %. Die Ursache dafür liegt einerseits in Alterungsprozessen der Blase und andererseits im gehäuften Auftreten von Begleiterkrankungen internistischer, urologischer, neurologischer und orthopädischer Art, die das Auftreten der Harninkontinenz herbeiführen. Bei der nicht-neurogenen Detrusorhyperaktivität mit Harninkontinenz spielt die Prostatavergrößerung die Hauptursache. Bei Männern mit Blasenauslaßobstruktion findet sich bei zwei Dritteln das Syndrom der überaktiven Blase, das sich nach Behebung der Obstruktion in ca. 50 % wieder normalisiert. Der bei Männern deutlich häufigere Morbus Parkinson führt mit zunehmendem Krankheitsverlauf zu einer neurogenen Detrusorhyperaktivität, die auch wieder zur Harninkontinenz führen kann. Auch die chronische Harnretention mit Harninkontinenz findet sich bei Männern in höherem Alter deutlich häufiger als bei Frauen und ist meist durch eine länger bestehende infravesikale Obstruktion bedingt. Die Post-Prostatektomie-Inkontinenz ist keineswegs mit Sphinkterschwäche gleichzusetzen. Aus großen Sammelstatistiken ist ersichtlich, daß sie in 34 % durch Sphinkterschwäche, in 30 % durch Detrusorüberaktivität und in 36 % durch eine gemischte Belastungs- und Dranginkontinenz hervorgerufen ist. Die Sphinkter-Schwäche spielt insbesondere nach der radikalen Prostatektomie eine bedeutende Rolle, wofür hier teils operationstechnische, teils konstitutionelle Faktoren als verantwortlich gelten. Die Dranginkontinenz, isoliert oder in Form der Mischinkontinenz, spielt sowohl nach der transurethralen Resektion der Prostata als auch nach der radikalen Prostatektomie eine nicht zu unterschätzende Rolle.

  8. Lokale Tumorablation beim Cholangiokarzinom: Photodynamische Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berr F

    2008-01-01

    Full Text Available Die En-bloc-Resektion stellt für extra-hepatische Cholangiokarzinome (CC den einzigenkurativen Therapieansatz dar. Bei nicht resektablenTumoren kommt der palliativen Behandlung zur Kon-trolle der Cholestase/Cholangitis eine entscheiden-de Rolle zu. Durch die Kontrolle der hilären Tumor-okklusion verbessert die lokale Tumorabtragung mit-tels Photodynamischer Therapie (PDT die Palliation(Cholestase, Lebensqualität, Performance-Status undverlängert das Überleben. Die PDT ist minimal-invasiv,hat geringe bzw. vorhersehbare Nebenwirkungenund zeichnet sich durch gute Effektivität beim CCaus. Auch der neoadjuvante Einsatz der PDT zumDownstaging nicht mehr resektabler CC mit nachfol-gender kurativer Resektion erscheint nach erstenPilotdaten vielversprechend. Derzeit wird in aktuellenPhase-II-Studien versucht, die tumorizidale Eindring-tiefe der PDT durch alternative Photosensibilisatorenwie Temoporfin (Foscan® zu erhöhen bzw. die etab-lierte Photofrin®-PDT mit Chemotherapie zu kombi-nieren.

  9. Sorafenib beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peck-Radosavljevic M

    2007-01-01

    Full Text Available Für das fortgeschrittene hepatozelluläre Karzinom gab es bisher keine wirksame systemische Therapie mit entsprechend schlechter Prognose. In der soeben vorgestellten Phase-III-Studie des oralen Multikinaseinhibitors Sorafenib wurde erstmals eine hochsignifikante Überlebensverbesserung für eine systemische Therapie beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom nachgewiesen. Diese dürfte durch die Kombination der angiogenetischen, antiproliferativen und proapoptotischen Eigenschaften von Sorafenib zu erklären sein. Sorafenib stellt damit den neuen Therapiestandard beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom ohne kurativen chirurgischen oder interventionellen Ansatz dar.

  10. Erwartungslücke auch beim Audit Committee

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter

    2008-01-01

    Peter Leibfried hält anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von KPMG's Audit Committee Institute eine Festrede zum Thema "Erwartungslücke auch beim Audit Committee" im Grand Hotel Dolder in Zürich.

  11. OPS 2012: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2011-01-01

    Die vorläufige Fassung des OPS 2012 ist ab sofort beim DIMDI im WWW zu finden. Bitte beachten Sie, dass es in der endgültigen amtlichen Fassung noch Änderungen gegenüber dieser Vorabversion geben kann.

  12. Charakterisierung der Genregulation des putativen Tumorsuppressors HECA beim oralen Plattenepithelkarzinom

    OpenAIRE

    Watzinger, Ulrich

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Genregulation des putativen Tumorsuppressors HECA beim oralen Plattenepithelkarzinom. Ausgehend von Hinweisen aus der Literatur lag der Fokus dabei auf dem Nachweis der Regulationsbeziehung zwischen HECA und dem kanonischen Wnt-Signalweg einerseits und dem Transkriptionsfaktor SLUG andererseits. Der kanonische Wnt-Signalweg spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle während der Embryogenese und der regenerativen Erneuerung bestehender Gew...

  13. Scanstrategien zur verbesserten Prozessführung beim Elektronenstrahlschmelzen (EBM)

    OpenAIRE

    Kahnert, Markus

    2014-01-01

    Die additive Fertigung bietet hinsichtlich der zunehmenden Individualisierung von Produkten das Potenzial neue Fertigungsansätze umzusetzen. Die vorliegende Dissertation konzentriert sich auf die Untersuchung von Scanstrategien beim Elektronenstrahlschmelzen (EBM). Hierfür wurde ein Vorgehen entwickelt, welches die Definition von neuen, auf der schnellen und exakten Ablenkung des Elektronenstrahls basierenden Scanstrategien sowie deren systematische Auswahl für das jeweilige Bauteil ermö...

  14. Untersuchungen zur Reproduktionsdynamik beim mitteleuropäischen Wildschwein

    OpenAIRE

    Neef, Jens

    2009-01-01

    Das Reproduktionsgeschehen beim europäischen Schwarzwild unterliegt in den letzten Jahren deutlichen Veränderungen. Einerseits häufen sich die Berichte über ganzjährig zu beobachtende Frischlinge, andererseits werden im zunehmenden Maße sehr junge, bereits Frischlinge führende Bachen gesichtet. Diese Faktoren scheinen zu dem merklichen Anstieg der Schwarzwildpopulation beizutragen, der hinsichtlich der entstehenden wirtschaftlichen Schäden und der öffentlichen Aufmerksamkeit ein nicht unerheb...

  15. Further development of wind energy use under the aspect of climate protection; Weiterer Ausbau der Windenergienutzung im Hinblick auf den Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, T. [Deutsches Windenergie-Institut gGmbH (DEWI), Wilhelmshaven (Germany)

    2001-08-01

    The main objectives of this study, which DEWI is carrying out on behalf of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety, are stock-taking and analysis of the development of wind energy up to now and an assessment of the prospects of a future use of offshore wind energy in Germany. The potential that a further development of wind energy may hold for protecting the climate is considered as well as the potential conflicts with nature conservation, in particular avifauna, but also the issue of acceptance by the public. These questions are dealt with in workshops and by carrying out specific questionnaire campaigns. On this basis, recommendations for action to be taken with regard to the future development of wind energy especially in the field of nature and environmental protection will be identified. (orig.) [German] Wesentliches Ziel dieser Studie, die das DEWI im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) erarbeitet, ist eine Bestandsaufnahme und Analyse der bisherigen Entwicklung der Windenergie sowie eine Beurteilung einer zukuenftigen Offshore-Windenergienutzung in Deutschland. Die Moeglichkeiten, die der Ausbau der Windenergie fuer den Klimaschutz darstellt, werden ebenso betrachtet wie ein vorhandenenes Konfliktpotential mit dem Naturschutz, insbesondere Avifauna, aber auch Akzeptanzfragen seitens der Bevoelkerung. Methodisch werden diese Fragen durch die Veranstaltung und Auswertung von Workshops sowie der Durchfuehrung gezielter Fragebogenaktionen erarbeitet. Auf dieser Basis wurden Handlungshinweise insbesondere auch im Bereich des Natur- und Umweltschutzes fuer einen zukuenftigen Ausbau der Windenergienutzung abgeleitet. (orig.)

  16. Support of the Ukrainean Supervisory Authority during the extension of the improved operational NCP monitoring. Final report part III; Unterstuetzung der ukrainischen Aufsichtsbehoerde beim Ausbau der verbesserten betrieblichen KKW-Ueberwachung. Abschlussbericht Teil III

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beyer, M.; Carl, H.

    2005-05-01

    Technical systems to improve the operational monitoring for the three units of the South Ukraine NPP and for the 1{sup st} unit of the Chmelnitzky NPP were put up by analogy with the systems for the Zaporoshye NPP and the Rovno NPP. For that up to 51 safety-relevant technological and 16 radiological parameters from every unit are available to the supervisory authority on-site and in the crisis centre in Kiev for collection and assessment. These parameters are transferred on-line by modern technical equipment once a minute. The developed evaluation software enables the visualisation of the monitoring results in form of diagrams, charts and graphs. By means of an archive modus the trends of all parameters can be analysed. With the integration of the technical equipment delivered for the sheltered room of the Zaporoshye NPP into the on-site existing remote monitoring system is it now possible to record and to evaluate essential safety-relevant parameters of the whole NPP also during severe accidents by means of modern technical equipment. (orig.)

  17. Advocacy of the promotion of wind energy in Germany; Plaedoyer fuer den Ausbau der Windenergie in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischedick, M. [Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Wuppertal (Germany). Inst. fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH; Hennicke, P. [Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Wuppertal (Germany). Inst. fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH

    1996-05-01

    lokaler und regionaler (z.B. Luftverschmutzung durch lokale Schadstoffbelastung, Veraenderung des Mikroklimas durch Kuehlturmschwaden) als auch zunehmend auf globaler Ebene (z.B. Treibhauseffekt, Ressourcenverzehr) wirksam werden. Der folgende Beitrag stellt Nutzen und Schaden der Windenergie, die von verschiedener Seite unterschiedlich bewertet werden, gegenueber und spricht sich trotz mancher Vorbehalte eindeutig fuer den Ausbau der Windenergie in Deutschland aus. (orig.)

  18. Emotionales Erleben von Lehrkräften beim Unterrichten

    OpenAIRE

    Frenzel, Anne C.; Götz, Thomas

    2007-01-01

    Ziel dieser Studie war es, das Ausmaß an Variabilität des Erlebens von Freude, Angst und Ärger bei Lehrkräften zu ermitteln, das auf ihre Persönlichkeit, das Unterrichtsfach (hier: Mathematik vs. Physik) und die jeweils unterrichtete Klasse zurückzuführen ist. Zudem wurde der Einfluss von Person- und Kontextmerkmalen auf das emotionale Erleben beim Unterrichten untersucht. 59 Gymnasiallehrkräfte (9 weiblich) gaben anhand von einem Fragebogen sowie einem Tagebuch Auskunft über ihre Unterrichts...

  19. Endovascular interventions for multiple trauma; Endovaskulaere Interventionen beim Polytrauma

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinstner, C.; Funovics, M. [Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Medizinische Universitaet Wien, Klinische Abteilung fuer Kardiovaskulaere und Interventionelle Radiologie, Wien (Austria)

    2014-09-15

    oder mittels Stent zu schienen. Speziell beim Polytrauma wird die Planung dieser Eingriffe wann immer moeglich nach einem praeinterventionellen Multidetektor-CT durchgefuehrt. Der Einsatz der endovaskulaeren Intervention ermoeglicht neben einer Verringerung des operativen Traumas auch eine wesentliche Verkuerzung der Behandlungszeit. Beim vaskulaeren Trauma am Stamm oder an den Extremitaeten, wo ein operativer Zugang nur unter erhoehtem Risiko durchfuehrbar erscheint, aber auch beim pelvinen Trauma und bei arteriellen Verletzungen parenchymatoeser Organe, die nicht gaenzlich geopfert werden sollen, sowie in anderen schwer zugaenglichen Regionen wie der oberen Thoraxapertur, ist die interventionelle Versorgung mittlerweile Standardmethode geworden. Heute kann die interventionelle Radiologie in praktisch allen vaskulaeren Territorien in einem interdisziplinaeren Zugang neben der offenen chirurgischen Versorgung dazu beitragen, eine schnellere Stabilisierung der Situation herbeizufuehren. (orig.)

  20. Die Festigkeit in Abhängigkeit von Scanstrategien & -optionen beim Lasersintern vom Kunststoff

    OpenAIRE

    Kaddar, Wesam; Witt, Gerd

    2010-01-01

    Die Scanstrategie beim LS vom Kunststoff hat einen maßgeblichen Einfluss auf den Energieeintrag in das Pulverbett und somit auf die mechanischen und optischen Eigenschaften des Bauteils. Daher bieten manche Systeme die Möglichkeit verschiedener Scanstrategien oder Scanoptionen, die je nach Anwendung und gewünschten Eigenschaften ausgewählt werden können. In diesem Artikel werden die grundlegenden Aspekte der Scanstrategie beim Laser Sintern vom Kunststoff, sowie die Double-Belichtungsfunktion...

  1. Worauf achtet der Fahrer? Steuerung der Aufmerksamkeit beim Fahren mit visuellen Nebenaufgaben

    OpenAIRE

    Metz, Barbara

    2009-01-01

    Die Arbeit befasst sich mit der Steuerung der Aufmerksamkeit während visueller Nebenaufgaben beim Fahren. Es wird angenommen, dass für die visuelle Wahrnehmung beim Fahren drei Prozesse zur Steuerung der Aufmerksamkeit beitragen. (1) Über top-down Prozesse wird die Aufmerksamkeit auf für die aktuelle Handlung besonders relevante Situationsbestandteile gelenkt. (2) Explorative Wahrnehmung dient dazu, ein umfassenderes Situationsmodell zu entwickeln, das neben aktuell handlungssteuernden Situat...

  2. Neuronale Korrelate sozialer Interaktion beim Menschen und deren genetische Modulation unter besonderer Berücksichtigung des Spiegelneuronensystems

    OpenAIRE

    Cordes, Andrea

    2013-01-01

    Die in vielen Lebenssituationen über Erfolg und Misserfolg, Sympathie und Antipathie entscheidende, unterschiedlich ausgeprägte Fähigkeit zur sozialen Interaktion ist Gegenstand neurowissenschaftlicher Untersuchungen. Die Versuche einer kortikalen Lokalisierung führten zur Beschreibung des Spiegelneuronensystems (SNS) in Hirnregionen, die sowohl beim Ausführen einer Aktion Aktivität zeigten als auch beim Beobachten derselben beim Gegenüber. Die stärkste Aktivierung dieser Areale wurde bei sch...

  3. Echokardiographie aktuell: Hämodynamische Evaluierung beim Intensivpatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grausenburger P

    2006-01-01

    /E‘-Ratio von 6,8 – es liegt ein normales Füllungsmuster vor und somit bestehen normale Füllungsdrücke. Die hämodynamische Evaluierung zeigt somit das Bild eines septischen Schocks (hohes HZV bei niedrigen Füllungsdrücken, überlagert durch die doch mäßig reduzierte Pumpfunktion bei Myokardischämie, in Summe ein Herzindex im oberen Normbereich, die Füllungsdrücke sind normal. Als Konsequenz erhält der Patient reichlich Volumen, dazu einen Vasokonstriktor (Noradrenalin-Perfusor. Auf positiv inotrope Medikation wird angesichts der guten Funktion des nichtischämischen Myokards verzichtet. Im weiteren Verlauf werden massive Plusbilanzen und hohe Vasokonstriktorendosen inkl. Vasopressin notwendig, bei hohem Beatmungsaufwand im ARDS kann in der Akutphase keine Koronarangiographie durchgeführt werden. Nach langem kompliziertem Intensivaufenthalt kann er nach 8 Wochen schließlich entlassen werden.br bKommentar/bbr Bisher war der Pulmonaliskatheter der Goldstandard in der hämodynamischen Beurteilung von Intensivpatienten. Die Echokardiographie kann jedoch in vielen Fällen vergleichbare hämodynamische Daten bei deutlich geringerer Invasivität und Komplikationsrate liefern, sie bietet zudem noch das weite Spektrum kardialer Diagnostik an. Das „Abschätzen“ der Linksventrikelfunktion ist die am meisten verwendete Methode zur Evaluierung der kardialen Pumpleistung, der erfahrene Untersucher kann die Ejektionsfraktion auch bei schlechter Schallqualität (beim Intensivpatienten häufig infolge Beatmung, Ödemen, …, bei regionalen Wandbewegungsstörungen, bei schräger Anlotung oder von subkostal hinreichend genau und sehr schnell einschätzen. Zudem wird dabei schon auf den ersten Blick die Frage beantwortet, ob positiv inotrope Medikation sinnvoll ist. Mit der dopplerechokardiographischen Bestimmung des Herzzeitvolumens über den LV-Ausflußtrakt steht eine Methode zur Verfügung, die gute Korrelation mit dem invasiv via Pulmonaliskatheter und Thermodilution gemessenen

  4. Thermographie zur Temperaturmessung beim Laser-Sintern – ein Beitrag zur Qualitätssicherung?

    OpenAIRE

    Wegner, Andreas; Witt, Gerd

    2011-01-01

    Beim Laser-Sintern wird das Pulverbett durch Heizstrahler vorgeheizt, um an der Pulveroberfläche eine Temperatur knapp unterhalb des Materialschmelzpunktes zu erzielen. Dabei soll die Temperaturverteilung auf der Oberfläche möglichst homogen sein, um gleiche Bauteileigenschaften im gesamten Bauraum zu erzielen und den Bauteilverzug gering zu halten. Erfahrungen zeigen jedoch sehr inhomogene Temperaturverteilungen, weshalb oftmals die Integration von neuen oder optimierten Prozessüberwachungs...

  5. Die prognostische Aussagekraft tumorassoziierter Antigene beim nicht-metastasierten kolorektalen Karzinom

    OpenAIRE

    Hofmann, Dominik

    2007-01-01

    Unter den Prognosefaktoren beim kolorektalen Karzinom hat das Tumorstaging den größten Stellenwert und dient der weiteren Therapieplanung. In den letzten Jahren wurden zunehmend auch Tumormarker hinsichtlich der prognostischen Aussagekraft untersucht, es existieren aber kaum Studien, die an großer Fallzahl mehrere Tumormarker im Vergleich zu den etablierten Prognosefaktoren multivariat evaluiert haben. In der vorliegenden Arbeit wurden die Tumormarker CEA, CA 19-9, CA 242, CA 7...

  6. Abbauwerkzeugverschleiß und empirische Verschleißprognose beim Vortrieb mit Hydroschild TVM in Lockergesteinen

    OpenAIRE

    Köppl, Florian

    2014-01-01

    Der Verschleiß der Abbauwerkzeuge ist eine häufige Ursache für Vortriebsunterbrechungen beim Vortrieb mit Hydroschild Tunnelvortriebsmaschinen (TVM) in Lockergesteinen. In einer Analyse von 18 Referenzprojekten wurden die maßgeblichen Einflussfaktoren aus der Auslegung und den Betriebsparametern der TVM und den Boden- und Gebirgseigenschaften auf den Verschleiß der Abbauwerkzeuge ermittelt und quantifiziert. Aus diesen wurde ein empirisches Prognosemodell für die Stationierung der Vortriebsun...

  7. Mentoring beim Übergang in die berufliche Ausbildung am Beispiel des Ada-Lovelace-Projekts

    OpenAIRE

    Quaiser-Pohl, Claudia; Endepohls-Ulpe, Martina; Rasic, Ramona; Gnosa, Tanja; Sander, Elisabeth

    2012-01-01

    "In Deutschland erzielen Mädchen inzwischen durchschnittlich bessere Schulabschlüsse und weisen zumindest bis in die Hochschule etwas erfolgreichere Bildungsverläufe auf als Jungen. Allerdings scheinen Mädchen und junge Frauen ihre erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen beim Übergang in den Arbeitsmarkt nicht so gut nutzen zu können. Ihr Berufswahlspektrum ist deutlich enger und sie wählen eher Berufe mit schlechteren Karrierechancen und geringerer Bezahlung als Jungen. Hier setzen Berufs...

  8. The promotion of power generation in the heat + power cogeneration by means of the law of maintenance, modernization and extension of heat + power cogeneration; Die Foerderung der Stromerzeugung in Kraft-Waerme-Kopplung durch das Gesetz fuer die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Waerme-Kopplung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elspas, M.E.

    2005-07-01

    Under consideration of climate protection political, technical and economical aspects, the author of this book supplies an extensive, legal investigation of the support of power generation in heat +power cogeneration (KWK) by means of the law of maintenance, modernization and extension of heat + power cogeneration (KWK-AusbauG). First of all, the meaning and the necessity of a nationally arranged promotion of the heat + power cogeneration are described in the context of the political efforts according to the reduction of CO{sub 2}. In the following, the promotion of the heat + power cogeneration by means of the extension law of heat + power cogeneration and its incorporation into the valid economic system and legal system are described. On the basis of this knowledge, the author investigates the compatibility of the extension law (KWK-AusbauG) with the European law, national financial constitutional law as well as the fundamental laws.

  9. Die Bedeutung von Gütezeichen und Herkunftsangaben beim Rindfleischkauf – Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherstudie in Bayern

    OpenAIRE

    Profeta, Adriano; Balling, Richard; Will, Sabine

    2011-01-01

    Während für die Jahre 1995 bis 1998 für das Qualitäts- und Herkunftszeichen „Qualität aus Bayern“ bei Rindfleisch signifikante, positive Wohlfahrtseffekte und eine Mehrzahlungsbereitschaft beim Verbraucher ermittelt wurden, ergibt sich für die Zeit nach BSE aufgrund weitgehender Veränderungen verschiedener Einflussfaktoren eine neue Situation. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird der Frage, ob Gütezeichen eine Bedeutung beim Kauf von Rindfleisch haben, mittels einer empirischen Konsumen...

  10. Zu einigen entwicklungstendenzen beim ausdruck der gewissheits modalität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stojan Bračič

    1981-12-01

    Full Text Available Das verfolgte Ziel in diesem Artikel - einem für den Druck bear­ beiteten Kapitel aus der Magisterarbeit des Verfassers - ist es, möglichst viele Ausdrucksmittel zum Ausdruck der Gewissheits­ modälitat (im weiteren GMO zu finden und sie sys.tematisch zu behandeln. Ausserdem soll durch statistische Bearbeitung der im Korpus gefundenen Belege festgestellt werden, ob man in der Zeit­ spanne derletzten siebzig Jahre beim Ausdruck der GMO in der deutschen Sprache mit Entwicklungstendenzen /ET/ rechnen kann.

  11. Onkologische Biomarker in der frühzeitigen Diagnostik von Fernmetastasen beim Mammakarzinom

    OpenAIRE

    Ertl, Irene

    2010-01-01

    Der Einsatz von Tumormarkern beim Mammakarzinom ist weit verbreitet. Während sie zur Primärdiagnostik nicht geeignet sind, ist eines ihrer Haupteinsatzgebiete die Rezidivdiagnostik. Der Nutzen regelmäßiger Tumormarkerbestimmungen in der Nachsorge ist jedoch umstritten. Zum einen konnte bisher ein Überlebensvorteil durch die Verwendung von Tumormarkern in der Nachsorge nicht endgültig belegt werden, zum anderen ist sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität der Marker bei grenzwertorienti...

  12. Radiotherapeutic concepts in cancer of unknown primary site; Strahlentherapeutische Konzepte beim CUP-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, D.; Debus, J.; Sterzing, F. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany)

    2014-02-15

    The term cancer of unknown primary (CUP) encompasses a group of entities which differ to a great extent regarding etiology, prognosis and therapeutic management. The aim of the study was an elaboration of the role of radiotherapy in CUP syndrome. Systematic literature search and specification of the available treatment options. Radiotherapy is an integral part of interdisciplinary management approaches for patients with CUP in both curative and palliative situations. Radio-oncological techniques, such as intensity-modulated radiotherapy and stereotactic body radiotherapy increase the therapeutic window. Modern diagnostic modalities from radiology and nuclear medicine are the cornerstone of radiotherapeutic interventions, especially in terms of target volume definition and pretherapeutic staging. In the interdisciplinary setting radiation oncology offers the possibility of curative and often organ preserving approaches in patients with axillary and cervical CUP. In addition, improvement and preservation of quality of life can be achieved in patients with metastatic disease. Radiation oncology is a crucial component of the interdisciplinary management of patients with CUP. Therapeutic decisions in patients with CUP should be made in an interdisciplinary setting. (orig.) [German] Das Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndrom fasst eine Gruppe von Erkrankungen zusammen, die durch eine ausgepraegte Heterogenitaet hinsichtlich Aetiologie, Therapie und Prognose gepraegt sind. Darstellung der Rolle der Strahlentherapie beim CUP-Syndrom. Systematische Literaturrecherche und Erlaeuterung der Behandlungsoptionen. Die Strahlentherapie ist beim CUP-Syndrom sowohl in adjuvanten und definitiven Therapiekonzepten wie auch in palliativer Intention etabliert. Technisch innovative Verfahren wie die intensitaetsmodulierte Radiotherapie und die stereotaktische Bestrahlung im Koerperstammbereich ermoeglichen eine Vergroesserung der therapeutischen Breite. Eine leistungsfaehige und moderne

  13. Mg++-Stoffwechselkorrelationen als Diagnose und Prognose beim Sport und bei Hypertonikern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Porta S

    2012-01-01

    Full Text Available Anhand eines Vergleichs der Daten dreier verschiedener Untersuchungen konnten wir demonstrieren, dass Veränderungen von ionisiertem Magnesium im Blut sowohl mit metabolischen Veränderungen als auch mit diastolischen und systolischen Blutdruckveränderungen korrelieren. Zuerst gelang es darzulegen, dass man imstande ist, durch die Bestimmung von Mg++ zusammen mit pH, Laktat und Leistungspunkten bei einem sportlichen Wettbewerb schon vor dem Bewerb anhand einer Mg++/pH-Korrelation die Chancen für anschließendes erfolgreiches Abschneiden vorherzusagen [1, 2]. Untersuchungen dieser Werte nach dem Bewerb gestatteten durch korrelative Analysen von Mg++-Veränderungen, Leistungspunkten und Laktatveränderungen einen tieferen Einblick in das Anstrengungs- Erfolgs-Verhältnis der Teilnehmer. Ähnlich den Resultaten beim Sport konnten durch Korrelation von Mg++ und diastolischem RR nach dem Test die signifikant-prognostischen Wirkungen der Mg++-Bestimmung gezeigt werden. Ähnlich wie beim Verhältnis zwischen Mg++ und Leistungspunkten zeigten auch hier diejenigen Patienten mit den geringsten Mg++-Abweichungen nach Provokation [1–3] auch die geringsten erregungsbedingten Veränderungen von diastolischem RR und Herzfrequenz durch den Test. Schließlich konnten wir bei 300 hypertonen Diabetikern zeigen, dass Blutzuckerveränderungen im Rahmen eines Glukoseprofils abhängig vom systolischen Blutdruck sind und eng mit Mg++-Veränderungen einhergehen, was einige neue Gedanken über den Mechanismus des Elektrolytverlusts bei Typ-2-Diabetikern und die Rolle des Blutdrucks bei Blutzuckerschwankungen zulässt [4–6].

  14. Neodadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie in Kombination mit konformaler HDR-Brachytherapie beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin T

    2004-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Auswertung der Behandlungsergebnisse der neoadjuvanten und adjuvanten Kurzzeit-Hormontherapie kombiniert mit konformaler HDR-Brachytherapie und externer Radiotherapie beim Prostatakarzinom. Patienten und Methoden: Von 01/97 bis 09/99 behandelten wir 102 Patienten mit Prostatakarzinomen im Stadium T1–3 N0 M0. Im Stadium T1–2 befanden sich 71, im Stadium T3 31 Patienten. Der mediane prätherapeutische PSA-Wert betrug 15,3 ng/ml. Nach ultraschallgesteuerter transrektaler Implantation von vier Afterloadingnadeln erfolgte die CT-gestützte 3D-Brachytherapie- Planung. Alle Patienten erhielten vier HDR-Implantate mit einer Referenzdosis von 5 Gy oder 7 Gy pro Implantat. Die Zeit zwischen jedem Implantat betrug jeweils 14 Tage. Nach der Brachytherapie folgte die externe Radiotherapie bis 39,6 Gy oder 45,0 Gy. Alle Patienten erhielten eine neoadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie, die 2–19 Monate vor der Brachytherapie eingeleitet und 3 Monate nach Abschluß der externen Radiotherapie abgesetzt wurde (mediane Dauer: 9 Monate. Ergebnisse: Die mediane Nachbeobachtungszeit war 2,6 Jahre (range: 2,0–4,1 Jahre. Die biochemische Kontrollrate betrug 82 % nach 3 Jahren. Bei 14/102 Patienten registrierten wir ein biochemisches Rezidiv, bei 5/102 Patienten ein klinisches Rezidiv. Das Gesamtüberleben betrug 90 %, das krankheitsspezifische Überleben 98,0 % nach 3 Jahren. Ein Patient entwickelte eine prostato-urethro-rektale Fistel als späte Grad 4-Toxizität. Akute Grad-3 Toxizitäten traten bei 4 %, späte Grad-3 Toxizitäten bei 5 % der Patienten auf. Schlußfolgerung: Die neoadjuvante und adjuvante Kurzzeit-Hormontherapie kombiniert mit konformaler HDR-Brachytherapie und externer Radiotherapie erweist sich als sichere und wirksame Behandlungsmodalität beim Prostatakarzinom mit minimalen behandlungsbedingten Toxizitäten und einer vielversprechenden biochemischen Kontrollrate nach medianer Nachbeobachtungszeit von 2,6 Jahren.

  15. Phänomenologisch-kritische Destruktion des Aprioriproblems beim frühen Heidegger

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2012-01-01

    Full Text Available Der Beitrag prüft zunächst, inwiefern beim frühen Heidegger (vor Sein und Zeit eine Verschiebung des Schwerpunktes von dem umweltlichen Charakter der Erlebnisse auf das ‚faktisch‘ daseiende Leben bzw. auf das Phänomen ‚Ich bin‘ zu beobachten ist. Es gilt, den Seinssinn vom ‚Ich bin‘ zu fassen und zwar, indem der Unterschied der Selbsterfahrung zum reflexiv-theoretischen Einstellung bestimmt wird. Diese Bestimmung soll von allen Regions - und Sachgebietsfremdheiten ferngehalten werden. Die Individuation des ‚Ich bin‘ soll nicht als Vereinzelung im Hinblick auf das Allgemeine, sondern als das historische Vereinzelung gefasst werden. Der Seinssinn als Existenzsinn ist in der Eigener­fahrung zu fassen und hat einen Vollzugscharakter. Die Grunderfahrung des Selbst bzw. die Geschichtlichkeit des Vollzuugscharakters des Selbst werden in ein neues grundlegendes Verhältnis zu Apriorität gesetzt. Die zentrale Rolle kommt dabei der Destruktion des historischen Horizontes des Aprioriproblems, worunter eine Radikalisierung der Phänomenologie zu verstehen ist, die versucht, die eigene Geschichtlichkeit bzw. geschichtliche Situation immer ursprünglicher zu vollziehen. Es wird die inhaltliche Struktur des Aprioriproblems geklärt, indem die Geschichte des Aprioriauffassungen nach dem Grad ihrer Daseinsim-manenz bestimmt werden. Die Destruktion des Aprioriproblems wird an den rekonstruktiven Psychologie Paul Natorps und der Kritik der historischen Vernunft Wilhelm Diltheys versucht, wobei diesen die Verdinglichung der Sphäre des Lebendigen vorgeworfen wird.

  16. Civil engineering innovations in the Traun river power station project Lambach; Bautechnische Innovationnen beim Traunkraftwerk Lambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wicke, M. [Innsbruck Univ. (Austria). Inst. fuer Betonbau; Lindorfer, J. [Oberoesterreichische Kraftwerke AG (Austria); Scheuringer, A. [Planungsgesellschaft m.b.H., Linz (Austria)

    2000-04-01

    Hydroelectric power stations are built for a long term of service and must have a high degree of reliability. The liberalization of the electricity market has increased the economic optimization pressure with a concurrent increase of the quality of the structures. In the construction of Lambach power station these requirements have been met by application of Eurocode Standards in conjunction with the latest findings of concrete technology. Concrete quantities were reduced under consideration of stability requirements. Just outward saving of reinforcing steel was omitted in favour of bearing capacity, serviceability and durability. (orig.) [German] Wasserkraftwerksanlagen werden fuer eine lange Nutzungsdauer gebaut und muessen ein hohes Mass an Zuverlaessigkeit aufweisen. Mit der Liberalisierung des Strommarktes ist der wirtschaftliche Optimierungsdruck bei gleichzeitiger Erhoehung der Bauwerksqualitaet gestiegen. Beim Bau des Kraftwerkes Lambach wurden diese Vorgaben durch Anwendung der Eurocode-Regeln gemeinsam mit den aktuellen Erkenntnissen der Betontechnologie umgesetzt. Betonmassen wurden unter Beruecksichtigung der Standsicherheitserfordernisse eingespart. Auf eine vordergruendige Einsparung von Bewehrungsmassen wurde zugunsten der Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit verzichtet. (orig.)

  17. Gutachterliche Probleme beim Sorgerechtsentzugsverfahren nach §§1666, 1666a BGB im Spannungsfeld zwischen Kontrolle und helfender Funktion

    OpenAIRE

    Rüth, Ulrich

    1998-01-01

    Ein Sorgerechtseingriff umfaßt nicht nur juristische, sondern in besonderem Maße auch therapeutische Fragestellungen. Diese betreffen zunächst die beim Kind vorliegenden Störungen und die deswegen notwendigen Hilfen. Ein Sorgerechtseingriff wird jedoch gerade bei einer Störung der Realitätsanpassung auf seiten der Eltern notwendig, meist bedingt durch eine mehr oder minder definierbare psychiatrische Störung. Das Sorgerechtsgutachten sollte dem Dialog mit diesen gestörten Eltern dienen, um be...

  18. Steuerungsmechanismen der Spermatogenese beim Eber: Auswirkungen einer GnRH-Immunisierung und anschließender Estradiolinfusion

    OpenAIRE

    Wagner, Anna

    2005-01-01

    Grundsätzlich ist die Regulation der Spermatogenese bei landwirtschaftlichen Nutztieren, nicht zuletzt wegen der Bedeutung für das Verfahren der künstlichen Besamung, gut untersucht. Beim Eber ergeben sich allerdings Besonderheiten. So ist zwar bekannt, dass die hohen Mengen testikulärer Estrogene Bedeutung für verschiedene Reproduktionsfunktionen des männlichen Tieres und aufgrund hoher Konzentrationen im Ejakulat auch für das Fortpflanzungsgeschehen der Sau haben. Nicht geklärt ist allerdin...

  19. Der Einfluss von Kontextvariablen und psychischen Faktoren auf die prähospitale Verzögerungszeit beim akuten Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Walz, Linda Maria

    2013-01-01

    Die Länge der prähospitalen Verzögerungszeit (PHZ) ist ein entscheidender Faktor für die Effektivität der Behandlung beim akuten Myokardinfarkt. Es wurden 332 Patienten mit ST-Hebungsinfarkt untersucht (Interview, Fragebogen, Daten aus der Krankenakte). Hierbei ergab sich eine PHZ von 175,5 Min im Median. Von den untersuchten Kontextvariablen hatten der Schmerzbeginn in häuslicher Umgebung (OR 1,91) sowie der Rat anderer Personen zu passivem Verhalten („ausruhen“ oder „Medikamente nehmen“, OR...

  20. Importance of multiparametric magnetic resonance tomography for prostate cancer; Stellenwert der multiparametrischen Magnetresonanztomographie beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fueger, B.J.; Helbich, T.H.; Schernthaner, M.; Linhart, H.G.; Stiglbauer, A.; Doan, A.; Pinker, K.; Heinz, G.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Zbyn, S. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, MR-Zentrum, Hochfeld-MR, Wien (Austria); Padhani, A.R. [Mount Vernon Cancer Centre, Paul Strickland Scanner Centre, Northwood, Middlesex (United Kingdom)

    2011-11-15

    Prostate cancer is biologically and clinically a heterogeneous disease which makes imaging evaluation challenging. Magnetic resonance imaging (MRI) has considerable potential to improve prostate cancer detection and characterization. Until recently morphologic MRI has not been routinely incorporated into clinical care because of its limitation to detect, localize and characterize prostate cancer. Performing prostate gland MRI using functional techniques has the potential to provide unique information regarding tumor behavior, including treatment response. In order for multiparametric MRI data to have an impact on patient management, the collected data need to be relayed to clinicians in a standardized way for image construction, analysis and interpretation. This will ensure that patients are treated effectively and in the most appropriate way. Scoring systems similar to those employed successfully for breast imaging need to be developed. (orig.) [German] Unter den durch Krebs verursachten Todesfaellen beim Mann liegt das Prostatakarzinom an zweiter Stelle. Aufgrund der Haeufigkeit dieses Karzinoms ist eine standardisierte Diagnostik unter Ausnutzung aller zur Verfuegung stehenden diagnostischen Methoden essenziell. Da die morphologische Magnetresonanztomographie (MRT) gewisse Limitationen bzgl. Detektion, Lokalisation und Charakterisierung des Prostatakarzinoms aufweist, wird die MRT zur Abklaerung des Prostatakarzinoms nicht routinemaessig eingesetzt. Die neuen multiparametrischen Methoden scheinen viel versprechend diese Einschraenkungen zu ueberwinden, da zusaetzlich funktionelle und zellulaere Informationen erfasst werden koennen. Damit die multiparametrische MRT eine Rolle in der Diagnostik des Prostatakarzinoms spielt, muss eine Standardisierung der Bilderstellung, Analyse und Interpretation erfolgen. Es gibt Bestrebungen, ein Bewertungssystem fuer die Prostata in Anlehnung zur Brustdiagnostik zu entwickeln. Im Folgenden wird ein Ueberblick ueber den

  1. Mutationen des Androgenrezeptor-Gens als mögliche Ursache der Antiandrogenresistenz beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Röpke A

    2004-01-01

    Full Text Available Der Androgenrezeptor (AR ist ein nukleärer Transkriptionsfaktor, der die intrazelluläre Wirkung der Androgene vermittelt. Das Prostatakarzinom ist in Deutschland das häufigste Krebsleiden beim Mann. Bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom ist eine radikale Entfernung der Prostata nicht immer möglich. In diesen Fällen wird auf eine palliative endokrine Behandlung zurückgegriffen. Da primäre Prostatakarzinome in ihrem Wachstum meist androgenabhängig sind, ist die Ansprechrate auf eine Antiandrogentherapie entsprechend hoch und liegt bei ca. 75 %. Mit der Antiandrogentherapie wird versucht, die Konzentration von freizirkulierenden Androgenen herabzusetzen oder die transkriptionelle Eigenschaft des AR zu blockieren. Bei den meisten Patienten kommt es jedoch trotz einer zunächst erfolgreichen Antiandrogentherapie sekundär unter der Therapie zu einer erneuten Proliferation oder Metastasierung des Prostatakarzinoms. Bei ca. 25 % der Patienten wird bereits primär eine Resistenz gegenüber der Antiandrogentherapie beobachtet. Für das Versagen der Antiandrogentherapie können Veränderungen des AR im Tumor verantwortlich sein. Bei Prostatakarzinomen mit sekundärer Antiandrogenresistenz besteht häufig eine Amplifikation des AR-Gens. Dagegen zeigen Prostatakarzinome ohne Antiandrogentherapie sehr selten (1 % eine Amplifikation des AR-Genlokus, jedoch in 11 % eine Polysomie des X-Chromosoms, einschließlich des AR-Gens. Mutationen im AR-Gen werden bei metastasierten oder hormonrefraktären, seltener bei primären Prostatakarzinomen beschrieben. Es konnte in einer Vielzahl von Studien festgestellt werden, daß verschiedene Steroidhormone eine höhere Affinität zu mutierten AR aufweisen, dadurch zu einer höheren transkriptionellen Aktivität führen und so die zelluläre Proliferation stimulieren.

  2. The formation of nitride layers in the nitrocarburizing of automotive engine valves; Ausbildung der Nitrierschichten beim Nitrocarburieren von Ventilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurz, M.; Ittlinger, E. [Daimler Chrysler, Stuttgart (Germany)

    1999-04-01

    The investigations show that in contrast to the martensitic alloys, when bath nitrocarburized, the austenitic alloys X33 CrNiMnN 23 8 and X50CrMnNiNbN 21 9 form an iron-free outer-layer that consists solely of the nitrides of the alloying elements. Only once in the diffusion zone, as a result of the increasing iron content, was iron nitride formed. When the austenitic alloys are plasma nitrided, only a diffusion zone (without an outer nitride layer) is formed. (orig.) [Deutsch] Die Untersuchungen zeigen, dass bei den austenitischen Werkstoffen X33CrNiMnN 23 8 und X50CrMnNiNbN 21 9 sich beim Badnitrieren, im Gegensatz zu den martensitischen Werkstoffen, eine eisenfreie aeussere Nitridschicht bildet. Sie besteht nur aus den Nitriden der Legierungselemente. Erst in der anschliessenden Diffusionszone bilden sich, aufgrund des zunehmenden Eisengehaltes, Eisennitride. Beim Plasmanitrieren erhaelt man bei den austenitischen Werkstoffen ueberhaupt keine aeussere Nitridschicht, sondern nur eine Diffusionszone. (orig.)

  3. Wertigkeit diagnostischer Marker beim Prostata-Karzinom unter besonderer Berücksichtigung der histologischen Befunde von Stanzbiopsie und Prostatektomiepräparat anhand des Gleason-Systems

    OpenAIRE

    Scheuerlein, Michael

    2008-01-01

    Untersuchung der Genauigkeit diagnostischer Parameter beim Prostata-Karzinom anhand eines Kollektivs von über 700 Patienten, die an der Urologischen Klinik der Universität Würzburg prostatektomiert wurden. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die histopathologische Beurteilung des Prostata-Stanzpräparates vor der Operation und die Histologie des Prostatektomie-Präparates gerichtet.

  4. Cerebral MR imaging of malignant melanoma; Zerebrale MR-Bildgebung beim malignen Melanom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breckwoldt, M.; Bendszus, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Heidelberg (Germany)

    2015-01-16

    Suszeptibilitaetssignale (ITSS), was sie von anderen Metastasen unterscheidet (Spezifitaet ca. 81-96 %). Die Diffusionsbildgebung spielt beim MM nur eine untergeordnete Rolle. Die suszeptibilitaetsgewichtete Bildgebung verbessert die Sensitivitaet der Metastasendetektion bei eingeschraenkter Spezifitaet. Eine Unterscheidung von Mikroblutungen oder Verkalkungen kann im Einzelfall unmoeglich sein. Kontrovers ist zudem, wie SWI-Signalausloeschungen zu werten sind, fuer die sich kein Korrelat in den anderen Sequenzen findet (Differenzialdiagnose: Metastase, Mikroblutung, Verkalkung). Der beim MM haeufig vorkommende ZNS-Befall ist ab Stadium IIc auch bei neurologisch asymptomatischen Patienten auszuschliessen. Ebenso sind im Stadium IV alle 3 Monate kraniale MRT-Untersuchungen indiziert. Die Unterscheidung von Metastasen und intrazerebralen Einblutungen ist nicht immer moeglich und muss im Einzelfall durch eine Verlaufsuntersuchung geklaert werden. Zusaetzliche diagnostische Sensitivitaet bei eingeschraenkter Spezifitaet bringt die SWI. (orig.)

  5. Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie beim Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I

    OpenAIRE

    Moormann, Alexandra

    2015-01-01

    Volitionale Komponenten von Scientific Literacy wie Einstellungen, Interessen und Motivation von Schülerinnen und Schülern wurden bisher wenig untersucht, obwohl Forschungsergebnisse zeigen, dass sie eine wichtige Rolle in der Kompetenzentwicklung spielen. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie im Laufe der Grundschulzeit und beim Übergang in die Sekundarstufe I untersucht. Die theoretische Grund...

  6. Der Einfluss persönlichkeitsbezogener Merkmale und kontextueller Faktoren auf die prähospitale Verzögerung beim akuten Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Gärtner, Cornelia

    2014-01-01

    Ziel der Arbeit war es, persönlichkeitsbezogene und kontextuelle Einflussfaktoren auf die prähospitale Verzögerung beim Myokardinfarkt zu erfassen. Eingeschlossen wurden 332 Teilnehmer, die zum akuten Ereignis interviewt wurden und einen Fragebogen mit validierten Modulen zur Erfassung psychologischer Faktoren ausfüllten. Die mediane Prähospitalzeit lag bei 176 Minuten. In der multivariaten Analyse zeigte sich, dass intermittierende Schmerzen und die Unterschätzung des eigenen Infarktrisikos ...

  7. Auswirkungen eines verringerten Haushaltsbudgets auf den Lebensmittelkonsum : eine empirische Untersuchung zu den finanziell bedingten Veränderungen am Lebensmitteleinkauf und beim Ernährungsverhalten

    OpenAIRE

    Yildiz, Juliane

    2014-01-01

    Problemstellung und Zielsetzung In Deutschland lässt sich beim Ernährungs- und Gesundheitsverhalten ein sozialer Gradient feststellen. Personen mit niedrigem Einkommen weisen dabei durchschnittlich ein unausgewogeneres Essverhalten auf als Personen mit höherem Einkommen. Ziel der Arbeit ist es, die Auswirkungen einer Budgetverringerung auf den Lebensmittelkonsum und das Essverhalten dynamisch zu betrachten und daraus handhabbare Interventionsstrategien abzuleiten. Methodische Vorge...

  8. Compensation for the wall film effect in the four-stroke SI engines; Kompensation des Wandfilmeffekts beim Viertakt-Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ihme, H. [Universitaet der Bundeswehr, Hamburg (Germany). Lab. fuer Kolbenmaschinen

    2001-08-01

    This article describes a method for accurate and rapid detection of the wall film mass in the intake manifold of a four-stroke spark-ignition engine with external fuel injection. The investigations were conducted as part of a doctoral thesis at the Laboratorium fuer Kolbenmaschinen of the Universitaet der Bundeswehr Hamburg, under the directorship of Prof. P. Kuhlmann. If the changes in mass of the wall film are known, it is possible to compensate for the wall film effect and thus achieve an exactly stoichiometric air-fuel ratio even during non-steady operation. The potential for improvement generated by compensating for the wall film effect is investigated in detail. (orig.) [German] In diesem Beitrag wird ein Verfahren zur schnellen und genauen Bestimmung der Wandfilmmasse im Saugrohr eines Viertakt-Ottomotors mit aeusserer Gemischbildung beschrieben. Die Untersuchungen wurden im Rahmen einer Dissertation am Laboratorium fuer Kolbenmaschinen der Universitaet der Bundeswehr Hamburg, Leitung Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Kuhlmann, durchgefuehrt. Mit Kenntnis der Wandfilmmassenaenderungen kann der Wandfilmeffekt kompensiert und damit auch beim instationaeren Betrieb ein exakt stoechiometrisches Luftverhaeltnis erreicht werden. Das durch die Kompensation des Wandfilmeffektes entstehende Verbesserungspotenzial wird naeher untersucht. (orig.)

  9. Assessment of the environmental burden incurred from lead in motor car components; Abschaetzung der Umweltbelastungen durch bleihaltige Teile beim Kraftfahrzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steil, H.U. [Berzelius Metall GmbH, Braubach (Germany)

    1999-11-01

    The draft Used Car Ordinance of the EC Commission puts a ban on certain materials (Pb, Cd, Hg), which are not to be contained in the shredder fluff fraction produced during used car processing. Car producers claim that there is no legal basis for this and not even a risk analysis or cost-benefit analysis. The author investigates whether the ban will be a useful tool in achieving the desired goals. [German] Beim Streit bei der Verabschiedung des Kommissionsvorschlages der Alt-Auto-Verordnung ging es um die Kostenregelung fuer den derzeitigen Fahrzeugbestand. Weitgehend unbeachtet von der Oeffentlichkeit blieben andere Vorgaben der Regelung, wie Verwendungsverbote fuer bestimmte Stoffe (etwa Pb, Cd oder Hg), nachdem das noch in den Vorentwuerfen ebenfalls gebannte PVC wieder gestrichen wurde. Als Grund fuer die Beschraenkungen ist den Begruendungspapieren lediglich zu entnehmen, dass die bei der Aufarbeitung der Alt-PKW entstehende Shredderfluff-Fraktion die Schwermetalle nicht enthalten soll. Der Einstieg in das Produktrecht ueber die Hintertuer 'Abfallrecht' mit einem generellen Bann fuer einen Werkstoff auf rein spekulativer Basis - ohne gesicherte Risiko- und Kosten/Nutzenanalyse weder fuer die bisher genutzten bleihaltigen Teile noch fuer die Ersatzstoffe - wird sicherlich von den betroffenen Unternehmen auch noch juristisch auf Konformitaet mit dem EU-Recht und internationalem Recht zu pruefen sein. Der vorliegende Beitrag untersucht, ob das angestrebte Ziel mit dem vorgesehenen Bann angemessen erreicht werden kann. (orig.)

  10. Qualitative and quantitative CT analysis of acute pulmonary failure; Qualitative und quantitative CT-Analysen beim akuten Lungenversagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reske, A.W. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Anaesthesiologie und Intensivtherapie; Seiwerts, M. [Universitaetsklinikum Leipzig AoeR, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Leipzig (Germany)

    2009-08-15

    Since its first application in patients with acute lung injury 25 years ago, computed tomography (CT) has significantly influenced the understanding of the pathophysiology, diagnosis and management of acute lung injury and has become an important diagnostic modality for these patients. The aim of this article is to review important disease-specific aspects of CT acquisition and qualitative and quantitative analyses of CT data. Morphological changes seen on CT and associated functional alterations are discussed. Methods used for the quantification of lung aeration are described and their limitations outlined. (orig.) [German] Die ersten computertomographischen Beschreibungen der Lungenmorphologie bei Patienten mit akutem Lungenversagen erschienen vor inzwischen 25 Jahren. Die Computertomographie (CT) hat das Verstaendnis pathophysiologischer Prozesse und therapeutischer Interventionen beim akuten Lungenversagen massgeblich beeinflusst und sich von der Reservebildgebungsoption zum zentralen diagnostischen Baustein moderner Therapiekonzepte entwickelt. Der vorliegende Artikel soll einen Ueberblick ueber Indikationsstellung, Durchfuehrung und Auswertung der CT bei Patienten mit akutem Lungenversagen geben. In der CT erfasste Veraenderungen der Morphologie werden pathophysiologischen Eigenschaften der Lungenfunktion zugeordnet. Abschliessend wird dargestellt, wie die CT zur Quantifizierung erkrankungs- oder beatmungsassoziierter Veraenderungen der Lungenbelueftung eingesetzt werden kann. (orig.)

  11. Update zur HSG-Sparstudie: Wie Konsumenten beim Lebensmitteleinkauf am meisten sparen können. Eine Studie des Gottlieb Duttweiler Lehrstuhls für Internationales Handelsmanagement

    OpenAIRE

    Rudolph, Thomas; Meise, Niklas; Bauer, Johannes C.

    2005-01-01

    Der Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl für Internationales Handelsmanagement an der Universität St. Gallen führte unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Rudolph als Reaktion auf die Eröffnung der ersten Filialen der Discountkette Aldi Suisse ein Update zur im August erschienenen HSG-Sparstudie durch. Können Herr und Frau Schweizer nach dem Markteintritt von Aldi Suisse beim Lebensmittelkauf sparen? Wie hoch ist diese Ersparnis wirklich oder lohnt sich vielleicht der Grenzeinkauf in Deutschland...

  12. Gasaustausch während Inhalationsanästhesien beim Pferd -Vergleichende Untersuchung von sofortigem und verzögertem Einsatz der IPPV (Intermittent Positive Pressure Ventilation)

    OpenAIRE

    Wolff, Kerstin

    2008-01-01

    „Gasaustausch während Inhalationsanästhesien beim Pferd – Vergleichende Untersuchung von sofortigem und verzögertem Einsatz von IPPV (Intermittent Positive Pressure Ventilation)“ Aus der Chirurgischen Tierklinik der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig Eingereicht im Januar 2007 93 Seiten, 18 Abbildungen, 15 Tabellen, 127 Literaturangaben, Anhang mit 19 Tabellen Schlüsselwörter: Anästhesie, Pferd, Beatmung, IPPV, Gasaustausch Ziel der vorliegenden Arbeit war es, nachzuweise...

  13. Aktuelle Technik der Bruststraffung beim Mann nach Gewichtsverlust [Modern technique in male breast contouring after weight loss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoff, Alexander

    2013-08-01

    Full Text Available [english] The morbid adiposity and its medical consequences demonstrates a growing problem of our current prosperous society. Due to a significant improvement of bariatric techniques and a reduplication of adipose patients during the 20 century, the number of patients, who present to plastic surgeons with a new degree of suffering, has been growing steadily. Initially, the female patients were in the majority, which has been more balanced nowadays.The male breast is a body region that primarily symbolizes masculinity and strenght. In male patients after massive weight loss, this body region remains as an extremly deflated breast envelope without any sign of possible retraction. The plastic surgeon may choose from different single or combinated ltechniques, which are indicated depending on the local and adjacent tissue characteristics.We are presenting our modified technique of male breast reshaping, referring to the technique of Aly, except for a NAC transposition on a central pedicle. The central pedicle is hereby preserved from resection after tremendous liposuction. This central pedicle technique allows a safe and uncomplicated NAC transposition with significant advantages compared to free NAC-Transposition techniques in terms of aesthetical and functional outcome. [german] Die morbide Adipositas mit ihren Langzeitfolgen ist ein zunehmendes Problem unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft. Mit einer Verdoppelung der betroffenen Patienten im Laufe des 20. Jahrhunderts ist gleichzeitig durch rasante Verbesserung der bariatrischen Eingriffe auch die Zahl der Patienten signifikant und stetig gestiegen, die sich nach massiver Gewichtsreduktion nun mit neuem Leidensdruck beim Plastischen Chirurgen vorstellen. Hierbei ist die anfängliche Überzahl der weiblichen Patienten in ein ausgewogenes Verhältnis der betroffenen Geschlechter übergegangen. Die männliche Brust, eine Körperregion, die in erster Linie Männlichkeit und Stärke symbolisiert und

  14. DNA-Analyse beim Nierenzellkarzinom: Bedeutung als Selektionsfaktor für die adjuvante Immuntherapie mit Interferon Alpha

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corvin S

    1999-01-01

    Full Text Available Die adjuvante Therapie des nicht-metastasierten Nierenzellkarzinoms mit Interferon alpha wird weiterhin kontrovers diskutiert. In unselektierten Patientenkollektiven konnte bislang kein signifikanter Überlebensvorteil nachgewiesen werden. In der vorliegenden Untersuchung sollte geprüft werden, ob die DNA-Analyse eine Selektion von Patienten erlaubt, die von einer adjuvanten Interferon Therapie profitieren. Die Überlebensdaten von 119 Patienten, die wegen eines nicht-metastasierten Nierenzellkarzinoms nephrektomiert wurden, konnten vollständig dokumentiert werden. Neben T-Stadium und Grading wurde auch die DNA-Ploidie dieser Tumoren mittels DNA-Zytophotometrie analysiert. 33 dieser Patienten erhielten eine adjuvante Therapie mit Interferon alpha für die Dauer eines Jahres. Die Ploidie konnte bei allen Tumoren bestimmt werden. 56 (47 % Tumoren zeigten ein diploides und 63 (53 % ein aneuploides DNA-Verteilungsmuster. T-Stadium und Ploidie erwiesen sich als geeignete prognostische Parameter für das Gesamtüberleben mit einem signifikanten Vorteil für T2- gegenüber T3/4- und diploiden gegenüber aneuploiden Tumoren. Im unselektierten Patientenkollektiv konnte kein Überlebensvorteil durch die adjuvante Interferon Therapie nachgewiesen werden. Diploide Tumoren wiesen einen marginalen Überlebensvorteil gegenüber aneuploiden durch die adjuvante Immuntherapie auf. T-Stadium und Grading erwiesen sich dagegen als ungeeignete Selektionsfaktoren. Die Ergebnisse zeigen, daß eine adjuvante Therapie mit Interferon alpha beim nicht-metastasierten Nierenzellkarzinom das Überleben bei Patienten mit den prognostisch günstigeren diploiden Tumoren verbessern könnte. Es sind jedoch weitere Untersuchungen nötig, um eine generelle Empfehlung für diese Therapie zu geben.

  15. Investigations on combustion of direct injection two-stroke engines; Untersuchungen zur Verbrennung beim direkteinspritzenden Zweitakt-Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baecker, H. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Hild, O. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Spiegel, L. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany); Alt, N. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany)

    1994-10-01

    verschiedenen Luftverhaeltnissen, Einsprizbeginnen und Lasten betrieben. Desweiteren wurden die thermodynamischen Kenngroessen sowie die Hauptschadstoffkomponenten bei unterschiedlichen Anordnungen von Zuendkerze und Einspritzventil und bei Spuelkanalabschaltung experimentell ermittelt. Die Kernaussagen lassen sich wie folgt zusammenfassen: - Das fuer diesen Motor optimale Luftverhaeltnis im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Abgasverhalten stellt sich im Bereich von {lambda}{sub zugefuehrtt}{approx}1,4 ein. - Eine Kanalabschaltung bei tiefer Last zur Verbesserung der Laufruhe erweist sich beim vorliegenden System in jeder Weise als unvorteilhaft. - Die Variation des Einspritzbeginns weist einen moeglichst spaeten Einspritzbeginn bei niedriger Last und einen moeglichst fruehen Einspritzbeginn bei hoher Last als optimal aus. - Im Hinblick auf minimalen Kraftstoffverbrauch und optimiertes Abgasverhalten sollte die Zuendkerze zentral und das Einspritzventil `stromabwaerts` der Spuelrichtung angeordnet werden. - Die mit Hilfe der Vielfach-Lichtleiter-Messtechnik aufgenommene Flammenausbreitung in unterschiedlichen Betriebspunkten zeigt einen Einfluss der Einspritz- und Spuelrichtung auf die Richtung der Flammenausbreitung. (orig.)

  16. Internationale Vergleiche beim Mindestlohn

    OpenAIRE

    Andreas Knabe; Ronnie Schöb; Marcel Thum

    2014-01-01

    Ab dem 1.Januar 2015 soll in Deutschland ein flächendeckender Mindestlohn von 8,50 € gelten. Die Warnungen vor Arbeitsplatzverlusten werden meist mit Verweis auf internationale Erfahrungen als ungerechtfertigt zurückgewiesen. Beispielsweise wurde 1999 in Großbritannien der Mindestlohn neu eingeführt, ohne dass es zu nennenswerten Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt kam. Dieser Beitrag untersucht die Eingriffsintensität des deutschen Mindestlohns im internationalen Vergleich. Ein Mindestlohn von...

  17. Zur Pyometra beim Hund

    OpenAIRE

    Hahn, Nina

    2010-01-01

    Im Rahmen der hier vorliegenden Arbeit wurde die aktuelle wissenschaftliche Literatur zur Pyometra der Hündin dargestellt. In zweiten Teil der Arbeit wurden zwei interaktive Lernfälle über die Pyometra erstellt und anschließend von Studenten der Tiermedizinischen Fakultät der Ludwig Maximilian Universität München bearbeitet und evaluiert. Zur Pathogenese der Pyometra gibt es nach wie vor keine einheitliche, in allen Einzelheiten übereinstimmende, wissenschaftliche Meinung. Einigkeit besteh...

  18. „Bilaterale visuelle Stimulation beim Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR): Experimentelle Überprüfung der Effekte dreier Zielreizgeschwindigkeiten auf kortikale Parameter. Ein Beitrag zur psychotherapeutischen Grundlagenforschung“

    OpenAIRE

    Horst, Hans Joachim

    2015-01-01

    Die vorliegende Studie unternimmt den Versuch, einen Beitrag zur Erforschung der Wirkfaktoren des EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) zu leisten. EMDR ist eine gut untersuchte und wirksame Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), deren Wirkfaktoren noch nicht eindeutig geklärt werden konnten. Untersucht wurde, welchen Einfluss drei Zielreizgeschwindigkeiten (0 Hz, 0,3 Hz und 1 Hz) visueller bilateraler Stimulation, wie sie beim EMDR eingesetzt wi...

  19. Die Relevanz der Stylistique comparée beim Verfassen einer Übersetzungskritik/Eine Erläuterung anhand des Buches The Innocent Man von John Grisham und der deutschen Übersetzung Der Gefangene von Bernhard Liesen, [...

    OpenAIRE

    Niederberger, Janine

    2012-01-01

    Die Stylistique comparée, die auf das Jahr 1944 zurückgeht, findet unter anderem im Bereich der Uebersetzungskritik noch immer Verwendung. Mit der Stylistique comparée sollten Uebersetzungsverfahren geschaffen werden, mit denen die strukturellen Unterschiede zweier Sprachen überwinden lassen. Zudem wurde mit der Stylistique comparée zum ersten Mal eine Metasprache definiert, mit der sich das Uebersetzungsverhalten beim Transfer vom Ausgangs- zum Zieltext beschreiben lässt. In der vorliegenden...

  20. Better safety, ergonomics and economic efficiency in mine development by drilling and shotfiring. Final report; Sicherheitliche, ergonomische und wirtschaftliche Verbesserungen beim Auffahren von Grubenbauen mit Bohr- und Sprengarbeit. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahle, O.; Pier, J.; Tebbe, W.; May, V.

    1999-07-01

    The investigations aimed at better ergonomy in mine stabilisation, e.g. dust reduction in concrete spraying and drilling. [German] Unter dem Gesichtspunkt die Arbeitsbedingungen beim Sichern von Grubenbauen ergonomischer zu gestalten, wurden im Rahmen dieses Forschungs- und Entwicklungsvorhabens einige Arbeitsvorgaenge verbessert. Dies bezieht sich insbesondere auf eine deutliche Verringerung der Staubbelastung beim Austrag von Spritzbeton und beim Bohren in wasserempfindlichen Gesteinen mit Luft-/Wasserspuelung. Im einzelnen wurde das fuer das Bohren unter beengten Verhaeltnissen entwickelte Flex-Drill-Bohrsystem bezueglich seiner Bohrleistung von anfaenglich 7 bis 10 Bohrloecher auf ueber 30 Bohrloecher pro Schicht gesteigert. Erreicht wurde diese Verbesserung durch: Erhoehung der Nettobohrgeschwindigkeit; schnelleres Nachfassen der Segmente des Bohrstranges; Verringerung der Stillstandszeiten; schnelleres Herausziehen des Bohrstranges. Die umfangreichen Bohrversuche mit einer Luft-/Wasserspuelung haben ergeben, dass fuer eine wirkungsvolle Staubbekaempfung und eine gute Abfoerderung des Bohrkleins ein Mindestluftdruck von 6 bar und ca. 3-5 l/min an Wasser zur Verfuegung stehen muss. Zur Sicherstellung konstanter Spuelungsparameter wurde eine entsprechende Steuereinheit entwickelt und mit Erfolg getestet. Eine betriebliche Erprobung steht noch aus. (orig.)

  1. Imaging techniques and their impact in treatment management of patients with acute flank pain; Die bildgebenden Verfahren und ihre Rolle beim Behandlungsmanagement von Patienten mit akutem Flankenschmerz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosse, A.; Grosse, C.A.; Heinz-Peer, G. [Klinik fuer Radiodiagnostik der Medizinischen Universitaet Wien (Austria); Mauermann, J. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Urologie

    2005-10-01

    The purpose of this overview is to provide a general summary of the imaging techniques applied at the Vienna Hospital for the investigation of acute flank pain and the diagnosis of stone disease and the evaluation of their efficacy and impact on therapy management. The number of publications on the issue of ''intravenous urography (IVU) vs computed tomography (CT)'' is abundant; in recent years, advocates of CT make up the majority. In the Department of Urology at the Vienna Hospital, conventional techniques such as ultrasound and IVU besides UHCT still play an important role. This overview presents the advantages and disadvantages of the various imaging techniques for diagnosis of stone disease and evaluates their significance regarding therapy management of patients with acute flank pain. (orig.) [German] Ziele der Uebersichtsarbeit sind eine zusammenfassende Darstellung der an der Universitaetsklinik fuer Urologie in Wien angewendeten Untersuchungstechniken zur Abklaerung von akutem Flankenschmerz bzw. zur Diagnostik des Steinleidens und die Bewertung ihrer Effizienz und Bedeutung im Therapiemanagement. Die Literatur zum Thema ''intravenoese Urographie (IVU) vs. Computertomographie (CT)'' zur Diagnostik der Urolithiasis bzw. Nephrolithiasis ist reichhaltig. In den letzten Jahren ueberwiegen zunehmend die Befuerworter der CT. An der Universitaetsklinik fuer Urologie in Wien kommen neben der nativen CT weiterhin konventionelle Verfahren wie die Sonographie und die IVU haeufig zum Einsatz. In dieser Arbeit werden die Vorzuege und Nachteile der verschiedenen bildgebenden Verfahren in der Steindiagnostik aufgezeigt und ihr Stellenwert beim therapeutischen Management von Patienten mit akutem Flankenschmerz evaluiert. (orig.)

  2. Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung

    OpenAIRE

    Rau, Florian; Weier, Ulrike; Wonneberger, Christoph; Brand, Thomas; Jahn, Marga

    2006-01-01

    Im Rahmen des BLE-Forschungsprojektes „Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung“ (03OE488) wurde in den Jahren 2004-2006 Feldversuche zur Optimierung des ökologischen Möhrenanbaus unter norddeutschen Bedingungen durchgeführt. Sortenvergleichsanbau In den drei Jahren wurden auf den zwei Versuchsstandorten jeweils 10 bis 12 Möhrensorten auf ihre Eignung ...

  3. Vom Hineinfühlen zum HineindenkenDie Bedeutung körperlich-expressiver Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen für die emotionale Perspektivenübernahme beim vierjährigen Kind

    OpenAIRE

    Samonig Heidi

    2013-01-01

    Vom Hineinfühlen zum Hineindenken Die Bedeutung körperlich-expressiver Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen für die emotionale Perspektivenübernahme beim vierjährigen Kind Schlagworte: emotionale Perspektivenübernahme, emotionale Kompetenz, verkörperter Sinn Samonig Heidi, MSc Ziel Ziel der Studie war, den stark kognitivistisch geprägten Mentalisierungskonzepten einen leiborientierten, phänomenologischen Zugang zum Verstehen der Gefühle anderer entgegenzustellen. Der Fokus lag auf den körperl...

  4. The value of radiotherapy in comparison with extracorporeal shockwave therapy for supraspinatus tendinitis; Die Wertigkeit der Strahlenbehandlung im Vergleich zur extrakorporalen Stosswellentherapie (ESWT) beim Supraspinatussehnensyndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, M.W.; Engenhart-Cabillic, R. [Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Sattler, A.; Haake, M.; Schmitt, J.; Hildebrandt, R. [Orthopaedische Klinik der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Mueller, H.H. [Inst. fuer Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Philipps-Univ. Marburg (Germany)

    2002-06-01

    Background and Aim: Supraspinatus tendinitis is usually treated by antiinflammatoric drugs, local injections, physiotherapy or low-dose irradiation. A novel approach is the use of extracorporeal shock wave therapy (ESWT) if conservative therapies have failed. So far there has been no controlled study comparing the effectiveness of ESWT with an established conservative method of therapy such as X-ray stimulation radiotherapy. Patients and Methods: 30 patients with chronic supraspinatus tendinitis were admitted into the prospective randomized study. After randomization the patients were treated either with X-ray stimulation radiotherapy with 6 x 0.5 Gy on the ICRU reference point (1 fraction/day) with cobalt 60 gamma rays or three times with 2000 pulses (energy flux density ED+ 0.1 mJ/mm{sup 2}) in 1 week intervals using a Storz Minilith SL1. Primary endpoint was the age-corrected constant score 3 months after intervention. Results: Acute side effects caused by the irradiation were not observed, as expected. One patient described pain and one patient showed a moderate skin irritation after ESWT. In the radiotherapy group average the age-corrected constant score improved from 47.6 through 79.5 points to 87.4 points. In the ESWT group it rose from 50.1 points before ESWT to 91.4 points after 12 weeks and 97.8 after 52 weeks. Conclusion: No statistically significant differences were proven between ESWT and radiotherapy. ESWT appears to be equivalent but not superior to radiotherapy in treating chronic supraspinatus tendinitis syndrome. A comprehensive randomized study is, however, necessary to ensure the equivalence of ESWT. (orig.) [German] Hintergrund und Studienziel: Neben den medikamentoesen Therapieverfahren stehen beim Supraspinatussehnensyndrom die niedrig dosierte Strahlentherapie und, als neuere Methode, die extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) zur Verfuegung. Bislang fehlt jedoch eine kontrollierte Studie, die die Wirksamkeit der ESWT im Vergleich zur

  5. Heat transfer characteristics of boiling R134a in forced supercooled flows; Waermeuebergang beim Sieden von R134a in erzwungener unterkuehlter Stroemung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, K.; Hahne, E. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik

    2000-07-01

    Supercooled boiling is characterized by evaporation at the heating surface although the average temperature of the fluid is still below saturation temperature. There is a superheated metastable boundary layer at the wall in which steam bubbles nucleate and grow. They recondense when they enter the turbulent supercooled flow because of volume increase or detachment from the wall. This phenomenon results in a significant improvement of heat transfer as compared with single-phase forced convection. The contribution presents experimental findings on the heat transfer characteristics of R134a in forced supercooled flow. [German] Das unterkuehlte Sieden ist dadurch gekennzeichnet, dass an der Heizflaeche Verdampfung auftritt, obwohl die Fluessigkeit im Mittel noch nicht die zum Druck gehoerende Saettigungstemperatur erreicht hat. In unmittelbarer Wandnaehe ist eine ueberhitzte metastabile Grenzschicht vorhanden, in der die Dampfblasen an Blasenkeimstellen entstehen und wachsen. Sobald sie wegen ihrer Volumenzunahme oder Abloesung aus der ueberhitzten Grenzschicht in die turbulente, unterkuehlte Kernstroemung gelangen, kondensieren sie wieder. Dieser Vorgang fuehrt zu einer deutlichen Verbesserung des Waermeuebergangs gegenueber der einphasigen erzwungenen Konvektion. Es werden experimentelle Ergebnisse zum Waermeuebergang beim Sieden von R134a in erzwungener unterkuehlter Stroemung vorgestellt. Die Messstrecke ist ein senkrecht angeordnetes, gezogenes Kupferrohr mit einer Laenge von 550 mm und einem Innendurchmesser von 20 mm. Die Messstrecke wird mit Miniatur-Mantelheizleitern beheizt, die in spiralfoermig aussen umlaufende Nuten eingestemmt und zusaetzlich mit Waermeleitzement fixiert sind. Die Versuchsparameter wurden in folgenden Bereichen variiert: Massenstromdichte von 1000 bis 2000 kg/(m{sup 2}s), Waermestromdichte bis 100000 W/m{sup 2}, Unterkuehlung von 2 bis 11 K, Druck zwischen 8 und 10 bar. Die Waermeuebergangskoeffizienten werden mit Nusseltkorrelationen der

  6. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  7. MRI in definition of bleeding source, lesion pattern and therapy in haemarthros of the knee; Die MRT beim Haemarthros des Kniegelenks: Bestimmung von Blutungsursachen, Verletzungsmustern und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Juergensen, I. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Leier, S. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Rauber, K. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany)

    1996-09-01

    . Plicarupturen in 13% gefunden. Rupturierte Kreuzbaender fuehrten in allen, bis auf drei, Faelle zu Blutungen. Einen Haemarthros verursachten Meniskusrisse, die sehr nahe an der Basis lokalisiert waren, und osteochondrale Laesionen, die in der MRT durch Zerstoerungen der subchondralen Grenzlamelle und des darueberliegenden Knorpels charakterisiert waren. Die Nachweisraten der MRT lagen fuer schwere Binnenschaeden zwischen 71 und 100% und fuer leichte Verletzungen zwischen 13 und 40%. Solitaere und kombinierte Verletzungen sowie Bagatellschaeden wurden exakt genug in der MRT beschrieben, um Patienten mit einem Vorhersagewert von 96 bzw. 80% einer chirurgischen oder konservativen Therapie zuzuordnen. Anhand morphologischer Kriterien koennen beim Haemarthros Blutungsquellen erkannt werden. Verschiedene Verletzungsmuster koennen fuer die weitere Therapieplanung abgegrenzt werden. (orig.)

  8. Skeletal manifestation of Non-Hodgkin's lymphoma in pediatric patients; Ossaere Manifestationen beim Non-Hodgkin-Lymphom im Kindes- und Jugendalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenthal, H.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Kolb, R. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. fuer Paediatrische Haematologie und Onkologie; Gratz, K.F. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Reiter, A. [Giessen Univ. (Germany). Abt. fuer Paediatrische Haematologie und Onkologie

    2000-08-01

    Purpose. Skeletal manifestation of Non-Hodgkin's lymphoma is rare in pediatric patients. Objective of the study was to determine imaging features, before and after treatment, and to correlate these features with clinical outcome. Methods. A retrospective analysis of 1246 patients from two therapy studies (NHL-BMF-90 and 95) was performed. Imaging studies of 63 patients with bone involvement of lymphoma were reevaluated. Results. Incidence of initial bone involvement in Non-Hodgkin's lymphoma was 6.8%. Distribution was best assessed by bone scan, MRI revealed larger areas of marrow involvement and detected additional lesions. Sites of prediliction were long bones of the lower extremities with epiphyseal involvement in 39%. Residual signal alterations in MRI after successful therapy remained in 71%. Osteonecrosis after therapy was a common finding. Clinical outcome war not correlated to the presence of bone involvement. Conclusions. Since clinical outcome is not effected by bone involvement in childhood NHL, value of screening may be limited. Knowledge of imaging characteristics is mandatory for initial evaluation of primary osseous lymphomas and symptomatic lesions as well as for therapy controlls. (orig.) [German] Fragestellung. Skelettale Manifestationen des Non-Hodgkin-Lymphoms sind selten. Ziel der Studie waren die Analyse charakteristischer Veraenderungen in der Bildgebung vor und nach Therapie sowie die Korrelation mit dem Therapieerfolg. Methode. Die retrospektive Analyse von 2 Therapiestudien (NHL-BMF-90 und 95) schloss 1246 Patienten ein. Die bildgebenden Untersuchungen von 63 Patienten mit skelettalem Lymphombefall wurden reevaluiert. Ergebnisse. Die Inzidenz des initialen Skelettbefalls beim Non-Hodgkin-Lymphom lag bei 6,8%. Die Verteilung der Skelettherde wurde durch die Szintigraphie am sichersten erfasst, die MRT detektierte im Vergleich groessere Markraumbeteiligungen sowie zusaetzliche Herdbildungen im Skelett. Praedilektionsorte waren die

  9. ICF: Komfortable Onlinefassung beim DIMDI

    OpenAIRE

    Müller, W.; DIMDI-Pressestelle

    2012-01-01

    Das DIMDI hat eine Internet-Fassung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) publiziert. Sie bietet deutlich mehr Service als die bisherigen Fassungen. Dank vieler Verknüpfungen und einer integrierten Kode-Suche navigieren Anwender jetzt komfortabel innerhalb der Kernklassifikation.

  10. Verbindungsschichtbildung beim Nitrieren und Nitrocarburieren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Somers, Marcel A. J.

    2011-01-01

    The development of the compound layer during gaseous nitriding and nitrocarburizing of Fe-based material is described. The first nucleation of the compound layer at the surface depends on the competition between the dissociation of ammonia and the removal nitrogen from the surface by solid state...... play a role in determining the overall layer growth kinetics during nitrocarburizing....

  11. Das biochemische Rezidiv beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2010-01-01

    Full Text Available Als biochemisches Rezidiv (BCR wird der Wiederanstieg des nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms (PCa abgefallenen PSA-Werts bezeichnet. Der PSA-Verlauf nach kurativer Therapie ist von der primären Behandlungsmethode abhängig, weshalb auch unterschiedliche Definitionen dafür vorliegen. Der Verlauf selbst scheint prognostische Bedeutung zu haben. Ein Wiederanstieg des PSA-Werts geht der klinischen Progression voraus, wodurch frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden kann. Der ideale Zeitpunkt für eine Sekundärbehandlung ist allerdings noch ungenügend definiert. Fast die Hälfte der BCR treten innerhalb der ersten 2 Jahre, ¾ innerhalb der ersten 5 Jahre nach Primärtherapie auf. Als Risikofaktoren für einen BCR werden ein primäres Tumorstadium ≥ T2c, PSA 15, Samenblaseninvasion, Lymphknotenbefall sowie Gleason-Score ≥ 8 angesehen. Von klinischer Bedeutung ist vor allem die Unterscheidung zwischen lokoregionärem und systemischem Rezidiv. Hierzu werden als Parameter neben dem primären Tumorstadium und Gleason-Score das posttherapeutische Intervall und die PSA-Dynamik empfohlen. Als diagnostische Maßnahmen erscheinen nur die Skelettszintigraphie und die Positronenemissionstomographie mit Acetat- oder Cholintracern und diese ebenfalls nur bei entsprechend hohen PSA-Werten sinnvoll. Therapeutisch kommt nach primärer Radikaloperation und Verdacht auf einen lokalen Progress in erster Linie die Salvagebestrahlung zur Anwendung, nach primärer Radiatio wird allerdings vorwiegend die hormonelle Manipulation einer Salvageoperation oder alter“nativen lokaltherapeutischen Maßnahmen vorgezogen.

  12. Der sogenannte Animismus beim Kind

    OpenAIRE

    Hagleitner, Liselotte

    1983-01-01

    Der sogenannte kindliche Animismus beschreibt die Neigung von kleinen Kindern, unbelebte Ereignisse ihrer Umgebung als belebt zu erleben. Das Phänomen ist in der Literatur vielfach missverstanden und entweder in seinem Stellenwert innerhalb der kognitiven Entwicklung überbewertet (etwa i. S. evolutionistischer Interpretationen) oder als Kuriosum außerhalb der normalen Entwicklung erwähnt worden. Die Zusammenhänge zwischen den kognitiven, affektiven und sozialen Bedingungen des Erlebens sind j...

  13. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie
    Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    OpenAIRE

    Adnan OFLAZ

    2013-01-01

    Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textling...

  14. Experimental evaluation of load-time functions due to impact of projectiles onto rigid structures; Experimentelle Untersuchung zur Ermittlung der Last-Zeit-Funktion beim Aufprall von Stosskoerpern auf eine steife Struktur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruch, D.; Herrmann, N.; Mueller, H.S. [MPA Karlsruhe (Germany)

    2008-07-01

    Investigations were performed to determine the load-time functions due to the impact of projectiles on a rigid structure. Two different experimental setups were used to study the impact force of aluminium projectiles: a rotating steel target and a massive pendulum construction. Both setups need a continuative processing of measured data. The used filtering concept shows for all experiments up to now more reasonable results than a pure deep-pass data filtering. The applicability of the concept for experiments with changed parameters has to be verified and eventually optimized. In the future of the project the influence of different tank fillings on the load-time functions will be studied. Comparative experiments with the old projectile geometry and the steel target shall be performed in order to allow an improved data evaluation. The experiments will be analysed with numerical methods, including the analytical force behaviour according Riera. [German] Es wurden Untersuchungen zur Ermittlung der Last-Zeit-Funktion beim Aufprall von Stosskoerpern auf eine steife Struktur vorgestellt. Hierbei kommen zwei unterschiedliche Versuchsaufbauten zur Ermittlung der Aufprallkraft der verwendeten Aluminiumprojektile zum Einsatz. Dies sind ein drehbares Stahltarget und eine massive Pendelkonstruktion. Beide Versuchsaufbauten erfordern eine weiterfuehrende Bearbeitung der Messdaten, da Eigenschwingungen der Zielkoerper nicht vollstaendig eliminiert werden koennen. Hierzu kommen verschiedene Filterungen zum Einsatz. Das vorgestellte alternative Filterkonzept zeigt fuer die bisherigen Versuche sinnvollere Ergebnisse als eine reine Tiefpassfilterung der Daten. Die Anwendbarkeit des Konzepts auf Versuche mit veraenderten Parametern ist zu verifizieren und gegebenenfalls zu optimieren. Im weiteren Verlauf des Projekts soll der Einfluss unterschiedlicher Tankfuellungen auf die Last-Zeit-Funktion untersucht werden. Ferner wird angestrebt Vergleichsversuche mit der alten

  15. DER EINFLUSS DER ERSTSPRACHE ALS EIN MOTIVATIONSFAKTOR AUF DEN ERFOLG BEIM FREMDSPRACHENLERNEN (ANADİLİN BİR MOTİVASYON FAKTÖRÜ OLARAK YABANCI DİL ÖĞRENİMİNE VE BAŞARISINA ETKİSİ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bahar İŞİGÜZEL

    2012-04-01

    Full Text Available Bei der vorliegenden Arbeit wurde die bewusste, systematische und zielgerichtete Einbeziehung der Erstsprache in den Fremdsprachenunterricht im theoretischen und empirischen Kontext bearbeitet. Diese Untersuchung stellt die Hypothese, dass das muttersprachliche System der Lernenden eine starke Grundlage für die weiteren Sprachen ist, zu dem sich die neue Sprache im Lernprozess auf die Muttersprache stützt. Demnach wurde untersucht, ob mit dieser Einbeziehung die Erstsprache zu einer Ressource beim erfolgreichen und motivierten Fremdsprachenerlernen werden kann. Eines der Hauptargumente der Gegner der Verwendung der Muttersprache erklärt, dass durch die Einbeziehung der Erstsprache der Fremdsprachenunterricht beeinträchtigt wird. Diese Untersuchung setzte sich gegen dieses Argument und die Rolle der Erstsprache im Fremdsprachenunterricht wurde untersucht. Nach den Befunden wurde die Erstsprache zu einer der wichtigsten Grundlagen der Lernmotivation und des fremdsprachlichen Lernerfolgs. Wenn auch heutzutage immer noch die Einsprachigkeit unterstützt wird, wurde das Hauptargument für die Einsprachigkeit nach den Ergebnissen dieser Arbeit hinfällig. Die Erstsprache hat beim Erlernen einer fremden Sprache im didaktischen und motivationalen Umfang eine Schlüsselfunktion. Deshalb sollte sie nicht als eine Barriere, sondern als eine effektive Hilfe für den Lernerfolg gesehen werden.

  16. Extension of wind power utilisation in Hessia; Ausbau der Windenergie in Hessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Labonte, U. [Hessisches Ministerium fuer Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit, Wiesbaden (Germany)

    1997-12-31

    Renewable energy sources must play a leading role in the field of energy supply in the next century. There is still a great need for technical development in this field. One major target will be the cost reduction for utilising solar energy, wind power, water and biomass. Hence the Land Hessia mainly subsidised those technologies which have been technologically perfected to a large extent and are available at present and which can be utilised economically in many areas. Subsidies especially focused on wind power. The following contribution describes wind power plants whose construction has been or is subsidised by the Land Hessia. Further wind power plants are operated in Hessia, especially in the lower power range. However, detailed information on these plants are currently not available. (AKF) [Deutsch] Im naechsten Jahrhundert werden die erneuerbaren Energiequellen eine fuehrende Rolle bei der Energieversorgung uebernehmen muessen. Auf diesem Gebiet gibt es noch einen grossen technischen Entwicklungsbedarf, vor allem wird es darum gehen, die Nutzung von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse kostenguengstiger zu machen. Das Land Hessen hat deshalb in den letzten Jahren vorrangig solche Technologien gefoerdert, die weitgehend technisch ausgereift und verfuegbar sind, die ausserdem langfristig wirtschaftlich und breitenwirksam einsetzbar sind. Dies trifft insbesondere fuer den Foerderschwerpunkt Windenergie zu. Der Beitrag bezieht sich auf Windkraftanlagen (WKA), deren Errichtung mit hessischen Landesmitteln gefoerdert wurde bzw. wird. ueber diese Anlagen hinaus werden - insbesondere im kleinen Leistungsbereich von einigen Kilowatt - weitere WKA in Hessen betrieben; naehere Angaben hierzu liegen in der Regel nicht vor. (orig.)

  17. Ausbau der Ganztagsschule: Kinder aus einkommensschwachen Haushalten im Westen nutzen Angebote verstärkt

    OpenAIRE

    Marcus, Jan; Nemitz, Janina; Spieß, C. Katharina

    2013-01-01

    In recent years, the proportion of elementary school children attending all-day schools in Germany has increased dramatically. The public investment program "Zukunft Bildung und Betreuung"(Future Education and Care) has made a significant contribution to this development. Which children utilize all-day school programs, though, and what are the socio-economic characteristics of their families? Has this expansion resulted in a change in the composition of students attending all-day schools? Dat...

  18. Reperfusionsstrategien beim Myokardinfarkt: Stellenwert der interventionellen Kardiologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2006-01-01

    Full Text Available In Abhängigkeit davon, ob eine primäre perkutane Koronarintervention (PPCI innerhalb von 90 Minuten ab dem ersten Arztkontakt durchgeführt werden kann oder nicht, sollte bei Patienten mit akutem ST-Streckenhebungsinfarkt (STEMI entweder ein rascherTransfer in ein offenes Katheterzentrum oder eine sofortige intravenöse Thrombolysetherapie (TT initiiert werden. Die prähospitale (aber auch inhospitale TT innerhalb der ersten 3 Stunden ab Schmerzbeginn ist der PPCI ebenbürtig und sollte daher Patienten mit akutem STEMI von kurzer Dauer ( 3 Stunden nicht vorenthalten werden, wenn eine PPCI nicht innerhalb des geforderten Zeitlimits durchgeführt werden kann. Patienten mit einem 3 Stunden alten STEMI haben eine signifikant niedrigere Mortalität unter der PPCI verglichen mit der TT, weswegen bei diesen Patienten auch eine zusätzliche Zeitverzögerung durch den Transfer in ein Katheterzentrum akzeptabel erscheint. Die PPCI ist außerdem die bevorzugte Reperfusionstherapie bei Schockpatienten, älteren Patienten und Patienten, die eine Kontraindikation gegenüber der TT aufweisen. Generell müssen verstärkt Anstrengungen unternommen werden, um die Zahl der Patienten, denen eine PPCI angeboten werden kann, zu erhöhen. Dazu müssen Netzwerke geschaffen werden, die einen möglichst raschen Transfer von Infarktpatienten in 24 Stunden-rund-um-die-Uhr verfügbare Katheterzentren mit erfahrenem Personal garantieren. Das Vorhandensein einer Herzchirurgie ist heute keine Voraussetzung mehr, um eine PPCI durchführen zu können, da die klinischen Ergebnisse in Katheterzentren mit oder ohne angeschlossener Herzchirurgie vergleichbar sind. Thienopyridine (Clopidogrel und GPIIb/IIIa-Blocker (Abciximab werden heute routinemäßig während der PPCI eingesetzt. Die Bedeutung einer medikamentösen Reperfusionstherapie unmittelbar vor einer akuten PCI ("facilitated" PCI ist hingegen noch nicht eindeutig geklärt. Neue adjuvante antithrombotische Therapieoptionen, wie z. B. der Plättcheninhibitor Prasugrel (TRITON-TIMI-38-Studie oder das direkte Antithrombin Bivalirudin (HORIZON-Studie werden derzeit in klinischen Studien getestet. Es laufen derzeit auch Studien zur Untersuchung der Wertigkeit von Substanzen, die – während der PPCI verabreicht – in der Lage sein sollen, "Reperfusionsschäden" zu vermeiden (APEXAMI, DELTA-MI.

  19. Brain tumors in children; Hirntumoren beim Kind

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harting, I.; Seitz, A. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abt. Neuroradiologie

    2009-06-15

    Brain tumors are common in children; in Germany approximately 400 children are diagnosed every year. In the posterior fossa, cerebellar neoplasms outnumber brainstem gliomas. In contrast to their rarity in adults, brainstem gliomas are not uncommon in children. Supratentorial tumors can be subdivided by location into neoplasms of the cerebral hemispheres, suprasellar and pineal tumors. Astrocytoma is the most common pediatric brain tumor followed by medulloblastoma, ependymoma and craniopharyngeoma. The combination of imaging morphology, tumor localisation and patient age at manifestation form the basis of the neuroradiological differential diagnosis. (orig.)

  20. Zur Rolle der Lehrperson beim kooperativen Lernen

    OpenAIRE

    Pauli, Christine; Reusser, Kurt

    2000-01-01

    Trotz des Vorliegens einer umfangreichen Forschungsliteratur zum kooperativen und selbständigen Lernen gibt es bislang nur wenige Publikationen zur Rolle und Wirksamkeit von Lehrpersonen bei Partner- und Gruppenarbeiten bzw. bei der Initiierung und Begleitung von schüleraktiven Lerndialogen. Bekannt ist dagegen, dass längst nicht alle in kooperativen Arrangements stattfindenden Lerndialoge und Interaktionen jene Qualitätsmerkmale aufweisen, von denen Pädagogen und Lehrpersonen gerne ausgehen....

  1. Fractures in childhood; Frakturen beim Kind

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moritz, Joerg D. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel (Germany). Klinik fuer diagnostische Radiologie, Paediatrische Radiologie und Sonografie

    2014-09-15

    Clinical diagnosis of fractures in childhood can be very difficult. Therefore imaging, not only x-rays but also ultrasound, computed tomography and magnetic resonance imaging are of special importance. There are typical pediatric types of fractures due to epiphyseal plates and high flexibility of the bone. Fractures heal faster and dislocations can be spontaneously corrected better but also growth disturbance can occur. The second part of the article describes the special types of fractures with special attention to the characteristics in childhood.

  2. Handlungsleitende Kognitionen beim Einsatz digitaler Medien

    OpenAIRE

    Schmotz, Christiane

    2009-01-01

    Aus gesellschaftspolitischer und wissenschaftlicher Perspektive wird die Bedeutung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für Schule und Unterricht diskutiert. Dabei wird vor allem das Potenzial digitaler Medien zur Unterstützung konstruktivistischer Lehr-Lernprinizipien im Rahmen kooperativen und verständnisorientierten Unterrichts betont. Empirische Ergebnisse zeigen allerdings, dass das vorhandene Potenzial keineswegs ausgeschöpft wird. Im Rahmen der Lehrerkognitions...

  3. Rückfußbewegung beim Laufen

    OpenAIRE

    Brauner, Torsten

    2011-01-01

    Einführung Der Pronation, als Bewegungsrichtung der Rückfußbewegung, ist in der biomechanischen Forschung in der Vergangenheit sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt worden. In den unzähligen Veröffentlichungen zur Pronation wiederholen sich zwei Kernaussagen: Einerseits ist Pronation ein natürlicher Dämpfungsmechanismus, der andererseits bei übermäßiger Ausprägung zu Überlastungsschäden führen kann. Zu beiden Aussagen finden sich viele Untersuchungen, doch eindeutig belegt oder widerlegt sin...

  4. Metallurgical phenomena in laser finishing: Interdependences between solidification morphologies and hot cracking in laser welding of mostly austenitic materials. Final reportc; Metallkundliche Phaenomene der Laserstrahlmaterialbearbeitung. Teilvorhaben: Zusammenhaenge zwischen Erstarrungsmorphologien und Heissrissentstehung beim Laserschweissen von vornehmlich austenitischen Werkstoffen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schobbert, H.

    2000-06-01

    be performed by using measuring results of this newly developed test assembly. For the first time, different types of hot cracks in correlation to the change of primary solidification mode could be detected. The primary austenitic weld metals of the materials 1.4828 and 1.4306, which formed due to the change of solidification mode, showed a susceptibility to DDC. The results of this research project are a contribution to quantify the change of solidification mode and thus, the restriction of hot cracking resistance of the tested materials. (orig.) [German] Als ein spezifisches Problem des Laserschweissens stellt sich bei den wirtschaftliche wuenschenswerten hohen Schweissgeschwindigkeiten jedoch heraus, dass besonders austenitische Staehle mit einer Zusammensetzung in der Naehe der eutektischen Rinne ihren Erstarrungsmodus aendern und damit die Heissrisssicherheit eingeschraenkt sein kann. Vor diesem Hintergrund sind in der Forschungsarbeit die beim Laserschweissen entstehenden Erstarrungsmorphologien dieser Staehle in der Naehe der eutektischen Rinne besonders unter dem Aspekt kurzeitmetallurgisch bedingter kinetischer Effekte unter den Bedingungen einer schneller Erstarrung untersucht worden. Fuer drei im praktischen Einsatz weit verbreitete nichtrostende Staehle (1.4828, 1.4306 und 1.4404) wird ein von der Erstarrungsgeschwindigkeit abhaengiger Wechsel des primaeren Erstarrungsmodus von primaer ferritsch zu primaer austenitisch nachgewiesen. Die kritische Erstarrungsgeschwindigkeit kann in guter Naeherung mit einem neu entwickelten Modell durch eine geometrische Analyse der Erstarrungsstrukturen ermittelt werden. Die von der Zusammensetzung der Werkstoffe abhaengige kritische Erstarrungsgeschwindigkeit fuer den Wechsel der Primaererstarrung betraegt fuer diese Werkstoffe groessenordnungsmaessig etwa 1 m/min. Als ein wesentliches Ergebnis wird fuer die zu primaer austenitisch gewechselten Erstarrungsmorphologien die zunaechst vermutete Beeintraechtigung der

  5. Whole-body staging of malignant melanoma. Advantages, limitations and current importance of PET-CT, whole-body MRI and PET-MRI; Ganzkoerperdiagnostik beim malignen Melanom. Vorteile, Grenzen und aktueller Stellenwert von PET-CT, GK-MRT und PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfannenberg, C.; Schwenzer, N. [Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany)

    2015-01-16

    (GK)-Stagingmethoden, wie die {sup 18}F-Fluordeoxyglukose(FDG)-Positronenemissionstomographie(PET)-CT und GK-MRT zunehmend ersetzt, da diese Methoden eine GK-Untersuchung in vertretbarer Zeit mit hoher diagnostischer Genauigkeit bieten. Zahlreiche Studien belegen die hohe Sensitivitaet (> 85 %) und Spezifitaet (> 90 %) der FDG-PET-CT beim Nachweis von Melanommetastasen, welche die Treffsicherheit der konventionellen Stagingmethoden, insbesondere der CT, uebertreffen und bis zu einem Drittel der Faelle zu einer Aenderung des therapeutischen Managements fuehren. Dies gilt insbesondere fuer das Staging vor einer kurativen Metastasenchirurgie. Die begrenzte Sensitivitaet der PET fuer Laesionen kleiner als 1 cm und die mangelnde Faehigkeit, mikroskopische Metastasen zu entdecken, limitieren den Nutzen der PET-CT fuer Patienten mit Melanom im Stadium I und II. Bei fehlender praktischer und oekonomischer Verfuegbarkeit der PET-CT koennen im klinischen Alltag die GK-CT oder GK-MRT alternativ eingesetzt werden. Die GK-MRT einschliesslich Diffusionswichtung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) hat sich zu einer konkurrenzfaehigen Alternative zur PET-CT entwickelt, prospektive vergleichende Studien sind allerdings noch selten und weisen zudem kleine Fallzahlen und ein heterogenes Studiendesign auf. Betrachtet man die Genauigkeit der beiden Methoden, bezogen auf die verschiedenen Metastasenlokalisationen, wird deutlich, dass Sensitivitaet und Spezifitaet von PET-CT und GK-MRT organabhaengig differieren. Es zeigen sich Vorteile der PET-CT in der Detektion von Lymphknoten-, Weichteil- und Lungenmetastasen und eine Ueberlegenheit der MRT fuer Hirn-, Leber- und Knochenlaesionen. Der Stellenwert der PET-MRT fuer die Ausbreitungsdiagnostik beim Melanom wird derzeit in klinischen Studien geprueft. (orig.)

  6. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Background: Multiple choice questions (MCQs are often used in exams of medical education and need careful quality management for example by the application of review committees. This study investigates whether groups communicating virtually by email are similar to face-to-face groups concerning their review process performance and whether a facilitator has positive effects.Methods: 16 small groups of students were examined, which had to evaluate and correct MCQs under four different conditions. In the second part of the investigation the changed questions were given to a new random sample for the judgement of the item quality.Results: There was no significant influence of the variables “form of review committee” and “facilitation”. However, face-to-face and virtual groups clearly differed in the required treatment times. The test condition “face to face without facilitation” was generally valued most positively concerning taking over responsibility, approach to work, sense of well-being, motivation and concentration on the task.Discussion: Face-to-face and virtual groups are equally effective in the review of MCQs but differ concerning their efficiency. The application of electronic review seems to be possible but is hardly recommendable because of the long process time and technical problems.[german] Einleitung: Multiple-Choice-Fragen (MCF werden in vielen Prüfungen der medizinischen Ausbildung verwendet und bedürfen aus diesem Grund einer sorgfältigen Qualitätssicherung, beispielsweise durch den Einsatz von Review-Komitees. Anhand der vorliegenden empirischen Studie soll erforscht werden, ob virtuell per E-Mail kommunizierende Review-Komitees vergleichbar sind mit face-to-face Review-Komitees hinsichtlich ihrer Leistung beim Review-Prozess und ob sich Moderation positiv auswirkt.Methodik: 16 Kleingruppen von Psychologie-Studenten hatten die Aufgabe unter vier verschiedenen Versuchsbedingungen MCF zu bewerten und zu

  7. Enhancement of the Haemmerli hydro power installation in Lenzburg, Switzerland; Gemeinde Lenzburg (AG). Ausbau Kraftwerk Haemmerli - Vorstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-08-15

    This preliminary report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents a project on the refurbishment of an old industrial small hydro installation on the Aabach stream in Lenzburg, Switzerland. The state of the existing installation is described as is the station's concession. The proposals for the renewal of this installation are described and discussed. The necessary building work and the installations required are examined. Investment costs, operating and maintenance costs and expected profitability are discussed. The report is completed with suggestions for further work.

  8. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  9. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    . Zweitens wird bei rotationssymmetrischen Bauteilen, die mittels einer Axial-Rundnaht zu verschweissen sind, mit einem relativ einfachen Temperaturfeld, das durch Erwaermung des innen liegenden Fuegepartners vor und waehrend des Schweissens aufgebaut wird, ein Spannungsfeld erzeugt, das die Bildung von Heissrissen verhindert. Schliesslich konnte drittens ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen des Stahls 1.4305 und der Nickelbasislegierung Udimet 720 bereits ohne den Einsatz zusaetzlicher Temperaturfelder erreicht werden. Die Grenzen der Einsetzbarkeit des Verfahrens bei Cr-Ni-Staehlen werden dann erreicht, wenn Quer-Heissrisse oder parallel zur Blechoberflaeche liegende Heissrisse entstehen. Die zur Vermeidung dieser Risse noetigen Druckspannungen in den Richtungen parallel zur Schweissnaht bzw. senkrecht zur Blechoberflaeche koennen mittels induktiver Erwaermung von der Blechoberseite aus nicht in der erforderlichen Groesse erzeugt werden. Ebenso stoesst das Verfahren an seine Grenzen, wenn Wiederaufschmelzungsrisse auftreten, was beim hier verwendeten Stahl 1.4435 der Fall war. Die Spannungen, die zur Verhinderung einer Rissoeffnung an den Korngrenzen der Waermeeinflusszone erforderlich waeren, konnten durch Temperaturfeld-Tailoring nicht erreicht werden. Die Moeglichkeit des heissrissfreien Schweissens des Stahls 1.4305 auch ohne Temperaturfeld-Tailoring ergibt sich hauptsaechlich aus dem primaer ferritischen Erstarrungsmodus des Stahls in der vorliegenden Legierungszusammensetzung. Ein industrieller Einsatz des Laserstrahlschweissens fuer diesen oft als nicht schweissbar klassifizierten Stahl erscheint moeglich, wenn bei der Legierungszusammensetzung auf niedrige Anteile der Austenitbildner Nickel, Kohlenstoff und Stickstoff Wert gelegt wird und damit eine stabil primaer ferritische Erstarrung erreicht wird. Fuer diesen Fall kommt es nicht zur Schwefelanreicherung an den Korngrenzen, wodurch die Bildung niedrigschmelzender Phasen und damit die Heissrissentstehung

  10. Untersuchung zum Vorkommen idiopathischer Epilepsie beim Border Collie

    OpenAIRE

    Hülsmeyer, Velia-Isabel

    2010-01-01

    Idiopathic epilepsy (IE) is a common breed-related neurological disorder in contemporary small animal medicine. The number of Border Collies (BCs) with epileptic seizures is increasing while there is a lack of data of IE in this breed. Hypothesis of this study was that IE occurs in BCs and manifests often with severe clinical signs and poor response to medical treatment. IE was diagnosed by recurrent seizures, normal physical, neurological and laboratory examination. MRI and CSF analysis w...

  11. Systemic Inflammatory Response Syndrome und Sepsis beim Hund

    OpenAIRE

    Gebhardt, Constance

    2010-01-01

    SIRS and sepsis are rarely described in the veterinary literature; both diseases have a high incidence and a high mortality rate. An early diagnosis and prognostic assessment is important for optimal therapeutic intervention. Therefore the objectives of this study were to describe the clinical signs, hematological, biochemical, and coagulation parameters and the C-reactive protein and to evaluate if baseline values and changes in these parameters (day 0 to day 2) might predict survival in ...

  12. Trauma radiology in infancy and childhood; Traumaradiologie beim Kind

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riccabona, M.; Lindbichler, F. [LKH-Universitaetsklinikum Graz (Austria). Universitaetsklinik fuer Radiologie

    2002-03-01

    The aim of this review article is to familiarise the reader with the specific paediatric conditions in trauma radiology. The article briefly describes the major pathophysiologic differences in childhood and the consecutive altered injury pattern. The standard radiological imaging protocol for various involved body regions and different trauma settings/varying queries is described, with suggestion for standardised diagnostic flowcharts in some typical settings. Special regard is given to radiation protection and the potential of newer imaging modalities such as ultrasound, multi-detector- and spiral CT as well as MRI in paediatric trauma patients. As such the paper hopefully provides some basic guidelines for general radiologists in peripheral hospitals who less often have to deal with paediatric queries. (orig.) [German] Diese Arbeit soll einen kurzen Ueberblick ueber die Besonderheiten des Kindesalters in der Traumaradiologie vermitteln. Neben einer kurzen Beschreibung der pathophysiologischen Unterschiede zum Erwachsenen werden die daraus resultierenden unterschiedlichen Verletzungsarten und Traumafolgen ueberblickartig dargestellt. Die daraus resultierenden Anforderung an die Bildgebung beinhalten neben strahlenhygienischen Aspekten eine fundierte Kenntnis der fuer das Kindesalter typischen Verletzungen und Frakturarten und eine Anpassung der bildgebenden Untersuchungsprotokolle an die kindlichen Umstaende. Neben dem Vorschlag einiger standardisierter Untersuchungssequenzen bei typischen und haeufigen Fragestellungen/Konstellationen werden auch die Moeglichkeiten moderner bildgebender Methoden wie des Ultraschalls, der Spiral- und Multidetektor-CT sowie der MRT andiskutiert. Insgesamt soll die Arbeit eine Hilfestellung fuer den Allgemeinradiologen eines peripheren Spitals bei der fuer ihn/sie doch selteneren Konfrontation mit paediatrischen Traumapatienten anbieten, um im Sinne unserer kleinen Patienten ein sicheres und doch schonendes Vorgehen zu ermoeglichen. (orig.)

  13. Positive Effekte sozialen Faulenzens beim Lösen komplexer Probleme

    OpenAIRE

    Feuchter, Annette; Funke, Joachim

    2004-01-01

    Mit dem Begriff "Soziales Faulenzen" sind Motivations- und Leistungsverluste in Gruppen bezeichnet worden, die durch sinkende Verantwortlichkeit der Gruppenteilnehmer für das Leistungsergebnis entstehen. Neuere Studien ließen daran Zweifel aufkommen und postulierten ein paradoxes Verhältnis von Motivation und Gruppenleistung derart, dass bei geringerer Motivation höhere Leistung zu erwarten sei. Die vorliegende Arbeit dient der Klärung dieser Frage. Es werden zwei Experimente berichtet, in de...

  14. Sonographische Diagnostik beim akuten Abdomen bei Kindern und Erwachsenen

    OpenAIRE

    Vauth, C; ENGLERT, H; Fischer, T.; Kulp, W; Greiner, W; Willich, SN; Stroever, B; Graf von der Schulenburg, JM

    2005-01-01

    Introduction The acute abdomen is the main term for an at first unclear emergency situation of the abdominal cavity. The acute abdomen belongs to the three most important reasons for the admission of patients into the emergency room. Further, this illness ranks 40% of all consultations in the ambulant care sector. The acute abdomen requires an early and direct diagnosis because of its potential of having a life threatening differential diagnosis. This HTA report aimed to assess the ultrasoun...

  15. Radiotherapy for shoulder impingement; Bestrahlung beim Impingementsyndrom des Schultergelenks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamietz, B. [Universitaetsklinikum Erlangen (Germany). Inst. fuer Radiologie; Sauer, R.; Keilholz, L. [Universitaetsklinikum Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik

    2008-05-15

    Background and Purpose: Up to now, degenerative shoulder diseases were summarized by the term 'periarthritis humeroscapularis'. Actual shoulder diseases can be differentiated etiopathologically according to a primary and secondary impingement syndrome. Narrowing of the subacromial space, which is caused by an osseous shape variant, leads to primary impingement. Secondary impingement develops, when the subacromial space is reduced by swelling tissue below the osseous shoulder roof. This study aimed for the exact diagnosis to indicate therapy and to classify the results according to the Constant score. Patients and Methods: From August 1999 to September 2002, 102 patients with 115 shoulder joint conditions underwent radiation therapy (RT). All joints received two RT series (6 x 0.5 Gy/series) applied in two to three weekly fractions, totaling a dosage of 6.0 Gy (250 kV, 15 mAs, 1-mm Cu filter). The second RT course started 6 weeks after the end of the first. 115 shoulders were examined before RT, 6 weeks after the second RT course and, finally, during the follow-up from January to May 2003. Results: Pain relief was achieved in 94/115 shoulder joints (82%) after 18-month follow-up (median). A significant difference existed between secondary impingement and primary/non-impingement according to response. Tendinosis calcarea, bursitis subdeltoidea, tendovaginitis of the long biceps tendon, and capsulitis adhaesiva responded well to therapy. Conclusion: Shoulder diseases of secondary impingement demonstrate a good response to RT. Less or no benefit was found in primary impingement syndrome or complete rotator cuff disruption and acute shoulder injuries, respectively. (orig.)

  16. Zur Toxizität von Kupfer beim Neugeborenen

    OpenAIRE

    Michaelsen, Sandra Lilian

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde gezeigt, dass neugeborene Meerschweinchen besonders empfindlich gegenüber oral aufgenommenem Kupfer (Cu) sind. Auf der Basis der histologischen Befunde wurde ein "No Observed Adverse Effect Level" (NOAEL) von 3,3 mg Cu pro kg Körpergewicht und Tag abgeleitet. Für den Säugling entspräche dies einer Konzentration von 2,2 mg Cu pro Liter Formulamilch bei einem Körpergewicht von 5 kg, einer täglichen Aufnahme von 750 ml und einem Unsicherheitsfaktor von 10 für die...

  17. Schülerwettbewerbe beim Tag der Mathematik

    OpenAIRE

    Faas, Dominik

    2012-01-01

    Initiiert vom Zentrum für Mathematik finden seit 1992 jährlich unter dem Titel "Tag der Mathematik " Schülerwettbewerbe für interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 statt. Der Wettbewerb wird deutschlandweit an mehreren Standorten mit identischen Aufgaben durchgeführt. Anhand von ausgewählten Aufgaben und Schülerlösungen vom Tag der Mathematik 2011 an der Universität Landau werden Lösungsstrategien und Schwierigkeiten herausgearbeitet.

  18. Bone scintigraphy for horses; Die Skelettszintigrafie beim Pferd

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jahn, Werner [Pferdeklinik Bargteheide (Germany)

    2010-03-15

    Scintigraphy (bone scan) is being used approximately since 1980 in the horse under general anaesthesia. With the construction of custom-made overhead gantries for gamma-cameras scintigraphy found widespread entry in big equine referral hospitals for bone-scanning of the standing horse. Indications for the use of a bone scan in the horse are inflammatory alterations in the locomotor apparatus. It is primarily used for diagnosis of lameness of unknown origin, suspect of stress fracture or hairline fracture and for horses with bad riding comfort with suspected painful lesions in the spine. (orig.)

  19. Wirkungen von Isoflavonen beim Menschen - Überblick und Diskussion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rohr UD

    2008-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Isoflavone aus Soja und Rotklee werden zur Reduzierung menopausaler Beschwerden beworben. Obwohl Metaanalysen zeigen, dass nicht alle Frauen profitieren, haben neue Untersuchungen ergeben, dass Untergruppen von menopausalen Frauen dann profitieren, wenn sie entweder aus dem Isoflavon Daidzein Equol metabolisieren können (ungefähr 20–40 % oder südländische Frauen sind (evt. sind diese höhere Equol-Metabolisierer. Epidemiologische Studien zeigen für Soja-Isoflavone zahlreiche nützliche antientzündliche (besonders antiosteoporotische und antikanzerogene Eigenschaften. Im Gegensatz dazu zeigen In-vitro-Untersuchungen an Zellkultur- und Mäusemodellen Risiken, die man in der Humansituation nicht gesehen hat. Es wäre daher nützlich, humane Einzel- und Interventionsstudien durchzuführen, die besonders das Krebsrisiko untersuchen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können Risiken ausgeschlossen werden, weil Zellkultur- und Tiermodelle für endokrine Untersuchungen fraglich sind. Neue humane Untersuchungen zeigen, dass Isoflavone körpereigenen Hormonen ähnlich sind, die hermaphroditisch sind und Androgen- und Estrogenrezeptor-beta-agonistische Eigenschaften haben. Diese Substanzen sind antientzündlich und antikanzerogen und erklären die positiven epidemiologischen Ergebnisse. ER-β-Agonisten sind in der Kindheit wichtig, da Estrogene nicht für den Knochenaufbau genommen werden können, da sonst Wachstumsretardierung und ein erhöhtes Krebsrisiko eintreten. Das mag der Grund sein, warum japanische Frauen aufgrund ihres Isoflavonkonsums eine geringere Osteoporoserate zeigen, ohne dass das Brustkrebsrisiko erhöht ist.

  20. Unterrichtsmethoden beim Hörverstehen: Im Fach Deutsch

    OpenAIRE

    Solveig Þórðardóttir 1986

    2010-01-01

    Í þessari ritgerð er leitast við að setja fram ákveðnar kennsluaðferðir i hlustun í þýskri tungumálakennslu. Leitast er eftir því að skilgreina hugtakið heyrn og hvað gerist i hlustun? Byrjað er á því að setja fram aðferðir og æfingar sem koma oftast fyrir í kennslubókum sem notaðar eru á Íslandi og þær eru settar fram með faghugtökum. Sett eru fram fimm kennslubækur en sú fimmta er ekki notuð á Íslandi. Þessar bækur eru allar fyrir byrjendur í þýsku fyrir utan fimmtu bókina sem er fyrir le...

  1. Trichinella britovi beim Rotfuchs (Vulpes vulpes) in Österreich

    DEFF Research Database (Denmark)

    Krois, E.; Nöckler, K.; Duscher, G.;

    2005-01-01

    infections in foxes. Materials and methods: Masseter and tongue samples from 1,546 foxes with known origin (sample coordinates from the provinces of Carinthia [n=401], Salzburg [108], Styria [493], Tyrol [395] and Vorarlberg [149] were determined by Geographic Information System), sent to the State...... Veterinary Laboratory in Moedling for rabies testing, were examined for Trichinella with the compression technique. Positive samples were evaluated quantitatively by digestion and differentiated by PCR. Results: 24 foxes (1.55%) were positive (Carinthia: 1.52%, Salzburg: 2.77%, Styria: 1.62%, the Tyrols: 1...

  2. Strategische Fokussierung der Aufmerksamkeit beim Lesen narrativer Texte

    NARCIS (Netherlands)

    Hähnel, A.; Rinck, M.

    1999-01-01

    In 2 experiments based on the constructionist view of text comprehension, we investigated whether readers are able to strategically use, in a problem solving matter, spatial and temporal information that varies in its relevance to the goals of the protagonists. In order to accomplish this, we varied

  3. Zelluläre Mechanismen beim Neuro Tissue-Engineering

    OpenAIRE

    Dreesmann, Lars

    2007-01-01

    Die primäre epineurale Nervennaht und die Verwendung von autologen Nerventransplantaten bilden zurzeit die Methoden der Wahl bei der Behandlung von Verletzungen im peripheren Nervensystem. Durch die Bereitstellung einer möglichst nativen Struktur, in der sowohl Schwann Zellen als auch Endothelzellen vorhanden sind, wird eine optimale Versorgung regenerierender Axone gewährleistet. Da dieses Therapiekonzept aber gewisse Risiken birgt, wird weltweit intensiv an anderen Möglichkeiten zur Behandl...

  4. Lipidtherapie beim älteren Patienten: Was ist zu beachten?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Savvatis K

    2010-01-01

    Full Text Available Die kardiovaskulären Erkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen bei älteren Patienten. Im Alter kommt es zu einem Anstieg des Gesamt- und LDL-Cholesterinspiegels. Ansteigender Cholesterinspiegel ist auch bei älteren Menschen mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden, dieser Zusammenhang ist aber nicht so ausgeprägt wie bei jüngeren Patienten. Allerdings steigt im Alter das absolute Risiko für atherosklerotische Ereignisse. Eine lipidsenkende Therapie, hauptsächlich mit Statinen, hat sich bei älteren Patienten effektiv in der Sekundärprävention in mehreren großen randomisierten Studien erwiesen. Patienten im Alter von 65– 75 Jahren profitieren ebenso von einer Statintherapie in der Primärprävention, die Datenlage ist allerdings bei Patienten 75 Jahre nicht sehr eindeutig. Im Gegensatz profitieren Patienten in spezifischen Gruppen mit Endorganschädigung, wie terminaler Herz- oder Niereninsuffizienz, von einer Statintherapie nicht, wie es in 2 großen Studien (CORONA und 4D gezeigt werden konnte. Paradoxerweise werden ältere Patienten trotz des ähnlich erhöhten kardiovaskulären Risikos aufgrund des erhöhten Cholesterinspiegels seltener mit der entsprechenden Medikation behandelt als jüngere Patienten. Nebenwirkungen einer Statintherapie sind ein wichtiges Bedenken und können im Alter ausgeprägter sein. Deswegen sollten Statine bei Indikation in angepasster Dosierung und Kombination mit anderen Medikamenten bei älteren Patienten eingesetzt werden, um Interaktionen und Nebenwirkungen möglichst zu vermeiden.

  5. Untersuchungen zur Milchejektion und Milchabgabe beim Maschinenmelken verschiedener Spezies

    OpenAIRE

    Dzidic, Alen

    2005-01-01

    Before milking, only milk stored in cistern is immediately available for removal. Alveolar milk is available only after milk ejection occurs in response to tactile teat stimulation and OT release. Tactile teat stimulation is performed during the pre-milking teat preparation process. Continuously elevated OT concentrations are necessary for complete milk removal. This work comprises information about the requirement for pre-milking stimulus in several dairy species to ensure OT release, milk e...

  6. Untersuchungen zu diagnostischen und therapeutischen Aspekten der Telomerase beim Nierenzellkarzinom

    OpenAIRE

    Sachsinger, Jana

    2010-01-01

    The enzyme telomerase is a ribonucleoprotein DNA polymerase composed of an RNA molecule, TR (Telomerase RNA) and a catalytic subunit, TERT (Telomerase Reverse Transcriptase). Renal cell cancer is known as an chemo resistant and heterogeneous tumor entity. Examinations of telomerase were undergone to investigate possible therapeutic paths against advanced renal cell cancer. Telomerase activity was measured in two different series of renal carcinoma and were detected in 63 % and 46% respec...

  7. Stress-Inkontinenz beim Mann: Anatomische und funktionelle Besonderheiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dombo O

    2004-01-01

    Full Text Available Anatomische, physiologische, pathophysiologische und urodynamische Befunde zum Harnblasenverschluß werden in ihrer Bedeutung für die männliche Stressinkontinenz dargestellt. Da es sich bei der männlichen Stressinkontinenz um eine Läsion des proximalen Harnröhrenverschlusses handelt, sind Beckenbodenübungen nach Kegel, wie sie zur Therapie der weiblichen Stressinkontinenz bei Beckenbodenrelaxation entwickelt wurden, inadäquat. Die Notwendigkeit eines speziellen Kontinenztrainings für die Post-Prostatektomie-Inkontinenz wird abgeleitet.

  8. Ist die kardiale Rehabilitation beim alten Menschen noch effektiv?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eder B

    2013-01-01

    Full Text Available Die trainingsbasierte kardiale Rehabilitation ist für alte Patienten (≥ 65 Jahre mit Herz-Kreislauferkrankungen unabhängig von ihren zahlreichen, limitierenden Komorbiditäten, effektiv. Alte Patienten dürfen deswegen auf keinen Fall aufgrund des Alters ausgeschlossen werden. Besonders die sehr alten Patienten (≥ 75 Jahre scheinen von einer längeren Behandlung überproportional zu profitieren, weshalb sich eine Kombination aus stationärer und ambulanter Rehabilitation zur Sicherung langfristiger stabiler Effekte anbietet. Das komplexe Krankheitsbild und die altersgemäßen Einschränkungen der Sinne erfordern ein, an diese Patientenzielgruppe adaptiertes Assessment hinsichtlich Diagnostik, methodischer Umsetzung und pädagogischer Vorgangsweise.

  9. Osteoporose bei hormonablativer Therapie beim nicht-metastasierten Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2012-01-01

    Full Text Available Ein der Menopause der Frau entsprechendes Syndrom mit Verlust der Knochendichte und des Serum-Testosterons, „androgen deficiency syndrome of the aging male“ (ADAM, konnte bisher nicht schlüssig nachgewiesen werden. Die Osteoporose als ein systemischer Verlust des Knochenmineralgehaltes mit erhöhter Frakturinzidenz wurde bisher überwiegend bei Frauen untersucht. Eine Vielzahl von Risikofaktoren ist auszuschließen, z. B. Glukokortikoidtherapie, Alkoholkonsum, Rauchen, hyperthyreote Funktion, Magenoperation, Plasmozytom sowie sämtliche andere Formen von Endokrinopathien, Mangelernährungen und die Malabsorption. Durch Studien belegt ist ein erhöhtes Frakturrisiko bei Patienten mit nicht-metastasiertem Prostatakarzinom unter hormonablativer Therapie. Als effektive Therapie der männlichen Osteoporose wurden in verschiedenen Interventionsstudien Pharmaka, z. B. die Bisphosphonate, beschrieben, eine adäquate Vitamin-D-Versorgung vorausgesetzt. Denosumab bewirkt nachweislich eine Reduktion der Wirbelkörperfrakturen bei Patienten mit nicht-metastasiertem Prostatakarzinom unter einer jahrelangen hormonablativen Therapie.

  10. Beginn und Dosisanpassung einer intensivierten konventionellen Insulintherapie (ICT beim Erwachsenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lohr R

    2012-01-01

    Full Text Available Eine intensivierte Insulintherapie (ICT ist die Behandlung der Wahl bei Diabetes mellitus Typ 1 und auch bei vielen Menschen mit insulinpflichtigem Typ-2-Diabetes. Bei Therapiebeginn müssen individuell Insuline ausgewählt und die richtige Dosierung festgelegt werden. Im weiteren Verlauf ist dann die Anpassung der Insulintherapie an besondere Alltagssituationen wie Sport oder akute Erkrankungen vorrangig. Eine gute Patientenschulung und eine gute Zusammenarbeit zwischen Betroffenem und Behandlerteam sind entscheidend, um diese komplizierte Therapie erfolgreich umzusetzen.

  11. Benigne Prostatahyperplasie: Therapiemöglichkeiten beim Hund

    OpenAIRE

    Renggli, M; Padrutt, I; Michel, E.; Reichler, I

    2010-01-01

    Unter benigner Prostatahyperplasie versteht man eine primär nicht-entzündliche Vergrösserung der Prostata durch Proliferation ihrer epithelialen und mesenchymalen Strukturen. Diese physiologischen Veränderungen treten bei über 95% der intakten älteren Rüden auf, führen jedoch nur in wenigen Fällen zu klinischen Symptomen, die sich vor allem durch Blutträufeln aus dem Penis, Hämaturie, abgeflachtem Kot, Konstipation und Tenesmus äussern. Neben der chirurgischen Kastration stellen die hormonell...

  12. Apoptose, Inflammation und Angiogenese beim Prostatakarzinom und der benignen Prostatahyperplasie

    OpenAIRE

    Niß-Engel, Wiebke

    2010-01-01

    Sowohl die benigne Prostatahyperplasie (BPH) als auch das Prostatakarzinom (PCA) erlangen als Erkrankungen des Mannes zunehmende Bedeutung. Ziel: Untersuchungsergebnisse zu Markierungsverhalten und Verteilungsmustern verschiedener Proteine bei PCAs und BPHs. Resektate von 50 Patienten wurden immunhistochemisch mit Antikörpern gegen COX2, RANTES, TLR2, BCL2, CASP3 und -9, Fasl, MMP und VEGF gefärbt. Sowohl bei den Markern der Apoptose als auch denen der Inflammation zeigte sich ein...

  13. Werkzeugintegrierte Binderaktivierung beim Preforming komplexer CFK‐Strukturen

    OpenAIRE

    Bouchan, Mathieu; Kaps, Robert

    2013-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, einen Vergleich von verschiedenen Erwärmungsverfahren, die in der Industrie für das Vorformen von Kohlenstofffasern Halbzeuge benutzt werden können. Als Ergebnis des Vergleichs soll ein neues Preformkonzept entwickelt werden. Im Rahmen des vom DLR geführten Projekts AZIMUT sollen mehrere Spante verschiedener Geometrie gebaut werden. Die Hauptaufgabe des zu entwickelnden Konzepts ist es, eine schnelle Drapierung und Fixierung von verschiedenen Lagen Kohlens...

  14. Imaging of appendicitis in adults; Bildgebung der Appendizitis beim Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karul, M.; Berliner, C.; Keller, S.; Yamamura, J. [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Dept. of Diagnostic and Interventional Radiology; Tsui, T.Y. [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Dept. of General, Visceral- and Thoracic Surgery

    2014-06-15

    Three imaging modalities are available for the diagnosis of acute appendicitis: ultrasound (US), computed tomography (CT), and magnetic resonance imaging (MRI). Transabdominal ultrasound should be the first-line imaging test. Abdominal CT is superior to US and is required immediately in patients with atypical clinical presentation of appendicitis and suspected perforation. However, low-dose unenhanced CT is equal to standard-dose CT with intravenous contrast agents in the detection of five signs of acute appendicitis (thickened appendiceal wall more than 2 mm, cross-sectional diameter greater than 6 mm, periappendicitis, abscess, and appendicolith). MRI is necessary in pregnant women and young adults. This review illustrates the principles of state-of-the-art imaging techniques and their clinical relevance. (orig.)

  15. Der nette Nachbar. : Geschichte des Obersalzbergs : Zerstörung eines Kurorts, Vertreibung und Ausbau zum Nazi-Hauptquartier unter Adolf Hitler.

    OpenAIRE

    2005-01-01

    Das ursprünglich arme Bergbauerndorf Obersalzberg erlebte ab Ende des 19. Jahrhunderts als beliebter Luftkurort eine Blütezeit, in dem der seit 1923 immer wiederkehrende Adolf Hitler zunächst nur ein unscheinbarer, netter Nachbar war. Nach der Machtübernahme 1933 wurde der Ort zusehends von Nazi-Spitzen und Hitler-Wallfahrern belagert, was sich nicht mehr mit dem Kurtourismus vereinbaren lie. Ab 1935 wurden die Obersalzberger unter Aufsicht von Hitlers Sekretär, Martin Bormann, mit brutalen ...

  16. What are the costs of an accelerated installation of new onshore wind power and photovoltaic plants?; Was kostet ein schnellerer Ausbau von Wind an Land und Photovoltaik?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nestle, Uwe [EnKliP Energie- und KlimaPolitik - Beratung, Kiel (Germany)

    2015-01-15

    The most recent amendment of the Renewable Energy Law (EEG), enacted in August 2014, was the first to set limits to the further expansion of renewable energy. However, the continued growth of production capacity from onshore wind and photovoltaic energy would actually only have a low impact on the level of the EEG surcharge. The costs that would be incurred instead through the installation of new natural gas power stations are practically the same. If production capacities from onshore wind and photovoltaic plants grow faster than envisaged by the EEG, it will bring the federal government faster towards its goal of lowering the average remuneration to below 12 cents per kWh.

  17. Does the expansion of German high voltage power supply system imply health risks?; Geht vom Ausbau elektrischer Hochspannungsleitungen eine Gefahr fuer die menschliche Gesundheit aus?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kappos, Andreas D.

    2016-07-01

    The decision of the German parliament to gradually close down nuclear power plants mainly located in the south of Germany and to support wind farms in the North Sea mud flats as the dominant regenerative energy source requires the strengthening and enlargement of the power supply system with the installation of new long distance high voltage power lines. The legally fixed dimension and formality of the actual planning process are discussed as well as the legal regulations for the protection of human health. Guided by the assessment of IARC a ''possible'' carcinogenic effect of low frequency electromagnetic fields on people living in the vicinity of high voltage power lines has to be considered. Therefore from a preventive viewpoint the minimal distance of 400 m between newly planned high voltage power lines and human settlements required by law seem justified.

  18. From surplus to shortage. Pt. 3. Renewable grow faster - an energetical expansion is necessary; Vom Ueberfluss zur Knappheit. T. 3. Erneuerbare wachsen schneller - energischer Ausbau notwendig

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, Thomas [' Energy Watch Group, Berlin (Germany)

    2010-07-15

    The growth of the renewable energies will not close the foreseeable energy gap with the conventional energy sources fast enough. Thus, the policy has to create still better incentives for investments in renewable energies, because the most important raw material of the renewable energies is money. The first two parts of this three-part contribution describe the shortage of fossil energy sources. We are now on the apex of the conventional power supply in the next ten to fifteen years. At the same time, the renewable energies only are at the beginning of their growth. The renewable energies only can close the gap between the rising energy consumption and sinking availability of fossil energy sources in time if the growth of the renewable energies is accelerated. In principle, the development of the renewable energy takes place in three phases: (a) Within the start-up phase with a relatively slow growth, the techniques are made suitable for mass production. The prerequisites for a fast growth are created; (b) Afterwards, a rapidly accelerating exponential growth with mass production follows; (c) After reaching a high market share, the development of the renewable energies passes into a saturation.

  19. What costs the development of renewable energies in power generation actually?; Was kostet der Ausbau erneuerbarer Energien in der Stromerzeugung tatsaechlich?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsch, Joachim

    2013-03-30

    Additional costs of the energy transition can only be termed when the present state of the power system is considered as a benchmark for future raised previous achievements. An energy policy that has an effective climate protection goal, must endeavor to change the market design of the energy market so as to align the price signals at the expense of those technologies that are able to provide energy without emissions and significant use of fossil resources. The derivable overall economic benefits of energy transition is significant. This is illustrated by the example of the differential cost for the annex of renewable energies in the electricity sector. A further development of renewable energy sources in combination with an effective electricity market design leads to an overall economic benefit of around 460 billion Euros in 2050. [German] Von zusaetzlichen Kosten der Energiewende kann nur gesprochen werden, wenn der heutige Zustand des Energiesystems als Massstab fuer zukuenftig aufzubringende Vorleistungen betrachtet wird. Eine Energiewende, die einen effektiven Klimaschutz zum Ziel hat, muss jedoch bestrebt sein, das Marktdesign des Energiemarkts so zu veraendern, dass sich die Preissignale an den Kosten derjenigen Technologien ausrichten, die in der Lage sind, Energie emissionsfrei und ohne wesentliche Inanspruchnahme fossiler Ressourcen bereitzustellen. Der daraus ableitbare gesamtwirtschaftliche Nutzen der Energiewende ist erheblich. Es wird hier am Beispiel der Differenzkosten des Zubaus erneuerbarer Energien im Stromsektor erlaeutert. Ein konsequenter weiterer Erneuerbare Energien-Zubau in Kombination mit einem effektiven Strommarktdesign fuehrt zu einem gesamtwirtschaftlichen Nutzen von rund 460 Mrd. Euro im Jahr 2050.

  20. Über die frühzeitige Erkennung der Coronoidfraktur beim Berner Sennenhund und beim Großen Schweizer Sennenhund

    OpenAIRE

    Tietz, Ellen

    2010-01-01

    In this study elbow joints of 182 Bernese Mountain Dogs and 20 Great Swiss Mountain Dogs were examined clinically (by questionaire) and by X-ray in the time between August 1992 and August 1995. The dogs were younger than 13 months at the time of their first examination. Progress controls were considered up to an age of 19 months. The control examinations resulted in a total of 275 cases Bernese Mountain Dogs and in 32 cases Great Swiss Mountain Dogs. Measurements were taken on the radiographs...

  1. Early actions in climate protection. Acknowledgment of advances in emissions trading; Early actions beim Klimaschutz. Zur Anerkennung von Vorleistungen beim Emissionshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arndt, H.W.; Fischer, K. [Univ. Mannheim (Germany)

    2003-11-15

    An important component within the scope of preparation of the national allocation or allotment plan (NAP) for emissions trading is the acknowledgment of advances. In principle all operational measures to lower CO{sub 2} emissions adopted between 1990 and 2004 are considered to be advances. It is imaginable, that state-aided measures or legally enforced climate protection measures are also acknowledged. From legal perspective there are still problems to be solved and questions to be answered. The article shows that allocation regulations are possible on specified conditions that are appropriate and according to the constitutional law. [German] Im Rahmen der Erstellung des Nationalen Allokations- oder Zuteilungsplans (NAP) fuer den Emissionshandel ist die Anerkennung von Vorleistungen ein wichtiger Baustein. Im Grundsatz gelten als Vorleistungen alle zwischen 1990 und 2004 vorgenommenen betrieblichen Massnahmen, die zu einer tatsaechlichen CO{sub 2}-Minderung gefuehrt haben. Denkbar ist, dass auch mit staatlichen Beihilfen gefoerderte oder gesetzlich erzwungene Klimaschutzmassnahmen als Vorleistungen anerkannt werden. Dabei gibt es aus rechtlicher Sicht Problemfelder, die es auszuloten und offene Fragen, die es zu klaeren gilt. Wie der Artikel zeigt, ist unter bestimmten Bedingungen eine sachgerechte und mit dem Grundgesetz zu vereinbarende Zuteilungsregelung moeglich. (orig.)

  2. Nuclear safety assessment of nuclear power plants and nuclear risk in Eastern Europe and other regions. Scientific-technical cooperation with nuclear regulatory authorities and technical support organizations (TSOs); Einschaetzung der nuklearen Sicherheit von Kernkraftwerken sowie nuklearer Risiken in Osteuropa und anderen Regionen. Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit atomrechtlichen Behoerden und deren Sachverstaendigenorganisationen (TSO)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolff, Holger

    2014-09-15

    The BMUB/BfS project 3611I01512 formed the frame of the GRS for the scientifictechnical cooperation with Technical Support Organisations and Nuclear Regulatory Authorities in the field of nuclear safety of NPPs and for the evaluation of nuclear risks in Eastern Europe and other regions for the period from September 2011 till June 2014. In the present final report main results of the project are described. The project comprised the following technical topics: - Record status of NPP modernisation programs, Monitoring and evaluation of modernisation programs; - Design basis and severe accident analyses for NPP with PWR (WWER-440, WWER-1000); - Cooperation with INSC partner countries on DBA, BDBA and severe accident analyses for WWER plants of generation 3+ and on building NRA and safety evaluation capacities; - Decommissioning of nuclear facilities and disposal of radioactive waste; - Evaluation of new reactor concepts and their safety design; Panels at regulatory level. The work results are preceded by a summary on the activities related to the project management and to the planning of the bilateral work.

  3. Radiological interventional procedures for the acute abdomen; Radiologisch-interventionelle Massnahmen beim akuten Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.; Hoffmann, R.T.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    In patients with acute thrombo-embolic occlusion of the superior mesenteric artery, catheter-assisted thrombolytic therapy represents a procedure of increasing importance in addition to surgery and intensive care treatment. The thrombolytic drugs utilized for this purpose are urokinase, streptokinase and recombinant tissue plasminogen activator (rtPA). Therapeutic embolization is predominantly used in the treatment of arterial bleeding from the gastro-intestinal tract, the liver, the intestines (due to an aneurysm or vascular malformation) and in bleeding from intestinal anastomoses. Polyvinyl alcohol particles, embospheres, gelfoam and microcoils can be utilized as embolic agents. Percutaneous transhepatic cholangiodrainage and stent implantation are applied in patients with biliary obstructions caused by inoperable tumors of the gall bladder or bile ducts, of the pancreatic head or duodenum and by metastases located in the liver parenchyma or hepatic hilum. Image-guided percutaneous drainage is a valuable option in the management of abscesses in the peritoneal cavity; less common indications are lymphoceles, biliomas, urinomas, hematomas, necrosis and pseudocysts. (orig.) [German] Die kathetergestuetzte thrombolytische Therapie stellt im Kontext einer chirurgischen und intensivmedizinischen Versorgung von Patienten mit thrombembolisch bedingter mesenterialer Ischaemie ein unterstuetzendes Behandlungsverfahren von zunehmender Bedeutung dar. Als thrombolytische Agenzien werden Urokinase, Streptokinase und der rekombinante Gewebeplasminogenaktivator (rtPA) verwendet. Die therapeutische Embolisation kommt neben der endoskopischen und chirurgischen Blutungsstillung bei arteriellen Blutungen im Gastrointestinaltrakt, aus der Leber, im Darm (als Folge eines Aneurysmas oder einer vaskulaeren Malformation) sowie bei blutenden intestinalen Anastomosen zum Einsatz. Zur Embolisation koennen Polyvinylalkoholpartikel, Embosphaeren, Gelfoam oder Mikrocoils verwendet werden. Die perkutane transhepatische Cholangiodrainage und die biliaere Stentimplantation bei malignem Ikterus kommen bei inoperablen Tumoren der Gallenblase oder Gallenwege, Tumoren des Pankreaskopfs oder Duodenums sowie Metastasen im Bereich von Leber oder Leberpforte zum Einsatz. Indikationen fuer die bildgesteuerte perkutane Drainage sind abdominelle Abszesse, weniger haeufig Lymphozelen, Biliome, Urinome, Haematome, Nekrosen sowie Pseudozysten. (orig.)

  4. Entbinderungsverhalten beim Pulverspritzguss mit Mesophasenkohlenstoff und wasserlöslichen Bindersystemen

    OpenAIRE

    Derfuß, Birgit

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Pulverspritzguss mit Mesophasenkohlenstoffpulver als neues Verfahren zur Graphitherstellung untersucht. Das verwendete Bindersystem besteht aus einem wasserlöslichen Polymer und einem wasserunlöslichen Backbone-Polymer. Die Kombination dieser Materialien ermöglicht die Entfernung von über 50 % des Binders in einem Lösungsmittelentbinderungsschritt. Dadurch wird ein offenes Porennetzwerk gebildet, das das Entweichen von Zersetzungsprodukten während der ansch...

  5. Wirkung kompetitiver Muskelrelaxantien auf verschiedene Muskelgruppen beim Göttinger Zwergschwein

    OpenAIRE

    Hatzelmann, Peter Friedrich

    2005-01-01

    Muskelrelaxantien führen bei einer Allgemeinanästhesie zu einer reversiblen schlaffen Parese der quergestreiften Muskulatur. Sie erleichtern die Intubation und verbessern die Operationsbedingungen. Bei Operationsende sollte ihre Wirkung jedoch vollständig abgeklungen sein, um eine suffiziente Spontanatmung bei intakten Schutzreflexen zu gewährleisten. Die durch den M. adductor pollicis nach transdermaler Stimulation des N. ulnaris ausgelöste Adduktionsbewegung des Daumens ist das gebräuchlic...

  6. Ursachen für eine mangelnde Reproduzierbarkeit beim Laser-Sintern von Kunststoffbauteilen

    OpenAIRE

    Wegner, Andreas; Witt, Gerd

    2013-01-01

    Das Laser-Sintern hat sich in den letzten Jahren zunehmend als Kleinserienfertigungsverfahren für Kunststoffbauteile etabliert. Dennoch entspricht die Bauteilqualität aufgrund von Verzug oder mangelnder Reproduzierbarkeit der Eigenschaften oftmals nicht den Anforderungen. Ein Grund hierfür ist die inhomogene Temperaturführung während des Prozesses. So ergeben sich aufgrund einer inhomogenen Temperaturverteilung auf der Pulverbettoberfläche sowie durch unterschiedliche Abkühlgeschwindigkeiten ...

  7. The importance of imaging methods in gallstone disease. Die Bedeutung bildgebender Verfahren beim Gallensteinleiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kersjes, W. (Institut fuer Klinische Strahlenkunde, Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universitaet Mainz (Germany)); Thelen, M.

    1993-05-01

    The available surgical and non-surgical therapy options for treatment of gallstone disease are presented. Conventional cholecystectomy is regarded as standard therapy of symptomatic cholecystolithiasis. Other modes of therapy may be indicated under certain circumstances, depending on the results of imaging procedures. In this context conventional X-ray examination, oral and intravenous cholecystography, sonography, computed tomography, endoscopic retrograde cholangiography/cholecystography, and magnetic resonance imaging are discussed, and their influence on therapeutic decisions is explained. (orig.)

  8. Who has priority during the regulation?; Wer hat Vorrang beim Abregeln?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janzing, Bernward

    2013-04-15

    The remote control of wind power plants by direct marketers raises questions - not only on the technology, but also on the hierarchy of actors. From the technical perspective, the current practice of feed-in is not particularly well developed. So far, the regulation of wind turbines via radio ripple control is carried out in stages to 60, 30 and 0 %. The traditional ripple control technology does not send a message back to the sender if the wind turbine has received the signal and reacts to it. Smart meter and digital control technology can provide assistance in this case. Consequences for the plant safety result from this regulation: The performance of a wind turbine shall be reduced only with a gradient of ten percent of the initial output per minute. If the data transfer is interrupted, the reduction of the power will be closed automatically after 30 minutes.

  9. Molekulare Charakterisierung der varianten Translokation t(2;8) beim Burkitt-Lymphom

    OpenAIRE

    Kroenlein, Hannes

    2012-01-01

    Burkitt lymphoma and a subset of diffuse large B-cell lymphomas are characterized by chromosomal alterations affecting the MYC oncogene on 8q24. In most cases MYC is found juxtaposed to the immunoglobulin heavy chain (IGH) gene locus. Translocations to the immunoglobulin kappa (IGK) gene locus on 2p11 are observed in around 10% of cases. Little data exist on the molecular mechanisms leading to this aberration. The chromosomal breakpoints on chromosome 8 have been found dispersed over a large ...

  10. Statistical evaluation of malfunctions in wind power plants; Statistische Fehlerauswertungen beim Windkraftwerksbetrieb zur Optimierung der Verfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, C.; Sucrow, W. [E.ON Energy Projects GmbH, Muenchen (Germany)

    2007-07-01

    New challenges by wind energy are risen, this means, that availabilities of wind power plants have to be increased as well as minimisation of breakdowns. Ultimately a retrenchment of operational management costs can be realised/achieved. The article gives a review of operational management's taken efforts to adjust manufacturer's frequently inadequate documentation to provide operations - after strenuous classification - with statistical evaluations of incoming error messages. These statistical evaluations lead to the identification of breakdown times as well as idleness times. Finally operation's costs can be monitored in cent per kilowatt hour. (orig.)

  11. OPS 2007: Endgültige Fassung beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI Pressestelle

    2006-01-01

    Das DIMDI hat die endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) Version 2007 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Viele Prozeduren können mit der neuen Version präziser und differenzierter verschlüsselt werden als bisher.

  12. ICD-10-GM 2009: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI-Pressestelle

    2008-01-01

    Die vorläufige Fassung der ICD-10-GM 2009 steht als Vorabversion ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI bereit. Bitte beachten Sie, dass es in der endgültigen amtlichen Fassung noch Änderungen gegenüber dieser Vorabversion geben kann.

  13. Laborwerte und klinische Untersuchungen verschlüsseln - neues LOINC-System beim DIMDI

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2007-01-01

    Logical Observation Identifiers Names and Codes (LOINC) dienen der eindeutigen Verschlüsselung von Untersuchungen, insbesondere im Laborbereich, und damit dem effektiven Datenaustausch zwischen EDV-Systemen in Klinik, Arztpraxis und Labor. Die neue Version 2.19 der LOINC-Datenbank inklusive der LOINC-Pflegedatenbank RELMA 3.19 und das LOINC-Benutzerhandbuch stehen ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI kostenfrei zur Verfügung.

  14. OPS 2006: Endgültige Fassungen beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    Müller, W.; DIMDI, P

    2005-01-01

    Das DIMDI hat die endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) Version 2006 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Viele Prozeduren können mit der neuen Version präziser und differenzierter verschlüsselt werden als bisher.

  15. ICD-10-GM 2008: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI-Pressestelle

    2007-01-01

    Die vorläufige Fassung der ICD-10-GM 2008 steht als Vorabversion ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI bereit. Bitte beachten Sie, dass gegenüber der endgültigen Fassung noch Änderungen möglich sind.

  16. ICD-10-GM 2006: Endgültige Fassungen beim DIMDI veröffentlicht

    OpenAIRE

    DIMDI, P

    2005-01-01

    Das DIMDI hat die endgültige Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (deutsche Modifikation: ICD-10-GM) Version 2006 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Wichtige Erkrankungen werden in der neuen ICD-Version differenzierter als bisher verschlüsselt.

  17. Die Stent unterstützte Coil-Embolisation des kongenitalen portosystemischen Shuntes beim Hund

    OpenAIRE

    Dertwinkel, Madeleine

    2008-01-01

    In der vorliegenden Studie wurden 10 Patienten mit einem singulären kongenitalen portosystemischen Shunt ausgewertet. Das Alter der Tiere zum Zeitpunkt der Vorstellung betrug zwischen 3,0 und 55,9 Monaten (Median 8,90) bei einem Körpergewicht von 2,4 bis 45,0 kg (Median 7,05). Acht der zehn Hunde wiesen klinisch zentralnervöse Störungen unterschiedlichen Grades auf. Die restlichen Befunde der klinischen sowie der labordiagnostischen, radiologischen und sonographischen Untersuchung deckten sic...

  18. Verbesserung der biochemischen und biophysikalischen Surfactanteigenschaften durch transbronchiale Surfactanttherapie beim ARDS

    OpenAIRE

    Klein, Jennifer geb. Harodt

    2003-01-01

    Die vorliegende Studie wurde durchgeführt um den Einfluß einer transbronchialen Surfactantapplikation auf die biochemischen und biophysikalischen Eigenschaften des Surfactantsystems an Patienten mit ARDS und septischem Schock zu untersuchen. Es wurden 25 Patienten mit ARDS in die Studie eingeschlossen, die jeweils 300-500 mg/kg KG Surfactant erhielten. Es wurden zu den Zeiten 3 Stunden vor, 24 und 72 Stunden nach Surfactantapplikation eine bronchoalveoläre Lavage durchgeführt. Die Ko...

  19. Imaging of hand injuries. Anatomic and radiodiagnostic considerations; Radiologie beim Handtrauma. Anatomie, Untersuchungsstrategie und Bildanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, Rainer [Herz- und Gefaessklinik GmbH Bad Neustadt, Bad Neustadt an der Saale (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    2011-03-15

    Imaging recommendations for assessing injuries of the forearm, wrist, metacarpus and the digits are given with respect to anatomic considerations. Furthermore, dedicated algorithms of advanced imaging are introduced with radiography as the primary diagnostic tool. High-resolution CT is used for detecting and staging the complex fractures of the radius and the wrist, whereas contrast-enhanced MRI serves for depicting the injured soft tissues. At the wrist, tears of the intrinsic ligaments and the TFCC are assessed with high accuracy when applying MR arthrography or CT arthrography. Dedicated radiologic tools as well as comprehensive reports are suggested in the management of the various hand injuries. (orig.)

  20. Digital radiography of the chest in pediatric patients; Die digitale Thoraxradiographie beim paediatrischen Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puig, S. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2003-12-01

    The hopes placed in digital radiography have been fulfilled only partly in pediatric radiology. Specifically, the option of gaining reduced radiation exposure in combination with a similar or even improved image quality was hard to realize. The only portable digital system available for a long time were storage phosphors which were disadvantaged by an extremely limited dose-quantum-efficiency (DQE) in comparison to digital flat panel detectors. New developments and the introduction of the dual-reading system led to image qualities comparable to film-screen-systems with high resolution and achievable without dose increase, sometimes even with dose reduction. A study using an animal model suggests that these systems can even be used in preterm infants with very low birth weights. A new portable flat panel detector by Canon may improve digital chest radiography in pediatric patients. (orig.) [German] Erwartungen, die man anfaenglich in die digitale Projektionsradiographie gesetzt hat, haben sich in der Kinderradiologie erst verzoegert oder teilweise gar nicht erfuellt. Insbesondere Hoffnungen, dass man die Strahlenbelastung bei gleich bleibender oder gar verbesserter Bildqualitaet reduzieren koennte, wurden bald enttaeuscht. Das einzige portable digitale System waren lange Zeit Phosphorplatten, die aber im Vergleich zu den Festplattendetektoren eine aeusserst limitierte Dosisquanteneffizienz (DQE) hatten. Durch neue Entwicklungen und v. a. durch die Einfuehrung des Dual-reading-Systems kann eine Bildqualitaet erreicht werden, die an hochaufloesende Film-Folien-Systeme heranreicht, ohne die Dosis erhoehen zu muessen. Teilweise ist nun auch eine Dosisreduktion moeglich. In einem Tiermodell konnte gezeigt werden, dass diese Systeme auch bei Fruehgeborenen mit einem sehr niedrigen Geburtgewicht einsetzbar sind. Hoffnung wird in ein neues portables Festplattendetektorsystem gesetzt, welches in der paediatrischen digitalen Thoraxradiographie evtl. neue Massstaebe setzen koennte. (orig.)

  1. Warum Brainstorming in Gruppen Kreativität vermindert : Eine kognitive Theorie der Leistungsverluste beim Brainstorming

    NARCIS (Netherlands)

    Stroebe, W; Nijstad, BA

    2004-01-01

    That group brainstorming increases creativity can be considered a truism. And yet; there is overwhelming evidence that group brainstorming produces fewer ideas, and fewer good ideas than individual brainstorming. This article reports on two research programs which succeeded in identifying the causes

  2. Die Bedeutung der Filtrationseigenschaften von belebten Schlämmen beim Betrieb von Membranbioreaktoren

    OpenAIRE

    Thiemig, Christoph

    2011-01-01

    Membrane bioreactors (MBR) for industrial and municipal applications show advantages at space demand and effluent quality compared to conventional activated sludge (CAS) systems. Their main disadvantages are a higher energy demand and a limited lifetime of the expensive membrane modules. Hence, the challenge to make MBR competitive against CAS contains the minimization of both, membrane surface and energy demand for crossflow aeration. Both aspects are in a close interaction with the sludge p...

  3. Modern imaging techniques in patients with multiple myeloma; Moderne Bildgebungsverfahren beim Multiplen Myelom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bannas, Peter; Adam, G.; Derlin, T. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Kroeger, N. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Stammzelltransplantation

    2013-01-15

    Imaging studies are essential for both diagnosis and initial staging of multiple myeloma, as well as for differentiation from other monoclonal plasma cell diseases. Apart from conventional radiography, a variety of newer imaging modalities including whole-body low-dose-CT, whole-body MRI and 18F-FDG PET/CT may be used for detection of osseous and extraosseous myeloma manifestations. Despite of known limitations such as limited sensitivity and specificity and the inability to detect extraosseous lesions, conventional radiography still remains the gold standard for staging newly diagnosed myeloma, partly due to its wide availability and low costs. Whole-body low-dose CT is increasingly used due to its higher sensitivity for the detection of osseous lesions and its ability to diagnose extraosseous lesions, and is replacing conventional radiography at selected centres. The highest sensitivity for both detection of bone marrow disease and extraosseous lesions can be achieved with whole-body MRI or 18F-FDG PET/CT. Diffuse bone marrow infiltration may be visualized by whole-body MRI with high sensitivity. Whole-body MRI is at least recommended in all patients with normal conventional radiography and in all patients with an apparently solitary plasmacytoma of bone. To obtain the most precise readings, optimized examination protocols and dedicated radiologists and nuclear medicine physicians familiar with the complex and variable morphologies of myeloma lesions are required. (orig.)

  4. Neues Punktionsinstrumentarium: Provox-Vega®-Punktionsset: Anwendung beim Einbringen einer Stimmprothese nach Laryngektomie

    NARCIS (Netherlands)

    K.J. Lorenz; F.M. Hilgers; H. Maier

    2012-01-01

    Background The use of voice prostheses has been considered the gold standard in voice rehabilitation following laryngectomy for the last 20 years. Insertion is generally performed as a primary procedure during laryngectomy or as a secondary procedure with a re-usable trocar or rigid esophagoscope, a

  5. Zugkraftmessungen beim knöchernen Segmenttransport – in vivo Untersuchungen am Menschen

    OpenAIRE

    Baumgart, R; Kuhn, V; Hinterwimmer, S; Krammer, M.; Mutschler, Wolf

    2004-01-01

    Bone transport applying the principle of distraction osteogenesis makes it possible to reconstruct long bone defects caused by trauma or resection of bone tumors. The method employing a central cable, developed in Munich, is especially suitable for such applications. The main bone fragments are stabilized by an external fixateur, and bone transport is effected with a single central cable fixed to the tip of the segment, and driven by an external, programmable motor. In 15 patients the tractiv...

  6. Zur Bedeutung der muskuloskelettalen Belastungen beim endoprothetischen Gelenkersatz der Hüfte

    OpenAIRE

    Heller, Markus O.

    2011-01-01

    In the context of an ever increasing life expectancy as well as heightened demands of patients with respect to the function of a total hip arthroplasty (THA), it remains unclear whether and to which extent current success rates and high patient satisfaction with the procedure can be maintained in the future. The question being addressed here is how an understanding of the musculoskeletal loading conditions at the hip can help to ensure achieving optimal outcome of total hip arthroplasty under...

  7. MRI for troubleshooting detection of prostate cancer; MRT zur Problemloesung beim Nachweis des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beyersdorff, D.; Hamm, B. [Universitaetsmedizin Berlin, Charite Mitte (Germany)

    2005-06-01

    Prostate cancer is the most common malignancy in males. Men aged 50 and older are recommended to undergo an annual digital rectal examination (DRE) and determination of prostate-specific antigen (PSA) in serum for early detection. However, prostate biopsies guided by transrectal ultrasound (TRUS) come up negative for cancer in many patients despite having PSA levels above 4 ng/ml. T2-weighted Magnetic Resonance Imaging (MRI) is able to represent the prostate including the surrounding anatomy and depict suspicious areas of low intensity within a high-intensity peripheral zone. MRI has a higher sensitivity for detecting prostate carcinomas than DRE and TRUS in patients having an elevated PSA value and a negative core biopsy. However, its specificity is poor since other abnormalities such as prostatic intraepithelial neoplasia (PIN), prostatitis, scars, or haemmorrhage have a similar MRI appearance. The use of additional techniques such as MR spectroscopy and contrast-enhanced dynamic MRI improves sensitivity, but in particular it improves the specificity of tumor detection. Newly developed biopsy devices enable the performance of targeted biopsies in areas that appear suspicious in the MRI. (orig.)

  8. Beeinträchtigt die Koronarangiografie beim Multiorganspender die Ergebnisse der Nierentransplantation

    OpenAIRE

    Brauer, Burt

    2010-01-01

    At the beginning of clinical heart transplantation the upper age limit of heart donors was 35 years and the typical donor was a young and healthy trauma victim. Due to the increasing shortage of donor organs the donor criteria have been increasingly liberalized during the last 20 years. This is especially true for donor age and meanwhile every fourth heart donor in Europe is over 50 years old and suffered from spontaneous intracranial bleeding. Therefore the atherosclerotic risk profile in th...

  9. Entwickelt sich eine Meningeose beim Medulloblastom gleichmäßig kranial und spinal?

    OpenAIRE

    Trebin, Amelie

    2012-01-01

    In der Nachsorge des Medulloblastoms wird standardmäßig auf die Bildgebung mittels Magnetresonanztomographie zurück gegriffen. Da die Erkrankung vor allem entlang der Liquorwege in Form einer kranialen oder spinalen Meningeose metastasiert, wurde anhand Daten der Therapieoptimierungsstudie "HIT 2000" verglichen, welche Lokalisation am häufigsten betroffen ist. Es zeigte sich, dass zu einem hohen Prozentanteil vor allem eine kombinierte Meningeose im Rezidiv oder Progress auftritt, gefolgt von...

  10. Radiation exposure on flights; Strahlenexposition beim Fliegen. Ein Fall fuer den Strahlenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blettner, Maria [Mainz Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI); Boehm, Theresia; Eberbach, Frieder [Vereinigung Cockpit e.V. Main Airport Center (MAC), Frankfurt (Germany). AG Strahlenschutz; Bottollier-Depois, Jean-Francois [Institut de Radioprotection et de Surete Nucleaire (IRSN), Fontenay-aux-Roses (France); Clairand, Isabelle; Huet, Christelle [Institut de Radioprotection et de Surete Nucleaire (IRSN), Fontenay-aux-Roses (France). Ionizing Radiation Dosimetry Lab.; Frasch, Gerhard [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Oberschleissheim/Neuherberg (Germany). Beruflicher Strahlenschutz und Strahlenschutzregister; Hammer, Ga el P. [Laboratoire National de Sante E.P., Dudelange (Luxembourg). Registre Morphologique des Tumeurs; Mares, Vladimir; Ruehm, Werner [Helmholtz Zentrum Muenchen Deutsches Forschungszentrum fuer Gesundheit und Umwelt GmbH, Neuherberg (Germany); Voelkle, Hansruedi [Fribourg Univ. (Switzerland). Physikdept.

    2014-09-01

    Extend and effects of radiation doses occuring during flights are treated under various aspects. Part of them are, in the first line, radiation exposure of the flying staff and the results of epidemiologic studies regarding the health consequences, as well as aspects of practical radiation protection for the flying staff. Computer programs for dose calculation on flights round off the theme. (orig.)

  11. Das Akute Abdomen beim Kleintier aus chirurgischer Sicht : Eine retrospektive Studie von 2000- 2005

    OpenAIRE

    Günther, Charlotte Stefanie

    2011-01-01

    Das Akute Abdomen bezeichnet einen akut bedrohlichen Zustand mit starken (progredienten) Bauchschmerzen, der wegen der Tendenz zur raschen Verschlimmerung der unverzüglichen Abklärung bedarf. Bei der Diagnosestellung ist neben dem klinischen Bild die Bildgebung von größter Bedeutung. Das Röntgen und der Ultraschall zählen hier zu den wichtigsten Verfahren. Nach Kenntnis der Autorin ist diese Studie die erste in der veterinärmedizinischen Literatur, die die Gesamtheit aller akuten Abdomen ...

  12. Berücksichtigung des Artenschutzes beim Rückbau von Plattenbauten

    OpenAIRE

    Lehmann, Burkhard

    2013-01-01

    Gebäude können für viele Fledermaus- und Vogelarten natürliche Lebensraumfunktionen übernehmen. Nischenreiche Bauwerke in der Kulturlandschaft oder auch im urbanen Raum bieten nicht nur ein Äquivalent für limitierte oder Ersatz für verloren gegangene natürliche Habitatelemente oder –requisiten. Sie können für das Vorkommen bestimmter Arten oder Artgemeinschaften von existenzieller Bedeutung sein (Griesau et al. 1999, Richarz 2001). Die nachfolgenden Ausführungen stellen die Ergebnisse einer U...

  13. Vergleich der klinischen Anwendung von Hydroxylapatitkeramik alsKnochenersatzmaterial beim Sinuslift

    OpenAIRE

    Jehle, Marc A.

    2010-01-01

    Hintergrund und Ziele Im Rahmen dieser Studie wurde bei Patienten, die präimplantologisch einen Sinuslift zum Aufbau des Knochenangebotes im Seitenzahnbereich des Oberkiefers erhielten, die solitäre und mit autologem Knochen kombinierte Anwendung von Knochenersatzmaterialien untersucht. Hierzu wurde der Anteil des Knochenersatzmaterials, des neugebildeten Knochens und des Weichgewebes am Gesamtvolumen von Trepanationsbohrzylinderbiopsien histologisch und mikroradiographisch untersucht. Die ge...

  14. Cardiac computed tomography in patients with acute coronary syndrome; Kardiale CT beim akuten Koronarsyndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlett, C.L. [Universitaetsklinikum, Heidelberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Alkadhi, H. [Universitaetsspital, Zuerich (Switzerland); Bamberg, F. [Universitaetsklinikum, Tuebingen (Germany). Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    2014-09-15

    Currently, cardiac computed tomography (CT) is increasingly being implemented into clinical algorithms, primarily due to substantial technical advances over the last decade. Its use in the setting of suspected acute coronary syndrome is of particular relevance, given the high degree of accumulating scientific evidence of improving patient outcomes. Performing cardiac CT requires specific knowledge on the available scan acquisitions and patient preparation. Also, expertise is required in order to interpret the coronary and extra-coronary findings adequately. The present article provides an overview of the different aspects on the use of cardiac CT in the setting of acute coronary syndrome.

  15. Lean-burn stratified combustion at gasoline engines; Magere Schichtverbrennung beim Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitbach, Hermann [Daimler AG, Stuttgart (Germany). Entwicklung Einspritzung und Betriebsstoffe; Waltner, Anton [Daimler AG, Stuttgart (Germany). Verbrennungsentwicklung Pkw-Ottomotoren; Landenfeld, Tilo [Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen (Germany). Hochdruckeinspritzung Piezo; Porten, Guido [Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen (Germany). Systementwicklung Benzindirekteinspritzung

    2013-05-01

    Spray-guided lean-burn combustion is an integral part of the Mercedes-Benz technology strategy for highly efficient and clean gasoline engines. With regard to the excellent fuel efficiency combined with outstanding specific power, a good combustion system robustness and the low particulate emissions, the concept offers a very good cost/benefit ratio especially for the Euro 6 emission legislation. Thus, Mercedes-Benz believes, that the sprayguided lean-burn combustion offers the by far highest future viability of gasoline engine combustion systems.

  16. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  17. Surfactantsubstitution beim sehr kleinen Frühgeborenen= Surfactant substitution in very small premature infants

    OpenAIRE

    Obladen, Michael; Segerer, Hugo

    1991-01-01

    In addition to the established treatment of neonatal respiratory distress syndrome by oxygen supplementation, artificial ventilation and thermoneutrality, substitution of surfactant offers a new therapeutic perspective. Up to now, either artificial mixtures of surface active components or surfactant extracts from minced animal lungs, lung lavage fluid, or human amniotic fluid have been used in controlled trials of prophylactic and rescue surfactant treatment. Meta-analysis of controlled preve...

  18. Experimentelle Untersuchungen zur Superkonzeption (Superfetation) beim Europäischen Feldhasen (Lepus europaeus Pallas, 1778)

    OpenAIRE

    Röllig, Kathleen Renate

    2010-01-01

    Successful reproductive strategies are important to maximize reproductive output and therefore Darwinian fitness. Superfetation (SF) is the ability to conceive during an existing pregnancy. For a long time, it has been proposed that SF occurs in the European brown hare. The EBH- populations have been declining across Europe over recent decades. To ensure survival of this species it will be important to understand its reproductive strategies. In this study we initially characterised pregnancy ...

  19. Vorteile und Herausforderungen beim Laserstrahlschweißen mit Strahlquellen höchster Fokussierbarkeit

    OpenAIRE

    Heß, Axel

    2012-01-01

    Die Vorteile einer sehr guten Fokussierbarkeit von Scheiben- und Faserlaser lassen sich auf verschiedene Art und Weise nutzen. Kleinere Fokusdurchmesser und die daraus resultierenden hohen Intensitäten ermöglichen einen Tiefschweißprozess bei sehr hohen Vorschubgeschwindigkeiten. Für den industriellen Einsatz ist vor allem eine reproduzierbare hohe Qualität des bearbeiteten Bauteils entscheidend. Schädigungen, wie insbesondere der Verzug, sollen so weit wie möglich reduziert werden. Untersuch...

  20. Potentials and limits of downsizing a diesel engine; Potenziale und Grenzen des Downsizings beim Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mauch, Andreas; Tophoven, Jens; Trzebiatowski, Tobias; Raatz, Thorsten [Robert Bosch GmbH, Stuttgart (Germany). Bereich Forschung und Vorausentwicklung

    2011-07-15

    In order to reach lowest CO{sub 2} emissions, Bosch modified a three-cylinder diesel engine regarding its turbo-charging and fuel injection system and integrated it into a mid-size luxury car. So it is possible to determine both, the potentials concerning fuel consumption and emissions of this downsizing approach as well as its limits. (orig.)

  1. Differentialdiagnose beim Lungenkarzinom durch CEA, CYFRA 21-1, NSE und ProGRP

    OpenAIRE

    Gruber, Christine

    2008-01-01

    Es handelt sich um eine bizentrische, retrospektive Studie am Institut für Klinische Chemie am Klinikum Großhadern, München und an der Asklepioslungenfachklinik Gauting. Anhand von insgesamt 2749 Patienten wurde univariat und multivariat analysiert, inwieweit die Tumormarker CEA, CYFRA 21-1, NSE und ProGRP und zusätzlich die Routinelaborparameter eine Hilfestellung sowohl in der Diagnostik und Differentialdiagnostik eines Lungenrundherdes (benigne Lungenerkrankung, primäres Lungenkarzinom, Lu...

  2. Das Ende vor dem Ende: zur Rolle der DDR-Energiewirtschaft beim Systemwechsel 1980-1990

    OpenAIRE

    Hänel, Michael

    1998-01-01

    On 4 December 1989, one of the most ambitious projects to build atomic power plants came to an end. Nevertheless, far away from any international safety level, the Russiandesigned Greifswald Atomic Power Plant became the most dangerous undertaking to date for the environment of the entire Northern Germany and Baltic Sea region. As the cornerstone of the former East Germany’s atomic energy plan, the planned reactors were to be the complete solution to any and all energy crises t...

  3. Vergleich von zwei unterschiedlichen Methoden der Körperkonditionsbeurteilung beim Milchvieh

    OpenAIRE

    Isensee, Anne; Klocke, Peter; Bieber, Anna; Spengler, Anet; Ivemeyer, Silvia; Maurer, Veronika; Leiber, Florian

    2015-01-01

    Two different methods to reveal body condition scores (BCS), called independent BCS (iBCS) and dependent BCS (dBCS; similar to the method of Ferguson et al. 1994), were applied in 1111 Swiss Brown dairy cows. Ultrasound measurement of the back fat thickness (BFT) served as validation method. Aim of the study was to evaluate the impact of assessor’s subjective impression of the overall appearance of the cow on the scoring process. With 67.3% of the BFT variance, the dBCS with its consideration...

  4. Knee and ankle injuries from playing football; Knie- und Sprunggelenkverletzungen beim Fussballspiel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, J.; Scheurecker, G. [Roentgeninstitut am Schillerpark, Linz (Austria)

    2010-05-15

    Soccer is the most common sport activity worldwide. Over the last two decades the increase in soccer players has mainly been due to increased interest by females. In general, soccer is a relatively safe sport activity, especially if minor injuries resulting in short periods of absence from playing or training are neglected. However, due to the high number of soccer players severe injuries are also frequent. These are a problem not only for the injured player and the team but may also become problematic for the socio-economic system. In up to 80-90% structures of the lower extremities are injured. For sufficient radiological diagnosis knowledge of the biomechanics of the soccer game and some details about the history of the injury may be of help. To prevent soccer injuries or keep the degree of injury low, special programs had been developed. (orig.) [German] Fussball ist die weltweit am meisten verbreitete Sportart. Der Zuwachs an Fussballspieler(innen) in den letzten beiden Jahrzehnten wird jedoch hauptsaechlich auf das verstaerkte Interesse an weiblichen Spielern zurueckgefuehrt. Das Fussballspiel gilt grundsaetzlich, insbesondere wenn man geringfuegige Verletzungen, die keine therapeutischen Massnahmen notwendig machen, sondern lediglich eine kurzfristige Trainings- oder Spielpause bedingen, als eine relativ sichere Sportart. Auf Grund der Vielzahl an SpielerInnen kommt es allerdings doch zu einer betraechtlichen Anzahl durchaus sehr schwerer Verletzungen. Diese Tatsache stellt ein Problem fuer Spieler und Team dar und mag moeglicherweise auch fuer das soziooekonomische System problematisch werden. Von Verletzungen sind v. a. auf Grund der Natur des Spieles die unteren Extremitaeten betroffen. Zur Durchfuehrung einer suffizienten radiologischen Diagnostik sind Kenntnisse der moeglichen Verletzungsmechanismen und eine Anamneseerhebung von nicht zu unterschaetzendem Wert. Um jedoch derartige Laesionen zu vermeiden bzw. gering zu halten, wurde ueber die Jahre hinweg immer mehr Wert auf Praevention gelegt. (orig.)

  5. Der Datenschutzassistent als Hilfsmittel beim Erstellen eines öffentlichen Verfahrenverzeichnisses

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Wimmer

    2012-10-01

    Full Text Available Privacy and data security are the basis for a trusting relationship between counsellor and client. Legal framework (in Germany asks the operator of an online consultation platform to disclose the use of the data of the clients transparently. The “öffentliches Verfahrensverzeichnis” (public process directory should be the basis for this transparency. The preparation of this “Verfahrensverzeichnis” can be greatly facilitated by the use of an online tool like http://www.mein-datenschutzassistent.de.

  6. Rekonstruktion mit Netz beim komplexen Prolaps der Frau: Was hilft es der Patientin wirklich?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hierl J

    2010-01-01

    Full Text Available Einleitung: Der komplexe Genitaldeszensus der Frau geht oftmals mit einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität (LQ einher. Dennoch ist der Endpunkt der meisten klinischen Analysen rein anatomischer und funktioneller Natur. In der vorliegenden Untersuchung wurden die Einflüsse der operativen Rekonstruktion mit einem Netz prospektiv auf die LQ evaluiert. Patienten und Methoden: Bei insgesamt 111 Patientinnen mit Deszensus erfolgte zwischen 08/2005 und 12/2007 eine operative Versorgung mittels vaginaler Netzeinlage (anteriorer bzw. kompletter Mesh-Repair. Die LQ wurde prospektiv prä- und postoperativ anhand standardisierter LQ-Fragebögen erfasst. Ergebnisse: Präoperativ zeigte sich bei den Patientinnen eine signifikant reduzierte LQ gegenüber einem Normalkollektiv (p 0,01. Bei 7 % der Patientinnen mit anteriorem, und bei 11 % mit komplettem Mesh-Repair lag postoperativ kein adäquates klinisches Ergebnis vor. In diesem Kollektiv zeigte sich kein signifikanter Unterschied in den LQ-Tests prä- und postoperativ. Bei gutem postoperativem Ergebnis zeigte sich in der Gruppe mit anteriorer Netzeinlage lediglich bei 45 % (p = 0,021, bei kompletter Netzeinlage nur bei 31 % (p = 0,041 eine signifikant verbesserte LQ. Bei kleiner Fallzahl und kurzem Nachbeobachtungszeitraum kann eine gültige Aussage bezüglich der LQ nach Deszensuschirurgie mit Netzeinlage jedoch noch nicht getroffen werden.

  7. Zur Wirkung von Vasopressin beim unkontrollierten hämorrhagischen Schock

    OpenAIRE

    Schmittinger, Christian

    2003-01-01

    Vasopressor Agents or Fluid Resuscitation for the Treatment of Uncontrolled Hemorrhagic Shock, an Experimental Approach in a Porcine Liver Trauma Model The standard approach to the traumatized victim in uncontrolled hemorrhagic shock is to infuse large amounts of crystalloid and colloid fluids as early, and as rapidly as possible. The aim of this strategy is to restore intravascular volume immediately and to maintain vital organ perfusion. The results of many laboratory ...

  8. Verhaltensphysiologische Experimente zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter beim Haushund (Canis familiaris)

    OpenAIRE

    Gutmann, Isabel

    2011-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Fähigkeit von Hunden zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter untersucht. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Verhaltensexperimente mit fünf Hunden durchgeführt. Zunächst wurden die Hunde darauf dressiert, ein einlaminiertes DIN A4 Blatt mit einem Gesicht im Zentrum in der dafür vorgesehenen Apparatur mit der Schnauze zu berühren. Bei der Dressur wurden immer zwei Folien präsentiert, wobei nur eine Wahl, nämlich die des Dressurgesichts, durc...

  9. System for reducing emissions during coke oven charging; System zur Emissionsverringerung beim Fuellen von Koksoefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuecker, Franz-Josef [ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Dortmund (Germany). Head of Oven Machine Dept., Coke Plant Technologies

    2014-10-01

    This article describes a process which reduces emissions from coke production in coke plants. The focus is on the charging process, which can be partly responsible for the fact that statutory emissions limits, which were originally met, are exceeded as coke plants get older. This article presents a solution in the form of a newly developed system that allows the oven charging system - the charging car - to respond to age-related changes in the geometry of a coke oven and thereby reduce the level of emissions.

  10. Signatures of dynamics in charge transport through organic molecules; Dynamisches Verhalten beim Ladungstransport durch organische Molekuele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Secker, Daniel

    2008-06-03

    The aim of the thesis at hand was to investigate dynamical behaviour in charge transport through organic molecules experimentally with the help of the mechanically controlled break junction (MCBJ) technique. the thesis concentrates on the complex interaction between the molecular contact configuration and the electronic structure. it is shown that by variation of the electrode distance and so by a manipulation of the molecule and contact configuration the electronic structure as well as the coupling between the molecule and the electrodes is affected. The latter statement is an additional hint how closely I-V-characteristics depend on the molecular contact configuration. Depending on the applied voltage and so the electric field there are two different configurations preferred by the molecular contact. A potential barrier between these two states is the origin of the hysteresis. A central part of the thesis is dealing with measurements of the current noise. Finally it can be concluded that the detailed discussion reveals the strong effect of dynamical interactions between the atomic configuration of the molecular contact and the electronic structure on the charge transport in single molecule junctions. (orig.)

  11. Einfluss des Werkstoffzustandes auf das Wärmebehandlungsergebnis beim induktiven Randschichthärten

    OpenAIRE

    Fiedler , Andreas

    2013-01-01

    Das induktive Randschichthärten ist ein äußerst wirtschaftliches und effizientes Verfahren zur Herstellung von hoch beanspruchten Bauteilen, wie z. B. Kurbelwellen, Pumpenwellen und Zahnrädern. Der Werkstoffzustand kann im Allgemeinen vor der Wärmebehandlung nur durch Zerstörung des Bauteils bestimmt werden. Von Vorteil wäre aber eine zerstörungsfreie Bestimmung des Werkstoffzustands während des Prozesses anhand eines Prozessparameters, der bereits quantitativ bei der Qualitätssicherung (...

  12. Neuro-MRI-findings in patients with primary panhypopituitarism; Neuro-MR-Befunde beim primaeren Panhypopituitarismus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fellner, F. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie]|[Oberoesterreichische Landesnervenklinik Wagner Jauregg, Linz (Austria). Inst. fuer Neuroradiologie; Triebe, S.; Baum, U.; Schmitt, R.; Flottemesch, J.; Bautz, W. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Hensen, J. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Abt. fuer Endokrinologie und Stoffwechsel

    1998-12-31

    We report a case of congenital panhypopituitarism. MR imaging of the brain revealed a hypoplastic adenohypophysis and a hypoplastic pituitary stalk which was interrupted in its superior segment. An ectopic neurohypophysis was found located in the area of the hypothalamus (``hypothalamic hot spot``). The ectopic neurohypophysis showed strong enhancement after intravenous application of Gd-DTPA. MR imaging of the hypothalamic-hypophyseal axis is well suited for the differentiation between congenital and acquired forms of panhypopituitarism in clinically uncertain cases. (orig.) [Deutsch] Wir berichten ueber einen Patienten mit kongenitalem Panhypopituitarismus. Die MRT des Zerebrums zeigte eine hypoplastische Adenohypophyse sowie ein hypoplastisches Infundibulum hypophysis. Es fand sich eine ektope Neurohypophyse im Areal des Hypothalamus (`hypothalamic hot spot`). Die ektope Neurohypophyse zeigte nach Gadoliniumgabe eine kraeftige Kontrastmittelanreicherung. Die MRT der hypothalamisch-hypophysaeren Achse eignet sich somit in klinisch unklaren Faellen fuer die Differentialdiagnostik zwischen angeborenen und erworbenen Formen des Panhypopituitarismus. (orig.)

  13. Offene Kapitel beim Umgang mit NS-Kunst in Museum, Ausstellung und Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans-Ernst Mittig

    2014-10-01

    Full Text Available Research on, and presentation of, Nazi art raises specific questions: First, how to present it, who will be its audience and what will be the significance of its research and presentation both within and outside the scientific community? Second, why do further research on Nazi art at all, and to what extent will the proclaimed purposes stay valid? And, third, what research desiderata does the ever increasing knowledge on the material in question reveal? In the present article, open questions in dealing with Nazi art are discussed with regard to selected exhibitions and works. Moreover, the article aims to show that a fresh look at the works and their subjects – here explored with regard to the issue of boredom – may open up new and fruitful perspectives and approaches.

  14. Safety relief valve instabilities; Instabiles Verhalten beim Betrieb von direkt belasteten Sicherheitsventilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuhaus, Thorsten; Bloemeling, Frank; Jung, Andreas; Schaffrath, Andreas [TUeV NORD SysTec GmbH und Co. KG, Hamburg (Germany)

    2012-11-01

    The opening and closing of safety relief valves induce pressure vibrations and respective loads on the piping system. The quantification of the internal pressure load and the pipe segment forces for the proof of the structural integrity of the piping system and the supports is performed using the code DYVRO. It is not clear whether the calculated result of high-frequent opening and closing shows a realistic behavior or is caused by a simplified modeling. The contribution offers strategic recommendations to avoid unrealistic calculations.

  15. Scintigraphy to determine gastric emptying times in small animals; Szintigrafie zur Bestimmung der Magenentleerungszeit beim Kleintier

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, Silke [Royal Veterinary Coll., Veterinary Clinical Sciences, London (United Kingdom); Neiger, R. [Klinik fuer Kleintiere (Innere Medizin), Klinikum Veterinaermedizin, Justus-Liebig Univ. Giessen (Germany)

    2010-03-15

    Gastric emptying disorders are known in the dog and cat as a primary process as well as a secondary phenomenon to different underlying diseases. Diagnosing gastric emptying disorders remains difficult in veterinary medicine; however, gastric scintigraphy is considered the gold standard method. Unfortunately, determination of reference values is problematic and the significance of alimentary or physiological influences, breed or weight remains largely unknown. In addition, performance of scintigraphy in routinediagnostics is limited by law restrictions, availability and difficulties in interpretation of results. This article gives an overview of scintigraphic techniques used in small animals so far to assess gastric emptying times and discusses advantages and disadvantages of this method. (orig.)

  16. Unterdrückung von Bewegungsartefakten beim Langzeitmonitoring zur Anwendung in Personal-Healthcare-Systemen

    OpenAIRE

    Volmer, Achim

    2011-01-01

    Personal-Healthcare integriert die medizinische Vor- und Nachsorge in das häusliche Umfeld, indem ein kontinuierliches 24/7-Monitoring von Biosignalen und Vitalparametern durchgeführt wird. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Personal-Healthcare-System bestehend aus Sensorsystemen für die Messung des Elektrokardiogramms (EKG) sowie des Photoplethysmogramms (PPG) und der Sauerstoffsättigung entwickelt, die in ein Body-Sensor-Network eingebunden sind. Ein auf IEEE 802.15.4 basierendes entwickeltes...

  17. Hat sich das Gehirn beim Haushunde, im Vergleich mit Wildhundarten, vergrössert, oder verkleinert

    NARCIS (Netherlands)

    Dubois, Eug.

    1922-01-01

    In dem inhaltreichen Buche „Der Mensch. Sein Ursprung und seine Entwicklung” von W. LECHE ¹) finden sich die sehr merkwürdigen Abbildungen zweier „Skeletten von nahezu derselben Grösse, das eine von einem zahmen Hund, das andere von einer wilden Hundeart”, nach der Meinung des Autors „schlagende Bei

  18. Die kognitiv-metaphorische Motiviertheit beim Erlernen von Idiomen am Beispiel eines Aufgabenblattes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kispál, Tamás

    2011-01-01

    Full Text Available The cognitive metaphorical motivation of idioms is one of the most treated subjects in English-language articles about teaching of idioms. In German-language phraseodidactic literature it is a rather rare phenomenon. The metaphorical motivation of several idiomatic expressions is undoubted. In this article we argue for their cognitive metaphorical motivation. It is hypothesized that the joint representation of several typical context examples, with idioms of the same conceptual metaphor, not only promotes the recognition and understanding of idioms but also the detection of cognitive metaphorical motivation of idioms. Context-sensitive tasks make a significant contribution to uncovering and learning the metaphorical idioms for learners of German as a foreign language. The learning-enhancing role of this method for the acquisition of idioms and their meanings are to be illustrated with the example of the conceptual metaphor life is a journey, the metaphorical idioms based on this conceptual metaphor, and an example worksheet.

  19. Gefuge und Eigenschaften - Modellierung der Keimbildungs- und Wachstumskinetik der Verbindungsschicht beim Nitrieren von Reineisen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Somers, Marcel A.J.; Friehling, Peter B.

    2002-01-01

    time for the nucleation of gamma’-Fe4N1-x at the surface of pure iron is calculated from literature data and compared to experimental results. The influence of an oxide layer on nitride nucleation was experimentally investigated. On the basis of the results obtained a hypothesis was put forward to...... explain the accellerating effect of an oxidizing pretreatment on the nucleation on iron nitrides. A model was developed for describing growth of a double layer, which consists of epsilon-Fe2N1-z at the surface und gamma’-Fe4N1-x at the substrate. The model takes the dynamic state at the surface into...

  20. Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweißprozess

    OpenAIRE

    Brauser, Stephan

    2012-01-01

    TRIP Stähle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Pha-senumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Während der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweißen können unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkühlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Änderung der mechanisch-technologischen Eig...

  1. Vergleichende Untersuchung zum Einsatz verschiedener Erstbehandlungsmaßnahmen beim neonatalen Kalb unter Praxisbedingungen

    OpenAIRE

    Homberg, Julia

    2015-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, den Einsatz von Fruchtwasserabsaugpumpen und das Aufhängen im Rahmen der Erstbehandlung von neugeborenen Kälbern zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurde die Vitalität der Kälber post natum beurteilt. Außerdem wurde die Erkrankungshäufigkeit der Kälber in den ersten Lebenswochen ermittelt. Zusätzlich wurde untersucht, ob Störvariablen wie das Geschlecht des Kalbes, die Parität des Muttertieres, die geburtshilfliche Maßnahme und die Jahreszeit einen Einfluss au...

  2. Klinische Aspekte der dilatativen Kardiomyopathie beim Hund - retrospektive und prospektive Untersuchungen

    OpenAIRE

    Sameluck, Nicole

    2010-01-01

    150 Dogs, suspicious for dilated cardiomyopathy (DCM), presented to the small animal clinic between 1997 and 2000 were examined cardiologically and finally, 80 animals were selected by the following criteria: 1) hypokinetic myocard, proofed by echocardiography with an fractional shortening (FS) below 25 % and/or visible dilatation of the left ventricle without anomalies of the heart valves or other structures. 2) no systemic disease (excluding hypothyreosis). The 80 remaining dogs were divide...

  3. Constitutional investment protection in the context of the nuclear phase-out; Verfassungsrechtlicher Investitionsschutz beim Atomausstieg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, Meinhard [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Politik und Oeffentliches Recht

    2013-02-01

    From the viewpoint of power plant operators the decision taken in the summer of 2011 to accelerate the phase-out of the non-military use of nuclear energy gives rise to the question whether they can hope for compensation for investments now frustrated by legislation which has shortened the remaining operating life of their power plants, thus undercutting assumptions made by them at the time of making those investments. The present article investigates the question what protection the constitution has to offer in this situation.

  4. German legislation for promotion of renewable energies 2014. Act on feed-in and guaranteed pricing of electricity from renewable energy sources (EEG). Commentary. 7. new rev. ed.; Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014. Gesetz fuer den Ausbau erneuerbarer Energien. Kommentar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salje, Peter [Hannover Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Zivilrecht und Recht der Wirtschaft

    2015-07-01

    The EEG is continuously subjected to changes and the permanent center of political discussions. Therefore now already the 7th edition of the EEG comment of the science and practice well recognized and highly recognized author Prof. Dr. Dr. Peter Salje appear. The revision includes, inter alia, further evaluation of the law of electric power produced from renewable energy sources from the EEG of 2012 and the regulations made there under (including Biomass and AusglMechV). The changes associated with the so-called Photovoltaic amendment dated August 2012 and the recent case law since the publication of the previous edition handed down are considered. In particular, the incorporation of the full basic EEG reform in 2014 guarantees the highest topicality. [German] Das EEG ist fortlaufend Neuerungen unterworfen und im staendigen Mittelpunkt der politischen Diskussionen. In nunmehr bereits 7. Auflage erscheint daher der EEG-Kommentar von dem in Wissenschaft und Praxis bestens ausgewiesenen und hoechst anerkannten Autor Prof. Dr. Dr. Peter Salje. Die Neubearbeitung umfasst u.a. die weitere Auswertung des Rechts der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien aus dem EEG 2012 und den dazu ergangenen Verordnungen (u.a. BiomasseV und AusglMechV). Die mit der sog. Photovoltaik-Novelle vom August 2012 einhergehenden Aenderungen sowie die seit Erscheinen der Vorauflage ergangene Rechtsprechung werden beruecksichtigt. Insbesondere die vollumfaengliche Einarbeitung der grundlegenden EEG-Reform 2014 garantiert hoechste Aktualitaet.

  5. Evaluation of technical solutions for the enhancement of distribution networks with a high degree of distributed generation; Bewertung technischer Loesungen fuer den Ausbau von Verteilungsnetzen mit einem hohen Grad an EEG-Einspeisung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Holger; Ramold, Mathias; Ettinger, Andreas [Siemens AG, Erlangen (Germany)

    2012-07-01

    The share of distributed renewable generation is dramatically growing since years in Germany due to the existing subsidies for renewable energy sources. As a consequence the existing distribution networks and primarily the low-voltage (LV) networks have to change to maintain the same degree of power quality and security of supply. This paper described resulting new challenges, which will have a major impact on the distribution networks. To solve the problems today utilities are mainly focussing on conventional measures, like network extension or adding new substation. Compared to this classical measures new solutions and technologies are described. These solutions shall enable the distribution network operators (DSO) to optimize the necessary investment costs. Finally the main described solutions will be evaluated and compared to the conventional measures using three typical and realistic LV networks. For each network the share of renewable energy is adjusted in different steps and the impact on the network is assessed taking into account the technical as well as the economic behaviour. (orig.)

  6. Site factors for the further development of photovoltaic energy conversion in Bavaria. An analysis of political control instruments in a multilevel system; Standortfaktoren fuer den Ausbau der Photovoltaik in Bayern. Eine Analyse der politischen Steuerungsinstrumente im Mehrebenensystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mussler, P.

    2008-07-01

    Nearly half of Germany's PV systems are located in Bavaria. Bavaria has more PV systems than Japan and the USA - No. 2 and 3 in the world - put together. In this book, author Paul Mussler investigates the reasons for this. In his opinion, it is not the result of the Bavarian state's energy policy but rather the technical potential for utilisation, the funding activities of the German state, and the activities of communities, individuals and businesses that have made photovoltaic energy conversion successful in Bavaria. (orig.)

  7. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    solcher Anlagen durch die Behoerden grosse Unsicherheit bezueglich des vorbeugenden Brandschutzes bestehen. Diese Unsicherheiten koennen mit den Ergebnissen des Vorhabens ausgeraeumt werden. Den Nutzen hieraus ziehen vor allem KMU, die den Hauptteil der Betreiberfirmen von Deponien und Recyclinglagern stellen. Darueber hinaus erwuchsen aus dem Vorhaben auch grundlegende Erkenntnisse zum thermischen und Reaktionsverhalten solcher Lager: - Gemische von Kunststoffen mit zellulosehaltigen oder faserartigen Stoffen sowie Gemische von Kunststoffen mit inerten Stoffen zeigen eine staerkere Selbstentzuendungsgefahr als reine Kunststoffe. - Auch bei sehr geringen Anteilen brennbarer Stoffe kommt es noch zu gefaehrlicher Waermefreisetzung. - Bei heterogener Verteilung der brennbaren Komponente (brennbare Einschluesse in nicht-brennbarem Material) kann eine ''Uebertragung'' der Zuendung zwischen brennbaren Einschluessen erfolgen. Dies spiegelt z.B. die Situation in Lagern fuer Baumischabfaelle wieder. Mit dem im Vorhaben entwickelten mathematischen Modell koennen Selbstentzuendungsprozesse in beliebigen Lageranordnungen vorhergesagt werden. Die Ziele des Vorhabens wurden erreicht. Weiterer Forschungsbedarf wurde zu folgenden Teilaspekten erkannt: - Selbstentzuendungsverhalten von Abfaellen, die als sogenannte Ersatzbrennstoffe aufbereitet werden (Pressballen mit und ohne Folieumwicklung), - tiefer gehende Klaerung der Reaktionsmechanismen beim Abbrand von Abfallgemischen. 4 (orig.)

  8. Vaporization of materials in the operation of high temperature fuel cells (SOFCs); Verdampfung von Werkstoffen beim Betrieb von Hochtemperaturbrennstoffzellen (SOFCs)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stanislowski, M.

    2006-07-01

    One of the main problems concerning the development of state of the art planar SOFCs are the occurrence of ageing effects in long term application. To a great deal these effects are caused by the release of volatile Cr-species from metallic interconnects which leads to an inhibition of the electrochemical processes at the cathode resulting in a rapid degradation of the cell performance. A goal in further development of SOFC-systems is the reduction of the operation temperature of the cell from currently 800 C to 700 C and below. For this purpose alternative electrolyte materials with higher oxygen ion conductivities have to be developed. Doped lanthanum gallates have been identified as promising materials. However for these materials a depletion of Ga by vaporization has been observed under anodic conditions which may lead to a destruction of their electrolyte properties. The aim of this work is the study of the vaporization processes leading to the mentioned degradation effects. For this purpose an experimental setup according to the transpiration method has been developed. Concerning the vaporization of chromium the Cr release rates of the main ferritic interconnect alloys, namely Crofer 22 APU, ZMG 232, E-Brite, IT-10, IT-11, IT-14 and Ducrolloy as well as a variety of Ni- and Co-base superalloys and stainless steels with different contents of Al, Si, Ti, Mn, W, Ni and Co were measured at 800 C in air and compared to each other. The alloys that form an upper layer of Cr-Mn-spinel on top of the grown chromia scale showed a reduction of the Cr release by 61-75 % compared to pure chromia scales whereas alloys with an outer Co3O4(s) scale had a by more than 90 % reduced Cr release. For the former alloys a significant vaporization of Mn under anodic conditions could be detected. Concerning the vaporization of doped lanthanum gallates the vaporization rates of the elements Ga, Mg, Sr and La were measured as function time, temperature, gas flow rate and stoichiometry for compositions of the type La(1-x)SrxMgy(Fez)Ga(1-y-z)O(3-delta)(s) with x=0,1-0,3, y=0,12-0,32 and z=0-0,08. As a consequence of the depletion of Ga the formation of the impurity phases LaSrGaO4(s) and LaSrGa3O7(s) was observed. Kinetic parameters were obtained by fitting the results to a vaporization model with imposed solid state diffusion. In order to elucidate the quality of thermodynamic calculations equilibrium measurements were performed with pure Cr2O3(s) and Ga2O3(s) in air or Ar/H2 respectively as function of temperature and humidity. For the vaporization of Ga2O3(s) it could be shown that GaOH(g) is the most abundant Ga species in the gas phase. The determined partial pressures for CrO2(OH)2(g) and CrO3(g) or GaOH(g) respectively and the derived enthalpies and entropies of reaction for CrO2(OH)2(g) and GaOH(g) showed significant differences compared to the thermodynamical data in the literature. (orig.)

  9. Evaluierung altersabhängiger Veränderungen der Myokardgeschwindigkeit und Myokardverformung mittels Gewebedopplerechokardiographie und Speckle Tracking beim Pferd

    OpenAIRE

    Bildheim, Lisa-Marie

    2016-01-01

    Clinical trials in human medicine show that the cardiovascular system undergoes structural and functional changes with increasing age. These changes influence myocardial deformation and myocardial contraction velocities. When it comes to horses the effect of „age“ on these parameters has not been investigated up to date. There is no study in tissue Doppler imaging and 2D-Speckle Tracking concerning the impact of aging in horses. In this context 60 crossbred horses, aged from 3 to 30 years,...

  10. Acoustic emission analysis in overall fatigue testing of a wind rotor blade; Schallemissionsanalyse beim Gesamtermuedungstest eines Windkraftrotorblattes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, Eberhard; Frankenstein, Bernd; Schubert, Lars [Fraunhofer-Instiut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren (IZFP), Dresden (Germany)

    2009-07-01

    The Fraunhofer Institut fuer zerstoerungsfreie Pruefverfahren Dresden (IZFP-D, Fraunhofer Institute of Nondestructive Testing) is developing condition monitoring systems (CMS) for safety-relevant components. By permanent monitoring, e.g. of wind rotors, aircraft components or pipelines, these systems will ensure high avalability during the whole component life. Crack initiation, crack propagation or delamination can be detected and repaired at an early stage. Early repair will prolong the component life, and outage periods can be reduced. Currently, full-scale fatigue tests are made on a 40 m wind rotor blade of CFRP and GFRP materials. After a static pre-load period, 2,000,000 fatigue cycles will be applied. The contribution describes the measuring technology and the evaluation methods, in particular event identification and parametrization. Finally, the current experimental status is outlined, fatigue test results so far are presented, and development trends are indicated. (orig.)

  11. Neoadjuvante Chemotherapie mit Paclitaxel, Cisplatin, Leucovorin und 5-Fluorouracil beim lokal fortgeschrittenen Adenokarzinom des Ösophagus

    OpenAIRE

    Bader, Franz Georg

    2005-01-01

    In einer prospektiven Phase-II-Studie wurde die Kombination Paclitaxel/Cisplatin/Leucovorin/5-Fluorouracil bei 35 Patienten mit lokal fortgeschrittenen Adenocarzinomen des Ösophagus hinsichtlich Wirksamkeit und verträglichkeit geprüft. Auf die neoadjuvante Therapie ansprechende Patientensollten anschließend in kurativer Intention operiert werden. Die Remissionsrate betrug 48%. 29 Patienten wurden reseziert mit einem Anteil von 64,5% R0-Resektionen. In 31% der Resektate betrug die Tumorregress...

  12. Consumer behaviour when buying private commodities: Heating systems; Verbraucherverhalten beim Kauf eines privaten Gebrauchsguts am Beispiel Heizung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Decker, Thomas Anton

    2010-07-01

    The publication intends to explain the reasons why consumers buy a private commodity. The focus is on the main reasons for buying the commodity. These were comparatively evaluated in order to find out which of the reasons have the biggest effect and which ones are of lesser importance. As an example, the acquisition of a heating system was chosen. The brand of heating system was neglected in favour of the product type ('oil heating system', 'gas heating system', 'pellets heating system', 'heat pump'). As the acquisition of a heating system is an extensive buying decision, primarily cognitive explanation determinants were used in this investigation. For an analysis of the reasons for buying, a model was developed on the basis of theoretical considerations and then tested empirically.

  13. Clinical indication for immunoscintigraphy in infectious diseases and colorectal cancer. Indikationen zur Immunszintigraphie bei entzuendlichen Erkrankungen und beim kolorektalen Karzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, W. (Nuklearmedizinische Klinik mit Poliklinik, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany)); Bair, H.J. (Nuklearmedizinische Klinik mit Poliklinik, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany)); Behr, T. (Nuklearmedizinische Klinik mit Poliklinik, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany)); Wolf, F. (Nuklearmedizinische Klinik mit Poliklinik, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany))

    1994-06-01

    Tc-99m/I-123 labelled antibodies against granulocytes (BW250/183; AK47) and against CEA (BW431/26) for tumor diagnosis are the most widely used monoclonal antibodies for immunoscintigraphy due to their commerical availability and the ease of handling. Main indications for CEA immunoscintigraphy are the differential diagnosis of the local recurrence of colorectal carcinoma (sensitivity: 80-95%; specificity: 87-95%) and the rising CEA-serum level without a possible localization of tumor manifestation (additional information: 6-33%). The indication for granulocyte antibody scintigraphy comprises due to the high sensitivity (24 h: 86%) and specificity (24 h: 89%) of the method a wide spectrum of inflammatory diseases starting from bone and soft tissue diseases, abdominal infections and ending up with vascular prosthetic infections. The diagnostic accuracy of the method is comparable with the results of the scintigraphy with autologous granulocytes (In-111-oxin; Tc-99m-HMPAO). The disadvantage of human antimouse antibody response with a HAMA frequency up to 30% after the first application. Already now and in the near future the application of low antibody doses and the use of Fab'-fragments are practicable alternatives. (orig.)

  14. Umladen von Fremdionen beim Modifizieren von Glas mit UV-Laserstrahlung für das Farbmarkieren und Strukturieren

    OpenAIRE

    Talkenberg, Marc

    2005-01-01

    The laser induced changes of the optical and atomic properties in photosensitive lithium-aluminum-silicate glass and doped soda-lime glass are investigated with optical spectroscopy, time-resolved laser-absorption spectroscopy, x-ray fluorescence and x-ray absorption-near-edge spectroscopy (XANES) as well as electron spin resonance spectroscopy as a function of the laser parameter (e.g. wavelength, energy density and pulse duration), material parameter (e.g. concentration of ions) and process...

  15. Holistic data analysis at the condition monitoring of wind power plants; Gesamtheitliche Datenanalyse beim Condition Monitoring von Windenergieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brenner, Daniel; Tilch, Dietmar [Bosch Rexroth Monitoring Systems GmbH, Dresden (Germany)

    2013-06-01

    First of all, the holistic condition monitoring implies a combination of various sources of information. Currently, there are different systems of condition monitoring of single components at wind power plants. Furthermore, there are various sensors being integrated into the SCADA system. This requires a handling with different solutions as well as control rooms and thus with increased training costs, enhanced personnel costs and enhanced system costs. DMT GmbH (Essen, Federal Republic of Germany) and Bosch Rexroth Monitoring Systems GmbH (Dresden, Federal Republic of Germany) show how a solution can be created by means of a rotor blade monitoring system BLADEcontrol as well as the power train monitoring system Windsafe. This solution enables a combined analysis and is open to other monitoring systems under a unified user interface.

  16. Kathrin Zehnder: Zwitter beim Namen nennen. Intersexualität zwischen Pathologie, Selbstbestimmung und leiblicher Erfahrung. Bielefeld: transcript Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2010-11-01

    Full Text Available Kathrin Zehnder untersucht in ihrer Dissertation die Diskussionen auf frei zugänglichen Internet-Medien der Intersexuellen-Community und arbeitet die dort besprochenen Themen anschaulich heraus. Der Sicht der Intersexuellen setzt sie einen medizinischen Diskurs gegenüber, in dem ‚Intersexualität‘ zumeist als pathologischer, zu behandelnder Zustand charakterisiert wird. Verspricht dieser Ansatz einen äußerst ertragreichen Band, so wird diese Erwartung jedoch nur teilweise erfüllt.In her dissertation, Kathrin Zehnder analyzes the discussion on public domain internet media of the intersexual community and gives a comprehensible and clear outline of the discussed topics. She contrasts the viewpoint of the intersexuals with a medical discourse which characterizes ‘intersexuality’ as a pathological condition that needs to be treated. While this approach promises a very insightful work these expectations are only fulfilled in parts.

  17. Physiologische Grundlagen der Akkumulation von
    Schwermetallionen beim Faserhanf (Cannabis sativa L.) und das Nutzungspotential bei der Phytoremediation

    OpenAIRE

    Ostwald, Anke

    2000-01-01

    Im Rahmen der Arbeit sollte die Akkumulation von Schwermetallen sowie deren Einfluss auf die Synthese von Phytochelatinen in Faserhanfpflanzen - bzw. Zellkulturen (Cannabis sativa L.) untersucht und mit anderen Pflanzen oder Zellkulturen verglichen werden. Zudem sollte die Einsatzfähigkeit von Faserhanf zur Remediation schwermetallbelasteter Böden bewertet und Nutzungsmöglichkeiten für das geerntete Pflanzenmaterial aufgezeigt werden. Pflanzliche Kalluskulturen von Hanf (Cannabis sativa L...

  18. Über die allmähliche Verfestigung der Gedanken beim Drücken von Tasten

    OpenAIRE

    Brehm, Alexander

    2012-01-01

    In the Western post-industrial societies, the individual experience is heavily shaped by the day-to-day contact with information and communication technologies. This article argues that everyday experience based on the use of communication technologies leads to a specific adaptation of the human consciousness to the technical environment. The question is discussed, what is the impact of this process on human consciousness.

  19. Anomalieresolution bei abduktivem Schließen: Experimente zur Hypothesenbildung und Strategieauswahl beim Problemlösen

    OpenAIRE

    Keinath, Andreas

    2003-01-01

    Das Finden einer Erklärung für eine gegebene Menge von Daten oder Evidenzen wird als abduktives Schließen bezeichnet (Josephson & Josephson, 1994). Eine Vielzahl von Aufgaben lässt sich demnach als Abduktion charakterisieren, darunter beispielsweise medizinische Diagnose, die Suche nach Fehlern in technischen Systemen oder auch wissenschaftliches Entdecken (z.B. Charniak & McDermott, 1985). Für viele dieser Aufgaben ist der Umgang mit Anomalien von besonderer Bedeutung. Eine Anomalie ist im e...

  20. Potential of valve train variability in passenger car diesel engines; Potenziale eines variablen Ventiltriebs beim PKW-Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, Simon; Genieser, Patric; Birke, Stiev; Buecker, Christian [Mahle International GmbH, Stuttgart (Germany). Zentrale Vorausentwicklung

    2012-03-15

    Variable valve control systems are state-of-the-art technology in today's gasoline engines, although their application in diesel engines has also become the focus of recent studies. These systems offer one possibility of resolving the conflict of objectives between a further reduction in engine-out emissions and an improvement in fuel efficiency. Mahle has examined their potentials on the basis of the Cam-in-Cam variable camshaft for the intake valves. (orig.)

  1. Bone scintigraphy for the investigation of lameness in small animals; Einsatz der Skelettszintigrafie in der Lahmheitsdiagnostik beim Kleintier

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bolln, G.; Franke, C. [Tieraerztliche Klinik fuer Kleintiere, Norderstedt (Germany)

    2010-03-15

    Bone scintigraphy has been used as a helpful method in diagnosing lameness in small animals. It is a sensitive, non-invasive method to evaluate bone lesions and orthopaedic disorders. It provides a functional image of the skeleton and thereby aiding in the localisation and diagnosing of obscure lameness. Compared to human medicine one important difference is the inability of an animal to characterize its pain to the examiner. Another difference is the lacking cooperation of an animal during bone scintigraphy. Before this background are shown on the basis of 5 examples the advantages, the method and the different indication of bone scintigraphy. The technique of this method arrives from a human medicine protocol of a 2-phase-bone-scintigraphy and has to be done under light anaesthesia, to avoid artefacts of movement during acquisitions. The authors are convinced that bone scintigraphy is a very useful and diagnostic method for evaluation of obscure lameness because it can give a quick diagnosis and aimed therapy. Therefore secondary changes and additional costs can be avoided for the animal and its owner. (orig.)

  2. Procedure guidelines for radioiodine therapy of differentiated thyroid cancer (version 3); Verfahrensanweisung zur Radioiodtherapie (RIT) beim differenzierten Schilddruesenkarzinom (Version 3)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietlein, M.; Schicha, H. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Dressler, J. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Nuklearmedizinsiche Klinik der Henriettenstiftung, Hannover (Germany); Eschner, W. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Deutsche Gesellschaft fuer Medizinische Physik (DGMP) (Germany); Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Gruenwald, F. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Frankfurt Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Lassmann, M. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Deutsche Gesellschaft fuer Medizinische Physik (DGMP) (Germany); Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Leisner, B. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Allgemeines Krankenhaus St. Georg, Hamburg (Germany); Luster, M.; Reiners, C. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Moser, E. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Radiologische Universitaetsklinik Freiburg (Germany); Schober, O. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2007-07-01

    The procedure guideline for radioiodine therapy (RIT) of differentiated thyroid cancer (version 3) is the counterpart to the procedure guideline for {sup 131}I whole-body scintigraphy (version 3) and specify the interdisciplinary guideline for thyroid cancer of the Deutsche Krebsgesellschaft concerning the nuclear medicine part. Recommendation for ablative {sup 131}I therapy is given for all differentiated thyroid carcinoma (DTC) >1 cm. Regarding DTC {<=}1 cm {sup 131}I ablation may be helpful in an individual constellation. Preparation for {sup 131}I ablation requires low iodine diet for two weeks and TSH stimulation by withdrawal of thyroid hormone medication or by use of recombinant human TSH (rhTSH). The advantages of rhTSH (no symptoms of hypothyroidism, lowerblood activity) and the advantages of endogenous TSH stimulation (necessary for {sup 131}I-therapy in patients with metastases, higher sensitivity of {sup 131}I whole-body scan) are discussed. In most centers standard activities are used for {sup 131}I ablation. If pretherapeutic dosimetry is planned, the diagnostic administration of {sup 131}I should not exceed 1-10MBq, alternative tracers are {sup 123}I or {sup 124}I. The recommendations for contraception and family planning are harmonized with the recommendation of ATA and ETA. Regarding the best possible protection of salivary glands the evidence is insufficient to recommend a specific setting. To minimize the risk of dental caries due to xerostomia patients should use preventive strategies for dental hygiene. (orig.)

  3. Auswirkungen eines Enterococcus faecium- Probiotikums auf Leistungsdaten und ausgewählte Parameter der intestinalen Mikrobiota beim Schwein

    OpenAIRE

    Macha, Moritz

    2010-01-01

    In this study the impact of probiotic Enterococcus faecium NCIMB 10415 on the intestinal microbiota and the resulting effects on performance and health status of piglets and sows was investigated. A method to detect the probiotic Enterococcus within total intestinal enterococci was developed. 20 sows and their litters were divided into two trial groups and kept separately. Piglets were weaned at 28th day of life. Control group received standard diet while probiotic group was fed the ...

  4. Die neuromuskuläre Kontrolle des Kniegelenks vor und nach einem spezifischen sensomotorischen Training beim unverletzten Sportler

    OpenAIRE

    Gruber, Markus

    2001-01-01

    Die neuromuskuläre Kontrolle hat einen großen Einfluß auf die Qualität der sportlichen Bewegung. Um eine zielgerichtete Verbesserung der neuromuskulären Kontrolle zu erreichen, wird häufig ein sensomotorisches Training durchgeführt. Für die neuromuskuläre Kontrolle des Kniegelenks liegen zu dieser Thematik bisher keine Untersuchungen vor. Um am Kniegelenk stärkere Anpassungen zu erreichen, bietet sich eine Fixierung des Sprunggelenks während der Trainingsintervention an. In der vorliegenden A...

  5. Einfluss von oral applizierter Acetylsalicylsäure (ASS) und Clopidogrel auf die Thrombozytenfunktion beim gesunden erwachsenen Hund

    OpenAIRE

    Steinel, Jonas

    2016-01-01

    Das Risiko von Thromboembolien verschlechtert bei vielen Erkrankungen der Endokrinologie, des Herz-Kreislauf-Systems und bei septischen Prozessen des Hundes deren Prognose. Die Behandlung mit einem Thrombozytenaggregationshemmer kann diesem Risiko entgegenwirken und wird, wahrend in der Humanmedizin schon Standardtherapie, zunehmend auch in der Veterinarmedizin eingesetzt. Die Wirkung solcher Substanzen in der Tiermedizin ist bisher kaum untersucht. Die vorliegende Studie hat daher uberpruft,...

  6. Whole-body MSCT of patients after polytrauma: abdominal injuries; Ganzkoerper-MSCT beim Polytrauma: Abdominelle Verletzungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehrl, B.; Sadick, M.; Diehl, S.; Dueber, C. [Universitaetsklinikum Mannheim, Inst. fuer Klinische Radiologie (Germany); Obertacke, U. [Universitaetsklinikum Mannheim, Zentrum fuer Orthopaedie und Traumatologie (Germany)

    2005-12-15

    Purpose: The goal of this retrospective study was to evaluate the spectrum of abdominal injuries and the reliability of computed tomography-based diagnosis in patients after polytrauma. Material and methods: CT findings and clinical reports for 177 patients after polytrauma were evaluated with regard to abdominal injuries. Clinical patient reports at the time of discharge from the hospital were utilized as the standard of reference. Abdominal injuries resulting from an accident, frequent additional traumas and following therapeutic procedures were recorded. In the case of discrepancies in the reports, the CT scans were viewed retrospectively. Results: In 30 out of 177 patients, 42 abdominal injuries were detected. 69% of the injuries were caused by traffic accidents while 31% resulted from falls. Liver and spleen injuries were the most common. 50% of the cases were treated surgically, and the other half of the cases underwent non-surgical conservative therapy. Massive chest traumas, pelvic injuries, cerebral traumas and injuries to extremities were commonly associated with abdominal injuries. Evaluation of the discrepancies in the clinical reports showed that injury to the pancreas and the small intestine were not successfully detected on CT, thus resulting in a false negative diagnosis. Early stages of organ parenchyma laceration were also initially misdiagnosed on CT. (orig.)

  7. On the use of hydrate inhibitors for operating natural gas caverns; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinitz, W.; Lissanon, S.J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen/Ems (Germany)

    1997-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature / pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochsbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertenden Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung.

  8. Dynamics of gears and CVT in hybrid electric-powered vehicles; Dynamik von Getriebe und CVT beim Hybridfahrzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, S.K.

    2006-07-01

    Calculation of the dynamics and acoustics of the gears of an electric-powered hybrid vehicle with CVT, internal combustion engine and electric motor/generator on the basi of the available construction data is a technological challenge. A method is presented by which vibrations of the bearing forces are simulated, and gear noise is identified in the form of noise levels, noise maps and spectrograms. The vibration characteristics of the gears are calculated in a single multibody system model for several gear tooth systems, the CVT level and the induction of vibrations in the engine. High accuracy of the calculations is obtained with detailed mechanical models of all toothmeshings and chain contacts. Important elements of the noise transmission chain from source to ear are calculated. The noisiness and non-noisiness of various construction variants are identified to be caused by steady and transient operating conditions of the hybrid vehicle. The results indicate noise levels for real driving situations which also comprise acceleration processes up to maximum speed. (orig.)

  9. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  10. Sprachgebrauch, Depression und Selbstaufmerksamkeit: eine Untersuchung über den Zusammenhang zwischen Sprachgebrauch beim Expressiven Schreiben, Depression und dispositioneller Selbstaufmerksamkeit

    OpenAIRE

    Schuster, Hendrik

    2009-01-01

    Depressive symptoms in non-clinical populations have been associated with certain patterns of language use particularly reflecting heightened self-focus. The aim of this study was to explore whether these patterns can be detected equally in a population of long term depression patients. Essays of 60 patients suffering from a major depression episode or dysthymia were examined for differences in language use that might show the influence of higher levels of self awareness or thought suppre...

  11. Structural behaviour of pipe umbrellas in tunnel drives in granular soils; Tragverhalten von Rohrschirmdecken beim Tunnelbau im Lockergestein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eckl, Michael

    2012-11-01

    An increase in the use of pipe umbrellas made of long piles or self drilling injection anchors can be seen in conventional tunnel drives. They are used as reinforcement ahead of the face. This paper consists of investigations concerning the structural and geotechnical behaviour of such umbrellas in granular soils. The research is based on finite element method calculations using a diverse range of essential influencing factors. From the evaluation of the calculations, conclusions can be drawn about the load bearing behaviour of the umbrellas and their interaction with the surrounding ground. A forecasting model is derived in order to predict the internal forces of the umbrella elements and a design methodology is presented. (orig.)

  12. Einfluss der Dauer der Nüchternzeit auf das Ergebnis im intravenösen Glukosetoleranztest beim weiblichen Jungrind

    OpenAIRE

    Kremer, Joachim

    2010-01-01

    The glucose tolerance test has been carried on 28 female cattle during five different fasting periods to test the starving behaviour. First test started in spring with 28 heifers (Holstein and Holstein–Friesian breedings). A repetition proceeding have bee carried out in autumn same year on 28 pregnant cattle (Holstein and Holstein-Friesian breedings). Five different fasting periods have been used. Every animal group had to starve for 0, 12, 24, 36 and 48 hours per each week. To test the...

  13. Safety of controls when producing foodstuffs from wheat; Zuverlaessig handeln - Sicherheit der Steuerung beim Herstellen von Lebensmitteln aus Getreide

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flizikowski, J. [Technisch-Landwirtschaftliche Akademie, Bydgoszcz (Poland)

    1994-06-27

    The risks when producing foodstuffs from wheat include the ecological consideration of humans and their environment. Suitable groups of influences are determined for four basic potentials. The reliability of the control potential is to be examined. The procedure can be shown from a simple example of processing. (orig.) [Deutsch] Zur oekologischen Betrachtung des Menschen und seiner Umwelt gehoeren auch Risiken bei der Herstellung von Lebensmitteln aus Getreide. Fuer vier grundlegende Potentiale werden entsprechende Wirkungsgruppen ermittelt. Dabei ist die Zuverlaessigkeit des Steuerungspotentials zu untersuchen. Anhand eines einfachen Verarbeitungsbeispiels laesst sich die Vorgehensweise darstellen. (orig.)

  14. Safety aspects of hydrogen-fuelled vehicles. Part 2; Arbeitsschutz beim Betrieb von Fahrzeugen mit Wasserstoffantrieb. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilms, V. [Berufsgenossenschaft der Strassen-, U-Bahnen und Eisenbahnen, Hamburg (Germany)

    2002-12-01

    Safety aspects of hydrogen-fuelled vehicles are discussed. the focus is on production systems, especially additional explosion protection measures during car production, which are not required for diesel or gasoline fuelled engines. [German] Im ersten Teil des Beitrags wurden die sicherheistechnischen Kenngroessen von Wasserstoff als Kraftstoff beschrieben und darauf aufbauend die notwendigen sicherheitstechnischen Anforderungen an die Ausruestung der Kraftfahrzeuge, Tankstellen und Abstellhallen. Der hier folgende zweite Teil enthaelt detaillierte Angaben zu notwendigen Arbeitsschutzmassnahmen in typischen Arbeitsbereichen von Werkstaetten, insbesondere im Hinblick auf den zusaetzlichen Explosionsschutz im Vergleich zu den heute ueblichen Werkstaetten fuer Diesel- und Benzinfahrzeuge. (orig.)

  15. Reduction of CO{sub 2} emissions by means of expansion, information technological cross-linking and grid optimization of plans for the utilization of decentral, fluctuating and renewable energy in Germany; CO{sub 2}-Emissionsminderung durch Ausbau, informationstechnische Vernetzung und Netzoptimierung von Anlagen dezentraler, fluktuierender und erneuerbarer Energienutzung in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lanz, Marco; Fricke, Barbara; Anthrakidis, Anette [FH Aachen (DE). Solar-Institut Juelich] (and others)

    2011-11-15

    The German energy system is currently in a state of extensive transformation, which is primarily driven by the set of problems stemming from fossil energy sources and nuclear fuels being a finite resource and the largely unsolved problems arising from their use and the waste products and by-products that are generated through this use. An important goal of the pursued transformation of the German energy system, which has already been set in motion, is to reduce greenhouse gas emissions - in particular carbon dioxide, which is a by-product of the provision of the effective energies electricity and heat. Renewable energy sources and - in a transitional phase - decentralised fossil energy sources are to be used as alternatives to conventional fuels. But the question arises of the extent to which basic structural characteristics of the existing energy supply system should change: not only could the provision of electricity in Germany, which has been produced in large centralised power plants up to now, be decentralised, but also regulatory entities and the power marketplaces on which decentralised demand and supply are coordinated. This analysis examines - on the basis of a comprehensive description of the different system components on which the modelling of a specific distribution grid is based - the extent to which decentralisation of the German energy system can contribute to the reduction of CO{sub 2} emissions. To this end the dimensions of a possible decentralisation and their complex interactions are examined: - Basic framework conditions of policy and the energy industry for this decentralisation and the sub-markets of the electricity sector, which have already started to change, partly as a result of the increasing share of fluctuating production. In future the sub-markets are to play an important role in equalising fluctuating production; - Questions related to the integration of decentralised and renewable production, above all in terms of their integration in the grid and energy system; and - The potentials of possible CO{sub 2} emission abatements brought about by the interweaving and flexibilisation on the part of consumers and producers, on the one hand, and promotion of the expansion of decentralised power plant capacities on the other hand. (orig.)

  16. Die Rolle von Pimecrolimus und Betamethason bei der Normalisierung der gestörten epidermalen Permeabilitätsbarriere beim atopischen Ekzem.

    OpenAIRE

    Witt, Magdalena

    2011-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit der unterschiedlichen Wirksamkeit des Calcineurininhibitors Pimecrolimus sowie des Steroids Betamethason auf die epidermale Barrierereparatur bei der Lokaltherapie des atopischen Ekzems. Hierfür wurden in einer klinischen Studie der Wasserhaushalt, die Differenzierung sowie die Lipidstrukturen der Epidermis mittels klinischer, biophysikalischer, histologischer und elektronenmikroskopischer Parameter erfasst.

  17. A rare combination of findings revealed by MR imaging in the Marfan syndrome; Seltene Befundkonstellation beim Marfan-Syndrom im MR-Tomogramm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleimaker, G. [Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Biophysik, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Ehrenheim, C. [Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Biophysik, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Rittierodt, M. [Abt. Neurochirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Jaster, S. [Abt. Neurochirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Hundeshagen, H. [Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Biophysik, Medizinische Hochschule Hannover (Germany)

    1996-08-01

    We report on the case of a 16-year-old boy known to have suffered form the Marfan syndrome for the past ten years. Even though he could not be regarded as a text-book perfect example, he showed some rare manifestations of the disease. Particular attention is given to the diagnostic possibilities offered by MR imaging. (orig./MG) [Deutsch] Wir berichten ueber den Fall eines 16jaehrigen Jungen mit einem seit etwa 10 Jahren bekannten Marfan-Syndrom, der zwar nicht das typisches Vollbild, jedoch einige seltene Auspraegungen dieses Krankheitsbildes aufweist. Die kernspintomographische Diagnostik findet besondere Beruecksichtung. (orig./MG)

  18. Localization and analysis of error sources for the numerical SIL proof; Lokalisierung und Analyse von Fehlerquellen beim numerischen SIL-Nachweis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duepont, D.; Litz, L. [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). Lehrstuhl fuer Automatisierungstechnik; Netter, P. [Infraserv GmbH und Co. Hoechst KG, Frankfurt am Main (Germany)

    2008-07-01

    According to the standard IEC 61511 each safety-related loop is assigned to one of the four Safety Integrity Levels (SILs). For every safety-related loop a SIL-specific Probability of Failure on Demand (PFD) must be proven. Usually, the PFD calculation is performed based upon the failure rates of each loop component aided by commercial software tools. However, this bottom-up approach suffers from many uncertainties. Especially, a lack of reliable failure rate data causes many problems. Reference data collected in different environments are available to solve this situation. However, this pragmatism leads to a PFD bandwidth, not to a single PFD value as desired. In order to make a decision for a numerical value appropriate for the chemical and pharmaceutical process industry a data ascertainment has been initiated by the European NAMUR. Its results display large deficiencies for the bottom-up approach. The error sources leading to this situation are located and analyzed. (orig.)

  19. Surface settlements during the tunnel drivage in loose rock. Prognosis, measurement and impact; Oberflaechensetzungen beim Tunnelvortrieb im Lockergestein. Prognose, Messung und Beeinflussung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fillibeck, Jochen [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum fuer Geotechnik

    2012-11-01

    The realistic prediction of supplement in tunnel construction is essential to secure the acceptance of the construction measure in the population. In addition to numerical calculations particularly empirical processes are suitable whose input variables are derived from previous experiences. Empirical methods use the Gaussian function for the description of the settlement trough arising from the tunnelling at the surface. The contribution under consideration describes the method of Fillibeck allowing the determination of the input parameters for shotcrete drivages and shield drivages. This empirical method was derived from a large number of carefully selected and inspected measuring cross-sections.

  20. Transformation behaviour and residual stresses in welding of new LTT filler materials; Umwandlungsverhalten und Eigenspannungen beim Schweissen neuartiger LTT-Zusatzwerkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kromm, Arne

    2011-07-06

    It has long been recognized that phase transformation plays a prominent part in the evolution of welding residual stresses in high-strength steel. But thus far, no approaches have been available to practically utilize this effect for welding residual stress control. Innovative Low Transformation Temperature (LTT) alloys featuring a characteristic chemical composition open up the possibility for joining high strength steels on their own strength level. Furthermore, martensitic phase transformation is supposed to permit deliberate adjustment of the welding residual stresses. Even though numerous investigations can be found in the literature on this issue, they provide only little insight into the interaction between phase transformation and resulting welding residual stresses. In order to clarify the problem presented, a matrix of LTT alloys was defined based on evaluated literature. The alloys were characterized with respect to their microstructure, mechanical properties and transformation temperature. Furthermore, it was possible within the scope of this study to realize in-situ experiments during welding using energy-dispersive diffraction methods. The new design and implementation of a welding setup specifically for use at synchrotron beamlines enabled the in-situ diffraction analysis of transformation processes. In the course of these experiments it could be managed to determine the transformation temperatures prevailing in the LTT weld metal. In addition the transformation kinetics of these alloys could be analyzed. The effects of the transformation behavior were analyzed based on the residual stress distributions at the surface of varying specimen geometries. The results illustrate on the one hand that the desired residual stress control by using LTT alloys is actually feasible. This is particularly found in cases with largely free shrinkage of the weld. With increasing shrinkage restraint, however, a shift of the residual stress level into the area of tension is seen to occur. This is observed for the considered alloys to be particularly pronounced in transverse direction of the weld. By contrast, the residual stress level in longitudinal weld direction is nearly independent of the shrinkage conditions. With the help of residual stress depth gradients it could be established that the additional shrinkage restraint manifests itself in a parallel shift of the residual stress level in the weld metal. Application of energy-dispersive diffraction methods additionally allowed it for the first time to determine residual stresses in the austenitic phase of the LTT alloy which is present parallel to martensite. Results gained under laboratory conditions mostly need to be verified under real fabrication conditions. For this purpose, a component weld test was performed in a special large-scale testing facility. Under structural shrinkage restraint, the load relieving effect of a specific LTT welding filler material could be proven by means of a pronounced stress reduction duringwelding. Overall, evidence was furnished that the concept of Low Transformation Temperature (LTT)alloys is successful and that the proven austenite-martensite transformation exerts a significanteffect on the residual stress level. [German] Die Erkenntnis, dass die Phasenumwandlung bei der Schweisseigenspannungsentstehung hochfester Staehle eine bedeutende Rolle spielt, gibt es bereits seit langer Zeit. Bisher existierten jedoch keine Ansaetze, diesen Effekt praktisch zur Schweisseigenspannungskontrolle zu nutzen. Neuartige Low Transformation Temperature (LTT) Legierungen bieten aufgrund ihrer charakteristischen chemischen Zusammensetzung die Moeglichkeit, hochfeste Staehle auf deren Festigkeitsniveau zu fuegen. Die martensitische Phasenumwandlung soll zudem eine gezielte Einstellung der Schweisseigenspannungen erlauben. Die im Schrifttum vorliegenden Untersuchungen zu diesem Thema sind zwar zahlreich, bieten jedoch nur wenige Erkenntnisse zur Wechselwirkung zwischen der Phasenumwandlung und den resultierenden Schweisseigenspannungen. Zur Klaerung dieser Fragestellung wurde basierend auf Literaturauswertungen eine Matrix von LTT-Legierungen verwirklicht, welche hinsichtlich des Gefueges, der mechanischen Eigenschaften und der Umwandlungstemperaturen charakterisiert wurden. Weiterhin konnten im Rahmen dieser Arbeit erstmals In-situ-Beugungsexperimente waehrend des Schweissens unter Anwendung energiedispersiver Methoden realisiert werden. Die Neukonzeption und Verwirklichung einer Schweissvorrichtung speziell fuer den Einsatz an Synchrotronstrahllinien ermoeglichte die bislang einzigartige In-situ-Analyse der Umwandlungsvorgaenge waehrend des Schweissens mit LTT-Legierungen. Im Zuge dieser Experimente konnte neben den im Schweissgut vorherrschenden Umwandlungstemperaturen zusaetzlich die Umwandlungskinetik dieser Legierungen ermittelt werden. Die Auswirkungen des Umwandlungsverhaltens wurden anhand der Eigenspannungsverteilungen in der Oberflaeche variierender Probengeometrien analysiert. Die Ergebnisse verdeutlichen einerseits, dass die mittels der LTT-Legierungen angestrebte Eigenspannungskontrolle tatsaechlich moeglich ist. Dies zeigt sich insbesondere dann, wenn eine weitgehend freie Schrumpfung der Naht vorliegt. Mit zunehmender Schrumpfbehinderung ergibt sich jedoch eine Verschiebung des Eigenspannungsniveaus in den Zugbereich. Dies ist bei den hier betrachteten Legierungen vornehmlich in Nahtquerrichtung ausgepraegt. Dagegen ist das Eigenspannungsniveau in Nahtlaengsrichtung nahezu unabhaengig von den Schrumpfbedingungen. Anhand von Eigenspannungstiefengradienten liess sich feststellen, dass sich die zusaetzliche Schrumpfbehinderung in einer Parallelverschiebung des Eigenspannungsniveaus im Schweissgut aeussert. Die Anwendung energiedispersiver Beugungsmethoden erlaubte zudem erstmals die Eigenspannungsermittlung in der parallel zum Martensit vorliegenden austenitischen Phase der LTT- Legierungen. Ergebnisse, die unter Laborbedingungen gewonnen werden, beduerfen zumeist der Ueberpruefung unter realen Fertigungsbedingungen. Zu diesem Zweck wurde ein Bauteilschweissversuch in einer speziellen Grosspruefanalage durchgefuehrt. Unter konstruktiver Schrumpfbehinderung gelang es, die lastabbauende Wirkung eines spezifischen LTT-Schweisszusatzes anhand einer ausgepraegten Spannungsreduktion waehrend des Schweissens zu belegen. Insgesamt wurde der Nachweis erbracht, dass das Konzept der Low Transformation Temperature (LTT) Legierungen zielfuehrend ist und die nachgewiesene Austenit-Martensitumwandlung einen signifikanten Effekt auf das Eigenspannungsniveau ausuebt.

  1. Advantages for nitrocarburizing processes with post oxidation in continuous furnaces; Anlagen und verfahrenstechnische Vorteile beim Nitrocarburieren mit Nachoxydieren in kontinuierlichen Ofenanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Irretier, Olaf [Industrieberatung fuer Waermebehandlungstechnik IBW Dr. Irretier, Kleve (Germany); Salerno, David [Safed Suisse, Delemont (Switzerland)

    2011-06-15

    The present contribution shows the possibilities and test results of the new developed nitrocarburizing process called Oxycad NT {sup registered}. It could be shown, that this process is very suitable for bulk materials which have to be heat treated in conveyor belt furnaces for an optimum wear and corrosion resistance. (orig.)

  2. TAMR effect in the tunneling through monocrystalline GaAs barriers; TAMR-Effekt beim Tunneln durch einkristalline GaAs-Barrieren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lobenhofer, Michael

    2013-01-28

    Within the scope of this thesis the TAMR-effect in magnetic tunnel junctions with a single-crystalline GaAs-barrier was investigated. As ferromagnetic electrodes Fe-, FeCo- and FePt-layers were used. The measured TAMR-effect was investigated with respect to its behaviour towards changes in external Parameters, like the applied voltage, the temperature and the external magnetic field. The physical origin of the effect was attributed to the interaction of Rashba- and Dresselhaus-Spin-Orbit-coupling inside the tunnelling barrier and at the metal/semiconductor-interfaces.

  3. STC Germany/Russia. Fluence calculations of surveillance specimens of the VVER-440. Final report; WTZ Russland. Fluenzberechnungen fuer Voreilproben beim WWER-440. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Konheiser, J.; Grahn, A.

    2014-07-01

    Reactor pressure vessels (RPV) are non-restorable equipment and their lifetime may restrict the nuclear power plant-life as a whole. Surveillance specimen programs for RPV materials are among the most important measures of in-service inspection programs that are necessary for realistic and reliable assessment of the RPV residual lifetime. In addition to the chemical composition of the RPV steel, the radiation parameters (neutron and gamma fluences and spectra) have the most important impact on the RPV embrittlement characteristics. In this work, different geometric positions which have influence on the radiation conditions of the samples are investigated. Thus, the uncertainties can be determined in the fluence values of surveillance specimens. The fluence calculations were carried out by the codes TRAMO and DORT. This study was accompanied by ex-vessel neutron dosimetry experiments at Kola NPP, Unit 3 (VVER-440/213), which provide the basis for validation of calculated neutron fluences. The main neutron-activation monitoring reactions were {sup 54}Fe(n,p){sup 54}Mn and {sup 58}Ni(n,p){sup 58}Co. The activity measurements were carried out by ''Scientific and Engineering Centre for Nuclear and Radiation Safety (SEC NRS). Good agreement between the deterministic and stochastic calculation results as well as between the calculations and the ex-vessel measurements was found. The average difference between measured and calculated values is 5%. The influence of the channels for surveillance specimens and the shielding effect of a baffle rib on the monitors and on the Monte-Carlo calculated results was studied. For the surveillance specimens in the maximum of the flux, an average flux of around 2.45 * 10{sup 12} neutrons/cm{sup 2} was calculated for the neutron flux E> 0.5 MeV. The differences in the surveillance specimens could be up to 20% depending on the direction to the core. Discrepancies up to 10% can be caused by the change of the position of the capsules in the irradiation channel. Based on these calculations the lead factor of specimens was determined. The maximum fluence of RPV may be achieved after two cycles. The calculated maximum gamma flux is around 3.4 * 10{sup 12} g/cm{sup 2}s for E> 1.0 MeV and around 8.4 * 10{sup 12} g/cm{sup 2}s for E> 0.5 MeV, with the largest part of the flux (around 97%) from the neutron reactions. The gamma fluxes in the surveillance specimens are two to three times bigger than the neutron fluxes. Nevertheless, the material damage by the gamma radiation is very small, because the dpa (displacement per atom) cross sections of gamma rays are about two to three orders of magnitude smaller. In order to exclude the possibility of healing effects of the samples due to excessive temperatures, the heat release in the surveillance specimens was determined based on the calculated gamma fluences. The analytic treatment of the heat conduction equation and simplified SS geometries were adopted to calculate the range of temperatures to be expected. The temperature increase of 20 K above the inlet coolant temperature was estimated using a conservative approach. Under comparatively realistic conditions, the heating was reduced to less than 5 K.

  4. Charakterisierung der fibrinolytischen Aktivität in der bronchoalveolären Lavageflüssigkeit beim chronisch lungenkranken Pferd und der Einfluss einer inhalativen Glukokortikoidtherapie

    OpenAIRE

    Wirth, Caroline Michaela Johanna

    2016-01-01

    A main characteristic of chronic respiratory disease is the long-lasting and recurring inflammatory process in the small airways – resulting in fibrosis of the alveolar tissue and thus an irreversible loss of respiratory capacity. In various human respiratory diseases like bronchial asthma a pro-coagulatory and antifibrinolytic environment has been shown to cause progressive fibrosis. Observations from veterinary medicine hint at a comparable misbalance of the hemostasis in chronic airw...

  5. Biogas plant instead of milk cattle. Payment and occupation with the use of grass silage; Biogasanlage statt Milchkuh. Entlohnung und Beschaeftigung beim Einsatz von Grassilage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.; Raab, K.; Stelzer, V. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (DE). Inst. fuer Technikfolgen-Abschaetzung und Systemanalyse (ITAS)

    2007-07-01

    The decrease of the stock of cows and the feed of grass silage leads to the fact that a part of the grassland is not needed anymore for the animal feeding. In view of the long-term promotion of the production of energy from regenerating raw materials, the question arises whether grassland could be used as a supplier for raw materials for biogas plants. Under this aspect, the authors of the contribution under consideration report on the question which effects are connected with the conversion of grass silage in biogas plants on incomes and occupation in the agriculture. The use of grass silage as co-ferment in biogas plants results in a higher work profitability than their employment in the keeping of milk cattle. The effect on the income clearly is smaller in comparison to manpower requirement in the keeping of milk cattle. Therefore, contrary to the keeping of milk cattle only an additional income can be gained over the utilization of grass silage grassland. Positive effects on the occupation in the rural area are possible.

  6. Over-voltage surge arrester for lightning protection; Einsatz von Ueberspannungsableitern beim Blitzschutz. Notwendige Strombelastbarkeit von Varistoren in induktiv gekoppelten Schleifen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeberlin, H. [Berner Fachhochschule, Hochschule fuer Technik und Architektur (HTA), Burgdorf, (Switzerland)

    2001-07-01

    The article discusses the necessary loading characteristics of varistors that are used in inductively coupled loops to provide protection against over-voltages produced by lightning strikes. An overview of various types of commercially available surge arresters is presented; their function and their use in photovoltaic installations is discussed in detail. The calculation of the inductively induced currents is discussed in depth for loops with and without varistors. Diagrams with graphs of current against time and mathematical solutions for the representation of the induced currents are presented in detail. The article is supplemented by examples of the calculation of varistor current and a simplified procedure is presented for the definition of the varistor currents necessary for a particular application.

  7. Wenn der Boden müde geworden ist. Neues aus dem Projekt „BIO-INCROP“ zur Nachbaukrankheit beim Apfel

    OpenAIRE

    Rhümer, Thomas

    2014-01-01

    Die Nachbaukrankheit ist ein Problem, das mit jeder Nachpflanzung auf dem selben Standort größer wird. In einem internationalen Projekt wird versucht, Ursachen und Lösungen dafür zu finden. Erste Erkenntnisse dazu liegen bereits vor. Dr. Thomas Rühmer, Versuchsstation Obst- und Weinbau Haidegg

  8. ^Das^ Fulleren C 60 als molekulare Sonde für Untersuchungen zum Elektronentransfer beim massenspekrometrischen Verfahren der Desorption/Ionisation

    OpenAIRE

    Klemmt, Maren

    2004-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war, die chemisch-physikalischen bzw. optischen Eigenschaften des Fullerens C60 zu nutzen, um Aufklärung über die Rolle von Elektron- oder Energietransferprozessen bei der Anwendung der Desorption/Ionisation in der Massenspektrometrie von Biomolekülen zu erhalten. Dazu sind massenspektrometrische und optisch-spektroskopische Untersuchungen von Proben durchgeführt worden, denen vor allem beta-Carotin oder z.B. Chlorophyll-a im Sinne einer Matrix hinzugegeben wurden. Zur ...

  9. International cooperation and guarantee of nuclear safety in the implementation of national nuclear law; Internationale Zusammenarbeit und Gewaehrleistung der kerntechnischen Sicherheit beim Vollzug des nationalen Atomrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, Horst

    2011-06-15

    The provisions against damage to be made in accordance with the state of the art as a precondition for licensing under Sec.7, Para.2, No.3 of the German Atomic Energy Act more than ever relate to international findings and practice in science as well as technology. In view of the peaceful use of nuclear power worldwide, together with the manifold institutionalized international and European schemes for cooperation within IAEA (International Atomic Energy Agency), OECD/NEA (Organisation for Economic Cooperation and Development Nuclear Energy Agency), and within the framework of EURATOM, these can be gleaned only from the global state of the art. In addition, there are informal associations and bilateral cooperation schemes of countries within which knowledge is exchanged and, in part, even specific measures ensuring nuclear safety are agreed upon. Also existing international rules and regulations are important. It is for the national enforcement authorities in the nuclear field to determine and assess the bandwidths of scientific opinions and theoretical as well as practical technical availabilities with regard to all tenable scientific findings and technical developments known on the international horizon. (orig.)

  10. Warum kommt hier NICHT nicht vor? - Regularitaeten beim L-2-Erwerb (Why Is "Nicht" Not Used Here? Regularities in Second Language Acquisition).

    Science.gov (United States)

    Stalb, Heinrich

    1978-01-01

    Presents a German test for English students. Errors in the placing of "nicht" are examined and categorized. Criticism of the objectivity of the findings are examined. The tests are seen as a measure of oral skills. Study is recommended of how to present most economically the various items. (IFS/WGA)

  11. Der Einfluss von spontanen Atemexkursionen unter druckunterstützter Spontanatmung auf Hämodynamik, Gasaustausch und pulmonale Ventilations-Perfusions-Verteilung beim induzierten akuten Lungenversagen

    OpenAIRE

    Scholl, Katja Iris

    2004-01-01

    The acute lung injury can be regarded as an imbalance in gas exchange caused by atelectasis and right-left shunt. Therefore the main objective of a ventilation strategy is the recruitment of atelectasis in order to improve gas exchange and reduce right-left shunt. There is a high risk of baro- and volutrauma if using high airway pressures for recruiting atelectatic lung areas. Thus, a protective ventilation strategy resulting in low tidal volumes of 4-6 ml/kg, peak airway pressures of 35 cm H...

  12. FE-analysis of a catalytic converter during canning process and in operating state of the vehicle; FE-Analyse eines Katalysators beim Fertigungsprozess und im Fahrzeugbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenz, M.; Lakshminarayanan, Saravanan; Wirth, G.; Dong Ming [J. Eberspaecher GmbH und Co. KG, Esslingen (Germany)

    2006-01-01

    Since the introduction of three-way catalytic converter in exhaust system of spark-ignition engines in Europe had started during the year of the 1980s, the mechanical and thermal loads on this system has been considerably increased. The oscillation accelerations and temperatures of this part have increased because of shifting it from the under body construction unit to the manifold. The present article from Eberspaecher describers the FEM analysis of loads and safety factors of the mat materials in a catalytic converter during the canning process and in the operating state of the vehicle. The mounting of the ceramic substrate in the tin can takes place, like increasingly applied today, by usage of an aluminum oxide fiber mat. (orig.)

  13. Education and research when dismantling nuclear plants at the Technical University Dresden; Lehre und Forschung beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen an der Technischen Universitaet Dresden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtado, A.; Anthofer, A.; Cloppenborg, T.; Schreier, M. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    2013-08-15

    With the decision by the German government in 2011 to revoke the operating permission from 8 of the existing 17 German nuclear power plants, the responsibility of decommissioning and dismantling these plants has moved back into the focus of public awareness. Under the current legal conditions, the last nuclear plant will be disconnected from the grid on 31.12.2022 and this will create an enormous challenge for all the involved approving authorities, expert organisations, as well as companies involved in dismantling the plants. The development of new and efficient dismantling technologies and strategies is required to perform these highly responsible tasks. On the other hand, the nuclear competence and knowhow, as well as the promotion of young talents in the relevant scientific fields must be preserved. Technological and economic solutions are in demand for the various plants due to the different specifics of nuclear power plants. This will still require e.g. in the field of radiation protection highly qualified and well trained staff in future. The training of these skilled employees will require expanding the subject matter taught at universities, colleges and polytechnics to suit the changed parameters. The chair for hydrogen and nuclear energy technology at the TU Dresden will in future offer lectures as part of a new teaching discipline with the focus on dismantling and disposal. The course 'Dismantling nuclear power plants' took place for the first time in the summer semester 2013. It is organised as a three-day block seminar with an excursion to the company NIS Ingenieurgesellschaft mbH in Alzenau. The company NIS is a subsidiary of the Siempelkamp Nukleartechnik GmbH. This article intends to provide an overview of the contents of the courses and the impressions of the participants. In this way the TU Dresden is making a further contribution to preserving nuclear competence and inter-disciplinary dialogue. (orig.)

  14. Die Rolle von NFATc1 und IL-17A in der T-Zell-spezifischen Immunregulation beim metastatischen Melanom und Lungenkarzinom

    OpenAIRE

    Reppert, Sarah

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse von NFATc1 und IL-17A im Tumormilieu von Lungenkarzinomen und Melanomen. Es konnte beobachtet werden, dass die Expression von NFATc1 in Tumorgeweben von Lungenkrebspatienten im Vergleich zu Kontrollgeweben erhöht war. Für die Untersuchungen am murinen Modell wurden NFATc1 fl/fl;CD4-Cre Mäuse, die eine konditionale NFATc1-Defizienz in CD4-exprimierenden Zellen besaßen, verwendet. Als Kontrollmäuse wurden NFATc1 fl/fl Mäuse eingesetzt. Von...

  15. Specifications for refrigerating transport. More rigid temperature specifications for cooling transport; Anforderungen im Transportkaeltebereich. Erhoehte Anforderungen beim Kuehltransport wegen verschaerfter Temperaturvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosskopf, P. [Frigoblock Grosskopf GmbH, Essen (Germany)

    2002-09-01

    The recommendations of the Federal Institute of Consumer Health Protection and Veterinary Medicine (Bundesinstitut fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin, BgVV), which sums up all German and European temperature specifications for fresh and refrigerated products, as well as the new Ordinance on Refrigerated food (Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel, TLMV) and the new German Ordinance on Food Hygiene (Lebensmittelhygieneverordnjung,LMHV) including temperature monitoring specifications according to HACCP, induced these associations to draw up practical recommendations and guidelines for their members. [German] Die Temperaturempfehlungen des Bundesinstituts fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin (BgVV), die alle deutschen und europaeischen Temperaturvorschriften fuer Frisch- und Tiefkuehlprodukte zusammenfassen sowie die Neufassung der Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel (TLMV) und die neue bundeseinheitliche Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) inkl. der Temperaturueberwachungsvorschriften gemaess HACCP, haben die betroffenen Verbaende veranlasst, entsprechende Praxisempfehlungen und Leitlinien fuer ihre Mitglieder zu erarbeiten. (orig.)

  16. Charakterisierung einer neuen Amplifikationseinheit auf Chromosom 3q25-q26 beim Prostatakarzinom mit Hilfe molekular-zytogenetischer und quantitativer PCR-Techniken

    OpenAIRE

    Kindich, Roland

    2007-01-01

    Die Genamplifikation spielt in der Entstehung und Progression von Tumoren eine wichtige Rolle. Sie führt zu einer zunehmenden genomischen Instabilität und betrifft Onkogene, die für die Kontrolle und Regulation bestimmter zellulärer Prozesse zuständig sind. Im Prostatakarzinom konnten auf Chromosom 3q Gewinne von genetischem Material in 50% der Tumore nachgewiesen und auf die chromosomale Region 3q25-q26 eingegrenzt werden (Sattler et al. 1999, 2000). Entsprechend dem Ziel dieser Arbeit diese...

  17. Untersuchungen zur Kraftanregung durch die Verbrennung beim direkteinspritzenden Common-Rail Dieselmotor unter Berücksichtigung des Körperschallübertragungsverhaltens

    OpenAIRE

    Finger, Karsten

    2001-01-01

    Maßnahmen zur Geräuschreduktion direkteinspritzender Dieselmotoren haben seit ihrem Einsatz in Personenwagen einen hohen Stellenwert bekommen. In der vorliegenden Arbeit werden Möglichkeiten vorgestellt, durch welche Maßnahmen das Motorengeräusch reduziert werden kann. Im einzelnen wird das Potential zur Reduktion des Verbrennungsgeräusches durch Variation der Verbrennungsparameter experimentell und theoretisch betrachtet. In einem weiteren Schritt werden die Auswirkungen konstruktiver Maßnah...

  18. On the heat transfer in the pool boiling at tightly finned steel tubes; Zum Waermeuebergang beim Behaeltersieden an eng berippten Stahlrohren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bujok, Patrick; Wang, Yabai; Luke, Andrea [Kassel Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Thermodynamik

    2012-07-01

    Process-integrated energy efficiency in power plants and process plants can only be achieved with new innovative apparatus concepts. There exist no sufficient reference applications, no data to assist in interpretation a well as no certificates of operational safety for these apparatus concepts. Thus, these concepts are not applied despite of the significant energetic advantages. Under this aspect, industrial companies (plant fabricators, plant operators and engineering offices) and five universities have affiliated to a multi-institutional project in order to explore unused opportunities on the integration of heat. The Department of Technical Thermodynamics at the University of Kassel (Federal Republic of Germany) regards to apparatuses which effectively and securely transfer a heat flow at especially low differences of temperatures between the heat dissipating and heat absorbing side of an evaporator with structured ducts. It has been known for many decades that ribbed structures are one of the most efficient methods to transfer heat. Ribbed ducts in heat exchangers are used in the refrigeration technology as well as in the technology of air conditioning. Nevertheless, plain tubes still are the technical standard in the chemical and process industry. The objective of this research project consists of a presentation of macrostructures and microstructures which can be produced efficiently with regard to the heat transfer, at a relatively low cost as well as in large quantities with a consistent structure. Furthermore, a substantial database for the design of evaporators with such surface textures is set up. Thus, evaporators being produced by the project partner Wieland-Werke AG (Ulm, Federal Republic of Germany) were investigated on a laboratory scale as well as in small tube bundles. Subsequently, selected structures were applied in the technical centre of the project partner Linde AG (Pullach, Federal Republic of Germany) in order to validate the transferability from the laboratory scale (single tube, mini-bundle) to the technical scales. On this occasion, the authors investigate the impact of tightly finned steel tubes with trapezoidal cross-sectional ribs on the heat transfer during the boiling in case of free convection over a wide range of pressures from the beginning up to the fully developed nucleate boiling. Hydrocarbons such as n-pentane and i-octane as a natural refrigerant in the process industry are used as a boiling fluid. The results of the investigations at an electrically heated and horizontally placed test tube consisting of structural steel are compared with correlations from the literature. First results from a mixture of both hydrocarbons show that the heat transfer deteriorates if only a little amount of the heavier boiling component is added.

  19. Radiation protection measures for the reduction of incorporation for personnel during radioiodine therapy; Strahlenschutzmassnahmen zur Verringerung der Inkorporation beim Personal waehrend der Radiojodtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Alborzi, H.; Keller, A.; Lincke, T.; Meyer, K.; Petzold, L.; Sabri, O.; Schoenmuth, T.

    2008-07-01

    As a result of extensive measurements of Radioiodine concentration in the room air and in the breathing air of the patients in a Radioiodine therapy station, simple radiation-hygenic measures are developed and described that lead to a considerable reduction of Iodine incorporation and with it of the effective dose for the nursing personnel. (orig.)

  20. Determination of {sup 131}Iodine Incorporation of the attending personnel at a nuclear medical clinic; Bestimmung von {sup 131}Jod-Inkorporationen beim Pflegepersonal einer nuklearmedizinischen Klinik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J.; Lincke, T.; Petzold, L.; Sabri, O.; Seese, A. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Alborzi, H.; Keller, A.; Meyer, K.

    2007-07-01

    During a radioiodine therapy, the patients discharge {sup 131}I also via the breathing air. At the attending personnel of a therapy station, contaminations and incorporations up to 400 Bq could be found by means of whole body counting. The height of the measured values depends only on the duration of stay of the personnel in the patients room. (orig.)

  1. Minimizing {sup 99m}Tc incorporation of the staff during lung ventilation studies; Verringerung der Inkorporation von {sup 99m}Technetium beim Personal waehrend Lungenventilationsuntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J.; Fundke, R.; Petzold, L.; Sabri, O.; Seese, A. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Alborzi, H. [Universitaetsklinikum Dresden (Germany)

    2007-07-01

    The causes of incorporation of {sup 99m}Tc of the staff during nuclear medical lung ventilation studies are investigated with the aim of minimizing it. It is shown that the incorporation of medical staff can be considerably reduced from more than 500 kBq per lung study to less than 500 Bq by some simple modifications of the technical equipment and small changes in the examination procedure. (orig.)

  2. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  3. Using CAD/CAM-systems for process optimization during laser beam cutting and surface treatment. CAD/CAM-gestuetzte Prozessauslegung beim Laserstrahlschneiden und -oberflaechenveredeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koenig, W.; Trasser, F.J.; Wetzels, W. (Fraunhofer-Inst. fuer Produktionstechnologie, IPT, Aachen (Germany))

    1991-02-01

    Using technological modules in modern CAD/CAM-systems provides an efficient use of the available know-how. On the one hand, companies can save their know-how, on the other hand they can improve manufacturing quality as well as increase the productivity. Especially laser beam cutting allows an automatic process control - orientated on geometry aspects. Similar results can be shown for laser surface treatment as well, although up to now reducing of the programming time is the main task of technological modules for this application, including special algorithms for CNC-controlled rotation/swiveling of powder-nozzles and adjustment of the powder flow rate.

  4. The effect of bonus/malus systems on the sales of new vehicles; Wirkung von Bonus-Malus-Systemen beim Neuwagenkauf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haan, P. de

    2008-07-01

    This presentation made at the Swiss 2008 research conference on traffic by Peter de Haan from the Institute for Environmental Decisions at the Swiss Federal Institute of Technology ETH in Zurich takes a look at the effects of bonus/malus systems on the sales of new vehicles. The author notes that in spite of technological progress made, increasing car size, weight and mileage along with increased motor power has eaten up two-thirds of energy-efficiency progress made. The effect of the long lifetime of modern vehicles is commented on. The results of a survey made are presented and discussed, as are the results of simulations. Further aspects discussed include effects on the motor trade and road safety and the indirect effects of bonuses. Finally, trends in the area are noted.

  5. Comparison of 18-FDG PET and CT for pretherapeutic staging of malignant lymphoma; Vergleich der Befunde von 18-FDG- PET und CT beim praetherapeutischen Staging maligner Lymphome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thill, R.; Cremerius, U.; Wagenknecht, G.; Hellwig, D.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Neuerburg, J.; Guenther, R. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Fabry, U.; Osieka, R. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Klinik IV

    1997-10-01

    Aim: Comparison of diagnostic efficiency of FDG-PET and CT regarding localisation, histology, size and FDG-uptake of a lesion. Methods: CT- and FDG-PET studies of 27 patients with histologically confirmed malignant lymphoma as primary disease or relapse were evaluated retrospectively. In CT lesions with a diameter (D{sub CT})>15 mm were regarded as positive. Focal accumulations of FDG, not explained by physiological metabolism, found by visual interpretation in iterative reconstructed, PET-scans, were quantified for diameter (D{sub PET}) and corrected standardized uptake value (SUV), corrected for partial-volume-effect. Lesions were classified depending on histology and lesion quality (lymph nodes, bulks, extranodal lesions). Results: CT detected 78 lesions in 26 patients, all confirmed by FDG-PET. PET localized 18 additional lesions (+23%); in high grade NHL +25%. Both methods were equally efficient in cevical lymph nodes and lung lesions, in all other regions of lymphatic nodules and in case of liver and spleen lesions PET localized more lesions. SUV was significantly higher in high-grade NHL (19.0) than in low-grade NHL and Hodgkin`s disease (10.6 resp. 11.1). D{sub CT} and D{sub PET} correlated significantly (r=0.75). Conclusion: Diagnostic efficiency of FDG-PET is equivalent or superior to CT in staging of malignant lymphoma before therapy. Qualitative interpretation seems sufficient for staging, quantitative analysis may add information about malignancy grade in NHL. (orig.) [Deutsch] Ziel: Vergleich der diagnostischen Aussagekraft von FDG-PET und CT zum Staging vor Therapie unter Beruecksichtigung von Lokalisation, Durchmesser und Histologie der Laesion sowie Erfassung des FDG-Uptakes. Methoden: CT- und FDG-PET-Untersuchungen bei 27 Patienten mit histologisch gesichertem malignen Lymphom als Erstmanifestation oder Rezidiv wurden retrospektiv und unabhaengig voneinander ausgewertet. CT-positive nodale Laesionen waren im Querdurchmesser (D{sub CT})>15 mm. Bei visueller Auswertung in iterativ rekonstruierten PET-Studien gefundene fokale, unphysiologische FDG-Speicherungen wurden positiv gewertet und hinsichtlich Laesionsgroesse (D{sub PET}) und partialvolumenkorrigierten standardisierten Uptake-Werten (SUV) quantifiziert. Eine Unterteilung der Laesionen erfolgte nach Histologie und Qualitaet (abgrenzbarer Lymphknoten, Konglomerattumor, extranodale Laesion). Ergebnis: CT beschrieb bei 26 Patienten 78 Laesionen, alle auch durch PET bestaetigt. PET lokalisierte darueber hinaus weitere 18 Laesionen (+23%), bei hochmalignen Non-Hodgkin-Lymphomen (NHL) sogar +25%. Im Bereich des Halses sowie bei Lungenlaesionen waren die Verfahren gleichwertig, bei der Beurteilung der uebrigen Lymphknotenregionen sowie von Leber und Milz wies PET mehr Laesionen nach. Der SUV war bei hochmalignen NHL (19,0) signifikant hoeher als bei niedrigmalignen NHL und M. Hodgkin (10,6 bzw. 11,1). D{sub CT} und D{sub PET} korrelierten bei abgrenzbaren Lymphknoten signifikant (r=0,75). Schlussfolgerung: FDG-PET ist der CT im Staging maligner Lymphome vor Therapie ebenbuertig bis ueberlegen. Hierzu ist eine qualitative Befundung ausreichend. Die zusaetzliche quantitative Auswertung kann bei NHL einen Hinweis auf den Malignitaetsgrad geben. (orig.)

  6. Radiotherapy and survival in involvement of the CNS by Non-Hodgkin`s lymphoma; Strahlentherapie und Ueberleben beim ZNS-Befall des Non-Hodgkin-Lymphoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schertel, L. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany); Mohring, R. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany); Hilje, T. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Univ. Muenster (Germany)

    1995-04-01

    The survival rates for 54 patients showing either intracranial or spinal or both intracranial and spinal involvements by Non-Hodgkin`s Lymphomas confirmed by medical imaging and/or histological assessment were determined to be the following, when the calculations were based on the period from 1971 until 1993 and included all of the methods of treatment used (radiotherapy, surgery and chemotherapy, alone or in any required combination): one-year survival in 24%, two-year survival in 16% and five-year survival in 13%. The methods of first choice were found to be radiochemotherapy for intracranial involvement and radioneurosurgery for spinal involvement. Involvement of the CNS occurs preferably in elderly patients showing Non-Hodgkin`s Lymphomas of a highly malignant histology, where the primary disease is already far advanced. In 80% of the cases, those lesions appear within the first two years of primary therapy, even though there is a remote possibility of an interval of more than 9 years. (orig.) [Deutsch] Die Ueberlebensraten von 54 Patienten mit einem intrakranialen, spinalen oder kombiniert intrakranialen/spinalen bildgebend und/oder histologisch gesicherten Non-Hodgkin-Lymphom-Befall unter Einschluss aller durchgefuehrten Behandlungsarten (Strahlentherapie, Operation, Chemotherapie allein oder in verschiedener Kombination) aus einem Beobachtungszeitraum von 1971 bis 1993 lauten: 1-Jahres-Ueberlebensrate 24%, 2-Jahres-Ueberlebensrate 16% und 5-Jahres-Ueberlebensrate 13%. Als Behandlungsmethode der Wahl empfiehlt sich fuer den intrakranialen Befall die Radio-Chemotherapie und fuer den spinalen Befall die Radio-Neurochirurgie. Mit einem ZNS-Befall ist besonders bei aelteren Non-Hodgkin-Lymphom-Patienten mit hochmaligner Histologie und primaer fortgeschrittenem Erkrankungsstadium zu rechnen. 80% der Manifestationen ereignen sich innerhalb von 2 Jahren nach der Primaertherapie, auch ein mehr als 9jaehriges Intervall ist moeglich. (orig.)

  7. Multiple utilization of energy in buildings. Utilization of waste heat at the Blood Transfusion Service; Energie im Gebaeude mehrfach nutzen. Abwaermenutzung beim Blutspendedienst Nord

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaigalat, Jens

    2012-11-01

    For the Blood Transfusion Service North the German Red Cross (Berlin, Federal Republic of Germany) utilizes the waste heat from production facilities and laboratories for heating offices. By doing this, the VRV technology for the realization of this solution was used.

  8. MRI findings in von Recklinghausen's disease with extensive neurofibromatosis. Kernspintomographische Befunde beim M. von Recklinghausen mit ausgedehnten Neurofibromen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, R. (Gemeinnuetziges Gemeinschaftskrankenhaus, Klinikum der Universitaet Witten-Herdecke, Herdecke (Germany). Inst. fuer Kernspintomographie)

    1991-07-01

    A male patient was examined by nuclear spin tomography. He was found to have Recklinghausen's disease, with multiple tumours whose histopathological picture showed them to be of the neurofibroma type. (GDG).

  9. Retrospective study on radiotherapy efficacy in case of painful heel spur; Retrospektive Studie ueber die Wirksamkeit der Strahlentherapie beim schmerzhaftem Fersensporn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klossok-Niethammer, Ruth Giuliana

    2011-07-01

    Objective: The effect of radiotherapy in context of a plantar fasciitis in order to reduce pain was evaluated in this retrospective study. Patients and methods: The data of 188 patients who suffered of heel spur pain and who were irradiated in the period from 1994 to 2009 were evaluated in this study. All of them had at least one follow up examination after radiatiotherapy. The mean age amounted to 57 years. 76.5% of the patients were female. All patients described a local pain which was the basis for the indication. 74.4 % of the patients described pain especially under stress. The duration of anamnesis was averaged as follows: 15 % of the patients had pain for some weeks to 3 months, 43 % for 4 to 6 months, 28% even for 7 to 12 months. The period of medical history was longer than 12 months for 12 % of the patients in this study. 122 of 188 patients received orthopedic arch support (shoe inlays) as first therapy method. Most of the patients were irradiated using regular lateral opposing fields with photons of the energy 4 MV and 6 MV of a linear accelerator, applying a total dose of 6Gy in 6 fractions to 1,0Gy twice weekly. Only one patient was irradiated using a Co{sup 60} machine. The acquisition of data regarding the effect was performed on the last day of the radiotherapy and in 3 to 6 monthly follow ups. Additionally the doctors who attended the patients beyond the radiotherapy received a special questionnaire about the pain reduction, so that the follow up data could be completed. Results: On the last day of radiotherapy 120/188 patients (63,8%)reported an improvement of pain reduction, 7/188 patients (3,7%) absence of pain. For 52/188 patients (27.6 %) pain remained constant. At the second follow up examination after in the median 100 days the effect of radiotherapy of 165 patients could be evaluated, 43/165 patients (26 %) were pain free, 79/165 patients (47,8 %) reported an obvious pain reduction, and for 33/165 patients there was no pain improvement. At the third follow up examination after in median 503 days there were data of 94 patients that could be used for our study, 22/94 patients (23,4 %) felt a pain reduction and 56/94 patients (59,5 %) were completely painless. At the fourth follow up examination after in median of 1170 days patient database included 37 statements about pain. For 4/37 patients (10,8%) there was a pain reduction and for 32/37 patients (86,4 %) an absence of pain. After in median of 1590 days the fifth follow up took place, this showed statements of 84 patients about their pain. For 72/84 patients (85,7 %) radiotherapy achieved a complete absence of pain, an obvious improvement with 9/84 patients (10,7 %). Only 3/84 patients (3,5 %) described a steady pain symptomatology. All these results for pain reduction of 182 patients were achieved nearly without side effects, only 5 patients reported a light flush in the irradiated area. Conclusion: The radiotherapy of the painful heel spur appears highly effective, long-lasting and side-effect-free regarding to pain relief. The effect occurs often several months after radiotherapy, as far as it can be evaluated in this retrospective setting based on partially incomplete follow up data. We could not identify any prognostic factors.

  10. Rate of tumor sterilisation of lung cancer by external beam irradiation; Lokale Effizienz der perkutanen Radiotherapie beim Lungenkrebs. Analyse von 215 Rebronchoskopien in Abhaengigkeit von der applizierten Bestrahlungsdosis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwegler, N. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Vrh, T. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Kern, T. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Notter, M. [Abt. Strahlentherapie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Frey, M. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland); Grossenbacher, M. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Hausmann, M. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland); Pfenninger, T. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Olten (Switzerland); Ragaz, A. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Aarau (Switzerland); Schmid, R. [Abt. Innere Medizin, Regionalspital, Muri (Switzerland); Siebenschein, R. [Abt. Pneumologie, Kantonsspital, Baden (Switzerland); Keller, R. [Abt. Pneumologie, Klinik Barmelweid (Switzerland)

    1996-02-01

    The prospective, together with the pneumologists, defined treatment concept included the repetition of bronchoscopic evaluations after the application of 60 Gy and 80 Gy. These radiation doses from 60 Gy up to 80 Gy have been given with a shrinking-field technique to the mediastinum and the primary. In order to record statistically the optical tumor changements we were urged to create a so-called bT-score. The structure of this score was orientated towards the periphery of the tracheobronchial tree. Hundred and forty-four patients with endoscopically and histologically verified bronchogenic carcinomas were treated. On the subjects 215 re-bronchoscopies accomplished with biopsies were performed and allowed to analyze the macro- and microscopical behavior under treatment. A histological/cytological elimination of tumor was achieved after 60 Gy in 35.1%, after 80 Gy in 62.3%. Macroscopically no tumor was visible after 60 Gy in 43.6%, after 80 Gy in 82%. A correlation between identical micro- and macroscopical observations was only seen in 61%, respectively in 71%. The escalation of the radiation dose from 60 Gy up to 80 Gy with shrinked fields could increase the local tumor sterilization rate by 1.8 times from 35.1% to 62.3%. (orig./MG) [Deutsch] Im Rahmen eines mit den Pneumonologen prospektiv festgelegten Behandlungsschemas applizierten wir 60 Gy bis 80 Gy unter progredienter Feldverkleinerung auf Primaertumor und Mediastinum und strebten endoskopische und histologische Untersuchungen nach 60 Gy und 80 Gy an. Um die optisch festgestellten Tumorveraenderungen statistisch erfassen zu koennen, waren wir gezwungen, einen sogenannten bT-Score zu schaffen, dessen Gliederung sich an die Verjuengung des Tracheobronchialbaumes nach peripher orientierte. An 144 endoskopisch und histologisch gesicherten Bronchuskarzinomen wurden 215 Rebronchoskopien - ergaenzt durch Gewebsentnahmen - durchgefuehrt. Die ausgewerteten Resultate gestatteten, das makroskopische und mikroskopische Tumorverhalten unter Bestrahlung zu verfolgen und die Ergebnisse miteinander zu korrelieren. Bei sechs unter 50 Gy durchgefuehrten Lungenspiegelungen persistierte der Tumor in allen Faellen makroskopisch und mikroskopisch. Die histologische bzw. zytologische Tumorelimination war nach 60 Gy in 35,1%, nach 80 Gy in 62,3% erreicht. Makroskopisch waren nach 60 Gy 43,6%, nach 80 Gy 82% der Tumoren nicht mehr sichtbar. Allerdings stimmten identischer mikroskopischer und makroskopischer Befund nur in 61% bis 71% ueberein. Eine Steigerung der Gesamtdosis von 60 Gy auf 80 Gy unter progredienter Feldverkleinerung vermochte die lokale Tumorsterilisationsrate um das 1,8fache von 35,1% auf 62,3% anzuheben. (orig./MG) durchgefuehrten Therapie beitragen. Eine von vornherein festgelegte Gesamtdosis von 60 Gy gibt keine ausreichende Gewaehr fuer eine makroskopische und mikroskopische Tumorelimination und duerfte einer individuellen Dosisanpassung unterlegen sein. (orig.)

  11. Non-invasive imaging modalities for preoperative axillary lymph node staging in patients with breast cancer; Nichtinvasive bildgebende Verfahren zum praeoperativen axillaeren Lymphknotenstaging beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wasser, K.; Schnitzer, A.; Schoenberg, S.O. [Universitaetsmedizin Mannheim, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Mannheim (Germany); Brade, J. [Universitaetsmedizin Mannheim, Institut fuer Medizinische Statistik, Mannheim (Germany)

    2010-11-15

    In the last decade sentinel lymph node biopsy has become a well-established method for axillary lymph node staging in patients with breast cancer. Using preoperative imaging modalities it can be tested whether patients are suitable for sentinel node biopsy or if they should directly undergo an axillary dissection. The imaging modalities used must be mainly characterized by a high positive predictive value (PPV). For this question B-mode ultrasound is the best evaluated method and provides clear morphological signs for a high PPV (>90%) but the sensitivity barely exceeds 50%. It has not yet been proven whether other modalities such as duplex sonography, magnetic resonance imaging, computed tomography (CT) or scintigraphy might achieve a higher sensitivity while still maintaining a high PPV. There is only some evidence that positron emission tomography (PET) might achieve a higher sensitivity. This should be confirmed by further studies because PET or PET/CT will play an increasing role for an initial whole body staging in patients with breast cancer in the near future. (orig.) [German] Die Waechterlymphknotenbiopsie hat sich in den letzten 10 Jahren fuer das axillaere Lymphknotenstaging des Mammakarzinoms fest etabliert. Durch praeoperative bildgebende Verfahren kann getestet werden, ob sich Patientinnen fuer eine Waechterlymphknotenbiopsie eignen oder direkt einer axillaeren Dissektion unterzogen werden sollten. Diese bildgebenden Verfahren muessen sich in erster Linie durch einen hohen positiven Vorhersagewert (PVW) auszeichnen. Die B-Bild-Sonographie ist diesbezueglich bisher am besten evaluiert. Sie liefert eindeutige morphologische Kriterien fuer einen hohen PVW (>90%). Die Sensitivitaet liegt dabei allerdings kaum ueber 50%. Bisher ist nicht erwiesen, dass andere Verfahren wie die Duplexsonographie, die MRT, die CT oder Szintigraphie eine bessere Sensitivitaet bei hohem PVW liefern. Lediglich fuer die Positronenemissionstomographie (PET) bestehen Hinweise, dass die Sensitivitaet gesteigert werden kann. Dies muss durch weitere Studien untermauert werden, zumal das axillaere Lymphknotenstaging mittels PET oder PET/CT eine zunehmende Bedeutung im Rahmen eines initialen Ganzkoerperstagings des Mammakarzinoms erlangen wird. (orig.)

  12. In-vivo-Methoden zur Analyse von Muskelstoffwechsel und Körperzusammensetzung beim Schwein unter besonderer Berücksichtigung genetischer Einflüsse

    OpenAIRE

    Scholz, Armin

    2002-01-01

    Pigs of different ryanodine receptor 1 (RyR1) genotypes serve as a model for the evaluation of various non-invasive in vivo methods to measure muscle energy metabolism and body composition. The main focus is set on one hand on 31P and 13C nuclear magnetic resonance spectroscopy and on the other hand on nuclear magnetic resonance imaging and dual energy X-ray absorptiometry. In addition to a reference dissection and chemical analysis, the above mentioned methods are being extensively compar...

  13. Lung volume reduction in pulmonary emphysema from the radiologist's perspective; Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem aus der Sicht des Radiologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doellinger, F.; Poellinger, A. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Radiology; Huebner, R.H. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Internal Medicine/Infectious and Respiratory Diseases; Kuhnigk, J.M. [Fraunhofer MEVIS, Bremen (Germany). Inst. for Medical Image Computing

    2015-08-15

    Pulmonary emphysema causes decrease in lung function due to irreversible dilatation of intrapulmonary air spaces, which is linked to high morbidity and mortality. Lung volume reduction (LVR) is an invasive therapeutical option for pulmonary emphysema in order to improve ventilation mechanics. LVR can be carried out by lung resection surgery or different minimally invasive endoscopical procedures. All LVR-options require mandatory preinterventional evaluation to detect hyperinflated dysfunctional lung areas as target structures for treatment. Quantitative computed tomography can determine the volume percentage of emphysematous lung and its topographical distribution based on the lung's radiodensity. Modern techniques allow for lobebased quantification that facilitates treatment planning. Clinical tests still play the most important role in post-interventional therapy monitoring, but CT is crucial in the detection of postoperative complications and foreshadows the method's high potential in sophisticated experimental studies. Within the last ten years, LVR with endobronchial valves has become an extensively researched minimally-invasive treatment option. However, this therapy is considerably complicated by the frequent occurrence of functional interlobar shunts. The presence of ''collateral ventilation'' has to be ruled out prior to valve implantations, as the presence of these extraanatomical connections between different lobes may jeopardize the success of therapy. Recent experimental studies evaluated the automatic detection of incomplete lobar fissures from CT scans, because they are considered to be a predictor for the existence of shunts. To date, these methods are yet to show acceptable results.

  14. The value of imaging techniques in the diagnosis of benign prostate hyperplasia and prostate cancer; Wertigkeit der bildgebenden Diagnostik bei benigner Prostatahyperplasie und beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doersam, J. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Kaelble, T. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Riedasch, G. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany); Staehler, G. [Chirurgisches Zentrum, Abt. Urologie und Poliklinik, Univ. Heidelberg (Germany)

    1994-03-01

    Diseases of the prostate are of high socioeconomic importance owing to their high incidence and prevalence rates. Benign prostatic hyperplasia (BPH) can be detected in 80% of males over the age of 80. Clinical symptoms do not correlate with organ enlargement. Only 10% of patients with BPH need surgical treatment. The decision for surgical treatment is made as a result of objective findings and the symptoms reported by the patient. Preoperative evaluation of BPH must include digital rectal examination (DRE), measurement of peak flow rate, sonographic estimation of residual urine, transrectal ultrasound (TRUS), urethrocystography and the assessment of subjective complaints using symptom scores. Prostatic carcinoma is the most common malignancy in men. An abnormal DRE, increased PSA level and/or hypoechogenic lesions in TRUS are indications for prostate biopsy. The sensitivity of TRUS is superior to that of CT and MRI. New MRI techniques are promising with regard to local tumour extent. Whereas CT and MRI are not useful in screening of patients, these methods are valuable diagnostic tools in the follow-up of prostate cancer. (orig.) [Deutsch] Erkrankungen der Prostata haben aufgrund der hohen Inzidenz und Praevalenz eine hohe soziooekonomische Bedeutung. Die benigne Prostatahyperplasie kann histologisch bei 80% der 80jaehrigen Maenner nachgewiesen werden. Die klinische Symptomatik korreliert nicht mit der Organgroesse. Nur ca. 10% der Maenner mit BPH beduerfen einer chirurgischen Therapie. Die Indikation zum operativen Eingriff ergibt sich aus objektiven Befunden und den subjektiven Beschwerden. Die praeoperative Diagnostik besteht aus rektal-digitaler Untersuchung, Uroflowmetrie mit anschliessender sonographischer Bestimmung des Restharnvolumens, transrektaler Sonographie, Urethrozystographie und Evaluation der Beschwerden mittels Symptomscores. Das Prostatakarzinom ist inzwischen der haeufigste Tumor des Mannes. Bei suspektem Befund der rektal-digitalen Untersuchung, bei erhoehtem PSA im Serum und/oder bei Echoinhomogenitaeten in der transrektalen Sonographie erfolgt eine bioptische Abklaerung. Die transrektale Sonographie ist der CT und MRT bezueglich der Sensitivitaet ueberlegen. Neue MRT-Techniken versprechen eine verbesserte Beurteilbarkeit des T-Stadiums. Waehrend CT und MRT zum Screening des Prostatakarzinoms nicht geeignet erscheinen, liegt deren Wert in der Verlaufskontrolle der Patienten. (orig.)

  15. The heating cost regulation. Accounting method in the operation of a district heating grid; Die Heizkostenverordnung. Kostenabrechnung beim Betrieb eines Waermenetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lillich, Karl Heinz

    2012-07-01

    The accounting method of the heating cost regulations is unsatisfactory because this method results in different heating rates in comparison to the external power supply due to the choice of the cost distribution factor and differing cost approaches. The author of the contribution under consideration examines the impact of heat losses of a district heating network on the accounting method.

  16. Experience with the use of solar thermal energy systems in industrial and administrative buildings. Praxiserfahrungen beim Einsatz von thermischen Solarenergiesystemen im Industrie- und Verwaltungsbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weidlich, B. (ASSMANN Beraten und Planen GmbH, Dortmund (Germany))

    1991-01-01

    The economy of solar thermal systems depends in our level of latitude on the use of transparent thermal insulation (TTI) systems or highly efficient glazings. In residential construction TTI sytems are already used but here high costs for a relatively small surface present a problem. In the non-residential area this technique is hardly used at all although there are partly better chances for sensible use as in case of residential buildings. This mainly concerns the following areas: buildings of larger surface and therefore at lower cost; regular facade structure and skeleton construction favour solar facades; possible combination of daylighting with direct gain system. With some projects different approaches in the planning practice are shown. (BWI).

  17. {sup 18}F-fluorodeoxyglucose PET in ovarian carcinoma: methodology and preliminary results; {sup 18}F-Fluordeoxyglukose PET beim Ovarialkarzinom: Methodik und erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimny, M.; Cremerius, U.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Schroeder, W.; Wolters, S.; Rath, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Frauenklinik

    1997-10-01

    Aim of the present study was to evaluate {sup 18}FDG PET as a diagnostic tool in primary and recurrent ovarian cancer. Methods: PET of the abdomen and the pelvis was performed in 26 patients suspected for primary (n=17) or recurrent (n=9) ovarian cancer with an ECAT 953/15 scanner 45 min after intravenous administration of 245 MBq {sup 18}F-FDG (mean). PET findings were validated by surgery, histology and/or cytology. Results: Ovarian malignancies or recurrent ovarian cancer were demonstrated by PET in 16 out of 19 cases. Malignancy was excluded in six out of seven cases. False negative findings were obtained in two cases of low malignant potential tumors (LMP) and in one case of low grade serous/mucinous ovarian cystadenocarcinoma. PET yielded one false positive result in a case of salpingoophoritis. Quantitative analysis revealed a mean SUV of 6.8{+-}2.3 in primary ovarian carcinoma vs. 2.6{+-}1.2 in benign masses (p<0.05). Conclusion: These preliminary data show {sup 18}FDG PET to be useful in diagnosis of recurrent ovarian cancer. PET is of limited use in differentiating LMP from benign tumors and ovarian cancer from inflammatory processes. Concerning this differentiation, quantitative analysis does not improve diagnostic accuracy. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Studie war die Evaluierung der PET mit {sup 18}F-Fluordeoxyglukose in der Primaer- und Rezidivdiagnostik von Ovarialkarzinomen. Methoden: Untersucht wurden 26 Patientinnen mit Verdacht auf primaeres Ovarialkarzinom (n=17) bzw. Rezidivverdacht (n=9). Die PET-Untersuchung von Abdomen und Becken erfolgte mit einem ECAT 953/15-Scanner beginnend 45 min nach i.v. Applikation von im Mittel 245 MBq {sup 18}FDG. Die PET-Ergebnisse wurden anhand von intraoperativem Befund, Histologie und Zytologie validiert. Ergebnisse: Der richtige Nachweis eines primaeren, malignen Ovarialtumors bzw. eines Rezidivs gelang in 16 von 19 Faellen, der Malignomausschluss in sechs von sieben Faellen. Falsch negative PET-Befunde wurden bei zwei Borderline-Karzinomen und einem gut differenzierten, seroes-muzinoesen Ovarialkarzinom erhoben. Ein falsch positiver PET-Befund ergab sich bei einer abszedierenden Salpingoophoritis. Die quantitative Analyse erbrachte einen SUV von 6,8{+-}2,3 fuer primaere, epitheliale Ovarialkarzinome gegenueber 2,6{+-}1,2 bei benignen, nicht entzuendlichen Raumforderungen (p<0,05). Schlussfolgerung: Diese vorlaeufigen Ergebnisse zeigen, dass PET mit {sup 18}FDG zwar geeignet ist zur Rezidivdiagnostik von Ovarialkarzinomen, jedoch limitiert ist in der Differenzierung von Borderline-Karzinomen gegenueber benignen Veraenderungen sowie malignen Tumoren des Ovars gegenueber entzuendlichen Prozessen. Die quantitative Bildanalyse fuehrt hierbei nicht zu einer Verbesserung der diagnostischen Genauigkeit. (orig.)

  18. Experiences in operation of a selective mercury precipitation step in FGD waste water treatment; Erfahrungen beim Betrieb der selektiven Quecksilberfaellung in der REA-Abwasseraufbereitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Johannes; Tembrink, Joachim [E.ON Engineering GmbH, Gelsenkirchen (Germany). Umweltanalytik; Graf, Peter [E.ON Kraftwerke GmbH, Datteln (Germany)

    2010-07-01

    During treatment of waste water from FGD plants, sludge occurs as a side product which has to be deposited. Disposal of sludge causes permanent and increasing costs for the plant operator. The more reasonable priced recirculation of sludge into the boiler may be permitted by the authorities only if an effective mitigation procedure is installed to reduce the amount of volatile mercury from the sludge and thus minimise mercury emissions to air. A method was developed for selective reduction of mercury from FGD waste water. The first full-scale plant for mercury mitigation from FGD sludge was set to operation in the Datteln traction power plant in 2006 with a waste water capacity of 20 t/h. The second full-scale plant was commissioned in 2008 in the Scholven power plant with a capacity of 230 t/h of waste water. (orig.)

  19. CO{sub 2}-potential by usage of light materials in passenger cars; CO{sub 2}-Potenzial durch Leichtbau beim PKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohde-Brandenburger, Klaus [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Fahrzeugtechnik; Obernolte, Jens [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany). Gesamtfahrzeug-Entwicklung fuer Fahrleistung, Verbrauch und Getriebeauslegung

    2009-07-01

    The question 'what is the effect of a weight change of 100 kg on fuel consumption in the european driving cycle NEDC?' will be answered for vehicles with gasoline and diesel engines. Therefore the mechanical energy for moving 100 kg through the NEDC is calculated. Considering the fact, that combustion engines have an almost constant efficiency for delivering difference loads in the lower speed/loadrange that are used for the NEDC, the mechanical energy is converted into fuel consumption and CO{sub 2}-emission. The maximum fuel consumption difference of 0,15 l/100 km per 100 kg can increase up to 0,4 l/100 km per 100 kg, if the transmission ratio or the engine size is adapted to constant acceleration performance. Values of about 1 l/100 km per 100 kg, that you can find in magazines or brochures of NGO's, are exposed as unrealistic. (orig.)

  20. Temperatur-Zeit-Verläufe beim Bohren und Schneiden mit dem fasergeführten Excimerlaser (308 nm) im umgebenden Gewebe

    OpenAIRE

    Dressel, Martin; Jahn, Renate; Langendorff, Hans-Ulrich; Neu, Walter; Jungbluth, Karl-Heinz

    1993-01-01

    Neu ist die sog. "Kaltschnitt- Technik" mit Hilfe des Excimerlasers. Mit diesem hochenergetischen, kurzgepulsten Laser wird der Energiebereich der Gewebsverbrennung (Karbonisierung) und auch der der Verdampfung (Vaporisation) überschritten. Es treten nichtlineare Effekte auf, bei denen es zum Aufbrechen von Molekülbindungen kommt. Die Abtragung des Materials erfolgt explosionsartig, so daß aufgrund der Schnelligkeit des Vorganges kaum eine Wärmeausbreitung in das umgebende Gewebe erfolgt. Der...

  1. The energy of the future. Fourth monitoring report on the energy turnaround. A good piece of work; Die Energie der Zukunft. Vierter Monitoring-Bericht zur Energiewende. Ein gutes Stueck Arbeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-11-15

    .132 Petajoule den niedrigsten Stand seit 1990. Die erneuerbaren Energien sind Deutschlands wichtigste Stromquelle. Der Anteil erneuerbarer Energie am Stromverbrauch lag im ersten Halbjahr 2015 erstmals ueber 30 Prozent. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor liegt Deutschland auf Zielkurs. Die Hoehe der EEG-Umlage hat sich stabilisiert. Die durchschnittliche Steigerung der Energieeffizienz zwischen 2008 und 2014 lag mit 1,6 Prozent unter dem im Energiekonzept der Bundesregierung vorgesehenen Wert von 2,1 Prozent. Hier besteht weiterer Handlungsbedarf. Die Bundesregierung hat darum mit dem am 3. Dezember 2014 beschlossenen Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz die Anstrengungen zur Effizienzsteigerung gebuendelt und verstaerkt. Der Endenergieverbrauch im Verkehr war 2014 rund 1,7 Prozent hoeher als 2005. Um das Ziel einer Senkung des Endenergieverbrauchs um 10 Prozent gegenueber 2005 zu erreichen, sind weitere Anstrengungen erforderlich. Zum ersten Mal seit ueber zehn Jahren sanken zu Beginn des Jahres 2015 die Strompreise fuer Haushaltskunden. Fuer Industrie- und Gewerbekunden, die nicht unter Entlastungsregelungen fallen, sind die Strompreise im Jahr 2014 nahezu konstant geblieben. Der Boersenstrompreis ist 2014 um weitere 10 Prozent zurueckgegangen und auch in 2015 weiter gefallen. Im Jahr 2014 hat Deutschland fossile Energietraeger im Wert von rund 81 Milliarden Euro eingefuehrt. 2013 waren es noch rund 95 Milliarden Euro. Zu den gesunkenen Importausgaben haben vor allem niedrigere Rohstoffpreise, aber auch geringere Importmengen beigetragen.

  2. Cooling water treatment - Processes and regulations; Kuehlwasserbehandlung - Verfahren und Vorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirsten, J. [Aquatech GmbH, Nieder-Olm (Germany)

    1998-09-01

    Determination of optimal water treatment methods is to be based on requirements set by technical specifications, economic efficiency aspects, and legal regulations. It is an important task and should be done by experts in cooperation with the responsible supervisory bodies. (orig./CB) [Deutsch] Zusammenfassend kann gesagt werden, dass bei der Auswahl des optimalen Verfahrens einer Kuehlwasserbehandlung technische Anforderungen, wirtschaftliche Vorgaben und behoerdliche Auflagen gleichermassen beruecksichtigt werden muessen. Diese Aufgabe sollte von Fachleuten wahrgenommen und mit den zustaendigen Behoerden abgestimmt werden. (orig.)

  3. Radiation, fields and waves. Non-ionizing radiation in everyday life. Vol. 15. Seminar lectures; Strahlen, Felder und Wellen. Nichtionisierende Strahlung im taeglichen Umfeld. Bd. 15. Seminarband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behling, G.; Koller, U.; Rauh, K.; Haury, H.J. [comps.

    1999-11-01

    Experts from science and administration informed the participants about recent results of scientific research and the applicable laws and regulations. Potential health hazards and recommended protective measures have been discussed. The publication presents the lectures held at the seminar. (orig./CB) [German] Fachleute aus Wissenschaft und von Behoerden informierten ueber aktuelle Erkenntnisse sowie das gesetzliche Regelwerk. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln wurden moegliche gesundheitliche Risiken und vorgeschlagene Sicherheitsempfehlungen diskutiert. Der vorliegende Band enthaelt die ausgearbeiteten Vortraege. (orig./MG)

  4. {Coteaching | Cogenerative Dialoguing} – Zur Anwendung einer dialektischen Methode

    OpenAIRE

    Roth, Wolff-Michael; Lawless, Daniel V.; Tobin, Kenneth

    2000-01-01

    In diesem Artikel möchten wir unser {coteaching | cogenerative dialoguing}-Modell vorstellen, das aus historischen Gründen bestehende Abgrenzungen zwischen akademischer Forschung und alltäglichem Lehren in Frage stellt und überschreitet. Beim "coteaching" helfen alle Beteiligte (Lehrer, Referendare, Schulinspektoren und Forscher) den Schülern beim Lernen (wobei ein bloßes Beobachten und andere zum Objekt machen nicht erwünscht ist). Beim "cogenerative dialoguing" unterhalten sich Lehrende und...

  5. {Coteaching | Cogenerative Dialoguing} as Praxis of Dialectic Method

    OpenAIRE

    Roth, Wolff-Michael; Lawless, Daniel V.; Tobin, Kenneth

    2000-01-01

    In diesem Artikel möchten wir unser {coteaching | cogenerative dialoguing}-Modell vorstellen, das aus historischen Gründen bestehende Abgrenzungen zwischen akademischer Forschung und alltäglichem Lehren in Frage stellt und überschreitet. Beim "coteaching" helfen alle Beteiligte (Lehrer, Referendare, Schulinspektoren und Forscher) den Schülern beim Lernen (wobei ein bloßes Beobachten und andere zum Objekt machen nicht erwünscht ist). Beim "cogenerative dialoguing" unterhalten sich Lehrende und...

  6. Gutachten zum Investitionsverhalten der Strom- und Gasnetzbetreiber im Rahmen des Evaluierungsberichts nach § 33 Abs. 1 ARegV. Endbericht: Projekt im Auftrag der Bundesnetzagentur

    OpenAIRE

    Pavel, Ferdinand; Cullmann, Astrid; Girard, Yann; Nieswand, Maria; Dehnen, Nicola

    2014-01-01

    [Einleitung] Seit Anfang 2009 unterliegt die leitungsgebundene Energieversorgung in Deutschland der Anreizregulierung, durch die ein effizienter Betrieb von Strom- und Gasnetzen sichergestellt werden soll. Unklar ist allerdings, inwieweit die Anreizregulierung auch die richtigen Rahmenbedingungen für Investitionen in Ersatz und Ausbau der Netze setzt. Vor diesem Hintergrund wird in dem vorliegenden Bericht das Investitionsverhalten der Netzbetreiber untersucht. Zentrale Fragestellungen dieser...

  7. Study on the risk of late damage in humans after incorporation of the short-lived alpha emitter Ra-224; Studie zum Risiko von Spaetschaeden beim Menschen nach Inkorporation des kurzlebigen {alpha}-Strahlers Radium-224

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wick, R.R.; Nekolla, E.A.; Kellerer, A.M. [Muenchen Univ. (Germany). Strahlenbiologisches Inst.; Goessner, W. [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Pathologie

    2003-07-01

    An epidemiological study has been carried out at the GSF - National Research Center for Environment and Health - between 1948 and 1975, on 1460 ankylosing spondylitis (AS) patients. The aim of the study was to ascertain the late health effects suffered by these patients who had received repeated intravenous injections of the short lived {alpha}-emitter {sup 224}Ra. These patients have been followed together with a control group of 1323 ankylosing spondylitis patients not treated with radioactive drugs and/or X-rays. Causes of death have been ascertained for 842 exposed patients and 861 controls by the end of 2002. In the exposed group there has been a total of 219 malignant diseases and 206 cases among the controls. In particular, we observed 15 cases of leukaemia in the exposure group and 8 cases of leukaemia in the control group. Further subclassification of the leukaemias demonstrated a high increase of myeloid leukaemia in the exposure group (9 cases obs. vs. 2.5 cases exp.), and out of these especially the acute myeloid leukaemias (6 cases observed vs. 1.6 expected), whereas in the control group the observed cases are within the expected range (3 myeloid leukaemias vs. 2.6 cases). Out of these 6 cases of myeloid leukaemia, 3 cases have been observed at doses comparable to those of the currently applied {sup 224}Ra treatment with the preparation SpondylAT {sup registered}, in one case the {sup 224}Ra-dose was the 0.6fold, in another case 1.6fold, whereas in one case the total dose could not be verified exactly. The enhanced leukaemia incidence in our exposed group is in line with results from animal experiments in mice having been injected with bone seeking {alpha}-emitters given at low dose rates. (orig.) [German] Im Rahmen einer epidemiologischen Studie werden im GSF-Forschungszentrum 1460 Bechterew-Patienten beobachtet, die in den Jahren 1948 bis 1975 zur Behandlung ihrer Krankheit wiederholte intravenoese Injektionen von {sup 224}Ra erhalten haben. Daneben besteht eine Kontrollgruppe von 1323 Bechterew-Patienten, die nicht mit radioaktiven Praeparaten und/oder Roentgenstrahlen behandelt worden sind. Zum Ende des Jahres 2002 liegen nunmehr gesicherte Todesursachen fuer 842 Patienten in der Expositionsgruppe vor, in der Kontrollgruppe belaeuft sich die Zahl der gesicherten Todesursachen auf 861 Faelle. In der Expositionsgruppe sind bisher insgesamt 219, in der Kontrollgruppe 206 Krebsfaelle registriert worden. Damit liegt die Anzahl der insgesamt beobachteten malignen Erkrankungen unterhalb der in einer Normalbevoelkerung zu erwartenden Anzahl. Unter anderem fanden wir in der Expositionsgruppe 15 Leukaemien (gegenueber 5,9 erwarteten Faellen). Dagegen wurden in der Kontrollgruppe bisher nur 8 Leukaemien beobachtet. Eine genauere Subklassifikation zeigt, dass in der Expositionsgruppe im Besonderen die myeloischen Leukaemien erhoeht sind (9 beobachtete Faelle gegenueber 2,5 erwartet), und davon wiederum die akuten myeloischen Leukaemien (6 Faelle gegenueber 1,6 erwartet), waehrend in der Kontrollgruppe die Anzahl der beobachteten Faelle im Rahmen der Erwartung liegt (3 myeloische Leukaemien vs. 2,6 erwartete Faelle). Von den 6 akuten myeloischen Leukaemien sind 3 Faelle bei einer Dosierung aufgetreten, wie sie auch bei der heutigen Therapie mit dem {sup 224}Ra-Praeparat SpondylAT {sup registered} ueblich ist; in einem Fall betrug die {sup 224}Ra-Dosis das 0,6fache, in einem weiteren Fall das 1,6fache, waehrend in einem Fall die Gesamtdosis nicht sicher verifiziert werden konnte. Die erhoehte Leukaemieinzidenz in der Expositionsgruppe unseres Patientenkollektivs stimmt mit tierexperimentellen Beobachtungen an Maeusen ueberein, die geringe Mengen des knochensuchenden {alpha}-Strahlers {sup 224}Ra erhalten hatten. (orig.)

  8. The extrusion of AZ-series magnesium alloys - extending the processing limits by hydrostatic extrusion; Erweiterung der Prozessgrenzen beim Strangpressen von Magnesiumknetlegierungen der AZ-Reihe durch das hydrostatische Strangpressverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Swiostek, J. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    2008-12-04

    The present study is concerned with the analysis of the influence of hydrostatic extrusion on the microstructural development and mechanical properties of extruded profiles of the AZ-series magnesium alloys. This work also deals with the correlation between the microstructure and resulting mechanical properties for the case extruded profiles. (orig.)

  9. Constructing in the monument. Respecting the Old and mark the New. Cost-reliable planning during building upon existing structures; Bauen im Denkmal. Altes achten und Neues kenntlich machen. Kostensicher planen beim Bauen im Bestand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider-Sorger, Roswitha [ORCA Software GmbH, Rosenheim (Germany)

    2011-07-01

    The revitalization of historically protected real estate is a passion of the owners - the family Werndl (Rosenheim, Federal Republic of Germany). In the case of the Old spinning mill in the Kolbenmotor near Rosenheim a whole district was arranged new. The highest premise of the planning team Quest Architekten GBR (Rosenheim, Federal Republic of Germany) was to respect and receive the rough charm of the building stock. This also becomes clear considering the two-storey Batteur building of 1862 being a component of the energy centre of the spinning mill. Once cotton was cleaned, now shops and gastronomy are in the ground floor as well as practices and office units in the upper floor.

  10. Proof of radiation exposure in the vicinity of Kruemmel power plant by chromosomal analysis of the population and by enhanced environmental radioactivity; Nachweis einer Strahlenbelastung beim Kernkraftwerk Kruemmel durch Chromosomenanalyse in der Bevoelkerung und durch erhoehte Umweltradioaktivitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dannheim, B.; Heimers, A.; Schmitz-Feuerhake, I.; Schroeder, H. [Fachbereich 1, Arbeitsgruppe Medizinische Physik, Bremen Univ. (Germany)

    2001-07-01

    The leukaemia cluster in the proximity of the German boiling water reactor Kruemmel was detected by a local physician. 9 cases in children were registered in the period 1990-1996 which corresponds to 5.6 fold increase in the 5 km region around the plant. An incidence study conducted between 1984-93 showed an elevated rate of leukaemias also in adults. Because the supervising ministry had attested undisturbed operation of the plant and no conspiceous radioactivity had been noticed at that time, we started an independent investigation. Radiation exposures during the operation of the plant were proven by chromosome aberration studies in the population and by analyses of the environmental radioactivity. (orig.) [German] Das Leukaemiecluster in unmittelbarer Naehe zum Kernkraftwerk Kruemmel war durch einen einheimischen Arzt entdeckt worden. Im Zeitraum 1990 bis 1996 stieg die Anzahl bei Kindern auf 9 Faelle an, woraus sich eine Erhoehung um den Faktor 5,6 ableitet. Eine Inzidenzstudie, die fuer den Zeitraum 1984-93 ausgefuehrt wurde, zeigte auch fuer Erwachsene eine erhoehte Leukaemierate. Da die Aufsichtsbehoerde in Kiel einen einwandfreien Betrieb konstatierte und keinerlei Hinweis fuer erhoehte Kontaminationen in der Umgebung sah, fuehrten wir eine unabhaengige Untersuchung durch. Anhand von Chromosomenaberrationsstudien in der Bevoelkerung und durch Analysen von Umgebungsueberwachungsmessungen stellten wir eine Strahlenbelastung waehrend der Betriebszeit der Anlage fest. (orig.)

  11. Fast Expansion oder doch 4-Gate-Push? - Kompetenzerwerb und Transfer beim Spielen von Echtzeit-Strategiespielen im Mehrspielermodus am Beispiel von StarCraft II – Wings of Liberty.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steininger

    2013-03-01

    Full Text Available Derzeit ist unklar, inwiefern in Computerspielen erworbene Kompetenzen in andere Kontexte transferiert werden. In der vorliegenden Arbeit wird der subjektiv wahrgenommene Wissenstransfer von 444 SpielerInnen und eines Online-Echtzeitstrategiespieles untersucht. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten sehen einen Wissenstransfer im Bereich der sozialen Kompetenz, der Medienkompetenz, der persönlichkeitsorientierten Kompetenz und der kognitiven Kompetenz. Mehr als 50% der Befragten nehmen subjektiv einen Wissenstransfer im Bereich der sensomotorischen Kompetenzen und der Fremdsprachkenntnisse wahr.The transfer of competencies acquired in video games into other contexts is hardly researched yet. For this paper, the transfer of competencies is researched from players point of view. 444 players of a real time strategy game have been interviewed. Slightly less than 50% perceived a knowledge transfer for media competencies, personality, social competences and cognitive competencies. More than 50% perceived a transfer for sensomotor skills and foreign language competence.

  12. Untersuchungen zu den Beziehungen zwischen Befunden an der Pars nonglandularis des Magens,ausgewählten Bestandsdaten, den pathologisch-anatomischen Organbefunden am Schlachthof und der Fleischqualität (pH) beim Schwein

    OpenAIRE

    Schugk, Beate

    2010-01-01

    Between 14.7-30.10.1994 the stomachs of 1.953 pigs from 45 farms were ex-amined in an abattoir survey conducted on 65 days of slaughter. The data for the pathological changes of liver and lungs as well as for the meat quality parameters was obtained for each individual pig, and could be directly related to the findings at the pars nonglandularis. For housing and daily live-weight gain data was only available for groups of pigs, as they were delivered from each farm, and are therefore to b...

  13. Leitsätze und Empfehlungen zur Familienpolitik im vereinigten Deutschland : Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit

    OpenAIRE

    Liegle, Ludwig

    1991-01-01

    Die Familienpolitik in der Bundesrepublik Deutschland geht von dem Schutz und der umfassenden Förderung von Ehe und Familie als grundlegenden Institutionen der Gesellschaft (Art. 6 Abs. 1 GG) aus. Im Zentrum familienpolitischer Überlegungen und Konzeptionen steht dabei die in Art. 6 Abs. 2 GG umschriebene Auffassung, wonach „Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht" sind. Familienpolitik versteht sich dabei als integraler Teil...

  14. Accident or maltreatment? Radiographic X-ray patterns in non-accidental trauma. The concept of sentinel injuries; Unfall oder Misshandlung? Radiologische Befunde beim nichtakzidentiellen Trauma. Das Konzept der ''sentinel injuries''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirsch, F.W.; Sorge, I.; Roth, C. [Uniklinikum Leipzig AoeR, Abteilung fuer Kinderradiologie, Leipzig (Germany); Gosemann, J.H. [Universitaetsklinikum Leipzig, Uniklinikum Leipzig AoeR, Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie, Leipzig (Germany)

    2016-05-15

    The focus of this review article is on child abuse and the radiographic pattern of X-ray findings. The radiologist should be able to recognize typical injuries resulting from child abuse. In some cases the findings are highly specific for abuse and these include metaphyseal corner fractures of the long bones in children aged up to 24 months. In other cases the fractures are not specific but highly indicative of child abuse: rib fractures, for example can be associated with child abuse in more than 50 % of the cases; however, maltreatment is difficult to diagnose without taking the entire pattern of skeletal findings into consideration so that a radiological screening of the entire skeleton is often necessary. The concept of sentinel injuries might be helpful for deciding in which cases a complete skeletal screening should be performed. In the age group up to 24 months old a complete skeletal status (with some exceptions) is recommended if one of the three sentinel injuries of rib fractures, intracranial bleeding and abdominal trauma is present. (orig.) [German] Die Kindesmisshandlung und ihre radiologischen Befundmuster sind Gegenstand dieser Uebersicht. Der Radiologe sollte in der Lage sein, typische Verletzungen als Misshandlungsfolge zu erkennen. In Einzelfaellen ist der Befund hochspezifisch fuer eine Misshandlung. Hierzu zaehlen z. B. metaphysaere Kantenabsprengungen an den langen Roehrenknochen bei bis 24 Monate alten Kindern. In anderen Faellen sind die Frakturen nicht spezifisch, aber hochsensitiv fuer das Vorliegen einer Misshandlung, z. B. bei Rippenfrakturen, die in ueber 50 % der Faelle mit einer Misshandlung assoziiert sein koennen. Die Misshandlung kann allerdings oft nur aus der Zusammenschau der unterschiedlichen Befunde, also nach Beurteilung des gesamten Skelettstatus, diagnostiziert werden. Fuer die Entscheidung, in welchen Faellen ein kompletter Skelettstatus angefertigt werden sollte, stellt sich das Konzept der ''sentinel injuries'' als hilfreiches Tool heraus. In der Altersgruppe bis 24 Monate wird hierbei (mit Ausnahmen) ein kompletter Skelettstatus bei den 3 ''sentinel injuries'' Rippenfrakturen, intrakranielle Blutung und Abdominaltrauma empfohlen. (orig.)

  15. Conventional radiographic techniques and computed tomography for evaluation of mediastinal lymph node involvement in non-small cell bronchogenic carcinoma. Konventionelle Roentgenverfahren und Computertomographie in der Diagnostik der mediastinalen Lymphknotenbeteiligung beim nichtkleinzelligen Bronchuskarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krestin, G.P. (Universitaetsspital Zuerich, Dept. Medizinische Radiologie (Switzerland)); Krestin, M.; Gross-Fengels, W. (Universitaet Koeln, Institut und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik (Germany)); Thul, H. (Chirurgische Universitaetsklinik Koeln (Germany))

    1992-06-01

    52 patients with bronchogenic carcinoma were studied preoperatively by means of conventional tomography and CT. The results were compared with surgical findings to evaluate the accuracy of these methods in detecting mediastinal lymph node involvement. 323 mediastinal lymph nodes were identified by CT and 237 of these were studied histologically. In 25% of lymph nodes with diameter between 0.5 and 1 cm metastases could be identified. On the other hand, 25% of lymph nodes measuring up to 3 cm did not contain metastases. The results varied in different regions (pre- and paratracheal, azygos region, aorto-pulmonary, subcarinal). The probability of involvement of small nodes was doubled if there were in regions neighbouring metastases. In view of the high incidence of false positive and false negative CT findings, conventional methods were sufficient in the presence of definite pathological findings. (orig.).

  16. Compliance of patients concerning recommended radiotherapy in breast cancer. Association with recurrence, age, and hormonal therapy; Compliance der Patientinnen in Bezug zur empfohlenen Strahlentherapie beim Mammakarzinom. Zusammenhang mit Rezidiv, Alter und Hormontherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winzer, K.J.; Gruber, C. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Brustzentrum; Badakhshi, H. [Virchow Klinikum, Verlin (Germany). Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie; Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie; Hinkelbein, M. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie; Denkert, C. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Inst. fuer Pathologie

    2012-09-15

    Background and purpose: In this study, we investigated how often guidelines for radiation therapy in patients with breast cancer are not complied with, which patient group is mostly affected, and how this influences local recurrence. Patients and methods: All patients (n = 1,903) diagnosed between November 2003 and December 2008 with primary invasive or intraductal breast cancer in the interdisciplinary breast center of the Charite Hospital Berlin were included and followed for a median 2.18 years. Results: Patients who, in contrast to the recommendation of the interdisciplinary tumor board, did not undergo postoperative radiation experienced a fivefold higher local recurrence rate (p < 0.0005), corresponding to a 5-year locoregional recurrence-free survival of 74.5% in this group. The 5-year locoregional recurrence-free survival of patients following the recommendations was 93.3%. Guideline compliance was dependent on age of patients, acceptance of adjuvant hormonal treatment or chemotherapy, and increased diameter of the primary tumor. Multiple logistic regression analysis showed an association between compliance and age or hormonal therapy. Conclusion: In order to avoid local recurrence patients should be motivated to comply with guideline driven therapy. Since a higher number of local recurrences is observed in health services research compared to clinical research, studies on the value of adjuvant treatment following local recurrence should be performed. (orig.)

  17. Breaking new grounds in the field of turbocompound drive systems. Design, results and perspectives of the V-engine. Neue Wege beim Turbocompoundantrieb. Aufbau, Ergebnisse und Perspektiven am V-Motor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerner, W.D.; Bergmann, H.; Holloh, K.D.; Heumann, W.

    1991-04-01

    For better utilization of the exhaust gas energy, a turbine can be installed downstream of the turbocharger, which utilizes of the otherwise unused energy, thus transmitting additional power to the crankshaft. Calculations show, that optimized turbine efficiencies allow to achieve up to 5% gain in fuel efficiency or power in the engine design plant. Compared with the relatively simple attachment of the turbocompound unit to the in-line engine the attachment to the V-engine BR 400 is a much more critical design due to the separated exhaust gas ducting. This paper describes the turbocompound system of an 8-cylinder V-engine BR 400 with exhaust gas turbocharger and intercooler. The test results of the OM 442 LA Turbocompound demonstrate the potential of this type of engine. (orig.).

  18. Hemangiosarcoma after breast-conserving therapy of breast cancer. Report of four cases with molecular genetic diagnosis and literature review; Haemangiosarkom nach brusterhaltender Therapie beim Mammakarzinom. Vier Fallbeispiele mit molekulargenetischer Diagnostik und Literaturuebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nestle-Kraemling, Carolin [Universitaetsklinikum, Duesseldorf (Germany). Frauenklinik; Boelke, Edwin; Budach, Wilfried [Universitaetsklinikum Duesseldorf (DE). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und radiologische Onkologie] (and others)

    2011-10-15

    Hemangiosarcomas of the breast represent a rare disease of the breast mainly occurring as secondary neoplasias with a latency of 5-10 years after primary treatment of breast cancer and are associated with an unfavourable prognosis. Radiation therapy, which is integrated within the concept of breast conserving therapy ranks as the main risk factor. In this report we describe the clinical course of 4 patients including their molecular genetic pattern and give a summary of the actual literature. Hemangiosarcomas occur as a secondary neoplasm with a latency of 5-10 years after primary treatment of breast cancer and have an unfavorable prognosis. A genetic predisposition is assumed, but we could not find a significant role of tumor suppressor genes BRCA1, BRCA2 or p53 in our patients. Due to limited data available for these tumors, recommendations for therapy include radical tumor resection achieving wide free margins and inconsistent regimens of chemo- and/or immunetherapy modalities. In the majority these are based on systemic therapy regimens for other cutaneous sarcomas, such as Kaposi's sarcoma. Efforts should be taken for a nation-wide systematic registration of all cases of post-irradiation hemangiosarcomas.

  19. Radiation protection measures for reduction of incorporations of iodine-131 by the staff of a radionuclide therapy ward; Strahlenschutzmassnahmen zur Verringerung der Inkorporation von JOD-131 beim Personal einer Radionuklidtherapiestation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J.; Meyer, K.; Lincke, T.; Sabri, O. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany); Alborzi, H. [LfULG Sachsen (Germany); Lorenz, J. [SMUL Sachsen (Germany); Schoenmuth, T. [VKTA Rossendorf (Germany); Keller, A. [Strahlenschutzseminar Thueringen e.V. (Germany)

    2009-07-01

    The air in patient's rooms with thyroid therapies is loaded with iodine 131, which is to be seen as a cause for the incorporation of iodine 131 by the staff. The patients exhale a part of the iodine applied for their intended radionuclide therapy. The activity is concentrated in the saliva and, thereby, the breath air is moistened and iodine reaches the exhaled and compartment air. The detection of iodine in the form of contaminations and/or incorporations with the staff succeeds only after a longer stay in the patient's room. With this, a clear relation between the particular type of work performed in the room and therapy of malignant thyroid disease with high amounts of radioactivity can be found. The measured values of incorporations, obtained with an whole-body counter, are in the range of up to 400Bq. The activity concentration in the compartment air some hours after application of the therapeutic activity reaches a maximum and then decreases with a half-life of about 15 hours. As a protection measure we asked the patients wearing a mask up to 30 hours after application to (orig.)

  20. Steering levies on the purchase of new cars for the reduction of CO{sub 2} emissions; Lenkungsabgaben zur Senkung des CO{sub 2}-Ausstosses beim Neuwagenkauf. Hintergrund, Mechanismen, Prognosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haan, P. de; Mueller, M.; Peters, A.; Hauser, A.

    2007-12-15

    This comprehensive final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at the background, mechanisms and prognoses for the reduction of CO{sub 2} emissions of new cars. This report focuses on policy measures - specifically the collection of budget-neutral so-called 'feebates' - that aim to influence the behaviour of buyers of new cars as a means of enhancing energy efficiency and reducing CO{sub 2} emissions. Both the European Union and Switzerland are pursuing a three-pillar strategy in which agreements with manufacturers and importers (pillar 1) are supplemented by the provision of more detailed information for customers in the form of energy labels for new vehicles as well as catalogues listing levels of fuel consumption (pillar 2). Pillar 3 concerns measures aimed at influencing car buying behaviour, generally based on the use of the energy label for new vehicles in order to realise the existing potentials for reducing CO{sub 2} emissions. The report takes a look at Switzerland's car market, buying behaviour, information on efficient vehicles, acceptance factors and incentive schemes. The findings of the study are presented and commented on.

  1. The flywheel start procedure for compensating lack of power during combustion engine start in mild-hybrid cars; Der Schwungstart zur Ueberbrueckung des Leistungsdefizits beim Verbrennungsmotorstart in Mild-Hybridfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlurmann, J.; Schroeder, D. [Technische Univ. Muenchen (Germany)

    2008-07-01

    Due to limited resources, incrising environmental pollution and rising energy costs, reduction of emissions and saving of energy is necessary. Completely new propulsion systems like hydrogen or electricity are not a solution yet, because energy sources, infrastructure and technologies especially for storage are not available. Therefore optimization of conventional powertrains using diesel and gasoline is necessary. A possibility to reduce fuel consumption significantly is the combination of an electric motor with the combustion engine in a hybrid power train. For utilization of the fuel reduction a relatively small electric powertrain is sufficient. But on the one hand this demands frequent starts of the combustion engine. On the other hand the use of a larger or more than one electrical drives is significant effort. With the Optimized CVT-Hybrid-Powertrain (continuously variable transmission) a possibility to solve this trade-off, by enabling a quick start procedure with only little vibrations for the combustion engine using the flywheel effect during gear ratio changes (flywheel start), is shown. Based on a powerful control and exact knowledge of the behavior of the CVT the coordination of torque is possible without disturbing the driver. (orig.)

  2. Development of a system for detection and diagnosis of errors in the operation of space HVAC systems; Entwicklung eines Systems zur Erkennung und Diagnose von Fehlern beim Betrieb von HLK-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, H.; Bauer, M.; Grob, R.F. [Stuttgart Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Heiz- und Raumlufttechnik

    1997-12-31

    Buildings with heating and space HVAC systems require considerable automatic control effort to ensure engergy-efficient operation. Faults are only to be avoided by the use of automatic fault detection systems. The contribution describes the procedure adopted in operation monitoring, the IKE system for fault detection and diagnosis, and the evaluation of the FDD system. (MSK) [Deutsch] Gebaeude mit heiz-und raumlufttechnischen Anlagen erfordern bei energetisch rationellem Bertrieb einen grossen Aufwand an Steuerungs-und Regelungstechnik. Um ohne Fehler zu arbeiten erfordert diese Steuerungs-und Regelungstechnik den Einsatz von automatischen Fehlererkennungssystemen. Im Folgenden werden die Vorgehensweise bei der Betriebsueberwachung, das IKE-System zur Fehlererkennung und Diagnose sowie die Evaluierung des FDD-Systems (Fault Detection and Diagnosis System) erlaeutert.

  3. Synopsis on selected hazard reports from Germany, Europe and international; Synopse zu ausgewaehlten Gefahrenberichten aus Deutschland, Europa und international. Eine Analyse im Rahmen des 4. Gefahrenberichts der Schutzkommission beim Bundesministerium des Innern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Atzl, Andreas [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT) (DE). Inst. fuer Regionalwissenschaft/Inst. fuer Staedtebau und Landesplanung (IfR/ISL); Lerch, Jennifer [Deutsche Gesellschaft fuer Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Regionales Zentrum Saarland, Saarbruecken (Germany); Luxen, Johannes; Urban, Bert; Lackner, C.K. [Klinikum der Univ. Muenchen (DE). Inst. fuer Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM)

    2012-07-01

    The Report covers the following issues in 6 sections (1) Introduction. (2) Procedures and methodology: selection of documents, qualitative pre-evaluation, quantitative analysis. (3) Results from the medical point of view: rush of patients in case of asymmetric threads; rush of casualties in case of natural disasters, medical care impairment in case of destroyed infrastructure; epidemics and pandemics; attacks or accidents in nuclear facilities; disturbance of the drinking water supply; CBRN (chemical, biological, radiation, nuclear) attacks. (4) Results from the point of view of environmental and engineering science: overview, asymmetric threat, climatic change, D (information and communication technologies) hazards; public supply in case of emergency. (5) Results from the point of view of social science: overview on the matrix; vulnerabilities, institutional challenges, self-protection, information and warning of the public. (6) Conclusions: dominance of asymmetric threat and need of systemic approaches in civil defense; supply of the public and critical infrastructures, transformation processes and challenges in civil defense; quality of documents and need of additional research on emergency protection.

  4. Reduction of vaporous emissions during transport of petrol and mineral oil products by river tank ships (20. BImSchV); Verminderung gasfoermiger Emissionen beim Transport von Ottokraftstoffen und Mineraloelprodukten mit Binnenschiffen (20. BImSchV)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, K.; Hoffmann, H.; Emeis, S.; Jahn, C.; Sedlmaier, A.; Wilhelm, H.; Dormuth, I.

    2001-11-01

    The gas-free ventilation of the tanks of river tank ships by the common praxis to ventilate the tank atmosphere into ambient air is a big emission source of VOCs and a strong deterioration of air quality. It was shown during several measurement campaigns that the ventilation of the tank atmosphere of river tank ships via the loading / unloading pipes into the land-site vapour recovery unit is a technical solution. The measured emission source strengths during this type of ventilation are of the same amount as the measured emission source strengths during loading and unloading of petrol and are caused by attachment and detachment of loading / unloading pipes only. Furthermore, the concentrations of petrol in the tank atmosphere were measured by the PTB during these experiments. As result of the investigations a leaflet as instruction of environment friendly ventilation of tank atmosphere of river tank ships for the inland sailors and operators of tank storage plants was composed. On the basis of an inquiry of the available vapour recovery units the required capacity of land-site vapour recovery units for the replacement of all ventilation of tank atmosphere to open air was estimated. The capacity of the available vapour recovery units is too low for a preferably short time period of tank atmosphere ventilation. Solving this problem not only the enhancement of the capacity of the available vapour recovery units up to a capacity of 2,200 m{sup 3}/h must be considered but their availability at loading / unloading points of petrol as well as the availability of berthing place must be taken into account also. The necessary enhancement of the capacity and the number of possible new installations of vapour recovery units cannot be defined now because a new amendment for the execution of the 20. BImSchV came into force on 25 August 2001 which allows the ventilation of tank atmosphere of river tank ships to open air under certain conditions until 31 December 2005. To draw the consequences the further development of the need for ventilation of tank atmosphere of river tank ships must be followed. The use of mobile vapour recovery units can be a possible solution of the problem of the availability of vapour recovery units also. (orig.) [German] Die Gasfreimachung der Tanks von Binnenschiffen durch die bisher praktizierte Entgasung ins Freie ist eine grosse Emissionsquelle von VOC und eine erhebliche Beeintraechtigung der Luftqualitaet. Es wurde in mehreren Messkampagnen gezeigt, dass die Entgasung der Tanks von Binnentankschiffen in die VRU ueber die Loesch-/Ladeleitung eine technische Loesung darstellt. Die gemessenen Emissionsquellstaerken waehrend dieser Form der Gasfreimachung sind von gleicher Groesse wie die gemessenen Emissionsquellstaerken waehrend der Be- und Entladung und werden nur durch das Anschliessen und Loesen von Uebergabe- und Uebernahmeleitungen verursacht. Weiterhin wurden durch die PTB in den Tanks die Ottokraftstoffkonzentrationen gemessen. Im Ergebnis der Untersuchungen wurde ein Merkblatt als Handlungsanweisung fuer die Binnenschiffer und Tankanlagen-Betreiber zur Gasfreimachung der Tanks von Binnenschiffen erstellt. Auf der Grundlage einer Erhebung der vorhandenen VRU's wurde der Kapazitaetsbedarf fuer landseitige VRU's bei Abloesung aller Entgasungen ins Freie durch Entgasungen in VRU's ermittelt. Die Kapazitaeten der vorhandenen VRU's sind fuer eine moeglichst schnelle Entgasung zu klein. Bei der Loesung dieses Problems ist aber nicht nur die Kapazitaetserweiterung der vorhandenen VRU's auf 2.200 m{sup 3}/h sondern auch deren Verfuegbarkeit an den Be- und Entladeanlagen fuer Ottokraftstoffe in Verbindung mit den notwendigen Liegeplaetzen zu betrachten. Die notwendigen Kapazitaetserweiterungen und die Anzahl der eventuellen Neu-Installationen von VRU's kann derzeit noch nicht abgeschaetzt werden, da am 25. August 2001 eine neue Aenderungsverordnung der 20. BImSchV in Kraft getreten ist, die eine Entgasung der Binnenschiffe ins Freie unter bestimmten Voraussetzungen bis 31.12.20

  5. Partial breast irradiation for early breast cancer: 3-year results of the German-Austrian phase II-trial; Teilbrustbestrahlung beim Mammakarzinom mit guenstigen prognostischen Faktoren: 3-Jahres-Ergebnisse der deutschoesterreichischen Phase II-Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ott, O.J.; Lotter, M.; Sauer, R.; Strnad, V. [Strahlenklinik, Universitaetsklinikum Erlangen (Germany); Poetter, R. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie, AKH Wien (Austria); Hildebrandt, G. [Strahlenklinik, Universitaetsklinikum Leipzig (Germany); Hammer, J. [Abt. fuer Strahlentherapie, KH Barmherzige Schwestern Linz (Austria); Beckmann, M.W. [Frauenklinik, Universitaetsklinikum Erlangen (Germany)

    2005-07-01

    Purpose: to evaluate perioperative morbidity, toxicity and cosmetic outcome in patients treated with interstitial brachytherapy to the tumor bed as the sole radiation modality after breast conserving surgery. Materials and methods: from 11/2000 to 11/2004, 240 women with early stage breast cancer participated in a protocol of tumor bed irradiation alone using pulsed dose rate (PDR) or high dose rate (HDR) interstitial multi-catheter implants (partial breast irradiation). Perioperative morbidity, acute and late toxicity as well as cosmetic outcome were assessed. Of the first 51 patients treated in this multicenter trial, we present interim findings after a median follow-up of 36 months. Results: perioperative Morbidity: Bacterial infection of the implant: 2% (1/51). Acute toxicity: radiodermatitis grade 1: 4% (2/51). Late toxicity: breast pain grade 1: 8% (4/51), grade 2: 2% (1/51); dyspigmentation grade 1: 8% (4/51); fibrosis grade 1: 4% (2/51), grade 2: 8% (4/51); telangiectasia grade 1: 10% (5/51), grade 2: 4% (2/51). Cosmetic results: Excellent and good in 94% (48/51) of the patients. Conclusion: this analysis indicates that accelerated partial breast irradiation with 192-iridium interstitial multicatheter PDR-/HDR-implants (partial breast irradiation) is feasible with low perioperative morbidity, low acute and mild late toxicity at a median follow-up of 36 months. The cosmetic result is not significantly affected. (orig.)

  6. Hyperbaric oxygen for intensification of {sup 131}I-MIBG therapy in therapy-refractory stage 4 neuroblastoma; Hyperbarer Sauerstoff zur Intensivierung der {sup 131}I-MIBG-Therapie beim therapierefraktaeren Neuroblastom im Stadium 4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diehl, M.; Menzel, C.; Kranert, W.T.; Graichen, S.; Gruenwald, F. [Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Univ., Frankfurt am Main (Germany); Fusshoeller, G. [Orthopaedische Universitaetsklinik Stiftung Friedrichsheim, Frankfurt am Main (Germany). Abt. fuer Sauerstoffueberdruckmedizin; Klingebiel, T. [Paediatrische Haematologie und Onkologie, Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Univ., Frankfurt am Main (Germany)

    2004-12-01

    The contribution reports the case of a 16-year old patient with recidiving neuroblastoma in which MIBG therapy was combined with HBO. Control examinations were made with MIBG whole-body scintiscanning and FDG-PET. (orig.) [German] Wir berichten ueber einen 16-jaehrigen Patienten mit Neuroblastomrezidiv, bei dem eine MIBG-Therapie mit HBO kombiniert wurde. Der Verlauf wurde mit MIBG-Ganzkoerperszintigraphie und FDG-PET kontrolliert. (orig.)

  7. Interferenz von Muttersprache und Zweitsprache auf eine dritte Sprache beim freien Sprechen -- ein Vergleich (Interference by the Native Language and a Second Language on a Third Language in Free Conversation -- A Comparison)

    Science.gov (United States)

    Stedje, Astrid

    1976-01-01

    Tests given at the German Institute of the University of Stockholm to 32 Finnish students studying German revealed that both their native language and their Swedish interfered with their learning German, in about equal degree overall. The mother tongue, Finnish, caused more interference errors in pronunciation. (Text is in German.) (IFS/WGA)

  8. Molecular imaging with little anatomic information: combined scintigraphic-radiologic imaging of thyroid cancer and sentinel-lymph-node; Molekulare Bildgebung bei geringer anatomischer Bildinformation: Kombinierte szintigraphisch-radiologische Darstellung beim Schilddruesenkarzinom und Sentinel-Lymph-Node

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlemmer, H.; Jigalin, A.; Freter, B.T.; Gasthaus, K.; Langer, H.; Lerch, H. [Klinik fuer Nuklearmedizin, HELIOS Klinikum Wuppertal, Univ. Witten-Herdecke (Germany)

    2006-09-15

    The combined SPECT-CT examination is a procedure applied for acquisition, overlaying, and analysis of the scintigraphic functional data with the anatomic information in one single examination. This is considered especially for the molecular imaging with only little anatomic information. By giving examples, this elaboration demonstrates the advantages of the method of combining SPECT and radiologic presentation at the iodine-131-radio-nuclide imaging of differentiated thyroid cancer and the sentinel-lymph-node-scanning of different tumor entities. The possibility of combined imaging permits the examiner more diagnostic accuracy by better recognizing of pathologic processes with exact anatomic localisation. It is a simple examination which can be done in one process and hardly stresses the patient. (orig.)

  9. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  10. Distribution effects and allocation effects of energy political instruments. Contradictory in the comparison of EEG and emission trading; Verteilungs- und Allokationswirkungen energiepolitischer Instrumente. Widerspruechliches beim Vergleich von EEG und Emissionshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menges, R. [Flensburg Univ. (Germany)

    2007-10-15

    The classical energy-economical target triangle requires an obligation of economics, environmental compatibility and security of supply. Despite of a common reference on certain principles for the realization of these targets, lawyers and economists come to different conclusions with respect to the analysis of environment political and energy political instruments. In accordance with the literature, the emission trading performs badly in the comparison between the environmental political and energy political flagships (renewable energy law (EEG), emission trading) and is finally illegally. For this two arguments are stated: (a) The EEG results into an annual emission reduction of nearly 41 million tons of carbon dioxide in the Federal Republic of Germany and burdens the consumer with only 57 Euro per saved ton of CO{sub 2}; (b) The market power of the great energy companies results into a strong overcharge of the emission trading. In the contribution under consideration the author reports that these to arguments only conditionally can be used for the comparison of emission trading and renewable energy law. Both arguments are based on an inadmissible mixture of efficiency arguments and distribution arguments. Under this aspect the author attributes both instruments to a common theoretical basis of an internationalization of external effects. The variability of the arguments agitates that a different dispatching of the costs of the environmental improvement is made by the emission trading. While the renewable energy law represents an application of the common load principle, the emission trade is to be assigned to the principle of economic cause.

  11. Komplexe Normierungen – widerspenstige Effekte. Zur Rolle des Rechts beim Wandel der Geschlechterverhältnisse Complex Standardization—Unruly Effects. On the Role of Law in Changing Gender Relations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Lembke

    2008-11-01

    Full Text Available Diese Dokumentation einer internationalen Tagung wartet mit sehr differenzierten Antworten zu der Frage auf, ob (auch mit den Mitteln des Rechts jener Wandel initiiert werden kann, der notwendig ist, um die Geschlechterverhältnisse gerecht(er zu gestalten. In den vielgestaltigen Beiträgen zu den Themenfeldern Arbeitswelt, Familie, Biopolitik und Einwanderungsgesellschaft wird deutlich, dass die Frage nach dem emanzipatorischen Potential von Recht zwar nur jeweils konkret beantwortet werden kann, der Austausch von Erfahrungen und Reflektionen jedoch unerlässlich ist für erfolgreiche feministische Rechtspolitiken.This documentation of an international conference provides varying answers to the question whether change, which is essential in forming gender relations in a more equitable fashion, can (also be initiated through the instruments of law. The varied contributions on the themes of work, family, biopolitics, and immigrant society make clear that while the question of the emancipatory potential of law can only partially be answered, the exchange of experiences and reflections is essential for successful feminist legal politics.

  12. SPECT/CT for staging and treatment monitoring in oncology. Applications in differentiated thyroid cancer and liver tumors; SPECT/CT zum initialen Staging und Therapiemonitoring in der Onkologie. Indikationen beim differenzierten Schilddruesenkarzinom und bei Lebertumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, K.; Berger, F.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Innenstadt, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Mustafa, M.; Bartenstein, P.; Haug, A. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-07-15

    Hybrid imaging of function and morphology has gained significant importance for lesion detection and treatment monitoring in oncology. In patients with differentiated thyroid carcinoma (DTC) a planar whole body scan is carried out after radioiodine therapy (RIT) for staging. However, due to limited spatial resolution the diagnostic accuracy of this scintigraphy method is impaired. Radioembolization utilizing {sup 90}Yttrium loaded micro-spheres by selective internal radiotherapy (SIRT) allows a minor invasive therapy of primary and secondary liver tumors. In order to avoid side effects of the micro-spheres caused by an outflow into intestines, stomach or lungs, imaging the arteries supplying the liver has to be performed by means of technetium-99m macroaggregated albumin ({sup 99m}Tc-MAA) and scintigraphy. The limited morphological information supplied by scintigraphy is again a challenge in treatment monitoring. {sup 131}Iodine whole body scanning is used for staging in patients with DTC 3-4 days after ablation. Monitoring of the tumor marker thyroglobulin and selective radioiodine whole body scans are available for patients with a high risk profile in the further follow-up with imaging of the arteries supplying the liver by means of {sup 99m}Tc-MAA scintigraphy in preparation of SIRT. Single photon emission computed tomography/computed tomography (SPECT/CT) of the neck and thorax with a therapeutic activity of radioiodine for staging after ablation. Techniques include imaging of arteries supplying the liver by means of {sup 99m}Tc-MAA SPECT/CT before SIRT and evaluation and quantification of the uptake of liver tumors, especially in comparison to the uptake of liver parenchyma by means of SPECT/CT. Due to the integration of combined functional and morphological information SPECT/CT can be used to characterize the morphology and iodine uptake of lesions more accurately, resulting in optimized staging in patients with DTC in comparison to whole body iodine scans and SPECT/CT provides more accurate imaging of the arterial supply of the liver and of potential outflows of micro-spheres into other organs. SPECT/CT allows evaluation and quantification of the uptake of liver tumors. Improved postablative staging in patients with differentiated thyroid cancer by SPECT/CT in comparison to radioiodine whole body scans can be achieved. Improved planning and monitoring of SIRT therapies utilizing SPECT/CT leads to optimized therapeutic doses within liver lesions. Integration of SPECT/CT into the clinical standard for postablative staging in patients with DTC is recommended as well as utilization of SPECT/CT during the planning process, for dose calculation and treatment monitoring of SIRT therapies. (orig.) [German] In den letzten Jahren hat die Hybridbildgebung mit Verbindung von funktioneller und morphologischer Information zur Diagnostik zahlreicher Erkrankungen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bei Patienten mit differenziertem Schilddruesenkarzinom (DTC) wird nach erfolgter Radiojodtherapie (RJT) ein planares Ganzkoerperszintigramm zum Staging durchgefuehrt. Die diagnostische Genauigkeit dieser szintigraphischen Methode ist jedoch aufgrund limitierter raeumlicher Aufloesung begrenzt. Die Radioembolisation von mit {sup 90}Yttrium beladenen Mikrosphaeren (selektive interne Radiotherapie, SIRT) ermoeglicht eine wenig invasive Therapie primaerer und sekundaerer Lebertumoren. Zur Vermeidung von Nebenwirkungen der Mikrosphaeren durch einen Abstrom in Darm, Magen und Lunge muss vor Therapiebeginn eine Darstellung des durch die leberversorgenden Arterien versorgten Gebiets mittels {sup 99m}Tc-MAA ({sup 99m}Technetium-makroaggregiertes Albumin) und einer Szintigraphie erfolgen. Auch hier limitiert die begrenzte morphologische Information der Szintigraphie das Therapiemonitoring. {sup 131}Jod-Ganzkoerperszintigramm zum Nachweis einer erfolgreichen Ablation und Staging ca. 3-4 Tage postablativ bei Patienten mit DTC. Ueberwachung des Tumormarkers Thyreoglobulin, ergaenzt durch Radiojodganzkoerperszintigraphien im weiteren Follow-up bei bes

  13. Modern methods of project handling - lean management during the deconstruction of nuclear facilities as illustrated by the vitrification plant VEK; Moderne Methoden der Projektabwicklung. Lean Management beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen am Beispiele der Verglasungsanlage VEK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freund, Christina; Gentes, Sascha [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (DE). Inst. fuer Technologie und Management im Baubetrieb (TMB); Dux, Joachim; Reinelt, Joachim [WAK Rueckbau- und Entsorgungs GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen (Germany)

    2011-07-01

    The authors describe the positive experiences from the project handling during the WAK deconstruction process including the implementation of the so called lean management that is supposed to optimize the timing and cost specific approaches. The practical application includes the planning, the licensing application and in case of licensing the realization of the project. Enhancement of transparency and information flow are reached by periodic last planner sessions. Time management and exact scheduling are central parts of the project handling. The contract partners, authorities and consultants are involved at an early state of the project. After shutdown of the vitrification plant VEK the planning for the deconstruction licensing application according to the atomic law have been started.

  14. "Luokan pitäisi olla rauhallinen ja siellä voisi olla sohvia ja kiva opiskella!" : Auffassungen mittelfinnischer Schüler von der idealen Lernumgebung beim Fremdsprachenlernen

    OpenAIRE

    Toikka, Tiia

    2015-01-01

    Tämän tutkielman tarkoituksena oli selvittää keskisuomalaisten koululaisten käsityksiä siitä, millainen on ihanteellinen oppimisympäristö vieraiden kielten opiskeluun. Oppimisympäristö on melko vähän tutkittu aihealue, vaikka sillä on suuri merkitys oppimisessa. Oppimisympäristöön kuuluvat sekä fyysinen ympäristö, luokkahuoneen ilmapiiri, opettajan rooli, eri työskentelytavat että oppimateriaalit. Oppimisympäristöt tulevat monipuolistumaan ja kehittymään vuonna 2016 voimaan astuva...

  15. Untersuchungen zur Darstellung und Vermittlung von Wissen aus der Fortpflanzungskunde beim Rind in einem computergestützten Lernprogramm unter besonderer Berücksichtigung der Effektivität und Akzeptanz dieses Lehrmediums bei den Nutzern

    OpenAIRE

    Regula, Gertraud

    2010-01-01

    The objective of this study was to examine how computer assisted learning can support training in reproduction medicine. This teaching method is frequently used in English speaking countries. In Germany, on the other hand, computer assisted learning is rarely being utilized. With the computer, different media such as text, still images, ultrasound images, animation, video and sound can be integrated in a computer assisted learning program. Learning at the computer is an active process. Lea...

  16. The cost of transport. Biomass logistics, an important cost factor of biogas plants; Wie teuer ist der Transport? Die Biomasse-Logistik ist ein bedeutender Kostenfaktor beim Betrieb von Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toews, Thore [Fachhochschule Bingen (Germany)

    2010-02-15

    Biogas plants require large volumes of fermentation substrates for electric power generation. Per kWh of electricity, either 2.3 kg of corn silage or 25 kg of liquid manure are required. Assuming 3,000 kWh/a of electricity consumed by a family of four, this means a total transport volume of 12 t/a or 33 kg/d. This example shows how the profitability of biogas electricity is influenced to a large degree by the logistics factor. (orig.)

  17. Progress in biogas. Biogas production from agricultural biomass and organic residues. Pt. 1 and 2. Proceedings (oral presentations and poster presentations); Fortschritt beim Biogas. Biogas aus landwirtschaftlicher Biomasse and organischen Reststoffen. T. 1 und 2. Tagungsband. Vortraege and Poster

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2007-07-01

    Within the International Conference ''Progress in Biogas - Biogas production from agricultural biomass and organic residues'' at the University Hohenheim (Stuttgart, Federal Republic of Germany) from 18th to 21st September, 2007, the following lectures were held: (1) Global relevance and potential of bioenergy for regional development; (2) Biogas electricity for France feed-in tariff and some other things to know before entering French market; (3) Policy drivers and future prospects for on-farm anaerobic digestion in Northern Ireland; (4) Biogas in Belgium, a swot analysis; (5) Status and prospects of biogas energy use in Ukraine; (6) Recent developments in Chinese agricultural biogas production; (7) Opportunities for agricultural based biogas systems in the province of Ontario, Canada; (8) Pre-treatment and digestion of separated collected household waste in Sweden; (9) To the problem of monitoring measures and prophylaxis measures with the utilization of organic residual substances in biological gas facilities from hygienic view; (10) Fermenting residues from biological gas facilities - nutrients and pollutants, possibilities of application in the agriculture; (11) Treatment and utilization of fermentation residues; (12) Potential of residual gas of NaWaRo feeded biogas plants in Baden-Wuerttemberg; (13) Operating analytics of biogas plants to improve efficiency and to ensure process stability; (14) The potential of biogas and electric power production from subproducts in the sugar and alcohol industries by the application of anaerobic digestion; (15) Co-digestion plant in dairy cattle farm in Emilia Romagna region (Italy); (16) Facing operational problems in a biodigeser in Yuvientsa - Amazonian Region of Ecuador; (17) Biogas plant instead of milk cow - payment and occupation with the use of grassilage; (18) Biogas in ecologic agriculture - experiences from 3 years of fermentation of grass-clover ley; (19) Combined solar-biogas basis for the population social level raising; (20) Production of biogas with grassilage - when is this profitable?; (21) Biogas: Opportunity or threat for the agriculture; (22) Country report Cameroon; (23) Fruit wastes bioconversion for anaerobic co-digestion with pig manure. Process development for the recycling in decentralised farm scale plants; (24) A parameter estimation protocol for anaerobic digestion; (25) BABIU - a new process for production of biomethane from biogas; (26) Dry fermentation of organic wastes; (27) Biological production of hydrogen from agricultural raw materials and residual materials with subsequent methane step; (28) Two phase continuous digestion of solid manure on-farm; (29) Investigation and development of an optimal process of fermenentation of grassilage by a two-phase process operation; (30) Technical weak points at biogas plants - occasions, effects and measures; (31) Plant safety - a substantial component according to permission and availability of biogas plants; (32) Analysis and evaluation of alternative concepts of the energetic use of biogas and other biogenous gases; (33) Gas-side bundling of some biogas plants, gas processing and gas feeding; (34) Technical and economical demands to biogas production for feeding into the HD grid; (35) Thinking about the use of biogas from the view of heat utilization - development of concepts for bioenergy villages; (36) Biogas cogeneration plant in the practice: Behaviour of emission and performance; (37) The future of biogas in Europe: Visions and targets until 2020; (38) Two-stage dry-wet-fermentation - optimization of the hydrolysis for a short space-time-yields; (39) Manure-free fermentation of renewable raw materials; (40) Quantification of different microbial population in termophilic-dry anaerobic digestion; (41) The use of hydrolytic enzymes in agricultural biogas production; (42) A contribution to mobile online gas diagnostics according to the efficiency of biogas plants; (43) Genetic 'fingerprints' to characterize microbial communities during organic overloading and in large-sca

  18. Diskussion über verschiedene Aspekte beim intensiven Deutschunterricht durch die Erschinung vom Kulturschock%从文化休克现象谈德语强化教学中文化教学的几个层面

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    葛艳; 孙爱群

    2001-01-01

    目前出国留学人员德语强化教学的需求日益增多,学员到德国学习、生活遇到的一大困难当属文化休克感.本文拟从文化休克现象出发谈谈德语强化教学中文化教学的几个层面,旨在帮助学员多了解德国文化,提高跨文化交际能力,减少今后在德生活中因社会文化差异而可能遇到的困难,顺利完成他们的学业.

  19. 东迁进行曲--漫话"世纪搬迁"中的驻德外交使团%Marsch vom Ostumzug-über diplomatische Korps in Deutschland beim "Umzug des Jahrhunderts"

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    姜大源

    2001-01-01

    德国迁都柏林,各国驻德外交使团随即陆续东迁,各国的选址、建筑规模、样式反映了各国的国力及其外交追求,文章以散文的笔调描述了这一独突的迁址现象,从一个侧面反映了世界各国外交之间的微妙关系.

  20. Phase transformation and local mechanical properties of TRIP steel in a simulated and real resistance spot weld process; Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweissprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauser, Stephan

    2013-06-01

    TRIP steels give high strength along with good ductility owing to metastable austenite to martensite phase transformation (TRIP effect) caused by mechanical load. Under the extreme process-specific heating and cooling rates of resistance spot welding, these materials may undergo modifications in their austenite portion resulting in changed mechano- technological performance locally. The prime objective of this study was therefore to carry out microstructure analyses of the spot weld area in order to identify the modified portion of austenite and the resulting changes in local mechanical performance with special consideration of the TRIP effect. First, the metastable austenite portion in the unprocessed parent metal was quantified by in-situ diffraction using high energy synchrotron radiation. Next, the basic aspects of temperature dependent austenite transformation in the heating and cooling process were investigated in furnace experiments under defined temperature profiles. Continuative Gleeble tests and furnace experiments were conducted using various temperature profiles with different peaks occurring locally in the spot welding process in order to enable systematic assessment of the influence of temperature and of heating and cooling conditions on the austenite content under real conditions. Correlation experiments between the mechanical characteristics of thermally prepared tensile specimens and the metallographically and roentgenographically determined austenite contents allowed it to ascertain the metastable, i.e. transformable austenite portions. Finally, the results were evaluated concerning their transferability to real resistance spot welds. It was demonstrated that the austenite to martensite phase transformation can come into action only in a strongly localized material area in the transition zone between heat-affected zone and base metal. Consequently, the TRIP effect does not significantly affect the strength and ductility performance in the joining area of spot welded TRIP steels. The established mechanical characteristics were used as input data for numerical simulation of the spot weld ductility and strength performance. Here, the attention was focused on the necessity of implementing mechanical characteristics of the heat-affected zone for realistic tensile shear test modelling. [German] TRIP Staehle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Phasenumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Waehrend der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweissen koennen unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkuehlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Aenderung der mechanisch-technologischen Eigenschaften fuehren. Wesentliche Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war daher die Analyse der Gefuegestruktur im Bereich einer Punktschweissverbindung hinsichtlich der Aenderung des Austenitanteils und den daraus resultierenden Aenderungen der lokalen mechanischen Eigenschaften unter besonderer Beruecksichtigung des TRIP-Effekts. Durch in-situ Beugungsuntersuchungen mittels hochenergetischer Synchrotronstrahlung erfolgte zunaechst die Quantifizierung des metastabilen Austenitanteils im unbehandelten Grundwerkstoff. Darauf aufbauend wurden unter definierten Temperaturprofilen in Ofenversuchen die grundlegenden Aspekte der thermisch bedingten Austenitumwandlung im Aufheiz- und Abkuehlprozess untersucht. Durch Gleeble-Versuche und Ofenexperimente wurden weiterfuehrend verschiedene Temperaturprofile mit unterschiedlichen im Punktschweissprozess lokal vorliegende Spitzentemperaturen genutzt um eine systematische Bewertung des Einflusses der Temperatur und der Aufheiz- sowie der Abkuehlbedingungen auf den Austenitgehalt unter realen Bedingungen zu ermoeglichen. Durch Korrelationsuntersuchungen zwischen den mechanischen Kennwerten thermisch praeparierter Zugproben und den mittels Metallographisch wie auch roentgenographisch ermittelten Austenitgehalten konnten die metastabilen, d.h. umwandlungsfaehigen Austenitanteile bestimmt werden. Schliesslich erfolgte eine Bewertung hinschlich der Uebertragbarkeit der Ergebnisse auf reale Widerstandspunktschweissverbindungen. Es wurde dabei der Nachweis erbracht, dass die Austenit-Martensit-Phasenumwandlung lediglich in einem lokal eng begrenzen Werkstoffbereich am Uebergang WEZ/Grundwerkstoff wirksam werden kann. Demzufolge fuehrt der TRIP-Effekt zu keiner signifikanten Beeinflussung von Festigkeits- und Verformungseigenschaften im Fuegebereich von widerstandspunktgeschweissten TRIP Staehlen. Die ermittelten mechanischen Kennwerte wurden abschliessend als Eingangsdaten fuer die numerische Simulation des Verformungs- und Festigkeitsverhaltens von Punkschweissverbindungen genutzt. Dabei wurde insbesondere die Notwendigkeit der Implementierung von mechanischen Kenndaten der Waermeeinflusszone fuer eine realitaetsnahe Modellierung von Scherzugversuchen untersucht.

  1. Properative radio-chemo-thermotherapy in locally advanced rectal cancer - a phase II study; Phase-II-Studie zur praeeoperativen Radio-Chemo-Thermo-Therapie beim lokal fortgeschrittenen Rektum-Karzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, B.; Huenerbein, M.; Schlag, P. [Abteilung fuer Chirurgie und Chirurgische Onkologie, Humboldt-Universitaet Berlin (Germany); Wust, P.; Gellermann, J.; Tilly, W.; Stahl, H.; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Humboldt-Universitaet Berlin (Germany); Loeffel, J.; Riess, H. [Medizinische Klinik und Poliklinik, Humboldt-Universitaet Berlin (Germany); Budach, V. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Humboldt-Universitaet Berlin (Germany)

    1998-11-01

    Patients and methods: Thirty-seven patients with primary advanced stage uT3/T4 rectal carcinomas were treated with preoperative radio-chemo-thermo-therapy. The initial tumor depth was determined using endosonography, CT, and MRI. Radiotherapy was carried out in prone position (on a belly board) using standard techniques, with 5x1.8 Gy per week up to 45 Gy at the reference point. 5-Fluorouracil (300 to 500 mg/m{sup 2}) was administered with low doses of leucovorin (50 mg) on days 1 to 5 and 22 to 28. The patients were treated with regional hyperthermia each week prior to radiotherapy and simultaneously with chemotherapy, using the Sigma 60 ring from the BSD-2000 system. Temperature/position curves and temperature/time curves were recorded in endocavitary (endorectal) catheters in tumor contact and as well in bladder and vagina. Following endosonographic restaging, the operation was carried out 4 to 6 weeks after the end of preoperative therapy and adjuvant chemotherapy continued in four cycles. In cases where tumors were non-resectable, a boost up to 64 Gy was aimed. Results: Thirty-one of the 37 patients (84%) with primary carcinoma proved locally R0-resectable. In addition we had 1 R1-resection (3%) and 5 non-resectable tumors (13%). Among the resected tumors, 53% experienced a reduction of depth infiltration from the initial endosonographic stage during preoperative therapy. The actuarial survival rate after 4 years is 65% (free of progression 57%). The actuarial 4-year survival rate was particularly favorable for the group of responders. Overall, the preoperative multimodal therapy was well tolerated, and premature termination was only necessary in 1 case (3%). Grade III/IV toxicities in the intestine and skin were reduced as far as possible by field blockings and cooling of the perineal region. They occurred only in 5/37 patients (13%) at the intestine and in 6/37 patients (16%) at the skin. The thermal data were subjected to a statistical analysis. The quality of temperature distribution (T{sub 90}, cum min T{sub 90}{>=}40.5 C) depends on the power level and relative power density. The response (reduction of tumor size or depth infiltration) correlated significantly with quality parameters of the temperature distributions. This dependency is found as a trend for progression-free survival, too. (orig./MG) [Deutsch] Patienten und Methoden: 37 Patienten mit primaer fortgeschrittenem Rektumkarzinom uT3 oder uT4 wurden einer praeoperativen Radio-Chemo-Thermo-Therapie unterzogen. Die initiale Tiefeninfiltration wurde mittels Endosonographie, CT und MRT bestimmt. Die Strahlentherapie wurde in Bauchlage (im Bauchkasten) in ueblicher Technik mit 5x1,8 Gy woechentlich bis 45 Gy im Referenzpunkt durchgefuehrt. 5-Fluorouracil (300 bis 350 mg/m{sup 2}) mit Leucovorin in niedriger Dosis (50 mg) wurde an den Tagen 1 bis 5 sowie 22 bis 28 verabreicht. Die regionale Hyperthermie mit dem Sigma-60-Ring des Systems BSD-2000 erfolgte woechentlich vor der Bestrahlung und gegebenenfalls parallel zur Chemotherapie. Temperatur-Orts-Kurven und Temperatur-Zeit-Kurven wurden in endokavitaer positionierten Kathetern (Tumorkontakt, Blase, Vagina) gemessen. Nach einem endosonographischen Restaging wurde vier bis sechs Wochen nach Abschluss der praeoperativen Therapie die Operation durchgefuehrt und anschliessend die Chemotherapie adjuvant in vier Zyklen fortgesetzt. Bei inkompletter Resektion oder Nichtresektabilitaet wurde eine kleinfeldrige Aufsaettigung bis 64 Gy angestrebt. Ergebnisse: Von den 37 Patienten konnten 31 (84%) lokal radikal operiert werden (R0-Resektion), bei nur einer R1-Resektion (3%) und fuenf nichtresektablen Primaertumoren (13%). Bei der R0-resezierten Tumoren wurde im Operationspraeparat bei 53% eine Reduktion der Tiefeninfiltration gegenueber dem initialen endosonographischen Befund beobachtet. Die aktuarische Ueberlebensrate nach vier Jahren betraegt 65% (progressionsfrei 57%). Die aktuarische Vier-Jahres-Ueberlebensrate war fuer die Gruppe der Responder besonders guenstig. Insgesamt wurde die praeoperative multimodale

  2. Radiation exposure of children in pediatric radiology. Pt. 7. Conversion factors for reconstruction of organ dose during thoracoabdominal babygrams; Zur Strahlenexposition von Kindern in der paediatrischen Radiologie. T. 7. Konversionsfaktoren zur Rekonstruktion von Organdosen beim thorakoabdominalen Babygramm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidenbusch, M.C.; Schneider, K. [Klinikum der Univ. Muenchen, Dr. von Haunersches Kinderspital (Germany). Abt. Radiologie; Regulla, D. [Helmholtz Zentrum Muenchen - Deutsches Forschungszentrum fuer Gesundheit und Umwelt, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    2010-05-15

    Purpose: Calculation of conversion coefficients for the reconstruction of organ doses from entrance doses for thoracoabdominal babygrams of premature neonates with a gestational age of 23 and 27 weeks and of mature neonates. Materials und Methods: Using the commercially available personal computer program PCXMC developed by the Finnish Centre for Radiation and Nuclear Safety (Saeteilyturvakeskus STUK), conversion coefficients for conventional thoracoabdominal babygrams were calculated with Monte Carlo simulations in mathematical hermaphrodite phantom models describing patients of different ages. Results: Conversion coefficients for the reconstruction of organ doses in approximately 40 organs and tissues of the human body from measured entrance doses during thoracoabdominal babygrams were calculated for the standard sagittal beam projections and the standard focus film distance of 100 cm. Conclusion: The conversion coefficients presented in this paper may be used for organ dose assessments from entrance doses measured during thoracoabdominal babygrams especially in patients in special care baby units. (orig.)

  3. Progress in biogas. Biogas production from agricultural biomass and organic residues. Pt. 1 and 2. Proceedings (oral presentations and poster presentations); Fortschritt beim Biogas. Biogas aus landwirtschaftlicher Biomasse and organischen Reststoffen. T. 1 und 2. Tagungsband. Vortraege and Poster

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2007-07-01

    Within the International Conference ''Progress in Biogas - Biogas production from agricultural biomass and organic residues'' at the University Hohenheim (Stuttgart, Federal Republic of Germany) from 18th to 21st September, 2007, the following lectures were held: (1) Global relevance and potential of bioenergy for regional development; (2) Biogas electricity for France feed-in tariff and some other things to know before entering French market; (3) Policy drivers and future prospects for on-farm anaerobic digestion in Northern Ireland; (4) Biogas in Belgium, a swot analysis; (5) Status and prospects of biogas energy use in Ukraine; (6) Recent developments in Chinese agricultural biogas production; (7) Opportunities for agricultural based biogas systems in the province of Ontario, Canada; (8) Pre-treatment and digestion of separated collected household waste in Sweden; (9) To the problem of monitoring measures and prophylaxis measures with the utilization of organic residual substances in biological gas facilities from hygienic view; (10) Fermenting residues from biological gas facilities - nutrients and pollutants, possibilities of application in the agriculture; (11) Treatment and utilization of fermentation residues; (12) Potential of residual gas of NaWaRo feeded biogas plants in Baden-Wuerttemberg; (13) Operating analytics of biogas plants to improve efficiency and to ensure process stability; (14) The potential of biogas and electric power production from subproducts in the sugar and alcohol industries by the application of anaerobic digestion; (15) Co-digestion plant in dairy cattle farm in Emilia Romagna region (Italy); (16) Facing operational problems in a biodigeser in Yuvientsa - Amazonian Region of Ecuador; (17) Biogas plant instead of milk cow - payment and occupation with the use of grassilage; (18) Biogas in ecologic agriculture - experiences from 3 years of fermentation of grass-clover ley; (19) Combined solar-biogas basis for the population social level raising; (20) Production of biogas with grassilage - when is this profitable?; (21) Biogas: Opportunity or threat for the agriculture; (22) Country report Cameroon; (23) Fruit wastes bioconversion for anaerobic co-digestion with pig manure. Process development for the recycling in decentralised farm scale plants; (24) A parameter estimation protocol for anaerobic digestion; (25) BABIU - a new process for production of biomethane from biogas; (26) Dry fermentation of organic wastes; (27) Biological production of hydrogen from agricultural raw materials and residual materials with subsequent methane step; (28) Two phase continuous digestion of solid manure on-farm; (29) Investigation and development of an optimal process of fermenentation of grassilage by a two-phase process operation; (30) Technical weak points at biogas plants - occasions, effects and measures; (31) Plant safety - a substantial component according to permission and availability of biogas plants; (32) Analysis and evaluation of alternative concepts of the energetic use of biogas and other biogenous gases; (33) Gas-side bundling of some biogas plants, gas processing and gas feeding; (34) Technical and economical demands to biogas production for feeding into the HD grid; (35) Thinking about the use of biogas from the view of heat utilization - development of concepts for bioenergy villages; (36) Biogas cogeneration plant in the practice: Behaviour of emission and performance; (37) The future of biogas in Europe: Visions and targets until 2020; (38) Two-stage dry-wet-fermentation - optimization of the hydrolysis for a short space-time-yields; (39) Manure-free fermentation of renewable raw materials; (40) Quantification of different microbial population in termophilic-dry anaerobic digestion; (41) The use of hydrolytic enzymes in agricultural biogas production; (42) A contribution to mobile online gas diagnostics according to the efficiency of biogas plants; (43) Genetic 'fingerprints' to characterize microbial communities during organic overloading and in large-scale biogas plants; (44) Codigestion of olive mill wastewater and swine manure using UASB bioreactors for biogas production; (45) Addition of fibre cracking enzymes according to the enhancement of yield of biogas of energy plants; (46) On-site consulting of operators of biogas plants; (47) Cooperation between energy economy and agriculture at Erdgas Suedwest (Concept of biogas upgrading as a cooperation perspective for gas utilities and agriculture); (48) Cooperative operator models for biogas plants with utilization of heat in municipal sites - a common community of agriculturists and an experienced contractor; (49) Risk and insurance management for biogas plants; (50) Experiences in the german-chinese market of biogas and utilization of CDM projects.

  4. Das Gesprächsführungspraktikum im 2. Studienjahr des Modellstudiengangs HannibaL: Eine Evaluation mittels Selbsteinschätzungen der Studierenden [The communication skills course for second year medical students at Hannover Medical School: An evaluation study based on students' self-assessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    von Lengerke, Thomas

    2011-11-01

    . Regarding methods, the deployed simulated patients (2-4 per 10-student-course group in 3 of the 7 course sessions, respectively were rated the most helpful. The present evaluation calls for both further development of the doctor-patient communication curriculum at the MHH and joint activities across medical schools, which are discussed at the end of the paper. [german] Im MHH-Modellstudiengang HannibaL werden Gesprächsführungskompetenzen für Anamneseerhebung und Diagnosemitteilung durch eine Objective Structured Clinical Examination (OSCE geprüft, die Teil der dem Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung äquivalenten Prüfungen sind. Das vorbereitende Gesprächsführungspraktikum im 2. Studienjahr wurde 2009/10 evaluiert.Mittels lernzielspezifischer Fragebogen wurden der Lernbedarf erhoben, Vorher-Nachher-Vergleiche der selbsteingeschätzten Kompetenzen durchgeführt und zentrale Lehrmethoden bewertet (5-Punkt-Likertskalen, „5“=hohe Ausprägung. Zu T0 (Beginn des Praktikums nahmen 267 Studierende teil (Teilnahmerate: 93,7%, von denen 180 den T1-Fragebogen beim letzten Praktikumstermin ausfüllten (67,4%. Es wurden Varianzanalysen mit Messwiederholungsfaktor und T-Tests für verbundene Stichproben durchgeführt. Die höchsten Lernbedarfe zeigten sich bei den „to show how“-Items zu Anamneseerhebung und Diagnosemitteilung (M=4,4. Die T1-T0-Vergleiche zeigten die größten Verbesserungen bei den anamnesespezifischen Items („to know how“: Mittelwertsdifferenz=+1,7, „to show how“:+1,8, p<.0001 wie bei allen Tests und beim „to know how“-Item zur Diagnosemitteilung (+1,6, gefolgt von der Umsetzung einer Diagnosemitteilung (+1,4, partizipativer Entscheidungsfindung (+1,2, der Einschätzung eigener Stärken/Schwächen (+1,0 und dem sicheren Zugehen auf neue Patienten (+0,7. Studierende mit T0-Werten von „1“ oder „2“ auf den jeweiligen Skalen verbesserten sich über alle Items im Mittel um 2,2 Punkte, solche mit „3“ um 1,1, und mit „4“ oder

  5. Soziales Lernen als Baustein des Schulprogramms. Gymnasium Horn-Bad Meinberg, Nordrhein-Westfalen

    OpenAIRE

    Müller, Rolf

    2006-01-01

    Im Mittelpunkt des Konzeptes "Soziales Lernen" am Gymnasium Horn-Bad Meinberg stehen der Ausbau der sozialen Kompetenzen der Schüler/-innen, die Stärkung ihrer Selbstwahrnehmung und die Förderung ihrer Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation und Konfliktlösung. Die Schüler/-innen sollen mehr und mehr in der Lage sein, eigenverantwortlich zu handeln und die Bedürfnisse anderer zu berücksichtigen und zu respektieren.

  6. Beitrag von Windenergieanlagen zu den Systemdienstleistungen in Hoch- und Höchstspannungsnetzen

    OpenAIRE

    Al-Awaad, Ahmad-Rami Khalil

    2009-01-01

    Die installierte Windleistung in Deutschland soll bis zum Jahr 2020 47 GW erreichen. Dies entspricht dann ca. 60 % der Höchstlast Deutschlands. Windenergieanlagen werden in Windparks konzentriert. Die Leistung dieser Windparks ist geeignet, diese ans Hochspannungsnetz anzuschließen. Der Ausbau der Windleistung wird in Deutschland durch ein staatliches Gesetz (Erneuerbare-Energien-Gesetz; EEG) unterstützt. Der Übertragungsnetzbetreiber muss die Energie aus erneuerbaren Quellen v...

  7. Orchestration of resources in distributed, heterogeneous grid environments using dynamic service level agreements

    OpenAIRE

    Wäldrich, Oliver

    2011-01-01

    Die Akzeptanz des Internets und der zunehmende Ausbau von Netzwerkkapazitäten ermöglichen bereits heute einen effizienten und zuverlässigen Austausch riesiger Datenmengen zwischen verschiedenen Rechensystemen weltweit. Hieraus resultieren neue Paradigmen bei der Bereit-stellung und Nutzung verteilter IT-Ressourcen wie zum Beispiel das Grid-Computing. Im Grid-Computing werden Rechenressourcen verschiedener Institutionen bzw. Organisationen koordiniert zur Lösung wissenschaftlicher und wirtscha...

  8. Bürgerinitiativen - warum?

    OpenAIRE

    Renn, Ortwin

    1982-01-01

    Ohne Zweifel ist die Protestbewegung gegen den Ausbau der Kernenergie der Antriebsmotor der sich aufheizenden öffentlichen Debatte um die Zukunft der Energieversorgung geworden. Was aber motiviert diesen Protest? Handelt es sich bei dieser Widerstandsbewegung um eine normale Anpassungsschwiengkeit der Menschen an neue Formen des technischen Wandels? Oder berührt der Konflikt um Kernenergie die grundsätzliche Auseinandersetzung moderner Gesellschaften um die Ziele und Werte zukünftigen gesells...

  9. Biographieorientierte Alltagsbegleitung für junge Menschen im Übergang Schule-Beruf

    OpenAIRE

    Mangold, Katharina; Jann, Nina; Stisser, Anna; Batzel, Andrea; Bolay, Eberhard

    2008-01-01

    Aufgabe war die Wissenschaftliche Begleitung eines Projekts zur "Schaffung von nachhaltigen Strukturen zur beruflichen Integration von bildungsfernen Jugendlichen in einem Reutlinger Stadtteil (EU-Förderkontext XENOS/Folgeprojekt im Kontext ‚Soziale Stadt’)." In diesem Praxisentwicklungsprojekt ging es um den Auf- und Ausbau von formalisierten und nichtformalisierten Beratungs-, Begleitungs- und Unterstützungsstrukturen in einem sozial benachteiligten und benachteiligenden Stadtteil, um die H...

  10. Regelbarer Solarstrom verbindet Menschen

    OpenAIRE

    Hess, Denis

    2015-01-01

    Vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima ist der Ausbau von erneuerbaren Energien in Deutschland in vollem Gange. Windanlagen und Photovoltaik sind dabei bislang die Favoriten. Das Ziel der Bundesregierung bis zum Jahr 2050 sind ca. 80% erneuerbare Energien am Bruttostromverbrauch. Der Transport und die Speicherung von erneuerbarer Energie stellen die Bundesrepublik vor große Herausforderungen. Derzeit werden innerdeutsche Stromtrassen geplant, die Windenergie vom Norde...

  11. Solarstromförderung: Drastische Einschnitte nicht sinnvoll

    OpenAIRE

    Diekmann, Jochen; Kemfert, Claudia; Neuhoff, Karsten

    2012-01-01

    Die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat in den letzten Jahren zu einem unerwartet starken Ausbau von Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom (Photovoltaik) geführt, weil die Systempreise der Photovoltaikanlagen schneller gesunken sind als die gesetzlich garantierten Vergütungssätze. Dies hat mit dazu beigetragen, dass die von Stromverbrauchern zu zahlende EEG-Umlage stark gestiegen ist. Auch um den Anstieg der Umlage zu bremsen, hat sich die Bundesregierung kurzfristig auf ...

  12. Organisationale Selbststeuerung in deutschen Universitäten : Bedingungen, Prozesse und Wirkungen

    OpenAIRE

    Rosenbusch, Christoph

    2013-01-01

    Die Regulierung und Steuerung von Hochschulen unterliegt spätestens seit der Liberalisierung des Hochschulrahmengesetzes im Jahr 1998 einer erheblichen Reformdynamik. Hochschulautonomie, New Public Management, Profilbildung, Exzellenz und Wettbewerb sind zentrale Stichworte im Rahmen der durchgeführten politischen Reformen und Programme.rnDer politisch intendierte Ausbau einer organisationalen Selbststeuerung von Universitäten stellt die Hochschulen vor beachtliche Herausforderungen und kann ...

  13. Soziale Qualität schulbezogener Nachmittagsbetreuung in Österreich

    OpenAIRE

    Gspurning, Waltraud; Heimgartner, Arno; Leitner, Sylvia; Sting, Stephan

    2011-01-01

    Die Entwicklungen in Österreich hin zu ganztägigen Formen des Schulbesuchs und der Betreuung von Kindern und Jugendlichen führen zu einem massiven Ausbau von Angeboten zur Nachmittagsbetreuung, die damit zu wichtigen Lebensorten werden. Während Ganztagsschulen, die Phasen des Unterrichts und der Freizeit über den Tag verteilt integrieren (sogenannte "Ganztagsschulen in verschränkter Abfolge"), nur einen marginalen Stellenwert haben, expandieren Einrichtungen, die den Vormittagsunterricht durc...

  14. Der legitimatorische Mehrwert europäischer Grenzsicherungspolitik

    OpenAIRE

    Eigmüller, Monika

    2006-01-01

    "Ausgehend von der Beobachtung europäischer Expansion in Form konzentrischer Kreise, in deren Verlauf sich sowohl Integration als auch Erweiterung wechselseitig bestärkten, muss mittlerweile konstatiert werden, dass diese 'Dynamik Europas' (Vobruba) an ihre Grenzen geraten ist. Nicht mehr kalkulierte Inklusion der Peripherie in die Europäische Union zur Lösung grenzüberschreitender Probleme, sondern vielmehr Exklusion mit einhergehendem Ausbau der Grenzsicherung bestimmt nun zunehmend die Pol...

  15. Von Kursachsen nach Europa

    OpenAIRE

    Link, Ivonne; Wiegand, Peter

    2011-01-01

    Innovativer Zugriff auf raumbezogene grafische Information – unter diesem Titel erfolgte zwischen 2009 und 2011 der Ausbau des umfangreichen Rechercheportals für kartografische Fachinformationen („Kartenforum“) der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB). Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes wurden weitere 12.000 historische Karten und Ansichten hoch aufgelöst digitalisiert, katalogisiert sowie sachlich erschloss...

  16. Qualitätssicherung von etherischen Ölen

    OpenAIRE

    Geier, Katrin

    2007-01-01

    Die vorliegendende Arbeit beschäftigt sich mit der Qualitätssicherung von etherischen Ölen in Bezug auf die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Heilpflanzenanbau, den Gehalt an Methyleugenol, die Bildung von Peroxiden, die Verwendung unterschiedlicher Pflanzensorten und in Bezug auf die klimatischen Verhältnisse beim Anbau der Pflanzen. Um herauszufinden, ob die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Anbau von Heilkräutern und Gewürzpflanzen, die für die Produktion von etherischen Öle...

  17. Trauma der Otobasis und des angrenzenden Kiefergelenkes links nach Fischbiss eines Tylosurus crocodilus (Krokodil-Hornhecht)

    OpenAIRE

    Semmler, S; Dommerich, S; Stölzel, K; Olze, H; Jöhrens, K

    2016-01-01

    Einleitung: In unserer Fallvorstellung handelt es sich um einen Biss eines Tylosurus crocodilus, der in den Tropen und Subtropen beheimatet ist. Unfälle durch diese Fischart beim Menschen sind in der Literatur beschrieben und werden meist durch die scharfen Zähne beim plötzlichen Herausspringen des Fisches aus dem Wasser verursacht.Fallvorstellung: In unserer Klinik sahen wir im März 2015 einen 36-jährigen Patienten, der drei Wochen zuvor beim Baden in Thailand, einen Fischbiss eines Tylosu...

  18. Market analysis - onshore wind energy. Investigation under the project IIe power production from wind energy; Marktanalyse - Windenergie an Land. Untersuchung im Rahmen des Vorhaben IIe zur Stromerzeugung aus Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-02-18

    As basis for the forthcoming discussion on the tender design, the Leipzig Institute for Energy GmbH (IE Leipzig) has worked out a market analysis for the development of onshore wind energy. This analysis with a focus for the years 2012-2014 provides the trends for development of wind energy from the viewing angles of system configuration, the expansion in ''wind farms'' and by location qualities. Moreover characteristics are derived for the development of wind energy projects from an actor survey. This survey collects - in contrast to the studies mentioned above - not claim to provide representative findings. [German] Als Grundlage fuer die anstehende Diskussion zum Ausschreibungsdesign hat die Leipziger Institut fuer Energie GmbH (IE Leipzig) eine Marktanalyse zum Ausbau der Windenergie an Land erarbeitet. Diese Analyse mit dem Schwerpunkt fuer die Jahre 2012 bis 2014 liefert die Entwicklungen zum Ausbau der Windenergie aus den Betrachtungswinkeln zu Anlagenkonfigurationen, zum Ausbau in ''Windparks'' sowie nach Standortqualitaeten. Darueber hinaus wurden Merkmale fuer die Entwicklung von Windenergieprojekten aus einer Akteursbefragung abgeleitet. Diese Umfrage erhebt - im Gegensatz zu den zuvor genannten Untersuchungen - nicht den Anspruch, repraesentative Erkenntnisse zu liefern.

  19. Konets stoletija / Mati Unt ; per.: Marina Tervonen

    Index Scriptorium Estoniae

    Unt, Mati, 1944-2005

    1999-01-01

    Eesti keeles ilm.: Looming, 1998, nr. 5, pealk.: "Sajandilõpud". Essees refereeritakse Hillel Schwartzi teost "Zeitenwende - Weltende : Visionen beim Wechsel der Jahnhunderte von 990-1999. Braunschweig, 1992

  20. Inversión pública : dictamen sobre el concepto de inversión pública

    OpenAIRE

    Consejo Científico del Ministerio de Hacienda de la República Federal Alemana

    1982-01-01

    Introducción y traducción de Santiago García Echevarría. Título original: "Gutachten zum Begriff der Offentlichen Investitionen", realizado por el Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium der Finanzen. Bonn.

  1. Indoor air. Seminar of Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern. Vol. 2; Innenraumluft. Seminar der Zentralen Informationsstelle, Umweltberatung Bayern. Bd. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U. [comp.; Haury, H.J. [comp.

    1994-02-01

    This seminar dealt with the subject of indoor air pollution and welcomed participants from environmental consultancy agencies and authorities and institutions related with environmental protection. Leading scientists from research and authorities presented the current state of knowledge abut the risks of indoorair pollution. The papers contained in these proceedings addressed: room climate and sick-building syndrome; allergens in indoor spaces; pollutants emitted by exemplary building materials; pollutant levels of organic compounds in indoor spaces; air quality in motor vehicle interiors; indoor air pollution - risk assessment and need for actions. (Uhe) [Deutsch] Das Seminar zum Thema Innenraumluft wurde fuer TeilnehmerInnen von Umweltberatungsstellen und anderen mit Umwelt betrauten Behoerden und Institutionen veranstaltet. Fuehrende Wissenschaftlerinnen aus Forschung und Behoerden stellten den aktuellen Stand des Wissens ueber Risiken der Innenraumbelastung aus ihrer Sicht vor. Die folgenden Vortraege sind im vorliegenden Tagungsband in schriftlicher Form wiedergegeben: Raumklima und Sickbuilding-Syndrome; Allergenen im Innenraumbereich; Schadstoffe aus ausgewaehlten Baumateralien; Schadstoffbelastungen von Innenraeumen mit organischen Verbindungen; Gesundheitsgefaehrdung durch Tabakrauch; Radon und Lungenkrebs - Historie und aktuelle Probleme; Luftqualitaet in Fahrzeuginnenraeumen; Luftverunreinigungen in Innenraeumen - Risikobewertung und Handlungsbedarf. (Uhe)

  2. FE-Simulation zur Lokalisierung hoch beanspruchter Bereiche in der Hüftpfanne von Endoprothesen

    OpenAIRE

    Behrens, Bernd-Arno; Helms, Gabriele; Poesse, Olaf; Nolte, Ingo; Meyer-Lindenberg, Andrea; Rittmann, Pia; Windhagen, Henning; Pressel, Thomas

    2006-01-01

    Die Implantation einer Hüfttotalendoprothese ist ein operativer Eingriff, der in Deutschland häufig aufgrund eines fortgeschrittenen Hüftgelenkschadens sowohl beim Menschen als auch in der Veterinärmedizin beim Hund durchgeführt wird. Das Langzeitergebnis einer Hüfttotalendoprothese wird hauptsächlich durch die aseptische Lockerung der Prothese bestimmt; Abriebpartikel der Gleitpaarung sind für eine Lockerung mit verantwortlich. Zur Analyse der Oberflächenspannungen be...

  3. Phylogenetische und funktionelle Analysen zur Kapsel O-Acetyltransferase NeuO von Escherichia coli K1

    OpenAIRE

    Mordhorst, Ines Louise

    2010-01-01

    Escherichia coli ist ein Kommensale des menschlichen und tierischen Gastrointestinaltraktes. Einige E. coli-Stämme sind in der Lage, extraintestinale Erkrankungen beim Menschen wie Harnwegsinfekte, Neugeborenen-Meningitis und Sepsis, sowie beim Tier aviäre Coliseptikämien, hervorzurufen. Ein wichtiger Virulenzfaktor des Bakteriums ist dabei die aus α-2,8-verknüpften Sialinsäuremonomeren aufgebaute K1-Kapsel, die phasenvariabel mit einer hohen Frequenz O-acetyliert werden kann. Im Jahr 20...

  4. In-situ-infrarotspektroskopische Untersuchung der Aldolkondensation von n-Butanal an basischen Festkörperkatalysatoren

    OpenAIRE

    Rymsa, Ute

    2001-01-01

    Die Aldolkondensation von n-Butanal ist eine technisch wichtige Reaktion. Das Reaktionsprodukt 2-Ethylhexenal wird nach Hydrierung zum gesättigten Alkohol in der Weichmacherproduktion eingesetzt. Beim Einsatz von festen Basen als Katalysatoren tritt eine schnelle Katalysatordesaktivierung auf. Durch direkte infrarotspektroskopische Beobachtung der basischen Festkörperkatalysatoren während der Kondensationsreaktion sollte untersucht werden, wodurch die Desaktiverung verursacht wird. Beim Ei...

  5. Ziehen von Rohren aus Aluminiumlegierungen über einem Pendelziehdorn mit Ultraschall

    OpenAIRE

    Klubovic, Vladimir V.; Komlik, L. K.; Chrenov, O. V.

    1994-01-01

    Unter Einkopplung von longitudinalen Ultraschallschwingungen kann man beim Rohrziehen aus Aluminiumlegierungen über einem Pendelziehdorn die Ziehkraft um 25 - 32 % senken und gleichzeitig die logarithmische Formänderung beim Ziehen pro Durchgang steigern. Das Rohrziehen mit Ultraschall über einem fliegenden Dorn ist effektiver als das Vollprofilziehen. Die Anwendung von Ultraschallschwingungen mit großer Intensität ist eine notwendige Bedingung für eine effektive Senkung der Ziehkraft, besond...

  6. Experimentelle Untersuchungen zu kognitiven und sozialen Mechanismen der Kooperation an je einer Gruppe Europäischer Wölfe (Canis l. lupus L.) und Deutscher Schäferhunde (C. lupus familiaris) unter Gehegebedingungen – Eine Fallstudie

    OpenAIRE

    Plagmann, Silke

    2010-01-01

    Kooperation spielt bei vielen Arten eine wichtige Rolle, doch über die Mechanismen ist noch vieles unbekannt. Diese Arbeit untersuchte kognitive und soziale Mechanismen des kooperativen Problemlöseverhaltens beim Wolf und beim Haushund im experimentellen Ansatz. Obwohl die Wölfe in der Testsituation nicht kooperierten, wiesen bestimmte Verhaltensmerkmale auf grundlegende Voraussetzungen zur Kooperation hin. Haushunde kooperieren bei der Futterbeschaffung, sie passen ihr Verhalten an das eines...

  7. Nicht jede Reform ist eine gute Reform: Verfahren zur Übertragung individueller Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung

    OpenAIRE

    Volker Meier

    2006-01-01

    Im Rahmen der kommenden Gesundheitsreform will die Bundesregierung die Mitnahme der Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung beim Wechsel des Versicherers ermöglichen. Nach gegenwärtiger Rechtslage verfällt bei einem Wechsel des Versicherers der Anspruch auf Teilhabe an der beim bisherigen Versicherer gebildeten Alterungsrückstellung. Diese repräsentiert einen Kapitalstock, der von den Versicherten eines Jahrgangs gemeinsam aufgebaut wird, um den Anstieg der Versicherungspr...

  8. In competition for the best energy-plus building. German teams score at Solar Decathlon Europe 2012 with architecture, engineering and marketing opportunities; Im Wettkampf um das beste Plusenergiehaus. Deutsche Teams punkten beim Solar Decathlon Europe 2012 mit Architektur, Konstruktion und Vermarktungschancen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gintars, Dorothee

    2012-07-01

    For the competition, 18 interdisciplinary student teams from all over the world developed and built houses that generate at least as much energy - using solar systems - as they consume. They were supported by their universities, researchers and companies. From Germany, students took part from Hochschule Konstanz University of Applied Sciences (HTWG) and RWTH Aachen University, supported with government energy research funds. Whereas the design from Constance has perfected a modular construction system, with the Aachen team the focus is on recycling. After ten disciplines, the two homes achieved 4{sup th} and 5{sup th} places. (orig.)

  9. The hearing at the Federal Constitutional Court on the nuclear phase-out. No space left for legal ''tricks''; Die Verhandlung beim Bundesverfassungsgericht ueber den Kernenergieausstieg. Kein Raum fuer juristische ''Zaubertricks''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leidinger, Tobias [Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Duesseldorf (Germany)

    2016-05-15

    Can lawyers do magic? At least some lawyers believe (even) to do. But does this work? Observers of the hearing of the German Constitutional Court trying the nuclear phase and the revision of the German Atomic Act on 15/16 March 2016 may believe it. The German Constitutional Court is trying the constitutional complaint proceedings of E.ON, RWE and Vattenfall on the legality of nuclear phase-out in Germany, essentially to the question of the compatibility of this law with the fundamental rights of the operating companies, in particular their right to property, to freedom of occupation, to equal treatment and protection of legitimate expectations.

  10. Adäquate Anhörung im Asylverfahren für Flüchtlingsfrauen?: zur Qualifizierung der "Sonderbeauftragten für geschlechtsspezifische Verfolgung" beim Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge

    OpenAIRE

    Gahn, Catrin

    1999-01-01

    Die Anhörung im Asylverfahren durch eine/einen EinzelentscheiderIn des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge ist zentrale Grundlage für die Entscheidung über ein Bleiberecht. AsylbewerberInnen müssen in der Anhörung alle ihre Fluchtgründe offen darlegen - und zwar so, dass sie 'glaubhaft' erscheinen. Auf die öffentliche Diskussion vor allem über Massenvergewaltigungen in Bosnien und im Kosovo-Krieg sowie Genitalverstümmelung hat das Bundesamt 1996 mit der Ernennung von 'So...

  11. Methodological aspects of probabilistic analysis and risk management: potentials and limits of an integrated risk assessment strategy encompassing various energy sources for electricity generation; Konzeptionelle Fragen der probabilistischen Analyse und des Risikomanagements: Moeglichkeiten und Grenzen einer Gesamtstrategie zur Risikovorsorge beim Einsatz unterschiedlicher Energietraeger zur Stromversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeberlein, K.

    1997-08-01

    The typical risks and impacts, connected with electrical power supply, - accidental risk from nuclear power plants, - local and regional environmental impacts from fossil power plants, - potential damages caused by a global climate change, show characteristics which render a mutual comparison on a common nominator very difficult if not impossible: (a) Accidental risks from nuclear power plants are characterized by very low probabilities of occurence and - potentially - very large damage extent. Applying the technology with due care it can be expected that the risks - which can be evaluated theoretically - even over long periods of time will not be realized in actually occuring damages. (b) The pollution caused by burning of fossil fuels can be measured and is causing damages which can - in part directly - be proven. The extent (and the probability) of hidden damages can be evaluated based on epidemiological analyses or by means of dose-effect relations evaluated experimentally. (c) Risks from a global climate change can not be quantified reliably up to now. Damages are expected to be unavoidable, if massive countermeasures are not taken very soon. The potential damage extent has been estimated very coarsely, but reliable insights do not exist. An approach which pricipally could bring different kinds of risk to a common denominator is the evaluation of external costs of electrical power supply systems. However, even using this instrument, accidental risks from nuclear power plants and potential damages from a global climate change can not (or not yet) be included into a quantitative risk comparison. (orig./DG) [Deutsch] Die typischen, mit der Stromversorgung verbundenen Risiken und Belastungen, wie - Unfallrisiken durch Kernkraftwerke, - lokale und regionale Umweltbelastungen durch fossil befeuerte Kraftwerke, - moegliche Schaeden durch eine globale Klimaaenderung, weisen Charakteristiken auf, die einen gegenseitigen Vergleich auf `gleichem Nenner` sehr erschweren, wenn nicht unmoeglich machen: (a) Unfallrisiken durch Kernkraftwerke sind gekennzeichnet durch sehr geringe Eintrittswahrscheinlichkeit bei - potentiell - sehr grossem Schadensausmass. Bei verantwortungsbewusstem Umgang mit der Technik ist zu erwarten, dass sich die - theoretisch abschaetzbaren - Risiken auch ueber laengere Zeitraeume nicht in tatsaechlich auftretenden Schaeden realisieren. (b) Die Schadstoffbelastungen durch Verbrennung fossiler Energietraeger sind messbar und fuehren zu - teilweise direkt - nachweisbaren Schaeden. Das Ausmass und die Wahrscheinlichkeit nicht direkt nachweisbarer Schaeden lassen sich abschaetzen aufgrund epidemiologischer Unterlagen oder mit Hilfe von experimentell (im Tier- oder Pflanzenversuch) ermittelten Dosis-Wirkungs-Beziehungen. (c) Die Risiken durch globale Klimaaenderungen lassen sich bisher nicht zuverlaessig quantifizieren. Schaedliche Auswirkungen duerften unvermeidlich sein, wenn nicht rasch massive Gegenmassnahmen getroffen werden. Ueber das moegliche Schadensausmass gibt es zwar grobe Abschaetzungen, aber keine belastbaren Erkenntnisse. Ein Ansatz, der grundsaetzlich geeignet ist, unterschiedliche Schadensarten auf einen `Nenner` zu bringen, ist die Ermittlung der externen Kosten von Stromerzeugungssystemen. Doch auch mit diesem Instrument lassen sich insbesondere die Unfallrisiken von Kernkraftwerken und die moeglichen Schadensfolgen einer Klimaaenderung nicht (oder noch nicht) in einen quantitativen Risikovergleich einbeziehen. (orig./DG)

  12. Transient stress analysis of the main steam isolation valve during the load case ''fast opening of the main steam isolation valve''; Transiente Spannungsanalyse des Gehaeuses eines aeusseren Frischdampfisolierventils beim Lastfall ''Schnelles Oeffnen des Frischdampfisolierventils''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pacharzina, B.; Uptmoor, H. [Westinghouse Electric Germany GmbH, Mannheim (Germany)

    2008-07-01

    The structural integrity was demonstrated for a German NPP including the load case ''fast opening of the main steam isolation valve''. Since the verification of the armature housing integrity was not possible using the component specific method according KTA 3201.2 a detailed finite element analysis using the ANSYS-FE code and elastic material characteristics was performed. The considered loads include operating weight, internal pressure, restrained thermal expansion, and fluid dynamical loads. For the damping behavior according KTA 2201.4 (earth quakes) a damping factor of 4% of the critical damping was assumed. The stress analysis was performed and evaluated.

  13. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  14. Local tumor control and cosmetic outcome following breast-conserving surgery and radiation up to a total dose of 56 Gy without boost in breast cancer patients; Lokale Tumorkontrolle und kosmetisches Ergebnis nach brusterhaltender Operation und Strahlentherapie bis 56 Gy Gesamtdosis ohne Boost beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bayerl, A. [Abteilung fuer Radioonkologie und Strahlentherapie Wiener Neustadt (Austria); Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie; Frank, D.; Lenz, A.; Feldmann, H.J.; Molls, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie; Hoess, C. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Frauenklinik und Poliklinik; Lukas, P. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Innsbruck (Austria)

    2001-01-01

    Purpose: To evaluate overall survival, local tumor control and cosmetic outcome after breast-conserving surgery followed by radiotherapy without boost irradiation. Patients and Methods: In a retrospective study 270 breast cancer patients were treated with breast conserving surgery combined with a homogenous radiation of the tumor bearing breast up to a total dose of 56 Gy without local boost irradiation. Mean follow-up was 48 months. Local tumor control, side effects, cosmetic results and contentment with treatment were assessed using physical examinations and interviews based on a standardized questionnaire. Results: Cause-specific survival at 5 years after treatment was 88.3%, actuarial disease-free survival at 5 years was 76.1%. Within 23 to 78 months after treatment 12 patients suffered from ipsilateral breast recurrence. The actuarial freedom from local recurrence (single tumor manifestation) was 96.8% at 5 years after treatment, 89% at 10 years. The occurrence of local failures was not significantly correlated to tumor size, margins, grading, nodal status, age or lymphangiosis. 15.6% of the patients developed distant metastases. In all patients treatment was performed without interruption. Side effects were predominantly of mild degree, no severe side effects were detected. 73% of physicians and 81% of patients scored their cosmetic outcome as excellent or good. 93% of patients would again decide in favor of this procedure. Whereas, use of adjuvant chemotherapy as well as subcutaneous reconstruction of breast tissue did not significantly affect breast cosmesis, analysis demonstrated impaired cosmetic results related to a larger breast size. Conclusion: The data of this study show that tumor control achieved by breast conserving surgery in combination with a radiation technique up to a total dose of 56 Gy which omits boost irradiation is within the range of literature data. Side effects of the therapy were tolerable. The treatment displayed a good compatibility with tolerable side effects and good cosmetic results. (orig.) [German] Ziel: Ziel der vorliegenden retrospektiven Untersuchung war es, Gesamtueberleben, lokale Tumorkontrolle und kosmetisches Ergebnis bei Patientinnen mit Mammakarzinom nach brusterhaltender Operation und postoperativer Strahlenbehandlung der gesamten Brust ohne lokale Dosiserhoehung zu ueberpruefen. Patientinnen und Methoden: Insgesamt wurden 270 Patientinnen mit lokal begrenztem Mammakarzinom in die Studie eingeschlossen und behandelt. Sie erhielten eine brusterhaltende Operation und nachfolgende Strahlenbehandlung der gesamten Brust mit einer Gesamtdosis von 56 Gy ohne lokale Dosiserhoehung (Boost). Anschliessend wurden ueber einen mittleren Beobachtungszeitraum von 48 Monaten anhand standardisierter Befragungen und Untersuchungen Daten zu Tumorkontrolle, Therapievertraeglichkeit, kosmetischem Ergebnis und Therapieakzeptanz erhoben und analysiert. Ergebnisse: Das Gesamtueberleben betrug nach fuenf Jahren 88,3%, das krankheitsfreie Ueberleben lag fuenf Jahre nach Therapieende bei 76,1%. Zwoelf Patientinnen entwickelten 23 bis 78 Monate nach Ende der Therapie Lokalrezidive. Die Rate lokaler Rezidivfreiheit (alleinige Krankheitsmanifestation) betrug nach fuenf Jahren 96,8%, nach zehn Jahren 89%. Es bestand keine signifikante Korrelation zwischen Lokalrezidiv und T-Status, Resektionsraendern, Grading, Nodalstatus, Alter und Lymphangiosis. Eine Fernmetastasierung trat bei 15,6% der Patientinnen auf. Bei allen Patientinnen konnte die Behandlung ohne Therapiepausen durchgefuehrt werden. Nebenwirkungen der Therapie waren ueberwiegend geringer Auspraegung, schwere Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Sowohl Untersucher als auch die Patientinnen selbst beurteilten das kosmetische Ergebnis zu 73% bzw. 81% als gut bis sehr gut. 93% der Patientinnen wuerden sich wieder fuer das angewandte Therapieverfahren entscheiden. Die Durchfuehrung einer adjuvanten Chemotherapie sowie die subkutane Rekonstruktion des Brustgewebes (Verschiebeplastik) hatten keinen Einfluss auf die Kosmetik. Eine signifikante Korrelation bestand jedoch zwischen kosmetischem Ergebnis und Brustgroesse (p=0,002). Schlussfolgerungen: Die vorgestellte Untersuchung zeigt eine gute Vertraeglichkeit bei gleichzeitig wirksamer Tumorkontrolle der brusterhaltenden Therapie des fruehen Mammakarzinoms mit nachfolgender Bestrahlung bis 56 Gy ohne lokalen Boost. Dieses Therapieverfahren fuehrte bei hoher Therapieakzeptanz ueberwiegend zu sehr guten bis guten kosmetischen Ergebnissen. (orig.)

  15. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 3.. Personal characteristics (gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents) and geographic differences; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 3. Personenbezogene Einflussfaktoren (Gestationsalter, Geburtsgewicht, muetterliches Alter, Tabakkonsum der Eltern) und geographische Unterschiede

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Zentrum fuer Kinderheilkunde

    2001-07-01

    It was the aim of the present study to investigate the influence of personal characteristics, like gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents, and geographic origin, on the neonatal pollution with these harmful substances. Methods: Cord blood samples were taken from 200 full-term, healthy neonates born in Fulda or Duesseldorf, respectively, in 1998. The samples were immediately centrifuged, and serum was stored at-20 C up to analysis, which was performed in 1999. The parents must have lived life-long in each town and should never accidentally or at their working places have been exposed to high concentrations of PCBs or HCB. Six PCB congeners (28, 52, 101, 138, 153, and 180) and HCB were analysed with capillary gas-chromatography with electron capture detection. Results: We could demonstrate a statistically significant correlation between the prenatal uptake of PCBs and HCB and the gestational age of the newborns as well as the maternal age in the study group of 199 newborns (one child was excluded because of unusually high PCB values). Thereby, neonates born in the 42. week had 3.5-fold higher PCB values than children born in the 38. week, and newborns of a 50-year-old mother showed up to 500% higher values than children of a 20-year-old woman (p < 0.0001). A correlation with birth weight was not found. Furthermore, newborns of active smoking women exhibited significantly higher PCB and HCB values than children of passive smoking or non-smoking mothers. Prenatal uptake of PCBs was not different with regard to the geographic origin of the newborns, i.e. Fulda or Duesseldorf, whereas newborns from Duesseldorf showed about 62% higher HCB concentrations. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, den Einfluss personenbezogener Charakteristika, wie des Gestationsalters, des Geburtsgewichts, des muetterlichen Alters und des Tabakkonsums der Eltern, sowie geographischer Unterschiede auf die neonatale Schadstoffbelastung zu untersuchen. Methode: Es wurde von insgesamt 200 gesunden, reifen Neugeborenen, die 1998 entweder in Fulda oder in Duesseldorf geboren wurden, eine Nabelschnurprobe gewonnen. Die Eltern aller Kinder waren dabei zeitlebens in der betreffenden Stadt ansaessig und niemals beruflich oder akzidentell hohen PCB- oder HCB-Belastungen ausgesetzt. Das Serum wurde umgehend bei -20 C tiefgefroren; die Analysen wurden geschlossen und verblindet 1999 durchgefuehrt. Dabei wurden die sechs PCB-Kongenere 28, 52, 101, 138, 153 und 180 sowie HCB kapillar-gaschromatographisch mit ECD-Detektion bestimmt. Ergebnisse: Im Gesamtkollektiv (n = 199) - ein Kind wurde wegen ungewoehnlich hoher PCB-Konzentrationen von der Auswertung ausgeschlossen - fanden wir eine signifikante Korrelation zwischen der Schwangerschaftsdauer sowie dem muetterlichen Alter und der praenatalen Schadstoffakkumulation, wobei Kinder der 42. SSW um den Faktor 3,5 hoehere PCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder der 38. SSW, und Neugeborene einer 50-jaehrigen Frau bis 500% hoehere PCB-Werte, als Kinder einer 20-jaehrigen Mutter (p < 0,0001). Ein Zusammenhang zum Geburtsgewicht bestand nicht. Ausserdem konnten wir zeigen, dass Neugeborene aktiv rauchender Muetter signifikant hoehere PCB- und HCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder passiv oder nicht rauchender Muetter. Es bestand kein Unterschied in der praenatalen PCB-Akkumulation zwischen den Kindern aus Fulda und denen aus Duesseldorf, waehrend letztere um 62% hoehere HCB-Werte aufwiesen. (orig.)

  16. 20 January 2011 - Hessischer Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund, Hessen, Germany M. Boddenberg signing the guest book with CERN Director-General R. Heuer and Head of International Relations F. Pauss; in the ALICE surafce exhibition and underground experimental area with P. Braun-Munzinger, V.Lindenstruth and Adviser R. Voss.

    CERN Multimedia

    Maximilien Brice

    2011-01-01

    Michael Boddenberg, Hessian Minister for Federal Affairs and Representative of Hessen in the Federal Government, visited CERN on 20 January. His tour included the ALICE experiment, the LHC tunnel, the CERN Computer Centre and CERN Control Centre.

  17. Report on the results of radiotherapy of carcinomas of the prostate in the years 1973-81 at the Department of Radiotherapy and Special Oncology. Bericht ueber die strahlentherapeutischen Behandlungsergebnisse beim Prostatacarcinom in den Jahren 1973-81 an der Abteilung fuer Strahlentherapie und spezielle Onkologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaber, Z.

    1986-01-01

    The analysis of patient histories from the Department of Radiation Therapy and Special Oncology at the Radiology Centre of the Hanover Medical School, covers the years from 1973-1981. The case histories of 276 patients suffering from prostatic cancer were available. 68 patients received curative radiation treatment. Of these, 63 had had no previous treatment and 5 had had a prostatectomy prior to radiotherapy. They were analysed by age and life expectancy. The second group contains 132 patients whose mamillae had been irradiated prior to hormone treatment for the prevention of mastodynia. Their life expectance was not analysed. A third group contained 75 patients receiving palliative radiotherapy to achieve a lessening of the symptoms: (57 x bone metastases, 11 x lymph node metastases, 3 x soft tissue metastases). The most interesting question was the one concerning the significance of the primary, curative, locoregional radiotherapy of the prostatic cancer, taken from the 5-years-survival-rate in the life-table-analysis. The relevant figures, split up according to the tumor stage on initial diagnosis, were compared with data from the literature concerning irridiated, prostatectomied and hormonally treated patients with prostatic cancer. The 70 percent life expectancy rate 5 years after diagnosis in stage B, and the more than 50 percent 5-years-survival-rate in stage C, are comparable to the results of numerous studies carried out with a total of several hundred patients.

  18. Multiple enlarged metabolic active lymph nodes in 18F-FDG PET/CT following anti-CTLA-4 antibody therapy in case of metastasized melanoma - disease progress or immune based side effect?; Multiple vergroesserte stoffwechselaktive Lymphknoten im 18F-FDG PET/CT nach Anti-CTLA-4 Antikoerpertherapie beim metastasierten Melanom. Krankheitsprogress oder immunbedingte Nebenwirkung?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuele, S.C.; Eigentler, T.; Pfannenberg, C.

    2015-11-15

    The application of specific response criteria (irRC) for immune therapies as ipilimumab is essential. Knowledge on typical radiological findings (PET/CT) on ipilimumab induced side effects is necessary. Appraisal of combined results from anamnesis, clinical indications and irRC are recommended in order to avoid false diagnosis.

  19. Semi-technical investigation of the influence of the pH value on the nitrification in an aeration process depending on the carbonation system; Halbtechnische Untersuchungen zum Einfluss des pH-Wertes auf die Nitrifikation beim Belebungsverfahren in Abhaengigkeit des Kohlensaeuresystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenherr, Falk

    2009-07-01

    The microbial process of nitrification and the carbonic acid system affect each other mutually via the pH value in the activated sludge process. The author of the contribution under consideration investigates the influence of the pH value on the microbial process of the nitrification considering the mutual influence of the carbonic acid system to examine. For this, semi-technical investigations with purposeful increase of the acid capacity of a buffer-weak waste water are accomplished at a simulation plant. With decreasing pH value, the rate of turnover of the nitrification is reduced. The impairment of the reaction rate depends on the buffering intensity due to the pH value. A possible decrease of the pH value and the impairment of the nitrification can be considered by an increase of the dimensionless safety factor with the computation of the necessary sludge age.

  20. Studies on the effects of H{sub 2}O{sub 2} as an oxygen source in microbial decomposition of hydrocarbons in liquid culture and in near-to-natural bioreactors; Untersuchungen zu den Effekten von H{sub 2}O{sub 2} als Sauerstoffquelle beim mikrobiellen Abbau von Kohlenwasserstoffen in Fluessigkultur und in-s-situ-nahen Bodenreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, B.G.

    1992-08-12

    Hydrocarbon decomposition in soil with hydrogen peroxide as an oxygen source was examined. Among the model hydrocarbons was diesel fuel. Decomposition in liquid culture was studied in a bioreactor using mixed cultures. Hydrogen peroxide proved its value as an oxygen source. It was found that in soil systems hydrocarbons are largely mineralized and only small amounts of biomass are formed. (VT) [Deutsch] Untersucht wurde der Kohlenwasserstoffabbau im Boden unter Sauerstoffversorgung durch Wasserstoffperoxid. Als Modellkohlenwasserstoff wurde unter anderem Dieseloel eingesetzt. In einem Bioreaktor wurde der Abbau in Fluessigkultur durch Mischkulturen studiert. Wasserstoffperoxid hat sich als Sauerstoffversorger bewaehrt. In Bodensystemen stellte man fest, dass die Kohlenwasserstoffe weitgehend mineralisiert werden und nur wenig Biomasse gebildet wird. (VT)

  1. Can the 'Assessment Drives Learning' effect be detected in clinical skills training? - Implications for curriculum design and resource planning [Der “Assessment Drives Learning”-Effekt beim Training klinisch-praktischer Fertigkeiten - Implikationen für die Curriculumsgestaltung und die Planung von Ressourcen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buss, Beate

    2012-11-01

    Full Text Available [english] Purpose: The acquisition of clinical-technical skills is of particular importance for the doctors of tomorrow. Procedural skills are often trained for the first time in skills laboratories, which provide a sheltered learning environment. However, costs to implement and maintain skills laboratories are considerably high. Therefore, the purpose of the present study was to investigate students’ patterns of attendance of voluntary skills-lab training sessions and thereby answer the following question: Is it possible to measure an effect of the theoretical construct related to motivational psychology described in the literature – ‘Assessment drives learning’ – reflected in patterns of attendance at voluntary skills-lab training sessions? By answering this question, design recommendations for curriculum planning and resource management should be derived.Method: A retrospective, descriptive analysis of student skills-lab attendance related to voluntary basic and voluntary advanced skills-lab sessions was conducted. The attendance patterns of a total of 340 third-year medical students in different successive year groups from the Medical Faculty at the University of Heidelberg were assessed.Results: Students showed a preference for voluntary basic skills-lab training sessions, which were relevant to clinical skills assessment, especially at the beginning and at the end of the term. Voluntary advanced skills-lab training sessions without reference to clinical skills assessment were used especially at the beginning of the term, but declined towards the end of term.Conclusion: The results show a clear influence of assessments on students’ attendance at skills-lab training sessions. First recommendations for curriculum design and resource management will be described. Nevertheless, further prospective research studies will be necessary to gain a more comprehensive understanding of the motivational factors impacting students’ utilisation of voluntary skills-lab training in order to reach a sufficient concordance between students’ requirements and faculty offers, as well as resource management.[german] Zielsetzung: Die Vermittlung klinisch-praktischer Fertigkeiten ist von entscheidender Bedeutung für die Berufsfähigkeit angehender Ärzte. Prozedurale Fertigkeiten werden dabei häufig zu allererst in sogenannten Skills-Labs trainiert, die eine geschützte Lernumgebung gewährleisten. Die Implementierung und auch Pflege von Skills-Labs stellt allerdings eine nicht geringfügige finanzielle Herausforderung dar. Aus diesem Grund hat sich die vorliegende Arbeit zum Ziel gesetzt, die Besuchsfrequenzen und –muster im Rahmen freiwilliger Skills-Lab-Unterrichtseinheiten zu untersuchen, um folgende Frage zu beantworten: Kann der in der Literatur beschriebene, motivationspsychologische Effekt des “Assessment drives learning” festgestellt werden und spiegelt sich dieser in dem Besuchsverhalten von Studierenden in freiwilligen Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wider? Ausgehend von den Studienergebnissen sollen Empfehlungen für die Curriculumsplanung und das Ressourcenmanagement abgeleitet werden.Methode:. Eine retrospektive, deskriptive Analyse studentischen Inanspruchnahmeverhaltens sowohl von freiwilligen „Basic“- als auch „Advanced“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wurde durchgeführt. Hierzu wurden Teilnahmemuster von 340 Medizinstudierenden des dritten Studienjahres verschiedener Jahrgänge an der Medizinischen Fakultät Heidelberg näher untersucht.Ergebnisse: Die Studierenden zeigten besonders zu Beginn und am Ende des Semesters eine Präferenz für die Teilnahme an freiwilligen “Basic“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten, die für die klinisch-praktische Prüfung relevant sind. Freiwillige “Advanced“ Skills-Lab”-Unterrichtseinheiten ohne Bezug zur klinisch-praktischen Prüfung wurden vor allem zu Beginn des Semesters genutzt, mit einem Rückgang der Besuche gegen Ende des Semesters.Fazit: Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Einfluss klinisch-praktischer Prüfungen auf die

  2. Ländliche Entwicklung durch erneuerbare Energien - Das Beispiel Photovoltaik in Niederbayern

    Science.gov (United States)

    Zink, Roland

    2013-09-01

    Der Ausbau erneuerbarer Energien ist in Deutschland eine zentrale und politisch konsensfähige Forderung, um die Energieversorgung klimafreundlich und nachhaltig zu gestalten. Speziell ländliche Regionen rücken dabei in den Fokus, bieten sie doch aufgrund ihrer hohen Flächenverfügbarkeit große Potenziale für die flächenintensiven dezentralen Energieformen. Folglich erkennen Kommunen zunehmend das Entwicklungspotenzial dieser Technologien und sehen sie auch als Chance, neue wirtschaftliche Impulse vor Ort zu setzen. Der Beitrag skizziert die rasante Entwicklung der Photovoltaik im Regierungsbezirk Niederbayern und diskutiert anhand des Beispiels die Folgen für eine nachhaltige Regionalentwicklung.

  3. Eine "Große Sandmauer" im Südchinesischen Meer?: politische, seerechtliche und militärische Aspekte des Inselstreits

    OpenAIRE

    Paul, Michael

    2016-01-01

    Der Ausbau chinesischer Außenposten im Südchinesischen Meer hat in Art, Umfang und Geschwindigkeit neue Maßstäbe gesetzt. Zwar haben auch Anrainerstaaten wie Vietnam in der Vergangenheit ihre Stützpunkte auf kleinen Inseln und Riffen erweitert, allerdings über viele Jahre und nicht binnen weniger Monate. China hat eine Gesamtfläche geschaffen, die der Kommandeur der US-Pazifikflotte ironisch als "Große Sandmauer" bezeichnete. Allen gegenteiligen Beteuerungen aus Beijing zum Trotz zeichnet sic...

  4. Die Partnerschaft NATO-Ukraine

    OpenAIRE

    Alexandrova, Olga

    1997-01-01

    Mitte 1997 schloss die Ukraine wichtige Abkommen und Verträge, die ihre Staatlichkeit nach aussen gefestigt und ihre Stellung in Europa wesentlich untermauert haben. Dazu gehört auch die Charta über die besondere Partnerschaft zwischen der NATO und der Ukraine. Die Charta soll vor allem einen Rahmen für den Ausbau der herausgehobenen Beziehungen NATO-Ukraine schaffen. In ihr werden Bereiche der Konsultation und der Zusammenarbeit zwischen der NATO und der Ukraine sowie deren institutionellen ...

  5. "Mobilität ist Kultur"? : die Beteiligung der Bevölkerung an der Entwicklung der Mobilitätskultur in Zürich und Frankfurt am Main im Vergleich

    OpenAIRE

    Blechschmidt, Andreas

    2012-01-01

    Mobilität ist Kultur“ – mit diesem Motto wird seit mehreren Jahren für das Verkehrs- und Mobilitätskonzept der Stadt Zürich geworben. Das Ziel dieses Züricher Konzepts ist die lang-fristige Etablierung einer nachhaltigen Mobilitätskultur. Eine wesentliche Teilstrategie bei der Umsetzung des Konzepts ist dabei neben verkehrsplanerischen Aspekten (z.B. die gezielte Förderung bzw. der Ausbau des ÖPNV sowie des Fuß- und Radverkehrs) die umfassende und frühzeitige Information der Bevölkerung über ...

  6. Verfahren zur Bewertung von Greifern für Photovoltaik-Wafer

    OpenAIRE

    Fischmann, Christian

    2014-01-01

    Der enorme Ausbau der Produktionskapazitäten der Photovoltaik-Industrie in den vergangenen Jahren hat auch die Anforderungen an den Maschinen- und Anlagenbau erhöht. Die Automatisierung in der Fertigung von Solarzellen spielt dabei zur Sicherung von Qualität und Ausbeute und somit auch für die Kostenreduktion eine entscheidende Rolle. Die sich erhöhenden Materialtransportintensitäten zwischen den einzelnen Prozessschritten stellen dabei eine nicht zu vernachlässigende Herausforderung dar: Die...

  7. Rezension von: Judith Will: Familienförderung im Sozialrecht. Eine Darstellung familienfördernder Leistungen, ihrer Defizite und Reformmöglichkeiten. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2009.

    OpenAIRE

    Arne Duncker

    2010-01-01

    In ihrer sehr gut strukturierten Arbeit über gegenwärtige sowie zukünftig neu zu schaffende famlienfördernde Leistungen im Sozialrecht gibt Judith Will einen ausführlichen und weitgehend vollständigen Überblick über sämtliche wesentlichen Sozialleistungen zur Familienförderung. Will untersucht außerdem eine Reihe von Reformansätzen und Lösungsmodellen, mit welchen den bestehenden Defiziten begegnet werden soll, und neigt dabei zu einer Lösung, welche auf den Ausbau von Dienstleistungen für Fa...

  8. Höhere Qualität und geringere Kosten von Kindertageseinrichtungen - zufriedenere Eltern?

    OpenAIRE

    Camehl, Georg F.; Juliane F. Stahl; Pia S. Schober; Spieß, C. Katharina

    2015-01-01

    Nach dem starken Ausbau der Kapazitäten von Kindertageseinrichtungen in den letzten Jahren wird in jüngster Vergangenheit in der Öffentlichkeit auch vermehrt über die Qualität dieser Angebote diskutiert. Vielfach beurteilen Experten die Qualität in deutschen Kindertageseinrichtungen (Kitas) als stark verbesserungswürdig. Neben der Expertenmeinung ist esinteressant, wie Eltern als Erziehungsverantwortliche die Qualität der Kitas bewerten und ob sich dabei Unterschiede nach Bildung und Einkomme...

  9. Rationality and contradictions in the competition for concessions. A (second) contribution to the Joint Practical Guide of the German Federal Cartel Office and Federal Network Agency for the allocation of electricity and gas concession tolerated and to change the concessionaire of 21 May 2015; Rationalitaet und Widersprueche im Wettbewerb um Konzessionen. Ein (zweiter) Beitrag zum Gemeinsamen Leitfaden von Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur zur Vergabe von Strom- und Gaskonzessionsvertraegen und zum Wechsel des Konzessionsnehmers vom 21. Mai 2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinbeck, David; Templin, Wolf [Boos Hummel und Wegerich Rechtsanwaelte, Berlin (Germany)

    2015-08-15

    This article follows to an essay in the ZNER of 2011 (S. 121 et seq.) for the first Joint Practical Guide of the Federal Network Agency (BNetzA) and Federal Cartel Office (FCO) from the year 2010, in which the authors had attested authorities a good ''step towards to more competition ''. In the essay is examined and shown that the Joint practical guide from the year 2010 this target could meet and what effect the now in its second edition newly revised guidelines on competition to distribution networks may have. The revision of the guidelines will be given to municipalities further action assistance to the hand, but - with few exceptions - only reproduces the jurisprudence of the staked legal framework. One proposed solution for the more diverse existing problems remains undone, whereas new problem areas are put up in several places. Nevertheless, the will of the authorities is to recognize, to avoid legal problems in the concession process and net acquisitions from the outset. [German] Dieser Beitrag knuepft an einen Aufsatz in der ZNER 2011 (S. 121 ff.) zum ersten Gemeinsamen Leitfaden von Bundesnetzagentur (BNetzA) und Bundeskartellamt (BKartA) aus dem Jahre 2010 an, in dem die Autoren den Behoerden einen richtigen ''Schritt hin zu mehr Wettbewerb'' attestiert hatten. In der Abhandlung wird untersucht und dargestellt, ob der Gemeinsame Leitfaden aus dem Jahr 2010 diesem Ziel gerecht werden konnte und welche Auswirkungen der nunmehr in der zweiten Auflage neu ueberarbeitete Leitfaden auf den Wettbewerb um Verteilnetze haben kann. Die Ueberarbeitung des Leitfadens wird den Kommunen eine weitere Handlungshilfe an die Hand gegeben, die aber - bis auf wenige Ausnahmen - den durch die Rechtsprechung abgesteckten Rechtsrahmen nur wiedergibt. Ein Loesungsvorschlag fuer die noch vielfaeltig bestehenden Probleme unterbleibt, wohingegen an mehreren Stellen neue Problemfelder aufgemacht werden. Gleichwohl ist der Wille der Behoerden

  10. Biologie des Geruchs: Die Bedeutung von Pheromonen für Verhalten und Reproduktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Atzmüller M

    2000-01-01

    Full Text Available Dieser Artikel geht der Frage nach dem Vorkommen und der Wirkung von Pheromonen beim Menschen nach. Es wird der Status quo der Geruchsforschung aufgezeigt und ein Überblick über die Voraussetzungen der Geruchskommunikation geboten. Über Beispiele aus dem Tierreich wird zu ihrem Vorkommen und ihrer Bedeutung beim Menschen geführt. So hat sich in den letzten Jahren gezeigt, daß besonders die Geruchsstoffe aus dem Schweiß das Potential besitzen, menschliches Verhalten nachweislich zu beeinflussen. Darüber hinaus zeigt sich, daß auch die menschliche Reproduktion dem Einfluß von Pheromonen zu unterliegen scheint. Die Bedeutung der Geruchskommunikation beim Menschen wird größtenteils noch immer unterschätzt, obwohl sie durchaus das Potential für zukünftigen medizinischen Einsatz zu bergen scheint.

  11. Erprobung des ELFRA (Elternfragebogen für die Früherkennung von Risikokindern): Probleme bei der Anwendung des ELFRA-1 und des ELFRA-2

    OpenAIRE

    Klaiber, Saskia

    2007-01-01

    Der ELFRA ist ein Elternfragebogen der Sprachentwicklungsstörungen bereits im Alter von 12 und 24 Monaten entdecken soll. Er soll routinemässig in den Vorsorgeuntersuchungen U6 und U7 eingesetzt werden. In der hier vorliegenden Arbeit wurde geklärt, welche Probleme von Seiten der Eltern beim Ausfüllen des ELFRA auftreten. Dafür wurde der ELFRA zusammmen mit einem selbst erarbeiteten Fragebogen zu Problemen beim Ausfüllen des ELFRA bis zu 10 Tage vor dem 1. bzw. 2. Geburtstag der Kinder versch...

  12. Cycles of selected trace elements in the South Atlantic: Vertical transport and interactions between particulates and solution; Zum Kreislauf ausgewaehlter Spurenmetalle im Suedatlantik: Vertikaltransport und Wechselwirkung zwischen Partikeln und Loesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dierssen, H.

    1999-07-01

    Subjects: Concentrations, vertical and regional distributions of dissolved and suspended particulate trace elements; Trace element fluxes - vertical, regional, seasonal; The role of particulate organic carbon and atmospheric dust in vertical transport; Fractionation of trace elements in particulate material during transport. [German] Themen dieser Arbeit sind: Konzentrationen, vertikale und regionale Verteilungen von geloesten und suspendierten partikulaeren Spurenelementem (SE); SE-Fluesse vertikal, regional und saisonal; die Rolle des partikulaeren organischen Kohlenstoffs und des atmosphaerischen Staubeintrags beim Vertikaltransport; Fraktionierung von SE im partikulaeren Material beim Transport. (orig./SR)

  13. Didaktik der Verfremdung - Bertolt Brechts Theater und seine Bedeutung für die Pädagogik, gezeigt am Stück "Die Dreigroschenoper"

    OpenAIRE

    Bremsteller, Marion

    2007-01-01

    Ausgehend von Brechts Regieanweisung im Gedicht „Das Zeigen muss gezeigt werden !“ befasst sich das erste Kapitel mit dem deiktischen Prinzip im Stück Die Dreigroschenoper. Nachgewiesen wird seine Zeigestruktur, die die Beggar’s Opera von John Gay durch die Bauform der Dreigroschenoper, letztlich aber die Oper als „romantisches Institut“ generell >beybringtBeybringen< betreffen. Sei es beim „erfahrungsoffenen Lernen“, das auf den Phänomenen stehe (Wagenschein, Rumpf), sei es beim „handlungs- ...

  14. Economic evaluation of operational concepts for electrolysers with high proportions of renewable energies; Wirtschaftlichkeitsbewertung von Betriebskonzepten fuer Elektrolyseure bei hohen Anteilen Erneuerbarer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michaelis, Julia; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe (Germany). Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme

    2015-07-01

    This article examines different modes of electrolyzers in two future scenarios of the German energy system. It turns out that hydrolyzers need a high utilization to pay for themselves. An economic operation in 2030 in the scenario of moderate expansion of renewable energies is not possible. At strong expansion the investment is profitable when high revenues from secondary control power provision can be achieved. Generally it is clear that the secondary control power provision and also the direct sales of hydrogen in industry or in the transport sector allows higher revenues than the storage and reconversion. [German] Der Beitrag untersucht verschiedene Betriebsweisen von Elektrolyseuren in zwei Zukunftsszenarien des deutschen Energiesystems. Es zeigt sich, dass Elektrolyseure eine hohe Auslastung benoetigen, um sich zu amortisieren. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist bis 2030 im Szenario mit moderatem Ausbau Erneuerbarer Energien nicht moeglich. Bei starkem Ausbau rentiert sich die Investition, wenn hohe Erloese aus Sekundaerregelleistungsvorhaltung erzielt werden koennen. Allgemein wird deutlich, dass die Sekundaerregelleistungsvorhaltung und auch der direkte Absatz von Wasserstoff in der Industrie oder im Verkehrssektor hoehere Erloese ermoeglichen als die Speicherung und Rueckverstromung.

  15. Water resources management, water pollution, and water protection in Japan; Wasserwirtschaft, Wasserverschmutzung und Gewaesserschutz in Japan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zorn, T. [Hokkaido Univ., Graduate School of Agriculture, Div. of Forestry, Institute of Forest Policy, Sapporo (Japan)

    1996-06-01

    Japan`s balance in environmental-oriented water resources management is contradictory. Some improvements have been achieved, for instance in the treatment of industrial discharges and, in particular, in reducing emissions of toxic heavy metals. Conversely, with other forms of pollution, such as the organic load, no progress has been made so far; in some instances the situation has even deteriorated. However, measures for an advanced protection of waters are planned. New construction, extension, and modernization of wastewater treatment plants are a priority objective in environmental policy. A positive impact on water quality can be expected when the implementation of an emission-charges system for industries and the development of sewerage systems for households, based on the polluter-pays-principle, will be completed. (orig.) [Deutsch] Japans umweltorientierte, wasserwirtschaftliche Bilanz ist zwiespaeltig. Es wurden partiell einige Verbesserungen erzielt, wie z.B. bei der Reinigung industrieller Abwaesser und besonders der Minderung von Eintraegen toxischer Schwermetalle. Bei anderen Belastungsformen, so etwa bei den organischen, liegen dagegen kaum Fortschritte, teilweise sogar Verschlechterungen vor. Ein weitergehender Gewaesserschutz ist jedoch geplant. Neu- und Ausbau sowie Verbesserung von Klaeranlagen sind erklaertes Hauptziel der Umweltpolitik. Mit einer Verbesserung der Gewaesserqualitaet ist zu rechnen, wenn die Installation des Emissionsabgabensystems fuer Industriebetriebe und der Ausbau der Entsorgungseinrichtungen fuer Haushalte, die sich nach dem Verursacherprinzip orientieren, erfolgreich abgeschlossen sind. (orig.)

  16. Analysis of the electrical energy requirements of the GSI facility

    CERN Document Server

    Ripp, Christopher

    2013-01-01

    Die Veränderung auf dem deutschen Energiemarkt durch die Energiewende bringt eine Viel-zahl von Problemen mit sich. Der stetig ansteigende Ausbau von erneuerbaren Energien und die daraus resultierende starke Schwankung der eingespeisten Energiemengen zwingen die Netzbetreiber zum Ausbau der Stromnetze [1]. Die dadurch verursachten Kosten lassen die Netznutzungsgebühren steigen, welche an die Endkunden weitergegeben werden. Ebenfalls stieg die EEG-Umlage (Erneuerbare-Energie-Gesetz) von 3,6ct/kWh im Jahr 2012 über 5,3ct/kWh im Jahr 2013 auf 6,3ct/kWh für das Jahr 2014 [2], [3], [4]. Die extrem schnell steigenden Energiekosten zwingen die Verbraucher zur Erhöhung ihrer Energieeffizienz, um die laufenden Kosten so niedrig wie möglich zu halten [3]. Dies verlangt nach innovativen Ansätzen und Lösungen im unternehmenseigenen Energiemanagement. Besonders For-schungseinrichtungen mit großem Energiebedarf müssen eine höhere Energieeffizienz reali-sieren, um bei knappen Budgets ihrem Forschungsauftrag gerec...

  17. Die vom Fall "Beim H(a)uten der Zwiebel" angeregten Reflexionen über die Einflüsse des Zweiten Weltkrieges auf das literarische Schaffen von Günter Grass-Festschrift zum 80. Geburtstag von Günter Grass%由《剥洋葱》事件反思二战对君特·格拉斯文学创作的影响——纪念君特·格拉斯八十华诞

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    赵蕾莲

    2007-01-01

    君特·格拉斯作为德国著名的当代作家,一向是有争议的公众人物.他在2006年秋出版的新自传体小说中首次公布自己曾是纳粹武装党卫军的一员.由此引发的事件再一次使格拉斯成为众矢之的.本文试图结合事件本身,通过区分瓦尔泽和格拉斯对"奥斯维辛"截然不同的态度以及笔者在国外的部分见闻来论述这一严肃问题:反思德国人在二战中所犯的罪行,这对当今许多德国人来说仍然是非常现实的问题.本文还着重分析作者在该小说和其他小说中独特的叙述视角和方法,分析他的部分随笔和演讲,以总结二战历史对作者文学创作的影响.

  18. Metabolismus und Bioverfügbarkeit der Lebensmittelkontaminante Acrylamid in Ratte und Mensch

    OpenAIRE

    Berger, Franz

    2010-01-01

    Bei Acrylamid handelt es sich um ein genotoxisches Kanzerogen, welches beim Erhitzen von Lebensmitteln gebildet wird. Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, inwieweit spezifische Lebensmittelmatrices die Bioverfügbarkeit und den Metabolismus von Acrylamid beeinflussen. Lebkuchen als zuckerhaltiges, fettarmes und trockenes Lebensmittel auf Getreidebasis und Pommes frites (fett- und wasserreich; Kartoffelbasis) die entweder direkt aus der Kartoffel geschnitten (mit intakter Gewebestruktur) o...

  19. Sprachliches Handeln in Studium und Wissenschaft - Vermittlungskonzepte für Blended Learning

    OpenAIRE

    Paland-Riedmüller, Ines; Fuenzalida Donoso, Eliana; Kober, Christina

    2016-01-01

    Im Beitrag werden die pragmalinguistischen und lerntheoretischen Grundlagen der Handlungsorientierung beim Erwerben fremder Sprachen erläutert, und es wird daraus abgeleitet, warum reine Inhaltsorientierung und Kompetenzorientierung oder unterrichtsmethodische „Tricks“ (ohne Berücksichtigung des handlungstheoretischen Kontextes) weitestgehend ineffizient bleiben. Anhand konkreter, internetbasierter Materialien wird die Vorgehensweise eines konsequent handlungsorientierten Ansatzes der Sprach-...

  20. Internal Audit und Enterprise Risk Management : Enterprise Risk Management in der Praxis

    OpenAIRE

    Ruud, Flemming; Sommer, Katerina

    2006-01-01

    Das Enterprise Risk Management (ERM) unterstützt das Unternehmen beim Umgang mit Risiken und dadurch bei der Erreichung von Unternehmenszielen. Das interne Audit kann zum effektiven und effizienten ERM auf vielfältige Weise mit Assuranceund Beratungsdienstleistungen beitragen. Das ERM bietet wiederum Input für die Tätigkeiten des internen Audits.

  1. Decommissioning and disposal of nuclear core parts; Abbau und Entsorgung von Kernbauteilen. Strahlenschutzmassnahmen am Beispiel der Stillegungsprojekte Gundremmingen (KRB A) und Kahl (VAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duempelmann, W.; Steiner, H. [Kernkraftwerk Betriebsgesellschaft mbH, Gundremmingen (Germany); Eickelpasch, N.; Hackel, W. [Versuchsatomkraftwerk Kahl GmbH (VAK), Kahl (Germany)

    1997-12-31

    The authors describe the operational procedures, the measures for radiation protection, and the experience gained in decommissioning the shut-down nuclear power plants of Gundremmingen (KRB A) and Kahl (VAK). (orig.) [Deutsch] Die Autoren beschreiben das praktische Vorgehen, die Strahlenschutzmassnahmen und die Erfahrungen beim Abbau der stillgelegten Kernkraftwerke Gundremmingen (KRB A) und Kahl (VAK). (orig.)

  2. Chemical restraint: "Pharmakologische Ruhigstellung" zum Management aggressiven Verhaltens im stationären Bereich in Theorie und Praxis

    OpenAIRE

    Libal, Gerhard; Plener, Paul L; Fegert, Jörg M; Kölch, Michael

    2006-01-01

    "Chemical restraint" oder "Pharmakologische Ruhigstellung" (PR) ist eine wichtige Intervention beim Management von aggressiven Verhaltensweisen von stationär behandelten Kindern und Jugendlichen. PR sollte ausschließlich im Rahmen eines standardisierten Interventionsplanes zur Anwendung kommen. Die Grundprinzipien eines solchen Zugangs sind transparente Vereinbarungen mit allen Beteiligten zur schnellen, sicheren und personenunabhängigen Reduktion des Verhaltens, ohne dass dabei Folges...

  3. Rezension zu: B. Duve, B. Iserloh, M. Kastner (Hrsg.: mensch-arbeit.de Beratung und Seelsorge zu Themen der Arbeitswelt im Internet

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Geisen

    2006-09-01

    Full Text Available Beim vorliegenden Band handelt es sich einerseits um die Dokumentation eines wissenschaftlich begleiteten und ausgewerteten Beratungsprojektes via Internet, andererseits um die Zusammenstellung grundlegenden Know-hows und vieler Praxishinweise für neue Beratungsangebote, die das Medium Internet nutzen (wollen. Inhaltlich geht es bei dem dokumentierten Projekt um arbeitsweltbezo-gene Beratung im weitesten Sinn.

  4. Lernfeld und Prozessorientierung in der beruflichen Erstausbildung

    OpenAIRE

    Wolf, Stefan

    2007-01-01

    Die Fallstudie „Lernfeld und Prozessorientierung in der beruflichen Erstausbildung“ der Mechatroniker/in-Ausbildung untersucht moderne berufliche Bildung unter subjektwissenschaftlichen Gesichtspunkten. Im Mittelpunkt steht das lernende und handelnde Subjekt und die von ihm verlangten erweiterten beruflichen Handlungskompetenzen. Anforderungen, die bisher an die Managementausbildung gestellt wurden, werden beim Lernfeldkonzept, besonders aber bei der Prozessorientierung in der beruflichen Bil...

  5. Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Inhibition des Enzyms Aldose Reduktase

    OpenAIRE

    Krämer, Oliver

    2004-01-01

    Thema der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der Inhibition des Enzyms Aldose Reduktase. Eine Besonderheit dieses Enzyms liegt in der ausgeprägten Anpassungsfähigkeit der Bindetasche bei der Ligandenbindung. Das Ausmaß dieser Rezeptorflexibilität wurde durch den ausführlichen Vergleich bekannter Kristallstrukturen und mit Hilfe von molekulardynamischen Simulationen untersucht. Beim Vergleich der bekannten Kristallstrukturen ...

  6. Montessori und die zeitgenössische Mathematikdidaktik

    OpenAIRE

    Amiras, Lucas

    2014-01-01

    Nach einem kritischen Blick auf die Schwierigkeiten beim Lehren und Lernen von Mathematik in der Schule werden grundsätzliche Aspekte der Montessori-Methode betrachtet und mit der Philosophie der modernen Mathematikdidaktik verglichen. Es folgen kritische Fragen zur Methode, die exemplarisch erörtert werden, bevor ein Plädoyer für einen Dialog gehalten wird.

  7. Werkzeuge zur GUI-Testautomation

    OpenAIRE

    Bauer, Bernd; Teuber, Arthur; Weissinger, Thomas

    2007-01-01

    Eine deutliche Kostenersparnis beim Test einer Anwendung mit grafischer Oberfläche versprechen die Hersteller von Automatisierungswerkzeugen. In dieser Untersuchung werden die am Markt erhältlichen kommerziellen und freien Werkzeuge zur Web-GUI-Testautomatisierung auf ihre Praxistauglichkeit geprüft.

  8. Aussprache als motorische Fertigkeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2013-01-01

    reichen aus, um zu erklären, warum Aussprache ein so großes Lernhindernis darstellt und warum es einzelnen Lernenden gelingt, auch im Erwachsenenalter eine zumindest weitgehend akzentfreie Aussprache zu erwerben. Beim Erlernen neuer Laute geht es um das Erlernen neuer, von habituellen Mustern abweichende...

  9. Klinischer Vergleich der Wirksamkeit von Firocoxib und Phenylbutazon bei equinen Augenpatienten

    OpenAIRE

    Binder, Kerstin

    2013-01-01

    Verschiedene Augenerkrankungen beim Pferd erfordern eine systemische antiphlogistische Therapie. Im Vordergrund stehen hierbei die equine rezidivierende Uveitis sowie die Vor- und Nachbehandlung bei chirurgischen Eingriffen am Pferdeauge. Traditionell angewandte unselektive Hemmstoffe der Cyclooxygenasen (COX) wie Phenylbutazon sind in der Vergangenheit aufgrund ihrer insbesondere den Gastrointestinaltrakt betreffenden Nebenwirkungen zunehmend in Kritik geraten. Um das Risiko derartiger, h...

  10. Flamingozucht in Basel

    NARCIS (Netherlands)

    Lang, Ernst M.

    1961-01-01

    Wie fast jeder Zoologische Garten in Europa hält auch der Basler Tiergarten eine Flamingo-Schar. Als erster bunter Gruss steht diese prächtige Vogelgruppe gleich beim Eingang und jeder Besucher bleibt staunend vor diesen grotesken Vögeln stehen. Bis vor kurzem erfolgte aber, wie in allen andern Gärt

  11. Vom Abfall zum Kulturgut

    OpenAIRE

    Frey, Jonathan

    2011-01-01

    Beim Begriff Abfall denkt man heutzutage zunächst an in Parks herumliegende leere Flaschen und allerhand weggeworfene oder lagen gelassene Verpackungen. Doch was bedeutet Abfall aus archäologischer Sicht? Wie wird aus Abfall Kulturgut? Eine Betrachtung anhand zweier aktueller archäologischer Fallbeispiele.

  12. Untersuchung der Thrombozytenfunktion in der Vollblut-Impedanz-Aggregometrie und der primären Hämostase unter hohen Scherkräften am PFA-100® bei Thrombozyten-Dauerspendern

    OpenAIRE

    Martin, Alexander

    2016-01-01

    Zusammenfassung: Hintergrund und Ziele: Wird bei einem Patienten eine lebensbedrohliche Gerinnungsstörung diagnostiziert, dann kann die Gabe von Thrombozytenkonzentraten indiziert sein, welche nur von freiwilligen Spendern gewonnen werden können. Es gibt zwei etablierte Verfahren zur Gewinnung von Thrombozytenkonzentraten, die beide Vor- und Nachteile aufweisen. Beim gepoolten Thrombozytenkonzentrat stammen die enthaltenen Thrombozyten aus 4 bis 6 Vollblutspenden verschiedener Spender....

  13. Photovoltaic systems. A guide for electricians, roofers, projecting engineers and architects; Photovoltaische Anlagen. Leitfaden fuer Elektriker, Dachdecker, Fachplaner, Architekten und Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haselhuhn, R.; Berger, F.; Hasenoehrl, G.; Morsch, R.; Quaschning, V.; Rauscher, S.; Seltmann, T.; Hartmann, U.

    2001-07-01

    can-polluting and sustainable power supply will rely heavily on photovoltaic systems. Experience has shown that the development of PV systems cannot be assured without careful, high-quality planning dimensioning, installation, commissioning and maintenance. This guide contains comprehensive information on all aspects of PV systems. It addresses architects, projecting engineers, builder-owners, electricians and roofers, as well as decision-makers on state and community level with the intention of informing them on the latest state of the art. Contents: 1. Functional principles, design, characteristics and properties of components, modules and current inverters; 2. in situ analysis and site analysis; 3. shading analysis; 4. Optimal planning, dimensioning and design; 5. simulation programmes; 6. installation, commissioning, failure detection and maintenance; 7. assembly systems and integration options; 8. funding programmes. To facilitate updating, the book is in the form of a loose-leaf collection. [German] Fuer eine klimavertraegliche und nachhaltige zukuenftige Energieversorgung Deutschlands ist der massive Ausbau der Photovoltaik unabdingbar. Die Rahmenbedingungen fuer einen solchen Ausbau sind geschaffen, der Markt befindet sich zur Zeit im Umbruch. In Deutschland werden von einem solchen Ausbau in erster Linie netzgekoppelte PV-Anlagen betroffen sein. Die Erfahrungen mit der Performance solcher Anlagen (1.000-Daecher-Programm, Programm Sonne in der Schule, Schweizer Foerderprogramm etc.) haben allerdings gezeigt, dass ohne eine sorgfaeltige und auf hohem Niveau stehende Planung, Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der optimale Ertrag und damit der Beitrag zum Klimaschutz nicht gewaehrleistet werden kann. Aus diesen Gruenden ist es notwendig und sinnvill, Architekten, Planern, Bauherren, Installationsbetrieben (sowohl Elektrikern als auch Dachdeckern) und last but not least den Entscheidungstraegern in Laendern und Kommunen ein

  14. 10. International energy forum: dynamics on the energy markets - chances for economy and industry. Proceedings; 10. Internationales Energie-Forum: Dynamik im Energiemarkt - Chancen fuer Wirtschaft und Industrie. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The three sessions of the international meeting of experts from relevant branches of industry, politics and science were devoted to the subjects: 1. Trends in energy policy and the energy industry. 2. Building-blocs of innovative market development. 3. Demand-centered market development. Special attention was given to assessing the progress that can be expected in the near future in further development of emerging technologies and enhanced, energy-efficient application of existing technologies. (orig./CB) [German] Die Thematik der drei Sitzungsgruppen der internationalen Konferenz von Experten aus relevanten Zweigen der Industrie, Politik und Wissenschaft zeigt, dass es bei dieser Konferenz um einen Blick in die Zukunft ging und um eine Abschaetzung der in naher Zukunft realisierbaren Fortschritte bei Entwicklung, Anwendung und Ausbau alternativer oder fortschrittlicher Technologien zur Energieerzeugung oder Verbesserung der Energieeffizienz. Die drei Hauptthemen lauten: 1. Trends der Energiepolitik und Energiewirtschaft. 2. Bausteine innovativer Marktentwicklung. 3. Nachfrageorientierte Marktentwicklung. (orig./CB)

  15. Land has power. Energy transition an opportunity for rural areas. Documentation; Land unter Strom. Die Energiewende als Chance fuer den laendlichen Raum. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bredenbeck, Martin; Gotzmann, Inge (comps.)

    2015-07-01

    The energy transition affects the rural areas of Germany in particular. Which Opportunities and risks this brings there shows a new release of Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (German heritage and Environmental Foundation (BHU)). The Federation of heritage and civic associations devoted to the question of how to the conventional expansion of renewable energies innovative options can added. Thereby a diversified positioning of energy use, the advancement of historical forms of use and the spatial differentiation are important factors. [German] Die Energiewende betrifft die laendlichen Raeume Deutschlands in besonderem Masse. Welche Chancen und Risiken sie dort bringt, zeigt eine Neuerscheinung des Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU). Der Bundesverband der Heimatverbaende, Heimat- und Buergervereine widmet sich der Frage, wie zum konventionellen Ausbau erneuerbarer Energien innovative Optionen hinzutreten koennen. Eine breite Aufstellung von Energienutzungen, die Weiterentwicklung historischer Nutzungsformen und die raeumliche Differenzierung sind dabei wichtige Faktoren.

  16. Development of renewable energy 2014/15. Wind power keeps the energy turnaround on course; Entwicklung der erneuerbaren Energien 2014/15. Windkraft haelt die Energiewende auf Kurs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Musiol, Frank; Bickel, Peter; Nieder, Thomas [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-10-15

    An expansion of wind energy use in barely thought possible extent has contributed significantly to the fact that electricity production achieving a significant increase of renewable energy in 2014 and their share in gross electricity consumption could rise to 27.4% in Germany. So the wind ensured that the energy transition could be kept on course, as in the renewable energy in the heating and transport sectors did like in previous years, little. [German] Ein Ausbau der Windenergienutzung in kaum fuer moeglich gehaltenem Ausmass hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auch im Jahr 2014 ein deutliches Plus erzielen und ihr Anteil am Bruttostromverbrauch in Deutschland auf 27.4 % steigen konnte. So sorgte die Windkraft dafuer, dass die Energiewende weiter auf Kurs gehalten werden konnte, denn bei den Erneuerbaren im Waerme- und Verkehrssektor tat sich wie schon in den Vorjahren wenig.

  17. Lignite; Braunkohle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaltenbach, Erwin; Maassen, Uwe [Debriv e.V., Berlin und Koeln (Germany)

    2015-07-01

    The domestic lignite is the most important and in the foreseeable future, the only domestic energy resource that is available in large quantities and economically. It makes an essential contribution to secure and competitive energy supply and has a high regional as macroeconomic importance. The required guarantied capacity for the development of renewable energy, the lignite provides under competition conditions. The flexibility of the lignite power plants is in addition to security of supply and competitiveness, a strategic added value for a reliable power supply. [German] Die heimische Braunkohle ist die wichtigste und in ueberschaubarer Zukunft auch die einzige heimische Energieressource, die in grossen Mengen und wirtschaftlich zur Verfuegung steht. Sie leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur sicheren und wettbewerbsfaehigen Energieversorgung und hat eine hohe regional- wie gesamtwirtschaftliche Bedeutung. Die fuer den Ausbau der erneuerbaren Energien notwendige gesicherte Leistung stellt die Braunkohle unter Wettbewerbsbedingungen zur Verfuegung. Die Flexibilitaet des Braunkohlenkraftwerksparks ist neben Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfaehigkeit ein strategischer Zusatznutzen fuer eine sichere Stromversorgung.

  18. Psychiatrische Erkrankungen und Wirtschaftskrisen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berghofer G

    2014-01-01

    Full Text Available Es besteht ein enger Zusammenhang von wirtschaftlichen Krisen und erhöhten Raten an Arbeitslosigkeit mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen, Schlafstörungen und Alkoholismus sowie erhöhten Suizidraten. Gleichzeitig gibt es wirkungsvolle Maßnahmen, diesen schädlichen Gesundheitsauswirkungen von Wirtschaftskrisen effektiv entgegenzuwirken. Dazu gehören soziale und finanzielle Absicherungsprogramme, arbeitsmarktpolitische Förderangebote, Unterstützungsmaßnahmen für Familien und Entschuldungsprogramme. In Wirtschaftskrisen vorgenommene Kürzungen im Gesundheitswesen führen hingegen zu einer Verschlechterung der gesundheitlichen Versorgung und längerfristig zu erhöhten Gesundheitskosten. Um negativen gesundheitlichen Auswirkungen von Wirtschaftskrisen effektiv vorzubeugen, sollte daher präventiv in den Ausbau psychosozialer Angebote und medizinischer wie therapeutischer Versorgungseinrichtungen mit niederschwelligem Zugang investiert werden.

  19. Regionalstatistik

    Science.gov (United States)

    Eppmann, Helmut; Fürnrohr, Michael

    Viele Aufgaben in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erfordern nicht nur globale, sondern auch regionale Lösungen. Die Regionalstatistik ist deshalb unentbehrlich für viele Planungs- und Entscheidungsprozesse. Ihren Ausbau und ihre Nutzung zu fördern, hat sich der Ausschuss für Regionalstatistik der Deutschen Statistischen Gesellschaft zum Ziel gesetzt. Dieses Kapitel stellt zunächst einige Grundlagen der Regionalstatistik und die Aufgaben des Ausschusses dar. Es folgen das umfangreiche regionalstatistische Datenangebot der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder und seine Nutzung. Ein ergänzender Abschnitt ist der Arbeit des Instituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung gewidmet. Das Kapitel schließt mit einem Ausblick auf die Weiterentwicklung des regionalstatistischen Datenangebotes aus Sicht der amtlichen Statistik.

  20. Judith Will: Familienförderung im Sozialrecht. Eine Darstellung familienfördernder Leistungen, ihrer Defizite und Reformmöglichkeiten. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2010-07-01

    Full Text Available In ihrer sehr gut strukturierten Arbeit über gegenwärtige sowie zukünftig neu zu schaffende famlienfördernde Leistungen im Sozialrecht gibt Judith Will einen ausführlichen und weitgehend vollständigen Überblick über sämtliche wesentlichen Sozialleistungen zur Familienförderung. Will untersucht außerdem eine Reihe von Reformansätzen und Lösungsmodellen, mit welchen den bestehenden Defiziten begegnet werden soll, und neigt dabei zu einer Lösung, welche auf den Ausbau von Dienstleistungen für Familien setzt, z. B. durch Ausbau und qualitative Verbesserung öffentlicher Kinderbetreuung in Kindergärten, Krippen und Horten. Dies trage auch zu verbesserten Erwerbschancen für Frauen sowie zur Vermeidung von Familienarmut bei.In her very well structured work of social justice on the existing benefits intended to support families as well as those to be created in the future, Judith Will offers a comprehensive and (for the most part complete overview of all the essential social benefits needed for family support. Will examines, moreover, a series of proposals for reform and solution models, with which the existing deficits should be approached. She leans toward a solution that banks on the expansion of family services, for example through the qualitative improvement of public childcare in kindergartens, day cares, and after school care. This would also significantly better the earning chances for women and help to avoid family poverty.

  1. Reducing particulate matter in the operation of firewood burning stoves taking into account the toxicological relevance; Feinstaubminderung im Betrieb von Scheitholzkaminoefen unter Beruecksichtigung der toxikologischen Relevanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, Volker Alfred

    2010-12-02

    One of the greatest challenges facing humanity is climate change. Correspondingly, inter alia, the German government has set a target by 2020, to reduce emissions of greenhouse gases to the 1990 level by 20%. For this purpose can and should an increased energetic use of biomass contribute. End of 2007, the bioenergy had a share of around three quarters of the renewable primary energy input. Of which more than 45% were used for the heat supply. A total of more than 90% of renewable heat have been provided from biomass. From the provided amount of heat come over 80% from the combustion of solid biofuels - so far almost exclusively wood products - in small and medium wood-fuelled combustion systems. To reduce carbon dioxide emissions the federal government is accelerating a further expansion of energetic use of biomass in the heating sector. This expansion of thermal use of biomass, however, for reasons of pollution control, should not rise simultaneously with the emissions of air pollutants such as carbon monoxide, nitrogen oxides or particulate matter. [German] Eine der groessten Herausforderungen fuer die Menschheit ist der Klimawandel. Entsprechend hat sich u.a. die deutsche Bundesregierung das Ziel gesetzt bis 2020 die Emissionen an Treibhausgasen im Vergleich zum Stand 1990 um 20 % zu mindern. Hierzu kann und soll eine verstaerkte energetische Nutzung der Biomasse beitragen. Ende 2007 hatte die Bioenergie einen Anteil von rund drei Viertel am erneuerbaren Primaerenergieeinsatz. Davon wurden mehr als 45 % fuer die Waermebereitstellung genutzt. Insgesamt wurden mehr als 90 % der erneuerbaren Waerme aus Biomasse bereitgestellt. Von der bereitgestellten Waermemenge kommen ueber 80 % aus der Verbrennung von festen Biobrennstoffen - bisher fast ausschliesslich Holzprodukte - in kleinen und mittleren Holzfeuerungsanlagen. Zur Verminderung der Kohlenstoffdioxidemissionen wird von Seiten des Bundes ein weiterer Ausbau der energetischen Biomassenutzung im Waermebereich

  2. Enquiry among agricultural users of bio-oil. Final report; Umfrage, Erhebungen auf landwirtschaftlichen Betrieben zum Einsatz von Biooel. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holz, W.; Traulsen, H.

    1997-09-01

    The LAV project 'Bio-oil' was to be supported by an enquiry among farmers who use biol-oil in their machinery. The enquiry was considered necessary as there had been frequent complaints concerning problems like leakages, removal of residues, resination, overheating, damage to pump bearings, etc. The complaints were verified or refuted. [German] Zielsetzung ist die Unterstuetzung des LAV-Projektes 'Biooel' durch Erhebung praktischer Erfahrungen beim Einsatz von Biooel in Landmaschinen. Mit den Ergebnissen sollen den Betreibern, den Maschinenherstellern und den Biooelproduzenten Hinweise zum Einsatz sowie Anregungen fuer die weitere Entwicklung von Biooel gegeben werden. Von Landwirten und anderen Betreibern mit Biohydraulikoelen wurde immer wieder von Problemen wie Leckagen, Abloesen von Rueckstaenden, Verharzungen, Ueberhitzungen, Schaeden an Lagern in Pumpen u.a. mehr beim Einsatz berichtet. Ziel war, diese Eindruecke zu verifizieren oder zu widerlegen. (orig.)

  3. Air quality annual report 1998; Lufthygienischer Jahresbericht 1998

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The German Federal Emission Control Act (BImSchG) for protection against the harmful effects of air pollution, noise, vibrations and similar processes defines the legal instruments available to provide for air pollution monitoring and control. According to the legal provisions, responsibility for air pollution monitoring lies with the competent Land authorities, and monitoring activities are defined in terms of territory (areas subject to monitoring) and time periods as well as specific tasks for pollution measurement. The areas subject to monitoring are those with detected or expected air pollution very likely to cause harmful effects on the environment due to (1) frequency and prolongation of events, (2) pollutant concentrations, and (3) hazards emanating from synergistic action. (orig.) [German] Das Gesetz zum Schutz vor schaedlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geraeusche, Erschuetterungen und aehnliche Vorgaenge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG) enthaelt in Paragraph 44 das gesetzliche Instrumentarium zur Immissionsueberwachung. Demnach haben die nach Landesrecht zustaendigen Behoerden in den durch Rechtsverordnung festgesetzten Untersuchungsgebieten (frueher Belastungsgebiete) Art und Umfang bestimmter Luftverunreinigungen in einem bestimmten Zeitraum oder fortlaufend festzustellen. Gleiches gilt fuer Gebiete, in denen eine Ueberschreitung von Immissionswerten oder Immissionsleitwerten, die in zur Durchfuehrung dieses Gesetzes ergangenen Rechts- und allgemeinen Verwaltungsvorschriften zum Schutz vor Gesundheitsgefahren oder in bindenden Beschluessen der Europaeischen Gemeinschaften festgelegt sind, festgestellt wird oder zu erwarten sind. Untersuchungsgebiete sind Gebiete, in denen Luftverunreinigungen auftreten oder zu erwarten sind, die wegen - der Haeufigkeit und Dauer ihres Auftretens, - ihrer hohen Konzentrationen oder - der Gefahr des Zusammenwirkens verschiedener Luftverunreinigungen schaedliche Umwelteinwirkungen hervorrufen

  4. Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes; Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1998-09-01

    The experts` seminar on ``Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes`` is the third event of its kind to be held by the Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF=Centre for Waste Research). The purpose of the seminar is to de-emotionalise the debate going on between environment-oriented citizens, authorities, scientists, operators, and manufacturers and to find solutions that are acceptable in terms of costs as well as environmental impact. The seminar deals with traditional methods such as grate firing as well as with new methods such as low-temperature carbonisation, thermoselect, Noell-KRC, or RCP processes. [Deutsch] Das Fachseminar `Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren` ist die 13. Veranstaltung dieser Art, die durch das Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF) durchgefuehrt wird. Das Seminar soll dazu beitragen, die Diskussion zwischen umweltbewuessten Bevoelkerungsgruppen, Behoerden, Wissenschaft, Betreibern und Herstellern zu versachlichen und dabei Loesungen zu finden, die hinsichtlich der Kosten und der Umweltbeeintraechtigung vertretbar sind. Es werden sowohl die traditionellen Verfahren wie Rostfeuerung als auch neue Verfahren wie Schwelbrenn-, Thermoselekt-, Noell-KRC- oder RCP-Verfahren behandelt. (orig.)

  5. Endocrine-disrupting environmental chemicals - hazards to man and animal; Hormonell wirksame Umweltchemikalien - Gefahr fuer Mensch und Tier? Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 12

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behling, G.; Koller, U.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-08-01

    The spectrum of problems relating to endocrine-disrupting environmental chemicals was presented by competent experts from public authorities and scientific institutions. The lecturers described the current stage and future tasks of research. Their lectures focused on effects of hormone-like substances on humans and animals and an assessment of risk factors on the basis of data from scientific tests and current environmental exposure. There was also a contribution presenting the chemical industry`s view of the matter. [Deutsch] Kompetente Sachverstaendige aus Behoerden und wissenschaftlichen Einrichtungen stellten das Themenspektrum vor, fuehrten in den Forschungsstand ein und zeigten den Forschungsbedarf auf. Der Schwerpunkt lag in der Darstellung der der Auswirkungen hormonell wirksamer Substanzen, wie z.B. DDT, Dioxinen und PCBs, auf Mensch und Tier sowie in der Abschaetzung der Risikofaktoren anhand der bekannten Daten aus wissenschaftlichen Tests sowie der aktuellen Exposition in der Umwelt. Mit einem Beitrag der chemischen Industrie wurde auch deren Einschaetzung der Umweltproblematik aufgezeigt. (orig./MG) m9

  6. Radiological protection of the medical personnel in Switzerland; Strahlenschutz des medizinischen Personals in der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, J. [Kantonsspital Basel (Switzerland). Abt. fuer Radiologische Physik; Valley, J.F. [Ecole Polytechnique Federale, Lausanne (Switzerland). Inst. de Radiophysique Appliquee; Zeller, W. [Bundesamt fuer Gesundheitswesen (BAG), Bern (Switzerland). Abt. Strahlenschutz

    2000-07-01

    The recommended occupational dose limits of ICRP 1990 have been adopted by national legislation as early as in 1994, and experience is very positive. Dose monitoring and registration services for medical staff and personnel cover at present about 42 000 persons, 12 000 of them working in the field of dentistry (the total of occupationally exposed persons is 60 000). This corresponds to 0.6% of the population. The national dose registry can furnish at any time up-to-date information and personal dosimetry data. The responsible public authorities emphasize that attention should be focused on two important aspects, i.e. relevant training of medical personnel, and equipment quality assurance. (orig./CB) [German] Bereits 1994 wurden in der Schweiz die von der ICRP 1990 empfohlenen Dosisgrenzwerte gesetzlich verankert. Die bisher gemachten Erfahrungen ergeben ein positives Bild. Im medizinischen Bereich werden etwa 42.000 (von insgesamt 60.000) beruflich strahlenexponierte Personen ueberwacht. Dies sind 0,6% der Bevoelkerung. Davon arbeiten 12.000 in der Zahnmedizin. Das zentrale Dosisregister erlaubt eine stets aktuelle Darstellung der Personendosimetrie. Die zustaendigen Behoerden fordern fuer die Ausbildung des Personals und fuer den Zustand der Geraete groessere Beachtung. (orig.)

  7. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 1: Main part and appendices 1 through 5. Final report; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 1: Hauptteil und Anhaenge 1 bis 5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany); Schluenzen, K.H. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  8. GKSS-workshop: contaminated sludges. Treatment and utilization fine graned residues; GKSS-Workshop: Kontaminierte Schlaemme. Behandlung und Nutzungsmoeglichkeiten feinkoerniger Reststoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alvermann, G.; Luther, G.; Niemeyer, B. [eds.] [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Zentralabteilung Technikum

    2000-07-01

    New regulations, such as the materials recycling act, soil protection act and unsolved problems related to the treatment of contaminated sludges, the utilisation of the gained products demand the development of innovative techniques for industrial, dredged or drilling sludges. The workshop offered a platform for intensive discussions between representatives of industry, research institutions, associations, and authorities. The main aim of the workshop was the presentation of fundamental background of sludge processing and advanced technical solutions. The available proceedings contain 21 lectures held on the workshop with the following ranges of topics of the sludge treatment: legislation, R and D-funding, technological bases, decontamination processes, dewatering and drying processes, recycling and immobilization. (orig.) [German] Neue Gesetze wie das Kreislaufwirtschafts- oder das Bundes-Bodenschutzgesetz und anstehende Probleme bei der Beseitigung belasteter Schlaemme - zum Beispiel Industrie-, Bohr- und Baggergutschlaemme - erfordern die Entwicklung innovativer Techniken zu ihrer Aufbereitung, Reinigung bzw. Verwertung. Der Workshop bot ein Formung zur intensiven Diskussion zwischen Industrie, Forschung, Verbaenden und Behoerden. Ziel war es, unterschiedliche Methoden der Schlammbehandlung zu eroertern, Loesungswege aufzuzeigen und Moeglichkeiten fuer Kooperationen zu erarbeiten. Der vorliegende Band enthaelt Beitraege der Referenten, die sich auf folgende Themenbereiche der Schlammbehandlung konzentrieren: juristische Aspekte, Foerdermoeglichkeiten, Grundlagen, Aufbereitung von Schlaemmen, Entwaesserung und Trocknung von Schlaemmen, Verwertung und Immobilisierung. (orig.)

  9. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 2: Appendices 6 through 10; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 2: Anhaenge 6-10

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.; Schluenzen, K.H. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany)

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  10. Manual railway structure; Handbuch Eisenbahninfrastruktur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fendrich, L. (ed.) [Spitzke AG, Grossbeeren (Germany)

    2007-07-01

    Content: trace and rail geometry, cross section, civil engineering, rail welding, rail/road crossings, wheels, vehicles, power connectors, line tracing, electrical equipment, power supply of electric railways and energy efficiency, operational specifications of infrastructure, safety engineering on railways, telecommunications, functional safety, environmental measures, maintenance and component management, attachments. (GL) [German] Das Handbuch wendet sich an den praktisch taetigen und planenden Ingenieur, an den Verantwortung tragenden Fachmann und an technisch interessierte Fuehrungskraefte sowie an Angehoerige von wissenschaftlichen Einrichtungen und Behoerden und auch an Studierende. In den einzelnen, miteinander vernetzten Kapiteln werden die technischen und operativen Grundlagen und Zusammenhaenge der Eisenbahninfrastruktur sowie der Interaktion von Infrastruktur und Fahrzeug in Mass und Zahl dargestellt. Es wird Wert darauf gelegt, dass der Nutzer nicht durch ausufernde Prosatexte, sondern durch eine knappe, aber fakten- und detailreiche Darstellung mit Bildern, Zeichnungen, Diagrammen und Tabellen einen schnellen Zugriff auf das gesuchte Wissensgebiet bzw. auf die nachzuschlagenden Einzelheiten erhaelt. Systematisch organisierte Querverweise vermitteln die Komplexitaet und Vernetzung der Ingenieurdisziplinen der Eisenbahninfrastruktur. Der in seinem engeren Fachgebiet kundige Leser soll ueber dieses hinaus in den Kapiteln der anderen Gewerke der Eisenbahninfrastruktur auf umfassende Darstellungen zurueckgreifen koennen, die ihm fundierten Erkenntniszugewinn fuer seine Arbeit an den Schnittstellen bieten. Es werden anerkannte Verfahren und Berechnungen sowie ein umfangreiches Datenwerk mit Zahlen, Tabellen und Diagrammen, nach denen man heute unter Zeitdruck meist vergeblich in den verschiedenen Einzelpublikationen sucht, an die Hand gegeben. (orig.)

  11. Assessing the explosion hazard as required by German law (Betriebssicherheitsverordnung). Practical experience; Beurteilung der Explosionsgefaehrdung nach Betriebssicherheitsverordnung. Erste Praxiserfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hesener, U.; Huebner, J. [EXAM BBG Pruef- und ZertifizierGmbH, Fachstelle fuer Explosionsschutz - Bergbau-Versuchsstrecke, Bochum (Germany)

    2005-02-01

    Industry and authorities are faced with some problems concerning explosion hazard assessment as required by the new BetrSichV. The contribution presents a method that has been tested with good results, which is illustrated by examples and discussed in the light of frequently asked questions. A reliable and efficient explosion prevention concept can not be developed unless a reliable method of hazard assessment is available that takes account of the given situation. (orig.) [German] Die Gefaehrdungsbeurteilung nach Paragraph 3 (2) Betriebssicherheitsverordnung bildet die Grundlage jedes Explosionsschutzkonzepts sowie des Explosionsschutzdokuments nach Paragraph 6 BetrSichV. Dieser gefaehrdungsorientierte Ansatz zur Erfuellung der Sicherheitsanforderungen und Dokumentationspflichten des Explosionsschutzes ist fuer viele Betreiber neu und stellt Betriebe wie auch Behoerden seit Inkrafttreten der BetrSichV vor z.T. erhebliche Schwierigkeiten. Im Folgenden wird eine in der Praxis bewaehrte Methode erlaeutert und anhand von Beispielen haeufig auftretender Fragestellungen diskutiert. Wie sich hierbei zeigt, ist erst durch eine nachvollziehbare Gefaehrdungsbeurteilung, die die betrieblichen Gegebenheiten fuer den Einzelfall beruecksichtigt und auf den jeweiligen explosionsschutzrelevanten Stoff- und Betriebsdaten aufbaut, ein sicheres aber zugleich auch auf das Notwendige begrenztes Explosionsschutzkonzept moeglich. (orig.)

  12. Energy transition between climate protection and nuclear phaseout. Implementation of approaches; Energiewende zwischen Klimaschutz und Atomausstieg. Loesungen in die Umsetzung tragen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brickwedde, Fritz; Schoetz, Dirk (eds.)

    2013-07-01

    In its International Summer Academy the German Federal Environmental Foundation (DBU) dedicated the central questions about the consequences of the nuclear phase-out, barriers were explored and solutions presented. The energy transition must be understood as a collaborative work of which all can benefit. Every individual should rethink his lifestyle and take into consideration the specific contribution he can make in everyday life to climate protection. This volume summarizes the 37 contributions and is intended equally for representatives from public authorities, foundations, science, politics and federations such as the interested public. [German] In ihrer Internationalen Sommerakademie widmete sich die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) den zentralen Fragen rund um die Folgen des Atomausstiegs, Huerden wurden ausgelotet und Loesungsansaetze vorgestellt. Die Energiewende muss als ein Gemeinschaftsswerk verstanden werden, von dem wir alle profitieren koennen. Jeder Einzelne sollte seinen Lebensstil ueberdenken und in Betracht ziehen, welchen konkreten Beitrag er im Alltag zum Klimaschutz leisten kann. Dieser Band fasst die 37 Beitraege zusammen und wendet sich gleichermassen an Vertreter aus Behoerden, Stiftungen, Wissenschaft, Politik und Verbaenden wie an die interessierte Oeffentlichkeit.

  13. Casanova und die Empfängnisverhütung zu seiner Zeit

    OpenAIRE

    Hochheim, Bert

    2007-01-01

    Casanova beschrieb in seinen Memoiren bei seinen amourösen Abenteuern eingehend den Gebrauch von Coitus interruptus und Kondomen zur Schwangerschaftsverhütung. Die Masturbation wurde von ihm eher im Zusammenhang mit der reinen sexuellen Triebstillung beschrieben. Die Vermeidung von Geschlechtskrankheiten stand für ihn beim Gebrauch von Kondomen nicht im Vordergrund. Zeitgenossen wie James Boswell, der Marquis d’Argens, der Comte de Mirabeau oder der Marquis de Sade beschrieben neben den von C...

  14. Grenzen der interventionellen Kardiologie bei alten Hochrisikopatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Remondino A

    2006-01-01

    Full Text Available Junge Patienten mit koronarer Herzkrankheit profitieren meistens von einer Revaskularisierung in bezug auf Symptomfreiheit und Prognose. Beim älteren Patienten sind Vorteile und Risiken im Hinblick auf eine koronare Intervention verglichen mit einer medikamentösen Therapie anders zu gewichten. Um das Risiko einer perkutanen koronaren Intervention (PCI beim mindestens 80jährigen besser einschätzen zu können, gibt es ein Nomogramm, das Begleiterkrankungen und funktionellen Status mit einbezieht. Zudem müssen wir uns vergegenwärtigen, daß bei 80jährigen die Lebensqualität wohl ebenso wichtig, wenn nicht wesentlicher ist als die "Langzeit"-Prognose. Es konnte gezeigt werden, daß eine invasive Strategie bei älteren Patienten mit symptomatischer koronarer Herzkrankheit, im Gegensatz zur alleinigen medikamentösen Therapie, zu signifikant besserer Lebensqualität und zu vermehrter Beschwerdefreiheit führt. Beim Hochrisikopatienten mit ST-Hebungsinfarkt (STEMI hat ein invasives Prozedere die bessere Prognose als die Thrombolyse (immer im Bewußtsein, daß jede Therapieoption ein hohes Risiko aufweist. Der alte Patient im kardiogenen Schock hat eine schlechte Prognose. Allerdings gibt es zur Zeit widersprüchliche Angaben darüber, ob PCI von Vorteil sei. Beim Nicht-ST-Hebungsinfarkt (NSTEMI konnten klare Vorteile zugunsten der PCI gezeigt werden. Das Alter alleine ist demnach kein Grund, von einer PCI abzusehen. Allerdings kommt der Kombination von Alter und Begleiterkrankungen große Bedeutung zu. PCI kann eindrücklich zu einer Verringerung der Symptomatik und Verbesserung der Lebensqualität führen. Dies sollte alten Patienten nicht vorenthalten werden. Es ist wichtig, prognostische Vorteile genau zu analysieren und Risiken einer medikamentösen Therapie, Vorteile der PCI und das patientenspezifische Risiko der PCI sorgfältig zu evaluieren.

  15. Klapper- und Rasselgeräuschverhalten von Pkw- und Nkw-Getrieben

    OpenAIRE

    Ryborz, Joachim

    2003-01-01

    Beim Kraftfahrzeug tritt eine Vielzahl von Geräuschquellen auf, die sich zu einem komplexen akustischen Gesamtszenario überlagern. Eine der dominierenden Geräuschquellen ist hierbei der Antriebsstrang, bei dem neben dem Verbrennungsmotor das Getriebe einen wesentlichen Einfluss aufweist. Getriebegeräusche stellen auf Grund vermehrten Leichtbaus sowohl von Verbrennungsmotoren als auch weiterer Triebstrangkomponenten, weitreichender Einsparmaßnahmen im Energieverbrauch, steigender Ansprüche des...

  16. Entwicklung von dynamometrischen Nordic Walking Stöcken mit einer an den Patienten angepassten Prothese

    OpenAIRE

    Seiler, Stefan; Rapillard, Laurent; Héritier, Jean-Claude

    2011-01-01

    Ziel des Projekts: Entwicklung einer Kraftmessvorrichtung, welche es erlaubt die dynamischen Kräfte beim Stockeinsatz im Nordic Walking zu erfassen. Zusätzlich wurde eine Prothese entwickelt, welche an die Bedürfnisse eines Patienten angepasst wurde. Methoden / Experimente / Resultate: Am Anfang stand die Auswahl und Adaptierung eines Messverfahrens zur Bestimmung einer dynamischen Kraft. Anschliessend folgte die Konstruktion einer Vorrichtung zur Integration in einen Stock. Das System wurde ...

  17. Formgedächtnislegierungen

    OpenAIRE

    Musolff, André

    2005-01-01

    Diese Arbeit beinhaltet die experimentellen Untersuchungen und den Aufbau von adaptiven Strukturen mit Formgedächtnislegierungen. Formgedächtnislegierungen (z.B. NiTi) sind Legierungen, in denen ein Formgedächtniseffekt auftritt. Aufgrund einer Phasenumwandlung des Kristallgitters sind diese Legierungen in der Lage, nach einer Verformung bei tiefen Temperaturen, diese beim Überschreiten einer bestimmten höheren Temperatur wieder zurückzustellen. Dabei wirken erhebliche Kräfte, so dass diese L...

  18. Indirektes-Metall-Lasersintern (IMLS) – Durchgängige Simulationsmethode zur Optimierung der Maßhaltigkeit

    OpenAIRE

    Branner, Gregor

    2007-01-01

    Im Werkstoff thermisch induzierte chemische und physikalische Vorgänge bedingen während des Ofenprozesses beim IMLS-Verfahren ein instationäres plastisches Dehnungsverhalten, das die Form- und Maßgenauigkeit von Bauteilen negativ beeinflusst. Lineare oder funktionsbasierte Skalierungsfaktoren reichen bei komplexen Geometrieelementen nicht aus, um eine hohe Maßgenauigkeit aufgrund des transienten Verzugsverhaltens zu realisieren. Aus diesem Grund wird eine durchgängige Lösung auf Basis der Fin...

  19. Das Aussterben einer unbekannten Nutzungsart

    OpenAIRE

    Herb, Ulrich

    2007-01-01

    Zum 1. Januar 2008 tritt ein neues Urheberrechtsgesetz (UrhG) in Kraft. Es bringt neben zahlreichen Veränderungen etwa beim elektronischen Kopienversand en passant auch eine recht wenig beachtete Änderung: Wissenschaftliche Verlagen erhalten die Rechte zur Onlinepublikation von Dokumenten, die zwischen 1966 und 1995 bei ihnen erschienen sind. Vielleicht noch wichtiger: Damit verlieren die Autoren auch das Recht, die Texte selbst auf ihre Homepage zu stellen. Es sei denn, sie werden aktiv und ...

  20. Untersuchungen zur mikrobiologischen Beschaffenheit von Lebensmitteln und zur Umfeldhygiene im Küchenbereich von Kindertageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Becker, Maria

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Bestandserhebung zur Hygiene im Verpflegungsbereich von Kindertageseinrichtungen vorzunehmen. Zu diesem Zweck erfolgten mikrobiologische Untersuchungen der angebotenen Lebensmittel sowie Abklatschuntersuchungen beim Personal (Hände) und im Umfeld der Küche. Insgesamt wurden zwölf Kindertageseinrichtungen einbezogen, die vier verschiedene Verpflegungssysteme repräsentierten: (1) Zubereitung der Mahlzeiten in einer einrichtungseigenen Küche durch Fachkr...

  1. Untersuchungen zum Einfluß von Naturlicht im Vergleich zu zwei verschiedenen Kunstlichtregimen auf die Reproduktionsparameter weiblicher und männlicher Kaninchen (Oryctolagus cuniculus)

    OpenAIRE

    Schüddemage, Meike

    2000-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluß von Naturlicht im Vergleich zu zwei Kunstlichtregimen auf die Reproduktionsleistungen weiblicher und männlicher Hauskaninchen zu analysieren. Die Untersuchungen konzentrierten sich auf die Erfassung der Konzeptionsrate sowie der Wurfgröße und Wurfmasse sowohl bei der Geburt als auch beim Absetzen. Weiterhin wurde die Säugeaktivität der Häsinnen analysiert. Zusammenhänge zwischen Wurfgröße, Geburtsmasse, Lebendmasseentwicklung und V...

  2. Modulation der Candida albicans Biofilmbildung und Expression von Pathogenitätsfaktoren durch Lactobacillus spp.

    OpenAIRE

    Dreßel, Tilmann

    2014-01-01

    Lactobacillus- Spezies, die zur Gattung der Milchsäurebakterien gehören, haben bereits hemmende Eigenschaften gegen Candida albicans gezeigt. Dieser dimorphe Hefepilz ist einer der bedeutendsten Erreger von Pilzinfektionen beim Menschen und einer der häufigsten Verursacher Katheter- assoziierter Infektionen. Eine bedeutende Rolle bei der Pathogenität von C. albicans spielt die Biofilmbildung, die sowohl die körpereigene Abwehr als auch die antimykotische Therapie einer invasiven Infektion erh...

  3. The Sentiments of the Christian in pondering the birth of Christ

    OpenAIRE

    Henderson, Frances

    2010-01-01

    Original title - Die Empfindungen des Christen beim Nachdenken über die Geburt Christi. A translation by Frances Henderson of a sermon (outline) by Friedrich Schleiermacher, delivered on 25th December 1794. Source: Johannes Bauer, hg.v., Ungedruckte Predigten Schleiermachers aus den jahren 1820-1828: Mit Einleitungen und mit einem Anhang ungedruckter Briefe von Schleiermacher und Henriette Herz (Leipzig: N.Heinsius Nachfolger, 1909), 82–83.

  4. Mein Kind im Tragetuch. Eine qualitative Forschung über das Erleben tragender Mütter.

    OpenAIRE

    Schindler, Josephine

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt einen Beitrag zur Forschung über das Tragen von Kindern dar. Dem Titel ist zu entnehmen, dass der Fokus hierbei auf der tragenden Mutter liegt. Das Erleben tragender Mütter ist in Wissenschaft und Forschung eher ein Randthema: Sowohl die Empfindungen der Mutter beim Tragen ihres Kindes als auch die Auswirkungen des Tragens auf die Mutter sind wesentlich weniger untersucht und theoretisch durchdacht, als die Aspekte des Tragens im Bezug auf die kindliche Entwicklu...

  5. Logikbasierte Optimierungsverfahren für die Bedarfsprognose

    OpenAIRE

    Kübart, Thore

    2016-01-01

    Kunden der Premiumklasse können sich beim Neuwagenkauf eine individuelle Konfiguration auf Basis mehrerer hundert Ausstattungsoptionen zusammenstellen. Die exorbitant hohe Anzahl möglicher Konfigurationsvarianten wird dabei in Boolescher Algebra dokumentiert. Im Fall der Materialbedarfsplanung werden Verbauraten zukünftiger Sonderausstattungen prognostiziert. Das grundsätzliche Problem, die Prognosen konsistent zu den angebotenen Konfigurationsvarianten zu gestalten, ist verwandt mit dem ...

  6. Elementi pedagogike montessori pri pouku nemščine kot tujega jezika

    OpenAIRE

    Pušnik, Anja

    2016-01-01

    In dieser Diplomarbeit ist ein didaktischer Vorschlag dargestellt, wie man den klassischen DaF-Unterricht mit den Elementen der Montessori-Pädagogik bereichern kann. Anhand verschiedener Fachliteratur sind die Anfänge der Montessori-Pädagogik und die Entwicklung der Wortartensymbole von Maria Montessori präsentiert. An einigen praktischen Beispielen und zwei ausgeführten Unterrichtsstunden ist die mögliche Handhabung mit den Wortartensymbolen beim DaF-Unterricht gezeigt. Der Analyse der ausge...

  7. BIS kompakt

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Literaturforum Bibliothek – Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken // Bibliotheksinformatik studieren an der HTWK Leipzig // Erste Hochzeit in der SLUB // Bibliotheksbesuch im Wohnzimmer // Dankeschön für Ehrenamt in der SLUB // Bellevue Forum: „Ich will Europa – mitgestalten“ // Goobi TOP 5 beim dbb Innovationspreis // Gute Geschäfte – gute Idee // Erste „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ an der Universitätsbibliothek Freiberg // Bundesumweltminister Peter Altmaier diskut...

  8. Digital Signage im stationären Handel – Das Anwendungs- und Wirkungspotenzial eines neuen POS-Mediums

    OpenAIRE

    Silberer, Günter

    2010-01-01

    Viele Kaufentscheidungen fallen am Point-of-Sale. Dies unterstreicht die Bedeutung der Kommunikation am POS. Ein neues Medium im stationären Handel nennt sich Digital Signage und steht für den vernetzten Einsatz von Flachbildschirmen. Im vorgelegten Beitrag werden die konstituierenden Merkmale sowie das Anwendungs- und Wirkungspotenzial der Digital-Signage-Technik im stationären Handel näher betrachtet. Beim Anwendungspotenzial richtet sich die Analyse auf verschiedene Funktionalitäten – auf ...

  9. DIMDI PharmSearch für Ärzte kostenlos verfügbar

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2004-01-01

    Das DIMDI bietet seit kurzem ein neues Arzneimittelinformationssystem exklusiv für Ärzte an. Die DIMDI PharmSearch ist über die Internetseiten des Instituts kostenfrei zu recherchieren. Damit stehen beim DIMDI nun auch speziell auf die Bedürfnisse von Ärzten ausgerichtete Arzneimittelinformationen zur Verfügung - umfassend, unabhängig und frei von Werbung.

  10. Wirkung von Ernterückständen transgener Pflanzen auf die mikrobielle C- und N-Transformation in landwirtschaftlich genutzten Böden am Beispiel von Bt-Mais

    OpenAIRE

    Roose, Katja

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ging es um die Erarbeitung, Anwendung und Beurteilung von quantitativen Analysenverfahren / Methoden für ein Monitoring von durch Bt-Mais verursachbaren Umwelteffekten im Boden. Die Ausgangsthese besagte, dass sich transgene Maisstreu beim mikrobiellen Abbau anders verhält als konventionelle. Bezugnehmend auf die These wurden zwei Freilandversuche (Freilandmikrokosmenmethode nach Raubuch 1997 über 2 Jahre, Quantifizierung des Maisstreuabbaus mit Hilfe kleiner Bodens...

  11. Integration von E-Learning in das Medizinstudium der Universität Ulm am Beispiel der Entwicklung eines E-Curriculums für das praktische Jahr / Integration of e-learning in the curricula for medical education: as an example serves the development of the e-curriculum for the practical year

    OpenAIRE

    Liebhardt, Hubert; Brachmann, Stephanie

    2007-01-01

    The top 25 most frequently hospital and general practitioner diagnoses have been defined. Certificated e-learning cases have been assigned to the top 25 diagnoses to support the learning of the students in their practical year. Es wurden die Top 25 häufigsten Krankenhaus- und Hausarzt-Diagnosen definiert. Diesen wurden geprüfte E-Learning-Fälle zugewiesen, um den Studenten im praktischen Jahr eine Hilfestellung beim Lernen zu geben.

  12. Analyse der postoperativen Versorgung von Patienten mit proximaler Femurfraktur in einer Rehabilitationsklinik

    OpenAIRE

    Dreßler, Simone Anneliese

    2009-01-01

    Osteoporotische Frakturen sind im Zusammenhang mit proximalen Femurfrakturen beim älteren Menschen von hoher klinischer und sozioökonomischer Bedeutung. Trotz des weltweiten exponentiellen Anstiegs osteoporotischer Fakturen findet vor allem in den primär versorgenden Kliniken eine Identifizierung und adäquate Behandlung von Patienten mit hohem Risiko nur unzureichend statt. Es besteht eine hohe Variabilität innerhalb der Versorgung osteoporotischer Patienten mit PFF in der Rehabilitationsklin...

  13. Polarization and correlation phenomena in the radiative electron capture by bare highly-charged ions

    OpenAIRE

    Surzhykov, Andrey

    2003-01-01

    In dieser Arbeit wird die Wechselwirkung zwischen einem Photon und einem Elektron im starken Coulombfeld eines Atomkerns am Beispiel des radiativen Elektroneneinfangs beim Stoß hochgeladener Teilchen untersucht. In den letzten Jahren wurde dieser Ladungsaustauschprozess insbesondere für relativistische Ion–Atom–Stöße sowohl experimentell als auch theoretisch ausführlich erforscht. In Zentrum standen dabei haupsächlich die totalen und differentiellen Wirkungsquerschnitte. In neuere...

  14. Entwicklung eines Zeitmodells für einen symbolischen Simulator

    OpenAIRE

    Kapp, Kai

    1998-01-01

    Lange Zeit beschränkten sich die Optimierungsverfahren beim Entwurf höchstintegrierter Schaltungen auf Schnelligkeit, geringen Flächenbedarf und minimale Kosten von Schaltkreisen. Infolgedessen wurden immer schnellere und kleinere Schaltungen mit entsprechend wachsender Integrationsdichte entwickelt, die allerdings eine erhöhte Wärmeentwicklung aufwiesen. Hohe Temperaturen beeinträchtigen jedoch die Zuverlässigkeit von Schaltkreisen. Ein Weg, die hohe Wärmeentwicklung zu minimieren, besteht i...

  15. Individuelle Therapieziele bei über 60jährigen Patienten in stationärer Psychotherapie im Vergleich mit 30-50jährigen Patienten und den Therapiezielen der sie behandelnden Therapeuten

    OpenAIRE

    Kappes, S. (Susanne)

    2006-01-01

    Es wurden retrospektiv Individuelle Therapieziele (ITZ) und soziodemographische Daten über 60jähriger Psychotherapiepatienten (N = 98) eines psychosomatischen Fachkrankenhauses mit einer Vergleichsgruppe von 30-50jährigen Patienten sowie die Therapieziele der sie behandelnden Therapeuten untersucht. Beim Vergleich der genannten ITZ ließen sich bei den Patienten altersabhängige Unterschiede nachweisen, bei den Therapeuten nicht. Therapeuten hielten sich wenig an theoretische Überlegungen zu Th...

  16. Charakterisierung der DNA-schädigenden Wirkung von Acrylamid in Lebensmitteln am Modell der Ratte

    OpenAIRE

    Feld, Julia

    2010-01-01

    Die alpha,beta-ungesättigte Carbonylverbindung Acrylamid entsteht beim Erhitzen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln aus der Reaktion von Aminosäuren (hauptsächlich Asparagin) und reduzierenden Zuckern als Nebenprodukt der Maillard-Reaktion. In Langzeitstudien an Ratten wurde ein kanzerogenes Potential von Acrylamid nachgewiesen, was zu seiner Klassifizierung als „wahrscheinlich kanzerogen am Menschen“ (Kategorie 2a) durch die International Agency for Research on Cancer führte. Als Auslöser ...

  17. Problems during drinking water treatment of cyanobacterial-loaded surface waters : consequences for human health

    OpenAIRE

    Höger, Stefan J.

    2003-01-01

    Ohne Wasser kein Leben. Der Mensch begnügt sich allerdings nicht mehr mit diesem einfachen Grundsatz. Das Trinkwasser muss bestimmten Kriterien entsprechen, zumindest schmackhaft aussehen und angenehm riechen. Cyanobakterien bzw. von diesen Organismen produzierte Metabolite erwiesen sich in den letzten Jahren als mögliche Verursacher gesundheitlicher Probleme beim Menschen. Probleme verursachen Cyanobakterien nicht nur aufgrund ihres meist unangenehmen Geruchs und der unerwünschten Färbung de...

  18. Brandverhalten textilbewehrter Bauteile

    OpenAIRE

    Kulas, Christian; Hegger, Josef; Raupach, Michael; Antons, Udo

    2011-01-01

    Die Einhaltung von Brandschutzanforderungen ist ein wichtiger Aspekt für sichere Baukonstruktionen. Beim innovativen Werkstoff textilbewehrter Beton, der einen Verbundwerkstoff aus einer Feinbetonmatrix und textiler Bewehrung darstellt, ist das Brandverhalten bisher nur unzureichend erforscht worden. Insbesondere das Tragverhalten der einzelnen Komponenten unter hohen Temperaturen stellt noch eine Wissenslücke in der heutigen Forschung dar. Dieser Artikel befasst sich mit den experimentellen ...

  19. Beitrag zur Entwicklung eines Einspritzsystems für ein teilhomogenes Brennverfahren in Pkw-Dieselmotoren

    OpenAIRE

    Espig, Stefan

    2013-01-01

    Die Absenkung der Schadstoffemissionen bei der motorischen Verbrennung ist für Fahrzeughersteller und Umwelt von großer Bedeutung. Dieses Ziel kann erreicht werden, indem bei der Verbrennung weniger Schadstoffe entstehen oder indem eine verbesserte Abgasnachbehandlung die Schadstoffe umwandelt oder herausfiltert. Im Rahmen dieser Arbeit werden innermotorische Maßnahmen zur Senkung der Schadstoffemissionen beim Dieselmotor betrachtet. Im Fokus steht die Anpassung des Einspritzsystems an ein al...

  20. Synthesetendenzen im Alemannischen : die Klitisierung von Artikel und Personalpronomen

    OpenAIRE

    Nübling, Damaris

    2010-01-01

    Die hochdeutschen Dialekte sind gemeinhin dafür bekannt, beim Ausdruck grammatischer Kategorien analytischer zu verfahren als die Hochsprache. Dafür spricht die Ersetzung des synthetischen Präteritums durch das zusammengesetzte Perfekt und der Abbau der Genitivflexion. In diesem Aufsatz soll gezeigt werden, daß diesen Analysetendenzen ganz deutliche Synthesetendenzen gegenüberstehen, die bisher viel zu wenig beachtet wurden: Das Alemannische weist eine beträchtliche Anzahl an Klitika auf. Nac...

  1. Risikostratifizierung des rezidivierenden Mammakarzinoms mittels integrierter [18F]FDG PET/CT

    OpenAIRE

    Quante, Stephan

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der integrierten FDG-PET/CT beim rezidivierenden Mammakarzinom und untersucht, inwiefern sich mit Hilfe der Hybridbildgebung eine Risikostratifizierung diesbezüglich durchführen lässt. Dafür wurden im Rahmen einer bizentrischen Studie der nuklearmedizinischen Abteilungen der Universitätsklinik Ulm und des Klinikums rechts der Isar in München bei 118 Patientinnen aufgrund des Verdachts auf ein rezidivierendes oder metastasiertes Mammakarzinoms integr...

  2. Stellenwert der Brachytherapie in der postoperativen Behandlung des Zervixkarzinoms

    OpenAIRE

    Emran, Johanna

    2012-01-01

    Das invasive Zervixkarzinom nimmt in der weltweiten Todesursachenstatistik der gynäkologischen Malignome einen hohen Rang ein, mit einer Sterblichkeit von über 60 Prozent. Die Entscheidung zur adäquaten Therapie beim Zervixkarzinom wird je nach Befund und Risikoprofil der Patientin getroffen. Therapiemöglichkeiten bestehen in der Operation, der Radiotherapie und/oder der Radiochemotherapie. Im Zeitraum von 01.01.1990 bis 31.12.2003 wurden 56 Patientinnen mit der Diagnose eines invasiven Zervi...

  3. Einfluss von Dispergierungsmethode und Rohmaterialaufreinigung auf die Beschaffenheit einwandiger Kohlenstoffnanorohrsuspensionen

    OpenAIRE

    Hefner, Timo

    2014-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wurden Dispergierungseffizienz, Entbündelungseffizienz und Röhrenqualität von SWNT-Suspensionen untersucht. Die Röhrenqualität wurde durch Messung von Quantenausbeuten bewertet. Außerdem wurden Suspensionen von den drei verschiedenen Rohmaterialien CoMoCAT, Black Sand und HiPCO, hergestellt durch die Behandlung mit Ultraschall und Schermischen, verglichen. Beim Beschallen zeigte sich wie erwartet eine höhere Dispergierungseffizienz im Vergleich zum Scher...

  4. Poetry and participation : scripting a meaningful research text with rape crisis workers

    OpenAIRE

    Rath, Jean

    2012-01-01

    Dieser Beitrag untersucht Fragen der Darstellung und der Entwicklung von partizipativen Praktiken im Kontext der Erforschung von Erfahrungen von Frauen bei einem Training als Krisenberaterinnen bei Vergewaltigung. Beim Durchgang durch Kontext und Methoden, durch Forschung generierte Dichtung, von Teilnehmer/innenreaktionen und -vorlieben sowie die Diskussion textueller Präsentationen lädt das Format des geschichteten Texts Lesende dazu ein, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie reflektierte Pra...

  5. Dichtung und Partizipation: Sinnvolle Texte mit Krisenberaterinnen bei Vergewaltigung schreiben

    OpenAIRE

    Rath, Jean

    2012-01-01

    Dieser Beitrag untersucht Fragen der Darstellung und der Entwicklung von partizipativen Praktiken im Kontext der Erforschung von Erfahrungen von Frauen bei einem Training als Krisenberaterinnen bei Vergewaltigung. Beim Durchgang durch Kontext und Methoden, durch Forschung generierte Dichtung, von Teilnehmer/innenreaktionen und -vorlieben sowie die Diskussion textueller Präsentationen lädt das Format des geschichteten Texts Lesende dazu ein, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie reflektierte Pra...

  6. Fleischleistung und Fleischqualität bei Weidenkälbern unter Berücksichtigung des mit Videobildanalyse bestimmten Fettanteils im M. longissimus dorsi

    OpenAIRE

    Sanaa, Djamel

    2010-01-01

    Um Leistungsniveau, systematische Effekte und phänotypische Korrelationen zu schätzen, wurden bei 276 Weidekälbern verschiedener Genotypen aus der Mutterkuhhaltung (Material I) Merkmale der Fleischleistung und der Fleisch¬qualität erfasst und ausgewertet. Neben den Identitäts- und Lebensdaten der Tiere wurden die folgenden Merkmale der Fleischleistung einbezogen: Alter beim Schlachten, Lebendgewicht, Lebenstagszunahme, Schlachtkörper¬gewicht, Nettozunahme sowie die Komponenten der Handelskla...

  7. Design of low-power K-band circuits in CMOS technology

    OpenAIRE

    Ali, Mohammed Kamal Abdelrahman

    2015-01-01

    Die Entwicklung von Millimeterwellen-Transceivern auf Basis moderner CMOS-Technologien steht derzeit weltweit im Fokus von Wissenschaft und Forschung. Dabei sind insbesondere Schaltungen für die ISM-Bänder bei 24 GHz bzw. 60 GHz von Interesse. Beim Entwurf von CMOS-Schaltungen zur Erzeugung und Umsetzung von Frequenzen in diesen Frequenzbereichen ergeben sich zahlreiche unterschiedliche Problemstellungen. So ist einerseits die Performance von spannungsgesteuerten Oszillatoren (VCOs) bei Mill...

  8. Diagnostische Wertigkeit von NT-proBNP in der ambulanten Versorgung

    OpenAIRE

    Rost, Markus

    2008-01-01

    Die natriuretischen Peptide spielen in der Diagnostik einer Herzinsuffizienz eine zunehmend größere Rolle. Wir haben bei 84 Patienten aus drei Spezialambulanzen die NT-proBNP-Spiegel auf ihre diagnostische Wertigkeit beim jeweiligen Patientengut hin untersucht. Die NT-proBNP-Plasmaspiegel korrelierten signifikant mit der linksventrikulären Auswurffraktion bei Patienten mit linksventrikulärer Dysfunktion (r=-0,766, p

  9. Entwicklung eines Versuchsstandes für die Zahnriemenprüfung

    OpenAIRE

    Schumann, Paul; Schmidt, Thorsten; Zhakov, Artem

    2014-01-01

    Aussagen zur Lebensdauer von Zahnriemen sind ein wesentlicher Bestandteil zur Auslegung und Überwachung von Zahnriementrieben. An der Professur für Technische Logistik werden endliche Zahnriemen mit Stahlcord beim Einsatz als Tragmittel untersucht, um grundsätzliche Aussagen zur Lebensdauer zu erhalten. For synchronous belts the knowlegde of the endurance is a main point for dimensioning and monitoring synchronous belt drives. Therefore the Professorship of Logistics Engineering does resea...

  10. Neue Ergebnisse zur morphologischen Charakterisierung der enterischen Coinnervation der quergestreiften Ösophagusmuskulatur.

    OpenAIRE

    Hempfling, Christina

    2013-01-01

    Hintergrund und Ziele Ein Schwerpunkt der Arbeit stellt die weitere Untersuchung der enterischer Coinnervation an quergestreifter Muskulatur der Speiseröhre dar. Dieses spezielle Innervationsschema wurde an verschiedenen Tierarten sowie beim Menschen nachgewiesen. So zeigen phylogenetisch alte Säuger wie die Fledermaus, aber auch Wiederkäuer wie Antilope und Schraubenziege, enterische Coinnervation. In dieser Arbeit vervollständigten wir die Tiergruppen, indem zusätzlich Speiseröhren von Spit...

  11. Funduskontrollierte Perimetrie zur Überprüfung der Schwellenwerte retinaler Sensitivität

    OpenAIRE

    Bowl, Wadim

    2012-01-01

    Einleitung: Das MP1 (Nidek Technologies, Padua, Italien) ermöglicht eine Perimetrie unter Funduskontolle mittels eines Infrarot-Fundusbildes und eines Eye-Tracking Systems. Erstes Ziel der Arbeit war, eine Modifikation zur Rezeptorsystem-Differenzierung nach dem Zweifarben-Perimetrie-Prinzip unter Wahrung des CE-Zeichens zu entwickeln. Beim Ansatz von Crossland und Mitarbeitern (2011) mit Eingriff in den Strahlengang wird die Schwelle unter dunkeladaptierten Bedingungen nur mit Stimulusgröße ...

  12. Biochemische Charakterisierung der Zyklin-abhängigen Kinase 2,Aktivator-Komplexe des Parasiten Eimeria tenella sowie deren Nutzung in der Wirkstoffforschung

    OpenAIRE

    Suarez Fernandez, Maria Luisa

    2012-01-01

    Der Stamm der Apicomplexa ist eine artenreiche Gruppe, der einzellige, meist obligat intrazelluläre Parasiten angehören, darunter auch erstzunehmende Krankheitserreger wie Plasmodium sp. sowie tierpathogene Vertreter wie Eimeria sp. und Theileria sp. Eimeria sp. verursacht die Kokzidiose beim Huhn. Diese Krankheit bedingt weltweite Verluste in der Geflügelindustrie von etwa 3 Milliarden US$ pro Jahr [DALLOUL & LILLEHOJ, 2006; SHIRLEY et al., 2007; LUCIUS & LOOS-FRANK, 2008]. Die Parasiten wei...

  13. Inkrementale und absolute Kodierung von Positionssignalen diffraktiver optischer Drehgeber

    OpenAIRE

    Hopp, David Maximilian

    2012-01-01

    Zur Erfassung mechanischer Drehbewegungen werden Drehgeber eingesetzt. Auf dem Markt existiert aktuell eine breite Palette von Funktionsprinzipien zur Winkelerfassung. Werden hohe Winkelauflösungen benötigt, kommen hauptsächlich optische Drehgeber zum Einsatz, deren Funktionsprinzipien sich lithographisch hergestellter Kodierscheiben aus Glas mit binären Maßverkörperungen bedienen. Sowohl die Fertigung dieser Kodierscheiben als auch die häufig erforderliche Justage beim Zusammenbau der Sensor...

  14. Changes for electrical trade. Innovative engineering, attractive markets, optimized management, actual regulations; Chancen in der Elektrobranche 1999. Innovative Technik, attraktive Maerkte, optimale Betriebsprozesse, aktuelle Vorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boedeker, K.; Moebus, H.; Senkbeil, H. [eds.

    1998-12-31

    A manual for electrical trade with the following topics: New buissiness sectors, installation and building engineering, standards, tasks and responsibility of qualified personnel in electrical engineering, safety of electrical devices installed and an optimal management of electrical companies.(GL) [Deutsch] Ein Handbuch fuer das Elektrohandwerk mit folgenden Schwerpunkten: Neue Geschaeftsfelder, Installations- und Haustechnik, Normen, Aufgaben und Verantwortung der Elektrofachkraefte, Sicherheit beim Einbau von Anlagen sowie die optimale Betriebsfuehrung in der Elektrobranche.(GL)

  15. Eurokrise, Energiewende, Konjunkturabkühlung: Ende des deutschen Jobwunders?

    OpenAIRE

    Dieter Hundt; Frank-Jürgen Weise; Hagen Lesch; Wolfgang Lechthaler; Christian Merkl

    2012-01-01

    Welche Determinanten sind für das »deutsche Jobwunder« verantwortlich? Dieter Hundt, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, sieht hinter dem Erfolg das verantwortliche Handeln der Tarifpartner, die Nutzung von Arbeitszeitkonten und richtige politische Entscheidungen etwa beim Kurzarbeitergeld. Dies zeige, dass die Tarifautonomie in Deutschland selbst unter extremen Bedingungen gut funktioniert. Frank-Jürgen Weise, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, geht davon aus, dass es auch ...

  16. Staatsverschuldung: Privilegien des Staates auf dem Prüfstand

    OpenAIRE

    Büttner, Thiess; Konrad, Kai A.; Rocholl, Jörg

    2014-01-01

    Der wissenschaftliche Beirat beim Bundesfinanzministerium hat jüngst in einer Stellungnahme darauf aufmerksam gemacht, dass die gegenwärtige Finanzordnung in der Europäischen Währungsunion dem Staat in seiner Eigenschaft als Schuldner besondere Privilegien einräumt. Die Autoren geben einen kurzen Überblick über diese Privilegien, diskutieren die daraus resultierenden Probleme und zeigen die Notwendigkeit ihres Abbaus auf. Even though governments usually enjoy favourable borrowing condition...

  17. Einfluss eines diabaten Turboladermodells auf die Gesamtprozess-Simulation abgasturboaufgeladener PKW-Dieselmotoren

    OpenAIRE

    Berndt, René

    2009-01-01

    Die Gesamtprozess-Simulation abgasturboaufgeladener Motoren erfolgt unter Zuhilfenahme entsprechender Kennfelder für Verdichter und Turbine. Diese Kennfelder werden im Allgemeinen auf einem Turboladerprüfstand bei definierten Randbedingungen beim Turboladerhersteller gemessen. Die so ermittelten Kennfelder decken jedoch nur einen bestimmten Betriebsbereich des Turboladers ab, der Bereich kleiner Turboladerdrehzahlen, der für den motorischen Teil- und Schwachlastbetrieb relevant ist, wird nich...

  18. Die Rolle des Neurotransmitters GABA bei der Gedächtnisbildung und Modulation neuronaler Aktivität in Honigbiene und Fruchtfliege

    OpenAIRE

    Raccuglia, Davide

    2011-01-01

    Der inhibitorische Neurotransmitter GABA beeinflusst in Säugetieren und Insekten die Gedächtnisbildung. Da die zugrunde liegenden Mechanismen unklar sind, wurde die Funktion ionotroper und metabotroper GABA-Rezeptoren sowohl beim assoziativen olfaktorischen Lernen der Honigbiene als auch an isolierten Neuronen der beteiligten Pilzkörper analysiert. Die Aktivierung metabotroper GABA-Rezeptoren führt zu einer besseren Unterscheidung von Düften und in den Neuronen des Pilzkörpers zu einer aktivi...

  19. A study of nitronyl and imino nitroxide radicals attached to heterocyclic cores

    OpenAIRE

    Zoppellaro, Giorgio

    2004-01-01

    Stabile organische Radikale mit zusätzlichen Funktionalitäten wie Donor/Akzepotor Eigenschaften und Ligandeneignung für Übergangsmetallkomplexierung repräsentieren eine synthetische Herausforderung beim Streben nach der Konstruktion hochdimensionaler heterospin Strukturen. In diesem Hinblick wurden acht neue Hochspinbiradikal-Moleküle zusammen mit ihren Monoradikal- Pendants in dieser Arbeit hergestellt. Die Wahl der Liganden als organische Distanzhalter der Radikaleinheiten wurde auf sticks...

  20. Count on the brain

    OpenAIRE

    Dix, Annika

    2016-01-01

    Wir können Mathematikleistungen über fluide Intelligenz (FI) vorhersagen. Der Einfluss von FI auf kognitive Prozesse und neuronale Mechanismen, die mathematischen Fähigkeiten in verschiedenen Teildisziplinen zugrunde liegen, ist jedoch wenig verstanden. Vorliegende Arbeit spezifiziert FI-bezogene Unterschiede in diesen Prozessen und Mechanismen beim Lösen von Geometrie-, Arithmetik- und Algebra-Aufgaben. Mithilfe eines multimethodalen Ansatzes beleuchtet sie das Zusammenspiel zwischen FI, Lei...

  1. Anreicherung, Isolierung und Analyse des Differenzierungsfaktors von Trypanosoma brucei

    OpenAIRE

    Buchholz, Björn

    2011-01-01

    Afrikanische Trypanosomen sind einzellige Parasiten, die bei Nutztieren die Nagana und bei Menschen die afrikanische Schlafkrankheit auslösen. Ihr Lebenszyklus ist durch einen obligaten Wirtswechsel zwischen Säuger und Tsetsefliege geprägt. Dabei wechseln sich teilungsfähige mit teilungsdefizienten Formen ab. Beim Stich einer infizierten Fliege werden metazyklische Trypanosomen von der Insekten-Speicheldrüse in die Blutbahn eines Vertebraten übertragen. Sie wandeln sich dann spontan in die...

  2. Interaktive Visualisierung von Strukturmechaniksimulationen

    OpenAIRE

    Sommer, Ove

    2003-01-01

    A) Motivation und Problemstellung Der Computer ist heute eines der wichtigsten Hilfsmittel beim Entwurf und der Entwicklung von Fahrzeugen. Zunächst wurde er von Konstrukteuren für das Computer Aided Design (CAD) von virtuellen Fahrzeugmodellen eingesetzt. Inzwischen ist er in vielen anderen Bereichen der Fahrzeugentwicklung unentbehrlich geworden: der Entwicklungszyklus von Automobilen ist durch die Computer-gestützte numerische Simulation substanziell verkürzt worden. An virtuellen Prot...

  3. Ein Konzept für die merkmalsbasierte Tumor-Klassifikation mit diagnostischem Ultraschall

    OpenAIRE

    Siebers, Stefan

    2008-01-01

    Die Bildgebung mit Ultraschall (Sonographie) hat sich zu der am häufigsten verwendeten medizinischen Bildgebungsmodalität entwickelt. Eine Unterscheidung gut- und bösartiger Tumoren mit Hilfe der Sonographie setzt allerdings große Erfahrung beim Untersucher voraus und gilt als außerordentlich schwierig. In dieser Arbeit wurde daher ein Konzept zur automatisierten Klassifikation mit diagnostischem Ultraschall entwickelt und im Rahmen einer klinischen Studie mit 138 Fällen zur Digni...

  4. Ein modulares Navigationssystem für die dentale Implantologie

    OpenAIRE

    Krüger, Timo

    2006-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt ein modulares Navigationssystem für die dentale Implantologie vor. Dentale Implantate sind Verankerungen im Knochen eines Patienten für Zahnprothesen. Die wichtigsten Anforderungen beim Setzen von Implantaten sind ein möglichst fester Sitz der Implantate im Knochen, die Schonung sensibler Strukturen, z.B. Nerven und Kieferhöhle, eine möglichst ästhetische Prothetik, eine hohe Langzeithaltbarkeit der Implantate im Knochen, die Möglichkeit der Sofortversorgung, sch...

  5. Vergleich von simulierten und reellen Schleppkurven von Landmaschinen

    OpenAIRE

    Steffen Hürter; Sebastian Götz; Heinz Bernhardt

    2014-01-01

    An das landwirtschaftliche Wegenetz werden durch die kontinuierliche Größenentwicklung von Landmaschinen neue Anforderungen gestellt. Die Maschinen werden breiter und länger und besitzen mehr Achsen und komplexere Lenksysteme als in der Vergangenheit. Beim landwirtschaftlichen Wegebau hat dies insbesondere Auswirkungen auf die Planung der Kurven. In der Untersuchung wurden die Schleppkurven aktueller Landmaschinen aufgenommen und es wurde geprüft, ob sie mithilfe einer Software simuliert werd...

  6. Mechanismen immunologischer Toleranz

    OpenAIRE

    Scholz, Christoph

    2010-01-01

    Hintergrund Die Schwangerschaft ist ein natürliches, erfolgreiches Modell immunologischer Toleranz [1]. Das Kind, dessen genetisches Material zu 50% allogen ist, wird während der Zeit seiner intrauterinen Entwicklung vom mütterlichen Immunsystem akzeptiert. Ein Zustand, der fundamentalen Regeln der Transplantationsimmunologie (Selbst-Fremd Erkennung) widerspricht. Beim Aufbau der fetomaternalen Grenzfläche wachsen fetale Zellen (sog. Trophoblasten) in die mütterliche Uterusschleimhaut ein,...

  7. Neurale Mechanismen der zeitlichen Integration von visueller Information - eine verhaltensexperimentelle und funktionelle kernspintomographische Untersuchung am Beispiel der Wahrnehmung ambiguöser scheinbarer Bewegung

    OpenAIRE

    Burazanis, Stefan

    2010-01-01

    Die zeitliche Integration visueller Information zu einem zeitlich ausgedehnten Perzept wird beim Phänomen der mehrdeutigen Wahrnehmung offenbar, wo konkurrierende Interpretationen identischer sensorischer Information wechseln. In der Debatte über das Verständnis des zugrundeliegenden neuralen Mechanismus stellt sich die entscheidende Frage, ob die Perzeptwechsel aus Fluktuationen auf Ebene der sensorischen Informationsverarbeitung resultieren (bottom-up), oder ob sie durch höhere kognitive Ar...

  8. Chromosomale Veränderungen bei der monoklonalen Gammopathie unbestimmter Signifikanz (MGUS) - Eine molekularzytogenetische Analyse

    OpenAIRE

    Kurb, Nadine

    2013-01-01

    Die Monoklonale Gammopathie unbestimmter Signifikanz (MGUS) resultiert aus einem klonalen Prozess, der zur monoklonalen Proliferation von Immunglobulinen führt. Das Risiko ein Multiples Myelom (MM) zu entwickeln, beträgt bei der MGUS ungefähr 1 % pro Jahr. Chromosomale Aberrationen scheinen hierbei eine entscheidende Rolle zu spielen. Beim MM wurde die Inzidenz, die pathogenetische Relevanz und die prognostische Bedeutung genetischer Veränderungen umfangreich untersucht. Die Datenlage bei der...

  9. Cultural Diversity als Herausforderung der beruflichen Bildung. Standards für die Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Professionals als Bestandteil von Diversity Management.

    OpenAIRE

    Kimmelmann, Nicole

    2010-01-01

    Die Frage nach beruflicher Integration und Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund endet nicht beim Zugang zu einer beruflichen Ausbildung, sondern verlangt vom Berufsbildungssystem gerade auch während der Ausbildungsphase, auf ethnisch-kulturell unterschiedliche Lernende in der Zielgruppe professionell einzugehen. Eine entscheidende Rolle kommt dabei den Lehrkräften und Ausbildenden zu. Sie benötigen die Kompetenzen, um einerseits besonderen Bedürfnissen und Herausforderungen der Mi...

  10. Erarbeitung eines analytischen Verfahrens zum Biomonitoring von Naphthalin und dessen Anwendung in der umwelt- und arbeitsmedizinischen Diagnostik

    OpenAIRE

    Preuß, Ralf

    2005-01-01

    Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe sind als ubiquitäre Schadstoffe Bestandteil der Umwelt des Menschen. Darüber hinaus spielen sie in bestimmten Industriezweigen als Arbeitsstoffe eine besondere Rolle. Naphthalin ist der einfachste Vertreter dieser Stoffgruppe. Im Jahre 2001 wurde erkannt, dass Naphthalin im Tierversuch krebserzeugend wirkt und dass man daher davon ausgehen muss, dass Naphthalin auch beim Menschen nennenswert zum Krebsrisiko beiträgt. Die Frage, wie man den Menschen...

  11. Proteinspezifische Bildung von Amadori-Produkt, Nε-Carboxymethyllysin und Proteinoxidationsprodukten in erhitzter Milch und Milchprodukten

    OpenAIRE

    Meyer, Bianca

    2010-01-01

    Milch und Milchprodukte sind durch ihren hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren wertvolle Lebensmittel in der menschlichen Ernährung. Um ein mikrobiologisch unbedenkliches Produkt zu erhalten, wird Rohmilch vor der Weiterverarbeitung erhitzt. Durch die Erhitzung stehen essentielle Aminosäuren als Folge der Maillard-Reaktion physiologisch nicht mehr zur Verfügung, und das Lebensmittelprotein verliert durch die verminderte Verdaubarkeit an biologischem Wert. Milch wird beim Erhitzen modifizie...

  12. Die Entwicklung der Kulturlandschaft "Elbtal Dresden"

    OpenAIRE

    Roch, Isolde

    2006-01-01

    Der Beitrag beleuchtet die Herausbildung der Stadtlandschaft am Fluss von der Gestaltungsidee für die Residenzstadt bis zur Großstadt im Industriezeitalter, bezogen auf planerische Einflussnahmen, die Wirksamkeit der Unterschutzstellung von Landschaften und Denkmalen sowie der Beteiligung der Bürgerschaft an Entscheidungen zur Stadtentwicklung. Aus den Vorgehensweisen beim Wiederaufbau der Stadt und der Herausbildung einer Kulturlandschaft von Weltgeltung werden Erfolgsfaktoren...

  13. Technical specifications for explosion protection and ventilation of biogas plants. Part 1; Explosions- und lueftungstechnische Anforderungen an Biogasanlagen. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faber, M. [EXAM-Fachstelle fuer Explosionsschutz - Bergbau Versuchsstrecke, Bochum (Germany)

    2004-06-01

    Explosion prevention and ventilation in biogas plants are discussed in this contribution, which is published in two installments. (orig.) [German] In der Landwirtschaft ist es heute problemlos moeglich aus organischen Stoffen in Biogasanlagen Strom und Waerme zu gewinnen. Beim Betrieb von Biogasanlagen sind jedoch sicherheitstechnische Massnahmen zu ergreifen. Am Beispiel des grundsaetzlichen Aufbaus von Biogasanlagen sollen die mit dem Betrieb dieser Anlagen verbundenen und zu beruecksichtigenden explosionstechnischen (in Teil 1) und lueftungstechnischen (in Teil 2) Anforderungen aufgezeigt und erlaeutert werden. (orig.)

  14. Register zur verzahnten Nachsorge von ICD-Patienten durch Home Monitoring: Erfahrungen mit den ersten Patienten im 1-Jahres-Follow-up

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Perings SM

    2008-01-01

    Full Text Available Das sogenannte Home Monitoring (HM bietet niedergelassenen Kardiologen (NK und implantierenden Zentren (IZ für elektrotherapeutische Systeme wie Herzschrittmacher und implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren (ICD die Möglichkeit, via Internet parallel Zugriff auf Nachsorgedaten gemeinsamer Patienten (P zu nehmen, ohne dass der P physisch anwesend sein muss. Auf dem Boden dieses Prinzips einer verzahnten Nachsorge (VZ von niedergelassenen Kardiologen und implantierenden Zentren mittels Home Monitoring wurden erstmals in Deutschland im Rahmen einer Studie Patienten eingeschlossen und über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten in Hinblick auf folgende Zielparameter nachbeobachtet: (1 Häufigkeit der Nachsorge beim NK/IZ; (2 Dauer der Nachsorge beim NK/IZ; (3 Häufigkeit der Konsultationen zwischen NK/IZ; (4 Kosten für die Krankenversicherung und den P. Wir berichten über die ersten 19 P, bei denen die Indikation zur ICD-Implantation durch den NK gestellt und ein ICD mit HM-Option im IZ implantiert wurde. Das durchschnittliche Alter betrug 61 ± 9 Jahre, die Auswurffraktion (EF 32 ± 12 %. Bei allen P konnten die Implantatdaten über das Internet, sowohl beim NK als auch im IZ, problemlos abgefragt werden. Die Nachsorgen beim NK wurden routinemäßig alle 3 Monate durchgeführt. Die Dauer der Nachsorge betrug 10 ± 6 Minuten. Im IZ war keine Nachsorge notwendig. Es wurden 2 Konsultationen zwischen NK und IZ mit einer Dauer von 6 bzw. 8 Minuten durchgeführt. Insgesamt konnte erstmals erfolgreich eine verzahnte Nachsorge zwischen NK und IZ mit Reduktion der Nachsorge von ICD-P im IZ durch HM gezeigt werden.

  15. Multivalente Präsentation potenzieller Inhibitoren der Selektin-Ligand-Wechselwirkungen durch biokompatible Nanopartikel

    OpenAIRE

    Tavernaro, Isabella Karin

    2014-01-01

    Neue Fortschritte im Verständnis des Entzündungsprozesses und dessen Beteiligung in einigen ernsten Erkrankungen, wie z.B. der Krebs-Metastasierung und verschiedenen (Auto)Immunerkrankungen (Asthma, Allergien, Morbus Crohn, rheumatoide Arthritis), haben die Entwicklung neuer antiinflammatorischer Therapieansätze in den letzten zwei Jahrzehnten rasant vorangetrieben. Dabei handelt es sich beim Entzündungsprozess um eine Kaskade verschiedener Reaktionen, deren Schlüsselschritt die Adhäsion der ...

  16. Selektives Laserstrahlschmelzen von Titanaluminiden und Stahl

    OpenAIRE

    Löber, Lukas

    2015-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit den aktuell bestehenden Herausforderungen der Technologie der additiven Fertigung in Form des selektiven Laserstrahlschmelzen (SLM). Es soll sich mit den Aspekten des Leichtbaus beim SLM-Verfahren beschäftigt werden. Dies geschieht mit zwei theoretischen Lösungsansätzen zur Gewichtsreduzierung von Bauteilen: 1. der Einsatz von Werkstoffen geringerer Dichte oder von neuen hochfesten Werkstoffen; 2. neue Bauweisen durch neue Konstruktions- und Werkstoffa...

  17. Bestimmung von Immunglobulin G und M im Serum neugeborener Kälber während der ersten zehn Lebenstage unter besonderer Berücksichtigung des Fütterungsregimes

    OpenAIRE

    Lack, Pamela

    2006-01-01

    Die Überprüfung des Einflusses unterschiedlicher Fütterungsregime auf die Entwicklung der Immunglobulinspiegel beim bovinen Neonaten war bereits Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen. Bislang fehlte allerdings eine vergleichende Untersuchung, welche auf Basis identischer Haltungsbedingungen alle in praxi durchführbaren Fütterungsregime in Hinblick auf die optimale Immunglobulinversorgung des neugeborenen Kalbes zum Gegenstand hatte. Ziel dieser Arbeit war daher die g...

  18. Untersuchungen zur Robustheit von IGBT-Chips im Lawinendurchbruch

    OpenAIRE

    Knipper, Ulla

    2011-01-01

    Diese Arbeit analysiert "Insulated Gate Bipolar Transistoren" (IGBTs) unter rauen Einsatzbedingungen, wie sie zum Beispiel beim Einsatz in Automobilen vorliegen. Die Motivation hierzu ist, einen maximal möglichen sicheren Arbeitsbereich ("Safe Operating Area") zu realisieren, bei dem das Bauelement bei großen Strömen und hohen Temperaturen im Lawinendurchbruch ohne Zerstörung betrieben werden kann. Anhand von numerischen Simulationen und elektrischen Messungen wird das Verhalten von IGBT-Chip...

  19. Experimental investigation of saturated and supercooled boiling on miniature heating surfaces under microgravitation; Experimentelle Untersuchung des gesaettigten und unterkuehlten Siedens an Miniaturheizflaechen unter Mikrogravitation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinbichler, M.

    2000-07-01

    In many empirical and theoretical models of nucleate boiling the gravity level and the gravity induced natural convection play an important role on the heat transfer process. Usually a decrease in the heat transfer coefficients of nucleate boiling with decreasing system acceleration is predicted. The results of nucleate boiling measurements under microgravity during two space shuttle flights (IML-2, LMS) demonstrate, that no decrease of the heat transfer coefficients during saturated and subcooled nucleate boiling takes place. As a main result it can be stated, that the acceleration level itself cannot be regarded as a primary influence parameter on the heat transfer process during nucleate boiling. (orig.) [German] Bei der Formulierung von den Siedevorgang beschreibenden Modellvorstellungen, spielt in gaengigen theoretischen Ansaetzen die Systemgravitation und die damit verbundene Auftriebskonvention eine entscheidende Rolle. Bei einer Reduktion der Systemgravitation wird eine Abnahme der Waermeuebergangszahlen prognostiziert. Die Messungen, die im Rahmen von zwei Space Shuttle Missionen (IML-2, LMS) durchgefuehrt wurden, zeigen, dass weder beim gesaettigten, noch beim unterkuehlten Sieden diese prognostizierte Abnahme eintritt. Es ergibt sich, dass die Systemgravitation nicht als primaerer Einflussparameter fuer den Waermeuebergang beim Sieden aufgefasst werden kann. (orig.)

  20. Der "Saferinternet Day" an der GTVS Dopschstraße. Ein nachhaltiges Projekt zur Medienerziehung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harry Axmann

    2015-09-01

    Full Text Available Dieses Jahr im Februar fanden bereits zum fünften Mal an unserer Schule, der GTVS Dopschstraße in Wien Floridsdorf, spezielle "Saferinternet-Tage" statt. Diesmal haben Alexander Schmelzer und Martin Kern ihre Workshopreihe 'Impulse.Schule.Internet' mit den Kindern durchgeführt. Unter dem Titel "Tim, Surfer Jim und das ganze WWW" (für die 2.Klassen und "isi Impulstag" (für die 3. und 4. Klassen wurde auch heuer drei Tage lang zum Thema "Saferinternet" gearbeitet. Dabei wurden die Kinder der 2. Klassen mit der ersten illustrierten Saferinternet-Hörspiel-Vorlesegeschichte an die Thematik herangeführt: Der Volksschüler Tim kippt beim Onlinespiel und beim Chatten in die Tiefen des WWW, lernt die möglichen Gefahren und Fallen kennen und schafft schließlich einen altersgerechten Ausgleich zwischen virtueller Welt, seinem Familienleben und realen Spielkameraden. Die Kinder der 3. und 4. Klassen, die das Hörspiel schon kannten, vertieften diese Erfahrungen beim isi Impulstag in einem Stationenbetrieb zu allen relevanten Bereichen des Themas "Saferinternet". Ein bis zwei Wochen später gab es auch noch eine Nachbesprechung mit dem Saferinternet-Trainer Alexander Schmelzer, wo besondere klassenrelevante Themen aufgegriffen wurden.

  1. Decreasing of emissions and word protection during the cleaning process of crude oil tanks (including calculation examples). Follow up; Immissionsschutz und Arbeitsschutz bei der Reinigung von Rohoeltanks (mit Berechnungsbeispielen). Fortschreibung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Heuser, G. [Ministerium fuer Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Duesseldorf (Germany); Altmann, B.R. [Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V., Hamburg (Germany); Arp, J. [Staatliches Umweltamt, Itzehoe (Germany); Schoenwald, H. [Landesamt fuer Gesundheit und Arbeitssicherheit des Landes Schleswig-Holstein, Itzehoe (Germany)

    2000-09-01

    Since the publication of DGMK Research Report 499 in October 1977 the knowledge of the technology for cleaning cruide oil tanks has improved, so that it appears possible that emissions of hydrocarbons less than 0,5 kg/m2 tank bottom area, according to the attached calculation examples, can be achieved. Secondary measures for cleaning crude oil tanks are currently under development so that further emission reductions of hydrocarbons up to 90% of the remaining emissions from working and evaporating can be expected. By increasing installation of double bottoms and time extension with regard to the inside inspections the number of the annual crude oil tank cleaning procedures is decreasing. The follow up of DGMK-Research Report 499 extensively describes the questions of work protection. An additional important item is the information of relevant authorities with a special paper for instructions. (orig.) [German] Seit dem Erscheinen der Erstausgabe des DGMK-Forschungsberichtes 499 im Oktober 1997 hat sich der Stand der Rohoeltankreinigungstechnik fortentwickelt, so dass Emissionen an Kohlenwasserstoffen {<=}0,5 kg je m{sup 2} Tankbodenflaeche nach den anliegenden Berechnungsbeispielen sicher einhaltbar erscheinen. Sekundaermassnahmen bei der Rohoeltankreinigung befinden sich gegenwaertig in der Entwicklung und lassen eine weitere Minderung der Kohlenwasserstoffemissionen bis zu 90% der verbleibenden Emission aus Verdraengung und Belueftung erwarten. Durch den zunehmenden Einbau von Doppelboeden sowie Fristverlaengerung in Bezug auf die Innenbesichtigungspflichten sinkt die Zahl der jaehrlichen Rohoeltankreinigungen. In der Fortschreibung des DGMK-Forschungsberichtes 499 wird auf die Belange des Arbeitsschutzes ausfuehrlich eingegangen. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Mitteilung an die zustaendigen Behoerden, fuer die ein Formblatt mit Hinweisen erarbeitet worden ist. (orig.)

  2. Literature study: State of knowledge on pollutant decomposition and transport in natural soils; Literaturstudie zum Thema: Darstellung und Bewertung des Wissensstandes zum Schadstoffabbau und -transport in natuerlichen Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, R. (ed.); Hahn, M.; Koennemann, T.; Mangold, S.; Ouerfelli, I.; Preuss, V.; Schoepke, R.; Sonntag, B.

    2000-07-01

    The use of natural soils for low-cost removal of precipitated water and slightly polluted waste water has become an issue in legal procedures concerning water management. Although groundwater protection is given high priority, authorities do not have sufficient data on long-term effects and decomposition effects during passage to the soil. The Hydrology Department of Brandenburgische Technische Universitaet Cottbus, on behalf of the Thuringian Environmental Authority, investigated the state of the art of discharge of precipitated water into natural soils. The investigation is the first in a series of which the following effects are expected: Faster results by preliminary assessment of the applicability of the technique envisaged, use of this low-cost technology for waste water treatment in consideration of surface water protection. [German] Die Nutzung natuerlicher Boeden zur kostenguenstigen Beseitigung von Niederschlagswasser aber auch von schwachbelastetem Abwasser ist eine Variante der Abwasserbeseitigung, die zunehmend Antragsgegenstand in wasserrechtlichen Verfahren ist. Der Schutz des Grundwassers ist dabei in besonderem Masse zu beachten. Die Einschaetzung der Eignung dieser Variante ist Behoerden aufgrund unzureichender Aussagen zum Langzeitverhalten und zu Abbaueffekten waehrend der Bodenpassage derzeit nicht moeglich. Durch die THUeRINGER LANDESANSTALT FUeR UMWELT erhielt der Lehrstuhl Wassertechnik der Brandenburgischen Technischen Universitaet Cottbus den Auftrag, im Rahmen einer Literaturstudie, den gegenwaertigen Stand der schadlosen Versickerung von Niederschlagswasser in natuerlichen Boeden aufzuzeigen. Die Literaturrecherche bildet den ersten Schritt einer Untersuchungsreihe, von der folgende Wirkungen erwartet werden: Verfahrensbeschleunigung durch Bewertbarkeit der Eignung der Behandlungsvariante, Nutzung dieser kostenguenstigen Umwelttechnologie zur Behandlung von Abwasser unter Beachtung des Gewaesserschutzes. (orig.)

  3. Materials flow management in the metal industry. Design and techno-economical analysis of industriyl recycling concepts; Stoffstrommanagement in der Metallindustrie. Zur Gestaltung und techno-oekonomischen Bewertung industrieller Recyclingkonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haehre, S.

    2000-07-01

    Materials flow management is an attempt to cope with excessive consumption of resources and with the large-scale release of pollutants, both of which are hazards of our industrialised society. It is necessary to analyse materials and energy flow along interconnected product and process chains to develop suitable concepts, e.g. for innovative environmental protection and recycling measures. A planning instrument is designed for this purpose which is based on a combination of flowsheeting models common in chemical process engineering and material flow networks based on Petri nets. Its application enables computer-assisted design and techno-economic evaluation of industrial recycling concepts, so that decision makers in enterprises and administrations will be given a tool for in-house and external material flow management. In the implementation stage, the flowsheeting system 'Aspen Plus' and the eco-banancing tool 'Umberto' were used, and exemplary problems of material flow management in the steel and zinc industry were investigated. [German] Zur Ueberwindung negativer Umwelteinfluesse der Industriegesellschaft, die inbesondere aus dem Ressourcenverbrauch und der Freisetzung grosser Schadstoffmengen resultieren, werden Massnahmen im Sinne des Stoffstrommanagements gefordert. Die Entwicklung geeigneter Konzepte, etwa zum Einsatz innovativer Umweltschutz- und Recyclingmassnahmen, macht die Analyse von Stoff- und Energiestroemen entlang vernetzter Produkt- und Prozessketten erforderlich. Hierfuer wird ein Planungsinstrument konzipiert, das auf einer Kombination verfahrenstechnischer Flowsheeting-Modelle und Petri-Netz-basierter Stoffstromnetze beruht. Sein Einsatz ermoeglicht computergestuetzt die Gestaltung und techno-oekonomische Bewertung industrieller Recyclingkonzepte, so dass Entscheidungstraeger in Unternehmen und Behoerden ein Hilfsmittel zum betrieblichen und betriebsuebergreifenden Stoffstrommanagement erhalten. Bei der Implementierung

  4. Power supply the easy way. High-integrated d.c. converter with integrated power FET; Stromversorgung leicht gemacht. Hochintegrierte Gleichspannungswandler mit eingebauten Leistungs-FETs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krafthoefer, B.; Schneider, J. [Texas Instruments Deutschland GmbH, Freising (Germany)

    2002-02-05

    As development times are getting shorter, engineers are forced to focus on the application itself; power supply design is left out of account. A new family of d.c. converters takes account of this fact. Even the power transistors are integrated. [German] Immer kuerzere Entwicklungszyklen zwingen die Ingenieure dazu, sich auf die eigentliche Applikation zu konzentrieren. Da jedoch keine Anwendung ohne Energie auskommt, wissen es die Entwickler zu schaetzen, wenn sie wenigstens beim Design der Stromversorgung entlastet werden. Genau darauf zielt eine neue Familie von Gleichspannungswandlern ab, die sogar die Leistungstransistoren integrieren. (orig.)

  5. Carlo Ginzburgs Buch "Hexensabbat" - eine Herausforderung an die Methodendiskussion in der Geschichtswissenschaft

    OpenAIRE

    Graf, Klaus

    1994-01-01

    Die Frage [ Anm. 1], ob es das Hexenwesen wirklich gegeben habe, etwa als Geheimbund unterdrückter Frauen oder als organisierten nichtchristlichen Kult, hat in der "seriösen" Hexenforschung der letzten Jahre keine Rolle mehr gespielt. Spätestens seit der Monographie von Norman Cohn [Anm. 2] aus dem Jahr 1975 glaubte man, in der Vorstellung von der Verschwörung der Hexensekte und dem schändlichen Treiben beim Hexentanz den Ausläufer einer gegen gesellschaftliche Dissidenten gerichteten Obsessi...

  6. Raumzeitkonzeptionen in der Quantengravitation (Spacetime in Quantum Gravity)

    CERN Document Server

    Hedrich, Reiner

    2011-01-01

    The book gives an overview over the possible perspectives with regard to our conceptions of space and time in the transition from General Relativity to a future theory of Quantum Gravity. Here the most different approaches and strategies for a theory construction in the field of Quantum Gravity are taken into account. ----- Die Monographie gibt einen Ueberblick ueber die moeglichen Perspektiven, die sich fuer unsere Auffassung von Raum und Zeit beim Uebergang von der Allgemeinen Relativitaetstheorie zu einer zukuenftigen Theorie der Quantengravitation ergeben. Hierbei werden die unterschiedlichsten Ansaetze und Strategien fuer die Theorienbildung im Bereich der Quantengravitation beruecksichtigt.

  7. Genotypische Variation der Überdauerungsneigung von transgenem und konventionell gezüchtetem Raps und Möglichkeiten der Beeinflussung durch Bodenbearbeitung als Beitrag zur Sicherheitsforschung bei transgenen Kulturpflanzen

    OpenAIRE

    Gruber, Sabine

    2004-01-01

    Hohe Ausfallverluste bei der Rapsernte und die Ausbildung sekundärer Dormanz in den Samen können zum Aufbau eines langjährigen Bodensamenvorrats führen. Aus diesem Samenvorrat auflaufender Durchwuchsraps ist in Folgekulturen oft nur eingeschränkt chemisch oder mechanisch zu kontrollieren, besonders in einem späteren, erneuten Rapsbestand. Neben pflanzenbaulichen Nachteilen gewinnt die Thematik beim Anbau gentechnisch veränderter Rapssorten wegen der Möglichkeit unerwünschten Gentransfers über...

  8. rietzel

    OpenAIRE

    Drummer, Dietmar; Drexler, Maximilian; Rietzel, Dominik

    2011-01-01

    Die komplexen transienten thermischen Bauraumverhältnisse während der Schicht-generierung beim Lasersintern von Thermoplasten haben direkten Einfluss auf die resultierenden Bauteileigenschaften. Dies schlägt sich in Effekten wie dem „Curl“ oder Bauteilverzug nieder. Ohne Kenntnisse über die zeitlichen und örtlichen Tempe-raturverhältnisse im Bauraum können weder der gesamte Bauraum ausgenutzt, noch die späteren Bauteileigenschaften vorhergesagt werden. Folglich wird die Wirtschaft-lichkeit de...

  9. Tuberkulose-Meldeverfahren nach Einführung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)

    OpenAIRE

    Haas, Walter

    2009-01-01

    Die Meldepflicht einer Erkrankung an Tuberkulose (TB) wurde in Deutschland rund 40 Jahre (1961-2000) durch das Bundes-Seuchengesetz (BSeuchG) geregelt. Das „Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung der Infektionskrankheiten beim Menschen“ (Infektionsschutzgesetz; IfSG) vom 20.7.2000 ist ab dem 1.1.2001 anstelle des BSeuchG in Kraft getreten. Seit der Einführung IfSG hat sich das Tuberkulose-Meldeverfahren verändert. Unter anderem ermöglichen die Einführung einheitlicher Kriterien zur Erfüllun...

  10. Erinnerungen. Aus dem Feldzuge der Franzosen in Russland unter Napoleon im Jahre 1812, von einem preußischen Bombardier, dem jetzigen Major Weinberger. Unveröffentlichtes Manuskript (1849), herausgegeben von Peter-Michael Berger

    OpenAIRE

    Weinberger, Friedrich Ludwig

    2012-01-01

    Friedrich Ludwig Weinberger (1794–1869) diente im Juni 1812 als Freiwilliger bei der Königsberger Garnisonsartillerie. Diese 400 Soldaten wurden von Napoleon in die Garde seiner Grande Armée zur Invasion Russlands zwangsweise eingegliedert. Als einer von nur 13 Überlebenden seiner Truppe kehrte Weinberger im März 1813 aus russischem Gewahrsam zurück. Über seine Erlebnisse beim Vormarsch, den Kämpfen, der Besetzung Moskaus, dem Rückzug und der Heimkehr verfasste er einen Bericht, den er m...

  11. Korrosionsanatomie, Zytologie und Funktionsdiagnostik im Vergleich zu pathohistologischen Befunden des gesunden und erkrankten exokrinen Pankreas von Hunden

    OpenAIRE

    Dick, Martina

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war zunächst die Klärung der Frage, ob die Darstellung des Ausführungsgangsystems des Hundepankreas als Castpräparat möglich ist. Die im positiven Fall anschließend erstellten Ausgusspräparate sollten vermessen werden. Zudem war zu klären, ob die transpapilläre Entnahme zytologischer Proben aus den Ductus choledochus, pancreaticus und accessorii möglich ist und ob die Untersuchung dieser Proben beim Hund eine diagnostische Relevanz hat. Als zusätzliche Frage...

  12. Klassifikationen bei DIMDI

    OpenAIRE

    Müller, W.; DIMDI-Pressestelle

    2010-01-01

    Die vorläufigen Fassunges des OPS 2011 und der ICD-10-GM 2011sind ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI zu finden. Bitte beachten Sie, dass es in der endgültigen amtlichen Fassung noch Änderungen gegenüber dieser Vorabversion geben kann. Die Broschüre "Basiswissen Kodieren - eine kurze Einführung in die Anwendung von ICD-10-GM und OPS" kann in überarbeiteter und aktualisierter Fassung ab sofort als PDF kostenfrei beim DIMDI heruntergeladen werden.

  13. Informationssystem "Datentransparenz" bei DIMDI im Aufbau

    OpenAIRE

    Müller, W.

    2012-01-01

    Mit dem Inkrafttreten der "Verordnung zur Umsetzung der Vorschriften über die Datentransparenz" (Datentransparenzverordnung nach §§ 303a bis 303e Sozialgesetzbuch V) am 18.09.2012 wird dem DIMDI die Aufgabe übertragen, den für den morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (sog. Morbi-RSA) beim Bundesversicherungsamt zusammenfließenden Datenpool der gesetzlichen Krankenkassen einem gesetzlich vorgegebenen Nutzerkreis zugänglich zu machen. Dazu gehören auch die wissenschaftlich tätigen Mi...

  14. Insulating formwork for energy conservation during concrete curing; Waermedaemmende Schalung zur Energieeinsparung waehrend der Betonerhaertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krause, Pawel [Fakultaet Bauingenieurwesen, Schlesische Technische Universitaet, ul. Akademicka 5, 44-100 Gliwice/Polen (Poland)

    2009-08-15

    The paper presents application options for insulating formwork for concrete pouring in winter. In order to analyse the heat flow in the examined system consisting of concrete, thermal insulation and ambient, we propose determining the corrected Biot number and the heat flow inhibition index, taking into account the existing thermal resistance. [German] Im Artikel werden Moeglichkeiten der Anwendung von waermedaemmender Schalung beim Betonieren im Winter dargestellt. Um den Waermestrom im untersuchten System Beton-Waermedaemmung-Umgebung (BWU) zu analysieren, werden die Bestimmung der korrigierten Biot-Zahl sowie der Kennziffer der Waermestroemungshemmung unter Beruecksichtigung des vorhandenen Waermewiderstandes vorgeschlagen. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.)

  15. Linguosomatische Sprachdidaktik : Wissenschaftstheoretische Grundlegung

    OpenAIRE

    Herrmann, Wolfgang

    2008-01-01

    Die Theorie des sprachlichen Lernens und Lehrens ist bis in die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts hinein eine "Meisterlehre" (Müller-Michaels 1980) gewesen. Große Vorbilder eines Volkes (z.B. Mose), Leiter philosophischer Schulen (z.B. Platon) oder Äbte von Klöstern (z.B. Augustinus) und schließlich staatlich geprüfte Oberstudiendirektoren (z.B. Ulshöfer) beschrieben den jüngeren Kollegen, was sich beim Lehren der Sprache über Jahrzehnte bewährt habe: wie man am besten den Sprachunterricht...

  16. Reale 'Kollateralschäden' - Hypothetischer 'Kollateralnutzen'? : zur südosteuropäischen Breitenwirkung des Kosovo-Konflikts und der NATO-Mission

    OpenAIRE

    Oschlies, Wolf

    1999-01-01

    'Gewiß wäre die NATO-Mission gegen Jugoslawien beim Einsatz von Bodentruppen erheblich früher zu beenden gewesen, aber zwei Dinge waren bei ihr von vornherein ausgeschlossen daß sie mit einer Niederlage der stärksten Militärallianz der Geschichte geendet hätte und daß irgendein südosteuropäisches Land sich ausdrücklich gegen die Mission gestellt hätte. Der ungleiche Konflikt zwischen dem Militärbündnis des demokratischen Westens und einem postkommunistischen Diktator und Kriegstreiber in Serb...

  17. Durability evaluation in the automotive engineering - from theory to product; Betriebsfestigkeit in der Fahrzeugentwicklung - von der Theorie zum Produkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jung, T.; Liu, J.; Maescher, G.; Mauch, H.; Stolze, F.J. [Volkswagen AG, Abt. Betriebsfestigkeit, Brieffach 17 12, 38436 Wolfsburg (Germany)

    2003-09-01

    The procedures for durability evaluation in the automotive engineering are represented, especially the methods, load assumption, fatigue testing and the regulations for the release and quality control. By practical examples of the vehicle development from chassis, aggregate and body the procedure is described, in particular the used experimental and virtual simulation methods (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Dargestellt wird die prinzipielle Vorgehensweise beim Nachweis der Betriebsfestigkeit in der Fahrzeugentwicklung: die Methoden, Lastannahme, Festigkeitspruefung und die Vorschriften fuer die Freigabe und Qualitaetssicherung. An praktischen Beispielen der Fahrzeugentwicklung aus Fahrwerk, Aggregat und Karosserie werden die Vorgehensweise und die verwendeten experimentellen und rechnerischen Simulationsmethoden erlaeutert. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  18. Erkennen von Emotionen in Abhängigkeit von der Video-Bildqualität

    OpenAIRE

    Kotthaus, Britta; Ellgring, Johann Heinrich

    2010-01-01

    Im Zuge der Breitbandverkabelung in Europa wird angestrebt, den Einsatz neuer möglichst kostengünstiger Kommunikationsmedien zu fördern. Dazu zählt im Rahmen eines von der EG geförderten Projektes der Einsatz von Bildtelefbtten in klinisch-psychiatrischen Einrichtungen. Da die Bildqualität der bisher entwickelten Prototypen (Low-cost-video-communication, LCVC) in Bezug auf Bildauflösung und Graustufen noch stark. reduziert ist, ist beim Einsatz evtl. mit Effekten auf die verbale und nonverbal...

  19. Hygienische Beschaffenheit von entsalztem Wasser, das in Filter-Presse-Anlagen mit umgekehrter Osmose gewonnen wurde

    OpenAIRE

    Rachmanin, Ju. A.; Davydova, S. G.; Selivanov, S. B.; Martynova, I. M.; Mel'nikova, A. I.

    1980-01-01

    Die organoleptischen sowie wichtigsten sanitären und chemischen Gütewerte von entsalztem Wasser, das durch umgekehrte Osmose gewonnen wurde, hängen von der Selektivität und Verwendungszeit der benutzten Zelluloseazetatmembranen ab. Fehlerfreie Zelluloseazetatmembranen mit über 80 - 90 % NaCl-Selektivität gewährleisten beim Entsalzen von Grubenbrackwasser mit einem Gesamtsalzgehalt von unter 5 g/l und eine Bor- und Bromgehalt von nicht mehr als 1,2 und 1,0 mg/l Trinkwasser, das den Normvors...

  20. Konsum und Nachhaltigkeit – ein Widerspruch? : Wie soziokulturelle Milieus Lebensstil und Konsumverhalten bestimmen

    OpenAIRE

    Blättel-Mink, Birgit

    2010-01-01

    Dass unser Lebensstil und Konsum auf Dauer das Klima bedrohen, die Vielfalt der Arten reduzieren, das Trinkwasser immer knapper werden lassen, ist der Bevölkerung durchaus bewusst. Doch nur eine Minderheit ist bereit, im Alltag auf das Auto zu verzichten, für Urlaubsreisen nicht das Flugzeug zu benutzen, ökologische Lebensmittel zu kaufen oder beim Kauf von Möbeln auf das Zertifikat »nachhaltige Holzwirtschaft« zu setzen. Wie lässt sich der Widerspruch zwischenWissen um den eigenen Ressourcen...

  1. Zertifizierung eines Endometriosezentrums unter besonderer Berücksichtigung von Qualitätsmanagement und Datenerhebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noe GK

    2015-01-01

    Full Text Available Die Zertifizierung von organ- oder krankheitsspezifischen Zentren ist heute gefordert. Die Prozessnormen unterliegen einer großen Bandbreite und die Anforderungsprofile reichen von Fallzahl bis zum dezidierten Prozessmanagement. Die Motivation zur Zertifizierung liegt zwischen Verbesserung der Marktposition und dem Streben nach optimierter Ablaufstrategie. Häufig treten beim Durchlauf durch den Zertifizierungsprozess unerwartete, in der Regel positive, Effekte auf. Der vorliegende Artikel zeigt diesen Prozess und seine positiven Effekte anhand des Zertifizierungsprozesses eines Endometriosezentrums mit Ausrichtung auf Qualitätsmanagementprozesse und EDV-gestützte Dokumentation in der Versorgung und Nachsorge der Patientinnen.

  2. Die Verwendung von Jugendsprache im DaF-Unterricht // The Use of Youth Language in Teaching German as a Foreign Language

    OpenAIRE

    Janeš, Franjo

    2013-01-01

    Diese Arbeit gibt zunächst einen Überblick über das Forschungsphänomen Jugendsprache, über die unterschiedlichen Zugänge zum Thema und die Schwierigkeiten seiner Untersuchung. Die üblichen Forschungsmethoden (Fragebögen, Interviews, Tonaufnahmen, Neue Medien) werden mit allen Vor- und Nachteilen kurz dargestellt. Danach folgen einige Anwendungsmöglichkeiten für die Jugendsprache im DaF-Unterricht, und zwar als Unterrichtsthema, als Projektarbeit und als Anregung beim Grammatikunterricht. ...

  3. Ein konservatives MPV-Verfahren zur Simulation der Strömungen in allen Machzahlbereichen

    OpenAIRE

    Park, Jea-Ho

    2003-01-01

    Zur Simulation sowohl inkompressibler als auch kompressibler Strömungen wird ein neues numerisches Verfahren eingeführt. Dabei wird zunächst die konservative Form der Navier-Stokes-Gleichungen aufgestellt, da sie das numerische Erhaltungsprinzip für Strömungen höherer Machzahl gewährleistet. Auf den Druck wird noch der sogenannte MPV-Ansatz angewandt. Dies ist eine Art Druckzerlegungsmethode. Damit kann die beim inkompressiblen Grenzfall auftretende Singularität beseitigt werden. Eigentlich b...

  4. Autonomous navigation and mapping of mobile robots based on 2D/3D cameras combination

    OpenAIRE

    Joochim, Chanin

    2011-01-01

    Aufgrund der tendenziell zunehmenden Nachfrage an Systemen zur Unterstützung des alltäglichen Lebens gibt es derzeit ein großes Interesse an autonomen Systemen. Autonome Systeme werden in Häusern, Büros, Museen sowie in Fabriken eingesetzt. Sie können verschiedene Aufgaben erledigen, beispielsweise beim Reinigen, als Helfer im Haushalt, im Bereich der Sicherheit und Bildung, im Supermarkt sowie im Empfang als Auskunft, weil sie dazu verwendet werden können, die Verarbeitungszeit zu kontrollie...

  5. Reconstruction of the energy industry of the Kosovo; Wiederaufbau der Energiewirtschaft im Kosovo

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Corvinus, F.; Doka, W.; Rath-Nagel, S.

    2000-09-01

    The article explains the key role of the energy sector in the reconstruction plans for the Kosovo province, and the planned and ongoing activities for re-building and organizing the power industry, distribution systems for electricity, district heat and gas, and training of required personnel. The role and contributions of international organizations are shown. (orig./CB) [German] Der Beitrag beschreibt die Schluesselstellung des Energiesektors beim Wiederaufbau, die Kraftwirtschaft, Stromuebertragung und -verteilung, Technische und nichttechnische Defizite, die Situation bei Fernwaerme und Gas. Ferner wird der Beitrag internationaler Organisationen zum Wiederaufbau geschildert. (orig./CB)

  6. New soft starter technology in refrigeration engineering (compressors and pumps); Neue Softstarter-Technologie in der Kaeltetechnik (Verdichter und Pumpen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albert, M.F. [Danfoss Waerme- und Kaeltetechnik GmbH, Heusenstamm (Germany)

    2002-07-01

    Direct starting of compressors and pumps connected to the public network causes high initial currents which may result in inacceptable voltage drop. In refrigeration engineering, several starting processes are available which meet utility specifications on maximum possible starting currents. These processes and the new soft starter technology are described. [German] Beim Direktstart von Verdichtern und Pumpen am Netz entstehen hohe Anlaufstroeme, die zu unakzeptablen Spannungseinbruechen fuehren koennen. In der Kaeltetechnik gibt es mehrere Anlaufverfahren, die den Vorschriften der EVUs gerecht werden, in denen definiert ist, welche Anlaufstroeme gefahren werden duerfen. Diese Verfahren und die neue Softstarter-Technologie sollen hier beschrieben werden. (orig.)

  7. Parallel systems and their control options. From the practice of refrigeration engineering; Verbundanlagen und ihre Regelung. Aus der Kaelteanlagenpraxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adolph, U.

    2001-02-01

    Parallel compressor systems have many advantages over single-compressor systems. They can be made energetically optimal and highly reliable provided that the complex monitoring and control problems are solved. There are many efficient commercial systems on the market. [German] Verbundanlagen spielen in der gewerblichen Kaelte- und Klimatechnik eine herausragende Rolle. Sie bieten Vorteile bei der Installation und beim Betrieb gegenueber Einzelverdichteranlagen gleicher Gesamtleistung. Bei zweckmaessiger Gestaltung der Verbundsysteme kann man energetisch optimale und betriebstechnisch zuverlaessige Anlagen errichten. Die Steuerung, Regelung und Ueberwachung solcher Anlagen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, fuer die am Markt sehr gut geeignete Loesungen angeboten werden. (orig.)

  8. Untersuchung von Gleichtaktschwingungen in elektrischen Antriebssystemen

    OpenAIRE

    Weidinger, Thomas

    2009-01-01

    Beim Einsatz mehrachsiger rückspeisefähiger Umrichtersysteme mit gemeinsamen Zwischenkreis entsteht durch die Induktivität der Hochsetzstellerdrossel und Kapazitäten gegen Erde, die vorwiegend in den geschirmten Motorzuleitungen zu finden sind, ein parasitärer Schwingkreis im Gleichtaktsystem, wobei die Resonanzfrequenz dabei durch die Induktivität und die Summe der parasitären Kapazitäten und die Dämpfung durch die Kernverluste in der Hochsetzstellerdrossel bestimmt sind. Angeregt wird diese...

  9. Grundsatzuntersuchungen zum Einsatz von diamantbeschichteten Siliziumkarbid - Gleitringen im Trockenlauf

    OpenAIRE

    Perle, Marc

    2008-01-01

    An Werkstoffe für Gleitlager und Gleitringdichtungen, z.B. in Pumpen oder Turbinen, werden bezüglich Reibung und Verschleiß, sowie hinsichtlich mechanischer, chemischer und thermischer Belastung, hohe Ansprüche gestellt. Kommt es beim Einsatz zu Trockenlauf- oder Mischreibungsbedingungen, so stößt die häufig als Gleitringmaterial eingesetzte Hochleistungskeramik SiC aufgrund von Reibungs- und Verschleißeffekten an ihre Belastbarkeitsgrenze. Um Gleitringe in diesen Grenzbereichen und darüber h...

  10. Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit

    OpenAIRE

    Meyer-Lindenberg, Andreas; Schredl, Michael

    2015-01-01

    Wer sich beim Ski-Fahren das Bein bricht, wird von Freunden und Kollegen umsorgt, bei seelischen Problemen halten die meisten immer noch unwillkürlich Abstand zum Patienten. Dagegen hat die Universität Heidelberg schon früh ein Zeichen gesetzt: Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) wurde mitten in die Mannheimer Innenstadt gesetzt. Das funktioniert seit 40 Jahren erstaunlich gut, wie Campus Reporter Nils Birschmann im Gespräch mit Prof. Andreas Meyer-Lindenberg und Prof. Michael S...

  11. Regulatorisch-toxikologische Maßnahmen zur Minimierung von Verbraucherrisiken in Deutschland und Europa am Beispiel von Lungenschäden durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis

    OpenAIRE

    Hahn, Axel

    2014-01-01

    Vergiftungen mit flüssigen Kohlenwasserstoffen beim Menschen sind seit Anfang des letzten Jahrhunderts bekannt. In den 1950er Jahren waren diese Vergiftungen die Hauptursache für Klinikaufnahmen bei Vergiftungen mit Haushaltschemikalien im Kindesalter in den USA. Erste Hinweise auf eine Gefährdung durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis, die Brennstoffe in Öl- oder Zierlampen waren, kamen aus Skandinavien. Hinweise auf ein besonderes Risiko für Kleinkinder ergab...

  12. Das Werkzeugverhalten der Schimpansen. Kognitive Variabilität, Flexibilität und Komplexität

    OpenAIRE

    Stolarczyk, Regine Elisabeth

    2009-01-01

    Objektverhalten stellt einen besonderen Aspekt des Menschen und der menschlichen Kognition dar. Wir sind in unserem Alltag eng mit Objekten verbunden. Sie umgeben uns und dienen uns dazu Probleme zu lösen, Ziele zu erreichen und sowohl profane als auch außergewöhnliche Aufgaben zu bewältigen. Aus diesem Grund können sie in einer breitgefassten Betrachtungsweise als Werkzeuge verstanden werden. Beim Werkzeuggebrauch manifestieren sich im Objekt selbst die Gedanken des Handelnden und die zugrun...

  13. Analyse der Faservereinzelung im Kardierprozeß zur Vermeidung einer Faserschädigung

    OpenAIRE

    Jehle, Volker

    2002-01-01

    Die Karde beeinflußt die Garnqualität wesentlich. Ihre Aufgabe ist es, Faserflocken bis zur Einzelfaser aufzulösen, zu orientieren, Nichtfaseranteile, Staub, Kurzfasern und Faserverknotungen wie Nissen zu entfernen. Dabei soll die Karde diese Aufgaben, ohne die Faser zu schädigen, erledigen. In den letzten 20 Jahren konnte der Faserdurchsatz beim Kardieren um das Dreifache auf bis zu 120 kg/h gesteigert werden. Dies erfordert von der Karde eine wesentlich intensivere Flockenauflösung sowie...

  14. Renaturierung von Fließgewässern

    Science.gov (United States)

    Lüderitz, Volker; Jüpner, Robert

    Beim Umgang mit den Gewässern wurde der wasserbaulichen Durchsetzung bestimmter Nutzungsansprüche, vor allem der Landwirtschaft, dem Hochwasserschutz, der Wassergewinnung, der Schifffahrt und der Energiegewinnung über Jahrhunderte absoluter Vorrang vor den Belangen des ökologischen Zustandes der Gewässer selbst und damit auch ihrer multifunktionalen Nutzbarkeit eingeräumt. Die daraus resultierenden Umweltauswirkungen wurden oft billigend in Kauf genommen. Gezielte Verbesserungen der ökologischen Situation von Gewässern bzw. Gewässerabschnitten, wie z.B. der Einsatz ingenieurbiologischer Bauweisen oder der Einbau von Fischwanderhilfen an Mühlenstauen, blieben auf Ausnahmen beschränkt.

  15. Managing Diversity und Gender Mainstreaming: ein Konzeptvergleich

    OpenAIRE

    Krell, Gertraude

    2004-01-01

    Seit einiger Zeit wird - vor allem von engagierten Praktikerinnen - beim Thema Chancengleichheit die Frage aufgeworfen, ob ein Fokus auf 'Gender' überhaupt noch zeitgemäß ist, und es wird gefordert, 'Gender' durch 'Diversity' bzw. Gender Mainstreaming (GM) durch Managing Diversity (MD) zu ersetzen. Die Autorin stellt vor diesem Hintergrund beide Ansätze zunächst kurz vor, um anschließend einen Konzeptvergleich vorzunehmen. Ob in einer Organisation GM oder MD umgesetzt wird, ist nach ihrer Ein...

  16. Wege zum illuminierten Buch

    OpenAIRE

    Tif, Armand; Schwarz, Michael Viktor; Saurma Jeltsch, Liselotte; Rob Santer, Carmen; Rischpler, Susanne; Pfändtner, Karl-Georg; Hranitzky, Katharina; Eberlein, Konrad; Cermann, Regina; Amstrong, Lilian; Christine Beier; Evelyn Kubina

    2014-01-01

    Die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze präsentieren kunsthistorische Methoden zur Untersuchung der Entstehungsbedingungen mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Buchmalerei. Die Berücksichtigung der verschiedenen Faktoren, die beim Herstellungsprozess der Bücher und bei deren Verbreitung eine Rolle spielen - von Auftraggeberwünschen über Arbeitsumstände der Buchmaler bis hin zur Organisation des Buchhandels - führt zu einem besseren Verständnis der Werke und zu ihrer präzisieren Plat...

  17. Lipidsenker, Statine und Fibrate

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hoppichler F

    1999-01-01

    Full Text Available Eine Behandlung der Hyperlipidämie durch Diät und medikamentöse Lipidsenkung führt bekanntermaßen zu einer signifikanten Verringerung kardiovaskulärer Ereignisse. Neben dem lipidsenkenden Effekt führen Statine zur Stabilisierung atherosklerotischer Plaques und Fibrate bewirken eine deutliche Verringerung des Risikofaktors Fibrinogen. Der Effekt einer Kombination von Statinen und Fibraten wird in laufenden Studien, wie der FENICE und UKLDS untersucht, wobei letztere den Einfluß dieser Therapieformen auf das Gefäßrisiko beim diabetischen Patienten zum Inhalt hat.

  18. Abgasnachbehandlung

    Science.gov (United States)

    Wirth, Ralf; Raatz, Thorsten

    Bisher wurde die Emissionsminderung beim Dieselmotor vorwiegend durch inner motorische Maßnahmen bewirkt. Bei vielen Diesel-Fahrzeugen werden die vom Motor freigesetzten Emissionen (Rohemissionen) jedoch die zukünftig in Europa, den USA und Japan geltenden Emissionsgrenzwerte überschreiten. Die erforderlichen hohen Minderungsraten lassen sich voraussichtlich nur durch eine effiziente Kombination von innermotorischen und nachmotorischen Maßnahmen erreichen. Analog zur bewährten Vorgehensweise bei Benzinfahrzeugen werden deshalb auch für Dieselfahrzeuge verstärkt Systeme zur Abgas - nachbehandlung (nachmotorische Emis sions minderung) entwickelt.

  19. Isolierung und Kryokonservierung von vaskulären Zellen aus menschlichen Nabelschnurgefäßen für das Tissue Engineering von kardiovaskulären Geweben (Herzklappen)

    OpenAIRE

    Krämer, Liv

    2005-01-01

    Beim Tissue Engineering werden verschiedene Bereiche der Medizin, der Biologie und der Technik miteinander kombiniert. Das Ziel ist es, ein vitales und funktionales Ersatzgewebe herzustellen, das aus körpereigenen Zellen besteht. Dabei werden körpereigene Zellen auf ein resorbierbares Gerüst transplantiert und in vitro konditioniert, um ein vitales Ersatzgewebe zu schaffen, dass stabil genug ist, um implantiert werden zu können. Dieses Konstrukt hätte die Fähigkeit, sich in das umgebende Gewe...

  20. Untersuchungen zur Wirkung von Anthocyanen auf die mikrobielle Metabolisierung von Lactose-[13C]-Ureid und Lactose-[15N2]-Ureid im Colon des Menschen

    OpenAIRE

    Abel, Georg

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Teilprojektes „Bioverfügbarkeits- und Interventionsstudien beim Menschen“ des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Anthocyane in Fruchtsäften aus Beerenobst – In vivo Studien zu Bioverfügbarkeit und Wirkungen auf die Mikroflora“ (BMBF Az. 0315379A) angefertigt. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss von Anthocyanen in Form von Fruchtsaftgetränken auf bakterielle Fermentationseigenschaften im Colon des Menschen mit 13C- und 15N-markiertem Lactoseur...