WorldWideScience

Sample records for bayerisches landesamt fuer

  1. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2004; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Jahresbericht 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2005-07-01

    Subjects: Central services; Air pollution abatement; Noise and vibration protection; Protection against non-ionising radiation; Waste management, land pollution and soil protection; Nuclear power and radiation protection; Conservation and landscaping; Central technical issues. The tasks of the Landesamt are illustrated by practical examples. [German] Das bayerische Landesamt fuer Umweltschutz stellt in seinem Jahresbericht die Aufgabenschwerpunkte und Taetigkeitwsfelder dar. Der Bericht gliedert sich in die Bereiche: Zentrale Dienste; Luftreinhaltung; Laerm- und Erschuetterungsschutz, Schutz vor nichtionisierender Strahlung; Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz; Kernenergie und Strahlenschutz; Naturschutz und Landschaftspflege; Zentrale Fachaufgaben. Dabei werden anhand von konkreten Beispielen die Aufgaben des Landesamtes erlaeutert. (uke)

  2. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 1999; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  3. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2004

    International Nuclear Information System (INIS)

    Subjects: Central services; Air pollution abatement; Noise and vibration protection; Protection against non-ionising radiation; Waste management, land pollution and soil protection; Nuclear power and radiation protection; Conservation and landscaping; Central technical issues. The tasks of the Landesamt are illustrated by practical examples

  4. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2001; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] er vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes uer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Al lasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landsch ftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  5. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. 1997 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1997 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-08-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  6. Bavarian Land Office for Environmental Protection. 1996 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1996 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  7. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2000

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR)

  8. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. 1997 annual report and abstracts of publications

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR)

  9. New and interesting lichen records from old-growth forest stands in the German National Park Bayerischer Wald

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Printzen, C.; Halda, J.; Palice, Zdeněk; Toensberg, T.

    2002-01-01

    Roč. 74, 1-2 (2002), s. 25-49. ISSN 0029-5035 R&D Projects: GA AV ČR KSK6005114 Institutional research plan: CEZ:AV0Z6005908 Keywords : lichens * forest stands * Bayerischer Wald National Park Subject RIV: EF - Botanics Impact factor: 0.588, year: 2002

  10. Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe aus der Sicht bayerischer und hessischer Lehrer

    OpenAIRE

    Pohlmann, Sanna

    2008-01-01

    'Im vorliegenden Beitrag werden die Einstellungen bayerischer und hessischer Grundschullehrer zu den länderspezifischen Übergangsregelungen sowie ihre Erfahrungen mit dem Übergang am Ende der Primarstufe erfasst. Die Untersuchung ist in das interdisziplinäre BiKS-Projekt (Bildungsprozesse, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen im Vor- und Grundschulalter) der Bamberger Forschergruppe in der empirischen Bildungsforschung eingebettet. Die Teilstudie analysiert die Rolle der Lehrer i...

  11. Annual air pollution report for 1993

    International Nuclear Information System (INIS)

    The present annual report contains the data collected in the course of the continuous air pollution monitoring conducted by the Bayerische Landesamt fuer Umweltschutz (Environment Protection Agency of the Land of Bavaria). The monitored pollutants are carbon monoxide, sulphur dioxide, hydrogen sulphide, nitrogen monoxide and dioxide, ozone, and air-borne dust. The report also gives a chronology of the weather for comparison pruposes. Deposition studies were performed using rainwater analysis and bioindicators in order to determine the geographical distribution of environementally harmful substances (sulphur, nitrogen, heavy metals) and ozone impact on plants. The report presents different kinds of bioindicators. (SR)

  12. Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung. Annual report

    International Nuclear Information System (INIS)

    The 1994 annual report of the Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung describes the tasks, structure and staff and fields of research of this institution and its scientific cooperation with other institutions. The report is supplemented by an alphabetic list off all publications. The BFE specializes in research on nutritional, food and ecotrophological sciences. (vhe)

  13. Herausforderungen fuer das Requirements Engineering eingebetteter Systeme

    OpenAIRE

    Andreas Fleischmann; Eva Geisberger; Markus Pister

    2016-01-01

    Abstract: In diesem Bericht werden in kompakter Form die spezifischen Problemstellungen und Herausforderungen bei der Entwicklung Eingebetteter Systeme aufgezeigt und die entsprechenden Anforderungen an das Requirements Engineering definiert. Der Bericht ist Teilergebnis des REFOCUS Projekts am Lehrstuhl von Professor Broy, in dem eine durchgehende Methodik fuer das Requirements Engineering Eingebetteter Systeme entworfen wird.

  14. Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014

    International Nuclear Information System (INIS)

    The information on the Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014 includes the following contributions: Bfs concentrates the radiation protection expertise; knowledge generation, knowledge testing knowledge application: the BfS as scientific organization; radiation protection and health; radiation protection and environment, safety of nuclear waste management; safety in nuclear technology; specific challenges for BfS.

  15. Untersuchungen zur natürlichen Diversität der bodensaprotrophen und ektomykorrhizabildenden Großpilze des Dornfarn-Tannen-Buchenwalds in unterschiedlich genutzten und gestörten Beständen des Nationalparks Bayerischer Wald und seinem forstlich genutzten Umfeld

    OpenAIRE

    Hahn, Christoph

    2007-01-01

    Die Diversität bodensaprotropher und ektomykorrhizabildender Großpilze unterschiedlich genutzter (Naturwald, Einzelstammnutzung, Borkenkäferbefall, Räumungsflächen) und durch natürliche Störungen (Borkenkäferbefall) beeinflusster Probeflächen des Nationalparks Bayerischer Wald und seines forstlich genutzten Umfeldes wird vergleichend untersucht. Hierfür wird das Arteninventar analysiert (DCA, Clusteranalyse, Suche nach Indikatorarten) und die Diversität bestimmt (absolute Artenzahlen und Konv...

  16. GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Annual report 1995; GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Jahresbericht 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-09-01

    The 1995 annual report of the Institute of Hydrology presents the findings of 19 current research projects on different subjects in hydrology. It is supplemented by information on cooperation with other scientific institutions in the form of lists of publications and reports, lectures and posters, university teaching projects, and finished and current dissertations. (VHE) [Deutsch] Der Jahresbericht 1995 des Institutes fuer Hydrologie im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit stellt die Ergebnisse von derzeit 19 laufenden Untersuchungen zu unterschiedlichen hydrologischen Themen vor. Ergaenzt werden die Ausfuehrungen durch einen Ueberblick ueber die Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Institutionen in Form von Verzeichnissen der Veroeffentlichungen und Berichte, der Vortraege und Poster, der Beitraege zur Lehre an Hochschulen sowie der abgeschlossenen und laufenden Dissertationen. (VHE)

  17. Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014; Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebermann, Lutz (comp.)

    2015-07-01

    The information on the Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014 includes the following contributions: Bfs concentrates the radiation protection expertise; knowledge generation, knowledge testing knowledge application: the BfS as scientific organization; radiation protection and health; radiation protection and environment, safety of nuclear waste management; safety in nuclear technology; specific challenges for BfS.

  18. Bundesamt fuer Strahlenschutz. Annual report 1992

    International Nuclear Information System (INIS)

    The progress report submitted by Bundesamt fuer Strahlenschutz reveals that this federal radiation protection agency is not only entrusted with the fulfillment of the federal administrative tasks imposed by law but engages in applications-oriented research regarding the operational, metrological and health-related aspects of radiation protection, regarding nuclear safety and radioactive waste management. In addition, BfS takes care of public-relations tasks. The reports submitted by the BfS departments are completed by summaries of the main research results. (orig.)

  19. Accounting for a waste combustion plant; Stoffbuchhaltung fuer eine Muellverbrennungsanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Belevi, H.; Langmeier, M.; Moench, H.; Baccini, P. [EAWAG, Duebendorf (Switzerland); Turban, Y.; Mueller, T. [Kehrichtverbrennungsanlage Oftringen (Switzerland)

    1998-02-01

    This article describes in detail a method for goods- and materials flow in a waste combustion plant. Starting with the concept and the systems analysis, the authors are describing in detail the selection of the elements which are analysed as well as the materials which are controlled (for example sewage sludge, slags, waste water). The evaluation of the data is shown. (SR) [Deutsch] Eine Methode fuer die kontinuierliche Erfassung, Visualisierung und Interpretation der Guete- und Stofffluesse in einer Muellverbrennungsanlage wird vorgestellt. Sie dient als Grundlage sowohl fuer ein betriebliches Umweltmanagement als auch fuer ein marktorientiertes Ressourcenmanagement. Sie erlaubt zudem eine permanente Qualitaetskontrolle und Qualitaetssicherung. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Methode eine Erfassung der Gueterfluesse mit einer zeitlichen Aufloesung von einigen Tagen ermoeglicht. Die Stofffluesse koennen fuer Zeitabschnitte von einigen Wochen bestimmt werden. Eine bessere Aufloesung ist grundsaetzlich moeglich, erfordert jedoch einen hoeheren finanziellen Aufwand. (orig.)

  20. 50. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-09-15

    The volume on the 50th annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie includes the abstracts concerning the following issues: infectious central nervous system diseases, neurodegenerations, infarction, petrosal bone pathology, neurointerventions.

  1. 49. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-10-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology.

  2. Air quality report 1999; Lufthygienischer Jahresbericht 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The Bavarian State Office of Environmental Protection (LfU) operates a fully automatic air monitoring system for Bavaria which comprised a total of 65 measuring stations in late 1999. Most of the stations are located in the specified monitoring areas, i.e. Aschaffenburg, Augsburg, Burghausen, Erlangen-Fuerth-Nuremberg, Ingolstadt-Neustadt-Kelheim, Munich, Regensburg and Wuerzburg. Measured components are carbon dioxide, hydrogen sulphide, carbon monoxide, nitric oxides, ozone, hydrocarbons, benzene, toluene, o-xylene, dust, wind directions and wind velocities, temperatures, humidity, atmopsheric pressure and global radiation. The measured data are presented in summary form. [German] Das Bayerische Landesamt fuer Umweltschutz (LfU) betreibt im Rahmen der lufthygienischen kontinuierlichen Ueberwachung das vollautomatische Lufthygienische Landesueberwachungssystem Bayern, an das Ende 1999 insgesamt 65 Messtationen angeschlossen waren. Die Mehrzahl der Stationen befindet sich in den durch die Verordnung ueber die Festsetzung von Belastungsgebieten nach dem BImSchG festgesetzten Untersuchungsgebieten Aschaffenburg, Augsburg, Burghausen, Erlangen-Fuerth-Nuernberg, Ingolstadt-Neustadt-Kelheim, Muenchen, Regensburg und Wuerzburg. Messkomponenten sind Schwefeldioxid, Schwefelwasserstoff, Kohlenmonoxid, Stickoxide, Ozon, Kohlenwasserstoffe, Benzol, Toluol, o-Xylol, Staub, Windrichtung und Windgeschwindigkeit, Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck und Globalstrahlung. Der Jahresbericht 1999 enthaelt die Zusammenfassung der erfassten Werte.

  3. Studies on the use of SIR-C and X-SAR data for identification, demarcation, and assessment of forest ecosystems. Final report; Untersuchungen zum Einsatz von SIR-C und X-SAR Daten fuer die Identifizierung, Abgrenzung und Beurteilung von Waldoekosystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johlige, A.; Foerster, B.; Ammer, U.

    1997-12-31

    detailierte Signaturanalyse. Die Auswertungen im Supertestgebiet `Oberpfaffenhofen` fuehrten zu unbefriedigenden Ergebnissen bei der Unterscheidung verschiedener Waldoekosysteme. Als Gruende hierfuer werden die sehr heterogenen und kleinraeumigen Strukturen des Gebietes und das Fehlen von gelaendegeokodierten X, C- und L-Banddaten angesehen. Im zweiten Untersuchungsgebiet `Nationalpark Bayerischer Wald` standen in Form von Kombiprodukten geokodierte Daten aller drei Baender zur Verfuegung. Dadurch war eine Verminderung des Reliefeinflusses unter Einsatz der Maske der lokalen Einfallswinkel moeglich. Auch zeigte sich in diesem Fall eine erhoehte Unterscheidbarkeit innerhalb der bewaldeten Gebiete. Generell bleibt jedoch festzustellen, dass die tatsaechliche Bodenaufloesung fuer den Nutzer deutlich hinter der nominellen Aufloesung zurueckbleibt. Am meisten beeindruckt hat uns die hohe Wetterunabhaengigkeit der Radardaten. Alle hier bearbeiteten Daten entstanden unter Wetterbedingungen, bei denen optische Aufnahmen unmoeglich waren. (orig.)

  4. Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Annual report 1991

    International Nuclear Information System (INIS)

    The progress report submitted by Bundesamt fuer Strahlenschutz reveals that this federal radiation protection agency is not only entrusted with the fulfillment of the federal administrative tasks imposed by law but engages in applications-oriented research regarding the operational, metrological and health-related aspects of radiation protection, regarding nuclear safety and radioactive waste management. In addition, BfS takes care of public-relations tasks. The reports submitted by the BfS departments are completed by summaries of the main research results. (DG)

  5. Questions and answers for boiler operation technique; 5. enl. and rev. ed.; Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik. Ein Lehrbuch fuer Teilnehmer an Ausbildungslehrgaengen fuer Kesselwaerter und fuer Studierende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayr, F. [ed.; Gritsch, T.; Hoehenberger, L.; Kisskalt, H.; Linke, W.; Stumpf, H.

    1998-10-01

    The question and answer method continues to be the best of learning. The person in the firm who has to deal with boilers must have reliable knowledge available, for safety reasons. Therefore TUeV employees developed the book `Questions and answers for boiler operation technique`. It is a sensible supplement to the `Handbook of boiler operation technique`. One suspects that the authors hold boiler maintenance courses and know everyday operation as experts. The 832 questions and answers developed by them are taken from practice. They quickly lead the reader to central areas of knowledge. The book is divided into twelve chapters, which deal with the following subjects: Units and basic physical terms, heat technology, types of boilers and boiler plant for the low, medium and high temperature range, safety and additional equipment for boiler operation, firing, feedwater and boiler water, environmental protection, maintenance of boiler plant, faults on boiler plant, boiler operation, damage, repairs, legal and other regulations. (orig.) [Deutsch] Nach wie vor gilt das Frage- und Antwortspiel als die beste Lernmethode. Der Mann im Betrieb, der mit Kesseln umzugehen hat, muss schon aus Sicherheitsgruenden ueber ein verlaesslich abrufbereites Wissen verfuegen. Deshalb entwickelten Mitarbeiter des TUeV das Buch `Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik`. Es ist die sinnvolle Ergaenzung zu dem `Handbuch der Kesselbetriebstechnik`. Man spuert, dass die Autoren selbst Kesselwaerterlehrgaenge halten und als Sachverstaendige den Betriebsalltag kennen. Die von ihnen entwickelten 832 Fragen und Antworten sind aus der Praxis entnommen. Sie fuehren den Leser schnell auf die zentralen Wissensbereiche. Das Buch gliedert sich in zwoelf Kapitel, die folgende Themen behandeln: Masseinheiten und physikalische Grundbegriffe; Waermetechnik; Kesselbauarten und Kesselanlagen fuer den Nieder-, Mittel- und Hochtemperaturbereich; sicherheitstechnische und zusaetzliche Ausruestung fuer den

  6. Questions and answers for boiler operation technique; 4. rev. and enl. ed.; Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik. Ein Lehrbuch fuer Teilnehmer an Ausbildungslehrgaengen fuer Kesselwaerter und fuer Studierende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayr, F. [ed.; Gritsch, T.; Hoehenberger, L.; Kisskalt, H.; Linke, W.

    1995-12-31

    The question and answer method continues to be the best of learning. The person in the firm who has to deal with boilers must have reliable knowledge available, for safety reasons. Therefore TUeV employees developed the book `Questions and answers for boiler operation technique`. It is a sensible supplement to the `Handbook of boiler operation technique`. One suspects that the authors hold boiler maintenance courses and know everyday operation as experts. The 829 questions and answers developed by them are taken from practice. They quickly lead the reader to central areas of knowledge. The book is divided into twelve chapters, which deal with the following subjects: Units and basic physical terms, heat technology, types of boilers and boiler plant for the low, medium and high temperature range, safety and additional equipment for boiler operation, firing, feedwater and boiler water, environmental protection, maintenance of boiler plant, faults on boiler plant, boiler operation, damage, repairs, legal and other regulations. (orig.) [Deutsch] Nach wie vor gilt das Frage- und Antwortspiel als die beste Lernmethode. Der Mann im Betrieb, der mit Kesseln umzugehen hat, muss schon aus Sicherheitsgruenden ueber ein verlaesslich abrufbereites Wissen verfuegen. Deshalb entwickelten Mitarbeiter des TUeV das Buch `Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik`. Es ist die sinnvolle Ergaenzung zu dem `Handbuch der Kesselbetriebstechnik`. Man spuert, dass die Autoren selbst Kesselwaerterlehrgaenge halten und als Sachverstaendige den Betriebsalltag kennen. Die von ihnen entwickelten 829 Fragen und Antworten sind aus der Praxis entnommen. Sie fuehren den Leser schnell auf die zentralen Wissensbereiche. Das Buch gliedert sich in zwoelf Kapitel, die folgende Themen behandeln: Masseinheiten und physikalische Grundbegriffe; Waermetechnik; Kesselbauarten und Kesselanlagen fuer den Nieder-, Mittel- und Hochtemperaturbereich; sicherheitstechnische und zusaetzliche Ausruestung fuer den

  7. Bundesanstalt fuer Martialforschung und -pruefung (BAM). Annual report 2001; Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM). Jahresbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The volume reports the activities of the BAM, (Federal Office for Materials Research and Testing), and its departments for Analytical Chemistry/Reference Materials, Chemical Safety Engineering, Hazardous Materials Containment, Environmental Compatibility of Materials, Technology of Structural Materials, Polymers, Structural Stability and Safety, Materials Protection/Nondestructive Testing, and for Scientific-Technical Interdisciplinary Activities. (MM) [German] Der vorliegende Band berichtet ueber die Aktivitaeten der Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung und ihrer Abteilungen Analytische Chemie/Referenzmaterialien, Chemische Sicherheitstechnik, Gefahrgutumschliessungen, Umweltvertraeglichkeit von Materialien, Werkstofftechnik der Konstruktionswerkstoffe, Funktion von Polymeren, Bauwerkssicherheit, Materialschutz/Zerstoerungsfreie Pruefung und Technisch-wissenschaftliche Querschnittsfunktionen. (MM)

  8. Requirements on pumps for supply of high-purity water; Anforderungsprofil an Pumpen fuer die Reinstwasserversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeffer, R. [Philipp Hilge GmbH, Bodenheim (Germany)

    2001-07-01

    In pharmaceutical plants, the quality of high-purity water supply depends to a high degree on the materials, pipe conduit design and control systems, sterilisation characteristics of components like pipelines, armatures and pumps, and the design of the plant components. [German] Eine grosse Rolle fuer die Sicherstellung der Qualitaet einer Pharmaanlage und speziell von Reinstwasseranlagen fuer Wasser fuer Injektionszwecke spielt die Auswahl der Werkstoffe, die Leitungsfuehrung und Regeltechnik, die Sterilisationsfaehigkeit der verwendeten Bauteile wie Rohrleitungen, Armaturen und Pumpen sowie die Konstruktionsmerkmale der Anlagenteile. (orig.)

  9. European tailoring for Japanese cars; Europaeischer Massanzug fuer japanische Autos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechling, J.

    1999-01-01

    Japanese cars have long since ceased being produced only in Japan. This applies not only to the development and production sectors but also to body and interior design. And now that Japanese car producers want to increase the number of `European models` in future, it is not only the European car plants but also the design, technology and development centres that are gaining in importance. Honda, Mazda, Mitsubishi, Nissan and Toyota have set up such creative studios in Europe. Automotive engineering Partners presents some portraits of their work, illustrates future production and spoke to some of the designers for Japan. (orig.) [Deutsch] Japanische Autos entstehen laengst nicht mehr nur in Japan. Das gilt fuer die Bereiche Entwicklung und Produktion genauso wie fuer das Karosserie- und Interieurdesign. Und seitdem japanische Automobilhersteller kuenftig auch die Anzahl der `Europamodelle` erhoehen wollen, gewinnen nicht nur die europaeischen Werke, sondern auch die Design-, Technik- und Entwicklungszentren zunehmend an Bedeutung. Honda, Mazda, Mitsubishi, Nissan und Toyota fuehren solche Kreativstudios in Europa. Automotive Engineering Partners portraetiert Auftraege, beleuchtet kuenftige Produktionen und sprach mit den Nippon-Designern. (orig.)

  10. Integral energy concepts for housing estates; Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fisch, M.N.; Kuehl, L. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Integral energy concepts for housing estates require an early cooperation between architects, planners, and specialist engineers on the basis of a holistic planning approach. This is how future-oriented, sustainable concepts evolve which do justice to the multifarious requirements on the integral energy system of a housing estate. The present paper elucidates different approaches to optimising the energy efficiency of buildings such as the implementation of low-energy house concepts, building site and architectural planning, and detailed planning of heat insulation concepts, ventilation and air tightness concepts, and adapted heating systems. The solarisation of development plans has an influence on the arrangement of buildings, which are now planned to give the greatest possible passive and active solar energy gains. The authors also describe solar-assisted district heating systems for housing estates. [Deutsch] Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen erfordern die fruehe Zusammenarbeit von Architekten, Planern und Fachingenieuren im Rahmen einer ganzheitlichen Planung. So entstehen zukunftsweisende und tragfaehige Konzepte, die den vielschichtigen Anforderungen des Gesamtenergiesystems ``Wohnsiedlung`` gerecht werden. Im Folgenden wird die energetische Optimierung von Gebaeuden wie die Umsetzung von Niedrigenergiehaus-Konzepten, Standort und Gebaeudeplanung sowie Detailplanung in Bezug auf das Waermedaemmkonzept, Lueftungs-/Dichtheitskonzept und auf angepasste Waermeversorgungssysteme erl autert. Die Solarisierung von Bebauungsplaenen beeinflusste Anordnung der Gebaeude hinsichtlich der Nutzung passivsolarer Gewinne sowie des Einsatzes von Systemen der aktiven Solarenergienutzung. Solarunterstuetzte Nahwaermenetze fuer Wohnsiedlungen werden ebenfalls beschrieben.

  11. Software for welding - challenge and chance for engineers; Schweisstechnische Software - Herausforderung und Chance fuer den Ingenieur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greitmann, M.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    2000-07-01

    More than 100 different software products for welding are now available on the worldwide market. New systems mainly in the field of process control and numerical process simulation are under development. The German Welding Association founded service center for users of welding software. This paper informs about different applications of welding software for industrial customers, software for science, research work and teaching. (orig.) [German] Die Fuegeverfahren lassen sich neben den mechanischen Fuegetechniken (Durchsetzfuegen, Stanznieten u.a.) in die stoffschluessigen Fuegeverfahren (Kleben, Loeten und Schweissen) einteilen. Fuer die industrielle Fertigung sind dabei die schweisstechnischen Fertigungsverfahren von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wird im weiteren das Potential innovativer Softwareprodukte fuer die Schweisstechnik naeher eingegangen. Dabei sollen unter 'schweisstechnischer Software' all die Softwareprodukte verstanden werden, die sich mit Schweisstechnik befassen. Voraussetzung fuer die stetig wachsende Anzahl an schweisstechnischen Softwareprodukten ist die zwischenzeitlich verfuegbare Leitungsfaehigkeit im Bereich der Hard- und Software mit ausreichenden Mengen an verlaesslichen Eingangsdaten fuer die jeweiligen Programme. Dies fuehrte dazu, dass auch komplexe Simulationsaufgaben und enorme Datenmengen fuer eine Reihe von Aufgaben auf Workstation- oder PC-Plattformen realisiert werden koennen und damit auch fuer kleinere und mittlere Unternehmensgroessen interessant sind. (orig.)

  12. Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Annual report 2008

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report 2008 of the Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS) includes the following topics: Decommissioning of the Asse repository. Further topical working areas of BfS: status of conversion of the Konrad Mine into a repository for radioactive wastes with negligible heat generation; the German mobile telecommunication research program; natural and mn-made ultraviolet radiation; radiation exposure by natural radionuclides in drinking water in Germany; frequency of childhood cancer in the vicinity of German NPPs - the KiKK study. Selected working areas of BfS: protection from hazardous effects of ionizing and non-ionizing radiation, protection from environmental radioactivity, nuclear safety, management of radioactive wastes, the environmental research program of the Federal environmental Ministry - research for enhancing nuclear safety and radiological protection.

  13. Parameters for viable process combinations; Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lahl, U.; Zeschmar-Lahl, B. [BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH, Oyten (Germany)

    1998-09-01

    The following parameters merit examination in determining the viability of process combinations: conceptual and technical soundness, environmental acceptability, energy balance, flexibility, costs, economic risk potential. The present contribution on this subject is not intended to take the place of or cover the scope of single-case studies. In practice, viability studies on process combinations have to deal with concrete plans involving precisely defined material flow balances, emissions, costs etc. The present paper therefore only presents the basic principles of this type of study. [Deutsch] Folgende Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen sind zu untersuchen: - konzeptionelle und technische Stimmigkeit, - Umweltvertraeglichkeit, - energetische Bilanz, - Flexibilitaet, - Kosten, - oekonomisches Risikopotential. Nun kann dieser Beitrag zum Thema keine Einzelfallbetrachtung ersetzen bzw. abdecken. Im Rahmen einer echten Pruefung auf `Sinnhaftigkeit` einer Kombinationsloesung stehen sich ganz konkrete Planungen gegenueber, die wiederum mit definierten Stoffflussbilanzen, Emissionen, Kosten usw. verbunden sind. Im Rahmen dieser Betrachtung koennen nur die Grundzuege einer derartigen Pruefung dargestellt werden. (orig.)

  14. Regenerative heat sources for heating networks; Regenerative Waermequellen fuer Waermenetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huenges, Ernst [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany); Sperber, Evelyn [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Eggers, Jan-Bleicke [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Noll, Florian [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany); Kallert, Anna Maria [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Reuss, Manfred [ZAE Bayern - Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V., Wuerzburg (Germany)

    2015-04-15

    The ambitious goal, the German Federal Government has set itself, to reduce the emissions of greenhouse gases by 80% to 95% by the year 2050. As there are currently more than half of German energy consumption for the production of heat is required, big contributions to climate protection can be expected from this area if more renewable heat sources are used. Renewable heat sources such as bioenergy, solar thermal and geothermal energy in particular can be provided as compared to fossil fuels with significantly lower specific CO{sub 2} emissions. Objectives in the heating market and scenarios for the transformation of the heat sector have been elaborated in the BMU Lead Study 2011. The main pillar of this scenario is the reduction of final energy consumption for heat by the energy-efficient renovation of existing buildings and further increasing demands on the energetic quality of new buildings. To cover the remaining energy demand, a focus is on the expansion of heating networks based on renewable energies. [German] Die Bundesregierung hat sich das ambitionierte Zielgesetzt, bis zum Jahr 2050 die Emissionen von Treib-hausgasen um 80 % bis 95 % zu senken. Da derzeit mehr als die Haelfte des deutschen Endenergieverbrauchs fuer die Erzeugung von Waerme benoetigt wird, koennen grosse Beitraege zum Klimaschutz aus diesem Bereich erwartet werden, wenn verstaerkt erneuerbare Waermequellen eingesetzt werden. Erneuerbare Waermequellen wie Bioenergie, Solarthermie und insbesondere Geothermie koennen im Vergleich zu fossilen Quellen mit signifikant niedrigeren spezifischen CO{sub 2}-Emissionen bereitgestellt werden. Ziele im Waermemarkt und Szenarien zur Transformation des Waermesektors wurden in der BMU-Leitstudie 2011 ausgearbeitet. Tragende Saeule dieses Szenarios ist die Reduktion des Endenergieverbrauchs fuer Waerme durch die energetische Sanierung des Gebaeudebestandes und weiter ansteigenden Anforderungen an die energetische Qualitaet von Neubauten. Zur Deckung des

  15. Steam supply for the Principality of Liechtenstein. Process heat for industrial applications; Dampflieferung fuer das Fuerstentum Liechtenstein. Prozesswaerme fuer die Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dokter, Ernst [VfA Buchs fuer Kraft-Waerme-Kopplung und das Ferndampfsystem, Buchs (Switzerland)

    2009-07-15

    Switzerland is leading the world in thermal waste management. There are 29 incinerators (KVA - Kehrichtverbrennungsanlagen) with a capacity of 3.7 million t.p.a. They are operated by industrial or municipal owners and by the Verein fuer Abfallentsorgung Buchs SG. (orig.)

  16. On board charger for network and PE feed; On-board-Laden fuer Netz- und PV-Einspeisung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sieberth, W.D. [A.S.T. Leistungselektronik GmbH, Berlin (Germany)

    1996-12-01

    This article gives a detailed technical description of on board chargers for vehicles: General data, charging algorithms produced, technical data for network operation. (HW) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag gibt eine detaillierte technische Beschreibung von Bordladern fuer Fahrzeuge: Allgemeine Angaben, realisierte Ladealgorithmen, technische Daten fuer den Netzbetrieb. (HW)

  17. Solarsupport for schools. Utilization of sleeping photovoltaic plants for environmental communication; Solarsupport fuer Schulen. Schlafende Fotovoltaikanlagen fuer die Umweltkommunikation nutzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharp, Michael; Dinziol, Martin; Kliche, Florian

    2009-07-15

    A central question of today's political debates is: Which means are there for ensuring a long-term and sustainable energy supply? Here, strategies for covering tomorrow's energy supply assign renewable energies a decisive role. In face of constantly rising prices for fossil fuels like carbon, oil and gas or the still open question concerning the removal of atomic waste, these discussions are eminently urgent. In order to confront climatic change, renewable energies are needed, so that also in the future a longterm and sustainable energy supply is secured. Sustainable energy supply is the context for the project Solarsupport, which has been supported by the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (FKZ 0327613). The project has been coordinated by the Institute for Environmental Questions (''Unabhaengige Institut fuer Umweltfragen e.V.'' - UFU) and conducted in cooperation with the Institute for Future Studies and Technology Assessment (''Institut fuer Zukunfststudien und Technologiebewertung gGmbH'' - IZT) and the German Society for Solar Energy, Regional Association Berlin-Brandenburg (Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie Regionalverband Berlin-Brandenburg e.V. - DGS). Particularly, the project is concerned with the pedagogical use of solar energy at school. Despite the relatively high number of solar plants at schools, only a few use their plants for pedagogical means. The project Solarsupport surveyed schools with solar plants. As the main reason for the insufficient pedagogical use of solar plants the interviewed teachers named the la ck of a pedagogical concept and their colleagues' disinterest, two factors which are able to reinforce one another. Moreover, it became clear that because of their insufficient technical equipment (no displays, no means for evaluating the plants' output, no connection with the school computers and internet) a high number of the

  18. DVG data model for network calculations; DVG-Datenmodell fuer Netzberechnungen, Erweiterungen eines anerkannten Datenmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heckmann, W.; Schroeder, A.; Weber, T. [Forschungsgemeinschaft fuer Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V., Mannheim (Germany); Hellmann, H. [Berliner Kraft- und Licht (BEWAG)-AG, Berlin (Germany); Nippert, T. [Hamburgische Electricitaets-Werke AG, Hamburg (Germany); Siebels, C. [PreussenElektra Engineering GmbH, Hannover (Germany); Krabs, M. [Vereinigte Elektrizitaetswerke Westfalen A.G. (VEW), Dortmund (Germany); Zimmermann, U.

    1999-11-29

    Since 1972 the members of DVG in close collaboration with FGH e.V., Mannheim, defined and intensively developed formats for the data exchange for network calculation purposes. In the framework of that long cooperation a model has been created which nowadays serves as a reference to numerous developers of network calculation tools as well as for manufacturers of control systems. The actual state will be highlighted in this paper. (orig.) [German] Seit dem Jahre 1972 werden durch die Mitglieder der Deutschen Verbundgesellschaft e.V. (DVG) in Zusammenarbeit mit der FGH Forschungsgemeinschaft fuer Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. (ehemals: Forschungsgemeinschaft fuer Hochspannungs- und Hochstromtechnik e.V.), Mannheim, Datenformate zum Austausch von Daten fuer Netzberechnungen definiert und intensiv weiterentwickelt. Im Rahmen dieser langjaehrigen Zusammenarbeit entstand ein Datenmodell, das mittlerweile von zahlreichen Entwicklern von Netzberechnungssoftware sowie von Leitsystemherstellern als Referenz verwendet wird. Die Verfasser erlaeutern den aktuellen Stand. (orig.)

  19. Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Annual report 2011

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report 2011 of the Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS) includes the following main articles: Fukushima and the consequences, new power lines across Germany and the management of radioactive wastes in Germany. Further topics of the BfS were reasonable exposure to sun and skin cancer prevention, individual health assessment of lung cancer with low-dose CT, occupational radiation exposure in medicine, radiation protection at setting up digital radio of security authorities and organizations, importance of laboratory ring experiments for incorporation monitoring, defence against nuclear hazards: cooperation and exercises in 2011, new developments with regard to radioactivity in drinking water, reportable events in nuclear facilities in 2011, decommissioning of a permanently shut down NPP. The environmental research program of the Federal Environmental ministry - research for strengthening nuclear safety and radiation protection: German uranium miners biobank: consequences of uranium mining and radiological impacts, German miners cohort study, health effects of strong magnetic fields of NMR imaging, radiation exposure due to nuclear medical examinations, national survey on the radio-cesium contamination of wild boars.

  20. Using surface tension measurement in applications; Oberflaechenspannungsmesstechnik fuer den Prozesseinsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberland, R.; Krause, W. [SITA Messtechnik GmbH, Gostritzer Strasse 61-63, 01217 Dresden (Germany)

    2003-07-01

    When cleaning surfaces it is crucial for the process stability that the optimum surfactant concentration is maintained. The concentration of free surfactants can be measured by determining the surface tension. SITA Messtechnik has developed an innovative sensor based on the bubble pressure method. This sensor makes it possible to continuously measure surface tension with a high reliability. With this application for monitoring cleaning baths the potential to save money arises in regard to the use of raw materials, waste disposal and the costs resulting from undiscovered production failures. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Bei der Reinigung von Oberflaechen ist das Einhalten der optimalen Tensidkonzentration fuer die Prozesssicherheit entscheidend. Die Konzentration der freien Tenside ist messbar, indem die Oberflaechenspannung erfasst wird. Die SITA Messtechnik GmbH hat einen neuartigen Sensor auf der Basis der Blasendifferenzdruckmethode entwickelt, der eine kontinuierliche Messung der Oberflaechenspannung bei hoher Standzeit ermoeglicht. Mit dessen Anwendung zum Ueberwachen von Reinigungsbaedern ergeben sich Einsparpotentiale hinsichtlich Rohstoffeinsatz, Entsorgung und Fehlerfolgekosten. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  1. Refrigerator oils for mobile refrigeration systems; Kaeltemaschinenoele fuer die Anwendung in der mobilen Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bock, W. [Fuchs Petrolub AG, Mannheim (Germany); Fahl, J. [Fuchs-Dea Schmierstoff GmbH und Co. KG, Mannheim (Germany)

    1999-08-01

    Synthetic polyglycol based refrigerator oils (PAG) for vehicle air conditioning systems which use R134a are compared with synthetic refrigerator oils based on special polyol esters (POE) in bus applications with R134a. Current development products and trends for the natural CO{sub 2} refrigerant are discussed. (orig.) [Deutsch] Es wird ein Ueberblick ueber die derzeitige und zukuenftige Situation der Schmierstoff-Kaeltemittel-Kombinationen in der mobilen Kaeltetechnik gegeben. Dabei werden die in Pkw-Klimaanlagen eingesetzten Polyglykol-R134a-Systeme mit Polyolester-R134a-Gemischen fuer Busklimaanlagen verglichen. Ausserdem werden aktuelle Schmierstoffentwicklungen fuer das Kaeltemittel CO{sub 2} vorgestellt. (orig.)

  2. Ultrasound motion tracking for radiation therapy; Ultraschallbewegungstracking fuer die Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jenne, J. [Fraunhofer-Institut fuer Bildgestuetzte Medizin MEVIS, Bremen (Germany); Mediri GmbH, Heidelberg (Germany); Schwaab, J. [Mediri GmbH, Heidelberg (Germany)

    2015-11-15

    bzw. -kompensation werden zurzeit untersucht oder schon in der Klinik angewendet. Die Sonographie ist eine vielversprechende Option, die nun kurz vor der klinischen Implementierung steht. Hoher Weichteilkontrast, Echtzeitfaehigkeit, Verzicht auf ionisierende Strahlung sowie relativ geringe Anschaffungskosten zeichnen den Ultraschall besonders fuer diesen Zweck aus. Ultraschallbewegungstracking ist ein bildbasierter Ansatz, d. h. das Zielvolumen oder eine damit verbundene Struktur werden direkt beobachtet und deren Bewegung automatisch auf dem Ultraschallbild nachverfolgt. Diverse Algorithmen stehen derzeit zur Verfuegung, die sowohl aus 2-D- als auch 3-D-Bildern die aktuellen Koordinaten einer Zielstruktur liefern. Die Auswahl eines passenden Schallfensters ist jedoch nicht trivial, und ein Goldstandard fuer die Positionierung und Halterung des Schallkopfs wurde noch nicht erarbeitet. Ausserdem sind die Verarbeitung der Koordinateninformation an der Therapieeinheit sowie die dynamische Anpassung des Strahlfeldes grosse Herausforderungen. Es ist offen, ob sich Ultraschallbewegungstracking in der klinischen Routine etabliert, obwohl alle technischen Voraussetzungen als erfuellt angesehen werden koennen, sodass weiterhin spannende Entwicklungen in diesem Forschungsfeld zu erwarten sind. (orig.)

  3. Report on development and research activities in 1980 of the Institut fuer Datenverarbeitung in der Technik

    International Nuclear Information System (INIS)

    The Institut fuer Datenverarbeitung in der Technik (Institute for Data Processing in Engineering) works in the field of applied computer and systems analysis. The present report describes the activities of this Institute within the following KFK-projects: Reprocessing, Fusion Technology, Nuclear Material Safeguards, Nuclear Safety, and the Fast Breeder Project. (RW)

  4. Design rules for the stability of imperfection sensitive shell structures; Bemessungskonzepte fuer Stabilitaetsfaelle imperfektionssensitiver Schalenstrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albertin, U.

    2000-07-01

    In this report new design formulas and diagrams are developed to guarantee the stability of shell structures. Particularly, a simple design concept of spherical shells under external pressure as well as toriconical and torispherical shells under external or internal pressure will be possible. In this context extensive numerical investigations of perfect and imperfect shells with elastic or elastic-plastic material behaviour are carried out to give a solid basis of the draft of new recommendations. Additionally, the proposals of design rules are examined by existing theoretical and numerical data as well as experimental studies. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit werden neue Bemessungsformeln und Diagramme fuer den Beulsicherheitsnachweis von Schalenstrukturen entwickelt. Im speziellen wird fuer sphaerische Schalen unter Aussendruck sowie fuer torikonische und torisphaerische Schalen unter Aussen- oder Innendruck eine einfache Stabilitaetsbemessung moeglich. Hierzu werden umfangreiche numerische Untersuchungen perfekter und imperfekter Schalen mit elastischen oder elastisch-plastischen Werkstoffkennlinien durchgefuehrt, die eine fundierte Basis fuer den Entwurf der neuen Richtlinien darstellen. Die Bemessungsvorschlaege werden zusaetzlich durch bereits vorhandene theoretische und numerische Ergebnisse sowie experimentelle Studien ueberprueft. (orig.)

  5. Integral energy concepts for office and residential buildings; Integrale Energiekonzepte fuer Buero- und Wohngebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velten, W.

    1998-06-01

    It has been confirmed by practical project experience that integral energy concepts are an excellent basis for the construction of energy-efficient buildings. In the extreme case buildings can even be self-sufficient in their energy supply. Uniting the responsibility for the overall energy and technology concept in the hands of a single contractor can help reduce frictional losses between those involved in the planning as well costs. A good example of this is the use of a simulation calculation for the prescribed demonstration of proper heat insulation. The presented projects show that it is possible to construct ecologically answerable buildings at attractively low costs. The presented concepts appear particularly convincing from the viewpoint of long-term maintenance of value and user-specific advantages such as agreeable working conditions. [Deutsch] Die konkreten Projekterfahrungen bestaetigen, dass durch integrale Energiekonzepte sowohl im Verwaltungs- als auch im Wohnungsbau hervorragende Voraussetzungen fuer energiesparende Gebaeude geschaffen werden koennen. Im Extremfall kann sogar eine autarke Energieversorgung erreicht werden. Durch Zusammenfassung der Gesamtverantwortung fuer das Energie- und Technikkonzept in einer Hand koennen Reibungsverluste zwischen den Planungsbeteiligten reduziert und Kosten gesenkt werden. Ein Beispiel hierfuer ist die Verbindung des vorgeschriebenen Waermeschutznachweises mit einer fuer alle Beteiligten wesentlich aussagekraeftigeren Simulationsrechnung. Die vorgestellten Projekte zeigen, dass oekologisch sinnvolle Gebaeude auch zu oekonomisch attraktiven Kosten erstellt werden koennen, wobei insbesondere der Aspekt des langfristigen Werterhalts und die nutzerspezifischen Vorteile, z.B. durch angenehmere Arbeitsbedingungen, fuer die vorgestellten Konzepte spricht. (orig.)

  6. Utilizing offshore potentials for wind power generation; Nutzung der Offshore-Potentiale fuer die Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannemann, H. [Neptun Industrie GmbH, Rostock (Germany)

    2000-07-01

    The contribution discusses the importance of the offshore market and recommends measures to develop it. A turnkey offer is required for exports, which means that all organisations cooperating in the pilot project must prove their competence. The status of a pilot project in the Baltic Sea and the further plans for the park (20 systems, 40 MW, more than 10 km off the coast, water depth about 20 m) are reviewed. [German] Zur Erschliessung des Offshore - Marktes fuer Windenergieanlagen ist es erforderlich, die Technologie ''vor der eigenen Haustuer'' demonstrieren zu koennen. Nach einer Betrachtung der europaeischen Offshore - Windenergie - Potentiale und der davon moeglicherweise nutzbaren Anteile wird die Bedeutung des Offshore - Marktes deutlich. Besonders fuer die Hersteller ist der Offshore - Markt fuer den langfristigen Export von besonderer Bedeutung. Um den Export zu realisieren, ist ein Turnkey - Angebot erforderlich, so dass im Pilotprojekt alle an der gesamten Realisation beteiligten Organisationen ihre Kompetenz beweisen muessen und koennen. Der Stand eines Pilotprojektes in der Ostsee und die weitere Planung fuer den Park (20 Anlagen, 40 MW, >10 km Kuestenentfernung, ca. 20 m Wassertiefe) wird dargestellt. (orig.)

  7. Fused salt electrolytes and photosensitizing solvents for photoelectrochemical solar cells. Final report; Schmelzelektrolyte und photosensibilisierende Loesungsmittel fuer photoelektrochemische Solarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kantlehner, W.; Haug, E.; Edelmann, K.; Gissel, A.; Moschny, T.; Scherr, O.; Vetter, J.; Wezstein, M.; Ziegler, G.

    2000-08-01

    The synthesis of new N,N',N'' peralkylated guanidinium salts for photoelectrochemical solar cells is described. [German] Es werden die Synthese von neuartigen N,N',N''-peralkylierten Guanidiniumsalzen fuer photoelektrochemische Solarzellen beschrieben.

  8. Antilocking systems for motorbikes - fast and safe development using HIL; ABS fuer Zweiraeder - schnelle und sichere Entwicklung mit HIL

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedel, A. [IPG GmbH, Karlsruhe (Germany)

    2002-10-01

    The first antilocking system for a motorbike was developed in 1988 by FTE automotive GmbH (Fahrzeugtechnik Ebern) in cooperation with BMW. Today, the enterprise offers antilocking systems for all types and sizes of motorbikes. For fast validation of the control algorithms, FTE uses a hardware-in-the-loop (HIL) test stand of IPG Automotive Engineering Software + Consulting Gmbh, Karlsruhe. [German] Das erste ABS-System fuer ein Motorrad wurde 1988 von der FTE automotive GmbH (Fahrzeugtechnik Ebern) gemeinsam mit BMW entwickelt. Heute bietet das Unternehmen Antiblockiersysteme sowohl fuer Big Bikes als auch fuer kleinere Zweiraeder - wie etwa Roller - an. Fuer die schnelle Validierung der Regelalgorithmen setzt FTE einen Hardware-in-the-Loop(HIL)-Pruefstand der IPG Automotive Engineering Software + Consulting GmbH aus Karlsruhe ein. (orig.)

  9. Threshold limit values, test values and sanitation values for soil sanitation; Richt-, Pruef- und Sanierungswerte fuer den Bodenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karlaganis, G.; Dettwiler, J. [Bundesamt fuer Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL), Bern (Switzerland). Abt. Stoffe, Boden, Biotechnologie

    1998-09-01

    Soils, the basis for human, plant and animal life, are exposed to quantitative and qualitative deterioration. Quantitative deterioration refers to paving of ground but also to erosion and soil destruction. There are new regulations for physical protection of soil which refer to soil erosion, compacting and handling of soil during building construction. (orig.) [Deutsch] Boden als natuerliche Lebensgrundlage fuer Mensch, Tiere und Pflanzen ist quantitativen und qualitativen Beeintraechtigungen ausgesetzt. Als quantitative Beeintraechtigung gilt jede Art von Verminderungen der Boeden durch Bauten und Anlagen, aber auch durch Erosion oder Bodenschwund. Erlassen worden sind nun neue Bestimmungen fuer drei Bereiche des physikalischen Bodenschutzes, naemlich fuer die Bodenerosion, die Bodenverdichtung und fuer den Umgang mit dem Boden vor allem beim Bauen. Die Verordnung vom 1. Juli 1998 ueber Belastungen des Bodens (VBBo`98) erhaelt neu drei Arten von Beurteilungs- bzw. Massnahmewerten, naemlich Richtwerte, Sanierungswerte und Pruefwerte. (orig./ABI)

  10. Aluminum or steel? Mounting systems for solar generators - a practice report; Aluminium oder Stahl? Montagesysteme fuer Solargeneratoren - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnitzer, Sandy [Mounting Systems GmbH, Rangsdorf (Germany); Hannemann, Lydia

    2013-10-01

    Mounting systems for solar generators must be solid and reliable as long as possible so that they carry the modules. Which material is best? [German] Montagesysteme fuer Solargeneratoren muessen solide sein, damit sie moeglichst lange und zuverlaessig die Module tragen.

  11. Imaging techniques for ultrasonic testing; Bildgebende Verfahren fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-07-01

    - Klassische Anwendungen und neuere Entwicklungen der Ultraschall-Bildgebung; 3. Innovative abbildende Ultraschallverfahren in der Forschung und Applikation; 4. Industrielle Ultraschallpruefung geometrisch komplexer Faserverbundstrukturen; 5. Visualisierung von Rissspitzen bei der Pruefung von Radsatzwellen mit Laengsbohrung zur Vermeidung unnoetiger Radsatzwechsel; 6. Flaechige Analyse der Ausbreitung von Lamb-Wellen an gekruemmten, anisotropen Strukturen; 7. Hochaufloesende Darstellung bei der Pruefung in Tauchtechnik; 8. Varianten zur Bilderzeugung aus Phased Array Messdaten - Praktische Beispiele an Kupfer, CFK und anderen Materialien; 9. GIUM - ein unkonventionelles Verfahren der Mikrostrukturabbildung mit Ultraschallanregung und laservibrometrischer Abtastung; 10. Innovative Pruefkonzepte im Luftultraschall zur verbesserten Bildgebung; 11. Nutzung von bildgebenden Verfahren zur Verbesserung der zfP-Pruefaussage; 12.Modellierung und Visualisierung der EMUS-Anregung als Hilfsmittel zur Wandleroptimierung; 13. Anwendung von SAFT im Energiemaschinenbau; 14. Bildgebende Ultraschallpruefung zur verbesserten Fehlercharakterisierung bei der Schweissnahtpruefung von laengsnahtgeschweissten Grossrohren; 15. SAFT-Rekonstruktion fuer die Querfehlerpruefung in austenitischen Schweissnaehten und Mischnaehten; 16. Bildgebendes Optimierungsverfahren zur quantitativen US-Pruefung an anisotropen und inhomogenen austenitischen Schweissverbindungen mit Bestimmung und Nutzung der elastischen Eigenschaften. Ein Beitrag wurde separat aufgenommen.

  12. Crystalline silicon for thin film solar cells. Final report; Kristallines Silizium fuer Duennschichtsolarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, H.

    2001-07-01

    Thin film solar cells based on silicon are of great interest for cost-effective conversion of solar energy into electric power. In order to reach this goal, intensive research is still necessary, pointing, e.g., to a further enhancement of the conversion efficiency, an improvement of stability and a reduction of the production time. Aim of the project work was the achievement of knowledge on microcrystalline silicon and its application in thin film solar cells by means of a broad research and development program. Material research focused on growth processes of the microcrystalline material, the incorporation and stability of hydrogen, the electronic transport and defects. In particular the transition from amorphous to microcrystalline material which is obtained for the present deposition methods by minor variations of the deposition parameters as well as the enhancement of the deposition rate were intensively studies. Another focus of research aimed toward the development and improvement of zinc oxide films which are of central importance for this type of solar cells for the application as transparent contacts. A comprehensive understanding was achieved. The films were incorporated in thin film solar cells and with conversion efficiencies >8% for single cells (at relatively high deposition rate) and 10% (stable) for tandem cells with amorphous silicon, top values were achieved by international standards. The project achievements serve as a base for a further development of this type of solar cell and for the transfer of this technology to industry. (orig.) [German] Duennschichtsolarzellen auf der Basis von Silizium sind von grossem Interesse fuer eine kostenguenstige Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Um dieses Ziel zu erreichen, ist jedoch noch intensive Forschung, u.a. zur weiteren Steigerung des Wirkungsgrades, zur Verbesserung der Stabilitaet und zur Verkuerzung des Produktionsprozesses erforderlich. Ziel der Projektarbeiten war, durch ein

  13. Results report on research and development work 1980 of the Institut fuer Nukleare Entsorgungstechnik

    International Nuclear Information System (INIS)

    The Institut fuer Nukleare Entsorgungstechnik performs research and development work on the treatment, solidification and final storage of radioactive wastes. The main target of the work is to develop processes and concepts for a safe disposal of radioactive wastes from nuclear plants. The work on waste treatment is carried out within the framework of the reprocessing and waste treatment project. It comprises of the development and characterization of ultimate storable waste products as well as the development of processes for the treatment and solidification of radioactive wastes mainly from reprocessing irradiated nuclear fuels. The studies on the ultimate storage are carried out together with the 'Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung'. Their main concern is the analysis of processes in the neighbourhood of ultimate storage (waste product, packing, filling and immediate surrounding storage medium) for normal and accident conditions and their safety technical optimization. The report is supplemented by a list of publications and lectures of the institute coworkers in 1980. (orig./RB)

  14. Thermal solar power stations for the next century; Thermische Solarkraftwerke fuer das naechste Jahrhundert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenbeiss, G. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Koeln (Germany); Geyer, M. [DLR-Aussenstelle auf der Plataforma Solar de Almeria (PSA), Tabernas (Spain); Trieb, F. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik

    1999-03-01

    Solar heat at high temperature can be utilized for large-scale power generation in conventional thermodynamic power stations at costs below 0,2 DM/kWh under favorable direct solar insolation conditions. In spite of this, no solar power plants have become operational since 1989. The reasons for this surprising fact, the development status of the competing technology options, the market and market development prospects as well as a vision for a possible future of solar power plants are presented. (orig.) [German] Auf hohen Temperaturen solar gewonnene Waerme kann in konventionellen thermodynamischen Kraftwerken zur Stromerzeugung genutzt werden. Bei hoher solarer Direktstrahlung sind Stromgestehungskosten unter 0,2 DM/kWh moeglich. Dennoch wurden seit 1989 keine Solarkraftwerke mehr errichtet. Die Ursachen fuer diese erstaunliche Tatsache, der Entwicklungsstand der konkurrierenden technologischen Alternativen, die Markt- und Marktentwicklungschancen sowie die Vison einer moeglichen Zukunft fuer Solarkraftwerke werden dargestellt. (orig.)

  15. Solar building construction - new technologies; Solares Bauen - Neue Technologien fuer Gebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, J.; Voss, K.; Wittwer, V. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. ``Thermische und Optische Systeme``

    1998-02-01

    There is an increasing demand for integrated building concepts in order to reduce energy consumption. Building design, construction and heating, ventilation and air-conditioning (HVAC) technology are decisive in this respect. Thus, an essentially higher energy efficiency is achieved and solar energy becomes the main energy source. An `active building envelope` assumes the task of controlling the energy flows between inside and outside. This paper reports on new components, system concepts and planning tools for solar building. (orig.) [Deutsch] Fuer zukuenftige Bauten werden in hohem Masse Forderungen nach integrierten Konzepten zur Begrenzung des Energieverbrauchs gestellt. Gestalt, Konstruktion und Klimatechnik sind dabei massgebliche Einflussfaktoren. Hierdurch wird eine wesentlich hoehere Energieeffizienz erzielt und Solarenergie kann die uebrigen Energiequellen zurueckdraengen. Eine `aktive Gebaeudehuelle` uebernimmt die Aufgabe, den Energiefluss zwischen Innen und Aussen zu steuern. Der Beitrag berichtet ueber neue Komponenten, Systemkonzepte und Planungswerkzeuge fuer das Solare Bauen. (orig.)

  16. Use of process observers at sewage treatment plants; Einsatz von Prozessbeobachtern fuer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jumar, U.; Alex, J. [Institut fuer Kommunikation und Automation e.V. Magdeburg (IFAK), Barleben (Germany); Rosenwinkel, K.H.; Obenaus, F. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    The paper describes the use of online simulation for prognosticating plant behaviour, training plant operators, and for obtaining state data not to be obtained otherwise. Whereas, for the mathematical modelling of the process, the established approaches Activated Sludge Model (ASM) 1 and 2 could be reverted to, new methodics needed to be developed for continuous model tracking in order to solve the conflict between a large number of parameters in the model and scarce online measuring data on the spot. The result is a practicable solution which harnesses available knowledge concerning the significance of suitable parameters for model adaptation. First of all, essential demands on and objectives of a process observer for sewage treatment plants are elaborated. Then a software system is described with reference to successful pilot installations which permits model-based process control and remote monitoring of sewage treatment plant. (orig.) [German] Der Beitrag beschreibt die Nutzung der Online-Simulation fuer die Prognose des Anlagenverhaltens, das Training der Anlagenfahrer und die Gewinnung ansonsten nicht messbarer Zustandsinformationen. Waehrend fuer die mathematische Modellierung des Prozesses auf die etablierten Ansaetze ASM 1 und 2 (Activated Sludge Model) zurueckgegriffen werden konnte, musste fuer die laufende Modellnachfuehrung eine neue Methodik entwickelt werden, um den Konflikt zwischen grosser Parameteranzahl im Modell und geringer Online-Messinformation vor Ort zu loesen. Das Ergebnis ist eine praktikable Loesung, die das vorhandene Wissen um die Signifikanz zur Modellanpassung geeigneter Parameter ausnutzt. In den folgenden Ausfuehrungen werden zunaechst wesentliche Anforderungen und Zielstellungen eines Prozessbeobachters fuer Klaeranlagen herausgearbeitet. Unter Bezugnahme auf erfolgreiche Pilotinstallationen wird anschliessend ein Software-System vorgestellt, das eine modellgestuetzte Betriebsfuehrung und Fernueberwachung von Klaeranlagen

  17. Lean management: a successful organisation concept for mining?; Lean management: Erfolgreiche Organisationsform fuer den Bergbau ?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brinkmann, H.

    1995-05-01

    The purpose of the present study was to work out a proposal for the development of a new organisation concept for hard coal mining in the Ruhr District. An appropriate starting point for an inquiry into the efficacy of an organisation concept is to study those factors governing business and its social environment that have been subject to great change during the past decades. In order to provide a basis for a proposal to this end the study first presents those factors governing the social environment that are relevant to an assessment. The most important factors of influence in the present context are the individual, his conception of his work, and his self-image; technology and its impact on the course of developments; and, examined here from a theoretical viewpoint, organisational structures that have actually been adopted in the past or have been suggested in the literature. Deliberations on these three areas provide a basis for developing and discussing new organisation concepts for hard coal underground mining. (orig./HS) [Deutsch] Das Ziel dieser Untersuchung ist, einen Vorschlag zur Entwicklung einer neuen Organisationsform im Steinkohlenbergbau an der Ruhr zu erarbeiten. Ausgangspunkt fuer eine Fragestellung im Hinblick auf die Zweckmaessigkeit einer Organisationsform ist die Beobachtung der Entwicklung der Betriebs- und Umweltbedingungen, die sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte wesentlich gewandelt haben. Um eine Basis fuer einen solchen Vorschlag zu schaffen, sind zuerst die Umweltbedingungen dargelegt worden, die fuer eine Beurteilung von Bedeutung sind. In diesem Zusammenhang sind von Einfluss im wesentlichen der Mensch und seine Beziehungen zu Arbeit und gesellschaftlichem Selbstverstaendnis, die Technik und die Auswirkungen ihrer Weiterentwicklung im Zeitablauf sowie die theoretische Betrachtung von Organisationsstrukturen, die in der Vergangenheit in die Praxis eingefuehrt bzw. in der Literatur beschrieben worden sind. Die Darlegungen zu diesen

  18. Innovative inspection system for reactor pressure vessels; Innovative Pruefsysteme fuer Reaktordruckbehaelter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mertens, K.; Trautmann, H.

    1999-08-01

    The versatile, compact and modern underwater systems described, the DELPHIN manipulators and MIDAS submarines, are innovative systems enabling RPV inspections at considerably reduced efforts and time, thus reducing the total time required for ISI of reactors. (orig./CB) [Deutsch] Die vorgestellten kleinen, flexiblen und modernen Schwimmsysteme (DELPHIN-Manipulatoren und MIDAS-U-Boote) sind innovative Systeme fuer die Reduzierung der Aufwaende und Zeit zur Pruefung des Reaktordruckbehaelters und damit zur Reduktion der Revisionszeiten der Reaktoranlagen. (orig.)

  19. Power electronics for local fuel cell/-battery plants; Leistungselektronik fuer dezentrale Brennstoffzellen/-Batterieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krykunov, Oleksandr

    2009-10-13

    With their high efficiency and modular structure, fuel cells are an attractive option for decentral power supply. An important component of decentral power supply systems is the power-electronic control element for supply of electric power from the fuel cell to the three-phase electricity grid. Control elements can be constructed of a unidirectional DC/DC converter with a current inverter connnected in series. The investigation focused on the development of the DC/DC converter with minimum constructional and control requirements and optimum adaption of the DC/DC converter to the characteristics of the fuel cell. (orig.) [German] Die Brennstoffzelle stellt mit ihrem hohen Wirkungsgrad und ihrem modularen Aufbau eine attraktive Option fuer die Verwendung in einem dezentralen Energieversorgungssystem dar. Eine wichtige Komponente des dezentralen Energieversorgungssystems sind die leistungselektronischen Stellglieder fuer die Einspeisung der elektrischen Energie aus der Brennstoffzelle in das dreiphasige Netz. Die leistungselektronischen Stellglieder koennen aus einem undirektionalen DC/DC-Wandler und einem nachgeschalteten Wechselrichter realisiert werden. Die Entwicklung des DC/DC-Wandlers mit einem moeglichst geringeren Bauelemente- und Steuerungsaufwand fuer diese leistungselektronischen Stellglieder und die Anpassung des DC/DC-Wandlers an die Eigenschaften der Brennstoffzelle war das Ziel dieser Arbeit. (orig.)

  20. Applied chemistry and environmental engineering for engineers. Manual for students and practicians. 2. ed.; Angewandte Chemie und Umwelttechnik fuer Ingenieure. Handbuch fuer Studium und betriebliche Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fessmann, J.; Orth, H.

    2002-07-01

    This is a practically oriented textbook for chemistry and environmental protection training of students of mechanical engineering, vehicle engineering, electrical engineering, space HVAc engineering etc. Students are also given useful information on the practical applications of chemistry and on environmental protection in industrial practice. The book also contains problem solutions for managing engineers in organizations of the metal and electrical branch who are confronted with chemical problems in chemical engineering, quality assurance, industrial safety and environmental protection. [German] Das Handbuch vermittelt in konzentrierter Form die Grundlagen der Chemie und Umwelttechnik und schlaegt rasch die Bruecke zur industriellen Anwendung bevorzugt in der Metall- und Elektroindustrie. Das Handbuch ist ein praxisorientiertes Lehrbuch fuer die Chemie- und Umweltschutzausbildung von Ingenieurstudenten der Fachrichtungen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Versorgungstechnik u.a. Darueberhinaus finden Schueler von Chemieleistungskursen an Gymnasien oder Chemiestudenten an Fachhochschulen oder Universitaeten viele nuetzliche Informationen ueber die Anwendungen von Chemie und Umweltschutz in der industriellen Praxis. Nicht zuletzt enthaelt das Buch Problemloesungen fuer Betriebsingenieure, insbesondere aus dem Bereich der Metall- und Elektrobranche, die mit chemischen Fragestellungen in der Verfahrenstechnik, Qualitaetssicherung oder Arbeits-/Umweltschutzueberwachung konfrontiert sind. (orig.)

  1. E-business technology ebXML for the energy market; E-Business-Technologie ebXML fuer den Energiemarkt. Standards fuer Datenaustausch nutzen das Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maerz, W. [Maerz Communication Consulting MCC, Dortmund (Germany)

    2002-02-25

    For the electronic data exchange (Edi) in global markets Edifact and X. 12 in North America are the standards since more than 20 years. With important developments and advancements of internet technologies in last years time is ripe to begin a new area of Edi with electronic business XML (ebXML) of UN/Cefact based on modern internet technologies. Doing so it is important to utilise the experience and lessons over more than two decades with Edifact. The young energy market should take advantage of this development and not reinvent the wheel again. (orig.) [German] Fuer den elektronischen Datenaustausch (Edi) in den globalen Maerkten wird bisher Edifact bzw. X. 12 in Nordamerika seit mehr als 20 Jahren eingesetzt. Mit bedeutsamen Entwicklungen und Fortschritten der Internet-Technologien in den letzten Jahren besteht mit electronic business XML (ebXML) von UN/Cefact nunmehr die Chance zum Beginn einer neuen Aera von Edi auf Basis moderner Internet-Technologien. Dabei sollte die jahrzehntelange Erfahrung mit Edifact genutzt und dessen Nachteile vermieden werden. Fuer den jungen Energiemarkt bedeutet dies, das Rad nicht neu zu erfinden und von dieser Entwicklung zu profitieren. (orig.)

  2. Groundwater monitoring programme. A guide for groundwater sampling and analysis. 2. ed.; Grundwasserueberwachungsprogramm. Leitfaden fuer Probenahme und Analytik von Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Quality assurance guidelines have been developed and introduced in Baden-Wuerttemberg for groundwater monitoring. The contribution contains the fundamentals and technical guides for sampling and measurement of the Baden-Wuerttemberg groundwater monitoring programme, as well as parameter groups and a preliminary assessment of the methods. [German] Bei der Gewinnung von Umweltdaten sind hohe Anforderungen an die Qualitaet der erhobenen Daten zu stellen. Dies trifft in besonderem Masse gerade auch fuer Grundwasseruntersuchungen zu, da hier haeufig Konzentrationen im Bereich der Nachweisgrenze auftreten. Fuer das Grundwassermessnetz Baden-Wuerttemberg sind qualitaetssichernde Regelungen entwickelt und eingefuehrt worden. In der vorliegenden Zusammenstellung sind die Grundsatzpapiere, bzw. Technischen Anleitungen aus dem Grundwasserueberwachungsprogramm Baden-Wuerttemberg fuer die Grundwasserprobennahme sowie zu Messverfahren, Parametergruppen und zur ersten Beurteilung der Messergebnisse enthalten. (orig.)

  3. A teststand for photo detectors and beamtests for ILC polarimetry; Aufbau eines Teststandes fuer Photodetektoren und Teststrahlmessungen fuer die Strahlpolarisationsmessung am ILC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velte, Ulrich

    2009-02-15

    -Lichts charakterisiert und auf ihre Eignung fuer die spezielle Anwendung im ILC-Polarimeter ueberprueft werden koennen. Die bislang beste Polarisationsmessung wurde im Rahmen des SLD-Experimentes am SLAC in Kalifornien erreicht ({delta}P/P{approx}0.5%). Zur Zeit befindet sich der Cerenkov-Detektor des SLD-Polarimeters am DESY und wird dort benutzt, um verschiedene fuer die ILC-Polarimetrie in Frage kommende Photodetektoren im Teststrahl zu vermessen. Um an die Erfahrungen aus dem SLD-Experiment anknuepfen zu koennen, werden im Rahmen dieser Arbeit Teststrahlmessungen am Cerenkov-Detektor, ausgewertet und die ersten Entwicklungen hin zu einem Polarimeter fuer den ILC beschrieben. (orig.)

  4. On the necessity of standard building services automation specifications. Results of a study; Standardleistungsbuch fuer Gebaeudeautomation?. Was daraus geworden ist

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kranz, H.R.

    1995-04-01

    The Standard Specifications were developed by the Joint Committee for Building Construction Electronics to ensure a clear formulation of tender specifications for building works in accordance with standards. This report discusses the development of the Standard Building Services Automation Specifications. (BWI) [Deutsch] Mit dem Ziel, eine eindeutige und normengerechte Abfassung von Leistungsverzeichnissen fuer die Ausschreibung von Bauleistungen zu ermoeglichen, wurde das Standardleistungsbuch durch dem Gemeinsamen Ausschluss fuer Elektronik im Bauwesen entwickelt. Der vorliegende Beitrag stellt die Entstehungsgeschichte des StLB Bereich Gebaeudeautomation vor. (BWI)

  5. Condition monitoring systems for wind power systems: Applications and certification; Condition Monitoring Systeme fuer Windenergieanlagen Einsatz und Zertifizierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muuss, T. [Germanischer Lloyd WindEnergie, Hamburg (Germany)

    2005-07-01

    The current situation of onshore and offshore wind power is outlined, and minimum requirements on condition monitoring systems (CMS) for wind power systems, especially offshore wind power systems, are defined. The practical application of such systems is described. [German] In diesem Aufsatz wird ausgehend von der aktuellen Situation der On- und Offshore Windenergie aufgezeigt, welche Mindestanforderungen an ein Condition Monitoring System (CMS) fuer die Zustandsueberwachung von Windenergieanlagen (WEA), insbesondere auch Offshore Windenergieanlagen (OWEA), zu erfuellen sind und wie dieses CMS fuer die zustandsorientierte Instandhaltung der OWEA eingesetzt werden kann. (orig.)

  6. Load profile analyses as an information source for market segmentation; Nutzung von Lastprofilen fuer die Marktsegmentierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, C.; Sander, K.; Neises, C. [Stuttgart Univ. (DE). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    2001-07-01

    Load profiles of the customers are an essential source of information for electricity supply undertakings, since they reflect and show the real power demand and demand factors of customers in a very direct and authentic manner not to be found in any other branch of industry. Thus the question arises of whether the load profiles can be used by the utilities as a tool for strategic market research and pin-pointed market segmentation. The authors start with defining from the angle of the marketing theory the requirements to be met by criteria to be applied for market segmentation. Subsequently, a set of quantities applicable for distinctive description of customers' load profiles is presented, and empirical results related to the selected distinctive quantities are explained. The characteristic data thus identified are applied for an initial approach for market segmentation, which inter alia reveals information on possible and required further development of the procedure for useful application in practice. (orig./CB) [German] Lastverlaeufe stellen ein grosses Kapitel an Kunden-Knowhow der EVU dar, da in kaum einer anderen Branche so unverzerrte und unverfaelschbare Ergebnisse zur tatsaechlichen Kundennachfrage verfuegbar sind. Es stellt sich die Frage, ob und wie diese Lastgaenge von EVUs fuer eine Marktsegmentierung gewinnbringend genutzt werden koennen. Daher werden in diesem Beitrag die Anforderungen an Segmentierungskriterien aus Sicht der Marketingtheorie kurz diskutiert. Danach werden moegliche Kenngroessen zur Charakterisierung von Lastverlaeufen vorgestellt und empirische Ergebnisse zu ausgewaehlten Kenngroessen praesentiert. Danach wird eine erste Anwendung der Kenngroessen fuer eine Marktsegmentierung praesentiert und es wird auf moegliche und notwendige Weiterentwicklungen eingegangen, um ein fuer die Praxis nutzbares Verfahren zu erhalten. (orig./CB)

  7. Forged pieces for the construction of energy machines; Schmiedestuecke fuer den Energiemaschinenbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Potthast, E.; Schoenfeld, K.H. [Saarschmiede GmbH Freiformschmiede, Voelklingen (Germany); Stein, G. [VSG Energie und Schmiedetechnik GmbH, Essen (Germany)

    1997-12-31

    This paper presents the shaft steels 1% CrMoNiV, 2 % CrMoNiWV, 12%CrMoV, new 10 -12 % CrMoV-steels, austensitic steels and alloys based on nickel used in high and medium pressure turbines. The development of the 3-3,5 %NiCrMoV super clean steels and of a new 2% NiCrMo steels for large welded steam turbine shafts is explained in case of low pressure shafts. The steels which have been newly developed for steam turbines can also increase considerably the economic efficiency of new gas turbines and of combined gas-steam plants. In case of generator shafts this paper focuses on the new N-alloyed 18 18 CrMn and 16 12 Cr MnMo steels for cap rings and their special technology of steel production. (orig./MM) [Deutsch] In diesem Beitrag wurden die in HD- und MD-Turbinen verwendeten Wellenstaehle 1% CrMoNiV-, 2% CrMoNiWV-, 12% CrMoV-, neue 10-12% CrMoV-Staehle, austenitische Staehle bis zu Nickel-Basis-Legierungen vorgestellt. Bei den ND-Wellen wurde die Entwicklung der 3-3,5% NiCrMoV super clean-Staehle und eines neuen 2% NiCrMo-Stahles fuer grosse geschweisste Dampfturbinenwellen erlaeutert. Dabei wurde auch deutlich, dass die fuer Dampfturbinen entwickelten neuen Staehle ebenso bei neuen Gasturbinen und Gas-Dampf-Kombianlagen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit einen wesentlichen Beitrag leisten koennen. Bei den Generatorwellen wurde insbesondere auf die neuen N-legierten 18 18 CrMn- und 16 12 CrMnMo-Staehle fuer Kappenringe und ihre besondere Erschmelzungstechnik eingegangen. (orig./MM)

  8. Water emission inventory for the Federal Republic of Germany; Emissionsinventar Wasser fuer die Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Marscheider-Weidemann, F.; Schempp, C. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Fuchs, S.; Scherer, U. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft; Luettgert, M. [RISA Sicherheitsanalysen GmbH, Berlin (Germany)

    2000-11-01

    Within the frame of this project, a concept for setting up exemplary emission inventories for water was put forward. An overview is given of the international activities on emission inventories and the status of national emission inventories. Based on the data situation in Germany, it was necessary to include both plant-specific, aggregated and calculated data of the point sources in the inventories. Due to their increasing significance, diffuse material emissions into water were also taken into account. Based on the conceptual work, exemplary emission inventories were compiled for nitrogen, phosphorous and adsorbable organic combined halides (AOX) as well as the heavy metals arsenic, cadmium, chrome, copper, mercury, nickel, lead and zinc. These were evaluated according to the areas of origin (sectors) or the emission paths as well as according to the large river basins Danube, Rhine, Ems, Weser, Elbe, Oder, North Sea and Baltic Sea. In addition, lists of the ten largest industrial direct dischargers were compiled. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurde ein Konzept fuer die Erstellung von beispielhaften Emissionsinventaren fuer Gewaesser erarbeitet. Es wird ein Ueberblick ueber die internationalen Aktivitaeten zu Emissionsinventaren und den Stand beim Aufbau von nationalen Emissionsinventaren gegeben. Auf Grund der Datensituation in Deutschland war es erforderlich, dass sowohl anlagenspezifische als auch aggregierte sowie berechnete Daten der Punktquellen in die Inventare einbezogen wurden. Wegen ihrer zunehmenden Bedeutung werden die diffusen Stoffeintraege in die Gewaesser ebenfalls beruecksichtigt. Aufbauend auf den konzeptionellen Arbeiten wurden beispielhafte Emissionsinventare fuer Stickstoff, Phosphor und adsorbierbare organisch gebundene Halogene (AOX) sowie die Schwermetalle Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Blei und Zink zusammengestellt. Die Auswertung erfolgte sowohl nach den Herkunftsbereichen (Branchen) bzw. den

  9. Criteria for projecting floor heating systems for industrial buildings; Planungskriterien fuer Fussbodenheizungssysteme in Industriebauten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenting, M. [Wirsbo-VELTA GmbH und Co. KG, Norderstedt (Germany)

    2001-10-01

    Floor heating systems have become a standard heating option for industrial buildings, factory halls, etc. Most systems are low-temperature heating systems utilizing waste heat of industrial production processes. This means a further reduction of energy cost. [German] Die Bodenheizung ist ein wirtschaftlich fest etabliertes Waermeverteilungssystem in Industriebauten und gilt als solide Grundlage fuer Investitionen. Durch die absolute Raumfreiheit hat sie sich in allen klassischen Einsatzgebieten wie z.B. Hochregallager, Wartungshallen, Fabriken, Logistikzentren und Produktionshallen durchgesetzt. Ausserdem arbeitet die Industrieflaechenheizung im Niedertemperaturbetrieb, wodurch die Verwendung von Waerme aus Produktionsprozessen nutzbar ist und sich somit die Energiekosten zusaetzlich senken. (orig.)

  10. Industrial Scada package for Cern; Industrielles Scada-Paket fuer Forschungslabor Cern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salter, W. [Europaeisches Kernforschungszentrum (Switzerland). IT Division

    2003-11-01

    Commercial SCADA systems (Supervisory Control and Data Acquisistion) are widely used in industrial systems. The Cern laboratories, which until now used specialized hardware and software for detector and accelerator control, will be converted to commercial SCADA software as well. [German] Kommerzielle Scada-Systeme (Supervisory Control and Data Acquisition) sind weithin akzeptiert und in den vergangenen 15 Jahren in industriellen Systemen vielseitig eingesetzt worden. Im Forschungslabor fuer Teilchenphysik Cern kam bisher ueblicherweise Spezialhardware und -software zum Einsatz, um die Detektoren und Beschleuniger zu steuern. Da dort die Ablaeufe komplexen Herstellungsprozessen gleichen, wird das Forschungslabor in Zukunft die Experimente mit einer speziell auf den Industriebereich zugeschnittenen Software ueberwachen und steuern. (orig.)

  11. Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) - implications for radiology; Nephrogene systemische Fibrose (NSF) - Implikationen fuer die Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michaely, H.J.; Schoenberg, S.O. [Klinikum Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie, Mannheim (Germany); Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Thomsen, H.S. [Copenhagen University, Hospital at Herlev, Kopenhagen (Denmark); Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2007-09-15

    Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) is a systemic disease with a 5% mortality which was first described in 1997 and which only occurs in patients with severely impaired renal function (GFR <30 ml/min per 1.73 m{sup 2}) and for which an association with previous administration of several Gd-chelates has been observed. According to retrospective case control studies the odds ratio for a patient with severely impaired renal function to develop NSF was increased by a factor of 22-32 when gadodiamide was administered. At this time there are approximately 250 confirmed cases of NSF of which 177 are associated with the administration of gadodiamide and 78 are associated with gadopentetate dimeglumine. This review article elucidates the postulated pathogenesis of NSF and provides an overview of the published statements and recommendations from international regulatory authorities and from international advisory boards. Even though the pathogenesis is not completely understood at this time, the European Pharmacovigilance Working Party has decided that gadodiamide and gadopentetate dimeglumine must not be used in high-risk patients. Other Gd-containing contrast agents should only be administered after thorough assessment of the indication and with minimized Gd dose. In the USA, the FDA has issued a black box warning for Gd-containing contrast agents. (orig.) [German] Die nephrogene systemische Fibrose (NSF) ist eine 1997 erstmals beschriebene systemische Erkrankung mit einer 5%igen Mortalitaet, die bislang ausschliesslich bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz (glomerulaere Filtrationsrate [GFR] <30 ml/min/1,73 m{sup 2}) aufgetreten ist und fuer die eine Assoziation mit der vorherigen Verabreichung verschiedener Gadolinium- (Gd-)haltiger MR-Kontrastmittel beobachtet wurde. Laut retrospektiver Fall-Kontroll-Studien war die Odds Ratio fuer die Entwicklung einer NSF bei Patienten mit stark eingeschraenkter Nierenfunktion 22- bis 32-fach hoeher, wenn Gadodiamid

  12. ISEE - Information system for renewables on the Internet; ISEE - Informationssystem fuer Erneuerbare Energien im Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohrig, K. [ISET - Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik e.V., Kassel (Germany)

    1997-12-31

    Since 1988 ISET has been operating a central information system for components of solar energy plants called ISEE. At present this online data base offers technical data, cost data, and manufacturers` information on photovoltaic modules, solar collectors, aerogenerators, inverters, DC chopper converters, batteries, solar charge control devices, solar irradiance measuring devices, and anemometers. (HW) [Deutsch] Seit 1988 betreibt das ISET ein zentrales Informationssystem fuer Komponenten solarer Energieversorgungsanlagen ISEE. Aktuell stehen in dieser Online-Datenbank technische Daten, Kostendaten sowie Herstellerinformationen zu Photovoltaikmodulen, Sonnenkollektoren, Windenergieanlagen, Stromrichtern, Gleichstromstellern, Batterien, Solarladereglern, Solarstrahlungsmessgeraeten und Windmessgeraeten zur Verfuegung. (HW)

  13. Measurement of natural radioactivity with REGe detectors at the MPI fuer Physik

    International Nuclear Information System (INIS)

    Two Reverse Electrode Coaxial Germanium Detectors are used to monitor the natural radioactivity at the Max-Planck-Institut fuer Physik in Munich since March 2011, two weeks after the reactor accident in Fukushima, Japan. The count rate for prominent elements have been monitored continuously over this long time period. The rate of Cs-137 is particularly interesting, as caesium is a tracer for nuclear disasters. A detailed statistical analysis of the data shows that only statistical fluctuations are observed. However, it was noted that the ratio of caesium to bismuth within the laboratory is significantly larger than outside due to old radioactive depositions inside the building.

  14. 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Joint annual meeting of the DGNR and OeGNR. Abstracts; 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und OeGNR. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-09-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology, innovative techniques like high-field MRT and hybrid imaging methods, inflammable and metabolic central nervous system diseases and epilepsy.

  15. Transparency in power supply. Obligatory information on power sources in Germany and other countries; Transparenz fuer die Steckdose. Kennzeichnungspflicht fuer den Strommix: Einige Laender kennen sie bereits, und in Deutschland werden die Forderungen lauter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janzing, B.

    2001-07-01

    In California, it is obligatory for utilities to provide information on the sources of electric power. Austria will follow in October, and there is increasing pressure in Germany to introduce this option. [German] Auch in Deutschland werden die Forderungen nach einer Kennzeichnungspflicht fuer den Strommix immer lauter. In Kalifornien ist das bereits Standard, Oesterreich folgt im Oktober. (orig.)

  16. Kernforschungszentrum Karlsruhe. Institut fuer Datenverarbeitung in der Technik: Progress report on research and development works in 1984

    International Nuclear Information System (INIS)

    The Institut fuer Datenverarbeitung in der Technik (Institute for Data Processing in Engineering) works in the field of applied computer and systems analysis. The present report describes the activities of this Institute within the following KfK-projects: Reprocessing, Fusion Technology, Nuclear Material Safeguards, Nuclear Safety, and the Fast Breeder Project. (WB)

  17. Symposium on hydrogen technology and fuel cells - opportunities for the economy; Symposium Wassertechnologie und Brennstoffzellen - Chancen fuer die Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This volume contains 17 contributions on fuel cell technology and on the infrastructure required for hydrogen production and supply, in the form of abstracts and short reports. [German] Dieser Band enthaelt 17 Beitraege zum Themenkreis Brennstoffzellentechnologie und die dazu erforderliche Infrastruktur fuer die Wasserstofferzeugung und -versorgung in Form von Kurzfassungen und Vortragsfolien.

  18. Standardization of rape seed oil. Fuel for retrofitted diesel engines; Standardisierung von Rapsoel. Kraftstoff fuer pflanzenoeltaugliche Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kern, C.; Widmann, B.; Schoen, H. [Bayerische Landesanstalt fuer Landtechnik, Technische Univ. Muenchen-Weihenstephan, Freising (Germany); Maurer, K. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Landesanstalt fuer Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen; Wilharm, T. [ASG (Analytik Service Gesellschaft mbH), Neusaess (Germany)

    1997-11-01

    Reliable operation of retrofitted diesel engines with vegetable oil is possible only on the basis of a defined quality of the fuel. The task force ``Decentral fuel oil production`` at the Bavarian Landesanstalt fuer Landtechnik at Weihenstephan has defined a standard for rape seed oil as a fuel. This standard comprises a number of important characteristic values describing the properties and constituents of the oil, which are important for the operation of engines. The standard will be provisional until proof has been obtained that limiting values can be met. Nonetheless, it already provides a common basis for engine manufacturers and oil producers regarding questions of warranty. (orig./ABI) [Deutsch] Ein verlaesslicher Betrieb von umgeruesteten Dieselmotoren mit Pflanzenoel ist nur moeglich, wenn eine bestimmte Qualitaet des Kraftstoffes definiert ist. Im Arbeitskreis `Dezentrale Oelgewinnung` an der Landtechnik Weihenstephan wurde ein Standard fuer Rapsoel als Kraftstoff festgelegt. Der Standard umfasst eine Reihe wichtiger Kennwerte, die die Eigenschaften und Inhaltsstoffe beschreiben und fuer den Betrieb der Motoren von Bedeutung sind. Der Standard besitzt einen vorlaeufigen Charakter, bis die Einhaltbarkeit der Grenzwerte bestaetigt ist. Trotzdem bietet er bei Gewaehrleistungsfragen bereits jetzt eine gemeinsame Basis fuer die Motorenhersteller und Oelproduzenten. (orig./ABI)

  19. How to promote solar power. Strategic application of consumer and environmental psychology; Fuer Solarenergie. Konsumenten- und Umweltpsychologie strategisch anwenden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huebner, G. [Halle Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Sozial- und Organisationspsychologie; Felser, G. [Halle Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik

    2001-07-01

    Why are solar systems still so few and far between? The book presents answers based on a systematic analysis of the psychological aspects of the decision, e.g. consumer needs and motives. 'Social Marketing' is presented as a differentiated outline concept for developing strategies for selling solar power. The book addresses solar and agenda initiatives, environmental organisations, communities and energy-minded citizens as well as students of environmental science and psychology. [German] Warum sind Solaranlagen noch immer so selten? Antworten auf diese Frage finden sich im Buch, in dem aus Sicht der Konsumenten- und Umweltpsychologie die psychologischen Facetten der Entscheidung fuer Solarenergie, z.B. - die Beduerfnisse und Motive der Konsumenten von Solaranlagen - die Wirkungen von Informationsmaterial auf die Kaufentscheidung, erstmals systematisch analysiert werden. Mit dem 'Sozialen Marketing' wird ein differenziertes Rahmenkonzept fuer die Gestaltung von Strategien fuer Solarenergie vorgestellt. Dieses Buch ist vor allem hilfreich fuer Solar- und Agendainitiativen, Umweltverbaende, Kommunen und energiebewusste Buerger, da es praxisnahe Informationen und Handlungsempfehlungen vermittelt. Es wendet sich aber auch an Studierende der Umweltwissenschaften und der Psychologie. Es bereichert die Diskussion ueber Solarenergie mit Argumenten, die der Komplexitaet des Themas Rechnung tragen. (orig.)

  20. Big like a gym. New business models for public utilities; Gross wie eine Turnhalle. Neue Geschaeftsmodelle fuer Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzburger, Heiko

    2013-10-01

    Electricity storage is no longer a vision, also in the case of greater power ratings too. The breakthrough is done: ready-to-connect systems are available as complete packages or containers. [German] Stromspeicher sind keine Vision mehr. Auch nicht fuer grosse Leistungen. Der Durchbruch ist geschafft: Anschlussfertige Systeme sind als Container oder Gesamtpakete verfuegbar.

  1. Innovative mechanical design: Foamed aluminium for automotive applications; Innovative Bauweisen: Aluminiumschaum fuer den Fahrzeugbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Banhart, J.; Baumeister, J.; Melzer, A.; Weber, M. [Fraunhofer-Institut fuer Angewandte Materialforschung (Germany); Seeliger, W. [Karmann (W.) GmbH, Osnabrueck (Germany)

    1998-12-01

    Foamed metals as a material for innovative applications in the motor vehicle industry have been tested and evaluated over the last few years by industrial establishments and research institutes. Particularly composite materials - consisting of foamed aluminium and conventional shaped parts or sheets made of steel or aluminium - promise interesting applications. The paper discusses the technology for producing such composites. The basis is a method for preparing foamed aluminium from powdered source materials. Metal powders are blended with foaming agents and pressed to form a compact pre-product, subsequent heat treatment resulting in the foamed metal. An example is given illustrating the advantages of the foamed aluminium-aluminium sandwich material for automotive applications.(orig./CB) [Deutsch] Metallschaum als Werkstoff fuer innovative Anwendungen im Fahrzeugbau wurde in den letzten Jahren von Industrie und Forschungsinstituten intensiv evaluiert. Besonders Verbundloesungen - bestehend aus Aluminiumschaum und konventionellen Profilen oder Blechen aus Stahl oder Aluminium - versprechen hier interessante Anwendungsfelder. Die Moeglichkeiten zur Herstellung solcher Verbunde werden diskutiert. Als Grundlage dient ein Verfahren zur Herstellung von Aluminiumschaum auf Basis von pulverfoermigen Ausgangsmaterialien. Hierbei werden Metallpulver mit Treibmitteln gemischt, zu einem kompakten Vorprodukt verpresst und anschliessend in einem Waermebehandlungsprozess aufgeschaeumt. Als Beispiel fuer den Einsatz eines Aluminiumschaum-Aluminium-Sandwiches wird ein Teil vorgestellt, das die aus konventionellem Stahlblech gefertigte Rueckwand im Fahrzeug ersetzen soll und dabei bei reduziertem Gewicht eine erheblich hoehere Steifigkeit aufweist. (orig.)

  2. Selection of procedures for inservice inspections; Auswahl der Verfahren fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brast, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Britz, A. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany); Maier, H.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Seidenkranz, T. [TUEV Energie- und Systemtechnik GmbH, Mannheim (Germany)

    1998-11-01

    At present, selection of procedures for inservice inspection has to take into account the legal basis, i.e. the existing regulatory codes, and the practical aspects, i.e. experience and information obtained by the general, initial inservice inspection or performance data obtained by the latest, recurrent inspection. However, regulatory codes are being reviewed to a certain extent in order to permit integration of technological progress. Depending on the degree of availability in future, of inspection task-specific, sensitive and qualified NDE techniques for inservice inspections (`risk based ISI`), the framework of defined inspection intervals, sites, and detection limits will be broken up and altered in response to progress made. This opens up new opportunities for an optimization of inservice inspections for proof of component integrity. (orig./CB) [Deutsch] Zur Zeit muss sich die Auswahl der Pruefverfahren an den gueltigen Regelwerken und, da es sich um wiederkehrende Pruefungen handelt, an der Basispruefung bzw. der letzten wiederkehrenden Pruefung orientieren. Jedoch vollzieht sich zur Zeit eine Oeffnung der Regelwerke, mit der man auch der Weiterentwicklung der Prueftechniken Rechnung traegt. In dem Masse, wie zukuenftig auf die Pruefaufgabe/Pruefaussage optimal abgestimmte und qualifizierte Prueftechniken mit einer hohen Nachweisempfindlichkeit am Bauteil fuer zielgerichtete wiederkehrende Pruefungen (als `risk based ISI`) zur Verfuegung stehen, wird der Rahmen mit festgelegten Pruefintervallen, Prueforten und festen Registriergrenzen gesprengt und variabel gestaltet werden koennen. Damit ergeben sich neue Moeglichkeiten fuer eine Optimierung der WKP zum Nachweis der Integritaet des Bauteils. (orig./MM)

  3. Device for applying organic chemicals to lysimeter surfaces; Applikationsvorrichtung fuer organische Chemikalien auf Lysimeteroberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroll, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Bodenoekologie

    1999-02-01

    One of the aims of environmental research at the GSF Research Centre for the Environment and Health is to determine the behaviour of environmentally consequential chemicals in terrestrial ecosystems under as natural conditions as possible. The GSF lysimeter plant in Neuherberg permits studying the environmental behaviour of organic chemicals in different soils. Collaborators at GSF have developed a means of applying -14-marked substances in field lysimeters so as to be able to refind released chemicals, identify their conversion products and set up mass balances for the chemicals. [Deutsch] Ein Ziel der Umweltforschung im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit ist es, das Verhalten von Umweltchemikalien in terrestrischen Oekosystemen unter moeglichst natuerlichen Bedingungen zu bestimmen. In der GSF-Lysimeteranlage Neuherberg kann das Umweltverhalten von Organika in verschiedenen Boeden untersucht werden. Zur Wiedererkennung der ausgebrachten Chemikalie bzw. zur Identifizierung aus ihr entstandener Umwandlungsprodukte und letztendlich auch zur Erstellung einer Massenbilanz fuer das ausgebrachte Praeparat wurde in der GSF die Moeglichkeit geschaffen, {sup 14}C-markierte Substanzen in Freilandlysimetern applizieren zu koennen. (orig.)

  4. Communicating to gain public acceptance of energy projects; Akzeptanzkommunikation fuer Energieprojekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pust, M. [TECSOL GmbH, Friedeburg (Germany)

    2014-07-01

    Whoever plans to execute energy projects in today's world should be aware of the fact that the social framework conditions surrounding such projects have changed significantly. For the organization executing the project to merely adhere to the legally prescribed authorization procedure and leave it until the end of the planning procedure to inform those affected is often no longer sufficient for gaining public acceptance. Large parts of the population criticise the usual procedures because they have lost confidence in this kind of decision making, which offers them too little scope for co-determination. Thus for some years there has been a growing number of cases where citizens demand full public participation and early information on why the project in question is needed and what kinds of impact it will have. Lack of acceptance can lead to resistance, with negative effects on the project and the companies involved. TECSOL takes care of the communication management alongside energy projects, taking its bearings by the existing standards for voluntary early information of the public, as recommended by the VDI (Guideline 7001) and required by the legislature (PlVereinhG = Law for Improvement of Public Participation and Harmonisation of Plan Approval Procedures). The lecture outlines the societal challenges involved as well as the possibilities for dealing fairly with demands of the population in the context of energy projects. This is illustrated using the model case of the ''Etzel cultural landscape'' as a practical example, in which TECSOL played a prominent role on behalf of IVG Caverns GmbH. [German] Wer heute Energieprojekte umsetzen will, muss sich im Klaren darueber sein, dass sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen stark veraendert haben. Es reicht fuer die Akzeptanz des Vorhabens haeufig nicht mehr aus, dass ein Vorhabentraeger den rechtlich vorgegebenen Weg des Genehmigungsprozesses beschreitet und die betroffenen Buerger erst

  5. Development and testing of the pore burner technology for oil burners. Final report; Entwicklung und Erprobung der Porenbrennertechnik fuer Oelbrenner. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durst, F.; Trimis, D.; Wawrzinek, K.; Koehne, H.; Lucka, K.; Rudolphi, I.; Hatzfeld, O.; Volkert, J.; Rutsche, A.; Adler, J.; Standke, G.; Haase, F.; Krueger, K.; Kuechen, C.

    2001-11-01

    The application of the pore burner technology in oil burners was investigated. Together with a new concept for oil-fuelled high efficiency boilers, this technology opens up a vast potential for energy conservation and pollutant reduction. [German] Der Waermebedarf von Wohneinheiten nimmt, flankiert durch Vorgaben des Gesetzgebers, in Zukunft weiter ab. Parallel dazu werden die Grenzwerte fuer die maximal zulaessigen Schadgasemissionen der Heizanlagen verschaerft und die emissionsintensiven und im intermittierenden Betrieb bei Teillast sehr haeufigen Start/Stop-Betriebsphasen konventioneller Oel-Heizsysteme strenger bewertet. Ziel dieses Vorhabens ist es, die fuer die Verbrennung gasfoermiger Brennstoffe bereits erfolgreich demonstrierten Vorteile der Porenbrennertechnik (sehr niedrige Schadstoffemissionen, aeusserst breiter Bereich der Leistungsmodulation bis 1:20, hohe Energiedichte und damit kleine Baugroesse, minimale Geraeuschemission) auch fuer die Verbrennung von Heizoel nutzbar zu machen. In Verbindung mit einem neuen Konzept fuer die Oel-Brennwerttechnik erschliesst diese Technologie ein hohes Einsparpotential hinsichtlich Energieverbrauch und Schadstoffemissionen. (orig.)

  6. Particle Reduction Strategies - PAREST. Energy scenarios for PAREST. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Energieszenarien fuer PAREST. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerss, Wolfram; Degel, Melanie [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2013-06-15

    In the research project PAREST emission scenarios to 2020 for particulate matter (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}), and aerosol precursors SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} and NMVOC were prepared for Germany and Europe, mitigation measures evaluated and the results used to model the PM pollution load for Germany. In this part of the report to PAREST energy scenarios used for PAREST are presented. [German] Im Forschungsvorhaben PAREST wurden Emissionsszenarien bis 2020 fuer Feinstaub (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}) und die Aerosol-Vorlaeufersubstanzen SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} und NMVOC fuer Deutschland und Europa erstellt, Minderungsmassnahmen evaluiert und daraus die PM-Immissionsbelastung fuer Deutschland modelliert. In diesem Teilbericht zu PAREST werden die fuer PAREST benutzten Energieszenarien vorgestellt.

  7. More services for the network. Municipal public utilities and network operation - a practice report; Mehr Dienste fuer das Netz. Kommunale Stadtwerke und Netzbetrieb - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trova, Marco [Power-One, Inc., Camarillo, CA (United States). Technical Sales

    2013-10-01

    New concepts for solar inverters stabilize the lines - even at night. The reactive power plays a significant role. [German] Neue Konzepte fuer Solarwechselrichter stabilisieren die Leitungen - auch in der Nacht. Dabei spielt die Blindleistung eine wesentliche Rolle.

  8. Aerodynamic design of waverider configurations for hypersonic airplanes; Aerodynamischer Entwurf von Wellenreiter-Konfigurationen fuer Hyperschallflugzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eggers, T.

    1999-10-01

    The present report describes a method for the definition of hypersonic airplane shapes based on the waverider principle. Former studies only considered the development of design methods and the aerodynamic optimization of waveriders. The method for the application of the waverider principle introduced here allows to take into account the essential geometric and aerodynamic design requirements of hypersonic cruise missions. Using surface inclination methods as well as Euler- and Navier-Stokes-methods, the behaviour of Osculating-Cone-waveriders is considered for supersonic and hypersonic conditions. The results allow an assessment of the aerodynamic coefficients and the flow fields. Furthermore, the effects of Mach number, angle of attack, leading edge bluntness and several additional geometric parameters are obtained. The results in the Mach number range 1,5 {<=} Ma{sub {infinity}} 12 show that maximum L/D is nearly independent of the Mach number for supersonic leading edges. If the leading edges are subsonic, leading edge vortices induce an additional suction force which increases the L/D. Using these results the geometric advantages of waverider configurations with very high design Mach numbers may be transferred also to missions at lower Mach numbers. An application for the design of the lower stage of an orbital transport system indicates that significant improvements may be obtained in comparison to a conventional blended body configuration. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit beschreibt eine Methode zur Definition von Koerperkonturen fuer Hyperschallflugzeuge nach dem Wellenreiterprinzip. Nachdem in der Vergangenheit vor allem die Entwicklung von Entwurfsverfahren sowie die aerodynamische Optimierung von Wellenreitern vorangetrieben wurde, ermoeglicht der hier eingefuehrte Ansatz zur Anwendung des Wellenreiterkonzeptes auch die Beruecksichtigung der wesentlichen geometrischen und aerodynamischen Randbedingungen einer Hyperschallreichweitenmission

  9. Research for the thermal change. Contributions; Forschung fuer die Waermewende. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szczepanski, Petra; Wunschick, Franziska; Martin, Niklas (comps.)

    2016-05-15

    The energy transition in the heating sector is not a sure-fire success and it is too slow. This is alarming since the heating / cooling sector is responsible for more than half of the final energy demand. That the ''thermal change'' has accelerated hardly despite many efforts by politics, industry and research in recent years, is the reason for the scientists the FVEE institutes to examine the perspectives of renewable energy and the need to increase efficiency in the heating sector systematically. therefore FVEE-2015 Annual Meeting, is entitled ''Research for the thermal change''. The contributions of this conference proceedings present the latest research results and show ways to implement the heat change technically, economically and politically. They are dedicated to the drivers, but also the barriers of heat change. The authors report on innovative projects to provide buildings with heat from geothermal energy, biomass and solar thermal energy. Several contributions are dedicated to the application of efficient components, such as thermal insulation, thermal storage and heat pumps. [German] Die Energiewende im Waermesektor ist kein Selbstlaeufer und kommt zu langsam voran. Das ist alarmierend, da der Waerme-/Kaeltesektor fuer ueber die Haelfte des Endenergiebedarfs verantwortlich ist. Dass die ''Waermewende'' trotz vielerlei Bemuehungen von Politik, Industrie und Forschung in den letzten Jahren kaum Fahrt aufgenommen hat, ist Anlass fuer die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FVEE-Institute, die Perspektiven der erneuerbaren Energien und der notwendigen Effizienzsteigerung im Waermesektor systematisch zu untersuchen. Die FVEE-Jahrestagung 2015 steht deshalb unter dem Leitthema ''Forschung fuer die Waermewende''. Die Beitraege dieses Tagungsbandes praesentieren aktuelle Forschungsergebnisse und zeigen Wege auf, um die Waermewende technisch, wirtschaftlich und politisch

  10. Catalytic converter technologies for future exhaust emission standards; Katalysatortechnologien fuer zukuenftige Abgasgrenzwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kueper, P.F. [Porsche (F.) AG, Weissach (Germany); Bruestle, C. [Porsche (F.) AG, Weissach (Germany)

    1994-12-31

    Due to the Californian exhaust gas legislation for the period after 1995 and the expected tightening of the European standards, new impulses were given to increase the effectiveness of the exhaust aftertreatment. A list is presented which attempts to give an overview of the question of which exhaust aftertreatment or which additional devices must be applied in order to meet the future exhaust emission standards. The ageing of the catalytic converters has been taken into account. The actual exhaust emission standards are met with the conventional systems. Additional measurements such as secondary ventilation are necessary for TLEV. In order to achieve LEV additional measurements such as lighter exhaust gas systems and modifications of the cold starting and warm-up parameters could be sufficient. There are two different systems which meet the ULEV standards: 1. Active systems with an external energy supply for heating up the main or a starting catalytic converter. These systems do not necessarily require a catalytic converter position close to the engine. 2. Passive systems with switchable starting catalytic converters and without an external energy supply for heating up the main catalytic converter. It offers an alternative to the active systems. Furthermore the switchable catalytic converter suggested by the company Porsche can be applied in charged engines. A further reduction of HC-emission will be achieved by the combination of the two systems mentioned above with HC absorbing and desorbing systems. (orig.) [Deutsch] Durch die kalifornische Abgasgesetzgebung fuer die Zeit nach 1995 und die zu erwartenden Verschaerfungen der europaeischen Grenzwerte wurden neue Entwicklungsimpulse zur Steigerung der Effektivitaet der Abgasnachbehandlung ausgeloest. Eine Antwort auf die Frage, welche Abgasnachbehandlungssysteme bzw. welche Zusatzeinrichtungen zur Erfuellung der zukuenftigen Abgasgrenzwerte eingesetzt werden muessen, wird nachfolgend versucht aufzulisten, wobei die

  11. Processes and materials for photovoltaic applications. Workshop; Verfahren und Materialien fuer die Photovoltaik. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Solar energy will surely continue to be the most important renewable energy source. Since 1985, solar cell production has doubled every five years while the per unit price decreased continuously. This trend is expected to continue. Germany made important contributions both in the construction of new solar cell production plants and in the development of new PV materials and material combinations, as well as in technology and PV plant construction. The states of Thuringia and Saxony were significant contributors. In Thuringia, two solar cell production plants were constructed, while Saxon vacuum coating technology was used in nearly all new German production plants. This workshop presented the activities in Thuringia in Saxony. Contacts were to be established between partners from industry and research, joint projects were to be initiated, and society and politicians were to be informed on the success and new chances achieved. The workshop was held on the occasion of the termination of construction and the starting of experimental production of the ANTEC Solar GmbH factory at Rudisleben. [German] Im Mix der erneuerbaren Energien spielt die Solarenergie kuenftig wohl die wichtigste Rolle. Seit 1985 verdoppelt sich die Solarzellenproduktion in jeweils fuenf Jahren, gleichzeitig sank der Preis pro Leistungseinheit kontinuierlich. Dieser Trend wird weiter anhalten. Deutschland leistete in den letzten Jahren wichtige Beitraege zu dieser Entwicklung, sowohl beim Aufbau neuer Fertigungskapazitaeten fuer Solarzellen, als auch bei der Entwicklung neuer Photovoltaik-Materialien bzw. -Materialkombinationen und auf den Gebieten der Technologie und des Anlagenbaus. Der Anteil Thueringens und Sachsens an dieser positiven Entwicklung ist groesser als generell vermutet. In Thueringen entstanden zwei Unternehmen fuer die Solarzellenproduktion, der saechsische Vakuumbeschichtungs-Anlagenbau war am Aufbau fast aller neuen deutschen Fertigungsstaetten beteiligt. Auf dem Workshop werden

  12. Network components for different requirements - a survey; Schaltnetzteile fuer unterschiedliche Anforderungen - ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritz, G. [Elektro-Automatik Schaltnetzgeraete GmbH, Bremen (Germany). Technischer Vertrieb und Service

    2002-03-01

    Combinatorial systems have become key components in the electronics industry since the seventies. They are used in industry, Telecom, Datacom, railway control and medical applications. Constant new developments and a vast variety of types are ensured by redundancy, wide input ranges, high packing density, increasing power and efficiency demands, rigid specifications for electromagnetic compatibility, and - not least - customer's wishes. [German] Seit den siebziger Jahren haben sich Schaltnetzteile als Schluesselkomponente der Industrieelektronik etabliert. Als Standard- und Sondertypen sind sie in viele tausend Kundenapplikationen in den Bereichen Industrie, Telekom, Datacom, Bahn- und Medizinanwendungen eingeflossen. Redundanz, Weitbereichseingaenge, hohe Packungsdichte, steigende Leistungs- und Wirkungsgradanforderungen, schaerfere EMV-Bestimmungen und nicht zuletzt Sondernetzteile nach Kundenspezifikation sorgen fuer staendige Neuentwicklungen und eine immense Typenvielfalt. (orig.)

  13. Buckwheat for the production of biogas. Rediscover forgotten cultures; Buchweizen fuer die Biogasproduktion. Vergessene Kulturen wiederentdecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stockmann, Falko; Fritz, Maendy

    2011-07-01

    Buckwheat whole plant can be used for the production of biogas. Due to its short growing period, buckwheat can be integrated very variable in crop rotations. For example, buckwheat can be grown as a second crop in the summer. After the harvest of winter wheat, which is used as whole plant silage, the sowing date is around mid-June. The ingredients of buckwheat expect a good fermentability with corresponding biogas production. [German] Buchweizen-Ganzpflanzen koennen fuer die Erzeugung von Biogas genutzt werden. Durch seine kurze Vegetationsperiode laesst sich Buchweizen sehr variabel in Fruchtfolgen einbinden. Zum Beispiel kann Buchweizen als Zweitfrucht im Sommer angebaut werden. Nach der Ernte von Wintergetreide, das als Ganzpflanzensilage genutzt wird, liegt der Saattermin etwa Mitte Juni. Die Inhaltsstoffe von Buchweizen lassen eine gute Vergaerbarkeit mit einer entsprechenden Biogasproduktion erwarten.

  14. Rehabilitation concepts for gas- and drinking water supply networks; Rehabilitationskonzepte fuer Erdgas- und Trinkwasserversorgungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kittl, M. [Thuega AG, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    The technical condition of the supply for gas and drinking-water is decisive for the security of supply and operation. There is an increasing pressure on cost reduction in the gas and water distribution utilities as well as an increasing demand of technical and external requirements to be complied with to ensure safe operation. This is why it is necessary to plan the maintenance on the basis of rehabilitation concepts. Forecasts of necessary renewals, priority lists, and the use of operational information systems have proved to be adequate for the practical adoption of the rehabilitation concepts. (orig.) [German] Der technische Zustand der Gas- und Trinkwasserversorgungsnetze ist entscheidend fuer die Versorgungssicherheit. Sowohl der Kostendruck in der Versorgungswirtschaft als auch die technischen und externen Anforderungen an einen sicheren Netzbetrieb nehmen zu. Damit wird die Planung der Instandhaltung auf Basis von Rehabilitationskonzepten notwendig. Erneuerungsbedarfsprognosen, Prioritaetenlisten und der Einsatz von Betriebsmittel-Informationssystemen haben sich zur praktischen Umsetzung der Rehabilitationskonzepte bewaehrt. (orig.)

  15. Electrochemical storage systems for renewable power supply systems. Workshop; Elektrochemische Speichersysteme fuer regenerative Energieversorgungsanlagen. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garche, J.; Hoehe, W. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Ulm (Germany); Stadermann, G. [eds.] [Forschungsverbund Sonnenenergie, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    This volume contains 26 contributions on batteries and PV systems. Vol. 1 discusses the following subjects: 1. Evaluation and assessment of the performance of battery systems in existing PV systems; 2. Status and prospects of storage systems; 3. Experience, requirements and markets; 4. Storage battery operation and assessment; 5. Systems engineering and operation of PV systems. [German] Dieser Band enthaelt 26 Beitraege zum aktuellen Stand der Batterien sowie der dazugehoerigen Systeme fuer Photovoltaik-Anlagen. Der Band ist in fuenf Themenbereiche unterteilt: 1. Auswertung und Bewertung des Betriebsverhaltens von Batteriesystemen in bestehenden PV-Anlagen; 2. Stand und Zukunft von Speichersystemen; 3.Erfahrungen, Anforderungen und Maerkte; 4. Speicher-Betriebsfuehrung und -Zustandsbestimmung; und 5. Systemtechnik und Betriebsfuehrung von PV-Systemen.

  16. Co-operative research for future energy supply; Gemeinsam Forschen fuer die Energie der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadermann, G.; Szczepanski, P. (comps.)

    2000-10-01

    The FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie was founded in 1990 and covers the whole spectrum of solar and renewable energy sources, from solid state physics to agriculture and technology assessment. [German] Seit der Entstehnung des FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie haben sich die Rahmenbedingungen fuer die Erforschung der solaren und erneuerbaren Energien verbessert: Sie wurden in den letzten Jahren weiter erschlossen und haben an Bekanntheit und Sympathie gewonnen. Die von der Bundesregierung angestrebte Energiewende bedeutet eine Zaesur in der deutschen Energieversorgung und fuehrt zu einer staerkeren Foerderung erneuerbarer Energien. Sie werden zunehmend als markt- und zukunftsfaehiger Wirtschaftsfaktor wahrgenommen, zu dessen Erschliessung intensive Forschung und Entwicklung notwendig ist. Der Verbund gewinnt daher verstaerkt die Industrie und die Energiewirtschaft als Kooperationspartner im Forschungssektor. Das Themenspektrum im FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie umfasst weitgehend alle solaren und erneuerbaren Energien. Diese Themen beinhalten eine Fuelle von einzelnen wissenschaftlichen Problemstellungen von der Festkoerperphysik bis zu agrarwissenschaftlichen Fragen nachwachsender Energierohstoffe und zur Technologiebewertung. (orig.)

  17. Ceramics for use in brakes and clutches; Keramik fuer den Einsatz in Bremsen und Kupplungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albers, A.; Arslan, A.; Herbst, D. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Maschinenkonstruktionslehre und Kraftfahrzeugbau

    2001-05-01

    A further increase in the power density of clutches and brakes is hardly possible using conventional friction materials. Although friction linings on the basis of sintered metals allow higher power densities than organic linings, they have serious disadvantages with regard to comfort, which means that they cannot be used in vehicles. The use of innovative ceramic materials here is promising, as is shown by the following article from the Institute of Machine Design and Automotive Engineering of the University of Karlsruhe. (orig.) [German] Eine weitere Steigerung der Leistungsdichte von Kupplungen und Bremsen ist mit herkoemmlichen Reibewerkstoffen fast nicht mehr moeglich. Reibbelaege auf der Basis von Sintermetallen erlauben eine hoehere Leistung als organische Reibbelaege, jedoch haben sie gravierende Nachteile in Bezug auf Komforteigenschaften, so dass sie im Pkw nicht eingesetzt werden koennen. Erfolg verspricht die Anwendung von neuartigen keramischen Werkstoffen, mit denen sich der folgende Aufsatz des Instituts fuer Maschinenkonstruktionslehre und Kraftfahrzeugbau der Universitaet Karlsruhe naeher befasst. (orig.)

  18. Operating costs for wind energy plants in the inland; Betriebskosten fuer Windenergieanlagen im Binnenland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, H. [Allianz Versicherungs-AG, Hamburg (Germany)

    2001-07-01

    The insurance company Allianz Versicherungs-AG, branch office Northern Germany has insured the machines of more than 1,200 wind energy plants. In the frame of an assembly and guarantee insurance for wind energy plants manufacturers approximately 2,500 wind energy plants have been continuously insured since 1985. Experience gained up to now from the operation and insurance of wind energy plants has shown a considerable demand for information and action in the field of preventive maintenance and related costs. The following issues must be discussed and explained from the point of view of the insurer: (1) Guarantee of the availability of exchange components and forms of rotor blades during the whole lifetime of the plant (2) Shortening of delivery periods by stock keeping (3) Construction oriented at maintenance (4) Feedback of gained operational experience (5) Extended measuring program at the plants (influence on the driving train) (6) Optimisation of component endurance and guideline for maintenance scope (maintenance concepts) (7) Improvement of documentation and information flow. (orig.) [German] Die Allianz Versicherungs-AG, Zweigniederlassung Norddeutschland, hat derzeit mehr als 1200 Windenergieanlagen in der Maschinenversicherung versichert. Im Rahmen von Montage- und Garantiedeckungen fuer WEA - Hersteller wurden weiterhin seit 1985 rund 2500 WEA durchlaufend versichert. Die bisherigen Erfahrungen mit dem Betrieb und der Versicherung von Windenergieanlagen haben gezeigt, dass im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung und der damit verbundenen Kosten ein erheblicher Informations- und Handlungsbedarf besteht. Aus Sicht des Versicherers muessen folgende Punkte diskutiert und geklaert werden: (1) Sicherstellung der Verfuegbarkeit von Austauschkomponenten und Formen fuer Rotorblaetter ueber die gesamte Lebensdauer der Anlagen (2) Verkuerzung von Lieferzeiten durch Lagerhaltung (3) Instandhaltungsorientierteres Konstruieren (4) Rueckfluss gewonnener

  19. Telematics for hazardous goods transportation; Anwendungen fuer den Transport von kritischen Guetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stingl, D. [Danzas Logistics GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    In the course of the integration of the customer Langnese Iglo in autumn 1997 and in view of the already existing general conditions for the implementation of the equlations of the directive on food hygiene (HACCP-concept) as well as the permanently in reasing demand for quality of logistics DANZAS Logistics GmbH, cooperating closely with in deep-frozen goods customer Langnese-Iglo decided to develop a new system of quality assurance for the transportation of deep-frozen goods and apply this system to all its activities. First ideas about standard demands, technical solutions and multi-functional design showed that the project had to be handled in such a flexible way that temperature controlling (for the transportation of deep-frozen goods, temperature-controlled DANZAS-warehouses and all future temperature-controlled transportation) and the monitoring of security-relevant transportation can be integrated in one and the same project. (orig.) [German] Im Zuge der Integration des Kunden Langnese Iglo im Herbst 1997 und unter Beruecksichtigung der bereits vorliegenden Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Bestimmungen der Lebensmittelhygieneverordnung (HACCP-Konzept) sowie des staendig wachsenden Qualitaetsanspruches an logistische Dienstleistungen, hat sich die DANZAS Logistics GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem TK-Kunden Langnese Iglo entschlossen, ein innovatives System zur Qualitaetssicherung im Tiefkuehltransport zu erarbeiten und flaechendeckend einzusetzen. Die ersten Gedanken bezueglich Standardanforderungen, technischer Loesungsansaetze und multifunktionaler Ausrichtung zeigten, dass dieses Projekt so variabel zu gestalten ist, dass sowohl Temperaturcontrolling (fuer TK-Transporte, fuer die temperaturgefuehrten DANZAS-Laeger und zukuenftig alle temperaturgefuehrten Transporte) als auch die Ueberwachung sicherheitsrelevanter Transporte zu integrieren sind. (orig.)

  20. Piston rod seals for bio-oils. Investigation of friction characteristics; Kolbenstangendichtung fuer Bio-Oele. Untersuchung des Reibverhaltens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goerres, M. [RWTH Aachen (DE). Inst. fuer Fluidtechnische Antriebe und Steuerungen (IFAS)

    2004-07-01

    The project aimed at improving the lubricating characteristics of HE fluids - which are better than those of mineral oil - with the goal of replacing complex, multi-element sealing sytems for mineral oil based fluids by a single compact seal for HE fluids. The test methods used are described. Measured results for different types of piston rod sealing systems are presented and explained. This comprises not only the results for the common compact seals but also for complex, multi-element sealing systems. (orig.) [German] Das in diesem Beitrag vorgestellte Projekt zielt auf die Nutzung der Schmiereigenschaften von HE-Fluiden - welche besser sind als die von Mineraloel - um komplexe, mehrteilige Dichtsysteme fuer mineraloelbasische Fluide durch eine einzelne Kompaktdichtung fuer HE-Fluide zu ersetzen. In der Abhandlung werden kurz die verwendeten Pruefverfahren erlaeutert. Desweiteren werden Messergebnisse verschiedener Kolbenstangendichtsysteme praesentiert und eroertert. Dies umfasst nicht nur die Ergebnisse von den weit verbreiteten Kompaktdichtungen, sondern auch die Untersuchung komplexer, mehrteiliger Dichtsysteme. (orig.)

  1. Statistical-dynamic climate forecast for Europe and Germany. Final report; Statistisch-dynamische Klimavorhersage fuer Europa und Deutschland. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Denhard, M.; Schoenwiese, C.D.

    2001-07-01

    Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) maps the local circulation, temperature and precipitation anomalies in the northern hemisphere in monthly resolution and permits an interpretation of their causes. Calculations are made for the El Nino phenomenon, NAO, and the quasi-11-year cycle of solar radiation variation. Especially the El Nino calculations show the efficiency of PCPA. [German] Mit Hilfe der Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) koennen die von verschiedenen Klimaantrieben erzeugten lokalen Zirkulations-, Temperatur- und Niederschlagsanomalien auf der Nordhemisphaere in monatlicher Aufloesung dargestellt und ursaechlich interpretiert werden. Diese Rechnungen wurden fuer das El Nino Phaenomen, die NAO und den quasi 11-jaehrigen Zyklus der solaren Strahlungsschwankungen durchgefuehrt. Insbesondere die Untersuchungen zu Wirkungen von El Nino auf Europa zeigen, dass die PCPA die Kopplungen eines Prozesses mit dem Klimasystem sehr genau beschreibt und somit die Voraussetzungen schafft, die Wirkungen dieses Klimaantriebs zu modellieren und ihn zur Vorhersage zu nutzen. Erste einfache Vorhersageexperimente fuer das europaeische Klima bestaetigen diese Aussage. (orig.)

  2. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  3. Electric minibus with quick charger for public transport; Elektro-Minibus mit Schnellladefunktion fuer den OePNV-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geulen, Gerrit; Eckstein, Lutz [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Kraftfahrzeuge (ika); Rothgang, Susanne; Sauer, Uwe [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

    2012-08-15

    An electric vehicle for local public transport has only short idle times to recharge the storage battery. Recharging is necessary due to the relatively low energy density of the batteries, otherwise the volume and weight of the system would be too large. Based on these requirements, as part of the BMWi-funded project SmartWheels, a battery-electric minibus was developed in cooperation between two institutes of RWTH Aachen University; it is to demonstrate its potential in local public transport. The ''Institut fuer Kraftfahrzeuge Aachen'' (ika) constructed and built a prototype on the basis of a Mercedes Sprinter City 65. The ''Institut fuer Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe'' (ISEA) developed the corresponding battery system and a 30 kW quick-charging system.

  4. Hindrances for rational energy utilization techniques and suggestions to overcoming them; Hemmnisse fuer Techniken zur rationellen Energienutzung und Vorschlaege fuer deren Abbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, N. [DESA Deutsche Energie-Spar-Arbeitsgemeinschaft e.V., Essen (Germany); Yigit, Z. [DESA Deutsche Energie-Spar-Arbeitsgemeinschaft e.V., Essen (Germany); Gruber, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Jochem, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Reichert, J. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Koewener, D.

    1994-11-01

    -Spar-Arbeitsgemeinschaft) zusammengeschlossen haben, sollten die Gruende fuer die Ablehnung von energiesparenden Systemen im gewerblichen und industriellen Anwendungsbereich untersucht werden. Hierbei wurden solche Fallbeispiele gewaehlt, bei denen die Amortisationszeiten auf wenige Jahre beschraenkt waren und sich innerhalb des Abschreibungszeitraumes ein wirtschaftlicher Gewinn erzielen liesse. Aus einer Vielzahl von Projekten wurden 22 Faelle ausgewaehlt, bei denen das Energiesparpotential besonders gross war und wirtschaftliche, konkurrenzfaehige Techniken letztendlich nicht umgesetzt wurden. Diese Projekte sowie die Gruende fuer die nicht realisierte Technik wurden in Gespraechen mit Betreibern und Anbietern diskutiert. Hierbei wurden einerseits branchen- und technologieuebergreifende Hemmnisse wie Informations- und Motivationsmaengel, finanzielle Restrisiken aber auch unsichere Rahmenbedingungen ausgemacht. Andererseits bestehen Hemmnisse bei den Zielgruppen, die als objekt- und branchenspezifisch anzusehen sind. Hierzu zaehlen: Fehlende energietechnische Kenntnisse und geringe Eigenkapitalausstattung in kleineren und mittleren Betrieben sowie fehlende Kenntnisse bei Verantwortlichen und fehlende Anreize zur Information in Branchen mit geringen prozentualen Energiekostenanteil. Im oeffentlichen Bereich stellen sich hierzu traditionelle Sichtweise, Technikscheue, Differenzierung von Investitions- und Betriebshaushalt bzw. Duale - Finanzierungsvorgaben als zusaetzliche Hemmnisse dar. Anhand von 20 Strategiepunkten wurden konkrete Loesungsansaetze mit dem notwendigen Zeitrahmen und Verantwortungsbereich dargelegt. Diese umfassen sowohl ordnungspolitische als auch marktwirtschaftliche Instrumente. (orig.)

  5. Feasibility study for new ecolabels according to ISO 14024 (type I) within the product group: small cogeneration plants; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen in Anlehnung an ISO 14024 (Type I) fuer die Produktgruppe: Kleine Blockheizkraftwerk-Module

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Hirschl, B.; Kaliske, J. [Institut fuer Oekologische Wirtschaftsforschung (IOEW) gGmbH, Berlin (Germany); Reese, I.; Grimpe, T. [Hamburg Gas Consult (HGC) GmbH (Germany)

    2000-11-02

    available data, it is not possible at the moment to derive concrete criteria for an ecolabel in this field. After the introduction of initial products onto the market, corresponding requirements for plants based on this new technology should be specified. (orig.) [German] Beim vorliegenden Gutachten handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie nach ISO 14024. Es behandelt die Frage, ob ein Umweltzeichen fuer kleine BHKW-Module gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie ging es um die vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ausgeaehlte BHKW anhand eines Systemvergleiches mit Gas- und Oelheizkesseln verglichen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Anforderungskataloge fuer Gas- und Diesel-BHKW-Module abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer ein Umweltzeichen fuer die untersuchten BHWK-Module abgeleitet werden. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an Richtlinienkonformitaet, rationelle Energienutzung (Elektrischer und Gesamtwirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Angabe des Hilfsstrombedarfes), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Schallemissionen, Angebot von Wartungsvertraegen, Ruecknahmeverpflichtung sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer kleine BHKW-Module wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil energieefizient'. Neben motorischen BHKW wurden auch kleine Brennstoffzellen-BHKW untersucht. Diese befinden sich zur Zeit noch in einer Feldtest- und Erprobungsphase. Sie weisen deutliche oekologische

  6. Multiple myoma: current recommendations for imaging; Multiples Myelom: Aktuelle Empfehlungen fuer die Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hillengass, J. [Medizinische Universitaetsklinik, Abteilung fuer Haematologie, Onkologie und Rheumatologie, Heidelberg (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany); Delorme, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany)

    2012-04-15

    zur Erfassung umschriebener Knochendestruktionen, von Osteoporose oder Frakturen. Die Ganzkoerper-low-dose-CT und Ganzkoerper-MRT ermoeglichen eine Darstellung sowohl des mineralisierten Knochens als auch des Knochenmarks mit einer hoeheren Sensitivitaet, hoeherem Patientenkomfort und im Falle der MRT ohne Strahlenbelastung. Nach den Ergebnissen der Literatur sind Schnittbildverfahren dem Roentgenskelettstatus signifikant ueberlegen, wobei die Ganzkoerper-MRT fuer den Nachweis insbesondere eines diffusen Knochenmarkbefalls signifikant besser ist als die Ganzkoerper-CT. Praktisch jeder osteodestruktive Herd ist in der MRT sichtbar. Allerdings ist fuer die Beurteilung der Osteodestruktion selbst wiederum eine CT erforderlich. Die Sensitivitaeten von PET/CT und MRT sind vergleichbar. Wie bereits in einigen Zentren insbesondere in Deutschland umgesetzt, sollten bei Verfuegbarkeit das Ganzkoerper-MRT und das Ganzkoerper-CT den konventionellen Roentgenskelettstatus ersetzen. Bei Erstdiagnose bzw. Verdacht auf eine monoklonale Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS), ''smoldering multiple myeloma'' und symptomatisches multiples Myelom sollten sowohl eine Ganzkoerper-MRT als auch eine Ganzkoerper-CT durchgefuehrt werden. Bei asymptomatischem Myelom oder MGUS waere die Ganzkoerper-MRT bis zur Detektion des ersten umschriebenen Myelomherdes ausreichend. Beim symptomatischen Myelom mit Knochenlaesionen sollten in der Regel die Ganzkoerper-CT und fuer spezielle Fragestellungen die MRT eingesetzt werden. (orig.)

  7. Interventional magnetic resonance imaging - non-invasive imaging for interventions; Interventionelle Magnetresonanztomographie - nichtinvasive Bildgebung fuer Interventionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecker, A.; Adam, G.; Neuerburg, J.M.; Glowinski, A.; Tacke, J.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Fakultaet

    2000-02-01

    As a prerequisite for MR-guidance of interventional procedures, instruments have to be well depicted in the MR image without obscuring or distorting the underlying anatomy. For non-vascular interventions the imaging speed has to be in the range of seconds while control of vascular interventions requires real time imaging speed. The imaging contrast has to be maintained as well as a high spatial resolution. Furthermore, sufficient patient access has to be provided by the MR scanner. Neither an ideal magnet nor the optimal single sequence are available to fulfill the above-mentioned criteria. The type of sequence - gradient echo versus spin echo - together with changing of the echo time and phase encording direction will ensure an appropriate size of the artifact and thereby of the appearance of the instrument in the MR image. The feasibility of non-vascular MR-guided interventions has been proved at field strengths ranging from 0.064 T to 1.5 T. Bone biopsies, soft tissue biopsies, drainages, and control of interstitial thermo- and cryotherapy have been reported. For vascular interventions, different real time MR strategies are currently under investigation. The development of dedicated catheters and guide wires has enabled MR-guided dilatations, stenting, placement of vena cava filters, and TIPS procedures. Considering the fast progress being made in this field, there can be no question that interventional MRI will become a well-accepted clinical tool offering potential advantages such as excellent soft tissue contrast, multiplanar imaging, flow measurements, high resolution imaging of vessel walls, and lack of ionizing radiation. (orig.) [German] Zur Durchfuehrung MR-gesteuerter Interventionen muessen interventionelle Instrumente gut sichtbar, aber ohne stoerende Artefakte darstellbar sein. Die Geschwindigkeit der Bilderstellung sollte fuer nichtvaskulaere Interventionen im Sekundenbereich liegen und fuer vaskulaere Interventionen Echtzeitbildgebung liefern. Weder

  8. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  9. Disposal of materials from deep geothermal energy facilities. Experiences from the regulatory practice

    International Nuclear Information System (INIS)

    In 2003 the Federal authorities (Landesamt fuer Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg) were confronted for the first time with the problem of radioactive waste materials (drill sludge) from the deep geothermal energy facility in Gross Schoenebeck. The geothermal energy facility is part of the genetic research center Potsdam. The legal boundary conditions based on the radiation protection regulations are discussed in the frame of the experiences since 2003. The German radiation protection legislation has to include the actual Euratom guideline until 2018.

  10. Disposal of materials from deep geothermal energy facilities. Experiences from the regulatory practice; Entsorgung von Materialien aus der Tiefen Geothermie. Erfahrungen aus der behoerdlichen Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberlau, Ulrike [Landesamt fuer Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Teltow (Germany). Referat V4 - Strahlenschutz

    2014-10-01

    In 2003 the Federal authorities (Landesamt fuer Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg) were confronted for the first time with the problem of radioactive waste materials (drill sludge) from the deep geothermal energy facility in Gross Schoenebeck. The geothermal energy facility is part of the genetic research center Potsdam. The legal boundary conditions based on the radiation protection regulations are discussed in the frame of the experiences since 2003. The German radiation protection legislation has to include the actual Euratom guideline until 2018.

  11. Assessment of the potential of the Mainfranken region, northern Bavaria, for underground storage of geothermal energy; Erkundung des regionalen Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (UTEM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barthel, R.; Heinrichs, G.; Udluft, P. [Lehr- und Forschungsbereich Hydrogeologie und Umwelt, Inst. fuer Geologie, Univ. Wuerzburg (Germany); Ebert, H.P.; Fricke, J. [Abt. Waermedaemmung/Waermetransport, Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V., Wuerzburg (Germany)

    1997-12-01

    The following paper presents a research project that is planned as a cooperation of the Geological Institute, University of Wuerzburg and the Bavarian Center of Applied Energy Research. In this project the potentials for underground thermal energy storage will be investigated in the region of Mainfranken, Northern Bavaria (Main = the river `Main`, Franken = Franconia). All aspects of underground storage will be studied with respect to the specific geographical and geological situation of the area. The study will provide a detailed map of possible storage sites, from which several case studies and at least one demonstration projects will result. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Beitrag wird ein Forschungsprojekt vorgestellt, das gemeinsam vom Institut fuer Geologie der Universitaet Wuerzburg und dem Zentrum fuer Angewandte Energieforschung in Bayern geplant wird. Ziel des Projekts ist die Erkundung des Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (Nordbayern). Alle Aspekte der Untergrundspeicherung werden regionalspezifisch betrachtet. Neben der Erstellung differenzierter Karten geeigneter Standorte sind Fallstudien und Demonstrationsprojekte in Planung. (orig.)

  12. Standardized solutions for the installation of NIS in gas and water supply enterprises; Standardisierte Loesungen fuer Aufbau von NIS in Gas- und Wasserversorgungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kahl, T. [Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V., Bonn (Germany)

    1997-11-01

    The German Association on Gas and Water (DVGW) has elaborated a concept of a Network Information System for gas and water supply enterprises (GAWANIS). Essential component of GAWANIS is a conceptual datamodel for the description of gas and water networks within a NIS as well as a set of main requirements concerning applications and graphic user interfaces. To reproduce all spatial objects in digital maps GAWANIS additionally describes the structure of all relevant map signs. Last but not least it contains references for forming user interfaces. (orig.) [Deutsch] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) hat mit dem Basismodell GAWANIS eine strukturierte Konzeption eines Gas- und Wassernetz-Informations-Systems erstellt. GAWANIS beinhaltet ein konzeptionelles Datenmodell fuer die Dokumentation von Gas- und Wassernetzen in einem Netzinformationssystem (NIS), einen Anforderungskatalog an ein Netzinformationssystem bezueglich der Systemoberflaeche, Systemfunktionen, Systemschnittstellen und Anwendungen sowie einen Symbolkatalog fuer die grafische Darstellung der Objekte. Zusaetzlich werden Empfehlungen fuer die Gestaltung von Benutzeroberflaechen gegeben. (orig.)

  13. What are the reasons for the market success of fluid sensors?; Was macht Durchflusssensoren am Markt erfolgreich? Erfolgsfaktoren industrieller Durchflusssensoren fuer Fluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, R.; Nuber, M.; Werthschuetzky, R. [Technische Hochschule Darmstadt (Germany). Inst. fuer Elektromechanische Konstruktionen

    2003-07-01

    The survey acquires estimated changes of the future market for fluid flow sensors. This is achieved by interrogating professionals of manufacturers and users. One main point of interest is the determination of crucial coefficients or technical characteristics for the expected trends. The results shall be used for defining focal points of development and research to-be. (orig.) [German] Mittels einer Befragung von Experten bei Herstellern und Anwendern von prozessmesstechnischen Durchflusssensoren fuer Fluessigkeiten wird in dieser Studie ermittelt, wie sich nach deren Einschaetzung der Markt fuer Durchflusssensoren in Zukunft veraendern wird und welche Faktoren bzw. Ausstattungsmerkmale der Sensoren fuer die erwartete Entwicklung entscheidend sind. Das Ergebnis soll zur Benennung zukuenftiger Entwicklungs- bzw. Forschungsschwerpunkte auf dem Gebiet der Durchflusssensorik dienen. (orig.)

  14. Pneumatic and electronic damping control for commercial vehicles; Pneumatische und elektronische Fahrwerksregelung fuer Nutzfahrzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kutsche, T. [Mannesmann Sachs, Schweinfurt (Germany); Becher, H.O. [Wabco, Hannover (Germany)

    1998-12-01

    The combination of the electronic shock absorber control CDC in the motor vehicle and the pneumatic shock absorber control PDC in the trailer or semi-trailer improves the overall handling significant. Both applications are ideally adapted to the specific situation. CDC in the truck provides best comfort for the driver while PDC in the trailer or semi-trailer protect the cargo of severes shocks. Both systems have been introduced sucessfully: CDC by Mercedes-Benz Actros, MAN F 2000 and Hino Selega (Seightseeing Bus), PDC by axle manufacturers Bergische Achsen and Sauer. Contacts with worldwide truck and axle manufacturers shows a chance to launch CDC and PDC worldwide in the next years. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der unterschiedlichsten Anforderungen und Randbedingungen an Nutzfahrzeugen ist eine optimale Abstimmung der Fahrwerkskomponenten Feder und Stossdaempfer mit konventionellen Methoden nahezu unmoeglich. Das fuehrte zu einem steigenden Anteil an luftgefederten Lastwagen mit mechanischer oder elektronischer Regelung. Zusaetzlich zu diesen Systemen entwickelte Mannesmann Sachs regelbare Stossdaempfer fuer den Serieneinsatz in Nutzfahrzeuge: Mit ihnen kann die Daempfung entweder pneumatisch dem Beladungszustand oder elektronisch dem Fahrzeug-, Fahr- und Strassenzustand angepasst werden. (orig.)

  15. Guide for assessing the potential emissions of landfills; Leitfaden fuer die Beurteilung des Emissionspotenzials von Altdeponien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Emig, M.; Nienhaus, U. (comps.)

    2001-07-01

    The official data of Nordrhein-Westfalen (NRW) and data from landfill measurements were compiled on behalf of the NRW environmental office. Data on leachate quality and quantity, gas emissions and settling characteristics were evaluated systematically. Laboratory data were included as well provided that they enable conclusions as to the long-term emission characteristics. The report was published as LANDESUMWELTAMT, 2000. This guide summarizes the results of the report, discusses their relevance and derives recommendations for landfill management. [German] Die Ablagerung von Abfaellen ist mit Emissionen verbunden. Daten ueber Deponieemissionen werden seit 1972 im Rahmen der Ueberwachungspflicht der Abfallbeseitigungsanlagen ermittelt. Trotz dieser Ueberwachungspflicht gibt es bis auf Untersuchungen von EHRIG und KRUSE, die hauptsaechlich die Emissionen des Sickerwasserpfads untersuchten, kaum eine Nutzung und statistische Auswertung des vorhandenen Datenmaterials. Daher wurde durch das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen ein Untersuchungsvorhaben in Auftrag gegeben, das die in Nordrhein-Westfalen verfuegbaren behoerdlichen Ueberwachungsdaten und Daten, die im Rahmen der Deponieselbstueberwachung gewonnen wurden, zusammenstellt. Neben Daten der Sickerwasserqualitaet und -quantitaet wurden Daten, die das Gas- und Setzungsverhalten charakterisieren, systematisch ausgewertet. Da die Ueberwachungsdaten nur einen zeitlich begrenzten Ausschnitt wiedergeben koennen, beinhaltet das Untersuchungsvorhaben auch Ergebnisse aus Laborversuchen, die Rueckschluesse auf das langfristige Emissionsverhalten erlauben. Der Bericht ueber das o.g. Untersuchungsvorhaben wurde in den Schriftenreihen des Landesumweltamtes NRW veroeffentlicht (LANDESUMWELTAMT, 2000). Die vorliegende Leitfaden fasst die wesentlichen Ergebnisse des Berichts zusammen, diskutiert deren Bedeutung und leitet daraus Empfehlungen fuer die Nachsorge von Deponien ab. (orig.)

  16. Applications of plastics in lightweight engineering; Einsatzfelder fuer Kunststoffe im Leichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, R. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    2000-07-01

    Lightweight construction of motor cars is a challenge. The author discusses the advantages and shortcomings of plastic materials. [German] Leichtbau ist eine andauernde Herausforderung fuer den Automobilbau. Kunststoffe in ihrer gesamten Vielfalt haben sich in vielen Anwendungen im Automobil als massgeschneiderte Werkstoffe bewaehrt und auch ihre 'Leichtbau'-Eigenschaften unter Beweis gestellt. Der Einsatz insbesondere der unverstaerkten Thermoplaste ist aber aufgrund ihrer nicht ausreichenden Elastizitaetsmoduln da begrenzt, wo die Teile massgeblich zur Karosserie-Steifigkeit und zur Energieaufnahme im Crashfall beitragen sollen. Leichtbau kann nicht losgeloest von anderen Anforderungen wie Kosten, Sicherheit, Umweltvertraeglichkeit betrachtet werden. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen, z.B. die Auswirkungen der Altautoverwertung, beeinflussen in bestimmten Grenzen die Werkstoffwahl. Die Vorteile der Kunststoffe waehrend des Betriebs des Fahrzeuges ueberwiegen deutlich gegenueber den geringen Nachteilen bei der Wiederverwertung. Man wuerde also voellig am Ziel vorbeischiessen, wenn man Kunststoffe nur bzgl. ihrer Recyclingfaehigkeit beurteilt. Erfolgreiche Kunststoff-Anwendungen zeichnen sich dadurch aus, dass gleichzeitig mehrere ihrer Vorteile ausgenutzt weren. Damit Kunststoffe einen aktiven Beitrag zum Leichtbau leisten koennen, ist es notwendig, das Anforderungsprofil einer Anwendung sorgfaeltig zu analysieren und ggf. neu zu definieren. (orig.)

  17. Refrigerant oils for mobile refrigeration applications; Kaeltemaschinenoele fuer die Anwendung in der mobilen Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bock, W. [Fuchs Petrolub AG, Mannheim (Germany); Fahl, J. [Fuchs-DEA Schmierstoffe GmbH und Co. KG, Mannheim (Germany)

    1999-07-01

    This paper compares the specific properties of different lubricant-refrigerant pairs. In particular, it compares polyalkylene glycol (PAG) / R-134a systems as they are used in car air conditioners with polyol ester (POE) / R-134a mixtures as they are used in bus air conditioners. Working from Daniel plots and miscibility gaps, the authors discuss specific properties of the PAG and POE lubricants when combined with R-134a, namely solubility, miscibility, and mixture viscosity. They also present the latest lubricant developments for the natural refrigerant CO{sub 2}. (orig.) [German] Der Vortrag stellt die spezifischen Eigenschaften der unterschiedlichen Schmierstoff-Kaeltemittelpaarungen gegenueber. Ein Vergleich der in Pkw-Klimaanlagen eingesetzten Polyglykol-R 134a-Systeme mit den in Busklimaanlagen eingesetzten Polylester-R134a-Gemischen wurde dargestellt. Die spezifischen Eigenschaften hinsichtlich Loeslichkeits/Mischbarkeit und Gemischviskositaet der PAG- und POE-Schmierstoffe in Verbindung mit R134a wurde anhand der Daniel-Plots und Mischungsluecken diskutiert. Aktuelle Schmierstoffentwicklungen fuer das natuerliche Kaeltemittel CO{sub 2} wurden vorgestellt. (orig.)

  18. Aluminium foam composite structures for the automotive industry; Aluminiumschau-Leichtbaustrukturen fuer den Fahrzeugbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Banhart, J.; Baumeister, J.; Melzer, A.; Weber, M. [Fraunhofer-Inst. fuer Angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen (Germany); Seeliger, W. [W. Karmann GmbH, Osnabrueck (Germany)

    1998-12-31

    There is an increased need for new materials for light-weight construction in automobiles. In the past few years aluminium foams were intensively evaluated in order to find such applications. Especially composites consisting of aluminium foams and conventional profiles or sheet seem to be very promising. The possibilities for making such composites are discussed. The starting point is a powder-metallurgical production route where metal powders are mixed with a blowing agent and are then compacted to a dense precursor material. The precursor material can then be foamed by a simple heat treatment. As an example for an application of aluminium foam sandwiches a part is presented which was developed in collaboration with the German car maker Karmann (Osnabrueck). The part is thought to replace the rear wall in a car and shows a higher stiffness at a lower weight as compared to the conventional steel part. (orig.) [Deutsch] Im Fahrzeugbau besteht ein grosser Bedarf an Werkstoffen fuer innovative Leichtbauanwendungen. Aluminiumschaeume wurden in den letzten Jahren intensiv auf solche Anwendungen hin untersucht. Besonders Verbundloesungen bestehend aus Aluminiumschaum und konventionellen Metallen wie zum Beispiel Aluminiumblechen oder Aluminiumprofilen oder Stahlblechen und -profilen versprechen hier interessante Anwendungsmoeglichkeiten. (orig.)

  19. Brake force estimation for electromechanical vehicle brakes; Bremskraft-Rekonstruktion fuer elektromechanische Fahrzeugbremsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. [Continental Teves (Germany)

    1999-06-01

    Due to the increasing safety and comfort demands of the customer, the functionality of modern brake systems has grown continuously in the last years. However, implementation of the extended functionality in conventional brake hydraulics makes active electronic intervention necessary and therefore requires a lot of technical effort. In recent years the automotive supplier industry has started to develop brake systems which have electromechanical brake actuators generating the brake forces at the individual wheels. Electromechanically actuated wheel brakes need to be operated in a closed control loop. This paper introduces a new method to reconstruct the needed feedback value brake force from easy to measure signals. (orig.) [Deutsch] Aufgrund des gestiegenen Sicherheits- und Komfortbewusstseins der Fahrzeugkaeufer ist die Funktionsvielfalt moderner Bremssysteme in den letzten Jahren staendig gewachsen. Die Umsetzung der erweiterten Funktionalitaet mittels konventioneller Bremsenhydraulik ist jedoch durch den elektronischen, aktiven Eingriff sehr aufwendig. In den letzten Jahren hat daher die Automobilzulieferindustrie begonnen, Bremssysteme zu entwickeln, bei denen die Bremskraft an den einzelnen Raedern von elektromechanischen Bremsaktuatoren aufgebracht wird. Elektromechanisch betaetigte Radbremsen muessen im geschlossenen Regelkreis betrieben werden. Der vorliegende Beitrag, der im Rahmen einer Forschungskooperation zwischen Continental Teves und dem Institut fuer Automatisierungstechnik der TU Darmstadt entstand stellt ein Verfahren vor, mit dem die dafuer benoetigte Rueckfuehrungsgroesse `Bremskraft` aus einfach messbaren Signalen rekonstruiert werden kann. (orig.)

  20. Model for occurrence orientated knowledge management in construction companies; Prozessmodell fuer ereignisorientiertes Wissensmanagement in Bauunternehmungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Girmscheid, G. [Institut fuer Bauplanung und Baubetrieb, Zuerich (Switzerland); Schmidle, C.M. [Ed. Zueblin AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Due to the insufficient transfer of knowledge from projects, construction company organisations do not use the potentials for their competitive advantage. In this paper a knowledge management process will be presented for the identification, classification and allocation of knowledge integrated in the controlling process of enterprises, which is bounded to civil works occurrence. The presented occurrence orientated knowledge process model was developed at the Swiss Federal Institute of Technology in Zurich. This is not a holistic knowledge management concept for a construction company; it is focused on the process and the relevant participants and users. (orig.) [German] Durch den ungenuegenden Wissenstransfer von Projektwissen werden von Bauunternehmungen potentielle Synergien zur Verbesserung der Wettbewerbsfaehigkeit nicht ausreichend genutzt. In diesem Beitrag wird ein Wissensmanagementprozess dargestellt, der an der ETH Zuerich entwickelt wurde, welcher ereignisorientiertes Wissen in Bauunternehmungen identifiziert, hinsichtlich der Zielpersonen klassifiziert und dieses Wissen zur Nutzung in Projekten bereitstellt. Fuer die Identifikation werden Instrumente des Controlling herangezogen. Dieses Wissensmanagementkonzept soll einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf der Basis des ereignisorientierten Wissens einleiten, um aus positiven sowie negativen Ereignissen in den Bauprojekten zu lernen und so zu einer lernenden Organisation zu gelangen. (orig.)

  1. Energy supply for the town of the future; Energieversorgung fuer die Stadt der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [ed.

    1998-06-01

    Thanks to the development of new energy systems which combine environmentally benign, heavily insulated buildings with renewable energy sources it is possible today to use energy in a responsible manner. This article presents concepts of urban planning and architecture which make use of integral energy systems, techniques for using renewable energy resources such as solar installations, energy supply through biomass and biogas, and the integration of renewable energy resources such as wind power in municipal supply systems and hydrogen as a clean energy source. Ten papers have been abstracted individually for the Energy Database. [Deutsch] Die Entwicklung neuer Energiesysteme, in denen oekologische, hochwaermegedaemmte Baukonstruktionen mit regenerativen Energiequellen kombiniert werden laesst einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu. Im Folgenden werden dazu Stadtplanung und Architektur im Kontext integraler Energiekonzepte, Techniken zur Nutzung von regenerativen Energietraegern, wie Solaranlagen, Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas, sowie die Integration von regenerativen Energietraegern, z.B. Windenergienutzung im staedtischen Verbund und Wasserstoff als sauberer Energietraeger vorgestellt. Fuer die Datenbank Energy wurden zehn Beitraege einzeln aufgenommen.

  2. Point of view. Maize for biogas production in Thuringia; Standpunkt. Maisanbau fuer die Biogaserzeugung in Thueringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinhold, Gerd; Peyker, Walter; Zorn, Wilfried; Strauss, Christoph; Struempfel, Juergen; Vetter, Armin; Degner, Joachim

    2011-04-15

    In Thuringia the maize represents with a current size of the cultivation of less than 10% and a cultivation concentration of less than 20% in every county an enrichment of crop rotation. The recycling of the digestate in the farm results due to higher C-reduction stability of the fermentation products to any deterioration of the C balance and soil fertility. Especially in Thuringia farming regions with very low livestock the introduction of biogas plants introduces to a higher diversity of agricultural production and dispersal of crop rotation. Practiced by the combination of locally adapted biogas plants with animal husbandry (milk production = use manure, pig = heat utilization) positive economic and environmental effects can be achieved for the Thuringian farmers. [German] In Thueringen stellt der Mais bei einem gegenwaertigen Anbauumfang von unter 10 % und einer Anbaukonzentration von unter 20 % in jedem Landkreis eine Bereicherung der Fruchtfolge dar. Die Verwertung der Gaerreste im Betrieb fuehrt infolge hoeherer C-Abbaustabilitaet der Gaerprodukte zu keiner Verschlechterung der C-Bilanz und der Bodenfruchtbarkeit. Besonders in Thueringer Ackerbauregionen mit sehr geringem Tierbesatz traegt die Einfuehrung von Biogasanlagen zu einer hoeheren Vielfalt der landwirtschaftlichen Produktion und Auflockerung der Fruchtfolgen bei. Durch die praktizierte Kombination von standortangepassten Biogasanlagen mit der Tierhaltung (Milcherzeugung = Guellenutzung, Schweinehaltung = Waermenutzung) werden fuer die Thueringer Landwirte positive oekonomische und oekologische Effekte erzielt.

  3. Measurement and control systems for steam boilers; Regel- und Steuertechnik fuer Dampfkessel. Betriebsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ernst, H. [Loos Deutschland GmbH, Loos International, Gunzenhausen (Germany)

    2002-09-01

    Loos International has been building its own switchgear for Loos boiler systems since the 1960s. An operating management system for Loos steam boilers, based on a self-contained automation unit, has also been developed. All boiler control functions are combined on a single SPC with one central operating unit. The use of controlled-speed feed pumps is new. Integrated pump protection functions for constant level control mean that there is no need for the usual constant control module with overflow recirculation. Other LBC functions are the desalination control and automatic blowdown systems. Additional measurement and control parameters can be added to be basic functions of a modern steam boiler. Unlike usual configurations, the basic LBC configuration offers substantially more steam boiler operating modes, operating data and measurands on a plain language display, facilitating rapid inspection and assessment of all operating contexts on site. A high level of planning and operating reliability is achieved. This measurement and control technology for steam boilers offers many advantages to planners, plant constructors and other clients. (orig.) [German] Das Unternehmen Loos International in Gunzenhausen bietet Heiz- und Dampfkessel, Kesselhauskomponenten, Feuerung und Steuerung aus einer Hand. Loos hat ein Betriebsmanagement mit integriertem Vorwarnsystem fuer Loos-Dampfkessel entwickelt, bei welchem Betriebsdaten und Messwerte des Dampfkessels im Klartextdisplay angezeigt werden koennen. Der Autor stellt das System und dessen Vorteile und Nutzen im folgenden Beitrag vor. (orig.)

  4. Financial plans for thermal waste treatment plants; Finanzierungsmodelle fuer thermische Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soehndel, B. [Zweckverband Restmuellheizkraftwerk, Boeblingen (Germany); Faulstich, M. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1998-09-01

    There are various financing and organisation models in use at German waste treatment plants. These models have an influence on capital costs as well as on operating costs. The great variety of existing models, which is not only found in theory but also in practice, is a sure indication that there is no universal solution at present but that models always have to be adapted to the current conditions governing the plant in question (e.g., tax law amendments). In view of the great complexity of this subject the following deliberations will be restricted to only the best-known types of financing model. [Deutsch] Fuer den Betrieb von Abfallbehandlungsanlagen gibt es bundesweit verschiedene Organisations- und Finanzierungsmodelle. Diese Modelle haben Auswirkungen auf die Kapitalkosten und die Betriebskosten. Die Vielfalt der nicht nur theoretisch moeglichen, sondern auch der in der Praxis existierenden Modelle ist mit Sicherheit ein Hinweis, dass derzeit keine universelle Loesung moeglich ist, sondern diese immer den aktuellen und spezifischen Verhaeltnissen (z.B. Steuerrechtsaenderung u.a.) angepasst werden muss. Auf Grund der Komplexibilitaet beschraenken sich die nachfolgenden Ausfuehrungen ausschliesslich auf die bekanntesten Formen der Finanzierungsmodelle. (orig./SR)

  5. Methods of heat transformation for solar facilities in buildings; Verfahren der Waermetransformation fuer die solare Gebaeudetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henning, H.M. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Gruppe Aktive Thermische Systeme; Treffinger, P. [Deutsche Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Lampoldshausen (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik

    1998-02-01

    Processes in which a heat pump cycle is driven by thermal energy may be defined as heat transformation processes. The technical realization of this type of processes in general is based on sorption techniques. Depending on the temperature level of the utilized heat these technologies may be used for either cooling or heating of buildings. The paper presents state-of-the-art technologies and new developments. It comprises solar cooling of buildings, utilization of environmental energy sources (earth, air) by thermal driven heat pumps and seasonal storage of solar thermal energy by means of sorption processes. (orig.) [Deutsch] Unter Waermetransformationsverfahren werden im allgemeinen Verfahren verstanden, in denen ein Waermepumpenprozess mit thermischer Energie angetrieben wird. Die technische Realisierung dieser Verfahren erfolgt ueberwiegend mit Hilfe von Sorptionsvorgaengen. Abhaengig vom Temperaturniveau des Nutzwaermestroms koennen solche Verfahren im Gebaeudebereich fuer die Kuehlung oder Heizung eingesetzt werden. Im Beitrag werden der Stand der Technik sowie neue Entwicklungen vorgestellt. Im einzelnen umfasst der Beitrag die solare Kuehlung von Gebaeuden, die Nutzung von Umweltenergie (Erdreich, Luft) mittels thermisch angetriebener Waermepumpen sowie die saisonale Speicherung von Solarenergie ueber Sorptionsprozesse. (orig.)

  6. Modern magnetic resonance imaging of the liver; Modernes MR-Protokoll fuer die Leberbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hedderich, D.M.; Maintz, D.; Persigehl, T. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Weiss, K. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Philips Healthcare Deutschland, Hamburg (Germany)

    2015-12-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) of the liver has become an essential tool in the radiological diagnostics of both focal and diffuse diseases of the liver and is subject to constant change due to technological progress. Recently, important improvements could be achieved by innovations regarding MR hardware, sequences and postprocessing methods. The diagnostic spectrum of MRI could be broadened particularly due to new examination sequences, while at the same time scanning time could be shortened and image quality has been improved. The aim of this article is to explain both the technological background and the clinical application of recent MR sequence developments and to present the scope of a modern MRI protocol for the liver. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) der Leber ist in der radiologischen Diagnostik fokaler und diffuser Lebererkrankungen fest etabliert und untersteht einem steten Wandel durch den fortwaehrenden technischen Fortschritt. Durch Neuerungen bei der Hardware, den Sequenzen und der Bildnachverarbeitung konnten in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erzielt werden. Insbesondere auf dem Gebiet der Untersuchungssequenzen kam es zu Entwicklungen, die das diagnostische Spektrum der MRT erweiterten, zu einer Verkuerzung der Scanzeit fuehrten und zu einer Verbesserung der Bildqualitaet beitrugen. Gegenstand dieses Artikels ist es, den technischen Hintergrund und die klinische Anwendung neuerer Sequenztechniken zu erklaeren und so die Moeglichkeiten und den Umfang eines modernen MRT-Untersuchungsprotokolls fuer die Leber darzustellen. (orig.)

  7. Multimedia and solar energy - chances for basic and advanced training of tradesmen. Conference; Multimedia und Sonnenenergie - Chancen fuer die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Handwerk. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Subjects: Didactics of vocational training and multimedia learning; Internet services of the Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Training in solar engineering at HBZ Muenster; Training software for the space HVAC sector; Interactive learning software for vocational training in solar engineering; E-learning; Multimedia applications in photovoltaics. [German] Die Tagungsunterlagen bestehen aus einzelnen ungebundenen Artikeln. Sie behandeln die folgenden Themen: Didaktik der beruflichen Bildung und multimediales Lernen; Internet Angebot der Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Solartechnik-Schulungen am HBZ Muenster; Trainingssoftware fuer das SHK-Handwerk; Einsatz interaktiver Lernsoftware fuer Solarthermie in der beruflichen Bildung; E-Learning; Multimedia-Anwendungen im Bereich Photovoltaik. (AKF)

  8. Solar information for the trade sector. Solar-Institut Juelich: Center for information on renewable energy sources; Solarwissen fuer das Handwerk. Solar-Institut Juelich: Leitstelle fuer erneuerbare Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spaete, F. [Fachhochschule Aachen, Juelich (Germany). Solar-Institut Juelich

    2000-02-01

    Since February 1999, Solar-Institut Juelich is the information center on renewable energy sources for the German trade sector, as agreed between this institute of Aachen Technical University and Deutsches Handwerksinstitut (DHI). Cooperation is intended in the field of technology transfer from university and research to practical applications in trade. [German] Seit Februar 1999 ist das Solar-Institut Juelich Leitstelle fuer erneuerbare Energien des gesamtdeutschen Handwerks. Dies wurde in einer Vereinbarung zwischen dem Institut an der Fachhochschule Aachen und dem Deutschen Handwerksinstitut (DHI) besiegelt. Ziel der Zusammenarbeit ist wie bei allen deutschen Handwerksinstituten bei Technologietransfer von Hochschule und Wissenschaft in die handwerkliche Praxis. (orig.)

  9. New aspects from legislation, guidelines and safety standards for MRI; Neues aus Gesetzen, Richtlinien und Sicherheitsstandards fuer die MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Betriebsanleitung der MR-Scanner. Die verpflichtenden Inhalte der Betriebsanleitung werden in einer zentralen Norm der International Electrotechnical Commission (IEC) 60601-2-33 geregelt. In dieser Norm wurde juengst die Anwendung statischer Magnetfelder in der MRT bis zu 8 Tesla (T) in der klinischen Routine (kontrollierte Betriebsart 1. Stufe) zugelassen. Die ebenfalls notwendige CE-Zertifizierung der Ultrahochfeldscanner (7-8 T) in Europa ist fuer zukuenftige Geraete zu erwarten. Bestehende Installationen werden nicht automatisch zertifiziert, sondern behalten ihren experimentellen Status. Die aktuelle Erweiterung der IEC 60601-2-33 fuehrt eine neue Zusatzoption, die sog. ''fixed parameter option'' (FPO) ein. Diese Option kann zusaetzlich zu den etablierten Betriebsarten geschaltet werden und definiert eine fixe Geraetekonstellation und bestimmte Parameter des Energieoutputs von MR-Scannern, die zukuenftig die Untersuchungen von Implantatpatienten vereinfachen soll. Die Beschaeftigung schwangerer Mitarbeiterinnen in einer MRT-Einrichtung ist nach wie vor nicht allgemein in Europa geregelt. In Deutschland und Oesterreich wurden 2014 in Teilregionen Beschaeftigungsverbote fuer Schwangere und Stillende im der MR-Kontrollzone (0,5 mT) erteilt. Zugrunde liegt die meist ungeklaerte Frage der Anwendbarkeit von Grenzwerten fuer Beschaeftigte (Extremitaetenexposition fuer statische Magnetfelder bis 8 T erlaubt) oder der Grenzwerte fuer die Allgemeinbevoelkerung (maximal bis 400 mT). Das Verwerfen von Muttermilch nach i.v.-Gabe von gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln bei einer stillenden Frau wird laut Gesellschaft fuer urogenitale Radiologie (ESUR) nur noch bei Gabe von Kontrastmitteln der Nephrogenic-systemic-fibrosis(NSF)-Hochrisikoklasse empfohlen. (orig.)

  10. Skywards - climate design for the Moscow Federation Tower; Dem Himmel entgegen - Klimadesign fuer den Federation Tower Moskau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiser, Claudius [Ebert-Ingenieure GmbH and Co. KG, Competence Center Nachhaltiges Bauen, Nuernberg (Germany)

    2008-06-15

    Advanced simulation tools were used in developing the climate design for the roof covering the taller of the two blocks at Moscow's Federation Tower. The all-glass roof space at a height of 365 m is designed to accommodate the finest and most exclusive hotel areas. Several restaurants, bars and lounges and a Sky Dance Club will offer entertainment and fabulous views across the whole city. Simulations were used to develop and verify a design that ensures thermal comfort taking into account architectural, climate and utilisation requirements. The structure and the building services were simulated based on a 3D model, and simulations were carried out for summer and winter scenarios. This paper describes the design process including load calculations and the development and assessment of the climate design by means of simulation. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] In der Entwicklung des Klimakonzeptes der Turmkappe Ost des Federation Towers in Moskau wurden modernste Simulationswerkzeuge eingesetzt. Die vollstaendig glaeserne Turmkappe in 365 m Hoehe soll Raum fuer einen der schoensten und exklusivsten Bereiche des Hotels geben. Diverse Restaurants, Bars und Lounges sowie ein Sky Dance Club sollen einmal zum Verweilen und zur naechtlichen Vergnuegung einladen und dabei stets einen traumhaften Blick ueber die gesamte Stadt ermoeglichen. Mit Hilfe der Simulation wurde fuer die Turmkappe ein Klimakonzept entwickelt und ueberprueft, das die thermische Behaglichkeit unter Beruecksichtigung von Architektur, Klima und Nutzung gewaehrleistet. Dazu wurde die Architektur inklusive der Klimatechnik in einem 3D-Modell abgebildet und fuer den Sommer- und Winterfall berechnet. Der vorliegende Beitrag vollzieht den Planungsablauf von der Lastberechnung bis hin zur Erstellung und Bewertung des Klimakonzeptes in der Simulation. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  11. Pumps for cryogenic liquids with superconducting magnetic bearings. Final report; Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten mit supraleitenden Magnetlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, G.; Fuchs, G.; Sorber, J.; Brosche, H.; Richter, M.; Frenzel, C.

    2000-07-01

    A liquid nitrogen pump with contactless superconducting magnetic bearings was to be developed on the basis of an available motor with superconducting bearings. Contactless superconducting magnetic bearings require practically no servicing. A high demand for pumps for cryogenic liquids is expected with the impending use of hydrogen as an energy source. The pumping of liquid nitrogen was demonstrated successfully with the new test aggregate. The maximum pumped volume was 17 l/min at a lift of 0.5 m and 6 l/min at a lift of 1 m. In all, 15 hours of operation were registered in the superconducting state of the bearing, which included 2 hours of uninterrupted pump operation. The higher speed range for which magnetic bearings are optimally suited was not reached. Operation at higher frequencies was impossible either because of stronger resonance amplituees or because the power system was too weak. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Pumpe fuer fluessigen Stickstoff mit beruehrungslosen supraleitenden Magnetlagern auf der Basis eines vorhandenen supraleitend gelagerten Motors. Die beruehrungslose supraleitende Magnetlager sind praktisch wartungsfrei. Ein Bedarf an Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten entsteht insbesondere durch den in naher Zukunft zu erwartenden Einsatz von Wasserstoff als Energietraeger. Mit dem entworfenen Aggregat wurde das Pumpen von Fluessigstickstoff erfolgreich demonstriert. Der Foerderstrom betrug bei 0,5m Foerderhoehe maximal 17 l/min; beim 1m Foerderhoehe wurden maximal 6 l/min gemessen. Es wurden insgesamt ca. 15 Betriebsstunden in supraleitenden Zustand des Lagers, darunter 2 Stunden ununterbrochener Pumpbetrieb registriert. Der hoehere Drehzahlbereich, fuer den das Magnetlager eigentlich paedestiniert ist, konnte nicht erreicht werden. Ein Betrieb bei hoeheren (Ist-)Frequenzen war nicht moeglich, entweder durch staerkere Resonanzausschlaege oder durch einen zu schwachen Antrieb. (orig.)

  12. Radiation protection practice: measuring, modeling, documenting. 34th annual meeting of the Fachverband fuer Strahlenschutz e.V

    International Nuclear Information System (INIS)

    The 2002 Annual Meeting of the Fachverband fuer Strahlenschutz e.V. was held in the spring as a 'small-scale event' because the European Radiation Protection Conference will be organized in Florence in the autumn of this year. The venue, Seeon Monastery, was an excellent, unique environment for the five-day meeting of radiation protection professionals. The meeting focused on the practical aspects of their trade, i.e. measuring, modeling, documenting and related activities. Special attention was devoted to the new codes and regulations and to information for the public. An industrial exhibition was associated with the general topic of the meeting. (orig.)

  13. Optimization of environment compatible analysis methods for mineral hydrocarbons in the soil; Optimierung umweltvertraeglicher Analysenverfahren fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe im Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flachowsky, J.; Borsdorf, H. [eds.] [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany); Loehmannsroeben, H.G.; Roch, T. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany); Leopom, P. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Reimers, C. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany); Matz, G.; Kuebler, J. [MOBILAB GmbH, Hamburg (Germany); Christall, B. [SOFIA GmbH, Berlin (Germany); Hahn, M.; Matschiner, H. [Elektrochemie Halle GmbH (Germany); Baermann, A. [Dr. Baermann und Partner Mikroanalytik, Hamburg (Germany)

    1997-12-31

    This paper describes several analytical methods for the quantitative chemical analysis of mineral oil hydrocarbons in soils. The measuring methods are investigated on accuracy, errors, sample preparation methods, analysis of reference materials and real materials. (SR) [Deutsch] Mit dieser Schrift praesentiert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt der Oeffentlichkeit Ergebnisse zu alternativen umweltvertraeglichen Bestimmungsmethoden fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe in Boeden. Es war in erster Linie das Ziel aller beteiligten Forscher und Entwickler, die heute noch in der Anwendung befindliche Vorschrift nach DIN 38409 H18 zur Analytik von Mineraloelkohlenwasserstoffen durch eine sowohl umweltfreundliche als auch insgesamt aussagekraeftige Methode zu substituieren. (orig.)

  14. Safe and peaceful use of nuclear energy - an IAEA perspective. Address. Deutsche Gesellschaft fuer Auswaertige Politik, Bonn, 17 April 1998

    International Nuclear Information System (INIS)

    The document reproduces the text of the conference given by the Director General of the IAEA at the Deutsche Gesellschaft fuer Auswaertige Politik in Bonn on 17 April 1998. After a presentation of the Agency's role in the safe and peaceful use of nuclear energy, the conference gives an overview of the main issues facing nuclear energy in the following three major areas: the contribution of nuclear energy to economic and social development, nuclear safety, and verification. In the last part, the Director General makes some comments about the future

  15. Energy management strategies for electronic motor vehicle power supply systems; Energiemanagement-Strategien fuer elektrische Energiebordnetze in Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechner, Stefan

    2008-07-01

    Due to its versatility and very good controllability, electrical energy is becoming an increasingly significant resource in developing novel functions in automobiles. Its use presupposes a reliable and efficient supply of electricity by the vehicle power supply system. This in turn requires an intelligent energy management system which coordinates the power fluxes in the energy system on the basis of suitable strategies. This study performs a systematic investigation of the two design goals of reliability and efficiency in the development of electrical energy management strategies. Individual goals and measures are described and allocated on the basis of energy flows and functional chains. A special focus is placed on how load changes in the vehicle power supply system can be controlled. Examining the energy conversion chain with analytical methods and simulation-assisted optimisation calculations permits statements on the efficiency of the generation of electrical energy. Another focal area examines the use of economy models for energy coordination. The author presents theoretical microeconomic principles and compares and assesses possible functional structures of a one or two-sided allocation mechanism. The last section reports on experimental studies on a test stand for vehicle power supply systems aimed at exploring the system's behaviour during load changes and the integration of an energy management system, thus creating a practical link to the real-life system. [German] Die elektrische Energieform gewinnt im Kraftfahrzeug wegen ihrer Nutzungsvielfalt und sehr guten Steuerbarkeit fuer die Realisierung neuartiger Funktionen zunehmend an Bedeutung. Voraussetzung fuer ihren Einsatz ist eine zuverlaessige und effiziente Bereitstellung durch das Kfz-Energiebordnetz. Dafuer ist ein intelligentes Energiemanagement erforderlich, welches mit geeigneten Strategien die Leistungsfluesse im Energiesystem koordiniert. In dieser Arbeit werden die beiden Entwurfsziele

  16. Benchmarking for municipalities; Energiekennzahlen fuer Kommunen. Das 3-Liter-Rathaus: Von der Verbrauchserfassung zum Energiemanagement. Energiekennzahlen, Energiemanagement, Erfolge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huebner, A.; Krosigk, D. v. [GERTEC GmbH Ingenieurgesellschaft, Essen (Germany)

    2000-09-01

    This is a guide for energy management of communal buildings: Selection, acquisition and evaluation of relevant data, analysis of energy characteristics on the basis of comparative and rated values for different groups of buildings, improved controlling, preconditions for successful building management and development of a building management system with a view to energy conservation and cost reduction. Concrete examples are presented and explained. [German] Dieser Leitfaden gibt Kommunen fundierte Anleitungen zum Energiemanagement ihrer Liegenschaften in die Hand: Auswahl, Beschaffung und Auswertung relevanter Daten, Beurteilung von Energiekennzahlen anhand von Vergleichs- und Zielwerten fuer unterschiedliche Gebaeudegruppen, Verbesserung des Controlling, Voraussetzungenfuer und Aufbau eines funktionierenden Gebaeudemanagements hinsichtlich Energieeinsparung und Kostensenkung. Konkrete Beispiele werden dargestellt und erlaeutert.

  17. Development of an integrated system for a SOFC for combined heat and power generation; Entwicklung eines integrierten Systems fuer eine SOFC mit Kraft-Waerme-Stoffkopplung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stichtenoth, J.; Meyer-Pittroff, R.

    2002-06-01

    The feasibility of CO2 removal from the exhaust of a 250 kW{sub e} SOFC module, with recirculation of the liquefied CO2 is discussed for the example of a German brewery (Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan). An electric efficiency of 50% can be achieved provided that the liquefied CO2 is utilized to substitute CO2 liquefaction in another point of the process. The high-temperature waste heat of the 250 kW SOFC is fed into the brewer's copper via feedwater preheating. [German] In dieser Studie werden die Moeglichkeiten einer technischen Rueckgewinnung von CO{sub 2} aus dem Abgasstrom eines SOFC-Moduls mit 250 kW elektrischer Leistung und Rueckfuehrung des verfluessigten CO{sub 2} in den Wertschoepfungsprozess am Beispiel der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan untersucht. Unter der Voraussetzung, dass dieses verfluessigte CO{sub 2} als Produkt Verwendung findet und die CO{sub 2}-Verfluessigung an anderer Stelle substituiert, kann der von der SOFC gelieferte Energiebeitrag zur CO{sub 2}-Verfluessigung dem Gesamtsystem gutgeschrieben werden, so dass der elektrische Wirkungsgrad bei 50% bleibt. Die Hochtemperaturabwaerme der 250 kW-SOFC wird ueber eine Speisewasservorwaermung in den Dampfkessel der Brauerei eingekoppelt.

  18. Application-oriented material development for car body plate; Anwendungsorientierte Werkstoffentwicklung fuer Karosseriebleche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drewes, E.J. [Forschung und Entwicklung, Krupp Hoesch Stahl AG, Dortmund (Germany); Flossdorf, F.J. [Fachbereich Werkstofftechnik, Verein Deutscher Eisenhuettenleute (VDEh), Duesseldorf (Germany); Freier, K. [Werkstoffentwicklung und Anwendungstechnik, Preussag Stahl AG, Salzgitter (Germany)

    1995-04-18

    Dual-phase steels, isotropic steels and various finishes, e.g. thin organic seal coatings and preprimed concepts, are examples of new developments in recent years. The pressing results obtained depend not only on the material properties but also on the forming process itself; form strain analysis with measuring grids and FEM simulation calculations make it possible to predict forming results. New forming methods, such as hydro forming, are opening up new ways in the manufacture of car body parts. Optimized spot welding techniques and processes such as clinching or adhesive bonding are new solutions for joining surface coated sheet. Weldable sound-damping compounds have been developed to improve acoustic properties. Higher-strength sheet materials have especially good fatigue strength and crash characteristics. Bake hardening steels afford high resistance to denting. Of all the car body materials, steel sheet best meets the complex demands. Steel sheet can also be used to make lightweight car bodies, achieving weight savings up to 20-40% in the white body. (orig.) [Deutsch] Dualphasen-Staehle, isotrope Staehle sowie Nachbehandlungsvarianten wie z.B. eine duenne organische Versiegelung und ``Preprimed``-Konzepte sind Beispiele fuer Neuentwicklungen der letzten Jahre. Das Umformergebnis wird nicht nur durch die Werkstoffeigenschaften, sondern auch durch den Umformprozess selbst beeinflusst; Formaenderungsanalysen mit Messrastern und FEM-Simulationsrechnungen ermoeglichen Prognosen der Umformergebnisse. Neuartige Umformverfahren wie das Innenhochdruckumformen eroeffnen neue Wege der Herstellung von Karosserieteilen. Das Fuegen oberflaechenveredelter Feinbleche kann durch Optimierung des Punktschweissens und durch Verfahren wie Clinchen oder Kleben geloest werden. Zur Verbesserung der akustischen Eigenschaften wurden schweissgeeignete schalldaempfende Verbundwerkstoffe entwickelt. Betriebsfestigkeit und Crashverhalten sind bei hoeherfesten Feinblechwerkstoffen besonders

  19. ProMeKreis construction guide: A compact tool for recycling-orientated product development; ProMeKreis - Konstruktionsleitfaden: Ein kompaktes Hilfsmittel fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crone, J.; Dietrich, K.H.; Dorn, T.; Moertl, M.; Rath, S.

    2000-07-01

    Within the public founded ProMeKreis project we developed methods for recyclingfriendly design, which are available as a guideline ('Leitfaden fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung'). This guideline is meant as a comprehensible, compact tool for the development of products, allowing for easy refurbishing, upgrading and/or utilisation. Another focus of ProMeKreis was the systematical investigation and optimisation of utilisation processes with respect to the processed goods. From this work a new concept of 'utilisation classes' resulted, leading to a significant improvement of the design process with respect to utilisation. (orig.) [German] Im Rahmen des BMBF-Verbundvorhabens ProMeKreis (Produktentwicklungsmethoden fuer die Kreislaufwirtschaft) wurden Methoden zur recyclinggerechten Produktentwicklung erarbeitet, die als 'Leitfaden fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung' verfuegbar sind. Der 'Leitfaden' ist ein uebersichtliches, kompaktes Hilfsmittel fuer das Vorgehen bei der Entwicklung von instandsetzungs-, nachruestungs- und verwertungsgerechten Produkten. - Ein weiterer Schwerpunkt von ProMeKreis, die systematische Untersuchung und Optimierung von Verwertungsprozessen in Abhaengigkeit vom Aufgabegut, hat zum Konzept der 'Verwertungsklassen' gefuehrt, das eine signifikante Verbesserung der Vorgehensweise bei der verwertungsgerechten Konstruktion bringt und integraler Teil des Leitfadens ist. (orig.)

  20. Ethical codes. Fig leaf argument, ballast or cultural element for radiation protection?; Ethik-Codes. Feigenblatt, Ballast oder Kulturelement fuer den Strahlenschutz?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer [Nuclear Control and Consulting GmbH, Braunschweig (Germany)

    2014-07-01

    The international association for radiation protection (IRPA) adopted in May 2004 a Code of Ethics in order to allow their members to hold an adequate professional level of ethical line of action. Based on this code of ethics the professional body of radiation protection (Fachverband fuer Strahlenschutz) has developed its own ethical code and adopted in 2005.

  1. Marine environment protection of the North Sea and Baltic Sea. Special report - February 2004; Meeresumweltschutz fuer Nord- und Ostsee. Sondergutachten - Februar 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The marine environment of the North Sea and Baltic Sea is still heavily polluted. The marine ecosystems are under severe stress from overfishing, water pollution, raw materials production and tourism. Environmental protection in this region necessitates decisive political initiatives and strict corrections especially in fishery policy, agricultural policy and chemical substances control. This is the balance of the special expert opinion of the Council of Environmental Experts. The publication specifies the main problem areas, the current pollution situation, the fields where action is most urgently required - especially in fishery, chemical substances, agricultural and sea travel policies - and presents suggestions for an integrated European and national marine protection policy including a regional development concept for the marine environment. (orig.) [German] Die Meeresumwelt von Nord- und Ostsee ist nach wie vor stark belastet. Ueberfischung, Schadstoffeintraege und Ueberduengung sowie die intensive Nutzung durch Schifffahrt, Rohstoffabbau und Tourismus beeintraechtigen vielfach massiv die marinen Oekosysteme. Ein wirksamer Meeresumweltschutz erfordert daher einschneidende politische Initiativen und grundlegende Korrekturen insbesondere in der Fischereipolitik, der Agrarpolitik und bei der Chemikalienregulierung. Diese Bilanz zieht der Rat von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen in seinem aktuellen Sondergutachten 'Meeresumweltschutz fuer Nord- und Ostsee'. Das Sondergutachen - gibt einen Ueberblick ueber die wichtigsten Problemfelder und die aktuelle Belastungslage, - zeigt den wesentlichen Handlungsbedarf auf, insbesondere fuer die Fischerei-, Chemikalien-, Agrar- und Schifffahrtspolitik und - entwickelt Vorschlaege fuer eine integrierte europaeische und nationale Meeresschutzpolitik einschliesslich einer Merresraumordnung. (orig.)

  2. Numerical methods for crack sensitive concrete structures under early thermal stresses; Berechnungsmodelle fuer rissgefaehrdete Betonbauteile unter fruehem Temperaturzwang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eierle, B.

    2000-07-01

    The loss of the heat of hydration leads to restraint and intrinsic stresses in concrete structures that may cause cracks. This report is concerned with the realistic simulation of the physical processes during hydration using the Finite-Element-Method. Its focus is on the mechanical modelling of the nonlinear and time-dependent behaviour of young concrete. A viscoelastic constitutive law for solidification and deterioration is derived and a discrete crack model for the calculation of crack widths in accordance with the design codes is presented. Studies of base slabs as part of water tight concrete constructions show the application of the numerical methods. (orig.) [German] In Betonbauteilen entstehen durch das Abfliessen der Hydratationswaerme bei Behinderung der Temperaturdehnungen Eigen- und Zwangspannungen, die zu Rissen fuehren koennen. Die vorliegende Arbeit behandelt die wirklichkeisnahe Simulation der physikalischen Vorgaenge bei der Hydratation mit Hilfe der Finite-Element-Methode. Der Schwerpunkt liegt auf der strukturmechanischen Modellierung des nichtlinearen und zeitlich veraenderlichen Werkstoffverhaltens des jungen Betons. Es wird u.a. ein viskoelastisches Stoffgesetz fuer Erhaertungs- und Schaedigungsvorgaenge abgleietet, und ein diskretes Rissmodell fuer die normenkonforme Rissbreitenberechnung vorgestellt. Am Beispiel von Bodenplatten weisser Wannen wird der Einsatz der Rechenmodelle gezeigt. (orig.)

  3. Investigation of a transsonic slot cooling system for high-temperature gas turbine blades; Untersuchung einer transsonischen Schlitzkuehlung fuer Hochtemperaturgasturbinenschaufeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moser, S.

    2003-07-01

    The author investigated a slot cooling system with transsonic blowout of cooling air for high-temperature gas turbine blades. The method has the advantage that the cooling film is closer to the blade surface and the boundary layer at the blade wall is not interrupted even at high blowout rates. This way, the cooling film will mix less with the hot gas flow, and the cooling effect will last longer. The method is based on the subsonic Coanda effect and the supersonic Prandtl-Meyer effect, both of which result in attachment of the cooling film to a curved surface. The investigations and the optimisation were carried out using the experimental system, measuring instruments and software of the Institute of Thermal Turbo-Engines and Machine Dynamics. [German] In dieser Arbeit wird eine Schlitzkuehlung mit transsonischer Kuehlluftausblasung fuer Hochtemperaturgasturbinenschaufeln untersucht. Der Vorteil dieser Kuehlmethode ist, dass der entstehende Kuehlfilm besser an die Schaufeloberflaeche anliegt und die Grenzschicht an der Schaufelwand auch bei hohen Ausblasraten nicht durchstossen wird. Dies bewirkt ein geringeres Vermischen des Kuehlfilms mit der heissen Gasstroemung und somit ein laengeres Anhalten des Kuehlungseffektes. Man bedient sich dabei zweier in der Stroemungslehre bekannter Effekte, naemlich dem subsonischen Coanda Effekt und dem im Ueberschall auftretenden Prandtl-Meyer Effekt. Beide bewirken das Anlegen der Kuehlfilme an eine gekruemmte Oberflaeche. Mit Hilfe der am Institut fuer thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik zur Verfuegung stehenden Versuchsanlagen, Messgeraete und Software wurde die Untersuchung bzw. Optimierung der transsonischen Schlitzkuehlung durchgefuehrt. (orig.)

  4. Adapted solar cells technology for silicon foils (Sifol II). Final report; Angepasste Solarzellentechnologie fuer Silicium-Folien (Sifol II). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Lautenschlager, H.; Peters, S.; Schaeffer, E.; Schetter, C.; Schuele, C.; Warta, W.

    2000-03-01

    At present only a small fraction of silicon solar cells is made from ribbon material. These ribbons are produced at very low growth speed. The solar cell processes are specifically adapted to the very ribbon material. In the project reported solar cell processes are developped mainly for the RGS ribbon which is pulled at very high speed. According to the cooling condition after crystallisation different solar cell process conditions are necessary in order to achieve decent solar cell results. It is shown that rapid thermal processing is of advantage for material grown at some specific conditions. Solar cell efficiencies in the 10% range have been achieved. (orig.) [German] Gegenwaertig wird nur ein geringer Teil von Siliziumsolarzellen aufs Folienmaterial hergestellt. Diese Folien werden mit relativ langsamer Ziehgeschwindigkeit hergestellt. Die Solarzellenprozesse sind auf das jeweilige Folienmaterial abgestimmt. Im vorliegenden Projekt werden Solarzellenprozesse besonders fuer das RGS Folienmaterial entwickelt, welches sehr schnell gezogen wird. Entsprechend den Abkuehlbedingungen nach dem Kristallziehen sind verschiedene Solarzellenprozessvarianten erforderlich, um ordentliche Wirkungsgrade bei den Solarzellen zu erreichen. Es zeigt sich, dass fuer eine bestimmte Materialvariante rasches thermisches Prozessieren (RTP) von Vorteil ist. Wirkungsgrade von 10% wurden realisiert. (orig.)

  5. Radioactivity monitoring by the official monitoring stations in North-Rhine Westphalia and the Juelich Nuclear Research Centre after the Chernobyl reactor accident

    International Nuclear Information System (INIS)

    This official report presents a governmental declaration of the prime minister of NRW, Mr. Rau, concerning the reactor accident at Chernobyl, and a joint declaration of ministers of NRW, concerning the impact of the accident on the Land NRW. These statements are completed by six official reports on radioactivity measurements carried out by the official monitoring stations of the Land and by the KFA Juelich. These reports inform about methods, scope, and results of the measuring campaigns accomplished by the Zentralstelle fuer Sicherheitstechnik (ZFS), the public materials testing office (MPA), the Chemisches Untersuchungsamt, the Landesamt fuer Wasser und Abfall, and the KFA Juelich. (DG)

  6. Godunov-type methods for the equations of compressible fluid mechanics; Godunov-Typ Verfahren fuer die Gleichungen der kompressiblen Stroemungsmechanik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Munz, C.D.

    1992-08-01

    In this paper, the construction of a family of shock-capturing schemes is considered: the Godunov-type schemes. At first a review of these schemes is given in the case of the time dependent one-dimensional equations of compressible fluid mechanics, as developed in recent years. After that the construction of the Godunov-type schemes are examined for two-dimensional problems in space and applied to the compressible Navier-Stokes equations. Numerical results of the study of the instability of trans- and supersonic shear flows are shown. The main part of this paper deals with the construction of Godunov-type schemes for the one-dimensional equations of compressible fluid mechanics in Lagrangian coordinates. The paper is closed by proposing a simple Godunov-type scheme for the equations of relativistic hydrodynamics. In each chapter, numerical results for several test problems are presented. (orig.). [Deutsch] In dieser Arbeit wird die Konstruktion einer Klasse von Shock-Capturing Verfahren, die sogenannten Godunov-Typ Verfahren, fuer verschiedene Gleichungssysteme der kompressiblen Stroemungsmechanik untersucht. Zunaechst wird eine Uebersicht ueber diese Verfahren, wie sie in den letzten Jahren entwickelt wurden, fuer die zeitabhaengigen eindimensionalen Gleichungen in Eulerkoordinaten gegeben. Danach wird die Konstruktion dieser Verfahren auf raeumlich zweidimensionale Probleme ausgedehnt und auf die kompressiblen Navier-Stockesgleichungen angewandt. Numerische Ergebnisse von Untersuchungen der Instabilitaet von Scherstroemungen im Trans- und Ueberschallbereich werden gezeigt und miteinander verglichen. Der Hauptteil dieser Arbeit behandelt die Konstruktion von Godunov-Typ Verfahren fuer die Gleichungen der kompressiblen Stroemungsmechanik in Lagrangekoordinaten. Den Abschluss bildet die Herleitung eines einfachen Godunov-Typ Verfahrens fuer die Gleichungen der relativistischen Stroemungsmechanik. Numerische Ergebnisse fuer Testprobleme werden in jedem Kapitel

  7. Selection of compressors and drives for natural gas storage and transport - technical and economic aspects; Auswahl von Verdichtern und Antriebsmaschinen fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport - technische und wirtschaftliche Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyer, F.; Wieke, S. [Heyer und Wieke Engineering, Muenchen (Germany)

    1998-12-31

    Selection of the proper compressor/drive combination is indispensable for optimizing natural gas storage. The contribution presents a comparison of the available systems. (orig.) [Deutsch] Fuer die Verdichtung von Erdgas fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport ist die Auswahl der fuer den jeweiligen Anwendungsfall geeigneten Verdichter-Antriebskombination eine wesentliche Voraussetzung fuer einen technisch und wirtschaftlich optimalen Betrieb. Unter Beruecksichtigung des Marktes werden die Varianten (Verdichter-Antriebskombinationen) definiert und in einem technischen Vergleich Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen gegenuebergestellt und bewertet. Die Einhaltung der Betriebsanforderungen und der Anforderungen der TA-Luft und TA-Laerm, der Wirkungsgrad, die Zuverlaessigkeit und Verfuegbarkeit muessen einer besonders intensiven Pruefung und Beurteilung unterzogen werden. Das Ergebnis der vergleichenden Bewertung der Varianten kann eine neue Definition der Varianten oder der Anforderungen notwendig machen. (orig.)

  8. Application of the results of pipe stress analyses into fracture mechanics defect analyses for welds of nuclear piping components; Uebernahme der Ergebnisse von Rohrsystemanalysen (Spannungsanalysen) fuer bruchmechanische Fehlerbewertungen fuer Schweissnaehte an Rohrleitungsbauteilen in kerntechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dittmar, S.; Neubrech, G.E.; Wernicke, R. [TUeV Nord SysTec GmbH und Co.KG (Germany); Rieck, D. [IGN Ingenieurgesellschaft Nord mbH und Co.KG (Germany)

    2008-07-01

    For the fracture mechanical assessment of postulated or detected crack-like defects in welds of piping systems it is necessary to know the stresses in the un-cracked component normal to the crack plane. Results of piping stress analyses may be used if these are evaluated for the locations of the welds in the piping system. Using stress enhancing factors (stress indices, stress factors) the needed stress components are calculated from the component specific sectional loads (forces and moments). For this procedure the tabulated stress enhancing factors, given in the standards (ASME Code, German KTA regulations) for determination and limitation of the effective stresses, are not always and immediately adequate for the calculation of the stress component normal to the crack plane. The contribution shows fundamental possibilities and validity limits for adoption of the results of piping system analyses for the fracture mechanical evaluation of axial and circumferential defects in welded joints, with special emphasis on typical piping system components (straight pipe, elbow, pipe fitting, T-joint). The lecture is supposed to contribute to the standardization of a code compliant and task-related use of the piping system analysis results for fracture mechanical failure assessment. [German] Fuer die bruchmechanische Bewertung von postulierten oder bei der wiederkehrenden zerstoerungsfreien Pruefung detektierten rissartigen Fehlern in Schweissnaehten von Rohrsystemen werden die Spannungen in der ungerissenen Bauteilwand senkrecht zur Rissebene benoetigt. Hierfuer koennen die Ergebnisse von Rohrsystemanalysen (Spannungsanalysen) genutzt werden, wenn sie fuer die Orte der Schweissnaehte im Rohrsystem ausgewertet werden. Mit Hilfe von Spannungserhoehungsfaktoren (Spannungsindizes, Spannungsbeiwerten) werden aus den komponentenweise berechneten Schnittlasten (Kraefte und Momente) die benoetigten Spannungskomponenten berechnet. Dabei sind jedoch die in den Regelwerken (ASME

  9. Climate, ventilation, energy conservation in the pig. Proceedings; Klima, Lueftung, Energieeinsparung in der Schweinehaltung. Tagungsunterlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-12-15

    Within the meeting of the Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft (Freising-Weihenstephan, Federal Republic of Germany) in Grub at 10th December, 2009, the following lectures were held: (1) Requirements of the pigs at the climate of stables (Christina Jais); (2) Climate technology of stables and energy conservation (Stefan Neser, Josef Neiber); (3) Climate, ventilation, energy saving in the pig production (Reinhold Boehner, Erhard Funk).

  10. Energy conservation: renewable energy sources. Information and consulting in Bavaria. As of July 1992; Energieeinsparung: Nutzung erneuerbarer Energien; Information und Beratung in Bayern. Stand: Juli 1992

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1992-12-31

    The brochure informs on: 1. Information and consulting services in Bavaria; 2. Advanced training on the energy sector; 3. State funds for information and consulting; 4. Energy promotion programmes of the Bavarian state. (HW) [Deutsch] Die Broschuere berichtet ueber: 1. Informations- und Besetzungsangebot in Bayern; 2. Fort- und Weiterbildung auf dem Energiesektor; 3. Staatliche Finanzhilfen fuer Information und Besetzung; 4. Bayerische Energie-Foerderprogramme. (HW)

  11. Proposals for standardized operation protocols: lung; Vorschlaege fuer standardisierte Untersuchungsprotokolle (schriftliche Anweisungen): Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brinkbaeumer, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen, Muenchen (Germany); Kellner, W.

    2004-03-01

    , liefern Informationen ueber die Durchblutung der Lungen, bestimmen welche Teile der Lungen am Gasaustausch beteiligt sind und sind wichtiger Bestandteil der praeoperativen Abklaerung bei Patienten mit Lungenemphysem oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung. Trotz bemerkenswerter Fortschritte im Bereich alternativer Bildgebungsverfahren wie CT oder MRT besitzt die nuklearmedizinische Lungenbildgebung einen hohen Stellenwert. Mit Hilfe nuklearmedizinischer Techniken ist eine schnelle, sichere, wenig belastende und kosteneffektive Untersuchung der Lungenfunktion und -Struktur moeglich. Im Folgenden werden die fuer die nuklearmedizinische Lungendiagnostik wichtigsten Untersuchungsmethoden vorgestellt. (orig.)

  12. Materials colloquium `96: Thermal insulation coatings. Thermally insulating coating systems for heavy-duty structural components in aerospace engineering and energy engineering; Werkstoff-Kolloquium `96: Waermedaemmschichten. Waermeisolierende Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Strukturbauteile in der Luft- und Raumfahrt sowie der Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, M.; Schulz, U.; Leushake, U.; Kaysser, W.A. [eds.

    1996-12-31

    The 15 contributions in this colloquium report document the current state of research and development in Germany in the field of thermally insulating layer structures for heavy-duty components like gas turbines. Five papers have been recorded separately in the ENERGY database. [Deutsch] Die 15 Beitraege in diesem Kolloquiumband dokumentieren den aktuellen Stand der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Deutschland auf dem Gebiet der waermeisolierenden Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Bauteile wie z.B. Gasturbinen. Fuer die Datenbank ENERGY wurden fuenf Artikel separat aufgenommen.

  13. Identification of areas and time intervals for inservice inspections; Auswahl der Pruefbereiche und -intervalle fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzner, K.J. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Herter, K.H. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Schoeckle, F. [Amtec Messtechnischer Service, Lauffen (Germany)

    1998-11-01

    von Schadensmechanismen), koennen die wiederkehrenden Pruefungen vorwiegend zielgerichtet hinsichtlich der Folgen dieser moeglichen Schadensmechanismen eingesetzt werden. Ist keine oder nur eine eingeschraenkte Ueberwachung vorhanden, sind die moeglichen Folgen eventuell bisher unbekannter Schadensmechanismen durch erweiterte und ggf. vagabundierende WKP-Massnahmen zu ueberpruefen. Fuer die Auswahl von Pruefbereichen und die Festlegung von Pruefintervallen ist die Verwendung der Auslegungsanalysen, in denen konservativ spezifizierte Belastungen und Lastfallhaeufigkeiten (fuer Betriebs- und Stoerfaelle) beruecksichtigt wurden, nicht geeignet. Es ist vielmehr von den `Ist-Beanspruchungen` aus dem bisherigen Betrieb in Verbindung mit der Kenntnis ueber die vorhandene `Istqualitaet` aus der Herstellung und der bisherigen Betriebszeit auszugehen. Die vorhandenen Unterlagen sind entsprechend aufzubereiten, so dass eine Grundlage fuer die Neubewertung der bisherigen ZfP-Massnahmen gegeben ist. (orig./MM)

  14. Campaigns for renewable energy - the evaluation of 'Solar-na klar.' and a framework concept for new campaigns; Kampagnen fuer erneuerbare Energien - Die Evaluation von 'Solar-na klar.' und Empfehlungen fuer neue Kampagnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duscha, M.; Schuele, R.; Gross, D.; Lambrecht, K.; Lucius, W.; Johansson, J.; Rieder, S.

    2002-04-01

    , localized relevant target groups and condensed recent image studies about renewable energies in Germany. As a result, the report details the main elements and conditions that are necessary for campaigns that cover all types of renewable energies, such campaigns are supported in principal by all stakeholder groups. (orig.) [German] (a) Die Kampagne 'Solar - na klar.' unterstuetzt seit 1999 eine verstaerkte Verbreitung von solarthermischen Anlagen durch vielfaeltige Oeffentlichkeitsarbeit und Dienstleistungen. Die Evaluation der Kampagne kam bezueglich der externen Wirkungen zu ueberwiegend positiven Ergebnissen: Die zentralen Zielgruppen, Handwerker und der Ein-/Zweifamilienhausbesitzer, wurden durch die Kampagne gut erreicht und mit gutem Informationsmaterial angesprochen. Darueber hinaus schaetzte ca. ein Viertel der Haushalte, die eine solarthermische Anlage installierten, den Einfluss der Kampagne eher hoch ein. Allerdings vermissten die Haushalte zum Teil weiterfuehrende Informationen. Auch die befragten Handwerker aeusserten eine relativ grosse Zufriedenheit mit der Kampagne. Sie nutzten die bereitgestellten Informationsmaterialien der Kampagne jedoch nur sehr selten. Die Evaluation der internen Grundlagen und Prozesse fuehrt zu ambivalenten Ergebnissen: Beispielsweise ist es der Kampagne auf der einen Seite gelungen, eine breite und heterogene Traegerschaft zu gewinnen und flexibel auf aeussere Anforderungen zu reagieren. Auf der anderen Seite stellten sich Probleme in der Steuerung und im Konfliktmanagement ein. Hierzu trugen u.a. eine nicht ausreichend integrierte Projektplanung sowie strukturelle Unterschiede zwischen den Partnern bei. Die Evaluation muendet in der zentralen Empfehlung, die Kampagne in modififizierter Form fortzusetzen. Verbesserungsmoeglichkeiten sehen die Evaluatoren u.a. in der verstaerkten Einbindung regionaler Aktvitaeten. (b) Als Grundlage fuer die Empfehlungen fuer weitere Kampagnen fuer erneuerbare Energien analysierte das ifeu

  15. New climate zones in Germany - will they change the specifications for thermal comfort?; Neue Klimazonen in Deutschland, Aenderung der Regeln fuer thermische Behaglichkeit?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fitzner, K. [Hermann-Rietschel-Inst. fuer Heizungs- und Klimatechnik, Technische Univ. Berlin (Germany)

    2003-07-01

    The contribution discusses the new DIN 4108, No. 2/A1 regulation for thermal insulation of uncooled buildings in the summer season. One problem is the lack of a clear distinction from buildings with space HVAC systems. Instead, three new climate zones are proposed for Germany: A cool, temperate and hot zone in the summer season. This raises the danger that the new classification will be used as a basis for deciding for or against the installation of space HVAC systems. Further, there is another problem: In the hot climate zone, a temperature of more than 27 degrees centigrade is considered acceptable in 10 percent of the utilisation period, i.e. about 200 h per annum. In light-construction buildings, air temperatures of up to 31.5 degrees centigrade may occur with this specification. This is unacceptable for persons with normal clothing (0.8 clo) living or working in such buildings. [German] Im Zusammenhang mit der Normung fuer sommerlichen Waermeschutz wird eine Neuauflage der DIN 4 108 Blatt 2/A1{sup 1} herausgebracht. Es handelt sich um Regeln fuer den sommerlichen Waermeschutz fuer Gebaeude ohne Kuehlung. Sie soll aber auch fuer Gebaeude mit RLT-Anlagen angewendet werden. Es entsteht das Problem der Abgrenzung zu Gebaeuden mit RLT-Anlagen. Die Norm sagt dazu leider nichts. Weil es trotz sommerlichen Waermeschutzes nicht moeglich ist, in allen Faellen ohne Kuehlung geltende Behaglichkeitsforderungen, zu erfuellen, wurde ein neuer Weg eingeschlagen. Es wurden drei neue Klimazonen in Deutschland vorgeschlagen: Eine sommerkuehle, eine gemaessigte und eine sommerheisse Zone. Es besteht nun eine grosse Gefahr, dass diese neue Aufteilung erstens zum Entscheidungskriterium fuer oder gegen RLT-Anlagen verwendet und zweitens angenommen wird, dass bei Erfuellung der Anforderungen thermische Behaglichkeit erreicht wird. In der sommerheissen Klimazone wird zugelassen, dass in 10% der Nutzungszeit, das sind ungefaehr 200 h im Jahr, eine Temperatur von 27 C ueberschritten

  16. Achievement in research on ion beam application under the scientific cooperation program with the Gesellschaft fuer Schwerionenforschung mbH

    International Nuclear Information System (INIS)

    The Japan Atomic Energy Research Institute (JAERI) and the Gasellshaft fuer Schwerionenforshung mbH (GSI) signed a memorandum of 'Research and Development in the Field of Ion Beam Application' in January, 1991 and started the cooperative research program. The cooperation has been implemented by means of joint research between JAERI and GSI, exchange of scientific and technical experts, and providing mutual exchange of research materials as well as technical information. This report summarizes the cooperative research activities under the cooperative research program in the last 12 years. The list of publications and several articles relating to this cooperative research program are attached as an appendix. All the attached articles are reprinted with permission from the publishers. (author)

  17. Achievement in research on ion beam application under the scientific cooperation program with the Gesellschaft fuer schwerionenforschung mbH

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yoshida, Masaru; Maekawa, Yasunari (eds.) [Japan Atomic Energy Research Inst., Takasaki, Gunma (Japan). Takasaki Radiation Chemistry Research Establishment

    2003-03-01

    The Japan Atomic Energy Research Institute (JAERI) and the Gasellshaft fuer Schwerionenforshung mbH (GSI) signed a memorandum of 'Research and Development in the Field of Ion Beam Application' in January, 1991 and started the cooperative research program. The cooperation has been implemented by means of joint research between JAERI and GSI, exchange of scientific and technical experts, and providing mutual exchange of research materials as well as technical information. This report summarizes the cooperative research activities under the cooperative research program in the last 12 years. The list of publications and several articles relating to this cooperative research program are attached as an appendix. All the attached articles are reprinted with permission from the publishers. (author)

  18. ILSE - an attractive tutoring system for renewable energy on the Internet; ILSE - Ein interaktives Lernsystem fuer erneuerbare Energien im Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Quaschning, V.; Hanitsch, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Elektrische Energietechnik

    1997-12-31

    Experiences gained by members of the Berlin Universiy of Technology show that information on solar energy plants is increasingly being accessed on the Internet also by non-scientists. This led the authors of the present article to the idea of developing an interactive tutoring system for renewable energy which goes far beyond a mere presentation of information and graphics. The article describes ILSE, the system that finally emerged from this initiative. (HW) [Deutsch] Die Erfahrungen der TU Berlin zeigen, dass in zunehmendem Masse auch Nicht-Wissenschaftler Informationen zu Solarsystemen ueber den Internetzugang abfragen. Hieraus entstand die Idee, das interaktive Lernsystem fuer erneuerbare Energie ILSE zu entwickeln, das ueber die reine Darstellung von Informationen und Grafiken weit hinausgeht. Das System wird vorgestellt. (HW)

  19. Simulation, evaluation and optimization of hydrological storage systems; Simulation, Bewertung und Optimierung von Betriebsregeln fuer wasserwirtschaftliche Speichersysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohr, H.

    2001-07-01

    The investigation focused on controlled hydrological storage system. Existing operating schedules and new control options were analyzed, classified and generalized in order to obtain a standardized terminology and operating concept. This generalized approach will do away with the need for system-specific analyses and models for every single new system. [German] Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist der wasserwirtschaftliche Betrieb von regelbaren Speichersystemen und ihre Simulation. Dabei bestand das Ziel darin, bestehende Betriebsplaene und neue praktikable Steuerungsmoeglichkeiten zu analysieren, zu klassifizieren und so zu generalisieren, dass eine einheitliche Terminologie und Konzeption zum Betrieb von Speichern entstand. Dieses Konzept erlaubt, in Verbindung mit den Prinzipien aus der Modellierung von Flussgebieten, verschieden strukturierte Speichersysteme mit unterschiedlichsten Steuerungsvorschriften abzubilden. Damit erhaelt man den Vorteil einer generalisierten Anwendung im Gegensatz zu einer fuer den speziellen Fall konzipierten und nicht uebertragbaren Einzelloesung. Als Folge davon entfaellt das systemspezifische, je nach Aufgabenstellung neu zu entwerfende und zu programmierende Einzelmodell. (orig.)

  20. Information technology in modern maintenance concepts for small-scale power plants; Informationstechnologie in modernen Instandhaltungskonzepten fuer Kleinkraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, K. [ANIT Dr. Schmitt, Berlin (Germany); Cullen, J.P. [Boyce Engineering International Inc., Houston (United States)

    1996-12-31

    Integrated monitoring of vibrations, performance and emissions of combined cycle power stations improves operation and maintenance. Focussed operational information on the steam and gas turbine, boiler and auxiliary aggregates are available online via a single computer-based system. `Predictive maintenance` is achieved on the basis of online data on vibrations and power trends. Savings result in the logistics of spares and replacement parts and in the lengthening of servicing intervals. (orig./AKF) [Deutsch] Integrierte Zustandsueberwachung von Schwingungen, Leistung und Emissionen in Kombikraftwerken resultiert in deutliche Verbesserungen fuer Betrieb und Instandhaltung. Fokussierte On-Line Informationen ueber den Zustand der Dampf- und Gasturbine, des Kessels und der Nebensysteme sind in einem einzigen computerbasierten System verfuegbar. `Vorhersagende Instandhaltung` wird mittels on-line gemessenen Daten der Schwingungen und Leistungstrends erreicht. Dies erlaubt Einsparungen bei der Ersatzteil-Logistik und Vergroesserung der zeitlichen Revisionsintervalle. (orig./AKF)

  1. Orbital TIG (GTAW) welding for highest weld joint quality requirements; WIG-Orbitalschweisstechnik fuer hoechste Ansprueche an die Schweissnahtqualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kapitza, M. [Arc Machines GmbH, Much (Germany)

    2001-07-01

    Due to its many advantages orbital TIG (GTAW) welding has become the major standard for mechanised tube and pipe weldings in various industries such as: Semiconductor, food and beverage, dairy and brewery, chemical and bio-/pharmaceutical industry, vessel construction, aerospace, offshore and shipbuilding, heat-exchanger, fossil and nuclear power generation. Today's state-of-the-art technology allows orbital weldings of tubes, pipes, fittings or similar parts from 2,3 mm O.D. up to unlimited sizes (including flat plate). Wall thicknesses from 0,3 mm to 175 mm (narrow groove) can easily be accommodated. For difficult applications like inbore weldings, valve seat repairs or video-controlled remote welds, special equipment can be provided or individually manufactured on customer's demand. (orig.) [German] Aufgrund der zahlreichen Vorteile hat sich die WIG-Orbitalschweisstechnik zu einem bewaehrten Standard fuer das mechanisierte Verschweissen von Rohrleitungen in unterschiedlichsten Industrien entwickelt. Hauptsaechlich wird diese Technologie in der Halbleiter-, Lebensmittel- und Getraenkeindustrie, in Brauereien und Molkereien, im Chemie- und Bio-/Pharmaanlagenbau, Kessel- und Apparatebau, Luft- und Raumfahrttechnik, im Offshorebereich und Schiffsbau, in der konventionellen und nuklearen Energieerzeugung sowie im Waermetauscherbau eingesetzt. Mit der heutigen Anlagentechnik koennen Rohre, Flansche, Fittings u.ae. Bauteile ab 2,3 mm Aussendurchmesser bis in unbegrenzte Durchmesserbereiche (Flachnahtschweissungen) verarbeitet werden. Wanddickenbereiche von 0,3 bis zu 175 mm im Engspaltverfahren werden problemlos geschweisst. Auch fuer spezielle Anwendungen wie beispielsweise Inboreschweissungen, Ventilsitzreparaturen oder videoueberwachte, ferngesteuerte Schweissungen koennen geeignete Geraete bereitgestellt oder bei Bedarf des Kunden individuell entwickelt und konstruiert werden. (orig.)

  2. New control system for the heat generation facilities in Augsburg; Neue Leittechnik fuer das Fernwaermenetz in Augsburg. Prozessleitsystem Simatic PCS7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaupp, D. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany); Baumann, E. [Siemens AG, Augsburg (Germany); Schaller, H. [Stadtwerke Augsburg (Germany)

    2003-09-01

    A new control system based on the Simatic PCS 7 system with its system components for automation, operator control and monitoring, communication and engineering, and using the PTE400 technological block library was implemented in the heat generation facilities of the Stadtwerke Augsburg Energie GmbH. This resulted in significant advantages for the engineering, commissioning, handling of the system during operation, maintenance and future extension of the system. The whole article about the new control system for the heat generation facilities in Augsburg is published in the English Edition I/2003 of the Euroheat and Power magazine. (orig.) [German] Eine neue Leittechnik, basierend auf dem Prozessleitsystem PCS7 mit den Komponenten fuer Automatisierung, Bedienung, Beobachtung, Kommunikation und Engineering, unter der Verwendung der technischen Bausteinbibliothek PTE400, wurde bei den Stadtwerken Augsburg installiert. Dadurch ergaben sich wesentliche Vorteile fuer das Engineering, die Inbetriebnahme, die Betriebsweise, die Wartung und die spaetere Erweiterung der Fernwaermeversorgungsanlage. (orig.)

  3. Lightweight construction in mobility and assembly. Chances for Baden-Wuerttemberg; Leichtbau in Mobilitaet und Fertigung. Chancen fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    This study presents a comprehensive outline of the technological aspects of lightweight construction and stresses the relevance of this key technology for Baden-Wuerttemberg. Chances and risks are outlined, and industries are identified which are already taking action in this sector. Construction technologies and materials for lightweight construction are gone into, and the state of development in the various industries is reviewed. [German] Mit dieser Studie wird ein ganzheitlicher Ueberblick ueber die technologischen Aspekte des Leichtbaus gegeben und die Relevanz dieser Schluesseltechnologie fuer Baden-Wuerttemberg dargestellt. Dabei werden Chancen und Risiken aufgezeigt und die Branchen identifiziert, die bereits Entwicklungen forciert vorantreiben. Betrachtet werden zum einen Konstruktionsweisen und Werkstoffe fuer Leichtbau, zum anderen wird ein Einblick in die Entwicklungen der verschiedenen Branchen gegeben.

  4. 1st Kassel user forum: Double-layer capacitors for high-performance applications. Proceedings '99; 1. Kasseler Anwenderforum: Doppelschichtkondensatoren fuer hohe Leistung. Tagungsband '99

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    Double-layer capacitors ('Super Caps') have excellent perspectives as dynamic short-term stores. They have a long life of more than 200000 cycles, immunity against full discharge, and are maintenance-free. Apart from their high short-term power density, they also have an extremely high energy density which recommends them for many applications. Currently, motor car engineering, autonomous networks, power quality and solar applications are investigated. [German] Doppelschichtkondensatoren oder 'Super-Caps' sind Speicher fuer elektrische Energie und weisen, dank ihrer Eigenschaften, hervorragende Perspektiven als dynamische Kurzzeitspeicher auf. Sie besitzen eine hohe Lebenserwartung von mehr als 200000 Zyklen, Immunitaet gegen vollstaendige Entladung und Wartungsfreiheit. Neben einer hohen Leistungsdichte im Kurzzeitbereich verfuegen sie ueber eine fuer Kondensatoren extrem hohe Energiedichte. Zahlreiche Einsatzgebiete koennen auf diese Weise erschlossen werden. Derzeit stehen die Bereiche Automobiltechnik, autarke Netze, Power Quality und solare Applikationen im Vordergrund. (orig.)

  5. Integrated information system MBS as a basis for fuel management in conventional power stations; Integriertes Informationssystem MBS als Basis fuer das Brennstoffmanagement in konventionellen Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sasko, P.; Lindemann, H.; Kern, H.

    2000-07-01

    The fuel cost is a key factor in fossil-fuel power stations, and optimisation of fuel use is an urgent task. Modul Brennstoffe MBS supports all processes relevant for fuel supply and waste management, i.e. projecting, acquisition, optimisation of operation, billing, and evaluation. [German] Die gegenwaertige Situation in der Energiewirtschaft und im liberalisierten Energiemarkt hat zu einem nachhaltigen Kostendruck auf der Seite der Erzeugung gefuehrt. Die Brennstoffkosten in den fossil befeuerten Kraftwerken stellen eine wesentliche Komponente der Erzeugungskosten dar. Vor diesem Hintergrund hat die Optimierung des Brennstoffeinsatzes eine grundsaetzliche Bedeutung gewonnen. Modul Brennstoffe MBS unterstuetzt alle fuer die Brennstoffversorgung und fuer die Entsorgung von konventionellen Kraftwerken relevanten Geschaeftsprozesse. Es umfasst die Geschaeftsvorgaenge Planung, Beschaffung, Einsatzoptimierung, Abrechnung und Auswertung. Die Geschaeftsprozesse sind informationstechnisch im Modul Brennstoffe in einem integrierten System abgebildet. (orig.)

  6. Alternative drives for motor cars. Hybrid systems, fuel cells, alternative energy sources. 2. enl. ed.; Alternative Antriebe fuer Automobile. Hybridsysteme, Brennstoffzellen, alternative Energietraeger

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stan, Cornel [Berkeley Univ., CA (United States)]|[Paris Univ. (France)]|[Pisa Univ. (Italy)]|[Perugia Univ. (Italy)]|[Westsaechsischen Hochschule Zwickau (Germany)

    2008-07-01

    The implementation possibilities of future drive concepts - from hybrid systems comprising an electric motor and an internal combustion engine to fuel cells to alternative fuels like hydrogen or alcohol - will depend largely on quality criteria, e.g. power density, rotary momentum, acceleration characteristics, specific energy consumption, emissions of chemical substances, and noise. The boundary criteria for the introduction of realizeable concepts of alternative drives for motor cars will be defined by the availability and storability of the envisaged fuels, technical complexity, cost, safety, infrastructure and service. The book presents and analyzes the processes, drives and energy sources that can be combined in complex energy management systems for motor cars in accordance with the aforementioned criteria. Knowledge about these facts is indispensable for the development of new concepts. The 2nd edition describes many new developments in car propulsion systems as well as their combinations, new energy sources, energy converters and energy stores. All contents and literature reflect the latest state of science and technology. (orig.) [German] Ueber die Realisierungsmoeglichkeiten zukuenftiger Antriebskonzepte - von Hybridsystemen Elektro-/Verbrennungsmotor ueber Brennstoffzellen bis zu alternativen Energietraegern wie Wasserstoff oder Alkohol - werden fundierte Kriterien der Qualitaet eines Antriebs entscheiden. Leistungsdichte, Drehmomentverlauf, Beschleunigungscharakteristik, spezifischer Energieverbrauch sowie Emission chemischer Stoffe und Geraeusche sind dafuer wichtige Merkmale zur Qualitaetsbeurteilung. Die Verfuegbarkeit und die Speicherfaehigkeit vorgesehener Energietraeger, die technische Komplexitaet, Kosten, Sicherheit, Infrastruktur und Service werden die Randbedingungen fuer die Einfuehrung realisierbarer Konzepte alternativer Antriebe fuer Automobile stellen. Die Uebersicht und die Analyse der Prozesse, Antriebsmaschinen und Energietraeger, die

  7. Changes in the district heating market. Challenges for heat supply utilities; Umbrueche auf dem Markt fuer Nah- und Fernwaerme. Waermeversorger vor Herausforderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2010-03-15

    The German heat market is in a period of transition, which induced the market research institute Trenresearch to analyze the chances and risks of this market in a new study (''Der Markt fuer Nah- und Fernwaermenetze''). Apart from a forecast of the future heat demand, market trends are commented among others on the basis of the investment volumes required for grid development. (orig.)

  8. Geothermal heat for Erding. 2. Energy and wellness, geothermal heating station and hot-water indoor swimming pool; Geowaerme fuer Erding 2. Energie und Wellness, Geothermieheizwerk und Thermalbad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H. (comp.); Bussmann, W.

    1999-07-01

    This 17:20 minute VHS-PAL video film describes the project 'Geothermal heat for Erding 2', i.e. the construction of the geothermal heating station and a modern hot-water indoor swimming pool. [German] Der vorliegende VHS-PAL-Videofilm beschreibt innerhalb von 17:20 Min. Lauflaenge das Projekt 'Geowaerme fuer Erding 2'. Gezeigt werden die Entstehungsphasen dieses Projektes bestehend aus einem Geothermieheizwerk und einem modernen Thermalbad. (AKF)

  9. Superhard carbon deposited by pulsed high-current arc as protective nanocoating for magnetic hard disks; Superharter Kohlenstoff abgeschieden mit gepulstem Hochstrombogen als Nanoschutzschicht fuer Magnetspeicherplatten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuhaeuser, M.; Hilgers, H. [IBM Mainz (Germany). Abt. 4627; Witke, T. [Infenion Dresden (Germany). Bereich PVD; Siemroth, P. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffphysik und Schichttechnologie (IWS), Dresden (Germany)

    2001-08-01

    Superhard amorphous carbon films (ta-C) deposited by pulsed high-current arc (HCA) possess a good perspective to be used as future ultrathin protective coatings for magnetic hard disks. The ta-C coatings meet all demands concerning the mechanical, chemical and tribological properties required for corrosion and wear protective coatings with thicknesses of 2-3 nm. From the current point of view the deposition technique also qualifies for an industrial mass production. Consequently there is a very good prospect that in near future the high-current arc technique will be the method of choice for carbon deposition in industrial hard disk drive production. (orig.) [German] Superharte amorphe Kohlenstoffschichten (ta-C), die mit gepulstem Hochstrombogen (high-current arc, HCA) abgeschieden werden, besitzen ein hohes Potential als zukuenftige ultraduenne Schutzschichten fuer Magnetspeicherplatten. Die ta-C-Schichten erfuellen alle wesentlichen Anforderungen, die in mechanischer, chemischer und tribologischer Hinsicht an 2-3 nm dicke Verschleiss- und Korrosionsschutzschichten gestellt werden. Auch die Beschichtungstechnik ist aus jetziger Sicht fuer die Massenproduktion geeignet. Damit bestehen sehr gute Aussichten, dass in naher Zukunft die Hochstrombogenverdampfung die Methode der Wahl fuer die Kohlenstoffabscheidung in der industriellen Festplattenproduktion darstellt. (orig.)

  10. Diagnostic systems for motor vehicles. From diagnosis and moni; Diagnosesysteme fuer Kraftfahrzeuge. Von der Diagnose und Ueberwachung bis zum E-Commerce

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DB DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany). Abt. FT2/ED

    2001-07-01

    Starting from the technical necessity of having monitoring and diagnostic systems in all compartments of modern passenger cars, the contribution discusses how new service concepts can be integrated as well. New diagnostic approaches are outlined which, in addition to failure detection, also enable optimization of the development process chain. At the same time, the depth of diagnosis is improved in order to obtain a multitude of new meta information while driving, which will serve as a basis for installing new services in the vehicle. [German] Gestiegend Komfortanforderungen und die gewachsene Komplexitaet in heutigen und zukuenftigen Elektrik/Elektronik-Systemen fuer Kraftfahrzeuge erfordern leistungsfaehige Diagnosesysteme. Um gleichzeitig im Rahmen der Globalisierung die Wertschoepfungskette weiter zu staerken, muessen als logische Konsequenz des Marktes Ansaetze fuer neuartige Dienstleistungskonzepte erdacht und integriert werden. Dieser Aufsatz diskutiert ausgehend von der technischen Notwendigkeit zukuenftiger Ueberwachungs- und Diagnosesysteme in allen Bereichen moderner Kraftfahrzeuge moegliche Wege zu derartigen Ansaetzen denkbarer systemuebergreifender Dienstleistungsschritte am Fahrzeug. Dabei werden technologisch neuartige Diagnoseansaetze skizziert, die neben einer Fehlererkennung auch die Optimierung der Entwicklungsprozesskette zulassen. Eine gleichzeitige Erhoehung der Diagnosetiefe schafft die Grundlage, eine Vielzahl neuer Meta-Informationen waehrend der Fahrt zu generieren. Diese bilden die Basis fuer neue Dienste am Fahrzeug. (orig.)

  11. Operation, emissions and fuel consumption of motor bikes. Fundamentals of realistic measuring and test methods; Betriebsweise, Emissionen und Kraftstoffverbrauch von Motorraedern. Grundlagen fuer realitaetsnahe Mess- und Pruefmethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, F.

    2000-07-01

    The state of the art of motor bikes is reviewed, and the legal regulations and methods of measurement for environmentally relevant aspects are presented. Methods of measurement had to be modified in order to make the existing regulations more practicable. The suggestions are based on driving experiments in normal traffic, the conditions of which were defined on the basis of an enquiry among bikers. Procedures for future exhaust, consumption and noise measurement were derived and tested experimentally. The result is a driving cycle with a typicla motor bike dynamics and a method of vehicle noise measurement which takes account of the rated speed of a vehicle. Strategies for reducing environmental pollution from motor bikes were discussed as well. The publication will provide a basis for the definition of future requirements on motor vehicles from the view of environmental compatibility. [German] Der Stand der Technik von Motorraedern sowie die gesetzlichen Bestimmungen und Messverfahren hinsichtlich umweltrelevanter Aspekte werden dargestellt. Veraenderte Messmethoden werden entwickelt, um die Praxisnaehe der bestehenden Vorschriften zu erhoehen. Die Vorschlaege basieren auf Fahrversuchen im oeffentlichen Strassenverkehr, deren Bedingungen anhand einer Motorrad-Umfrage definiert wurden. Es werden Prozeduren fuer zukuenftige Abgas-, Verbrauchs- und Geraeuschmessungen abgeleitet und experimentell erprobt. Hieraus resultieren ein Fahrzyklus mit motorradtypischer Dynamik sowie ein Messablauf fuer die Fahrgeraeuschmessung, der die Nenndrehzahl des jeweiligen Fahrzeugs beruecksichtigt. Daneben werden Moeglichkeiten zur Verringerung der Umweltbelastungen durch motorisierte Zweiraeder diskutiert. Die Arbeit stellt eine Grundlage fuer die Definition zukuenftiger Anforderungen an das Umweltverhalten von Motorraedern dar. (orig.)

  12. New energy conversion processes and neglected auxiliary systems - a treasure trove for energy service providers; Neue Techniken und vernachlaessigte Nebenanlagen - eine Fundgrube fuer Energiedienstleister

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jochem, E.

    1998-12-31

    The paper shows that apart from the risks, the deregulation of the energy sector also offered new chances, which recently materialized in three emerging independent trends, initiating innovative approaches for energy conversion and applications and demand for new knowledge-based, near-production energy services as a new field for engineers: Providers of energy efficiency-related technology widen their capabilities by adding the new business segment of energy service marketing. Industrial energy users more strongly consider outsourcing of energy conversion systems and the relevant contracting schemes as an option for reducing energy costs. Public enterprise as energy users started following this trend, all the more as insufficient financial resources do not permit them to reinvest. The paper discusses the conversion processes which currently open up promising chances for energy service producers. (orig./CB) [Deutsch] Neben Gefahren, die inhaerentes Merkmal der Liberalisierung sind, zeichnen sich drei unabhaengige Entwicklungen ab, die innovative Initiativen in der Energiewandlung und -nutzung staerken und wissensintensive produktionsnahe Dienstleistungen als zentrale Aufgabe fuer den Ingenieur initieren: - Die Energieeffizienz-Technologieanbieter nehmen die Energiedienstleistungen in ihre Angebotspalette auf. - Die betrieblichen Energieanwender beginnen zunehmend, ueber das Outsourcing energiewandelnder Anlagen Energiekosten zu senken. - Die oeffentliche Hand als Energieanwender beginnt aehnlich zu denken, zumal sie infolge der hohen Verschuldung unzureichende finanzielle Mittel fuer Reinvestitionen hat. Hierueber sei kurz berichtet, bevor auf die Techniken eingegangen wird, die sich besonders aus heutiger Sicht fuer Energiedienstleister eignen. (orig./RHM)

  13. Consequences of new BImSch legislation for sewage sludge incineration and co-combustion; Folgen des novellierten BImSch-Rechtes fuer die Klaerschlammverbrennung und -mitverbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werther, J. [Technische Univ. Hamburg-Harburg (Germany). Verfahrenstechnik; Hanssen, H. [Hamburger Stadtentwaesserung AoeR, Hamburg (Germany)

    2004-07-01

    The new 17. BImSchV of 14 August 2003 harmonizes German and European law but also takes care that the more rigid specifications of German law are maintained. Threshold limit values are narrowed especially for co-combustion, where they are now similar to the standards for monocombustion of waste materials. This makes co-combustion a 'first grade' option for waste management. In all, the 17.BImSchV does not set obstacles to thermal treatment and utilisation of sewage sludge. In particular, the trend towards co-combustion can be expected to continue. (orig.) [German] Die Novelle der 17. BImSchV vom 14. August 2003 bringt nicht einfach eine Harmonisierung mit der europaeischen Abfallverbrennungsrichtlinie von 2000 sondern wahrt durch Einfuehrung zusaetzlicher verschaerfender Regeln den Vorsprung der deutschen Umweltgesetzgebung vor der europaeischen. Die Bedingungen und Grenzwerte werden gegenueber der bisher geltenden 17. BImSchV verschaerft und dies gilt insbesondere fuer die Mitverbrennung, bei der die Einfuehrung von Gesamtemissionsgrenzwerten fuer zahlreiche Stoffe eine weitgehende Angleichung an die fuer die Monoverbrennung von Abfaellen geltenden Rahmenbedingungen ergibt. Es ist mit der neuen 17. BImSchV sicherlich nicht mehr gerechtfertigt, die Mitverbrennung von Abfaellen als oekologisch zweitklassig zu diskriminieren. Insgesamt wird durch die Novelle der 17. BImSchV keine Behinderung der thermischen Behandlung bzw. Verwertung von Klaerschlaemmen erwartet; insbesondere duerfte der Trend zur Mitverbrennung von Klaerschlaemmen in Kraftwerken weiter anhalten. (orig.)

  14. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - selected organic trace pollutants in the Elbe and its tributaries 1994-1999; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Ausgewaehlte organische Spurenverunreinigungen in der Elbe und Elbenebenfluessen im Zeitraum 1994 - 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fooken, C.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    The present report contains results on the occurrence of polar and nonpolar substances in the Elbe and selected tributaries which were analysed in the period from 1994 to 1999. It shows that industrial and municipal purification plants still have an insufficient cleaning capacity for certain substances. The process by which ubiquitous pollutants can enter the Elbe via a small, widely ramified fluvial system is exemplified for the family of chloroalkyl phosphates. These mainly occur in flame retardants and plasticisers in polyurethanes. The paper also presents results from a selection of 28 substances listed in Directive 76/464/ECC. They provide a decision aid for the planning of future measuring concepts based on the EU Water Framework Directive. In the ARGE ELBE programme organic pollutants are recorded and published on a routine basis. These are mostly nonpolar substances such as the well-known polychlorinated biphenyls or slow-evaporating insecticidal chlorinated hydrocarbons such as DTT. Recent analysis results show that this group of substances is relevant now as before and that it will remain so for the years to come. Special studies involving aqueous phase measurements were performed on a different group of substances, namely polar substances, which are generally readily soluble. The substances on which this report is chiefly focused originate from different sources: industrial and municipal effluents, diffuse inputs from agriculture and atmospheric depositions. In many cases they are difficultly degradable and could attain significance where river water in the form of river bank filtrate is used for drinking water production. However, due to complex and effective purification technologies they rarely enter drinking water. [German] Der vorliegende Bericht enthaelt Ergebnisse zum Vorkommen polarer und unpolarer Stoffe in der Elbe und in ausgewaehlten Nebenfluessen, die in dem Zeitraum von 1994 bis 1999 analysiert worden sind. Er zeigt, dass fuer einzelne

  15. The development of the brake system for the Mercedes-Benz Vito; Entwicklung der Bremsanlage fuer den Vito von Mercedes-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuter, M.; Spielmann, W.

    1996-05-01

    The new Mercedes Vito is a vehicle which was designed to meet both the requirements of tough city van operation and the sophisticated demands of private buyers seeking a car-like multi-purpose vehicle. The vehicle is fitted with disc brakes all round and, in the majority of the European markets, with ABS/ABD as standard. Its hydraulic brake system, using floating-caliper wheel brakes, is diagonally divided and equipped with a vacuum brake booster and automatic load-sensing brake pressure control. In addition to meeting the customary requirements made on van brakes, the target in development was to fulfil the higher demans made on car brakes in terms of comfort and high speed. For the first time, system development was commissioned to the brake manufacturer ITT Automotive Europe; this step followed logically from the approach adopted in the development of the brake system for the Sprinter. As a result of this approach, the scope of brake testing performed by the vehicle manufacturer was substantially reduced. Close cooperation also permitted the vehicle manufacturer to gain sufficient know-how so as to be able to control future developments in a target-oriented manner. The prerequisite for this is the existence of Detailed specifications dockets for Development and testing, including requirement profiles, test programs, test specifications and schedules. The positive results of testing prior to the approval for series production and problem-free operation during large-scale testing by customers prove that this approach can also be applied to future projects. (orig.) [Deutsch] Der neue Vito von Mercedes-Benz ist serienmaessig mit vier Scheibenbremsen und fuer die meisten europaeischen Maerkte mit ABS und ABD ausgeruestet. Zum Einsatz kommt eine diagonal aufgeteilte hydraulische Bremsanlage mit Vakuum-Hilfskraftunterstuetzung und automatisch lastabhaengiger Bremskraftaufteilung (ALB). Als Radbremsen werden an der Vorderachse Faustsattelbremsen, an der Hinterachse

  16. Tripper car 952 - a new machine for Hambach opencast mine; Bandschleifenwagen 952 - ein neues Geraet fuer den Tagebau Hambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friebe, J.

    1995-01-01

    In December 1991 Rheinbraun AG placed an order with the firm of TAKRAF Anlagen GmbH in Leipzig for the mechanical equipment of the new tripper car 952. An order for the electrical equipment was placed with AEG. As fas as outer dimensions and operating conditions are concerned, the new tripper car for Hambach opencast mine resembles its predecessors. Significant changes have however been introduced as regards certain details, and to some extent entirely new measures have been adopted, in particular with respect to the travel gear dynamics, the design and dimensions of the steel structure as regards fatigue strength, the belt alignment devices and the noise and dust emission control devices. On other respects, too, this tripper car is an innovation inasmuch as it is the first large opencast machine to be ordered by Rheinbraun directly from a manufacturer in the new Federal states. During construction, which took nearly 3 years, various differences of opinion between the contracting parties became evident as regards order handling, design and construction; the cause of these differences of opinion often only lies in the different developments that took place during the 40 years in which Germany was divided. Thanks to mutual efforts to overcome these differences as quickly as possible, the completion of the new tripper car 952 represents a project that has contributed to cooperation within the entire German brown coal industry and among its contractors. (orig.) [Deutsch] Im Dezember 1991 bestellte die Rheinbraun AG bei der Fa. TAKRAF Anlagen GmbH, Leipzig, den maschinentechnischen Teil des neuen Bandschleifenwagens 952. Fuer die elektrotechnische Ausruestung wurde der Auftrag an AEG vergeben. Der neue Bandschleifenwagen fuer den Tagebau Hambach entspricht in den aeusseren Abmessungen und in den Einsatzbedingungen den Vorgaengergeraeten. Im Detail sind jedoch wesentliche Aenderungen vorgenommen und zum Teil auch neue Wege beschritten worden, insbesondere im Bereich der

  17. Bavarian owner-price town renewal 2009. Energy efficient renewal; Bayerischer Bauherrenpreis Stadterneuerung 2009. Energieeffiziente Erneuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-07-15

    The Bavarian owner price 2009 stands under the slogan 'energy-efficient renewal'. The competition was addressed to private and local owners, to investors as well as to building societies which perform outstanding contributions for sustainability, energy efficiency and building culture with the energetic redevelopment of their buildings. The brochure under consideration presents excellent contributions to a broad publicity. Its model character is emphasized.

  18. Öffentliche Identitätsangebote im bayerisch-böhmischen Grenzraum

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Novotný, Lukáš

    Baden-Baden : NOMOS, 2008, s. 145-163 ISBN 978-3-8329-3316-6 R&D Projects: GA MŠk 2D06001 Institutional research plan: CEZ:AV0Z70280505 Keywords : collective memory * Czech-German Connections * identity Subject RIV: AO - Sociology, Demography

  19. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - pollutant monitoring of the Elbe river using breams (Abramis brama L.). A classification system; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Fischart Brassen (Abramis brama L.). Ein Klassifizierungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten (HUuG), Tangstedt (Germany); Gaumert, T.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-08-01

    In 1979-1980, breams caught between Schnackenburg and Glueckstadt were analyzed for heavy metals and chlorinated hydrocarbons. After the German unification, the analyses were extended to further sections of the river. The report presents the results. [German] In den Jahren 1979-1980 wurden Brassen zwischen Schnackenburg und Glueckstadt fuer eine gezielte Analyse auf verschiedene Schwermetalle und Chlorkohlenwasserstoffe gefangen. Vorrangiges Ziel der damaligen ARGE-ELBE-Untersuchung war die Eignung des Weissfisches als Bioindikator zur Darstellung der Schadstoffbelastung in der Elbe. Nach der Wiedervereinigung wurde ein weiteres Sondermessprogramm mit dem Brassen durchgefuehrt. Der Brassen wurde an 10 Fangplaetzen im bundesdeutschen Elbelaengsschnitt 1994 befischt: An zwei Stationen in der Oberen Elbe, an drei Fangstellen in der Mittelelbe und an fuenf Fangorten in der Tideelbe. Die Befunde wurden hinsichtlich regionaler Belastung und Vermarktungsfaehigkeit dargestellt. In dem vorliegenden Bericht werden ausnahmslos die Schadstoffgehalte der Brassenfaenge der Elbe des Jahres 1994 ausgewertet. Zur Festlegung der Hintergrundbelastung (Referenzstandard) des Bewertungssystems wurden Brassen aus voraussichtlich gering belasteten Gewaessern beruecksichtigt. Ziel der Datenauswertung ist eine Klassifizierung, welche die regionalspezifische Kontamination im Muskelfleisch der Elbe-Brassen widerspiegelt. (orig.)

  20. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  1. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - endocrineously active substances in the Elbe, its tributaries and the North Sea; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Endokrin wirksame Stoffe in der Elbe, in Nebenfluessen und in der Nordsee

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heemken, O.P. [GALAB, Geesthacht (Germany); Theobald, N. [Bundesamt fuer Seeschiffahrt und Hydrographie, Hamburg (Germany); Hebbel, H. [Universitaet der Bundeswehr Hamburg (Germany); Stachel, B. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-07-01

    Endocrineously active substances are discharged into surface bodies of water with communal and industrial effluents. Especially estrogenic substances like Bisphenol A, alkyl phenols and alkyl phenol ethoxylates in the Elbe and its tributaries have been neglected so far. In the context of an interdisciplinary project, chemists, biologists and mathematicians investigated the concentrations and fate of these xenoestrogens, relative potential effects of unknown water constituents and quantitative statistical mechanisms based on the available analytical findings. The contribution intends to contribute information on the pollutant situation of selected endocrineously active substances in the Elbe and its tributaries. [German] Ein relevanter Eintragspfad fuer endokrin wirksame Stoffe in die Oberflaechengewaesser sind die Abwaesser kommunaler und industrieller Klaeranlagen. Insbesondere das Vorkommen und der Verbleib von oestrogen wirkenden Stoffen wie Bisphenol A, den Alkylphenolen und Alkylphenolethoxylaten in der Elbe und in Elbenebenfluessen wurde bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In einem interdisziplinaeren Projekt, an dem sich Chemiker, Biologen und Mathematiker beteiligten, wird versucht, eine erste Antwort zu geben ueber das Vorkommen und den Verbleib dieser Xenooestrogene, ueber relative Wirkpotenzen von unbekannten Wasserinhaltsstoffen durch die Anwendung von In-vitro-Tests und ueber quantitative statistische Zusammenhaenge, die auf vorhandenen Analysenergebnissen basieren. Dieser Bericht soll einen Beitrag leisten zur Immissionssituation von ausgewaehlten endokrin wirksamen Stoffen in der Elbe und in Elbenebenfluessen. (orig.)

  2. Glucose as fuel for chemo-electric drives - bionic aspects; Glucose als Treibstoff fuer chemoelektrische Antriebe - bionische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radebold, R. [RADEBOLD Ingenieurbuero, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Installation of a bionic energy system requires three aspects: 1. Technical implementation of the principles of air-breathing, glucose-uptaking chemoelectric converters of the biological energy system; 2. step-by-step replacement of today's technical energy system by chemoelectric converters for similar energy services; 3. Production of glucose from biomass, distribution and use as renewable hydrogen transmitter in aqueous solution. The author's company works on these tasks. Priority is given to the first-mentioned task but the others are considered as well. Results and the state of the art are reported. (orig.) [German] Fuer die Installation eines bionischen Energiesystems sind drei Aufgaben zu erfuellen: 1. Uebertragung der Prinzipien von Bau und Betrieb der luftatmenden, glucose-tankenden chemoelektrischen Wandler des biologischen Energiesystems in die Technik, 2. schrittweiser Ersatz des heutigen technischen Energiesystems durch chemoelektrische Wandler bei gleichen Energiedienstleistungen. 3. Gewinnung von Glucose aus Biomasse, Verteilung und Einsatz als nachwachsendem Wasserstoffuebertraeger in waessriger Loesung als Treibstoff der Wandler. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und arbeiten seit einigen Jahren an den obigen Aufgaben. Oberste Prioritaet hat die erste Aufgabe, aber auch die beiden anderen Aufgaben finden die notwendige Aufmerk-samkeit. Wir berichten im Folgenden ueber unsere Ergebnisse sowie ueber den Stand der Technik. (orig.)

  3. Research for the energy turnaround. Phase transitions actively shape. Contributions; Forschung fuer die Energiewende. Phasenuebergaenge aktiv gestalten. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szczepanski, Petra; Wunschick, Franziska; Martin, Niklas (comps.)

    2015-04-15

    The Annual Conference 2014 of the Renewable Energy Research Association was held in Berlin on 6 and 7 November 2014. This book documents the contributions of the conference on research for the energy turnaround, phase transitions actively shape. After an introduction and two contributions to the political framework, the contributions to the economic phases of the energy transition, the phase of the current turn, the phases of social energy revolution, the stages of heat turnaround (Waermewende), and the stages of the mobility turn deal with the stages of development of the energy system. Finally, the Research Association Renewable Energy is briefly presented. [German] Die Jahrestagung 2014 des ForschungsVerbund Erneuerbare Energien fand am 6. und 7. November 2014 in Berlin statt. Der vorliegende Band dokumentiert die Beitraege der Tagung zum Thema Forschung fuer die Energiewende. Phasenuebergaenge aktiv gestalten. Nach einer Einfuehrung und zwei Beitraegen zu den politischen Rahmenbedingungen, beschaeftigen sich die Beitraege mit den Entwicklungsphasen des Energiesystems, den oekonomischen Phasen der Energiewende, den Phasen der Stromwende, den Phasen der gesellschaftlichen Energiewende, den Phasen der Waermewende, sowie den Phasen der Mobilitaetswende. Abschliessend wird der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien kurz dargestellt.

  4. Particulate filters and SCR exhaust treatment technologies for Euro 4 standards; Partikelfilter und SCR Abgasnachbehandlungstechnologien fuer Euro 4-Anforderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, W.; Huethwohl, G.; Maurer, B.; Neumann, P. [PUREM Abgassysteme GmbH und Co. KG (Germany)

    2001-07-01

    Due to the EURO 4 and EURO 5 emission standards efficient exhaust aftertreatment systems for commercial vehicles will be necessary. Practicable exhaust aftertreatment systems are particulate traps, SCR catalysts (Selective Catalytic Reduction), and combinations of both systems. As sintered metal allows variable design it possesses the highest potential as trap material. At the moment a low maintenance concept is possible with a sintered metal trap. For SCR systems the gaseous dosing of ammonia as reducing agent into the exhaust gas is an advantage for designing compact combination systems. The direct use of liquid ammonia is presented regarding technical realization, availability, setting up logistics, operating range, operating costs, and registration's ability. (orig.) [German] Die im Rahmen von EURO 4 und EURO 5 festgesetzten Abgasgrenzwerte erfordern den Einsatz einer effizienten Abgasnachbehandlung bei Nutzfahrzeugen. Moegliche Abgasreinigungssysteme sind Partikelfilter, SCR-Katalysatoren (Selective Catalytic Reduction) sowie Kombinationen aus beiden Verfahren. Bei Partikelfiltern wird angesichts der Moeglichkeit einer variablen Stroemungsfuehrung und eines flexiblen Aufbaus dem Sintermetall als Filtermaterial das groesste Potential eingeraeumt. Dabei ist derzeit nur mit dem Sintermetallfilter ein wartungsarmes Konzept zur Aschereinigung darstellbar. Fuer die DCR-Systeme ist die gasfoermige Dosierung von Ammoniak als Reduktionsmittel in den Abgasstrang vorteilhaft, um sehr kompakte Kombinationssysteme aufzubauen. Die direkte Verwendung von Fluessigammoniak wird anhand der technischen Umsetzung, Verfuegbarkeit, Aufbau der Logistik, Reichweite, Betriebskosten sowie Zulassungsfaehigkeit vorgestellt. (orig.)

  5. The water pollution representative. The specialist knowledge for the internal wastewater treatment; Der Gewaesserschutzbeauftragte. Das Fachwissen fuer die innerbetriebliche Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frahne, D.; Graef, R.; Kratsch, D.

    1998-05-01

    The first chapter deals with the most important legal aspects, handles the regulations after which plants with waste water and water pollutants are to be operated as well as the duties and rights of the water pollution representative. In the second chapter, proved and common means are discussed as they are adopted for the processing of chemicals and waste waters on the point of origin. To this belong major handling of water polluting substances and the corresponding plants as well as examples of off waste water saving processes and plants for waste water processing. In the third chapter, the environment analytical measures are described. (orig./GL) [Deutsch] Das erste Kapitel geht auf die wichtigsten rechtlichen Aspekte ein, behandelt die Regelungen, nach denen Anlagen mit Abwasser und wassergefaehrdenden Stoffen zu betreiben sind, sowie die Pflichten und Rechte des Gewaesserschutzbeauftragten. Im zweiten Kapitel werden bewaehrte und verbreitete Methoden besprochen, wie sie fuer die Behandlung von Chemikalien und Abwaessern am Entstehungsort eingefuehrt sind. Dazu gehoeren vorrangig der Umgang mit wassergefaehrdenden Stoffen und den entsprechenden Anlagen sowie auch Beispiele abwassersparender Behandlungsverfahren und Anlagen zur Abwasserbehandlung. Im dritten Kapitel werden die umweltanalytischen Massnahmen erlaeutert. Dabei werden einfach durchzufuehrende Massnahmen der Vor-Ort-Analytik, wie sie sich im `Feldeinsatz` bewaehrt haben, in den Vordergrund gestellt. (orig./GL)

  6. Social acceptance for the forthcoming phases of the energy transition; Gesellschaftliche Akzeptanz fuer die bevorstehenden Phasen der Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renn, Ortwin [Univ. Stuttgart (Germany). Inst. fuer Sozialwissenschaften; Sager, Christina [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Schweizer-Ries, Petra [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany)

    2015-04-15

    The effectiveness of communication for influencing the acceptance is limited. Especially when it comes to projects, bringing the burden on local residents and where the common good is socially controversial, it is almost impossible solely by information and communication, even if they are offered in the form of a dialogue, to reach a change in the acceptance. In addition, large-scale changes are viewed more as a foreign body and less than enrichment of the local environment. In this respect, it is appropriate simply because of the lack of effectiveness of communication, the affected people give greater opportunities for participation. [German] Die Wirksamkeit von Kommunikation zur Beeinflussung der Akzeptanz ist aber begrenzt. Vor allem wenn es um Vorhaben geht, die Belastungen fuer die Anwohner mit sich bringen und bei denen der Allgemeinnutzen gesellschaftlich umstritten ist, ist es nahezu unmoeglich, allein durch Information und Kommunikation, auch wenn sie in Form eines Dialogs Angeboten werden, eine Veraenderung der Akzeptanz zu erreichen. Hinzu kommt, dass grossflaechige Veraenderungen eher als Fremdkoerper und weniger als Bereicherung des oertlichen Umfeldes angesehen werden. Insofern ist es schon aufgrund der mangelnden Effektivitaet von Kommunikation angebracht, den betroffenen Menschen groessere Beteiligungschancen einzuraeumen.

  7. Broadband grating couplers for efficient thin film solar cells. Final report; Breitband-Gitterkoppler fuer effiziente Duennschichtsolarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stutzmann, M.; Nebel, C.E.; Eisele, C.; Klein, S.; Carius, R.; Finger, F.; Schubert, M.

    2002-08-01

    tunable means of coupling sunlight into thin film solar cells. While the best results achieved so far do not give rise to a noticeable improvement compared to light trapping strategies based on statistical texture, the transferability of the process developed here to other solar cell structures is an important advantage. (ii) Thin microcrystalline SiGe-layers on glass produced by evaporation and laser crystallization exhibit promising electronic and optical properties with respect to applications as absorber layers in thin film solar cells. However, to this end, a further optimization of the crystallization process and the ensuing material properties will be necessary. (orig.) [German] Fuer Duennschicht-Solarzellen ist im Allgemeinen eine integrierte Lichtfallenstruktur notwendig, um eine moeglichst vollstaendige Absorption des Sonnenspektrums zu erzielen. Gegenwaertig werden hierfuer fast ausschliesslich statistisch texturierte transparente Elektrodenschichten (z.B. aus ZnO) eingesetzt. Ziel dieses Projektes war die Herstellung und Untersuchung mikrostrukturierter periodischer Gitterkoppler zur gezielten Einkopplung schwach absorbierten Lichtes. Zusaetzlich sollten erste Versuche zum Einsatz von kristallinen SiGe-Duennschicht-Filmen auf Glas als stark absorbierendes Halbleitermaterial fuer den Einsatz in Tandem-Solarzellen exploratorisch durchgefuehrt werden. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden strukturierte Elektroden aus TCO hergestellt, die hohe optische Transparenz bis ins UV aufweisen. Zur effizienten Lichteinkopplung wurden erfolgreich Beugungsgitter im Submikrometerbereich hergestellt, die als Lichtfallen wirken. In Zusammenarbeit mit dem Institut fuer Photovoltaik (IPV) wurden diese Lichtfallen in Solarzellen integriert. Die elektrischen und optischen Eigenschaften dieser Solarzellen mit Gitterkoppler-Strukturen wurden systematisch untersucht, insbesondere auch hinsichtlich einer durch die Strukturierung bewirkten internen Feldverstaerkung. Zusaetzlich

  8. Yearbook facility engineering 2009. Facility engineering for electric power grids; Jahrbuch Anlagentechnik 2009. Anlagentechnik fuer elektrische Verteilungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cichowski, Rolf Ruediger (ed.)

    2009-07-01

    The strong changes in the energy market - e.g. deregulation, the influence of the Bundesnetzagentur, globalisation of new technologies, constant issueing and adaptation of standards, require more and deeper knowledge than ever before. Issues like energy efficiency and utilisation of renewable energy sources not only govern public discussions but have also created new, variable professions which challenge experts of energy engineering. The yearbook provides an insight into specific issues, e.g. a calendar of events, trade fairs, product recommendations, services, and further hints for practicians. (orig.) [German] Durch die starken Veraenderungen im Energiemarkt, wie die Liberalisierung, die Einflussnahme auf die Gestaltung der Energieversorgung durch die Bundesnetzagentur, die Globalisierung, die neuen Techniken und damit staendige Anpassungen der Normen bzw. Bewaeltigung neuer Normen durch die Fachleute, nimmt die Vielfalt und der Umfang an notwendigen Kenntnissen staendig zu. Themen wie Energieeffizienz und Nutzung regenerativer Energien bestimmen nicht nur die oeffentliche Diskussion, sondern schlagen sich auch in neuen und sich aendernden beruflichen Taetigkeiten nieder. Dadurch sind die Fachleute der Energietechnik ausserordentlich herausgefordert. Zusaetzlich bietet das Jahrbuch spezifische Themen zu den jeweiligen Jahren, wie Kalendarium, Veranstaltungshinweise, Messen, Produktempfehlungen, Dienstleistungen und weitere Tipps fuer Praktiker. (orig.)

  9. Management information systems for controlling in energy supply companies; Management-Informationssysteme fuer das Controlling im EVU

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crombach, U. [CFI Controlling- und Fuehrungsinformationssysteme GmbH, Bodenheim (Germany); Ruf, J. [CFI Controlling- und Fuehrungsinformationssysteme GmbH, Bodenheim (Germany)

    1997-01-27

    Todays management information systems (MIS) allow flexible use of all data existing in the company for management and controlling. Instead of using fixed (coded) reports the user can easily decide about the presented data, either consolidated or in detail. Using well known Excel as front end for presentation and analysis provides easy access for all users. The authors describe how a data model for the MIS can be designed and stored in the `data warehouse` from the various sources in the company. A few typical charts are presented. (orig.) [Deutsch] Moderne Managementinformationssysteme (MIS) ermoeglichen die flexibel Nutzung aller im Unternehmen anfallenden Informationen fuer Fuehrung und Controlling. Anders als bei festgefuegten (programmierten) Auswertungen bestimmt der Nutzer frei ueber die dargestellten Informationen. Diese koennen einfach und schnell aus allen vorhandenen Datenquellen des Unternehmens zusammengefuehrt werden. Durch Verwendung der weit verbreiteten Tabellenkalkulationsprogramme, z.B. MS-Excel, als Bedieneroberflaeche, ist die Bedienung einfach erlernbar. Die Verfasser zeigen an einem Beispiel, wie ein solches MIS als Datenmodell konzipiert, einfach konfiguriert und schliesslich als Controllinginstrument flexible herangezogen werden kann. (orig.)

  10. On the capacity-formula for pressure relief devices of tanks for dangerous goods; Die Kapazitaetsformel fuer Druckentlastungsvorrichtungen von Gefahrguttanks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, J. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2000-09-01

    Each tank-container respectively portable tank for multimodal purposes has to be closed and fitted with safety devices (pressure relief devices). Pressure relief devices have to meet essential requirements concerning their total delivery capacity in condition of complete engulfment of the tank in fire. The total capacity of these devices should be sufficient to limit the pressure in the tank in each case to its test pressure, maximally. The total delivery capacity has to be determined by applying a formula which had been developed in the USA and taken over later on into international and national regulations on the transport of dangerous goods. The derivation of this formula will be described and evaluated with regard to given facts related to general thermodynamics and fire test results. (orig.) [German] Wesentliche Anforderung an Sicherheitseinrichtungen (Druckentlastungsvorrichtungen) fuer Tanks und Tankcontainer im multimodalen Verkehr ist, dass diese Einrichtungen im Feuerfall eine Gesamtdurchflussmenge aufweisen muessen, die zumindest einen Druckanstieg ueber den Pruefdruck hinaus verhindert. Die Ermittlung der Gesamtdurchflussmenge erfolgt nach einer in den USA entwickelten, in internationale und nationale Verkehrsvorschriften uebernommenen Zahlenwertgleichung (Kapazitaetsformel). Die Herleitung dieser Zahlenwertgleichung sowohl aus allgemein thermodynamischen als auch empirischen Gegebenheiten wird beschrieben und bewertet. (orig.)

  11. Mobility for tomorrow. Chances of a future-oriented traffic policy; Mobilitaet fuer morgen. Chancen einer zukunftsfaehigen Verkehrspolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petersen, R. [Wuppertal-Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany); Schallaboeck, K.O. [Wuppertal-Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    1995-12-31

    Mobility has become a synonym for economic success and modern lifestyle. Great emphasis is placed on ever faster cars, trains and airplanes. However, the progress of mobility is becoming unwholesome for ourselves and our invironment. Cities are jammed with traffic; air pollution, ozone alarm, traffic noise and climate effects all call for novel solutions. Ways out of the crisis must be found that meet the needs of all traffic participants. The authors discuss aspects of an ecologically and socially acceptable traffic system of the future and the strategies that are required to achieve it. Ecologically compatible mobility is the goal to be achieved. (orig./GL) [Deutsch] Mobilitaet gilt heute als Synonym fuer wirtschaftlichen Erfolg und modernen Lebensstil. Dementsprechend wird alle Phantasie darauf verwendet, sich immer schneller und weiter mit Auto, Bahn und Flugzeug fortbewegen zu koennen. Mittlerweile wendet sich der mobile Fortschritt allerdings zunehmend gegen uns selbst und gegen die Umwelt. Die Staedte ersticken im Verkehr; Luftverschmutzung und Ozonalarm, Verkehrslaerm und Klimabedrohung erfordern neue Loesungen. Es gilt, Wege aus der Krise zu finden, die allen Verkehrsteilnehmern gerecht werden. Den Autoren geht es vor allem um die Frage, wie das oekologisch und gesellschaftlich vertraegliche Verkehrssystem der Zukunft aussehen kann und um erfolgversprechende Strategien. Mobilitaet soll erhalten bleiben, ohne dass die Natur weiterhin Schaden nimmt. (orig./GL)

  12. Modern steel and iron powders for the fabrication of sintered components; Moderne Stahl- und Eisenpulver fuer die Sintertechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, R.; Olschewski, G. [QMP Metal Powders GmbH, Moenchengladbach (Germany)

    2000-07-01

    Applying the capabilities of the modern powder metallurgy, ready-for-use components and parts of very complex geometry can be produced with low energy input and at very low loss of source materials. The major three processing methods are described: - compacting of metal powders to make preforms; - sintering of the preforms to establish metal bonding; - calibration of sintered parts to achieve dimensional accuracy and stability. The focus of the paper is on the production of iron and steel powders as source materials in the process chain in the light of the current market situation. The general survey of available powders, alloying methods and materials properties is enhanced by examples illustrating the performance of extraordinary powders and related special technologies and applications. (orig./CB) [German] Durch Anwendung der modernen Pulvermetallurgie koennen einbaufertige Bauteile, auch mit komplexer Geometrie, mit geringem Energieaufwand bei nahezu vollstaendiger Ausnutzung der eingesetzten Rohstoffe hergestellt werden. Folgende 3 Verfahrensschritte werden angewendet: - Pressen von Metallpulvern zu Formteilen - Sintern der Presslinge zur Erzielung einer metallischen Bindung - Kalibrieren der Sinterteile zum Erreichen hoher Massgenauigkeiten. Ausgehend von der Marktsituation werden die Herstellmoeglichkeiten von Eisen- und Stahlpulvern dargelegt, die das Ausgangsmaterial fuer die genannte Prozesskette darstellen. Die generellen Pulversorten, Legierungstechniken und Materialeigenschaften werden erlaeutert, und die Anwendungen herausragender Pulver, die besondere Technologien erlauben, weren beschrieben. (orig./MM)

  13. SUVA AC 9000: The alternative refrigerant for HFCKW-22; SUVA AC 9000: Das alternative Kaeltemittel fuer HFCKW-22

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilms, M. [DuPont de Nemours International, Genf (Switzerland); Gerstel, J. [DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, Bad Homburg (Germany); Zakrzewski, U. [DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, Bad Homburg (Germany)

    1994-10-01

    Partly halogenated fluorocarbons HFCKW play an important role at the escape from fully halogenated FCKW. Today chlorinedifluoromethane, used as R22, is utilised for numerous applications, e.g. commercial cold, air conditioning applications, heat pumps, industrial applications. Since an escape can be observed at these applications too, the search for alternatives must be continued. The present work introduces the refrigerant SUVA 9000 from DuPont for air conditioners and heat pumps. In this respect the aspects environmental properties, exposition limit values and flammability are emphasised. Furthermore a report is given on performance measurements and results of retrofitting. (orig.) [Deutsch] Teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe HFCKW spielen beim Ausstieg aus den vollhalogenierten FCKW eine entscheidende Rolle. Chlordidifluormethan, eingestezt als R22, wird heute in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z.B. gewerbliche Kaelte, Klimaanwendungen, Waermepumpen, industrielle Anwendungen. Da auch hier ein Ausstieg absehbar ist, muss weiter nach Alternativen gesucht werden. Der vorliegende Beitrag stellt das Kaeltemittel SUVA 9000 von DuPont fuer Klimageraete und Waermepumpen vor. Besonders eingegangen wird dabei auf die Aspekte Umwelteigenschaften, Expositionshoechstwerte sowie Enflammbarkeit. Ferner wird ueber Leistungsmessungne und Ergebnisse von Umruestung berichtet. (HW)

  14. Research and Development at the Chair for Environmental Process Engineering and Institute of Environmental Process Engineering Plant Design and at the University of Essen; Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik und am Institut fuer Umweltverfahrenstechnik der Universitaet Essen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goerner, K.; Gillmann, P. [Essen Univ. (Germany). Inst. fuer Umweltverfahrenstechnik

    2002-03-01

    The most important element of the scientific activities of the Institute is a nearly completed plant for thermal treatment of waste materials and biomass-derived fuels ('hot plant'), with a thermal capacity of 1 MW for investigation, development and optimisation of combustion systems, gas purificationsystems and waste management strategies. The information derived will also be useful in the further development of numeric simulations of plants and components. [German] Von besonderer Bedeutung fuer die wissenschaftlichen Arbeiten des Institutes ist eine vor der Vollendung stehende Anlage zur thermischen Verwertung von Abfall-, Rest- und Biobrennstoffen (im Weiteren als Hot-Plant-Anlage bezeichnet). Diese Anlage mit einer thermischen Leistung von etwa 1 MW dient zur Untersuchung, Entwicklung und Optimierung sowohl von Verbrennungs- als auch von Gasreinigungs- und Rueckstandsentsorgungssystemen. Hierbei werden auch wesentliche Daten fuer die Weiterentwicklung der numerischen Simulation von Anlagen und Komponenten gewonnen. (orig.)

  15. Environment 2000. New trends in energy supply. Onset of the solar age - strategies for a sustainable future. Mobility in the new millenium - protection of humans and nature. Conservation - champions of plants and animals; Umwelt 2000: Die Energiewende: Aufbruch ins solare Zeitalter - Strategien fuer eine nachhaltige Zukunft. Mobil im Millenium - Entlastung fuer Mensch und Natur. Naturschutz - Die Anwaelte von Pflanzen und Tiere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tempel, H.G.; Ulrich, M. [comps.; Zipf, M.

    2000-07-01

    This brochure presents the key issues in Federal German environmental policy. It provides a balance of the progress made so far and shows the goals and perspectives of the German government for environmental policy at the turn of the 21. century. [German] Die hier vorgelegte Broschuere verdeutlicht die Schwerpunkte der Umweltpolitik der Bundesregierung. Sie bilanziert die bisher erreichten Fortschritte und zeigt Ziele und Perspektiven fuer die Umweltpoltik an der Schwelle des 21. Jahrhunderts auf. (orig.)

  16. Feng Shui in cold water production. Energy-efficient cold water unit for domestic comfort, trade and industry; Feng Shui in der Bereitstellung von Kaltwasser. Energieeffizienter Kaltwassersatz fuer Komfort, Gewerbe und Indsutrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roeben, J. [Menerga Apparatebau GmbH, Muelheim (Germany)

    2003-10-01

    Feng Shui means 'wind and water'. According to Chinese philosophy, all processes in nature are influenced by five different elements. This principle has always been applied in air conditioning engineering, e.g. in the development of a novel, ecological cold water production process presented by Menerga. (orig.) [German] Feng steht fuer Wind, Shui fuer Wasser. Das Zusammenspiel aller Prozesse in der Natur wird nach der chinesischen Philosophie von weiteren Grundelementen beeinflusst. In der Klimatechnik hat man sich dieses Prinzip immer wieder zunutze gemacht. So auch bei der Entwicklung eines neuen oekologischen Verfahrens zur Kaltwasserbereitstellung der Firma Menerga. (orig.)

  17. Survey of legislation applicable in Germany for implementation of the EC Directive on environmental audits; Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-06-01

    The brochure presents a comprehensive survey of the relevant legislation applicable in Germany to implementation of the EC Directive on environmental auditing. Readers interested in performing such auditing at one glance will find in this compiulation all relevant laws and regulations in full text that are to be observed for implementation of this novel environmental auditing instrument. (orig./RHM) [Deutsch] Diese Broschuere vermittelt einen umfassenden Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften. Damit wird fuer alle Interessenten ein rascher Zugriff auf die Rechtstexte, die zur praktischen Anwendung des neuartigen Umwelt-Audit-Instruments notwendig sind, ermoeglicht. (orig./RHM)

  18. Fracture-mechanical analysis of metal/ceramic composites for applications in high-temperature fuel cells (SOFC); Bruchmechanische Untersuchung von Metall/Keramik-Verbunsystemen fuer die Anwendung in der Hochtemperaturbrennstoffzelle (SOFC)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, Bernd Josef

    2008-08-25

    The author investigated the deformation and damage behaviour of soldered ceramic/metal joints in SOFC stacks, using thermochemical methods. Methods for analyzing sandwich systems and for mechanical characterization of joints were adapted and modified in order to provide fundamental understanding of the mechanical properties of soldered joints. [German] In dieser Arbeit wurde das Verformungs- und Schaedigungsverhalten von Keramik/ Metall-Loetverbindungen fuer SOFC-Stacks thermomechanisch untersucht. Verfahren zur Analyse von Schichtsystemen und fuer die mechanische Charakterisierung von Fuegeverbindungen wurden adaptiert und weiterentwickelt, um zu einem grundlegenden Verstaendnis der mechanischen Eigenschaften von Loetverbindungen zu gelangen.

  19. Ion-beam enhanced etching for the 3D structuration of lithium niobate; Ionenstrahlverstaerktes Aetzen fuer die 3D-Strukturierung von Lithiumniobat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gischkat, Thomas

    2010-01-12

    The present thesis deals with the usage of the ion-beam enhanced etching (IBEE) for the 3D structuration of lithium niobate (LiNbO{sub 3}).Hereby the approach of the enhancement of the wet-chemical etching rate due to the irradiation with energetic ions is pursued. This method is very success promising for the realization of micro- and nanostructures with perpendicular structural walls as well as small roughnesses. The aim of this thesis consisted therein to form the foundations for the realization of three-dimensional micro- and nanostructures (for instance: Layer systems and photonic crystals) in LiNbO{sub 3} with high optical quality and to demonstrate on selected examples. Conditions for the success of the IBEE structuration technique is first of all the understanding of the defect formation under ion irradiation as well as the radiation-induced structure changes in the crystal and the change of the chemical resistance connected with this. For this the defect formation was studied in dependence on th ion mass, the ion energy, and the irradiation temperature. Thermally induced influences and effects on the radiation damage, as they can occur in intermediate steps in the complex processing, must be known and were studied by means of subsequent temperature treatment. The results from the defect studies were subsequently applied for the fabrication of micro- and nanostructures in LiNbO{sub 3}. Shown is the realization of lateral structure with nearly perpendicular structure walls as well as the realization of thin membranes and slits. The subsequent combination of lateral structuration with the fabrication of thin membranes and slits allowed the three-dimensional structuration of LiNbO{sub 3}. This is exemplarily shown for a microresonator and for a 2D photonic crystal with below lying air slit. [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit der Ausnutzung des ionenstrahlverstaerkten Aetzens (IBEE: Ion Beam Enhanced Etching) fuer die 3D-Strukturierung von

  20. Alternative drives for motor cars. Hybrid systems, fuel cells, alternative energy sources. 3. ed.; Alternative Antriebe fuer Automobile. Hybridsysteme, Brennstoffzellen, alternative Energietraeger

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stan, Cornel [California Univ., Berkeley, CA (United States); Paris-1 Univ., 75 (France); Pisa Univ. (Italy); Perugia Univ. (Italy); Kronstadt Univ. (Russian Federation)

    2012-07-01

    vorgesehener Energietraeger, die technische Komplexitaet, Kosten, Sicherheit, Infrastruktur und Service bestimmen die Randbedingungen fuer die Einfuehrung alternativer Antriebe fuer Automobile. Die aktualisierte Uebersicht und Analyse der Prozesse, Antriebsmaschinen und Energietraeger, die in komplexen Energie-Management-Systemen fuer Automobile kombinierbar sind, bilden den Inhalt dieses Buches.

  1. Technology development for crystalline silicon thin-film solar cells (TEKSI). Final report; Technologieentwicklung fuer kristalline Silizium-Duennschicht-Solarzellen (TEKSI). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Hurrle, A.; Bau, S.; Eyer, A.; Haas, F.; Huljic, D.; Kieliba, T.; Lautenschlager, H.; Luedemann, R.; Lutz, F.; Preu, R.; Reber, S.; Rentsch, J.; Schaefer, S.; Schetter, C.; Schillinger, N.; Warta, W.; Zimmermann, W.

    2002-10-01

    The results of a project aimed at the development of crystalline solar wafers are presented. All process stages were reviewed in detail with a view to industrial fabrication. This included also the further development of machinery, e.g. for selective zone melting recrystallisation, CVD silicon deposition, and characterisation of deposited films and solar cells. Not all the envisaged goals were achieved. For example, efficiencies up to 17.6 percent were possible on direct epitactic, highly doped CZ-Si substrates and with a high-efficiency process, but the normal efficiencies of solar cells on SSP or on ceramic substrates were in the range of 8-11 percent. This underlines the need for further research on the development of appropriate substrates with reproducible properties. [German] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse eines mehrjaehrigen Projekts zur Entwicklung der kristallinen Silizium-Duennschichtsolarzelle (KSD-Solarzelle) vorgestellt. Die Arbeiten waren eine konsequente Fortsetzung der bereits in einem Vorgaengerprojekt (FKZ 0328986B) bearbeiteten Themen. Alle zur Herstellung solcher Solarzellen noetigen Prozessschritte im Rahmen des am Fraunhofer ISE verfolgten Hochtemperaturpfads wurden detailliert untersucht, insbesondere im Hinblick auf eine industrielle Fertigung. Ein wesentlicher Teil der Arbeiten befasste sich deshalb auch mit der Weiterentwicklung von Geraeten, so z. B. fuer die Zonenschmelzrekristallisation, fuer die Silizumabscheidung mittels CVD-Verfahren und fuer die Charakterisierung abgeschiedener Schichten und Solarzellen. Nicht alle der ehrgeizigen Projektziele konnten erreicht werden. Auf direkt epitaxierten, hochdotierten CZ-Si-Substraten konnten zwar mit einem High-Efficiency-Prozess Wirkungsgrade bis zu 17.6%, mit fertigungsrelevanter Siebdrucktechnologie bis 13% erzielt werden. Die Wirkungsgrade von Solarzellen auf SSP oder auf Keramiksubstraten lagen aber alle im Bereich von 8-11%. Dies zeigt deutlich, dass die Entwicklung

  2. Climate to measure. Facility management for Universal Music at Berlin; Klima nach Mass. TGA-Planung fuer Universal Music in Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    McLead, E.A.

    2002-07-01

    Designing and constructing the technical facilities for a historical building like the 'Spreespeicher' in Berlin is a difficult but interesting task. The building is owned by Universal Music. Each department has its own office structure, and all offices and structures were integrated in a functional overall concept by the planners of Happold Ingenieure. [German] Klima, Lueftung und Elektroinstallation fuer ein historisches Gebaeude wie den Berliner Spreespeicher zu entwickeln, ist eine schwierige, aber reizvolle Aufgabe. Besonders, wenn der Nutzer Universal Music heisst: Jede Abteilung besitzt ihre eigene Buerostruktur, und alle mussten die TGA-Planer von Happold Ingenieure in ein funktionierendes Gesamtkonzept integrieren. (orig.)

  3. 47. Essen conference on water and waste management. Is our water management fit for the future?; 47. Essener Tagung fuer Wasser- und Abfallwirtschaft. Ist unsere Wasserwirtschaft zukunftsfaehig

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinnekamp, J. (ed.)

    2014-07-01

    These congress proceedings cover the following larger topics: Challenges facing the German water economy; value retention and financing of water infrastructure; water quality; Sewage Sludge Ordinance / phosphorus recycling; urban mining; new technologies; wastewater disposal structures of the future; flood management; drinking water (quality issues, clarification methods, maintenance); trace substances; wastewater and energy; and fracking. One lecture has been abstracted individually for this database. [German] Dieser Tagungsband enthaelt folgende Themenschwerpunkte: Herausforderungen an die deutsche Wasserwirtschaft; Werterhalt und Finanzierung der Wasserinfrastruktur; Gewaesserguete; Klaerschlammverordnung / Phosphorrecycling; Urban Mining; Neue Technologien; Abwasserentsorgungsstrukturen der Zukunft; Hochwassermanagement; Trinkwasser (Guetefragen, Aufbereitungsverfahren, Instandhaltung); Spurenstoffe; Abwasser und Energie; Fracking. Ein Vortrag wurde fuer diese Datenbank separat aufgenommen.

  4. Demonstration project of a natural gas heated absorption heat pump for heating of buildings and service water; Demonstrationsprojekt einer mit Erdgas beheizten Absorptionswaermepumpe fuer Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moser, Harald; Rieberer, Rene [Technische Univ. Graz (Austria). Inst. fuer Waermetechnik

    2011-07-01

    For IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'', the Institut fuer Waermetechnik of TU Graz university carried out a demonstration project in which the seasonal performance factor of two ammonia/water absorption heat pumps for space and water heating was to be investigated. Each of the heat pumps had a rated capacity of 48 kW; they are used for heating a storage hall and offices and also service water for a brewery at Graz. The ground is used as heat source, and heat is distributed via a low-temperature floor heating system. The heat pumps have an integrated heat exchanger for flue gas condensation, in which part of the water vapour contained in the flue gas is condensed, and the condensation heat is recirculated into the heating unit. Measurements took place through 2010; all relevant temperatures and heating rates were measured as well as the natural gas volume flow and the electric power consumption. The system worked reliably and with high efficiency. A seasonal performance factor of 1.54 was achieved in 2010 as referred to the lower calorific value of the natural gas. The measurements also showed potential for improvement, especially in service water heating in the summer season. [German] Im Rahmen des IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'' wurde am Institut fuer Waermetechnik der TU Graz ein Demonstrationsprojekt durchgefuehrt, mit dem Ziel die Jahresarbeitszahl von zwei Ammoniak/Wasser-Absorptionswaermepumpen (AWP) zur Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung zu erheben. Die installierten AWP besitzen eine Nennleistung von je ca. 40 kW und stellen die benoetigte Heizwaerme fuer eine Lagerhalle und Bueroraeumlichkeiten sowie fuer das Brauchwasser eines Lagerzentrums einer Brauerei in Graz bereit. Als Waermequelle werden Erdreichsonden verwendet und zur Waermeverteilung ist ein Niedertemperatur-Fussbodenheizungssystem vorgesehen. Eine Besonderheit der

  5. Examination of nickel alloys and welded joints made from nickel-based alloy. Challenge for ultrasonic testing; Pruefung von Nickellegierungen und Schweissnaehten aus Nickellegierungen. Herausforderung fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dugan, Sandra; Wagner, Sabine [Stuttgart Univ. (Germany). Materialpruefungsanstalt

    2015-07-01

    Nickel alloys and in particular welds of nickel alloy provide a special challenge for ultrasonic testing. Increased scattering at the relatively large grains resulting in a reduction of the signal-to-noise ratio. In welds and cast materials added that form during solidification columnar grains which are oriented in the preferred direction depending on the cooling conditions. Thereby, the elastic anisotropy of the material makes macroscopically noticeable and affects the ultrasound propagation. Thus, in particular the detection of small defects and the distinction between reflections from imperfections and interfering signals like reflections at interfaces, backscattering from the grain structure or indications are significantly more difficult. This article shows a few examples of the challenges of simple components such as pipelines to the testing with ultrasound. [German] Um dem staendig steigendem Energiebedarf gerecht zu werden und dennoch eine Reduzierung der Emissionen insbesondere von CO{sub 2} zu erreichen, sind weltweit Bestrebungen im Gange, die Effizienz fossil befeuerter Dampfkraftwerke zu steigern. Dies kann durch Erhoehung der Dampfparameter Druck und Temperatur umgesetzt werden. Dies erfordert wiederum den Einsatz neuer Werkstoffe, die den besonderen Anforderungen in Bezug auf Festigkeit und Verformungsbestaendigkeit bei Temperaturen bis 700 C sowie Korrosion und Oxidation genuegen. Hier stehen Nickellegierungen besonders im Fokus der zahlreichen Untersuchungen zum Werkstoffverhalten unter den besonderen Beanspruchungen. Neben den Werkstoffeigenschaften an sich ist auch die Fertigungsqualitaet der Halbzeuge und Schweissnaehte von entscheidender Bedeutung fuer einen langfristig sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Anlagen. Hier spielt die zerstoerungsfreie Pruefung (ZfP) zur Qualitaetssicherung im Rahmen der Herstellung sowie bei Wiederkehrenden Pruefungen im Betrieb eine wichtige Rolle. Fuer die Pruefung des Volumens und der inneren Oberflaechen

  6. Application areas for high-caloric substitute fuels - technologies, market potentials and costs; Einsatzbereiche fuer heizwertreiche Ersatzbrennstoffe - Technologien, Marktpotentiale und Kosten -

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zahlten, M.J. [JOMA Umwelt-Beratungsgesellschaft mbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    Application areas for substitute fuels are determined by legal requirements, achievable fuel quality and the concomitant economic conditions governing the recovery of energy from substitute fuels. This paper presents the following technologies/methods: energy recovery in waste incineration plants, energy recovery plants, energy recovery through co-combustion. [German] Die Einsatzbereiche fuer Ersatzbrennstoffe ergeben sich neben den gesetzlichen Anforderungen auch aus den realisierbaren Ersatzbrennstoffqualitaeten sowie den wirtschaftlichen Randbedingungen der energetischen Ersatzbrennstoffverwertung. Vorgestellte Technologien/Verfahren sind: Energetische Verwertung im MHKW - energetische Verwertungsanlagen - energetische Verwertung durch Mitverbrennung. (orig.)

  7. Development of integrated SQUID measuring systems for application in magnetically unshielded environment. Final report; Entwicklung von stoerfeldunempfindlichen SQUID-Messanordnungen fuer den Einsatz in magnetisch gestoerter Umgebung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, P.; Warzemann, L.; Schambach, J.

    1998-01-27

    The development of SQUID measuring systems for using in magnetically unshielded environment is an important aim of cryoelectronics to find out new fields of application. The aim of this project was the development of suitable LTS-gradiometer structures which may be transferred also to HTS materials. Four different versions of LTS-SQUID-gradiometers with different requirements to the HTS technology have been developed and successfully tested in magnetically unshielded environment. The SQUID-sensors work stable in magnetic fields up to some mT and show a field gradient sensitivity of about 30 fT cm{sup -1} Hz{sup -1/2}. The balance of the gradiometer is some 10{sup -5}. Using the LTS-sensors measuring systems for susceptibility distributions and magnetrelaxometry (MRX) of magnetic nanoparticles have been tested. On the basis of these results an in-vivo measuring method for the application of MRX in medicine and biology will be developed. HTS-gradiometer-SQUIDs using results of this project have been produced. (orig.) [Deutsch] Ein wichtiges Ziel der Kryoelektronik ist die Entwicklung von SQUID-Messanordnungen fuer den Einsatz in magnetisch gestoerter Umgebung, um damit neue Anwendungsfelder zu erschliessen. Im Rahmen des Projektes waren hierfuer geeignete LTS-Gradiometer-SQUIDs zu entwickeln, die auch fuer die Umsetzung in HTS-Materialien geeignet sind. Dazu wurden die messtechnischen und technologischen Voraussetzungen geschaffen. Vier verschiedene Varianten von LTS-SQUID-Gradiometern mit unterschiedlichen Anforderungen an die spaetere Umsetzung in HTS-Technologie wurden realisiert und erfolgreich in magnetisch gestoerter Umgebung erprobt. Bei einer Empfindlichkeit von fuer Suszeptibilitaetsverteilungen und die Magnetrelaxometrie (MRX) an magnetischen

  8. Innovation, technology and economics. Lectures for students of applied economics and engineering; Innovation, Technologie und Oekonomie. Vorlesungen fuer Betriebswirtschafts- und Ingenieur-Studenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hora, H. [New South Wales Univ., Sydney, NSW (Australia)

    1998-08-01

    The textbook presents examples of inventions and technological developments which paved the way for innovations of essential economic impact, as for instance the electromotor, the alternating current, the radiowaves, the transistor, or laser technology. A brief outline is given of the evolution of the science of physics as the important background of those developments, starting with the strongly mathematical approach of Newton and summarising the resulting advances in the science of chemistry, connected with the work of Lavoisier, and the steam engine invented by James Watt. The fundamentals of Maxwellian electrodynamics are explained, including the role of the theory of relativity, as well as that of Planck`s and Einstein`s quantum theory for the world of atoms. In order to pepper the scientific parts of the textbook with human aspects, short excursions to daily life of the time are inserted, with news about social and political implications in connection with inventions. The textbook also addresses aspects relating to patent law, the atomic bomb, the energy issue, or recent research into chaos and synergistics and the impacts on the economic sector, including the employment situation, as well as the new outlook offered by the non-linearity of physics. The book is intended for students and the general reader wishing to keep informed about the world of the natural sciences. (orig./CB) [Deutsch] Das Buch bringt Beispiele von Erfindungen und technologischen Entwicklungen, die zu Innovationen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung gefuehrt haben, wie der Elektromotor, der Wechselstrom, die Radiowellen, der Transistor oder Laser. Dazu wird eine Kurzschilderung der Entwicklung der Physik gegeben, wie diese von Newton mit mathematischer Begruendung ausgegangen ist mit Folgen fuer die moderne Chemie von Lavoisier oder der umwaelzenden Dampfmaschine von James Watt. Das Grundgeruest der Maxwellschen Elektrodynamik wird erklaert einschliesslich der Konsequenz der

  9. A contribution to didactics - simulable application examples of fuzzy control for SIMATIC S7; Ein Beitrag zur Didaktik - simulierbare Applikationsbeispiele zu FuzzyControl++ fuer SIMATIC S7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiffer, B.M. [Siemens AG, Karlsruhe (DE). A and D GT 5 (Vorfeldentwicklung, Automatisierungsfunktionen)

    2000-10-01

    Using six simple examples and process simulations, the contribution outlines the various applications of fuzzy logic in control engineering, process control, classification, pattern recognition and error diagnosis. Particular interest is taken in aspects of fuzzy logic that are of general use. [German] Anhand von sechs einfachen, ueberschaubaren Anwendungsbeispielen mit einer entsprechenden Prozess-Simulation wird ein Ueberblick verschiedener Anwendungsmoeglichkeiten der Fuzzy-Logik in den Bereichen Regelungstechnik, Prozessfuehrung, Klassifikation, Mustererkennung und Fehlerdiagnose gegeben. Besonderer Wert wird dabei auf die Vermittlung von allgemeinen, fuer zukuenftige Anwender nuetzlichen Aspekten der Fuzzy-Logik gelegt. (orig.)

  10. Computational estimation of the life time for stochastic loads in rail vehicle construction; Rechnerische Lebensdauerabschaetzung fuer stochastische Lasten im Schienenfahrzeugbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flach, M.

    1999-07-01

    Abfolge der auftretenden Betriebszustaende im Fahrbetrieb beschreibt. Fuer jeden der so definierten Betriebszustaende werden mit Hilfe eines nichtlinearen Mehrkoerpersystems aus den stochastischen Fahrzeugschwingungen die Belastungs-Zeit-Funktionen des Bauteils berechnet. Durch die Kopplung eines FE-Modells mit dem Mehrkoerpersystem mittels einer Ausgangsmatrix lassen sich aus den Belastungs-Zeit-Funktionen die Beanspruchungs-Zeit-Funktionen berechnen. Anschliessend werden mit der Rainflow-Zaehlung aus den Beanspruchungs-Zeit-Funktionen die Amplitudenkollektive gebildet. Sind die Mittelspannungen der Zeitfunktionen der einzelnen Betriebszustaende unterschiedlich, ist die einfache Addition der Amplitudenkollektive nicht mehr zulaessig. Ein in dieser Arbeit entwickeltes Verfahren ermoeglicht die schaedigungsaequivalente Addition der Amplitudenkollektive unter Beruecksichtigung der Abfolge der Betriebszustaende in der Einsatzstrecke. Die Anwendung der Extremwertverteilung nach GUMBEL liefert die von der Simulationszeit auf die Gesamteinsatzzeit extrapolierten Kollektive. Die abschliessende Berechnung der Lebensdauer erfolgt mit einer geeigneten Schadensakkumulationshypothese. In dieser Arbeit werden die Betriebszustaende Geradeaus- und Bogenfahrt mit verschiedenen Geschwindigkeiten und Bogenradien untersucht. Eine Beispielrechnung fuer das Hochgeschwindigkeitsdrehgestell des ICE 1 zeigt gute Uebereinstimmung zwischen den berechneten und gemessenen Amplitudenkollektiven der Rainflow-Zaehlung. Die entwickelte Methode ist auf weitere stationaere Betriebszustaende anwendbar. (orig.)

  11. MicroSISAK for the chemistry of the heaviest elements; MikroSISAK fuer die Chemie der schwersten Elemente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hild, Daniel

    2012-05-18

    This thesis describes experiments with an apparatus called MicroSISAK which is able to perform liquid-liquid-extraction on a microliter-scale. Two immiscible liquids are mixed in a microstructured mixer unit and separated again via a Teflon membrane. In the first experiments, different extraction systems were explored for elements of the groups 4 and 7 of the periodic table. Their results were compared with those from batch experiments. The initial achieved extraction yields were insufficient for the envisaged experiments, for which reason different modifications were arranged to obtain improvements. With the aid of a heating element, which was connected to the MicroSISAK apparatus, one was able to rise the temperature for the extraction inside. This led to the expected increasing of the extraction yield. Furthermore the MikroSISAK apparatus was modified by the Institut fuer Mikrotechnik Mainz, which had developed and constructed this apparatus. The contact time of the two phases between the mixer and the separation unit was extended. This also led to an increased yield. Now the performance appeared to be sufficient to connect the apparatus to the TRIGAreactor Mainz to perform online-experiments. Fission products (technetium) produced in a nuclear reaction were guided to the MicroSISAK apparatus to separate them and to detect their decay in a γ-ray detector. Apart from the successful separations, the experiments also proved the functionality of a new degasser system and that an adequate detection system can be coupled to MicroSISAK. With this, the prerequisites for the vision of an application of MicroSISAK are realised: The investigation of the chemical properties of short-lived superheavy elements (SHE) at a heavy-ion accelerator. It is obvious to plan such an experiment for the heavy homolog of technetium, element 107, bohrium.

  12. Workshop `Measurement technology for steady state and transient multi phase flows`; Workshop `Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen`

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1997-12-01

    There is hardly another area of physics which has a comparable multiplicity of phenomena, like flow in multi-phase mixtures. The wishes of experimenters regarding measurement technique are correspondingly great: Apart from the conventional parameters of pressure, temperature and speed of flow, as great a collection with resolution of the instantaneous phase distribution is required. Also, the phases themselves frequently consists of several components, whose concentration should also be measured. The enormous progress which has recently been made with laser optics and tomographic processes, must be compared with a long list of unsolved problems, above all where non-contact measurement is concerned. The attempts at solutions are multifarious, the need for the exchange of experience is great and the comparson of measurement processes with one another must be strengthened. The workshop has set itself these targets. (orig.) [Deutsch] Es gibt kaum ein anderes Gebiet der Physik, das eine vergleichbare Vielfalt der Erscheinungen aufweist wie Stroemungen von Mehrphasengemischen. Entsprechend gross sind die Wuensche der Experimentatoren hinsichtlich der Messtechnik: Neben den klassischen Parametern Druck, Temperatur und Stroemungsgeschwindigkeit wird eine moeglichst hoch aufloesende Erfassung der momentanen Phasenverteilung benoetigt. Ausserdem bestehen die Phasen selbst haeufig aus mehreren Komponenten, deren Konzentration ebenfalls gemessen werden soll. Den enormen Fortschritten, ie mit laseroptischen und tomographischen Verfahren in letzter Zeit gemacht wurden, steht nach wie vor eine lange Liste bisher ungeloester Aufgaben gegenueber, vor allen Dingen, wenn beruehrungslos gemessen werden soll. Die Loesungsansaetze sind vielfaeltig, der Bedarf an Erfahrungsaustausch ist gross, der Vergleich der Messverfahren untereinander muss verstaerkt werden. Diesen Zielen hatte sich der Workshop ``Messtechnik fuer tationaere und transiente Mehrphasenstroemungen`` verschrieben.

  13. Industrial residues as an external carbon source in denitrification; Industrielle Reststoffe als externe Kohlenstoffquelle fuer die Denitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schories, G. [TECON GmbH, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Geissen, S.U.; Vogelpohl, A. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Thermische Verfahrenstechnik

    1999-07-01

    Biological waste water treatment requires biologically readily degradable carbon in order to permit elimination of as much nitrogen as possible. Often now this type of carbon is no longer present in waste water in an appropriate quantity, so that external carbon must be added. Apart from industrially fabricated substrates, the use of industrial residues and waste products as well as of partial waste water streams with a high organic pollutant load is lately being considered for cost reasons. But this is not altogether harmless. Those partial streams may contain substances that inhibit denitrification, impose an additional burden on subsequent cleaning stages or may even pass them unmodified, so that they are emitted into the environment and pose an ecological hazard potential. Hence, industrial residual products need to be specifically selected for use as an external carbon source in denitrification. A suitable strategy is described and demonstrated by means of different examples. (orig.) [German] In der biologischen Abwasserbehandlung ist fuer eine weitestgehende Stickstoffelimination oftmals biologisch gut abbaubarer Kohlenstoff im Abwasser nicht (mehr) in ausreichendem Masse vorhanden. Dann ist die Zugabe einer sog. externen Kohlenstoffquelle erforderlich. Neben industriell hergestellten Substraten wird in letzter Zeit aus Kostengruenden vielfach der Einsatz industrieller Rest- und Abfallstoffe sowie organisch hochbelasteter Abwasserteilstroeme erwogen. Dies ist jedoch nicht unproblematisch, da in diesen Stoffstroemen auch Substanzen enthalten sein koennen, die die Denitrifikation hemmen, nachfolgende Reinigungsstufen zusaetzlich belasten oder diese sogar unveraendert passsieren, dadurch in die Umwelt emittiert werden und damit moeglicherweise aus oekologischer Sicht ein Gefahrenpotential darstellen koennen. Es muss also eine besondere Auswahl der Pruefung industrieller Reststoffe im Hinblick auf den Einsatz als externe Kohlenstoffquelle in der Denitrifikation

  14. Restructuring of the electricity market. New general framework and management strategies for municipalities. Documentation of contributions to the IKU seminar; Strommarkt im Umbruch. Neue Rahmenbedingungen und Strategien fuer Kommunen. Veranstaltungsunterlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, C. (comp.)

    2000-07-01

    The titles of the seven papers presented at the IKU seminar are as follows: 1. The emerging competitive electricity markets - Perspectives for municipalities. - 2. New supply offers and terms and conditions for power procurement of municipalities. - 3. Power procurement and awarding of contracts - legal framework and recommendations for municipalities in designing the tendering procedure in the competitive market environment. - 4. Experience of a municipality in the process of establishing a local pool of buyers. - 5. Experience obtained in defining new tender conditions and specifications for power supply to a municipal undertaking. - 6. Experience of a municipality obtained in negotiations with electricity supply undertakings. - 7. Invitations to tender for energy supply to municipalities - experience of the hessenENERGIE GmbH. (orig./CB) [German] Die Titel der in diesem Dokument abgedruckten sieben Beitraege zum IKU Seminar lauten: 1. Wettbewerb auf den Strommaerkten - Perspektiven fuer Kommunen. - 2. Neue Angebote und neue Konditionen fuer den Strombezug von Kommunen. - 3. Strombezug und Vergaberecht - Rechtlicher Rahmen und Empfehlungen zur Gestaltung der Vergabe bei oeffentlichen Auftraggebern. - 4. Erfahrungen mit der Bildung eines kommunalen Nachfragepools. - 5. Erfahrungen mit der Ausschreibung von Stromlieferungen fuer einen oeffentlichen Auftraggeber. - 6. Erfahrungen einer Kommune aus Verhandlungen ueber den Strombezug mit Versorgungsunternehmen. - 7. Ausschreibung von Energielieferungen fuer Kommunen - Erfahrungen und Angebote der hessenENERGIE GmbH. (orig./CB)

  15. Conception and development of a Stirling cryocooler for HTSC-applications. Final report; Konzeption und Entwicklung eines Stirling-Kryo-Kuehlers fuer Anwendungen in der Supraleitelektronik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bareiss, M.; Laschuetza, H.; Schellenberger, G.

    1997-01-01

    Within the scope of the subject project, a Stirling cryocooler for HTSC-applications are developed. The cooling capacity of the developed cooler is 3.5 W at 77 K and an input power of 80 W. Its low weight of only 3.4 kg, its small size and its low level of vibration and acoustic noise makes this cooler convenient for applications and systems. Prototypes are under HTSC application specific testing at different institutions. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des F+E Vorhabens wurde ein Stirling-Kryokuehler fuer HTSL-Anwendungen entwickelt. Der entwickelte Kuehler besitzt eine Kaelteleistung von 3,5 W bei einer Kalttemperatur von 77 K und einer elektrischen Aufnahmeleistung von nur 80 W. Mit seinem niedrigen Gewicht von 3,4 kg, seinen vergleichsweise geringen Abmessungen, sowie seiner Vibrations- und Geraeuscharmut besitzt der Kuehler ein hohes Mass an Anwendungsfreundlichkeit und Systemtauglichkeit. Prototypen des Kuehlers werden bereits bei mehreren Stellen fuer HTSL-anwendungsspezifische Versuche eingesetzt. (orig.)

  16. PUSSY - an offline-programming and graphical simulation system for automated underwater handling tasks; PUSSY - ein Programm fuer die Offline-Programmierung und grafische Simulation von Robotereinsaetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miss, R.W. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Anlagentechnik; Boeke, M. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Anlagentechnik; Deeg, H.J. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Anlagentechnik

    1994-12-31

    An offline-programming and graphical simulation system for the projection of automated underwater handling tasks has been developed and tested at the GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH. The program, which comprises two main modules, in particular a geometry module with collision detection and a kinematics module with active collision avoidance, is described in detail. Both modules are operated over a common MOTIF user interface. Selected application examples are used to demonstrate the performance as well as the range of application of the open and modularly structured offline-programming and simulation system, which extends far beyond the scope of underwater technology. (orig.) [Deutsch] Fuer die Planung von automatisiert durchzufuehrenden Unterwasser-Handhabungsaufgaben wurde bei der GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH ein Softwaresystem fuer die Offline-Programmierung und grafische Simulation entwickelt und erprobt. Das Programm, das im folgenden detailliert beschrieben wird, besteht im wesentlichen aus zwei Hauptmodulen, einem Geometriemodul mit Kollisionserkennung und einem Kinematikmodul mit aktiver Kollisionsvermeidung. Beide Module werden ueber eine gemeinsame MOTIF-Benutzeroberflaeche bedient. Anhand ausgewaehlter Anwendungsbeispiele werden die Leistungsfaehigkeit und das weit ueber die Unterwasser-Handhabungstechnik hinausgehende Einsatzspektrum des offenen und modular aufgebauten Offline-Programmier- und Simulationssystems aufgezeigt. (orig.)

  17. Construction of a shaft winding installation for the Australian Olympic Dam copper and uranium mine; Bau einer Schachtfoerderanlage fuer das australische Kupfer-Uran-Bergwerk Olympic Dam

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhrmann, J. [Vertrieb Bergbautechnik, SIEMAG-GHH Bergbautechnik GmbH, Netphen (Germany)

    1999-06-07

    SIEMAG GHH Bergbautechnik has constructed a shaft winding installation, which is particularly noteworthy in some respects, for the Olympic Dam mine in Australia: - Realisation of the shaft winding installation from the planning stage to successful start-up within only two years - including planning and shaft sinking - by optimum coordination of the project schedule. - Design and construction of the installation for maximum availability and minimum maintenance by use of the latest and safest technology made possible by one company having overall responsibility for planning and execution of shaft winding, hence particularly high efficiency and rapid repayment. (orig.) [Deutsch] Die SIEMAG-GHH Bergbautechnik hat fuer die Schachtanlage Olympic Dam in Australien eine Schachtanlage gebaut, die in einigen Punkten aussergewoehnlich bemerkenswert ist: - Verwirklichung der Schachtfoerderanlage von der Planung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme innerhalb von nur zwei Jahren - einschliesslich Planung und Durchfuehrung des Schachtabteufens - durch optimale Abstimmung des zeitlichen Projektablaufs. - Auslegung und Ausfuehrung der Anlage fuer maximale Verfuegbarkeit und geringsten Wartungsaufwand durch Einsatz modernster und sicherster Technik, ermoeglicht durch die gesamtverantwortliche Planung und Ausfuehrung der Schachtfoerderung aus einer Hand. Dadurch besondere Wirtschaftlichkeit und schnelle Amortisation. (orig.)

  18. Choking criterium for the secondary flow of a supersonic ejector with a cylindrical mixing chamber; Blockierungs-Kriterium fuer den Sekundaerstrom eines Ueberschall-Ejektors mit zylindrischer Mischkammer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flatt, R. [Dept. de Genie Mecanique, Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (Switzerland); Grave, H. [GEA-Wiegand GmbH, Ettlingen (Germany); Ursenbacher, T. [Dept. de Genie Mecanique, Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (Switzerland)

    1996-03-01

    Today`s state-of-the-art methods for determining theoretically the maximum secondary flow of a supersonic ejector are confined to the use of some rather particular choking criteria. These are based on highly idealized flow models, which partly rely on heuristic assumptions. The two best known criteria, the P- and M-criteria, are compared to the newly proposed AE-criterium (or Criterium of the Adapted Entropy), on the basis of experimental data from the industry. The calculation procedure is valid for a perfect gas, as well as for the (ideal) TH-vapour (which is a good approximation for steam and ammonia). (orig.) [Deutsch] Die rechnerische Voraussage des maximalen Sekundaerstromes eines Ueberschall-Ejektors kann z.Z. nur mittels spezieller Blockierungskriterien erfolgen. Letztere basieren auf stark idealisierten Stroemungsmodellen, welche z.T. heuristische Annahmen enthalten. Die zwei bekanntesten Kriterien, das P-Kriterium und das M-Kriterium, werden mit dem neu vorgeschlagenen AE-Kriterium (oder Kriterium der Angepassten Entropie) mittels experimenteller Daten aus der Industrie verglichen. Das Berechnungsverfahren gilt fuer den (idealen) TH-Dampf (naeherungsweise also auch fuer Wasserdampf und Ammoniak). (orig.)

  19. GESSICA. Sub-project: Technologies for high-efficiency mc-Si solar cells. Final report; GESSICA. Teilvorhaben: Technologien fuer hocheffiziente mc-Si-Solarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Schindler, R.; Lutz, F.; Luedemann, R.; Reis, I.; Lautenschlager, H.; Schetter, C.; Schaeffer, E.

    2001-01-01

    Analyses were made on ingot-cast multicrystalline Si in order to assess the homogeneous distribution of material characteristics. Further, process stages relevant for cell structures with maximum efficiency were investigated. Finally, experiments on fast thermal processing were made. [German] Im vorliegenden Teilprojekt wurden Untersuchungen an blockgegossenem multikristallinem Silizium vorgenommen. Es wurde untersucht, wie homogen die Materialeigenschaften horizontal und vertikal in verschiedenen Bloecken sind. Durch einen einfachen Solarzellenprozess mit integriertem Aluminiumgettern konnten Wirkungsgrade bis 17% erreicht werden. Es zeigte sich dabei, dass ueber den gesamten Block Zellwirkungsgrade oberhalb von 14% realisierbar sind. Der Einfluss der Wasserstoffpassivierung ist selbst auf hohem Niveau noch sichtbar. Dies konnte in einer dafuer aufgebauten Apparatur zur 'remote' Wasserstoffpassivierung mittels eines Wasserstoffplasmas nachgewiesen werden. Neben den Materialuntersuchungen wurden einzelne Prozessschritte untersucht, die fuer Zellstrukturen fuer hoechste Wirkungsgrade von Bedeutung sind. Dies sind die Emitter- und Rueckseitenpassivierung. Dabei lag der Schwerpunkt auf moeglichst kurzen Prozesszeiten und niedrigen Temperaturen. Schliesslich wurden Versuche zum raschen thermischen Prozessieren vorgenommen, welche auf mc-Materialien allerdings noch nicht denselben Wirkungsgrad zeigten wie bei konventionellen Prozessieren. Industrienahe Solarzellen mittels Siebdrucktechnologie wurden hergestellt. Dazu wurden umfangreiche Untersuchungen auch an Pasten und zum schnellen Feuern von Kontakten vorgenommen. Fuellfaktoren um 76% wurden erreicht, die ueber den Industrieueblichen 74% liegen. (orig.)

  20. Natural and anthropogenic environmental hazards. Research results of the Department of Applied Geology; Natuerliche und anthropogene Umweltgefaehrdungen. Forschungsergebnisse aus dem Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czurda, K.; Eiswirth, M.; Hoetzl, H. [comps.

    1998-12-31

    Applied geology is employed in mining geology, raw materials geology, engineering geology, and hydrogeology, of which the two last-mentioned are the most important for the Department of Applied Geology. This series of publications arose from the need of making research findings, dissertations, theses and conference papers accessible to the public faster and more comprehensively than in national and international journals. [Deutsch] Die Aufgaben der angewandten Geologie sind im weitesten Sinne in der Montangeologie, in der Rohstoffgeologie, in der Ingenieurgeologie und in der Hydrogeologie zu sehen. Der engere Aufgabenbereich der Institute fuer Angewandte Geologie konzentriert sich der heutigen Fragestellung entsprechend meist auf die Ingenieurgeologie und Hydrogeologie. Wenn wir daraus noch die Umweltgeologie ableiten, so ist der Lehr- und Forschungsschwerpunkt auch des Karlsruher Lehrstuhles fuer Angewandte Geologie (AGK=Angewandte Geologie Karlsruhe) umrissen. Die vorliegende Schriftenreihe ist aus der Notwendigkeit entstanden, Forschungsergebnisse, Dissertationen und ausgewaehlte Diplomarbeiten sowie Beitraege einschlaegiger Tagungen in Karlsruhe rascher und u.U. umfangreicher als in internationalen oder nationalen Journalen moeglich zu publizieren. (orig.)

  1. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Transfer factors soil to plant; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 1: Transferfaktoren Boden-Pflanze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trapp, S.; Matthies, M.; Reiter, B.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    Within the research project 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanzen-Pfad', transfer factors soil to plant were calculated for compounds of the substance classes PCB and PAH. Literature studies, experiments undertaken by the LUA/Essen at the lysimeter research station Waldfeucht, and model simulations were used. The transfer differs for the plant species. For kale and wheat straw, the dominant uptake is from air. For lettuce and spinach, a significant uptake from soil was found. The main transport seems to occur via soil resuspension and volatilization, followed by sorption to leaf surfaces. These processes act mainly on low growing harvest products. Uptake from the soil solution and translocation within the plant do not seem to play a role except for phenanthren. The carrots and potatoes investigated showed only a contamination of the peel. The transfer factors of the PCB were throughout higher than that of the PAH. We assume that photolytic processes of PAH on plant surfaces are responsible. Furthermore, there are hints in literature that the metabolism of PAH in plants is faster than that of the PCB. (orig.) [German] Im Rahmen des Forschungsvorhabens 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad' wurden fuer organische Schadstoffe aus den Stoffklassen PCB und PAK Transferfaktoren Boden-Pflanze errechnet. Hierzu wurden Literaturstudien, Experimente der LUA von der Lysimeteranlage Waldfeucht sowie Modellsimulationen eingesetzt. Der Transfer ist fuer die untersuchten Pflanzen nicht einheitlich. Fuer Gruenkohl und Weizenstroh wurde eine Dominanz des Eintrags aus der Luft festgestellt. Demgegenueber zeigte sich fuer Salatpflanzen und Spinat deutliche Aufnahme aus dem Boden. Als Haupttransportweg werden Resuspension von Bodenpartikeln und Ausgasung aus dem Boden mit nachfolgender Sorption an Blattflaechen vermutet. Diese Prozesse wirken vorwiegend auf niedrig wirkende Ernteprodukte

  2. The extension of the combined particle-/pipe-model for the pressure drop of gasflow in packings with the tortuosity factor; Die Erweiterung des kombinierten Teilchen-/Rohr-Modells fuer den Druckabfall in gasdurchstroemten Packungen mit dem Wegfaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stein, W.A.

    1998-07-01

    In an introduction the development is demonstrated for the packing columns with (a) dumped packing, (b) fluidisable packing and (c) structured packing. To calculate the pressure drop of any packing the theoretically developed particle-/pipe-model for sphere packing is extended with an adjusting parameter. For this the tortuosity factor {mu} is used. It is the quotient of the mean length of the streaming way and the shortest length of the streaming way, the height of the packing. For the dumped packing with the Raschig-ring the greatest tortuosity factor {mu}{approx}2,0 was found; for the newer packing elements the tortuosity factor diminishes from {mu}{approx}1,7 for the Pall-ring to {mu}=1,384 for Super-ring. For the fluidisable packing with the hollow sphere according to the assumptions {mu}=1,0 is valid. The smallest tortuosity factor {mu}=0,933 was found for the structured packing Mellapak. The new model is demonstrated to be universally applicable. (orig.) [Deutsch] Einleitend wird die Entwicklung skizziert bei den Packungs-Kolonnen mit (a) geschuetteter Packung, (b) wirbelfaehiger Packung und (c) geordneter Packung. Zum Erfassen des Druckabfalls beliebiger Packungen wird das theoretisch begruendete Teilchen-/Rohr-Modell fuer Kugel-Packungen erweitert mit einem Anpassungsparameter. Dazu wird der Wegfaktor {mu} herangezogen. Dies ist das Verhaeltnis der mittleren Laenge des Stroemungsweges zur kuerzest moeglichen Laenge des Stroemungsweges, der Packungshoehe. Fuer die gechuettete Packung mit dem Raschig-Ring wurde der groesste Wegfaktor {mu}{approx}2,0 ermittelt; bei den neueren Fuellkoerpern nimmt der Wegfaktor von {mu}{approx}1,7 fuer den Pall-Ring auf {mu}=1,384 fuer den Super-Ring ab. Bei der wirbelfaehigen Packung mit der Hohlkugel gilt voraussetzungsgemaess {mu}=1,0. Der Kleinstwert {mu}=0,933 ergab sich fuer die geordnete Packung Mellapak. Das neue Modell erweist sich als allgemein anwendbar. (orig.)

  3. Multifunctional sensor systems for future steer-by-wire and air conditioning systems. Final report; Multifunktionale Sensorsysteme fuer zukuenftige 'Steer-by-wire'- und Kfz-Klimasysteme (MuSe). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A two-sensitivity pressure sensor was developed at EADS Deutschland GmbH, the former DC, with high resolution at low pressure, good results at high pressure, and an integrated self-test. Functional tests were carried out, and the technological and technical fundamentals for marketable sensors were developed. In a sub-project, a sensor for pressure testing of CO2-filled air conditioners was developed. This application had specific problems, i.e. higher temperatures and pressures (working temperatures of -40 to 190 C centigrade, working pressure of 200 bar, burst pressure of 300 bar), and separation of media without additional separating media. A sensor concept for this application was developed at TU Berlin University. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes 'Druckmessung in elektrohydraulischen 'X by Wire' - Systemen' wurde ein Zwei-Empfindlichkeitsbereichs Drucksensor entwickelt. Die Haupteigenschaften des Sensors sind eine hohe Aufloesung im niedrigen Druckbereich, die Moeglichkeit auch grosse Druecke zu messen und ein eingebauter Selbsttest. Bei der EADS Deutschland GmbH (ehem. DC) wurde sowohl das Konzept als auch die Simulationsmodelle eines Sensors entwickelt, der in der Lage ist Druecke bis 200 bar zu messen und dabei eine hohe Aufloesung im Bereich von 0... 30 bar liefert. Der Funktionsnachweis fuer den Drucksensordemonstrator wurde erbracht und es wurden technologische und technische Grundlagen fuer Sensorsystemloesungen geschaffen, die eine Umsetzung wesentlich beschleunigen und Marktchance der KMUs erhoehen. Im Rahmen des Teilprojektes 'HT-Druckmesszelle fuer Kfz-Klimasysteme' wurde ein Sensor fuer die Druckmessung in CO{sub 2}-befuellten Klimaanlagen entwickelt. Die Hauptanforderungen an einen solchen Sensor sind einerseits der erhoehte Temperatur- und Druckbereich (-40... 190 C Arbeitstemperaturbereich, 200 bar Arbeitsdruck, 300 bar Berstdruck) sowie die ohne zusaetzliche Trennmedien zu erreichende Medientrennung. An

  4. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - multi-element analysis of water samples from the Elbe and selected tributaries; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Multielementanalysen von Wasserproben der Elbe und ausgewaehlter Nebenfluesse. Laengsprofilbeprobung vom September 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, F.; Berger, H. [Umweltbehoerde Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz, Umweltuntersuchungen; Aulinger, A.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    die Daten erhoben, schliesst sich die Frage nach ihrer Bewertung an. Welche Schemata sind tauglich, um eine Vielzahl von Elementen, die in den unterschiedlichen Kompartimenten Schwebstoff und Wasser bestimmt werden, einstufen zu koennen? Welche Elemente sind als anthropogen beeinflusst zu bezeichnen, welche Konzentrationen stellen den background in dem betrachteten Flusssystem vor? Zur Beantwortung dieser Fragen wird sich der Statistik bedient, denn mit ihrer Hilfe koennen Elementmuster identifiziert, Belastungsquellen aufgezeigt und darueber hinaus die Auswahl von Messstellen fuer kuenftige Untersuchungen optimiert werden. (orig.)

  5. Environmental law for environmental management. Compliance audits in the context of the regulations on environmental auditing. A guide to applicable regulations of the federal government and the state governments, with keyword references, for corporate environmental management and environmental auditing and reporting. 4. tot. new rev. ed.; Umweltrecht fuer Umweltmanagement. Die Einhaltung einschlaegiger Umweltvorschriften im Rahmen der Oeko-Audit-Verordnung. Aktuelle Rechtsvorschriften des Bundes und der Laender, erschlossen fuer die betriebliche Praxis und die Umweltbetriebspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohse, S. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    This compilation, 'environmental law for environmental management', (URUM), is the 4th updated issue. Part I of the publication presents a list of all current regulations and administrative provisions of the German Federal Government and the Laender governments, relating to the entire system of environmental auditing of commercial and industrial enterprises. Part II is a keyword index with numbers, the numbers referring the user to all the legal provisions of relevance for his particular company for environmental reporting or auditing purposes. The keyword index is based on an exhaustive analysis of all legal provisions, for identification of the terminology used for specification of requirements according to types of facilities/plants, equipment, operating conditions and processes, materials and substances produced or used, and other operation-related terms and concepts, so that the reader finds his specific, selective guide to all relevant requirements and provisions. The compilation is an indispensable help and source of reference for any enterprise wishing to apply for certification in compliance with the Council Directive 1836/93 (EC), of June 1993, relating to voluntary participation of commercial or industrial enterprises in an EC-wide system for environmental management and environmental auditing (Environmental Audit Directive). (orig./CB) [German] Fuer diese Zusammenstellung 'Umweltrecht fuer Umweltmanagement' (URUM) wurden alle umweltrelevanten Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Bundes und aller Bundeslaender auf Regelungen fuer Betriebsarten, Betriebseinrichtungen, Arbeitsverfahren, erzeugte oder verwendete Materialien und Stoffe und sonstige betriebsbezogene Nennungen durchgesehen und die entsprechenden Stichworte mit Hinweisen auf die jeweiligen Rechtsquellen zusammengestellt. Ausgehend von den tatsaechlichen Gegebenheiten des einzelnen Betriebes wird damit eine passgenaue Auflistung der zu beachtenden Vorschriften moeglich

  6. High-performance ceramic filters for energy engineering. Final report; Filter aus Hochleistungskeramik fuer die Energietechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerheide, R. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany); Adler, J. [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (IKTS), Dresden (Germany); Buhl, H. [ESK-SIC GmbH, Frechen-Grefrath (Germany); Fister, D. [H.C. Starck GmbH, Laufenburg (Germany); Krein, J. [LLB Lurgi Lentjes Energietechnik GmbH, Frankfurt (Germany); Voelker, W. [Annawerk GmbH, Roedental (Germany); Walch, A. [eds.] [USF Schumacher Umwelt- und Trenntechnik GmbH, Crailsheim (Germany)

    1999-09-30

    The hot gas particulate removal of many advanced coal fired power generation technologies works at temperatures above 800 C. The filter elements for these applications are often based on ceramic materials, e.g. silicon carbide. However, the mostly clay bonded silicon carbide is subject to creep and oxidation due to probable changes of the binder phase. In this work the development of new ceramic filter materials based on silicon carbide and alumina is described. The goal of the development was to increase the potential application temperature. To obtain the goal, the work was performed together with ceramic powder manufacturers, developers of ceramic materials and components as well as with companies who operate test facilities. Different routes were chosen to increase the high temperature resistance in consideration of corrosion resistance, fracture strength and pressure loss of the filter materials. One of these routes was the optimization of the binder phase of the silicon carbide materials. Other routes were concentrated on the base material and the investigation of other possibilities for the silicon carbide bonding, i.e. a recrystallization process of SiC (RSiC) or a self bonding of granulated small grained silicon carbide powder. Additionally filter materials based on alumina were developed. The report covers these material development oriented topics as well as the additional work in materials reliability, coating development and modeling of microstructure. (orig.) [German] In der Kombikraftwerkstechnik wird insbesondere bei Kohlefeuerung die Heissgasreinigung oft bei Temperaturen ueber 800 C eingesetzt. Die Filterelemente fuer diese Anwendungen bestehen oft aus keramischen Materialien. Das haeufig eingesetzte tongebundene Siliciumcarbid unterliegt jedoch besonders aufgrund der Beschaffenheit der Bindephase Kriech- und Oxidationsschaedigungen. In diesem Bericht wird die Entwicklung von neuen keramischen Filtermaterialien, die auf Siliciumcarbid oder

  7. The importance of risk models for management of pulmonary nodules; Die Bedeutung von Risikomodellen fuer das Management pulmonaler Rundherde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prosch, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Allgemeines Krankenhaus, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-05-15

    Pulmonary nodules are a frequent finding in computed tomography (CT) investigations. Further diagnostic work-up of detected nodules mainly depends on the so-called pre-test probability, i.e. the probability that the nodule is malignant or benign. The pre-test probability can be calculated by combining all relevant information, such as the age and the sex of the patient, the smoking history, and history of previous malignancies, as well as the size and CT morphology of the nodule. If additional investigations are performed to further investigate the nodules, all results must be interpreted taking into account the pre-test probability and the test performance of the investigation in order to estimate the post-test probability. In cases with a low pre-test probability, a negative result from an exact test can exclude malignancies but a positive test cannot prove malignancy in such a setting. In cases with a high pre-test probability, a positive test result can be considered as proof of malignancy but a negative test result does not exclude malignancy. (orig.) [German] Pulmonale Rundherde sind ein haeufiger Befund bei CT-Untersuchungen des Thorax. Die weiterfuehrende Abklaerung der gefunden Rundherde haengt im Wesentlichen von der so genannten Vortestwahrscheinlichkeit ab, der Wahrscheinlichkeit ob der Rundherd maligne ist oder nicht. Diese Vortestwahrscheinlichkeit laesst sich durch die Kombination aller relevanten Vorinformationen wie Alter und Geschlecht des Patienten, Raucheranamnese, Tumoranamnese, Groesse und CT-Morphologie des Rundherdes genau berechnen oder intuitiv abschaetzen. Werden weiterfuehrende Untersuchungen zur Abklaerung des Rundherdes durchgefuehrt, ist das Ergebnis dieser Untersuchung, die Nachtestwahrscheinlichkeit fuer das Vorliegen von Malignitaet, in Abhaengigkeit von der Vortestwahrscheinlichkeit und der Testguete der Untersuchung zu interpretieren. Waehrend ein genauer Test im Falle niedriger Vortestwahrscheinlichkeiten Malignitaet mit

  8. New approaches for the reliability-oriented structural optimization considering time-variant aspects; Neue Ansaetze fuer die zuverlaessigkeitsorientierte Strukturoptimierung unter Beachtung zeitvarianter Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuschel, N.

    2000-07-01

    Zuverlaessigkeitsmaximierung bei der Beachtung einer Kostenbeschraenkung. Der erweiterte Ansatz eines Mono-Level-Verfahrens wird fuer zeitinvariante Probleme ausfuehrlich vorgestellt, wobei die Zuverlaessigkeit der Tragwerkselemente im Rahmen der Methode erster Ordnung (FORM) analysiert wird. Fuer eine realitaetsnahe Modellierung vieler praktischer Probleme ist die Verwendung zeitvarianter Zuverlaessigkeitsbetrachtungen notwendig, weshalb verschiedene Verallgemeinerungen der neuen Ansaetze fuer die zeitvariante zuverlaessigkeitsorientierte Strukturoptimierung hergeleitet werden. Einige wichtige Eigenschaften der Optimierungsprobleme werden bewiesen. Ferner werden einige interessante Erweiterungen dieses Mono-Level-Verfahrens, zum Beispiel die Kostenoptimierung von Tragwerkssystemen und die Kostenoptimierung im Rahmen der Zuverlaessigkeitsmethode zweiter Ordnung (SORM), angegeben. (orig.)

  9. Development of a rapid multi-line detector for industrial computed tomography; Entwicklung eines schnellen Mehrzeilen-Detektors fuer die industrielle Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtrab, Frank; Firsching, Markus; Hofmann, Thomas; Uhlmann, Norman [Fraunhofer Entwicklungszentrum Roentgentechnik EZRT, Fuerth (Germany); Neubauer, Harald; Nowak, Arne [Fraunhofer Institut fuer Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen (Germany)

    2015-07-01

    In this paper we present the development of a rapid multi-row detector is optimized for industrial computed tomography. With a high frame rate, high spatial resolution and the ability to use up to 450 kVp it is particularly suitable for applications such as fast acquisition of large objects, inline CT or time-resolved 4D CT. (Contains PowerPoint slides). [German] In diesem Beitrag praesentieren wir die Entwicklung eines schnellen Mehrzeilendetektors der fuer die industrielle Computertomographie optimiert ist. Mit einer hohen Bildrate, hoher Ortsaufloesung und der Einsatzfaehigkeit bis 450 kVp ist er besonders geeignet fuer Anwendungen wie die schnelle Aufnahme grosser Objekte, Inline-CT oder zeitaufgeloeste ''4D-CT''. In der industriellen Roentgenbildgebung sind Flachbilddetektoren (''flat panel'') und Einzeilendetektoren Stand der Technik. Flat Panel sind bis zu einer Groesse von 40 x 40 cm{sup 2} erhaeltlich und haben den Vorteil, dass sich mit ihnen vielfaltige Objekte vollstaendig abbilden lassen und so kurze Messzeiten moeglich sind. Nachteile dieser Detektoren sind u.a. die Empfindlichkeit gegenueber Streustrahlung und das begrenzte Messfeld. Kommerziell erhaeltliche Zeilendetektoren sind in Laengen bis mehreren Metern erhaeltlich und besitzen allesamt nur eine aktive Zeile. Auf Grund der starken Kollimierung der Roentgenstrahlung auf das schmale Detektorfenster ist der Einfluss von Streustrahlung geringer und die Bildqualitaet gegenueber Flat Panels hoeher. Da jedoch nur eine einzige aktive Zeile vorhanden ist, muss zur Erzeugung eines 2D-Bildes das Objekt abgerastert werden. Da fuer eine Computertomographie eines kompletten Objekts hunderte bis tausende 2D-Bilder notwendig sind, dauert eine CT mit einem Zeilendetektor wesentlich laenger und wird deshalb trotz besserer Bildqualitaet nur in Ausnahmefaellen angewendet. Ein Mehrzeilendetektor stellt einen sehr guten Kompromiss zwischen Bildqualitaet und

  10. Adaptive FE methods for elasto-plastic deformations - algorithms and visualisation; Adaptive Finite-Element-Methoden fuer elastoplastische Deformationen - Algorithmen und Visualisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.

    2001-07-01

    Qualitaetssprung bei, da man nun bei richtigem Einsatz erstmals einen Anhalt fuer die Guete der gefundenen Loesung erhielt. Fuer das elasto-plastische Verhalten von Metallen unter Belastung standen allerdings lange Zeit nur die Methoden aus der Elastizitaetstheorie zur Verfuegung. So waren die gefundenen Naeherungsloesungen trotz des Einsatzes einer Fehlerkontrolle unsicher und die Konstruktionen daher nicht optimal. Die vorliegende Arbeit gibt einen Ueberblick ueber den vollstaendigen Ablauf einer fehlerkontrollierten, adaptiven FE-Berechnung elasto-plastisch verformbarer mechanischer Systeme. Angefangen von den Grundlagen der mathematischen Beschreibung der Elastoplastizitaet ueber die Wahl eines passenden Fehlermasses und der anschliessenden Anpassung der raeumlichen und zeitlichen Diskretisierung bis hin zur Visualisierung der Ergebnisse auf Parallelrechnern. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Fehlerschaetzer und -indikatoren fuer die Elastoplastizitaet gelegt. (orig.)

  11. Internal cement coating in pipelines - chances and limitations for in-line-inspection; Zementausgekleidete Rohre - Moeglichkeiten und Grenzen fuer eine intelligente Molchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogumil, H.G.; Westeinde, P. van' t [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany); Bukman, F.; Schmidt, R. [3P Services GmbH und Co. KG, Lingen (Germany)

    2000-02-01

    For the inspection of pipelines for internal and external corrosion, the 'in-line inspection', using 'intelligent pigs', has become state-of-the-art as far as oil and gas transport pipelines are concerned. Since recent years, also small diameter tools - as small as 4'' - have become available. In one of its oil fields, where wet oil contains H{sub 2}S, internal cement coating is applied to protect the steel pipe from internal corrosion. An in-line-inspection was considered necessary, however, the internal coating, having a thickness of 8 mm, was in contrary to the general requirement of intelligent pigs to have direct contact to the internal pipe (=steel) surface. Pull tests that were carried out in cement coated pipes using the PiCoLo equipment of 3P Services (based on the magnetic flux leakage/MFL principle) indicated that reasonable results could be achieved, however, at reduced resolution. (orig.) [German] Fuer die Inspektion von Rohrleitungen auf innere und aeussere Korrosion werden intelligente Molche eingesetzt. Diese Untersuchungsmethode wird bei Oel- und Gastransportleitungen eingesetzt. In den letzten Jahren ist es auch moeglich, kleinere Durchmesser - wie z.B. DN 100 - zu untersuchen. An einem der Oelfelder sind zementausgekleidete Rohre fuer den Transport eingesetzt. Die Zementinnenauskleidung soll die Stahlrohre vor Innenkorrosion schuetzen. Eine innere Inspektion wurde auch von Sachverstaendigen als moegliche Alternative fuer die 5jaehrige Wasserdruckpruefung mit dem 1,3-fachen Nenndruck nach dem entsprechenden Regelwerk gesehen. Die Wasserdruckpruefung liefert nicht ausreichende Daten ueber den Gesamtzustand des Leitungssystems und dient nur als Momentaufnahme. Die Zementinnenauskleidung hat eine Dicke von ca. 8 mm. Das stand im Gegensatz zu den Anforderungen, die an ein herkoemmliches, intelligentes Molchsystem gestellt werden. Herkoemmliche Molchsysteme haben direkten Kontakt zum entsprechenden Stahlrohr. Es wurden

  12. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    The project CuRa: (German acronym for Cooperation for Environmentally Friendly Exchange of Resources) aimed to design elements to put into practice the model of sustainable development. The focus was on the participation of industry and business on a regional level and two model regions were chosen for the analysis of case studies. It was intended to give impulses for regional material flow networks between companies, for example by bundling similar material flows to achieve a better profitability and by one-to-one cooperation between companies, one of them using the waste of the partner as raw material. In addition, the potential for reducing material throughput using modern information technology was investigated in a case study. A set of theses derived from institutional theory was verified on the basis of the empirical results. Useful for the development and the stabilization of networks are, among others, expected economic benefits for the partners, common socio-cultural values and traditions, and using existing institutional arrangements as a basis. Different forms of market and policy failures were identified as obstacles, e.g. the established system of waste disposal services, the focus among the responsible actors on compliance with existing rules, and different regulatory obstacles. Nevertheless, in spite of the insufficient number of successful examples and demonstration projects, a shift in orientation from focusing on mere waste disposal towards a closed loop recycling economy and even towards sustainable development was identified within the commercial sector. (orig.) [German] Im Projekt CuRa: (Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch) sollten in zwei Modellregionen Bausteine fuer die operative Umsetzung des Leitbildes nachhaltiger Entwicklung durch regionale Akteure aus Industrie und Gewerbe entwickelt werden. Es sollte ein Anstoss zu zwischen- und ueberbetrieblicher Vernetzung von Materialfluessen sowie zu einer Umgestaltung der

  13. Pressure testing methods for high-pressure gas transmission lines using a notebook computer and printer; Druckpruefverfahren fuer Gashochdruckleitungen unter Einsatz von Notebook und Drucker

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henz, G. [Westfaelische Ferngas AG, Dortmund (Germany)

    1996-01-01

    After installation of a high-pressure gas transmission line constructed in accordance with DVGW (German Association of Gas and Hydraulic Engineers) Code of Practice G 463, `Construction of gas transmission lines for pressures greater than 16 bar operating pressure and consisting of steel piping`, the operator can submit the pipeline to testing using the pressure/volumetric measurement method specified in DVGW Code of Practice G 469, `Pressure testing methods for gas-supply pipelines and equipment` or in accordance with the VdTUeV (Association of Technical Supervisory Authorities) Code of Practice 1060, `Code for performance of stress tests`. In the case of hydraulic pressure testing using the pressure/volumetric measurement method, the gas transmission line is submitted to pressure load up to the yield point of the piping material, with allowance made for permissible integral plastic deformation of the gas pipeline. This test is followed after a certain stabilization time and reduction of pressure by tightness testing using the pressure measurement method. The DRUVOME application developed and tested runs on the EXCEL spreadsheet calculation program platform. It permits significant shortening of the time required for the calculations necessary and is notable for its high level of accuracy. The program is discussed briefly below. (orig.) [Deutsch] Nach dem Verlegen einer Gashochdruckleitung, die nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 463 `Errichten von Glasleitungen aus Stahlrohren von mehr als 16 bar Betriebsdruck` gebaut wurden, kann der Betreiber die Gasleitung einer Pruefung nach dem Druck-/Volumenmessverfahren entsprechend dem DVGW-Arbeitsblatt G 469 `Druckpruefverfahren fuer Leitungen und Anlagen der Gasversorgung` bzw. dem VdTUeV-Merkblatt 1060 `Richtlinien fuer die Durchfuehrung des Stresstest` unterziehen. Bei der Durchfuehrung der Wasserdruckpruefung nach dem Druck-/Volumenmessverfahren erfolgt die Beanspruchung der Gasleitung bis an die Streckgrenzen der Rohre

  14. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  15. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  16. Strength behavior and applicability of plastic-metal-adhesive-joints for lightweight automotive construction; Festigkeitsverhalten und Anwendungspotentiale von Kunststoff-Metall-Klebeverbindungen fuer den Fahrzeugleichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorn, L.; Hofmann, F. [Inst. fuer Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb - FG Fuegetechnik und Beschichtungstechnik (Germany)

    2001-07-01

    Adhesive bonding offers considerable advantages in the automotive construction for many application areas opposite to other joining methods. In view of the lightweight construction and use of synthetic materials adhesive joining technology will attain in future a greater importance in the vehicle engineering. In combination with the development of new adhesives the economic solution of till now still open joining problems is possible. (orig.) [German] Das Kleben bietet im Fahrzeugbau fuer viele Anwendungsgebiete erhebliche Vorteile gegenueber anderen Fuegeverfahren. Gerade im Hinblick auf den Leichtbau und den Einsatz von Kunststoffen wird die Klebtechnik in Zukunft noch groessere Bedeutung im Fahrzeugbau erlangen. Durch Ihren Einsatz in Verbindung mit der Entwicklung neuer Klebstoffe ist die wirtschaftliche Loesung bisher noch offener Verbindungsprobleme moeglich. (orig.)

  17. Transport of sediments in Himalaya-Karakorum and its influence on hydropower plants; Sedimenttransportprozesse im Himalaya-Karakorum und ihre Bedeutung fuer Wasserkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palt, S.M.

    2001-07-01

    of a cascade of staircase local falls. Their distance in-between the falls as well as their height difference at the steps is strongly depending on the river slope. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit den Sedimenttransportprozessen in alpinen Gebirgsregionen und deren Auswirkungen auf Wasserkraftanlagen. Ziel der Arbeit ist es, zum Verstaendnis des natuerlichen Sedimenttransportes mit der fuer Gebirgsregionen typischen Charakteristik von 'High Magnitude-Low Frequency - Prozessen' beizutragen, um eine den Transportverhaeltnissen geeignete Auslegung von geplanten Wasserkraftanlagen zu finden. Am Beispiel der Gebirgsregion des Himalaya-Karakorums werden die komplexen Transportvorgaenge im grossraeumigen Raum des Makromassstabes erlaeutert. Dabei wird auf die Massentransporte eingegangen, die durch Naturgefahren wie Erdbeben, Felsgleitungen, Erdrutsche, Muren, Gletscherbrueche und Hochwaesser ausgeloest werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Durchfuehrung von umfangreichen Naturmessungen im untergeordneten Raum des Mesomassstabes im Bereich von einzelnen Flussabschnitten. Die Naturmessungen umfassen morphologische und topographische Aufnahmen, Abfliessmessungen, Geschiebe- sowie Schwebstoffmessungen an 16 Gebirgsfluessen eines insgesamt 80000 km{sup 2} grossen Projektgebietes im Himalaya-Karakorum. Aufgrund der extremen Verhaeltnisse der Gebirgsfluesse der Region hinsichtlich vorhandener Korngroesse des Bettmaterials sowie die Groessenordnung der Fliessgeschwindigkeiten wurde fuer die Untersuchungen eigens der mobile Geschiebesammler B-69 entwickelt, gebaut und auf seine hydraulische und sedimentologische Effizienz hin geprueft. Der Einsatz des B-69 hat sich im Feld bewaehrt und ist fuer weitere Anwendungen bei Hochwasserereignissen in kiesfuehrenden Fluessen geeignet. Als massgebender Parameter zur Beschreibung der Morphologie, der Stroemung, der Sohlenstabilitaet und des Geschiebetransportes von Gebirgsfluessen im

  18. Evaluation of geological and economic conditions for the exploitation of hydrogeothermal resources; Evaluierung geowissenschaftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen fuer die Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erbas, K.; Hoth, P.; Huenges, E.; Schallenberg, K.; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    The main aspects of the project: `Evaluation of geologic and economic conditions for utilizing low-enthalpy hydrogeothermal resources` are outlined. In this interdisciplinary project the social, economic, technological and geoscientific aspects are analyzed in terms of their complexity and their interrelations. The project will provide a basis for political decision making in the process of promoting and installing of geothermal heating plants. (orig.) [Deutsch] In dem auf drei Jahre angelegten und vom BMBF mit rund 3,6 Mio. DM gefoerderten Projekt werden die Moeglichkeiten der Nutzung niedrigthermaler Tiefenwaesser untersucht. Dadurch sollen die Voraussetzungen fuer eine breitere Umsetzung des vorhandenen Potentials an geothermischer Energie geschaffen werden. Es werden die Projektziele, die Projektstruktur, uebergeordnete Arbeitsschwerpunkte und erste Schlussfolgerungen nach einem Jahr Projektlaufzeit dargestellt. (orig.)

  19. Robots for applications in deep water for development of offshore oil and gas fields; Meeresroboter fuer die Erschliessung mariner Oel- und Gasfelder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aust, E. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung; Niemann, H.R. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    1996-12-31

    About 10 years ago the use of industrial robots e.g. in facilities for the production of oil and gas in deep water was a forward-looking vision. Today the first robot prototype exists and is qualified for work in 1 100 m water depth. German scientistis have particular knowledge in this subject and are leading in this robot development. The report highlights the course and main development steps and indicates some fields of future applications. (orig.) [Deutsch] Noch vor 10 Jahren war der Einsatz unterwassertauglicher Industrieroboter z.B. im Bereich der Oel- und Gasgewinnung aus dem Meer eine Zukunftsvision. Heute hat diese Vision mit dem ersten Roboter-Prototyp fuer 1 100 m Wassertiefe konkrete Gestalt angenommen. Noch stehen deutsche Forscher mit in vorderster Front dieser Roboter-Spezialentwicklung. Der Bericht gibt einen Ueberblick ueber den Weg bis zur abschliessenden Erprobung, wesentliche Schritte der Entwicklung und Moeglichkeiten zukuenftiger Anwendungen. (orig.)

  20. The SINOx catalytic converter for diesel engines, the optimum exhaust purification system for industrial vehicles; Der SINOx-Dieselkatalysator - das zukunftsweisende Abgasreinigungssystem fuer Lkw

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doelling, W.; Mathes, W. [Siemens AG, Redwitz (Germany)

    1997-07-01

    The SINOx catalytic converter system was developed by Siemens in cooperation with Iveco, Mercedes Benz and MAN. It removes nitric oxides and hydrocarbons from exhaust and reduces the number of particulate emissions. The SINOx catalytic converter system, which is currently being tested on the road, turns the diesel engine into an economical and clean drive system with good future prospects. (orig./AKF) [Deutsch] Das von Siemens in Zusammenarbeit mit Iveco, Mercedez Benz und MAN entwickelte SINOx-Katalysatorsystem beseitigt neben diesen Stickoxiden auch die Kohlenwasserstoffe aus dem Abgas und laesst die Partikelmasse sinken. Mit dem z.Z. im Strassentest befindlichen SINOx-Katalysator ist der Dieselmotor ein wirtschaftlicher und sauberer Antrieb fuer die Zukunft. (orig./AKF)

  1. Stabilisation goals for concentrations of climate-relevant gaseous emissions: Effects and emission pathways. Final report; Stabilisierungsziele fuer Treibhausgaskonzentrationen: Eine Abschaetzung der Auswirkungen und der Emissionspfade. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Onigkeit, J.; Alcamo, J.; Kaspar, F.; Roesch, T.

    2000-04-01

    beruecksichtigt. Neben einer Untersuchung der Reduktionsmassnahmen, die auf globaler Ebene notwendig sind, wurde ein Ansatz entwickelt, um die globalen Reduktionslasten auf Annex B und Nicht-Annex B Laender zu verteilen. Um ein Stabilisierungsziel von 550 ppm CO{sub 2} in der Atmosphaere zu erreichen, duerfen die jaehrlichen globalen anthropogenen CO{sub 2} aequivalenten Emissionen zwar bis 2030 leicht ansteigen, muessen aber bis 2100 auf das Emissionsniveau von 1990 zurueckkehren. Fuer das 450 ppm Ziel ist bis 2100 sogar eine Reduktion auf die Haelfte der Emissionen von 1990 notwendig. Es wurden die Konsequenzen des Klimawandels fuer die landwirtschaftliche Produktivitaet, fuer die natuerliche Vegetation, die Wasserverfuegbarkeit und das Meeresspiegelniveau untersucht. Auch die Auswirkungen regional unterschiedlicher SO{sub 2} Emissionen wurden beruecksichtigt. Trotz umfangreicher Emissionskontrollen ist fuer beide Stabilisierungsziele mit einer schnellen Zunahme der Flaeche mit zurueckgehender landwirtschaftlicher Produktivitaet und mit einer Gefaehrdung der natuerlichen Vegetation zu rechnen. Die Hoehe der Auswirkungen variiert jedoch stark von Region zu Region. (orig.)

  2. The fuel index method as a new planning instrument in the erection and redevelopment of residential estates; Das Brennstoffkennzahl-Verfahren als neues Planungsinstrument fuer Neubau- und Sanierungsvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsenberger, U. [Industrie und Communal Consulting GmbH, Aachen (Germany); Boese, M.; Diefenbach, N.; Petersdorff, C.; Schultze, K. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany). 3. Physikalisches Inst. A

    1998-12-31

    The fuel index method aims at the largest possible exploitation of conservation potentials in residential thermal energy supply. The introduction of a thermal quality standard for thermal energy systems lays the foundation in process engineering terms for a competition between environment-friendly thermal energy supply and thermal insulation, with the aim to save energy and cost. Using higher-grade thermal energy at higher cost than current energy costs is approved of if its use involves an ambitious conservation aim. In this way, particularly rational energy techniques are promoted. (orig.) [Deutsch] Das Brennstoffkennzahl-Verfahren zielt auf eine effektive Erschliessung weitgehender Einsparziele bei der Waermeversorgung von Wohngebieten. Mit der Einfuehrung der Waermequalitaet als Guetemass eines Waermeversorgungssystems werden die verfahrenstechnischen Grundlagen fuer eine auf kostenguenstige Energieeinsparung ausgerichtete Konkurrenz zwischen umweltfreundlicher Waermeversorgung und Waermeschutz geschaffen. Waerme hoeherer Qualitaet darf bei Vorgabe eines ehrgeizigen Einsparziels teurer sein als heute ueblich. Damit wird der Einsatz besonders rationeller Energietechniken gefoerdert. (orig.)

  3. Intelligent robot / manipulator systems for NDT of primary components in nuclear power plants; Intelligente Roboter / Handhabungssysteme fuer die Pruefung von Primaerkreiskomponenten in Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dirauf, F.; Gottfried, R.; Bauer, R. [Siemens AG, KWU, Erlangen (Germany)

    1999-08-01

    The inspection robot developed by Siemens KWU for BWR reactor pressure vessel inspection has a mounting plate with exchangeable parts so as to fit into the various profiles of the vertical guiding tracks at the different pressure vessels. The robot is a versatile device also due to its variable cinematic equipment and thus can be used for any task hitherto performed by the available manipulators. For BWR pressure vessel testing, a novel, compact probe system equipped with five radiation assemblies has been combined with the ultrasonic SAPHIR probe. Until now, NDE of the RPV nozzles in BWRs has been carried out from the outside of the component. The newly developed manipulator of Siemens for inspection of the RPV nozzles can be moved to the nozzles either by manipulating arms or by a floating device, and is fixed to the nozzles by means of pneumatic suckers. Due to the modular design, probe arrays can be exchanged according to nozzle size or structural profiles to be tested. The mobile testing robot SISTAR for PWR pressure vessels consists of a floating cylinder platform that is moved under water to the target position by popellers or by ropes. It is self-adjusting for taking horizontal position and is held in position in the center of the RPV by means of a radial arrangement of legs automatically and synchronously extending from the robot. The platform can be equipped with one or two manipulator arms, depending on the testing task. (orig./CB) [Deutsch] Der von Siemens KWU neuentwickelte Pruefroboter fuer SWR-Reaktordruckbehaelter besitzt einen auswechselbaren Grundwagen, so dass er an die unterschiedlichen Profile der vertikalen Fuehrungsschienen in den einzelnen Kraftwerken angepasst werden kann. Er ist damit auch aufgrund seiner variablen Kinematik universell einsetzbar und kann saemtliche herkoemmliche Manipulatoren ersetzen. In Verbindung mit dem US-Pruefgeraet SAPHIR wurde fuer die SWR-Reaktordruckbehaelter ein neuartiges kompaktes Pruefkopfsystem mit fuenf

  4. Burnout model of a grate-firing waste incinerator for complete simulation of the combustion space; Abbrandmodell einer Muellrostfeuerung fuer eine vollstaendige Feuerraumsimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruell, F.; Kremer, H.; Wirtz, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl Energieanlagentechnik

    1998-09-01

    In the past few decades, grate firing has become an established technology for incineration of residual waste and other materials of the domestic waste type. Process control is difficult because of the heterogeneous nature of the waste which is also subject to seasonal and regional variations. In addition, the waste composition may change significantly as a result of recycling as required by new laws. (orig.) [Deutsch] In den letzten Jahrzehnten hat sich die Rostfeuerung fuer die thermische Entsorgung von Restmuell und hausmuellaehnlichem Gewerbemuell bewaehrt. Die Prozessfuehrung bzw. die Feuerfuehrung solcher Anlagen wird insbesondere durch die starke Heterogenitaet des Muells erschwert, der zusaetzlich jahreszeitlichen und regionalen Schwankungen unterliegt. Zudem kann es in der Zusammensetzung der einzelnen Abfallarten durch die Entnahme von Wertstoffen infolge der Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften und Gesetzen - wie Abfallgesetz und Kreislaufwirtschaftsgesetz - zu signifikanten Verschiebungen kommen. (orig.)

  5. The influence of welding on creep behaviour of modern steels for thermal power generation; Zum Einfluss des Schweissens auf das Kriechverhalten moderner Staehle fuer die thermische Energieerzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cerjak, H.; Mayr, P. [Institut fuer Werkstoffkunde, Schweisstechnik und Spanlose Formgebungsverfahren, Technische Universitaet Graz (Austria)

    2007-07-15

    Un- and low alloyed ferritic/bainitic Chromium steels as well as high alloyed ferritic/martensitic 9-12 % Chromium steels are widely used for high temperature components in thermal power generation. Welding in all its variety is the major repair and joining technology for such components. The weld thermal cycle has significant influence on the base material microstructure and its properties. The Heat Affected Zone is often regarded as the weakest link during high temperature service. While weldments of un- and low alloyed ferritic Chromium steels can show significant susceptibility to Reheat Cracking in the coarse grained heat affected zone, weldments of high alloyed ferritic Chromium steels generally fail by Type IV Cracking in the fine grained heat affected zone during long term service. In this paper the influence of the weld thermal cycle on the base material microstructure is described. Long-term creep behaviour of weldments is directly related to the main failure mechanisms in creep exposed ferritic weldments and implications for industries using heat resistant ferritic steels are shown. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Un- und niedriglegierte ferritisch/bainitische Chrom-Staehle, sowie hochlegierte ferritisch/martensitische 9-12 % Chrom-Staehle werden weltweit fuer Hochtemperatur-Komponenten in der thermischen Energieerzeugung eingesetzt. Schweissen, in seiner gesamten Vielfalt, stellt nach wie vor die wichtigste Reparatur- und Fuegetechnologie im Kraftwerksbau dar. Die Waermeeinflusszone von Schweissverbindungen erweist sich oft als das schwaechste Glied im Hochtemperaturbetrieb. Waehrend un- und niedriglegierte Staehle eine gewisse Empfindlichkeit zur Bildung von Relaxationsrissen aufweisen koennen, versagen Schweissverbindungen hochlegierter ferritischer Chrom-Staehle unter Kriechbelastung meist in der Feinkornzone aufgrund Type IV Crackings. Dieser Beitrag liefert eine Uebersicht ueber den Einfluss des

  6. Novel, energy-optimized membrane design for biological waste water treatment systems; Ein neuentwickeltes Niedrig-Energie-Membransystem fuer Membran-Biologien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luebbecke, S. [Preussag Wassertechnik GmbH, Bremen (Germany)

    1999-07-01

    In industrial waste water treatment, circular movement of waste water, scarcity of space for erecting waste water treatment plants, and economy are factors of eminent importance, calling for innovative, efficient process techniques. Up to now, separation of activated sludge from cleaned waste water has been done almost exclusively by means of sedimentation. But because of the slight difference in density between water and biomass, large final sedimentation tanks are indispensable, and attainable biomass concentrations in an activated sludge tank (or bioreactor) are low (3-4g/l). Given that cleaning performance is directly proportional to biomass concentration, achieving higher biomass concentrations spells substantially enhanced efficiency per unit of space of biological systems, thus saving reaction volume. For this task, membrane techniques are suitable, which, contrary to sedimentation, permit random-selection, operationally stable retention and concentration of biomass with a definitely smaller space requirement. (orig.) [German] Bei der industriellen Abwasserbehandlung stehen die Kreislauffuehrung des Abwassers, beengte Platzverhaeltnisse fuer die Errichtung von Abwasserbehandlungsanlagen und die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund, so dass dort innovative, effiziente Verfahrenstechniken gefragt sind. Zur Abtrennung des Belebtschlammes vom gereinigten Abwasser wird bisher fast ausschliesslich die Sedimentation eingesetzt. Der geringe Dichteunterschied zwischen Wasser und Biomasse macht jedoch grosse Nachklaerbecken notwendig und die erreichbaren Biomassekonzentrationen im Belebungsbecken (bzw. Bioreaktor) sind gering (3-4 g/l). Da die Reinigungsleistung der Biomassekonzentration direkt proportional ist, kann mit der Einstellung hoeherer Biomassekonzentrationen die Raumumsatzleistung biologischer Systeme erheblich gesteigert und somit Reaktionsvolumen eingespart werden. Fuer diese Aufgabe koennen Membranverfahren eingesetzt werden, die im Gegensatz zur

  7. Thermotropic layers for glazing of windows, facades and solar collectors. Final report; Thermotrope Systeme fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jahns, E.; Gerst, M.; Nitz, P. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany); Grochal, P.; Raicu, A. [Sto AG, Stuehlingen (Germany); Blessing, R.; Wilson, H.R. [INTERPANE Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft mbH und Co. KG, Lauenfoerde (Germany); Wittwer, V.; Fuchs, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-02-01

    Increased use of solar energy is needed to save heating energy. In the German climate, however, passive use of solar energy with windows and facades in summer is also accompanied by the risk of overheating the living areas. Simple, automatically regulating systems to protect against overheating are not commercially available at present. The project, `Thermotropic Layers for Glazing of Windows, Facades and Solar Collectors`, aimed to develop thermotropic shading systems for windows, facades and solar collectors. Thermotropic hydrogels and polymer blends were developed, large-area samples produced and characterised under practice-relevant conditions. Building simulations proved that with the help of the polymer systems developed, heating costs can be saved by passive use of solar energy. The knowledge gained has not yet resulted in a commercially marketable product. Processing of large-area products and lifetime testing could not be brought to completion within the project duration. The project partners have thus lodged an application for funding by BMBF (German Ministry for Education, Science, Research and Technology) to continue the work. (orig.) [Deutsch] Zur Heizkostenersparnis ist der verstaerkte Einsatz von Sonnenenergie notwendig. In unserem Klima birgt die passive Nutzung von Sonnenenergie ueber Fenster und Fassaden im Sommer aber die Gefahr der Ueberhitzung der Wohnraeume. Einfache, selbstregelnde Systeme als Ueberhitzungsschutz sind zur Zeit am Markt nicht erhaeltlich. Das Projekt `Thermotrope Schichten fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren` hatte die Entwicklung von thermotropen Abschattungssystemen fuer Fenster, Fassaden und Sonnenkollektoren zum Ziel. Es wurden thermotrope Hydrogele und Polymerblends entwickelt, flaechige Muster hergestellt und in anwendungsnahen Pruefungen charakterisiert. Gebaeudesimulationen erbrachten den Nachweis, dass mit den entwickelten Polymersystemen eine Heizkostenersparnis durch passive

  8. Innovative FEBA coupled single-axle undercarriages for the NSB EMU class 72 regional train set; Neuartige gekoppelte Einzelachsfahrwerke FEBA fuer den Regionaltriebzug NSB Class BM 72

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraft, D.; Lellis, P. de [Adtranz, Winterthur (Switzerland)

    2001-07-01

    A consortium of Ansaldo-Breda (bodies and electrics) and Adtranz PU Bogies Winterthur (undercarriages) is currently supplying Norwegian State Railways with 36 Innovative Class BM 72 four-unit electric regional train sets. The trains have an overall length of 80 m, a maximum speed of 160 km/h and can seat 300 passengers. Part of the floor area is low-level (floor height 750 mm). At either end the trains have a conventional driving bogie. Between the coaches an innovative undercarriage design is used: coupled single-axle undercarriages (the German acronym FEBA stands for 'flexible single-axle module'). Adjoining coach bodies are supported by two single-axle undercarriages linked by coupling rods to form a centre bogie. Unlike with conventional centre bogies, the coupling enables the articulated train to be split easily and quickly for maintenance purposes. In addition, this type of undercarriage coupling allows for a much larger radial adjustment than with conventional centre bogies. (orig.) [German] Das Konsortium Ansaldo-Breda (Wagenkasten und Elektrik) und Adtranz PU Bogies Winterthur (Fahrwerke) liefert den Norwegischen Staatsbahnen derzeit 36 neuartige, vierteilige, elektrische Regionaltriebzuege Class BM 72. Die Zuege weisen eine Gesamtlaenge von 80 m und eine Hoechstgeschwindigkeit von 160 km/h auf und bieten Sitzplaetze fuer 300 Passagiere. Ein Teil der Nutzflaeche ist niederflurig (Fussbodenhoehe 750 mm). Die Zuege besitzen an jedem Ende ein konventionelles Triebdrehgestell. Zwischen den Wagen kommt ein neuartiges Fahrwerkskonzept zum Einsatz: Gekoppelte Einzelachsfahrwerke (Typ FEBA=Flexibler Einzelachs-Baukasten). Hierbei stuetzen sich die benachbarten Wagenkaesten auf zwei Einzelachsfahrwerken ab, die mittels Koppelstangen zu einem Jakobsfahrwerk verbunden sind. Im Unterschied zu herkoemmlichen Jakobsfahrwerken bleibt durch die Kopplung eine leichte und schnelle Trennbarkeit des Gliederzuges fuer Unterhaltszwecke gewaehrleistet. Ausserdem

  9. Rotary disc reactor for aerobic, anoxic, and anaerobic wastewater treatment. Possible applications and mathematical modelling; Rotationsscheibenreaktor fuer die aerobe, anoxische und anaerobe Abwasserreinigung. Praktische Einsatzmoeglichkeiten und mathematische Modellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breithaupt, T.

    1997-10-01

    This report presents the results of studies on a rotary disk reactor. The reactor`s load limit was determined for all the various biological wastewater treatment methods. Two advantages of the reactor became apparent, namely that it can take high biomass concentrations and is very occlusion-safe when charged with solids-bearing wastewaters. The author also gives a mathematical description of the formation of stationary axial concentration profiles using methane formation from acetic acid as model substrate. Flow conditions inside the reactor are described by means of a model based on retention time measurements. In spite of the numerous simplifications made in the fluidic model and biomass distribution, in calculating ionic strength, neglecting diffusion in the biofilm, and in interpolating the pH profiles most of the measured profiles can be mapped mathematically with a fair degree of accuracy. The author exemplifies how neglection of ionic strength or simplification of flow conditions influences mapping quality. (orig.). 80 figs., 30 tabs. [Deutsch] Die vorliegende Arbeit stellt die Ergebnisse der Untersuchungen an den mit einem neuartigen Textilstrukturbelag ausgestatteten Rotationsscheibenreaktoren dar. Es wurden die Belastungsgrenzen fuer alle Verfahren der biologischen Abwasserreinigung ermittelt. Dabei zeigen sich die Vorteile des Reaktors, der neben der hohen Biomassekonzentration ein hohes Mass an Verstopfungssicherheit bei feststoffhaltigen Abwaessern bietet. - Ausserdem wird die Ausbildung stationaerer, axialer Konzentrationsprofile anhand der anaeroben Methanbildung aus Essigsaeure als Modellsubstrat mathematisch beschrieben. Fuer die Stroemungsverhaeltnisse innerhalb des Reaktors wird ein auf Verweilzeitverteilungsmessungen beruhendes Modell erstellt. Trotz der zahlreichen Vereinfachungen, die im stroemungstechnischen Modell, in der Biomasseverteilung, in der Vernachlaessigung der Diffusion im Biofilm, in der Interpolation of pH-Wert-Profile und in der

  10. Thermal insulation products in Germany based on European standards. Not just a problem for technical experts.; Waermedaemmstoffe in Deutschland nach europaeischen Normen: Nicht nur ein Problem fuer Sachverstaendige

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cziesielski, Erich [Technische Universitaet Berlin, FB 6, Fachgebiet Allgemeiner Ingenieurbau, Gustav-Meyer-Allee 25, Berlin (Germany)

    2004-10-01

    The harmonised European product standards for factory-produced thermal insulation products (EN 13 162 to EN 13 171) were drawn up on the basis of the Construction Products Directive adopted by the European Council in 1989. The German Institute for Standardization (DIN) published these standards in October 2001. After a coexistence period that ended on 15 February 2003, during which insulation products carrying either the CE mark or the Ue mark could be put into circulation in Germany, national standards that are in conflict with the harmonised standards have to be withdrawn. National standards that are not in conflict with the harmonised standards, including associated test standards, remain valid. The following paper is intended to explain the new harmonised product standards with regard to thermal insulation products and in particular the new methodology and product characteristics symbols, for the benefit of anyone involved in construction. Furthermore, reasons for quality assurance procedure efforts by the insulation products industry based on CE and Ue marks are provided. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die harmonisierten europaeischen Produktnormen fuer werkmaessig hergestellte Waermedaemmstoffe EN 13162 bis EN 13171 sind auf der Grundlage der vom europaeischen Rat 1989 erlassenen Bauproduktenrichtlinie erarbeitet worden. Das Deutsche Institut fuer Normung (DIN) hat diese Normen im Oktober 2001 veroeffentlicht. Nach der Koexistenzperiode, waehrend der in Deutschland die Daemmstoffe sowohl mit dem CE- als auch mit dem Ue-Zeichen in den Verkehr gebracht werden konnten, gilt seit dem 15.05.2003, dass nationale Normen, die den hamonisierten Normen entgegenstehen, zurueckgezogen werden muessen. Die nationalen Normen, die den harmonisierten Normen nicht entgegenstehen, bleiben aber einschliesslich der dazugehoerigen Pruefnormen weiterhin gueltig. Der folgende Beitrag soll dazu dienen, den am Bau Taetigen die neuen harmonisierten

  11. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    emission classes. The results indicate, that the introduction of an emission based toll regime is able to initiate a sustainable development in freight transport. (orig.) [German] Der Bericht untersucht die Konsequenzen der geplanten Einfuehrung einer Kilometerbasierten Strassenbenutzungsgebuehr auf dem ausseroertlichen Strassennetz 2003. Ausgehend von den mittleren Wegekosten, welche im September 2000 von der Regierungskommission Infrastrukturfinanzierung (Paellmann-Kommission) veroeffentlicht wurden, werden durchschnittliche Gebuehrensaetze von 25 Pf./km ausschliesslich auf Bundesautobahnen bzw. 40 Pf./km auf dem gesamten Fernstrassennetz zur Szenarienbildung herangezogen. Im letzteren Fall wird zusaetzlich ein verbessertes Bahnangebotes betrachtet. In allen Preisszenarien werden die Gebuehrensaetze nach Fahrzeuggewicht (12 t-18 t, >18 t) und nach Emissionsklassen (Pre-Euro bis Euro-5) gestaffelt. Die fuer die drei Preisszenarien untersuchten Auswirkungen umfassen die Verkehrsverlagerung auf das nachgeordnete Strassennetz, Produktivitaetssteigerungen im Fuhrgewerbe, den Umbau der Fahrzeugflotte, sowie die Reaktionen von Versendern bezueglich Modalwahl, Verkehrsvermeidung und Standortwahl. Zu deren Quantifizierung wurden verschiedene Modelle, Datenquellen und aktuelle Erfahrungen (vornehmlich aus der Schweiz) herangezogen. Die Ergebnisse werden in Veraenderungen der Fahrleistungen und der Entwicklung externer Kosten nach Verkehrstraeger, Strassentyp, Fahrzeuggewicht, Emissionsklasse ausgedrueckt. Die Studie ergibt, dass aufgrund von Produktivitaetssteigerungen im Transportgewerbe die durch die SVA hervorgerufenen Kostensteigerungen teilweise aufgefangen werden koennen. Entsprechend ergibt sich nur eine relativ moderate Verlagerung der Verkehrsnachfrage auf die Schiene. Im Falle einer Gebuehrenhoehe von 40 Pf./km und einer deutlichen Verbesserung des Bahnangebots ergibt sich eine Steigerung der Transportmenge Bahn um 14%, waehrend die Fahrleistung auf der Strasse lediglich

  12. Consumer exposure. Basic considerations for regulatory exposure estimations; Exposition des Verbrauchers. Grundlegende Ueberlegungen fuer die Expositionsabschaetzung im regulatorischen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemeyer, G. [Bundesinstitut fuer Risikobewertung, Berlin (Germany)

    2003-05-01

    ) or LOAEL (low observed adverse effect level). A small hazard/exposure ratio can be attributed to a probability of high risk, whereas a large ratio indicates a small risk of health hazards. The following article discusses the main principles of exposure estimation. (orig.) [German] Die Bewertung von Verbraucherexpositionen umschliesst alle Quellen und Pfade, ueber die Personen im privaten und haeuslichen Umfeld mit Chemikalien in Kontakt kommen. Dabei sind Verbraucher nicht nur diejenigen, die selbst Verbraucherprodukte anwenden, sondern auch alle weiteren Personen, die sekundaer (indirekt) mit dem Produkt Kontakt haben, z.B. Familienangehoerige. Eine Verbraucherexposition kann gemessen oder geschaetzt werden. Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile. Waehrend sich Messungen meistens auf individuelle Expositionssituationen beziehen, beschreiben Modelle eher eine verallgemeinerte Expositionssituation (Szenario). Messungen haben daher ihren Platz, wo Quellen von Schadstoffen aufgespuert werden muessen, Modelle eher dort, wo systematisierte Betrachtungen von Risiken durchgefuehrt werden. Zur Expositionsschaetzung gehoeren 3 Abschnitte, erstens die Charakterisierung der Expositionsquelle (z.B. eine Haushaltschemikalie) mit Beschreibung der Anwendungsmodalitaeten (Haeufigkeit, Dauer); zweitens die Beschreibung des zeitlichen Verlaufes der Konzentration des Stoffes im Kontaktmedium, vor allem in der Luft und auf der Haut. Die Exposition wird darueber hinaus durch das Verhalten der exponierten Person selbst bestimmt. Hier ist die Kontaktdauer, auch Zeitbudget genannt, von grosser Bedeutung. Besondere Verhaltensmuster koennen auch fuer bestimmte Populationen von Bedeutung sein. Man nimmt an, dass z.B. im Kindesalter die orale Aufnahme durch das sog. Mouthing (Hand-in-den-Mund-Stecken) eine besondere Rolle spielt. Die Risikocharakterisierung erfolgt durch einen Vergleich der Exposition, ausgedrueckt als Konzentration oder Dosis, mit dem NOAEL (No Observed Adverse Effect Level

  13. Selected examples of online measuring techniques for N and P elimination at sewage treatment plants; Ausgewaehlte Beispiele fuer die Online-Messtechnik zur N- und P-Elimination in Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolffson, C.

    1997-12-31

    More stringent demands on the pollutant concentration of effluents call for stricter self-monitoring and enhanced process control. Devices for measuring ammonium, nitrate and phosphate that suit practical requirements are available. The readings continuously obtained can be additionally used by the control room, within the framework of modern sewage plant process control, for process monitoring. Apart from the financial advantages of saving ventilation energy and chemicals, control loops with continuous measurements are superior in that they enhance the process stability of sewage treatment. (orig.) [Deutsch] Verschaerfte Einleitungsbedingungen erfordern verstaerkte Eigenueberwachung und verbesserte Prozessregelung. Betriebstaugliche Dauermessgeraete fuer Ammonium, Nitrat und Phosphat stehen zur Verfuegung. Die kontinuierlich anfallenden Messwerte koennen im Rahmen der modernen Klaeranlagenleittechnik neben der Prozessregelung zusaetzlich in den Schaltwarten zur Prozessueber-wachung genutzt werden. Neben den Einsparungsmoeglichkeiten fuer Belueftungsenergie und Chemikalien, die einen finanziellen Vorteil bedeuten, liegt der entscheidende Vorzug der Regelkreise mit konti-nuierlichen Messungen in der Verbesserung der Prozessstabilitaet der Abwasserreinigung. (orig.)

  14. Design, construction and experimental investigation of a Stirling refrigerator for freezing in supermarkets. Final report; Auslegung, Bau und experimentelle Untersuchung einer Stirling-Kaeltemaschine fuer die Tiefkuehlung in Supermaerkten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steimle, F.; Schikora, H.; Mai, M.; Siegel, A.

    2000-10-01

    Several theoretical investigations have shown that Stirling refrigerators could be a promising alternative for refrigeration at 'near-ambient' temperatures (above -40 C). These theoretical statements shall be validated in an actual research project by measurements taken from a Stirling refrigerator that is optimised for this range of temperature. In this paper first measurement results of this new developed Solo 161 Stirling refrigerator will be presented. Problems are investigated by detailed measurements. Possible improvements are described. (orig.) [German] Verschiedene theoretische Untersuchungen haben gezeigt, dass Stirling-Kaeltemaschinen eine interessante Alternative fuer die Kaelteerzeugung im sog. 'umgebungsnahen' Temperaturbereich (oberhalb von -40 C) darstellen koennten. In einem derzeit laufenden Forschungsvorhaben sollen diese theoretischen Untersuchungen durch Messungen an einer fuer diesen Temperaturbereich optimierten Stirling-Kaeltemaschine ueberprueft werden. In diesem Aufsatz werden erste Messergebnisse dieser neu entwickelten Solo 161 Stirling-Kaeltemaschine praesentiert. Anhand detaillierter Messergebnisse werden Schwachstellen lokalisiert und moegliche Verbesserungsmassnahmen beschrieben. (orig.)

  15. Short-term measurements of installed solar water heating systems. Quality assurance, acceptance measurement, forecasting of annual yields in standardised conditions, analysis of weak points; Kurzzeitmessung installierter Solaranlagen zur Warmwasserbereitung. Qualitaetskontrolle, Abnahmemessung, Prognose des Jahresertrages fuer standardisierte Bedingungen, Schwachstellenanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoellkopf, W.; Schwenk, C.

    2001-07-01

    Large solar thermal power systems often have a 'guaranteed solar result' for defined operating conditions, i.e. a guaranteed solar gain. This is part of the quality assurance concept and is to enhance the market introduction of solar systems. As in conventional heating systems, reliable economic efficiency calculations can be made already in the projecting phase. [German] Grosse solarthermische Anlagen werden heute oft mit einem garantierten solaren Jahresertrag erstellt. Mit dieser Garantie des Anlageertrags - allgemein auch als Garantiertes Solares Resultat (GSR) bezeichnet - garantieren die Anlagenersteller (planender Ingenieur oder Installateur) fuer definierte Betriebsbedingungen (Meteorologie, Verbrauchsprofil) den solaren Jahresertrag der installierten Anlage. Diese garantierten Werte sind ein Stueck Qualitaetskontrolle, schaffen Vertrauen in die solarthermische Technik und helfen so bei der breiten Markteinfuehrung solarthermischer Systeme. Aehnlich wie bei konventionellen Heizungsanlagen, bei denen fuer Standardbedingungen bestimmte Wirkungsgrade/Temperaturen zugesichert werden, koennen mit garantierten Waermelieferungen aus Solaranlagen schon vor der Realisierung belastbare Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durchgefuehrt werden. (orig.)

  16. Volumes with guarantee - calibration of volume measuring equipment for gases by means of a gas measurement bell at varying atmospheric air pressure; Volumen mit Garantie - Kalibrierung von Volumenmessgeraeten fuer Gase mittels einer Gasmessglocke bei schwankendem atmosphaerischen Luftdruck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunnemann, H.; Aschenbrenner, A.

    1994-09-01

    The gas measurement bell of the German Physical/Technical Institute (PTB) is used to represent the volume unit in the field of gas measurement technique, ie: It is the national volume standard for gas in the low pressure range. By a direct and indirect connection of secondary standard equipments, the units of the volume and volume flow for gases can be passed on to the very varied users. (orig.) [Deutsch] Die Gasmessglocke der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) dient zur fundamentalen Darstellung der Volumeneinheit im Bereich der Gasmesstechnik, d.h. sie ist das nationale Volumennormal fuer Gas im Niederdruckbereich. Durch einen unmittelbaren und mittelbaren Anschluss von sekundaeren Normalgeraeten koennen die Einheiten des Volumens und Volumendurchflusses fuer Gase an die verschiedensten Anwender weitergegeben werden. (orig.)

  17. Electrotechnical CAD-CAM drawing. Wiring diagrams for electrotechnical/electronic engineering, installations, computers, switching cupboards and SPS-unit; Elektrotechnisches CAD-Zeichnen. Schaltplanerstellung fuer Elektrotechnik/Elektronik, Installationstechnik, Computertechnik, Schaltschraenke und SPS-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2000-07-01

    Electrotechnical CAD-CAM-drawing concerns everything to do with producing and managing wiring diagrams for electrical and electronic engineering. Symbols from PC-technology, digital controls, SPS-units, hydraulics, pneumatics and the mechanical conditions for switching cupboards make it easy to solve all problems of industrial or small-scale applications. WSCAD is demonstrated to show how user friendliness, simplicity, universality and speed can help to reduce daily work to a minimum and at the same time increase safety and productivity, as administrative work is automated to a very large extent. All examples reflect hands-on experience, the user also gets many hint for practical work. As many programs are contained on the two CD-Roms that come with the book it is easy to put theoretical knowledge into practice right away. The book also contains the regulations, standards and EU-directives for machine safety and protection.(orig.) [German] Elektrotechnisches CAD-Zeichnen bedeutet die komplette Erstellung und Verwaltung von Schaltplaenen fuer den gesamten Bereich der Elektrotechnik und Elektronik. Mit den Schaltzeichen aus PC-Technik, digitaler Steuerungstechnik, SPS-Anlagen, Hydraulik, Pneumatik und den mechanischen Bedingungen fuer Schaltschraenke, lassen sich alle Probleme in der industriellen und handwerklichen Anwendung einfach loesen. Anhand von WSCAD wird gezeigt, wie man durch Bedienerfreundlichkeit, Einfachheit, Universalitaet und Geschwindigkeit seine taegliche Arbeit auf ein Minimum verringern kann. Gleichzeitig wird die Sicherheit und Produktivitaet gesteigert, da die Verwaltungsarbeit weitgehend automatisch ablaeuft. Alle Beispiele sind praxisbezogen, und der Anwender erhaelt ausserdem zahlreiche Tips fuer die taegliche Arbeit. Da zahlreiche Programme, auf den beiden CD-ROM vorhanden sind, kann man die Theorie sofort in die Praxis umsetzen. Ausserdem sind die Vorschriften, Normen und EU-Richtlinien fuer die Sicherheit von Maschinen und Schutzmassnahmen

  18. Evaluation of measures of the German Ministry of Economics (BMWi) in support of enhanced use of renewable energy technologies (1994 - 1998). Final report; Evaluierung der Foerderung von Massnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien durch das Bundesministerium fuer Wirtschaft (1994 - 1998). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, J.; Gruber, E.; Mannsbart, W.

    1999-01-01

    The document presents an analysis of a governmental support programme for enhanced use of renewable energy technologies, installed for the period from 1994 to 1998. The '100 million Deutschmark programme' financed by the German Federal Ministry of Economics (BMWi) was intended to boost applications of renewable energy technologies in the residential and commercial sector. The objectives of the programme were to improve market penetration of renewable energy technologies, eg. by inducing a decline in costs, so as to bring those generation technologies closer to the break-even point of economic efficiency, or make them achieve economic efficiency on a broader basis through more widespread applications. The evaluation presented in the document was to show the programme's achievements with respect to the following aspects and criteria: Comparison with other governmental programmes, in particular those of Land governments. Indirect effects on employment, imports and exports, or in terms of incentives for technological enhancements. Assessment of direct effects on the marketing situation and the technologies. The conclusions drawn were to include recommendations for a successor programme. (orig./CB) [German] Vom Bundesministerium fuer Wirtschaft (BMWi) wurde die Nutzung erneuerbarer Energien durch Investitionszuschuesse fuer private Haushalte und Unternehmen von 1994 bis 1998 in einem '100-Millionen-DM-Programm' gefoerdert. Es war als Breitenprogramm ausgelegt, sollte die Nachfrage staerken und Marktimpulse in Form von Kostendegressionen geben, so dass die erneuerbaren Energien der Wirtschaftlichkeit naeher kommen oder sie erreichen. Die vorliegende Evaluation sollte den Erfolg des Programmes durch Aussagen zu den nachstehenden Themenschwerpunkten analysieren: - Vergleich des Foerderprogramms mit anderen Programmen, insbesondere denjenigen auf Laenderebene. - Die indirekten Wirkungen auf Arbeitsplaetze, Import und Export, Anstoss fuer technische

  19. The driver in the 21st century. Demands, applications, aspects of man-machine systems. Lectures; Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme. Plenarvortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A high grade of mobility is the basis of our economic development. The innovations in the automotive- and deliver industry lead to different fulfillments of customer expectations on vehicle operation. Also in the railway sector increasing requirements on the operators involve a change of view within design of man-machine interfaces. The transmission of information and transfer of reactions require advanced and balanced concepts for operating and monitoring of modern automobiles. The integral connection of competence in technology, design and ergonomics, sense- and traffic psychology as well as legal problems lead to new challenges and possibilities. (GL) [German] Der Fahrer im 21. Jahrhundert - Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme - unter diesem Motto wird die interessante Fachtagung ''Der Fahrer im 21. Jahrhundert'' fortgefuehrt. Ein hohes Mass an Mobilitaet ist Grundlage unserer wirtschaftlichen Entwicklung. Die Innovationen in der Automobil- und Zuliefererindustrie fuehren zu einer differenzierten Erfuellung der Kundenerwartungen an die Bedienung der Fahrzeuge. Auch im Bereich Bahn bedingen die steigenden Anforderungen an die Fahrzeugfuehrer ein Umdenken bei der Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die Vermittlung von Informationen und die Umsetzung adaequater Reaktionen erfordern neue und ausgewogene Konzepte fuer das Bedienen und Beobachten moderner Fahrzeuge. Die integrale Verbindung von Kompetenz in Technologie, Design und Ergonomie, Wahrnehmungs- und Verkehrspsychologie sowie rechtlichen Fragestellungen fuehren hier zu neuen Herausforderungen und Moeglichkeiten. Die Tagung moechte wieder visionaere Loesungsansaetze aufzeigen und auch das Machbare diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit namhaften Referenten aus Industrie und Wissenschaft, Fach- und Fuehrungskraeften zu sprechen und auf dieser Veranstaltung neue Bedien- und Informationskonzepte, Teilloesungen fuer die unterschiedlichen Fahraufgaben

  20. Austrian Society of Nuclear Medicine e.V.. Second Congress 24/25 January 1997, Vienna. Abstracts; Oesterreichische Gesellschaft fuer Nuklearmedizin e.V.. Zweiter Kongress 24./25. Januar 1997 in Wien. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1997-01-01

    Abstracts are given of 44 papers presented at the second congress of the Austrian Society of Nuclear Medicine. The major subject fields of this congress are cardiology, neurology and dosimetry, endocrinology, oncology, as well as technical and economic aspects of PET. (vhe) [Deutsch] Die Abstracts von 44 Vortraegen des zweiten Kongresses der Oesterreichischen Gesellschaft fuer Nuklearmedizin vom 24. und 25. Jaenner 1997 in Wien sind wiedergegeben. Themenschwerpunkte waren Kardiologie, Neurologie und Dosimetrie, Endokrinologie, Onkologie sowie technische und wirtschaftliche Aspekte der PET. (vhe)

  1. Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Vol. 11; Nachhaltige Entwicklung - Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 11

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-12-31

    On 25/26 November, 1997, Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern held its 11th seminar under the title ``Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Subjects related to the Agenda 21 were discussed in lectures and workshops. [Deutsch] Am 25. und 26. November 1997 veranstaltete die Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern ihr elftes Seminar mit dem Thema ``Nachhaltige Entwicklung- Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung``. In Fachvortraegen und Workshops wurden Themen zur Agenda 21 behandelt. (ABI)

  2. Bundesamt fuer Strahlenschutz

    International Nuclear Information System (INIS)

    Presented are organization and tasks of the departments of the BfS: Central Department Z (administration, legal concerns); Department S Radiation Hygiene; Department ST Radiation Protection; Department KT Nuclear Safety; Department ET Nuclear Waste Management and Transport. (HP)

  3. SolarBau: MONITOR, a forum for information exchange on energy efficiency and solar energy use in non-domestic building construction; SolarBau: MONITOR - Ein Forum fuer Erfahrungen und Ergebnisse ueber Energieeffizienz und Solarenergienutzung im Nichtwohnungsbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Loehnert, G. [Architekturbuero solidar, Berlin (Germany); Wagner, A. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Fakultaet fuer Architektur

    1999-03-01

    Within it's program 'Optimized Solar Construction', the German Ministry of Economics and Technology supports large non-housing construction demonstration projects. Meaningfully combining energy saving measures with utilization of renewable energies within an integral planning process, the objective is to achieve primary energy needs below 100 kWh/m{sup 2}a for heating, ventilation, in-door climate control and lighting combined. Data/results of the demonstration projects are assembled, analyzed and published (via print media and Internet) in an accompanying project named SolarBau:MONITOR, serving also as a forum for the exchange of ideas for the different planning teams. The Solar Bau:MONITOR concept and the demonstration project under construction are presented. (orig.) [German] Mit dem Foerderprogramm 'Solaroptimiertes Bauen' foerdert das Bundesministerium fuer Wirtschaft und Technologie (BMWi) Demonstrationsprojekte aus dem Bereich grosser Nichtwohnungs-Neubauten. Durch eine sinnvolle Kombination aus Massnahmen zur Energieeinsparung und der Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen eines integralen Planungsprozesses ist als wesentliches Ziel gefordert, dass die Primaerenergiekennzahl fuer Heizung, Lueftung, Klima und Licht in Summe unter 100 kWh/m{sup 2}a liegt. SolarBau:MONITOR ist das dazugehoerige Begleitprojekt. Es stellt Fakten und Analysen zu den Einzelprojekten auf einer gemeinsamen Informationsplattform via Internet und Printmedien zusammen und bietet ein Forum fuer die Planungsteams der Projekte. Der Beitrag stellt das Konzept von SolarBau:MONITOR und die bereits begonnenen Demonstrationsprojekte vor. (orig.)

  4. Condition monitoring for offshore wind parks. A module for ensuring plant availability and risk minimization; Condition Monitoring fuer Offshore-Windparks. Ein Baustein zur Sicherstellung der Anlagenverfuegbarkeit und zur Risikominimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoering, B. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Engine Logic Division

    2003-07-01

    The economic success of offshore wind energy and hence its competitiveness alongside conventional energy generation depends to a major extent on the reliability and availability of the installations. The profitability is determined, as is efficiency, by the costs for operation and maintenance over the whole plant life. Only plants with low operational management costs are therefore attractive in the long-term for the market and will help create customer satisfaction and loyalty. Because the costs for servicing and maintenance of offshore installations will be several times higher than for onshore facilities, the manufacturers and operators are called upon to think about new approaches to monitoring and maintaining offshore wind turbines. (orig.) [German] Der wirtschaftliche Erfolg der Offshore-Windenergie und somit die Konkurrenzfaehigkeit gegenueber konventioneller Energiegewinnung haengt massgeblich von der Zuverlaessigkeit und der Verfuegbarkeit der Anlagen ab. Die Wirtschaftlichkeit wird neben dem Wirkungsgrad durch die Kosten fuer Betrieb und Wartung waehrend der gesamten Anlagenlebensdauer bestimmt. Nur Anlagen mit geringen Betriebsfuehrungskosten sind daher fuer den Markt langfristig attraktiv und tragen zur Kundenzufriedenheit und -bindung bei. Weil die Kosten fuer Wartung und Instandhaltung von Offshore-Anlagen um ein vielfaches hoeher sein werden als bei Onshore-Anlagen, sind die Hersteller und Betreiber aufgefordert, ueber neue Konzepte der Windenergieanlagen-(WEA-)Ueberwachung und -instandhaltung nachzudenken. (orig.)

  5. Long-term effects of ozone on wine in open-top chambers: relevance to critical levels for perennial crop plants; Langzeiteffekte von Ozon auf Wein in Open-Top Chambers: Relevanz fuer Critical Levels bei ausdauernden Kulturpflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soja, G.; Reichenauer, T.; Eid, M. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf (Austria). Abt. Umweltforschung; Schaber, R.; Gangl, H. [Bundesamt fuer Weinbau, Eisenstadt (Austria)

    2000-07-01

    Ozone exposure of pot-grown grapevine plants, grape yield and sugar concentrations in the grape juice were studied during the course of five years. In three of these years the plants were exposed to four different, partly elevated ozone levels in open-top chambers. The results showed that juice quality was more sensitive to ozone exposure than grape yield. Ozone-induced reductions of grape yield were best described by the ozone exposure in the two years prior to harvest whereas sugar import was mainly affected by ozone exposure in the current and the previous year. Regression models were developed for quantitative assessments of ozone injury. These models were used for deriving provisional critical levels for grapevine under consideration of a memory effect for ozone. (orig.) [German] Waehrend des Verlaufes von fuenf Jahren wurden die Ozonexposition, der Traubenertrag und die Zuckergehalte im Most von getopften Weinpflanzen untersucht. Dabei wurden die Pflanzen drei Jahre lang in Open-Top Chambers verschiedenen, teilweise erhoehten Ozonkonzentrationen exponiert. Die Saftqualitaet zeigte sich ozonempfindlicher als der Traubenertrag. Ertragsreduktionen wurden hauptsaechlich durch die Ozonexpositionen in den beiden Jahren vor der Ernte bestimmt, waehrend der Zuckerimport grossteils von der Ozonbelastung des aktuellen Jahres und des Vorjahres bestimmt wurde. Regressionsmodelle dienten der quantitativen Abschaetzung der Ozonschaedigung. Die Modelle wurden weiters fuer die Ableitung provisorischer Critical Levels fuer Wein unter Beruecksichtigung eines Memory-Effektes fuer Ozon benutzt. (orig.)

  6. Total Engine Control (TEC) study: investigation of the suitability of ceramic matrix composite (CMC) for a fuel main metering valve. Final report; Total Engine Control (TEC) Studie: Untersuchung der Materialeignung fuer den Einsatz von faserverstaerkter Keramik (CMC) zur Kraftstoffdosierung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wurtinger, H.; Petzold, T.

    1999-03-01

    In direct cooperation with PLU a fuel main metering valve (MMV) made of ceramic matrix composite (CMC) was designed according to an existing metal version and produced as a prototype. At PLU a functional test was performed in an existing simulation test rig. The principle technical suitability of CMC for the mentioned application could be shown. For the final proof of suitability further qualification tests under special operating conditions are necessary. An economical use of CMC for this purpose cannot be seen for the moment. (orig.) [German] In direkter Zusammenarbeit mit PLU wurde ein Kraftstoff-Zumessventil (Main Metering Valve, MMV) aus faserverstaerkter Keramik (CMC), entsprechend einer Serien-Metallversion ausgelegt und als Prototyp hergestellt. Bei PLU wurden in einem vorhandenen Simulations-Prueftstand Funktionstests durchgefuehrt. Die grundsaetzliche technische Eignung von CMC fuer diesen Anwendungsfall konnte nachgewiesen werden. Fuer den endgueltigen Nachweis sind weitere Qualifikationstests unter extremen Betriebsbedingungen notwendig. Der wirtschaftliche Einsatz von CMC wird fuer diesen Anwendungsfall zur Zeit noch nicht gesehen. (orig.)

  7. Fuel wood symposium; Symposium Energieholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wild, C.; Wauer, A. (comps.)

    2001-07-01

    The Bavarian State Institute of Forestry (LWF) organised a 'Fuel Wood Symposium' in Freising-Weihenstephan on 17.11.2000. The purpose of this specialist conference was to give an overview of the use of biomass, especially wood, as an source of energy. (orig.) [German] Die Bayerische Landesanstalt fuer Wald und Forstwirtschaft richtete am 17.11.2000 in Freising-Weihenstephan das 'Symposium Energieholz' aus. Ziel der Fachtagung war es, einen Ueberblick ueber die energetische Nutzung von Biomasse, insbesondere Holz, zu geben. (orig.)

  8. Monitoring of the coastal waters of Niedersachsen - routine tests 1998; Ueberwachung der niedersaechsischen Kuestengewaesser - Routineuntersuchungen 1998

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-11-01

    Since 1994, the Niedersaechsisches Landesamt fuer Oekologie - Forschungsstelle Kueste (NLOe-FSK) has been carrying out physical-chemical and biological experiments for monitoring the coastal waters of Niedersachsen according to a concept agreed with the Niedersachsen Minister of the Environment. Owing to a lack of funds, only the first stage is being implemented at the moment (Forschungsstelle Kueste 1995a). The findings for 1994 - 1997 have been published in several reports. This is the 1998 report. [German] Seit 1994 werden vom Niedersaechsischen Landesamt fuer Oekologie - Forschungsstelle Kueste - (NLOe-FSK) physikalisch-chemische und biologische Untersuchungen zur Ueberwachung der niedersaechsischen Kuestengewaesser nach einem mit dem Niedersaechsischen Umweltministerium abgestimmten Konzept durchgefuehrt. Das Konzept enthaelt unterschiedlich umfangreiche Ueberwachungsvarianten, von denen aufgrund der geringen verfuegbaren Ressourcen derzeit ddie Ausbaustufe I, das sogenannte 'reduzierte Rumpfprogramm', verwirklicht wird (Forschungsstelle Kueste 1995a). Die in den Jahren 1994-1997 ermittelten Untersuchungsergebnisse sind in mehreren Berichten wiedergegeben (Forschungsstelle Kueste 1995b, c; 1996, 1998, 1999). Die Befunde der 'Routineuntersuchungen' des Jahres 1998 werden in dem vorliegenden Berichtsheft vorgestellt. (orig.)

  9. Environmental protection by cost minimization: Least Cost Planning for traffic. Includes a guide for the application in local communities; Umweltentlastung durch Kostenminimierung: Least Cost Planning im Verkehr. Mit Leitfaden fuer die Anwendung in Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bracher, T.; Diegmann, V.; Eckart, C.F.; Liwicki, M.; Lobenberg, G.; Wetzel, C. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Berlin (Germany); Bergmann, M.; Uricher, A.; Lueers, A. [Oeko-Institut, Inst. fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany); Becker, U.; Karl, G.; Karl, B.; Voellings, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

    1999-08-01

    An intermodal approach for the evaluation of transportation services on the municipal level was developed. Both non-motorised and motorised transportation were included. The approach aims at helping communities to provide an economically and ecologically viable transport policy. Least Cost Transportation Planning (LCTP) was developed to transfer the successful concept of Least Cost Planning from the energy sector to transportation. The conclusion from an analysis of LCTP literature and present evaluation methods was that an improved approach should be intermodal and integrate users, public bodies and transport companies as well as all planning sectors. An approach was developed firstly to identify and clarify transportation expenditures and incomes of a city within a year, and secondly for the evaluation of planning alternatives. This was illustrated for the access system of an industrial area with adjacent railway services in the town of Freiburg. Three alternatives were compared: the extension of a tramway line, the upgrading of the present bus system, and the development of a service and bicycle provision concept for rail stations and companies. Besides income and expenditure for each alternative, the effects on transport demand, the impact on air pollution and noise and on space consumption were presented. As a result, the bicycle concept is in most items better than its alternatives. The final report has three volumes and there is an extra guideline for implementing the method within municipalities. It includes a set of excel sheet tables for an easy application (all in German). (orig.) [German] Fuer die Verkehrsplanung wurde ein verkehrstraegeruebergreifendes Bewertungsverfahren fuer Kommunen entwickelt, das motorisierte und nicht motorisierte Verkehrstraeger einbezieht. Das Verfahren soll Gemeinden unterstuetzen, eine oekonomische und oekologisch vertraegliche Verkehrspolitik zu verfolgen. Least Cost Transportation Planning (LCTP) zielt darauf ab, das fuer

  10. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  11. Photovoltaic systems. A guide for electricians, roofers, projecting engineers and architects; Photovoltaische Anlagen. Leitfaden fuer Elektriker, Dachdecker, Fachplaner, Architekten und Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haselhuhn, R.; Berger, F.; Hasenoehrl, G.; Morsch, R.; Quaschning, V.; Rauscher, S.; Seltmann, T.; Hartmann, U.

    2001-07-01

    can-polluting and sustainable power supply will rely heavily on photovoltaic systems. Experience has shown that the development of PV systems cannot be assured without careful, high-quality planning dimensioning, installation, commissioning and maintenance. This guide contains comprehensive information on all aspects of PV systems. It addresses architects, projecting engineers, builder-owners, electricians and roofers, as well as decision-makers on state and community level with the intention of informing them on the latest state of the art. Contents: 1. Functional principles, design, characteristics and properties of components, modules and current inverters; 2. in situ analysis and site analysis; 3. shading analysis; 4. Optimal planning, dimensioning and design; 5. simulation programmes; 6. installation, commissioning, failure detection and maintenance; 7. assembly systems and integration options; 8. funding programmes. To facilitate updating, the book is in the form of a loose-leaf collection. [German] Fuer eine klimavertraegliche und nachhaltige zukuenftige Energieversorgung Deutschlands ist der massive Ausbau der Photovoltaik unabdingbar. Die Rahmenbedingungen fuer einen solchen Ausbau sind geschaffen, der Markt befindet sich zur Zeit im Umbruch. In Deutschland werden von einem solchen Ausbau in erster Linie netzgekoppelte PV-Anlagen betroffen sein. Die Erfahrungen mit der Performance solcher Anlagen (1.000-Daecher-Programm, Programm Sonne in der Schule, Schweizer Foerderprogramm etc.) haben allerdings gezeigt, dass ohne eine sorgfaeltige und auf hohem Niveau stehende Planung, Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der optimale Ertrag und damit der Beitrag zum Klimaschutz nicht gewaehrleistet werden kann. Aus diesen Gruenden ist es notwendig und sinnvill, Architekten, Planern, Bauherren, Installationsbetrieben (sowohl Elektrikern als auch Dachdeckern) und last but not least den Entscheidungstraegern in Laendern und Kommunen ein

  12. The WTO ministerial conference in Seattle - results and future prospects for environmental protection; Die WTO-Ministerkonferenz in Seattle - Ergebnisse und Perspektiven fuer den Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuchs, P.; Pfahl, S.; Reichert, T. [AG Handel des Forums und Entwicklung im Deutschen Naturschutzring (DNR), Bonn (Germany)

    2000-10-01

    The third Ministerial Conference of the World Trade Organisation (WTO) took place in Seattle (USA) from November 30{sup th} to December 3{sup rd} 1999. WTO members failed to agree on an agenda for a new round of trade-negotiation that should also include environmental and sustainability aspects. The Seattle Ministerial Conference provoked massive protests from non-governmental organisations (NGO) dealing with environment and development issues. They see the GATT/WTO regime - and globalisation in general - as a threat to their concerns. Against this background, the study analyses possibilities for the integration of environmental and sustainability aspects into upcoming WTO-negotiations. The focus is on views and proposals from international NGOs and critical scientists. First, the study deals with current and potential future areas of conflicts between environmental and trade policies. Furthermore, the environmental aspects of trade liberalisation in specific sectors and regulatory fields are discussed, which are currently negotiated in the WTO (agriculture, services) or which should be included in further negotiations (forest products, investment, etc.). The study moves on to an account of the WTO-Conference in Seattle from an environmental perspective and demonstrate a multitude of factors contributed to the failure of the conference. (orig.) [German] Vom 30.11. bis 03.12.1999 tagte in Seattle (USA) die 3. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO). Sie scheiterte bei dem Versuch, eine Einigung ueber die Agenda fuer eine neue WTO-Verhandlungsrunde herbeizufuehren, die auch Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte einschliessen sollte. Die Konferenz stand unter dem starken Eindruck massiver Proteste von zahlreichen Umwelt- und Entwicklungsorganisationen, die im GATT/WTO-Regime - sowie grundsaetzlich in der Globalisierung - eine Bedrohung fuer Umwelt- und Nachhaltigkeitsanliegen sehen. Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie die Moeglichkeiten einer

  13. Framework for the purchase of electricity for electricity-intensive companies in Germany. Study commissioned by the Netherlands Energiedialogue. Preliminary version. Annex 3 of the main report of EDN-Dialogue on Greening of Large-scale Consumption; Rahmenbedingungen fuer den Strombezug fuer stromintensive Unternehmen in Deutschland. Untersuchung im Auftrag des Energiedialoog Niederlande. Vorlaufige Fassung. [Annex 3

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewen, C. [Team-Ewen, Darmstadt (Germany)

    2009-06-15

    The Energy Dialogue Netherlands Foundation (EDN) initiated an intensive study and dialogue trajectory on the question if a green and affordable 'arrangement' for the energy-intensive industry is desirable and feasible. This report on the title subject is based on a study of literature an information on the internet, as well as interviews with circa 25 experts in the field. [German] Energy Dialogue Niederlande (EDN) hat eine intensive Auseinandersetzung ausgefuehrt und eine Dialog initiiert, ob ein gruen und kostenguenstig 'Paket' fuer die energie-intensiven Industrien wuenschenswert und moeglich ist. Die vorliegende Untersuchung beruht auf Literatur- und Internetrecherche sowie telefonischen und persoenlichen Gespraechen mit ca. 25 Personen aus unterschiedlichen Institutionen.

  14. Energy study 2007 for the German state of Sachsen-Anhalt. Published on behalf of the Minister of Economy and Labour of Sachsen-Anhalt; Energiestudie 2007 fuer das Land Sachsen-Anhalt. Untersuchung im Auftrag des Ministeriums fuer Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, A.

    2007-06-15

    The current energy concept of Sachsen-Anhalt dates back to 2004. Since then, boundary conditions have changed. International energy markets are characterized by growing demand and rising energy prices. This has influenced Germany as well. Further, sustainable power supply and global climate change have become relevant issues during the past few years. Against this background, Sachsen-Anhalt intends to modify its energy concept. The first step will be the provision of a current information and data base on all aspects of world, national and state energy supply and all relevant boundary conditions. The 'Energiestudie 2007' was prepared by Institut fuer Energetik und Umwelt gGmbH. The contents are based on current studies and investigations. The 'Energiestudie' will provide an information base which may be maintained and updated by actors of Sachsen-Anhalt. (orig.)

  15. The use of ultra high strength steels for crash relevant body parts; Einsatz von hoch- und hoechstfesten Staehlen fuer crashrelevante Karosseriebauteile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feindt, J.A. [Thyssen Umformtechnik, Bielefeld (Germany). Werk Brackwede

    2000-06-01

    Since several years the weight and cost reduction is a topical subject of the automotive industry. Against this background of increasing safety requirements Thyssen Umformtechnik+Guss has developed a new side intrusion beam concept. In comparison to currently used tubes, aluminum extrusions or hot formed components, this concept is using the ultra high strength material MSW1200 cold formed without additional heat treatment. Component strengths up to 1450 N/mm{sup 2} can be realized which guarantees excellent crash performance. In comparison to other concepts high cost- and weight savings can be achieved. Also a B-pillar reinforcement made of complex phase steel CP800 shows the advantages of ultra high strength materials for crash relevant body parts. (orig.) [German] Die Gewichts- und Kostenreduzierung ist seit einigen Jahren ein zentrales Thema im Automobilbau. Vor dem Hintergrund steigender Sicherheitsaspekte erfordert dieses Ziel von den Automobilherstellern und den Zulieferern neue innovative Ideen und Loesungsansaetze in allen Bereichen. Dieser Beitrag zeigt fuer crashrelevante Karosseriebauteile Loesungen mit hoch- und hoechstfesten Staehlen auf. (orig.)

  16. Design principles of an integrated natural gas steam reformer for stationary PEMFC systems; Auslegungsprinzipien eines integrierten Erdgas-Dampfreformers fuer stationaere PEM-Brennstoffzellen-Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosser, K.

    2006-09-05

    The function, efficiency and economic efficiency of fuel cell systems are defined by various influencing factors, especially in the case of hydrogen production by steam reforming of natural gas. The dissertation describes the design of integrated natural gas steam reformers for PEM fuel cell systems in the electric power range of 1- 10 kW; the influencing factors of the process are investigated and weighted. Design principles are derived from which optimum operating parameters can be defined and which can be used for designing a multitude of components. [German] Die Funktionsfaehigkeit, der Wirkungsgrad und die Wirtschaftlichkeit von Brennstoffzellen-Systemen werden insbesondere bei der Wasserstofferzeugung durch Erdgas-Dampfreformierung durch verschiedene Einflussfaktoren bestimmt. In dieser Dissertation werden die Methodik der Auslegung integrierter Erdgas-Dampfreformer fuer PEM-Brennstoffzellen-Systeme im elektrischen Leistungsbereich von 1-10 kW beschrieben und die prozessbestimmenden Einflussfaktoren untersucht und gewichtet. Daraus werden Auslegungsprinzipien abgeleitet, mit denen sich die optimalen Betriebsparameter ermitteln lassen und die zur konstruktiven Gestaltung einer Vielzahl von Anlagenteilen genutzt werden koennen.

  17. Sustainable Building 2000. Sustainability as an element of environmentally acceptable, low-cost building construction; Sustainable Building 2000. Nachhaltige, integrale Gebaeudeplanung fuer eine umweltgerechte, kosteneffiziente Baukultur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehnert, G. [Architekturbuero solidar, Berlin (Germany)

    2001-03-01

    Ecological building construction necessitates integral planning in order to ensure high-quality buildings at acceptable cost. This was the opinion of the 835 exerts from 49 countries who came together at the 'Sustainable Building 2000' at Maastricht in late October. There was also an exhibition in which 17 countries presented construction projects and research activities. The Berlin architect Guenter Loehnert, who organised the German exhibition stand, presents some of the German contributions here. [German] Fuer oekologische Baukonzepte ist eine ganzheitliche Planung unerlaesslich. Nur sie kann eine bessere Qualitaet der Gebaeude ohne nennenswerte Mehrkosten ermoeglichen. Darin waren sich die 835 Experten aus 49 Laendern auf der ersten Weltkonferenz zu nachhaltigem Bauen, der 'Sustainable Building 2000', Ende Oktober in Maastricht einig. In einer begleitenden Ausstellung praesentierten 17 Nationen beispielhafte Bauprojekte und Forschungsaktivitaeten. Der Berliner Architekt Guenter Loehnert, der den 'Deutschen Pavillon' in Maastricht organisiert hat, stellt Ihnen im folgenden Artikel einige der deutschen Projektbeitraege vor. (orig.)

  18. Control and optimization of a fuel cell system for heat and power supply to buildings; Regelung und Optimierung eines Brennstoffzellensystems fuer die Hausenergieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eide, Bjoern

    2009-07-01

    in electric power is 5 W/s while the gas utilization factor, the reformer and fuel cell temperature and other operating parameters are kept constant. This way, the operating range of the reformer shift stage, the selective oxidation stage and the fuel cell stack are kept constant also in dynamic operation. The time constants and efficiencies of the fuel cell system were characterized by both dynamic and stationary measurements. The start-up process from the cold state to steady-state operation takes less than one hour. The maximum DC net efficiency (without inverter losses) of the laboratory system is 24 %. The thermal efficiency in the upper load range reached values of more than 44 % in some measurements. The sum of the thermal efficiency and electric DC net efficiency is an overall efficiency up to 80 % depending on the operating point. (orig.) [German] Das Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung einer Steuerung und Regelung sowie die Optimierung der Systemintegration und des Gesamtnutzungsgrades eines Brennstoffzellensystems fuer den Einsatz in Einfamilienhaeusern zur gekoppelten Strom- und Waermeerzeugung. Dazu wurde eine Laborversion eines waermeintegrierten 1 kWel-Brennstoffzellensystems auf Basis von PEM-Brennstoffzellen einschliesslich der Wasserstofferzeugung mittels Dampfreformierung aufgebaut. Ein wesentlicher Punkt bei der Optimierung der Systemintegration lag in der Anpassung der Systemverschaltung zur Rueckfuehrung des Anodenabgases in den Reformerbrenner um den elektrischen Systemwirkungsgrad zu erhoehen. Ausserdem wurde zur Verbesserung der Waermeintegration sowie zur Vereinfachung der Systemverschaltung die selektive Oxidationsstufe sowie die Reformatkuehlung in den Brennstoffzellenkuehlkreis eingebunden. Fuer die Systemanalyse und die Regelungsentwicklung wurde in MATLAB/Simulink ein dynamisches nulldimensionales Modell auf Basis von Energie- und Stoffbilanzen entwickelt. Zur Optimierung des Betriebsverhaltens sowie des Gesamtnutzungsgrades wurden

  19. Contribution to the optimisation of air-breathing combination drives for a hypersonic acceleration mission; Beitrag zur Optimierung luftatmender Kombinationstriebwerke fuer eine Hyperschall-Beschleunigungsmission

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bareis, B.

    1997-11-01

    The work deals with air-breathing combination drives, such as are provided as the first stage drive of a two stage space transport system. A modularly operating drive output calculation process is used for the exact calculation of the drive behaviour, for which the calculation of the forces and the modelling of the drive components is introduced. The dynamic behaviour of the aircraft is calculated by a process of point of flight analysis. By combining the two processes, the important interaction between the behaviour of the drive and the aircraft is taken into account. The purpose of the investigation is a configuration similar to the Saenger space transport system with a drive built up from a turbo jet engine. (orig./AKF) 46 figs., 8 tabs. [Deutsch] Die Arbeit behandelt luftatmende Kombinationstriebwerke, wie sie als Erststufenantrieb eines zweistufigen Raumtransportsystems vorgesehen sind. Zur genauen Berechnung des Triebwerksverhaltens wird ein modular arbeitendes Triebwerksleistungs-Berechnungsverfahren eingesetzt, fuer das die Berechnung des Kraeftehaushalts sowie die Modellierung der Antriebskomponenten vorgestellt werden. Das dynamische Verhalten des Flugzeugs wird mit einem Verfahren zur Flugpunktanalyse berechnet. Durch die Koppelung der beiden Verfahren wird die wichtige Wechselwirkung zwischen Triebwerks- und Flugzeugverhalten beruecksichtigt. Gegenstand der Untersuchungen ist eine dem Raumtransportsystem Saenger angelehnte Konfiguration mit einem aus Turbo-Staustrahl-Triebwerken aufgebauten Antrieb. (orig./AKF)

  20. Feasibility study for an ecological sanitation of the indoor pool at Hirschfelde; Machbarkeitsstudie fuer die oekologisch orientierte Modernisierung der Schwimmhalle in Hirschfelde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Labisch; Helm, W.; Keil, G.

    2001-12-12

    The feasibility study on the ecological restructuring and modernizing of the swimming pool and on creating new organisatory conditions is expected to bring new starting conditions for a more extensive and purposeful use of the facility. The main issue of the study are economical and environment-related aspects and innovative solutions in the application of new technologies for a rational energy use and conversion. The reduction of the operational costs and increase of the revenues are expected to make the swimming pool more profitable. Sustainablity and the reduction of the energy consumption and the emissions are additional goals. The modernization will be carried out as a demonstration project with a high level of investment oriented at ecological issues thus having a large effect regarding publicity and education. [German] Durch die Machbarkeitsstudie zur oekologisch orientierten Umgestaltung und Modernisierung der Schwimmhalle sowie zur Schaffung neuer organisatorischer Bedingungen sollen die Voraussetzungen fuer eine umfassendere und gezielte Nutzung der Einrichtung geschaffen werden. Kernstueck sind dabei wirtschaftliche und umweltrelevante Aspekte sowie innovative Loesungsansaetze bei der Anwendung neuer Technologien zur rationellen Energieverwendung bzw. -umwandlung. Damit verbundene Verringerungen der Betriebskosten und Erhoehungen der Einnahmen sollen zu einer verbesserten Wirtschaftlichkeit der Schwimmhalle fuehren. Weitere Ziele sind Nachhaltigkeit sowie eine Verringerung des Energieverbrauchs und der Emissionen. Die Modernisierung soll mit einem oekologisch orientierten hohen Innovationsniveau als Demonstrationsvorhaben realisiert werden und damit eine grosse Oeffentlichkeits- und Bildungswirkung erzielen. (orig.)

  1. Comparative study of two co-combustion concepts for sewage sludge in coal dust furnaces; Vergleich zweier Mitverbrennungskonzepte fuer Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spliethoff, H.; Gerhardt, T.; Ruediger, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1996-12-31

    Processes for thermal use of sewage sludge in coal dust furnaces were investigated at the Institute of Chemical Engineering and Boiler Technology (IVD) of Stuttgart university. Direct co-combustion of sewage sludge in coal dust furnaces is a simple concept, but it is useful provided that co-combustion has no negative effects in terms of performance, emissions and residue disposal. Externally dried sewage sludge has a residual water content in the same range as coal dust. The effects of co-combustion are discussed, and the experimentally determined effect in terms of emissions and residues is presented. Pyrolysis of the sewage sludge and use of the resulting gas as a reduction agent for denitrification may reduce negative effects of co-combustion on performance, emissions and residues.(orig) [Deutsch] Am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart werden an Versuchsanlagen verschiedene Verfahren zur thermischen Nutzung von Klaerschlaemmen in Verbindung mit Kohlenstaufeuerungen untersucht. Die direkte Mitverbrennung von Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen ist ein einfaches Konzept, das dann sinnvoll ist, wenn die Mitverbrennung keine negativen Auswirkungen auf Betrieb, Emissionen und Verwertung der Rueckstaende mit sich bringt. Bei einer externen Trockung weist der Klaerschlamm einen aehnlichen Wassergehalt wie der Auslegungsbrennstoff von Steinkohlenstaubfeuerungen auf. Die moeglichen Auswirkungen der Mitverbrennung von Klaerschlamm werden diskutiert und der im Versuch ermittelte Einfluss auf Emissionen und Reststoffe vogestellt. Durch Vorschaltung einer Pyrolyse des Klaerschlamms und Nutzung des erzeugten Gases als Reduktionsmittel zur Entsticklung kann die Auswirkung der Mitverbrennung auf Betrieb, Emissionen und Reststoffe der Feuerungsanlage vermindert werden. (orig)

  2. Implementation of an enhanced object-oriented DVG data model for power system analysis; Implementation eines erweiterten objektorientierten DVG-Datenmodells fuer Netzberechnungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwendele, H. [DIgSilent GmbH, Gomaringen (Germany); Schmid, C. [DIgSilent GmbH, Gomaringen (Germany); Schmieg, M. [DIgSilent GmbH, Gomaringen (Germany)

    1997-05-20

    Input data for power system analysis software are typically not compatible and often requiring manual conversion on both, data and model levels. However, one of the most advanced and modern data models, the `DVG Datenmodell` still has some restrictions especially when considering extensions which are not fully supported by itself. Due to the unavailability of normed and more modern dynamic data and model structures, the DIgSilent software considers in its latest version the required dynamic structure extensions. (orig.) [Deutsch] Datenformate und Modelle fuer Netzberechnungen geben oftmals Anlass zu regen Diskussionen. Weltweit sind ueber 50 Formate bekannt. Oftmals weisen sie nur minimalste Gemeinsamkeiten bei der Definition von Eingabedaten auf. Als international bestens bekannte Formate sind hier ausdruecklich die der PTI und des IEEE zu nennen. Sie spiegeln die Moeglichkeiten der sechziger Jahre wider und basieren zumeist auf Per-Unit Definitionen mit formatfreier Eingabedatei. Basierend auf den Grundgedanken der DVG-Modell- und Datenstrukturen stellen die Autoren eine deutlich flexiblere und verfeinerte Implementation von Modell- und Datenstrukturen, realisiert innerhalb der neuesten Generation der DIgSilent Software, vor. (orig.)

  3. 2. Workshop 'Measuring Systems for Steady-State and Transient Multiphase Flows'; 2. Workshop 'Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1998-11-01

    The 2nd Workshop on measuring systems for steady-state and transient multiphase flows was held at Rossendorf on September 24/25, 1988. 14 Papers were presented, whose subjects ranged from optical and radiometric methods to impedance sensors, hot film probes and model-assisted methods of measurement. In the field of computer simulation of multiphase flow, a trend towards 3D models was identified which makes higher demands on the spatial and time resolution and on the information volume to be acquired and processed. [German] Vom 24.-25. September 1998 fand in Rossendorf der 2. Workshop ueber Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen statt. Es standen 14 Vortraege auf dem Programm, das Spektrum reichte von optischen ueber radiometrische Methoden bis hin zu verschiedenen Impedanzsensoren, Heissfilmsonden und modellgestuetzten Messverfahren. Auf dem Gebiet der Computersimulation von Mehrphasenstroemungen zeichnet sich zunehmend der Uebergang zu dreidimensionalen Modellen ab. Hieraus ergeben sich neue Anforderungen an die Messtechnik, sowohl hinsichtlich der raeumlich-zeitlichen Aufloesung als auch was den Umfang der zu erfassenden Informationen betrifft. (orig./AKF)

  4. Melatonin - a key to the evaluation of the effects of electric; Melatonin - Schluessel fuer die Bewertung der Wirkung elektrischer und magnetischer Felder?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wunstorf, B.; Lichtenberg, W. [Fachhochschule Hamburg (Germany). Fachbereich Oekotrophologie; Boikat, U. [BAGS, Amt fuer Gesundheit, Hamburg (Germany)

    2000-09-01

    The human pineal gland produces melatonin in a circadian rhythm. The substance has different functions - as a hormone, as an antioxidant and as a neurotransmitter. The secretion of melatonin and its tumor inhibition function can be influenced by electric and magnetic fields. Investigations have been carried out with rodents which have a melatonin rhythm similar to humans; nevertheless, they show a high variability between the species. The present state of knowledge only allows limited use of melatonin as an indicator for the impact of electric and magnetic fields. (orig.) [German] In der Epiphyse des Menschen wird in circadianem Rhythmus Melatonin produziert und ausgeschuettet. Die Substanz hat unterschiedliche Funktionen - als Hormon, Antioxidans und Neurotransmitter. Seine Ausschuettung und seine tumorhemmende Funktion koennen durch elektrische und magnetische Felder beeinflusst werden. Anhand von Nagern, die einen dem Menschen aehnlichen Melatoninrhythmus haben, allerdings eine hohe Speziesvarianz aufweisen, wurden diese Funktionen untersucht. Nach dem jetzigen Kenntnisstand eignet sich Melatonin nur bedingt als Indikator fuer die Wirkungen elektrischer und magnetischer Felder. (orig.)

  5. Measures for a sustainable energy supply in the domain of mobility. Progress report; Massnahmen fuer eine nachhaltige Energieversorgung im Bereich Mobilitaet. Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2002-06-01

    An efficient influence on traffic can generally not be achieved by an individual instrument or by few instruments. Numerous coordinated measures from all domains of traffic policy (Investment policy, price policy, order policy, organisational measures, public affairs work) are required instead. Thus it can be guaranteed that counter-productive effects do not impede reaching the desired targets. The effects of individual measures must supplement and strengthen each other. These synergy effects allow keeping the intensity of individual measures, such as the price policy at a low level and limiting adaptation shocks. A tendency scenario and sustainability scenario until 2020 are defined for a quantitative analysis of the effects of such measure bundle. The period from 2020 until 2050 is merely considered in terms of quality. (orig.) [German] Eine wirksame Verkehrsbeeinflussung kann grundsaetzlich nicht durch ein einzelnes Instrument oder durch wenige Instrumente erreicht werden. Vielmehr ist hierfuer ein abgestimmtes Buendel von Massnahmen aus allen verkehrspolitischen Bereichen (Investitionspolitik, Preispolitik, Ordnungspolitik, organisatorische Massnahmen, Oeffentlichkeitsarbeit) notwendig. Dadurch wird gewaehrleistet, dass die Erreichung der angestrebten Ziele nicht durch gegenlaeufige Wirkungen behindert wird. Die Wirkungen einzelner Massnahmen muessen sich ergaenzen und gegenseitig verstaerken. Solche Synergieeffekte wiederum gestatten es, die Intensitaet von einzelnen Massnahmen, z.B. der Preispolitik, vergleichsweise gering zu halten und damit Anpassungsschocks zu begrenzen. Zur quantitativen Analyse der Wirkungen solcher Massnahmenbuendel werden ein Trendszenario und ein Nachhaltigkeitsszenario bis 2020 definiert. Fuer den Zeitraum 2020 bis 2050 werden lediglich qualitative Ueberlegungen angestellt. (orig.)

  6. The diesel-electric hybrid drive - drive concept for the future motor coach?; Der dieselelektrische Hybridantrieb - Antriebskonzept fuer den Regionalbus der Zukunft?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, M.B. [RVS Regionalbusverkehr Suedwest GmbH, Karlsruhe (Germany)

    1995-12-31

    The Karlsruhe-based RVS Regionalbusverkehr Suedwest GmbH, a subsidiary of Deutsche Bahn AG, has started on new ways of abating environmental pollution. In a part of its service area, this comprising the northern and middle Black Forest and the southern Palatinate, RVS since February 1994 has been operating three diesel-electric driven low-floor coaches. This novel drive technology is being tried on the daily coach lines between Offenburg and its rural suburbs. By actively contributing to the proving of new technologies in public stort-distance traffic RVS is defending its reputation as an innovative regional transport company. The development of the three coach prototypes was promoted by the European Union as part of the THERMIE energy project. (orig./HW) [Deutsch] Neue Wege zur Verringerung der Umweltbelastung im regionalen Busverkehr geht der RVS Regionalbusverkehr Suedwest GmbH mit Sitz in Karlsruhe. Fuer einen Teil seines Bedienungsgebietes, das den noerdlichen und mittleren Schwarzwald sowie die Suedpfalz umfasst, setzt das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG seit Februar 1994 drei Niederflurbusse mit dieselelektrischem Antrieb ein. Im taeglichen Linienverkehr zwischen der Stadt Offenburg und ihren laendlichen Vororten wird die neuartige Antriebstechnologie erprobt. Die RVS Regionalbusverkehr Suedwest leistet als innovatives Regionalverkehrsunternehmen damit einen aktiven Beitrag zur Erprobung neuer Technologien im oeffentlichen Nahverkehr. Die drei Busprototypen wurden von der Europaeischen Union im Rahmen des Energieprojektes THERMIE gefoerdert. (orig./HW)

  7. World environmental policy. Conceptual approaches of German political science in response to the challenges of Global Change; Weltumweltpolitik - Global Change als Herausforderung fuer die deutsche Politikwissenschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biermann, F. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Dingwerth, K. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

    2001-12-01

    This paper describes, first, the international community of social scientists working on global change, and elaborates on possible contributions to this community by German political scientists. Second, the paper examines three new conceptual approaches to analysing global change, namely the Syndromes of Global Change approach, Earth System Analysis, and Sustainability Science. The paper then elaborates on a number of ways in which German political science could respond to the academic and political challenges posed by global change. It concludes by emphasizing the need for a new approach, focusing on 'world environmental policy analysis' that would bridge traditional (environmental) policy analysis, international relations research, and comparative politics. (orig.) [German] Der Aufsatz beschreibt die Wissenschaftslandschaft der internationalen sozialwissenschaftlichen Global-Change-Forschung mit besonderem Augenmerk auf moegliche Beitraege der deutschen Politologie. Mit den 'Syndromen des Globalen Wandels', der 'Erdsystemanalyse' und der 'Nachhaltigkeitswissenschaft' werden drei neuere konzeptionelle Innovationen vorgestellt, mit denen der Herausforderung des Globalen Wandels begegnet werden soll. Anschliessend werden Wege skizziert, wie die Politikwissenschaft auf die neuen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Probleme des Globalen Wandels reagieren koennte. Eine Schlussfolgerung ist ein Plaedoyer fuer die Entwicklung einer eigenstaendigen Weltumweltpolitik-Analyse an der Schnittstelle von traditioneller Policy-Analyse, Internationalen Beziehungen/Aussenpolitik sowie Komparatistik. (orig./CB)

  8. ARTS - adaptive runtime system for massively parallel systems. Final report; ARTS - optimale Ausfuehrungsunterstuetzung fuer komplexe Anwendungen auf massiv parallelen Systemen. Teilprojekt: Parallele Stroemungsmechanik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentzsch, W.; Ferstl, F.; Paap, H.G.; Riedel, E.

    1998-03-20

    In the ARTS project, system software has been developed to support smog and fluid dynamic applications on massively parallel systems. The aim is to implement and test specific software structures within an adaptive run-time system to separate the parallel core algorithms of the applications from the platform independent runtime aspects. Only slight modifications is existing Fortran and C code are necessary to integrate the application code into the new object oriented parallel integrated ARTS framework. The OO-design offers easy control, re-use and adaptation of the system services, resulting in a dramatic decrease in development time of the application and in ease of maintainability of the application software in the future. (orig.) [Deutsch] Im Projekt ARTS wird Basissoftware zur Unterstuetzung von Anwendungen aus den Bereichen Smoganalyse und Stroemungsmechanik auf massiv parallelen Systemen entwickelt und optimiert. Im Vordergrund steht die Erprobung geeigneter Strukturen, um systemnahe Funktionalitaeten in einer Laufzeitumgebung anzusiedeln und dadurch die parallelen Kernalgorithmen der Anwendungsprogramme von den plattformunabhaengigen Laufzeitaspekten zu trennen. Es handelt sich dabei um herkoemmlich strukturierten Fortran-Code, der unter minimalen Aenderungen auch weiterhin nutzbar sein muss, sowie um objektbasiert entworfenen C-Code, der die volle Funktionalitaet der ARTS-Plattform ausnutzen kann. Ein objektorientiertes Design erlaubt eine einfache Kontrolle, Wiederverwendung und Adaption der vom System vorgegebenen Basisdienste. Daraus resultiert ein deutlich reduzierter Entwicklungs- und Laufzeitaufwand fuer die Anwendung. ARTS schafft eine integrierende Plattform, die moderne Technologien aus dem Bereich objektorientierter Laufzeitsysteme mit praxisrelevanten Anforderungen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Hoechstleistungsrechnens kombiniert. (orig.)

  9. Bavarian radon network und education of radon experts; Bayerisches Radon-Netzwerk und Ausbildung zur Radon-Fachperson

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerner, S.; Kunte, A. [Bayerisches Landesamt fuer Umwelt, Augsburg (Germany)

    2013-07-01

    The Bavarian Environment Agency (LfU) initiated 2012 the Bavarian Radon Network and the training initiative to become a 'Radon-Fachperson' (radon specialist) to further the awareness concerning radon. The Bavarian Radon Network was established in summer 2012 by the LfU in cooperation with the 'Bauzentrum Muenchen' (Munich Building Center). The Bavarian Radon Network is meant to link radon specialists, specialists from the building and real estate sector, municipal and private building owners, stakeholders, government agencies and science. Meetings are held biannually. The four day course to become a Radon-Fachperson is primarily aimed at building specialists, e.g. architects, construction engineers, ventilation engineers and staff of private and public construction offices. The course imparts specialised knowledge of radon prevention for new buildings, realisation of radon mitigation, measurement instrumentation and methods as well as fundamentals of radiation protection. With the Radon-Fachperson there are henceforth qualified specialists in the field of radon in buildings available in Bavaria. (orig.)

  10. Improvement of short term forecast of ozone concentrations within the summersmog system. Final report; Erstellung einer Ozon-Kurzfristprognose fuer das Smogfruehwarnsystem. Verbesserung der Ozon-Kurzzeitprognose im Rahmen des Smogfruehwarnsystems. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimer, E.; Flemming, J.; Enke, W.; Berendorf, K.; Dlabka, M.; Weiss, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie; Wiegand, G.; Stern, R. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Sexau (Germany)

    2000-04-01

    The aim was the development of an ozone forecast system with an improved quality in relation to the old forecast tool at Federal Environmental Agency of Germany. A System has been developed to forecast ground level ozone over Germany: - a statistical module for local forecast on the basis of ARMAX-modeling - the photochemical transport model REM3 to forecast the Europeanwide formation of ozone. REM 3 forecast are used as additional parameter within statistical and Fuzzy modeling - Fuzzy and Sugeno-Fuzzy-models as an alternative to the classical statistical approach - development of a Neuro-Fuzzy system for automatic learning and adaptation of observation data. The data basis for all modules is given by meteorological realtime data and forecasts from the German Weather Service and ozone measurements of the Federal Environmental Agency and the German countries. (orig.) [German] Das Ziel war die Entwicklung eines, gegenueber dem bis dahin verwendeten Verfahren verbesserten, routinemaessig einsetzbaren Modells zur bundesweiten Prognose des taeglichen Maximums der Ozonkonzentration. Es wurde ein Prognosesystem zur Vorhersage des bodennahen Ozons entwickelt. Folgende Verfahren wurden einbezogen: - ein statistisches Vorhersagemodul fuer die lokale Ozonvorhersage auf der Basis von ARMAX-Modellen; - das photochemische Ausbreitungsmodell REM3 zur flaechenhaften Vorhersage der grossraeumigen Ozonentwicklung; REM3-Ergebnisse werden als zusaetzliche Eingabeparameter fuer die auf statistischen bzw. Fuzzy-Modellen basierende lokale Ozonvorhersage verwendet. - Fuzzy- und Sugeno-Fuzzy-Systeme als Alternative zu dem klassischen statistischen Verfahren und zur Kombination aller Verfahren bei der Ozonprognose. - Entwicklung von Sugeno-Fuzzy-Systemen, die als Selbstlernsysteme eingerichtet werden koennen. Datenbasis fuer alle Verfahren sind die aktuellen meteorologischen lokalen und Feldprognosen des Deutschen Wetterdienstes, die aktuellen meteorologischen Beobachtungen und die

  11. Development and industrial series production of solar assisted drying plants for agricultural and forestal products in Brazil. Final report; Entwicklung und Industrielle Fertigung Solargestuetzter Trocknungsanlagen fuer Land- und Forstwirtschaftliche Erzeugnisse in Brasilien. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlbauer, W.; Bux, M.; Bauer, K.

    2000-12-01

    For many agricultural and forestry products do not exist any adequate drying technologies in the Brazilian market so far. This leads to high quality and postharvest losses. Therefore, the aim of the project was the development and industrial production of an economicaly and energeticaly adapted drying plant for the Brazilian market. For demonstration purposes various solar-assisted drying plants for agricultural and forestproducts like timber, medicinal plants and manioc were installed and scientifically analysed. The results showed a significant reduction of the investment costs and the thermal and electrical energy consumption compared to conventional dryers. At the same time the product quality was significantly improved compared to traditional sun and open-air drying. In the case of timber for example the drying costs and the energy consumption were reduced by more than 50%. Due to the very positive results, the industrial partners installed the worlds largest solar-assisted drying plant for timber with a total drying capacity of 35 000 m{sup 3} of timber per year. Beside that an industrial production of the drying plant was initiated. (orig.) [German] Bisher sind auf dem brasilianischen Markt fuer viele wichtige Agrar- und Forstprodukte keine geeigneten Trocknungstechniken vorhanden, was zu hohen Qualitaetseinbussen und Nachernteverlusten fuehrt. Ziel des Vorhabens war deshalb die Entwicklung und industrielle Fertigung einer oekonomisch und energetisch angepassten Trocknungsanlage fuer den brasilianischen Markt. Zur Demonstration wurden mehrere solargestuetzte Trocknungsanlagen fuer Agrar- und Forstprodukte wie Schnittholz, Medizinalpflanzen und Maniok gebaut und wissenschaftlich untersucht. Dabei konnte im Vergleich zu konventionellen Trocknungsanlagen eine erhebliche Verringerung der Investitionskosten sowie des thermischen und elektrischen Energiebedarfes nachgewiesen werden. Im Vergleich zu traditionellen Sonnen- bzw. Freilandtrocknungsverfahren konnte

  12. Thermodesorbable passive collectors and thermodesorption injector for assessing the exposure of room occupants to organic pollutants - TOPAS; Thermodesorbierbare Passivsammler und zugehoeriger Thermodesorptionsinjektor fuer die Bestimmung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen - TOPAS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cammann, K.

    1999-07-01

    A sampling system for identification and quantification of room occupant exposure to organic airborne pollutants was to be developed. This comprised the development of a new sampling system involving high-resolution gas chromatography. [German] Im Rahmen des geplanten Forschungsprojektes sollte ein neuartiges, leistungsstarkes und dennoch kostenguenstiges Probennahmesystem zur Identifizierung und mengenmaessigen Erfassung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen entwickelt werden. Mit diesem System sollte es moeglich sein, die individuelle Einwirkung von Luftverschmutzungen mit organischen Schadstoffen auf weite Bevoelkerungsgruppen zu ermitteln. Erreicht werden sollte dieses Ziel durch eine neugestaltete Kombination der Passivsammlung als aeusserst einfach zu handhabendes Probennahmesystem in der Luftanalytik mit der Thermodesorption als nachweisstarkes Probenaufgabesystem fuer die hochaufloesende Gaschromatographie. (orig.)

  13. Process development for utilizing asbestos cement waste in rotary kilns for the cement industry. Final report; Erarbeitung eines Verfahrens zur stofflichen Verwertung von zementgebundenen Asbestprodukten in Drehrohroefen fuer die Zementindustrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlegel, R.; Kieser, J.; Kraehner, A.

    1999-11-01

    The law for recycling and waste demands the utilization also for waste of asbestos cement (ac). The procedure of thermal utilization of ac in the flame of a rotary cement kiln was developed and patented by the research institute IBU-tec Weimar, Germany. The ac-material has to be pre-pulverized and grinded to a degree of fineness of R{sub 90}<15%. Considerations of safety engineering lead to the idea of common fine grinding of old oil (oo) and ac. This new procedure was searched in FuE-project in 1998/99 (financial support by BMBF). A mash of ac and oo was generated as a utilization product ready for firing which was injected into the flame of the rotary cement kiln. This particles of ac smelt to spherical shaped particles at a temperature above 1500 C. They were utilized by clinker formation. The material and gas stream leaving the kiln does not contain fibres of asbestos. This was demonstrated in a small equipment burning test. The industrial realization concerning cement plant Ruedersdorf, near Berlin, was searched, technologically described and safety engineeringly and financially assessed by a project study. Process-technical and financial advantages were seen for the dry fine grinding. The wet fine grinding with old oil could be used in cement plants using old oil as fuel. (orig.) [German] Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (1994) fordert u.a. die stoffliche Verwertung auch fuer Asbestzementabfaelle (AZ). Das vom Institut fuer Baustoff- und Umweltschutz-Technologie Weimar 1995 entwickelte und patentierte Verfahren zur thermischen Verwertung von AZ in der Flamme eines Zementdrehrohrofens erfuellt diese Forderung. Das AZ-Material muss vorzerkleinert und bis zur Rohmehlfeinheit (R{sub 90}<15%) feingemahlen werden. Sicherheitstechnische Ueberlegungen fuehrten zu der Idee, die Feinmahlung zusammen mit Altoel (AOe) zu erproben. Diese Verfahrensvariante wurde im Rahmen eines FuE-Projektes 1998/99 untersucht (finanzielle Foerderung durch das BMBF). Als

  14. Major variables affecting the creep rupture strength of 9 - 12% Cr steels for power plants operated at increased steam parameters; Haupteinflussgroessen auf die Kriechbestaendigkeit von 9 bis 12%igen Cr-Staehlen fuer Kraftwerke mit erhoehten Dampfparameternametern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cerjak, H.; Hofer, P.; Schaffernak, B. [Technische Univ., Graz (Austria); Spiradek, K. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf (Austria); Zeiler, G. [Schmiedetechnik Boehler, Kapfenberg (Austria)

    1996-12-31

    Extrapolation of results of short-term creep tests to long-term creep rupture data is particularly difficult with the group of 12% Cr steels, as their martensitic microstructures do remain remain stable under operating conditions. Under creep or even only thermal loads of about 600 C, significant microstructural changes are observed from a lath martensite microstructure to a subgrain structure more close to the equilibrium, with few dislocations. The equilibrium state these alloys are tending to achieve under operating conditions today can be predicted with high accuracy by way of thermodynamic calculations, as is shown by the example of the matrix depletion of the W-alloyed cast steel G-X 12CrMoWVNbN-1-1. In order to demonstrate the significance of these microstructural changes, a B-alloyed steel B2 is explained which, in contrast to comparable 9-12% Cr steels, exhibits an improved creep performance, attributed to its high microstructural stability. This steel B2 from the group of known 9-12% Cr steels has the highest, calculated equilibrium transformation temperature A{sub e}1 and a very wide A{sub e}1-A{sub e}3 transformation range. (orig./MM) [Deutsch] Die Extrapolation von Kurzzeitkriechversuchen auf Langzeitfestigkeiten ist fuer die Gruppe der 9-12% Cr-Staehle besonders schwierig, da ihre martensitischen Grundgefuege unter Betriebsbedingungen grundsaetzlich nicht stabil sind. Waehrend einer kriech- aber auch rein thermischen Belastung im Bereich um 600 C treten deutliche Gefuegeveraenderungen von einer martensitischen Lattenstruktur zu einer, dem Gleichgewicht naeheren, versetzungsarmen Subkonstruktur auf. Der Gleichgewichtszustand dem diese Legierungen im Einsatz zustreben, laesst sich heute mit hoher Genauigkeit durch thermodynamische Berechnungen vorhersagen, wie am Beispiel der Matrixverarmung des W-legierten Stahlguss G-X 12CrMoWVNbN-1-1 gezeigt wurde. Zur Darstellung der Bedeutung der Kinetik dieser Gefuegeveraenderungen wurde ein B-legierter Stahl B2

  15. Use of silicon elastomers for medium- and high voltage devices manufactured by cold shrinkage engineering. Criteria on material selection and operational experiences; Einsatz von Silikonelastomeren fuer Mittel- und Hochspannungsgarnituren in Kaltschrumpftechnik. Materialauswahlkriterien und Betriebserfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cardinaels, J. [Euromold-Nexans, Erembodegem (Belgium); Baesch, M. [Euromold-Nexans, Dortmund (Germany)

    2003-07-28

    The authors give an overview on the criteria for material selection, product folio and operational experience with silicone elastomers of Euromold within the Nexans Concern, the world greatest cable manufacturer. (GL) [German] Die Kaltschrumpftechnik fuer Mittelspannungsgarnituren ist seit mehr als zehn Jahren europaweit auf dem Vormarsch. An die verwendeten Materialen werden noch hoehere mechanische Anforderungen gestellt als bei der Aufschiebetechnik. Die Verfasser geben einen Einblick in die Materialauswahlkriterien, die Produktpalette und die Betriebserfahrungen mit Silikonelastomeren von Euromold im Nexans-Konzern, einem der weltweit groessten Kabelhersteller. (orig.)

  16. Raw materials potential and long-term raw materials supply in the pit-and-quarry sector: The Niedersachsen experience; Rohstoffpotential sowie Rohstoffsicherung fuer Steine-Erden-Rohstoffe - Erfahrungen in Niedersachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langer, A. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Bodenforschung, Hannover (Germany)

    1998-11-01

    The contribution outlines the potential of nometallic minerals in Niedersachsen, e.g. gravel and sand, raw materials for brick and gypsum production, and oil shales. Measures taken to ensure long-term supply and the experience gained in this sector are presented. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag beschaeftigt sich mit dem Potential an Steine-Erden-Rohstoffen in Niedersachsen, wie u.a. Kiese und Sande, Rohstoffe der Ziegelindustrie, Rohstoffe fuer die Gipsindustrie und Oelschiefervorkommen. Zudem werden die Massnahmen und die Erfahrungen bei der Rohstoffsicherung geschildert.

  17. Experimental investigation and optimisation of burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating. Final report; Experimentelle Untersuchung und Optimierung von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherello, A.; Flamme, M.; Kremer, H.

    2000-02-15

    The project comprised experiments on burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating for the purpose of optimisation. The experimental set-up was to reflect realistic conditions. In the first stage of the investigations, modern burner systems were installed in a GWI test facility and investigated. [German] Ziel des oben genannten Forschungsvorhabens war die Durchfuehrung experimenteller Untersuchungen von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung sowie deren Optimierung. Dazu war es notwendig, einen experimentellen Aufbau zu realisieren, mit dessen Hilfe die Stroemungs-, Mischungs- und Umsetzungsphaenomene von Glasschmelzoefen realistisch nachgestellt und aussagekraeftige Untersuchungen durchgefuehrt werden koennen. In einem ersten Untersuchungsschritt wurden moderne Brennerlanzen an der GWI-Versuchsanlage installiert und untersucht. (orig.)

  18. Material laws for room temperature and high temperature, automatic adaptation to experimental data sets and applications to components under multiaxial stress; Stoffgesetze fuer Raum- und Hochtemperatur, automatisierte Anpassung an experimentelle Datensaetze und Anwendungen auf mehrachsig belastete Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mohrmann, R.

    1998-12-01

    Models of materials mechanics were applied and improved, and a universal method for adapting the model parameters was developed. Measurements of several steels were processed by this method. The efficiency of the models and method was established by a comparison with measurements of components under multiaxial stress and components with FEA predictions. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurden werkstoffmechanische Modelle angewendet und weiterentwickelt. Fuer diese Modelle wurde eine universelle Methode zur Anpassung der Modellparameter entwickelt. Es wurden Messergebnisse verschiedener Stahlwerkstoffe mit dieser Methode bearbeitet. Die Leistungsfaehigkeit der untersuchten Modelle bzw. der entwickelten Methode wurde durch den Vergleich von Messergebnissen mehrachsig belasteter Komponenten bzw. Bauteilen mit Finite-Element Vorhersagen nachgewiesen. (orig.)

  19. Development of fricriveting as a new joining technique for polymer and lightweight alloys; Entwicklung des Reibnietens als neues Fuegeverfahren fuer Kunststoff und Leichtbaulegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amancio-Filho, S.T.; Santos, J.F. dos [GKSS Forschungszentrum GmbH, Institut fuer Werkstoffforschung, Werkstoffmechanik, Geesthacht (Germany)

    2008-11-15

    technical and scientific results. From this work it can be suggested that FricRiveting has the potential to be established as a reliable, simple, cost effective and environmental friendly joining technique for polymer-metal components. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die steigenden Forderungen nach Umweltvertraeglichkeit, Kosteneinsparung, und hochleistungsfaehigen Endprodukten hat Wissenschaftler und Ingenieure veranlasst neue Materialien und Technologien zu entwickeln. Daraus resultierten beispielsweise die Polymer-Metall Hybridstrukturen. Diese werden insbesondere in Transport- und moderner Bauindustrie angewandt. Geeignete herkoemmliche Fuegeverfahren dafuer (Kleben und mechanische Fuegeverfahren) sind ueblicherweise entweder teuer, weisen limitierte Festigkeit und Anwendbarkeit auf oder sind nicht umweltfreundlich. Die im Rahmen dieser Arbeit behandelte neue Reibnieten (''FricRiveting'') Methode fuer Polymer-Metall Mischverbindungen wurde hierfuer als alternative, zuverlaessige, umweltfreundliche, und potenziell kostenguenstige Punktverbindungstechnik entwickelt, beschrieben und nachgewiesen. In der einfachsten Variante des Reibnietens dringt eine in Rotation versetzte zylinderfoermige metallische Niete in die Oberflaeche eines oder mehrerer Kunststoff-Grundwerkstoffe ein. Aufgrund der hohen Rotation bzw. des hohen Axialdruckes wird Reibungswaerme erzeugt. Mit Erreichen einer vorprogrammierten Zeit erhoeht sich die Prozesstemperatur signifikant. Dadurch wird die Spitze der Niete plastifiziert; in diesem Moment wird die Rotation verzoegert und der Axialdruck in die Fuegepartner erhoeht. Als Folge verformt sich die Nietenpitze entsprechend des Druckverhaeltnisses. Nach der Abkuehlungsphase wird die verformte Nietspitze formschluessig im Kunststoff verankert. Die in dieser Arbeit vorgeschlagenen Theorien, und Mechanismen wurden bei Verbindungen von Polyetherimid (PEI) und Aluminium 2024-T351 (Al-Cu-Mg Legierung

  20. Corrosion of ceramics for slag removal in IGCC-power plants; Korrosion von Keramiken fuer die Fluessigascheabscheidung in IGCC-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, Denny

    2012-06-12

    einem Gas- und Dampfturbinen Kraftwerk (IGCC - Integrated Gasification Combined Cycle) sind bei derzeit bestehenden Kraftwerken Wirkungsgrade von bis zu 43% erreichbar, wobei kurzfristig bis zu 50% moeglich sind. Um Wirkungsgrade jenseits 50% erreichen zu koennen, sind Konzepte und Technologien noetig, die noch einen gewissen Forschungs- und Entwicklungsaufwand erfordern. Eine solche Methode zur Wirkungsgradsteigerung ist eine verbesserte Heissgasreinigung des bei der Vergasung hergestellten Synthesegases. Fuer eine effiziente Nutzung der Waerme des Synthesegases ist es notwendig, dieses bei hohen Temperaturen von mitgerissener Schlacke zu befreien. Das Konzept einer solchen Heissgasreinigung, die an einer Keramikschuettung erfolgt, an der sich die Schlacke abscheidet, konnte schon fuer die Druckkohlestaubfeuerung erfolgreich demonstriert werden und sollte nun auf Vergaserbedingungen uebertragen werden. Hierfuer war es notwendig, verschiedene keramische Systeme auf ihre Schlackebestaendigkeit bei hohen Temperaturen (> 1500 C) zu untersuchen. Dazu wurden im Labor hergestellte Keramiken und industriell verfuegbare Feuerfestmaterialien bei 1600 C mit Schlacken ausgelagert. Zum besseren Verstaendnis der Korrosionmechanismen wurden die Versuche zunaechst mit drei Modellschlacken unterschiedlicher Basizitaet und in verschiedenen reduzierenden Atmosphaeren durchgefuehrt. Anschliessend wurden ausgewaehlte Proben mit einer realen Vergaserschlacke bei kontinuierlichem Schlackefluss untersucht. Es hat sich gezeigt, dass die Schlacken und die zu ihrer Abscheidung eingesetzten keramischen Materialien aufeinander abgestimmt werden muessen, um eine ausreichende Bestaendigkeit der Schuettung zu gewaehrleisten. Ausserdem zeigte sich der Einfluss der Porositaet der verwendeten Keramiken auf die Schlackebestaendigkeit. Die Atmosphaere, in der die Auslagerungsversuche durchgefuehrt wurden, hatte ueber den Sauerstoffpartialdruck vor allem einen Einfluss auf redoxempfindliche

  1. Development, manufacturing and testing of micromechanical pressure and volume-flow transducers for pneumatic applications; Entwicklung, Herstellung und Erprobung mikromechanischer Druck- und Durchflusssensoren fuer pneumatische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, J.

    1998-12-01

    ./GL) [Deutsch] In der vorliegenden Dissertation werden neuartige mikromechanische Druck- und Durchflusssensoren vorgestellt. Sie bestehen aus einem runden Kunststoffsensorelement, das elastisch auf einer Traegermembran im Sensorgehaeuse gelagert ist und in das eine Dehnungsmessstreifen-Rosette eingebettet worden ist. Die Rosette besteht aus vier aktiven Dehnungsmessstreifen, die zu einer Wheatstoneschen Messbruecke verschaltet sind. Sie werden nasschemisch aus einer 0,1 {mu}m duennen Goldschicht herausgeaetzt. Die nominelle Strukturbreite der Messleiterbahnen betraegt 12 {mu}m. Der Betrieb der Messbruecke erfolgt mit einer Konstantgleichspannung von 1 V. Die druckinduzierten Verformungen des Sensorelements werden mit den Dehnungsmessstreifen detektiert und in eine druckproportionale Messspannung gewandelt. Das Sensorelement und die Traegermembran betehen aus Polyimid. Die beiden Sensorgehaeuseteile, zwischen denen sich die Traegermembran befindet, werden durch Spritzgiessen aus Polysulfon gefertigt. Die Drucksensoren werden fuer die Differenzdruckmessbereiche 20, 250, 500, 750 und 1000 hPa hergestellt und erprobt. Der Durchmesser des Sensorelements betraegt bei einem Drucksensor mit einem Messbereich von 20 hPc ca. 1300 {mu}m und nimmt mit steigendem Messbereich kontinuierlich ab, so dass ein Sensor mit einem Messbereich von 1000 hPa einen Sensorelementdurchmesser von 580 {mu}m besitzt. Der Durchflusssensor wird durch den Einbau des Feindrucksensors (Messbereich 20 hPa) in ein Gehaeuse mit integrierter Messkapillare realisiert. Es existieren drei Varianten fuer die Messbereiche 100, 1000 und 10000 mm{sub n}{sup 3}/min. Die Messkapillare ist derart dimensioniert, dass sich in ihr eine laminare Rohrstroemung ausbildet, so dass gemaess dem Hagen-Poiseuilleschen Gesetz die direkte Proportionalitaet zwischen gemessenem Druckverlust und Durchfluss besteht. Die drei verschiedenen Messbereiche werden durch den Einsatz von Messkapillaren mit unterschiedlichem Querschnitt realisiert

  2. Multiple electronic permanent turbogenerator for turbine engines of the 90th. Final report; MED-Turbogeneratoren fuer Stroemungskraftmaschinen der 90er Jahre. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiner, G.

    1997-12-01

    ] Derzeitiger Stand von Forschung und Technik: Ueblicherweise werden Generatoren ueber ein Untersetzungsgetriebe an schnellaufende Gasturbinen angekoppelt. Dabei muss die Drehzahl der Gasturbine unabhaengig von der Lastanforderung konstant und starr an die Netzfrequenz gekoppelt bleiben. Im Teillastbereich sinkt der Wirkungsgrad der Gasturbine erheblich. Begruendung/Zielsetzung der Untersuchung: Mit dem Vorhaben sollen die Machbarkeit und die Funktionstuechtigkeit eines direkt an die schnellaufende Antriebsturbine gekoppleten Turbogenerators (TG) in Multipler-Elektronik-Dauermagnet (MED)-Bauweise nachgewiesen werden und die Voraussetzungen fuer den Bau von Prototypen in der Groessenklasse 20 kW bis 100 kW sowie 100 kW bis 1 MW geschaffen werden. Methode: Voruntersuchung, Auslegung, Berechnung und Konstruktion eines 40 kW und 400 kW (MED)-Turbogenerators. Herstellung und Inbetriebnahme jeweils eines Funktionsmusters. Herstellung bzw. Beschaffung sowie Aufbau erforderlicher Pruefeinrichtungen. Experimenteller Nachweis der Zieldaten. Ergebnis: Es wurden 3 Funktionsmuster mit Leistungselektronik und erforderlicher Peripherie hergestellt, am Pruefstand vermessen und getestet. Die projektierten Daten Nenndrehzahl, Nennspannung und Nennleistung konnten experimentell nachgewiesen werden. Schlussfolgerungen/Anwendungsmoeglichkeiten: Der MED-Turbogenerator ermoeglicht eine kompakte Bauweise (Gewichts- und Volumenvorteile), die direkte Kopplung auf die Welle der Antriebsturbine (hoher Wirkungsgrad; Untersetzungsgetriebe entfaellt; Geraeuschminimierung) sowie in Verbindung mit einem Stromrichter eine konstante Netzfrequenz unabhaengig von der Drehzahl der Antriebsturbine. Insgesamt kann, verglichen mit konventioneller Technik, eine um 3-5% verbesserte Brennstoffausnutzung erwartet werden. Die Anwendung des TG kann sowohl in stationaeren Stromerzeugungsanlagen und Anlagen zur dezentralen Kraft/Waermekopplung als auch mobil fuer den elektrischen Antrieb schwerer Lkws und Omnibusse erfolgen

  3. Determination of factors influencing the outcome of radioiodine therapy in patients with Graves` disease; Bestimmung von Einflussgroessen fuer den Therapieerfolg der Radioiodtherapie bei Patienten mit Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sabri, O.; Schulz, G.; Zimny, M.; Schreckenberger, M.; Zimny, D.; Wagenknecht, G.; Kaiser, H.J.; Dohmen, B.M.; Bares, R.; Buell, U. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH), Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1998-05-01

    -Uptake, effektive Halbwertszeit) abhaengt. Methode: Bei 78 Patienten mit gesichertem MB wurden 626{+-}251 MBq {sup 131}Iod oral zur Ablation der Schilddruese appliziert. 3 Monate nach RIT wurden 60 Patienten kontrolliert. Ergebnisse: Bei Patienten mit einer Hyperthyreose oder TRAK>11 U/l zu Beginn der RIT wurden eine signifikant niedrigere Therapiedosis bzw. Halbwertszeit gefunden als bei nichthyperthyreoten Patienten bzw. Patienten mit TRAK{<=}11 U/l. Patienten mit einem SDVol{<=}25 ml zeigten signifikant niedrigere {sup 131}I-Uptakewerte unter Therapie, jedoch signifikant hoehere Relativuptakewerte ({sup 131}I-Uptake/SDVol) als solche mit SDVol>25 ml. Alle Therapieversager wurden waehrend der RIT thyreostatisch behandelt, sie wiesen im Mittel signifikant niedrigere Therapiedosen und Relativuptakewerte sowie signifikant hoehere SdVol als Therapieerfolge auf. Durch die RIT reduzierte sich das SDVol der Patienten um 44%, wobei Versager eine signifikant geringere Volumenreduktion aufwiesen. Patienten mit einer Therapiedosis{<=}250 Gy zeigten signifikant schlechtere Therapieresultate als solche mit >250 Gy, nur ein Versager erreichte mehr als 250 Gy, waehrend immerhin 50% der Versager >200 Gy (aber <250 Gy) erreichten. Die Anwendung multivariater Analysen (MANOVA und Faktorenanalysen) ergab die Thyreostase als den entscheidenen Negativfaktor fuer den Erfolg einer RIT. Schlussfolgerung: Aufgrund der gehaeuften Therapieversager bei Patienten mit Thyreostase empfehlen wir daher fuer diese Patienten eine Erhoehung der Zieldosis auf 250 Gy. (orig.)

  4. Properties of 8-inch photomultiplier tubes for a large volume imaging water Cerenkov detector; Untersuchung der Eigenschaften hemisphaerischer 8-inch Photomultiplier fuer einen grossvolumigen Wasser-Cerenkov-Detektor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oehler, C.

    1996-01-01

    In the Institut fuer Kernphysik I conceptional studies for a possible succession project for the KARMEN-{nu}-detector are performed. This design studies propose to build a large volume 1300 t imaging water Cerenkov detector. The main goal of this experiment will be the investigation of {nu}-e{sup -}-scattering in the medium energy range up to 50 MeV. The sensitive surface of this detector will be instrumented with about 3000 8-inch photomultiplier tubes (PMT) providing a coverage of 20%. In the framework of this detector design, studies of the properties of hemispherical 8-inch phototubes have been investigated in this work. The topic was to optimise the quality of the important PMT properties like time- and energy-resolution which are crucial to achieve the required spatial and angular resolutions. A second task of this work was to construct a test facility for the PMT, with the possibility to test large quantities. Monte Carlo calculations show that the required detector resolutions of {sigma}{sub E}/E(E{sub e}{<=}50 MeV)=5.2%+47%/{radical}E, {sigma}{sub t}(E{sub e}{approx}30 MeV)=0.6 ns, {sigma}{sub x}(E{sub e}{approx}30 MeV)=13 cm, {sigma}{sub {Theta}}(E{sub e}{approx}30 MeV)=20 , can be achieved if the phototubes have a transit-time spread less than 1 ns. Up to now, two different 8-inch tubes are available and have been tested, the HAMAMATSU R5912 and the EMI 9353. (orig.)

  5. All-phase ecotax. Boundary conditions for an efficient and ecologically acceptable tax reform; Allphasen-Oekosteuer. Rahmenbedingungen fuer eine wirksame standortvertraegliche oekologische Steuerreform

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keil, T.

    1997-06-01

    The vital need to conserve our natural ecosystems requires that we must successively revise our patterns of behaviour. In this context the idea of an ecological tax reform plays an important role. The challenge here lies not so much in the question whether than it that of how to devise an effective ecological tax reform. One plausible solution to this problem is provided by the all-phase ecotax model presented in this book. The author describes the action of regulatory taxes in modern economies with due regard to current globalization trends. On the basis of his findings he then evalues his new concept of an ecologically oriented tax. In analysing the compatibility of an `all-phase ecotax` with GATT, Eurpean, and constitutional law he also defines the relevant framework of European and national law and the latitude it provides for this and other tax models. (orig./RHM) [Deutsch] Die lebensnotwendige Erhaltung natuerlicher Oekosysteme erfordert eine zunehmende Abkehr von bisherigen Verhaltensmustern. In diesem Zusammenhang kommt der Idee einer oekologischen Steuerreform eine wichtige Rolle zu. Zu loesen ist hier jedoch nicht nur die Frage nach dem `Ob`, sondern vor allem die Frage nach dem `Wie` einer ueberzeugenden oekologischen Steuerreform. Diese Antwort versucht das hier entwickelte Modell einer `Allphasen-Oekosteuer` zu geben. Mit Blick auf die Globalisierung wird die Wirkung lenkender Steuern in modernen Volkswirtschaften aufgezeigt und daraus dieses neue Konzept einer oekologisch orientierten Steuer entwickelt. Eine Analyse zur Vereinbarkeit dieser `Allphasen-Oekosteuer` mit dem GATT-Recht, dem Europarecht und dem Verfassungsrecht steckt zugleich auch den bei anderen Steuermodellen zu beachtenden Rahmen fuer `Spielraeume` in der europaeischen und nationalen Gesetzgebung ab. (orig./RHM)

  6. The article presents a method for the assessment of the quality and durability of adhesive joints in the airtightness layers in buildings.; Qualitaetssicherung klebebasierter Verbindungstechnik fuer Luftdichtheitsschichten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, Anton [Lehrstuhl fuer Bauphysik, Fakultaet fuer Bauingenieur- und Vermessungswesen, TU Muenchen (Germany); Gross, Rolf [Zentrum fuer Umweltbewusstes Bauen (ZUB), Kassel (Germany)

    2005-04-01

    The basics for the assessment and strain of adhesive joints are described as well. A crucial point of the assessment is the view on the creep and peel behaviour of adhesive tapes. Three different investigations for the assessment of an adhesive joint have been carried out: measurement of the peel resistance under standard climate conditions, measurement of the tack at low air temperatures, and the test on the durability of an adhesive joint under investigation for accelerated ageing. The results of these investigations will be summarised in the so-called ''N{sub D/A}-identification'' of adhesive joints. By means of this identification, it is possible to declare co-ordinated connection agents. The application of suitable materials leads to an improved quality and durability of airtightness layers. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Der Beitrag beschreibt ein Verfahren zur Beurteilung der Qualitaet und Dauerhaftigkeit von Klebeverbindungen fuer Luftdichtheitsschichten von Gebaeuden. Dabei wird zunaechst auf die Grundlagen zur Beurteilung und Beanspruchung von Klebeverbindungen eingegangen. Ein Schwerpunkt liegt in der Betrachtung des Kriech- und Schaelverhaltens von Klebebaendern. Zur Beurteilung einer Klebeverbindung werden drei Untersuchungen vorgenommen: die Messung des Schaelwiderstandes unter Normklima, die Messung der Anfangshaftung bei niedrigen Lufttemperaturen und die Pruefung der Dauerhaftigkeit einer Klebeverbindung im Versuch der kuenstlichen Alterung. Eine Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse erfolgt ueber die sog. ''N{sub D/A}-Kennzeichnung'' der Klebeverbindung. Die Kennzeichnung dient zur Deklaration aufeinander abgestimmter Verbindungsmittel und ermoeglicht damit die Verbesserung der Qualitaet und Dauerhaftigkeit von Luftdichtheitsschichten. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.)

  7. Gasification of secondary fuels in a circulating fluidized bed for energetic use in cement production; Vergasung von Sekundaerbrennstoffen in der zirkulierenden Wirbelschicht zur energetischen Nutzung fuer die Zementherstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albrecht, J.; Gafron, B. [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Scur, P.; Wirthwein, R. [Ruedersdorfer Zement GmbH (Germany)

    1998-09-01

    Ruedersforf cement factory was commissioned a century ago as one of the first in Germany. After the plant was taken over by Readymix AG, a comprehensive sanitation concept was carried through. The plant has a production capacity of 8000 t/d of cement clinkers which are produced in a new kiln with a capacity of 6000 t/d and two modernized kilns each with a capacity of 1000 t/d. Reduction of energy consumption was the main goal of modernisation, with fuel gas generation in a circulating fluidized bed as a key element. The unit provides 40 % of the energy consumed by the clinker production process and is also used for selective ash production up to 25 t/h. The ash is used as a raw material for cement production. (orig./SR) [Deutsch] Bereits vor 100 Jahren wurde eine der ersten Zementfabriken in Deutschland am Standort Ruedersdorf in Betrieb genommen. Zum Erhalt der Wettbewerbsfaehigkeit wurde nach der Uebernahme des Werkes Ruedersdorf durch die Readymix AG ein umfangreiches Sanierungskonzept in die Wege geleitet. Bei einer Produktionskapazitaet von ca. 8 000 t Klinker pro Tag werden eine neue Ofenanlage mit einer Kapazitaet von 6 000 t/Tag sowie 2 sanierte kleine Anlagen zu je 1000 t/Tag betrieben. In der neuen Ofenanlage werden alle Moeglichkeiten genutzt, den Energiebedarf fuer die Klinkerproduktion zu senken. Eine wesentliche neue innovative Komponente ist dabei eine Brenngaserzeugung in einer Zirkulierenden Wirbelschicht, ueber die im folgenden berichtet werden soll. Die Anlage kann bis zu 40% des Energiebedarfes des Zementprozesses liefern. Weiterhin wird mit der ZWS eine gezielte Ascheproduktion, bis zu 25 t/h, betrieben. Diese Aschen sind Teil der Rohstoffrezeptur an der Rohmuehle. (orig./SR)

  8. Experience with phased array testing of turbine and generator shafts; Erfahrungen mit der Einfuehrung der Gruppenstrahler-Prueftechnik fuer die Pruefung von Turbinen und Generatorwellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thumser, D.; Meiser, J. [Saarschmiede, Voelklingen (Germany); Engl, G. [IntelligeNDT Systems and Services, Erlangen (Germany); Gohlke, B. [IntelligeNDT Systems and Services, Karlstein (Germany)

    2002-07-01

    Instead of conventional ultrasonic test systems, a phased-array system was used for ultrasonic testing of welded generator and turbine shafts. The number of test probes could be reduced by a factor of 5 by this technology, which resulted in a considerably shorter test time. The test system is based on the SAPHIRplus equipment. It supports the tester by structured test parameters and database programs and by offering 3d online display. The test method was installed at Saarschmiede GmbH Freiformschmiede at Voelklingen, Saar. Installation and customer training took very little time. The system has been in use since September 2001. The experience so far is reported in the contribution. [German] Fuer die Ultraschallpruefung von geschmiedeten Generator- und Turbinenwellen wurde die - bisher bei den Freiformschmieden praktizierte - konventionelle Prueftechnik durch ein Phased-Array-Pruefsystem ersetzt. Die Anzahl der - gemaess der geltenden Pruefvorschriften - benoetigten konventionellen Pruefkoepfe mit verschiedenen Einschallwinkeln konnte dadurch um den Faktor 5 reduziert werden. Durch das damit verbundene einfachere Pruefkopfhaltersystem und die Moeglichkeit der praktisch gleichzeitigen Beaufschlagung mit verschiedenen Einschallwinkeln erfolgte eine erhebliche Verkuerzung der Pruefzeit. Das - auf dem SAPHIRplus Geraet - basierende Pruefsystem unterstuetzt den Pruefer durch einen strukturierten Aufbau der Pruefparameter und der Fahrprogramme in der Datenbank, sowie bei der Auswertung durch verschiedene online Darstellungen wie Ankoppelbild, A- und TD-Bilder, Vektorscan, Tomographie sowie der Moeglichkeit der 3d-online-Visualisierung der Anzeigen. Die Realisierung der Pruefanlage bei der Saarschmiede GmbH Freiformschmiede in Voelklingen, sowie die Schulung des Kunden erfolgte innerhalb eines sehr kurzen Zeitfensters. Seit September 2001 ist das System beim Kunden im Einsatz. ueber die Einsatzerfahrungen wird in diesem Beitrag berichtet.

  9. Zinc oxide for spintronic applications. Sol-gel processes and characterization; Zinkoxid fuer spintronische Anwendungen. Sol-Gel-Prozesse und Charakterisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knies, Christoph

    2009-06-15

    results of these measurements seem however to underly a statistical distribution and let no correlation with the specific doping of each sample to be recognized. In order to study the influence of the doping on the charge carriers magnetotransport experiments were performed. Again and correspondingly to the results of the MCD and ESR studies no hints on a ferromagnetic order could be found. Instead the behaviour observed in the experiments can be explained by the formation of a common disturbance band of flat donor and Co level. [German] Seit dem Jahr 1999 veroeffentlichte theoretische Modelle sagen fuer Systeme auf Basis von Cobalt-dotiertem Zinkoxid die Bildung einer ferromagnetischen Ordnung mit Curie-Temperaturen oberhalb der Raumtemperatur voraus. Wesentliche Bedingung fuer das Auftreten der ferromagnetischen Wechselwirkung ist das Vorhandensein von zusaetzlichen Ladungstraegern, die mit den d-Zustaenden des Cobalts wechselwirken. Das Ziel dieser Arbeit stellt die Herstellung von Cobalt-dotierten Zinkoxid-Duennschichten mit Hilfe des Tauchbeschichtungsverfahrens, die Charakterisierung der Eigenschaften des Materials sowie die Untersuchung der durch zusaetzliche Dotierung mit flachen Donatoren entstehenden Effekte auf die magnetischen Eigenschaften und den Ladungstraegertransport dar. Die strukturellen Charakterisierung mittels Roentgendiffraktometrie weist auf ein einphasiges nanokristallines Wachstum des ZnO in Wurtzitstruktur bei einer mittleren Teilchengroesse zwischen 20 und 30 nm hin. Cobalt-basierte Fremdphasen koennen fuer Dotierkonzentrationen oberhalb von 20 % beobachtet werden. Optische und Magnetresonanz-Untersuchungen lassen keinen Zweifel am Einbau des Co im 2+ Ladungszustand auf dem Gitterplatz des Zinks in 3d{sup 7} Konfiguration. In Messungen der optischen Absorption und des magnetischen Zirkulardichroismus (MCD) sind die internen Kristallfelduebergaenge des Co{sup 2+} im sichtbaren und zusaetzlich im nahen infraroten Spektralbereich zu beobachten

  10. The photon tagging facility for the Crystal-Barrel/TAPS experiment at ELSA; Die Photonenmarkierungsanlage fuer das Crystal-Barrel/TAPS-Experiment an ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fornet-Ponse, Kathrin

    2009-11-15

    eines so genannten Tagging-Systems. Als wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit wurde ein neues Tagging-System aufgebaut und in Betrieb genommen, in das Instrumente zur Praeparation und zum Nachweis von linear und zirkular polarisierten Photonen integriert sind. Das Tagging-System besteht aus einem Hodoskop mit 96 Szintillatorstreifen sowie einem Detektor mit 480 szintillierenden Fasern. Mit dieser Detektorkombination wird der Nachweis der Sekundaerelektronen aus dem Bremsstrahlungsprozess in einem Energiebereich von 0,021 . E{sub 0} bis 0,871 . E{sub 0} mit einer Zeitaufloesung von {sigma} = 0,240 ns (Szintillatorhodoskop) bzw. {sigma} = 0,560 ns (Faserdetektor) und einer Energieaufloesung von 0,1 % . E{sub 0} bis 0,4 % . E{sub 0} ermoeglicht. Die erreichte Zeitaufloesung erlaubt es, das Tagging-System als Zeitreferenz fuer die uebrigen Experimentkomponenten zu verwenden. Die Energiekalibration der Photonenmarkierungsanlage erforderte umfangreiche, dedizierte Messungen, die Teil dieser Arbeit waren und durch ausfuehrliche Simulationsrechnungen ergaenzt wurden. Die Ergebnisse der Simulationsrechnungen wurden zur Extrapolation der gemessenen Daten in den Energiebereichen verwendet, die direkten Kalibrationsmessungen nicht zugaenglich waren. Darueber hinaus konnten die Simulationsergebnisse Aufschluss ueber den Einfluss der verschiedenen Strahllageparameter des primaeren Elektronenstrahls auf die zu erreichende Energieaufloesung geben. Zur Berechnung von Wirkungsquerschnitten mit dem CBELSA/TAPS-Experiment ist die Kenntnis des Photonenflusses am Experimenttarget noetig. Bei der Bestimmung des Photonenflusses spielt die Photondefinitionswahrscheinlichkeit P{sub {gamma}} eine zentrale Rolle, die angibt, mit welcher Wahrscheinlichkeit zu einem Signal aus dem Tagging-System das zugehoerige Photon im {gamma}-Strahl am Produktionstarget vorhanden ist. Hierzu wurden mittels Monte-Carlo-Simulationen detaillierte Untersuchungen angestellt, die Aufschluss ueber die zu beachtenden

  11. PC-based process control system for optimal tuning of motors. Engineering know-how from Siemens/Erlangen for the biggest paper machine; PC-Steuerung stimmt Motoren optimal aufeinander ab. Engineering-Know-how aus Erlangen fuer groesste Papiermaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofer, C. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Bereich Anlagenbau und Technische Dienstleistungen

    1999-07-01

    The PCS7 process control system, combined with the WinCC visualisation software, guarantees efficient operation and performance of the biggest paper machine. (orig./CB) [German] PCS7-Prozessleittechnik sorgt in Verbindung mit WinCC Visualisierung an der groessten Papiermaschine fuer effizienten Betriebsablauf. (orig./GL)

  12. General studies on gas analysis with diode lasers. Sub-project: NIR diode laser spectroscopy for in-situ gas analysis in heterogeneous media and matrices. Final report; Grundlegende Untersuchungen zur Gasanalyse mit Diodenlasern. Teilvorhaben: NIR-Diodenlaserspektroskopie fuer die in-situ Gasanalytik in heterogenen Medien und Matrizes. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehmannsroeben, H.G.; Schael, F.; Reich, O.

    2000-12-01

    The project covered the conception, development and characterisation for practical application in spectroscopy of a diode laser supported, fibre-optica measuring system for absorption and remission measurements in the spectral region of 660 - 1800 nm in in-situ investigations (diode laser in situ analsis, DISA). [German] Ziel des vorliegenden Projektes ist die Konzeption, der Aufbau und die Charakterisierung fuer den spaeteren spektroskopischen Einsatzes eines diodenlaser-gestuetzten, faseroptischen Messsystems fuer Absorptions- und Remissionsmessungen im Spektralbereich 660 bis 1800 nm bei in-situ Untersuchungen (Diodenlaser-In-Situ-Analysesystem, DISA). Hauptaufgaben des DISA ist die quantitative Bestimmung von Gasen und anderen wichtigen Inhaltsstoffen in heterogenen Systemen mit Gas-, Fluessig- und Festphasen. Dabei sind analytische und chemometrische Verfahren fuer absorptions- und remissionsspektroskopische Messungen in absorbierenden und stark streuenden Medien und Oberflaechen zu optimieren. Herausragende Anwendungen sind hier der direkte Nachweis von molekularem Sauerstoff, Glucose und aromatischen Molekuelen (BTXE) in Medien und unter Bedingungen, die eine Uebertragung der Ergebnisse fuer den Einsatz in poroesen Materialien, Geweben, Koerperfluessigkeiten und Umweltkompartimenten (Luft, Wasser, Boden) zulassen. Anwendungsbereiche des DISA ergeben sich u.a. in den Bereichen Medizintechnik, Umweltanalytik, Prozessmonitoring. (orig.)

  13. Particle Reduction Strategies - PAREST. Prognosis of air quality and assessment of limit value exceedances in Germany for the reference years 2010, 2015 and 2020; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Prognose der Luftqualitaet und Abschaetzung von Grenzwertueberschreitungen in Deutschland fuer die Referenzjahre 2010, 2015 und 2020. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    With the help of a data assimilation technique (optimal interpolation) a comprehensive forecast of O{sub 3}, PM10 and NO{sub 2} air quality in Germany for the years 2010, 2015 and 2020 was prepared. Based on these results, an assessment was made whether the limits of the European Air Quality Directive (2008/50/EC) can be observed in 2015 and 2020. [German] In diesem Bericht wurde mit Hilfe einer Datenassimilationstechnik (Optimale Interpolation) eine flaechendeckende Prognose der O{sub 3}-, PM10- und NO{sub 2}-Luftqualitaet in Deutschland fuer die Jahre 2010, 2015 und 2020 erstellt. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine Abschaetzung vorgenommen, ob die Grenzwerte der europaeischen Luftqualitaetsrichtlinie (2008/50/EG) im Jahre 2015 und 2020 eingehalten werden koennen. Weiterhin wurde untersucht, was die in der Luftqualitaetsrichtlinie festgelegten Regelungen fuer die Feinstaeube PM2.5 fuer die PM2.5-Belastung in Deutschland bedeuten und ob das nationale Ziel fuer die Reduktion der PM2.5-Belastung unter den Emissionsbedingungen des Jahres 2020 erreicht werden kann.

  14. Silage seepage and water protection. Production and recovery of silage seepage from animal feed and biomass for biogas plants. 7. ed.; Silagesickersaft und Gewaesserschutz. Anfall und Verwertung von Silagesickersaft aus Futtermitteln und Biomasse fuer Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spiekers, Hubert [Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft (LfL), Freising-Weihenstephan (Germany); Attenberger, Erwin [Bayerisches Landesamt fuer Umwelt, Augsburg (Germany)

    2012-11-15

    The production of silage is now standard and an important basis for a successful milk and beef production. Silage is also needed in agricultural biogas plants as a substrate for energy production. This publication is intended to serve agriculture as a source of information and guidance document for the construction and operation of silos and the administration as an orientating work aid. The factors influencing the accumulation of silage seepage and the possibilities of prevention in silage and silage management are presented and evaluated from environmental and legal perspective. [German] Die Produktion von Silage ist heute Standard und eine wichtige Grundlage fuer eine erfolgreiche Milch- und Rindfleischerzeugung. Silage wird auch in landwirtschaftlichen Biogasanlagen als Substrat zur Energieerzeugung benoetigt. Die vorliegende Publikation soll der Landwirtschaft als Informationsquelle und Handlungsanleitung fuer den Bau und Betrieb von Siloanlagen und der Verwaltung als orientierende Arbeitshilfe dienen. Die Einflussgroessen auf den Anfall an Sickersaeften und die Moeglichkeiten der Vermeidung bei der Silierung und dem Silagemanagement werden dargestellt und aus umwelt- und rechtlicher Sicht bewertet.

  15. Agricultural ecosystem modelling. The basis for assessing the impact of possible land-use and climate changes. Final report; Agrooekosystemmodellierung. Grundlage fuer die Abschaetzung von Auswirkungen moeglicher Landnutzungs- und Klimaaenderungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenkel, K.O. [ed.; Mirschel, W. [ed.

    1995-12-31

    This report presents the results of the BMBF-sponsored project Fundamentals and models for assessing the effect of climate changes on soil, plant development and the crops of an economically significant range of farm products. Its aim was to study, by means of the results obtained for winter wheat, the dependence of plant growth on temperature, radiation and water as well as nutrient supply for other economically important crop types. Building on this, process-oriented, climate-sensitive agricultural ecosystem models for winter rye, winter barley, sugar-beet and winter intercrops were developed, verified and, in some sites, validated. First scenario calculations served to demonstrate the climate sensitivity of these models. (orig./KW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des BMBF - Vorhabens `Grundlagen und Modelle zur Abschaetzung von Klimaaenderungen auf den Boden, die Pflanzenentwicklung sowie den verwertbaren Ernteertrag einer wirtschaftlich bedeutenden Marktfruchtfolge` vorgestellt. Ziel des Vorhabens war es, auf der Grundlage der Erkenntnisse zur Fruchtart Winterweizen die Abhaengigkeit des Pflanzenwachstums von Temperatur, Strahlung sowie Wasser- und Naehrstoffversorgung fuer weitere wirtschaftlich bedeutende landwirtschaftliche Fruchtarten zu untersuchen und auf diesen Ergebnissen aufbauend prozessorientierte klimasensitive Agrooekosystemmodelle fuer Winterroggen, Wintergerste, Zuckerrueben und Winterzwischenfruechte zu entwickeln, zu verifizieren und an einigen Standorten zu validieren. Mit Hilfe von ersten Szenariorechnungen war die Klimasensibilitaet dieser Modelle nachzuweisen. (orig./KW)

  16. Optimisation of the energy potential of low-CO2 gas turbines by using large monocrystal turbine blades. Final report; Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grossmann, J.

    2002-07-01

    Apart from the experimental identification and assessment of process characteristics during industrial-scale application of the so-called liquid metal cooling (LPC) process, the project focused on the characterisation of monocrystalline, directionally solidified materials and components. This involved the construction and commissioning of appropriate production and test aggregates, i.e. the LMC casting system and a Laue orientation testing unit, as well as the modification of a vacuum heat treatment furnace to meet the specific requirement of glow annealing of monocrystalline, directionally solidified turbine blades. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens (Laufzeit: 01. Juli 1997 bis 31. Dezember 2001) 'Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln' lag neben der experimentellen Bestimmung und Bewertung von Verfahrens- und Prozesskennwerten bei der industriellen Umsetzung des sogenannten Liquid-Metal-Cooling-Verfahrens (LMC) in der Eigenschaftscharakterisierung von einkristallin-gerichtet erstarrten Proben und Bauteilen, die mittels dieser neuartigen Giesstechnologie dargestellt wurden. Grundvoraussetzung fuer die umfassende Bearbeitung der o.g. Arbeitsinhalte war die Konstruktion und Inbetriebnahme der notwendigen Fertigungs- und Pruefaggregate, d.h. der LMC-Giessanlage und einer Laue-Orientierungspruefeinrichtung bzw. der Abstimmung eines Vakuum-Waermebehandlungsofens auf die spezifischen Anforderungen der Loesungsgluehung einkristallin-gerichtet erstarrter Turbinenlaufschaufeln. (orig.)

  17. Advantages of reduced heat input during ChopArc-welding and brazing for coated and combined metals for light weight vehicles; Vorteile des waermearmen ChopArc-Schweissens und - Loetens bei beschichteten und artverschiedenen Blechen fuer Leichtfahrzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorn, L.; Goecke, S.F. [Inst. fuer Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, TU-Berlin (Germany)

    2001-07-01

    In conventional MAG-short-arc-welding the arc burns after ignition non-defined with continuously energy input until the next short circuit. Thereby, stochastically process fluctuations are caused by the non controlled melting of the electrode tip. In the recently developed ChopArc process, after a defined extinguishing a non arcing phase follows without any energy input until the next short circuiting on the controlled melting of the electrode tip. Hence, with the ChopArc it is possible to realize a sticky melt for thin sheet, root pass and out-of-position welding, as well as a low melt viscosity for sufficient capillary effect in MAG-brazing. (orig.) [German] Beim herkoemmlichen MAG-Kurzlichtbogen-Schweissen brennt der Lichtbogen nach seiner Zuendung bis zum naechsten Kurzschluss undefiniert mit einem kontinuierlichen Energieeintrag weiter. Aus dem dabei unkontrollierten Aufschmelzen der Elektrodenspitze resultieren stochastische Prozessschwankungen. Dagegen folgt beim neuen ChopArc-Verfahren einem gesteuerten Aufschmelzen des Elektrodendrahtes in der Brennphase mit definierter Abschaltung des Lichtbogens eine Unterbrechungsphase ohne Energieeintrag bis zum naechsten Kurzschlusseintritt. Mit dem ChopArc ist es nun moeglich, sowohl eine zaehe Schmelze fuer Duennblech-, Wurzel- oder Zwangslagenschweissen, als auch eine niedrige Schmelzbadviskositaet fuer eine gute Kapillarwirkung des Lotes beim MAG-Loeten zu erzielen. (orig.)

  18. Standards for the secure data interchange in teleradiology put into practice for image and report distribution; Standards fuer den sicheren Datenaustausch in der Teleradiologie am Beispiel der Bild- und Befundverteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichelberg, M.; Riesmeier, J. [OFFIS e.V., Bereich IuK-Systeme im Gesundheitswesen, Oldenburg (Germany); Thiel, A.; Jensch, P. [Fachbereich Informatik, Carl-von-Ossietzky-Univ., Oldenburg (Germany); Emmel, D.; Haderer, A.; Ricke, J.; Stohlmann, L. [Klinik fuer Strahlenheilkunde, Charite-Campus-Virchow-Klinikum der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Bernarding, J. [Medizinische Informatik, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin (UKBF), Freie Univ. Berlin (Germany)

    2002-02-01

    The use of telemedicine is becoming indispensable for a continuous and economical delivery of a high quality of care. However, data protection requirements have to be considered. For the selection of solutions, vendor-independent components based on standards are a prerequisite for a seamless integration into the existing, often heterogeneous, IT infrastructure. The ''Internet protocol'' TCP/IP and the DICOM standard with it's new security extensions form the basis for an internationally standardized and accepted procedure for a secure interchange of radiological images beyond platform boundaries. (orig.) [German] Um auch in Zukunft eine kostenguenstige und qualitativ hochwertige Patientenversorgung gewaehrleisten zu koennen, ist der Einsatz von Telemedizin unabdingbar. Dabei sind jedoch immer die Belange des Datenschutzes zu beruecksichtigen. Bei der Auswahl der Loesungen sind herstelleruebergreifende und auf Standards basierende Komponenten Voraussetzung fuer eine nahtlose Integration in die bestehende, oft heterogene EDV-Infrastruktur. Das ''Internetprotokoll'' TCP/IP und der DICOM-Standard mit seinen neuen Sicherheitserweiterungen bilden die Grundlage fuer ein weltweit standardisiertes und akzeptiertes Verfahren zum sicheren Austausch radiologischer Bilddaten ueber Plattformgrenzen hinweg. (orig.)

  19. Using continuous UV extinction measurements to monitor and control the aerated phase of sequencing batch reactors; Einsatz der kontinuierlichen UV-Extinktionsmessung fuer die Ueberwachung und Regelung der Belueftungsphase in SBR-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nicolet, L.; Rott, U. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft; Bardeck, S. [Optek-Danulat GmbH (Germany)

    1999-07-01

    The work describes the measurement of UV extinction - expressed as the spectral absorption coefficient SAC - at a randomly chosen wave length as a technique for monitoring organic load in effluents from sequencing batch reactors (SBR) at municipal and industrial waste water treatment plants. Further described is to what extent the continuous determination of the SAC can be used in practice for the control of the aerated phase of sequencing batch reactors. By this means, process stabilization and optimization can be achieved and operating reliability can be enhanced. (orig.) [German] Inhalt dieses Beitrages ist es, die Messung der UV-Extinktion - ausgedrueckt durch den spektralen Absorptionskoeffizient (SAK) - bei einer frei gewaehlten Wellenlaenge als Verfahren fuer die Ueberwachung der organischen Belastung in den Ablaeufen von SBR-Anlagen (Sequencing-Batch-Reactor) in der kommunalen und industriellen Abwasserreinigung vorzustellen. Weiterhin soll dargestellt werden, in wieweit die kontinuierliche Bestimmung des SAK in der Praxis fuer die Regelung der beluefteten Phase von SBR-Anlagen eingesetzt werden kann. Hiermit kann eine Prozessstabilisierung und -optimierung der Anlagen erreicht sowie die Betriebssicherheit erhoeht werden. (orig.)

  20. Cumulative energy consumption for petroleum extraction, illustrated by the example of selected fields of the Gifhorn trough; Der kumulierte Energieaufwand fuer die Erdoelgewinnung am Beispiel ausgewaehlter Felder des Gifhorner Troges

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teuber, J.; Sattler, H. [Friedrich-Schiller-Universitaet, Jena (DD); Hofmann, M.; Kosinowski, M. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Bodenforschung, Hannover (Germany); Schumacher, H. [Deutsches Erdoelmuseum, Wietze (Germany)

    1999-07-01

    Not all proved reserves can be exploited economically. Especially in the field of energy supply and power generation, the energy balance will be negative if more energy is consumed for exploiting a reserve than is gained by utilizing it. In consequence, all stages must be considered, from development and exploration up to land reclamation and waste management. [German] In der Rohstoffwirtschaft wird der Begriff 'Reserve' massgeblich von wirtschaftlichen Faktoren bestimmt: Soweit unter den bestehenden oekonomischen Bedingungen eine wirtschaftliche Gewinnung moeglich ist, wird ein nachgewiesenes Vorkommen als Reserve bezeichnet. Falls sich die Bewertungskriterien z.B. durch Aenderung der fiskalischen Rahmenbedingungen, fallende Erloese oder steigende Kosten zum Negativen entwickeln, kann aus einer gewinnbaren Reserve ein nachgewiesenes Vorkommen (gleichbedeutend mit Ressource) werden, dessen weiterer Abbau sich nicht mehr lohnt. Bei gegenlaeufiger Entwicklung kann aufgrund steigender Erloese oder einer Verringerung der Gewinnungskosten eine Ressource zu einer gewinnbaren Reserve werden. Bei dieser Betrachtung wird ausschliesslich das Verhaeltnis Erloes zu Kosten als Massstab angelegt. Bei der Gewinnung von Energierohstoffen muss darueber hinaus jedoch die Frage gestellt werden, ob ein bestimmtes Projekt der Rohstoffwirtschaft energetisch sinnvoll ist. Wenn fuer die Gewinnung eines Energietraegers mehr Energie eingesetzt werden muss als das gewonnene Produkt enthaelt, ist die Energiebilanz negativ. Dabei sind nicht nur die fuer Aufschluss und Gewinnung eingesetzten Energiemengen zu beruecksichtigen, sondern auch alle in der Folgezeit erforderlichen Massnahmen einschliesslich Rekultivierung und eventueller Altlastenbehandlung, also alle aus dem Abbau resultierende Nachsorge. (orig.)

  1. Sterile blowing: Requirements on machinery for sterile blowing of articles for the food industry and pharmaceutical industry; Sterilblasen: Anforderungen an die Maschinentechnologie zur Produktion von steril geblasenen Artikeln fuer die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klaer, I. [BEKUM Maschinenfabriken GmbH, Berlin (Germany)

    2001-06-01

    Sterile plastic packagings for the food industry and pharmaceutical industry can be produced by extrusion blowing, so that sterilisation prior to filling in the product will be unnecessary. The contribution discusses the processes and problems of sterile blowing. [German] Kunststoffverpackungen fuer die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie koennen auf Extrusions-Blasmaschinen steril hergestellt werden, so dass auf die Sterilisation der mit dem Produkt in Beruehrung kommenden Innenoberflaeche des Artikels vor der Abfuellung verzichtet werden kann. 'Steril' heisst frei von vermehrungsfaehigen Mikroorganismen und aktiven Viren, 'Sterilisieren' ist das Abtoeten von Mikroorganismen und die Inaktivierung von Viren durch physikalische, mechanische, thermische und chemische Verfahren. Zu unterscheiden ist, ob die Artikel nach dem Blasen offen bis zur Abfuellanlage weiter transportiert werden oder ob die Artikel unmittelbar nach dem Blasen oberhalb des Artikelhalses geschlossen werden. Ein Sonderfall ist das Fuellen und Verschliessen des Artikels unmittelbar nach dem Blasen auf ein und derselben Maschine (System Bottlepack). Nachfolgend wird auf die Besonderheiten des sterilen Blasens auf Einfach- und Doppelshuttle-Maschinen fuer die flexible Produktion kleiner und mittlerer Stueckzahlen eingegangen. Vieles trifft dabei auch auf die Raeder oder die Schubschneckenmaschinen zu, die zum Teil andere konstruktive Loesungen erfordern, aber vor den gleichen Herausforderungen stehen. (orig.)

  2. Theoretical and experimental investigations of an added firing system in cogeneration processes with gas turbines optimizing flame stability and burnout behaviour; Theoretische und experimentelle Untersuchungen einer Zusatzfeuerung in gasturbinengestuetzten KWK-Prozessen fuer eine Optimierung hinsichtlich Flammenstabilitaet und Ausbrandverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koesters, M.; Kliemt, C.

    2004-07-01

    The effects of the key flow, mixing and ignition parameters on the ignition process was investigated in near-practical conditions. It was found that the ignition energy can be minimized by careful selection of the electrode configuration and positioning near the burner. Further, a criterion was developed for developing characteristic fields and design specifications for gas burners. The FLUENT code can calculate the mixing, flow and turbulence situation of a burner. This, and plus the newly established ignition criterion, can support the development of characteristic fields and help to minimize the experimental expenditure. [German] Der Einfluss der wichtigsten Stroemungs-, Mischungs- und Zuendparameter auf die Zuendung wurde mit Hilfe gezielter experimenteller und theoretischer Untersuchungen unter industrienahen Bedingungen getestet. Hierbei konnte eine gute Uebereinstimmung zwischen den Messungen und Rechnungen erzielt werden. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass durch eine geeignete Wahl der Elektrodenkonfiguration und der Elektrodenpositionierung im Brennernahbereich eine Zuendenergieminimierung erreicht werden kann. Gleichzeitig wurde ein Kriterium entwickelt, das zur Erarbeitung von Kennfeldern und Auslegungsvorschriften fuer Gasbrenner genutzt werden kann. Mit Hilfe des kommerziellen CFD-Programms FLUENT kann die Mischungs-, Stroemungs- und Turbulenzsituation eines Brenners numerisch berechnet werden. Mittels dieser Ergebnisse und unter Anwendung des ermittelten Zuendkriteriums kann die Erstellung von Arbeits- und Zuendkennfeldern fuer die Neuentwicklung bzw. Verbesserung von Industriegasbrennern unterstuetzt und somit der experimentelle Aufwand minimiert werden. (orig.)

  3. Effects of an information and demonstration centre for photovoltaic and renewable energy sources on the market in that region; Auswirkungen eines Info- und Demo-Zentrums fuer Photovoltaik und erneuerbare Energietraeger auf den entsprechenden Regional-Markt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wraneschitz, H. [Solid GmbH, Fuerth (Germany)

    1996-10-01

    In 1989 the towns of Nuremberg, Fuerth, Erlangen, and Schwabach, the Nuremberg Chamber of Commerce, and the Middle Franconian Chamber of Handicrafts jointly agreed to set up a `Solar Energy Information and Demonstration Centre` (SOLID). The purpose of this was to bring renewable energy sources, particularly photovoltaic, closer to economic efficiency. The activities of SOLID mainly focus on a region within a radius of approx. 50 km from the Centre. This is intended to accelerate the development of a sustaining market for renewable energy sources. The present paper reports on the activities of the Centre and on the results obtained. It is based more on subjective findings than on analysable figures. (orig.) [Deutsch] 1989 wurde von den Staedten Nuernberg, Fuerth, Erlangen und Schwabach sowie der IHK Nuernberg und der Handwerkskammer fuer Mittelfranken beschlossen, ein `Solarenergie-Informations- und Demonstrationszentrum` aufzubauen. Zielsetzung dieses solid sollte sein, die neuen Energietraeger, speziell die Photovoltaik naeher an die Wirtschaftlichkeit heranzufuehren, solid sollte vor allem regional ausgerichtet sein (ca. 50 km Umkreis). So sollte die schnellere Bildung eines wirtschaftlich tragfaehigen Markts fuer regenerative Energietraeger erreicht werden. Der Vortrag ueber die Taetigkeit des Zentrums sowie ueber die erzielten Ergebnisse, wofuer nicht `verwertbare Zahlen` sondern subjektive Feststellungen die Grundlage bilden. (orig.)

  4. Creating publicity for photo-voltaics and other regenerative energies: solid ONLINE transports technical knowledge with the aid of data networks; Oeffentlichkeit fuer Photovoltaik und andere regenerative Energien schaffen: solidONLINE transportiert Fachwissen mit Hilfe von Datennetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wraneschitz, H.; Huettmann, M.; Vogtmann, M. [solid gemeinnuetziges Solarenergie-Informations- und Demonstrationszentrum gmbH, Fuerth (Germany)

    1998-12-01

    An information offensive in the field of regenerative energies is urgently necessary, in order to market the technical know-how and the resulting environmentally compatible products worked out by science and industry more strongly (economically) than before. Solid ONLINE is an offer which is to make the existing knowledge about new forms of energy more public using new information media. The path taken in this project seems a good starting point for an information offensive, especially for photo-voltaics and generally for regenerative energies. [Deutsch] Eine Informationsoffensive ist im Bereich regenerativer Energien dringend notwendig, um das von Wissenschaft und Industrie erarbeitete technische KnowHow und die entstandenen umweltvertraeglichen Produkte staerker als bisher (wirtschaftlich) zu vermarkten. solidONLINE ist ein Angebot, das vorhandenes Wissen ueber neue Energien unter Zuhilfenahme neuer Informationsmedien staerker in die Oeffentlichkeit tragen soll. Der in diesem Projekt beschrittene Weg scheint ein guter Ansatzpunkt zum Start einer Informationsoffensive speziell fuer Photovoltaik und allgemein fuer die regenerativen Energien. (orig.)

  5. The evaluation of a test scheme for the approval of Diesel lubricity additives for refinery use; Aufstellung eines Kriterienkataloges zur Testung von Lubricity-Additiven in Dieselkraftstoff fuer den Raffinerieeinsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brand, K.U. [BP Oil Deutschland GmbH, Hamburg (Germany); Doermer, W.; Groeschel, B.; Kaffenberger, C. [Aral AG, Bochum (Germany); Hagenow, G. [RWE-DEA Aktiengesellschaft fuer Mineraloel und Chemie, Hamburg (Germany); Kalisch, H.J. [Esso AG, Hamburg (Germany); Kitzler, H. [Oesterreichische Mineraloelverwaltung AG, Vienna (Austria); Mueller-Belau, J. [Deutsche Shell AG, Hamburg (Germany); Oestvold, G. [Wintershall AG, Kassel (Germany); Thomae, E. [VEBA-Oel AG, Gelsenkirchen (Germany)

    1998-01-01

    The objective of this project was to define test criteria to ensure that the refinery application of lubricity additives would be free from unwanted side-effects. To satisfy these criteria a number of laboratory tests were selected and evaluated in `round robin` tests with respect to discriminating power and use within the participating laboratories. Simultaneously maximum permitted deviations were determined, so that the properties of fuels treated with lubricity additive could be differentiated from base fuels. In addition boundary conditions for pure additives were established to guarantee satisfactory storage stability and application. In total six test criteria with corresponding laboratory tests were established. In order to guarantee freedom from negative side effects with lubricity additives, these six chosen experimental criteria should form part of refinery requirements. (orig.) [Deutsch] Ziel dieses Projektes war es, Pruefkriterien zu erarbeiten, deren Verwendung sicherstellen soll, dass es bei raffinerieseitigem Einsatz von Lubricity-Additiven nicht zu unerwuenschten Nebenwirkungen kommt. Fuer diese Pruefkriterien wurden Labortests ausgewaehlt. Diese wurden in einem Ringversuch bei den am Projekt teilnehmenden Labors auf Differenzierungsfaehigkeit und Handhabbarkeit untersucht. Gleichzeitig wurden dabei maximal erlaubte Abweichungen festgelegt, um die der mit Lubricity-Additiv versetzte Dieselkraftstoff in seinen Eigenschaften von der Basisware differieren darf. Weiterhin wurden Grenzwerte fuer das reine Additiv festgelegt, um Lagerstabilitaet und Handhabung bei der Verarbeitung sicherstellen zu koennen. Es wurden insgesamt sechs Pruefkriterien mit dazugehoerigen Labortests aufgestellt. Die aufgestellten sechs Untersuchungskriterien sollten Bestandteil der Forderung von Raffinierien an Lubricity-Additive sein, um negative Nebenwirkungen auszuschliessen. (orig.)

  6. Infant mortality, frequency of tumours and malformations in infants in Bavaria. Considerations referring to the impact of nuclear facilities

    International Nuclear Information System (INIS)

    Death rates in children born from 1973 to 1980 in Bavaria were investigated in this study according to the data of the Bayerisches Statistisches Landesamt, furthermore morbidity from malignant tumors in children born 1960-80 as well as malformation incidence in children born 1968-80 in Bavaria. Death rate in children in Bavaria decreases in the years 1973-80 from 148.6 to 103.3 per 100 000 children up to the finished fourteenth year. The most freuquent causes of death were perinatal affections, followed by injuries/poisoning, congential anomalies and malignant tumors. A relation to existing nuclear plants could not be proved either in the total of deaths or the different subgroups. The investigation of morbidity from malignant tumors in children up to the finished fourteenth year born from 1960-80 showed an average incidence of a malignant tumor in 1 per 1000 children of one age class. Sex ratio was 55.1% boys to 44.9% girls. The average incidence of severe congential malformations in children born from 1960-80 was 1.48+-0.17%, i.e. ca. 1 per 70 live borns. Sex ratio was 53.4% boys to 46.6% girls. There was a decreasing trend during the seventies. A relation to existing nuclear plants could not be established in malformation incidence. (orig./MG)

  7. A simple method for estimating the effective dose in dental CT. Conversion factors and calculation for a clinical low-dose protocol; Eine einfache Methode zur Abschaetzung der effektiven Dosis bei Dental-CT. Konversionsfaktoren und exemplarische Berechnung fuer ein klinisches Low-Dose-Protokoll

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Homolka, P.; Kudler, H.; Nowotny, R. [Inst. fuer Biomedizinische Technik und Physik, Univ. Wien (Austria); Gahleitner, A. [Wien Univ. (Austria). Abt. fuer Osteologie; Wien Univ. (Austria). Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

    2001-06-01

    An easily appliable method to estimate effective dose including in its definition the high radio-sensitivity of the salivary glands from dental computed tomography is presented. Effective doses were calculated for a markedly dose reduced dental CT protocol as well as for standard settings. Data are compared with effective doses from the literature obtained with other modalities frequently used in dental care. Methods: Conversion factors based on the weighted Computed Tomography Dose Index were derived from published data to calculate effective dose values for various CT exposure settings. Results: Conversion factors determined can be used for clinically used kVp settings and prefiltrations. With reduced tube current an effective dose for a CT examination of the maxilla of 22 {mu}Sv can be achieved, which compares to values typically obtained with panoramic radiography (26 {mu}Sv). A CT scan of the mandible, respectively, gives 123 {mu}Sv comparable to a full mouth survey with intraoral films (150 {mu}Sv). Conclusion: For standard CT scan protocols of the mandible, effective doses exceed 600 {mu}Sv. Hence, low dose protocols for dental CT should be considered whenever feasable, especially for paediatric patients. If hard tissue diagnoses is performed, the potential of dose reduction is significant despite the higher image noise levels as readability is still adequate. (orig.) [German] Eine Methode, die eine einfache Bestimmung der effektiven Dosis bei Dental-CT unter Beruecksichtigung der Strahlensensitivitaet der Gl. parotis und der Gl. submandibularis - sowohl bei Standard- als auch bei dosisreduzierten Protokollen - ermoeglicht, wird beschrieben. Weiters wird die effektive Dosis eines klinisch verwendeten Low-Dose-Protokolles abgeschaetzt und mit den haeufigsten dentalradiologischen Untersuchungsverfahren verglichen. Methoden: Aus publizierten effektiven Dosen fuer Maxilla und Mandibula Scans wurden Konversionsfaktoren ermittelt, mit deren Hilfe fuer abweichende

  8. Information and supporting work about low energy buildings and using renewable energy in the Altai-area in Russia. Final report; Beratungs- und Unterstuetzungsleistung fuer energiesparendes Bauen und die Nutzung der erneuerbaren Energien in der Altairegion Russlands. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C.

    2002-03-01

    Gebaeude im Bestand sowie der Energieversorgungs- und Umweltprobleme in Westsibirien, speziell der Altairegion, verstaerkt sich das Interesse an energiesparendem Bauen und der Nutzung erneuerbarer Energie im Bauwesen. Das Zentrum fuer nichttraditionelle Energetik und Energieeinsparung (AREZ), Barnaul unter Leitung von Dr. Fedjanin nahm 1994 erste Kontakte zum Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme ISE in Freiburg auf, um die Erfahrungen des Institutes beim energiebewussten Bauen unter Nutzung solarer Energietechniken fuer die Entwicklung des energiesparenden Bauens in Russland zu nutzen. Als erstes Projekt wurde die Errichtung eines experimentellen energiesparenden Demonstrationsgebaeudes nach dem Vorbild des Solarhauses Freiburg vorgesehen. Mit fachlicher Unterstuetzung des Fraunhofer ISE wurde das bauliche und haustechnische Konzept des Gebaeudes entwickelt und 1999 mit dem Bau begonnen. Leider konnte das Projekt im vorgesehenen Zeitraum nicht beendet werden, da von russischer Seite in den Jahren 2000 und 2001 die Mittel fuer die bauliche Fertigstellung des Gebaeudes nicht bereitgestellt wurden. Es ist jedoch vorgesehen, in diesem Jahr die baulichen Arbeiten fortzusetzen. Waehrend der gemeinsamen Projektbearbeitung fand ein intensiver wissenschaftlicher Austausch zu allen Fragen des energiesparenden Bauens zwischen dem Fraunhofer ISE und dem AREZ statt. Dabei wurden die Erfahrungen des Fraunhofer ISE bei der Erstellung der energetischen Versorgungskonzepte fuer Gebaeude mit niedrigem Energiebedarf sowohl anhand von verschiedenen Simulationsberechnungen als auch an gebauten Projekten vorgestellt. Durch die aktive wissenschaftliche Zusammenarbeit des AREZ und des Fraunhofer ISE in der Altairegion wurden Fortschritte hinsichtlich der Nutzung energiesparender Technologien erreicht. Um die Arbeiten auf diesem Gebiet weiter zu intensivieren ist es jedoch erforderlich, die bisher vorliegenden Kontakte zwischen dem Fraunhofer ISE und dem AREZ weiter auszubauen. (orig.)

  9. Electric power in the competitive market - Investing capital for cleaner energy generation still a rewarding business? New perspectives for electrical energy efficiency improvement, the cogeneration technology, and renewable energy generation; Strom im Wettbewerb - Lohnen sich Investitionen in saubere Energien noch? Neue Perspektiven fuer effiziente Stromnutzung, Kraft-Waerme-Kopplung und Erneuerbare Energien. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwanhold, E. [comp.

    2000-07-01

    The meeting gathered policymakers, members of the energy industry, the business consulting professions, and scientific institutes and relevant technology companies. New perspectives have been discussed in the context of required framework conditions and processes that have to/can be put in place, or further developed, in order to create a concrete basis or stronger incentives for realisation of climate protection and environmental policy goals in the energy sector. There have been two panel discussions on the issue of whether investing in clean generation technologies will be rewarding. Five papers each presented to these panels have been analysed and prepared for separate retrieval from the database, as well as five papers each of the discussion forum A, ''New perspectives for energy efficiency measures and contracting partnerships'', and the discussion forum B, ''New perspectives for distributed power generation with CHP systems''. From the discussion forum C, ''New perspectives for renewable energy sources'', one paper has been prepared for separate retrieval. (CB) [German] Die Tagung war eine Diskussionsplattform fuer Teilnehmer aus den Bereichen Politik, Energiewirtschaft und wirtschaftsberatende Berufe, Forschungsinstitute und Technologieunternehmen. Neue Perspektiven wurden diskutiert im Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen und Moeglichkeiten, die entwickelt oder verstaerkt werden koennen/muessen, um eine konkrete Basis oder staerkere Anreize zur Verwirklichung der Ziele der Klima- und Umweltschutzpolitik in der Energiewirtschaft zu schaffen. Es gab ein Diskussionsforum zur Frage der Wirtschaftlichkeit von Investitionen in saubere Energieerzeugungstechnologien und Energieeffizienz, hiervon wurden 5 Beitraege als Einzelaufnahmen in die Datenbank aufgenommen. Ebenfalls vom Forum A, ''Neue Perspektiven fuer Stromeinsparung und Contracting'', und Forum B, &apos

  10. A model of surface layer behaviour and morphology of lithium in an inorganic electrolyte solution; Modell fuer das Deckschichtverhalten und die Morphologie von Lithium in anorganischer Elektrolytloesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinkwart, K.

    1999-07-01

    Rechargeable lithium systems are characterized in that the lithium, which is thermodynamically unstable under the influence of electrolyte solution, is protected by an ion-conducting surface layer. This layer and its characteristics are decisive for the applicability of lithium as negative mass. Apart from the characteristics of the protective layer, also the morphological structure of the lithium is of interest. The author investigated the surface layer behaviour and morphology of lithium on a nickel substrate using impedance spectroscopy and cyclic voltammetry. The light microscope was used successfully for the first time. It showed that lithium grows in cylindrical threads during the deposition process, and that the thread diameter is a function of current density. Impedance spectroscopy can measure the thickness of the surface layer on the basis of the SEI model. The ion-conductive surface layer of lithium dthionite is decisive for the separation and corrosion characteristics of the lithium. The investigations provide a link between fundamental research and applied research and will improve the technical applicability. [German] Wiederaufladbare Lithiumsysteme zeichnen sich dadurch aus, dass Lithium, welches gegenueber der Elektrolytloesung thermodynamisch nicht stabil ist, durch eine ionenleitende Deckschicht geschuetzt wird. Diese Schicht und deren Verhalten sind entscheidende Faktoren fuer den Einsatz von Lithium als negative Masse. Jedoch nicht nur die Eigenschaften der Schutzschicht sind von Bedeutung, auch die morphologische Struktur des aufgebrachten Lithiums sind von Interesse. Ziel der Arbeit war die Aufklaerung des Deckschichtverhaltens und der Morphologie von Lithium auf dem Nickelsubstrat. Als wesentliche elektrochemische Untersuchungsmethoden wurden dabei die Impedanzspektroskopie und die zyklische Voltammetrie angewandt. Erstmals gelang es, die Ergebnisse durch lichtmikroskopische Aufnahmen zu belegen. Die Mikroskopie zeigt, dass Lithium waehrend

  11. How much of our environment do we need?. MIPS - a measuring method for an ecological economy; Wieviel Umwelt braucht der Mensch?. MIPS - Das Mass fuer oekologisches Wirtschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt-Bleek, F.; Klueting, R.

    1994-12-31

    This book illustrates how much of our environment we use up with the products and services associated with everyday life, how large the ecological impact of our consume society actually is; we build roads, dams, heavy goods vehicles, warehouses, factories, monocultures and rubbish tips. We take iron ore, sand, gravel, coal oil, water, air and wood from our environment in huge, ever-increasing qualities. Slag heaps, erosion and disrupted water flow are left behind. This man-made materialistic society is altering nature`s balance persistently and for the long term. This materialism is no longer ecologically sustainable. We must learn to prosper with less negative environmental impacts. The author has developed a means of measuring the intensity of environmental impact of products, processes and services, based on the material consumed to allow acurate comparisons. In this comprehensible informative book he reveals, for the first time publicly, the measure/formula by means of many practical examples and illustrations to show a way out of the crisis. (orig./UA) [Deutsch] Dieses Buch veranschaulicht, wieviel Umwelt wir fuer Produkte und Dienstleistungen des taeglichen Lebens verbrauchen, wie gross die `oekologischen Rucksaecke` unseres Konsums wirklich sind: Wir bauen Strassen, Daemme, Lastwagen, Lager, Fabriken, Supermaerkte, Legen Monokulturen und Abfalldeponien an. Aus der Umwelt holen wir Erze, Sand, Kies, Oel, Wasser, Luft und Holz in riesigen und immer wachsenden Mengen. Zurueck bleiben Abraumhalden, Erosionen und gestoerte Wasserlaeufe. Die menschengemachten Materialverschiebungen, die Stoffstroeme, veraendern die natuerlichen Balancen, nachhaltig und unaufhaltsam. Die Materialintensitaet unseres Wohlstandes ist oekologisch nicht mehr tragbar. Wir muessen lernen, Wohlstand mit weniger Umwelt zu erhalten und zu schaffen. Der Autor hat ein neues Mass (mips=Material-Intensitaet pro Serviceeinheit) entwickelt, dessen Basis der Stoffverbrauch ist und das es

  12. Geochemical investigations into the retention of reactive carbon compounds for toxic heavy metals. Final report; Geochemische Untersuchungen zur Retention von reaktiven Kohlenstoffverbindungen fuer toxische Schwermetalle. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kupsch, H.; Mansel, A.; Crustewitz, C.

    2003-03-01

    voraus. Durch den Einsatz radiochemischer Analysenmethoden, die im Rahmen der Projektbearbeitung weiter entwickelt wurden, wird es moeglich, diese Untersuchungen im Ultraspurenbereich durchzufuehren. Durch eine radioaktive Doppelmarkierung der NOM-Spezies sollte der molekulare Bezug zu den geochemsichen Rueckhaltebarrieren bezueglich der Depositebildung erbracht werden. Die Radiomarkierung identifizierter reaktiver Kohlenstoffverbindungen, z.B. mit {sup 131}I einerseits und der Einsatz radioaktiver Isotope der Schwermetalle ({sup 64}Cu, {sup 203}Pb, {sup 197}Hg) andererseits, laesst Speziationsuntersuchungen in den binaeren Systemen (Schwermetall + Geomatrix, Schwermetall + reaktive Kohlenstoffverbindungen, reaktive Kohlenstoffverbindungen + Geomatrix) und besonders im ternaeren System (Schwermetall + Geomatrix + reaktive Kohlenstoffverbindungen) unter definierten Bedingungen zu. Die speziellen Markierungsmethoden waren Voraussetzung fuer Verteilungsmessungen im naturnahen, niedrigen Konzentrationsbereich. (orig.)

  13. Assessment of technical risks and energy consumption of processes for regeneration of polluted land; Abschaetzung von technischem Risiko und Energiebedarf bei Sanierungsmassnahmen fuer Altlasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trappmann, F.

    1997-04-01

    In case of sensitive use of a site or its surroundings further consideration on pre-elevated remedial action designs should be undertaken. The generated method for the assessment of technical risks and energy consumption intends to enable different users with smaller or broader specialist knowledge to handle the problem. Basic instrument for the variation of intensity of handling is to divide the technical process in a special way into small elements, called module. With regard to the processing line and to the complexity of the process the modules are connected on different levels according to their common function. The levels handled by experts are called detailed risks assessment, the abridged kind of handling is especially for authorities. For some types of contaminations and some technologies are tools and lists available to enable an easier treatment. Generally the method and the tools are employable for other sites too. For the comparative assimilating assessment itself verbal argumentation is used to describe the causes, that modules are identified as weak (in comparison). The result of the consideration is a ranking of the prefered applied technologies rated by energy consumption and technical risks or a demand for special improvements in the case of commissioning. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Dissertation konzentriert sich auf die weitergehende Risiko- und Energiebetrachtung weniger, zuvor mittels strukturierter Auswahlverfahren favorisierter Sanierungsszenarien. Zwecks effizienter Ausnutzung verfuegbarer Finanzmittel erscheint es angemessen, die bislang in ihrer Gesamtheit betrachteten Verfahrensschritte intern eingehender zu untersuchen und potentielle Risiken bewertbar zu machen. Die geschilderte Vorgehensweise basiert auf der Untergliederung komplexer Sanierungsszenarien in einzelne Elemente (Moduln etc.) gemaess dem funktionalen Zusammenwirken und dem Verfahrensablauf. Fuer einzelne Moduln koennen im Rahmen detaillierterer Betrachtungen

  14. Nanostructured films of inorganic-organic hybrid materials for application in photovoltaics; Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien fuer die Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlich, Jan

    2009-06-25

    Nanostructured thin films of crystalline TiO{sub 2} for applications in photovoltaics were studied. The fabrication of the thin films is based on a hybrid approach. The anorganic metal oxide prepared via a sol-gel synthesis is structurated by the template properties of the applied organic block-copolymer. Via the film epitaxy by means of centrifugal coating first hybrid films (polymer-nanocomposite films) were fabricated, which were changed by calcination into crystalline TiO{sub 2} films with taylored morphology. The successful development of novel preparation approaches to the adaption to consisting conditions in the application field of photovoltaics contains a route to the fine-tuning of the morphology as well as the fabrication of hierarchical morphologies in different configurations. The structural study of the single nanostructurated TiO{sub 2} films up to the functional multilayer arrangement as photovoltaic demonstration cell was performed with conventionally imaging methods, as for instance scanning force microscopy and electron microscopy as well as the special small-angle X-ray scattering method under rigid incident angle (GISAXS). [German] Es wurden nanostrukturierte duenne Filme aus kristallinem TiO{sub 2} fuer Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der duennen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das ueber eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Template-Eigenschaften des eingesetzten organischen Block-Copolymers strukturiert. Ueber die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunaechst Hybridfilme (Polymer-Nanokompositfilme) hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO{sub 2}-Filme mit massgeschneiderter Morphologie umgewandelt werden. Die erfolgreiche Entwicklung von neuartigen Praeparationsansaetzen zur Adaption an bestehende Gegebenheiten im Anwendungsgebiet der Photovoltaik beinhaltet eine Route zur Feineinstellung der Morphologie sowie die Herstellung von

  15. Development of new powder-metallurgical materials for highly stressed gearing components in motor cars; Entwicklung neuartiger pulvermetallurgischer Werkstoffe fuer hochbelastete Getriebebauteile im Automobil

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Olschewski, G. [QMP Metal Powders GmbH, Moechengladbach (Germany)

    1999-07-01

    Material developments in powder metallurgy focus on sintered parts with high wear resistance, high resistance to dynamic loads, and close fit. A review of publications in this field clearly shows that the strength of sintered parts is influenced decisively by density. Higher density means a linear increase in mechanical properties, while the transition from open to closed porosity will entail an exponential increase in dynamic properties and fracture-mechanical characteristics. The contribution describes a water-sprayed, fully alloyed molybdenum steel powder MSP 3.5 Mo which was developed in the context of a BMBF research project. The material can achieve a component density of 7.5 - 7.6 g/cm{sup 3} by simple sintering without formation of a liquid phase. Also reported are results of investigations on sintered toothed gears produced from this material. [German] Die Werkstoffentwicklungen in der Pulvermetallurgie konzentrieren sich auf hoch- und verschleissfeste, dynamisch hochbelastete und massgenaue Sinterteile. Einbaufertige Praezisionsteile aus Sinterstahl sind heute im Automobilbau eine Alternative zu spanend gefertigten Guss- und Stahlkomponenten. Fuer die Werkstoffauswahl bei der Bauteilherstellung sind die Festigkeitseigenschaften sintermetallischer Werkstoffe wie Zugfestigkeit und Haerte, Streckgrenze und Bruchdehnung sowie Dauerfestigkeit von grosser Bedeutung. In der Literatur ist sehr ausfuehrlich dokumentiert, dass die Festigkeitseigenschaften von Sinterteilen entscheidend von der Bauteildichte beeinflusst werden. Eine Erhoehung der Bauteildichte erhoeht die mechanischen Eigenschaften linear, waehrend die dynamischen Eigenschaften und die bruchmechanischen Kennwerte exponentiell gesteigert werden, wenn der Uebergang von offener zu geschlossener Porositaet erfolgt. Ein uebliches Verfahren zur Erzielung hoher Bauteildichten bei PM-Bauteilen ist die Schwindung waehrend des Sintervorgangs. Die wirksamsten Massnahmen zur Erhoehung der Schwindung bei

  16. Metal modified graphite. An innovative material for systems converting electro-chemical energy; Metallmodifizierter Graphit. Ein innovativer Werkstoff fuer Systeme zur elektrochemischen Energieumwandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Peter

    2007-07-23

    The work deals with metal modification of graphite electrodes in a water-acid electrolyte solution. The target is to improve the catalytic properties of graphite electrodes as they are applied in redox storage batteries for storing electric energy. Different carbon and graphite materials were used and coated electro-chemically with different metals. After being coated with metal the graphite and carbon electrodes were investigated in terms of changing their catalytic properties by means of impedance measurements. It was shown, a metal coating without a prior activation with electro-chemical oxidation-reduction cycles only results in a low or zero increase of the catalytic properties. Investigations at the electrode material glass carbon showed, a prior activation of the electrode surface by means of electro-chemical oxidation-reduction cycles decreases the penetration resistance. The activation of the glass carbon surface prior to the surface coating with metal is favourable to the electro-chemical properties of the metal-modified electrode. All carbon types, which were used in this work, could be activated at a different level by means of electro-chemical oxidation-reduction cycles depending on the carbon type. The investigations further showed that the edge levels of the carbon were activated by means of the electro-chemical oxidation-reduction cycles. The metal precipitation favourably occurs at the activated positions. (orig.) [German] Die Arbeit befasst sich mit der Metallmodifizierung von Graphitelektroden in waessriger saurer Elektrolytloesung. Ziel ist es die katalytischen Eigenschaften von Graphitelektroden wie sie in Redoxspeicherbatterien zur Speicherung von elektrischer Energie eingesetzt werden zu verbessern. Fuer die Untersuchungen wurden unterschiedliche Kohlenstoff und Graphitmaterialien eingesetzt, die elektrochemisch mit verschiedenen Metallen belegt wurden. Die Graphit- und Kohlenstoffelektroden wurden nach der Metallbelegung durch

  17. The commercial and water-law approval procedure for mineral-oil transmission pipelines with integrated environmental impact assessment; Das gewerbe- und wasserrechtliche Zulassungsverfahren fuer Mineraloelfernleitungen mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, J. [Bayerisches Staatsministerium fuer Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Muenchen (Germany)

    1995-03-01

    wesentliche Aenderung einer Anlage oder der beabsichtigte Neubau einer Fernleitung machen es erforderlich, sich mit dem Zulassungsverfahren nach den heute geltenden Rechtsvorschriften zu befassen. Die Erlaubnis nach der Verordnung ueber brennbare Fluessigkeiten und die Genehmigung nach dem Wasserhaushaltsgesetz sind nach wie vor die wichtigsten Rechtsgrundlagen. Darueber hinaus sind fuer die Zulassung aber noch weitere Rechtsvorschriften massgebend, die insbesondere zum Schutze der Natur und der Umwelt erlassen worden sind. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ueber die Umweltvertraeglichkeitspruefung (UVPG) am 1. August 1991 duerfen umweltrelevante Vorhaben nur in einem Verfahren mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung zugelassen werden. Das gilt fuer die Zulassung der Errichtung und des Betriebs neuer wie auch fuer die Zulassung des Weiterbetriebs bestehender Mineraloelfernleitungen gleichermassen. Es wird beschrieben, wie die UVP das Zulassungsverfahren beeinflusst. Aufgrund von Erfahrungen werden die grundlegenden Anforderungen an die Umweltvertraeglichkeitspruefung dargelegt sowie ueber den Ablauf des Verfahrens in organisatorischer und zeitlicher Hinsicht berichtet. (orig.)

  18. The sacral perineural system: Are there radiological criteria an indication for surgery? First results and literature survey; Sakrale Perineuralzysten - gibt es radiologische Kriterien fuer eine Operationsindikation? Eigene Ergebnisse und Literaturuebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nikolic, B. [Koeln Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologie und Radiologische Diagnostik; Georgetown Univ., Washington, DC (United States). Dept. of Radiology; Abbara, S. [Georgetown Univ., Washington, DC (United States). Dept. of Radiology; Heindel, W.; Terstegge, K.; Lackner, K. [Koeln Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologie und Radiologische Diagnostik; Volz, M.; Klug, N. [Koeln Univ. (Germany). Inst. fuer Neurochirurgie

    2000-12-01

    Purpose: To establish recommendations for diagnostic imaging of cystic lesions of the sacral region and to evaluate for potential predictors of therapeutic outcome. Methods: Conventional imaging of the lumbar spine, conventional CT, myelography, post myelo-CT and MRI were performed in 7 symptornatic patients. All patients underwent operative decompression and histological examination. The radiographic examinations were reevaluated retrospectively and correlated with the postoperative outcome. Results: In one patient the differential diagnosis of a neurinoma could not be excluded with CT and CT-myelography alone. In all 7 patients MRI provided a definite diagnosis and a precise presentation of the cyst extension. A complete postoperative remission of symptoms was noticed in 4, a partial remission in three cases. The correlation of cyst extension, cyst shape, and the communication with the subarachnoid space did not provide predictive information concerning operative outcome. Conclusion: MR can be used as the sole imaging tool for demonstration of cystic lesions. Relevant disadvantages in comparison to myelography and myelo-CT were not evident. No imaging modality could predict the value of surgical intervention. (orig.) [German] Ziel der Studie: Evaluation potentieller Praediktoren bei der bildgebenden Darstellung zystischer Laesionen im Sakralbereich fuer eine Symptomzuordnung respektive das Operationsergebnis. Methoden: Die radiologischen Befunde (Uebersichtsaufnahmen der LWS, Myelographie, Myelo-CT, MRT) von 7 Patientinnen, die wegen einer sakralen Perineuralzyste operiert wurden, wurden retrospektiv analysiert und mit dem Operationsergebnis korreliert. Ergebnisse: Bei einer Patientin konnte anhand des Nativ-CT und des Myelo-CT allein nicht zwischen einer Sakralzyste und einem Neurinom differenziert werden. Die Magnetresonanztomographie lieferte hingegen in allen 7 Faellen eine eindeutige Diagnose und war hinsichtlich der Zystenausdehnung die hilfreichste

  19. The sinking velocity of a sphere collective and the combined particle-pipe-model for gasflown packings; Die Sinkgeschwindigkeit eines Kugelkollektivs und das kombinierte Teilchen-Rohrmodell fuer gasdurchstroemte Packungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stein, W.A.

    1999-12-01

    The combined particle-pipe-model serves to correlate the pressure drop in one-phase flown packed columns. It uses the number of resistance of a sphere collective and the number of pressure drop of a pipe. The equation of the number of resistance of a sphere collective is connected with the sinking velocity of a sphere collective, which is correlated now with a new equation. By this way the influence of the geometric properties of packed columns is calculable. Here are introduced into the model of a packed column the parallel flown wallsection and the coresection. By this way the velocity ratios in the wall-section and the coresection can be correlated. This is of great importance for the judgement of the bypass effect in the packed column. With the tortuosity factor as a parameter the number of pressure drop of any packed columns can be correlated with an accuracy of nearly 10%. The theoretically founded model with only one empirical coefficient makes possible the calculation of the critical Reynolds number, which is of importance for mass transfer too. Further it makes possible a physically sure extrapolation of the pressure drop. (orig.) [German] Das kombinierte Teilchen-Rohrmodell dient zur Erfassung des Druckabfalls in einphasig durchstroemten Packungskolonnen. Es stuetzt sich auf die Widerstandszahl eines Kugelkollektivs und auf die Druckabfallzahl eines Rohres. In die Gleichung fuer die Widerstandszahl geht die Sinkgeschwindigkeit des Kugelkollektivs ein, die hier durch einen neuen Ansatz erfasst wird. Hiermit wird der Einfluss der geometrischen Daten der Packungskolonne genauer erfasst. Beim Modell der Packungskolonne werden hier ein parallel durchstroemter Wandbereich und ein Kernbereich betrachtet. Dadurch koennen die Geschwindigkeitsverhaeltnisse im Wand- und im Kernbereich ermittelt werden. Dies ist fuer die Beurteilung der Randgaengigkeit bei Packungskolonnen von Bedeutung. Mit dem Wegfaktor als Parameter kann die Druckabfallzahl von beliebigen

  20. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Significance of mercury evaporation for the burden of plants; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 2: Evaporation von Quecksilber aus kontaminierten Boeden und deren Bedeutung fuer die Hg-Aufnahme von Kulturpflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, K.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    In cooperation with the Ad-hoc working group 'Transfer of heavy metals from soil to plant' of the Laenderarbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) the significance of mercury evaporation for the deduction of threshold values in respect of the impact via the pathway soil to plant was investigated. Mercury contamination of food- and feeding stuff plants was examined with special emphasis. For these purposes a lab experiment including three different soils with varying initial mercury load (background level, geogenic and anthropogenic contamination) and two different plant species (parsley and spinach) was carried out under defined conditions in closed lysimeters. Mercury uptake via the roots was minimised since the plants grew in isolated customary substrate which showed a low concentration of mercury. Thus, only the surrounding soil evaporated mercury. The concentrations of mercury in the plants in the background level treatment (0.1 mg Hg/kg dry soil) were 0.15 mg/kg dry matter (spinach). The treatment with anthropogenic contaminated soil (111 mg Hg/kg dry soil) resulted in concentrations in the two plants of 2.0 and 2.6 mg/kg dry matter, respectively. A comparable order of magnitude was achieved in the geogenic contaminated treatment (34 mg Hg/kg dry soil) with 2.1 mg/kg dry matter (spinach) and 0.44 mg/kg dry matter (parsley). Experiments conducted with radioactive {sup 203}Hg showed in each case Hg-tracer in the leaves, in the stem and in the roots, indicating a translocation within the plant from leaf to root. By means of a comprehensive literature study the state of the art for Hg-evaporation and Hg-uptake of plants was compiled. Comparing the experimental results with data derived from literature, the Hg-concentrations found are confirmed by results of other authors. (orig.) [German] In fachlicher Zusammenarbeit mit der Ad-hoc-Arbeitsgruppe 'Schwermetalltransfer Boden/Pflanze' der Laenderarbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) wurde fuer die

  1. Investigations of the boundary conditions of acicular ferrite formation in fast-quenched welded materials. Final report; Untersuchungen der Randbedingungen fuer die Bildung von 'acicular ferrite' in Schweissguetern bei schneller Abkuehlung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dilthey, U.; Biesenbach, M.

    2000-06-19

    The authors investigated the boundary conditions in which a fine-grained ferritic needle structure with sufficient low-temperature toughness is obtained in conditions of extreme heating and cooling. Alloy compositions and welding boundary conditions were investigated for laser welding, electron beam welding in a vacuum and electron beam welding at atmospheric pressure. [German] Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Randbedingungen erfuellt sein muessen, damit sich unter extremen Aufheiz- und Abkuehlbedingungen, wie sie bei den Strahlschweissverfahren vorliegen, ein feinkoerniges nadelferritisches Gefuege mit ausreichend hoher Tieftemperaturzaehigkeit bildet. Diesbezueglich ist fuer die Strahlschweissverfahren Laserstrahlschweissen, Elektronenstrahlschweissen im Vakuum und Elektronenstrahlschweissen unter Atmosphaerendruck zu ermitteln, welche Legierungszusammensetzungen diese Voraussetzungen erfuellen und wie sie unter realen Schweissbedingungen verwirklicht werden koennen. (orig.)

  2. A retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005

    International Nuclear Information System (INIS)

    The author describes the retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients (average age 40:1 years) with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005. The methodology includes patient-relevant data, examination data, imaging techniques and biochemical tests. Clinically important differences were found for papillary and follicular thyroid carcinoma. Further differences concern the localization of metastases. The author discusses the prognostic significance of the primary tumor radius in comparison with the so-called TNM classification for papillary and follicular thyroid carcinomas. It is concluded that the new version of the TNM classification offers only slight advantages with respect to the former version. It was also shown that the primary tumor size is adequate for prognostic estimations.

  3. Off-air treatment in waste treatment systems and landfills - consequences for practical operation. 62. information meeting of ANS e.V.; Abluftbehandlung bei MBA und Deponiebetrieb - Konsequenzen fuer die Praxis. 62. Informationsgespraech des ANS e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.; Burth, M.; Dichtl, N.; Wallmann, R. (eds.)

    2001-07-01

    The new German Landfill Ordinance of 1 March 2001 specifies the requirements on construction and operation of mechanical-biological waste treatment plants and landfills as well as the continued operation of existing landfills. The conference provided current information of R + D projects as well as practical experience in Austria and Germany, with particular regard to the issues of off-air emissions and landfilling. [German] Seit dem 1. Maerz 2001 ist die Artikelverordnung rechtswirksam. Sie enthaelt Anforderungen an den Bau und Betrieb von mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlagen und Deponien. Die Abfallablagerungsverordnung hat darueber hinaus weitreichende Konsequenzen fuer die Betriebsdauer bestehender Deponien. Ziel der Tagung ist es, aktuelle Informationen aus laufenden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung zu praesentieren, die insbesondere zu den Themenkomplexen Abluftemissionen und Deponierung zur Zeit in Oesterreich und Deutschland vorliegen. (orig.)

  4. Development of a monitor system for gas based detectors and measurement of electron attachment in the chamber gas; Aufbau eines Monitorsystems fuer gasbasierte Detektoren und Messung der Elektronenanlagerung im Kammergas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2009-01-15

    In the framework of an international collaboration a new electron-positron linear accelerator (ILC) with a c. m. energy up to 500 GeV is planned. For the International Large Detector Concept (ILD) a time projection chamber (TPC) shall perform precise measurements of the particle tracks. In order to fulfil the high requirements on the resolution, a microstructure gas-amplification system is used for read-out. For research and development of the detector principle for the application at the ILC at DESY a large TPC prototype is developed. For the operation of the detector it is necessary to monitor its state and especially that of the measurement gas. For this purpose in the framework of this thesis a slow control system is built, which shall make possible for the different collaboration partners to operate the prototype and to integrate the slow control data into their measurement. For this with an object-oriented control system a graphic user interface was created, which makes an overview over the applied measurement devices and a driving allows. Furthermore the influence of impurities of the gas mixture by oxygen was studied. For this with a small TPC prototype measurements of the electron attachment coefficient at different oxygen concentrations were performed with a magnetic flux density of 4 T. From the amplitude of the measurement signal a rate for the electron attachment could be determined. The values obtained for this agree sufficiently in comparison with literature values. [German] Im Rahmen einer internationalen Kollaboration ist ein neuer Elektronen-Positronen-Linearbeschleuniger (ILC) mit einer Schwerpunktsenergie bis zu 500 GeV geplant. Fuer das International Large Detector Concept (ILD) soll eine Zeitprojektionskammer (TPC) praezise Vermessungen der Teilchenspuren durchfuehren. Um die hohen Anforderungen an die Aufloesung zu erfuellen, wird ein Mikrostruktur-Gasverstaerkungssystem zur Auslese verwendet. Zur Erforschung und Entwicklung des

  5. Lubricants on the basis of synthetic esters. Part 3 - Ester oils for carbon dioxide refrigerators and air conditioning systems; Schmierstoffe auf Basis synthetischer Ester. Teil 3 - Esteroele fuer CO{sub 2}-Kaelte- und Klimasysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fahl, J. [FUCHS DEA Schmierstoffe GmbH und Co. KG (Germany). Betrieb Hamburg

    2000-11-01

    In carbon dioxide refrigerators, the lubricating oil is subject to extreme mechanical and thermal loads, especially in transcritical operation. Polyalcohol esters mix with carbon dioxide and have an extremely high stability. However, their high solubility will result in a dramatic reduction of viscosity, and technical problems may occur in the lubricating process. The investigation focused on the development of ester oils with certain physical and fluid-dynamic characteristics when mixed with carbon dioxide. [German] In Kaelteanlagen, die mit dem Arbeitsstoff Kohlendioxid betrieben werden, unterliegt das Schmieroel extrem mechanischen und thermischen Belastungen, dies gilt insbesondere fuer die transkritische Betriebsweise. Polyolesteroele sind mit CO{sub 2} mischbar und zeichnen sich durch ihre ausserordentlich hohe Stabilitaet aus. Aufgrund der starken Loeslichkeit kommt es jedoch zu einer drastischen Viskositaetsabsenkung und es koennen ausserdem schmierungstechnische Probleme auftreten. Ziel der Arbeit war, Esteroele zu entwickeln, die bestimmte physikalische und fluiddynamische Eigenschaften mit Kohlendioxid aufweisen. (orig.)

  6. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J. [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1996-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  7. Emission reduction efforts in Germany. First catalytic converter for diesel engines in industrial vehicles and cogeneration systems; Deutschland ist kein Russ-Land. Erster Diesel-Kat fuer Nutzfahrzeuge und Blockheizkraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lossau, N.

    1998-09-01

    Diesel engines still have too high emissions of nitric oxides and soot. Siemens engineers have developed a catalytic converter for large-volume diesel engines and were awarded the Philip Morris research award for it. The new catalytic converter will be installed in the Berlin Reichstag building to purify the emissions of the building`s cogeneration system. (orig.) [Deutsch] Noch geben die Dieselmotoren in Lastwagen und Blockheizkraftwerken zu viel Stickoxide und Russ ab. Um zu verhindern, dass Deutschland ein Russ-Land bleibt, haben Siemens-Forscher einen Katalysator fuer grossvolumige Dieselmotoren entwickelt und dafuer den Philip Morris Forschungspreis erhalten. Dieser Katalysator wird kuenftig sogar die Abgase des Blockheizkraftwerkes im Berliner Reichstagsgebaeude reinigen. (orig.)

  8. A simple free-piston Sterling engine for combined heat and power generation (CHP) in the residential sector; Einfacher Stirling-Freikolben-Motor fuer die Kraft-Waerme-Kopplung (KWK) im Wohnbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Budliger, J.P.

    2001-07-01

    A completely static resonance tube is used in the Stirling cycle, as a substitute for a displacer piston. The Sterling system described works with only one, elastically suspended piston. The simple, cost-effective and maintenance-free basic design concept is explained in full detail, as well as some possible design types of resonance tube-charged, one-piston Stirling systems and their major advantages and performance characterisitcs. (orig./CB) [German] Anstelle eines Schwingkolbens kann auch ein voellig statisches Resonanzrohr eingesetzt werden: das resultierende Stirling-System umfasst nur noch einen einzigen, elastisch aufgehaengten Kolben. Dieses einfache, kostenguenstige und unterhaltsfreie Konzept stellt eine erwartungsvolle Loesung fuer dezentrale KWK-Anlagen dar. Im Vortrag werden einige moegliche Auslegungen solcher, mit Resonanzrohren aufgeladenen 1-Kolben-Stirling-Aggregate diskutiert, ihre wesentlichsten Eigenschaften und Leistungscharakteristiken beschrieben. (orig./CB)

  9. Mass communication for energy efficiency. Experiences from energy efficiency campaigns in Schleswig-Holstein 2000-2000. Final report; Massenkommunikation fuer Energieffizienz. Erfahrungen aus landesweiten Energieeffizienz-Kampagnen in Schleswig-Holstein 2000-2002. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wortmann, K.; Moehring-Hueser, W.

    2002-10-01

    The report sums up the experience gained with energy efficiency pilot campaigns in Schleswig-Holstein (Schoeth et al., to appear, and Wortman et al., 2000, 2001). The information is to help other actors in this field to develop and optimize their own campaigns. [German] Dieser Bericht resuemiert die wesentlichen Erkenntnisse und Erfahrungen mit wirkungsvoller Umweltwerbung auf Basis der ausfuehrlichen Werbewirkungskontrollen zu den Energieeffizienz-Pilotkampagnen in Schleswig-Holstein (vgl. ausfuehrlicher Schoetz et al., im Druck sowie Wortmann et al., 2000, 2001). Die abschliessenden Abschnitte 'Empfehlungen' und 'Ausblick' kennzeichnen den aktuellen Stand des Wissens und sollen anderen Akteuren mit gleicher oder aehnlicher Zielsetzung Hilfestellung und Anregung fuer die optimierte eigene Planung von Kampagnen geben. (orig.)

  10. Mobilisation and realisation concepts for increased local activities in the fields of energy conservation and climate protection. Final report about the second subsidy period; Mobilisierungs- und Umsetzungskonzepte fuer verstaerkte kommunale Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten. Endbericht zur zweiten Foerderperiode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boede, U.; Frahm, T.; Gruber, E. [and others

    1999-02-02

    Forschungsansatz war akteurs- sowie prozessorientiert und interdisziplinaer. Zentrales Ziel war die Entwicklung wissenschaftlich fundierter, praxisrelevanter Strategien fuer Akteure auf kommunaler Ebene. Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten auf kommunaler Ebene wurden als Untersuchungsgegenstand ausgewaehlt, da dort erhebliche bisher nur unzureichend ausgeschoepfte Potentiale zur Minderung von CO{sub 2}- und anderen Treibhausgasemissionen bestehen und gute Umsetzungsbedingungen vorliegen. Das Grundverstaendnis: Der Untersuchungsgegenstand 'Klimaschutz' wird als sozialer Lernprozess verstanden. Ausgangspunkt fuer Klimaschutzmassnahmen ist die Motivationsphase (Handlungsbereitschaft). Darauf folgt die Planung und nach der Entscheidung fuer eine der Optionen die Umsetzung. Endpunkt ist die Auswertung der Ergebnisse, die gleichzeitig auch einen Einstieg in eine neuen Umsetzungszyklus sein kann. Die Methoden: Im Projekt wird der Aktions- und Handlungsforschungsansatz auf das Problemfeld 'Veraenderungsmoeglichkeiten im Klimaschutz' aufgewandt. Das bedeutet erstens, dass nicht nur mit unterschiedlichsten Methoden die Bedingungen und Wirkungen verschiedener Formen sozialen Handelns untersucht werden, sondern die Forschenden als Interaktionspartner/innen auch in konkrete soziale Handlungsprozesse eingebunden sind. Zweitens wird eng mit den Akteuren vor Ort zusammengearbeitet (z.T. auch in Partizipationsprozessen). Fuer die empirischen Untersuchungen wurden verschiedene Methoden zur Erhebung, Prozessbeobachtung, Aktivierung bzw. Intervention und Evaluation herangezogen. (orig.)

  11. Global and local - air pollution abatement in the 21st century. Seminar No. 14 of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern; Global und Lokal - Klimaschutz fuer das 21. Jahrhundert. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 14

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Rauh, K.; Haury, H.J. (comps.)

    1999-08-01

    Scientists of Germany's major climate research institutes and an expert of the world climate research programme presented current information on climate trends. They informed on the results of international efforts to prevent global warming after the Buenos Aires conference and presented global climate scenarios of the future. Further issues were local air pollution abatement (energy management, thermal insulation), communal air pollution abatement concepts, and state funding in Bavaria and elsewhere. [German] Wissenschaftler aus den bedeutendsten Instituten deutscher Klimaforschung sowie ein Vertreter des Weltklimaforschungsprogramms stellten aktuelle Erkenntnisse zur Entwicklung unseres Klimas vor. Sie informierten ueber Ergebnisse internationaler Klimaschutzpolitik nach der Klimakonferenz in Buenos Aires und praesentierten Szenarien fuer das globale Klima der Zukunft. Sie widmeten sich ausserdem Fragen des lokalen Klimaschutzes unter den Aspekten Energiemanagement, Waermeschutz und diskutierten ueber kommunale Klimaschutzkonzepte sowie Foerdermoeglichkeiten in und ausserhalb Bayerns. (orig.)

  12. The value of advanced multiple beam equalization radiography (AMBER) and storage phosphor radiography in chest X-rays; Zur Validierung des AMBER-Systems und der digitalen Speicherfolienradiographie fuer Thoraxaufnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, C.S. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Richter, K. [Franz-Volhard-Klinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin, Berlin-Buch (Germany); Stein, R. [Franz-Volhard-Klinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin, Berlin-Buch (Germany); Busch, H.P. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Heidelberg Univ., Klinikum Mannheim (Germany)

    1993-12-31

    The study compared the quality of roentgenologic criteria in the evaluation of the heart and pulmonary vessels on chest X-rays obtained with different imaging systems. Fifty patients had four different chest radiographs, i.e. conventional chest X-rays, AMBER images, digital storage phosphor images, and digital storage radiographs that were obtained with the AMBER system. Comparison of techniques was based on 12 well-defined quality criteria of chest X-rays. Four radiologists with expertise reviewed the films according to these criteria. The AMBER technique was found to be superior to the remaining imaging modalities in visualization of the central pulmonary vessels, the descending aorta, and the left atrium. Peripheral pulmonary vessels were best appreciated with AMBER technique combined with storage phosphor technique. The same technique was superior in the assessment of all cardiovascular criteria. The superiority of this technique versus conventional chest X-rays can be explained on the basis of the linear slope of the gradation curve of AMBER and digital techniques. (orig.) [Deutsch] Es wurde ein Guetevergleich der roentgenologischen Kriterien des Herzens und der Pulmonalgefaesse auf Thoraxaufnahmen unterschiedlicher Bilderzeugungssysteme durchgefuehrt. Von 50 Patienten lagen jeweils 4 miteinander zu vergleichende Aufnahmen vor, und zwar jeweils eine konventionelle Filmfolienaufnahme, eine Aufnahme am AMBER (Advanced Multiple Beam Equalization Radiography)-System, eine digitale Phosphorspeicherfolienaufnahme und eine am AMBER-System angefertigte Speicherfolienaufnahme. Der Vergleich erfolgte anhand von 12 definierten Merkmalen der Thoraxaufnahme. Vier erfahrene Radiologen gaben fuer jedes dieser Kriterien ein Gueteurteil ab. Resultate: Die AMBER-Technik wurde fuer die Darstellung der zentralen Pulmonalgefaesse, der Aorta descendens und des linken Vorhofs als beste Methode eingeschaetzt. Die periphere Lungengefaesszeichnung erhielt die beste Guetebewertung bei

  13. Refinancing of the search for a repository and of the repository for heat generating radioactive waste. Pt. 1; Refinanzierung der Endlagersuche und des Endlagers fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moench, Christoph [Sozietaet Gleiss Lutz, Berlin (Germany)

    2013-02-15

    The final disposal of radioactive waste is a state task that is assigned to the Federal Government pursuant to section 9a (3) sentence 1 of the Atomic Energy Act (AtG). Since the early 1970's, the Federal Government has been actively searching for and exploring final disposal sites for radioactive waste. In a proceeding accompanied by the intensive participation of technical experts and the public, the Gorleben salt dome (Salzstock) has emerged as a presumably suitable disposal site from a mining standpoint (eignungshoeffig) according to the current status of the exploration. The cost of these exploratory measures - and the subsequent construction - will be financed by the waste producers, in particular the utility companies, by means of advance payments on their contributions. Part I of this article will evaluate the selection and exploration of the Gorleben salt dome to date and examine the provisions on the pre-financing burden from the point of view of constitutional law. Constitutional objections can also be raised against the regulation in section 21b (4) AtG that was introduced in 1998, which excludes a refunding of the pre-financing contributions even if the repository is never erected or operated. Part II of this article, which will appear in the next issue, will take up the question of whether a search for an alternative repository site, as the Federal Ministry for the Environment (BMU) envisions in the working draft of an 'Act on the search for and selection of a site for a repository for heat generating radioactive waste' (Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes fuer ein Endlager fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle), is likewise to be refinanced as a contribution by the parties obliged to make advance payments. (orig.)

  14. Refinancing of the search for a repository and of the repository for heat generating radioactive Waste. Pt. 2; Refinanzierung der Endlagersuche und des Endlagers fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moench, Christoph [Sozietaet Gleiss Lutz, Berlin (Germany); Frankfurt Univ. (Germany)

    2013-03-15

    Part I of this article, which appeared in the preceding issue, described in general terms the background to the search for a disposal site and the result of the exploration to date of the repository, which would appear to be suitable from a mining standpoint according to the present knowledge. According to the rules in effect up to now, the exploration and construction would be financed by advance payments on the contributions of the waste producing companies, in particular the utility companies. The working draft of an 'Act on the search for and selection of a site for a repository for heat generating radioactive waste' (Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes fuer ein Endlager fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle) from autumn 2012 provides for a new version of section 21b Atomic Energy Act, under which the costs for 'carrying out a repository selection procedure pursuant to the Repository Selection Act (Standort-auswahlgesetz)' would be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Part II evaluates this provision of the working draft on the basis of the financial constitutional law. A comparison of sites is not a measure that could be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Moreover, there is a lack of responsibility for the financing and of a legally relevant advantage that would be conferred by a cumulative alternative repository search for the later users of the repository who are obliged to provide the pre-financing. The costs can therefore not be allocated to the later users as either a contribution or a special charge, not even by way of an association with mandatory membership (Zwangsverband). They must be borne by the state. Consequently, the allocation stipulated by provision would constitute an impermissible charge under financial constitutional law. (orig.)

  15. Assessment values of effects of noise on human beings for new constructions or considerable changes of airports; Fluglaermkriterien fuer ein Schutzkonzept bei wesentlichen Aenderungen oder Neuanlagen von Flughaefen/Flugplaetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griefahn, B. [Inst. fuer Arbeitsphysiologie an der Univ. Dortmund (Germany); Jansen, G. [Inst. fuer Arbeitsmedizin und Sozialmedizin der Heinrich Heine-Univ. Duesseldorf (Germany); Scheuch, K. [Inst. und Poliklinik fuer Arbeits- und Sozialmedizin der Technischen Univ. Dresden (Germany); Spreng, M. [Inst. fuer Physiologie experimentelle Pathophysiologie der Univ. Erlangen (Germany)

    2003-07-01

    Based on extensive and detailed expert reports of the authors a synopsis of assessment values of effects of noise on human beings is developed for new constructions or for considerable changes of airports. The draft concept contains a grading of assessment values: critical values of tolerance of noise effects that must not exceeded, Guidelines of prevention as central assessment values for taking actions to reduce noise influences or to protect human beings by means of noise redaction measures. Lowest effect levels give information about measurable physiological and psychological reactions due to noise exposures. Long term adverse health effects are not expected. The assessment values are established as protective goals to avoid hearing impairment, adverse extraaural health effects, high annoyance, disturbance of communication, recreation/restitution and sleep. Assessment values enable authorities to outline areas of special protection as well as physicians to calculate the extensions of protection areas in order to give basis for medical evaluations. (orig.) [German] Aufbauend auf ausfuehrlichen Einzelgutachten der Autoren wird eine Synopse fuer Bewertungsgrenzen der Laermwirkungen bei wesentlichen Aenderungen oder Neuanlagen von Flughaefen/Flugplaetzen vorgelegt. Dieses Konzept beruht auf einer Abstufung von Bewertungsgrenzen: Kritische Toleranzwerte duerfen auf keinen Fall ueberschritten werden, Praeventive Richtwerte als zentrale Bewertungskategorie erfordern bei Ueberschreitung Massnahmen zur Laermminderung, Schwellenwerte informieren ueber messbare physiologische und psychologische Reaktionen, langfristige Wirkungen sind nach dem gegenwaertigen Wissensstand nicht zu erwarten. Den einzelnen Schutzzielen Vermeidung von Hoerschaeden, von extraauralen Gesundheitsschaeden/Krankheiten, von erheblicher Belaestigung, von Stoerung der Kommunikation, von Stoerung der Erholung/Rekreation, von Stoerung des Schlafs werden entsprechende Bewertungsgrenzen zugeordnet, ebenso

  16. Comparison of 2D and 3D sequences for MRCP. Clinical value of the different techniques; Vergleich von 2D- und 3D-Sequenzen fuer die MRCP. Klinischer Stellenwert der einzelnen Techniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallnoefer, A.M.; Herrmann, K.A.; Zech, C.J.; Gourtsoyianni, S.; Reiser, M.F.; Schoenberg, S.O. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilian-Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Klinische Radiologie; Beuers, U. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilian-Universitaet Muenchen (Germany). Klinik fuer Innere Medizin II

    2005-11-01

    Magnetic resonance cholangio-pancreaticograpy (MRCP) is a non-invasive imaging modality of the pancreatico-biliary system which plays an increasingly important role in the clinical and diagnostic workup of patients with biliary or pancreatic diseases. The present review is designed to give an overview of the currently available and appropriate sequences, their technical background, as well as new developments and their relevance to the various clinical issues and challenges. The impact of the latest technical innovations, such as integrated parallel imaging techniques and navigator-based respiratory triggering, on the diagnostic capacities of MRCP is discussed. In this context, the individual value of RARE, T2w single shot turbo/fast spin echo (SSFSE) and the recently introduced 3D T2w turbo/fast spin echo sequences (T2w 3D-T/FSE) is reviewed. RARE imaging may be preferred in severely ill patients with limitations in cooperation, SSFSE is particularly effective in differentiating benign and malignant stenosis, and 3D-FSE offers additional advantages in the detection of small biliary concrements. (orig.) [German] Die Magnetresonanzcholangiopankreatikographie (MRCP) ist eine nichtinvasive Untersuchungsmethode des pankreatikobiliaeren Systems, die heute einen festen Platz in der klinischen Diagnostik eingenommen hat. Die vorliegende Arbeit gibt einen Ueberblick ueber die derzeit gaengigen Sequenzen, ihre technischen Grundlagen sowie ihre jeweilige Bedeutung in den verschiedenen klinischen Einsatzgebieten und Fragestellungen. Darueber hinaus werden die Bedeutung der parallelen Bildgebung, der navigatorbasierten Atemtriggerung und der neu eingefuehrten dreidimensionalen Sequenzen fuer die MRCP sowie ihre moeglichen Einsatzgebiete behandelt. Fuer die MRCP haben die 3 gaengigen Sequenzen, die SS-RARE-Sequenz, die T2w-single-shot-fast-spin-echo- (SSFSE) und die 3D-FSE-Sequenz spezifische Vor- und Nachteile. Die SS-RARE-Sequenz ist aufgrund der sehr kurzen Messzeit bei

  17. Effects of the KrWG on market trends for energy recovery from refuse; Der Einfluss des Kreislaufwirtschaftsgesetzes auf die Entwicklung des Marktes fuer die energetische Verwertung von Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Briese, Dirk; Westholm, Hilmar [trend:research GmbH, Bremen (Germany)

    2012-11-01

    In 2010, about 305 millions gigajoule of waste materials were available for combustion in incinerators, power plants, cement plants and coal power plants; the available capacity was about 314 million gigajoule. Incinerator capacities and waste volumes are unevenly distributed in Germany. There are overcapacities in East Germany while South Germany has bottlenecks in incinerator capacities. The amended KrWG will implement the amended EU waste directive 2998/98/EU in German law. Key issues are the introduction of a new five-stage waste hierarchy and definitions of EU law for recycling and recovery quotas for domestic waste and construction waste from 2020, the introduction of nationwide separate collecting of packaging materials and similar non-packaging materials in the new recycling bin.(org.) [German] 2010 standen etwa 305 Millionen Gigajoule Abfaelle zur Verbrennung in MVA, EBS-Kraftwerken, Zementwerken und Kohlekraftwerken theoretischen Verbrennungskapazitaeten von etwa 314 Millionen Gigajoule gegenueber. Die WTE-Anlagenkapazitaeten und die zur Verbrennung geeigneten Mengen sind gegenwaertig sehr ungleich im Bundesgebiet verteilt. Vor allem in Ostdeutschland stehen Ueberkapazitaeten, waehrend in Sueddeutschland eher Kapazitaetsengpaesse bei WTE-Anlagen bestehen. Mit der bei Redaktionsschluss (Januar 2012) noch nicht verabschiedeten Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) wird die novellierte EU-Abfallrahmenrichtlinie 2008/98/EG umgesetzt. Die wichtigsten Aenderungen sind dabei die Einfuehrung der neuen fuenfstufigen Abfallhierarchie und der EU-rechtlichen Begriffsbestimmungen, von Recycling- und Verwertungsquoten fuer Siedlungsabfaelle sowie fuer Bau- und Abbruchabfaellen ab 2020, die Einfuehrung einer flaechendeckenden Getrenntsammlung von Bioabfaellen (ab 2015) sowie die gemeinsame Erfassung von Verpackungen und stoffgleichen Nichtverpackungen ueber die Einfuehrung der Wertstofftonne. (org.)

  18. A retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005; Eine retrospektive Datenerhebung und Auswertung zur Charakterisierung und Prognose von 776 Patienten mit differenziertem Schilddruesenkarzinom der Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln im Zeitraum von 1990-2005

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meixner, Markus

    2011-06-22

    The author describes the retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients (average age 40:1 years) with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005. The methodology includes patient-relevant data, examination data, imaging techniques and biochemical tests. Clinically important differences were found for papillary and follicular thyroid carcinoma. Further differences concern the localization of metastases. The author discusses the prognostic significance of the primary tumor radius in comparison with the so-called TNM classification for papillary and follicular thyroid carcinomas. It is concluded that the new version of the TNM classification offers only slight advantages with respect to the former version. It was also shown that the primary tumor size is adequate for prognostic estimations.

  19. Development of a ceramic heat exchanger for a combined cycle plant with pressurized coal dust combustion. Final report; Entwicklung eines keramischen Waermeaustauschers fuer eine Kombianlage mit Kohlenstaubdruckfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Ehlers, C.

    2001-12-01

    dazu notwendige Gasreinheit vor der Gasturbine ist bislang bei Temperaturen ueber 1000 C nicht erreichbar. Als ein Ansatz wird versucht, die notwendige Abscheidung von Asche und Alkaliverbindungen oberhalb der Aschefliesstemperatur durchzufuehren. Problematisch hierbei sind v.a. der verbleibende Asche- und Alkaliengehalt im Rauchgas und Korrosionsschaeden an den Feuerfestmaterialien. Zielsetzung der Untersuchung: Eine alternative Schaltung sollte untersucht werden, in der die Gasreinigung nach Stand der Technik unterhalb des Ascheerweichungspunktes erfolgt. Dazu ist eine Abkuehlung und anschliessende Wiederaufheizung des Rauchgases in einem Hochtemperatur-Waermeaustauscher erforderlich. Methode: Eine keramischer Rohrbuendel-Waermeaustauscher im Modellmassstab wurde konstruiert und in einer drucklosen Versuchsanlage zusammen mit einer Heissgasentstaubung unter realen Bedingungen betrieben. Ergebnis: Der Waermeaustauscher erwies sich in Konstruktion und Werkstoffwahl als geeignet. Wegen Undichtigkeiten konnten die angestrebten hohen Temperaturen nicht ganz erreicht werden. Bei hohen Temperaturen verstopfte versinternde Asche die Rohreingaenge. Erste Vorversuchen zur Reinigung der Rohr im Betrieb erbrachten positive Ergebnisse. Die Abscheidung der Asche durch Zyklon und keramische Filterkerzen gelang problemlos. Schlussfolgerung: Bei Vermeidung bzw. Verbesserung von undichten Verbindungen liessen sich hoehere Temperaturen erreichen. Gelingt die Reinigung der Rohreingaenge im Betrieb bei hohen Temperaturen, steht ein Verfahren zur Verfuegung, mit dem die fuer den Prozess noetige Gasreinheit erreicht wird. (orig.)

  20. Market introduction of fuel cell products: Effects on mechanical engineering and power plant engineering. Preliminary research on products using alternative power and drive systems. Final report; Markteinfuehrung von Brennstoffzellen-Produkten: Auswirkungen auf den Maschinen- und Anlagenbau. Voruntersuchung zu Forschungsfeldern fuer die Herstellung von Produkten mit alternativen Energie- und Antriebssystemen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The investigations had the following goals: 1. Analysis of the effects of the fuel cell technology on mechanical engineering and power plant engineering, i.e. a qualitative assessment and the development of scenarios for the seven VDMA associations (drives, construction machinery, fluidics, haulage, power systems, agricultural engineering, machine tools); 2. Analysis of research and development requirements, i.e. analysis of the necessary technologies for fuel cell production. [German] Zielsetzung der Untersuchung war 1. die Analyse der Auswirkungen der Brennstoffzellentechnologie auf den Maschinen- und Anlagenbau, d.h. - qualitative Bewertung der Auswirkungen auf den Maschinen-/Anlagenbau, und - Szenarien fuer sieben Fachverbaende des VDMA (d.h. Antriebstechnik, Baumaschinen, Fluidtechnik, Foerdertechnik, Power Systems, Landtechnik, Werkzeugmaschinen), sowie 2. die Analyse des FuE-Bedarfs, d.h. - Analyse der erforderlichen Produktionstechniken fuer die Herstellung von Brennstoffzellen. (orig.)

  1. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  2. Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate. Annual report 1996. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1996. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate outlines the economic and technical developments in mining in these two German states as well as the activities of the mining authorities in all fields of mining. (orig.) [Deutsch] Der Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz gibt einen Ueberblick zur bergwirtschaftlichen und bergtechnischen Entwicklung in beiden Bundeslaendern und vermittelt einen umfassenden Einblick in die Taetigkeiten der Bergbehoerden in den vielfaeltigen Bergbauzweigen. (orig.)

  3. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Bessert, S.; Disque, M.; Weiss, R. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  4. Development and application of a NaNiCl{sub 2}-battery for industrial trucks regarding the requirements cycle life, safety and reliability. Final report; Entwicklung und Erprobung einer NaNiCl{sub 2}-Batterie fuer Flurfoerderzeuge unter besonderer Beruecksichtigung der Aspekte Lebensdauer, Sicherheit und Zuverlaessigkeit. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, H.; Beyermann, G.; Bulling, M.

    1996-07-01

    Two NaNiCl{sub 2}-battery types including the battery controller and peripheral equipment have been developed for the application in fork lift trucks and driverless transportation. The batteries have been tested and evaluated on bench testing as well as in fork lift trucks and driverless trucks in practical application. The field tests have been performed by the subcontractors Still, Mercedes-Benz and Indumat. All test results have shown that the NaNiCl{sub 2}-battery (ZEBRA-battery) is well suited for the application in industrial traction. A series development together with a cost reduction programme have to be performed ahead of the introduction of the ZEBRA-battery into the market for industrial traction batteries. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Vorhabens wurden zwei NaNiCl{sub 2}-Batterietypen, eine fuer die Anwendung in Gabelstaplern, die andere fuer den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen (FTS), einschliesslich des Batteriesteuergeraetes und der Batterieperipherie entwickelt. Die Batterien wurden auf Teststaenden im Labor sowie in Gabelstaplern und FTS unter Praxisbedingungen erprobt. Der praktische Einsatz erfolgte bei den Unterauftragnehmern Still, Mercedes-Benz und Indumat. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie (ZEBRA-Batterie) fuer die Anwendung in Gabelstaplern und FTS geeignet ist. Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie im Gegensatz zu anderen Batteriesystemen einen Zweischichtbetrieb von Gabelstaplern ohne Batteriewechsel ermoeglicht. Vor Einfuehrung der ZEBRA-Batterie in den Flurfoerdermarkt muss die Serienentwicklung bei gleichzeitiger Senkung der Herstellkosten durchgefuehrt werden. (orig.)

  5. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  6. Evaluation of research projects and studies on nuclear safety in the context of implementation of the German Atomic Energy Act (AtG). Vol. 9; Auswertung von Forschungsarbeiten und Untersuchungen auf dem Gebiet der Nuklearen Sicherheit fuer die Ausfuehrung des Atomgesetzes Bd. 9

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Casper, H.

    2000-11-01

    The content of this report is a collection of research projects and investigations in the field of nuclear safety evaluated in 1999 and 2000 with regard to the application of the Atomic Energy Act (Atomgesetz). In addition the report gives an overview on objectives and procedures used for the evaluation. The purpose of this project, being executed for the Federal Ministry for Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU) of the Federal Republic of Germany is to inform all parties involved in the licensing procedure as well as the consulting councils on the latest nuclear safety research results and the status of their verification in a precise short manner. In addition experts' opinions are given with regard to the relevance of these research results to nuclear rules and guidelines as well as to the execution of the Atomic Energy Act. The information consists of precise and short evaluations of final research reports or technical reports. These evaluations are prepared by specialists who are acquainted with the technical aspects of the licensing procedure of nuclear plants in the Federal Republic of Germany. This volume is the ninth report of this series. (orig.) [German] Dieser Bericht enthaelt die in den Jahren 1999 und 2000 erstellten Auswertungen von Forschungsarbeiten und Untersuchungen auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit fuer die Ausfuehrung des Atomgesetzes. Er gibt ebenfalls eine Uebersicht ueber Ziele und Verfahren der Auswertung. Das im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) ausgefuehrte Vorhaben soll alle am Genehmigungsverfahren Beteiligten und beratenden Gremien in kurzer und sachkundiger Form laufend ueber die jeweils neuesten Ergebnisse der Untersuchungen und Forschungsarbeiten zur Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen und deren Absicherungsgrad informieren. Darueber hinaus werden Hinweise auf die Relevanz der Forschungsergebnisse fuer kerntechnische Regeln und Richtlinien sowie

  7. Value of magnetic resonance imaging in the mid-term follow-up of osteochondritis dissecans of the femoral condyle and talus; Die Bedeutung der Magnetresonanztomographie fuer die Verlaufskontrolle der Osteochondrosis dissecans am Knie- und Sprunggelenk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G.; Rominger, M.; Rau, W.S. [Giessen Univ. (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie; Juergensen, I. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    1999-11-01

    Purpose: Definition of the prognostic value of clinical and morphological findings in the mid-term follow-up of OCD of the femoral condyle and talus. Demonstration of the consolidation of OCD on MRI depending on different therapies. Materials and Methods: 76 patients were examined before and at an average of 30 months after conservative or surgical therapy using T{sub 1} and T{sub 2} weighted SE and 3D-FISP sequences and contrast enhanced studies. Six clinical (age, gender, site, duration and severity of symptoms, therapy) and six morphological (size, signal intensity, fragmentation, contrast enhancement, condition of cartilage, staging) data were registered on first MRI and correlated with the degree of consolidation of OCD (partial and complete remission, no change and progression) on control MRI. Results: Patients under 17 years showed partial or complete remissions in 73%, those of 17 years or older in 33%. Conservatively treated patients had a higher remission rate (54%) than those treated with different surgical techniques (drilling 50%, refixation 43%, abrasio 38%). Small OCDs had a higher remission rate than large lesions (63% vs. 33%). OCDs covered with intact cartilage healed better than lesions with chondral defects (61% vs. 26%). Contrast enhancing fragments had a better prognosis than non-enhancing lesions (100% vs. 40%). Conclusions: Prognosis of OCD can be better estimated when size of OCD, condition of cartilage and enhancement of contrast agent is graduated with MRI and patient age is registered. The consequences for therapy planning are great. (orig.) [German] Ziel: Bewertung von MRT-Befunden und klinischen Daten als Prognoseparameter fuer den mittelfristigen Heilungsverlauf der Osteochondrosis dissecans (OCD) an Knie- und Sprunggelenk. Zudem wird die Konsolidierung der OCD unter verschiedenen Therapieformen untersucht. Material und Methoden: 76 Patienten wurden vor und durchschnittlich 30 Monaten nach konservativer bzw. chirurgischer Therapie

  8. Field measurements of ozone-relevant stratospheric constituents with MIPAS-B2. Final report; Fernerkundung stratosphaerischer Spruenstoffe mit MIPAS-B2 (Michelson Interferometer fuer passive atmosphaerische Sondierung - Ballongetragene Version 2). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oelhaf, H.

    2001-02-01

    Aufklaerung der chemischen und dynamischen Prozesse beigetragen, die den Ozonabbau kontrollieren. Ein Schwerpunkt der Studien wurde auf die komplette Partitionierung und Bilanz der NO{sub y}-Familie in mittleren Breiten und in der Arktis gelegt. Dabei wurden Defizite bei der Modellierung der Partitionierung, insbesondere des NO{sub x}/NO{sub y}-Verhaeltnisses sowie der Chlor-Aktivierung und -Deaktivierung, und von dynamischen Prozessen (z.B. Absinken im Polarwirbel) festgestellt. In der Zwischenzeit stehen verbesserte Reaktionskonstanten fuer einige wichtige Reaktionen der Stickstoff-Familie zur Verfuegung, welche zu einer Verbesserung der Situation gefuehrt haben. Die in den arktischen Wintern 1994/1995, 1996/1997 und 1998/1999 gesammelten Daten wurden eingehend hinsichtlich Denitrifizierung und Mischungsprozessen untersucht. Hierbei konnte im Winter 1994/1995 eindeutig eine erhebliche und anhaltende Denitrifizierung festgestellt werden, waehrend im Winter 1996/1997 nur ein schwaches Signal zu finden war, und im warmen Winter 1998/1999 Denitrifizierung ausgeschlossen werden konnte. Gaengige 3D Chemie-Transport-Modelle waren nicht in der Lage, die gemessene Denitrifizierung zu reproduzieren. Dies ist umso wichtiger, als nachgewiesen werden konnte, dass Ozonverluste in der Arktis eng mit Denitrifizierung korreliert sind. Mit Hilfe von MIPAS-B Daten wurde in Kooperation mit dem MPI fuer Chemie ein Durchbruch bei der Modellierung der Denitrifizierung erreicht. Hierbei konnte gezeigt werden, dass wegen der gegenseitigen Abhaengigkeit von Treibhauseffekt und Denitrifizierung (auf Grund abnehmender Stratosphaerentemperaturen) eine erhebliche Verzoegerung der Erholung der Ozonschicht um mehrere Dekaden zu erwarten ist. Abgesehen vom Nutzen und der Verwertbarkeit der MIPAS-B Messdaten im Rahmen der Ozonforschung besteht auch ein erheblicher Nutzen fuer die Validierung vergangener (z.B. ILAS, UARS) und kuenftiger Satellitenexperimente (z.B. ENVISAT, ILAS-II). Die inzwischen erzielte

  9. Microsystem technologies for safety in automotive applications - SIFA MST. Partial projects: short time airbag igniters, packaging - MID and 3D-assembly, sensor integration. Final report; Technologien der Mikrosystemtechnik fuer die Sicherheit im Fahrzeug - SIFA-MST. Teilprojekte: Schneller Anzuender, Packaging, Sensorintegration. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tiederle, V.; Mahrle, J.

    1998-12-17

    Technologies of the microsystem technique for the safety in automobiles with the partial projects: - short time airbag igniters - packaging - MID and 3D-assembly - sensor integration. Development goals for a new generation of airbag igniters based on microsystems technologies (1st partial project) are derived from market- and technical requirements. Short time and low energy for the ignition of the pyrotechniques as well as the potential for monolithical integration to the future decentralized initiator electronics are identified as the main design goals. For the manufacturing of microelectronic components for automotive application (2nd partial project) it is necessary to introduce high quality, low cost processes. The reliability features are to be evaluated, before setting into series production. The knowledge about the behaviour of these componentes and about the handling during the manufacturing is every low. With this motivation the work packages of this part of project has been defined as follows: Single and multi-axial accelerometers are the key elements for the airbag control unit. Micromechanical sensors are becoming increasingly important due to their cost efficient manufacturability. A resonant sensor principle with thermal actuation and signal amplifications by a lever system was investigated (3rd partial project). The sensitivity of the demonstrator sensors was found to be 70 Hz/g at a basic frequency of 400 kHz. A Q-factor beyond 10000 was obtained. This sensor principle allows the minimization of the chip area and a subsequent cost optimization. Multi-axial sensors on a monolithic basis are under increasing demand for the central control unit. A new principle was worked out and tested. For a tire pressure control unit for example a strongly miniaturized pressure sensor with optimizid positioning of piezoresistors on a rectangular membrane was devised. (orig./AKF) [German] Technologien der Mikrosystemtechnik fuer die Sicherheit im Fahrzeug mit den

  10. Verification of MR thermometry via in-vivo intralesional fluoroptic temperature measurement for laser-induced thermotherapy of liver metastases; Verifizierung der MR-Thermometrie mittels in vivo intralaesionaler, fluoroptischer Temperaturmessung fuer die laserinduzierte Thermotherapie von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Weinhold, N.; Mack, M.G.; Mueller, P.K.; Scholz, W.R.; Straub, R.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik; Roggan, A. [Laser- und Medizin-Technologie gGmbH, Berlin (Germany)

    1998-08-01

    To evaluate the correlation of MR-measured changes of signal intensity and invasive fluoroptic temperature measurements during MR-guided LITT of liver metastases. Results: In both sequences a gradually increasing signal loss could be documented during laser application which proved to be reversible after cessation of energy deposition. The percentage of decrease in signal intensity correlated directly with the measured increase of temperature. Invasive fluoroptical evaluation of temperature distribution after 10 min exposure time showed at 5 mm distance from the applicator an increase of temperature of 35 C, in 1O mm distance a mean increase of 9 C{+-}1.7, in 15 mm a mean increase of 7 C{+-}1.6 and in 20 mm a mean increase of 3 C{+-}0.5. This is evidence of thermal tissue damage up to 3 cm in diameter with laser monoapplication. The qualitative evaluation revealed a reproducible correlation of the extent of signal loss around the applicator and the finally induced degree of necrosis. Conclusion: Invasive fluoroptical temperature measurements prove the diagnostic reliability of MR thermometry for the online monitoring of LITT of liver metastases. (orig.) [Deutsch] Verifizierung der MR-Thermometrie mittels invasiver fluoroptischer, intralaesionaler Temperaturmessung fuer die laserinduzierte Thermotherapie von Lebermetastasen. Ergebnisse: Beide MR-Thermometrie-Sequenzen konnten einen zunehmenden Signalverlust um den Applikator waehrend der Laserapplikation dokumentieren, reversibel nach Ende der Energiezufuhr. Die invasive fluoroptische Temperaturmessung nach einer Expositionsdauer von 10 min zeigte in 5 mm Entfernung vom Applikator den hoechsten mittleren Temperaturanstieg ({Delta}T) von 35 C, in 10 mm Distanz war {Delta}T= 9 C{+-}1,7, in 15 mm Distanz 7 C{+-}1,6 und in 20 mm Distanz 3 C{+-}0,5. Die prozentuale Signalintensitaetsabnahme korrelierte mit dem gemessenen Temperaturanstieg. Diese Resultate bestaetigten die Ausdehnung der thermischen Gewebeschaedigung von

  11. Use of a newly developed piezoelectrically driven drilling machine for MR-guided bone biopsies; Einsatz einer neu entwickelten Bohrmaschine mit piezoelektrischem Antrieb fuer die Durchfuehrung von Knochenbiopsien im offenen MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritzsch, D.; Werner, A.; Kahn, T. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Scholz, R. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Orthopaedie; Gruender, W. [Leipzig Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik und Biophysik; Winkel, A. [MRI Devices DAUM GmbH, Schwerin (Germany)

    2002-10-01

    Purpose: Development and clinical testing of an MR-compatible bone biopsy system, to enable the sample collection from osteosclerotic or subcortical lesions for histological investigation under MR control. Materials and Methods: A piezoelectrically driven drilling machine was constructed and tested in connection with an MR-compatible bone biopsy set in a vertical open MR scanner (0.5 T) on a phantom and 10 patients with ambiguous bone lesions. Images were obtained using T{sub 1}-weighted spin-echo sequences and, in case of real-time imaging, a fast spoiled gradient-echo sequence. Results: The influence of the enabled motor (RF-interference) leads to a reduction of the signal to noise ratio of the images, but can be minimised by appropriate measures. The observed slight field distorsions do not affect the image quality during real time acquisition in a substantial manner. No complications occurred. The extracted biopsy material was sufficient and of good quality. Conclusions: In spite of slightly restricted image quality, the described drilling machine combined with the bone biopsy set is well suited for MR-guided bone biopsies, which require the application of a motor driven drill. Its application within an interventional MR scanner is safe and its handling simple and manageable. (orig.) [German] Ziel: Ziel der Arbeit war die Entwicklung und klinische Erprobung eines MR-kompatiblen Knochenbiopsiesystems, welches die Materialgewinnung fuer die histologische Untersuchung von osteosklerotischen Laesionen bzw. von subkortikalen Herden bei kraeftiger Kortikalis unter MR-Kontrolle ermoeglichen soll. Material und Methoden: Es wurde eine Bohrmaschine mit piezoelektrischem Motor entwickelt und deren Einsatz in Verbindung mit einem passenden, MR-kompatiblen Knochenbiopsie-Set in einem interventionellen MRT (0,5 Tesla) am Phantom sowie an 10 Patienten mit unklaren Knochenlaesionen erprobt. Bei den verwendeten Sequenzen handelte es sich um T{sub 1}-gewichtete Spin

  12. The new 4-cylinder spark-ingnition engines for the Mercedes-Benz A-Class; Die neuen Vierzylinder-Ottomotoren fuer die Mercedes-Benz A-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frey, J.; Michel, H.; Muerwald, M.; Ottenbacher, H.; Pietsch, A.; Werner, P.; Maute, K.

    1997-12-31

    beeinflussen koennen. Diese Hintergrundbetrachtung wird aufzeigen, dass es bei der Neugestaltung moderner Motoren nicht so sehr auf imposante neue Technologie-Features ankommt, sondern dass vielmehr die konsequente, manchmal muehsame Detailentwicklung selbst bei gebraeuchlicher Standardtechnik Best-ergebnisse hervorbringt. Dies gilt auch dann, wenn harte Forderungen bezueglich Oekologie und Oekonomie verfolgt werden muessen. Das Ottomotorenkonzept fuer die A-Klasse, vorgestellt mit den Hubraumvarianten 1,4 und 1,6 l, beweist, dass die konsequente Optimierung der Technik und besonders der spezifischen Verbrauchswerte schliesslich dazu fuehren kann, dass selbst die A-Klasse mit der gezielt gestalteten Innenraumvariabilitaet moderner Vans, aber auch mit vergleichbar grosser Stirnflaeche, mit Kraftstoff-Verbrauchswerten fuer Ottomotoren unter 7,0 l pro 100 km aufwarten kann. Die Darstellungen vermitteln Einblicke in den Entwicklungsablauf und belegen, dass neuartige Fahrzeugkonzepte durchaus keine revolutionaeren Einzelloesungen in der Motorentwicklung brauchen. (orig.)

  13. CO{sub 2} emission permits trading in Central and Eastern Europe - an opportunity for enterprises of the energy sector; CO{sub 2}-Emissionshandel in Mittel- und Osteuropa - eine Chance fuer Unternehmen des Energiesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bodnar, P.; Lipcsey, G. [Vertis Environmental Finance, Budapest (Hungary); Hannes, B.; Hauff, J. [A.T. Kearney GmbH, Duesseldorf (Germany)

    2002-07-01

    The contribution explains in detail the results of model-based analyses of the economic opportunities opened up to electric utilities and power plant operators in Central and Eastern European countries by an implementation of the emission permits trading schemes of the Kyoto Protocol. Today, the carbon dioxide emissions in those countries are clearly below the limits of the Kyoto Protocol, so that emission permits trading would offer a profitable playing field for the energy industry in those countries. (orig./CB) [German] Nach der Einigung auf die Ausgestaltung des Kyoto-Protokolls auf der Konferenz in Marrakesch und dem EU-Vorstoss mit der Veroeffentlichung eines Direktivenentwurfs zur Einfuehrung eines Emissionshandelssystems bis zum Jahr 2005 rueckt die konkrete Implementierung naeher. Die derzeitigen Emissionen in den Laendern Mittel- und Osteuropas (MOE) liegen deutlich unter den in Kyoto vereinbarten zulaessigen Emissionsmengen. Damit sind diese Laender Verkaeufer auf einem internationalen Markt fuer Emissionsrechte und koennen von ihrer Position profitieren. In diesem Beitrag werden die Bemuehungen zur Entwicklung nationaler Emissionshandelssysteme in den Laendern Mittel- und Osteuropas dargestellt. (orig./CB)

  14. X-ray microtomography, ultrasound and thermography for the characterization of defects in fiberglass and carbon fiber composite materials and elements; Roentgen-Mikrotomografie, Ultraschall und Thermographie fuer die Charakterisierung von Defekten in GFK- und CFK-Verbundwerkstoffen und -Elementen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunner, Andreas J.; Jerjen, Iwan; Plamondon, Mathieu; Furrer, Roman; Neuenschwander, Juerg [EMPA Eidgenoessische Materialpruefungs- und Forschungsanstalt, Duebendorf (Switzerland)

    2015-07-01

    Glass and carbon fiber reinforced plastics (GRP or CFRP composites) may have different defects that arise on the one hand in the manufacturing process and on the other hand occur or propagate under quasi-static or oscillating mechanical load. The characterization of the nature, location and size of defects is important among other things for optimization of manufacturing processes, modeling of material or component behavior and for the estimation of the useful life of components or structures from GFK or CFK composites. The contribution shows selected examples of the application of X-ray microtomography, ultrasound and thermography for the characterization of defects in fiberglass or carbon fiber composite components. In ''thick'' laminates and complex shapes the X-ray method is particularly suitable. [German] Glas- und Kohlenstoff-faserverstaerkte Kunststoffe (GFK- bzw. CFK-Verbundwerkstoffe) koennen unterschiedliche Defekte ausweisen, die einerseits im Herstellungsprozess entstehen und sich andererseits bei der Nutzung unter quasistatischer oder schwingender mechanischer Belastung ausbilden oder sich ausbreiten. Die Charakterisierung der Art, der Lage und der Groesse der Defekte ist u.a. fuer Optimierung der Herstellungsprozesse, Modellierung des Werkstoff- oder Bauteilverhaltens sowie der Abschaetzung der Nutzungsdauer von Komponenten oder Strukturen aus GFK- oder CFK-Verbundwerkstoffen wichtig. Der Beitrag zeigt ausgewaehlte Beispiele der Anwendung von Roentgen-Mikrotomografie, Ultraschall und Thermographie zur Charakterisierung von Defekten in GFK- oder CFK-Verbundwerkstoff-Bauteilen. Bei ''dicken'' Laminaten und komplexen Geometrien ist das Roentgenverfahren besonders geeignet.

  15. Development of a nitrogen-cooled cryoprobe with non-electric defrosting for use in corporeal cavities; Entwicklung einer stickstoffgekuehlten Kryosonde mit nicht-elektrischer Abtauung fuer den Einsatz in Koerperhoehlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, B. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Herzog, R. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Krantz, H. [Medizinische Akademie Dresden (Germany); Spoerl, E. [Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Cryotherapy has been used succesfully for about 20 years in the treatment of benign and malignant neoplasms of the skin or mucous membranes. A problematic circumstance is that cryoprobes applied while still body-warm induce formation of large ice crystals during the cooling process. To evade the adhesive forces developed by these crystals the probe must be defrosted at the end of the procedure. Cryoprobes for use in corporeal cavities must therefore be designed to specific technical requirements. This paper presents target specifications for the new development of a gynaecological cryoprobe. In this connection it explains the thermodynamic principle of function, its constructional realisation, and the technical concept employed for the design of a cryoprobe. (BWI) [Deutsch] Die Kryotherapie wird seit etwa 20 Jahren mit Erfolg zur Behandlung von gut- und boesartigen Neubildungen der Haut und der Schleimhaut eingesetzt. Bei koerperwarm aufgesetzten Kryosoden bilden sich allerdings waehrend des Abkuehlprozesses groessere Eiskristalle heraus, die Haftkraefte ausloesen, so dass die Sonde nach Therapieende abgetaut werden muss. Bei der Anwendung von Kryosonden in Koerperhoehlen ergeben sich deshalb besondere technische Forderungen. Der vorliegende Beitrag stellt die Zielstellung fuer die Neuentwicklung einer gynaekologischen Kryosonde vor. In diesem Zusammenhang wird auf das thermodynamische Funktionsprinzip sowie die konstruktive Umsetzung und das geraetetechnische Konzept eingegangen. (BWI)

  16. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  17. Realisation of a system for interactive borehole logging data evaluation in the exploration of mineral resources (coal); Aufbau eines interaktiven Auswertesystems fuer Bohrlochmessungen in Explorationsbohrungen auf mineralische Rohstoffe (Kohle)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruebel, H.J.

    1998-08-01

    The project was intended to establish an integrated system for processing and evaluation of measured well data. With the ``Well Data System`` and its specially developed programs and interfaces to existing software, special evaluation programs can be run at any time. The system includes all peripheral devices, from data acquisition to data storage through to the plotting device. The report explains the performance of the system using as an example a very comprehensive examination of the capabilities to correct density data obtained in a coal desposit. (orig./CB) [Deutsch] Ziel des Projekts war die Schaffung eines integrierten Systems zur Bearbeitung von Bohrlochmessungen. Mit dem ``Well Data System`` und den neu entwickelten Programmen innerhalb des WDS sowie den Schnittstellen zu vorhandener Software koennen jederzeit spezielle Auswertungen durchgefuehrt werden. Die gesamte Peripherie, angefangen von der Datenerfassung ueber die Datenspeicherung bis hin zur Ausgabe (Plot) ist vorhanden. Im folgenden wird die Arbeitsweise des Systems mittels einer umfangreichen Untersuchung ueber die Korrekturmoeglichkeiten von Dichtemessungen fuer Kohle gezeigt. (orig./MSK)

  18. Public relations in risk communication: risk pr. The importance of public relations for risk communication; Public Relations in der Risikokommunikation: Risiko-PR. Die Bedeutung von Public Relations fuer die Risikokommunikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehmann, K.

    2001-07-01

    Risks have become a central problem of our time, as is reflected in concepts like 'society at risk' and 'anti-technological attitude', in group protest against risks and against those who cause them, and last but not least in the critical attitude of the media. Against this background, organisations must needs enter the public discussion and be able to communicate professionally and convincingly in order to ensure their own success and further existence. The book describes the basic problems of risk research and risk communications and discusses inhowfar, and how, public relations strategies and instruments can help here. [German] Risiken werden verstaerkt zum Problem unserer Zeit. Das belegen nicht nur Begriffe wie 'Risikogesellschaft' und 'Technikfeindlichkeit', die in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen haben, sondern auch und vor allem nachhaltige Proteste von engagierten Gruppierungen gegen Risiken und deren Verursacher oder auch die kritische Berichterstattung der Medien. Vor diesem Hintergrund ist es fuer Organisationen erforderlich, in die oeffentliche Auseinandersetzung um Risiken einzusteigen und hier professionell und ueberzeugend zu kommunizieren, um den Organisationserfolg und Organisationsbestand zu sichern. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Grundprobleme der Risikoforschung und Risikokommunikation und diskutiert, ob und inwieweit Public Relations bei der Loesung dieser Probleme helfen koennen, da insbesondere Public Relations gezielt Strategien und Instrumente nutzen, um beispielsweise den Wissensstand der Oeffentlichkeit zu verbessern und den Dialog mit relevanten Teiloeffentlichkeiten zu foerdern. (orig.)

  19. Spectroscopic studies on technetium and silicon. A solid-state laser system for the resonance-ionization spectroscopy; Spektroskopische Untersuchungen an Technetium und Silizium. Ein Festkoerperlasersystem fuer die Resonanzionisationsspektroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mattolat, Christoph

    2010-11-15

    This doctoral thesis describes advancement and refinement of the titanium:sapphire laser system of the working group LARISSA, Institut fuer Physik, Johannes Gutenberg- Universitaet Mainz and its application to resonance ionization spectroscopy. Activities on the laser systems comprised three major tasks: The output power of the conventional titanium:sapphire lasers could be increased by a factor of two in order to match the needs at resonance ionization laser ion source at ISOL facilities. Additionally, the laser system was complemented by a titanium:sapphire laser in Littrow geometry, which ensures a mode-hop free tuning range from 700 nm to 950 nm, and by an injection seeded titanium:sapphire laser with a spectral width of 20 MHz (in respect to a spectral width of 3 GHz for the conventional lasers). The performance of the new laser system was tested in spectroscopic investigations of highly excited atomic levels of gold and technetium. From the measured level positions the ionization potential of gold could be verified by using the Rydberg-Ritz formula, while the ionization potential of technetium could be determined precisely for the first time. Using the seeded titanium: sapphire laser Doppler-free two-photon spectroscopy inside a hot ionizer cavity was demonstrated. A width of the recorded resonances of 90 MHz was achieved and the hyperfine structure and isotope shift of stable silicon isotopes was well resolved with this method. (orig.)

  20. The new diesel engine for the smart and its contribution to the 3-liter-car; Der neue Dieselmotor fuer den smart und sein Beitrag zum 3-Liter-Auto

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thiemann, W.; Haegele, F. [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany); DaimlerChrysler AG, Berlin (Germany); Bakaj, L. [MCC Micro Compact Car smart GmbH, Renningen (Germany)

    1999-07-01

    MCC Micro Compact Car smart GmbH commissioned Mercedes-Benz to develop the diesel engine presented here for the smart City coupe. In addition to achieving optimal fuel consumption figures while at the same time meeting all applicable emission limits, installing the engine into the vehicle and adapting it to the vehicle's particular operating conditions presented major challenges. The complex development task was solved by developing a new three cylinder, common-rail direct injection diesel engine with exhaust gas turbo-charging and charge air cooling as shown in Fig. 1. (orig.) [German] Im Auftrag der MCC Micro Compact Car smart GmbH wurde von der Mercedes-Benz Pkw-Dieselmotorenentwicklung der hier vorgestellte neue Dieselmotor fuer den Smart entwickelt. Neben bestmoeglichen Kraftstoffverbrauchswerten bei gleichzeitiger Erfuellung aller geltenden Abgasemissionsgrenzwerte waren der Einbau in das Fahrzeug und die Anpassung an die fahrzeugseitigen Betriebsbedingungen wesentliche Herausforderungen. Die komplexe Entwicklungsaufgabe wurde mit der Neuentwicklung eines dreizylindrigen direkteinspritzenden Common-Rail-Dieselmotors mit Abgasturboaufladung und Ladeluftkuehlung nach Bild 1 geloest. (orig.)

  1. The new common-rail direct-injection diesel engine for the Smart. Pt. 1. Engine design and mechanical construction; Der neue Common-Rail-Dieselmotor mit Direkteinspritzung fuer den smart. T. 1. Motorkonstruktion und mechanischer Aufbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thiemann, W.; Finkbeiner, H.; Brueggemann, H. [DaimlerChrysler, Stuttgart (Germany)

    1999-11-01

    The new diesel engine for the smart City Coupe, introduced in this article, has been developed by DaimlerChrysler on behalf on MCC smart GmbH. In addition to achieving optimal fuel consumption figures, while at the same time meeting all applicable emissions limits, the major challenges were installing the engine in the vehicle and adapting it to the operating circumstances particular to the vehicle. This complex development task was solved by developing a direct-injection common-rail diesel engine with exhaust-gas turbocharging and charge-air cooling. The first part of this report will explain in greater detail matters relating to the design. The second part, still to come, will concern itself with the topics of combustion development and engine management in this the smallest of passenger car diesel engines. (orig.) [German] Im Auftrag der MCC Micro Compact Car smart GmbH hat die Daimler-Chrysler AG einen neuen Dieselmotor fuer das smart City-Coupe entwickelt. Neben Verbrauchs- und Emissionsanforderungen waren der Einbau in das Fahrzeug und die Anpassung an die fahrzeugseitigen Betriebsbedingungen besondere Herausforderungen. Der erste Teil des Beitrags beschaeftigt sich mit konstruktiven Detailfragen, der zweite Teil in der Dezember-Ausgabe berichtet ueber Verbrennungsentwicklung und Motormanagement. (orig.)

  2. Method for assessing modular concepts for reformate gas processing for PEM fuel cell systems for decentral power supply; Methodik zur Bewertung modularer Konzepte zur Reformatgasaufbereitung fuer PEM-Brennstoffzellenanlagen zur dezentralen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerber, J.

    2007-02-08

    The dissertation presents the fundamentals of hydrogen gas processing and CO gas purification methods and, on this basis, develops a method for energetic modularisation of the gas treatment process. All process stages are modelled and analyzed on the basis of mass and energy balances. The theoretical discussion of solution methods for the balance equations of the various process stages is limited to the steam reforming and CO gas purification system. Parameters are defined for energetic assessment of the process variants. The method leads to the identification of energetically optimized process variants. Its main goal is the optimum utilisation of process-internal energy and mass flows. The graphic pinch method is a key component of the method presented; it is adapted to the exemplary process. [German] In der Dissertation wird, ausgehend von der Darstellung der Grundlagen der Wasserstoffgasaufbereitungs- und CO-Gasreinigungsverfahren, eine Methodik zur energetischen Modularisierung des Gasaufbereitungsprozesses entwickelt. Die Modellierung und Analyse der einzelnen Prozessstufen erfolgt auf der Basis von Masse- und Energiebilanzen. Die theoretische Darstellung der Loesungsmethoden fuer die Bilanzgleichungen der einzelnen Prozessstufen ist dabei auf das System Dampfreformierung und CO-Gasreinigung eingegrenzt. Parameter zur energetischen Bewertung der Prozessvarianten werden definiert. Die Methodik fuehrt zur Eingrenzung energetisch optimierter Prozessvarianten. Ihr Hauptziel liegt in der optimalen Nutzung prozessinterner Energie- und Stoffstroeme. Ein zentraler Bestandteil der Methodik ist die graphische Pinch-Methode. Sie wird dem vorliegenden Prozess angepasst.

  3. A handbook of sponsors for energy. Public sources of finance in the use of renewable energy sources and efficient energy application. Foerderfibel Energie. Oeffentliche Finanzhilfen fuer den Einsatz erneuerbarer Energiequellen und die rationelle Energieverwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tonn, P.; Hinz, S. (comps.)

    1990-01-01

    An ever greater significance is being attached to a consciously economic use of energy as well as to the use of renewable energy sources, such as solar energy and wind power, hydroelectricity and energy extracted from biological waste. Many public institutions, at federal, state and community level as well as in the EC, have already evolved special sponsorship programmes to support the use of renewable energy sources and measures to bring about an efficient use of energy through very different kinds of financial help. This 'Handbook of sponsors for energy', compiled and published jointly by the Fachinformationszentrum Karlsruhe, Buero Bonn and the Forum fuer Zukunftsenergien e.V., aims to provide brief information on suitable programmes and appropriate contact addresses to a wide circle of interested parties. In many cases the donations listed are such that they make the transition to energy forms of the future affordable right now, for private individuals and small businesses, but also for communities and public bodies. (orig.).

  4. Report of the excursion Energy from Biomass to Germany, 26-28 November 1997

    International Nuclear Information System (INIS)

    The aim of the title excursion was to provide participants with up-to-date information of different aspects with respect to the production of energy from biomass. Visits were paid to the main office and the research centre of 'Lurgi Umwelt' in Frankfurt am Main, the cogeneration installation 'Pflanzenoel-Blockheizkraftwerk' in Greussenheim, a local government organization, involved in the management of biomass projects, CARMEN ('Centrales Agrar Rohstoff Marketing und Entwicklungs-Netzwerk' or Central Agricultural Raw Material Marketing and Development Network) in Wuerzburg, the 22 MW biomass heating power plant 'Biomasse-Heizkraftwerk Sulzbach-Rosenberg' in Sulzbach-Rosenberg, and the research institute (in particular with respect to miscanthus) 'Bayerische Landesanstalt fuer Weinbau und Gartenbau' in Wuerzburg. Next to an evaluation of the excursion and an overview of the experiences of the participants background information from the visited sites is presented

  5. Proceedings

    International Nuclear Information System (INIS)

    These 1974 Proceedings of the European Society of Nuclear Methods in Agriculture contain reports in the form of minutes of the meetings of various working groups of the Society, the programme and official addresses of the fifth annual meeting including annual reports of the chairman and the secretary of the Society, and the reports of each of the eleven working groups as well as the four following surveys entitled: 1) some aspects of research in plant breeding, conservation of genetic resources in connection with irradiation processes (by A. Jacques from FAO), 2) our responsibility for the environment (by D. Zeeuw from ITAL), 3) pilot plant for the irradiation of sewage sludge (by A. Suesz from Bayerische Landesanstalt fuer Bodenkultur und Pflanzenbau, Munich), 4) nuclear agronomy in France (by P. Guerin de Montgareuil from CEN, Cadarache). Summaries and provisional papers on presented topics will be published in ''ESNA Newsletter''

  6. Direct ultimate disposal of spent fuel. Simulation of shaft transport. Conceptual design of a shaft hoisting equipment with a payload of 85 t; Direkte Endlagerung ausgedienter Brennelemente DEAB. Simulation des Schachttransportes. Konzeption einer Schachtfoerderanlage fuer Schwerlasten bis 85 t Nutzlast (TA 1)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Filbert, W. [comp.; Kipka, P. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany); Simmich, K. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany); Weber, H. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany)

    1994-03-01

    The conceptual design is based on a Koepe hoist and is intended for transport of the POLLUX casks with a large hoisting cage and counterweight. The hoisting engine is comprised in a winding tower, with a designed rope load of approx. 214.2 t in the hoistway, and of approx. 171.7 t in the balance pit. The hoisting equipment is designed as an 8-rope system with the ropes measuring approx. 50 mm across. The design was to take into account the conceptual design of the planned radwaste repository, characterized by the fact that the upcast shaft (shaft hoisting system shaft 2) is to serve as the transport shaft for radwaste containers, as this function requires additional airlocks in order to avoid shortcircuiting of air. The design comprises all in all the port for the hoisting car receiving the containers from a cross-gate, the shaft emplacement equipment, the hoisting tower, control equipment, the shaft furniture, the hoisting engine, the ropes and materials handling device, the counterweight, communicators, balance rope devices, and the electric system. (orig./HP) [Deutsch] Es ist eine Koepe-Schachtfoerderanlage fuer POLLUX-Behaelter mit Grosskorb und Gegengewicht geplant. Fuer die Foerdermaschine wird eine Turmanordnung zugrunde gelegt. Die Seillast im Foerderturm wird ca. 214,2 t und die Seillast im Gegengewichtsturm ca. 171,7 t betragen. Die Schachtfoerderanlage ist als 8-Seil-Anlage konzipiert mit einem Einzelseildurchmesser von ca. 50 mm. Bei der Auslegung war die Konzeption eines Endlagers, bei der der ausziehende Wetterschacht (Schachtfoerderanlage Schacht 2) als Transportschacht fuer radioaktive Endlagergebinde vorgesehen ist, zu beruecksichtigen, da hier zusaetzlich Schachtschleusen vorhanden sein muessen um einen sogenannten Wetterkurzschluss zu vermeiden. Die konzeptionelle Auslegung umfasst, beginnend bei der Bereitstellungsposition des Plateauwagens nach der Uebergabe aus einem Querverschub, die Schachtbeschickungseinrichtung, den Foerderturm, die

  7. Bavarian pilot plants for te production of biogas. Results from five years of monitoring; Bayerische Pilotbetriebe zur Biogasproduktion. Ergebnisse aus fuenf Jahren Monitoring

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Effenberger, Mathias; Ebertseder, Florian; Kissel, Rainer [Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft, Freising (Germany). Inst. fuer Landtechnik und Tierhaltung; Djatkov, Djordje [Novi Sad Univ. (Serbia). Lehrstuhl fuer Biosystemtechnik

    2012-11-15

    For more than five years, the Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry (Freising, Federal Republic of Germany) performs a monitoring of agricultural biogas plants in Bavaria (Federal Republic of Germany). The results and experiences from the observations of already 21 so-called Bavarian pilot plants are a source of information for consultants, practitioners and scientists. The analysis of the development of individual plants over several years is particularly informative. In many cases, the power plants of the first campaign have an insufficient thermal utilization. Throughout the years, the concept of the thermal utilization was improved continuously improved. In connection with this, the performance of the biogas plants was improved often. Thereby it could be shown that such a repowering is a meaningful risk for the stability and efficiency of the fermentation process. Thus, the repowering should be planned carefully. The long-term monitoring of biogas plants delivers not only insights into the state f the art of agricultural biogas plants, but also especially the scientific fundament for the development of consulting support for a targeted increase of the plant efficiency. A method was developed in order to evaluate the efficiency of biogas plants due to the documented state of the art and expert knowledge. However, the key performance indicators of the plant have to be set carefully so that the consulting support is loadable. Under this aspect, this branch of industry should be sensitized within the background of an increasing and in partial authorized criticisms of the efficiency and environmental impact of biogas plants.

  8. Vertical profiles, fluxes and deposition rates of O3, NOx and SO2 in a spruce stand of the Bayerischer Wald mountains

    International Nuclear Information System (INIS)

    Even the investigations underlying this report, conducted by the Professorship for Bioclimatology and Applied Meteorology at University of Munich, were originally conceived as pure deposition studies (i.e., gas phase, etc.) for researching the damage to forests. But, however, other disciplines were also suggested for additional experiments at the same location through the infrastructure, experimental configuration and preliminary results of this project. This consequently led to the development of a continuous and intensive cooperation of several foreign and domestic groups, in terms of the partial field BIATEX ('Biosphere/Atmosphere Exchange of Pollutants') of the European environmental research program EUROTRAC ('Transport and Transformation of Trace Constituent over Europe'). These groups were assigned the task of also recording emission processes and reactions with deposited materials and, thus, describe physical and chemical interactions between the atmosphere and the special ecosystem 'forest'. The chief and, at the same time, sole objective of the investigations was to study, exclusively, deposition processes and, in this respect, only those relating to the gas phase, although the influence of trace materials occurs in all three states of aggregation in an ecosystem. (orig./KW)

  9. Aircraft Research Guideline 1999 - 2002: High pressure compressor - preliminary design as a basis for the development of an efficient and environmentally friendly core engine. Final report; Leitlinie Luftfahrtforschung 1999 - 2002: Hochdruckverdichter-Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinger, H.

    2001-08-01

    This report completes the documentation for the research project 'High Pressure Compressor - Preliminary Design as Basis for the Development of an Efficient and Environmentally Friendly Core Engine' which was funded by the Ministry of Economics of State Brandenburg. The objective of the project is to deliver a preliminary compressor aerodynamic design as well as design studies for an efficient, weight and cost improved compressor. The increase of stage pressure ratio and improved efficiency, whilst stage and blade count is reduced, has been achieved by advanced 3D methods. Compressor stability also at off-design conditions will be retained. The mechanical design focusses on a cost and weight optimised rotor not only for a conventional bladed discs but also for Blish stages. Various options for split casings have been developed and assessed. Alternative vortex reducers based on different design options have been carried out. The results from this project will be directly exploited in a follow-on project for a new nine-stage compressor. The new high pressure compressor will be a key element of the future two-shaft-engine architecture. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht schliesst das vom Land Brandenburg im Rahmen der Leitlinie Luftfahrtforschung gefoerderte Vorhaben 'Hochdruckverdichter - Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb' ab. Ziel dieses Vorhabens ist es, im Rahmen einer aerodynamischen Vorauslegung sowie Designstudien die notwendigen Technologien zu erarbeiten, um einen hinsichtlich Effizienz, Kosten, Gewicht und Wartungsintervallen verbesserten Hochdruckverdichter auszulegen. Die Erhoehung des Druckverhaeltnisses und des Wirkungsgrads bei verringerter Stufen- und Schaufelzahl sowie ein stabiles Betriebsverhalten auch ausserhalb des Auslegungspunktes wurde dabei durch eine aeusserst fortschrittliche 3D Schaufelauslegung erreicht. Auf der

  10. State Mines Inspectorate of Saarland and Rheinland-Pfalz, Mines Inspectorate Saarbruecken / Mines Inspectorate Rheinland-Pfalz. Annual report 2001. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken / Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 2001. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    2002-07-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz State Mines Inspectorate and the Mines Inspectorates of the two states provide an insight into the many activities of mines inspectorates and of the current trends in mining engineering. The importance of mining and regional raw materials management is stressed. [German] Der vorliegende Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz sowie der Bergaemter in beiden Bundeslaendern gibt einen Einblick in das vielfaeltige Arbeitsgebiet der Bergbehoerden. Gleichzeitig vermittelt er einen Ueberblick ueber die bergtechnische Entwicklung und unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus und der standortgebundenen Rohstoffwirtschaft.

  11. Comparison of noninvasive MRT-procedures for the temperature measurement for the application during medical thermal therapies; Vergleich nichtinvasiver MRT-Verfahren zur Temperaturmessung fuer den Einsatz bei medizinischen Thermotherapien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rademaker, G.; Jenne, J.W.; Rastert, R.; Roeder, D.; Schad, L.R. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Biophysik und Medizinische Strahlenphysik, Heidelberg (Germany)

    2003-07-01

    Novel methods for hyperthermia tumor therapy, such as high-intensity focused ultrasound (HIFU) or laser-induced thermotherapy (LITT), require accurate non-invasive temperature monitoring. Non-invasive temperature measurement using magnetic resonance imaging (MRI) is based on the analysis of changes in longitudinal relaxation time (T1), diffusion coefficient (D), or water proton resonance frequency (PRF). The purpose of this study was the development and comparative analysis of the three different approaches of MRI temperature monitoring (T1, D, and PRF). Measurements in phantoms (e.g., ultrasound gel) resulted in the following percent changes: T1-relaxation time: 1.98%/ C; diffusion coefficient: 2.22%/ C; and PRF: -0,0101 ppm/ C. All measurements were in good agreement with the literature. Temperature resolutions could also be measured from the inverse correlation of the data over the whole calibration range: T1: 2.1{+-}0.6 C; D: 0.93{+-}0.2 C; and PRF: 1.4{+-}0.3 C. The diffusion and PRF methods were not applicable in fatty tissue. The use of the diffusion method was restricted due to prolonged echo time and anisotropic diffusion in tissue. Initial tests with rabbit muscle tissue in vivo indicated that MR thermometry via T1 and PRF procedures is feasible to monitor the local heating process induced by HIFU. The ultrasound applicators in the MR scanner did not substantially interfere with image quality. (orig.) [German] Neue Hyperthermieverfahren zur Tumortherapie basieren auf hochenergetischem fokussiertem ultraschall (HIFU) oder laserinduzierter thermotherapie (LITT). Fuer diese Verfahren ist eine genaue nichtinvasive Temperaturkontrolle erforderlich. Die nichtinvasiven Temperaturdarstellungen mit der magnetresonanztomographie (MRT) basieren auf Aenderung der longitudinalen Relaxationszeit (T{sub 1}), des diffusionskoeffizienten (D) oder der protonenresonanzfrequenz (PRF). Das Ziel waren die Entwicklung und der Vergleich der drei unterschiedlichen Methoden (T

  12. Priority ranking of substances hazardous to the aquatic system according to their exposure and effects for 1993/94; Reihung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe aufgrund ihrer Exposition und Wirkung fuer 1993/94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrchen, M.; Mueller, M.; Storm, U.; Storm, A.

    1997-10-01

    in einem Vorlaeufer-Vorhaben (Anwendung eines Auswahlschemas zur Identifizierung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe, Nr. 102 04 109) ein gestuftes Auswahlschema entwickelt und auf Anwendbarkeit hin getestet. In einer ersten Stufe wurden die Stoffe identifiziert, die in Oberflaechengewaessern auftreten, d.h. eine Gewaesserrelevanz besitzen. Diese Stoffe wurden mit vorhandenen Stofflisten aus dem internationalen Gewaesserschutzbereich verglichen. Fuer die Stoffe, die in Monitoring-Programmen zu positiven Befunden fuehren, wurde auf der zweiten Stufe eine Reihung der Gefaehrlichkeit basierend auf einem Scoring-System durchgefuehrt. Zur Expositionsabschaetzung wurden ausschliesslich Konzentrationen, wie sie in Monitoring-Programmen gefunden worden sind, eingesetzt, um die Moeglichkeit von falsch positiven (Listenstoffe sind nicht in Oberflaechengewaessern nachgewiesen) oder falsch negativen (gewaesserrelevante Stoffe stehen nicht in Listen) Aussagen zu vermindern. Zur Effektabschaetzung wurde der entsprechende Teil des IPS-Systems (entwickelt zur Priorisierung von Altstoffen) uebernommen. Dabei werden direkte und indirekte Effekte (Bioakkumulation) betrachtet. Auf der dritten Stufe erfolgte eine Identifizierung der Quellen dieser Stoffe, wobei zwischen Punktquellen und diffusen Quellen unterschieden wird. Bei den diffusen Quellen wurde weiterhin zwischen landwirtschaftlicher und nicht-landwirtschaftlicher Nutzung unterschieden. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens wurde eine Aktualisierung der o.g. Machbarkeitsstudie vorgenommen. Die Eingabe-Daten wurden dahingehend aktualisiert, dass Monitoring-Daten aus den Jahren 1993 und 1994 herangezogen wurden; es wurden zusaetzlich Daten aus der Nordsee ausgewertet und auch Sediment-Daten beruecksichtigt. Das Gesamtsystem wurde EDV-technisch optimiert, so dass verschiedene Modi zur Auswertung genutzt werden koennen (z.B. Median oder Mittelwert der Monitoring-Daten als input in die Stufe 2; Differenzierung der Auswertung

  13. Materials and energy balance of a university - development of an environmental management concept for universities based on the example of Osnabrueck university. Final report; Stoff- und Energieflussanalyse einer Universitaet - Erstellung eines Umweltmanagementkonzepts fuer Hochschulen am Beispiel der Universitaet Osnabrueck. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthies, M.; Viebahn, P.

    1999-04-01

    A material and energy analysis of Osnabrueck university was established with the goal of drawing up an environmental management concept for universities in general. The eco-balance was established in accordance with environmental specifications for energy, traffic, water, waste water, materials, waste and terrain. An environmental protection programme was developed on this basis, as well as an environmental information system for the university. The final stage comprised networking activities (eco-campus.net). A bibliography is presented. [German] In Abschnitt I wird zunaechst eine Zusammenfassung der Projektergebnisse gegeben (Kapitel 2). Die ausfuehrliche Darstellung des Projektes beginnt in Kapitel 3 mit einem Ueberblick ueber das Projekt und seine Entstehung. In Kapitel 4 wird ein Ueberblick ueber die Universitaet Osnabrueck gegeben; in Kapitel 5 wird die Notwendigkeit eines UMS' fuer Hochschulen begruendet und als eines der moeglichen Instrumente die EG-Oeko-Audit-Verordnung beschrieben. In Abschnitt II beginnt die Beschreibung der einzelnen Bausteine des Osnabruecker Umweltmanagement-Modells. In Kapitel 6 wird dargestellt, wie die umweltrelevanten Taetigkeiten in den Organisationsstrukturen der Universitaet verankert werden sollten (Baustein UM 1). In den Kapiteln 7 und 8 werden die Umweltleitlinien der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 2) sowie die externen Umweltvorschriften (Baustein UM 3) wiedergegeben. In Abschnitt III erfolgt die Erstellung der Oekobilanz der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 4), der Schwerpunkt des Projektes. In Kapitel 9 wird zunaechst eine Einfuehrung in die Oekobilanzierung gegeben. In Kapitel 10 folgt die Zieldefinition und die Beschreibung der Sachbilanz. Hier wird auch auf die verwendete Software UMBERTO naeher eingegangen. In den Kapiteln 11-16 werden die Teilbilanzen Energie, Verkehr, Wasser und Abwasser, Materialien, Abfaelle und Flaechen beschrieben. In Kapitel 17 erfolgt schliesslich die Zusammenfuehrung der

  14. A three-axial failure model for concretes taking into account strain rate effects in case of high velocity loads; Ein dreiaxiales Schaedigungsmodell fuer Beton unter Einschluss des Dehnrateneffekts bei Hochgeschwindigkeitsbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt-Hurtienne, B.

    2000-07-01

    is verified by selected quasistatic and dynamic test curves. The simulation of split Hopkinson bar loading histories modelling the complete test setup within an explicit finite element code yields good agreement with experimental results. The introduction of the dynamic damage relaxation into the constitutive law also prevents spurious mesh sensitive localisation during the solution of wave propagation problems. The simulation of concrete perforation experiments demonstrates the strain rate effect on the penetration resistance in high velocity impact problems. (orig.) [German] Experimentelle Untersuchungen zum dynamischen Bruchverhalten von Beton weisen eine kurzzeitige Festigkeitssteigerung nach, die mit der Dehnrate ueberproportional zunimmt. Die dynamische Spannungs-Dehnungs-Beziehung von Beton wird darueber hinaus nicht nur von der jeweils herrschenden Dehnrate bestimmt, sondern von der gesamten Belastungsgeschichte. Trotz dieser Erkenntnisse wird der Dehnrateneffekt in Hydrocodes in der Regel ueber einfachste Festigkeitssteigerungsfaktoren im Stoffgesetz definiert, die nur von der aktuellen Dehnrate abhaengen. Dynamische Belastungsgeschichten mit Be- und Entladung, die z.B. mit der Split-Hopkinson-Bar Apparatur gemessen werden, koennen mit diesen Ansaetzen nicht abgebildet werden. Die fehlende physikalische Begruendung bei der Formulierung von dynamischen Stoffgesetzen ist in der vorliegenden Arbeit der Ausgangspunkt fuer die Entwicklung eines phaenomenologischen Stoffgesetzes unter Beruecksichtigung der Belastungsgeschichte. Fuer den zeitinvarianten Anteil des Materialmodells wird ein gekoppeltes Schaedigungs-Plastizitaetsmodell hergeleitet. Der Schaedigungsanteil bildet die anisotrope elastische Schwaechung durch Mikrorissbildung ab, waehrend die innere Reibung der Mikrorissufer vor allem unter Druckbeanspruchungszustaenden durch den Plastizitaetsanteil beschrieben wird. Der Einfluss der Dehnrate auf die dynamische Festigkeit von Beton kann physikalisch auf

  15. Kyphoplasty combined with intraoperative radiotherapy (Kypho-IORT). Alternative therapy for patients with oligometastatic spinal metastases; Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT). Therapiealternative fuer den oligometastasierten Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bludau, F.; Obertacke, U. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Orthopaedisch-Unfallchirurgisches Zentrum, Mannheim (Germany); Reis, T.; Schneider, F.; Clausen, S.; Wenz, F. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Mannheim (Germany)

    2015-10-15

    deutlich verbesserten Ueberlebenszeit, sondern auch zu einer Zunahme an ossaeren Metastasen bei Tumorpatienten. Die haeufigste Lokalisation stellt dabei die Wirbelsaeule dar, die Folge koennen Instabilitaet, Schmerz und neurologische Defizite sein. Das interdisziplinaere Tumormanagement der Wirbelsaeule umfasste bisher insbesondere die Stabilisierung und anschliessende Bestrahlung der Metastasen. Eine Reduktion der Eingriffsschwere und Morbiditaet sind ebenso wie die Beachtung und Erhalt der Autarkie des Patienten wichtige Zielparameter bei diesen palliativen Patienten. Die Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT) stellt eine weitere, moderne Behandlungsoption fuer Patienten dar, bei welcher minimal-invasiv eine lokale Hochdosisbestrahlung im Wirbelkoerper mittels niedrigenergetischen Roentgenstrahlen (50 kV) transpedikulaer vorgenommen wird. Unmittelbar anschliessend erfolgt die Stabilisierung des Wirbelkoerpers ueber das gleiche Portal mittels Kyphoplastie, sodass eine einzeitige Prozedur mit guter Schmerzreduktion und guter lokaler Tumorkontrolle erzielt werden kann. Neben der Praesentation klinischer Daten werden die Indikationsstellungen zur Kypho-IORT in diesem Artikel kritisch dargestellt und mit anderen Therapieoptionen verglichen. Methodische Verbesserungen und Moeglichkeiten zur weiteren Individualisierung der Therapie werden aufgezeigt. Die Kypho-IORT ist eine neue Behandlungsoption fuer Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen. Nach ueber 100 erfolgreichen Anwendungen sind technische Machbarkeit, Patientensicherheit und gute lokale Tumorkontrolle dargelegt, sodass eine Anwendung im klinischen Alltag moeglich und sinnvoll erscheint. Eine Phase-II-Dosiseskalationsstudie ist abgeschlossen und zur Publikation eingereicht, eine Phase-III-Studie zum Vergleich mit konventioneller Bestrahlung ist begonnen worden. (orig.)

  16. Characterisation of laser induced thermal radiation for the experimental investigation of heavy ion interactions with plasma; Charakterisierung lasererzeugter Hohlraumstrahlung fuer die experimentelle Untersuchung der Wechselwirkung von Schwerionen mit Plasmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hessling, Thomas

    2010-02-08

    One major area of interest of the plasma physics group at the GSI Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung GmbH (GSI Helmholtz Centre for Heavy Ion Research) and the laser and plasma physics group at the Institut fuer Kernphysik (Nuclear Physics Institute) of the University of Technology Darmstadt is the determination of the energy loss of heavy ions in plasma. The experimental area Z6 at GSI offers the unique opportunity for this in the combination of the ion accelerator UNILAC with two high energy laser systems: nhelix and PHELIX. In recent experiments a thin carbon foil is probed by regular ion bunches every 9.2 ns. A laser pulse of one or both of the laser systems heats the foil to the plasma state at a certain time. The change in arrival time of each ion bunch at a stop detector allows to determine the energy loss in the plasma. In addition to this experimental scheme with a directly heated foil a different scheme with indirectly heated targets is investigated. The laser is unable to penetrate the foil and thus deposits its energy on the surface, leading to gradients in density and temperature. In the indirectly heated set-up the laser energy is converted into thermal X-Rays in a converter hohlraum. A secondary cavity, containing the interaction target for the ion beam, is attached to the converter and heated homogeneously by the X-Rays. In the present work the thermal radiation from a converter cavity with a diameter of either 750 m or 650 m was investigated. The frequency-doubled nhelix beam (532 nm wavelength) with energies of up to 30 joules in six to seven nanoseconds (FWHM) was used as the heating laser. A new diode spectrometer, specifically designed for the temperature measurement, recorded the absolute radiation intensity at four different wavelengths and resolved the temperature evolution during the heating phase. Maximum values between 32 eV and 38 eV have been determined in various measurements. In addition to the temporal characterisation the

  17. Simulation of the propagation and deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons for a winter-time period in Baden-Wuerttemberg; Simulation der Ausbreitung und Deposition von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen fuer eine Winterepisode in Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nester, K. [Forschungzentrum Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung

    1997-12-31

    Polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) belong to the group of environmentally hazardous substances because of their cancerogenous effect. They occur both as gases and in particulate form and are released by man into the atmosphere as combustion products. They play a role not only in the atmosphere but also in soil. An essential process permitting these substances to penetrate into the soil is by deposition from the atmosphere.- The study had the aim of assessing atmospheric PAH deposition to the soil. The outcome is used to simulate PAH behaviour in soil, a task which also forms part of the interlaboratory project `soil`. As PAHs are regularly measured only in a few places, PAH transfer from atmosphere to soil needs to be numerically modelled. That the model can do this was first of all to be demonstrated for a short period. The result is described in the paper. Subsequently, statements regarding long-term PAH transfer are attempted. (orig.) [Deutsch] Die Polycyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) gehoeren wegen ihrer kanzerogenen Wirkungen zu den umweltbelastenden Substanzen. Sie treten sowohl als Gase als auch als Partikel auf und werden antropogen als Verbrennungsprodukte in die Atmosphaere freigesetzt. Neben ihrer Wirkung in der Atmosphaere spielen sie im Boden eine Rolle. Ein wesentlicher Prozess, der diese Substanzen in den Boden gelangen laesst, ist die Deposition aus der Atmosphaere zum Boden. Ziel der Untersuchungen war es, den atmosphaerischen Eintrag der PAK in den Boden zu bestimmen. Dieser Eintrag dient der Simulation des Verhaltens der PAK im Boden, der ebenfalls Bestandteil des Verbundprojekts `Boden` war. Da es nur wenige Stellen gibt, an denen regelmaessig PAK`s gemessen werden, ist es notwendig, den PAK Eintrag aus der Atmosphaere zum Boden mittels Modellrechnungen abzuschaetzen. Dabei sollte zunaechst fuer eine kurze Episode gezeigt werden, dass das Modell in der Lage ist, dies zu leisten. Dieses Ergebnis wird im folgenden vorgestellt

  18. Technical requirements and general recommendations for the disposal of meat and bone meal and tallow; Technische Anforderungen und allgemeine Empfehlungen fuer die Entsorgung von Tiermehl und Tierfett in Verbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nottrodt, A.; Wandschneider, J.; Gutjahr, M.; Chibiorz, J. [Wandschneider und Gutjahr Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (Germany)

    2001-02-19

    In December 2000 and January 2001 the current state of knowledge and experience of the combustion of meat and bone meal (MBM) and tallow was compiled and examined. Taken into account the existing regulations and recommendations, this report was written in order to provide guidance on techniques and standards for the thermal mal treatment of these materials. It is supposed to assist both operators of incineration plants and authorities to evaluate the suitability of a process and determine the necessary prerequisites. Lacks of knowledge are identified, and recommendations for gathering further information and experience are given in the report. The preparation of this report involved extensive discussions with representatives of incineration plants, governmental departments and MBM processing plants. The report includes physical and chemical data on MBM and tallow. It compiles the current experience with the combustion of MBM and offers requirements and recommendations. (orig.) [German] Im Dezember 2000 und Januar 2001 wurde der aktuelle Stand des Wissens und der Erfahrungen bei der Verbrennung von Tiermehl, Tierfett und sonstigen bei der Tierkoerperbeseitigung anfallenden Stoffe zusammengetragen und gesichtet. Auf dieser Grundlage, und gestuetzt auf die einschlaegige neuere Literatur sowie auf bereits bestehende Empfehlungen und Regelwerke, wurden Handlungshilfen abgeleitet, um schnellstens bundesweit den Betreibern von geeigneten industriellen thermischen Prozessen und Abfallverbrennungsanlagen sowie den beteiligten Genehmigungs- und Ueberwachungsbehoerden einen einheitlichen Handlungsrahmen fuer die thermische Behandlung dieser Stoffgruppe zur Verfuegung zu stellen. Es wurden auch Wissens- und Erfahrungsdefizite identifiziert; dazu werden im Bericht entsprechende Hinweise und Empfehlungen gegeben. Die Arbeitsplanung sah eine enge inhaltliche Diskussion mit den einschlaegigen Unternehmensverbaenden der Betreiber von thermischen Behandlungsanlagen einerseits und

  19. Concept and development of tilting bogies for the DB AG`s class 611 diesel multiple unit train; Konzeption und Entwicklung der Neigetechnik-Drehgestelle fuer den Dieseltriebzug der Baureihe 611 der DB AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller, U.; Benker, T. [Adtranz GmbH, Nuernberg (Germany)

    1997-09-01

    The use of tilting trains opens up new perspectives for the railways and calls for a continual improvement of the existing systems. The further development of tilting vehicles makes it necessary to develop new concepts, especially for the running gear and the tilting mechanism. The paper decribes possible concepts for the development of a new underfloor tilting bogie along with its implementation in practice. Short development periods and a high degree of innovation require the use of up-to-date computational efforts. For this reason, the dynamic design of the vehicle was conceived on the basis of computer simulations of the overall system, comprising tilting kinematics, controllers, wheelset coupling, etc. In addition, extensive trials were performed. The paper describes the simulation model and the trials and discusses the results of the simulation and tests. The results of the calculations and tests are well in agreement. (orig.) [Deutsch] Der Einsatz von Neigetechnikfahrzeugen eroeffnet der Bahn neue Perspektiven. Dafuer muessen die bestehenden Systeme staendig verbessert werden. Die Weiterentwicklung von Neigetechnikfahrzeugen erfordert vor allem fuer Fahrwerk und Neigetechnik innovative Konzepte. Es werden Konzeptueberlegungen zur Entwicklung eines neuen Unterflur-NeiTech-Drehgestells und ihre konstruktive Umsetzung beschrieben. Kurze Entwicklungszeiten und ein hoher Innovationsgrad bedingen den Einsatz moderner Rechentechnik. Die dynamische Auslegung des Fahrzeugs wurde deshalb auf der Grundlage simulationstechnischer Untersuchungen des Gesamtsystems mit Neigekinematik, Regler, Radsatzkopplung usw. vorgenommen. Ebenso wurde ein umfangreiches Erprobungsprogramm absolviert. Das Simulationsmodell und die Erprobungen werden beschrieben und die Simulations- und Pruefergebnisse diskutiert. Dabei zeigten die Ergebnisse von Rechnung und Messung eine gute Uebereinstimmung. (orig.)

  20. TA project 'Elements of a strategy for sustainable development in the energy sector'. Preliminary study; TA-Projekt 'Elemente einer Strategie fuer eine nachhaltige Energieversorgung'. Vorstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, T.; Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2000-12-01

    The issue of projecting policies ensuring appropriate energy supply in the future has become more important in Germany after conclusion of the agreement on a long-term nuclear power phase-out. A recent comparative analysis of a selection of scientific studies forecasting the implications of a nuclear power phase-out has shown that there is demand for more studies examining the issue in greater detail, and on the basis of an enlarged scope of research topics. Hence the present study, intended as a preliminary analysis, will investigate the potential, conditions of successful application, conceivable support schemes, and effects of those policy options that in any case, apart from the nuclear power phase-out scenario, are of essential importance in the context of building the proper conditions for sustainable development of Germany's energy sector. The options and strategies examined are: stepping up energy efficiency programmes and incentives, enhancing exploitation of the considerable potential of renewable energy sources, considering problems and benefits of enhanced use of fossil energy sources, primarily natural gas. (orig./CB) [German] Die Frage der zukuenftigen Ausgestaltung der Energieversorgung hat nach der Vereinbarung ueber den langfristigen Kernenergie-Ausstieg einen hoeheren Stellenwert erhalten. Nach Vorliegen einer vergleichenden Analyse ausgewaehlter wissenschaftlicher Studien zu den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde deutlich, dass vertiefende Untersuchungen noetig sind, und dass das Thema umfassender formuliert werden muss. Die vorliegende Analyse in der Form einer Vorstudie untersucht daher die Potenziale, Einsatzbedingungen, Foerdermoeglichleiten und Auswirkungen derjenigen strategischen Optionen, die auf jeden Fall, abgesehen von den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Kernenergie, von zentraler Bedeutung fuer eine langfristig nachhaltige Entwicklung im Energiesektor Deutschlands sein werden

  1. Investigations on the bioavailability of traffic-related platinum group elements (PGE) to the aquatic fauna with special consideration being given to palladium; Untersuchungen zur Bioverfuegbarkeit Kfz-emittierter Platingruppenelemente (PGE) fuer die aquatische Fauna unter besonderer Beruecksichtigung von Palladium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sures, B.; Thielen, F.; Zimmermann, S. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Zoologisches Inst.

    2002-07-01

    The uptake and accumulation of the traffic-related platinum group elements (PGE) Pt, Pd and Rh by the aquatic fauna was investigated. Zebra mussels, eels and barbels were maintained in water containing either road dust or ground catalytic converter material. Following the exposure, samples of fish liver and kidney, as well as the soft tissues of the mussels, were analysed. Our results revealed that all three catalytic noble metals were accumulated by aquatic organisms. The highest bioavailability was found for Pd, followed by Pt and Rh. The concentration factor of Pd for Dreissena polymorpha was 5 times higher compared with Pb and only 6 times lower than the essential element Cu. With regard to the increasing emission of Pd the level of this metal has to be monitored very carefully in the environment. (orig.) [German] Die Aufnahme und Anreicherung der Kfz-buertigen Platingruppenelemente (PGE) Pt, Pd und Rh durch aquatische Tiere wurde an Dreikantmuscheln, Aalen und Barben untersucht. Hierzu wurden die Testorganismen in Wasser mit Strassenstaub einer stark befahrenen Strasse oder mit zerriebenem Autokatalysatormaterial ueber mehrere Wochen exponiert und anschliessend Leber und Niere der Fische sowie das Weichgewebe der Muscheln analysiert. Im Rahmen dieser Studien konnte nachgewiesen werden, dass alle drei Edelmetalle durch Fische wie durch Muscheln aufgenommen und angereichert werden. Fuer Pd fand sich die hoechste Bioverfuegbarkeit, gefolgt von Pt und Rh. Das Ausmass der Aufnahme von Pd durch Dreissena polymorpha war ca. 5fach hoeher als von Pb und 6fach niedriger verglichen mit dem essenziellen Element Cu. In Anbetracht der steigenden Emission von Pd sollte ein Umweltmonitoring die Verbreitung von Pd in der Umwelt klaeren. (orig.)

  2. Nomogram technique for designing buildings thar are thermally comfortable in summer; Nomogrammverfahren fuer die Planung von Massnahmen zum sommerlichen Waermeschutz. Raumtemperatur 26 C und nur selten waermer - sind Test-Referenzjahre zum Nachweis geeignet?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaust, G. [ITA Ingenieurgesellschaft fuer Technische Akustik Weimar mbH, Weimar-Legefeld (Germany)

    2004-02-01

    German Standard DIN 4108 ''thermal protection and energy economy in buildings'', part 2: ''Minimum requirements for thermal insulation'', defines minimum requirements for the design of buildings under summer conditions. While the current DIN 4108 specifies limits for the internal temperature depending on the climatic region, due to the complexity of the interrelationships no technique for calculating the room temperature is provided. In order to enable designers to estimate the room temperature during the early design stages with relatively little effort to ensure a robust design, a nomogram technique for dimensioning thermal protection under summer conditions is presented that takes into account all relevant parameters influencing the room temperature. These parameters are explained. The procedure for dimensioning thermal protection under summer conditions is illustrated by means of an example. (orig.) [German] In DIN 4108 Teil 2 ''Waermeschutz- und Energie-Einsparung in Gebaeuden, Mindestanforderungen an den Waermeschutz'' werden Mindestanforderungen an den sommerlichen Waermeschutz von Gebaeuden gestellt. Zwar werden nach der gueltigen DIN 4108 fuer die Innentemperatur in Abhaengigkeit von der Klimaregion Grenzwerte benannt, der rechnerische Nachweis der Raumtemperatur wird wegen der Komplexitaet der Zusammenhaenge jedoch nicht gefuehrt. Damit auch im Sinne von Planungssicherheit die Raumtemperatur bereits waehrend der Vorplanung mit verhaeltnismaessig geringem Aufwand vom Planer abgeschaetzt werden kann, wird an dieser Stelle ein Nomogrammverfahren zur Bemessung des sommerlichen Waermeschutzes vorgestellt, das alle wesentlichen, die Raumtemperatur beeinflussenden Groessen beruecksichtigt. Diese Groessen werden erlaeutert. Ein Beispiel verdeutlicht die Verfahrensweise zur Bemessung des sommerlichen Waermeschutzes. (orig.)

  3. Generic safety questions. evaluation of investigations, studies and expertises of other states for the knowledge base GeSi; Generische Sicherheitsfragen. Auswertung von Untersuchungen, Studien und Gutachten anderer Staaten fuer die Wissensbasis GeSi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boenigke, Guenther; Eismar, Shanna

    2016-03-15

    For the non-profit-making expert organization Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, maintaining know-how and broadening its knowledge in the field of nuclear safety is of fundamental relevance. One important approach to achieving this goal is to collect and assess national and international findings and events in the field of nuclear safety e.g. in connection with generic issues - i.e. issues that are not specific to a particular plant. The GeSi/GeSi International database and its subsystems serves for reflecting the current state of the art in science and technology in the field of generic issues and also as a tool in the area of knowledge management. Within the framework of Project 3611 I 01500 sponsored by the BMUB, information on these issues was compiled systematically. The aim of the project was to examine the safety issues that are cur-rently discussed at national and international level with regard to their relevance for the conditions prevailing in Germany and to follow up in detail those issues that are of relevance for national safety practice. Similar knowledge databases also exist in other major nuclear-power-plant-operating countries such as the US, Canada, and France. At present (September 2014), there are 303 issues in the overall database, of which 23 are assessed to be of ''high'' significance for German plants. Of these, 16 issues belong to the sub-database for generic safety issues (GSI) and seven belong to the sub-database for generic research issues (GFO). The database GSI currently contains 138 issues that need to be further addressed and 101 issues that are considered as solved. 43 issues from the database GFO require further investigation, while 21 issues are considered as solved.

  4. Granular magnetic ultrathin multilayer films Fe/FeO on Al substrates, modelling of a 1 D granular thin film for EMC applications; Granulare ultraduenne Nanoschichtsysteme Fe/FeO auf Aluminiumsubstrat, Modellierung einer 1 D ultraduennen granularen Schicht fuer elektromagnetische Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) der Flachbandkabeltechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graebner, F.; Hirsch, D.; Herrmann, R.; Rabe, C.; Winkler, R.; Mueller, T.; Hungsberg, A.; Kallmeyer, C. [Kompetenzzentrum BRUNEL IMG GmbH, Nordhausen (Germany)

    2008-07-15

    Hematite ferrite thin films in granular structures have attracted much attention as materials with unique proper ties. One of these properties is enhanced microwave absorption for a good EMC application. This gives a possibility to absorption electro magnetic covers (EMC) of cable application with ultrathin thickness and granular structure. The Electromagnetic Compatibility absorption of granular Ferrite polycristalline sample is 6 - 7 dB in the GH z - range. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die magnetischen Verluste, welche nach dem phaenomenologischen Modell von Landau Lifschitz betrachtet werden, koennen unter Nutzung der mikroskopischen und makroskopischen Werkstoffeigenschaften entwickelt werden. Jedoch beziehen sich diese Betrachtungen auf kristalline Schichten und nicht auf reale granulare Strukturen. Granulare Strukturen sollen [ 2 ] eine hoehere Absorption der elektromagnetischen Energie realisieren koennen als kristalline Schichten. Ziel dieser Arbeit ist es ein Simulationsmodell unter Nutzung realer amorpher und kristalliner Schichteigenschaften aufzubauen und einen Designhinweis zur Entwicklung einer Schicht hin zu hoeheren Absorptionen aufzuzeigen. Die erhoehte Absorption der granularen Nanomaterialien soll in elektromagnetischer Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) fuer Leitungen und Schichten fuer Entstoerfolien eingesetzt werden. Eine RF - Materialanalyse, eine AFM - Schichtanalyse und EMV - Analyse schliesst den Kreis zum Materialdesign und EMV zur Industrieanwendung als Absorbermaterial bzw. Entstoermaterial. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  5. Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration (PHOTOX). Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology (KOVOX). Final report of Part 2; Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX). Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX). Abschlussbericht zum Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, G.; Fabian, P. [eds.

    1997-04-01

    The air-chemical components ozone and PAN (peroxy acetyl nitrate), their precursors NO and NO{sub 2} and the meteorological parameters air temperature, humidity, global radiation, wind direction and wind velocity were measured in the framework of a research project (PHOTOX - Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration) carried out by the Department of Bioclimatology and Pollution Research. Further, a wide range of anthropogenic and biogenic hydrocarbons, which are important groups of precursors of photooxidants and potential pollution factors, were measured in the framework of another research project (KOVOX - Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology). (orig/SR) [Deutsch] Die Messung der luftchemischen Komponenten Ozon und PAN (Peroxiacetylnitrat), deren Vorlaeufersubstanzen Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) sowie deren meteorologischen Parameter Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Globalstrahlung, Windrichtung und Windgeschwindigkeit wurde im Rahmen des am Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immisionsforschung laufenden Forschungsvorhabens ``Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX)`` durchgefuehrt. Des weiteren erfolgte die Messung einer breiten Palette anthropogener und biogener Kohlenwasserstoffe als wichtige Gruppen der Vorlaeufersubstanzen zur Photooxidantienbildung und moeglicher Wirkfaktoren, im Rahmen des Projektes ``Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX)``. (orig./BW)

  6. Redox catalysts for the oxidative functionalisation of alkanes and methyl aromatics. Part project: Oxidation and ammoxidation of propane to acrolein and acrylonitride. Final report; Redox-Katalysatoren fuer die oxidative Funktionalisierung von Alkanen und Methylaromaten. Teilprojekt: Oxidation und Ammoxidation von Propan zu Acrolein und Acrylnitril. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baerns, M.

    1996-04-01

    Acrolein (ACRO) and acrylonitrile (ACN) yields obtained by direct conversion of propane using any of the hitherto known catalysts are too low for technical applications (Y{sub ACRO,max}=13%, Y{sub ACN,max}=58%). The purpose of the present project was therefore to provide the groundwater for a mechanistically based development of a suitable catalyst. This was to be done by identifying elementary reaction steps and determining the desired properties of the catalyst. This was to be done by identifying elementary reaction steps and determining the desired properties of the catalyst. Candidate catalytic solids were characterised by various physicochemical methods and examined with regard to their catalytic mechanism under both transient and steady conditions. (orig./SR) [Deutsch] Die direkte Umsetzung von Propan zu Acrolein (ACRO) bzw. Acrylnitril (ACN) ist an bislang bekannten Katalysatoren nur mit Ausbeuten (Y{sub ACRO,max}=13%, Y{sub ACN,max}=58%) moeglich, die fuer technische Anwendungen zu gering sind. In diesem Projekt sollten deshalb als Basis fuer eine mechanistisch begruendete Katalysatorentwicklung, elementare Reaktionsschritte identifiziert und notwendige Katalysatoreigenschaften ermittelt werden. Hierzu wurden geeignet erscheinende katalytische Feststoffe mit unterschiedlichen physikalisch-chemischen Methoden charakterisiert und auf ihre katalytische Wirkungsweise mit Transientenmethoden und unter stationaeren Bedingungen untersucht. (orig./SR)

  7. Effect on regional market structures: Effects of an information and demonstration center for renewable energy sources on the corresponding regional market; Einfluss auf regionale Markt-Strukturen: Auswirkungen eines Info- und Demo-Zentrums fuer erneuerbare Energietraeger auf den entsprechenden Regional-Markt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wraneschitz, H. [SOLID Fuerth, Fuerth-Poppenreuth (Germany); Huettmann, M. [SOLID Fuerth, Fuerth-Poppenreuth (Germany)

    1995-12-31

    In 1989, the cities of Nuremberg, Fuerth, Erlangen und Schwabach and the IHK Nuremberg and the Crafts Association for Mid-Franconia decided to build a `Solar energy information and demonstration centre (Solid)`. The aim of this SOLID joint project was to be to introduce the new energy sources especially photo-electrics to the economy. SOLID was intended to be regionally orientated (within a radius of about 50 km). A quicker formation of an economic market for regenerative energy was to be achieved in this way. The article reports on the activities of the centre and about the results achieved, where subjective findings, not `usable figures` from the basis. (orig.) [Deutsch] 1989 wurde von den Staedten Nuernberg, Fuerth, Erlangen und Schwabach sowie der IHK Nuernberg und der Handwerkskammer fuer Mittelfranken beschlossen, ein `Solarenergie-Informations- und Demonstrationszentrum` aufzubauen. Zielsetzung dieses solid sollte sein, die neuen Energietraeger, speziell die Photovoltaik naeher an die Wirtschaftlichkeit heranzufuehren. solid sollte vor allem regional ausgerichtet sein (ca. 50 km Umkreis). So sollte die schnellere Bildung eines wirtschaftlich tragfaehigen Markts fuer regenerative Energietraeger erreicht werden. Der Vortrag berichtet ueber die Taetigkeit des Zentrums sowie ueber die erzielten Ergebnisse, wofuer nicht `verwertbare Zahlen` sondern subjektive Feststellungen die Grundlage bilden. (orig.)

  8. Design, construction and testing of holographic PV concentrator modules and construction of a pilot plant for serial production of the holographic optical concentrator system on flexible foils. Follow-up project: Completion of the production process for mass production of large format holographic optical elements on flexible foils for solar technology. Final report; Auslegung, Konstruktion und Test von holographischen PV-Konzentratormodulen und Aufbau einer Pilotanlage zur Serienfertigung der holographischen Konzentratoroptik auf flexiblen Folien. Anschlussvorhaben: Vervollstaendigung der Produktionsverfahren fuer die Serienfertigung von grossformatigen holographischen optischen Elementen auf flexiblen Folien fuer die Solartechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stojanoff, C.G.; Froehlich, K.; Froening, P.; Schulat, J.; Schuette, H.; Wagemann, E.U.

    1997-06-30

    The aim of the research project is the development of a technique for value for money mass-production of large area holographic focussers made of dichromate gelatine for photo-electrics. The holograms act simultaneously as spectrally dispersing and focussing optical elements, which focus the sunlight in discrete bands on the spectrally matched solar cells. The three marked characteristics of the holographic focussers are the diffraction efficiency, the spectral bandwidth and the central working wavelength. The optimum values of these parameters depend on the variation of the layer thickness and the index of refraction over the aperture of the hologram, and on the ability of the DCG layer to provide great modulation of the index of refraction. Mass-production of large format holographic lenses (transmission holograms) and mirrors (reflection holograms) demands precise coating of the supporting substrate (glass or PET foil) with dichromate gelatine. Mass-production of the holographic lenses requires a matrix hologram with 50% diffraction efficiency and is done with two copier plants developed in the project. (orig./AKF) [Deutsch] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Technologie fuer die preiswerte serielle Herstellung von grossflaechigen holographischen Konzentratoren in Dichromatgelatine fuer die Photovoltaik. Die Hologramme wirken gleichzeitig als spektral dispergierende und fokussierende optische Elemente, die das Sonnenlicht in diskreten Baendern auf spektral angepasste Solarzellen konzentrieren. Die drei kennzeichnenden Charakteristiken der holographischen Konzentratoren sind die Beugungseffizienz, die spektrale Bandbreite und die zentrale Arbeitswellenlaenge. Die optimalen Werte dieser Parameter sind durch die Variation der Schichtdicke und des Brechnungsindexes ueber die Apertur des Hologramms, sowie durch die Faehigkeit der DCG-Schicht grosse Brechungsindexmodulation zu ermoeglichen, eindeutig bedingt. Die serielle Fertigung der

  9. The new German Recycling and Waste management Act (KrWG). Chances and perspectives for the secondary raw materials industry; Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz. Chancen und Perspektiven fuer die Sekundaerrohrstoffwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Landers, Burkhard [Bundesverband Sekundaerrohstoffe und Entsorgung e.V. (BVSE), Bonn (Germany)

    2012-11-01

    After long discussions concerning wordings, the new German Act on Recycling and Waste Management (KrWG) came into force with the decision of the arbitration panel of 8 February 2012 and the agreement of the German Bundestag and Bundesrat. It took more than two years from the first draft to the new act, and discussions and lawsuits can be expected to continue. The new act still follows the structure of its predecessor, but private industries, especially medium-sized ones, have not been given sufficient scope for action. Politicians were unable to find a fair balance between private and communal interests. Now, with the introduction of a new standard recycling bin, the legislator is held to take account of the interests of the private waste management industry, whose labour and innovative power made a decisive contribution to the success of waste management and recycling in Germany. (orig.) [German] Der letzte Schlusspunkt ist nach zaehem Ringen um einzelne Formulierungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) mit dem Beschluss des Vermittlungsausschusses am 8. Februar 2012 und mit der anschliessenden Zustimmung des Deutschen Bundestages sowie des Bundesrates gesetzt worden. Damit sind seit dem ersten Arbeitsentwurf des Bundesministeriums fuer die Novellierung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts mehr als zwei Jahre vergangen, und es bedarf keiner hellseherischen Faehigkeiten um vorherzusagen, dass die Auseinandersetzung ueber einzelne Bestimmungen und nachrangige Verordnungen des Gesetzes vor Gericht und in der Politik noch lange nicht ihren Abschluss gefunden hat. Trotz aller Diskussionen waehrend des Gesetzgebungsverfahrens sind die wesentlichen Grundstrukturen des alten Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes auch im neuen KrWG erhalten geblieben. Der Privatwirtschaft, vor allem in der Breite aus vielen mittelstaendischen Unternehmen bestehend, ist jedoch nicht genuegend Handlungsspielraum gewaehrt worden. Der Politik ist es nicht gelungen, einen fairen

  10. The insufficiency fracture of the sacrum. An often unrecognized cause for low back pain: results of bone scanning in a major hospital; Die sakrale Insuffizienzfraktur. Eine haeufig unerkannte Ursache fuer Lumbo-Sakralgien: Ergebnisse der Knochenszintigraphie in einem Schwerpunktkrankenhaus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hatzl-Griesenhofer, M.; Pichler, R.; Huber, H.; Maschek, W. [Inst. fuer Nuklearmedizin und Endokrinologie, Allgemeines Krankenhaus Linz (Austria)

    2001-12-01

    Hauptlokalisationen im Schambein, in der Wirbelsaeule und den Rippen. Schlussfolerungen: Die sakrale Insuffizienzfraktur ist als Ursache fuer Lumbosakralgien besonders bei postmenopausalen Frauen mit Risikofaktoren nicht ungewoehnlich. Die Knochenszintigraphie ist nicht nur ein adaequates Verfahren zur Darstellung der radiologisch haeufig okkulten Fraktur des Sakrum selbst; auch die sehr haeufigen Begleitfrakturen koennen leicht nachgewiesen werden. (orig.)

  11. The star reference system of MIPAS-B2. Line of sight determination of a balloonborne spectrometer for remote sensing of atmospheric trace gases; Das Sternreferenzsystem von MIPAS-B2. Sichtlinien-Bestimmung fuer ein ballongetragenes Spektrometer zur Fernerkundung atmosphaerischer Spurengase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maucher, G.

    1999-07-01

    The spectrometer MIPAS-B (Michelson Interferometer for Passive Atmospheric Sounding - Balloonborne Version) is a limb emission sounder in the mid infrared spectral range, adapted to a stratospheric balloon gondola. Its task is remote sensing of vertical profiles of several trace gases in the context of environmental research. The thesis discusses the effects of errors in the stabilisation and knowledge of the line of sight on the measurements. A variation in the line of sight affects the instrumental line shape of recorded spectra and broadens - through the coaddition of spectra - the resulting field of view. An insufficient knowledge reduces the accuracy of the retrieved vertical profiles. The new pointing system is described. The hard- and software components needed for the star reference system are shown in detail. The central component is a CCD-camera taking pictures of a part of the night sky for every interferogram. The light of the stars is superimposed onto the light of marks representing the optical axies without masking the infrared beam. Through this, the thermal warping of the optics due to the changes in temperature during flight can be determined. After data reduction star images are sent to ground by telemetry. Algorithms for subpixel resolution, calculation of star positions and star pattern recognition have been developed. The results derived with the star reference system and the performance of the pointing system are analysed. The error sources are discussed. (orig./SR) [German] Das Fourierspektrometer MIPAS-B (Michelson Interferometer fuer passive atmosphaerische Sondierung - Ballonversion) erfasst von einem Stratosphaerenballon aus Emissionsspektren im infraroten Spektralbereich mit der Methode der Horizontsondierung. Daraus werden Hoehenprofile einer groesseren Anzahl umweltrelevanter Spurengase im selben Luftvolumen gewonnen. Im ersten Teil der Arbeit werden die Auswirkungen von Stabilisierungsfehlern diskutiert, die sowohl das Apparateprofil

  12. DMSA-scintigraphy in paediatrics: is the evaluation of the geometric mean necessary for the calculation of the differential renal function?; Partialfunktionsberechnung der Nieren mit DMSA in der Paediatrie: ist fuer die Bestimmung das geometrische Mittel notwendig?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Porn, U.; Alalp, S.; Fischer, S.; Dresel, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Rossmueller, B. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Hahn, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2001-08-01

    cases with an obvious anatomical abnormality. (orig.) [German] Bei der statischen Nierenfunktionsszintigraphie mit Tc-99m-Dimercaptobernsteinsaeure (DMSA) wird zur moeglichst exakten Bestimmung der seitengetrennten Partialfunktion (PF) die Berechnung des geometrischen Mittels aus dorsaler und ventraler Projektion empfohlen. Ziel unserer Untersuchung war es, die allein aus der dorsalen Projektion ermittelte Partialfunktion (PF{sub dors}) mit der aus dem geometrischen Mittel berechneten PF (PF{sub geom}) zu vergleichen, um die Notwendigkeit der zusaetzlichen ventralen Projektion zu ueberpruefen. Methode: Es wurden 164 DMSA-Untersuchungen von 151 Kindern (86 w, 65 m) mit einem Alter von 16 d bis 16 a (4,7 {+-} 3,9 a) ausgewertet. Die Akquisition erfolgte mit einer Doppelkopfkamera aus ventraler und dorsaler Projektion (Picker Prism 2000 XP, LEUHR, Matrix: 256 x 256, 300 kcts/view, Zoom: 1,6-2,0). Mittels ROI-Auswertung wurden die Hintergrund-korrigierten Zaehlraten der beiden Nieren von ventral und dorsal bestimmt und die dorsalen Zaehlratenverhaeltnisse mit dem geometrischen Mittel (SQR[Cts{sub dors} x Cts{sub ventr}]) verglichen. Ergebnisse: Die PF{sub dors} ergab statistisch signifikant niedrigere Werte fuer die rechte Niere (bzw. entsprechend hoehere Werte fuer die linke Niere) im Vergleich zur PF{sub geom} (p<0,01). Die mittlere Differenz zwischen der PF{sub geom} und der PF{sub dors} betrug 1,5 {+-} 1,4%. Nur in 6/164 Faellen (3,7%) ergab sich ein Unterschied von {>=}5% (5,0-9,5%). Bei 3 dieser 6 Faelle lag die mit der PF{sub dors} unterschaetzte Niere (2 x links, 1 x rechts) kaudal dystop. Die uebrigen 3 Patienten mit einer Differenz von >5% zeigten keine Lage- oder Strukturanomalie. Schlussfolgerung: Die Berechnung der Partialfunktion ausschliesslich aus den dorsalen Projektionen fuehrt im Vgl. zur Berechnung durch das geometrische Mittel zu einer Unterschaetzung der PF der rechten Niere im Vergleich zur linken Niere. Dieser Effekt fuehrt jedoch bei orthotop

  13. Requirements and application of short-term load forecastings in the German deregulated energy market. Current methods not really suited for future applications; Anforderungen und Einsatz von kurzfristiger Lastprognose im deutschen liberalisierten Energiemarkt. Derzeitige Verfahren nur bedingt fuer die Zukunft geeignet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fiedeldey, M. [Stadtwerke Osnabrueck (Germany)

    2005-05-17

    In order to obtain information on current methods and influencing parameters used for load forecasting, the Institute of Power Supply and HV Engineering of Hanover University carried out an enquiry among German utilities. The author describes the requirements on load prognoses from the view of the market partners, especially the grid operators, distributers and trading companies. The results of the enquiry are presented in detail and interpreted. (orig.) [German] Um Kenntnis ueber die zurzeit verwendeten Verfahren und Einflussgroessen bei der Erstellung von Lastprognosen unter Beruecksichtigung der neuen Marktrolle zu gewinnen, wurden vom Institut fuer Energieversorgung und Hochspannungstechnik der Universitaet Hannover deutsche Energieversorgungsunternehmen zum Einsatz von Lastprognosen befragt. Der Verfasser beschreibt die Anforderungen an Lastprognosen aus Sicht der jeweiligen Marktteilnehmer - vor allem der Netzbetreiber, Vertriebs-, und Handelsunternehmen. Des Weiteren stellt er die Befragungsergebnisse detailliert dar und interpretiert sie. (orig.)

  14. Qualification of the nuclear reactor core model DYN3D coupled to the thermohydraulic system code ATHLET, applied as an advanced tool for accident analysis of VVER-type reactors. Final report; Qualifizierung des Kernmodells DYN3D im Komplex mit dem Stoerfallcode ATHLET als fortgeschrittenes Werkzeug fuer die Stoerfallanalyse von WWER-Reaktoren. T. 1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, U.; Kliem, S.; Krepper, E.; Mittag, S; Rohde, U.; Schaefer, F.; Seidel, A.

    1998-03-01

    The nuclear reactor core model DYN3D with 3D neutron kinetics has been coupled to the thermohydraulic system code ATHLET. In the report, activities on qualification of the coupled code complex ATHLET-DYN3D as a validated tool for the accident analysis of russian VVER type reactors are described. That includes: - Contributions to the validation of the single codes ATHLET and DYN3D by the analysis of experiments on natural circulation behaviour in thermohydraulic test facilities and solution of benchmark tasks on reactivity initiated transients, - the acquisition and evaluation of measurement data on transients in nuclear power plants, the validation of ATHLET-DYN3D by calculating an accident with delayed scram and a pump trip in VVER plants, - the complementary improvement of the code DYN3D by extension of the neutron physical data base, implementation of an improved coolant mixing model, consideration of decay heat release and xenon transients, - the analysis of steam leak scenarios for VVER-440 type reactors with failure of different safety systems, investigation of different model options. The analyses showed, that with realistic coolant mixing modelling in the downcomer and the lower plenum, recriticality of the scramed reactor due to overcooling can be reached. The application of the code complex ATHLET-DYN3D in Czech Republic, Bulgaria and the Ukraine has been started. Future work comprises the verification of ATHLET-DYN3D with a DYN3D version for the square fuel element geometry of western PWR. (orig.) [Deutsch] Das Reaktorkernmodell DYN3D mit 3D Neutronenkinetik wurde an den Thermohydraulik-Systemcode ATHLET angekoppelt. Im vorliegenden Bericht werden Arbeiten zur Qualifizierung des gekoppelten Codekomplexes zu einem validierten Hilfsmittel fuer Stoerfallablaufanalysen zu Reaktoren des russischen Typs WWER dargestellt. Diese umfassten im einzelnen: - Beitraege zur Validierung der Einzelcodes ATHLET und DYN3D anhand der Nachrechnung von Experimenten zum

  15. AdBlue as a reducing agent for the decrease of NO{sub x} emissions from diesel engines of commercial vehicles; AdBlue als Reduktionsmittel fuer die Absenkung der NO{sub x}-Emissionen aus Nutzfahrzeugen mit Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautwein, W.P.

    2003-09-01

    The Parliament of the European Union has issued stricter emission standards (Euro 4 and 5) for diesel engines of HD (heavy duty) commercial vehicles for the years 2005 and 2008. After comparing and testing various technical options the European manufactures of HD commercial vehicles have agreed on one method, the ''selective catalytic reduction'' (SCR) and on one reducing agent, AdBlue, an aqueous solution of urea. The European automobile industry plans to successively equip HD vehicles with the SCR technology. The automobile industry assumes that mineral oil industry and trade will make available the reducing agent AdBlue via a separate tanking system at their public service stations - eventually in a balanced distribution throughout Europe. This report describes the activities of national and international committees engaged in the introduction of the SCR/urea technology. It also outlines questions as yet unresolved with respect to the new technical and logistic requirements. (orig.) [German] Das Parlament der Europaeischen Union hat fuer die Jahre 2005 und 2008 verschaerfte Abgasnormen fuer Dieselmotoren von schweren Nutzfahrzeugen (EURO 4 und EURO 5) verabschiedet. Nach Vergleich und Erprobung verschiedener technischer Moeglichkeiten haben sich die europaeischen Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen auf ein Verfahren, die ''selektive katalytische Reduktion'' (SCR) und ein Reduktionsmittel ''waessrige Harnstoffloesung'' (AdBlue) geeinigt. Die europaeische Automobilindustrie plant, ab dem Jahr 2004 schwere Nutzfahrzeuge mit der SCR-Technik sukzessive auszuruesten. Die Automobilindustrie geht davon aus, dass die Mineraloelwirtschaft das Reduktionsmittel AdBlue ueber ein separates Betankungssystem an ihren oeffentlichen Tankstellen schliesslich flaechendeckend zur Verfuegung stellt. Der Bericht schildert die Aktivitaeten nationaler und internationaler Gremien, die sich mit der Einfuehrung der SCR

  16. Progress report within the series of GRS-F progress reports on reactor safety, sponsored by the Federal Ministry of Economics and Labour. Period: 1 July - 31 December 2003; Berichte ueber vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Arbeit gefoerderte Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit. Berichtszeitraum: 01. Juli - 31. Dezember 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH, by order of the BMWi, continuously issues information on the status of the investigations into the safety of nuclear power plants by publishing semi-annual and annual progress reports within the series of GRS-F-Fortschrittsberichte (GRS-F-Progress Reports). Each progress report represents a compilation of individual reports about the objectives, work performed, results achieved, next steps of the work etc. The individual reports are prepared in a standard form by the research organisations themselves as documentation of their progress in work and are published by the Research Management Division of GRS within the framework of general information on the progress in reactor safety research. The compilation of the reports is classified according to general topics related to reactor safety research. Further, use is made of the classification system ''Joint Safety Research Index'' of the CEC (commission of the european communities). The reports are arranged in sequence of their project numbers. (orig.) [German] Die Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH informiert im Auftrag des BMWi halbjaehrlich und jaehrlich ueber den Stand der Untersuchungen zur Sicherheit von Kernreaktoren in den Fortschrittsberichten der GRS-F-Berichtsreihe. Jeder Fortschrittsbericht stellt eine Sammlung von Einzelberichten ueber Zielsetzung, durchgefuehrte Arbeiten, erzielte Ergebnisse, geplante Weiterarbeit etc. dar, die von den Forschungsstellen selbst als Dokumentation ihres Arbeitsfortschritts in einheitlicher Form erstellt und von der Forschungsbetreuung (FB) in der GRS im Rahmen der allgemeinen Information ueber die Fortschritte von Untersuchungen zur Reaktorsicherheit herausgegeben werden. Die inhaltliche Gliederung der Berichtssammlung erfolgt durch sachliche Zuordnung der Vorhaben zu uebergeordneten Themenbereichen der Reaktorsicherheitsforschung, ferner nach dem Klassifikationsschema

  17. In-vitro investigations of the speed of pyrrole formation of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione with N{alpha}-acetyl-L-lysine as a precondition for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of the two {gamma}-diketones; In-vitro-Untersuchungen zur Pyrrolbildungsgeschwindigkeit von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion mit N{alpha}-Acetyl-L-lysin als Voraussetzung fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale beider {gamma}-Diketone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, M.F.

    1997-09-01

    N-hexane and n-heptane are important solvents. Chronic exposure to n-hexane causes polyneuropathies, which are attributed to the metabolite 2,5-hexanedione, a {gamma} diketone. As a basis for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione, an in-vitro test was developed and used to investigate the speed of pyrrole formation of the two {gamma} diketones in reacting with the {epsilon} amino group of N{alpha}-acetyl L-lysine. The speed of the formation of pyrrole was always directly proportional to the respective reactant concentration. It consequently is subject to a second-order kinetics. As a further result, the pyrrole formation speed of 2,5-heptanedione was found to be only half that of 2,5-hexanedione. The results lead to the conclusion that 2,5-heptanedione poses a smaller risk of developing peripheral neuropathy than 2,5-hexanedione. (orig./MG) [Deutsch] n-Hexan und n-Heptan sind wichtige Loesungsmittel. Chronische Exposition gegenueber n-Hexan ruft Polyneuropathien hervor, die auf den Metaboliten 2,5-Hexandion, ein {gamma}-Diketon, zurueckgefuehrt werden. Als Grundlage fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion wurde in der vorliegenden Arbeit ein In-vitro-Test entwickelt, mit dem die Pyrrolbildungsgeschwindigkeiten der beiden {gamma}-Diketone mit der {epsilon}-Aminogruppe von N{alpha}-Acetyl-L-Iysin untersucht wurden. Die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit war stets direkt proportional zur jeweiligen Reaktantenkonzentration. Somit unterliegt sie einer Kinetik 2. Ordnung. Weiterhin wurde gezeigt, dass die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit fuer 2,5-Heptandion nur etwa halb so gross ist wie fuer 2,5-Hexandion. Aus den Ergebnissen wird gefolgert, dass das von 2,5-Heptandion ausgehende Risiko an peripheren Neuropathien zu erkranken geringer ist, als das von 2,5-Hexandion ausgehende. (orig./MG)

  18. Conception and data transfer analysis of an open-source digital image archive designed for radiology; Aufbau und Datentransferanalyse eines proprietaeren digitalen Open-Source-Bildarchivs fuer radiologische Dienstleistungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, U.K.M.; Lehmkuhl, L.; Harderer, A.; Emmel, D.; Ehrenstein, T.; Ricke, J.; Felix, R. [Humboldt-Univ. Berlin, Charite Campus Virchow-Klinikum, Klinik fuer Strahlenheilkunde (Germany)

    2003-07-01

    groesstmoeglichen Kostenersparnis wurde auf Open-Source-Software zurueckgegriffen. Auf die Anwendung langsamer und kostenintensiver Wechselmedien wie beispielsweise optische Plattenspeicher oder Bandarchive wurde angesichts rapide steigender Festplattenkapazitaeten und sinkender Festplattenpreise verzichtet. Es wurde ein unter FreeBSD betriebenes, auf preisguenstiger PC-Hardware basierendes Servercluster als Bildarchiv entwickelt. Die Anzahl der eingesetzten Server hat sich innerhalb von drei Jahren von einem auf 12 gesteigert. Durch den Einsatz von Festplatten mit steigenden Kapazitaeten soll langfristig die Anzahl der Server konstant gehalten werden. Anhand zweier Zeitraeume von jeweils 4 Monaten (nach 1,5 und 2 Jahren Dauerbetrieb) werden die im Bildarchiv eingehenden Bilddaten den von den Nutzern abgefragten im Verlauf gegenuebergestellt. Ergebnis: Das digitale Bildarchiv erwies sich waehrend des dreijaehrigen Dauerbetriebes als sehr zuverlaessig, kostenguenstig und fuer die konzipierte Aufgabe sehr geeignet. Die Nutzung des Systems gemessen an den abgerufenen Bilddatenvolumina steigerte sich um 160%. Im Zeitraum Januar bis April 2002 wurden von 873,7 Gigabyte eingespielten Bilddaten 239,8 Gigabyte abgerufen (Abrufrate=27%). Das Volumen der eingespielten Bilddaten steigerte sich zwischen den beiden Betrachtungszeitraeumen um 20%, vorwiegend bedingt durch eine Datenvolumenzunahme der Schnittbilduntersuchungen. Diskussion: Das Wagnis der Entwicklung eines eigenen digitalen Bildarchivs fuehrt trotz eingeschraenkter Investitionsmittel zu einer praktikablen und ausbaufaehigen Loesung. Die Nutzung des Systems hat deutlich zugenommen, sowohl in der Anzahl der aktiven Nutzer als auch in den transferierten Bilddatenvolumina. Das dem Bildarchiv zugrunde liegende Speicherkonzept erwies sich als grundsaetzlich erfolgreich. (orig.)

  19. Development of a digital high-frequency regulation for the pulsed operation of the proton-linac test facility at FAIR; Entwicklung einer digitalen Hochfrequenzregelung fuer den gepulsten Betrieb des Protonenlinac Teststandes bei FAIR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nonn, Patrick Walter

    2014-06-16

    At the site of the GSI Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung near Darmstadt, the international Facility for Antiproton and Ion Research (FAIR) is under construction. The research program of FAIR includes experiments with antiproton beams. In order to provide the high intensity proton beam, that is necessary to produce the antiprotons, a new linear accelerator, acting as injector to the SIS18 synchrotron, will be constructed. This linear accelerator, called p-Linac, shall be kept as short as possible. That is why novel CH-type cavities will be used for the main acceleration from 3 MeV to 70 MeV. In order to test these novel cavities and their supporting technology, an rf test stand is under construction at GSI. Within the scope of this thesis a pulsed 325 MHz control system has been developed as part of that test stand. It is based upon the cw rf control system of the superconducting Darmstaedter Linearaccelerator (S-DALINAC), that is designed to drive normal- and superconducting cavities at 3 GHz. Aim of this thesis is, to adapt the frequency of S-DALINAC's rf control to p-Linac's 325 MHz at one hand and on the other hand, to improve the response time in order to achieve a relative amplitude error of below 10{sup -3} and a phase error below 0.1 within the 200 μs long rf pulses. The time that is needed in order to re-achieve the errors after the beam pulse hits the cavity, is also crucial. At first, the dependance of the control rate to various parameters of the cavity and the control has been tested by analytical and numerical methods. Therefore, the behavior of a cavity's amplitude in the base band has been modeled and confirmed by comparison of the model's and a measured step response of a cavity. The dependance of the I- and PI-control's parameters on the decay time of the cavity was shown by analytical methods. With the aid of numerical simulations the extent at which the response time is affected negatively by dead time and

  20. Lymphoscintigraphy for non-invasive long-term follow-up of the functional outcome in patients with autologous lymph vessel transplantation; Lymphsequenzszintigraphie fuer die nichtinvasive Langzeitbeobachtung des funktionellen Therapieerfolges nach Transplantation autologer Lymphgefaesse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, M. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany); Baumeister, R.G.H. [Klinikum Grosshadern, Chirurgische Klinik, Abt. fuer Mikro-, Hand- und Rekonstruktionschirurgie, Muenchen Univ. (Germany); Tatsch, K. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany); Hahn, K. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany)

    1996-12-01

    Lymphoedem zu einer signifikanten Verbesserung der Lymphabflussverhaeltnisse. Die vorliegende Studie untersucht, ob die Lymphsequenzszintigraphie geeignet ist, die persistierende Funktion autologer Lymphgefaesstransplantate und damit den Erfolg dieser Operationsmethode zu dokumentieren. In die Studie gingen die Daten von 20 Patienten (17 Frauen und 3 Maenner) ein. Anlass fuer die Operation war in 4 Faellen ein primaeres, in 16 Faellen ein sekundaeres Lymphoedem. Szintigraphische Analogaufnahmen mit semiquantitativer Beurteilung des Lymphtransportes erfolgten als Ausgangsuntersuchung vor Transplantation und anschliessend ueber einen Zeitraum von sieben Jahren. Bei 17 von 20 Patienten (Transplantationssitus: Obere Extremitaet n=12, untere Extremitaet n=8) war postoperativ eine persistierende Verbesserung des Lymphtransportes im Vergleich zur praeoperativen Situation an einem signifikanten Abfall der Transportindices nachweisbar. Bei 5 Patienten gelang zusaetzlich die direkte szintigraphische Darstellung der Lymphgefaesstransplantate. In diesen Faellen konnte postoperativ ein signifikant hoeherer Abfall der Transportindices im Vergleich zu Patienten ohne szintigraphisch darstellbares Transplantat beobachtet werden. Lediglich 3 von 20 Patienten zeigten keine Besserung im Vergleich zur Ausgangssituation. Somit erwies sich die Lymphsequenzszintigraphie mit semiquantitativer Einschaetzung der Lymphabflussverhaeltnisse vor und nach autologer Lymphgefaesstransplantation als einfache, nicht invasive Untersuchungsmethode zur objektiven Beurteilung des Therapieerfolges im Langzeitverlauf. Eine szintigraphisch direkte Darstellung des autologen Lymphgefaesstransplantats scheint einen prognostisch guenstigen Faktor bezueglich der postoperativen Lymphdrainage darzustellen. (orig./MG)

  1. Value of SPIO for MRI of the bone marrow before and after total body irradiation (TBI) - initial investigations in an animal model; Experimentelle Untersuchungen zur Wertigkeit von SPIO fuer die MRT des Knochenmarkes vor und nach Ganzkoerperbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Daldrup-Link, H.E.; Link, T.M.; Rummeny, E.J. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Inst. fuer Roentgendiagnostik, Klinikum rechts der Isar der Technischen Univ. Muenchen (Germany); Reinlaender, C. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Richter, K.J. [Zentrale Tierexperimentelle Einrichtung der Westfaelischen Wilhelms-Univ. Muenster (Germany); Koenemann, S. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Univ. Muenster (Germany)

    2001-06-01

    Evaluation of the value of superparamagnetic iron oxides (SPIO; Endorem {sup trademark}) for MRI-derived quantifications of the permeability of the blood-bone marrow barrier and the phagocytic activity of reticuloendothelial system (RES) bone marrow cells before and after TBI. Methods: 12 New Zealand white rabbits underwent MRI of the lumbar spine and os sacrum using T{sub 1}-weighted spinecho (SE) and T{sub 2}-weighted Turbo-SE (TSE) sequences before and after injection of SPIO (Endorem {sup trademark}). Four animals each were examined without irradiation, after 4 Gy total body irradiation (TBI), and after 12 Gy TBI. Changes in bone marrow signal intensities (SI) after contrast agent injection were quantified as {delta} SI(%) = vertical stroke ((SIpost-SIpre)/SIpre) x 100% vertical stroke and these data were correlated with bone marrow histopathology. Results: Histopathology of the bone marrow revealed a radiation-induced decline of all hematopoetic cell lines. SPIO were phagocytosed by bone marrow RES cells and caused a significant bone marrow signal decline on postcontrast T{sub 2}-weighted images (p < 0.05). {delta} SI(%) data for T{sub 2}-weighted images were significantly higher for the irradiated bone marrow as compared to non-irradiated controls (p < 0.05). Dynamic T{sub 1}-weighted images directly after contrast medium injection were not able to characterize the permeability of the blood-bone marrow barrier. Conclusion: Hematopoetic bone marrow can be labelled with SPIO. Irradiation does not impair the phagocytic activity of bone marrow RES cells. However, the bone marrow enhancement with SPIO is smaller as compared to previous results obtained by our group with USPIO. (orig.) [German] Evaluierung der Wertigkeit von superparamagnetischen Eisenoxidpartikeln (SPIO) fuer die MR-tomographische Beurteilung der Permeabilitaet der Knochenmarkssinus und der RES-Phagozytoseaktivitaet des Knochenmarkes vor und nach fraktionierter Ganzkoerperbestrahlung. Methoden

  2. Priority ranking of substances hazardous to the aquatic system according to their exposure and effects for 1993/94; Reihung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe aufgrund ihrer Exposition und Wirkung fuer 1993/94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrchen, M.; Mueller, M.; Storm, U.; Storm, A.

    1997-10-01

    in einem Vorlaeufer-Vorhaben (Anwendung eines Auswahlschemas zur Identifizierung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe, Nr. 102 04 109) ein gestuftes Auswahlschema entwickelt und auf Anwendbarkeit hin getestet. In einer ersten Stufe wurden die Stoffe identifiziert, die in Oberflaechengewaessern auftreten, d.h. eine Gewaesserrelevanz besitzen. Diese Stoffe wurden mit vorhandenen Stofflisten aus dem internationalen Gewaesserschutzbereich verglichen. Fuer die Stoffe, die in Monitoring-Programmen zu positiven Befunden fuehren, wurde auf der zweiten Stufe eine Reihung der Gefaehrlichkeit basierend auf einem Scoring-System durchgefuehrt. Zur Expositionsabschaetzung wurden ausschliesslich Konzentrationen, wie sie in Monitoring-Programmen gefunden worden sind, eingesetzt, um die Moeglichkeit von falsch positiven (Listenstoffe sind nicht in Oberflaechengewaessern nachgewiesen) oder falsch negativen (gewaesserrelevante Stoffe stehen nicht in Listen) Aussagen zu vermindern. Zur Effektabschaetzung wurde der entsprechende Teil des IPS-Systems (entwickelt zur Priorisierung von Altstoffen) uebernommen. Dabei werden direkte und indirekte Effekte (Bioakkumulation) betrachtet. Auf der dritten Stufe erfolgte eine Identifizierung der Quellen dieser Stoffe, wobei zwischen Punktquellen und diffusen Quellen unterschieden wird. Bei den diffusen Quellen wurde weiterhin zwischen landwirtschaftlicher und nicht-landwirtschaftlicher Nutzung unterschieden. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens wurde eine Aktualisierung der o.g. Machbarkeitsstudie vorgenommen. Die Eingabe-Daten wurden dahingehend aktualisiert, dass Monitoring-Daten aus den Jahren 1993 und 1994 herangezogen wurden; es wurden zusaetzlich Daten aus der Nordsee ausgewertet und auch Sediment-Daten beruecksichtigt. Das Gesamtsystem wurde EDV-technisch optimiert, so dass verschiedene Modi zur Auswertung genutzt werden koennen (z.B. Median oder Mittelwert der Monitoring-Daten als input in die Stufe 2; Differenzierung der Auswertung

  3. Beech tree analyses in the Bohemian/Austrian/Bavarian frontier region; Fallstudie Buche im Dreilaendereck Boehmen/Oberoesterreich/Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchner, M. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Muenchen (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie; Baumgarten, M.; Matyssek, R. [Muenchen Univ., Freising (DE). Lehrstuhl fuer Forstbotanik] [and others

    2000-08-01

    The condition of beech trees was investigated in six forest stands in the Bayerischer Wald and Boehmerwald mountains between 1995 and 1997 in order to establish the interdependence between tree conditions, the prevailing natural and anthropogenic site factors, and air pollution especially with groundlevel ozone. Details of the investigations are presented. Although a potential long-term effect of ozone cannot be excluded, the damage observed in beech trees in this region since the eighties is assumed to be caused not by a single factor but by complex interaction patterns between several anthropogenic and natural factors. [German] Es erfolgte im Untersuchungsgebiet Bayerischer Wald/Boehmerwald im Zeitraum 1995 bis 1997 eine detaillierte Zustandscharakterisierung von Altbuchen an sechs Standorten. Im Rahmen der Gesamtuntersuchung sollte geklaert werden, ob Zusammenhaenge zwischen dem Baumzustand und den herrschenden natuerlichen und anthropogenen Standortfaktoren und Luftbelastungen mit Schwerpunkt des bodennahen Ozons bestehen. An Hand kontinuierlicher Ozonmessungen konnte bestaetigt werden, dass die Konzentration des bodennahen Ozons im wesentlichen eine Funktion der Meereshoehe ist; somit ist an Hochlagenstandorten von hoeheren Immissionen auszugehen. Bei den moeglicherweise besser an photooxidativen Stress akklimatisierten Hochlagenbuchen waren die Schaeden bei erhoehter Ozonbelastung geringer ausgepraegt als bei Tieflagenbuchen. Fuer die Hypothese, wonach man eine staerkere Schaedigung der Hochlagenbestaende zu erwarten hat, wurde keine Bestaetigung gefunden. Inositol wird seit einiger Zeit als sensitiver Indikator diskutiert, der auf veraenderte Umweltbedingungen reagiert. Die Inositolkonzentration in Sonnenblaettern von Altbuchen im Bayerischen Wald war in 1995 um ca. 50% geringer als in 1996. Bei den Jungbuchen im Phytotronenexperiment kam es bei anhaltendem Ozonstress und zunehmender Schaedigung zu einer starken Reduktion der Inositolkonzentration in

  4. Development of CaO-swelling cements for cementing of natural gas underground storage wells in field trial (temperature range {<=} 60 C) and composition of CaO and MgO-swelling cements for a temperature range between 60 C-105 C. Final report; Entwicklung von CaO-Quellzementen fuer die Zementation von Erdgasspeicherbohrungen im Feldversuch (Temperaturbereich {<=} 60 C) sowie Formulierung von CaO- und MgO-Quellzementen fuer den Einsatz im Temperaturbereich 60 C-105 C. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ghofrani, R.; Gheorghiu, A.S.; Radu, G.; Rogojinoiu, E.; Stan, M.; Miehe, H.

    2000-11-01

    of their investigations regarding the longterm stability were positively assessed. (orig.) [German] Die Untersuchungen im Rahmen dieses Projektes bauen auf den am ITE bereits durchgefuehrten Arbeiten, insbesondere DGMK-Forschungsvorhaben 444-1, 444-2 und 444-3 auf, und sollen zu einer Praxiserprobung ausgewaehlter CaO-Quellzementrezepturen fuehren. Wesentliche Untersuchungsgroessen sind das HPHT-Konsistenzverhalten, das HPHT-Ausdehnungsverhalten und das Langzeitstabilitaetsverhalten von CaO-Quellzementen unter bohrlochaehnlichen Bedingungen. Dabei wird der Quellzement mit dem ITE-Equipment in Korrelation zu den Praxisanmachmethoden angesetzt; der Quellzementschlamm wird anschliessend in der ITE-Zementschlammzirkulationsanlage entsprechend den Bohrlochbedingungen scher- und temperaturbelastet; anlagenbedingt wird die Druckbelastung auf max. 15 [MPa] beschraenkt. Der in der ITE-Zirkulationsanlage entsprechend den Bohrlochbedingungen belastete Zementschlamm wird anschliessend auf das HPHT-Konsistenz- und HPHT-Ausdehnungsverhalten hin untersucht. Hinsichtlich des Langzeitstabilitaetsverhaltens wird der in der Zirkulationsanlage behandelte Quellzementschlamm unter entsprechenden pT-Bedingungen autoklavengelagert. Nach der Evakuierung aus den Autoklaven erfolgt die Messung der Druckfestigkeit, der Haftscherfestigkeit und der Systempermeabilitaet der Proben. Anhand der unter gleichen Versuchsbedingungen gemessenen Eigenschaften einer CaO-Referenzquellzementrezeptur konnte die ITE-Anmachmethode mit den gaengigen Praxisanmachmethoden LPHM, LPRM und HPRM korreliert werden; die Angleichung der ITE-Anmachmethode an die fuer die entsprechende Zementation geplante Praxisanmachmethode soll sicherstellen, dass die im Labor ermittelten Eigenschaften des Quellzementes praxisrelevant sind. (orig.)

  5. Niedersaechsisches Institut fuer Radiooekologie. Annual report 1989

    International Nuclear Information System (INIS)

    Four contributions are concerned with sorption of I-129 at different soil biomass content and carrier iodine concentrations, and in organo-minerals and -soils, deposition of I-129 in regions with high Chernobyl fallout, and with accumulation of I-129 in human and bovine thyroids in Chile. Another four reports deal with aerosol measurements in the atmosphere of Ireland and in a city area of Luzern as well as particle measurements in the stratosphere. The influence of relative humidity on continuous dust measurements with the FH62 I-N is investigated. The behaviour of tritium transfer is studied with wind-tunnel experiments, and there is a report on a worst-case study on dose consequences after accidentally released HT. One more chapter is concerned with fertilizing damaged spruce trees in the Harz region with nutrient aerosols, and another with the set-up of a radioecological working group in Guatemala. (DG)

  6. Institut fuer Festkoerperforschung. Scientific report 2006

    International Nuclear Information System (INIS)

    The following topics are dealt with: Quantum theory of materials, theoretical soft matter and biophysics, theory of structure formation, scattering methods, neutron scattering, electronic materials, soft condensed matter, microstructure, electronic properties, condensed matter physics, information technology with nanoelectronic systems, large-scale facilities for research with photons, neutrons, and ions. (HSI)

  7. Product declaration for cars; Warendeklaration fuer Personenwagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruetter, J.M.

    2000-07-01

    This reports for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a study made on the possible ways of declaring product information on cars. The basic elements of such a declaration are discussed and a recommendation for an energy label for cars is presented. The report discusses the fundamental questions posed such as how long a label should be valid, if comparisons should be made and if it is to be based on CO{sub 2}-emissions or on fuel consumption. Also, the criteria to be used for comparisons - such as vehicle weight, size or power - are looked at and methods of classification are examined along with data fundamentals. Further, the expectations placed on the product declarations with respect to their energetic and economic impact are discussed. The design of the label and the legislature on which it is based are discussed and initial reactions of the automobile industry are noted. The report is rounded off by a discussion of the effects of the declaration in relation to other instruments that have been proposed.

  8. Rainforests for palm oil?; Regenwaldopfer fuer Palmoel?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dany, C.

    2007-07-02

    Environmentalists are all fired up as rainforests are cut down for palm oil production in south eastern Asia. An international certification system is to ensure sustainable production and save the rainforests. (orig.)

  9. Prophylactic inspection of gears; Prophylaxe fuers Getriebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thomas, Torsten

    2011-07-29

    Gears must be sound and functional in order to ensure perfect operation. Some manufacturers are offering a new generation of sensors for permanent monitoring of the lubricant status in the transmission system and of the number of particles contained in the lubricating oil.

  10. Institut fuer Festkoerperforschung. Scientific report 2006

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2006-07-01

    The following topics are dealt with: Quantum theory of materials, theoretical soft matter and biophysics, theory of structure formation, scattering methods, neutron scattering, electronic materials, soft condensed matter, microstructure, electronic properties, condensed matter physics, information technology with nanoelectronic systems, large-scale facilities for research with photons, neutrons, and ions. (HSI)

  11. Bundesamt fuer Strahlenschutz. Annual report 1990

    International Nuclear Information System (INIS)

    According to its statutes dated 9 Oct. 1989, the Office carries out administrative tasks for the Federal Government as well as tasks of scientific research in the fields of radiation protection, preventive radiation protection, safety in nuclear engineering, the transport of radioactive materials, and the operation of Federal facilities for securing the final disposal of radioactive wastes. A part from setting up the Office, i.e. in particulat its administration, establishing the department 'safety in nuclear engineering', and integrating already existing units of other organizations/ministries, the activities of the year under review were characterized by incorporating the tasks of SAAS. (orig.)

  12. For any purpose; Fuer jeden Zweck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vorsatz, William

    2013-11-01

    In this article, the offers by almost all car manufacturers are presented in the field of battery-powered models or plug-in hybrids in short form. [German] In diesem Artikel werden in kurzer Form die Angebote von fast allen Autobauern auf dem Gebiet der batteriebetriebene Modelle oder Plug-in-Hybride vorgestellt.

  13. GD-Kat: exhaust treatment system for simultaneous carbon particle oxidation and NO{sub x} reduction for Euro 4/5 diesel HD engines; GD-Kat: Abgasnachbehandlungssystem zur simultanen Kohlenstoffpartikel-Oxidation und NO{sub x}-Reduktion fuer Euro 4/5-Nfz-Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, E.; Doering, A. [MAN Nutzfahrzeuge AG, Nuernberg (Germany)

    2000-07-01

    und nahezu verbrauchsoptimierten Motor werden in Kombination mit einem verbesserten GD-KAT-System erstmals Euro 5-Grenzwerte (ESC+ETC) unterschritten. Simultan zur bekannten NO{sub x}-Reduktion (>80%) wird eine Oxidation der Kohlenstoffpartikel (>50%) bei Verwendung von schwefelfreiem DK (S<10 ppm) nachgewiesen. Das GD-KAT-System wird durch Miniaturisierung und Massnahmen zur Absenkung des Abgasgegendruckes verbessert: 1. Einbau von Voroxidationskatalysatoren (V-Kats) in den Abgaskruemmerbereich. 2. Ersatz von Solo-Katalysatoren von R oder R/O-Typ durch ein modulares System mit Katalysatoren in Pkw-Groesse, deren Anzahl von der Motorenleistung bestimmt wird. 3. Durch den modularen Aufbau und die erhoehte NO{sub x}-Reduktionsaktivitaet (NO{sub 2}.) ist das GD-KAT-System fuer saemtliche Fahrzeugtypen und Lastkollektive einsetzbar, z.B. konnte erstmals eine Harnstoff-SCR-Anlage fuer den Bauraum eines Niederflur-Stadtlinienbusses angepasst werden. Das Ziel dieser Entwicklung, ein Serieneinsatz des GD-KAT-Systems fuer 2005, wird aufgrund Nfz-spezifischer Rahmenbedingungen, der Verfuegbarkeit von schwefelfreiem DK, schwefel- und aschearmen Motorenoel und der Harnstofflogistik nur mit aeusserster Anstrengung erreichbar sein. (orig.)

  14. Exploration of the crystalline underground by extension drilling of the Urach 3 well in the framework of a feasibility study for a hot dry rock demonstration project; Erkundung des kristallinen Untergrunds mit der Vertiefungsbohrung Urach 3 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie fuer ein Hot-Dry-Rock-Demonstrationsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H. [Stadtwerke Bad Urach (Germany); Genter, A.; Hottin, A.M. [BRGM/GIG, Orleans (France)

    1997-12-01

    The prerequisites for specific research into the use of Hot Dry Rock geothermal energy at great depths and temperatures of up to 147 C. In Europe were created with the drilling and completition of the 3334 m deep research drill hole Urach 3 in its phase I (1977/78), and its subsequent extension to 3488 m in phase II (1982/83) within the metamorphic gneiss rock of Urach. A single hole circulation system was tested. Basic results concerning the temperature field, joint system, stress field and hydraulic behavior of the rock were achieved. According to the European HDR guidelines data from depths were a mean reservoir temperature of 175-180 C prevails were necessary to carry out a HDR pilot project. Within the scope of a feasibility study the already existing drill hole Urach 3 was extended from 3488 m to 4445 m depth where the required rock temperature of >170 C was expected. The objective of the project was to determine rock parameters at depth of high temperatures. The bottom hole temperature at true vertical depth of 4394.72 m was determined with 170 C. It can be proved that the temperature gradient is constant with 2.9 K/100 m depth. Due to the results of the investigations it is proposed that the Urach site located in a widespread tectonic horizontal strike-slip system is suitable for a HDR demonstration project. The results can be applied in south German and northern Swiss regions and in other large regions of Europe. Many potential consumers of geothermal energy produced by the HDR concept are situated close around the Urach 3 drill site. (orig./AKF) [Deutsch] Die Forschungsarbeiten zur Weiterentwicklung des Hot-Dry-Rock-Verfahrens begannen am Standort Bad Urach im Jahr 1975. In einer ersten Phase wurde die Bohrung Urach 3 1977/78 auf 3334 m mit einer Gesteinstemperatur von 143 C abgeteuft. Umfangreiche Hydraulische Tests und Frac-Versuche erfolgten. Hiermit wurden die Voraussetzungen fuer die Erkundung des Hot-Dry-Rock-Konzeptes in grossen Tiefen und

  15. Appropriate uptake period for myocardial PET imaging with {sup 18}F-FDG after oral glucose loading; Optimaler Akquisitionszeitpunkt fuer die Herz-PET mit {sup 18}F-FDG nach oraler Glukosebelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brink, I.; Hentschell, M.; Hoegerle, S.; Moser, E. [Abt. Nuklearmedizin, Radiologische, Universitaetsklinik Freiburg (Germany); Nitzsche, E.U. [Abt. Nuklearmedizin und PET, Universitaetsklink Basel (Switzerland); Mix, M.; Schindler, T. [Div. of Nuclear Medicine and Biophysics, UCLA School of Medicine, Los Angeles, CA (United States)

    2003-02-01

    Akquisitionszeitpunkts fuer die myokardiale Vitalitaetsdiagnostik mittels statischer {sup 18}F-FDG-PET bei Patienten mit und ohne Diabetes mellitus nach oraler Glukoseapplikation. Methodik: Statische PET-Aufnahmen wurden bei 27 Patienten mit koronarer Mehrgefaesserkrankung und anamnestisch dokumentiertem Myokardinfarkt nach 4-stuendiger Nahrungskarenz zu unten genannten Zeitpunkten nach Injektion von 330 {+-} 20 MBq FDG akquiriert. Die Bildbewertung erfolgte semiquantitativ nach ROI-Analyse durch Bestimmung des Aktivitaetsverhaeltnisses zwischen Myokard und Blutpool (M/B). I.) Scans 30 min, 60 min und 90 min p. i. bei zehn stoffwechselgesunden Patienten (60 g Glukose oral, 1 h vor FDG-Injektion, Insulin nach Bedarf); II.) Scans 30 min, 60 min und 90 min p. i. bei zehn Patienten mit KHK und nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus (20 g Glukose oral, 1 h vor FDG-Injektion, Insulintriggerung); III.) Scans 90 min p. i. bei sieben Patienten mit KHK und nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus mit Nuechtern-Blutzuckerkonzentration zwischen 140 und 200 mg/dl (nur Insulin, keine Glukose). Ergebnisse: I.) Der Quotient M/B erhoeht sich signifikant bei Stoffwechselgesunden mit Verlaengerung der Uptake-Zeit (30 min 1,95 {+-} 0,20; 60 min 2,96 {+-} 0,36; 90 min 3,78 {+-} 0,43). II.) Nicht insulinpflichtige Diabetiker weisen ein deutlich geringeres M/B-Verhaeltnis auf, das jedoch ebenfalls mit der Uptake-Zeit signifikant steigt (30 min 1,56 {+-} 0,10; 60 min 2,15 {+-} 0,14; 90 min 2,71 {+-} 0,19). III.) Auch bei erhoehter Nuechtern-Blutzuckerkonzentration ergab eine kombinierte Glukose/Insulingabe gegenueber alleiniger Insulinapplikation 90 min p. i. eine hoehere Bildqualitaet (M/B 2,71 {+-} 0,19 versus 2,16 {+-} 0,07). Schlussfolgerung: Die Uptake-Zeit von 90 min fuehrt gegenueber kuerzeren Intervallen bei stoffwechselgesunden Patienten und Patienten mit nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus zu verbesserter Bildqualitaet. (orig.)

  16. Product life cycle management as contribution for a sustainable management - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking for the Future'; Produkt Life Cycle Management als Beitrag fuer ein nachhaltiges Wirtschaften - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking the Future'. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westkaemper, E.; Hieber, M.; Dauensteiner, A.; Fengler, R.; Mannuss, O.; Niemann, J.; Stolz, M.

    2001-04-01

    Within the context of the project the IFF Stuttgart develops Life Cycle Management (LCM) concepts for heating systems and machine-tools, which where presented within the World Exhibition EXPO 2000. The Vaillant GmbH, manufacturer of heating systems, cooperates with the IFF in order to develop the prototype of an LCM controlled system. At the World Exhibition it was possible to control a complete heating system via the Internet and in this way to, say, monitor temperatures, switch on and off the pumps, fix errors or eliminate malfunctions. IFF has developed and realized a remote control of all parameters of the system, which may be controlled via Internet, e-mail or using the software program HZClient. In addition, an Internet-based software was developed, which will support customers to choose the heating system suited best for their individual needs. Finally, Life Cycle Costing (LCC) calculations for machine tools has presented demonstrating the proposed LCC approach in the sphere of capital goods. Therefore, the IFF has developed an interactive simulation tool which allows the economically oriented inspection of product life cycles and generates its overall economic result. The results of the project are transferable particularly on heating-systems of different manufactures. (orig.) [German] Das IFF Stuttgart entwickelte im Vorhaben Life Cycle Management-Konzepte am Beispiel von Heizungsanlagen und Werkzeugmaschinen, die den Besuchern des 'Global Dialogues' auf der EXPO 2000 vorgestellt wurden. In Kooperation des Heizungsherstellers Vaillant GmbH und dem Fraunhofer IPA wurde ein Prototyp einer nach dem LCM gesteuerten Heizungsanlage entwickelt. Hierzu hat das IFF Stuttgart die Fernsteuerung eines modernen Gas-Wandheizgeraetes realisiert. Saemtliche Parameter der Heizung koennen somit per Internet, Softwareprogramm sowie per E-Mail gesteuert werden. Ausserdem wurde ein web-basiertes Programm entwickelt, das Kunden bei ihrer Entscheidung ueber die fuer

  17. Communal heating statistics for seven selected sites. Heating energy consumption, heating cost, and carbon dioxide emissions of domestic buildings with central heating systems. Final report; Kommunale Heizspiegel fuer sieben ausgewaehlte Standorte. Heizenergieverbrauch, Heizkosten und CO{sub 2}-Emissionen von zentralbeheizten Wohngebaeuden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bade, M. [comp.

    1999-10-01

    Heating staticstics help to define potential energy savings, informing building owners, landlords and tenants on specific energy consumption and specific heating cost of centrally heated multiple dwellings and enabling them a comparison with other buildings of a community. Data are evaluated separately for natural gas, heating oil and district heat. Statistics are presented for the cities of Kiel, Hamburg, Dortmund, Naumburg, Dresden, Wiesbaden and Esslingen. The heating statistics were established in cooperation with heat metering and billing services and building societies in order to obtain a wide data base. [German] Heizpiegel koennen ein wirksames Instrument zur Ausschoepfung des vorhandenen Energiesparpotentials im Gebaeudebestand sein. Sie informieren Gebaeudeeigentuemer, Vermieter und Mieter ueber den spezifischen Heizenergieverbrauch und die spezifischen Heizkosten von zentralbeheizten Mehrfamiliengebaeuden und ermoeglichen gleichzeitig einen Vergleich mit dem uebrigen Gebaeudebestand einer Kommune bzw. Stadt. Die zur Erstellung von Heizspiegeln erforderliche Datenauswertung erfolgt getrennt nach den Energietraegern Erdgas, Heizoel und Fernwaerme. Im Rahmen des Projektes wurden fuer die Staedte Kiel, Hamburg, Dortmund, Naumburg, Dresden, Wiesbaden und Esslingen Heizspiegel erstellt. Bei der Erstellung der Heizspiegel konnte durch die Mitarbeit mehrerer Heizkosten-Verteilerfirmen und Wohnungsgesellschaften auf eine relativ breite Datenbasis zurueckgegriffen werden. (orig.)

  18. Electricity imports from outside the Community in the EC Internal Market in electricity. Commercial policy of the EC, a subject matter of the EU internal electricity market Directive, or within national law-making competence of the EU member states?; Stromimporte aus Drittstaaten im EG-Binnenmarkt fuer Energie. Handelspolitik der EG, Gegenstand der Binnenmarkt-Richtlinien oder eigene Regelungszustaendigkeit der Mitgliedstaaten?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gundel, J. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Voelkerrecht, Euoparecht und Auslaendisches Oeffentliches Recht

    2000-07-01

    The author analyses in great depth the applicable laws and regulations as well as the Treaty of Rome in connection with the question of whether the implementation of the EU IEM Directive and the deregulation of electricity markets of EU member states really weakened the legal position of EC member states vis a vis non-member states to the extent that Community members have no means to defend themselves against dumping practices of electricity traders from outside the Community. The concluding statement of the legal analysis is that the EC member states do have the right to use the legal provisions governing competitive electricity trade inside the Community as well in dealing with traders from outside the Community. (orig./CB) [German] Der Beitrag untersucht die Frage, ob die Herstellung des Binnenmarkts fuer Elektrizitaet tatsaechlich dazu gefuehrt hat, dass Importeure aus Drittstaaten von den Mitgliedstaaten der Gemeinschaft in keiner Weise mehr beschraenkt werden koennen. Eine genauere Untersuchung der einschlaegigen Bestimmungen des EGV und des Sekundaerrechts ergibt ein differenziertes Bild; in jedem Fall sind die Mitgliedstaaten berechtigt, Beschraenkungen, die die Binnenmarkt-Richtlinien im Verhaeltnis zwischen den Mitgliedstaaten zulassen, auch im Verhaeltnis zu Drittstaaten anzuwenden. (orig./CB)

  19. Site selection and exploration in other countries. German-Russian co-operation for developing a methodology for site investigation and selection in hard rock formations; Standortsuche und Standorterundung - Wie machen es die Anderen? Deutsch-russische Zusammenarbeit zur Entwicklung eines methodischen Ansatzes fuer die Standortsuche und Standortauswahl in Hartgesteinsformationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krone, J.; Jobmann, M. [DBE TECHNOLOGY GmbH (Germany); Gupalo, T. [VNIPI Promtechnologii (VNIPI PT) (Germany); Fahrenholz, C.; Brewitz, W.; Fein, E. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS) (Germany); Hammer, J. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) (Germany)

    2003-07-01

    German and Russian scientists cooperate in two exemplary site selection programmes in the southern Ural mountains (Mayak) and central Sibiria (Nishnekans) in order to develop a methodological approach for detailed characterisation of ultimate storage sites in crystalline rock for high-activity, heat generating radioactive waste. Based on the results of earlier investigations, it will be shown how a programme for site analysis can be established on the basis of earlier site-specific safety analyses. Already in an early phase of site exploration, a selective combination of the development of a geological site model with ultimate storage planning and design and with a safety analysis will provide information on the actual extent of information required and enable appropriate site selection. (orig.) [German] An Hand von zwei Beispielen russischer Standortauswahlprogramme im Suedural (Mayak) und Zentralsibirien (Nishnekansker Granitoidmassiv) erarbeiten russische und deutsche Wissenschaftler gegenwaertig gemeinsam einen methodischen Ansatz fuer die detaillierte Standortcharakterisierung und -auswahl zur Endlagerung hochradioaktiver waermeerzeugender Abfaelle im Kristallingestein. Aufbauend auf Ergebnisse frueher Erkundungsstadien soll gezeigt werden, wie ein mittels standortspezifischer Sicherheitsanalysen begruendetes und auf daraus abgeleiteten ergaenzenden Erkundungsmassnahmen ausgerichtetes Programm zur weiteren Standorterkundung erarbeitet werden kann, um letztlich den Nachweis der Standorteignung fuehren zu koennen. Bereits in einer fruehen Phase der Standorterkundung fuehrt die zielgerichtete Verknuepfung der Earbeitung eines geologischen Standortmodells sowie der Endlageplanung und -auslegung mit der Durchfuehrung einer Sicherheitsanalyse zur Ermittung des realen Erkundungsbedarfs und zu einer begruendeten Standortauswahl. (orig.)

  20. Fit fish. Energy-efficient gas management for aquaculture; Fitness fuer Fische. Energieeffizientes Gasemanagement fuer Aquakulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2011-07-01

    Fish farming is increasingly taking place on shore, using large inland tanks and pools. This conserves natural fish stocks and protects marine ecosystems. Linde engineers have developed a new, highly energy-efficient oxygenation system to ensure that salmon and other popular fish can thrive in the tank. (orig.)

  1. Decentralized hydrogen production for fuel cells; Dezentrale Wasserstoffproduktion fuer Brennstoffzellen. Entwicklung eines Kompaktreformers fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trimis, Dimosthenis; Anger, Stephan [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Lehrstuhl fuer Gas- und Waermetechnische Anlagen; Otto, Bert; Nitzsche, Joerg [DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg (Germany); Grosser, Katrin [Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH, Glaubitz (Germany); Krause, Hartmut [DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg (Germany); DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig (Germany)

    2012-07-01

    The reconstruction of energy-supply towards more sustainability has reached the boiler rooms. More and more innovative heating systems come into the market like heat pumps, solar-thermal applications and last but not least decentralized cogeneration plants like Sterling- or internal combustion engines. With fuel cells another high-performance technology is introduced, which comes along with especially high electrical efficiencies at low acoustic and noxious emissions. Efficient fuel processing systems are needed as an essential component of such devices. (orig.)

  2. Transactions of the Gesellschaft fuer Oekologie. Vol. 22; Verhandlungen der Gesellschaft fuer Oekologie. Bd. 22

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfadenhauer, J. [ed.; Kappen, L. [ed.; Mahn, E.G. [ed.; Otte, A. [ed.; Plachter, H. [ed.; Seitz, A. [ed.

    1993-12-31

    This conference volume contains 75 contributions on the following major subjects: Extensification in cultivated areas (24); ecological compensation areas (12); revitalization of rivers and lakes and the banks of rivers and lakes (4); ecology of the Alpine region (2); ecology of the tropics (4); population ecology of plants (4); didactics and translation into practice of ecological knowledge (7); theory in ecology (3); independent subjects and other contributions (15). (vhe) [Deutsch] Der vorliegende Tagungsband enthaelt insgesamt 75 Beitraege zu den folgenden Schwerpunktthemen: Extensivierung in der Kulturlandschaft (24); Oekologische Ausgleichsflaechen (12); Revitalisierung von Gewaessern und Uferzonen (4); Oekologie des Alpenraumes (2); Tropenoekologie (4); Populationsoekologie der Pflanzen (4); Didaktik und Umsetzung oekologischer Erkenntnisse (7); Theorie in der Oekologie (3), Freie Themen und andere Beitraege (15). (vhe)

  3. MPI fuer Physik und Astrophysik. Werner-Heisenberg-Institut fuer Physik - annual report 1983

    International Nuclear Information System (INIS)

    This annual report contains short description of the work performed at the named institute together with a list of publications and speeches. The work concerns experiments at CERN and at the storage rings PETRA and CESR, theoretical work on unified field theories and supersymmetry, as well as developments of the ALEPH detector for the LEP storage ring. (HSI)

  4. Interdisciplinary analysis of the chances of implementation of an energy conservation and air pollution abatement policy. Adverse and favourable conditions for rational energy use in private households and their responsible decision-makers from an economic and social psychological perspective; Interdisziplinaere Analyse der Umsetzungschancen einer Energiespar- und Klimaschutzpolitik. Hemmende und foerdernde Bedingungen der rationellen Energienutzung fuer private Haushalte und ihr Akteursumfeld aus oekonomischer und sozialpsychologischer Perspektive

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennicke, P.; Jochem, E.; Prose, F.

    1997-08-01

    The investigation attempted an analysis of the causes and remedies of the gap between ecological and climate-relevant requirements on the one hand and public and political action on the other hand. It presents a theoretical concept for an ecologically oriented social restructuring process which will support rational energy use and the appropriate research and development measures more strongly than it does now. While the Federal government intends a 25 % reduction of carbon dioxide emissions by 2005, an 80 % reduction is required on a long-term basis (e.g. by 2050). In view of this, the contribution of the German government is interpreted as a necessary but still insufficient contribution to sustainability. [German] Diese Studie erarbeitet einen Beitrag zur Analyse der Ursachen und Loesungsmoeglichkeiten fuer den Widerspruch zwischen umwelt- und klimarelevanten Handlungsnotwendigkeiten einerseits und den gesellschaftlichen Handlungsdefiziten andererseits. Weitergehend erbringt sie einen theoretisch-konzeptionellen Ansatz zum oekologischen Umbau der Industriegesellschaft. Dadurch wird konkret dazu beigetragen, die Politik zur rationellen Energieanwendung einschliesslich der Forschungs- und Entwicklungspolitik besser als bisher zu unterstuetzen. Ausgegangen wird von dem energie- und klimapolitischen Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2005 die CO{sub 2}-Emissionen gegenueber dem Referenzjahr 1990 um 25% zu reduzieren. Langfristig, bis etwa zum Jahr 2050, ist nach der Empfehlung der Klima-Enquete-Kommission eine CO{sub 2}-Reduktion um 80% erforderlich. Dieser Beitrag der Bundesrepublik zum internationalen Klimaschutz kann als notwendige, wenn auch noch nicht hinreichende Voraussetzung fuer eine 'zukunftsfaehige Entwicklung' (sustainability) in der Bundesrepublik interpretiert werden. (orig.)

  5. Studies on the behaviour of conventional and ecological insulation materials in the event of microbial infestation under different climate conditions and assessment of microbial contamination with regard to home hygiene and the efficiency of energy saving measures - BIODAeM. Final report; Untersuchungen zum Verhalten von konventionellen und oekologischen Daemmstoffen gegenueber mikrobiellem Befall unter verschiedenen klimatischen Bedingungen und Bewertung der mikrobiellen Kontamination fuer die Wohnhygiene und Effizienz der Energieeinsparung - BIODAeM. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuever, J.; Peterschewski, J.; Meinke, R.

    2004-07-01

    The purpose of the present study was to investigate the susceptibility of conventional and ecological insulation materials to microbial infestation. Material samples were incubated under different climate conditions involving ascending moisture and different temperatures, and the progress of microbial infestation on the material surface and in the pore space was analysed microscopically and microbiologically. The decisive challenge was to find suitable methods for determining both the presence and the metabolic activity of microorganisms on the material samples. After all, it is only if they are shown to be viable that microflora can be considered a health hazard for the inhabitants or a possible cause of alteration in insulation materials. Following their microbial exposure materials were examined in terms of the physical parameters coefficient of thermal conductivity and water vapour diffusion in order to identify and assess any changes in insulation efficiency. Finally suggestions were developed as to how microbial damage to insulation materials might be avoided. [German] Die Anfaelligkeit von konventionellen und oekologischen Daemmstoffen gegenueber mikrobiellem Befall sollte geprueft werden. Dazu wurden die Proben unter verschiedenen Klimabedingungen, naemlich ansteigender Feuchtigkeit, und bei verschiedenen Temperaturen inkubiert und der mikrobielle Befallsverlauf auf der Materialoberflaeche und im Porenraum mikroskopisch und mikrobiologisch analysiert. In diesem Zusammenhang war entscheidend, sowohl die Praesenz der Mikroorganismen als auch deren tatsaechliche Stoffwechselaktivitaet auf den jeweiligen Daemmstoffproben mit geeigneten Verfahren differenziert zu erfassen, da nur die ausgewiesene Lebensfaehigkeit der Mikroflora eine gesundheitliche Gefaehrdung fuer die Wohnungsnutzer sowie eine materialtechnische Veraenderung fuer den Daemmstoff bedeutet. Nach Abschluss der mikrobiellen Beaufschlagung wurden die bauphysikalischen Parameter Waermeleitzahl und

  6. The role of energy-related consultancy in increasing the energy performance in small and mid-sized enterprises. Feedback analysis of a survey among SMEs and energy consultants in Baden-Wuerttemberg. Final report to the Ministry of environment and transport of Baden-Wuerttemberg; Die Rolle der Energieberatung bei der rationellen Energienutzung in kleinen und mittleren Unternehmen. Auswertung einer Umfrage unter kleinen und mittleren Unternehmen und Energieberatern in Baden-Wuerttemberg. Endbericht an das Ministerium fuer Umwelt und Verkehr Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, C. (comp.); Gruber, E.; Weigert, K.

    2000-10-01

    The small and mid-sized enterprises (SMEs) have to cope with typical shortcomings due to tight technical, financial, or human resources, in attempts to implement energy performance improvement measures in their shops. As a rule, none of the persons employed has the time to qualify for and perform the functions of an energy efficiency specialist. This is why consultancy by external specialists is the adequate solution (when doubts about the cost efficiency and general usefulness of such services have been removed). The document contains the important aspects of a survey carried out in order to gather information about availability of consultancy services for SMEs in the producing sector, and available experience and results. The survey covers about 50 enterprises of the mechanical engineering and printer's shop branches, as well as about 50 consulting firms in Baden-Wuerttemberg. (orig./CB) [German] In kleinen und mittleren Unternehmen existieren eine Reihe von technischen, oekonomischen und einstellungsbedingten Hemmnissen bei der Umsetzung von Massnahmen der rationellen Energienutzung. Aufgrund der geringen Mitarbeiterzahl gibt es in diesen Unternehmen in der Regel niemanden, der fuer Fragen der rationellen Energienutzung zustaendig ist und moegliche Einsparmassnahmen verfolgt. Gerade fuer kleinere Unternehmen ist daher die Inanspruchnahme externer Energiefachleute sinnvoller als der kostenintensive Aufbau von eigenem Know-how. Allerdings werden Energieberatungen u. a. aus Kostengruenden und Zweifel am Nutzen haeufig nicht in Anspruch genomen. In der vorliegenden Studie wurden das Angebot von und Erfahrungen mit Energieberatungen fuer kleine und mittlere Unternehmen des produzierenden Gewerbes untersucht. Dazu wurden auch Fragen zum Umfeld, vor allem zur Wirkung und Ueberwindung von Hemmnissen in den Betrieben und zur Bereitschaft zur Durchfuehrung von Massnahmen rationeller Energienutzung beruecksichtigt. Ziel der Arbeit war es, einen Einblick in den

  7. Report on the operation of the FR2 research reactor in 1974

    International Nuclear Information System (INIS)

    The research and material testing reactor and the largescale testing facilities were operated in a successful and safe mode in 1974. On May 26, 1974 FR2 attained 50,000 operating hours at full load and at 44 MW reactor power. The experimental utilization of the reactor continued to be good. As to the beam guide experiments, the testing facilities were expanded at the R 1 channel by installation of a plug provided with a double beam guide. Up to 13 beam guide experiments in total were performed with 20 testing facilities. Following successful completion of experiments carried out in the heavy water pressurized loop (exp. FR2/58) on January 20, 1974 four large-scale test facilities (loop experiments) were still operating. The facilities used for isotope production were extended by a gas activation system (exp. FR2/104) and by irradiation rigs allowing to dope very pure silicon (exp. FR2/108). In special irradiation rigs (exp. FR2/107) irradiations were performed for the first time of 100 kg of scandium labeled see sand on behalf of Landesamt fuer Wasserhaushalt und Kuesten, Kiel. (orig./HR)

  8. Experimental investigations for provision of a data basis for optimization of active surge control. Final report; Experimentelle Untersuchungen zur Bereitstellung einer Datenbasis fuer die Optimierung der aktiven Stabilitaetsverbesserung. Teilverbund-Projekt: Aktive Stabilitaetsverbesserung - Analyseverfahren der Arbeitsgemeinschaft AG Turbo II. Abschlussbericht zum Vorhaben 1.1.4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seume, J.; Reissner, A.

    2001-07-01

    Presently axial compressors have to run with considerable distance to operation points of high load although usually the best efficiencies can be obtained there. In those areas there is high danger of surge which brings high damaging potential to the compressor. The prediction time to surge presently is very short (<<1s) and depends on the load and rotor rotation of the compressor. The goal of this project is the production of a data basis to investigate stall inception (which is the precursor of surge) and to develop and test better precursory warning algorithms. An extensive set of data as well in stable as in unstable operating points in different load areas was developed which now is ready for use in research, verification and for comparison of forewarning systems. (orig.) [German] Zur Zeit ist es notwendig, Axialverdichter mit deutlichem Abstand von den hoch belasteten Betriebspunkten zu betreiben, obwohl haeufig dort die besten Wirkungsgrade zu erzielen waeren. In diesen Bereichen kann es leicht zu sog. Pumpen kommen, wodurch der Verdichter einem extremen Schaedigungspotential ausgesetzt ist. Die Vorwarnzeiten fuer das Pumpen sind bisher noch sehr kurz. Sie liegen in einem Bereich von deutlich weniger als einer Sekunde (abhaengig von der Belastung und der Drehzahl des Verdichters). Ziel dieser Untersuchungen ist es, eine Datenbasis zu liefern, anhand derer die Entstehungsmechanismen untersucht und moeglichst fruehzeitige Vorwarnalgorithmen entwickelt bzw. erprobt werden koennen. Es wurde eine umfangreiche Datenbasis sowohl an verschiedenen stabilen als auch instabilen Betriebspunkten in unterschiedlichen Lastbereichen erstellt, die nun zur Entwicklung, zur Verifizierung und zum Vergleich von Fruehwarnsystemen zur Verfuegung steht. (orig.)

  9. Polonium-210 and lead-210 in the Southern Polar Ocean: Naturally occurring tracers of biological and hydrographical processes in the surface waters of the Antarctic Circumpolar Current and the Weddell Sea; Polonium-210 und Blei-210 im Suedpolarmeer: Natuerliche Tracer fuer biologische und hydrographische Prozesse im Oberflaechenwasser des Antarktischen Zirkumpolarstroms und des Weddellmeeres

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrich, J.

    1997-11-01

    In this thesis the distribution of {sup 210}Po and {sup 210}Pb in the upper 600 m of the Antarctic Circumpolar Current and the Weddell Sea was investigated along north-south transects in austral spring and autumn. {sup 210}Po and {sup 210}Pb can serve as sensitive tracers for the special hydrographic conditions of the Antarctic Circumpolar Current and the Weddell Sea as well as for biological processes during phytoplankton blooms. The {sup 210}Po/{sup 210}Pb disequilibrium was used as a tracer for particle export. This tracer integrates export on a timescale of 276 days because of the 138 day half-life of {sup 210}Po and complements the {sup 234}Th/{sup 238}U disequilibrium as another tracer for plankton production and export on a shorter timescale of several weeks. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde die Verteilung von Blei-210 und seinem Enkelnuklid Polonium-210 im Antarktischen Zirkumpolarstrom und im Weddellmeer bis 600 m Tiefe in mehreren meridionalen Transekten im australen Fruehjahr und Herbst waehrend der `Polarstern`-Expeditionen ANT-X/6 und ANT-XI/4 untersucht. Die Verteilung von {sup 210}Pb und {sup 210}Po wird von mehreren Faktoren beeinflusst, sowohl durch die Advektion von Wassermassen im Antarktischen Zirkumpolarstrom und im Weddellmeer als auch von biologischen Prozessen z.B. innerhalb einer Planktonbluete. Bevor die Verteilungsmuster von {sup 210}Pb und {sup 210}Po jedoch als Tracer fuer einen Prozess genutzt werden koennen, muss der Effekt der einzelnen Faktoren auf die Verteilung betrachtet werden. (orig.)

  10. Tribological studies on sliding pairs of ZrO{sub 2}, POM and steel for applications as water-lubricated micro-mechanical components; Tribologische Untersuchungen an Gleitpaarungen aus ZrO{sub 2}, POM und Stahl fuer den Einsatz als wassergeschmierte mikromechanische Bauteile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herz, J.; Schneider, J.; Zum Gahr, K.H. [Institut fuer Werkstoffkunde II, Forschungszentrum Karlsruhe (Germany)

    2002-07-01

    Micro-tribological tests were carried out on varying mated sliding pairs of TZP-ZrO{sub 2}, polyoxymethylene (POM) and steel 17-4PH in air and distilled water using a laboratory tribometer (system: flattened ball-on-disc) under unidirectional sliding. The effects of relative humidity in air or water lubrication, respectively, the surface pressure and the sliding speed were studied with the self-mated zirconia. The results show that zirconia can be a favourable material for tribologically high-loaded micro-mechanical components at water lubrication, particularly, in comparision with already used polymeric materials. Self-mated zirconia resulted also during unlubricated sliding in air in lower friction and wear than the steel/steel, POM/steel or POM/ZrO{sub 2} pairs, respectively.Keywords: precision engineering, micromechanical components, sliding wear, friction, water lubrication, zirconia, polyoxymethylene, steel 17-4 PH. (Abstract Copyright[2002], Wiley Periodicals, Inc.) [German] In einem Labor-Mikrotribometer wurden im System abgeplattete Kugel/Scheibe tribologische Untersuchungen unter einsinniger Gleitbeanspruchung an Selbst- und Fremdpaarungen der Werkstoffe TZP-ZrO{sub 2}, Polyacetal (POM) und Stahl 17-4PH an Luft und unter Wasserschmierung durchgefuehrt. Neben den verschiedenen Werkstoffpaarungen wurden insbesondere an der ZrO{sub 2}-Selbstpaarung der Einfluss der relativen Luftfeuchte bzw. von Wasserschmierung, der Flaechenpressung und der Gleitgeschwindigkeit untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass ZrO{sub 2}-Keramik im Hinblick auf die tribologischen Eigenschaften eine vorteilhafte Alternative fuer hochbeanspruchte mikromechanische Bauteile besonders unter Wasserschmierung im Vergleich zu heute vielfach eingesetzten Polymerwerkstoffen darstellt. Auch ungeschmiert an Luft wies die ZrO{sub 2}-Selbstpaarung geringere Werte der Reibung und des Verschleisses als Stahl/Stahl-, POM/Stahl- oder POM/ZrO{sub 2}-Paarungen auf.Schlagworte: Feinwerktechnik

  11. Radon therapy in the Soviet Union. Report on the visit to the National Research Center for Medical Rehabilitation and Physical Therapy in Moscow, September 18-20, 1990; Radontherapie in der Sowjetunion. Bericht ueber den Besuch des Nationalen Forschungszentrums fuer Medizinische Rehabilitation und Physikalische Therapie in Moskau vom 18. bis 20. September 1990

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sansoni, B. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Zentralabteilung fuer Chemische Analysen; Andrejew, S.V. [National Research Center for Medical Rehabilitation and Physical Therapy, Moscow (USSR). Patent and Information Div.

    1991-08-01

    In the Soviet Union approximately one million courses of radon treatment each lasting three weeks are prescribed every year. The curative application of radon used for cardiovascular diseases, including aftercare in cases of cardiac infarction, disorders of the locomotor system and joints and muscles, the male and female sexual system, diseases of the nervous system, endocrinology and metabolic diseases. Contraindication practice is similar to that in Central Europe. Radon is given to skin stimulation by wet and above all dry baths. The radiation exposure of patients from these three-week radon treatments is relatively low. The radon effect is interpreted as `radiation flash` stimulating the nervous system. The skin plays a particular role in this process, acting as the stimulus acceptor. (orig./MG). [Deutsch] Die Radontherapie ist in der Sowjetunion im Rahmen der Naturheilkunde ein Volksheilmittel. Ueber den Stand der Radontherapie in Sowjetrussland wurde im Westen erstmals durch einen Uebersichtsvortrag von Bogolubov und Andrejew auf dem Radontherapie-Symposium in Bad Muenster am Stein 1988 berichtet. In der Sowjetunion werden jaehrlich etwa eine Million Radonkuren vo jeweils drei Wochen Dauer durchgefuehrt. Die Heilanwendung des Radons umfasst Herzgefaesserkrankungen einschliesslich der Nachbehandlung von Herzinfarkt; Erkrankungen des Bewegungsapparates einschliesslich Gelenke und Muskeln; das maennliche und weibliche Geschlechtssystem; Erkrankungen des Nervensystems; Endokrinologie; Stoffwechselerkrankungen. Die Kontraindikationen werden aehnlich wie in Mitteleuropa praktiziert. Die Therapie erfolgt hauptsaechlich in Form einer Reizung der Haut durch Radonwasser- und vor allem Radonluftbaedern. Die Strahlenbelastung des Patienten durch die Radonkur ist relativ gering. Die Wirkung des Radons wird als `Strahlenreiz` fuer das Immunsystem gedeutet. Dabei kommt der Haut mit ihren Langerhansschen Zellen als Reizakzeptor besondere Bedeutung zu. (orig./MG).

  12. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  13. Design options for process control systems in an attempt to integrate experiential knowledge and cooperation in process and power systems based on continuous processes (definition phase). Final report; Gestaltungsoptionen fuer die Prozessleittechnik zur Foerderung erfahrungsgeleiteter Arbeit und Kooperation in verfahrens- und energietechnischen Anlagen mit kontinuierlichen Prozessen (Definitionsphase). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lappus, G. [ed.; Gomol, S.; Popov, K.; Winzer, P.; Moldaschl, P.; Rose, H.; Hering, S.

    1997-05-01

    An innovative interaction concept for process control was developed at BTU Cottbus university. The concept integrates such aspects as process control, environmental protection, maintenance and quality assurance. It is to be managed by a user group with the emphasis on empirical work and cooperation, industrial sociology and psychology, and acquilsition and multimedia use of experiential knowledge. For this purpose, empirical data were compiled and evaluated.