WorldWideScience

Sample records for ausbreitungsmodells fuer luftgetragene

  1. The vegetation as sink and biochemical reactor for airborne pollutants. Final report; Die Vegetation als Senke und biochemischer Reaktor fuer luftgetragene Schadstoffe. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weissflog, L.; Wenzel, K.D. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Chemische Oekotoxikologie

    1997-06-30

    The present project involved extensive studies on the air pollution situation and interactions between organic as well as inorganic air pollutant levels and the vegetation in three east German states. Seven monitoring sites with different emission profiles were selected in Saxony-Anhalt, one typically polluted site in Saxony, and two less polluted sites in Mecklenburg-Western Pomerania. The following emitter types were found to exhibit consistent pollutant patterns: landfills receiving chloroorganic special wastes; hard-coal-fuelled firing installations; commercial charcoal plants; industry; industry - car traffic - domestic fuel combustion; car traffic. [Deutsch] Im Verlauf der Projektarbeiten wurden an sieben durch unterschiedliche Emittententypen belasteten Standorten in Sachsen-Anhalt, einem typisch belasteten Standort in Sachsen und an zwei weniger belasteten Standorten in Mecklenburg/Vorpommern umfangreiche Untersuchungen zur Immissionssituation und der Wechselwirkung der luftgetragenen anorganischen und organischen Schadstofffracht mit der Vegetation durchgefuehrt. Dabei konnten fuer folgende Emittenten charakteristische Schadstoffmuster ermittelt werden: - Deponien mit chlororganischem Sondermuell - Feuerungsanlagen fuer Steinkohle - Gewerbliche Anlagen zur Herstellung von Holzkohle - Industrie - Industrie/Kfz-Verkehr/Hausbrand - Kfz-Verkehr. (orig.)

  2. Improvement of short term forecast of ozone concentrations within the summersmog system. Final report; Erstellung einer Ozon-Kurzfristprognose fuer das Smogfruehwarnsystem. Verbesserung der Ozon-Kurzzeitprognose im Rahmen des Smogfruehwarnsystems. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimer, E.; Flemming, J.; Enke, W.; Berendorf, K.; Dlabka, M.; Weiss, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie; Wiegand, G.; Stern, R. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Sexau (Germany)

    2000-04-01

    The aim was the development of an ozone forecast system with an improved quality in relation to the old forecast tool at Federal Environmental Agency of Germany. A System has been developed to forecast ground level ozone over Germany: - a statistical module for local forecast on the basis of ARMAX-modeling - the photochemical transport model REM3 to forecast the Europeanwide formation of ozone. REM 3 forecast are used as additional parameter within statistical and Fuzzy modeling - Fuzzy and Sugeno-Fuzzy-models as an alternative to the classical statistical approach - development of a Neuro-Fuzzy system for automatic learning and adaptation of observation data. The data basis for all modules is given by meteorological realtime data and forecasts from the German Weather Service and ozone measurements of the Federal Environmental Agency and the German countries. (orig.) [German] Das Ziel war die Entwicklung eines, gegenueber dem bis dahin verwendeten Verfahren verbesserten, routinemaessig einsetzbaren Modells zur bundesweiten Prognose des taeglichen Maximums der Ozonkonzentration. Es wurde ein Prognosesystem zur Vorhersage des bodennahen Ozons entwickelt. Folgende Verfahren wurden einbezogen: - ein statistisches Vorhersagemodul fuer die lokale Ozonvorhersage auf der Basis von ARMAX-Modellen; - das photochemische Ausbreitungsmodell REM3 zur flaechenhaften Vorhersage der grossraeumigen Ozonentwicklung; REM3-Ergebnisse werden als zusaetzliche Eingabeparameter fuer die auf statistischen bzw. Fuzzy-Modellen basierende lokale Ozonvorhersage verwendet. - Fuzzy- und Sugeno-Fuzzy-Systeme als Alternative zu dem klassischen statistischen Verfahren und zur Kombination aller Verfahren bei der Ozonprognose. - Entwicklung von Sugeno-Fuzzy-Systemen, die als Selbstlernsysteme eingerichtet werden koennen. Datenbasis fuer alle Verfahren sind die aktuellen meteorologischen lokalen und Feldprognosen des Deutschen Wetterdienstes, die aktuellen meteorologischen Beobachtungen und die

  3. Airborne microbial emissions and immissions on aerogic mechanical-biological waste treatment plants; Luftgetragene mikrobielle Emissionen und Immissionen an aeroben mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luft, C.

    2002-07-01

    kommt. Darum ist es wichtig, die von biologischen Abfallbehandlungsanlagen ausgehenden Keimemissionen und Keimimmissionen zu bestimmen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden diesbezuegliche Untersuchungen vorgenommen. Es wurden unter kritischer Beurteilung der eingesetzten Messverfahren Keimkonzentrationen verschiedener Mikroorganismen und Endotoxine an unterschiedlichen mechanisch-biologischen Anlagentypen ermittelt. Es wurden sowohl geschlossene wie auch offene Anlagen untersucht. Darueber hinaus wurden neben Bioabfallkompositierungsanlagen auch eine Restabfallbehandlungsanlage getestet. Es zeigt sich, dass anlagenabhaengig sehr unterschiedliche Keimkonzentrationen auftraten. In Abhaengigkeit von Anlagengroesse, verarbeitetem Material und dem Grad der Einhausung traten unterschiedliche Konzentrationen auf. So waren bei einer kleinen offenen Anlage (6 500 Mg/a) die geringsten Belastungen in den Arbeitsbereichen festzustellen, waehrend bei der geschlossenen Anlage (12 000 Mg/a) doch erhebliche Keimkonzentrationen an den Arbeitsplaetzen festzustellen waren. Jahreszeitliche Schwankungen bei einer offenen Anlage konnten fuer Keimzahlbestimmungen nicht festgestellt werden, Endotoxinmessungen zeigten hingegen eine jahreszeitliche Abhaengigkeit. Immissionsseitig wurde anhand von Simulationsversuchen mit den Modellen nach TA-Luft sowie nach VDI 3783 prognostiziert, dass bei einer mittelgrossen (12 000 Mg/a), eingehausten Anlage mit Biofilter Keimkonzentrationen auftreten, die nur geringen Einfluss auf die Umgebung nehmen. (orig.)

  4. Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung. Annual report

    International Nuclear Information System (INIS)

    The 1994 annual report of the Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung describes the tasks, structure and staff and fields of research of this institution and its scientific cooperation with other institutions. The report is supplemented by an alphabetic list off all publications. The BFE specializes in research on nutritional, food and ecotrophological sciences. (vhe)

  5. Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014

    International Nuclear Information System (INIS)

    The information on the Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014 includes the following contributions: Bfs concentrates the radiation protection expertise; knowledge generation, knowledge testing knowledge application: the BfS as scientific organization; radiation protection and health; radiation protection and environment, safety of nuclear waste management; safety in nuclear technology; specific challenges for BfS.

  6. GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Annual report 1995; GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Jahresbericht 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-09-01

    The 1995 annual report of the Institute of Hydrology presents the findings of 19 current research projects on different subjects in hydrology. It is supplemented by information on cooperation with other scientific institutions in the form of lists of publications and reports, lectures and posters, university teaching projects, and finished and current dissertations. (VHE) [Deutsch] Der Jahresbericht 1995 des Institutes fuer Hydrologie im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit stellt die Ergebnisse von derzeit 19 laufenden Untersuchungen zu unterschiedlichen hydrologischen Themen vor. Ergaenzt werden die Ausfuehrungen durch einen Ueberblick ueber die Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Institutionen in Form von Verzeichnissen der Veroeffentlichungen und Berichte, der Vortraege und Poster, der Beitraege zur Lehre an Hochschulen sowie der abgeschlossenen und laufenden Dissertationen. (VHE)

  7. Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014; Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebermann, Lutz (comp.)

    2015-07-01

    The information on the Bundesamt fuer Strahlenschutz 1989-2014 includes the following contributions: Bfs concentrates the radiation protection expertise; knowledge generation, knowledge testing knowledge application: the BfS as scientific organization; radiation protection and health; radiation protection and environment, safety of nuclear waste management; safety in nuclear technology; specific challenges for BfS.

  8. Bundesamt fuer Strahlenschutz. Annual report 1992

    International Nuclear Information System (INIS)

    The progress report submitted by Bundesamt fuer Strahlenschutz reveals that this federal radiation protection agency is not only entrusted with the fulfillment of the federal administrative tasks imposed by law but engages in applications-oriented research regarding the operational, metrological and health-related aspects of radiation protection, regarding nuclear safety and radioactive waste management. In addition, BfS takes care of public-relations tasks. The reports submitted by the BfS departments are completed by summaries of the main research results. (orig.)

  9. Accounting for a waste combustion plant; Stoffbuchhaltung fuer eine Muellverbrennungsanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Belevi, H.; Langmeier, M.; Moench, H.; Baccini, P. [EAWAG, Duebendorf (Switzerland); Turban, Y.; Mueller, T. [Kehrichtverbrennungsanlage Oftringen (Switzerland)

    1998-02-01

    This article describes in detail a method for goods- and materials flow in a waste combustion plant. Starting with the concept and the systems analysis, the authors are describing in detail the selection of the elements which are analysed as well as the materials which are controlled (for example sewage sludge, slags, waste water). The evaluation of the data is shown. (SR) [Deutsch] Eine Methode fuer die kontinuierliche Erfassung, Visualisierung und Interpretation der Guete- und Stofffluesse in einer Muellverbrennungsanlage wird vorgestellt. Sie dient als Grundlage sowohl fuer ein betriebliches Umweltmanagement als auch fuer ein marktorientiertes Ressourcenmanagement. Sie erlaubt zudem eine permanente Qualitaetskontrolle und Qualitaetssicherung. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Methode eine Erfassung der Gueterfluesse mit einer zeitlichen Aufloesung von einigen Tagen ermoeglicht. Die Stofffluesse koennen fuer Zeitabschnitte von einigen Wochen bestimmt werden. Eine bessere Aufloesung ist grundsaetzlich moeglich, erfordert jedoch einen hoeheren finanziellen Aufwand. (orig.)

  10. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 1999; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  11. 50. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-09-15

    The volume on the 50th annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie includes the abstracts concerning the following issues: infectious central nervous system diseases, neurodegenerations, infarction, petrosal bone pathology, neurointerventions.

  12. 49. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-10-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology.

  13. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2004; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Jahresbericht 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2005-07-01

    Subjects: Central services; Air pollution abatement; Noise and vibration protection; Protection against non-ionising radiation; Waste management, land pollution and soil protection; Nuclear power and radiation protection; Conservation and landscaping; Central technical issues. The tasks of the Landesamt are illustrated by practical examples. [German] Das bayerische Landesamt fuer Umweltschutz stellt in seinem Jahresbericht die Aufgabenschwerpunkte und Taetigkeitwsfelder dar. Der Bericht gliedert sich in die Bereiche: Zentrale Dienste; Luftreinhaltung; Laerm- und Erschuetterungsschutz, Schutz vor nichtionisierender Strahlung; Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz; Kernenergie und Strahlenschutz; Naturschutz und Landschaftspflege; Zentrale Fachaufgaben. Dabei werden anhand von konkreten Beispielen die Aufgaben des Landesamtes erlaeutert. (uke)

  14. Radial compressors for refrigeration engineering; Radialverdichter fuer Kaeltemaschinen. Konstruktive Varianten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, K.; Steinbach, U. [Carrier GmbH und Co. KG, Unterschleissheim (Germany)

    2002-07-01

    Producers of refrigerators use a wide range of different design concepts for radial compressors, which is astonishing given that the refrigerating and air conditioning industry is a mature industry. [German] Von den einzelnen Kaeltemaschinenherstellern werden unterschiedliche Konstruktionskonzepte fuer Radialverdichter verwendet - einstufig oder mehrstufig, beschaufelte oder schaufellose Diffusoren, Antriebsmotoren in hermetischer oder offener Bauart, Laufraeder mit oder ohne Deckband, verstellbare oder unveraenderliche Laufradgeometrie, Kaeltemittel mit niedrigem oder mit hohem Druck. Fuer eine ausgereifte Industrie wie die Klima- und Kaelteindustrie mutet eine solche Vielfalt befremdlich an. (orig.)

  15. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. 1997 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1997 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-08-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  16. Technology for the future; Technik fuer die Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dennenmoser, Martin; Steininger, Sebastian [Fraunhofer Institut fuer Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau (Germany). Electrical Energy Systems (EES)

    2013-10-15

    The presented case study by the Fraunhofer Institute ISE shows that the market for stationary electrochemical storage prices are currently too high for economical operation. In winter, a battery in Germany is not always fully loaded because of low sunlight. Therefore, the combination of a battery with a PV system at this time of year does not have enough full cycles to be economical. For more complete cycles of the year and consequently lower specific storage cost wind turbines or other power generators can be connected. Since - in contrast to lead acid batteries - there is no experience with long-term storage in lithium and redox flow batteries, this study is based on current forecasts. Compared to lithium-ion batteries, lead-acid and redox flow batteries have a lower efficiency, so that the investment costs of the battery must be lower because fewer savings can be achieved. Especially for short-term storage, the production costs must be reduced. The cost reduction potential of redox flow and lithium-ion batteries is due to the current technical state of development compared to lead acid batteries very high. This means that an economic operation in the future is possible with constant development of electricity and battery prices. [German] Die vorgestellte Fallstudie des Fraunhofer Instituts ISE zeigt, dass die Marktpreise fuer stationaere elektrochemische Speicher aktuell fuer einen wirtschaftlichen Betrieb zu hoch sind. Im Winter wird eine Batterie in Deutschland aufgrund der niedrigen Sonneneinstrahlung nicht immer komplett geladen. Daher hat die Kombination eines Speichers mit einer PV-Anlage zu dieser Jahreszeit nicht genug Vollzyklen, um wirtschaftlich zu sein. Fuer mehr Vollzyklen im Jahr und demzufolge geringere spezifische Speicherkosten koennen Windkraftanlagen oder andere Stromerzeuger angeschlossen werden. Da es- im Gegensatz zu Bleisaeure- Batterien - noch keine Erfahrung mit Langzeitspeichern im Bereich Lithium und Redox-Flow gibt, beruht diese

  17. Requirements on pumps for supply of high-purity water; Anforderungsprofil an Pumpen fuer die Reinstwasserversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeffer, R. [Philipp Hilge GmbH, Bodenheim (Germany)

    2001-07-01

    In pharmaceutical plants, the quality of high-purity water supply depends to a high degree on the materials, pipe conduit design and control systems, sterilisation characteristics of components like pipelines, armatures and pumps, and the design of the plant components. [German] Eine grosse Rolle fuer die Sicherstellung der Qualitaet einer Pharmaanlage und speziell von Reinstwasseranlagen fuer Wasser fuer Injektionszwecke spielt die Auswahl der Werkstoffe, die Leitungsfuehrung und Regeltechnik, die Sterilisationsfaehigkeit der verwendeten Bauteile wie Rohrleitungen, Armaturen und Pumpen sowie die Konstruktionsmerkmale der Anlagenteile. (orig.)

  18. Questions and answers for boiler operation technique; 5. enl. and rev. ed.; Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik. Ein Lehrbuch fuer Teilnehmer an Ausbildungslehrgaengen fuer Kesselwaerter und fuer Studierende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayr, F. [ed.; Gritsch, T.; Hoehenberger, L.; Kisskalt, H.; Linke, W.; Stumpf, H.

    1998-10-01

    The question and answer method continues to be the best of learning. The person in the firm who has to deal with boilers must have reliable knowledge available, for safety reasons. Therefore TUeV employees developed the book `Questions and answers for boiler operation technique`. It is a sensible supplement to the `Handbook of boiler operation technique`. One suspects that the authors hold boiler maintenance courses and know everyday operation as experts. The 832 questions and answers developed by them are taken from practice. They quickly lead the reader to central areas of knowledge. The book is divided into twelve chapters, which deal with the following subjects: Units and basic physical terms, heat technology, types of boilers and boiler plant for the low, medium and high temperature range, safety and additional equipment for boiler operation, firing, feedwater and boiler water, environmental protection, maintenance of boiler plant, faults on boiler plant, boiler operation, damage, repairs, legal and other regulations. (orig.) [Deutsch] Nach wie vor gilt das Frage- und Antwortspiel als die beste Lernmethode. Der Mann im Betrieb, der mit Kesseln umzugehen hat, muss schon aus Sicherheitsgruenden ueber ein verlaesslich abrufbereites Wissen verfuegen. Deshalb entwickelten Mitarbeiter des TUeV das Buch `Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik`. Es ist die sinnvolle Ergaenzung zu dem `Handbuch der Kesselbetriebstechnik`. Man spuert, dass die Autoren selbst Kesselwaerterlehrgaenge halten und als Sachverstaendige den Betriebsalltag kennen. Die von ihnen entwickelten 832 Fragen und Antworten sind aus der Praxis entnommen. Sie fuehren den Leser schnell auf die zentralen Wissensbereiche. Das Buch gliedert sich in zwoelf Kapitel, die folgende Themen behandeln: Masseinheiten und physikalische Grundbegriffe; Waermetechnik; Kesselbauarten und Kesselanlagen fuer den Nieder-, Mittel- und Hochtemperaturbereich; sicherheitstechnische und zusaetzliche Ausruestung fuer den

  19. Questions and answers for boiler operation technique; 4. rev. and enl. ed.; Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik. Ein Lehrbuch fuer Teilnehmer an Ausbildungslehrgaengen fuer Kesselwaerter und fuer Studierende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayr, F. [ed.; Gritsch, T.; Hoehenberger, L.; Kisskalt, H.; Linke, W.

    1995-12-31

    The question and answer method continues to be the best of learning. The person in the firm who has to deal with boilers must have reliable knowledge available, for safety reasons. Therefore TUeV employees developed the book `Questions and answers for boiler operation technique`. It is a sensible supplement to the `Handbook of boiler operation technique`. One suspects that the authors hold boiler maintenance courses and know everyday operation as experts. The 829 questions and answers developed by them are taken from practice. They quickly lead the reader to central areas of knowledge. The book is divided into twelve chapters, which deal with the following subjects: Units and basic physical terms, heat technology, types of boilers and boiler plant for the low, medium and high temperature range, safety and additional equipment for boiler operation, firing, feedwater and boiler water, environmental protection, maintenance of boiler plant, faults on boiler plant, boiler operation, damage, repairs, legal and other regulations. (orig.) [Deutsch] Nach wie vor gilt das Frage- und Antwortspiel als die beste Lernmethode. Der Mann im Betrieb, der mit Kesseln umzugehen hat, muss schon aus Sicherheitsgruenden ueber ein verlaesslich abrufbereites Wissen verfuegen. Deshalb entwickelten Mitarbeiter des TUeV das Buch `Fragen und Antworten zur Kesselbetriebstechnik`. Es ist die sinnvolle Ergaenzung zu dem `Handbuch der Kesselbetriebstechnik`. Man spuert, dass die Autoren selbst Kesselwaerterlehrgaenge halten und als Sachverstaendige den Betriebsalltag kennen. Die von ihnen entwickelten 829 Fragen und Antworten sind aus der Praxis entnommen. Sie fuehren den Leser schnell auf die zentralen Wissensbereiche. Das Buch gliedert sich in zwoelf Kapitel, die folgende Themen behandeln: Masseinheiten und physikalische Grundbegriffe; Waermetechnik; Kesselbauarten und Kesselanlagen fuer den Nieder-, Mittel- und Hochtemperaturbereich; sicherheitstechnische und zusaetzliche Ausruestung fuer den

  20. Bundesanstalt fuer Martialforschung und -pruefung (BAM). Annual report 2001; Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM). Jahresbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The volume reports the activities of the BAM, (Federal Office for Materials Research and Testing), and its departments for Analytical Chemistry/Reference Materials, Chemical Safety Engineering, Hazardous Materials Containment, Environmental Compatibility of Materials, Technology of Structural Materials, Polymers, Structural Stability and Safety, Materials Protection/Nondestructive Testing, and for Scientific-Technical Interdisciplinary Activities. (MM) [German] Der vorliegende Band berichtet ueber die Aktivitaeten der Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung und ihrer Abteilungen Analytische Chemie/Referenzmaterialien, Chemische Sicherheitstechnik, Gefahrgutumschliessungen, Umweltvertraeglichkeit von Materialien, Werkstofftechnik der Konstruktionswerkstoffe, Funktion von Polymeren, Bauwerkssicherheit, Materialschutz/Zerstoerungsfreie Pruefung und Technisch-wissenschaftliche Querschnittsfunktionen. (MM)

  1. European tailoring for Japanese cars; Europaeischer Massanzug fuer japanische Autos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechling, J.

    1999-01-01

    Japanese cars have long since ceased being produced only in Japan. This applies not only to the development and production sectors but also to body and interior design. And now that Japanese car producers want to increase the number of `European models` in future, it is not only the European car plants but also the design, technology and development centres that are gaining in importance. Honda, Mazda, Mitsubishi, Nissan and Toyota have set up such creative studios in Europe. Automotive engineering Partners presents some portraits of their work, illustrates future production and spoke to some of the designers for Japan. (orig.) [Deutsch] Japanische Autos entstehen laengst nicht mehr nur in Japan. Das gilt fuer die Bereiche Entwicklung und Produktion genauso wie fuer das Karosserie- und Interieurdesign. Und seitdem japanische Automobilhersteller kuenftig auch die Anzahl der `Europamodelle` erhoehen wollen, gewinnen nicht nur die europaeischen Werke, sondern auch die Design-, Technik- und Entwicklungszentren zunehmend an Bedeutung. Honda, Mazda, Mitsubishi, Nissan und Toyota fuehren solche Kreativstudios in Europa. Automotive Engineering Partners portraetiert Auftraege, beleuchtet kuenftige Produktionen und sprach mit den Nippon-Designern. (orig.)

  2. Integral energy concepts for housing estates; Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fisch, M.N.; Kuehl, L. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Integral energy concepts for housing estates require an early cooperation between architects, planners, and specialist engineers on the basis of a holistic planning approach. This is how future-oriented, sustainable concepts evolve which do justice to the multifarious requirements on the integral energy system of a housing estate. The present paper elucidates different approaches to optimising the energy efficiency of buildings such as the implementation of low-energy house concepts, building site and architectural planning, and detailed planning of heat insulation concepts, ventilation and air tightness concepts, and adapted heating systems. The solarisation of development plans has an influence on the arrangement of buildings, which are now planned to give the greatest possible passive and active solar energy gains. The authors also describe solar-assisted district heating systems for housing estates. [Deutsch] Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen erfordern die fruehe Zusammenarbeit von Architekten, Planern und Fachingenieuren im Rahmen einer ganzheitlichen Planung. So entstehen zukunftsweisende und tragfaehige Konzepte, die den vielschichtigen Anforderungen des Gesamtenergiesystems ``Wohnsiedlung`` gerecht werden. Im Folgenden wird die energetische Optimierung von Gebaeuden wie die Umsetzung von Niedrigenergiehaus-Konzepten, Standort und Gebaeudeplanung sowie Detailplanung in Bezug auf das Waermedaemmkonzept, Lueftungs-/Dichtheitskonzept und auf angepasste Waermeversorgungssysteme erl autert. Die Solarisierung von Bebauungsplaenen beeinflusste Anordnung der Gebaeude hinsichtlich der Nutzung passivsolarer Gewinne sowie des Einsatzes von Systemen der aktiven Solarenergienutzung. Solarunterstuetzte Nahwaermenetze fuer Wohnsiedlungen werden ebenfalls beschrieben.

  3. Software for welding - challenge and chance for engineers; Schweisstechnische Software - Herausforderung und Chance fuer den Ingenieur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greitmann, M.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    2000-07-01

    More than 100 different software products for welding are now available on the worldwide market. New systems mainly in the field of process control and numerical process simulation are under development. The German Welding Association founded service center for users of welding software. This paper informs about different applications of welding software for industrial customers, software for science, research work and teaching. (orig.) [German] Die Fuegeverfahren lassen sich neben den mechanischen Fuegetechniken (Durchsetzfuegen, Stanznieten u.a.) in die stoffschluessigen Fuegeverfahren (Kleben, Loeten und Schweissen) einteilen. Fuer die industrielle Fertigung sind dabei die schweisstechnischen Fertigungsverfahren von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wird im weiteren das Potential innovativer Softwareprodukte fuer die Schweisstechnik naeher eingegangen. Dabei sollen unter 'schweisstechnischer Software' all die Softwareprodukte verstanden werden, die sich mit Schweisstechnik befassen. Voraussetzung fuer die stetig wachsende Anzahl an schweisstechnischen Softwareprodukten ist die zwischenzeitlich verfuegbare Leitungsfaehigkeit im Bereich der Hard- und Software mit ausreichenden Mengen an verlaesslichen Eingangsdaten fuer die jeweiligen Programme. Dies fuehrte dazu, dass auch komplexe Simulationsaufgaben und enorme Datenmengen fuer eine Reihe von Aufgaben auf Workstation- oder PC-Plattformen realisiert werden koennen und damit auch fuer kleinere und mittlere Unternehmensgroessen interessant sind. (orig.)

  4. Parameters for viable process combinations; Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lahl, U.; Zeschmar-Lahl, B. [BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH, Oyten (Germany)

    1998-09-01

    The following parameters merit examination in determining the viability of process combinations: conceptual and technical soundness, environmental acceptability, energy balance, flexibility, costs, economic risk potential. The present contribution on this subject is not intended to take the place of or cover the scope of single-case studies. In practice, viability studies on process combinations have to deal with concrete plans involving precisely defined material flow balances, emissions, costs etc. The present paper therefore only presents the basic principles of this type of study. [Deutsch] Folgende Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen sind zu untersuchen: - konzeptionelle und technische Stimmigkeit, - Umweltvertraeglichkeit, - energetische Bilanz, - Flexibilitaet, - Kosten, - oekonomisches Risikopotential. Nun kann dieser Beitrag zum Thema keine Einzelfallbetrachtung ersetzen bzw. abdecken. Im Rahmen einer echten Pruefung auf `Sinnhaftigkeit` einer Kombinationsloesung stehen sich ganz konkrete Planungen gegenueber, die wiederum mit definierten Stoffflussbilanzen, Emissionen, Kosten usw. verbunden sind. Im Rahmen dieser Betrachtung koennen nur die Grundzuege einer derartigen Pruefung dargestellt werden. (orig.)

  5. Regenerative heat sources for heating networks; Regenerative Waermequellen fuer Waermenetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huenges, Ernst [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany); Sperber, Evelyn [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Eggers, Jan-Bleicke [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Noll, Florian [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany); Kallert, Anna Maria [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Reuss, Manfred [ZAE Bayern - Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V., Wuerzburg (Germany)

    2015-04-15

    The ambitious goal, the German Federal Government has set itself, to reduce the emissions of greenhouse gases by 80% to 95% by the year 2050. As there are currently more than half of German energy consumption for the production of heat is required, big contributions to climate protection can be expected from this area if more renewable heat sources are used. Renewable heat sources such as bioenergy, solar thermal and geothermal energy in particular can be provided as compared to fossil fuels with significantly lower specific CO{sub 2} emissions. Objectives in the heating market and scenarios for the transformation of the heat sector have been elaborated in the BMU Lead Study 2011. The main pillar of this scenario is the reduction of final energy consumption for heat by the energy-efficient renovation of existing buildings and further increasing demands on the energetic quality of new buildings. To cover the remaining energy demand, a focus is on the expansion of heating networks based on renewable energies. [German] Die Bundesregierung hat sich das ambitionierte Zielgesetzt, bis zum Jahr 2050 die Emissionen von Treib-hausgasen um 80 % bis 95 % zu senken. Da derzeit mehr als die Haelfte des deutschen Endenergieverbrauchs fuer die Erzeugung von Waerme benoetigt wird, koennen grosse Beitraege zum Klimaschutz aus diesem Bereich erwartet werden, wenn verstaerkt erneuerbare Waermequellen eingesetzt werden. Erneuerbare Waermequellen wie Bioenergie, Solarthermie und insbesondere Geothermie koennen im Vergleich zu fossilen Quellen mit signifikant niedrigeren spezifischen CO{sub 2}-Emissionen bereitgestellt werden. Ziele im Waermemarkt und Szenarien zur Transformation des Waermesektors wurden in der BMU-Leitstudie 2011 ausgearbeitet. Tragende Saeule dieses Szenarios ist die Reduktion des Endenergieverbrauchs fuer Waerme durch die energetische Sanierung des Gebaeudebestandes und weiter ansteigenden Anforderungen an die energetische Qualitaet von Neubauten. Zur Deckung des

  6. Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS). Annual report 2013/14; Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS). Jahresbericht 2013/14

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-02-15

    The annual report 2013/14 of the Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) includes projects and key activities on the following issues: reactor safety, waste disposal, radiation protection, environmental protection and the support of foreign authorities and TSO. The project executing organizations, the governmental funding, share holding and subsidiaries are summarized.

  7. On board charger for network and PE feed; On-board-Laden fuer Netz- und PV-Einspeisung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sieberth, W.D. [A.S.T. Leistungselektronik GmbH, Berlin (Germany)

    1996-12-01

    This article gives a detailed technical description of on board chargers for vehicles: General data, charging algorithms produced, technical data for network operation. (HW) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag gibt eine detaillierte technische Beschreibung von Bordladern fuer Fahrzeuge: Allgemeine Angaben, realisierte Ladealgorithmen, technische Daten fuer den Netzbetrieb. (HW)

  8. Solarsupport for schools. Utilization of sleeping photovoltaic plants for environmental communication; Solarsupport fuer Schulen. Schlafende Fotovoltaikanlagen fuer die Umweltkommunikation nutzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharp, Michael; Dinziol, Martin; Kliche, Florian

    2009-07-15

    A central question of today's political debates is: Which means are there for ensuring a long-term and sustainable energy supply? Here, strategies for covering tomorrow's energy supply assign renewable energies a decisive role. In face of constantly rising prices for fossil fuels like carbon, oil and gas or the still open question concerning the removal of atomic waste, these discussions are eminently urgent. In order to confront climatic change, renewable energies are needed, so that also in the future a longterm and sustainable energy supply is secured. Sustainable energy supply is the context for the project Solarsupport, which has been supported by the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (FKZ 0327613). The project has been coordinated by the Institute for Environmental Questions (''Unabhaengige Institut fuer Umweltfragen e.V.'' - UFU) and conducted in cooperation with the Institute for Future Studies and Technology Assessment (''Institut fuer Zukunfststudien und Technologiebewertung gGmbH'' - IZT) and the German Society for Solar Energy, Regional Association Berlin-Brandenburg (Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie Regionalverband Berlin-Brandenburg e.V. - DGS). Particularly, the project is concerned with the pedagogical use of solar energy at school. Despite the relatively high number of solar plants at schools, only a few use their plants for pedagogical means. The project Solarsupport surveyed schools with solar plants. As the main reason for the insufficient pedagogical use of solar plants the interviewed teachers named the la ck of a pedagogical concept and their colleagues' disinterest, two factors which are able to reinforce one another. Moreover, it became clear that because of their insufficient technical equipment (no displays, no means for evaluating the plants' output, no connection with the school computers and internet) a high number of the

  9. Physics for engineers. 15. rev. ed.; Physik fuer Ingenieure

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebke, W. [Fachhochschule Koblenz (Germany); Simon, G.; Wuttke, W. [comps.] [Westsaechsische Hochschule Zwickau (FH) (Germany); Lindner, H.

    1999-07-01

    This is the 15th, completely revised edition of this standard textbook. Rather than presenting the current state of knowledge in physics, the book aims at presenting the fundamentals of physics in a more up-to-date manner. This applies especially to the pictures and graphical illustrations, which have been replaced or modified so as to meet modern standards. [German] Der LINDNER, Physik fuer Ingenieure, ist ein seit vielen Jahren eingefuehrtes Lehrbuch, das auf Grund seiner weiten Verbreitung bereits zu den Klassikern unter den einfuehrenden Lehrbuechern gezaehlt werden kann. Trotz zahlreicher Verbesserungen in den frueheren Auflagen schien aber nicht zuletzt auf Grund der gestiegenen Anforderungen in den Studiengaengen eine gruendliche Ueberarbeitung des Lehrbuches unumgaenglich: In der neubearbeiteten 15. Auflage wurde der gesamte Stoff einer kritischen Sichtung unterzogen. Viele Kapitel und Abschnitte wurden dabei neu verfasst und den aktuellen Anforderungen angepasst. Zielsetzung war dabei nicht so sehr, den aktuellen Stand der Technik in der Physik darzustellen, sondern die Grundlagen in eine zeitgemaesse Form zu bringen. Die Neubearbeitung betrifft auch das gesamte Bildmaterial. Entbehrliches wurde entfernt, Bewaehrtes beibehalten und viel Neues hinzugefuegt, so dass auch die grafische Gestaltung den veraenderten Anspruechen entspricht. (orig.)

  10. Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Annual report 2011

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report 2011 of the Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS) includes the following main articles: Fukushima and the consequences, new power lines across Germany and the management of radioactive wastes in Germany. Further topics of the BfS were reasonable exposure to sun and skin cancer prevention, individual health assessment of lung cancer with low-dose CT, occupational radiation exposure in medicine, radiation protection at setting up digital radio of security authorities and organizations, importance of laboratory ring experiments for incorporation monitoring, defence against nuclear hazards: cooperation and exercises in 2011, new developments with regard to radioactivity in drinking water, reportable events in nuclear facilities in 2011, decommissioning of a permanently shut down NPP. The environmental research program of the Federal Environmental ministry - research for strengthening nuclear safety and radiation protection: German uranium miners biobank: consequences of uranium mining and radiological impacts, German miners cohort study, health effects of strong magnetic fields of NMR imaging, radiation exposure due to nuclear medical examinations, national survey on the radio-cesium contamination of wild boars.

  11. Using surface tension measurement in applications; Oberflaechenspannungsmesstechnik fuer den Prozesseinsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberland, R.; Krause, W. [SITA Messtechnik GmbH, Gostritzer Strasse 61-63, 01217 Dresden (Germany)

    2003-07-01

    When cleaning surfaces it is crucial for the process stability that the optimum surfactant concentration is maintained. The concentration of free surfactants can be measured by determining the surface tension. SITA Messtechnik has developed an innovative sensor based on the bubble pressure method. This sensor makes it possible to continuously measure surface tension with a high reliability. With this application for monitoring cleaning baths the potential to save money arises in regard to the use of raw materials, waste disposal and the costs resulting from undiscovered production failures. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Bei der Reinigung von Oberflaechen ist das Einhalten der optimalen Tensidkonzentration fuer die Prozesssicherheit entscheidend. Die Konzentration der freien Tenside ist messbar, indem die Oberflaechenspannung erfasst wird. Die SITA Messtechnik GmbH hat einen neuartigen Sensor auf der Basis der Blasendifferenzdruckmethode entwickelt, der eine kontinuierliche Messung der Oberflaechenspannung bei hoher Standzeit ermoeglicht. Mit dessen Anwendung zum Ueberwachen von Reinigungsbaedern ergeben sich Einsparpotentiale hinsichtlich Rohstoffeinsatz, Entsorgung und Fehlerfolgekosten. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  12. Knowledge management for mining companies; Wissensmanagement fuer Bergbauunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kretschmann, J. [RAG AG, Aachen (Germany). Ressort Belegschaft

    2000-08-10

    The knowledge of employees of a company is the basis of all actions and decisions in the company and all existing (core) competences, which flow into products and services. Existing advantages in knowledge can be converted into competitive advantages by forward looking knowledge management. In addition there is an opportunity for increases in efficiency, creativity and quality. Locally different but often comparable boundary conditions, which are associated with similar problems, solutions, decisions and actions, prevail in the individual mines worldwide. Hence, knowledge management in international mining companies or joint ventures can contribute to the availability and use of knowledge relevant to value creation without delay in all company divisions. (orig.) [German] Das Wissen der Beschaeftigten ist die Grundlage aller im Unternehmen getaetigten Handlungen und Entscheidungen und aller (Kern-)Kompetenzen, die in Produkte und Dienstleistungen einfliessen. Durch ein zukunftsorientiertes Wissensmanagement lassen sich vorhandene Wissensvorspruenge in Wettbewerbsvorteile umwandeln. Es bietet zudem die Chance fuer Effizienz-, Kreativitaets- und Qualitaetssteigerungen. Im Bergbau herrschen weltweit in den einzelnen Bergwerken zwar lokal unterschiedliche, aber oftmals doch vergleichbare Rahmenbedingungen vor, die mit aehnlichen Problemen, Loesungen, Entscheidungen und Handlungen verbunden sind. Deshalb kann Wissensmanagement in international agierenden Bergbauunternehmen oder Kooperationen dazu beitragen, dass wertschoepfungsrelevantes Wissen ohne Zeitverzug in allen Unternehmensbereichen zur Verfuegung steht und genutzt wird. (orig.)

  13. Radiopharmaceuticals for renal function imaging; Radiopharmaka fuer die Nierenfunktionsdiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandau, W. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Arbeitsgruppe Nuklearchemie und Radiopharmazie, Universitaetsklinikum Essen (Germany)

    2003-09-01

    Due to its favourable physical properties, [{sup 99m}Tc]Technetium is the mostly used radionuclide in nuclear medicine. It can only be used as metal complexes, whose pharmacokinetics cannot be predicted easily. By systematic variations of a known compound, Tc-complexes could be synthesized which are actively excreted by the kidneys. Thus, on the one hand, the tubular extraction rate can now be quantified in addition to the glomerular filtration rate and on the other hand, scintigraphic imaging is possible by the use of Tc-pharmaceuticals, which are eliminated by active tubular transport. (orig.) [German] [{sup 99m}Tc]Technetium ist aufgrund seiner optimalen physikalischen Eigenschaften fuer die Bildgebung das meistverwendete Radionuklid in der Nuklearmedizin. Es kann aber nur in Form von Metallkomplexen eingesetzt werden, deren in vivo Verhalten schwer vorhersagbar ist. In den letzten Jahren ist es jedoch durch systematische Variation einer Leitstruktur gelungen, Technetium-Radiopharmaka zu entwickeln, die renal aktiv transportiert werden. Dadurch kann einerseits neben der Glomerulaeren Filtrationsrate nun auch die Tubulaere Extraktionsrate quantifiziert werden, andererseits ist erstmals die Szintigraphie mit Technetiummarkierten Substanzen moeglich, die tubulaer sezerniert werden. (orig.)

  14. Control system for the whole supermarket; Regeltechnik fuer den kompletten Supermarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wendelborn, H. [Danfoss GmbH, Offenbach (Germany)

    2003-10-01

    The electronic control system for refrigerated cabinets and refrigeration installations allows the operators of supermarkets to save energy. By integrating the controller for refrigeration, heating, ventilation and air conditioning into an overall communication concept, a monitoring and evaluation system is produced, which supplies the plant operator with data for the analysis of the operational data of their markets. (orig.) [German] Die elektronische Regeltechnik fuer Kuehlmoebel und Kaelteanlagen erlaubt den Betreibern von Supermaerkten einen Energie sparenden Anlagenbetrieb. Durch die Einbindung der Regelung fuer Kaelte, Heizung, Lueftung und Klimatisierung in ein gesamtes Kommunikationskonzept entsteht ein Ueberwachungs- und Bewertungssystem, das dem Anlagenbetreiber Daten zur betriebswirtschaftlichen Analyse seiner Maerkte liefert. (orig.)

  15. Refrigerator oils for mobile refrigeration systems; Kaeltemaschinenoele fuer die Anwendung in der mobilen Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bock, W. [Fuchs Petrolub AG, Mannheim (Germany); Fahl, J. [Fuchs-Dea Schmierstoff GmbH und Co. KG, Mannheim (Germany)

    1999-08-01

    Synthetic polyglycol based refrigerator oils (PAG) for vehicle air conditioning systems which use R134a are compared with synthetic refrigerator oils based on special polyol esters (POE) in bus applications with R134a. Current development products and trends for the natural CO{sub 2} refrigerant are discussed. (orig.) [Deutsch] Es wird ein Ueberblick ueber die derzeitige und zukuenftige Situation der Schmierstoff-Kaeltemittel-Kombinationen in der mobilen Kaeltetechnik gegeben. Dabei werden die in Pkw-Klimaanlagen eingesetzten Polyglykol-R134a-Systeme mit Polyolester-R134a-Gemischen fuer Busklimaanlagen verglichen. Ausserdem werden aktuelle Schmierstoffentwicklungen fuer das Kaeltemittel CO{sub 2} vorgestellt. (orig.)

  16. Operational concepts for maglev railways in regional traffic; Betriebskonzepte fuer Magnetschwebebahnen im Regionalverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, J.; Fritz, E. [Institut fuer Bahntechnik GmbH, Berlin (Germany); Witt, M. [Dornier Consulting GmbH, Friedrichshafen (Germany)

    2002-07-01

    By order of the Federal Ministry of Transport, Construction and Housing, various model lines have been technically and operationally designed for operation of Maglev railways in regional transport systems. For this purpose, different operational concepts have been compared with regard to their effects on vehicle configurations, propulsion, operations control and power supply systems. (orig.) [German] Im Auftrag des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau und Wohnungswesen wurden verschiedene Modellstrecken fuer den Betrieb von Magnetschwebebahnsystemen im Regionalverkehr technisch und betrieblich ausgelegt. Anlass war der Vergleich unterschiedlicher Betriebskonzepte, mit ihren Auswirkungen auf Fahrzeugkonfigurationen, Antrieb, Betriebsleittechnik und Energieversorgung. (orig.)

  17. Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Annual report 2011; Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS). Jahresbericht 2011

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebermann, Lutz (comp.)

    2012-07-01

    The annual report 2011 of the Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS) includes the following main articles: Fukushima and the consequences, new power lines across Germany and the management of radioactive wastes in Germany. Further topics of the BfS were reasonable exposure to sun and skin cancer prevention, individual health assessment of lung cancer with low-dose CT, occupational radiation exposure in medicine, radiation protection at setting up digital radio of security authorities and organizations, importance of laboratory ring experiments for incorporation monitoring, defence against nuclear hazards: cooperation and exercises in 2011, new developments with regard to radioactivity in drinking water, reportable events in nuclear facilities in 2011, decommissioning of a permanently shut down NPP. The environmental research program of the Federal Environmental ministry - research for strengthening nuclear safety and radiation protection: German uranium miners biobank: consequences of uranium mining and radiological impacts, German miners cohort study, health effects of strong magnetic fields of NMR imaging, radiation exposure due to nuclear medical examinations, national survey on the radio-cesium contamination of wild boars.

  18. Ultrasound motion tracking for radiation therapy; Ultraschallbewegungstracking fuer die Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jenne, J. [Fraunhofer-Institut fuer Bildgestuetzte Medizin MEVIS, Bremen (Germany); Mediri GmbH, Heidelberg (Germany); Schwaab, J. [Mediri GmbH, Heidelberg (Germany)

    2015-11-15

    bzw. -kompensation werden zurzeit untersucht oder schon in der Klinik angewendet. Die Sonographie ist eine vielversprechende Option, die nun kurz vor der klinischen Implementierung steht. Hoher Weichteilkontrast, Echtzeitfaehigkeit, Verzicht auf ionisierende Strahlung sowie relativ geringe Anschaffungskosten zeichnen den Ultraschall besonders fuer diesen Zweck aus. Ultraschallbewegungstracking ist ein bildbasierter Ansatz, d. h. das Zielvolumen oder eine damit verbundene Struktur werden direkt beobachtet und deren Bewegung automatisch auf dem Ultraschallbild nachverfolgt. Diverse Algorithmen stehen derzeit zur Verfuegung, die sowohl aus 2-D- als auch 3-D-Bildern die aktuellen Koordinaten einer Zielstruktur liefern. Die Auswahl eines passenden Schallfensters ist jedoch nicht trivial, und ein Goldstandard fuer die Positionierung und Halterung des Schallkopfs wurde noch nicht erarbeitet. Ausserdem sind die Verarbeitung der Koordinateninformation an der Therapieeinheit sowie die dynamische Anpassung des Strahlfeldes grosse Herausforderungen. Es ist offen, ob sich Ultraschallbewegungstracking in der klinischen Routine etabliert, obwohl alle technischen Voraussetzungen als erfuellt angesehen werden koennen, sodass weiterhin spannende Entwicklungen in diesem Forschungsfeld zu erwarten sind. (orig.)

  19. Utilizing offshore potentials for wind power generation; Nutzung der Offshore-Potentiale fuer die Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannemann, H. [Neptun Industrie GmbH, Rostock (Germany)

    2000-07-01

    The contribution discusses the importance of the offshore market and recommends measures to develop it. A turnkey offer is required for exports, which means that all organisations cooperating in the pilot project must prove their competence. The status of a pilot project in the Baltic Sea and the further plans for the park (20 systems, 40 MW, more than 10 km off the coast, water depth about 20 m) are reviewed. [German] Zur Erschliessung des Offshore - Marktes fuer Windenergieanlagen ist es erforderlich, die Technologie ''vor der eigenen Haustuer'' demonstrieren zu koennen. Nach einer Betrachtung der europaeischen Offshore - Windenergie - Potentiale und der davon moeglicherweise nutzbaren Anteile wird die Bedeutung des Offshore - Marktes deutlich. Besonders fuer die Hersteller ist der Offshore - Markt fuer den langfristigen Export von besonderer Bedeutung. Um den Export zu realisieren, ist ein Turnkey - Angebot erforderlich, so dass im Pilotprojekt alle an der gesamten Realisation beteiligten Organisationen ihre Kompetenz beweisen muessen und koennen. Der Stand eines Pilotprojektes in der Ostsee und die weitere Planung fuer den Park (20 Anlagen, 40 MW, >10 km Kuestenentfernung, ca. 20 m Wassertiefe) wird dargestellt. (orig.)

  20. Geothermal research. Innovative geothermal probe field for an Art Nouveau villa; Geothermieforschung. Innovatives Erdwaermesondenfeld fuer Jugendstilvilla

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechner, Ute; Dworrak, Matthias C. [FITR - Forschungsinstitut fuer Tief- und Rohrleitungsbau gemeinnuetzige GmbH, Weimar (Germany)

    2010-07-01

    The Weimarer Forschungsinstitut fuer Tief- und Rohrleitungsbau (FITR) is seated in a historical Art Nouveau Villa owned by the Max-Zoellner-Stiftung. The building was modernized exemplarily. It now has a bivalent heating system with a geothermal field. Modern measuring technology was implemented, and project findings of geothermal projects of the FITR were implemented.

  1. Alternative refrigerants for supermarket refrigerators; Alternative Kaeltemittel fuer Supermarkt-Kaelteanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haaf, S.; Heinbokel, B. [Linde AG, Geschaeftsbereich Kaeltetechnik, Koeln (Germany)

    2003-07-01

    Most supermarket refrigerators are still equipped with H-CFC (R404A and R134a), which contribute to global warming. Natural refrigerants were tested as substitutes, i.e. NH{sub 3}, propene and CO{sub 2}, but H-CFC systems are still the best solution. Attempts are now made to reduce refrigerant filling levels and prevent leakage. [German] Die in Supermarkt-Kaelteanlagen ueberwiegend eingesetzten HFKW-Kaeltemittel R404A und R134a weisen betraechtliche Treibhauspotentiale auf. Im Zusammenhang mit auftretenden Kaeltemittel-Leckagen wirkt sich dies auf die Hoehe des gesamten Treibhauseffekts TEWI derartiger Anlagen aus. Im Laufe der letzten Jahre wurde von Linde eine grosse Anzahl von Anlagen mit den natuerlichen Kaeltemitteln NH{sub 3}, Propen und fuer die Tiefkuehlung auch mit CO{sub 2} installiert. Waehrend die Betriebssicherheit dieser Anlagen als gut bezeichnet werden kann, weisen die Anlagen mit NH{sub 3} und Propen, bei denen die Kuehlung der Verbraucher ueber Kaeltetraegerkreislaeufe erfolgt, deutlich hoehere Energieverbraeuche und Investitionskosten auf. Gute Chancen fuer eine wirtschaftliche Betriebsweise bieten hingegen CO{sub 2}-Kaskadenanlagen fuer die Tiefkuehlung. Da fuer den Bereich der Normalkuehlung kurzfristig keine akzeptable Loesung mit CO{sub 2} als Kaeltemittel zur Verfuegung stehen wird, bilden Anlagen mit HFKW-Kaeltemitteln weiterhin die beste Loesung, wobei weitere Reduzierung der Kaeltemittel-Fuellmengen und Leckagen zur Steigerung der Umweltfreundlichkeit notwendig und moeglich sind. (orig.)

  2. Design rules for the stability of imperfection sensitive shell structures; Bemessungskonzepte fuer Stabilitaetsfaelle imperfektionssensitiver Schalenstrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albertin, U.

    2000-07-01

    In this report new design formulas and diagrams are developed to guarantee the stability of shell structures. Particularly, a simple design concept of spherical shells under external pressure as well as toriconical and torispherical shells under external or internal pressure will be possible. In this context extensive numerical investigations of perfect and imperfect shells with elastic or elastic-plastic material behaviour are carried out to give a solid basis of the draft of new recommendations. Additionally, the proposals of design rules are examined by existing theoretical and numerical data as well as experimental studies. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit werden neue Bemessungsformeln und Diagramme fuer den Beulsicherheitsnachweis von Schalenstrukturen entwickelt. Im speziellen wird fuer sphaerische Schalen unter Aussendruck sowie fuer torikonische und torisphaerische Schalen unter Aussen- oder Innendruck eine einfache Stabilitaetsbemessung moeglich. Hierzu werden umfangreiche numerische Untersuchungen perfekter und imperfekter Schalen mit elastischen oder elastisch-plastischen Werkstoffkennlinien durchgefuehrt, die eine fundierte Basis fuer den Entwurf der neuen Richtlinien darstellen. Die Bemessungsvorschlaege werden zusaetzlich durch bereits vorhandene theoretische und numerische Ergebnisse sowie experimentelle Studien ueberprueft. (orig.)

  3. Integral energy concepts for office and residential buildings; Integrale Energiekonzepte fuer Buero- und Wohngebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velten, W.

    1998-06-01

    It has been confirmed by practical project experience that integral energy concepts are an excellent basis for the construction of energy-efficient buildings. In the extreme case buildings can even be self-sufficient in their energy supply. Uniting the responsibility for the overall energy and technology concept in the hands of a single contractor can help reduce frictional losses between those involved in the planning as well costs. A good example of this is the use of a simulation calculation for the prescribed demonstration of proper heat insulation. The presented projects show that it is possible to construct ecologically answerable buildings at attractively low costs. The presented concepts appear particularly convincing from the viewpoint of long-term maintenance of value and user-specific advantages such as agreeable working conditions. [Deutsch] Die konkreten Projekterfahrungen bestaetigen, dass durch integrale Energiekonzepte sowohl im Verwaltungs- als auch im Wohnungsbau hervorragende Voraussetzungen fuer energiesparende Gebaeude geschaffen werden koennen. Im Extremfall kann sogar eine autarke Energieversorgung erreicht werden. Durch Zusammenfassung der Gesamtverantwortung fuer das Energie- und Technikkonzept in einer Hand koennen Reibungsverluste zwischen den Planungsbeteiligten reduziert und Kosten gesenkt werden. Ein Beispiel hierfuer ist die Verbindung des vorgeschriebenen Waermeschutznachweises mit einer fuer alle Beteiligten wesentlich aussagekraeftigeren Simulationsrechnung. Die vorgestellten Projekte zeigen, dass oekologisch sinnvolle Gebaeude auch zu oekonomisch attraktiven Kosten erstellt werden koennen, wobei insbesondere der Aspekt des langfristigen Werterhalts und die nutzerspezifischen Vorteile, z.B. durch angenehmere Arbeitsbedingungen, fuer die vorgestellten Konzepte spricht. (orig.)

  4. Aluminum or steel? Mounting systems for solar generators - a practice report; Aluminium oder Stahl? Montagesysteme fuer Solargeneratoren - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnitzer, Sandy [Mounting Systems GmbH, Rangsdorf (Germany); Hannemann, Lydia

    2013-10-01

    Mounting systems for solar generators must be solid and reliable as long as possible so that they carry the modules. Which material is best? [German] Montagesysteme fuer Solargeneratoren muessen solide sein, damit sie moeglichst lange und zuverlaessig die Module tragen.

  5. Fused salt electrolytes and photosensitizing solvents for photoelectrochemical solar cells. Final report; Schmelzelektrolyte und photosensibilisierende Loesungsmittel fuer photoelektrochemische Solarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kantlehner, W.; Haug, E.; Edelmann, K.; Gissel, A.; Moschny, T.; Scherr, O.; Vetter, J.; Wezstein, M.; Ziegler, G.

    2000-08-01

    The synthesis of new N,N',N'' peralkylated guanidinium salts for photoelectrochemical solar cells is described. [German] Es werden die Synthese von neuartigen N,N',N''-peralkylierten Guanidiniumsalzen fuer photoelektrochemische Solarzellen beschrieben.

  6. Imaging techniques for ultrasonic testing; Bildgebende Verfahren fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-07-01

    - Klassische Anwendungen und neuere Entwicklungen der Ultraschall-Bildgebung; 3. Innovative abbildende Ultraschallverfahren in der Forschung und Applikation; 4. Industrielle Ultraschallpruefung geometrisch komplexer Faserverbundstrukturen; 5. Visualisierung von Rissspitzen bei der Pruefung von Radsatzwellen mit Laengsbohrung zur Vermeidung unnoetiger Radsatzwechsel; 6. Flaechige Analyse der Ausbreitung von Lamb-Wellen an gekruemmten, anisotropen Strukturen; 7. Hochaufloesende Darstellung bei der Pruefung in Tauchtechnik; 8. Varianten zur Bilderzeugung aus Phased Array Messdaten - Praktische Beispiele an Kupfer, CFK und anderen Materialien; 9. GIUM - ein unkonventionelles Verfahren der Mikrostrukturabbildung mit Ultraschallanregung und laservibrometrischer Abtastung; 10. Innovative Pruefkonzepte im Luftultraschall zur verbesserten Bildgebung; 11. Nutzung von bildgebenden Verfahren zur Verbesserung der zfP-Pruefaussage; 12.Modellierung und Visualisierung der EMUS-Anregung als Hilfsmittel zur Wandleroptimierung; 13. Anwendung von SAFT im Energiemaschinenbau; 14. Bildgebende Ultraschallpruefung zur verbesserten Fehlercharakterisierung bei der Schweissnahtpruefung von laengsnahtgeschweissten Grossrohren; 15. SAFT-Rekonstruktion fuer die Querfehlerpruefung in austenitischen Schweissnaehten und Mischnaehten; 16. Bildgebendes Optimierungsverfahren zur quantitativen US-Pruefung an anisotropen und inhomogenen austenitischen Schweissverbindungen mit Bestimmung und Nutzung der elastischen Eigenschaften. Ein Beitrag wurde separat aufgenommen.

  7. Crystalline silicon for thin film solar cells. Final report; Kristallines Silizium fuer Duennschichtsolarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, H.

    2001-07-01

    Thin film solar cells based on silicon are of great interest for cost-effective conversion of solar energy into electric power. In order to reach this goal, intensive research is still necessary, pointing, e.g., to a further enhancement of the conversion efficiency, an improvement of stability and a reduction of the production time. Aim of the project work was the achievement of knowledge on microcrystalline silicon and its application in thin film solar cells by means of a broad research and development program. Material research focused on growth processes of the microcrystalline material, the incorporation and stability of hydrogen, the electronic transport and defects. In particular the transition from amorphous to microcrystalline material which is obtained for the present deposition methods by minor variations of the deposition parameters as well as the enhancement of the deposition rate were intensively studies. Another focus of research aimed toward the development and improvement of zinc oxide films which are of central importance for this type of solar cells for the application as transparent contacts. A comprehensive understanding was achieved. The films were incorporated in thin film solar cells and with conversion efficiencies >8% for single cells (at relatively high deposition rate) and 10% (stable) for tandem cells with amorphous silicon, top values were achieved by international standards. The project achievements serve as a base for a further development of this type of solar cell and for the transfer of this technology to industry. (orig.) [German] Duennschichtsolarzellen auf der Basis von Silizium sind von grossem Interesse fuer eine kostenguenstige Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Um dieses Ziel zu erreichen, ist jedoch noch intensive Forschung, u.a. zur weiteren Steigerung des Wirkungsgrades, zur Verbesserung der Stabilitaet und zur Verkuerzung des Produktionsprozesses erforderlich. Ziel der Projektarbeiten war, durch ein

  8. Results report on research and development work 1980 of the Institut fuer Nukleare Entsorgungstechnik

    International Nuclear Information System (INIS)

    The Institut fuer Nukleare Entsorgungstechnik performs research and development work on the treatment, solidification and final storage of radioactive wastes. The main target of the work is to develop processes and concepts for a safe disposal of radioactive wastes from nuclear plants. The work on waste treatment is carried out within the framework of the reprocessing and waste treatment project. It comprises of the development and characterization of ultimate storable waste products as well as the development of processes for the treatment and solidification of radioactive wastes mainly from reprocessing irradiated nuclear fuels. The studies on the ultimate storage are carried out together with the 'Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung'. Their main concern is the analysis of processes in the neighbourhood of ultimate storage (waste product, packing, filling and immediate surrounding storage medium) for normal and accident conditions and their safety technical optimization. The report is supplemented by a list of publications and lectures of the institute coworkers in 1980. (orig./RB)

  9. ESM develops vibration technology for aerogenerators; ESM entwickelt Schwingungstechnik fuer Windkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-06-01

    The ESM company deals exclusively with three product groups relating to aerogenerator vibration technology, namely couplings for the drive train, dampers and absorbers for reducing component oscillation, and, described in some detail in the present paper, elements for structure-borne noise insulation. The idea underlying this system is to insulate the gearing and machine frame against each other by means of interposed elastomer elements. All loads arising at the rotor, including extreme loads, are transmitted fully sound-proofed by the insulation elements. [Deutsch] Die Firma ESM beschaeftigt sich ausschliesslich mit drei Produktgruppen der Schwingungstechnik fuer Windkraftanlagen. Das sind Kupplungen fuer den Antriebsstrang, Daempfer und Tilger zur Reduzierung von Bauteilschwingungen sowie die im vorliegenden Bericht naeher beschriebenen Elemente zur Koerperschallentkopplung. Bei diesem System werden die Koerperschall-Elemente aus Elastomerbauteilen zwischen Getriebe und Maschinenrahmen angeordnet. Alle am Rotor auftretenden Lasten - auch Extremlasten - werden komplett ueber die Koerperschall-Elemente gedaempft uebertragen. (orig./AKF)

  10. Solar building construction - new technologies; Solares Bauen - Neue Technologien fuer Gebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, J.; Voss, K.; Wittwer, V. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. ``Thermische und Optische Systeme``

    1998-02-01

    There is an increasing demand for integrated building concepts in order to reduce energy consumption. Building design, construction and heating, ventilation and air-conditioning (HVAC) technology are decisive in this respect. Thus, an essentially higher energy efficiency is achieved and solar energy becomes the main energy source. An `active building envelope` assumes the task of controlling the energy flows between inside and outside. This paper reports on new components, system concepts and planning tools for solar building. (orig.) [Deutsch] Fuer zukuenftige Bauten werden in hohem Masse Forderungen nach integrierten Konzepten zur Begrenzung des Energieverbrauchs gestellt. Gestalt, Konstruktion und Klimatechnik sind dabei massgebliche Einflussfaktoren. Hierdurch wird eine wesentlich hoehere Energieeffizienz erzielt und Solarenergie kann die uebrigen Energiequellen zurueckdraengen. Eine `aktive Gebaeudehuelle` uebernimmt die Aufgabe, den Energiefluss zwischen Innen und Aussen zu steuern. Der Beitrag berichtet ueber neue Komponenten, Systemkonzepte und Planungswerkzeuge fuer das Solare Bauen. (orig.)

  11. Innovative inspection system for reactor pressure vessels; Innovative Pruefsysteme fuer Reaktordruckbehaelter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mertens, K.; Trautmann, H.

    1999-08-01

    The versatile, compact and modern underwater systems described, the DELPHIN manipulators and MIDAS submarines, are innovative systems enabling RPV inspections at considerably reduced efforts and time, thus reducing the total time required for ISI of reactors. (orig./CB) [Deutsch] Die vorgestellten kleinen, flexiblen und modernen Schwimmsysteme (DELPHIN-Manipulatoren und MIDAS-U-Boote) sind innovative Systeme fuer die Reduzierung der Aufwaende und Zeit zur Pruefung des Reaktordruckbehaelters und damit zur Reduktion der Revisionszeiten der Reaktoranlagen. (orig.)

  12. Use of process observers at sewage treatment plants; Einsatz von Prozessbeobachtern fuer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jumar, U.; Alex, J. [Institut fuer Kommunikation und Automation e.V. Magdeburg (IFAK), Barleben (Germany); Rosenwinkel, K.H.; Obenaus, F. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    The paper describes the use of online simulation for prognosticating plant behaviour, training plant operators, and for obtaining state data not to be obtained otherwise. Whereas, for the mathematical modelling of the process, the established approaches Activated Sludge Model (ASM) 1 and 2 could be reverted to, new methodics needed to be developed for continuous model tracking in order to solve the conflict between a large number of parameters in the model and scarce online measuring data on the spot. The result is a practicable solution which harnesses available knowledge concerning the significance of suitable parameters for model adaptation. First of all, essential demands on and objectives of a process observer for sewage treatment plants are elaborated. Then a software system is described with reference to successful pilot installations which permits model-based process control and remote monitoring of sewage treatment plant. (orig.) [German] Der Beitrag beschreibt die Nutzung der Online-Simulation fuer die Prognose des Anlagenverhaltens, das Training der Anlagenfahrer und die Gewinnung ansonsten nicht messbarer Zustandsinformationen. Waehrend fuer die mathematische Modellierung des Prozesses auf die etablierten Ansaetze ASM 1 und 2 (Activated Sludge Model) zurueckgegriffen werden konnte, musste fuer die laufende Modellnachfuehrung eine neue Methodik entwickelt werden, um den Konflikt zwischen grosser Parameteranzahl im Modell und geringer Online-Messinformation vor Ort zu loesen. Das Ergebnis ist eine praktikable Loesung, die das vorhandene Wissen um die Signifikanz zur Modellanpassung geeigneter Parameter ausnutzt. In den folgenden Ausfuehrungen werden zunaechst wesentliche Anforderungen und Zielstellungen eines Prozessbeobachters fuer Klaeranlagen herausgearbeitet. Unter Bezugnahme auf erfolgreiche Pilotinstallationen wird anschliessend ein Software-System vorgestellt, das eine modellgestuetzte Betriebsfuehrung und Fernueberwachung von Klaeranlagen

  13. Power electronics for local fuel cell/-battery plants; Leistungselektronik fuer dezentrale Brennstoffzellen/-Batterieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krykunov, Oleksandr

    2009-10-13

    With their high efficiency and modular structure, fuel cells are an attractive option for decentral power supply. An important component of decentral power supply systems is the power-electronic control element for supply of electric power from the fuel cell to the three-phase electricity grid. Control elements can be constructed of a unidirectional DC/DC converter with a current inverter connnected in series. The investigation focused on the development of the DC/DC converter with minimum constructional and control requirements and optimum adaption of the DC/DC converter to the characteristics of the fuel cell. (orig.) [German] Die Brennstoffzelle stellt mit ihrem hohen Wirkungsgrad und ihrem modularen Aufbau eine attraktive Option fuer die Verwendung in einem dezentralen Energieversorgungssystem dar. Eine wichtige Komponente des dezentralen Energieversorgungssystems sind die leistungselektronischen Stellglieder fuer die Einspeisung der elektrischen Energie aus der Brennstoffzelle in das dreiphasige Netz. Die leistungselektronischen Stellglieder koennen aus einem undirektionalen DC/DC-Wandler und einem nachgeschalteten Wechselrichter realisiert werden. Die Entwicklung des DC/DC-Wandlers mit einem moeglichst geringeren Bauelemente- und Steuerungsaufwand fuer diese leistungselektronischen Stellglieder und die Anpassung des DC/DC-Wandlers an die Eigenschaften der Brennstoffzelle war das Ziel dieser Arbeit. (orig.)

  14. Fuel cell technology for cogeneration systems. Symposium. Proceedings; Brennstoffzellen - Technologie fuer Blockheizkraftwerke. Symposium. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This proceedings volume contains 11 papers on the following subject: Competence network 'Fuel Cells' in Nordrhein-Westfalen (D. Stolten, Juelich Research Center); Fuel cells in stationary applications (B. Hoehlein, Juelich Research Center); Functional principles of energy conversion in fuel cells (W. Schnurnberger, DLR); Low-temperature fuel cells AFC, PEMFC, PAFC (M. Waidhas, Siemens); High-temperature fuel cells - SOFC, MCFC (D. Stolten); Power plant options - natural gas, hydrogen, etc. (R. Wurster, Ludwig-Boelkow-Systemtechnik); Fuel cell supply (A. Heizel, ISE); Hydrogen-fuelled cogeneration units (G. Gummert Hamburg Gas Consult); SOFC high-temperature fuel cells for domestic power supply (R. Diethelm, Sulzer-Hexis); PEFC low-temperature fuel cells for domestic power supply (K. Klinder, Vaillant); Fuel cells, a chance for local utilities (B. Vogel, WINGAS). [German] Dieser Tagungsband enthaelt 11 Beitraege zu folgenden Themen: Kompetenznetzwerk Brennstoffzelle in NRW (D. Stolten, Forschungszentrum Juelich); Brennstoffzellen in der stationaeren Anwendung (B. Hoehlein, Forschungszentrum Juelich); Funktionsprinzipien der Energieumwandlung in Brennstoffzellen (W. Schnurnberger, DLR); Niedertemperaturbrennstoffzellen - AFC, PEMFC, PAFC (M. Waidhas, Siemens); Hochtemperaturbrennstoffzellen - SOFC, MCFC (D. Stolten); Kraftstoffoptionen- Erdgas, Wasserstoff u.a. (R. Wurster, Ludwig-Boelkow-Systemtechnik); Brennstoffbereitstellung (A. Heinzel, ISE); Wasserstoffbetriebene BHKW (G. Gummert Hamburg Gas Consult); Hochtemperaturbrennstoffzelle SOFC fuer die Hausenergieversorgung (R. Diethelm, Sulzer-Hexis); Niedertemperaturbrennstoffzelle PEFC fuer die Hausenergieversorgung (K. Klinder, Vaillant); Brennstoffzelle als Chance fuer lokale EVUs (B. Vogel, WINGAS).

  15. Supply structures for electrical energy and heat from fuel cells; Versorgungsstrukturen fuer elektrische Energie und Waerme mit Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asmuth, P.C.

    2007-07-01

    This dissertation was dedicated to the study of profit-optimised planning of supply structures for electrical energy and heat from fuel cells giving due consideration to conditions as are relevant to the planning of electricity networks. Various supply structures were drafted making use of all degrees of freedom, and the influence of the stand-alone operation of sub-networks powered by fuel cells on reliability of supply was analysed and its impact on network structure planning determined. In doing so a particular focus was placed on electricity networks. In terms of output the dissertation provides a set of planning principles for supply structures based on predominantly decentralised energy production from fuel cells. These principles are relevant to the development of new housing estates as well as for the development of target structures in fundamental planning. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurden Untersuchungen zur wirtschaftlich optimalen Planung von Versorgungsstrukturen fuer elektrische Energie und Waerme mit Brennstoffzellen unter Beruecksichtigung der fuer die Planung elektrischer Netze relevanten Randbedingungen durchgefuehrt. Zusaetzlich zu den Brennstoffzellen werden Speicher fuer elektrische Energie, fuer Waerme und fuer Gas, Umwandlungsanlagen zur H2-Gewinnung sowie Strukturen im elektrischen Netz, im Waermenetz sowie im Erdgas- und H2-Netz analysiert. Mit besonderem Fokus auf die elektrischen Netze werden erstmalig Kriterien zur Einhaltung einer Mindestversorgungszuverlaessigkeit als technische Randbedingung bei der Planung der MS- und NS-Netze mit Brennstoffzellen beruecksichtigt. Dafuer werden moegliche Inselnetzkonfigurationen des elektrischen Netzes mit Brennstoffzellen in Abhaengigkeit von verschiedenen Netzausfaellen konzipiert und der Ausfall der Gasversorgung ueber den Ausfall der Brennstoffzellen abgebildet. Darauf basierend wird der Einfluss des Inselbetriebes dieser Teilnetze mit Brennstoffzellen auf die Versorgungszuverlaessigkeit

  16. A teststand for photo detectors and beamtests for ILC polarimetry; Aufbau eines Teststandes fuer Photodetektoren und Teststrahlmessungen fuer die Strahlpolarisationsmessung am ILC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velte, Ulrich

    2009-02-15

    -Lichts charakterisiert und auf ihre Eignung fuer die spezielle Anwendung im ILC-Polarimeter ueberprueft werden koennen. Die bislang beste Polarisationsmessung wurde im Rahmen des SLD-Experimentes am SLAC in Kalifornien erreicht ({delta}P/P{approx}0.5%). Zur Zeit befindet sich der Cerenkov-Detektor des SLD-Polarimeters am DESY und wird dort benutzt, um verschiedene fuer die ILC-Polarimetrie in Frage kommende Photodetektoren im Teststrahl zu vermessen. Um an die Erfahrungen aus dem SLD-Experiment anknuepfen zu koennen, werden im Rahmen dieser Arbeit Teststrahlmessungen am Cerenkov-Detektor, ausgewertet und die ersten Entwicklungen hin zu einem Polarimeter fuer den ILC beschrieben. (orig.)

  17. Future propulsion systems and fuels; Antriebe und Kraftstoffe fuer die Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huss, C. [Wissenschafts- und Verkehrspolitik, BMW Group, Muenchen (Germany)

    2002-12-01

    Nutzung weltweit unangefochten die Fuehrungsrolle erlangt. Fuer konventionelle Antriebe und Kraftstoffe wurde dabei ein hoher Standard erreicht, der sich durch optimierte Verbrennung, aufwaendige Abgasnachbehandlung und dementsprechend niedrige klassische Abgasemissionen auszeichnet. Die Abhaengigkeit von den eingeschraenkt verfuegbaren Oelvorkommen sowie die Nachteile bei der Verbrennung fossiler Energietraeger infolge von Treibhausgasemissionen haben die Diskussion zu diesen bislang als optimal angesehenen Kraftstoffen intensiviert. Entsprechend wird nach anderen Kraftstoffen bzw. Antriebsformen fuer den Strassenverkehr gesucht. Einbezogen werden dabei oekologische und oekonomische Kriterien sowie die Ressourcenverfuegbarkeit zur Erzielung eines Gesamtoptimums des Kraftstoffsystems. Schluessel zur 'Entkarbonisierung' des Kraftstoffes kann langfristig der Einsatz von Wasserstoff als Treibstoff sein - unter der Voraussetzung einer insgesamt emissionsarmen Erzeugungskette fuer die Bereitstellung des Wasserstoffs. Die Entwicklung an Wasserstoff-Fahrzeug-Prototypen bei BMW wird seit 20 Jahren verfolgt. Mit dem BMW 750hL konnte im Jahr 2000 eine seriennahe Flotte von 15 fahrbereiten Pkw aufgebaut werden. Im Jahr 2001 stellte BMW mit der Modellreihe 745h die sechste Generation vor und damit ein erstmals unter seriennahen Bedingungen entwickeltes Fahrzeug. Alle Fahrzeug-Serien sind mit einem Wasserstoff-Kryotank ausgestattet und fuer bivalenten Betrieb ausgelegt (Wasserstoff/Benzin). Wesentliche technische Entwicklungsaufgabe ist die Speicherung des Kraftstoffes Wasserstoff. Aufgrund seiner physikalisch-chemischen Eigenschaften sind moderne Kryo-Tanks fuer Fluessigwasserstoff entwickelt worden. Im Rahmen der Verkehrswirtschaftlichen Energiestrategie haben sich fuehrende Unternehmen mit Unterstuetzung der Bundesregierung zusammengeschlossen, um an einer konzertierten Einfuehrungsstrategie fuer den Kraftstoff Wasserstoff zu arbeiten. (orig.)

  18. Load profile analyses as an information source for market segmentation; Nutzung von Lastprofilen fuer die Marktsegmentierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, C.; Sander, K.; Neises, C. [Stuttgart Univ. (DE). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    2001-07-01

    Load profiles of the customers are an essential source of information for electricity supply undertakings, since they reflect and show the real power demand and demand factors of customers in a very direct and authentic manner not to be found in any other branch of industry. Thus the question arises of whether the load profiles can be used by the utilities as a tool for strategic market research and pin-pointed market segmentation. The authors start with defining from the angle of the marketing theory the requirements to be met by criteria to be applied for market segmentation. Subsequently, a set of quantities applicable for distinctive description of customers' load profiles is presented, and empirical results related to the selected distinctive quantities are explained. The characteristic data thus identified are applied for an initial approach for market segmentation, which inter alia reveals information on possible and required further development of the procedure for useful application in practice. (orig./CB) [German] Lastverlaeufe stellen ein grosses Kapitel an Kunden-Knowhow der EVU dar, da in kaum einer anderen Branche so unverzerrte und unverfaelschbare Ergebnisse zur tatsaechlichen Kundennachfrage verfuegbar sind. Es stellt sich die Frage, ob und wie diese Lastgaenge von EVUs fuer eine Marktsegmentierung gewinnbringend genutzt werden koennen. Daher werden in diesem Beitrag die Anforderungen an Segmentierungskriterien aus Sicht der Marketingtheorie kurz diskutiert. Danach werden moegliche Kenngroessen zur Charakterisierung von Lastverlaeufen vorgestellt und empirische Ergebnisse zu ausgewaehlten Kenngroessen praesentiert. Danach wird eine erste Anwendung der Kenngroessen fuer eine Marktsegmentierung praesentiert und es wird auf moegliche und notwendige Weiterentwicklungen eingegangen, um ein fuer die Praxis nutzbares Verfahren zu erhalten. (orig./CB)

  19. Water emission inventory for the Federal Republic of Germany; Emissionsinventar Wasser fuer die Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Marscheider-Weidemann, F.; Schempp, C. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Fuchs, S.; Scherer, U. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft; Luettgert, M. [RISA Sicherheitsanalysen GmbH, Berlin (Germany)

    2000-11-01

    Within the frame of this project, a concept for setting up exemplary emission inventories for water was put forward. An overview is given of the international activities on emission inventories and the status of national emission inventories. Based on the data situation in Germany, it was necessary to include both plant-specific, aggregated and calculated data of the point sources in the inventories. Due to their increasing significance, diffuse material emissions into water were also taken into account. Based on the conceptual work, exemplary emission inventories were compiled for nitrogen, phosphorous and adsorbable organic combined halides (AOX) as well as the heavy metals arsenic, cadmium, chrome, copper, mercury, nickel, lead and zinc. These were evaluated according to the areas of origin (sectors) or the emission paths as well as according to the large river basins Danube, Rhine, Ems, Weser, Elbe, Oder, North Sea and Baltic Sea. In addition, lists of the ten largest industrial direct dischargers were compiled. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurde ein Konzept fuer die Erstellung von beispielhaften Emissionsinventaren fuer Gewaesser erarbeitet. Es wird ein Ueberblick ueber die internationalen Aktivitaeten zu Emissionsinventaren und den Stand beim Aufbau von nationalen Emissionsinventaren gegeben. Auf Grund der Datensituation in Deutschland war es erforderlich, dass sowohl anlagenspezifische als auch aggregierte sowie berechnete Daten der Punktquellen in die Inventare einbezogen wurden. Wegen ihrer zunehmenden Bedeutung werden die diffusen Stoffeintraege in die Gewaesser ebenfalls beruecksichtigt. Aufbauend auf den konzeptionellen Arbeiten wurden beispielhafte Emissionsinventare fuer Stickstoff, Phosphor und adsorbierbare organisch gebundene Halogene (AOX) sowie die Schwermetalle Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Blei und Zink zusammengestellt. Die Auswertung erfolgte sowohl nach den Herkunftsbereichen (Branchen) bzw. den

  20. Industrial Scada package for Cern; Industrielles Scada-Paket fuer Forschungslabor Cern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salter, W. [Europaeisches Kernforschungszentrum (Switzerland). IT Division

    2003-11-01

    Commercial SCADA systems (Supervisory Control and Data Acquisistion) are widely used in industrial systems. The Cern laboratories, which until now used specialized hardware and software for detector and accelerator control, will be converted to commercial SCADA software as well. [German] Kommerzielle Scada-Systeme (Supervisory Control and Data Acquisition) sind weithin akzeptiert und in den vergangenen 15 Jahren in industriellen Systemen vielseitig eingesetzt worden. Im Forschungslabor fuer Teilchenphysik Cern kam bisher ueblicherweise Spezialhardware und -software zum Einsatz, um die Detektoren und Beschleuniger zu steuern. Da dort die Ablaeufe komplexen Herstellungsprozessen gleichen, wird das Forschungslabor in Zukunft die Experimente mit einer speziell auf den Industriebereich zugeschnittenen Software ueberwachen und steuern. (orig.)

  1. Ecological balance for supermarket refrigeration in Switzerland; Oekobilanz fuer Supermarkt-Kaelteanlagen in der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frischknecht, R. [ESU-services, Uster (Switzerland)

    2000-04-01

    In the context of an ecological balance of heat pumps and refrigeration plants for the area supermarket cooling was stated that in respect of the environmental the greenhouse effect and ozone depletion give first priority to the selection of the refrigerant and the consistent minimization of the losses of refrigerant. The monitoring of the losses of refrigerant can be strongly improved. (orig.) [German] Im Rahmen einer Oekobilanz von Waermepumpen und Kaelteanlagen wurde fuer den Bereich Supermarktkaelte festgestellt, dass bei den Umweltwirkungen Treibhauseffekt und Ozonschichtabbau der Wahl des Kaeltemittels und der konsequenten Minimierung der Kaeltemittelverluste erste Prioritaet zukommt. Das Monitoring der Kaeltemittelverluste ist stark verbesserungsfaehig. (orig.)

  2. ISEE - Information system for renewables on the Internet; ISEE - Informationssystem fuer Erneuerbare Energien im Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohrig, K. [ISET - Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik e.V., Kassel (Germany)

    1997-12-31

    Since 1988 ISET has been operating a central information system for components of solar energy plants called ISEE. At present this online data base offers technical data, cost data, and manufacturers` information on photovoltaic modules, solar collectors, aerogenerators, inverters, DC chopper converters, batteries, solar charge control devices, solar irradiance measuring devices, and anemometers. (HW) [Deutsch] Seit 1988 betreibt das ISET ein zentrales Informationssystem fuer Komponenten solarer Energieversorgungsanlagen ISEE. Aktuell stehen in dieser Online-Datenbank technische Daten, Kostendaten sowie Herstellerinformationen zu Photovoltaikmodulen, Sonnenkollektoren, Windenergieanlagen, Stromrichtern, Gleichstromstellern, Batterien, Solarladereglern, Solarstrahlungsmessgeraeten und Windmessgeraeten zur Verfuegung. (HW)

  3. Measurement of natural radioactivity with REGe detectors at the MPI fuer Physik

    International Nuclear Information System (INIS)

    Two Reverse Electrode Coaxial Germanium Detectors are used to monitor the natural radioactivity at the Max-Planck-Institut fuer Physik in Munich since March 2011, two weeks after the reactor accident in Fukushima, Japan. The count rate for prominent elements have been monitored continuously over this long time period. The rate of Cs-137 is particularly interesting, as caesium is a tracer for nuclear disasters. A detailed statistical analysis of the data shows that only statistical fluctuations are observed. However, it was noted that the ratio of caesium to bismuth within the laboratory is significantly larger than outside due to old radioactive depositions inside the building.

  4. Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) - implications for radiology; Nephrogene systemische Fibrose (NSF) - Implikationen fuer die Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michaely, H.J.; Schoenberg, S.O. [Klinikum Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie, Mannheim (Germany); Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Thomsen, H.S. [Copenhagen University, Hospital at Herlev, Kopenhagen (Denmark); Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2007-09-15

    Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) is a systemic disease with a 5% mortality which was first described in 1997 and which only occurs in patients with severely impaired renal function (GFR <30 ml/min per 1.73 m{sup 2}) and for which an association with previous administration of several Gd-chelates has been observed. According to retrospective case control studies the odds ratio for a patient with severely impaired renal function to develop NSF was increased by a factor of 22-32 when gadodiamide was administered. At this time there are approximately 250 confirmed cases of NSF of which 177 are associated with the administration of gadodiamide and 78 are associated with gadopentetate dimeglumine. This review article elucidates the postulated pathogenesis of NSF and provides an overview of the published statements and recommendations from international regulatory authorities and from international advisory boards. Even though the pathogenesis is not completely understood at this time, the European Pharmacovigilance Working Party has decided that gadodiamide and gadopentetate dimeglumine must not be used in high-risk patients. Other Gd-containing contrast agents should only be administered after thorough assessment of the indication and with minimized Gd dose. In the USA, the FDA has issued a black box warning for Gd-containing contrast agents. (orig.) [German] Die nephrogene systemische Fibrose (NSF) ist eine 1997 erstmals beschriebene systemische Erkrankung mit einer 5%igen Mortalitaet, die bislang ausschliesslich bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz (glomerulaere Filtrationsrate [GFR] <30 ml/min/1,73 m{sup 2}) aufgetreten ist und fuer die eine Assoziation mit der vorherigen Verabreichung verschiedener Gadolinium- (Gd-)haltiger MR-Kontrastmittel beobachtet wurde. Laut retrospektiver Fall-Kontroll-Studien war die Odds Ratio fuer die Entwicklung einer NSF bei Patienten mit stark eingeschraenkter Nierenfunktion 22- bis 32-fach hoeher, wenn Gadodiamid

  5. Criteria for projecting floor heating systems for industrial buildings; Planungskriterien fuer Fussbodenheizungssysteme in Industriebauten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenting, M. [Wirsbo-VELTA GmbH und Co. KG, Norderstedt (Germany)

    2001-10-01

    Floor heating systems have become a standard heating option for industrial buildings, factory halls, etc. Most systems are low-temperature heating systems utilizing waste heat of industrial production processes. This means a further reduction of energy cost. [German] Die Bodenheizung ist ein wirtschaftlich fest etabliertes Waermeverteilungssystem in Industriebauten und gilt als solide Grundlage fuer Investitionen. Durch die absolute Raumfreiheit hat sie sich in allen klassischen Einsatzgebieten wie z.B. Hochregallager, Wartungshallen, Fabriken, Logistikzentren und Produktionshallen durchgesetzt. Ausserdem arbeitet die Industrieflaechenheizung im Niedertemperaturbetrieb, wodurch die Verwendung von Waerme aus Produktionsprozessen nutzbar ist und sich somit die Energiekosten zusaetzlich senken. (orig.)

  6. Hydrostatic oil supply systems for continuous chain converter gear; Hydrostatische Oelversorgungssysteme fuer stufenlose Kettenwandlergetriebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koberger, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Landmaschinen

    2001-07-01

    An energy-efficient hydraulic supply system for a continuous gear with P.I.V. chain converter was developed for a hybrid vehicle (SFB 365 of TU Munich University: Autonomous hybrid vehicle) based on a middle-class passenger car. The findings can be applied to other vehicles as well, especially tractors and industrial trucks. [German] Inhalt der hier vorgestellten Dissertation ist die Entwicklung energieeffizienter hydraulischer Versorgungssysteme fuer ein stufenloses Getriebe mit P.I.V.-Kettenwandler am Beispiel eines Hybridfahrzeugs (SFB 365 der TU Muenchen: Autarker Hybrid) auf der Basis eines Mittelklasse-PKW. Die Erkenntnisse sind weitgehend auf andere Fahrzeuge uebertragbar, insbesondere auf Traktoren und Arbeitsmaschinen. (orig.)

  7. 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Joint annual meeting of the DGNR and OeGNR. Abstracts; 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und OeGNR. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-09-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology, innovative techniques like high-field MRT and hybrid imaging methods, inflammable and metabolic central nervous system diseases and epilepsy.

  8. Big like a gym. New business models for public utilities; Gross wie eine Turnhalle. Neue Geschaeftsmodelle fuer Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzburger, Heiko

    2013-10-01

    Electricity storage is no longer a vision, also in the case of greater power ratings too. The breakthrough is done: ready-to-connect systems are available as complete packages or containers. [German] Stromspeicher sind keine Vision mehr. Auch nicht fuer grosse Leistungen. Der Durchbruch ist geschafft: Anschlussfertige Systeme sind als Container oder Gesamtpakete verfuegbar.

  9. Standardization of rape seed oil. Fuel for retrofitted diesel engines; Standardisierung von Rapsoel. Kraftstoff fuer pflanzenoeltaugliche Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kern, C.; Widmann, B.; Schoen, H. [Bayerische Landesanstalt fuer Landtechnik, Technische Univ. Muenchen-Weihenstephan, Freising (Germany); Maurer, K. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Landesanstalt fuer Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen; Wilharm, T. [ASG (Analytik Service Gesellschaft mbH), Neusaess (Germany)

    1997-11-01

    Reliable operation of retrofitted diesel engines with vegetable oil is possible only on the basis of a defined quality of the fuel. The task force ``Decentral fuel oil production`` at the Bavarian Landesanstalt fuer Landtechnik at Weihenstephan has defined a standard for rape seed oil as a fuel. This standard comprises a number of important characteristic values describing the properties and constituents of the oil, which are important for the operation of engines. The standard will be provisional until proof has been obtained that limiting values can be met. Nonetheless, it already provides a common basis for engine manufacturers and oil producers regarding questions of warranty. (orig./ABI) [Deutsch] Ein verlaesslicher Betrieb von umgeruesteten Dieselmotoren mit Pflanzenoel ist nur moeglich, wenn eine bestimmte Qualitaet des Kraftstoffes definiert ist. Im Arbeitskreis `Dezentrale Oelgewinnung` an der Landtechnik Weihenstephan wurde ein Standard fuer Rapsoel als Kraftstoff festgelegt. Der Standard umfasst eine Reihe wichtiger Kennwerte, die die Eigenschaften und Inhaltsstoffe beschreiben und fuer den Betrieb der Motoren von Bedeutung sind. Der Standard besitzt einen vorlaeufigen Charakter, bis die Einhaltbarkeit der Grenzwerte bestaetigt ist. Trotzdem bietet er bei Gewaehrleistungsfragen bereits jetzt eine gemeinsame Basis fuer die Motorenhersteller und Oelproduzenten. (orig./ABI)

  10. Symposium on hydrogen technology and fuel cells - opportunities for the economy; Symposium Wassertechnologie und Brennstoffzellen - Chancen fuer die Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This volume contains 17 contributions on fuel cell technology and on the infrastructure required for hydrogen production and supply, in the form of abstracts and short reports. [German] Dieser Band enthaelt 17 Beitraege zum Themenkreis Brennstoffzellentechnologie und die dazu erforderliche Infrastruktur fuer die Wasserstofferzeugung und -versorgung in Form von Kurzfassungen und Vortragsfolien.

  11. Driver assistance - Firstly a contribution to primary safety or rather to comfort?; Fahrerassistenz primaer zum Komfort oder fuer die Sicherheit?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bubb, H. [TU Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Ergonomie

    2003-07-01

    Doubtless assistance systems should contribute to the safety of car driving. They support simultaneously a comfortable use of the car. Especially the operation comfort is characterised by clarity, self explaining, robustness against errors, and so on. Operation comfort doesn't give an inessential contribution to a reliable and appropriate interaction between driver and vehicle that means also a contribution to a reliable function of the total system and thereby to safety. Therefore the subjective experience of assistance systems is of excellent importance with view on the subjective and public confidence in new assistance systems. Are they seen rather as a gain of comfort, as it is preferred by the producer by reasons of production related liability, or as an easing of the driver's behaviour providing safety? Consists in the last called tendency a new kind of danger? In this connection juristic problems may not be unmentioned. The driver may not or not completely be called to account for procedures on which he has no influence or thinks to have no influence. In this case the account for the not compensated damage is contributed to the producer of the system. Therefore, by considering human characteristics and abilities of the driver during the development of assistance systems unwanted juristic consequences should be prevented. (orig.) [German] Assitenzsysteme sollen zweifellos einen Beitrag fuer die Sicherheit des Autofahrers liefern. Zugleich dienen sie aber auch fuer eine komfortable Nutzung des Fahrzeugs. Speziell der Bedienkomfort ist durch leichte Verstaendlichkeit, Selbsterklaerbarkeit, Fehlerrobustheit u.ae. charakterisiert. Durch ihn wird ein nicht unwesentlicher Beitrag zur sicheren und zweckdienlichen Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug geleistet, also auch ein Beitrag fuer die zuverlaessige Funktion des Systems und damit fuer die Sicherheit. Von herausragender Bedeutung insbesondere im Hinblick auf das subjektive und das oeffentliche

  12. Selection of procedures for inservice inspections; Auswahl der Verfahren fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brast, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Britz, A. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany); Maier, H.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Seidenkranz, T. [TUEV Energie- und Systemtechnik GmbH, Mannheim (Germany)

    1998-11-01

    At present, selection of procedures for inservice inspection has to take into account the legal basis, i.e. the existing regulatory codes, and the practical aspects, i.e. experience and information obtained by the general, initial inservice inspection or performance data obtained by the latest, recurrent inspection. However, regulatory codes are being reviewed to a certain extent in order to permit integration of technological progress. Depending on the degree of availability in future, of inspection task-specific, sensitive and qualified NDE techniques for inservice inspections (`risk based ISI`), the framework of defined inspection intervals, sites, and detection limits will be broken up and altered in response to progress made. This opens up new opportunities for an optimization of inservice inspections for proof of component integrity. (orig./CB) [Deutsch] Zur Zeit muss sich die Auswahl der Pruefverfahren an den gueltigen Regelwerken und, da es sich um wiederkehrende Pruefungen handelt, an der Basispruefung bzw. der letzten wiederkehrenden Pruefung orientieren. Jedoch vollzieht sich zur Zeit eine Oeffnung der Regelwerke, mit der man auch der Weiterentwicklung der Prueftechniken Rechnung traegt. In dem Masse, wie zukuenftig auf die Pruefaufgabe/Pruefaussage optimal abgestimmte und qualifizierte Prueftechniken mit einer hohen Nachweisempfindlichkeit am Bauteil fuer zielgerichtete wiederkehrende Pruefungen (als `risk based ISI`) zur Verfuegung stehen, wird der Rahmen mit festgelegten Pruefintervallen, Prueforten und festen Registriergrenzen gesprengt und variabel gestaltet werden koennen. Damit ergeben sich neue Moeglichkeiten fuer eine Optimierung der WKP zum Nachweis der Integritaet des Bauteils. (orig./MM)

  13. 2002 summit course at the international nuclear law school; Internationale Schule fuer Nuklearrecht 2002. Ein Erfahrungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietze, W. [Inst. fuer Voelkerrecht/Abt. Atomenergierecht, Univ. Goettingen, Goettingen (Germany)

    2003-02-01

    Report by a participant in the International Nuclear Law School. In 2001, this advanced training course was first offered by the OECD-NEA together with the University of Montpellier and other international partners. This effort is intended to provide an overview of nuclear law, a discipline normally playing a subordinate role in curricula. In this way, a contribution is to be made to the important preservation of the existing knowledge base and to increasing know-how in this field. In 2003, the International Nuclear Law School will be continued with a new curriculum addressed to all interested participants. (orig.) [German] Erfahrungsbericht eines Teilnehmers der Internationalen Schule fuer Nuklearrecht 2002 an der Universitaet Montpellier. Erstmals im Jahr 2001 wurde diese Fortbildungsveranstaltung von der Nuclear Energy Agency der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD-NEA) zusammen mit der Universitaet Montpellier und weiteren internationalen Kooperationspartnern angeboten. Ziel ist es, das weltweite in Lehrveranstaltungen eher untergeordnete Nuklearrecht in einem Gesamtueberblick zu vermitteln und damit zum wichtigen Wissenserhalt und zur Foerderung des Know-hows auf diesem Sektor beizutragen. Die Internationale Schule fuer Nuklearrecht wird im Jahr 2003 mit einem erneuten Teilnahmeangebot fortgefuehrt. (orig.)

  14. Optimization of operating parameters of internally cooled superconducting cables; Optimale Betriebsparameter fuer intern gekuehlte Supraleiterkabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katheder, H. [Max-Planck-Inst. fuer Plasmaphysik, Garching (Germany). NET Team

    1995-12-31

    Large superconducting coils such as are used for fusion experiments (Tokamak or Stellarator confiurations) are best equipped with internally cooled superconducting cables. These cables, which are cooled with helium at 4 Kfuer Fusionsexperimente (Tokamak- oder Stellarator Anordnungen) werden mit Vorteil intern gekuehlte Supraleiterkabel eingesetzt. Seit einigen Jahren werden solche Kabel, gekuehlt mit Helium bei 4Fuer den Entwurf eines kryogenen Kuehlsystems muss man die optimalen Betriebsparameter d.h. Eintrittsdruck, Druckabfall, Masenstrom und Eintrittstemperatur kennen. Optimal sind diese Betriebsparameter dann, wenn das Kabel mit minimalem Massenstrom gekuehlt werden kann. Der Bericht befasst sich mit dem thermodynamischen Verhalten von stroemenden Helium in Kanaelen und der moeglichen Waermelast in einem Kabel. Es wird eine Mehtode gezeigt die optimalen Betriebsparameter zu finden und mit tyischen Kabeldaten eine numerische Berechnung durchgefuehrt. (orig.)

  15. Device for applying organic chemicals to lysimeter surfaces; Applikationsvorrichtung fuer organische Chemikalien auf Lysimeteroberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroll, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Bodenoekologie

    1999-02-01

    One of the aims of environmental research at the GSF Research Centre for the Environment and Health is to determine the behaviour of environmentally consequential chemicals in terrestrial ecosystems under as natural conditions as possible. The GSF lysimeter plant in Neuherberg permits studying the environmental behaviour of organic chemicals in different soils. Collaborators at GSF have developed a means of applying -14-marked substances in field lysimeters so as to be able to refind released chemicals, identify their conversion products and set up mass balances for the chemicals. [Deutsch] Ein Ziel der Umweltforschung im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit ist es, das Verhalten von Umweltchemikalien in terrestrischen Oekosystemen unter moeglichst natuerlichen Bedingungen zu bestimmen. In der GSF-Lysimeteranlage Neuherberg kann das Umweltverhalten von Organika in verschiedenen Boeden untersucht werden. Zur Wiedererkennung der ausgebrachten Chemikalie bzw. zur Identifizierung aus ihr entstandener Umwandlungsprodukte und letztendlich auch zur Erstellung einer Massenbilanz fuer das ausgebrachte Praeparat wurde in der GSF die Moeglichkeit geschaffen, {sup 14}C-markierte Substanzen in Freilandlysimetern applizieren zu koennen. (orig.)

  16. Differences in explosion protection for methane gas devices; Unterschiede im Explosionsschutz fuer Methangasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faber, M. [EXAM-Fachstelle fuer Explosionsschutz, Bergbau-Versuchsstrecke, Bochum (Germany)

    2003-06-01

    Methane that is released methane will displace oxygen and cause a suffocation hazard. Further, burnable and explosive mixtures with air may ignite, with disastrous effects. Independent of the type of methane gas mixtures, these hazards are always the same, so the layman wonders why there are different specifications and safety requirements for different 'gas types' and 'plant types'. This contribution attempts to point out differences in explosion protection. The 50 new systems in the Ruhr district, in which methane is captured for use in cogeneration systems, are presented as examples. [German] Mit der Freisetzung von Methan sind vielfaeltige Gefahren verbunden. Durch Eintritt in die Luft kommt es zur Verdraengung von Sauerstoff und dadurch bedingten Erstickungsgefahren. Durch Mischung mit Luft kommt es innerhalb der Explosionsgrenzen zu brenn- und explosionsfaehigen Gemischen, bei deren Entzuendung erhebliche zerstoerende Wirkungen entstehen koennen. Unabhaengig von den unterschiedlichen Begriffen der methanhaltigen Gasgemische sind dabei die Gefahren immer die gleichen. Daher ist es fuer einen Aussenstehenden kaum einsichtig, dass es fuer die unterschiedlichen ''Gastypen'' bzw. ''Anlagentypen'' auch unterschiedliche Vorschriften und/oder zumindest unterschiedliche sicherheitstechnische Anforderungen gibt. Am Beispiel der ''Grubengasanlagen'', von denen zurzeit ca. 50 Anlagen zur energetischen Nutzung in BHKW allein im Ruhrgebiet errichtet werden, sollen die Unterschiede im Explosionsschutz aufgezeigt werden. (orig.)

  17. Communicating to gain public acceptance of energy projects; Akzeptanzkommunikation fuer Energieprojekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pust, M. [TECSOL GmbH, Friedeburg (Germany)

    2014-07-01

    Whoever plans to execute energy projects in today's world should be aware of the fact that the social framework conditions surrounding such projects have changed significantly. For the organization executing the project to merely adhere to the legally prescribed authorization procedure and leave it until the end of the planning procedure to inform those affected is often no longer sufficient for gaining public acceptance. Large parts of the population criticise the usual procedures because they have lost confidence in this kind of decision making, which offers them too little scope for co-determination. Thus for some years there has been a growing number of cases where citizens demand full public participation and early information on why the project in question is needed and what kinds of impact it will have. Lack of acceptance can lead to resistance, with negative effects on the project and the companies involved. TECSOL takes care of the communication management alongside energy projects, taking its bearings by the existing standards for voluntary early information of the public, as recommended by the VDI (Guideline 7001) and required by the legislature (PlVereinhG = Law for Improvement of Public Participation and Harmonisation of Plan Approval Procedures). The lecture outlines the societal challenges involved as well as the possibilities for dealing fairly with demands of the population in the context of energy projects. This is illustrated using the model case of the ''Etzel cultural landscape'' as a practical example, in which TECSOL played a prominent role on behalf of IVG Caverns GmbH. [German] Wer heute Energieprojekte umsetzen will, muss sich im Klaren darueber sein, dass sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen stark veraendert haben. Es reicht fuer die Akzeptanz des Vorhabens haeufig nicht mehr aus, dass ein Vorhabentraeger den rechtlich vorgegebenen Weg des Genehmigungsprozesses beschreitet und die betroffenen Buerger erst

  18. More services for the network. Municipal public utilities and network operation - a practice report; Mehr Dienste fuer das Netz. Kommunale Stadtwerke und Netzbetrieb - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trova, Marco [Power-One, Inc., Camarillo, CA (United States). Technical Sales

    2013-10-01

    New concepts for solar inverters stabilize the lines - even at night. The reactive power plays a significant role. [German] Neue Konzepte fuer Solarwechselrichter stabilisieren die Leitungen - auch in der Nacht. Dabei spielt die Blindleistung eine wesentliche Rolle.

  19. Particle Reduction Strategies - PAREST. Energy scenarios for PAREST. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Energieszenarien fuer PAREST. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerss, Wolfram; Degel, Melanie [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2013-06-15

    In the research project PAREST emission scenarios to 2020 for particulate matter (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}), and aerosol precursors SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} and NMVOC were prepared for Germany and Europe, mitigation measures evaluated and the results used to model the PM pollution load for Germany. In this part of the report to PAREST energy scenarios used for PAREST are presented. [German] Im Forschungsvorhaben PAREST wurden Emissionsszenarien bis 2020 fuer Feinstaub (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}) und die Aerosol-Vorlaeufersubstanzen SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} und NMVOC fuer Deutschland und Europa erstellt, Minderungsmassnahmen evaluiert und daraus die PM-Immissionsbelastung fuer Deutschland modelliert. In diesem Teilbericht zu PAREST werden die fuer PAREST benutzten Energieszenarien vorgestellt.

  20. The Chernobyl reactor accident, ten years on. Teaching projects for mathematics instruction in interdisciplinary working groups; 10 Jahre nach Tschernobyl. Unterrichtsprojekte fuer den Mathematikunterricht in faecheruebergreifenden Kooperationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boer, H. [comp.; Delle, E. [comp.; Mies, K. [comp.; Warmeling, A. [comp.

    1996-10-01

    The booklet presents background information and addresses the following aspects: ionizing radiation and radiation effects; safety of German nuclear power plants; statistical evidence of radiation injuries; short-lived and long-lived ionizing radiation; radioactive waste; CO{sub 2} emissions as an argument in favour of nuclear power generation. The material presented is intended for use by a school project team interested in the subjects, or as a basis for collaborative, interdisciplinary teaching in working groups, and it offers information and problems for mathematics teaching. (HP) [Deutsch] Neben vielen Informationen behandelt die Broschuere: Strahlen und Strahlenwirkungen; Sicherheit deutscher Kernkraftwerke; statistischer Nachweis von Strahlenschaeden; Kurz- und Langfestigkeit der Strahlenbelastung; radioaktiver Abfall; CO{sub 2}-Problematik als Argument fuer die Kernenergie. Die Broschuere ist gedacht z.B. fuer eine Projektgruppe, einen Projekttag, fuer eine Lerngruppe in faecheruebergreifender Kooperation. Die Materialien sind ausgearbeitet fuer die Themembearbeitung im Mathematikunterricht mit Uebungsaufgaben. (HP)

  1. Energy policy for the 15th German Federal Parliament; Energiepolitik fuer den 15. Bundestag

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hempelmann, R. [SPD-Bundestagsfraktion, Berlin (Germany)

    2003-03-01

    Social Democratic energy policy in this and the past parliamentary terms pursues the objective of modernization in the interest of higher efficiency and protection of the climate. For Germany as the main energy exchange in Europe and a country leading in the generation and consumption of energy and in technical know-how, the development of a long-term national energy concept is a requirement of political reason. In energy law, EU conditions must be taken into account. The relationship between deregulation and regulation will have to be considered in the light of past experience. Planning reliability is needed for the German hard coal mining industry. The financial promotion of renewable energies and of cogeneration schemes must be advanced even further. The agreement on opting out of the use of nuclear power has been concluded after decades of conflict. Nuclear energy research, especially fusion research with is immense financial requirements, is being reviewed critically, expect for the part serving for repository and safety research. Research and development need new accents. This implies the need to resume work on traditional power plant technology, which has received less attention in recent years. In general, also the European and international dimensions to all these problems must be taken into account as well, as Germany is part of global structures when it comes to designing a sustainable energy policy. (orig.) [German] Die sozialdemokratische Energiepolitik der vergangenen wie der laufenden Legislaturperiode steht unter dem Vorzeichen der Modernisierung fuer mehr Effizienz und Klimaschutz. Fuer Deutschland als Energiedrehschreibe Europas und fuehrend bei Produktion, Verbrauch und technischem Know-how ist die Entwicklung eines langfristig angelegten nationalen Energiekonzeptes Gebot der politischen Vernunft. Im Energierecht sind EU-Vorgaben zu beruecksichtigen und auf Grundlage von Erfahrungen wird ueber das Verhaeltnis von Liberalisierung und Regulierung

  2. Catalytic converter technologies for future exhaust emission standards; Katalysatortechnologien fuer zukuenftige Abgasgrenzwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kueper, P.F. [Porsche (F.) AG, Weissach (Germany); Bruestle, C. [Porsche (F.) AG, Weissach (Germany)

    1994-12-31

    Due to the Californian exhaust gas legislation for the period after 1995 and the expected tightening of the European standards, new impulses were given to increase the effectiveness of the exhaust aftertreatment. A list is presented which attempts to give an overview of the question of which exhaust aftertreatment or which additional devices must be applied in order to meet the future exhaust emission standards. The ageing of the catalytic converters has been taken into account. The actual exhaust emission standards are met with the conventional systems. Additional measurements such as secondary ventilation are necessary for TLEV. In order to achieve LEV additional measurements such as lighter exhaust gas systems and modifications of the cold starting and warm-up parameters could be sufficient. There are two different systems which meet the ULEV standards: 1. Active systems with an external energy supply for heating up the main or a starting catalytic converter. These systems do not necessarily require a catalytic converter position close to the engine. 2. Passive systems with switchable starting catalytic converters and without an external energy supply for heating up the main catalytic converter. It offers an alternative to the active systems. Furthermore the switchable catalytic converter suggested by the company Porsche can be applied in charged engines. A further reduction of HC-emission will be achieved by the combination of the two systems mentioned above with HC absorbing and desorbing systems. (orig.) [Deutsch] Durch die kalifornische Abgasgesetzgebung fuer die Zeit nach 1995 und die zu erwartenden Verschaerfungen der europaeischen Grenzwerte wurden neue Entwicklungsimpulse zur Steigerung der Effektivitaet der Abgasnachbehandlung ausgeloest. Eine Antwort auf die Frage, welche Abgasnachbehandlungssysteme bzw. welche Zusatzeinrichtungen zur Erfuellung der zukuenftigen Abgasgrenzwerte eingesetzt werden muessen, wird nachfolgend versucht aufzulisten, wobei die

  3. Research for the thermal change. Contributions; Forschung fuer die Waermewende. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szczepanski, Petra; Wunschick, Franziska; Martin, Niklas (comps.)

    2016-05-15

    The energy transition in the heating sector is not a sure-fire success and it is too slow. This is alarming since the heating / cooling sector is responsible for more than half of the final energy demand. That the ''thermal change'' has accelerated hardly despite many efforts by politics, industry and research in recent years, is the reason for the scientists the FVEE institutes to examine the perspectives of renewable energy and the need to increase efficiency in the heating sector systematically. therefore FVEE-2015 Annual Meeting, is entitled ''Research for the thermal change''. The contributions of this conference proceedings present the latest research results and show ways to implement the heat change technically, economically and politically. They are dedicated to the drivers, but also the barriers of heat change. The authors report on innovative projects to provide buildings with heat from geothermal energy, biomass and solar thermal energy. Several contributions are dedicated to the application of efficient components, such as thermal insulation, thermal storage and heat pumps. [German] Die Energiewende im Waermesektor ist kein Selbstlaeufer und kommt zu langsam voran. Das ist alarmierend, da der Waerme-/Kaeltesektor fuer ueber die Haelfte des Endenergiebedarfs verantwortlich ist. Dass die ''Waermewende'' trotz vielerlei Bemuehungen von Politik, Industrie und Forschung in den letzten Jahren kaum Fahrt aufgenommen hat, ist Anlass fuer die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FVEE-Institute, die Perspektiven der erneuerbaren Energien und der notwendigen Effizienzsteigerung im Waermesektor systematisch zu untersuchen. Die FVEE-Jahrestagung 2015 steht deshalb unter dem Leitthema ''Forschung fuer die Waermewende''. Die Beitraege dieses Tagungsbandes praesentieren aktuelle Forschungsergebnisse und zeigen Wege auf, um die Waermewende technisch, wirtschaftlich und politisch

  4. Processes and materials for photovoltaic applications. Workshop; Verfahren und Materialien fuer die Photovoltaik. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Solar energy will surely continue to be the most important renewable energy source. Since 1985, solar cell production has doubled every five years while the per unit price decreased continuously. This trend is expected to continue. Germany made important contributions both in the construction of new solar cell production plants and in the development of new PV materials and material combinations, as well as in technology and PV plant construction. The states of Thuringia and Saxony were significant contributors. In Thuringia, two solar cell production plants were constructed, while Saxon vacuum coating technology was used in nearly all new German production plants. This workshop presented the activities in Thuringia in Saxony. Contacts were to be established between partners from industry and research, joint projects were to be initiated, and society and politicians were to be informed on the success and new chances achieved. The workshop was held on the occasion of the termination of construction and the starting of experimental production of the ANTEC Solar GmbH factory at Rudisleben. [German] Im Mix der erneuerbaren Energien spielt die Solarenergie kuenftig wohl die wichtigste Rolle. Seit 1985 verdoppelt sich die Solarzellenproduktion in jeweils fuenf Jahren, gleichzeitig sank der Preis pro Leistungseinheit kontinuierlich. Dieser Trend wird weiter anhalten. Deutschland leistete in den letzten Jahren wichtige Beitraege zu dieser Entwicklung, sowohl beim Aufbau neuer Fertigungskapazitaeten fuer Solarzellen, als auch bei der Entwicklung neuer Photovoltaik-Materialien bzw. -Materialkombinationen und auf den Gebieten der Technologie und des Anlagenbaus. Der Anteil Thueringens und Sachsens an dieser positiven Entwicklung ist groesser als generell vermutet. In Thueringen entstanden zwei Unternehmen fuer die Solarzellenproduktion, der saechsische Vakuumbeschichtungs-Anlagenbau war am Aufbau fast aller neuen deutschen Fertigungsstaetten beteiligt. Auf dem Workshop werden

  5. Electrochemical storage systems for renewable power supply systems. Workshop; Elektrochemische Speichersysteme fuer regenerative Energieversorgungsanlagen. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garche, J.; Hoehe, W. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Ulm (Germany); Stadermann, G. [eds.] [Forschungsverbund Sonnenenergie, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    This volume contains 26 contributions on batteries and PV systems. Vol. 1 discusses the following subjects: 1. Evaluation and assessment of the performance of battery systems in existing PV systems; 2. Status and prospects of storage systems; 3. Experience, requirements and markets; 4. Storage battery operation and assessment; 5. Systems engineering and operation of PV systems. [German] Dieser Band enthaelt 26 Beitraege zum aktuellen Stand der Batterien sowie der dazugehoerigen Systeme fuer Photovoltaik-Anlagen. Der Band ist in fuenf Themenbereiche unterteilt: 1. Auswertung und Bewertung des Betriebsverhaltens von Batteriesystemen in bestehenden PV-Anlagen; 2. Stand und Zukunft von Speichersystemen; 3.Erfahrungen, Anforderungen und Maerkte; 4. Speicher-Betriebsfuehrung und -Zustandsbestimmung; und 5. Systemtechnik und Betriebsfuehrung von PV-Systemen.

  6. Fast radial compressors with direct drives for refrigeration engineering; Schnellaufende Radialverdichter mit Direktantrieb fuer Kaeltemaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, K. [Carrier GmbH, Unterschleissheim (Germany)

    1999-01-01

    The contribution describes the technical progress in the field of directly driven, oil-free radial compressors in the 35-350 kW range. Technical developments required for successful application fast motors and drives, radial aerodynamics, oil-free bearings, control elements, system design and heat exchangers with non-polluting heat exchanger fluids (e.g. R134a). [Deutsch] Dieser Aufsatz beschreibt die bei der Entwicklung von direkt angetriebenen oelfreien Radialverdichtern geringer Leistung (z.B. 35-350 kW) erzielten Fortschritte. Zu der fuer eine erfolgreiche Anwendung erforderlichen Technologieentwicklung gehoeren schnellaufende Motoren und Antriebe, die Radialaerodynamik, oelfreie Lager, Regelorgane, die Systemgestaltung und Waermetauscher, die mit umweltungefaehrlichen Fluorkohlenwasserstoff-Kaeltemitteln (wie R 134a) betrieben werden. (orig.)

  7. Control engineering and central supervision for ammonia refrigeration plants; Regelungstechnik und zentrale Leittechnik fuer Ammoniakkaelteanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wendelborn, H. [Danfoss Waerme- und Kaeltetechnik GmbH, Heusenstamm (Germany)

    1996-04-01

    A brief overall view for mechanical and electronic liquid level controllers for flooded evaporators and NH{sub 3} surge drums, evaporator controllers, compound plant controllers and central supervision technology for industrial refrigeration plants will be presented. Using a fresh produce distribution centre with an ammonia refrigeration plant and surge drums as an example the controls operation and the central supervision technology will be described. (orig.) [Deutsch] Es wird eine Uebersicht ueber die mechanische und elektronische Niveauregelung von ueberfluteten Verdampfern und NH{sub 3}-Abscheidern, ueber Kuehlstellenregler, Verbundanlagenregler und ueber zentrale Leittechnik fuer Industriekaelteanlagen gegeben. Anhand eines Frischware-Verteilzentrums, dessen Kaelteanlage mit drei NH{sub 3}-Abscheidern ausgeruestet ist, wird beispielhaft der Regelbetrieb des elektronischen Niveaureglers und der Leittechnik beschrieben. (orig.)

  8. Corrosion damage at storage tanks for salt brine; Korrosionsschaeden an Lagertanks fuer Salzlake

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burkert, A.; Mietz, J. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM) Unter den Eichen 87, D-12205 Berlin (Germany)

    2003-02-01

    A tank made of stainless steel type X2CrNiMo17-12-2 for intermediate storage of salt brine for cheese production revealed significant pitting corrosion effects shortly after commissioning although comparable units have shown positive long-term behaviour. By means of electrochemical laboratory tests it could be demonstrated that the observed pitting corrosion was caused by the use of an oxidizing agent for desinfection purposes. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] An einem Tankbehaelter aus dem Werkstoff X2CrNiMo17-12-2, der zur Zwischenlagerung von Salzlake fuer die Kaeseherstellung dient, wurden trotz langjaehriger positiver Erfahrungen an vergleichbaren Anlagen bereits kurze Zeit nach der Inbetriebnahme Lochkorrosionserscheinungen festgestellt. Durch entsprechende elektrochemische Laboruntersuchungen konnte gezeigt werden, dass die vorgefundene Lochkorrosion durch den Einsatz eines Oxidationsmittels zu Desinfektionszwecken verursacht wurde. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  9. Transparent thermal insulation. Solar shells in lightweight construction; Daemmen mit Licht. Solarfassaden fuer Leichtbauweisen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palfi, M. [ESA - Energy Systeme Aschauer, Linz (Austria)

    1999-07-01

    While thermal insulation prevents transmissive heat loss, it also prevents utilisation of the incident solar energy. A further reduction of energy loss is only possible with thicker insulating layers. Solar shells provide an option for integrating thermal insulation and solar energy use. The contribution describes a new lighweight solar shell for a single-family building near Linz, Austria. [German] In den meisten Faellen vermindert die Waermedaemmung von Gebaeuden zwar Transmissionsverluste, verhindert jedoch die Nutzung der auftreffenden Sonnenenergie. Eine weitere Senkung der Energieverluste an der Fassade ist bei ueblichen Daemmungen nur durch eine Erhoehung der Daemmstaerke moeglich. Mit der Solarfassade wurde ein Weg gefunden, der die Ansaetze des Daemmens und die Ansaetze des solaren Bauens miteinander in oekologisch sinnvoller Weise verknuepft. Erstmals steht dieses Daemmsystem auch fuer Leichtbauweisen zur Verfuegung. Der Autor erlaeutert in seinem Beitrag die Funktionen der Solarfassade anhand eines realisierten Einfamilienhauses bei Linz. (orig.)

  10. Marketing strategies tailored to energy and services producing companies; Marketingerfordernisse fuer Energiedienstleistungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wietfeld, A.M. [PricewaterhouseCoopers Unternehmensberatung GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-03-01

    The electric utilities are involved in the restructuring process for evolution into energy and services producing companies, and in a competitive market environment at that. The article here discusses the approach to be taken by energy supply companies in defining their specific marketing strategies for their widened range of products. What kind of marketing will be appropriate? Should it be of the kind of consumer goods marketing, or industrial marketing, or services marketing? There is need for introducing a new concept, that of energy marketing. (orig./CB) [Deutsch] Die Energieversorgungsunternehmen (EVU) befinden sich derzeit im Transformationsprozess zum Dienstleistungsunternehmen, das sich in einem zunehmend wettbewerblichen Umfeld zu behaupten hat. Somit ist eine detaillierte Diskussion sowohl des Dienstleistungsbegriffs unter energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen als auch eines sinnvollen Marketings fuer EVU essentiell. Grundsaetzlich ist die Frage zu behandeln, welche Art des Marketing die Energiebranche ueberhaupt betreibt. Ist es Konsumgueter-, Investitionsgueter- oder Dienstleistungsmarketing? In diesem Zusammenhang ist es erforderlich einen neuen Begriff einzufuehren - den des Energiemarketing. (orig.)

  11. Co-operative research for future energy supply; Gemeinsam Forschen fuer die Energie der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadermann, G.; Szczepanski, P. (comps.)

    2000-10-01

    The FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie was founded in 1990 and covers the whole spectrum of solar and renewable energy sources, from solid state physics to agriculture and technology assessment. [German] Seit der Entstehnung des FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie haben sich die Rahmenbedingungen fuer die Erforschung der solaren und erneuerbaren Energien verbessert: Sie wurden in den letzten Jahren weiter erschlossen und haben an Bekanntheit und Sympathie gewonnen. Die von der Bundesregierung angestrebte Energiewende bedeutet eine Zaesur in der deutschen Energieversorgung und fuehrt zu einer staerkeren Foerderung erneuerbarer Energien. Sie werden zunehmend als markt- und zukunftsfaehiger Wirtschaftsfaktor wahrgenommen, zu dessen Erschliessung intensive Forschung und Entwicklung notwendig ist. Der Verbund gewinnt daher verstaerkt die Industrie und die Energiewirtschaft als Kooperationspartner im Forschungssektor. Das Themenspektrum im FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie umfasst weitgehend alle solaren und erneuerbaren Energien. Diese Themen beinhalten eine Fuelle von einzelnen wissenschaftlichen Problemstellungen von der Festkoerperphysik bis zu agrarwissenschaftlichen Fragen nachwachsender Energierohstoffe und zur Technologiebewertung. (orig.)

  12. Buckwheat for the production of biogas. Rediscover forgotten cultures; Buchweizen fuer die Biogasproduktion. Vergessene Kulturen wiederentdecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stockmann, Falko; Fritz, Maendy

    2011-07-01

    Buckwheat whole plant can be used for the production of biogas. Due to its short growing period, buckwheat can be integrated very variable in crop rotations. For example, buckwheat can be grown as a second crop in the summer. After the harvest of winter wheat, which is used as whole plant silage, the sowing date is around mid-June. The ingredients of buckwheat expect a good fermentability with corresponding biogas production. [German] Buchweizen-Ganzpflanzen koennen fuer die Erzeugung von Biogas genutzt werden. Durch seine kurze Vegetationsperiode laesst sich Buchweizen sehr variabel in Fruchtfolgen einbinden. Zum Beispiel kann Buchweizen als Zweitfrucht im Sommer angebaut werden. Nach der Ernte von Wintergetreide, das als Ganzpflanzensilage genutzt wird, liegt der Saattermin etwa Mitte Juni. Die Inhaltsstoffe von Buchweizen lassen eine gute Vergaerbarkeit mit einer entsprechenden Biogasproduktion erwarten.

  13. Rehabilitation concepts for gas- and drinking water supply networks; Rehabilitationskonzepte fuer Erdgas- und Trinkwasserversorgungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kittl, M. [Thuega AG, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    The technical condition of the supply for gas and drinking-water is decisive for the security of supply and operation. There is an increasing pressure on cost reduction in the gas and water distribution utilities as well as an increasing demand of technical and external requirements to be complied with to ensure safe operation. This is why it is necessary to plan the maintenance on the basis of rehabilitation concepts. Forecasts of necessary renewals, priority lists, and the use of operational information systems have proved to be adequate for the practical adoption of the rehabilitation concepts. (orig.) [German] Der technische Zustand der Gas- und Trinkwasserversorgungsnetze ist entscheidend fuer die Versorgungssicherheit. Sowohl der Kostendruck in der Versorgungswirtschaft als auch die technischen und externen Anforderungen an einen sicheren Netzbetrieb nehmen zu. Damit wird die Planung der Instandhaltung auf Basis von Rehabilitationskonzepten notwendig. Erneuerungsbedarfsprognosen, Prioritaetenlisten und der Einsatz von Betriebsmittel-Informationssystemen haben sich zur praktischen Umsetzung der Rehabilitationskonzepte bewaehrt. (orig.)

  14. Telematics for hazardous goods transportation; Anwendungen fuer den Transport von kritischen Guetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stingl, D. [Danzas Logistics GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    In the course of the integration of the customer Langnese Iglo in autumn 1997 and in view of the already existing general conditions for the implementation of the equlations of the directive on food hygiene (HACCP-concept) as well as the permanently in reasing demand for quality of logistics DANZAS Logistics GmbH, cooperating closely with in deep-frozen goods customer Langnese-Iglo decided to develop a new system of quality assurance for the transportation of deep-frozen goods and apply this system to all its activities. First ideas about standard demands, technical solutions and multi-functional design showed that the project had to be handled in such a flexible way that temperature controlling (for the transportation of deep-frozen goods, temperature-controlled DANZAS-warehouses and all future temperature-controlled transportation) and the monitoring of security-relevant transportation can be integrated in one and the same project. (orig.) [German] Im Zuge der Integration des Kunden Langnese Iglo im Herbst 1997 und unter Beruecksichtigung der bereits vorliegenden Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Bestimmungen der Lebensmittelhygieneverordnung (HACCP-Konzept) sowie des staendig wachsenden Qualitaetsanspruches an logistische Dienstleistungen, hat sich die DANZAS Logistics GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem TK-Kunden Langnese Iglo entschlossen, ein innovatives System zur Qualitaetssicherung im Tiefkuehltransport zu erarbeiten und flaechendeckend einzusetzen. Die ersten Gedanken bezueglich Standardanforderungen, technischer Loesungsansaetze und multifunktionaler Ausrichtung zeigten, dass dieses Projekt so variabel zu gestalten ist, dass sowohl Temperaturcontrolling (fuer TK-Transporte, fuer die temperaturgefuehrten DANZAS-Laeger und zukuenftig alle temperaturgefuehrten Transporte) als auch die Ueberwachung sicherheitsrelevanter Transporte zu integrieren sind. (orig.)

  15. Mobile robots for use in nuclear facilities; Mobile Roboter fuer kerntechnische Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haferkamp, H. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany); Bach, F.W. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany); Seevers, J. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany)

    1995-10-01

    The radiation exposure encountered in revisions and demolitions of some areas of nuclear facilities requires the use of remotely operated technical systems in order to avoid the personnel being exposed in the course of such work. The main activities conducted within such areas include inspecting, measuring, cleaning, cutting, and handling. The Institute for Materials Research (IW) of th University of Hannover, with its twenty years of experience in basic and application-oriented research and development in the field of thermal cutting, especially in plasma fusion cutting, and ten years of development of remotely operated handling systems, offers its services as a partner in solving these problems in nuclear plants. Besides stationary systems, IW has developed also mobile robots and manipulators able to move largely autonomously under remote control within a certain area. (orig.) [Deutsch] Die Revision und der Rueckbau von kerntechnischen Anlagen erfordern aufgrund der Strahlenexposition in einigen Bereichen fernbedienbare technische Systeme, so dass das Personal beim Verrichten von Taetigkeiten strahlungstechnisch nicht belastet wird. Die Aufgaben innerhalb solcher Bereiche sind im wesentlichen inspizieren, messen, reinigen, schneiden und handhaben. Das Institut fuer Werkstoffkunde (IW) der Universitaet Hannover mit seiner nunmehr zwanzigjaehrigen Erfahrung aus der Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der thermischen Trenntechnik, insbesondere der Plasmaschmelzschneidtechnik, sowie der seit zehn Jahren betriebenen Entwicklung von fernbedienbaren Handhabungssystemen bietet sich als Partner fuer die Loesung dieser Aufgaben in kerntechnischen Anlagen an. Neben der Ausfuehrung von stationaeren Systemen wurden am IW mobile Roboter und Manipulatoren entwickelt, die sich fernbedient weitgehend autonom in einem bestimmten Bereich bewegen koennen. (orig.)

  16. Piston rod seals for bio-oils. Investigation of friction characteristics; Kolbenstangendichtung fuer Bio-Oele. Untersuchung des Reibverhaltens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goerres, M. [RWTH Aachen (DE). Inst. fuer Fluidtechnische Antriebe und Steuerungen (IFAS)

    2004-07-01

    The project aimed at improving the lubricating characteristics of HE fluids - which are better than those of mineral oil - with the goal of replacing complex, multi-element sealing sytems for mineral oil based fluids by a single compact seal for HE fluids. The test methods used are described. Measured results for different types of piston rod sealing systems are presented and explained. This comprises not only the results for the common compact seals but also for complex, multi-element sealing systems. (orig.) [German] Das in diesem Beitrag vorgestellte Projekt zielt auf die Nutzung der Schmiereigenschaften von HE-Fluiden - welche besser sind als die von Mineraloel - um komplexe, mehrteilige Dichtsysteme fuer mineraloelbasische Fluide durch eine einzelne Kompaktdichtung fuer HE-Fluide zu ersetzen. In der Abhandlung werden kurz die verwendeten Pruefverfahren erlaeutert. Desweiteren werden Messergebnisse verschiedener Kolbenstangendichtsysteme praesentiert und eroertert. Dies umfasst nicht nur die Ergebnisse von den weit verbreiteten Kompaktdichtungen, sondern auch die Untersuchung komplexer, mehrteiliger Dichtsysteme. (orig.)

  17. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  18. Statistical-dynamic climate forecast for Europe and Germany. Final report; Statistisch-dynamische Klimavorhersage fuer Europa und Deutschland. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Denhard, M.; Schoenwiese, C.D.

    2001-07-01

    Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) maps the local circulation, temperature and precipitation anomalies in the northern hemisphere in monthly resolution and permits an interpretation of their causes. Calculations are made for the El Nino phenomenon, NAO, and the quasi-11-year cycle of solar radiation variation. Especially the El Nino calculations show the efficiency of PCPA. [German] Mit Hilfe der Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) koennen die von verschiedenen Klimaantrieben erzeugten lokalen Zirkulations-, Temperatur- und Niederschlagsanomalien auf der Nordhemisphaere in monatlicher Aufloesung dargestellt und ursaechlich interpretiert werden. Diese Rechnungen wurden fuer das El Nino Phaenomen, die NAO und den quasi 11-jaehrigen Zyklus der solaren Strahlungsschwankungen durchgefuehrt. Insbesondere die Untersuchungen zu Wirkungen von El Nino auf Europa zeigen, dass die PCPA die Kopplungen eines Prozesses mit dem Klimasystem sehr genau beschreibt und somit die Voraussetzungen schafft, die Wirkungen dieses Klimaantriebs zu modellieren und ihn zur Vorhersage zu nutzen. Erste einfache Vorhersageexperimente fuer das europaeische Klima bestaetigen diese Aussage. (orig.)

  19. Electric minibus with quick charger for public transport; Elektro-Minibus mit Schnellladefunktion fuer den OePNV-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geulen, Gerrit; Eckstein, Lutz [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Kraftfahrzeuge (ika); Rothgang, Susanne; Sauer, Uwe [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

    2012-08-15

    An electric vehicle for local public transport has only short idle times to recharge the storage battery. Recharging is necessary due to the relatively low energy density of the batteries, otherwise the volume and weight of the system would be too large. Based on these requirements, as part of the BMWi-funded project SmartWheels, a battery-electric minibus was developed in cooperation between two institutes of RWTH Aachen University; it is to demonstrate its potential in local public transport. The ''Institut fuer Kraftfahrzeuge Aachen'' (ika) constructed and built a prototype on the basis of a Mercedes Sprinter City 65. The ''Institut fuer Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe'' (ISEA) developed the corresponding battery system and a 30 kW quick-charging system.

  20. Technical boundary conditions of network access in the natural gas sector; Technische Rahmenbedingungen fuer den Netzzugang bei Erdgas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huegging, T.; Peper, F.; Wernekinck, U. [RWE Gas AG, Dortmund (Germany)

    2001-11-01

    Due to the current liberalization process the European gas business is changing rapidly. Many new problems that arise will have to be solved by practical solutions. Especially the German gas business with its very heterogeneous structure is already facing a lot of difficulties, which may also become apparent on a European level with further liberalization progress. An example is the handling of transportation for household customers on the basis of load profiles. The second amendment of the German gas association agreement encompasses technical guidelines for network access, which encompass solutions for some of the arising problems. It becomes evident that the technical guidelines are equivalent to a functional standard for third party access in the German gas market. (orig.) [German] Die europaeische Gaswirtschaft befindet sich, verursacht durch die Liberalisierung der Energiemaerkte, in einer rasanten Umbruchphase. Fuer viele neue Probleme muessen angemessene Loesungen gefunden werden; die deutsche Gaswirtschaft sieht sich wegen ihrer mehrstufigen Struktur bereits auf natioanler Ebene mit vielen Fragestellungen konfrontiert, die sich in naechster Zeit auch auf internationaler Ebene einstellen werden. Ein Beispiel hierfuer ist die Abwicklung von Gastransporten zur Belieferung nicht leistungsgemessener Kunden mittels Lastprofilen. Im Rahmen des zweiten Nachtrags zur VV Gas sind technische Rahmenbedingungen fuer den Netzzugang abgestimmt, die fuer einige dieser Probleme Loesungen darstellen. Dabei wird deutlich, dass die Regelung den Charakter einer Funktionalnorm zum Netzzugang hat. (orig.)

  1. Concepts for `superior process control` in the energy industry; Konzepte fuer die uebergeordnete Prozessfuehrung in der Energiewirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doellen, U.C. von

    1996-12-01

    The work concerns the task of control described as dispatching of extensive energy supply and distribution networks. Due to the special contractual situation, there are special long-term targets in firms, which must be achieved in addition to the extensive operational tasks of control and monitoring of the networks. The concepts introduced in the work offer a framework for a target-orientated design of computer-aided menus for this superior process control in the energy industry. (orig./GL) [Deutsch] Die Arbeit betrachtet die als Dispatching bezeichnete Aufgabe der Fuehrung ausgedehnter Energieversorgungs- und verteilungsnetze. Aus den speziellen Vertragssituationen ergeben sich in den Unternehmen besondere, langfristige Zielvorgaben an die mit der Betriebsfuehrung beauftragen Operateure, die zusaetzlich zu den umfangreichen operativen Aufgaben der Fuehrung und Ueberwachung der Netze zu erreichen sind. Die in der Arbeit vorgestellten Konzepte bieten den Rahmen fuer einen zielgerichteten Entwurf rechnergestuetzter Hilfsmittel fuer diese uebergeordnete Prozessfuehrung in der Energiewirtschaft. Das erstellte Gesamtsystem wird abschliessend zur Loesung einer konkreten, energiewirtschaftlichen Problemstellung eingesetzt. Die entwickelte Anwendungsloesung wird als Hilfsmittel fuer die technische und vertragliche Optimierung im Dispatching eingesetzt. Wesentliche Zielsetzung ist ein technisch und wirtschaftlich optimaler Einsatz von Energiespeichern zur Deckung von Spitzenlasten. (orig./GL)

  2. Hindrances for rational energy utilization techniques and suggestions to overcoming them; Hemmnisse fuer Techniken zur rationellen Energienutzung und Vorschlaege fuer deren Abbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, N. [DESA Deutsche Energie-Spar-Arbeitsgemeinschaft e.V., Essen (Germany); Yigit, Z. [DESA Deutsche Energie-Spar-Arbeitsgemeinschaft e.V., Essen (Germany); Gruber, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Jochem, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Reichert, J. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Koewener, D.

    1994-11-01

    -Spar-Arbeitsgemeinschaft) zusammengeschlossen haben, sollten die Gruende fuer die Ablehnung von energiesparenden Systemen im gewerblichen und industriellen Anwendungsbereich untersucht werden. Hierbei wurden solche Fallbeispiele gewaehlt, bei denen die Amortisationszeiten auf wenige Jahre beschraenkt waren und sich innerhalb des Abschreibungszeitraumes ein wirtschaftlicher Gewinn erzielen liesse. Aus einer Vielzahl von Projekten wurden 22 Faelle ausgewaehlt, bei denen das Energiesparpotential besonders gross war und wirtschaftliche, konkurrenzfaehige Techniken letztendlich nicht umgesetzt wurden. Diese Projekte sowie die Gruende fuer die nicht realisierte Technik wurden in Gespraechen mit Betreibern und Anbietern diskutiert. Hierbei wurden einerseits branchen- und technologieuebergreifende Hemmnisse wie Informations- und Motivationsmaengel, finanzielle Restrisiken aber auch unsichere Rahmenbedingungen ausgemacht. Andererseits bestehen Hemmnisse bei den Zielgruppen, die als objekt- und branchenspezifisch anzusehen sind. Hierzu zaehlen: Fehlende energietechnische Kenntnisse und geringe Eigenkapitalausstattung in kleineren und mittleren Betrieben sowie fehlende Kenntnisse bei Verantwortlichen und fehlende Anreize zur Information in Branchen mit geringen prozentualen Energiekostenanteil. Im oeffentlichen Bereich stellen sich hierzu traditionelle Sichtweise, Technikscheue, Differenzierung von Investitions- und Betriebshaushalt bzw. Duale - Finanzierungsvorgaben als zusaetzliche Hemmnisse dar. Anhand von 20 Strategiepunkten wurden konkrete Loesungsansaetze mit dem notwendigen Zeitrahmen und Verantwortungsbereich dargelegt. Diese umfassen sowohl ordnungspolitische als auch marktwirtschaftliche Instrumente. (orig.)

  3. Feasibility study for new ecolabels according to ISO 14024 (type I) within the product group: small cogeneration plants; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen in Anlehnung an ISO 14024 (Type I) fuer die Produktgruppe: Kleine Blockheizkraftwerk-Module

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Hirschl, B.; Kaliske, J. [Institut fuer Oekologische Wirtschaftsforschung (IOEW) gGmbH, Berlin (Germany); Reese, I.; Grimpe, T. [Hamburg Gas Consult (HGC) GmbH (Germany)

    2000-11-02

    available data, it is not possible at the moment to derive concrete criteria for an ecolabel in this field. After the introduction of initial products onto the market, corresponding requirements for plants based on this new technology should be specified. (orig.) [German] Beim vorliegenden Gutachten handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie nach ISO 14024. Es behandelt die Frage, ob ein Umweltzeichen fuer kleine BHKW-Module gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie ging es um die vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ausgeaehlte BHKW anhand eines Systemvergleiches mit Gas- und Oelheizkesseln verglichen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Anforderungskataloge fuer Gas- und Diesel-BHKW-Module abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer ein Umweltzeichen fuer die untersuchten BHWK-Module abgeleitet werden. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an Richtlinienkonformitaet, rationelle Energienutzung (Elektrischer und Gesamtwirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Angabe des Hilfsstrombedarfes), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Schallemissionen, Angebot von Wartungsvertraegen, Ruecknahmeverpflichtung sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer kleine BHKW-Module wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil energieefizient'. Neben motorischen BHKW wurden auch kleine Brennstoffzellen-BHKW untersucht. Diese befinden sich zur Zeit noch in einer Feldtest- und Erprobungsphase. Sie weisen deutliche oekologische

  4. Multiple myoma: current recommendations for imaging; Multiples Myelom: Aktuelle Empfehlungen fuer die Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hillengass, J. [Medizinische Universitaetsklinik, Abteilung fuer Haematologie, Onkologie und Rheumatologie, Heidelberg (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany); Delorme, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany)

    2012-04-15

    zur Erfassung umschriebener Knochendestruktionen, von Osteoporose oder Frakturen. Die Ganzkoerper-low-dose-CT und Ganzkoerper-MRT ermoeglichen eine Darstellung sowohl des mineralisierten Knochens als auch des Knochenmarks mit einer hoeheren Sensitivitaet, hoeherem Patientenkomfort und im Falle der MRT ohne Strahlenbelastung. Nach den Ergebnissen der Literatur sind Schnittbildverfahren dem Roentgenskelettstatus signifikant ueberlegen, wobei die Ganzkoerper-MRT fuer den Nachweis insbesondere eines diffusen Knochenmarkbefalls signifikant besser ist als die Ganzkoerper-CT. Praktisch jeder osteodestruktive Herd ist in der MRT sichtbar. Allerdings ist fuer die Beurteilung der Osteodestruktion selbst wiederum eine CT erforderlich. Die Sensitivitaeten von PET/CT und MRT sind vergleichbar. Wie bereits in einigen Zentren insbesondere in Deutschland umgesetzt, sollten bei Verfuegbarkeit das Ganzkoerper-MRT und das Ganzkoerper-CT den konventionellen Roentgenskelettstatus ersetzen. Bei Erstdiagnose bzw. Verdacht auf eine monoklonale Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS), ''smoldering multiple myeloma'' und symptomatisches multiples Myelom sollten sowohl eine Ganzkoerper-MRT als auch eine Ganzkoerper-CT durchgefuehrt werden. Bei asymptomatischem Myelom oder MGUS waere die Ganzkoerper-MRT bis zur Detektion des ersten umschriebenen Myelomherdes ausreichend. Beim symptomatischen Myelom mit Knochenlaesionen sollten in der Regel die Ganzkoerper-CT und fuer spezielle Fragestellungen die MRT eingesetzt werden. (orig.)

  5. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  6. Interventional magnetic resonance imaging - non-invasive imaging for interventions; Interventionelle Magnetresonanztomographie - nichtinvasive Bildgebung fuer Interventionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecker, A.; Adam, G.; Neuerburg, J.M.; Glowinski, A.; Tacke, J.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Fakultaet

    2000-02-01

    As a prerequisite for MR-guidance of interventional procedures, instruments have to be well depicted in the MR image without obscuring or distorting the underlying anatomy. For non-vascular interventions the imaging speed has to be in the range of seconds while control of vascular interventions requires real time imaging speed. The imaging contrast has to be maintained as well as a high spatial resolution. Furthermore, sufficient patient access has to be provided by the MR scanner. Neither an ideal magnet nor the optimal single sequence are available to fulfill the above-mentioned criteria. The type of sequence - gradient echo versus spin echo - together with changing of the echo time and phase encording direction will ensure an appropriate size of the artifact and thereby of the appearance of the instrument in the MR image. The feasibility of non-vascular MR-guided interventions has been proved at field strengths ranging from 0.064 T to 1.5 T. Bone biopsies, soft tissue biopsies, drainages, and control of interstitial thermo- and cryotherapy have been reported. For vascular interventions, different real time MR strategies are currently under investigation. The development of dedicated catheters and guide wires has enabled MR-guided dilatations, stenting, placement of vena cava filters, and TIPS procedures. Considering the fast progress being made in this field, there can be no question that interventional MRI will become a well-accepted clinical tool offering potential advantages such as excellent soft tissue contrast, multiplanar imaging, flow measurements, high resolution imaging of vessel walls, and lack of ionizing radiation. (orig.) [German] Zur Durchfuehrung MR-gesteuerter Interventionen muessen interventionelle Instrumente gut sichtbar, aber ohne stoerende Artefakte darstellbar sein. Die Geschwindigkeit der Bilderstellung sollte fuer nichtvaskulaere Interventionen im Sekundenbereich liegen und fuer vaskulaere Interventionen Echtzeitbildgebung liefern. Weder

  7. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  8. Assessment of the potential of the Mainfranken region, northern Bavaria, for underground storage of geothermal energy; Erkundung des regionalen Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (UTEM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barthel, R.; Heinrichs, G.; Udluft, P. [Lehr- und Forschungsbereich Hydrogeologie und Umwelt, Inst. fuer Geologie, Univ. Wuerzburg (Germany); Ebert, H.P.; Fricke, J. [Abt. Waermedaemmung/Waermetransport, Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V., Wuerzburg (Germany)

    1997-12-01

    The following paper presents a research project that is planned as a cooperation of the Geological Institute, University of Wuerzburg and the Bavarian Center of Applied Energy Research. In this project the potentials for underground thermal energy storage will be investigated in the region of Mainfranken, Northern Bavaria (Main = the river `Main`, Franken = Franconia). All aspects of underground storage will be studied with respect to the specific geographical and geological situation of the area. The study will provide a detailed map of possible storage sites, from which several case studies and at least one demonstration projects will result. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Beitrag wird ein Forschungsprojekt vorgestellt, das gemeinsam vom Institut fuer Geologie der Universitaet Wuerzburg und dem Zentrum fuer Angewandte Energieforschung in Bayern geplant wird. Ziel des Projekts ist die Erkundung des Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (Nordbayern). Alle Aspekte der Untergrundspeicherung werden regionalspezifisch betrachtet. Neben der Erstellung differenzierter Karten geeigneter Standorte sind Fallstudien und Demonstrationsprojekte in Planung. (orig.)

  9. What are the reasons for the market success of fluid sensors?; Was macht Durchflusssensoren am Markt erfolgreich? Erfolgsfaktoren industrieller Durchflusssensoren fuer Fluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, R.; Nuber, M.; Werthschuetzky, R. [Technische Hochschule Darmstadt (Germany). Inst. fuer Elektromechanische Konstruktionen

    2003-07-01

    The survey acquires estimated changes of the future market for fluid flow sensors. This is achieved by interrogating professionals of manufacturers and users. One main point of interest is the determination of crucial coefficients or technical characteristics for the expected trends. The results shall be used for defining focal points of development and research to-be. (orig.) [German] Mittels einer Befragung von Experten bei Herstellern und Anwendern von prozessmesstechnischen Durchflusssensoren fuer Fluessigkeiten wird in dieser Studie ermittelt, wie sich nach deren Einschaetzung der Markt fuer Durchflusssensoren in Zukunft veraendern wird und welche Faktoren bzw. Ausstattungsmerkmale der Sensoren fuer die erwartete Entwicklung entscheidend sind. Das Ergebnis soll zur Benennung zukuenftiger Entwicklungs- bzw. Forschungsschwerpunkte auf dem Gebiet der Durchflusssensorik dienen. (orig.)

  10. Applications of plastics in lightweight engineering; Einsatzfelder fuer Kunststoffe im Leichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, R. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    2000-07-01

    Lightweight construction of motor cars is a challenge. The author discusses the advantages and shortcomings of plastic materials. [German] Leichtbau ist eine andauernde Herausforderung fuer den Automobilbau. Kunststoffe in ihrer gesamten Vielfalt haben sich in vielen Anwendungen im Automobil als massgeschneiderte Werkstoffe bewaehrt und auch ihre 'Leichtbau'-Eigenschaften unter Beweis gestellt. Der Einsatz insbesondere der unverstaerkten Thermoplaste ist aber aufgrund ihrer nicht ausreichenden Elastizitaetsmoduln da begrenzt, wo die Teile massgeblich zur Karosserie-Steifigkeit und zur Energieaufnahme im Crashfall beitragen sollen. Leichtbau kann nicht losgeloest von anderen Anforderungen wie Kosten, Sicherheit, Umweltvertraeglichkeit betrachtet werden. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen, z.B. die Auswirkungen der Altautoverwertung, beeinflussen in bestimmten Grenzen die Werkstoffwahl. Die Vorteile der Kunststoffe waehrend des Betriebs des Fahrzeuges ueberwiegen deutlich gegenueber den geringen Nachteilen bei der Wiederverwertung. Man wuerde also voellig am Ziel vorbeischiessen, wenn man Kunststoffe nur bzgl. ihrer Recyclingfaehigkeit beurteilt. Erfolgreiche Kunststoff-Anwendungen zeichnen sich dadurch aus, dass gleichzeitig mehrere ihrer Vorteile ausgenutzt weren. Damit Kunststoffe einen aktiven Beitrag zum Leichtbau leisten koennen, ist es notwendig, das Anforderungsprofil einer Anwendung sorgfaeltig zu analysieren und ggf. neu zu definieren. (orig.)

  11. Model for occurrence orientated knowledge management in construction companies; Prozessmodell fuer ereignisorientiertes Wissensmanagement in Bauunternehmungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Girmscheid, G. [Institut fuer Bauplanung und Baubetrieb, Zuerich (Switzerland); Schmidle, C.M. [Ed. Zueblin AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Due to the insufficient transfer of knowledge from projects, construction company organisations do not use the potentials for their competitive advantage. In this paper a knowledge management process will be presented for the identification, classification and allocation of knowledge integrated in the controlling process of enterprises, which is bounded to civil works occurrence. The presented occurrence orientated knowledge process model was developed at the Swiss Federal Institute of Technology in Zurich. This is not a holistic knowledge management concept for a construction company; it is focused on the process and the relevant participants and users. (orig.) [German] Durch den ungenuegenden Wissenstransfer von Projektwissen werden von Bauunternehmungen potentielle Synergien zur Verbesserung der Wettbewerbsfaehigkeit nicht ausreichend genutzt. In diesem Beitrag wird ein Wissensmanagementprozess dargestellt, der an der ETH Zuerich entwickelt wurde, welcher ereignisorientiertes Wissen in Bauunternehmungen identifiziert, hinsichtlich der Zielpersonen klassifiziert und dieses Wissen zur Nutzung in Projekten bereitstellt. Fuer die Identifikation werden Instrumente des Controlling herangezogen. Dieses Wissensmanagementkonzept soll einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf der Basis des ereignisorientierten Wissens einleiten, um aus positiven sowie negativen Ereignissen in den Bauprojekten zu lernen und so zu einer lernenden Organisation zu gelangen. (orig.)

  12. Brake force estimation for electromechanical vehicle brakes; Bremskraft-Rekonstruktion fuer elektromechanische Fahrzeugbremsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. [Continental Teves (Germany)

    1999-06-01

    Due to the increasing safety and comfort demands of the customer, the functionality of modern brake systems has grown continuously in the last years. However, implementation of the extended functionality in conventional brake hydraulics makes active electronic intervention necessary and therefore requires a lot of technical effort. In recent years the automotive supplier industry has started to develop brake systems which have electromechanical brake actuators generating the brake forces at the individual wheels. Electromechanically actuated wheel brakes need to be operated in a closed control loop. This paper introduces a new method to reconstruct the needed feedback value brake force from easy to measure signals. (orig.) [Deutsch] Aufgrund des gestiegenen Sicherheits- und Komfortbewusstseins der Fahrzeugkaeufer ist die Funktionsvielfalt moderner Bremssysteme in den letzten Jahren staendig gewachsen. Die Umsetzung der erweiterten Funktionalitaet mittels konventioneller Bremsenhydraulik ist jedoch durch den elektronischen, aktiven Eingriff sehr aufwendig. In den letzten Jahren hat daher die Automobilzulieferindustrie begonnen, Bremssysteme zu entwickeln, bei denen die Bremskraft an den einzelnen Raedern von elektromechanischen Bremsaktuatoren aufgebracht wird. Elektromechanisch betaetigte Radbremsen muessen im geschlossenen Regelkreis betrieben werden. Der vorliegende Beitrag, der im Rahmen einer Forschungskooperation zwischen Continental Teves und dem Institut fuer Automatisierungstechnik der TU Darmstadt entstand stellt ein Verfahren vor, mit dem die dafuer benoetigte Rueckfuehrungsgroesse `Bremskraft` aus einfach messbaren Signalen rekonstruiert werden kann. (orig.)

  13. Measurement and control systems for steam boilers; Regel- und Steuertechnik fuer Dampfkessel. Betriebsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ernst, H. [Loos Deutschland GmbH, Loos International, Gunzenhausen (Germany)

    2002-09-01

    Loos International has been building its own switchgear for Loos boiler systems since the 1960s. An operating management system for Loos steam boilers, based on a self-contained automation unit, has also been developed. All boiler control functions are combined on a single SPC with one central operating unit. The use of controlled-speed feed pumps is new. Integrated pump protection functions for constant level control mean that there is no need for the usual constant control module with overflow recirculation. Other LBC functions are the desalination control and automatic blowdown systems. Additional measurement and control parameters can be added to be basic functions of a modern steam boiler. Unlike usual configurations, the basic LBC configuration offers substantially more steam boiler operating modes, operating data and measurands on a plain language display, facilitating rapid inspection and assessment of all operating contexts on site. A high level of planning and operating reliability is achieved. This measurement and control technology for steam boilers offers many advantages to planners, plant constructors and other clients. (orig.) [German] Das Unternehmen Loos International in Gunzenhausen bietet Heiz- und Dampfkessel, Kesselhauskomponenten, Feuerung und Steuerung aus einer Hand. Loos hat ein Betriebsmanagement mit integriertem Vorwarnsystem fuer Loos-Dampfkessel entwickelt, bei welchem Betriebsdaten und Messwerte des Dampfkessels im Klartextdisplay angezeigt werden koennen. Der Autor stellt das System und dessen Vorteile und Nutzen im folgenden Beitrag vor. (orig.)

  14. Refrigerant oils for mobile refrigeration applications; Kaeltemaschinenoele fuer die Anwendung in der mobilen Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bock, W. [Fuchs Petrolub AG, Mannheim (Germany); Fahl, J. [Fuchs-DEA Schmierstoffe GmbH und Co. KG, Mannheim (Germany)

    1999-07-01

    This paper compares the specific properties of different lubricant-refrigerant pairs. In particular, it compares polyalkylene glycol (PAG) / R-134a systems as they are used in car air conditioners with polyol ester (POE) / R-134a mixtures as they are used in bus air conditioners. Working from Daniel plots and miscibility gaps, the authors discuss specific properties of the PAG and POE lubricants when combined with R-134a, namely solubility, miscibility, and mixture viscosity. They also present the latest lubricant developments for the natural refrigerant CO{sub 2}. (orig.) [German] Der Vortrag stellt die spezifischen Eigenschaften der unterschiedlichen Schmierstoff-Kaeltemittelpaarungen gegenueber. Ein Vergleich der in Pkw-Klimaanlagen eingesetzten Polyglykol-R 134a-Systeme mit den in Busklimaanlagen eingesetzten Polylester-R134a-Gemischen wurde dargestellt. Die spezifischen Eigenschaften hinsichtlich Loeslichkeits/Mischbarkeit und Gemischviskositaet der PAG- und POE-Schmierstoffe in Verbindung mit R134a wurde anhand der Daniel-Plots und Mischungsluecken diskutiert. Aktuelle Schmierstoffentwicklungen fuer das natuerliche Kaeltemittel CO{sub 2} wurden vorgestellt. (orig.)

  15. Modern magnetic resonance imaging of the liver; Modernes MR-Protokoll fuer die Leberbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hedderich, D.M.; Maintz, D.; Persigehl, T. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Weiss, K. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Philips Healthcare Deutschland, Hamburg (Germany)

    2015-12-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) of the liver has become an essential tool in the radiological diagnostics of both focal and diffuse diseases of the liver and is subject to constant change due to technological progress. Recently, important improvements could be achieved by innovations regarding MR hardware, sequences and postprocessing methods. The diagnostic spectrum of MRI could be broadened particularly due to new examination sequences, while at the same time scanning time could be shortened and image quality has been improved. The aim of this article is to explain both the technological background and the clinical application of recent MR sequence developments and to present the scope of a modern MRI protocol for the liver. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) der Leber ist in der radiologischen Diagnostik fokaler und diffuser Lebererkrankungen fest etabliert und untersteht einem steten Wandel durch den fortwaehrenden technischen Fortschritt. Durch Neuerungen bei der Hardware, den Sequenzen und der Bildnachverarbeitung konnten in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erzielt werden. Insbesondere auf dem Gebiet der Untersuchungssequenzen kam es zu Entwicklungen, die das diagnostische Spektrum der MRT erweiterten, zu einer Verkuerzung der Scanzeit fuehrten und zu einer Verbesserung der Bildqualitaet beitrugen. Gegenstand dieses Artikels ist es, den technischen Hintergrund und die klinische Anwendung neuerer Sequenztechniken zu erklaeren und so die Moeglichkeiten und den Umfang eines modernen MRT-Untersuchungsprotokolls fuer die Leber darzustellen. (orig.)

  16. Methods of heat transformation for solar facilities in buildings; Verfahren der Waermetransformation fuer die solare Gebaeudetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henning, H.M. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Gruppe Aktive Thermische Systeme; Treffinger, P. [Deutsche Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Lampoldshausen (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik

    1998-02-01

    Processes in which a heat pump cycle is driven by thermal energy may be defined as heat transformation processes. The technical realization of this type of processes in general is based on sorption techniques. Depending on the temperature level of the utilized heat these technologies may be used for either cooling or heating of buildings. The paper presents state-of-the-art technologies and new developments. It comprises solar cooling of buildings, utilization of environmental energy sources (earth, air) by thermal driven heat pumps and seasonal storage of solar thermal energy by means of sorption processes. (orig.) [Deutsch] Unter Waermetransformationsverfahren werden im allgemeinen Verfahren verstanden, in denen ein Waermepumpenprozess mit thermischer Energie angetrieben wird. Die technische Realisierung dieser Verfahren erfolgt ueberwiegend mit Hilfe von Sorptionsvorgaengen. Abhaengig vom Temperaturniveau des Nutzwaermestroms koennen solche Verfahren im Gebaeudebereich fuer die Kuehlung oder Heizung eingesetzt werden. Im Beitrag werden der Stand der Technik sowie neue Entwicklungen vorgestellt. Im einzelnen umfasst der Beitrag die solare Kuehlung von Gebaeuden, die Nutzung von Umweltenergie (Erdreich, Luft) mittels thermisch angetriebener Waermepumpen sowie die saisonale Speicherung von Solarenergie ueber Sorptionsprozesse. (orig.)

  17. Financial plans for thermal waste treatment plants; Finanzierungsmodelle fuer thermische Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soehndel, B. [Zweckverband Restmuellheizkraftwerk, Boeblingen (Germany); Faulstich, M. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1998-09-01

    There are various financing and organisation models in use at German waste treatment plants. These models have an influence on capital costs as well as on operating costs. The great variety of existing models, which is not only found in theory but also in practice, is a sure indication that there is no universal solution at present but that models always have to be adapted to the current conditions governing the plant in question (e.g., tax law amendments). In view of the great complexity of this subject the following deliberations will be restricted to only the best-known types of financing model. [Deutsch] Fuer den Betrieb von Abfallbehandlungsanlagen gibt es bundesweit verschiedene Organisations- und Finanzierungsmodelle. Diese Modelle haben Auswirkungen auf die Kapitalkosten und die Betriebskosten. Die Vielfalt der nicht nur theoretisch moeglichen, sondern auch der in der Praxis existierenden Modelle ist mit Sicherheit ein Hinweis, dass derzeit keine universelle Loesung moeglich ist, sondern diese immer den aktuellen und spezifischen Verhaeltnissen (z.B. Steuerrechtsaenderung u.a.) angepasst werden muss. Auf Grund der Komplexibilitaet beschraenken sich die nachfolgenden Ausfuehrungen ausschliesslich auf die bekanntesten Formen der Finanzierungsmodelle. (orig./SR)

  18. Production of robust contours with braze coatings for cylinder head gaskets; Erzeugung konturgenauer Auftragsschichten fuer Zylinderkopfdichtungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cierocki, K.; Heilig, M. [Goetze Payen GmbH, Herford (Germany); Koch, J.; Koschlig, M. [Degussa AG, Hanau (Germany)

    1998-12-01

    Multilayer gaskets made of steel for cylinder heads are state of the art at the automotive industry. To simplify the construction by replacing one layer a precise braze coating of the gasket contour was developed (BrazeSkin-Process). The used filler metal consists of a Ni-based filler suspension, which is applied by a serigraphy process. Within this work the development up to now and the potential in the near future are described. (orig.) [Deutsch] In der Automobilindustrie werden auf heutigem Stand der Technik Mehr-Lagen-Dichtungen (MLS) als Zylinderkopf-Dichtung eingesetzt. Hierbei kommen den einzelnen Lagen unterschiedliche Funktionen zu. Die Aufgaben einer Vereinfachung des Aufbaus durch Einsparung einer Lage wurde durch die Erzeugung einer konturgenauen Beschichtung auf einer der Zwischenlagen um die Zylinderbohrung herum geloest. Zur Erzeugung dieser Beschichtung wurde eine Lotsuspension entwickelt, die einer Produktgruppe mit dem Begriff BrazeSkin zugerechnet wird. Diese Lotsuspension besteht aus einem gefuellten Ni-Basis-Lot, das mittels Siebdruck aufgetragen wird. Im Durchlaufofen werden die aufgedruckten Flaechen unter Schutzgas geloetet. Aufgrund der Fuellung mit einem hochschmelzenden Zusatz entsteht im Loetprozess eine Legierung, die gleichermassen die Grundzuege eines Verbundwerkstoffes und eines Reaktionslotes beinhaltet. Hierdurch wird auch die Forderung nach einer mass- und konturgenauen Schichtdicke erfuellt. Der Grad der Serienreife fuer die erste Anwendung wurde jetzt erreicht. Eine Beschreibung der Entwicklung sowie zukuenftige Entwicklungsmoeglichkeiten werden aufgezeigt. (orig.)

  19. Comparative analysis of the cost of waste management options for Berlin; Kostenvergleich der Abfallwirtschaftsalternativen fuer Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oetjen-Dehne, R. [u.e.c., Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The Berlin/Brandenburg region is getting under pressure as the waste treatment deadline of 1 June 2005 is getting closer and sufficient plant capacities are lacking. The contribution presents a chronology of the discussion of the available plant variants. [German] Die Sicherung der gesetzlich geforderten Abfallbehandlung ab dem 01.06.2005 geraet in der Region Berlin/Brandenburg immer mehr unter Zeitdruck, da ausreichende Anlagenkapazitaeten nicht zur Vefuegung stehen. Waehrend im Land Brandenburg die benoetigten Kapazitaeten weitgehend erst nach Durchfuehrung von VOB- oder VOL-Ausschreibungen (ueberwiegend im Jahr 2002) geschaffen werden, hat der Berliner Senat im Sommer 2001 auf der Basis eines Konzeptes der Berliner Stadtreinigung (sog. STAB-Modell) ein Behandlungskonzept beschlossen, das sich nun in der Umsetzung befindet. Dem Senatsbeschluss gingen umfangreiche gutachterliche Analysen und kontroverse Diskussionen, natuerlich auch ueber die kuenftig zu erwartenden Kosten, voraus. Nachdem im folgenden zunaechst auf einige fast schon banale allgemein gueltige Voraussetzungen fuer eine sachliche Kostendiskussion eingegangen wird, wird ein chronologischer Ueberblick zur Variantendiskussion in Berlin gegeben. (orig.)

  20. Energy supply for the town of the future; Energieversorgung fuer die Stadt der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [ed.

    1998-06-01

    Thanks to the development of new energy systems which combine environmentally benign, heavily insulated buildings with renewable energy sources it is possible today to use energy in a responsible manner. This article presents concepts of urban planning and architecture which make use of integral energy systems, techniques for using renewable energy resources such as solar installations, energy supply through biomass and biogas, and the integration of renewable energy resources such as wind power in municipal supply systems and hydrogen as a clean energy source. Ten papers have been abstracted individually for the Energy Database. [Deutsch] Die Entwicklung neuer Energiesysteme, in denen oekologische, hochwaermegedaemmte Baukonstruktionen mit regenerativen Energiequellen kombiniert werden laesst einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu. Im Folgenden werden dazu Stadtplanung und Architektur im Kontext integraler Energiekonzepte, Techniken zur Nutzung von regenerativen Energietraegern, wie Solaranlagen, Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas, sowie die Integration von regenerativen Energietraegern, z.B. Windenergienutzung im staedtischen Verbund und Wasserstoff als sauberer Energietraeger vorgestellt. Fuer die Datenbank Energy wurden zehn Beitraege einzeln aufgenommen.

  1. Point of view. Maize for biogas production in Thuringia; Standpunkt. Maisanbau fuer die Biogaserzeugung in Thueringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinhold, Gerd; Peyker, Walter; Zorn, Wilfried; Strauss, Christoph; Struempfel, Juergen; Vetter, Armin; Degner, Joachim

    2011-04-15

    In Thuringia the maize represents with a current size of the cultivation of less than 10% and a cultivation concentration of less than 20% in every county an enrichment of crop rotation. The recycling of the digestate in the farm results due to higher C-reduction stability of the fermentation products to any deterioration of the C balance and soil fertility. Especially in Thuringia farming regions with very low livestock the introduction of biogas plants introduces to a higher diversity of agricultural production and dispersal of crop rotation. Practiced by the combination of locally adapted biogas plants with animal husbandry (milk production = use manure, pig = heat utilization) positive economic and environmental effects can be achieved for the Thuringian farmers. [German] In Thueringen stellt der Mais bei einem gegenwaertigen Anbauumfang von unter 10 % und einer Anbaukonzentration von unter 20 % in jedem Landkreis eine Bereicherung der Fruchtfolge dar. Die Verwertung der Gaerreste im Betrieb fuehrt infolge hoeherer C-Abbaustabilitaet der Gaerprodukte zu keiner Verschlechterung der C-Bilanz und der Bodenfruchtbarkeit. Besonders in Thueringer Ackerbauregionen mit sehr geringem Tierbesatz traegt die Einfuehrung von Biogasanlagen zu einer hoeheren Vielfalt der landwirtschaftlichen Produktion und Auflockerung der Fruchtfolgen bei. Durch die praktizierte Kombination von standortangepassten Biogasanlagen mit der Tierhaltung (Milcherzeugung = Guellenutzung, Schweinehaltung = Waermenutzung) werden fuer die Thueringer Landwirte positive oekonomische und oekologische Effekte erzielt.

  2. Multimedia and solar energy - chances for basic and advanced training of tradesmen. Conference; Multimedia und Sonnenenergie - Chancen fuer die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Handwerk. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Subjects: Didactics of vocational training and multimedia learning; Internet services of the Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Training in solar engineering at HBZ Muenster; Training software for the space HVAC sector; Interactive learning software for vocational training in solar engineering; E-learning; Multimedia applications in photovoltaics. [German] Die Tagungsunterlagen bestehen aus einzelnen ungebundenen Artikeln. Sie behandeln die folgenden Themen: Didaktik der beruflichen Bildung und multimediales Lernen; Internet Angebot der Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Solartechnik-Schulungen am HBZ Muenster; Trainingssoftware fuer das SHK-Handwerk; Einsatz interaktiver Lernsoftware fuer Solarthermie in der beruflichen Bildung; E-Learning; Multimedia-Anwendungen im Bereich Photovoltaik. (AKF)

  3. New aspects from legislation, guidelines and safety standards for MRI; Neues aus Gesetzen, Richtlinien und Sicherheitsstandards fuer die MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Betriebsanleitung der MR-Scanner. Die verpflichtenden Inhalte der Betriebsanleitung werden in einer zentralen Norm der International Electrotechnical Commission (IEC) 60601-2-33 geregelt. In dieser Norm wurde juengst die Anwendung statischer Magnetfelder in der MRT bis zu 8 Tesla (T) in der klinischen Routine (kontrollierte Betriebsart 1. Stufe) zugelassen. Die ebenfalls notwendige CE-Zertifizierung der Ultrahochfeldscanner (7-8 T) in Europa ist fuer zukuenftige Geraete zu erwarten. Bestehende Installationen werden nicht automatisch zertifiziert, sondern behalten ihren experimentellen Status. Die aktuelle Erweiterung der IEC 60601-2-33 fuehrt eine neue Zusatzoption, die sog. ''fixed parameter option'' (FPO) ein. Diese Option kann zusaetzlich zu den etablierten Betriebsarten geschaltet werden und definiert eine fixe Geraetekonstellation und bestimmte Parameter des Energieoutputs von MR-Scannern, die zukuenftig die Untersuchungen von Implantatpatienten vereinfachen soll. Die Beschaeftigung schwangerer Mitarbeiterinnen in einer MRT-Einrichtung ist nach wie vor nicht allgemein in Europa geregelt. In Deutschland und Oesterreich wurden 2014 in Teilregionen Beschaeftigungsverbote fuer Schwangere und Stillende im der MR-Kontrollzone (0,5 mT) erteilt. Zugrunde liegt die meist ungeklaerte Frage der Anwendbarkeit von Grenzwerten fuer Beschaeftigte (Extremitaetenexposition fuer statische Magnetfelder bis 8 T erlaubt) oder der Grenzwerte fuer die Allgemeinbevoelkerung (maximal bis 400 mT). Das Verwerfen von Muttermilch nach i.v.-Gabe von gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln bei einer stillenden Frau wird laut Gesellschaft fuer urogenitale Radiologie (ESUR) nur noch bei Gabe von Kontrastmitteln der Nephrogenic-systemic-fibrosis(NSF)-Hochrisikoklasse empfohlen. (orig.)

  4. Skywards - climate design for the Moscow Federation Tower; Dem Himmel entgegen - Klimadesign fuer den Federation Tower Moskau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiser, Claudius [Ebert-Ingenieure GmbH and Co. KG, Competence Center Nachhaltiges Bauen, Nuernberg (Germany)

    2008-06-15

    Advanced simulation tools were used in developing the climate design for the roof covering the taller of the two blocks at Moscow's Federation Tower. The all-glass roof space at a height of 365 m is designed to accommodate the finest and most exclusive hotel areas. Several restaurants, bars and lounges and a Sky Dance Club will offer entertainment and fabulous views across the whole city. Simulations were used to develop and verify a design that ensures thermal comfort taking into account architectural, climate and utilisation requirements. The structure and the building services were simulated based on a 3D model, and simulations were carried out for summer and winter scenarios. This paper describes the design process including load calculations and the development and assessment of the climate design by means of simulation. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] In der Entwicklung des Klimakonzeptes der Turmkappe Ost des Federation Towers in Moskau wurden modernste Simulationswerkzeuge eingesetzt. Die vollstaendig glaeserne Turmkappe in 365 m Hoehe soll Raum fuer einen der schoensten und exklusivsten Bereiche des Hotels geben. Diverse Restaurants, Bars und Lounges sowie ein Sky Dance Club sollen einmal zum Verweilen und zur naechtlichen Vergnuegung einladen und dabei stets einen traumhaften Blick ueber die gesamte Stadt ermoeglichen. Mit Hilfe der Simulation wurde fuer die Turmkappe ein Klimakonzept entwickelt und ueberprueft, das die thermische Behaglichkeit unter Beruecksichtigung von Architektur, Klima und Nutzung gewaehrleistet. Dazu wurde die Architektur inklusive der Klimatechnik in einem 3D-Modell abgebildet und fuer den Sommer- und Winterfall berechnet. Der vorliegende Beitrag vollzieht den Planungsablauf von der Lastberechnung bis hin zur Erstellung und Bewertung des Klimakonzeptes in der Simulation. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  5. 3. Workshop on measuring instruments for steady and transient multiphase flow; 3. Workshop: Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1999-12-01

    The emphasis of the conference was on methods of measurement that show spatial distributions of phase fractions and velocity, particle sizes and bubbles of the disperse phase. Among the methods described were 3D X-ray tomography, grid sensor measurement of velocity profiles, and simultaneous measurement of bubble sizes and gas and liquid flow rates using an optical particle tracking method. Also presented were interesting developments in the field of local probes, e.g. an electrodiffusion probe. Another new development was the attempt to use optical tomography for investigations of two-phase flows. [German] Am 14. Oktober 1999 wurde in Rossendorf die dritte Veranstaltung in einer Serie von Workshops ueber Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen durchgefuehrt. Dieses Jahr koennen wir auf 11 interessante Vortraege zurueckblicken. Besonders hervorzuheben sind die beiden Hauptvortraege, die von Herrn Professor Hetsroni aus Haifa und Herrn Dr. Sengpiel aus Karlsruhe gehalten wurden. Ihnen und allen anderen Vortragenden moechten wir herzlich fuer ihren Beitrag zum Gelingen des Workshops danken. Erneut lag ein wichtiger Schwerpunkt auf Messverfahren, die raeumliche Verteilungen von Phasenanteilen und Geschwindigkeiten sowie die Groesse von Partikeln bzw. Blasen der dispersen Phase zugaenglich machen. So wurde ueber einen dreidimensional arbeitenden Roentgentomographen, ein Verfahren zur Messung von Geschwindigkeitsprofilen mit Gittersensoren und eine Methode zur simultanen Messung von Blasengroessen sowie Feldern von Gas- und Fluessigkeitsgeschwindigkeit mit einer optischen Partikelverfolgungstechnik vorgetragen. Daneben wurden interessante Entwicklungen auf dem Gebiet der lokalen Sonden vorgestellt, wie z.B. eine Elektrodiffusionssonde. Neue messtechnische Ansaetze waren ebenfalls vertreten; hervorzuheben ist der Versuch, die Methode der optischen Tomographie fuer die Untersuchung von Zweiphasenstroemungen nutzbar zu machen. (orig.)

  6. Pumps for cryogenic liquids with superconducting magnetic bearings. Final report; Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten mit supraleitenden Magnetlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, G.; Fuchs, G.; Sorber, J.; Brosche, H.; Richter, M.; Frenzel, C.

    2000-07-01

    A liquid nitrogen pump with contactless superconducting magnetic bearings was to be developed on the basis of an available motor with superconducting bearings. Contactless superconducting magnetic bearings require practically no servicing. A high demand for pumps for cryogenic liquids is expected with the impending use of hydrogen as an energy source. The pumping of liquid nitrogen was demonstrated successfully with the new test aggregate. The maximum pumped volume was 17 l/min at a lift of 0.5 m and 6 l/min at a lift of 1 m. In all, 15 hours of operation were registered in the superconducting state of the bearing, which included 2 hours of uninterrupted pump operation. The higher speed range for which magnetic bearings are optimally suited was not reached. Operation at higher frequencies was impossible either because of stronger resonance amplituees or because the power system was too weak. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Pumpe fuer fluessigen Stickstoff mit beruehrungslosen supraleitenden Magnetlagern auf der Basis eines vorhandenen supraleitend gelagerten Motors. Die beruehrungslose supraleitende Magnetlager sind praktisch wartungsfrei. Ein Bedarf an Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten entsteht insbesondere durch den in naher Zukunft zu erwartenden Einsatz von Wasserstoff als Energietraeger. Mit dem entworfenen Aggregat wurde das Pumpen von Fluessigstickstoff erfolgreich demonstriert. Der Foerderstrom betrug bei 0,5m Foerderhoehe maximal 17 l/min; beim 1m Foerderhoehe wurden maximal 6 l/min gemessen. Es wurden insgesamt ca. 15 Betriebsstunden in supraleitenden Zustand des Lagers, darunter 2 Stunden ununterbrochener Pumpbetrieb registriert. Der hoehere Drehzahlbereich, fuer den das Magnetlager eigentlich paedestiniert ist, konnte nicht erreicht werden. Ein Betrieb bei hoeheren (Ist-)Frequenzen war nicht moeglich, entweder durch staerkere Resonanzausschlaege oder durch einen zu schwachen Antrieb. (orig.)

  7. Safe and peaceful use of nuclear energy - an IAEA perspective. Address. Deutsche Gesellschaft fuer Auswaertige Politik, Bonn, 17 April 1998

    International Nuclear Information System (INIS)

    The document reproduces the text of the conference given by the Director General of the IAEA at the Deutsche Gesellschaft fuer Auswaertige Politik in Bonn on 17 April 1998. After a presentation of the Agency's role in the safe and peaceful use of nuclear energy, the conference gives an overview of the main issues facing nuclear energy in the following three major areas: the contribution of nuclear energy to economic and social development, nuclear safety, and verification. In the last part, the Director General makes some comments about the future

  8. Optimization of environment compatible analysis methods for mineral hydrocarbons in the soil; Optimierung umweltvertraeglicher Analysenverfahren fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe im Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flachowsky, J.; Borsdorf, H. [eds.] [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany); Loehmannsroeben, H.G.; Roch, T. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany); Leopom, P. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Reimers, C. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany); Matz, G.; Kuebler, J. [MOBILAB GmbH, Hamburg (Germany); Christall, B. [SOFIA GmbH, Berlin (Germany); Hahn, M.; Matschiner, H. [Elektrochemie Halle GmbH (Germany); Baermann, A. [Dr. Baermann und Partner Mikroanalytik, Hamburg (Germany)

    1997-12-31

    This paper describes several analytical methods for the quantitative chemical analysis of mineral oil hydrocarbons in soils. The measuring methods are investigated on accuracy, errors, sample preparation methods, analysis of reference materials and real materials. (SR) [Deutsch] Mit dieser Schrift praesentiert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt der Oeffentlichkeit Ergebnisse zu alternativen umweltvertraeglichen Bestimmungsmethoden fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe in Boeden. Es war in erster Linie das Ziel aller beteiligten Forscher und Entwickler, die heute noch in der Anwendung befindliche Vorschrift nach DIN 38409 H18 zur Analytik von Mineraloelkohlenwasserstoffen durch eine sowohl umweltfreundliche als auch insgesamt aussagekraeftige Methode zu substituieren. (orig.)

  9. IT solutions for power grid securing. Documentation and power grid information; IT-Loesungen fuer die Leitungssicherung. Dokumentation und Netzauskunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hemmersbach, I. [RWE Energy, Essen (Germany); Lechte, M. [SAG Energieversorgungsloesungen GmbH - SAG EL, Frankfurt (Main) (Germany)

    2004-04-05

    The article introduces a specific software (FM-Leisys) for the acquisition, documentation and administration of data for grid securing. The software provides modules for grids (legal aspects), cadastral register data and information on the legal basis for the usage of pieces of real estates. [German] Fuer den Betrieb von ueberregionalen Versorgungsnetzen ist es unumgaenglich, fremde Grundstuecke in Anspruch zu nehmen. Als rechtliche Grundlage sind hierfuer Dienstbarkeiten zu vereinbaren und Vertraege abzuschliessen. In grossen Netzen stellt die kombinierte Speicherung von Liegenschafts-, Grundbuch- und Netzdaten hohe Anforderungen an die Informationstechnik zur Bewaeltigung der taeglich anfallenden Aufgaben. Sehr gut realisieren laesst sich all dies mit dem Leitungssicherungssystem FM-Leisys. (orig.)

  10. Energy management strategies for electronic motor vehicle power supply systems; Energiemanagement-Strategien fuer elektrische Energiebordnetze in Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechner, Stefan

    2008-07-01

    Due to its versatility and very good controllability, electrical energy is becoming an increasingly significant resource in developing novel functions in automobiles. Its use presupposes a reliable and efficient supply of electricity by the vehicle power supply system. This in turn requires an intelligent energy management system which coordinates the power fluxes in the energy system on the basis of suitable strategies. This study performs a systematic investigation of the two design goals of reliability and efficiency in the development of electrical energy management strategies. Individual goals and measures are described and allocated on the basis of energy flows and functional chains. A special focus is placed on how load changes in the vehicle power supply system can be controlled. Examining the energy conversion chain with analytical methods and simulation-assisted optimisation calculations permits statements on the efficiency of the generation of electrical energy. Another focal area examines the use of economy models for energy coordination. The author presents theoretical microeconomic principles and compares and assesses possible functional structures of a one or two-sided allocation mechanism. The last section reports on experimental studies on a test stand for vehicle power supply systems aimed at exploring the system's behaviour during load changes and the integration of an energy management system, thus creating a practical link to the real-life system. [German] Die elektrische Energieform gewinnt im Kraftfahrzeug wegen ihrer Nutzungsvielfalt und sehr guten Steuerbarkeit fuer die Realisierung neuartiger Funktionen zunehmend an Bedeutung. Voraussetzung fuer ihren Einsatz ist eine zuverlaessige und effiziente Bereitstellung durch das Kfz-Energiebordnetz. Dafuer ist ein intelligentes Energiemanagement erforderlich, welches mit geeigneten Strategien die Leistungsfluesse im Energiesystem koordiniert. In dieser Arbeit werden die beiden Entwurfsziele

  11. Further development of Transrapid Maglev System for new application fields; Weiterentwicklung der Magnetschwebebahn Transrapid fuer neue Einsatzfelder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rausch, C.; Jung, A. [Transrapid International GmbH and Co. KG, Berlin (Germany)

    2003-02-01

    The Transrapid Maglev System has been basically developed for long distance high-speed transportation. For applications as regional mass transit systems or airport-shuttles several different requirements have to be adapted. The redesigned components will be tested at the Transrapid Test Facility Emsland and finally be certified for commercial operation. (orig.) [German] konzipierte Transrapid-System ist auch fuer die Einsatzfelder Regionalverkehr und Flughafenanbinder relevant geworden. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede in den jeweiligen Anforderungen. Dazu wird das System weiter entwickelt und die weiter entwickelten Teilsysteme werden auf der Transrapid-Versuchsanlage Emsland erprobt und zugelassen. (orig.)

  12. Hydraulics for civil engieneers. Fundamentals and applications; Hydraulik fuer Bauingenieure. Grundlagen und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, Robert [Muenchen Hochschule (Germany). Fakultaet Bauingenieurwesen

    2009-07-01

    Hydraulics is the science of the forces of water at rest and in motion. In projects of the water industry, hydraulic calculations provide information for dimensioning structures and plants and for optimising the process that are going on inside. This textbook provides students with sufficient knowledge to solve hydraulic problems and invites them to do their owncalculations. For this, the main hydraulic facts for studies and practice are explained with the aid of calculated examples and problems for the reader to solve. Detailed solutions are provided at the back. The book is full of English terms, which are explained at the back in a glossary. The book addresses students of technical universities and similar institutions, but it may also be a reference manual for the practical engineer. (orig.) [German] Hydraulik ist die Wissenschaft von den Kraeften des ruhenden und des bewegten Wassers. In wasserwirtschaftlichen Planungen dienen die Resultate hydraulischer Berechnungen der Dimensionierung von entsprechenden Bauwerken und Anlagen sowie der Optimierung der darin ablaufenden Prozesse. Dieses Lehrbuch vermittelt den Studierenden das Wissen zur Bearbeitung hydraulischer Fragestellungen und befaehigt sie durch die anschauliche Darstellung zu selbststaendigen Berechnungen. Dabei werden die wichtigsten hydraulischen Zusammenhaenge fuer Studium und Praxis auch mithilfe von durchgerechneten Beispielen und durch den Leser zu loesenden Aufgaben erlaeutert. Zu letzteren sind am Ende des Lehrbuches ausfuehrliche Loesungswege zu finden. Das Buch ist gespickt mit englischen Fachbegriffen rund um die Hydraulik und enthaelt am Ende des Buches ein entsprechendes Verzeichnis. Dieses Buch richtet sich in erster Linie an Studierende des Bauingenieurwesens an Technischen Universitaeten, Fachhochschulen und vergleichbaren Bildungseinrichtungen. Neben der Vermittlung der im Studium erforderlichen Kenntnisse kann es aber auch dem Praktiker eine wertvolle Hilfe zur kurzfristigen

  13. Inflammatory spine disease as a cause of back pain; Entzuendliche Wirbelsaeulenerkrankungen als Ursache fuer Rueckenschmerzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlossbauer, T.; Panteleon, A.; Becker-Gaab, C. [Klinikum Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Institut fuer Klinische Radiologe, Muenchen (Germany)

    2006-06-15

    The aim of this review is to evaluate the role of inflammatory spine disease in patients with chronic back pain. The contribution of imaging modalities for the diagnostic evaluation of back pain is discussed. A systematic literature search based on the classification of seronegative spondyloarthropathies and rheumatoid arthritis was performed. The results of this search and the experiences in a large collective of rheumatological patients are analyzed. The prevalence of rheumatoid arthritis (1-2%) is comparable to that of spondyloarthropathies (1.9%). The etiology of these entities is not fully elucidated. Magnetic resonance imaging is increasingly used for early detection and surveillance of therapy with TNF-{alpha} antagonists. Bone marrow edema, which is only detectable with MRI, represents an early sign of inflammation. Therapy with TNF-{alpha} antagonists is based on clinical and laboratory criteria, and signs of inflammation in MRI. MRI is useful for assessment of the effectiveness of anti-inflammatory therapy. (orig.) [German] Ziel der Arbeit ist, die Bedeutung inflammatorischer Wirbelsaeulenerkrankungen fuer das Leitsymptom Rueckenschmerz zu eroertern. Die Aussagekraft der verschiedenen radiologischen Verfahren wird diskutiert. Basierend auf der Einteilung der seronegativen Spondylarthropathien (SpA) sowie der rheumatoiden Arthritis (RA), erfolgte eine systematische Literaturrecherche. Die Ergebnisse dieser Recherche und die eigenen Erfahrungen mit einem grossen rheumatologischen Krankengut werden analysiert. Die Praevalenz der RA (1-2%) und der Gruppe der SpA (1,9%) ist vergleichbar, wobei die Aetiologie letztlich bei keiner der genannten Erkrankungen bekannt ist. Die bildmorphologische Kriterien koennen sich ueberlappen. Die MRT wird zunehmend bei Frueherkennung und Verlaufsbeurteilung der immunmodulatorischen Therapien (TNF-{alpha}-Antagonisten) eingesetzt. Ein Oedem im Knochen, das nur mit der MRT nachweisbar ist, zeigt die Aktivitaet der Entzuendung

  14. Application-oriented material development for car body plate; Anwendungsorientierte Werkstoffentwicklung fuer Karosseriebleche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drewes, E.J. [Forschung und Entwicklung, Krupp Hoesch Stahl AG, Dortmund (Germany); Flossdorf, F.J. [Fachbereich Werkstofftechnik, Verein Deutscher Eisenhuettenleute (VDEh), Duesseldorf (Germany); Freier, K. [Werkstoffentwicklung und Anwendungstechnik, Preussag Stahl AG, Salzgitter (Germany)

    1995-04-18

    Dual-phase steels, isotropic steels and various finishes, e.g. thin organic seal coatings and preprimed concepts, are examples of new developments in recent years. The pressing results obtained depend not only on the material properties but also on the forming process itself; form strain analysis with measuring grids and FEM simulation calculations make it possible to predict forming results. New forming methods, such as hydro forming, are opening up new ways in the manufacture of car body parts. Optimized spot welding techniques and processes such as clinching or adhesive bonding are new solutions for joining surface coated sheet. Weldable sound-damping compounds have been developed to improve acoustic properties. Higher-strength sheet materials have especially good fatigue strength and crash characteristics. Bake hardening steels afford high resistance to denting. Of all the car body materials, steel sheet best meets the complex demands. Steel sheet can also be used to make lightweight car bodies, achieving weight savings up to 20-40% in the white body. (orig.) [Deutsch] Dualphasen-Staehle, isotrope Staehle sowie Nachbehandlungsvarianten wie z.B. eine duenne organische Versiegelung und ``Preprimed``-Konzepte sind Beispiele fuer Neuentwicklungen der letzten Jahre. Das Umformergebnis wird nicht nur durch die Werkstoffeigenschaften, sondern auch durch den Umformprozess selbst beeinflusst; Formaenderungsanalysen mit Messrastern und FEM-Simulationsrechnungen ermoeglichen Prognosen der Umformergebnisse. Neuartige Umformverfahren wie das Innenhochdruckumformen eroeffnen neue Wege der Herstellung von Karosserieteilen. Das Fuegen oberflaechenveredelter Feinbleche kann durch Optimierung des Punktschweissens und durch Verfahren wie Clinchen oder Kleben geloest werden. Zur Verbesserung der akustischen Eigenschaften wurden schweissgeeignete schalldaempfende Verbundwerkstoffe entwickelt. Betriebsfestigkeit und Crashverhalten sind bei hoeherfesten Feinblechwerkstoffen besonders

  15. Development of spraying equipment for shearer loaders; Entwicklung von Beduesungseinrichtungen fuer Walzenlader

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehning, H.D. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Fachstelle fuer Staub- und Silikosebekaempfung; Renner, K.P.. [Bergamt Gelsenkirchen (Germany); Tebbe, W. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Abteilung Gewinnung und Aufbereitung

    2005-05-12

    fuer die Einstellung der Beduesungsueberwachung an den Walzenladern erarbeitet worden, welches das Erreichen beider Schutzziele nach dem derzeitigen Stand der Technik gewaehrleistet. (orig.)

  16. Stable amorphous semiconductors for solar cells. Final report; Stabile amorphe Halbleiterfilme fuer Solarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhs, W.; Lips, K.; Mell, H.; Stachowitz, R.; Will, S.; Ulber, I.

    1997-12-31

    This study was founded on the preceding projects. The main objective was the preparation and characterization of stable amorphous silicon films (a-Si:H) by plasma enhanced chemical vapor deposition (PECVD). For this purpose the deposition conditions were varied in a wide range. The main effort was on the change of the reactor geometry and the increase of the substrate temperature to values beyond 250 C. Comparative studies of the film stability were carried out using different degradation techniques. The electronic and structural properties of the films were investigated with the aim to find correlations between the stability and other film properties. Information on the defect density was obtained from electron spin resonance (ESR), photothermal deflection spectroscopy (PDS) and photocurrent spectroscopy (CPM). The influence of native and light-induced defects on the recombination kinetics was studied using both films and solar cells. The techniques mainly used for that were steady-state and frequency-resolved photoluminescence spectroscopy (FRS) and electrically detected magnetic resonance (EDMR). The results of these studies were published in international journals and presented at international conferences. (orig.) [Deutsch] Das Vorhaben baute auf den vorangegangenen Projekten auf. Wichtigstes Ziel war die Herstellung und Charakterisierung stabiler amorpher Siliziumfilme (a-Si:H) durch Plasmadeposition. Dazu wurden die Depositionsbedingungen in einem weiten Bereich variiert. Im Vordergrund standen dabei die Aenderung der Reaktorgeometrie und die Erhoehung der Substrattemperatur auf Werte oberhalb von 250 C. Die Stabilitaet der Filme wurde mit verschiedenen Degradationsverfahren vergleichend geprueft. Die Filme wurden hinsichtlich ihrer elektronischen und strukturellen Eigenschaften mit dem Ziel untersucht, einen Zusammenhang zwischen der Stabilitaet und anderen Probeneigenschaften aufzufinden. Als Messverfahren fuer die Defektdichte standen

  17. Ethical codes. Fig leaf argument, ballast or cultural element for radiation protection?; Ethik-Codes. Feigenblatt, Ballast oder Kulturelement fuer den Strahlenschutz?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer [Nuclear Control and Consulting GmbH, Braunschweig (Germany)

    2014-07-01

    The international association for radiation protection (IRPA) adopted in May 2004 a Code of Ethics in order to allow their members to hold an adequate professional level of ethical line of action. Based on this code of ethics the professional body of radiation protection (Fachverband fuer Strahlenschutz) has developed its own ethical code and adopted in 2005.

  18. ProMeKreis construction guide: A compact tool for recycling-orientated product development; ProMeKreis - Konstruktionsleitfaden: Ein kompaktes Hilfsmittel fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crone, J.; Dietrich, K.H.; Dorn, T.; Moertl, M.; Rath, S.

    2000-07-01

    Within the public founded ProMeKreis project we developed methods for recyclingfriendly design, which are available as a guideline ('Leitfaden fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung'). This guideline is meant as a comprehensible, compact tool for the development of products, allowing for easy refurbishing, upgrading and/or utilisation. Another focus of ProMeKreis was the systematical investigation and optimisation of utilisation processes with respect to the processed goods. From this work a new concept of 'utilisation classes' resulted, leading to a significant improvement of the design process with respect to utilisation. (orig.) [German] Im Rahmen des BMBF-Verbundvorhabens ProMeKreis (Produktentwicklungsmethoden fuer die Kreislaufwirtschaft) wurden Methoden zur recyclinggerechten Produktentwicklung erarbeitet, die als 'Leitfaden fuer die recyclinggerechte Produktentwicklung' verfuegbar sind. Der 'Leitfaden' ist ein uebersichtliches, kompaktes Hilfsmittel fuer das Vorgehen bei der Entwicklung von instandsetzungs-, nachruestungs- und verwertungsgerechten Produkten. - Ein weiterer Schwerpunkt von ProMeKreis, die systematische Untersuchung und Optimierung von Verwertungsprozessen in Abhaengigkeit vom Aufgabegut, hat zum Konzept der 'Verwertungsklassen' gefuehrt, das eine signifikante Verbesserung der Vorgehensweise bei der verwertungsgerechten Konstruktion bringt und integraler Teil des Leitfadens ist. (orig.)

  19. Marine environment protection of the North Sea and Baltic Sea. Special report - February 2004; Meeresumweltschutz fuer Nord- und Ostsee. Sondergutachten - Februar 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The marine environment of the North Sea and Baltic Sea is still heavily polluted. The marine ecosystems are under severe stress from overfishing, water pollution, raw materials production and tourism. Environmental protection in this region necessitates decisive political initiatives and strict corrections especially in fishery policy, agricultural policy and chemical substances control. This is the balance of the special expert opinion of the Council of Environmental Experts. The publication specifies the main problem areas, the current pollution situation, the fields where action is most urgently required - especially in fishery, chemical substances, agricultural and sea travel policies - and presents suggestions for an integrated European and national marine protection policy including a regional development concept for the marine environment. (orig.) [German] Die Meeresumwelt von Nord- und Ostsee ist nach wie vor stark belastet. Ueberfischung, Schadstoffeintraege und Ueberduengung sowie die intensive Nutzung durch Schifffahrt, Rohstoffabbau und Tourismus beeintraechtigen vielfach massiv die marinen Oekosysteme. Ein wirksamer Meeresumweltschutz erfordert daher einschneidende politische Initiativen und grundlegende Korrekturen insbesondere in der Fischereipolitik, der Agrarpolitik und bei der Chemikalienregulierung. Diese Bilanz zieht der Rat von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen in seinem aktuellen Sondergutachten 'Meeresumweltschutz fuer Nord- und Ostsee'. Das Sondergutachen - gibt einen Ueberblick ueber die wichtigsten Problemfelder und die aktuelle Belastungslage, - zeigt den wesentlichen Handlungsbedarf auf, insbesondere fuer die Fischerei-, Chemikalien-, Agrar- und Schifffahrtspolitik und - entwickelt Vorschlaege fuer eine integrierte europaeische und nationale Meeresschutzpolitik einschliesslich einer Merresraumordnung. (orig.)

  20. Potentials of the surface wave technology for the Darmstadt tyre sensor; Potentiale der Oberflaechenwellen-Technologie fuer den Darmstaedter Reifensensor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strothjohann, T.; Breuer, B. [Fachgebiet Fahrzeugtechnik (fzd), TU Darmstadt (Germany); Dollinger, F. [Siemens AG, Muenchen (Germany); Koebe, A. [Continental AG, Hannover (Germany); Prenninger, M. [Siemens Automotive, Regensburg (Germany)

    2000-07-01

    Based on the research results achieved in the Sonderforschungsbereich 241 of Deutsche Forschungsgemeinschaft at Darmstadt University of Technology with the Darmstadt Tire Sensor, first results of a new passive SAW Tire Sensor tested on the linear test bench LINUS of the Automotive Engineering Department (fzd) will be presented. These results show the basic suitability of the sensor to analyze dynamic processes in the rolling tire and to determine the current conditions and condition changes in the contact area of the tire. The special charm of this SAW Tire Sensor is that it requires no energy supply battery and provides all information via a radio link. (orig.) [German] Aufbauend auf den bisherigen im SFB 241 der DFG an der TU Darmstadt gewonnenen Forschungsergebnissen mit dem Darmstaedter Reifensensor werden erste Ergebnisse von Untersuchungen eines neuartigen passiven Oberflaechenwellen - Reifensensors auf dem Linearpruefstand LINUS des fzd vorgestellt. Diese Ergebnisse zeigen die prinzipielle Eignung des Sensors fuer die Ermittlung von dynamischen Vorgaengen im abrollenden Reifen und fuer deren Auswertung im Hinblick auf momentane Betriebsbedingungen auf. Der besondere Reiz dieses OFW - Sensors liegt darin, dass er von aussen angefunkt wird, keiner eigenen Energieversorgung bedarf und Informationen ueber Zustaende und Zustandsaenderungen im Reifenlatsch zurueckfunkt. (orig.)

  1. Investigation of a transsonic slot cooling system for high-temperature gas turbine blades; Untersuchung einer transsonischen Schlitzkuehlung fuer Hochtemperaturgasturbinenschaufeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moser, S.

    2003-07-01

    The author investigated a slot cooling system with transsonic blowout of cooling air for high-temperature gas turbine blades. The method has the advantage that the cooling film is closer to the blade surface and the boundary layer at the blade wall is not interrupted even at high blowout rates. This way, the cooling film will mix less with the hot gas flow, and the cooling effect will last longer. The method is based on the subsonic Coanda effect and the supersonic Prandtl-Meyer effect, both of which result in attachment of the cooling film to a curved surface. The investigations and the optimisation were carried out using the experimental system, measuring instruments and software of the Institute of Thermal Turbo-Engines and Machine Dynamics. [German] In dieser Arbeit wird eine Schlitzkuehlung mit transsonischer Kuehlluftausblasung fuer Hochtemperaturgasturbinenschaufeln untersucht. Der Vorteil dieser Kuehlmethode ist, dass der entstehende Kuehlfilm besser an die Schaufeloberflaeche anliegt und die Grenzschicht an der Schaufelwand auch bei hohen Ausblasraten nicht durchstossen wird. Dies bewirkt ein geringeres Vermischen des Kuehlfilms mit der heissen Gasstroemung und somit ein laengeres Anhalten des Kuehlungseffektes. Man bedient sich dabei zweier in der Stroemungslehre bekannter Effekte, naemlich dem subsonischen Coanda Effekt und dem im Ueberschall auftretenden Prandtl-Meyer Effekt. Beide bewirken das Anlegen der Kuehlfilme an eine gekruemmte Oberflaeche. Mit Hilfe der am Institut fuer thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik zur Verfuegung stehenden Versuchsanlagen, Messgeraete und Software wurde die Untersuchung bzw. Optimierung der transsonischen Schlitzkuehlung durchgefuehrt. (orig.)

  2. Numerical methods for crack sensitive concrete structures under early thermal stresses; Berechnungsmodelle fuer rissgefaehrdete Betonbauteile unter fruehem Temperaturzwang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eierle, B.

    2000-07-01

    The loss of the heat of hydration leads to restraint and intrinsic stresses in concrete structures that may cause cracks. This report is concerned with the realistic simulation of the physical processes during hydration using the Finite-Element-Method. Its focus is on the mechanical modelling of the nonlinear and time-dependent behaviour of young concrete. A viscoelastic constitutive law for solidification and deterioration is derived and a discrete crack model for the calculation of crack widths in accordance with the design codes is presented. Studies of base slabs as part of water tight concrete constructions show the application of the numerical methods. (orig.) [German] In Betonbauteilen entstehen durch das Abfliessen der Hydratationswaerme bei Behinderung der Temperaturdehnungen Eigen- und Zwangspannungen, die zu Rissen fuehren koennen. Die vorliegende Arbeit behandelt die wirklichkeisnahe Simulation der physikalischen Vorgaenge bei der Hydratation mit Hilfe der Finite-Element-Methode. Der Schwerpunkt liegt auf der strukturmechanischen Modellierung des nichtlinearen und zeitlich veraenderlichen Werkstoffverhaltens des jungen Betons. Es wird u.a. ein viskoelastisches Stoffgesetz fuer Erhaertungs- und Schaedigungsvorgaenge abgleietet, und ein diskretes Rissmodell fuer die normenkonforme Rissbreitenberechnung vorgestellt. Am Beispiel von Bodenplatten weisser Wannen wird der Einsatz der Rechenmodelle gezeigt. (orig.)

  3. Adapted solar cells technology for silicon foils (Sifol II). Final report; Angepasste Solarzellentechnologie fuer Silicium-Folien (Sifol II). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Lautenschlager, H.; Peters, S.; Schaeffer, E.; Schetter, C.; Schuele, C.; Warta, W.

    2000-03-01

    At present only a small fraction of silicon solar cells is made from ribbon material. These ribbons are produced at very low growth speed. The solar cell processes are specifically adapted to the very ribbon material. In the project reported solar cell processes are developped mainly for the RGS ribbon which is pulled at very high speed. According to the cooling condition after crystallisation different solar cell process conditions are necessary in order to achieve decent solar cell results. It is shown that rapid thermal processing is of advantage for material grown at some specific conditions. Solar cell efficiencies in the 10% range have been achieved. (orig.) [German] Gegenwaertig wird nur ein geringer Teil von Siliziumsolarzellen aufs Folienmaterial hergestellt. Diese Folien werden mit relativ langsamer Ziehgeschwindigkeit hergestellt. Die Solarzellenprozesse sind auf das jeweilige Folienmaterial abgestimmt. Im vorliegenden Projekt werden Solarzellenprozesse besonders fuer das RGS Folienmaterial entwickelt, welches sehr schnell gezogen wird. Entsprechend den Abkuehlbedingungen nach dem Kristallziehen sind verschiedene Solarzellenprozessvarianten erforderlich, um ordentliche Wirkungsgrade bei den Solarzellen zu erreichen. Es zeigt sich, dass fuer eine bestimmte Materialvariante rasches thermisches Prozessieren (RTP) von Vorteil ist. Wirkungsgrade von 10% wurden realisiert. (orig.)

  4. Godunov-type methods for the equations of compressible fluid mechanics; Godunov-Typ Verfahren fuer die Gleichungen der kompressiblen Stroemungsmechanik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Munz, C.D.

    1992-08-01

    In this paper, the construction of a family of shock-capturing schemes is considered: the Godunov-type schemes. At first a review of these schemes is given in the case of the time dependent one-dimensional equations of compressible fluid mechanics, as developed in recent years. After that the construction of the Godunov-type schemes are examined for two-dimensional problems in space and applied to the compressible Navier-Stokes equations. Numerical results of the study of the instability of trans- and supersonic shear flows are shown. The main part of this paper deals with the construction of Godunov-type schemes for the one-dimensional equations of compressible fluid mechanics in Lagrangian coordinates. The paper is closed by proposing a simple Godunov-type scheme for the equations of relativistic hydrodynamics. In each chapter, numerical results for several test problems are presented. (orig.). [Deutsch] In dieser Arbeit wird die Konstruktion einer Klasse von Shock-Capturing Verfahren, die sogenannten Godunov-Typ Verfahren, fuer verschiedene Gleichungssysteme der kompressiblen Stroemungsmechanik untersucht. Zunaechst wird eine Uebersicht ueber diese Verfahren, wie sie in den letzten Jahren entwickelt wurden, fuer die zeitabhaengigen eindimensionalen Gleichungen in Eulerkoordinaten gegeben. Danach wird die Konstruktion dieser Verfahren auf raeumlich zweidimensionale Probleme ausgedehnt und auf die kompressiblen Navier-Stockesgleichungen angewandt. Numerische Ergebnisse von Untersuchungen der Instabilitaet von Scherstroemungen im Trans- und Ueberschallbereich werden gezeigt und miteinander verglichen. Der Hauptteil dieser Arbeit behandelt die Konstruktion von Godunov-Typ Verfahren fuer die Gleichungen der kompressiblen Stroemungsmechanik in Lagrangekoordinaten. Den Abschluss bildet die Herleitung eines einfachen Godunov-Typ Verfahrens fuer die Gleichungen der relativistischen Stroemungsmechanik. Numerische Ergebnisse fuer Testprobleme werden in jedem Kapitel

  5. Selection of compressors and drives for natural gas storage and transport - technical and economic aspects; Auswahl von Verdichtern und Antriebsmaschinen fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport - technische und wirtschaftliche Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyer, F.; Wieke, S. [Heyer und Wieke Engineering, Muenchen (Germany)

    1998-12-31

    Selection of the proper compressor/drive combination is indispensable for optimizing natural gas storage. The contribution presents a comparison of the available systems. (orig.) [Deutsch] Fuer die Verdichtung von Erdgas fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport ist die Auswahl der fuer den jeweiligen Anwendungsfall geeigneten Verdichter-Antriebskombination eine wesentliche Voraussetzung fuer einen technisch und wirtschaftlich optimalen Betrieb. Unter Beruecksichtigung des Marktes werden die Varianten (Verdichter-Antriebskombinationen) definiert und in einem technischen Vergleich Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen gegenuebergestellt und bewertet. Die Einhaltung der Betriebsanforderungen und der Anforderungen der TA-Luft und TA-Laerm, der Wirkungsgrad, die Zuverlaessigkeit und Verfuegbarkeit muessen einer besonders intensiven Pruefung und Beurteilung unterzogen werden. Das Ergebnis der vergleichenden Bewertung der Varianten kann eine neue Definition der Varianten oder der Anforderungen notwendig machen. (orig.)

  6. Materials colloquium `96: Thermal insulation coatings. Thermally insulating coating systems for heavy-duty structural components in aerospace engineering and energy engineering; Werkstoff-Kolloquium `96: Waermedaemmschichten. Waermeisolierende Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Strukturbauteile in der Luft- und Raumfahrt sowie der Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, M.; Schulz, U.; Leushake, U.; Kaysser, W.A. [eds.

    1996-12-31

    The 15 contributions in this colloquium report document the current state of research and development in Germany in the field of thermally insulating layer structures for heavy-duty components like gas turbines. Five papers have been recorded separately in the ENERGY database. [Deutsch] Die 15 Beitraege in diesem Kolloquiumband dokumentieren den aktuellen Stand der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Deutschland auf dem Gebiet der waermeisolierenden Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Bauteile wie z.B. Gasturbinen. Fuer die Datenbank ENERGY wurden fuenf Artikel separat aufgenommen.

  7. Application of the results of pipe stress analyses into fracture mechanics defect analyses for welds of nuclear piping components; Uebernahme der Ergebnisse von Rohrsystemanalysen (Spannungsanalysen) fuer bruchmechanische Fehlerbewertungen fuer Schweissnaehte an Rohrleitungsbauteilen in kerntechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dittmar, S.; Neubrech, G.E.; Wernicke, R. [TUeV Nord SysTec GmbH und Co.KG (Germany); Rieck, D. [IGN Ingenieurgesellschaft Nord mbH und Co.KG (Germany)

    2008-07-01

    For the fracture mechanical assessment of postulated or detected crack-like defects in welds of piping systems it is necessary to know the stresses in the un-cracked component normal to the crack plane. Results of piping stress analyses may be used if these are evaluated for the locations of the welds in the piping system. Using stress enhancing factors (stress indices, stress factors) the needed stress components are calculated from the component specific sectional loads (forces and moments). For this procedure the tabulated stress enhancing factors, given in the standards (ASME Code, German KTA regulations) for determination and limitation of the effective stresses, are not always and immediately adequate for the calculation of the stress component normal to the crack plane. The contribution shows fundamental possibilities and validity limits for adoption of the results of piping system analyses for the fracture mechanical evaluation of axial and circumferential defects in welded joints, with special emphasis on typical piping system components (straight pipe, elbow, pipe fitting, T-joint). The lecture is supposed to contribute to the standardization of a code compliant and task-related use of the piping system analysis results for fracture mechanical failure assessment. [German] Fuer die bruchmechanische Bewertung von postulierten oder bei der wiederkehrenden zerstoerungsfreien Pruefung detektierten rissartigen Fehlern in Schweissnaehten von Rohrsystemen werden die Spannungen in der ungerissenen Bauteilwand senkrecht zur Rissebene benoetigt. Hierfuer koennen die Ergebnisse von Rohrsystemanalysen (Spannungsanalysen) genutzt werden, wenn sie fuer die Orte der Schweissnaehte im Rohrsystem ausgewertet werden. Mit Hilfe von Spannungserhoehungsfaktoren (Spannungsindizes, Spannungsbeiwerten) werden aus den komponentenweise berechneten Schnittlasten (Kraefte und Momente) die benoetigten Spannungskomponenten berechnet. Dabei sind jedoch die in den Regelwerken (ASME

  8. Proposals for standardized operation protocols: lung; Vorschlaege fuer standardisierte Untersuchungsprotokolle (schriftliche Anweisungen): Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brinkbaeumer, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen, Muenchen (Germany); Kellner, W.

    2004-03-01

    , liefern Informationen ueber die Durchblutung der Lungen, bestimmen welche Teile der Lungen am Gasaustausch beteiligt sind und sind wichtiger Bestandteil der praeoperativen Abklaerung bei Patienten mit Lungenemphysem oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung. Trotz bemerkenswerter Fortschritte im Bereich alternativer Bildgebungsverfahren wie CT oder MRT besitzt die nuklearmedizinische Lungenbildgebung einen hohen Stellenwert. Mit Hilfe nuklearmedizinischer Techniken ist eine schnelle, sichere, wenig belastende und kosteneffektive Untersuchung der Lungenfunktion und -Struktur moeglich. Im Folgenden werden die fuer die nuklearmedizinische Lungendiagnostik wichtigsten Untersuchungsmethoden vorgestellt. (orig.)

  9. Twinbelt: Continuously variable transmission with twinbelts for automobiles; Twinbelt: Stufenloses Doppelriemen-Getriebe fuer Kraftfahrzeuge. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butsch, M.

    2002-07-01

    A new CVT transmission concept for belts, bands or chains with two variator sets and electromagnetic adjustment was developed with high permissible rotary momentum and high spread at relatively small variator diameters. Further, a test stand was to be developed which enables investigations of the functionality of the new transmission system as well as experiments on adjustment and pressing and on belt performance. Belts can be adjusted either parallel or separately. Power is transmitted and distributed across the two belts without negative slip via a differential with two positions. Variators are adjusted separately in order to reduce the rotary speed in the sense of overdrive, i.e. idle power will not overload the belts. Backward and geared neutral position can be set by separate adjustment of the variators. The test stand enables investigations of all operating regimes, while the drive simulates the typical characteristic of an internal combustion engine. The brake generator simulates road conditions. The continuous transmission system as described here has a high efficiency, and the possibility of setting the transmission as desired ensures that the internal combustion engine can be operated at favourable rotary speeds. This means that in spite of the high dynamics the fuel combustion will be lower than in vehicles with manual gear change. [German] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines neuen CVT-Getriebekonzeptes fuer Riemen, Band oder Kette mit zwei Variatorsaetzen und elektromechanischer Verstellung. Vorteile des Konzeptes sind hohe zulaessige Drehmomente sowie eine grosse Spreizung, die bei relativ kleinem Durchmesser der Variatoren erreicht werden koennen. Des weiteren soll ein Teststand entwickelt werden, der die Untersuchung der Funktionalitaet dieser neuen Getriebebauform, aber auch die Versuche in Bezug auf die notwendigen Verstell- und Anpresssysteme, sowie das Betriebsverhalten der eingesetzten Riemen ermoeglicht. Das entwickelte

  10. Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines. Preparatory project. Vol. 2. Annex; Schachtverschluesse fuer untertaegige Deponien in Salzbergwerken. Vorprojekt. Bd. 2. Anhang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.W. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Fruth, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Stockmann, N. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Birthler, H. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Boese, B. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Storck, R. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Sitz, P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Krausse, A. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Eulenberger, K.H. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Schleinig, J.P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Duddeck, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Ahrens, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Menzel, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Salzer, K. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Minkley, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Busche, H. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Lindloff, U. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Gierenz, S. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany)

    1995-12-31

    This preparatory study, ``Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines``, was to demonstrate the current scientific and technological know-how based on a comprehensive analysis of the barrier design concepts or established structures intended to serve as barriers in abandoned shafts of potash or rock salt mines. Taking as a basis the current regulatory regime and the available know-how on barrier systems in underground waste repositories taken into account so far in plan approval and licensing procedures, as well as the state of the art, concepts are developed as technical guides and models of barrier systems for mine shafts. The required research work for the various components of a shaft barrier is shown, particularly relating to aspects such as materials suitability and technical realisation. Immediate demand for research activities is shown with regard to the available potentials of mathematic and numeric geotechnical and hydrogeologic calculation models required in order to give proof of the long-term workability of shaft barriers. The authors are of the opinion that the following activities are required in order to meet the research demand quantified: (1) Laboratory and bench-scale experiments for determination of the efficiency of various sealing materials and backfilling materials, and (2) an in-situ, large-scale experiment in order to demonstrate the suitability of low-consolidation shotter columns, or constructional technologies. The laboratory work can be done in the facilities of the GSF research mine of Asse, the Freiburg Mining Academy, and the Institut fuer Gebirgsmechanik in Leipzig, and the benchmark experiments also at the Asse site in the research mine. The Kali und Salz Beteiligungs AG is prepared to offer its mine Salzdetfurth II as a site for the large-scale experiment. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der Vorstudie ``Schachtverschluesse fuer Untertagedeponien in Salzbergwerken`` wird ausgehend von einer umfangreichen

  11. Identification of areas and time intervals for inservice inspections; Auswahl der Pruefbereiche und -intervalle fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzner, K.J. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Herter, K.H. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Schoeckle, F. [Amtec Messtechnischer Service, Lauffen (Germany)

    1998-11-01

    von Schadensmechanismen), koennen die wiederkehrenden Pruefungen vorwiegend zielgerichtet hinsichtlich der Folgen dieser moeglichen Schadensmechanismen eingesetzt werden. Ist keine oder nur eine eingeschraenkte Ueberwachung vorhanden, sind die moeglichen Folgen eventuell bisher unbekannter Schadensmechanismen durch erweiterte und ggf. vagabundierende WKP-Massnahmen zu ueberpruefen. Fuer die Auswahl von Pruefbereichen und die Festlegung von Pruefintervallen ist die Verwendung der Auslegungsanalysen, in denen konservativ spezifizierte Belastungen und Lastfallhaeufigkeiten (fuer Betriebs- und Stoerfaelle) beruecksichtigt wurden, nicht geeignet. Es ist vielmehr von den `Ist-Beanspruchungen` aus dem bisherigen Betrieb in Verbindung mit der Kenntnis ueber die vorhandene `Istqualitaet` aus der Herstellung und der bisherigen Betriebszeit auszugehen. Die vorhandenen Unterlagen sind entsprechend aufzubereiten, so dass eine Grundlage fuer die Neubewertung der bisherigen ZfP-Massnahmen gegeben ist. (orig./MM)

  12. Amended EC Directive on the limitation of emissions of certain pollutants into the air from large combustion plants. Implications for German power plants; Neue EG-Richtlinie fuer Grossfeuerungsanlagen. Folgerungen fuer deutsche Kraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hildebrand, M. [Verband der Elektrizitaetswirtschaft - VDEW - e.V., Frankfurt (Germany). Bereich Recht und Umwelt

    2002-03-11

    The article highlights the major improvements in terms of reducing emissions from large combustion plants, comparing the new limiting values and specifications with those of the former Directive. As Germany is obliged to transform the new EC Directive into national law within twelve months from its entry into force, an amendment of the respective German regulation can be expected soon. (orig./CB) [German] Mit der im Herbst 2001 durch das Europaeische Parlament und den Umweltministerrat verabschiedeten Novelle der Grossfeuerungsanlagen-Richtlinie hat die Europaeische Union einen markanten, laengst ueberfaelligen Schritt zur EU-weiten Angleichung der emissionsseitigen Anforderungen an grosse Feuerungsanlagen unternommen. Mit dem Inkrafttreten der novellierten Grossfeuerungsanlagen-Richtlinie wurde aber auch der formale Anstoss fuer eine Aktualisierung der deutschen Grossfeuerungsanlagen-Verordnung (13.BImSchV) gegeben. (orig./CB)

  13. Chair in open-cast and international mining at the Institute for Mining at Clausthal Technological University; Lehrstuhl fuer Tagebau und Internationaler Bergbau am Institut fuer Bergbau der TU Clausthal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tudeshki, H.; Hardebusch, T. [Lehrstuhl fuer Tagebau und Internationaler Bergbau am Institut fuer Bergbau, TU Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2002-12-05

    The range of activities of the Chair in Open-cast and International Mining at the Institute for Mining at Clausthal Technological University currently comprises the field of teaching and further scientific training, research and development as well as transfer of knowledge and technology. In addition to these legally sanctioned activities PR work concerning the necessity for the mining of mineral raw materials and the associated training of mining engineers plays a central role. In accordance with the fundamental idea that a prerequisite for good training in the field of engineering science is a close link between university and industry the contents of the courses are always adapted to the state of the art in the mining industry and the main areas of research based on practical requirements. In accordance with this process current aspects of the safeguarding of raw materials, sustenance and management of knowledge in the mining industry are integrated in these courses. The current research work is interdisciplinary and deals with quality management, deposit protection, recultivation and rehabilitation as well as reduction of emissions. (orig.) [German] Das Aufgabenspektrum des Lehrstuhls fuer Tagebau und Internationalen Bergbau am Institut fuer Bergbau der TU Clausthal umfasst die Gebiete Lehre und wissenschaftliche Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Wissens- und Technologietransfer. Ueber diese gesetzlich verankerten Aufgaben hinaus nimmt die PR-Arbeit ueber die Notwendigkeit bergmaennischer Gewinnung mineralischer Rohstoffe und der damit einhergehenden Ausbildung von Bergbauingenieuren eine zentrale Stellung ein. Dem Leitgedanken folgend, dass eine gute Ausbildung im ingenieurwissenschaftlichen Bereich eine enge Verbindung zwischen Hochschule und Industrie voraussetzt, werden die Lehrinhalte stets dem Stand der Technik im Bergbau angepasst und die Forschungsschwerpunkte praxisbezogen abgeleitet. Diesem Prozess folgend wurden aktuell Aspekte der

  14. Achievement in research on ion beam application under the scientific cooperation program with the Gesellschaft fuer schwerionenforschung mbH

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yoshida, Masaru; Maekawa, Yasunari (eds.) [Japan Atomic Energy Research Inst., Takasaki, Gunma (Japan). Takasaki Radiation Chemistry Research Establishment

    2003-03-01

    The Japan Atomic Energy Research Institute (JAERI) and the Gasellshaft fuer Schwerionenforshung mbH (GSI) signed a memorandum of 'Research and Development in the Field of Ion Beam Application' in January, 1991 and started the cooperative research program. The cooperation has been implemented by means of joint research between JAERI and GSI, exchange of scientific and technical experts, and providing mutual exchange of research materials as well as technical information. This report summarizes the cooperative research activities under the cooperative research program in the last 12 years. The list of publications and several articles relating to this cooperative research program are attached as an appendix. All the attached articles are reprinted with permission from the publishers. (author)

  15. Simulation, evaluation and optimization of hydrological storage systems; Simulation, Bewertung und Optimierung von Betriebsregeln fuer wasserwirtschaftliche Speichersysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohr, H.

    2001-07-01

    The investigation focused on controlled hydrological storage system. Existing operating schedules and new control options were analyzed, classified and generalized in order to obtain a standardized terminology and operating concept. This generalized approach will do away with the need for system-specific analyses and models for every single new system. [German] Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist der wasserwirtschaftliche Betrieb von regelbaren Speichersystemen und ihre Simulation. Dabei bestand das Ziel darin, bestehende Betriebsplaene und neue praktikable Steuerungsmoeglichkeiten zu analysieren, zu klassifizieren und so zu generalisieren, dass eine einheitliche Terminologie und Konzeption zum Betrieb von Speichern entstand. Dieses Konzept erlaubt, in Verbindung mit den Prinzipien aus der Modellierung von Flussgebieten, verschieden strukturierte Speichersysteme mit unterschiedlichsten Steuerungsvorschriften abzubilden. Damit erhaelt man den Vorteil einer generalisierten Anwendung im Gegensatz zu einer fuer den speziellen Fall konzipierten und nicht uebertragbaren Einzelloesung. Als Folge davon entfaellt das systemspezifische, je nach Aufgabenstellung neu zu entwerfende und zu programmierende Einzelmodell. (orig.)

  16. ILSE - an attractive tutoring system for renewable energy on the Internet; ILSE - Ein interaktives Lernsystem fuer erneuerbare Energien im Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Quaschning, V.; Hanitsch, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Elektrische Energietechnik

    1997-12-31

    Experiences gained by members of the Berlin Universiy of Technology show that information on solar energy plants is increasingly being accessed on the Internet also by non-scientists. This led the authors of the present article to the idea of developing an interactive tutoring system for renewable energy which goes far beyond a mere presentation of information and graphics. The article describes ILSE, the system that finally emerged from this initiative. (HW) [Deutsch] Die Erfahrungen der TU Berlin zeigen, dass in zunehmendem Masse auch Nicht-Wissenschaftler Informationen zu Solarsystemen ueber den Internetzugang abfragen. Hieraus entstand die Idee, das interaktive Lernsystem fuer erneuerbare Energie ILSE zu entwickeln, das ueber die reine Darstellung von Informationen und Grafiken weit hinausgeht. Das System wird vorgestellt. (HW)

  17. Distribution management in order to be competitive; Vertriebssteuerung im Wettbewerb. N-Ergie AG stellt Weichen fuer offensiven Marktauftritt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinsorg, J.; Seitz, D. [N-Ergie AG, Nuernberg (Germany); Oertel, C.; Weinrauch, M. [Accenture GmbH, Sulzbach (Germany)

    2001-08-27

    A distribution management based on competitive strength is preconditional to be successful on the liberalized energy market. The N-Ergie joint-stock company, Nuremberg, has adapted itself to the new requirements and, consequently, reorganized its distribution structure. The basic constituents of the implemented distribution system is a Balanced Scorecard adjusted to the daily business, and an amount of coverage basing on customer segments and product groups. When implementing this distribution management special emphasis was given to the importance of cost accounting and an efficient information technology. (orig.) [German] Eine wettbewerbsorientierte Vertriebssteuerung ist Voraussetzung fuer Erfolg im liberalisierten Energiemarkt. Die N-Ergie Aktiengesellschaft, Nuernberg, hat sich auf heutige Erfordernisse eingestellt und ihre Vertriebsstrukturen konsequent neu ausgerichtet. Eine aufs Tagesgeschaeft ausgerichtete Balanced Scorecard und eine kundensegment- und produktspezifische Deckungsbeitragsrechnung sind die wesentlichen Bausteine des implementierten Vertriebssystems. Die Belange der Kostenrechnung und einer leistungsfaehigen Informationstechnologie standen bei der Umsetzung besonders im Blickpunkt. (orig.)

  18. New control system for the heat generation facilities in Augsburg; Neue Leittechnik fuer das Fernwaermenetz in Augsburg. Prozessleitsystem Simatic PCS7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaupp, D. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany); Baumann, E. [Siemens AG, Augsburg (Germany); Schaller, H. [Stadtwerke Augsburg (Germany)

    2003-09-01

    A new control system based on the Simatic PCS 7 system with its system components for automation, operator control and monitoring, communication and engineering, and using the PTE400 technological block library was implemented in the heat generation facilities of the Stadtwerke Augsburg Energie GmbH. This resulted in significant advantages for the engineering, commissioning, handling of the system during operation, maintenance and future extension of the system. The whole article about the new control system for the heat generation facilities in Augsburg is published in the English Edition I/2003 of the Euroheat and Power magazine. (orig.) [German] Eine neue Leittechnik, basierend auf dem Prozessleitsystem PCS7 mit den Komponenten fuer Automatisierung, Bedienung, Beobachtung, Kommunikation und Engineering, unter der Verwendung der technischen Bausteinbibliothek PTE400, wurde bei den Stadtwerken Augsburg installiert. Dadurch ergaben sich wesentliche Vorteile fuer das Engineering, die Inbetriebnahme, die Betriebsweise, die Wartung und die spaetere Erweiterung der Fernwaermeversorgungsanlage. (orig.)

  19. EC regulations for refrigeration and air conditioning. National and international law; Bedeutung der Europaeischen Richtlinien fuer den Kaelte- und Klimaanlagenbauer. Nationales und Internationales Recht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hainbach, C. [Institut fuer Kaelte-, Klima-, Energie-Technik GmbH, Essen (Germany)

    2002-10-01

    Producers and importers of technical appliances for the German market are subject to German laws, ordinances and technical rules. However, European law applies as well, which may present difficulties in practice as it will be unclear which standards and technical rules should apply in a given case. [German] Fuer Hersteller und Importeure von technischen Erzeugnissen auf dem deutschen Markt gelten grundsaetzlich die nach deutschem Recht erlassenen Gesetze, Verordnungen und technischen Regeln. Hierbei ist es aber nicht einfach, eine Abgrenzung zu den nach europaeischem Recht (EWG-Vertrag) erlassenen Richtlinien zu finden. Da nach europaeischen Vorschriften im Bereich der Technik noch kein abschliessendes Regelwerk zur Verfuegung steht, ergibt sich somit die Schwierigkeit, welche Normen, Standards und sonstigen technischen Regeln fuer die Beurteilung von technischen Erzeugnissen heranzuziehen sind. (orig.)

  20. 1st Kassel user forum: Double-layer capacitors for high-performance applications. Proceedings '99; 1. Kasseler Anwenderforum: Doppelschichtkondensatoren fuer hohe Leistung. Tagungsband '99

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    Double-layer capacitors ('Super Caps') have excellent perspectives as dynamic short-term stores. They have a long life of more than 200000 cycles, immunity against full discharge, and are maintenance-free. Apart from their high short-term power density, they also have an extremely high energy density which recommends them for many applications. Currently, motor car engineering, autonomous networks, power quality and solar applications are investigated. [German] Doppelschichtkondensatoren oder 'Super-Caps' sind Speicher fuer elektrische Energie und weisen, dank ihrer Eigenschaften, hervorragende Perspektiven als dynamische Kurzzeitspeicher auf. Sie besitzen eine hohe Lebenserwartung von mehr als 200000 Zyklen, Immunitaet gegen vollstaendige Entladung und Wartungsfreiheit. Neben einer hohen Leistungsdichte im Kurzzeitbereich verfuegen sie ueber eine fuer Kondensatoren extrem hohe Energiedichte. Zahlreiche Einsatzgebiete koennen auf diese Weise erschlossen werden. Derzeit stehen die Bereiche Automobiltechnik, autarke Netze, Power Quality und solare Applikationen im Vordergrund. (orig.)

  1. Lightweight construction in mobility and assembly. Chances for Baden-Wuerttemberg; Leichtbau in Mobilitaet und Fertigung. Chancen fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    This study presents a comprehensive outline of the technological aspects of lightweight construction and stresses the relevance of this key technology for Baden-Wuerttemberg. Chances and risks are outlined, and industries are identified which are already taking action in this sector. Construction technologies and materials for lightweight construction are gone into, and the state of development in the various industries is reviewed. [German] Mit dieser Studie wird ein ganzheitlicher Ueberblick ueber die technologischen Aspekte des Leichtbaus gegeben und die Relevanz dieser Schluesseltechnologie fuer Baden-Wuerttemberg dargestellt. Dabei werden Chancen und Risiken aufgezeigt und die Branchen identifiziert, die bereits Entwicklungen forciert vorantreiben. Betrachtet werden zum einen Konstruktionsweisen und Werkstoffe fuer Leichtbau, zum anderen wird ein Einblick in die Entwicklungen der verschiedenen Branchen gegeben.

  2. Bavarian Land Office for Environmental Protection. 1996 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1996 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  3. Routine- and on-site tests on accessories for EHV-XLPE-insulated cables; Stueck- und Inbetriebnahmepruefung an Garnituren fuer VPE-isolierte Hochspannungskabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Weissenberg, W. [Pirelli Kabel und Systeme GmbH und Co. KG, Kabelwerk Berlin (Germany)

    1998-12-14

    The authors describe their experience with a new measurement system for use in unshielded rooms. By this method accessories for EHV-XLPE-cables were reliably proofed as partial discharge free at routine- as well as on-site tests. (orig.) [Deutsch] Die Verfasser berichten ueber die Moeglichkeit, durch Messungen in ungeschirmten Pruefaufbauten sowohl bei der Stueck- als auch bei der Inbetriebnahmepruefung die Teilentladungsfreiheit von Garnituren fuer HS-VPE-Kabelanlagen nachzuweisen. (orig.)

  4. Development of a plant-oil fuelable direct injection diesel engine suitable for series production; Entwicklung eines pflanzenoeltauglichen Dieselmotors mit Direkteinspritzung fuer Serienfertigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kampmann, H.J.

    1994-03-01

    A plant-oil-fuelable direct injection diesel engine has been developed. In its present design the engine has to be started with diesel fuel and switches automatically to plant oil as soon as the plant oil in the injection system (upstream the pump) reaches a temperature of more than 30 C. The engine has an efficiency of 42.5%, which is within the range achieved by comparable modern diesel engines. Due to the `soft` combustion, noise emissions are lower than those of diesel engines. Exhaust gas emissions are similar to those of diesel engines; the engine meets the `EURO I` exhaust gas norm and can be modified to comply with `EURO II`. Endurance tests on direct injection plant oil engines have shown that their operation is free of self-destructing effects. The engine is suitable for vehicles and farm machinery and as an energy generator on remote solitary farms and in the so-called Third World. (orig.) [Deutsch] Auf der Basis der Tabelle 3 liegt ein serienfaehiger Pflanzenoelmotor mit Direkteinspritzung vor (6 Datenblaetter als Anlage). Notwendig ist z.Z. das Starten mit Dieselkraftstoff und eine automatische Umschaltung auf Pflanzenoel, wenn das Pflanzenoel im Einspritzsystem (vor Pumpe) eine Temperatur ueber 30 C hat. Die Wirtschaftlichkeit mit bis zu 42,5% Wirkungsgrad liegt in der Groesse wie vergleichbare moderne Dieselmotoren. Die Geraeuschemission ist aufgrund der `weichen` Verbrennung geringer als beim Dieselmotor. Die Abgasemission ist vergleichbar mit dem Dieselmotor, die Abgasnorm `EURO I` wird erfuellt, die `EURO II` ist bei Bedarf erfuellbar. In Dauerlaeufen wurde der zerstoerungsfreie Lauf an direkteinspritzenden Pflanzenoelmotoren nachgewiesen. Der Motor ist fuer Inselbetrieb in der Landwirtschaft und in der 3. Welt in Fahrzeugen, Landmaschinen und Energieerzeugern geeignet. Abschliessend sei dem Bundesministerium fuer Forschung und Technologie fuer die Foerderung dieses Themas gedankt. Ohne diese Unterstuetzung wuerde dieser Motorenentwicklungsbeitrag

  5. Superhard carbon deposited by pulsed high-current arc as protective nanocoating for magnetic hard disks; Superharter Kohlenstoff abgeschieden mit gepulstem Hochstrombogen als Nanoschutzschicht fuer Magnetspeicherplatten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuhaeuser, M.; Hilgers, H. [IBM Mainz (Germany). Abt. 4627; Witke, T. [Infenion Dresden (Germany). Bereich PVD; Siemroth, P. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffphysik und Schichttechnologie (IWS), Dresden (Germany)

    2001-08-01

    Superhard amorphous carbon films (ta-C) deposited by pulsed high-current arc (HCA) possess a good perspective to be used as future ultrathin protective coatings for magnetic hard disks. The ta-C coatings meet all demands concerning the mechanical, chemical and tribological properties required for corrosion and wear protective coatings with thicknesses of 2-3 nm. From the current point of view the deposition technique also qualifies for an industrial mass production. Consequently there is a very good prospect that in near future the high-current arc technique will be the method of choice for carbon deposition in industrial hard disk drive production. (orig.) [German] Superharte amorphe Kohlenstoffschichten (ta-C), die mit gepulstem Hochstrombogen (high-current arc, HCA) abgeschieden werden, besitzen ein hohes Potential als zukuenftige ultraduenne Schutzschichten fuer Magnetspeicherplatten. Die ta-C-Schichten erfuellen alle wesentlichen Anforderungen, die in mechanischer, chemischer und tribologischer Hinsicht an 2-3 nm dicke Verschleiss- und Korrosionsschutzschichten gestellt werden. Auch die Beschichtungstechnik ist aus jetziger Sicht fuer die Massenproduktion geeignet. Damit bestehen sehr gute Aussichten, dass in naher Zukunft die Hochstrombogenverdampfung die Methode der Wahl fuer die Kohlenstoffabscheidung in der industriellen Festplattenproduktion darstellt. (orig.)

  6. Diagnostic systems for motor vehicles. From diagnosis and moni; Diagnosesysteme fuer Kraftfahrzeuge. Von der Diagnose und Ueberwachung bis zum E-Commerce

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DB DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany). Abt. FT2/ED

    2001-07-01

    Starting from the technical necessity of having monitoring and diagnostic systems in all compartments of modern passenger cars, the contribution discusses how new service concepts can be integrated as well. New diagnostic approaches are outlined which, in addition to failure detection, also enable optimization of the development process chain. At the same time, the depth of diagnosis is improved in order to obtain a multitude of new meta information while driving, which will serve as a basis for installing new services in the vehicle. [German] Gestiegend Komfortanforderungen und die gewachsene Komplexitaet in heutigen und zukuenftigen Elektrik/Elektronik-Systemen fuer Kraftfahrzeuge erfordern leistungsfaehige Diagnosesysteme. Um gleichzeitig im Rahmen der Globalisierung die Wertschoepfungskette weiter zu staerken, muessen als logische Konsequenz des Marktes Ansaetze fuer neuartige Dienstleistungskonzepte erdacht und integriert werden. Dieser Aufsatz diskutiert ausgehend von der technischen Notwendigkeit zukuenftiger Ueberwachungs- und Diagnosesysteme in allen Bereichen moderner Kraftfahrzeuge moegliche Wege zu derartigen Ansaetzen denkbarer systemuebergreifender Dienstleistungsschritte am Fahrzeug. Dabei werden technologisch neuartige Diagnoseansaetze skizziert, die neben einer Fehlererkennung auch die Optimierung der Entwicklungsprozesskette zulassen. Eine gleichzeitige Erhoehung der Diagnosetiefe schafft die Grundlage, eine Vielzahl neuer Meta-Informationen waehrend der Fahrt zu generieren. Diese bilden die Basis fuer neue Dienste am Fahrzeug. (orig.)

  7. New energy conversion processes and neglected auxiliary systems - a treasure trove for energy service providers; Neue Techniken und vernachlaessigte Nebenanlagen - eine Fundgrube fuer Energiedienstleister

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jochem, E.

    1998-12-31

    The paper shows that apart from the risks, the deregulation of the energy sector also offered new chances, which recently materialized in three emerging independent trends, initiating innovative approaches for energy conversion and applications and demand for new knowledge-based, near-production energy services as a new field for engineers: Providers of energy efficiency-related technology widen their capabilities by adding the new business segment of energy service marketing. Industrial energy users more strongly consider outsourcing of energy conversion systems and the relevant contracting schemes as an option for reducing energy costs. Public enterprise as energy users started following this trend, all the more as insufficient financial resources do not permit them to reinvest. The paper discusses the conversion processes which currently open up promising chances for energy service producers. (orig./CB) [Deutsch] Neben Gefahren, die inhaerentes Merkmal der Liberalisierung sind, zeichnen sich drei unabhaengige Entwicklungen ab, die innovative Initiativen in der Energiewandlung und -nutzung staerken und wissensintensive produktionsnahe Dienstleistungen als zentrale Aufgabe fuer den Ingenieur initieren: - Die Energieeffizienz-Technologieanbieter nehmen die Energiedienstleistungen in ihre Angebotspalette auf. - Die betrieblichen Energieanwender beginnen zunehmend, ueber das Outsourcing energiewandelnder Anlagen Energiekosten zu senken. - Die oeffentliche Hand als Energieanwender beginnt aehnlich zu denken, zumal sie infolge der hohen Verschuldung unzureichende finanzielle Mittel fuer Reinvestitionen hat. Hierueber sei kurz berichtet, bevor auf die Techniken eingegangen wird, die sich besonders aus heutiger Sicht fuer Energiedienstleister eignen. (orig./RHM)

  8. Campaigns for renewable energy - the evaluation of 'Solar-na klar.' and a framework concept for new campaigns; Kampagnen fuer erneuerbare Energien - Die Evaluation von 'Solar-na klar.' und Empfehlungen fuer neue Kampagnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duscha, M.; Schuele, R.; Gross, D.; Lambrecht, K.; Lucius, W.; Johansson, J.; Rieder, S.

    2002-04-01

    , localized relevant target groups and condensed recent image studies about renewable energies in Germany. As a result, the report details the main elements and conditions that are necessary for campaigns that cover all types of renewable energies, such campaigns are supported in principal by all stakeholder groups. (orig.) [German] (a) Die Kampagne 'Solar - na klar.' unterstuetzt seit 1999 eine verstaerkte Verbreitung von solarthermischen Anlagen durch vielfaeltige Oeffentlichkeitsarbeit und Dienstleistungen. Die Evaluation der Kampagne kam bezueglich der externen Wirkungen zu ueberwiegend positiven Ergebnissen: Die zentralen Zielgruppen, Handwerker und der Ein-/Zweifamilienhausbesitzer, wurden durch die Kampagne gut erreicht und mit gutem Informationsmaterial angesprochen. Darueber hinaus schaetzte ca. ein Viertel der Haushalte, die eine solarthermische Anlage installierten, den Einfluss der Kampagne eher hoch ein. Allerdings vermissten die Haushalte zum Teil weiterfuehrende Informationen. Auch die befragten Handwerker aeusserten eine relativ grosse Zufriedenheit mit der Kampagne. Sie nutzten die bereitgestellten Informationsmaterialien der Kampagne jedoch nur sehr selten. Die Evaluation der internen Grundlagen und Prozesse fuehrt zu ambivalenten Ergebnissen: Beispielsweise ist es der Kampagne auf der einen Seite gelungen, eine breite und heterogene Traegerschaft zu gewinnen und flexibel auf aeussere Anforderungen zu reagieren. Auf der anderen Seite stellten sich Probleme in der Steuerung und im Konfliktmanagement ein. Hierzu trugen u.a. eine nicht ausreichend integrierte Projektplanung sowie strukturelle Unterschiede zwischen den Partnern bei. Die Evaluation muendet in der zentralen Empfehlung, die Kampagne in modififizierter Form fortzusetzen. Verbesserungsmoeglichkeiten sehen die Evaluatoren u.a. in der verstaerkten Einbindung regionaler Aktvitaeten. (b) Als Grundlage fuer die Empfehlungen fuer weitere Kampagnen fuer erneuerbare Energien analysierte das ifeu

  9. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - selected organic trace pollutants in the Elbe and its tributaries 1994-1999; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Ausgewaehlte organische Spurenverunreinigungen in der Elbe und Elbenebenfluessen im Zeitraum 1994 - 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fooken, C.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    The present report contains results on the occurrence of polar and nonpolar substances in the Elbe and selected tributaries which were analysed in the period from 1994 to 1999. It shows that industrial and municipal purification plants still have an insufficient cleaning capacity for certain substances. The process by which ubiquitous pollutants can enter the Elbe via a small, widely ramified fluvial system is exemplified for the family of chloroalkyl phosphates. These mainly occur in flame retardants and plasticisers in polyurethanes. The paper also presents results from a selection of 28 substances listed in Directive 76/464/ECC. They provide a decision aid for the planning of future measuring concepts based on the EU Water Framework Directive. In the ARGE ELBE programme organic pollutants are recorded and published on a routine basis. These are mostly nonpolar substances such as the well-known polychlorinated biphenyls or slow-evaporating insecticidal chlorinated hydrocarbons such as DTT. Recent analysis results show that this group of substances is relevant now as before and that it will remain so for the years to come. Special studies involving aqueous phase measurements were performed on a different group of substances, namely polar substances, which are generally readily soluble. The substances on which this report is chiefly focused originate from different sources: industrial and municipal effluents, diffuse inputs from agriculture and atmospheric depositions. In many cases they are difficultly degradable and could attain significance where river water in the form of river bank filtrate is used for drinking water production. However, due to complex and effective purification technologies they rarely enter drinking water. [German] Der vorliegende Bericht enthaelt Ergebnisse zum Vorkommen polarer und unpolarer Stoffe in der Elbe und in ausgewaehlten Nebenfluessen, die in dem Zeitraum von 1994 bis 1999 analysiert worden sind. Er zeigt, dass fuer einzelne

  10. The development of the brake system for the Mercedes-Benz Vito; Entwicklung der Bremsanlage fuer den Vito von Mercedes-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuter, M.; Spielmann, W.

    1996-05-01

    The new Mercedes Vito is a vehicle which was designed to meet both the requirements of tough city van operation and the sophisticated demands of private buyers seeking a car-like multi-purpose vehicle. The vehicle is fitted with disc brakes all round and, in the majority of the European markets, with ABS/ABD as standard. Its hydraulic brake system, using floating-caliper wheel brakes, is diagonally divided and equipped with a vacuum brake booster and automatic load-sensing brake pressure control. In addition to meeting the customary requirements made on van brakes, the target in development was to fulfil the higher demans made on car brakes in terms of comfort and high speed. For the first time, system development was commissioned to the brake manufacturer ITT Automotive Europe; this step followed logically from the approach adopted in the development of the brake system for the Sprinter. As a result of this approach, the scope of brake testing performed by the vehicle manufacturer was substantially reduced. Close cooperation also permitted the vehicle manufacturer to gain sufficient know-how so as to be able to control future developments in a target-oriented manner. The prerequisite for this is the existence of Detailed specifications dockets for Development and testing, including requirement profiles, test programs, test specifications and schedules. The positive results of testing prior to the approval for series production and problem-free operation during large-scale testing by customers prove that this approach can also be applied to future projects. (orig.) [Deutsch] Der neue Vito von Mercedes-Benz ist serienmaessig mit vier Scheibenbremsen und fuer die meisten europaeischen Maerkte mit ABS und ABD ausgeruestet. Zum Einsatz kommt eine diagonal aufgeteilte hydraulische Bremsanlage mit Vakuum-Hilfskraftunterstuetzung und automatisch lastabhaengiger Bremskraftaufteilung (ALB). Als Radbremsen werden an der Vorderachse Faustsattelbremsen, an der Hinterachse

  11. Thermal solar systems in domestic buildings. Evaluation of the Hessen state funding programme for thermal solar systems; Thermische Solaranlagen in Wohngebaeuden. Auswertung des Solarthermischen Foerderprogrammes des Landes Hessen fuer die Jahre 1992 - 1996

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackschewitz, U.

    1998-11-01

    The report presents statistical information on all solar systems that received state funds. Problems concerning the installation of solar systems are gone into. The report focuses on service water heating systems both for single-family buildings and multiple dwellings. Further, four enquiries were carried out among operators and producers of thermal solar systems, and 29 state-funded solar systems were visited and investigated in situ. Based on the analysis of the funding programme so far, further measures are suggested. [German] Nach einer fuenfjaehrigen Laufzeit des Solarthermischen Foerderprogramms fuer Wohngebaeude beauftragte das Hessische Ministerium fuer Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit die Gesellschaft fuer umweltfreundliche Technologie e.V. in Kassel mit einer Auswertung des Foerderprogrammes fuer die Jahre 1992 bis 1996. Die Auswertung gibtzunaechst einen Ueberblick ueber alle gefoerderten Solaranlagen. Darueber hinaus wurden wichtige Fragestellungen, die bei der Installation thermischer Solaranlagen in Wohngebaeuden auftreten, anhand einer groesseren Zahl gefoerderter Solaranlagen untersucht. Schwerpunkte dieser Untersuchung bilden Solaranlagen zur Brauchwassererwaermung zum einen in Einfamilienhaeusern und zum anderen in groesseren Mehrfamilienhaeusern. Neben der Auswertung der Foerderantraege wurden dazu vier Umfragen bei Betreibern und Anbietern thermischer Solaranlagen durchgefuehrt und 29 gefoerderte Solaranlagen besichtigt. Aufbauend auf der Analyse des bisherigen Foerderprogrammes werden Vorschlaege fuer weitere Massnahmen des Landes zur Foerderung thermischer Solaranlagen unterbreitet. (orig.)

  12. Numeric age determination for investigations of climate variability. Final report; Numerische Altersbestimmungen fuer Untersuchungen zur Klimavariabilitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geyh, M.A.

    2002-04-20

    Studies on the palaeoclimatic variability must be based on a reliable chronological platform using absolute or phsical dates. The Institute for Geoscientific Research in Hannover delivered {sup 14}C (and {sup 230}Th/U) dates for palaeoclimatic projects. The University of Stuttgart-Hohenheim used 40 {sup 14}C dates in order to investigate the Holocene vegetation history of the plateau of Tibet. Additional 17 {sup 14}C dates were determined to estimate the anthropogenic aerosol input in Europe in prehistoric and historic times. Geomorphologic and pedologic aspects of climate research within the Highlands of Central Asia have been studied by the University in Goettingen using 104 {sup 14}C dates. The causes of the dramatic deterioration of the human living conditions due to the rapid growth of raised bogs in northern Germany during the middle Holocene was the research topic of the Institute of Coastal Research in Wilhelmshaven. 131 {sup 14}C dates proved that this long-term process is only indirectly related to the global climate change. The Institute of Geoscientific Research in Hannover studied the reliability of {sup 230}Th/U dates of lacustrine sediments form the Altiplano in South America. It applied 24 {sup 14}C dates in order to explain the dispute of the climatic variability in this region. (orig.) [German] Studien zur Klimavariabilitaet sind auf absolute oder wenigstens physikalische Alter angewiesen. Die Sektion 3 der GGA lieferte {sup 14}C- (und {sup 230}Th/U-)Daten fuer palaeoklimatische Untersuchungen im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms 'Klimavariabilitaet'. Die Arbeitsgruppe (AG) der Universitaet Hohenheim (Prof. Dr. B. Frenzel) verwendete 40 {sup 14}C-Daten, um unterschiedliche Vorstellungen zur holozaenen Vegetationsgeschichte des Hochlands von Tibet klaeren zu helfen. Weitere 17 {sup 14}C-Daten wurden zur Abschaetzung des anthropogenen Aerosol-Eintrags in praehistorischer und geschichtlicher Zeit in Europa bestimmt. Die geomorphologisch

  13. Tripper car 952 - a new machine for Hambach opencast mine; Bandschleifenwagen 952 - ein neues Geraet fuer den Tagebau Hambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friebe, J.

    1995-01-01

    In December 1991 Rheinbraun AG placed an order with the firm of TAKRAF Anlagen GmbH in Leipzig for the mechanical equipment of the new tripper car 952. An order for the electrical equipment was placed with AEG. As fas as outer dimensions and operating conditions are concerned, the new tripper car for Hambach opencast mine resembles its predecessors. Significant changes have however been introduced as regards certain details, and to some extent entirely new measures have been adopted, in particular with respect to the travel gear dynamics, the design and dimensions of the steel structure as regards fatigue strength, the belt alignment devices and the noise and dust emission control devices. On other respects, too, this tripper car is an innovation inasmuch as it is the first large opencast machine to be ordered by Rheinbraun directly from a manufacturer in the new Federal states. During construction, which took nearly 3 years, various differences of opinion between the contracting parties became evident as regards order handling, design and construction; the cause of these differences of opinion often only lies in the different developments that took place during the 40 years in which Germany was divided. Thanks to mutual efforts to overcome these differences as quickly as possible, the completion of the new tripper car 952 represents a project that has contributed to cooperation within the entire German brown coal industry and among its contractors. (orig.) [Deutsch] Im Dezember 1991 bestellte die Rheinbraun AG bei der Fa. TAKRAF Anlagen GmbH, Leipzig, den maschinentechnischen Teil des neuen Bandschleifenwagens 952. Fuer die elektrotechnische Ausruestung wurde der Auftrag an AEG vergeben. Der neue Bandschleifenwagen fuer den Tagebau Hambach entspricht in den aeusseren Abmessungen und in den Einsatzbedingungen den Vorgaengergeraeten. Im Detail sind jedoch wesentliche Aenderungen vorgenommen und zum Teil auch neue Wege beschritten worden, insbesondere im Bereich der

  14. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  15. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - endocrineously active substances in the Elbe, its tributaries and the North Sea; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Endokrin wirksame Stoffe in der Elbe, in Nebenfluessen und in der Nordsee

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heemken, O.P. [GALAB, Geesthacht (Germany); Theobald, N. [Bundesamt fuer Seeschiffahrt und Hydrographie, Hamburg (Germany); Hebbel, H. [Universitaet der Bundeswehr Hamburg (Germany); Stachel, B. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-07-01

    Endocrineously active substances are discharged into surface bodies of water with communal and industrial effluents. Especially estrogenic substances like Bisphenol A, alkyl phenols and alkyl phenol ethoxylates in the Elbe and its tributaries have been neglected so far. In the context of an interdisciplinary project, chemists, biologists and mathematicians investigated the concentrations and fate of these xenoestrogens, relative potential effects of unknown water constituents and quantitative statistical mechanisms based on the available analytical findings. The contribution intends to contribute information on the pollutant situation of selected endocrineously active substances in the Elbe and its tributaries. [German] Ein relevanter Eintragspfad fuer endokrin wirksame Stoffe in die Oberflaechengewaesser sind die Abwaesser kommunaler und industrieller Klaeranlagen. Insbesondere das Vorkommen und der Verbleib von oestrogen wirkenden Stoffen wie Bisphenol A, den Alkylphenolen und Alkylphenolethoxylaten in der Elbe und in Elbenebenfluessen wurde bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In einem interdisziplinaeren Projekt, an dem sich Chemiker, Biologen und Mathematiker beteiligten, wird versucht, eine erste Antwort zu geben ueber das Vorkommen und den Verbleib dieser Xenooestrogene, ueber relative Wirkpotenzen von unbekannten Wasserinhaltsstoffen durch die Anwendung von In-vitro-Tests und ueber quantitative statistische Zusammenhaenge, die auf vorhandenen Analysenergebnissen basieren. Dieser Bericht soll einen Beitrag leisten zur Immissionssituation von ausgewaehlten endokrin wirksamen Stoffen in der Elbe und in Elbenebenfluessen. (orig.)

  16. Prospects for a future supply of energy; Perspektive fuer eine zukuenftige Energieversorgung. Erfahrungen mit Brennstoffzellen-Heizkraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werum, J.; Biehle, P. [Heag NaturPur AG, Darmstadt (Germany)

    2003-01-27

    The authors sketch the structure of a future supply of electricity in Germany based on renewable energy sources. In this scenario the fuel cell overtakes an important role. In the years 1993 to 1998 the Heag Versorgungs-AG operated a fuel-cell power plant of the American manufacturer Onsi Corporation, Type PC25A. The authors give a brief overview of the experiences which were made through the operation of the fuel cell power plant and give their opinion about the future role of fuel cell power plants in energy supply companies. (orig.) [German] Die Verfasser skizzieren den Aufbau einer zukuenftigen Stromversorgung in Deutschland basierend auf erneuerbaren Energiequellen. Der Brennstoffzelle faellt in diesem Szenario eine bedeutende Rolle zu. In den Jahren 1993 bis 1998 hat die Heag Versorgungs-AG ein Brennstoffzellen-Heizkraftwerk (BZHKW) des amerikanischen Herstellers Onsi Corporation, Typ PC25A, betrieben. Die Verfasser geben einen Ueberblick ueber die Erfahrungen, die durch den Betrieb des BZHKW gemacht wurden, und schaetzen ein, welche Rolle BZHKW kuenftig fuer Elektrizitaetsversorgungsunternehmen (EVU) werden spielen koennen. (orig.)

  17. The water pollution representative. The specialist knowledge for the internal wastewater treatment; Der Gewaesserschutzbeauftragte. Das Fachwissen fuer die innerbetriebliche Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frahne, D.; Graef, R.; Kratsch, D.

    1998-05-01

    The first chapter deals with the most important legal aspects, handles the regulations after which plants with waste water and water pollutants are to be operated as well as the duties and rights of the water pollution representative. In the second chapter, proved and common means are discussed as they are adopted for the processing of chemicals and waste waters on the point of origin. To this belong major handling of water polluting substances and the corresponding plants as well as examples of off waste water saving processes and plants for waste water processing. In the third chapter, the environment analytical measures are described. (orig./GL) [Deutsch] Das erste Kapitel geht auf die wichtigsten rechtlichen Aspekte ein, behandelt die Regelungen, nach denen Anlagen mit Abwasser und wassergefaehrdenden Stoffen zu betreiben sind, sowie die Pflichten und Rechte des Gewaesserschutzbeauftragten. Im zweiten Kapitel werden bewaehrte und verbreitete Methoden besprochen, wie sie fuer die Behandlung von Chemikalien und Abwaessern am Entstehungsort eingefuehrt sind. Dazu gehoeren vorrangig der Umgang mit wassergefaehrdenden Stoffen und den entsprechenden Anlagen sowie auch Beispiele abwassersparender Behandlungsverfahren und Anlagen zur Abwasserbehandlung. Im dritten Kapitel werden die umweltanalytischen Massnahmen erlaeutert. Dabei werden einfach durchzufuehrende Massnahmen der Vor-Ort-Analytik, wie sie sich im `Feldeinsatz` bewaehrt haben, in den Vordergrund gestellt. (orig./GL)

  18. Standardized components for belt conveyor drives - a design to cost concept; Standardkomponenten fuer Gurtfoerderantriebe - ein kostenguenstiges Konzept

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raphael, E. [A. Friedr. Flender AG, Bocholt (Germany)

    1997-11-01

    The technical progress in material and manufacture allowed an enormous size reduction of mechanical belt drives during the 70s and 80s of this century. Further cost reduction with no change in product quality were achieved by a standardized drive component concept providing all features needed for conveyor drives. There are a lot of details that need to be discussed. To be consequent, service factors of gearing, service life of bearings and thermal stability of the drive have to be redefined. Standardized seal systems help to prevent oil leakages and damages from environmental dust. Examples show that this concept is reliable in heavy duty service conditions of mining applications. (orig.) [Deutsch] Im Bereich der mechanischen Antriebe von Gurtfoerderern haben sich im Verlauf des letzten Jahrzehnts erhebliche technische oder logistische Veraenderungen vollzogen, die die Anschaffungs- und Betriebskosten der Antriebe senken helfen. Nach technischen Quantenspruengen in den Jahren 1970-1990 sind in diesem Jahrzehnt Systeme standardisierter Antriebskomponenten entstanden, welche fuer nahezu alle denkbaren Faelle die bedarfsgerechte Auswahl eines Gurtfoerdererantriebes gestatten. (orig.)

  19. Broadband grating couplers for efficient thin film solar cells. Final report; Breitband-Gitterkoppler fuer effiziente Duennschichtsolarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stutzmann, M.; Nebel, C.E.; Eisele, C.; Klein, S.; Carius, R.; Finger, F.; Schubert, M.

    2002-08-01

    tunable means of coupling sunlight into thin film solar cells. While the best results achieved so far do not give rise to a noticeable improvement compared to light trapping strategies based on statistical texture, the transferability of the process developed here to other solar cell structures is an important advantage. (ii) Thin microcrystalline SiGe-layers on glass produced by evaporation and laser crystallization exhibit promising electronic and optical properties with respect to applications as absorber layers in thin film solar cells. However, to this end, a further optimization of the crystallization process and the ensuing material properties will be necessary. (orig.) [German] Fuer Duennschicht-Solarzellen ist im Allgemeinen eine integrierte Lichtfallenstruktur notwendig, um eine moeglichst vollstaendige Absorption des Sonnenspektrums zu erzielen. Gegenwaertig werden hierfuer fast ausschliesslich statistisch texturierte transparente Elektrodenschichten (z.B. aus ZnO) eingesetzt. Ziel dieses Projektes war die Herstellung und Untersuchung mikrostrukturierter periodischer Gitterkoppler zur gezielten Einkopplung schwach absorbierten Lichtes. Zusaetzlich sollten erste Versuche zum Einsatz von kristallinen SiGe-Duennschicht-Filmen auf Glas als stark absorbierendes Halbleitermaterial fuer den Einsatz in Tandem-Solarzellen exploratorisch durchgefuehrt werden. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden strukturierte Elektroden aus TCO hergestellt, die hohe optische Transparenz bis ins UV aufweisen. Zur effizienten Lichteinkopplung wurden erfolgreich Beugungsgitter im Submikrometerbereich hergestellt, die als Lichtfallen wirken. In Zusammenarbeit mit dem Institut fuer Photovoltaik (IPV) wurden diese Lichtfallen in Solarzellen integriert. Die elektrischen und optischen Eigenschaften dieser Solarzellen mit Gitterkoppler-Strukturen wurden systematisch untersucht, insbesondere auch hinsichtlich einer durch die Strukturierung bewirkten internen Feldverstaerkung. Zusaetzlich

  20. Introduction of HSC technology in tool and die making; Einfuehrung der HSC-Technologie fuer den Werkzeugbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koesling, D. [ThyssenKrupp Gerlach GmbH, Homburg (Germany)

    2004-07-01

    In the production of forged crankshafts, ThyssenKrupp Gerlach is a recognized partner to the worldwide car and truck industry. The die shop, integrated in the value chain, is one of the company's success factors. Over the course of several years, a complete production process encompassing CAD (computer aided design), CAM (computer aided manufacturing), HSC (high-speed cutting) machining centers and milling cutters has been developed, with the result that today complex geometries can be milled directly into roughly 65% of all dies. Using the example of a die half, this article describes what has been achieved so far. As well as cost savings, the systematic introduction of the new process also led to changes in die shop organization and the design process. (orig.) [German] Bei der Herstellung geschmiedeter Kurbelwellen ist ThyssenKrupp Gerlach ein weltweit anerkannter Partner fuer die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Der in die Wertschoepfungskette integrierte Werkzeugbau ist einer der Erfolgsfaktoren im Unternehmen. Aus den Technologiebausteinen CAD (Computer Aided Design), CAM (Computer Aided Manufacturing), HSC (High-Speed-Cutting)-Bearbeitungszentrum und Fraeswerkzeugen wurde in mehrjaehriger Arbeit ein durchgaengiger Fertigungsprozess entwickelt, so dass heute bei etwa 65% der Werkzeuge die komplexe Geometrie direkt gefraest werden kann. Am Beispiel einer Gesenkhaelfte wird verdeutlicht, was bisher erreicht wurde. Die konsequente Einfuehrung des neuen Verfahrens fuehrte neben Kosteneinsparungen auch zu Aenderungen in der betrieblichen Organisation und im Konstruktionsablauf. (orig.)

  1. Customers and markets. International components for win-win relations; Kunden und Maerkte. Internationale Bausteine fuer Win-Win-Relationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamprecht, F.

    1998-09-01

    In deregulated energy markets, power supply companies change from commodity suppliers to service providers. The core of the process of change is a change in attitude, from producer to customer-oriented marketer; the means applied in the process are a diversified and integrated marketing strategy, targeting both external and internal conditions, which fits into a comprehensive concept of an integrated communications strategy. An international conference held in mid-June in Lisbon, organised by the associations Unipede and EURELECTRIC as well as the International Energy Agency (IEA), supplied a wealth of information on this topical issue spanning a broad range of interesting aspects, as eg. approaches to identify customer needs and correspondingly develop new services, or the quest for new business segments and possibilities of finding win-win relations for both customers and power producers. (orig./CB) [Deutsch] Auf liberalisierten Strommaerkten entwickeln sich die Energieversorger zu Dienstleistern. Kern des Wandels ist der Weg von der Produktions- zur Kundenorientierung, Mittel eine differenzierte und integrierte Marketingstrategie, die nach aussen wie nach innen gerichtet ist und in ein umfassendes Konzept einer integrierten Kommunikationsstrategie eingepasst ist. Eine von den Verbaenden Unipede und EURELECTRIC sowie der Internationalen Energie-Agentur (IEA) Mitte Juni in Lissabon ausgerichtete internationale Konferenz lieferte hierzu eine Fuelle an Material. Es wurde thematisch ein weiter Bogen gespannt. Von der Ermittlung unterschiedlicher Kundenbeduerfnisse ueber Methoden, sich danach auszurichten sowie speziell entwickelte Marketingstrategien, bis hin zu neuen Betaetigungsfeldern wurde nach Moeglichkeiten gesucht, Win-Win-Relationen fuer Kunden und EVU darzustellen. (orig.)

  2. Insulating correctly. Manual for up-to-date construction in existing buildings; Richtig daemmen. Handbuch fuer zeitgemaesses Bauen im Bestand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaenssmantel, Juergen; Geburtig, Gerd

    2008-07-01

    The authors show clearly what have to be taken into account during modernization or retrofitting of an existing building or during new construction an optimal planning according to energetic points of view. Content: selection of a suitable insulation materials; airtightness and thermography; overview on insulating materials; selection of manufacturers and correct contracts; ventilation by heat recovery. (GL) [German] Die beiden Autoren zeigen auf, welche Beobachtungen und Ueberlegungen anzustellen sind, bevor ein Daemmstoff in die Hand genommen wird. Das Buch hilft dem Praktiker die verschiedenen Gegebenheiten, Anforderungen und Materialien zu beurteilen. Dazu werden auch grundlegende bauphysikalische Kenntnisse vermittelt, wie sie heute fuer jeden auf einer Baustelle verantwortlich Taetigen unerlaesslich sind. Diskutiert werden neben den Moeglichkeiten auch die Grenzen des Daemmens. Die zahlreiche Uebersichten und Checklisten erhoehen den praktischen Nutzen dieses Buches. Bei konkreten Bauvorhaben helfen sie, aus dem Buendel von Anforderungen, Gebaeudedaten und Beobachtungen zu einem Urteil zu kommen. Das Buch bietet Entscheidungshilfen und Antworten zu den Fragen: - Wo lohnt es sich nachtraeglich zu daemmen? - Wie waehlt man den geeigneten Daemmstoff aus? - Welche Checklisten kann man bei der Auswahl anwenden? - Warum haben auch energetische Nachruestungen ihre Grenzen? - Weshalb muessen bauphysikalische 'Spielregeln' beachtet werden? Ein umfangreicher Adressteil mit den Angaben zu den Herstellern von Waermedaemm-Verbundsystemen, Daemmputzen und Daemmstoffen ergaenzt das Werk. Das Buch wendet sich in erster Linie an die Fachunternehmer und Handwerker, die im Bereich des Bauens im Bestand taetig sind, darueber hinaus auch an Energieberater und Planer. (orig.)

  3. Yearbook facility engineering 2009. Facility engineering for electric power grids; Jahrbuch Anlagentechnik 2009. Anlagentechnik fuer elektrische Verteilungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cichowski, Rolf Ruediger (ed.)

    2009-07-01

    The strong changes in the energy market - e.g. deregulation, the influence of the Bundesnetzagentur, globalisation of new technologies, constant issueing and adaptation of standards, require more and deeper knowledge than ever before. Issues like energy efficiency and utilisation of renewable energy sources not only govern public discussions but have also created new, variable professions which challenge experts of energy engineering. The yearbook provides an insight into specific issues, e.g. a calendar of events, trade fairs, product recommendations, services, and further hints for practicians. (orig.) [German] Durch die starken Veraenderungen im Energiemarkt, wie die Liberalisierung, die Einflussnahme auf die Gestaltung der Energieversorgung durch die Bundesnetzagentur, die Globalisierung, die neuen Techniken und damit staendige Anpassungen der Normen bzw. Bewaeltigung neuer Normen durch die Fachleute, nimmt die Vielfalt und der Umfang an notwendigen Kenntnissen staendig zu. Themen wie Energieeffizienz und Nutzung regenerativer Energien bestimmen nicht nur die oeffentliche Diskussion, sondern schlagen sich auch in neuen und sich aendernden beruflichen Taetigkeiten nieder. Dadurch sind die Fachleute der Energietechnik ausserordentlich herausgefordert. Zusaetzlich bietet das Jahrbuch spezifische Themen zu den jeweiligen Jahren, wie Kalendarium, Veranstaltungshinweise, Messen, Produktempfehlungen, Dienstleistungen und weitere Tipps fuer Praktiker. (orig.)

  4. Social acceptance for the forthcoming phases of the energy transition; Gesellschaftliche Akzeptanz fuer die bevorstehenden Phasen der Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renn, Ortwin [Univ. Stuttgart (Germany). Inst. fuer Sozialwissenschaften; Sager, Christina [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Schweizer-Ries, Petra [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany)

    2015-04-15

    The effectiveness of communication for influencing the acceptance is limited. Especially when it comes to projects, bringing the burden on local residents and where the common good is socially controversial, it is almost impossible solely by information and communication, even if they are offered in the form of a dialogue, to reach a change in the acceptance. In addition, large-scale changes are viewed more as a foreign body and less than enrichment of the local environment. In this respect, it is appropriate simply because of the lack of effectiveness of communication, the affected people give greater opportunities for participation. [German] Die Wirksamkeit von Kommunikation zur Beeinflussung der Akzeptanz ist aber begrenzt. Vor allem wenn es um Vorhaben geht, die Belastungen fuer die Anwohner mit sich bringen und bei denen der Allgemeinnutzen gesellschaftlich umstritten ist, ist es nahezu unmoeglich, allein durch Information und Kommunikation, auch wenn sie in Form eines Dialogs Angeboten werden, eine Veraenderung der Akzeptanz zu erreichen. Hinzu kommt, dass grossflaechige Veraenderungen eher als Fremdkoerper und weniger als Bereicherung des oertlichen Umfeldes angesehen werden. Insofern ist es schon aufgrund der mangelnden Effektivitaet von Kommunikation angebracht, den betroffenen Menschen groessere Beteiligungschancen einzuraeumen.

  5. The Transrapid in Shanghai - Breakthrough for a new market?; Der Transrapid in Shanghai - Weichenstellung fuer den Weltmarkt?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raschbichler, H.G. [Transrapid International GmbH und Co. KG, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    On New Year's Eve 2002, the world's first commercial Transrapid superspeed maglev train started for its maiden trip in Shanghai and opened a new chapter of railroad history. In the presence of German Chancellor Gerhard Schroeder and Chinese Prime Minister Zhu Rongji on board the train, the Transrapid reached the operating speed of 430 km/h planned for scheduled operation on the 30 kilometres long route between the city center and Pudong International Airport. The constructions of the Shanghai Transrapid line and the decision on the maglev projects in Germany have given a boost to the innovative rail system. (orig.) [German] Mit der Jungfernfahrt auf der weltweit ersten kommerziellen Transrapid-Strecke in Shanghai hat am Silvester-Tag 2002 eine neue Aera des Bahnverkehrs begonnen. Mit Bundeskanzler Gerhard Schroeder und dem chinesischen Ministerpraesidenten Zhu Rongji an Bord erreichte die Magnetschwebebahn Transrapid auf der 30 Kilometer langen Strecke zwischen der chinesischen Metropole und dem Flughafen Pudong International bereits die Betriebsgeschwindigkeit von 430 km/h, die fuer den fahrplanmaessigen Betrieb vorgesehen ist. Der Bau der Transrapid-Strecke in Shanghai und die Entscheidung ueber die Magnetschwebebahn-Vorhaben in Deutschland haben dem innovativen Bahnsystem weltweit zusaetzlich Schub gegeben. (orig.)

  6. Glucose as fuel for chemo-electric drives - bionic aspects; Glucose als Treibstoff fuer chemoelektrische Antriebe - bionische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radebold, R. [RADEBOLD Ingenieurbuero, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Installation of a bionic energy system requires three aspects: 1. Technical implementation of the principles of air-breathing, glucose-uptaking chemoelectric converters of the biological energy system; 2. step-by-step replacement of today's technical energy system by chemoelectric converters for similar energy services; 3. Production of glucose from biomass, distribution and use as renewable hydrogen transmitter in aqueous solution. The author's company works on these tasks. Priority is given to the first-mentioned task but the others are considered as well. Results and the state of the art are reported. (orig.) [German] Fuer die Installation eines bionischen Energiesystems sind drei Aufgaben zu erfuellen: 1. Uebertragung der Prinzipien von Bau und Betrieb der luftatmenden, glucose-tankenden chemoelektrischen Wandler des biologischen Energiesystems in die Technik, 2. schrittweiser Ersatz des heutigen technischen Energiesystems durch chemoelektrische Wandler bei gleichen Energiedienstleistungen. 3. Gewinnung von Glucose aus Biomasse, Verteilung und Einsatz als nachwachsendem Wasserstoffuebertraeger in waessriger Loesung als Treibstoff der Wandler. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und arbeiten seit einigen Jahren an den obigen Aufgaben. Oberste Prioritaet hat die erste Aufgabe, aber auch die beiden anderen Aufgaben finden die notwendige Aufmerk-samkeit. Wir berichten im Folgenden ueber unsere Ergebnisse sowie ueber den Stand der Technik. (orig.)

  7. SUVA AC 9000: The alternative refrigerant for HFCKW-22; SUVA AC 9000: Das alternative Kaeltemittel fuer HFCKW-22

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilms, M. [DuPont de Nemours International, Genf (Switzerland); Gerstel, J. [DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, Bad Homburg (Germany); Zakrzewski, U. [DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, Bad Homburg (Germany)

    1994-10-01

    Partly halogenated fluorocarbons HFCKW play an important role at the escape from fully halogenated FCKW. Today chlorinedifluoromethane, used as R22, is utilised for numerous applications, e.g. commercial cold, air conditioning applications, heat pumps, industrial applications. Since an escape can be observed at these applications too, the search for alternatives must be continued. The present work introduces the refrigerant SUVA 9000 from DuPont for air conditioners and heat pumps. In this respect the aspects environmental properties, exposition limit values and flammability are emphasised. Furthermore a report is given on performance measurements and results of retrofitting. (orig.) [Deutsch] Teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe HFCKW spielen beim Ausstieg aus den vollhalogenierten FCKW eine entscheidende Rolle. Chlordidifluormethan, eingestezt als R22, wird heute in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z.B. gewerbliche Kaelte, Klimaanwendungen, Waermepumpen, industrielle Anwendungen. Da auch hier ein Ausstieg absehbar ist, muss weiter nach Alternativen gesucht werden. Der vorliegende Beitrag stellt das Kaeltemittel SUVA 9000 von DuPont fuer Klimageraete und Waermepumpen vor. Besonders eingegangen wird dabei auf die Aspekte Umwelteigenschaften, Expositionshoechstwerte sowie Enflammbarkeit. Ferner wird ueber Leistungsmessungne und Ergebnisse von Umruestung berichtet. (HW)

  8. Environment 2000. New trends in energy supply. Onset of the solar age - strategies for a sustainable future. Mobility in the new millenium - protection of humans and nature. Conservation - champions of plants and animals; Umwelt 2000: Die Energiewende: Aufbruch ins solare Zeitalter - Strategien fuer eine nachhaltige Zukunft. Mobil im Millenium - Entlastung fuer Mensch und Natur. Naturschutz - Die Anwaelte von Pflanzen und Tiere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tempel, H.G.; Ulrich, M. [comps.; Zipf, M.

    2000-07-01

    This brochure presents the key issues in Federal German environmental policy. It provides a balance of the progress made so far and shows the goals and perspectives of the German government for environmental policy at the turn of the 21. century. [German] Die hier vorgelegte Broschuere verdeutlicht die Schwerpunkte der Umweltpolitik der Bundesregierung. Sie bilanziert die bisher erreichten Fortschritte und zeigt Ziele und Perspektiven fuer die Umweltpoltik an der Schwelle des 21. Jahrhunderts auf. (orig.)

  9. Feng Shui in cold water production. Energy-efficient cold water unit for domestic comfort, trade and industry; Feng Shui in der Bereitstellung von Kaltwasser. Energieeffizienter Kaltwassersatz fuer Komfort, Gewerbe und Indsutrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roeben, J. [Menerga Apparatebau GmbH, Muelheim (Germany)

    2003-10-01

    Feng Shui means 'wind and water'. According to Chinese philosophy, all processes in nature are influenced by five different elements. This principle has always been applied in air conditioning engineering, e.g. in the development of a novel, ecological cold water production process presented by Menerga. (orig.) [German] Feng steht fuer Wind, Shui fuer Wasser. Das Zusammenspiel aller Prozesse in der Natur wird nach der chinesischen Philosophie von weiteren Grundelementen beeinflusst. In der Klimatechnik hat man sich dieses Prinzip immer wieder zunutze gemacht. So auch bei der Entwicklung eines neuen oekologischen Verfahrens zur Kaltwasserbereitstellung der Firma Menerga. (orig.)

  10. Fracture-mechanical analysis of metal/ceramic composites for applications in high-temperature fuel cells (SOFC); Bruchmechanische Untersuchung von Metall/Keramik-Verbunsystemen fuer die Anwendung in der Hochtemperaturbrennstoffzelle (SOFC)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, Bernd Josef

    2008-08-25

    The author investigated the deformation and damage behaviour of soldered ceramic/metal joints in SOFC stacks, using thermochemical methods. Methods for analyzing sandwich systems and for mechanical characterization of joints were adapted and modified in order to provide fundamental understanding of the mechanical properties of soldered joints. [German] In dieser Arbeit wurde das Verformungs- und Schaedigungsverhalten von Keramik/ Metall-Loetverbindungen fuer SOFC-Stacks thermomechanisch untersucht. Verfahren zur Analyse von Schichtsystemen und fuer die mechanische Charakterisierung von Fuegeverbindungen wurden adaptiert und weiterentwickelt, um zu einem grundlegenden Verstaendnis der mechanischen Eigenschaften von Loetverbindungen zu gelangen.

  11. Survey of legislation applicable in Germany for implementation of the EC Directive on environmental audits; Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-06-01

    The brochure presents a comprehensive survey of the relevant legislation applicable in Germany to implementation of the EC Directive on environmental auditing. Readers interested in performing such auditing at one glance will find in this compiulation all relevant laws and regulations in full text that are to be observed for implementation of this novel environmental auditing instrument. (orig./RHM) [Deutsch] Diese Broschuere vermittelt einen umfassenden Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften. Damit wird fuer alle Interessenten ein rascher Zugriff auf die Rechtstexte, die zur praktischen Anwendung des neuartigen Umwelt-Audit-Instruments notwendig sind, ermoeglicht. (orig./RHM)

  12. Ion-beam enhanced etching for the 3D structuration of lithium niobate; Ionenstrahlverstaerktes Aetzen fuer die 3D-Strukturierung von Lithiumniobat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gischkat, Thomas

    2010-01-12

    The present thesis deals with the usage of the ion-beam enhanced etching (IBEE) for the 3D structuration of lithium niobate (LiNbO{sub 3}).Hereby the approach of the enhancement of the wet-chemical etching rate due to the irradiation with energetic ions is pursued. This method is very success promising for the realization of micro- and nanostructures with perpendicular structural walls as well as small roughnesses. The aim of this thesis consisted therein to form the foundations for the realization of three-dimensional micro- and nanostructures (for instance: Layer systems and photonic crystals) in LiNbO{sub 3} with high optical quality and to demonstrate on selected examples. Conditions for the success of the IBEE structuration technique is first of all the understanding of the defect formation under ion irradiation as well as the radiation-induced structure changes in the crystal and the change of the chemical resistance connected with this. For this the defect formation was studied in dependence on th ion mass, the ion energy, and the irradiation temperature. Thermally induced influences and effects on the radiation damage, as they can occur in intermediate steps in the complex processing, must be known and were studied by means of subsequent temperature treatment. The results from the defect studies were subsequently applied for the fabrication of micro- and nanostructures in LiNbO{sub 3}. Shown is the realization of lateral structure with nearly perpendicular structure walls as well as the realization of thin membranes and slits. The subsequent combination of lateral structuration with the fabrication of thin membranes and slits allowed the three-dimensional structuration of LiNbO{sub 3}. This is exemplarily shown for a microresonator and for a 2D photonic crystal with below lying air slit. [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit der Ausnutzung des ionenstrahlverstaerkten Aetzens (IBEE: Ion Beam Enhanced Etching) fuer die 3D-Strukturierung von

  13. The ACOnet (Austrian Academic Computer Network) is data carrier for teleradiological consultations; Das ACOnet (Austrian Academic Computer Network) als Datentraeger fuer teleradiologische Konsultationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giacomuzzi, S.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Innsbruck (Austria)]|[Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Physik; Springer, P.; Dessl, A.; Waldenberger, P.; Buchberger, W.; Bodner, G.; Bale, R.; Jaschke, W. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Innsbruck (Austria); Stoeger, A. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer MRI; Schreder, J.G. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Physik; Gell, G. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Informatik

    1998-04-01

    Purpose: To assess the feasibility of image transfer for teleradiologic consultations using the Austrian Academic Computer Network (ACOnet). The ACOnet corresponds between the main univerisities to a MAN (Metropolitan Area Network) with a transfer rate of 4 Mbps. Its use is free of charge for university institutions. Materials and methods: 1740 test image data sets and 620 image data sets for teleradiological consultations were exchanged without annotations between the Departments of Diagnostic Radiology of the universities of Innsbruck and Graz, using the ACOnet. Results: Data transmission was reliable and fast with an average transfer capacity of 170.2 kBytes/s (94-341 kBytes/s). There were no major problems with image transfer during the test phase. Conclusion: Due to its high transfer capacity, the ACOnet is considered a reasonable alternative to the ISDN service. (orig.) [Deutsch] Ziel: Radiologische Bilddatensaetze sollten fuer telemedizinische Konsultationen mittels des Austrian Academic Computer Network (ACOnet) zwischen den Universitaetskliniken Innsbruck und Graz ausgetauscht werden. Das ACOnet, dessen Benutzung fuer Universitaeten frei ist, entspricht zwischen den Landesuniversitaeten einem MAN (Metropolitan Area Network) mit einer Uebertragungsrate von 4 Mbps. Material und Methode: Die Uebertragung von 1740 Testbilddatensaetzen und 12 radiologischen Konsultationen (620 Bilddatensaetze), ohne Annotationen, zwischen den radiologischen Abteilungen der Universitaetskliniken Innsbruck und Graz zum Zwecke teleradiologischer Konsultationen mittels ACOnet. Ergebnisse: Die Uebertragungen ergaben eine hohe durchschnittliche Uebertragungskapazitaet von 170,2 kBytes/s (94-341 kBytes/s). Das ACOnet erwies sich waehrend der gesamten Testphase als zuverlaessig und praktikabel fuer die Uebertragung teleradiologischer Bilddatensaetze. Schlussfolgerungen: Durch die hohe Uebertragungskapazitaet stellt das ACOnet eine erfolgversprechende Alternative zum ISDN-Service dar

  14. Practical control engineering. A textbook for mechanical and electrical engineers with emphasis on applications; 5. rev. ed.; Praktische Regeltechnik. Anwendungsorientierte Einfuehrung fuer Maschinenbauer und Elektrotechniker

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Orlowski, P.F. [Fachhochschule Giessen-Friedberg, Giessen (Germany)

    1999-07-01

    The textbook is intended as an introduction to theory and practice, focusing on the latter, for students at colleges of technology specializing in application-related subjects as well as for practising engineers, and is designed so as to enable optimal learning efficacy. The author gives priority to practical engineering throughout the entire book, even in the chapters discussing fundamental aspects, so that most attention is given to concrete examples of practical tasks and problems encountered by and of most interest to engineers. A very extensive chapter discusses exclusively typical applications of control technology. Complementary to the exercises and solutions given in the textbook, there is a CD-ROM attached for follow-up training at home. The CD-ROM contains a training program with in-depth explanations and is suitable for users familiar with the mathematics problems of higher secondary education. Training tools exceeding this level are explained in full. (orig./CB) [Deutsch] Dies ist eine auf optimalen Lernerfolg ausgerichtete Einfuehrung fuer Studenten der praxisorientierten technischen Faecher und fuer Ingenieure im Beruf. Der fuer den Ingenieur so wichtige Blick auf die Anwendung steht, auch in den grundlegenden Kapiteln, stets im Vordergrund. Einen grossen Raum nehmen daher die konkreten Praxisbeispiele ein. So gibt es ein umfangreiches Kapitel, in dem ausschliesslich typische Anwendungen beschrieben werden. Zur Einuebung des Gelernten liegt - als sinnvolle Ergaenzung zu den zahlreichen Aufgaben und Loesungen im Buch - eine CD-ROM mit einem ausfuehrlich erlaeuterten Uebungsprogramm bei. Im allgemeinen genuegt zum Verstaendnis die uebliche Oberstufenmathematik, wo einmal nicht, werden die benoetigten Werkzeuge erklaert. (orig.)

  15. Technology development for crystalline silicon thin-film solar cells (TEKSI). Final report; Technologieentwicklung fuer kristalline Silizium-Duennschicht-Solarzellen (TEKSI). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Hurrle, A.; Bau, S.; Eyer, A.; Haas, F.; Huljic, D.; Kieliba, T.; Lautenschlager, H.; Luedemann, R.; Lutz, F.; Preu, R.; Reber, S.; Rentsch, J.; Schaefer, S.; Schetter, C.; Schillinger, N.; Warta, W.; Zimmermann, W.

    2002-10-01

    The results of a project aimed at the development of crystalline solar wafers are presented. All process stages were reviewed in detail with a view to industrial fabrication. This included also the further development of machinery, e.g. for selective zone melting recrystallisation, CVD silicon deposition, and characterisation of deposited films and solar cells. Not all the envisaged goals were achieved. For example, efficiencies up to 17.6 percent were possible on direct epitactic, highly doped CZ-Si substrates and with a high-efficiency process, but the normal efficiencies of solar cells on SSP or on ceramic substrates were in the range of 8-11 percent. This underlines the need for further research on the development of appropriate substrates with reproducible properties. [German] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse eines mehrjaehrigen Projekts zur Entwicklung der kristallinen Silizium-Duennschichtsolarzelle (KSD-Solarzelle) vorgestellt. Die Arbeiten waren eine konsequente Fortsetzung der bereits in einem Vorgaengerprojekt (FKZ 0328986B) bearbeiteten Themen. Alle zur Herstellung solcher Solarzellen noetigen Prozessschritte im Rahmen des am Fraunhofer ISE verfolgten Hochtemperaturpfads wurden detailliert untersucht, insbesondere im Hinblick auf eine industrielle Fertigung. Ein wesentlicher Teil der Arbeiten befasste sich deshalb auch mit der Weiterentwicklung von Geraeten, so z. B. fuer die Zonenschmelzrekristallisation, fuer die Silizumabscheidung mittels CVD-Verfahren und fuer die Charakterisierung abgeschiedener Schichten und Solarzellen. Nicht alle der ehrgeizigen Projektziele konnten erreicht werden. Auf direkt epitaxierten, hochdotierten CZ-Si-Substraten konnten zwar mit einem High-Efficiency-Prozess Wirkungsgrade bis zu 17.6%, mit fertigungsrelevanter Siebdrucktechnologie bis 13% erzielt werden. Die Wirkungsgrade von Solarzellen auf SSP oder auf Keramiksubstraten lagen aber alle im Bereich von 8-11%. Dies zeigt deutlich, dass die Entwicklung

  16. Development of a transcritical two-stage supermarket refrigerator for deep freezing and normal chilling (2); Entwicklung einer transkritischen zweistufigen Supermarktkaelteanlage fuer Tief- und Normalkuehlung (2)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, D.; Kruse, H. [FKW, Hannover (Germany); Schiesaro, P. [Arneg S.p.a., Campo S.Martinoa (Italy)

    2003-10-01

    Investigations (Schiesaro und Kruse 1999; TEWI-3 AFEAS/DOE 1997) showed that centralized supermarket systems with H-CFC refrigerations cannot be a solution for the future unless measures are taken to reduce leakages and gaseous emissions of such fluids. (orig.) [German] Aufgrund einer frueheren Studie (Schiesaro und Kruse 1999) ueber zukuenftige Supermarktsysteme unter Beruecksichtigung der umwelttechnischen Anforderungen, die auf den TEWI-3 AFEAS/DOE Resultaten (1997) basierte, wurde festgestellt, dass zentrale Supermarktsysteme mit H-FKW Kaeltemitteln nicht die Loesung fuer die Zukunft sein koennen, wenn nicht spezielle Massnahmen getroffen werden, um die Leckage zum Zweck der Begrenzung von direkten Treibhausgasemissionen dieser Fluide zu verringern. (orig.)

  17. Demonstration project of a natural gas heated absorption heat pump for heating of buildings and service water; Demonstrationsprojekt einer mit Erdgas beheizten Absorptionswaermepumpe fuer Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moser, Harald; Rieberer, Rene [Technische Univ. Graz (Austria). Inst. fuer Waermetechnik

    2011-07-01

    For IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'', the Institut fuer Waermetechnik of TU Graz university carried out a demonstration project in which the seasonal performance factor of two ammonia/water absorption heat pumps for space and water heating was to be investigated. Each of the heat pumps had a rated capacity of 48 kW; they are used for heating a storage hall and offices and also service water for a brewery at Graz. The ground is used as heat source, and heat is distributed via a low-temperature floor heating system. The heat pumps have an integrated heat exchanger for flue gas condensation, in which part of the water vapour contained in the flue gas is condensed, and the condensation heat is recirculated into the heating unit. Measurements took place through 2010; all relevant temperatures and heating rates were measured as well as the natural gas volume flow and the electric power consumption. The system worked reliably and with high efficiency. A seasonal performance factor of 1.54 was achieved in 2010 as referred to the lower calorific value of the natural gas. The measurements also showed potential for improvement, especially in service water heating in the summer season. [German] Im Rahmen des IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'' wurde am Institut fuer Waermetechnik der TU Graz ein Demonstrationsprojekt durchgefuehrt, mit dem Ziel die Jahresarbeitszahl von zwei Ammoniak/Wasser-Absorptionswaermepumpen (AWP) zur Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung zu erheben. Die installierten AWP besitzen eine Nennleistung von je ca. 40 kW und stellen die benoetigte Heizwaerme fuer eine Lagerhalle und Bueroraeumlichkeiten sowie fuer das Brauchwasser eines Lagerzentrums einer Brauerei in Graz bereit. Als Waermequelle werden Erdreichsonden verwendet und zur Waermeverteilung ist ein Niedertemperatur-Fussbodenheizungssystem vorgesehen. Eine Besonderheit der

  18. 47. Essen conference on water and waste management. Is our water management fit for the future?; 47. Essener Tagung fuer Wasser- und Abfallwirtschaft. Ist unsere Wasserwirtschaft zukunftsfaehig

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinnekamp, J. (ed.)

    2014-07-01

    These congress proceedings cover the following larger topics: Challenges facing the German water economy; value retention and financing of water infrastructure; water quality; Sewage Sludge Ordinance / phosphorus recycling; urban mining; new technologies; wastewater disposal structures of the future; flood management; drinking water (quality issues, clarification methods, maintenance); trace substances; wastewater and energy; and fracking. One lecture has been abstracted individually for this database. [German] Dieser Tagungsband enthaelt folgende Themenschwerpunkte: Herausforderungen an die deutsche Wasserwirtschaft; Werterhalt und Finanzierung der Wasserinfrastruktur; Gewaesserguete; Klaerschlammverordnung / Phosphorrecycling; Urban Mining; Neue Technologien; Abwasserentsorgungsstrukturen der Zukunft; Hochwassermanagement; Trinkwasser (Guetefragen, Aufbereitungsverfahren, Instandhaltung); Spurenstoffe; Abwasser und Energie; Fracking. Ein Vortrag wurde fuer diese Datenbank separat aufgenommen.

  19. Advantages for the natural gas industry, fitters and consumers.. Gas-fuelled laundry driers on the move; Vorteile fuer Erdgaswirtschaft, Installationshandwerk und Verbraucher.. Gaswaeschetrockner: Geschaeft ohne Knitterfalten?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butterweck, C. [Thuega Beteiligungen AG, Koeln (Germany); Klement, J. [Gasgesellschaft Aggertal mbH, Gummersbach (Germany)

    2001-08-01

    Gas-heated laundry driers were first introduced several years ago. The contribution describes their history, advantages, shortcomings, and technical boundary conditions. Marketing strategies are gone into as well. [German] Vor einigen Jahren wurden von der Gaswirtschaft und der Industrie Aktivitaeten gestartet, um den gasbeheizten Waeschetrockner auf dem Haushaltsmarkt einzufuehren. Im nachfolgenden Beitrag wird ueber Entwicklung, Vor- und Nachteile sowie ueber die technischen Rahmenbedingungen dieser Geraetetechnologie berichtet. Abschliessend werden auch weitere Wege aufgezeigt, die nach Ansicht der Verfasser fuer einen Markterfolg hilfreich sein koennen. (orig.)

  20. A contribution to didactics - simulable application examples of fuzzy control for SIMATIC S7; Ein Beitrag zur Didaktik - simulierbare Applikationsbeispiele zu FuzzyControl++ fuer SIMATIC S7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiffer, B.M. [Siemens AG, Karlsruhe (DE). A and D GT 5 (Vorfeldentwicklung, Automatisierungsfunktionen)

    2000-10-01

    Using six simple examples and process simulations, the contribution outlines the various applications of fuzzy logic in control engineering, process control, classification, pattern recognition and error diagnosis. Particular interest is taken in aspects of fuzzy logic that are of general use. [German] Anhand von sechs einfachen, ueberschaubaren Anwendungsbeispielen mit einer entsprechenden Prozess-Simulation wird ein Ueberblick verschiedener Anwendungsmoeglichkeiten der Fuzzy-Logik in den Bereichen Regelungstechnik, Prozessfuehrung, Klassifikation, Mustererkennung und Fehlerdiagnose gegeben. Besonderer Wert wird dabei auf die Vermittlung von allgemeinen, fuer zukuenftige Anwender nuetzlichen Aspekten der Fuzzy-Logik gelegt. (orig.)

  1. Environmental policy. 2000 environmental expert opinion of the Council of Experimental Experts; Umweltpolitik. Umweltgutachten 2000 des Rates von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen. Schritte ins naechste Jahrtausend. Kurzfassung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-05-01

    The reorientation of energy policy is a key issue. The Council of Environmental Experts considers the further use of atomic energy to be irresponsible and recommends a new orientation. Recommendations are made on ecology-centered taxation. Critical comments are made in the context of conservation of nature, where many species of plants and animals still continue to be endangered. The conservation programme of the Federal government, which also comprises a system of large, interconnected biotopes on 10% of Germany's total surface, is approved, and the potential contribution of sustainable agricultural and forestry policy is discussed in a separate chapter. Further subjects discussed are recycling and waste management, protection of water and soil, air pollution abatement, health protection and genetic engineering. The environmental aspects of Eastern European states becoming EC members are gone into in particular. The network of Europen Environmental Councils, for which the German Council of Environmental Experts currently acts as a coordinator, makes intensive efforts to improve environmental counselling in these states. [German] Eines der Schwerpunktthemen des Umweltgutachtens ist die Neuordnung der Energiepolitik. Der Umweltrat haelt die weitere Nutzung der Atomenergie vor allem wegen der Risiken der Entsorgung nicht fuer verantwortbar. Er befuerwortet die Einleitung einer Energiewende. Zur oekologischen Steuerreform werden weiterfuehrende Empfehlungen unterbreitet. An vielen Stellen nimmt der Rat die Umweltpolitik auch kritisch unter die Lupe. Er weist auf den hohen Handlungsbedarf im Naturschutz hin. Eine dauerhafte Trendwende beim Grad der Gefaehrdung heimischer Tier- und Pflanzenarten sei in Deutschland noch nicht erreicht. Der Rat bestaetigt in diesem Zusammenhang die naturschutzpolitische Konzeption der Bundesregierung fuer einen Naturschutz auf der ganzen Flaeche, kombiniert mit einem grossflaechigen Biotopverbundsystem auf 10% der Landesflaeche. Der

  2. Examination of nickel alloys and welded joints made from nickel-based alloy. Challenge for ultrasonic testing; Pruefung von Nickellegierungen und Schweissnaehten aus Nickellegierungen. Herausforderung fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dugan, Sandra; Wagner, Sabine [Stuttgart Univ. (Germany). Materialpruefungsanstalt

    2015-07-01

    Nickel alloys and in particular welds of nickel alloy provide a special challenge for ultrasonic testing. Increased scattering at the relatively large grains resulting in a reduction of the signal-to-noise ratio. In welds and cast materials added that form during solidification columnar grains which are oriented in the preferred direction depending on the cooling conditions. Thereby, the elastic anisotropy of the material makes macroscopically noticeable and affects the ultrasound propagation. Thus, in particular the detection of small defects and the distinction between reflections from imperfections and interfering signals like reflections at interfaces, backscattering from the grain structure or indications are significantly more difficult. This article shows a few examples of the challenges of simple components such as pipelines to the testing with ultrasound. [German] Um dem staendig steigendem Energiebedarf gerecht zu werden und dennoch eine Reduzierung der Emissionen insbesondere von CO{sub 2} zu erreichen, sind weltweit Bestrebungen im Gange, die Effizienz fossil befeuerter Dampfkraftwerke zu steigern. Dies kann durch Erhoehung der Dampfparameter Druck und Temperatur umgesetzt werden. Dies erfordert wiederum den Einsatz neuer Werkstoffe, die den besonderen Anforderungen in Bezug auf Festigkeit und Verformungsbestaendigkeit bei Temperaturen bis 700 C sowie Korrosion und Oxidation genuegen. Hier stehen Nickellegierungen besonders im Fokus der zahlreichen Untersuchungen zum Werkstoffverhalten unter den besonderen Beanspruchungen. Neben den Werkstoffeigenschaften an sich ist auch die Fertigungsqualitaet der Halbzeuge und Schweissnaehte von entscheidender Bedeutung fuer einen langfristig sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Anlagen. Hier spielt die zerstoerungsfreie Pruefung (ZfP) zur Qualitaetssicherung im Rahmen der Herstellung sowie bei Wiederkehrenden Pruefungen im Betrieb eine wichtige Rolle. Fuer die Pruefung des Volumens und der inneren Oberflaechen

  3. Innovation, technology and economics. Lectures for students of applied economics and engineering; Innovation, Technologie und Oekonomie. Vorlesungen fuer Betriebswirtschafts- und Ingenieur-Studenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hora, H. [New South Wales Univ., Sydney, NSW (Australia)

    1998-08-01

    The textbook presents examples of inventions and technological developments which paved the way for innovations of essential economic impact, as for instance the electromotor, the alternating current, the radiowaves, the transistor, or laser technology. A brief outline is given of the evolution of the science of physics as the important background of those developments, starting with the strongly mathematical approach of Newton and summarising the resulting advances in the science of chemistry, connected with the work of Lavoisier, and the steam engine invented by James Watt. The fundamentals of Maxwellian electrodynamics are explained, including the role of the theory of relativity, as well as that of Planck`s and Einstein`s quantum theory for the world of atoms. In order to pepper the scientific parts of the textbook with human aspects, short excursions to daily life of the time are inserted, with news about social and political implications in connection with inventions. The textbook also addresses aspects relating to patent law, the atomic bomb, the energy issue, or recent research into chaos and synergistics and the impacts on the economic sector, including the employment situation, as well as the new outlook offered by the non-linearity of physics. The book is intended for students and the general reader wishing to keep informed about the world of the natural sciences. (orig./CB) [Deutsch] Das Buch bringt Beispiele von Erfindungen und technologischen Entwicklungen, die zu Innovationen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung gefuehrt haben, wie der Elektromotor, der Wechselstrom, die Radiowellen, der Transistor oder Laser. Dazu wird eine Kurzschilderung der Entwicklung der Physik gegeben, wie diese von Newton mit mathematischer Begruendung ausgegangen ist mit Folgen fuer die moderne Chemie von Lavoisier oder der umwaelzenden Dampfmaschine von James Watt. Das Grundgeruest der Maxwellschen Elektrodynamik wird erklaert einschliesslich der Konsequenz der

  4. Climate to measure. Facility management for Universal Music at Berlin; Klima nach Mass. TGA-Planung fuer Universal Music in Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    McLead, E.A.

    2002-07-01

    Designing and constructing the technical facilities for a historical building like the 'Spreespeicher' in Berlin is a difficult but interesting task. The building is owned by Universal Music. Each department has its own office structure, and all offices and structures were integrated in a functional overall concept by the planners of Happold Ingenieure. [German] Klima, Lueftung und Elektroinstallation fuer ein historisches Gebaeude wie den Berliner Spreespeicher zu entwickeln, ist eine schwierige, aber reizvolle Aufgabe. Besonders, wenn der Nutzer Universal Music heisst: Jede Abteilung besitzt ihre eigene Buerostruktur, und alle mussten die TGA-Planer von Happold Ingenieure in ein funktionierendes Gesamtkonzept integrieren. (orig.)

  5. On-line measurement of the supplied wind capacity for a defined supply area; Online-Ermittlung der eingespeisten Windleistung fuer definierte Versorgungsgebiete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ensslin, C.; Hoppe-Kilpper, M.; Rohrig, K. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany)

    1999-07-01

    Apart from knowing exactly the statistic performance of the supplied wind capacity the projection of the capacity to be expected in the short and medium-term is of increasing importance for the utilisation plan of power plants and the load management of public utilities. Various approaches and methods already exist for the projection of wind capacity. These approaches are based on the capability to approximate non-linear interrelations and to use unclear, incomplete or even contradictory data with the help of artificial neuronal networks. The physical and meteorological interrelations of the problem do not need to be known during the modelling. Based upon the on-line measurement of wind energy supply the short time projection for periods of one to four hours, e.g. by means of artificial neuronal networks, is an important first step for an improved integration of wind energy into load control and utilisation plan of power plants of public utilities with a high share in wind energy. A first study carried out by the ISET (Institute for Solar Energy Supply Technology) showed the basic possibility to predict the overall capacity of widely distributed joint systems of wind power plants by means of artificial neuronal networks. (orig.) [German] Neben der genauen Kenntnis des statistischen Verhaltens der eingespeisten Windleistung ist die Vorhersage der kurz- bis mittelfristig zu erwartenden Leistung fuer die Kraftwerkseinsatzplanung und das Lastmanagement von Energieversorgungsunternehmen von zunehmender Bedeutung. Fuer die Prognose der Windleistung existieren bereits verschiedene Ansaetze und Verfahren. Dabei basieren die Ansaetze zur Windleistungsprognose mit Hilfe von Kuenstlichen Neuronalen Netzen (KNN) auf der Faehigkeit, nichtlineare Zusammenhaenge zu approximieren und verrauschte, unvollstaendige oder sogar widerspruechliche Daten zu verwenden. Weiter sind bei der Modellierung keine Kenntnisse der physikalischen oder meteorologischen Zusammenhaenge des Problems

  6. Solar thermal power systems. Practical guide for heating and air conditioning experts, electricians and roofers, planners and architects, builder-owners and training institutions; Solarthermische Anlagen. Leitfaden fuer SHK-, Elektro- und Dachdeckerhandwerk, fuer Fachplaner und Architekten, Bauherren und Weiterbildungsinstitutionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    There is a growing market for solar thermal power systems. Builder-owners, planners, architects, fitters and heating systems experts as well as roofers require knowledge of solar thermal power generation. This includes technical and marketing information as well as the aspects of consulting, projecting, dimensioning, cost structure, and solar marketing. This guide will give decision aids and contribute to quality-minded projecting and installation of solar thermal power systems. The following aspects are discussed: Assembly and mounting, with many details to account for all possible in-situ conditions; Industrial-scale systems and solar district heating systems; Simulation tools, in detail; Solar swimming pool heating and air heating; Practical strategies for successful solar marketing; Market survey of suppliers of solar systems and components. [German] Der Markt fuer die thermische Nutzung der Sonnenenergie entwickelt sich kraeftig. Bauherren, Planer, Architekten, Gas/Wasser- und Heizungsinstallateure sowie Dachdecker werden in zunehmendem Masse mit der Solarthermie in Beruehrung kommen. Dies betrifft nicht nur die Kenntnis ueber den Stand der Technik und die aktuelle Marktsituation, sondern auch die Bereiche Beratung, Planung, Dimensionierung, Kostenstruktur und das Solarmarketing. Der vorliegende Leitfaden will Entscheidungshilfen geben und dazu beitragen, dass solarthermische Anlagen nach dem neuesten Stand der Technik qualitaetsbewusst geplant und sorgfaeltig installiert werden. Im Vergleich zu seinem Vorgaenger wurden im Leitfaden wurden folgende Schwerpunkte bearbeitet: 1 Der Montagebereich wurde erheblich ausgeweitet, um den vielfaeltigen Vor-Ort-Gegebenheiten bei der Installation gerecht zu werden 2 Der Bereich der Grossanlagen bis zu solaren Nahwaermenetzen wurde vertieft 3 Die Simulationswerkzeuge werden detailliert dargestellt 4 Den Anwendungsbereichen solare Schwimmbadwassererwaermung und Luftheizung ist jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet worden 5

  7. Typical types and capacities of storages for PV applications; Typische Speichergroessen und -typen fuer PV-Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moehrstedt, U. [IBC Solartechnik, Staffelstein (Germany)

    1997-02-01

    Lead batteries used in PV plants can be classified into three groups: group A) are for standard PV plants in the range from 100 - 600 Wp 12V/24V/36V/48V for (a) leisure, hobby, technical applications; (b) pure PV plants or (c) PV and small-scale aerogenerators. Battery type Moll Solar 12 V 60 Ah - 200 Ah 6 V 240 Ah. Batteries of this type are largely maintenance-free due to their special cover design; also available with flashback protection. Group B) larger PV plants in the range from 500 Wp up to several kW as (d) pure PV plants; (e) hybrid plants (PV/diesel or PV plus small-scale aerogenerator. Battery type IBC OPzS Solar. Batteries of this category are based on the well-known OPzS series and are intended for stationary operation and have tubes at the positive plate and a pasted negative plate. Group C) the same as b), except that these batteries are maintenance-free; example: Sonnenschein A600 Solar. Maintenance is an important point in groups A) and B), and more so in the latter. These are high-grade batteries. They pose absolutely no problems, neither in terms of the different operating modes occuring in PV applications nor with regard to the charging method - provided they are treated properly. Future development work should be dedicated to further improving Group A) batteries in terms of universal, trouble-free use, including applications in the Third World. [German] Bei den in PV-Anlagen eingesetzten Bleibatterien kann man 3 Gruppen unterscheiden: GRUPPE (A) Standard-PV-Anlagen im Bereich 100-600 Wp 12V/24V/36V/48V fuer (a) Freizeit, Hobby, Technik (b) reine PV-Anlagen oder (c) PV- und Kleinwindanlagen. Batterie: Moll Solar 12 V 60 Ah-200 Ah 6 V 240 Ah. Batterien dieser Baureihe sind weitgehend wartungsfrei durch besondere Deckelkonstruktion, auch mit Rueckzuendschutz. GRUPPE (B) groessere PV-Anlagen im Bereich von 500 Wp bis zu mehreren kW (d) als reine PV-Anlage oder (e) als Hybrid-Anlage (PV-Diesel oder PV+kleiner Windgenerator). Batterie: IBC OPz

  8. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  9. Cosmic radiation. Risks involved for astronauts and electronic equipment; Strahlen aus dem Weltall. Risiken fuer Astronauten und Elektronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiefer, J. [Giessen Univ. (Germany). Strahlenzentrum

    1998-04-01

    Less than 50 years ago the first spacecraft, the Russian Sputnik, was successfully launched into outer space and fascinated onlookers from the planet earth as the first man-made object travelling in space. Later on, it was not only man-made spacecrafts, but manned spacecrafts travelling into outer space, and today, mankind reaches for the stars in the proper sense of the wording: American and Russian scientists and space agencies join forces in planning a new manned expedition that is to reach far more deeper into space. The international space station ``Alpha``, planned to be completed by the year 2002, is to serve as the starting platform for the long space journey to the planet Mars. Regardless of the minor troubles and failures on board the space station ``Mir``, space research and technology is rapidly making headway to planets farther out in space, although the transportation of man and material to planets thus far out in space poses problems and hazards even greater than those known by now, which required tremendous efforts in logistics and other respects to be successfully managed. The article addresses the radiological hazards to man and material that are expected to be involved in the planned new activities. (orig./CB) [Deutsch] Gerade einmal gut vierzig Jahre sind vergangen, seit der erste Sputnik die Welt fasziniert, und nun greift die Menschheit im woertlichen Sinne nach den Sternen. Nicht mehr nur der Mond ist das Ziel, unser naechster Planet - Mars - wird schon angepeilt. Amerika und Russland planen in sehr konkreter Weise eine bemannte Expedition. Die fuer das Jahr 2002 fest vorgesehene `Internationale Raumstation Alpha` stellt dazu nur einen Zwischenschritt dar. Auch alle kleinen Pannen auf der `MIR`, welche die Medien so gern aufbauschen, aendern nichts daran: Die Technik der Weltraumfahrt hat so enorme Fortschritte gemacht, dass die Gefahren des Transports in den Hintergrund getreten sind, obwohl sie immer noch bestehen und nur durch eine

  10. Industrial residues as an external carbon source in denitrification; Industrielle Reststoffe als externe Kohlenstoffquelle fuer die Denitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schories, G. [TECON GmbH, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Geissen, S.U.; Vogelpohl, A. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Thermische Verfahrenstechnik

    1999-07-01

    Biological waste water treatment requires biologically readily degradable carbon in order to permit elimination of as much nitrogen as possible. Often now this type of carbon is no longer present in waste water in an appropriate quantity, so that external carbon must be added. Apart from industrially fabricated substrates, the use of industrial residues and waste products as well as of partial waste water streams with a high organic pollutant load is lately being considered for cost reasons. But this is not altogether harmless. Those partial streams may contain substances that inhibit denitrification, impose an additional burden on subsequent cleaning stages or may even pass them unmodified, so that they are emitted into the environment and pose an ecological hazard potential. Hence, industrial residual products need to be specifically selected for use as an external carbon source in denitrification. A suitable strategy is described and demonstrated by means of different examples. (orig.) [German] In der biologischen Abwasserbehandlung ist fuer eine weitestgehende Stickstoffelimination oftmals biologisch gut abbaubarer Kohlenstoff im Abwasser nicht (mehr) in ausreichendem Masse vorhanden. Dann ist die Zugabe einer sog. externen Kohlenstoffquelle erforderlich. Neben industriell hergestellten Substraten wird in letzter Zeit aus Kostengruenden vielfach der Einsatz industrieller Rest- und Abfallstoffe sowie organisch hochbelasteter Abwasserteilstroeme erwogen. Dies ist jedoch nicht unproblematisch, da in diesen Stoffstroemen auch Substanzen enthalten sein koennen, die die Denitrifikation hemmen, nachfolgende Reinigungsstufen zusaetzlich belasten oder diese sogar unveraendert passsieren, dadurch in die Umwelt emittiert werden und damit moeglicherweise aus oekologischer Sicht ein Gefahrenpotential darstellen koennen. Es muss also eine besondere Auswahl der Pruefung industrieller Reststoffe im Hinblick auf den Einsatz als externe Kohlenstoffquelle in der Denitrifikation

  11. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Transfer factors soil to plant; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 1: Transferfaktoren Boden-Pflanze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trapp, S.; Matthies, M.; Reiter, B.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    Within the research project 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanzen-Pfad', transfer factors soil to plant were calculated for compounds of the substance classes PCB and PAH. Literature studies, experiments undertaken by the LUA/Essen at the lysimeter research station Waldfeucht, and model simulations were used. The transfer differs for the plant species. For kale and wheat straw, the dominant uptake is from air. For lettuce and spinach, a significant uptake from soil was found. The main transport seems to occur via soil resuspension and volatilization, followed by sorption to leaf surfaces. These processes act mainly on low growing harvest products. Uptake from the soil solution and translocation within the plant do not seem to play a role except for phenanthren. The carrots and potatoes investigated showed only a contamination of the peel. The transfer factors of the PCB were throughout higher than that of the PAH. We assume that photolytic processes of PAH on plant surfaces are responsible. Furthermore, there are hints in literature that the metabolism of PAH in plants is faster than that of the PCB. (orig.) [German] Im Rahmen des Forschungsvorhabens 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad' wurden fuer organische Schadstoffe aus den Stoffklassen PCB und PAK Transferfaktoren Boden-Pflanze errechnet. Hierzu wurden Literaturstudien, Experimente der LUA von der Lysimeteranlage Waldfeucht sowie Modellsimulationen eingesetzt. Der Transfer ist fuer die untersuchten Pflanzen nicht einheitlich. Fuer Gruenkohl und Weizenstroh wurde eine Dominanz des Eintrags aus der Luft festgestellt. Demgegenueber zeigte sich fuer Salatpflanzen und Spinat deutliche Aufnahme aus dem Boden. Als Haupttransportweg werden Resuspension von Bodenpartikeln und Ausgasung aus dem Boden mit nachfolgender Sorption an Blattflaechen vermutet. Diese Prozesse wirken vorwiegend auf niedrig wirkende Ernteprodukte

  12. Evaluation of sorption data with a view to nonlinear sorption models of nuclide migration in overlying rock strata; Auswertung von Sorptionsdaten hinsichtlich nichtlinearer Sorptionsmodelle fuer die Nuklidausbreitung im Deckgebirge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noseck, U.

    1996-09-01

    So far, only the linear sorption model and the K{sub d} concept were used for modelling radionuclide migration in overlying rock strata. However, for some of the safety-relevant elements (Ni, U, Pb, Cs), sorption experiments on overlying rock sediments also suggested that the sorption coefficients may be influenced by the element concentrations. This nonlinear sorption behaviour may affect the results of long-term safety analyses for some nuclides. For this reason, both the K{sub d} values as well as parameters for the nonlinear sorption isotherms of Freundlich and Langmuir were determined from the available experimental data for the four above-mentioned elements. The parameters were determined exemplarily for five different aquiferous strata of the Gorleben overlying rock. In order to find out how the results of migration calculations will be influenced by the description of retention by nonlinear sorption isotherms as compared with the K{sub d} concept, comparative calculations were carried out for a complete ultimate storage system, assuming the sorption characteristics obtained for each sediment layer as retention characteristics of the overlying rock. The calculations were carried out using the one-dimensional transport program CHET2. (orig./DG) [Deutsch] In Modellrechnungen zur Radionuklidausbreitung im Deckgebirge wurde bisher ausschliesslich der lineare Sorptionsansatz und damit das K{sub d}-Konzept verwendet. Fuer einen Teil der sicherheitsrelevanten Elemente, wie etwa Nickel, Uran, Blei und Caesium, wurde in Sorptionsexperimenten an Deckgebirgssedimenten eine Abhaengigkeit der Sorptionskoeffizienten von der Elementkonzentration festgestellt. Ein solches nichtlineares Sorptionsverhalten kann gegenueber der linearen Sorption fuer einzelne Nuklide die Ergebnisse von Langzeitsicherheitsanalysen beeinflussen. Aus den vorliegenden experimentellen Daten wurden deshalb fuer die vier genannten Elemente zum einen K{sub d}-Werte, zum anderen Parameter fuer die

  13. European initiative for a new generation of satellite navigation services - Galileo; Die europaeische Initiative fuer eine neue Generation von Satellitennavigationsdiensten - GALILEO

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tusk, S. [Bundesministerium fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin (Germany)

    2000-07-01

    The currently existing satellite navigation systems GPS and GLONASS have impressively demonstrated the possibilities of using satellite navigation; there are numerous civilian applications worldwide. However, both systems are controlled nationally and designed for military applications and cannot meet the basic requirements in terms of continuity, integrity and precision required for safety-relevant and sovereign applications. Therefore, the Federal Republic of Germany supports the activities initiated by the EU, which consist of - developing, first of all, technical augmentations to make the existing systems useable without delay also for applications involving exacting requirements (GNSS 1, EGNOS), - carrying out in parallel the definition phase for the development of a global, civilian satellite navigation system (GNSS 2, Galileo). (orig.) [German] Die bisher existierenden Satellitennavigationssysteme GPS und GLONASS haben die Einsatzmoeglichkeiten der Satellitennavigation in eindrucksvoller Weise demonstriert; weltweit haben sich zahlreiche zivile Anwendungen ergeben. Jedoch sind beide Systeme national kontrolliert, auf militaerische Anwendungen zugeschnitten und koennen die fuer sicherheitsrelevante und hoheitliche Anwendungen notwendigen Grundanforderungen nach Kontinuitaet, Integritaet und Praezision nicht garantieren. Daher unterstuetzt die Bundesrepublik Deutschland die von der EU eingeleiteten Aktivitaeten, die daraus bestehen - zunaechst die bestehenden Systeme durch technische Ergaenzungen kurzfristig auch fuer hohe Anforderungen stellende Anwendungen nutzbar zu machen (GNSS 1, EGNOS) - parallel dazu die Definitionsphase zum Aufbau eines globalen zivilen Satellitennavigationssystems (GNSS 2, GALILEO) durchzufuehren. (orig.)

  14. Substitutes for HCFCs: Experience in refrigeration engineering and air-conditioning in the USA; Ersatzstoffe fuer H-FCKW: US-amerikanische Erfahrungen in Kaelte- und Klimaanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1996-08-01

    Nowhere is the phasing out of H-chlorofluorocarbons more demanding than in the USA, where they are are used in most central residential air-conditioning and heat pump systems and in many refrigeration-technical applications. Under the Montreal protocol, the production of HCFCs may be continued until the year 2020 (and, to a very limited extent, until 2030). Yet, the available amounts of R 22 will more and more decrease over time. Therefore, provision must be made to ensure that alternative refrigerants are available which can be used in both existing plant and new ones. The paper describes the course and current state of the search for HCFCs in the USA. (orig.) [Deutsch] Der Ausstieg aus den H-FCKW ist nirgendwo anspruchsvoller als in den USA, wo diese in den meisten zentralen Wohnraumklimaanlagen und Waermepumpensystemen und in vielen kaeltetechnischen Anwendungen eingesetzt werden. Das Montreal Protokoll erlaubt die Produktion von H-FCKW bis zum Jahr 2020 (und in sehr begrenzten Mengen bis 2030). Dennoch werden die verfuegbaren Mengen von R 22 im Laufe der Zeit immer geringer werden. Daher muss mit dem Ausstieg aus dem H-FCKW dafuer gesorgt werden, dass alternative Kaeltemittel als Retrofit fuer bestehende Anlagen zur Verfuegung stehen und ebenso in Neuanlagen eingesetzt werden koennen. Dieser Artikel beschreibt den bisherigen Verlauf und den gegenwaertigen Stand der Untersuchung von Alternativen fuer H-FCKW in den USA. (orig.)

  15. Construction of a shaft winding installation for the Australian Olympic Dam copper and uranium mine; Bau einer Schachtfoerderanlage fuer das australische Kupfer-Uran-Bergwerk Olympic Dam

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhrmann, J. [Vertrieb Bergbautechnik, SIEMAG-GHH Bergbautechnik GmbH, Netphen (Germany)

    1999-06-07

    SIEMAG GHH Bergbautechnik has constructed a shaft winding installation, which is particularly noteworthy in some respects, for the Olympic Dam mine in Australia: - Realisation of the shaft winding installation from the planning stage to successful start-up within only two years - including planning and shaft sinking - by optimum coordination of the project schedule. - Design and construction of the installation for maximum availability and minimum maintenance by use of the latest and safest technology made possible by one company having overall responsibility for planning and execution of shaft winding, hence particularly high efficiency and rapid repayment. (orig.) [Deutsch] Die SIEMAG-GHH Bergbautechnik hat fuer die Schachtanlage Olympic Dam in Australien eine Schachtanlage gebaut, die in einigen Punkten aussergewoehnlich bemerkenswert ist: - Verwirklichung der Schachtfoerderanlage von der Planung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme innerhalb von nur zwei Jahren - einschliesslich Planung und Durchfuehrung des Schachtabteufens - durch optimale Abstimmung des zeitlichen Projektablaufs. - Auslegung und Ausfuehrung der Anlage fuer maximale Verfuegbarkeit und geringsten Wartungsaufwand durch Einsatz modernster und sicherster Technik, ermoeglicht durch die gesamtverantwortliche Planung und Ausfuehrung der Schachtfoerderung aus einer Hand. Dadurch besondere Wirtschaftlichkeit und schnelle Amortisation. (orig.)

  16. Energy for consumers. How to save money and get your share. 2. ed.; Energie fuer Verbraucher. So sparen Sie Geld und kommen zu Ihrem guten Recht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, Aribert; Holling, Leonora

    2012-08-15

    The deregulation of the energy market has changed the rules for utilities and consumers. Consumers may save up to 500 Euros per annum by changing over to a less costly provider, and those who do not change over need not accept price increases decided by the utility. The book describes the steps to be take for a consumer who wants to come into his own. In alphabetic order, all aspects of power supply are explained. The text is supplemented by information on how to save energy and how socially disadvantaged consumers can apply for state funds. With its many examples and form letters, the book is indispensable for all consumers of energy. [German] Seit der Liberalisierung des Energiemarkts gelten neue Spielregeln zwischen Verbrauchern und Energieversorgern. So kann jeder Verbraucher bis zu 500 Euro pro Jahr sparen, wenn er jaehrlich zum jeweils guenstigsten Anbieter wechselt. Wer seinem bisherigen Energielieferanten treu bleibt, braucht dessen Preiserhoehungen nicht widerspruchslos hinnehmen. Welche Spielregeln man dabei beachten muss, wird in diesem Buch beschrieben. Darin wird von A wie Anschluss ans Energienetz ueber V wie Versorgungssperre bis Z wie Zahlungsunfaehigkeit alles erklaert, was der muendige Energieverbraucher wissen muss. Energiespartipps und Hinweise auf staatliche Unterstuetzungen fuer sozial Benachteiligte runden den umfangreichen Ratgeber ab. Zahlreiche Beispiele und Musterschreiben machen das Werk zu einer unentbehrlichen Hilfe fuer jeden Energieverbraucher.

  17. Manual for lightning protection and earthing. Electrical- and facility engineering. 5. tot. new rev. and enl. ed.; Handbuch fuer Blitzschutz und Erdung. Elektro- und Gebaeudetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hasse, P.; Wiesinger, J.; Zischank, W.

    2006-07-01

    Recent research and international lightning protection conferences (ICLP) and standardisation committees (IEC) brought about new findings on lightning protection which are considered in this 5th edition. The book outlines the history of lightning research and protection, the development of storm cells and lightning discharges, the incidence of lightning and warning, the electricity characteristics of earthborne lightnings, magnetic lightning fields, the electromagnetic field of the lightning path, the principles and types of lightning protectors, potential equalisation in lightning protection, lightning protection of electric and computer systems, magnetic shields, test methods and generators for lightning protection components and protectors, lightning protection of persons, and legal regulations on lightning protection in Germany. (orig./GL) [German] Aus aktuellen Forschungsergebnissen haben sich ebenso wie aus den internationalen Blitzschutzkonferenzen (ICLP) und Normungsgremien (IEC) neue, weiterfuehrende Aspekte der Blitzschutztechnik ergeben, die in der 5. Auflage dieses Buch ihren Niederschlag gefunden haben. Es befasst sich eingehend mit der Historie der Blitzforschung und des Blitzschutzes, der Entstehung von Gewitterzellen und Blitzentladungen, der Blitzhaufigkeit und Gewitterwarnung, den Stromkennwerten von Erdblitzen, den magnetischen Blitzfeldern, dem elektromagnetischen Feld des Blitzkanals, den Prinzipien des Blitzschutzes, den Fangeinrichtungen, Ableitungen und Erdungen, dem Blitzschutz-Potentialausgleich, dem Blitzschutz elektrischer und informationstechnischer Anlagen, den magnetischen Schirmen, den Pruefverfahren und -generatoren fuer Blitzschutz-Komponenten und -Schutzgeraete, dem Blitzschutz fuer Personen, den Blitzschutzbestimmungen in der Bundesrepublik Deutschland. (orig./GL)

  18. Trial and error? Decision support for combinatorial online-optimization problems in logistics; Probieren geht ueber Studieren? Entscheidungshilfen fuer kombinatorische Online-Optimierungsprobleme in der innerbetrieblichen Logistik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krumke, S.O.; Rambau, J. [Zuse-Institut Berlin, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The automation of in-house logistic systems requires - beyond the physical control of the machinery - an efficient organization of transport requests: a field of combinatorial optimization. With the help of three concrete applications, this article illustrates the online-issues (incomplete knowledge) and the real-time issues (short time frame for computations) frequently occuring in logistic systems. We give an overview over general purpose methods to construct online-algorithms and over analysis methods which help to decide which algorithms are suitable for a particular problem setting. (orig.) [German] Die Automatisierung von innerbetrieblicher Logistik erfordert - ueber die physikalische Steuerung von Geraeten hinaus - auch eine effiziente Organisation der Transporte: ein Aufgabenfeld der kombinatorischen Optimierung. Dieser Artikel illustriert anhand von konkreten Aufgabenstellungen die Online-Problematik (unvollstaendiges Wissen) sowie die Echtzeit-Problematik (beschraenkte Rechenzeit), auf die man in der innerbetrieblichen Logistik trifft. Der Text gibt einen Ueberblick ueber allgemeine Konstruktionsprinzipien fuer Online-Algorithmen und Bewertungsmethoden, die bei der Entscheidung helfen, welche Algorithmen fuer eine vorliegende Problemstellung geeignet sind. (orig.)

  19. Choking criterium for the secondary flow of a supersonic ejector with a cylindrical mixing chamber; Blockierungs-Kriterium fuer den Sekundaerstrom eines Ueberschall-Ejektors mit zylindrischer Mischkammer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flatt, R. [Dept. de Genie Mecanique, Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (Switzerland); Grave, H. [GEA-Wiegand GmbH, Ettlingen (Germany); Ursenbacher, T. [Dept. de Genie Mecanique, Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (Switzerland)

    1996-03-01

    Today`s state-of-the-art methods for determining theoretically the maximum secondary flow of a supersonic ejector are confined to the use of some rather particular choking criteria. These are based on highly idealized flow models, which partly rely on heuristic assumptions. The two best known criteria, the P- and M-criteria, are compared to the newly proposed AE-criterium (or Criterium of the Adapted Entropy), on the basis of experimental data from the industry. The calculation procedure is valid for a perfect gas, as well as for the (ideal) TH-vapour (which is a good approximation for steam and ammonia). (orig.) [Deutsch] Die rechnerische Voraussage des maximalen Sekundaerstromes eines Ueberschall-Ejektors kann z.Z. nur mittels spezieller Blockierungskriterien erfolgen. Letztere basieren auf stark idealisierten Stroemungsmodellen, welche z.T. heuristische Annahmen enthalten. Die zwei bekanntesten Kriterien, das P-Kriterium und das M-Kriterium, werden mit dem neu vorgeschlagenen AE-Kriterium (oder Kriterium der Angepassten Entropie) mittels experimenteller Daten aus der Industrie verglichen. Das Berechnungsverfahren gilt fuer den (idealen) TH-Dampf (naeherungsweise also auch fuer Wasserdampf und Ammoniak). (orig.)

  20. Natural and anthropogenic environmental hazards. Research results of the Department of Applied Geology; Natuerliche und anthropogene Umweltgefaehrdungen. Forschungsergebnisse aus dem Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czurda, K.; Eiswirth, M.; Hoetzl, H. [comps.

    1998-12-31

    Applied geology is employed in mining geology, raw materials geology, engineering geology, and hydrogeology, of which the two last-mentioned are the most important for the Department of Applied Geology. This series of publications arose from the need of making research findings, dissertations, theses and conference papers accessible to the public faster and more comprehensively than in national and international journals. [Deutsch] Die Aufgaben der angewandten Geologie sind im weitesten Sinne in der Montangeologie, in der Rohstoffgeologie, in der Ingenieurgeologie und in der Hydrogeologie zu sehen. Der engere Aufgabenbereich der Institute fuer Angewandte Geologie konzentriert sich der heutigen Fragestellung entsprechend meist auf die Ingenieurgeologie und Hydrogeologie. Wenn wir daraus noch die Umweltgeologie ableiten, so ist der Lehr- und Forschungsschwerpunkt auch des Karlsruher Lehrstuhles fuer Angewandte Geologie (AGK=Angewandte Geologie Karlsruhe) umrissen. Die vorliegende Schriftenreihe ist aus der Notwendigkeit entstanden, Forschungsergebnisse, Dissertationen und ausgewaehlte Diplomarbeiten sowie Beitraege einschlaegiger Tagungen in Karlsruhe rascher und u.U. umfangreicher als in internationalen oder nationalen Journalen moeglich zu publizieren. (orig.)

  1. GESSICA. Sub-project: Technologies for high-efficiency mc-Si solar cells. Final report; GESSICA. Teilvorhaben: Technologien fuer hocheffiziente mc-Si-Solarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Schindler, R.; Lutz, F.; Luedemann, R.; Reis, I.; Lautenschlager, H.; Schetter, C.; Schaeffer, E.

    2001-01-01

    Analyses were made on ingot-cast multicrystalline Si in order to assess the homogeneous distribution of material characteristics. Further, process stages relevant for cell structures with maximum efficiency were investigated. Finally, experiments on fast thermal processing were made. [German] Im vorliegenden Teilprojekt wurden Untersuchungen an blockgegossenem multikristallinem Silizium vorgenommen. Es wurde untersucht, wie homogen die Materialeigenschaften horizontal und vertikal in verschiedenen Bloecken sind. Durch einen einfachen Solarzellenprozess mit integriertem Aluminiumgettern konnten Wirkungsgrade bis 17% erreicht werden. Es zeigte sich dabei, dass ueber den gesamten Block Zellwirkungsgrade oberhalb von 14% realisierbar sind. Der Einfluss der Wasserstoffpassivierung ist selbst auf hohem Niveau noch sichtbar. Dies konnte in einer dafuer aufgebauten Apparatur zur 'remote' Wasserstoffpassivierung mittels eines Wasserstoffplasmas nachgewiesen werden. Neben den Materialuntersuchungen wurden einzelne Prozessschritte untersucht, die fuer Zellstrukturen fuer hoechste Wirkungsgrade von Bedeutung sind. Dies sind die Emitter- und Rueckseitenpassivierung. Dabei lag der Schwerpunkt auf moeglichst kurzen Prozesszeiten und niedrigen Temperaturen. Schliesslich wurden Versuche zum raschen thermischen Prozessieren vorgenommen, welche auf mc-Materialien allerdings noch nicht denselben Wirkungsgrad zeigten wie bei konventionellen Prozessieren. Industrienahe Solarzellen mittels Siebdrucktechnologie wurden hergestellt. Dazu wurden umfangreiche Untersuchungen auch an Pasten und zum schnellen Feuern von Kontakten vorgenommen. Fuellfaktoren um 76% wurden erreicht, die ueber den Industrieueblichen 74% liegen. (orig.)

  2. Multifunctional sensor systems for future steer-by-wire and air conditioning systems. Final report; Multifunktionale Sensorsysteme fuer zukuenftige 'Steer-by-wire'- und Kfz-Klimasysteme (MuSe). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A two-sensitivity pressure sensor was developed at EADS Deutschland GmbH, the former DC, with high resolution at low pressure, good results at high pressure, and an integrated self-test. Functional tests were carried out, and the technological and technical fundamentals for marketable sensors were developed. In a sub-project, a sensor for pressure testing of CO2-filled air conditioners was developed. This application had specific problems, i.e. higher temperatures and pressures (working temperatures of -40 to 190 C centigrade, working pressure of 200 bar, burst pressure of 300 bar), and separation of media without additional separating media. A sensor concept for this application was developed at TU Berlin University. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes 'Druckmessung in elektrohydraulischen 'X by Wire' - Systemen' wurde ein Zwei-Empfindlichkeitsbereichs Drucksensor entwickelt. Die Haupteigenschaften des Sensors sind eine hohe Aufloesung im niedrigen Druckbereich, die Moeglichkeit auch grosse Druecke zu messen und ein eingebauter Selbsttest. Bei der EADS Deutschland GmbH (ehem. DC) wurde sowohl das Konzept als auch die Simulationsmodelle eines Sensors entwickelt, der in der Lage ist Druecke bis 200 bar zu messen und dabei eine hohe Aufloesung im Bereich von 0... 30 bar liefert. Der Funktionsnachweis fuer den Drucksensordemonstrator wurde erbracht und es wurden technologische und technische Grundlagen fuer Sensorsystemloesungen geschaffen, die eine Umsetzung wesentlich beschleunigen und Marktchance der KMUs erhoehen. Im Rahmen des Teilprojektes 'HT-Druckmesszelle fuer Kfz-Klimasysteme' wurde ein Sensor fuer die Druckmessung in CO{sub 2}-befuellten Klimaanlagen entwickelt. Die Hauptanforderungen an einen solchen Sensor sind einerseits der erhoehte Temperatur- und Druckbereich (-40... 190 C Arbeitstemperaturbereich, 200 bar Arbeitsdruck, 300 bar Berstdruck) sowie die ohne zusaetzliche Trennmedien zu erreichende Medientrennung. An

  3. Environmental law for environmental management. Compliance audits in the context of the regulations on environmental auditing. A guide to applicable regulations of the federal government and the state governments, with keyword references, for corporate environmental management and environmental auditing and reporting. 4. tot. new rev. ed.; Umweltrecht fuer Umweltmanagement. Die Einhaltung einschlaegiger Umweltvorschriften im Rahmen der Oeko-Audit-Verordnung. Aktuelle Rechtsvorschriften des Bundes und der Laender, erschlossen fuer die betriebliche Praxis und die Umweltbetriebspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohse, S. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    This compilation, 'environmental law for environmental management', (URUM), is the 4th updated issue. Part I of the publication presents a list of all current regulations and administrative provisions of the German Federal Government and the Laender governments, relating to the entire system of environmental auditing of commercial and industrial enterprises. Part II is a keyword index with numbers, the numbers referring the user to all the legal provisions of relevance for his particular company for environmental reporting or auditing purposes. The keyword index is based on an exhaustive analysis of all legal provisions, for identification of the terminology used for specification of requirements according to types of facilities/plants, equipment, operating conditions and processes, materials and substances produced or used, and other operation-related terms and concepts, so that the reader finds his specific, selective guide to all relevant requirements and provisions. The compilation is an indispensable help and source of reference for any enterprise wishing to apply for certification in compliance with the Council Directive 1836/93 (EC), of June 1993, relating to voluntary participation of commercial or industrial enterprises in an EC-wide system for environmental management and environmental auditing (Environmental Audit Directive). (orig./CB) [German] Fuer diese Zusammenstellung 'Umweltrecht fuer Umweltmanagement' (URUM) wurden alle umweltrelevanten Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Bundes und aller Bundeslaender auf Regelungen fuer Betriebsarten, Betriebseinrichtungen, Arbeitsverfahren, erzeugte oder verwendete Materialien und Stoffe und sonstige betriebsbezogene Nennungen durchgesehen und die entsprechenden Stichworte mit Hinweisen auf die jeweiligen Rechtsquellen zusammengestellt. Ausgehend von den tatsaechlichen Gegebenheiten des einzelnen Betriebes wird damit eine passgenaue Auflistung der zu beachtenden Vorschriften moeglich

  4. Collection and survival of airborne microorganisms in fibrous filters; Abscheidung und Ueberlebensrate von luftgetragenen Mikroorganismen in technischen Tiefenfiltern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maus, R. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik; Goppelsroeder, A. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik; Umhauer, H. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik

    1997-02-01

    Experimental studies revealed that coarse dust filter media employed for general ventilation purposes do not show high fractional efficiencies (<80%) for airborne microorganisms and pollens. Only fine dust filter media showed sufficiently high efficiencies that guarantee ample protection from biological contaminants (bacteria, mold spores). Microbiological in vitro test showed that no fiber materials of unused filter media (synthetic and glass fibers) served as nutrients for microbial growth. In addition no growth could be detected in used and unused filter media while challenged with air flow. However, the viability of hardy species (bacterial and mold spores) was unaffected in trials up to 5 days. (orig.) [Deutsch] In experimentellen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass insbesondere Grobstaubfilter der Klassen G1 bis G4 relative niedrige Trenngrade (kleiner 80%) fuer luftgetragene Mikroorganismen und Pollen besitzen. Lediglich Filtermedien, die mindestens der Filterklasse F7 zuzuordnen sind, wiesen hohe Trenngrade (groesser 80%) fuer biologische Partikeln auf. Daher kann davon ausgegangen werden, dass nur Feinstaub- oder Schwebstoffiltermedien einen wirksamen Schutz vor luftgetragenen biologischen Partikeln (Bakterien, Schimmelpilzsporen, Pollen) gewaehrleisten. Untersuchungen zum Ueberlebensverhalten von Mikroorganismen in neuwertigen Filtermedien zeigten, dass die in der Filtertechnik ueblichen Fasermaterialien (Glas- und Synthetikfasern) nicht als Naehrstoffquelle dienen. Ebenso konnte in durchstroemten neuwertigen und gebrauchten Filtermedien kein mikrobielles Wachstum nachgewiesen werden. Widerstandsfaehige Formen zeigten auch hier in Zeitraeumen bis zu 5 Tagen keine Beeintraechtigung in ihrer Vitalitaet. (orig.)

  5. Advocacy of the promotion of wind energy in Germany; Plaedoyer fuer den Ausbau der Windenergie in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischedick, M. [Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Wuppertal (Germany). Inst. fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH; Hennicke, P. [Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Wuppertal (Germany). Inst. fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH

    1996-05-01

    lokaler und regionaler (z.B. Luftverschmutzung durch lokale Schadstoffbelastung, Veraenderung des Mikroklimas durch Kuehlturmschwaden) als auch zunehmend auf globaler Ebene (z.B. Treibhauseffekt, Ressourcenverzehr) wirksam werden. Der folgende Beitrag stellt Nutzen und Schaden der Windenergie, die von verschiedener Seite unterschiedlich bewertet werden, gegenueber und spricht sich trotz mancher Vorbehalte eindeutig fuer den Ausbau der Windenergie in Deutschland aus. (orig.)

  6. High-performance ceramic filters for energy engineering. Final report; Filter aus Hochleistungskeramik fuer die Energietechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerheide, R. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany); Adler, J. [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (IKTS), Dresden (Germany); Buhl, H. [ESK-SIC GmbH, Frechen-Grefrath (Germany); Fister, D. [H.C. Starck GmbH, Laufenburg (Germany); Krein, J. [LLB Lurgi Lentjes Energietechnik GmbH, Frankfurt (Germany); Voelker, W. [Annawerk GmbH, Roedental (Germany); Walch, A. [eds.] [USF Schumacher Umwelt- und Trenntechnik GmbH, Crailsheim (Germany)

    1999-09-30

    The hot gas particulate removal of many advanced coal fired power generation technologies works at temperatures above 800 C. The filter elements for these applications are often based on ceramic materials, e.g. silicon carbide. However, the mostly clay bonded silicon carbide is subject to creep and oxidation due to probable changes of the binder phase. In this work the development of new ceramic filter materials based on silicon carbide and alumina is described. The goal of the development was to increase the potential application temperature. To obtain the goal, the work was performed together with ceramic powder manufacturers, developers of ceramic materials and components as well as with companies who operate test facilities. Different routes were chosen to increase the high temperature resistance in consideration of corrosion resistance, fracture strength and pressure loss of the filter materials. One of these routes was the optimization of the binder phase of the silicon carbide materials. Other routes were concentrated on the base material and the investigation of other possibilities for the silicon carbide bonding, i.e. a recrystallization process of SiC (RSiC) or a self bonding of granulated small grained silicon carbide powder. Additionally filter materials based on alumina were developed. The report covers these material development oriented topics as well as the additional work in materials reliability, coating development and modeling of microstructure. (orig.) [German] In der Kombikraftwerkstechnik wird insbesondere bei Kohlefeuerung die Heissgasreinigung oft bei Temperaturen ueber 800 C eingesetzt. Die Filterelemente fuer diese Anwendungen bestehen oft aus keramischen Materialien. Das haeufig eingesetzte tongebundene Siliciumcarbid unterliegt jedoch besonders aufgrund der Beschaffenheit der Bindephase Kriech- und Oxidationsschaedigungen. In diesem Bericht wird die Entwicklung von neuen keramischen Filtermaterialien, die auf Siliciumcarbid oder

  7. The importance of risk models for management of pulmonary nodules; Die Bedeutung von Risikomodellen fuer das Management pulmonaler Rundherde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prosch, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Allgemeines Krankenhaus, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-05-15

    Pulmonary nodules are a frequent finding in computed tomography (CT) investigations. Further diagnostic work-up of detected nodules mainly depends on the so-called pre-test probability, i.e. the probability that the nodule is malignant or benign. The pre-test probability can be calculated by combining all relevant information, such as the age and the sex of the patient, the smoking history, and history of previous malignancies, as well as the size and CT morphology of the nodule. If additional investigations are performed to further investigate the nodules, all results must be interpreted taking into account the pre-test probability and the test performance of the investigation in order to estimate the post-test probability. In cases with a low pre-test probability, a negative result from an exact test can exclude malignancies but a positive test cannot prove malignancy in such a setting. In cases with a high pre-test probability, a positive test result can be considered as proof of malignancy but a negative test result does not exclude malignancy. (orig.) [German] Pulmonale Rundherde sind ein haeufiger Befund bei CT-Untersuchungen des Thorax. Die weiterfuehrende Abklaerung der gefunden Rundherde haengt im Wesentlichen von der so genannten Vortestwahrscheinlichkeit ab, der Wahrscheinlichkeit ob der Rundherd maligne ist oder nicht. Diese Vortestwahrscheinlichkeit laesst sich durch die Kombination aller relevanten Vorinformationen wie Alter und Geschlecht des Patienten, Raucheranamnese, Tumoranamnese, Groesse und CT-Morphologie des Rundherdes genau berechnen oder intuitiv abschaetzen. Werden weiterfuehrende Untersuchungen zur Abklaerung des Rundherdes durchgefuehrt, ist das Ergebnis dieser Untersuchung, die Nachtestwahrscheinlichkeit fuer das Vorliegen von Malignitaet, in Abhaengigkeit von der Vortestwahrscheinlichkeit und der Testguete der Untersuchung zu interpretieren. Waehrend ein genauer Test im Falle niedriger Vortestwahrscheinlichkeiten Malignitaet mit

  8. New approaches for the reliability-oriented structural optimization considering time-variant aspects; Neue Ansaetze fuer die zuverlaessigkeitsorientierte Strukturoptimierung unter Beachtung zeitvarianter Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuschel, N.

    2000-07-01

    Zuverlaessigkeitsmaximierung bei der Beachtung einer Kostenbeschraenkung. Der erweiterte Ansatz eines Mono-Level-Verfahrens wird fuer zeitinvariante Probleme ausfuehrlich vorgestellt, wobei die Zuverlaessigkeit der Tragwerkselemente im Rahmen der Methode erster Ordnung (FORM) analysiert wird. Fuer eine realitaetsnahe Modellierung vieler praktischer Probleme ist die Verwendung zeitvarianter Zuverlaessigkeitsbetrachtungen notwendig, weshalb verschiedene Verallgemeinerungen der neuen Ansaetze fuer die zeitvariante zuverlaessigkeitsorientierte Strukturoptimierung hergeleitet werden. Einige wichtige Eigenschaften der Optimierungsprobleme werden bewiesen. Ferner werden einige interessante Erweiterungen dieses Mono-Level-Verfahrens, zum Beispiel die Kostenoptimierung von Tragwerkssystemen und die Kostenoptimierung im Rahmen der Zuverlaessigkeitsmethode zweiter Ordnung (SORM), angegeben. (orig.)

  9. Internal cement coating in pipelines - chances and limitations for in-line-inspection; Zementausgekleidete Rohre - Moeglichkeiten und Grenzen fuer eine intelligente Molchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogumil, H.G.; Westeinde, P. van' t [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany); Bukman, F.; Schmidt, R. [3P Services GmbH und Co. KG, Lingen (Germany)

    2000-02-01

    For the inspection of pipelines for internal and external corrosion, the 'in-line inspection', using 'intelligent pigs', has become state-of-the-art as far as oil and gas transport pipelines are concerned. Since recent years, also small diameter tools - as small as 4'' - have become available. In one of its oil fields, where wet oil contains H{sub 2}S, internal cement coating is applied to protect the steel pipe from internal corrosion. An in-line-inspection was considered necessary, however, the internal coating, having a thickness of 8 mm, was in contrary to the general requirement of intelligent pigs to have direct contact to the internal pipe (=steel) surface. Pull tests that were carried out in cement coated pipes using the PiCoLo equipment of 3P Services (based on the magnetic flux leakage/MFL principle) indicated that reasonable results could be achieved, however, at reduced resolution. (orig.) [German] Fuer die Inspektion von Rohrleitungen auf innere und aeussere Korrosion werden intelligente Molche eingesetzt. Diese Untersuchungsmethode wird bei Oel- und Gastransportleitungen eingesetzt. In den letzten Jahren ist es auch moeglich, kleinere Durchmesser - wie z.B. DN 100 - zu untersuchen. An einem der Oelfelder sind zementausgekleidete Rohre fuer den Transport eingesetzt. Die Zementinnenauskleidung soll die Stahlrohre vor Innenkorrosion schuetzen. Eine innere Inspektion wurde auch von Sachverstaendigen als moegliche Alternative fuer die 5jaehrige Wasserdruckpruefung mit dem 1,3-fachen Nenndruck nach dem entsprechenden Regelwerk gesehen. Die Wasserdruckpruefung liefert nicht ausreichende Daten ueber den Gesamtzustand des Leitungssystems und dient nur als Momentaufnahme. Die Zementinnenauskleidung hat eine Dicke von ca. 8 mm. Das stand im Gegensatz zu den Anforderungen, die an ein herkoemmliches, intelligentes Molchsystem gestellt werden. Herkoemmliche Molchsysteme haben direkten Kontakt zum entsprechenden Stahlrohr. Es wurden

  10. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    The project CuRa: (German acronym for Cooperation for Environmentally Friendly Exchange of Resources) aimed to design elements to put into practice the model of sustainable development. The focus was on the participation of industry and business on a regional level and two model regions were chosen for the analysis of case studies. It was intended to give impulses for regional material flow networks between companies, for example by bundling similar material flows to achieve a better profitability and by one-to-one cooperation between companies, one of them using the waste of the partner as raw material. In addition, the potential for reducing material throughput using modern information technology was investigated in a case study. A set of theses derived from institutional theory was verified on the basis of the empirical results. Useful for the development and the stabilization of networks are, among others, expected economic benefits for the partners, common socio-cultural values and traditions, and using existing institutional arrangements as a basis. Different forms of market and policy failures were identified as obstacles, e.g. the established system of waste disposal services, the focus among the responsible actors on compliance with existing rules, and different regulatory obstacles. Nevertheless, in spite of the insufficient number of successful examples and demonstration projects, a shift in orientation from focusing on mere waste disposal towards a closed loop recycling economy and even towards sustainable development was identified within the commercial sector. (orig.) [German] Im Projekt CuRa: (Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch) sollten in zwei Modellregionen Bausteine fuer die operative Umsetzung des Leitbildes nachhaltiger Entwicklung durch regionale Akteure aus Industrie und Gewerbe entwickelt werden. Es sollte ein Anstoss zu zwischen- und ueberbetrieblicher Vernetzung von Materialfluessen sowie zu einer Umgestaltung der

  11. Adaptive FE methods for elasto-plastic deformations - algorithms and visualisation; Adaptive Finite-Element-Methoden fuer elastoplastische Deformationen - Algorithmen und Visualisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.

    2001-07-01

    Qualitaetssprung bei, da man nun bei richtigem Einsatz erstmals einen Anhalt fuer die Guete der gefundenen Loesung erhielt. Fuer das elasto-plastische Verhalten von Metallen unter Belastung standen allerdings lange Zeit nur die Methoden aus der Elastizitaetstheorie zur Verfuegung. So waren die gefundenen Naeherungsloesungen trotz des Einsatzes einer Fehlerkontrolle unsicher und die Konstruktionen daher nicht optimal. Die vorliegende Arbeit gibt einen Ueberblick ueber den vollstaendigen Ablauf einer fehlerkontrollierten, adaptiven FE-Berechnung elasto-plastisch verformbarer mechanischer Systeme. Angefangen von den Grundlagen der mathematischen Beschreibung der Elastoplastizitaet ueber die Wahl eines passenden Fehlermasses und der anschliessenden Anpassung der raeumlichen und zeitlichen Diskretisierung bis hin zur Visualisierung der Ergebnisse auf Parallelrechnern. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Fehlerschaetzer und -indikatoren fuer die Elastoplastizitaet gelegt. (orig.)

  12. Load and production forecasting as a basis for the energy management of local energy systems; Last- und Erzeugungsprognosen als Grundlage fuer das Energiemanagement lokaler Energiesysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meisenbach, C. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Elektroenergieversorgung

    1999-07-01

    Energy management systems make it possible to cover the electricity demand of local systems with optimal economic efficiency while giving due consideration to all technical side constraints. After a definition of the quality of supply demanded by the consumer the management system automatically adapts the available output capacity to the actual demand of the uninfluenceable consumers. This is achieved by a dual optimisation of the energy system, i.e. optimisation of storage and power plant operation and optimisation of load control, using evolutionary algorithms. These algorithms work on the basis of short-term and ultra-short-term forecasts of power demand and power output which have to be as precise as possible and which are generated by means of artificial neuronal networks. The present paper describes and assesses different ways of creating neuronal forecasting systems. It is possible to derive generally valid rules for the design of such systems. As a preparatory step to setting up generally valid design criteria for the forecasting and management system the author verifies the theoretical research results on the basis of a representative body of data from local energy systems of different size and geographic location. [German] Mit Hilfe eines Energiemanagements laesst sich der Strombedarf lokaler Systeme unter Einhaltung aller technischen Randbedingungen jederzeit oekonomisch optimal decken. Nach Festlegung der geforderten Versorgungsqualitaet der Verbraucher wird mit dem Management automatisch die zur Verfuegung stehende Leistung an den Leistungsbedarf der nicht beeinflussbaren Verbraucher angepasst. Dies wird durch eine beidseitige Optimierung des Energiesystems, d.h. einer Speicher- und Kraftwerkseinsatzoptimierung sowie einer Laststeuerung, realisiert. Fuer diese Aufgabe werden evolutionaere Algorithmen eingesetzt. Grundlage dafuer bilden moeglichst exakte Prognosen des Leistungsbedarfs und der erzeugten Leistung im kuerzest- und kurzfristigen Bereich

  13. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  14. Evaluation of geological and economic conditions for the exploitation of hydrogeothermal resources; Evaluierung geowissenschaftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen fuer die Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erbas, K.; Hoth, P.; Huenges, E.; Schallenberg, K.; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    The main aspects of the project: `Evaluation of geologic and economic conditions for utilizing low-enthalpy hydrogeothermal resources` are outlined. In this interdisciplinary project the social, economic, technological and geoscientific aspects are analyzed in terms of their complexity and their interrelations. The project will provide a basis for political decision making in the process of promoting and installing of geothermal heating plants. (orig.) [Deutsch] In dem auf drei Jahre angelegten und vom BMBF mit rund 3,6 Mio. DM gefoerderten Projekt werden die Moeglichkeiten der Nutzung niedrigthermaler Tiefenwaesser untersucht. Dadurch sollen die Voraussetzungen fuer eine breitere Umsetzung des vorhandenen Potentials an geothermischer Energie geschaffen werden. Es werden die Projektziele, die Projektstruktur, uebergeordnete Arbeitsschwerpunkte und erste Schlussfolgerungen nach einem Jahr Projektlaufzeit dargestellt. (orig.)

  15. Burnout model of a grate-firing waste incinerator for complete simulation of the combustion space; Abbrandmodell einer Muellrostfeuerung fuer eine vollstaendige Feuerraumsimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruell, F.; Kremer, H.; Wirtz, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl Energieanlagentechnik

    1998-09-01

    In the past few decades, grate firing has become an established technology for incineration of residual waste and other materials of the domestic waste type. Process control is difficult because of the heterogeneous nature of the waste which is also subject to seasonal and regional variations. In addition, the waste composition may change significantly as a result of recycling as required by new laws. (orig.) [Deutsch] In den letzten Jahrzehnten hat sich die Rostfeuerung fuer die thermische Entsorgung von Restmuell und hausmuellaehnlichem Gewerbemuell bewaehrt. Die Prozessfuehrung bzw. die Feuerfuehrung solcher Anlagen wird insbesondere durch die starke Heterogenitaet des Muells erschwert, der zusaetzlich jahreszeitlichen und regionalen Schwankungen unterliegt. Zudem kann es in der Zusammensetzung der einzelnen Abfallarten durch die Entnahme von Wertstoffen infolge der Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften und Gesetzen - wie Abfallgesetz und Kreislaufwirtschaftsgesetz - zu signifikanten Verschiebungen kommen. (orig.)

  16. Robots for applications in deep water for development of offshore oil and gas fields; Meeresroboter fuer die Erschliessung mariner Oel- und Gasfelder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aust, E. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung; Niemann, H.R. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    1996-12-31

    About 10 years ago the use of industrial robots e.g. in facilities for the production of oil and gas in deep water was a forward-looking vision. Today the first robot prototype exists and is qualified for work in 1 100 m water depth. German scientistis have particular knowledge in this subject and are leading in this robot development. The report highlights the course and main development steps and indicates some fields of future applications. (orig.) [Deutsch] Noch vor 10 Jahren war der Einsatz unterwassertauglicher Industrieroboter z.B. im Bereich der Oel- und Gasgewinnung aus dem Meer eine Zukunftsvision. Heute hat diese Vision mit dem ersten Roboter-Prototyp fuer 1 100 m Wassertiefe konkrete Gestalt angenommen. Noch stehen deutsche Forscher mit in vorderster Front dieser Roboter-Spezialentwicklung. Der Bericht gibt einen Ueberblick ueber den Weg bis zur abschliessenden Erprobung, wesentliche Schritte der Entwicklung und Moeglichkeiten zukuenftiger Anwendungen. (orig.)

  17. Intelligent robot / manipulator systems for NDT of primary components in nuclear power plants; Intelligente Roboter / Handhabungssysteme fuer die Pruefung von Primaerkreiskomponenten in Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dirauf, F.; Gottfried, R.; Bauer, R. [Siemens AG, KWU, Erlangen (Germany)

    1999-08-01

    The inspection robot developed by Siemens KWU for BWR reactor pressure vessel inspection has a mounting plate with exchangeable parts so as to fit into the various profiles of the vertical guiding tracks at the different pressure vessels. The robot is a versatile device also due to its variable cinematic equipment and thus can be used for any task hitherto performed by the available manipulators. For BWR pressure vessel testing, a novel, compact probe system equipped with five radiation assemblies has been combined with the ultrasonic SAPHIR probe. Until now, NDE of the RPV nozzles in BWRs has been carried out from the outside of the component. The newly developed manipulator of Siemens for inspection of the RPV nozzles can be moved to the nozzles either by manipulating arms or by a floating device, and is fixed to the nozzles by means of pneumatic suckers. Due to the modular design, probe arrays can be exchanged according to nozzle size or structural profiles to be tested. The mobile testing robot SISTAR for PWR pressure vessels consists of a floating cylinder platform that is moved under water to the target position by popellers or by ropes. It is self-adjusting for taking horizontal position and is held in position in the center of the RPV by means of a radial arrangement of legs automatically and synchronously extending from the robot. The platform can be equipped with one or two manipulator arms, depending on the testing task. (orig./CB) [Deutsch] Der von Siemens KWU neuentwickelte Pruefroboter fuer SWR-Reaktordruckbehaelter besitzt einen auswechselbaren Grundwagen, so dass er an die unterschiedlichen Profile der vertikalen Fuehrungsschienen in den einzelnen Kraftwerken angepasst werden kann. Er ist damit auch aufgrund seiner variablen Kinematik universell einsetzbar und kann saemtliche herkoemmliche Manipulatoren ersetzen. In Verbindung mit dem US-Pruefgeraet SAPHIR wurde fuer die SWR-Reaktordruckbehaelter ein neuartiges kompaktes Pruefkopfsystem mit fuenf

  18. The SINOx catalytic converter for diesel engines, the optimum exhaust purification system for industrial vehicles; Der SINOx-Dieselkatalysator - das zukunftsweisende Abgasreinigungssystem fuer Lkw

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doelling, W.; Mathes, W. [Siemens AG, Redwitz (Germany)

    1997-07-01

    The SINOx catalytic converter system was developed by Siemens in cooperation with Iveco, Mercedes Benz and MAN. It removes nitric oxides and hydrocarbons from exhaust and reduces the number of particulate emissions. The SINOx catalytic converter system, which is currently being tested on the road, turns the diesel engine into an economical and clean drive system with good future prospects. (orig./AKF) [Deutsch] Das von Siemens in Zusammenarbeit mit Iveco, Mercedez Benz und MAN entwickelte SINOx-Katalysatorsystem beseitigt neben diesen Stickoxiden auch die Kohlenwasserstoffe aus dem Abgas und laesst die Partikelmasse sinken. Mit dem z.Z. im Strassentest befindlichen SINOx-Katalysator ist der Dieselmotor ein wirtschaftlicher und sauberer Antrieb fuer die Zukunft. (orig./AKF)

  19. Preservation of competence within the framework of knowledge management of GRS; Kompetenzerhalt im Rahmen des Wissensmanagements in der Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beraha, D.; Erven, U.; Puhr-Westerheide, P. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH, Forschungsinstitute, Garching bei Muenchen (Germany)

    2006-06-15

    As a consequence of the loss of competence threatening to arise from the retirement of many experts, countermeasures in the form of expanded and improved training schemes and the development of knowledge management have been introduced by the Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH. The new modules of basic as well as specialized training are described. A brief outline is given of the GRS Intranet portal with its integrated document management. The development of a portal for each project allows all project-related information to be combined. An account is presented of initial experience in using methods of knowledge representation and display, and an outlook is given into expected further developments. (orig.)

  20. Strength behavior and applicability of plastic-metal-adhesive-joints for lightweight automotive construction; Festigkeitsverhalten und Anwendungspotentiale von Kunststoff-Metall-Klebeverbindungen fuer den Fahrzeugleichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorn, L.; Hofmann, F. [Inst. fuer Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb - FG Fuegetechnik und Beschichtungstechnik (Germany)

    2001-07-01

    Adhesive bonding offers considerable advantages in the automotive construction for many application areas opposite to other joining methods. In view of the lightweight construction and use of synthetic materials adhesive joining technology will attain in future a greater importance in the vehicle engineering. In combination with the development of new adhesives the economic solution of till now still open joining problems is possible. (orig.) [German] Das Kleben bietet im Fahrzeugbau fuer viele Anwendungsgebiete erhebliche Vorteile gegenueber anderen Fuegeverfahren. Gerade im Hinblick auf den Leichtbau und den Einsatz von Kunststoffen wird die Klebtechnik in Zukunft noch groessere Bedeutung im Fahrzeugbau erlangen. Durch Ihren Einsatz in Verbindung mit der Entwicklung neuer Klebstoffe ist die wirtschaftliche Loesung bisher noch offener Verbindungsprobleme moeglich. (orig.)

  1. The fuel index method as a new planning instrument in the erection and redevelopment of residential estates; Das Brennstoffkennzahl-Verfahren als neues Planungsinstrument fuer Neubau- und Sanierungsvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsenberger, U. [Industrie und Communal Consulting GmbH, Aachen (Germany); Boese, M.; Diefenbach, N.; Petersdorff, C.; Schultze, K. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany). 3. Physikalisches Inst. A

    1998-12-31

    The fuel index method aims at the largest possible exploitation of conservation potentials in residential thermal energy supply. The introduction of a thermal quality standard for thermal energy systems lays the foundation in process engineering terms for a competition between environment-friendly thermal energy supply and thermal insulation, with the aim to save energy and cost. Using higher-grade thermal energy at higher cost than current energy costs is approved of if its use involves an ambitious conservation aim. In this way, particularly rational energy techniques are promoted. (orig.) [Deutsch] Das Brennstoffkennzahl-Verfahren zielt auf eine effektive Erschliessung weitgehender Einsparziele bei der Waermeversorgung von Wohngebieten. Mit der Einfuehrung der Waermequalitaet als Guetemass eines Waermeversorgungssystems werden die verfahrenstechnischen Grundlagen fuer eine auf kostenguenstige Energieeinsparung ausgerichtete Konkurrenz zwischen umweltfreundlicher Waermeversorgung und Waermeschutz geschaffen. Waerme hoeherer Qualitaet darf bei Vorgabe eines ehrgeizigen Einsparziels teurer sein als heute ueblich. Damit wird der Einsatz besonders rationeller Energietechniken gefoerdert. (orig.)

  2. Leightweight construction, a key technology for materials saving, energy efficiency and climate protection. Proceedings of the colloquium; Leichtbau, eine Schluesseltechnologie fuer Material-, Energieeffizienz und Klimaschutz. Tagungsband zum Colloquium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, Otto; Bicker, Marc (eds.)

    2009-07-01

    At the fourth Landshut colloquium on lightweight construction, 24 papers were presented by experts of science and practice on the following subjects: 1. Composite structures; 2. Surface technology and coatings; 3. Foamed aluminium and magnesium; 4. Aluminium and foamed aluminium; 5. Joining techniques; 4. Bolted joints; 6. Metal composites and foamed materials; 7. Core materials for sandwich structures; 8. Fabrication technologies of fibre-reinforced composites; 9. Forming and efficient use of materials; 10. Aluminium moulds; 11. Simulation and optimisation; 12. Lightweight construction in aircraft and vehicle engineering. [German] Im vierten Landshuter Leichtbau-Colloquium-Band werden insgesamt 24 Beitraege von Experten aus Wissenschaft und Praxis aus folgenden Themengebieten vorgestellt: 1. Werkstoffverbundstrukturen, 2. Oberflaechentechnik und -beschichtungen, 3. Aluminiumschaeume und Magnesium, 4. Aluminium und Aluminiumschaeume, 5. Verbindungstechnik, 5. Schraubverbindungen, 6. Metallische Verbundwerkstoffe und Schaeume, 7. Kernmaterialien fuer Sandwichstrukturen, 8. Fertigungstechnologien Faserverbundstrukturen, 9. Umformen / Effizienter Materialeinsatz, 10. Urformen mit Aluminium, 11. Simulation und Optimierung und 12. Leichtbau im Luftfahrzeug- und Fahrzeugbau.

  3. Transport of sediments in Himalaya-Karakorum and its influence on hydropower plants; Sedimenttransportprozesse im Himalaya-Karakorum und ihre Bedeutung fuer Wasserkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palt, S.M.

    2001-07-01

    of a cascade of staircase local falls. Their distance in-between the falls as well as their height difference at the steps is strongly depending on the river slope. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit den Sedimenttransportprozessen in alpinen Gebirgsregionen und deren Auswirkungen auf Wasserkraftanlagen. Ziel der Arbeit ist es, zum Verstaendnis des natuerlichen Sedimenttransportes mit der fuer Gebirgsregionen typischen Charakteristik von 'High Magnitude-Low Frequency - Prozessen' beizutragen, um eine den Transportverhaeltnissen geeignete Auslegung von geplanten Wasserkraftanlagen zu finden. Am Beispiel der Gebirgsregion des Himalaya-Karakorums werden die komplexen Transportvorgaenge im grossraeumigen Raum des Makromassstabes erlaeutert. Dabei wird auf die Massentransporte eingegangen, die durch Naturgefahren wie Erdbeben, Felsgleitungen, Erdrutsche, Muren, Gletscherbrueche und Hochwaesser ausgeloest werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Durchfuehrung von umfangreichen Naturmessungen im untergeordneten Raum des Mesomassstabes im Bereich von einzelnen Flussabschnitten. Die Naturmessungen umfassen morphologische und topographische Aufnahmen, Abfliessmessungen, Geschiebe- sowie Schwebstoffmessungen an 16 Gebirgsfluessen eines insgesamt 80000 km{sup 2} grossen Projektgebietes im Himalaya-Karakorum. Aufgrund der extremen Verhaeltnisse der Gebirgsfluesse der Region hinsichtlich vorhandener Korngroesse des Bettmaterials sowie die Groessenordnung der Fliessgeschwindigkeiten wurde fuer die Untersuchungen eigens der mobile Geschiebesammler B-69 entwickelt, gebaut und auf seine hydraulische und sedimentologische Effizienz hin geprueft. Der Einsatz des B-69 hat sich im Feld bewaehrt und ist fuer weitere Anwendungen bei Hochwasserereignissen in kiesfuehrenden Fluessen geeignet. Als massgebender Parameter zur Beschreibung der Morphologie, der Stroemung, der Sohlenstabilitaet und des Geschiebetransportes von Gebirgsfluessen im

  4. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  5. Development of a transcritical two-stage supermarket refrigerator for deep freezing and normal cooling; Entwicklung einer transkritischen zweistufigen Supermarktkaelteanlage fuer Tief- und Normalkuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, D.; Kruse, H. [FKW GmbH, Hannover (Germany); Schiesaro, P. [Arneg S.p.a., Campo S. Martino (Italy)

    2003-07-01

    The contribution presents the results of trial operation of a newly developed two-stage transcritical supermarket refrigerator with CO2 as working fluid.Technical problems, e.g. oil recirculation to the high-pressure compressor, were solved by modifying the design. The performance of the system was far behind the calculations. Four reasons for this were identified: First, the large oil volume inside the system. Secondly, the compressor quality was not as expected. Thirdly, excessive pressure loss in the suction line of the high-pressure compressor. And last but not least, too low suction gas superheating in the compressor. [German] Der Trend, natuerliche umweltfreundliche Kaeltemittel in der Kaeltetechnik zu verwenden, fuehrte zu der Entwicklung eines zweistufigen CO{sub 2}-Supermarktsystems mit transkritischer Arbeitsweise. Theoretische Studien wurden durchgefuehrt, um die beste Anlagenschaltung fuer den Supermarktsektor zu ermitteln. Dies fuehrte zu der Entwicklung eines optimierten Prozesses, der auf der Hochdruckseite einen zweistufigen Verdichter verwendet. Nach entsprechender Auswahl geeigneter Komponenten war es moeglich, die Anlage zu bauen und unter stabilen Bedingungen aber nur zu betreiben bei der Verwendung eines einstufigen Verdichters im transkritischen Kreislauf mit einer geringeren Kaelteleistungszahl. Viele technische Probleme wurden festgestellt, insbesondere in bezug auf die Oelrueckfuehrung zum Hochdruckverdichter und die entsprechende Gestaltung der Kaeltemaschinenanlage. Um diese Probleme zu beseitigen, war es noetig, die urspruengliche Auslegung des Systems zu veraendern. Die gemessene Kaelteleistungszahl war wesentlich niedriger als die theoretisch berechnete. Vier wesentliche Gruende koennen fuer diese reduzierte Kaelteleistungszahl festgestellt werden: Ein Grund war der Einfluss der grossen Oelmenge im System. Der zweite Grund koennte ein geringerer Verdichterguetegrad als angenommen sein. Der dritte Grund war der zu hohe Druckverlust in

  6. Influence of solar radiation absorbed by the human body on the thermal sensation of building occupants; Einfluss der vom menschlichen Koerper absorbierten Solarstrahlung fuer das Waermeempfinden in Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otto, Frank [Zentrum fuer Umweltbewusstes Bauen e. V. (ZUB), Verein an der Universitaet Kassel (Germany)

    2009-02-15

    One of the key aspects of sustainable building is the well-being of occupants, which is greatly influenced by indoor climate conditions. Thermal comfort is a vital ingredient of satisfaction with people's surroundings. It is to be expected that solar radiation will have a favourable influence on indoor social areas particularly in the winter months when radiation is predominantly diffuse. In contrast, direct exposure to sunshine in summer or on very sunny days in winter can quickly make people feel uncomfortable near windows and this must be counteracted by appropriate measures to protect them from the sun. The significance of solar radiation for the thermal sensation is illustrated on the basis of a further development of Fanger's approach by means of simulations. The main results are summarised in this article. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Das nachhaltige Bauen hat u. a. das Wohlbefinden des Menschen im Blick, das wesentlich vom Raumklima beeinflusst wird. Von zentraler Bedeutung fuer ein hohes Mass an Zufriedenheit mit der Umgebung ist thermische Behaglichkeit. Es ist zu erwarten, dass die Solarstrahlung vor allen Dingen in den Wintermonaten aufgrund der dominierenden diffusen Strahlung einen guenstigen Einfluss auf Aufenthaltsraeume hat. Hingegen kann eine direkte Besonnung im Sommer oder an strahlungsreichen Wintertagen in Fensternaehe schnell zu unbehaglichen Zustaenden fuehren, denen durch entsprechende Sonnenschutzmassnahmen entgegengewirkt werden muss. Die Bedeutung der Solarstrahlung fuer das Waermeempfinden wird auf der Grundlage einer Weiterentwicklung des Fanger schen Ansatzes anhand von Simulationsrechnungen aufgezeigt. Im Beitrag werden die wesentlichen Ergebnisse zusammengefasst (copyright 2009 WILEY-VCH Verlag GmbH and Co. KGaA, Weinheim) (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.)

  7. Thermal insulation products in Germany based on European standards. Not just a problem for technical experts.; Waermedaemmstoffe in Deutschland nach europaeischen Normen: Nicht nur ein Problem fuer Sachverstaendige

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cziesielski, Erich [Technische Universitaet Berlin, FB 6, Fachgebiet Allgemeiner Ingenieurbau, Gustav-Meyer-Allee 25, Berlin (Germany)

    2004-10-01

    The harmonised European product standards for factory-produced thermal insulation products (EN 13 162 to EN 13 171) were drawn up on the basis of the Construction Products Directive adopted by the European Council in 1989. The German Institute for Standardization (DIN) published these standards in October 2001. After a coexistence period that ended on 15 February 2003, during which insulation products carrying either the CE mark or the Ue mark could be put into circulation in Germany, national standards that are in conflict with the harmonised standards have to be withdrawn. National standards that are not in conflict with the harmonised standards, including associated test standards, remain valid. The following paper is intended to explain the new harmonised product standards with regard to thermal insulation products and in particular the new methodology and product characteristics symbols, for the benefit of anyone involved in construction. Furthermore, reasons for quality assurance procedure efforts by the insulation products industry based on CE and Ue marks are provided. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die harmonisierten europaeischen Produktnormen fuer werkmaessig hergestellte Waermedaemmstoffe EN 13162 bis EN 13171 sind auf der Grundlage der vom europaeischen Rat 1989 erlassenen Bauproduktenrichtlinie erarbeitet worden. Das Deutsche Institut fuer Normung (DIN) hat diese Normen im Oktober 2001 veroeffentlicht. Nach der Koexistenzperiode, waehrend der in Deutschland die Daemmstoffe sowohl mit dem CE- als auch mit dem Ue-Zeichen in den Verkehr gebracht werden konnten, gilt seit dem 15.05.2003, dass nationale Normen, die den hamonisierten Normen entgegenstehen, zurueckgezogen werden muessen. Die nationalen Normen, die den harmonisierten Normen nicht entgegenstehen, bleiben aber einschliesslich der dazugehoerigen Pruefnormen weiterhin gueltig. Der folgende Beitrag soll dazu dienen, den am Bau Taetigen die neuen harmonisierten

  8. Thermotropic layers for glazing of windows, facades and solar collectors. Final report; Thermotrope Systeme fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jahns, E.; Gerst, M.; Nitz, P. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany); Grochal, P.; Raicu, A. [Sto AG, Stuehlingen (Germany); Blessing, R.; Wilson, H.R. [INTERPANE Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft mbH und Co. KG, Lauenfoerde (Germany); Wittwer, V.; Fuchs, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-02-01

    Increased use of solar energy is needed to save heating energy. In the German climate, however, passive use of solar energy with windows and facades in summer is also accompanied by the risk of overheating the living areas. Simple, automatically regulating systems to protect against overheating are not commercially available at present. The project, `Thermotropic Layers for Glazing of Windows, Facades and Solar Collectors`, aimed to develop thermotropic shading systems for windows, facades and solar collectors. Thermotropic hydrogels and polymer blends were developed, large-area samples produced and characterised under practice-relevant conditions. Building simulations proved that with the help of the polymer systems developed, heating costs can be saved by passive use of solar energy. The knowledge gained has not yet resulted in a commercially marketable product. Processing of large-area products and lifetime testing could not be brought to completion within the project duration. The project partners have thus lodged an application for funding by BMBF (German Ministry for Education, Science, Research and Technology) to continue the work. (orig.) [Deutsch] Zur Heizkostenersparnis ist der verstaerkte Einsatz von Sonnenenergie notwendig. In unserem Klima birgt die passive Nutzung von Sonnenenergie ueber Fenster und Fassaden im Sommer aber die Gefahr der Ueberhitzung der Wohnraeume. Einfache, selbstregelnde Systeme als Ueberhitzungsschutz sind zur Zeit am Markt nicht erhaeltlich. Das Projekt `Thermotrope Schichten fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren` hatte die Entwicklung von thermotropen Abschattungssystemen fuer Fenster, Fassaden und Sonnenkollektoren zum Ziel. Es wurden thermotrope Hydrogele und Polymerblends entwickelt, flaechige Muster hergestellt und in anwendungsnahen Pruefungen charakterisiert. Gebaeudesimulationen erbrachten den Nachweis, dass mit den entwickelten Polymersystemen eine Heizkostenersparnis durch passive

  9. Novel, energy-optimized membrane design for biological waste water treatment systems; Ein neuentwickeltes Niedrig-Energie-Membransystem fuer Membran-Biologien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luebbecke, S. [Preussag Wassertechnik GmbH, Bremen (Germany)

    1999-07-01

    In industrial waste water treatment, circular movement of waste water, scarcity of space for erecting waste water treatment plants, and economy are factors of eminent importance, calling for innovative, efficient process techniques. Up to now, separation of activated sludge from cleaned waste water has been done almost exclusively by means of sedimentation. But because of the slight difference in density between water and biomass, large final sedimentation tanks are indispensable, and attainable biomass concentrations in an activated sludge tank (or bioreactor) are low (3-4g/l). Given that cleaning performance is directly proportional to biomass concentration, achieving higher biomass concentrations spells substantially enhanced efficiency per unit of space of biological systems, thus saving reaction volume. For this task, membrane techniques are suitable, which, contrary to sedimentation, permit random-selection, operationally stable retention and concentration of biomass with a definitely smaller space requirement. (orig.) [German] Bei der industriellen Abwasserbehandlung stehen die Kreislauffuehrung des Abwassers, beengte Platzverhaeltnisse fuer die Errichtung von Abwasserbehandlungsanlagen und die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund, so dass dort innovative, effiziente Verfahrenstechniken gefragt sind. Zur Abtrennung des Belebtschlammes vom gereinigten Abwasser wird bisher fast ausschliesslich die Sedimentation eingesetzt. Der geringe Dichteunterschied zwischen Wasser und Biomasse macht jedoch grosse Nachklaerbecken notwendig und die erreichbaren Biomassekonzentrationen im Belebungsbecken (bzw. Bioreaktor) sind gering (3-4 g/l). Da die Reinigungsleistung der Biomassekonzentration direkt proportional ist, kann mit der Einstellung hoeherer Biomassekonzentrationen die Raumumsatzleistung biologischer Systeme erheblich gesteigert und somit Reaktionsvolumen eingespart werden. Fuer diese Aufgabe koennen Membranverfahren eingesetzt werden, die im Gegensatz zur

  10. Volumes with guarantee - calibration of volume measuring equipment for gases by means of a gas measurement bell at varying atmospheric air pressure; Volumen mit Garantie - Kalibrierung von Volumenmessgeraeten fuer Gase mittels einer Gasmessglocke bei schwankendem atmosphaerischen Luftdruck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunnemann, H.; Aschenbrenner, A.

    1994-09-01

    The gas measurement bell of the German Physical/Technical Institute (PTB) is used to represent the volume unit in the field of gas measurement technique, ie: It is the national volume standard for gas in the low pressure range. By a direct and indirect connection of secondary standard equipments, the units of the volume and volume flow for gases can be passed on to the very varied users. (orig.) [Deutsch] Die Gasmessglocke der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) dient zur fundamentalen Darstellung der Volumeneinheit im Bereich der Gasmesstechnik, d.h. sie ist das nationale Volumennormal fuer Gas im Niederdruckbereich. Durch einen unmittelbaren und mittelbaren Anschluss von sekundaeren Normalgeraeten koennen die Einheiten des Volumens und Volumendurchflusses fuer Gase an die verschiedensten Anwender weitergegeben werden. (orig.)

  11. The power system of the future. Important decision aids for changed energy strategies in politics and industry; Das Energiesystem der Zukunft. Wichtige Entscheidungshilfen zum Energieumbau fuer Politik und Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langer, H.

    2000-09-01

    'Solar energy - power for the 21st century' was the first joint meeting of Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie (DGS) and Forschungsverbund Sonnenenergie (FVS), which took place at Freiburg on July 5 and 7. While the 12. International Solar Forum of the DGS discussed the whole range of renewable energy sources, the 11th Annual Meeting of the FVS was dedicated to cost reduction strategies for solar cells. [German] 'Sonne - Die Energie des 21. Jahrhunderts' nannte sich die erste Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft fuer Sonnenenergie (DGS) und des Forschungsverbunds Sonnenenergie (FVS) vom 5. und 7. Juli in Freiburg. Waehrend sich das '12. Internationale Sonnenforum' der DGS der ganzen Palette der erneuerbaren Energien widmete, hatte sich die '11. FVS-Jahrestagung' ganz den Strategien zur Kostensenkung bei Solarzellen verschrieben. (orig.)

  12. Selected examples of online measuring techniques for N and P elimination at sewage treatment plants; Ausgewaehlte Beispiele fuer die Online-Messtechnik zur N- und P-Elimination in Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolffson, C.

    1997-12-31

    More stringent demands on the pollutant concentration of effluents call for stricter self-monitoring and enhanced process control. Devices for measuring ammonium, nitrate and phosphate that suit practical requirements are available. The readings continuously obtained can be additionally used by the control room, within the framework of modern sewage plant process control, for process monitoring. Apart from the financial advantages of saving ventilation energy and chemicals, control loops with continuous measurements are superior in that they enhance the process stability of sewage treatment. (orig.) [Deutsch] Verschaerfte Einleitungsbedingungen erfordern verstaerkte Eigenueberwachung und verbesserte Prozessregelung. Betriebstaugliche Dauermessgeraete fuer Ammonium, Nitrat und Phosphat stehen zur Verfuegung. Die kontinuierlich anfallenden Messwerte koennen im Rahmen der modernen Klaeranlagenleittechnik neben der Prozessregelung zusaetzlich in den Schaltwarten zur Prozessueber-wachung genutzt werden. Neben den Einsparungsmoeglichkeiten fuer Belueftungsenergie und Chemikalien, die einen finanziellen Vorteil bedeuten, liegt der entscheidende Vorzug der Regelkreise mit konti-nuierlichen Messungen in der Verbesserung der Prozessstabilitaet der Abwasserreinigung. (orig.)

  13. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    emission classes. The results indicate, that the introduction of an emission based toll regime is able to initiate a sustainable development in freight transport. (orig.) [German] Der Bericht untersucht die Konsequenzen der geplanten Einfuehrung einer Kilometerbasierten Strassenbenutzungsgebuehr auf dem ausseroertlichen Strassennetz 2003. Ausgehend von den mittleren Wegekosten, welche im September 2000 von der Regierungskommission Infrastrukturfinanzierung (Paellmann-Kommission) veroeffentlicht wurden, werden durchschnittliche Gebuehrensaetze von 25 Pf./km ausschliesslich auf Bundesautobahnen bzw. 40 Pf./km auf dem gesamten Fernstrassennetz zur Szenarienbildung herangezogen. Im letzteren Fall wird zusaetzlich ein verbessertes Bahnangebotes betrachtet. In allen Preisszenarien werden die Gebuehrensaetze nach Fahrzeuggewicht (12 t-18 t, >18 t) und nach Emissionsklassen (Pre-Euro bis Euro-5) gestaffelt. Die fuer die drei Preisszenarien untersuchten Auswirkungen umfassen die Verkehrsverlagerung auf das nachgeordnete Strassennetz, Produktivitaetssteigerungen im Fuhrgewerbe, den Umbau der Fahrzeugflotte, sowie die Reaktionen von Versendern bezueglich Modalwahl, Verkehrsvermeidung und Standortwahl. Zu deren Quantifizierung wurden verschiedene Modelle, Datenquellen und aktuelle Erfahrungen (vornehmlich aus der Schweiz) herangezogen. Die Ergebnisse werden in Veraenderungen der Fahrleistungen und der Entwicklung externer Kosten nach Verkehrstraeger, Strassentyp, Fahrzeuggewicht, Emissionsklasse ausgedrueckt. Die Studie ergibt, dass aufgrund von Produktivitaetssteigerungen im Transportgewerbe die durch die SVA hervorgerufenen Kostensteigerungen teilweise aufgefangen werden koennen. Entsprechend ergibt sich nur eine relativ moderate Verlagerung der Verkehrsnachfrage auf die Schiene. Im Falle einer Gebuehrenhoehe von 40 Pf./km und einer deutlichen Verbesserung des Bahnangebots ergibt sich eine Steigerung der Transportmenge Bahn um 14%, waehrend die Fahrleistung auf der Strasse lediglich

  14. Consumer exposure. Basic considerations for regulatory exposure estimations; Exposition des Verbrauchers. Grundlegende Ueberlegungen fuer die Expositionsabschaetzung im regulatorischen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemeyer, G. [Bundesinstitut fuer Risikobewertung, Berlin (Germany)

    2003-05-01

    ) or LOAEL (low observed adverse effect level). A small hazard/exposure ratio can be attributed to a probability of high risk, whereas a large ratio indicates a small risk of health hazards. The following article discusses the main principles of exposure estimation. (orig.) [German] Die Bewertung von Verbraucherexpositionen umschliesst alle Quellen und Pfade, ueber die Personen im privaten und haeuslichen Umfeld mit Chemikalien in Kontakt kommen. Dabei sind Verbraucher nicht nur diejenigen, die selbst Verbraucherprodukte anwenden, sondern auch alle weiteren Personen, die sekundaer (indirekt) mit dem Produkt Kontakt haben, z.B. Familienangehoerige. Eine Verbraucherexposition kann gemessen oder geschaetzt werden. Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile. Waehrend sich Messungen meistens auf individuelle Expositionssituationen beziehen, beschreiben Modelle eher eine verallgemeinerte Expositionssituation (Szenario). Messungen haben daher ihren Platz, wo Quellen von Schadstoffen aufgespuert werden muessen, Modelle eher dort, wo systematisierte Betrachtungen von Risiken durchgefuehrt werden. Zur Expositionsschaetzung gehoeren 3 Abschnitte, erstens die Charakterisierung der Expositionsquelle (z.B. eine Haushaltschemikalie) mit Beschreibung der Anwendungsmodalitaeten (Haeufigkeit, Dauer); zweitens die Beschreibung des zeitlichen Verlaufes der Konzentration des Stoffes im Kontaktmedium, vor allem in der Luft und auf der Haut. Die Exposition wird darueber hinaus durch das Verhalten der exponierten Person selbst bestimmt. Hier ist die Kontaktdauer, auch Zeitbudget genannt, von grosser Bedeutung. Besondere Verhaltensmuster koennen auch fuer bestimmte Populationen von Bedeutung sein. Man nimmt an, dass z.B. im Kindesalter die orale Aufnahme durch das sog. Mouthing (Hand-in-den-Mund-Stecken) eine besondere Rolle spielt. Die Risikocharakterisierung erfolgt durch einen Vergleich der Exposition, ausgedrueckt als Konzentration oder Dosis, mit dem NOAEL (No Observed Adverse Effect Level

  15. An austenitic steel for fuel cladding tubes and core components of LMFBR`s with high ductility after neutron irradiation; Ein austenitischer Stahl fuer Huellrohre und Kernkomponenten natriumgekuehlter Brueter mit hoher Duktilitaet nach Neutronenbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, L.; Kempe, H.

    1994-06-01

    Two heats of an austenitic stainless steel with different priority concerning the resistance against Helium-embrittlement (B801) and void-swelling (F218) had been developed and tested as a material for fuel rod claddings and core components of liquid metal fast breeder reactors. The two steels show a ductility five times higher than the reference steel 1.4970 in tensile - and creep-rupture-tests after irradiation in reactors with fast and mixed neutron flux respectively. Just so the swelling resistance had been confirmed up to 40 dpa. Checked claddings of the heat F218 in the dimensions 6x0.38 mm, 6.55x0.45 mm and 7.6x0.5 mm are available for pin- and bundle irradiation experiments. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der Entwicklung austenitischer Staehle als Werkstoffe fuer Huellrohre und Kernkomponenten Schneller Natriumgekuehlter Brutreaktoren wurden zwei Chargen mit unterschiedlicher Prioritaet fuer ihre Widerstandsfaehigkeit gegen Heliumversproedung (B801) und Porenschwellen (F218) konzipiert und untersucht. Beide Staehle zeigten nach Bestrahlung in Reaktoren mit schnellem bzw. gemischtem Neutronenfluss sowohl im Warmzugversuch als auch im Zeitstandversuch eine Duktilitaet, die um den Faktor 5 hoeher liegt als die des Referenzstahles 1.4970. Fuer beide Staehle konnte die Schwellresistenz bis 40 dpa Neutronenbestrahlung nachgewiesen werden. Fuer Brennstab- und Buendelbestrahlungsexperimente stehen gepruefte Huellrohre der Charge F218 mit den Abmessungen 6x0.38 mm, 6.55x0.45 mm und 7.6x0.5 mm zur Verfuegung. (orig.)

  16. Radiation protection and communication of information. 21. Annual meeting of the French association ATSR; Strahlenschutz und Kommunikation. 21. Jahrestagung der franzoesischen Vereinigung fuer Technik und Wissenschaft im Strahlenschutz (ATSR)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoefert, M. [CERN, Geneva (Switzerland)

    2001-07-01

    The conference report presents a brief summary of papers and discussion topics. (orig./CB) [German] Die 21. Jahrestagung der ATSR fand dieses Jahr unter dem Motto 'Strahlenschutz und Kommunikation' im herbstlich sonnigen Aix en Provence statt. Die ATSR ist neben der Franzoesischen Gesellschaft fuer Strahlenschutz (SFR) eine zweite Standesorganisation, in der sich praktisch arbeitende Strahlenschutzverantwortliche in Frankreich organisiert haben. (orig.)

  17. The driver in the 21st century. Demands, applications, aspects of man-machine systems. Lectures; Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme. Plenarvortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A high grade of mobility is the basis of our economic development. The innovations in the automotive- and deliver industry lead to different fulfillments of customer expectations on vehicle operation. Also in the railway sector increasing requirements on the operators involve a change of view within design of man-machine interfaces. The transmission of information and transfer of reactions require advanced and balanced concepts for operating and monitoring of modern automobiles. The integral connection of competence in technology, design and ergonomics, sense- and traffic psychology as well as legal problems lead to new challenges and possibilities. (GL) [German] Der Fahrer im 21. Jahrhundert - Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme - unter diesem Motto wird die interessante Fachtagung ''Der Fahrer im 21. Jahrhundert'' fortgefuehrt. Ein hohes Mass an Mobilitaet ist Grundlage unserer wirtschaftlichen Entwicklung. Die Innovationen in der Automobil- und Zuliefererindustrie fuehren zu einer differenzierten Erfuellung der Kundenerwartungen an die Bedienung der Fahrzeuge. Auch im Bereich Bahn bedingen die steigenden Anforderungen an die Fahrzeugfuehrer ein Umdenken bei der Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die Vermittlung von Informationen und die Umsetzung adaequater Reaktionen erfordern neue und ausgewogene Konzepte fuer das Bedienen und Beobachten moderner Fahrzeuge. Die integrale Verbindung von Kompetenz in Technologie, Design und Ergonomie, Wahrnehmungs- und Verkehrspsychologie sowie rechtlichen Fragestellungen fuehren hier zu neuen Herausforderungen und Moeglichkeiten. Die Tagung moechte wieder visionaere Loesungsansaetze aufzeigen und auch das Machbare diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit namhaften Referenten aus Industrie und Wissenschaft, Fach- und Fuehrungskraeften zu sprechen und auf dieser Veranstaltung neue Bedien- und Informationskonzepte, Teilloesungen fuer die unterschiedlichen Fahraufgaben

  18. Electrotechnical CAD-CAM drawing. Wiring diagrams for electrotechnical/electronic engineering, installations, computers, switching cupboards and SPS-unit; Elektrotechnisches CAD-Zeichnen. Schaltplanerstellung fuer Elektrotechnik/Elektronik, Installationstechnik, Computertechnik, Schaltschraenke und SPS-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2000-07-01

    Electrotechnical CAD-CAM-drawing concerns everything to do with producing and managing wiring diagrams for electrical and electronic engineering. Symbols from PC-technology, digital controls, SPS-units, hydraulics, pneumatics and the mechanical conditions for switching cupboards make it easy to solve all problems of industrial or small-scale applications. WSCAD is demonstrated to show how user friendliness, simplicity, universality and speed can help to reduce daily work to a minimum and at the same time increase safety and productivity, as administrative work is automated to a very large extent. All examples reflect hands-on experience, the user also gets many hint for practical work. As many programs are contained on the two CD-Roms that come with the book it is easy to put theoretical knowledge into practice right away. The book also contains the regulations, standards and EU-directives for machine safety and protection.(orig.) [German] Elektrotechnisches CAD-Zeichnen bedeutet die komplette Erstellung und Verwaltung von Schaltplaenen fuer den gesamten Bereich der Elektrotechnik und Elektronik. Mit den Schaltzeichen aus PC-Technik, digitaler Steuerungstechnik, SPS-Anlagen, Hydraulik, Pneumatik und den mechanischen Bedingungen fuer Schaltschraenke, lassen sich alle Probleme in der industriellen und handwerklichen Anwendung einfach loesen. Anhand von WSCAD wird gezeigt, wie man durch Bedienerfreundlichkeit, Einfachheit, Universalitaet und Geschwindigkeit seine taegliche Arbeit auf ein Minimum verringern kann. Gleichzeitig wird die Sicherheit und Produktivitaet gesteigert, da die Verwaltungsarbeit weitgehend automatisch ablaeuft. Alle Beispiele sind praxisbezogen, und der Anwender erhaelt ausserdem zahlreiche Tips fuer die taegliche Arbeit. Da zahlreiche Programme, auf den beiden CD-ROM vorhanden sind, kann man die Theorie sofort in die Praxis umsetzen. Ausserdem sind die Vorschriften, Normen und EU-Richtlinien fuer die Sicherheit von Maschinen und Schutzmassnahmen

  19. Evaluation of measures of the German Ministry of Economics (BMWi) in support of enhanced use of renewable energy technologies (1994 - 1998). Final report; Evaluierung der Foerderung von Massnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien durch das Bundesministerium fuer Wirtschaft (1994 - 1998). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, J.; Gruber, E.; Mannsbart, W.

    1999-01-01

    The document presents an analysis of a governmental support programme for enhanced use of renewable energy technologies, installed for the period from 1994 to 1998. The '100 million Deutschmark programme' financed by the German Federal Ministry of Economics (BMWi) was intended to boost applications of renewable energy technologies in the residential and commercial sector. The objectives of the programme were to improve market penetration of renewable energy technologies, eg. by inducing a decline in costs, so as to bring those generation technologies closer to the break-even point of economic efficiency, or make them achieve economic efficiency on a broader basis through more widespread applications. The evaluation presented in the document was to show the programme's achievements with respect to the following aspects and criteria: Comparison with other governmental programmes, in particular those of Land governments. Indirect effects on employment, imports and exports, or in terms of incentives for technological enhancements. Assessment of direct effects on the marketing situation and the technologies. The conclusions drawn were to include recommendations for a successor programme. (orig./CB) [German] Vom Bundesministerium fuer Wirtschaft (BMWi) wurde die Nutzung erneuerbarer Energien durch Investitionszuschuesse fuer private Haushalte und Unternehmen von 1994 bis 1998 in einem '100-Millionen-DM-Programm' gefoerdert. Es war als Breitenprogramm ausgelegt, sollte die Nachfrage staerken und Marktimpulse in Form von Kostendegressionen geben, so dass die erneuerbaren Energien der Wirtschaftlichkeit naeher kommen oder sie erreichen. Die vorliegende Evaluation sollte den Erfolg des Programmes durch Aussagen zu den nachstehenden Themenschwerpunkten analysieren: - Vergleich des Foerderprogramms mit anderen Programmen, insbesondere denjenigen auf Laenderebene. - Die indirekten Wirkungen auf Arbeitsplaetze, Import und Export, Anstoss fuer technische

  20. Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Vol. 11; Nachhaltige Entwicklung - Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 11

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-12-31

    On 25/26 November, 1997, Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern held its 11th seminar under the title ``Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Subjects related to the Agenda 21 were discussed in lectures and workshops. [Deutsch] Am 25. und 26. November 1997 veranstaltete die Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern ihr elftes Seminar mit dem Thema ``Nachhaltige Entwicklung- Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung``. In Fachvortraegen und Workshops wurden Themen zur Agenda 21 behandelt. (ABI)

  1. Stimulating the development of innovative services in the trade sector. Business plan: Innovative data acquisition and service network for alternative heating systems; Stimulierung der Entwicklung innovativer Dienstleistungen im Handwerk. Geschaeftsplan: Innovatives Datenerfassungs- und Servicenetz fuer alternative Heizungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-04-01

    A remote control system for a service network was developed in this project especially for the private consumer sector, where such a system is still lacking. A business plan is presented which is oriented along the market prices of the available systems. Most customers were prepared to face higher investment costs. In the course of the project, also several commercial customers became interested in a 'miniature' solution. [German] Ziel war es, resultierend aus unseren Erfahrungen beim Service um Waermepumpen- und Solaranlagen, ein Fernwirksystem als Servicenetz zu entwickeln. Die durchgefuehrten Recherchen haben gezeigt, das gerade fuer den Privatkundenbereich oekonomisch sinnvolle Systemgroessen derzeit nicht verfuegbar sind. Der aufgestellte Geschaeftsplan orientiert sich an den Marktpreisen fuer die verfuegbaren Systeme und weist schon allein mit diesen Preisen gute Vermarktungsmoeglichkeiten auf. Die Mehrzahl der Kunden lies sich auch trotz der hoeheren Investitionskosten nicht abschrecken und war weiterhin an einer solchen Serviceleistung interessiert. Im Verlauf des Projektes interessierten sich aber auch zunehmend gewerbliche Kunden fuer derartige 'Mini'-loesungen. (orig.)

  2. Bundesamt fuer Strahlenschutz

    International Nuclear Information System (INIS)

    Presented are organization and tasks of the departments of the BfS: Central Department Z (administration, legal concerns); Department S Radiation Hygiene; Department ST Radiation Protection; Department KT Nuclear Safety; Department ET Nuclear Waste Management and Transport. (HP)

  3. Design of seasonal hydrogen storage systems for the energy supply by solar radiation, wind power and environmental heat; Auslegung saisonaler Wasserstoffspeicher fuer die Energieversorgung aus Solarstrahlung, Windkraft und Umgebungswaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meurer, H.C.

    2000-07-01

    In the present study a design procedure for hydrogen storage systems in power plants with renewable energy is presented. The storage system consists of an electrolyzer, gas storage in high pressure tanks and reconversion into electricity by a fuel cell. This work is based on the experiences made by construction and operation of the demonstration plant PHOEBUS Juelich for Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik (photovoltaics, electrolysis, fuel cell and system engineering) at the Research Centre Juelich. These systems are treated by dynamic simulation in a high temporal resolution. The seasonal and the stochastical behaviour of the yield of renewable energy and energy consumption is taken into account by simulating over a time span of 17 years using measured meteorological data. For optimization the autarky-limit-procedure is introduced. A cost model is applied to the results of the simulation. The autarky-limit describes the correlation between the capacity of the installed gas tank and the rated power of the installed converters for renewable energy in case of exactly self-sufficient plant operation. Using the autarky-limit procedure, it is possible to size all major components for long-term operation at minimal costs. The procedure is applied for a modelled consumer at Research Centre Juelich site. Various configurations of the storage system are investigated and compared. More generalized statements about a reasonable use of hydrogen storage are derived from the results. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein Auslegungsverfahren fuer Wasserstoffspeicher in Energieversorgungsanlagen mit erneuerbaren Energietraegern vorgestellt. Der Speicherpfad besteht aus Elektrolyse, Gasspeicherung in Hochdrucktanks und Rueckverstromung in einer Brennstoffzelle. Die Basis der Arbeit bilden die Erfahrungen mit Bau und Betrieb der Demonstrationsanlage PHOEBUS Juelich fuer Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik im

  4. Research parallel to 'Solarthermie 2000'. Development of a standardized acceptance test for industrial-scale solar thermal systems. Final report; Begleitforschung Solarthermie 2000. Entwicklung eines standardisierten Abnahmeverfahrens fuer solarthermische Grossanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Benz, N.; Gut, M.; Schwenk, C.; Schoelkopf, W.

    2000-02-01

    First, a simple and efficient tool for projecting solar thermal power systems was to be developed by ITW Stuttgart (see separate ITW Stuttgart report). Parallel to this, a fast and simple method was to be developed for in-situ assessment or the annual yield of such systems, with a maximum error of 5 percent. The following steps were taken: 1. Development of a measuring system for the task; 2. Selection of methods of evaluation for the dynamic in situ short-term test; 3. Development and testing of the method in several industrial-scale systems and validation by comparison with the results of conventional measurements. The dynamic in situ short-term test method developed on this basis consists of six steps which are described in the report. The measuring accuracy depends on the correct function of the plant. [German] Zunaechst sollte fuer solarthermische Grossanlagen ein Katalog standardisierter Anlagenkonfigurationen erstellt und anschliessend in die gaengigen Planungswerkzeuge TRNSYS und TSOL uebertragen werden, um Planern ein einfaches und leistungsfaehiges Werkzeug zur Auslegung und zur Berechnung des GSR zur Verfuegung zu stellen. Damit sollen Planungsfehler aufgrund fehlender Erfahrung mit Solaranlagen vermieden und ein Standard fuer innovative Anlagenkonzepte verbreitet werden. Dieser Arbeitspunkt wurde ausschliesslich durch das ITW Stuttgart bearbeitet, siehe separater Berichtsteil des ITW Stuttgart. Parallel dazu war ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem der Jahresertrag grosser thermischer Solaranlagen in situ, d.h. an der installierten Anlage vor Ort, ohne Eingriff in die Anlage, um die Gewaehrleistungspflicht des Anlagenbauers zu erhalten, auf 5% genau, um ein klares juristisches Kriterium fuer die Feststellung einer etwaigen Nachbesserungspflicht des Erbauers zu haben, kostenguenstig und in kurzer Zeit (maximal 6 Wochen) bestimmt werden kann. Hierzu waren folgende Arbeiten notwendig: 1. Entwicklung einer an die Aufgabenstellung angepassten Messtechnik

  5. Environmental protection by cost minimization: Least Cost Planning for traffic. Includes a guide for the application in local communities; Umweltentlastung durch Kostenminimierung: Least Cost Planning im Verkehr. Mit Leitfaden fuer die Anwendung in Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bracher, T.; Diegmann, V.; Eckart, C.F.; Liwicki, M.; Lobenberg, G.; Wetzel, C. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Berlin (Germany); Bergmann, M.; Uricher, A.; Lueers, A. [Oeko-Institut, Inst. fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany); Becker, U.; Karl, G.; Karl, B.; Voellings, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

    1999-08-01

    An intermodal approach for the evaluation of transportation services on the municipal level was developed. Both non-motorised and motorised transportation were included. The approach aims at helping communities to provide an economically and ecologically viable transport policy. Least Cost Transportation Planning (LCTP) was developed to transfer the successful concept of Least Cost Planning from the energy sector to transportation. The conclusion from an analysis of LCTP literature and present evaluation methods was that an improved approach should be intermodal and integrate users, public bodies and transport companies as well as all planning sectors. An approach was developed firstly to identify and clarify transportation expenditures and incomes of a city within a year, and secondly for the evaluation of planning alternatives. This was illustrated for the access system of an industrial area with adjacent railway services in the town of Freiburg. Three alternatives were compared: the extension of a tramway line, the upgrading of the present bus system, and the development of a service and bicycle provision concept for rail stations and companies. Besides income and expenditure for each alternative, the effects on transport demand, the impact on air pollution and noise and on space consumption were presented. As a result, the bicycle concept is in most items better than its alternatives. The final report has three volumes and there is an extra guideline for implementing the method within municipalities. It includes a set of excel sheet tables for an easy application (all in German). (orig.) [German] Fuer die Verkehrsplanung wurde ein verkehrstraegeruebergreifendes Bewertungsverfahren fuer Kommunen entwickelt, das motorisierte und nicht motorisierte Verkehrstraeger einbezieht. Das Verfahren soll Gemeinden unterstuetzen, eine oekonomische und oekologisch vertraegliche Verkehrspolitik zu verfolgen. Least Cost Transportation Planning (LCTP) zielt darauf ab, das fuer

  6. Zinc oxide for spintronic applications. Sol-gel processes and characterization; Zinkoxid fuer spintronische Anwendungen. Sol-Gel-Prozesse und Charakterisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knies, Christoph

    2009-06-15

    results of these measurements seem however to underly a statistical distribution and let no correlation with the specific doping of each sample to be recognized. In order to study the influence of the doping on the charge carriers magnetotransport experiments were performed. Again and correspondingly to the results of the MCD and ESR studies no hints on a ferromagnetic order could be found. Instead the behaviour observed in the experiments can be explained by the formation of a common disturbance band of flat donor and Co level. [German] Seit dem Jahr 1999 veroeffentlichte theoretische Modelle sagen fuer Systeme auf Basis von Cobalt-dotiertem Zinkoxid die Bildung einer ferromagnetischen Ordnung mit Curie-Temperaturen oberhalb der Raumtemperatur voraus. Wesentliche Bedingung fuer das Auftreten der ferromagnetischen Wechselwirkung ist das Vorhandensein von zusaetzlichen Ladungstraegern, die mit den d-Zustaenden des Cobalts wechselwirken. Das Ziel dieser Arbeit stellt die Herstellung von Cobalt-dotierten Zinkoxid-Duennschichten mit Hilfe des Tauchbeschichtungsverfahrens, die Charakterisierung der Eigenschaften des Materials sowie die Untersuchung der durch zusaetzliche Dotierung mit flachen Donatoren entstehenden Effekte auf die magnetischen Eigenschaften und den Ladungstraegertransport dar. Die strukturellen Charakterisierung mittels Roentgendiffraktometrie weist auf ein einphasiges nanokristallines Wachstum des ZnO in Wurtzitstruktur bei einer mittleren Teilchengroesse zwischen 20 und 30 nm hin. Cobalt-basierte Fremdphasen koennen fuer Dotierkonzentrationen oberhalb von 20 % beobachtet werden. Optische und Magnetresonanz-Untersuchungen lassen keinen Zweifel am Einbau des Co im 2+ Ladungszustand auf dem Gitterplatz des Zinks in 3d{sup 7} Konfiguration. In Messungen der optischen Absorption und des magnetischen Zirkulardichroismus (MCD) sind die internen Kristallfelduebergaenge des Co{sup 2+} im sichtbaren und zusaetzlich im nahen infraroten Spektralbereich zu beobachten

  7. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  8. Photovoltaic systems. A guide for electricians, roofers, projecting engineers and architects; Photovoltaische Anlagen. Leitfaden fuer Elektriker, Dachdecker, Fachplaner, Architekten und Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haselhuhn, R.; Berger, F.; Hasenoehrl, G.; Morsch, R.; Quaschning, V.; Rauscher, S.; Seltmann, T.; Hartmann, U.

    2001-07-01

    can-polluting and sustainable power supply will rely heavily on photovoltaic systems. Experience has shown that the development of PV systems cannot be assured without careful, high-quality planning dimensioning, installation, commissioning and maintenance. This guide contains comprehensive information on all aspects of PV systems. It addresses architects, projecting engineers, builder-owners, electricians and roofers, as well as decision-makers on state and community level with the intention of informing them on the latest state of the art. Contents: 1. Functional principles, design, characteristics and properties of components, modules and current inverters; 2. in situ analysis and site analysis; 3. shading analysis; 4. Optimal planning, dimensioning and design; 5. simulation programmes; 6. installation, commissioning, failure detection and maintenance; 7. assembly systems and integration options; 8. funding programmes. To facilitate updating, the book is in the form of a loose-leaf collection. [German] Fuer eine klimavertraegliche und nachhaltige zukuenftige Energieversorgung Deutschlands ist der massive Ausbau der Photovoltaik unabdingbar. Die Rahmenbedingungen fuer einen solchen Ausbau sind geschaffen, der Markt befindet sich zur Zeit im Umbruch. In Deutschland werden von einem solchen Ausbau in erster Linie netzgekoppelte PV-Anlagen betroffen sein. Die Erfahrungen mit der Performance solcher Anlagen (1.000-Daecher-Programm, Programm Sonne in der Schule, Schweizer Foerderprogramm etc.) haben allerdings gezeigt, dass ohne eine sorgfaeltige und auf hohem Niveau stehende Planung, Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der optimale Ertrag und damit der Beitrag zum Klimaschutz nicht gewaehrleistet werden kann. Aus diesen Gruenden ist es notwendig und sinnvill, Architekten, Planern, Bauherren, Installationsbetrieben (sowohl Elektrikern als auch Dachdeckern) und last but not least den Entscheidungstraegern in Laendern und Kommunen ein

  9. The WTO ministerial conference in Seattle - results and future prospects for environmental protection; Die WTO-Ministerkonferenz in Seattle - Ergebnisse und Perspektiven fuer den Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuchs, P.; Pfahl, S.; Reichert, T. [AG Handel des Forums und Entwicklung im Deutschen Naturschutzring (DNR), Bonn (Germany)

    2000-10-01

    The third Ministerial Conference of the World Trade Organisation (WTO) took place in Seattle (USA) from November 30{sup th} to December 3{sup rd} 1999. WTO members failed to agree on an agenda for a new round of trade-negotiation that should also include environmental and sustainability aspects. The Seattle Ministerial Conference provoked massive protests from non-governmental organisations (NGO) dealing with environment and development issues. They see the GATT/WTO regime - and globalisation in general - as a threat to their concerns. Against this background, the study analyses possibilities for the integration of environmental and sustainability aspects into upcoming WTO-negotiations. The focus is on views and proposals from international NGOs and critical scientists. First, the study deals with current and potential future areas of conflicts between environmental and trade policies. Furthermore, the environmental aspects of trade liberalisation in specific sectors and regulatory fields are discussed, which are currently negotiated in the WTO (agriculture, services) or which should be included in further negotiations (forest products, investment, etc.). The study moves on to an account of the WTO-Conference in Seattle from an environmental perspective and demonstrate a multitude of factors contributed to the failure of the conference. (orig.) [German] Vom 30.11. bis 03.12.1999 tagte in Seattle (USA) die 3. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO). Sie scheiterte bei dem Versuch, eine Einigung ueber die Agenda fuer eine neue WTO-Verhandlungsrunde herbeizufuehren, die auch Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte einschliessen sollte. Die Konferenz stand unter dem starken Eindruck massiver Proteste von zahlreichen Umwelt- und Entwicklungsorganisationen, die im GATT/WTO-Regime - sowie grundsaetzlich in der Globalisierung - eine Bedrohung fuer Umwelt- und Nachhaltigkeitsanliegen sehen. Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie die Moeglichkeiten einer

  10. Energy study 2007 for the German state of Sachsen-Anhalt. Published on behalf of the Minister of Economy and Labour of Sachsen-Anhalt; Energiestudie 2007 fuer das Land Sachsen-Anhalt. Untersuchung im Auftrag des Ministeriums fuer Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, A.

    2007-06-15

    The current energy concept of Sachsen-Anhalt dates back to 2004. Since then, boundary conditions have changed. International energy markets are characterized by growing demand and rising energy prices. This has influenced Germany as well. Further, sustainable power supply and global climate change have become relevant issues during the past few years. Against this background, Sachsen-Anhalt intends to modify its energy concept. The first step will be the provision of a current information and data base on all aspects of world, national and state energy supply and all relevant boundary conditions. The 'Energiestudie 2007' was prepared by Institut fuer Energetik und Umwelt gGmbH. The contents are based on current studies and investigations. The 'Energiestudie' will provide an information base which may be maintained and updated by actors of Sachsen-Anhalt. (orig.)

  11. Framework for the purchase of electricity for electricity-intensive companies in Germany. Study commissioned by the Netherlands Energiedialogue. Preliminary version. Annex 3 of the main report of EDN-Dialogue on Greening of Large-scale Consumption; Rahmenbedingungen fuer den Strombezug fuer stromintensive Unternehmen in Deutschland. Untersuchung im Auftrag des Energiedialoog Niederlande. Vorlaufige Fassung. [Annex 3

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewen, C. [Team-Ewen, Darmstadt (Germany)

    2009-06-15

    The Energy Dialogue Netherlands Foundation (EDN) initiated an intensive study and dialogue trajectory on the question if a green and affordable 'arrangement' for the energy-intensive industry is desirable and feasible. This report on the title subject is based on a study of literature an information on the internet, as well as interviews with circa 25 experts in the field. [German] Energy Dialogue Niederlande (EDN) hat eine intensive Auseinandersetzung ausgefuehrt und eine Dialog initiiert, ob ein gruen und kostenguenstig 'Paket' fuer die energie-intensiven Industrien wuenschenswert und moeglich ist. Die vorliegende Untersuchung beruht auf Literatur- und Internetrecherche sowie telefonischen und persoenlichen Gespraechen mit ca. 25 Personen aus unterschiedlichen Institutionen.

  12. Hormonally active substances in the environment: Xeno-estrogens. Opinion of an expert commission of the Toxicology Section of Deutsche Gesellschaft fuer experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT); Hormonell aktive Substanzen in der Umwelt: Xenooestrogene. Stellungnahme der Beratungskommission der Sektion Toxikologie der Deutschen Gesellschaft fuer Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Degen, G.H.; Foth, H.; Kahl, R.; Kappus, H.; Neumann, H.G.; Oesch, F.; Schulte-Hermann, R. [Dortmund Univ. (Germany). Inst. fuer Arbeitsphysiologie

    1999-12-01

    Observations of disturbances in the hormonal regulation mechanisms of humans and animals raised an interest in the potential hazards of environmental pollutants with hormonal, in particular estrogenic activity. The available information on the mode of action, dose dependence and exposure pathways (exposure scenarios) suggests that the hazard to humans may be low. On the other hand, the exotoxicological effects are less easily assessible, and further investigations will be required for a well-founded risk characterisation and assessment. There are now many research programmes in this field in various countries including Germany. For example, there are projects concerning 'Environmental chemicals affecting the endocrineous system (environmental hormones)' which are funded by the German state (German Bundestag 1998) and several projects funded by the Association of the Chemical Industry and various German states. Further information on terminated and current projects is available from the Federal Environmental Office where the national activities are coordinated. [German] Beobachtungen ueber die Beeinflussung hormoneller Regulationsmechanismen bei Mensch und Tier haben die Aufmerksamkeit auf eine moegliche Gefaehrdung durch Umweltstoffe mit hormoneller, insbesondere solche mit oestrogener Aktivitaet gelenkt. Die verfuegbaren Informationen ueber Wirkungsweise, Dosisabhaengigkeit und Art der Exposition (Expositionsszenarien) lassen das Ausmass der Gefaehrdung fuer den Menschen gering erscheinen. Die oekotoxikologischen Auswirkungen sind demgegenueber weniger klar. Fuer eine fundierte Risikocharakterisierung und Risikoabschaetzung sind weitgehende Untersuchungen erforderlich. Dem tragen zahlreiche Forschungsprogramme in verschiedenen Laendern Rechnung. Auch in Deutschland wird Forschung auf diesem Gebiet unterstuetzt. Zum Beispiel: etliche Vorhaben zum Thema ''Chemikalien in der Umwelt mitWirkung auf das endokrine System (Umwelthormone

  13. VRV auxiliary air conditioning system for the BMW Group Pavillon, Munich; VRV-Zusatzklimaanlage fuer den BMW Group Pavillon in Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiffenberger, U. [Ingenieurgesellschaft Pfeiffenberger mbH, Neu-Isenburg (Germany); Zeller, A. [Daikin Airconditioning Germany GmbH, Unterhaching (Germany)

    2004-07-01

    The cooling capacity of the air conditioning system of this fully glazed, representative exhibition pavillong was increased. The auxiliary system was to meet a number of boundary conditions, e.g. conservation of a historical building, integration of the new components in the existing building, thermal comfort, optical attractivity. In order to ensure high thermal efficiency, compact size and energy conservation, a VRV inverter system was chosen. The fundamentals of dimensioning, the boundary conditions on the building side, and the technical systems are described, and preliminary operating experience is presented. (orig.) [German] Fuer einen vollverglasten, repraesentativen Ausstellungs-Pavillon musste die vorhandene Kuehl-Kapazitaet der klimatechnischen Anlage erhoeht werden. Die Zusatz-Installation sollte eine Vielzahl von Randbedingungen, wie z. B. Denkmalschutz des Gebaeudes, Integration der Bauteile in die vorhandenen Decken und Verkleidungen, Einhaltung der Komfortbedingungen, sowie ansprechendes optisches Aeusseres der sichtbaren Installationen erfuellen. Wegen der grossen Kaelteleistung bei geringstmoeglichem Platzbedarf und einer moeglichst energieguenstigen Betriebsweise wurde ein VRV-Inverter-System ausgewaehlt. Die Bemessungsgrundlagen, die gebaeudeseitigen Randbedingungen sowie die technische Loesung werden beschrieben und die ersten Betriebserfahrungen wiedergegeben. (orig.)

  14. Comparative study of two co-combustion concepts for sewage sludge in coal dust furnaces; Vergleich zweier Mitverbrennungskonzepte fuer Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spliethoff, H.; Gerhardt, T.; Ruediger, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1996-12-31

    Processes for thermal use of sewage sludge in coal dust furnaces were investigated at the Institute of Chemical Engineering and Boiler Technology (IVD) of Stuttgart university. Direct co-combustion of sewage sludge in coal dust furnaces is a simple concept, but it is useful provided that co-combustion has no negative effects in terms of performance, emissions and residue disposal. Externally dried sewage sludge has a residual water content in the same range as coal dust. The effects of co-combustion are discussed, and the experimentally determined effect in terms of emissions and residues is presented. Pyrolysis of the sewage sludge and use of the resulting gas as a reduction agent for denitrification may reduce negative effects of co-combustion on performance, emissions and residues.(orig) [Deutsch] Am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart werden an Versuchsanlagen verschiedene Verfahren zur thermischen Nutzung von Klaerschlaemmen in Verbindung mit Kohlenstaufeuerungen untersucht. Die direkte Mitverbrennung von Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen ist ein einfaches Konzept, das dann sinnvoll ist, wenn die Mitverbrennung keine negativen Auswirkungen auf Betrieb, Emissionen und Verwertung der Rueckstaende mit sich bringt. Bei einer externen Trockung weist der Klaerschlamm einen aehnlichen Wassergehalt wie der Auslegungsbrennstoff von Steinkohlenstaubfeuerungen auf. Die moeglichen Auswirkungen der Mitverbrennung von Klaerschlamm werden diskutiert und der im Versuch ermittelte Einfluss auf Emissionen und Reststoffe vogestellt. Durch Vorschaltung einer Pyrolyse des Klaerschlamms und Nutzung des erzeugten Gases als Reduktionsmittel zur Entsticklung kann die Auswirkung der Mitverbrennung auf Betrieb, Emissionen und Reststoffe der Feuerungsanlage vermindert werden. (orig)

  15. Watermanagement - related and ecological demands on brown-coal mining. A statement of position; Wasserwirtschaftlich-oekologische Forderungen fuer den Braunkohlenabbau. Positionspapier

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-01-01

    This statement of position aims to identify influences exerted before, during and after brown-coal open-pit mining activities and to assess them in general terms from a water-management and ecological viewpoint. The form chosen is that of individual, concise postulates. Each of these is followed by an explanation. To illustrate the great variety of potentially arising problems, the major German brown-coal mining districts Lausitz, eastern Germany, and Lower Rhine are dealt with. A particular characteristic of the eastern German and Lausitz mining districts is that as the demand structure abruptly collapsed early in the 90s, closures became necessary on a large scale without preparatory measures having been taken. (orig.) [Deutsch] Mit dem vorliegenden Positionspapier wurde der Versuch unternommen, die Beeinflussungen vor, waehrend und nach dem Abbau von Braunkohle im Tagebaubetrieb inhaltlich zu erfassen und aus wasserwirtschaftlich-oekologischer Sicht verallgemeinernd zu bewerten. Dabei ist die From einzelner kurzgefasster Forderungen gewaehlt worden. Jede dieser Forderungen ist durch eine Erlaeuterung untersetzt. Um die Vielfalt der auftretenden Probleme zu verdeutlichen, werden beispielhaft in einem Anhang die grossen deutschen Braunkohlenreviere in der Lausitz, in Mitteldeutschland und am Niederrhein vorgestellt. Fuer das Mitteldeutsche und das Lausitzer Revier ist besonders anzumerken, dass mit dem schlagartigen Zusammenbruch der Bedarfsstruktur am Anfang der 90er Jahre in grossem Umfang Stillegungen ohne entsprechende Vorarbeiten notwendig wurden. (orig.)

  16. Design principles of an integrated natural gas steam reformer for stationary PEMFC systems; Auslegungsprinzipien eines integrierten Erdgas-Dampfreformers fuer stationaere PEM-Brennstoffzellen-Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosser, K.

    2006-09-05

    The function, efficiency and economic efficiency of fuel cell systems are defined by various influencing factors, especially in the case of hydrogen production by steam reforming of natural gas. The dissertation describes the design of integrated natural gas steam reformers for PEM fuel cell systems in the electric power range of 1- 10 kW; the influencing factors of the process are investigated and weighted. Design principles are derived from which optimum operating parameters can be defined and which can be used for designing a multitude of components. [German] Die Funktionsfaehigkeit, der Wirkungsgrad und die Wirtschaftlichkeit von Brennstoffzellen-Systemen werden insbesondere bei der Wasserstofferzeugung durch Erdgas-Dampfreformierung durch verschiedene Einflussfaktoren bestimmt. In dieser Dissertation werden die Methodik der Auslegung integrierter Erdgas-Dampfreformer fuer PEM-Brennstoffzellen-Systeme im elektrischen Leistungsbereich von 1-10 kW beschrieben und die prozessbestimmenden Einflussfaktoren untersucht und gewichtet. Daraus werden Auslegungsprinzipien abgeleitet, mit denen sich die optimalen Betriebsparameter ermitteln lassen und die zur konstruktiven Gestaltung einer Vielzahl von Anlagenteilen genutzt werden koennen.

  17. Melatonin - a key to the evaluation of the effects of electric; Melatonin - Schluessel fuer die Bewertung der Wirkung elektrischer und magnetischer Felder?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wunstorf, B.; Lichtenberg, W. [Fachhochschule Hamburg (Germany). Fachbereich Oekotrophologie; Boikat, U. [BAGS, Amt fuer Gesundheit, Hamburg (Germany)

    2000-09-01

    The human pineal gland produces melatonin in a circadian rhythm. The substance has different functions - as a hormone, as an antioxidant and as a neurotransmitter. The secretion of melatonin and its tumor inhibition function can be influenced by electric and magnetic fields. Investigations have been carried out with rodents which have a melatonin rhythm similar to humans; nevertheless, they show a high variability between the species. The present state of knowledge only allows limited use of melatonin as an indicator for the impact of electric and magnetic fields. (orig.) [German] In der Epiphyse des Menschen wird in circadianem Rhythmus Melatonin produziert und ausgeschuettet. Die Substanz hat unterschiedliche Funktionen - als Hormon, Antioxidans und Neurotransmitter. Seine Ausschuettung und seine tumorhemmende Funktion koennen durch elektrische und magnetische Felder beeinflusst werden. Anhand von Nagern, die einen dem Menschen aehnlichen Melatoninrhythmus haben, allerdings eine hohe Speziesvarianz aufweisen, wurden diese Funktionen untersucht. Nach dem jetzigen Kenntnisstand eignet sich Melatonin nur bedingt als Indikator fuer die Wirkungen elektrischer und magnetischer Felder. (orig.)

  18. Mineral thermal insulation systems for low-energy buildings: Optimum insulation of external walls; Mineralische Aussenwaermedaemmsysteme fuer Niedrigenergiehaeuser: Der richtige Rahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfefferkorn, J. [Fixit AG, Weiach (Switzerland)

    1997-05-01

    Low-energy buildings are complex systems. Many different criteria must be observed in their construction, and object-specific details must be viewed in the context of the overall system. Good thermal insulation alone does not make a low-energy building, but also the energy turnover of the external wall construction and its environmental acceptability must be taken into account. HAUSTECH presents the example of a new low-energy building with an efficient solar system in order to indicate the criteria that must be observed in particular for wall constructions of low-energy buildings in the Swiss low mountain regions. (orig.) [Deutsch] Niedrigenergiehaeuser sind komplexe Systeme. Bei der Planung und Realisierung muessen die verschiedensten Anforderungskriterien beruecksichtigt und einzelne objektspezifische Details im Hinblick auf das ganze System hinterfragt werden. Eine gute Waermedaemmung allein macht noch kein Niedrigenergiehaus aus. Die ganzheitliche Betrachtung schliesst auch den Energiehaushalt der Aussenwandkonstruktion und deren Umweltvertraeglichkeit mit ein. `HAUS TECH` zeigt anhand eines kuerzlich fertiggestellten Niedringenergiehauses, in dem auch die Solartechnik wirkungsvoll eingesetzt wird, auf, welche Kriterien bei Wandkonstruktionen fuer solche Bauten im schweizerischen Mittelland besonders zu beachten sind. (orig.)

  19. Management of maintenance and ageing in electrical engineering and routing technology; Strategie fuer den Lebensdauererhalt der Hauptleittechnik. Instandhaltungs- und Alterungsmanagement in der Elektrotechnik und Leittechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, W.; Markhardt, R. [Kraftwerksinstandhaltung Leittechnik, Hamburgische Electrizitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)

    2001-05-21

    When companies decide to build a major technical installation such as a power station, they must also take the installation's expected operating life as their basis for doing so. This operating life is usually between 30 and 40 years for a power station. Various alterations are carried out to the insing technology is largely retained in the condition which existed when the installation was originally commissioned. This situation begs the question: >>Which maintenance strategy enables the operation of main routing technology for the installation's planned operating life?<< (orig.) [German] Im Lauf der Anlagenbetriebszeit eines Kraftwerks von ueblicherweise 30 bis 40 Jahren werden aus unterschiedlichen Gruenden vielfaeltige Veraenderungen an den Anlagen vorgenommen. In der Leittechnik sind davon in der Regel die Nebenanlagen und die Feldgeraete betroffen. Im Gegensatz dazu bleibt die Hauptleittechnik weitgehend auf dem Stand der Inbetriebsetzung der Anlage erhalten. Daraus leitet sich die Kernfrage ab: >>Welche Instandhaltungsstrategie ermoeglicht den Betrieb der Hauptleittechnik fuer die geplante Anlagenbetriebszeit?<< (orig.)

  20. Numerical simulations for the area of the German Bight in spring 1995; Numerische Simulationsrechnungen fuer das Gebiet der Deutschen Bucht am Beispiel des Fruehjahrs 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, C.J. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    1998-01-01

    The paper reports results of the mesoscale transport, chemism and flow model METRAS for the period from 22 April to 11 May 1995. During this period, a measurement campaign was carried out in the area of the German Bight under the ``KUSTOS`` springtime scheme (``Coastal mass and energy transport processes - The transition from land to sea in the south-eastern North Sea``). In order to take instationary and inhomogeneous weather situations into account, the modellings used data provided by the German weather service, which form part of its Germany model (DM), both to initialize and drive the METRAS data. The modelling results of METRAS are compared with routine readings taken by the German weather service in some selected measuring sites. (orig./KW) [Deutsch] In diesem Beitrag werden Ergebnisse des mesoskaligen Transport-, Chemie- und Stroemungsmodells METRAS fuer den Zeitraum vom 22. April bis zum 11. Mai 1995 vorgestellt, in dem die Messkampagne des KUSTOS-Fruehjahrsexperimentes (Kuestennahe Stoff- und Energietransporte - der Uebergang Land - Meer in der suedoestlichen Nordsee) im Bereich der Deutschen Bucht stattfand. Zur Beruecksichtigung instationaerer und inhomogener Wetterlagen bei den Modellrechnungen wurden sowohl zur Initialisierung als auch zum Antrieb von METRAS Daten des Deutschland-Modells (DM) des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Die Modellergebnisse von METRAS werden mit Routinemessungen des Deutschen Wetterdienstes an einigen ausgewaehlten Messstationen verglichen. (orig./KW)

  1. World environmental policy. Conceptual approaches of German political science in response to the challenges of Global Change; Weltumweltpolitik - Global Change als Herausforderung fuer die deutsche Politikwissenschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biermann, F. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Dingwerth, K. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

    2001-12-01

    This paper describes, first, the international community of social scientists working on global change, and elaborates on possible contributions to this community by German political scientists. Second, the paper examines three new conceptual approaches to analysing global change, namely the Syndromes of Global Change approach, Earth System Analysis, and Sustainability Science. The paper then elaborates on a number of ways in which German political science could respond to the academic and political challenges posed by global change. It concludes by emphasizing the need for a new approach, focusing on 'world environmental policy analysis' that would bridge traditional (environmental) policy analysis, international relations research, and comparative politics. (orig.) [German] Der Aufsatz beschreibt die Wissenschaftslandschaft der internationalen sozialwissenschaftlichen Global-Change-Forschung mit besonderem Augenmerk auf moegliche Beitraege der deutschen Politologie. Mit den 'Syndromen des Globalen Wandels', der 'Erdsystemanalyse' und der 'Nachhaltigkeitswissenschaft' werden drei neuere konzeptionelle Innovationen vorgestellt, mit denen der Herausforderung des Globalen Wandels begegnet werden soll. Anschliessend werden Wege skizziert, wie die Politikwissenschaft auf die neuen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Probleme des Globalen Wandels reagieren koennte. Eine Schlussfolgerung ist ein Plaedoyer fuer die Entwicklung einer eigenstaendigen Weltumweltpolitik-Analyse an der Schnittstelle von traditioneller Policy-Analyse, Internationalen Beziehungen/Aussenpolitik sowie Komparatistik. (orig./CB)

  2. Measures for a sustainable energy supply in the domain of mobility. Progress report; Massnahmen fuer eine nachhaltige Energieversorgung im Bereich Mobilitaet. Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2002-06-01

    An efficient influence on traffic can generally not be achieved by an individual instrument or by few instruments. Numerous coordinated measures from all domains of traffic policy (Investment policy, price policy, order policy, organisational measures, public affairs work) are required instead. Thus it can be guaranteed that counter-productive effects do not impede reaching the desired targets. The effects of individual measures must supplement and strengthen each other. These synergy effects allow keeping the intensity of individual measures, such as the price policy at a low level and limiting adaptation shocks. A tendency scenario and sustainability scenario until 2020 are defined for a quantitative analysis of the effects of such measure bundle. The period from 2020 until 2050 is merely considered in terms of quality. (orig.) [German] Eine wirksame Verkehrsbeeinflussung kann grundsaetzlich nicht durch ein einzelnes Instrument oder durch wenige Instrumente erreicht werden. Vielmehr ist hierfuer ein abgestimmtes Buendel von Massnahmen aus allen verkehrspolitischen Bereichen (Investitionspolitik, Preispolitik, Ordnungspolitik, organisatorische Massnahmen, Oeffentlichkeitsarbeit) notwendig. Dadurch wird gewaehrleistet, dass die Erreichung der angestrebten Ziele nicht durch gegenlaeufige Wirkungen behindert wird. Die Wirkungen einzelner Massnahmen muessen sich ergaenzen und gegenseitig verstaerken. Solche Synergieeffekte wiederum gestatten es, die Intensitaet von einzelnen Massnahmen, z.B. der Preispolitik, vergleichsweise gering zu halten und damit Anpassungsschocks zu begrenzen. Zur quantitativen Analyse der Wirkungen solcher Massnahmenbuendel werden ein Trendszenario und ein Nachhaltigkeitsszenario bis 2020 definiert. Fuer den Zeitraum 2020 bis 2050 werden lediglich qualitative Ueberlegungen angestellt. (orig.)

  3. Manual of process automation. On-line control systems for devices in the process technology. 3. tot. rev. and enl. ed.; Handbuch der Prozessautomatisierung. Prozessleittechnik fuer verfahrenstechnische Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, U.; Frueh, K.F. (eds.)

    2004-07-01

    This is a reference manual for engineers who need answers to automation problems in chemical engineering. Some new current subjects have been introduced to complement the information. The following chapters are new or have been rewritten by new authors: Internet and intranet technologies; Outline of process-related functions; Control systems in industrial applications; Problems and solutions; Model-based predicative control (MPC); Report archive analysis; Control Loop Performance Monitoring (CPM); Automation structures; Explosion protection; Remote-I/O; Integration of intelligent field equipment in PLS; Weighing and filling techniques; Safety; Maintenance - structures and strategies. The other chapters have been revised and updated as well. (orig.) [German] Das grundsaetzliche Konzept des Handbuchs ist unveraendert: Es dient als Nachschlagewerk fuer Ingenieure, die sich in verschiedenen Taetigkeitsbereichen mit Fragen der Automatisierung verfahrenstechnischer Anlagen auseinandersetzen muessen. Einige Themen wurden neu aufgenommen - wegen ihrer Aktualitaet und zur Abrundung des Themenspektrums. Folgende Kapitel sind voellig neu oder mit neuen Autoren wesentlich erweitert: Internet-/Intranettechnologien; Uebersicht ueber prozessnahe Funktionen; Industrielle Regelung: Probleme und Problemloesungen; Modellgestuetzte praediktive Regelung (MPC); Meldearchivanalyse; Control Loop Performance Monitoring (CPM); Automatisierungsstrukturen; Explosionsschutz; Remote-I/O; Integration intelligenter Feldgeraete in PLS; Waege- und Abfuelltechnik; Anlagensicherheit; Ganzheitliche Instandhaltung - Strukturen und Strategien. Die uebrigen Kapitel wurden aktualisiert und teilweise auch wesentlich ueberarbeitet. (orig.)

  4. ARTS - adaptive runtime system for massively parallel systems. Final report; ARTS - optimale Ausfuehrungsunterstuetzung fuer komplexe Anwendungen auf massiv parallelen Systemen. Teilprojekt: Parallele Stroemungsmechanik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentzsch, W.; Ferstl, F.; Paap, H.G.; Riedel, E.

    1998-03-20

    In the ARTS project, system software has been developed to support smog and fluid dynamic applications on massively parallel systems. The aim is to implement and test specific software structures within an adaptive run-time system to separate the parallel core algorithms of the applications from the platform independent runtime aspects. Only slight modifications is existing Fortran and C code are necessary to integrate the application code into the new object oriented parallel integrated ARTS framework. The OO-design offers easy control, re-use and adaptation of the system services, resulting in a dramatic decrease in development time of the application and in ease of maintainability of the application software in the future. (orig.) [Deutsch] Im Projekt ARTS wird Basissoftware zur Unterstuetzung von Anwendungen aus den Bereichen Smoganalyse und Stroemungsmechanik auf massiv parallelen Systemen entwickelt und optimiert. Im Vordergrund steht die Erprobung geeigneter Strukturen, um systemnahe Funktionalitaeten in einer Laufzeitumgebung anzusiedeln und dadurch die parallelen Kernalgorithmen der Anwendungsprogramme von den plattformunabhaengigen Laufzeitaspekten zu trennen. Es handelt sich dabei um herkoemmlich strukturierten Fortran-Code, der unter minimalen Aenderungen auch weiterhin nutzbar sein muss, sowie um objektbasiert entworfenen C-Code, der die volle Funktionalitaet der ARTS-Plattform ausnutzen kann. Ein objektorientiertes Design erlaubt eine einfache Kontrolle, Wiederverwendung und Adaption der vom System vorgegebenen Basisdienste. Daraus resultiert ein deutlich reduzierter Entwicklungs- und Laufzeitaufwand fuer die Anwendung. ARTS schafft eine integrierende Plattform, die moderne Technologien aus dem Bereich objektorientierter Laufzeitsysteme mit praxisrelevanten Anforderungen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Hoechstleistungsrechnens kombiniert. (orig.)

  5. Development of service-relevant materials data and economic quality assurance and machining procedures for gas turbine blades. Final report; Entwicklung betriebsrelevanter Werkstoffkennwerte und wirtschaftlicher Qualitaetssicherungs- und Bearbeitungsverfahren fuer GT-Schaufeln. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buergel, R.; Rechtenbacher, H.

    1994-01-01

    In the frame of the reported project, together with the programme partners, optimization of service relevant properties as well as modification of manufacturing procedures for the forged alloy Nimonic 101 were achieved. These results are directly implementable into serial production and cause improved service reliability and economic benefit. For the forged alloy Udimet 720 materials data were generated in accordance with the programme plan. The final evaluation for this alloy will be performed by the project partner Siemens-KWU. The qualification of fine-grained investment cast blades of IN 792 for large rear=stage blading is not yet fully completed. Three major questions are lacking final answers: - Does a stress rupture strength advantage exist over the forged alloy Udimet 720/coarse/grained? - Can a high cycle fatigue strength as high as that for Udimet 720/coarse-grained be met reproducibly? - Does the investment cast blades offer a cost advantage over the forged ones - technical qualification assumed? The programme helped significantly in preparing the right answers to these questions. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des berichteten Teilvorhabens ist es in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern gelungen, fuer die Schmiedelegierung Nimonic 101 die betriebsrelevanten Eigenschaften zu optimieren, sowie die Schaufelherstellung so zu modifizieren, dass die Betriebszuverlaessigkeit verbessert wird. Diese Ergebnisse sind direkt in die Serienfertigung implementierbar und damit wirtschaftlich nutzbar. Fuer die Schmiedelegierung Udimet 720 wurden im Rahmen des Projektverbundes Werkstoffkennwerte ermittelt. Die Gesamtauswertung fuer diesen Werkstoff erfolgt von Projektpartner Siemens-KWU. Das Bild zur Qualifikation feinkoerniger Feingussschaufeln ist noch nicht restlos klar. Drei wesentliche, noch abschliessend zu beantwortende Fragen sind: - Ergibt sich ein Zeitstandfestigkeitsvorteil gegenueber der Schmiedelegierung Udimet 720/Grobkorn? - Laesst sich reproduzierbar eine

  6. The influence of glycol-water mixtures on the measuring accuracy of the arithmetic unit of heat counters in solar thermal plants; Der Einfluss von Glykol-Wasser-Gemischen auf die Messrichtigkeit von Rechenwerken bei Waermezaehlern fuer thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    March, J.F.

    2002-06-01

    In order to measure the energy supplied by a solar thermal plant it is necessary to have a heat counter that is suitable for use with the glycol-water mixtures commonly used as thermal carriers in the collector circuit of solar plants. Funded by the Bundesstiftung Umwelt (Federal Foundation for the Environment) and the heat counter industry this project was dedicated to determining the measuring accuracy of throughflow sensors in heat counters operating in an industrially produced glycol-water mixture that is widely used in solar plants, consisting of 50% vol. TYFOCOR L (96% vol. propylene glycol, 4% vol. additives) and 50% vol. water. The only type found suitable for use in solar plants was the impeller counter. In this follow-up study 8 arithmetic units that are widely used in heat counters were examined for their suitability for use in solar thermal plants. [German] Zur Bestimmung der mit einer thermischen Solaranlage gewonnenen Energie werden Waermezaehler benoetigt, die fuer die in den Kollektorkreislaeufen von Solaranlagen ueblicherweise verwendeten Glykol-Wasser-Gemischen als Waermetraeger geeignet sind. In einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und von der Waermezaehlerindustrie unterstuetzten Vorhaben, wurde unter Verwendung eines industriell hergestellten und in solaren Anlagen weitverbreiteten Glykol-Wasser-Gemisches, bestehend aus 50 Vol.-% TYFOCOR L (96 Vol.-% Propylenglykol, 4 Vol.-% Additive) und 50 Vol.-% Wasser, die Messrichtigkeit von in Waermezaehlen verwendeten Durchflusssensortypen untersucht. Es erwiesen sich nur die Fluegelradzaehler fuer den Einsatz in Solaranlagen geeignet. In diesem weiterfuehrenden Bericht wurden acht haeufig verwendete Rechenwerke fuer Waermezaehler einer Untersuchung auf ihre Eignung in thermischen Solaranlagen unterzogen. (orig.)

  7. Process development for utilizing asbestos cement waste in rotary kilns for the cement industry. Final report; Erarbeitung eines Verfahrens zur stofflichen Verwertung von zementgebundenen Asbestprodukten in Drehrohroefen fuer die Zementindustrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlegel, R.; Kieser, J.; Kraehner, A.

    1999-11-01

    The law for recycling and waste demands the utilization also for waste of asbestos cement (ac). The procedure of thermal utilization of ac in the flame of a rotary cement kiln was developed and patented by the research institute IBU-tec Weimar, Germany. The ac-material has to be pre-pulverized and grinded to a degree of fineness of R{sub 90}<15%. Considerations of safety engineering lead to the idea of common fine grinding of old oil (oo) and ac. This new procedure was searched in FuE-project in 1998/99 (financial support by BMBF). A mash of ac and oo was generated as a utilization product ready for firing which was injected into the flame of the rotary cement kiln. This particles of ac smelt to spherical shaped particles at a temperature above 1500 C. They were utilized by clinker formation. The material and gas stream leaving the kiln does not contain fibres of asbestos. This was demonstrated in a small equipment burning test. The industrial realization concerning cement plant Ruedersdorf, near Berlin, was searched, technologically described and safety engineeringly and financially assessed by a project study. Process-technical and financial advantages were seen for the dry fine grinding. The wet fine grinding with old oil could be used in cement plants using old oil as fuel. (orig.) [German] Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (1994) fordert u.a. die stoffliche Verwertung auch fuer Asbestzementabfaelle (AZ). Das vom Institut fuer Baustoff- und Umweltschutz-Technologie Weimar 1995 entwickelte und patentierte Verfahren zur thermischen Verwertung von AZ in der Flamme eines Zementdrehrohrofens erfuellt diese Forderung. Das AZ-Material muss vorzerkleinert und bis zur Rohmehlfeinheit (R{sub 90}<15%) feingemahlen werden. Sicherheitstechnische Ueberlegungen fuehrten zu der Idee, die Feinmahlung zusammen mit Altoel (AOe) zu erproben. Diese Verfahrensvariante wurde im Rahmen eines FuE-Projektes 1998/99 untersucht (finanzielle Foerderung durch das BMBF). Als

  8. Assessment of the permeation characteristics of fibre-reinforced materials and elastomers for applications in cryotechnics and refrigeration engineering; Bestimmung der Permeationseigenschaften von Faserverbundwerkstoffen und Elastomeren fuer den Einsatz in der Kryo- und Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Waschull, Joerg; Knabe, Monika; Grimm, Ulrich; Roemer, Siegfried [Institut fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany)

    2009-07-01

    For safe and environmentally acceptable operation of cryotechnical and refrigerating sytems, the permeation characteristics of the elastomers and fibre-reinforced materials must be known. While elastomers are used primarily as sealing materials of refrigeration systems, fibre-reinforced materials are used increasingly in containers for supercooled liquids like LN2, LH2, and LH3. Measuring systems and methods were developed at the Institut of Ventilation and Refrigeration Engineering at Dresden (Institut fuer Luft- und Kaeltetechnik, Dresden) that enable quantitative statements on the permeation characteristics as a function of temperature. (orig.)

  9. Raw materials potential and long-term raw materials supply in the pit-and-quarry sector: The Niedersachsen experience; Rohstoffpotential sowie Rohstoffsicherung fuer Steine-Erden-Rohstoffe - Erfahrungen in Niedersachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langer, A. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Bodenforschung, Hannover (Germany)

    1998-11-01

    The contribution outlines the potential of nometallic minerals in Niedersachsen, e.g. gravel and sand, raw materials for brick and gypsum production, and oil shales. Measures taken to ensure long-term supply and the experience gained in this sector are presented. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag beschaeftigt sich mit dem Potential an Steine-Erden-Rohstoffen in Niedersachsen, wie u.a. Kiese und Sande, Rohstoffe der Ziegelindustrie, Rohstoffe fuer die Gipsindustrie und Oelschiefervorkommen. Zudem werden die Massnahmen und die Erfahrungen bei der Rohstoffsicherung geschildert.

  10. Experimental investigation and optimisation of burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating. Final report; Experimentelle Untersuchung und Optimierung von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherello, A.; Flamme, M.; Kremer, H.

    2000-02-15

    The project comprised experiments on burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating for the purpose of optimisation. The experimental set-up was to reflect realistic conditions. In the first stage of the investigations, modern burner systems were installed in a GWI test facility and investigated. [German] Ziel des oben genannten Forschungsvorhabens war die Durchfuehrung experimenteller Untersuchungen von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung sowie deren Optimierung. Dazu war es notwendig, einen experimentellen Aufbau zu realisieren, mit dessen Hilfe die Stroemungs-, Mischungs- und Umsetzungsphaenomene von Glasschmelzoefen realistisch nachgestellt und aussagekraeftige Untersuchungen durchgefuehrt werden koennen. In einem ersten Untersuchungsschritt wurden moderne Brennerlanzen an der GWI-Versuchsanlage installiert und untersucht. (orig.)

  11. Thermodesorbable passive collectors and thermodesorption injector for assessing the exposure of room occupants to organic pollutants - TOPAS; Thermodesorbierbare Passivsammler und zugehoeriger Thermodesorptionsinjektor fuer die Bestimmung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen - TOPAS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cammann, K.

    1999-07-01

    A sampling system for identification and quantification of room occupant exposure to organic airborne pollutants was to be developed. This comprised the development of a new sampling system involving high-resolution gas chromatography. [German] Im Rahmen des geplanten Forschungsprojektes sollte ein neuartiges, leistungsstarkes und dennoch kostenguenstiges Probennahmesystem zur Identifizierung und mengenmaessigen Erfassung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen entwickelt werden. Mit diesem System sollte es moeglich sein, die individuelle Einwirkung von Luftverschmutzungen mit organischen Schadstoffen auf weite Bevoelkerungsgruppen zu ermitteln. Erreicht werden sollte dieses Ziel durch eine neugestaltete Kombination der Passivsammlung als aeusserst einfach zu handhabendes Probennahmesystem in der Luftanalytik mit der Thermodesorption als nachweisstarkes Probenaufgabesystem fuer die hochaufloesende Gaschromatographie. (orig.)

  12. Modern technology for psychological well-being. Facility management systems at the psychiatric therapy center `Hard` at Embrach; Moderne Technik fuer gute Psyche. Einsatz von Gebaeudeautomation im Psychiatrie-Zentrum Hard in Embrach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boxler, C. [Boxler MSRL-Engineering fuer Gebaeudeautomation AG, Jona (Switzerland)

    1998-04-01

    The central heating system of Hard hospital center was due for modernisation. The new control systems were to be integrated in the existing facility management system. The contribution describes the modernisation and reconstruction project, from the preliminary projecting stages to the start-up of the new system. (orig.) [Deutsch] Bei der Klinik Hard musste die Heizzentrale saniert und die Waermeerzeugung modernisiert werden. Dabei sollte die Regel- und Steuerungstechnik in das bestehende Gebaeudeautomationssystem integriert werden. Der folgende Beitrag erlaeutert das entsprechende Projekt fuer die Sanierung und den Umbau der Heizzentrale, von der MSRL-Planung bis hin zur Gewerkeuebergabe. (orig.)

  13. Use of silicon elastomers for medium- and high voltage devices manufactured by cold shrinkage engineering. Criteria on material selection and operational experiences; Einsatz von Silikonelastomeren fuer Mittel- und Hochspannungsgarnituren in Kaltschrumpftechnik. Materialauswahlkriterien und Betriebserfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cardinaels, J. [Euromold-Nexans, Erembodegem (Belgium); Baesch, M. [Euromold-Nexans, Dortmund (Germany)

    2003-07-28

    The authors give an overview on the criteria for material selection, product folio and operational experience with silicone elastomers of Euromold within the Nexans Concern, the world greatest cable manufacturer. (GL) [German] Die Kaltschrumpftechnik fuer Mittelspannungsgarnituren ist seit mehr als zehn Jahren europaweit auf dem Vormarsch. An die verwendeten Materialen werden noch hoehere mechanische Anforderungen gestellt als bei der Aufschiebetechnik. Die Verfasser geben einen Einblick in die Materialauswahlkriterien, die Produktpalette und die Betriebserfahrungen mit Silikonelastomeren von Euromold im Nexans-Konzern, einem der weltweit groessten Kabelhersteller. (orig.)

  14. Final report of the advisory council on climate and energy of the town of Muenster, 1995. Pt. 1. Action recommendations; Endbericht des Beirates fuer Klima und Energie der Stadt Muenster 1995. T. 1. Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gertis, K.; Bach, W.; Deiters, J.; Klopfer, T.; Schallaboeck, K.O.; Weick, H.; Krasutzki, J. [ed.

    1995-06-01

    This report concludes three years of work of the advisory council on climate and energy at Muenster and contains the results of the investigations. It points out carbon dioxide reduction potentials for the individual sectors and derives recommendations for corresponding action, specifying in greater detail and in part extending the measures proposed by the interim report. By implementing these action recommendations, the target postulated by the federal German government of cutting down carbon dioxide emissions by 25 to 30 per cent by the year 2005 is to be attained at the municipal level. By joining the international climate league, the town of Muenster, moreover, has committed itself to halving per-capita carbon dioxide emissions by 2010 as compared to 1987, thereby even increasing the need for action in the energy and transport sectors of the local government and at the management level of the Muenster town works.- The recommendations of the advisory council on climate and energy submitted in this report form the basis for further action to be taken by the town of Muenster in order to cut down carbon dioxide emissions (orig./KW). [Deutsch] Der vorliegende Bericht schliesst die dreijaehrige Arbeit des Beirates fuer Klima und Energie in Muenster ab und stellt die Ergebnisse seiner Untersuchungen dar. Fuer die einzelnen Sektoren sind hier CO{sub 2}-Reduktionspotentiale aufgezeigt und daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet, wobei die bereits im Zwischenbericht enthaltenen Massnahmenvorschlaege praezisiert und z.T. erweitert worden sind. Die Umsetzung dieser Handlungsempfehlungen soll dazu fuehren, auf kommunaler Ebene das von der Bundesregierung postulierte Ziel, einer 25 bis 30%-igen CO{sub 2}-Minderung bis zum Jahr 2005 zu erreichen. Mit dem Beitritt zum Klimabuendnis hat sich die Stadt Muenster darueber hinaus verpflichtet, bis zum Jahr 2010 die CO{sub 2}-Emissionen (pro Einwohner) im Vergleich mit dem Jahr 1987 zu halbieren, was den Handlungsbedarf im Bereich

  15. Material laws for room temperature and high temperature, automatic adaptation to experimental data sets and applications to components under multiaxial stress; Stoffgesetze fuer Raum- und Hochtemperatur, automatisierte Anpassung an experimentelle Datensaetze und Anwendungen auf mehrachsig belastete Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mohrmann, R.

    1998-12-01

    Models of materials mechanics were applied and improved, and a universal method for adapting the model parameters was developed. Measurements of several steels were processed by this method. The efficiency of the models and method was established by a comparison with measurements of components under multiaxial stress and components with FEA predictions. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurden werkstoffmechanische Modelle angewendet und weiterentwickelt. Fuer diese Modelle wurde eine universelle Methode zur Anpassung der Modellparameter entwickelt. Es wurden Messergebnisse verschiedener Stahlwerkstoffe mit dieser Methode bearbeitet. Die Leistungsfaehigkeit der untersuchten Modelle bzw. der entwickelten Methode wurde durch den Vergleich von Messergebnissen mehrachsig belasteter Komponenten bzw. Bauteilen mit Finite-Element Vorhersagen nachgewiesen. (orig.)

  16. Development, manufacturing and testing of micromechanical pressure and volume-flow transducers for pneumatic applications; Entwicklung, Herstellung und Erprobung mikromechanischer Druck- und Durchflusssensoren fuer pneumatische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, J.

    1998-12-01

    ./GL) [Deutsch] In der vorliegenden Dissertation werden neuartige mikromechanische Druck- und Durchflusssensoren vorgestellt. Sie bestehen aus einem runden Kunststoffsensorelement, das elastisch auf einer Traegermembran im Sensorgehaeuse gelagert ist und in das eine Dehnungsmessstreifen-Rosette eingebettet worden ist. Die Rosette besteht aus vier aktiven Dehnungsmessstreifen, die zu einer Wheatstoneschen Messbruecke verschaltet sind. Sie werden nasschemisch aus einer 0,1 {mu}m duennen Goldschicht herausgeaetzt. Die nominelle Strukturbreite der Messleiterbahnen betraegt 12 {mu}m. Der Betrieb der Messbruecke erfolgt mit einer Konstantgleichspannung von 1 V. Die druckinduzierten Verformungen des Sensorelements werden mit den Dehnungsmessstreifen detektiert und in eine druckproportionale Messspannung gewandelt. Das Sensorelement und die Traegermembran betehen aus Polyimid. Die beiden Sensorgehaeuseteile, zwischen denen sich die Traegermembran befindet, werden durch Spritzgiessen aus Polysulfon gefertigt. Die Drucksensoren werden fuer die Differenzdruckmessbereiche 20, 250, 500, 750 und 1000 hPa hergestellt und erprobt. Der Durchmesser des Sensorelements betraegt bei einem Drucksensor mit einem Messbereich von 20 hPc ca. 1300 {mu}m und nimmt mit steigendem Messbereich kontinuierlich ab, so dass ein Sensor mit einem Messbereich von 1000 hPa einen Sensorelementdurchmesser von 580 {mu}m besitzt. Der Durchflusssensor wird durch den Einbau des Feindrucksensors (Messbereich 20 hPa) in ein Gehaeuse mit integrierter Messkapillare realisiert. Es existieren drei Varianten fuer die Messbereiche 100, 1000 und 10000 mm{sub n}{sup 3}/min. Die Messkapillare ist derart dimensioniert, dass sich in ihr eine laminare Rohrstroemung ausbildet, so dass gemaess dem Hagen-Poiseuilleschen Gesetz die direkte Proportionalitaet zwischen gemessenem Druckverlust und Durchfluss besteht. Die drei verschiedenen Messbereiche werden durch den Einsatz von Messkapillaren mit unterschiedlichem Querschnitt realisiert

  17. Multiple electronic permanent turbogenerator for turbine engines of the 90th. Final report; MED-Turbogeneratoren fuer Stroemungskraftmaschinen der 90er Jahre. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiner, G.

    1997-12-01

    ] Derzeitiger Stand von Forschung und Technik: Ueblicherweise werden Generatoren ueber ein Untersetzungsgetriebe an schnellaufende Gasturbinen angekoppelt. Dabei muss die Drehzahl der Gasturbine unabhaengig von der Lastanforderung konstant und starr an die Netzfrequenz gekoppelt bleiben. Im Teillastbereich sinkt der Wirkungsgrad der Gasturbine erheblich. Begruendung/Zielsetzung der Untersuchung: Mit dem Vorhaben sollen die Machbarkeit und die Funktionstuechtigkeit eines direkt an die schnellaufende Antriebsturbine gekoppleten Turbogenerators (TG) in Multipler-Elektronik-Dauermagnet (MED)-Bauweise nachgewiesen werden und die Voraussetzungen fuer den Bau von Prototypen in der Groessenklasse 20 kW bis 100 kW sowie 100 kW bis 1 MW geschaffen werden. Methode: Voruntersuchung, Auslegung, Berechnung und Konstruktion eines 40 kW und 400 kW (MED)-Turbogenerators. Herstellung und Inbetriebnahme jeweils eines Funktionsmusters. Herstellung bzw. Beschaffung sowie Aufbau erforderlicher Pruefeinrichtungen. Experimenteller Nachweis der Zieldaten. Ergebnis: Es wurden 3 Funktionsmuster mit Leistungselektronik und erforderlicher Peripherie hergestellt, am Pruefstand vermessen und getestet. Die projektierten Daten Nenndrehzahl, Nennspannung und Nennleistung konnten experimentell nachgewiesen werden. Schlussfolgerungen/Anwendungsmoeglichkeiten: Der MED-Turbogenerator ermoeglicht eine kompakte Bauweise (Gewichts- und Volumenvorteile), die direkte Kopplung auf die Welle der Antriebsturbine (hoher Wirkungsgrad; Untersetzungsgetriebe entfaellt; Geraeuschminimierung) sowie in Verbindung mit einem Stromrichter eine konstante Netzfrequenz unabhaengig von der Drehzahl der Antriebsturbine. Insgesamt kann, verglichen mit konventioneller Technik, eine um 3-5% verbesserte Brennstoffausnutzung erwartet werden. Die Anwendung des TG kann sowohl in stationaeren Stromerzeugungsanlagen und Anlagen zur dezentralen Kraft/Waermekopplung als auch mobil fuer den elektrischen Antrieb schwerer Lkws und Omnibusse erfolgen

  18. Corrosion of ceramics for slag removal in IGCC-power plants; Korrosion von Keramiken fuer die Fluessigascheabscheidung in IGCC-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, Denny

    2012-06-12

    einem Gas- und Dampfturbinen Kraftwerk (IGCC - Integrated Gasification Combined Cycle) sind bei derzeit bestehenden Kraftwerken Wirkungsgrade von bis zu 43% erreichbar, wobei kurzfristig bis zu 50% moeglich sind. Um Wirkungsgrade jenseits 50% erreichen zu koennen, sind Konzepte und Technologien noetig, die noch einen gewissen Forschungs- und Entwicklungsaufwand erfordern. Eine solche Methode zur Wirkungsgradsteigerung ist eine verbesserte Heissgasreinigung des bei der Vergasung hergestellten Synthesegases. Fuer eine effiziente Nutzung der Waerme des Synthesegases ist es notwendig, dieses bei hohen Temperaturen von mitgerissener Schlacke zu befreien. Das Konzept einer solchen Heissgasreinigung, die an einer Keramikschuettung erfolgt, an der sich die Schlacke abscheidet, konnte schon fuer die Druckkohlestaubfeuerung erfolgreich demonstriert werden und sollte nun auf Vergaserbedingungen uebertragen werden. Hierfuer war es notwendig, verschiedene keramische Systeme auf ihre Schlackebestaendigkeit bei hohen Temperaturen (> 1500 C) zu untersuchen. Dazu wurden im Labor hergestellte Keramiken und industriell verfuegbare Feuerfestmaterialien bei 1600 C mit Schlacken ausgelagert. Zum besseren Verstaendnis der Korrosionmechanismen wurden die Versuche zunaechst mit drei Modellschlacken unterschiedlicher Basizitaet und in verschiedenen reduzierenden Atmosphaeren durchgefuehrt. Anschliessend wurden ausgewaehlte Proben mit einer realen Vergaserschlacke bei kontinuierlichem Schlackefluss untersucht. Es hat sich gezeigt, dass die Schlacken und die zu ihrer Abscheidung eingesetzten keramischen Materialien aufeinander abgestimmt werden muessen, um eine ausreichende Bestaendigkeit der Schuettung zu gewaehrleisten. Ausserdem zeigte sich der Einfluss der Porositaet der verwendeten Keramiken auf die Schlackebestaendigkeit. Die Atmosphaere, in der die Auslagerungsversuche durchgefuehrt wurden, hatte ueber den Sauerstoffpartialdruck vor allem einen Einfluss auf redoxempfindliche

  19. Corrosion of ceramics for slag removal in IGCC-power plants; Korrosion von Keramiken fuer die Fluessigascheabscheidung in IGCC-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, Denny

    2012-06-12

    einem Gas- und Dampfturbinen Kraftwerk (IGCC - Integrated Gasification Combined Cycle) sind bei derzeit bestehenden Kraftwerken Wirkungsgrade von bis zu 43% erreichbar, wobei kurzfristig bis zu 50% moeglich sind. Um Wirkungsgrade jenseits 50% erreichen zu koennen, sind Konzepte und Technologien noetig, die noch einen gewissen Forschungs- und Entwicklungsaufwand erfordern. Eine solche Methode zur Wirkungsgradsteigerung ist eine verbesserte Heissgasreinigung des bei der Vergasung hergestellten Synthesegases. Fuer eine effiziente Nutzung der Waerme des Synthesegases ist es notwendig, dieses bei hohen Temperaturen von mitgerissener Schlacke zu befreien. Das Konzept einer solchen Heissgasreinigung, die an einer Keramikschuettung erfolgt, an der sich die Schlacke abscheidet, konnte schon fuer die Druckkohlestaubfeuerung erfolgreich demonstriert werden und sollte nun auf Vergaserbedingungen uebertragen werden. Hierfuer war es notwendig, verschiedene keramische Systeme auf ihre Schlackebestaendigkeit bei hohen Temperaturen (> 1500 C) zu untersuchen. Dazu wurden im Labor hergestellte Keramiken und industriell verfuegbare Feuerfestmaterialien bei 1600 C mit Schlacken ausgelagert. Zum besseren Verstaendnis der Korrosionmechanismen wurden die Versuche zunaechst mit drei Modellschlacken unterschiedlicher Basizitaet und in verschiedenen reduzierenden Atmosphaeren durchgefuehrt. Anschliessend wurden ausgewaehlte Proben mit einer realen Vergaserschlacke bei kontinuierlichem Schlackefluss untersucht. Es hat sich gezeigt, dass die Schlacken und die zu ihrer Abscheidung eingesetzten keramischen Materialien aufeinander abgestimmt werden muessen, um eine ausreichende Bestaendigkeit der Schuettung zu gewaehrleisten. Ausserdem zeigte sich der Einfluss der Porositaet der verwendeten Keramiken auf die Schlackebestaendigkeit. Die Atmosphaere, in der die Auslagerungsversuche durchgefuehrt wurden, hatte ueber den Sauerstoffpartialdruck vor allem einen Einfluss auf redoxempfindliche

  20. Development of fricriveting as a new joining technique for polymer and lightweight alloys; Entwicklung des Reibnietens als neues Fuegeverfahren fuer Kunststoff und Leichtbaulegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amancio-Filho, S.T.; Santos, J.F. dos [GKSS Forschungszentrum GmbH, Institut fuer Werkstoffforschung, Werkstoffmechanik, Geesthacht (Germany)

    2008-11-15

    technical and scientific results. From this work it can be suggested that FricRiveting has the potential to be established as a reliable, simple, cost effective and environmental friendly joining technique for polymer-metal components. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die steigenden Forderungen nach Umweltvertraeglichkeit, Kosteneinsparung, und hochleistungsfaehigen Endprodukten hat Wissenschaftler und Ingenieure veranlasst neue Materialien und Technologien zu entwickeln. Daraus resultierten beispielsweise die Polymer-Metall Hybridstrukturen. Diese werden insbesondere in Transport- und moderner Bauindustrie angewandt. Geeignete herkoemmliche Fuegeverfahren dafuer (Kleben und mechanische Fuegeverfahren) sind ueblicherweise entweder teuer, weisen limitierte Festigkeit und Anwendbarkeit auf oder sind nicht umweltfreundlich. Die im Rahmen dieser Arbeit behandelte neue Reibnieten (''FricRiveting'') Methode fuer Polymer-Metall Mischverbindungen wurde hierfuer als alternative, zuverlaessige, umweltfreundliche, und potenziell kostenguenstige Punktverbindungstechnik entwickelt, beschrieben und nachgewiesen. In der einfachsten Variante des Reibnietens dringt eine in Rotation versetzte zylinderfoermige metallische Niete in die Oberflaeche eines oder mehrerer Kunststoff-Grundwerkstoffe ein. Aufgrund der hohen Rotation bzw. des hohen Axialdruckes wird Reibungswaerme erzeugt. Mit Erreichen einer vorprogrammierten Zeit erhoeht sich die Prozesstemperatur signifikant. Dadurch wird die Spitze der Niete plastifiziert; in diesem Moment wird die Rotation verzoegert und der Axialdruck in die Fuegepartner erhoeht. Als Folge verformt sich die Nietenpitze entsprechend des Druckverhaeltnisses. Nach der Abkuehlungsphase wird die verformte Nietspitze formschluessig im Kunststoff verankert. Die in dieser Arbeit vorgeschlagenen Theorien, und Mechanismen wurden bei Verbindungen von Polyetherimid (PEI) und Aluminium 2024-T351 (Al-Cu-Mg Legierung

  1. Determination of factors influencing the outcome of radioiodine therapy in patients with Graves` disease; Bestimmung von Einflussgroessen fuer den Therapieerfolg der Radioiodtherapie bei Patienten mit Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sabri, O.; Schulz, G.; Zimny, M.; Schreckenberger, M.; Zimny, D.; Wagenknecht, G.; Kaiser, H.J.; Dohmen, B.M.; Bares, R.; Buell, U. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH), Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1998-05-01

    -Uptake, effektive Halbwertszeit) abhaengt. Methode: Bei 78 Patienten mit gesichertem MB wurden 626{+-}251 MBq {sup 131}Iod oral zur Ablation der Schilddruese appliziert. 3 Monate nach RIT wurden 60 Patienten kontrolliert. Ergebnisse: Bei Patienten mit einer Hyperthyreose oder TRAK>11 U/l zu Beginn der RIT wurden eine signifikant niedrigere Therapiedosis bzw. Halbwertszeit gefunden als bei nichthyperthyreoten Patienten bzw. Patienten mit TRAK{<=}11 U/l. Patienten mit einem SDVol{<=}25 ml zeigten signifikant niedrigere {sup 131}I-Uptakewerte unter Therapie, jedoch signifikant hoehere Relativuptakewerte ({sup 131}I-Uptake/SDVol) als solche mit SDVol>25 ml. Alle Therapieversager wurden waehrend der RIT thyreostatisch behandelt, sie wiesen im Mittel signifikant niedrigere Therapiedosen und Relativuptakewerte sowie signifikant hoehere SdVol als Therapieerfolge auf. Durch die RIT reduzierte sich das SDVol der Patienten um 44%, wobei Versager eine signifikant geringere Volumenreduktion aufwiesen. Patienten mit einer Therapiedosis{<=}250 Gy zeigten signifikant schlechtere Therapieresultate als solche mit >250 Gy, nur ein Versager erreichte mehr als 250 Gy, waehrend immerhin 50% der Versager >200 Gy (aber <250 Gy) erreichten. Die Anwendung multivariater Analysen (MANOVA und Faktorenanalysen) ergab die Thyreostase als den entscheidenen Negativfaktor fuer den Erfolg einer RIT. Schlussfolgerung: Aufgrund der gehaeuften Therapieversager bei Patienten mit Thyreostase empfehlen wir daher fuer diese Patienten eine Erhoehung der Zieldosis auf 250 Gy. (orig.)

  2. All-phase ecotax. Boundary conditions for an efficient and ecologically acceptable tax reform; Allphasen-Oekosteuer. Rahmenbedingungen fuer eine wirksame standortvertraegliche oekologische Steuerreform

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keil, T.

    1997-06-01

    The vital need to conserve our natural ecosystems requires that we must successively revise our patterns of behaviour. In this context the idea of an ecological tax reform plays an important role. The challenge here lies not so much in the question whether than it that of how to devise an effective ecological tax reform. One plausible solution to this problem is provided by the all-phase ecotax model presented in this book. The author describes the action of regulatory taxes in modern economies with due regard to current globalization trends. On the basis of his findings he then evalues his new concept of an ecologically oriented tax. In analysing the compatibility of an `all-phase ecotax` with GATT, Eurpean, and constitutional law he also defines the relevant framework of European and national law and the latitude it provides for this and other tax models. (orig./RHM) [Deutsch] Die lebensnotwendige Erhaltung natuerlicher Oekosysteme erfordert eine zunehmende Abkehr von bisherigen Verhaltensmustern. In diesem Zusammenhang kommt der Idee einer oekologischen Steuerreform eine wichtige Rolle zu. Zu loesen ist hier jedoch nicht nur die Frage nach dem `Ob`, sondern vor allem die Frage nach dem `Wie` einer ueberzeugenden oekologischen Steuerreform. Diese Antwort versucht das hier entwickelte Modell einer `Allphasen-Oekosteuer` zu geben. Mit Blick auf die Globalisierung wird die Wirkung lenkender Steuern in modernen Volkswirtschaften aufgezeigt und daraus dieses neue Konzept einer oekologisch orientierten Steuer entwickelt. Eine Analyse zur Vereinbarkeit dieser `Allphasen-Oekosteuer` mit dem GATT-Recht, dem Europarecht und dem Verfassungsrecht steckt zugleich auch den bei anderen Steuermodellen zu beachtenden Rahmen fuer `Spielraeume` in der europaeischen und nationalen Gesetzgebung ab. (orig./RHM)

  3. ICE 3 and ICE-T: new railcar generation for the Deutsche Bahn; ICE 3 und ICE-T - neue Triebwagengeneration fuer die Deutsche Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurz, H. [DB Reise und Touristik AG, Frankfurt am Main (Germany)

    1999-09-01

    Starting with the 1999 summer timetable the Deutsche Bahn AG (DB) put the first five tilting electric ICE railcars (ICE-T) into operation on the Gaeubahn between Stuttgart und Singen and onward to Zuerich. The journey between the two centres was shortened by 17 minutes to 2 hours and 45 minutes. Since June 1999 the first ICE 3 railcars, ordered mainly for the new Cologne-Rhine/Main line and cross-border service, have been on trial-running on DB tracks where after a short time speeds of more than 300 km/h were reached without problems. For the DB both vehicle types represent a new development stage in respect of its high-speed vehicles: - Introduction of the railcar concept with power distributed underfloor (traction, braking, on-board energy), - linking of ICE comfort and tilting with the ICE-T, - four-system technology for important power and train security systems in Europe with the ICE 3, - control concept on the basis of the Train Communication Network (TCN). (orig.) [German] Zum Beginn des Sommerfahrplans 1999 hat die Deutsche Bahn AG (DB) die ersten fuenf elektrischen ICE-Triebwagen (ICE-T) mit Neigetechnik auf der Gaeubahn zwischen Stuttgart und Singen und weiter nach Zuerich planmaessig eingesetzt. Die Fahrzeit zwischen den beiden Zentren verkuerzt sich dadurch um 17 Minuten auf jetzt noch 2 Stunden und 45 Minuten. Seit Juni 1999 fahren die ersten ICE 3-Triebwagen, die vorrangig fuer die Neubaustrecke Koeln-Rhein/Main und den grenzueberschreitenden Einsatz bestellt wurden, im Erprobungseinsatz auf Gleisen der DB, wo Geschwindigkeiten von ueber 300 km/h schon nach kurzer Zeit problemlos erreicht wurden. (orig.)

  4. Development of ecologically harmless coating material for steel and zinced surfaces for outdoor use. Final report; Entwicklung von umweltvertraeglichen Beschichtungsstoffen fuer Stahl und verzinkte Oberflaechen bei Aussenanwendungen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rauch, H.G.; Beatrix, M.; Heuser, W.

    2002-03-01

    In order to achieve satisfactory anti-corrosive results for the coating of steel constructions, such as bridges and electricity pylons, paint being based on synthetic binders, and adjusted by way of organic solvents up to process viscosity, are applied. Precipitated iron oxide, titanium dioxide and heavy metal salts are employed as pigments. As a result from the spray coating process, overspray must be brought to a special waste disposal. Within the framework of this Research and Development Plan it was attempted to develop anti-corrosive paints, whose binders are based on raw material to be found in nature, which are compatible to the employment of water as solvent, and whose pigments derive extensively from natural deposits. In regard of protection against corrosion, durability, adherence upon old paint layers and processibility, they are meant to be equivalent to synthetic products, providing the degradability into chemically and biologically harmless products after having contaminated the soil due to the application method. (orig.) [German] Zur Erreichung guter Korrosionsschutzwerte werden fuer die Beschichtung von Stahlkonstruktionen, wie Bruecken, Strommasten etc. ueberwiegend Lacke auf Basis synthetischer Bindemittel, die mit organischen Loesemitteln auf Verarbeitungsviskositaet eingestellt sind, benutzt. Als Pigmente werden gefaellte Eisenoxide, Titandioxid, Schwermetallsalze, etc. eingesetzt. Der bei der Spritzlackierung anfallende Overspray muss als Sonderabfall entsorgt werden. Im Rahmen dieses F u. E -Vorhabens wurde versucht, Korrosionsschutzlacke zu entwickeln, deren Bindemittel auf in der Natur vorkommenden Rohstoffen basieren, als Loesemittel Wasser eingesetzt werden kann, deren Pigmente weitestgehend aus natuerlichen Vorkommen stammen, die in Bezug auf Korrosionsschutz, Haltbarkeit, Haftung auf Altanstrichen und Verarbeitbarkeit, den synthetischen Produkten gleichkommen, bei deren applikationsbedingter Kontamination des Erdreiches eine Abbaubarkeit

  5. Power engineering. Systems for energy conversion. Compact knowledge for study and profession. 4. upd. and enl. ed.; Energietechnik. Systeme zur Energieumwandlung. Kompaktwissen fuer Studium und Beruf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zahoransky, Richard A.

    2009-07-01

    This textbook imparts to the reader a fundamental understanding for relations of energy conversion processes. It comprises the total spectra of energy engineering, starting with fundamentals of energy process engineering via description of operating power plants (all types) to energy distribution and - storage. Main topics are sustainable energy systems from renewable energy sources. combined systems (e.g. Gas/steam turbine power plants) and plants with cogeneration (e.g. modular cogeneration plants). A new chapter Kyoto-Protocol was created as a concept of emissions-free coal-fired power plants. A new wording for deregulation of energy markets was received. Numerous texts and graphs were been revised. Chapter 18 ''Deregulation of Energy Markets'' is newly revised. Due to its didactic concepts the book directs not only to students but also everybody, who is inerested into actual questions of energy engineering. (org./GL) [German] Dieses Lehrbuch vermittelt dem Leser ein grundlegendes Verstaendnis fuer die Zusammenhaenge der Energieumwandlungsprozesse. Es umfasst die gesamte Bandbreite der Energietechnik. Die Schwerpunkte reichen von nachhaltigen, erneuerbaren Energietechniken, Kombianlagen (z.B. Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke) ueber Anlagen mit Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung bis hin zum Kyoto-Protokoll. Die 4. Auflage beinhaltet erstmals Uebungsaufgaben mit ausfuehrlichen Loesungen zu den einzelnen Kapiteln. Mehrere Kapitel sind aktualisiert. Das Kapitel 18 ''Liberalisierung der Energiemaerkte'' ist neu gefasst. Aus dem Inhalt Energietechnische Grundlagen - Dampfkraftwerke - Kernkraftwerke - Gasturbinen - Kombinationskraftwerke - Stationaere Kolbenmotoren - Brennstoffzellen - Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung - Wasserkraft - Solartechnik - Windenergie - Biomasse - Geothermie - Energetische Muellverwertung - Energieverteilung und -speicherung - Liberalisierung der Energiemaerkte - Kyoto-Protokoll. (orig.)

  6. Gasification of secondary fuels in a circulating fluidized bed for energetic use in cement production; Vergasung von Sekundaerbrennstoffen in der zirkulierenden Wirbelschicht zur energetischen Nutzung fuer die Zementherstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albrecht, J.; Gafron, B. [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Scur, P.; Wirthwein, R. [Ruedersdorfer Zement GmbH (Germany)

    1998-09-01

    Ruedersforf cement factory was commissioned a century ago as one of the first in Germany. After the plant was taken over by Readymix AG, a comprehensive sanitation concept was carried through. The plant has a production capacity of 8000 t/d of cement clinkers which are produced in a new kiln with a capacity of 6000 t/d and two modernized kilns each with a capacity of 1000 t/d. Reduction of energy consumption was the main goal of modernisation, with fuel gas generation in a circulating fluidized bed as a key element. The unit provides 40 % of the energy consumed by the clinker production process and is also used for selective ash production up to 25 t/h. The ash is used as a raw material for cement production. (orig./SR) [Deutsch] Bereits vor 100 Jahren wurde eine der ersten Zementfabriken in Deutschland am Standort Ruedersdorf in Betrieb genommen. Zum Erhalt der Wettbewerbsfaehigkeit wurde nach der Uebernahme des Werkes Ruedersdorf durch die Readymix AG ein umfangreiches Sanierungskonzept in die Wege geleitet. Bei einer Produktionskapazitaet von ca. 8 000 t Klinker pro Tag werden eine neue Ofenanlage mit einer Kapazitaet von 6 000 t/Tag sowie 2 sanierte kleine Anlagen zu je 1000 t/Tag betrieben. In der neuen Ofenanlage werden alle Moeglichkeiten genutzt, den Energiebedarf fuer die Klinkerproduktion zu senken. Eine wesentliche neue innovative Komponente ist dabei eine Brenngaserzeugung in einer Zirkulierenden Wirbelschicht, ueber die im folgenden berichtet werden soll. Die Anlage kann bis zu 40% des Energiebedarfes des Zementprozesses liefern. Weiterhin wird mit der ZWS eine gezielte Ascheproduktion, bis zu 25 t/h, betrieben. Diese Aschen sind Teil der Rohstoffrezeptur an der Rohmuehle. (orig./SR)

  7. The article presents a method for the assessment of the quality and durability of adhesive joints in the airtightness layers in buildings.; Qualitaetssicherung klebebasierter Verbindungstechnik fuer Luftdichtheitsschichten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, Anton [Lehrstuhl fuer Bauphysik, Fakultaet fuer Bauingenieur- und Vermessungswesen, TU Muenchen (Germany); Gross, Rolf [Zentrum fuer Umweltbewusstes Bauen (ZUB), Kassel (Germany)

    2005-04-01

    The basics for the assessment and strain of adhesive joints are described as well. A crucial point of the assessment is the view on the creep and peel behaviour of adhesive tapes. Three different investigations for the assessment of an adhesive joint have been carried out: measurement of the peel resistance under standard climate conditions, measurement of the tack at low air temperatures, and the test on the durability of an adhesive joint under investigation for accelerated ageing. The results of these investigations will be summarised in the so-called ''N{sub D/A}-identification'' of adhesive joints. By means of this identification, it is possible to declare co-ordinated connection agents. The application of suitable materials leads to an improved quality and durability of airtightness layers. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Der Beitrag beschreibt ein Verfahren zur Beurteilung der Qualitaet und Dauerhaftigkeit von Klebeverbindungen fuer Luftdichtheitsschichten von Gebaeuden. Dabei wird zunaechst auf die Grundlagen zur Beurteilung und Beanspruchung von Klebeverbindungen eingegangen. Ein Schwerpunkt liegt in der Betrachtung des Kriech- und Schaelverhaltens von Klebebaendern. Zur Beurteilung einer Klebeverbindung werden drei Untersuchungen vorgenommen: die Messung des Schaelwiderstandes unter Normklima, die Messung der Anfangshaftung bei niedrigen Lufttemperaturen und die Pruefung der Dauerhaftigkeit einer Klebeverbindung im Versuch der kuenstlichen Alterung. Eine Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse erfolgt ueber die sog. ''N{sub D/A}-Kennzeichnung'' der Klebeverbindung. Die Kennzeichnung dient zur Deklaration aufeinander abgestimmter Verbindungsmittel und ermoeglicht damit die Verbesserung der Qualitaet und Dauerhaftigkeit von Luftdichtheitsschichten. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.)

  8. The photon tagging facility for the Crystal-Barrel/TAPS experiment at ELSA; Die Photonenmarkierungsanlage fuer das Crystal-Barrel/TAPS-Experiment an ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fornet-Ponse, Kathrin

    2009-11-15

    eines so genannten Tagging-Systems. Als wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit wurde ein neues Tagging-System aufgebaut und in Betrieb genommen, in das Instrumente zur Praeparation und zum Nachweis von linear und zirkular polarisierten Photonen integriert sind. Das Tagging-System besteht aus einem Hodoskop mit 96 Szintillatorstreifen sowie einem Detektor mit 480 szintillierenden Fasern. Mit dieser Detektorkombination wird der Nachweis der Sekundaerelektronen aus dem Bremsstrahlungsprozess in einem Energiebereich von 0,021 . E{sub 0} bis 0,871 . E{sub 0} mit einer Zeitaufloesung von {sigma} = 0,240 ns (Szintillatorhodoskop) bzw. {sigma} = 0,560 ns (Faserdetektor) und einer Energieaufloesung von 0,1 % . E{sub 0} bis 0,4 % . E{sub 0} ermoeglicht. Die erreichte Zeitaufloesung erlaubt es, das Tagging-System als Zeitreferenz fuer die uebrigen Experimentkomponenten zu verwenden. Die Energiekalibration der Photonenmarkierungsanlage erforderte umfangreiche, dedizierte Messungen, die Teil dieser Arbeit waren und durch ausfuehrliche Simulationsrechnungen ergaenzt wurden. Die Ergebnisse der Simulationsrechnungen wurden zur Extrapolation der gemessenen Daten in den Energiebereichen verwendet, die direkten Kalibrationsmessungen nicht zugaenglich waren. Darueber hinaus konnten die Simulationsergebnisse Aufschluss ueber den Einfluss der verschiedenen Strahllageparameter des primaeren Elektronenstrahls auf die zu erreichende Energieaufloesung geben. Zur Berechnung von Wirkungsquerschnitten mit dem CBELSA/TAPS-Experiment ist die Kenntnis des Photonenflusses am Experimenttarget noetig. Bei der Bestimmung des Photonenflusses spielt die Photondefinitionswahrscheinlichkeit P{sub {gamma}} eine zentrale Rolle, die angibt, mit welcher Wahrscheinlichkeit zu einem Signal aus dem Tagging-System das zugehoerige Photon im {gamma}-Strahl am Produktionstarget vorhanden ist. Hierzu wurden mittels Monte-Carlo-Simulationen detaillierte Untersuchungen angestellt, die Aufschluss ueber die zu beachtenden

  9. Country-wide survey on the effects of emissions using bioindicators. Recommendation of Arbeitskreis ``Bioindikation/Wirkungsermittlung`` der Landesaemter/-anstalten fuer Umweltschutz; Landesweite Erhebung von Immissionswirkungen mit Bioindikatoren. Empfehlung des Arbeitskreises ``Bioindikation/Wirkungsermittlung`` der Landesaemter/-anstalten fuer Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peichl, L. [Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz, Muenchen (Germany).

    1997-09-01

    The working group on `boindication/assessment of effects` is made up of specialists active in the fields of bioindication and emission ecology for the German Federal administrative offices concerned with the protection of the environment and for the German Environmental Protection Agency. In April 1996, this working group adopted the recommendation for a `country-wide survey on the effects of emissions using bioindicatiors`. The goal of this national survey is to determine the geographic distribution and the development over time of such emissions, as well as to document the effects of background emissions. In order to achieve these goals, the development of national measuring networks and permanent observation stations is mandatory. A minimal demand of investigations and of investigative procedures is required in order to compare the results of the individual Federal States and to consequently combine these findings as an overall picture for the entire Federal Republic of Germany. Mosses and lichens are recommended for passive biological monitoring, while standardized grass cultures, kale, stringing nettle and tobacco are suggested for active biomonitoring. In addition, detailed methodical recommendations concerning the use of standardized grass cultures and kale are discussed. (orig.) [Deutsch] Der Arbeitskreis `Bioindikation/Wirkungsermittlung` setzt sich aus Fachleuten der Bioindikation und Immissionsoekologie der Landesaemter und -anstalten fuer Umweltschutz und des Umweltbundesamtes zusammen. Im April 1996 wurde vom Arbeitskreis die Empfehlung `Landesweite Erhebung von Immissionswirkungen mit Bioindikatoren` verabschiedet. Ziele der landesweiten Erfassung von Immissionswirkungen mit Bioindikatoren sind die Ermittlung ihrer geographischen Verteilung und zeitlichen Entwicklung und der Hintergrund-Immissionswirkungen. Zur Verfolgung dieser Ziele ist die Einrichtung von landesweiten Messnetzen und Dauerbeobachtungsstationen notwendig. Um Untersuchungen der

  10. PC-based process control system for optimal tuning of motors. Engineering know-how from Siemens/Erlangen for the biggest paper machine; PC-Steuerung stimmt Motoren optimal aufeinander ab. Engineering-Know-how aus Erlangen fuer groesste Papiermaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofer, C. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Bereich Anlagenbau und Technische Dienstleistungen

    1999-07-01

    The PCS7 process control system, combined with the WinCC visualisation software, guarantees efficient operation and performance of the biggest paper machine. (orig./CB) [German] PCS7-Prozessleittechnik sorgt in Verbindung mit WinCC Visualisierung an der groessten Papiermaschine fuer effizienten Betriebsablauf. (orig./GL)

  11. Particle Reduction Strategies - PAREST. Prognosis of air quality and assessment of limit value exceedances in Germany for the reference years 2010, 2015 and 2020; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Prognose der Luftqualitaet und Abschaetzung von Grenzwertueberschreitungen in Deutschland fuer die Referenzjahre 2010, 2015 und 2020. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    With the help of a data assimilation technique (optimal interpolation) a comprehensive forecast of O{sub 3}, PM10 and NO{sub 2} air quality in Germany for the years 2010, 2015 and 2020 was prepared. Based on these results, an assessment was made whether the limits of the European Air Quality Directive (2008/50/EC) can be observed in 2015 and 2020. [German] In diesem Bericht wurde mit Hilfe einer Datenassimilationstechnik (Optimale Interpolation) eine flaechendeckende Prognose der O{sub 3}-, PM10- und NO{sub 2}-Luftqualitaet in Deutschland fuer die Jahre 2010, 2015 und 2020 erstellt. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine Abschaetzung vorgenommen, ob die Grenzwerte der europaeischen Luftqualitaetsrichtlinie (2008/50/EG) im Jahre 2015 und 2020 eingehalten werden koennen. Weiterhin wurde untersucht, was die in der Luftqualitaetsrichtlinie festgelegten Regelungen fuer die Feinstaeube PM2.5 fuer die PM2.5-Belastung in Deutschland bedeuten und ob das nationale Ziel fuer die Reduktion der PM2.5-Belastung unter den Emissionsbedingungen des Jahres 2020 erreicht werden kann.

  12. General studies on gas analysis with diode lasers. Sub-project: NIR diode laser spectroscopy for in-situ gas analysis in heterogeneous media and matrices. Final report; Grundlegende Untersuchungen zur Gasanalyse mit Diodenlasern. Teilvorhaben: NIR-Diodenlaserspektroskopie fuer die in-situ Gasanalytik in heterogenen Medien und Matrizes. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehmannsroeben, H.G.; Schael, F.; Reich, O.

    2000-12-01

    The project covered the conception, development and characterisation for practical application in spectroscopy of a diode laser supported, fibre-optica measuring system for absorption and remission measurements in the spectral region of 660 - 1800 nm in in-situ investigations (diode laser in situ analsis, DISA). [German] Ziel des vorliegenden Projektes ist die Konzeption, der Aufbau und die Charakterisierung fuer den spaeteren spektroskopischen Einsatzes eines diodenlaser-gestuetzten, faseroptischen Messsystems fuer Absorptions- und Remissionsmessungen im Spektralbereich 660 bis 1800 nm bei in-situ Untersuchungen (Diodenlaser-In-Situ-Analysesystem, DISA). Hauptaufgaben des DISA ist die quantitative Bestimmung von Gasen und anderen wichtigen Inhaltsstoffen in heterogenen Systemen mit Gas-, Fluessig- und Festphasen. Dabei sind analytische und chemometrische Verfahren fuer absorptions- und remissionsspektroskopische Messungen in absorbierenden und stark streuenden Medien und Oberflaechen zu optimieren. Herausragende Anwendungen sind hier der direkte Nachweis von molekularem Sauerstoff, Glucose und aromatischen Molekuelen (BTXE) in Medien und unter Bedingungen, die eine Uebertragung der Ergebnisse fuer den Einsatz in poroesen Materialien, Geweben, Koerperfluessigkeiten und Umweltkompartimenten (Luft, Wasser, Boden) zulassen. Anwendungsbereiche des DISA ergeben sich u.a. in den Bereichen Medizintechnik, Umweltanalytik, Prozessmonitoring. (orig.)

  13. A simple method for estimating the effective dose in dental CT. Conversion factors and calculation for a clinical low-dose protocol; Eine einfache Methode zur Abschaetzung der effektiven Dosis bei Dental-CT. Konversionsfaktoren und exemplarische Berechnung fuer ein klinisches Low-Dose-Protokoll

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Homolka, P.; Kudler, H.; Nowotny, R. [Inst. fuer Biomedizinische Technik und Physik, Univ. Wien (Austria); Gahleitner, A. [Wien Univ. (Austria). Abt. fuer Osteologie; Wien Univ. (Austria). Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

    2001-06-01

    An easily appliable method to estimate effective dose including in its definition the high radio-sensitivity of the salivary glands from dental computed tomography is presented. Effective doses were calculated for a markedly dose reduced dental CT protocol as well as for standard settings. Data are compared with effective doses from the literature obtained with other modalities frequently used in dental care. Methods: Conversion factors based on the weighted Computed Tomography Dose Index were derived from published data to calculate effective dose values for various CT exposure settings. Results: Conversion factors determined can be used for clinically used kVp settings and prefiltrations. With reduced tube current an effective dose for a CT examination of the maxilla of 22 {mu}Sv can be achieved, which compares to values typically obtained with panoramic radiography (26 {mu}Sv). A CT scan of the mandible, respectively, gives 123 {mu}Sv comparable to a full mouth survey with intraoral films (150 {mu}Sv). Conclusion: For standard CT scan protocols of the mandible, effective doses exceed 600 {mu}Sv. Hence, low dose protocols for dental CT should be considered whenever feasable, especially for paediatric patients. If hard tissue diagnoses is performed, the potential of dose reduction is significant despite the higher image noise levels as readability is still adequate. (orig.) [German] Eine Methode, die eine einfache Bestimmung der effektiven Dosis bei Dental-CT unter Beruecksichtigung der Strahlensensitivitaet der Gl. parotis und der Gl. submandibularis - sowohl bei Standard- als auch bei dosisreduzierten Protokollen - ermoeglicht, wird beschrieben. Weiters wird die effektive Dosis eines klinisch verwendeten Low-Dose-Protokolles abgeschaetzt und mit den haeufigsten dentalradiologischen Untersuchungsverfahren verglichen. Methoden: Aus publizierten effektiven Dosen fuer Maxilla und Mandibula Scans wurden Konversionsfaktoren ermittelt, mit deren Hilfe fuer abweichende

  14. Standards for the secure data interchange in teleradiology put into practice for image and report distribution; Standards fuer den sicheren Datenaustausch in der Teleradiologie am Beispiel der Bild- und Befundverteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichelberg, M.; Riesmeier, J. [OFFIS e.V., Bereich IuK-Systeme im Gesundheitswesen, Oldenburg (Germany); Thiel, A.; Jensch, P. [Fachbereich Informatik, Carl-von-Ossietzky-Univ., Oldenburg (Germany); Emmel, D.; Haderer, A.; Ricke, J.; Stohlmann, L. [Klinik fuer Strahlenheilkunde, Charite-Campus-Virchow-Klinikum der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Bernarding, J. [Medizinische Informatik, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin (UKBF), Freie Univ. Berlin (Germany)

    2002-02-01

    The use of telemedicine is becoming indispensable for a continuous and economical delivery of a high quality of care. However, data protection requirements have to be considered. For the selection of solutions, vendor-independent components based on standards are a prerequisite for a seamless integration into the existing, often heterogeneous, IT infrastructure. The ''Internet protocol'' TCP/IP and the DICOM standard with it's new security extensions form the basis for an internationally standardized and accepted procedure for a secure interchange of radiological images beyond platform boundaries. (orig.) [German] Um auch in Zukunft eine kostenguenstige und qualitativ hochwertige Patientenversorgung gewaehrleisten zu koennen, ist der Einsatz von Telemedizin unabdingbar. Dabei sind jedoch immer die Belange des Datenschutzes zu beruecksichtigen. Bei der Auswahl der Loesungen sind herstelleruebergreifende und auf Standards basierende Komponenten Voraussetzung fuer eine nahtlose Integration in die bestehende, oft heterogene EDV-Infrastruktur. Das ''Internetprotokoll'' TCP/IP und der DICOM-Standard mit seinen neuen Sicherheitserweiterungen bilden die Grundlage fuer ein weltweit standardisiertes und akzeptiertes Verfahren zum sicheren Austausch radiologischer Bilddaten ueber Plattformgrenzen hinweg. (orig.)

  15. Solar power: potential and limits. Physical, technical, economic and architectural strategies for solar engineering in the 21st century; Moeglichkeiten und Grenzen des Solarstroms. Physikalisch-technische, wirtschaftliche und architektonische Strategien fuer die Solarstromwirtschaft im 21. Jahrhundert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diaz-Santanilla, G.

    2000-07-01

    The book presents strategies for solar power supply worldwide from 2030. Starting from the insolation potential, the optimisation of the solar receivers and the development of intelligent solar architecture, a detailed quantitative analysis of the solar industry is made, and future scenarios are developed with the final objective of making solar energy a world-wide substitute for fossil and nuclear fuels. The book addresses scientists, users, producers and utilities as well as students of science and engineering, architecture and economics. [German] Das Buch entwickelt Strategien fuer die weltweite Energieversorgung mit Solarstrom ab etwa dem Jahr 2030. Basierend auf dem Sonnenstrahlungspotential, auf der Optimierung des Strahlungsempfaengers und auf der Entwicklung intelligenter Solararchitektur wird eine eingehend quantitative Analyse der Solarstromwirtschaft mit Ausblick in Zukunftszenarien erarbeitet. Ziel ist die endgueltig und rentable Einfuehrung des Solarstroms fuer die globale Abloesung der fossil-nuklearen Energiewirtschaft. Das Fachbuch richtet sich an Forscher, Anwender, Produzenten und Versorger der Energiewirtschaft auf der Erde und im Weltall sowie an Studenten fortgeschrittener Semester der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Architektur und der Wirtschaftswissenschaften. (orig.)

  16. Power and heat from CHP fuel cell systems in the basement. Testing of fuel cell-driven heating systems; Kleinkraftwerke im Keller sorgen fuer Strom und Waerme. Brennstoffzellen-Heizgeraete in der Erprobung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tschaetsch, H.U.

    2002-03-25

    The article discusses important aspects of a joint project funded by industry, utilities and the State Government of North Rhine-Westphalia. The field test results, the performance and engineering data of the innovative energy conversion and storage system based on the fuel cell-driven CHP technology for on-site power and heat production for a multi-family house are described in detail. (orig./CB) [German] Die Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie fuer die dezentrale Strom- und Waermeversorgung ist in einer entscheidenden Phase. In einem Mehrfamilienhaus in Gelsenkirchen begann im Januar 2002 der erste Praxistest eines Vaillant Brennstoffzellen-Heizgeraetes (BZH), das mit einem Kostenaufwand von rd. 2,2 Mio. Euro entwickelt wurde. Die Projektpartner Vaillant GmbH, Remscheidt, Ruhrgas AG, Essen, Eon Engineering GmbH, Gelsenkirchen, ELE Emscher Lippe Energie GmbH, Gelsenkirchen, und EUS - Gesellschaft fuer innovative Energieumwandlung und -speicherung mbH., Gelsenkirchen, wollen mit dem vom Land Nordrhein-Westfalen (NRW) mit insgesamt 800 000 Euro unterstuetzten Feldtest zeigen, dass die einzelnen Komponenten Brennstoffzelle, Warmwasserspeicher und Zusatzheizgeraet ueber einen Energiemanager (Prozesssteuerung) kostenoptimal zusammenarbeiten koennen. (orig.)

  17. Optimisation of the energy potential of low-CO2 gas turbines by using large monocrystal turbine blades. Final report; Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grossmann, J.

    2002-07-01

    Apart from the experimental identification and assessment of process characteristics during industrial-scale application of the so-called liquid metal cooling (LPC) process, the project focused on the characterisation of monocrystalline, directionally solidified materials and components. This involved the construction and commissioning of appropriate production and test aggregates, i.e. the LMC casting system and a Laue orientation testing unit, as well as the modification of a vacuum heat treatment furnace to meet the specific requirement of glow annealing of monocrystalline, directionally solidified turbine blades. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens (Laufzeit: 01. Juli 1997 bis 31. Dezember 2001) 'Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln' lag neben der experimentellen Bestimmung und Bewertung von Verfahrens- und Prozesskennwerten bei der industriellen Umsetzung des sogenannten Liquid-Metal-Cooling-Verfahrens (LMC) in der Eigenschaftscharakterisierung von einkristallin-gerichtet erstarrten Proben und Bauteilen, die mittels dieser neuartigen Giesstechnologie dargestellt wurden. Grundvoraussetzung fuer die umfassende Bearbeitung der o.g. Arbeitsinhalte war die Konstruktion und Inbetriebnahme der notwendigen Fertigungs- und Pruefaggregate, d.h. der LMC-Giessanlage und einer Laue-Orientierungspruefeinrichtung bzw. der Abstimmung eines Vakuum-Waermebehandlungsofens auf die spezifischen Anforderungen der Loesungsgluehung einkristallin-gerichtet erstarrter Turbinenlaufschaufeln. (orig.)

  18. Silage seepage and water protection. Production and recovery of silage seepage from animal feed and biomass for biogas plants. 7. ed.; Silagesickersaft und Gewaesserschutz. Anfall und Verwertung von Silagesickersaft aus Futtermitteln und Biomasse fuer Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spiekers, Hubert [Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft (LfL), Freising-Weihenstephan (Germany); Attenberger, Erwin [Bayerisches Landesamt fuer Umwelt, Augsburg (Germany)

    2012-11-15

    The production of silage is now standard and an important basis for a successful milk and beef production. Silage is also needed in agricultural biogas plants as a substrate for energy production. This publication is intended to serve agriculture as a source of information and guidance document for the construction and operation of silos and the administration as an orientating work aid. The factors influencing the accumulation of silage seepage and the possibilities of prevention in silage and silage management are presented and evaluated from environmental and legal perspective. [German] Die Produktion von Silage ist heute Standard und eine wichtige Grundlage fuer eine erfolgreiche Milch- und Rindfleischerzeugung. Silage wird auch in landwirtschaftlichen Biogasanlagen als Substrat zur Energieerzeugung benoetigt. Die vorliegende Publikation soll der Landwirtschaft als Informationsquelle und Handlungsanleitung fuer den Bau und Betrieb von Siloanlagen und der Verwaltung als orientierende Arbeitshilfe dienen. Die Einflussgroessen auf den Anfall an Sickersaeften und die Moeglichkeiten der Vermeidung bei der Silierung und dem Silagemanagement werden dargestellt und aus umwelt- und rechtlicher Sicht bewertet.

  19. Theoretical and experimental investigations of an added firing system in cogeneration processes with gas turbines optimizing flame stability and burnout behaviour; Theoretische und experimentelle Untersuchungen einer Zusatzfeuerung in gasturbinengestuetzten KWK-Prozessen fuer eine Optimierung hinsichtlich Flammenstabilitaet und Ausbrandverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koesters, M.; Kliemt, C.

    2004-07-01

    The effects of the key flow, mixing and ignition parameters on the ignition process was investigated in near-practical conditions. It was found that the ignition energy can be minimized by careful selection of the electrode configuration and positioning near the burner. Further, a criterion was developed for developing characteristic fields and design specifications for gas burners. The FLUENT code can calculate the mixing, flow and turbulence situation of a burner. This, and plus the newly established ignition criterion, can support the development of characteristic fields and help to minimize the experimental expenditure. [German] Der Einfluss der wichtigsten Stroemungs-, Mischungs- und Zuendparameter auf die Zuendung wurde mit Hilfe gezielter experimenteller und theoretischer Untersuchungen unter industrienahen Bedingungen getestet. Hierbei konnte eine gute Uebereinstimmung zwischen den Messungen und Rechnungen erzielt werden. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass durch eine geeignete Wahl der Elektrodenkonfiguration und der Elektrodenpositionierung im Brennernahbereich eine Zuendenergieminimierung erreicht werden kann. Gleichzeitig wurde ein Kriterium entwickelt, das zur Erarbeitung von Kennfeldern und Auslegungsvorschriften fuer Gasbrenner genutzt werden kann. Mit Hilfe des kommerziellen CFD-Programms FLUENT kann die Mischungs-, Stroemungs- und Turbulenzsituation eines Brenners numerisch berechnet werden. Mittels dieser Ergebnisse und unter Anwendung des ermittelten Zuendkriteriums kann die Erstellung von Arbeits- und Zuendkennfeldern fuer die Neuentwicklung bzw. Verbesserung von Industriegasbrennern unterstuetzt und somit der experimentelle Aufwand minimiert werden. (orig.)

  20. Sterile blowing: Requirements on machinery for sterile blowing of articles for the food industry and pharmaceutical industry; Sterilblasen: Anforderungen an die Maschinentechnologie zur Produktion von steril geblasenen Artikeln fuer die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klaer, I. [BEKUM Maschinenfabriken GmbH, Berlin (Germany)

    2001-06-01

    Sterile plastic packagings for the food industry and pharmaceutical industry can be produced by extrusion blowing, so that sterilisation prior to filling in the product will be unnecessary. The contribution discusses the processes and problems of sterile blowing. [German] Kunststoffverpackungen fuer die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie koennen auf Extrusions-Blasmaschinen steril hergestellt werden, so dass auf die Sterilisation der mit dem Produkt in Beruehrung kommenden Innenoberflaeche des Artikels vor der Abfuellung verzichtet werden kann. 'Steril' heisst frei von vermehrungsfaehigen Mikroorganismen und aktiven Viren, 'Sterilisieren' ist das Abtoeten von Mikroorganismen und die Inaktivierung von Viren durch physikalische, mechanische, thermische und chemische Verfahren. Zu unterscheiden ist, ob die Artikel nach dem Blasen offen bis zur Abfuellanlage weiter transportiert werden oder ob die Artikel unmittelbar nach dem Blasen oberhalb des Artikelhalses geschlossen werden. Ein Sonderfall ist das Fuellen und Verschliessen des Artikels unmittelbar nach dem Blasen auf ein und derselben Maschine (System Bottlepack). Nachfolgend wird auf die Besonderheiten des sterilen Blasens auf Einfach- und Doppelshuttle-Maschinen fuer die flexible Produktion kleiner und mittlerer Stueckzahlen eingegangen. Vieles trifft dabei auch auf die Raeder oder die Schubschneckenmaschinen zu, die zum Teil andere konstruktive Loesungen erfordern, aber vor den gleichen Herausforderungen stehen. (orig.)

  1. Using continuous UV extinction measurements to monitor and control the aerated phase of sequencing batch reactors; Einsatz der kontinuierlichen UV-Extinktionsmessung fuer die Ueberwachung und Regelung der Belueftungsphase in SBR-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nicolet, L.; Rott, U. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft; Bardeck, S. [Optek-Danulat GmbH (Germany)

    1999-07-01

    The work describes the measurement of UV extinction - expressed as the spectral absorption coefficient SAC - at a randomly chosen wave length as a technique for monitoring organic load in effluents from sequencing batch reactors (SBR) at municipal and industrial waste water treatment plants. Further described is to what extent the continuous determination of the SAC can be used in practice for the control of the aerated phase of sequencing batch reactors. By this means, process stabilization and optimization can be achieved and operating reliability can be enhanced. (orig.) [German] Inhalt dieses Beitrages ist es, die Messung der UV-Extinktion - ausgedrueckt durch den spektralen Absorptionskoeffizient (SAK) - bei einer frei gewaehlten Wellenlaenge als Verfahren fuer die Ueberwachung der organischen Belastung in den Ablaeufen von SBR-Anlagen (Sequencing-Batch-Reactor) in der kommunalen und industriellen Abwasserreinigung vorzustellen. Weiterhin soll dargestellt werden, in wieweit die kontinuierliche Bestimmung des SAK in der Praxis fuer die Regelung der beluefteten Phase von SBR-Anlagen eingesetzt werden kann. Hiermit kann eine Prozessstabilisierung und -optimierung der Anlagen erreicht sowie die Betriebssicherheit erhoeht werden. (orig.)

  2. How to develop an environmental management system. A guide for the introduction and use of an environmental management system; Anleitung fuer ein Umweltmanagementsystem. Der Leitfaden zur Einfuehrung und Anwendung eines Umweltmanagementsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeschmann, E.G.; Wilken, M.

    2000-07-01

    The book presents argumentation and decision aids for the introduction of an environmental management system according to the Eco-Audit Ordinance and DIN EN ISO 14001. It describes the procedure and the factors to be considered and presents help texts for formulating an application. Practical hints are presented on how to plan, introduce and control an environmental management system, and standard texts facilitate the step-by-step development of a customized environmental management system. [German] Das Buch gibt Argumentations- und Entscheidungshilfen fuer die Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems gemaess Oko-Audit-Verordnung oder DIN EN ISO 14001. Es erklaert den Ablauf des Verfahrens zur Anerkennung als umweltfreundlicher Betrieb und gibt an, was vor der Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems zu bedenken ist. Der Ablauf und Inhalt einer Umweltpruefung als Bestandsaufnahme werden beschrieben, und es werden Hinweise zur Formulierung der Umweltpolitik gegeben. Den groessten Teil des Buches nehmen konkrete Hinweise und Vorschlaege zur Planung, Einfuehrung und Kontrolle des Umweltmanagementsystems ein. Zur Gestaltung der einzelnen Systemelemente werden Vorschlaege in Form von Mustertexten angegeben. Wer die Mustertexte an die Verhaeltnisse seines Unternehmens anpasst, erhaelt Schritt fuer Schritt das Umweltmanagement-Handbuch seines Unternehmens. (orig.)

  3. Cumulative energy consumption for petroleum extraction, illustrated by the example of selected fields of the Gifhorn trough; Der kumulierte Energieaufwand fuer die Erdoelgewinnung am Beispiel ausgewaehlter Felder des Gifhorner Troges

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teuber, J.; Sattler, H. [Friedrich-Schiller-Universitaet, Jena (DD); Hofmann, M.; Kosinowski, M. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Bodenforschung, Hannover (Germany); Schumacher, H. [Deutsches Erdoelmuseum, Wietze (Germany)

    1999-07-01

    Not all proved reserves can be exploited economically. Especially in the field of energy supply and power generation, the energy balance will be negative if more energy is consumed for exploiting a reserve than is gained by utilizing it. In consequence, all stages must be considered, from development and exploration up to land reclamation and waste management. [German] In der Rohstoffwirtschaft wird der Begriff 'Reserve' massgeblich von wirtschaftlichen Faktoren bestimmt: Soweit unter den bestehenden oekonomischen Bedingungen eine wirtschaftliche Gewinnung moeglich ist, wird ein nachgewiesenes Vorkommen als Reserve bezeichnet. Falls sich die Bewertungskriterien z.B. durch Aenderung der fiskalischen Rahmenbedingungen, fallende Erloese oder steigende Kosten zum Negativen entwickeln, kann aus einer gewinnbaren Reserve ein nachgewiesenes Vorkommen (gleichbedeutend mit Ressource) werden, dessen weiterer Abbau sich nicht mehr lohnt. Bei gegenlaeufiger Entwicklung kann aufgrund steigender Erloese oder einer Verringerung der Gewinnungskosten eine Ressource zu einer gewinnbaren Reserve werden. Bei dieser Betrachtung wird ausschliesslich das Verhaeltnis Erloes zu Kosten als Massstab angelegt. Bei der Gewinnung von Energierohstoffen muss darueber hinaus jedoch die Frage gestellt werden, ob ein bestimmtes Projekt der Rohstoffwirtschaft energetisch sinnvoll ist. Wenn fuer die Gewinnung eines Energietraegers mehr Energie eingesetzt werden muss als das gewonnene Produkt enthaelt, ist die Energiebilanz negativ. Dabei sind nicht nur die fuer Aufschluss und Gewinnung eingesetzten Energiemengen zu beruecksichtigen, sondern auch alle in der Folgezeit erforderlichen Massnahmen einschliesslich Rekultivierung und eventueller Altlastenbehandlung, also alle aus dem Abbau resultierende Nachsorge. (orig.)

  4. Innovative modular system for plant engineering. Bolted support system with variable pipe supports enhances plant engineering flexibility; Innovativer Systembaukasten fuer den Anlagenbau. Geschraubtes Traegersystem mit variablen Rohrhalterungen erhoeht die Flexibilitaet im Anlagenbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, U. [Sikla, Villingen-Schwenningen (Germany). Geschaeftsbereich Simotec

    2000-05-01

    Time pressure, cost reduction and a high level of flexibility are challenges which now also continuously confront the traditional plant-engineering sector. New products must be launched in the shortest possible time. For planning and construction of production facilities, this means that the production processes continue to be optimized in parallel to pipe design for as long as possible and that deadline pressure is correspondingly high. The modular system discussed here for support structures achieves a high level of flexibility in the design and construction of plants, also making it possible to respond quickly and with only little trouble and expense to changes as they occur. (orig.) [German] Zeitdruck, Kostenreduzierung und ein hohes Mass an Felxibilitaet sind Anforderungen mit denen auch der traditionelle Anlagenbau in der heutigen Zeit staendig konfrontiert wird. Neue Produkte sollen in moeglichst kurzer Zeit auf dem Markt erscheinen. Fuer die Planung und Erstellung von Produktionsanlagen bedeutet dies, dass das Herstellungsverfahren solange wie moeglich parallel zur Rohrplanung optimiert wird und der Termindruck entsprechend hoch ist. Mit dem vorgestellten Systembaukasten fuer Unterstuetzungskonstruktionen wird eine hohe Flexibilitaet bei der Planung und Erstellung von Anlagen erreicht, die es auch ermoeglicht auf kurzfristige Aenderungen schnell und mit wenig Aufwand reagieren zu koennen. (orig.)

  5. Agricultural ecosystem modelling. The basis for assessing the impact of possible land-use and climate changes. Final report; Agrooekosystemmodellierung. Grundlage fuer die Abschaetzung von Auswirkungen moeglicher Landnutzungs- und Klimaaenderungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenkel, K.O. [ed.; Mirschel, W. [ed.

    1995-12-31

    This report presents the results of the BMBF-sponsored project Fundamentals and models for assessing the effect of climate changes on soil, plant development and the crops of an economically significant range of farm products. Its aim was to study, by means of the results obtained for winter wheat, the dependence of plant growth on temperature, radiation and water as well as nutrient supply for other economically important crop types. Building on this, process-oriented, climate-sensitive agricultural ecosystem models for winter rye, winter barley, sugar-beet and winter intercrops were developed, verified and, in some sites, validated. First scenario calculations served to demonstrate the climate sensitivity of these models. (orig./KW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des BMBF - Vorhabens `Grundlagen und Modelle zur Abschaetzung von Klimaaenderungen auf den Boden, die Pflanzenentwicklung sowie den verwertbaren Ernteertrag einer wirtschaftlich bedeutenden Marktfruchtfolge` vorgestellt. Ziel des Vorhabens war es, auf der Grundlage der Erkenntnisse zur Fruchtart Winterweizen die Abhaengigkeit des Pflanzenwachstums von Temperatur, Strahlung sowie Wasser- und Naehrstoffversorgung fuer weitere wirtschaftlich bedeutende landwirtschaftliche Fruchtarten zu untersuchen und auf diesen Ergebnissen aufbauend prozessorientierte klimasensitive Agrooekosystemmodelle fuer Winterroggen, Wintergerste, Zuckerrueben und Winterzwischenfruechte zu entwickeln, zu verifizieren und an einigen Standorten zu validieren. Mit Hilfe von ersten Szenariorechnungen war die Klimasensibilitaet dieser Modelle nachzuweisen. (orig./KW)

  6. The evaluation of a test scheme for the approval of Diesel lubricity additives for refinery use; Aufstellung eines Kriterienkataloges zur Testung von Lubricity-Additiven in Dieselkraftstoff fuer den Raffinerieeinsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brand, K.U. [BP Oil Deutschland GmbH, Hamburg (Germany); Doermer, W.; Groeschel, B.; Kaffenberger, C. [Aral AG, Bochum (Germany); Hagenow, G. [RWE-DEA Aktiengesellschaft fuer Mineraloel und Chemie, Hamburg (Germany); Kalisch, H.J. [Esso AG, Hamburg (Germany); Kitzler, H. [Oesterreichische Mineraloelverwaltung AG, Vienna (Austria); Mueller-Belau, J. [Deutsche Shell AG, Hamburg (Germany); Oestvold, G. [Wintershall AG, Kassel (Germany); Thomae, E. [VEBA-Oel AG, Gelsenkirchen (Germany)

    1998-01-01

    The objective of this project was to define test criteria to ensure that the refinery application of lubricity additives would be free from unwanted side-effects. To satisfy these criteria a number of laboratory tests were selected and evaluated in `round robin` tests with respect to discriminating power and use within the participating laboratories. Simultaneously maximum permitted deviations were determined, so that the properties of fuels treated with lubricity additive could be differentiated from base fuels. In addition boundary conditions for pure additives were established to guarantee satisfactory storage stability and application. In total six test criteria with corresponding laboratory tests were established. In order to guarantee freedom from negative side effects with lubricity additives, these six chosen experimental criteria should form part of refinery requirements. (orig.) [Deutsch] Ziel dieses Projektes war es, Pruefkriterien zu erarbeiten, deren Verwendung sicherstellen soll, dass es bei raffinerieseitigem Einsatz von Lubricity-Additiven nicht zu unerwuenschten Nebenwirkungen kommt. Fuer diese Pruefkriterien wurden Labortests ausgewaehlt. Diese wurden in einem Ringversuch bei den am Projekt teilnehmenden Labors auf Differenzierungsfaehigkeit und Handhabbarkeit untersucht. Gleichzeitig wurden dabei maximal erlaubte Abweichungen festgelegt, um die der mit Lubricity-Additiv versetzte Dieselkraftstoff in seinen Eigenschaften von der Basisware differieren darf. Weiterhin wurden Grenzwerte fuer das reine Additiv festgelegt, um Lagerstabilitaet und Handhabung bei der Verarbeitung sicherstellen zu koennen. Es wurden insgesamt sechs Pruefkriterien mit dazugehoerigen Labortests aufgestellt. Die aufgestellten sechs Untersuchungskriterien sollten Bestandteil der Forderung von Raffinierien an Lubricity-Additive sein, um negative Nebenwirkungen auszuschliessen. (orig.)

  7. Electric power in the competitive market - Investing capital for cleaner energy generation still a rewarding business? New perspectives for electrical energy efficiency improvement, the cogeneration technology, and renewable energy generation; Strom im Wettbewerb - Lohnen sich Investitionen in saubere Energien noch? Neue Perspektiven fuer effiziente Stromnutzung, Kraft-Waerme-Kopplung und Erneuerbare Energien. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwanhold, E. [comp.

    2000-07-01

    The meeting gathered policymakers, members of the energy industry, the business consulting professions, and scientific institutes and relevant technology companies. New perspectives have been discussed in the context of required framework conditions and processes that have to/can be put in place, or further developed, in order to create a concrete basis or stronger incentives for realisation of climate protection and environmental policy goals in the energy sector. There have been two panel discussions on the issue of whether investing in clean generation technologies will be rewarding. Five papers each presented to these panels have been analysed and prepared for separate retrieval from the database, as well as five papers each of the discussion forum A, ''New perspectives for energy efficiency measures and contracting partnerships'', and the discussion forum B, ''New perspectives for distributed power generation with CHP systems''. From the discussion forum C, ''New perspectives for renewable energy sources'', one paper has been prepared for separate retrieval. (CB) [German] Die Tagung war eine Diskussionsplattform fuer Teilnehmer aus den Bereichen Politik, Energiewirtschaft und wirtschaftsberatende Berufe, Forschungsinstitute und Technologieunternehmen. Neue Perspektiven wurden diskutiert im Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen und Moeglichkeiten, die entwickelt oder verstaerkt werden koennen/muessen, um eine konkrete Basis oder staerkere Anreize zur Verwirklichung der Ziele der Klima- und Umweltschutzpolitik in der Energiewirtschaft zu schaffen. Es gab ein Diskussionsforum zur Frage der Wirtschaftlichkeit von Investitionen in saubere Energieerzeugungstechnologien und Energieeffizienz, hiervon wurden 5 Beitraege als Einzelaufnahmen in die Datenbank aufgenommen. Ebenfalls vom Forum A, ''Neue Perspektiven fuer Stromeinsparung und Contracting'', und Forum B, &apos

  8. Vertical exchange and chemical conversion of trace elements over topographically complex terrain; Vertikaler Austausch und chemische Umwandlung von Spurenstoffen ueber topographisch gegliedertem Gelaende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuntze, K.

    2001-10-01

    The influence of topography on the vertical exchange of trace elements was investigated with the aid of a numeric simulation model. It is a couopled 3D model consisting of the mesoscale model KAMM and the dispersion model DRAIS, extended by the gaseous phase mechanism of the RADM model. This way, both meteorological and chemical processes can be analyzed in a preselected time and spatial resolution. The simulations were validated by a comparison with measurements made during the TRACT campaign. Satisfactory agreement between the two was established. [German] In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Topographie auf den vertikalen Austausch von Spurenstoffen mit Hilfe eines numerischen Simulationsmodells untersucht. Bei dem Simulationsmodell handelt es sich um ein dreidimensionales gekoppeltes Modell, welches aus dem mesoskaligen Modell KAMM und dem um den Gasphasenmechanismus des RADM-Modells erweiterten Ausbreitungsmodell DRAIS besteht. Mit diesem Modellsystem war es moeglich, sowohl meterologische als auch chemische Prozesse in einer vorher gewaehlten zeitlichen und raeumlichen Aufloesung zu betrachten. Um die Qualitaet der Simulation und damit deren Verwendbarkeit fuer die Untersuchungen festzustellen, wurde ein Vergleich mit Messungen durchgefuehrt. Dazu wurden berechnete meterologische und chemische Groessen mit den waehrend der Feldmesskampagne TRACT gemessenen Groessen verglichen. Der Vergleich der simulierten Groessen sowohl mit Radiosondenaufstiegen als auch mit Zeitreihen und Flugzeugmessungen lieferte eine gute Uebereinstimmung. (orig.)

  9. Sensorless control of electromagnetic actuators for gas valves in spark ignition engines; Sensorlose Regelung elektromagnetischer Aktuatoren fuer die Betaetigung von Gaswechselventilen im Otto-Motor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butzmann, S.

    2000-07-01

    Rechenleistung minimiert und die Robustheit des Verfahrens gegenueber Stoerungen wie z.B. Schwankungen der Versorgungsspannung und des Zylindergegendrucks deutlich erhoeht werden. Der Regelalgorithmus wurde in einer kompakten elektronischen Steuereinheit fuer einen 4-Zylinder/16-Ventil-Motor implementiert und sowohl am Laborteststand als auch am befeuerten Motor getestet. Das Verfahren wurde im September 1999 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt dem Fachpublikum vorgefuehrt und stiess auf grosse Resonanz. (orig./AKF)

  10. Geochemical investigations into the retention of reactive carbon compounds for toxic heavy metals. Final report; Geochemische Untersuchungen zur Retention von reaktiven Kohlenstoffverbindungen fuer toxische Schwermetalle. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kupsch, H.; Mansel, A.; Crustewitz, C.

    2003-03-01

    voraus. Durch den Einsatz radiochemischer Analysenmethoden, die im Rahmen der Projektbearbeitung weiter entwickelt wurden, wird es moeglich, diese Untersuchungen im Ultraspurenbereich durchzufuehren. Durch eine radioaktive Doppelmarkierung der NOM-Spezies sollte der molekulare Bezug zu den geochemsichen Rueckhaltebarrieren bezueglich der Depositebildung erbracht werden. Die Radiomarkierung identifizierter reaktiver Kohlenstoffverbindungen, z.B. mit {sup 131}I einerseits und der Einsatz radioaktiver Isotope der Schwermetalle ({sup 64}Cu, {sup 203}Pb, {sup 197}Hg) andererseits, laesst Speziationsuntersuchungen in den binaeren Systemen (Schwermetall + Geomatrix, Schwermetall + reaktive Kohlenstoffverbindungen, reaktive Kohlenstoffverbindungen + Geomatrix) und besonders im ternaeren System (Schwermetall + Geomatrix + reaktive Kohlenstoffverbindungen) unter definierten Bedingungen zu. Die speziellen Markierungsmethoden waren Voraussetzung fuer Verteilungsmessungen im naturnahen, niedrigen Konzentrationsbereich. (orig.)

  11. Lightweight-construction - a new challenge for passenger car high speed diesel engines; Leichtbau - eine neue Herausforderung fuer PKW-Hochleistungsdieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquard, R.; Schoeffmann, W.; Beste, F. [AVL List GmbH, Graz (Austria)

    1999-10-01

    hierbei das Kurbelgehaeuse das groesste Potential zur Gewichtsreduktion. Moderne Hochleistungsdieselmotoren stellen hohe Ansprueche an die Festigkeit der Kurbelgehaeusestruktur. Dieser Vortrag diskutiert Leichtbaustrategien unter Verwendung von Leichtbauwerkstoffen und modernen Konstruktionskonzepten. Der Einsatz von Leichtbauwerkstoffen erfordert neuen, den Werkstoffeigenschaften angepasste Konstruktionskonzepte, um das Potential des jeweiligen Werkstoffs voll zu nutzen. Beispiele fuer Reihenmotoren und V-Motoren wurden detailliert betrachtet. Neue Leichtbau Motorkonzepte ermoeglichen eine deutliche Reduktion des Motorgesamtgewichtes gegenueber konventionellen Konstruktionen und senken damit das Fahrzeuggesamtgewicht. (orig.)

  12. How much of our environment do we need?. MIPS - a measuring method for an ecological economy; Wieviel Umwelt braucht der Mensch?. MIPS - Das Mass fuer oekologisches Wirtschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt-Bleek, F.; Klueting, R.

    1994-12-31

    This book illustrates how much of our environment we use up with the products and services associated with everyday life, how large the ecological impact of our consume society actually is; we build roads, dams, heavy goods vehicles, warehouses, factories, monocultures and rubbish tips. We take iron ore, sand, gravel, coal oil, water, air and wood from our environment in huge, ever-increasing qualities. Slag heaps, erosion and disrupted water flow are left behind. This man-made materialistic society is altering nature`s balance persistently and for the long term. This materialism is no longer ecologically sustainable. We must learn to prosper with less negative environmental impacts. The author has developed a means of measuring the intensity of environmental impact of products, processes and services, based on the material consumed to allow acurate comparisons. In this comprehensible informative book he reveals, for the first time publicly, the measure/formula by means of many practical examples and illustrations to show a way out of the crisis. (orig./UA) [Deutsch] Dieses Buch veranschaulicht, wieviel Umwelt wir fuer Produkte und Dienstleistungen des taeglichen Lebens verbrauchen, wie gross die `oekologischen Rucksaecke` unseres Konsums wirklich sind: Wir bauen Strassen, Daemme, Lastwagen, Lager, Fabriken, Supermaerkte, Legen Monokulturen und Abfalldeponien an. Aus der Umwelt holen wir Erze, Sand, Kies, Oel, Wasser, Luft und Holz in riesigen und immer wachsenden Mengen. Zurueck bleiben Abraumhalden, Erosionen und gestoerte Wasserlaeufe. Die menschengemachten Materialverschiebungen, die Stoffstroeme, veraendern die natuerlichen Balancen, nachhaltig und unaufhaltsam. Die Materialintensitaet unseres Wohlstandes ist oekologisch nicht mehr tragbar. Wir muessen lernen, Wohlstand mit weniger Umwelt zu erhalten und zu schaffen. Der Autor hat ein neues Mass (mips=Material-Intensitaet pro Serviceeinheit) entwickelt, dessen Basis der Stoffverbrauch ist und das es

  13. Nanostructured films of inorganic-organic hybrid materials for application in photovoltaics; Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien fuer die Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlich, Jan

    2009-06-25

    Nanostructured thin films of crystalline TiO{sub 2} for applications in photovoltaics were studied. The fabrication of the thin films is based on a hybrid approach. The anorganic metal oxide prepared via a sol-gel synthesis is structurated by the template properties of the applied organic block-copolymer. Via the film epitaxy by means of centrifugal coating first hybrid films (polymer-nanocomposite films) were fabricated, which were changed by calcination into crystalline TiO{sub 2} films with taylored morphology. The successful development of novel preparation approaches to the adaption to consisting conditions in the application field of photovoltaics contains a route to the fine-tuning of the morphology as well as the fabrication of hierarchical morphologies in different configurations. The structural study of the single nanostructurated TiO{sub 2} films up to the functional multilayer arrangement as photovoltaic demonstration cell was performed with conventionally imaging methods, as for instance scanning force microscopy and electron microscopy as well as the special small-angle X-ray scattering method under rigid incident angle (GISAXS). [German] Es wurden nanostrukturierte duenne Filme aus kristallinem TiO{sub 2} fuer Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der duennen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das ueber eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Template-Eigenschaften des eingesetzten organischen Block-Copolymers strukturiert. Ueber die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunaechst Hybridfilme (Polymer-Nanokompositfilme) hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO{sub 2}-Filme mit massgeschneiderter Morphologie umgewandelt werden. Die erfolgreiche Entwicklung von neuartigen Praeparationsansaetzen zur Adaption an bestehende Gegebenheiten im Anwendungsgebiet der Photovoltaik beinhaltet eine Route zur Feineinstellung der Morphologie sowie die Herstellung von

  14. Metal modified graphite. An innovative material for systems converting electro-chemical energy; Metallmodifizierter Graphit. Ein innovativer Werkstoff fuer Systeme zur elektrochemischen Energieumwandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Peter

    2007-07-23

    The work deals with metal modification of graphite electrodes in a water-acid electrolyte solution. The target is to improve the catalytic properties of graphite electrodes as they are applied in redox storage batteries for storing electric energy. Different carbon and graphite materials were used and coated electro-chemically with different metals. After being coated with metal the graphite and carbon electrodes were investigated in terms of changing their catalytic properties by means of impedance measurements. It was shown, a metal coating without a prior activation with electro-chemical oxidation-reduction cycles only results in a low or zero increase of the catalytic properties. Investigations at the electrode material glass carbon showed, a prior activation of the electrode surface by means of electro-chemical oxidation-reduction cycles decreases the penetration resistance. The activation of the glass carbon surface prior to the surface coating with metal is favourable to the electro-chemical properties of the metal-modified electrode. All carbon types, which were used in this work, could be activated at a different level by means of electro-chemical oxidation-reduction cycles depending on the carbon type. The investigations further showed that the edge levels of the carbon were activated by means of the electro-chemical oxidation-reduction cycles. The metal precipitation favourably occurs at the activated positions. (orig.) [German] Die Arbeit befasst sich mit der Metallmodifizierung von Graphitelektroden in waessriger saurer Elektrolytloesung. Ziel ist es die katalytischen Eigenschaften von Graphitelektroden wie sie in Redoxspeicherbatterien zur Speicherung von elektrischer Energie eingesetzt werden zu verbessern. Fuer die Untersuchungen wurden unterschiedliche Kohlenstoff und Graphitmaterialien eingesetzt, die elektrochemisch mit verschiedenen Metallen belegt wurden. Die Graphit- und Kohlenstoffelektroden wurden nach der Metallbelegung durch

  15. A model of surface layer behaviour and morphology of lithium in an inorganic electrolyte solution; Modell fuer das Deckschichtverhalten und die Morphologie von Lithium in anorganischer Elektrolytloesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinkwart, K.

    1999-07-01

    Rechargeable lithium systems are characterized in that the lithium, which is thermodynamically unstable under the influence of electrolyte solution, is protected by an ion-conducting surface layer. This layer and its characteristics are decisive for the applicability of lithium as negative mass. Apart from the characteristics of the protective layer, also the morphological structure of the lithium is of interest. The author investigated the surface layer behaviour and morphology of lithium on a nickel substrate using impedance spectroscopy and cyclic voltammetry. The light microscope was used successfully for the first time. It showed that lithium grows in cylindrical threads during the deposition process, and that the thread diameter is a function of current density. Impedance spectroscopy can measure the thickness of the surface layer on the basis of the SEI model. The ion-conductive surface layer of lithium dthionite is decisive for the separation and corrosion characteristics of the lithium. The investigations provide a link between fundamental research and applied research and will improve the technical applicability. [German] Wiederaufladbare Lithiumsysteme zeichnen sich dadurch aus, dass Lithium, welches gegenueber der Elektrolytloesung thermodynamisch nicht stabil ist, durch eine ionenleitende Deckschicht geschuetzt wird. Diese Schicht und deren Verhalten sind entscheidende Faktoren fuer den Einsatz von Lithium als negative Masse. Jedoch nicht nur die Eigenschaften der Schutzschicht sind von Bedeutung, auch die morphologische Struktur des aufgebrachten Lithiums sind von Interesse. Ziel der Arbeit war die Aufklaerung des Deckschichtverhaltens und der Morphologie von Lithium auf dem Nickelsubstrat. Als wesentliche elektrochemische Untersuchungsmethoden wurden dabei die Impedanzspektroskopie und die zyklische Voltammetrie angewandt. Erstmals gelang es, die Ergebnisse durch lichtmikroskopische Aufnahmen zu belegen. Die Mikroskopie zeigt, dass Lithium waehrend

  16. Construction and simulation of the KAOS spectrometer for coincidence measurements in the associated kaon production; Aufbau und Simulation des KAOS-Spektrometers fuer Koinzidenzmessungen in der assoziierten Kaonproduktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nungesser, Lars

    2009-05-27

    With the extension of the Mainz microtron MAMI at the Institut fuer Kernphysik with a third stage it is now possible to produce particles with open strangeness. For their detection the spectrometer facility of the A1 collaboration has been expanded with the KAOS-spectrometer which has been inherited from GSI in Darmstadt. We are studying the p(e,e'K{sup +}){lambda}/Sigma{sup 0} reaction where the outgoing electron and kaon have to be detected. If we use a different target than hydrogen there is the possibility of a hypernuceus being formed. Spectroscopy of these gives the opportunity to study the hyperon potential within the atomic nucleus and the hyperon-nucleon interaction. Due to the good quality of the electron beam mass resolutions of a few hundred keV/c{sup 2} can be achieved. The detectors and the optical properties of the spectrometer have been simulated with GEANT4. Hit pattern in the detectors have been generated to aid the programming of the FPGA-based trigger. A first mapping of the detector coordinates to the target coordinates has been generated. For the experiments with hypernuclei KAOS has to be placed at 0 forward angle and the primary electron beam has to go via a magnetic chicane through the dipole. The simulation shows only a slight increase of the radiation for this case, especially around the beam-dump. Thus it is possible to operate KAOS as double sided spectrometer at MAMI. Within the scope of this thesis the readout and control electronics for all detectors had to be integrated into the existing A1 data acquisition and into the control system. During two beamtimes in autumn 2008 kaons where detected in the angular range between 20 and 40 and the momentum range between 400 MeV/c and 600 MeV/c. A time resolution of 1ns FWHM could be achieved which allows particle identification. The angular and momentum resolution was sufficient to identify {lambda} and {sigma}{sup 0} hyperons in the missing mass spectrum. (orig.)

  17. Assessment of technical risks and energy consumption of processes for regeneration of polluted land; Abschaetzung von technischem Risiko und Energiebedarf bei Sanierungsmassnahmen fuer Altlasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trappmann, F.

    1997-04-01

    In case of sensitive use of a site or its surroundings further consideration on pre-elevated remedial action designs should be undertaken. The generated method for the assessment of technical risks and energy consumption intends to enable different users with smaller or broader specialist knowledge to handle the problem. Basic instrument for the variation of intensity of handling is to divide the technical process in a special way into small elements, called module. With regard to the processing line and to the complexity of the process the modules are connected on different levels according to their common function. The levels handled by experts are called detailed risks assessment, the abridged kind of handling is especially for authorities. For some types of contaminations and some technologies are tools and lists available to enable an easier treatment. Generally the method and the tools are employable for other sites too. For the comparative assimilating assessment itself verbal argumentation is used to describe the causes, that modules are identified as weak (in comparison). The result of the consideration is a ranking of the prefered applied technologies rated by energy consumption and technical risks or a demand for special improvements in the case of commissioning. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Dissertation konzentriert sich auf die weitergehende Risiko- und Energiebetrachtung weniger, zuvor mittels strukturierter Auswahlverfahren favorisierter Sanierungsszenarien. Zwecks effizienter Ausnutzung verfuegbarer Finanzmittel erscheint es angemessen, die bislang in ihrer Gesamtheit betrachteten Verfahrensschritte intern eingehender zu untersuchen und potentielle Risiken bewertbar zu machen. Die geschilderte Vorgehensweise basiert auf der Untergliederung komplexer Sanierungsszenarien in einzelne Elemente (Moduln etc.) gemaess dem funktionalen Zusammenwirken und dem Verfahrensablauf. Fuer einzelne Moduln koennen im Rahmen detaillierterer Betrachtungen

  18. The commercial and water-law approval procedure for mineral-oil transmission pipelines with integrated environmental impact assessment; Das gewerbe- und wasserrechtliche Zulassungsverfahren fuer Mineraloelfernleitungen mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, J. [Bayerisches Staatsministerium fuer Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Muenchen (Germany)

    1995-03-01

    wesentliche Aenderung einer Anlage oder der beabsichtigte Neubau einer Fernleitung machen es erforderlich, sich mit dem Zulassungsverfahren nach den heute geltenden Rechtsvorschriften zu befassen. Die Erlaubnis nach der Verordnung ueber brennbare Fluessigkeiten und die Genehmigung nach dem Wasserhaushaltsgesetz sind nach wie vor die wichtigsten Rechtsgrundlagen. Darueber hinaus sind fuer die Zulassung aber noch weitere Rechtsvorschriften massgebend, die insbesondere zum Schutze der Natur und der Umwelt erlassen worden sind. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ueber die Umweltvertraeglichkeitspruefung (UVPG) am 1. August 1991 duerfen umweltrelevante Vorhaben nur in einem Verfahren mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung zugelassen werden. Das gilt fuer die Zulassung der Errichtung und des Betriebs neuer wie auch fuer die Zulassung des Weiterbetriebs bestehender Mineraloelfernleitungen gleichermassen. Es wird beschrieben, wie die UVP das Zulassungsverfahren beeinflusst. Aufgrund von Erfahrungen werden die grundlegenden Anforderungen an die Umweltvertraeglichkeitspruefung dargelegt sowie ueber den Ablauf des Verfahrens in organisatorischer und zeitlicher Hinsicht berichtet. (orig.)

  19. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Significance of mercury evaporation for the burden of plants; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 2: Evaporation von Quecksilber aus kontaminierten Boeden und deren Bedeutung fuer die Hg-Aufnahme von Kulturpflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, K.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    In cooperation with the Ad-hoc working group 'Transfer of heavy metals from soil to plant' of the Laenderarbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) the significance of mercury evaporation for the deduction of threshold values in respect of the impact via the pathway soil to plant was investigated. Mercury contamination of food- and feeding stuff plants was examined with special emphasis. For these purposes a lab experiment including three different soils with varying initial mercury load (background level, geogenic and anthropogenic contamination) and two different plant species (parsley and spinach) was carried out under defined conditions in closed lysimeters. Mercury uptake via the roots was minimised since the plants grew in isolated customary substrate which showed a low concentration of mercury. Thus, only the surrounding soil evaporated mercury. The concentrations of mercury in the plants in the background level treatment (0.1 mg Hg/kg dry soil) were 0.15 mg/kg dry matter (spinach). The treatment with anthropogenic contaminated soil (111 mg Hg/kg dry soil) resulted in concentrations in the two plants of 2.0 and 2.6 mg/kg dry matter, respectively. A comparable order of magnitude was achieved in the geogenic contaminated treatment (34 mg Hg/kg dry soil) with 2.1 mg/kg dry matter (spinach) and 0.44 mg/kg dry matter (parsley). Experiments conducted with radioactive {sup 203}Hg showed in each case Hg-tracer in the leaves, in the stem and in the roots, indicating a translocation within the plant from leaf to root. By means of a comprehensive literature study the state of the art for Hg-evaporation and Hg-uptake of plants was compiled. Comparing the experimental results with data derived from literature, the Hg-concentrations found are confirmed by results of other authors. (orig.) [German] In fachlicher Zusammenarbeit mit der Ad-hoc-Arbeitsgruppe 'Schwermetalltransfer Boden/Pflanze' der Laenderarbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) wurde fuer die

  20. Mass communication for energy efficiency. Experiences from energy efficiency campaigns in Schleswig-Holstein 2000-2000. Final report; Massenkommunikation fuer Energieffizienz. Erfahrungen aus landesweiten Energieeffizienz-Kampagnen in Schleswig-Holstein 2000-2002. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wortmann, K.; Moehring-Hueser, W.

    2002-10-01

    The report sums up the experience gained with energy efficiency pilot campaigns in Schleswig-Holstein (Schoeth et al., to appear, and Wortman et al., 2000, 2001). The information is to help other actors in this field to develop and optimize their own campaigns. [German] Dieser Bericht resuemiert die wesentlichen Erkenntnisse und Erfahrungen mit wirkungsvoller Umweltwerbung auf Basis der ausfuehrlichen Werbewirkungskontrollen zu den Energieeffizienz-Pilotkampagnen in Schleswig-Holstein (vgl. ausfuehrlicher Schoetz et al., im Druck sowie Wortmann et al., 2000, 2001). Die abschliessenden Abschnitte 'Empfehlungen' und 'Ausblick' kennzeichnen den aktuellen Stand des Wissens und sollen anderen Akteuren mit gleicher oder aehnlicher Zielsetzung Hilfestellung und Anregung fuer die optimierte eigene Planung von Kampagnen geben. (orig.)

  1. Investigations of the boundary conditions of acicular ferrite formation in fast-quenched welded materials. Final report; Untersuchungen der Randbedingungen fuer die Bildung von 'acicular ferrite' in Schweissguetern bei schneller Abkuehlung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dilthey, U.; Biesenbach, M.

    2000-06-19

    The authors investigated the boundary conditions in which a fine-grained ferritic needle structure with sufficient low-temperature toughness is obtained in conditions of extreme heating and cooling. Alloy compositions and welding boundary conditions were investigated for laser welding, electron beam welding in a vacuum and electron beam welding at atmospheric pressure. [German] Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Randbedingungen erfuellt sein muessen, damit sich unter extremen Aufheiz- und Abkuehlbedingungen, wie sie bei den Strahlschweissverfahren vorliegen, ein feinkoerniges nadelferritisches Gefuege mit ausreichend hoher Tieftemperaturzaehigkeit bildet. Diesbezueglich ist fuer die Strahlschweissverfahren Laserstrahlschweissen, Elektronenstrahlschweissen im Vakuum und Elektronenstrahlschweissen unter Atmosphaerendruck zu ermitteln, welche Legierungszusammensetzungen diese Voraussetzungen erfuellen und wie sie unter realen Schweissbedingungen verwirklicht werden koennen. (orig.)

  2. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J. [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1996-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  3. Global and local - air pollution abatement in the 21st century. Seminar No. 14 of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern; Global und Lokal - Klimaschutz fuer das 21. Jahrhundert. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 14

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Rauh, K.; Haury, H.J. (comps.)

    1999-08-01

    Scientists of Germany's major climate research institutes and an expert of the world climate research programme presented current information on climate trends. They informed on the results of international efforts to prevent global warming after the Buenos Aires conference and presented global climate scenarios of the future. Further issues were local air pollution abatement (energy management, thermal insulation), communal air pollution abatement concepts, and state funding in Bavaria and elsewhere. [German] Wissenschaftler aus den bedeutendsten Instituten deutscher Klimaforschung sowie ein Vertreter des Weltklimaforschungsprogramms stellten aktuelle Erkenntnisse zur Entwicklung unseres Klimas vor. Sie informierten ueber Ergebnisse internationaler Klimaschutzpolitik nach der Klimakonferenz in Buenos Aires und praesentierten Szenarien fuer das globale Klima der Zukunft. Sie widmeten sich ausserdem Fragen des lokalen Klimaschutzes unter den Aspekten Energiemanagement, Waermeschutz und diskutierten ueber kommunale Klimaschutzkonzepte sowie Foerdermoeglichkeiten in und ausserhalb Bayerns. (orig.)

  4. Emission reduction efforts in Germany. First catalytic converter for diesel engines in industrial vehicles and cogeneration systems; Deutschland ist kein Russ-Land. Erster Diesel-Kat fuer Nutzfahrzeuge und Blockheizkraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lossau, N.

    1998-09-01

    Diesel engines still have too high emissions of nitric oxides and soot. Siemens engineers have developed a catalytic converter for large-volume diesel engines and were awarded the Philip Morris research award for it. The new catalytic converter will be installed in the Berlin Reichstag building to purify the emissions of the building`s cogeneration system. (orig.) [Deutsch] Noch geben die Dieselmotoren in Lastwagen und Blockheizkraftwerken zu viel Stickoxide und Russ ab. Um zu verhindern, dass Deutschland ein Russ-Land bleibt, haben Siemens-Forscher einen Katalysator fuer grossvolumige Dieselmotoren entwickelt und dafuer den Philip Morris Forschungspreis erhalten. Dieser Katalysator wird kuenftig sogar die Abgase des Blockheizkraftwerkes im Berliner Reichstagsgebaeude reinigen. (orig.)

  5. Off-air treatment in waste treatment systems and landfills - consequences for practical operation. 62. information meeting of ANS e.V.; Abluftbehandlung bei MBA und Deponiebetrieb - Konsequenzen fuer die Praxis. 62. Informationsgespraech des ANS e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.; Burth, M.; Dichtl, N.; Wallmann, R. (eds.)

    2001-07-01

    The new German Landfill Ordinance of 1 March 2001 specifies the requirements on construction and operation of mechanical-biological waste treatment plants and landfills as well as the continued operation of existing landfills. The conference provided current information of R + D projects as well as practical experience in Austria and Germany, with particular regard to the issues of off-air emissions and landfilling. [German] Seit dem 1. Maerz 2001 ist die Artikelverordnung rechtswirksam. Sie enthaelt Anforderungen an den Bau und Betrieb von mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlagen und Deponien. Die Abfallablagerungsverordnung hat darueber hinaus weitreichende Konsequenzen fuer die Betriebsdauer bestehender Deponien. Ziel der Tagung ist es, aktuelle Informationen aus laufenden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung zu praesentieren, die insbesondere zu den Themenkomplexen Abluftemissionen und Deponierung zur Zeit in Oesterreich und Deutschland vorliegen. (orig.)

  6. Lubricants on the basis of synthetic esters. Part 3 - Ester oils for carbon dioxide refrigerators and air conditioning systems; Schmierstoffe auf Basis synthetischer Ester. Teil 3 - Esteroele fuer CO{sub 2}-Kaelte- und Klimasysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fahl, J. [FUCHS DEA Schmierstoffe GmbH und Co. KG (Germany). Betrieb Hamburg

    2000-11-01

    In carbon dioxide refrigerators, the lubricating oil is subject to extreme mechanical and thermal loads, especially in transcritical operation. Polyalcohol esters mix with carbon dioxide and have an extremely high stability. However, their high solubility will result in a dramatic reduction of viscosity, and technical problems may occur in the lubricating process. The investigation focused on the development of ester oils with certain physical and fluid-dynamic characteristics when mixed with carbon dioxide. [German] In Kaelteanlagen, die mit dem Arbeitsstoff Kohlendioxid betrieben werden, unterliegt das Schmieroel extrem mechanischen und thermischen Belastungen, dies gilt insbesondere fuer die transkritische Betriebsweise. Polyolesteroele sind mit CO{sub 2} mischbar und zeichnen sich durch ihre ausserordentlich hohe Stabilitaet aus. Aufgrund der starken Loeslichkeit kommt es jedoch zu einer drastischen Viskositaetsabsenkung und es koennen ausserdem schmierungstechnische Probleme auftreten. Ziel der Arbeit war, Esteroele zu entwickeln, die bestimmte physikalische und fluiddynamische Eigenschaften mit Kohlendioxid aufweisen. (orig.)

  7. Mobilisation and realisation concepts for increased local activities in the fields of energy conservation and climate protection. Final report about the second subsidy period; Mobilisierungs- und Umsetzungskonzepte fuer verstaerkte kommunale Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten. Endbericht zur zweiten Foerderperiode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boede, U.; Frahm, T.; Gruber, E. [and others

    1999-02-02

    Forschungsansatz war akteurs- sowie prozessorientiert und interdisziplinaer. Zentrales Ziel war die Entwicklung wissenschaftlich fundierter, praxisrelevanter Strategien fuer Akteure auf kommunaler Ebene. Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten auf kommunaler Ebene wurden als Untersuchungsgegenstand ausgewaehlt, da dort erhebliche bisher nur unzureichend ausgeschoepfte Potentiale zur Minderung von CO{sub 2}- und anderen Treibhausgasemissionen bestehen und gute Umsetzungsbedingungen vorliegen. Das Grundverstaendnis: Der Untersuchungsgegenstand 'Klimaschutz' wird als sozialer Lernprozess verstanden. Ausgangspunkt fuer Klimaschutzmassnahmen ist die Motivationsphase (Handlungsbereitschaft). Darauf folgt die Planung und nach der Entscheidung fuer eine der Optionen die Umsetzung. Endpunkt ist die Auswertung der Ergebnisse, die gleichzeitig auch einen Einstieg in eine neuen Umsetzungszyklus sein kann. Die Methoden: Im Projekt wird der Aktions- und Handlungsforschungsansatz auf das Problemfeld 'Veraenderungsmoeglichkeiten im Klimaschutz' aufgewandt. Das bedeutet erstens, dass nicht nur mit unterschiedlichsten Methoden die Bedingungen und Wirkungen verschiedener Formen sozialen Handelns untersucht werden, sondern die Forschenden als Interaktionspartner/innen auch in konkrete soziale Handlungsprozesse eingebunden sind. Zweitens wird eng mit den Akteuren vor Ort zusammengearbeitet (z.T. auch in Partizipationsprozessen). Fuer die empirischen Untersuchungen wurden verschiedene Methoden zur Erhebung, Prozessbeobachtung, Aktivierung bzw. Intervention und Evaluation herangezogen. (orig.)

  8. Development of a monitor system for gas based detectors and measurement of electron attachment in the chamber gas; Aufbau eines Monitorsystems fuer gasbasierte Detektoren und Messung der Elektronenanlagerung im Kammergas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2009-01-15

    In the framework of an international collaboration a new electron-positron linear accelerator (ILC) with a c. m. energy up to 500 GeV is planned. For the International Large Detector Concept (ILD) a time projection chamber (TPC) shall perform precise measurements of the particle tracks. In order to fulfil the high requirements on the resolution, a microstructure gas-amplification system is used for read-out. For research and development of the detector principle for the application at the ILC at DESY a large TPC prototype is developed. For the operation of the detector it is necessary to monitor its state and especially that of the measurement gas. For this purpose in the framework of this thesis a slow control system is built, which shall make possible for the different collaboration partners to operate the prototype and to integrate the slow control data into their measurement. For this with an object-oriented control system a graphic user interface was created, which makes an overview over the applied measurement devices and a driving allows. Furthermore the influence of impurities of the gas mixture by oxygen was studied. For this with a small TPC prototype measurements of the electron attachment coefficient at different oxygen concentrations were performed with a magnetic flux density of 4 T. From the amplitude of the measurement signal a rate for the electron attachment could be determined. The values obtained for this agree sufficiently in comparison with literature values. [German] Im Rahmen einer internationalen Kollaboration ist ein neuer Elektronen-Positronen-Linearbeschleuniger (ILC) mit einer Schwerpunktsenergie bis zu 500 GeV geplant. Fuer das International Large Detector Concept (ILD) soll eine Zeitprojektionskammer (TPC) praezise Vermessungen der Teilchenspuren durchfuehren. Um die hohen Anforderungen an die Aufloesung zu erfuellen, wird ein Mikrostruktur-Gasverstaerkungssystem zur Auslese verwendet. Zur Erforschung und Entwicklung des

  9. Development and adaptation of the ELBIS Elbe river information system into a water quality information system of the ARGE-ELBE working group. Final report; Entwicklung und Anpassung des Elbeinformationssystems ELBIS fuer ein Gewaessergueteinformationssystem der ARGE-ELBE. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, B.; Prange, A.

    2001-07-01

    The geo-information system ELBIS was installed in mid-November 2000 to provide information on the web on Elbe water quality and other information. It presents the current results of the national Elbe monitoring programme of the ARGE Elbe working group, as well as the results of the 'Elbe 2000' programme of the nineties. [German] Das Geo-Informationssystem ELBIS informiert seit November 2000 im Internet ueber die Wasserqualitaet und verwandte Elbe-Themen. Mittels einer geografischen Oberflaeche stellt es die fortlaufenden, aktuellen Ergebnisse der nationalen Elbe-Messprogramme der ARGE Elbe (Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe) dar sowie Forschungsdaten aus der 'Elbe 2000'-Schadstoffforschung der neunziger Jahre. Auf einfache und zeitgemaesse Weise macht ELBIS diese Ergebnisse der interessierten Oeffentlichkeit zugaenglich und bietet Fachleuten einen umfassenden Ueberblick ueber die Datenlage. (orig.)

  10. Assessment values of effects of noise on human beings for new constructions or considerable changes of airports; Fluglaermkriterien fuer ein Schutzkonzept bei wesentlichen Aenderungen oder Neuanlagen von Flughaefen/Flugplaetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griefahn, B. [Inst. fuer Arbeitsphysiologie an der Univ. Dortmund (Germany); Jansen, G. [Inst. fuer Arbeitsmedizin und Sozialmedizin der Heinrich Heine-Univ. Duesseldorf (Germany); Scheuch, K. [Inst. und Poliklinik fuer Arbeits- und Sozialmedizin der Technischen Univ. Dresden (Germany); Spreng, M. [Inst. fuer Physiologie experimentelle Pathophysiologie der Univ. Erlangen (Germany)

    2003-07-01

    Based on extensive and detailed expert reports of the authors a synopsis of assessment values of effects of noise on human beings is developed for new constructions or for considerable changes of airports. The draft concept contains a grading of assessment values: critical values of tolerance of noise effects that must not exceeded, Guidelines of prevention as central assessment values for taking actions to reduce noise influences or to protect human beings by means of noise redaction measures. Lowest effect levels give information about measurable physiological and psychological reactions due to noise exposures. Long term adverse health effects are not expected. The assessment values are established as protective goals to avoid hearing impairment, adverse extraaural health effects, high annoyance, disturbance of communication, recreation/restitution and sleep. Assessment values enable authorities to outline areas of special protection as well as physicians to calculate the extensions of protection areas in order to give basis for medical evaluations. (orig.) [German] Aufbauend auf ausfuehrlichen Einzelgutachten der Autoren wird eine Synopse fuer Bewertungsgrenzen der Laermwirkungen bei wesentlichen Aenderungen oder Neuanlagen von Flughaefen/Flugplaetzen vorgelegt. Dieses Konzept beruht auf einer Abstufung von Bewertungsgrenzen: Kritische Toleranzwerte duerfen auf keinen Fall ueberschritten werden, Praeventive Richtwerte als zentrale Bewertungskategorie erfordern bei Ueberschreitung Massnahmen zur Laermminderung, Schwellenwerte informieren ueber messbare physiologische und psychologische Reaktionen, langfristige Wirkungen sind nach dem gegenwaertigen Wissensstand nicht zu erwarten. Den einzelnen Schutzzielen Vermeidung von Hoerschaeden, von extraauralen Gesundheitsschaeden/Krankheiten, von erheblicher Belaestigung, von Stoerung der Kommunikation, von Stoerung der Erholung/Rekreation, von Stoerung des Schlafs werden entsprechende Bewertungsgrenzen zugeordnet, ebenso

  11. Refinancing of the search for a repository and of the repository for heat generating radioactive waste. Pt. 1; Refinanzierung der Endlagersuche und des Endlagers fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moench, Christoph [Sozietaet Gleiss Lutz, Berlin (Germany)

    2013-02-15

    The final disposal of radioactive waste is a state task that is assigned to the Federal Government pursuant to section 9a (3) sentence 1 of the Atomic Energy Act (AtG). Since the early 1970's, the Federal Government has been actively searching for and exploring final disposal sites for radioactive waste. In a proceeding accompanied by the intensive participation of technical experts and the public, the Gorleben salt dome (Salzstock) has emerged as a presumably suitable disposal site from a mining standpoint (eignungshoeffig) according to the current status of the exploration. The cost of these exploratory measures - and the subsequent construction - will be financed by the waste producers, in particular the utility companies, by means of advance payments on their contributions. Part I of this article will evaluate the selection and exploration of the Gorleben salt dome to date and examine the provisions on the pre-financing burden from the point of view of constitutional law. Constitutional objections can also be raised against the regulation in section 21b (4) AtG that was introduced in 1998, which excludes a refunding of the pre-financing contributions even if the repository is never erected or operated. Part II of this article, which will appear in the next issue, will take up the question of whether a search for an alternative repository site, as the Federal Ministry for the Environment (BMU) envisions in the working draft of an 'Act on the search for and selection of a site for a repository for heat generating radioactive waste' (Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes fuer ein Endlager fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle), is likewise to be refinanced as a contribution by the parties obliged to make advance payments. (orig.)

  12. Refinancing of the search for a repository and of the repository for heat generating radioactive Waste. Pt. 2; Refinanzierung der Endlagersuche und des Endlagers fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moench, Christoph [Sozietaet Gleiss Lutz, Berlin (Germany); Frankfurt Univ. (Germany)

    2013-03-15

    Part I of this article, which appeared in the preceding issue, described in general terms the background to the search for a disposal site and the result of the exploration to date of the repository, which would appear to be suitable from a mining standpoint according to the present knowledge. According to the rules in effect up to now, the exploration and construction would be financed by advance payments on the contributions of the waste producing companies, in particular the utility companies. The working draft of an 'Act on the search for and selection of a site for a repository for heat generating radioactive waste' (Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes fuer ein Endlager fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle) from autumn 2012 provides for a new version of section 21b Atomic Energy Act, under which the costs for 'carrying out a repository selection procedure pursuant to the Repository Selection Act (Standort-auswahlgesetz)' would be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Part II evaluates this provision of the working draft on the basis of the financial constitutional law. A comparison of sites is not a measure that could be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Moreover, there is a lack of responsibility for the financing and of a legally relevant advantage that would be conferred by a cumulative alternative repository search for the later users of the repository who are obliged to provide the pre-financing. The costs can therefore not be allocated to the later users as either a contribution or a special charge, not even by way of an association with mandatory membership (Zwangsverband). They must be borne by the state. Consequently, the allocation stipulated by provision would constitute an impermissible charge under financial constitutional law. (orig.)

  13. Biotechnology for breeding industrial rape: Characterisation and isolation of fatty acid elongases from Lunaria annua. Final report; Biotechnologie fuer die Zuechtung von Industrieraps: Charakterisierung und Isolierung von Fettsaeure-Elongasen aus Lunaria annua. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoepker, H.; Fehling, E.; Mukherjee, K.D.

    1995-05-01

    The present part-project of the BMFT (Federal Ministry of Research and Technology) integrated project `Industrial Rape Biotechnology` was aimed at isolating and characterising the constituent enzymes of fatty acid elongase (acyl-CoA-elongase) that catalyse the biosynthesis of extra-long-chain fatty acids (erucic and nervonic acid). This was in preparation of cloning and transferring the responsible elongase genes to rape. The constituent enzymes of acyl-CoA elongase from lunaria annua were isolated using insights gained in preceding studies of the integrated project. The ripencing seeds of this singular crucifer synthesise erucic acid and an unusually high proportion of nervonic acid. These examinations provide the basis to studies for cloning the elongase genes and transferring them to rape. The ultimate aim is to create an industrial rape rich in erucic and nervonic acid, a reproductive raw material that would be of great interest to the chemico-technical sector. (EF) [Deutsch] Im Rahmen des BMFT-Verbundprojektes `Industrieraps-Biotechnologie` sollten im vorliegenden Teilvorhaben die konstituierenden Enzyme der Fettsaeure-Elongase (Acyl-CoA-Elongase), die die Biosynthese sehr langkettiger Fettsaeuren (Erucasaeure und Nervonsaeure) katalysieren, isoliert und charakterisiert werden, um die entsprechenden Elongase-Gene zu klonieren und auf Raps zu uebertragen. Mit Hilfe der in vorausgegangenen Arbeiten dieses Verbundprojektes gewonnenen Erkenntnisse sollten die konstituierenden Enzyme der Acyl-CoA-Elongase aus Silberblatt (Lunaria annua) isoliert werden - eine einzigartige crucifere Pflanze, in deren reifenden Samen neben Erucasaeure ungewoehnlich hohe Anteile von Nervonsaeure synthetisiert werden. Diese Untersuchungen bilden die Voraussetzungen fuer die Arbeiten zur Klonierung der Elongase-Gene sowie deren Uebertragung auf Raps. Auf diese Weise soll Industrieraps mit einem hohen Anteil an Erucasaeure und Nervonsaeure, die als nachwachsende Industrierohstoffe fuer

  14. 4 years of successful knowledge transfer - the nuclear technology training center of the TUeV Nord Group; 4 Jahre erfolgreicher Wissenstransfer - das Ausbildungszentrum fuer Kerntechnik der TUeV Nord Gruppe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willenbockel, I. [TUeV NORD EnSys Hannover GmbH und Co. KG, Abt. ETE, Hannover (Germany); Tietze, U. [TUeV NORD SysTec, Ausbildungszentrum fuer Kerntechnik, Hamburg (Germany)

    2007-02-15

    In connection with the 2002 amendment to the German Atomic Energy Act, the topics of generational change and maintenance of competence grew in importance and necessitated new solution approaches. To this end, various activities were launched, with the aim of conducting conceptual analyses of these topics. Examples include the 'National Competence Network for Nuclear Technology' (Nationaler Kompetenzverbund fuer Kerntechnik), various networks established by colleges and universities, the 'Knowledge Management for the Maintenance and Transfer of Competence in Reactor Safety' (Wissensmanagement zum Kompetenzerhalt und -transfer in der Reaktorsicherheit) workshop held in 2001 in Garching near Munich (Germany) and the 'Ad-hoc Workgroup on the Maintenance of Competence' (Ad-hoc-Arbeitskreis Kompetenzerhalt) of the VdTUeV. The nuclear technology departments of the TUeV Nord Group were aware of te challenges associated with the generational change early on. By establishing the 'Nuclear Technology Training Center' (Ausbildungszentrum fuer Kerntechnik, AfK), the TUeV Nord Group intended to ensure the required knowledge transfer during the generational change as well as maintain the renowned high qualification as regards the subject of nuclear technology and thus continue to provide - in the sense of social responsibility - crucial contribution to the long-term safety of nuclear plants. Four years have passed since the training center held the first courses in the fall of 2002. Up to now, more than 350 participants have been trained in the courses conducted by the AfK. In the opinion of the TUeV Nord Group, the activities of the AfK have laid the foundation for a successful change of generations within the group's nuclear technology organizations. (orig.)

  15. Effects of the KrWG on market trends for energy recovery from refuse; Der Einfluss des Kreislaufwirtschaftsgesetzes auf die Entwicklung des Marktes fuer die energetische Verwertung von Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Briese, Dirk; Westholm, Hilmar [trend:research GmbH, Bremen (Germany)

    2012-11-01

    In 2010, about 305 millions gigajoule of waste materials were available for combustion in incinerators, power plants, cement plants and coal power plants; the available capacity was about 314 million gigajoule. Incinerator capacities and waste volumes are unevenly distributed in Germany. There are overcapacities in East Germany while South Germany has bottlenecks in incinerator capacities. The amended KrWG will implement the amended EU waste directive 2998/98/EU in German law. Key issues are the introduction of a new five-stage waste hierarchy and definitions of EU law for recycling and recovery quotas for domestic waste and construction waste from 2020, the introduction of nationwide separate collecting of packaging materials and similar non-packaging materials in the new recycling bin.(org.) [German] 2010 standen etwa 305 Millionen Gigajoule Abfaelle zur Verbrennung in MVA, EBS-Kraftwerken, Zementwerken und Kohlekraftwerken theoretischen Verbrennungskapazitaeten von etwa 314 Millionen Gigajoule gegenueber. Die WTE-Anlagenkapazitaeten und die zur Verbrennung geeigneten Mengen sind gegenwaertig sehr ungleich im Bundesgebiet verteilt. Vor allem in Ostdeutschland stehen Ueberkapazitaeten, waehrend in Sueddeutschland eher Kapazitaetsengpaesse bei WTE-Anlagen bestehen. Mit der bei Redaktionsschluss (Januar 2012) noch nicht verabschiedeten Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) wird die novellierte EU-Abfallrahmenrichtlinie 2008/98/EG umgesetzt. Die wichtigsten Aenderungen sind dabei die Einfuehrung der neuen fuenfstufigen Abfallhierarchie und der EU-rechtlichen Begriffsbestimmungen, von Recycling- und Verwertungsquoten fuer Siedlungsabfaelle sowie fuer Bau- und Abbruchabfaellen ab 2020, die Einfuehrung einer flaechendeckenden Getrenntsammlung von Bioabfaellen (ab 2015) sowie die gemeinsame Erfassung von Verpackungen und stoffgleichen Nichtverpackungen ueber die Einfuehrung der Wertstofftonne. (org.)

  16. A retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005; Eine retrospektive Datenerhebung und Auswertung zur Charakterisierung und Prognose von 776 Patienten mit differenziertem Schilddruesenkarzinom der Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln im Zeitraum von 1990-2005

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meixner, Markus

    2011-06-22

    The author describes the retrospective data acquisition and evaluation on the characterization and prognosis for 776 patients (average age 40:1 years) with differentiated thyroid carcinomas in the Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet zu Koeln in the period from 1990 to 2005. The methodology includes patient-relevant data, examination data, imaging techniques and biochemical tests. Clinically important differences were found for papillary and follicular thyroid carcinoma. Further differences concern the localization of metastases. The author discusses the prognostic significance of the primary tumor radius in comparison with the so-called TNM classification for papillary and follicular thyroid carcinomas. It is concluded that the new version of the TNM classification offers only slight advantages with respect to the former version. It was also shown that the primary tumor size is adequate for prognostic estimations.

  17. Development of a ceramic heat exchanger for a combined cycle plant with pressurized coal dust combustion. Final report; Entwicklung eines keramischen Waermeaustauschers fuer eine Kombianlage mit Kohlenstaubdruckfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Ehlers, C.

    2001-12-01

    dazu notwendige Gasreinheit vor der Gasturbine ist bislang bei Temperaturen ueber 1000 C nicht erreichbar. Als ein Ansatz wird versucht, die notwendige Abscheidung von Asche und Alkaliverbindungen oberhalb der Aschefliesstemperatur durchzufuehren. Problematisch hierbei sind v.a. der verbleibende Asche- und Alkaliengehalt im Rauchgas und Korrosionsschaeden an den Feuerfestmaterialien. Zielsetzung der Untersuchung: Eine alternative Schaltung sollte untersucht werden, in der die Gasreinigung nach Stand der Technik unterhalb des Ascheerweichungspunktes erfolgt. Dazu ist eine Abkuehlung und anschliessende Wiederaufheizung des Rauchgases in einem Hochtemperatur-Waermeaustauscher erforderlich. Methode: Eine keramischer Rohrbuendel-Waermeaustauscher im Modellmassstab wurde konstruiert und in einer drucklosen Versuchsanlage zusammen mit einer Heissgasentstaubung unter realen Bedingungen betrieben. Ergebnis: Der Waermeaustauscher erwies sich in Konstruktion und Werkstoffwahl als geeignet. Wegen Undichtigkeiten konnten die angestrebten hohen Temperaturen nicht ganz erreicht werden. Bei hohen Temperaturen verstopfte versinternde Asche die Rohreingaenge. Erste Vorversuchen zur Reinigung der Rohr im Betrieb erbrachten positive Ergebnisse. Die Abscheidung der Asche durch Zyklon und keramische Filterkerzen gelang problemlos. Schlussfolgerung: Bei Vermeidung bzw. Verbesserung von undichten Verbindungen liessen sich hoehere Temperaturen erreichen. Gelingt die Reinigung der Rohreingaenge im Betrieb bei hohen Temperaturen, steht ein Verfahren zur Verfuegung, mit dem die fuer den Prozess noetige Gasreinheit erreicht wird. (orig.)

  18. Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate. Annual report 1996. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1996. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate outlines the economic and technical developments in mining in these two German states as well as the activities of the mining authorities in all fields of mining. (orig.) [Deutsch] Der Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz gibt einen Ueberblick zur bergwirtschaftlichen und bergtechnischen Entwicklung in beiden Bundeslaendern und vermittelt einen umfassenden Einblick in die Taetigkeiten der Bergbehoerden in den vielfaeltigen Bergbauzweigen. (orig.)

  19. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  20. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Bessert, S.; Disque, M.; Weiss, R. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  1. Development and application of a NaNiCl{sub 2}-battery for industrial trucks regarding the requirements cycle life, safety and reliability. Final report; Entwicklung und Erprobung einer NaNiCl{sub 2}-Batterie fuer Flurfoerderzeuge unter besonderer Beruecksichtigung der Aspekte Lebensdauer, Sicherheit und Zuverlaessigkeit. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, H.; Beyermann, G.; Bulling, M.

    1996-07-01

    Two NaNiCl{sub 2}-battery types including the battery controller and peripheral equipment have been developed for the application in fork lift trucks and driverless transportation. The batteries have been tested and evaluated on bench testing as well as in fork lift trucks and driverless trucks in practical application. The field tests have been performed by the subcontractors Still, Mercedes-Benz and Indumat. All test results have shown that the NaNiCl{sub 2}-battery (ZEBRA-battery) is well suited for the application in industrial traction. A series development together with a cost reduction programme have to be performed ahead of the introduction of the ZEBRA-battery into the market for industrial traction batteries. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Vorhabens wurden zwei NaNiCl{sub 2}-Batterietypen, eine fuer die Anwendung in Gabelstaplern, die andere fuer den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen (FTS), einschliesslich des Batteriesteuergeraetes und der Batterieperipherie entwickelt. Die Batterien wurden auf Teststaenden im Labor sowie in Gabelstaplern und FTS unter Praxisbedingungen erprobt. Der praktische Einsatz erfolgte bei den Unterauftragnehmern Still, Mercedes-Benz und Indumat. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie (ZEBRA-Batterie) fuer die Anwendung in Gabelstaplern und FTS geeignet ist. Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie im Gegensatz zu anderen Batteriesystemen einen Zweischichtbetrieb von Gabelstaplern ohne Batteriewechsel ermoeglicht. Vor Einfuehrung der ZEBRA-Batterie in den Flurfoerdermarkt muss die Serienentwicklung bei gleichzeitiger Senkung der Herstellkosten durchgefuehrt werden. (orig.)

  2. Radiation protection research projects. Programme report 2002. Summary of results from recent research projects of the BMU's Applied Research Programme carried out under the responsibility of the German Office of Radiation Protection (BfS); Strahlenschutzforschung. Programmreport 2002. Bericht ueber das vom Bundesamt fuer Strahlenschutz fachlich begleitete und verwaltete Ressortforschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesumweltministeriums (BMU)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergler, I.; Bernhard, C.; Goedde, R.; Loebke-Reinl, A.; Schmitt-Hannig, A.

    2004-03-01

    The Federal Office of Radiation Protection awards research projects in the field of radiation protection on the behalf of the Ministry of Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU). The findings of these projects serve as decision-making aids in the development of radiation protection regulations as well as in the fulfilment of the BMU's specific tasks in the field of radiation protection. Planning, technical and administrative preparation, awarding of contracts, general support as well as technical evaluation of the research and study projects is the task of the Federal Office of Radiation Protection. The present report provides information on the preliminary and, where applicable, final results of radiation protection projects in the year 2002 within the BMU's Applied Research Programme. (orig.) [German] Das Bundesamt fuer Strahlenschutz vergibt im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Untersuchungsvorhaben auf dem Gebiet des Strahlenschutzes. Die Ergebnisse dieser Vorhaben dienen als Entscheidungshilfen bei der Erarbeitung von Strahlenschutzvorschriften und bei der Erfuellung der Fachaufgaben des BMU im Bereich Strahlenschutz. Die Planung, fachliche und administrative Vorbereitung, Vergabe, Begleitung sowie die fachliche Bewertung der Ergebnisse der Untersuchungsvorhaben ist Aufgabe des Bundesamtes fuer Strahlenschutz. Der vorliegende Bericht informiert ueber die Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse von Strahlenschutzvorhaben des BMU Ressortforschungsprogramms im Jahr 2002. (orig.)

  3. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  4. Field measurements of ozone-relevant stratospheric constituents with MIPAS-B2. Final report; Fernerkundung stratosphaerischer Spruenstoffe mit MIPAS-B2 (Michelson Interferometer fuer passive atmosphaerische Sondierung - Ballongetragene Version 2). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oelhaf, H.

    2001-02-01

    Aufklaerung der chemischen und dynamischen Prozesse beigetragen, die den Ozonabbau kontrollieren. Ein Schwerpunkt der Studien wurde auf die komplette Partitionierung und Bilanz der NO{sub y}-Familie in mittleren Breiten und in der Arktis gelegt. Dabei wurden Defizite bei der Modellierung der Partitionierung, insbesondere des NO{sub x}/NO{sub y}-Verhaeltnisses sowie der Chlor-Aktivierung und -Deaktivierung, und von dynamischen Prozessen (z.B. Absinken im Polarwirbel) festgestellt. In der Zwischenzeit stehen verbesserte Reaktionskonstanten fuer einige wichtige Reaktionen der Stickstoff-Familie zur Verfuegung, welche zu einer Verbesserung der Situation gefuehrt haben. Die in den arktischen Wintern 1994/1995, 1996/1997 und 1998/1999 gesammelten Daten wurden eingehend hinsichtlich Denitrifizierung und Mischungsprozessen untersucht. Hierbei konnte im Winter 1994/1995 eindeutig eine erhebliche und anhaltende Denitrifizierung festgestellt werden, waehrend im Winter 1996/1997 nur ein schwaches Signal zu finden war, und im warmen Winter 1998/1999 Denitrifizierung ausgeschlossen werden konnte. Gaengige 3D Chemie-Transport-Modelle waren nicht in der Lage, die gemessene Denitrifizierung zu reproduzieren. Dies ist umso wichtiger, als nachgewiesen werden konnte, dass Ozonverluste in der Arktis eng mit Denitrifizierung korreliert sind. Mit Hilfe von MIPAS-B Daten wurde in Kooperation mit dem MPI fuer Chemie ein Durchbruch bei der Modellierung der Denitrifizierung erreicht. Hierbei konnte gezeigt werden, dass wegen der gegenseitigen Abhaengigkeit von Treibhauseffekt und Denitrifizierung (auf Grund abnehmender Stratosphaerentemperaturen) eine erhebliche Verzoegerung der Erholung der Ozonschicht um mehrere Dekaden zu erwarten ist. Abgesehen vom Nutzen und der Verwertbarkeit der MIPAS-B Messdaten im Rahmen der Ozonforschung besteht auch ein erheblicher Nutzen fuer die Validierung vergangener (z.B. ILAS, UARS) und kuenftiger Satellitenexperimente (z.B. ENVISAT, ILAS-II). Die inzwischen erzielte

  5. Value of magnetic resonance imaging in the mid-term follow-up of osteochondritis dissecans of the femoral condyle and talus; Die Bedeutung der Magnetresonanztomographie fuer die Verlaufskontrolle der Osteochondrosis dissecans am Knie- und Sprunggelenk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G.; Rominger, M.; Rau, W.S. [Giessen Univ. (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie; Juergensen, I. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    1999-11-01

    Purpose: Definition of the prognostic value of clinical and morphological findings in the mid-term follow-up of OCD of the femoral condyle and talus. Demonstration of the consolidation of OCD on MRI depending on different therapies. Materials and Methods: 76 patients were examined before and at an average of 30 months after conservative or surgical therapy using T{sub 1} and T{sub 2} weighted SE and 3D-FISP sequences and contrast enhanced studies. Six clinical (age, gender, site, duration and severity of symptoms, therapy) and six morphological (size, signal intensity, fragmentation, contrast enhancement, condition of cartilage, staging) data were registered on first MRI and correlated with the degree of consolidation of OCD (partial and complete remission, no change and progression) on control MRI. Results: Patients under 17 years showed partial or complete remissions in 73%, those of 17 years or older in 33%. Conservatively treated patients had a higher remission rate (54%) than those treated with different surgical techniques (drilling 50%, refixation 43%, abrasio 38%). Small OCDs had a higher remission rate than large lesions (63% vs. 33%). OCDs covered with intact cartilage healed better than lesions with chondral defects (61% vs. 26%). Contrast enhancing fragments had a better prognosis than non-enhancing lesions (100% vs. 40%). Conclusions: Prognosis of OCD can be better estimated when size of OCD, condition of cartilage and enhancement of contrast agent is graduated with MRI and patient age is registered. The consequences for therapy planning are great. (orig.) [German] Ziel: Bewertung von MRT-Befunden und klinischen Daten als Prognoseparameter fuer den mittelfristigen Heilungsverlauf der Osteochondrosis dissecans (OCD) an Knie- und Sprunggelenk. Zudem wird die Konsolidierung der OCD unter verschiedenen Therapieformen untersucht. Material und Methoden: 76 Patienten wurden vor und durchschnittlich 30 Monaten nach konservativer bzw. chirurgischer Therapie

  6. Reserves for nuclear power plant decommissioning and radwaste disposal in Germany. An analysis and evaluation from the angle of energy policy; Energiewirtschaftliche Bewertung der Rueckstellungen fuer die Entsorgung der deutschen Kernkraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buerger, V. [comp.

    1998-12-31

    eines derart gravierenden Problems stellen muss. Weiter wird untersucht, ob die absolute Hoehe der gebildeten Rueckstellungen mit den offiziell diskutierten Kostenschaetzungen in Einklang steht; ob also ausreichend Gelder zurueckgestellt werden oder ob die Rueckstellungen gar zu hoch sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt wird hierbei deutlich: Die Rueckstellungen im Kernenergiebereich sind von ihrer absoluten Hoehe her nicht mit Rueckstellungen zu anderen Zwecken z.B. fuer Pensionszahlungen, zu vergleichen. Sie haben fuer die rueckstellungsbildenden Unternehmen eine enorme Bedeutung als Kapitalquelle entwickelt. Dieses Kapital spielte und spielt immer noch eine erhebliche Rolle bei der Umwandlung von frueher vorwiegend auf den Stromsektor orientierten Unternehmen wie RWE, PreussenElektra und Bayernwerk zu modernen, international agierenden Mischkonzernen wie der RWE Holding, VEBA und VIAG. Es darf angenommen werden, dass die herausragende Rolle dieser Konzerne in der deutschen Volkswirtschaft ohne dieses Finanzpolster nicht in gleichem Umfang haette entwickelt werden koennen. (orig.)

  7. Verification of MR thermometry via in-vivo intralesional fluoroptic temperature measurement for laser-induced thermotherapy of liver metastases; Verifizierung der MR-Thermometrie mittels in vivo intralaesionaler, fluoroptischer Temperaturmessung fuer die laserinduzierte Thermotherapie von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Weinhold, N.; Mack, M.G.; Mueller, P.K.; Scholz, W.R.; Straub, R.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik; Roggan, A. [Laser- und Medizin-Technologie gGmbH, Berlin (Germany)

    1998-08-01

    To evaluate the correlation of MR-measured changes of signal intensity and invasive fluoroptic temperature measurements during MR-guided LITT of liver metastases. Results: In both sequences a gradually increasing signal loss could be documented during laser application which proved to be reversible after cessation of energy deposition. The percentage of decrease in signal intensity correlated directly with the measured increase of temperature. Invasive fluoroptical evaluation of temperature distribution after 10 min exposure time showed at 5 mm distance from the applicator an increase of temperature of 35 C, in 1O mm distance a mean increase of 9 C{+-}1.7, in 15 mm a mean increase of 7 C{+-}1.6 and in 20 mm a mean increase of 3 C{+-}0.5. This is evidence of thermal tissue damage up to 3 cm in diameter with laser monoapplication. The qualitative evaluation revealed a reproducible correlation of the extent of signal loss around the applicator and the finally induced degree of necrosis. Conclusion: Invasive fluoroptical temperature measurements prove the diagnostic reliability of MR thermometry for the online monitoring of LITT of liver metastases. (orig.) [Deutsch] Verifizierung der MR-Thermometrie mittels invasiver fluoroptischer, intralaesionaler Temperaturmessung fuer die laserinduzierte Thermotherapie von Lebermetastasen. Ergebnisse: Beide MR-Thermometrie-Sequenzen konnten einen zunehmenden Signalverlust um den Applikator waehrend der Laserapplikation dokumentieren, reversibel nach Ende der Energiezufuhr. Die invasive fluoroptische Temperaturmessung nach einer Expositionsdauer von 10 min zeigte in 5 mm Entfernung vom Applikator den hoechsten mittleren Temperaturanstieg ({Delta}T) von 35 C, in 10 mm Distanz war {Delta}T= 9 C{+-}1,7, in 15 mm Distanz 7 C{+-}1,6 und in 20 mm Distanz 3 C{+-}0,5. Die prozentuale Signalintensitaetsabnahme korrelierte mit dem gemessenen Temperaturanstieg. Diese Resultate bestaetigten die Ausdehnung der thermischen Gewebeschaedigung von

  8. The functionality of the new sequential manual gearbox by BMW for 325i and 330i; Die Funktionalitaet des neuen sequenziellen Getriebes von BMW fuer 325i und 330i

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hall, W.; Rastinger, B.; Strauss, G.; Heider, T. [BMW AG, Muenchen (Germany)

    2002-07-01

    The new sequential manual gearbox, known from Formula 1 and M3, will be offered now as a modified application in 330i and 325i for BMW's customers. The target group was defined as the sportive orientated driver, who prefers on one side the new man/machine interface and on the other side the advantages regarding driving fun and driving dynamics. The new sequential gearbox, based on the current 5-speed gearbox, represents a very compact solution and fulfills all quality requirements as a pre-filled and pre-checked system. (orig.) [German] Das automatisierte sequenzielle Schaltgetriebe, bekannt aus Formel 1 und M3, wird nun auch in einer modifizierten Auslegung fuer den Einsatz in 330i und 325i dem BMW Kunden angeboten. Die wesentliche Zielgruppe sind hierbei sehr sportlich orientierte Fahrer, die neben dem sportlich ausgerichteten neuen Bedienkonzept den Zugewinn an Fahrfreude und Fahrdynamik im Alltagsbetrieb zu schaetzen wissen. Auf der Basis des bewaehrten 5-Gang Handschaltgetriebes wurde ein sehr kompakt bauendes sequenzielles Schaltgetriebe realisiert, das hinsichtlich der vorgegebenen Packagesituation in der 3er-Baureihe eine gewichtsoptimierte Loesung repraesentiert. Die hohen Qualitaetsansprueche konnten konsequent umgesetzt werden, da bereits bei der Konzeptdefinition ein vorbefuelltes und vorgeprueftes System entschieden wurde, das keinen zusaetzlichen Montage- und Handlingsaufwand gegenueber dem konventionellen Handschaltgetriebe in den Fahrzeugwerken erfordert. (orig.)

  9. Computer science handbook. Vol. 13.3. Environmental computer science. Computer science methods for environmental protection and environmental research; Handbuch der Informatik. Bd. 13.3. Umweltinformatik. Informatikmethoden fuer Umweltschutz und Umweltforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Page, B. [ed.] [Hamburg Univ. (Germany). Fachbereich 18 - Informatik; Hilty, L.M. [ed.] [Hamburg Univ. (Germany). Fachbereich 18 - Informatik

    1994-12-31

    Environmental computer science is a new partial discipline of applied computer science, which makes use of methods and techniques of information processing in environmental protection. Thanks to the inter-disciplinary nature of environmental problems, computer science acts as a mediator between numerous disciplines and institutions in this sector. The handbook reflects the broad spectrum of state-of-the art environmental computer science. The following important subjects are dealt with: Environmental databases and information systems, environmental monitoring, modelling and simulation, visualization of environmental data and knowledge-based systems in the environmental sector. (orig.) [Deutsch] Umweltinformatik ist eine neue Teildisziplin der Angewandten Informatik, die Methoden und Techniken der Informationsverarbeitung fuer den Umweltschutz entwickelt und einsetzt. Durch den fachuebergreifenden Charakter der Umweltprobleme faellt der Informatik hier eine Vermittlerrolle zwischen zahlreichen Disziplinen und Institutionen zu. Dieses Handbuch stellt das breite Spektrum der Umweltinformatik auf dem aktuellen Stand der Forschung dar. Wichtige Themen sind Umweltdatenbanken und -informationssysteme, Umweltmonitoring, Modellbildung und Simulation, Visualisierung von Umweltdaten und wissensbasierte Systeme im Umweltbereich. (orig.)

  10. Spectroscopic studies on technetium and silicon. A solid-state laser system for the resonance-ionization spectroscopy; Spektroskopische Untersuchungen an Technetium und Silizium. Ein Festkoerperlasersystem fuer die Resonanzionisationsspektroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mattolat, Christoph

    2010-11-15

    This doctoral thesis describes advancement and refinement of the titanium:sapphire laser system of the working group LARISSA, Institut fuer Physik, Johannes Gutenberg- Universitaet Mainz and its application to resonance ionization spectroscopy. Activities on the laser systems comprised three major tasks: The output power of the conventional titanium:sapphire lasers could be increased by a factor of two in order to match the needs at resonance ionization laser ion source at ISOL facilities. Additionally, the laser system was complemented by a titanium:sapphire laser in Littrow geometry, which ensures a mode-hop free tuning range from 700 nm to 950 nm, and by an injection seeded titanium:sapphire laser with a spectral width of 20 MHz (in respect to a spectral width of 3 GHz for the conventional lasers). The performance of the new laser system was tested in spectroscopic investigations of highly excited atomic levels of gold and technetium. From the measured level positions the ionization potential of gold could be verified by using the Rydberg-Ritz formula, while the ionization potential of technetium could be determined precisely for the first time. Using the seeded titanium: sapphire laser Doppler-free two-photon spectroscopy inside a hot ionizer cavity was demonstrated. A width of the recorded resonances of 90 MHz was achieved and the hyperfine structure and isotope shift of stable silicon isotopes was well resolved with this method. (orig.)

  11. Pocket book of space HVAC engineering 01/02, including water heating and refrigeration engineering. 70. ed.; Taschenbuch fuer Heizung und Klimatechnik 01/02 - einschliesslich Warmwasser- und Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schramek, E.R. [ed.] [Dortmund Univ. (Germany). Lehrstuhl Technische Gebaeudeausruestung; Recknagel, H.; Sprenger, E.

    2001-07-01

    The 'Recknagel' reflects the state of the art of the space HVAC sector. It shows what is feasible today in heating, ventilation, air conditioning, water heating and refrigeration. Apart from the usual updates, this edition contains new chapers on: (a) Thermally active surfaces in rooms; (b) The new Energy Conservation Ordinance; (c) Fundamentals of constructional physics; (d) Refrigeration processes based on adsorption; (e) Projecting and maintenance; (f) Fuel cells; (g) Level gauging; (h) Fuzzy logic; (i) Copper tubes. [German] Der 'Recknagel' ist stets Stand der Technik. Seine Geschichte spiegelt die Entwicklung seiner Branche wider. Und er ist Antriebsfeder fuer Innovationen. Der neue Recknagel ist die Basis dessen, was heute in der Heizungs-, Lueftungs- und Klimatechnik (einschliesslich Warmwassererzeugung und Kaeltetechnik) machbar ist. Uebersichtlich gegliedert informiert er ueber die Grundlagen der heutigen Techniken und gibt einen Ausblick auf die Zukunft. Neben den erforderlichen Anpassungen wurden die nachfolgenden Abschnitte neu geschrieben: (a) Thermisch aktive Raumflaechen, (b) neue Energiesparverordnung, (c) bauphysikalische Grundlagen, (d) Adsorptionskaelteprozess, (e) Planung bis Instandhaltung, (f) Brennstoffzellen, (g) Fuellstandsmessung, (h) Fuzzi-Logik, (i) Kupferrohre. Kompetent und umfassend wird auch diese Neuauflage keine Frage unbeantwortet lassen. (orig.)

  12. Pocket book of space HVAC engineering 03/04, including water heating and refrigeration engineering. 71. ed.; Taschenbuch fuer Heizung und Klimatechnik 03/04 - einschliesslich Warmwasser- und Kaeltetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schramek, E.R. (ed.) [Dortmund Univ. (Germany); Recknagel, H.; Sprenger, E.

    2003-07-01

    The 'Recknagel' reflects the state of the art of the space HVAC sector. It shows what is feasible today in heating, ventilation, air conditioning, water heating and refrigeration. Apart from the usual updates, this edition contains new chapters on: (a) Thermally active surfaces in rooms; (b) The new Energy Conservation Ordinance; (c) Fundamentals of constructional physics; (d) Refrigeration processes based on adsorption; (e) Projecting and maintenance; (f) Fuel cells; (g) Level gauging; (h) Fuzzy logic; (i) Copper tubes. [German] Der 'Recknagel' ist stets Stand der Technik. Seine Geschichte spiegelt die Entwicklung seiner Branche wider. Und er ist Antriebsfeder fuer Innovationen. Der neue Recknagel ist die Basis dessen, was heute in der Heizungs-, Lueftungs- und Klimatechnik (einschliesslich Warmwassererzeugung und Kaeltetechnik) machbar ist. Uebersichtlich gegliedert informiert er ueber die Grundlagen der heutigen Techniken und gibt einen Ausblick auf die Zukunft. Neben den erforderlichen Anpassungen wurden die nachfolgenden Abschnitte neu geschrieben: (a) Thermisch aktive Raumflaechen, (b) neue Energiesparverordnung, (c) bauphysikalische Grundlagen, (d) Adsorptionskaelteprozess, (e) Planung bis Instandhaltung, (f) Brennstoffzellen, (g) Fuellstandsmessung, (h) Fuzzi-Logik, (i) Kupferrohre. Kompetent und umfassend wird auch diese Neuauflage keine Frage unbeantwortet lassen. (orig.)

  13. Quality management for engineers - with manual 'Quality management' on CD-ROM; Qualitaetsmanagement fuer Ingenieure - mit Handbuch 'Qualitaetsmanagement' auf CD-ROM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linss, G. [Techische Univ. Ilmenau (Germany). Inst. fuer Praezisionstechnik und Automation

    2001-07-01

    This textbook gives in a brief and understandable way basic knowledge about quality management and shows coherences with other fields, especially measuring techniques. The norm group for quality management, ISO 9000:2000 and following are also referred to. The extensive methods and instruments of quality management are described systematically, in categories according to the criteria of quality planning, product realisation, quality evaluation and quality improvement. Thus it is possible to get fast information about methods and instruments of quality management. The book also contains chapters about process management, total quality management (TQM), computer-aided quality management (CAQ), quality-related costs, product liability, environmental management and product conformity. [German] Dieses Lehrbuch vermittelt knapp und uebersichtlich das Grundwissen zum Qualitaetsmanagement und stellt Zusammenhaenge zu anderen Wissensgebieten, insbesondere zur Messtechnik, her. Dabei wird die Normenfamilie fuer das Qualitaetsmanagement ISO 9000:2000ff. behandelt. Die umfangreichen Methoden und Werkzeuge des Qualitaetsmanagements sind nach den inhaltlichen Kriterien Qualitaetsplanung, Produktrealisierung, Qualitaetsauswertung und Qualitaetsverbesserung systematisch beschrieben. Damit ist es moeglich, sich schnell ueber Methoden und Werkzeuge des Qualitaetsmanagements zu informieren. Kapitel zu Prozessmanagement, Total Quality Management (TQM), rechnergestuetztem Qualitaetsmanagement (CAQ), qualitaetsbezogenen Kosten, Produkthaftung, Umweltmanagement und Produktkonformitaet runden die Darstellungen ab. (orig.)

  14. Public relations in risk communication: risk pr. The importance of public relations for risk communication; Public Relations in der Risikokommunikation: Risiko-PR. Die Bedeutung von Public Relations fuer die Risikokommunikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehmann, K.

    2001-07-01

    Risks have become a central problem of our time, as is reflected in concepts like 'society at risk' and 'anti-technological attitude', in group protest against risks and against those who cause them, and last but not least in the critical attitude of the media. Against this background, organisations must needs enter the public discussion and be able to communicate professionally and convincingly in order to ensure their own success and further existence. The book describes the basic problems of risk research and risk communications and discusses inhowfar, and how, public relations strategies and instruments can help here. [German] Risiken werden verstaerkt zum Problem unserer Zeit. Das belegen nicht nur Begriffe wie 'Risikogesellschaft' und 'Technikfeindlichkeit', die in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen haben, sondern auch und vor allem nachhaltige Proteste von engagierten Gruppierungen gegen Risiken und deren Verursacher oder auch die kritische Berichterstattung der Medien. Vor diesem Hintergrund ist es fuer Organisationen erforderlich, in die oeffentliche Auseinandersetzung um Risiken einzusteigen und hier professionell und ueberzeugend zu kommunizieren, um den Organisationserfolg und Organisationsbestand zu sichern. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Grundprobleme der Risikoforschung und Risikokommunikation und diskutiert, ob und inwieweit Public Relations bei der Loesung dieser Probleme helfen koennen, da insbesondere Public Relations gezielt Strategien und Instrumente nutzen, um beispielsweise den Wissensstand der Oeffentlichkeit zu verbessern und den Dialog mit relevanten Teiloeffentlichkeiten zu foerdern. (orig.)

  15. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  16. X-ray microtomography, ultrasound and thermography for the characterization of defects in fiberglass and carbon fiber composite materials and elements; Roentgen-Mikrotomografie, Ultraschall und Thermographie fuer die Charakterisierung von Defekten in GFK- und CFK-Verbundwerkstoffen und -Elementen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunner, Andreas J.; Jerjen, Iwan; Plamondon, Mathieu; Furrer, Roman; Neuenschwander, Juerg [EMPA Eidgenoessische Materialpruefungs- und Forschungsanstalt, Duebendorf (Switzerland)

    2015-07-01

    Glass and carbon fiber reinforced plastics (GRP or CFRP composites) may have different defects that arise on the one hand in the manufacturing process and on the other hand occur or propagate under quasi-static or oscillating mechanical load. The characterization of the nature, location and size of defects is important among other things for optimization of manufacturing processes, modeling of material or component behavior and for the estimation of the useful life of components or structures from GFK or CFK composites. The contribution shows selected examples of the application of X-ray microtomography, ultrasound and thermography for the characterization of defects in fiberglass or carbon fiber composite components. In ''thick'' laminates and complex shapes the X-ray method is particularly suitable. [German] Glas- und Kohlenstoff-faserverstaerkte Kunststoffe (GFK- bzw. CFK-Verbundwerkstoffe) koennen unterschiedliche Defekte ausweisen, die einerseits im Herstellungsprozess entstehen und sich andererseits bei der Nutzung unter quasistatischer oder schwingender mechanischer Belastung ausbilden oder sich ausbreiten. Die Charakterisierung der Art, der Lage und der Groesse der Defekte ist u.a. fuer Optimierung der Herstellungsprozesse, Modellierung des Werkstoff- oder Bauteilverhaltens sowie der Abschaetzung der Nutzungsdauer von Komponenten oder Strukturen aus GFK- oder CFK-Verbundwerkstoffen wichtig. Der Beitrag zeigt ausgewaehlte Beispiele der Anwendung von Roentgen-Mikrotomografie, Ultraschall und Thermographie zur Charakterisierung von Defekten in GFK- oder CFK-Verbundwerkstoff-Bauteilen. Bei ''dicken'' Laminaten und komplexen Geometrien ist das Roentgenverfahren besonders geeignet.

  17. Development of a nitrogen-cooled cryoprobe with non-electric defrosting for use in corporeal cavities; Entwicklung einer stickstoffgekuehlten Kryosonde mit nicht-elektrischer Abtauung fuer den Einsatz in Koerperhoehlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, B. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Herzog, R. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Krantz, H. [Medizinische Akademie Dresden (Germany); Spoerl, E. [Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Cryotherapy has been used succesfully for about 20 years in the treatment of benign and malignant neoplasms of the skin or mucous membranes. A problematic circumstance is that cryoprobes applied while still body-warm induce formation of large ice crystals during the cooling process. To evade the adhesive forces developed by these crystals the probe must be defrosted at the end of the procedure. Cryoprobes for use in corporeal cavities must therefore be designed to specific technical requirements. This paper presents target specifications for the new development of a gynaecological cryoprobe. In this connection it explains the thermodynamic principle of function, its constructional realisation, and the technical concept employed for the design of a cryoprobe. (BWI) [Deutsch] Die Kryotherapie wird seit etwa 20 Jahren mit Erfolg zur Behandlung von gut- und boesartigen Neubildungen der Haut und der Schleimhaut eingesetzt. Bei koerperwarm aufgesetzten Kryosoden bilden sich allerdings waehrend des Abkuehlprozesses groessere Eiskristalle heraus, die Haftkraefte ausloesen, so dass die Sonde nach Therapieende abgetaut werden muss. Bei der Anwendung von Kryosonden in Koerperhoehlen ergeben sich deshalb besondere technische Forderungen. Der vorliegende Beitrag stellt die Zielstellung fuer die Neuentwicklung einer gynaekologischen Kryosonde vor. In diesem Zusammenhang wird auf das thermodynamische Funktionsprinzip sowie die konstruktive Umsetzung und das geraetetechnische Konzept eingegangen. (BWI)

  18. CO{sub 2} emission permits trading in Central and Eastern Europe - an opportunity for enterprises of the energy sector; CO{sub 2}-Emissionshandel in Mittel- und Osteuropa - eine Chance fuer Unternehmen des Energiesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bodnar, P.; Lipcsey, G. [Vertis Environmental Finance, Budapest (Hungary); Hannes, B.; Hauff, J. [A.T. Kearney GmbH, Duesseldorf (Germany)

    2002-07-01

    The contribution explains in detail the results of model-based analyses of the economic opportunities opened up to electric utilities and power plant operators in Central and Eastern European countries by an implementation of the emission permits trading schemes of the Kyoto Protocol. Today, the carbon dioxide emissions in those countries are clearly below the limits of the Kyoto Protocol, so that emission permits trading would offer a profitable playing field for the energy industry in those countries. (orig./CB) [German] Nach der Einigung auf die Ausgestaltung des Kyoto-Protokolls auf der Konferenz in Marrakesch und dem EU-Vorstoss mit der Veroeffentlichung eines Direktivenentwurfs zur Einfuehrung eines Emissionshandelssystems bis zum Jahr 2005 rueckt die konkrete Implementierung naeher. Die derzeitigen Emissionen in den Laendern Mittel- und Osteuropas (MOE) liegen deutlich unter den in Kyoto vereinbarten zulaessigen Emissionsmengen. Damit sind diese Laender Verkaeufer auf einem internationalen Markt fuer Emissionsrechte und koennen von ihrer Position profitieren. In diesem Beitrag werden die Bemuehungen zur Entwicklung nationaler Emissionshandelssysteme in den Laendern Mittel- und Osteuropas dargestellt. (orig./CB)

  19. Parameter- and technology evaluation. Version 2. MAGNETIC LEVITATED TRAINS for rapid- and mass transit traffic (Maglev Express); Parameter- und Technologieuntersuchung. Version 2. Magnetfahrtechnik fuer den schnellen Nah- und Regionalverkehr - Maglev Express (MEX)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mnich, P.; Benedickt, C.; Fritz, E.; Marschollek, M.; Stephan, A.; Hertner, C.; Dittrich, U.; Anders, J.

    2001-11-15

    To simulate rapid mass- and regional traffic utilization fields must be defined for city- shuttle and urban traffic. On the analog defined model routes computerized simulation is processed for magnetic systems with short stator propulsion STARLEM, with long stator systems Transrapid N and conventional wheel/rail engineering. Technical and economical data are compiled and results analysed. Life-cycle cost of magnetic train- and reference systems are evaluated and analysed. An estimation of the market potential in Germany and selected European countries is carried out. (orig/GL) [German] Zur Abbildung des schnellen Nah- und Regionalverkehrs werden die Einsatzfelder Stadt-, Shuttle- und Urbanverkehr definiert. Auf den analog hierzu definierten Modellstrecken werden fuer das Magnetbahnsystem mit Kurzstatorantrieb STARLIM und das Langstatorsystem Transrapid N sowie Referenzfahrzeuge aus der R/S-Technik Simulationsrechnungen durchgefuehrt. Betrieblich-technische und wirtschaftliche Daten werden zusammengestellt und die Ergebnisse analysiert. Die Lebenszykluskosten der Magnetbahnsysteme und der Referenzsysteme werden ermittelt und bewertet. Es wird eine Abschaetzung des Marktpotenzials in Deutschland und ausgewaehlten europaeischen Laendern vorgenommen. (orig.)

  20. Method for assessing modular concepts for reformate gas processing for PEM fuel cell systems for decentral power supply; Methodik zur Bewertung modularer Konzepte zur Reformatgasaufbereitung fuer PEM-Brennstoffzellenanlagen zur dezentralen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerber, J.

    2007-02-08

    The dissertation presents the fundamentals of hydrogen gas processing and CO gas purification methods and, on this basis, develops a method for energetic modularisation of the gas treatment process. All process stages are modelled and analyzed on the basis of mass and energy balances. The theoretical discussion of solution methods for the balance equations of the various process stages is limited to the steam reforming and CO gas purification system. Parameters are defined for energetic assessment of the process variants. The method leads to the identification of energetically optimized process variants. Its main goal is the optimum utilisation of process-internal energy and mass flows. The graphic pinch method is a key component of the method presented; it is adapted to the exemplary process. [German] In der Dissertation wird, ausgehend von der Darstellung der Grundlagen der Wasserstoffgasaufbereitungs- und CO-Gasreinigungsverfahren, eine Methodik zur energetischen Modularisierung des Gasaufbereitungsprozesses entwickelt. Die Modellierung und Analyse der einzelnen Prozessstufen erfolgt auf der Basis von Masse- und Energiebilanzen. Die theoretische Darstellung der Loesungsmethoden fuer die Bilanzgleichungen der einzelnen Prozessstufen ist dabei auf das System Dampfreformierung und CO-Gasreinigung eingegrenzt. Parameter zur energetischen Bewertung der Prozessvarianten werden definiert. Die Methodik fuehrt zur Eingrenzung energetisch optimierter Prozessvarianten. Ihr Hauptziel liegt in der optimalen Nutzung prozessinterner Energie- und Stoffstroeme. Ein zentraler Bestandteil der Methodik ist die graphische Pinch-Methode. Sie wird dem vorliegenden Prozess angepasst.

  1. Direct ultimate disposal of spent fuel. Simulation of shaft transport. Conceptual design of a shaft hoisting equipment with a payload of 85 t; Direkte Endlagerung ausgedienter Brennelemente DEAB. Simulation des Schachttransportes. Konzeption einer Schachtfoerderanlage fuer Schwerlasten bis 85 t Nutzlast (TA 1)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Filbert, W. [comp.; Kipka, P. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany); Simmich, K. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany); Weber, H. [Siemag Transplan GmbH, Netphen (Germany)

    1994-03-01

    The conceptual design is based on a Koepe hoist and is intended for transport of the POLLUX casks with a large hoisting cage and counterweight. The hoisting engine is comprised in a winding tower, with a designed rope load of approx. 214.2 t in the hoistway, and of approx. 171.7 t in the balance pit. The hoisting equipment is designed as an 8-rope system with the ropes measuring approx. 50 mm across. The design was to take into account the conceptual design of the planned radwaste repository, characterized by the fact that the upcast shaft (shaft hoisting system shaft 2) is to serve as the transport shaft for radwaste containers, as this function requires additional airlocks in order to avoid shortcircuiting of air. The design comprises all in all the port for the hoisting car receiving the containers from a cross-gate, the shaft emplacement equipment, the hoisting tower, control equipment, the shaft furniture, the hoisting engine, the ropes and materials handling device, the counterweight, communicators, balance rope devices, and the electric system. (orig./HP) [Deutsch] Es ist eine Koepe-Schachtfoerderanlage fuer POLLUX-Behaelter mit Grosskorb und Gegengewicht geplant. Fuer die Foerdermaschine wird eine Turmanordnung zugrunde gelegt. Die Seillast im Foerderturm wird ca. 214,2 t und die Seillast im Gegengewichtsturm ca. 171,7 t betragen. Die Schachtfoerderanlage ist als 8-Seil-Anlage konzipiert mit einem Einzelseildurchmesser von ca. 50 mm. Bei der Auslegung war die Konzeption eines Endlagers, bei der der ausziehende Wetterschacht (Schachtfoerderanlage Schacht 2) als Transportschacht fuer radioaktive Endlagergebinde vorgesehen ist, zu beruecksichtigen, da hier zusaetzlich Schachtschleusen vorhanden sein muessen um einen sogenannten Wetterkurzschluss zu vermeiden. Die konzeptionelle Auslegung umfasst, beginnend bei der Bereitstellungsposition des Plateauwagens nach der Uebergabe aus einem Querverschub, die Schachtbeschickungseinrichtung, den Foerderturm, die

  2. Aircraft Research Guideline 1999 - 2002: High pressure compressor - preliminary design as a basis for the development of an efficient and environmentally friendly core engine. Final report; Leitlinie Luftfahrtforschung 1999 - 2002: Hochdruckverdichter-Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinger, H.

    2001-08-01

    This report completes the documentation for the research project 'High Pressure Compressor - Preliminary Design as Basis for the Development of an Efficient and Environmentally Friendly Core Engine' which was funded by the Ministry of Economics of State Brandenburg. The objective of the project is to deliver a preliminary compressor aerodynamic design as well as design studies for an efficient, weight and cost improved compressor. The increase of stage pressure ratio and improved efficiency, whilst stage and blade count is reduced, has been achieved by advanced 3D methods. Compressor stability also at off-design conditions will be retained. The mechanical design focusses on a cost and weight optimised rotor not only for a conventional bladed discs but also for Blish stages. Various options for split casings have been developed and assessed. Alternative vortex reducers based on different design options have been carried out. The results from this project will be directly exploited in a follow-on project for a new nine-stage compressor. The new high pressure compressor will be a key element of the future two-shaft-engine architecture. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht schliesst das vom Land Brandenburg im Rahmen der Leitlinie Luftfahrtforschung gefoerderte Vorhaben 'Hochdruckverdichter - Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb' ab. Ziel dieses Vorhabens ist es, im Rahmen einer aerodynamischen Vorauslegung sowie Designstudien die notwendigen Technologien zu erarbeiten, um einen hinsichtlich Effizienz, Kosten, Gewicht und Wartungsintervallen verbesserten Hochdruckverdichter auszulegen. Die Erhoehung des Druckverhaeltnisses und des Wirkungsgrads bei verringerter Stufen- und Schaufelzahl sowie ein stabiles Betriebsverhalten auch ausserhalb des Auslegungspunktes wurde dabei durch eine aeusserst fortschrittliche 3D Schaufelauslegung erreicht. Auf der

  3. State Mines Inspectorate of Saarland and Rheinland-Pfalz, Mines Inspectorate Saarbruecken / Mines Inspectorate Rheinland-Pfalz. Annual report 2001. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken / Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 2001. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    2002-07-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz State Mines Inspectorate and the Mines Inspectorates of the two states provide an insight into the many activities of mines inspectorates and of the current trends in mining engineering. The importance of mining and regional raw materials management is stressed. [German] Der vorliegende Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz sowie der Bergaemter in beiden Bundeslaendern gibt einen Einblick in das vielfaeltige Arbeitsgebiet der Bergbehoerden. Gleichzeitig vermittelt er einen Ueberblick ueber die bergtechnische Entwicklung und unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus und der standortgebundenen Rohstoffwirtschaft.

  4. Installation of a thermal solar plant for education in the field of environment at the secondary school Flonheim; Einrichtung einer thermischen Solaranlage fuer Umweltbildungszwecke an der Grund- und Hauptschule Flonheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lawall, H. [Grund- und Hauptschule, Flonheim (Germany)]|[Schulaufsichtsbezirk Alzey-Worms (Germany)

    2002-07-01

    Arbeitslehre und zu Demonstrationszwecken fuer die Schulen im Kreis Alzey-Worms eingesetzt werden. Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten Methoden: Hauptschueler sind am besten ueber konkrete Anschauungsmoeglichkeiten und ueber praktischen Umgang mit den Dingen zum Lernen zu motivieren. Hier bietet sich mit dem Bau der Solaranlage leistungsgerecht die Moeglichkeit eines handlungs- und praxisorientierten Zugangs zum Thema. Nach dem didaktischen Einstieg in das Thema ueber einen kleinen Modellkollektor werden die Schuelerinnen und Schueler nun diese 'groessere' Anlage nach vorgegebenen Plaenen des Ingenieurbueros selbst aufbauen, zusammenbauen und in Betrieb nehmen. Es muss bewiesen werden, dass die eingefangene Sonnenenergie ausreicht, um genuegend warmes Wasser zum Haendewaschen oder gar zum Duschen zu gewinnen. In weiteren Arbeitsschritten geht es dann darum, den Wirkungsgrad der Anlage eventuell noch zu optimieren und die Messwerte auf einer Demowand sichtbar zu machen. Zum Ende des Unterrichtsabschnitts wird die Anlage wieder demontiert und fuer einen weiteren Einsatz im naechsten Schuljahr vorbereitet. (orig.)

  5. Kyphoplasty combined with intraoperative radiotherapy (Kypho-IORT). Alternative therapy for patients with oligometastatic spinal metastases; Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT). Therapiealternative fuer den oligometastasierten Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bludau, F.; Obertacke, U. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Orthopaedisch-Unfallchirurgisches Zentrum, Mannheim (Germany); Reis, T.; Schneider, F.; Clausen, S.; Wenz, F. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Mannheim (Germany)

    2015-10-15

    deutlich verbesserten Ueberlebenszeit, sondern auch zu einer Zunahme an ossaeren Metastasen bei Tumorpatienten. Die haeufigste Lokalisation stellt dabei die Wirbelsaeule dar, die Folge koennen Instabilitaet, Schmerz und neurologische Defizite sein. Das interdisziplinaere Tumormanagement der Wirbelsaeule umfasste bisher insbesondere die Stabilisierung und anschliessende Bestrahlung der Metastasen. Eine Reduktion der Eingriffsschwere und Morbiditaet sind ebenso wie die Beachtung und Erhalt der Autarkie des Patienten wichtige Zielparameter bei diesen palliativen Patienten. Die Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT) stellt eine weitere, moderne Behandlungsoption fuer Patienten dar, bei welcher minimal-invasiv eine lokale Hochdosisbestrahlung im Wirbelkoerper mittels niedrigenergetischen Roentgenstrahlen (50 kV) transpedikulaer vorgenommen wird. Unmittelbar anschliessend erfolgt die Stabilisierung des Wirbelkoerpers ueber das gleiche Portal mittels Kyphoplastie, sodass eine einzeitige Prozedur mit guter Schmerzreduktion und guter lokaler Tumorkontrolle erzielt werden kann. Neben der Praesentation klinischer Daten werden die Indikationsstellungen zur Kypho-IORT in diesem Artikel kritisch dargestellt und mit anderen Therapieoptionen verglichen. Methodische Verbesserungen und Moeglichkeiten zur weiteren Individualisierung der Therapie werden aufgezeigt. Die Kypho-IORT ist eine neue Behandlungsoption fuer Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen. Nach ueber 100 erfolgreichen Anwendungen sind technische Machbarkeit, Patientensicherheit und gute lokale Tumorkontrolle dargelegt, sodass eine Anwendung im klinischen Alltag moeglich und sinnvoll erscheint. Eine Phase-II-Dosiseskalationsstudie ist abgeschlossen und zur Publikation eingereicht, eine Phase-III-Studie zum Vergleich mit konventioneller Bestrahlung ist begonnen worden. (orig.)

  6. A three-axial failure model for concretes taking into account strain rate effects in case of high velocity loads; Ein dreiaxiales Schaedigungsmodell fuer Beton unter Einschluss des Dehnrateneffekts bei Hochgeschwindigkeitsbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt-Hurtienne, B.

    2000-07-01

    is verified by selected quasistatic and dynamic test curves. The simulation of split Hopkinson bar loading histories modelling the complete test setup within an explicit finite element code yields good agreement with experimental results. The introduction of the dynamic damage relaxation into the constitutive law also prevents spurious mesh sensitive localisation during the solution of wave propagation problems. The simulation of concrete perforation experiments demonstrates the strain rate effect on the penetration resistance in high velocity impact problems. (orig.) [German] Experimentelle Untersuchungen zum dynamischen Bruchverhalten von Beton weisen eine kurzzeitige Festigkeitssteigerung nach, die mit der Dehnrate ueberproportional zunimmt. Die dynamische Spannungs-Dehnungs-Beziehung von Beton wird darueber hinaus nicht nur von der jeweils herrschenden Dehnrate bestimmt, sondern von der gesamten Belastungsgeschichte. Trotz dieser Erkenntnisse wird der Dehnrateneffekt in Hydrocodes in der Regel ueber einfachste Festigkeitssteigerungsfaktoren im Stoffgesetz definiert, die nur von der aktuellen Dehnrate abhaengen. Dynamische Belastungsgeschichten mit Be- und Entladung, die z.B. mit der Split-Hopkinson-Bar Apparatur gemessen werden, koennen mit diesen Ansaetzen nicht abgebildet werden. Die fehlende physikalische Begruendung bei der Formulierung von dynamischen Stoffgesetzen ist in der vorliegenden Arbeit der Ausgangspunkt fuer die Entwicklung eines phaenomenologischen Stoffgesetzes unter Beruecksichtigung der Belastungsgeschichte. Fuer den zeitinvarianten Anteil des Materialmodells wird ein gekoppeltes Schaedigungs-Plastizitaetsmodell hergeleitet. Der Schaedigungsanteil bildet die anisotrope elastische Schwaechung durch Mikrorissbildung ab, waehrend die innere Reibung der Mikrorissufer vor allem unter Druckbeanspruchungszustaenden durch den Plastizitaetsanteil beschrieben wird. Der Einfluss der Dehnrate auf die dynamische Festigkeit von Beton kann physikalisch auf

  7. Materials and energy balance of a university - development of an environmental management concept for universities based on the example of Osnabrueck university. Final report; Stoff- und Energieflussanalyse einer Universitaet - Erstellung eines Umweltmanagementkonzepts fuer Hochschulen am Beispiel der Universitaet Osnabrueck. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthies, M.; Viebahn, P.

    1999-04-01

    A material and energy analysis of Osnabrueck university was established with the goal of drawing up an environmental management concept for universities in general. The eco-balance was established in accordance with environmental specifications for energy, traffic, water, waste water, materials, waste and terrain. An environmental protection programme was developed on this basis, as well as an environmental information system for the university. The final stage comprised networking activities (eco-campus.net). A bibliography is presented. [German] In Abschnitt I wird zunaechst eine Zusammenfassung der Projektergebnisse gegeben (Kapitel 2). Die ausfuehrliche Darstellung des Projektes beginnt in Kapitel 3 mit einem Ueberblick ueber das Projekt und seine Entstehung. In Kapitel 4 wird ein Ueberblick ueber die Universitaet Osnabrueck gegeben; in Kapitel 5 wird die Notwendigkeit eines UMS' fuer Hochschulen begruendet und als eines der moeglichen Instrumente die EG-Oeko-Audit-Verordnung beschrieben. In Abschnitt II beginnt die Beschreibung der einzelnen Bausteine des Osnabruecker Umweltmanagement-Modells. In Kapitel 6 wird dargestellt, wie die umweltrelevanten Taetigkeiten in den Organisationsstrukturen der Universitaet verankert werden sollten (Baustein UM 1). In den Kapiteln 7 und 8 werden die Umweltleitlinien der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 2) sowie die externen Umweltvorschriften (Baustein UM 3) wiedergegeben. In Abschnitt III erfolgt die Erstellung der Oekobilanz der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 4), der Schwerpunkt des Projektes. In Kapitel 9 wird zunaechst eine Einfuehrung in die Oekobilanzierung gegeben. In Kapitel 10 folgt die Zieldefinition und die Beschreibung der Sachbilanz. Hier wird auch auf die verwendete Software UMBERTO naeher eingegangen. In den Kapiteln 11-16 werden die Teilbilanzen Energie, Verkehr, Wasser und Abwasser, Materialien, Abfaelle und Flaechen beschrieben. In Kapitel 17 erfolgt schliesslich die Zusammenfuehrung der

  8. Characterisation of laser induced thermal radiation for the experimental investigation of heavy ion interactions with plasma; Charakterisierung lasererzeugter Hohlraumstrahlung fuer die experimentelle Untersuchung der Wechselwirkung von Schwerionen mit Plasmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hessling, Thomas

    2010-02-08

    One major area of interest of the plasma physics group at the GSI Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung GmbH (GSI Helmholtz Centre for Heavy Ion Research) and the laser and plasma physics group at the Institut fuer Kernphysik (Nuclear Physics Institute) of the University of Technology Darmstadt is the determination of the energy loss of heavy ions in plasma. The experimental area Z6 at GSI offers the unique opportunity for this in the combination of the ion accelerator UNILAC with two high energy laser systems: nhelix and PHELIX. In recent experiments a thin carbon foil is probed by regular ion bunches every 9.2 ns. A laser pulse of one or both of the laser systems heats the foil to the plasma state at a certain time. The change in arrival time of each ion bunch at a stop detector allows to determine the energy loss in the plasma. In addition to this experimental scheme with a directly heated foil a different scheme with indirectly heated targets is investigated. The laser is unable to penetrate the foil and thus deposits its energy on the surface, leading to gradients in density and temperature. In the indirectly heated set-up the laser energy is converted into thermal X-Rays in a converter hohlraum. A secondary cavity, containing the interaction target for the ion beam, is attached to the converter and heated homogeneously by the X-Rays. In the present work the thermal radiation from a converter cavity with a diameter of either 750 m or 650 m was investigated. The frequency-doubled nhelix beam (532 nm wavelength) with energies of up to 30 joules in six to seven nanoseconds (FWHM) was used as the heating laser. A new diode spectrometer, specifically designed for the temperature measurement, recorded the absolute radiation intensity at four different wavelengths and resolved the temperature evolution during the heating phase. Maximum values between 32 eV and 38 eV have been determined in various measurements. In addition to the temporal characterisation the

  9. Comparison of noninvasive MRT-procedures for the temperature measurement for the application during medical thermal therapies; Vergleich nichtinvasiver MRT-Verfahren zur Temperaturmessung fuer den Einsatz bei medizinischen Thermotherapien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rademaker, G.; Jenne, J.W.; Rastert, R.; Roeder, D.; Schad, L.R. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Biophysik und Medizinische Strahlenphysik, Heidelberg (Germany)

    2003-07-01

    Novel methods for hyperthermia tumor therapy, such as high-intensity focused ultrasound (HIFU) or laser-induced thermotherapy (LITT), require accurate non-invasive temperature monitoring. Non-invasive temperature measurement using magnetic resonance imaging (MRI) is based on the analysis of changes in longitudinal relaxation time (T1), diffusion coefficient (D), or water proton resonance frequency (PRF). The purpose of this study was the development and comparative analysis of the three different approaches of MRI temperature monitoring (T1, D, and PRF). Measurements in phantoms (e.g., ultrasound gel) resulted in the following percent changes: T1-relaxation time: 1.98%/ C; diffusion coefficient: 2.22%/ C; and PRF: -0,0101 ppm/ C. All measurements were in good agreement with the literature. Temperature resolutions could also be measured from the inverse correlation of the data over the whole calibration range: T1: 2.1{+-}0.6 C; D: 0.93{+-}0.2 C; and PRF: 1.4{+-}0.3 C. The diffusion and PRF methods were not applicable in fatty tissue. The use of the diffusion method was restricted due to prolonged echo time and anisotropic diffusion in tissue. Initial tests with rabbit muscle tissue in vivo indicated that MR thermometry via T1 and PRF procedures is feasible to monitor the local heating process induced by HIFU. The ultrasound applicators in the MR scanner did not substantially interfere with image quality. (orig.) [German] Neue Hyperthermieverfahren zur Tumortherapie basieren auf hochenergetischem fokussiertem ultraschall (HIFU) oder laserinduzierter thermotherapie (LITT). Fuer diese Verfahren ist eine genaue nichtinvasive Temperaturkontrolle erforderlich. Die nichtinvasiven Temperaturdarstellungen mit der magnetresonanztomographie (MRT) basieren auf Aenderung der longitudinalen Relaxationszeit (T{sub 1}), des diffusionskoeffizienten (D) oder der protonenresonanzfrequenz (PRF). Das Ziel waren die Entwicklung und der Vergleich der drei unterschiedlichen Methoden (T

  10. Generic safety questions. evaluation of investigations, studies and expertises of other states for the knowledge base GeSi; Generische Sicherheitsfragen. Auswertung von Untersuchungen, Studien und Gutachten anderer Staaten fuer die Wissensbasis GeSi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boenigke, Guenther; Eismar, Shanna

    2016-03-15

    For the non-profit-making expert organization Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, maintaining know-how and broadening its knowledge in the field of nuclear safety is of fundamental relevance. One important approach to achieving this goal is to collect and assess national and international findings and events in the field of nuclear safety e.g. in connection with generic issues - i.e. issues that are not specific to a particular plant. The GeSi/GeSi International database and its subsystems serves for reflecting the current state of the art in science and technology in the field of generic issues and also as a tool in the area of knowledge management. Within the framework of Project 3611 I 01500 sponsored by the BMUB, information on these issues was compiled systematically. The aim of the project was to examine the safety issues that are cur-rently discussed at national and international level with regard to their relevance for the conditions prevailing in Germany and to follow up in detail those issues that are of relevance for national safety practice. Similar knowledge databases also exist in other major nuclear-power-plant-operating countries such as the US, Canada, and France. At present (September 2014), there are 303 issues in the overall database, of which 23 are assessed to be of ''high'' significance for German plants. Of these, 16 issues belong to the sub-database for generic safety issues (GSI) and seven belong to the sub-database for generic research issues (GFO). The database GSI currently contains 138 issues that need to be further addressed and 101 issues that are considered as solved. 43 issues from the database GFO require further investigation, while 21 issues are considered as solved.

  11. Investigations on the bioavailability of traffic-related platinum group elements (PGE) to the aquatic fauna with special consideration being given to palladium; Untersuchungen zur Bioverfuegbarkeit Kfz-emittierter Platingruppenelemente (PGE) fuer die aquatische Fauna unter besonderer Beruecksichtigung von Palladium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sures, B.; Thielen, F.; Zimmermann, S. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Zoologisches Inst.

    2002-07-01

    The uptake and accumulation of the traffic-related platinum group elements (PGE) Pt, Pd and Rh by the aquatic fauna was investigated. Zebra mussels, eels and barbels were maintained in water containing either road dust or ground catalytic converter material. Following the exposure, samples of fish liver and kidney, as well as the soft tissues of the mussels, were analysed. Our results revealed that all three catalytic noble metals were accumulated by aquatic organisms. The highest bioavailability was found for Pd, followed by Pt and Rh. The concentration factor of Pd for Dreissena polymorpha was 5 times higher compared with Pb and only 6 times lower than the essential element Cu. With regard to the increasing emission of Pd the level of this metal has to be monitored very carefully in the environment. (orig.) [German] Die Aufnahme und Anreicherung der Kfz-buertigen Platingruppenelemente (PGE) Pt, Pd und Rh durch aquatische Tiere wurde an Dreikantmuscheln, Aalen und Barben untersucht. Hierzu wurden die Testorganismen in Wasser mit Strassenstaub einer stark befahrenen Strasse oder mit zerriebenem Autokatalysatormaterial ueber mehrere Wochen exponiert und anschliessend Leber und Niere der Fische sowie das Weichgewebe der Muscheln analysiert. Im Rahmen dieser Studien konnte nachgewiesen werden, dass alle drei Edelmetalle durch Fische wie durch Muscheln aufgenommen und angereichert werden. Fuer Pd fand sich die hoechste Bioverfuegbarkeit, gefolgt von Pt und Rh. Das Ausmass der Aufnahme von Pd durch Dreissena polymorpha war ca. 5fach hoeher als von Pb und 6fach niedriger verglichen mit dem essenziellen Element Cu. In Anbetracht der steigenden Emission von Pd sollte ein Umweltmonitoring die Verbreitung von Pd in der Umwelt klaeren. (orig.)

  12. Nomogram technique for designing buildings thar are thermally comfortable in summer; Nomogrammverfahren fuer die Planung von Massnahmen zum sommerlichen Waermeschutz. Raumtemperatur 26 C und nur selten waermer - sind Test-Referenzjahre zum Nachweis geeignet?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaust, G. [ITA Ingenieurgesellschaft fuer Technische Akustik Weimar mbH, Weimar-Legefeld (Germany)

    2004-02-01

    German Standard DIN 4108 ''thermal protection and energy economy in buildings'', part 2: ''Minimum requirements for thermal insulation'', defines minimum requirements for the design of buildings under summer conditions. While the current DIN 4108 specifies limits for the internal temperature depending on the climatic region, due to the complexity of the interrelationships no technique for calculating the room temperature is provided. In order to enable designers to estimate the room temperature during the early design stages with relatively little effort to ensure a robust design, a nomogram technique for dimensioning thermal protection under summer conditions is presented that takes into account all relevant parameters influencing the room temperature. These parameters are explained. The procedure for dimensioning thermal protection under summer conditions is illustrated by means of an example. (orig.) [German] In DIN 4108 Teil 2 ''Waermeschutz- und Energie-Einsparung in Gebaeuden, Mindestanforderungen an den Waermeschutz'' werden Mindestanforderungen an den sommerlichen Waermeschutz von Gebaeuden gestellt. Zwar werden nach der gueltigen DIN 4108 fuer die Innentemperatur in Abhaengigkeit von der Klimaregion Grenzwerte benannt, der rechnerische Nachweis der Raumtemperatur wird wegen der Komplexitaet der Zusammenhaenge jedoch nicht gefuehrt. Damit auch im Sinne von Planungssicherheit die Raumtemperatur bereits waehrend der Vorplanung mit verhaeltnismaessig geringem Aufwand vom Planer abgeschaetzt werden kann, wird an dieser Stelle ein Nomogrammverfahren zur Bemessung des sommerlichen Waermeschutzes vorgestellt, das alle wesentlichen, die Raumtemperatur beeinflussenden Groessen beruecksichtigt. Diese Groessen werden erlaeutert. Ein Beispiel verdeutlicht die Verfahrensweise zur Bemessung des sommerlichen Waermeschutzes. (orig.)

  13. TA project 'Elements of a strategy for sustainable development in the energy sector'. Preliminary study; TA-Projekt 'Elemente einer Strategie fuer eine nachhaltige Energieversorgung'. Vorstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, T.; Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2000-12-01

    The issue of projecting policies ensuring appropriate energy supply in the future has become more important in Germany after conclusion of the agreement on a long-term nuclear power phase-out. A recent comparative analysis of a selection of scientific studies forecasting the implications of a nuclear power phase-out has shown that there is demand for more studies examining the issue in greater detail, and on the basis of an enlarged scope of research topics. Hence the present study, intended as a preliminary analysis, will investigate the potential, conditions of successful application, conceivable support schemes, and effects of those policy options that in any case, apart from the nuclear power phase-out scenario, are of essential importance in the context of building the proper conditions for sustainable development of Germany's energy sector. The options and strategies examined are: stepping up energy efficiency programmes and incentives, enhancing exploitation of the considerable potential of renewable energy sources, considering problems and benefits of enhanced use of fossil energy sources, primarily natural gas. (orig./CB) [German] Die Frage der zukuenftigen Ausgestaltung der Energieversorgung hat nach der Vereinbarung ueber den langfristigen Kernenergie-Ausstieg einen hoeheren Stellenwert erhalten. Nach Vorliegen einer vergleichenden Analyse ausgewaehlter wissenschaftlicher Studien zu den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde deutlich, dass vertiefende Untersuchungen noetig sind, und dass das Thema umfassender formuliert werden muss. Die vorliegende Analyse in der Form einer Vorstudie untersucht daher die Potenziale, Einsatzbedingungen, Foerdermoeglichleiten und Auswirkungen derjenigen strategischen Optionen, die auf jeden Fall, abgesehen von den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Kernenergie, von zentraler Bedeutung fuer eine langfristig nachhaltige Entwicklung im Energiesektor Deutschlands sein werden

  14. Simulation of the propagation and deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons for a winter-time period in Baden-Wuerttemberg; Simulation der Ausbreitung und Deposition von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen fuer eine Winterepisode in Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nester, K. [Forschungzentrum Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung

    1997-12-31

    Polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) belong to the group of environmentally hazardous substances because of their cancerogenous effect. They occur both as gases and in particulate form and are released by man into the atmosphere as combustion products. They play a role not only in the atmosphere but also in soil. An essential process permitting these substances to penetrate into the soil is by deposition from the atmosphere.- The study had the aim of assessing atmospheric PAH deposition to the soil. The outcome is used to simulate PAH behaviour in soil, a task which also forms part of the interlaboratory project `soil`. As PAHs are regularly measured only in a few places, PAH transfer from atmosphere to soil needs to be numerically modelled. That the model can do this was first of all to be demonstrated for a short period. The result is described in the paper. Subsequently, statements regarding long-term PAH transfer are attempted. (orig.) [Deutsch] Die Polycyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) gehoeren wegen ihrer kanzerogenen Wirkungen zu den umweltbelastenden Substanzen. Sie treten sowohl als Gase als auch als Partikel auf und werden antropogen als Verbrennungsprodukte in die Atmosphaere freigesetzt. Neben ihrer Wirkung in der Atmosphaere spielen sie im Boden eine Rolle. Ein wesentlicher Prozess, der diese Substanzen in den Boden gelangen laesst, ist die Deposition aus der Atmosphaere zum Boden. Ziel der Untersuchungen war es, den atmosphaerischen Eintrag der PAK in den Boden zu bestimmen. Dieser Eintrag dient der Simulation des Verhaltens der PAK im Boden, der ebenfalls Bestandteil des Verbundprojekts `Boden` war. Da es nur wenige Stellen gibt, an denen regelmaessig PAK`s gemessen werden, ist es notwendig, den PAK Eintrag aus der Atmosphaere zum Boden mittels Modellrechnungen abzuschaetzen. Dabei sollte zunaechst fuer eine kurze Episode gezeigt werden, dass das Modell in der Lage ist, dies zu leisten. Dieses Ergebnis wird im folgenden vorgestellt

  15. Development of a photovoltaic-experimental system for the instruction at schools as a portable complete system. Final report; Entwicklung eines Photovoltaik-Experimentiersystems fuer den Unterricht in Schulen als portables Komplettsystem. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunsch, H.

    1999-07-14

    The available products on the German market were found out and given an opinion on. The offered systems do not meet all requirements on a competent and adequate education in the field of photovoltaic. Within the scope of the intention a photovoltaic-experimental system for the instruction at schools will be developed. As a complete system with the components fit into a special bag it should master all tass. After providing the first draft, an examination for using components being already on the market followed, as well as the experimental building up and testing of new developments. Selecting the most qualified components, several models were manufactured and later on a complete system was built up with having regard to the still necessary modifications. Ensuing the didactic material was achieved and the complete system was tested in practical operation. The result is a photovoltaic-experimental system capable of being produced in series production according to the target. With the developed product it is possible to show and to impart quick and easy the fundamentals in the field of photovoltaic. (orig.) [German] Die auf dem deutschen Markt erhaeltlichen Produkte wurden ermittelt und bewertet. Die angebotenen Systeme entsprechen nicht oder nur eingeschraenkt den Anforderungen an eine kompetente, umfassende und dem Thema Photovoltaik angemessene Ausbildung. Im Rahmen des Vorhabens wird ein Photovoltaik-Experimentiersystem fuer den Unterricht an allgemeinbildenden Schulen entwickelt. Als Komplettsystem mit der Unterbringung des Experimentiermaterials in einem speziellen Koffer soll es schueler-, themen-, und praxigerecht sein. Nach der Konzepterstellung erfolgte die Untersuchung zur Nutzung bereits auf dem Markt befindlicher Komponenten sowie die labormaessige Erstellung von Neuentwicklungen und deren Erprobung. Nach Vorauswahl der Komponenten wurden mehrere Muster hergestellt und spaeter mit noch notwendigen Aenderungen ein Gesamtsystem erstellt. Anschliessend

  16. Granular magnetic ultrathin multilayer films Fe/FeO on Al substrates, modelling of a 1 D granular thin film for EMC applications; Granulare ultraduenne Nanoschichtsysteme Fe/FeO auf Aluminiumsubstrat, Modellierung einer 1 D ultraduennen granularen Schicht fuer elektromagnetische Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) der Flachbandkabeltechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graebner, F.; Hirsch, D.; Herrmann, R.; Rabe, C.; Winkler, R.; Mueller, T.; Hungsberg, A.; Kallmeyer, C. [Kompetenzzentrum BRUNEL IMG GmbH, Nordhausen (Germany)

    2008-07-15

    Hematite ferrite thin films in granular structures have attracted much attention as materials with unique proper ties. One of these properties is enhanced microwave absorption for a good EMC application. This gives a possibility to absorption electro magnetic covers (EMC) of cable application with ultrathin thickness and granular structure. The Electromagnetic Compatibility absorption of granular Ferrite polycristalline sample is 6 - 7 dB in the GH z - range. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die magnetischen Verluste, welche nach dem phaenomenologischen Modell von Landau Lifschitz betrachtet werden, koennen unter Nutzung der mikroskopischen und makroskopischen Werkstoffeigenschaften entwickelt werden. Jedoch beziehen sich diese Betrachtungen auf kristalline Schichten und nicht auf reale granulare Strukturen. Granulare Strukturen sollen [ 2 ] eine hoehere Absorption der elektromagnetischen Energie realisieren koennen als kristalline Schichten. Ziel dieser Arbeit ist es ein Simulationsmodell unter Nutzung realer amorpher und kristalliner Schichteigenschaften aufzubauen und einen Designhinweis zur Entwicklung einer Schicht hin zu hoeheren Absorptionen aufzuzeigen. Die erhoehte Absorption der granularen Nanomaterialien soll in elektromagnetischer Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) fuer Leitungen und Schichten fuer Entstoerfolien eingesetzt werden. Eine RF - Materialanalyse, eine AFM - Schichtanalyse und EMV - Analyse schliesst den Kreis zum Materialdesign und EMV zur Industrieanwendung als Absorbermaterial bzw. Entstoermaterial. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  17. Redox catalysts for the oxidative functionalisation of alkanes and methyl aromatics. Part project: Oxidation and ammoxidation of propane to acrolein and acrylonitride. Final report; Redox-Katalysatoren fuer die oxidative Funktionalisierung von Alkanen und Methylaromaten. Teilprojekt: Oxidation und Ammoxidation von Propan zu Acrolein und Acrylnitril. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baerns, M.

    1996-04-01

    Acrolein (ACRO) and acrylonitrile (ACN) yields obtained by direct conversion of propane using any of the hitherto known catalysts are too low for technical applications (Y{sub ACRO,max}=13%, Y{sub ACN,max}=58%). The purpose of the present project was therefore to provide the groundwater for a mechanistically based development of a suitable catalyst. This was to be done by identifying elementary reaction steps and determining the desired properties of the catalyst. This was to be done by identifying elementary reaction steps and determining the desired properties of the catalyst. Candidate catalytic solids were characterised by various physicochemical methods and examined with regard to their catalytic mechanism under both transient and steady conditions. (orig./SR) [Deutsch] Die direkte Umsetzung von Propan zu Acrolein (ACRO) bzw. Acrylnitril (ACN) ist an bislang bekannten Katalysatoren nur mit Ausbeuten (Y{sub ACRO,max}=13%, Y{sub ACN,max}=58%) moeglich, die fuer technische Anwendungen zu gering sind. In diesem Projekt sollten deshalb als Basis fuer eine mechanistisch begruendete Katalysatorentwicklung, elementare Reaktionsschritte identifiziert und notwendige Katalysatoreigenschaften ermittelt werden. Hierzu wurden geeignet erscheinende katalytische Feststoffe mit unterschiedlichen physikalisch-chemischen Methoden charakterisiert und auf ihre katalytische Wirkungsweise mit Transientenmethoden und unter stationaeren Bedingungen untersucht. (orig./SR)

  18. Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration (PHOTOX). Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology (KOVOX). Final report of Part 2; Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX). Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX). Abschlussbericht zum Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, G.; Fabian, P. [eds.

    1997-04-01

    The air-chemical components ozone and PAN (peroxy acetyl nitrate), their precursors NO and NO{sub 2} and the meteorological parameters air temperature, humidity, global radiation, wind direction and wind velocity were measured in the framework of a research project (PHOTOX - Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration) carried out by the Department of Bioclimatology and Pollution Research. Further, a wide range of anthropogenic and biogenic hydrocarbons, which are important groups of precursors of photooxidants and potential pollution factors, were measured in the framework of another research project (KOVOX - Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology). (orig/SR) [Deutsch] Die Messung der luftchemischen Komponenten Ozon und PAN (Peroxiacetylnitrat), deren Vorlaeufersubstanzen Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) sowie deren meteorologischen Parameter Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Globalstrahlung, Windrichtung und Windgeschwindigkeit wurde im Rahmen des am Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immisionsforschung laufenden Forschungsvorhabens ``Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX)`` durchgefuehrt. Des weiteren erfolgte die Messung einer breiten Palette anthropogener und biogener Kohlenwasserstoffe als wichtige Gruppen der Vorlaeufersubstanzen zur Photooxidantienbildung und moeglicher Wirkfaktoren, im Rahmen des Projektes ``Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX)``. (orig./BW)

  19. From CargoLifter hangar to Tropical Island Resort - climate and energy design for the world's largest covered tropical amusement park.; Von der Werfthalle des CargoLifter zum Tropical Island Resort: Klima- und Energiekonzept fuer den weltweit groessten ueberdachten tropischen Freizeitpark

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Post, Heinrich [SIAT Generalplanung GmbH, Rosenheimer Strasse 145, 81671 Muenchen (Germany)

    2004-12-01

    For the redesign of the former hangar of CargoLifter into ''Tropical Island Resort'' the basic steps of climate engineering during preliminary planning stage are specified. First of all the indoor climate concepts for winter and summer conditions are presented, resulting from complex, dynamical building and airfluid simulations regarding building analysis, usage demands, outdoor climate and optimization of technical equipment. Finally energie strategy of Tropical Island Resort is characterized. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Fuer die Umplanung der ehemaligen CargoLifter-Halle zum ''Tropical Island Resort'' werden die wesentlichen Schritte des Climaengineering im Rahmen der Vorplanung beschrieben. Zunaechst werden die Klimakonzepte fuer den winterlichen- und sommerlichen Betriebsfall vorgestellt, die sich nach der Analyse von Baukoerper, Nutzungsanforderungen und Aussenklima und der Optimierung der technischen Anlagenparameter im Rahmen von komplexen, dynamischen Gebaeude- und Raumstroemungssimulationen ergaben. Abschliessend wird das Energiekonzept des Tropical Island Resort beschrieben. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Chemical problems in comet simulation experiments KOSI. Contributions of Institut fuer Chemie 1 (Nuklearchemie), Forschungszentrum Juelich to Schwerpunktprogramm 'Kleine Koerper im Sonnensystem' of Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG for the period 15 February 1989 to 17 February 1991. Chemische Probleme bei Kometensimulations-Experimenten KOSI. Beitraege 1989/1991 des Instituts fuer Chemie 1 (Nuklearchemie) des Forschungszentrums Juelich GmbH zum DFG-Schwerpunktprogramm 'Kleine Koerper im Sonnensystem'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roessler, K.

    1991-02-01

    The report informs on preparation of analog material for the comet simulation experiments KOSI in the big Space Simulator Chamber of Institut fuer Raumsimulation DLR-Koeln, and the preceding laboratory studies in Juelich. In three experiments KOSI-5 to 7, 'organic solids' were introduced: CH{sub 3}OH, charcoal, and kerogen. The cryohandling in glove boxes with LN{sub 2} baths and the analysis of unirradiated standard and insolated main samples are described. Visual inspection of the interior of the analogs, analysis of concentration profiles of the components and test of material strength by drilling revealed an interesting phenomenon: Volatile components such as CO{sub 2} or CH{sub 3}OH do not only diffuse outoff the mineral-ice sample, but also into its colder interior. This inward diffusion leads to enrichment layers characterized by formation of brilliant crystallites or solidification to inner crusts. These layers are arranged in a way that the more volatile compounds recrystallize deeper in the interior, such as in a kind of 'thermochromatography'. The solidification by condensation in the interior is the stronger, the higher the content of solid material (minerals, carbon, kerogen) and negligible in pure H{sub 2}O-CO{sub 2}-ice samples. A VUV-source is applied in the space simulator to complete the light spectrum with respect to the photons with kinetic energies up to 10 eV which are characteristic for the real solar spectrum but do not exist in the light from Xenon-lamps which constitute the source for the artifical sun in KOSI. Single constituents of the analog samples are tested for their behaviour during photolysis in a small vacuum chamber in KFA Juelich. Optical spectroscopy data of some of the solid constituents (olivine, montmorillonite, kerogen) of the KOSI-7 material is reported for many spectroscopic methods (transmission, reflexion, FTIR, FTRAMAN, photoacoustic detection etc.). (orig.).

  1. Design, construction and testing of holographic PV concentrator modules and construction of a pilot plant for serial production of the holographic optical concentrator system on flexible foils. Follow-up project: Completion of the production process for mass production of large format holographic optical elements on flexible foils for solar technology. Final report; Auslegung, Konstruktion und Test von holographischen PV-Konzentratormodulen und Aufbau einer Pilotanlage zur Serienfertigung der holographischen Konzentratoroptik auf flexiblen Folien. Anschlussvorhaben: Vervollstaendigung der Produktionsverfahren fuer die Serienfertigung von grossformatigen holographischen optischen Elementen auf flexiblen Folien fuer die Solartechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stojanoff, C.G.; Froehlich, K.; Froening, P.; Schulat, J.; Schuette, H.; Wagemann, E.U.

    1997-06-30

    The aim of the research project is the development of a technique for value for money mass-production of large area holographic focussers made of dichromate gelatine for photo-electrics. The holograms act simultaneously as spectrally dispersing and focussing optical elements, which focus the sunlight in discrete bands on the spectrally matched solar cells. The three marked characteristics of the holographic focussers are the diffraction efficiency, the spectral bandwidth and the central working wavelength. The optimum values of these parameters depend on the variation of the layer thickness and the index of refraction over the aperture of the hologram, and on the ability of the DCG layer to provide great modulation of the index of refraction. Mass-production of large format holographic lenses (transmission holograms) and mirrors (reflection holograms) demands precise coating of the supporting substrate (glass or PET foil) with dichromate gelatine. Mass-production of the holographic lenses requires a matrix hologram with 50% diffraction efficiency and is done with two copier plants developed in the project. (orig./AKF) [Deutsch] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Technologie fuer die preiswerte serielle Herstellung von grossflaechigen holographischen Konzentratoren in Dichromatgelatine fuer die Photovoltaik. Die Hologramme wirken gleichzeitig als spektral dispergierende und fokussierende optische Elemente, die das Sonnenlicht in diskreten Baendern auf spektral angepasste Solarzellen konzentrieren. Die drei kennzeichnenden Charakteristiken der holographischen Konzentratoren sind die Beugungseffizienz, die spektrale Bandbreite und die zentrale Arbeitswellenlaenge. Die optimalen Werte dieser Parameter sind durch die Variation der Schichtdicke und des Brechnungsindexes ueber die Apertur des Hologramms, sowie durch die Faehigkeit der DCG-Schicht grosse Brechungsindexmodulation zu ermoeglichen, eindeutig bedingt. Die serielle Fertigung der

  2. The new German Recycling and Waste management Act (KrWG). Chances and perspectives for the secondary raw materials industry; Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz. Chancen und Perspektiven fuer die Sekundaerrohrstoffwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Landers, Burkhard [Bundesverband Sekundaerrohstoffe und Entsorgung e.V. (BVSE), Bonn (Germany)

    2012-11-01

    After long discussions concerning wordings, the new German Act on Recycling and Waste Management (KrWG) came into force with the decision of the arbitration panel of 8 February 2012 and the agreement of the German Bundestag and Bundesrat. It took more than two years from the first draft to the new act, and discussions and lawsuits can be expected to continue. The new act still follows the structure of its predecessor, but private industries, especially medium-sized ones, have not been given sufficient scope for action. Politicians were unable to find a fair balance between private and communal interests. Now, with the introduction of a new standard recycling bin, the legislator is held to take account of the interests of the private waste management industry, whose labour and innovative power made a decisive contribution to the success of waste management and recycling in Germany. (orig.) [German] Der letzte Schlusspunkt ist nach zaehem Ringen um einzelne Formulierungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) mit dem Beschluss des Vermittlungsausschusses am 8. Februar 2012 und mit der anschliessenden Zustimmung des Deutschen Bundestages sowie des Bundesrates gesetzt worden. Damit sind seit dem ersten Arbeitsentwurf des Bundesministeriums fuer die Novellierung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts mehr als zwei Jahre vergangen, und es bedarf keiner hellseherischen Faehigkeiten um vorherzusagen, dass die Auseinandersetzung ueber einzelne Bestimmungen und nachrangige Verordnungen des Gesetzes vor Gericht und in der Politik noch lange nicht ihren Abschluss gefunden hat. Trotz aller Diskussionen waehrend des Gesetzgebungsverfahrens sind die wesentlichen Grundstrukturen des alten Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes auch im neuen KrWG erhalten geblieben. Der Privatwirtschaft, vor allem in der Breite aus vielen mittelstaendischen Unternehmen bestehend, ist jedoch nicht genuegend Handlungsspielraum gewaehrt worden. Der Politik ist es nicht gelungen, einen fairen

  3. The insufficiency fracture of the sacrum. An often unrecognized cause for low back pain: results of bone scanning in a major hospital; Die sakrale Insuffizienzfraktur. Eine haeufig unerkannte Ursache fuer Lumbo-Sakralgien: Ergebnisse der Knochenszintigraphie in einem Schwerpunktkrankenhaus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hatzl-Griesenhofer, M.; Pichler, R.; Huber, H.; Maschek, W. [Inst. fuer Nuklearmedizin und Endokrinologie, Allgemeines Krankenhaus Linz (Austria)

    2001-12-01

    Hauptlokalisationen im Schambein, in der Wirbelsaeule und den Rippen. Schlussfolerungen: Die sakrale Insuffizienzfraktur ist als Ursache fuer Lumbosakralgien besonders bei postmenopausalen Frauen mit Risikofaktoren nicht ungewoehnlich. Die Knochenszintigraphie ist nicht nur ein adaequates Verfahren zur Darstellung der radiologisch haeufig okkulten Fraktur des Sakrum selbst; auch die sehr haeufigen Begleitfrakturen koennen leicht nachgewiesen werden. (orig.)

  4. Monitoring of stress relaxation and defect formation in metamorphic III-V semiconductor heterostructures for high-efficiency solar cells; Kontrolle von Spannungsrelaxation und Defektbildung in metamorphen III-V Halbleiterheterostrukturen fuer hocheffiziente Solarzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoene, Jan

    2009-07-21

    The paper discusses the further development of monolithic III-V multiple solar cells with three pn transitions for applications in concentrating PV systems. These triple solar cells consist of a GaInP upper cell, a GaInAs middle cell and a germanium lower cell, which are connected via electrically conducting and optically transparent tunnel diodes. Efficiencies are higher than 40 % with concentrated light. Demands on materials for III-V high-efficiency solar cells are extremely high. Especially in the metamorphic triple solar cell, for which compound semiconductors with different interatomic distances are deposited epitactically on each other, crystal defects may occur that impair the performance of the solar cell. The use of appropriate layer growing concepts may manipulate the formation of crystal defects and minimize their influence on solar cell performance. Both conventional and high-resolution transmission electron microscopy (TEM and HRTEM) as well as high-resolution X-ray diffraction (HRXRD) were applied successfully for investigating defect formation and layer stresses. In the investigations described, these methods were applied to develop a high-efficiency triple solar cell with a world first efficiency of 41.1 percent in concentrated light. [German] Diese Arbeit beschaeftigt sich mit der Weiterentwicklung von monolithischen III-V-Mehrfach-Solarzellen mit drei pn-Uebergaengen fuer die Anwendung in konzentrierenden Photovoltaiksystemen. Diese Tripelsolarzellen bestehen aus einer GaInP-Oberzelle, einer GaInAs-Mittelzelle und einer Germanium-Unterzelle, die mittels elektrisch leitender und optisch transparenter Tunneldioden verbunden sind. Derartige Solarzellen erzielen mittlerweile Rekordwirkungsgrade von mehr als 40 % unter konzentriertem Licht. Bei den III-V Hocheffizienzsolarzellen sind die Anforderungen an die Materialqualitaet ausserordentlich hoch. Insbesondere bei der metamorphen Tripelsolarzelle, bei der Verbindungshalbleiter mit unterschiedlichen

  5. German-Russian cooperation in the field of industrial gas turbines for gas pumping stations in the CIS. Final report; Deutsch-Russische Zusammenarbeit bei Industriegasturbinen fuer Erdgas-Pumpstationen der GUS. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renkel, M.; Kuehnel, R.; Kraus, M.

    1997-06-23

    The final report contains information on the work performed under the `German-Russian cooperation in the field of industrial gas turbines for gas pumping stations in the CIS` between September 1, 1994 and November 30, 1996. During this period the following major tasks were completed: Task A: Preliminary analysis and design work for the development of components for a new IGT power turbine (preliminary design with aerodynamic blade profiles, turbine disks and casings) Task B: Provision of an improved casting process using a large single-crystal hollow blade as an example (after adaptation of the MTU tools to suit Russian machinery directionally solidified single-crystal blades were cast from Russian alloys furnished by MTU and then evaluated) Task C: Investigations into innovative blade technologies in terms of design and materials. (Description of problems encountered in connection with turbine blades and of corrective measures aimed at increasing the blade life; 3 casting test series at VIAM). Despite the very good cooperation with the Russian partners VIAM/Moscow and Motorostroitel/Samara the project was delayed and finally stopped because of problems with the Russian customs authorities as well as problems in connection with deliveries and contractual matters. (orig.) [Deutsch] Der Schlussbericht enthaelt Angaben ueber die im Rahmen der `Deutsch-Russischen Zusammenarbeit bei Industriegasturbinen fuer Erdgas-Pumpstationen der GUS` durchgefuehrten Arbeiten im Zeitraum zwischen dem 1. September 1994 und dem 30. November 1996. In diesem Zeitraum sind im Arbeitsprogramm folgende Hauptaufgaben bearbeitet worden: Aufgabe A: Analytisch-konstruktive Vorarbeiten zu Komponenten-Entwicklung am Beispiel einer neuen IG-Nutzturbine (Auslegung eines Vorentwurfs mit aerodynamischen Schaufelprofilen, Turbinenscheiben und -gehaeuse). Aufgabe B: Bereitstellung verbesserter Gusstechnologie am Beispiel einer grossen einkristallin erstarrten Hohlschaufel (nach Anpassung von MTU

  6. The star reference system of MIPAS-B2. Line of sight determination of a balloonborne spectrometer for remote sensing of atmospheric trace gases; Das Sternreferenzsystem von MIPAS-B2. Sichtlinien-Bestimmung fuer ein ballongetragenes Spektrometer zur Fernerkundung atmosphaerischer Spurengase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maucher, G.

    1999-07-01

    The spectrometer MIPAS-B (Michelson Interferometer for Passive Atmospheric Sounding - Balloonborne Version) is a limb emission sounder in the mid infrared spectral range, adapted to a stratospheric balloon gondola. Its task is remote sensing of vertical profiles of several trace gases in the context of environmental research. The thesis discusses the effects of errors in the stabilisation and knowledge of the line of sight on the measurements. A variation in the line of sight affects the instrumental line shape of recorded spectra and broadens - through the coaddition of spectra - the resulting field of view. An insufficient knowledge reduces the accuracy of the retrieved vertical profiles. The new pointing system is described. The hard- and software components needed for the star reference system are shown in detail. The central component is a CCD-camera taking pictures of a part of the night sky for every interferogram. The light of the stars is superimposed onto the light of marks representing the optical axies without masking the infrared beam. Through this, the thermal warping of the optics due to the changes in temperature during flight can be determined. After data reduction star images are sent to ground by telemetry. Algorithms for subpixel resolution, calculation of star positions and star pattern recognition have been developed. The results derived with the star reference system and the performance of the pointing system are analysed. The error sources are discussed. (orig./SR) [German] Das Fourierspektrometer MIPAS-B (Michelson Interferometer fuer passive atmosphaerische Sondierung - Ballonversion) erfasst von einem Stratosphaerenballon aus Emissionsspektren im infraroten Spektralbereich mit der Methode der Horizontsondierung. Daraus werden Hoehenprofile einer groesseren Anzahl umweltrelevanter Spurengase im selben Luftvolumen gewonnen. Im ersten Teil der Arbeit werden die Auswirkungen von Stabilisierungsfehlern diskutiert, die sowohl das Apparateprofil

  7. DMSA-scintigraphy in paediatrics: is the evaluation of the geometric mean necessary for the calculation of the differential renal function?; Partialfunktionsberechnung der Nieren mit DMSA in der Paediatrie: ist fuer die Bestimmung das geometrische Mittel notwendig?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Porn, U.; Alalp, S.; Fischer, S.; Dresel, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Rossmueller, B. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Hahn, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2001-08-01

    cases with an obvious anatomical abnormality. (orig.) [German] Bei der statischen Nierenfunktionsszintigraphie mit Tc-99m-Dimercaptobernsteinsaeure (DMSA) wird zur moeglichst exakten Bestimmung der seitengetrennten Partialfunktion (PF) die Berechnung des geometrischen Mittels aus dorsaler und ventraler Projektion empfohlen. Ziel unserer Untersuchung war es, die allein aus der dorsalen Projektion ermittelte Partialfunktion (PF{sub dors}) mit der aus dem geometrischen Mittel berechneten PF (PF{sub geom}) zu vergleichen, um die Notwendigkeit der zusaetzlichen ventralen Projektion zu ueberpruefen. Methode: Es wurden 164 DMSA-Untersuchungen von 151 Kindern (86 w, 65 m) mit einem Alter von 16 d bis 16 a (4,7 {+-} 3,9 a) ausgewertet. Die Akquisition erfolgte mit einer Doppelkopfkamera aus ventraler und dorsaler Projektion (Picker Prism 2000 XP, LEUHR, Matrix: 256 x 256, 300 kcts/view, Zoom: 1,6-2,0). Mittels ROI-Auswertung wurden die Hintergrund-korrigierten Zaehlraten der beiden Nieren von ventral und dorsal bestimmt und die dorsalen Zaehlratenverhaeltnisse mit dem geometrischen Mittel (SQR[Cts{sub dors} x Cts{sub ventr}]) verglichen. Ergebnisse: Die PF{sub dors} ergab statistisch signifikant niedrigere Werte fuer die rechte Niere (bzw. entsprechend hoehere Werte fuer die linke Niere) im Vergleich zur PF{sub geom} (p<0,01). Die mittlere Differenz zwischen der PF{sub geom} und der PF{sub dors} betrug 1,5 {+-} 1,4%. Nur in 6/164 Faellen (3,7%) ergab sich ein Unterschied von {>=}5% (5,0-9,5%). Bei 3 dieser 6 Faelle lag die mit der PF{sub dors} unterschaetzte Niere (2 x links, 1 x rechts) kaudal dystop. Die uebrigen 3 Patienten mit einer Differenz von >5% zeigten keine Lage- oder Strukturanomalie. Schlussfolgerung: Die Berechnung der Partialfunktion ausschliesslich aus den dorsalen Projektionen fuehrt im Vgl. zur Berechnung durch das geometrische Mittel zu einer Unterschaetzung der PF der rechten Niere im Vergleich zur linken Niere. Dieser Effekt fuehrt jedoch bei orthotop

  8. Concept for a seasonal shaft storage at General Blumenthal shaft. 6. Analysis and design of seasonal storage of solar heat in mine shafts. 1. Technical report of Arbeitsgemeinschaft Solar NRW; Technisches Nutzungskonzept fuer einen saisonalen Speicher im Schacht General Blumenthal 6. Analyse und Konzeption der saisonalen Speicherung solarer Waerme in Grubenraeumen. Erstellt im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW als 1. Technischer Fachbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eikmeier, B.; Unger, H.

    2001-02-01

    The First Technical Report of the project 'Analysis of Seasonal Storage of Solar Heat in Mines' describes the local terms of construction and operation of a shaft storage at the 'Bergwerk General Blumenthal/Haard' in Recklinghausen. For the installation of a pilot storage the Shaft No. 6 should be chosen because of the better condition of the shaft walling and the greater diameter in comparison with Shaft No. 2. As the result of the objective of operational reliability only the leakproof metal tubbing array in the shaft should be used. In compliance with this rule, a system with a volume of 2,155 m{sup 3} is designated for the Shaft No. 6 (storage height 63 m). The storage is only insulated at the top. A gravel/water filling guarantees static strength of the site. With a vertical distance of 1.5 m, 42 pipe coils should be installed, evenly distributed across the cross section and connected to 10 temperature-dependent controllable layers. Each pipe coil consists of 100 m steel pipes with an inside diameter of 2.5 cm. Simulation calculations show that storage efficiencies higher than 80% can be expected. The efficiencies and the discharged energy considerably depend on the temperature level of the district heat netowrk. The collector area and the quantity of heat have a comparatively smaller influence on the storage operation results. The specific investment costs of the shaft storage at the location 'General Blumenthal 6' were calculated to 477 DM/m{sup 3}. A reduction of the specific costs can be achieved especially by the use of larger storage volumes in the future. (orig.) [German] Im vorliegenden Bericht werden die Rahmenbedingungen fuer den Bau und Betrieb eines Schachtspeichers am Beispiel des Standortes Bergwerk General Blumenthal/Haard in Recklinghausen konkretisiert. Da der Schacht 2 in einem deutlich schlechteren Zustand ist und einen kleineren Schachtdurchmesser aufweist, ist es sinnvoll, den Schacht 6 fuer die Installation

  9. Qualification of the nuclear reactor core model DYN3D coupled to the thermohydraulic system code ATHLET, applied as an advanced tool for accident analysis of VVER-type reactors. Final report; Qualifizierung des Kernmodells DYN3D im Komplex mit dem Stoerfallcode ATHLET als fortgeschrittenes Werkzeug fuer die Stoerfallanalyse von WWER-Reaktoren. T. 1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, U.; Kliem, S.; Krepper, E.; Mittag, S; Rohde, U.; Schaefer, F.; Seidel, A.

    1998-03-01

    The nuclear reactor core model DYN3D with 3D neutron kinetics has been coupled to the thermohydraulic system code ATHLET. In the report, activities on qualification of the coupled code complex ATHLET-DYN3D as a validated tool for the accident analysis of russian VVER type reactors are described. That includes: - Contributions to the validation of the single codes ATHLET and DYN3D by the analysis of experiments on natural circulation behaviour in thermohydraulic test facilities and solution of benchmark tasks on reactivity initiated transients, - the acquisition and evaluation of measurement data on transients in nuclear power plants, the validation of ATHLET-DYN3D by calculating an accident with delayed scram and a pump trip in VVER plants, - the complementary improvement of the code DYN3D by extension of the neutron physical data base, implementation of an improved coolant mixing model, consideration of decay heat release and xenon transients, - the analysis of steam leak scenarios for VVER-440 type reactors with failure of different safety systems, investigation of different model options. The analyses showed, that with realistic coolant mixing modelling in the downcomer and the lower plenum, recriticality of the scramed reactor due to overcooling can be reached. The application of the code complex ATHLET-DYN3D in Czech Republic, Bulgaria and the Ukraine has been started. Future work comprises the verification of ATHLET-DYN3D with a DYN3D version for the square fuel element geometry of western PWR. (orig.) [Deutsch] Das Reaktorkernmodell DYN3D mit 3D Neutronenkinetik wurde an den Thermohydraulik-Systemcode ATHLET angekoppelt. Im vorliegenden Bericht werden Arbeiten zur Qualifizierung des gekoppelten Codekomplexes zu einem validierten Hilfsmittel fuer Stoerfallablaufanalysen zu Reaktoren des russischen Typs WWER dargestellt. Diese umfassten im einzelnen: - Beitraege zur Validierung der Einzelcodes ATHLET und DYN3D anhand der Nachrechnung von Experimenten zum

  10. Development, optimization and characterization of thin film materials and structures of tetrahedrally bonded amorphous semiconductors II. Final report; Entwicklung, Optimierung und Charakterisierung von Duennschichtmaterialien und -strukturen sowie Grenzflaechen fuer photovoltaische Anwendungen tetraedrisch gebundener Halbleiterschichten II (Basisforschung a-Si/a-Ge). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.; Oechsner, H.

    1998-07-31

    mikrokristallinem Halbleitermaterial fuer Duennschicht-Solarzellen auf der Basis von Silizium darstellt. Mit diesem Verfahren, das mit einfacher apparativer Ausruestung eine schnelle und flexible Abscheidung von Schichten erlaubt, kann nicht nur hochwertiges (device grade) Material hergestellt, sondern dieses Material kann mit dieser Methode auch optimal in das Bauelement Solarzelle integriert werden. Aufgrund der Erkenntnisse aus in-situ ellipsometrischen Untersuchungen konnte das Wachstum der HW-a-Si:H-Schichten so optimiert werden, dass insbesondere die wichtigen Grenzflaechen aber auch das Volumenmaterial fuer Solarzellen mit einer geeigneten Mikrostruktur hergestellt werden kann. Der Wirkungsgrad von pin-Solarzellen, die diese HW-a-Si:H-Schichten enthalten, konnte so bereits auf Werte {eta}>10% gesteigert werden, obwohl noch Potential (besserer Rueckkontakt, keine Zwischenbelueftungen) fuer weitere Verbesserungen besteht. Das Verstaendnis des Zusammenhanges zwischen Mikrostruktur und Stabilitaet eroeffnet neue Wege zur Verringerung der Degradation von Solarzellen mit HW-a-Si:H. Erste Solarzellen, die mit moderater Wasserstoffverduennung hergestellt werden, weisen bei Ausgangswerten von {eta}>10% deutlich hoehere Stabilitaet auf ({eta}{sub stab}>7%). Auch mikrokristalline Silizium-({mu}c-Si:H)-, a-SiGe:H und a-Ge:H-Schichten koennen mit dem thermokatalytischen CVD-Verfahren in guter Qualitaet hergestellt werden. Diese fuer Stapelzellen wichtigen Materialien konnten bisher mit gutem (a-SiGe:H) und weniger gutem Erfolg ({mu}c-Si:H, a-Ge:H) in Solarzellen integriert werden. (orig.)

  11. AdBlue as a reducing agent for the decrease of NO{sub x} emissions from diesel engines of commercial vehicles; AdBlue als Reduktionsmittel fuer die Absenkung der NO{sub x}-Emissionen aus Nutzfahrzeugen mit Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautwein, W.P.

    2003-09-01

    The Parliament of the European Union has issued stricter emission standards (Euro 4 and 5) for diesel engines of HD (heavy duty) commercial vehicles for the years 2005 and 2008. After comparing and testing various technical options the European manufactures of HD commercial vehicles have agreed on one method, the ''selective catalytic reduction'' (SCR) and on one reducing agent, AdBlue, an aqueous solution of urea. The European automobile industry plans to successively equip HD vehicles with the SCR technology. The automobile industry assumes that mineral oil industry and trade will make available the reducing agent AdBlue via a separate tanking system at their public service stations - eventually in a balanced distribution throughout Europe. This report describes the activities of national and international committees engaged in the introduction of the SCR/urea technology. It also outlines questions as yet unresolved with respect to the new technical and logistic requirements. (orig.) [German] Das Parlament der Europaeischen Union hat fuer die Jahre 2005 und 2008 verschaerfte Abgasnormen fuer Dieselmotoren von schweren Nutzfahrzeugen (EURO 4 und EURO 5) verabschiedet. Nach Vergleich und Erprobung verschiedener technischer Moeglichkeiten haben sich die europaeischen Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen auf ein Verfahren, die ''selektive katalytische Reduktion'' (SCR) und ein Reduktionsmittel ''waessrige Harnstoffloesung'' (AdBlue) geeinigt. Die europaeische Automobilindustrie plant, ab dem Jahr 2004 schwere Nutzfahrzeuge mit der SCR-Technik sukzessive auszuruesten. Die Automobilindustrie geht davon aus, dass die Mineraloelwirtschaft das Reduktionsmittel AdBlue ueber ein separates Betankungssystem an ihren oeffentlichen Tankstellen schliesslich flaechendeckend zur Verfuegung stellt. Der Bericht schildert die Aktivitaeten nationaler und internationaler Gremien, die sich mit der Einfuehrung der SCR

  12. Solar reactors for freshwater treatment in developing countries with high radiation intensity, with particular regard to part-project No. 1: Microbiology, process conception. Final report; Solarreaktoren fuer die Trinkwasseraufbereitung in Entwicklungslaendern mit hoher Sonnenstrahlungsintensitaet unter besonderer Beruecksichtigung von Teilprojekt 1: Mikrobiologie, Verfahrenskonzeption. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watzke, E.; Roth, M.; Hoffmeier, C.

    2000-07-01

    Simple and low-cost systems for freshwater disinfestation for developing countries with high solar radiation intensity were investigated for the purpose of providing freshwater of better microbiological quality to a wider population in order to prevent infectious diseases, especially diarrhoea diseases. The bactericidic effects of short-wave and long-wave solar radiation of the UV and NIR range in combination with heat were investigated. Special glasses with high UV-permeability were developed and tested for their applicability as tube materials in freshwater disinfestation systems. the systems were designed and constructed with a view to utilising the synergistic effects of UV and thermal radiation. For higher efficacy, the water is kept in an insulated tank at elevated temperature for several hours. Further, special-purpose glass vessels with high UV permeability were developed for disinfestation. In a follow-up project, long-term tests will be carried out in practical conditions in developing countries. [German] Das Ziel der Verbundforschung bestand in der Entwicklung einfacher, kostenguenstiger Anlagen und Vorrichtungen zur Trinkwasserentkeimung in Entwicklungslaendern mit hoher Sonnenstrahlungsintensitaet. Es soll damit ein Beitrag zur Bereitstellung von Trinkwasser mit wesentlich verbesserter mikrobiologischer Qualitaet fuer breite Bevoelkerungsschichten geleistet werden, um Infektionskrankheiten, insbesondere Diarrhoeerkrankungen zurueckzudraengen. Die bakterizide Wirkung der kurz- und langwelligen Sonnenstrahlung im UV- bzw. NIR-Bereich in Kombination mit Waermeeinwirkungen wurde untersucht. Spezielle hoch UV-durchlaessige Glaeser wurden entwickelt und ihre Eignung fuer einen Einsatz in Trinkwasserentkeimungsanlagen (TWEA) getestet. Mit hoch UV-druchlaessigen Rohren aus Spezialglaesern ausgeruestete TWEA wurden konstruiert und gebaut, mit denen der synergistische Effekt von UV- und Waermestrahlung der Sonne zur Trinkwasserdesinfektion genutzt wird. Zur

  13. Progress report within the series of GRS-F progress reports on reactor safety, sponsored by the Federal Ministry of Economics and Labour. Period: 1 July - 31 December 2003; Berichte ueber vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Arbeit gefoerderte Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit. Berichtszeitraum: 01. Juli - 31. Dezember 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH, by order of the BMWi, continuously issues information on the status of the investigations into the safety of nuclear power plants by publishing semi-annual and annual progress reports within the series of GRS-F-Fortschrittsberichte (GRS-F-Progress Reports). Each progress report represents a compilation of individual reports about the objectives, work performed, results achieved, next steps of the work etc. The individual reports are prepared in a standard form by the research organisations themselves as documentation of their progress in work and are published by the Research Management Division of GRS within the framework of general information on the progress in reactor safety research. The compilation of the reports is classified according to general topics related to reactor safety research. Further, use is made of the classification system ''Joint Safety Research Index'' of the CEC (commission of the european communities). The reports are arranged in sequence of their project numbers. (orig.) [German] Die Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH informiert im Auftrag des BMWi halbjaehrlich und jaehrlich ueber den Stand der Untersuchungen zur Sicherheit von Kernreaktoren in den Fortschrittsberichten der GRS-F-Berichtsreihe. Jeder Fortschrittsbericht stellt eine Sammlung von Einzelberichten ueber Zielsetzung, durchgefuehrte Arbeiten, erzielte Ergebnisse, geplante Weiterarbeit etc. dar, die von den Forschungsstellen selbst als Dokumentation ihres Arbeitsfortschritts in einheitlicher Form erstellt und von der Forschungsbetreuung (FB) in der GRS im Rahmen der allgemeinen Information ueber die Fortschritte von Untersuchungen zur Reaktorsicherheit herausgegeben werden. Die inhaltliche Gliederung der Berichtssammlung erfolgt durch sachliche Zuordnung der Vorhaben zu uebergeordneten Themenbereichen der Reaktorsicherheitsforschung, ferner nach dem Klassifikationsschema

  14. In-vitro investigations of the speed of pyrrole formation of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione with N{alpha}-acetyl-L-lysine as a precondition for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of the two {gamma}-diketones; In-vitro-Untersuchungen zur Pyrrolbildungsgeschwindigkeit von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion mit N{alpha}-Acetyl-L-lysin als Voraussetzung fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale beider {gamma}-Diketone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, M.F.

    1997-09-01

    N-hexane and n-heptane are important solvents. Chronic exposure to n-hexane causes polyneuropathies, which are attributed to the metabolite 2,5-hexanedione, a {gamma} diketone. As a basis for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione, an in-vitro test was developed and used to investigate the speed of pyrrole formation of the two {gamma} diketones in reacting with the {epsilon} amino group of N{alpha}-acetyl L-lysine. The speed of the formation of pyrrole was always directly proportional to the respective reactant concentration. It consequently is subject to a second-order kinetics. As a further result, the pyrrole formation speed of 2,5-heptanedione was found to be only half that of 2,5-hexanedione. The results lead to the conclusion that 2,5-heptanedione poses a smaller risk of developing peripheral neuropathy than 2,5-hexanedione. (orig./MG) [Deutsch] n-Hexan und n-Heptan sind wichtige Loesungsmittel. Chronische Exposition gegenueber n-Hexan ruft Polyneuropathien hervor, die auf den Metaboliten 2,5-Hexandion, ein {gamma}-Diketon, zurueckgefuehrt werden. Als Grundlage fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion wurde in der vorliegenden Arbeit ein In-vitro-Test entwickelt, mit dem die Pyrrolbildungsgeschwindigkeiten der beiden {gamma}-Diketone mit der {epsilon}-Aminogruppe von N{alpha}-Acetyl-L-Iysin untersucht wurden. Die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit war stets direkt proportional zur jeweiligen Reaktantenkonzentration. Somit unterliegt sie einer Kinetik 2. Ordnung. Weiterhin wurde gezeigt, dass die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit fuer 2,5-Heptandion nur etwa halb so gross ist wie fuer 2,5-Hexandion. Aus den Ergebnissen wird gefolgert, dass das von 2,5-Heptandion ausgehende Risiko an peripheren Neuropathien zu erkranken geringer ist, als das von 2,5-Hexandion ausgehende. (orig./MG)

  15. Temporal variation of the anthropogenic CO{sub 2} and CH{sub 4} contribution in Germany and its role in the global atmospheric carbon cycle; Zeitliche Entwicklung des anthropogenen CO{sub 2}- und CH{sub 4}-Anteils in Deutschland und dessen Bedeutung fuer den globalen atmosphaerischen Kohlenstoffkreislauf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.; Cuntz, M.; Kromer, B.; Levin, I.

    1999-12-01

    Bilanzierung von anthropogenenen Treibhausgasemissionen aus atmosphaerischen Messungen. An den Stationen Schauinsland und Heidelberg (Suedwestdeutschland) sowie Neuglobsow und Zingst (Nordostdeutschland) wurden die CO{sub 2}-, CH{sub 4}-, N{sub 2}O- und {sup 222}Rn-Mischungsverhaeltnisse ueber mehrere Jahre gemessen. Unter Verwendung von {sup 222}Rn als Transporttracer konnten die CH{sub 4}- und N{sub 2}O-Emissionen bilanziert werden. Innerhalb der Unsicherheiten dieser Abschaetzung sind die mittleren CH{sub 4}-Quelldichten fuer die Einzungsgebiete der vier Stationen mit (0.23{+-}0.07)g CH{sub 4} km{sup -2} s{sup -1} identisch, was auf die relativ homogene Bestandsdichte von Milchkuehen, die mit fast 60% zu den CH{sub 4}-Emissionen der jeweiligen Regionen beitragen, zurueckgefuehrt wird. Bei der Auswertung der N{sub 2}O-Datensaetze in Heidelberg konnten die Einfluesse lokaler Punktquellen (Kliniken) eliminiert werden, und es wurde eine 50 prozentige Abnahme der N{sub 2}O-Quelldichte von 1996/97 auf 1998 nachgewiesen. Diese faellt zeitlich zusammen mit einer dramatischen Reduktion der N{sub 2}O-Emissionen aus der Adipinsaeureproduktion der BASF AG Ende 1997. Eine quantitative Auswertung der CO{sub 2}-Emissionen in Heidelberg und am Schauinsland konnte durch eine Analyse der CO{sub 2}-Konzentrations- und Isotopenmessreihen unter Verwendung der Radon-Tracer-Methode erreicht werden. Die aus den atmosphaerischen {delta}{sup 14}C-Messungen fuer die Jahre 1982 bis 1998 bestimmte fossile CO{sub 2}-Quelldichte betraegt in Heidelberg im Mittel (502{+-}23) t C km{sup -2} a{sup -1} und fuer Schauinsland (274{+-}8) t C km{sup -2} a{sup -1}, sie zeigt fuer diesen Zeitraum keinen Trend. Dagegen ist die Aenderung der Zusammensetzung der eingesetzten fossilen Energietraeger (Gas, Erdoel und Kohle) in Heidelberg deutlich an der {delta}{sup 13}C-Signatur des fossilen CO{sub 2}-Anteils von (-28.6{+-}0.6) permille fuer 1982/83 auf (-38.5{+-}1) permille fuer 1995 bis 1998 zu erkennen. (orig.)

  16. Development of a procedure for qualitative and quantitative evaluation of human factors as a part of probabilistic safety assessments of nuclear power plants. Part B. Technical documentation; Entwicklung eines Verfahrens zur qualitativen und quantitativen Bewertung von Personalhandlungen in der probabilistischen Sicherheitsanalyse fuer Kernkraftwerke. Teil B. Technische Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richei, A.

    1998-06-01

    assignable performance shaping factors are gathered. However, regarding the evaluation of cognitive tasks, criteria are derived from a psychologic pattern which are included in a corresponding rule base. First Calculations for the validation of the procedure are performed based on three examples, reflecting the common practice of probabilistic safety assessments on the one hand and including problems, which cannot be evaluated or can hardly be evaluated with the established human risk analysis procedures on the other one. The results of the HEROS application are plausible, comprehensible and can be compared with results of established procedures. Basic approaches for optimizing the man-machine-system may be also obtained from a sensitivity studies using HEROS. The new procedure may be further developed to be applied to other technical scopes and allow further developments, particularly regarding the `learning` of data using the NeuroFuzzy-Technology. (orig.) [Deutsch] Internationale Studien belegen, dass Unfaelle in technischen Anlagen zunehmend auf Kombinationen von technischem und menschlichem Versagen zurueckzufuehren sind. Daher wird der Untersuchung der Zuverlaessigkeit von Mensch-Maschine-Wechselwirkungen weltweit grosse Beachtung beigemessen. Fuer Kernkraftwerke werden solche Untersuchungen im Rahmen von probabilistischen Sicherheitsanalysen durchgefuehrt. Hierzu existieren zwar eine Vielzahl von Verfahren, jedoch wird keines allen als wichtig erachteten Anforderungen - wie Uebertragbarkeit von Daten auf andere Anlagen, Schwachstellenanalyse und Bewertung kognitiver Handlungen - vollstaendig gerecht. Aufbauend auf einem modernen Modell eines Mensch-Maschine-Systems werden das Human Error Rate Assessment und Optimizing System (HEROS) und ein gleichnamiges Expertensystem vorgestellt, mit dem einerseits die menschliche Fehlerwahrscheinlichkeit fuer Personalhandlungen quantifiziert werden kann und andererseits auch qualitative Aussagen zur Optimierung des Mensch

  17. Lymphoscintigraphy for non-invasive long-term follow-up of the functional outcome in patients with autologous lymph vessel transplantation; Lymphsequenzszintigraphie fuer die nichtinvasive Langzeitbeobachtung des funktionellen Therapieerfolges nach Transplantation autologer Lymphgefaesse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, M. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany); Baumeister, R.G.H. [Klinikum Grosshadern, Chirurgische Klinik, Abt. fuer Mikro-, Hand- und Rekonstruktionschirurgie, Muenchen Univ. (Germany); Tatsch, K. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany); Hahn, K. [Klinikum Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen Univ. (Germany)

    1996-12-01

    Lymphoedem zu einer signifikanten Verbesserung der Lymphabflussverhaeltnisse. Die vorliegende Studie untersucht, ob die Lymphsequenzszintigraphie geeignet ist, die persistierende Funktion autologer Lymphgefaesstransplantate und damit den Erfolg dieser Operationsmethode zu dokumentieren. In die Studie gingen die Daten von 20 Patienten (17 Frauen und 3 Maenner) ein. Anlass fuer die Operation war in 4 Faellen ein primaeres, in 16 Faellen ein sekundaeres Lymphoedem. Szintigraphische Analogaufnahmen mit semiquantitativer Beurteilung des Lymphtransportes erfolgten als Ausgangsuntersuchung vor Transplantation und anschliessend ueber einen Zeitraum von sieben Jahren. Bei 17 von 20 Patienten (Transplantationssitus: Obere Extremitaet n=12, untere Extremitaet n=8) war postoperativ eine persistierende Verbesserung des Lymphtransportes im Vergleich zur praeoperativen Situation an einem signifikanten Abfall der Transportindices nachweisbar. Bei 5 Patienten gelang zusaetzlich die direkte szintigraphische Darstellung der Lymphgefaesstransplantate. In diesen Faellen konnte postoperativ ein signifikant hoeherer Abfall der Transportindices im Vergleich zu Patienten ohne szintigraphisch darstellbares Transplantat beobachtet werden. Lediglich 3 von 20 Patienten zeigten keine Besserung im Vergleich zur Ausgangssituation. Somit erwies sich die Lymphsequenzszintigraphie mit semiquantitativer Einschaetzung der Lymphabflussverhaeltnisse vor und nach autologer Lymphgefaesstransplantation als einfache, nicht invasive Untersuchungsmethode zur objektiven Beurteilung des Therapieerfolges im Langzeitverlauf. Eine szintigraphisch direkte Darstellung des autologen Lymphgefaesstransplantats scheint einen prognostisch guenstigen Faktor bezueglich der postoperativen Lymphdrainage darzustellen. (orig./MG)

  18. Development of a digital high-frequency regulation for the pulsed operation of the proton-linac test facility at FAIR; Entwicklung einer digitalen Hochfrequenzregelung fuer den gepulsten Betrieb des Protonenlinac Teststandes bei FAIR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nonn, Patrick Walter

    2014-06-16

    At the site of the GSI Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung near Darmstadt, the international Facility for Antiproton and Ion Research (FAIR) is under construction. The research program of FAIR includes experiments with antiproton beams. In order to provide the high intensity proton beam, that is necessary to produce the antiprotons, a new linear accelerator, acting as injector to the SIS18 synchrotron, will be constructed. This linear accelerator, called p-Linac, shall be kept as short as possible. That is why novel CH-type cavities will be used for the main acceleration from 3 MeV to 70 MeV. In order to test these novel cavities and their supporting technology, an rf test stand is under construction at GSI. Within the scope of this thesis a pulsed 325 MHz control system has been developed as part of that test stand. It is based upon the cw rf control system of the superconducting Darmstaedter Linearaccelerator (S-DALINAC), that is designed to drive normal- and superconducting cavities at 3 GHz. Aim of this thesis is, to adapt the frequency of S-DALINAC's rf control to p-Linac's 325 MHz at one hand and on the other hand, to improve the response time in order to achieve a relative amplitude error of below 10{sup -3} and a phase error below 0.1 within the 200 μs long rf pulses. The time that is needed in order to re-achieve the errors after the beam pulse hits the cavity, is also crucial. At first, the dependance of the control rate to various parameters of the cavity and the control has been tested by analytical and numerical methods. Therefore, the behavior of a cavity's amplitude in the base band has been modeled and confirmed by comparison of the model's and a measured step response of a cavity. The dependance of the I- and PI-control's parameters on the decay time of the cavity was shown by analytical methods. With the aid of numerical simulations the extent at which the response time is affected negatively by dead time and

  19. Priority ranking of substances hazardous to the aquatic system according to their exposure and effects for 1993/94; Reihung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe aufgrund ihrer Exposition und Wirkung fuer 1993/94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrchen, M.; Mueller, M.; Storm, U.; Storm, A.

    1997-10-01

    in einem Vorlaeufer-Vorhaben (Anwendung eines Auswahlschemas zur Identifizierung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe, Nr. 102 04 109) ein gestuftes Auswahlschema entwickelt und auf Anwendbarkeit hin getestet. In einer ersten Stufe wurden die Stoffe identifiziert, die in Oberflaechengewaessern auftreten, d.h. eine Gewaesserrelevanz besitzen. Diese Stoffe wurden mit vorhandenen Stofflisten aus dem internationalen Gewaesserschutzbereich verglichen. Fuer die Stoffe, die in Monitoring-Programmen zu positiven Befunden fuehren, wurde auf der zweiten Stufe eine Reihung der Gefaehrlichkeit basierend auf einem Scoring-System durchgefuehrt. Zur Expositionsabschaetzung wurden ausschliesslich Konzentrationen, wie sie in Monitoring-Programmen gefunden worden sind, eingesetzt, um die Moeglichkeit von falsch positiven (Listenstoffe sind nicht in Oberflaechengewaessern nachgewiesen) oder falsch negativen (gewaesserrelevante Stoffe stehen nicht in Listen) Aussagen zu vermindern. Zur Effektabschaetzung wurde der entsprechende Teil des IPS-Systems (entwickelt zur Priorisierung von Altstoffen) uebernommen. Dabei werden direkte und indirekte Effekte (Bioakkumulation) betrachtet. Auf der dritten Stufe erfolgte eine Identifizierung der Quellen dieser Stoffe, wobei zwischen Punktquellen und diffusen Quellen unterschieden wird. Bei den diffusen Quellen wurde weiterhin zwischen landwirtschaftlicher und nicht-landwirtschaftlicher Nutzung unterschieden. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens wurde eine Aktualisierung der o.g. Machbarkeitsstudie vorgenommen. Die Eingabe-Daten wurden dahingehend aktualisiert, dass Monitoring-Daten aus den Jahren 1993 und 1994 herangezogen wurden; es wurden zusaetzlich Daten aus der Nordsee ausgewertet und auch Sediment-Daten beruecksichtigt. Das Gesamtsystem wurde EDV-technisch optimiert, so dass verschiedene Modi zur Auswertung genutzt werden koennen (z.B. Median oder Mittelwert der Monitoring-Daten als input in die Stufe 2; Differenzierung der Auswertung

  20. Conception and data transfer analysis of an open-source digital image archive designed for radiology; Aufbau und Datentransferanalyse eines proprietaeren digitalen Open-Source-Bildarchivs fuer radiologische Dienstleistungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, U.K.M.; Lehmkuhl, L.; Harderer, A.; Emmel, D.; Ehrenstein, T.; Ricke, J.; Felix, R. [Humboldt-Univ. Berlin, Charite Campus Virchow-Klinikum, Klinik fuer Strahlenheilkunde (Germany)

    2003-07-01

    groesstmoeglichen Kostenersparnis wurde auf Open-Source-Software zurueckgegriffen. Auf die Anwendung langsamer und kostenintensiver Wechselmedien wie beispielsweise optische Plattenspeicher oder Bandarchive wurde angesichts rapide steigender Festplattenkapazitaeten und sinkender Festplattenpreise verzichtet. Es wurde ein unter FreeBSD betriebenes, auf preisguenstiger PC-Hardware basierendes Servercluster als Bildarchiv entwickelt. Die Anzahl der eingesetzten Server hat sich innerhalb von drei Jahren von einem auf 12 gesteigert. Durch den Einsatz von Festplatten mit steigenden Kapazitaeten soll langfristig die Anzahl der Server konstant gehalten werden. Anhand zweier Zeitraeume von jeweils 4 Monaten (nach 1,5 und 2 Jahren Dauerbetrieb) werden die im Bildarchiv eingehenden Bilddaten den von den Nutzern abgefragten im Verlauf gegenuebergestellt. Ergebnis: Das digitale Bildarchiv erwies sich waehrend des dreijaehrigen Dauerbetriebes als sehr zuverlaessig, kostenguenstig und fuer die konzipierte Aufgabe sehr geeignet. Die Nutzung des Systems gemessen an den abgerufenen Bilddatenvolumina steigerte sich um 160%. Im Zeitraum Januar bis April 2002 wurden von 873,7 Gigabyte eingespielten Bilddaten 239,8 Gigabyte abgerufen (Abrufrate=27%). Das Volumen der eingespielten Bilddaten steigerte sich zwischen den beiden Betrachtungszeitraeumen um 20%, vorwiegend bedingt durch eine Datenvolumenzunahme der Schnittbilduntersuchungen. Diskussion: Das Wagnis der Entwicklung eines eigenen digitalen Bildarchivs fuehrt trotz eingeschraenkter Investitionsmittel zu einer praktikablen und ausbaufaehigen Loesung. Die Nutzung des Systems hat deutlich zugenommen, sowohl in der Anzahl der aktiven Nutzer als auch in den transferierten Bilddatenvolumina. Das dem Bildarchiv zugrunde liegende Speicherkonzept erwies sich als grundsaetzlich erfolgreich. (orig.)

  1. Development of CaO-swelling cements for cementing of natural gas underground storage wells in field trial (temperature range {<=} 60 C) and composition of CaO and MgO-swelling cements for a temperature range between 60 C-105 C. Final report; Entwicklung von CaO-Quellzementen fuer die Zementation von Erdgasspeicherbohrungen im Feldversuch (Temperaturbereich {<=} 60 C) sowie Formulierung von CaO- und MgO-Quellzementen fuer den Einsatz im Temperaturbereich 60 C-105 C. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ghofrani, R.; Gheorghiu, A.S.; Radu, G.; Rogojinoiu, E.; Stan, M.; Miehe, H.

    2000-11-01

    of their investigations regarding the longterm stability were positively assessed. (orig.) [German] Die Untersuchungen im Rahmen dieses Projektes bauen auf den am ITE bereits durchgefuehrten Arbeiten, insbesondere DGMK-Forschungsvorhaben 444-1, 444-2 und 444-3 auf, und sollen zu einer Praxiserprobung ausgewaehlter CaO-Quellzementrezepturen fuehren. Wesentliche Untersuchungsgroessen sind das HPHT-Konsistenzverhalten, das HPHT-Ausdehnungsverhalten und das Langzeitstabilitaetsverhalten von CaO-Quellzementen unter bohrlochaehnlichen Bedingungen. Dabei wird der Quellzement mit dem ITE-Equipment in Korrelation zu den Praxisanmachmethoden angesetzt; der Quellzementschlamm wird anschliessend in der ITE-Zementschlammzirkulationsanlage entsprechend den Bohrlochbedingungen scher- und temperaturbelastet; anlagenbedingt wird die Druckbelastung auf max. 15 [MPa] beschraenkt. Der in der ITE-Zirkulationsanlage entsprechend den Bohrlochbedingungen belastete Zementschlamm wird anschliessend auf das HPHT-Konsistenz- und HPHT-Ausdehnungsverhalten hin untersucht. Hinsichtlich des Langzeitstabilitaetsverhaltens wird der in der Zirkulationsanlage behandelte Quellzementschlamm unter entsprechenden pT-Bedingungen autoklavengelagert. Nach der Evakuierung aus den Autoklaven erfolgt die Messung der Druckfestigkeit, der Haftscherfestigkeit und der Systempermeabilitaet der Proben. Anhand der unter gleichen Versuchsbedingungen gemessenen Eigenschaften einer CaO-Referenzquellzementrezeptur konnte die ITE-Anmachmethode mit den gaengigen Praxisanmachmethoden LPHM, LPRM und HPRM korreliert werden; die Angleichung der ITE-Anmachmethode an die fuer die entsprechende Zementation geplante Praxisanmachmethode soll sicherstellen, dass die im Labor ermittelten Eigenschaften des Quellzementes praxisrelevant sind. (orig.)

  2. For any purpose; Fuer jeden Zweck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vorsatz, William

    2013-11-01

    In this article, the offers by almost all car manufacturers are presented in the field of battery-powered models or plug-in hybrids in short form. [German] In diesem Artikel werden in kurzer Form die Angebote von fast allen Autobauern auf dem Gebiet der batteriebetriebene Modelle oder Plug-in-Hybride vorgestellt.

  3. Product declaration for cars; Warendeklaration fuer Personenwagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruetter, J.M.

    2000-07-01

    This reports for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a study made on the possible ways of declaring product information on cars. The basic elements of such a declaration are discussed and a recommendation for an energy label for cars is presented. The report discusses the fundamental questions posed such as how long a label should be valid, if comparisons should be made and if it is to be based on CO{sub 2}-emissions or on fuel consumption. Also, the criteria to be used for comparisons - such as vehicle weight, size or power - are looked at and methods of classification are examined along with data fundamentals. Further, the expectations placed on the product declarations with respect to their energetic and economic impact are discussed. The design of the label and the legislature on which it is based are discussed and initial reactions of the automobile industry are noted. The report is rounded off by a discussion of the effects of the declaration in relation to other instruments that have been proposed.

  4. Institut fuer Festkoerperforschung. Scientific report 2006

    International Nuclear Information System (INIS)

    The following topics are dealt with: Quantum theory of materials, theoretical soft matter and biophysics, theory of structure formation, scattering methods, neutron scattering, electronic materials, soft condensed matter, microstructure, electronic properties, condensed matter physics, information technology with nanoelectronic systems, large-scale facilities for research with photons, neutrons, and ions. (HSI)

  5. Fit for the team; Fit fuers Mannschaftsspiel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weinreich, Bernhard

    2012-01-06

    Owners of PV systems generally assume that their solar cells are busy harvesting solar radiation. While this is true in 99 percent of all cases, there are some systems that are faulty. Thermography can identify faults in modules and strings.

  6. Bundesamt fuer Strahlenschutz. Annual report 1990

    International Nuclear Information System (INIS)

    According to its statutes dated 9 Oct. 1989, the Office carries out administrative tasks for the Federal Government as well as tasks of scientific research in the fields of radiation protection, preventive radiation protection, safety in nuclear engineering, the transport of radioactive materials, and the operation of Federal facilities for securing the final disposal of radioactive wastes. A part from setting up the Office, i.e. in particulat its administration, establishing the department 'safety in nuclear engineering', and integrating already existing units of other organizations/ministries, the activities of the year under review were characterized by incorporating the tasks of SAAS. (orig.)

  7. Miscanthus harvesting techniques. Erntetechnik fuer Miscanthus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johanning, B. (Institut fuer Landmaschinen, TU Braunschweig (Germany)); Wesche, H. (Institut fuer Landmaschinen, TU Braunschweig (Germany))

    1993-01-01

    At present, the use of known cereal harvesting techniques in Miscanthus harvesting is only possible with some reservation. Whereas the available technology does permit individual process steps such as cutting and compaction, pick-up and conveying of the bulky stalks present major problems. It is doubtful whether conditioning of the material immediately after cutting would sufficiently improve its conveyance properties. Currently, the least conveyance problems are presented by corn ear cutting jaws, whose design to fit the maize plant is the nearest approach to the properties and demands of Miscanthus. Consequently, chopping in combination with a row-independent corn cutting jaw, though technically feasible, is only economical for short distances because of the low density of the chopped material. Much more favourable are the compaction methods in the sectors transport and storage. To judge by current experience, cubic bale presses, if developed further, would seem to promise a practicable, economical harvesting process chain. High hopes are pinned on the compact roll technique, which is still in the stage of development. The projected ratings of this technique might even overtake those of the cubic bale technique. But for both compaction techniques adaptations need to be developed which guarantee safe conveyance of the bulky material. (orig.)

  8. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2000

    International Nuclear Information System (INIS)

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR)

  9. Quantum physics for dummies; Quantenphysik fuer Dummies

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holzner, Steven

    2010-07-01

    Their are moments, where even the most active students are sick of quanta. This must not be. This book explains quantum physics understandably from atoms via molecules and beyond that. So the harmony with the oscillators is regenerated, on a wave is surfed through mechanics, and their vectors are in the best state. It is learnt to calculate with matrices, to determine energy levels, to understand Schroedingers equation and hydrogen atoms. And what has quantum physics ever done for us? Also the answer to this question is found in this book.

  10. Institut fuer Festkoerperforschung. Scientific report 2006

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2006-07-01

    The following topics are dealt with: Quantum theory of materials, theoretical soft matter and biophysics, theory of structure formation, scattering methods, neutron scattering, electronic materials, soft condensed matter, microstructure, electronic properties, condensed matter physics, information technology with nanoelectronic systems, large-scale facilities for research with photons, neutrons, and ions. (HSI)

  11. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2004

    International Nuclear Information System (INIS)

    Subjects: Central services; Air pollution abatement; Noise and vibration protection; Protection against non-ionising radiation; Waste management, land pollution and soil protection; Nuclear power and radiation protection; Conservation and landscaping; Central technical issues. The tasks of the Landesamt are illustrated by practical examples

  12. Exploration of the crystalline underground by extension drilling of the Urach 3 well in the framework of a feasibility study for a hot dry rock demonstration project; Erkundung des kristallinen Untergrunds mit der Vertiefungsbohrung Urach 3 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie fuer ein Hot-Dry-Rock-Demonstrationsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H. [Stadtwerke Bad Urach (Germany); Genter, A.; Hottin, A.M. [BRGM/GIG, Orleans (France)

    1997-12-01

    The prerequisites for specific research into the use of Hot Dry Rock geothermal energy at great depths and temperatures of up to 147 C. In Europe were created with the drilling and completition of the 3334 m deep research drill hole Urach 3 in its phase I (1977/78), and its subsequent extension to 3488 m in phase II (1982/83) within the metamorphic gneiss rock of Urach. A single hole circulation system was tested. Basic results concerning the temperature field, joint system, stress field and hydraulic behavior of the rock were achieved. According to the European HDR guidelines data from depths were a mean reservoir temperature of 175-180 C prevails were necessary to carry out a HDR pilot project. Within the scope of a feasibility study the already existing drill hole Urach 3 was extended from 3488 m to 4445 m depth where the required rock temperature of >170 C was expected. The objective of the project was to determine rock parameters at depth of high temperatures. The bottom hole temperature at true vertical depth of 4394.72 m was determined with 170 C. It can be proved that the temperature gradient is constant with 2.9 K/100 m depth. Due to the results of the investigations it is proposed that the Urach site located in a widespread tectonic horizontal strike-slip system is suitable for a HDR demonstration project. The results can be applied in south German and northern Swiss regions and in other large regions of Europe. Many potential consumers of geothermal energy produced by the HDR concept are situated close around the Urach 3 drill site. (orig./AKF) [Deutsch] Die Forschungsarbeiten zur Weiterentwicklung des Hot-Dry-Rock-Verfahrens begannen am Standort Bad Urach im Jahr 1975. In einer ersten Phase wurde die Bohrung Urach 3 1977/78 auf 3334 m mit einer Gesteinstemperatur von 143 C abgeteuft. Umfangreiche Hydraulische Tests und Frac-Versuche erfolgten. Hiermit wurden die Voraussetzungen fuer die Erkundung des Hot-Dry-Rock-Konzeptes in grossen Tiefen und

  13. Appropriate uptake period for myocardial PET imaging with {sup 18}F-FDG after oral glucose loading; Optimaler Akquisitionszeitpunkt fuer die Herz-PET mit {sup 18}F-FDG nach oraler Glukosebelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brink, I.; Hentschell, M.; Hoegerle, S.; Moser, E. [Abt. Nuklearmedizin, Radiologische, Universitaetsklinik Freiburg (Germany); Nitzsche, E.U. [Abt. Nuklearmedizin und PET, Universitaetsklink Basel (Switzerland); Mix, M.; Schindler, T. [Div. of Nuclear Medicine and Biophysics, UCLA School of Medicine, Los Angeles, CA (United States)

    2003-02-01

    Akquisitionszeitpunkts fuer die myokardiale Vitalitaetsdiagnostik mittels statischer {sup 18}F-FDG-PET bei Patienten mit und ohne Diabetes mellitus nach oraler Glukoseapplikation. Methodik: Statische PET-Aufnahmen wurden bei 27 Patienten mit koronarer Mehrgefaesserkrankung und anamnestisch dokumentiertem Myokardinfarkt nach 4-stuendiger Nahrungskarenz zu unten genannten Zeitpunkten nach Injektion von 330 {+-} 20 MBq FDG akquiriert. Die Bildbewertung erfolgte semiquantitativ nach ROI-Analyse durch Bestimmung des Aktivitaetsverhaeltnisses zwischen Myokard und Blutpool (M/B). I.) Scans 30 min, 60 min und 90 min p. i. bei zehn stoffwechselgesunden Patienten (60 g Glukose oral, 1 h vor FDG-Injektion, Insulin nach Bedarf); II.) Scans 30 min, 60 min und 90 min p. i. bei zehn Patienten mit KHK und nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus (20 g Glukose oral, 1 h vor FDG-Injektion, Insulintriggerung); III.) Scans 90 min p. i. bei sieben Patienten mit KHK und nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus mit Nuechtern-Blutzuckerkonzentration zwischen 140 und 200 mg/dl (nur Insulin, keine Glukose). Ergebnisse: I.) Der Quotient M/B erhoeht sich signifikant bei Stoffwechselgesunden mit Verlaengerung der Uptake-Zeit (30 min 1,95 {+-} 0,20; 60 min 2,96 {+-} 0,36; 90 min 3,78 {+-} 0,43). II.) Nicht insulinpflichtige Diabetiker weisen ein deutlich geringeres M/B-Verhaeltnis auf, das jedoch ebenfalls mit der Uptake-Zeit signifikant steigt (30 min 1,56 {+-} 0,10; 60 min 2,15 {+-} 0,14; 90 min 2,71 {+-} 0,19). III.) Auch bei erhoehter Nuechtern-Blutzuckerkonzentration ergab eine kombinierte Glukose/Insulingabe gegenueber alleiniger Insulinapplikation 90 min p. i. eine hoehere Bildqualitaet (M/B 2,71 {+-} 0,19 versus 2,16 {+-} 0,07). Schlussfolgerung: Die Uptake-Zeit von 90 min fuehrt gegenueber kuerzeren Intervallen bei stoffwechselgesunden Patienten und Patienten mit nicht insulinpflichtigem Diabetes mellitus zu verbesserter Bildqualitaet. (orig.)

  14. Studies on the use of SIR-C and X-SAR data for identification, demarcation, and assessment of forest ecosystems. Final report; Untersuchungen zum Einsatz von SIR-C und X-SAR Daten fuer die Identifizierung, Abgrenzung und Beurteilung von Waldoekosystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johlige, A.; Foerster, B.; Ammer, U.

    1997-12-31

    The purpose of the present evaluation was to use SIR-C and X-SAR data for forest surveying and assess their suitability for this task. Amongst other work this included the discrimination of forest and non-forest, demarcation of cleared areas within forests, discrimination of different forest types, and assessment of the influence of foliation. The chief steps of the study were the preparation of radar data, accompanying aerial photo evaluation for the extraction of training and verification areas, and detailed signature analysis. Evaluation trials in ``Oberpfaffenhofen`` supertest area yielded unsatisfactory results when it came to discriminating different forest ecosystems. This can be attributed to the very heterogeneous and small-scale structure of the area and the absence of topographically coded X, C, and L band data. In the second study area, located in the ``Bavarian Forest National Park``, geocoded data of all three bands were available in the form of combined products. This permitted using the mask of the local angles of incidence to reduce the influence of relief. In this case distinguishability within wooded regions was also enhanced. A general finding was that ground resolution as it presents to the user is clearly poorer than the nominal resolution. What impressed us most was the high degree of weather-independence of the radar data. All data handled in this study were recorded under conditions that would have made photography impossible. (orig.) [Deutsch] Ziel der Auswertung ist es SIR-C/X-SAR Daten fuer die Waldbeobachtung einzusetzen und ihre Eignung dafuer zu bewerten. Zu loesende Teilaufgaben waren u.a. die Wald-Nichtwaldtrennung, die Abtrennung unbestockter Flaechen im Wald, Unterscheidung verschiedener Waldtypen selbst und die Beurteilung des Einflusses des Belaubungszustndes. Die zentralen Arbeitsschritte waren die Aufbereitung der Radardaten, die begleitende Luftbildauswertung zur Extraktion von Trainings- und Verifizierungsgebieten und die

  15. Product life cycle management as contribution for a sustainable management - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking for the Future'; Produkt Life Cycle Management als Beitrag fuer ein nachhaltiges Wirtschaften - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking the Future'. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westkaemper, E.; Hieber, M.; Dauensteiner, A.; Fengler, R.; Mannuss, O.; Niemann, J.; Stolz, M.

    2001-04-01

    Within the context of the project the IFF Stuttgart develops Life Cycle Management (LCM) concepts for heating systems and machine-tools, which where presented within the World Exhibition EXPO 2000. The Vaillant GmbH, manufacturer of heating systems, cooperates with the IFF in order to develop the prototype of an LCM controlled system. At the World Exhibition it was possible to control a complete heating system via the Internet and in this way to, say, monitor temperatures, switch on and off the pumps, fix errors or eliminate malfunctions. IFF has developed and realized a remote control of all parameters of the system, which may be controlled via Internet, e-mail or using the software program HZClient. In addition, an Internet-based software was developed, which will support customers to choose the heating system suited best for their individual needs. Finally, Life Cycle Costing (LCC) calculations for machine tools has presented demonstrating the proposed LCC approach in the sphere of capital goods. Therefore, the IFF has developed an interactive simulation tool which allows the economically oriented inspection of product life cycles and generates its overall economic result. The results of the project are transferable particularly on heating-systems of different manufactures. (orig.) [German] Das IFF Stuttgart entwickelte im Vorhaben Life Cycle Management-Konzepte am Beispiel von Heizungsanlagen und Werkzeugmaschinen, die den Besuchern des 'Global Dialogues' auf der EXPO 2000 vorgestellt wurden. In Kooperation des Heizungsherstellers Vaillant GmbH und dem Fraunhofer IPA wurde ein Prototyp einer nach dem LCM gesteuerten Heizungsanlage entwickelt. Hierzu hat das IFF Stuttgart die Fernsteuerung eines modernen Gas-Wandheizgeraetes realisiert. Saemtliche Parameter der Heizung koennen somit per Internet, Softwareprogramm sowie per E-Mail gesteuert werden. Ausserdem wurde ein web-basiertes Programm entwickelt, das Kunden bei ihrer Entscheidung ueber die fuer

  16. Development and testing of methods for in-situ-monitoring the environmental problems in areas of abandoned open-pit lignite mines. Final report; Entwicklung und Erprobung von Methoden zur In-situ-Langzeitueberwachung fuer Probleme der Folgelandschaften des Braunkohlenbergbaus. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knoedel, K.; Koenig, F.

    1999-06-15

    In the project a concept and prototypes have been developed and tested for an automatic, computer-based monitoring of sites suspected to be hazardous in areas of abandoned open-pit lignite mines. In-situ measurements with milieuparameter probes and an optical sensor system in observation wells are combined with measurements between the wells using an electromagnetic system. Methods are being developed for monitoring the vadose and saturated zones. The areas of abandoned open-pit lignite mines in eastern Germany are not in a steady-state condition. Considerable changes are occurring due to redistribution and aeration of the sediments during removal of the overburden, due to disposal of solid and liquid wastes in the mine area, as well as to the re-establishment of normal groundwater levels. Monitoring will help to better understand the system. Precautionary and remedial measures must also be monitored as well as natural attenuation of pollutants. The results of the project are encouraging with regard to the range of the electromagnetic monitoring system as well as with regard to the long-term stability. Hence, the efficiency will be tested at a reference object in a long time test. (orig.) [German] Im Vorhaben sind ein Konzept und Prototypen fuer die vollautomatische, rechnergestuetzte Langzeitueberwachung (Monitoring) von Altlastenstandorten in den Braunkohlenbergbaufolgelandschaften entwickelt und getestet worden. Das Konzept basiert auf der Kombination lokaler Messungen mit Milieuparametersonden und einem System zur optischen Spektrometrie mit raeumlichen Ueberwachungsmethoden eines elektromagnetischen Ueberwachungssystems. Dabei wurden Loesungen sowohl fuer ein Monitoring in der wassergesaettigten als auch in der ungesaettigten Zone entwickelt. Derartige Ueberwachungssysteme werden kuenftig benoetigt, um zu einem besseren Verstaendnis und zur Loesung der Probleme in den Braunkohlenbergbaufolgelandschaften zu kommen, die durch die Belueftung und Umstrukturierung

  17. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c

  18. Electricity imports from outside the Community in the EC Internal Market in electricity. Commercial policy of the EC, a subject matter of the EU internal electricity market Directive, or within national law-making competence of the EU member states?; Stromimporte aus Drittstaaten im EG-Binnenmarkt fuer Energie. Handelspolitik der EG, Gegenstand der Binnenmarkt-Richtlinien oder eigene Regelungszustaendigkeit der Mitgliedstaaten?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gundel, J. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Voelkerrecht, Euoparecht und Auslaendisches Oeffentliches Recht

    2000-07-01

    The author analyses in great depth the applicable laws and regulations as well as the Treaty of Rome in connection with the question of whether the implementation of the EU IEM Directive and the deregulation of electricity markets of EU member states really weakened the legal position of EC member states vis a vis non-member states to the extent that Community members have no means to defend themselves against dumping practices of electricity traders from outside the Community. The concluding statement of the legal analysis is that the EC member states do have the right to use the legal provisions governing competitive electricity trade inside the Community as well in dealing with traders from outside the Community. (orig./CB) [German] Der Beitrag untersucht die Frage, ob die Herstellung des Binnenmarkts fuer Elektrizitaet tatsaechlich dazu gefuehrt hat, dass Importeure aus Drittstaaten von den Mitgliedstaaten der Gemeinschaft in keiner Weise mehr beschraenkt werden koennen. Eine genauere Untersuchung der einschlaegigen Bestimmungen des EGV und des Sekundaerrechts ergibt ein differenziertes Bild; in jedem Fall sind die Mitgliedstaaten berechtigt, Beschraenkungen, die die Binnenmarkt-Richtlinien im Verhaeltnis zwischen den Mitgliedstaaten zulassen, auch im Verhaeltnis zu Drittstaaten anzuwenden. (orig./CB)

  19. FEM for practicians. Vol. 3: Temperature fields. Basic knowledge and examples of FEM in temperature field calculation - solutions with ANSYS {sup trademark} 5.5. 3. act. ed.; FEM fuer Praktiker. Bd. 3: Temperaturfelder. Basiswissen und Arbeitsbeispiele zu FEM-Anwendungen der Temperaturfeldberechnung - Loesungen mit dem Programm ANSYS {sup trademark} 5.5

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Groth, C.; Mueller, G.

    2000-07-01

    Vol. 3 describes the calculation of temperature field problems using FEM on the basis of the physical fundamentals and an exemplary application. Examples are presented, e.g. braking disks, heating wires, welds. Idealisation, calculation and evaluation are described in detail. The examples can be recalculated - and the reader's own examples can be calculated - with the test version of the ANSYS {sup trademark} program of Vol. 1. [German] Aufbauend auf Band 1 (Grundlagen) vertieft dieser Band 3 die Temperaturfeld-Berechnung mit der Finite-Element-Methode (FEM), die sich in Industrie und Forschung als das rechnerische Simulationsverfahren der Praxis durchgesetzt hat. Es werden alle massgebenden Schritte zur Berechnung von Temperaturfeldproblemen mit der FEM dargestellt. Die physikalischen Grundlagen sowie ein Anwendungsbeispiel, das im Detail nachvollzogen wird, bilden die Basis. Zahlreiche Beispiele von thermischen, elektrisch-thermischen und analogen Anwendungen werden erlaeutert, z.B. Bremsscheibe, Heizdraehte in einer PKW-Scheibe, Schweissnaehte. Anhand dieser Beispiele aus dem technischen Alltag werden die Idealisierung, die Berechnung und die Auswertung im Detail beschrieben. Mit der Testversion des ANSYS {sup trademark} -Programms aus Band 1 koennen die Beispiele nachvollzogen oder eigene Beispiele berechnet werden. Damit stellt das Buch die Basis fuer praktische Anwendungen der FEM dar. (orig.)

  20. Innovative lightweight construction, a key activity of the BMBF outline concept ''Research for tomorrow's production''; Innovativer Leichtbau - eine vordringliche Aktion des BMBF zum Rahmenkonzept ''Forschung fuer die Produktion von morgen''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, A. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Fertigungstechnik und Spanende Werkzeugmaschinen

    2000-07-01

    Unresolved problems in lightweight construction were to be identified, and recommendations for further research were to be derived. Concrete problem solutions were not attempted. Karlsruhe Research Center (FZK) was the project managing organization in the field of production and fabricatio