WorldWideScience

Sample records for aufbau zur untersuchung

  1. Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

    CERN Document Server

    Weisbrod, U

    1988-01-01

    Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

  2. Urogenitale Beschwerden von der Infektion bis zur Dermatose: Woran muss bei der Untersuchung auch gedacht werden?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petersen EE

    2008-01-01

    Full Text Available Urogenitale Infektionen sind häufig. Nicht alle Beschwerden in diesem Bereich sind jedoch durch Infektionen verursacht. Durch genaue Erhebung der Anamnese, der Art der Beschwerden, die sorgfältige Untersuchung der Patientin mit Kolposkop, Mikroskop und gelegentlicher Hilfe des mikrobiologischen Labors oder des Histologen lassen sich fast alle Probleme bereits in der Praxis lösen. Eine entscheidende Hilfe dabei ist die Erkennung von Entzündungsreaktionen, die bei Infektionen in Sekreten der Oberfläche und bei Dermatosen nur in der Haut nachweisbar sind. Weiterhin abzugrenzen sind Hautbeschädigungen und allergische Reaktionen. Bei richtiger Diagnose kann mit den zur Verfügung stehenden Therapeutika, Antiinfektiva bei Infektionen, lokalen Kortikosteroiden bei Dermatosen und Allergien und Fettpflege bei Hautbeschädigungen den meisten Patienten rasch und sicher geholfen werden.

  3. Competitive Intelligence : Aufbau einer Informationsbasis und Entscheidungssystematik zur Definition strategischer Zielmärkte

    OpenAIRE

    Maffenbeier, Sina

    2010-01-01

    Im Rahmen der Globalisierung und des daraus resultierenden Wettbewerbs ist es für ein Unternehmen von zentraler Bedeutung, Wissen über die Wettbewerbssituation zu erhalten. Nicht nur zur Erschließung neuer Märkte, sondern auch zur Sicherung der Unternehmensexistenz ist eine Wettbewerbsanalyse unabdingbar. Konkurrenz- bzw. Wettbewerbsforschung wird überwiegend als „Competitive Intelligence“ bezeichnet. In diesem Sinne beschäftigt sich die vorliegende Bachelorarbeit mit einem Bereich von Compet...

  4. UniLoG — Ein System zur verteilten Lastgenerierung in Netzen

    Science.gov (United States)

    Kolesnikov, Andrey; Wolfinger, Bernd E.; Kulas, Martin

    Mit wachsender Komplexität moderner Kommunikations-und Informationssysteme gewinnen entsprechende Leistungsanalysen und Verhaltensprognosen unter verschiedenen Lastszenarien für solche Systeme zunehmend an Bedeutung. Der Bedarf nach universellen Werkzeugen zur Modellierung und Generierung von Lasten steigt somit auch kontinuierlich. In diesem Beitrag werden zunächst Szenarien aus der Netzpraxis dargestellt, in denen verteilte Lastgenerierung besonders nützlich ist. Auf dieser Basis werden typische Anforderungen eines Experimentators an ein verteiltes Lastgenerierungssystem identifiziert. Anschlißend wird der Aufbau eines konkreten Systems zur verteilten Lastgenerierung auf der Basis eines existierenden Lastgenerators UNILOG und sein Einsatz zur Untersuchung der Übertragungsqualität von H.264-codierten Videoströmen unter Hintergrundlast in einem IEEE 802.11g WLAN im Rahmen einer Fallstudie präsentiert.

  5. 3 tesla magnetic resonance imaging in children and adults with congenital heart disease; 3-Tesla-Magnetresonanztomographie zur Untersuchung von Kindern und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voges, I.; Hart, C.; Kramer, H.H.; Rickers, C. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Klinik fuer angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, Kiel (Germany); Jerosch-Herold, M. [Harvard Medical School, Department of Radiology, Brigham and Women' s Hospital, Boston (United States); Helle, M. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Institut fuer Neuroradiologie, Kiel (Germany)

    2010-09-15

    Cardiovascular magnetic resonance imaging (CMR) has become a routinely used imaging modality for congenital heart disease. A CMR examination allows the assessment of thoracic anatomy, global and regional cardiac function, blood flow in the great vessels and myocardial viability and perfusion. In the clinical routine cardiovascular MRI is mostly performed at field strengths of 1.5 Tesla (T). Recently, magnetic resonance systems operating at a field strengths of 3 T became clinically available and can also be used for cardiovascular MRI. The main advantage of CMR at 3 T is the gain in the signal-to-noise ratio resulting in improved image quality and/or allowing higher acquisition speed. Several further differences compared to MRI systems with lower field strengths have to be considered for practical applications. This article describes the impact of CMR at 3 T in patients with congenital heart disease by meanings of methodical considerations and case studies. (orig.) [German] Die kardiovaskulaere Magnetresonanztomographie (MRT) hat sich zu einer etablierten bildgebenden Methode zur Untersuchung von Patienten mit angeborenen Herzfehlern entwickelt. Sie erlaubt in einer einzigen Untersuchung die exakte Beurteilung von Anatomie, globaler und regionaler Funktion, Blutfluessen sowie der myokardialen Perfusion und Vitalitaet. In der klinischen Routine erfolgen die Untersuchungen zumeist bei einer Feldstaerke von 1,5 Tesla (T), mittlerweile gibt es jedoch Geraete und Bildgebungstechniken, die die kardiovaskulaere MRT auch bei 3 T ermoeglichen. Der wesentliche Vorteil der MRT bei 3 T ist das hoehere Signal-zu-Rausch-Verhaeltnis, das sowohl zu einer Verbesserung der Bildqualitaet als auch zu einer Verkuerzung der Untersuchungszeit genutzt werden kann. Darueber hinaus bestehen verschiedene andere Unterschiede gegenueber Systemen mit niedriger Feldstaerke, die im praktischen Einsatz beachtet werden muessen. Dieser Artikel beschreibt die Erfahrungen der 3-T-MRT fuer die

  6. Miniplatten versus Staples - biomechanische Untersuchung zur Stabilität von Frakturversorgungen im Angulus- und Korpusbereich der Mandibula

    OpenAIRE

    Wetzel, Thomas

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit ist ein Vergleich der biomechanischen Stabilität von Frakturversorgungen mit Staples(ST) aus einem Shape-Memory-Alloy und herkömmlichen Miniplatten(MP) in 2 typischen Frakturlokalisationen am Unterkiefer(UK). Hierzu wurden 36 UK-Modelle aus Polyurethan-Schaum am Korpus,regio molares 6-7, und im Bereich des Kieferwinkels frakturiert. Die biomechanische Untersuchung erfolgte in vitro an einem spez. Prüfstand. Es konnte nachgewiesen werden, dass bei der Frakturversorgung im Korpu...

  7. Untersuchung zur Oberflächenmodifikation mittels Laserpolieren für das schmiermittelfreie Kaltfließpressen von Aluminium

    OpenAIRE

    Roß, I.; Temmler, A.; Poprawe, R.; Teller, M; Hirt, G.; Prünte, S.

    2015-01-01

    Der dominierende Verschleißmechanismus beim Kaltumformen von Aluminium ist das Kaltverschweißen des Werkstoffs auf der Werkzeugoberfläche aufgrund hoher Adhäsionsneigung. Zur Verschleißminderung werden typischerweise große Mengen von Schmierstoffen eingesetzt, welche jedoch anschließend entfernt werden müssen und häufig umwelt- und gesundheitsschädigend sind. Für die Trockenumformung, d.h. die Umformung unter Verzicht auf Schmierstoffe, besteht daher sowohl aus ökonomischer als auch als ökolo...

  8. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R. [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  9. Evaluation of immunoluminometric thyroid peroxidase determination in serum; Methodische Untersuchung zur immunoluminometrischen Bestimmung von Thyreoperoxidase im Serum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbig, J. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Lange, D. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Elser, H. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Georgi, P. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany)

    1996-06-01

    With the identification of thyorid peroxidase (TPO) as the specific autoantigen in autoimmune disease of the thyroid, the development of a commercial assay for detection of TPO in human serum became possible. The diagnostic value of this TPO assay was evaluated in 194 patients with various throidal diseases. The assay appeared to be easily affected by specific and/or unspecific interferences such as TPO-autoantibodies in the patient`s blood samples. To analyze these effectors every sample was checked in a parallel recovery test. In most of the cases with elevated anti-TPO levels and exact determination of TPO could not be estimated correctly. Whenever a correct measurement of TPO was possible, to none of the different examined groups of thyroid diseases a correlation of TPO-levels could be demonstrated. Moreover, the value of TPO determination as a tool in the follow-up of differentiated thyroid carcinoma was not probavle. For the time being our studies do not suggest TPO measurements being helpful in thyroidal diagnosis. (orig.) [Deutsch] Nach Identifizierung der Schilddruesenperoxidase (TPO) als spezifisches Antigen der Autoantikoerper bei Autoimmungeschehen der Schilddruese wurde nun ein kommerzielles Assay zur Bestimmung von TPO im Humanserum entwickelt. Die diagnostische Wertigkeit dieser neuen Nachweismethode wurde bei einem Kollektiv von 194 Patienten mit verschiedenen Schilddruesenfunktionsstoerungen untersucht. Ein mit jedem Serumansatz parallel durchgefuehrter Wiederfindeversuch ermoeglichte es, die Anfaelligkeit des verwendeten Assays gegenueber endogenen Stoereinfluessen einzuschaetzen. So war erwartungsgemaess eine exakte quantitative Bestimmung der TPO-Konzentration vor allem bei hohen TPO-Autoantikoerpertitern (anti-TPO-Ak) nur selten gegeben. War ein exakter Nachweis moeglich, konnte eine Korrelation der gemessenen TPO-Konzentrationen zu keinem der untersuchten Krankheitsbilder (autonomes Adenom, multifokale Autonomie, Autoimmunhyperthyreose

  10. Bιβλιοκρισία του: V. SYROS, Die Rezeption der aristotelischen politischen Philosophie bei Marsilius von Padua. Eine Untersuchung zur ersten Diktion des Defensor pacis [Studies in Medieval and Reformation Traditions, ed. by A. C. Gow, v. 134], Leiden, 2007

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Στυλιανός ΛΑΜΠΑΚΗΣ

    2012-01-01

    Full Text Available   Βιβλιοκρισία του : V. SYROS, Die Rezeption der aristotelischen politischen Philosophie bei Marsilius von Padua. Eine Untersuchung zur ersten Diktion des Defensor pacis. [Studies in Medieval and Reformation Traditions, edited by Andrew Colin Gow, volume 134], Brill, Leiden-Boston 2007, σελ. X+364, ISSN 1573-4188

  11. Applicability of modified inert materials for inertisation of coal dust deposits in the T-junction; Untersuchung der Anwendungsmoeglichkeit modifizierter Inertstoffe zur Inertisierung von Kohlenstaubablagerungen im Uebergangsbereich Streb/Strecke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burghammer, P.; Wiemann, W.; Woersdoerfer, K. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Dortmund (Germany). Gas and Fire Division

    2001-07-01

    The extinguishing powder VPL-1361/10 was developed and tested in an earlier project. In the present project, it was tested with so-called hybrid mixtures of methane and coal dust. Explosion tests were carried out in a 40 l explosion tank and in a 200 m explosion test road, as well as in underground experiments at Tremonia test mine. [German] Im F+E-Vorhaben 'Phlegmatisierung von Kohlenstaub durch Zugabe inerter Stoffe im Hinblick auf Anwendungsmoeglichkeiten im Uebergangsbereich Streb/Strecke' /8/, hatte sich die gute Loeschwirksamkeit des Loeschpulvers VP-1361/10 gegenueber Kohlenstaubexplosionen herausgestellt. Im Rahmen des nun vorliegenden F+E-Vorhabens 'Untersuchung der Anwendungsmoeglichkeiten modifizierter Inertstoffe zur Inertisierung von Kohlenstaubablagerungen im Bereich Uebergang Streb/Strecke' galt es, die gute Loeschwirksamkeit des Loeschpulvers VP-1361/10 auch fuer sog. Hybride Gemische aus Methan und Kohenstaub zu bestaetigen. Hierzu wurden entsprechende Explosionsversuche im 40-l-Explosionsbehaelter und in der 200-m-Explosionsstrecke, wie sie zur Bewertung der Explosionsgefaehrlichkeit nach den Kohlenstaub-Pruefbestimmungen dienen, durchgefuehrt. Darueber hinaus erfolgten entsprechende untertaetige Explosionsversuche auf der Versuchsgrube Tremonia. (orig.)

  12. Bromide as a tracer for studying water movement and nitrate displacement in soils: comparison with stable isotope tracers; Bromid als Tracer zur Untersuchung der Wasserbewegung und der Nitratverlagerung in Boeden: Vergleich mit stabilisotopen Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russow, R.; Knappe, S. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Bad Lauchstaedt (Germany). Sektion Bodenforschung

    1999-02-01

    Tracers are an ideal means of studying water movement and associated nitrate displacement. Often bromide is preferred as a tracer because it is considered a representative tracer for water and because, being a conservative tracer (i.e. not involved in chemical and biological soil processes), it can be used for studying anion transport in soils. Moreover, it is less expensive and easier to measure than the stable isotopes deuterium and {sup 15}N. Its great advantage over radioactive tracers (e.g. tritium), which outweighs their extreme sensitivity and ease of measurement and which it has in common with stable isotopes, is that it does not require radiation protection measures. However, there are also constraints on the use of bromide as a tracer in soil/water/plant systems. Our own studies on different soils using D{sub 2}O, bromide and [{sup 15}N]-nitrate in lysimeters suggest that the above assumptions on bromide tracers need not always be valid under conditions as they prevail in biologically active soils. As the present paper shows, these studies permit a good assessment of the possibilities and limits to these tracers. [Deutsch] Fuer die Untersuchung der Wasserbewegung sowie der daran gekoppelten Nitrat-Verlagerung ist der Einsatz von Tracern das Mittel der Wahl. Dabei wird Bromid als Tracer haeufig bevorzugt, da es allgemein als ein repraesentativer Tracer fuer Wasser und als konservativer Tracer (nicht involviert in chemische und biologische Bodenprozesse) zur Untersuchung des Anionentransportes in Boeden angesehen wird und es gegenueber den stabilen Isotopen Deuterium und {sup 15}N billiger und einfacher zu bestimmen ist. Gegenueber den radioaktiven Tracern (z.B. Tritium), die zwar sehr empfindlich und einfach messbar sind, besteht der grosse Vorteil, dass, wie bei den stabilen Isotopen, keine Strahlenschutzmassnahmen ergriffen werden muessen. Es gibt jedoch auch einschraenkende Hinweise fuer die Verwendung von Bromid als Tracer im System Boden

  13. Virtualisierung und Netzwerkinfrastruktur - Untersuchung des Aufbaus eines Xen-Clusters

    OpenAIRE

    Härtel, René

    2009-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Aufbau und der Konfiguration eines XEN-basierten Clusters am Beispiel der RedHat Cluster Suite (RHCS). Es werden Lösungsmöglichkeiten für den Betrieb virtueller Gastsysteme mit unterschiedlichen Subnetzen (VLANs) im Cluster aufgezeigt. Zudem werden Möglichkeiten zur Umsetzung von HA-Eigenschaften des Netzwerkes im Cluster untersucht. (NIC-Bonding)

  14. Investigation of the minimization of the gas content in aluminium diecastings to reduce gas pores. Final report; Untersuchung der Minimierung des Gasgehalts von Aluminium-Druckguss zur Verminderung der Gasporositaet sowie zur Verbesserung der Schweisseignung und Warmaushaertbarkeit. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1991-10-04

    The objective of the documented research project was to investigate various possibilities of influencing the diecasting process with respect to their effect on the gas content in diecastings. In detail, this involved analyses of the influences of the parting agent, the sequence of die filling, and ingate and vent design. The investigations have shown that weldable and heat-treatable aluminum diecastings can be produced under industrial conditions. Of significant importance is the selection of a suitable parting agent. A fact to be judged favorably is a piston spray lubrication using a water-graphite-oil emulsion. As compared to drip-feed lubrication this leads to reduced gas exposure. (orig./RHM) [Deutsch] Ziel des dokumentierten Forschungsvorhabens war es, die verschiedenen Einflussmoeglichkeiten auf den Druckgiessprozess bezueglich ihrer Wirksamkeit auf den Gasgehalt von Druckguss zu untersuchen. Im einzelnen wurde der Einfluss des Formtrennstoffs, des Ablaufs der Formfuellung und der Anschnitt- und Entlueftungsgestaltung auf den Gasgehalt sowie die Schweisseignung und Waermebehandelbarkeit analysiert. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass schweiss- und waermebehandelbarer Aluminium-Druckguss unter industriellen Bedingungen herstellbar ist. Von erheblicher Bedeutung ist die Wahl eines geeigneten Trennstoffs. Positiv zu bewerten ist eine Kolbenspruehschmierung mit einer Wasser-Graphit-Oel-Emulsion. Sie fuehrt im Vergleich zur Tropfschmierung zu einer geringeren Begasung. (orig./RHM)

  15. Criteria for assembly of in vivo measuring systems using high-resolution {gamma}-spectroscopy for evaluation of incorporated radionuclides; Kriterien zum Aufbau von In Vivo Messsystemen zur hochaufloesenden {gamma}-Spektrometrie inkorporierter Radionuklide

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wahl, W. [GSF Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    1997-12-01

    The paper reviews the available, fundamental measuring methods relying on {gamma}-spectroscopy for their possible application in whole-body and partial-body counters for detection of manifold incorporation of radionuclides. Particular emphasis is placed on the response functions of various detectors, the assembly, the differentiated radioactivity distribution in the body, the various components of background activity and the corresponding suppression mechanisms, and possible ways of using the energy dependence for optimised detection of specific {gamma} energies in a given body region. Criteria and relations as well as their advantages and drawbacks are discussed. (orig./CB) [Deutsch] Diese Arbeit prueft die zur Verfuegung stehenden grundlegenden, {gamma}-spektroskopischen Messmethoden auf deren moegliche Anwendung im Spektrum der Ganz- und Teilkoerperzaehler zum Nachweis der mannigfach inkorporierten Radionuklide. Insbesondere wird eingegangen auf die Response Funktionen verschiedener Detektoren, die Anordnung, die differenzierte Aktivitaetsverteilung im Koerper, die verschiedenen Untergrundkomponenten und deren Unterdrueckungsmechanismen sowie die Beeinflussung durch die Energieabhaengigkeit zum optimalen Nachweis spezifischer {gamma}-Energien an einem bestimmten Ort am Koerper. Kriterien und Relationen sowie deren Vor- und Nachteile werden diskutiert. (orig.)

  16. Auf dem Weg zu einer wissenssoziologischen Architektursoziologie? Rezension zu Silke Steets (2015: Der sinnhafte Aufbau der gebauten Welt. Berlin: Suhrkamp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna-Lisa Müller

    2016-05-01

    Full Text Available Silke Steets zielt mit ihrem Buch Der sinnhafte Aufbau der gebauten Weltauf eine Untersuchung der „Rolle von Dingen und Gebäuden für die gesellschaftlicheKonstruktion von Wirklichkeit“ (58 und damit auf eine systematischeAnalyse, wie Wissen und Materialität in Gesellschaften zusammenhängen.Nicht zuletzt geht es ihr dabei auch darum, die seit einiger Zeitvor allem im deutschsprachigen Raum vorliegenden Versuche, eine neueArchitektursoziologie zu formulieren, aufzuarbeiten, zu kontextualisierenund wissenssoziologisch zu fassen.

  17. Konzeption für ein Beratungssystem zur erfahrungsbasierten Instandhaltungsterminprognose in der zustandsbezogenen Instandhaltung von Heizkraftwerken

    OpenAIRE

    Holzapfel, Frank

    2009-01-01

    Für die zustandsbezogene Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel in Heizkraftwerken wird eine Konzeption für ein Beratungssystem entwickelt. Der Schwerpunkt der Konzeption ist die Umsetzung der erfahrungsbasierten Instandhaltungsterminprognose aus Zustandsbeschreibungen von Inspektionen. Aus der Untersuchung der Prognosestrategien werden Verfahren zur fallbasierten Prognose, zur Anpassung der Prognose an wechselnde Beanspruchungen und zur normativen Prognose entwickelt. Alle Prognosen basi...

  18. Bild und Bild: Eine Untersuchung zwischen­bildlicher Prozesse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claire Reymond

    2013-06-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit untersucht Interaktionsprozesse zwischen Bildern und die dadurch entstehende Modifikation des wahrgenommenen Bildsinnes. Der Aufbau des Beitrages zeichnet den Arbeitsprozess nach. Die Frage nach unterschiedlichen Bildverbindungsmechanismen eröffnet zu Beginn der Arbeit eine breit angelegte und systematische Untersuchung mit und durch das Medium Bild. Verschiedenartige chromatische Fotografien wurden auf eine gleiche quadratische Grösse zugeschnitten, nahtlos aneinandergereiht zu Paaren formiert und je nach Art der Verbindung zu Gruppen zusammengefasst. Um eine Objektivierung dieser praktischen Untersuchung zu erreichen, wurde in einem zweiten Teil der Arbeit eine qualitative empirische Studie konzipiert und durchgeführt. Diese hatte zum Ziel festzustellen, ob sich bei unterschiedlichen Personen vergleichbare Bildverbindungsmechanismen beobachten lassen und in welcher Weise sich die gepaarte Darstellung eines Bildes auf den wahrgenommenen Bildsinn auswirkt. Die Resultate der Untersuchung zeigen, dass voneinander distinkte Verbindungsarten zwischen den Bildpaaren unterschieden werden können und belegen mit Deutlichkeit eine Beeinflussung und Veränderung des Bildsinnes in der gepaarten Darbietung gegenüber der Einzelansicht. Im dritten Teil werden die Erkenntnisse aus den praktischen Bilduntersuchungen und der empirischen Studie verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Positionen gegenübergestellt, um die Resultate in einem theoretischen Rahmen und einem Forschungskontext zu situieren.

  19. Entwicklung von Cellulosefaser-Leichtbeton und Untersuchung des bruchmechanischen Verhaltens

    OpenAIRE

    Thiel, Thomas

    2016-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht ein zementgebundener Leichtbeton auf der Basis von aus Altpapier herausgelösten Cellulosefasern; hierfür wird im Folgenden die Bezeichnung CFLC (Cellulose-Fibre Lightweight Concrete) verwendet. Die Intention zur Untersuchung dieses mitunter auch als Papercrete bezeichneten und bislang nur verhältnismäßig wenig erforschten Materials beruht insbesondere darauf, dass von einer Kombination eines leicht verfügbaren pflanzlichen Faserstoffs mit einem mineral...

  20. Untersuchungen zur asymmetrischen Totalsynthese von Cripowellin

    OpenAIRE

    Vanecek, Martin

    2009-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit konnten wichtige Schritte auf dem Weg zur asymmetrischen Totalsynthese des Cripowellin-Aglycons gemacht und wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Es gelang dabei, einen Teil des Grundgerüsts des Kerns mit dem entscheidenden stereogenen Zentrum optisch aktiv aufzubauen. Die Aza-Claisen-Umlagerung diente hierbei als Schlüsselschritt zum stereoselektiven Aufbau eines Epoxids. Für die Aza-Claisen-Umlagerung dienten ein Allylamin und ein Säurefluorid als Ausgangsverbindung...

  1. Der Beitrag von Schreib Peer Tutor_innen zur nachhaltigen Entwicklung von Schreibzentren. Eine empirische Untersuchung auf der Grundlage von Expert_inneninterviews mit Peer Tutor_innen aus deutschen Schreibzentren.

    OpenAIRE

    Poloubotko, Anja

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung der Schreibzentrumstheorie bei, indem die Perspektiven von Peer Tutor_innen auf ihre Rolle im Schreibzentrum und deren Beitrag zur Entwicklung von Schreibzentren beleuchtet werden. Inspiriert durch das Peer Writing Tutor Alumni Research Project (Hughes et al. 2010) und die Erkenntnis von Katrin Girgensohn, dass Peer Tutor_innen eine Schlüsselrolle innerhalb der Schreibzentrumsentwicklung wahrnehmen, sollen im Rahmen der Arbeit folgende Fragen beant...

  2. Physikochemische Untersuchung der Analyt – HKUST-1 Wechselwirkung unter Verwendung der inversen Gaschromatographie

    OpenAIRE

    Münch, Alexander

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit hat neben der Untersuchung der Synthese über den Controlled SBU-Approach von HKUST-1, ein poröses Kupfertrimesat, die Abscheidung dieses Metal-Organic Frameworks in dünnen Quarzglaskapillaren mit einer Länge von 10 bis 30 m und Innendurchmessern zwischen 0,53 und 0,25 mm zum Thema. Diese Säulen werden zur gaschromatographischen Trennung wie auch zur Bestimmung physikochemischer Kenngrößen, die den Adsorptionsvorgang verschiedener Analyten auf der HKUST-1 Oberfläche besc...

  3. O papel das vivências no Aufbau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sofia Inês Albornoz Stein

    2004-12-01

    Full Text Available Este artigo faz a análise de alguns aspectos do sistema de constituição do Logische Aufbau der Welt (A construção lógica do mundo de Rudolf Carnap, tendo em vista duas possíveis interpretações da base autopsicológica escolhida pelo autor, ou seja, das vivências. Alguns autores, como Michael Friedman e Moulines, vêem o Aufbau como sendo um sistema estrutural cujas formas não são determinadas pelas experiências básicas - pelas vivências. Outros, como, por exemplo, Stegmüller, afirmam que as estruturas, as definições do Aufbau, resultam de relações que podem ser estabelecidas entre estas. Acompanhando os argumentos desses intérpretes e a proposta epistemológica do próprio Carnap, sustento a necessidade de pensar a base autopsicológica, as vivências, como determinantes das relações estruturais do Aufbau.This paper is an analysis of some aspects of the constitutional system of Carnap's Logische Aufbau der Welt. It considers two possible interpretations of the autopsychological basis - the elementary experiences - as this concept is used in Carnap's book. Some authors, like Michael Friedman and Moulines, see the Aufbau as a structural system whose forms are not determined by basic experiences - elementary experiences. Others, as for instance Stegmüller, say that the structures, the definitions, within the Aufbau are the result of relations which can be established among those experiences. Following the arguments of these interpreters as well as Carnap's epistemological proposal, I sustain in this paper that it is necessary to think about the autopsychological basis - the elementary experiences - as determining Aufbau's structural relations.

  4. Methodological update of the guideline for radiological analysis and assessment of mining residues. Pt. B: Extension of the range of applications to NORM residues. Report II. Investigation of model areas. Final report; Methodische Weiterentwicklung des Leitfadens zur radiologischen Untersuchung und Bewertung bergbaulicher Altlasten und Erweiterung des Anwendungsbereiches. T. B: Erweiterung des Anwendungsbereichs auf NORM-Rueckstaende. Bericht II. Untersuchung von Modellgebieten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer; Schulz, Hartmut (comps.)

    2007-07-01

    This is the final report II to amend the guideline /BfS 05/; it describes model investigations in two sites, i.e. urban areas in the city of Oranienburg and a backwater area of the river Rhine in the lower Rhine region (Rheinberger Altrehein). The Oranienburg site is dominated by thorium, which makes it different from other contaminated sites where uranium or radium prevail, but it is a typical example of soil contamination in an abandoned industrial site in urban areas. The Rheinberger Altrhein site is a sedimentation area for effluents of coal mining, and the soils in this area are contaminated with significant concentrations of radium. The site was selected because radium contamination occurs also elsewhere in Germany but there have been hardly any systematic investigations so far. The data from earlier investigations and the new findings provided a knowledge base for investigating aspects of the application of the BglBb and the corresponding guideline /BfS 05/. (orig.) [German] Im vorliegenden Abschlussbericht II zur Weiterentwicklung des Leitfadens /BfS 05/ werden modellhafte Untersuchungen an 2 Standorten beschrieben. Als Modellgebiete wurden Flaechen im Stadtgebiet Oranienburg und eine Flaeche am Rheinberger Altrhein im Niederrheingebiet gewaehlt. Das Stadtgebiet Oranienburg stellt mit einer ueberwiegend durch Thorium dominierten Altlast einen Fall dar, der sich von den sonstigen Hinterlassenschaften mit uran- oder radiumdominierten Kontaminationen deutlich unterscheidet und als typisches Beispiel einer industriellen Hinterlassenschaft in einem staedtischen Umfeld anzusehen ist. Das Gebiet am Rheinberger Altrhein ist Sedimentationsgebiet fuer Ableitungen des Steinkohlenbergbaus und weist als solches eine deutliche Radiumkontamination der Boeden in Ueberschwemmungsgebieten auf. Dieses Gebiet wurde ausgewaehlt, da Radiumkontaminationen von Gewaessersedimenten mehrfach in Deutschland vorkommen, es andererseits dazu aber fuer diese spezifische Kontamination

  5. Methodological update of the guideline for radiological analysis and assessment of mining residues. Pt. B: Extension of the range of applications to NORM residues. Report I. Occurrence and causes of radiologically relevant soil contaminations from mining and industrial processes. Final report; Methodische Weiterentwicklung des Leitfadens zur radiologischen Untersuchung und Bewertung bergbaulicher Altlasten und Erweiterung des Anwendungsbereiches. T. B: Erweiterung des Anwendungsbereichs auf NORM-Rueckstaende. Bericht I. Vorkommen und Entstehung von radiologisch relevanten Bodenkontaminationen aus bergbaulichen und industriellen Prozessen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer; Schulz, Hartmut; Weiss, Dietmar (comps.)

    2007-07-01

    The report presents the results of a study that was to fill knowledge gaps about radioactive soil contamination resulting from earlier mining or industrial activities. In chapter 3, the current and earlier volume of materials that must be classified as residues according to the StrlSchV (Radiation Protection Ordinance) was investigated. Chapter 4 describes a similar investigation of materials not explicitly listed in Appendix XII Pt. A of the StrlSchV. The work involved evaluations of the relevant literature as well as selective research. In order to broaden the knowledge base, the measured findings accessible to the scientists were take into account, and new measurements were carried out selectively for a number of cases. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse einer Studie vor, mit der Kenntnisluecken im Bereich der radioaktiven Bodenkontaminationen aus frueheren bergbaulichen und industriellen Taetigkeiten oder Arbeiten geschlossen erden sollten. Dazu wurde im Kapitel 3 das derzeitige, vor allem aber auch des fruehere Aufkommen an Materialien, die nach der Klassifikation der StrlSchV als Rueckstaende eingeordnet werden muessen, untersucht. Im Kapitel 4 wird eine analoge Untersuchung fuer Materialien, die nicht in der Anlage XII Teil A der StrlSchV explizit benannt sind, beschrieben. Diese Arbeiten wurden sowohl durch Auswertung von Literatur als auch gezielte Recherchen ausgefuehrt. Zur Erweiterung des Kenntnisstandes wurden die bei den Bearbeitern vorhandenen Messbefunde einbezogen und fuer eine Reihe von Faellen gezielt neue Messungen ausgefuehrt. (orig.)

  6. Multivariat-statistische Auswertung von energiedispersiven Röntgenfluoreszenzspektren zur Identifizierung von Substanzen

    OpenAIRE

    Kessler, Thorsten

    2001-01-01

    Es wurde der Einsatz von multivariater Auswertung von energiedispersiven Röntgenfluoreszenzanalyse (EDRFA) -Spektren für die Zuordnung von Substanzen getestet. Hierbei erfolgten u. a. Untersuchungen zur Zuordnungsanalytik von Chemikalien ohne und mit Verpackungen. Zur Untersuchung von Chemikalien mit Verpackung wurden ausschließlich anorganische, feste Chemikalien in z.T. unterschiedlicher Verpackung herangezogen. Zusätzlich sollte ein Vergleich zwischen Messungen durch gleiche Verpackungen u...

  7. Herausforderungen beim Aufbau und bei der Pflege einer Bilddatenbank – ein Anwendungsbeispiel aus dem Digitalen Forschungsarchiv Byzanz (DiFAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nina Rannharter

    2017-09-01

    Full Text Available Mit Metadaten versehene, digital archivierte Bilder sind aufgrund ihrer hohen Komplexität eine ständige Herausforderung für den Aufbau von Metadatenstrukturen und für das Beibehalten von adäquaten Metadatenstandards in Bilddatenbanken. Besonders bei Bildern über eine materielle Kultur zeichnet sich diese Komplexität in den diversen Ebenen ab. Zur Verdeutlichung dieser Problematik dient ein einzelnes Monument mit seiner fotographischen Dokumentation als geisteswissenschaftliches Anwendungsbeispiel aus dem Digitalen Forschungsarchiv Byzanz (DiFAB der Universität Wien. Unter der grundsätzlichen Berücksichtigung der künftigen Anforderungen und der einfachen Navigation von Metadaten beinhaltet dieser Beitrag u. a. die Herausforderungen mit den diversen analogen und digitalen Formen der Dokumentation, der historischen Geographie, der kulturspezifischen Terminologie sowie mit der kunsthistorischen Bedeutung einer exakten und unscharfen Datierung für Forschungsarchive.

  8. Aufbau algorithms and the structure of small molecular clusters

    NARCIS (Netherlands)

    van de Waal, B.W.

    1984-01-01

    In a comment [van de Waal (1981). Acta Cryst. A37, 762-764] on a paper by D. E. Williams [Acta Cryst. (1980), A36, 715-723] on the conformation of small clusters of benzene molecules, it was understood that Williams's results had been obtained from the application of an aufbau algorithm.

  9. Verfahren und Roentgencomputertomograf zur Untersuchung eines Objektes mittels Roentgencomputertomografie

    OpenAIRE

    Fuchs, T.; Krumm, M.; Oeckl, S.

    2008-01-01

    DE 102008053752 A1 UPAB: 20100511 NOVELTY - The method involves positioning an object (2) and illuminating the object by an X-ray source (3) from projection directions with an X-ray radiation (6). The radiation is detected by an X-ray detector (4) for each direction. An object projection data record is provided for each direction. A radiography length data record for each direction is evaluated based on object record. A reference projection data record for each direction is evaluated based on...

  10. Strategien zur Untersuchung des Röhrichtrückgangs

    OpenAIRE

    Ostendorp, Wolfgang

    1990-01-01

    Many investigations into reed decline phenomena in numerous European lakes try to find causal explanation. Only a few papers could offer conclusive solutions due to the fact that they did not explore all possibilities of investigation which may lead to the objective. In this paper the hitherto existing methods and concepts are critically condensed and a new strategy of how to search into reed die-back is presented.

  11. Dielektrische Spektroskopie zur Untersuchung der Glasdynamik im Nichtgleichgewicht

    OpenAIRE

    Wehn, Robert

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden verschiedene Glasbildner mit Hilfe der dielektrischen Spektroskopie untersucht. Dabei wurden zum einen breitbandige Messungen an Salol, Xylitol und Propylenglycol (PG) in einem maximalen Frequenzbereich zwischen 10^-2 und 2×10^11 Hz durchgeführt. Außerdem wurden an den genannten Substanzen sowie an Glycerin, Propylencarbonat (PC) und CKN ([Ca(NO_3)_2]_0.4 [KNO_3]_0.6) Messungen des Alterungsverhaltens unterhalb der Glastemperatur T_G durchgeführt bzw. (soweit...

  12. RADIKALISIERUNGSPROZESSE WESTLICHER DSCHIHADISTEN. EINE UNTERSUCHUNG AM BEISPIEL DENIS CUSPERT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Niklas Palm

    2017-03-01

    Full Text Available Diese Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, wie sich westliche Dschihadisten radikalisieren und welche konkreten Faktoren dazu beitragen können. Anhand theoretisch ausgearbeiteter Modelle, soll der Frage am konkreten Beispiel Denis Cuspert nachgegangen werden. Aufgrund der Brisanz des Themas, allein in der Bundesrepublik sind in den letzten Jahren über 850 Personen nach Syrien oder in den Irak ausgereist, liegt die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit dessen Hintergründen nahe. Gerade hinsichtlich Cuspert, dem die Sicherheitsbehörden ein erhebliches Mobilisierungs- und Gefahrenpotential zusprechen, wurden bisher vor allem nicht-akademische Beiträge gewidmet, weshalb diese Arbeit den Anspruch erhebt, diese zu sammeln und den Radikalisierungsprozess Cusperts in einer theoriegeleiteten, empirischen Untersuchung darzulegen. Die Ergebnisse spiegeln, wie in der Forschung zur Radikalisierung vielfach ersichtlich wird, die Vielschichtigkeit des Prozesses wieder. So sind es, wie so oft, persönliche Krisen und Diskriminierungserfahrungen, Identitätsprobleme, Einflüsse extremistischer Bewegungen sowie Narrative dass der Westen einen Krieg gegen den Islam führt, die letztlich dazu führen, dass er in den Dschihad zieht. Was der Fall Cuspert aber auch lehrt ist, dass sich vor allem aufgrund von individueller Charakteristika erklären lässt, warum in fundamentalistischen Kreisen manch einer zur Waffe greift und ein anderer nicht.

  13. Nichtkovalenter Aufbau von Nanostrukturen durch Nutzen aus koordinationschemischer Methoden und von Wasserstoffbrückenbindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Huck, Wilhelm T.S.; Hulst, A.J.R.L.; Timmerman, P.; van Veggel, F.C.J.M.; Reinhoudt, David

    1997-01-01

    Rosetten, die durch Wasserstoffbrückenbindungen zusammengehalten werden (rechts), können aus komplexchemisch hergestellten Metallodendrimeren synthetisiert werden. Somit werden zwei orthogonale, nichtkovalente Wechselwirkungen (Metall-Ligand- und Wasserstoffbrückenbindungen) zum Aufbau dieser

  14. Transferable Pseudo-Classical Electrons for Aufbau of Atomic Ions

    Science.gov (United States)

    Ekesan, Solen; Kale, Seyit; Herzfeld, Judith

    2014-01-01

    Generalizing the LEWIS reactive force field from electron pairs to single electrons, we present LEWIS• in which explicit valence electrons interact with each other and with nuclear cores via pairwise interactions. The valence electrons are independently mobile particles, following classical equations of motion according to potentials modified from Coulombic as required to capture quantum characteristics. As proof of principle, the aufbau of atomic ions is described for diverse main group elements from the first three rows of the periodic table, using a single potential for interactions between electrons of like spin and another for electrons of unlike spin. The electrons of each spin are found to distribute themselves in a fashion akin to the major lobes of the hybrid atomic orbitals, suggesting a pointillist description of the electron density. The broader validity of the LEWIS• force field is illustrated by predicting the vibrational frequencies of diatomic and triatomic hydrogen species. PMID:24752384

  15. Transferable pseudoclassical electrons for aufbau of atomic ions.

    Science.gov (United States)

    Ekesan, Solen; Kale, Seyit; Herzfeld, Judith

    2014-06-05

    Generalizing the LEWIS reactive force field from electron pairs to single electrons, we present LEWIS• in which explicit valence electrons interact with each other and with nuclear cores via pairwise interactions. The valence electrons are independently mobile particles, following classical equations of motion according to potentials modified from Coulombic as required to capture quantum characteristics. As proof of principle, the aufbau of atomic ions is described for diverse main group elements from the first three rows of the periodic table, using a single potential for interactions between electrons of like spin and another for electrons of unlike spin. The electrons of each spin are found to distribute themselves in a fashion akin to the major lobes of the hybrid atomic orbitals, suggesting a pointillist description of the electron density. The broader validity of the LEWIS• force field is illustrated by predicting the vibrational frequencies of diatomic and triatomic hydrogen species. Copyright © 2014 Wiley Periodicals, Inc.

  16. Materialwissenschaftliche Untersuchung des Dragierverhaltens von Zuckeralkoholen

    OpenAIRE

    Haseleu, Andrea

    2003-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung des komplexen und komplizierten Dragierprozesses, um nach der systematischen Analyse des Prozeses einfache und nachvollziehbare Zusammenhänge ableiten zu können. Aus diesem Grund wird der Prozeß in drei Hauptuntersuchungsgebiete aufgeteilt: Beschaffenheit des Kernrohlings; Formulierung des Dragiermediums und Prozeßparameter des Dragierens; und in jedem Gebiet materialwissenschaftliche Kennwerte ermittelt. Darüber hinaus wird ein vierter Bereic...

  17. Laser diagnostic and plasma technological fundamentals of emission and fuel consumption reduction in DI internal combustion engines. Investigation of a plasma ignition system for DI spark ignition engines. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Untersuchung eines Plasmazuendsystems fuer DI-Ottomotoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lepperhoff, G.; Geiger, J.; Wolters, P.; Boewing, R.; Neff, W.

    2000-07-01

    Misfire in stratified DI spark ignition engines may result from cyclic variations of the mixture near the spark plugs. More stable ignition is expected from an initiation of inflammation in a volume range which is significantly larger than the ignition spark of a transistor coil ignition system. the research project investigated the interdependence between electric power supply and the development and propagation of the plasma on a plasma spark plug in space and time. Goals of development are: Development of a system for test stand testing (no electromagnetic interference in the electronic system of the test stand; long-term stability and low variation of the ignition energy; low electrode wear); higher thermal efficiency than conventional transistor coil ignition systems; improved ignition of slow-reacting mixtures with ignition energies below 120 mJ; 'remote' inflammation across a gap of several mm inside the combustion space. [German] Bei geschichtet betriebenen DI-Ottomotoren koennen zyklische Schwankungen in der Gemischzusammensetzung in Zuendkerzennaehe zu Verbrennungsaussetzern fuehren. Durch die Initiierung der Entflammung in einem Volumenbereich, der im Vergleich zum Zuendfunken einer Transistorspulenzuendung (TSZ) deutlich groesser ist, wird eine stabilere Verbrennungseinleitung erwartet. In diesem Forschungsvorhaben liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung des Zusammenhangs zwischen der elektrischen Leistungseinkopplung und der zeitlich-raeumlichen Entstehung und Ausbreitung des Plasmas an einer Plasmazuendkerze. Die wesentlichen Ziele sind: - Darstellung eines pruefstandtauglichen Systems fuer den Betrieb an DI-Ottomotoren (keine elektromagnetische Stoerung der Pruefstandelektronik; Langzeitstabilitaet der Zuendenergie bei kleiner Schwankungsbreite; niedriger Verschleiss der Elektroden) - hoeherer thermischer Wirkungsgrad als konventionelle Transistorspulenzuendungen - verbesserte Zuendung reaktionstraeger Gemische mit Zuendenergien <120 m

  18. e-Infrastructures Austria 2015: Bericht über das zweite Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bruno Bauer

    2016-05-01

    Full Text Available Im zweiten Projektjahr hat sich das HRSM-Projekt e-Infrastructures Austria nicht nur zu einer breit akzeptierten Plattform für Vernetzungsforen, Sitzungen und Weiterbildungseinheiten etabliert, sondern es stehen auch erste Deliverables zur Verfügung, die dem Gesamtziel, dem Aufbau von nachhaltigen Archivinfrastrukturen und der Konsolidierung von Wissen im Bereich Sicherung und Bereitstellung von digitalen Daten, dienlich sind. Anfang 2015 wurde im Rahmen des Projekts eine Befragung durchgeführt, welche das wissenschaftliche und künstlerisch-wissenschaftliche Personal 20 öffentlicher Universitäten sowie drei außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Österreich umfasste. Ziel war es, den praktischen Umgang mit Forschungsdaten zu erheben und das Serviceangebot in diesem Bereich auf die vorhandenen Bedürfnisse abzustimmen. Die Befragungsergebnisse zeigen einen deutlichen Nachholbedarf im Bereich des Datenmanagements. Der Aufbau der technischen Infrastruktur im Bereich Dokumentenserver (Projektsäule A ist bei allen Partnern weit vorangeschritten, daher wird die Konzentration im letzten Projektjahr vor allem auf Säule B (Forschungsdaten liegen. Der Forschungsdaten-Abschlussbericht bildet die Basis für eine ExpertInnengruppe, die sich mit der Frage der strategischen Ausrichtung für den Umgang mit Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement in Österreich beschäftigt. Projektsäule C (Wissensnetzwerk erfährt insofern eine Stärkung, als für das letzte Projektjahr eine zentral organisierte, viertägige Veranstaltung „Fortbildungsseminar für Forschungsdaten und e-Infrastrukturen“ für alle Projektpartner konzipiert wird.

  19. Aufbau von regionalen Schülerforschungszentren Berichte und Praxisempfehlungen

    CERN Document Server

    Bayatloo, Annabel

    2013-01-01

    Angesichts des sich verschärfenden Fachkräftemangels ist es wichtig, die vorhandenen Begabungspotenziale noch wirkungsvoller zu identifizieren und auszuschöpfen. Vor allem im Bereich von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) erweist es sich als zielführend, künftig stärker auf forschendes Lernen zu setzen. Dieser pädagogische Ansatz wird auf vorbildliche Weise an Schülerforschungszentren verwirklicht. Aufgrund der Chancen für die Nachwuchsförderung, die mit diesen außerschulischen MINT-Bildungszentren verbunden sind, haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), die IHK Darmstadt, LernortLabor - Bundesverband der Schülerlabore e. V. und die Stiftung Jugend forscht e. V. gemeinsam einen Leitfaden für den „Aufbau regionaler Schülerforschungszentren“ erarbeitet. Die neue Publikation ist als Best Practice-Handreichung konzipiert und soll vor allem regionale Entscheidungsträger in die Lage versetzen, auf diesem Feld selbst aktiv zu werden und den begonnenen Pr...

  20. Zur Rekonstruktion einer Typologie jugendlichen Medienhandelns gemäß dem Leitbild der Triangulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Peter Treumann

    2017-09-01

    Full Text Available Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse sind im Rahmen des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Eine Untersuchung zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 20-Jähriger und zur Entwicklung von Medienkompetenz im Jugendalter“ entstanden, das gemeinsam von Klaus Peter Treumann, Uwe Sander und Dorothee Meister geleitet wird. Das Forschungsprojekt untersucht das Medienhandeln Jugendlicher sowohl hinsichtlich Neuer als auch alter Medien. Zum einen fragen wir dabei nach den Ausprägungen von Medienkompetenz in verschiedenen Dimensionen und zum anderen konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer empirisch fundierten Typologie jugendlichen Medienhandelns. Methodologisch ist die Untersuchung an dem Leitbild der Triangulation orientiert und kombiniert qualitative und quantitative Zugänge zum Forschungsfeld in Form von Gruppendiskussionen, leitfadengestützten Einzelinterviews und einer Repräsentativerhebung.

  1. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  2. Design, construction and characterisation of a chip-integrated PEM fuel cell system; Auslegung, Aufbau und Charakterisierung eines chipintegrierten PEM-Brennstoffzellensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdler, G.

    2008-07-01

    A novel chip-integrated fuel cell system was designed, constructed and characterised. A novel construction concept was developed for miniaturisation and integration of a PEM fuel cell on a semiconductor substrate. The new construction concept integrates the hydrogen store in the fuel cell structure, where it is coupled directly to the fuel cell anode. This makes it possible to construct the fuel cell, together with integrated circuits and sensors, via CMOS-compatible process and thus opens up the perspective of constructing autonomous microsystems with monolithically integrated power supply. [German] In der vorliegenden Arbeit konnte ein neuartiges chipintegriertes Brennstoffzellensystem ausgelegt, aufgebaut und charakterisiert werden. Zur Miniaturisierung und Integration einer PEM-Brennstoffzelle auf ein Halbleitersubstrat wurde ein neuartiges Aufbaukonzept entwickelt. Das neue Aufbaukonzept integriert den Wasserstoffspeicher in den Brennstoffzellenaufbau hinein, der Wasserstoffspeicher wird direkt an die Anode der Brennstoffzelle angekoppelt. Dieses neuartige Aufbaukonzept erlaubt es, die Brennstoffzelle zusammen mit integrierten Schaltkreisen und Sensoren ueber CMOS kompatible Prozesse herzustellen und eroeffnet somit die Perspektive zum Aufbau autonomer Mikrosysteme mit monolithisch integrierter Energieversorgung.

  3. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    OpenAIRE

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  4. Value of postmortem computed tomography in comparison to autopsy; Prospektive Untersuchung zur Wertigkeit der postmortalen Computertomographie im Vergleich zur Autopsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paperno, S.; Krug, B.; Lackner, L. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik, Univ. zu Koeln (Germany); Riepert, T.; Rothschild, M.A.; Schultes, A.; Staak, M. [Inst. fuer Rechtsmedizin des Klinikums der Univ. zu Koeln (Germany)

    2005-01-01

    Purpose: to assess the diagnostic value of postmortem computed tomography (CT) in comparison to autopsy. Materials and methods: twenty-seven cadavers were examined by sequential cranial CT and helical CT through the neck, thorax and abdomen and subsequently underwent an autopsy with histomorphologic examination of the pathologic specimens. The findings of CT, autopsy and histology were registered and compared by three radiologists and one specialist for forensic medicine, using a data entry form. Results: in 19 of 27 cases, the findings explaining the cause of death were concordant for CT and autopsy. Intracranial, intraspinal and intracardiac gas accumulations (n = 12) were registered by CT alone. The detection of skull fractures was equal for both methods (n = 3). CT showed diagnostic problems in the assessment of pneumonic infiltrations (n = 16) and pulmonary edema (n = 21). Conclusion: CT is a useful and complementary method to autopsy. (orig.)

  5. Körpersprache und Tanztherapie in der Psychiatrie : Untersuchungen zur Körpersprache, ihrer Aussagekraft und ihrer Auswirkung auf die Motorik und die Befindlichkeit im Rahmen einer dargestellten Tanztherapie bei Rehabilitanden ...

    OpenAIRE

    Rummel, Stefanie

    2003-01-01

    In der Tagesklinik der Sozialpsychiatrie der Uniklinik Frankfurt am Main wurde eine auf die Körpersprache bezogene Tanztherapie über zehn Wochen angeboten. 31 Probanden nahmen an der Studie teil. Das Alter und das Geschlecht aller Probanden, sowie die Diagnosen der Patienten waren vergleichbar. 18 von 23 Patienten waren an einer Schizophrenie erkrankt, die zur Zeit der Untersuchung nicht produktiv war. Das Durchschnittsalter der Probanden lag bei 26,03 + / - 7,42 Jahren. 16 Frauen und 15 Männ...

  6. Untersuchung der Stromanregung zur Überwachung der menschlichen Gesundheit und des biologischen Gewebes

    OpenAIRE

    Bouchaala, Dhouha

    2016-01-01

    Bioimpedance spectroscopy is very useful in biomedical field as a safe and non-invasive technique. A stable and safe excitation current below than 0.5 mA for load impedances changing from 100 Ω to 10 kΩ in the full β-dispersion range from kHz up to 1 MHz is a big challenge for the design of the current source addressed by this thesis. For a good stability and high accuracy, the source should have a high output impedance. Different current source types in “current-mode approach” and “volta...

  7. Linguistische Aspekte zur Untersuchung Politischer Textwitze (Linguistic Aspects in the Examination of Political Jokes)

    Science.gov (United States)

    Schreyer, Reinhard

    1974-01-01

    Three types of jokes are distinguishable according to the style of speech used: 1) the merely prosaic joke, 2) the joke with a fictitious dialogue, and 3) the dialogue joke. These are analyzed in terms of communication, discourse analysis, and semantics. (Text is in German.) (DS)

  8. Investigations on thermoelectrics for energy supply of autarkic systems; Untersuchung der Thermoelektrik zur Energieversorgung autarker Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freunek, Michael

    2010-07-01

    Autonomous sensor systems play an increasing role in various applications. Distributed sensor networks enable applications such as ambient assisted living and automated buildings. Due to the development of electronic components with an energy consumption in the {mu}W range, an essential concept to power these systems is thermoelectric energy harvesting (TEH), where thermoelectric generators (TEGs) convert heat currents, accompanied by temperature differences, into electrical power. This work deals with the thermoelectric conversion process and investigates its capability and boundaries of this technology. In a specific application, TEGs are only appropriate to power autonomous systems, if enough heat can be converted into useable electrical power. Beyond the temperature difference and the absolute temperature, thermal coupling to the heat reservoirs is essential for the power generation process. Thermoelectric calculations in the literature neglect either the thermal coupling, make improper assumptions and simplifications, or can be solved only numerically. Until now, a method to calculate the thermoelectric effects systematically is not available. In addition, TEGs have not been characterized theoretically and experimentally according to application specific parameters, in particular taking into account the thermal coupling. This is linked with the questions: which TEG works best in an application, where are the boundaries of TEH, what is the maximum power, is TEH useful and possible compared to other technologies? In this work, the influence of thermal coupling is investigated in detail. The results enable application specific optimization of TEGs and precise predictions of convertible power. The boundaries of TEH technology can be demonstrated and can predict if TEH is possible or not. The results allow characterization and comparison of TEGs beyond the figure of merit and power factor. All investigations are performed analytically, numerically and experimentally. In the first step, an analytical model of the thermoelectric energy conversion process, taking into account the application specific parameters is presented. Compared to the calculations in the literature, the thermoelectric effects can be treated more systematically. A method is presented which allows all effects to be arranged according to their order and to include each term into the calculation. In the next step, the consequences of the model are demonstrated. This includes the electric, thermal, and geometric TEG optimization according to power and efficiency. In addition, the model enables calculation of the TEH boundaries. This fundamental result enables one to answer the question, if TEH is possible or not in a specific application. In addition, a scheme is developed to compare and characterize TEGs according to power and efficiency, as a function of application specific parameters. This method yields the {theta} parameter, which is the most important parameter for TEH applications. The {theta} parameter describes the power for poor thermal coupling and the efficiency over the whole thermal coupling range for a given figure of merit. Thermal and electrical contact resistances play an important role for short thermoleg lengths and thus in {mu}-TEGs. For this reason, contact resistances are investigated in detail, as well as their influence on the performance in TEH applications. Necessary analytical assumptions and simplifications in the model are proved by means of a Comsol simulation. The simulation and the analytical calculation match within 10%. To verify the theoretical calculations experimentally, a test set-up has been developed. The principal elements are different thermal resistances consisting of Macor {sup registered} ceramic plates, which enable measuring the heat current coupled into the TEG, and the determination of the power and efficiency of the TEGs under different thermal couplings. Various application scenarios have been simulated with the test set-up: theoretical predictions for maximum power, electrical and thermal power, and efficiency optimization. The characterization parameters, as well as the calculated boundaries are demonstrated experimentally. Finally, the results are applied in two applications scenarios with low temperature differences ({delta}T > 10 K): the use of DC-DC converters, and cooling TEGs passively with heat sinks using natural convection. (orig.)

  9. Untersuchung zur Eignung eines Gewebeklebers zum Verschluss der Hautwunde bei weiblichen Katzen und Kaninchen nach Kastrationen

    OpenAIRE

    Harre, Daniela

    2012-01-01

    Die Kastration von weiblichen Katzen und Kaninchen ist ein häufig durchgeführter operativer Eingriff in Kleintierpraxen mit einer relativ hohen Inzidenz an möglichen postoperativen Wundheilungskomplikationen. Einen möglichen Einfluss auf die Komplikationsrate hat die Wahl der Methode des Hautwundverschlusses. Ziel dieser Arbeit war es daher, den Wundheilungsverlauf nach Durchführung der Kastration und anschließendem Hautverschluss durch Naht- und Klebetechnik bei zwei unterschiedlichen Tie...

  10. "making moves": Eine empirische Untersuchung zur Zweierbeziehung von Jugend und Sport im neuen Jahrtausend

    OpenAIRE

    Boszczyk, Christian

    2010-01-01

    Nach den Hochrechnungen des Marktforschungsinstituts "iconkids & youth" gaben in 2006 deutsche Teenager in der Alterskategorie von 13 – 19 Jahren insgesamt rund 468 Millionen Euro für Sportartikel aus. Diese imposante Zahl alleine ist Grund genug für einen Absolventen eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sich mit der Zweierbeziehung "Jugend und Sport" auseinanderzusetzen. Betrachtet man den Jugendmarkt in Deutschland unter ökonomischen Gesichtspunkten, so entpuppt sich diese junge Kä...

  11. Uber Erfahrungen mit Sprengungen zur Untersuchung der hòheren Teile der Erdkruste in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    h. Closs

    1959-06-01

    Full Text Available Si passano brevemente in rassegna i recenti lavori condotti nella GermaniaOccidentale, lo scopo dei quali era la determinazione, mediante rilevazionisismiche a rifrazione o a riflessione, della discontuinità fra stratisedimentari e basamento, della discontuinità di Conrad (P e di quelladi Mohorovicic (Pn. Per le rilevazioni sismiche a rifrazione ed a riflessionesono state usate esplosioni di mine da cava con cariche di peso variante da1 a 10 t; si è potuto anche applicare in parte il normale metodo sismico ariflessione. Le rilevazioni sono state realizzate fino a distanze di 200 km daipunti di esplosione.

  12. Untersuchung zur Besiedlung der Warmwassersysteme von Ein- und Zweifamilienhäusern mit Legionellen

    OpenAIRE

    Stanke, J. (Juliane)

    2005-01-01

    In dieser Arbeit wurden 198 Warmwassersysteme von Ein- und Zweifamilienhäusern auf Legionellen untersucht. Zusätzlich wurden die Proben auf Kupfer und Zink analysiert. Die Untersuchungen ergaben bei zehn Proben (5% aller Proben) positive Nachweise von Legionella pneumophila. Es zeigte sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Temperaturführung des Warmwassers und der Anzahl koloniebildender Einheiten von Legionellen.So wurden Legionellen ausschließlich aus Wasserproben mit einer Temperatu...

  13. Studies on the biotechnological production of methyl xanthines. Untersuchung zur biotechnologischen Gewinnung von Methylxanthinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glueck, M.

    1986-04-25

    Two strains of Pseudomonas putida were isolated during enrichment of caffeine-degrading microorganisms of the two, the strain Pseudomonas putida WS grew on media containing up to 2% of caffeine as the sole source of carbon and nitrogen. Of 25 further strains of bacteria and fungi, only one yeast also had caffeine-degrading characteristics. Caffeine degradation was much slower than with the two Pseudomonas strains, and caffeine was used only as a nitrogen source. This suggests two alternative methods of methyl xanthine production: 1) When graining Mutant H8 on glucose caffeine, the reaction could be interrupted with good yields after a short time. This method requires the processing of a complex mixture of caffeine, theobromine, and heteroxanthine. 2) When growing Mutant H8 on a mixture of peptone meat broth plus caffeine, the reaction can be interrupted with average yields after near-complete conversion. This method is recommended for heteroxanthine production, owing to the fact that peak heteroxanthine yields of 50% are not reached until all other methyl anthines have been converted more or less completely.

  14. Quaternary cocrystals: combinatorial synthetic strategies based on long-range synthon Aufbau modules (LSAM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ritesh Dubey

    2016-03-01

    Full Text Available A synthetic strategy is outlined whereby a binary cocrystal may be developed in turn into a ternary and finally into a quaternary cocrystal. The strategy hinges on the concept of the long-range synthon Aufbau module (LSAM which is a large supramolecular synthon containing more than one type of intermolecular interaction. Modulation of these interactions may be possible with the use of additional molecular components so that higher level cocrystals are produced. We report six quaternary cocrystals here. All are obtained as nearly exclusive crystallization products when four appropriate solid compounds are taken together in solution for crystallization.

  15. 3D Mikro-Strukturierung zur Erzeugung von Misch- und Kanalstrukturen in Multilayertechnologie zur Verwendung in oder zum Aufbau von Reaktoren

    OpenAIRE

    Partsch, U.; Schneider, M.; Männel, D.; Jurk, R.; Goldberg, A.

    2009-01-01

    WO 2011018213 A1 UPAB: 20110225 NOVELTY - The structure has directly adjacent individual layers (1A-1C) that are arranged adjoining one another and are connected to one another. The directly adjacent individual layers have layer section (2A1) whose openings (3) are arranged in form of pattern (4) respectively regular in two dimensions (Dl,D2). The openings of layer sections are rotated relative to one another in overlap region (5). USE - Channel structure integrated into bioreactor, biochemic...

  16. Investigation of mass transfer phenomena in biofilm systems; Untersuchung von Stoffuebergangsphaenomenen in Biofilmsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Waesche, S.; Hempel, D.C. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Bioverfahrenstechnik; Horn, H. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Hydro- und Abfallchemie

    1999-07-01

    Substance transfer in the boundary layer bulk/biofilm can be only inadequately described by conventional model concepts. In such cases where the surface structure of a biofilm adapts to given hydraulic conditions, the substance transfer phenomena need to be studied in depth. In addition, the entire biofilm structure is much influenced both by substrate conditions and by hydrodynamic conditions during growth. With a view to quantifying these factors, biofilms were cultured under various substrate and hydrodynamic conditions in tube reactors with a diameter of 2.6 cm. For characterizing the cultured biofilms, biofilm density and substrate turnover measured as maximum mass transfer density were determined in each test series. Biofilm density (dry biomass/biofilm volume) was determined by gravimetry. Maximum mass transfer densities in biofilm were established in batch experiments with excess substrate. By means of oxygen microelectrodes, oxygen profiles in the biofilm were measured directly in the reactor. These measurements concerned biofilms of thicknesses ranging from 400 to 2000 {mu}m, where the biofilms did not yet exhibit erosion. (orig.) [German] Der Stoffuebergang in der Grenzschicht Bulk/Biofilm ist mit herkoemmlichen Modellvorstellungen nur ungenuegend beschreibbar. Eine sich an die aktuellen hydraulischen Bedingungen anpassende Oberflaechenstruktur des Biofilms erfordert eine intensive Untersuchung der Stoffuebergangsphaenomene in derartigen Systemen. Darueber hinaus wird die gesamte Biofilmstruktur sowohl von den Substratbedingungen als auch von den hydrodynamischen Bedingungen waehrend des Wachstums stark beeinflusst. Um diese Faktoren quantifizieren zu koennen, wurden Biofilme bei verschiedenen Substrat- und hydrodynamischen Bedingungen in Rohrreaktoren mit einem Durchmesser von 2,6 cm kultiviert. Zur Charakterisierung der kultivierten Biofilme wurde die Biofilmdichte und der Substratumsatz, gemessen als maximale Massestromdichte, bei jeder Versuchsreihe

  17. Histologische und immunohistochemische Untersuchung am menschlichen Rhabdosphinkter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holliger S

    2001-01-01

    Full Text Available Ziel: Es bestehen zunehmend Hinweise, daß dem Rhabdosphinkter eine zentrale Rolle im Rahmen des Kontinenzmechanismus, insbesondere nach radikaler Prostatektomie, zukommt. Gleichzeitig besteht jedoch unverändert Unklarheit über dessen genaue anatomische Ausdehnung und die Art der Muskelfasern, weshalb die vorliegende Studie, unter spezieller Berücksichtigung der Anatomie und Muskelfaserzusammensetzung, durchgeführt wurde. Material und Methode: Der Rhabdosphinkter am Autopsiepräparat von 10 Foeten (3 weiblich, 7 männlich und 5 männlichen Erwachsenen sowie 15 Prostatektomiepräparaten bei Patienten mit Prostatakarzinom wurden konventionell mittels Masson-Trichrom und Hematoxylin-Eosin sowie immunohistochemisch mittels Antikörper gegen die langsamen und schnellen quergestreiften Muskelfasern untersucht. Ergebnisse: Im menschlichen foetalen Rhabdosphinkter beträgt das Verhältnis von schnellen zu langsamen quergestreiften Muskelfasern 2 zu 1 zu Gunsten der schnellen quergestreiften Muskelfasern. Beim Erwachsenen hingegen kommt es zu einer Umkehr dieses Verhältnisses zu Gunsten der langsamen Muskelfasern in einem Verhältnis von 1 zu 4. Der männliche Rhabdosphinkter weist einen charakteristischen Hauptbestandteil im Bereich der Pars membranacea der Harnröhre mit einer dorsalen Muskellücke gegen die Denonvillier'sche Faszie hin auf. Er verdünnt sich gegen rostral und infiltriert die Prostata in 3 bis 4 klar unterscheidbaren Muskelfaserbündeln, die im Bereich des vorderen Blasenhalses enden. Diskussion: Nach der Geburt kommt es beim Menschen zur Ausbildung eines kontinenten Sphinktermechanismus unter zunehmender neuronaler Kontrolle durch das zentrale Nervensystem. Das anatomische Korrelat im unteren Harntrakt stellt die veränderte Muskelfaserzusammensetzung der quergestreiften Muskelfasern des Rhabdosphinkters dar.

  18. Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen

    OpenAIRE

    Geng, Jin

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen. CO2 ist ein Treibhausgas und führt zu Klimaproblemen. Wie erfolgreich der Kampf gegen den Klimawandel ist, hängt stark von den politischen Entscheidungen ab, welche auf internationalen Vereinbarungen und der wirtschaftlichen Situation basieren. Allerdings ist die technische Machbarkeit die Voraussetzung aller Entscheidungen. In der Arbeit wird diskutiert, welches P...

  19. Realisation of a system for interactive borehole logging data evaluation in the exploration of mineral resources (coal); Aufbau eines interaktiven Auswertesystems fuer Bohrlochmessungen in Explorationsbohrungen auf mineralische Rohstoffe (Kohle)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruebel, H.J.

    1998-08-01

    The project was intended to establish an integrated system for processing and evaluation of measured well data. With the ``Well Data System`` and its specially developed programs and interfaces to existing software, special evaluation programs can be run at any time. The system includes all peripheral devices, from data acquisition to data storage through to the plotting device. The report explains the performance of the system using as an example a very comprehensive examination of the capabilities to correct density data obtained in a coal desposit. (orig./CB) [Deutsch] Ziel des Projekts war die Schaffung eines integrierten Systems zur Bearbeitung von Bohrlochmessungen. Mit dem ``Well Data System`` und den neu entwickelten Programmen innerhalb des WDS sowie den Schnittstellen zu vorhandener Software koennen jederzeit spezielle Auswertungen durchgefuehrt werden. Die gesamte Peripherie, angefangen von der Datenerfassung ueber die Datenspeicherung bis hin zur Ausgabe (Plot) ist vorhanden. Im folgenden wird die Arbeitsweise des Systems mittels einer umfangreichen Untersuchung ueber die Korrekturmoeglichkeiten von Dichtemessungen fuer Kohle gezeigt. (orig./MSK)

  20. New plant designs for aqueous etching and electroforming of wafers; Neues modulares Anlagenkonzept fuer nasschemische Aetzprozesse und die Wafergalvanoformung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guttmann, Markus; Kaiser, Konradin; Muth, Stephanie [Karlsruher Institut fuer Technologie, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Mikrostrukturtechnik; Moritz, Hans [silicet AG, Lohfelden (Germany); Schmidt, Ralf; Zwanzig, Michael [Fraunhofer-Institut fuer Zuverlaessigkeit und Mikrointegration (IZM), Berlin (Germany); Hofmann, Lutz [TU Chemnitz (Germany). Zentrum fuer Mikrotechnologien; Schubert, Ina [Fraunhofer-Einrichtung fuer Elektronische Nanosysteme (ENAS), Chemnitz (Germany)

    2009-07-01

    In order to carry out a study of wafer patterning, equipment was developed for safe handling of silicon wafers from 2 to 8 inch diameters. The unit can be safely and relatively straightforwardly operated by personnel, using a wide range of etchants and electrochemical deposition processes. The design also allows the effects of electrolyte flowrate in the process chamber confronting the silicon wafer, to be assessed. These features were utilised to study copper and nickel electrodeposition to pattern the wafer surface. (orig.) [German] Zur Untersuchung der Strukturierung von Wafern wurde eine Prozesseinheit zur bruchsicheren Aufnahme von Siliziumwafern mit Durchmessern zwischen zwei und acht Zoll entwickelt. Die Einheit kann relativ einfach und mit hoher Sicherheit fuer die handhabenden Personen mit den unterschiedlichsten Medien zum Aetzen oder galvanotechnischen Aufbau betrieben werden. Die Anordnung ermoeglicht zudem die gezielte Beeinflussung der Stroemung im Prozessraum vor der Waferoberflaeche. Die Moeglichkeiten zur Untersuchung werden an der Nickel- und Kupferabscheidung zur Herstellung von Strukturen aufgezeigt. (orig.)

  1. Schutz personenbezogener Daten im Internet - Eine verfassungsrechtliche Untersuchung

    OpenAIRE

    Eun, John Joon Yong

    2014-01-01

    Mit der vorliegenden Untersuchung sollte der Versuch unternommen werden, Probleme zum Schutz personenbezogener Daten im Internet, die mit der Entwicklung der Technologie - insbesondere die Fortschritte im Internet - aufgetreten ist, mit dem Grundrecht zu verknüpfen, um den personenbezogener Daten ausführlichere und um einen Dimension höhere Schutz zu gewähren. Die bereits bestehende Gesetze über den Datenschutz ist es möglich, den Schutz auf der Länder-, Bundes- und EU-Ebene zu gewähren, dies...

  2. Experimental and numerical examination of the unsteady flow in an axial turbine; Experimentelle und numerische Untersuchung der instationaeren Stroemung in einer Axialturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentner, C.

    2000-07-01

    The periodic instationary flow in guidevanes and runner of an axial hydraulic turbine is examined experimentally and numerically. The study is carried out at three different points of operation. The experimental study comprises the measurement of the velocity of the flow at midspan using a single channel Laser Doppler Velocimeter and the acquisition of the ozillating pressure at several locations in the casing. The unsteady numerical examination is carried out in a two dimensional plane at midspan of the runnerblades. The interaction between guidevanes and runner is taken into account by exchanging the flow properties at the adjoining edges of the two calculation grids. Further the influence of the tip clearance flow on the characteristics of the turbine is studied numerically by means of a three dimensional steady state calculation. The comparison of the results of measurement and calculation shows the abilities and the limitations of the applied numerical method. Moreover the results are helpful for the optimisation of the turbine with regard to higher efficiency and reduced cavitation. (orig.) [German] Die periodisch instationaere Stroemung in Leit- und Laufrad einer hydraulischen Axialturbine zur Druckentspannung in Rohrleitungssystemen wird fuer drei Betriebspunkte experimentell und rechnerisch untersucht. Die experimentelle Untersuchung umfasst die zeitaufgeloeste Messung der Stroemungsgeschwindigkeiten mit einem Laser-Doppler-Velozimeter im Mittelschnitt und die Erfassung des periodisch schwankenden Drucks an mehreren Punkten an der Gehaeusewand. Die instationaere numerische Untersuchung erfolgt in einem zweidimensionalen Zylinderschnitt im mittleren Durchmesser der Laufschaufeln. Die Wechselwirkung zwischen Leit- und Laufrad wird druch den Austausch der Stroemungsgroessen mittels eines Kopplungsalgorithmus an der Stossflaeche zwischen den zwei gegeneinander bewegten Berechnungsgittern erfasst. Darueber hinaus wird in einer dreidimensionalen stationaeren

  3. Märkte, Biografien, Storytelling – Gelingen und Scheitern beim Aufbau von Marktidentitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Bernhard

    2016-03-01

    Full Text Available Die Marktsoziologie hat dargelegt, dass Märkte grundlegend in soziale Strukturen eingebettet sind. Allerdings wurden bisher Biografien als relevante Kontexte marktlicher Einbettung wenig beachtet. So bleibt beispielsweise offen, wie biografische Erfahrungen Markthandeln beeinflussen und wie dieses im Gegenzug biografisch verarbeitet wird. Der vorliegende Artikel setzt hier an. Er leistet einen konzeptionellen und einen empirischen Beitrag: Konzeptionell zeigt er im Anschluss an die Theorie von Harrison C. WHITE, wie sich im Schnittfeld von Märkten und personalen Styles ("Biografien" Marktidentitäten ausbilden. Marktidentitäten sind labile Konstrukte, die permanent ihre Anschlussfähigkeit an die Märkte und Biografien sicherstellen müssen, die sich in ihnen kreuzen. Empirisch präsentiert der Beitrag zwei Fallstudien von Selbständigen ohne Angestellte (sog. Solo-Selbständigen, eine auf dem Markt für künstlerische Fotografie und eine auf dem Markt für Nahrungsergänzungsmittel. Die Beispiele zeigen anhand von extremen Fällen, wie der Aufbau von Marktidentitäten scheitern und gelingen kann. Das hier vorgeschlagene Konzept der fragilen Marktidentitäten erschließt der Marktsoziologie eine weitere Dimension der Einbettung von Märkten in soziale Strukturen. Biografien sind zugleich Quellen von Markthandeln und Bezugskontexte, in denen Markterfahrungen aufgegriffen werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1602187

  4. The Coulomb-interaction-induced breaking of the Aufbau principle for the hole charging of InGaAs/GaAs quantum dots.

    Science.gov (United States)

    Pasek, W J

    2016-12-07

    The so called 'incomplete hole shell filling' phenomenon, that is the breaking of the Aufbau principle was reported by Reuter et al (Phys. Rev. Lett. 94 026808) in the hole charging spectra of a quantum dot when the results were interpreted in the context of the s/p/d shell system-typical for electrons. We report an example of an inter-particle-interaction induced Aufbau principle violation even if it is applied to the one-particle Kohn-Luttinger eigenstates. We present a [Formula: see text]/configuration-interaction study that concerns multiple holes confined in an InGaAs/GaAs self-assembled cylindrical quantum dot. The eigenenergies and eigenvectors of up to six hole ground states were obtained-along with the corresponding one-hole orbital occupations-and discussed in the context of the Aufbau principle.

  5. Current strategies for dosage reduction in computed tomography; Aktuelle Strategien zur Dosisreduktion in der Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    May, M.S.; Wuest, W.; Lell, M.M.; Uder, M. [Universitaetsklinikum Erlangen, Radiologisches Institut, Erlangen (Germany); Kalender, W.A. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Institut fuer Medizinische Physik, Erlangen (Germany); Schmidt, B. [Siemens Healthcare Sector AG, Forchheim (Germany)

    2012-10-15

    The potential risks of radiation exposure associated with computed tomography (CT) imaging are reason for ongoing concern for both medical staff and patients. Radiation dose reduction is, according to the as low as reasonably achievable principle, an important issue in clinical routine, research and development. The complex interaction of preparation, examination and post-processing provides a high potential for optimization on the one hand but on the other a high risk for errors. The radiologist is responsible for the quality of the CT examination which requires specialized and up-to-date knowledge. Most of the techniques for radiation dose reduction are independent of the system and manufacturer. The basic principle should be radiation dose optimization without loss of diagnostic image quality rather than just reduction. (orig.) [German] Die unklaren Risiken der Strahlenbelastung durch die Computertomographie sind ein andauernder Anlass fuer Besorgnis, sowohl fuer medizinisches Personal als auch den Patienten. Gemaess dem Leitsatz ''soviel wie noetig, aber so wenig wie moeglich'' ist die Dosisreduktion zentrales Thema in klinischem Alltag, Forschung und Entwicklung. Das komplexe Zusammenspiel aus Untersuchungsplanung, -durchfuehrung und -nachverarbeitung bietet auf der einen Seite ein grosses Optimierungspotenzial, auf der anderen Seite jedoch auch ein beachtliches Fehlerrisiko. Der Radiologe traegt dabei die Verantwortung fuer die Qualitaet der Untersuchung. Dies erfordert einen hohen und aktualisierten Wissensstand. Die meisten der Verfahren zur Dosisreduktion stehen dabei herstelleruebergreifend zur Verfuegung. Leitgrundsatz ist stets die Dosisoptimierung ohne Verlust der diagnostischen Qualitaet. (orig.)

  6. Identifikationsverfahren zur Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie mit Reaktions-Diffusions Netzwerken

    Science.gov (United States)

    Gollas, F.; Tetzlaff, R.

    2007-06-01

    Partielle Differentialgleichungen des Reaktions-Diffusions-Typs beschreiben Phänomene wie Musterbildung, nichtlineare Wellenausbreitung und deterministisches Chaos und werden oft zur Untersuchung komplexer Vorgänge auf den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik herangezogen. Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN) sind eine räumliche Anordnung vergleichsweise einfacher dynamischer Systeme, die eine lokale Kopplung untereinander aufweisen. Durch eine Diskretisierung der Ortsvariablen können Reaktions-Diffusions-Gleichungen häufig auf CNN mit nichtlinearen Gewichtsfunktionen abgebildet werden. Die resultierenden Reaktions-Diffusions-CNN (RD-CNN) weisen dann in ihrer Dynamik näherungsweise gleiches Verhalten wie die zugrunde gelegten Reaktions-Diffusions-Systeme auf. Werden RD-CNN zur Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen herangezogen, so besteht die Möglichkeit festzustellen, ob das gefundene Netzwerk lokale Aktivität aufweist. Die von Chua eingeführte Theorie der lokalen Aktivität Chua (1998); Dogaru und Chua (1998) liefert eine notwendige Bedingung für das Auftreten von emergentem Verhalten in zellularen Netzwerken. Änderungen in den Parametern bestimmter RD-CNN könnten auf bevorstehende epileptische Anfälle hinweisen. In diesem Beitrag steht die Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen durch Reaktions-Diffusions-Netzwerke im Vordergrund der dargestellten Untersuchungen. In der Ergebnisdiskussion wird insbesondere auch die Frage nach einer geeigneten Netzwerkstruktur mit minimaler Komplexität behandelt.

  7. Integration of the Autarkic Hybrid into a motor vehicle and set-up in the system test stand; Integration des Autarken Hybrid in ein KFZ und Aufbau am Systempruefstand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, B.R.; Pflaum, H.; Schmidbauer, T.

    1999-07-01

    At the TU of Munich a test vehicle is currently equipped with the drive system ''Autarkic Hybrid''. Apart from the drive unit consisting of the serial combustion engine, a i{sub 2} transmission and the electric engine additional components, such as the hydraulic supply must be integrated in the engine room. The traction battery, components of the control system, the extended electric power supply and the acquisition of measuring data are integrated in the trunk or on the back seats. Several systems which already exist in the vehicle loose their function due to the retrofitting and must be replaced. Additional display and operating elements are available for the driver. The Autarkic Hybrid is not only integrated into a vehicle but also set-up in the system test stand of the FZG. This combination enables a two-way testing and optimisation of the drive system. (orig.) [German] An der TU Muenchen wird gegenwaertig ein Versuchsfahrzeug mit dem Antriebsstrang 'Autarker Hybrid' ausgestattet. Neben der Antriebseinheit bestehend aus dem serienmaessigen Verbrennungsmotor, einem i{sup 2}-Getriebe und einer Elektromaschine muessen zusaetzliche Komponenten, wie beispielsweise die Hydraulikversorgung, im Motorraum untergebracht werden. Die Traktionsbatterie, Komponenten der Regelung, die erweiterte Stromversorgung und eine Messdatenerfassung finden im Bereich der Ladeflaeche bzw. auf der Ruecksitzbank Platz. Verschiedene im Fahrzeug bereits vorhandene Systeme verlieren im Rahmen der Umruestung ihre Funktion, entfallen daher oder muessen ersetzt werden. Dem Fahrer stehen zusaetzliche Anzeige- und Bedienelemente zur Verfuegung. Parallel zum Versuchsfahrzeug erfolgt ein Aufbau des Autarken Hybrid auf dem Systempruefstand der FZG. Im Zusammenspiel mit dem Versuchsfahrzeug wird hierdurch eine zweigleisige Erprobung und Optimierung des Antriebsstrangs moeglich. (orig.)

  8. Vorschrift oder Thunfisch? – Zur Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tim Hasler

    2013-10-01

    Full Text Available Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.” Diese Aussage aus einem gänzlich anderen Kontext lässt sich recht treffend übertragen als Wunsch von Dienstleistern und Zweck von Dienstleistungen für Datenproduzenten im Forschungsdatenmanagement. Zwar wirkt Druck zur Datenübergabe nicht förderlich, die Eröffnung einer Option aber sehr wohl. Im vorliegenden Artikel geht es um das Verständnis der Nachhaltigkeit von Forschung und ihren Daten anhand der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der ersten Phase des DFG-Projekts EWIG. [Fn 01] Eine Auswahl von Fallstricken beim Forschungsdatenmanagement wird anhand der Erkenntnisse aus Expertengesprächen und eigenen Erfahrungen beim Aufbau von LZA-Workflows vorgestellt. Erste Konzepte in EWIG zur Datenübertragung aus unterschiedlich strukturierten Datenquellen in die „Langfristige Domäne” werden beschrieben. "I'm gonna make him an offer he can't refuse". This quote from a completely different context can be aptly rendered as a statement of service providers as well as the purpose of services for data producers in the field of research data management. Although pressure is not the leverage of choice if you want researchers to deposit their research data in some kind of repository, offering an option does the trick quite well. In this article we present some of the concepts for sustainability of research and its data from the first phase the of the project EWIG, funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft. A selection of pitfalls in research data management is presented based on the findings from expert interviews and our own experiences in the construction of LTP workflows. First concepts in EWIG to transfer data from differently structured data sources into the "Permanent Domain" are described.

  9. Gas-operated heat pump for monovalent space heating and tap water heating. A seizable contribution to carbon dioxide emission control; Gasbetriebene Waermepumpe zur monovalenten Raumbeheizung und Trinkwassererwaermung. Ein greifbarer Beitrag zur Reduktion der CO{sub 2}-Emissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heikrodt, K.; Heckt, R. [Viessmann Werke GmbH und Co., Allendorf (Germany)

    1999-07-01

    The project had the objectives to develop a Vuilleumier heat pump for space heating and make an experimental study testing it as a heat generator for a heating system for one- and multi-family houses. Apart from monovalent operation, the following boundary conditions were defined: provision for connection to existing heating systems, even radiator heatings with 75 C/60 C, tap water heating, and air-source heat. Performance constant, manufacturing cost, freedom from maintenance, and service life were taken into consideration in the design, rating and construction of the unit. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Vuilleumier-Waermepumpe zur Raumbeheizung und deren experimentelle Untersuchung als Waermeerzeuger fuer ein Heizungssystem in Ein- und Mehrfamilienhaeusern. Als Rahmebedingungen wurden neben einer monovalenten Betriebsweise auch die moegliche Anbindung an bestehende Heizungssysteme, sogar Radiatorheizungen mit 75 C/60 C, Trinkwassererwaermung und Luft als Waermequelle festgelegt. Leistungszahl, Herstellkosten, Wartungsfreiheit und Lebensdauer wurden in Konzeption, Auslegung und Konstruktion beruecksichtigt. (orig.)

  10. E-Learning als Möglichkeit zur Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens an Berufsschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silvia Dreer

    2008-06-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt dieses Beitrages steht die Frage, wie durch die Potenziale von ELearning selbstgesteuertes Lernen an berufsbildenden Schulen (Berufsschulen unterstützt werden kann und wie diese neuen Lernangebote im Unterricht effektiv genutzt werden können. Dann werden bereits vorhandene empirische Belege zum selbstgesteuerten Lernen aufgearbeitet und unterschiedliche Möglichkeiten zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens betrachtet bzw. welche Lernumgebungen notwendig sind, um selbstgesteuertes Lernen zu ermöglichen. Es wird auf die Besonderheiten von E-Learning eingegangen und eine mediendidaktische Konzeption realisiert. Im Rahmen der empirischen Untersuchung wird untersucht, ob selbstgesteuertes Lernen durch E-Learning unterstützt werden kann. Den Abschluss bildet eine Abschätzung des mediendidaktischen Potenzials von Lernumgebungen die selbstgesteuertes Lernen unterstützen in Hinblick auf den Unterricht in berufsbildenden Schulen.

  11. Zur sportlichen Laufbahn von Marathonläufern

    OpenAIRE

    Rümmele, Edgar

    1984-01-01

    Zur sportlichen Laufbahn von Marathonläufern : e. Beitr. zur Psychologie d. Marathonläufers. - Thun u.a. : Deutsch, 1984. - 253, 14 S. - Zugl.: Tübingen, Univ., Diss. - (Beiträge zur Sportwissenschaft ; 1)

  12. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Weber

    2017-09-01

    Full Text Available Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis(2000. Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman(1932. Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus nicht wiedergegeben werden.In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  13. Empirische Untersuchung zur Effektivitaet von Schulfunksendungen im Englischunterricht (Empirical Investigations of the Effectiveness of School Radio Broadcasting in Teaching English)

    Science.gov (United States)

    Waas, Ludwig

    1977-01-01

    Reports on an experiment in school radio broadcasting, in 7th and 8th grade classes in a Munich school. Subsequent tests showed that the use of school broadcasting produced better results in the target area (learning and using polite formulas) than conventional instruction. (Text is in German.) (IFS/WGA)

  14. Substantivkomposita und Sinngebung im Kontext frühmittelalterlicher Wissensvermittlung : Eine kulturanalytisch-linguistische Untersuchung zur Wortbildung bei Notker III

    OpenAIRE

    Raag, Nicolaus Janos

    2016-01-01

    This thesis approaches the question of how nominal compounds as linguistic means contribute to the construction of cultural meaning within the framework of knowledge transfer in the medieval monastic school. The starting point for the study is the semiotic definition of culture, which sees culture as shared models for perceiving, relating and interpreting among members of a social group. Language is seen as the place where cultural meaning is constructed and manifests itself in significant pa...

  15. Untersuchung zur Realisierung selbstgesteuerten Lernens im naturwissenschaftlichen Unterricht : eine Studie zum computergestützten Mind Mapping im Unterricht

    OpenAIRE

    Neumann, Anja

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob selbstgesteuertes ressourcenbasiertes Lernen im naturwissenschaftlichen Kontext durch Mind Mapping unterstützt werden kann. Eingesetzt wird dabei mit dem Computerprogramm "Mind Manager" ein Visualisierungswerkzeug, das u. a. persönliches Wissensmanagement unterstützen kann. Die Arbeit zeigt eine Forschungsreihe auf, welche von der Evaluierung des Programms in verschiedenen Klassenstufen bis hin zu einer Hauptuntersuchung reicht, die d...

  16. Quantification of intracellular metabolite dynamics for experimental studies of microbial metabolism; Quantifizierung intrazellulaerer Metabolitdynamiken zur Untersuchung mikrobieller Stoffwechselnetzwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buchholz, A.K.

    2002-02-01

    The rational improvement of the productivity of cellular systems is one of the main goals of modern biotechnology and may be accomplished in two ways. One approach is the optimization of the production process ('bioprocess engineering'). Another possibility is the improvement of the cellular system itself by manipulating the metabolic pathways ('metabolic engineering'). A precise manipulation of microbial metabolism, and thereby a rational strain development, is possible today by using the tools of molecular biology. However, a prerequisite of this manipulation is a detailed and quantitative knowledge of the dynamics and regulation of metabolic fluxes in microbial metabolism. In this work a dynamic method is used for the quantification of microbial metabolism. The microorganism is cultivated in a substrate limited steady state and then rapidly shifted away from this metabolic equilibrium by application of a substrate pulse ('pulse experiment'). Samples are taken using a rapid sampling and quenching technique, which was developed in earlier works. The metabolites are then extracted and analyzed to determine the metabolic response of the microorganism. Using a novel system for injecting substrate pulses, a number of dynamic pulse experiments were performed. Intracellular metabolite dynamics were quantified using newly developed analytical techniques based on HPLC-MS, UV-HPLC, CE and enzymatic assays. (orig.)

  17. Multivariant statistical methods to examine trace element distribution in Ruhr coals; Multivariate statistische Methoden zur Untersuchung der Spurenelementverteilung in Ruhrgebietskohlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, R.; Hagemann, H.W.; Wolf, M. [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Geologie, Geochemie und Lagerstaetten; Wolff-Fischer, E.

    1996-12-01

    Multivariant statistical analyses were used to examine the bonding of coal-relevant trace elements As, Be, Cd, Co, Cr, Cu, Hg, Mn, Mo, Ni, Pb, U, V and Zn with the minerals in 31 types of coal in the Ruhr coalfield. Samples chosen came from Westfal A to Westfal C. The trace element analyses and radioscopic phase analyses to establish the mineral content were carried out on both low and high-ash outputs from a laboratory flotation. Using factor analysis the geochemical character of the trace elements was described and `clay-mineral`, `sulphide` and, `heavy crop mineral` factors deduced. Cluster analysis in the Q-mode yields a separation according to the stratigraphy, while the R-mode provides an agglomeration according to the geochemical character of the trace elements. (orig.)

  18. Handlungsstrategien zur Umsetzung nachhaltiger Ernährungsstile : eine qualitative Untersuchung zur Praktizierbarkeit der Grundsätze der Vollwert-Ernährung in Familienhaushalten

    OpenAIRE

    Schack, Pirjo Susanne

    2004-01-01

    Anliegen dieser Arbeit ist es, aus einer oecotrophologischen Perspektive nachhaltige Ernährungsstile in der Komplexität des Alltags abzubilden und zu analysieren. Dies geschieht mit dem Ziel, förderliche und hinderliche Einflussfaktoren auf die Umsetzung nachhaltiger Ernährungsstile herauszuarbeiten. In dieser explorativen Studie wurde mit einer Kombination aus qualitativen und quantitativen Methoden gearbeitet, d.h. mit Haushaltsanalyse, Mahlzeitenprotokoll und leitfaden-strukturiertem E...

  19. Anordnung zur Durchfuehrung eines Verfahrens zur Untersuchung der Wirkung eines gasfoermigen Mediums auf ein biologisches Pruefsystem unter Verwendung eines extrazellulaeren Metabolisierungssystems

    OpenAIRE

    Knebel, J.; Ritter, D.

    2009-01-01

    DE 102009039868 A1 UPAB: 20110331 NOVELTY - The arrangement of explosion devices (10) for carrying out a process for monitoring the effect of a gaseous medium on a biological test system (28) under use of an extracellular metabolizing system, comprises a permeable carrier (30) that is arranged on the biological test system over which a gaseous medium is introduced over the surface of the test system for forming an explosion atmosphere above the test system, and a supply system (40) that consi...

  20. Simulation calculations for the positron annihilation in aluminium alloys for the study of the segregate formation; Simulationsrechnungen zur Positronenannihilation in Aluminiumlegierungen zur Untersuchung der Ausscheidungsbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Korff, Bjoern

    2010-11-29

    Highly solid aluminium alloys owe their properties to small, finely distributed segregations of alloy atoms. For the better understanding of the temperature treatment, which is required in order to control the segregate formation, it is important, to determine informations on the first early stages from few atoms. In the positron-annihilation spectroscopy (PAS) positrons are trapped in the vacancies of a solid and yield at their annihilation with surrounding electrons informations from their direct environment. because the formation of segregates requires a diffusion of the extraneous atoms by means of the vacancies, the PAS represents one of the few examination methods, by which already the formation of smallest segregations can be observed. By the comparison of measurement quantities of the PAS with simulations for different possible arrangements of extraneous atoms around the vacancy the atomic environment of the vacancy can be identified. In order to make this possible also in aluminium alloys, in which the number of the possible defect types is relatively large, a good description of the measurement values by the simulation is especially important. In the framework of this thesis the program AB2D was developed, by which the Doppler shift of the annihilation radiation can be determined. Contrarily to already existing approaches here valence-electron wave functions are used, which were calculated with the program ABINIT. By this way the main uncertainty by the description of the valence electrons in atomic superposition is cancelled. Because ABINIT is based on pseudopotentials, the projector augmented-wave method is used in order to describe the higher momenta of the electrons near the nuclei more realistically. With AB2D simulations for vacancy-extraneous-atom complexes and segregation phases in the alloy systems Al-Cu, Al-Mg-Cu, and Al-Mg-Si were performed. A comparison with measurements on samples, which were only few minutes stored at room temperature, showed thereby that the formation of first segregations in the environment of the vacancies runs very much faster than hitherto assumed.

  1. Zur Psychobiologie der analytischen Beziehung : Komparative Einzelfallstudie zur Untersuchung von Cortisol und Sekretorischem IgA im Saliva als Prozessparameter der 4-stündigen Psychoanalyse

    OpenAIRE

    Euler, Sebastian

    2003-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht den psychobiologischen Effekt der Psychoanalyse in ihrem vierstündigen Setting. Über eine Periode von fünf Wochen hinweg wurden 20 aufeinanderfolgende psychoanalytische Sitzungen evaluiert, wobei zwei Patienten und ihre korrespondierenden Analytiker involviert waren. Aufbauend auf einer orientierenden Vorstudie, wurden vor und nach jeder Stunde Salivaproben entnommen und auf Cortisol im Saliva (S-Cortisol) sowie auf sekretorisches Immunglobulin A im Saliva (S...

  2. Investigation of the clogging affinity of vertical wells using an experimental model. A contribution to understanding chemical clogging processes in open-pit dewatering; Untersuchung der Verockerungsneigung von Vertikalfilterbrunnen im Modellversuch. Ein Beitrag zum Prozessverstaendnis der chemischen Verockerung in der Tagebauentwaesserung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henkel, Sebastian; Schuettrumpf, Holger [RWTH Aachen University, Lehrstuhl und Institut fuer Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWW), Aachen (Germany); Weidner, Christoph; Ruede, Thomas R. [RWTH Aachen University, Lehr- und Forschungsgebiet Hydrogeologie, Aachen (Germany); Roger, Sebastian [RWE Innogy GmbH, Hydro Power and New Technologies, Essen (Germany); Klauder, Wiebke; Vinzelberg, Gero [RWE Power AG, Bergheim (Germany)

    2012-09-15

    Operating wells are often influenced by performance losses which increase over time. These losses can be caused by clogging of system elements due to oxidation and precipitation of diluted Fe(II)- and Mn(II)-ions to Fe(III)- and Mn(IV)-hydroxides. The influence of iron clogging on the conductivity of the gravel pack - in particular on the hydraulic gradient in the gravel pack - is analyzed with a combined hydraulic and hydrogeochemical model of a vertical well in which the clogging process is accelerated by hydrochemical modifications. Over 295 h, the iron concentration in the filter gravel increased up to 15 g Fe per kg gravel. According to the preliminary findings, these incrustations induce an increase of the pressure loss in the filter gravel pack of nearly 30 %. After defining a test termination criterion, the model will be used for tests concerning different well material (screen and gravel pack) and methods for reduction of the incrustation (operation and regeneration) as well as for parametric studies. (orig.) [German] Der Betrieb von Brunnen unterliegt haeufig zeitabhaengigen Alterungsprozessen, die in signifikanten Leistungsrueckgaengen resultieren. Hauptursache ist die Verockerung infolge der Oxidation und Ausfaellung im Grundwasser geloester Fe(II)- und Mn(II)-Ionen zu Fe(III)- bzw. Mn(IV)-Hydroxiden. Zur Untersuchung der hydraulischen Wirksamkeit der Brunnenverockerung - insbesondere in Hinblick auf die Veraenderung des hydraulischen Druckabbaus - wurde ein interdisziplinaeres Versuchskonzept zur Erkennung der massgeblichen hydraulischen und hydrochemischen Prozesse erstellt. Das kombinierte stroemungsphysikalische und hydrogeochemische Modell bildet einen Ausschnitt eines Vertikalfilterbrunnens ab. Die Verockerung wird unter kontrollierten hydrochemischen Bedingungen des Systemwassers beschleunigt nachgebildet. In einem Versuchszeitraum von 295 h koennen im Filterkies Gehalte von bis zu 15 g Fe kg{sup -1} erzeugt werden. Diese Mineralablagerungen

  3. Systematische Erfassung von gesundheitsökonomischen Effekten durch regulatorische Einflüsse: Aufbau einer grundsätzlichen Methodik sowie Fallstudie zur Pankreaschirurgie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elsner, Christian

    2015-09-01

    Full Text Available The German hospital market is influenced by different factors in it’s geo-spatial distribution of certain procedures. In Germany there are different hospital requirements as so called “minimum procedure quantities” and regulatory standards, which indirectly and directly control the distribution of procedures between hospitals. At the same time different literature studies show the health economic and mortality effects of different case redistributions as a result of minimum quantities and “learning curves”. An interlink is mostly missing.Objective: The aim of this study was to setup a system to systematically simulate and evaluate health economic effects due to regulatory standards and hospital planning. Additionally the system was methodologically applied to the exemplary field of pancreatic surgery. The effects were simulated using all structured intervention data from the quality reports of German hospitals and the exemplary data from pancreatic surgery “learning curves” and their health economic effects.Methods: On the basis of common available data from the year 2010 drawn from the standardized quality reports of all German hospitals combined with the Geo-localization data of the hospitals a simulation-database was generated. The quality reports were provided by the Federal Joint Committee (GBA. At the same time an XML-based structure language was developed, that allows the translation of health economic data into the format of the simulation.Results: As a result general statements about the distribution of procedures over Germany could be given for different regions and indications/procedures. In addition, the methodology to track and simulate effects due to a redistribution could be evaluated at the example of pancreatic surgery.Conclusion: The designed methodology and the generated database are useful to make a quick and accurate assessment of effects of any regulatory action. The database and the scheme could therefore serve to support future planning measures. In addition, they offer a standardized methodology, which makes effects objectively comparable. Based on the total number of 18.5 million cases in Germany, 2.5 million cases could be redistributed due to the simulation results generating positive effects. For the example of pancreatic surgery, the benefits would be at 289 life years gained (LYGs per year.

  4. Draft, development and optimization of a fuel cell system for residential power generation with steam reformer; Entwurf, Aufbau und Optimierung eines PEM-Brennstoffzellensystems zur Hausenergieversorgung mit Dampfreformer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, H.

    2006-05-17

    The first development cycle of a residential power generation system is described. A steam reformer was chosen to produce hydrogen out of natural gas. After carbon monoxide purification with a preferential oxidation (PrOx) unit the hydrogen rich reformat gas is feed to the anode of the PEM-fuel cell, where due to the internal reaction with air oxygen form the cathode side water, heat and electricity is produced. Due to an incomplete conversion the anode off gas contains hydrogen and residual methane, which is feed to the burner of the steam reformer to reduce the needed amount of external fuel to heat the steam reformer. To develop the system the components are separately investigated and optimized in their construction or operation to meet the system requirements. After steady state and dynamic characterization of the components they were coupled one after another to build the system. To operate the system a system control was developed to operate and characterize this complex system. After characterization the system was analyzed for further optimization. During the development of the system inventions like a water cooled PrOx, an independent fuel cell controller or a burner for anodic off gas recirculation were made. The work gives a look into the interactions between the components and allows to understand the problems by coupling such components. (orig.)

  5. Development and synthesis of novel polymers for the absorption of carbon dioxide; Aufbau und Synthese neuartiger Polymere zur Absorption von Kohlenstoffdioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kainz, Johannes

    2015-10-20

    During the dissertation novel amine containing polymers on the basis of polyethylenimine and polyvinylphosphonates were synthesised and developed. Due to the thermo- and pH-responsive properties of these polymers the regeneration of these aqueous polymer solutions after the absorption of carbon dioxide was drastically improved. The LCST behaviour of these polymers is a ''green'' tool to face the high efficiency loss in standard CO{sub 2} capturing processes.

  6. Investigation of soils contaminated with mineral oil. Estimation of concentrations in soil water by a percolation method; Untersuchung von Mineraloelkontaminationen im Boden. Ableitung der Konzentrationen im Bodenwasser nach einem Perkolationsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biernath-Wuepping, S. [IGU - Institut fuer Gewaesserschutz und Umgebungsueberwachung Dr. Biernath-Wuepping GmbH, Kiel (Germany); Liphard, K. [Ruhr Analytik Lab. fuer Kohle und Umwelt GmbH, Herne (Germany)

    1998-01-01

    In connection with the national soil protection law (Bundesbodenschutzgesetz) it is planned for risk assessment to estimate concentrations of contaminants in soil water according to the preliminary standard DIN V 19736 (current status: 3rd draft, 1997-04). In this standard a method is described for percolation of soil samples. In this DGMK project the current draft (3rd draft, 1997-04) was applied to soil samples which are contaminated with mineral oil. Another aim of the project was to find a correlation between the soil concentrations and the percolate concentrations. The most important results of this project are: - Soil contaminations with gasoline will be easilier percolated than contaminations with Diesel fuel or lubricants. - No correlation between the concentrations of mineral oil in soil and in percolate could be found. - The procedure described in the preliminary standard (3rd draft, 1997-04) is not useful for a sophisticated assessment of mineral oil contaminations in soils. (orig.) [Deutsch] Das untergesetzliche Regelwerk zum Bundesbodenschutzgesetz wird voraussichtlich zur Bewertung des Gefaehrdungspotentials eine Untersuchung gemaess Vornorm DIN V 19736 (zur Zeit noch Entwurf 04/97) fordern. In ihr wird ein Perkolationsverfahren fuer Bodenproben beschrieben. In diesem DGMK-Vorhaben wurde der zur Zeit vorliegende Entwurf auf seine Anwendbarkeit auf mit Mineraloelkohlenwasserstoffen belastete Boeden geprueft. Weiterhin wurde untersucht, ob es eine Korrelation zwischen den Gehalten im Feststoff und im Perkolat gibt. Die wichtigsten Ergebnisse dieses Vorhabens sind: - Bodenverunreinigungen mit Ottokraftstoffen ergeben in der Regel hoehere Kohlenwasserstoffgehalte im Perkolat als Verunreinigungen mit Dieselkraftstoff oder Schmieroel. - Zwischen den im Boden und im Perkolat gemessenen Kohlenwasserstoffgehalten konnte kein eindeutiger Zusammenhang gefunden werden. - Das im Entwurf DIN V 19736 beschriebene Verfahren ist fuer die differenzierte Bewertung von

  7. Methoden zur Reduzierung dynamischer Gemischfehler

    OpenAIRE

    Scherer, Matthias

    2006-01-01

    Die Optimierung moderner Verbrennungsmotoren bezüglich der Abgasemissionen stellt die Entwickler der Steuergerätefunktionen in immer größerem Maß vor neue Anforderungen. Zur Erreichung einer hohen Konvertierungsrate des Katalysators muß die Gemischbildung in jedem Betriebspunkt zunehmend genauer gesteuert bzw. geregelt werden. Im Stationärbetrieb (konstante Drehzahl, konstantes Motormoment) wird dies weitgehend durch die Lambdaregelung realisiert. Im Instationärbetrieb sind jedoch zusätzliche...

  8. Sample conditioning system for quality assurance in waste combustion and waste recycling; Probenaufbereitungssystem zur Qualitaetssicherung fuer Abfaelle zur energetischen (stofflichen) Verwertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spuziak-Salzenberg, D.; Riemer, S.; Bayley-Blackwedel, B.; Baer, G.

    1998-10-01

    Effective quality assurance is an indispensable element of waste recycling and waste utilization in order to make a recycling-based economy efficient and sustainable. Quality criteria and target or limiting values for waste to be recycled or disposed of have already been defined in different guidelines or drafts by LAGA and corresponding regulations (for instance, waste combustion in cements works, combustion of used wood; ordinance on biocompost, RAL quality criteria for used wood, LAGA guidelines). Whereas there exist methods of analysis and conditioning for samples for mineral, or mainly mineral, wastes in analogy to those for the bulk material used in road building, no such methods exist for mainly non-mineral material and, especially, heterogeneous mixtures of waste. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen einer effizienten und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft ist eine effektive Qualitaetssicherung fuer die stoffliche und energetische Verwertung von Abfaellen unerlaesslich. Zur Verwertung bzw. Beseitigung der Abfaelle sind bereits in verschiedenen Richtlinien/Entwuerfen der LAGA und entsprechenden Verwertungsvorschriften Guetekriterien und Richt- bzw. Grenzwerte definiert (u.a. energetische Verwertung in Zementwerken, Altholz-Verwertung, Biokompost-VO, RAL-Guetekriterien-Gebrauchtholz, LAGA-Richtlinien). Liegen fuer mineralische bzw. ueberwiegend mineralische Abfaelle entsprechende Probenaufbereitungs- und Analysemethoden in Analogie zum Bereich der Boden-Schuettgut-Untersuchung vor, so muss dies fuer ueberwiegend nichtmineralische Stoffe und besonders fuer heterogene Abfallgemische verneint werden. (orig.)

  9. Neuer Beitrag zur Kenntnis aussereuropaeischer Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1906-01-01

    In den folgenden Mitteilungen findet man alles veröffentlicht, was mir zur Zeit an neuem und wenig bekannten Materiale (mit Ausnahme amerikanischer Arten, für die mir keine Typen vorliegen) zur Verfügung steht. Herr Dr. H. W. van der Weele in Leiden war so freundlich, mir die aussereuropäischen

  10. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  11. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  12. PROGRAMM 100+. eID-Strategie und Aufbau von Transaktionsdiensten für das Land Berlin (2013 - 2016): November 2013

    OpenAIRE

    Firyn, Alexander; Friedrich, Horst; Henkel, Jana; Hinz, Ulrike; Kuper, Susanna Marie; Mahler, Michél; Nentwig, Lutz; Ziesing, Jan

    2013-01-01

    Im Auftrag der Senatsverwaltung für Inneres und Sport hat FOKUS eine Strategie zum Aufbau eines elektronischen Angebots an Verwaltungsleistungen erstellt, die bis 2016 umgesetzt werden soll. Im Zentrum dieses Projekts im Kontext des Clusters NGID stehen konkrete Handlungsempfehlungen in Bezug auf sichere Vertrauensdienste (eID), einen einheitlichen und nutzerfreundlichen Zugang zu Verwaltungsleistungen, eine zentrale Infrastruktur und intelligente Unterstützungsdienste. Besonderer Wert wurde ...

  13. Aufbau eines "Fracture-Liaison"-Dienstes (FLD in der Steiermark: Erste Erfahrungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sampl E

    2011-01-01

    Full Text Available Die Osteoporose und die damit assoziierten Frakturen stellen ein globales Gesundheitsproblem dar. Trotz zahlreicher präventiver Möglichkeiten, die uns heute zur Verfügung stehen, sind weiterhin große Defizite in der Diagnostik und Therapie der Osteoporose vorhanden. Die meisten Patienten werden nach einer Fragilitätsfraktur nicht weiter osteologisch abgeklärt. Im Oktober 2009 begann in der Steiermark die Implementierung des „Fracture-Liaison“- Dienstes (FLD an 4 unfallchirurgischen Abteilungen. Ziel dieses Projekts ist es, möglichst alle Patienten ab dem 50. Lebensjahr, welche aufgrund einer „Low-trauma“-Fraktur stationär behandelt werden, zu erfassen, weitere diagnostische und therapeutische Schritte einzuleiten und somit auch das Risiko für Folgefrakturen zu reduzieren. In den ersten 6 Monaten wurden 404 Patienten erfasst. Nur 15 % hatten zum Zeitpunkt der Fraktur eine osteoprotektive Therapie, obwohl 52 % bereits zumindest eine prävalente osteoporotische Fraktur aufwiesen. Lediglich 59 Patienten (15 % hatten einen normalen 25- Hydroxyvitamin-D-Serumspiegel von 30 ng/mL, wobei 37 Patienten (62 % davon vorsubstituiert waren. Diese ersten Auswertungen zeigen die eklatante Unterversorgung in diesem Patientenkollektiv, welche in Kombination mit der pandemisch vorliegenden Vitamin-D-Defizienz die hohe Dringlichkeit eines interdisziplinären Managements über die chirurgische Versorgung hinaus unterstreicht.

  14. Methoden zur Beschreibung der Wolkenentwicklung in Satellitenbildern und ihre Anwendung zur Solarstrahlungsvorhersage

    OpenAIRE

    Lorenz, Elke

    2005-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung eines Verfahrens zur Vorhersage der Solarstrahlung im Kurzzeitbereich (bis zu 6h) für Solarenergieanwendungen. Die Vorhersage der Strahlung beruht auf einer Vorhersage der Bewölkungsentwicklung in Satellitenbildern. Aus den vorhergesagten Bewölkungsituationen wird mit der Heliosat-Methode, einem statistischen Verfahren zur Berechnung der Globalstrahlung aus Satellitendaten, eine Vorhersage der Solarstrahlung am Boden abgeleitet. Zur Beschreibung der Wolk...

  15. How to judge acceptance tests on wet cooling towers; Zur Beurteilung von Abnahmeversuchen an Nasskuehltuermen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wernicke, D.

    1998-12-31

    In a new computer-supported procedure the conventional acceptance parameter `cold water temperature` is considered as an interaction of exchange area and air flow. A consequent application of evaporative cooling theory leads to the definition of a factor describing heat and mass transfer area. This factor is the basis of the new acceptance testing procedure. In comparison to conventional procedures based on tower-specific curve diagrams, the new physically founded acceptance procedure is applicable to a wide range of cooling towers. The division of the overall acceptance parameter into partial acceptance criteria leads to a fundamental increase in the transparency of acceptance tests and permits a thorough analysis of deficiencies as well as effective improvements. (orig.) [Deutsch] Die herkoemmliche Beurteilungsgroesse Kaltwassertemperatur wird in einem neuen, rechnergestuetzten Verfahren der thermischen Abnahme von Nasskuehltuermen als Zusammenspiel von Austauschflaeche und Luftdurchsatz begriffen. Die konsequente Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung fuehrt zur Definition eines Geometriefaktors als Mass fuer die Austauschflaeche. Dieser bildet die Grundlage der Abnahmebeurteilung. Im Gegensatz zu herkoemmlichen Verfahren mit kuehltumrspezifischen Kennfeldern ist das neue Abnahmeverfahren durch die Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung umfassend auf die Untersuchung von Nasskuehltuermen anwendbar. Die Aufteilung der thermischen Gesamtgarantie in Teilgarantien fuehrt zu einer wesentlichen Erhoehung der Transparenz der thermischen Abnahme und erlaubt eine eingehende Analyse von Maengeln sowie gezielte Nachbesserungen. (orig.)

  16. Einstellung und Wissen von Lehramtsstudierenden zur Evolution - ein Vergleich zwischen Deutschland und der Türkei

    Science.gov (United States)

    Graf, Dittmar; Soran, Haluk

    Es wird eine Untersuchung vorgestellt, in der Wissen und Überzeugungen von Lehramtsstudierenden aller Fächer zum Thema Evolution an zwei Universitäten in Deutschland und der Türkei erhoben worden sind. Die Befragung wurde in Dortmund und in Ankara durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass ausgeprägte Defizite im Verständnis der Evolutionsmechanismen herrschen. Viele Studierende, insbesondere aus der Türkei, sind nicht von der Faktizität der Evolution überzeugt. Dies gilt sowohl für Studierende mit Fach Biologie als auch für Studierende mit anderen Fächern. Näher untersucht worden sind die Faktoren, die die Überzeugungen zur Evolution beeinflussen können, was ja in Anbetracht der hohen Ablehnungsrate der Evolution von besonderem Interesse ist. Das Vertrauen in die Wissenschaft spielt hierbei eine besondere Rolle: Wer der Wissenschaft vertraut, ist auch eher von der Evolution überzeugt, als diejenigen, die skeptisch gegenüber der Wissenschaft sind.

  17. Characterization of Zur-dependent genes and direct Zur targets in Yersinia pestis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang Xiaoyi

    2009-06-01

    Full Text Available Abstract Background The zinc uptake regulator Zur is a Zn2+-sensing metalloregulatory protein involved in the maintenance of bacterial zinc homeostasis. Up to now, regulation of zinc homeostasis by Zur is poorly understood in Y. pestis. Results We constructed a zur null mutant of Y. pestis biovar microtus strain 201. Microarray expression analysis disclosed a set of 154 Zur-dependent genes of Y. pestis upon exposure to zinc rich condition. Real-time reverse transcription (RT-PCR was subsequently used to validate the microarray data. Based on the 154 Zur-dependent genes, predicted regulatory Zur motifs were used to screen for potential direct Zur targets including three putative operons znuA, znuCB and ykgM-RpmJ2. The LacZ reporter fusion analysis verified that Zur greatly repressed the promoter activity of the above three operons. The subsequent electrophoretic mobility shift assay (EMSA demonstrated that a purified Zur protein was able to bind to the promoter regions of the above three operons. The DNase I footprinting was used to identify the Zur binding sites for the above three operons, verifying the Zur box sequence as predicted previously in γ-Proteobacteria. The primer extension assay was further used to determine the transcription start sites for the above three operons and to localize the -10 and -35 elements. Zur binding sites overlapped the -10 sequence of its target promoters, which was consistent with the previous observation that Zur binding would block the entry of the RNA polymerase to repress the transcription of its target genes. Conclusion Zur as a repressor directly controls the transcription of znuA, znuCB and ykgM-RpmJ2 in Y. pestis by employing a conserved mechanism of Zur-promoter DNA association as observed in γ-Proteobacteria. Zur contributes to zinc homeostasis in Y. pestis likely through transcriptional repression of the high-affinity zinc uptake system ZnuACB and two alternative ribosomal proteins YkgM and RpmJ2.

  18. Private is Public?! Der Umgang von 14- bis 18-Jährigen mit Sozialen Medien. - Eine explorativ-empirische Untersuchung im gymnasialen Kontext

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2011-12-01

    Full Text Available Die explorative Studie „Private is Public?!“ fokussiert sich auf das Mediennutzungsverhalten von 14- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schülern mit Schwerpunkt soziale Medien. Das Forscherteam führte seine empirische Untersuchung am Mons-Tabor-Gymnasium im ländlich gelegenen Montabaur, Rheinland-Pfalz (Deutschland durch. Gestützt auf Forschungshypothesen erhoben Christian Filk, Hanno Schauer und Amina Ovcina Cajacob mit Hilfe des Instruments der schriftlichen Befragung aktuelle Trends zu Frequenz und Intensität der Nutzung sozialer Medien, zur zweckbezogenen Nutzung sozialer Medien, zu Informationsverhaltensschemata in sozialen Medien sowie zu Erfahrungen mit Cyber-Mobbing. Die gewonnenen Daten werden mittels deskriptiv-statistischer Analysen ausgewertet. Schliesslich diskutieren Verfasser und Verfasserin den innovativen Einsatz privater sozialer Medien für den Unterricht in öffentlichen Schulen. The explorative study “Private is Public?!” focuses on the use of media of 14- to 18-years-old students with a special focus on social media. The research team conducted its empirical investigation at Mons Tabor High School in the rural area of Montabaur, Rhineland-Palatinate (Germany. Based on research hypothesis Christian Filk, Hanno Schauer and Amina Ovcina Cajacob are using written surveys in order to identify current trends in frequency and intensity of performing social media, purpose-oriented use of social media, information-seeking behavior patterns in social media, and last but not least experiences with cyber-bullying. The collected data are evaluated by using descriptive statistical analysis. Finally, the authors discuss the innovative use of private social media for teaching in public schools.

  19. Die Arbeitsmigration von Deutschen in Europa : erste Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung

    OpenAIRE

    Mau, Steffen; Verwiebe, Roland; Kathmann, Till; Seidel, Nana

    2006-01-01

    "Das hier vorgestellte Forschungsprojekt untersucht vor dem Hintergrund der Europäisierung mit einer qualitativen empirischen Studie die Migration von deutschen Facharbeitern innerhalb der EU. Untersuchungsgruppe ist damit eine neue und zahlenmäßig wichtiger werdende Migrationsgruppe im europäischen Migrationsraum. Soziologische Forschungsergebnisse liegen dazu bisher kaum vor. Zentrale Ziele der Untersuchung sind die Erforschung der Migrationsgründe und der sozialen Netzwerke. Um diese Aspek...

  20. The energy-optimised, fully automatic greenhouse (in extension of the project titled ''Demonstration plants for the promotion of renewable energy engineering''). Final report; Das energieoptimierte, vollautomatisierte Gewaechshaus (als Erweiterung des Projektes 'Demonstrationsanlagen zur Vermittlung regenerativer Umwelttechnik'). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plewe, D.; Sander, W.; Steguweit, G.

    2003-09-01

    The focus of our project was on the construction and operation of an automated, energy-saving greenhouse. This involved the extension of an existing system for the production of renewable energy, making use in particular of a solar thermal plant built for experimental purposes. The purpose of the project was to point out to student groups from different areas of general or professional education the possibilities of using renewable energy and to encourage them to use energy consciously and sparingly. [German] Schwerpunkt unseres Vorhabens sind Aufbau und Betrieb eines automatisierten, energiesparenden Gewaechshauses. Dieses Projekt erweitert die bestehende Anlage zur Erzeugung regenerativer Energien und nutzt insbesondere die zu Experimentierzwecken errichtete Solarthermieanlage. Ziel des Projektes ist es, unterschiedlichen Lerngruppen der beruflichen und allgemeinen Bildung Moeglichkeiten des Einsatzes regenerativer Energien aufzuzeigen und andererseits zum bewussten, sparsamen Umgang mit Energie anzuhalten. (orig.)

  1. Schirmwirkung von Hochfrequenz (HF-Schutzkleidung: Untersuchung verschiedener Konstruktionsmerkmale

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    V. Arps

    2005-01-01

    Full Text Available Die Messverfahren zur Bestimmung der Schutzwirkung von HF-Schutzkleidung sind in der Norm DIN 32780-100 festgelegt. Entsprechend diesen Anforderungen wird die elektrische und magnetische Schirmdämpfung bestimmt und daraus als Maß für die Schutzwirkung die elektromagnetische Schirmdämpfung berechnet. Diese ist eine der SAR vergleichbare Größe. In diesem Beitrag werden die Einflüsse verschiedener Konstruktionsmerkmale von HF-Schutzanzügen auf die elektromagnetische Schirmdämpfung untersucht. Zu diesen gehören die nach MIL STD 285 vermessene elektrische Schirmdämpfung der verwendeten Gewebe. Weiter werden verschiedene Teilbereiche der HF-Schutzkleidung auf ihre Schutzwirkung untersucht. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Fragestellung inwieweit Verschlüsse, Reißverschlüsse oder leitfähiges Klettband, die Schutzwirkung beeinträchtigen. Zu diesem Zweck werden zwei Schutzanzüge unterschiedlicher Konstruktion vergleichend vermessen. Es handelt sich dabei um einen bereits im Handel befindlichen und entsprechend der Norm zertifizierten Anzug und einen neuen Prototyp, welcher nach verschiedenen Gesichtspunkten optimiert wurde. Schwachstellen der Konstruktion werden herausgearbeitet und Ansatzpunkte für weitere Verbesserungen erarbeitet. The measuring methods for determining the shielding effectiveness of radiofrequency (RF-protective clothing are defined in German Standard DIN 32780-100. According to this standard, both the electric and the magnetic shielding effectiveness are measured in order to calculate the electromagnetic shielding effectiveness. The electromagnetic shielding effectiveness is an adequate quality criterion for the degree of protection and also compares well with the Specific Absorption Rate (SAR. In this article, the impact of different design features on the electromagnetic shielding effectiveness is analyzed. The electric shielding effectiveness of the used shielding materials is measured according to MIL STD

  2. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  3. Entwicklung, Einsatz und Evaluation einer internetbasierten Lehreinheit zur Venenpunktion

    OpenAIRE

    Bodelle, Boris

    2009-01-01

    Blutentnahmen gehören in der Klinik und ärztlichen Praxis zur alltäglichen Routine. Komplikationen sind eher selten, bei der Masse der Durchführungen aber nicht unbedeutend. Dennoch werden die Vorgaben zur korrekten Durchführung einer Venenpunktion häufig nicht oder nur teilweise eingehalten. Daher wurde eine internetbasierten virtuellen Lehreinheit entwickelt, die (a) eine standardisierte Methode zur Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur Venenpunktion darstellt, (b) reproduzierbar ist, ...

  4. Final presentation of the joint project: Laser-diagnostic and plasma-technological fundamentals of emission reduction and fuel consumption reduction in DI internal combustion engines. Results of subprojects; Abschlusspraesentation zum Verbundprojekt: Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Ergebnisse der Teilvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichel, K.; Sellhorst, M. (eds.)

    2000-07-01

    New combustion processes, especially DI combustion processes, can be developed quickly and efficiently only if efficient and industrially applicable processes are available for investigating the processes of combustion in engines, for ignition of locally varying fuel/air mixtures, and for treatment of exhaust of nonstoichiometric combustion processes. The project aimed at the development and testing of laser diagnostic methods, numerical models and plasma processes. The conference comprised the sections: Processes inside the engine; processes behind the engine; system aspects. [German] Zielstellung des Verbundprojektes ist die Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von neuartigen motorischen Brennverfahren, von denen der direkteinspritzende (DI) Verbrennungsmotor die guenstigsten Voraussetzungen liefert und damit ein Potential bereitstellt, die zukuenftig geforderten Emissions-Grenzwerte entsprechend der gesetzlich vorgegebenen Euro-Normen zu erreichen. Neuartige, insbesondere direkteinspritzende Brennverfahren koennen von der Automobilindustrie jedoch nur dann schnell und effizient erarbeitet werden, wenn geeignete, von der Industrie einsetzbare Verfahren - zur Untersuchung von Wirkketten der motorischen Verbrennung, - zur Zuendung oertlich schwankender Kraftstoff-Luft-Gemische, - zur Abgasnachbehandlung von Abgasen aus nichtstoechiometrischer Verbrennung zur Verfuegung stehen. Ziel des geplanten Verbundprojektes war es also, laserdiagnostische Analyseverfahren, Verfahren der numerischen Modellierung und grundlegende plasmatechnologische Verfahren zu untersuchen und weitestgehend zu erproben, damit die Verfahren oder die mit ihnen gewonnenen Erkenntnisse von der Industrie als Werkzeug eingesetzt werden koennen. Aus Sicht des Anwenders ergab sich dabei eine inhaltliche Einteilung in die Themenfelder: - Innermotorische Prozesse, - Nachmotorische Prozesse und - Systemaspekte. (orig.)

  5. Comparison of selected methods of establishing a balance of effects as part of an eco-balance. Activity report; Vergleich ausgewaehlter Methoden zur Wirkungsbilanz als Teil der Oekobilanz. Arbeitsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pick, E.; Guerzenich, D.; Langer, A.

    1999-11-01

    An eco-balance normally comprises a balance of facts and a balance of effects. The former takes stock of all mass and energy flows without analyzing them, while the latter attempts a quantification of their effects. So far, there is a lack of standardisation in the balance of effects. The investigation therefore attempted to discuss the available methods establishing a balance of effects and evaluate them with a view to their applicability and practicability. The investigations are based on the ISO 140140 ff. standards as these are the only ones that contain a systematic structure of a general eco-balance and are also internationally accepted. [German] Eine Oekobilanz wird heute normalerweise in eine Sachbilanz und in eine Wirkungsbilanz aufgeteilt. Die Sachbilanz stellt alle die vom System ausgeloesten oder verwendeten Stoff- und Energiestroeme zusammen, ohne diese zu bewerten. Die Wirkungsbilanz versucht im Anschluss daran die Auswirkungen der Stoff- und Energiestroeme hinsichtlich der interessierenden Umweltthemen zu quantifizieren. In einer letzten Phase wird schliesslich die Wirkungsbilanz hinsichtlich des Erkenntnisinteresses ausgewertet. Dadurch ist es moeglich, dass Ziele zur Verbesserung formuliert und Potentiale aufgedeckt werden koennen. Die Sachbilanz ist bisher weitestgehend genormt. Zur konkreten Wirkungsbilanzierung hingegen existieren zur Zeit viele verschiedene Herangehensweisen, und es wird daher auch eine Vielzahl von Methoden zu ihrer Durchfuehrung verwendet. Ziel dieser Arbeit ist es, in die diversen Methoden der Wirkungsbilanzierung einzufuehren und sie hinsichtlich der Anwendbarkeit und Praktikabilitaet zu bewerten. Dabei wird die Normreihe ISO 140140 ff. zugrundegelegt, da diese Normreihe als einzige den Aufbau einer Oekobilanz als Ganzes systematisch vorgibt und zudem international anerkannt ist. (orig.)

  6. Ökologische Modernisierung, Umweltmanagement und organisationales Lernen: eine Analyse organisationaler Lernprozesse beim Aufbau eines Umweltmanagementsystems in Kleinbetrieben der Baubranche

    OpenAIRE

    Meier, Stefan

    2002-01-01

    "Klimaerwärmung, Treibhauseffekt, Ozonloch, Artensterben, Zerstörung des tropischen Regenwaldes, Atomunfälle, Verknappung der natürlichen Ressourcen, Müllberge, BSE-Krise, Verseuchung der Meere und Flüsse – diese Aufzählung ließe sich beliebig fortführen – sind Folgen menschlichen Handelns auf die natürliche Umwelt, die auf die menschliche Zivilisation zurückwirken und das Überleben der Menschheit auf dem Planeten Erde gefährden. Die Menschheit steht zu Beginn des 3. Jahrtau...

  7. Research program Integrity of Components (FKS). A substantial contribution to component safety; Forschungsvorhaben Komponentensicherheit (FKS). Ein wesentlicher Beitrag zur Komponentensicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kussmaul, K.; Roos, E.; Foehl, J.

    1998-11-01

    The main objectives pursued are: (a) verify the quality of reactor pressure vessels in existing LWR-type reactors, and (b) quantify the safety margin using both specified and non-specified materials and welds. On the basis of knowledge obtained through earlier programmes, the research project was to examine in particular deviations from the specified materials properties, for more exact quantification of the safety margin before RPV failure. There are three major factors influencing the component performance until failure, which are aggregate material fatigue, flaws, loading conditions, and the research work was to focus on the materials properties. An item of main interest was to assess the impact of long service life on the materials properties, assuming particularly unfavourable boundary conditions for materials properties and operational loads. (orig./CB) [Deutsch] Die Hauptziele des Forschungsvorhabens Komponentensicherheit waren (a) die Qualitaet bestehender Reaktordruckbehaelter von Leichtwasserreaktoren zu verifizieren, und (b) den Sicherheitsabstand zu quantifizieren unter Verwendung von Werkstoffen und Schweissverbindungen, die innerhalb und ausserhalb der Spezifikation liegen. Gestuetzt auf Erkenntnisse aus frueheren Programmen sollten zur quantitativen Erfassung des Sicherheitsabstandes gegen Versagen des RDB`s insbesondere auch Abweichungen vom spezifikationsgemaessen Werkstoffzustand betrachtet werden. Von den drei Haupteinflussgroessen Werkstoffzustand, Fehlerzustand, Beanspruchungszustand, die das Versagensverhalten bestimmen, lag der Schwerpunkt des FKS auf der Untersuchung des Werkstoffeinflusses. Insbesondere sollte geprueft werden, wie sich der Langzeitbetrieb auf die Aenderung der Werkstoffeigenschaften auswirkt, wenn besonders unguenstige Randbedingungen von Werkstoffzustand und Betriebsbedingungen zugrunde gelegt werden. (orig./MM)

  8. The problem of radiation dose during examination of the entire spine; Zur Frage der Strahlenexposition bei Ganzaufnahmen der Wirbelsaeule

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernau, A.; Seeger, W. [Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen, Abt. fuer Medizinische Physik (Germany); Bauer, J. [Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen, Abt. fuer Radiologische Diagnostik (Germany); Graule, A. [Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen, Abt. fuer Radiologische Diagnostik (Germany); Sell, S. [Orthopaedische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany)

    1994-10-01

    The stimulus for this investigation concerning radiation exposure during radiography of the spine, particularly in children with scoliosis, is the fact that there are no data in the literature. In 16 series of measurements we studied the effect of grids, kilovoltage, focus-film distance and film-screen systems using dosimeters. The use of grids led to a 5-7 times increase in radiation dose compared with exposures without grids. For this reason grids are not recommended for serial examinations in cases of scoliosis. It is easier to evaluate the spine on a single large film than on several small films and radiation dose is also halved. Therefore, the use of large single films is recommended, particularly for children and adolescents. (orig.) [Deutsch] Fragen zur Strahlenexposition bei Wirbelsaeulenaufnahmen, besonders bei Kindern mit Skoliose, gaben den Anstoss fuer diese Untersuchung, weil aus dem aktuellen Schrifttum hierueber keine Daten bekannt sind. In 16 Messreihen wurde der Einfluss von Raster, Aufnahmespannung, Fokus-Film-Abstand und Film-Folien-System auf die Strahlenexposition mit Diagnostikdosimetern untersucht. Die Verwendung eines Rasters fuehrt zu einer 5- bis 7mal hoeheren Strahlenbelastung als Aufnahmen ohne Raster. Darum werden fuer Verlaufskontrollen bei der Fragestellung Wirbelsaeulenstatik Aufnahmen ohne Raster empfohlen. Da die Beurteilung der Wirbelsaeulenstatik auf Ganzaufnahmen (20/60 oder ggf. 30/90) gegenueber Teilaufnahmen (2 x 20/40) der Wirbelsaeule einfacher ist und die Strahlenexposition etwa um die Haelfte niedriger liegt, empfiehlt sich besonders bei Jugendlichen und Kindern fuer diese Fragestellung die Bevorzugung von Ganzaufnahmen der Wirbelsaeule. (orig.)

  9. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  10. Vom Klassenkampf - Zur Wiederkehr des historischen Materialismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessando Barberi

    2017-03-01

    Full Text Available Alessandro Barberi analysiert anhand aktueller Debatten zur Rückkehr marxistischer Positionen die Grundlagen des historischen Materialismus und betont, dass Marx nach wie vor Recht hat, wenn er uns die entscheidenen Analyseinstrumente hinterlassen hat, um den sozialen Raum als Klassenkampf zu interpretieren ...

  11. Nationale Kapitalanlagengarantien als Instrumente zur Förderung von Direktinvestitionen

    OpenAIRE

    Stern, Thomas

    1988-01-01

    Wegen ihres hohen entwicklungspolitischen Stellenwertes ist die Steigerung von Direktinvestitionen als langfristiges Instrument zur Verbesserung der Verschuldenssituation der Länder der Dritten Welt anerkannt. Trotz dieser Erkenntnis blieben die Direktinvestitionen in Richtung der Entwicklungsländer in den letzten fünf Jahren hinter den Erwartungen zurück und erreichten lediglich einen Anteil von ca. 12 % an den Gesamtkapitalströmen. Wichtige Motive für die Zurückhaltung der Investoren in die...

  12. Die Gesundheit von pädagogischem Personal in Kindertagesstätten. Qualitative Untersuchung zum Gesundheitsverhalten von Erzieherinnen in Hamburg

    OpenAIRE

    Prüßner, Silke

    2016-01-01

    Die Bachelorarbeit befasst sich inhaltlich mit der Gesundheit und dem Gesundheitsverhalten von pädagogischem Personal in Kindertagesstätten. Ihr Ziel ist es, abzubilden inwiefern Kenntnisse zu Gesundheitswissen in der Berufsgruppe vorliegen und welchen Einfluss diese auf das gesundheitsförderliche Handeln haben. Die Untersuchung nutzt einen Methoden-Mix aus Literaturrecherche und qualitativer Untersuchung. Die Literaturrecherche fällt recht umfänglich aus. Im Anschluss daran werden sechs Erzi...

  13. Epidemiologische Studie zur Mundgesundheit von Dialysepatienten

    OpenAIRE

    Siepmann, Marion

    2015-01-01

    Hintergrund: Die Parodontitis (PA) ist eine Entzündung des Zahnhalteapparats und führt unbehandelt zu Zahnlockerung und Zahnverlust. Ein erhöhter systemischer Entzündungszustand, Wechselwirkungen zum Diabetes mellitus und Assoziationen zur Atherosklerose sowie kardiovaskulären Erkrankungen sind bekannt. Bei Dialysepatienten sind kardiovaskuläre Erkrankungen und Infektionen die Haupttodesursachen. Parodontitis als gut behandelbare Erkrankung könnte damit ein veränderbarer Risikofaktor der Mort...

  14. Neural correlates of working memory deficits in schizophrenic patients. Ways to establish neurocognitive endophenotypes of psychiatric disorders; Neuronale Korrelate gestoerter Arbeitsgedaechtnisfunktionen bei schizophrenen Patienten. Ansaetze zur Etablierung neurokognitiver Endophaenotypen psychiatrischer Erkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruber, O. [Universitaet des Saarlandes, Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie, Homburg (Saar) (Germany); Max-Planck-Institut fuer Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig (Germany); Gruber, E.; Falkai, P. [Universitaet des Saarlandes, Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie, Homburg (Saar) (Germany)

    2005-02-01

    This article briefly reviews some methodological limitations of functional neuroimaging studies in psychiatric patients. We argue that the investigation of the neural substrates of cognitive deficits in psychiatric disorders requires a combination of functional neuroimaging studies in healthy subjects with corresponding behavioral experiments in patients. In order to exemplify this methodological approach we review recent findings regarding the functional neuroanatomy of distinct components of human working memory and provide evidence for selective dysfunctions of cortical networks that underlie specific working memory deficits in schizophrenia. This identification of subgroups of schizophrenic patients according to neurocognitive parameters may facilitate the establishment of behavioral and neurophysiological endophenotypes and the development of a neurobiological classification of psychiatric disorders. (orig.) [German] Dieser Beitrag befasst sich mit einigen methodischen Problemen funktionell-bildgebender Studien mit psychiatrischen Patienten, aufgrund derer die Untersuchung der neuronalen Korrelate kognitiver Defizite bei psychiatrischen Erkrankungen einer Kombination funktionell-bildgebender Studien bei gesunden Normalprobanden mit Verhaltensuntersuchungen bei Patienten bedarf. Dieser methodische Ansatz wird am Beispiel von Arbeitsgedaechtnisfunktionen erlaeutert, wobei zunaechst neuere Erkenntnisse zur funktionellen Neuroanatomie verschiedener Komponenten des menschlichen Arbeitsgedaechtnisses referiert werden. Anschliessend werden bei schizophrenen Patienten erhobene Befunde vorgestellt, die auf spezifische Stoerungen der funktionellen Integritaet neuronaler Netzwerke mit Arbeitsgedaechtnisfunktionen hinweisen. Die damit verbundene Identifikation von Subgruppen schizophrener Patienten koennte zur Etablierung verhaltensneurophysiologisch definierter Endophaenotypen psychiatrischer Stoerungsbilder fuehren und die Entwicklung einer neurowissenschaftlich

  15. Mechanistic investigation and modelling of anode reaction in the molten carbonate fuel cell; Mechanistische Untersuchung und Modellierung der Anodenreaktion in der Karbonat-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, Markus Roman

    2011-04-27

    detaillierte Kenntnisse der an den Elektroden ablaufenden Reaktionsmechanismen. In der vorliegenden Arbeit wird der komplexe anodenseitige Reaktionsmechanismus in der Karbonat-Brennstoffzelle detailliert untersucht, mit dem Ziel, ein grundlegendes Verstaendnis ueber die an der Anode stattfindenden physikalischen und elektrochemischen Prozesse zu entwickeln und Einflussgroessen auf die Leistung der Brennstoffzellen-Stapel zu identifizieren. Dazu zaehlen die eingehende Untersuchung der parallel stattfindenden Oxidationsreaktionen von Wasserstoff und Kohlenmonoxid und ihrer reaktionstechnischen Parameter, die detaillierte Analyse von Stofftransport, Adsorption und Ladungstransport und die Betrachtung von Degradationsphaenomenen, welche sich degressiv auf Zellleistung und Lebensdauer auswirken. Fuer die experimentellen Untersuchungen stehen verschiedene Versuchsanlagen zur Verfuegung. Dazu zaehlen vorrangig Anoden-Halbzellen und Einzelzellen. Werkzeug zur Analyse der physikalischen und elektrochemischen Phaenomene ist die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS), deren Ergebnisse in die Entwicklung eines Ersatzschaltbilds einfliessen. Die Verknuepfung der Elemente des Ersatzschaltbilds mit physikalischen Prozessgroessen erfolgt im Rahmen eines numerischen Modells fuer die MCFC-Anode. Die Impedanzspektren der MCFC-Anoden ergeben vier charakteristische Widerstaende: ohmscher Widerstand, hochfrequenter Widerstand, niederfrequenter Widerstand und Gesamtwiderstand. Der stark temperaturabhaengige hochfrequente Widerstand wird von der Elektrodenkinetik beeinflusst, waehrend der Stofftransport durch den niederfrequenten Widerstand ausgedrueckt wird. Es zeigt sich, dass die in der Literatur postulierten Mechanismen fuer die anodenseitige Oxidation von Wasserstoff unvollstaendig sind. Die Oxidation des Wasserstoffs folgt einer Reaktionsgeschwindigkeit (pseudo) negativer Ordnung. Voraussetzung hierfuer sind zwei adsorbierende, miteinander reagierende Spezies. Mithilfe der numerischen

  16. Driving and traffic simulation for the evaluation of electronically coupled truck platoons; Kombinierte Fahr- und Verkehrsfluss-Simulation zur Untersuchung von elektronisch gekoppelten Lkw-Konvois

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrichs, A.; Petry, L.; Savelsberg, E. [RWTH Aachen (Germany). Zentrum fuer Lern- und Wissensmanagement]|[RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl Informatik im Maschinenbau

    2005-07-01

    The concept of creating trains on road (truck platoons) supported by advanced driver assistance systems is one possibility to manage the permanent increase of freight transportation and the utilisation of its capacities. An electronic coupling of trucks with short gaps will release the truck driver and therefore will also increase safety. Furthermore, the capacity of road will be used more efficient due to the short gaps between the trucks and the slip stream will save fuel. Regarding former research programs of the same topic, the practical use of such platoons shall be prepared with help of the InDriveS truck driving simulator. InDriveS is a combined driving and traffic flow simulation and gives the possibility to develop the driver assistance system and to investigate the stress of the truck driver during the platoon driving. It also allows an evaluation of the complete system in meaning of traffic flow, safety, environmental impacts and profitability. (orig.)

  17. Untersuchung zum Einsatz natürlicher und synthetischer Insektizide und zur Parasitierung von Bemisia tabaci (Gennadius) (Homoptera: Aleyrodidae) im Tomatenanbau in Panama

    OpenAIRE

    Bernal Vega, Juan A.

    2001-01-01

    Die Wirkung von Niemprodukten und Confidor® 70 WG auf Trialeurodes vaporariorum Westwood an verschiedenen Wirtspflanzen unter Laborbedingungen Der Wirkungsgrad von Niemprodukten und Confidor® 70 WG wurde unter Laborbedingungen auf die Populationsdichte von Trialeurodes vaporariorum Westwood (Eier, Larven und Adulte) an Tomaten-, und Kohlpflanzen bestimmt. Es wurde auch die Kompatibilität der obengenannten Produkte bei gleichzeitiger Freilassung von Encarsia formosa Gahan (Hymenop...

  18. Anisotropy and linear polarization of radiative processes in energetic ion-atom collisions; Untersuchung zur Anisotropie und linearen Polarisation radiativer Prozesse in energiereichen Ion-Atom-Stoessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, Guenter

    2010-06-16

    In the present thesis the linear polarization of radiation emitted in energetic ion-atom collisions at the ESR storage ring was measured by applying a novel type of position, timing and energy sensitive X-ray detector as a Compton polarimeter. In contrast to previous measurements, that mainly concentrate on studies of the spectral and angular distribution, the new detectors allowed the first polarization study of the Ly-{alpha}{sub 1} radiation (2p{sub 3/2}{yields}1s{sub 1/2}) in U{sup 91+}. Owing to the high precision of the polarimeters applied here, the experimental results indicate a significant depolarization of the Ly-{alpha}{sub 1} radiation caused by the interference of the E1 and M2 transition branches. Moreover, the current investigation shows that measurements of the linear polarization in combination with angular distribution studies provide a model-independent probe for the ratio of the E1 and M2 transition amplitudes and, consequently, of the corresponding transition probabilities. In addition, a first measurement of the linear polarization as well as an angular distribution study of the electron-nucleus Bremsstrahlung arising from ion-atom collisions was performed. The experimental results obtained were compared to exact relativistic calculations and, in case of the Bremsstrahlung, to a semirelativistic treatment. In general, good agreement was found between theoretical predictions and experimental findings. (orig.)

  19. Untersuchung von Methoden zur ldentifikation der zeit und frequenzabhangigen Netzimpedanz (Investigation of Methods for the Identification of Time and Frequency dependent Network Impedances) Impedances

    Science.gov (United States)

    2016-10-01

    NUMBER Helmut-Schmidt-Universitat Holstenhofweg 85 22043 Hamburg Germany 11. SUPPLEMENTARY NOTES Text in German. 12a. DISTRIBUTION/AVAILABILITY...zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen haben. Des Weiteren miichte ich mich bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, die mich stets...transformer windings," Proceedings of the Institution of Electrical Engineers, IEEE, vol. 113, no. 8, pp. 1387-1394, August 1966 [DPA10] Jordan, M.; Schulz

  20. Equipment for the experimental investigation of flow field and performance of an axial turbine; Versuchsanordnung zur Untersuchung des Stroemungs- und Betriebsverhaltens einer Axialturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, J.A.; Oezdemir, H.; Stoff, H. [Ruhr Univ. Bochum (Germany). Lehrstuhl fuer Fluidenergiemaschinen

    2007-07-01

    The equipment of a low-speed test rig for simulating the effectiveness of shroud sealing geometries in axial turbines using the Reynolds analogy is described for the blading sequence of vane row, rotor row and vane row. The data for the flow field investigation are acquired by a 5-hole traversing probe and aerofoil pressure taps of which the data from the rotating equipment is transmitted by an inductive telemetry system. (orig.)

  1. Cation-selective extraction column study for the conception of nuclear medical radionuclide generators; Untersuchung kationenselektiver Extraktionssaeulen zur Konzeption nuklearmedizinischer Radionuklidgeneratoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Streng, Roman

    2012-07-09

    The topic of the present work is the conception of a Yttrium-90 radionuclide generator for nuclear medicine applications. Due to its physical properties Yttrium-90 is considered as one of the most useful nuclides for radiotherapeutic cancer treatment. The parent nuclide Strontium-90 is gained during reprocessing of fission products. Thus, the sustained availability of large quantities of Yttrium-90 is limited to a number of research facilities. A radionuclide generator provides an independent Yttrium-90 source and enhances the capacities for radiopharmaceutical research and biomedical applications. The present work focussed on the identification of appropriate column materials for the separation of Strontium and Yttrium. The results for two materials are reported: AnaLig {sup registered} Sr-01 and crystalline antimonic acid. Based on the mode of operation of the Technetium-99m generator the aim was to enable the construction of a compact, enclosed apparatus. The projected device comprises a reservoir for the eluant, the ion-exchange column, pipings and radiation shielding. Elution of Yttrium-90 could then be easily performed by connecting evacuated vials to the outlet tube. The prospected concept involves physical and chemical confinements that exclude most of the known processes for Strontium-Yttrium separation. For example no ligands, no oxidizing reactants (e.g. nitric acid) and no organic solvents are to be used, but small volumes of isotonic or buffer solutions and dilute acids respectively. AnaLig {sup registered} Sr-01 is a commercially available resin used in extraction chromatography. Its high selectivity for Strontium cations results from the strictly defined cavity of the imbedded cryptand. Determination of weight distribution coefficients, elution studies and pre-generator experiments were carried out. Quantitative separation of Yttrium from Strontium and Zirconium is possible using small volumes of 0,05 M hydrochloric acid as eluant. Furthermore, high flow rates were achieved. The low acid concentration of the eluate is advantageous for its further processing with biomolecules. In a pre-generator experiment a small Strontium breakthrough was observed. However, the required separation factors of 10{sup 6} can be achieved by combining two columns in a row. All obtained results indicate AnaLig {sup registered} Sr-01 to be the optimum choice as a column material in a Strontium/Yttrium-90 generator. As no strong radiation source was available the effect of high doses on the material could not be examined. The activities needed for therapeutic purposes exceeding those of diagnostic applications by several orders of magnitude all materials in an Yttrium-90 generator have to sustain high radiation doses. Thus, radiation stability is the crucial aspect of a prospected column material. Due to its complex structure of covalent bonds AnaLig {sup registered} Sr-01 is to be estimated as extremely susceptible to radiation damage. Utilization of AnaLig {sup registered} Sr-01 would imply deviating from the initial concept. If Strontium-90 is removed from the column and stored in a reservoir after each elution of Yttrium-90 the exposure time of the resin would be minimized. In this case the system would require additional reservoirs, branched tubings, radioactive waste containers and peristaltic pumps. However, implementation of the radionuclide generator as an enclosed, low-maintenance apparatus is hardly feasible. Since inorganic materials exhibit much higher radiolytic stability than organic extractants, further investigations concentrated on an inorganic ion exchanger. Crystalline antimonic acid is well known for its high selectivity and capacity for Strontium cations. Crystalline antimonic acid was prepared through hydrolysis of antimony pentachloride and further treatment of the precipitate. Using radioactive Antimony-125 as an internal standard enables non-destructive analysis of chemical characteristics such as solubility and column bleeding. As in the case of AnaLig {sup registered} Sr-01, hydrochloric acid was chosen as eluant. In batch experiments 1 M hydrochloric acid was determined as appropriate eluant: Under these conditions the adsorption of Strontium and Zirconium on crystalline antimonic acid is quantitative while Yttrium is very slightly adsorbed and can be eluted. However, transfering the results from batch experiments to column studies was not possible: periodic elution of a column loaded with Strontium-90/Yttrium-90 results in less than 1% of the expected yield of Yttrium-90. This discrepancy was assumed to be caused by changes in crystal structure due to the continuous contact with the eluant. For example, the loss of water of crystallization would result in a contraction of the cavities obstracting the mobility of smaller cations. To further investigate possible aging processes different samples of crystalline antimonic acid were prepared through suspension and re-crystallization respectively. The comparison of X-ray data and weight distribution coefficients of the samples was expected to facilitate correlation between water content and ion exchange behavior. The changes in lattice parameters and cation selectivity caused by different kinds of treatment are contradictory, though. In addition to aging processes another possible influence was discussed: in batch experiments solvated Yttrium cations were brought into contact with crystalline antimonic acid whereas in the column experiment Yttrium-90 ions originates from the decay of Strontium-90 nuclei trapped within the lattice. However, according to ion exchange theory no such deviance should arise from different initial conditions. Because of its unsteady ion exchange properties in elution studies the use of crystalline antimonic acid in an Yttrium-90 generator is not possible.

  2. The PERC spectrometer for the study of the neutron beta decay; Das Spektrometer PERC zur Untersuchung des Neutron-Beta-Zerfalls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziener, Carmen Regina

    2014-12-17

    The precise investigation of the weak interaction in free neutron decay allows to intensively test the Standard Modell and find physics beyond. In this work, the magnet system of the bright and clean proton- and electron source PERC (Proton-Electron-Radiation-Channel) was developed. It will be installed in 2016 at the research reactor FRM II. Due to improvements in systematics and statistics in comparison to its predecessor PERKEO III, observables of free neutron decay can be determined with the worldwide best precision of 10{sup -4}. In this thesis, the technical and physical properties of the magnet system will be discussed. As a major part of this work, an efficient geometry for a back-scatter detector was developed. Undetected back-scatter events for electrons would disturb the spectra in the order of 10{sup -3} for a plastic scintillator. Here, the geometry will be introduced and back-scatter events will be analyzed by simulations. For the experimental part of the present work, titanium sublimation pumps and ion getter pumps were constructed and tested. As components of the over 12 m long ultra-high vacuum system of PERC they can effectively reduce the pressure to the order of 10{sup -9} mbar over the complete length. Therefore collisions of electrons and protons with gas particles will be strongly suppressed.

  3. Untersuchung zur Rolle der Profilaggrin-Peptide FLG176-207, FLG162-184 und FLG162-207 in der kutanen Abwehr

    OpenAIRE

    Garske, Kristin

    2016-01-01

    Es wurde die Hypothese aufgestellt, dass Peptidfragmente des Profilaggrins antimikrobielle Eigenschaften aufweisen. Im Rahmen dieser Dissertation war deshalb geplant, drei in antimikrobiell aktiven HPLC-Fraktionen enthaltene FLG-Peptide (FLG176-207, FLG162-207 und FLG162-184) hinsichtlich möglicher antimikrobieller Eigenschaften zu untersuchen.

  4. Theoretical studies on nuclear spin selective quantum dynamics of non-linear molecules; Theoretische Untersuchung zur Quantendynamik der Kernspinisomere nicht-linearer Molekuele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grohmann, Thomas

    2012-05-31

    In this thesis the wave packet dynamics of nuclear spin isomers of polyatomic molecules after interaction with static and time-dependent magnetic fields and moderate intense nonresonant laser pulses is investigated. In particular, the process of inducing (internal) molecular rotation as well as alignment of molecules by manipulating their rotational or rotational-torsional degrees of freedom is studied. In the first part of the thesis all theoretical concepts for identifying nuclear spin isomers and for describing their quantum dynamics will be discussed. Especially the symmetrization postulate and themolecular symmetry group will be introduced and illustrated for some examples of molecules. These concepts will be extended to the case of identifying nuclear spin isomers in the presence of an external field. In the second part it is shown for nitromethane that magnetic fields are able to induce unidirectional rotations in opposite directions for different nuclear spin isomers of molecules containing methyl groups if the dipolar interaction is included. Additionally, it is demonstrated that different nuclear spin isomers of a chemical compound may show different alignment after the interaction with a moderate intense laser pulse. As shown for the rigid symmetric top propadien and the rigid asymmetric tops ethene and analogues, distinct pairs of nuclear spin isomers show at certain points in time a complementary behavior: while one isomer is showing alignment the partner isomer is showing anti-alignment. Moreover, it is illustrated that not every nuclear spin isomer can be aligned equally efficient. The alignment of non-rigid molecules is considered as well. As an example for a molecule with feasible torsion in the electronic ground state, the alignment of diboron tetrafluoride is investigated. It becomes apparent that not only rotational but also the torsional dynamics of the molecules is nuclear spin selective; different nuclear spin isomers have at distinct points in time a complementary molecular structure. As an application of nuclear spin selective quantum dynamics, the possibility is explored how two laser pulses can be used for exciting directed motions differently for different nuclear spin isomers. Likewise, the separation of isotopomers is discussed. The thesis closes with a discussion of the models used here and an outlook on how the obtained results may be used to separate nuclear spin isomers.

  5. MRI evaluation of cardiomyopathies. A guide-line for the physician; MRT bei Kardiomyopathien. Eine praxisorientierte Anleitung zur Untersuchung und Befundung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haegele, J.; Hunold, P.; Barkhausen, J. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Luebeck (Germany). Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin

    2012-03-15

    Within last decade MRI emerged as an important diagnostical tool in cardiac disease. Due to the excellent soft-tissue contrast MRI adds essential information to other diagnostic procedures, and allows correct diagnosis in different cardiomyopathies. However, knowledge of differential diagnosis and individually adapted MRI-protocols are a precondition to distinguish cardiomyopathies from other cardiac diseases. This paper is understood as a review of common findings in cardiomyopathies and the most important differential diagnosis and shall serve as a simple guideline for the physician. (orig.)

  6. Investigation on the technical implementation of controlled charging of electric vehicles with renewable energy; Untersuchung zur technischen Umsetzung des Gesteuerten Ladens von Elektrofahrzeugen mit regenerativ erzeugtem Strom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zickler, Uwe; Roscher, Torsten [E.ON Thueringer Energie AG, Erfurt (Germany); Agsten, Michael; Arnoldt, Alexander [Fraunhofer IOSB, Ilmenau (Germany). Institutsteil Angewandte Systemtechnik (AST); Schlegel, Steffen [Technische Univ. Ilmenau (Germany)

    2012-07-01

    Besides the funding of the renewable energies the extension of electric mobility is an essential element of the energy turnaround proclaimed by the German Government. Both aspects will cause major changes to the electricity supply system and require a comprehensive network expansion. The method presented in this paper is intended to control the charging process of electric vehicles to the extent that the required charging current is generated by locally available, renewable energy sources. Thus, the difference between the power supply and demand is equalized not only on balance sheet but physically and time related in fact to reduce grid expansion specifically. (orig.)

  7. Trace element analytics and multivariate statistics for investigation and assessment of the pollution situation in rivers; Elementspurenanalytik und multivariate Statistik zur Untersuchung und Bewertung des Belastungszustandes von Fliessgewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aulinger, A.M. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Kuestenforschung

    2002-07-01

    In order to describe and assess the element distribution and the trend of the pollution in sediments, particulate suspended matter and dissolved matter of the river Elbe more than 60 elements were determined in several sampling campaigns along the entire river during the nineties. By analyzing the resulting data with two- and multi-way principal components analysis geogenic and anthropogenically influenced elements were distinguished and typical longitudinal profiles concerning geogenic or anthropogenic characteristics were summarized. Sampling locations having similiar element distribution patterns were aggregated to characteristic Elbe sections by means of hierarchical cluster analysis. The temporal trend of the pollution within the different sections was quantified by comparing the mean concentrations of the anthropogenically influenced elements. Two- and Three-way PLS regression models were applied to predict element concentrations in one certain river compartment from measured concentrations in one or two different compartments. (orig.)

  8. Experimental study on the kinetically induced electronic excitation in atomic collisional cascades; Experimentelle Untersuchung zur kinetisch induzierten elektronischen Anregung in atomaren Stosskaskaden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, S.

    2006-08-15

    the present thesis deals with the ion-collision-induced electronic excitation of metallic solids. For this for the first time metal-insulator-metal layer systems are used for the detection of this electronic excitation. The here applied aluminium/aluminium oxide/silver layer sytems have barrier heights of 2.4 eV on the aluminium respectively 3.3 eV on the silver side. With the results it could uniquely be shown that the electronic excitation is generated by kinetic processes, this excitation dependenc on the kinetic energy of the colliding particles, and the excitation dependes on the charge state of the projectile.

  9. Technical safety management district heating; Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) Fernwaerme. Ueberpruefung der Aufbau- und Ablauforganisation sowie der technischen Sicherheit von FVU

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunn, H. von [Vereinigung Deutscher Elektrizitaetswerke e.V. (VDEW), Frankfurt am Main (Germany); Herbst, A. [DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH (Germany); Hoffer, A. [EVH GmbH, Halle (Germany); Meigen, M. [Stadtwerke Leipzig (Germany); Siedler, W. [Stadtwerke Hannover AG (Germany)

    2003-08-01

    Anyone creating sources of danger in a public place must take proper precautions to prevent a hazard from actually arising. Work such as the construction or renovation of generating plants, pipe networks or district heat substations, the operation of heating installations and plants and the use of heating water and steam as media for the supply or district heating are potential sources of danger which may lead to accidents. The utility is liable for material damage and bodily harm. The only possible way of precluding liability is to prove that it has taken all possible measures for precluding risk at the outset within the organization itself, to the greatest possible extent. Not only must administration and line management be properly structured for this purpose, but administrative efficiency must also be demonstrated by a working system of delegation of tasks and responsibilities and the optimum organisation of processes and interfaces. (orig.) [German] Im AGFW-Arbeitsblatt FW 1000 'Anforderungen an die Qualifikation und die Organisation des technischen Bereichs von Fernwaermeversorgungsunternehmen' werden organisatorische, personelle sowie sicherheits- und betriebstechnische Mindestanforderungen fuer die Planung den Bau und den Betrieb von Nah- und Fernwaermeversorgungsanlagen beschrieben. Zur Bestaetigung der Anforderungserfuellung ist entweder eine Selbsteinschaetzung durch das Unternehmen oder die Ueberpruefung durch die AGFW vorgesehen. Hierfuer wurde ein Zertifizierungsverfahren entwickelt, das ab sofort von der gesamten Branche genutzt werden kann. (orig.)

  10. Chemical-physical studies on SO{sub 2} deposition on rock samples and other absorber surfaces; Chemisch-physikalische Untersuchungen zur Deposition von Schwefeldioxid auf Gesteinsproben und anderen Absorberoberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiese, U.

    2000-07-01

    Stone and other surfaces are still corroded by dry-deposited sulphur dioxide, although the present concentration is in the lower ppbv range. In this work experiments were conducted to separate and assign the different resistances during the deposition process at concentrations of SO{sub 2} found in the environment today. To compare surfaces with different reactivities, the varying uptake and the resulting SO{sub 2} concentration over the surface has to be concerned. Therefore a test chamber has been developed that allows the SO{sub 2} concentration to keep constant independent of the SO{sub 2} uptake. Different stones and passive samplers were investigated in this chamber, scanning a wide range of humidity and concentration that has not been studied before. The passive sampler was also studied in a closed wind tunnel with a sulphur dioxide containing atmosphere. It has been found that the deposition velocity is increasing with decreasing SO{sub 2} concentration for all stone types. (orig.) [German] Alle technischen Oberflaechen unterliegen Alterungsprozessen. Atmosphaerische Schadgase wie Schwefeldioxid tragen zur Korrosion dieser Oberflaechen in erheblichem Umfang bei. Auch wenn insbesondere die Konzentration an SO{sub 2} in der Aussenluft in den letzten Jahren in den unteren ppbV-Bereich gesunken ist, so ist der Anteil und die Potenz dieses Gases am Zerfallsprozess von Natursteinen aufgrund seiner guten Wasserloeslichkeit und der Saeurestaerke noch immer sehr hoch. Dennoch finden sich in der Literatur kaum zuverlaessige Daten ueber die Schwefeldioxid-Aufnahme verschiedener Natursteinvarietaeten. Insbesondere mangelt es an systematischen Untersuchungen der verschiedenen, den SO{sub 2}-Depositionsprozess bestimmenden Faktoren. Ziel dieser Arbeit war es, einen wesentlichen Beitrag zur Schliessung dieser Luecken zu leisten. Dazu wurde ein Messsystem zur Untersuchung verschiedenartiger Gesteinsproben im Labor konzipiert und in Betrieb genommen. (orig.)

  11. Cumulative input/output balance of a mechanical-biological waste treatment plant. Comparison of construction material requirements, operating energy expenditure, and the requirement of auxiliary materials in comparison with waste combustion; Kumulative Bilanzierung der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung - Baumaterialien und betrieblicher Energie- und Hilfsstoffaufwand im Vergleich zur Muellverbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, R.; Fricke, K. [Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen (Germany); Vogtmann, H. [Hessisches Landesamt fuer Regionalentwicklung und Landwirtschaft, Kassel (Germany)

    1998-12-31

    The study strikes a cumulative input/output balance of an existing waste conditioning plant considering not only operating energy demand but also the required construction materials for erecting the plant. In operation since 1996, the waste conditioning plant is entirely state of the art; hence the data obtained are up to date. The results are compared with relevant results for a waste processing plant and evaluated. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung erfolgt eine kumulative Bilanzierung einer bestehenden MBA-Anlage, wobei neben den betrieblichen Energieaufwendungen auch die Baumaterialien zur Herstellung der Anlage beruecksichtigt werden. Die seit 1996 in Betrieb befindliche Abfallbehandlungsanlage entspricht weitestgehend dem Stand der Technik der MBA, wodurch die Aktualitaet der Daten gegeben ist. Die Ergebnisse der Bilanzierung werden im Vergleich zu einer MVA dargestellt und bewertet. (orig.)

  12. Value Stream Management zur Synchronisation im Unternehmensverbund

    OpenAIRE

    Plapper, Peter

    2016-01-01

    Das Thema „Wertstrom Management“ wird in Luxemburg bereits in der Bachelor Ausbildung vermittelt und für die Master vertieft. In der Forschung erweist dieses Werkzeug großes Potential zur Synchronisation und Optimierung der Wertschöpfung im Unternehmensverbund, das wir hier vorstellen möchten: Mit der Methode VSM lässt sich Verschwendung erkennen und Wertschöpfungspotentiale heben. Die Verschwendung wird damit nicht nur in den produktiven Unternehmensbereichen, sondern auch in indirekten ...

  13. Evaluation neuer Methoden zur HIV-Inzidenztestung

    OpenAIRE

    Han, Orjin

    2014-01-01

    Hintergrund: Die Kenntnis der HIV-Neuinfektionen und ihrem Anteil in einer Bevölkerung (HIV-Inzidenz) ist für die epidemiologische Überwachung von HIV (HIV-Surveillance) von zentraler Bedeutung. Dadurch kann die Epidemie in einer Population charakterisiert werden, indem die Trends im Infektionsgeschehen aufgezeigt und wichtige Risikogruppen identifiziert werden, um die entsprechenden Präventionsmaßnahmen vorzunehmen. Zur Unterscheidung von kürzlich erworbenen und länger bestehenden HIV-Infek...

  14. Evaluating the implementation of the energy consumption labelling ordinance. Executive summary; Evaluierung zur Umsetzung der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (EnVKV). Kurzfassung des Abschlussberichts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlomann, B.; Eichhammer, W.; Gruber, E.; Kling, N.; Mannsbart, W.; Stoeckle, F.

    2001-03-01

    The main objective of the study was to examine the present degree of compliance with the Energy Consumption Labelling Ordinance for large household appliances in Germany in an empirical inventory. Concrete proposals to improve the degree of compliance with Directive among manufacturers and retailers were to be elaborated based on this inventory and the analysis of possible deficiencies in implementation and and their causes. A further objective of the study was to examine whether there was an increase in the share of appliance sales in the highest efficiency classes, so as to be able to judge the success of the measures provided in the Directive in accordance with the underlying energy and environmental objective of further reducing energy consumption in households. Furthermore, experience of other European countries in implementing the EU Directive was to be considered. (orig./CB) [German] Die wesentliche Zielsetzung der Untersuchung war es, den bisherigen Befolgungsgrad der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung fuer Haushaltsgrossgeraete in Deutschland mittels einer empirischen Bestandsaufnahme zu pruefen. Ausgehend von dieser Bestandsaufnahme und der Analyse moeglicher Umsetzungsdefizite und ihrer Ursachen sollten konkrete Vorschlaege zur Verbesserung des Befolgungsgrades der Verordnung bei Herstellern und im Handel erarbeitet werden. Als weitere Zielsetzung war auch der Aspekt einer Erhoehung des Anteils der verkauften Geraete in den sparsamsten Effizienzklassen zu beruecksichtigen bei der Beurteilung des Erfolgs der Massnahmen im Sinne der energie- und umweltpolitischen Zielsetzung, den Energieverbrauch in Haushalten weiter zu vermindern. Die Erfahrungen anderer europaeischer Laender bei der Umsetzung der EU-Richtlinie sollten dabei beruecksichtigt werden. (orig./CB)

  15. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.

  16. Development and testing of a digital RF control system and development of a modular data acquisition system for the energy stabilisation of the S-DALINAC; Aufbau und Erprobung einer digitalen HF-Regelung und Aufbau eines modularen Messsystems zur Energiestabilisierung fuer den S-DALINAC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Araz, Asim

    2009-07-22

    The subject of this thesis was to construct and test a digital radio-frequency control system for the superconducting Darmstadt electron accelerator S-DALINAC. The controller consists of two components, a low-frequency and a high-frequency module. The high-frequency module developed within this framework is constructed from modern integrated circuits that offer, besides enhanced high-frequency properties, a built-in temperature stabilization. Currently, three superconducting cavities are controlled by the new modules via level converters, thus proving the suitability, and reliability in operation. A new low-frequency module was also commissioned during the course of the present work. It is based, in contrast to the existing control loops, not on analogue but on digital signal processing provided by fast Field Programmable Gate Arrays (FPGA). The fast signal processing capabilities of the new low-frequency unit enabled the implementation of a new, compared to the existing circuit, more advanced control algorithm for the digital control. Within this algorithm integral controllers were added to the proportional controllers in the amplitude as well as in the phase control loops. The digital control can now correct smallest residual errors that could not be compensated by the existing proportional controllers. Additionally, the phase control range was increased to {+-}180 . by the implementation of a vector rotation. Spurious fix points of the control loop were prevented by a modified amplitude modulation. With these two components, namely, the high- and low-frequency module, the first digital radio-frequency control loop for the S-DALINAC was realized and successfully tested, operating on a superconducting cavity. Under typical operation conditions, an amplitude stability of 2.5.10{sup -4} and a phase stability of 0.28. were demonstrated. Compared to the current control loops this implies an improved amplitude stability by a factor of 8, while the phase stability remains approximately unchanged. To achieve the required amplitude stability of 8 .10{sup -5} further improvements to the control algorithm are needed. Within the framework of this thesis, an universal and modular data acquisition system was put into operation, being the basis of an active energy stabilization system for the electron beam by means of time of flight analysis. The required analysing system was designed and installed. First tests showed that relative energy shifts of 7.6.10{sup -5} can be measured reliably. Meanwhile, the modular data acquisition system is used for diagnostic purposes and for the processing of additional signals. These include the acquisition of beam currents, the monitoring of temperatures and the control of the high-voltage platform. (orig.)

  17. Chitosan pads vs. manual compression to control bleeding sites after transbrachial arterial catheterization in a randomized trial; Randomisierte Untersuchung zur Anwendung eines Chitosan-Gerinnungspads zur Blutstillung bei transbrachialen Angiographien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poretti, F.; Rosen, T.; Koerner, B.; Vorwerk, D. [Inst. fuer diagnostische und interventionelle Radiologie, Klinikum Ingolstadt (Germany)

    2005-09-01

    Purpose: until now, no mechanical closure devices were available to achieve fast and secure hemostasis for vessel closure after catheterization of small arterial vessels. Material and methods: eighty patients were randomized to evaluate the effect on hemostasis by use of a chitosan pad (Chito-Seal, Abbott Vascular Devices, Galway/Ireland) in comparison to manual compression after diagnostic transbrachial arterial catheterization. Hemostasis after three minutes and one hour as well as local development of a hematoma after one and twenty-four hours were assessed. Results: the use of chitosan pads significantly decreased the bleeding time in the first three minutes after manual compression time (p < 0.01). Significant decrease in bleeding risk at three minutes by use of the chitosan closure pads was also found in subgroups of patients with hypertension (p < 0.001) or diabetes (p < 0.01) and also in patients under anticoagulation therapy (p < 0.01). In addition, long-term protection from bleeding complications such as the risk of hematoma was decreased by the use of chitosan closure pads one hour (p < 0.01) or twenty-four hours (p < 0.001) after catheter removal. Conclusion: the use of an intravascular anchor or suture system is not safely applicable in these vessels due to the small diameter of the brachial artery. Our results document a significant improvement in hemostasis by using chitosan pads in these cases. (orig.)

  18. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Fallstudie, die am Institut für Praktische Theologie (Fachbereich Katechetik, Religionspädagogik und Religionsdidaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck verfasst wurde, der Beitrag eines kontinuierlich geführten Portfolios zur Reflexion der persönlichen Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung diskutiert werden. Dazu wird in einem ersten Schritt Genese und Aufbau eines Portfolio-Konzepts dargestellt (2, um in einem zweiten Schritt – auf dem Hintergrund der pädagogischen Fachdiskussion über den Einsatz von Portfolios in der Hochschuldidaktik – die Chancen dieser neuen Lern- und Bewertungskultur in der Religions-/PädagogInnenbildung Neu zu skizzieren (3.

  19. Drei kommerzielle Testkits zur Tierartenidentifikation in Fleischerzeugnissen im Vergleich

    OpenAIRE

    Stüber, Elisabeth

    2007-01-01

    Drei kommerzielle Testkits wurden in Hinblick auf ihre Routinetauglichkeit zum Tierartennachweis untersucht. Den Bereich der protein-basierenden Verfahren vertrat der ELISA Testkit von Transia. Als molekularbiologische Methoden wurden einerseits ein DNS-Chip (CarnoCheck®) und andererseits eine PCR auf Basis von Spezies-spezifischen Primern (CIB-A-Kit) eingesetzt. Mit Hilfe von Modellwürsten bekannter tierartlicher Zusammensetzung wurde die spezielle Untersuchung der Testkits in Hinblick au...

  20. Objektorientierte Modellierung Zur Simulation und Regelung von Energiewandlungsprozessen

    Science.gov (United States)

    Abel, Dirk

    In allen Ingenieursdisziplinen hat die mathematische Modellierung technischer Systeme und Prozesse ihren festen Platz gefunden — nicht zuletzt getrieben durch die Ausführbarkeit auf leistungsfähigen Digitalrechnern, die zur Simulation, zur Analyse und zum Entwurf eingesetzt werden. Beflügelt wird dies durch neuere Entwicklungen im Bereich der Modellierungssprachen und Rechnerwerkzeuge, die mit modernen objektorientierten Konzepten und algebraisch/symbolischen Rechenfähigkeiten aufwarten. Anhand zweier aktueller Forschungsprojekte zur Energiewandlung — stellvertretend für die Bereiche Kraftwerkstechnik und Verbrennungsmotoren — werden der Zugang zur objektorientierten Modellierung und deren Potential gegenüber konventionellen Ansätzen aus der Ingenieurssicht, speziell aus dem Blickwinkel der Regelungstechnik, aufgezeigt.

  1. Setup and commissioning of a cryogenic system for the production of targets to be used in experiments with high energy lasers and heavy ion beams; Aufbau und Inbetriebnahme einer Kryoanlage zur Targeterzeugung fuer Experimente mit Hochenergielasern und Schwerionenstrahlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menzel, Jurij Alexander

    2010-02-10

    Part of this work was the development of a cryogenic system to produce solid state targets out of nitrogen and rare gases but also hydrogen and deuterium. For target optimization a portable cryogenic test and development chamber has been set up, which can be used offline at different experimental places. Cryogenic targets with different geometries have been produced. Targets with a high aspect ratio having a thickness of only a few micrometers and transverse sizes of millimeters are of special interest for the envisioned investigations. Such targets permit the generation of laser plasmas with a high degree of homogeneity, thus enabling the measurement of the ion energy loss under well defined conditions. Nevertheless, high aspect ratio targets are technologically demanding. Thus, in view of energy loss experiments a simpler geometry has also been considered. Therefore, cryogenic nitrogen targets with cm sizes have been produced and irradiated by the nhelix high energy laser system. The free electron density of the generated plasma has been measured in the range up to 10{sup 20} cm{sup -3}. The measured electron temperature was about 200 eV. The experimental results have been compared to computer simulations and analyzed. It turned out that simulation and experiment are in good agreement, but the free electron density was too low and inhomogeneous for reliable energy loss experiments. Therefore, further deuterium targets with a high aspect ratio but varying geometries have been produced. These targets have been probed by the UNILAC ion beam and it has been shown that the ion beam can penetrate through them. The targets have also been simultaneously irradiated by the high energy laser systems nhelix and Phelix. The free electron density inside the deuterium plasma has been measured and compared with computer simulations. As in the case of nitrogen plasmas a good agreement has been observed. A new measurement technique has been developed to characterize the target independently of the UNILAC ion beam. An electron source together with a focussing and steering system has been set up to measure the thickness of deuterium targets. This permit a time resolved measurement of the thickness of high aspect ratio targets. The evolution of the thickness below 200 m has been determined with a relative error of 12% within the range of interest for energy loss experiments. Computer simulations have been performed and also compared to measurements with carbon foils. A good agreement has been observed. According to these measurements deuterium targets have a suitable thickness for a time interval of several minutes and therefore can be successfully used in energy loss experiments. iii (orig.)

  2. Von frühzeitlichen Mythen bis zur aktuellen Forschungsdiskussion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eric Neiseke

    2005-03-01

    Full Text Available In dem als Lehrbuch konzipierten Werk bietet Mogge-Grotjahn einen ersten Einblick in die Frauen- und Geschlechterforschung. Ferner trägt sie zur Vermittlung von Gender-Kompetenzen für die soziale Arbeit bei. Die Lektüre erleichtert eine erste Orientierung bei der Auswahl weiterführender Literatur, zahlreiche Quellen ermuntern zur intensiveren Beschäftigung mit gender-spezifischen Fragestellungen.

  3. Nutzung der Eisenkorrosion zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser

    OpenAIRE

    Karschunke, Karsten

    2005-01-01

    In dieser Arbeit werden experimentelle Untersuchungen zur Nutzung von Eisenkorrosionsprozessen zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser vorgestellt. Auch in geringen Konzentrationen stellt diese Verunreinigung auf Grund der krebserregenden Wirkung von Arsen langfristig eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Verschiedene Entfernungsmethoden sind bekannt und in der Praxis der Trinkwasseraufbereitung bewährt, beispielsweise Flockungsverfahren unter Einsatz von Eisensalzen oder die Adsor...

  4. �Sportscape� Mallorca. Eine geographische Untersuchung der ökonomischen Bedeutung und Raumwirksamkeit des mallorquinischen Radtourismus

    OpenAIRE

    Hürten, Dennis

    2006-01-01

    Die vorliegende Arbeit analysiert, inwiefern sich ein Raum durch den Einfluss des Radsports verändert. Der im Fokus der Betrachtung stehende Raum ist die Baleareninsel Mallorca, die sich in den vergangenen 25 Jahren zu einem beliebten Reiseziel für Radtouristen entwickelt hat. Um die skizzierte Frage zu untersuchen, wird sich mit der �sportscape� eines Kernbegriffs der englischsprachigen �sports geography� bedient (vgl. BALE 1989, 1994, 2003). In seiner für die Untersuchung relevanten Form wi...

  5. Groves-Schemata zur Lösung von Anreizproblemen bei der Budgetierung

    OpenAIRE

    Locarek, Hermann

    1992-01-01

    Groves-Schemata zur Lösung von Anreizproblemen bei der Budgetierung / von Günter Bamberg u. Hermann Locarek. - In: Controlling / Klaus Spremann ... (Hrsg.). - Wiesbaden : Gabler, 1992. - S. 657-670. - Auch ersch. als: Arbeitspapiere zur mathematischen Wirtschaftsforschung ; 110

  6. Testing and modification of a simple flow turbine; Messtechnische Untersuchung und Modifikation einer einfachen Durchstroemturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentner, C. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen; Fischer, G. [SKAT, St. Gallen (Switzerland)

    1997-12-31

    A study conducted at the IHS had the aim to obtain basic information on whether it is possible to build flow turbines following the free jet principle that are on a par with, or superior to, the conventional design, especially in terms of performance and the efficiency curve. Several inflow contours with a ventilated free jet and a conventional flow turbine were studied. The direct comparison of these variants revealed a slightly enhanced peak load efficiency and a very distinct superiority of the free jet contour during partial load. But the efficiency of all variants failed to attain the values claimed by commercial manufacturers. As compared to the initial contour, peak load efficiency was enhanced by 5 per cent. During partial load, the variants studied showed a distinct superiority of the free jet concept over the contour of conventional flow turbines. (orig.) [Deutsch] Am IHS wurde eine Untersuchung mit dem Ziel durchgefuehrt, grundlegende Aussagen zu gewinnen, ob Durchstroemturbinen mit dem Freistrahlprinzip gebaut werden koennen, die dem konventionellen Design, vor allem in bezug auf Leistungsausbeute und Wirkungsgradverlauf, gleichwertig oder ueberlegen sind. Es wurden mehrere Anstroemkonturen mit belueftetem Freistrahl und einer konventionellen Durchstroemturbine untersucht. Der direkte Vergleich der am Institut untersuchten Varianten ergab bei etwas hoeherem Spitzenwirkungsgrad sehr deutliche Vorteile der Freistrahlkontur im Teillastbereich. Das Wirkungsgradniveau aller Varianten lag jedoch unter den Werten, die von kommerziellen Herstellern veroeffentlicht werden. Gegenueber der Ausgangskontur wurde im Spitzenwirkungsgrad eine Verbesserung von 5% erreicht. Im Teillastbereich ergibt sich fuer die hier untersuchten Varianten eine deutliche Ueberlegenheit der Freistrahlkonzeption ueber die Kontur konventioneller Durchstroemturbinen. (orig.)

  7. The Zur regulon of Corynebacterium glutamicum ATCC 13032

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochmann Nina

    2010-01-01

    Full Text Available Abstract Background Zinc is considered as an essential element for all living organisms, but it can be toxic at large concentrations. Bacteria therefore tightly regulate zinc metabolism. The Cg2502 protein of Corynebacterium glutamicum was a candidate to control zinc metabolism in this species, since it was classified as metalloregulator of the zinc uptake regulator (Zur subgroup of the ferric uptake regulator (Fur family of DNA-binding transcription regulators. Results The cg2502 (zur gene was deleted in the chromosome of C. glutamicum ATCC 13032 by an allelic exchange procedure to generate the zur-deficient mutant C. glutamicum JS2502. Whole-genome DNA microarray hybridizations and real-time RT-PCR assays comparing the gene expression in C. glutamicum JS2502 with that of the wild-type strain detected 18 genes with enhanced expression in the zur mutant. The expression data were combined with results from cross-genome comparisons of shared regulatory sites, revealing the presence of candidate Zur-binding sites in the mapped promoter regions of five transcription units encoding components of potential zinc ABC-type transporters (cg0041-cg0042/cg0043; cg2911-cg2912-cg2913, a putative secreted protein (cg0040, a putative oxidoreductase (cg0795, and a putative P-loop GTPase of the COG0523 protein family (cg0794. Enhanced transcript levels of the respective genes in C. glutamicum JS2502 were verified by real-time RT-PCR, and complementation of the mutant with a wild-type zur gene reversed the effect of differential gene expression. The zinc-dependent expression of the putative cg0042 and cg2911 operons was detected in vivo with a gfp reporter system. Moreover, the zinc-dependent binding of purified Zur protein to double-stranded 40-mer oligonucleotides containing candidate Zur-binding sites was demonstrated in vitro by DNA band shift assays. Conclusion Whole-genome expression profiling and DNA band shift assays demonstrated that Zur directly

  8. Untersuchungen zur Integration der fluktuierenden Windenergie in das System der Elektroenergieversorgung

    OpenAIRE

    Pforte, René

    2010-01-01

    Die Arbeit systematisiert Herausforderungen und beschreibt Lösungsansätze zur Integration der fluktuierenden Windenergie in das System der Elektroenergieversorgung Europas. Dazu werden u.a. Optimierungsmodelle zur Standortauswahl von Windenergieanlagen und darauf aufbauend zur Quantifizierung des weiträumigen Ausgleichseffekts der Windenergie auf Basis meteorologischer Daten vorgestellt. Die Windenergie kann demnach einen maßgeblichen Beitrag zur Bereitstellung elektrischer Energie leisten.

  9. Measurements to check vapour recovery systems of public retail stations in Hamburg (Phase 1); Messaktion zur Ueberpruefung von Gasrueckfuehrungssystemen an oeffentlichen Tankstellen in der Freien und Hansestadt Hamburg (Phase 1)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Altmann, B.R. [Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V., Hamburg (Germany); Golgert, R. [Gesundheits- und Umweltamt, Hamburg (Germany). Bezirksamt Wandsbek; Okelmann, J. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Immissionsschutz und Betriebe; Schenck, H.G. [Gesundheits- und Umweltamt, Hamburg (Germany). Bezirksamt Eimsbuettel, Abt. fuer Umweltschutz

    2000-06-01

    DGMK jointly with the local authorities of health and environment, in close co-operation with the environmental authorities of the city of Hamburg, are thoroughly examining the vapour recovery systems at all public service stations in Hamburg. In phase I 50 sites were examined in August/September 1999 by several measuring methods called liquid-measurement, liquid-check, quick-check (UPA 50/Flo-Tester) and dry-measurement procedure. They delivered proportions and causes of bad performing and defective devices leading to appropriate maintenance. The dry-measurement procedure commonly used with regular checks by itself is not satisfactory to prove overall performance of the vapour recovery equipment. It should always be supplemented by a liquid-check procedure in order to ensure that the assigned vapour pumps work. As the dry-measurement procedure simulates a fuel flow it cannot detect such defects. Complete breakdowns of vapour recovery systems can be localised reliably with the quick check devices UPA 50/Flo-Tester. But due to high error tolerances, quick check devices are not suitable for quantitative measurement of vapour recovery rates on service stations. (orig.) [German] Die DGMK fuehrt unter Beteiligung der Umweltbehoerde Hamburg zusammen mit den Gesundheits- und Umweltaemtern der Bezirke und den Tankstellenbetreibern in einem Gemeinschaftsprojekt detaillierte Untersuchungen der Gasrueckfuehrungssysteme an allen Hamburger Tankstellen durch. Ziel der Untersuchung ist die Ueberpruefung und Verbesserung des technischen Zustandes der Gasrueckfuehrsysteme an allen Hamburger Tankstellen. Darueber hinaus sollen genaue Kenntnisse ueber die Verlaesslichkeit von gaengigen Messverfahren zur Ueberpruefung von Gasrueckfuehrsystemen erworben werden. In der Phase I wurden an 50 Tankstellen Messungen im August/September 1999 unter Anwendung des Nassmessverfahrens, des Trockenmessverfahrens, der Schnelltester (Flo-Tester und UPA 50) sowie der Nasskontrolle zur Ueberpruefung

  10. Dynamic magnetic resonance defecography in the diagnosis of combined pelvic floor disorders in proctology; Dynamische MR-Defaekographie zur Diagnostik kombinierter Beckenbodenfunktionsstoerungen in der Proktologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paetzel, C.; Strotzer, M.; Lenhart, M.; Feuerbach, S. [Klinikum der Univ. Regensburg (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Fuerst, A.; Rentsch, M. [Klinikum der Univ. Regensburg (Germany). Chirurgische Klinik und Poliklinik

    2001-05-01

    Grundlage zur Beurteilung der einzelnen Verfahren darstellte. Ergebnisse: Patienten mit Obstipation (n = 15) zeigten innere Schleimhautvorfaelle (n = 5), anteriore Rektozelen (n = 8), Beckenbodendeszensus (n = 5), Enterozelen (n = 2) und anorektale Dyssynergien (n = 3). Bei Patienten mit Stuhlinkontinenz (n = 15) wurden anteriore Rektozelen (n = 10), Beckenbodendeszensus (n = 11), Enterozelen (n = 2), innere Schleimhautvorfaelle (n = 1) und eine Insuffizienz der Puborektalisschlinge nachgewiesen. Harninkontinenz war in 10 Faellen mit einer Zystozele und in 4 Faellen mit Normalbefunden im Bereich der Harnblase verbunden. Die Diagnose bei Patienten mit unspezifischen Beschwerden (n = 6) bestanden in anorektaler Dyssynergie (n = 4), innerem Mukosaprolaps (n = 2) und einem Beckenbodendeszensus. Die MRT zeigte sich im Nachweis von Enterozelen, Zystozelen und des Beckenbodendeszensus gegenueber der klinischen Untersuchung ueberlegen. Schlussfolgerungen: die dynamische MRT liefert komplexe und therapierelevante Informationen in der Diagnostik von Beckenbodenfunktionsstoerungen. (orig.)

  11. Fire safety engineering for calculation of smokespread. Pt. 1; Anwendung ingenieurmaessiger Verfahren zur Bestimmung der Rauchausbreitung. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Max, U. [Arbeitsgemeinschaft Brandsicherheit (AGB), Bruchsal (Germany); Schneider, U.; Lebeda, C. [Technische Universitaet Vienna (Austria). Inst. fuer Baustofflehre, Bauphysik und Brandschutz

    2000-08-01

    unter Beteiligung der Bauaufsicht definiert und abgestimmt werden. Am Beispiel des von der Arbeitsgemeinschaft Brandsicherheit (AGB) entwickelten und betriebenen Brandschutz-Rechenprogramms MRFC in der Version 2.6 werden die allgemeinen Grundsaetze der Modellierung vorgestellt. Am Beispiel einer Untersuchung zur Wirksamkeit von Rauchabzugseinrichtungen mit natuerlicher Rauchabfuhr werden die entsprechenden Brandsimulationsrechnungen exemplarisch fuer ausgewaehlte Rechenergebnisse vorgestellt. Mit den Berechnungen kann u.a. nachgewiesen werden, dass mit dem Rechenprogramm MRFC die normativen Festlegungen in DIN 18232-2 i.a. gut nachvollzogen werden koennen. Fuer eine weitere Anwendbarkeit und zur Verbesserung der Akzeptanz muessen die verfuegbaren oder neu entwickelte Brandmodelle mittel- und langfristig weiter verifiziert werden. Dazu sind Grossversuche erforderlich, die auch unter dem Gesichtspunkt der Klaerung von Modellierungsunsicherheiten so vorbereitet werden muessen, dass die Messergebnisse mit den Rechenprogrammen nachvollzogen werden koennen und auch Aussagen zu speziellen Problemen, fuer die derzeit ingenieurmaessige Ansaetze verwendet werden, liefern koennen. Fuer die baupraktische Anwendung von Brandsimulationsrechnungen sind 'Design Fires', d.h. Bemessungsbrandszenarien, erforderlich, die aus den derzeit vorliegenden Erfahrungen abgeleitet werden koennen. Diese 'Design Fires' muessen auf der sicheren Seite liegende Beschreibungen von moeglichen Brandverlaeufen in Gebaeuden sein, die auch die vorgesehene Nutzung und die brandschutztechnische Infrastruktur, z.B. die Branderkennung und -bekaempfung, beruecksichtigen. Diese Festlegungen sind als 'Lastannahmen' fuer das Brandschutzingenieurwesen unerlaesslich. (orig.)

  12. Differential diagnostics of the musculoskeletal system in sports medicine; Differenzialdiagnostische Untersuchung in der Sportmedizin des Bewegungsapparats

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nehrer, S. [Donau-Universitaet Krems, Department fuer Klinische Medizin und Biotechnologie, Zentrum fuer Regenerative Medizin, Krems (Austria)

    2010-05-15

    sowie die Untersuchung unter Einschluss funktioneller Tests stehen wie immer am Anfang der diagnostischen Strategie; wobei der Verletzungsmechanismus und das sportspezifische Belastungsmuster beruecksichtigt werden muessen. Regionale Inspektions-, Palpations- und Testbefunde der verletzten Struktur weisen auf eine Verdachtsdiagnose hin, die durch bildgebende Verfahren bestaetigt oder auch widerlegt werden kann. Durch den effizienten Einsatz bildgebender Methoden kann dann rasch die entsprechende Therapie eingeleitet werden. Die Sonographie gibt hier, aufgrund ihrer raschen Verfuegbarkeit, vor allem im Bereich von Muskeln, Sehnen und Baendern u. U. wertvolle Hinweise. Die nativradiologische Abklaerung im Bereich des Knochens muss oft durch Zielaufnahmen ergaenzt werden. Die MRT stellt im Bereich der Gelenkverletzungen den Goldstandard dar, wobei eine exakte differenzialdiagnostische Fragestellung hilfreich ist, das Untersuchungsprotokoll entsprechend durchzufuehren, um die fraglich pathologischen Strukturen moeglichst klar darzustellen. (orig.)

  13. Multitracer studies for determining seepage water and anion movement in four types of soil using lysimeters with different functions and designs; Multitracer-Untersuchungen zur Bestimmung der Sickerwasser- und Anionenbewegung in vier Bodenformen bei Lysimetern unterschiedlicher Nutzung und Bauart

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappe, S.; Russow, R. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Bad Lauchstaedt (Germany). Sektion Bodenforschung; Seeger, J. [Lysimeterstation Falkenberg (Germany)

    1999-02-01

    Lysimeter experiments based on the stable isotope tracer technique are a suitable means of examining the complex relationships governing water and material transport processes in the soil. The present paper reports on experiments in which water and nitrate movement was traced directly by means of lysimeters placed at different depths and using deuterium water and [{sup 15}N]N-nitrate for pulse marking. Extensive investigations carried out during the dissection of soil monoliths that had been used for many years in lysimeters offered an opportunity for stable isotope tracer studies aimed at determining seepage water and anion movement in undisturbed soils and, after dismantling the lysimeters, conducting soil analyses to find out more about the fate of nonpercolated tracers at various soil depths. Following other authors, bromide anions were additionally used as conservative tracers. [Deutsch] Zur Untersuchung der komplexen Zusammenhaenge des Wasser- und Stofftransportes im Boden bieten sich Lysimeterversuche unter Nutzung der stabilisotopen Tracertechnik an. In der vorliegenden Arbeit wird zunaechst ueber die direkte Verfolgung der Wasser- und Nitrat-Bewegung in tiefengestaffelten Lysimetern durch Pulsmarkierung mit Deuteriumwasser und [{sup 15}N]Nitrat berichtet. Im Rahmen von umfangreichen Untersuchungen bei der Zerlegung von langjaehrig in Lysimetern genutzten Bodenmonolithen bestand des weiteren die Moeglichkeit, stabilisotope Traceruntersuchungen zur Bestimmung der Sickerwasser- und Anionenbewegung an ungestoerten Boeden durchzufuehren und nach der Zerlegung der Lysimeter ueber entsprechende Analysen des Bodens Aussagen zum Verbleib der nicht perkolierten Tracer in verschiedenen Bodentiefen zu treffen. Zusaetzlich wurde dabei das von anderen Autoren bereits genutzte Bromid-Anion als sogenannter konservativer Tracer eingesetzt. (orig.)

  14. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  15. Untersuchungen zur Wirksamkeit einer Mannheimia-haemolytica-Adsorbatvakzine in Beziehung zur Immunitätslage von Mastkälbern

    OpenAIRE

    Scheller, Regina

    2004-01-01

    Untersuchungen zur Wirksamkeit einer Mannheimia-haemolytica-Adsorbatvakzine in Beziehung zur Immunitätslage von Mastkälbern aus dem Institut für Bakteriologie und Mykologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig (140 S., 15 Abb., 18 Tab., 407 Lit.) Die Enzootische Bronchopneumonie des Rindes stellt einen der zentralen und wirtschaftlich bedeutsamsten Krankheitskomplexe in der Rinderaufzucht und –mast dar. Unter den Bedingungen der konzentrierten Stallhaltung größerer Tier...

  16. Corrosion experiments of potential construction materials for the supercritical water oxidation of hazardous waste at 500 C, 270 bar; Experimentelle Untersuchungen zur Korrosion potentieller Anlagen-Werkstoffe fuer die oxidative Schadstoffzersetzung in ueberkritischem Wasser bei 500 C, 270 bar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasbrenner, H.; Kraft, R.; Leistikow, S.; Casal, V.; Gegenheimer, M.; Schmidt, H.

    1994-10-01

    Different metallic materials were exposed in a refreshed autoclave system to oxygen containing supercritical water (500 h, 500 C, 270 bar) to evaluate basically their general corrosion behavior when applied as pressure tube material within an oxidation waste destruction process. Thus seventeen coupons consisting of CrNi steels, nickel base alloys, various reactive metals, and six differently coated Inconel 600 specimens were tested. The best behavior was shown by the Nickel base alloys and the hot-dip aluminium coated Inconel 600 specimens. (orig.) [Deutsch] Zum Zweck der Eignungspruefung als Behaelterwerkstoff fuer die oxidative Schadstoffzersetzung in ueberkritischem Wasser wurden verschiedene metallische Werkstoffe dem Korrosionsangriff von Druckwasser in einem Autoklavensystem mit kontinuierlichem Durchsatz von Wasser waehrend 500 h bei 500 C, 270 bar unterworfen. Dabei kamen siebzehn Blechproben aus austenitischen CrNi-Staehlen, Nickelbasislegierungen und Sonderwerkstoffen sowie sechs beschichtete Inconel 600-Proben zur Untersuchung. Beste Korrosionsbestaendigkeit zeigten die Nickelbasislegierungen und die im Tauch-Verfahren Aluminium-beschichteten Proben aus Inconel 600. (orig.)

  17. Feedback of electronic components in local control strategies for active vibration damping of adaptive structures; Einfluss elektronischer Komponenten bei lokalen Regelungsverfahren zur aktiven Schwingungsdaempfung adaptiver Strukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lay, A.

    2000-07-01

    This thesis deals with the direct velocity feedback (DVF) and the positive position feedback (PPF) two so-called local control strategies (LAC) for active vibration damping of structures. The influence of the dynamics of the components needed for technical realization on the control performance is investigated. Piezoelectric ceramics are used as actuators and sensors. An integral procedure is chosen so the aspects structural mechanics, control theory, measuring technique, the electrical engineering and digital signalprocessing are taken into account, since only the consideration of all components, their characteristics and the their reciprocal interaction leads to an optimal system. For both control strategies the influence of the dynamics of the actuator and sensor amplifiers, the analog lowpass filter and the digitization is investigated. The investigations show that it is absolutely necessary to consider the dynamics of the components. Otherwise DVF can only be used restrictively. Using PPF, these additional dynamics limit the parameters during the control design. The investigations further show, that knowing the poles and the zeros of the structure is of crucial importance. The results of the investigations are collected in guidelines choosing the components and the control design, respectively. The experiments corroborate the investigations and show the potential of the local control strategies. PPF is to be preferred to DVF because of its better robustness against additional dynamics. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung des Einflusses der Dynamik der zur technischen Realisierung erforderlichen Komponenten bei der direkten Geschwindigkeitsrueckfuehrung (DVF) und der positiven Postitionsrueckfuehrung (PPF), zwei lokalen Regelungsverfahren zur aktiven Schwingungsdaempfung von Strukturen. Als Aktoren und Sensoren werden piezoelektrische Materialien verwendet. Gewaehlt wird ein integrales Vorgehen, um die Aspekte der

  18. Zur Bereitstellung positiver Minutenreserve durch dezentrale Klein-KWK-Anlagen

    OpenAIRE

    Kurscheid, Eva Marie

    2010-01-01

    Ziel der Dissertation ist, die Bereitstellung positiver Minutenreserve durch dezentrale Klein-KWK-Anlagen unter technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten zu bewerten. Die Grundlage einer solchen Bewertung bilden detaillierte Kenntnisse des Abrufverhaltens positiver Minutenreserve. Deshalb wird die Inanspruchnahme positiver Minutenreserve untersucht und als stochastischer Prozess modelliert. Auf dieser Basis erfolgen Betrachtungen zur Dimensionierung der Wärmespeicher, zum...

  19. Das Kino in der Zeitung - Notizen zur Geschichte der Kinomater

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Högner

    2014-03-01

    Full Text Available Druckmatern waren bis in die 1970er-Jahre Bestandteil von Werberatschlägen für Kinofilme. Als Mittel zur Bildreproduktion sind sie heute obsolet. Als Oberflächen und Displays, in die sich verschiedene Bezüge ihrer Zeit eingeschrieben haben, werden sie jedoch zum Exponat der Druck-, Werbe- und Kinogeschichte.

  20. tischer gastfreundschaft/zur offe- nen kommunion biblische

    African Journals Online (AJOL)

    Zur Freiheit hat uns Christus befreit, So steht nun fest und laßt euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!“ Gal 5.1. 1. EINLEITUNG UND ZIELSETZUNG. Die folgenden Überlegungen sind als Einladung und Ermutigung zu ver- stehen. Sie haben zum Ziel, die ökumenische Bewegung aus der Stagnation,.

  1. Ein Verfahren zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien

    OpenAIRE

    Pastewski, Nico

    2011-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Verfahrens zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien in der Nutzungsphase. Dabei werden vier Teilziele verfolgt: Das Verfahren soll nutzungsphasenbezogene Ressourcenverbrauchspotenziale eines Produktes systematisch identifizieren und analysieren. Für diese sind auf Basis formalisierter ressourceneffizienzbezogener Optimierungsansätze und technologischer Potenzialdarstellungen alternative ...

  2. Offene Fragen vs. Multiple-Choice-Fragen im 1. Abschnitt des Medizinstudiums: Untersuchung am Beispiel von Topographischer Anatomie [Open-answer questions vs. multiple-choice questions for undergraduate medical exams: a case study in topographical anatomy

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oppitz, Matthias

    2007-08-01

    exams helps to overcome this problem. [german] Multiple-Choice (MC Fragen sind seit 1970 die Grundlage der staatlichen Ärztlichen Prüfungen. In den vorklinischen Fächern werden neben MC-Fragen auch Aufgaben mit offenen Fragen (OF zur Prüfung verwendet. Der statistische Vergleich beider Fragentypen in der praktischen Anwendung sollte ihre Eignung zur kursbegleitenden Prüfung, als Anreiz zur Steuerung des Lernverhaltens, prüfen. In einer retrospektiven Studie wurden die Prüfungsergebnisse von 351 Studierenden der Wintersemester 2003/04, 2004/05 und 2005/06 statistisch ausgewertet. Aus den gepaarten Daten der Prüfungsergebnisse von OF und MC-Fragen im gleichen Testatbogen wurden die Rang-Korrelationskoeffizienten nach Spearman und die F-Ratio berechnet. Zur Abschätzung der Reliabilität der beiden Fragenformate wurden die Raten korrekter Antworten auf einzelne, in zwei aufeinanderfolgenden Semestern eingesetzte, MC-Fragen und offene Fragen vergleichend untersucht. Als Maß für den Lernerfolg wurde die statistische Korrelation zwischen dem Ergebnis des Eingangstestats und späterer, im Verlaufe des Kurses abgelegter Testate ermittelt. Die statistische Untersuchung der gepaarten Daten ergab in allen untersuchten Semestern einen signifikanten Unterschied zwischen einem Anteil (Anzahl richtig beantworteter Fragen/Anzahl aller Testatfragen von 0.84 richtig beantworteter OF und von 0.71 richtig beantworteter MC- Fragen. Studierende mit insgesamt schlechterem Abschneiden wiesen eine signifikant höhere Fehlerrate bei der Beantwortung von MC-Fragen im Vergleich zu OF auf. Studierende mit einem unterdurchschnittlichen Ergebnis im Eingangstestat schnitten auch in späteren Testaten signifikant schlechter ab. Andere Einflußgrößen, die als Kontrolle in die Berechnung einbezogen wurden (Alter, Geschlecht und Deutsch als Zweitsprache, beeinflußten das Ergebnis der Prüfung nicht. Offene Fragen mit einem niedrigen bis mittleren Schwierigkeitsgrad waren im Unterschied zu MC

  3. Review: Petra Grell (2006). Forschende Lernwerkstatt. Eine qualitative Untersuchung zu Lernwiderständen in der Weiterbildung

    OpenAIRE

    Bahn, Christopher

    2009-01-01

    Petra GRELL beschreibt ein gelungenes Beispiel einer partizipativen, problemorientierten qualitativen Sozialforschung, das sich mit dem in der Weiterbildung häufig anzutreffenden Problem von Lernwiderständen bei den Lehrgangsteilnehmenden auseinandersetzt. Um die verschiedenen Facetten und die Motivation hinter diesem Verhalten zu analysieren, greift die Autorin auf verschiedene qualitative Methoden zurück und integriert und reflektiert erfolgreich die Verwendung von bildgestützten Verfahren....

  4. Weshalb hat man (noch) einen Akzent? Eine Untersuchung im Schnittfeld von Akzent und Einstellung bei Schweizer Dialektsprechern

    OpenAIRE

    Kolly, Marie-José

    2011-01-01

    Manche Fremdsprachenlerner eignen sich die zielsprachliche Aussprache schon nach relativ kurzem Aufenthalt in einer L2-Umgebung an – andere leben jahrelang in so einer Umgebung und sprechen trotzdem noch mit einem klar erkennbaren fremdsprachlichen Akzent. Wie ist das zu erklären? Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit den Ursachen für die Intensität eines fremdsprachlichen Akzents. Insbesondere wird die Einstellung zur Fremdsprache als massgeblicher Einflussfaktor bei Deutschschweizer ...

  5. Chemical behaviour of trivalent and pentavalent americium in saline NaCl-solutions. Studies of transferability of laboratory data to natural conditions. Interim report. Reported period: 1.2.1993-31.12.1993; Chemisches Verhalten von drei- und fuenfwertigem Americium in Salinen NaCl-Loesungen. Untersuchung der Uebertragbarkeit von Labordaten auf natuerliche Verhaeltnisse. Zwischenbericht. Berichtszeitraum 1.2.1993-31.12.1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runde, W.; Kim, J.I.

    1994-09-15

    In order to clarify the chemical behaviour of Americium in saline aqueous systems relevant for final storage this study deals with the chemical reactions of trivalent and pentavalent Americium in NaCl-solutions under the influence of radiolysis from its own alpha radiation. The focus of the study was on investigating the geologically relevant reactions, such as hydrolysis or carbonate- and chloride complexing in solid-liquid equilibriums. Comprehensive measurements on solubility and spectroscopic studies in NaCl-solutions were carried out in a CO{sub 2}-free atmosphere and 10{sup -2} atm CO{sub 2} partial pressure. Identification and characterisation of the AM (III) and AM(V) solid phases were supplemented by structural research with the chemically analogue EU (III) and Np(V) compounds. The alpha-radiation induced radiolysis in saline NaCl solutions and the redox behaviour of Americium which was influenced thereby were spectroscopically quantified. (orig.) [Deutsch] Zur Klaerung des chemischen Verhaltens von Americium in endlagerrelevanten salinen aquatischen Systemen befasst sich die vorliegende Arbeit mit den chemischen Reaktionen des drei- und fuenfwertigen Americiums in NaCl-Loesungen unter dem Einfluss der Radiolyse durch die eigene {alpha}-Strahlung. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf der Untersuchung der geologisch relevanten Reaktionen, wie Hydrolyse sowie Carbonat- und Chloridkomplexierung in fest-fluessig Gleichgewichtssystemen. Hierzu wurden umfassende Loeslichkeitsmessungen und spektroskopische Untersuchungen in NaCl-Loesungen, sowohl unter CO{sub 2}-freier Atmosphaere als auch unter 10{sup -2} atm CO{sub 2}-Partialdruck, durchgefuehrt. Die Identifizierung und Charakterisierung der Am(III)- und Am(V)-Festphasen wurde ergaenzt durch strukturelle Untersuchungen mit den chemisch analogen Eu(III)- und Np(V)-Verbindungen. Die von der {alpha}-Strahlung induzierte Radiolyse in salinen NaCl-Loesungen und das dadurch beeinflusste Redoxverhalten von Americium

  6. O-15-butanol PET activation study on declarative memory; O-15-Butanol-PET-Aktivierungsstudie zur zerebralen Repraesentation deklarativer Gedaechtnisvorgaenge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krause, B.J.; Schmidt, D.; Mottaghy, F.M.; Mueller-Gaertner, H.W. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin]|[Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin; Halsband, U. [Tuebingen Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Psychologie; Tellmann, L.; Herzog, H. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin

    1998-12-31

    Aim: In this study, neuroanatomical correlates of encoding and retrieval in paired associate learning were evaluated with positron emission tomography using auditorily presented highly imaginable words. Methods: Six right-handed normal male volunteers took part in the study. Each subject underwent six O-15-butanol PET scans. On each of the six trials the memory task began with the injection of a bolus of O-15-butanol. The subjects had to learn and retrieve twelve word pairs (highly imaginable words, not semantically related). The presentation of nonsense words served as reference condition. Results: Recall accuracy after 2-4 presentations was high during the PET measurement. In both encoding and retrieval we found anterior cingulate activation. We show bilateral dorsalateral prefrontal activation during the encoding of auditorily presented word pair associates, whereas retrieval led to left frontal activation. Furthermore, we demonstrate the importance of the precuneus in the retrieval of highly imaginable world-pair associates. Conclusion: Our results support the hypothesis of the presence of distributed widespread brain structures subserving episodic declarative memory. (orig.) [Deutsch] Ziel: Untersuchungen zur zerebralen Repraesentation deklarativer Gedaechtnisvorgaenge mit der Positronen-Emissions-Tomographie an gesunden rechtshaendigen Normalprobanden. Methoden: Bei sechs Probanden erfolgten sechs O-15-Butanol-PET-Untersuchungen (jeweils 1500 MBq) mit einer GE 4096+ PET-Kamera. Die Gedaechtnisaufgabe bestand darin, zwoelf Wortpaare hoch bildhaften Gehaltes zu lernen (auditorische Praesentation ueber Kopfhoerer). Bei der nachfolgenden Abfrage wurden randomisiert jeweils die ersten Worte praesentiert und die Probanden hatten dann die dazugehoerenden Worte zu assoziieren. Als Referenzbedingungen wurden Nichtworte dargeboten. Die Datenanalyse erfolgte mit `Statistischem Parametrischem Mapping` (SPM 96) unter MatLab (Version 4.2). Ergebnisse: Die

  7. Construction of the Crystal Ball detector system and study of the helicity asymmetry in {gamma}p{yields}p{pi}{sup 0}{pi}{sup 0}; Aufbau des Crystal Ball-Detektorsystems und Untersuchung der Helizitaetsasymmetrie in {gamma} p {yields} p {pi}{sup 0} {pi}{sup 0}

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krambrich, D.

    2007-01-15

    Since spring 2004 the Crystal Ball Detector has been used for coincidence experiments probing the structure of the nucleons with real photons at the Mainzer Microtron. A major part of the commissioning, which was the first goal of this work, was the development and implementation of a new system for the Crystal Ball electronics. Components were designed or tested and, if necessary, modified to fit the experimental needs. After the commissioning, the set-up was then used successfully in several pion and eta production experiments for more than 2500 hours of beamtime. The second focus of this dissertation is the first measurement of the beam helicity asymmetry I{sup s}un in photoproduction of two neutral pions. The understanding of the excitation spectra of the nucleon requires experiments using polarised photons and/or polarised targets. Models based on different assumptions do reproduce the quantities measured without polarisation equally well but differ in the prediction of polarisation observables. The determination of more sensitive quantities is therefore mandatory. In contrast to single meson production, an observable appears in double pion production when using circularly polarized photons incident on an unpolarized target. This observable was determined as a function of energy and angle in the reactions {gamma} p {yields} p {pi}{sup 0} {pi}{sup 0} and in {gamma} p {yields} p {pi}{sup +} {pi}{sup -}. The results differ significantly from the model predictions. (orig.)

  8. A guide for implementation of the European Pollutant Emission Register (EPER) in Germany; Leitfaden zur Umsetzung des Europaeischen Schadstoffemissionsregisters (EPER) in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehne, C.; Striegel, G.

    2001-10-01

    The report presents specifications for implementing the European Pollutant Emission Register (EPER) in Germany. [German] Gemaess Artikel 15 (3) der Richtlinie 96/61/EG ueber die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung ('IVU-Richtlinie') veroeffentlicht die Kommission alle drei Jahre ein Verzeichnis der wichtigsten Emissionen und ihrer Quellen anhand der von den Mitgliedstaaten uebermittelten Informationen. Fuer die Mitgliedstaaten ergibt sich hieraus die Verpflichtung, die erforderlichen Daten zu erheben, auszuwerten und der Europaeischen Kommission zu berichten. In der Entscheidung der Kommission vom 17. Juli 2000 ueber den Aufbau eines Europaeischen Schadstoffemissionsregisters (EPER- 'European Pollutant Emission Register') 2000/479/EG ('EPER-Entscheidung') werden die Anforderungen an Inhalt und Form dieses Verzeichnisses konkretisiert: - Die Mitgliedstaaten berichten der Kommission ueber die Emissionen in die Luft und in das Wasser aus einzelnen Betriebseinrichtungen. Zu berichten sind die Emissionen bestimmter Schadstoffe, die ueber vorgegebenen Schwellenwerten liegen. Das Berichtsformat fuer die Mitgliedstaaten ist im Anhang A2 der EPER-Entscheidung festgelegt. - Der erste Bericht ist im Juni 2003 vorzulegen und soll Angaben ueber Emissionen im Jahr 2001 (bzw. wahlweise 2000 oder 2002) enthalten. Jeder Mitgliedstaat muss zudem einen zusammenfassenden nationalen Uebersichtsbericht erstellen. - Die Europaeische Kommission wird die Emissionsdaten ueber das Internet der Oeffentlichkeit zugaenglich machen. Fuer die Erhebung der fuer das EPER erforderlichen Daten in Deutschland wird ein schrittweises Vorgehen empfohlen: - Am Anfang steht die Identifizierung von Betriebseinrichtungen mit Taetigkeiten nach Anhang I der IVU-Richtlinie. - Angabe des NACE-Kodes der Betriebseinrichtung und Zuordnung der Anhang I-Taetigkeiten (Quellenkategorie) und des NOSE-P-Kodes gemaess Anhang A3 der EPER-Entscheidung. - Festlegung

  9. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    Produktions- und Vertriebsstrukturen durch Einsatz moderner IuK-Technologie und damit einher gehender Verminderung des Materialdurchsatzes gegeben werden. Die in der empirischen Phase gewonnenen Erfahrungen aus beiden Modellregionen wurden einem Set von Thesen gegenueber gestellt, die auf Basis institutionstheoretischer Ueberlegungen abgeleitet wurden. Foerderlich fuer die Entstehung und Stabilisierung von Netzwerken sind unter anderem neben der Realisierung oekonomischer Vorteile gemeinsame soziokulturelle Werte und Traditionen und der Aufbau auf bestehenden institutionellen Arrangements. Als hemmende Faktoren wurden eine Reihe von Markt- und Politikversagensmechanismen identifiziert, zu denen das etablierte System kommerzieller Entsorgungsdienstleistungen, die 'Compliance-Orientierung' der Akteure sowie ordnungsrechtliche und verwaltungstechnische Hemmnisse zaehlen. Ein Umdenken von der 'Entsorgungs' zur Kreislaufwirtschaft, teilweise sogar Richtung 'nachhaltige Entwicklung' ist bei den Akteuren der Wirtschaft erkennbar, wobei jedoch noch eine genuegende Anzahl von Demonstrationsprojekten und Positivbeispielen fehlt. (orig.)

  10. Siebenjährige Follow-up-Studie zur Anwendung des spannungsfreien Vaginalbandes (TVT zur Behandlung der Stressharninkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nilsson CG

    2005-01-01

    Full Text Available Studienzweck: Evaluierung der langfristigen Heilungs- und Spätkomplikationsraten bei Stressharninkontinenz der Frau bei Behandlung mit dem spannungsfreien Vaginalband (TVT, das anhand einer minimal-invasiven Operation eingesetzt wird. Methodik: In drei Studienzentren durchgeführte prospektive Beobachtungs- und Kohortenstudie mit ursprünglich 90 Frauen, deren primäre Stressharninkontinenz einen operativen Eingriff erforderlich machte. Zu den Bewertungsvariablen gehörten ein Vorlagentest (Pad-Test zur Messung des Uringewichts je 24 Stunden, ein Stresstest, eine visuelle Analogskala (VAS zur Beurteilung des Beschwerdegrads sowie ein Fragebogen zur Beurteilung der subjektiven Wahrnehmung des Kontinenzstatus durch die Frauen. Ergebnisse: Als Follow-up-Zeitraum wurde ein durchschnittlicher Zeitraum von 91 Monaten (78–100 Monate festgelegt. Sowohl die objektive als auch die subjektive Heilungsrate lag bei den an der Follow-up-Studie teilnehmenden 80 Frauen bei 81,3 %. Bei 7,8 % der Frauen wurde ein asymptomatischer Prolaps der Organe des kleinen Beckens, bei 6,3 % De-novo-Drangsymptome und bei 7,5 % eine rezidivierende Harnwegsinfektion festgestellt. Weitere unerwünschte Nebenwirkungen des Verfahrens wurden nicht festgestellt. Schlussfolgerung: Die Wirkung der TVT-Operation zur Behandlung der Stressharninkontinenz der Frau bleibt über einen Zeitraum von 7 Jahren erhalten.

  11. MR-angiography of the lower extremities with automatic moving bed (``MobiTrak``) in comparison to i.a.DSA; MR-Angiographie der unteren Extremitaeten mit automatischer Tischverschiebung (``MobiTrak``) im Verglecih zur i.a.DSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Busch, H.P.; Hoffmann, H.G. [Bruederkrankenhaus Trier (Germany). Abt. fuer Radiologie; Metzner, C.; Oettinger, W. [Bruederkrankenhaus Trier (Germany). Abt. fuer Allgemeine-, Unfall- und Gefaesschirurgie

    1999-03-01

    Purpose: Comparison of the diagnostic information obtained by MRA using a moving bed (`MobiTrak`) with i.a.DSA for angiography of the lower extremities. Materials and Methods: In 20 patients, i.a.DSA and MRA were performed within a few days. The image quality and diagnostic information were evaluated by two radiologists and two surgeons. Results: The radiologists assessed the quality of MRA higher for 18%, for 79% image quality was equal, for 3% the quality was graded as lower in comparison to i.a.DSA. The surgeons found the quality of MRA higher for 16%, equal for 75% and lower for 9%. In all cases, MRA was sufficient for planning of further treatment. Conclusions: For examinations of the arterial vessels of the lower extremities, MRA with a moving bed (`MobiTrak`) can be used instead of i.a.DSA. The diagnostic information from MRA is sufficient for planning the further treatment. The advantages of MRA (no radiation, no i.a. puncture, no contrast medium with iodine) will lead to an increasing application of this method. (orig.) [Deutsch] Ziel: Pruefung der kontrastmittelgestuetzten MRA mit automatischer Tischverschiebung im Vergleich zur i.a.DSA bei der Darstellung der Becken-/Beingefaesse. Material und Methode: Bei 20 Patienten wurden innerhalb von wenigen Tagen eine i.a.DSA und eine MRA durchgefuehrt. Die Bildqualitaet wurde vergleichend von zwei Radiologen und zwei Gefaesschirurgen beurteilt. Ergebnisse: Von den Radiologen wurde in 18% der Gefaessgebiete die diagnostische Bildqualitaet der MRA im Vergleich zur i.a.DSA als besser, in 79% als gleichwertig und in 3% als geringer beurteilt. Unter den Gefaesschirurgen lagen die Werte bei 16% (besser), 75% (gleich), 9% (geringer). In saemtlichen Faellen war die Bildqualitaet der MRA fuer die Planung der weiteren Gefaessbehandlung ausreichend. Schlussfolgerung: Die technische Entwicklung (`MobiTrak`) erlaubt bei der Untersuchung der Becken-/Beingefaesse den Einsatz der MRA anstelle der i.a.DSA im Routinebetrieb. In

  12. The MCS-questionnaire: first results of a new measurement for describing environmental agents and MCS-symptoms; Der MCS-Fragebogen: erste Befunde eines neuen Verfahrens zur Beschreibung MCS-ausloesender Stoffe und Symptome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hueppe, M.; Schmucker, P. [Medizinische Univ. Luebeck (Germany). Klinik fuer Anaesthesiologie; Ohnsorge, P.; Krauss, B. [Edith-Stein Fachklinik fuer Neurologie und Orthopaedie, Bad Bergzabern (Germany)

    2000-07-01

    There is a lack in methods to describe and diagnose Multiple Chemical Sensitivity (MCS). A new psychometric questionnaire is presented, containing two lists. List 1 refers to environmental agents that evoke symptoms and List 2 asks for MCS-symptoms. The questionnaire takes into consideration that MCS-symptoms are responses to low level environmental exposure. It also includes environmental agents evoking other diseases than MCS and contains items to control response sets. Together with some other questionnaires (FPI-R, SVF-120, SCL-90-R) the new instrument was tested in a study comparing MCS-patients (n=28) with a patient group suffering from allergy (Type I). The MCS-questionnaire has sufficient reliability and discriminates between the two patient groups very well. The results demonstrate that MCS-patients are no population that reports symptoms by generalizing environmental conditions. The main symptoms of MCS in our group belong to psychic functions of activation and subjective performance. (orig.) [German] Gegenwaertig besteht ein Defizit an Messinstrumenten zur Beschreibung und Diagnostik von multipler chemischer Ueberempfindlichkeit (MCS). Es wird ein neu konzipierter Fragebogen beschrieben, der aus zwei Listen besteht, die die beschwerdeausloesenden Stoffe (Liste 1) und die Symptome/Beschwerdeberichte (Liste 2) erfassen, die in der Literatur zum Stoerungsbild MCS erwaehnt werden. Die Itemformulierungen beruecksichtigen, dass bei MCS die Symptome als Reaktionen auf Umweltbedingungen auftreten, und dass die Beschwerden bei geringer Konzentration eines Umweltstoffes ausgeloest werden. Das Verfahren enthaelt ausserdem Items zur Kontrolle von Umweltstoffen, die andere Stoerungen als MCS ausloesen und Items zur Kontrolle von Zustimmungstendenzen. Es wurde in einer Untersuchung zusammen mit anderen psychometrischen Verfahren (FPI-R, SVF-120, SCL-90-R) bei n=28 Patientinnen mit der Diagnose MCS und n=28 Allergikerinnen (Typ I) als Vergleichsgruppe erprobt. Es weist

  13. Die Graue Keramik von Aizanoi. Von der späten Eisenzeit bis zur spätantiken Zeit

    OpenAIRE

    Dikbas, Gülsen

    2008-01-01

    Gegenstand der Untersuchung ist die Graue Keramik der in der antiken Region Phrygien gelegenen Stadt Aizanoi. Erstellt wurde ausgehend von den Grabungsfunden eine Typologie und Chronologie der grauen Keramikgattung. Indem das graue Keramikvorkommen aus verschiedene Kontexten Aizanois (Theater-Stadion-Komplex, Säulenstraße, Thermen, Tempelplateau) in die Untersuchung einbezogen wurde, konnte über die Befunde ein Datierungsrahmen für die Graue Keramik erarbeitet werden. Die keramischen Fragment...

  14. Samen-TUNEL-Untersuchung: Ein wichtiger Test für ein IVF-Institut?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leberl F

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund männlicher Infertilität werden schon 71 % (IVF-Register 2006 der österreichischen IVF-Versuche als ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion durchgeführt. Das Spermiogramm hat nur eine geringe Vorhersagekraft für den Erfolg dieser Behandlung. Hingegen wird die DNA-Fragmentierung von Spermatozoen als prognostischer Faktor diskutiert. TUNEL ("TdT mediated dUTP nick end labeling" ist, im Zusammenhang mit apoptotischen Vorgängen in Samenzellen, eine übliche Methode zur Feststellung solcher DNA-Strangbrüche. Ziel dieser Arbeit war, den tatsächlichen Einfluss einer erhöhten Rate TUNEL-positiver Spermatozoen auf die Befruchtungsrate, Entwicklung zu Achtzellern (Tag 3 und Blastozysten (Tag 5 sowie auf die Schwangerschaftsrate zu untersuchen. Patienten und Methoden: Samen von Paaren, welche sich einer künstlichen Befruchtung durch ICSI unterzogen, wurden durch Dichtegradient und darauf folgendes Swim-up aufbereitet, auf Objektträger ausgestrichen und dann mit dem FITC-In Situ Cell Death Detection Kit (Roche gefärbt. Die Konzentration TUNEL-positiver Spermatozoen wurde am Fluoreszenzmikroskop ausgezählt und in Beziehung zum Schwangerschafts-Outcome gebracht. Resultate: Es wurden Samen von 56 Paaren untersucht. Ein Cut-off von 20 % TUNEL-positiver Spermatozoen wurde festgelegt. In die Gruppe mit hoher DNA-Fragmentierung fielen 12 Paare (21 %. Diese Gruppe zeigte eine deutlich niedrigere Schwangerschaftsrate (25 % als die Gruppe mit niederer DNAFragmentierung (57 %. Diskussion: Durch eine erhöhte DNA-Fragmentierung von Spermatozoen wird die Schwangerschaftsrate bei etwa jedem fünften Paar mehr als halbiert. Ähnliche Zusammenhänge wurden auch in anderen Untersuchungen gezeigt. Als weiterführende Studie wäre es interessant zu untersuchen, inwieweit es bei einer Anwendung des Tests schon vor der ICSI und darauf folgender Behandlung des Mannes mit Antioxidantien oder Selektion der Samenzellen durch eine IMSI

  15. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  16. Die Faszination der Klinik : neun Thesen zur Professionalisierung von Psychologen

    OpenAIRE

    Hörmann,Georg; Nestmann, Frank

    1984-01-01

    Die Autoren stellen in neun Thesen die Entwicklung des Berufes des Psychologen und der Psychologie als Wissenschaft dar. Die Bedeutung der klinischen Psychologie für den Professionalisierungsprozeß der Psychologie als Beruf und ihre Funktion zur Bewältigung psychologischer Probleme wird herausgestellt. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, daß die Fixierung der Psychologie auf die klinische Psychologie eine Beschäftigung mit psychosozialen und politischen Orientierungen, die den 'sozialen und g...

  17. Bioethik in der Ukraine: Von Medizinischer zur Integrativen Bioethik

    OpenAIRE

    Gubenko, Anna

    2014-01-01

    Im Artikel wird die Chronologie der Entstehung und Entwicklung der Bioethik in der Ukraine analysiert. Dabei werden drei Hauptetappen der Herausbildung von Bioethik als a) einer gesellschaftlichen Organisation, b) einer Lerndisziplin und c) einer integrativen Wissenschaft unterschieden. Der Autor hat den Vektor von medizinischer zur integrativen Bioethik durch Ausbildung und soziale sowie pädagogische Praktiken bezeichnet. In diesem Sinne wird der Begriff von “pädagogischer Bioethik“ einge...

  18. Kosmos und Bedeutung. Neue Überlegungen zur Philosophischen Kosmologie.

    Science.gov (United States)

    Saltzer, W. G.; Eisenhardt, P.; Kurth, D.; Zimmermann, R. E.

    Im Gegensatz zur "Physikalischen Kosmologie", in der das Universum als rein physikalisches Objekt betrachtet wird (nämlich als Menge aller physikalischen Prozesse oder einfach als das, was physikalisch ist), versucht die "Philosophische Kosmologie" die bloß physikalischen Inhalte der empirischen Erforschung des Kosmos und der mathematischen Modellierung ihrer Ergebnisse zu überschreiten, indem sie danach fragt, was das Universum bedeuten und welcher Sinngehalt daraus erschlossen werden könne.

  19. Der orofaziale Formalintest an der Maus zur Quantifizierung trigeminaler Nozizeption

    OpenAIRE

    Bornhof, Manuel

    2010-01-01

    Hintergrund und Ziele: Der in der Schmerzforschung etablierte Formalintest wurde am Mausorganismus erstmals im Versorgungsgebiet des Nervus trigeminus angewandt, um eine Basis für die Erforschung von Pathologien des trigeminalen Systems in dieser aufgrund der Knock-out-Technologie interessanten Spezies zu schaffen. Zielsetzung war es, eine für die Testung potentiell analgetischer Substanzen optimale Formalinkonzentration zu finden, zeitsparende Alternativen zur gängigen Messung des kumulative...

  20. Entwicklung eines Computerprogramms zur Durchführung elektronischer Setups

    OpenAIRE

    Mertens, Frank

    2000-01-01

    Es wird ein selbst entwickeltes Programm für Personalcomputer zur Simulation eines kieferorthopädischen Setups vorgestellt. Das Programm arbeitet mit einem Beispieldatensatz, der mikroskopisch gewonnen wurde. Mit dem Programm "VirtSet" lassen sich Zähne unabhängig voneinander positionieren, da sie sich auf eigene Koordinatensysteme beziehen. Die Ausrichtungen dieser Koordinatensysteme entsprechen den zahnärztlichen Richtungsbezeichnungen. Das Programm bietet eine halbautomatische Positionier...

  1. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Spray/wall-interaction under diesel engine conditions. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Spray/Wand-Wechselwirkung bei der motorischen Einspritzung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renz, U.; Meingast, U.

    2001-02-01

    Spray/wall-interaction under diesel engine conditions is not yet investigated extensively in detail with high spatial resolution and high time resolution as those experiments require extremely accurate techniques. Numerical modelling to predict fluiddynamic and heat transfer processes are validated mostly under non engine conditions. The processes during spray/wall interaction under internal combustion engine conditions were investigated experimentally in an injection chamber using enhanced laser optical methods. To enable validation and development of numerical spray/wall models the data was collected under well known and reproducible conditions. Microscopic visualisation tools, Phase-Doppler Anemometry (PDA) to measure droplet diameter and velocity as well as fluorescence based film measurement technique and high speed surface thermocouples to determine the wall heat flux were used. The numerical predictions of the spray wall interaction using Computational Fluid Dynamics (CFD) including two spray/wall models from the literature show qualitatively good agreement with the experiments. However, quantitatively some insufficiencies are observed because the models base on experiments under atmospheric conditions disregarding the influences of high pressure and high temperature. Here more detailed investigation is necessary in the future. The present results build up a comprehensive basis to validate future models and their interaction. Progress was done in using measurement techniques to investigate complex mechanisms under challenging conditions. (orig.) [German] Die Spray/Wand Wechselwirkung unter dieselmotorischen Bedingungen ist bisher nicht mit hoher Zeit- und Ortsaufloesung umfassend charakterisiert worden, weil deren Untersuchung hohe Anforderungen an die Messtechniken stellt. Numerische Modelle zur Vorhersage der Stroemungs- und Waermetransportvorgaenge sind nur teilweise unter reale Bedingungen verifiziert worden. Die Vorgaenge beim Auftreffen eines

  2. A teststand for photo detectors and beamtests for ILC polarimetry; Aufbau eines Teststandes fuer Photodetektoren und Teststrahlmessungen fuer die Strahlpolarisationsmessung am ILC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velte, Ulrich

    2009-02-15

    In the future International Linear Collider (ILC) up to 80% polarized electrons shall be brought to collision with up to 60% polarized positrons. Because the cross sections of the resulting reactions depend sensitively on the beam polarization this must be measured with a hitherto never reached accuracy of {delta}P/P{approx}0.25%. This shall be reached via Compton scattering of laser photons from the beam particles and subsequent detection of the scattered electrons in a Cherenkov hodoscope. Content of this thesis was to build a teststand, in which different photodetectors for the detection of the Cherenkov light can be characterized and checked on their suitability for the special application in the ILC polarimeter. The until now best polarization measurement was reached in the framework of the SLD experiment at SLAC in California ({delta}P/P{approx}0.5%). At present the Cherenkov counter of the SLD polarimeter is at DESY and is their used in order to measure different photodetectors coming into question for the ILC polarimetry in the test beam. In order to be able to continue the experiences from the SLD experiment in the framework of this thesis test-beam measurements at the Cherenkov detector are evaluated and the first developments towards a polarimeter for the ILC described. [German] Im zukuenftigen International Linear Collider (ILC) sollen bis zu 80% polarisierte Elektronen mit bis zu 60% polarisierten Positronen zur Kollision gebracht werden. Da die Wirkungsquerschnitte der resultierenden Reaktionen empfindlich von der Strahlpolarisation abhaengen, muss diese mit einer bisher nie erreichten Genauigkeit von {delta}P/P{approx}0.25% gemessen werden. Dies soll ueber Compton-Streuung von Laserphotonen an den Strahlteilchen und anschliessendem Nachweis der gestreuten Elektronen in einem Cerenkov-Hodoskop erreicht werden. Inhalt dieser Arbeit war es, einen Teststand aufzubauen, in dem verschiedenartige Photodetektoren zum Nachweis des Cerenkov

  3. Weshalb hat man (noch einen Akzent? Eine Untersuchung im Schnittfeld von Akzent und Einstellung bei Schweizer Dialektsprechern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kolly, Marie-José

    2011-01-01

    Full Text Available Manche Fremdsprachenlerner eignen sich die zielsprachliche Aussprache schon nach relativ kurzem Aufenthalt in einer L2-Umgebung an – andere leben jahrelang in so einer Umgebung und sprechen trotzdem noch mit einem klar erkennbaren fremdsprachlichen Akzent. Wie ist das zu erklären? Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit den Ursachen für die Intensität eines fremdsprachlichen Akzents. Insbesondere wird die Einstellung zur Fremdsprache als massgeblicher Einflussfaktor bei Deutschschweizer Sprechern empirisch untersucht. Dabei kommen als Zielsprachen sowohl das Standarddeutsche als auch das Französische zum Tragen.

  4. On the clinical impact of cerebral dopamine D{sub 2} receptor scintigraphy; Zur klinischen Wertigkeit der zerebralen Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larisch, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Klimke, A. [Duesseldorf Univ. (Germany). Psychiatrische Klinik

    1998-12-31

    The present review describes findings and clinical indications for the dopamine D{sub 2} receptor scintigraphy. Methods for the examination of D{sub 2} receptors are positron emission tomography (PET) using {sup 11}C- or {sup 18}F-labelled butyrophenones or benzamides or single photon emission tomography (SPECT) using {sup 123}I-iodobenzamide (IBZM) respectively. The most important indication in neurology is the differential diagnosis of Parkinsonism: Patients with early Parkinson`s disease show an increased D{sub 2} receptor binding (D{sub 2}-RB) compared to control subjects. However, patients suffering from Steele-Richardson-Olszewski-Syndrome or Multiple System Atrophy show a decreased D{sub 2}-RB and are generally non-responsive to treatment. Postsynaptic blockade of D{sub 2} receptors results in a drug induced Parkinsonian syndrome, which can be diagnosed by D{sub 2} scintigraphy. Further possible indications occur in psychiatry: The assessment of receptor occupancy is useful in schizophrenic patients treated with neuroleptics. Additionally, D{sub 2} receptor scintigraphy might help to clarify the differential diagnosis between neuroleptic malignant syndrome and lethal catatonia. The method might be useful for supervising neurobiochemical changes in drug dependency and during withdrawal. Assessment of dopamine D{sub 2} receptor binding can simplify the choice of therapy in depressive disorder: Patients showing a low D{sub 2} binding are likely to improve following an antidepressive drug treatment whereas sleep deprivation is promising in patients with high D{sub 2} binding. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit gibt eine Uebersicht ueber Befunde und klinische Indikationen zur Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie. Methoden zur Untersuchung der D{sub 2}-Rezeptoren sind die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) mit {sup 11}C- oder {sup 18}F-markierten Butyrophenonen oder Benzamiden oder die Einzelphotonen-Emissions-Tomographie (SPECT) mit {sup 123}I

  5. Untersuchungen zur Herstellung von Sintergläsern aus nanoskaligem Borosilicatglaspulver

    OpenAIRE

    Wendel, Myriam

    2013-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Herstellung eines transparenten Sinterglases aus einem nanoskaligen Borosilicatglaspulver untersucht. Wesentlicher Vorteil dieser pulvertechnologischen Route im Vergleich zur konventionellen Schmelztechnologie ist die Reduzierung der Prozesstemperatur zur Glasherstellung. Durch Optimierung der drei Prozessschritte Pulverherstellung, Formgebung und Sinterung konnte eine transparente Sinterung bei einer Temperatur von 800 °C realisiert werden. Die Laserablation...

  6. IK-Veranstaltungen neu gestalten: Aufbau eines IK-Konzeptes an einer neu gegründeten Hochschule – Chancen, Möglichkeiten und Grenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Guido Kippelt

    2017-10-01

    Full Text Available Veranstaltungen zur Informationskompetenz sind ein fester Bestandteil an wissenschaftlichen Bibliotheken und spielen eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Hochschulausbildung. Durch die Neugründung der staatlichen Hochschule Hamm-Lippstadt konnten in den dortigen Bibliotheken Informationskompetenz-Veranstaltungen grundlegend neu konzipiert und umgesetzt werden. Bei der Neugestaltung mussten unterschiedliche Kriterien zu Inhalten, Formaten, Zielgruppen etc. berücksichtigt werden. Hierbei spielten auch Überlegungen eine Rolle, wie Informationskompetenz an der HSHL definiert werden soll. Im vorliegenden Artikel werden die zu berücksichtigenden Kriterien für die Umsetzung von Informationskompetenz-Veranstaltungen an der HSHL erläutert. Des Weiteren wird ein Ausblick gewagt, wie diese Veranstaltungen weiter ausgebaut werden können. Lectures on information literacy are an important part of the work of a scientific library and are crucial for a successful university education. The founding of the state University of Applied Sciences Hamm-Lippstadt created the opportunity to develop a completely new series of information literacy lectures. During the creation of this lecture series, different criteria such as content, format, target groups and others had to be considered. It was also a part of this process to specify how the term information literacy should be defined for the University of Applied Sciences Hamm Lippstadt. This article discusses the criteria applied to the implementation and also gives an outlook on possible further developments.

  7. Study of the driving processes of frontal precipitation. Final report; Untersuchung der steuernden Prozesse bei der Niederschlagsbildung an Fronten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, P.; Kraus, H.

    1998-04-01

    The mesoscale dynamic processes, which contribute to the formation of precipitation in the vicinity of fronts, are investigated using dynamically initialized fields of the EM. Cross-sections perpendicular to 12 fronts elucidate, that the ageostrophic cross-frontal circulation is the dominant dynamical feature of a front. Precipitation develops in the upward branch of this secondary circulation closely related to the humidity budget including three-dimensional advection and source terms. The dynamical mechanisms (deformation- and shear-forcing), which dominate the development of both ageostrophic cross-frontal circulation and precipitation, are of very different type. Primitive models of fronts, like the polar front theory, don`t come up with this variability of the atmospheric forcing. (orig.) [Deutsch] Die mesoskaligen dynamischen Prozesse, die in der Umgebung von Fronten zur Bildung von Niederschlag fuehren, werden mit Hilfe von dynamisch initialisierten Feldern des EM untersucht. In Querschnitten senkrecht zu insgesamt 12 Fronten kristallisiert sich die ageostrophische Querzirkulation als bedeutendstes dynamisches Element einer Front heraus. Im aufsteigenden Ast dieser Sekundaerzirkulation entsteht, in engem Zusammenhang mit dem Haushalt der spezifischen Feuchte mit seinen besonders wichtigen Advektions- und Quelltermen, Niederschlag. Die dynamische Mechanismen (Deformations- und Scherungsforcing), die zur Ausbildung der Querzirkulation fuehren, sind in hohem Masse variabel. Dieser Mannigfaltigkeit des atmosphaerischen Antriebes werden einfache Frontmodelle, wie z.B. die Polarfronttheorie, nicht gerecht. (orig.)

  8. Ansätze zur Ordnungsreduktion von nichtlinearen Oszillatormodellen zur Anwendung im Schaltungsentwurf

    Science.gov (United States)

    Reit, M.; Bremer, J.-K.; Mathis, W.; Stoop, R.

    2010-10-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Konzept zur Ordnungsreduktion von höherdimensionalen nichtlinearen Oszillatormodellen vorgestellt. Hierbei werden zwei wesentliche Ziele verfolgt. Zum einen wird eine höherdimensionale Modellierung der Oszillatorschaltung verwendet. Hierdurch lassen sich die Einflüsse parasitärer Effekte sowie struktureller Erweiterungen auf das dynamische Verhalten des Systems berücksichtigen. Zum anderen wird durch eine anschließende Ordnungsreduktion über die Methode der Zentrumsmannigfaltigkeit eine zweidimensionale Systembeschreibung erzeugt, deren wesentliche Dynamik derjenigen des höherdimensionalen Systems entspricht. Durch diese, in der Ordnung reduzierte, nichtlineare und parameterabhängige Systembeschreibung wird die Anwendbarkeit nichtlinearer Analysemethoden ermöglicht bzw. vereinfacht. Mit der Anwendung der Andronov-Hopf-Bifurkationsanalyse auf das reduzierte System lässt sich eine Stabilitätsuntersuchung durchführen sowie die Amplitude und Frequenz aller Zustandsgrößen approximieren. Das vorgestellte Konzept wird anhand des Beispielsystems eines LC-Tank-VCOs durchgeführt. In this paper, an order reduction technique for higher-dimensional nonlinear oscillator models, based on a center manifold approach, is presented. By modeling the oscillator circuit in the higher-dimensional state space, influences of parasitic elements and of structural extensions of the oscillator architecture on the dynamical system behavior can be examined. Using the proposed order reduction technique, a generalized second order model will be derived, which includes selected design parameters of the higher order model. By using an Andronov-Hopf bifurcation analysis, the reduced system can be studied with respect to stability as well as the amplitude and frequency of the individual state variables. The concept is applied to the design of LC-tank VCOs.

  9. Mathematische Planungsmethoden in der betrieblichen Produktion und Logistik

    OpenAIRE

    Bankhofer, Udo

    1997-01-01

    Mathematische Planungsmethoden in der betrieblichen Produktion und Logistik : e. empir. Untersuchung / A. Hilbert, U. Bankhofer. - Augsburg, 1997. - IV, 30 S. - (Arbeitspapiere zur mathematischen Wirtschaftsforschung ; 154)

  10. Das Weltbild in US-amerikanischen High School „World Geography“-Lehrwerken. Eine geographiedidaktische Untersuchung mit Fokussierung auf den Kulturraum Europa.

    OpenAIRE

    Hamann, Berta

    2004-01-01

    Wie in Deutschland gilt auch in den USA das Schulbuch als „heimlicher Lehrplan“. Seine Analyse ermöglicht daher eine Aussage über die Inhalte des Unterrichts selbst. Die vorliegende Untersuchung stützt sich auf die fünf Lehrwerke, die im Jahr 2000 den amerikanischen Schulbuchmarkt für High School-Lehrwerke im Kurs „World Geography“ beherrschten. Die Inhalte des Geographielehrbuchs und darüber hinaus das Weltbild mit allen darin enthaltenen Wertungen und Werten bestimmt trotz der Kulturhoheit ...

  11. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  12. Investigation of the feasibility of the solar-/geothermally-assisted heat supply system Gesotherm S; Untersuchung der Durchfuehrbarkeit des solar-/ geothermisch gestuetzten Waermeversorgungssystems Gesotherm S

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebisch, H. [EKT Energie und Kommunal-Technologie GmbH, Berlin (Germany)

    1998-12-31

    The project has been running since 1st March 1998 and is supposed to investigate the technical feasibility and economic efficiency of the Gesotherm S heat supply system in the residential area Berlin-Biesdorf/Habichtshorst (1,000 flats). Main points of investigation are: proof of feasibility and geothermal analysis of the deep pit; analysis of storage possibilities and technical synergies of combined solar-geothermal operation; determination of the regenerative supply ratio; calculation of economic efficiency; estimation of cost-saving potentials. The whole system is simulated for these studies. A new simulation model was developed for the pit. Simulations are based on the SMILE-simulation environment developed by the Technical University of Berlin. First estimates indicate costs of DM 200 per MWh without subsidies. (orig.) [Deutsch] Mit dem seit 1. Maerz 1998 laufenden Vorhaben soll die technische Realisierbarkeit und wirtschaftliche Attraktivitaet des Waermeversorgungssystems Gesotherm S am Beispiel der Nahwaermeversorgung eines Wohngebietes (ca. 1.000 WE) in Berlin-Biesdorf/Habichtshorst umfassend untersucht werden. Schwerpunkte der Untersuchung: - Machbarkeitsnachweis und geothermische Analyse der Tiefensonde - Analyse der Speichermoeglichkeiten und der technischen Synergieeffekte des solar-/geothermischen Kombinationsbetriebes - Ermittlung der regenerativen Deckungsrate - Berechnung der Wirtschaftlichkeit - Abschaetzung der Kostensenkungspotentiale. Fuer die Untersuchung wird das Gesamtsystem simuliert. Speziell fuer die Tiefensonde wird ein neues Simulationsmodell entwickelt. Basis ist die, an der TU-Berlin entwickelte, Simulationsumgebung SMILE. Erste Abschaetzungen ergaben Waermekosten ohne Subventionen von unter 200 DM/MWh. (orig.)

  13. The components of the unique Zur regulon of Cupriavidus metallidurans mediate cytoplasmic zinc handling.

    Science.gov (United States)

    Bütof, Lucy; Schmidt-Vogler, Christopher; Herzberg, Martin; Große, Cornelia; Nies, Dietrich H

    2017-08-14

    Zinc is an essential trace element and at the same time it is toxic at high concentrations. In the beta-proteobacterium Cupriavidus metallidurans the highly efficient removal of surplus zinc from the periplasm is responsible for its outstanding metal resistance. Rather than having a typical Zur-dependent, high-affinity ATP-binding cassette transporter of the ABC protein superfamily for zinc uptake at low concentrations, C. metallidurans instead has the secondary zinc importer ZupT of the ZRT/IRT (ZIP) family. It is important to understand, therefore, how this zinc-resistant bacterium copes when it is exposed to low zinc concentrations. Members of the Zur regulon in C. metallidurans were identified by comparing the transcriptomes of a Δzur mutant and its parent strain. The consensus sequence of the Zur-binding box was derived for the zupTp promoter-regulatory region using a truncation assay. The motif was used to predict possible Zur-boxes upstream of Zur regulon members. Binding of Zur to these boxes was confirmed. Two Zur-boxes upstream of the cobW1 gene, encoding a putative zinc chaperone, proved to be required for complete repression of cobW1 and its downstream genes in cells cultivated in mineral salts medium. A Zur box upstream of each of zur-cobW2, cobW3 and zupT permitted low-expression level of these genes plus their up-regulation under zinc starvation conditions. This demonstrates a compartmentalization of zinc homeostasis in C. metallidurans with the periplasm being responsible for removal of surplus zinc and cytoplasmic components for management of zinc as an essential co-factor, with both compartments connected by ZupT.Importance Elucidating zinc homeostasis is necessary to understand both host-pathogen interactions and performance of free-living bacteria in their natural environment. Escherichia coli acquires zinc under low zinc concentrations by the Zur-controlled ZnuABC importer of the ABC superfamily, and this was also the paradigm for other

  14. Offsprings of preconceptionally irradiated parents. Final report of a longitudinal study 1976-1994 and recommendations for patients' advisory; Nachkommen praekonzeptionell bestrahlter Eltern. Abschlussbericht einer Longitudinalstudie 1976-1994 und Empfehlungen zur Patientenberatung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, T.; Thiede, G.; Voigtmann, L. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden (Germany); Trott, K.R. [Dept. of Radiation Biology, Medical Coll. of St. Bartholomew' s Hospital, Univ. London (United Kingdom)

    2004-01-01

    innerhalb der Standardwerte eines deutschen Normalkollektivs. Alle Kinder wiesen einen unauffaelligen Karyotyp auf, besuchten altersgerecht Bildungseinrichtungen und zeigten im Beobachtungszeitraum keinen Hinweis auf eine maligne Tumorerkrankung. Insgesamt faellt eine leicht erhoehte Haeufigkeit von Normabweichungen bei insgesamt vier schwereren Malformationen auf, ohne dass ein direkter Zusammenhang zur durchgefuehrten Strahlenbehandlung bewiesen werden kann. In einem Fall deckte die Untersuchung eine familiaere Translokation 5;17 auf, die vom nicht bestrahlten Elternteil auf das untersuchte Kind vererbt wurde. (orig.)

  15. Dental magnetic resonance tomography (dental-MRT) as a method for imaging of the maxillo-mandibular bone; Dentale Magnetresonanztomographie (Dental-MRT) als Verfahren zur Darstellung des maxillomandibulaeren Zahnhalteapparates

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gahleitner, A.; Nasel, C.; Schick, S.; Dorffner, S.; Imhof, H.; Trattnig, S. [Wien Univ. (Austria). Abt. fuer Osteologie; Bernhart, T.; Mailath, G.; Watzek, G. [Wien Univ. (Austria). Abt. fuer Orale Chirurgie

    1998-10-01

    Purpose: To establish a new method for dental imaging using magnetic resonance tomography named Dental-MRT and to demonstrate its usefulness in diagnosing dentogen pathologies of the mandible and maxilla. Methods: Seven healthy volunteers, three patients with pulpitis, two patients with dentigerous cysts, two patients after tooth transplantation, and three patients with atrophic mandibles have been evaluated. Optimized axial T{sub 1}- and T{sub 2}-weighted gradient echo and spin echo sequences in 2D and 3D technique have been established to perform studies of the jaws. The acquired images were reconstructed with a standard dental software package on a workstation as panorama and cross-sectional views of the mandible or maxilla. Results: The entire maxillo-mandibular bone, teeth, dental pulp, and the content of the mandibular canal were well depicted. Patients with pulpitis demonstrate bone marrow edema in the periapical region. Dentigerous cysts and their relation to the surrounding structures are clearly shown. After contrast media administration marked enhancement of the dental pulp can be demonstrated. Conclusion: Dental-MRT promises to provide a new tool for visualization and detection of dental diseases. (orig.) [Deutsch] Ziel: Das Vorstellen der Dental-MRT als neue Methode zur Darstellung des Ober- und Unterkiefers und ihre Anwendung bei der Diagnose zahnmedizinischer Erkankungen. Methoden: 7 gesunde Probanden, drei Patienten mit Pulpitis, zwei Patienten mit odontogenen Zysten, zwei Patienten nach Zahntransplantationen und drei Patienten mit atrophem Unterkiefer wurden untersucht. Optimierte axiale T{sub 1}- und T{sub 2}-gewichtete Gradienten-Echo- und Spin-Echo-Sequenzen in 2D und 3D-Technik wurden angewandt. Nach der Untersuchung wurden Panoramaschnitte und dentale Rekonstruktionen des Ober- und Unterkiefers, unter Verwendung einer gebraeuchlichen Dental-Software, angefertigt. Ergebnisse: Der gesamte Kieferbereich, Zaehne, Pulpa und der Inhalt des

  16. The Role of Amateur Football in Circular Migration Systems in South Africa Zur Bedeutung des Amateurfußballs für zirkuläre Migrationssysteme in Südafrika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Malte Steinbrink

    2010-01-01

    Full Text Available This article explores the significance of amateur football for the changing patterns of circular migration in post-Apartheid South Africa. Even after the end of Apartheid, the abolishment of the migrant labour system has not brought a decline of circular migration. The state-institutionalised system has merely been replaced by an informal system of translocal livelihood organisation. The new system fundamentally relies on social networks and complex rural-urban linkages. Mobile ways of life have evolved that can be classified as neither rural nor urban. Looking into these informal linkages can contribute to explaining the persistence of spatial and social disparities in “New South Africa”. This paper centres on an empirical, bi-local case study that traces the genesis of the socio-spatial linkages between a village in former Transkei and an informal settlement in Cape Town. The focus is on the relevance of football for the emergence and stabilisation of translocal network structures. Der vorliegende Beitrag untersucht die Bedeutung des Amateurfußballs für zirkuläre Migrationsmuster im heutigen Südafrika. Der Umfang zirkulärer Migration hat nach dem Ende der Apartheid und der Abschaffung des Wanderarbeitssystems nicht abgenommen, vielmehr wurde das institutionalisierte staatliche System durch ein informelles System translokaler Strategien zur Existenzsicherung ersetzt. Dieses neue System basiert auf sozialen Netzwerken und komplexen Land-Stadt-Verbindungen; die so entstandene mobile Lebensweise kann weder als urban noch als ländlich charakterisiert werden. Eine Untersuchung dieser informellen Verbindungen kann dazu beitragen, die Fortdauer räumlicher und sozialer Ungleichheiten im “Neuen Südafrika” zu erklären. Im Zentrum des Beitrags steht eine bilokale Fallstudie, in der der Autor die Spuren sozialräumlicher Verbindungen zwischen einem Dorf in der früheren Transkei und einer informellen Siedlung in Kapstadt zur

  17. Early clinical experience with pre-operative MR-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases; Erste klinische Erfahrungen zur MR-gesteuerten laserinduzierten Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen im praeoperativen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mueller, P. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Phillip, C. [Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (Germany); Roggan, A. [Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (Germany); Mack, M.G. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Balzer, J.O. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Eichstaedt, H. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Blumhardt, G. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, HU Berlin (Germany); Lobeck, H. [Inst. fuer Pathologie, Virchow-Klinikum, HU Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Weinhold, N. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany)

    1996-05-01

    Five patients with solitary colorectal liver metastases were treated by means of MR-guided LITT before liver resection. Application time and energy of the Nd:YAG laser (1064 nm) and 10-20 minutes and 4.5-8.8 W. MRT monitoring during the LITT was carried out with temperature-sensitive T{sub 1} weighted sequences (FLASH-2-D, turbo FLASH). The extent of the induced necrosis as seen on MR was compared with the unfixed specimen and with the histopathological findings. The extent of necrosis visible by MRT correlated with the histopathological findings with an accuracy of 95.3{+-}4.2%. Following single treatments (three cases) the metastases suffered a reduction of 24%-55% of their original volume. In two patients a second application produced laser-induced necrosis of 78% and 98% of volume. In these two patients a temperature sound was used for measuring regional heating and showed an exact correlation with MR thermometry. (orig./MG) [Deutsch] 5 Patienten mit solitaeren kolorektalen Lebermetastasen wurden vor Leberteilresektion mittels MR-gesteuerter LITT behandelt. Die Applikationsdauer und Laserleistung des Nd:YAG-Lasers (1064 nm) betrugen 10-20 min und 4,5-8,8 W. Das MRT-Monitoring waehrend der LITT wurde mit temperatursensitiven T{sub 1}-gewichteten Sequenzen (FLASH-2-D, Turbo-FLASH) durchgefuehrt. Das Ausmass der induzierten Nekrose wurde korreliert mit der MR-Untersuchung des unfixierten Resektats und dem histopathologischen Befund. Die Groesse der in der MRT sichtbaren Nekrose korrelierte mit der histopathologischen Nekrosebestimmung mit einer Genauigkeit von 95,3%{+-}4,2%. Bei Einfachapplikation (n=3) wiesen die behandelten Metastasen ein LITT-induziertes Nekrosevolumen von 24 bis 55% des Gesamtmetastasenvolumens auf. Bei zwei Patienten wurde durch Einsatz zweier Applikationssysteme ein laserinduziertes Nekrosevolumen von 78 bzw. 98% erreicht. Bei diesen beiden Patienten erlaubte eine im jeweils freien Huellkatheter positionierte Temperatursonde die Messung der

  18. Development of a practicable measuring method for continuous determination of the concentration and particle size distribution of dusts in air filter elements. Part project: Development of the scientific groundwork. Final report; Entwicklung eines feldtauglichen Messverfahrens zur kontinuierlichen Bestimmung der Konzentration und Groessenverteilung von Staeuben an Luftfiltereinsaetzen. Teilprojekt: Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weichert, R.; Rulik, O.

    1997-06-01

    Filters may be used for reducing emissions of particulate pollutants from processing plants or for air cleaning in ventilation plants. The efficiency of a filter depends on its material, design, and operating conditions, notably the concentration and size of partciles, and on its load, i.e., its working hours. The purpose of the present project was to develop an inexpensive, easy-to-use, practicable measuring method for on-line measurement of the concentration and particle size distribution of dusts upstream (raw gas) and downstream (clean gas) of filters installed in processing plants, thus providing a means of continuously monitoring filter efficiency. The measuring principle of the developed method is based on the light scatter produced by individual particles passing through the measuring zone. The particle size measuring range is from 0.3 to 30 {mu}m, thus providing for the majority of all respirable dusts. The concentration measuring range is from a few mg/m{sup 3} on the clean gas side up to several g/m{sup 3} on the raw gas side. Special measures were needed to accomodate such a wide concentration range in a single measuring device. One of tasks of the study was to develop the technology required for this. (orig./SR) [Deutsch] Zur Minderung von Emissionen partikelfoermiger Schadstoffe aus verfahrenstechnischen Anlagen sowie zur Reinhaltung der Luft in Lueftungsanlagen werden Filter eingesetzt. Die Wirksamkeit dieser Filter haengt ab - von Material und Aufbau des Filters, von den Betriebsbedingungen des Filters, insbesondere von der Konzentration und der Groesse der Partikel und - von der Beladung des Filters, d.h. von seiner Betriebsdauer. Ziel des Vorhabens ist es, ein kostenguenstiges, handliches und feldtaugliches Messgeraet zu entwickeln, mit dem in technischen Anlagen die Konzentration und Groessenverteilung von Staeuben sowohl vor dem Filter (Rohgas) als auch hinter dem Filter (Reingas) on-line gemessen und so die Wirksamkeit des Filters

  19. Neues zur medikamentösen Therapie des benignen Prostatasyndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rutkowski M

    2009-01-01

    Full Text Available Zur medikamentösen Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS stehen primär Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren (5ARI, aber auch Phytopräparate und Anticholinergika zur Verfügung. Diese Präparate werden als Monotherapie bzw. zum Teil auch in Kombination eingesetzt. Hierbei zeichnen sich α-Blocker durch einen schnellen Wirkungseintritt (Stunden bis Tage aus. Alle Alpha-Blocker sind bei adäquater Dosierung ähnlich wirksam, quantitative Unterschiede zeigen sich im Nebenwirkungsprofil. 5ARI wirken erst nach Monaten und vorwiegend bei Patienten mit einem Prostatavolumen 30 ml. Im Gegensatz zu einer Therapie mit Alpha-Blockern werden durch 5ARI Prostatagröße und langfristige Komplikationen wie akuter Harnverhalt oder die Notwendigkeit einer Prostataoperation reduziert. Im Falle einer Langzeitbehandlung über mehrere Jahre ist eine Kombination von α-Blocker plus 5ARI den jeweiligen Monotherapien überlegen. Aufgrund der ebenfalls additiven Nebenwirkungen kommt eine solche Kombinationsbehandlung vor allem für Patienten mit hohem Progressionsrisiko infrage. Für Phytopharmaka kann wegen der unzureichender Datenlage keine generelle Empfehlung abgegeben werden. Die Behandlung mit Anticholinergika in Kombination mit einem α-Blocker bei Patienten mit Symptomen der überaktiven Blase bei BPS ohne relevante infravesikale Obstruktion erscheint vielversprechend, auch wenn weitere Studien, insbesondere mit einem längeren Beobachtungszeitraum, notwendig sind.

  20. Quid pro quo? Zur normativen Struktur von Familienbeziehungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schweikard David P.

    2015-12-01

    Full Text Available Ausgehend von einem im Februar 2014 ergangenen BGH-Urteil, das die Unterhaltspflicht von erwachsenen Kindern gegenüber ihren Eltern auch im Falle des einseitigen Kontaktabbruchs bejaht, werden in diesem Beitrag Überlegungen zur Struktur und den normativen Implikationen der Eltern-Kind-Beziehung angestellt. Zum einen wird dafür plädiert, die Eltern-Kind-Beziehung als nichtsymmetrisch, d. h. als Komplex aus symmetrischen und asymmetrischen Beziehungen zu verstehen. Zum anderen wird hinsichtlich der normativen Implikationen der Eltern-Kind-Beziehung dafür argumentiert, dass Verpflichtungen innerhalb dieser Beziehung nicht vom bloßen Bestehen, sondern vom Wert der Beziehung abhängig zu machen sind. Aus diesem Argument wird gefolgert, dass die im BGH-Urteil sowie im in der einschlägigen Literatur diskutierten „Past Parental Sacrifices Model“ unterstellte Symmetrie der Eltern-Kind-Beziehung zu einer inadäquaten normativen Analyse führt. Damit wird der Rechtfertigungsstrategie filialer Verpflichtungen, die auf ein Quidproquo bezüglich zurückliegender elterlicher Versorgungsleistungen gestützt ist, eine Absage erteilt.

  1. Die andere Geschichte. Quellen zur Geschlechtergeschichte aus drei Jahrtausenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2005-11-01

    Full Text Available Das im Schroedel-Verlag erschienene sehr informative Quellen- und Arbeitsbuch zur „Geschlechtergeschichte“ ist als Lehrbuch für die Sekundarstufe II konzipiert und darüber hinaus sicherlich in vielen Fällen auch als Einführungslektüre für Studienanfänger/-innen und sonstige Einsteiger in das Forschungsgebiet Geschlechtergeschichte uneingeschränkt empfehlenswert. Das Werk behandelt in insgesamt acht Kapiteln Schwerpunktthemen der Frauen- und Geschlechtergeschichte, von der griechischen Antike über Mittelalter und Aufklärung bis zur Gegenwart. Neben „klassischen“ Fragestellungen der Frauenforschung – wie Matriarchat, Frauenklöster, Hexenverfolgung, Ehepflichten, philosophische Diskurse des 18. Jahrhunderts – sind dabei insbesondere auch die neueren und neuesten Ansätze der Geschlechterforschung einbezogen, Themen wie Duellforschung, wie Körper- und Kleidungsvorstellungen, auch Definitionsversuche des Geschlechts als „soziokulturelles Daseinskonstrukt“ sowie Fragen der Intersexualität und Transidentität. Eine besondere Stärke in der Aufbereitung des Stoffes – gerade auch im Vergleich mit ähnlicher Einführungslektüre – liegt in dem ausgesprochen quellenzentrierten Vorgehen. Oft lässt das vorliegende Sammelwerk die zeitgenössischen Quellen selber zu Wort kommen und beschränkt dabei die Kommentierungen dieser Quellen auf das unerlässlich Notwendige. Dies trägt zu einer vorzüglichen, didaktisch gut aufbereiteten und sehr lebendigen Darstellungsweise bei.

  2. Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Erweiterung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund)

    OpenAIRE

    Wittig, Roland

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund). Diese Modelle ermöglichen es, Phasengleichgewichte und Exzessgrößen vorherzusagen, auch wenn das betrachtete System bisher nicht experimentell untersucht wurde. Basis für die Anpassung der UNIFAC-Wechselwirkungsparameter sind experimentelle Daten. Da aber bei einigen Stoffklassen ein Mangel an experimentellen Gemischdaten herrscht, wurde im experimentellen Teil dieser Di...

  3. Feasibility study for an epidemiological investigation of the relation between radiation exposure and a cataract disease; Machbarkeitsstudie fuer eine epidemiologische Studie zur Untersuchung des Zusammenhangs von Strahlenbelastung und einer Katarakterkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hammer, Gael; Scheidemann-Wesp, Ulrike; Wicke, Henryk

    2012-03-15

    The feasibility study for en epidemiological investigation of the relation between radiation exposure and a cataract disease consisted of three working packages. The first package included the definition of the relevant status of science and the development of criteria for evaluation of available studies. The second package concerned the determination of relevant radiation exposed collectives and a preliminary evaluation with respect to the potential adequacy for the study. The third package included a comprehensive study of the assigned appropriate collectives: interventional active physicians and the aviation personnel.

  4. A4F-SAXS online-coupling for the investigation of nanoparticles and polymers; Die A4F-SAXS Online-Kopplung zur Untersuchung von Nanopartikeln und Polymeren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappe, Patrick

    2012-07-13

    In the present thesis the online-coupling of asymmetric flow field-flow fractionation (A4F) with small-angle X-ray scattering (SAXS) as a versatile analytical tool is introduced and applied to current challenges in nanoparticle analysis as well as to model systems of technically relevant polymers. The A4F provides size separation of sample solutions and suspensions. Due to the separation principle only low shear forces are applied which appear in competing methods. Therefore, this method allows processing of very sensitive sample materials. SAXS allows non-destructive probing of nanoscale structures in the range of about one to one hundred nanometers. By coupling with A4F, the complexity of sample systems with broad size distributions, which are therefore frequently hard to characterize, is reduced significantly prior to further analysis. Applying this approach, detailed information about sample properties can be gained accurately with respect to the shape, size and size distribution of particles or conformation of macromolecules in short time. Addition of a dynamic light scattering detector to the setup allows a further conclusion. With the latter, a nanoparticles suspension was characterized rapidly and with good precision with respect to the core properties of the particles as well as the thickness of the stabilizer's shell in a single online run. These parameters are important when dealing not only with functionality but also with the bioavailability or toxicity of nanoparticles. This methodology was also successfully applied to polymer systems for the first time, namely poly(vinyl pyrrolidone)s as well as strong and weak polyelectrolytes. Additionally, due to the applied separation method samples with broad molar mass distributions were processable which otherwise tend to interfere with stationary phase-based chromatography. Furthermore, using SAXS, structural properties can be resolved from smaller polymer size-fractions which are hardly accessible with other standardly used methods.

  5. Highly resolving Rutherford-scattering spectrometry for the study of ZrO{sub 2} layer growth in the beginning stage; Hochaufloesende Rutherford-Streuspektrometrie zur Untersuchung von ZrO{sub 2}-Schichtwachstum im Anfangsstadium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vieluf, Maik

    2010-06-15

    By means of High Resolution Rutherford Backscattering Spectrometry (HR-RBS) the diffusion behaviour and layer growth of ZrO{sub 2} on SiO{sub 2} and TiN in the initial regime were investigated. The analysis of concentration profiles in ultrathin layers and interfaces was the focus of this work, made possible by the excellent depth resolution of less than 0.3 nm near the surface. For the first time a two-dimensional position sensitive semiconductor detector was implemented and characterized in the setup of the HR-RBS for the improvement of the quality of the measurement results. Furthermore, a measurement procedure was put into operation that allowed the reduction of ion induced damage. Through the optimization of the experimental conditions and the development of a program package for the support of the analyst, an efficient measurement procedure could be routinely ensured. At the time of a binary collision between the incident ion and the target element with a small impact factor, the charge state changes frequently, especially due to the abruptly decreasing ion velocity of the projectile and the overlapping of the electron clouds. For HR-RBS with an energy-separating dipole magnet, the charge state distribution of the scattered ions must be known for the interpretation of the measured spectra. For the first time a significant dependence of the charge state distribution of the scattered C ions on the layer thickness as well as atomic number of the detected target elements, here from the fourth subgroup, was demonstrated. This new knowledge allowed systematic investigations of the ZrO{sub 2} layer growth in the initial regime. The ZrO{sub 2} layers were produced by means of the atomic layer deposition (ALD). Based on the evidence for agglomeration of ZrO{sub 2} on SiO{sub 2} a method was introduced, which takes local thickness variations into account during the simulation of the HR-RBS spectra. An accurate statement about the ZrO{sub 2}/SiO{sub 2} interface was possible due to the extraction of the thickness variation by the atomic force microscopy (AFM). The boundary surface is sharp except for a small intermediate ZrSiO{sub 4} layer and no diffusion of Zr atoms in SiO{sub 2} could be detected. A quite different behaviour could be derived from high resolution spectra for the growth of ZrO{sub 2} on TiN. Measurements of the surface topography of the TiN layer revealed non negligible values for the surface roughness. A program was developed to capture the influence of the surface roughness on the shape of the high resolution spectrum. This software uses AFM measurements to extract an energy distribution from calculated path length differences for ions scattered at the sample surface. Diffusion of Zr into polycrystalline TiN was demonstrated for the first time taking into account the effect of the surface roughness on the shape of the spectra. This observation indicates that already after the first ALD reaction cycle a small part of the deposited Zr atoms diffuses into the TiN layer up to a depth of 3 nm. Such preliminary results suggest grain boundary diffusion. (orig.)

  6. Systems analysis of the humanization of industrial life in the (bituminous) coal mining industry. Pt. 1. Methodical investigation. Systemanalyse zur Humanisierung des Arbeitslebens im Steinkohlenbergbau. T. 1. Methodische Untersuchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1980-01-01

    Volume No. 7 divides the overall aim of humanization into the following general aims: 1. Accident prevention and prevention of diseases caused by working conditions, 2. avoidance of unhealthy physical or psychological workloads and stresses, 3. improvement of the qualification of the contents, relations, and contracts of work, 4. reduction of the negative interrelationships between industrial life and other walks of life. These 4 general aims are subdivided into medium aims, sub-aims, and 54 sectional aims. The last level is operationalizable, i.e., it contains quantifiable measured values which allow measures to be deduced by way of variance comparisons. Then a management concept follows, together with a critical evaluation of various approaches, an assessment of their capacities, but also of foreseeable difficulties following certain given forms of organization.

  7. Dual-source computed tomography. Effect on regional and global left ventricular function assessment compared to magnetic resonance imaging; Untersuchung der regionalen und globalen linksventrikulaeren Funktion mit der Dual-Source-Computertomografie im Vergleich zur Magnetresonanztomografie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lueders, F.; Seifarth, H.; Wessling, J.; Heindel, W.; Juergens, Kai Uwe [Inst. fuer Klinische Radiologie, Universitaetsklinikum Muenster (Germany); Fischbach, R. [Klinik fuer Radiologie, Nuklearmedizin und Neuroradiologie, Asklepios Klinik Altona (Germany)

    2009-10-15

    Purpose: to determine regional and global left ventricular (LV) functional parameters and to perform segmental wall thickness (SWT) and motion (WM) analysis of dual source CT (DSCT) with optimized temporal resolution versus MRI. Materials and Methods: 30 patients with known or suspected CAD, non-obstructive HCM, DCM, ARVCM, Fallot Tetralogy, cardiac sarcoidosis and cardiac metastasis underwent DSCT and MRI. The DSCT and MR images were evaluated: end-systolic (ESV), end-diastolic LV (EDV) volumes, stroke volume (SV), ejection fraction (EF), and myocardial mass (MM) as well as LV wall thickening and segmental WM applying the AHA model were obtained and statistically analyzed. Results: The mean LV-EDV (r = 0.96) and ESV (r = 0.98) as well as LV-EF (r = 0.97), SV (r = 0.83), and MM (r = 0.95) correlated well. Bland Altman analysis revealed little systematic underestimation of LV-EF (-1.1 {+-} 7.8%), EDV (-0.3 {+-} 18.2 ml), SV (-1.3 {+-} 16.7 ml) and little overestimation of ESV (1.1 {+-} 7.8 ml) and MM (12.8 {+-} 14.4 g) determined by DSCT. Systolic reconstruction time points correlated well (DSCT 32.2 {+-} 6.7 vs. MRI 35.6 {+-} 4.4% RR-interval). The LV wall thickness obtained by DSCT and MRI showed close correlation in all segments (diameter diff 0.42 {+-} 1 mm). In 413 segments (89%) WM abnormalities were equally rated, whereas DSCT tended to underestimate the degree of wall motion impairment. Conclusion: DSCT with optimized temporal resolution enables regional and global LV function analysis as well as segmental WM analysis in good correlation with MRI. However, the degree of WM impairment is slightly underestimated by DSCT. (orig.)

  8. Hot gas filtration: Investigations to remove gaseous pollutant components out of flue gas during hot gas filtration. Final report; HGR: Untersuchung zur Minimierung von gasfoermigen Schadstoffen aus Rauchgasen bei der Heissgasfiltration. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, A.; Gross, R.; Renz, U.

    1998-07-01

    Power plants with gas and steam turbines in pressurized fluidized bed or pressurized gasification processes enable power generation of coal with high efficiency and little emissions. To run these plants the cleaning of the flue gas is necessary before entering the turbines under the conditions of high temperature and pressure. Ceramic filter elements are the most probable method for hot gas cleaning. A simultaneous reduction of gaseous pollutant components under these conditions could help to make the whole process more efficient. The aim of the project is to integrate the catalytic reduction of carbon monoxide, hydrocarbons and nitric oxides into the hot gas filtration with ceramic filter elements as a one step mecanism. The project is focused on: - the catalytic behaviour of ferruginous ashes of brown coal, - the effectiveness of calcinated aluminates as a catalyst to remove uncombusted hydrocarbons in a hot gas filtration unit, - numerical simulation of the combined removal of particles and gaseous pollutant components out of the flue gas. (orig.) [Deutsch] Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke mit Druckwirbelschicht- oder mit Druckvergasungsverfahren ermoeglichen die Verstromung von Kohle mit hohem Wirkungsgrad und niedrigen Emissionen. Eine Voraussetzung fuer den Betrieb dieser Anlagen ist die Entstaubung der Rauchgase bei hohen Temperaturen und Druecken. Abreinigungsfilter mit keramischen Elementen werden dazu eingesetzt. Eine Reduzierung gasfoermiger Schadstoffe unter den gleichen Bedingungen koennte die Rauchgaswaesche ersetzen. Ziel des Gesamtvorhabens ist es, die Integration von Heissgasfiltration und katalytischem Abbau der Schadstoffe Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Stickoxide in einem Verfahrensschritt zu untersuchen. Die Arbeitsschwerpunkte dieses Teilvorhabens betreffen - die katalytische Wirkung eisenhaltiger Braunkohlenaschen, - die Wirksamkeit des Calciumaluminats als Katalysator des Abbaus unverbrannter Kohlenwasserstoffe im Heissgasfilter, - numerische Simulation der kombinierten Abscheidung von Partikeln und gasfoermigen Schadstoffen aus Rauchgasen. (orig.)

  9. Dose reduction in high-resolution MSCT. Examinations of the chest for early detection of pneumonia in immunocompromised patients; High-Resolution-MSCT-Thoraxuntersuchungen zur Infiltratsuche. Untersuchung einer Dosisreduktion bei immunsupprimierten Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yamamura, J.; Adam, G.; Wedegaertner, U. [Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany); Wildberger, J.E.; Dichtl, D. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik, RWTH Aachen (Germany); Nagel, H.D. [Philips Medizin Systeme GmbH, Hamburg (Germany)

    2009-06-15

    Purpose: the purpose of this study was to optimize high-resolution MSCT chest protocols for the evaluation of symptomatic immunosuppressed patients with suspected pneumonia using a dose-simulating program. Materials and methods: using the MSCT (Siemens, Erlangen, Germany), 30 immunosuppressed patients with suspected pneumonia were examined with a low-dose HRCT of the chest (120 kV, 100 eff.mAs and collimation of 4 x 1 mm). A dose-simulating program was used to reconstruct the raw data at four different dose levels (70, 50, 35 und 25 mAs). For dose simulation for each mAs product, the correspondent noise level was added to the data. Images were generated with a slice thickness of 1 mm and 5 mm in the lung window. The images were then evaluated independently by two radiologists and graded on a scale of 1 to 3 points: 1 = no pneumonia, 2 = unclear, 3 = pneumonia. A receiver operating curve (ROC) analysis was performed to calculate the area under the curve (AUC). The actual dosage in mSv was calculated. The sensitivity and specificity were evaluated. Results: out of 30 patients, 7 had a normal chest finding and 23 had pneumonia. The area under the ROC curve (AUC) was 1.0 for every dosage and slice thickness. Infiltrates were detected correctly for all dosage levels. The sensitivity was 100% for all dose levels and slice thicknesses. There was one false positive finding at 35 mAs and 1 mm slice thickness. At this dose level the specificity was reduced to 93%. A reduction to 25 mAs had no influence on the detection of pneumonia. Thus, MSCT examinations of the chest can be performed with 25 mAs without missing the right diagnosis, resulting in an effective dose of 1.15 mSv (men), 1.5 mSv (women) and a CTDIvol of 2.5 mGy. (orig.)

  10. Studies of the mechanism of removal of nitric oxides in plasma reactors. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch bei DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: Untersuchung der Abbaumechanismen von Stickoxiden in Plasmareaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miessner, H.; Leonhardt, J.

    2000-09-01

    The oxidative potential of a cold plasma in off-gases from engines with oxygen excess results in an effective conversion of NO to NO{sub 2}, that can be converted synergetically to molecular nitrogen with appropriate catalysts in a selective catalystic reduction (SCR) of NOx, both with NH{sub 3} and hydrocarbons. The combination of SCR and cold plasma enhances the overall reaction and allows an effective removal of NOx at relatively low temperatures. Without any reductive material, the plasmacatalytic abatement of NOx in excess oxygen containing off-gases is not satisfying. The analysis of the isotopic distribution in the reaction products using labelled compounds as starting materials allows conclusions regarding the mechanism of the removal as well as of the new formation of NOx. Also the production of undesired byproducts can be analysed in detail. (orig.) [German] Die oxidative Wirkung des kalten Plasmas in einem Motorengas mit Sauerstoffueberschuss fuehrt zu einer effektiven Umwandlung des NO zu NO{sub 2}, das in synergetischer Weise mit geeigneten Katalysatoren in einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR) sowohl mit NH{sub 3} als auch mit Kohlenwasserstoffen zu molekularem Stickstoff abgebaut werden kann. Die Kombination von SCR und kaltem Plasma beschleunigt die Gesamtreaktion und ermoeglicht einen effektiven Abbau von NOx bei vergleichsweise geringen Temperaturen. Ohne zusaetzliche Reduktionsmittel ist der plasmakatalytische Abbau von NOx in O{sub 2}-haltigen Abgasen unbefriedigend. Die Analyse der Isotopenverteilung in den Reaktionsprodukten gestattet beim Einsatz markierter Ausgangsverbindungen Rueckschluesse auf den Mechanismus des Abbaus und ggf. auch der Neubildung von NOx sowie der Bildung von unerwuenschten Nebenprodukten. (orig.)

  11. A new backscatter lidar for the whole-year study of temperatures and clouds in the polar stratosphere and mesosphere; Ein neues Rueckstreu-Lidar zur ganzjaehrigen Untersuchung von Temperaturen und Wolkenphaenomenen in der polaren Strato- und Mesosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, K.P.

    2000-01-01

    Temperatures in the polar middle atmosphere can fall to extremely low values leading to cloud formation in otherwise cloud-free regions: in summer near the mesopause i.e. noctiluent clouds (NLC) and in winter in the lower stratosphere, i.e. polar stratospheric clouds (PSC). Both clouds are environmentally important, PSCs in the ozone problem and NLCs as early indicators of climate change. To investigate these clouds and to measure temperature profiles the atmospheric physics group set up a backscatter lidar on the Esrange in northern Sweden. Based on our experience with a lidar in Norway the mechanics and optics were redesigned to allow for simultaneous measurements of the depolarization of the backscattered light, three colour measurements and measurements in daylight. A numerical simulation of the daylight filter characteristics suggests that the presently used tuning method should be replaced. The first measurements with this new lidar design on the Esrange were obtained in January 1997. PSCs were observed on 19 days from January to March. Surprisingly, PSCs of type 2 were detected several times even when though synoptic stratospheric temperatures were too warm for such clouds to exist. Temperatures in the lee of the Scandinavian mountains had been lowered by internal waves sufficiently to generate PSC type 2 clouds. Among the previous PSC-observations in January 1995 when the lidar was located on the Norwegian island Andoeya was a singular PSC of type 2 on on January 14, 1995, which had a surface area density two orders of magnitudes higher than typically assumed in theoretical models describing ozone depletion. (orig.)

  12. Investigation for integration of the German Public Health Service in catastrophe and disaster prevention programs in Germany; Untersuchung zur Einbindung des Oeffentlichen Gesundheitsdienstes in die katastrophenmedizinische Vesorgung in der Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfenninger, E.; Koenig, S. [Universitaetsklinik fuer Anaesthesiologie, Ulm (Germany); Himmelseher, S. [Klinikum rechts der Isar, Technische Univ. Muenchen (Germany)

    2004-07-01

    This research project aimed at investigating the integration of the GPHS into the plans for civil defence and protection as well as catastrophe prevention of the Federal Republic of Germany. Following a comprehensive analysis of the current situation, potential proposals for an improved integrative approach will be presented. In view of the lack of topics relevant for medical care in disaster medicine in educational curricula and training programs for medical students and postgraduate board programs for public health physicians, a working group of the Civil Protection Board of the German Federal Ministry of the Interior already complained in their 'Report on execution of legal rules for protection and rescue of human life as well as restitution of public health after disaster' in 1999, that the integration of the GPHS into catastrophe and disaster prevention programs has insufficiently been solved. On a point-by-point approach, our project analysed the following issues: - Legislative acts for integration of the German Public Health Service into medical care in catastrophes and disasters to protect the civilian population of Germany and their implementation and execution. - Administrative rules and directives on state and district levels that show relationship to integration of the German Public Health Service into preparedness programs for catastrophe prevention and management and their implementation and execution. - Education and postgraduate training options for physicians and non-physician employees of the German Public health Service to prepare for medical care in catastrophes and disasters. - State of knowledge and experience of the German Public Health Service personnel in emergency and disaster medicine. - Evaluation of the German administrative catastrophe prevention authorities with regard to their integration of the German Public Health Service into preparedness programs for catastrophe prevention and management. - Development of a concept to remedy the identified deficiencies in catastrophe and emergency physician training and in the educational programs for professional employees in the German Public Health Service to allow for a better integration of both groups into emergency and disaster medical care. (orig.)

  13. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    verhindert wird. Die Nickelbasislegierung Udimet 720LI konnte ebenfalls ohne Temperaturfeld-Tailoring heissriss- und porenfrei geschweisst werden, wofuer eine genaue Optimierung der Parameter beim Laserstrahlschweissen noetig war. Durch die nach dem Schweissen erforderliche Waermebehandlung zur Wiederherstellung eines Ausscheidungsgefueges in der Naht kommt es nicht zum gefuerchteten strain age cracking, was darauf schliessen laesst, dass beim entwickelten Laserstrahlschweissprozess nur geringe Eigenspannungen entstehen und keine nennenswerten Versproedungserscheinungen auftreten. Weil einerseits eine heissrissfreie Schweissbarkeit fuer verschiedene Werkstoffe und ein Bauteil erreicht werden konnte, andererseits eine vollstaendige Wirksamkeit des Temperaturfeld-Tailorings zum Aufbau von transienten Druckspannungen in beliebigen Richtungen fuer austenitische Cr-Ni-Staehle nicht demonstriert werden konnte, wird eingeschaetzt: Die Ziele des Vorhabens wurden teilweise erreicht.

  14. [Alfred Ritscher. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Ritscher, Alfred. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2: Vom tode Wolters von Plettenberg bis zum Untergang des Deutschen Ordens in Livland (1535-1561). Bonn: Kulturstiftung der deutshen Vertriebenen 2001. (Historische Forschungen).

  15. Contributions to ecosystem research and environmental education III; Beitraege zur Oekosystemforschung und Umwelterziehung III

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdmann, K.H. [ed.; Nauber, J. [ed.

    1996-09-01

    The publication comprises the following chapters: Contributions to the implementation of findings in policy and administration; Contributions to biosphere reservations; Contributions to ecosystems research; Contributions to environmental education. The first chapter discusses environmental protection from the political point of view, while the second chapter describes biosphere reservations world-wide as well as their protection, conservation and development. (SR) [Deutsch] Die vorliegende Veroeffentlichung teilt sich in folgende Kapitel auf: Beitraege zur Umsetzung von Erkenntnissen in Politik und Verwaltung, Beitraege zu Biosphaerenreservaten, Beitraege zur Oekosystemforschung sowie Beitraege zur Umwelterziehung. Im ersten Kapitel wird der Umweltschutz von der politischen Seite aus beleuchtet. Das zweite Kapitel beschreibt verschiedene Biosphaerenreservate in der ganzen Welt und deren Schutz, Pflege und Entwicklung. Das dritte Kapitel beinhaltet Beitraege zur oekologischen Forschung. Abschliessend werden im letzten Kapitel psychologische Aspekte der Umwelterziehung dargestellt. (SR)

  16. Künstliche neuronale Netze zur Beschreibung des Anlegerverhaltens auf spekulativen Märkten

    OpenAIRE

    Sommer, Jörg

    1999-01-01

    Künstliche neuronale Netze zur Beschreibung des Anlegerverhaltens auf spekulativen Märkten : eine theoretisch-experimentelle Analyse. - Berlin : Tenea, 1999. - 190 S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diss., 1999

  17. Methode zur Verbesserung der Usability durch gezielte Förderung mentaler Modelle

    OpenAIRE

    Jenke, Marcus; Binder, Karoline; Maier, Thomas

    2017-01-01

    Das Potenzial mentaler Modelle zur Entwicklung benutzergerechter, technischer Systeme wurde bereits in zahlreichen Studien aufgezeigt. Jedoch existieren noch immer nur wenige konkrete Methoden zur Nutzung mentaler Modelle im Zuge der Produktentwicklung. Diese Arbeit stellt daher einen konkreten Methodenansatz vor, anhand dessen es Entwicklern ermöglicht werden kann, Optimierungspotenziale mit Hilfe der mentalen Modelle zu identifizieren und diese zu beeinflussen. Dazu werden verschiedene Werk...

  18. Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung mikrobieller Rhamnolipide auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    OpenAIRE

    Leitermann, Frank Paul

    2008-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit steht die Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung von Rhamnolipiden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung und Evaluierung einer Standardprozessführung, sowie eines auf einem Parallelbioreaktor basierenden, effizienten Screening-Systems. Ein Produk­tions­stammvergleich wurde durchgeführt. Zur Produktanalyse sollte FTIR-Spektroskopie als alternative Analysemethode eingesetzt werden.

  19. Evaluierung und Entwicklung von Methoden zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen aus Daten flugzeuggetragener Fernerkundungssensoren

    OpenAIRE

    Heurich, Marco

    2006-01-01

    Auf Grund der rasanten technologischen Entwicklung im Bereich der Sensorik sowie der Computerhard- und -software haben sich in den letzten Jahren neue Perspektiven zur Erforschung von Wäldern ergeben. Im Rahmen dieser durch die High-Tech-Offensive Bayern geförderten Arbeit wurde deshalb untersucht, inwieweit sich der Einsatz neuer Technologien zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen eignet. Als Voraussetzung dafür wurde zunächst ein Referenzgebiet zum Testen von Fernerkundungssensore...

  20. Repetitive transkranielle Magnetstimulation zur Tinnitusbehandlung: keine Verbesserung der Effekte durch dopaminerge Rezeptorstimulation

    OpenAIRE

    Kleinjung, T; Vielsmeier, V; Frank, E; Burger, JS; Landgrabe, M; Hajak, G; Strutz, J; Langguth, B

    2010-01-01

    Einleitung: Die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) stellt ein Instrument zur fokalen Modulation neuronaler Aktivität dar. Niedrigfrequente rTMS über dem auditorischen Kortex wird erfolgreich zur Reduktion des Tinnitusschweregrades eingesetzt. Allerdings sind die positiven Effekte als moderat zu bezeichnen und weisen eine hohe interindividuelle Streuung auf. Untersuchungen an gesunden Probanden konnten zeigen, dass die Effekte von rTMS im Bereich des Motorcortex durch gleichze...

  1. Realdatenanalyse zum Instandhaltungsaufwand öffentlicher Hochbauten - Ein Beitrag zur Budgetierung

    OpenAIRE

    Bahr, Carolin

    2008-01-01

    Zur Instandhaltung von Gebäuden müssen finanzielle Mittel zum richtigen Zeitpunkt gezielt bereit gestellt werden. Im Rahmen der Dissertation wird ein innovatives Berechnungsverfahren zur Budgetierung der für die Instandhaltung notwendigen finanziellen Mittel entwickelt. Das so genannte PABI-Verfahren (praxisorientierte, adaptive Budgetierung von Instandhaltungsmaßnahmen) ermöglicht erstmals die transparente und belastbare Bestimmung des Instandhaltungsbudgets.

  2. Cine MRI of the temporomandibular joint in comparison to static MRI and axiography; Cine-MRT des Kiefergelenks im Vergleich zur konventionellen MRT und Achsiographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beer, A.; Rummeny, E.J. [Inst. fuer Roentgendiagnostik der Technischen Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Isar (Germany); Kolk, A.; Neff, A. [Klinik und Poliklinik fuer Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie der Technischen Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Isar (Germany); Hof, N. [Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Nuklearmedizin, Krankenhaus Dritter Orden, Muenchen-Nymphenburg (Germany); Treumann, T. [Roentgeninstitut, Kantonshospital Luzern (Switzerland)

    2004-04-01

    diskoligamentaeren Komplexes war in der Gruppe der funktionsgestoerten Gelenke die sMRT der cMRT ueberlegen (Sensitivitaet sMRT 85%, cMRT 76%), waehrend sich bei den Probanden kein signifikanter Unterschied zeigte (Sensitivitaet sMRT 97,4%, cMRT 98,3%). Die in der sMRT und cMRT ermittelten Funktionsdaten korrelierten signifikant untereinander sowie auch mit den entsprechenden achsiographischen Referenzwerten (r=0,90). In der sMRT stellte sich die durchschnittliche Diskus- und Kondylusmobilitaet 6% bzw. 10% hoeher als in der cMRT (p=0,001) bei leicht hoeherer Varianz (v=0,043 vs 0,38) dar. Die HKN-Werte stimmten in beiden MRT-Verfahren und mit der Achsiographie mit jeweils r=0,94 am besten ueberein. Schlussfolgerung: Die Cine-MRT ist in ihrer Genauigkeit mit der Achsiographie vergleichbar und stellt als dynamische Untersuchung eine wertvolle Ergaenzung zur konventionellen statischen MRT dar. (orig.)

  3. Experimental investigation and optimisation of burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating. Final report; Experimentelle Untersuchung und Optimierung von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherello, A.; Flamme, M.; Kremer, H.

    2000-02-15

    The project comprised experiments on burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating for the purpose of optimisation. The experimental set-up was to reflect realistic conditions. In the first stage of the investigations, modern burner systems were installed in a GWI test facility and investigated. [German] Ziel des oben genannten Forschungsvorhabens war die Durchfuehrung experimenteller Untersuchungen von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung sowie deren Optimierung. Dazu war es notwendig, einen experimentellen Aufbau zu realisieren, mit dessen Hilfe die Stroemungs-, Mischungs- und Umsetzungsphaenomene von Glasschmelzoefen realistisch nachgestellt und aussagekraeftige Untersuchungen durchgefuehrt werden koennen. In einem ersten Untersuchungsschritt wurden moderne Brennerlanzen an der GWI-Versuchsanlage installiert und untersucht. (orig.)

  4. Ein Organic Computing Ansatz zur Steuerung einer sechsbeinigen Laufmaschine

    Science.gov (United States)

    Auf, Adam El Sayed; Larionova, Svetlana; Mösch, Florian; Litza, Marek; Jakimovski, Bojan; Maehle, Erik

    Obwohl die Rechengeschwindigkeit von Computern und die Komplexität unserer Systeme ständig zunimmt, sind die heutigen Laufmaschinen nicht in der Lage, sich mit den Fähigkeiten von Landtieren wie zum Beispiel Insekten zu messen. Das Verständnis biologischer Konzepte und das Lernen von der Natur könnten zur Verbesserung der heutigen Maschinen beitragen und sie ein wenig “lebensähnlicher“ machen. Dieser Artikel stellt einen Kontrollarchitekturansatz basierend auf “Organic Computing“-Prinzipien vor, der die Nutzung von Dezentralisierung und Selbstorganisation an einer sechsbeinigen Laufmaschine demonstriert. Die vorliegende Arbeit erklärt die elementaren Mechanismen für das gerade Laufen, das Kurvenlaufen sowie das Drehen auf der Stelle und den Umgang mit strukturellen körperlichen Änderungen wie einer Beinamputation und stellt die Ergebnisse experimenteller Versuche vor.

  5. Recommended procedure for selection of detector systems for in vivo measurement of incorporated radioactivity; Empfehlungen zur Auswahl von Detektorsystemen zur Direktmessung der Koerperaktivitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sahre, P. [Verein fuer Kernverfahrenstechnik und Analytik (VKTA) Rossendorf e.V., Dresden (Germany); Wahl, W. [GSF Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Doerfel, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany)

    1997-12-01

    The paper presents and discusses a variety of aspects and objectives to be considered and explains the selection criteria to be applied with reference to the available detector systems. All available detector systems are shown and explained in a table. (orig./CB) [Deutsch] Zur Direktmessung der Koerperaktivitaet werden vorwiegend Halbleiter- und Szintillationsdetektoren verwendet. Bei Halbleiterdetektoren kommen der Regel HPGe-Detektoren und in Einzelfaellen auch Si(Li)-Detektoren zum Einsatz. Bei Szintillationsdetektoren werden hauptsaechlich NaI(TI)-Detektoren sowie NaI(TI)/CsI(TI)-Phoswich-Detektoren verwendet. Verschiedene Gesichtspunkte zur Auswahl von Detektorsystemen werden vorgestellt. (orig./SR)

  6. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  7. Untersuchung der Sensitivität von Chlamydien-Isolaten unter Verwendung verschiedener antibakterieller Wirkstoffe (Chlortetracyclin, Doxycyclin, Enrofloxacin, Difloxacin, Clarithromycin und Erythromycin)

    OpenAIRE

    Blanco Peña, Kinndle Marta

    2007-01-01

    Nach der Literaturübersicht wird die Methode zur Bestimmung der Antibiotikumempfindlichkeit von 27 Chlamydophila psittaci-Isolaten gegen Chlortetracyclin (CTC), Doxycyclin, Enrofloxacin, Difloxacin, Clarithromycin und Erythromycin - minimale Hemmkonzentration (MHK) - aufgeführt. Die MHK wird als die niedrigste Konzentration einer Substanz angesehen, die eben die Bildung reifer zytoplasmatischer Chlamydophila psittaci-Einschlüsse (infektiöse Partikel) verhindert. Als resistent werden Chlamydie...

  8. Investigation of different water samples applying the luminescence inhibition assay; Untersuchung von Wasserproben unterschiedlicher Herkunft mit dem Leuchtbakterientest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muenzinger, A. [Staatliches Umweltamt Herten (Germany); Lowis, J. [Landesumweltamt NRW, Essen (Germany)

    1996-06-01

    Problems of the Vibrio fischer (formerly Photobacterium phosphoreum) luminescence inhibition assay to assess the ecotoxicological effects of water samples are discussed with regard to physico-chemical analytical results of numerous samples from different sources. All water samples coming out of sewage channels the Emscher River Complex or from untreated sewage effluents and (mixed sewage) induced the inhibition of bioluminescence of Vibrio fischeri. Treated industrial or domestic sewage were toxic towards luminescent bacteria in 27 out of 219 examined water samples. Ground water and samples from brooks and rivers did not inhibit the bioluminescence. Some samples which did not affect the bioluminescence were toxic towards Daphania which demonstrates the necessity to use simultaneously various biological assays in order to assess ecotoxicological effects of water samples. Difficulties with the luminescence inhibition assay to assess the ecotoxicity of water samples in routine examination or in case of accidental water pollution are discussed. (orig.) [Deutsch] Die Problematik der oekotoxikologischen Beurteilung von Wasserproben mit Hilfe des Leuchtbakterientestes wird anhand der chemisch-physikalischen Untersuchungsergebnisse zahlreicher Proben unterschiedlicher Herkunft diskutiert. Hierbei zeigten saemtliche Wasserproben aus Schutzwasserlaeufen des Emschereinzugsgebietes und aus Einleitungen ungereinigten Abwassers oder Mischwassers eine Hemmung der Lichtemission von Leuchtbakterien (Vibrio fischeri vormals Photobacterium phosphoreum). Gereinigtes industrielles oder kommunales Abwasser war in 27 von 219 untersuchten Wasserproben toxisch gegenueber Leuchtbatkerien. Keine Wirkung auf die Lichtemission zeigten Grundwasserproben und Proben aus Fliessgewaessern. Einige nach den Ergebnissen des Leuchtbakterientestes als unbedenklich eingestuften Wasserproben wirkten gegenueber Daphnien toxisch, was die Notwendigkeit des Einsatzes einer Biotestpalette zur

  9. Criteria of validity in the measurement of shearing fracture toughness; Gueltigkeitskriterien zur Bestimmung von Scherbruchzaehigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hiese, W.

    2000-01-01

    The investigations aimed at the development of criteria for measuring valid shearing fracture toughness data K{sub IIc} in analogy to the measurement of mode-I fracture toughness K{sub Ie}. Details are presented, and practical recommendations are given. [German] Die Brucheigenschaften von Werkstoffen werden ueblicherweise unter Zugbeanspruchungsbedingungen (Mode-I) bestimmt. Im Anwendungsbereich der linear-elastischen Bruchmechanik bzw. des Kleinbereichsfliessens geschieht dieses in Form der Bruchzaehigkeit K{sub Ic}. Es existieren entsprechende Richtlinien zur Durchfuehrung des Tests sowie zur Registrierung und Auswertung der Daten. Diese Kriterien sind in Standards festgelegt. Empfehlungen zur Bestimmung der Bruchzaehigkeit K{sub IIc} unter ebener Scherbelastung (Mode-II) fuer Werkstoffe mit im wesentlichen linear-elastischem Verhalten existieren nicht. Im Rahmen dieser Arbeit werden durch den Vergleich der Groesse der plastischen Rissspitzenzonen im Verhaeltnis zu den Abmessungen von Probe bzw. Bauteil Kriterien zur Messung gueltiger Scherbruchzaehigkeiten K{sub IIc} analog zur Messung der Mode-I-Bruchzaehigkeit K{sub Ic} entwickelt. Der Groessenvergleich der plastischen Rissspitzenzonen fuer beide Beanspruchungsarten zeigt unter aequivalenten Beanspruchungen, d.h. K{sub II}=K{sub I}, dass bei Mode-II beanspruchten Rissen die plastischen Zonen groesser, aber die Differenzen in der Groesse der plastischen Zonen fuer die Zustaende ebener Spannung und ebener Dehnung kleiner sind als unter entsprechenden Mode-I-Beanspruchungen.

  10. Einsatz der Laserinduzierten Glühtechnik zur Charakterisierung von Nanopartikeln unter produktionsnahen Bedingungen

    OpenAIRE

    Dankers, Stefan

    2005-01-01

    Für die Bestimmung der Primärteilchengröße von Nanopartikeln wird im Rahmen dieser Arbeit die laserinduzierte Glühtechnik (Laser-Induced Incandescence - LII) eingesetzt. Diese ist ein optisches Messverfahren, das auf der Aufheizung der nanoskaligen Teilchen durch einen Laserpuls und der anschließenden Detektion der Wärmestrahlung beruht. Durch Untersuchung des Abkühlverhaltens der Teilchen kann deren Primärpartikelgröße ermittelt werden, da kleine Teilchen schneller abkühlen. Es wird die Anwe...

  11. "Lepusculus domini, erotic hare, Meister Lampe" : Zur Rolle des Hasen in der Kulturgeschichte

    OpenAIRE

    Gehrisch, Birgit

    2005-01-01

    Die vorliegende Untersuchung der kulturgeschichtlichen Bedeutung des Hasen beginnt in prähistorischer Zeit. Älteste archäologische Zeugnisse stammen aus der jüngeren Altsteinzeit. Neben der Darstellung des Hasen an einer Felswand in der Höhle von Gabillou in Frankreich finden sich Beispiele paläolithischer Kleinkunst in Form von Gravierungen sowie als Tierplastik im Höhlensystem von Isturitz. Diese Bildnisse des Hasen vermitteln einen Eindruck faszinierend-genauer Naturbeobachtung der Paläoli...

  12. Althaea hirsuta L. - ein Neufund für Sachsen-Anhalt und Angaben zur aktuellen Bestandssituation in Mitteldeutschland

    OpenAIRE

    Meyer, Stefan; John, Heino

    2012-01-01

    Im Rahmen des Projektes „Biodiversität in der Agrarlandschaft – Aufbau eines Netzes von Schutzäckern für Ackerwildkräuter in Mitteldeutschland“ der Georg-August-Universität Göttingen (Abt. Ökologie und Ökosystemforschung) und des FiBL Deutschland e.V. (Forschungsinstitut für Biologischen Landbau, Witzenhausen) erfolgte in der Vegetationsperiode 2007 eine auf 5 km² Fläche angelegte Strukturkartierung im Gebiet der Schmoner Hänge (SK 4635/ 3 und 4635/4). Ausgewählt wurde dieser Standort, da er ...

  13. IntegraTUM Teilprojekt E-Mail: Aufbau eines mandantenfähigen Groupware-Services und seine Integration in Identity Management und E-Mail Infrastruktur der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Diehn, Max

    Die E-Mail-Infrastruktur an der Technischen Universität München (TUM) ist historisch bedingt sehr heterogen und komplex. Viele Einrichtungen müssen wertvolle Arbeitskraft auf die Administration eigener Mailserver verwenden. Auf der anderen Seite wird bei einigen Einrichtungen der Ruf nach Groupware-Funktionalitäten wie z.B. gemeinsame Kalender immer lauter. Das Teilprojekt E-Mail stellt einen zentralen Mail- und Groupware-Service bereit, der den Einrichtungen ermöglichen soll, den Betrieb eigener Server und zugehöriger Systeme (etwa lokaler Benutzerverwaltungen) für diesen Zweck aufzugeben und diese Dienste an das Teilprojekt E-Mail zu migrieren, ohne ihre Verwaltungshoheit oder ihre Maildomains aufgeben zu müssen. Dieser Service versteht sich als eine Ergänzung zur bestehenden Grundversorgung der TUM mit den Maildiensten des myTUM-Mailers, ist mandantenfähig aufgebaut und kann daher künftig neben der TUM auch weiteren Organisationen im Münchner Wissenschaftsnetz zur Verfügung gestellt werden.

  14. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  15. Optimum control strategy for phosphate elimination; Optimale Steuerstrategie zur Phosphatelimination

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, D.

    1997-12-31

    This study describes the most common phosphate elimination techniques. In the simplest cases, the chemicals are dosed according to previously established time curves. Nowadays, by contrast, dosage in proportion to quantity is largely preferred. Freight-proportional dosage will be more frequently employed in the future at plants for a population of more than 10000. Since investigations revealed that the results obtained using control systems are inferior to those obtained by means of automatic control systems, the latter are increasingly used. Even if PID control devices perform best, overshoot is not to be avoided with certainty because of the long dead time. According to the current state of knowledge, matched control and automatic control systems yield the best results. Further optimization can be achieved by driving them via a fuzzy-based system. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Ausarbeitung wurden die gebraeuchlichsten Verfahren zur Phosphatelimination vorgestellt. In einfachsten Faellen wird die Dosierung nach festen Ganglinien vorgenommen. Sie wird heute weitgehend durch eine mengenproportionale Dosierung ersetzt. Frachtproportionale Dosierungen sind fuer Anlagen ueber 10.000 EW in Zukunft haeufiger zu finden. Nachdem die Untersuchungen gezeigt haben, dass Steuerungen nicht so gute Ergebnisse wie Reglungen ergaben, finden diese verstaerkt Anwendung. Auch wenn PID Regler das beste Ergebnis bringen, so kann mit Ihen wegen der langen Totzeiten ein Ueberschwingen nicht sicher vermieden werden. Nach heutiger Kenntnis erbringen aufeinander abgestimmte Steuer- und Reglungen die besten Ergebnisse. Werden sie ueber ein fuzzybasiertes System angesteuert, so ist eine weitere Optimierung gegeben. (orig.)

  16. Wie nutzen deutsche Tiermedizinerinnen und Tiermediziner soziale Netzwerke? Eine Untersuchung am Beispiel des tiermedizinischen Netzwerks „NOVICE“ [How do German veterinarians use social networks? A study, using the example of the 'NOVICE' veterinary medicine network

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schaper, Elisabeth

    2013-02-01

    figures developed very positively during the assessed time period. Until now, the focus of the content of contributions in NOVICE (Network of Veterinary ICT in Education has been on veterinary medicine teaching supported by e-Learning. An increase in the number of members would, however, be beneficial in order to further develop the network so that valuable exchange of information and informal learning can also take place in other specialist areas of veterinary medicine. [german] Zielsetzung: NOVICE (Network Of Veterinary ICt in Education, ist ein soziales professionelles online-Netzwerk für Tiermediziner, Dozierende und Studierende der Tiermedizin sowie für E-Learning-Berater bzw. Didaktiker der veterinärmedizinischen Bildungsstätten. In dieser Arbeit sollte untersucht werden, wie die Akzeptanz bei deutschen Tierärzten, Dozierenden und Studierenden der Veterinärmedizin sowie E-Learning-Beauftragten für ein fachspezifisches Netzwerk ist, welche Anforderungen durch die Nutzer an soziale online-Netzwerke gestellt werden, wie der Umgang mit Web 2.0-Werkzeugen , erfolgt und welches Potential ein berufsspezifisches Netzwerk bieten könnte. Methodik: Die Untersuchung erfolgte mittels Datenanalyse durch die Datenbank der Elgg-Plattform sowie zusätzlich mit google analytics. Jährliche Fokusgruppenbefragungen und Einzelinterviews wurden durchgeführt, um eine Akzeptanzanalyse der Netzwerk-Nutzer vorzunehmen.Ergebnisse: In NOVICE haben sich zwischen dem 01. September 2010 und 21. März 2012 1961 Mitglieder aus 73 Ländern registriert, dabei hat Deutschland mit 565 Nutzern (28,81% den größten Anteil. In diesem Zeitraum kamen auch die meisten Einzelbesuche der Webseite aus Deutschland. Insgesamt sind im Netzwerk 24,83% aller Mitglieder und 19,22% der deutschen Mitglieder aktiv. In Bezug auf das Geschlecht befinden sich sowohl in Hinblick auf alle Mitglieder als auch auf die deutschen Mitglieder deutlich mehr Frauen als Männer in NOVICE. Die am häufigsten verwendeten Web

  17. Aspekte zur Geschichte populärer Musik : vom 6. bis 8. November 1992 in Leipzig

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1992-01-01

    Mit Nummer 11 präsentieren sich die "Beiträge zur Popularmusikforschung" in neuem Gewand. Endlich ist es uns nach mehreren vergeblichen Anläufen gelungen, die Beiträge vom Stigma der "Grauen Literatur" zu befreien, Das hat für einen Verein von der Größenordnung des ASPM keine geringe Anstrengung bedeutet, und ohne großzügiges Entgegenkommen von CODA Musikservice Baden-Baden wäre unserem Bemühen wohl kaum Erfolg beschieden gewesen, Wir hoffen, daß die "Beiträge zur Popu...

  18. Synthese und Charakterisierung von heterogenen Katalysatoren zur Wasserstofffreisetzung aus Dodecahydro-N-Ethylcarbazol

    OpenAIRE

    Obesser, Katharina

    2016-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit der katalytischen Wasserstofffreisetzung aus Dodecahydro-N-Ethylcarbazol (H12-NEC), einem potentiellen flüssigen organischen Wasserstoffträger (Liquid Organic Hydrogen Carrier, LOHC) zur reversiblen, chemischen Speicherung von Wasserstoff. Der Fokus liegt dabei auf der Präparation und Modifikation geträgerter Pd-Katalysatoren zur Steigerung der Dehydrieraktivität und Selektivität hin zum vollständig dehydrierten Produkt N-Ethylcarbazol (H0-NEC). Zudem steht das...

  19. Autonome Systeme zur koordinierenden Regelung von FACTS-Geräten

    OpenAIRE

    Becker, Christian

    2001-01-01

    Neue leistungselektronische (FACTS-)Geräte können zur schnellen, stufenlosen Leistungs-fluss- und Spannungsregelung sowie zur Stabilitätsverbesserung in elektrischen Energieüber-tragungssystemen eingesetzt werden. Sie sind damit besonders für Netzbetreiber in liberalisierten Energiemärkten attraktiv. Der unkoordinierte Betrieb von FACTS-Geräten bringt jedoch verschiedene nachteilige Effekte und Wechselwirkungen mit anderen Betriebsmitteln mit sich, die eine Gefährdung der stationären und dyna...

  20. 4. Lionel Gossman. "Remembering Hermynia Zur Mühlen: A Tribute"

    OpenAIRE

    Mühlen, Hermynia Zur

    2013-01-01

    ”Auch sie war unglücklich gewesen, kränklich und zart, aber welche Kraft sprach dennoch aus ihren Werken.” [She too had been unhappy, sickly, and frail, but what strength came through in her writings.]Hermynia Zur Mühlen on the poet Annette von Droste-Hülshoff in Unsere Töchter die Nazinen Hermynia Zur Mühlen was a contemporary, give or take a few years, of many well-known writers and artists from the last decades of the Austro-Hungarian Empire: Hugo von Hofmannsthal, Oskar Kokoschka, Karl Kr...

  1. Method for assessing modular concepts for reformate gas processing for PEM fuel cell systems for decentral power supply; Methodik zur Bewertung modularer Konzepte zur Reformatgasaufbereitung fuer PEM-Brennstoffzellenanlagen zur dezentralen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerber, J.

    2007-02-08

    The dissertation presents the fundamentals of hydrogen gas processing and CO gas purification methods and, on this basis, develops a method for energetic modularisation of the gas treatment process. All process stages are modelled and analyzed on the basis of mass and energy balances. The theoretical discussion of solution methods for the balance equations of the various process stages is limited to the steam reforming and CO gas purification system. Parameters are defined for energetic assessment of the process variants. The method leads to the identification of energetically optimized process variants. Its main goal is the optimum utilisation of process-internal energy and mass flows. The graphic pinch method is a key component of the method presented; it is adapted to the exemplary process. [German] In der Dissertation wird, ausgehend von der Darstellung der Grundlagen der Wasserstoffgasaufbereitungs- und CO-Gasreinigungsverfahren, eine Methodik zur energetischen Modularisierung des Gasaufbereitungsprozesses entwickelt. Die Modellierung und Analyse der einzelnen Prozessstufen erfolgt auf der Basis von Masse- und Energiebilanzen. Die theoretische Darstellung der Loesungsmethoden fuer die Bilanzgleichungen der einzelnen Prozessstufen ist dabei auf das System Dampfreformierung und CO-Gasreinigung eingegrenzt. Parameter zur energetischen Bewertung der Prozessvarianten werden definiert. Die Methodik fuehrt zur Eingrenzung energetisch optimierter Prozessvarianten. Ihr Hauptziel liegt in der optimalen Nutzung prozessinterner Energie- und Stoffstroeme. Ein zentraler Bestandteil der Methodik ist die graphische Pinch-Methode. Sie wird dem vorliegenden Prozess angepasst.

  2. Energy release from pit fires for producing a fire model. Natural-scale analysis of energy release from pit fires for the purpose of establishing a fire model. Final report; Energiefreisetzung von Grubenbraenden zur Erstellung eines Brandmodell. Untersuchung ueber die Energiefreisetzung von Grubenbraenden im natuerlichen Massstab zur Erstellung eines Brandmodells. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holke, K.; Michelis, J.

    1996-12-31

    In the context of the research project, measurements were made regarding the energy release in pit fires. The heat flow in fires with standard wood fire objects and in fires on conveyor belts in underground fire sections of the DMT Tremonia experimental pit was measured for this purpose. It was found that the distribution of the mean total heat flow in the roadway crossection depended on the geometric arrangement of the fire object. The belt fire tests carried out have shown that the heat flow depended on the burning behaviour of the belts and with increasing flame propagation on the conveyor belt, the mean heat flow increased. Further, the temperature effects after wood and conveyor belt fires were simulated with the modified `MFIRE` simulation program and were compared with the corresponding experimental results. (orig./MSK) [Deutsch] Im Rahmen des Untersuchungsvorhabens wurden Messungen bezueglich der Energiefreisetzung bei Grubenbraenden durchgefuehrt. Hierzu wurde der Waermefluss bei Braenden mit Standardholzbrandobjekten und bei Foerdergurtbraenden in den untertaegigen Brandstrecken der DMT-Versuchsgrube Tremonia gemessen. Es zeigte sich, dass die Verteilung des mittleren Gesamtwaermeflusses im Streckenquerschnitt von der geometrischen Anordnung des Brandobjektes abhing. Die durchgefuehrten Gurtbrandversuche haben ergeben, dass der Waermefluss vom Brandverhalten der Gurte abhing und mit zunehmender Flammenausbreitung am Foerdergurt der mittlere Waermefluss zunahm. Weiterhin wurden mit dem modifizierten Simulationsprogramm `MFIRE` die Temperaturauswirkungen hinter Holz- und Foerdergurtbraenden simuliert und mit den entsprechenden experimentellen Ergebnissen verglichen. (orig./MSK)

  3. Development of a method of measuring air-borne biogenic hydrocarbons and its application in studies on emission and decomposition of terpenes in forests; Entwicklung eines Verfahrens zur Messung luftgetragener biogener Kohlenwasserstoffe und seine Anwendung zur Untersuchung von Emission und Abbau von Terpenen in Waldbestaenden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, T.

    1992-11-17

    The study deals with the sampling and GC/MS analysis of air-borne biogenic hydrocarbons such as isoprene, monoterpenes, sesquiterpenes and certain oxygenic terpenoids. Atmospheric concentrations of these compounds were determined in a survey on forest areas, the main purpose being to establish their significance as precursors of phytotoxic air constituents such as H{sub 2}O{sub 2} and organic peroxides. After that, experiments were conducted in closed exposure chambers for a closer examination of the influence of ozone on plant terpene emission. It turned out that cloned spruce emit greater quantities of monoterpenes when exposed to ozone. It follows that this pollutant has a fast-acting impact on plant physiological processes. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Probenahme und GC/MS-Bestimmung luftgetragener biogener Kohlenwasserstoffe wie Isopren, Monoterpene, Sesquiterpene und einige sauerstoffhaltige Terpenoide. Im Rahmen von Feldmessungen in Waldbestaenden sollte die Bestimmung der atmosphaerischen Konzentrationen dieser Verbindungen vor allem Aufschluesse ueber ihre Bedeutung als Vorlaeuferstoffe fuer phytotoxische Luftinhaltsstoffe wie H{sub 2}O{sub 2} und organische Peroxide geben. Im Rahmen von Experimenten in geschlossenen Expositionskammern wurde schliesslich die Beeinflussung der pflanzlichen Terpenemissionen durch Ozon naeher untersucht. Hierbei zeigte sich eine erhoehte Emission der reaktiveren Monoterpene waehrend der Ozonbelastung von Klonfichten und damit ein schneller Eingriff dieses Schadgases in pflanzenphysiologische Prozesse. (orig.)

  4. Models for the promotion of renewable energy sources. A legal comparing investigation of models for the promotion of renewable enegy sources by the example of Poland and Germany; Modelle zur Foerderung erneuerbarer Energietraeger. Eine rechtsvergleichende Untersuchung von Modellen zur Foerderung erneuerbarer Energietraeger am Beispiel Polens und Deutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michalowska, Dorota

    2008-04-08

    Energy sources such as coal, natural gas, petroleum, and nuclear fission have long been established on the marketplace and considered competitive. However, a comprehensive restructuring of energy generation is necessary, as conventional energy generation pollutes the environment. Therefore environmentally friendly energy sources, such as solar, wind or water power need to be promoted. However, regenerative energy sources are still not capable of competing with conventional energy. Marketability of renewable energy sources can only be achieved through government-sponsored promotion and regulation. Such measures include fixed price and fixed quantity models with green certificates. The support schemes for renewable energy sources are characterized by their wide-ranging adaptability. The various elements of a scheme must be adapted to a given country's set goals and specific circumstances. There is no universally applicable model. Based on given goals and opportunities, every domestic legislator faces the challenge of choosing the best scheme or developing a mixed model that combines various elements. The aim of this study is to provide a legal analysis of regulations concerning the support schemes for renewable energy sources within the framework of EU and international law. Furthermore, the study aimed at comparing support schemes implemented in Poland and Germany. In the EU, the electricity directive from 1996 and 2003, the directive on the promotion of electricity from renewable energy sources from 2003 and 2008, non-binding documents, such as the ''green and white book'', as well as the ''ALTENER'' program, successfully contributed to establishing the topic of renewable energies. Regarding international law, it is primarily the Kyoto protocol that has to be mentioned as a basis for the promotion of renewable energy sources. Poland introduced a fixed quantity model with green certificates. Separated reimbursements for certificates and for physical energy provide power generating companies with a sufficient basis for making investments. If a set quote cannot be met by purchasing certificates because no more certificates are available in a given fiscal period, companies can meet the quantity by paying a compensation. Germany introduced a fixed price model. The fixed reimbursements envisaged in the German model enable investors to build new facilities that use renewable energy sources and contribute effectively to the development of these sources. The legislative support schemes for renewable energies are intended to offer financial incentives to investors committing themselves to the construction of new facilities that provide renewable energy. The aim of the promotion - the establishment of currently non-competitive renewable energy facilities on the market - has been achieved as well by the Polish as the German measures. Ideally, the promotion should contribute to the future marketability of renewable energies. It would therefore be desirable to use dynamic mechanisms for designing incentives in such a way that support can be reduced over time. The Polish model does not intend this, unlike the German model under which reimbursements are degressive. (orig.)

  5. Zur Erfassung von Schulentwicklungsprozessen im Bereich digitaler Medien. Methodologische Konzeption einer Fallstudienuntersuchung als Folgeuntersuchung zur deutschen IEA-Studie SITES M2

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Renate Schulz-Zander

    2008-01-01

    Full Text Available Die Durchführung und Modellierung von Längsschnittuntersuchungen ist für die Konzeption quantitativer Forschungsdesigns weit verbreitet. Qualitative Forschungen beziehen sich überwiegend - oft aufgrund fehlender Forschungsförderung oder der vergleichsweise zeitintensiven Datenauswertung - nur auf einen einzigen Messzeitpunkt. Hingegen kann eine fallbasierte Erhebung von Entwicklungen einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion von Prozessen liefern. Dieser Ansatz wird in dem nachfolgend aus methodologischer Sicht beschriebenen DFG-Projekt zur Schulentwicklung mit digitalen Medien verfolgt. Das Forschungsdesign schließt an Ergebnisse der internationalen und nationalen qualitativen IEA-Studie SITES Modul 2 an, greift deren Methodenrepertoire auf und erweitert dieses um quantitative Methoden. Die Folgeuntersuchung nach fünf Jahren zielt darauf, wissenschaftlich-analytisches und prozedurales Wissen über Schulentwicklungsprozesse mit digitalen Medien zu generieren.

  6. The strategic role of district heating in renewable energy use; Die strategische Bedeutung der Nahwaerme zur Nutzung erneuerbarer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nast, M. [Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Abt. Systemanalyse und Technikbewertung; Boehnisch, H. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    1998-02-01

    District heating allows the utilization of biomass in low emission heating plants, the exploitation of solar energy and the seasonal storage of heat. If a sustainable energy supply system is to be created, district heating must not only be the system of choice for new housing districts but must also be retrofitted in existing settlements. The detailed analysis of a rural community shows that large segments of existing buildings can be connected to district heating systems even in regions with predominantly single dwellings and rural housing densities. The conditions necessary for establishing district heating systems are discussed. (orig.) [Deutsch] Nahwaermesysteme ermoeglichen, fossile und biogene Brennstoffe einzusetzen und lassen sich an saisonale Waermespeicher anschliessen. Zum Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung ist Nahwaerme nicht nur in Neubaugebieten notwendig sondern muss auch in den schon laenger genutzten Gebaeudebestand integriert werden. Das Beispiel einer umfassend analysierten Landgemeinde zeigt, dass ein grosser Teil des bestehenden Gebaeudebestandes an Waermenetze angeschlossen werden kann, selbst bei vorherrschender Bebauung mit Einfamilienhaeusern und laendlichen Gebaeudedichten. Die notwendigen Rahmenbedingungen fuer den Aufbau einer Nahwaermeversorgung werden erlaeutert. (orig.)

  7. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Diagnostics of the exhaust treatment in microwave excited discharges. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Diagnostik des Schadstoffabbaus in Mikrowellenentladungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ehlbeck, J.; Pasch, E.

    2000-12-01

    There are several concepts for the compliance with exhaust requirements for modern car engines, some of them based on plasma technology. For an efficient use of plasma in the field of exhaust treatment an excellent knowledge of the plasma properties and parameters is essential. Therefore it is the aim of this project to examine the example of the microwave excited plasmajet with wet synthetic and real exhaust. Of special interest is the mixing zone of the plasmajet which is operated in a bypass principle. The investigations are performed with the coherent anti-Stokes Raman scattering (CARS), an thermographic camera and thermocouples. For the measurements of the exhaust composition an exhaust gas-analysator is used. The experiments have delivered valuable data for the modelling of the mixing zone. In preliminary experiments it has been shown, that a new concept of exhaust injection into the mixing zone has the possibility to overcome a severe limitation of the plasmajet technique. The technology examined in this project offers interesting and promising concepts for the exhaust treatment of modern car engines. A real application in a car implies further extensive work. (orig.) [German] Fuer die Loesung der Abgasanforderungen, die an moderne Motoren gestellt werden, sind inzwischen einige Konzepte erarbeitet worden, die teilweise auf dem Einsatz eines Plasmas basieren, von denen sich aber z.Z. noch keines durchgesetzt hat. Um ein Plasma zielgerichtet auf eine Abgasreinigung einzusetzen, ist eine genaue Kenntnis der Eigenschaften und Parameter erforderlich. Daher war es Ziel dieses Projektes, speziell am Beispiel des mikrowellenangeregten Plasmajets sowohl angefeuchtetes synthetisches als auch reales Abgas zu untersuchen. Vom besonderen Interesse war hierbei die Mischungszone des im Bypass-Prinzip betriebenen Plasmajets. Zur Untersuchung wurde die kohaerente anti-Stokes Raman Streuung (CARS), eine Thermographie-Kamera und Thermolelemente eingesetzt. Fuer die

  8. Aktive Strategien zur Schutzzielverletzungerkennung durch eine kontrollierte Machtteilung in der Zugriffskontrollarchitektur

    OpenAIRE

    Abendroth, Jörg

    2004-01-01

    Zugangskontrolle und Intrusion Detection werden oft separat behandelt. Zur Erkennung von Schutzzielverletzungen wird hauptsächlich der Datenverkehr eines Netzwerkes ausgewertet - dies geschieht in einer passiven Weise. Aktive Strategien zum Erkennen von Angriffen sind nur durch neue Zugriffskontrollsysteme und kontrollierte Machtteilung möglich. In dem vorliegenden Beitrag wird eine neue Kategorisierung von Zugriffskontrollsysteme vorgestellt und insbesondere auf die kontrol...

  9. Zur Internationalität der Pädagogischen Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2007-01-01

    Vor dem Hintergrund der Internationalisierungsdebatte der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern wird der Internationalisierungsgrad der Pädagogischen Psychologie im Vergleich zur gesamten psychologischen Forschung aus dem deutschsprachigen Bereich unter zwei Perspektiven bibliometrisch untersucht: Zum ersten geht es inhaltlich um die Entwicklung der englischsprachigen Anteile der in PSYNDEX unter der Klassifikation "Pädagogische Psychologie" dokumentierten Literatur, zum zweiten um Ana...

  10. Sozialraumverankerte Schulsozialarbeit. Eine empirische Studie zur Kooperation von Jugendhilfe und Schule

    OpenAIRE

    Bolay, Eberhard; Flad, Carola; Gutbrod, Heiner

    2003-01-01

    Eberhard Bolay / Carola Flad / Heiner Gutbrod: Sozialraumverankerte Schulsozialarbeit. Eine empirische Studie zur Kooperation von Jugendhilfe und Schule, Tübingen 2003 Projektleitung: Dr. Eberhard Bolay Laufzeit: 1999 - 2001 Auftraggeber: Jugendamt der Stadt Stuttgart und LWV Württemberg- Hohenzollern (Landesjugendamt) Online-Publikation erfolgt mit freundlicher Genehmigung des LWV Württemberg-Hohenzollern (Landesjugendamt) als Herausgeber der Printversion. ...

  11. Value of lost load: zur Umsetzung der Q-Komponente in der Anreizregulierung

    NARCIS (Netherlands)

    Brunekreeft, G.; de Nooij, M.

    2009-01-01

    Die Anreizregulierung soll die Netzbetreiber dazu animieren, ihre Netze möglichst kosteneffizient z u betreiben. Sie birgt aber auch die Gefahr in sich, dass diese Effizienz auf Kosten der Versorgungsqualität erreicht wird. Die Anreizregulierungsverordnung sieht deshalb zur effizienten

  12. Zur Grundlegung eines Betriebspraktikums für Hauptschüler

    OpenAIRE

    Klebel, Hubert (Prof.)

    1984-01-01

    Zur Grundlegung eines Betriebspraktikums für Hauptschüler. - In: Das Betriebspraktikum für Hauptschüler / [Gesamtred.: Hubert Klebel ...]. - München : Studienkreis Schule-Wirtschaft Bayern, 1984. - S. 8-16. - (Schriftenreihe des BBW ; 13)

  13. [Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien. In : Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005, lk. 527-541. Pika tänava majade omanikest alates 17. sajandist - perekonnad Koch, Meyer, Kluge, Ströhm, Wassermann, Glehn, Eggers, Koppelson, Weiss. Nii loob autor pildi Tallinna "firmade ajaloost"

  14. Folgebewertung im vorratsvermögen - Fallstudie zur Vorgehensweise nach IFSR und HGB

    DEFF Research Database (Denmark)

    Quick, Reiner; Warming-Rasmussen, Bent

    2013-01-01

    über die wichstigsten Normen zur Folgebeweriung nach IFSR und HGB sowie zu deren Auslegung. Es schliessen sich ein Fallbeispiel und ein Vorschlag zu dessen Lösung an, in dessen Mittelpunkt sinkende Zeitwerte, die Frage des für die Folgebewerunng relevanten Markts und das Zuschreibungsgebot stehen....

  15. Setup and taking into operation of a highly sensitive {sup 3}He magnetometer for a future experiment for the determination of an electric dipole moment of the free neutron; Aufbau und Inbetriebnahme eines hochsensitiven {sup 3}He-Magnetometers fuer ein zukuenftiges Experiment zur Bestimmung eines elektrischen Dipolmoments des freien Neutrons

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraft, Andreas

    2012-12-20

    The measurement of the electric dipole moment of the free neutron is directly linked to the question on the accurate determination of the magnetic field conditions inside the nEDM spectrometer. Using in-situ the spin-precession of polarized {sup 3}He, monitored by optically pumped Cs-magnetometers a sensitivity on the femto-tesla-scale can be obtained. At the institute of physics of the University Mainz a {sup 3}He/Cs-test facility was built to investigate the readout of {sup 3}He-spin-precession with a lamp-pumped Cs-magnetometer. Additionally, an ultra-compact and transportable polarizer unit was developed and installed in Mainz, which polarizes {sup 3}He gas up to 55 % of polarization before the compressed gas is delivered to two sandwich magnetometer cells inside the EDM chamber. This theses will present some results of the first successful test of the polarizer unit in January 2012. {sup 3}He was polarized in the ultra compact polarizer unit and transferred via guiding fields into a 4 layer mu-metal shield, where the free spin precession was detected with a lamp pumped Cs-magnetometer.

  16. Integrated project: Microbiological and physiological studies on the presence of residual concentrations in mineral-oil-contaminated soils after rehabilitation. Final report. Pt. 2; Mikrobiologische und physiologische Untersuchungen zur Frage der Restkonzentration bei der Sanierung mineraloelkontaminierter Boeden. Abschlussbericht. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miethe, D.; Riis, V.; Stimming, M.

    1996-01-04

    It has been known for a long time that microorganisms are able to utilise mineral oils. Today various methods are practised which exploit autochthonous microorganisms` ability to utilise mineral oils. The main problem of microbial decomposition of hydrocarbons is that mineral oil residues remain. The aim of the present research project was therefore to determine the limits of the metabolisability of the substrate and find out why residues remain. Mineral oils and residual fractions differ markedly in their decomposability. Intermediate distillates are easily decomposed to a degree of 95-97% by well-adapted consorts. For high-boiling mineral oils (bp>400 C) the degree of decomposition is approx. 60%. Extracts from contaminated sites range from 40 to 60% in their degree of decomposability. The incomplete microbial decomposition of mineral oils is mainly due to their structure. There remain chemically and thermally extremely, inert hydrocarbons (mainly aliphatic and aromatic fused-ring systems) which are either hardly metabolisable or not at all. An important factor in soils or at other contaminated sites is that some of the substrate is not available because it is bound to the matrix thus increasing the proportion of residue. The next task after examining and presenting the causes of incomplete decomposition is to minimise residual mineral oil concentrations remaining after microbial decomposition. Here the use of special surfactants or of auxiliary substrates could point a way. Project applications to this end have already been submitted to the Federal Ministry for Education and Research. (orig.) [Deutsch] Dass Mikroorganismen in der Lage sind, Mineraloele zu verwerten, ist seit langem bekannt. Verfahren, die das Potential autochthoner Mikroorganismen zur Verwertung von Mineraloelen nutzen sind Praxis. Hauptproblem beim mikrobiellen Abbau der Kohlenwasserstoffe ist das Verbleiben von Mineraloelresten. Das Ziel des Forschungsvorhabens war die Ermittlung der Grenzen

  17. Review: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes (2008 Buchbesprechung: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Bromber

    2009-05-01

    Full Text Available Review of the monograph: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 pages. Besprechung der Monographie: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 Seiten.

  18. Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzpetueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie

    NARCIS (Netherlands)

    Kammerer, Yvonne; Jarodzka, Halszka

    2011-01-01

    Kammerer, Y., & Jarodzka, H. (2010, September). Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzeptueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie. Arbeitsgruppe auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Bremen.

  19. Häufig gestellte Fragen zur intrauterinen Insemination (IUI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zech J

    2012-01-01

    Full Text Available Lediglich Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe dürfen laut österreichischem Fortpflanzungsmedizingesetz intrauterine Inseminationen durchführen. Nach Vorlage eines Notariatsakts ist es auch unverheirateten Paaren gestattet, diesen Eingriff vornehmen zu lassen. In Österreich ist die Durchführung einer heterologen Insemination (Samen von Dritten in dafür zugelassenen Krankenanstalten erlaubt. Die häufigste Indikation für eine IUI ist die idiopathische Infertilität, aber auch bei Ejakulationsproblemen und bei Pathologien an der Portio und der Cervix uteri sowie bei immunologischen Erkrankungen findet die IUI ihre Anwendung. Grundsätzlich ist bei Frauen mit einem regelmäßigen Zyklus eine hormonelle Stimulation nicht vonnöten. Zu beachten ist, dass eine hormonelle Stimulation zwar zur Steigerung der Erfolgschancen führt, jedoch häufig auch mit Komplikationen, wie beispielsweise Mehrlingsschwangerschaften oder einer Überstimulation, verbunden ist. Wichtig bei der Samenaufbereitung für eine IUI ist die Trennung der Spermien von Seminalflüssigkeit, Bakterien, Leukozyten und Zelldebris sowie die Gewinnung von 2–5 Millionen gut beweglichen Spermien. Es gibt unterschiedliche Aufbereitungsmethoden wie die Swim-up-Technik oder die Dichte-Gradienten-Zentrifugation, welche jedoch für die Aufreinigung der Spermien Zentrifugationsschritte benötigen, was eine mechanische Belastung für die Spermien darstellt. Eine neue, sehr einfache, schonende und kostengünstige Methode bietet der Zech-Selector®, welcher als einzige Methode in der Lage ist, auf einfache Weise nahezu alle Spermien mit DNAStrangbrüchen zu eliminieren. Ein weiterer wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche IUI ist die Wahl des Katheters. Dieser muss für die IUI zugelassen sein und darf beim Einführen keine Schleimhautverletzungen herbeiführen. Des Weiteren sollten nicht mehr als 0,5 ml Flüssigkeit in das Cavum uteri eingespritzt werden. Optimal ist es, die

  20. Systemisch-lösungsorientierte Beratung zur Prävention von Stress und Burnout in Pflegeberufen

    OpenAIRE

    Abel, Christoph

    2007-01-01

    Aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Salutogenese-Ansatz betonen die Rolle von Selbstregulation und Autonomie als personenbezogene Ressourcen gegen Stress und Burnout. Die Arbeit möchte einen Beitrag zur Qualifizierung von Beschäftigten in Pflegeberufen leisten. Es wurde eine Trainingsmaßnahme zur Prävention von Stress und Burnout evaluiert, innerhalb derer die Probanden eine Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung erhalten.

  1. Oszillationen der QT-Zeit nach ventrikulären Extrasystolen zur nichtinvasiven Risikostratifizierung von Patienten nach Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Kraus, Martin

    2010-01-01

    Imbalancen im Bereich der autonomen Innervation des Herzens auf Sinusknotenebene zeigen sich anhand des Fehlens der „heart rate variability“ und der „heart rate turbulence“ und werden bereits zur Risikoeinschätzung von KHK-Patienten herangezogen, während Untersuchungen zur autonomen Dysbalance auf Ventrikelebene bisher kaum durchgeführt wurden. Daher war das Ziel dieser Arbeit eine Risikostratifizierung von Patienten nach einem Myokardinfarkt anhand dynamischer Veränderungen der QT-Zeit, zu d...

  2. Bacillus licheniformis Contains Two More PerR-Like Proteins in Addition to PerR, Fur, and Zur Orthologues.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jung-Hoon Kim

    Full Text Available The ferric uptake regulator (Fur family proteins include sensors of Fe (Fur, Zn (Zur, and peroxide (PerR. Among Fur family proteins, Fur and Zur are ubiquitous in most prokaryotic organisms, whereas PerR exists mainly in Gram positive bacteria as a functional homologue of OxyR. Gram positive bacteria such as Bacillus subtilis, Listeria monocytogenes and Staphylococcus aureus encode three Fur family proteins: Fur, Zur, and PerR. In this study, we identified five Fur family proteins from B. licheniformis: two novel PerR-like proteins (BL00690 and BL00950 in addition to Fur (BL05249, Zur (BL03703, and PerR (BL00075 homologues. Our data indicate that all of the five B. licheniformis Fur homologues contain a structural Zn2+ site composed of four cysteine residues like many other Fur family proteins. Furthermore, we provide evidence that the PerR-like proteins (BL00690 and BL00950 as well as PerRBL (BL00075, but not FurBL (BL05249 and ZurBL (BL03703, can sense H2O2 by histidine oxidation with different sensitivity. We also show that PerR2 (BL00690 has a PerR-like repressor activity for PerR-regulated genes in vivo. Taken together, our results suggest that B. licheniformis contains three PerR subfamily proteins which can sense H2O2 by histidine oxidation not by cysteine oxidation, in addition to Fur and Zur.

  3. Biventricular MR volumetric analysis and MR flow quantification in the ascending aorta and pulmonary trunk for quantification of valvular regurgitation; Biventrikulaere MR-Volumetrie und MR-Flussmessungen in Aorta ascendens und Truncus pulmonalis zur Quantifizierung von Klappeninsuffizienzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rominger, M.B. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Strahlendiagnostik; Kluge, A.; Bachmann, G.F. [Diagnostische Radiologie, Kerckhoff-Klinik GmbH, Bad Nauheim (Germany)

    2004-03-01

    Purpose: To test the value of biventricular volumetric analysis and the combination of biventricular volumetric analysis with flow quantification in the ascending aorta (Ao) and pulmonary trunk (Pu) for quantification of regurgitation volume and cardiac function in valvular regurgitation (VR) according to location and presence of single or multivalvular disease. Materials and Methods: In 106 patients, the stroke volumes were assessed by measuring the biventricular volumes and the forward-stroke volumes in the great and small circulation by measuring the flow in the Ao and Pu. Valve regurgitation volumes and quotients were calculated for single and multivalvular disease and correlated with semiquantitative 2D-echocardiography (grade I-IV). For the assessment of the cardiac function in VR, the volumetric parameters of ejection fraction and end-diastolic (EDV) and end-systolic (ESV) volumes were determined. Results: The detection rate was 49% for left ventricular (LV) VR and 42% for right ventricular (RV) VR. Low LV VR and RV VR usually could not be detected quantitatively, with the detection rate improving with echocardiographically higher insufficiency grades. Quantitative MRI could detect a higher grade solitary aortic valve insufficiency ({>=}2) in 11 of 12 patients and higher grade mitral valve insufficiency in 4 of 10 patients. A significant increase in RV and LV ventricular EDV and ESV was seen more often with increased MR regurgitation volumes. Aortic stenosis did not interfere with flow measurements in the Ao. Conclusions: Biventricular volumetry combined with flow measurements in Ao and Pu is a robust, applicable and simple method to assess higher grade regurgitation volumes and the cardiac function in single and multivalvular regurgitation at different locations. It is an important application for the diagnosis of VR by MRI. [German] Ziel: Untersuchung der Wertigkeit der biventrikulaeren Volumetrie und der Kombination von biventrikulaerer Volumetrie und

  4. [Philipp Herzog: Sozialistische Völkerfreundschaft nationaler Widerstand oder harmloser Zeitvertieb? Zur politischen Funktion der Volkskunst im sowjetischen Estland] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2014-01-01

    Arvustus: Herzog, Philipp. Sozialistische Völkerfreundschaft, nationaler Widerstand oder harmloser Zeitvertreib? : zur politischen Funktion der Volkskunst im sowjetischen Estland. Stuttgart : Ibidem-Verlag, 2012

  5. Analysis of potential energy saving strategies in a Bangkok school building. With CD-ROM; Analyse von Energieeinsparpotentialen am Beispiel einer Schule in Bangkok

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Temming, H.V.

    2000-05-01

    In cooperation with the Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ, a school building in Thailand was selected for an analysis of potentials for energy saving. The selected school was the New International School of Thailand (NIST) in Bangkok. Energy-relevant data were acquired by measurements, and solutions for more efficient energy supply were developed. Recommendations were made on this basis. This dissertation is also available on CD-ROM. [German] In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ wurde als Beispielobjekt eine thailaendische Schule, die New International School of Thailand (NIST) in Bangkok ausgewaehlt. An diesem Objekt wurden die verschiedenen energetischen Messungen durchgefuehrt. Diese wurden bedarfsgerecht ausgewertet. Auf der Basis der Ergebnisse wurden Loesungsmoeglichkeiten fuer eine effizientere Energieversorgung der Schule konstruiert und diese Alternativen wie oben beschrieben bewertet, woraus sich entsprechende Empfehlungen ergeben. Der Aufbau dieser Arbeit stellt sich nun folgendermassen dar: Nachdem in einem ersten Schritt die fuer diesen Kontext wichtigsten Parameter Thailands und des Untersuchungsobjektes dargestellt werden, schliesst sich hieran die Vorstellung verschiedener technische Alternativen zur Erzeugung von Kaelte an, da hier ein Fokus fuer moegliche Energieeinsparungen gesetzt wird. Anschliessend werden einige in der Arbeit verwandte Berechnungsverfahren fuer energetische oder wirtschaftliche Zuammenhaenge sowie eine ausfuehrliche Beschreibung der energetischen 1st-Situation des Untersuchungsobjektes dargestellt. Darauf aufbauend folgt nun die Vorstellung der verschiedenen Energieeinsparpotentiale durch technische und verhaltensinduzierte Optimierungsmassnahmen. Diese Arbeit endet mit der Bewertung aller aufgedeckten Potentiale und einem Gesamtfazit aus der Untersuchung. (Diese Diplomarbeit liegt auch in Form einer CD-ROM vor.) (orig./AKF)

  6. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  7. Zur Theorie und Praxis des Fächerübergreifenden und Fächerverbindenden Daf Unterrichts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brigita Kosevski Puljić

    2015-12-01

    Full Text Available Im vorliegenden Beitrag wird anhand einer Untersuchung der theoretischen Hintergründe über fächerübergreifendes Lernen im Fremdsprachenunterricht und anhand einer Diskus- sion über den praktischen Einsatz im Unterricht versucht, eine Antwort auf die Fragen zu finden, was fächerübergreifendes bzw. fächerverknüpfendes Lernen für den fremdsprach- lichen Unterricht bedeutet und wie sich eine solche Form von Unterricht darin integrieren kann. Dabei soll bedacht werden, dass diese Integration immer damit verbunden ist, wie stark sie – im positiven Sinne – den Fremdsprachen- und Sachunterricht beeinflusst. Zuerst soll vorgestellt werden, wie das fächerübergreifende Lernen im Curriculum der Gymnasi- alstufe realisiert wurde und welche die Gründe hierfür waren.

  8. A novel experimental approach for the determination of the photooxidative decay of semivolatile pesticides and POPs adsorbed on single levitated particles; Aufbau eines Messverfahrens zum photo-oxidativen Abbau von semivolatilen Pflanzenschutzmitteln und POPs an levitierten Einzelpartikeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruehl, E.

    2002-08-01

    A novel experimental approach has been developed that permits to measure in the laboratory the atmospheric decay of low volatile, particle-bound compounds (pesticides, persistent organic pollutants (POP)) which react efficiently with OH-radicals in the atmosphere. The experimental approach makes use of trapped micro- and nanoparticles which are coated by monolayers of the low volatile compounds. Trapping is accomplished by storing the particles in an electrodynamic trap, which is surrounded by a controlled atmosphere. The temperature, pressure, humidity, and the chemical composition of the atmosphere can be adjusted to the atmospheric environment of interest. The particles can be exposed to reactive trace gases, such as OH radicals or ozone. The chemically induced changes of the adsorbates are time-resolved monitored by Raman spectroscopy. As a result, chemical processes, reaction products, as well as evaporation from the particle surface can be investigated. Alternatively, Fourier-transform infrared spectroscopy can be used for the detection of such time resolved processes. The experiments allow us to derive kinetic data of particle-bound low volatile compounds. We have constructed and characterized all devices and components that are required for this novel experimental approach. This included a suitable particle trap, sources of OH radicals, and the efficient detection of time-resolved Raman spectra of stored particles. The components were commissioned by using simple, but realistic test systems. Raman spectra of particle-bound pesticides were measured and first kinetic experiments were performed. The setup is now ready to use for systems of environmental interest. (orig.) [German] Es wurde ein neues experimentelles Verfahren zur quantitativen Bestimmung des Abbaus von partikelgebundenen gering volatilen Substanzen (Pflanzenschutzmittel, persistente organische Schadstoffe (POP)) durch OH-Radikale aufgebaut. Der experimentelle Ansatz nutzt beruehrungslos

  9. The federations' agreement II on network utilisation; Die Verbaendevereinbarung II zur Netznutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birkner, P. [Lech-Elektrizitaetswerke AG, Augsburg (Germany)

    2001-06-18

    Against the background of the experience of the regional supplier Lech Elektrizitaetswerke AG (LEW AG) and in the view of the operator of a regional distribution network the author deals with three complexes of themes: 1. Federations' Agreement II on network utilisation - Flexible instrument for competition or unsuited attempt? 2. What progress and obstacles are identifiable on route towards the implementation of the Federations' Agreement II on network utilisation? 3. What adjustment of existing sets of rules towards the requirements of competition is necessary? (orig.) [German] Vor dem Erfahrungshintergrund des Erfahrungsbereiches des Regionalversorgers Lech-Elektrizitaetswerke AG (LEW AG) und aus der Sicht des Betreibers eines regionalen Verteilungsnetzes behandelt der Verfasser die drei Themenkomplexe: 1. Verbaendevereinbarung II zur Netznutzung - Flexibles Instrument fuer den Wettbewerb oder ungeeigneter Versuch? 2. Welche Fortschritte und Hindernisse sind auf dem Wege der Umsetzung der Verbaendevereinbarung II zur Netznutzung erkennbar? 3. Welche Anpassung vorhandener Regelwerke an die Erfordernisse des Wettbewerbs sind notwendig? (orig.)

  10. Lehrerkooperation: theoretische reflexion über voraussetzungen zur erweiterung von kooperativität bei lehrern

    OpenAIRE

    Rainer Lengert

    2012-01-01

    Viele Bildungseinrichtungen verfolgen den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Lehrern, mit der Absicht, das Arbeitsklima zu pflegen und vor allem zur Verbesserung der Qualität ihres Bildungsangebotes. Allerdings bereiten die kooperativen Initiativen oft Unannehmlichkeiten, es sei denn, die Beteiligten kennen die umfangreichen Hintergründe, die höhere oder mindere Ebenen von Kooperation erleichtern oder behindern können. Diese Lücke wird im vorliegenden Artikel abgehandelt, indem neun Prämissen...

  11. Theoretische und experimentelle Methoden zur Verbesserung der Unterscheidbarkeit alternativer Modelle der Proteinrekrutierung

    OpenAIRE

    Lengert, Laurin

    2015-01-01

    Die Möglichkeit zur fluoreszenten Markierung von Proteinen ist eine der herausragendsten Entwicklungen der Biologie in den letzten Jahrzehnten. Hierdurch ist es möglich, zuvor ungeahnte Einblicke in die fundamentalen Abläufe des Lebens, etwa der Zellvermehrung, der DNA-Reparatur und der Kommunikation mit anderen Zellen, zu gewinnen. Um aus den Daten von Experimenten mit fluoreszierenden Proteinen die chemischen Ratenkonstanten und weiterführende Informationen zu gewinnen, werden standardmäßig...

  12. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  13. Antike Spiele im Unterricht : Vorschläge zur didaktischen Aufbereitung

    OpenAIRE

    Reiter, Wolfgang

    2008-01-01

    Antike Spiele im Unterricht : Vorschläge zur didaktischen Aufbereitung Greeks and Romans often mentioned the importance of playing as a part of education. Literary sources, reliefs, mosaics, vase-paintings and original parts of gaming-objects discovered during excavations, give us an excellent impression of ancient mediterranean games. Analyses and valuations of available sources and materials allow an active occupution with the children's games. Two Roman tactical and strategic board-game...

  14. Hydrogeochemische Stoffflussmodelle: Leitfaden zur Modellierung der Beschaffenheitsentwicklung von Grund- und Rohwässern

    Science.gov (United States)

    van Berk, Wolfgang; Hansen, Carsten

    Bei der Bewirtschaftung von Grundwasservorkommen die zur Trinkwasserversorgung genutzt werden, gewinnen Aspekte der Wasserbeschaffenheit zunehmend an Bedeutung. Um wasserwirtschaftlich relevante Probleme bewerten und managen zu können, ist ein vertieftes und quantitatives geochemisches Prozessverständnis erforderlich. Mit der vorgestellten Methode der "Wirkungsanalyse mit Stoffflussmodellen" können die für die Rohwasserbeschaffenheit verantwortlichen hydrogeochemischen Prozesse und Reaktionen identifiziert und quantifiziert werden.

  15. Optimierung des Schmiermittelangebots zur Steigerung der Energieeffizienz von hydrodynamischen Gleitlagern mittels Körperschallanalyse

    OpenAIRE

    Nguyen, Huu Toan

    2013-01-01

    Derzeitige Ansätze zum sicheren Betrieb von Gleitlagern bestehen in der Überversorgung des Lagers mit Schmiermittel. Dies führt zu erheblichen Energieverlusten. Ziel dieser Arbeit ist es die durch Reibung verursachte Verlustleistung, zu reduzieren. Dazu wird ein Referenzprozess zur Steigerung der Energieeffizienz durch Reduzierung von ?parasitärer? Reibung mittels Optimierung des Schmiermitteldurchflusses am Beispiel von hydrodynamischen Gleitlagerungen vorgestellt.

  16. "By the Devine Favour" Charles Willson Peales Triumphbogen zur Feier der Amerikanischen Unabhängigkeit

    OpenAIRE

    Kolter, Susanne

    2009-01-01

    Zur Feier des Friedens von Paris, 1783, gab das Festkomitee der Pennsylvania Assembly in Philadelphia bei Charles Willson Peale die Gestaltung eines ephemeren Triumphbogens in Auftrag und wählte damit einen Künstler, der sich bereits einen Ruf als wackerer Streiter für die amerikanische Sache erworben hatte. Peale war nicht nur politisch und im Armeedienst aktiv, vielmehr fand sein Engagement auf künstlerischer und kultureller Ebene eine ungebrochene Fortsetzung. Von besonderem Interesse s...

  17. Zur anthropogenen Beeinträchtigung stadtnaher Wälder : das Beispiel der Eilenriede bei Hannover

    OpenAIRE

    Trepl, Ludwig

    2015-01-01

    Die Veränderungen, welche die Bodenvegetation eines stadtnahen, mesophilen Laubwaldes, der hinsichtlich seiner Baumartenzusammensetzung und seiner räumlichen Struktur außergewöhnlich naturnah ist, gegenüber dem Jahre 1946 erfahren hat, werden durch Vergleich alter und neuer Vegetationsaufnahmen untersucht. Zur Indikation des "Störungszustandes" dient u.a. eine auf Grund der schwerpunktmäßigen Verteilung der Arten auf Gesellschaften mit unterschiedlicher Umweltdynamik ermittelte "Dynamik-Zahl"...

  18. Update zum Therapeutic Drug Monitoring und zu pharmakogenetischen Untersuchungen zur Optimierung der Therapie mit Psychopharmaka

    OpenAIRE

    Rentsch, Katharina M.

    2017-01-01

    Das Therapeutic Drug Monitoring von Psychopharmaka wird in zahlreichen Laboratorien immer häufiger durchgeführt, ebenso wie pharmakogenetische Untersuchungen. In diesem Übersichtsartikel wurde die dazugehörige Literatur aus den Jahren 2011 und 2012 zusammengefasst. Die Guidelines der AGNP enthalten alle wichtigen Informationen, die notwendig sind, um Konzentrationen von Psychopharmaka richtig zu interpretieren. Die Bestimmung von Serotonin im Urin könnte ein Marker zur Beurteilung des Therapi...

  19. Verwendung von Traceability-Modellen zur Unterstützung der Entwicklung technischer Systeme

    OpenAIRE

    Beier, Grischa

    2014-01-01

    Bei der Entwicklung komplexer mechatronischer Produkte wird in spezialisierten Software-Werkzeugen eine Vielzahl digitaler Produkt-beschreibender Informationsartefakte generiert. Selbst erfahrene Entwickler können die inhaltlichen Zusammenhänge zwischen diesen Artefakten nicht vollständig erfassen. Das Ziel von Traceability ist es, diese Systemzusammenhänge zur Unterstützung der Entwickler informationstechnisch zu explizieren. Derzeit stehen dem Einsatz von Traceability in der Praxis jedoc...

  20. Geophysics / Geodesy: Handbuch zur Erkundung des Untergrundes von Deponien und Altlasten

    Science.gov (United States)

    Knödel, Klaus; Krummel, Heinrich; Lange, Gerhard

    Dieses Handbuch besteht aus insgesamt neun Einzelbänden. Sechs Bände behandeln die Themen Geofernerkundung, Strömungs- und Transportmodellierung, Geophysik, Hydrogeologie/Geotechnik, Tonmineralogie und Bodenphysik sowie Geochemie. Drei weitere Bände geben Handlungsempfehlungen für ein stufenweises Vorgehen bei der Erkundung von Deponie- und Altlastenstandorten, Fallbeispiele aus der Erkundungspraxis sowie einen Leitfaden zur interdisziplinären Erkundung und Bewertung von Quartärsedimenten als geologische Barrieren.

  1. Wirksamkeitsprüfung chemischer Verfahren zur Desinfektion von Coxiella burnetii in kontaminierten Bodenmatrizes

    OpenAIRE

    Dörner, Julia Charlotte

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit verfolgte das Ziel, die Wirksamkeit der chemischen Desinfektion von Boden¬matrizes, die mit dem zoonotischen Krankheitserreger Coxiella burnetii kontaminiert sind, zu prüfen. Die Prüfung der Desinfektionsmittel Ameisensäure, Kalkmlich, Natronlauge und Formalin erfolgte bei einer Umgebungstemperatur von 10 °C in sogenannten Suspensions- und Keimträgerversuchen, die zu diesem Zweck etabliert wurden. Zur Beurteilung der Desinfektionswirkung wurden Verfahren entwickelt, bei...

  2. Untersuchungen zur mikrobiologischen Beschaffenheit ökologisch und konventionell erzeugter Milch und Milchprodukte

    OpenAIRE

    Heinelt, Anja

    2008-01-01

    Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, dass sich im Zuge gesundheitsbewusster Ernährung zunehmend mehr Verbraucher für biologisch erzeugte und damit vermeintlich gesündere Lebensmittel entscheiden. Studien zur mikrobiologischen Beschaffenheit der umsatzstärksten Warengruppe der Milch und Milchprodukte, die diese Annahme bestätigen können, liegen allerdings nur vereinzelt vor. Ungeklärt ist die Frage, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang unterschiedliche Haltungsbedingungen, Einsatz vo...

  3. De Ser e Tempo aos Beiträge zur Philosophie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jordino Marques

    2007-12-01

    Full Text Available O autor procura desenvolver a relação existente essas duas obras,levando em conta que o próprio Heidegger manifestara um desejo de que os Beiträge zur Philosophie fossem sua segunda obra mais importante, já que, atrávés dela, esclarecem-se muitas orientações que em Ser e Tempo foram apenas indicadas. 

  4. Ernährungskommunikation zur Förderung nachhaltiger Ernährungsstile

    OpenAIRE

    Wilhelm, Ralph

    2011-01-01

    Das Ziel der Arbeit ist die Optimierung der Ernährungskommunikation zur Verbreitung einer nachhaltigen Ernährung in der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland. Eine Situationsanalyse der öffentlichen Kommunikation unterschiedlicher Organisationen zu diesem Thema verdeutlicht die vielfältigen Maßnahmen, die hierzu bereits angeboten werden. In einer Optimierungsanalyse werden Vorschläge von Experten und Verbrauchern für eine verbesserte inhaltliche und formale Gestaltung von Kommunikationsa...

  5. Adaptiver Fehlerschutz in drahtlosen lokalen Netzen zur optimierten Übertragung skalierbar codierter Videodaten

    OpenAIRE

    Heidrich, Mike

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit behandelt ein neues Verfahren für die adaptive selbstoptimierende Fehlerschutzeinstellung zur Steigerung der Robustheit bei der Übertragung skalierbar codierter Videodaten in drahtlosen lokalen Netzen. Das Ziel ist es, ein Einstellverfahren zu entwerfen, das durch eine selbstoptimierende adaptive Anpassung des ARQ-Fehlerschutzes eine robustere Übertragung skalierbar codierter Videodaten in drahtlosen lokalen Netzen erlaubt. Das softwarebasierte Verfahren wird in eine gr...

  6. Kosten-Wirksamkeits- und Stakeholder-Analyse von Systemen zur Unfallvermeidung in Straßentunneln

    OpenAIRE

    Wolf, Gabriele

    2010-01-01

    Unfälle in Straßentunneln sind seltene Ereignisse, können aufgrund der räumlichen Gegebenheiten jedoch schwerwiegendere Konsequenzen haben als vergleichbare Ereignisse auf freier Strecke. Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit ist die Hypothese, dass der Einsatz kooperativer Systeme Synergien schaffen und einen wesentlichen Beitrag zur Unfallvermeidung in Straßentunneln leisten kann. Auf Basis einer Unfallanalyse werden je zwei kooperative und zwei rein infrastrukturbasierte Systeme ausgewählt...

  7. Medienkompetenz oder Medienbildung? Zur Frage nach dem Zielwert medienpädagogischer Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marius Thomann

    2015-02-01

    Full Text Available In einer Serie von vier Artikeln (Schorb 2009; Spanhel 2010; Tulodziecki 2010; Fromme u. Jörissen 2010 wurde 2009 und 2010 in der Zeitschrift merz: Medien + Erziehung die Frage nach dem Leitbegriff der Medienpädagogik diskutiert. In den vorliegenden Ausführungen wird im Bezugsrahmen dieser Debatte die Frage diskutiert, ob Medienkompetenz oder Medienbildung der Zielwert medienpädagogischer Praxis sein sollte. Dabei wird in einer argumentationstheoretischen Analyse zunächst jeweils ein deskriptives und ein normatives Argument gegen Medienkompetenz rekonstruiert und zurückgewiesen. Als Grundlage dieser Argumente zeigt sich hierbei eine begriffliche Verwechslung zwischen den theoretischen Modellen zur Medienkompetenz und der Verwendung dieses Konzepts im pädagogisch verkürzten Sinne einzelner Unterkompetenzen. Anschliessend werden drei Adäquatheitskriterien für Zielwerte medienpädagogischer Praxis vorgeschlagen, die dann als Grundlage für die Bewertung beider Alternativen im begrifflichen Bezugsrahmen der genannten Debatte dienen. Im Ergebnis empfiehlt sich Medien­kompetenz als dieser Zielwert, während das Konzept der Medienbildung begrifflicher Schärfung und einer Ausarbeitung seiner Schnittstelle zur medienpädagogischen Praxis bedarf.

  8. Process options for optimisation of incinerator grid furnaces; Verfahrenstechnische Moeglichkeiten der Optimierung bei Rostfeuerungen zur Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus Univ., Weimar (Germany). Lehrstuhl Verfahren Umwelt

    2003-07-01

    The trend in incinerator optimisation today is in the development and optimisation of the primary thermal process, i.e. the grid, the post-combustion system etc. This is to minimize pollutant emissions, to reduce off-gas mass flow (including pollutant freights) and scale down off-gas treatment systems, and to improve energy use and influence the residue properties. The contribution describes the state of the art and outlines future trends. (orig.) [German] Im Bereich der thermischen Abfallbehandlungsanlagen werden Rostsysteme ganz ueberwiegend zur Behandlung von Restabfaellen aus Hausmuell, hausmuellaehnlichem Gewerbemuell oder dergleichen eingesetzt. In der Vergangenheit standen Entwicklungen bei Abgasreinigungsanlagen usw. - so genannte Sekundaermassnahmen - im Vordergrund, so dass heute die gesetzlichen Emissionsanforderungen grundsaetzlich - wie auch bei anderen Arten von thermischen Behandlungsanlagen - erfuellt werden. Gegenwaertig liegt ein Entwicklungsschwerpunkt verstaerkt auf der Entwicklung und Optimierung der Prozessfuehrung des thermischen Hauptverfahrens - so genannte Primaermassnahmen -, d.h. im Bereich des Rostes, der Nachverbrennung usw., um Schadstoffe durch Primaermassnahmen zu minimieren, die Abgasmassenstroeme (und damit die Schadstofffrachten) und auch die Abgasreinigungsanlagen zu verkleinern, die Energienutzung zu verbessern, die Reststoffeigenschaften zu beeinflussen. Im Folgenden soll in diesem Zusammenhang eine Einschaetzung zum Stand der Technik und zur kuenftigen Entwicklung und Optimierung bei Rostsystemen zur thermischen Abfallbehandlung gegeben werden. (orig.)

  9. Konkurrenz oder Kooperation? Zur Entwicklung des Verhältnisses von Medienbildung und informatischer Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Tulodziecki

    2016-10-01

    Full Text Available Mit der gegenwärtigen Diskussion um Mediatisierung und Digitalisierung ist die Forderung verbunden, der Medienbildung und/oder der informatischen Bildung ein größeres Gewicht in der schulischen Bildung zu verschaffen. Dies legt die Frage nahe, wie ein produktives Verhältnis zwischen beiden gestaltet werden sollte und wie beide am besten zu einer zeitgemäßen Bildung beitragen können. Bei entsprechenden Überlegungen spielen unter anderem Entwicklungen eine Rolle, die sich seit frühen Forderungen nach einer Computerbildung im Verhältnis zur damaligen Medienerziehung herausgebildet haben. In dem vorliegenden Beitrag werden solche Entwicklungen skizziert und Schlussfolgerungen für die gegenwärtige Diskussion formuliert. Dabei kommen unterschiedliche Auffassungen zur bildungsbezogenen Auseinandersetzung mit Medien sowie mit Informations- und Kommunikationstechnologien in den Blick. Für das Verhältnis von Medienbildung und informatischer Bildung ergibt sich als zentrale Schlussfolgerung, dass sowohl eine Integration der informatischen Bildung in die Medienbildung als auch eine umgekehrte Lösung unangemessen erscheint, wiewohl beide Bereiche auf Anteile aus dem jeweils anderen Bereich angewiesen sind. Danach werden für eine Medienbildung mit informatischen Anteilen ein geeigneter Medienbegriff und eine tragfähige Bildungsauffassung sowie ein Ansatz zu einem inhaltlich-thematischen Kompetenzrahmen beschrieben. Überlegungen zur schulischen Umsetzung schließen den Beitrag ab.

  10. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Niederhöfer

    2007-06-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG und stereoelectroencephalographischer (SEEG Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  11. Charakterisierung von CMOS RF Blöcken mittels Volterra-Reihen zur Optimierung des Designprozesses

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    B. Fei

    2009-05-01

    Full Text Available Im Rahmen dieser Arbeit werden die Volterra-Reihen zur Analyse der Nichtlinearität in RF Schaltungen verwendet, um den Designprozess für RF Systeme zu optimieren. Die auf Volterra-Reihen basierende Nichtlinearitätsanalyse wurde in eine Matlab-Toolbox implementiert. Diese Toolbox kann mittels Volterra-Reihen die symbolische Berechnung der Nichtlinearitätsparameter (harmonische Verzerrungen und Intermodulationsverzerrungen eines RF Blocks für eine gegebene Architektur und Technologie durchführen. Danach können die symbolische Ausdrücke der Nichtlinearitätsparameter in Abhängigkeit von den Architekturparametern und Technologieparametern erhalten werden. Dies ermöglicht die Beschränkung der Wertebereiche der Architekturparameter und die Überprüfung auf die Erfüllung der Nichtlinearitätsspezifikationen für unterschiedliche Kombinationen von Architekturen und Technologien. Somit ist eine Beschränkung der Klassen der Architekturen und Technologien möglich. Die Toolbox wurde zur Verdeutlichung auf einen Low Noise Amplifier (LNA der Inductive Source Degeneration (ISD Architektur angewandt. Zur Verifikation wurde diese LNA-Schaltung auch in Cadence SpectreRF Design Tool simuliert.

  12. Zur didaktischen Konzeption von «Sozialen Lernplattformen» für das Lernen in Gemeinschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der aktuellen Diskussion über Web 2.0 stellt sich die Frage nach der Zukunft von traditionellen Lernplattformen. Der Beitrag stellt verschiedene Entwicklungsoptionen vor und beschreibt die Perspektiven «sozialer Lernplattformen». Bei diesen stehen die Aktivitäten der Akteure und ihre Interaktion im Vordergrund und nicht Dokumente und Lernmaterialien. Sie sind durchlässig für Informationen aus dem und in das Internet, woraus sich unterschiedliche Optionen für die Privatheit von Informationen ergeben. Schliesslich unterstützen sie die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Bekanntschaften und den Aufbau sozialer Gruppen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese sozialen Strukturen auf einer Plattform zu konzipieren sind, um Gemeinschaftsbildung beim Lernen zu fördern.

  13. Entwicklung einer kontaktfreien nichtdestruktiven Methode zur Messung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen mit akustischen Oberflächenwellen

    OpenAIRE

    Bennis, Abdelali

    2009-01-01

    Mit dieser Arbeit wird ein Beitrag zur Weiterentwicklung der akustischen lasermesstechnischen Verfahren zur Ermittlung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen geleistet. Zu diesen Eigenschaften zählen das E-Modul, die Dichte, die Dicke sowie die Poissonzahl. Die meisten akustischen lasermesstechnischen Verfahren basieren auf der optischen Erzeugung von breitbandigen akustischen Wellen in einem Schichtsystem und der Ermittlung der Geschwindig...

  14. A Novel Large-scale Mentoring Program for Medical Students based on a Quantitative and Qualitative Needs Analysis [Aufbau eines innovativen Mentorenprogramms für eine große Zahl Medizinstudierender nach quantitativer und qualitativer Bedarfsanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    von der Borch, Philip

    2011-05-01

    Full Text Available [english] Purpose: Mentoring plays an important role in students' performance and career. The authors of this study assessed the need for mentoring among medical students and established a novel large-scale mentoring program at Ludwig-Maximilians-University (LMU Munich School of Medicine.Methods: Needs assessment was conducted using a survey distributed to all students at the medical school (n=578 of 4,109 students, return rate 14.1%. In addition, the authors held focus groups with selected medical students (n=24 and faculty physicians (n=22. All students signing up for the individual mentoring completed a survey addressing their expectations (n=534.Results: Needs assessment revealed that 83% of medical students expressed overall satisfaction with the teaching at LMU. In contrast, only 36.5% were satisfied with how the faculty supports their individual professional development and 86% of students voiced a desire for more personal and professional support. When asked to define the role of a mentor, 55.6% "very much" wanted their mentors to act as counselors, arrange contacts for them (36.4%, and provide ideas for professional development (28.1%. Topics that future mentees "very much" wished to discuss included research (56.6%, final year electives (55.8% and experiences abroad (45.5%.Conclusions: Based on the strong desire for mentoring among medical students, the authors developed a novel two-tiered system that introduces one-to-one mentoring for students in their clinical years and offers society-based peer mentoring for pre-clinical students. One year after launching the program, more than 300 clinical students had experienced one-to-one mentoring and 1,503 students and physicians were involved in peer mentoring societies.[german] Hintergrund: Mentoring ist eine wichtige Stütze in der Karriere von Studierenden. In der vorliegenden Untersuchung dokumentieren wir den Mentoring-Bedarf der Medizinstudierenden an der Medizinischen Fakultät der

  15. Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5 (Acta Historica Astronomiae Vol. 18)

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Dick, W. R.; Hamel, J.

    2003-01-01

    The 18th volume of the Acta Historica Astronomiae is at the same time the sixth collection of essays on the history of astronomy ("Beitræge zur Astronomiegeschichte, Band 6"), edited by the historians of astronomy W.R. Dick (Potsdam) and J. Hamel (Berlin). Besides a few short notices and book reviews, the book contains eight major articles, which deal with astronomical topics covering the time from the 16th to the 19th centuries. The first article by Michael Weichenhan (Berlin) deals with "the invention of the disk-shaped earth: a chapter of Copernican apologetics". The author shows that the concept of a "disc-shaped Earth" was by no means widespread in the middle ages, but restricted to the father of the church Lactantius and some adherents. Nevertheless, it was used by adherents of Copernicus to show the absurd consequences of a strictly literal biblical interpretation -- here concerning the Earth's shape, disc versus sphere, there the geocentric versus the heliocentric system. This thorough philosophical study is followed by two very short articles. "The measuring accuracy of Tycho's large sextant" by Johann Wünsch investigates O-C values of planet-star distances, as based on Tycho's observations as published in the Historia Coelestis (a compilation, which is also based on Tycho's manuscripts, and published in Regensburg in 1672). The result is that standard deviations are 80 arcseconds for Saturn and 89 arcseconds for Jupiter and Mars, an unexpectedly poor result in view of the general opinion that Tycho was famous for his precision work. "The astronomer Christoph Grienberger and the Galilei trial" by Franz Daxecker deals with a Jesuit astronomer who was both the disciple and successor of the mathematician-astronomer Christopher Clavius at the Collegium Romanum. While he was inclined to Galilei early on, he was forced to propagate Aristotelian doctrine. The brief article is very concise, but extremely tiresome to read (3 pages of pure text are embellished by

  16. Development of a monitor system for gas based detectors and measurement of electron attachment in the chamber gas; Aufbau eines Monitorsystems fuer gasbasierte Detektoren und Messung der Elektronenanlagerung im Kammergas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2009-01-15

    In the framework of an international collaboration a new electron-positron linear accelerator (ILC) with a c. m. energy up to 500 GeV is planned. For the International Large Detector Concept (ILD) a time projection chamber (TPC) shall perform precise measurements of the particle tracks. In order to fulfil the high requirements on the resolution, a microstructure gas-amplification system is used for read-out. For research and development of the detector principle for the application at the ILC at DESY a large TPC prototype is developed. For the operation of the detector it is necessary to monitor its state and especially that of the measurement gas. For this purpose in the framework of this thesis a slow control system is built, which shall make possible for the different collaboration partners to operate the prototype and to integrate the slow control data into their measurement. For this with an object-oriented control system a graphic user interface was created, which makes an overview over the applied measurement devices and a driving allows. Furthermore the influence of impurities of the gas mixture by oxygen was studied. For this with a small TPC prototype measurements of the electron attachment coefficient at different oxygen concentrations were performed with a magnetic flux density of 4 T. From the amplitude of the measurement signal a rate for the electron attachment could be determined. The values obtained for this agree sufficiently in comparison with literature values. [German] Im Rahmen einer internationalen Kollaboration ist ein neuer Elektronen-Positronen-Linearbeschleuniger (ILC) mit einer Schwerpunktsenergie bis zu 500 GeV geplant. Fuer das International Large Detector Concept (ILD) soll eine Zeitprojektionskammer (TPC) praezise Vermessungen der Teilchenspuren durchfuehren. Um die hohen Anforderungen an die Aufloesung zu erfuellen, wird ein Mikrostruktur-Gasverstaerkungssystem zur Auslese verwendet. Zur Erforschung und Entwicklung des

  17. Laser-Doppler-Velocimetry on the basis of frequency selective absorption: set-up and test of a Doppler Gloval Velocimeter; Laser-Doppler-Velocimetry auf der Basis frequenzselektiver Absorption: Aufbau und Einsatz eines Doppler Global Velocimeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehle, I.

    1999-11-01

    A Doppler Global Velocimeter was set up in the frame of a PhD thesis. This velocimeter is optimized to carry out high accuracy, three component, time averaged planar velocity measurements. The anemometer was successfully applied to wind tunnel and test rig flows, and the measurement accuracy was investigated. A volumetric data-set of the flow field inside an industrial combustion chamber was measured. This data field contained about 400.000 vectors. DGV measurements in the intake of a jet engine model were carried out applying a fibre bundle boroskope. The flow structure of the wake of a car model in a wind tunnel was investigated. The measurement accuracy of the DGV-System is {+-}0.5 m/s when operated under ideal conditions. This study can serve as a basis to evaluate the use of DGV for aerodynamic development experiments. (orig.) [German] Im Rahmen der Dissertation wurde ein auf hohe Messgenauigkeit optimiertes DGV-Geraet fuer zeitlich gemittelte Drei-Komponenten-Geschwindigkeitsmessungen entwickelt und gebaut, an Laborstroemungen, an Teststaenden und an Windkanaelen erfolgreich eingesetzt und das Potential der Messtechnik, insbesondere im Hinblick auf Messgenauigkeit, untersucht. Im Fall einer industriellen Brennkammer konnte ein Volumen-Datensatz des Stroemungsfeldes erstellt werden, dessen Umfang bei ca. 400.000 Vektoren lag. Es wurden DGV-Messungen mittels eines flexiblen Endoskops auf Basis eines Faserbuendels durchgefuehrt und damit die Stroemung in einem Flugzeugeinlauf vermessen. Es wurden DGV-Messungen im Nachlauf eines PKW-Modells in einem Windkanal durchgefuehrt. Die Messgenauigkeit des erstellten DGV-Systems betraegt unter Idealbedingungen {+-}0,5 m/s. Durch die Arbeit wurde eine Basis zur Beurteilung des Nutzens der DGV-Technik fuer aerodynamische Entwicklungsarbeiten geschaffen. (orig.)

  18. Non-invasive estimation of intracranial pressure. MR-based evaluation in children with hydrocephalus; Nichtinvasive Bestimmung des intrakraniellen Drucks. MR-basierte Untersuchung bei Kindern mit Hydrozephalus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlmann, M.; Steffinger, D.; Ertl-Wagner, B.; Koerte, I.K. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Peraud, A. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Neurochirurgie, Muenchen (Germany); Lehner, M. [Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Kinderchirurgie, Muenchen (Germany); Heinen, F.; Alperin, N. [University Miami, Department of Radiology, Miller School of Medicine, Miami (United States)

    2012-09-15

    The intracranial pressure (ICP) is a crucially important parameter for diagnostic and therapeutic decision-making in patients with hydrocephalus. So far there is no standard method to non-invasively assess the ICP. Various approaches to obtain the ICP semi-invasively or non-invasively are discussed and the clinical application of a magnetic resonance imaging (MRI)-based method to estimate ICP (MR-ICP) is demonstrated in a group of pediatric patients with hydrocephalus. Arterial inflow, venous drainage and craniospinal cerebrospinal fluid (CSF) flow were quantified using phase-contrast imaging to derive the MR-ICP. A total of 15 patients with hydrocephalus (n=9 treated with shunt placement or ventriculostomy) underwent MRI on a 3 T scanner applying retrospectively-gated cine phase contrast sequences. Of the patients six had clinical symptoms indicating increased ICP (age 2.5-14.61 years, mean 7.4 years) and nine patients had no clinical signs of elevated ICP (age 2.1-15.9 years; mean 9.8 years; all treated with shunt or ventriculostomy). Median MR-ICP in symptomatic patients was 24.5 mmHg (25th percentile 20.4 mmHg; 75th percentile 44.6 mmHg). Median MR-ICP in patients without acute signs of increased ICP was 9.8 mmHg (25th percentile 8.6 mmHg; 75th percentile 11.4 mmHg). Group differences were significant (p < 0.001; Mann-Whitney U-test). The MR-ICP technique is a promising non-invasive tool for estimating ICP. Further studies in larger patient cohorts are warranted to investigate its application in children with hydrocephalus. (orig.) [German] Der intrakranielle Druck (''intracranial pressure'' - ICP) ist ein entscheidender Parameter bei der Diagnostik, Therapie und Verlaufsbeurteilung von Patienten mit Hydrozephalus. Derzeit gibt es keine radiologische Standardmethode, um den intrakraniellen Druck quantitativ zu bestimmen. Methoden zur invasiven und nichtinvasiven Einschaetzung des ICP werden diskutiert und die Anwendung eines MR

  19. Renewable energies in Germany. Data on the development in 2016; Erneuerbare Energien in Deutschland. Daten zur Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-03-15

    The Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which regularly evaluates the use of renewable energies on behalf of the German Federal Ministry of Economics and Energy, has made an initial assessment of the development of renewable energies in Germany on the basis of available, mostly provisional data of 2016. The present background paper describes the previous findings for the areas of electricity, heat and transport, supplemented by figures on economic significance as well as on emission reductions through renewable energies. [German] Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des Bundesministeriums fuer Wirtschaft und Energie regelmaessig die Nutzung der erneuerbaren Energien bilanziert, hat auf der Grundlage verfuegbarer, zumeist vorlaeufiger Daten eine erste Abschaetzung zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2016 erstellt. Das vorliegende Hintergrundpapier beschreibt die bisherigen Erkenntnisse fuer die Bereiche Strom, Waerme und Verkehr, ergaenzt um Zahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung sowie zur Emissionsvermeidung durch erneuerbare Energien.

  20. Egypt`s potential for geothermal energy use and underground storage of thermal energy; Moeglichkeiten zur Nutzung geothermischer Energie und zur unterirdischen thermischen Energiespeicherung in Aegypten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Abbas, A.M.; Sanner, B.; Knoblich, K. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    Egypt belongs to the arid to extremely arid zone. Hot springs or wells are chiefly distributed over the areas of the Golf of Suez shoreline, along the Red Sea coast and in the Bahariya, Dakhla and Kharga oasis in the Western Desert. The Red Sea with it`s branches into the Gulf of Suez and the Gulf of Aqaba/Jordan valley is the northern end of the East African Rift, which is tectonically active and yields further south known geothermal resources (e.g. in Kenya). Thus, a relatively high het flow zone exists on the eastern border of the Gulf of Suez, on Sinai peninsula. The hot springs of Ayun Musa, Hammam Faraon and El Sokhna are located there. Hammam Faroun is the hottest spring in Egypt with water temperature of approx. 70 C. This paper compiles previous studies from Egypt to elucidate the geothermal potential of Egypt and opportunities to make use of it. (orig.) [Deutsch] Aegypten gehoert zur ariden bis extrem ariden Zone. Heisse Quellen oder erbohrte heisse Waesser finden sich hauptsaechlich entlang der Kueste des Golfs von Suez und des Roten Meeres, sowie in den Oasen Bahariya, Dakhla und Kharga in der westlichen Wueste. Das Rote Meer mit seinen Verzweigungen in den Golf von Suez und in den Golf von Akaba/Jordangraben bildet den noerdlichen Abschluss des Ostafrikanischen Grabensystems, das tektonisch sehr aktiv ist und weiter suedlich (z.B. in Kenia) bekannte geothermische Ressourcen bietet. Eine Zone mit hohem geothermischen Waermefluss befindet sich dementsprechend auch am oestlichen Rand des Golfs von Suez, der zur Halbinsel Sinai gehoehrt. Hier werden die heissen Quellen von Ayun Musa, Hammam Faraon und El Sokhna angetroffen. Hammam Faraon ist die heisseste Quelle Aegyptens mit Wassertemperaturen von etwa 70 C. Die vorliegende Arbeit versucht, einige fruehere Studien aus Aegypten zusammenzufassen und das geothermische Potential Aegyptens mit den Moeglichkeiten seiner Nutzung aufzuzeigen. (orig.)

  1. Fibre-optical measurement of the time curve of layer temperatures in a well as a result of heat injection and heat extraction; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung von Schichttemperaturen in einer Bohrung bei Waermeaus- und Waermeeinspeisung mit Hilfe faseroptischer Temperaturmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtig, E.; Groswig, S.; Kasch, M. [GESO GmbH, Jena (Germany)

    1997-12-01

    The relations between the thermal processes around a 200 m deep geothermal well and the petrographic composition were studied using the fibre optic temperature sensing method. The heat injection and heat extraction properties depend on the petrographic properties (porosity, permeability) of the individual layers. Coarse sandy, water saturated layers have good properties, silts and clays have poor properties for het storage and heat extraction. Heat transport occurs in well defined layers with good hydraulic properties and can be explained by a convective heat transport model. (orig.) [Deutsch] Mit faseroptischen Temperaturmessungen in einer Erdwaermesonde (EWS)-Bohrung wurde der Zusammenhang zwischen den thermischen Prozessen unmittelbar um die EWS und dem petrographischen Aufbau untersucht. Das Waermeein- bzw. -ausspeisevermoegen haengt von der petrographischen Ausbildung der einzelnen Schichten ab (Porositaet, Kf-Wert). Grobsandige bis kiesige, wassergesaettigte Schichten haben guenstige, schluffig-tonige unguenstige Eigenschaften fuer die Waermeaus- bzw. -einspeisung. Der wesentliche Waermetransport erfolgt in definierten geringmaechtigen Schichten mit guten hydraulischen Eigenschaften. Der Waermetransport in poroesen, wassergefuellten Schichten kann mit einem konvektiven Waermetransportmodell erklaert werden. (orig.)

  2. Die „Klasse Allgemeinmedizin“ als Wahlpflichtfach im vorklinischen Studienabschnitt: Didaktischer Aufbau, Lehrziele und Umsetzung [The „General Practice Class“ – an eligible compulsory course in undergraduate medical education: Didactical structure, teaching targets and implementation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Langosch, Claudia

    2012-11-01

    Full Text Available [english] Undergraduate medical education in the field of general practice currently faces two considerable challenges: enhancing the attractiveness of general practice for all students and contributing to the necessary future rural physician workforce in primary care. Thus, we introduce a curriculum-based concept called the “General Practice Class” ( as an elective compulsory course to be taken during preclinical study. The aim of this concept is to strengthen the program focus on primary care in rural areas for interested students at an early stage.Since October 2011, the “General Practice Class” in Halle-Wittenberg offers learning experiences in regard to GP professional culture and a practice-oriented learning environment for 10% (n=20 of the freshman students. Each participating student is assigned to an individual GP mentor, who acts as a “professional example” and accompanies the student during the entire course of study. The concept of the “General Practice Class” is considered to be an innovative project due to the close connection between practical experience, problem-oriented skills training, early patient contact, and the accompanying face-to-face mentorship, starting from the beginning of preclinical study.[german] Die universitäre Lehre im Fach Allgemeinmedizin steht vor zwei großen Herausforderungen: die Attraktivität des Faches für alle Studierenden zu erhöhen und den Nachwuchs für eine flächendeckende, wohnortnahe hausärztliche Versorgung in ländlichen Räumen zu gewinnen. Mit dem Curriculum der „Klasse Allgemeinmedizin“ als Wahlpflichtfach nach ÄAppO für den vorklinischen Studienabschnitt stellen wir ein Konzept zur Stärkung von an Primärversorgung orientierten medizinischen Ausbildungsinhalten für eine interessierte Zielgruppe vor.Die „Klasse Allgemeinmedizin“ bietet seit Oktober 2011 für 10% (n=20 der Erstsemester in Halle-Wittenberg einen Erfahrungsraum, um in eine haus

  3. Thesen zur medienpädagogischen Ausbildung in der Sozialpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2017-06-01

    Full Text Available Der Autor setzt sich mit einer medienpädagogischen Ausbildung für die Sozialpädagogik auseinander. Er geht davon aus, dass die Nutzung des Computers bzw. der elektronischen Medien generell für Kinder und Jugendliche zur allgemeinen Bildung und zu den alltäglichen Kulturtechniken gehören, dass Medienkompetenz daher heute für alle Menschen relevant ist. Es gibt aber auch Bereiche der Medienkompetenz, so die These des Autors, die die Schule nicht abdecken kann und Aufgaben innerhalb der Medienbildung für die Sozialpädagogik bleiben. (DIPF/Orig..

  4. Sprechkompetenz im DaF-Unterricht an Slowenischen Gymnasien: von der Theorie zur Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreja Retelj

    2016-12-01

    Full Text Available Es liegt auf der Hand, dass Fremdsprachenkenntnisse aufgrund der wachsenden Globalisierung stets an Bedeutung gewinnen. Über eine hochentwickelte Fremdsprachenkompetenz zu verfügen, ist in der heutigen Gesellschaft fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Durch die wachsenden wirtschaftlichen Kontakte gewinnt vor allem die mündliche Kommunikation immer mehr an Bedeutung und die Erwartungen an Fremdsprachenlernende, in verschiedenen Sprachsituationen mündlich schnell und angemessen kommunizieren zu können, nehmen aus diesem Grund ständig zu.

  5. Veranstaltungsarbeit Öffentlicher Bibliotheken zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern

    OpenAIRE

    Behler, Victoria; Wunderlich, Susanne

    2005-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Veranstaltungsarbeit Öffentlicher Bibliotheken zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern. Da Medien in unserem Alltag eine zunehmende Rolle spielen, wird es für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben immer wichtiger mit Medien kompetent umgehen zu können. Medienkompetenz muss vermittelt und gefördert werden. Öffentliche Bibliotheken bieten hierfür geeignete Möglichkeiten. In ihren Veranstaltungen für Kinder können sie mögliche Teilaspekte der Medie...

  6. Rock, Pop, Jazz im musikwissenschaftlichen Diskurs : ausgewählte Beiträge zur Popularmusikforschung

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1992-01-01

    Ursprünglich war geplant,mit einer Veröffentlichung, die verschiedene Referate bisherigerASPM-Tagungen (Beiträge zur Popularmusikforschung; seit1987) sowieAufsätze aus dem unmittelbaren Umkreis des ASPM enthalten sollte, eine offizielle Publikationsreihe zu eröffnen und damit die Phase grauer Literaturzubeenden. Doch dieser Plan scheiterte: Nicht an einem Mangelwissenschaftlich qualifizierter Beiträge, sondern ausschließlich anfehlenden finanziellen Zuschüssen, ohne die eine solche Reihe nich...

  7. Components and know-how in vibration engineering; Komponenten und Know-how zur Schwingungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2000-03-01

    Measurements of vibration variables in vibroacoustic benchmarking necessitate complex measuring systems and qualified users. Some innovations are presented in this contribution. Further information is available from Head Acoustics GmbH/Herzogenrath and IVM Automotive Gaimersheim GmbH/Gaimersheim. [German] Zur Bestimmung wichtiger schwingungstechnischer Messgroessen des vibroakustischen Benchmarking bedarf es komplexer Messsysteme und fachlich qualifizierter Anwender. Einige Neuheiten dazu werden im Beitrag dargestellt. Weitere Informationen bieten: Head acoustics GmbH/Herzogenrath und IVM Automotive Gaimersheim GmbH/Gaimersheim. (orig./AKF)

  8. Ein stochastisches Modell zur Beschreibung von Signalen in digitalen Schaltungen basierend auf quadratischer Optimierung

    Science.gov (United States)

    Kleeberger, V. B.; Maier, P.; Schlichtmann, U.

    2013-07-01

    Die kontinuierlich fortschreitende Miniaturisierung in integrierten Schaltungen führt zu einem erhöhten Modellierungsbedarf verschiedenster Effekte, wie z.B. Alterung oder Stromverbrauch. Diese hängen von den auftretenden Signalen innerhalb der Schaltung ab, wodurch deren statistische Modellierung ein zentrales Problem darstellt. Dieser Beitrag stellt eine neue Methode zur stochastischen Signalmodellierung basierend auf quadratischer Optimierung vor. Die Methode wird mit Hilfe von realen Daten mit existierenden Ansätzen verglichen. Die Testergebnisse zeigen hierbei im vorgestellten Modell einen Genauigkeitszuwachs von bis zu einem Faktor 10 im Vergleich zu bereits existierenden Modellen.

  9. Miniaturisiertes Dosiersystem zur geregelten Dosierung von Tinte in einem Schreibgerät

    OpenAIRE

    Waibel, Günther

    2008-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein miniaturisiertes Dosiersystem zur geregelten Dosierung von Tinte in einem Schreibgerät entwickelt, hergestellt und charakterisiert. Die Problematik bei Schreibgeräten mit flüssiger Tinte ist die Druckabhängigkeit des Fluidführungssystems mit der Folge, dass Tinte unter ungünstigen Bedingungen aus dem Schreibgerät entweichen kann. Die Ursache liegt im Verhalten kompressibler Medien in Behältern mit konstantem Volumen. Nach dem idealen Gasgesetz dehnt sich Gas ...

  10. Verfahren zur lautheitsbasierten Anpassung von Hörgeräten mit instantanem Insitu-Perzentil-Monitoring

    OpenAIRE

    Kreikemeier, Steffen

    2011-01-01

    Entwickelt für die technische Kontrolle von Hörgeräten, ermöglicht die Perzentilanalyse in aktuellen Messsystemen eine instantane Beobachtung des Verstärkungsverhaltens von modernen Hörsystemen. Somit eröffnen sich neue Wege, das Perzentil-Monitoring nicht nur zur Kontrolle verschiedener Parameter wie Frequenzgang und Kompression zu nutzen, sondern auch für die Realisierung einer individualisierten (Fein-)Anpassung unter Berücksichtigung der Sprachdynamik. Durch die Verwendung des Internation...

  11. Beitrag zur Höhlenökologie des Grauspechts Picus canus

    OpenAIRE

    Südbeck, Peter

    2011-01-01

    In einer Studie zur Höhlenökologie des Grauspechts Picus canus bei Wolfsburg, E-Niedersachsen 1988-1993 (1995) wurde untersucht, ob und wodurch sich Bruthöhlen, Schlafhöhlen und Balzhöhlen des Grauspechts unterscheiden. Bruthöhlen wurden fast immer neu gebaut (70 %), während Schlafhöhlen zumeist alte Höhlen waren (> 90%). Darüber hinaus bauten Grauspechte aber auch weitere Höhlen neu, so dass jährlich 1,4 Höhlen je Revier erstellt wurden. Schlafhöhlen wurden in eher vitalem Holz, vor allem in...

  12. Nasometrie im Vergleich zur perzeptiven Nasalitätsbeurteilung bei Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

    OpenAIRE

    Schützenberger, A; Bohr, C; Dürr, S.; Nöller, N

    2017-01-01

    Hintergrund: Nasalität ist ein wichtiger Parameter für die Evaluierung der Sprachverständlichkeit und kann mittels Nasometrie und perzeptiven Nasalitätsbeurteilungen ermittelt werden.Ziel der Arbeit: Evaluierung der Nasometrie im Vergleich zur perzeptiven Nasalitätsbeurteilung bei Kindern mit und ohne eine Form der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.Material und Methoden: Von 138 Kindern im Alter zwischen 4 und 11 Jahren mit (CL/P) und ohne eine Form der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (CTRL) wurden Sp...

  13. Die letzten Schritte zur Reform. Parlamentarische Diskussionen zum Scheidungsrecht 1973-1976

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2008-07-01

    Full Text Available In einem gut gelungenen Materialienband präsentiert Werner Schubert die wichtigsten bisher unveröffentlichten Dokumente aus den parlamentarischen Beratungen zur Reform des Ehescheidungsrechts von 1976. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Quellen aus der Zeit von 1973 bis 1976. Die Zusammenstellung wird durch die Anglikanische Denkschrift von 1966 sowie die umfangreiche Abschlussdiskussion in der Eherechtskommission des Bundesjustizministeriums ergänzt. Erschlossen wird der Ablauf der Reform durch eine ausführliche und sehr informative einleitende Darstellung.

  14. Dosisfindungsstudie von Levobupivacain versus Bupivacain zur elektiven Sectio Caesarea in Spinalanästhesie

    OpenAIRE

    Kuschel, Stefanie

    2006-01-01

    Bupivacain, ein langwirksames Lokalanästhetikum (LA) vom Amidtyp, gilt als das Standardlokalanästhetikum zur Regionalanästhesie bei Kaiserschnittentbindung. Nach einer Episode maternaler Todesfälle infolge intravasaler Fehlinjektion von Bupivacain (Albright 1979) stellte sich die Forderung nach einem LA mit ähnlichen klinischen Eigenschaften aber mit einer größeren therapeutischen Breite. Obwohl bei der Spinalanästhesie (SPA) nur 10 % der LA-Menge verwendet wird, die bei Periduralanästhesie (...

  15. Ganzheitliche Analyse thermochemischer Verfahren bei der Nutzung fester Biomasse zur Kraftstoffproduktion in Deutschland

    OpenAIRE

    Henßler, Martin

    2015-01-01

    In Deutschland müssen Biokraftstoffe nach der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung ab 2011 eine CO2eq-Einsparung gegenüber dem fossilen Vergleichskraftstoff (83,8 g CO2eq/MJKS /Richtlinie 98/70/EG/) von mindestens 35 % und in Anlagen, die nach dem 31.12.2016 in Betrieb gehen von 50 % im Jahr 2017 bzw. 60 % im Jahr 2018 aufweisen /Biokraft-NachV/. Die in dieser Arbeit betrachteten Anlagen zur Produktion von Biokraftstoffen (Rapsmethyles-ter, Bioethanol und Biomethan) halten die geforderte E...

  16. Untersuchungen zur Wirksamkeit von Phoxim gegen Dermanyssus gallinae in der Legehennenhaltung bei verschiedenen Haltungssystemen

    OpenAIRE

    Meyer-Kühling, Borris

    2007-01-01

    Das zur Bekämpfung von D. gallinae beim Geflügel kürzlich entwickelte Phoxim 50%-Emulsionskonzentrat (ByeMite®, Bayer HealthCare, Animal Health Division) wurde gegen D. gallinae geprüft. Im Vergleich zu einem unbehandelten Kontrollstall mit 1368 Käfigen (5438 Tiere) wurde ein Stall mit 2112 Käfigen (8138 Tiere) gemäss den Angaben des Herstellers behandelt. In den 49 Tagen der Studie wurde der Milbenbefall regelmäßig untersucht. Beide Betriebe waren natürlich mit D. gallinae infestiert. Im Beh...

  17. Zusammenarbeit, Sichtbarkeit, Einbindung und Effizienz:Fallstudie zur Verwendung interaktiver Whiteboards an einem Gymnasium in Deutschland

    OpenAIRE

    Passey, Donald

    2017-01-01

    Dieser Bericht bietet einen Überblick über die Ergebnisse einer einjährigen Studie, die an einer deutschen Schule (Gymnasium) in einer Stadt in Nordrhein-Westfalen (NRW) durchgeführt wurde. Während ein Forschungsschwerpunkt auf dem Thema „Zusammenarbeit“ lag, erforderte auch die Planung und Durchführung der Studie gemeinsame Anstrengungen: Die Schule hatte ihren Anteil an der Implementation interaktiver Whiteboards; SMART Technologies stellte Ausrüstung und technische Unterstützung zur Verfüg...

  18. Heat recovery in sewage sludge gasification systems; Waermerueckgewinnung bei Anlagen zur Klaerschlammvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamp, P.; Reichel, A.; Ziegler, F. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Abt. Energieumwandlung und -speicherung, Garching (Germany)

    1996-12-31

    Using the example of a pilot plant for sewage sludge gasification by the Noell conversion process, the potential for energy optimisation is described. The goals of development are twofold: First, the process stages must be optimized so as to minimize energy consumption and secondly, all options for energy use and energy must be utilized. (orig) [Deutsch] Anhand einer Pilotanlage zur Klaerschlammvergasung nach dem NOELL-Konversionsverfahren sollen Moeglichkeiten der energetischen Optimierung beispielhaft aufgezeigt werden. Ziel muss es sein, zum einen die Verfahrensschritte auf einen moeglichst geringen Energiebedarf hin zu optimieren und zum anderen Moeglichkeiten der Waermeverschiebung und -rueckgewinnung soweit wie moeglich auszunutzen. (orig)

  19. Renewable energy and air pollution abatement in the Rhine-Neckar region. Assessment, potential, and perspectives of renewable energy sources in the Rhine-Neckar region; Klimaschutz durch Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. Bestandsaufnahme, Potenziale und Entwicklungsperspektiven Erneuerbarer Energien im Wirtschaftsraum Rhein-Neckar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirschl, B.

    2001-12-01

    The study analyzed the situation, potential and obstacles of renewable energy sources and developed strategic recommendations on this basis for enhancing the use of renewables in the Rhein-Neckar region. [German] Gegenstand der nachfolgenden Untersuchung ist eine umfassende Bestandsaufnahme, Potenzial- und Hemmnisanalyse sowie die Entwicklung darauf basierender Strategieempfehlungen, die zu einer Initiative zur Foerderung Erneuerbarer Energien fuehren koennen. Dabei bilden die erstgenannten Bestandteile der Untersuchung die Basis fuer die Entwicklung von Vorschlaegen zur Strategieentwicklung, d.h. zur Identifizierung von inhaltlichen und konzeptionellen Vorschlaegen zur Ausgestaltung einer Initiative fuer Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. (orig.)

  20. Möglichkeiten zur Übertragung der Geistigbehindertenpädagogik und des Hilfesystems für Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland auf die Gesellschaft in Südkorea

    OpenAIRE

    Kim, Seung-Ryong

    2016-01-01

    Um die Übertragbarkeit von Strukturen der deutschen Geistigbehindertenpädagogik und -hilfe nach Südkorea zu erörtern, werden zu Beginn deren theoretische Grundlagen vorgestellt. Das abendländische Menschenbild hat wesentlich zum Aufbau der Geistigbehindertenpädagogik und -hilfe beigetragen. Deutschland hat als Sozialstaat die Behindertenpolitik und die freien Wohlfahrtsverbände in der Behindertenhilfe entwickelt. Anschließend rückt die Lebenssituation der Menschen mit ...

  1. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D. [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  2. Oliver Kühschelm, Franz X. Eder, Hannes Siegrist (Hg.): Konsum und Nation. Zur Geschichte nationalisierender Inszenierungen in der Produktkommunikation

    NARCIS (Netherlands)

    Dellmann, S.

    2012-01-01

    Review of the edited volume "Konsum und Nation. Zur Geschichte nationalisierender Inszenierungen in der Produktkommunikation." (Kühschelm, Eder & Siegrist 2012). The author reviews the articles from a perspective of historic media studies. The editors believe that consumer goods not only have an

  3. Open Access und das hybride Zeitschriftenmodell – eine Analyse zur Transparenz bei ausgewählten Verlagen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Stigler

    2015-06-01

    hybride Modell fortbestehen wird, und wie die Anpassung der Subskriptionspreise am besten gehandhabt werden kann, geklärt werden. Darüber hinaus werden Vorschläge präsentiert, welche Parameter die Listen zur Preisanpassung beinhalten sollten, damit mehr Transparenz gewährleistet werden kann.

  4. Model investigations on the possibilities of restoring the ozon layer. Final report; Modelluntersuchungen zur Moeglichkeit der Restauration der Ozonschicht. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roeth, E.P.; Reinhardt, H.; Zellner, R.

    2001-02-01

    Proposals from the literature how to restore the stratospheric ozone layer had been investigated in respect to the possibility of application. All investigated proposals are not applicable. (orig.) [German] Vorschlaege zur Restauration der stratosphaerischen Ozonschicht in der Literatur wurden auf ihre Anwendungsmoeglichkeiten hin untersucht. Alle Vorschlaege, die untersucht wurden, sind nicht durchfuehrbar. (orig.)

  5. Evaluation zur Entlastung des Bargeldkreislaufes durch die Nutzung von Mobile-Payment am Beispiel von digitalem Rückgeld

    OpenAIRE

    Oberländer, Dominic

    2015-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen generellen Überblick über die Zahlungsmittel und die Entwicklungen des Mobile-Payment zu gewinnen. Mit Hilfe diesen Überblicks und der Analyse des Kundenverhaltens als Grundlage zur Berechnung der monetären Auswirkungen in der Bargeldver- und Entsorgung konnten die Sparpotenziale eine Retailers in der Bargeldversorgung aufgezeigt werden.

  6. [Heinz von zur Mühlen. Paul Johansen und die Sogenannten Undeutschen in Reval/Tallinn] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Paul Johansen und die Sogenannten Undeutschen in Reval/Tallinn. - Nordosteuropa als Geschichtsregion. Helsinki : Aue-Stiftung :; Lübeck : Schmidt-Römhild, 2006. lk. 103-111. Paul Johanseni lähim töökaaslane kirjeldab teose "Deutsch und Undeutsch im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Reval" valmimist

  7. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  8. Potenzial der mechanischen Unkrautkontrolle in Zuckerrüben zur Herbizideinsparung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christoph Kunz

    2015-05-01

    Full Text Available Für die Unkrautbekämpfung in Zuckerrüben werden im frühen Wachstumsstadium der Pflanzen mehrmals großflächig Herbizide appliziert. In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob der Herbizideinsatz reduziert werden kann, indem Maßnahmen zur vorbeugenden, mechanischen und chemischen Unkrautkontrolle kombiniert werden. Die mechanische Unkrautbekämpfung zwischen den Reihen (inter-row wurde in Feldversuchen an 6 Standorten mit einer Bandapplikation zwischen den Pflanzen (intra-row kombiniert. An einem Standort wurde eine kamera- und eine GNSS-gesteuerte Reihenhacke eingesetzt. In den unbehandelten Parzellen (Kontrollversuch wurde eine Unkrautdichte bis zu 91 Pflanzen m-2 nachgewiesen. Bandapplikationen in Kombination mit dem Hacken zwischen den Reihen reduzierten den Herbizideinsatz um 50 bis 75 % im Vergleich zur ganzflächigen Herbizidapplikation. Die Effektivität der Unkrautbekämpfung betrug 72 % bei der konventionellen Herbizidanwendung, 87 % bei der Kombination von Reihenhacke und Bandapplikation, 78 % für die Reihenhacke mit Kamerasteuerung und 84 % für die Reihenhacke mit GNSS-RTK-Steuerung. Durch die Unkrautbekämpfung stieg der bereinigte Zuckerertrag (BZE – verglichen mit der unbehandelten Kontrollvariante – um 30 %. Die Kombination von mechanischer Unkrautkontrolle, Bandapplikation und präziser Reihenhacke als integrierte Unkrautbekämpfung führte zu guten Ergebnissen, d. h. der Herbizideinsatz konnte deutlich reduziert werden und die Unkrautbekämpfung wies eine hohe Wirksamkeit auf.

  9. Fluid mechanics of friction-reducing riblet wall surfaces; Zur Stroemungsmechanik wandreibungsvermindernder riblet-Oberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruse, M.

    1999-10-01

    The author investigated the reduction of turbulent wall friction by riblets in flow direction. Compared with a smooth, unstructured surface, riblet surfaces can reduce the turbulent wall friction by up to 10%. Apart from a theoretical description of the mechanism of wall friction reduction, the experimental optimisation of the riblet geometry and flow rate measurements to support the theory are described as well. Technical applications of riblet surfaces are discussed. A special, oil-filled flow tunnel was constructed for the investigations. The tunnel and its high-accuracy shear strain meter are described, as is the hot film measuring system for flow rate measurement. [Deutsch] Diese Arbeit befasst sich umfassend mit der turbulenten Wandreibungsverminderung durch feine, in Stroemungsrichtung ausgerichtete Rippen. So strukturierte Oberflaechen werden als riblet-Oberflaechen oder technische Haihaut bezeichnet. Letzteres, da auf den Schuppen schneller Haie ebenfalls feine Rippen zu finden sind. Mit riblet-Oberflaechen kann die turbulente Wandreibung um bis zu 10% im Vergleich zu einer glatten unstrukturierten Oberflaeche vermindert werden. Neben einer theoretischen Beschreibung des Mechanismus der Wandreibungsverminderung werden die experimentelle Optimierung der Rippengeometrie und Geschwindigkeitsmessungen zur Untermauerung der Theorie beschrieben. Der technische Einsatz von riblet-Oberflaechen wird ebenfalls diskutiert. Fuer die Untersuchungen wurde ein spezieller Stroemungskanal aufgebaut, der mit Oel befuellt ist. Der Kanal und seine sehr genaue Schubspannungswaage, wie auch die eingesetzte Heissfilm-Messtechnik zur Geschwindigkeitsmessung, werden ausfuehrlich beschrieben. (orig.)

  10. Anticorrosive coatings of radioactive waste disposal containers; Korrosionsschutzbeschichtungen fuer Behaelter zur Entsorgung von radioaktiven Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, S. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Nukleare Entsorgungstechnik; Dittrich, V. [Noell-KRC, Freiberg (Germany). Abt. Nuklear Service

    2000-07-10

    To evaluate presently applied inspection criteria, nonmetal coatings were studied at nucler power plants with regard to their suitability for safe radioactive waste management. Before and after an irradiation of 0,3 MGy, all six coatings selected could be decontaminated well. Decontaminability was found to be excellent of three specimens irradiated with 3 MGy and good for another three of such specimens. Following an irradiation of more than 3 MGy, damage of the coatings increased and decontaminability was further reduced. From this, it can be concluded that the high expenditure in terms of irradiation time, inspection duration and costs is in not acceptable proportion to the inspection result to be expected. Only in exceptional cases are the coatings exposed to more than 3 MGy due to the radiation of the radioactive wastes. (orig.) [German] Die Verfasser fuehrten Untersuchungen zur Aussagefaehigkeit von Pruefkriterien an nichtmetallischen Beschichtungen in Kernkraftwerken zur Entsorgung radioaktiver Stoffe durch. Vor und nach 0,3 MGy Bestrahlung waren alle 6 ausgewaehlten Beschichtungen sehr gut dekontaminierbar. Von den mit 3 MGy bestrahlten Proben waren 3 sehr gut und 3 gut dekontaminierbar. Nach der Bestrahlung ueber 3 MGy hinaus nehmen die Schaedigungen an den Beschichtungen zu und die Dekontaminierbarkeit nimmt weiter ab. Daraus ist zu folgern, dass der hohe Aufwand an Bestrahlungszeit, Pruefdauer und Kosten in keinem sinnvollen Verhaeltnis zum zu erwartenden Pruefergebnis steht. Ferner werden Beschichtungen durch Strahlung von radioaktiven Reststoffen nur in Ausnahmefaellen hoeher als 3 MGy belastet. (orig.)

  11. Molekulare Methoden zum Nachweis, zur Quantifizierung und zum Monitoring der Mykotoxinbildung lebensmittelrelevanter Pilze

    Science.gov (United States)

    Geisen, Rolf

    Schimmelpilze kommen ubiquitär vor und spielen besonders bei pflanzlichen Lebensmitteln und Rohprodukten eine besondere Rolle als Verderbsorganismen. Es wird geschätzt, dass 20-25 % der jährlichen Produktion an pflanzlichen Produkten durch Schimmelpilze verdorben werden (Smith et al., 1994). Viele der lebensmittelrelevanten Schimmelpilze sind zudem in der Lage, Mykotoxine, toxische Sekundärmetabolite, zu bilden, was das Ausmaß des Problems deutlich macht. Die wichtigsten mykotoxinbildenden Spezies gehören zu den Fusarien (Trichothecene, Fumonisine, Zearalenon), Aspergillen (Aflatoxin, Ochratoxin, Cyclopiazonsäure) und Penicillien (Patulin, Ochratoxin). Für viele Mykotoxine, wie die Aflatoxine, Ochratoxin, Fumonisine und Trichothecene sind Grenzwerte erlassen worden, die die Verkehrsfähigkeit betroffener Produkte regeln. Die Einhaltung der Grenzwerte kann sehr genau durch offizielle chemisch-analytische Methoden, wie HPLC, GC-MS etc. kontrolliert werden. Diese analytischen Methoden sind aber für die Anwendung eines HACCP-Ansatzes zur Kontrolle der Mykotoxinbildung nur bedingt geeignet, da sie Endpunktkontrollen darstellen und nur das über eine längere Zeit gebildete Mykotoxin bestimmen. Sie sagen daher nichts über die biologischen Bedingungen zur Zeit der Bildung durch den Pilz aus.

  12. Ist Beratung ohne BeraterInnen möglich? Eine Studie zur Wirksamkeit lösungsorientierter Fragetechniken in der Online-Selbsthilfe

    OpenAIRE

    Thomas Pölz

    2010-01-01

    Das Internet hat unsere Gesellschaft in den letzten Jahren maßgeblich beeinflusst. Auch BeraterIn- nen und TherapeutenInnen müssen sich dieser neuen Herausforderung stellen. Diese Studie geht der Frage nach, ob therapeutische Fragetechniken über das Medium Internet auch ohne menschlichen Kontakt ihre Wirkung entfalten. Dazu wurde eine empirische Untersuchung im Rahmen einer Online-Selbsthilfe durchgeführt, in der eine Versuchsgruppe lösungsorientierte und eine zweite Gruppe problemorientierte...

  13. DEMOKRATIEFÖRDERUNG IN AUßENABHÄNGIGEN ENTWICKLUNGSLÄNDERN : Ein Forschungsansatz zur kontextsensiblen Analyse internationaler Demokratieförderung

    OpenAIRE

    Leininger, Julia

    2010-01-01

    Die Entwicklung eines Forschungsansatzes für die kontextsensible und vergleichende Analyse internationaler Demokratisierungshilfe in außenabhängigen Entwicklungsländern steht im Zentrum dieser Studie. In der Untersuchung wird eine umfassende und kritische Bewertung der Demokratieförderungsforschung von 1990 bis 2010 vorgenommen. Darauf aufbauend werden gängige Demokratieförderungsverständnisse rekonzeptualisiert. Im Ergebnis bietet die Studie einen systemischen Ansatz in dem die Verflechtung ...

  14. Vertebroplasty in the treatment of back pain; Vertebroplastie zur Therapie des Rueckenschmerzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.G.; Jakobs, T.F.; Zech, C.J.; Weber, C.; Reiser, M.F.; Hoffmann, R.T. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2006-06-15

    Beitrag sollen Indikationsstellung, periinterventionelle Bildgebung, Technik und klinische Ergebnisse der PVP dargestellt werden. Gemaess dem ''Interdisziplinaeren Konsensuspapier zur Vertebro- und Kyphoplastie'' der deutschen Fachgesellschaften sowie den Leitlinien der CIRSE aus dem Jahr 2005 werden die aktuellen Richtlinien zur Durchfuehrung der PVP erlaeutert. Die Ergebnisse einer eigenen Studie werden Komplikationsraten und klinischen Ergebnissen in der Literatur gegenuebergestellt. Die Indikation zur PVP besteht bei schmerzhaften osteoporotischen WKF und Wirbelkoerperosteolysen durch Metastasen und das multiple Myelom. Absolute Kontraindikationen sind v. a. asymptomatische WKF, eine Beschwerdelinderung unter medikamentoeser Therapie, therapierefraktaere Koagulopathien, Allergien gegen Zementbestandteile und aktive Infektionen. Zur Abschaetzung des Frakturalters, Ausschluss anderer Schmerzursachen und Beurteilung der Wirbelkoerperhinterkante sind vor der PVP eine MRT bzw. CT indiziert. Eine qualitativ hochwertige mono- oder biplanare Fluoroskopie - moeglichst in Kombination mit der CT(-Fluoroskopie) - sind bei der PVP erforderlich, um das Risiko von Zementleckagen zu minimieren. Bei 86-92% der Patienten wird durch die PVP eine deutliche Schmerzreduktion (mittlere Abnahme von 6,1 Punkten [VAS]) erreicht. Eine eigene Studie mit 58 behandelten Patienten (mittlerer Beobachtungszeitraum 323+/-99 Tage) zeigte in 77% der Faelle eine deutliche Beschwerdelinderung (-5,7 Punkte [VAS]). Die PVP ermoeglicht bei akutem und chronischem Rueckenschmerz durch osteoporotische WKF und tumorbedingte Osteolysen eine sichere und effektive minimalinvasive Therapie zur Stabilisierung und Schmerzreduktion. (orig.)

  15. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  16. 3D-TSE MR-cholangiography with respiratory triggering in the diagnosis of hepatopathies in infants and young children; 3D-TSE MR-Cholangiopankreatikographie mit Atemtriggerung zur Abklaerung von unklaren Hepatopathien bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Textor, H.J.; Pauleit, D.; Flacke, S.; Keller, E.; Schild, H.H. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Keller, K.M. [Bonn Univ. (Germany). Kinderklinik und Poliklinik; Neubrand, M. [Bonn Univ. (Germany). Medizinische Klinik; Gieseke, J. [Philips Medizin Systeme Unternehmensbereich der Philips GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-05-01

    Patienten erfolgte die Untersuchung nach Applikation eines oralen Kontrastmittels (Lumirem {sup trademark}, Fa. Guerbet). Zwei Radiologen und ein Gastroenterologe werteten die MRCP im Vergleich zur ERCP hinsichtlich technischer Durchfuehrbarkeit, Darstellbarkeit des pankreatikobiliaeren Systems und diagnostischer Aussagekraft aus. Ergebnisse: Technisch durchfuehrbar waren 14/16 MRCP und 13/16 ERCP, zwei MRCP waren aufgrund von Bewegungsartefakten nicht beurteilbar, bei drei ERCP gelang die Sondierung der Papille nicht. Fuer die ERCP war in 14/16 Faellen eine Inkubationsnarkose noetig; die MRCP erforderte lediglich in 2/16 Faellen eine i.v. Sedation. Die Abbildung der extrahepatischen Gallengaenge/D. cysticus/D. pankreaticus gelang mittels MRCP in 14/12/8 Faellen und endoskopisch in 13/10/3 Faellen ohne Komplikationen und Nebenwirkungen. Die intrahepatischen Gallengaenge wurden mit der MRCP im Durchschnitt ein Segment weiter peripher dargestellt. Von 10 Kindern mit pathologischer Histologie (7mal periduktale Fibrose und 1mal Leberfibrose) oder assoziierter entzuendlicher Darmerkrankung wie Enterocolitis Crohn zeigten 8 uebereinstimmend pathologische MRCP- und ERCP-Befunde. Schlussfolgerung: Die 3D-TSE MRCP mit Atemtriggerung kann die Anzahl der ERCP bei der Abklaerung von unklaren Hepatopathien bei Kindern reduzieren. (orig.)

  17. Mit Bauern sind „20 Prozent Bio“ so nicht zu machen - Zur Situation und Perspektive des Ökolandbaus aus bäuerlicher Sicht.

    OpenAIRE

    Groß, Dietmar

    2004-01-01

    Analyse der aktuellen Situation auf dem Markt für Produkte aus ökologischem Landbau aus der Sicht der bäuerlichen Landwirtschaft (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft). "Obwohl auf vielen Ebenen erhebliche Anstrengungen zur Marktausweitung unternommen wurden, blieb auch im Jahr 2003 die Marktentwicklung auf der Endverkaufsstufe weit hinter den Erwartungen, insbesondere aber auch hinter dem Wachstum der Erzeugung auf der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Stufe zurück. Nicht...

  18. Möglichkeiten zur Steigerung der Biegetragfähigkeit von Beton- und Stahlbetonbauteilen durch den Einsatz textiler Bewehrungen - Ansatz für ein Bemessungsmodell

    OpenAIRE

    Bösche, Anna

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden die Möglichkeiten zur Traglaststeigerung von Beton- und Stahlbetonbauteilen unter Biegebeanspruchung durch das Verstärken mit textiler Bewehrung experimentell untersucht. Nach einer ausführlichen Recherche alternativer Techniken zur Querschnittsergänzung hinsichtlich der jeweiligen Beschichtungstechnologie, Anwendbarkeit und des Bemessungsmodells wird das Verstärken mit textilbewehrtem Beton als ein vorteilhaftes Verfahren deutlich herausgestellt. Ein weitere...

  19. Entwicklung einer Talent Balanced Scorecard im professionellen Nachwuchsfussball : eine triangulative Analyse zur Optimierung der Nachwuchsförderung - am Fallbeispiel des VfB Stuttgart e.V.

    OpenAIRE

    Krause, Kristian

    2013-01-01

    Den aktuellen Erfolgen von DFB-Auswahlmannschaften und der Vielzahl junger Talente stehen Mangel im Kontext der talentbezogenen Nachwuchsförderung gegenüber. Diese unterteilen sich in Praxisdefizite und Forschungslücken. Das Praxisdefizit bezieht sich auf mangelnde Kenntnisse der Trainer zur sportwissenschaftlichen Nachwuchsförderung oder den fehlenden Willen zur Umsetzung dieser Erkenntnisse in die Praxis. Die Steuerung der Talententwicklung basiert zumeist auf der Berücksichtigung des unmit...

  20. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  1. Neue radiologische und serologische Methoden zur Diagnose der renalen Osteodystrophie bei Dialysepatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cejka D

    2014-01-01

    Full Text Available Mit Abnahme der Nierenfunktion steigt die Prävalenz der renalen Osteodystrophie (ROD, im Dialysestadium ist fast jeder Patient von ROD betroffen. Dialysepatienten haben verglichen mit der Normalbevölkerung ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine Oberschenkelhalsfraktur zu erleiden. Die ROD ist eine Urämie-bedingte Erkrankung des Knochens, die zu Veränderungen des Knochenstoffwechsels („turnover“ [T], der Mineralisierung („mineralization“ [M] und des Knochenvolumens („volume“ [V] führen kann. Bislang ist die Untersuchung all dieser Veränderungen nur mittels invasiver Knochenbiopsie mit anschließender Histomorphometrie und TMV-Klassifizierung möglich. Klinisch verfügbare Methoden wie Knochendichtemessung („dual-energy X-ray absorptiometry“ [DXA] oder Bestimmung von Parathormon beziehungsweise von Knochenstoffwechselparametern zeigen niedrige Sensitivitäten/Spezifitäten bezüglich der korrekten Klassifizierung der ROD. Unter den neuen radiologischen Methoden erscheint die „high-resolution peripheral quantitative computed tomography“ (HR-pQCT eine vielversprechende Methode. In einer Studie war die HR-pQCT der konventionellen DXA bezüglich der Unterscheidung zwischen Dialysepatienten mit und ohne Vorgeschichte einer Low-trauma-Fraktur deutlich überlegen. Unter den neu entdeckten Knochenstoffwechselmarkern hat die Messung von Sclerostin einen hohen Vorhersagewert für das Vorliegen einer „highturnover bone disease“ gezeigt. Diesen interessanten Ansätzen zum Trotz bedarf es weiterer Forschung auf dem Gebiet. Insbesondere gibt es bislang keine Methode, die mit hoher Sicherheit Low-impact-Frakturen bei Dialysepatienten vorhersagen kann.

  2. Experimental investigation of turbulent mixed convection in the wake of a heated sphere; Experimentelle Untersuchung turbulenter Mischkonvektion im Nachlauf einer beheizten Kugel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Suckow, D.

    1993-11-01

    The axisymmetric wake of a heated sphere under conditions of turbulent mixed convection is investigated in the water test section FLUTMIK. The sphere is located in a vertical channel with forced convective upward flow. The influence of buoyancy forces to the flow field is studied by comparison with the unheated wake. The theoretical fundamentals describing turbulent flows and different versions of the k-{epsilon} turbulence model extended by buoyancy terms are described in detail. The quantities to be determined experimentally are derived. The temperature and the components of the velocity vector in axial and radial directions are measured simultaneously by means of a thermocouple probe and a two component, two color laser Doppler anemometer. The flow quantities are determined at axial distances between 5 and 106 sphere diameters. The functional principle and the basis of the laser Doppler anemometer are explained. The mean velocity, the mean temperature, the intensities of their fluctuations and the turbulent exchange quantities of momentum and heat transport are calculated. The decay laws of the quantities along the axis of the channel and the radial profiles are indicated and discussed. The applicability of the experimental results of the axisymmetric buoyancy influenced turbulent wake with respect to the turbulence models presented are shown. (orig.) [Deutsch] In der Wasser-Teststrecke FLUTMIK wird der achsensymmetrische Nachlauf stromab einer beheizten Kugel untersucht. Die Kugel befindet sich in einem vertikal angeordneten Kanal, der von unten nach oben turbulent zwangsdurchstroemt wird. Ein Vergleich mit dem unbeheizten Nachlauf zeigt den Einfluss von Auftriebskraeften auf das Stroemungsfeld. Die theoretischen Grundlagen zur Beschreibung turbulenter Stroemungen und verschiedene auftriebserweiterte Formen des k-{epsilon} Turbulenzmodells werden ausfuehrlich dargestellt. Die experimentell zu bestimmenden Groessen leiten sich hieraus ab. Die Temperatur und die

  3. Versuche zur Gewinnung von katalytischen Antikörpern zur Hydrolyse von Arylcarbamaten und Arylharnstoffen. (English Title: Attempts to produce catalytic antibodies for hydrolysis of arylcarbamates and arylureas)

    Science.gov (United States)

    Werner, Deljana

    2002-05-01

    Im Rahmen dieser Arbeit gelang es, katalytische Antikörper zur Hydrolyse von Benzylphenylcarbamaten sowie zahlreiche monoklonale Antikörper gegen Haptene herzustellen. Es wurden verschiedene Hapten-Protein-Konjugate unter Verwendung unterschiedlicher Kopplungsmethoden hergestellt und charakterisiert. Zur Generierung der hydrolytisch aktiven Antikörper wurden Inzuchtmäuse mit KLH-Konjugaten von 4 Übergangszustandsanaloga (ÜZA) immunisiert. Mit Hilfe der Hybridomtechnik wurden verschiedene monoklonale Antikörper gegen diese ÜZA gewonnen. Dabei wurden sowohl verschiedene Immunisierungsschemata als auch verschiedene Inzuchtmausstämme und Fusionstechniken verwendet. Insgesamt wurden 32 monoklonale Antikörper gegen die verwendeten ÜZA selektiert. Diese Antikörper wurden in groen Mengen hergestellt und gereinigt. Zum Nachweis der Antikörper-vermittelten Katalyse wurden verschiedene Methoden entwickelt und eingesetzt, darunter immunologische Nachweismethoden mit Anti-Substrat- und Anti-Produkt-Antikörpern und eine photometrische Methode mit Dimethylaminozimtaldehyd. Der Nachweis der hydrolytischen Aktivität gelang mit Hilfe eines Enzymsensors, basierend auf immobilisierter Tyrosinase. Die Antikörper N1-BC1-D11, N1-FA7-C4, N1-FA7-D12 und R3-LG2-F9 hydrolysierten die Benzylphenylcarbamate POCc18, POCc19 und Substanz 27. Der Nachweis der hydrolytischen Aktivität dieser Antikörper gelang auch mit Hilfe der HPLC. Der katalytische Antikörper N1-BC1-D11 wurde kinetisch und thermodynamisch untersucht. Es wurde eine Michaelis-Menten-Kinetik mit Km von 210 µM, vmax von 3 mM/min und kcat von 222 min-1 beobachtet. Diese Werte korrelieren mit den Werten der wenigen bekannten Diphenylcarbamat-spaltenden Abzyme. Die Beschleunigungsrate des Antikörpers N1-BC1-D11 betrug 10. Das ÜZA Hei3 hemmte die hydrolytische Aktivität. Dies beweist, dass die Hydrolyse in der Antigenbindungsstelle stattfindet. Weiter wurde zwischen der Antikörperkonzentration und der

  4. Rezension: Habsburgs schmutziger Krieg – Ermittlungen zur österreichisch-ungarischen Kriegsführung 1914 – 1918

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Winkler

    2015-06-01

    Full Text Available Ein AutorInnenkollektiv hat sich mit dieser Publikation dem schmutzigen 1. Weltkrieg der Habsburger zwischen 1914 und 1918 gewidmet und präsentiert dabei bedeutende Ergebnisse. Paul Winkler hat für die MEDIENIMPULSE rezensiert ... Beschlüssen, Kalkulationen und Kontrollverlust spüren Hannes Leidinger, Verena Moritz, Karin Moser und Wolfram Dornik in ihrer problemorientierten Untersuchung der dunkelsten Kapitel des letzten Waffengangs der Habsburger nach. Eine erschreckende Vielzahl dokumentierter Pflichtverletzungen und Gräuel erhellt Mechanismen der Gewalteskalation gegen pauschal verdächtigte Massen. Eine quellenorientierte Pionierleistung mit zweifelsohne nachhaltiger Beeinflussung einer österreichischen Erinnerungskultur – auch über das Gedenkjahr 2014 hinaus.

  5. Diagnostik des medullären Schilddrüsenkarzinoms: Von Biomarkern zur molekularen Bildgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Malle P

    2010-01-01

    Full Text Available Das medulläre Schilddrüsenkarzinom (MTC entsteht aus den parafollikulären Zellen der Schilddrüse (C-Zellen und macht rund 5 % aller Schilddrüsenmalignome aus. Das MTC tritt entweder sporadisch (75 % oder hereditär (FMTC, MEN-Typ 2A, MEN-Typ 2B (25 % auf. Genetische Testungen ermöglichen die Identifikation von RET- („Rearranged during transfection“- Protoonkogen-Mutationsträgern in MTCFamilien, bei denen eine rechtzeitige prophylaktische Thyreoidektomie angestrebt werden sollte. Zusätzlich zur Erhebung klinischer Befunde, Bestimmung biochemischer Marker, Sonographie, Szintigraphie und ultraschallgezielter Feinnadelaspirationspunktion können funktionelle Methoden aus der Nuklearmedizin entscheidende Informationen in einem umfassenden diagnostischen Work-up, insbesondere in der frühen Rezidivdiagnostik und bei metastasierendem Tumorgeschehen, bereitstellen.

  6. Investigations of pollutant migration using lysimeters; Untersuchungen zur Schadstoff-Migration in Lysimetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. (ed.)

    2002-07-01

    The third GSF Lysimeter Workshop focused on pollutant migration in underground strata, i.e. the dispersion of water constituents as referred to water transport on the basis of ideal tracer investigations. [German] Der am 29./30.04.2002 stattgefundene Workshop 'Untersuchungen zur Schadstoffmigration in Lysimetern' war der dritte GSF-Lysimeterworkshop nach denen in den Jahren 1998 und 2000 veranstalteten. Nachdem in den Jahren 1998 und 2000 der Wassertransport und die Bestimmung der Sickerwassergeschwindigkeit in Lysimetern im Mittelpunkt standen, war 2002 die Schadstoffmigration im Untergrund der Schwerpunkt der Vortraege und Poster. Unter Migration wird das Ausbreitungsverhalten von Wasserinhalts-(Fremd-, Schad-)Stoffen bezogen auf den Wassertransport, bestimmt mit idealen Tracern, verstanden. (orig.)

  7. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie - Eine innovative Methode zur Behandlung von osteoporotischen Wirbelkörperkompressionsfrakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drees P

    2010-01-01

    Full Text Available Die Anzahl osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen nimmt stetig zu. Die Zementaugmentationen mithilfe der Vertebro- bzw. Ballonkyphoplastie sind standardisierte etablierte Verfahren. Die optimale Zementviskosität zum Zeitpunkt der Zementapplikation ist jedoch bei beiden Methoden bisher noch nicht ausreichend gelöst, d. h., der Zeitpunkt der Zementapplikation erfolgt nach subjektiver Einschätzung des Operateurs. Wird der Zement zu früh appliziert, kann es zu Zementaustritten kommen; wird der Zeitpunkt zu spät gewählt, hat dies eine unzureichende Wirbelkörperfüllung zur Folge. Die Radiofrequenz- Kyphoplastie ist ein neu entwickeltes Augmentationssystem, das dem Operateur die Kontrolle bei der spezifischen Hohlraumschaffung, Zementplatzierung und -applikation ermöglicht. Der Zement wird hierbei per Fernbedienung mit immer gleich bleibenden Eigenschaften appliziert. Diese neue Methode wird im Folgenden vorgestellt.

  8. Eine kritische Stimme zur Hexenverfolgung: Johannes Matthäus Meyfarts Christliche Erinnerung von 1635

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Markus Schmied

    2012-11-01

    Full Text Available Markus Schmids bachelor thesis Eine kritische Stimme zur Hexenverfolgung: Johannes Matthäus Meyfarts Christliche Erinnerung von 1635 (A critical view on the persecution of witches: Johannes Matthäus Meyfarts Christian Commemoration of 1635 takes us back to early modern Europe and the age of witchtrials. With Johannes Matthäus Meyfarts Christliche Erinnerung Schmid presents a view opposed to the persecution of men and women, who have been accused of witchcraft. Schmid succeeds in demonstrating how Meyfarts personal experience led him to a different approach of criticizing this persecution: The criticism of the authorities and the methods used to prosecute those accused of witchcraft. Schmids conclusion reflects the importance of Meyfarts Christliche Erinnerung for the reappraisal of these dark times.

  9. Vertebroplastie – eine neue Therapieform zur Schmerzbehandlung von Wirbelkörperfrakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gschwendtner M

    2003-01-01

    Full Text Available Wirbelkörperfrakturen sind meist sehr schmerzhaft, schränken die Leistungsfähigkeit ein, vermindern stark die Lebensqualität und dadurch das Selbstwertgefühl. Ursachen für diese schmerzhaften Wirbelkörperfrakturen können Osteoporose, Myelome, Metastasen und Wirbelkörperhämangiome sein. Die herkömmliche Therapie ist konservativ (Analgetika, Bettruhe, Mieder, chirurgische Maßnahmen erfolgen nur bei Instabilität und Kompressionssymptomen. Die perkutane Vertebroplastie unter Röntgenkontrolle (Durchleuchtung und Computertomographie stellt eine alternative Therapieform zur raschen Schmerztherapie dar. Im folgenden wird ein Überblick über die Entwicklung der Methode, Patientenselektion, Technik, Ergebnisse und Komplikationen der perkutanen Vertebroplastie gegeben.

  10. Die „Leipziger schule”. Zur geschichte der kirchenmusik Im 20. jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loos Helmut

    2013-01-01

    Full Text Available Auf die Initiative Karls Straubes ging die Gründung des Instituts für Kirchenmusik am Leipziger Konservatorium im Jahre 1921 zurück. Zusammen mit seinem Meisterschüler Günther Ramin gestaltete er über lange Jahre hinweg die Kirchenmusik in St. Thomas. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs gewann die Bach-Bewegung für den Protestantismus eine zentrale Bedeutung, zumal sich Leipzig als richtungsweisendes Zentrum profilierte und mit der „Ära Straube-Ramin” eine „Leipziger Schule” ausbildete. Obwohl Straube und Ramin nicht selbst komponierten, war insbesondere ihr Wirken am Konservatorium der Musik zu Leipzig wesentlich für die Bildung der „Leipziger Schule” als Erneuerungsbewegung evangelischer Kirchenmusik. In dem Artikel wird das Schicksal dieser Bestrebungen und ihrer Protagonisten während der katastrophalen ökonomischen Umstände und des anwachsenden Nationalisozialismus analysiert.

  11. Konsensus zur Anwendung der "Tension-free Vaginal Tape" (TVT Operation bei der weiblichen Belastungsinkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanzal E

    2003-01-01

    Full Text Available Unter der Patronanz der Medizinischen Gesellschaft für Inkontinenzhilfe Österreich wurde im Juni 2002 in Wien die 2. Auflage eines Österreichischen Tension-free Vaginal Tape (TVT Konsensus-Meetings abgehalten. TVT ist eine neue Operationstechnik zur Behandlung der weiblichen Stressharninkontinenz, die seit 1998 in Österreich eingesetzt wird. Im Rahmen des Treffens, an dem Experten aus den Fachbereichen Urologie und Gynäkologie teilnahmen, wurde die vorhandene Fachliteratur analysiert und ein Konsensus für die präoperative Abklärung, Durchführung und postoperative Verlaufskontrolle als Basis für eine laufende Qualitätsverbesserung des Verfahrens erarbeitet, dessen Ergebnis in dem vorliegenden Papier als Leitlinie zusammengefaßt ist.

  12. ENZIAN-Klassifikation zur Diskussion gestellt: Eine neue differenzierte Klassifikation der tief infiltrierenden Endometriose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tuttlies F

    2008-01-01

    Full Text Available Mit Einführung des ENZIAN-Scores wurde eine neue Klassifikation für die Erkrankung der Endometriose vorgestellt, die insbesondere die tief infiltrierende Endometriose mit der typischen retroperitonealen Manifestation berücksichtigt. In Anlehnung an onkologische Stadieneinteilungen wurde eine Einteilung in vier Schweregrade gewählt, die mit drei Raumachsen zur Lokalisation der Erkrankung erweitert wurden. Der ENZIAN-Score versteht sich als eine Ergänzung zu dem bekannten rAFS-System (revised American Fertility and Sterility Score, das sich lediglich auf die intraperitoneale Manifestation der Endometriose anwenden lässt. In vielen Fällen ist die rAFS-Klassifikation nur bedingt oder gar nicht geeignet, die Ausdehnung und den Schweregrad der Erkrankung darzustellen. Am Kollektiv von Patientinnen mit Darmendometriose wurde der ENZIAN- Score retrospektiv auf die klinische Wertigkeit hin untersucht und bewährte sich in der klinischen Anwendung.

  13. Total balance of biogenic fuels for thermal uses; Ganzheitliche Bilanzierung verschiedener biogener Festbrennstoffe zur thermischen Nutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becher, S.; Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    1996-12-31

    In this situation of unfavourable energy price levels, the use of biogenic fuels for power supply can be recommended only if it serves to reduce environmental pollution. Against this background and on the basis of a primary energy balance, the authors attempted a total balance of selected enfironmental effects (global heating and acidification potential) of biomass use as compared to fossil fuel combustion. (orig) [Deutsch] ie Nutzung biogener Festbrennstoffe zur Energienachfragedeckung ist bei dem gegenwaertigen unguenstigen Energiepreisniveau nur dann zu rechtfertigen, wenn es durch die Biomassenutzung zu einer Reduzierung der energiebedingten Umwelteffekte kommt. Vor disem Hintergrund werden ausgehend von der Primaerenergiebilanz ausgewaehlte Umwelteffekte (d.h. das Treibhaus- und das Versauerungspotential) einer Biomassenutzung im Vergleich zu einer Nutzung fossiler Energietraeger ganzheitlich bilanziert. Die wesentlichen Ergebnisse werden zusammengefasst und interpretiert. (orig)

  14. Lehrerkooperation: theoretische reflexion über voraussetzungen zur erweiterung von kooperativität bei lehrern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rainer Lengert

    2012-01-01

    Full Text Available Viele Bildungseinrichtungen verfolgen den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Lehrern, mit der Absicht, das Arbeitsklima zu pflegen und vor allem zur Verbesserung der Qualität ihres Bildungsangebotes. Allerdings bereiten die kooperativen Initiativen oft Unannehmlichkeiten, es sei denn, die Beteiligten kennen die umfangreichen Hintergründe, die höhere oder mindere Ebenen von Kooperation erleichtern oder behindern können. Diese Lücke wird im vorliegenden Artikel abgehandelt, indem neun Prämissen als Voraussetzung zur Erweiterung der Kooperation zwischen Lehrern dargestellt werden. Im Bewusstsein dieser Prämissen, ist es möglich, empirische Erforschungen künftig zu instrumentalisieren, wie auch Wege zu schaffen, Anforderungen an Lehrer und Schulen gewisser zu verwalten.Abstract Muitas instituições escolares têm aderido à busca de ampliar a cooperação entre seus professores, com a intenção de cuidar do ambiente de trabalho, mas, principalmente, de melhorar a qualidade de ensino oferecida. Porém, as iniciativas cooperativas costumam enfrentar dificuldades, sem que os envolvidos tenham conhecimento das causas amplas que impedem ou facilitam maiores ou menores níveis de cooperação. É dessa lacuna que trata o presente artigo, discutindo nove premissas que subjazem à possibilidade de ampliar a cooperação entre professores. Tendo consciência das premissas, é possível instrumentalizar futuras pesquisas empíricas, como também criar meios de gerir os requisitos que são de responsabilidade dos professores e das instituições escolares.

  15. Ein kombinierter Operationsansatz zur Therapie der rektovaginalen Endometriose auf der Basis histologischer Befunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Köhler C

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine Endometriose des Septum rectovaginale kann oberflächlich dem Darm aufliegen oder die Darmwand infiltrieren. Durch bildgebende Verfahren kann jedoch präoperativ eine Infiltration des Darms weder hinreichend bestätigt noch ausgeschlossen werden, was zu einem therapeutischen Dilemma führt, da nur die Darmwand eindeutig infiltrierende Endometrioseprozesse durch eine Darmresektion behandelt werden sollten. Wir möchten ein neues Operationsverfahren vorstellen, das eine intraoperative Differenzierung zwischen einer oberflächlichen und einer infiltrativen Darmendometriose erlaubt. Patienten und Methodik: 70 Patientinnen mit rektovaginaler Endometriose wurden nach einem neu entwickelten kombinierten vaginal-laparoskopisch-abdominalen Verfahren operiert. Diese Operationsmethode wird Schritt für Schritt vorgestellt. Die Entscheidung zur Darmresektion wurde dabei allein aufgrund der intraoperativen Befunde und nicht aufgrund der präoperativen bildgebenden Diagnostik getroffen. Alle Resektate wurden standardisiert histologisch aufgearbeitet. Ergebnisse: Ob eine Darmresektion notwendig war, ließ sich intraoperativ anhand der Präparation des rektovaginalen Septums entscheiden. Daher wurden nur bei Patientinnen mit gesichertem infiltrativem Darmbefall Darmresektionen unter Erhalt des Mesointestinums durchgeführt. Weder intraoperative noch postoperative Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienzen oder Restharnmengen traten auf. Diskussion: Die vorgestellte Operationsmethode zur Therapie der rektovaginalen Endometriose erlaubt eine exakte Diagnosestellung und präzise Therapieentscheidung bei minimaler Morbidität. Die Resektion des Darmschlauches ohne Mesoresektion ist ausreichend, da sich die Endometrioseknoten – wie histologisch bewiesen wurde – nur im ventralen Darmbereich befinden. Durch die Mesoerhaltung werden die vegetativen Funktionen des kleinen Beckens nicht beeinträchtigt.

  16. Device for cold air inhalation for diagnostic purposes in pneumology; Einrichtung zur Kaltluftinhalation fuer die Diagnostik in der Pneumologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krantz, H. [Medizinische Akademie, Dresden (Germany). Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin; Spoerl, E. [Medizinische Akademie, Dresden (Germany). Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin

    1994-12-31

    Among the newer techniques in present-day medicine is the use of cold breathing air for lung diagnostics in certain disorders of the bronchial system such as allergies, asthma, or infection, especially in pediatrics. Physiologically, cold breathing air constitutes a stimulus to which the patient responds with bronchial hyperreactivity, e.g., in the measurable and assessable form of an increased airway resistance. The present paper describes the design of the refrigerating mechanism of this device for cold air inhalation and explains its mode of operation. (orig.) [Deutsch] Die Bereitstellung von Atemkaltluft zur Lungendiagnostik bei bestimmten Krankheitsbildern des Bronchialsystems, z.B. Allergie, Asthma oder Infektion, gehoert zu den neueren Aufgabenstellungen in der Medizin, speziell der Kinderheilkunde. Die Atemkaltluft stellt dabei physiologisch gesehen einen Reiz dar, auf den eine bronchiale Hyperreaktivitaet als Antwort eintritt, z.B. in Form der Erhoehung des Atemwegswiderstandes, der mess- und auswertbar ist. Die kaeltetechnische Auslegung der Einrichtung zur Kaltluftinhalation wird dargestellt und die Wirkungsweise erlaeutert. (orig.)

  17. Device for cold air inhalation for diagnostic purposes in pneumology; Einrichtung zur Kaltluftinhalation fuer die Diagnostik in der Pneumologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krantz, H. [Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin, Medizinische Akademie Dresden (Germany); Spoerl, E. [Abt. Augenheilkunde und Kryomedizin, Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Among the newer techniques in present-day medicine is the use of cold breathing air for lung diagnostics in certain disorder of the bronchial system such as allergies, asthma, or infection, especially in pediatrics. Physiologically, cold breathing air constitutes a stimulus to which the patient responds with bronchial hyperreactivity, e.g., in the measurable and assessable form of an increased airway resistance. The present paper describes the disgn of the refrigerating mechanism of this device for cold air inhalation and explains its mode of operation. (orig.) [Deutsch] Die Bereitstellung von Atemkaltluft zur Lungendiagnostik bei bestimmten Krankheitsbildern des Bronchialsystems, z.B. Allergie, Asthma oder Infektion, gehoert zu den neueren Aufgabenstellungen in der Medizin, speziell der Kinderheilkunde. Die Atemkaltluft stellt dabei physiologisch gesehen einen Reiz dar, auf den eine bronchiale Hyperreaktivitaet als Antwort eintritt, z.B. in Form der Erhoehung des Atemwegswiderstandes, der mess- und auswertbar ist. Die kaeltetechnische Auslegung der Einrichtung zur Kaltluftinhalation wird dargestellt und die Wirkungsweise erlaeutert. (orig.)

  18. Halbautomatische Segmentierung von Pulmonalgefäßen in CT Daten als Referenz zur Validierung automatischer Verfahren

    Science.gov (United States)

    Kaftan, Jens N.; Bakai, Annemarie; Maier, Florian; Aach, Til

    Das Segmentieren von Pulmonalgefäßen in Computertomographie (CT) Daten wurde schon vielfach behandelt und wird z.B. bei der computerunterstützten Detektion von Lungenembolien angewendet. Vielen Segmentierverfahren fehlt jedoch eine quantitative Validierung aufgrund mangelnder Referenzsegmentierungen. Wir stellen ein System zur halbautomatischen Segmentierung von Blutgefäßen in definierten Bereichen der Lunge basierend auf dem Random-Walker-Algorithmus vor. Durch Initialisierung der Methode mittels automatisch generierter Saatpunkte wird die Effizienz des Verfahrens erhöht und die erforderliche Benutzerinteraktion reduziert. Die resultierenden Segmentierungen können zur Validierung von automatischen Verfahren verwendet werden. Exemplarisch evaluieren wir ein vollautomatisches Segmentierverfahren basierend auf dem Fuzzy-Connectedness-Algorithmus.

  19. Von frühzeitlichen Mythen bis zur aktuellen Forschungsdiskussion From Early Myths to Contemporary Discussion of Research

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eric Neiseke

    2005-03-01

    Full Text Available In dem als Lehrbuch konzipierten Werk bietet Mogge-Grotjahn einen ersten Einblick in die Frauen- und Geschlechterforschung. Ferner trägt sie zur Vermittlung von Gender-Kompetenzen für die soziale Arbeit bei. Die Lektüre erleichtert eine erste Orientierung bei der Auswahl weiterführender Literatur, zahlreiche Quellen ermuntern zur intensiveren Beschäftigung mit gender-spezifischen Fragestellungen.In this work, which is conceived as a textbook, Mogge-Grotjahn offers an introductory glance into women and gender research. Moreover, she contributes to the intermediation of gender competence for work in the social arena. The material makes a preliminary orientation easier through a selection of literature for further reading and numerous sources encourage a more intensive engagement with gender specific questions.

  20. Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere; Sauerstoff-Schmelz-Vergasung zur Verwertung von Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsche, R. [MFU Mitteldeutsche Feuerungs- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig-Holzhausen (Germany); Mallon, J. [ingitec GmbH, Leipzig (Germany); Scheidig, K. [VTI Verfahrenstechnisches Inst. fuer Energie und Umwelt e.V., Saalfeld (Austria)

    2001-06-01

    Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere ('2sv' process) is an economically efficient alternative to energetic and thermal utilisation of biomass. Organic pollutants are split at temperatures up to 2000 C in a reducing atmosphere. The process uses elements of the oxygen cupola furnace for melting and gasification of many different waste fractions, e.g. polluted waste wood, household refuse and bulk waste, old tyres, light shredder fractions, sewage sludge, etc. [German] Die Sauerstoff-Schmelz-Vergasung ('2sv') stellt eine wirtschaftliche Alternative zur energetischen Nutzung von Biomassen wie auch zur thermischen Abfallverwertung dar. Organische Schadstoffe werden bei diesem neuen Verfahren bei Temperaturen bis zu 2000 C unter reduzierenden Bedingungen aufgespalten. Das Verfahren nutzt Elemente des Sauerstoff-Kupolofens fuer die Schmelzvergasung und eignet sich fuer zahlreiche Abfallarten wie z.B. belastetes Altholz, Haus- und Sperrmuell, Altreifen, Shredderleichtfraktion, Klaerschlamm u.s.w. (orig.)

  1. Energy management. Measures on consumption-, and cost reduction, financing programs, regulations; Energiemanagement. Massnahmen zur Verbrauchs- und Kostenreduzierung, Foerderprogramme, Vorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hessel, Volker

    2008-07-01

    The book informs quickly and soundly on possibilities to reduce energy cost by load management and optimization of facilities, on fundamentals of energy management and valuable frame conditions, on relevant laws and important financing programs. (orig./GL) [German] Das Buch informiert schnell und fundiert ueber die Moeglichkeiten zur Reduzierung der Energiekosten durch Lastmanagement und Anlagenoptimierung, ueber die Grundlagen des Energiemanagements und gueltige Rahmenbedingungen, ueber relevante Gesetze und wichtige Foerderprogramme. (orig.)

  2. Meta-Analyse zur Wirksamkeit von Acamprosat und Naltrexon in der Entwöhnungsbehandlung alkoholabhängiger Patienten

    OpenAIRE

    Rösner, Susanne

    2006-01-01

    Ziel der Meta-Analyse ist eine aktualisierte Bewertung klinischer Studien zu Acamprosat und Naltrexon. Durch Einbeziehung unpublizierter Einzelbefunde konnte eine Kontrolle von Bias-Effekten erfolgen und die Wirkprofile beider Substanzen vervollständigt werden. Beide Substanzen erweisen sich in der Gesamtgruppe aller alkoholabhängigen Patienten als wirksam. Zur Aufrechterhaltung der Abstinenz ist Acamprosat das Mittel der Wahl. In der Subgruppe nicht-abstinenter Patienten erweist sich dagegen...

  3. Importance of SPECT/CT for resolving diseases of the jaw; Stellenwert der SPECT/CT zur Abklaerung von Kiefererkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strobel, K.; Huellner, M.W.; Bolouri, C.; Veit-Haibach, P.; Sol Perez-Lago, M. del [Luzerner Kantonsspital, Institut fuer Nuklearmedizin und Roentgendiagnostik, Luzern (Switzerland); Merwald, M.; Kuttenberger, J. [Luzerner Kantonsspital, Klinik fuer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Luzern (Switzerland)

    2012-07-15

    Diseases of the jaw, such as osteomyelitis, condylar hyperactivity and tumors need adequate imaging to evaluate the extension and activity for therapy planning. Conventional planar scintigraphy, orthopantomography, computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) can be used for the evaluation of jaw diseases. Single photon emission computed tomography/computed tomography (SPECT/CT) provides metabolic and morphologic information in one imaging step and is becoming increasingly more available in larger hospitals. The SPECT/CT is superior to planar scintigraphy alone, CT and orthopantomography in the evaluation of the extension and activity of osteomyelitis and jaw tumors. In our hospital SPECT/CT has replaced the other imaging modalities in the evaluation of osteomyelitis and condylar hyperactivity. If available SPECT/CT should be performed for the evaluation of osteomyelitis of the jaw. (orig.) [German] Kiefererkrankungen wie Osteomyelitis, kondylaere Hyperaktivitaet und Kiefertumoren benoetigen eine exakte bildgebende Abklaerung, um die Therapie adaequat planen zu koennen. Die klassische planare Skelettszintigraphie, Orthopantomographie, CT und MRT koennen zur Abklaerung von Kiefererkrankungen eingesetzt werden. Die ''single photon emission computed tomography''/CT (SPECT/CT) bietet metabolische und morphologische Informationen in einem Untersuchungsgang und ist zunehmend in groesseren Kliniken verfuegbar. Die SPECT/CT ist zur Beurteilung der Ausbreitung und Aktivitaet einer Osteomyelitis und von Kiefertumoren der planaren Szintigraphie alleine, der CT und der Orthopantomographie ueberlegen. In unserer Klinik hat die SPECT/CT die bisherigen Verfahren zur Beurteilung der Kieferosteomyelitis und kondylaeren Hyperaktivitaet abgeloest. Sofern verfuegbar, sollte zur Abklaerung einer Kieferosteomyelitis die SPECT/CT eingesetzt werden. (orig.)

  4. Practical guide to more efficient use of energy in industry; Praxisleitfaden zur Foerderung der rationellen Energieverwendung in der Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-09-04

    Starting with an easily digestible explanation of fundamental concepts and terms in the field of energy and its applications, as well as the related thermodynamic principles and processes, the second chapter explains the system of energy and exergy. Chapters 3 and 4 give a comprehensive picture of current technologies and processes in energy generation and engineering, from energy applications for process heat generation through to power plants and combined and heat and power systems, fuel cells and energy generation from renewable primary sources, discussing related aspects of interest such as energy and pollutant emissions, and economic aspects. Chapter 5 is devoted to counselling and guidance for corporate energy engineering analysis and enhancement. Chapters 6 and 7 round up the comprehensive information addressing the legal aspects of procedures for licensing of energy generation and conversion systems, and the various financing instruments and schemes available for projects intended to promote more efficient use of energy. (orig./CB) [Deutsch] Ausgehend von einer anschaulichen Beschreibung grundlegender Energiebegriffe und thermodynamischer Zusammenhaenge wird im zweiten Kapitel in klarer Weise das Zusammenspiel zwischen Energie und Exergie dargestellt. Aufbauend auf diesen grundlegenden Hinweisen bieten die Kapitel 3 und 4 eine weitreichende Uebersicht der gegenwaertig zur Verfuegung stehenden Prozess- und Energietechniken. Ausgehend von Techniken zur Prozesswaermebereitstellung spannt sich der Bogen ueber Kraftanlagen und Kraft-Waerme-Kopplungssysteme bis hin zu Brennstoffzellen und regenerativen Energietechniken, wobei der Schwerpunkt der Betrachtungen auf Energie- und Emissionsaspekte sowie wirtschaftliche Randbedingungen gelegt wurde. Kapitel 5 gibt Hinweise zur Vorbereitung und Durchfuehrung energietechnischer Beratungen und Analysen auf betrieblicher Ebene. Im Anschluss an den technischen Teil dieses Leitfadens folgt in Kapitel 6 eine Erlaeuterung der

  5. 3He-4He-Entmischungskryostat zur Kopplung ultrakalter Atome und supraleitender Strukturen: Konzeption und Herstellung des supraleitenden Spulensystems

    OpenAIRE

    Vergien, Petra Simone

    2014-01-01

    Ein vielversprechender Weg zur Realisierung von Prozessoren der Quanteninformationsverarbeitung besteht in der Verwendung von supraleitenden Qubits. Durch deren kurze Schaltzeiten wird die effiziente Durchführung von Quantenalgorithmen ermöglicht. Der gravierenste Nachteil solcher Strukturen liegt allerdings in ihrer kurzen Kohärenzeit im µs-Bereich. Für die Speicherung der Informationen muss somit nach alternativen Strategien gesucht werden. Eine Möglichkeit hierfür besteht in der Verwendung...

  6. Die Behandlung tracheotomierter Patienten mit schwerer Dysphagie : eine explorative Studie zur Evaluation eines interdisziplinären Interventionsansatzes

    OpenAIRE

    Frank, Ulrike

    2008-01-01

    In der neurologischen Rehabilitation werden in zunehmendem Maße tracheotomierte Patienten mit schweren Dysphagien behandelt. Daher sollte den hierzu bisher entwickelten Interventionsverfahren eine evidenzbasierte Grundlage gegeben werden. In der vorliegenden Arbeit wird ein multidisziplinärer Behandlungsansatz zur Trachealkanülenentwöhung und Dekanülierung vorgestellt, der auf der Grundlage der relevanten Forschungsliteratur und klinischen Beobachtungen entwickelt wurde. Des Weiteren wird ers...

  7. Fracture-mechanical analysis of metal/ceramic composites for applications in high-temperature fuel cells (SOFC); Bruchmechanische Untersuchung von Metall/Keramik-Verbunsystemen fuer die Anwendung in der Hochtemperaturbrennstoffzelle (SOFC)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, Bernd Josef

    2008-08-25

    The author investigated the deformation and damage behaviour of soldered ceramic/metal joints in SOFC stacks, using thermochemical methods. Methods for analyzing sandwich systems and for mechanical characterization of joints were adapted and modified in order to provide fundamental understanding of the mechanical properties of soldered joints. [German] In dieser Arbeit wurde das Verformungs- und Schaedigungsverhalten von Keramik/ Metall-Loetverbindungen fuer SOFC-Stacks thermomechanisch untersucht. Verfahren zur Analyse von Schichtsystemen und fuer die mechanische Charakterisierung von Fuegeverbindungen wurden adaptiert und weiterentwickelt, um zu einem grundlegenden Verstaendnis der mechanischen Eigenschaften von Loetverbindungen zu gelangen.

  8. Development, construction and operation of a pilot plant for the treatment of acid water resulting from lignite mining containing high sulfate and iron concentrations. Project part 1: Biological ex-situ sulphatereduction. Final report; Entwicklung, Aufbau und Erprobung einer kleintechnischen Versuchsanlage zur Behandlung saurer, sulfatreicher, eisenhaltiger Waesser aus dem Braunkohlebergbau mit unterschiedlichen Technologien der Sulfatreduktion und der Biosorption. Teilprojekt 1: Biologische Ex-Situ Sulfatreduktion. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoefer, M.; Hollmann, D.; Karnatz, F.; Loeffler, R.; Glombitza, F.

    1998-02-20

    A microbiological water treatment process was developed, that is able to lastingly improve the quality of acidic, sulfate and iron containing waters of most of the ponds resulting from open cast lignite mining. The process was developed from lab scale to the pilot scale and run for a term of several months as a continuous process. The pilot plant was located at the closed open cast mine Witznitz/Kahnsdorf. The process is based on the microbiological sulfate reduction. Sulfate reducing microorganisms immobilised in a fixed bed reactor utilise the sulfate content of the water. Sulfide ions as well as carbonate and hydroxy ions are products of the process. Metal ions will be precipitated therefore and the pH-value is changed to neutral. For the preprecipitation of soluted iron, most heavy metals and different metal cations as metalsulfides, the influent is mixed with part of the effluent water from bioreactor containing sulfide ions, carbonate or hydroxides, before entering the reactor. The pH-value of the water changes during the treatment from 2.8-3.0 to neutral among 6.8-7.5. The investment and the operating costs were calculated for different streams and different degrees of the equipment and the plant. The costs of the process in a scale of 10 m{sup 3}/h are compared with the process of the HDS lime/calcium aluminate precipitation at the same scale. The result shows a much more profitable situation for the microbial sulfate reduction. Specific costs of 0,60 DM/m{sup 3} as well as operating costs between 0,20 and 0,50 DM/m{sup 3} are the result of a low degree equipped plant with a flow rate of 2.400 m{sup 3}/d. A higher flow rate or a smaller residence time in the reactor as well as higher sulfate reducing rates due to a higher concentration of immobilised biomass in a long time process expects lower specific costs. A further advantage of the microbial process is the low concentration of residues that is approximately 1/8 of amount left by the classic HDS-precipitation. (orig.) [Deutsch] Es wurde ein mikrobiologisches Wasserbehandlungsverfahren entwickelt, durch das die Wasserqualitaet von sauren, sulfat- und eisenhaltigen Waessern von Tagebaurestlochseen nachhaltig positiv beeinflusst werden kann. Das Verfahren wurde von Laborversuchen ausgehend bis zum Massstab einer kleintechnischen Versuchsanlage entwickelt und ueber mehrere Monate im kontinuierlichen Betrieb am Tagebaurestloch Witznitz/Kahnsdorf erprobt. Das Verfahren basiert auf der mikrobiologischen Sulfatreduktion. Dabei wird in einem Festbettbioreaktor mit immobilisierten sulfatreduzierenden Mikroorganismen der Sulfatgehalt des Wassers mikrobiell abgebaut. Als Produkte werden Sulfidionen, Karbonat- und Hydroxylionen an das Wasser abgegeben. Dadurch werden Metallkationen gefaellt und der pH-Wert in das neutrale Gebiet verschoben. Ein Teil des sulfidhaltigen Reaktorablaufes wird mit Rohwasser vor dem Eintritt in den Reaktor vermischt, um das im Rohwasser enthaltene Eisen, die Schwermetallionen und weitere Metallkationen als Metallsulfide, Hydroxide oder Karbonate auszufaellen. Der pH-Wert des Wassers wird vom sauren pH-Gebiet zwischen 2,8-3,0 liegend in den Neutralbereich auf Werte zwischen 6,8-7,5 verschoben. Fuer unterschiedlich zu behandelnde Wassermengen sowie einen unterschiedlichen Anlagenausstattungsgrad wurden die Anlagen- und Betriebskosten ermittelt. Ein Vergleich der Kosten des Verfahrens im grosstechnischen Massstab mit einem Durchsatz von 100 m{sup 3}/h mit dem Verfahren der Kalk/Kalziumaluminat-Faellung im gleichen Massstab ergab eine wesentlich kostenguenstigere Situation fuer die mikrobielle Sulfatreduktion. Eine orientierende Kostenanalyse unter der Annahme einer abgeruesteten Verfahrensvariante mit einem Tagesdurchsatz von 2400 m{sup 3}/d zeigt spezifische Kosten von ca. 0,60 DM/m{sup 3} sowie Betriebskosten zwischen 0,20 und 0,50 DM/m{sup 3}. Bei hoeheren Durchsaetzen bzw. kleineren Verweilzeiten sowie hoeheren Sulfatreduktionsgeschwindigkeiten durch hoehere Biomassekonzentrationen im Langzeitprozess sind noch niedrigere spezifische Kosten zu erwarten. Ein weiterer Vorteil ist das Entstehen bedeutend geringerer Reststoffe. (orig.)

  9. A preliminary method for comparative analysis of soil pollution levels; Ein Ansatz zur Methodik der vergleichenden Bewertung von Bodenbelastungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueggemann, R.; Steinberg, C. [Institut fuer Gewaesseroekologie und Binnenfischerei im Forschungsverbund Berlin e.V. (Germany)

    1999-05-01

    An evaluation of the degradation of soils can be performed in several ways. Here, one way will be demonstrated beginning with the definition of the objects which are to be evaluated, continued with the definition of protection aims and the derivation of indicators. Objects together with indicators provide the frame within which a multicriteria assessment has to be performed. Often no deterministic quality function is available, so that the concept of partially ordered sets is suggested. This concept is demonstrated by an example of an evaluation exercise performed for the environmental protection agency in Baden Wuerttemberg. A result is that the use of arbitrarily defined quality functions may lead to erroneous statements. (orig.) [Deutsch] Ein moeglicher Weg zur Bewertung von Boeden wird skizziert. Beginnend mit der Wahl der zu bewertenden Objekte (z.B. von geographischen Regionen) fuehrt das Konzept nach einer Diskussion der Schutzziele und den davon abzuleitenden Kriterien fuer die Beurteilung der Bodenbelastung zur sogenannten Informationsbasis. Die Informationsbasis fasst alle Groessen zusammen, die fuer die Bewertung herangezogen werden sollen. Diese Groessen werden Indikatoren genannt. Informationsbasis und Objektmenge stellen den Rahmen dar, innerhalb dessen eine vergleichende Bewertung durchgefuehrt werden soll. Da keine kausale Guetefunktion zur Verfuegung steht, die alle Indikatoren deterministisch zu einer rangbestimmenden Groesse vereint, wird dafuer plaediert, einfache Techniken aus der Theorie partiell geordneter Mengen heranzuziehen. Am Beispiel der zwei Indikatoren Pb- und Cd-Konzentration in der Regenwurmart Lumbricus rubellus wird das Verfahren erlaeutert. Es wird herausgestellt, dass plausible, operational definierte Guetefunktionen zu Fehlurteilen fuehren koennen. (orig.)

  10. An algorithm for calculating unsteady flow with free surface; Ein Verfahren zur Berechnung instationaerer Stroemungen mit freier Oberflaeche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janetzky, B.

    2001-07-01

    A numerical model for the transient, free surface flow is implemented in a Finite-Element program for the unsteady calculation of incompressible flow with free surface. The program is used to calculate the flow in different components of a hydraulic turbine, the Pelton turbine. The movement of the fluid with free surface is described mathematically by introducing a partial differential equation for the volume fraction. This equation is simply a transport equation for f, i.e. the volume fraction is advected with the flow in time. The equations is solved numerically. (orig.) [German] Es wird ein Verfahren zur Modellierung von veraenderlichen, freien Oberflaechen vorgestellt und in einem Finite-Elemente-Programm zur numerischen Berechnung von instationaeren, inkompressiblen Stroemungen implementiert. Die veraenderliche, freie Oberflaeche wird mit einem Volume-Of-Fluid Ansatz erfasst. Zur Approximierung der freien Oberflaeche werden stueckweise konstante oder gestufte Verlaeufe im Element angesetzt. Es werden die Eigenschaften des Verfahrens an ausgewaehlten Beispielen mit freier Oberflaeche untersucht. Das erweiterte Programm wird auf instationaere Stroemungen mit freier Oberflaeche in einer hydraulischen Maschine, der Peltonturbine, angewandt. (orig.)

  11. Das Leben, der Tod und die staubige Wiedergeburt - Zur Vermittlung von Bo(otschaften zwischen Kunst und Wissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Slavko Kacunko

    2014-06-01

    Full Text Available In ihrer 'Bakterienkunst' greift Sabine Kacunko unter anderem auf die Patina und den Biofilm als Zeugnisse von Oberflächenveränderungen zurück, welche sie mithilfe von naturwissenschaftlichen und medialen Techniken auch für die Kunst erschließbar macht. Der folgende Beitrag macht sich zur Aufgabe, die interdisziplinäre und medienpädagogischen Potenziale des entsprechenden, bislang ungenügend kontextualisierten, Forschungsfeldes vorzustellen. Am deutlichsten vermittelbar war das Interesse an Bakterien bislang vor allem durch die bezügliche forschungsbasierte Kunst gewesen. Diese soll hier an einer künstlerischen Position verdeutlicht werden, welche die Breite des genannten Forschungsfeldes bewusst zum eigenen, fortlaufenden Programm gemacht hat. Die derzeit global verbreiteten akademischen Programme zur kunst-basierten Forschung (Art-based Research; Practice-based Research etc. untersuchen bekanntlich die Querverbindungen zwischen Forschung durch Kunst, Forschung über die Kunst und Forschung, welche die Kunst benützt. Definiert wird diese disziplinübergreifende kunst-basierte Forschung einerseits durch den systematischen Gebrauch von künstlerischen Prozessen als Quellen zum Verstehen und Vermittlung von Erfahrungen von Forschern, Institutionen und Publikum. Sie liefert andererseits Einsichten in die übergreifenden epistemischen Wendungen (twists, welche wiederum eine hohe Relevanz für die künftige Bildung und professionelle Praxis darstellen.

  12. Selection and examination of types of waste relevant to underground disposal. Final report; Auswahl und Untersuchung UTD-relevanter Abfallarten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichelt, C. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Braunschweig (Germany). Inst. fuer Tieflagerung; Brasser, T. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Braunschweig (Germany). Inst. fuer Tieflagerung; Bahadir, M. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie und Abfallanalytik; Fischer, R. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie und Abfallanalytik; Lorenz, W. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie und Abfallanalytik; Petersen, C. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie und Abfallanalytik

    1995-12-31

    Kenntnisse ueber den Abfall selbst, die geologisch-hydrogeologischen Verhaeltnisse des Deponieraumes und seiner Umgebung sowie der zukuenftigen Entwicklung des gesamten Deponiesystems. Die Langzeitsicherheit jeder Untertagedeponie (sinngemaess auch jeder sonstigen untertaegigen Verbringung von Stoffen) ist dabei in erster Linie davon abhaengig, ob auf das Wirtsgestein und dei darin abgelagerten Abfaelle Wasser oder waessrige Loesungen einwirken koennen, in welchem Umfang dadurch Umloeseprozesse und/oder eine Schadstoffmobilisierung resultieren koennen und letztlich, ob Beeintraechtigungen der Barrieren sowie eine Ausbreitung von Schadstoffen in der naeheren und weiteren Umgebung einer Untertagedeponie moeglich sind. Hierzu muessen insbesondere die Abfaelle selbst sowie deren Reaktionsvermoegen mit fluiden Komponenten in geologischen Systemen bekannt sein und erforderlichenfalls untersucht und bewertet werden. Der vorliegende Abschlussbericht ist in diesem Zusammenhang als Beitrag zur Schaffung der notwendigen Datenbasis fuer UTD-relevante Abfallarten ausgerichtet. Damit konnten wichtige Aussagen zum Abfallaufkommen selbst und den zu beruecksichtigenden Abfallinhaltsstoffen ermittelt, wie auch eine Abschaetzung deren Gefaehrdungspotentials vorgenommen werden und als Grundlage fuer weiterfuehrende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten dienen. (orig./SR)

  13. Control concepts for integration of alternative supply generation systems in local energy supply grids taking specially into account systems stability; Regelungstechnische Konzepte zur Integration alternativer Erzeugungsanlagen in lokale Energieversorgungsnetze unter besonderer Beruecksichtigung der Systemstabilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    La Seta, P.

    2007-03-26

    synchronous generators and a wind power farm consisting of two wind turbines. The simulation results demonstrate the flexibility of the entire control system and the efficiency of the new stabilisation method. [German] Bei der Entwicklung zukuenftiger Elektroenergiesysteme werden lokale, alternative Energieerzeugungsanlagen eine entscheidende Rolle spielen. Die Nutzung von erneuerbaren Primaerenergiequellen fuer die Erzeugung elektrischer und thermischer Energie hat als spezifische Vorteile die Verringerung oder Beseitigung der Brennstoffkosten und der Kosten fuer die CO{sub 2}-Emission. Aufgrund hoher spezifischer Investitionskosten ist jedoch der Preis einer Kilowattstunde aus alternativer Erzeugung noch sehr hoch [41]. Deshalb ist die Erzeugung elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen im Vergleich zur Nutzung traditionellen Energiequellen noch nicht im vollen Umfang wettbewerbsfaehig, dies wird sich jedoch sehr bald aendern. In der vorliegenden Arbeit wurde dazu eine vollstaendige Regelung fuer eine doppelt gespeiste ASM entworfen, die eine Verbesserung der dynamischen und transienten Stabilitaet gewaehrleistet. Sie beruht auf den Maschinengleichungen und besteht aus verschiedenen Regelkreisen, die die Arbeitsbedingungen anhand externer Kenngroessen bestimmen. Dabei wird als optimale Regelstrategie die Erzeugung der jeweils maximal erlaubten Leistung aus dem Wind zu Grunde gelegt, nicht der optimale Arbeitspunkt des gesamten Netzes. Die Gewaehrleitung der transienten Stabilitaet der doppelt gespeisten ASM war ein Schwerpunkt dieser Arbeit. Es konnte ein neues Verfahren zur Verbesserung der transienten Stabilitaet entwickelt werden, dass in dieser Arbeit vorgestellt wurde [29]. Dieses besteht in der Stuetzung der Spannung am Zwischenkreis des Rotorumrichters waehrend und kurz nach dem Kurzschlusse durch eine am Zwischenkreis angeschlossene externe Spannungsquelle. Eine Untersuchung basierend auf der stationaeren Drehmoment-Schlupf-Kennlinie vor dem

  14. Über tertiäre, cretaceïsche und ältere Ablagerungen aus West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Krause, Paul Gustaf

    1888-01-01

    In den Jahren 1893 und 1894 wurde von der Gesellschaft zur Beförderung der naturwissenschaftlichen Untersuchung in den niederländischen Kolonien eine Expedition zur wissenschaftlichen Erforschung von Central-Borneo ausgesandt. In zweckentsprechender Weise waren mit der Vertretung der einzelnen

  15. 50 Jahre Nukleare Analytik in Rossendorf – interdisziplinäre Forschung und Dienstleistungen

    OpenAIRE

    Niese, Siegfried

    2013-01-01

    Die Nukleare Analytik begann in Rossendorf im Jahr 1957 mit der Anwendung der Indikatormethode für Verteilungsuntersuchungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung bestrahlter Kernbrennstoffe. Nach Inbetriebnahme des Forschungsreaktors stand die Entwicklung und Anwendung der Aktivierungsanalyse zur Untersuchung von Halbleitermaterialen sowie geologischer und medizinischer Proben im Mittelpunkt. Zur Verbesserung der Nachweisgrenze von Radionukliden wurden Koinzidenzverfahren entwickelt und eine ...

  16. The effects of the Swiss MuKEn, MINERGIE and MINERGIE-P standards; Die Wirkungen von MuKEn, 'Minergie' und 'Minergie-P'. Kombinierte Energie und Kostensimulation zur Untersuchung der Auswirkungen des Bauherrenentscheides fuer einen Standard bezueglich Kosten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeyer, Ch.

    2008-11-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) discusses combined energy and cost simulations used to analyse the effects of decisions made by building owners on the implementation of such building standards as far as costs are concerned. Using data of 38 actually realised buildings that were built according to the MuKEn, Minergie and Minergie-P standards, the influence of these standards on project costs was investigated. Comparisons of the costs for building to meet a particular standard are made with those in the case when the buildings would have been built to the other standards. The classes of buildings Investigated were single family home, apartments and office buildings. In order to do this, a combined simulation tool for energy and cost simulation was developed. The simulations were run in parallel with wood pellet heating and natural gas heating with 70% coverage of solar water heating. The results of the analysis of the use of the various standards are presented and discussed. The importance of optimising building orientation, providing a compact building envelope and the avoidance of thermal bridges is stressed. The quantification of additional costs for reaching the standards are discussed.

  17. Study on the production of charged and neutral kaons in Au+Au at 1.23A GeV with HADES; Untersuchung zur Produktion von geladenen und neutralen Kaonen in Au+Au bei 1.23A GeV mit HADES

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gill, Katharina

    2013-06-06

    In April and May 2012, 7.3 . 10{sup 9} Au+Au collisions at a kinetic beam energy of E{sub kin}=1.23 GeV per nucleon have been recorded by the HADES detector, installed at the Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung (GSI) at Darmstadt, Germany. Based on this experiment, this thesis focuses on the reconstruction of lightest strangeness containing mesons, such as K{sup +}, K{sup -} and K{sup 0}. Due to their production far below the threshold energy in nucleon-nucleon collisions, particles carrying strangeness have turned out to be very valuable messengers for the state of nuclear matter under extreme conditions. The K{sup 0}/K{sup +} production ratio in isospin asymmetric relativistic heavy-ion collisions has been suggested as a promising observable for the symmetry energy term of the nuclear equation of state. However, the high density behavior of the symmetry energy is at present largely unconstrained. Measurements of the K{sup 0}/K{sup +} ratio in the high density region are now possible with the HADES detector. In addition, the production rates of the different kaons provide information about their production mechanism and propagation in the baryon dominated matter. The results, presented in this thesis, are derived from an analysis of the total statistics of the April and May 2012 measuring campaign. The charged kaons are identified via cuts on their quality of the track reconstruction, their energy loss in multi-wire drift chambers distribution and their reconstructed momentum. In the analysis of the statistics a total of 3.6.10{sup 6} positively charged kaons and 1.1.10{sup 4} negatively charged kaons were reconstructed. For small polar angles of the detector (18 {sup circle} -45 {sup circle}, Resistive Plate Chamber wall), the signal of K{sup +} has been found to be at a mass of M=(488.8±0.7) MeV/c{sup 2} with a width of σ=(17.4±2.2) MeV/c{sup 2}. At large polar angles (44 {sup circle} -85 {sup circle}, Time of Flight wall) a mass of M=(501.6±0.5) MeV/c{sup 2} with a width of σ=(28.7±1.6) MeV/c{sup 2} was identified. Up to now, the negatively charged kaons could only be identified at small polar angles of the detector. The width of the K{sup -} signal was determined to be σ(14.8±0.8) MeV/c{sup 2}. The neutrally charged kaons were reconstructed via their decay products π{sup +} and π{sup -} by using the invariant mass method. The charged pions were selected by applying cuts on their track reconstruction quality as well as the velocity in the momentum spectrum. For background rejection in the K{sub S}{sup 0} signal region, topological cuts on the decay and production vertices were used. The combinatorial background is described by an exponential or polynomial function. Within this analysis, 7.1.10{sup 4} K{sub S}{sup 0}-mesons have been reconstructed with a signal-to-background ratio of 16.5, with a mass peak at M=(493.2±0.4) MeV/c{sup 2} and a width of σ=(10.8±1.0) MeV/c{sup 2}. Using the UrQMD and GEANT simulation packages with an equivalently composed dataset tested by the same analysis strategy, the identified kaons could be corrected for the detector acceptance as well as the detector, cut and reconstruction efficiencies. Therefore, the production rates of kaons per heavy-ion collision resulted in (1.6±0.4).10{sup -3} for K{sup +}, (4.5±1.0).10{sup -5} for K{sup -} and (7.5±0.6).10{sup -4} for K{sub S}{sup 0}. The preliminary K{sup 0}/K{sup +} and K{sup -}/K{sup +} particle ratios were found to be 0.94±0.30 and (2.82±1.29).10{sup -2}, correspondingly, and lie in the order of the expected values as predicted by the statistical hadronization model and the microscopic transport model. Final conclusions, however, can only be drawn when further improvements will be realized in the future, such as final detector calibration, track reconstruction and an improved description of detector performance in the simulation.

  18. Combination of ultraviolet irradiation and hydrogen peroxide addition for the elimination of problematic organic substances from waste water. Pt. 1. Investigations into the decomposition of fluoroanthene and lindane. Final report. Kombination von Ultraviolettbestrahlung und Wasserstoffperoxidzusatz zur Beseitigung problematischer organischer Substanzen aus Abwasser. T. 1. Untersuchung zum Abbau von Fluoranthen und Lindan. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Silva, M. de; Dullin, J.; Thiemann, W.; Viehweg, T.

    1992-01-01

    The method of combined UV/H[sub 2]O[sub 2] treatment was studied for its elimination performance relative to the ubiquitous, persistant pollutants fluoroanthene, lindan and atrazine. The decomposition of these compounds is a function of compound concentration, H[sub 2]O[sub 2]-dose, lamp type and of the use of acetone as photosensitizers. A number of toxic or carcinogenic decomposition products were identified (chloropenols, HCB, [alpha]-HCH) which were not eliminated until after prolonged treatment. An enhancement of mutagenicity of the solutions after UV and UV/H[sub 2]O[sub 2] treatment was observed in some cases. The results obtained in bidistilled water would be confirmed in principle in the batch and continuous flow methods and in doped gravitational water. Both BOD[sub 5] increase and COD decrease were found. (orig.) With 82 refs., 18 tabs., 42 figs.

  19. Three-dimensional calculation of pollutant migration via compressible two-phase flow, for analysis of the methods of in situ air sparging and soil vapor extraction; Raeumliche Berechnung des Schadstofftransportes mit einer kompressiblen Zweiphasenstroemung zur Untersuchung der Drucklufteinblasung und Bodenluftabsaugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuepper, S.

    1997-12-01

    In this study an analysis method is presented which allows numerical simulation of in situ air sparging coupled with soil vapor extraction. The improved FE-program takes the following phenomena into account: - Two-phase flow of compressible air and incompressible water - convective-dispersive contamination migration with air and water - transfer of volatile components from liquid phase to gas and water phase - sorption of contaminants onto soil - transfer of contaminants between air and water phase - biological processes. By means of back calculations of the results of laboratory experiments made by Eisele (1989) it was shown that with the developed program GWLCOND some of the necessary parameters for the numerical simulation of remedial systems can be determined. (orig./SR) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein Verfahren vorgestellt, mit dem eine numerische Simulation der Drucklufteinblasung und Bodenluftabsaugung durchgefuehrt werden kann. Das weiterentwickelte FE-Programmsystem beinhaltet folgende Ablaeufe: - Zweiphasenstroemung der kompressiblen Luft- und der inkompressiblen Wasserphase - Konvektiv-dispersiver Schadstofftransport mit der Gas- und der Wasserphase - Uebergang fluessiger Schadstoffe in die Gas- und in die Wasserphase - Sorption der Schadstoffe an der Feststoffphase - Uebergang der Schadstoffe zwischen der Gas- und der Wasserphase - Biologischer Abbau. Anhand der Nachrechnung eines Laborversuches von Eisele (1989) wird gezeigt, wie mit dem entwickelten Transportprogramm GWLCOND ein Teil der fuer die numerische Simulation des Sanierungsverfahrens benoetigten Kennwerte ermittelt werden kann. (orig./SR)

  20. Establishment of a semi-biological phantom model for the study of the effect of dose reducing measures on radiation-induced DNA double strand breaks in CT using the example of risk organ based tube current modulation; Etablierung eines semibiologischen Phantommodells zur Untersuchung des Effekts dosisreduzierender Massnahmen auf strahleninduzierte DNA-Doppelstrangbrueche in der CT am Beispiel der risikoorganbasierten Roehrenstrommodulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, Matthias

    2013-12-12

    The number of computed tomography (CT) examinations has been rising during the last decades. Therefore techniques for dose reduction receive increasing attention. Risk organ-based tube current modulation (RCM) in CT is a new approach and works by lowering the tube current, while the tube is in front of the patient's body. Therefore it should lead to a dose reduction for radiosensitive organs like the female breast, the eye lenses and the thyroid gland. Biological radiation effects cannot be estimated by physical-based dose measurements. γ-H2AX is a sensitive marker for the determination of x-ray induced DNA double-strand breaks (DSB). Hence the aim of this study was to establish a biological phantom model based on the γ-H2AX immunofluorescence microscopy method and to investigate the effect of RCM on radiation induced DNA damages. The γ-H2AX method is based on the phosphorylation of the histone variant H2AX. The phosphorylated histone γ-H2AX can be visualised using antibodies and is specific for radiation induced DSB. Blood lymphocytes from healthy volunteers, skin fibroblasts (LN) and mammary epithelial cells (HMEpC-p) were placed in different positions of an Alderson-phantom and exposed to x-rays using a 128-slice dual-source CT scanner. Standard head, neck and chest-CT scan protocols either with or without risk-organ based tube current modulation were used. RCM reduces the tube current to 20 percent at an angle of 130 degree anterior to the body, whereas tube current is increased at an angle of 230 degree posterior to the body. Afterwards cells were isolated, fixed on slides und stained with specific primary γ-H2AX antibodies and fluorescent secondary antibodies. Tiny green dots (named foci) can be detected and quantified with a fluorescence microscope and represent distinct DSB. Non-irradiated samples served as controls and CT-induced DSB were calculated by subtraction of pre- from post-exposure values. In this study a semibiological phantom model based on an Alderson-Phantom and the γ-H2AX method was used for the first time. In addition to blood lymphocytes also tissue cells (skin fibroblasts; mammary epithelial cells) were evaluated. Therefore, x-ray induced DSB levels in different organs can be estimated. Using this approach, for all evaluated organ positions risk-organ tube current modulation led to a reduction of radiation induced DSB of about 40 percent in the anterior part of the torso. In head and chest CT scans it is associated with an increase of DSB of about 30 percent in the posterior parts whereas in neck scans a DSB reduction of about 30 percent in the dorsal positions was obtained. The phantom model based on the γ-H2AX immunofluorescence microscopy is well suited for estimation of CT-induced DSB in organs. In addition to blood lymphocytes, also other cells can be tested. Using RCM x-ray induced DNA damages can be reduced in risk organs by approximately 40 percent. However, due to an increase of the tube current while the tube is behind the patient in order to maintain the image quality, there is a clear increase of DSB in posterior positions. Using the phantom model the effect of other dose reducing approaches (e.g. high-pitch spiral data acquisition) on DNA DSB can be tested in the future.

  1. Is there a “net generation” in veterinary medicine? A comparative study on the use of the Internet and Web 2.0 by students and the veterinary profession [Gibt es eine „net-Generation“ in der Tiermedizin? Eine Vergleichende Untersuchung zur Nutzung von Internet und Web 2.0 bei Studierenden und der Tierärzteschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tenhaven, Christoph

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Introduction: Informal and formal lifelong learning is essential at university and in the workplace. Apart from classical learning techniques, Web 2.0 tools can be used. It is controversial whether there is a so-called net generation amongst people under 30.Aims: To test the hypothesis that a net generation among students and young veterinarians exists.Methods: An online survey of students and veterinarians was conducted in the German-speaking countries which was advertised via online media and traditional print media.Results: 1780 people took part in the survey. Students and veterinarians have different usage patterns regarding social networks (91.9% vs. 69% and IM (55.9% vs. 24.5%. All tools were predominantly used passively and in private, to a lesser extent also professionally and for studying.Outlook: The use of Web 2.0 tools is useful, however, teaching information and media skills, preparing codes of conduct for the internet and verification of user generated content is essential.[german] Einleitung: Informelles und formelles lebenslanges Lernen ist im Studium und Beruf essenziell. Dazu können neben der klassischen Fortbildung auch Web 2.0 Tools benutzt werden. Umstritten in der Literatur ist allerdings, ob es unter den „Unter 30 Jährigen“ eine sogenannte Net-Generation gibt. Ziel: Überprüfung der Hypothese, dass eine Net-Generation unter Studierenden und jungen Tierärzten existiert. Methode: Eine Onlineumfrage unter Studierenden und der Tierärzteschaft wurde im deutschsprachigen Raum durchgeführt, die per Onlinemedien und klassischen Printmedien beworben wurde.Ergebnisse: An der Befragung haben 1780 Personen teilgenommen. Es gibt unterschiedliches Nutzungsverhalten von Studierenden und der Tierärzteschaft bei sozialen Netzwerken (91,9% vs. 69% und IMs (55,9% vs. 24,5%. Alle Tools wurden hauptsächlich passiv und privat genutzt, im geringeren Maße auch für den Beruf und das Studium.Ausblick: Der Einsatz von Web 2.0 Tools ist sinnvoll, jedoch ist eine Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz, Erstellung von Verhaltensregeln im Internet und Überprüfung von „user generated content“ essentiell.

  2. Simulation of coal particle burnup in a stationary laboratory-scale fluidized bed - formation mechanisms of NO{sub x} and N{sub 2}O; Simulation des Abbrands eines Kohlepartikels in einer stationaeren Laborwirbelschicht - Untersuchung der Mechanismen zur Bildung von NO{sub x} und N{sub 2}O

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loeffler, G.; Andahazy, A.; Wartha, C.; Winter, F.; Hofbauer, H.

    2001-07-01

    A model was developed that describes the combustion of single fuel particles in a laboratory-scale fluidized bed on the basis of detailed reaction mechanisms. The model was tested successfully; the results are described in detail. [German] Es wurde erfolgreich ein Modell fuer die Verbrennung von einzelnen Brennstoffpartikeln in einer Laborwirbelschicht unter Verwendung von detaillierten Reaktionsmechanismen entwickelt. Die Ergebnisse zeigen, dass heterogen katalysierte Reaktionen unter den untersuchten Bedingungen zumindest von gleicher Bedeutung wie die homogenen Gasphasenreaktionen sind; die heterogen katalysierten aber oft auch dominieren. Die Bildung von NO ist auch fuer den Umsatz der fluechtigen Kohlenwasserstoffe von grosser Bedeutung, da NO als homogener Katalysator die Kohlenwasserstoffoxidation bei Temperaturen, wie sie fuer Wirbelschichtfeuerungen typisch sind, beschleunigt. Waehrend NO waehrend der Entgasung sowohl aus HCN als auch aus NH{sub 3} gebildet wird, entstammt das Lachgas N{sub 2}O fast ausschliesslich der Oxidation von HCN. Abbaureaktionen dieser beiden Emissionen zu N{sub 2} sind unter den untersuchten Bedingungen von untergeordneter Bedeutung. Waehrend des Koksabbrands wird NO heterogen gebildet, waehrend das aus dem Koks freigesetzte HCN zum Teil zu N{sub 2}O umgewandelt wird. (orig.)

  3. Feasibility study for examining the possibility of using pressure differences in natural gas supply systems by the development and use of reasonably priced expansion machines; Feasibility-Studie zur Untersuchung der Moeglichkeiten einer Nutzung von Druckdifferenzen in ``Erdgasversorgungssystemen durch die Entwicklung und den Einsatz von kostenguenstigen Expansionsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griepentrog, H.; Stoll, H.; Bernatzki, G.; Greune, W.; Schmidt-Kuester, W.J.; Michel, P.; Elsig, R.; Wistuba, A.

    1996-05-09

    In this, the use of expansion machines in the transport of natural gas in long pipelines to the end user is described. The technique of the pressure relieving machines is dealt with in detail. A further point is the economics for the individual supply undertakings. (MSK) [Deutsch] Im Folgenden wird der Einsatz von Expansionsmaschinen beim Transport von Erdgas in Rohrfernleitungen bis zum Endverbraucher beschrieben. Im einzelnen wird auf die Technologie der Entspannungsmaschinen eingegangen. Ein weiterer Punkt ist die Wirtschaftlichkeit fuer die einzelnen Versorgungsbetriebe. (MSK)

  4. Post-Combustion CO{sub 2} separation in coal-fired power plants. An investigation of the process of chemical absorption of CO{sub 2} with potassium carbonate and piperazine; Post-Combustion CO{sub 2}-Abtrennung in Kohlekraftwerken. Untersuchung eines Prozesses zur chemischen Absorption von CO{sub 2} mit Kaliumkarbonat und Piperazin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oexmann, Jochen; Kather, Alfons [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    2008-07-01

    In the separation process of carbon dioxide after the combustion process, the CO2 will be separated from the flue gases of coal-fired power stations by means of absorption in a chemical solvent. Potassium carbonate frequently is used as a solvent in the separation of carbon dioxide during the processing of natural gas. The improvement of the separation efficiency with potassium carbonate requires an activation by means of an amine. In the contribution under consideration, the authors use piperazine as an amine. Up to now, suitable simulations of the total process are missing in order to compare the potential of the system K{sub 2}CO{sub 3}/piperazine as a solvent for the separation of carbon dioxide in a coal-fired power station with the potential of other solvents. Under this aspect, the authors report on the influence of the composition of the solvent, the pressure of the desorber as well as the separation rate on the specific heat requirement of the reboilers as well as on the specific power demand of the integrated total process.

  5. Willkommen, Mr. Chance: Methodologische Betrachtungen zur Gute empirischer Forschung in der Padagogik, diskutiert vor allem an der neueren Untersuchung uber Gewalt von Heitmeyer u.a. (1995) = Welcome, Mr. Chance: Methodological Considerations Concerning the Quality of Empirical Research in Educational Science Based on a Recent Study on Violence Published by Heitmeyer et al. (1995).

    Science.gov (United States)

    Wellenreuther, Martin

    1997-01-01

    Argues that the usefulness of strictly quantitative research is still questioned in educational studies, primarily due to deficiencies in methodological training. Uses a critique of a recent study by Heitmeyer et al. (1995) to illustrate the requirements of "good" empirical research. Considers the problems of hypothesis testing in field research.…

  6. Time-resolved X-ray absorption spectroscopy for the study of solid state reactions: synthesis of nanocrystalline barium titanate and thermal decomposition of ammonium hexachlorometallate compounds; Zeitaufgeloeste Roentgenabsorptionspektroskopie zur Untersuchung von Festkoerperreaktionen: Synthese von nanokristallinem Bariumtitanat und thermische Zersetzung von Ammoniumhexachlorometallat-Verbindungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rumpf, H.

    2001-07-01

    This report presents investigations on the mechanism of two different types of solid-state reactions: At first, barium titanate nanopowders were prepared through a combined polymerization and pyrolysis of a metallo-organic precursor. The mean particle size d{sub m} could be adjusted by choosing appropriate reaction temperatures and tempering atmospheres. In the present in situ study of this particular solid-phase reaction, X-ray absorption near edge structure (XANES) spectroscopy at the Ti K and Ba L{sub 3}-edges was applied in the preparation route of BaTiO{sub 3} nanopowders. A pronounced distortion of the lattice symmetry was found to occur in very fine BaTiO{sub 3} nanopowders (d{sub m} < 20 nm). Secondly, in situ XANES investigations were carried out at the Cl K, Pd L{sub 3}, Rh L{sub 3}, and Pt L{sub 3}-edges to study the mechanism of the thermal decomposition of ammonium hexachlorometallates. The results exceed structural information obtained by in situ X-ray diffraction methods and thermal analysis. Feff8 multiple scattering simulations have been carried out to disclose new intermediate phases of unknown reference compounds. (orig.)

  7. Alternative methods for the treatment of post-menopausal troubles [Alternative Methoden zur Behandlung postmenopausaler Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wasem, Jürgen

    2012-05-01

    present HTA is limited due to the inclusion of only postmenopausal women.[german] Als Wechseljahre wird der Übergang von der reproduktiven Phase der Frau zur nicht-reproduktiven beschrieben. Insbesondere in der Peri- und Postmenopause können Beschwerden aufgrund des sich veränderten Hormonspiegels auftreten. Aktuell wird die Hormontherapie wegen der mit dieser verbundenen Risiken nur noch zur kurzfristigen Behandlung akuter vasomotorischer Symptome empfohlen. Von den betroffenen Frauen werden alternative und komplementäre Heilmethoden eingesetzt.Im vorliegenden Health Technology Assessment (HTA sollen die Effektivität und Kosteneffektivität alternativer Behandlungsmethoden von postmenopausalen Wechseljahresbeschwerden in Deutschland hinsichtlich der patientenrelevanten Endpunkte Verringerung der Symptomatik, Häufigkeit unerwünschter Ereignisse sowie Verbesserung der Lebensqualität bewertet werden. In 33 relevanten Datenbanken wird im September 2010 eine systematische Literatursuche durchgeführt. Gefundene und relevante Literaturstellen werden gemäß vorab definierter Kriterien selektiert. Die Daten der Literaturstellen werden gezielt herausgesucht, bewertet und zusammenfassend beurteilt.Aus der systematischen Recherche werden 22 Studien, davon 15 Primärstudien und ein Review zur Bewertung der Effektivität identifiziert.Hochdosiertes isoliertes Genistein reduziert die Anzahl/Schwere von Hitzewallungen, während niedrig dosiertes Genistein keinen signifikanten Effekt zeigt. Die Gabe von Isoflavonextrakten, die Genistein, Daidzein, Glycitein in unterschiedlicher Zusammensetzung enthalten, hat keinen signifikanten Einfluss auf die Verbesserung kognitiver Fähigkeiten oder vaginale Trockenheit. Traubensilberkerzen- und Hopfenextrakt führen zu unterschiedlichen Ergebnissen bezüglich der Wirksamkeit bei postmenopausalen Beschwerden, sodass keine abschließende Aussage zur Effektivität getroffen werden kann. Die Kombination von Isoflavonen, Traubensilberkerze, M

  8. Partizipative medienpädagogische Aktionsforschung. Methodologische Überlegungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien aus Sicht des Theorie-Praxis-Problems.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2015-12-01

    Full Text Available Für die Medienpädagogik ist wie für jede Pädagogik das Theorie-Praxis-Problem relevant. Im Beitrag wird partizipative Aktionsforschung als Methode zur Gestaltung von Theorie-Praxis-Korrelationen untersucht. Dazu wird zunächst das Theorie-Praxis-Problem als Relation der Korrelationen zwischen Theorie und Praxis in Forschungs- und Unterrichtsmethoden bestimmt. Anschließend wird durch Interpretationen von Theorien zur partizipativen Aktionsforschung und von Daten aus einem Projekt untersucht, ob die Relation von Forschung und Unterricht so gestaltet werden kann, dass zu souveränen Akten in solidarisch-libertären Gemeinschaften aufgefordert wird. Die Ergebnisse zeigen, dass dies möglich und die Methode also medienpädagogisch relevant ist. As for any education, the theory-practice transformation problem is relevant for media education. In this paper, participatory action research is investigated as a method to design the correlation of theory and practice. To do so, the theory-practice problem is understood as the relation of the correlations between theory and practice in research and teaching methods. Subsequently, it is researched if the relation of research and teaching can be designed to call for sovereign acts in solidary-libertarian communities. The research is conducted by interpreting participatory action research theories and project data. It is shown that it is possible to call for sovereign acts. Thus the suggested method can be considered as relevant for media education.

  9. Sprache als Schlüssel zur Welt: Bibliotheken und Sprach-Kitas in guter Partnerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Brandt

    2017-12-01

    Full Text Available Von 2016 bis voraussichtlich 2020 wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Bundesprogramm „Sprach-Kitas. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert. Es richtet sich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem Bedarf an sprachlicher Bildung und Förderung besucht werden. Dabei stehen besonders die folgenden drei Zielbereiche im Fokus: alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Bildung und Zusammenarbeit mit den Familien. An den Standorten dieser mehr als 3000 Sprach-Kitas in Deutschland gibt es nahezu überall öffentliche Bibliotheken, die als nachbarschaftliche Partnerinnen den Sprach-Kitas bei der Sprachförderung mit vielfältigen Medien und Kooperationsangeboten zur Seite stehen. Auch als Schnittstelle zwischen Kita und Familie können die Büchereien wichtige Aufgaben im Rahmen des Programms übernehmen. Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein hat daher mit Fördermitteln des Landes und in guter Abstimmung mit den Sprachkoordinatorinnen der Kitas das Projekt „Mit Worten wachsen“ entwickelt. Der Beitrag beschreibt, welche Chancen und Herausforderungen sich durch eine solche Zusammenarbeit mit Sprach-Kitas für Bibliotheken ergeben und wie sich daraus eine lebendige interdisziplinäre Partnerschaft im Sinne der genannten Zielbereiche entwickeln lässt. Since 2016, the Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth has sponsored the programme “Language day-care centres. Because language is the key to the world” (Sprach-Kitas. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist; this is expected to last until 2020. The programme addresses day-care facilities which are attended by an above-average number of children with special needs in their language development. The following three aims are at the centre of the programme: language education which is integrated in everyday life; education based on

  10. Aussagen zur deutschen Sprache in den zwischen 2003 und 2013 erschienenen Werken der Chamisso-Preistragenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Gröbl

    2017-04-01

    Full Text Available Da sich aus Aussagen von Chamisso-Literatur-Verfassenden über die deutsche Sprache interessante Schlüsse ziehen lassen, wird im Folgenden eine Sammlung von entsprechenden Zitaten aus Werken der Chamisso-Preistragenden aus den Jahren 2003 bis 2013 nach linguistischen Themen sortiert präsentiert. Die beispielhafte Dekade ist nicht völlig willkürlich gewählt, denn sie zeigt sich als ein Zeitraum, in dem viele der bisherigen Chamisso-Preistragenden tatsächlich Werke veröffentlichten. Sie bietet sich daher dafür an, exemplarisch zu zeigen, welche Aussagen über die deutsche Sprache aus Chamisso-Literatur gewonnen werden können. Der folgende Artikel zeigt, dass schon ein überschaubarer zeitlicher Ausschnitt aus der Chamisso-Literatur eine große Menge an Aussagen zur deutschen Sprache liefert. Ein größeres oder sogar vollständiges Bild wäre daher höchstens in einer umfangreicheren Arbeit zu zeichnen möglich. Zunächst soll nun dargestellt werden, weshalb es sich lohnen könnte, sich mit Aussagen von Chamisso-Literatur-Verfassenden bzw. -Preistragenden zur deutschen Sprache zu beschäftigen (Kap. 1, bevor die Zitate geordnet nach linguistischen (Kap. 2 und anthropologischen (Kap. 3 Beschreibungskategorien dargestellt werden und schließlich nach einer kurzen Zusammenfassung (Kap. 4.1 ein Ausblick gewagt wird (Kap. 4.2. As it is possible to draw interesting conclusions from remarks of Chamisso-authors about the German language, the following article presents a collection of corresponding citations from works published between 2003 and 2013 of authors, who have been awarded with the Chamisso-Award. Citations are sorted by linguistic and anthropological topics. The chosen decade can be considered representative, because it shows a time period, when many of the Chamisso-Awardees did actually publish their works. It is therefore very suitable to show, which kinds of remarks about the German language can be found in Chamisso-literature. The

  11. Mitteilungen des URZ 3/1999

    OpenAIRE

    Clauß,; Dippmann,; Heik,; Hübsch,; Kempe,; Müller, MR; Seeger,; Ziegler,

    1999-01-01

    Inhalt: Neuregelungen zur Inanspruchnahme kostenpflichtiger URZ-Dienste; Administrationsdienst für Windows NT und RedHat Linux; Aufbau eines Linux-Clusters am Institut für Physik; Neue AFS-Version verfügbar; Neues von MONARCH; Recherchieren von Datenbanken im Uni-Netz; ¨Zertifikat Internet-Nutzung¨ der TU Chemnitz

  12. Laborative und mathematisch-numerische Untersuchung und Bewertung der Durchlässigkeit von Fließwegen bei der Stimulation von Sonden in Fluidlagerstätten unter besonderer Berücksichtigung des mechanischen Kontaktes zwischen Proppants und Formation

    OpenAIRE

    Müller, Martin

    2017-01-01

    Den technologischen Hintergrund für diese Arbeit liefert die bei der Erschließung tiefer Lagerstätten (Erdgas, Erdöl, Erdwärme) eingesetzte Stimulationstechnik des Hydraulic Fracturing. Bei dieser Technik werden mittels hydraulischem Druck Risse im Lagerstättengestein erzeugt, die durch Einspülen von Feststoffkörnern (Proppants) offengehalten werden sollen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der theoretischen und experimentellen Untersuchung der Einbettung von Proppants in das Lagerstät...

  13. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  14. Logfile-Analysen zur Evaluation der didaktischen Einbettung von CSCL-Systemen - am Beispiel der CommSy-Nutzung in offenen Seminaren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Klein

    2005-02-01

    Full Text Available In unserem Beitrag evaluieren wir die didaktische Einbettung einer CSCL-Anwendung anhand von Logfile-Analysen. Dazu betrachten wir exemplarisch die Nutzung des webbasierten Systems CommSy in einer projektorientierten Lehrveranstaltung, die wir als offenes Seminar charakterisieren. Wir erzielen zwei Ergebnisse: (1 Wir geben Hinweise zur Gestaltung des Nutzungskontexts eines CSCL-Systems sowie zur Unterstützung seiner anfänglichen und kontinuierlichen Nutzung. (2 Wir beschreiben die Analyse von Nutzungsanlässen und -mustern sowie von NutzerInnentypen anhand von Logfiles. Dabei können Logfile-Analysen zur Validierung weiterer Evaluationsergebnisse dienen, sind selbst jedoch nur in Kombination mit zusätzlichen Informationen zum Nutzungskontext interpretierbar.

  15. Balancing and dynamic behaviour of a biofilter plant for complete cleaning of municipal sewage; Bilanzierung und dynamisches Verhalten einer Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dickgreber, M.; Luebbecke, S. [Preussag Wassertechnik GmbH, Bremen (Germany)

    1999-07-01

    Where municipal sewage treatment plants need to be extended or enlarged, biofilter systems represent an economical alternative. They can be used both for supplementary residual elimination purposes and to treat complete sewage streams. For a biofilter system for complete cleaning of sewage employing the DENIPOR trademark -NCS process which has been in operation since 1996 (2*500 population value), studies in process dynamics are carried out and a complete balance is set up. (orig.) [German] Biofilter stellen bei notwendigen Erweiterungen und Ausbaumassnahmen von kommunalen Klaeranlagen eine wirtschaftliche Alternative dar. Sie koennen fuer weitergehende Restreinigungsaufgaben und zur Vollstrombehandlung eingesetzt werden. An einer seit 1996 in Betrieb befindlichen Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser nach dem DENIPOR {sup trademark} -NCS Verfahren (2*500EW) werden Untersuchungen zur Prozessdynamik sowie eine vollstaendige Bilanzierung durchgefuehrt. (orig.)

  16. Vorbericht zur bandkeramischen Siedlung in Bad Nauheim-Nieder-Mörlen "Hempler" - Wetteraukreis/Hessen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schade-Linding Sabine

    2002-01-01

    Full Text Available (nemački Die bandkeramische Siedlung bei Bad Nauheim–Nieder-Mörlen wurde in bisher vier Kampagnen (1997–99, 2001 ergraben. Das Siedlungsgelände erstreckt sich über etwa 8 ha, ist durch eine extrem dichte Bebauung charakterisiert und war von der ältesten Flombornphase bis zur jüngsten LBK belegt. Aus der großen Fundmenge ragt eine Vielzahl außergewöhnlicher, meist keramischer Funde hervor. Deren Spektrum reicht von vollständigen Idolfigürchen und abgebrochenen Gliedmaßen über zoomorphe Statuettenfragmente bis hin zu unbestimmbaren Fragmenten. Die lange Laufzeit der Siedlung, bei absoluter Ortskonstanz, die zahlreichen Hinweise auf weitreichende Kontakte das hohe Sonderfundaufkommen, das auf ein religiöses Zentrum schließen läßt und die Anzeichen für arbeitsteilige Prozesse, wie das überdurchschnittliche Aufkommen von Mahlsteinen, Beilen, Hämatitstücken sowie von Spinnwirteln - und Webgewichten sprechen für einen hochrangigen Zentralort, der an der Spitze der regionalen Siedlungshierarchie stand.

  17. A thermodynamic model for analyzing alkali getter materials; Ein thermodynamisches Modell zur Bewertung von Alkaligettermaterialien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bause, T.; Meyer, B.

    2001-07-01

    In the context of the ''Druckflamm'' project, TU Bergakademie Freiberg University (Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen) generates thermodynamic models for optimizing the processes of coal gasification under pressure. The investigations are aimed at reducing the concentrations of volatile alkali metal compounds in the flue gas of the DKSF process. Combustion takes place at 1500-1700 C, i.e. the coal ash will be liquid and has a high potential for bonding of volatile alkali metals. The non-separated alkaline substances must be removed in a secondary retention stage above the envisaged gas turbine inlet temperature of 1200 , e.g. by means of getter materials for which a thermodynamic equilibrium model is presented here. [German] Im Rahmen des Verbundprojektes ''Druckflamm'' erstellt das Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der TU Bergakademie Freiberg thermodynamischer Modelle zur Optimierung einzelner Prozesstufen der Druckkohlenstaubfeuerung (DKSF). Forschungsziel ist die Minderung des Gehaltes an fluechtigen Alkalimetallverbindungen im Rauchgas des DKSF-Prozesses. Da die Verbrennung bei 1500 C bis 1700 C stattfindet, liegt die Kohleasche fluessig vor und bietet ein hohes Einbindungspotential fuer fluechtige Alkalimetalle. Die nicht abgeschiedenen Alkalien muessen durch eine sekundaere Alkalirueckhaltung oberhalb der angestrebten Gasturbineneintrittstemperatur von 1200 C entfernt werden. Hierzu bietet sich der Einsatz von Gettermaterialien an, fuer die ein thermodynamisches Gleichgewichtsmodell vorgestellt werden soll. (orig.)

  18. A method for petrol vapour recovery and off-gas cleaning; Verfahren zur Benzindampfrueckgewinnung und Abluftreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsche, M. [Dr. Nitsche - GVWU, Norderstedt (Germany)

    1993-12-31

    A survey of various off-gas cleaning methods is followed by the critical description of a combined process for petrol vapour recovery during carburettor fuel loading. As off-air quantities and -concentrations during petrol loading fluctuate strongly there is a need for great flexibility. Due to high entrance loads in off-air (1 kg/m{sup 3}) and the required low values after treatment (Air Pollution Abatement Regulation) a two-stage process is required. The high proportion of low-boiling substances which are difficult to concentrate (C{sub 3} + C{sub 4}) makes recovery through liquefaction difficult. Special problems of petrol vapour recovery and the various methods are discussed in a paper by Hill; he also looks at the very important safety requirements. (orig./HS) [Deutsch] Nach einer Uebersicht ueber die verschiedenen Verfahren zur Abluftreinigung werden die Verfahrenskombinationen fuer die Benzindampfrueckgewinnung beim Umschlag von Vergaserkraftstoffen vorgestellt und kritisch diskutiert. Da die Abluftmengen und -konzentrationen bei der Benzinverladung stark schwanken, ist eine grosse Flexibilitaet gefordert. Wegen der hohen Eintrittsbeladung der Abluft (1 kg/m{sup 3}) und der geforderten niedrigen Austrittsbeladung (TA Luft) werden 2-stufige Verfahren benoetigt. Der hohe Anteil von schwer kondensierbaren Leichtsiedern (C{sub 3} + C{sub 4}) erschwert die Rueckgewinnung durch Verfluessigung. Die besonderen Probleme bei der Benzindampfrueckgewinnung und die verschiedenen Verfahren werden in dem Aufsatz von Hill behandelt, der auch die sehr wichtigen sicherheitstechnischen Anforderungen diskutiert. (orig./HS)

  19. Evaluation von Bildungsportalen – Empirische Untersuchungen zur Nutzung des Deutschen Bildungsservers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elke Brenstein

    2017-08-01

    Full Text Available Die Produktion von Wissen wird immer schneller, und die technischen Möglichkeiten der IKT, Informationen zu vervielfältigen, zu verbreiten und zugänglich zu machen, wachsen ständig. Informationsflut und Wissensexplosion erfordern deshalb einen intelligenten und verantwortungsvollen Umgang mit komplexen und vielfältig vernetzten Wissensinhalten. Der Deutsche Bildungsserver und das Schulweb sind zwei stark frequentierte Internetportale, welche inhaltlich hochwertige und wissenschaftlich strukturierte Informationen zum Thema Bildung anbieten. Obwohl sich die Angebote einer ständig wachsenden Nutzung erfreuen, ist es für die inhaltliche und strukturelle Weiterentwicklung der Angebotspalette wichtig zu wissen, wer die Nutzer sind und wie die Informationen von unterschiedlichen Nutzergruppen angenommen und bewertet werden. Diese Fragestellungen wurden mit quantitativen und qualitativen Erhebungsmethoden untersucht. Im Folgenden werden exemplarische Ergebnisse von Online-Befragungen und Fokusgruppenuntersuchungen zu inhaltlichen, strukturellen und graphischen Aspekten der Gebrauchstauglichkeit (Usability dargestellt. Darüber hinaus werden die Teilergebnisse einer Detailauswertung von Logfiledaten eines Jahres präsentiert. Aus den Ergebnissen werden Empfehlungen zur nutzergruppenspezifischen Optimierung der Angebote abgeleitet.

  20. The Austrian strategy for advancing biomass gasification; Die oesterreichische Strategie zur Entwicklung der Biomassevergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, H. [Technische Universitaet Wien (Germany)

    2003-07-01

    In view of the fact that development efforts have often failed so far, new boundary conditions must be established in order to ensure success. This led to the founding of 'ReNet-Austria', a competence network for power generation from biomass, which is presented in this contribution. (orig./UKE) [German] Die Vergasung der Biomasse und die Nutzung des Produktgases in Arbeitsmaschinen wird dagegen als zukunftstraechtig erachtet, wo hohe elektrische Wirkungsgrade bei gleichzeitig hohen Gesamtwirkungsgraden erreichbar sind. In der Vergangenheit sind leider eine Vielzahl von Entwicklungsbemuehungen klaeglich gescheitert, so dass derzeit ein nicht allzu grosses Vertrauen in Vergasungstechnologien vorhanden ist. Daher muessen bei neuen Projekten entsprechende Rahmenbedingungen fuer eine erfolgreiche Entwicklungstaetigkeit geschaffen werden, die Fehler, die in der Vergangenheit gemacht wurden, von vornherein vermieden werden. Dies hat zur Gruendung von ''ReNet-Austria'' gefuehrt, einem Kompetenznetzwerk fuer ''Energie aus Biomasse'', das in der Folge naeher vorgestellt wird. (orig./UKE)

  1. Gasification process for fuel supply - basic conceptional aspects; Vergasung zur Kraftstoffbereitstellung - Grundsaetzliche konzeptionelle Ueberlegungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogel, A.; Kaltschmitt, M. [Institut fuer Energetik und Umwelt gGmbH, Leipzig (Germany); Bolhar-Nordenkampf, M.; Hofbauer, H. [Technische Universitaet Wien (Austria). Inst. fuer Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften

    2003-07-01

    Advanced gasification processes are investigated in this contribution. There are several options, from fixed bed to mixed to fluidized bed systems and with water vapour or water vapour/oxygen mixtures as gasification agents. One key issue is the fuel supply and the reduction of the transport cost; this means either very favourable siting conditions or thermochemical conversion of fuels produced in distributed systems. The contribution presents two overall concepts for commercial plants. [German] Um den Aufwand einer - in jedem Fall erforderlichen - Gasaufbereitung jedoch moeglichst gering zu halten, ist die Entwicklung fortschrittlicher Vergasungsverfahren eine der Hauptaufgaben der zukuenftigen Kraftstoffbereitstellung. Betrachtet man ausgehend von diesen Anforderungen an das Synthesegas sowohl die wissenschaftlichen Grundlagenerkenntnisse, als auch die in der Vergangenheit realisierten Entwicklungen im Bereich der Vergasungstechnik, so ist festzustellen, dass nur - Bewegtbett- oder mehrstufige Reaktoren unter dem Einsatz von - Wasserdampf oder Wasserdampf-Sauerstoff-Gemischen als Vergasungsmittel zielfuehrend sind. Sowohl die Entwicklung geeigneter Vergasungsverfahren als auch die Zusammenfuehrung zu funktionierenden Gesamtkonzepten ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Eine Fragestellung dabei ist, die - fuer die Vergasung erforderliche - Bereitstellung der entsprechenden Brennstoffmengen zur Reduktion der Transportkosten; dazu bedarf es entweder sehr guenstiger Standortbedingungen der Gesamtkonzepte oder einer thermochemischen Wandlung der dezentral anfallenden Brennstoffe. Aus diesen Ueberlegungen heraus werden in diesem Vortrag zwei Gesamtkonzepte vorgestellt, welche zwar weiterer Untersuchungen beduerfen, jedoch die Kommerzialisierung synthetischer Bio-Kraftstoffe als sehr wahrscheinlich erscheinen lassen.

  2. Assessing acceptance tests at wet type cooling towers; Zur Beurteilung von Abnahmeversuchen an Nasskuehltuermen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wernicke, D.

    1999-07-01

    With this new numeric procedure for assessing acceptance tests presented here, the overall thermal guarantee 'cold water temperature' is looked at as an interaction of operating conditions and parameters which can be influenced by constructive means. By a consequent application of heat and mass transfer theory on the evaporation processes inside the cooling tower it is possible to trace the overall thermal guarantee back to clearly distinguishable partial guarantees 'transfer area' and 'air flow rate'. The new procedure is not bound to a unique cooling tower but is rather comprehensively applicable to counter-flow wet type cooling towers. It is therefore an appropriate alternative to the method of assessing cooling tower acceptance tests to DIN 1947. (orig.) [German] Mit diesem neuen numerischen Verfahren der Abnahmebeurteilung wird die thermische Gesamtgarantie 'Kaltwassertemperatur' als Zusammenspiel der Betriebsbedingungen sowie konstruktiv beeinflussbarer Parameter begriffen. Durch konsequente Anwendung der Theorie der Waerme- und Stoffuebertragung auf die Verdunstungsvorgaenge im Kuehlturm gelingt es, die thermische Gesamtgarantie durch die Einfuehrung eines Geometriefaktors CKT auf klar unterscheidbare Teilgarantien Austauschflaeche und Luftdurchsatz zurueckzufuehren. Das neue Verfahren ist nicht an einen speziellen Kuehlturm gebunden, sondern laesst sich uebergreifend auf Gegenstrom-Nasskuehltuerme anwenden. Es bietet daher eine gute Alternative zur Methodik der Auswertung von Abnahmeversuchen an Nasskuehltuermen nach DIN 1947. (orig.)

  3. Das Symbolische zwischen Struktur und Handlung Anmerkungen zur Diskussion des Symbols in der Wissenschaftsgeschichte Frankreichs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Neurath

    2015-09-01

    Full Text Available Noch nie war Politik symbolischer als in Zeiten der Krise; es wird daher immer drängender sich der Frage zu stellen, ob die symbolischen Ordnungen mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind, zur "Wahl" stehen, d. h. durch politische Handlungen erneuert werden müssen und damit auch veränderbar sind, oder ob symbolische Ordnungen in gewisser Weise auf uns zukommen und es nur darum gehen kann, an einer strukturellen Ereignishaftigkeit oder an Fluchtlinien zu partizipieren, die von den nicht geglückten symbolischen Übersetzungen ermöglicht/erzwungen werden, die sich durch die Funktionsweise des Symbolischen selbst ergeben (Loïc Wacquant hat dies das autotelische Wirken einer semiotischen Algebra genannt. Dadurch spaltet sich der Raum des Politischen vorerst in ein symbolisches Funktionssystem und in Symbolisierungen von nicht geglückten Übersetzungen auf. Diese Frage nach dem Status und der Politik des "Symbolischen" wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in Frankreich intensiv und unablässig gestellt und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das strukturale Denksystem durchaus zum Tanzen gebracht wurde und durch die Arbeit an Begriff wie Konzept des Symbolischen eine äußerst schillernde Ambiguität aufzutauchen beginnt.

  4. Ganzheitliche Digitalisierungsansätze im Stadtwerk: Von der Strategie bis zur Umsetzung

    Science.gov (United States)

    Dudenhausen, Roman; Hahn, Heike

    Digitalisierung muss im Stadtwerk dazu führen, Kundenerwartungen, die heutzutage schon vielfach durch digitales Know-how und Erfahrungen geprägt sind, in einzigartiger Weise zu entsprechen - in Form digitaler Kundenkontaktpunkte, automatisierter Prozesse oder plattformbasierter Geschäftsmodelle. Eine große Rolle spielen dabei unternehmensweit nutzbare Informationen, die eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden ermöglichen. Nur in dieser Kombination werden sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile generieren lassen. Manch ein Kunde wird die Lust, einen Prozess zu Ende zu gehen, schon vor dem Abschluss verlieren, wenn er nicht unmittelbar und ohne die digitale Welt zu verlassen zum Ziel kommt. Eine nur "halb digitale Kundenerfahrung" wird weder zu Neugeschäft noch zur positiven emotionalen Bindung zwischen Kunden und Stadtwerk führen. Nicht zu unterschätzen sind zudem Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Geschäftsmodelle, aus denen sich disruptive Bedrohungen für die herkömmlichen Strom- und Gasangebote ergeben werden. Erste innovative Ansätze finden sich bereits im Markt, die erahnen lassen, dass zurzeit viel diskutierte Technologien wie die Blockchain nicht mehr nur hypothetischer Natur sind. Die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung erfolgt dabei sinnvollerweise in einem unternehmensweit abgestimmten Rahmen, der eine zielgerichtete und ganzheitliche Vorgehensweise ermöglicht.

  5. Magnetic resonance tomography-guided interventional procedure for diagnosis of prostate cancer; MRT-gezielte interventionelle Verfahren zur Abklaerung des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schernthaner, M.; Helbich, T.H.; Fueger, B.J.; Memarsadeghi, M.; Stiglbauer, A.; Linhart, H.G.; Doan, A.; Pinker, K.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Margreiter, M. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Urologie, Wien (Austria)

    2011-11-15

    In recent years magnetic resonance imaging (MRI) has been increasingly established in the diagnosis of prostate cancer in addition to transrectal ultrasonography (TRUS). The use of T2-weighted imaging allows an exact delineation of the zonal anatomy of the prostate and its surrounding structures. Other MR imaging tools, such as dynamic contrast-enhanced T1-weighted imaging or diffusion-weighted imaging allow an inference of the biochemical characteristics (multiparametric MRI). Prostate cancer, which could only be diagnosed using MR imaging or lesions suspected as being prostate cancer, which are localized in the anterior aspect of the prostate and were missed with repetitive TRUS biopsy, need to undergo MR guided biopsy. Recent studies have shown a good correlation between MR imaging and histopathology of specimens collected by MR-guided biopsy. Improved lesion targeting is therefore possible with MR-guided biopsy. So far data suggest that MR-guided biopsy of the prostate is a promising alternative diagnostic tool to TRUS-guided biopsy. (orig.) [German] Neben dem transrektalen Ultraschall (TRUS) hat sich in den letzten Jahren die MRT als nichtinvasive Methode zur Bildgebung von Prostatatumoren etabliert. Mittels T2-gewichteter Sequenzen ist eine exakte anatomische Darstellung der Prostata und ihrer umliegenden Strukturen moeglich. Andere MRT-Techniken ermoeglichen Rueckschluesse auf das biologische Verhalten des Tumors: dynamische kontrastmittelverstaerkte T1-gewichtete Sequenzen zur Darstellung der Angiogenese, diffusionsgewichtete Aufnahmen zur Beurteilung der Zelldichte und die Spektroskopie zur Bestimmung von Gewebemetaboliten wie Cholin und Kreatin (multiparametrische Bildgebung). Prostatatumoren, die nur mittels MRT nachweisbar sind oder verdaechtige Tumoren, die hauptsaechlich anterior in der Prostata lokalisiert sind und in wiederholten TRUS-gezielten Biopsien verfehlt wurden, benoetigen eine MRT-gezielte Biopsie zur Diagnosesicherung. Die bisherigen

  6. Acidification of primary sludge to improve enhanced biological phosphate removal and denitrification; Versaeuerung von Primaerschlamm zur Unterstuetzung der vermehrten biologischen Phosphorelimination und der Denitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, B. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Becker, A.E. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Frei, L. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany)

    1995-06-01

    Hydrolysing primary sludge is an important tool to enhance the denitrification and biological phosphorus removal process in wastewater treatment. In laboratory scale and full scale tests the influenct COD of the biological treatment step could be enlarged by 10-15%. Additional COD mostly consisted of VFA`s. (orig.) [Deutsch] Die Versaeuerung von Primaerschlamm ist eine wichtige Massnahme zur Unterstuetzung der Denitrifikation und der vermehrten biologischen P-Elimination auf Klaeranlagen. In Laborversuchen und auf grosstechnischen Anlagen wurde gezeigt, dass der CSB im Zulauf zur biologischen Reinigungsstufe um 10-15% in Form von leicht abbaubaren Carbonsaeuren erhoeht werden kann. (orig.)

  7. Vergleichende Untersuchungen zum ökologischen Status des konventionellen und des biologischen Baumwollanbaues in Ägypten (Governorat Fayoum), zur Stabilisierung der Erträge und zur Wirkung der Pheromon-Verwirrung bei Pectinophora gossypiella (Lep. Gelechiidae)

    OpenAIRE

    Boguslawski, Curt von

    2002-01-01

    Ägypten, das Land am Oberlauf des Nil, hat eine sehr lange landwirtschaftliche Geschichte. Die dort angebaute Baumwolle zählt gemessen an der Faserlänge und Qualität zu den Besten der Welt. Seit Jahrzehnten ist die Baumwolle die landwirtschaftliche Kultur mit der größten Bedeutung für den Export Ägyptens. Hohe Subventionen und fallende Weltmarktpreise haben jedoch in den letzten zehn Jahren zur Abnahme der Produktion geführt, die Alternative Anbaukonzepte notwendig machen. Seit 1990 ...

  8. Application of abrasive water suspension jets for dismantling of metallic structural components; Anwendung von Wasserabrasivsuspensionsstrahlen zur Zerlegung metallischer Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, C.

    1999-07-01

    Abrasive water suspension jets continue to open up new applications in the dismantling of nuclear installations because of their specific cutting capabilities and other advantages. The progress report in hand examines possibilities for drastic reduction of the volume of required liquids, accompanied by an enhancement of the cutting performance. This was achieved especially by increasing the operational pressure to 200 MPa. Based on experimentally derived data, a tool for optimization of the cutting performance was developed. This tool enables cutting work optimization by an assessment of optimal cutting parameters, also taking into account the specific boundary conditions. On the basis of the results achieved and reported in this publication, the WASS method could be applied on site for the first time in December 1997, for dismantling of the bottom part of the core shroud of the VAK experimental reactor facility at Kahl. (orig./CB) [German] Wasserabrasivsuspensionsstrahlen besitzen aufgrund ihrer verfahrensspezifischen Vorteile ein grosses Potential beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen. Bisher scheiterte ein Einsatz des Verfahrens an der Menge des sekundaeren Abfalls. Im Rahmen der Arbeit werden Moeglichkeiten zur drastischen Reduzierung der eingesetzten Volumenstroeme bei gleichzeitiger Steigerung der Schnittleistung aufgezeigt. Dies wird insbesondere durch die Anhebung des Betriebsdruckes auf 200 MPa erreicht. Auf Basis experimentell ermittelter Daten ist ein Werkzeug zur Optimierung der Schnittleistung entwickelt worden. Dieses Werkzeug ermoeglicht die Abschaetzung optimaler Schneidparameter unter Beruecksichtigung der spezifischen Randbedingungen. Basierend auf den im Rahmen der vorliegenden Arbeit erzielten Ergebnisse konnte das WASS-Verfahren im Dezember 1997 erstmals unter realen Bedingungen im Versuchsatomkraftwerk, Kahl (VAK) zur Zerlegung des Kernmantelunterteils eingesetzt werden. (orig.)

  9. Carrying out a program for the support of photoelectric compact systems; 3. ed.; Durchfuehrung eines Programmes zur Foerderung photovoltaischer Kompaktsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendel, C.

    1996-08-01

    The work target of the project consists of solving scientific/technical problems in the field of system technique of photoelectric compact systems of small output: - Reducing the manufacturing costs - Improving the efficiency - Improving the transfer of know-how from Research Institutions to industry - Supporting small and medium sized firms - Supporting the trade by improved transfer of know-how. (HW) [Deutsch] Das Arbeitsziel des Vorhabens bestand in der Loesung wissenschaftlich-technischer Probleme im Bereich der Systemtechnik photovoltaischer Kompaktsysteme kleiner Leistung: - Reduzierung der Herstellungskosten - Wirkungsgradverbesserung - Verbesserung des Know-How-Transfers vom Forschungsinstitut zur Industrie - Foerderung von Klein- u. mittelstaendischen Unternehmen - Unterstuetzung des Handwerks durch verbesserten Know-How Transfer. (HW)

  10. The Monte Carlo code TRAMO - Capabilities and instructions for application; Monte-Carlo Programm TRAMO - Moeglichkeiten und Anleitung zur Nutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barz, H.U.; Konheiser, J.

    1998-12-01

    The report is intended for readers familiar with the fundamentals of the Monte Carlo method. Those readers might be interested in learning about successful generalisations as well as new ideas for curbing the statistical errors involved. Another intention however is to explain the significant basic features of the multigroup Monte Carlo code TRAMO, including the required input, so that readers will be able to performing the required adjustments to the specific calculation technique and develop their own tools for performing their specific calculations. An indispensable code needed for such TRAMO applications is the TRAWEI Monte Carlo code which calculates he required weightings for applications of the variance reducing Weight Window Method; other codes required are those for generating the neutron cross-section data and the group data. The TRAMO code calculates, with given source distribution of neutrons in multigroup approximation, multigroup flux data, integrated group flux data, and dose values for given partial volumes and surfaces. There are further code versions for calculation of neutron and gamma fluxes, or criticality data, but these are not considered in the report. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Bericht ist fuer mit den Grundlagen der Monte-Carlo Methode vertraute Leser bestimmt. Von Interesse fuer solche Leser koennten erfolgreiche Verallgemeinerungen und neue Ideen zur Verbesserung der statistischen Fehler sein. Andererseits sollen die wichtigsten Grundlagen des Vielgruppen-Monte-Carlo Programms TRAMO dargestellt und das Programm einschliesslich notwendiger Eingabe so weit beschrieben werden, dass man nach in jedem Fall notwendige Anpassung an die spezielle Rechentechnik eine wesentliche Grundlage fuer die Durchfuehrung eigenstaendiger Rechnungen hat. Fuer die meisten Probleme unumgaengliches Hilfsmittel fuer TRAMO ist ein Programm, welches fuer die Anwendung der varianzreduzierenden `Weight Window Method` die notwendigen Gewichte berechnet (Monte

  11. Spätnebenwirkungen nach Radiotherapie Strategien zur Vermeidung respektive Symptomlinderung bei Brust- und gynäkologischen Tumoren

    OpenAIRE

    Linsenmeier, C.

    2012-01-01

    Nach brusterhaltender Chirurgie ist die Radiotherapie indiziert, welche evidenzbasiert das Risiko für ein Lokalrezidiv senkt und das Gesamtüberleben verbessert. Auch bei gynäkologischen Tumoren ist die Radiotherapie zur besseren Tumorkontrolle angezeigt. Um Nutzen und Risiko für die Patientin abwägen zu können, sind Kenntnisse der Spätnebenwirkungen einer Strahlentherapie unerlässlich. Diese Effekte sollten auch dem gynäkologischen Grundversorger in der Krebsnachsorge bekannt sein.

  12. Role of imaging procedures in clarification of complications of pneumonia; Rolle der bildgebenden Verfahren zur Abklaerung von Pneumoniekomplikationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lampichler, K. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Allgemeines Krankenhaus, Wien (Austria)

    2017-01-15

    Despite a considerable number of antimicrobial agents and interdisciplinary treatment options, lower respiratory tract infections are still associated with high morbidity and mortality rates. Infections of the respiratory tract can lead to severe complications, such as empyema, lung abscesses and acute respiratory distress syndrome (ARDS). Besides intrapulmonary complications pneumonia can also impair other organs due to a systemic inflammatory response. Underlying cardiovascular diseases, such as chronic heart failure, arteriosclerosis and dysrhythmia can either deteriorate due to infections or be newly manifested as a result of pneumonia. Early diagnosis and therapy of these sometimes life-threatening complications are crucial and can have a severe impact on disease outcome. The most important imaging techniques include chest X-ray and computed tomography (CT) of the chest. Although a definite diagnosis is sometimes difficult or even impossible to establish using chest X-ray or CT, there are several findings indicative of intrapulmonary or extrapulmonary complications of pneumonia. Another useful and portable tool is thoracic ultrasound directly on the patient, which can be used to further define the underlying disease or as guidance during procedures. The chest X-ray is useful in initial diagnosis and follow-up. If complications or disease progression are suspected or the clinical course differs from the X-ray interpretation, a subsequent CT of the chest should be performed. (orig.) [German] Pneumonien sind trotz antimikrobieller Therapien und multidisziplinaerer Behandlungsstrategien unveraendert mit einer hohen Morbiditaets- und Mortalitaetsrate verbunden. Eine Infektion des Respirationstrakts kann zu Komplikationen wie Lungenempyem, -abszess und akutem Lungenversagen fuehren. Zusaetzlich kommt es neben den intrapulmonalen Komplikationen haeufig auch zur Beeintraechtigung anderer Organe. Kardiovaskulaere Grunderkrankungen wie Herzinsuffizienz, Arteriosklerose

  13. Weiterentwicklung der Erhebungs- und Analysemethoden zur Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten am Beispiel 2011/12

    OpenAIRE

    Schaack, Diana; Rampold, Christine; Pusch, Elisabeth; Willer, Helga

    2014-01-01

    Die nun nach der angepassten und verbesserten Methodik erhobenen Daten lassen einen direkten Vergleich mit den Vorgängerdaten zu und zeigen folgende Entwicklung: Die Importmengen haben bei vielen Ackerkulturen und Milchprodukten seit 2009/10 zugenommen, schwanken bei Obst, Gemüse und Kartoffeln je nach in– und ausländischer Erntemenge und sind bei Eiern, Fleisch, Äpfeln und Möhren zurückgegangen. Bei letztgenannten Produkten ist die inländische Produktion gestiegen, so dass die Importanteile ...

  14. Refrigeration systems with non-azeotropic refrigerant mixtures instead of CNC; Kaelteanlagen mit nichtazeotropen ZKM zur Abloesung der FCKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burandt, B.

    1992-10-14

    The use of non-azeotropic refrigerant mixtures in cooling and heat pump systems is energetically favourable. This was proved in process calculations with refrigerants and two-component refrigerant mixtures. The work helps to solve plant problems and shows ways for continuous concentration determination of non-azeotropic refrigerants as well as for the control of refrigeration system in which refrigerant mixtuers are used. (VT) [Deutsch] Die Anwendung nichtazeotroper Kaeltemittel in Kaelte und Waermepumpanlagen weist energetisch guenstigere Eigenschaften aus. Dies wurde durch Prozessberechnungen von Ein- und Zweistoffkaeltemitteln bestaetigt. Die Arbeit traegt zur Loesung anlagetechnischer Probleme und der kontinuierlichen Konzentrationsbestimmung von nichtazeotropen Kaeltemitteln sowie der Regelung von Kaelteanlagen mit Kaeltemitteln bei. (VT

  15. Investigation and modelling of release and transport processes of alkaline substances in high-pressure coal combustion processes. Final report; Untersuchung und Modellierung der Freisetzungs- und Transportvorgaenge von Alkalien bei der Kohleverbrennung unter hohen Druecken. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kremer, H.; Wirtz, S.; Mueller, C.; Murza, S.; Scheuer, S.; Mohr, M.

    2000-06-01

    On the basis of IWE and DMT-FuelTec measurements on the release of alkaline components in coal dust combustion processes, a model for mathematical description of these processes was developed at LEAT and was integrated in the LEAT CFD code LORA. This required extensive further development and enhancement of the basic program available at the beginning of the project, especially the parallelization of the Lagrangian particle trackings and the improvement and enhancement of the description of the chemical and physical particle reactions. As a comparison with measurements showed, this results in an acceptably accurate description of the processes. The results of the project were applied in further LEAT projects and were also supported by experimental projects, making use of synergies and achieving clear progress in the description of combustion systems. Further developments of the model components are already used in industrial applications. [German] Auf der Grundlage von bei IWE und DMT-FuelTec durchgefuehrten Messungen zur Freisetzung von Alkalikomponenten bei der Kohlenstaubverbrennung ist am LEAT ein Modellansatz zur mathematischen Beschreibung dieser Vorgaenge entwickelt und in den am LEAT entwickelten CFD-Code LORA integriert worden. Dazu war eine umfangreiche Weiterentwicklung und Ergaenzung des zu Projektbeginn vorhandenen Basisprogramms notwendig. Dies betraf vor allem die Parallelisierung des Lagrange'schen Partikeltrackings und die Verbresserung bzw. Erweiterung der Beschreibung der chemischen und physikalischen Partikelreaktionen. Wie der Vergleich mit Messungen zeigt [9, 36], ist damit eine brauchbare Beschreibung der Vorgaenge moeglich. Die in diesem theoretisch orientierten Projekt erarbeiteten Ergebnisse sind sowohl in weitere Projekte des LEAT eingeflossen, als auch durch andere, experimentell ausgerichtete Projekte unterstuetzt worden. Insgesamt wurden dadurch Synergien genutzt und ein deutlicher Fortschritt bei der Beschreibung entsprechender

  16. Experimental investigation and mathematical modelling of the combustion of brown coal, refuse and mixed fuels in a circulating fluidized bed combustor; Experimentelle Untersuchung und mathematische Modellierung der Verbrennung von Braunkohle, Abfallstoffen und Mischbrennstoffen in einer zirkulierenden Wirbelschichtfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, W.; Brunne, T.; Hiller, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik; Albrecht, J. [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Quang, N. [Polytechnic Inst., Danang (Viet Nam)

    1998-09-01

    Extensive experiments on combustion of biological materials and residues in fluidized bed combustors and dust combustors have been carried out at the Department of Power Plant Engineering of Dresden University since the early nineties. Particular interest was taken in mixing brown coal with sewage sludge, sugar pulp and waste wood. The experiments were supplemented by modelling in a research project funded jointly by the BMBF and Messrs. Lurgi since early 1997. A combustion cell model designed by Siegen University is being modified for the new mixed fuels, and preliminary investigations were carried out on a batch reactor while the modelling work was continued. (orig.) [Deutsch] An dem Lehrstuhl fuer Kraftwerkstechnik der TU Dresden werden seit Anfang der 90-iger Jahre umfangreiche experimentelle Untersuchungen zur Verbrennung von Bio- und Reststoffen in Wirbelschicht- und Staubfeuerungen durchgefuehrt. Dabei war vor allem die Zufeuerung dieser Stoffe in Waermeerzeugeranlagen auf Braunkohlenbasis von besonderem Interesse. Experimentell konnte nachgewiesen werden, dass sowohl Biobrennstoffe als auch Abfaelle in zirkulierenden Wirbelschichtfeuerungen umweltschonend zur Waermeerzeugung eingesetzt werden koennen. Als Beispiel wird das an Hand von Braunkohle-Klaerschlammgemischen sowie Bagasse- und Holz-Braunkohlegemischen gezeigt. Neben den experimentellen Untersuchungen bietet die Modellierung der Verbrennungsvorgaenge ein geeignetes Mittel um Voraussagen zu anderen Mischungsanteilen sowie anderen geometrischen Abmessungen machen zu koennen. Seit Anfang 1997 wird dazu ein vom BMBF und der Firma Lurgi gefoerdertes Forschungsvorhaben bearbeitet. Ein von der Universitaet Gesamthochschule Siegen fuer die Braunkohleverbrennung konzipiertes Zellenmodell wird auf die neuen Brennstoffgemische erweitert. Da grundsaetzlich andere Stoffzusammensetzungen vorliegen, wurden an einem Batch-Reaktor Voruntersuchungen zum Pyrolyseverhalten der Brennstoffe durchgefuehrt. Erste

  17. Packed-bed gasifiere for electric power generation - lessons learned; Bewegtbett-Vergaser zur Stromerzeugung - Lessons learned

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bolhar-Nordenkampf, M.; Hofbauer, H. [Technische Universitaet Wien (Austria). Institut fuer Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften; Vogel, A. [Institut fuer Energetik, Leipzig (Germany)

    2003-07-01

    In this contribution, investigations are described in which suitable components for gas generation, gas purification and gas utilisation were identified. From this, promising concepts for future plants were derived in which the emphasis was on a feasible combination of components. This way, construction of commercial plants should be possible already during the next few years. [German] Die thermochemische Vergasung von Biomasse bietet die Moeglichkeit Strom und Waerme mit einem hohen Gesamtwirkungsgrad zu erzeugen, dennoch sind bis heute nur Demonstrationsanlagen in Betrieb. Ausgehend davon ist es notwendig, bereits bestehende Demonstrationsanlagen zu analysieren und damit das verfuegbare Know-How zusammenzutragen, sowie entsprechende Schlussfolgerungen fuer zukuenftige Weiterentwicklungen abzuleiten. Daher wurden in dieser Untersuchung, getrennt nach den Bereichen Gaserzeugung, Gasreinigung und Gasnutzung, vielversprechende Systemkomponenten der betrachteten Anlagen identifiziert. Ausgehend von diesen identifizierten Systemkomponenten werden fuer zukuenftige Anlagen vielversprechende Konzepte abgeleitetet, dabei ist auf eine sinnvolle und machbare Kombination der Komponenten zu achten. Durch die Weiterverfolgung dieser Ansaetze sollte eine kommerzielle und wirtschaftliche Umsetzung der Bewegtbettvergasung bereits in den naechsten Jahren moeglich sein.

  18. Controlled composting of waste wood contaminated with PAH; Untersuchungen zur gesteuerten Rotte von mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) kontaminiertem Altholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ulbricht, H.

    2002-07-01

    The author investigated the potential and limits of microbial pollutant degradation in PAH-polluted waste wood by composting. The conditions in which autochthonic micro-organisms are able to decomposite the PAH contained in wood by solid phase fermentation were investigated. The focus was on phenanthrene, anthracene and pyrene, all of which are used as protective materials (disinfestants) for wood. The results were verified on contaminated waste wood, including an analytical investigations of decomposition of PAH of the EPA catalogue. Boundary conditions for achieving high rates of PAH decomposition were investigated. [German] Generelles Ziel der Arbeit war die Untersuchung der Moeglichkeiten und Grenzen des mikrobiellen Schadstoffabbaus in PAK-belastetem Altholz durch Kompostierung und die Pruefung auf Anwendbarkeit der Erkenntnisse in technischen Verfahren. In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, unter welchen Bedingungen die autochthonen Mikroorganismen in der Lage sind, an das Holz gebundene PAK durch Feststofffermentation abzubauen. Als Schwerpunkt wurde zunaechst der Abbau der im zum Holzschutz verwendetem Teeroel vorkommenden PAK Phenanthren, Anthracen und Pyren untersucht. Eine Verifizierung der Ergebnisse erfolgte mit real kontaminiertem Altholz, dabei wurde der Abbau der PAK der EPA-Liste analytisch verfolgt. Es sollten geeignete Randbedingungen gefunden werden, um im Festphasensystem hohe Abbauraten der PAK zu erreichen. (orig.)

  19. LINGUA TERTII IMPERII. VICTOR KLEMPERERS DIARISTISCHE ERÖRTERUNGEN ZUR ANTISEMITISCHEN HASSREDE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arvi SEPP

    2010-11-01

    Full Text Available Victor Klemperers Tagebücher Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten: Tagebücher 1933-1945 haben nach ihrem Erscheinen Mitte der 1990er Jahre ein starkes Echo gefunden und gehören inzwischen zum Kanon der Tagebuchliteratur. Das zweibändige, während der nationalsozialistischen Diktatur entstandene Tagebuchwerk beschreibt die Lebenswelt eines deutsch-jüdischen Verfolgten im Dritten Reich. Der Antisemitismus zwang den Philologen zu einer Auseinandersetzung mit dem Relevanzverlust seiner Assimilationsbemühungen und seiner Kennzeichnung als Jude. Eine rekurrente Kompensationstaktik gegen seine erzwungene Randstellung besteht in der sprachkritischen Demontierung des Rassendenkens, um die Ungültigkeit des Antisemitismus nachzuweisen. Die Beobachtungen zur Lingua Tertii Imperii, die er in den Tagebuchblättern aufschrieb, wurden immer mehr zu seinem eigentlichen Werk. Das Tagebuch ist vor diesem Hintergrund in weiten Teilen zum Arbeitsjournal für die Sprachund Kulturanalysen Klemperers geworden. Der Interdependenz von Sprachkritik und Mentalitätsgeschichte in Klemperers Analyse der Sprache des Dritten Reiches gilt im vorliegenden Aufsatz das Hauptinteresse. Im ersten Teil wird der Frage nachgegangen, auf welche Art und Weise Victor Klemperer in seinen Notizen die Beziehung zwischen Sprache, Ideologie und Mentalität verstand. Im zweiten Teil wird unter Rückgriff auf Judith Butler und Louis Althusser in den Vordergrund gerückt, wie Victor Klemperer im Tagebuch vor Augen führt, dass das verletzende Sprechen gegen Juden im Nationalsozialismus eine subjektkonstituierende Wirkung hatte. Im letzten Teil des Aufsatzes gilt das Hauptaugenmerk der vom Tagebuchautor festgestellten diskursiven Einverleibung antisemitischer Rhetorik durch die verfolgte jüdische Bevölkerung.

  20. Object-oriented development environment for simulations of driving dynamics; Objektorientierte Entwicklungsumgebung zur Fahrdynamiksimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamski, D.; Hiller, M. [Univ. GH Duisburg (Germany). Fachgebiet Mechatronik

    1997-12-31

    Computer simulation is indispensable as a tool for developing control systems to enhance active safety in motor vehicles. In case of complex control concepts, e.g. antiblock systems (ABS), wheel slip control (ASR), or power dynamics control (FDR), simple vehicle models tend to be insufficient. For this reason, the Mechatronics Department of the Gerhard Mercator University - GH Duisburg, in cooperation with Robert Bosch GmbH, developed the development environment FASIM-C++. FASIM-C++ enables three-dimensional power dynamics simulations for complex multibody models of a wide range of vehicle types. As real-time simulation is one of the goals in control system development, consequent application of the methods described here will make the derivation of the equations of motion of complex systems like vehicles more efficient by dispensing with operations which, owing to the vehicle structure, do not affect the results. (orig./AKF) [Deutsch] Zur Entwicklung von Regelsystemen fuer die Erhoehung der aktiven Sicherheit bei Kraftfahrzeugen ist der Einsatz der Rechnersimulation als Entwicklungswerkzeug nicht mehr wegzudenken. Bei komplexen Regelkonzepten, wie dem Antiblockiersystem (ABS), der Antriebsschlupfregelung (ASR) oder der Fahrdynamikregelung (FDR) reichen Ansaetze mit einfachen Fahrzeugmodellen oftmals nicht mehr aus. Aus diesem Grund wird im Fachgebiet Mechatronik der Gerhard-Mercator-Universitaet - GH Duisburg die in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch GmbH entstandene Entwicklungsumgebung FASIM-C++ eingesetzt. FASIM-C++ ermoeglicht dreidimensionale Fahrdynamiksimulationen komplexer Mehrkoerpermodelle verschiedenster Fahrzeugtypen. Da im Bereich der Reglerentwicklung Simulationen im Echtzeitbereich angestrebt werden, ermoeglicht die konsequente Anwendung der beschriebenen Vefahren ein effizientes Aufstellen der Bewegungsgleichungen fuer komplexe Mechanismen, wie sie Fahrzeuge darstellen. Auf diese Weise koennen die Operationen entfallen, die aufgrund der

  1. Analyses of functional brain connectivity; Untersuchungen zur funktionellen Konnektivitaet des Gehirns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stephan, K.E.

    2003-03-01

    This dissertation includes two independent studies that investigate two complementary aspects of functional connectivity in the Macaque and the human brain. In the first study, a computational meta-analysis of published electrophysiological data on context-independent functional brain connectivity was conducted by means of three independent methods. The second study investigated the effects of the atypical antipsychotic substance olanzapine on the functional connectivity of the cerebellum during a simple motor task (self-paced finger tapping). Six schizophrenic patients and six control subjects matched for age and sex were investigated by functional magnetic resonance imaging (fMRI) twice. This study provided the first experimental data on the effects of atypical antipsychotic agents on functional brain connectivity and demonstrated pronounced olanzapine-dependent changes of functional couplings between cerebellum, thalamus, and prefrontal cortex. (orig.) [German] In der hier vorgelegten Arbeit werden zwei komplementaere Aspekte der funktionellen Konnektivitaet - im Gehirn des Makaken und Menschen anhand zweier separater Studien untersucht. In der ersten Studie wurde mittels dreier unabhaengiger Methoden eine Metaanalyse publizierter elektrophysiologischer Daten zur kontextunabhaengigen funktionellen Konnektivitaet des Makakenkortex durchgefuehrt. Diese Studie erbrachte damit zum ersten Mal den Nachweis einer funktionellen Small World-Netzwerkstruktur des Primatenkortex. In der zweiten Studie wurde der Effekt des atypischen Neuroleptikums Olanzapin auf die funktionelle Konnektivitaet des Zerebellums im Kontext einer einfachen motorischen Aufgabe (selbstgesteuertes Fingertrapping) untersucht. Sechs schizophrene Patienten, die Neuroleptika-naiv bzw. -entwoehnt waren, sowie sechs alters- und geschlechtsentprechende Kontrollprobanden wurden im Abstand von jeweils drei Wochen mit funktioneller Magnetresonanztomografie (fMRT) untersucht. Diese Studie lieferte die ersten

  2. On the debate over electromobile emissions; Zur Emissionsdiskussion um das Elektroauto

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sporckmann, B. [Bereich AT-ES, RWE Energie AG, Essen (Germany)

    1995-12-31

    The main advantage of the electromobile is that it produces no emissions during operation. A comparison of emissions produced by electromobiles and combustion-driven vehicles taking also power generation prior to its use into account shows a clear advantage for the electromobile in terms of air pollution even if the calculation is based on power generation conditions representative of the whole of Germany. If total German power production as forecasted for 1996/97 is taken to be representative, then state-of-the-art electromobiles prove slightly superior to diesel passenger cars in terms of CO{sub 2} emissions. This relation between the diesel passenger car and the electromobile is unlikely to change much in the future if one assumes that both types of drive will be developed to full maturity. If calculations are based on emissions from total European power production with its large contributions from renewable and nuclear energy then the advantage of the electric drive over combustion engines in terms of CO{sub 2} emissions becomes more pronounced. (orig./HW) [Deutsch] Der Hauptvorteil des Elektroautos ist seine Abgasfreiheit vor Ort. Der Emissionsvergleich unter Einschluss der Energieaufbereitung zeigt bei den Luftschadstoffen erhebliche Vorteile fuer das Elektroauto auch bei einer gesamtdeutschen Betrachtung fuer die Stromerzeugung. Bei den CO{sub 2}-Emissionen weist der Elektro-Pkw heutigen Entwicklungsstandes geringe Vorteile gegenueber dem Diesel-Pkw auf, wenn man die fuer 1996/97 zu erwartenden CO{sub 2}-Emissionen der gesamtdeutschen Stromversorgung zu Grunde legt. An der Relation zwischen Diesel- und Elektro-Pkw wird sich auch in Zukunft wenig aendern, wenn beide Antriebsarten ihr Entwicklungspotential ausschoepfen. Bei einer europaeischen Emissionsbetrachtung weist der Elektroantrieb wegen der hohen Anteile an regenerativen Energien und Kernenergie zur Stromerzeugung in Europa deutlich geringere CO{sub 2}-Emissionen auf als Verbrennungsmotoren. (orig./HW)

  3. Zur Konzeption kritischer Stadtforschung. Ansätze jenseits einer Eigenlogik der Städte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kemper

    2013-06-01

    Full Text Available Kritische Stadtforschung dient in Gestalt der „kritischen Stadtsoziologie“ gegenwärtig als Negativfolie für jene Stadtforschungsperspektive, die mit dem Postulat einer „Eigenlogik der Städte“ (EdS antritt. Eine (Selbst-Verständigung über konzeptionelle Grundlagen und forschungsstrategische Absichten einer kritischen Stadtforschung dagegen gibt es kaum. Ausgehend von dieser Beobachtung ist es das Ziel dieses Beitrags, zu einer Konturierung kritischer Stadtforschung beizutragen. Dafür skizzieren wir zunächst Eckpunkte der EdS-Perspektive. Anschließend wird ein Blick zurück auf den Klassiker Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845 von Friedrich Engels geworfen. Daran verdeutlichen wir drei Schritte in der Etablierung einer kritischen Haltung in der Stadtforschung: die Berücksichtigung der historisch-sozialen Voraussetzungen für gegenwärtige Stadtentwicklungsprozesse, die Analyse der städtischen Raum- und Sozialverhältnisse als krisen- und konfliktvermittelte und deshalb als dynamische Verhältnisse sowie die Konzeptionierung dieser Verhältnisse als veränderbar. An drei wiederkehrenden Diskussionsfeldern sozialwissenschaftlicher Stadtforschung schließlich verfolgen wir, wie einerseits die EdS-Perspektive sich dieser Themen annimmt und wie andererseits eine kritische Haltung im Umgang mit diesen Themen eingenommen werden kann. Für eine kritische Stadtforschung schlagen wir vor, (a „Stadt“ nicht als dauerhaft definiert und nicht als erklärend für sozialräumliche Verhältnisse zu begreifen, (b auch Städte als Räume zu konzipieren, die sich im gegenseitigen Wechselverhältnis mit Gesellschaft konstituieren, (c mit einem Konzept von Differenz, das Unterschiede sozial erklärt, zu arbeiten, wenn Städte als einzigartig erlebte Orte analysiert werden sollen.

  4. Recommendations on procedures for renal function imaging; Anleitung zur Durchfuehrung der Nierenfunktionsszintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klaeser, B.; Eberl, A.; Bubeck, B. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Kantonsspital St. Gallen (Switzerland)

    2003-09-01

    Renal function diagnostics in nuclear medicine is nowadays performed primarily as scintigraphic study using {sup 99m}Tc-MAG3, in many cases accompanied by quantitative clearance measurement. The present recommendations are based on the technical protocols of the Clinic of Nuclear Medicine at the Kantonsspital St. Gallen and do not claim to be complete or the Gold Standard. The procedures described are not subject to discussion, but the authors attempt to give practical guidelines as orientation for users in their daily routine. Focal points are preparation and performance of the diuretic renography with furosemide to evaluate urinary outflow obstructions and scintigraphic studies under captopril for detection of renovascular hypertension. Further subjects are the quantitative clearance measurement according to the single-sample method and, of course, the calculation of the split clearance. All of these subjects are described mainly under practical aspects, looking in particular at frequent pitfalls or wrong interpretations, but also taking into account quality assurance and data analysis. Selected cases are presented to document the importance of renal function imaging in practice. (orig.) [German] Die nuklearmedizinische Nierenfunktionsdiagnostik wird heute vorrangig als Szintigraphie mit {sup 99m}Tc-MAG3 betrieben, haeufig mit begleitender quantitativer Clearancemessung. Die vorliegende Anleitung basiert auf den Untersuchungsprotokollen der Klinik fuer Nuklearmedizin des Kantonsspitals St. Gallen und erhebt weder Anspruch auf Vollstaendigkeit noch darauf, als Goldstandard zu gelten. Die beschriebenen Vorgehensweisen werden nicht diskutiert, sondern die Autoren versuchen, pragmatische Leitlinien zu vermitteln, an denen sich der Anwender in der taeglichen Routine orientieren kann. Schwerpunkte bilden die Vorbereitung und Durchfuehrung der so genannten Lasix-Szintigraphie zur Beurteilung der renalen Abflussverhaeltnisse und die Captopril-Szintigraphie bei der Frage

  5. Environmental compatibility of chemicals for sewage treatment; Umweltvertraeglichkeit von Chemikalien zur Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H.; Obst, K.; Friedrich, C.; Pattard, M.; Pluta, H.J.; Hahn, J.

    1997-05-30

    Due to the use of chemicals for waste water treatment the treated waste water and the effluents are polluted by the accompanying substance matrix of the chemicals. Furthermore, because of overstoichiometric dosage or additives also a not reacting part of toxic substances gets into the treated waste water and effluents. Therefore it is necessary to prevent that through waste water treatment further environmentally incompatible substances get into the waters. Within the framework of a research project promoted by the Federal Ministry of the Environment, Nature Conservation and Reactor Safety proposals were made for guide values and respectively limit values for coagulant and flocculant salts, lime products, neutralising agents, technical hydrochloric acid, technical sulphuric acid, polyacrylamides and organic sulphuric compounds. In contrast to most of the anorganic chemicals for waste water treatment, which show only a relatively low increase of heavy metal concentrations caused by the accompanying substance matrix, organic chemicals for sewage treatment are partly considered to be problematic substances because of an adverse combination of characteristics. (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von Chemikalien zur Behandlung von Abwaessern gelangen - Verunreinigungen durch die Nebenstoff-Matrix der eingesetzten Behandlungschemikalien in das behandelte Abwasser und in die Gewaesser und - durch ueberstoechiometrische Dosierung oder Additive tritt der nicht reagierende Teil toxischer Substanzen ebenfalls im behandelten Abwasserablauf und im Gewaesser auf. Vor diesem Hintergrund gilt es zu verhindern, dass durch Massnahmen der Abwasserbehandlung zusaetzlich umweltunvertraegliche Stoffe in die Gewaesser eingetragen werden. Im Rahmen eines vom Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefoerderten Forschungsvorhabens wurden Vorschlaege fuer Richtwerte bzw. Anforderungen an Faellungs- und Flockungssalze, Kalkprodukte, Natronlauge, Soda, Salzsaeure

  6. Poietik der Ambivalenz. Zur Sinngenerierung in Tizians ‚Vergewaltigung der Lucretia‘ (1571

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Gludovatz

    2010-11-01

    Full Text Available Im Beitrag wird die ästhetische Struktur von Tizians Vergewaltigung der Lucretia von 1571 analysiert, eines späten Gemäldes, das für Philipp II. entstand. Dieses zeigt – entgegen der Malereitradition – nicht den Selbstmord Lucretias, sondern den vorausgegangenen Gewaltakt durch Tarquinius. Das Geschehen wird dabei ambivalent dargestellt: Motivisch kehrt Tizian die Vehemenz des Übergriffs hervor, auf der ästhetischen Ebene und in der Inszenierung des Akts und seines Umfelds rekurriert er jedoch zugleich auf Darstellungen und Interpretationen, die der Frau einen Anteil an dem Verbrechen zuschreiben wollten. Diese Ambivalenz fordert im hohen Maß die Beteiligung der Betrachter/-innen an der Sinngenerierung heraus, vor allem deren Bilderkenntnis, zielt also auf einen imaginativen Bildspeicher, über den jede/r Betrachter/-in verfügt und auf den er/sie für die Interpretation realer Bilder zurückgreift.The article analyzes the aesthetic structure of Titian’s Rape of Lucretia, a late painting of the year 1517, that was done for Philip II. Contrary to the painting tradition, this work does not show Lucretia’s suicide, but Tarquinius’s preceding act of violence. The incident is presented ambivalently: motivicly, Titian emphasizes the vehemence of the attack, however, on the aesthetic level and regarding the illustration of the act and its surroundings, he also refers back to images and interpretations that want to blame part of the crime on the woman. This ambivalence highly challenges the observer’s contribution to the creation of meaning, above all their image perception, so it aims at an imaginary image memory that all observers have at their command and which they access for the interpretation of real images.

  7. Tradable permits. The stony path to a market economy; Umweltzertifikate. Der steinige Weg zur Marktwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bonus, H. [ed.

    1998-12-31

    Thirty years ago, Thomas D. Crocker and John H. Dales came up with the idea of tradable permits for making environmental protection both economically and ecologically efficient. Since then, a heated and controversial discussion has been going on. Tradable permits were considered as unrealistic, contra-competitive, incompatible with political structures, and even as an attempt to treat Mother Nature as a whore. As a result, Germany still operates by the command-and-control principle, and there are no significant examples of emission trading. The first part of this publication reviews the theoretical discussion and practical experiemce so far, while the second part discusses the requirements that must be met by tradable permit systmes in order to make them practicable. [Deutsch] Dreissig Jahre Diskussion ueber Zertifikate zeigen, dass der Weg zu einer marktwirtschaftlich ausgerichteten Umweltpolitik steinig ist. Die bahnbrechende Idee von Thomas D. Crocker und John H. Dales, mit Zertifikaten Umweltschutz sowohl oekonomisch effizient wie auch oekologisch treffsicher zu realisieren, wurde in der Vergangenheit immer wieder von Zweifeln an der Praktikabilitaet einer solchen Loesung ueberlagert. So wurde der Handel mit Zertifikaten als unrealisierbar angesehen, wettbewerbs- und strukturpolitische Einwaende wurden angefuehrt, und man empfand die Vergabe von Rechten zur Umweltnutzung sogar als Prostitution von Mutter Natur. Als Folge hat Deutschland bis heute kein signifikantes Umsetzungsbeispiel vorzuweisen; das Ordnungsrecht beherrscht nach wie vor die Szene. Der erste Teil des Bandes beleuchtet zunaechst den Stand der theoretischen Diskussion und die bisher gemachten Erfahrungen mit Zertifikaten. Der zweite Teil ist den Anforderungen gewidmet, denen Zertifikatesysteme gerecht werden muessen, um Eingang in die Praxis zu finden. (orig.)

  8. Zwischen Wildnis und Freizeitpark: Eine Streitschrift zur Zukunft der Alpen [Between Wilderness and Leisure Park: A Pamphlet on the Future of the Alps

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dominik Siegrist

    2016-02-01

    Full Text Available Reviewed: Zwischen Wildnis und Freizeitpark: Eine Streitschrift zur Zukunft der Alpen [Between Wilderness and Leisure Park: A Pamphlet on the Future of the Alps] By Werner Bätzing. Zurich, Switzerland: Rotpunktverlag, 2015. 145 pp. € 9.90. ISBN 978-3-85869-648-9.

  9. Studies on the hazard potential of noble metal emissions from catalytic converters; Untersuchungen zur Frage des Gefaehrdungspotentials von katalysatorbuertigen Edelmetallemissionen (VPT 05)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Artelt, S. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    Plants were exposed to engine exhaust fumes from engine test stands in order to estimate the probable level of platinum deposition near roads. [Deutsch] Zur Abschaetzung der zu erwarteten Platindeposition in der Naehe von Strassen wurden Pflanzen mit Motorabgasen, die aus Motorstandexperimenten gewonnen wurden, beaufschlagt. (orig.)

  10. Control of zinc homeostasis in Agrobacterium tumefaciens via zur and the zinc uptake genes znuABC and zinT.

    Science.gov (United States)

    Bhubhanil, Sakkarin; Sittipo, Panida; Chaoprasid, Paweena; Nookabkaew, Sumontha; Sukchawalit, Rojana; Mongkolsuk, Skorn

    2014-11-01

    The Agrobacterium tumefaciens zinc uptake regulator (Zur) was shown to negatively regulate the zinc uptake genes znuABC, encoding a zinc transport system belonging to the ATP-binding cassette (ABC) transporter family, and zinT, which encodes a periplasmic zinc-binding protein. The expression of znuABC and zinT was inducible when cells were grown in medium containing a metal chelator (EDTA), and this induction was shown to be specific for zinc depletion. The expression of znuABC was reduced in response to increased zinc in a dose-dependent manner, and zinT had a less pronounced but similar pattern of zinc-regulated expression. The inactivation of zur led to constitutively high expression of znuABC and zinT. In addition, a zur mutant had an increased total zinc content compared to the WT NTL4 strain, whereas the inactivation of zinT caused a reduction in the total zinc content. The zinT gene is shown to play a dominant role and to be more important than znuA and znuB for A. tumefaciens survival under zinc deprivation. ZinT can function even when ZnuABC is inactivated. However, mutations in zur, znuA, znuB or zinT did not affect the virulence of A. tumefaciens. © 2014 The Authors.

  11. Waste heat for refrigeration. Comparative analysis of four steam-based refrigeration processes; Abwaerme zur Kaelteerzeugung. Vier dampfbetriebene Kaelteerzeugungsverfahren im Vergleich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuschka, M. [York Deutschland, Nuernberg (Germany); Hilligweg, A. [Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nuernberg (Germany). Fachbereich Maschinenbau und Versorgungstechnik

    2004-10-01

    Steam can make refrigeration more efficient in cases where high-temperature waste heat is available at low cost and where refrigeration is required year-round. (orig.) [German] Steht Abwaerme auf hohem Temperaturniveau kostenguenstig zur Verfuegung und wird gleichzeitig ganzjaehrige Kaelte benoetigt, kann die Verwendung von Dampf die Wirschaftlichkeit der Kaelteerzeugung erhoehen. (orig.)

  12. Zur Erfassung hygrothermischer Einflüsse auf das nichtlineare Trag- und Schädigungsverhalten von Stahlbetonflächentragwerken

    OpenAIRE

    Wörmann, Ralf

    2004-01-01

    Während ihrer Nutzungsdauer werden Stahlbetontragwerke neben den mechanischen Belastungen auch durch weitere umgebungs- und betriebsbedingte Einwirkungen beansprucht. Die Schadensdiagnostik an bestehenden Konstruktionen zeigt, dass Schädigungen häufig durch ein Zusammenwirken der dynamischen Einwirkungen aus Wind und Verkehr mit den hygrisch und thermisch induzierten Zwang- und Eigenbeanspruchungen verursacht werden. Zur numerischen Simulation derartiger Schädigungsprozesse ...

  13. EMuRgency - Neue Ansätze zur Reanimationsunterstützung und für Reanimationstraining in der Euregio Maas-Rhein

    NARCIS (Netherlands)

    Lenssen, Niklas; Biermann, Henning; Saša, Sopka; Beckers, Stefan; Felzen, Marc; Rossaint, Rolf; Kalz, Marco; Haberstroh, Max; Klerkx, Joris; Elsner, Jesko; Skorning, Max

    2012-01-01

    Lenssen, N., Biermann, H., Saša, S., Beckers, S., Felzen, M., Rossaint, R., Kalz, M., Haberstroh, M., Klerkx, J., Elsner, J., & Skorning, M. (2012). EMuRgency – Neue Ansätze zur Reanimationsunterstützung und für Reanimationstraining in der Euregio Maas-Rhein. In B. Bergh, R. Asarnush, & R. Röhring

  14. Zur Phylogenie und Evolution der „Racken“-, Specht- und Sperlingsvögel („Coraciiformes“, Piciformes und Passeriformes: Aves)

    OpenAIRE

    Manegold, Albrecht

    2008-01-01

    Vorstellung einer Dissertation Anhand morphologischer Merkmale des Skeletts, der Muskulatur und des Integuments wurden die phylogenetischen Verwandtschaftsbeziehungen von „Racken-“, Specht- und Sperlingsvögeln („Coraciiformes“, Piciformes und Passeriformes) rekonstruiert. Erstmalig wurden dafür auch Eigenschaften der Nestlinge vergleichend untersucht und zur Rekonstruktion der Verwandtschaftsbeziehungen der genannten Taxa verwendet.

  15. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  16. Electromagnetic and ultrasonic techniques to evaluate stress states of components; Elektromagnetische und Ultraschallverfahren zur Spannungsanalyse an Bauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, E.; Kern, R.; Theiner, W.A. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The electromagnetic and ultrasonic techniques are comparably recent NDT methods for determination of stress states of components. They are simple in application, but require pre-measurement preparation: Electromagnetic techniques need calibration, and quantitative stress analysis by ultrasonic techniques needs reference values, i.e. verified materials-specific quantities to be obtained with representative specimens. Electromagnetic and ultrasonic techniques have been developed for specific tests at defined components, and the corresponding instruments and sensors have been used in practice for several years now. The paper summarizes fundamental aspects and explains the state of the art by means of several examples. (orig./CB) [Deutsch] Elektromagnetische und Ultraschallverfahren sind vergleichsweise neue zerstoerungsfreie Verfahren zur Bestimmung von Eigenspannungen in Bauteilen. Ihre Anwendung ist einfach, setzt aber Vorarbeiten voraus: Elektromagnetische Verfahren muessen kalibriert und zur quantitativen Spannungsanalyse mittels Ultraschallverfahren muessen materialspezifische Kenngroessen an repraesentativen Materialproben ermittelt werden. Elektromagnetische und Ultraschallverfahren sind fuer konkrete Anwendungen an Bauteilen entwickelt, angepasste Geraete und Sensoren seit Jahren in der Nutzung. Der Beitrag fasst die Grundlagen zusammen und stellt den Stand der Technik anhand ausgewaehlter Anwendungen dar. (orig.)

  17. Eine präzise Multilevel-Testbench zur Systemsimulation und Charakterisierung einer 2,5 GHz PLL

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    I. Kebaisy

    2007-06-01

    Full Text Available In diesem Aufsatz wird eine präzise Multilevel-Testbench zur PLL-Charakterisierung vorgestellt. Die Schwerpunkte dieses Beitrags sind einerseits das 10 GHz VCO-Design und andererseits die vorhersagefähigen Ergebnisse der mit Hilfe dieses Multilevelansatzes durchgeführten PLL-Systemsimulationen.

    Bei dem VCO-Design wurden folgende Ergebnisse erreicht: Abstimmbereich ≈26% bzw. kvco≈1300 MHz/V, Phasenrauschen PN=–101,4 dBc/Hz @1 MHz Offset vom 10 GHz Träger, Leistungsverbrauch = 5,5 mW. Als realistisches Demonstrationsbeispiel ist das „analog mixed signal“-Verhalten eines 2,5 GHz PLL-Systems für „dual-conversion“-Strukturen bei IEEE 802.11a WLAN-Anwendungen gewählt worden. Für dieses Beispiel wird eine effiziente PLL-Modellierung kritischer PLL-Blöcke (Frequenzteiler und Phasenfrequenzdetektor auf der Basis der PSS-Analyse und neuer Verilog-A/MS Befehle demonstriert. Die dabei verwendete Testbench kann im Prinzip in verschiedenen aktuellen Wireless Kommunikationssystemen bis 10 GHz wieder verwendet werden (Reuse-IP. Dieser Ansatz führt einerseits zur Verbesserung der Simulationszeiten (verglichen mit dem Transistorlevel und andererseits zu genaueren und realistischeren Ergebnissen, vor allem am VCO-Ausgang (verglichen mit dem HDL-Level.

  18. Online construction of traffic slots for short-term planning of production; Online-Trassenkonstruktion zur kurzfristigen Produktionsplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kant, M. [Alcatel SEL AG, Stuttgart (Germany); Bleser, L. [EDV Beratung Programmierung, Buechel (Germany)

    2003-07-01

    Today it is not possible to meet all requirements in the fields of flexibility with regard to the infrastructure, the technical interface to the customer, reaction time (high organisational efforts), grade of automation, and number of requests with economic solutions and just in time. This is especially valid for the provision for short term traffic slots. To be better armed for the competition with road traffic, railways will have with the system for online construction of traffic slots for short term planning of production a comfortable, client oriented and economic system for online and offline use. With this system the railways an their client will be to calculate train running time very quickly and use this system as a high quality planning tool for the whole railway network. (orig.) [German] Heute koennen die Anforderungen wie Flexibilitaet in Bezug auf die Infrastruktur, technische Schnittstelle zum Kunden, Reaktionszeit (hoher organisatorischer Aufwand), Automatisierungsgrad und Anfrageaufkommen nicht immer wirtschaftlich und zeitgerecht abgedeckt werden. Dies gilt vor allem fuer die Bereitstellung/Ermittlung fuer kurzfristige Trassen/Transportleistungen. Um fuer den Wettbewerb mit der Strasse noch besser geruestet zu sein, wird mit der Online-Trassenkonstruktion zur kurzfristigen Produktionsplanung ein komfortables, kundenorientiertes und wirtschaftliches System realisiert und als Produkt zur Verfuegung gestellt, ueber das die Infrastrukturbetreiber und deren Kunden online und offline 'vollkommen' autark Fahrzeiten fuer schienengebundene Fahrzeuge zu Planungszwecken in kuerzester Zeit innerhalb des gesamten hinterlegten Streckennetzes ermitteln koennen. (orig.)

  19. Vom nützlichen Einzelnen : Machtstrukturen und Intimität in ausgewählten Erzähltexten von 1900 bis 1950 ; eine sozialpsychologische Literaturanalyse zur Individualitätsdarstellung in der Moderne

    OpenAIRE

    Kindermann, Manfred

    2002-01-01

    Die vorliegende Untersuchung geht der literarischen Wissensproduktion zum Individuum im Spannungsfeld von Macht und Intimität nach und zeigt, daß in der erzählenden Literatur der Moderne enthaltenes Wissen dem explizit im wissenschaftlichen Diskurs von Soziologie und Psychologie enthaltenen voranschreitet. Hierzu werden ausgewählte Erzähltexte aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts auf ihren impliziten Wissensgehalt hin befragt und dieser mittels neuerer wissenschaftlicher Theorie...

  20. Die Haskala. Zum aktuellen Stand der Forschungen zur deutsch-jüdischen Aufklärung mit Schwerpunkt Historische Bildungsforschung seit dem Jahr 2000

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra Schotte

    2015-11-01

    Full Text Available Die deutsch-jüdische Aufklärung (konkret: Berliner Haskala ist ein Untersuchungsgegenstand, der in verschiedenen Disziplinen – dabei auch der Pädagogik / Historischen Bildungsforschung – in den letzten Jahren und Jahrzehnten eine besondere Aufmerksamkeit erfahren hat. Deutschland zählt heute (wieder zu einem der führenden Forschungszentren deutsch-jüdischer Geschichte. Jedoch gilt es dabei auch betonen, dass die aktuelle deutsch-jüdische Geschichtsschreibung in den pädagogischen Lehrbüchern erst allmählich Eingang findet. Dabei sind es gerade diese Forschungen, die entscheidend zur ,disziplinären‘ Sensibilisierung zur Thematik beigetragen haben. Anliegen dieses Aufsatzes ist es, in Grundzügen den Forschungsstand zur Haskala mit Schwerpunkt auf der Historischen Bildungsforschung bzw. bildungsgeschichtlichen und -theoretischem Untersuchungsschwerpunkten der letzten 15 Jahre abzubilden. Der Fokus richtet sich hierbei auf Hauptthemen und Forschungskooperationen, aktuelle Forschungsergebnisse, Trends, Revisionen, methodische Zugänge und interdisziplinäre Einflüsse, Aufarbeitungs- und Repräsentationsformen, Desiderate und Ausblicke. Nach diesen Kriterien wurde die einschlägige Literatur (Überblickswerke, Monographien, Schriftenreihe, Aufsätze gesichtet und ausgewertet. Ebenso wurden Forschungseinrichtungen und aktuelle Forschungsprojekte auf ihre thematische Relevanz überprüft. Anhand der Auswertung, die keinen Anspruch auf inhaltliche und methodische Vollständigkeit erhebt, lässt sich festhalten, dass die diesbezüglichen Untersuchungen einen wesentlichen Beitrag hinsichtlich einer differenzierteren Perspektive zur deutsch-jüdischen Aufklärungskultur geleistet haben, die sich bis in die letzten Jahrzehnte hinein noch vor allem auf die Person und das Werk Moses Mendelssohn konzentriert hatte. Anhand der Rekonstruktionen und systematischen Analysen zur preußischen Bildungspolitik, zu deutsch-jüdischen Protagonisten der

  1. MRI methods for pulmonary ventilation and perfusion imaging; Methoden der MRT zur Ventilations- und Perfusionsbildgebung der Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Basel (Switzerland); Bauman, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin - Radiologische Physik, Basel (Switzerland)

    2016-02-15

    Detektion frueher pathologischer Veraenderungen. Standardverfahren der bildgebenden Lungendiagnostik sind die Computertomographie (CT) zur morphologischen Darstellung und die Perfusions-/Ventilationsszintigraphie bzw. ''single photon emission computed tomography'' (SPECT) zur funktionellen Diagnostik. Zur Darstellung der Lungenventilation stehen die MRT mit hyperpolarisierten Gasen, die O{sub 2}-verstaerkte MRT, die MRT mit fluorierten Gasen und die Fourier-Dekompositions-MRT (FD-MRT) zur Verfuegung. Zur Perfusionsbestimmung koennen die dynamische kontrastmittelverstaerkte MRT (DCE-MRT), das ''arterial spin labeling'' (ASL) und die FD-MRT verwendet werden. Bildgebende Verfahren erlauben einen genaueren Einblick in die Pathophysiologie der Lungenfunktion auf regionaler Ebene. Vorteile der MRT sind die fehlende Strahlenbelastung, welche die schonende Akquisition dynamischer Daten ermoeglicht sowie die Vielfalt der verfuegbaren Kontraste und damit zugaenglichen Parameter der Lungenfunktion. Ausreichende klinische Daten existieren nur fuer bestimmte Anwendungen der DCE-MRT. Fuer die uebrigen Verfahren gibt es lediglich Machbarkeitsstudien und Fallserien mit unterschiedlichem Umfang. Hyperpolarisierte Gase sind technisch bedingt nur eingeschraenkt in der Klinik anwendbar. Ein klinischer Einsatz der genannten Verfahren sollte mit Ausnahme der DCE-MRT nur innerhalb von Studien erfolgen. (orig.)

  2. [Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus:Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410 AD. (Vordingborg, 2009).

  3. [Thomas Ditt: „Stoßtruppfakultät Breslau“. Rechtswissenschaft im „Grenzland Schlesien“ 1933-1945. (Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts ; 67). Mohr Siebeck. Tübingen 2011] / Marju Luts-Sootak

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2013-01-01

    Arvustus: Thomas Ditt. „Stoßtruppfakultät Breslau“. Rechtswissenschaft im „Grenzland Schlesien“ 1933-1945. (Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 67.) Mohr Siebeck. Tübingen 2011

  4. Modelling of nitrogen transport and turnover during soil and groundwater passage in a small lowland catchment of Northern Germany

    OpenAIRE

    Wriedt, Gunter

    2005-01-01

    Stoffumsatzreaktionen und hydraulische Prozesse im Boden und Grundwasser können in Tieflandeinzugsgebieten zu einer Nitratretention führen. Die Untersuchung dieser Prozesse in Raum und Zeit kann mit Hilfe geeigneter Modelle erfolgen. Ziele dieser Arbeit sind: i) die Entwicklung eines geeigneten Modellansatzes durch Kombination von Teilmodellen zur Simulation des N-Transportes im Boden und Grundwasser von Tieflandeinzugsgebieten und ii) die Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Gebietseig...

  5. Wachstum und Aufbau von Spongomorpha aeruginosa (Chlorophyta, Acrosiphoniales)

    NARCIS (Netherlands)

    Kornmann, Peter

    1967-01-01

    In zahlreichen Arbeiten dienten Algen als Objekte für das Studium von Regenerationsvorgängen und Erscheinungen der Polarität. Dagegen ist — von Chara abgesehen — über das normale Wachstum, den zeitlichen Ablauf von Teilung und Streckung der Zellen und die Entstehungsgeschichte des typischen Thallus

  6. Aufbau verhaltensmedizinischer Versorgungsstrukturen für chronische Schmerzpatienten

    OpenAIRE

    Köllner, Volker; Larsen, Brita; Oster, Oliver; Macher-Hanselmann, Frédérique; Greß, Herbert; Schneider, Cornelia; Rüddel, Heinz

    2014-01-01

    Einleitung: Für Patienten mit chronischen Schmerzen wird eine interdisziplinäre Versorgung gefordert. In der Praxis arbeiten Spezialdisziplinen jedoch häufig nebeneinander, ohne dass es zu fallbezogener Zusammenarbeit kommt. Unsere Studie zeigt, wie sich der Übergang vom psychosomatischen Konsil- zum Liaisonsystem und die Vernetzung mit einer Psychosomatischen Fachklinik sowie krankengymnastischen Praxen auf Diagnostik und Therapie in einer interdisziplinären Schmerzambulanz auswirkt. ...

  7. Informationsdesign von Bildungsportalen : Struktur und Aufbau netzbasierter Bildungsressourcen

    OpenAIRE

    Panke, Stefanie

    2009-01-01

    Sowohl Unternehmen als auch Bildungseinrichtungen, Verlage, politische Organisationen, Verbände, Interessengruppen und Privatpersonen nutzen das Internet, um Informationen zu verbreiten. Die Varianz an Akteuren, Adressaten und Botschaften spiegelt sich wider in einem wachsenden Spektrum an Web-Genres: Suchmaschine, E-Commerce-Auftritt und Online-Zeitung teilen sich die Aufmerksamkeit der Leser unter anderem mit privaten Weblogs und kollaborativen Wissenssammlungen wie der Enzyklopädie Wikiped...

  8. Abenteuer Lesesprache : zum Aufbau interkomprehensiver Lesekompetenz in den romanischen Sprachen

    OpenAIRE

    Wagner, Stefanie

    2008-01-01

    Plurilinguismus oder „English only“? Als politische Institution, in der es nur sprachliche und kulturelle Minderheiten gibt und geben wird, folgt die Europäische Union einer plurilinguistischen Orientierung, womit ein erheblicher Bedarf an Sprach- und Kulturkenntnissen (und deren Erwerb) verbunden ist. Grosso modo umfasst die EU drei große indoeuropäische Sprachfamilien: die romanische, slawische und germanische. Innerhalb jeder dieser Sprachgruppen gibt es etymologisch bedingte Gemeinsamkeit...

  9. Availability inspector for wind power system monitoring; Verfuegbarkeitsinspektor zur Ueberwachung von Windkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2005-07-01

    98% nur eine Verfuegbarkeit von 94%, so bedeutet dies ein Einnahmeverlust von 14.000 Euro/a. Diese Situation hat uns bewogen, eine Ueberwachungseinrichtung fuer den Betreiber einer Windkraftanlage oder eines Windparks zu entwickeln, die unabhaengig von den Daten der Hersteller die tatsaechliche Verfuegbarkeit ermittelt. Diese Ueberwachungseinrichtung, wir haben sie den 'Verfuegbarkeitsinspektor fuer Windkraftanlagen' genannt, ueberwacht rund um die Uhr den Betriebszustand einer Windkraftanlage oder eines Windparks. Man kann diese Einrichtung mit einer Art 'Black Box' vergleichen, aehnlich wie sie in Flugzeugen zur Erfassung von Flugdaten eingesetzt wird. (orig.)

  10. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  11. Importance of PET/CT for imaging of colorectal cancer; Stellenwert der PET/CT zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinel, F.G.; Schramm, N.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Rist, C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Haug, A.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-06-15

    Fluorodeoxyglucose-positron emission tomography/computed tomography (FDG-PET/CT) has emerged as a very useful imaging modality in the management of colorectal carcinoma. Data from the literature regarding the role of PET/CT in the initial diagnosis, staging, radiotherapy planning, response monitoring and surveillance of colorectal carcinoma is presented. Future directions and economic aspects are discussed. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and FDG-PET for colorectal cancer and endorectal ultrasound for rectal cancer. Combined FDG-PET/CT. While other imaging modalities allow superior visualization of the extent and invasion depth of the primary tumor, PET/CT is most sensitive for the detection of distant metastases of colorectal cancer. We recommend a targeted use of PET/CT in cases of unclear M staging, prior to metastasectomy and in suspected cases of residual or recurrent colorectal carcinoma with equivocal conventional imaging. The role of PET/CT in radiotherapy planning and response monitoring needs to be determined. Currently there is no evidence to support the routine use of PET/CT for colorectal screening, staging or surveillance. To optimally exploit the synergy between morphologic and functional information, FDG-PET should generally be performed as an integrated FDG-PET/CT with a contrast-enhanced CT component in colorectal carcinoma. (orig.) [German] Die Fluordesoxyglukose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) hat in den letzten Jahren zunehmende Bedeutung zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms erlangt. In diesem Beitrag stellen wir den Stand der Literatur zur Rolle der PET/CT bei Screening, Staging, Bestrahlungsplanung, Beurteilung eines Therapieansprechens und Nachsorge des kolorektalen Karzinoms dar. Zudem wird auf gesundheitsoekonomische Aspekte und zukuenftige Entwicklungen eingegangen. CT, MRT, FDG-PET, beim Rektumkarzinom zusaetzlich endorektaler Ultraschall. Kombinierte FDG-PET/CT. Waehrend

  12. Thompson revisited. Ein empirisch fundiertes Modell zur Qualität von „Quality-TV“ aus Nutzersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Harnischmacher

    2015-07-01

    Full Text Available Was bedeutet das Attribut „Quality-TV“ eigentlich für das Publikum? Nach welchen Kriterien beurteilen Zuschauerinnen und Zuschauer, ob eine Serie Qualitätsfernsehen ist oder nicht? Im Bereich der rezipientenorientierten Qualitätsforschung bezüglich Fernsehserien sind bislang fast ausschließlich qualitativ erhobene Modelle bedeutsam, am bekanntesten sicherlich die bereits 1996 von Robert J. Thompson vorgeschlagenen 12 Kriterien. Die vorliegende Untersuchung widmet sich nun der Frage, ob diese Qualitätskriterien tatsächlich die „richtigen“ sind. Sind sie für die Zuschauer/innen von Serien bedeutsam für die Einschätzung, ob ein Programm „Quality-TV“ ist oder nicht? Bislang fehlt eine empirische Fundierung der einzelnen Merkmale. Ebenso ungeklärt ist bislang, ob es eine Rangfolge dieser Merkmale gibt. Welche sind bedeutsamer, welche weniger wichtig für die Wahrnehmung einer Serie als Qualitätsprodukt? Die Studie hat Thompsons Vorschlag (unter Bezugnahme auf weitere Studien zum Thema (z.B. Cardwell 2007; Feuer 2007; Dreher 2010; Blanchett 2011; Kumpf 2011 operationalisiert und in einer standardisierten Befragung der Nutzer von 13 Onlineforen zu Qualitätsserien (n=1382 getestet. Auf Basis dieser Befragung kann statistisch nachgewiesen werden, welche Merkmale von den Zuschauer/innen als besonders wichtig angesehen werden und wie diese zu Qualitätsfaktoren zusammengefasst werden können, die das Phänomen „Quality-TV“ aus Zuschauersicht tatsächlich beschreiben können.

  13. Modification of the method of Figgie for determination of joint line shifting in total knee arthroplasty; Modifizierung der Messmethode nach Figgie zur Bestimmung der Gelenklinienverschiebung in der Knieendoprothetik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Classen, T.; Wegner, A.; Knoch, M. von [Universitaet Duisburg-Essen, Klinik fuer Orthopaedie, Essen (Germany)

    2009-06-15

    An important factor for a good result after total knee arthroplasty is the position of the patella in relation to the tibiofemoral joint line. The position of the patella itself is not influenced by arthroplasty, therefore any changes in the position of the tibiofemoral joint line are of special interest. The Figgie method to describe patella height delivers only absolute measurements, which makes it difficult to compare different radiographs. For this reason we developed a new JL/P quotient (JL: distance from the tibial plateau to the tibial tubercle, P: distance from the inferior pole of the patella to the tibial plateau) to enable better comparison. Furthermore, we modified the JL/P quotient and instead of taking the tibial plateau as the reference line, we constructed a tangent on the femoral condyle. With this modification, problems such as tibial inlays of different heights which have to be taken into account in the measurements, the slope of the tibial component or difficult assessment of the tibial joint surface in osteoarthritic knees do not arise. The JL/P quotient shows massive shift to cranialisation of the tibiofemoral joint line which does not correspond to reality. The modified method also shows cranialisation of the tibiofemoral joint line, but in a realistic way. Both methods show a minimal interobserver variability. The modified JL/P quotient seems to be a good method for determining the shift in the tibiofemoral joint line after total knee arthroplasty. (orig.) [German] Ein bedeutender Faktor fuer ein gutes postoperatives Ergebnis nach einer Knieendoprothesenimplantation ist die Stellung der Patella in Relation zur tibiofemoralen Gelenklinie. Da die Stellung der Patella durch den operativen Eingriff primaer nicht beeinflusst wird, liegt besonderes Augenmerk auf den Veraenderungen der Gelenklinie des Tibiofemoralgelenks. Die Messmethode zur Bestimmung der Patellahoehe nach Figgie liefert dafuer nur absolute Werte, was eine Vergleichbarkeit von

  14. Anbindung der Detektorkontrolle des ATLAS-Pixeldetektors an das Datennahmesystem und die Conditions-Datenbank sowie erste Studien zur Rekonstruktion von K0s Zerfällen

    CERN Document Server

    Imhäuser, Martin

    Im Jahr 2007 wird am europäischen Kernforschungszentrum CERN mit dem LHC der bislang leistungsfähigste Speicherring der Welt mitsamt vier Großexperimenten seinen Betrieb aufnehmen. Das ATLAS-Experiment wird mit einem Universaldetektor eines dieser Experimente sein. Durch die steigende Komplexität und zunehmende Größe der Teilchendetektoren sind die Anforderungen an eine Überwachung und Kontrolle der Experimente nur noch durch umfangreiche und leistungsstarke Detektorkontrollsysteme zu erfüllen. Neben der Einbindung der Detektorgeometrie in das Detektorkontrollsystem des ATLAS Pixeldetektors als geografischer Ansatz, richtet sich der Hauptaugenmerk dieser Arbeit auf die Anbindung des Pixel Detektorkontrollsystems an das ATLAS Datennahmesystem und die Behandlung der Kommunikation zwischen beiden Systemen sowie die Untersuchung einer Speichermethode von Kenngrößen in einer Conditions-Datenbank. Nachdem in Kapitel 1 ein kurzer Überblick über die zugrunde liegende Physik gegeben wird, befasst sich Kap...

  15. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  16. Numeric age determination for investigations of climate variability. Final report; Numerische Altersbestimmungen fuer Untersuchungen zur Klimavariabilitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geyh, M.A.

    2002-04-20

    Studies on the palaeoclimatic variability must be based on a reliable chronological platform using absolute or phsical dates. The Institute for Geoscientific Research in Hannover delivered {sup 14}C (and {sup 230}Th/U) dates for palaeoclimatic projects. The University of Stuttgart-Hohenheim used 40 {sup 14}C dates in order to investigate the Holocene vegetation history of the plateau of Tibet. Additional 17 {sup 14}C dates were determined to estimate the anthropogenic aerosol input in Europe in prehistoric and historic times. Geomorphologic and pedologic aspects of climate research within the Highlands of Central Asia have been studied by the University in Goettingen using 104 {sup 14}C dates. The causes of the dramatic deterioration of the human living conditions due to the rapid growth of raised bogs in northern Germany during the middle Holocene was the research topic of the Institute of Coastal Research in Wilhelmshaven. 131 {sup 14}C dates proved that this long-term process is only indirectly related to the global climate change. The Institute of Geoscientific Research in Hannover studied the reliability of {sup 230}Th/U dates of lacustrine sediments form the Altiplano in South America. It applied 24 {sup 14}C dates in order to explain the dispute of the climatic variability in this region. (orig.) [German] Studien zur Klimavariabilitaet sind auf absolute oder wenigstens physikalische Alter angewiesen. Die Sektion 3 der GGA lieferte {sup 14}C- (und {sup 230}Th/U-)Daten fuer palaeoklimatische Untersuchungen im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms 'Klimavariabilitaet'. Die Arbeitsgruppe (AG) der Universitaet Hohenheim (Prof. Dr. B. Frenzel) verwendete 40 {sup 14}C-Daten, um unterschiedliche Vorstellungen zur holozaenen Vegetationsgeschichte des Hochlands von Tibet klaeren zu helfen. Weitere 17 {sup 14}C-Daten wurden zur Abschaetzung des anthropogenen Aerosol-Eintrags in praehistorischer und geschichtlicher Zeit in Europa bestimmt. Die geomorphologisch

  17. Evaluative wissenschaftliche Begleitforschung zur Nutzung des Computers im Kunstunterricht. Forschungsdesign, methodologische und methodische Aspekte einer qualitativ empirischen Längsschnittstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Schacht

    2002-04-01

    Full Text Available In den kommenden Jahren werden verstärkt empirische Studien und deren Ergebnisse nicht nur die Bildungspolitik, sondern auch Schule und Unterricht selbst beeinflussen. Eine Herausforderung lautet hierbei, empirische Forschungsverfahren zu entwickeln und anzuwenden, die es ermöglichen, Wirkungen von Medienpädagogik und ästhetischer Erziehung zu beobachten und festzustellen. Diese Wirkungsforschung kann daraufhin pädagogisch-didaktisches Handeln verändern. Vor diesem Hintergrund wird die Konzeption einer dreijährigen Wissenschaftlichen Begleitforschung dargestellt, die sich u.a. zur Aufgabe macht, die Implementierung des Digitalen in den schulischen Kunstunterricht zu untersuchen. Vorgestellt und diskutiert werden ein exemplarischer Forschungsverlauf sowie Formen der Vermittlung von Forschungsergebnissen an die projektbeteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

  18. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  19. Components for real-time state monitoring of biological sewage treatment plants; Komponenten zur Echtzeit-Zustandserfassung biologischer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenaus, F.; Rosenwinkel, K.H. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    Described is a method for the acquision of comprehensive state monitoring data from a sewage treatment plant's biological stage. The focus is on the measuring point in the effluent from preliminary cleaning. This is the most critical point of the system, its function being safeguarded only if the pollution load induced by the inflow to the biological stage can be exactly monitored. (orig.) [German] Beschrieben wurde eine Methode zum Erhalt umfassender Zustandsinformationen aus der biologischen Reinigungsstufe einer Klaeranlage, wobei der Schwerpunkt der Ausfuehrungen sich der Messstelle im Ablauf der Vorklaerung als kritischstem Punkt des Systems widmete, dessen Funktion nur bei genauer Erfassung der durch den Zulauf zur biologischen Stufe induzierten Belastung gewaehrleistet ist. (orig.)

  20. Inflammatory diseases of the breast - the value of MR mammography?; Entzuendliche Veraenderungen der Mamma - Indikation zur MR-Mammographie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, U. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Vosshenrich, R. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Heyden, D. v. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Knipper, H. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Oestmann, J.W. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Grabbe, E. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany)

    1994-10-01

    In a retrospective study the value of MR imaging of the breast in inflammatory changes was evaluated. The signal enhancement of 8 patients with histopathologically verified inflammatory carcinomas and 9 patients with global mastitis as well as local inflamed lesions was analysed. Neither signal behaviour nor signal/time relation were suitable to differentiate between malignant and benign changes. In conclusion inflammatory changes of the female breast are not indicated to be examined with MR imaging. (orig.) [Deutsch] In einer retrospektiven Studie wurde der Stellenwert der dynamischen MRT bei inflammatorischen Brustveraenderung hinterfragt. Bei 8 Patienten mit histophathologisch gesichertem inflammatorischen Karzinom und 9 Patienten mit diffuser oder lokal abszedierender Mastitis wurde das Signalverhalten nach Kontrastmittelgabe analysiert. Weder die Signalkonfiguration noch das Signal/Zeit-Verhaeltnis erlaubten eine zuverlaessige Differenzierung zwischen einem inflammatorischen Karzinom und einer Mastitis. Inflammatorische Brustveraenderungen i.w.S. stellen somit keine Indikation zur MRT der Mamma dar. (orig.)

  1. Knowledge-based planning methods for configuration of tubular heat exchangers; Wissensbasierte Planungsmethoden zur Konfigurierung von Rohrbuendelwaermeuebertragern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goette, W. [GEA Renzmann und Gruenewald, Monzingen (Germany); Schmidt-Traub, H. [Dortmund Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Anlagentechnik

    1996-11-01

    Research work was carried out for the purpose of systematic design of tube bundle heat exchangers, acquisition and documentation of the basic methodological and specific knowledge, and its conversion into heuristic rules. A knowledge-based consulting system was developed on this basis which ensures active availability of the acquired knowledge and can also be applied for documentation of the design process. (orig.) [Deutsch] Zielsetzung der Forschungsarbeit war die Systematisierung des Planungsprozesses von Rohrbuendelwaermeuebertragern, die Erfassung und Dokumentation des zugrundeliegenden methodischen und spezifischen Wissens sowie seine Umsetzung in heuristische Regeln. Auf dieser Basis wurde ein wissensbasiertes Beratungssystem entwickelt, das eine aktive Verfuegbarkeit des erfassten Wissens gewaehrleistet und zur Dokumentation des Planungsprozesses eingesetzt werden kann. (orig.)

  2. On the entropy generation in the Ranque-Hilsch tube; Zur Entropieproduktion im Ranque-Hilsch-Rohr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mischner, J. [Fachhochschule Erfurt (Germany). Fachbereich Versorgungstechnik, Lehrgebiet Gas - und Abgastechnik; Bespalov, V.I. [Staatliche Bauuniversitaet Rostow am Don (Russian Federation). Lehrstuhl fuer Umweltingenieurwesen

    2002-05-01

    Starting from the entropy generation in vortex tubes, this paper presents a new approach for simulating the Ranque-Hilsch effect. It can be stated that the systematic description of energy separation in the vortex tube (process simulation on the basis of the ''separation approach'') describes all essential phenomenological characteristics of the Ranque-Hilsch effect (typical temperature variation, dependencies of the separation effect on the input parameters and others) correctly with respect to quantity and quality. Moreover, the hydrodynamic process variables are related to the geometrical characteristics of the vortex tube via the ROSSBY number. In the authors opinion, this is the first proposal for calculating vortex tubes to represent the physical findings in a self-consistent way without elementary empirical assumptions, deriving the gas dynamic and thermodynamic process variables as well as basic geometrical parameters of the vortex tube apparatus one by one in their interrelationship. The ideal-gas model presented can be applied to real gases. (orig.) [German] Im vorliegenden Beitrag wird ausgehend von der Entropieproduktion in Wirbelrohren ein neuer Ansatz zur Modellierung des Ranque- Hilsch-Effektes vorgestellt. Die entwickelte Beschreibung des Separationseffektes im Wirbelrohr (Prozessmodell auf der Basis des ''Separationsansatzes'') beschreibt alle wesentlichen phaenomenologischen Merkmale des Ranque- Hilsch-Effektes (typische Temperaturverlaeufe, Abhaengigkeiten des Separationseffektes von den Eingangsparametern usw.) quantitativ und qualitativ korrekt. Die hydrodynamischen Prozessgroessen sind ueber die Rossby-Zahl mit den geometrischen Charakteristika des Wirbelrohres verknuepft. Nach Ansicht der Verfasser liegt hiermit der erste Vorschlag zur Berechnung von Wirbelrohren vor, der ohne fundamentale empirische Annahmen die physikalischen Befunde in sich konsistent abbildet, die gas- und thermodynamischen

  3. Techniques for quantification of liver fat in risk stratification of diabetics; Techniken zur Leberfettquantifizierung bei der Risikostratifikation von Diabetikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehn, J.P.; Spoerl, M.C.; Mahlke, C.; Hegenscheid, K. [Universitaetsmedizin Greifswald, Abteilung Experimentelle Radiologie, Institut fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Greifswald (Germany)

    2015-04-01

    Fatty liver disease plays an important role in the development of type 2 diabetes. Accurate techniques for detection and quantification of liver fat are essential for clinical diagnostics. Chemical shift-encoded magnetic resonance imaging (MRI) is a simple approach to quantify liver fat content. Liver fat quantification using chemical shift-encoded MRI is influenced by several bias factors, such as T2* decay, T1 recovery and the multispectral complexity of fat. The confounder corrected proton density fat fraction is a simple approach to quantify liver fat with comparable results independent of the software and hardware used. The proton density fat fraction is an accurate biomarker for assessment of liver fat. An accurate and reproducible quantification of liver fat using chemical shift-encoded MRI requires a calculation of the proton density fat fraction. (orig.) [German] Die Fettleber scheint einen unmittelbaren Einfluss auf die Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 2 zu besitzen. Zur Detektion und Quantifizierung des Leberfetts werden in der klinischen Diagnostik akkurate Verfahren gebraucht. Ein einfaches Verfahren ist die Chemical-shift-kodierte Magnetresonanztomographie (MRT). Eine suffiziente Quantifizierung von Leberfett mithilfe der Chemical-shift-kodierten MRT erfordert eine Beruecksichtigung von Stoervariablen, wie den T2*-Zerfall, den T1-Wiederaufbau und die multispektrale Komplexitaet von Fett. Eine Korrektur aller Stoervariablen wird als Proton-density-Fettfraktion bezeichnet. Diese liefert unabhaengig von der verwendeten Einstellung und Hardware reproduzierbare Ergebnisse. Die korrigierte Proton-density-Fettfraktion ist ein akkurater Biomarker zur Quantifizierung von Leberfett. Die akkurate und reproduzierbare Quantifizierung von Leberfett in der MRT erfordert eine Berechnung der Proton-density-Fettfraktion. (orig.)

  4. In-situ-measurements for the determination of geothermal underground parameters; In-Situ-Messungen zur Bestimmung geothermischer Untergrundkennwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Homuth, S.; Sass, I. [Technische Universitaet Darmstadt, Institut fuer Angewandte Geowissenschaften, Fachgebiet Ingenieurgeologie und Geothermisches Labor, Darmstadt (Germany); Hamm, K. [Hamm and Theusner GbR, Buero fuer Umwelt- und Geotechnik, Erzhausen (Germany); Rumohr, S. [Hessisches Landesamt fuer Umwelt und Geologie, Abteilung Wasser, Dezernat W4 Hydrogeologie, Grundwasser, Wiesbaden (Germany)

    2008-12-15

    The efficiency of a borehole heat exchanger system depends on the geothermal properties of the soil. To design the geothermal system in a cost effective and technically competent way, it is necessary to know the thermo-physical parameters of the ground at the project location. The increasing significance of quality management and the examination of already existing geothermal installations continue to gain in importance. To satisfy these requirements a temperature-depth-measuring system for borehole heat exchangers (EWS-Logger) was developed. The Logger also called ''Erzhaeuser-Sonde'' is one part of a rapid and low cost in-situ-method to determine geothermal underground parameters. The analysis of data collected from a research borehole using the EWS-Logger in a water filled borehole heat exchanger, enabled several geothermal parameters to be determined. A comparison of parameters obtained from the EWS-Logs with results from geothermal response tests and laboratory tests show an extensive correlation. With adequate data collection the EWS-Logger can be deployed as a long term monitoring system for a borehole heat exchanger. (orig.) [German] Der Wirkungsgrad einer Erdwaermesondenanlage haengt von den geothermischen Eigenschaften des Untergrundes ab. Um eine geothermische Anlage technisch und wirtschaftlich auszulegen, ist es notwendig, die thermophysikalischen Eigenschaften des Vorhabenstandortes zu beruecksichtigen. Die Qualitaetssicherung und Ueberpruefung bestehender Geothermieanlagen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um diesen Anforderungen zu entsprechen wurde ein Temperatur-Tiefen-Messsystem fuer Erdwaermesonden (EWS-Logger) entwickelt. Die auch als ''Erzhaeuser-Sonde'' bezeichnete Apparatur ist Teil eines schnellen und kostenguenstigen In-Situ-Messverfahren zur Bestimmung geothermischer Untergrundkennwerte. Mittels einer komplexen Auswertung der an einer Forschungsbohrung gesammelten Daten konnten zahlreiche

  5. Finite-Element-Modellierung von respiratorischen Lungenbewegungen als elastizitätstheoretisches Kontaktproblem zur Bewegungsschätzung in 4D-CT-Daten

    Science.gov (United States)

    Werner, René; Ehrhardt, Jan; Schmidt, Rainer; Handels, Heinz

    Die Berücksichtigung atmungsbedingter Bewegungen im Rahmen der Strahlentherapie von Lungentumoren bedarf der detaillierten Analyse der Atemdynamik. Ein Hauptproblemist die realitätsgetreue Schätzung der Bewegungen, die zwischen zu unterschiedlichen Atemphasen aufgezeichneten Bilddaten auftreten. In dieser Studie werden hierzu die Lungenbewegungen in Anlehnung an die Physiologie der Atmung modelliert: Die Lungenventilation wird als elastizitätstheoretisches Kontaktproblem formuliert, das mit Finite-Elemente-Methoden gelöst wird. Zur Modellevaluation werden 4D-CT-Daten herangezogen. Abweichungen zwischen modellbasiert prädiktierten und manuell bestimmten Landmarkenpositionen liegen zumeist innerhalb der Interobserver-Variabilität der manuellen Landmarkenpositionierung. Die Genauigkeit von modellbasierter Prädiktion und manueller Lokalisierung ist somit vergleichbar; der Modellansatz erscheint zur Bewegungsschätzung geeignet.

  6. Der Bologna-Prozess als Instrument zur Durchsetzung geschlechtergerechter Studiengänge? The Bologna Process as Instrument for the Implementation of Gender-Equitable Courses of Study?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marco Tullney

    2007-03-01

    Full Text Available Auf der Grundlage von Expert/-inneninterviews entwickeln die Autorinnen der Studie Kriterien für geschlechtergerechte Studiengänge und analysieren den derzeitigen Stellenwert von Gender-Aspekten bei der Einführung gestufter Studiengänge. Hieraus entwickeln sie Handlungsempfehlungen zur stärkeren Integration von Inhalten der Frauen- und Geschlechterforschung sowie zur Erhöhung der Geschlechtergerechtigkeit in den neuen Studiengängen.Basing their examination on interviews with experts, the authors develop criteria for gender-equitable courses of study and analyze the current significance of gender aspects in the introduction of tiered courses of study. They then develop recommendations for taking action to better integrate the teachings of women’s and gender studies as well as to increase gender equity in the new courses of study.

  7. Investigations on the quality of manual image segmentation in 3D radiotherapy planning; Untersuchungen zur Qualitaet der manuellen Bildsegmentierung in der 3D-Bestrahlungsplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perelmouter, J. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Strahlentherapie]|[Tuebingen Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie; Bohsung, J.; Nuesslin, F. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Medizinische Physik; Becker, G.; Kortmann, R.D.; Bamberg, M. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Strahlentherapie

    1998-12-31

    In 3D radiotherapy planning image segmentation plays an important role in the definition process of target volume and organs at risk. Here, we present a method to quantify the technical precision of the manual image segmentation process. To validate our method we developed a virtual phantom consisting of several geometrical objects of changing form and contrast, which should be contoured by volunteers using the TOMAS tool for manual segmentation of the Heidelberg VOXELPLAN system. The results of this examination are presented. (orig.) [Deutsch] Die Segmentierung von Schnittbildserien spielt bei der Definition von Zielvolumen und Risikoorganen fuer die 3D-Bestrahlungsplanung eine grosse Rolle. In dieser Arbeit wird eine Methode zur Quantifizierung der rein technisch bedingten Ungenauigkeit bei der manuellen Bildsegmentierung beschrieben. Zur Validierung dieser Methode wurde ein Graustufenphantom mit verschiedenen geometrischen Figuren unterschiedlichen Kontrastes entwickelt, die von verschiedenen Versuchspersonen mit Hilfe des Segmentierungsprogramms TOMAS des Heidelberger VOXELPLAN-Systems konturiert wurden. Ueber die erzielten Ergebnisse wird berichtet. (orig.)

  8. The contribution of tyre and brake abrasion to soot levels in streets; Beitrag des Reifen- und Bremsenabriebs zur Russemission an Strassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rauterberg-Wulff, A.

    1998-09-01

    After the coming into force of the new soot emission thresholds as of July 1998, excess values are measured along many city streets. The author investigated whether tyre and brake abrasion contributes to soot emissions in addition to diesel soot. For this purpose, characteristic material and physical parameters of particles of diesel soot, tyre and brake material were investigated by thermography, AAS, and SEM. With the aid of a receptor-oriented approach, the contribution of these particles to soot levels measured in a highway tunnel and a Berlin city street could be assessed. The contribution of local traffic was calculated from the difference between soot levels along the road and in a background station. The measurements inside the tunnel served to determine emissin factors for diesel soot and abrasion particles from tyres and brakes. (orig.) [Deutsch] Mit Inkrafttreten des endgueltigen Russ-Immissionswertes der 23. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz im Juli 1998 ist an zahlreichen innerstaedtischen Strassen mit einer Ueberschreitung dieser Werte zu rechnen. Zur Beantwortung der Frage, inwieweit neben Dieselruss auch Reifen- und Bremsenabrieb zur verkehrsbedingten Russimmission beitragen, wurden charakteristische stoffliche und physikalische Eigenschaften von Dieselruss, Reifenabrieb und Bremsenabrieb mit der Thermographie, der AAS und der Rasterelektronenmikroskopie untersucht. Mit Hilfe dieses rezeptororientierten Ansatzes konnte der Beitrag dieser Partikel zur Russimmission in einem Autobahntunnel und an einer Hauptverkehrsstrasse in Berlin bestimmt werden, wobei zuerst der Beitrag des lokalen Verkehrs zur Russimmission aus der Differenz zwischen der Russimmission an der Strassen- und einer Hintergrundstation berechnet wurde. Mit Hilfe der Messungen im Tunnel konnten Emissionsfaktoren fuer Dieselruss und fuer Reifen- und Bremsenabriebpartikel bestimmt werden. (orig.)

  9. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie zur Behandlung osteoporotischer und neoplastischer Wirbelkörperfrakturen. Erste Erfahrungen und klinische Ergebnisse nach 6 Monaten

    OpenAIRE

    Elgeti F; Gebauer B

    2010-01-01

    Die Vertebroplastie und die konventionelle Kyphoplastie mittels Ballon oder Stent sind etablierte Verfahren zur Behandlung schmerzhafter, konservativ-medikamentös therapieresistenter, osteoporotischer und neoplastischer Wirbelkörperfrakturen. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie mithilfe eines ultrahochviskösen Zements stellt eine innovative Methode dar. Sie ermöglicht eine sichere und effektive Schmerztherapie bei osteoporotischen und neoplastischen Wirbelkörperfrakturen bei gleichzeitig...

  10. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie zur Behandlung osteoporotischer und neoplastischer Wirbelkörperfrakturen. Erste Erfahrungen und klinische Ergebnisse nach 6 Monaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elgeti F

    2010-01-01

    Full Text Available Die Vertebroplastie und die konventionelle Kyphoplastie mittels Ballon oder Stent sind etablierte Verfahren zur Behandlung schmerzhafter, konservativ-medikamentös therapieresistenter, osteoporotischer und neoplastischer Wirbelkörperfrakturen. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie mithilfe eines ultrahochviskösen Zements stellt eine innovative Methode dar. Sie ermöglicht eine sichere und effektive Schmerztherapie bei osteoporotischen und neoplastischen Wirbelkörperfrakturen bei gleichzeitiger Schonung der intakten trabekulären Knochensubstanz.

  11. Proteomics in der modernen Toxikologie : Identifizierung, Charakterisierung und Prävalidierung von Protein-Biomarkern zur verbesserten Vorhersage von Leberkanzerogenese

    OpenAIRE

    Fella, Kerstin

    2006-01-01

    Die heutige moderne Toxikologie ist dem 3-R-Prinzip (Russel und Burch, 1959), einem Konzept zur Verminderung und Verkürzung von Tierversuchen, verpflichtet. Allerdings stellt insbesondere die für die Zulassung und Registrierung neuer Arzneistoffe oder Chemikalien behördlich geforderte Prüfung von Substanzen auf kanzerogene Eigenschaften immer noch einen langwierigen Prozess mit einem hohen Bedarf an Versuchstieren dar. Daher sollte unter dem Einsatz von Methoden der Proteomforschung eine Iden...

  12. [Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856. - Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005. lk. 495-525. Kubermangugümnaasiumi vanemõpetaja Ferdinand Wiedemann kirjutas 1856. aastal kooli ajaloo, mis mingitel põhjustel jäi avaldamata. Tema tööd on kasutanud 1881. aastal Gotthard von Hansen

  13. Die Künstlerin als Arbeiterin (an der Gesellschaft. Lu Märtens zeitgemässe Betrachtungen zur Ökonomie der namenlosen Genialität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Verena Kuni

    2002-03-01

    Full Text Available In einem Reprint der Originalausgabe von 1919 endlich wieder zugänglich gemacht, empfiehlt sich Lu Märtens kleine Schrift Die Künstlerin nicht nur als Beitrag zur Vor- und Frühgeschichte der feministischen Kunstwissenschaft. Als historisch-kritische Analyse der Ökonomie künstlerischer Arbeit unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterdifferenz kann das Büchlein auch für aktuelle Debatten wichtige Denkanstösse liefern.

  14. Ein semi-analytisches Modell zur dynamischen Berechnung des gekoppelten Systems Fahrzeug-Fahrweg-Untergrund für das Oberbausystem Feste Fahrbahn

    OpenAIRE

    Dinkel, Jens

    2007-01-01

    Zur dynamischen Berechnung des Oberbausystems Feste Fahrbahn wird ein semi-analytisches Modell entwickelt, das die wesentlichen Elemente des Schienenverkehrs enthält. Das Fahrzeug, der Oberbau und der Untergrund sind durch geeignete mechanische Modelle abgebildet und über dynamische Interaktionsbeziehungen verknüpft. Als Lösungsverfahren kommt die Fouriertransformation zum Einsatz, die eine Betrachtung und Bewertung der dynamischen Effekte im Frequenz- und Wellenzahlraum ermöglicht. Die Tragp...

  15. Entwicklung von Hardware- und Softwarekomponenten für ein DSP–System zur Anbindung eines Zugfahrzeugrechners an ein Bahnsimulationslabor über Eurobalisen

    OpenAIRE

    Willms, Martin

    2006-01-01

    Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein funktionsfähiges Gerät zur Anbindung eines realen Fahrzeugrechners and das RailSiTe - Labor. Die Software und anschließende Modulation machen es möglich, das Fahrzeug auf der simulierten Strecke mit bis zu 320 km/h zu bewegen. Ein Fahrzeugrechner des Typs TCC der Firma Siemens hat in Tests mit der Balisenansteuerung problemlos zusammengearbeitet.

  16. Microscopic observation of bulking sludge formation and measures to fight it in activated sludge systems; Mikroskopische Betrachtung der Blaehschlammbildung und Massnahmen zur Bekaempfung in Belebungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heine, W.; Sekoulov, I.; Burkhardt, H.; Behrendt, J. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The available results clearly show the suitability of digital microscopic image analysis for early detection of threatening bulking sludge events. Recognizing imminent bulking sludge events early on permits countering them effectively with simple and unspecific means. (orig.) [German] Die bisher erzielten Ergebnisse zeigen deutlich die Eignung der digitalen mikroskopischen Bildanalyse zur Frueherkennung drohender Blaehschlammereignisse. Wird ein drohendes Blaehschlammereignis fruehzeitig erkannt, so ist eine effektive Blaehschlammbekaempfung mit einfachen und unspezifischen Massnahmen moeglich. (orig.)

  17. Tagung: Biomarkt und soziale Lage – Handlungsoptionen und Wege zur Sicherung von Arbeit und Einkommen in den Wertschöpfungsketten des Biomarktes

    OpenAIRE

    Thomas, Frieder

    2004-01-01

    „Bio“ ist von einer Bewegung zur Branche geworden. Mit dem Schritt aus der Nische gelten für den Öko-Landbau die gleichen Gesetze des Strukturwandels wie für die konventionelle Landwirtschaft. Der soziale und regionale Anspruch, den der Ökologische Landbau in seinem Programmen erhebt, droht unterzugehen. Als Reaktion auf die Entwicklung differenziert sich der Biomarkt weiter aus. Das führt zunehmend zu unterschiedlichen Interessenslagen sowie zu unterschiedlichen Strategien innerhalb des Ö...

  18. Untersuchungen zur Erdbeerfruchtreifung : Biosynthese von 4-Hydroxy-2,5-dimethyl-3(2H)-furanon und Enzymaktivitäten während des Reifungsprozesses

    OpenAIRE

    Raab, Thomas

    2004-01-01

    Die Fruchtreifung stellt einen hochkomplexen Prozess dar, der durch eine Reihe von biochemischen und physiologischen Veränderungen gekennzeichnet ist. Dies umfasst bedeutende Veränderungen von Textur, Farbe sowie die Bildung von geschmacks- und geruchsaktiven Verbindungen. Die vorliegende Arbeit präsentiert neue Erkenntnisse zur Biosynthese von 4-Hydroxy-2,5-dimethyl-3(2H)-furanon (Furaneol®, HDMF), einer Schlüssel-Aromakomponente der Erdbeere (Fragaria x ananassa). Daneben lieferten die durc...

  19. Energy and the future: Sustainable methods of energy use from passive architecture to fusion. Lectures; Energie und Zukunft: Zukunftsweisende Methoden der Energienutzung vom Passivhaus bis zur Fusion. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nahm, W.; Schultze, K. [eds.

    1998-12-31

    In the run-up to the Kyoto conference, there is far-reaching agreement that the world energy industry needs to be reconstructed by the middle of the next century if a climate catastrophe is to be avoided. But how this goal can be reached is controversial. The risks involved are described in contributions concerned with German energy policy, the insurance sector, and scenarios for mitigating carbon dioxides on the basis of the Ikarus model. But the focus of this annual report of DPG`s task force Energy is on reports on longer-term technologies and methods. Two papers describe the state of the art of fusion research. In the conventional energy sector, high-efficiency absorption-type refrigerators and thermal engines, and fuel conservation through low-cost passive architecture are dealt with inter alia. Other lectures report on the state of solar energy utilization and process chains in the hydrogen-based economy. Five papers are individually listed in the Energy database. (orig.) [Deutsch] Im Vorfeld der Konferenz von Kyoto besteht weitgehende Einigkeit, dass die Weltenergiewirtschaft bis zur Mitte des naechsten Jahrhunderts umgestaltet werden muss, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Der Weg dahin ist umstritten. Seine Risiken kommen in Beitraegen zur deutschen Energiepolitik, zur Versicherungswirtschaft und zu Szenarien der Minderung der CO{sub 2}-Emissionen auf der Basis des Ikarus-Modells zum Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jahresbandes des Arbeitskreises Energie der DPG stehen diesmal jedoch Berichte ueber laengerfristig angelegte Technologien und Methoden. Zwei Beitraege berichten ueber den Stand der Fusionsforschung. Im konventionellen Bereich geht es u.a. um hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme und um die Brennstoffeinsparung durch kostenguenstige Passivhaeuser. Andere Vortraege berichten ueber den Stand der Nutzung der Sonnenenergie und Prozessketten in der Wasserstoffwirtschaft. Fuer die Datenbank Energy wurden fuenf

  20. Fractures of the atlantoaxial complex in the elderly: assessment of radiological spectrum of fractures and factors influencing imaging diagnosis; Frakturen des Atlas und Axis bei aelteren Patienten: Untersuchung des Radiologischen Spektrums der Frakturen und bedeutsamer Faktoren fuer die Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lomoschitz, F.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany); Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Blackmore, C.C.; Linnau, K.F.; Mann, F.A. [Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Stadler, A. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany)

    2004-02-01

    Objective: to describe patterns of atlantoaxial fractures in a population of consecutive elderly patients, including assessment of type, distribution and associated clinical and radiological findings, and to analyze any influence of the causative trauma mechanism on the individual fracture pattern. Materials and methods: the distribution and type of 123 atlantoaxial fractures in 95 subjects older than 65 years (range: 65-102; mean age: 79 years) were retrospectively assessed. For each subject, trauma mechanism and clinical and neurological status were recorded at admission. Initial imaging studies of the cervical spine were reviewed. Preexistent degenerative changes were assessed and the atlantoaxial fractures classified. Data were evaluated for the frequency of different types of fractures of C1 and C2 and for accompanying fractures of cervical vertebrae or the occipital condyles, respectively. Results: the majority of patients with injuries of the atlantoaxial complex had fractures of C2 (90 of 95, 95%). A large proportion of these patients (67 of 90, 74%) had odontoid fractures. An isolated fracture of C1 was present in only 5 (5%) patients. Associated fractures of the occipital condyles or other cervical vertebrae were rare (10 of 95, 11%). The main trauma mechanism for atlantoaxial injuries was a fall (56 of 95, 59%). Elderly patients injured in motor vehicle accidents were more likely to have isolated fractures of C2 and Type III fractures of the odontoid (p < 0.02). Conclusion: in elderly patients, fractures of the atlantoaxial complex are mainly caused by falls and almost always involve C2. The trauma mechanism influences the fracture pattern (orig.) [German] Untersuchung von Frakturen des Atlas (C1) und Axis (C2) in einer konsekutiven Population aelterer Patienten ({>=} 65 Jahre) hinsichtlich Fraktur-Typus, -Haeufigkeit, und -Kombinationen, und Analyse von assoziierter Klinik sowie Einfluss von unfall-ursaechlichen Faktoren auf Frakturen des atlanto

  1. BMU support in the licensing procedure concerning the decommissioning of the repository for radioactive waste Morsleben (ERAM). Studies and results; Unterstuetzung des BMU im Planfeststellungsverfahren zur Stilllegung des Endlagers fuer radioaktive Abfaelle Morsleben (ERAM). Berichtsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baltes, B.; Larue, J.; Martens, K.H.; Oppermann, U.; Peiffer, F.; Roehlig, K.; Wernicke, R.

    2002-02-01

    To support the BMU in the licensing procedure concerning the decommissioning of the repository for radioactive waste Morsleben, GRS has derived requirements for the application and safety demonstration procedure as well as for the corresponding stages of work under nuclear as well as conventional engineering aspects. This report gives a survey of the current status of development of the definitive decommissioning concept, the requisite long-term safety case, and the planning status concerning the legal areas of conventional engineering touched by the plans put forward by the licensee. The comments on the characterisation under radiological and chemotoxic aspects of the materials emplaced and on the identification of the work necessary to establish the design conditions of the technical facilities until plan approval were updated in line with the development of the plans and the information provided. A comment was prepared on the latest technical plans concerning the premature backfilling of the central area of the Bartensleben mine. The reporting period covers the work carried out in the year 2001. (orig.) [German] Zur Unterstuetzung des BMU in Planfeststellungsverfahren zur Stilllegung des Endlagers fuer radioaktive Abfaelle Morsleben hat die GRS Anforderungen an das Antrags- und Nachweisverfahren abgeleitet sowie zum jeweiligen Stand der Arbeiten unter kerntechnischen und konventionellen technischen Aspekten. Mit diesen Darstellungen wird ein Ueberblick zum Stand der Entwicklung eines abschliessenden Stilllegungskonzeptes, zum erforderlichen Langzeitsicherheitsnachweis sowie zum Stand der Planungen zu den konventionellen technischen Rechtsgebieten, die durch die Planungen des Antragstellers tangiert werden, gegeben. Die Stellungnahmen zur Charakterisierung der eingebrachten Materialien unter radiologischen und chemotoxischen Gesichtspunkten und zur Identifizierung von erforderlichen Arbeiten zur Herstellung des anlagentechnischen Sollzustandes bis zur

  2. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D.J.

    1997-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  3. Kohärente Teilchenproduktion in Dreijetereignissen der $e^+e^--$Annihilation Eine Untersuchung der Multiplizität in Quark-Gluon-Ensembles und eine präzise Bestimmung von $C_A/C_F$ mit Daten des DELPHI-Experimentes

    CERN Document Server

    Siebel, Martin

    2003-01-01

    Die kohärente Teilchenproduktion in hadronischen Z-Zerfällen mit drei Jets im Endzustand wird anhand von mit dem DELPHI-Experiment in den Jahren 1992-1995 aufgenommenen Daten untersucht. Die unter großem Winkel zur Ereignisebene gemessene Multiplizität ist in guter Übereinstimmung mit einer Vorhersage in führender Ordnung. Es wird gezeigt, dass zur Beschreibung der Daten ein negativer Interferenzterm notwendig ist. Ein Skalieren der Impulsverteilungen der unter großem Winkel produzierten Teilchen wird für Impulse unter ca. 1GeV beobachtet, wodurch die lokale Parton-Hadron Dualitätshypothese (LPHD) bestätigt wird. Es wird eine gute Beschreibung der in Dreijetereignissen gemessenen Gesamtmultiplizität durch eine MLLA-Vorhersage beobachtet. Eine Parameteranpassung der Vorhersage an die Daten ergibt das Farbfaktorverhältnis CA/CF = 2.261 ± 0.014(stat.) ± 0.036(syst.) ± 0.052(theor.) ± 0.041(clus.), welches die bislang präziseste Messung dieses Wertes darstellt. Das Verhältnis der Gluon- zur Quar...

  4. Risikomanagement für medizinische Netzwerke in der Intensiv- und Notfallmedizin. Gemeinsames Positionspapier zur Norm IEC 80001-1 [Risk management for medical networks in intensive care and emergency medicine – a joint position paper on IEC 80001-1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Imhoff, Michael

    2013-02-01

    Empfehlungen für einen Risikomanagementprozess für medizinische IT-Netzwerke (MIT – also Netzwerke mit angeschlossenen Medizinprodukten – gibt. Das Ziel ist der Aufbau und Betrieb von stabilen und sicheren IT-Netzwerken in Kliniken. Die Empfehlungen richten sich vor allem an die Betreiber von Krankenhäusern, weisen Verantwortlichkeiten innerhalb einer verantwortlichen Organisation (meist einer Klinik zu und geben deren Interaktion vor. Eine zentrale Rolle ist der MIT Risiko-Manager, der von der Geschäftsführung beauftragt wird und die Anstrengungen in Richtung Risikomanagement koordiniert. Dazu steht er in Kontakt mit Mitarbeitern von klinischen Abteilungen, der Medizintechnik, der IT-Abteilung und auch den Herstellern der beteiligten Medizinprodukte. Auf diese Art wird Wissen, das oft nur an diesen verschiedenen Stellen vorhanden ist, gesammelt und in der Risikomanagement-Akte dokumentiert. Jede gefundene Bedrohungs-Situation wird analysiert und nach ihrer Wahrscheinlichkeit und ihren (geschätzten Folgen bewertet. Danach wird festgelegt, ob ein bestehendes Restrisiko tragbar ist und wie Gegenmaßnahmen umgesetzt werden. Der Dialog, der während des Informationsaustausches entsteht, nützt allen Parteien und trägt maßgeblich dazu bei, MITs stabiler und sicherer zu machen.Die Umsetzung der Norm erfordert einen Mehraufwand an Personal und Dokumentation. Nach Einschätzung der Autoren lohnt sich diese Investition am Anfang von Projekten, da sich dadurch Probleme im späteren Projektverlauf vermeiden oder zumindest reduzieren lassen. Spätestens bei Anschlussprojekten ist hier mit einer Aufwands- und damit Kostenersparnis zu rechnen. Ein stabiles und sicheres Netzwerk stellt die Basis für reibungslosen Routinebetrieb aber vor allem auch für Innovation im Bereich der vernetzten Medizingeräte dar. Eine sofortige unternehmensweite Einführung der IEC 80001-1 ist ein unrealistischer Ansatz. Vielmehr ist zu empfehlen, sich zunächst auf bestimmte Subnetze zu

  5. Histologische und immunohistochemische Untersuchung am menschlichen Rhabdosphinkter

    OpenAIRE

    Holliger S; Kappeler A; Schaffner T

    2001-01-01

    Ziel: Es bestehen zunehmend Hinweise, daß dem Rhabdosphinkter eine zentrale Rolle im Rahmen des Kontinenzmechanismus, insbesondere nach radikaler Prostatektomie, zukommt. Gleichzeitig besteht jedoch unverändert Unklarheit über dessen genaue anatomische Ausdehnung und die Art der Muskelfasern, weshalb die vorliegende Studie, unter spezieller Berücksichtigung der Anatomie und Muskelfaserzusammensetzung, durchgeführt wurde. Material und Methode: Der Rhabdosphinkter am Autopsiepräparat von 10 ...

  6. Die Vorlesung - eine fachsprachliche Textsorte. Hilfen zur Rezeption im Rahmen Deutsch als Fremdsprache am Beispiel der Fachkommunikation Wirtschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruetz, Doris

    2002-01-01

    Full Text Available A selection of texts from lectures in economic studies is examined with the purpose to determine which linguistic means are being employed on behalf of the producer of the texts in order to render the speech comprehensible for the recipients. The aim of the investigation is to provide foreign students who want to begin a course at German speaking universities or polytechnics with a tool which helps them to understand as much as possible texts with which they are frequently confronted. In order to be able to consciously and effectively follow a lecture, the knowledge about the type, meaning and way of action of those means which foster coherence by way of linguistic methods, offers valuable help. Taking as a point of departure the fact that during language acquisition the specialized language teaching "German as foreign language" focuses on the specific structures of thought and communication and not on linguistic structures as such, the paper is concerned with the thematic means of text coherence: the meta-communicative expressions which visualize the structure of the text, and the terminology relevant to the specialization. Ein Korpus an Vorlesungstexten aus den Wirtschaftswissenschaften wird daraufhin untersucht, welche sprachlichen Mittel seitens des Textproduzenten eingesetzt werden, um die Rede für die Rezipienten verständlich zu gestalten. Die Untersuchung ist mit dem Ziel entstanden, ausländischen Studierenden, die ein Studium an deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen aufnehmen wollen, Mittel an die Hand zu geben, Texte, mit denen sie häufig konfrontiert werden, möglichst gut zu verstehen. Um einer Vorlesung bewusst und effektiv folgen zu können, bietet das Wissen um Art, Bedeutung und Wirkungsweise der Kohärenz stiftenden sprachlichen Mittel eine Hilfestellung. Ausgehend von der Prämisse, dass der Fachsprachenunterricht DaF beim Spracherwerb das Fach mit seinen spezifischen Denk- und Mitteilungsstrukturen in den

  7. Assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary axis by nuclear medicine techniques; Nuklearmedizinische Verfahren zur Abklaerung endokrinologischer Erkrankungen der Hypothalamus-Hypophysen-Achse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.; Theissen, P.; Dietlein, M.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Jackenhoevel, F.; Krone, W. [Koeln Univ. (Germany). Klinik II fuer Innere Medizin

    2002-04-01

    The following article reviews nuclear medicine techniques which can be used for assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary axis. For planar and SPECT imaging somatostatin-receptor- and dopamine-D2-receptor-scintigraphy are the most widely distributed techniques. These nuclear medicine techniques may be indicated in selected cases to answer differential diagnostic problems. They can be helpful to search for presence and localization of receptor positive tissue. Furthermore they can detect metastasis in the rare cases of a pituitary carcinoma. Scintigraphy with Gallium-67 is suitable for further diagnostic evaluation in suspected hypophysitis. Other SPECT radiopharmaca do not have relevant clinical significance. F-18-FDG as PET radiopharmacon is not ideal because obvious pituitary adenomas could not be visualized. Other PET radiopharmaca including C-11-methionine, C-11-tyrosine, F-18-fluoroethylspiperone, C-11-methylspiperone, and C-11-raclopride are available in specialized centers only. Overall indications for nuclear medicine in studies for the assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary-axis are rare. Original studies often report only about a small number of patients. According to the authors' opinion the relevance of nuclear medicine in studies of clinically important endocrinologic fields, e. g. localization of small ACTH-producing pituitary adenomas, tumor localization in ectopic ACTH syndrome, localization of recurrent pituitary tissue, assessment of small incidentalomas, can not be definitely given yet. (orig.) [German] Diese Uebersichtsarbeit fasst die nuklearmedizinischen Untersuchungsverfahren zur Abklaerung endokrinologischer Erkrankungen der Hypothalamus-Hypophysen-Achse zusammen. Bei den planaren und SPECT-Unter suchungen sind Somatostatin-Rezeptor- und Dopamin-D2-Rezeptor-Szintigraphie die verbreitetsten Untersuchungstechniken. Im Einzelfall sind sie zur Differenzialdiagnostik, zum Nachweis und zur

  8. Percutaneous mechanical atherectomy for treatment of peripheral arterial occlusive disease; Perkutane mechanische Atherektomie zur Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecker, A.; Minko, P.; Massmann, A.; Katoh, M. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Homburg (Germany)

    2010-01-15

    Peripheral arterial occlusive disease (PAOD) is still an extremely important politico-economic disease. Diverse treatment procedures exist but the pillars of therapy are changes in lifestyle, such as nicotine abstinence and walking exercise as well as drug therapy. Further therapy options are considered after conventional procedures have been exhausted. These further options consist of improvement of the blood supply by surgical or minimally invasive procedures. The latter therapy options include balloon dilatation and stenting as the most widely used techniques. More recent techniques also used are cryoplasty, laser angioplasty, drug-coated stents or balloons as well as brachytherapy or atherectomy, whereby this list makes no claims to completeness. The multitude of different treatment methods emphatically underlines the fact that no resounding success can be achieved with one single method. The long-term results of both balloon dilatation and stenting techniques show a need for improvement, which elicited the search for additional methods for the treatment of PAOD. Atherectomy represents such an alternative method for treatment of PAOD. Basically, the term atherectomy means the removal of atheroma tissue. For percutaneous atherectomy, in contrast to surgical procedures, it is not necessary to create surgically access to the vessel but accomplishes the atherectomy by means of dedicated systems via a minimally invasive access. There are two basic forms of mechanical atherectomy: directional and rotational systems. (orig.) [German] Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) stellt nach wie vor eine volkswirtschaftlich ueberaus bedeutsame Erkrankung dar. Diverse Behandlungsverfahren existieren; Lebensstilaenderungen wie Nikotinabstinenz und Gehtraining und auch medikamentoese Therapien machen einen Pfeiler der Therapie aus. Weitere Therapieansaetze kommen nach Ausreizen der konventionellen Verfahren zur Anwendung. Sie bestehen in der Verbesserung der

  9. Praktische Übungen zur Psychophysiologie im Kurs Medizinische Psychologie [A psychophysiology practical as part of the medical psychology course

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kaiser, Jochen

    2007-05-01

    Full Text Available [english] Teaching in medical psychology aims at establishing an understanding of the relationships between psychological functions and bodily reactions and of the relevance of these interactions for the development and maintenance of diseases. To illustrate these relationships, a psychophysiology practical was introduced in the first semester. Students performed practical 30-minute exercises in groups of four on the basis of comprehensive written instructions. The following topics were covered: (1 stress (dependent variable: heart rate, (2 "lie detection" (dependent variable: skin conductance response, (3 biofeedback (dependent variable: skin temperature, and (4 electroencephalogram (dependent variable: amplitude in the four classical frequency bands. The practical exercises were complemented by theoretical group work and a summary of the results of the exercises. Students evaluated the practical positively. It was considered a benefit to the course, and the self-rated knowledge in the area of psychophysiology increased significantly. These results, as well as our experiences during the practical, have reinforced our decision to establish a psychophysiology practical as part of the medical psychology/medical sociology course.[german] Die Vermittlung der Zusammenhänge zwischen psychologischen Funktionen und körperlichen Veränderungen sowie deren Relevanz für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Krankheiten stellt ein zentrales Ziel der Ausbildung in Medizinischer Psychologie dar. Zur Veranschaulichung dieser Zusammenhänge führten wir ein Psychophysiologie-Praktikum im ersten vorklinischen Semester ein. Die Studierenden führten in Vierergruppen mit Hilfe ausführlicher schriftlicher Instruktionen jeweils ca. 30 Minuten andauernde praktische Übungen durch, die die folgenden Themen behandelten: (1 Stress (abhängige Variable: Herzrate, (2 "Lügendetektor" (abhängige Variable: Hautleitwertsreaktionen, (3 Biofeedback (abhängige Variable

  10. Denuder for measuring emissions of gaseous organic exhaust gas constituents; Denuder zur Emissionsmessung von gasfoermigen organischen Abgasinhaltsstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerchel, B.; Jockel, W.; Kallinger, G.; Niessner, R.

    1997-05-01

    vor, diese Messverfahren beruhen aber auf dem Absorptionsprinzip in Fluessigkeiten, das umstaendlich zu handhaben ist und eine grosse Querempfindlichkeit zu anderen Stoffen besitzt. Fuer die Emissionsmessung von Aminen gibt es derzeit noch keine VDI-Richtlinie. Aufgrund der Komplexitaet des Mediums Abgas ist eine selektive Anreicherung bestimmter Substanzklassen wuenschenswert. So koennen Stoerungen bei der Probenahme verringert werden, indem nur die Gasphase, und hier moeglichst nur eine Substanzklasse, selektiv angereichert wird. Dazu eignet sich besonders die Luftprobenahme auf dem Prinzip der Diffusionsabscheidung. Diese Diffusionsabscheider (Denuder) sind ein bekanntes Messsystem zur nachweisstarken und selektiven Anreicherung von Spurenschadstoffen in der Aussenluft. In diesem Vorhaben soll nun dieses Konzept der Diffusionsabscheidung auf die Anwendbarkeit im Emissionsbereich ueberprueft werden, speziell zur Erfassung der leichtfluechtigen aliphatischen Aldehyde und Amine (primaere und sekundaere) mit extrem niedrigen Nachweisgrenzen (<10 ppb). (orig./SR)

  11. Investigations of co-combustion of plastics in a coal dust furnace; Untersuchungen zur Mitverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlestaubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, T.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD); Christill, M.; Kicherer, A.; Seifert, H. [BASF AG, Verfahrenstechnik-ZET/EH-L544, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1996-12-31

    In a cooperation project of the Institute of Process Engineering and Power Plant TEchnology (IVD) at the University of Stuttgart and the BASF AG, investigations of co-combustion of plastic material in a coal dust furnace were carried out. The central question of the research work was the ignition and burnout of the particles in dependence of the residence time in the hot part of the furnace. Particle sizes were varied with the aim to define the largest possible particle size in order to minimize the cost of fuel preparation by grinding. On the other hand, tests were made with pure materials and synthetic mixtures of these in order to characterize the influence of different types of plastic. The investigations showed that plastics are suited as fuels for coal dust furnaces, and that the cost of fuel preparation can be reduced to an acceptable level. With polyethylene, which is difficult to ignite, an upper particle size limit of 1.25 to 1.5 mm was reached in the IVD test stand. In industrial applications with a different burner arrangement, even better results may be expected. (orig/AKB) [Deutsch] In einer Zusammenarbeit zwischen dem Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart und der BASF AG wurden Versuche zur Coverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlenstaubfeuerung durchgefuehrt. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen Zuendung und Abbrand der Kunststoffpartikel in Abhaengigkeit von der Verweilzeit im heissen Bereich der Brennkanner. Variiert wurden hierzu zum einen die Partikelgroessen mit dem Ziel, den Aufbereitungsaufwand durch Zerkleinerung zu minimieren. Zur Charakterisierung der Einfluesse verschiedener Kunststoffarten wurden die Versuche mit unterschiedlichen Reinkunststoffen und synthetischen Mischungen durchgefuehrt. Die Versuche zeigen, dass sich Kunststoffe mit vertretbarem Mahlaufwand in der Staubfeuerung einsetzen lassen. Am Beispiel des Polyethylen, eines der thermogravimetrischen Analyse nach relativ

  12. Switchable insulation for using solar energy in buildings. Final report; Schaltbare Waermedaemmung (SWD) zur Nutzung der Sonnenenergie in Gebaeuden. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stark, C.; Horn, R.; Hetfleisch, J.; Fricke, J.

    2003-02-25

    Solar energy can be used in buildings via use of transparent insulations. But thereby problems occur, like overheating of building walls in summer and heat losses in the cold season. To solve these problems ZAE Bayern has designed and optimized the switchable insulation SWD, the thermal conductivity of which can be changed from highly insulating to conducting. A computer routine was developed to calculate and to optimize the heat gains. The SWD is switched by desorbing/adsorbing as small amount of hydrogen gas. Desorption is facilitated with an electric heating element. The thermal conductivity of the filling can be varied by about a factor of 40. Several SWD-modules were produced and installed in an outside measuring facility. The heat gains and the durability were investigated for three years. The results of the simulation could be verified and ageing did not occur. For an optimal system the heat gains are in the range of 150 kWh/(m{sup 2}a). The mounting of these panels at south facades is simple, especially for post bolt systems. Contrary to transparent systems the loss of heat in winter is very small and the overheating of the walls behind the SWD in summer can be avoided. (orig.) [German] Zur Nutzung der Sonnenenergie in Gebaeuden werden bisher transparente Waermedaemmsysteme eingebaut, die jedoch oft mit Problemen wie Wandueberhitzung im Sommer und Waermeverlusten in der kalten Jahreszeit behaftet sind. Zur Loesung dieser Probleme wurde am ZAE Bayern eine schaltbare Waermedaemmung entwickelt und optimiert, deren Daemmeigenschaft je nach Sonneneinstrahlung und Waermebedarf variiert werden kann. Es wurde ein Programm entwickelt, mit dem die Waermegewinne berechnet und optimiert werden koennen. Die Schaltbarkeit wird durch einen Getter ermoeglicht, der eine ungefaehrliche Menge Wasserstoffgas reversibel aufnehmen und abgeben kann. Die Wasserstoff-Austreibung erfolgt mittels elektrischer Heizung und veraendert die Waermeleitfaehigkeit der Fuellung um einen

  13. Microbiological method for purification of radioactive and chemically polluted water from the Ronneburg sanitation site. Pt. 1. Laboratory method. Final report of the preliminary phase; Mikrobiologisches Verfahren zur Reinigung radioaktiver und chemisch belasteter Waesser des Sanierungsbetriebes Ronneburg. T. 1. Laborverfahren. Abschlussbericht zur Vorphase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glombitza, F.; Hummel, A.; Loeffler, R.

    1994-12-15

    This project investigated the depolymeriying/modifying potential of fungi of different ecophysiological groups for native coals and selected coal model structures (with characteristic coal structure elements: Condensed aromatic hydrocarbons, ether bridges, short aliphatic sections between aromatic structure). Fungi were investigated because they are the only systems that can efficiently attack aromatic macromolecules (e.g. lignine) by means of extracellular enyume systems. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Projekt diente der Untersuchung des depolymerisierenden/modifizierenden Potentials von Pilzen unterschiedlicher oeko-physiologischer Gruppen fuer native Kohlen sowie ausgewaehlte Kohlemodell-Strukturen (mit charakteristischen Kohle-Strukturelementen: Kondensierte Aromaten, Etherbruecken, kurze aliphatische Abschnitte zwischen aromatischen Strukturen). Entscheidend fuer die Wahl der Pilze als zu untersuchende Organismengruppe ist der Befund, dass nur pilzliche Systeme in der Lage sind, komplexe aromatische Makromolekuele (z.B. Lignin) effizient mittels extrazellulaerer Enzymsysteme anzugreifen. (orig./SR)

  14. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin: Teil 2: Von der Gründung der Berliner Bergakademie bis zur Gründung der Universität 1770–1810

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    1999-01-01

    Full Text Available Die Berliner Bergakademie und die mit ihr verbundene Sammlung des preußischen Berg- und Hütten-Departements, das Königliche Mineralienkabinett, sind die unmittelbaren institutionellen Vorläufer der geowissenschaftlichen Institute und Sammlungen, die sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität befinden. In der Zeit ihres Bestehens erlebten diese Einrichtungen eine beachtliche Entwicklung. Am Königlichen Mineralienkabinett waren als Leiter und Lehrer der Mineralogie und Bergbaukunde nacheinander drei Bergbeamten tätig, Carl Abraham Gerhard als ihr Gründer, danach für kurze Zeit Johann Jacob Ferber und ab 1789 Dietrich Ludwig Gustav Karsten. Gefördert durch den bedeutenden Bergwerks-Minister Friedrich Anton Frh. von Heinitz konnte die Einrichtung im Jahre 1801 einen museumsartigen Neubau, die sogenannte Neue Münze, beziehen, wodurch sie neben ihrer Einbindung in die Lehraufgaben der Bergakademie auch eine Wirksamkeit in der Allgemeinbildung erhielt. Ein Besucherbuch markiert mit seinen Eintragungen den Höhepunkt der Entwicklung. Der Niedergang Preußens durch den Einfall Napoleons 1806 und die danach folgende Besinnung auf innere Kräfte führten im Jahre 1810 zur Errichtung der Berliner Universität. Diese übernahm die Lehraufgaben der Bergakademie, und das Königliche Mineralienkabinett war von nun an das Mineralogisches Museum der Universität. doi:10.1002/mmng.1999.4860020101

  15. Book Review: Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5 (Acta Historica Astronomiae Vol. 15)

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Dick, W. R.; Hamel, J.

    2002-12-01

    The 15th volume of the Acta Historica Astronomiae is at the same time the fifth collection of essays on the history of astronomy (Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5), edited by the historians of astronomy W.R. Dick (Potsdam) and J. Hamel (Berlin). Besides a few short notices and book reviews, the book contains 11 major articles, which deal with astronomical topics covering the time from the 16th to the 20th centuries. The first article, on the analysis and interpretation of historical horoscopes as a source of the history of science, is based on the inaugural lecture of its author, Guenther Oestmann. After a general introduction, which deals with the principles of horoscope making, the author discusses the horoscope of Count Heinrich Ranzau (1526-1598), the Danish governor of Schleswig-Holstein, who was a friend of Tycho Brahe. Oestmann shows that the astronomical-mathematical basis of such a horoscope can be reconstructed and interpreted. However, it is hardly possible to gain an insight in the process how the interpretation of a horoscope was done in detail. The second and third articles, by Franz Daxecker, deal with Athanasius Kircher and Christoph Scheiner, two catholic astronomers of the 17th century. Kircher's Organum Mathematicum is a calculating device that can be used in the fields of arithmetic, geometry, chronology, astronomy, astrology and others. The author provides extracts of the description of the Organum taken from a book by Caspar Schott, which deal with chronology and astronomy. A photograph of the Organum indicates that this tool consists of a set of tables glued on wooden or cardboard, but details of its contents and applications remain pretty obscure for the reader - a few elaborated examples would have been helpful. The second paper deals with the life of Christoph Scheiner SJ, the co-discoverer of sunspots (next to Galileo), after leaving Rome in 1633 - the year of the Galileo trial. Scheiner spent his later years in the Austrian and

  16. Gaye Suse Kromer: Obszöne Lust oder etablierte Unterhaltung? Zur Rezeption pornografischer Filme. Hamburg: Diplomica Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Dellmann

    2010-03-01

    Full Text Available The author questions four men and four women as to their use of pornography and their experience with the reception of the pornographic film Adrenaline (Italy 2003. The introductory chapter containing legal sources on pornography, a definition for pornography, and the history of pornographic films cannot serve as a theoretical and professional contextualization, even by dissertation standards; these are also not related to the interviews. The main section contains the interviews. The author is only partially able to develop stringent categories for analyzing the qualitative interviews – for example in the development of a research question. The interviews, published in the appendix of the book, are an interesting source for further research on the reception of pornographic films.Die Autorin befragte vier Männer und vier Frauen zu ihrer Pornografienutzung und ihren Rezeptionserfahrungen mit dem pornografischen Film Adrenalin (Italien 2003. Selbst nach Maßstäben einer Qualifikationsarbeit überzeugen die Überblickskapitel zu Rechtsgrundlagen, Definition und Geschichte des pornografischen Films, zur theoretischen und fachlichen Verortung nicht; diese werden später auch nicht auf die Interviews bezogen. Den Hauptteil stellen die Interviews dar. Der Autorin gelingt es nur teilweise – so bei der Entwicklung der Leitfragen –, stringente Kategorien für die Auswertung der qualitativen Interviews zu entwickeln. Die im Anhang des Buches abgedruckten Interviews stellen eine interessante Quelle für die Erforschung der Rezeption pornografischer Filme dar.

  17. Modulare und durchgängige Produktmodelle als Erfolgsfaktor zur Bedienung einer Omni-Channel-Architektur - PLM 4.0

    Science.gov (United States)

    Golovatchev, Julius; Felsmann, Marcus

    Mit der Transformation der Wertschöpfungsstrukturen von Utility 1.0 zu Utility 4.0 erfolgt offensichtlich auch eine Veränderung des Produkts. Vor dem Hintergrund disruptiver Technologien (IoT, Big Data, Cloud, Robotics etc.) und auch gesellschaftlicher Veränderungen entstehen ständig neue Geschäftsmodelle und Produkte, die über die reine Versorgungsdienstleistung (z. B. Strom) hinausgehen. Dabei muss der wertvolle Rohstoff Produktdaten für smarte Produkte durchgängiger und schneller nutzbar gemacht werden. Die modularen und durchgängigen Produktstrukturen leisten einen Beitrag zur Beherrschung von Komplexität und stellen somit einen wesentlichen Hebel für erfolgreiche Produktentwicklung und -management dar. In diesem Beitrag werden Ansätze beschrieben, wie es den vor der Herausforderung Utility 4.0 stehenden Unternehmen gelingen kann, Smart-Energy-Produkte so zu modellieren, dass sie die Interoperabilität der einzelnen Produktionsmodule sicherstellt und ein Ende-zu-Ende-Management ermöglicht.

  18. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  19. Electric vehicles as contribution to air pollution abatement in Bavaria; Elektroautos als Beitrag zur Luftreinhaltung in Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Specht, S. [Bayerisches Staatsministerium fuer Landesentwicklung und Umweltfragen, Muenchen (Germany)

    1997-07-01

    The electric vehicle has the potential to improve considerably the emission situation in our cities. The Bavarian Ministry for Environment has worked with this technology for many years and has initiated numerous projects with electric vehicles in health resorts and densely populated areas. The question concerning environmental friendliness of the electric vehicle can be answered positively in Bavaria, because approximately 80% of the electric power is generated without using fossil primary energy carriers. However, a broad market introduction can still not be noticed. Further efforts must be made, above all to reduce costs. (orig.) [German] Das Elektrofahrzeug hat das Potential, die Immissionsverhaeltnisse in unseren Staedten entscheidend zu verbessern. Das Bayerische Umweltministerium befasst sich deshalb seit Jahren mit dieser Technologie und hat zahlreiche Projekte mit Elektrofahrzeugen in Kurorten und in Ballungsraeumen initiiert. Die Frage der Umweltvertraeglichkeit des Elektrofahrzeugs kann in Bayern positiv beantwortet werden, da rund 80% der Stromerzeugung ohne Einsatz fossiler Primaerenergietraeger erfolgt. Eine breite Markteinfuehrung von Elektrofahrzeugen ist aber dennoch nicht zu erkennen. Es bedarf weiterer Anstrengungen, insbesondere zur Kostenreduktion. (orig.)

  20. Concepts for ecotoxicological analysis of contaminated and treated soils; Konzepte zur oekotoxikologischen Bewertung kontaminierter und sanierter Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dott, W.; Eisentraeger, A.; Maxam, G.; Scheen, H. [RWTH, Aachen (Germany). Inst. fuer Hygiene und Umweltmedizin

    1999-07-01

    In contrast to chemical analyses, biological test methods provide a picture of the combined effects of all pollutants as sum parameters, as well as the bioavailable pollutant fractions. Pollutants fixed in the soil outside the range of roots are not taken up by plants and are therefore not toxicologically relevant, but they will appear in chemical analyses. Biological methods, in combination with suitable evaluation strategies, are recommended for characterizing the potential hazards of pollutants in soils. [German] Die toxikologisch/oekotoxikologische Bewertung von Boeden wird in Zukunft neben dem chemisch-analytischen Nachweis von Schadstoffen im Boden an Bedeutung gewinnen. Waehrend mit chemisch-analytischen Methoden nur die Substanzen quantifiziert werden, nach denen gesucht wird, erfassen die biologischen Testmethoden als Summenparameter die Kombinationswirkung aller vorhandenen Substanzen. Ausserdem erfassen sie die bioverfuegbaren Schadstoffanteile. Die Schadstoffanteile, die am Boden fixiert sind, nicht im Wurzelbereich liegen und daher nicht von Pflanzen aufgenommen werden koennen, sind toxikologisch nicht relevant. Durch die chemischen Analysen werden sie bei Gesamtaufschluessen jedoch mit erfasst. Zur Charakterisierung des Gefaehrdungspotentials von Schadstoffen in Boeden koennen diese Methoden in Verbindung mit entsprechenden Bewertungsstrategien verwendet werden. (orig.)