WorldWideScience

Sample records for auf norm-rueckstaende bericht

  1. Methodological update of the guideline for radiological analysis and assessment of mining residues. Pt. B: Extension of the range of applications to NORM residues. Report II. Investigation of model areas. Final report; Methodische Weiterentwicklung des Leitfadens zur radiologischen Untersuchung und Bewertung bergbaulicher Altlasten und Erweiterung des Anwendungsbereiches. T. B: Erweiterung des Anwendungsbereichs auf NORM-Rueckstaende. Bericht II. Untersuchung von Modellgebieten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer; Schulz, Hartmut (comps.)

    2007-07-01

    This is the final report II to amend the guideline /BfS 05/; it describes model investigations in two sites, i.e. urban areas in the city of Oranienburg and a backwater area of the river Rhine in the lower Rhine region (Rheinberger Altrehein). The Oranienburg site is dominated by thorium, which makes it different from other contaminated sites where uranium or radium prevail, but it is a typical example of soil contamination in an abandoned industrial site in urban areas. The Rheinberger Altrhein site is a sedimentation area for effluents of coal mining, and the soils in this area are contaminated with significant concentrations of radium. The site was selected because radium contamination occurs also elsewhere in Germany but there have been hardly any systematic investigations so far. The data from earlier investigations and the new findings provided a knowledge base for investigating aspects of the application of the BglBb and the corresponding guideline /BfS 05/. (orig.) [German] Im vorliegenden Abschlussbericht II zur Weiterentwicklung des Leitfadens /BfS 05/ werden modellhafte Untersuchungen an 2 Standorten beschrieben. Als Modellgebiete wurden Flaechen im Stadtgebiet Oranienburg und eine Flaeche am Rheinberger Altrhein im Niederrheingebiet gewaehlt. Das Stadtgebiet Oranienburg stellt mit einer ueberwiegend durch Thorium dominierten Altlast einen Fall dar, der sich von den sonstigen Hinterlassenschaften mit uran- oder radiumdominierten Kontaminationen deutlich unterscheidet und als typisches Beispiel einer industriellen Hinterlassenschaft in einem staedtischen Umfeld anzusehen ist. Das Gebiet am Rheinberger Altrhein ist Sedimentationsgebiet fuer Ableitungen des Steinkohlenbergbaus und weist als solches eine deutliche Radiumkontamination der Boeden in Ueberschwemmungsgebieten auf. Dieses Gebiet wurde ausgewaehlt, da Radiumkontaminationen von Gewaessersedimenten mehrfach in Deutschland vorkommen, es andererseits dazu aber fuer diese spezifische Kontamination

  2. Methodological update of the guideline for radiological analysis and assessment of mining residues. Pt. B: Extension of the range of applications to NORM residues. Report I. Occurrence and causes of radiologically relevant soil contaminations from mining and industrial processes. Final report; Methodische Weiterentwicklung des Leitfadens zur radiologischen Untersuchung und Bewertung bergbaulicher Altlasten und Erweiterung des Anwendungsbereiches. T. B: Erweiterung des Anwendungsbereichs auf NORM-Rueckstaende. Bericht I. Vorkommen und Entstehung von radiologisch relevanten Bodenkontaminationen aus bergbaulichen und industriellen Prozessen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer; Schulz, Hartmut; Weiss, Dietmar (comps.)

    2007-07-01

    The report presents the results of a study that was to fill knowledge gaps about radioactive soil contamination resulting from earlier mining or industrial activities. In chapter 3, the current and earlier volume of materials that must be classified as residues according to the StrlSchV (Radiation Protection Ordinance) was investigated. Chapter 4 describes a similar investigation of materials not explicitly listed in Appendix XII Pt. A of the StrlSchV. The work involved evaluations of the relevant literature as well as selective research. In order to broaden the knowledge base, the measured findings accessible to the scientists were take into account, and new measurements were carried out selectively for a number of cases. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse einer Studie vor, mit der Kenntnisluecken im Bereich der radioaktiven Bodenkontaminationen aus frueheren bergbaulichen und industriellen Taetigkeiten oder Arbeiten geschlossen erden sollten. Dazu wurde im Kapitel 3 das derzeitige, vor allem aber auch des fruehere Aufkommen an Materialien, die nach der Klassifikation der StrlSchV als Rueckstaende eingeordnet werden muessen, untersucht. Im Kapitel 4 wird eine analoge Untersuchung fuer Materialien, die nicht in der Anlage XII Teil A der StrlSchV explizit benannt sind, beschrieben. Diese Arbeiten wurden sowohl durch Auswertung von Literatur als auch gezielte Recherchen ausgefuehrt. Zur Erweiterung des Kenntnisstandes wurden die bei den Bearbeitern vorhandenen Messbefunde einbezogen und fuer eine Reihe von Faellen gezielt neue Messungen ausgefuehrt. (orig.)

  3. Impact of environmental pollutants on the endocrine regulation of reproduction. Experimental report. Final report; Auswirkungen von Umweltschadstoffen auf die endokrine Regulation der Fortpflanzung. T. A. Sachlicher Bericht. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1992-12-31

    The investigation had the aim to establish the impact of environmentally relevant biocides on different aspects of reproduction. The human granulosa lutein cells used stemmed from patients of an in-vitro fertilization programme. In 29 to 71 per cent of cases, in-vitro exposure of granulosa cells to the biocides PCB, DDT, DDD, DDE, HCB and HCE resulted in reduced progesterone secretions. The impact of biocide exposure on in-vitro secretion of estradiol was less unequivocal. Parallel testing of progesterone and estradiol secretion in the same cell populations showed that biocides do not affect the two steroids in the same degree. The conclusion to be drawn from the results is that steroid, and especially progesterone, production in women who are exposed to lipophilic biocides is impaired. (UG) [Deutsch] Das Ziel der Untersuchung war, inwieweit umweltrelevante Biozide fuer verschiedene Aspekte der Fortpflanzung von Bedeutung sind. Die untersuchten menschlichen Granulosa-Luteinzellen stammten von Patientinnen eines in vitro-Fertilisationsprogrammes. Die in vitro-Exposition von Granulosa-Zellen mit den Bioziden PCB, DDT, DDD, DDE, HCB und HCE fuehrten in 29%-71% zu verringerten Progesteron-Sekretionen. Die Auswirkungen der Biozidbelastung auf die in vitro-Estradiol-Sektretion war weniger eindeutig. Parallele Testung von Progesteron- und Estradiol-Sekretion an den gleichen Zellpopulationen zeigten, dass die Biozidwirkungen auf die beiden Steroide nicht gleichmaessig gerichtet waren. Aufgrund der Ergebnisse muss eine Beeintraechtigung der Steroid-, insbesondere der Progesteron-Produktion, bei der Frau durch Belastung mit lipophilen Bioziden angenommen werden. (UG)

  4. Effects of electromagnetic fields on the human organism and the environment. Report on the `Electrosmog` forum, Cologne; Wirkungen elektromagnetischer Felder auf Mensch und Umwelt. Ein Bericht ueber das Forum ``Elektrosmog`` in Koeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-12-31

    At the end of April `95, the TUeV-Akademie Rheinland, the Cologne Health Office, and the Federal Office for Radiation Protection held the `Electrosmog` forum at cologne. About 145 attendants were informed on new findings and research results by more than 20 lectures and a podium discussion. This journal article sums up some of the papers and discussions on the effects of low-frequency electromagnetic fields. (orig./VHE) [Deutsch] Ende April `95 veranstalteten die TUeV-Akademie Rheinland, das Gesundheitsamt der Stadt Koeln und das Bundesamt fuer Strahlenschutz in Koeln das Forum `Elektrosmog`. Durch ueber 20 Vortraege sowie eine Podiumsdiskussion wurden die rund 145 Teilnehmer ueber die verschiedenen Erkenntnisse und Forschungsresultate informiert. Dieser Bericht beruecksichtigt zusammenfassend und in stark gekuerzter Fassung einige Referate und Diskussionen zu den Wirkungen niederfrequenter elektromagnetischer Felder. (orig./VHE)

  5. Progress report within the series of GRS-F progress reports on reactor safety, sponsored by the Federal Ministry of Economics and Labour. Period: 1 July - 31 December 2003; Berichte ueber vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Arbeit gefoerderte Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit. Berichtszeitraum: 01. Juli - 31. Dezember 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    (Joint Safety Research Index) der KEG. Die Anordnung der einzelnen Berichte erfolgt nach aufsteigenden Foerderkennzeichen. (orig.)

  6. Environmental policy. Resolution of the German Federal Government concerning the Air Pollution Abatement Programme of the Federal Republic of Germany based on the fourth report of the Interdepartmental Working Group on Carbon Dioxide Reduction (IMA `CO{sub 2} Reduction`); Umweltpolitik. Beschluss der Bundesregierung zum Klimaschutzprogramm der Bundesrepublik Deutschland auf der Basis des Vierten Berichts der Interministeriellen Arbeitsgruppe ``CO{sub 2}-Reduktion`` (IMA ``CO{sub 2}-Reduktion``)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-11-01

    Air pollution abatement is a key issue in German environmental policy. This was stressed again in the 4th report of the Interdepartmental Working Group on Carbon Dioxide Reduction (IMA `CO{sub 2}-Reduktion`), in which the Federal Government confirmed its goal of a 25% reduction of carbon dioxide emissions by 2005 as referred to 1990. This report contains the government decision, the formulatio of the task assigned to the IMA, and the 4th report of the IMA. (orig./SR) [Deutsch] Klimavorsorge ist ein Schwerpunkt der deutschen Umweltpolitik. Dies hat das Bundeskabinett mit der Verabschiedung des 4. Berichts der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMA) ``CO{sub 2}-Reduktion`` nachdruecklich unterstrichen. Mit diesem Beschluss bekraeftigt die Bundesregierung erneut ihr Ziel, die CO{sub 2} Emissionen bis 2005 um 25 % gegenueber 1990 zu senken. Der vorliegende Bericht enthaelt den Beschluss, der Bundesregierung, den Auftrag der Bundesregierung an die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMA) und den 4. Bericht der IMA ``CO{sub 2}-Reduktion``. (orig./SR)

  7. Berichte zu Pflanzenschutzmitteln 2010 Jahresbericht Pflanzenschutz-Kontrollprogramm

    CERN Document Server

    Dombrowski, Saskia

    2012-01-01

    In der Bundesrepublik Deutschland überwachen die Länderbehörden die Einhaltung der Vorschriften für das Inverkehrbringen und die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln. 2010 wurden bundesweit 2558 Handelsbetriebe sowie 4909 land- und forstwirtschaftliche sowie Gartenbau-Betriebe kontrolliert. Darüber hinaus haben Kontrollstellen fast 100 Tausend Pflanzenschutzgeräte überprüft und die physikalischen, chemischen und technischen Eigenschaften von 157 Pflanzenschutzmitteln untersucht. Der vorliegende Bericht fasst die Ergebnisse dieser Kontrollen zusammen.

  8. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2010-09-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 1, Heft 4
    Oktober 2010: “ Herbst, 2010”
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  9. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2011-01-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 2, Heft 1
    Januar 2011
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  10. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2010-04-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 1, Heft 3
    Juli 2010: “Einen glücklichen Sommer 2010!”
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  11. Delphi report 1995 on developments in science and technology. Mini Delphi; Delphi-Bericht 1995 zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik. Mini-Delphi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-03-01

    In August 1993 the first German `Delphi Report on Developments in Science and Technology` was published. It was elaborated by the Fraunhofer Institute for System Engineering and Innovation Research (FhG-ISI) in cooperation with the Japanese National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP). The `MINI-DELPHI` now completed by FhG-ISI, again in cooperation with NISTEP, is a further development of the Delphi approach in that it is more differentiated in its questions and assessment criteria than its predecessors. `MINI-DELPHI` is not intended as a comprehensive forecast on technology in general but rather focusses on key topics. Its emphasis is on technology demand and the relevance of technologies to social issues. Although the Mini-Delphi study was primarily aimed at further refining the methodology employed, it nevertheless contains a wealth of information and details on circumscript questions. The requisite database is provided by tables on the results of two inquiry rounds among Japanese and German experts. (orig./RHM) [Deutsch] Im August 1993 wurde der erste deutsche `Delphi-Bericht zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik` veroeffentlicht. Er war vom Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (FhG-ISI) in Zusammenarbeit mit dem japanischen National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP) erarbeitet worden. Mit dem jetzt vorliegenden `MINI-DELPHI` hat das FhG-ISI - wieder in Zusammenarbeit mit dem NISTEP - den Delphi-Ansatz fortentwickelt und sowohl hinsichtlich der Fragen als auch der Beurteilungskriterien weiter ausdifferenziert. `MINI-DELPHI` bezweckt keine umfassende Technologievorausschau, sondern konzentriert sich auf Schluesselthemen. Im Vordergrund steht der Gedanke des Technikbedarfs und die Relevanz fuer gesellschaftliche Fragestellungen. Obwohl die Mini-Delphi-Studie vorrangig der Weiterentwicklung der Methodik dient, enthaelt sich eine Fuelle von Informationen und Details zu Einzelfragen. Die im Bericht

  12. Aufbau von regionalen Schülerforschungszentren Berichte und Praxisempfehlungen

    CERN Document Server

    Bayatloo, Annabel

    2013-01-01

    Angesichts des sich verschärfenden Fachkräftemangels ist es wichtig, die vorhandenen Begabungspotenziale noch wirkungsvoller zu identifizieren und auszuschöpfen. Vor allem im Bereich von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) erweist es sich als zielführend, künftig stärker auf forschendes Lernen zu setzen. Dieser pädagogische Ansatz wird auf vorbildliche Weise an Schülerforschungszentren verwirklicht. Aufgrund der Chancen für die Nachwuchsförderung, die mit diesen außerschulischen MINT-Bildungszentren verbunden sind, haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), die IHK Darmstadt, LernortLabor - Bundesverband der Schülerlabore e. V. und die Stiftung Jugend forscht e. V. gemeinsam einen Leitfaden für den „Aufbau regionaler Schülerforschungszentren“ erarbeitet. Die neue Publikation ist als Best Practice-Handreichung konzipiert und soll vor allem regionale Entscheidungsträger in die Lage versetzen, auf diesem Feld selbst aktiv zu werden und den begonnenen Pr...

  13. Interruptibility-Detektierung auf Smartphones

    OpenAIRE

    Krenz, David

    2016-01-01

    Der Fokus dieser Seminararbeit liegt auf der Thematik der Unterbrechbarkeit eines Smartphone Benutzers. Wann sollte man ihn auf neue Mitteilungen aufmerksam machen? Wie soll man ihn darauf aufmerksam machen? Es soll ein Eindruck und eine gewisse Übersicht in diesem Bereich geschaffen werden. Es werden Aspekte besprochen die Einfluss in das Konzept von solch Software haben. Es ist dabei wichtig die Psyche des Benutzers zu verstehen und mit einzubringen. Außerdem werden einige Ideen beziehungsw...

  14. Particle Reduction Strategies - PAREST. Influence of the boundary conditions from the global chemistry transport model TM5 on the regional aerosol chemistry transport model REM CALGRID; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der Randbedingungen aus dem globalen Chemie-Transport-Modell TM5 auf das regionale Aerosol-Chemie-Transport-Modell REM-CALGRID. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas; Hannig, Katrin [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report the coupling of a global model is presented with a continental model. It examines how far the forecasts of regional air quality in Europe are affected by the choice of boundary conditions. The focus of this report is to analyze the influence of different boundary conditions on the calculated soil concentrations of ozone and PM10. A model evaluation, however, was not the aim of this study. [German] In diesem Bericht wird die Koppelung eines Globalmodells mit einem kontinentalen Modell vorgestellt. Es wird untersucht, wie weit die Prognosen der regionalen Luftqualitaet in Europa von der Wahl der Randbedingungen beeinflusst werden. Der Schwerpunkt des vorliegenden Berichts liegt in der Analyse des Einflusses der verschiedenen Randbedingungen auf die berechneten Bodenkonzentrationen von Ozon und PM10. Eine Modellevaluierung hingegen war nicht Ziel dieser Studie.

  15. Bericht über die Pilotphase Handschriftendigitalisierung der deutschen Handschriftenzentren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carolin Schreiber

    2014-12-01

    Full Text Available Im Juni 2013 genehmigte die DFG die Durchführung einer zweijährigen Pilotphase zur Digitalisierung mittelalterlicher Handschriften an den deutschen Handschriftenzentren. Diese wird im DFG-Programm „Erschließung und Digitalisierung handschriftlicher und gedruckter Überlieferung“ im Bereich der Wissenschaftlichen Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS gefördert.Das Vorhaben besteht aus sieben Digitalisierungsprojekten, die seit Herbst 2013 an fünf deutschen Bibliotheken durchgeführt werden. Die projektübergreifenden Organisations- und Koordinationsarbeiten sind an der Bayerischen Staatsbibliothek angesiedelt. Auf Basis der praktischen Erfahrungen der sieben einzelnen Projekte soll ein sog. Masterplan erarbeitet werden, der bei positiver Begutachtung zur Grundlage einer zukünftigen DFG-Förderlinie werden soll. Ziel der Initiative ist die Gesamtdigitalisierung des mittelalterlichen Handschriftenerbes in Deutschland. In June 2013, a proposal for a two-year pilot phase for the development of a concerted national programme for the digitization of medieval manuscripts in Germany, proposed by five German cataloguing centres, was accepted by the DFG, the largest research funding organization in Germany, in the context of its Scientific Library Services and Information Systems (LIS programme [1]. The pilot phase consists of seven coordinated digitization projects carried out by five German libraries. Project coordination and organization is taken over by the Bayerische Staatsbibliothek (BSB. Based on the practical experience gained in the different digitization projects, a master plan will be developed, which will be the basis for the establishment of a new DFG funding programme. The initiative aims at the digitization of all surviving medieval manuscripts preserved in German cultural heritage institutions.

  16. Bilder auf der virtuellen Landkarte

    OpenAIRE

    Bove, Jens

    2007-01-01

    Ob Standorte von Kirchen in Deutschland, Schlössern und Rittergütern in Sachsen oder Mühlen in Brandenburg, ob hausnummerngenauer Nachweis von Wohnhäusern in der Dresdner Neustadt oder der Sammlungsorte von Kunstwerken – seit Sommer 2007 können die geografischen Bezüge der Aufnahmen aus der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek komfortabel und übersichtlich auf Karten- und Satellitenbildern dargestellt werden.

  17. German nuclear power plants: 1995 performance data. Excerpt from the report of the ABE-Committee; Deutsche Kernkraftwerke: Betriebsergebnisse 1995. Auszug aus dem Bericht des ABE-Ausschusses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1996-05-01

    The 1995 Annual Report published by the Technical Committee for the Exchange of Operating Experience (ABE Committee) within the Technical Association of Operators of Large Power Plants (VGB) contains a summary record of the performance of the nuclear power plants operated in Germany. The nineteen nuclear generating units operated in Germany in 1995 (Muelheim-Kaerlich was down also throughout 1995, as was Wuergassen), with a cumulated installed capacity of 22,063 MWe, converted a total of 154,144 GWh of nuclear power into electricity, which is approx. 2% more than the 151,163 GWh of 1994. The share contributed to the public electricity supply amounted to 33%. The ABE report also mentions the AVR experimental nuclear power station in Juelich, which is currently being decommissioned. (orig.) [Deutsch] Im Jahresbericht 1995 des Fachausschusses fuer Austausch von Betriebserfahrungen (ABE-Ausschuss) in der VGB Technischen Vereinigung der Grosskraftwerksbetreiber werden die Betriebsergebnisse der in Deutschland betriebenen Kernkraftwerke dargestellt. Die 19 im Jahre 1995 in Deutschland in Betrieb gewesenen Kernkraftwerksbloecke (Muelheim-Kaerlich war auch 1995 nicht in Betrieb, Wuergassen war das ganze Jahr ueber abgeschaltet und wird endgueltig stillgelegt) mit einer installierten Leistung von 22 063 MWe (brutto) haben insgesamt 154 114 GWh aus Kernenergie in elektrische Arbeit umgewandelt. 2% mehr als 1994 mit 151 163 GWh. Der Anteil an der oeffentlichen Versorgung betrug wie in den Vorjahren seit 1988 etwa ein Drittel, der Anteil am Primaerenergiebedarf rd. 10%. Der ABE-Bericht geht ferner ein auf das in der Stillegung befindliche Versuchskernkraftwerk der Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor (AVR) in Juelich. (orig.)

  18. 1996: German nuclear power plants` performance data. Excerpt from the report of the ABE Committee; 1996: Betriebsergebnisse deutscher Kernkraftwerke. Auszug aus dem Bericht des ABE-Ausschusses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1997-05-01

    The 1996 Annual Report published by the Technical Committee for the Exchange of Operating Experience (ABE Committee) within the Technical Association of Operators of Large Power Plants (VGB) contains a summary record of the performance of the nuclear power plants operated in Germany. The nineteen nuclear generating units operated in Germany in 1996 (Muelheim-Kaerlich was down also throughout 1996, as was Wuergassen), with a cumulated installed capacity of 22,149 MWe, converted a total of 161,702 GWh of nuclear power into electricity, which is approx. 4,9% more than the 154,144 GWh of 1995. The share contributed to the public electricity supply amounted to 33%. The ABE report also mentions the AVR experimental nuclear power station in Juelich, which is currently being decommissioned. (orig.) [Deutsch] Im Jahresbericht 1996 des Fachausschusses fuer Austausch von Betriebserfahrungen (ABE-Ausschuss) in der VGB Technischen Vereinigung der Grosskraftwerksbetreiber werden die Betriebsergebnisse der in Deutschland betriebenen Kernkraftwerke dargestellt. Die 19 im Jahre 1996 in Deutschland in Betrieb gewesenen Kernkraftwerksbloecke (Muelheim-Kaerlich war auch 1996 nicht in Betrieb, Wuergassen wird endgueltig stillgelegt) mit einer installierten Leistung von 22 149 MWe (brutto) haben insgesamt 161 702 GWh aus Kernenergie in elektrische Arbeit umgewandelt, 4,9% mehr als 1995 mit 154 144 GWh. Der Anteil an der oeffentlichen Versorgung betrug wie in den Vorjahren seit 1988 etwa ein Drittel, der Anteil am Primaerenergiebedarf rd. 10%. Der ABE-Bericht geht ferner ein auf das in der Stillegung befindliche Versuchskernkraftwerk der Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor (AVR) in Juelich. (orig.)

  19. Baden-Wuerttemberg. Energy report 96; Baden-Wuerttemberg. Energie-Bericht 96

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-04-01

    The report provides information especially on energy consumption in Baden-Wuerttemberg (separately by energy sources), structures of supply, the 1994 energy budget, and energy-related emissions. Grants given in Baden-Wuerttemberg in 1995 for projects concerning efficient and environmentally compatible energy use are indicated, and a list of counseling agencies is given. (RHM) [Deutsch] Der vorliegende Bericht liefert insbesondere Angaben ueber den Energieverbrauch in Baden-Wuerttemberg (gegliedert nach Energietraegern) Versorgungsstrukturen, Energiebilanz 1994 und energiebedingte Emissionen. Anschliessend werden die Foerdermassnahmen zur rationellen und umweltvertraeglichen Energienutzung 1995 in Baden-Wuerttemberg dargestellt sowie Beratungsstellen angegeben. (RHM)

  20. Intensitätsverteilung auf der Sonnenscheibe

    OpenAIRE

    Bräuhofer, Günter

    2011-01-01

    Intensitätsverteilung auf der Sonnenscheibe. Strahlungsgleichgewicht in den sichtbaren Fleckschichten. Diagramm. Entstehungszeit um 1935. Quelle: Zeitschrift für Astrophysik, Heft V, S. 318, Abb. 10 Signatur: Astr.-HGD-A-45

  1. Solarstrahlungsvorhersage auf der Basis numerischer Wettermodelle

    OpenAIRE

    Girodo, Marco

    2006-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden Verfahren zur Vorhersage der solaren Einstrahlung zur Anwendung in der Solarenergie für einen Vorhersagehorizont bis zu 3 Tagen auf der Basis verschiedener numerischer Wettermodelle analysiert und weiterentwickelt. Dazu wurde das mesoskalige Modell MM5 systematisch auf die Verwendbarkeit zur Strahlungsmodellierung analysiert. Des Weiteren wurde eine im Vergleich dazu besser geeignete Vorhersage der Solarstrahlung vom europäischen Wetterdienst (ECMWF) in Bezug au...

  2. Auswirkungen des demographischen Wandels auf den öffentlichen Personennahverkehr in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg : Abschlußbericht

    OpenAIRE

    Gans, Paul; Leibert, Tim; Schmitz-Veltin, Ansgar

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie ist es, den Busunternehmen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg anhand einer gemeindescharfen Bevölkerungsprognose die Tendenzen der zukünftigen Nachfrage aufzuzeigen und ihnen damit Anhaltspunkte für die Entwicklung ihrer betrieblichen Strategien für die kommenden 15 Jahre zu geben.

  3. Hepatische Effekte von Wachstumshormon auf den Glukosestoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rufinatscha K

    2015-01-01

    Full Text Available Untherapierter Wachstumshormonmangel im Erwachsenenalter (AGHD ist mit viszeraler Adipositas, Dyslipidämie, Insulinresistenz und Fettleber verbunden. Interessanterweise finden sich viele der AGHD-Merkmale auch bei Patienten mit metabolischem Syndrom. Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD gilt als hepatische Manifestation des metabolischen Syndroms. In einigen Studien wurden bei Patienten mit NAFLD verminderte Konzentrationen von zirkulierendem IGF-1, dessen Synthese zu einem großen Teil durch Wachstumshormon (GH reguliert wird, beschrieben. Mäuse, welche eine hepatische Wachstumshormondefizienz aufweisen, zeigen zahlreiche phänotypische Charakteristika des metabolischen Syndroms, unter anderen auch eine Fettlebererkrankung. Dies legt einen Zusammenhang zwischen dem Wachstumshormon und der Entstehung einer NAFLD nahe. Ziel unserer Studie ist es, in einem Zellkulturmodell die Effekte des Wachstumshormons auf den intrazellulären Glukosestoffwechsel näher zu untersuchen. Im Detail sollen Auswirkungen einer verminderten Wachstumshormonrezeptorexpression auf den Insulinsignaltransduktionsweg, den Glykogengehalt und auf Schlüsselenzyme der Glukoneogenese untersucht werden. Präliminäre Daten zeigen, dass eine verminderte Wachstumshormonrezeptorexpression mit intrazellulären Veränderungen des hepatischen Glukosestoffwechsels verbunden ist. Die verminderte Insulinsensitivität könnte auf Alterationen im Insulinsignaltransduktionsweg und Änderungen der Glukoneogenese zurückzuführen sein. Diese präliminären Daten weisen darauf hin, dass Wachstumshormon einen direkten Einfluss auf den Glukosestoffwechsel in der Leber hat. Zudem legen sie nahe, dass Veränderungen im Wachstumshormonstoffwechsel einen wichtigen pathophysiologischen Mechanismus in der Entstehung der Fettlebererkrankung bei Patienten mit metabolischem Syndrom darstellen könnten. Der folgende Artikel soll einen kurzen Überblick über die Effekte von Wachstumshormon

  4. Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre

    OpenAIRE

    Zimmermann, Iris

    2012-01-01

    Im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojektes „Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre“ wurden deutschlandweit 19 Friedhöfe untersucht. Auf den Friedhöfen wurden Bohrstockkartierungen vorgenommen, Leitprofile angelegt und Monitoringstationen installiert. Zusätzlich wurden auf einem Ackerstandort künstliche Gräber angelegt, in denen ein Monitoring von Matrixpotentiale...

  5. Auf dem Weg zum universellen Quantencomputer

    Science.gov (United States)

    Jaksch, Dieter; Calarco, Tommaso; Zoller, Peter

    2000-11-01

    Die Quantenmechanik eröffnet faszinierende Perspektiven für die Kommunikation und die Informationsverarbeitung. Um universell programmierbare Quantenrechner realisieren zu können bedarf es der Implementierung von Konzepten zur Quanteninformationsverarbeitung die sich auf eine große Anzahl von Qubits anwenden lassen.

  6. Beobachtungen auf Celebes und Sumatra, briefliche Mittheilung

    NARCIS (Netherlands)

    Carthaus, E.

    1899-01-01

    Auf meiner Reise nach der an der Westküste von Celebes gelegenen, in die Strasse von Makassar ausmündenden Palos-Bai machte ich während eines fast dreimonatlichen Aufenthaltes in dem östlich an dieselbe angrenzenden Gelände folgende, gewiss interessante Beobachtung: Obwohl nur einen

  7. Verpackungsproblem: Positionspapier zeigt auf, wie anpacken

    OpenAIRE

    Seidel, Kathrin

    2012-01-01

    Dank verbesserter Analytik werden immer häufiger chemische Stoffe, die aus der Verpackung stammen, im Lebensmittel nachgewiesen. Ein Positionspapier, erarbeitet von Bio Suisse, FiBL und Fachleuten aus Handel und Industrie, zeigt nun auf, wie die Biobranche das Thema Rückstände durch Verpackungen von Lebensmitteln ganz grundsätzlich angehen muss.

  8. Einflüsse auf Husserl

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Luft, Sebastian; Wehrle, Maren

    2017-01-01

    Das vorliegende Kapitel setzt sich zum Ziel, die wichtigsten Einflüsse auf Edmund Husserls vor-transzendentale Philosophie darzustellen. Äußere Einflüsse spielen besonders in den Anfängen von Husserls Philosophie eine Rolle, in der späteren Weiterentwicklung der Phänomenologie zu einer

  9. Wirkung von Testosteron auf Haut und Haare

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kopera D

    2015-01-01

    Full Text Available Testosteron – das wichtigste Androgen – wird ab der Adrenarche bei beiden Geschlechtern in mehr oder weniger großen Mengen gebildet. Die Bildung erfolgt bei Männern in den Hoden, bei Frauen in den Ovarien und bei beiden Geschlechtern in geringen Mengen in den Nebennieren. Im Blut zirkuliert es einerseits SHBG-gebunden, andererseits als wirksames und freies Testosteron, das auf die verschiedenen Organe eine unterschiedlich starke Wirkung ausübt. Es beeinflusst die Ausbildung des männlichen Phänotyps, den Aufbau der Muskelmasse, die Knochendichte sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel. Auf Haut und Hautanhangsgebilde hat Testosteron eine besondere Wirkung: Es stimuliert die Talgdrüsen (führt zu Seborrhö und reguliert das Haarwachstum.

  10. Wirkung von Testosteron auf Haut und Haare

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kopera D

    2016-01-01

    Full Text Available Testosteron – das wichtigste Androgen – wird ab der Adrenarche bei beiden Geschlechtern in mehr oder weniger großen Mengen gebildet. Die Bildung erfolgt bei Männern in den Hoden, bei Frauen in den Ovarien und bei beiden Geschlechtern in geringen Mengen in den Nebennieren. Im Blut zirkuliert es einerseits SHBG-gebunden, andererseits als wirksames und freies Testosteron, das auf die verschiedenen Organe eine unterschiedlich starke Wirkung ausübt. Es beeinflusst die Ausbildung des männlichen Phänotyps, den Aufbau der Muskelmasse, die Knochendichte sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel. Auf Haut und Hautanhangsgebilde hat Testosteron eine besondere Wirkung: Es stimuliert die Talgdrüsen (führt zu Seborrhö und reguliert das Haarwachstum.

  11. Die Wirkung von Alfacalcidol auf den Muskel, das neuromuskuläre System, auf die Sturzgefahr und auf Frakuren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schacht E

    2008-01-01

    Full Text Available Muskelschwäche, neuromuskuläre Defizite, Gleichgewichts- und Gehstörungen sind Manifestationen einer Mobilitätsverschlechterung und erhöhen das Risiko von "intrinsischen" Stürzen. Stürze in höherem Alter brechen Knochen, die Furcht vor Stürzen vermindert das Selbstbewusstsein und körperliche Aktivitäten und dies initiiert einen "Circulus vitiosus". Frakturen werden auch als relevante Folge von Osteoporose angesehen, aber mehr als 90 % der Oberschenkelhalsfrakturen sind sturzbedingt. D-Hormon (1,25[OH]2D; Calcitriol, der aktive Vitamin-D-Metabolit, und sein Rezeptor (VDR spielen eine bedeutende Rolle bei der Muskelentwicklung. Höheres Alter ist signifikant assoziiert mit reduzierter VDR-Expression in menschlichem Skelettmuskelgewebe, genauso wie mit D-Hormon-abhängigen Veränderungen im Muskelfasertyp, Muskelzelldifferenzierung und -metabolismus. Eine positive Korrelation wurde zwischen der femoralen Muskelkraft und -funktion und Serumspiegeln von D-Hormon bei älteren Frauen und Männern gefunden. Diese Wechselwirkung wurde stark unterstützt durch die jüngst gefundene Tatsache, dass höhere D-Hormon-Spiegel im Serum bei älteren Frauen mit niedrigeren Sturzraten korreliert sind. Alle diese Resultate zusammen lassen vermuten, dass die altersassoziierte Zunahme der Stürze teilweise durch einen Abfall der D-Hormon-Spiegel und des VDR erklärbar ist. Eine eingeschränkte Nierenfunktion ist sehr nachteilig für die Aktivierung von D-Hormon und könnte in Zukunft zur Identifizierung von Patienten mit niederer Knochendichte und Muskelleistung, erhöhtem Sturzund Frakturrisiko führen. Die histochemische Klassifizierung basierend auf Muskelbiopsien offenbarte, dass eine sechsmonatige Behandlung mit 1 µg Alfacalcidol täglich die Zahl und den Durchmesser der "Fast Twitch Typ II A"-Fasern erhöht. Bei älteren osteopenischen Frauen war Calcitriol in der Lage, die Abnahme der physischen Performance zu verzögern. Eine signifikante

  12. Contributions on biomedical imaging, with a side-look at molecular imaging; Beitraege zur biomedizinischen Bildgebung mit einem Seitenblick auf Molecular Imaging

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, G. (ed.)

    2004-05-01

    This report is intended as a brief introduction to the emerging scientific field of biomedical imaging. The breadth of the subject is shown and future fields of research are indicated, which hopefully will serve as a guide to the identification of starting points for the research in 'Biomedical and/or Molecular Imaging' at the GSF-National Research Center for Environment and Health. The report starts with a brief sketch of the history. Then a - necessarily incomplete - list of research topics is presented. It is organized in two parts: the first one addresses medical imaging, and the second one is concerned with biological point aspects of the matter. (orig.) [German] In diesem Bericht sind einige Beitraege zum Gebiet 'Bildgebende Verfahren in Biologie und Medizin' zusammengestellt. Sie stammen saemtlich aus dem Institut fuer Biomathematik und Biometrie, IBB, am Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, GSF, in Muenchen/Neuherberg, und seinem engeren Umfeld. Ziel war es, zu sichten, was in und um diesen Themenkreis herum an Wissen und sonstiger Kompetenz hier vorhanden ist. Einige am IBB etablierte Gebiete wie Roentgen-Mammographie oder funktionelle Magnetresonanztherapie wurden ausgeblendet. Der Grund ist die Fokussierung auf ein nicht exakt definierbares, neues Gebiet der Bildgebung, das unter dem Namen 'Molecular Imaging' kursiert und derzeit Furore macht macht. (orig.)

  13. Lessons on sea; Lektionen auf See

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weinhold, Nicole

    2013-11-15

    The offshore wind industry has collected a lot of painful experiences. Much of them could have been avoided if one would have heard a bit more on the voices from the neighborhood of offshore countries such as Denmark and the UK or from the oil and gas industry. [German] Die Offshore-Windkraftindustrie hat jede Menge schmerzhafte Erfahrungen gesammelt. Einiges haette man sich ersparen koenne, wenn man ein bisschen mehr auf Stimmen aus der Nachbarschaft in Offshore-Laendern wie Daenemark und Grossbritannien oder aus der Oel- und Gasindustrie gehoert haette.

  14. Macht auf das Tor! - Opens the gate!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudemir de Quadros

    2011-09-01

    Full Text Available Macht auf das Tor! (Abra o portão foi publicado, possivelmente, na primeira metade do século 20. Editado por Max Dirkschneider, Raimund Heuler e Felix Oberborbeck, apresenta músicas, rimas, piadas, jogos e canções.A edição apresentada nesse espaço é de um livro que pertence à família de Carolina Drebes, estudante do curso de Pedagogia do Centro Universitário Franciscano, Santa Maria/RS.

  15. Electronic Commerce auf lokalen Märkten

    OpenAIRE

    Schwickert, Axel C.; Lüders, René

    1999-01-01

    eCommerce, versteht man es als Business-to-Consumer-Beziehung, sollte nicht lediglich unter dem Gesichtspunkt des globalen Handels betrachtet werden. Besonders Markttransaktionen von privaten Haushalten bzgl. Konsumgütern bzw. Gütern des täglichen Bedarfs finden vorwiegend auf lokalen und physischen Märkten statt. Die Bundesbürger verwenden z. B. einen großen Teil ihres verfügbaren Einkommens zum Kauf von Lebensmitteln oder Kleidung, die sie in Kaufhäusern, Supermärkten oder im selbständigen ...

  16. Zum gotischen gen. pl. auf

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Grošelj

    1964-12-01

    Full Text Available Bekanntlich ist die got. Endung -ē eine Besonderheit, der in den übrigen germ. Sprachen nichts Vergleichbares gegenübersteht. Man nimmt wohl -allgemein an, dass es sich um eine innergot. Neuschöpfung handelt; auch ist eine idg. Endung des Gen. Pl. -ēm; linbelegt. Folgender Erklärungsversuch geht von der Annahme aus, dass die Triebkraft für dfese Neuschöpfupg in der Neigung zur Differenzierung des Maskulinums vom Femininum auf -ō (gibō : dagē zu suchen ist. Diese Neigung ist besonders im Nom. und Gen. bemerkbar.

  17. German nuclear power plants: 1994 performance. Excerpt from the report of the ABE Committee; Deutsche Kernkraftwerke: Betriebsergebnisse 1994. Auszug aus dem Bericht des ABE-Ausschusses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-06-01

    The compact survey of the performance of the nineteen nuclear power plants in operation in Germany covers the year 1994, starting with a general survey and information and continuing with detailed, separate reports on the various generating units. The data include the 1993 operating results. (UA) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Betriebsergebnisse des Jahres 1994 der in der Bundesrepublik Deutschland betriebenen Kernkraftwerke zusammenfassend dargestellt. Nach einem einleitenden Ueberblick werden abschnittsweise die einzelnen Kernkraftwerke behandelt, wobei die Betriebsergebnisse 1993 wiedergegeben werden. (UA)

  18. Textsortenklassifikation auf der basus Kommunikativer Grundbedingungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Diewald

    1995-12-01

    Full Text Available Im folgenden wird versucht, eine Basisklassifikation von Textsorten zu entwerfen, die umfassend und nichtwillkürlich ist. Mit "umfassend" ist gemeint, daß nicht nur ein bestimmter Ausschnitt aus dem Spektrum möglicher Sprachverwendungen untersucht wird, sondern daß alle Vorkommen dominant sprachlicher Kommunikation, mit denen ein Sprecher normalerweise konfrontiert ist, einbezogen werden.1 Mit "nichtwillkürlich" ist zum einen gemeint, daß die Wahl der Klassifikationskriterien nicht beliebig, sondern aus relevanten, textexternen Faktoren ableitbar ist. 2 Zum anderen betrifft das Problem der Willkürlichkeit die Frage, ob ein Modell die schlüssige Zurückführung von Texteigenschaften auf entsprechende Klassifikationsmerkmale ermöglicht.

  19. Akzent auf die Standardsprachen: Regionale Spuren in

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie-José Kolly

    2013-01-01

    Full Text Available Durch ihren fremdsprachlichen Akzent gibt eine Sprecherin ihre Herkunft, ihre Muttersprache preis. So werden die meisten Deutschschweizer beim Sprechen einer Fremdsprache als solche erkannt. Kann aber aufgrund dieses "Deutschschweizer" Akzents auch erkannt werden, aus welchem Dialektgebiet ein Sprecher stammt? Der vorliegende Beitrag stellt eine empirische Studie zur Perzeption dialektaler Akzente vor. Er beschäftigt sich mit dialektalen Akzenten im Standarddeutschen und im Französischen und zeigt mit quantitativen Methoden auf, dass dialektal bedingte Akzentunterschiede von native speakers durchaus wahrgenommen und lokalisiert werden können. Darüber hinaus und als Basis für die Auswertung des empirischen Teils leistet die vorliegende Arbeit eine Beschreibung und Kategorisierung der dialektalen Lautlandschaft der Schweiz sowie einen Ansatz zur Beschreibung der Aussprache des Französischen durch Schweizer Dialektsprecher.

  20. Der Einfluss der Digitalisierung auf die Organisation eines Unternehmens

    Science.gov (United States)

    Walter, Wolfram M.

    Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Dies wirkt sich nicht nur auf die Gesellschaft im Grundsatz, sondern auch auf das Verhalten der Kunden aus. Neue Kommunikationswege beschleunigen die Interaktion zwischen Unternehmen und Verbraucher. Im Vergleich mit großen Internetfirmen werden etablierte Dienstleistungsunternehmen - vom Energieversorger bis zu Versicherungen - stark unter Druck gesetzt, sich noch intensiver mit dem Kundenservice auseinanderzusetzen. Dies wird nur möglich sein, wenn sich die Organisationen entsprechend positionieren und sich frühzeitig auf die Veränderungen einstellen. Hieraus ergeben sich mehr Chancen als Risiken, zumal es nicht nur neue Prozesse, sondern auch neue Berufsbilder geben wird.

  1. Research activities in radiation protection. Programme report 1996. Report on the departmental research programme of the Federal Ministry for Environment, Nature Conservation and Reactor Safety (BMU), performed under the scientific and administrative project management of the Federal Office for Radiation Protection (BfS); Strahlenschutzforschung. Programmreport 1996. Bericht ueber das vom Bundesamt fuer Strahlenschutz fachlich und verwaltungsmaessig begleitete Ressortforschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt-Hannig, A.; Thieme, M.; Goedde, R.

    1997-02-01

    On behalf of the Ministry for Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU), the Federal Office for Radiation Protection is placing research and study contracts in the field of radiation protection. The results of these projects are used for developing radiation protection rules and to fulfill the special radiation protection tasks of the BMU, required by law. Planning, expert and administrative management, placing, assistance as well as expert evaluation of the results from these research projects lies within the responsibility of the Federal Office for Radiation Protection. This report provides information on preliminary and final results of radiation protection projects within the BMU Department Research Programme of the year 1996. (orig.) [Deutsch] Das Bundesamt fuer Strahlenschutz vergibt im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Untersuchungsvorhaben auf dem Gebiet des Strahlenschutzes. Die Ergebnisse dieser Vorhaben dienen als Entscheidungshilfen bei der Erarbeitung von Strahlenschutzvorschriften und bei der Erfuellung der durch Rechtsvorschriften geforderten Fachaufgaben des BMU im Bereich Strahlenschutz. Die Planung, fachliche und administrative Vorbereitung, Vergabe, Begleitung, sowie die fachliche Bewertung der Ergebnisse der Untersuchungsvorhaben ist Aufgabe des Bundesamtes fuer Strahlenschutz. Der vorliegende Bericht informiert ueber die Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse von Strahlenschutzvorhaben des BMU Ressortforschungsprogramms im Jahr 1996. (orig.)

  2. Research activities in radiation protection. Programme report 1997. Report on the departmental research programme of the Federal Ministry for Environment, Nature Conservation and Reactor Safety (BMU), performed under the scientific and administrative project management of the Federal Office for Radiation Protection (BfS); Strahlenschutzforschung. Programmreport 1997. Bericht ueber das vom Bundesamt fuer Strahlenschutz fachlich und verwaltungsmaessig begleitete Ressortforschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt-Hannig, A.; Goedde, R.; Thieme, M. [comps.

    1998-03-01

    On behalf of the Federal Ministry for Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU), the Federal Office for Radiation Protection (BfS) is placing research and study contracts in the field of radiation protection. The results of these projects are used for developing radiation protection rules and to fulfill the special radiation protection tasks of the BMU, required by law. Planning, expert and administrative management, placing, assistance as well as expert evaluation of the results from these research projects lies within the responsibility of the Federal Office for Radiation Protection. This report provides information on preliminary and final results of radiation protection projects within the BMU Departmental Research Programme of the year 1997. (orig.) [Deutsch] Das Bundesamt fuer Strahlenschutz vergibt im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Untersuchungsvorhaben auf dem Gebiet des Strahlenschutzes. Die Ergebnisse dieser Vorhaben dienen als Entscheidungshilfen bei der Erarbeitung von Strahlenschutzvorschriften und bei der Erfuellung der durch Rechtsvorschriften geforderten Fachaufgaben des BMU im Bereich Strahlenschutz. Die Planung, fachliche und administrative Vorbereitung, Vergabe, Begleitung, sowie die fachliche Bewertung der Ergebnisse der Untersuchungsvorhaben ist Aufgabe des Bundesamtes fuer Strahlenschutz. Der vorliegende Bericht informiert ueber die Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse von Strahlenschutzvorhaben des BMU Ressortforschungsprogramms im Jahr 1997. (orig.)

  3. 25 Jahre - Institut fuer Geodaesie, Teil 1: Wissenschaftliche Beitraege und Berichte (25 Years - Institute of Geodesy, Part 1: Scientific Contributions and Reports)

    Science.gov (United States)

    2000-01-01

    Soziale Arbeit ). Leider ist die Fachhochschule Regensburg auf drei Standorte verteilt, allerdings mit dem Ziel, langfristig den gerneinsamen Standort...drei verbliebenen Professoren k6innen auf eine lange und erfolgreiche kollegiale Zusammen- arbeit zurUickblicken. Da sie nunmehr innerhalb eines...Wissenschaft gewidmiet ist, sondem eher in einzelnen Schlaglichtem die UrnstAnde aufzeigt, die die wissenschaftliche Arbeit und das Gemeinschaftsleben der

  4. Collective traffic control systems on motorways; Kollektive Verkehrsbeeinflussung auf Autobahnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirschfink, H. [Heusch (Dr.-Ing. H.) Boesefeldt (Dipl.-Ing. J.) Beratende Ingenieure fuer Verkehrstechnik und Datenverarbeitung GmbH, Aachen (Germany)

    2000-07-01

    The contribution describes direct and indirect traffic control measures. A general architecture of traffic control systems for motorways is outlined whose key requirement is the availability of current data. Intelligent methods of traffic flow analysis for data complementation and assessment are described. The key role of the computer center in the general architecture is stressed, and new developments in traffic jam management are outlined. [German] Schwerpunkt dieses Aufsatzes ist die Beschreibung direkter und indirekter Steuerungsmassnahmen im Rahmen kollektiver Verkehrsbeeinflussungsmassnahmen. Es wird eine generelle Architektur von Verkehrsbeeinflussungsanlagen auf Autobahnen skizziert, deren grundlegende Voraussetzung die Verfuegbarkeit aktueller Daten ist. Ausserdem werden intelligente Verkehrsflussanalyse-Verfahren zur Datenvervollstaendigung und -abschaetzung beschrieben. Es wird die tragende Rolle der Verkehrsrechnerzentrale innerhalb der Gesamtarchitektur beruecksichtigt und auf neuere Entwicklungen auf dem Gebiet des Staumanagements hingewiesen. (orig.)

  5. Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt: Katalog der Biotoptypen und Nutzungstypen für die CIR-luftbildgestützte Biotoptypen- und Nutzungstypenkartierung im Land Sachsen-Anhalt, Stand 14.08.1992

    OpenAIRE

    Lange, Ulrich

    2014-01-01

    Mit Heft 4(1992) der "Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt" erschien ein Arbeitsmaterial, das eine Anleitung zur einheitlichen und flächendeckenden Kartierung von Biotoptypen/Nutzungstypen aus Color-Infrarot-Luftbildern (CIR-Bilder) gibt.

  6. Mögliche Auswirkungen eines Brexit auf den deutschen Agrarhandel

    OpenAIRE

    Banse, Martin; Freund, Florian

    2017-01-01

    Als Folge des Brexit steht eine Neuausrichtung der Handelsbeziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich mit der Europäischen Union ganz oben auf der politischen Agenda der britischen Regierung. Hiervon wären insbesondere auch die deutschen Agrar- und Nahrungsmittelmärkte betroffen, für die das Vereinigte Königreich (VK) einen bedeutsamen Handelspartner darstellt. Um die möglichen Auswirkungen eines Brexit auf die deutsche Agrar- und Nahrungsmittelindustrie abzuschätzen, wurde in dieser Stud...

  7. Nährwertkennzeichnung und ihr Einfluss auf das Verbraucherverhalten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grunert, Klaus G.; Storcksdieck, Stefan

    2009-01-01

    , die an prominenter Stelle auf der Vorderseite der Verpackung angebracht werden. Neuere Forschung zeigt, dass die meisten Verbraucher in der Lage sind, solche Informationen korrekt zu verarbeiten, dass aber nur eine Minderheit der Verbraucher dies im Geschäft auch tut. Die entscheidende Frage der...

  8. "Jung sein heißt, auf der Spur sein ..."

    OpenAIRE

    Lämmermann, Godwin

    1987-01-01

    "Jung sein heißt, auf der Spur sein ..." : Beobachtungen zu empir. Unters. über d. Beziehung d. Jugend zu Religion u. Kirche. - In: Jugend in der Kirche zur Sprache bringen / Godwin Lämmermann ... (Hrsg.) - München : Kaiser, 1987. - S. 111-124

  9. Effects of the introduction of electric vehicles and plug-in hybrids on sources of energy and the electricity grid; Auswirkungen der Markteinfuehrung von Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybrids auf die Energietraeger und das Elektrizitaetsnetz. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rigassi, R.; Huber, S. [Enco AG, Liestal (Switzerland); Strub, P. [Pierre Strub - nachhaltig wirkt, Basel (Switzerland)

    2010-12-15

    This comprehensive final report for the Swiss federal Office of Energy (SFOE) discusses the effects of the introduction of electric vehicles and plug-in hybrids on sources of energy and the electricity grid. According to the authors, the introduction of electric drives in the automobile sector will cause no important additional consumption of electricity by 2035 for an expected percentage of around 25% of all vehicles being wholly or partly electrically powered; fossil fuel consumption can, however, be reduced by almost a quarter. The energy storage function of the batteries in electric vehicles can additionally be used to help integrate the high proportion of stochastically generated wind and solar power in the power grid. Energy and CO{sub 2} balances for electric vehicles and plug-in hybrids are discussed, as is the use of vehicle batteries as part of a 'vehicle-to-grid' system that can help regulate the electricity mains. The potential for using vehicles for the supply of regulating energy is looked at. Charge optimisation and mains feed-in are discussed. The ecological effects of this regulating function are examined in the European context. Relationships to other energy scenarios are presented and discussed. Finally, conclusions are drawn and recommendations are made. Questions still to be examined are listed.

  10. Prospects for coal prices on the world market to the year 2010; Published version of a report edited by GDXVII. Aussichten fuer den Kohlepreis auf dem Weltmarkt bis 2010; Veroeffentlichung eines von der GD XVII herausgegebenen Berichts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1992-12-01

    This study seeks to examine how the price of coal imported into the European Community will develop over the next two decades. This will allow the Commission to assess the competitive position of EC coal production and in this way provide guidelines for the preparation of future decisions on state aid to the coal industry. The study extends the GDXVII Report entitled, 'Energy for a New Century: The European Perspective' which examines demand in the Community to other countries having a comparable macro-economic and political structure. The author uses the model WOCTES (World Coal Trade Expert System) to examine future markets for steam and coking coal. The report also investigates the possible preferences of future customers, both in terms of a diversification of supply sources and the possibility of a growing demand for low-sulphur coal.

  11. Heterogeneous nuclear ribonucleoprotein D/AUF1 interacts with ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    In an attempt to characterize the interaction occurring between cellular proteins and hnRNP L, yeast two-hybrid screening was conducted using a HeLa cDNA library. Some of the cDNA clones were found to harbour a partial human hnRNP D/AUF1 cDNA (GeneBank accession number NM_031369). In this study, we ...

  12. Der Einfluss von Phlorizin auf den programmierten Zelltod von Erythrozyten

    OpenAIRE

    Meier, Anja Doris

    2013-01-01

    Erythrozyten sind in der Lage, suizidalen Zelltod zu betreiben. Von einigen Substanzen ist bereits bekannt, dass sie die sogenannte Eryptose beeinflussen. Beispiele dafür sind Quecksilber, Monensin, Benzethonium und Oridonin, welche zu den Stimulatoren der Eryptose gehören. Blebbistatin, Koffein und Endothelin, gehören zu den Inhibitoren. In dieser Studie sollte untersucht werden, welchen Einfluss Phlorizin auf den Ablauf des suizidalen Zelltodes von Erythrozyten hat. Es wurde belegt, dass si...

  13. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.

  14. Wirkungen von Psychopharmaka auf das Lärmerleben

    OpenAIRE

    Krüger, Hans-Peter (Prof. Dr.); Kohnen, Ralf

    2010-01-01

    In allgemeinpsychologischen Lärmexperimenten ist eine monotone Beziehung zwischen physikalischer Lautstärke und erlebter Lautheit bestens abgesichert. In der vorliegenden Arbeit wird gezeigt, daß diese Beziehung unter Medikationsbedingungen nicht gilt. In einem 3 X 3 X 2-faktoriellen Versuchsplan mit den Faktoren physikalische Lautstärke (weißes Rauschen in 76, 79 und 82 dB), Medikation (Tranquilizer, Plazebo, Stimulizer) und (niedere bzw. hohe) Ansprechbarkeit auf Medikamente beurteilten ins...

  15. Erfolgsfaktor Payment - Der Einfluss der Zahlungsverfahren auf Ihren Umsatz

    OpenAIRE

    Stahl, Ernst; Breitschaft, Markus; Krabichler, Thomas; Wittmann, Georg

    2008-01-01

    Haben Sie sich auch schon gefragt, wie viele Kunden in Webshops den Kaufvorgang abbrechen, weil sie nicht die richtigen Zahlungsverfahren angeboten bekommen? Aber welche Kombination von Bezahlverfahren verspricht insgesamt den größten Erfolg? Diesen Fragen ist ibi research an der Universität Regensburg zusammen mit dem Partnerkonsortium des E-Commerce-Leitfadens auf den Grund gegangen. Mehr als 1.300 Endkunden haben sich an der Umfrage beteiligt. Ihnen wurden verschiedene realitätsnahe Si...

  16. Nanoporöses Aluminiumoxid als funktionale Beschichtung auf Biomaterialien

    OpenAIRE

    Pedimonte, Birgit Joana

    2013-01-01

    Biomaterialien im Hartgewebekontakt setzen unterschiedliche Eigenschaften, wie hohe mechanische Stabilität bei geringem Reibungsverlust, eine gute Anbindung in das Empfängergewebe und einen hemmenden Einfluss auf die Bildung von Biofilmen, voraus. Insbesondere Beschichtungen welche eine gezielte Modifikation von topologischen, mechanischen und chemischen Oberflächeneigenschaften bewirken, haben sich als aussichtsreich erwiesen, um eine stabile Knochen/Implantat Anbindung herzustellen. Nanostr...

  17. Die Schweiz auf dem Weg zu einer tiefgreifenden Dekarbonisierung

    OpenAIRE

    Betschart, Mario; Füssler, Jürg; Iten, Rolf; Bertschmann, Damaris; Thalmann, Philippe; Vielle, Marc

    2015-01-01

    Die Schweiz kann ihre CO2-Emissionen aus dem Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 um 4 Tonnen pro Einwohner reduzieren und damit die Vorgaben des international angestrebten Ziels einer globalen Klimaerwärmung von 2°C einhalten. Eine detaillierte Analyse mit ver-schiedenen Szenarien im Rahmen des Deep Decarbonization Pathways Projects konnte auf-zeigen, dass die damit verbundenen Kosten für die Wirtschaft verkraftbar sind.

  18. Der Einfluss der Expertise auf das Antwortverhalten in Delphi-Studien : ein Hypothesentest

    OpenAIRE

    Blind, Knut; Cuhls, Kerstin

    2001-01-01

    'Basierend auf den Ergebnissen von Delphi'98, einer Delphi-Studie zur globalen Entwicklung von Wissenschaft und Technik im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), wurde der Einfluss der Expertise der beteiligten Experten auf das Antwortverhalten getestet. Eine erste Hypothese, dass Experten mit geringem Expertenwissen mit geringerer Wahrscheinlichkeit an der zweiten Befragungsrunde teilnehmen, konnte für die Mehrheit der zwölf Technikfelder bestätigt werden. Auf Basis...

  19. Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung mikrobieller Rhamnolipide auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    OpenAIRE

    Leitermann, Frank Paul

    2008-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit steht die Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung von Rhamnolipiden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung und Evaluierung einer Standardprozessführung, sowie eines auf einem Parallelbioreaktor basierenden, effizienten Screening-Systems. Ein Produk­tions­stammvergleich wurde durchgeführt. Zur Produktanalyse sollte FTIR-Spektroskopie als alternative Analysemethode eingesetzt werden.

  20. E-Commerce. Auswirkungen auf den Bucheinzelhandel. Mit Ergebnissen der zweiten Branchenumfrage in der Region Franken

    OpenAIRE

    Kuhn, Axel

    2008-01-01

    2004 erschienen mit E-Commerce. Auswirkungen auf den Bucheinzelhandel die Ergebnisse einer empirischen Studie des Forschungsprojekts Electronic Publishing und E-Commerce im Buchhandel, welche die Auswirkungen des elektronischen Handels auf die Strukturen des Buchhandels untersuchten. Die Studie wurde 2007 wiederholt, um aus den Veränderungen Erkenntnisse über die Etablierung des elektronischen Handels im Bucheinzelhandel zu gewinnen. Die hier vorliegenden Ergebnisse zeigen auf, wie sich die E...

  1. Effekte spezifischer Interventionen im Sportunterricht auf die exekutiven Funktionen von Primarschulkindern

    OpenAIRE

    Schmidt, Mirko; Jäger, Katja; Roebers, Claudia M.; Conzelmann, Achim

    2014-01-01

    Einleitung Die Annahme, dass Sport nicht nur positive Effekte auf die körperliche Gesundheit, sondern auch auf die kognitive Leistung haben kann, konnte anhand experimenteller Studien mit Erwachsenen weitgehend bestätigt werden. Ob dieselben Effekte auch bei Kindern und Jugendlichen vorzufinden sind, kann mit Blick auf die mangelnde empirische Evidenz in dieser Altersgruppe kaum zufriedenstellend beantwortet werden (Chang et al., 2012). Will man zudem der Frage nach den Wirkmechanismen nac...

  2. Untersuchungen zu kumulativen psychischen und physiologischen Effekten des fliegenden Personals auf der Kurzstrecke

    OpenAIRE

    Niederl, Tanja

    2007-01-01

    Die fliegerische Tätigkeit auf der Kurzstrecke in der zivilen Luftfahrt unterliegt arbeitsspezifischen Belastungsfaktoren, die sich in wesentlichen Punkten von denen auf der Langstrecke unterscheiden. Eine hohe Arbeitsbelastung auf der Kurzstrecke ist mit vielen Starts und Landungen am Tag verbunden. Neben der Anzahl der Flugabschnitte können auch lange Flugdienstzeiten und/oder unregelmäßige Arbeitszeiten sowie der Zeitdruck während der Einsätze auf der Kurzstrecke zur Belastung für Cockpitb...

  3. Dissoziation von Sauerstoffmolekülen auf der Al(111) Oberfläche

    OpenAIRE

    Behler, J.

    2004-01-01

    Die Dissoziation von Sauerstoffmolekülen auf der Al(111) Oberfläche ist eine wichtige Modellreaktion für die Adsorption einfacher Moleküle auf Metalloberflächen. Zahlreiche Experimente haben gezeigt, dass die anfängliche Haftwahrscheinlichkeit thermischer Sauerstoffmoleküle beim Auftreffen auf die Al(111) Oberfläche nur etwa ein Prozent beträgt. Eine einfache Erklärung wäre die Existenz von Energiebarrieren auf dem Dissoziationsweg, die nur von Molekülen höherer kinetischer Energie überwunden...

  4. Methodology for the analysis of cognitive errors: Results of initial applications of methods and outlook on further research work; Methoden zur Analyse von kognitiven Fehlern: Ergebnisse einer ersten Anwendung von Methoden und Ausblicke auf zukuenftige Arbeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Straeter, O.; Hirschberg, S. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany); Reer, B.; Dang, V. [Paul Scherrer Inst. (PSI), Villigen (Switzerland)

    1999-04-01

    Currently available methodology for evaluation of human errors (inappropriate operator response) inducing faulty performance of the technical system is not backed by general acceptance. Such errors are termed 'errors of commission' (EOC) in U.S. terminology. A variety of methodological approaches have been tried recently, some of them having been examined on the occasion of a bilateral meeting for exchange of information by the GRS and the PSI (Paul Scherrer Instutut of Switzerland). The results of this meeting have been summarized in a joint report with the preliminary title 'A Comparative Evaluation of Emerging Methods for Errors of Commission Based on Applications to the Davis-Besse (1985) Event', by Reer et al. (1999). The report has been submitted on 13 October 1998 to the RSK Arbeitsgruppe MTO. The contribution here presents a summary of initial results of application of various methods for EOC evaluation (as of late 1998), and gives an outlook on future research activities planned. (orig./CB) [German] Zur Bewertung menschlicher Handlungen, die Fehler in das technische System hineintragen, sind derzeit keine breit akzeptierten Methoden verfuegbar. Solche Fehler werden im amerikanischen Sprachraum als 'errors of commission (EOC)' bezeichnet. In juengster Zeit wurden unterschiedliche methodische Ansaetze zu Bewertung dieser Fehler entwickelt. Einige dieser Ansaetze wurden waehrend eines bilateralen Austausches der GRS mit dem PSI (Paul Scherrer Institut - Schweiz) untersucht. Die Arbeiten werden in einem gemeinsamen Bericht des PSI und der GRS mit dem Arbeitstitel 'A Comparative Evaluation of Emerging Methods for Errors of Commission Based on Applications to the Davis-Besse (1985) Event' von Reer et al. (1999) detailliert beschrieben und wurden am 13.10 1998 der RSK Arbeitsgruppe MTO (Mensch Technik Organisation) vorgestellt. Der Artikel gibt einen Ueberblick ueber erste Ergebnisse einer Anwendung verschiedener Methoden

  5. Der Tempel des Chnum der 18. Dyn. auf Elephantine

    OpenAIRE

    Bommas, Martin

    2000-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Rekonstruktion des Chnumtempels der 18. Dyn. auf Elephantine aufgrund der in späteren Bauwerken sekundär verbauten oder vor Ort frei herumliegenden Architekturfragmente. Ausser einem in der Mitte der 90-er Jahre erschienenen Vorbericht ist über den Chnumtempel der 18. Dyn. nie zuvor umfassend geforscht worden. Da aus verschiedenen Gründen Ausgrabungen, die zur Gewinnung des Grundrisses hätten führen können, bis in das Jahr 2000 nicht durchgeführt wurden, s...

  6. Naturliche Stadtformen. Mariout, Szenen des Verfalls oder Hoffnung auf Erhaltung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yasser Aref

    2012-08-01

    Full Text Available Alexandrias Stadttausdehnung ist groesstenteils festgelegt worden durch zwei Naturelemente: das Mittelmeer und den Mariout See. Erholung und Tourismus konzentriert sich an Alexandrias Mittelmeerkueste, waehrend Industrie und Abwassergraeben um den Mariout See gelegen sind. Trotz vieler Plaene und Strategien, den See zu erhalten, haben Stadtaussdehnung, industrielle Verschmutzung und Abwasser einem sehr negatives Einfluss auf das Oekosystem des Sees. Auserdem hat sich der See waehrend der letzen Jahrzente wegen der Landanschemmungen aus dieser ueberbevoelkerten Grossstadt dramatisch verkleinert. Das Essay debattiert die sehr schwierige Frage: welches ist die Zukunft des Sees?Und wie kann man ein Gleichgewicht finden zwischen der Erhaltung des Oekosystems und der notwendingen Stadtendwicklung?

  7. Diagnostic and therapeutic approaches after suspected or confirmed extraordinary exposure to ionizing radiation of members of the German Armed Forces; Erkennung und Behandlung bei Verdacht oder Feststellung einer aussergewoehnlichen Exposition durch ionisierende Strahlen bei Bundeswehrangehoerigen. Bericht ueber Stand des Wissens 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fliedner, T.M.

    2002-07-01

    This report refers to the results of 5 working packages. The first of them deals in detail with 11 extraordinary radiation accidents resulting in a chronic or protracted/intermittent radiation exposure. In most of the cases, the radiation etiology of observed health impairments was suspected many days, weeks or months after the beginning of accidental exposure. Therefore, in the second package, a review of results of systematic chronic radiation exposures in dogs, rats and mice was done to try to understand the pathophysiology of observations in man. The key problem lies in the day-by-day radiation effects on hemopoietic stem cells and their capability to cope with the radiation induced excess cell loss. On this basis, diagnostic approaches to assess the functional potentials of cell renewal are outlined in package 3. These considerations lead to therapeutic recommendations (package 4): in case of an irreversible damage to the stem cell pool, a stem cell transplantation may be the only way to induce recovery. In case of a reversible damage, the transient hemopoietic failure can be bridged by appropriate supportive measures to prevent infection or bleeding. The package 5 recommends to initiation of continuing medical education for the Armed Forces Medical Services to deal with this type of extraordinary radiation accidents which may occur in any 'out-of-area' - mission. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht enthaelt die Ergebnisse von 5 Arbeitspaketen. Im 1. Arbeitspaket werden 11 aussergewoehnliche Strahlenunfallereignisse dargestellt, bei denen es zu einer chronischen bzw. protrahierten bzw. intermittierenden Strahalenexposition kam. In den meisten Faellen wurde erst Tage, Wochen oder gar Monate spaeter erkannt, dass die entstehenden Gesundheitsstoerungen das Resultat einer ionisierenden Ganzkoerperexposition gewesen sind. Deshalb wurden im 2. Arbeitspaket die gesundheitlichen Folgen einer chronischen bzw. protrahierten Strahlenexposition geschildert

  8. Einflüsse vergesellschaftender Faktoren auf posttraditionale Vergemeinschaftungsformen am Beispiel der eSport-Szene

    OpenAIRE

    Schmuck, André; Schmuck, Patrick

    2009-01-01

    "Dieses Paper stellt Erkenntnisse vor, die im Rahmen einer empirischen Untersuchung der 'eSport-Szene' gewonnen werden konnten. Einerseits werden Einflüsse und Auswirkungen gesellschaftlicher Wandlungs- und Veränderungsprozesse (Technisierung, Kommerzialisierung, Wettbewerb) auf posttraditionale Vergemeinschaftungsformen und auf die sozialen Beziehungen involvierter Akteure dargestellt. Andererseits werden daraus ableitbare Überlegungen zum Beitrag technikzentrierter jugendkultureller Szenen ...

  9. Isoflavone und Soja haben keine Wirkung auf die Knochendichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burckhardt P

    2013-01-01

    Full Text Available Isoflavone sind eine Untergruppe von östrogenähnlichen Pflanzensteroiden, welche sich vor allem in Sojaprodukten finden. Es wird ihnen eine östrogenähnliche, knochenschützende Wirkung zugeschrieben. Aber die genaue Analyse der wissenschaftlichen Literatur ergibt, dass abgesehen von den Tierversuchen nur wenige klinische Versuche mit diesen Substanzen als kontrollierte, randomisierte Studien durchgeführt worden sind. Dabei wurden positive Teilresultate hochgespielt. Wissenschaftliche Metaanalysen dieser Versuche kamen eindeutig zum Schluss, dass Soja und Isoflavone keine Wirkung auf die Knochendichte aufzeigen. Es hat sich aber ergeben, dass Equol, das von bestimmten Bakterien im Darm aus dem Isoflavon Daidzein gebildet wird, die Substanz ist, welche am meisten mit den Östrogen-Rezeptoren beta bindet, und dass nur ca. 30 % der Frauen zur Equol-Bildung befähigt sind, in Asien aber 50 %. Deswegen wurden auch mit Equol klinische Versuche durchgeführt, und zwar bei Frauen, die kein Equol bilden konnten. Aber wiederum blieben die Resultate negativ bezüglich einer Wirkung auf die Knochendichte. Es muss daher geschlossen werden, dass Isoflavone und Equol in der Prävention und Therapie der Osteoporose wirkungslos sind.

  10. Isovlavone und Soja haben keine Wirkung auf die Knochendichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burckhardt P

    2013-01-01

    Full Text Available Isoflavone sind eine Untergruppe von östrogenähnlichen Pflanzensteroiden, welche sich vor allem in Sojaprodukten finden. Es wird ihnen eine östrogenähnliche, knochenschützende Wirkung zugeschrieben. Aber die genaue Analyse der wissenschaftlichen Literatur ergibt, dass abgesehen von den Tierversuchen nur wenige klinische Versuche mit diesen Substanzen als kontrollierte, randomisierte Studien durchgeführt worden sind. Dabei wurden positive Teilresultate hochgespielt. Wissenschaftliche Metaanalysen dieser Versuche kamen eindeutig zum Schluss, dass Soja und Isoflavone keine Wirkung auf die Knochendichte aufzeigen. Es hat sich aber ergeben, dass Equol, das von bestimmten Bakterien im Darm aus dem Isoflavon Daidzein gebildet wird, die Substanz ist, welche am meisten mit den Östrogen-Rezeptoren beta bindet, und dass nur ca. 30 % der Frauen zur Equol-Bildung befähigt sind, in Asien aber 50 %. Deswegen wurden auch mit Equol klinische Versuche durchgeführt, und zwar bei Frauen, die kein Equol bilden konnten. Aber wiederum blieben die Resultate negativ bezüglich einer Wirkung auf die Knochendichte. Es muss daher geschlossen werden, dass Isoflavone und Equol in der Prävention und Therapie der Osteoporose wirkungslos sind.

  11. Einfluss von Mykorrhizapilzen und assoziativen Bakterien auf die Bioverfügbarkeit von Nähr- und Schadelementen bei Kulturpflanzen auf Schwermetall belasteten Böden

    OpenAIRE

    Koenig, Celia

    2008-01-01

    In Freiland- und Gefäßversuchen sollten Aufnahme der Schwermetalle (SM) und Wuchsverhalten an Kulturpflanzen im Hinblick auf die Wirkung von arbuskulären Mykorrhizapilzen (AM) Glomus intraradices, des Bakterienstammes Pseudomonas fluorescens (RA56) und als Dualinokulation auf Schwermetall belasteten Böden untersucht werden. Als Versuchspflanzen wurden Mais (Zea maize L.) und Weidelgras (Lolium multiflorum L.) und zusätzlich die Sonnenblume (Helianthus annuus L.) in Gefäßversuchen eingesetzt...

  12. ING4 inhibits the translation of proto-oncogene MYC by interacting with AUF1.

    Science.gov (United States)

    Lu, Meiling; Pan, Chunyang; Zhang, Lantian; Ding, Chenhong; Chen, Fei; Wang, Qinwan; Wang, Kesheng; Zhang, Xin

    2013-06-05

    The ING4 tumor suppressor plays a significant role in various cancer-related cellular processes. AUF1 affects the stability and/or translation of multiple mRNAs via binding to an AU-rich element in the 3'-untranslated regions. In this study, we identify AUF1 as a novel and direct binding partner of ING4. mRNP immunoprecipitation assays indicated that ING4, AUF1 and MYC mRNA present in the same mRNP complex. ING4 suppressed MYC protein expression without altering MYC mRNA levels, and abolished the cell proliferation induced by AUF1 in K562 cells. These results suggest that ING4 may regulate MYC translation by its association with AUF1. Copyright © 2013 Federation of European Biochemical Societies. Published by Elsevier B.V. All rights reserved.

  13. Landschaftsplanung und Naturschutz : Bericht über das Kolloquium des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, LV Sachsen-Anhalt, der Architektenkammer und der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt

    OpenAIRE

    Wendt, Wolfgang

    2013-01-01

    Im Rahmen des Fortbildungsprogramms zu rechtlichen Aspekten und aus Anlass der 3. Landesgartenschau hatte die Architektenkammer Sachsen-Anhalt am 9. Juni 2010 zu einem gemeinsamen Kolloquium mit der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt eingeladen. Unter der Überschrift „Landschaftsplanung und Naturschutz“ wurden von fünf Fachreferenten Beiträge mit einer Schwerpunktsetzung auf Landschaftswert, Eingriffsregelung und Ökokonto vorgetragen.

  14. Market analysis offshore wind energy; Marktanalyse Windenergie auf See

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-07-01

    will implement against the background of high Investment volumes and technical challenges each but usually only a manageable number of projects in Europe per year. The various legal requirements in the area of offshore wind energy, and in particular planning, Licensing and network side should be further coordinated and more interlinked. Considerations are also European regulations and the support systems of our European neighbors. [German] Der Nordsee kommt im Vergleich zur Ostsee aufgrund des verfuegbaren Flaechenangebots ein deutlich groesseres Potenzial zu. Im Vergleich zur Nordsee liegen die erschliessbaren Potenziale der Ostsee allerdings deutlich kuestennaeher, was nicht nur beim Netzanschluss sondern auch beim Bau und Betrieb der Anlagen Effizienzvorteile haben kann. Noch ist unklar, ob die verfuegbaren Flaechen im Kuestenmeer der Ostsee in relevanten Groessenordnung erweitert werden koennen. Der entsprechende Raumplanungsprozess wurde im Jahr 2014 durch Mecklenburg-Vorpommern angestossen. Die Analyse der im Bundesfachplan Offshore festgelegten Cluster, die der Offshore-Netzentwicklungsplan in Zonen fuer die Nord- und Ostsee (1-5) strukturiert, zeigt, dass zumindest in der Ausbauphase bis 2025, ggf. auch bis 2030 die kuestennaeheren Zonen 1 und 2 in Nord- und Ostsee ein ausreichendes Flaechenpotential bieten und zugleich im Hinblick auf einen effizienten und strukturierten Netzausbau erschlossen werden sollten. Der Ausbaupfad bis 2020 ermoeglicht die von der Industrie in Aussicht gestellten Kostendegressionen in Hoehe von ueber 30 Prozent. Die bereits heute erkennbaren Kostensenkungen muessen insofern im Rahmen der Erarbeitung des Ausschreibungsdesigns beruecksichtigt werden. Dies gilt auch fuer die Frage eines optimalen Park- und Anlagendesigns aus energiewirtschaftlicher Sicht. Neben jeweils projektinternen Schwierigkeiten auf Netz- wie auf Windparkseite liegen erhebliche Schnittstellenprobleme zwischen Windpark und Netzanschluss. Dies liegt u.a. an den

  15. Künstliche neuronale Netze zur Beschreibung des Anlegerverhaltens auf spekulativen Märkten

    OpenAIRE

    Sommer, Jörg

    1999-01-01

    Künstliche neuronale Netze zur Beschreibung des Anlegerverhaltens auf spekulativen Märkten : eine theoretisch-experimentelle Analyse. - Berlin : Tenea, 1999. - 190 S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diss., 1999

  16. Ökonomische Auswirkungen der Umstellung auf ökologische Erzeugung in der Karpfenteichwirtschaft – Projektkonzept

    OpenAIRE

    Oberle, Martin; Aas, Manuel; Hamm, Ulrich; Lasner, Tobias

    2009-01-01

    Die traditionelle Karpfenteichwirtschaft ist eine sehr naturnahe Form der Aquakultur. Deshalb ist der Karpfen prädestiniert für eine Erzeugung nach ökologischen Maßstäben. Derzeit liegen in Deutschland keine Publikationen über die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der Umstellung von Betrieben der Karpfenteichwirtschaft auf ökologische Wirtschaftsweise vor. Auf Grundlage von Deckungsbeitragsrechnungen der konventionellen Erzeugung werden betriebswirtschaftliche Konsequenzen der Umstellung ...

  17. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  18. Reaktionen auf das Stigma psychischer Erkrankung : Sozialpsychologische Modelle und empirische Befunde

    OpenAIRE

    Rüsch, N

    2010-01-01

    Zusammenfassung. In der jüngeren Forschung zu Stigma und Diskriminierung gewinnt die Frage an Bedeutung, wie Angehörige einer stigmatisierten Minderheit ihre eigene Stigmatisierung wahrnehmen und auf sie reagieren. Aus der sozialpsychologischen Literatur zu anderen Gruppen, etwa ethnischen Minderheiten, liegen gut belegte Modelle zu diesem Thema vor, die bisher jedoch noch kaum auf Menschen mit psychischen Erkrankungen angewandt wurden. Dazu zählen (1) ein Stress-Coping-Modell von St...

  19. Einfluss reduzierter Grundbodenbearbeitung auf Erträge und Bodenparameter im Dauerfeldversuch Gladbacherhof

    OpenAIRE

    Schulz, Franz; Brock, Christopher; Leithold, Günter

    2011-01-01

    Auf dem Lehr- und Versuchsbetrieb für Ökologischen Landbau der Universität Gießen, Gladbacherhof, wurde seit 1998 ein 2-faktorieller Dauerfeldversuch durchgeführt. Der Einfluss verschiedener Fruchtfolgen und unterschiedlicher Systeme der Grundbodenbearbeitung (konventioneller Streichblechpflug, Zweischichtenpflug und pfluglose Bearbeitung) auf Pflanzen, Boden und Umwelt wurden untersucht. In diesem Artikel werden die Ergebnisse von Pflanzenerträgen und mehreren Bodenparametern bezüglich der B...

  20. Einfluss der Transportvorgänge auf die Effizienz von Harnstoffkatalysatoren in SCR-Abgasanlagen

    OpenAIRE

    Steinbach, Sebastian

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht die Transportvorgänge in metallischen, beschichteten Hydrolysekatalysatoren sowie den Einfluss der Homogenisierung des Reduktionsmittels gasseitig vor dem Katalysator auf den Harnstoffumsatz. Die Steigerung desselben gegenüber unstrukturierten Trägern wird im Wesentlichen durch drei Aspekte bestimmt. Die Formgebung der Substratkanäle erzwingt eine Strömungsumlenkung im Substrat, wodurch es zur (1) Ablagerung des Reduktionsmittels auf der Substratoberfläche kommt. Bei die...

  1. Einfluss von organischen Umweltpartikeln auf die rBet v 1-induzierte Basophilenaktivierung birkenpollenallergischer Individuen

    OpenAIRE

    Belloni, Benedetta

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss von organischen Umweltpartikeln auf die allergeninduzierte Basophilenaktivierung untersucht. Als Maß für die Aktivierung wurden basophile Granulozyten mit Hilfe der Durchflußzytometrie auf ihre CD63-Expression analysiert. Es konnte eine Erhöhung der CD63-Expression birkenpollenallergischer Patienten bei Inkubation mit organischem Umweltextrakt und rBet v 1 (Hauptallergen der Birkenpollen) im Vergleich zu alleiniger Inkubation mit rBet v 1 beobacht...

  2. Echtzeit-Ultraschallsimulation auf Grafik-Prozessoren mit CUDA

    Science.gov (United States)

    Reichl, Tobias; Passenger, Josh; Acosta, Oscar; Salvado, Olivier

    Trotz der zunehmenden Verbreitung jüngerer bildgebender Verfahren bleibt medizinischer Ultraschall (US) weiterhin ein wichtiges Hilfsmittel bei chirurgischen Eingriffen und der klinischen Diagnose. Viele US-gestützte medizinische Prozeduren erfordern allerdings ausgiebiges Training, so dass es wünschenswert ist, eine realistische Simulation von US-Bildern zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zu früheren Ansätzen simulieren wir solche Bilder auf der "Graphics Processing Unit“. Wir erweitern hierzu eine Methode, die von Wein et al. für die Abschätzung von US-Reflexionen aus Daten der Computertomographie (CT) vorgeschlagen wurde, zu einer leichter zu berechnenden Form. Zusätzlich schätzen wir die US-Absorption aus den CT-Daten ab. Mit Hilfe von NVIDIAs "Compute Unified Device Architecture“ (CUDA) simulieren wir Reflexion, Verschattung, Rauschen und radiale Unschärfe, ausgehend von unbearbeiteten CT-Daten in Echtzeit und ohne Vorausberechnung.

  3. Saualpe, ihr Mineralienreichtum und die auf ihr zuerst entdeckten Mineralien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ernest Faninger

    1991-12-01

    Full Text Available Der Artikel befaßt sich mit der Geologie der Saualpe in Kärnten und der benachbarten Koralpe, insbesondere noch mit den zu Anfang des vorigen Jahrhunderts auf der Saualpe zuerst entdeckten Mineralien. Es handelt sich dabei um Zoisit, Karinthin und Löllingit. Was der Saualpe anbelangt, muß im letztem Zeitabschnitt noch Kahlerit dazugezählt werden, während im Zusammenhang mit der Koralpe als neu entdecktes Mineral Weinebeneit erwähnt werden soll. Die Saualpe wurde auch die Typusfundstätte für die Gesteinsart Eklogit.Femer befaßt sich der Artikel mit Personen, die mit der Entdeckung derSaualpe im Pionierzeitalter der Mineralogie verbunden gewesen sind. Von diesen müssen jedenfalls Freiherr Sigmund Zois (1747-1819, der Mineralienhändler Simon Preschern, der bischöfliche Generalvikar von Klagenfurt bzw. später Bischof von Linz Sigismund von Hohenwart (1745-1825 und der Mineraloge Friederich Mohs (1773-1836 erwähnt werden.

  4. Bodenüberwachung nach der Umstellung des Guts Rheinau auf biologische Bewirtschaftung - Berichtsperiode 1999-2010

    OpenAIRE

    Mäder, Paul; Pfiffner, Lukas; Fließbach, Andreas

    2011-01-01

    Mit der Umstellung des Gutes Rheinau von konventionell integrierter Bewirtschaftung auf bio-dynamische Wirtschaftsweise im Jahre 1998 wurde ein Monitoring der Bodenfruchtbarkeit begonnen, dass die biologische Veränderung im Boden während der Umstellungsphase dokumentieren sollte. Die ersten Bodenproben wurden 1999 auf drei Ackerschlägen und einer permanenten Naturwiese gezogen und dann wurden im Jahr 2002, 2005 und 2010 auf den in 1999 definierten Teilflächen je Schlag weitere Bodenproben ent...

  5. Investigations to single and combined effects of organic pollutants (PAH, PCB) and heavy metals (Cd, Cu) on biomass production and soil-plant transfer by cultivation of raw and energy plants. Final report; Bodenoekologische Untersuchungen zur Wirkung und Verteilung von organischen Stoffgruppen (PAK, PCB) in ballungsraumtypischen Oekosystemen. Untersuchungen zu Einzel- und Kombinationswirkungen von organischen Schadstoffen (PAK, PCB) und Schwermetallen (Cd, Cu) auf Biomasseertrag und Boden-Pflanze-Transfer beim Anbau von Rohstoff- und Energiepflanzen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metz, R.; Dorn, J.; Sauer, W.

    1997-05-01

    Vertreter einer Stoffgruppe untersucht. Ursache fuer Ertragsdepressionen und Minderungen der mikrobiellen Aktivitaet auf hocheblasteten Flaechen ist aber immer eine Komplexwirkung der verschiedenen Bodeninhaltsstoffe, so dass sich synergistische Effekte einstellen koennen. Im vorliegenden Bericht wird daher die kombinierte Wirkung ausgewaehlter organischer Schadstoffe (Benzo-a-pyren, 2,2`, 5,5` Tetrachlorbiphenyl) sowie relevanter Schwermetalle (Cadmium, Kupfer) auf bodenmikrobiologische Parameter, Biomasseproduktion und Schadstoffpflanzenaufnahme erfasst und aufgetrennt. Veraenderungen von CO{sub 2}-Freisetzung, Cellulosezersetzung und N-Mineralisierung in einem schwachbelasteten Rieselfeldboden nach dessen Einzelstoff- bzw. Mischanreicherung mit den genannten Schadstoffen in Konzentrationen, wie sie in hochbelasteten Rieselfeldern vorliegen, werden dargestellt. Desweiteren erfolgt eine umfangreiche Auswertung der Daten zu Ertraegen und Schadstoffgehalten der auf den Versuchsboeden geprueften Pflanzen (Roggen, Mais und Kartoffeln). Oekotoxikologische Risiken der untersuchten Schadstoffe und ihre Wechselbeziehungen untereinander werden diskutiert. (orig.)

  6. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  7. Phase stability, ordering tendencies, and magnetism in single-phase fcc Au-Fe nanoalloys

    Science.gov (United States)

    Zhuravlev, I. A.; Barabash, S. V.; An, J. M.; Belashchenko, K. D.

    2017-10-01

    Bulk Au-Fe alloys separate into Au-based fcc and Fe-based bcc phases, but L1 0 and L1 2 orderings were reported in single-phase Au-Fe nanoparticles. Motivated by these observations, we study the structural and ordering energetics in this alloy by combining density functional theory (DFT) calculations with effective Hamiltonian techniques: a cluster expansion with structural filters, and the configuration-dependent lattice deformation model. The phase separation tendency in Au-Fe persists even if the fcc-bcc decomposition is suppressed. The relative stability of disordered bcc and fcc phases observed in nanoparticles is reproduced, but the fully ordered L1 0 AuFe, L1 2Au3Fe , and L1 2AuFe3 structures are unstable in DFT. However, a tendency to form concentration waves at the corresponding [001] ordering vector is revealed in nearly random alloys in a certain range of concentrations. This incipient ordering requires enrichment by Fe relative to the equiatomic composition, which may occur in the core of a nanoparticle due to the segregation of Au to the surface. Effects of magnetism on the chemical ordering are also discussed.

  8. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    If we apply the multistep method of W. Gear for the integration of a system of ordinary differential equations to the nonlinear heat conduction equation in the implementation EPISODE, this results in memory problems due to the band structure of the Jacobian, because EPISODE uses a LU-decomposition with pivoting. The report describes measures which suit this method to the actual conditions. If we use the storage scheme for sparse matrices from Liebau, Rudolphi, only the nonzero elements of the Jacobian are stored. In case of a linear problem, this matrix only has to be computed once. The BI-CGSTAB-method, an iterative method, replaces the LU-decomposition resp. the solution of the linear (and possibly non-symmetric) system of equations resulting from the corrector step. If {tau} is the time step length and h the space step length, this BICG-variant has good convergence properties for a moderate ratio of {tau}/h{sup 2}. The report also includes a short description of the program INSTATCP developed in Borland Delphi 4/Object Pascal. Two applications from the field of fire protection and thermal insulation in buildings (fire insulated steel column and vertically perforated brick) show that the modifications of the Gear method work effectively. (orig.) [German] Wird das Mehrschnittverfahren von W. Gear zur Integration eines Systems gewoehnlicher Differentialgleichungen in der Implementation EPISODE auf die nichtlineare Waermeleitungsgleichung angewandt, so ergeben sich aufgrund der Bandstruktur der Jacobi-Matrix Speicherplatzprobleme, da EPISODE eine LU-Zerlegung mit Pivot-Wahl benutzt. Der Bericht beschreibt Massnahmen, mit denen das Verfahren an die hier vorliegende Situation angepasst wird. Durch die Verwendung des Speicherschemas fuer Sparse-Matrizen aus Liebau, Rudolphi werden nur die Nichtnullelemente der Jacobi-Matrix gespeichert. Liegt insbesondere ein lineares Problem vor, so braucht diese Matrix nur einmal berechnet zu werden. Das BI-CGSTAB-Verfahren, also

  9. Fourth report by the Federal German Government to the Bundestag on measures for the protection of the ozone layer; 4. Bericht der Bundesregierung an den Deutschen Bundestag ueber Massnahmen zum Schutz der Ozonschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-07-01

    This report, which relates the situation as of July 1997, again confirms the internationally leading role of the Federal German Republic in the phase-out of CFCs. No country has realised a more comprehensive concept for the phase-out of substances that deplete the ozone layer. Combining statutory and voluntary measures has proved a path-breaking approach. One of the most important driving forces in the CFC phase-out were the restrictions of use imposed by the Ordinance on the Prohibition of CFCs and Halon. (orig./SR) [Deutsch] Dieser Bericht - mit Stand vom Juli 1997 - bestaetigt erneut die internationale Fuehrungsrolle der Bundesrepublik Deutschland beim FCKW-Ausstieg. In keinem anderen Staaat wurde ein umfassenderes Konzept zum Ausstieg aus den ozonabbauenden Stoffen realisiert. Als wegweisend hat sich dabei die Verknuepfung ordnungsrechtlicher und freiwilliger Massnahem erwiesen. Insbesondere von den Verwendungsbeschraenkungen der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung gingen wichtige Impulse beim FCKW-Ausstieg aus. (orig./SR)

  10. Dichtefunktionaltheorie und Quantenchemische Untersuchungen auf reinen und benetzten NaCl(001)

    OpenAIRE

    Li, B.

    2009-01-01

    Gewöhnliches Kochsalz, Natriumchlorid (NaCl), ist ein aus dem Alltag bekannter Stoff, mit dem wir alle vertraut sind. Mindestens seit dem Mittelalter, als (Koch-)Salz auf Grund seiner Verwendung als Konservierungsstoff asl "weißes Gold" bekannt war, hat es eine Faszination auf Menschen ausgeübt und eine zentrale Rolle in der Gesellschaft gespielt. Viele fundamentale physikalische und chemische Eigenschaften von NaCl und insbesondere Oberflächen von Kochsalzkristallen sind jedoch noch immer un...

  11. Gasgenerator-Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und Verfahren zu seiner Herstellung

    OpenAIRE

    Krause, Horst; Schlechtriem, Stefan; Weiser, Volker; Schaller, Uwe; Hürttlen, Jürgen

    2016-01-01

    Es wird ein Gasgenerator-Treibstoff vorgeschlagen, welcher einen monergolen Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und wenigstens ein Lösungsmittel enthält, wobei der Gasgenerator-Treibstoff wenigstens 65 Mass.-% ADN und höchstens 5 Mass.-% Wasser, jeweils bezogen auf die Mischung aus ADN und Lösungsmittel, enthält, und wobei wenigstens ein Lösungsmittel von Ammoniak (NH3) gebildet ist. Der Gasgenerator-Treibstoff ist vorzugsweise im Wesentlichen wasserfrei und enthält keine we...

  12. Structural and magnetic properties of core-shell Au/Fe3O4 nanoparticles

    OpenAIRE

    Coaquira, L. León Fénix J. A. H.; Martínez, M. A. R.; Goya, G. F.; Mantilla, J.; Sousa, M. H.; Valladares, L. de los Santos; Barnes, C. H. W.; Morais, P. C.

    2017-01-01

    We present a systematic study of core-shell Au/Fe_3O_4 nanoparticles produced by thermal decomposition under mild conditions. The morphology and crystal structure of the nanoparticles revealed the presence of Au core of = (6.9\\pm 1.0) nm surrounded by Fe_3O_4 shell with a thickness of ~3.5 nm, epitaxially grown onto the Au core surface. The Au/Fe_3O_4 core-shell structure was demonstrated by high angle annular dark field scanning transmission electron microscopy analysis. The magnetite shell...

  13. e-Infrastructures Austria 2015: Bericht über das zweite Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bruno Bauer

    2016-05-01

    Full Text Available Im zweiten Projektjahr hat sich das HRSM-Projekt e-Infrastructures Austria nicht nur zu einer breit akzeptierten Plattform für Vernetzungsforen, Sitzungen und Weiterbildungseinheiten etabliert, sondern es stehen auch erste Deliverables zur Verfügung, die dem Gesamtziel, dem Aufbau von nachhaltigen Archivinfrastrukturen und der Konsolidierung von Wissen im Bereich Sicherung und Bereitstellung von digitalen Daten, dienlich sind. Anfang 2015 wurde im Rahmen des Projekts eine Befragung durchgeführt, welche das wissenschaftliche und künstlerisch-wissenschaftliche Personal 20 öffentlicher Universitäten sowie drei außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Österreich umfasste. Ziel war es, den praktischen Umgang mit Forschungsdaten zu erheben und das Serviceangebot in diesem Bereich auf die vorhandenen Bedürfnisse abzustimmen. Die Befragungsergebnisse zeigen einen deutlichen Nachholbedarf im Bereich des Datenmanagements. Der Aufbau der technischen Infrastruktur im Bereich Dokumentenserver (Projektsäule A ist bei allen Partnern weit vorangeschritten, daher wird die Konzentration im letzten Projektjahr vor allem auf Säule B (Forschungsdaten liegen. Der Forschungsdaten-Abschlussbericht bildet die Basis für eine ExpertInnengruppe, die sich mit der Frage der strategischen Ausrichtung für den Umgang mit Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement in Österreich beschäftigt. Projektsäule C (Wissensnetzwerk erfährt insofern eine Stärkung, als für das letzte Projektjahr eine zentral organisierte, viertägige Veranstaltung „Fortbildungsseminar für Forschungsdaten und e-Infrastrukturen“ für alle Projektpartner konzipiert wird.

  14. Optimization of thermal process control of gas-fired melting furnaces for production of secondary aluminium; Optimierung der thermischen Prozessfuehrung von gasbeheizten Schmelzoefen zur Produktion von Sekundaeraluminium. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brune, M.; Giese, A.; Mackenstedt, D.

    2003-05-06

    Laboruntersuchungen, wurde die oertliche und zeitliche Aufloesung der Oxidbildung auf dem Schmelzbad und des Reaktionsumsatzes der organischen Anhaftungen bestimmt. Dadurch konnten komplexe verfahrenstechnische Vorgaenge, wie das Aufheizen, der Abbrand von organischen Anhaftungen am Recyclingmaterial und die Kraetzebildung auf dem Schmelzbad, beschrieben werden. Nach Kenntnis der Einflussparameter wurden Optimierungsmassnahmen mit Hilfe der mathematischen Modellierung durchgefuehrt und am Versuchsofen teilweise experimentell ueberprueft. (orig.)

  15. Die von Dr. F. Kopstein auf den Molukken und einigen benachbarten Inseln gesammelten Froschlurche

    NARCIS (Netherlands)

    Mertens, R.

    1930-01-01

    Im Vergleich zu der Reptilien-Ausbeute Kopstein's (1926, S. 71) sind die von ihm auf den Molukken und einigen benachbarten Eilanden während der Jahre 1922/24 zusammengebrachten Amphibien naturgemäss wesentlich artenärmer. Durch mehrere bemerkenswerte Neunachweise und zwei fiir die Wissenschaft neue

  16. Psychographische Verortung von Menschen mit Diabetes: Auswirkungen auf die Produktgestaltung und Kommunikation

    OpenAIRE

    Adamczak, Uwe; Aranda, Guillem; Broitzmann, Reiner; Flatau, Gero; Friedrich, Peter; Goda, Steffen; Grell, Benjamin; Hagemann, Dennis; Kaiser, Axel; Kleine, Christoph; Klimmeck, Jan; Lang, Evelyn; Preß, Andrea; Pukelsheim, Christian; Rösing, Frank

    2010-01-01

    Für den Erfolg eines Produktes oder einer Dienstleistung ist die umfassende Kenntnis der Bedürfnisse, Wahrnehmungs- und Entscheidungsfilter von Zielgruppen entscheidend. Nur eine zielgerichtete, zur Zielgruppe passende Produktentwicklung und -vermarktung kann Auf Dauer erfolgreich sein. Da soziodemographische Zielgruppendefinitionen heute alleine nicht valide genug sind, um Zielgruppen umfassend zu verstehen, werden im Marketing zu-nehmend psychographische Verortungen von Zielgruppen verwende...

  17. Magnetic behaviour of AuFe and NiMo alloys

    Indian Academy of Sciences (India)

    be prepared in the disordered phase by fast quenching from the melt. Their magnetic behaviours are very different. AuFe is the archetypal 'spin-glass' which shows a .... For energy differences less than this, our statements will be qualitative. The calculations are LSDA-self-consistent and the Madelung energy is constructed.

  18. Electrosmog - effects of electrotechnical fields on the human organism; Elektrosmog - Wirkungen elektrotechnischer Felder auf den Menschen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    David, E. [Forschungsstelle fuer Elektropathologie, Physiologischen Inst., Univ. Witten/Herdecke (Germany); Palic, M.

    1994-02-01

    The present article gives an overview of the currently known basic effects of fields emanating from electrical devices and plants on the human organisation and explains the defined limit values. (orig./MG) [Deutsch] Es wird ein Ueberblick ueber die wesentlichen Wirkungen der von elektrischen Anlagen und Geraeten ausgehenden Felder auf den menschlichen Organismus gegeben sowie die Grenzwerte erlaeutert. (orig./MG)

  19. [Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien. In : Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005, lk. 527-541. Pika tänava majade omanikest alates 17. sajandist - perekonnad Koch, Meyer, Kluge, Ströhm, Wassermann, Glehn, Eggers, Koppelson, Weiss. Nii loob autor pildi Tallinna "firmade ajaloost"

  20. Rheumapatienten im OP und auf der Intensivstation: Worauf muss geachtet werden?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Polster B

    2013-01-01

    Full Text Available In den vergangenen Jahren hat das Verständnis für rheumatologische Krankheitsbilder deutlich zugenommen. Dies ergibt sowohl bei geplanten als auch bei akuten Eingriffen einige prä-, peri- als auch postoperativ zu berücksichtigende Aspekte, auf die im Folgenden eingegangen wird. Besonders wichtig ist eine genaue Risikoevaluierung und damit auch -minimierung.

  1. Superparamagnetic Au-Fe3O4 nanoparticles: one-pot synthesis, biofunctionalization and toxicity evaluation

    Science.gov (United States)

    Pariti, A.; Desai, P.; Maddirala, S. K. Y.; Ercal, N.; Katti, K. V.; Liang, X.; Nath, M.

    2014-09-01

    Superparamagnetic Au-Fe3O4 bifunctional nanoparticles have been synthesized using a single step hot-injection precipitation method. The synthesis involved using Fe(CO)5 as iron precursor and HAuCl4 as gold precursor in the presence of oleylamine and oleic acid. Oleylamine helps in reducing Au3+ to Au0 seeds which simultaneously oxidizes Fe(0) to form Au-Fe3O4 bifunctional nanoparticles. Triton® X-100 was employed as a highly viscous solvent to prevent agglomeration of Fe3O4 nanoparticles. Detailed characterization of these nanoparticles was performed by using x-ray powder diffraction, transmission electron microscopy, scanning tunneling electron microscopy, UV-visible spectroscopy, Mössbauer and magnetometry studies. To evaluate these nanoparticles’ applicability in biomedical applications, L-cysteine was attached to the Au-Fe3O4 nanoparticles and cytotoxicity of Au-Fe3O4 nanoparticles was tested using CHO cells by employing MTS assay. L-cysteine modified Au-Fe3O4 nanoparticles were qualitatively characterized using Fourier transform infrared spectroscopy and Raman spectroscopy; and quantitatively using acid ninhydrin assay. Investigations reveal that that this approach yields Au-Fe3O4 bifunctional nanoparticles with an average particle size of 80 nm. Mössbauer studies indicated the presence of Fe in Fe3+ in A and B sites (tetrahedral and octahedral, respectively) and Fe2+ in B sites (octahedral). Magnetic measurements also indicated that these nanoparticles were superparamagnetic in nature due to Fe3O4 region. The saturation magnetization for the bifunctional nanoparticles was observed to be ˜74 emu g-1, which is significantly higher than the previously reported Fe3O4 nanoparticles. Mössbauer studies indicated that there was no significant Fe(0) impurity that could be responsible for the superparamagnetic nature of these nanoparticles. None of the investigations showed any presence of other impurities such as Fe2O3 and FeOOH. These Au-Fe3O4 bifunctional

  2. e-Infrastructures Austria 2016: Bericht über das dritte Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bruno Bauer

    2017-05-01

    Full Text Available Im letzten Jahr des vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft auf drei Jahre geförderten HRSM-Projektes e-Infrastructures Austria konnten die drei Teilprojekte erfolgreich zu Ende geführt werden. An 25 Partnereinrichtungen wurden als In-Kind-Leistungen Repositorien aufgebaut bzw. sind derzeit in Planung. 2016 wurde von einer ExperInnengruppe eine Muster-Policy für Forschungsdatenmanagement; an einzelnen der Partnereinrichtungen wurden Forschungsdatenmanagementpläne erprobt. Das Ziel, Fortbildung und Vernetzung für Forschungsdatenmanagement zu ermöglichen, wurde im Berichtsjahr in Form von Workshops zu den Themen Metadaten und Langzeitarchivierung und insbesondere durch ein viertätiges Seminar für den professionellen Umgang mit Forschungsdaten erfolgreich umgesetzt. Es ist sehr erfreulich, dass mit dem Projektende von e-Infrastructures Austria das Thema Forschungsdatenmanagement nicht wieder aus dem Blickfeld der Universitäten und Forschungseinrichtungen geraten wird, sondern vielmehr – in mehreren Projekten – dieses Thema ab 2017 weiterentwickelt wird. Neben dem Folgeprojekt e-Infrastructures Austria Plus, an dem sich neun Institutionen beteiligen werden, widmen sich noch acht weitere öffentlich geförderte Projekte dem Thema Open Science. Gemeinsam bilden sie den Use Case Austria im Rahmen der European Open Science Cloud.

  3. Differences in the deposition of radionuclides to leafy vegetables; Unterschiede bei der Ablagerung von Radionukleiden auf verschiedene Blattgemuesearten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tschiersch, J.; Shinonaga, T.; Heuberger, H. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Gemuesebau; Bunzl, K.; Pliml, A.; Dietl, F.; Keusch, M.

    2003-07-01

    Experimenten in einer Depositionskammer die trockene Ablagerung von elementarem, gasfoermigem Radiojod und partikelgebundenem Radiocaesium auf erntereife Blattgemuesearten untersucht. Die gleichzeitige Exposition von Endivie, Kopfsalat, Pfluecksalat, Gruenkohl, Weisskohl und Spinat fand unter homogenen Bedingungen mit Kontrolle der relevanten Parameter ({sup 131} vertical stroke {sub 2}-Anteil, Partikelmedian, Stomataoeffnung, Luftfeuchte und -temperatur) statt. Bei der (gewichtsbezogenen) Jodablagerung wurden fuer alle Fruehlingsarten signifikante Unterschiede festgestellt: Auf Blattspinat wurde grob 3mal mehr {sup 131} vertical stroke abgelagert als auf Pfluecksalat, 4mal mehr als auf Endievie und 9mal mehr als auf Kopfsalat. Bei Caesium konnte nicht zwischen der Disposition auf Spinat und Pfluecksalat unterschieden werden, auf beide Arten wurde signifikant grob doppelt so viel {sup 134}Cs wie auf Endivie und 3mal so viel wie auf Kopfsalat abgelagert. Bei den Sommerarten wurden fuer alle Spezies signifikante Unterschiede gemessen. In beiden Experimenten ergab sich, dass {sup 131} vertical stroke auf Spinat am meisten deponiert wurde, grob 3mal bzw. 6mal mehr als auf Gruenkohl und 35mal bzw. 100mal mehr als auf Weisskohl. Caesium wurde jedoch am meisten auf Gruenkohl deponiert, gut doppelt so viel wie auf Spinat und 35mal bzw. 80mal so viel wie auf Weisskohl. Auf die geschlossenen Koepfe von Weisskohl und Kopfsalat wurde also immer am wenigsten abgelagert, bei der Gasdeposition erwiesen sich die vielen geoeffneten Stomata bei Spinat als effizienzerhoehend, bei der Partikeldeposition zusaetzlich die gekraeuselten, rauhen Blaetter von Gruenkohl und Endivie. Die Abschaetzung der Depositionsgeschwindigkeiten ergab, dass die Ablagerung von {sup 131} vertical stroke {sub 2} im Mittel etwa eine Groessenordnung effektiver als die von partikulaerem {sup 134}Cs war, wobei allerdings die Joddeposition bei Spinat besonders hoch ausfiel. Die Verdopplung des Partikeldurchmessers bei sonst

  4. [Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918)] / Mart Kuldkepp

    Index Scriptorium Estoniae

    Kuldkepp, Mart, 1983-

    2015-01-01

    Arvustus: Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918). Hrsg. von Eberhard Demm und Christina Nikolajew. Verlag Peter Land. Frankfurt am Main u.a. 2013

  5. Einfluss von Thujonen und Omeprazol auf die Aktivität der glatten Muskelzelle im Ileum der Ratte

    OpenAIRE

    Huhnstock, Stefan

    2010-01-01

    Untersucht wurde der Einfluss von Thujonen (α Thujon, αβThujon, natürliches Mischthujon) und Omeprazol auf die Ruheaktivität, den Basaltonus, die pharmakologisch vorstimulierte glatte Muskulatur ,sowie die elektrisch induzierte Kontraktionen und die elektrisch induzierte Relaxation unter nicht-adrenergen nicht-cholinergen Bedingungen an der glatten Muskelzelle im Ileum von Ratten. Auf die Ruheaktivität und den Basaltonus hatten die Substanzen keinen Einfluss. Thujone hatten einen signifikante...

  6. Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen bei Dauerkathetern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pannek J

    2007-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine häufige Komplikation der transurethralen oder suprapubischen Dauerkatheterversorgung ist die Dislokation durch eine insuffiziente Katheterblockung. Die Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen sind dabei bisher nicht untersucht. Methodik: In einer In-vitro-Studie wurden Dauerkatheter aus Silikon und Latex mit entweder 10%iger Glyzerinlösung oder mit 0,9%iger NaCl-Lösung geblockt und 14 Tage bei verschiedenen pH-Werten in künstlichem Urin gelagert. Nach diesem Zeitraum wurde die rückgewonnene Flüssigkeit aus dem Katheterballon gemessen. Ergebnisse: Bei allen Katheterballons wurde eine Reduktion des Ballonvolumens von maximal 20 % festgestellt. Weder das verwendete Füllmedium noch das Kathetermaterial hatte signifikante Auswirkungen auf das Ausmaß der Volumenänderung. Schlußfolgerung: Die Änderung des Urin-pH führt nicht zu Volumenverschiebungen im Katheterballon.

  7. Optical trapping of Au-Fe alloyed nanoparticles: a theoretical calculation

    Science.gov (United States)

    Madadi, Ebrahim

    2017-12-01

    Magnetoplasmonic nanoparticles, such as Au-Fe alloys, are very interesting for their properties. In this article, the optical trapping of Au-Fe nanoparticles are investigated as a function of Fe atomic percent doped in gold nanoparticles, theoretically. Using a generalized Lorenz–Mie theory, it is shown that the maximum force exerted on the alloyed nanoparticles enhances about 75% with increasing Fe atomic percent. It is shown that the trapping strength is depth-dependent and shows a 20% increment in shallow positions and a 17% decrement in the axial direction in the optimal depth, which is 7 μ {{m}} deep inside the sample. Wavelength dependence of alloyed nanoparticles is studied too.

  8. Hoffen auf den guten Willen – von der unverbindlichen Institutionalisierung feministischer Forderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maike Bußmann

    2008-11-01

    Full Text Available Nachdem die Protagonistinnen der ersten Frauenbewegung prinzipiell den Zugang in die Institutionen erstritten hatten, wurde seit den 1968ern der Marsch durch die Institutionen angetreten. Diesen untersucht Stefanie Ehmsen für die Vereinigten Staaten und die Bundesrepublik, wobei sie die Unterschiede als Resultat der jeweiligen politischen Traditionen interpretiert. Zwar wartet sie mit gut recherchierten und lesenswerten Fallbeispielen auf, doch das Potential der Analyse wird leider nicht ausgeschöpft.

  9. Laufen humanoider Roboter auf regelungstechnischer Basis mit Echtzeitmodifikation der Fußpositionen

    OpenAIRE

    Urbann, Oliver

    2017-01-01

    Humanoide Roboter werden allgemein angenommen als die universelle Maschine, die in Zukunft dem Menschen gefährliche oder unzumutbare Arbeit abnehmen kann, wie beispielsweise Rettungsmissionen in Erdbebengebieten oder ähnliche Katastrophenszenarien. Zweibeiniges Laufen hat hier entscheidende Vorteile gegenüber anderen Fortbewegungsmethoden in vielen Situationen: unwegsames Gelände, enge Passagen oder ähnliches. Die Stabilität selbst auf ebenem Boden ist bei weitem noch nicht mit menschlichem L...

  10. Effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on Serratia bacterial growth and production of biosurfactant

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liu, Jia; Vipulanandan, Cumaraswamy, E-mail: cvipulanandan@uh.edu

    2013-10-15

    The overall objective of this study was to compare the effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on the growth and performance of Serratia Jl0300. The nanoparticle effect was quantified not only by the bacterial growth on agar plate after 1 hour interaction with the nanoparticles, but also by its production of a biosurfactant from used vegetable oil. The nanoparticles were prepared using the foam method. The concentrations of the nanoparticles used for the bacterial interaction study were varied from 1 mg/L to 1 g/L. The test results showed that the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production varied with nanoparticle type, concentrations, and interaction time with the bacteria. Au/Fe nanoparticles didn't show toxicity to Serratia after short time (1 h) exposure, while during 8 days fermentation Au/Fe nanoparticles inhibited the growth of Serratia as well as the biosurfactant production when the concentration of the nanoparticles was higher than 10 mg/L. Fe nanoparticles showed inhibition effects to bacterial growth both after short time and long time interaction with Serratia, as well as to biosurfactant production when its concentration was higher than 100 mg/L. Based on the trends observed in this study, analytical models have been developed to predict the bacterial growth and biosurfactant production with varying concentrations of nanoparticles. - Highlights: • Modeled the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production. • Effects of Au/Fe nonoparticles on Serratia Bacterial Growth and Production of Biosurfactant. • Scanning Electron Micrograph of bacteria-nanoparticles interaction.

  11. Auswirkungen pränataler Stressbelastung auf die Verhaltensregulation des Kindes

    OpenAIRE

    Riecker, Anja

    2006-01-01

    Zusammenfassung Zielsetzung: In der vorliegenden Untersuchung wurden die Auswirkungen pränataler Stressbelastung auf die Verhaltensregulation des Kindes bis zum Alter von 6 Monaten im prospektiven Längsschnitt untersucht. Design: Prospektive Langzeitstudie mit Messzeitpunkten während der Schwangerschaft, sowie 2-4 Tage, 6 Wochen, 3 und 6 Monate nach der Geburt. Methode: Die Untersuchungsstichprobe umfaßte 86 schwangere Frauen, die mittels standardisierter Fragebögen zu ihrer wahrgen...

  12. Der Einfluss von Johanniskraut (Hypericum perforatum L.) - Extrakt auf immunologische Prozesse in Mikroglia-Zellkulturen

    OpenAIRE

    Kraus, Birgit

    2005-01-01

    Mikroglia besitzen zwei wichtige Aufgaben im Gehirn. Zum einen haben sie eine wichtige Rolle als Gliazellen, mit der Aufgabe Neuronen zu versorgen und zu schützen. Zum anderen stellen sie die immunkompetenten Zellen des Gehirns dar. Mikroglia sind die ersten Zellen im Gehirn, die auf Störung bzw. Verletzung und Infektionen reagieren. Die Aktivierung der Zellen ist durch mehrere funktionelle Änderungen gekennzeichnet, die darauf ausgelegt sind, der entstandenen Störung entgegen zu wirken. Durc...

  13. Die Ultraschalluntersuchung der Beinvenen bei Verdacht auf Venenthrombose - eine Übersicht

    OpenAIRE

    Schellong SM

    2009-01-01

    Der Ultraschall der Beinvenen ist das wichtigste bildgebende Verfahren zum Nachweis oder Ausschluss einer tiefen Beinvenenthrombose. Er ist vollständig nicht-invasiv, beliebig oft wiederholbar und lässt sich bei entsprechender Übung in wenigen Minuten durchführen. Bei sicherer Beherrschung sollte die Zahl unklarer Befunde im Bereich von nicht mehr als 12 % liegen. Der folgende Übersichtsartikel beschreibt den Untersuchungsablauf auf der Basis der Anatomie der Beinvenen, wie er sich ...

  14. Einfluss von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana

    OpenAIRE

    Willeke, Claudia

    2011-01-01

    Hypoxie beeinflusst Wachstum und Entwicklung von Pflanzen. Da Sauerstoff als finaler Elektronenakzeptor der Atmungskette dient, sind Mitochondrien möglicherweise an der Wahrnehmung von Hypoxie und der Weiterleitung des Signals durch retrograde Regulierung beteiligt. In dieser Arbeit wurden daher die Auswirkungen von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana untersucht. Zu diesem Zweck wurden Inkubationssysteme für Zellkulturen, Keimlinge und Pflanzen...

  15. Konzeption und Evaluation eines Laufbandtests zur Ableitung einer Trainingsempfehlung auf absolut maximalem Fettverbrennungs-Niveau

    OpenAIRE

    Zwingenberger, Stefan

    2009-01-01

    Hintergrund: Ein Training bei absolut maximalem Fettumsatz ist interessant für Patienten, gesundheitsorientierte Freizeitsportler und leistungsorientierte Sportler. Der klassische Laktat-Laufband-Stufentest erlaubt keine direkten Schlüsse auf den Fettumsatz. Methoden: Es wurde ein modifizierter ergospirometrischer Laufband-Stufentest entwickelt, der eine 30 minütige Einlaufphase bei sehr geringer Intensität besitzt. In der darauf folgenden Auswertungsphase wurde alle 3 min die Geschwindigkei...

  16. Spiel auf Zeit - die Debatte um die Zukunft der europäischen Verfassung

    OpenAIRE

    Seeger, Sarah

    2006-01-01

    "Mit Beginn der österreichischen Ratspräsidentschaft am 1. Januar 2006 hat die Debatte um die Zukunft der Europäischen Verfassung neuen Schwung erhalten. Die österreichische Regierung hatte auf der feierlich inszenierten Konferenz 'The Sound of Europe' erste Impulse zur Stimulierung der 'Reflexionsphase', die sich die EU nach den gescheiterten Verfassungsreferenden in Frankreich und den Niederlanden im Frühjahr 2005 verordnet hatte, gesendet. Schon bald meldeten sich zahlreiche Staats- und Re...

  17. Die Auswirkungen von Corporate Social Responsibility und Organisationsstolz auf Mitarbeiter im Kundenkontakt

    OpenAIRE

    Rhein, Miriam Katharina

    2012-01-01

    Corporate Social Responsibility (CSR) leistet nicht nur einen Beitrag zum Wohle verschiedener Stakeholdergruppen, sondern kann sich über die Wahrnehmungen der Mitarbeiter positiv auf den Unternehmenserfolg auswirken. Es kann angenommen werden, dass eine von den Mitarbeitern als glaubwürdig wahrgenommene CSR das Potenzial besitzt, kurzfristige, äußerst intensive positive emotionale sowie längerfristig anhaltende einstellungsbezogene Reaktionen hervorzurufen und dadurch relevante Verhaltensweis...

  18. Micro-optical coherence tomography tracking of magnetic gene transfection via Au-Fe3O4 dumbbell nanoparticles

    Science.gov (United States)

    Shi, Wei; Liu, Xinyu; Wei, Chao; Xu, Zhichuan J.; Sim, Stanley Siong Wei; Liu, Linbo; Xu, Chenjie

    2015-10-01

    Heterogeneous Au-Fe3O4 dumbbell nanoparticles (NPs) are composed of Au NPs and Fe3O4 NPs that bring in optical and magnetic properties respectively. This article reports the engineering of Au-Fe3O4 NPs as gene carriers for magnetic gene transfection as well as contrast agents for micro-optical coherence tomography (μOCT). As a proof-of-concept, Au-Fe3O4 NPs are used to deliver the green fluorescent protein to HEK 293T cells and their entrance into the cells is monitored through μOCT.Heterogeneous Au-Fe3O4 dumbbell nanoparticles (NPs) are composed of Au NPs and Fe3O4 NPs that bring in optical and magnetic properties respectively. This article reports the engineering of Au-Fe3O4 NPs as gene carriers for magnetic gene transfection as well as contrast agents for micro-optical coherence tomography (μOCT). As a proof-of-concept, Au-Fe3O4 NPs are used to deliver the green fluorescent protein to HEK 293T cells and their entrance into the cells is monitored through μOCT. Electronic supplementary information (ESI) available. See DOI: 10.1039/c5nr05459a

  19. Automatische Indexierung auf Basis von Titeln und Autoren-Keywords – ein Werkstattbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Toepfer

    2016-11-01

    Full Text Available Automatische Verfahren sind für Bibliotheken essentiell, um die Erschliessung stetig wachsender Datenmengen zu stemmen. Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft sammelt seit Längerem Erfahrungen im Bereich automatischer Indexierung und baut hier eigene Kompetenzen auf. Aufgrund rechtlicher Restriktionen werden unter anderem Ansätze untersucht, die ohne Volltextnutzung arbeiten. Dieser Beitrag gibt einen Einblick in ein laufendes Teilprojekt, das unter Verwendung von Titeln und Autoren [1]-Keywords auf eine Nachnormierung der inhaltsbeschreibenden Metadaten auf den Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW abzielt. Wir erläutern den Hintergrund der Arbeit, betrachten die Systemarchitektur und stellen erste vielversprechende Ergebnisse eines dokumentenorientierten Verfahrens vor. Automatic systems are indispensable for libraries in order to make the rapidly growing number of publications accessible to their users. In the past the ZBW – German National Library of Economics – Leibniz Information Centre for Economics has gained practical experience in this field. Due to legal constraints it currently investigates methods that solely use author generated descriptive metadata. This article gives an insight into on-going developments and relates them to past activities. We report on a promising document-oriented approach, which uses author keywords and titles in combination to automatically assign subject headings from the STW Thesaurus for Economics to a document.

  20. A plasma protein corona enhances the biocompatibility of Au@Fe3O4 Janus particles.

    Science.gov (United States)

    Landgraf, Lisa; Christner, Carolin; Storck, Wiebke; Schick, Isabel; Krumbein, Ines; Dähring, Heidi; Haedicke, Katja; Heinz-Herrmann, Karl; Teichgräber, Ulf; Reichenbach, Jürgen R; Tremel, Wolfgang; Tenzer, Stefan; Hilger, Ingrid

    2015-11-01

    Au@Fe3O4 Janus particles (JPs) are heteroparticles with discrete domains defined by different materials. Their tunable composition and morphology confer multimodal and versatile capabilities for use as contrast agents and drug carriers in future medicine. Au@Fe3O4 JPs have colloidal properties and surface characteristics leading to interactions with proteins in biological fluids. The resulting protein adsorption layer ("protein corona") critically affects their interaction with living matter. Although Au@Fe3O4 JPs displayed good biocompatibility in a standardized in vitro situation, an in-depth characterization of the protein corona is of prime importance to unravel underlying mechanisms affecting their pathophysiology and biodistribution in vitro and in vivo. Here, we comparatively analyzed the human plasma corona of Au-thiol@Fe3O4-SiO2-PEG JPs (NH2-functionalized and non-functionalized) and spherical magnetite (Fe3O4-SiO2-PEG) particles and investigated its effects on colloidal stability, biocompatibility and cellular uptake. Label-free quantitative proteomic analyses revealed that complex coronas including almost 180 different proteins were formed within only one minute. Remarkably, in contrast to spherical magnetite particles with surface NH2 groups, the Janus structure prevented aggregation and the adhesion of opsonins. This resulted in an enhanced biocompatibility of corona sheathed JPs compared to spherical magnetite particles and corona-free JPs. Copyright © 2015 The Authors. Published by Elsevier Ltd.. All rights reserved.

  1. Die Quantifizierung von Aminosäurenisomeren in Lebensmitteln mittels chiraler Gaschromatographie-Massenspektrometrie im Hinblick auf die Relevanz und die Entstehungsmechanismen von D-Aminosäuren

    OpenAIRE

    Erbe, Thorsten

    2000-01-01

    1. Ziel und Gegenstand der Untersuchung Es wurden unterschiedliche, durch mikrobielle Fermentation gewonnene, Lebensmittelgruppen qualitativ und quantitativ auf ihren Gehalt an freien D- und L-Aminosäuren (AS) hin untersucht. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Überprüfung der erhaltenen AS-Muster in bezug auf ihre Eignung zur Charakterisierung der entsprechenden Nahrungsmittel und in der Evaluierung typischer chemischer Marker-AS, die als Qualitäts- und Authentizitätsindikatoren ...

  2. Elektrochemische Kontrolle von Reibung auf Goldoberflächen in wässrigen Elektrolyten und ionischen Flüssigkeiten

    OpenAIRE

    Hausen, Florian

    2012-01-01

    Die Kontrolle von Reibung auf kleiner Skala ist von fundamentaler Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf die fortschreitende Miniaturisierung von mechanischen Bauteilen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden hochaufgelöste Experimente zur Reibung in ultrasauberen Flüssigkeiten durchgeführt, um so die Möglichkeiten der Kontrolle von Reibungskräften auf Gold in wässrigen Elektrolyten und ionischen Flüssigkeiten auf atomare Mechanismen zurückführen zu können. Die Kombination der Rasterkraftmikroskopie...

  3. Farbe bekennen – Grüne Bibliotheken auf die Tagesordnung! Vortrag auf dem 103. Deutschen Bibliothekartag, Bremen, 5. Juni 2014

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Hauke

    2014-12-01

    Full Text Available Was in vielen Ländern bereits im Alltag der Bibliotheken verankert ist, beginnt in Deutschland erst sehr zaghaft: Das Verantwortungsbewusstsein von Bibliotheken für die ökologische Bildung der Gesellschaft und die Konsequenzen daraus für die Bibliothekspraxis. Es ist höchste Zeit, in der deutschen Bibliothekslandschaft publik zu machen, was eine „Grüne Bibliothek“ sein kann – bezogen auf das Gebäude, die Ausstattung, das Management, die Services für die Nutzer. Anhand einer Checkliste wird gezeigt, wie Bibliotheken mit einem „grünen“ Konzept nicht nur selbst etwas für die ökologische Nachhaltigkeit tun können, sondern auch wie sie als Multiplikatoren in den Kommunen, Hochschulen und bei anderen Trägern Einfluss auf das ökologische Verhalten nehmen und damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Bringing environmental awareness to libraries does not necessarily imply huge financial efforts or a big budget. Ecological sustainability is an undervalued aspect of the marketing strategy for libraries which has more impact on clients and on stakeholders than one would expect. Small steps in going green can make a big impact for the library’s image. Little financial input can produce an important marketing outcome. Activities in this field can be developed in cooperation with unpaid partners like non-governmental organisations (NGOs, Friends of the Library groups, library suppliers and, last but not least, the library users. A checklist on how to go green gives an overview of important aspects in planning, construction, and library operations in order to introduce the first “green footsteps”.

  4. Verwaltungsorganisation und politische Partizipation in einer fusionierten Grossstadt Bern

    OpenAIRE

    Sager, Fritz; Frey, Anna Barbara; Kaufmann, David; Wittwer, Stefan

    2017-01-01

    Der vorliegende Bericht wurde im Auftrag des Vereins „Bern NEU Gründen“ durch das Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern erstellt. Der Bericht zeigt Möglichkeiten auf, wie zentrale Aspekte des politisch-administrativen Systems im Falle eines Zusammenschlusses von zwölf Gemeinden der Stadtregion Bern ausgestaltet werden könnten. Der Bericht ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil des Berichts wird analysiert, wie eine effektive und effiziente Umsetzung der Verwaltu...

  5. Crystal Structure of the N-Terminal RNA Recognition Motif of mRNA Decay Regulator AUF1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Young Jun Choi

    2016-01-01

    Full Text Available AU-rich element binding/degradation factor 1 (AUF1 plays a role in destabilizing mRNAs by forming complexes with AU-rich elements (ARE in the 3′-untranslated regions. Multiple AUF1-ARE complexes regulate the translation of encoded products related to the cell cycle, apoptosis, and inflammation. AUF1 contains two tandem RNA recognition motifs (RRM and a Gln- (Q- rich domain in their C-terminal region. To observe how the two RRMs are involved in recognizing ARE, we obtained the AUF1-p37 protein covering the two RRMs. However, only N-terminal RRM (RRM1 was crystallized and its structure was determined at 1.7 Å resolution. It appears that the RRM1 and RRM2 separated before crystallization. To demonstrate which factors affect the separate RRM1-2, we performed limited proteolysis using trypsin. The results indicated that the intact proteins were cleaved by unknown proteases that were associated with them prior to crystallization. In comparison with each of the monomers, the conformations of the β2-β3 loops were highly variable. Furthermore, a comparison with the RRM1-2 structures of HuR and hnRNP A1 revealed that a dimer of RRM1 could be one of the possible conformations of RRM1-2. Our data may provide a guidance for further structural investigations of AUF1 tandem RRM repeat and its mode of ARE binding.

  6. Klassifikation international. Bericht über die European Conference on Data Analysis (ECDA mit integriertem Workshop on Classification and Subject Indexing in Library and Information Science (LIS’2015 in Colchester

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidrun Wiesenmüller

    2015-12-01

    Full Text Available Der Tagungsbericht fasst die im September 2015 auf dem LIS-Workshop im Rahmen der „European Conference on Data Analysis“ (ECDA in Colchester gehaltenen Fachbeiträge kurz zusammen. The conference report summarizes the papers which were presented in September 2015 at the LIS Workshop, which was a part of the „European Conference on Data Analysis“ (ECDA in Colchester.

  7. Nitrogen emissions during pyrolysis and combustion; Einfluesse auf die Stickstofffreisetzung bei der Pyrolyse und Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.F.; Friebel, J.; Halang, S. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Reduction of nitric oxide emissions during brown coal combustion is an important contribution to clean utilisation of this very important domestic primary energy source. In modern processes, the nitrogen contained in the fuels is the main source of oxides. The distribution of this nitrogen in the products can be influenced by modifying the degassing parameters especially in the first phase of combustion, i.e. pyrolysis. The heat-up rate, pressure, as well as the genesis and mineral content of the coal were found to be the main influencing paramters. Depending on the fuel characteristics (degree of coalification, concentration of volatile matter, ash composition), the nitrogen released during pyrolysis and the nitrogen retained in the solid residue contribute to the total emissions of nitric oxides in different degrees. (orig.) [Deutsch] Die Verminderung der Stickoxidemission bei der Verbrennung von Braunkohle stellt einen wichtigen Beitrag zur sauberen Verwertung dieses bedeutendsten einheimischen Primaerenergietraegers dar. In modernen Prozessen bildet dabei der im Brennstoff gebundene Stickstoff die Hauptquelle der Oxide. Insbesondere durch Einflussnahme auf die Entgasungsbedingungen waehrend der ersten Phase der Verbrennung - der Pyrolyse - kann die Verteilung dieses Stickstoffes auf die Produkte beeinflusst werden. Als wesentliche Einflussgroessen auf die Einbindung in den verbleibenden Koks und die Freisetzung fluechtiger N-haltiger Gase (HCN, NH{sub 3}) wurden die Aufheizgeschwindigkeit, der Druck und die Mineralsubstanz der Kohle gefunden. Eine wesentliche Einflussgroesse stellt daneben auch die Herkunft der Kohlen dar. In Abhaengigkeit von den Brennstoffeigenschaften (Inkohlungsgrad, Gehalt an fluechtigen Bestandteilen, Aschezusammensetzung) tragen der waehrend der Pyrolyse freigesetzte und der im festen Rueckstand verbleibende Stickstoff in unterschiedlichem Masse zur Gesamtemission an Stickoxiden bei. (orig.)

  8. The common good accompaniment on the long road to the site selection. The report of the Commission Disposal of Highly Radioactive Waste and the site selection act; Die gemeinwohlorientierte Begleitung auf dem langen Weg zur Standortauswahl. Zum Bericht der Endlager-Kommission und zur Aenderung des StandAG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, Ulrike

    2016-10-15

    Almost in time, on 5 July 2016 the 'Commission Disposal of High Radioactive Waste' presented its report according to the German Site Selection Act (for disposal of radioactive waste). On July 20, 2016, the act for reorganisation of the organisational structure in the field of radioactive waste disposal entered into force. The new law raises a number of institutional, organisational and fundamental questions on the way to a final repository for high-level waste. The path continues to appear rocky and long.

  9. Erkenntniszuwachs durch Analyse : populäre Musik auf dem Prüfstand

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    2000-01-01

    Es Ist schon richtig, daß in der populären Musik "wichtigere Dinge transportiert werden als etwa die Tatsache, daß hier ein Zweivierteltakt eingeschoben und dort etwas um einen Halbton erhöht wurde". Aber das Ist schließlich bei aller Musik der Fall und muß nicht im Affront gegen die "Unangemessenheit" akademischen Umgangs mit Pop-Musik" (Bernd Kühl; nachzulesen in NMZ, Dezember/Januar 1985/86, S. 13) eigens betont werden. Im übrigen wird die Angemessenheit analytischen Tuns auf allen Gebiete...

  10. Die Eigenschaft der Violinspielstechnik von C.Flesch : "Die allgemeine Technik" auf den Schwerpunkt legend

    OpenAIRE

    髙旗, 健次

    2015-01-01

    Um die Behauptung über die Kunst des Violinspiels von Carl Fresch zu systematisieren und anzuordnen, fokussiere ich mich auf “Die allgemeine Technik” als den Ausgangspunkt der von ihm vorgeschlagenen drei Säulen, “Die allgemeine Technik”, “Die angewandte Technik” und “Das künstlerische Spiel”. Über die Technik mit dem linken Arm hat er entdeckt, dass zwar das Geigenspiel “selbst das Intervall zu bestimmen fordert”, aber die linken Finger dies nicht bestimmen, sondern die Formen oder Bewegunge...

  11. Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von Dentinadhäsiven im Scherbindungsfestigkeitsversuch

    OpenAIRE

    Asef, Ghezal

    2015-01-01

    Adhäsive lassen als Haftvermittler einen Verbund zwischen Dentin und Komposit zu und ermöglichen in der prothetischen Zahnheilkunde u.a. den Aufbau stark zerstörter Zähne in Form eines adhäsiven Stumpfaufbaus. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von drei Adhäsivsystemen zu untersuchen und insbesondere die Handhabung der Druckluft unter den Anwendern zu überprüfen. Darüber hinaus wurden die Adhäsive anhand ihrer Scherbindungsfestigkei...

  12. Ein stochastisches Modell zur Beschreibung von Signalen in digitalen Schaltungen basierend auf quadratischer Optimierung

    Science.gov (United States)

    Kleeberger, V. B.; Maier, P.; Schlichtmann, U.

    2013-07-01

    Die kontinuierlich fortschreitende Miniaturisierung in integrierten Schaltungen führt zu einem erhöhten Modellierungsbedarf verschiedenster Effekte, wie z.B. Alterung oder Stromverbrauch. Diese hängen von den auftretenden Signalen innerhalb der Schaltung ab, wodurch deren statistische Modellierung ein zentrales Problem darstellt. Dieser Beitrag stellt eine neue Methode zur stochastischen Signalmodellierung basierend auf quadratischer Optimierung vor. Die Methode wird mit Hilfe von realen Daten mit existierenden Ansätzen verglichen. Die Testergebnisse zeigen hierbei im vorgestellten Modell einen Genauigkeitszuwachs von bis zu einem Faktor 10 im Vergleich zu bereits existierenden Modellen.

  13. Anabole Wirkungen auf den Knochen durch pulsatiles exogenes Parathormon - ein wiederentdecktes Therapieprinzip

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernecker PM

    2002-01-01

    Full Text Available Parathormon (PTH wird in den Zellen der Nebenschilddrüse produziert und in enger Abhängigkeit vom Serumspiegel des ionisierten Kalziums in die Zirkulation abgegeben. Ein Abfall des Serum-Kalziums führt zu einem augenblicklichen Ansteigen der PTH-Ausschüttung aus der Nebenschilddrüse, ohne daß "second messenger"-Mechanismen zum Tragen kommen; viel mehr wird die Kalziumkonzentration durch einen auf der Oberfläche der Nebenschilddrüsenzellen befindlichen Kalzium-empfindlichen Rezeptor direkt durch die Zelle erfaßt. PTH wirkt auf verschiedene Weise; Ziel der Wirkung ist in jedem Fall eine Anhebung des Serum-Kalzium-Spiegels. Aus der Extrazellulärflüssigkeit (ECF des Knochens, die durch das Havers'sche Kanalsystem zirkuliert, kann recht rasch Kalzium mobilisiert werden. In der Knochen-ECF sind ca. 1-3 Gramm Kalzium in lockerer Ionenbindung gespeichert; diese können unter dem Einfluß von Parathormon sehr rasch in das Blutkompartment übergeführt werden. Am Knochen stimuliert Parathormon die Knochenresorption, auch hier mit dem physiologischen Ziel, Kalzium freizusetzen. Da der Knochenstoffwechsel jedoch in definierten "Knochenumbaueinheiten" (bone remodelling units = BMU erfolgt, in denen Knochenresorption und Knochenformation eng gekoppelt sind und sequentiell ablaufen, wurde die Steuerung dieser Umbauvorgänge durch PTH schon vor längerer Zeit untersucht. Die Überraschung war groß, als man feststellen mußte, daß die den Knochen abbauenden Osteoklasten keinerlei Rezeptoren für PTH, sondern nur für dessen physiologischen Gegenspieler, das Calcitonin, besitzen. PTH-Rezeptoren wurden dagegen in großer Dichte auf Osteoblasten, also Knochen-aufbauenden Zellen, gefunden. Es wird daher angenommen, daß der initiale Reiz für die Knochenresorption auf die Osteoklasten indirekt übermittelt wird, und zwar über bisher unbekannte second-messaging-Mechanismen; Prostaglandine der E- und F-Serien als auch Interleukin-1 wurden hier als solche

  14. Einfluss von abiotischen Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese in Duboisia myoporoides.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ullrich, Sophie Friederike

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia ist eine in Australien beheimatete Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die Tropanalkaloide als sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthält, deren quantitativ und ökonomisch bedeutsamstes Scopolamin ist. Um neue Erkenntnisse hinsichtlich des Einflusses abiotischer Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese zu gewinnen, wurden Pflanzen der Art Duboisia myoporoides in Hydrokultur in Klimakammern unter streng kontrollierten Bedingungen angebaut (kalibrierte Einstellungen für Beleuchtungsdauer, Lichtintensität und Temperatur. Wichtige Messgrößen stellten dabei Biomasse und Alkaloidgehalt dar, letzterer gemessen mittels UHPLC und LC-MS.

  15. Schweizer Private Banking Kunden - Eine Kundenbefragung mit speziellem Fokus auf die Kundenberatung im Internet

    OpenAIRE

    Cocca, Teodoro D; von Siebenthal, Pablo; Volkart, Rudolf

    2009-01-01

    Vermögende Kunden weisen eine ausgeprägte Wertschätzung für persönliche Anlageberatung auf. Dies zeigt eine repräsentative Studie des Institutes für schweizerisches Bankenwesen der Universität Zürich. Befragt wurden Schweizer Private Banking Kunden sowie Kundenberater und Exponenten des Managements Schweizer Vermögensverwalter. Allerdings geht aus der Studie auch hervor, dass sich die kommende Erbengeneration (bis 49 Jahre) auch sehr offen gegenüber Online-Lösungen im Private Banking zeigt. T...

  16. 57th report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2000; 57. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-08-01

    This is the 57th annual report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) on Rhine water quality from the view of drinking water supply. The positive trends continued in some fields, especially in the case of chloride concentrations and freights. On the other hand, there was a significant increase of some organic pollutants like DTPA, glyphosate and AMPA. The microbiological specifications of the new Drinking Water Ordinance and the concentrations of tensides and their metabolites are gone into. The ARW is worried about new or newly identified organic substances in Rhine water, especially as there is a lack of toxicological data on these substances and of data concerning their behaviour during freshwater preparation for drinking. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) legt hiermit ihren nunmehr 57. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Aktivitaeten und wichtige Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rhein-Wasserwerke berichtet wird. Wie in den Vorjahren steht im Mittelpunkt der fachlichen Arbeiten der ARW die Bewertung der Rheinwasserbeschaffenheit aus Sicht der Trinkwasserversorgung. Im ersten Teil dieses Jahresberichtes sind die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst, die insgesamt erkennen lassen, dass sich die positiven Tendenzen bei vielen Wassergueteparametern auch im Berichtsjahr 2000 fortgesetzt haben. Dies gilt vor allem fuer die Chlorid-Konzentrationen und -Frachten im Rhein, die im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurueckgegangen sind. Im Gegensatz dazu haben die Konzentrationen einiger organischer Einzelstoffe, wie z. B. DTPA sowie Glyphosat und AMPA, im Jahr 2000 z. T. deutlich zugenommen. Weiterhin sind in diesem Jahresbericht eine ausfuehrliche Zusammenstellung ueber die mikrobiologischen Anforderungen, die sich aus der neuen Trinkwasserverordnung ergeben sowie ein Bericht ueber das Vorkommen von Tensiden und deren Metaboliten in Oberflaechengewaessern, wie z. B. im Rhein, enthalten. Insbesondere das Auftreten

  17. Einfluss von Umweltbedingungen und Entwicklungsstadium auf Ertragsparameter und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe von Zitronenmelisse (Melissa officinalis L.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Russo, Marco

    2014-09-01

    Full Text Available Um die Qualität von Arznei- und Gewürzpflanzen langfristig sichern zu können, ist eine genauere Kenntnis der sie beeinflussenden Faktoren von Interesse. Am Beispiel der Zitronenmelisse (Melissa officinalis L. wurden in zwei Feldversuchen an unterschiedlichen Standorten die Einflüsse der Faktoren Lichtintensität, Sorte und Erntezeitpunkt auf Ertragsparameter sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe untersucht. Es konnten teilweise deutliche Effekte der unterschiedlichen Lichtbedingungen auf die Gesamtphenole und die antioxidative Kapazität beobachtet werden, die zum Teil signifikanten Wechselwirkungen zwischen den Prüffaktoren unterlagen.

  18. Filme, die beflügeln : Einflüsse von Filmen auf die Reisemotivation, Raumwahrnehmung und Imagebildung

    OpenAIRE

    Siehl, Stefan

    2010-01-01

    Populäre Filme, TV-Serien, Werbespots oder bekannte Filmfiguren haben einen enormen Einfluss auf das Image ihrer Schauplätze und auf unsere kulturräumlichen Vorstellungen. Erfolgreiche Filme erreichen ein Millionenpublikum und in der Folge dessen gewinnt Filmtourismus weltweit an Bedeutung. Filme haben sich zu einer Institution für den Tourismusmarkt entwickelt. Ein Grund liegt in der Gemeinsamkeit des Films und der Reise – beide entführen für eine gewisse Zeit aus dem Alltag heraus in eine W...

  19. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  20. Der westliche Blick auf den Orient The Western Gaze on the Orient

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Schrupp

    2007-11-01

    Full Text Available Angesichts der aktuellen Debatten über den Islam zeigen Christina von Braun und Bettina Mathes die viele Jahrhunderte alte Interpretationsgeschichte des Orients aus westlicher Perspektive auf. In ihrem materialreichen Band schildern sie die historische und geografische Vielfalt des Phänomens „Islam“ und zeigen, wie westliches Selbstverständnis und Projektionen das Bild des Okzidents vom Orient seit langem und bis heute prägen – auch da, wo man es auf den ersten Blick nicht vermuten würde.In the face of current debates on the subject of Islam, Christina von Braun and Bettina Mathes point to the centuries-old history of interpreting the orient from the western perspective. The material-rich volume sketches the historical and geographical diversity of the phenomenon of “Islam,” showing how the western world has long taken for granted their projection of an image of the occidental orient and how these images persist, even where they might be least expected.

  1. Pediatric radiological diagnostics in suspected child abuse; Kinderradiologische Diagnostik bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erfurt, C.; Schmidt, U. [Technische Universitaet Dresden, Institut fuer Rechtsmedizin, Medizinische Fakultaet, Dresden (Germany); Hahn, G. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden, Abteilung Kinderradiologie, Institut und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik, Dresden (Germany); Roesner, D. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden, Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie, Dresden (Germany)

    2009-10-15

    Advanced and specialized radiological diagnostics are essential in the case of clinical suspicion of pediatric injuries to the head, thorax, abdomen, and extremities when there is no case history or when ''battered child syndrome'' is assumed on the basis of inadequate trauma. In particular, the aim of this sophisticated diagnostic procedure is the detection of lesions of the central nervous system (CNS) in order to initiate prompt medical treatment. If diagnostic imaging shows typical findings of child abuse, accurate documented evidence of the diagnostic results is required to prevent further endangerment of the child's welfare. (orig.) [German] Klinisch diagnostizierte Verletzungen an Kopf, Thorax, Abdomen oder Extremitaeten eines Kindes bei scheinbar leerer Anamnese oder Angabe eines inadaequaten Traumas erfordern beim Verdacht auf ein Battered-Child-Syndrom eine erweiterte und spezialisierte radiologische Diagnostik. Diese soll insbesondere im Bereich des ZNS Verletzungsfolgen erfassen, um therapeutische Massnahmen einleiten zu koennen. Bei typischen, auf eine Misshandlung hinweisenden radiologischen Befunden ist eine praezise beweissichere Befunddokumentation erforderlich, um eine weitere Kindeswohlgefaehrdung zu vermeiden. (orig.)

  2. Review: Eine Replik auf: Schmitt, Rudolf (2011. Review Essay: Rekonstruktive und andere Metaphernanalysen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kruse

    2012-03-01

    Full Text Available udolf SCHMITT ist unbestreitbar ein fundierter Experte im deutschsprachigen Raum im Hinblick auf eine umfassende und fokussierte Metaphernanalyse als ein spezifisches Verfahren der Analyse qualitativer Daten. Mit seiner in FQS erschienenen Rezension zu unserem Buch "Metaphernanalyse. Ein rekonstruktiver Ansatz" wird dies abermals deutlich. SCHMITT ordnet unser Verfahren zur rekonstruktiven Metaphernanalyse in andere sozialwissenschaftliche Metaphernanalysen ein und versucht auf dieser Grundlage, Vor- und Nachteile unseres metaphernanalytischen Zugangs hervorzuheben. Ausgehend von diesem Vergleichshorizont gelingt ihm die Besprechung eines grundlegenden Buches zur Einführung in die sozialwissenschaftliche Metaphernanalyse – welches unser Buch aber weder ist noch vorgibt zu sein. Wir begrüßen seine breit gefächerte Auswahl sozialwissenschaftlicher metaphernanalytischer Zugänge, glauben aber, dass die Zielsetzungen unseres Ansatzes (und unseres Buches in seinem Review-Essay zu sehr in den Hintergrund treten. Wir haben uns daher zu dieser Replik entschlossen, um die "sozialwissenschaftliche Metaphernanalyse" weiter in einem diskursiven Prozess zu halten. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1202102

  3. Novel fabrication method of self-organized FePd multilayer nanodots using the agglomeration of Au/Fe bilayer films

    Science.gov (United States)

    Ha, Jae-Geun; Koo, Jung-Woo; Koo, Sang-Mo; Arisawa, Shunichi; Koh, Jung-Hyuk; Kamiko, Masao

    2017-07-01

    We fabricated self-organized FePd multilayer films with specific nanostructures by using Au/Fe bilayer films as a template. Au/Fe bilayer films were prepared as a template layer by forming a self-organized nanostructure through the agglomeration phenomenon. Using this Au/Fe bilayer as a template, FePd multilayers were deposited. The surface morphologies of FePd multilayer closely resembled the self-organized Au/Fe bilayer. As a result, we successfully manufactured self-organized FePd nanodots, with a shape closely resembling that of the agglomerated Au/Fe bilayer. In addition, it is confirmed that the agglomerated FePd nanodots were formed in the L10 phase by annealing at 350 °C.

  4. The role of MRI in suspected inner ear malformations; Stellenwert der MRT bei Verdacht auf Innenohrmissbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koesling, S.; Juettemann, S.; Amaya, B. [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Rasinski, C.; Bloching, M. [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Klinik fuer Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten; Koenig, E. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten

    2003-12-01

    Purpose: This is a prospective analysis of the value of MRI in suspected inner ear malformations. Materials and Methods: In 50 patients (43 children and young adults, 7 adults) with suspected inner ear malformation MRI (1.5 T) was performed. In addition, 42 of these patients underwent CT. For the analysis of the inner ear structures, the constructive interference in steady state (CISS) sequence with 0.7 mm slice thickness was used. Functional tests revealed a sensorineural hearing loss or deafness in 82 temporal bones (TB) and a combined hearing loss in 4 TB. The hearing loss was unilateral in 14 patients. MRI and CT findings were compared. Results: Imaging findings were normal in 58 TB. The pathological findings included inner ear malformations (35 TB), inflammatory changes (4 TB), partial obliteration of labyrinth (2 TB) and congenital aural atresia (1 TB). An isolated absence of the cochlear nerve (1 TB) could only be found by MRI. In the remaining cases, an inner ear malformation was diagnosed by MRI and CT with the same confidence but MRI was superior in displaying the fine details. Conclusions: MRI will become the method of choice in the diagnosis of inner ear malformations. (orig.) [German] Ziel: Das Ziel der Arbeit bestand in einer prospektiven Analyse des Stellenwertes der MRT bei Verdacht auf eine Innenohrmissbildung. Material und Methodik: 50 Patienten (43 Kinder und Jugendliche, 7 Erwachsene) mit dringendem Verdacht auf eine Innenohrmissbildung erhielten eine MRT-Untersuchung (1,5 T), bei 42 dieser Patienten wurde auch eine CT durchgefuehrt. Bei der Beurteilung der Innenohrstrukturen kam die CISS-Sequenz mit einer Schichtdicke von 0,7 mm zur Anwendung. Durch Funktionstests wurde an 82 Schlaefenbeinen (SB) eine Innenohrhoerstoerung und an 4 SB eine kombinierte Hoerstoerung diagnostiziert. 14 Patienten hatten eine einseitige Hoerstoerung. MRT- und CT-Ergebnisse wurden verglichen. Ergebnisse: Einen bildgebenden Normalbefund wiesen 58 SB auf. Folgende

  5. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  6. Policy Challenges Related to Biofuel Development in Tanzania Politische Herausforderungen in Bezug auf Biokraftstoffe in Tansania

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hussein Sosovele

    2010-01-01

    Full Text Available Biofuels have recently emerged as a major issue in energy policy, agricultural development and natural resource management. The growing demand for biofuels is being driven by high oil prices, energy security concerns and global climate change. In Tanzania there is growing interest on the part of foreign private investors in establishing biofuel projects, although globally there are concerns related to biofuel investments. Tanzania has approved a number of such projects, but the biofuel subsector faces several policy challenges that could clearly hamper its development. These include the lack of a holistic and comprehensive energy policy that addresses the broad spectrum of energy options and issues, and weak or absent institutional and legal frameworks. This article highlights some key policy issues critical to the development of biofuels and argues that if these challenges are not addressed at the national policy level, biofuel development may not result in the expected benefits to Tanzania and the majority of its local communities. Biokraftstoffe sind in jüngster Zeit in den Bereichen Energiepolitik, Landwirtschaftsentwicklung und nationales Ressourcenmanagement zu einem wichtigen Thema geworden. Die wachsende Nachfrage nach Biokraftstoffen wird durch die hohen Ölpreise, Befürchtungen in Bezug auf Energiesicherheit und den globalen Klimawandel vorangetrieben. In Tansania ist wachsendes Interesse ausländischer Privatinvestoren an Biokraftstoffprojekten zu beobachten, obwohl es weltweit Bedenken gegenüber solchen Investitionen gibt. Die tansanische Regierung hat einer ganzen Reihe entsprechender Projekte zugestimmt, doch mit dem Biokraftstoffsektor sind politische Herausforderungen verbunden, die diese Entwicklung behindern könnten. Dazu gehören das Fehlen einer ganzheitlichen und umfassenden Energiepolitik, die das ganze Spektrum energiepolitischer Fragestellungen und Optionen einschließt, wie auch schwache oder fehlende institutionelle

  7. Effekte von Produktvorankündigungen und des Appells an individuelle Restriktionen als Phantome auf Präferenzen

    OpenAIRE

    Gierl, Heribert

    2004-01-01

    Effekte von Produktvorankündigungen und des Appells an individuelle Restriktionen als Phantome auf Präferenzen / H. Gierl, C. Eleftheriadou. - In: Fundierung des Marketing / Klaus-Peter Wiedmann (Hrsg.). - Wiesbaden : Dt. Univ.-Verl., 2004. - S. 113-133. - (Gabler-Edition Wissenschaft)

  8. Palaeontologische Ergebnisse von Tiefbohrungen auf Java, nebst allgemeineren Studien ueber das Tertiaer von Java, Timor und einiger anderer Inseln

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1883-01-01

    In Padang auf Sumatra wurde der Zahn eines Elephanten gefunden, welcher mit den typischen Repraesentanten von E. sumatranus in jeder Hinsicht übereinstimmt. Die Art wurde früher bekanntlich mit dem E. indicus Cuv. zusammengeworfen, bis Temminck und vor allem auch Schlegel l. c. die Verschiedenheit

  9. Quantenphysik und Kommunikationswissenschaft auf dem Weg zu einer allgemeinen Theorie der Kommunikation

    CERN Document Server

    Hamberger, Erich

    2015-01-01

    Der Quantenphysiker Herbert Pietschmann beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Phänomen Kommunikation. Der Kommunikationswissenschaftler Erich Hamberger setzt sich seit langem mit der Frage der Adaptierung erkenntnistheoretischer Einsichten der Quantentheorie für die Geistes- und Biowissenschaften auseinander. 2003 begegnen sich die beiden - und staunen über die „verschränkten Erkenntnisinteressen“. 2006 bestreiten sie eine erste gemeinsame universitäre Lehrveranstaltung. 2011 folgt Das Phänomen Kommunikation transdisziplinär betrachtet. Aus ihrer Zusammenarbeit ist dieses Buch entstanden. Naturwissenschaft arbeitet auf der Grundlage des mechanistischen Denkrahmens. Die bisher einzige Ausnahme ist die Quantenphysik. Weder Leben noch Kommunikation ist mittels des mechanistischen Denkrahmens zu verstehen. Auch der Denkrahmen der Quantenphysik reicht dazu nicht aus. Der Bedarf nach adäquatem Denken im Bereich der Kommunikation kann durch quantenphysikalisches Denken NICHT befriedigt werden, jedoc...

  10. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum Russian Culture: A New View

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.This monograph deals with the history of film in Russia and the Soviet Union and claims to be the first and the most up-to-date of its kind. By alternating between the inside and the outside perspective, Christine Engel and her interdisciplinary as well as international team of authors attempt to look at Russia from a new angle, using the history of film as a paradigm.

  11. Influence of the engine oil on the oil consumption; Einfluss des Motorenoels auf den Oelverbrauch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voeltz, M.

    1997-05-01

    If no irregular leaks are given, the small but unavoidable loss of lubricant in to-days 4-stroke internal-combustion engines is happening predominantly between piston, rings and cylinder. Engine lubricants are having a well-known long-term effect upon this loss level through inhibition of deposits and wear, which are typical and important items of engine oil performance. This paper, however, will highlight short-term effects of oil formulations, that are less pronounced than believed amongst users, but they are existing. Earlier investigations have shown already effects from viscosity and volatility (boiling characteristics), but in recent projects of German research associations (FVV and DGMK), these effects and also other parameters of lubricant formulations have been studied in greater detail. The main conclusions of these studies, that are supported by earlier BP bench test results, are: - The `Noack` volatility has a `soft` correlation with oil consumption (ten-fold Noack gives duplicate consumption), but only if different boiling fractions of one type of base oil are compared. - When chemically different types of base oils are compared, the Noack figures can be completely misleading w.r.t. engine oil consumption. - Polymers (as VI improves) are very effective in reducing oil consumption of equiviscous formulations, i.e. non-newtonian multigrade oils are giving singificantly lower oil consumption than monograde formulations of same KV/100. - Viscosity effects are small and insignificant compared to effects from polymers and from alternative base stocks. (orig./SR) [Deutsch] Beim Motor-Oelverbrauch ist es elementar wichtig, zu unterscheiden zwischen - den langfristigen Einfluessen eines Oeles (ueber Einlauf, Verschleiss, Kolbensauberkeit und Dichtungsvertraeglichkeit) und - dem sofortigen Verbrauchs-Einfluss eines Oels auf einen Motor im gegebenen Alters- und Betriebs-Zustand. Nur diesen Spontan-Oelverbrauchs-Unterschieden soll in diesem Beitrag nachgegangen

  12. Gender-Sketches of Spain. Karriere der Gynokritik und aktuelles weibliches Stellungsspiel auf der iberischen Halbinsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rike Bolte

    2006-07-01

    Full Text Available Der von Elisabeth de Sotelo herausgegebene Sammelband New Women of Spain stellt einen substantiellen Beitrag zur hispanistischen und feministischen Forschung dar. In der sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studie wird die Entwicklung des Feminismus in Spanien in den Blick genommen. Dabei werden auch dessen Interdependenzen mit den Varianten bzw. Etappen des U.S.-amerikanischen und deutschen Feminismus dargelegt. Die Evolution des iberischen Feminismus wird in dem informativen Band exemplarisch als Bewegung gegen prinzipielle Strukturen androzentrischer Gesellschaften verstanden. Dennoch wird dem eigenen Profil des spanischen Patriarchats – etwa mit seiner Apotheose während des Franquismus – präzise Rechnung getragen. Ein unentbehrliches Handbuch, auf das bald eine ähnlich ausgestattete Studie zur spanischen Karriere der ‚gender-queerness‘ folgen könnte.

  13. Driver's glance behaviour and secondary tasks; Einfluss von Nebenaufgaben auf das Fahrerblickverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweigert, M. [BMW Group Forschung und Technik, Muenchen (Germany); Bubb, H. [TU Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Ergonomie

    2003-07-01

    This paper contains a proposal for the evaluation of drivers' glance behavior, focussing on the influence of secondary tasks during driving. In general, an evaluation can only be achieved by regarding the quality of a task completion, which can be calculated by a comparison of a measured, actual value or behavior and a defined target value or behavior. Due to this definition, a target glance behavior is defined by so called continous and situational visual tasks. As opposed to continuous visual tasks, situational visual tasks contain a concrete description for a target glance behavior. A field trial (N=30) showed, that the subjects' glance behavior fulfilled most of the defined visual tasks when driving without a secondary task. Driving with secondary tasks leads to an increasing subjects' reliance on the correct driving of the other road users, shown by decreasing visual monitoring. (orig.) [German] Die vorliegende Untersuchung behandelt die Bewertung des Blickverhaltens von Fahrzeugfuehrern, wobei das Hauptaugenmerk auf dem Einfluss von Zusatzaufgaben liegt, die waehrend der Fahrt zu bearbeiten sind. Eine Bewertung ist immer eng mit dem Begriff der Qualitaet verknuepft, wobei ein Ist-Wert mit einem vorgegebenen Soll-Wert zu vergleichen ist. Nur wenn die Abweichung zwischen Soll und Ist gering ist, ist die Qualitaet hoch und die Bewertung somit positiv. Bei der Definition eines Soll-Blickverhaltens wird hier zwischen kontinuierlichen und situativen visuellen Aufgaben unterschieden. Letztere beinhalten konkrete Forderungen an das Fahrerblickverhalten in bestimmten Situationen, waehrend sich die Vorgabe eines Soll-Werts fuer kontinuierliche Aufgaben einer genauen Quantifizierung weitestgehend entzieht. Im Feldversuch (N=30) konnte gezeigt werden, dass bei den Fahrten ohne Zusatzaufgabenbearbeitung (Referenzbedingung) die definierten visuellen Aufgaben zum Grossteil erfuellt werden. Ist der Fahrer jedoch durch Zusatzaufgaben beansprucht, verlaesst er

  14. Semitrailers by rail or train on the road - intermodal transport or platooning; Nutzfahrzeug auf die Schiene oder Zug auf die Strasse - kombinierter Verkehr oder LKW-Konvois

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Preuschoff, E.; Happe, J.; Sura, T.; Hermans, N.-H. [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl Informatik im Maschinenbau

    2003-07-01

    For over 20 years, the ZLW/IMA researches in the field of freight transport and coordinates projects in this field of action. Both, individual elements of transport chains (e.g. terminals) and entire transport chains are conceived, developed and optimised. This contribution presents two current projects of research, which engage in the accomplishment of the increasing road transport. Since a development of the road infrastructure in equivalent for the rise of the traffic volume will not be possible in the next years, alternative strategies for the prevention of the threatening traffic collapse must be found. One possibility is given in the shifting of the freight transport on other transportation modes, e.g. the rail (solution: combined transport). An alternative strategy exists in the increase of the infrastructural efficiency available by electronic coupling of trucks (solution: Truck convoy). These two solutions must count themselves thereby both microeconomic for the freight forwarders and economic for the European society. For this reason the two solutions are compared macroeconomic with one another. (orig.) [German] Das ZLW/IMA bearbeitet und koordiniert seit ueber 20 Jahren Projekte zum Thema Gueterverkehr. Dabei werden sowohl einzelne Elemente der Transportketten (z.B. Umschlagbahnhoefe) als auch gesamte Transportketten konzipiert, entwickelt und optimiert. Dieser Beitrag stellt zwei aktuelle Forschungsarbeiten vor, die sich mit der Bewaeltigung des wachsenden Strassengueterverkehrsaufkommens beschaeftigen. Da ein zum Anstieg der Verkehrsbelastung aequivalenter Ausbau der Strasseninfrastruktur in den naechsten Jahren nicht zu leisten sein wird, muessen alternative Strategien fuer die Abwendung des drohenden Verkehrskollapses gefunden werden. Eine Moeglichkeit besteht in der Verlagerung des Gueterverkehrs auf andere Verkehrstraeger, wie z.B. die Schiene (Loesungsansatz: kombinierter Verkehr). Eine alternative Strategie besteht in der Erhoehung der

  15. Particle Reduction Strategies - PAREST. PM10-cause analysis based on hypothetical emissions scenarios. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. PM10-Ursachenanalyse auf der Basis hypothetischer Emissionsszenarien. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report, a PM10 cause analysis is presented, which provides an estimation of the extent to which the emitted substances from ten different source sectors are responsible for the calculated PM10 concentrations in Germany (PM = particulate matter). [German] In diesem Bericht wird eine PM10-Ursachenanalyse vorgestellt, die eine Abschaetzung liefert, in welchem Umfang die in Deutschland von den verschiedenen Verursachergruppen emittierten Stoffe fuer die in Deutschland berechneten PM10-Konzentrationen verantwortlich sind.

  16. Scientists help children victims of the Chernobyl reactor accident. Report on project phase 1 and annex to the report on phase 1: 1.4.1993 - 31.3.1996; Wissenschaftler helfen Tschernobyl-Kindern. Bericht der Phase I und Anhang zum Bericht der Phase I: 1.4.1993 - 31.3.1996

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Streffer, C. [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Medizinische Strahlenbiologie; Voigt, G.; Paretzke, H.G. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Heinemann, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Pfob, H. [Badenwerk AG, Karlsruhe (Germany)

    1997-12-01

    Gemeinschaftsausschusses Strahlenforschung stand. Im Rahmen des Teilprojekts `Therapie und Ausbildung` wurden in der Zeit vom 01.04.1993-31.03.1996 insgesamt 99 Kinder aus Weissrussland mit besonders fortgeschrittenen Formen des Schilddruesenkrebses in Deutschland einer Spezialbehandlung mit Radioiod unterzogen. Bei rund 60% dieser Kinder konnte bisher eine komplette Beseitigung des Schilddruesenkrebses erreicht werden. Im Berichtzeitraum wurden ausserdem insgesamt 41 weissrussische Aerzte und Physiker auf dem Gebiete der nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie des Schilddruesenkarzinoms ausgebildet. Das Teilprojekt `Biologische Dosimetrie` befasst sich einerseits mit der Frage, ob die Bestimmung von Mikronuklei in peripheren Lymphozyten auch noch mehrere Jahre nach der Reaktorkatastrophe eine Aussage zur Strahlenexposition erlaubt. Ausserdem wurde geprueft, ob Mikronuklei geeignet sind, den Verlauf der Radioiodtherapie im Rahmen der Behandlung von Schilddruesentumoren zu verfolgen. Weiterhin wurde an einer im Vergleich zur vorliegenden Literatur grossen Zahl von kindlichen Tumoren geprueft, ob es spezifische Mutationsmuster in Tumor-Suppressorgenen (p-53) in Schilddruesentumoren gibt, die zum Nachweis der Strahleninduktion dieser Tumoren geeignet sich. Das Teilprojekt `Retrospektive Dosimetrie und Risikoanalyse` befasste sich vor allem mit der Frage, ob die Vermutung zutrifft, dass die Freisetzung von I-131 bei der Reaktorkatastrophe zur erhoehten Inzidenz von Schilddruesenkarzinomen bei Kindern gefuehrt hat. Das Teilprojekt `Koordinations- und Untersuchungsstelle Minsk` setzte die Aufgaben einer Dienstleistungsstelle vor Ort fuer alle am GAST-Projekt beteiligten Aktivitaeten um. (orig./MG)

  17. Man-made mineral fibres - effects on morphology of the lung; Pulmonale Reaktionsmuster auf kuenstliche Mineralfasern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Respondek, M. [Berufsgenossenschaftliche Krankenanstalten Bergmannsheil -Universitaetsklinik-, Bochum (Germany). Inst. fuer Pathologie; Wiethege, T. [Berufsgenossenschaftliche Krankenanstalten Bergmannsheil -Universitaetsklinik-, Bochum (Germany). Inst. fuer Pathologie; Mueller, K.M. [Berufsgenossenschaftliche Krankenanstalten Bergmannsheil -Universitaetsklinik-, Bochum (Germany). Inst. fuer Pathologie

    1995-12-01

    Rockwool-Fasern (Steinwolle) im Tiermodell in vivo untersucht. Wistar-Ratten wurden 0,2 ml Rockwool-Feinfaser-Suspension (10 mg/ml physiologischer Kochsalzloesung) instilliert. Die Lungen wurden nach Zeitraeumen von 1 Tag bis zu 730 Tagen histomorphologisch, physikalisch-analytisch und molekularbiologisch untersucht. Die morphologischen und immunhistochemischen Untersuchungsergebnisse zeigten, dass die Fasern waehrend der ersten vierzehn Tage nach Faserinstillation eine zum Teil ausgepraegte, aber unspezifische, exsudative Entzuendungsreaktion verursachen. Im weiteren Beobachtungszeitraum waren eine wechselnd aktive Proliferationsphase mit Hyperplasien und Metaplasien des Bronchial- und Alveolarepithels, eine Ausbildung von Fasergranulomen und phasenartiger Dominanz unterschiedlicher Entzuendungszelltypen zu dokumentieren. Waehrend der gesamten Untersuchungsdauer zeigte sich eine ausgepraegte Clearance-Funktion der Alveolarmakrophagen. Die morphometrischen Faseruntersuchungen ergaben eine Abnahme des Medianwertes der Rockwoolfaserlaenge von 18 {mu}m zu Beginn des Versuches auf 7 {mu}m nach 730 Tagen. Die immunhistochemischen und molekulargenetischen Untersuchungen zur Rolle des Tumor Suppressor Gens p53 lieferten keinen Hinweis auf eine Mutation im Bereich des untersuchten Genlokus. Eine Akkumulation des P53 Porteins deutet jedoch auf eine Schaedigung einzelner Zellen durch die instillierten Fasern hin. Nach den vorliegenden Untersuchungsergebnissen hat die kuenstliche Rockwool-Faser ein im Vergleich zu Krokydolith-Asbest schwaecheres fibrogenes Potential. Tumoren entwickelten sich in dem Beobachtungszeitraum von 2 Jahren nicht. (orig./MG)

  18. Auswirkungen von transdermalem Testosterongel auf Marker des Knochenumsatzes und die Knochendichte bei hypogonadalen Männern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang C

    2003-01-01

    Full Text Available Studienziel und Methodik: Eine Androgenersatztherapie soll die Knochendichte bei Männern mit Hypogonadismus erhöhen. Wir untersuchten die Auswirkungen einer sechsmonatigen Behandlung mit einem neuen transdermalen Testosterongel auf Knochenumsatzmarker und Knochendichte. Bei dieser Studie handelte es sich um eine prospektive, randomisierte, multizentrische Parallelgruppenstudie, bei der 227 Männer mit Hypogonadismus (mittleres Alter 51 Jahre, Bereich: 19-68 Jahre an 16 akademischen Einrichtungen in den USA untersucht wurden. Die Probanden erhielten randomisiert entweder 1 %iges Testosterongel mit 50 bzw. 100 mg Testosteron (Abgabe von etwa 5 und 10 mg Testosteron/Tag oder zwei Testosteronpflaster (Abgabe von 5 mg Testosteron/Tag über einen Zeitraum von 90 Tagen. Am Tag 91 wurde die Testosterongeldosis je nach Serumtestosteronspiegel auf 75 mg/Tag erhöht oder vermindert und entsprechend bis zum Studientag 180 fortgeführt. In der Testosteronpflaster-Gruppe erfolgte keine Dosisanpassung. Serumtestosteron, freies Testosteron und Östradiol, Knochenumsatzmarker und Knochendichte wurden am Tag 0, 30, 90 und 180 jeweils vor und nach der Behandlung bestimmt. Ergebnisse: Die Anwendung von täglich 100 mg Testosteron als Gel führte zu einem um den Faktor 1,4 bzw. 1,9 höheren Testosteronspiegel als die Anwendung von täglich 50 mg Testosteron als Gel oder des Referenzpflasters. Das Serumöstradiol stieg proportional an. Das Verhältnis von N-Telopeptid zu Kreatinin im Harn, ein Parameter spezifisch für die Knochenresorption, nahm nur in der Gruppe mit täglich 100 mg Testosteron als Gel signifikant ab (p = 0,0019. Die Serummarker für Osteoblastenaktivität im Knochen (Osteocalcin, Prokollagen und skelettspezifische alkalische Phosphatase stiegen während der ersten 90 Tage der Behandlung ohne Unterschied zwischen den Gruppen signifikant an, kehrten danach aber wieder auf den Ausgangswert zurück. Die Knochendichte wurde nur in der Gruppe mit t

  19. Auswirkungen des ePublic Services auf die Verwaltungsorganisation. Darstellung anhand Schweizer Benchmarks (verstanden als best practice-Städte)

    OpenAIRE

    Messerli, Thomas

    2001-01-01

    Der Einfluss der IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) auf die interne Organisation von Unternehmen wurde bereits zu Beginn der neunziger Jahre wissenschaftlich thematisiert 8 . Die theoretischen Überlegungen zu den Auswirkungen auf die Organisation wurden im privaten Sektor auch schon mittels Fallstudien empirisch erforscht 9 . Im öffentlichen Sektor sind in der Schweiz bislang zu dieser Problemstellung noch keine empirischen Untersuchungen angestellt worden 10 . Ziel der vorlie...

  20. Air pollution and climate change. Effects on vegetation, animals, and humans; Luftverschmutzung und Klimaaenderung. Auswirkungen auf Flora, Fauna und Mensch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wellburn, A.R. [Lancaster Univ. (United Kingdom). Biological Sciences Div.

    1997-12-31

    This is the first comprehensive review of the effects of air pollution and climate change on the biosphere. The emphasis is on the biochemical processes caused by specific pollutants in plants, animals, and humans, but global aspects of air pollution are gone into as well, e.g. greenhouse effect, acid rain, ozone depletion and forest decline. The reader is given a comprehensive outline of this interdisciplinary problem field. (orig./MG) [Deutsch] Hier liegt die erste zusammenfassende Einfuehrung zu den Auswirkungen von Luftverschmutzung und Klimaaenderung auf die Biosphaere vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erlaeuterung der durch die jeweiligen Luftschadstoffe ausgeloesten biochemischen Vorgaenge in Pflanze, Tier und Mensch. Daneben werden aber auch globale Aspekte der Luftverschmutzung wie Treibhauseffekt, Saurer Regen, Ozonloch und Waldsterben ausfuehrlich eroertert. Somit erhaelt der Leser einen umfassenden Einblick in diese fachuebergreifende Problematik. (orig.)

  1. Competing mechanisms for ordering tendencies in BCC CuAuZn{sub 2} and FCC AuFe alloys

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnson, D.D.; Althoff, J.D. [Sandia National Labs., Livermore, CA (United States); Staunton, J.B.; Ling, M.F. [Warwick Univ., Coventry (United Kingdom). Dept. of Physics; Pinski, F.J. [Cincinnati Univ, OH (United States). Dept. of Physics

    1995-07-01

    We have briefly discussed the ASRO (atomic short-range order) in AuFe and CuAuZn{sub 2}. General points are that (1) we have implemented a first-principles theory of ASRO in N-component alloys which allows determination of the electronic origins of said ASRO; (2) such calculations can provide much information on the high- and (sometimes) low-temperature alloys; and (3) this approach has identified the origin for the novel special-point ASRO in AuFe. Displacement effects, i.e., non-rigid lattice effects, as well as the other contributions beyond band-energy, are being incorporated into the multicomponent alloy calculations. Such improvements will allow us to investigate other alloys, where charge effects may play a role, to ``design`, for example, higher temperature intermetallics through alloying.

  2. Cardiac MRI in suspected myocarditis; MRT des Herzens bei Verdacht auf Myokarditis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rieker, O.; Oberholzer, K.; Kreitner, K.F.; Thelen, M. [Klinik fuer Radiologie der Johannes Gutenberg-Univ. Mainz (Germany); Mohrs, O. [Klinik fuer Radiologie der Johannes Gutenberg-Univ. Mainz (Germany); Cardioangiologisches Centrum Bethanien, Frankfurt (Germany)

    2002-12-01

    Purpose: To evaluate the potential of ECG-gated breath-hold MRI in diagnosing acute myocardidits. Material and methods: Cardiac MRI was performed on 21 consecutive patients with suspected myocarditis. ECG-gated breath-hold T2-weighted images with fat suppression were acquired in 3 standard views. T1-weighted imaging (FLASH) was performed 10 min after IV administration of Gd-DTPA. Laboratory data included creatine kinase, troponin T and serological tests, ECG findings and echocardiography. Imaging findings were retrospectively compared to the discharge diagnoses. Signal alterations were semiquantitatively classified. Results: Acute myocarditis was diagnosed in 9 patients and cardiac sarcoidosis in 2 patients. Late enhancement was observed in 4 patients with acute myocarditis and in both patients with cardiac sarcoidosis. Semiquantitative evaluation revealed 9 true positive, 9 true negative, 1 false positive and 2 false negative results. Conclusion: Cardiac MRI has the potential to detect acute myocarditis and to diagnose cardiac sarcoidosis. Late enhancement of Gd-DTPA can be found in both viral myocarditis and cardiac sarcoidosis. (orig.) [German] Ziel: Beurteilung des diagnostischen Potenzials der MRT des Herzens bei Verdacht auf akute Myokarditis. Material und Methoden: 21 konsekutive Patienten mit Verdacht auf Myokarditis wurden mit einem standardisierten Protokoll untersucht. Zunaechst wurden T{sub 2}-gewichtete, EKG-getriggerte fettsupprimierte Sequenzen in den 3 Standardebenen angefertigt. 10 Minuten nach intravenoeser Injektion von GD-DTPA wurden T{sub 1}-gewichtete TurboFLASH-Sequenzen angefertigt. Von allen Patienten wurden EKG, Echokardiographie und die Laborbefunde einschliesslich Creatinin-Kinase, Troponin T und der Infektionsserologie protokolliert. Das Ausmass der Signalveraenderungen im MRT wurde semiquantitativ klassifiziert. Die Ergebnisse der MRT wurden retrospektiv mit den Entlassungsdiagnosen korreliert. Ergebnisse: Bei 9 Patienten lag nach

  3. Kurze Halbwertszeit : Geschäftsberichte wirken nicht lange nach - Firmen besinnen sich bei der Information auf den gesunden Menschenverstand

    OpenAIRE

    Gysi, Beat

    2013-01-01

    Artikel von Beat Gysi mit Zitaten von Peter Leibfried: Unternehmen gelangen auf verschiedenen Kanälen an Investoren, Analytiker und Medienleute, aber der Geschäftsbericht bleibt zentral. Die oft aufwendig gestalteten Dokumente werden aber meist rasch weggelegt. Aus der kürzlich durchgeführten Befragung von Investoren, Finanzanalysten und Medienleuten zu den Themen Unternehmensberichterstattung sowie Firmenbewertung wurde die Erkenntnis gewonnen, dass persönliche Gespräche mit dem Mana...

  4. Das GENUS-Projekt - Einfluss der vertikal migrierenden pelagischen Crustaceen auf den Kohlenstoffkreislauf im nördlichen Benguelastrom

    OpenAIRE

    Werner, Thorsten; Schukat, Anna; Buchholz, Friedrich

    2015-01-01

    Das interdisziplinäre GENUS-Projekt (Geochemistry and Ecology of the Namibian Upwelling System) ist ein vom BMBF gefördertes Verbundprojekt mit dem Ziel den Zusammenhang zwischen Klimavariabilität, biogeochemischen Stoffkreisläufen und der Ökosystemstruktur des nördlichen Benguelagebietes besser zu verstehen. Ein Schwerpunkt des GENUS-Projektes liegt dabei auf der Quantifizierung des aktiven Kohlenstoffflusses durch die vorherrschenden Zooplanktonarten. Das Benguelaauftriebsgebiet vor der Küs...

  5. Haben soziale Merkmale von Patientinnen und Patienten einen Einfluss auf die Anwendung von diagnostischen und therapeutischen Herzkathetern?

    OpenAIRE

    Ryl, Livia

    2007-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird untersucht, inwiefern sich soziale Ungleichheit in der akutkardiologischen Versorgung bezogen auf die Anwendung diagnostischer und therapeutischer Herzkatheter auswirkt. Die Brisanz des Themas für den Public-Health-Bereich ergibt sich aus der großen gesundheitspolitischen und gesellschaftlichen Bedeutung der Herzkrankheiten. Diese wird durch die Prävalenz, die erhöhte Mortalität und Folgeerkrankungen erzeugt. Betroffene erleben eine besondere Belastung, d...

  6. Wirtschaftliche Partnerschaftsabkommen (EPAs) der EU mit Afrika: Dominanz der EU Exportinteressen statt Partnerschaft auf Augenhöhe

    OpenAIRE

    Kohnert, Dirk

    2014-01-01

    Angesichts des globalen Wettlaufs um Afrikas Ressourcen ist die EU darauf aus, Wirtschaftliche Partnerschaftsabkommen (EPAs) mit afrikanischen Staaten bis Oktober 2014 abzuschließen. Diese EPAs sind sollen nicht nur der Liberalisierung des Handels dienen, sondern auch die Wirtschaftsentwicklung in Afrika fördern und so eine win-win Situation in einer Partnerschaft auf Augenhöhe schaffen. Viele Afrikaner verdächtigen die EU jedoch mit doppelter Zunge zu reden und egoistisch eigene Exportintere...

  7. Effekte unterschiedlicher Konzentrationen einer kalziumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential säurehaltiger Getränke

    OpenAIRE

    Monova, Asya

    2011-01-01

    Das Phänomen „dentale Erosionen an Zahnhartsubstanz“ als Folge des erhöhten Konsums von sauren Getränken stand im Mittelpunkt der vorliegenden in-vitro Studie. Das Ziel war, den remineralisierenden Einfluss einer neuartigen calciumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential handelsüblicher säurehaltigen Getränke wie Coca Cola, Orangensaft, Eistee u. a. zu untersuchen. Unterschiedliche Konzentrationen dieser calciumreichen Salzhydratschmelze (SHS) wurden den Testgetränken in Pulverfo...

  8. Randomisierte Doppelblindstudie zum Einfluss der Soft-Laser Ohrakupunktur auf die Angst von Kindern bei der Zahnbehandlung : Eine experimentelle Studie

    OpenAIRE

    Thiedemann, Nicol

    2004-01-01

    In dieser Studie wurde untersucht, in wieweit eine Laser- Ohrakupunktur Einfluss auf die Angst bei Kindern vor der Behandlung des Zahnarztes nehmen kann. Im Studiendesign unterscheiden sich zwei Gruppen, zum einen eine Gruppe mit einem aktiven Laserpen (grün) und zum anderen eine Gruppe mit einem Placebo-Laserpen (rot). Es war dem Untersucher und auch dem Probanden lediglich die Farbunterscheidung rot oder grün bekannt, nicht aber welcher der beiden Laser aktiv oder passiv war. Dieses erga...

  9. Linc-RoR promotes c-Myc expression through hnRNP I and AUF1.

    Science.gov (United States)

    Huang, Jianguo; Zhang, Ali; Ho, Tsui-Ting; Zhang, Ziqiang; Zhou, Nanjiang; Ding, Xianfeng; Zhang, Xu; Xu, Min; Mo, Yin-Yuan

    2016-04-20

    Linc-RoR was originally identified to be a regulator for induced pluripotent stem cells in humans and it has also been implicated in tumorigenesis. However, the underlying mechanism of Linc-RoR-mediated gene expression in cancer is poorly understood. The present study demonstrates that Linc-RoR plays an oncogenic role in part through regulation of c-Myc expression. Linc-RoR knockout (KO) suppresses cell proliferation and tumor growth. In particular, Linc-RoR KO causes a significant decrease in c-Myc whereas re-expression of Linc-RoR in the KO cells restores the level of c-Myc. Mechanistically, Linc-RoR interacts with heterogeneous nuclear ribonucleoprotein (hnRNP) I and AU-rich element RNA-binding protein 1 (AUF1), respectively, with an opposite consequence to their interaction with c-Myc mRNA. While Linc-RoR is required for hnRNP I to bind to c-Myc mRNA, interaction of Linc-RoR with AUF1 inhibits AUF1 to bind to c-Myc mRNA. As a result, Linc-RoR may contribute to the increased stability of c-Myc mRNA. Although hnRNP I and AUF1 can interact with many RNA species and regulate their functions, with involvement of Linc-RoR they would be able to selectively regulate mRNA stability of specific genes such as c-Myc. Together, these results support a role for Linc-RoR in c-Myc expression in part by specifically enhancing its mRNA stability, leading to cell proliferation and tumorigenesis. © The Author(s) 2015. Published by Oxford University Press on behalf of Nucleic Acids Research.

  10. Einfluss unterschiedlicher Kompressionsstrümpfe auf die Hauttemperatur und die Hautfeuchtigkeit während laufbandergometrischer Belastung

    OpenAIRE

    Sohns, Andrea

    2005-01-01

    Fragestellung: In der vorliegenden Studie wurde der Einfluss zweier unterschiedlicher konfektionierter Kompressionsstrümpfe auf die folgenden Eigenschaften der Haut am Unterschenkel vor, während und nach einer standardisierten Belastung untersucht: Hauttemperatur, transepidermaler Wasserverlust und Hautfeuchtigkeit. Die Kompressionsprodukte wurden außerdem bezüglich der Aufnahme von Wasser, ihres Anpressdrucks, ihrer Wirksamkeit und des Tragekomforts miteinander verglichen. Material und Me...

  11. Unter dem Zeichen des Anderen : Jaspers’ Blick zurück auf den Ursprung Europas in der "Achsenzeit"

    OpenAIRE

    Gasché, Rodolphe

    2016-01-01

    In seinem Beitrag zu der ersten Tagung, die die 'Rencontres Internationales' 1946 in Genf zum Thema 'Europa' ausrichteten, merkt Karl Jaspers an, dass wir heutzutage, das heißt nach den zwei Weltkriegen, kein Vertrauen mehr in den Humanismus, in den Glauben an zivilisatorischen Fortschritt durch Wissenschaft und Technik, in eine Gesellschaft, die auf einem Gleichgewicht souveräner Staaten basiert, und in die lebendige geistige Kraft der christlichen Kirchen besitzen. Dies alles waren die Säul...

  12. Einfluss von Eugenol und Silikonöl auf die Dentinhaftung von adhäsiven Befestigungsmaterialien

    OpenAIRE

    Bigdali, Puria

    2015-01-01

    Zielsetzung Eugenolhaltige Zemente und Silikone stehen in Verdacht den Verbund von Kompositzementen zu beeinflussen. Ziel dieser Arbeit war es den Einfluss eugenolhaltiger und eugenolfreier Zemente und von Additions- und Kondensationssilikonen auf konventionell adhäsive und selbstadhäsive Kompositzemente zu untersuchen. Material und Methode Aus 200 extrahierten Rinderzähnen wurden 200 Dentinscheiben mit einer Dicke von 1 mm hergestellt, in welche eine definierte Kavität mit einem ...

  13. Experimentelle Nebenschilddrüsentransplantation : Untersuchungen zur Wirksamkeit einer temporären Immunsuppression auf die Transplantatfunktion

    OpenAIRE

    Begrich, Daniel

    2005-01-01

    Erkrankungen der Nebenschilddrüsen stellen sich pathophysiologisch als Hyper- oder Hypoparathyreoidismus dar. Beim Hypoparathyreoidismus, der auf einer Nebenschilddrüsenunterfunktion basiert, wird zu wenig oder kein Parathormon gebildet. Infolgedessen kommt es pathophysiologisch zu einer Hypokalzämie und Hyperphosphatämie. Das Blut ist übersäuert, und die Betroffenen leiden unter Tetanie mit Stimmritzenkrampf und Pfötchenstellung aufgrund einer erhöhten neuromuskulären Erregbarkeit der Skelet...

  14. Der Einfluss Tiergestützter Therapie auf die Befindlichkeit und das Verhalten dementer und depressiver Patienten in der Gerontopsychiatrie

    OpenAIRE

    Schervier-Vogt, Antonia Isabel

    2014-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es zum einen, einen Einblick in die verschiedenen Formen Tiergestützter Therapie einschließlich der verwendbaren Tierarten sowie ihrer Vor- und Nachteile zu geben, zum anderen soll eine Literaturanalyse zu Tiergestützter Therapie bei Demenz und Depression den aktuellen Stand der Wissenschaft darlegen. Im experimentellen Teil der Arbeit soll gezeigt werden, welche Auswirkungen Tiergestützte Therapie auf das Verhalten (aktive Therapieteilnahme, Körperhaltung, Mimik, Komm...

  15. Kasuistik 2: 54-jähriger LKW-Fernfahrer mit Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jockenhövel F

    2003-01-01

    Full Text Available 54-jähriger LKW-Fernfahrer mit Leistungsschwäche, Rückenschmerzen, erektiler Dysfunktion, vermehrter Müdigkeit. Wird vom Hausarzt mit der Frage einer eventuellen Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose vorgestellt. Keine relevanten Vorerkrankungen, gelegentlich Voltaren als Medikation gegen Rückenschmerzen. Auf Befragen erektile Dysfunktion mit mangelnder Rigidität zur Emission, bzw. zu schnellem Verlust der Rigidität.

  16. 58th report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2001; 58. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This annual report focuses on Rhine water quality from the view of water treatment for drinking. While the 'classic' parameters, i.e. nutrients, salts, heavy metals, summary organic substance parameters have reached have reached a more or less satisfactory and stable level, there are always enhanced concentrations or new compounds of anthropogenic zenobiotics. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) legt hiermit ihren 58. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Taetigkeiten, Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rhein-Wasserwerke and aktuelle Fragestellungen berichtet wird. In diesem Jahrsbericht wird wiederum schwerpunktmaessig auf die Beschaffenheit des Rheinwassers unter dem Aspekt der Trinkwassergewinnung eingegangen. Waehrend bei den klassischen Parametern (Naehrstoffe, Salze, Schwermetalle, summarische organische Messgroessen) inzwischen ein ueberwiegend guter chemischer Zustand erreicht ist, werden bei den anthropogenen xenobiotischen Einzelstoffen immer wieder erhoehte Konzentrationen oder 'neue' Verbindungen im Rhein entdeckt. (orig.)

  17. Bottom-up substitution assembly of AuF4-n0,-+nPO3 (n = 1-4): a theoretical study of novel oxyfluoride hyperhalogen molecules and anions AuF4-n(PO3)n0,-

    Science.gov (United States)

    Yang, Yi-fan; Cui, Zhong-hua; Ding, Yi-hong

    2014-06-01

    Compounds with high electron affinity, i.e. superhalogens, have continued to attract chemists' attention, due to their potential importance in fundamental chemistry and materials science. It has now proven very effective to build up novel superhalogens with multi-positively charged centres, which are usually called 'hyperhalogens'. Herein, using AuF4- and PO3 as the model building blocks, we made the first attempt to design the Au,P-based hyperhalogen anions AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) at the B3LYP/6-311+G(d)&SDD and CCSD(T)/6-311+G(d)&SDD (single-point) levels (6-311+G(d) for O, F, P and SDD for Au). Notably, for all the considered Au,P systems, the ground state bears a dioxo-bonded structure with n ≤ 3, which is significantly more stable than the usually presumed mono-oxo-bonded one. Moreover, the clustering of the -PO3 moieties becomes energetically favoured for n ≥ 3. The ground states of AuP4O120,- are the first reported cage-like oxide hyperhalogens. Thus, the -PO3 moiety cannot be retained during the 'bottom-up' assembly. The vertical detachment energy (VDE) value of the most stable AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) ranges from 7.16 to 8.20 eV, higher than the VDE values of the corresponding building blocks AuF4- (7.08 eV) and PO3- (4.69 eV). The adiabatic detachment energy values of these four hyperhalogens exceed 6.00 eV. Possible generation routes for AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) were discussed. The presently designed oxyfluorides not only enriches the family of hyperhalogens, but also demonstrates the great importance of considering the structural transformation during the superhalogen → hyperhalogen design such as for the present Au-P based systems.

  18. Aktivitätsmessung auf nukleinsäuremodifizierten Oberflächen

    Science.gov (United States)

    Schmidt, Peter Michael

    2003-06-01

    Im Bereich der medizinischen Diagnostik spielen DNA-Chips eine immer wichtigere Rolle. Dabei werden Glas- oder Silikon-Oberflächen mit Tausenden von einzelsträngigen DNA-Fragmenten, sog. Sonden, bestückt, die mit den passenden DNA-Fragmenten in der zugefügten Patientenprobe verschmelzen. Die Auswertung solcher Messungen liefert die Diagnose für Krankheiten wie z.B. Krebs, Alzheimer oder für den Nachweis pathogener Erreger. Durch fortschreitende Miniaturisierung dieser Meßsysteme können bis zu 40.000 Genfragmente des Menschen in einer einzigen Messung analysiert werden. Neben den DNA-Fragmenten können Bio-Chips auch für andere biologische Komponenten wie Antikörper und Proteine eingesetzt werden, wobei bei letzteren neben der Bindung auch die Aktivität ein wichtiger Diagnoseparamter ist. Am Fraunhofer-Institut für medizinische Technik und am Lehrstuhl für Analytische Biochemie der Universität Potsdam wurden im Rahmen einer Doktorarbeit Methoden entwickelt, die es ermöglichen auf nukleinsäuremodifizierten Sensoroberflächen die Aktivität von Proteinen zu messen. Es wurden Nukleinsäuren auf Oberflächen optischer Sensoren verankert. Diese fungierten als Rezeptor für die Proteine sowie auch als Substrat für Restriktionsenzyme, die Nukleinsäuren schneiden und Polymerasen, die Nukleinsäuren synthetisieren und verlängern können. Seine Anwendung fand diese Messmethode in der Messung der Aktivität des Proteins Telomerase, das in 90% aller Tumore erhöhte Aktivität gegenüber gesunden Zellen aufweist. Die Vorteile dieses neuen Assays gegenüber älteren Methoden liegt im Verzicht auf radioaktiv-markierten Komponenten und einer deutlich verkürzten Analysezeit. Die Arbeit schliesst mit einem funktionsfähigen Nachweis der Telomeraseaktivität im Zellextrakt von gesunden und kranken Zellen. Der direkte Einfluß von Hemmstoffen auf die Aktivität konnte sichtbar gemacht werden, und steht daher bei der Entwicklung neuer Tumor-Diagnostika und

  19. Influence of the composition on the radiation embrittlement alloys; Einfluss der Zusammensetzung auf die Strahlenversproedungslegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehmert, J.; Kryukov, A.; Nikolaev, Yu.A.; Korolev, Yu.N.; Erak, D.Yu.; Gerashenko, S.S.

    1999-02-01

    behaviour as the weld metal. For the Ni rich alloys such well-validated references are missing. The experiment is part of an extended research programme. It is supposed to continue in order to gain information about the synergistic effects of these elements. (orig.) [Deutsch] Die Strahlenversproedung der Reaktordruckbehaelter ist bei Reaktoren des Types WWER ein Problem von hoher sicherheitstechnischer Relevanz. Sie wird entscheidend durch die Zusammensetzung des Druckbehaeltermaterials bestimmt. Mit einem Bestrahlungsexperiment auf Surveillancepositionen zweier russischer WWER-440-Reaktoren sollte der Einfluss von Kupfer, Phosphor und Nickel auf die Strahlenversproedung nachgewiesen werden. Dazu wurden 8 Testlegierungen ausgewaehlt, deren Zusammensetzung zwischen 0,015-0,42% Cu, 0,002-0,039% P, 0,01-1,98% Ni, 0,09-0,37% Si und 0,35-0,49% Mn variierte. An Proben aus diesen Legierungen wurden Kerbschlagbiege- und Zugversuche im Ausgangszustand, in 2 bestrahlten Zustaenden (Fluenx: 1x10{sup 19} und 8x10{sup 19} n/cm{sup 2} [E>0,5 MeV]) und nach einer Ausheilgluehung bei 475 C/100 h durchgefuehrt. Die Legierungen haben im Ausgangszustand ein ferritisches Gefuege, die Legierungselemente koennen, vom Kupfer abgesehen, als geloest angenommen werden. Nach Bestrahlung tritt ein ausgepraegter Haertungs- und Versproedungseffekt auf. Der Effekt steigt mit dem Gehalt an Cu und P. Im Bereich von 1,1-1,98% bewirkt Nickel eine zusaetzliche, von der Ni-Konzentration unabhaengige Versproedung. Sie manifestiert sich in einer Verschiebung der Uebergangstemperatur bei einer Fluenz von 1x10{sup 19} n/cm{sup 2} und einer Flussdichte von 4x10{sup 11} n/cm{sup 2} s [E>0,5 MeV] um ca. 120 C, die nicht abhaengig vom Cu- und P-Gehalt ist. Ausserdem wird bei Ni-Legierungen die Kerbschlagarbeit in der Zaehigkeitshochlage besonders stark abgesenkt. Bei sehr niedrigen Gehalten an P und Cu gelten diese Zusammenhaenge nicht. Durch eine Ausheilgluehung kann bei Legierungen mit niedrigem Cu- und P-Gehalt der

  20. Waste incineration on its way to the power plants; Muellverbrennung auf dem Weg zum Kraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, J. [STEAG encotec GmbH, Essen (Germany); Neukirchen, B. [STEAG AG, Essen (Germany)

    2004-07-01

    Looking at the year 2005 and the end of disposal of untreated domestic waste the politic hopes that the prognosticated lack of waste treatment capacity is remedied by coal-fired power plants. The classical municipal waste incinerators by contrast want to get recognition as energetic recycler in comparison with power stations. The decision of the European Court of Justice concerning recycling and disposal of domestic waste by incineration has started the discussion and competition on fuel-rich commercial waste. Are municipal waste incineration plants power stations or must power plants be regarded as incinerators? These questions are still open. (orig.) [German] Mit Blick auf das Jahr 2005 und das Ende der Ablagerung von unbehandeltem Siedlungsabfall hofft die Politik, dass der prognostizierte Mangel an Vorbehandlungskapazitaeten von den Kohlekraftwerken behoben wird. Die klassischen Muellverbrennungsanlagen wollen dagegen mit dem Kraftwerksvergleich die Anerkennung als energetische Verwerter erreichen. Das EuGH-Urteil zur Verwertung oder Beseitigung von Siedlungsabfall durch Verbrennen hat in diesem Jahr die Diskussion und den Kampf um den heizwertreichen Gewerbeabfall angeheizt. Die Frage, wie weit in Zukunft die Muellverbrennungsanlagen als Kraftwerke, aber auch die Kraftwerke als Muellverbrennungsanlagen angesehen werden muessen, ist noch offen. (orig.)

  1. Modellbasierte Systementwicklung in der Automobilindustrie - Das MOSES-Projekt

    OpenAIRE

    Kleinod, E.

    2006-01-01

    Der Bericht stellt die im Fraunhofer ISST entwickelte MOSES-Methodik vor, die zur modellbasierten Systementwicklung von E/E-Systemen in der Automobilindustrie genutzt werden kann. Im MOSES-Projekt wurden Methoden und Notationen für die Engineering-Prozesse Anforderungsmanagement, Systemdesign, Software- und Hardware-Entwicklung sowohl auf der System- als auch auf der Komponentenebene definiert.

  2. Das Problem der sogenannten zusammengesetzten Bezirke auf dem Balkan im 11. Jahrhundert: Zwei fallbeispiele

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krsmanović Bojana

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In der vorliegenden Arbeit wurden Charakteristika der sogenannten zusammengesetzten militärisch-zivilen Bezirke behandelt, die aus zwei oder drei Untereinheiten bestanden. Diese Untereinheiten der zusammengesetzten Bezirke hatten in der Regel feste zivile und militärische Verwaltungsstrukturen, d.h. sie hatten eine gewisse Unabhängigkeit. Ein zusammengesetzter Bezirk konnte in den Quellen als ein 'thema' (im Singular bezeichnet werden oder auch im Plural als 'themata'. An seiner Spitze befand sich ein Dux/katepano oder gelegentlich auch ein Stratege. Der zivilen Verwaltung stand ein Richter/Prätor vor, welcher häufig das Amt eines anagrapheus innehatte. Weiterhin wurde der zusammengesetzte Bezirk Voleron-Strymon-Thessalonike naher untersucht sowie die Probleme, die mit dem Status seiner Unterheiten, insbesondere mit Voleron, zusammenhängen. Es ist möglich, dass aus denjenigen Gebieten des Balkans, die nach dem Jahr 1018 unter byzantinische Herrschaft gefallen waren, ein zusammengesetzter Bezirk gebildet wurde. Die Rede ist von dem Thema Bulgaria-Sirmium-Paradounavon. Es wird vermutet, dass die demographischen Umstände sowie die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung der Region Einfluss auf die Charakteristika des zusammengesetzten Bezirks hatten. Die zivile Verwaltungsstruktur war hier nicht derart beständig wie in den anderen Gebieten des Balkans, die bereits vor dem Krieg von 976-1018 unter byzantinischer Herrschaft standen. Sirmium und Paradounavon scheinen im zivilen Bereich der Verwaltung von Amtsträgern aus Bulgarien geleitet worden zu sein, wahrend die militärische Führung anscheinend unabhängig von Bulgarien war.

  3. Ein kombinierter Operationsansatz zur Therapie der rektovaginalen Endometriose auf der Basis histologischer Befunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Köhler C

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine Endometriose des Septum rectovaginale kann oberflächlich dem Darm aufliegen oder die Darmwand infiltrieren. Durch bildgebende Verfahren kann jedoch präoperativ eine Infiltration des Darms weder hinreichend bestätigt noch ausgeschlossen werden, was zu einem therapeutischen Dilemma führt, da nur die Darmwand eindeutig infiltrierende Endometrioseprozesse durch eine Darmresektion behandelt werden sollten. Wir möchten ein neues Operationsverfahren vorstellen, das eine intraoperative Differenzierung zwischen einer oberflächlichen und einer infiltrativen Darmendometriose erlaubt. Patienten und Methodik: 70 Patientinnen mit rektovaginaler Endometriose wurden nach einem neu entwickelten kombinierten vaginal-laparoskopisch-abdominalen Verfahren operiert. Diese Operationsmethode wird Schritt für Schritt vorgestellt. Die Entscheidung zur Darmresektion wurde dabei allein aufgrund der intraoperativen Befunde und nicht aufgrund der präoperativen bildgebenden Diagnostik getroffen. Alle Resektate wurden standardisiert histologisch aufgearbeitet. Ergebnisse: Ob eine Darmresektion notwendig war, ließ sich intraoperativ anhand der Präparation des rektovaginalen Septums entscheiden. Daher wurden nur bei Patientinnen mit gesichertem infiltrativem Darmbefall Darmresektionen unter Erhalt des Mesointestinums durchgeführt. Weder intraoperative noch postoperative Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienzen oder Restharnmengen traten auf. Diskussion: Die vorgestellte Operationsmethode zur Therapie der rektovaginalen Endometriose erlaubt eine exakte Diagnosestellung und präzise Therapieentscheidung bei minimaler Morbidität. Die Resektion des Darmschlauches ohne Mesoresektion ist ausreichend, da sich die Endometrioseknoten – wie histologisch bewiesen wurde – nur im ventralen Darmbereich befinden. Durch die Mesoerhaltung werden die vegetativen Funktionen des kleinen Beckens nicht beeinträchtigt.

  4. Von kleinen Stupsern und großen Schubsern – Politik und Ethik des Libertären Paternalismus auf dem Prüfstand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drerup Johannes

    2016-07-01

    Full Text Available Das von Cass Sunstein und Richard Thaler ausgearbeitete Projekt eines Libertären Paternalismus stellt fraglos einen der zurzeit meistdiskutierten neopaternalistischen Theorieentwürfe dar. Als hybride Mischung zwischen Theorieprogramm, politischer Bewegung und praxis- und anwendungsorientiertem Policy-Manual, das zuweilen Züge eines populären philosophischen Lebensratgebers trägt, hat Libertärer Paternalismus viel Zuspruch, aber auch heftige Kritik auf sich gezogen, die in diesem Aufsatz auf ihre Plausibilität geprüft werden. Zu diesem Zweck geben die Autoren zunächst einen kurzen Überblick über Ausgangspunkte, Leitorientierungen und Problemvorgaben des Theorie- und Politikprogramms des Libertären Paternalismus. In einem zweiten Schritt werden zentrale (metaphorische Konzepte und Unterscheidungen des libertär paternalistischen Rationales vorgestellt und problematisiert. Daran anschließend werden drei der prominentesten Kritikpunkte an Libertärem Paternalismus auf den Prüfstand gestellt. Hierzu gehören der Manipulationseinwand, Kritiken, die sich auf grundlegende Rechtfertigungsprobleme des Libertären Paternalismus beziehen, und Einwände, die auf langfristige negative Folgen des Nudging verweisen („Slippery-Slope-Argumente“.

  5. Globale Landwirtschaft vor alten und neuen Herausforderungen

    OpenAIRE

    Giger, Markus; Hurni, Hans; Portner, Brigitte; Scheidegger, Urs

    2008-01-01

    Die globale Landwirtschaft steht vor enormen Herausforderungen, die nach neuen Ansätzen für die zukünftige Entwicklung der Landwirtschaft verlangen. Zwei internationale Berichte, das ‚International Assessment of Agricultural Science and Technology’ und der ‚World Development Report 2008’ wurden kürzlich vorgelegt. Die Autoren dieses Artikels analysieren die Gemeinsamkeiten und Divergenzen der beiden Berichte, weisen auf die Notwendigkeit hin, die nach wie vor bestehenden Unterschiede in den S...

  6. Behandlungspräferenzen für Biologika bei Psoriasis: erfahrene Patienten legen Wert auf Nachhaltigkeit.

    Science.gov (United States)

    Kromer, Christian; Peitsch, Wiebke K; Herr, Raphael; Schmieder, Astrid; Sonntag, Diana; Schaarschmidt, Marthe-Lisa

    2017-02-01

    Die Therapiezufriedenheit kann durch die Berücksichtigung von Patientenpräferenzen in der gemeinsamen Entscheidungsfindung verbessert werden. Kürzlich untersuchten wir Patientenpräferenzen für Eigenschaften von Biologika und fanden starke Präferenzen für Sicherheit und Wirksamkeit. Die vorliegende Studie hatte das Ziel, Auswirkungen von Therapieerfahrung auf diese Präferenzen zu erheben. Präferenzen für Ergebnis- (Wahrscheinlichkeit einer 50%igen und 90%igen Verbesserung, Zeit bis zum Ansprechen, Nachhaltigkeit des Erfolgs, Wahrscheinlichkeit von leichten und schweren Nebenwirkungen und Wahrscheinlichkeit eines ACR-20-Ansprechens) und Prozesseigenschaften (Behandlungsort, Behandlungshäufigkeit, Zeitaufwand und Applikationsweise) wurden bei 200 Teilnehmern mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis mit Hilfe von Conjoint-Analyse ermittelt. Der Einfluss aktueller und früherer Therapien, der Krankheitsdauer und der Behandlungszufriedenheit auf die "Relative Importance Scores" wurde durch Varianz-analysen, Post-hoc-Tests und multivariate Regressionen bestimmt. Teilnehmer, die aktuell eine topische Therapie (p = 0,02) oder eine Phototherapie (p = 0,032) erhielten, hielten den Zeitaufwand der Behandlung für wichtiger als andere. Diejenigen, denen zuvor traditionelle Systemtherapien (p = 0,028) oder Biologika (p = 0,044) verordnet worden waren, legten mehr Wert auf die Nachhaltigkeit als andere. Diese Eigenschaft gewann mit steigender Anzahl zuvor verabreichter systemischer Therapien (p = 0,045) und längerer Krankheitsdauer (p = 0,018) an Bedeutung. Patientenpräferenzen für Biologika variieren abhängig von der Therapieerfahrung und Krankheitsdauer. Diese Aspekte sollten bei der gemeinsamen Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Eine Frage des Alters – Deutsche Weintrinker und ihr Konsumverhalten mit dem Fokus auf die jüngere Generation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Szolnoki Gergely

    2017-01-01

    Full Text Available Deutschland ist mit einer durchschnittlichen Produktionsmenge von durchschnittlich 9,5 Millionen hl sowie mit 15 Millionen hl importiertem Wein einer der wichtigsten Weinmärkte der Welt. Dass der Wein ein beliebtes alkoholisches Getränke in Deutschland ist, zeig der Pro-Kopf-Verbrauch von Still- (21  l und von Schaumwein (3  l. Was ist die Rolle und was für eine Bedeutung haben jüngere Konsumenten auf dem deutschen Weinmarkt? Unterscheiden sich ihre Geschmackspräferenz und Konsumverhalten von den älteren Konsumenten? Um den deutschen Weinmarkt auf die nächste Generation vorzubereiten, ist es von Bedeutung, die Altersgruppe jüngerer Konsumenten besser zu verstehen. Dafür wurde 2016 eine repräsentative Befragung durchgeführt und die 2078 Befragten in vier Kategorien unterteilt: Jüngste Konsumenten zwischen 16–29 Jahren, die noch in Ausbildung sind oder gerade mit dem Arbeiten anfingen; Konsumenten zwischen 30–49 Jahren, die bereits einen festen Job und ein regelmäßiges Gehalt haben; Konsumenten zwischen 50–65 Jahren, die auf der Höhe ihrer Karriere stehen und ein fundiertes Weinwissen besitzen; und Konsumenten über 65 Jahre, die bereits in Rente sind und das höchste Weinwissen aufweisen. Nach der Analyse der Präferenzen, des Konsumentenverhaltens und der wirtschaftlichen Bedeutung der Gruppen kann festgestellt werden, dass sich das erste Alterssegment von den anderen Konsumenten in allen Bereichen signifikant unterscheidet. Die jüngste Generation trinkt am seltensten Wein und hat niedrigeres Involvement. Aufgrund der in der Kindheit etablierten Präferenzen, bevorzugen sie eher Weißweine mit höherem Restzuckergehalt. Bedingt durch den eher unregelmäßigen Weinkonsum, das niedrige Involvement und durch die niedrige Zahlungsbereitschaft, hat diese Altersgruppe zurzeit eine eher marginale wirtschaftliche Bedeutung auf dem deutschen Weinmarkt. Jedoch als zukünftiges Rückgrat des deutschen Weinmarktes besitzen

  8. Therapeutisches Drug Monitoring von Efavirenz - Einfluß auf Protease-Hemmer-Konzentrationen und Anwendung bei Patienten mit chronischer Lebererkrankung

    OpenAIRE

    Katsounas, Antonios

    2006-01-01

    64 HIV-Patienten unter einer EFV-Therapie, darunter 30 Patienten im Stadium B2 und 20 im Stadium C3 wurden über bis zu 4 Jahre beobachtet. Ca. 80% aller EFV-Spiegel lagen während dieser Beobachtungszeit innerhalb des anzustrebenden Konzentrationsbereiches von 1000 - 4000 ng/ml. Bei den gemessenen EFV-Spiegeln fiel eine erhebliche inter- und intraindividuelle Schwankungsbreite auf. EFV-Spiegel im Serum waren tendenziell nicht signifikant niedriger als EFV-Spiegel im Plasma. Patienten mit einem...

  9. Auf dem Weg zu einer wissenssoziologischen Architektursoziologie? Rezension zu Silke Steets (2015: Der sinnhafte Aufbau der gebauten Welt. Berlin: Suhrkamp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna-Lisa Müller

    2016-05-01

    Full Text Available Silke Steets zielt mit ihrem Buch Der sinnhafte Aufbau der gebauten Weltauf eine Untersuchung der „Rolle von Dingen und Gebäuden für die gesellschaftlicheKonstruktion von Wirklichkeit“ (58 und damit auf eine systematischeAnalyse, wie Wissen und Materialität in Gesellschaften zusammenhängen.Nicht zuletzt geht es ihr dabei auch darum, die seit einiger Zeitvor allem im deutschsprachigen Raum vorliegenden Versuche, eine neueArchitektursoziologie zu formulieren, aufzuarbeiten, zu kontextualisierenund wissenssoziologisch zu fassen.

  10. Risks of increased UV-B radiation for phytoplankton; Risiken erhoehter UV-B-Strahlung auf Phytoplankton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeder, D.P. [Inst. fuer Botanik und Pharmazeutische Biologie, Erlangen (Germany); Gerber, S. [Inst. fuer Botanik und Pharmazeutische Biologie, Erlangen (Germany)

    1994-03-01

    , die wahrscheinlich als Schutzpigmente fungieren, rot gefaerbt. Kuenstliche, erhoehte UV-B-Strahlung schaedigt die Orientierung der Algen, verlangsamt ihre Schwimmgeschwindigkeit und bleicht das Chlorophyll a aus. Die Expositionszeiten, die zu einer Schaedigung fuehren, unterscheiden sich nicht von denen von im Labor gezogenen `empfindlichen` Organismen. Ausserdem wurden Arbeiten im Freiland durchgefuehrt, d.h. Algen wurden in verschiedenen Hoehenstufen, in Erlangen und auf der Zugspitze, unter natuerlicher, erhoehter UV-B-Strahlung exponiert. Die Versuche zeigen, dass die Pigmente der drei untersuchten Organismen auf der Zugspitze schneller ausgleichen als in Erlangen. Auch die Beweglichkeit der Organismen nimmt auf der Zugspitze schneller ab als in Erlangen. Filter, die die UV-(B)-Strahlung herausfiltern, schuetzen die Algen in gewissem Masse: Das Ausbleichen und die Immotilitaet der Zellen tritt spaeter auf. (orig.)

  11. "Die Werke warten auf ihre Interpretation" : kunstsoziologische Betrachtungen über Rätselcharakter, Werkanalyse und Autonomie des Kunstwerks

    OpenAIRE

    Ritter, Bertram

    2005-01-01

    Vortrag an der "Die Lebendigkeit kritischer Gesellschaftstheorie", einer Arbeitstagung aus Anlass des 100. Geburtstages von Theodor W. Adorno, die am 4. - 6. Juli 2003 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main statfand. Koordiniert von Prof. Dr. Andreas Gruschka und Prof. Dr. Ulrich Oevermann. Die Tagungsbeiträge können auch auf CD (je CD ein Vortrag) oder als DVD (alle Vorträge im MP3-Format) käuflich erworben werden. S.a. "Die Lebendigkeit der kritischen Gesellschaftsth...

  12. Auf dem Weg zur Smart Factory: modulare, intelligente Konzepte für die Produktion von Spezialchemikalien der Zukunft.

    Science.gov (United States)

    Reitze, Arnulf; Jürgensmeyer, Nikolas; Lier, Stefan; Kohnke, Marco; Riese, Julia; Grünewald, Marcus

    2018-01-03

    Die Digitalisierung und Flexibilisierung von Produktionsprozessen bieten in der Spezialchemie die Chance auf marktseitige Herausforderungen adäquat zu reagieren. Kürzer werdende Pro-duktlebenszyklen, zunehmende Produktindividualisierung und die daraus resultierende Volatili-tät der Märkte stellen neue Anforderungen an Anlagenbetreiber. Neuartige Konzepte wie modu-lare Produktionsanlagen sowie Technologieentwicklungen im Rahmen der Industrie 4.0 können dabei helfen, die Smart Factory in der Spezialchemie umzusetzen. Im Folgenden werden die für diesen Wandel notwendigen Konzepte vorgestellt. © 2018 WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim.

  13. Acute pain treatment on postoperative and medical non-surgical wards [Akutschmerztherapie auf operativen und konservativen Stationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Korczak, Dieter

    2013-05-01

    Full Text Available [english] The effectiveness of acute pain treatment in hospitals is examined. An efficient therapy of acute pain is efficient and cost-effective. Although every patient is entitled for the relief of pain, many hospitals do not treat acute pain in an optimal manner.[german] Es wird die Effektivität der Akutschmerztherapie in Krankenhäusern untersucht. Eine effiziente Behandlung akuter Schmerzen ist wirksam und spart Kosten. Obwohl jeder Patient Anspruch auf Linderung seiner Schmerzen hat, behandeln viele Krankenhäuser akute Schmerzen noch nicht optimal.

  14. Modellierung des Einflusses der Landnutzung auf die Hochwasserentstehung in der Mesoskala

    Science.gov (United States)

    Niehoff, Daniel

    2001-10-01

    Seit 1990 waren mehrere der großen Flussgebiete Mitteleuropas wiederholt von extremen Hochwassern betroffen. Da sowohl die Landoberfläche als auch die Flusssysteme weiter Teile Mitteleuropas in der Vergangenheit weitreichenden Eingriffen ausgesetzt gewesen sind, wird bei der Suche nach den Ursachen für diese Häufung von Extremereignissen auch die Frage nach der Verantwortung des Menschen hierfür diskutiert. Gewässerausbau, Flächenversiegelung, intensive landwirtschaftliche Bodenbearbeitung, Flurbereinigung und Waldschäden sind nur einige Beispiele und Folgen der anthropogenen Eingriffe in die Landschaft. Aufgrund der Vielfalt der beteiligten Prozesse und deren Wechselwirkungen gibt es allerdings bislang nur Schätzungen darüber, wie sehr sich die Hochwassersituation hierdurch verändert hat. Vorrangiges Ziel dieser Arbeit ist es, mit Hilfe eines hydrologischen Modells systematisch darzustellen, in welcher Weise, in welcher Größenordnung und unter welchen Umständen die Art der Landnutzung auf die Hochwasserentstehung Einfluss nimmt. Dies wird anhand exemplarischer Modellanwendungen in der hydrologischen Mesoskala untersucht. Zu diesem Zweck wurde das deterministische und flächendifferenzierte hydrologische Modell wasim-eth ausgewählt, das sich durch eine ausgewogene Mischung aus physikalisch begründeten und konzeptionellen Ansätzen auszeichnet. Das Modell wurde im Rahmen dieser Arbeit um verschiedene Aspekte erweitert, die für die Charakterisierung des Einflusses der Landnutzung auf die Hochwasserentstehung wichtig sind: (1) Bevorzugtes Fließen in Makroporen wird durch eine Zweiteilung des Bodens in Makroporen und Bodenmatrix dargestellt, die schnelle Infiltration und Perkolation jenseits der hydraulischen Leitfähigkeit der Bodenmatrix ermöglicht. (2) Verschlämmung äußert sich im Modell abhängig von Niederschlagsintensität und Vegetationsbedeckungsgrad als Verschlechterung der Infiltrationsbedingungen an der Bodenoberfläche. (3) Das

  15. Impact of aircraft emissions above the tropopause on stratospheric ozone; Auswirkungen der Emissionen des Luftverkehrs oberhalb der Tropopause auf die stratosphaerische Ozonschicht (ALTO)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaercher, B. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen (DE)); Peter, T. [Eidgenoessische Technische Hochschule, Zurich (Switzerland); Meilinger, S.; Luo, B.; Hirschberg, M.; Fabian, P.

    2000-05-01

    The physical and chemical transformations of aircraft emissions above the tropopause, from the scale of the plume up to the synoptic scale, were investigated by means of numerical simulations. In particular, the impact of emissions on ozone chemistry was studied. Besides a description of model assumptions and the work performed, results of the simulations are assessed and open issues are discussed. Recommendations for future research topics are given which need to be studied in order to resolve remaining uncertainties in the chemical impact of aircraft emissions. (orig.) [German] Auf der Basis numerischer Prozessstudien wurden die durch den gegenwaertigen und zukuenftigen Flugverkehr oberhalb der Tropopause induzierten, physiko-chemischen Stoffumwandlungen vom Austritt aus dem Triebwerk bis zum Ferntransport auf synoptischer Ebene aufgeklaert und in Hinblick auf ihr Ozonzerstoerungspotential untersucht. Neben einer Diskussion der Modellannahmen und der durchgefuehrten Arbeiten werden die Ergebnisse der Simulationen bewertet und offene Fragen diskutiert. Daraus werden Empfehlungen fuer vordringliche Forschungsthemen abgeleitet, fuer die bislang nur unzureichende Erkenntnisse vorliegen. (orig.)

  16. Dauerhafter Zugriff auf digitale Publikationen – das DFG-Projekt NatHosting

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hildegard Schäffler

    2015-12-01

    Full Text Available Das Arbeiten mit digitalen Veröffentlichungen und Daten in Forschung, Lehre und Studium erfordert eine kontinuierliche und möglichst störungsfreie Verfügbarkeit dieser Inhalte. Bei Publikationen, die von wissenschaftlichen Fachverlagen lizenzpflichtig vertrieben werden, können verschiedene Typen von Störungsfällen wie temporäre oder längerfristige Ausfälle von Verlagsservern, der Transfer von Zeitschriftentiteln zu anderen Verlagen, das komplette Ausscheiden von Verlagen aus dem Markt oder die Abbestellung der elektronischen Ressourcen durch die lizenznehmende Einrichtung zu Zugriffsunterbrechungen führen. Das DFG-Projekt „Nationales Hosting elektronischer Ressourcen“ (NatHosting untersucht, wie unter Berücksichtigung bereits existierender Lösungsansätze eine nationale Strategie zur Absicherung des dauerhaften Zugriffs auf digitale Publikationen entwickelt werden kann. Das vom Projekt erarbeitete Lösungskonzept umfasst eine zweigleisige Strategie der Teilnahme eines nationalen Konsortiums bei Portico bei gleichzeitigem Aufbau eines „Private LOCKSS Networks“ für die durch Portico nicht abgedeckten Inhalte. Weitere Komponenten sind der Aufbau eines rechnergestützten Rechtemanagements und die Einrichtung einer „Hosting-Agentur“ mit Koordinationsaufgaben für das nationale Hosting. In order to work with digital publications and data in a reliable and sustainable way, researchers need to be sure that access to and immediate availability of the content is provided continuously and free of faults. An interruption of access to licensed content can occur for various reasons such as temporary or long-term breakdown of publishers’ servers, the transfer of journals to another publisher, the withdrawal of publishers from the market or the termination of electronic resource subscriptions by the licensee. Against the background of existing solutions, the project NatHosting (National Hosting of Electronic Resources aims at

  17. Autotaxin Expression Is Regulated at the Post-transcriptional Level by the RNA-binding Proteins HuR and AUF1*

    Science.gov (United States)

    Sun, Shuhong; Zhang, Xiaotian; Lyu, Lin; Li, Xixi; Yao, Siliang; Zhang, Junjie

    2016-01-01

    Autotaxin (ATX) is a key enzyme that converts lysophosphatidylcholine (LPC) into lysophosphatidic acid (LPA), a lysophospholipid mediator that regulates cellular activities through its specific G protein-coupled receptors. The ATX-LPA axis plays an important role in various physiological and pathological processes, especially in inflammation and cancer development. Although the transcriptional regulation of ATX has been widely studied, the post-transcriptional regulation of ATX is largely unknown. In this study, we identified conserved adenylate-uridylate (AU)-rich elements in the ATX mRNA 3′-untranslated region (3′UTR). The RNA-binding proteins HuR and AUF1 directly bound to the ATX mRNA 3′UTR and had antagonistic functions in ATX expression. HuR enhanced ATX expression by increasing ATX mRNA stability, whereas AUF1 suppressed ATX expression by promoting ATX mRNA decay. HuR and AUF1 were involved in ATX regulation in Colo320 human colon cancer cells and the LPS-stimulated human monocytic THP-1 cells. HuR knockdown suppressed ATX expression in B16 mouse melanoma cells, leading to inhibition of cell migration. This effect was reversed by AUF1 knockdown to recover ATX expression or by the addition of LPA. These results suggest that the post-transcriptional regulation of ATX expression by HuR and AUF1 modulates cancer cell migration. In summary, we identified HuR and AUF1 as novel post-transcriptional regulators of ATX expression, thereby elucidating a novel mechanism regulating the ATX-LPA axis. PMID:27784781

  18. Mechanism of Regulation of bcl-2 mRNA by Nucleolin and A+U-rich Element-binding Factor 1 (AUF1)*

    Science.gov (United States)

    Ishimaru, Daniella; Zuraw, Lisa; Ramalingam, Sivakumar; Sengupta, Tapas K.; Bandyopadhyay, Sumita; Reuben, Adrian; Fernandes, Daniel J.; Spicer, Eleanor K.

    2010-01-01

    The antiapoptotic Bcl-2 protein is overexpressed in a variety of cancers, particularly leukemias. In some cell types this is the result of enhanced stability of bcl-2 mRNA, which is controlled by elements in its 3′-untranslated region. Nucleolin is one of the proteins that binds to bcl-2 mRNA, thereby increasing its half-life. Here, we examined the site on the bcl-2 3′-untranslated region that is bound by nucleolin as well as the protein binding domains important for bcl-2 mRNA recognition. RNase footprinting and RNA fragment binding assays demonstrated that nucleolin binds to a 40-nucleotide region at the 5′ end of the 136-nucleotide bcl-2 AU-rich element (AREbcl-2). The first two RNA binding domains of nucleolin were sufficient for high affinity binding to AREbcl-2. In RNA decay assays, AREbcl-2 transcripts were protected from exosomal decay by the addition of nucleolin. AUF1 has been shown to recruit the exosome to mRNAs. When MV-4-11 cell extracts were immunodepleted of AUF1, the rate of decay of AREbcl-2 transcripts was reduced, indicating that nucleolin and AUF1 have opposing roles in bcl-2 mRNA turnover. When the function of nucleolin in MV-4-11 cells was impaired by treatment with the nucleolin-targeting aptamer AS1411, association of AUF1 with bcl-2 mRNA was increased. This suggests that the degradation of bcl-2 mRNA induced by AS1411 results from both interference with nucleolin protection of bcl-2 mRNA and recruitment of the exosome by AUF1. Based on our findings, we propose a model that illustrates the opposing roles of nucleolin and AUF1 in regulating bcl-2 mRNA stability. PMID:20571027

  19. Mechanism of regulation of bcl-2 mRNA by nucleolin and A+U-rich element-binding factor 1 (AUF1).

    Science.gov (United States)

    Ishimaru, Daniella; Zuraw, Lisa; Ramalingam, Sivakumar; Sengupta, Tapas K; Bandyopadhyay, Sumita; Reuben, Adrian; Fernandes, Daniel J; Spicer, Eleanor K

    2010-08-27

    The antiapoptotic Bcl-2 protein is overexpressed in a variety of cancers, particularly leukemias. In some cell types this is the result of enhanced stability of bcl-2 mRNA, which is controlled by elements in its 3'-untranslated region. Nucleolin is one of the proteins that binds to bcl-2 mRNA, thereby increasing its half-life. Here, we examined the site on the bcl-2 3'-untranslated region that is bound by nucleolin as well as the protein binding domains important for bcl-2 mRNA recognition. RNase footprinting and RNA fragment binding assays demonstrated that nucleolin binds to a 40-nucleotide region at the 5' end of the 136-nucleotide bcl-2 AU-rich element (ARE(bcl-2)). The first two RNA binding domains of nucleolin were sufficient for high affinity binding to ARE(bcl-2). In RNA decay assays, ARE(bcl-2) transcripts were protected from exosomal decay by the addition of nucleolin. AUF1 has been shown to recruit the exosome to mRNAs. When MV-4-11 cell extracts were immunodepleted of AUF1, the rate of decay of ARE(bcl-2) transcripts was reduced, indicating that nucleolin and AUF1 have opposing roles in bcl-2 mRNA turnover. When the function of nucleolin in MV-4-11 cells was impaired by treatment with the nucleolin-targeting aptamer AS1411, association of AUF1 with bcl-2 mRNA was increased. This suggests that the degradation of bcl-2 mRNA induced by AS1411 results from both interference with nucleolin protection of bcl-2 mRNA and recruitment of the exosome by AUF1. Based on our findings, we propose a model that illustrates the opposing roles of nucleolin and AUF1 in regulating bcl-2 mRNA stability.

  20. A modular, standardised power station concept based on steam and gas turbines; Ein modulares, standardisiertes Kraftwerkskonzept auf der Basis von Dampf- und Gasturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jeske, H.O.; Walter, P.; Pape, M. [GHH BORSIG Turbomaschinen GmbH, Oberhausen (Germany)

    1998-08-01

    Power stations of intermediate capacity for industrial and community application can today be provided based on modern gas turbines and modularised plant concepts economically in respect of capital costs and operating costs because of the high efficiencies and adherence to environmental requirements. The modular plant concept permits short construction timescales. (orig.) [Deutsch] Kraftwerke mittlerer Leistung fuer industrielle und kommunale Anwendungen lassen sich heute auf der Basis moderner Gasturbinen und modularisierter Anlagenkonzeptionen wirtschaftlich im Hinblick auf die Investitions- und Betriebskosten durch die hohen Wirkungsgrade bei Einhaltung der Umweltauflagen verwirklichen. Die modulare Anlagenkonzeption ermoeglicht kurze Bauzeiten. (orig.)

  1. Auswirkungen verschiedener Tränken auf Stewart-Parameter des Säuren-Basen-Haushaltes bei Kälbern mit experimentell induzierter metabolischer Azidose

    OpenAIRE

    Schwedhelm, Lea

    2013-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss unterschiedlich zusammengesetzter Tränken auf den Säuren-Basen-Haushalt bei Kälbern mit experimentell induzierter metabolischer Azidose zu untersuchen. Bei gesunden Kälbern konnte nachgewiesen werden, dass die Fütterung von milchbasierten ORL mit einer [SID3] ≥92 mmol/l eine Erhöhung der Plasma-[SID3] zur Folge hat (BACHMANN et al. 2009b) und damit eine alkalische Wirkung auf den SBS. Zu prüfen galt die Hypothese, ob es bei Kälbern mit experimentell...

  2. Einfluss von Ernährungsfaktoren im ersten Lebensjahr auf die Entwicklung von Diabetes- und Zöliakie-assoziierter Autoimmunität

    OpenAIRE

    Huber, Doris

    2005-01-01

    Eine Modulation von Ernährungsfaktoren wurde als möglicher Einflussfaktor auf das Risiko für Typ 1 Diabetes-assoziierte Autoimmunität vermutet. Ziel der Arbeit war es, festzustellen, ob die Stilldauer, die Einführung von industriell hergestellter Säuglingsmilchnahrung, das Zufüttern von Beikost oder der Zeitpunkt der erstmaligen Gabe glutenhaltiger Nahrungsmittel Einfluss auf die Entwicklung von Diabetes- oder Zöliakie-assoziierten Autoantikörper haben. Als Studienkollektiv dienten 1610 Kinde...

  3. Einfluß von Persönlichkeitsmerkmalen gemessen anhand des Freiburger Persönlichkeitsinventars (FPI) auf postanästhesiologisches Erbrechen

    OpenAIRE

    Löbmann, Ulrich B. H.

    2003-01-01

    Zusammenfassung:In der vorliegenden prospektiven, randomisierten und mehrfach stratifizierten, doppelblinden, kontrollierten Studie mit faktoriellem Design sollte analysiert werden, ob die Ausprägung eines Persönlichkeitsmerkmals, welches mit dem Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI) erhoben wurde, einen direkten Einfluß auf PÜ&E hat und welchen Stellenwert ein möglicher Einfluß auf das PÜ&E-Risiko im Kontext der sonstigen Einflußfaktoren hat. Insgesamt konnten 1180 Teilnehmer in die Studi...

  4. Kristalline Dünnschicht-Silizium-Solarzellen: Potenzial von Solarzellen auf kostengünstigen Si-Substraten mittels Flüssigphasenepitaxie

    OpenAIRE

    Hötzel, Jochen

    2001-01-01

    Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur Kostenreduzierung bei der Herstellung von Si-Solarzellen durch die Anwendung einer speziellen LPE-Technologie auf UMG Si-Substraten. Dadurch wurde der Einsatz von EG-Si bei der LPE-Solarzellenherstellung erstmals völlig überflüssig. Eine neue, industriell kompatible Siebdrucktechnologie ermöglichte die Realisierung von kostengünstigen und effizienten Solarzellen.Hochwertige Si-Schichten wurden mit einer horizontalen LPE-Anlage auf unterschiedlichen Si-Su...

  5. Well prepared for the future - steel today, aluminium tomorrow; Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, G. [Schuler Automation GmbH und Co. KG (Germany)

    2000-08-01

    Schuler Automation GmbH and Co. KG is underlining its claim to be the world's leading system supplier of automated stamping plants: for the first time, the company is supplying a complete blanking line to Shanghai Volkswagen in China. The system, which is equipped with a mechanical 630-tonne press, meets the high demands for the manufacture of automobile body parts with all its components. With aluminum constantly gaining significance in the automobile industry, all system components have been prepared to handle aluminum as well as steel coils in future. Therefore the blanking line for Shanghai VW is fitted with a washing machine which can be raised by a lifting table, as well as fully automatic cassette change in the straightener. The stacking system has been fitted with devices for the assembly of additional vacuum belts to transport and release aluminum blanks. The option of working steel and aluminum on one single plant is one of the outstanding features offered by Schuler-Automation, giving their clients a high degree of flexibility. (orig.) [German] Die Schuler Automation GmbH and Co. KG liefert erstmals eine komplette Schnittlinie an Shanghai Volkswagen nach China. Ein herausragendes Merkmal der neuen Fertigungseinrichtung ist die Moeglichkeit der Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage, wodurch ein hohes Mass an Flexibilitaet fuer den Kunden gewaehrleistet ist. Ein weiteres technisches Highlight ist die Visualisierung auf der Basis von WinCC in einer besonders bedienungsfreundlichen grafischen Oberflaeche. (orig.)

  6. In-service monitoring of piping and vessels in nuclear power plants. Report on BMU-study SR 2218; Betriebsueberwachung von Rohrleitungen und Behaeltern in Kernkraftwerken. Bericht ueber die BMU-Studie SR 2218

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofstoetter, P. [Technischer Ueberwachungs-Verein Rheinland e.V., Koeln (Germany); Dittmar, S. [Technischer Ueberwachungs-Verein Nord e.V., Hamburg (Germany); Maile, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Metzner, K.J. [Preussen Elektra AG, Hannover (Germany). Hauptverwaltung

    1998-11-01

    On behalf of the BMU, the authors carried out a study intended to give an overview of and evaluate current practice and methods applied in fatigue monitoring of pipes and vessels of nuclear power plants. The authors on the one hand present fundamentals relating to typical load cases, monitoring and measuring techniques and fatigue computation methods, as well as the relevant legal provisions, and on the other hand describe the monitoring practice, tools and techniques referring to available literature, own experience, and interviews with operators/owners and manufacturers of existing power plants. The locations selected for examinations, measuring techniques, data acquisition and evaluation as well as measuring protocols are explained. The monitoring and inspection methods applied are assessed in a critical review which is the basis of proposals for improvement, relating to the measured data acquisition and especially to data analysis and evaluation. The paper focuses on the essential results of the study, excluding those parts of the study dealing with the calculation of fatigue in components, which will be the subject of another paper to be published. (orig./CB) [Deutsch] Im Auftrag ders BMU erarbeiteten die Verfasser eine Studie zur Darstellung und Bewertung der heute in Kernkraftwerken ueblichen Ermuedungsueberwachung von Rohrleitungen und Behaeltern. Dazu wurden einerseits die Grundlagen zur Beanspruchung, Messtechnik und Ermuedungsberechnung zusammengestellt sowie geltende Vorschriften aufgefuehrt. Andererseits wurde auf der Basis der verfuegbaren Literatur, eigener Erfahrungen sowie einer Befragung von Betreibern und Herstellern der heute ueblichen Anlagen die Messstellen, Messverfahren, Messwerterfassungsanlagen und Auswertungsmethoden sowie bisherige Ergebnisse der Messungen dargestellt. Das derzeitige Vorgehen wurde kritisch bewertet. Daraus resultierten Verbesserungsvorschlaege zur Messwerteerfassung, vor allem aber zur Auswertung und Bewertung der

  7. Speech recognition: impact on workflow and report availability; Spracherkennung: Auswirkung auf Workflow und Befundverfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser, C.; Trumm, C.; Nissen-Meyer, S.; Francke, M.; Kuettner, B.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Klinische Radiologie

    2005-08-01

    Hauptkomponenten eines SES sind das akustische und das Sprachmodell. Merkmale kontinuierlicher SES mit Realtimeerkennung umfassen vorformulierbare Befund(bloeck)e, Standardbefundvorlagen und Sprachkommandos (Navigation im Text, Steuerung von SES und RIS). Sinnvoll fuer eine optimale Nutzung des SES-Potenzials ist die Integration von SES, RIS und PACS. Wichtige Leistungsparameter eines SES sind Befundverfuegbarkeit und Zeiteffizienz des Befundungsprozesses (Erkennungsrate, Editier- und Korrekturaufwand, Wortschatzpflege) fuer den Radiologen. In der Praxis wird die Erkennungsrate ueber die Fehlerrate (Einheit ''Wort'') abgeschaetzt. Fehlerraten liegen zwischen 4 und 28%. Etwa 20% davon sind Wortschatzfehler, die u. U. zu einer falschen Befundinterpretation fuehren koennen. Sie unterstreichen die Notwendigkeit einer sorgfaeltigen Textkorrektur und Wortschatzpflege. Die Einfuehrung eines SES erbringt eine drastische Verbesserung der Befundverfuegbarkeit. Dagegen nimmt der individuelle aerztliche Zeitbedarf bei digitaler Befunderstellung um ca. 20-25% (Projektionsradiographie, CR) bzw. ca. 30% (CT, MRT) zu. Die Entlastung des Schreibbueros (Hintergrunddiktat) haengt von dessen Qualifikation ab. Das Onlinediktat fuehrt zu einer Umverteilung von Arbeitsschritten vom Schreibbuero auf den Befunder. (orig.)

  8. Resonator quantum electrodynamics on a microtrap chip; Resonator-Quantenelektrodynamik auf einem Mikrofallenchip

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinmetz, Tilo

    2008-04-29

    In the present dissertation experiments on resonator quantum electrodynamics on a microtrap chip are described. Thereby for the first time single atoms catched in a chip trap could be detected. For this in the framework of this thesis a novel optical microresonator was developed, which can because of its miniaturization be combined with the microtrap technique introduced in our working group for the manipulation of ultracold atoms. For this resonator glass-fiber ends are used as mirror substrates, between which a standing light wave is formed. With such a fiber Fabry-Perot resonator we obtain a finess of up to {approx}37,000. Because of the small mode volumina in spite of moderate resonator quality the coherent interaction between an atom and a photon can be made so large that the regime of the strong atom-resonator coupling is reached. For the one-atom-one-photon coupling rate and the one-atom-one-photon cooperativity thereby record values of g{sub 0}=2{pi}.300 MHz respectively C{sub 0}=210 are reached. Just so for the first time the strong coupling regime between a Bose-Einstein condensate (BEC) and the field of a high-quality resonator could be reached. The BEC was thereby by means of the magnetic microtrap potentials deterministically brought to a position within the resonator and totally transformed in a well defined antinode of an additionally optical standing-wave trap. The spectrum of the coupled atom-resonator system was measured for different atomic numbers and atom-resonator detunings, whereby a collective vacuum Rabi splitting of more than 20 GHz could be reached. [German] In der vorliegenden Dissertation werden Experimente zur Resonator-Quantenelektrodynamik auf einem Mikrofallenchip beschrieben. Dabei konnte u. a. erstmals einzelne, in einer Chipfalle gefangene Atome detektiert werden. Hier fuer wurde im Rahmen dieser Arbeit ein neuartiger optischer Mikroresonator entwickelt, der sich dank seiner Miniaturisierung mit der in unserer Arbeitsgruppe

  9. Effects of air pollution and simulated acid rain on the ground vegetation of coniferous forests; Wirkungen von Luftverunreinigung und kuenstlichem sauren Regen auf die Bodenvegetation in Koniferenwaeldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rodenkirchen, H. [Lehrstuhl fuer Bodenkunde und Standortslehre, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    1993-04-01

    Descriptive and experimental studies on the ground vegetation of coniferous forests in Bavaria indicated the following phenomena: a. In N-limited pine forests recent eutrophication effects occur. b. The structure of the moss layer in coniferous forests sensitively reacts to very acid throughfall water (pH < 3.2). c. Oxalis acetosella is a forest herb with a relatively high Ca-demand for optimum growth and is thusly sensitive to distinct acid-caused Ca-losses in the top soil, or inhibition of Ca-uptake. (orig.) [Deutsch] Deskriptive und experimentelle Studien an der Bodenvegetation bayerischer Nadelwaelder wiesen auf folgende Phaenomene hin: a. In N-limitierten Kiefernforsten treten rezente Eutrophierungswirkungen auf. b. Die Struktur der Moosschicht in Koniferenbestaenden reagiert empfindlich auf starke Aziditaet (pH < 3,2) des Kronentraufwassers. c. Oxalis acetosella ist eine Waldpflanze mit relativ hohem Ca-Bedarf fuer optimales Gedeihen; sie reagiert daher empfindlich auf staerkere depositionsbedingte Ca-Verluste aus dem Oberboden oder eine Hemmung der Ca-Aufnahme. (orig.)

  10. Increased parathyroid hormone gene expression in secondary hyperparathyroidism of experimental uremia is reversed by calcimimetics: correlation with posttranslational modification of the trans acting factor AUF1.

    Science.gov (United States)

    Levi, Ronen; Ben-Dov, Iddo Z; Lavi-Moshayoff, Vardit; Dinur, Maya; Martin, David; Naveh-Many, Tally; Silver, Justin

    2006-01-01

    Most patients with chronic kidney disease develop secondary hyperparathyroidism with disabling systemic complications. Calcimimetic agents are effective tools in the management of secondary hyperparathyroidism, acting through allosteric modification of the calcium-sensing receptor (CaR) on the parathyroid gland (PT) to decrease parathyroid hormone (PTH) secretion and PT cell proliferation. This study showed that rats that were fed an adenine high-phosphorus diet had increased serum PTH and PTH mRNA levels at 7 and 21 d. For studying the effect of activation of the CaR by the calcimimetics R-568 on PTH gene expression, R-568 was given by gavage to uremic rats for the last 4 d of a 7-d adenine high-phosphorus diet. R-568 decreased both PTH mRNA and serum PTH levels. The effect of the calcimimetic on PTH gene expression was posttranscriptional and correlated with differences in protein-RNA binding and posttranslational modifications of the trans acting factor AUF1 in the PT. The AUF1 modifications as a result of uremia were reversed by treatment with R-568 to those of normal rats. Therefore, uremia and activation of the CaR mediated by calcimimetics modify AUF1 posttranslationally. These modifications in AUF1 correlate with changes in protein-PTH mRNA binding and PTH mRNA levels.

  11. Die von Dr. Th. Herzog auf seiner zweiten Reise durch Bolivien in den Jahren 1910 und 1911 gesammelten Pflanzen. Teil IV

    NARCIS (Netherlands)

    Herzog, Th.

    1918-01-01

    Auf Bäumen in der Quebrada de las Pavas, um 1900 m ü. M. (HERZOG no. 1835, blühend im März 1911); im Tal von Pocona, um 2800 m ü. M. (HERZOG no. 2020, blühend im April 1911). Verbr.: Brasilien, Peru, Bolivien, Nordargentinien.

  12. Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Thorkild; Kristensen, Niels Heine; Mikkelsen, Bent Egberg

    2003-01-01

    Nielsen T, Kristensen NH, Mikkelsen BE (2003): Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden. Proceedings from "Ökologischer Landbau der Zukunft - Die 7. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau...

  13. p16(INK4A positively regulates p21(WAF1 expression by suppressing AUF1-dependent mRNA decay.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huda H Al-Khalaf

    Full Text Available BACKGROUND: p16(INK4a and p21(WAF1 are two independent cyclin-dependent kinase inhibitors encoded by the CDKN2A and CDKN1A genes, respectively. p16(INK4a and p21(WAF1 are similarly involved in various anti-cancer processes, including the regulation of the critical G1 to S phase transition of the cell cycle, senescence and apoptosis. Therefore, we sought to elucidate the molecular mechanisms underlying the link between these two important tumor suppressor proteins. METHODOLOGY/PRINCIPAL FINDINGS: We have shown here that the p16(INK4a protein positively controls the expression of p21(WAF1 in both human and mouse cells. p16(INK4a stabilizes the CDKN1A mRNA through negative regulation of the mRNA decay-promoting AUF1 protein. Immunoprecipitation of AUF1-associated RNAs followed by quantitative RT-PCR indicated that endogenous AUF1 binds to the CDKN1A mRNA in a p16(INK4A-dependent manner. Furthermore, while AUF1 down-regulation increased the expression level of the CDKN1A mRNA, the concurrent knockdown of AUF1 and CDKN2A, using specific silencing RNAs, restored the normal expression of the gene. Moreover, we used EGFP reporter fused to the CDKN2A AU-rich element (ARE to demonstrate that p16(INK4A regulation of the CDKN1A mRNA is AUF1- and ARE-dependent. Furthermore, ectopic expression of p16(INK4A in p16(INK4A-deficient breast epithelial MCF-10A cells significantly increased the level of p21(WAF1, with no effect on cell proliferation. In addition, we have shown direct correlation between p16(INK4a and p21(WAF1 levels in various cancer cell lines. CONCLUSION/SIGNIFICANCE: These findings show that p16(INK4a stabilizes the CDKN1A mRNA in an AUF1-dependent manner, and further confirm the presence of a direct link between the 2 important cancer-related pathways, pRB/p16(INK4A and p14(ARF/p53/p21(WAF1.

  14. Uniform access to clinical data in a distributed environment. Radiology; Einheitlicher Zugriff auf klinische Daten in einem verteilten System. Beispiel Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adelhard, K. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Inst. fuer Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie; Swoboda, N. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Medizinische Fakultaet - Organisations- und Informationstechnik; Nissen-Meyer, S.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik

    1999-04-01

    Purpose: Providing medical reports on wards and ambulatory settings in electronic form can improve the quality of health care delivery. Radiology was chosen as an example to demonstrate how to implement uniform access to clinical data in a hospital. Method: Medical professionals at the university hospital in Munich, Grosshadern, have access to all radiological reports of their patients. Web browsers are used as a front end. A centralized administration of users and patients is in place. Results: Centralized access control and patient selection guarantee uniform access to all applicable data via intranet and controls access rights. The high acceptance of this service is reflected by the high number of 150 requests per day. Discussion: Access to radiological reports within the Grosshadern University Clinics was enabled via web browsers in a short time. The high acceptance of the system also proves its easy use. Integration of the system in a centralized user and patient identification system supports the unified access to clinical data. (orig.) [Deutsch] Fragestellung: Durch die elektronische Bereitstellung von klinischen Befunden auf Stationen und in Ambulanzen kann die Versorgungsqualitaet verbessert werden. Am Beispiel der Radiologie soll gezeigt werden, wie ein einheitlicher Zugriff auf klinische Daten in einem Krankenhaus realisiert werden kann. Methode: Ueber Intranet wird den Aerzten und dem Pflegepersonal im Klinikum Grosshadern der Zugriff auf alle radiologischen Voruntersuchungen ihrer Patienten ermoeglicht. Web-Browser werden dabei als Benutzerinterface benutzt. Eine zentrale Benutzer- und Patientenverwaltung wird eingesetzt. Resultate: Die zentrale Zugangskontrolle und Patientenauswahl sorgen fuer einen einheitlichen Zugriff auf alle verfuegbare Daten ueber das Intranet und regelt die Zugriffsrechte. Der Dienst wird mit durchschnittlich 150 Abfragen pro Tag im Klinikum gut angenommen. Diskussion: Durch den Einsatz der Internet-Technologie konnte die

  15. Atomic force microscopy and x-ray diffraction studies on agglomeration phenomena of ultrathin Au/Fe bilayers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kamiko, Masao; Koo, Jung-Woo; Kim, Jae-Min; Ha, Jae-Geun [Institute of Industrial Science, University of Tokyo, 4-6-1 Komaba, Meguro-ku Tokyo 153-8505 (Japan); Department of Electronic Materials Engineering, Kwangwoon University, 447-1 Wolgye-Dong, Nowon-Gu, Seoul 139-701 (Korea, Republic of)

    2012-05-15

    The agglomeration phenomena of a few nanometer thick Au/Fe bilayers, grown on an MgO(100) substrate, were studied by using atomic force microscopy and x ray diffraction (XRD). The authors found that the insertion of an Fe ultrathin layer between an MgO(100) substrate and a 4 nm thick Au layer promotes the agglomeration process of the Au layer, in which the bilayer structure changes into large Fe/Au islands of {approx}200 nm in diameter. In addition, XRD results revealed that the Au in the agglomerated islands has only a (111)-crystallographic orientation, presumably caused by reducing the large surface energy of Au on the MgO(001) substrate. These findings are quite different from cases in which structural stabilization is achieved by inserting an Fe seeding layer of a few nanometers on an MgO(001) substrate.

  16. Fe3O4/Au/Fe3O4 nanoflowers exhibiting tunable saturation magnetization and enhanced bioconjugation.

    Science.gov (United States)

    Hui, Wenli; Shi, Feng; Yan, Kunping; Peng, Mingli; Cheng, Xiao; Luo, Yanling; Chen, Xuemei; Roy, V A L; Cui, Yali; Wang, Zuankai

    2012-02-07

    Composite nanoparticles have proved to be promising in a wide range of biotechnological applications. In this paper, we report on a facile method to synthesize novel Fe(3)O(4)/Au/Fe(3)O(4) nanoparticles (nanoflowers) that integrate hybrid components and surface types. We demonstrate that relative to conventional nanoparticles with core/shell configuration, such nanoflowers not only retain their surface plasmon property but also allow for 170% increase in the saturation magnetization and 23% increase in the conjugation efficiency due to the synergistic co-operation between the hierarchical structures. Moreover, we demonstrate that the magnetic properties of such composite nanoparticles can be tuned by controlling the size of additional petals (Fe(3)O(4) phase). These novel building blocks could open up novel and exciting vistas in nanomedicine for broad applications such as biosensing, cancer diagnostics and therapeutics, targeted delivery, and imaging. This journal is © The Royal Society of Chemistry 2012

  17. Fe3O4/Au/Fe3O4 nanoflowers exhibiting tunable saturation magnetization and enhanced bioconjugation

    Science.gov (United States)

    Hui, Wenli; Shi, Feng; Yan, Kunping; Peng, Mingli; Cheng, Xiao; Luo, Yanling; Chen, Xuemei; Roy, V. A. L.; Cui, Yali; Wang, Zuankai

    2012-01-01

    Composite nanoparticles have proved to be promising in a wide range of biotechnological applications. In this paper, we report on a facile method to synthesize novel Fe3O4/Au/Fe3O4 nanoparticles (nanoflowers) that integrate hybrid components and surface types. We demonstrate that relative to conventional nanoparticles with core/shell configuration, such nanoflowers not only retain their surface plasmon property but also allow for 170% increase in the saturation magnetization and 23% increase in the conjugation efficiency due to the synergistic co-operation between the hierarchical structures. Moreover, we demonstrate that the magnetic properties of such composite nanoparticles can be tuned by controlling the size of additional petals (Fe3O4 phase). These novel building blocks could open up novel and exciting vistas in nanomedicine for broad applications such as biosensing, cancer diagnostics and therapeutics, targeted delivery, and imaging.

  18. Il «borghese gentiluomo» mette in scena il mito greco: «Ariadne auf Naxos»

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriella Rovagnati

    2016-12-01

    Full Text Available Ariadne auf Naxos (Arianna a Nasso combina una tragedia mitica con la commedia di Molière Le bourgeois gentilhomme attraverso la tecnica del “teatro nel teatro”. Questo studio illustra la difficile gestazione del libretto nelle sue due versioni (del 1912 e del 1916, un testo dalla doppia prospettiva che riprende a sua volta forme miste di teatro quali il masque e la comédie-ballet. Basandosi su alcune citazioni tratte da due dei nove volumi dei Diari del conte Harry Kessler, pubblicati rispettivamente nel 2005 e 2006, Rovagnati aggiunge diversi dettagli alle fonti già note dell’opera, come per esempio il balletto Les Lucioles di Claude Terasse.

  19. Long-term performance of ETICS on external walls of large-panel buildings; Dauerbestaendigkeit von WDVS auf Plattenbau - Fassaden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuschel, M. [Materialforschungs- und Pruefungsanstalt fuer Bauwesen Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    Urgently required renovation work on external walls of large panel buildings makes novel demands on thermal insulation composites. In the quest for a practice-oriented test method, a pilot project was carried out. Separate parts of a completely renovated housefront were covered with different thermal insulation composites in a way permitting to carry out investigations for a period of several years. The test methods used and the installed thermal insulation composites are described. The results are pointed out. (MSK) [Deutsch] Die dringend erforderlichen Fassadeninstandsetzungen von Plattenbauten stellen an Waermedaemmverbundsysteme neue Anforderungen. Auf der Suche nach einer praxisgerechten Pruefmethode wurde ein Demopruefstand errichtet, der es ermoeglicht im Rahmen einer Komplettsanierung einen separaten Fassadenbereich mit unterschiedlichen Waermedaemmverbundsystemen so zu bekleiden, dass Untersuchungen ueber mehrere Jahre durchgefuehrt werden koennen. Im Folgenden werden die angewendeten Pruefmethoden und die installierten WDV-Systeme erlaeutert. Die einzelnen Ergebnisse werden aufgezeigt.

  20. Electromagnetic fields from the environment, or EMC for man. On the effect of electric, magnetic, and electromagnetic fields on man; EMVU, die EMV fuer den Menschen, ueber die Wirkungen elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Felder auf den Menschen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    David, E. [Univ. Witten/Herdecke, Inst. fuer Normale und Pathologische Physiologie, Witten (Germany); Reissenweber, J. [Univ. Witten/Herdecke, Inst. fuer Normale und Pathologische Physiologie, Witten (Germany); Peier, D. [Univ. Dortmund, Inst. fuer Hochspannungstechnik (Germany)

    1994-12-31

    The increasing use of electrotechnical equipment causes enhanced exposure of the environment to electromagnetic fields. The impact of such fields on biological systems and on man is difficult to assess because of its complexity. In the first part the article gives an overview of the effect of electromagnetic fields on melatonin production in man, dealing specifically with the importance of melatonin for the night-and-day rhythm, sleep, the immune system, as a hormone antagonist, and for the development and growth of tumors. In a second part the authors discuss possible effects on electronic implants, especially cardiac pacemakers. (MG) [Deutsch] Die zunehmende Nutzung elektrotechnischer Einrichtungen fuehrt dazu, dass die Umwelt in steigendem Mass elektromagnetischen Feldern ausgesetzt ist. Die Ermittlung der Auswirkungen dieser Felder auf biologische System und auf den Menschen erweist sich aufgrund ihrer Komplexitaet als schwierig. In einem ersten Teil gibt der Artikel einen Ueberblick ueber die Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf die Melatoninproduktion beim Menschen, wobei naeher auf die Bedeutung des Melatonins beim Tag-Nacht-Rhythmus, dem Schlaf, auf das Immunsystem, als Hormonantagonist und bei Tumorentstehung und -wachstum diskutiert werden. In einem zweiten Teil diskutieren die Autoren moegliche Auswirkungen auf elektronische Implantate, v.a. auf Herzschrittmacher. (orig.)

  1. On new paths. Hitchhiker's guide through beryllium chemistry; Auf neuen Pfaden. Per Anhalter durch die Berylliumchemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naglav, Dominik; Bendt, Georg; Schulz, Stephan [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Fakultaet fuer Chemie; Buchner, Magnus R.; Kraus, Florian [Marburg Univ. (Germany). Anorganische Chemie, Fluorchemie

    2016-08-26

    This short essay is intended as an introduction to all less experienced people in the field of beryllium chemistry. Current research findings on the toxicity of the element and its compounds are reviewed and various basic and necessary orientation aids for safe and correct handling in modern chemical research laboratories are presented. Phenomenological observations concerning the uniqueness of the element and its chemistry are communicated and placed in the historical context. We summarize many contributions and experiences of passionate scientists in this field. It is a matter of heart for us that our fellow students critically question and rethink the reservations about beryllium and their connections built up over generations, thus initiating a new era of intensive research into this scorned element. Who in the world should be able to manage beryllium and its connections more safely and more expertly than we do chemists? [German] Dieser Kurzaufsatz soll eine Einfuehrung fuer alle weniger Erfahrenen auf dem Gebiet der Berylliumchemie darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse ueber die Giftigkeit des Elements und seiner Verbindungen werden rezensiert und diverse grundlegende und noetige Orientierungshilfen fuer die sichere und richtige Handhabung in modernen chemischen Forschungslaboren vorgestellt. Phaenomenologische Beobachtungen bezueglich der Einzigartigkeit des Elements und seiner Chemie werden mitgeteilt und in den historischen Kontext gestellt. Wir fassen viele Beitraege und Erfahrungen von auf diesem Gebiet leidenschaftlich taetigen Wissenschaftlern zusammen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass unsere Kommilitonen die ueber Generationen aufgebauten Vorbehalte gegenueber Beryllium und seinen Verbindungen kritisch hinterfragen und ueberdenken und so eine neue Aera intensiver Forschung zu diesem verschmaehten Element eingeleitet wird. Wer in aller Welt soll denn das Beryllium und seine Verbindungen sicherer und fachkundiger handhaben koennen als wir

  2. Effects of modified UV-B radiation on terrestrial ecosystems; Auswirkungen veraenderter UV-B-Strahlung auf terrestrische Oekosysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tevini, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Botanisches Inst. 2

    1994-10-01

    The author describes the effects of anthropogenically modified UV-B radiation on plants and aquatic ecosystems. The modified radiation may cause reduced growth of leaves and shoots, partial reduction of the photosynthesis activity, and reduced biomass production (i.e. a loss of yield). Although the UV damage may be compensated to a certain degree by a synthesis of protective pigments (cinnamonic acids and flavonoids) or by UV repair mechanisms via the enyzme photolyase, the upper limit of this adapability seems to have already been reached. One frequently observed effect of the increase in UV radiation in aquatic systems is the loss of phytoplancton biomass by 6 - 10%.Since phytoplancton is the basis of the marine food chain, this may have long-term effects on the number and distribution of species and on fish protein for the human diet. Further, the loss of biomass causes a reduction of carbon dioxide fixation, which may have consequences for the global carbon cycle. (orig.) [Deutsch] Der Autor beschreibt die Auswirkungen anthropogen veraenderter UV-B-Strahlung auf Pflanzen und aquatische Oekosysteme. Durch die veraenderte Strahlung kann es zu vermindertem Blatt- und Sprosswachstum, zur partiellen Reduktion der Photosyntheseaktivitaet und zu verringerter Biomasseproduktion, d.h. zu einem Ertragsverlust kommen. Die UV-Schaedigung kann zwar durch die Synthese von Schutzpigmenten (Zimtsaeuren und Flavonoide) oder durch UV-Reparaturmechanismen ueber das Enzym Photolyase in gewissem Masse kompensiert werden, die obere Grenze dieser Adaptationsfaehigkeit scheint aber bereits erreicht zu sein. Ein beobachteter Effekt des UV-Strahlungsanstiegs in aquatischen Systemen ist der Verlust der Phytoplankton-Biomasse um 6% - 10%. Da das Phytoplankton die Grundlage der marinen Nahrungskette bildet, sind Rueckwirkungen auf die Artenzusammensetzung und die menschliche Ernaehrung mit Fischprotein moeglich. Weiterhin fuehrt der Verlust an Biomasse zu einer Reduzierung der

  3. Digitalisierung, Visualisierung, Virtualisierung: Von der virtuellen Welt in die reale Produktion, Entwicklung eines Arbeitsplatzes der Zukunft ; Laufzeit des Vorhabens: von: 01.03.2000 bis: 31.10.2000. BMBF-Programm "Produktion 2000". Schlußbericht. Förderkennzeichen 20PV4901

    OpenAIRE

    Klumpp, B.

    2001-01-01

    Innerhalb der an das Leitprojekt "Integrierte Virtuelle Produktentstehung IVIP" angehängten Aktivität "Digitalisierung, Visualisierung, Virtualisierung" sollte ein Pilot aufgebaut werden, der die Produktentstehung und -optimierung prozeßseitig mit Ankoppelung der realen Maschine ermöglicht. Hintergrund ist die schnelle Übertragung der Modelle im Rechner auf die Maschine und die Datenaquisition aus der realen Steuerung. Ein bidirektionaler, echtzeitfähiger Datenfluß zwischen Maschine und Arbei...

  4. The energy of the future. Fourth monitoring report on the energy turnaround. A good piece of work; Die Energie der Zukunft. Vierter Monitoring-Bericht zur Energiewende. Ein gutes Stueck Arbeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-11-15

    .132 Petajoule den niedrigsten Stand seit 1990. Die erneuerbaren Energien sind Deutschlands wichtigste Stromquelle. Der Anteil erneuerbarer Energie am Stromverbrauch lag im ersten Halbjahr 2015 erstmals ueber 30 Prozent. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor liegt Deutschland auf Zielkurs. Die Hoehe der EEG-Umlage hat sich stabilisiert. Die durchschnittliche Steigerung der Energieeffizienz zwischen 2008 und 2014 lag mit 1,6 Prozent unter dem im Energiekonzept der Bundesregierung vorgesehenen Wert von 2,1 Prozent. Hier besteht weiterer Handlungsbedarf. Die Bundesregierung hat darum mit dem am 3. Dezember 2014 beschlossenen Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz die Anstrengungen zur Effizienzsteigerung gebuendelt und verstaerkt. Der Endenergieverbrauch im Verkehr war 2014 rund 1,7 Prozent hoeher als 2005. Um das Ziel einer Senkung des Endenergieverbrauchs um 10 Prozent gegenueber 2005 zu erreichen, sind weitere Anstrengungen erforderlich. Zum ersten Mal seit ueber zehn Jahren sanken zu Beginn des Jahres 2015 die Strompreise fuer Haushaltskunden. Fuer Industrie- und Gewerbekunden, die nicht unter Entlastungsregelungen fallen, sind die Strompreise im Jahr 2014 nahezu konstant geblieben. Der Boersenstrompreis ist 2014 um weitere 10 Prozent zurueckgegangen und auch in 2015 weiter gefallen. Im Jahr 2014 hat Deutschland fossile Energietraeger im Wert von rund 81 Milliarden Euro eingefuehrt. 2013 waren es noch rund 95 Milliarden Euro. Zu den gesunkenen Importausgaben haben vor allem niedrigere Rohstoffpreise, aber auch geringere Importmengen beigetragen.

  5. Influencing parameters of water and methanol transport in a big direct methanol fuel cell; Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schonert, Morten

    2008-07-01

    . There was no effect of cathode water on the cell voltage. However, the influence of different catalysts could be clearly identified and is a major influencing factor of MEA performance. The stability of the cell voltage, on the other hand, is strongly dependent on the flow distribution structure. For example, with a single meander operation at the low air volume flows required for water autonomy is possible. Methanol permeation can be influenced and minimized via the methanol concentration on the anode as a function of current density. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle (Pel > 1 kW) untersucht. Hintergrund ist ein angestrebter wasserautarker Betrieb eines Direkt-Methanol Brennstoffzellensystems. Da bei der elektrochemischen Reaktion auf der Anode Wasser verbraucht wird und auf der Kathode dabei mehr Wasser entsteht, muss diese Differenz ueber die Luft ausgetragen werden. Alles weiter auf der Kathode anfallende Wasser muss kondensiert und der Anode zurueckgefuehrt werden. Mit zunehmender Umgebungstemperatur muss dabei der Luftvolumenstrom reduziert werden, da ansonsten mehr Wasser als erlaubt ausgetragen wuerde. Des Weiteren fuehren niedrigere Luftvolumenstroeme auf der Kathode zu einer instabilen Zellspannung, was auch einem uebermaessigen Anfall von Wasser zugeschrieben wird. Es ist daher von der Seite der Systemtechnik gewollt, die Menge des auf der Kathode anfallenden Wassers zu reduzieren. Es zeigte sich, dass die Wasserpermeation durch die Membran-Elektroden-Einheit (MEA) bei den fuer das Erreichen der Wasserautarkie notwendigen geringen Luftvolumenstroemen vorrangig von der Aufnahmekapazitaet und der Verweilzeit der Luft ueber der Kathode abhaengig ist und weniger von der Art des auf der Kathode verwendeten Materials. Die Wasserpermeation kommt bei einem Ausgleich des Konzentrationsgradienten zum Stillstand. Neben der Wasserpermeation kommt

  6. Emotionale Framing-Effekte auf Einstellungen: eine theoretische Modellierung und empirische Überprüfung der Wirkungsmechanismen [Emotional framing effects on attitudes: a theoretical model and empirical investigation of the underlying mechanisms

    NARCIS (Netherlands)

    Kühne, R.

    2015-01-01

    Der wirkungsorientierte Framing-Ansatz fokussierte traditionell kognitive Effekte der Medienberichterstattung auf die Einstellungen von Rezipientinnen und Rezipienten. Aktuelle Befunde zeigen allerdings, dass in Rezeptions- und Meinungsbildungsprozessen auch Emotionen eine bedeutende Rolle spielen.

  7. La nascita dell’autore e la resurrezione letteraria dei morti “Die Toten auf der Insel Djal. Eine Sage aus dem Holländischen nacherzählt von Antje Seghers”

    National Research Council Canada - National Science Library

    Paola Gheri

    2016-01-01

    ... “Die Toten auf der Insel Djal. Eine Sage nacherzahlt von Antje Seghers”, which was published anonymously in 1924, the issue of authorship proves to be one of the most important in Seghers’ poetics...

  8. Ethical calculus: the cross-cultural dilemmas and moral burdens of Fatih Akin's 'The Edge of Heaven' [Review of: F. Akin Auf der anderen Seite = The edge of heaven

    NARCIS (Netherlands)

    Elsaesser, T.

    2008-01-01

    Fatih Akin's 2007 film "Auf der anderen Seite" ("The Edge of Heaven" is discussed, focusing on the plot, the themes, the cross-cultural and moral dilemmas within it, and its context within Akin's other movies.

  9. Development of renewable energy 2014/15. Wind power keeps the energy turnaround on course; Entwicklung der erneuerbaren Energien 2014/15. Windkraft haelt die Energiewende auf Kurs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Musiol, Frank; Bickel, Peter; Nieder, Thomas [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-10-15

    An expansion of wind energy use in barely thought possible extent has contributed significantly to the fact that electricity production achieving a significant increase of renewable energy in 2014 and their share in gross electricity consumption could rise to 27.4% in Germany. So the wind ensured that the energy transition could be kept on course, as in the renewable energy in the heating and transport sectors did like in previous years, little. [German] Ein Ausbau der Windenergienutzung in kaum fuer moeglich gehaltenem Ausmass hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auch im Jahr 2014 ein deutliches Plus erzielen und ihr Anteil am Bruttostromverbrauch in Deutschland auf 27.4 % steigen konnte. So sorgte die Windkraft dafuer, dass die Energiewende weiter auf Kurs gehalten werden konnte, denn bei den Erneuerbaren im Waerme- und Verkehrssektor tat sich wie schon in den Vorjahren wenig.

  10. Rezension zu: Elisabeth Tuider, Martin Dannecker: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung. Göttingen: Wallstein Verlag 2016.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Felix

    2017-06-01

    Full Text Available Sexuelle Bildung ist und war schon immer eine umkämpfte Disziplin der Pädagogik. Dabei ist die aktuelle Erregung um diese als Reaktion auf die fortschreitende Pluralisierung von Lebensentwürfen und die Liberalisierung von Normen und Werten zu verstehen, auf die eine diversitätsbewusste Sexualpädagogik in ihren Konzepten Bezug nimmt, die aber von ultrakonservativen, fundamentalistischen und rechtsradikalen Gruppierungen angegriffen werden. Diese Gemengelage nehmen die Autor_innen zum Anlass, um ausgewählte in der Kritik stehende Inhalte einer sexualfreundlichen Bildung zu besprechen und die Argumentationsmuster der Kritiker_innen zu verdeutlichen. Damit trägt der Band zur (Re-Kontextualisierung und Versachlichung einer hochemotionalen Auseinandersetzung über sexuelle Bildung bei.

  11. Durch Athen auf Frankfurt blicken ‚Austerity Urbanism‘, Uneven Development und Alltäglichkeit – Reflektionen aus zwei Workshops

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Wiegand

    2016-11-01

    Full Text Available Aufbauend auf den Erfahrungen zweier Workshops zu (urbaner Austerität in Griechenland und Deutschland diskutiert der Beitrag die (unterschiedliche Geschichte und Geographie der Austerität mit besonderem Blick auf die Regionen Frankfurt/Rhein-Main und Athen. Die Erfahrungen der multiplen Krise seit 2008, die sich in Griechenland vor dem Hintergrund einer austeritätspolitischen ‚Shock Doctrine’ und in der BRD im Kontext eines langfristigen Projekts der ‚scheibchenweisen’ Austerität entwickelten, eröffnen dabei die Möglichkeit, die Debatten um urbane Austerität einem kritischen Blick zu unterziehen. Der Beitrag sieht insbesondere im Bereich der Krisen der (urbanen sozialen Reproduktion sowie der Krisen der (städtischen Politik und Repräsentation weiteren Forschungsbedarf.

  12. Monitoring for thorium intakes by means of thoron (RN-220) in breath measurement; Inkorporationsueberwachung auf Thorium mittels RN-220-Exhalationsanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenmenger, A.; Riedel, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Universitaetsklinikum Benjamin Franklin; Brose, J.; Scheler, R. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Berlin (Germany)

    1998-12-31

    Thoron (Rn-220) in Breath Measurement is a sensitive method for routine monitoring of inhaled thorium intakes. Decay products of exhaled thoron (Po-216 and Pb-212), emanating from Thorium body burdens, are collected electrostatically and their progeny (esp. Po-212) are measured subsequently by alpha-spectrometry. The method has been optimized in respect to chamber volume, collection head geometry and position, supplied high voltage, breathing rate, humidity and counting time. Actually the method is capable to detect Th-228 in the lungs at a level as high as 3% of an Annual Limit on Intake, corresponding to 6 Bq of inhaled Th-228 (class W), as required by the German radiation protection monitoring guidelines. First measurements at occupationally exposed subjects in germany showed burdens up to 7,4 Bq Thorium in lungs derived from an exhalation rate of 3,7%. The amount of Th-232 results from the ratio of Th-228/Th-232 of the handeled material. Corresponding urine excretion analysis showed similar results. With in-vivo measurements no result above detection limit was found at all. (orig.) [Deutsch] Rn-220 Exhalationsmessungen sind eine sensible Methode zur Routineueberwachung von (inhalativen) Thoriuminkorporationen. Zerfallsprodukte des aus Thoriumkoerperdepots abgeatmeten Rn-220 (Po-216 und Pb-212) werden elektrostatisch gesammelt und deren Folgeprodukte dann alpha-spektrometrisch gemessen (spez. Po-212). Die Methode wurde in bezug auf das Sammelkammervolumen, die Sammelkopfgeometrie und -position, die angelegte Hochspannung, die Atemrate, die Atemfeuchtigkeit und die Messzeit optimiert. Derzeit ist es moeglich, mit dieser Methode 3% einer Jahresaktivitaetszufuhr ueber Inhalation in Bezug auf Th-228, entsprechend 6 Bq (Klasse W), nachzuweisen. Erste Messungen an beruflich Exponierten der Thorium-verarbeitenden Industrie in Deutschland zeigten Ergebnisse von bis 7,4 Bq Th-228 Lungendepots bei einer zugrunde gelegten Abatemrate von 3.7%. Der Th-232 Anteil ergibt sich

  13. Hegemoniale Männlichkeit auf dem historischen Prüfstand Hegemonic Masculinity on the Historical Test Bed

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Berlis

    2006-07-01

    Full Text Available Das Konzept der „hegemonialen Männlichkeit“ des australischen Soziologen Robert William Connell hat seit Mitte der achtziger Jahre zunächst im englischsprachigen Raum und – mit Erscheinen seines Hauptwerkes Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten (1999 in deutscher Übersetzung – ab Ende der neunziger Jahre auch im deutschen Sprachraum erheblichen Einfluss auf die entstehende Männerforschung ausgeübt. Im vorliegenden Buch wird die „konkrete heuristische Verwertbarkeit“ (S. 22 von Connells Konzept für die historische Forschung und die historisch unterschiedlichen Ausprägungen von Männlichkeit untersucht. Der Sammelband ist als interdisziplinärer Beitrag zur Männlichkeitsforschung konzipiert und enthält insgesamt zwölf geschichts-, literatur- und kulturwissenschaftliche Beiträge sowie einen soziologischen Beitrag. Das Ziel, zur begrifflichen Präzisierung innerhalb der Männer- und Geschlechterforschung beizutragen und das Connellsche Konzept auf seine Brauchbarkeit für die historische Forschung auszuloten, wird in vielen Beiträgen des lesenswerten Sammelbandes verwirklicht.Australian sociologist Robert William Connell’s concept of “hegemonic masculinity” has had considerable influence since the mid-eighties on the emerging body of men’s research, first in English-speaking world and then, following the publication of his central text Masculinities in German translation in 1999, also in the German speaking world. The volume at hand probes the “concrete heuristic utility” of Connell’s concept for historical research and examines the historically different developments of masculinities (22. The collected volume is conceived as an interdisciplinary contribution to masculinity research and contains twelve articles combining perspectives from history, literature, and cultural studies as well as one sociological contribution. The goal of this interesting collected volume is to help make the

  14. Analyse nachhaltiger Entwicklungen der Energieversorgung in Deutschland und ihre regionalen Auswirkungen auf Bayern mit besonderer Berücksichtigung der Konsequenzen des Kernenergieausstiegs : Endbericht

    OpenAIRE

    Fahl, Ulrich; Remme, Uwe; Blesl, Markus; Voß, Alfred

    2003-01-01

    Diese Untersuchung hat zum Ziel, anhand eines Vergleichs verschiedener Szenarien Wege der Entwicklung der zukünftigen Energieversorgung Deutschlands im Hinblick auf ihre Verträglichkeit mit dem Leitbild der „Nachhaltigen Entwicklung“ quantitativ zu untersuchen, um damit für den politischen Diskussionsprozess über die zukünftige Energiepolitik eine belastbare, an wissenschaftlich-systematischen Kriterien orientierte Diskussionsgrundlage zu schaffen. Dabei sollen auch die regionalen Auswirkung...

  15. Development and simulation of a hydrogen production plant on a solar power tower; Entwicklung und Simulation einer Wasserstofferzeugungsanlage auf einem Solarturm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saeck, Jan-Peter

    2012-08-29

    The purpose of the present project was to develop and qualify a test plant for thermochemical hydrogen production on a solar power tower and to create and validate a systems and control model as well as an operating strategy for this purpose. [German] Ziel der Arbeit war, eine Testanlage zur thermochemischen Wasserstofferzeugung auf einem Solarturmsystem zu entwickeln und zu qualifizieren, sowie ein System- und Regelungsmodell und eine Betriebsstrategie dafuer zu erstellen und zu validieren.

  16. Die Conjoint-Analyse: eine Einführung in das Verfahren mit einem Ausblick auf mögliche sozialwissenschaftliche Anwendungen

    OpenAIRE

    Klein, Markus

    2002-01-01

    'Die Conjoint-Analyse ermöglicht die Dekomposition globaler Präferenzurteile. Sie hatbislang nur in der empirischen Marktforschung größere Verbreitung gefunden. Es wirdeine kurze Einführung in das Verfahren und ein Ausblick auf mögliche Anwendungen inder empirischen Sozialforschung gegeben.' (Autorenreferat) 'Conjoint-Analysis enables the researcher to decompose global preference judgments. It isprimarily used in the field of marketing research. A short introduction to Conjoint-Analysisis ...

  17. p16INK4Ainduces senescence and inhibits EMT through microRNA-141/microRNA-146b-5p-dependent repression of AUF1.

    Science.gov (United States)

    Al-Khalaf, Huda H; Aboussekhra, Abdelilah

    2017-03-01

    Senescence and epithelial-to-mesenchymal transition (EMT) processes are under the control of common tumor suppressor proteins, EMT transcription factors, and microRNAs. However, the molecular mechanisms that coordinate the functional link between senescence and EMT are still elusive. We have shown here that p16 INK4A -related induction of senescence is mediated through miR-141 and miR-146b-5p. These two microRNAs are up-regulated in aging human fibroblast and epithelial cells. Furthermore, miR-141 and miR146b-5p trigger cell cycle arrest at G1 phase and induce senescence in primary human fibroblasts and breast cancer cells in the presence and absence of p16 INK4A . Like p16 INK4A -induced senescence, miR-141/miR146b-5p-related senescence is not associated with secretory phenotype, and is mediated through the RNA binding protein AUF1. We have further demonstrated that p16 INK4A and its downstream miRNA targets inhibit EMT through suppressing the EMT inducer ZEB1 in an AUF1-dependent manner. Indeed, AUF1 binds the mRNA of this gene leading to increase in its level. These results indicate that p16 INK4A controls both senescence and EMT through repressing EMT-related transcription factor via miR-141/miR146b-5p and their target AUF1. This sheds more light on the molecular basis of the tumor suppressive functions of p16 INK4A , which represses both the proliferative and the migratory/invasive capacities of cells. © 2016 Wiley Periodicals, Inc. © 2016 Wiley Periodicals, Inc.

  18. Bonsai fires for small incinerators. Flexible incinerators for low throughput; Bonsai-Feuer fuer die Kleinen. Flexible Muellverbrennungstechnik zielt auf geringen Durchsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerres, K.; Paassen, P. [RWE Umwelt Services Deutschland GmbH (Germany); Napp, M. [Roll Inova GmbH (Germany)

    2000-09-01

    RWE Umwelt and von Roll cooperated in constructing small-scale incinerators for a target group comprising about 100 regional utilities. Standardisation and a well-tried technology have kept the cost at an acceptable level. [German] Die Entwickler haben ihre Zielgruppe bereits fest im Auge. Rund 100 Gebietskoerperschaften kommen fuer Zwerg-MVA in Frage, die in Zusammenarbeit aus RWE Umwelt und von Roll entstanden. Standardisierung und Rueckgriff auf bewaehrte Technik machen diese MVA auch finanzierbar. (orig.)

  19. Die Eigenkapitalausstattung der Kapitalgesellschaft. Drei Aufsätze über die Steuerung der Kapitalstruktur und über den Schutz des Gesellschaftskapitals

    OpenAIRE

    Sabiwalsky, Ralf

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht auf empirischem Wege, wie Kapitalstrukturentscheidungen getroffen werden. Dazu wird zunächst diese Zielkapitalstruktur als eine Funktion von Unternehmenscharakteristika formuliert. Es handelt sich um denjenigen Verschuldungsgrad, bei dem der Saldo zwischen den erwarteten steuerlichen Vorteilen und den erwarteten Insolvenzkosten maximal wird. Der Verlauf der optimalen Lösung in Abhängigkeit von den Unternehmenscharakteristika ist nicht linear. Die entsprechend...

  20. Einfluss verschiedener Spülprotokolle auf den Haftverbund der Sealer Hybrid Root SEAL und ActiV GP zum Wurzelkanaldentin

    OpenAIRE

    Plum, Jonas

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Bei Wurzelkanalbehandlungen werden verschiedene endodontische Spüllösungen mit unterschiedlichen Eigenschaften eingesetzt. Die Verbundfestigkeit zwischen der Wurzelfüllung und dem behandelten Wurzelkanaldentin kann durch Spüllösungen beeinflusst werden. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Einfluss von vier verschiedenen Spülprotokollen auf die Haftkraft von zwei Wurzelkanalfüllpasten (Sealern) am Kanalwanddentin zu untersuchen. Mittels eines Pull-out-Versuches wird ...

  1. Measuring technology in the Autarkic Hybrid of the TUM based on the CAN-BUS; Messtechnik im Autarken Hybrid der TUM auf Basis des CAN-BUS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, R.; Rhenius, K.T. [VDI, Garching (Germany)

    1999-07-01

    In the frame of the partial project B8, equipment of the test vehicle in terms of measuring technology, the SFB 365 (Environmentally friendly drive technology for vehicles) tests have been carried out to show the suitability of serial digital data transfer for the acquisition of measuring data and the Controller Area Network (CAN) was selected as appropriate transfer medium in order to realise communication in a decentral control and to realise the control of all drive system functions based upon distributed control devices. All measuring and control data necessary for the control are transferred to the ''Control-BUS'' (BUS = Binary Unit System). Parallel to the control process the necessary high frequency measuring data are transferred on a second CAN and are recorded together with the data on the Control-BUS. The necessary sensors for the data acquisition were designed and tested within the partial project B8 as far as they were not a direct component of the control system of a partial component in the drive system. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes B8, messtechnische Ausruestung des Versuchsfahrzeuges, des SFB 365 (Umweltfreundliche Antriebstechnik fuer Fahrzeuge) wurden Untersuchungen zur Eignung einer seriell digitalen Datenuebertragung fuer die Messdatenerfassung durchgefuehrt und das Controller Area Network (CAN) als geeignetes Uebertragungsmedium zur Realisierung der Kommunikation in einer dezentralen Steuerung / Regelung aller Antriebsstrangfunktionen auf Basis verteilter Steuergeraete ausgewaehlt. Alle zur Regelung benoetigten Mess- und Statusdaten werden auf dem 'Regel-BUS' (BUS = Binary Unit System) uebertragen. Parallel zur Regelung werden die erforderlichen hochfrequenten Messdaten auf einem zweiten CAN Uebertragen und gemeinsam mit den Daten auf dem Regel-BUS aufgezeichnet. Die erforderliche Sensorik der Datenerfassung wurde, soweit sie nicht direkter Bestandteil der Regelung einer Teilkomponente im

  2. Studien zur Substratspezifität der Linalool Dehydratase-Isomerase mit dem Fokus auf der Dehydratisierung von tertiären Alkoholen

    OpenAIRE

    Geinitz, Christopher

    2015-01-01

    Die natürliche Funktion der aus dem Proteobakterium Castellaniella defragrans stammenden Linalool Dehydratase-Isomerase liegt in der Funktionalisierung des Monoterpens Myrcen. Dabei wird im ersten Schritt Myrcen zu Linalool hydratisiert, während im zweiten Schritt die Isomerisierung von Linalool zu Geraniol stattfindet. Im weiteren Verlauf wird Geraniol vermutlich zu Geranial und Geranialsäure weiteroxidiert und kann so über die β-Oxidation abgebaut werden. In dieser Arbeit mit dem Fokus auf ...

  3. Trennung der Eltern: Wie wird sie den Kindern vermittelt und welchen Einfluss haben Art und Inhalt der Mitteilung auf das Trennungserleben der Kinder?

    OpenAIRE

    Weber, Annhild; Karle, Michael; Klosinski, Gunther

    2004-01-01

    Anhand von 45 Sorgerechtsgutachten über 89 Kinder aus den Jahren 1996-1999 und 62 schriftlich beantworteten Katamnesebögen der entsprechenden Eltern wurde untersucht, wie die Eltern den Kindern von ihrer bevorstehenden Trennung berichteten und ob Art und Inhalt dieser Mitteilung Auswirkungen auf die Trennungsbewältigung der betroffenen Kinder hatten. Hierzu wurde ein Fragebogen zur Gutachtenauswertung und zur Katamnesenerhebung erstellt. Es zeigte sich, dass nur in 48,9 % der Famil...

  4. Monomere und multimere RGD-Peptide für die integrinvermittelte Zelladhäsion auf Biomaterialien und zur Tumordiagnose

    OpenAIRE

    Hersel, Ulrich

    2007-01-01

    Durch RGD-Peptide mit oberflächenadhäsiven Ankergruppen lassen sich Biomaterialoberflächen für die integrinvermittelte Zelladhäsion erzeugen. Eine Vielzahl von monomeren und multimeren cyclo-RGD-Peptiden mit verschiedenen Ankergruppen, u. a. für Titan und Calciumphosphat, wurden nach den Methoden der Peptidfestphasensynthese synthetisiert. Mit verzweigten, multimeren RGD-Peptiden und verbesserten Ankergruppen konnte die Adhäsion von Osteoblasten bzw. Chondrocyten auf Titan, Calciumphosphat (H...

  5. Einfluss von Futtermitteln und der Fütterungsstrategie auf die Fischproduktion und die Produktqualität von ökologischen Fischereierzeugnissen

    OpenAIRE

    Reiter, Reinhard; Benedikt, Frenzl; Schmidt, Gregor; Karl, Horst; Manthey-Karl, Monika

    2011-01-01

    Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) finanzierten und von der Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE) betreuten Projektes wurde der Einfluss von Futtermitteln und der Fütterungsstrategie auf die Fischproduktion und die Produktqualität von ökologischen Fischereierzeugnissen untersucht. Für die Untersuchungen wurden Bachforellen (Salmo trutta fario L.) und Seesaiblinge (Salvelinus alpinus L.) unter den Produktionsbedingungen eines ...

  6. The inflammatory/cancer-related IL-6/STAT3/NF-κB positive feedback loop includes AUF1 and maintains the active state of breast myofibroblasts.

    Science.gov (United States)

    Hendrayani, Siti-Fauziah; Al-Harbi, Bothaina; Al-Ansari, Mysoon M; Silva, Gabriela; Aboussekhra, Abdelilah

    2016-07-05

    The IL-6/STAT3/NF-κB positive feedback loop links inflammation to cancer and maintains cells at a transformed state. Similarly, cancer-associated myofibroblats remains active even in absence of cancer cells. However, the molecular basis of this sustained active state remains elusive. We have shown here that breast cancer cells and IL-6 persistently activate breast stromal fibroblasts through the stimulation of the positive IL-6/STAT3/NF-κB feedback loop. Transient neutralization of IL-6 in culture inhibited this signaling circuit and reverted myofibrobalsts to a normalized state, suggesting the implication of the IL-6 autocrine feedback loop as well. Importantly, the IL-6/STAT3/NF-κB pro-inflammatory circuit was also active in cancer-associated fibroblasts isolated from breast cancer patients. Transient inhibition of STAT3 by specific siRNA in active fibroblasts persistently reduced the level of the RNA binding protein AUF1, blocked the loop and normalized these cells. Moreover, we present clear evidence that AUF1 is also part of this positive feedback loop. Interestingly, treatment of breast myofibroblasts with caffeine, which has been previously shown to persistently inhibit active breast stromal fibroblasts, blocked the positive feedback loop through potent and sustained inhibition of STAT3, AKT, lin28B and AUF1. These results indicate that the IL-6/STAT3/NF-κB positive feedback loop includes AUF1 and is responsible for the sustained active status of cancer-associated fibroblasts. We have also shown that normalizing myofibroblasts, which could be of great therapeutic value, is possible through the inhibition of this procarcinogenic circuit.

  7. »Meine Tochter […] soll alles lernen, was die weissen Mädchen lernen…«. »Schwarze« Perspektiven auf Deutschland um 1900

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josch Lampe

    2015-11-01

    Full Text Available Der Artikel untersucht zwei gegensätzliche »schwarze« Perspektiven auf Deutschland um 1900. Ein Vergleich zwischen dem aus dem ehemaligen Deutsch-Südwestafrika stammenden Friedrich Maharero und dem Togolesen Nayo Bruce zeigt, inwiefern zwei unterschiedliche Standpunkte im kolonialen Kontext nicht nur die Umkehrperspektiven kolonialer Strukturen verdeutlichen, sondern in ihrer Verschiedenheit auch die Komplexität der Thematik darlegen.

  8. Identität der Identität und Differenz von Raum und Zeit bei Schelling mit Blick auf die Relativitäts- und Quantentheorie

    OpenAIRE

    Weh, Michael

    2004-01-01

    In genannter Schrift soll versucht werden, einen aus der Kantschen und Fichteschen Erkenntnistheorie erfolgenden allgemeinen Zusammenhang herzustellen zwischen dem kategorialen Denken hinsichtlich Denken und Anschauen und dem Problem von Raum und Zeit, wie es sich mit der Entwicklung der modernen Physik durch die Relativitäts- und Quantentheorie deutlich aufdrängt. Es wird gezeigt, dass F.W.J. Schelling grundlegende Lösungsansätze hierzu bereitstellt, welche auf dem Gebiet der Logik, der Epis...

  9. Estimating the spatial distribution of acute undifferentiated fever (AUF) and associated risk factors using emergency call data in India. A symptom-based approach for public health surveillance.

    Science.gov (United States)

    Kauhl, Boris; Pilot, Eva; Rao, Ramana; Gruebner, Oliver; Schweikart, Jürgen; Krafft, Thomas

    2015-01-01

    The System for Early-warning based on Emergency Data (SEED) is a pilot project to evaluate the use of emergency call data with the main complaint acute undifferentiated fever (AUF) for syndromic surveillance in India. While spatio-temporal methods provide signals to detect potential disease outbreaks, additional information about socio-ecological exposure factors and the main population at risk is necessary for evidence-based public health interventions and future preparedness strategies. The goal of this study is to investigate whether a spatial epidemiological analysis at the ecological level provides information on urban-rural inequalities, socio-ecological exposure factors and the main population at risk for AUF. Our results displayed higher risks in rural areas with strong local variation. Household industries and proximity to forests were the main socio-ecological exposure factors and scheduled tribes were the main population at risk for AUF. These results provide additional information for syndromic surveillance and could be used for evidence-based public health interventions and future preparedness strategies. Copyright © 2014. Published by Elsevier Ltd.

  10. Medienkompetenz unter milieutheoretischer Betrachtung. Der Einfluss rezeptionsästhetischer Präferenzen auf die Angebotsselektion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manuela Pietraß

    2009-05-01

    Full Text Available Konstitutiv für eine kompetente Mediennutzung sind die Kriterien bei der Auswahl von Medienangeboten. Dass eine eher informations- oder unterhaltungs­orientierte Selektion mit dem Bildungsniveau zusammenhängt, wurde empirisch nachgewiesen. Unter Einbezug der Milieutheorie wird eine Informations- und Unterhaltungsorientierung zusätzlich durch den Einfluss soziokultureller Nutzerdispositionen erklärbar. Dazu wird G. Schulzes Ansatz der «Erlebnisrationalität» herangezogen. Allerdings lassen die Ergebnisse Schulzes offen, auf welche Weise Medien die jeweils bestehende Erlebnisrationalität bedienen, weil er nicht die medialen Gestaltungsformen bei seiner Untersuchung berücksichtigt. Anhand einer eigenen empirischen Stichprobe werden Unterschiede hinsichtlich der Informations- und Unterhaltungsorientierung zweier Online-Zeitungen erfasst und mit sozialstrukturellen Leservoraussetzungen in Zusammenhang gebracht. Es kann geschlussfolgert werden, dass Unterhaltungs- und Informationsorientierung nicht nur mit Bildung, sondern auch mit milieuspezifischen, medienästhetischen Präferenzen zusammenhängt, welche durch die mediale Gestaltungsform bedient werden.

  11. Das Ehlers-Danlos-Syndrom mit Schwerpunkt auf dem hypermobilen Typ und dessen Begleiterkrankungen - eine Literaturübersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sturm KU

    2016-01-01

    Full Text Available Das Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS beschreibt eine Gruppe seltener, hereditärer, multisystemischer Bindegewebserkrankungen, die Gelenke, Sehnen, Muskeln, Organe, Haut und Gefäße betreffen können. Durch die Vielfalt der Symptome und die unterschiedliche Krankheitsausprägung, selbst bei gleichem EDS-Typ, ist die Diagnostik deutlich erschwert. Derzeit differenziert man laut Villefranche-Nosologie 6 Haupttypen und einige sehr seltene Typen, die sich durch ihre genetischen Ursachen und Verlaufsformen unterscheiden. Der am häufigsten vorkommende Typ ist der hypermobile Typ, welcher gleichzeitig auch gehäuft in Kombination mit anderen Erkrankungen wie dem posturalen orthostatischen Tachykardiesyndrom (POTS, Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS, Osteoporose, Polyneuropathie, Myopathie, Mitralklappeninsuffizienz, Blutungsneigung und vielen anderen Begleiterkrankungen vorkommt. Gerade aufgrund dieser Komorbiditäten ist die Behandlung des EDS ex trem schwierig und stellt die verschiedensten Fachärzte vor große Herausforderungen. Die Therapie beschränkt sich auf eine symptomatische Stufentherapie aus konservativer physikalischer Therapie, einer medikamentösen Schmerztherapie und als letzte Instanz einer operativen Intervention. Die Krankheitsausprägung kann von leichter Hypermobilität bis zu schwerer körperlicher Behinderung reichen.

  12. Shallow geothermal energy usage and its potential impacts on groundwater ecosystems; Oberflaechennahe Geothermie und ihre potenziellen Auswirkungen auf Grundwasseroekosysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brielmann, Heike; Lueders, Tillmann; Avramov, Maria; Griebler, Christian [Helmholtz Zentrum Muenchen, Institut fuer Grundwasseroekologie, Neuherberg (Germany); Schreglmann, Kathrin [Universitaet Tuebingen, Zentrum fuer Angewandte Geowissenschaften, Tuebingen (Germany); Ferraro, Francesco [ETH Zuerich, Institut fuer Umweltingenieurwissenschaften, Zuerich (Switzerland); Hammerl, Verena [Helmholtz Zentrum Muenchen, Institut fuer Bodenoekologie, Neuherberg (Germany); Blum, Philipp [KIT - Karlsruher Institut fuer Technologie, Institut fuer Angewandte Geowissenschaften, Karlsruhe (Germany); Bayer, Peter [ETH Zuerich, Geologisches Institut, Zuerich (Switzerland)

    2011-06-15

    The use of shallow geothermal energy is a thriving technology. Still, its impact on the ecology of subsurface habitats has not been adequately investigated. Biological processes are substantially influenced by temperature. In field and laboratory investigations comprising a temperature range from 2 to 45 C we show, that the diversity and structure of aquifer microbial communities is significantly influenced by temperature. Microbial biomass and activities are shown to additionally depend on the availability of nutrients and substrates in the groundwater. Selected groundwater invertebrates exhibited little tolerance towards mid- and long-term exposure to increased temperatures. Our results allow first recommendations towards the design, authorization, construction and operation of shallow geothermal energy facilities in an ecologically sustainable way. (orig.) [German] Oberflaechennahe Geothermie ist eine sich rasant entwickelnde Technologie, deren Einfluss auf die Oekologie unterirdischer aquatischer Lebensraeume bisher nicht ausreichend untersucht wurde. Dabei sind biologische Prozesse massgeblich von der Temperatur beeinflusst. In Feld- und Laboruntersuchungen, die Temperaturveraenderungen von 2 bis 45 C umfassten, erwiesen sich insbesondere die Diversitaet und Zusammensetzung von Bakteriengemeinschaften im Aquifer als sehr temperatursensitiv, waehrend mikrobielle Biomasse und Aktivitaeten zusaetzlich von der Naehrstoff- und Substratverfuegbarkeit im Grundwasserleiter beeinflusst waren. Echte Grundwasserinvertebraten zeigten eine geringe Temperaturtoleranz gegenueber dauerhaften Temperaturerhoehungen. Die durchgefuehrten Untersuchungen erlauben erste Empfehlungen fuer eine oekologisch nachhaltige Planung, Genehmigung, den Bau und den Betrieb von oberflaechennahen Geothermieanlagen. (orig.)

  13. Effects of external orders on cabling of an utility; Auswirkungen externer Vorgaben auf die Kabellegung eines EVU

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niemand, T.; Schwermer, F. [VEW Energie AG, Dortmund (Germany)

    1999-11-01

    In view of the strengthened national and international competition on the electricity-market all cost of the electricity utilities have to be identified and reduced. The construction of new cable systems results from operational and/or planning aspects. In this case during the project scheduling public orders have to be taken into consideration, approvals are taken, agreements with the concerned people are arranged and inquiries about cables and other utility lines are made. Specially the coordination of the different authorities determine a considerable part of the daily work of the involved departments. (orig.) [German] Angesichts des verstaerkten nationalen und internationalen Wettbewerbsdrucks auf die EVU muessen alle nur denkbaren Kosten identifiziert und reduziert werden. Der Bau neuer Kabelanlagen resultiert aus betrieblichen und/oder netzplanerischen Gesichtspunkten. Hierbei muessen im Rahmen der Projektierung behoerdliche Vorgaben beruecksichtigt werden, Genehmigungen sind einzuholen, Absprachen mit Betroffenen muessen oft Vorort gefuehrt und Erkundigungen nach vorhandenen Leitungen nach Kabeln anderer Versorgungstraeger muessen vorgenommen werden. Besonders die Koordination unterschiedlicher Behoerden bestimmt zu einem erheblichen Anteil die Tagesarbeit der involvierten Abteilungen. (orig.)

  14. Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes; Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1998-09-01

    The experts` seminar on ``Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes`` is the third event of its kind to be held by the Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF=Centre for Waste Research). The purpose of the seminar is to de-emotionalise the debate going on between environment-oriented citizens, authorities, scientists, operators, and manufacturers and to find solutions that are acceptable in terms of costs as well as environmental impact. The seminar deals with traditional methods such as grate firing as well as with new methods such as low-temperature carbonisation, thermoselect, Noell-KRC, or RCP processes. [Deutsch] Das Fachseminar `Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren` ist die 13. Veranstaltung dieser Art, die durch das Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF) durchgefuehrt wird. Das Seminar soll dazu beitragen, die Diskussion zwischen umweltbewuessten Bevoelkerungsgruppen, Behoerden, Wissenschaft, Betreibern und Herstellern zu versachlichen und dabei Loesungen zu finden, die hinsichtlich der Kosten und der Umweltbeeintraechtigung vertretbar sind. Es werden sowohl die traditionellen Verfahren wie Rostfeuerung als auch neue Verfahren wie Schwelbrenn-, Thermoselekt-, Noell-KRC- oder RCP-Verfahren behandelt. (orig.)

  15. Mit MEDPILOT auf dem Weg ins Semantic Web [On the way to semantic web – with MEDPILOT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Poley, Christoph

    2012-12-01

    Full Text Available [english] Since 2001 MEDPILOT has developed from a usual virtual library to a powerful portal for medicine and health sciences. Today the local catalogues of the ZB MED are integrated with external databases to a unified discovery interface. This article gives an overview of the structure and features of MEDPILOT.Besides a semantic-linguistic search functionality the integrated OPAC services are going down well with the users. This topic as well as the usage of semantic techniques on structured and unstructured data are the main content parts of the article.[german] Seit 2001 hat sich MEDPILOT von einer klassischen virtuellen Fachbibliothek hin zu einem leistungsfähigen Fachportal für die Fächer Medizin und Gesundheit weiter entwickelt. Heute werden die lokalen Kataloge der ZB MED mit externen Datenbanken zu einem Discovery-Service verknüpft und als einheitliche Rechercheplattform dem Benutzer angeboten. Über den Aufbau und die Funktionsweise von MEDPILOT wird ein Überblick gegeben. Neben dem Anbieten einer semantisch-linguistischen Suche findet die Integration von OPAC-Funktionalitäten in MEDPILOT eine starke Nutzung. Dieses Thema wie auch die Integration semantischer Techniken auf strukturierte und nicht strukturierte Daten bilden die wesentlichen Inhaltspunkte des Beitrags.

  16. Gegenwarts-KünstlerInnen reagieren auf Religion: Eine Horizonterweiterung für religiöse Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Viera Pirker

    2017-06-01

    Full Text Available Gegenwartskunst gilt als umfassend säkularisierter Diskurs der Gesellschaft. Künstlerinnen und Künstler wenden sich auch religiösen Themen und Symbolwelten zu, ohne sich jedoch von Verkündigung und Verzweckung vereinnahmen zu lassen. Für das Feld der religiösen Bildung ist es notwendig und lohnend, die Zeichen dieser aktuellen Kunst sensibel wahrzunehmen. Dieser Beitrag analysiert einige aktuelle, hoch divergierende Werke von Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll und Winter/Hörbelt, die in unterschiedlichen Ausstellungskontexten gezeigt wurden. Ihnen gemeinsam ist ein Bezug auf religiöse Themenwelten. Von ihnen ausgehend stellen sich Fragen an herrschende religiöse Praktiken und theologische Deutungen. Contemporary artists react on religion: how does this affect religious education? Contemporary art is a broadly secularized discourse within today’s society. However, artists refer to religious topics, signs and symbols, whereas they always carefully avoid to be instrumentalised for religious proclamation. The field of religious education and formation is well advised to decrypt these signs of art sensitively. This article shows analyses of several recently shown pieces of contemporary art which have in common different relations to religious topics (Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll, Winter/Hörbelt. They all allow posing questions about dominant religious practices and theological constructions.

  17. Anomalous random correlations of force constants on the lattice dynamical properties of disordered Au-Fe alloys

    Science.gov (United States)

    Kangsabanik, Jiban; Chouhan, Rajiv K.; Johnson, D. D.; Alam, Aftab

    2017-09-01

    Gold iron (Au-Fe) alloys are of immense interest due to their biocompatibility, anomalous Hall conductivity, and applications in various medical treatments. However, irrespective of the method of preparation, they often exhibit a high level of disorder with properties sensitive to the thermal or magnetic annealing temperatures. We calculate the lattice dynamical properties of Au1 -xFex alloys using density functional theory methods where, being multisite properties, reliable interatomic force constant (IFC) calculations in disordered alloys remain a challenge. We follow a twofold approach: (1) an accurate IFC calculation in an environment with nominally zero chemical pair correlations to mimic the homogeneously disordered alloy and (2) a configurational averaging for the desired phonon properties (e.g., dispersion, density of states, and entropy). We find an anomalous change in the IFC's and phonon dispersion (split bands) near x =0.19 , which is attributed to the local stiffening of the Au-Au bonds when Au is in the vicinity of Fe. Other results based on mechanical and thermophysical properties reflect a similar anomaly: Phonon entropy, e.g., becomes negative below x =0.19 , suggesting a tendency for chemical unmixing, reflecting the onset of a miscibility gap in the phase diagram. Our results match fairly well with reported data wherever available.

  18. Spiele auf Morel Hill und Kievy Gorki. Zu den gesellschaftlichen Formatierungen des Individuums bei KwieKulik und den Kollektiven Aktionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Inke Arns

    2015-09-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt das Verhältnis von Kollektiv und Individuum in künstlerischen Performances in Polen und der Sowjetunion in den 1970er und 1980er Jahren. Dieses Verhältnis ist zentral für die Analyse sozialistischer Gesellschaften in dieser Zeit. In der vergleichenden Gegenüberstellung werden Ähnlichkeiten und Unterschiede herausgearbeitet. Die in diesem Artikel beschriebenen künstlerischen Aktionen – sowohl das 1971 von Przemysław Kwiek initiierte Spiel Gra na Wzgórzu Morela / Spiel auf dem Morel-Hügel in Elbląg (Polen als auch die Aktion Desjat’ pojavlenij / Zehn Erscheinungen der Kollektiven Aktionen im Moskauer Gebiet 1981 (UdSSR – zeichnen sich zunächst durch formale Ähnlichkeiten aus: Außerhalb von Städten, in schneebedeckten Landschaften und auf Feldern werden ästhetische Formen der historischen Avantgarde bzw. des Suprematismus aufgerufen. Darüber hinaus findet sich in beiden Aktionen jedoch auch eine intensive Auseinandersetzung mit der Bedeutung und der Auswirkung von Gesellschaft bzw. Kollektiven auf das Individuum. Beide betreiben eine Form von Gesellschaftsanalyse, mittels derer sie Alternativen zur bestehenden sozialistischen Gesellschaft jener Zeit formulieren. Während jedoch bei KwieKulik die Abschwächung des Momentes der Subjektivität und der künstlerischen Individualität etwas Positivem, nämlich der Schaffung einer offenen Form dient, die letztendlich die Idee einer nicht-autoritären Gesellschaft von freien, selbstverantwortlich handelnden Individuen fördern sollte und somit eine Alternative zur bestehenden Ordnung darstellte, stand die Auseinandersetzung mit dem Thema Kollektiv vs. Individuum bei den Kollektiven Aktionen an einem ganz anderen Punkt. Hier war die Unterordnung des Individuums unter ein größeres Kollektiv etwas Negatives, nämlich alltäglich empfundene Realität. Die (durchaus selbstkritische Frage bei den Kollektiven Aktionen war immer, noch bevor man sich

  19. Lassen Veränderungen des Prostata-spezifischen Antigen- (PSA- Spiegels nach Prostatastanzbiopsie Rückschlüsse auf das pathologische Ergebnis zu?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Volkmer BG

    2004-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die diagnostische Biopsie der Prostata führt bekanntermaßen zum Anstieg des Serum-PSA-Spiegels. Diese prospektive Untersuchung sollte die Frage klären, ob die Änderungen des Serum-PSA-Spiegels nach Stanzbiopsie Rückschlüsse auf das histologische Ergebnis zulassen und so als Entscheidungshilfe bei der Frage der Rebiopsie dienen können. Patienten und Methoden: Insgesamt 79 konsekutive Patienten mit klinischem Verdacht auf das Vorliegen eines Prostatakarzinoms (PCA und einem Gesamt-PSA 50 ng/ml wurden in die Studie eingeschlossen. Ausschlußkriterien waren klinische Hinweise für eine Prostatitis und Prostatabiopsie innerhalb der letzten 3 Monate. Die Serum-PSA-Werte wurden mit einem ultrasensitiven Enzymimmunoassay bestimmt. Die Bestimmung des Gesamt-PSA und des freien PSA im Serum erfolgte unmittelbar vor und 60 Minuten nach der Biopsie. Die Spiegel des Gesamt-PSA und freien PSA, sowie die f/t-PSA-Ratio vor und nach Biopsie wurden in Korrelation zum histologischen Ergebnis gesetzt. Ergebnisse: 86 Biopsieserien wurden bei 79 Patienten durchgeführt. 38 Biopsieserien diagnostizierten ein PCA, 48 eine benigne Prostatahyperplasie (BPH. Die abschließende Histologie nach wiederholter Biopsie war PCA und BPH in je 43 Fällen. Insgesamt fand sich ein Anstieg des durchschnittlichen Gesamt-PSA von 18,39 ng/ml auf 107,8 ng/ml, des durchschnittlichen freien PSA von 3,43 ng/ml auf 33,7 ng/ml und der durchschnittlichen f/t PSA-Ratio von 18,1 % auf 52,0 %. Es fand sich keine Korrelation zwischen dem Anstieg dieser Parameter und der Anzahl der Biopsiezylinder (4–51. Bezüglich des histologischen Befundes ergaben sich statistisch signifikante Unterschiede für das Gesamt-PSA vor und die f/t PSA-Ratio vor und nach Stanzbiopsie. Schlußfolgerung: Die Analyse der PSA-Parameter nach Stanzbiopsie bietet keine zusätzliche Information über die konventionellen PSA-Parameter vor der Biopsie hinaus. Sie korrelieren vor allem nicht mit falsch

  20. The effects of ozonation of soil on natural soil organic matter; Ueber die Auswirkungen einer Ozonbehandlung von Boden auf die natuerliche organische Bodenmatrix

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kautt, C.C.

    1997-12-01

    The effect of soil ozonation of natural soil organic matter and on the composition of the water extractable part was investigated by means of non-specific chemical and biological methods of measurement and by analysing the different species using GC/MS, HPLC and IC. More than 130 different organic substances could be identified in the aqueous extract, which comprised 10-70% of the dissolved organic carbon. Major products were carbonyls, short chain dicarboxylic acids, benzene polycarboxylic acids and, as final products, oxalic and formic acid. During ozonation about 1% of the original total organic carbon was taken out as volatile carbonyls via the exhaust gas. Low ozone doses mobilized soil organic matter to a large extent and decreased pH down to a value as low as 3. Longer ozonation resulted in a significant decrease of dissolved organic carbon, due to mineralization of up to 90% of the original organic carbon, and an increase in pH. The mineralization of organic nitrogen lead mainly to the formation of ammonia, but was significantly slower than the mineralization of organic carbon, resulting in an accumulation of nitrogenious organic substances in the aqueous extract. Soil acidification and oxidative destruction of the complexing high molecular weight organic substances increased the mobilisation of heavy metals into the aqueous phase. Some heavy metal species were completely mobilised into the aqueous extract. Ozonation up to a consumption of 40 g per kg of soil did not show a significant reduction in colony forming units. Total number of colony forming units in the ozonated soil decreased by a maximum of two orders of magnitude. Ozonated soil as well as the aqueous extract showed a better biodegradability. However, toxic intermediates might be produced at low ozone doses, as was indicated by the bioluminescence inhibition test of photobacterium phosphoreum. (orig.) [Deutsch] Die Auswirkungen einer Ozonbehandlung von Boden auf die natuerliche organische

  1. Radiation exposure and radiation risk of chest X-rays performed on an intensive care unit; Strahlenexposition und Strahlenrisiko von Roentgen-Thorax-Aufnahmen auf der Intensivstation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keske, U.; Hierholzer, J.; Ehrenstein, T.; Zippler, A.; Hidajat, N.; Paust, E.; Cordes, M.; Matschke, S.; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt Universitaet, Berlin (Germany); Pappert, D. [Abt. fuer Anaesthesie und Operative Intensivmedizin, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt Universitaet, Berlin (Germany)

    1996-12-31

    Aim of this study was to evaluate the radiation exposure of chest X-rays (CXR) performed on an intensive care unit (ICU) and quantify the resulting radiation risk. Data of 44 patients from an ICU were analyzed. An average of 52 CXRs were performed per patient. With the help of conversion factor charts based on a mathematical human phantom, organ doses were calculated for every patient. Effective dose (E) was calculated with the weighting factors of the ICRP 60. The resulting, age-corrected loss of life expectancy (LLE) was calculated. The average effective dose was 0.053 mSv for a single CXR and 2.73 mSv for all CXRs per patient. The average LLE was 0.026 days per CXR and 1.45 days for all CXRs per patient. It is concluded that radiation exposure and radiation risk of daily CXRs on an ICU are low and neglectable in most clinical situations. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es, die Strahlenexposition und das Strahlenrisiko von auf einer Intensivstation durchgefuehrten Roentgen-Thorax-Aufnahmen abzuschaetzen. Daten von 44 Intensivstations-Patienten wurden analysiert. Durchschnittlich wurden 52 Aufnahmen pro Patient angefertigt. Mit Hilfe von Konversionsfaktor-Tabellen, welche auf einem mathematischen menschlichen Phantom basieren, wurden fuer jeden Patienten die Organdosen ermittelt und daraus mit den Wichtungsfaktoren der ICRP 60 die effektive Dosis (E) berechnet. Das daraus resultierende durchschnittliche, bezueglich des Patientenalters korrigierte Lebenszeitrisiko (LZV{sub 0}) wurde kalkuliert. Die effektive Dosis betrug durchschnittlich 0,053 mSv pro Aufnahme und 2,73 mSv fuer alle Aufnahmen eines Patienten. Der Lebenszeitverlust betrug durschnittlich 0,026 Tage pro Aufnahme und 1,45 Tage fuer alle Aufnahmen eines Patienten. Die Strahlenexposition und auch das Strahlenrisiko von taeglich durchgefuehrten Roentgen-Thorax-Aufnahmen auf Intensivstationen ist somit als gering einzuschaetzen und duerfte in den meisten klinischen Situationen zu vernachlaessigen

  2. Impacts of energy crop cultivation on nature and landscape. Development and application of an evaluation method; Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf Natur und Landschaft. Entwicklung und Anwendung einer Bewertungsmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiehe, Julia

    2011-08-15

    For long-term planning, knowledge about the interrelationship of effects of the cultivation method and the sensitivity of ecological balance is essential. Hence, the objective of this thesis is the development of a method for the evaluation of the impacts of bioenergy crop production for biogas use on the natural environment. The developed method is in alignment with existing methods. It is also in alignment with those methods used within the practice of landscape planning, so that the method as well as the derived conclusions can be implemented into landscape planning practice in the future. The evaluation method has been applied in the three model regions Hildesheim, Soltau-Fallingbostel and Emsland. These test areas represent different physical regions in Lower Saxony and typical agricultural production conditions. On the basis of these results, general statements on the impact of bioenergy crop production on the ecological balance of the area can be made. [German] Grundlage fuer eine vorausschauende Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien ist die Kenntnis der Zusammenhaenge der Wirkung des Energiepflanzenanbaus und der Empfindlichkeit des Naturhaushaltes. Ziel der Arbeit ist daher die Erarbeitung einer Methode zur umfassenden Bewertung dieser Auswirkungen auf den Naturhaushalt. Die Methode orientiert sich an bereits bestehenden und in der Praxis der Landschaftsplanung angewendeten Bewertungsmethoden, so dass sie ebenso wie die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen zukuenftig Eingang in die Planungspraxis finden kann. Die Bewertungsmethode wird in den drei Modellregionen Hildesheim, Soltau-Fallingbostel und Emsland angewendet, mit denen die verschiedenen Naturraeume und fuer Niedersachsen typischen landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen abgebildet werden. Auf Grundlage dieser Ergebnisse koennen dann allgemeine Aussagen zu den Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf den Naturhaushalt gemacht werden.

  3. Der Einfluss von CD55 auf die Komplementaktivierung durch einen IgG3 Antikörper gegen den epidermalen Wachstumsfaktorrezeptor

    OpenAIRE

    Rösner, Thies

    2015-01-01

    Durch die Bindung von C1q an zielzellgebundene Antikörper wird die klassische komplementabhängige Lyse oder CDC (engl. complement dependent cytotoxicity, CDC) initiiert. Im Vergleich mit den übrigen IgG-Isotypen besitzt IgG3 eine größere Flexibilität und eine stärkere Fähigkeit, C1q zu binden Interessanterweise induzieren IgG3 Antikörper verglichen nicht konsequenterweise eine bessere CDC. Auf Grund dieser widersprüchlichen Daten war das Ziel dieser Arbeit, die molekularen Eigenschaften einer...

  4. Einfluss von Zink- und Lipidalimentation auf die Delta3,Delta2-Enoyl-CoA-Isomerase und ausgewählte Merkmale des Lipidstoffwechsels wachsender Ratten

    OpenAIRE

    Justus, Jennifer

    2007-01-01

    Die meisten Veränderungen, von denen der Lipidstoffwechsel im Zinkmangel betroffen ist, werden auch vom Fettsäuremuster der Nahrungsfette beeinflusst. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss einer marginalen Zinkversorgung auf die Delta3,Delta2-Enoyl-CoA-Isomerase (ECI) als essentielles Enzym der beta-Oxidation ungesättigter Fettsäuren in Abhängigkeit vom Sättigungsgrad alimentärer Fettsäuren (FS) am Modelltier Ratte zu untersuchen. Gleichzeitig sollten zinkmangelbedingte Veränderungen im hep...

  5. Das Weltbild in US-amerikanischen High School „World Geography“-Lehrwerken. Eine geographiedidaktische Untersuchung mit Fokussierung auf den Kulturraum Europa.

    OpenAIRE

    Hamann, Berta

    2004-01-01

    Wie in Deutschland gilt auch in den USA das Schulbuch als „heimlicher Lehrplan“. Seine Analyse ermöglicht daher eine Aussage über die Inhalte des Unterrichts selbst. Die vorliegende Untersuchung stützt sich auf die fünf Lehrwerke, die im Jahr 2000 den amerikanischen Schulbuchmarkt für High School-Lehrwerke im Kurs „World Geography“ beherrschten. Die Inhalte des Geographielehrbuchs und darüber hinaus das Weltbild mit allen darin enthaltenen Wertungen und Werten bestimmt trotz der Kulturhoheit ...

  6. Grünland? Über den Stand der Wissenschaft zu den Abschmelzprozessen auf Grönland und den möglichen Folgen.

    OpenAIRE

    Oerter, Hans

    2009-01-01

    Von der Gesamtfläche Grönlands von 2,166 Mill. Quadratkilometern sind nur 0,410 Mill. Quadratkilometer eisfrei, das heißt 81,1 % sind mit Inlandeis bedeckt. Das Inlandeis wird aus Schneeniederschlägen gebildet, die sich unter zunehmendem Druck allmählich zu Gletschereis verwandeln. Das Inlandeis wurde also aus Süßwasser gebildet und muss deutlich unterschieden werden von dem aus gefrorenem Meerwasser entstandenem Meereis, das das Nordpolarmeer bedeckt. Das auf Grönland liegende Inlandeis hat ...

  7. Numerical simulations on the effect of aerosols on tropospheric chemistry and range of sight; Numerische Simulationen zur Wirkung des Aerosols auf die troposphaerische Chemie und die Sichtweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemer, N.

    2002-05-01

    In this study the mesoscale KAMM/DRAS model system was extended by an MADE aerosol module with a view to studying tropospheric aerosols in terms of composition and size distribution in the greatest possible detail. In particular, the MADE aerosol module was supplemented by a routine for soot. This routine involves the parameterisation of the ageing process of soot through coagulation of soot particles with soluble particles and condensation of sulphuric acid on the soot particles. This transforms the soot from an external into an internal mixture and changes its hygroscopic properties. Thus extended the model system was used to study two aspects of the effects of aerosols on the physical and chemical environment of the troposphere. The first of these two tasks was to quantify the influence of heterogeneous hydrolysis of dinitrogen pentoxide (N{sub 2}O{sub 5}) on tropospheric chemistry under summer smog conditions. The second was to study the optical properties of aerosols. The paper shows a way of deriving extinction coefficients from the calculated aerosol distributions. This is then used as a starting point for developing a method for determining range of sight. [German] Das mesoskalige Modellsystem KAMM/DRAIS wird im Rahmen dieser Arbeit um das Aerosolmodul MADE erweitert, um das troposphaerische Aerosol sowohl bezueglich seiner Zusammensetzung als auch bezueglich seiner Groessenverteilung moeglichst detailliert zu behandeln. Insbesondere wird das Aerosolmodul MADE um die Behandlung der Substanz Russ ergaenzt. Hierbei wird der Alterungsprozess von Russ durch Koagulation der Russteilchen mit loeslichen Partikeln und durch Kondensation von Schwefelsaeure auf den Russpartikeln, wodurch der Russ von einer externen in eine interne Mischung uebergeht und seine hygroskopischen Eigenschaften aendert, parametrisiert. Mit dem so erweiterten Modellsystem wird fuer zwei Themenschwerpunkte die Wirkung des Aerosols auf die physikalischen und chemischen Bedingungen in der

  8. Aspekte der Sozialisation zum Arzt : eine empirische Studie über Auswirkungen der praktischen Makroanatomie auf Medizinstudierende und deren Einstellung zu Sterben und Tod

    OpenAIRE

    Egbert, Susanne

    2005-01-01

    Seit einigen Jahren wird verstärkt untersucht, wie das Verhältnis zwischen Arzt/Ärztin und PatientIn verbessert werden kann und welchen Einfluss die Studienbedingungen auf die spätere Arbeitsweise von Ärzten/Ärztinnen haben. In dieser Dissertation wird der Stellenwert der makroskopischen Anatomie für die Sozialisation zum Arzt / zur Ärztin behandelt, also der Lehrveranstaltung, in der die Studierenden eine Leiche präparieren. Insbesondere in den angloamerikanischen Ländern sind hierzu bereits...

  9. Einstellungen und Motivation von Lehramtsstudentinnen und -studenten in Bezug auf den inklusiven Unterricht in der Grundschule. Ein Vergleich zwischen Deutschland und Österreich

    OpenAIRE

    Hellmich, Frank; Görel, Gamze; Schwab, Susanne

    2016-01-01

    In Folge der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen durch die deutschsprachigen Länder ergeben sich an verschiedenen Stellen in den Bildungssystemen Herausforderungen, die es zukünftig mit dem Blick auf die Gestaltung inklusiver Bildungsprozesse erfolgreich zu bewältigen gilt. Im Besonderen stellt sich gegenwärtig die Frage nach effizienten Möglichkeiten der Ausbildung angehender Lehrerinnen und Lehrer für inklusive Schulen. In unserer Studie untersuche...

  10. Einfluss des Ratings von Unternehmen auf die Rechnungslegung und Abschlussprüfung - Rating als Möglichkeit zur Verbesserung des Informationsgehalts des Lageberichts nach § 289 HGB

    OpenAIRE

    Fiebiger, André

    2006-01-01

    Mit der Einführung von Basel II erhalten ab dem 01. Januar 2007 nahezu alle fremdfinan¬zierten Unterneh¬men im Rahmen einer Ratinga¬nalyse eine individuelle Bewertung ihrer Bo¬nität. Wie die Ratinganalyse haben sich auch die gesetzlichen Vertreter im Rahmen der Lageberichterstattung und der Abschlussprüfer im Rahmen seiner Prüfungs¬pflichten mit der Bestandskraft des zu prüfenden Unternehmens auseinander zu setzen. Es stellt sich insofern die Frage nach dem Einfluss von Ratinganalysen auf die...

  11. Application of effective field theory on nuclear matter and neutron matter; Anwendung effektiver Feldtheorie auf Kernmaterie und Neutronenmaterie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saviankou, Pavel

    2009-05-15

    In the thesis the effective field theory in NLO and NNLO order is applied. The order NLO still knows no three-particle forces. The theory yields however already in this order the saturation behaviour of nuclear matter. This is due to the fact that in the NLO order the scattering phases are qualitatively correctly reproduced, especially the scattering phases {sup 1}S{sub 0} and {sup 3}S{sub 1} are for energies above 200 MeV negative, which is in all potentials by a so called hard core represented. In the NNLO orde three-particle forces occur, which lead to a larger improvement of the saturation curve, however the saturation point lies still at too high densities. A correction of the low-energy constants by scarcely three percent of the value in the vacuum generates however a saturation curve, which reproduces the empirical binding energy per particle, the density and the compressibility of nuclear matter. About the equation of state of neutron matter is empirically few known. At small densities of neutron matter (k{sub f}<1 fm{sup -1}) the NLO and NNLO orders scarcely differ, but indeed from the free Fermi gas. For applications in finite nuclei a simplified parametrization of the nucleon-nucleon interactions was developed, which reproduces both the known scattering phases with an NLO-comparable accuracy and the empirical saturation behaviour. [German] In der Arbeit wird die Effektive Feldtheorie in der Ordnung NLO und NNLO angewandt. Die Ordnung NLO kennt noch keine Dreiteilchenkraefte. Die Theorie liefert jedoch bereits in dieser Ordnung das Saettigungsverhalten von Kernmaterie. Dies liegt daran, dass bereits in der Ordnung NLO die Streuphasen qualitativ korrekt reproduziert werden, insbesondere sind die Streuphasen {sup 1}S{sub 0} und {sup 3}S{sub 1} fuer Energien oberhalb 200 MeV negativ, was in allen Potentialen durch einen sogenannten ''hard core'' dargestellt wird. In der Ordnung NNLO treten Dreiteilchenkraefte auf, die zu einer grossen

  12. Impact of UVB irradiation on vapor exchange in plants; Auswirkungen von UVB-Strahlung auf den pflanzlichen Gaswechsel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, H.; Huebner, C.

    1993-03-01

    ,98 kJ/m{sup 2}d nicht aeusserlich geschaedigt waren. Auch die Transpiration und der Chlorophyllgehalt aller drei Arten (Rumex maritimus, Rumex scutatus, Rumex thyrsiflorus) waren bei dieser Dosis nicht erniedrigt. Die Flavonoidgehalte wiesen ebenfalls keine kontinuierlichen Veraenderungen auf. Lediglich Rumex scutatus erhoehte seinen Flavonoidgehalt bei einer UVB-Dosis von 15.742 kJ/m{sup 2}d bis zur staerksten UVB-Dosis. In den Hauptversuchen zeigten Rumex crispus und Rumex maritimus eine Steigerung der Photosynthese durch UVB-Bestrahlung, waehrend diejenige von Rumex alpinus gehemmt wurde und diejenige von Rumex alpestris, Rumex acetosella und Rumex conglomeratus weitgehend unbeeinflusst blieb. (orig./UWA)

  13. Intertextuelle und intramediale Bezüge als Orientierungsangebot – systematische Überlegungen und exemplarische Untersuchungen zu Verweisen auf das Fernsehangebot

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ben Bachmair

    2017-07-01

    Full Text Available Auch wenn das Internet sich weder so schnell noch so nachhaltig im Alltag und als Bestandteil von Massenkommunikation etablierte, wie es Ende der neunziger Jahre den Anschein hatte, so zeigt sich am Internet doch, was sich mit der Vernetzungs- und Verfügbarkeitslogik verändern könnte, die dem Internet zu eigen ist. Manuel Castells (2001 mit seiner Analyse des „Informationszeitalters“ und der als instrumentellem Netzwerk organisierten Gesellschaft skizziert die Umrisse, wie sich unsere Gesellschaft mit welcher Dynamik entwickelt. Er spricht von einer „informationeilen Entwicklungsweise“ (ebd., S. 17, die anders als die „agrarische“ oder die „industrielle“ auf das gesellschaftliche Verhältnis der Menschen zur Natur („Produktion“, zu sich selber („Erfahrung“, „kulturelle Identität“ und zu anderen (.Macht“ einwirkt. Einen Aspekt dieser „informationellen Entwicklungsweise“ beschreibt Castells mit dem Hinweis auf „globale Netzwerke der Instrumentalität“, die eine „unüberschaubare Anzahl virtueller Gemeinschaften“ hervorbringt (ebd., S. 23. Dabei konstituiert sich auch eine Art von Subjektivität, die sich im Moment als „zunehmende Distanz zwischen Globalisierung und Identität, zwischen dem Netz und dem Ich“ beschreiben lässt (ebd., S. 24. In dieser Spannung bekommt .Multimedia“ die Funktion einer „symbolischen Umwelt“ (ebd., S. 415.

  14. Analytical methods to detect thermal bridges in regards of potential mould growth.; Rechnerische Methoden zur Erfassung von Waermebruecken im Hinblick auf einen moeglichen Schimmelpilzbefall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cziesielski, Erich; Belaschk, Hendrik [Ingenieurgemeinschaft CRP Cziesielski, Ruhnau + Partner GmbH, Max-Dorn-Strasse 10, 10589 Berlin (Germany)

    2004-12-01

    Mould is a common cause for assessed damages on buildings. The processed issues within the framework of judicial expertises are complex. Among other things it is necessary to examine existing constructions for possible mould attack by means of calculation. The following analytical methods for the assessment of potential mould growth are presented: the static procedure according to DIN 4108, the bio-hygro-thermal procedure according to Sedlbauer and the non-static procedure. Furthermore the influence of a flawed thermal isolation of a projected flat roof on the minimal wall surface temperature is demonstrated. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Schimmelpilzschaeden stellen haeufig zu beurteilende Schadensfaelle dar. Die dabei im Rahmen von Gerichtsgutachten zu bearbeitende Problematik ist komplex. Unter anderem ist es erforderlich, vorhandene Konstruktionen rechnerisch auf eine moegliche Schimmelpilzbildung hin zu untersuchen. Die Berechnungsmethoden zur Beurteilung von Schimmelpilzbildung werden vorgestellt: das stationaere Berechnungsverfahren nach DIN 4108, das biohygrothermische Verfahren nach Sedlbauer und das instationaere Verfahren. Darueber hinaus wird der Einfluss einer fehlerhaft ausgefuehrten thermischen Entkoppelung im Bereich eines auskragenden Flachdaches auf die minimale Wandoberflaechentemperatur nach stationaeren und instationaeren Berechnungsverfahren aufgezeigt. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  15. Fire-resisting painting. Qualification and application of insulating coatings of cables; Farbe kontra Feuer. Qualifizierung und Anwendung von daemmschichtbildenden Beschichtungen auf Kabelanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Will, J.; Hosser, D. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Baustoffe, Massivbau und Brandschutz

    1999-11-01

    Extensive investigations of coated and uncoated PVC cables showed a qualitative and quantitative effect of coatings in terms of fire protection. The method employed is suited as a qualifaication method which is compared with accepted test methods for low-inflammable constructional materials (DIN 4102-1) or electric cables with improved fire resistance (DIN VDE 0472-804). Cables and cable coatings meeting the requirements of the qualification method have a higher safety level and thus a wider range of applications. With this in mind, the authors discuss a new version of the standard for cable systems with a view to fire-resistant coatings. [German] In umfangreichen Untersuchungen an unbeschichteten und beschichteten PVC-Kabeln konnte eine erhebliche Reduzierung der Brandrisiken durch Anwendung von Daemmschichtbildern als Kabelschutzsystem qualitativ und quantitativ nachgewiesen werden. Die dabei angewandte Vorgehensweise eignet sich als Qualifizierungsverfahren, das mit anerkannten Pruefverfahren fuer schwerentflammbare Baustoffe (DIN 4102-1) oder elektrische Kabel mit verbessertem Brandverhalten (DIN VDE 0472-804) verglichen wird. Aufgrund des Vergleichs der Pruefverfahren, aber auch des Brandverhaltens von beschichteten Kabeln bei den unterschiedlichen Untersuchungsbedingungen ergibt sich ein hoeheres Sicherheitsniveau und damit zusaetzliche Anwendungsgebiete fuer elektrische Kabel und Kabelbeschichtungen, die die Kriterien des Qualifizierungsverfahrens erfuellen. Unter diesem Gesichtspunkt wird die neue Fassung der Musterrichtlinie fuer Leitungsanlagen in Bezug auf die Anwendung von Brandschutzbeschichtungen auf Kabeln diskutiert. (orig.)

  16. Intra-axial brain tumors in adults. On the basis of the 2016 WHO classification; Intraaxiale Hirntumoren des Erwachsenenalters. Auf der Basis der WHO-Klassifizierung 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peitgen, N.; Papanagiotou, P. [Klinikum Bremen-Mitte/Bremen-Ost, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Bremen (Germany)

    2017-09-15

    The influence of the World Health Organization (WHO) classification from 2016 on the radiological diagnosis for tumors of the central nervous system (CNS) in adults. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and MR spectroscopy. In order to come as close as possible to the correct diagnosis of CNS tumors, MRI is the long-standing accepted method of choice that can in some cases be supported by the use of CT to demonstrate calcification or bone destruction. In individual cases MRI spectroscopy can be helpful for the differentiation between neoplasms and inflammatory lesions or surveillance of tumor therapy, just as perfusion, which is not discussed in this article. (orig.) [German] Einfluss der WHO-Klassifikation von 2016 fuer ZNS-Tumoren auf die radiologische Befunderstellung fuer ZNS-Tumoren des Erwachsenenalters. CT, MRT, MR-Spektroskopie. Um sich der korrekten Diagnose bzgl. eines ZNS-Tumors bestmoeglich zu naehern, ist die MRT das akzeptierte Standardverfahren, die in Einzelfaellen durch eine CT ergaenzt werden kann, wenn Verkalkungen oder knoecherne Arrosionen dargestellt werden sollen. Eine MR-Spektroskopie kann in Einzelfaellen zur Differenzierung von Neoplasien und entzuendlichen Veraenderungen oder Tumorverlaufskontrollen unter Therapie hilfreich sein, ebenso wie die Perfusion, auf die in diesem Artikel nicht eingegangen wird. (orig.)

  17. Electrosmog. Effects of electromagnetic fields on human health. Report as of June 1993; Elektrosmog. Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern auf den Menschen. Stand: Juni 1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueggemeyer, H. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Oekologie, Hildesheim (Germany)

    1993-06-01

    The brochure wants to inform on the current state of knowledge concerning this complex of subjects. An analysis of the available literature and many talks with scientists and persons directly concerned have shown the following: at present it cannot be excluded that electric, magnetic and electromagnetic fields, even of the field strengths encountered in every-day life, may constitute a certain nuisance or health hazard. The effect that these fields have on children and adolescents is particularly often referred to. In the author`s opinion, many instances call for further careful observation of this area. (orig./MG) [Deutsch] Die vorliegende Broschuere soll einen Ueberblick ueber den gegenwaertigen Stand der Kenntnis zu diesem Themenkomplex geben. Die Auswertung der vorliegenden Literatur und viele Gespraeche mit Wissenschaftlern und Betroffenen haben gezeigt, dass zur Zeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder auch schon bei Feldstaerken, wie sie im Alltag vorkommen koennen, eine bestimmte Belaestigung oder ein Gesundheitsrisiko darstellen. Dabei wird immer wieder besonders auf die Wirkung auf Kinder und Heranwachsende abgehoben. (orig./MG)

  18. Analysis and evalution of selected future biofuel options on the basis of solid biomass; Analyse und Bewertung ausgewaehlter zukuenftiger Biokraftstoffoptionen auf der Basis fester Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Langer, Franziska

    2011-12-13

    The aim of this work is starting from the investigation of the technical development prospects along the fuel delivery chain to develop a suitable reproducible tool for the analysis and evaluation of future biofuel policies and on selected fuel options from solid biomass (1. bioethanol by biochemical fermentation, 2. Fischer-Tropsch-Diesel by thermochemical gasification, and 3. Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) by thermochemical gasification). For this it is necessary for these biofuels in accordance with the current technology state the essential perspectives for the practical implementation taking into account the short, medium and long term (e.g. time horizon for implementation in up to 5 years, in about 10 to 15 years, or about 20 to 25 years) to identify possible technical options. [German] Ziel dieser Arbeit ist es, ausgehend von der Untersuchung der technischen Entwicklungsperspektiven entlang der Kraftstoffbereitstellungskette ein geeignetes reproduzierbares Werkzeug fuer die Analyse und Bewertung zukuenftiger Biokraftstoffkonzepte zu entwickeln und auf ausgewaehlte Kraftstoffoptionen auf Basis fester Biomasse (hier Bioethanol ueber die biochemische Fermentation, Fischer-Tropsch-Diesel ueber die thermochemische Vergasung und Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) ueber die thermochemische Vergasung) anzuwenden. Dazu gilt es fuer diese Biokraftstoffe unter Beachtung des aktuellen Technikstandes die wesentlichen Perspektiven fuer die praktische Umsetzung unter Beruecksichtigung der kurz-, mittel- bis langfristig (d.h. Zeithorizont fuer die Realisierung in bis zu 5 Jahren, in etwa 10 bis 15 Jahren bzw. in etwa 20 bis 25 Jahren) denkbaren technischen Moeglichkeiten zu identifizieren.

  19. Local approaches as a basis for fatigue strength forecasting of a welded multiple pipe joint; Vorhersage der Betriebsfestigkeit eines geschweissten Rohrknotens auf Basis lokaler Konzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radaj, D.; Flade, D. [Daimler-Benz AG, Stuttgart (Germany). Forschung und Technik; Sonsino, C.M. [Fraunhofer-Inst. fuer Betriebsfestigkeit LBF, Darmstadt (Germany)

    1997-12-31

    Welded multiple pipe joints are particularly crucial component parts of offshore drilling platforms. Compared to the drilling platforms in the Carribean Sea, such structures in the North Sea are subject to much stronger wave forces amd thus higher stresses affecting fatigue life. The paper discusses the applicability of the notch stress and notch strain impact approach for assessment of the fatigue strength of those complex pipe welds, which represent hot spots of marine structures. The major aspect examined is the applicability of available approaches for assessment, rather than a new method of assessment. The examination presented here refers to the variants of the notch stress impact approach elaborated by Lawrence, Radaj, Seeger, and Sonsino, and to modifications of the notch strain impact approach published by Lawrence, Seeger, and Sonsino, focusing on notch strain impacts. (orig./CB) [Deutsch] Geschweisste Rohrknoten sind ein besonders wichtiges Bauteil von Erdoelbohrinseln in den Weltmeeren. Eine Besonderheit der Bauwerke in der Nordsee gegenueber den Vorgaengern in der Karibik ist die staerkere Beanspruchung auf Ermuedung durch den Wellengang. In diesem Beitrag wird der Frage nach der Anwendbarkeit des Kerbspannungs- und Kerbdehnungskonzepts zur Beurteilung der Betriebsfestigkeit des Rohrknotens, der als Beispiel fuer eine komplexe Schweisskonstruktion steht, nachgegangen. Es geht um die Darstellung und Klaerung von Fragen der Konzeptanwendung, nicht um eine Neubewertung des als Beispiel gewaehlten Rohrknotens. Das Kerbspannungskonzept liegt in Versionen nach Lawrence, Radaj, Seeger und Sonsino vor, das Kerbdehnungskonzept in Versionen nach Lawrence, Seeger und Sonsino. Die Betrachtung konzentriert sich auf die Anwendung des Kerbdehnungskonzepts. (orig./MM)

  20. Auf Blaubarts Spur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Günter Krenn

    2012-12-01

    Full Text Available Im Jahr 1942 diskutiert Orson Welles mit Charlie Chaplin die Möglichkeit eines dokumentarischen Streifens über den aus der Kriminalhistorie bekannten Frauenmörder Landru. Chaplin kauft die Idee für fünftausend Dollar und setzt sie 1947 in einem Leinwandwerk um, dessen working title A COMEDY OF MURDERS lautet.1942 Orson Welles discussed the possibility of a documentary about the woman's killer Landru. Chaplin bought the idea for five thousand dollars and produced a film with the working title A COMEDY OF MURDERS.

  1. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2010-04-01

    Full Text Available BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breiten Forschung in der Künstlichen Intelligenz und der Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 1, Heft 2
    April 2010: “Frohe Ostern 2010!”
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  2. Urknall auf Erden

    CERN Multimedia

    Grolle, Johann

    2008-01-01

    During this summer, near Geneva the biggest particle accelerator in the world will start to operate. The researchers want to reproduce the fire of the Big Bang. The most complex expriment of the mankind should explain, from where comes the universe and how it has appeared. (6 pages)

  3. The effect of ozone exposure on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1995-06-01

    The aim of our study was to determine whether a short-term exposure to ozone enhances the bronchial response to allergens in subjects with allergic asthma, or facilitates a bronchial response in subjects with allergic rhinitis. In the first part of the study we investigated 57 subjects with mild stable asthma, 29 subjects with allergic rhinitis only and 32 healthy subjects. They were exposed to 250 ppb ozone for 3 hrs of intermittent exercise. The effects of ozone on symptoms, lung function parameters and methacholine responsiveness were no markedly different between groups. Twenty-four subjects with asthma and a proven bronchial response to an inhaled allergen, 12 subjects with allergic rhinitis and 10 healthy subjects participated in the second part of the study. In randomized order, subjects breathed 250 ppb ozone or filtered air (FA) for 3 hrs of intermittent exercise. Lung function and airway responsiveness to methacholine were determined before and after exposures, and allergen inhalation challenges were performed 3 hrs after exposures. The 5 subjects with asthma showed increased airway responsiveness to the inhaled allergen after ozone. The subjects with rhinitis showed a slight bronchial response when a high dose of allergen was inhalated after ozone exposure. The changes in lung function, methacholine and allergen responsiveness induced by ozone did not correlate with each other. Our data suggest that a short-term exposure to ozone can increase bronchial allergen responsiveness in subjects with asymptomatic to mild asthma and that this effect is not directly related to other functional changes induced by ozone. (orig./MG) [Deutsch] Unsere Untersuchung widmete sich der Frage, ob die Einatmung von Ozon das Auftreten oder die Auspraegung einer allergischen Reaktion der Atemwege beeinflussen kann. Zunaechst prueften wir 57 Probanden mit allergischem Asthma bronchiale, 29 mit allergischer Rhinitis ohne Asthma und 32 gesunde Kontrollpersonen auf die

  4. The effect of ozone inhalation on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1994-04-01

    ) [Deutsch] Unsere Untersuchung widmete sich der Frage, ob die Einatmung von Ozon das Auftreten oder die Auspraegung einer allergischen Reaktion der Atemwege beeinflussen kann. Zunaechst prueften wir 57 Probanden mit allergischem Asthma bronchiale, 29 mit allergischer Rhinitis und 32 gesunde Kontrollpersonen auf die Empfindlichkeit ihrer Atemwege gegenueber der Einatmung von 250 (500 {mu}g/m{sup 3}) ppb Ozon. Sodann waehlten wir 29 Probanden mit Asthma, 12 mit Rhinitis und 10 Gesunde aus, die eine Ozonempfindlichkeit, gemessen als Lungenfunktionsantwort, aufwiesen. Bei diesen Probanden wurde mittels inhalativer Provokationen gegenueber Methacholin und Allergenen geprueft, ob eine Ozon- im Vergleich zu einer Reinluftexposition die allergische Reaktionsbereitschaft der Atemwege beeinflusst. Wir beobachteten eine ausgepraegte interindividuelle Variabilitaet der Atemwegsantwort auf Ozon unabhaengig von der Vorerkrankung. Die ueberwiegende Zahl (24/29) der untersuchten Asthmatiker zeigte nach Ozonexposition eine gesteigerte Fruehreaktion auf das eingeatmete Allergen. Diese Steigerung korrelierte nicht mit Aenderungen der Lungenfunktion oder Methacholinempfindlichkeit. Die Anzahl der Spaetreaktionen auf das Allergen war nach Ozonexposition nicht erhoeht. Keiner der Probanden mit Rhinitis oder der Gesunden reagierte mit und ohne Ozonatmung auf das eingeatmete Allergen. Mithin war die gewaehlte Ozonexposition in der Lage, eine vorhandene allergische Atemwegsreaktion zu verstaerken, jedoch nicht ihr Auftreten beim alleinigen Vorhandensein einer allergischen Rhinitis in messbarer Weise zu beguenstigen. (orig.)

  5. Effects of the sludge characteristics on the oxygen income in membrane activation systems. Final report; Auswirkungen der Schlammeigenschaften auf den Sauerstoffeintrag bei Membranbelebungsanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krauth, K.; Krampe, J.; Neitzke, S.

    2001-06-01

    des Energiebedarf fuer die ausreichende Versorgung der Biomasse mit Sauerstoff. Um die neue Technologie des Membranbelebungsverfahrens mit all ihren Moeglichkeiten fuer die Brauchwasserwiederverwertung und den Gewaesserschutz (Keimrueckhalt, Rueckhalt endokrin wirksamer Substanzen etc.) zu etablieren, bedarf es einer genauen Betrachtung dieser Problematik. Die Verschlechterung des Stoffuebergangs mit steigendem Feststoffgehalt wird im Wesentlichen auf eine erhoehte Blasenkoaleszenz infolge veraenderter Rheologie des Schlammes sowie eine vermehrte Bildung von Extrazellulaeren Polymeren Substanzen (EPS) zurueckgefuehrt. Dieses von der DFG gefoerderte Forschungsprojekt hatte zum Ziel, die Einflussfaktoren auf den O{sub 2}-Eintrag bei hohen Feststoffgehalten zu untersuchen. Dafuer sollte sowohl der Einfluss der Schlammeigenschaften als auch der Einfluss verschiedener Belueftungssysteme untersucht werden. Zur Beschreibung des Einflusses der Schlammeigenschaften auf den Stoffuebergang sollten Sauerstoffzufuhrversuche mit unterschiedlichen Schlaemmen erfolgen. Durch eine Gegenueberstellung der Ergebnisse der Schlammanalytik mit denen der Sauerstoffzufuhrversuche, sollten die massgeblichen Einflussgroessen ermittelt werden. Dazu sollte die Ueberpruefung verschiedener Analysemethoden auf ihre Anwendbarkeit bei der Beschreibung von belebten Schlaemmen aus Membranbelebungsanlagen erfolgen. Fuer die Untersuchungen zum Einfluss der Belueftungssystems sollten Versuche mit verschiedenen Belueftungssystemen und immer dem gleichen Schlamm erfolgen. Dadurch sollte es moeglich sein Veraenderungen beim Stoffuebergang allein auf das jeweilige Belueftungssystem zurueckzufuehren. (orig.)

  6. Deposition of radon decay products on the skin of balneotherapy patients in Gastein; Anlagerung von Radon-Folgeprodukten auf der Haut von Patienten bei der Baedertherapie in Gastein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tempfer, H.; Schober, A.; Lettner, H.; Hofmann, W. [Inst. fuer Physik und Biophysik, Univ. Salzburg (Austria); Foisner, W. [Thermentempel Bad Hofgastein (Austria); Steger, F. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH (Austria)

    2001-07-01

    ). Eine der Anwendungen des Thermalwassers ist die Exposition der Patienten in einer 450 1 fassenden Wanne (Best'sche Wanne) mit anschliessender Ruhephase. Um die Hypothese, dass die Zerfallsprodukte des Radons eine wichtige Rolle bei der therapeutischen Wirkung spielen, zu ueberpruefen, sollte das Anlagerungsverhalten der Rn-Folgeprodukte untersucht werden. Nach einem Aufenthalt der Testpersonen von 20 Minuten in der Wanne wurde der Aktivitaetsverlauf an verschiedenen Punkten des Koerpers (Unterarme, Bauch, Unterschenkel) alpha-spektrometrisch gemessen. Aus den Spektren und den Zerfallskurven koennen die Aktivitaeten der einzelnen Folgeprodukte {sup 218}Po, {sup 214}Pb und {sup 214}Bi/{sup 214}Po unterschieden werden. Um den zeitlichen Verlauf der Zerfallsproduktanlagerung zu untersuchen, wurde eine Versuchsperson dem Wasser jeweils fuer 10, 20, 30, 40 und 60 Minuten ausgesetzt; danach wurde wieder der Aktivitaetsverlauf ueber 30 Minuten aufgezeichnet. Die Messungen zeigten, dass sich die Aktivitaeten der einzelnen Zerfallsprodukte auf der Haut stark unterscheiden. Einerseits scheint die Verteilung am Koerper keineswegs homogen zu sein, andererseits konnten individuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Person beobachtet werden. So schwankten die Mittelwerte der Aktivitaeten auf der Haut zwischen 1,2 Bq/cm{sup 2} und 4,1 Bq/cm{sup 2}. Die Exposition und Messung von Kupfer- und PVC-Platten bestaetigten fruehere Ergebnisse, nach denen sich Radonzerfallsprodukte auf unbelebten Flaechen weniger stark anlagern als auf belebten. Aus der Tatsache, dass die Zerfallsprodaktivitaeten auf der Haut bemerkenswert hoch sind, erscheint ein moeglicher Zusammenhang mit der Heilwirkung seht wahrscheinlich. (orig.)

  7. Der Ingenieur, das unbekannte Wesen. Einfluss von Hochschulen und Medien auf die Wahrnehmung des MINT-Berufs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amina Ovcina Cajacob

    2015-06-01

    Full Text Available Im deutschsprachigen Raum herrscht ein ausgeprägter Mangel an Ingenieuren. Es entscheiden sich nicht genügend Jugendliche für einen Ingenieurberuf. Diese Arbeit ist als Teilstudie in einem von der Gebert Rüf Stiftung (Schweiz geförderten Projekt entstanden, das den möglichen Gründen für das mangelnde Interesse Jugendlicher an MINT-Themen nachgeht. Ziel ist es, auf Basis der Untersuchung junge Menschen mit einer Kampagne für diese Themen zu sensibilisieren. Die mediale Darstellung eines bestimmten Berufsbilds kann die Berufs- und Studienwahl massgeblich prägen. Weil sich diese Darstellung im Zusammenspiel von Medien und Bildungseinrichtungen entwickelt, stehen in der vorliegenden Teilstudie Medien und Fachhochschulen, die Ingenieurstudiengänge anbieten, im Zentrum. Mittels problemzentrierter Interviews werden fünf Vertreter von Schweizer Tageszeitungen sowie fünf Kommunikationsverantwortliche von Fachhochschulen befragt. Dabei geht es neben der medialen Darstellung des Ingenieurs vor allem auch um die Zusammenarbeit zwischen Medien und Fachhochschulen. Während die Fachhochschulen ihre Studiengänge verkaufen müssen, fühlen sich die Medien einem objektiven Journalismus verpflichtet. Trotz der unterschiedlichen Interessen wird die Zusammenarbeit grundsätzlich positiv be-wertet, beide Seiten sehen aber auch Raum für Verbesserungen. Einigkeit herrscht darüber, dass junge Menschen viel früher und gezielter mit technischen Themen in Kontakt gebracht werden müssten. In the German speaking world there is a distinct lack of engineers. Not enough young people make this career choice. This paper results from part of a project, supported by the Gebert Rüf Stiftung (Switzerland. It follows the possible reasons for the lack of interest that young people show on MINT subjects. The goal based on our results, is to start a campaign by raising the awareness of those subjects to adolescents. The media representation of a specific profession

  8. Investigations of used hydraulic oils derived from rapeseed oil from a long-term practice test; Untersuchungen an gebrauchten Hydraulikoelen auf Rapsoelbasis aus einer Langzeit-Praxisstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vosmann, K. [Bundesanstalt fuer Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung, Muenster (Germany). Inst. fuer Chemie und Physik der Fette; Sandner, B. [Bundesanstalt fuer Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung, Muenster (Germany). Inst. fuer Chemie und Physik der Fette; Spilker, M. [Fuchs Mineraloelwerke GmbH, Mannheim (Germany); Ihrig, H. [Fuchs Mineraloelwerke GmbH, Mannheim (Germany)

    1995-12-31

    Because of their excellent biodegradation and their low water pollution potential hydraulic oils derived from plant oils are suitable to replace the dominantly used hydraulic oils derived from mineral oil. In a long-term practice test a rapeseed based hydraulic oil (Plantohyd 40 N, Fuchs Mineraloelwerke GmbH) was tested for a period of 30 months in a sheet steel press. During the operating time (>7000 h) samples were taken in non-regular intervals. As a measure for oil aging, the acid value and the viscosity at 40 C were determined. Polymerisation has led to an increase of viscosity; the portion of the resulting dimeric and oligomeric triglycerides was determined by GPC. A determination of the oxidative stability by means of Rancimat apparatus only makes sense when applied for samples with short operating times (<1000 h) because of the short induction period. GPC also showed an increase of free fatty acids and other low molecular weight compounds. The polar compounds (including the non-polar dimeric triglycerides) were isolated. The structure determination of the resulting dimeric fatty acids and low molecular weight products remains to be done. (orig.) [Deutsch] Wegen ihrer ausgezeichneten biologischen Abbaubarkeit und des niedrigen Wasserverschmutzungspotentials sind Hydraulikoele aus Pflanzenoelen geeignet, die vorwiegend verwendeten Hydraulikoele auf Mineraloelbasis zu ersetzen. In einer Langzeit-Praxisstudie wurde ein Hydraulikoel auf Rapsoelbasis ueber einen Zeitraum von 30 Monaten in einer Stahlblechpresse verwendet. Waehrend der ca. 7000 Betriebsstunden wurden in unregelmaessigen Abstaenden dem Oel Proben entnommen. Als Mass fuer den Grad der Oelalterung wurden die Neutralisationszahl und Viskositaet bei 40 C bestimmt. Der Viskositaetsanstieg ist im wesentlichen auf Polymerisationsvorgaenge zurueckzufuehren; daher wurde der Anteil an dimeren und oligomeren Triglyceriden im Oel mittels Gel-Permeationschromatogrpahie (GPC) ermittelt. Eine Untersuchung der

  9. Inhomogeneities in cirrus clouds and their effects on solar radiative transfer; Inhomogenitaeten in Cirren und ihre Auswirkungen auf den solaren Strahlungstransport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buschmann, N. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Atmosphaerenphysik

    2001-07-01

    Inhomogeneities in cirrus clouds have an important impact on radiative transfer calculations in climate models. Compared to homogeneous clouds, inhomogeneities within clouds decrease reflectivity and result in an increased transmission of solar radiation through the cloud towards the surface. A quantitative investigation of this effect is still to be done. In-situ and remote sensing data of 11 cirrus clouds are used to investigate horizontal inhomogeneities. The 3-dimensional radiative transfer model GRIMALDI is used to calculate radiative flux densities and absorption for a cloudy atmosphere. Comparisons between homogeneous and heterogeneous calculations show, that the homogeneous assumption can cause relative errors up to {+-} 30% for radiative flux densities and absorption especially for tropical cirrus clouds. Mid-latitude cirrus clouds with mean optical thickness smaller than 5 and minor inhomogeneity result in relative errors smaller than {+-} 10% for radiative flux density and absorption. A correction scheme is developed to account for horizontal inhomogeneity in optically thick cirrus clouds in homogeneous radiative transfer calculations. This way, for a known horizontal distribution of optical thickness, relative errors of radiative properties can be reduced to a maximum of {+-} 10%. (orig.) [German] Inhomogenitaeten in Cirrus-Wolken spielen insbesondere bei Strahlungstransportrechnungen in Klimamodellen eine bedeutende Rolle. Im Vergleich zur homogenen Wolkenbetrachtung verringern Inhomogenitaeten die Reflektivitaet der Wolken und fuehren zu einer hoeheren Transmission solarer Strahlung durch die Wolke zum Erdboden. Eine quantitative Untersuchung dieses Effekts steht allerdings bislang aus. Flugzeugmessungen sowie Fernerkundungsdaten von insgesamt 11 Cirrus-Wolken werden auf ihre horizontale Inhomogenitaet untersucht. Das 3-dimensionale Strahlungstransportmodell GRIMALDI wird fuer die Berechnung solarer Strahlungsflussdichten und Absorption in bewoelkter

  10. Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?: Vortrag gehalten beim 13. Deutschen Fachkongress Fabrikplanung, Marktplatz der Fabrikplaner, 20. und 21. April 2016, Ludwigsburg

    OpenAIRE

    Bauernhansl, Thomas; Dombrowski, Uwe

    2016-01-01

    Der Vortrag "Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?" behandelt folgende Themenkomplexe: - Potenziale von Industrie 4.0 - Lösungsansätze der Forschung - Stand der Forschung an deutschen Universitäten - Lösungsbeispiele für den Einsatz von Industrie 4.0

  11. Short-term effects of ambient air pollution on lung performance and the symptoms developed by asthmatics; Kurzzeiteffekte von Luftschadstoffen auf die Lungenfunktion und die Symptome von Asthmatikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, A.

    1996-12-31

    The health effects of ambient air pollution on the morbidity of 126 children and 100 adults with asthma was studied in a prospective cohort study. The participants lived in the highly polluted cities Erfurt, Thueringen und Sokolov, Szech Republic. The panelists measured their daily peak expiratory flow and recorded their symptoms and asthma medication use in a diary during the winter 91/92. The average effect of air pollution on peak expiratory flow, symptoms and medication use was quantified using generalized linear model adjusting for a linear trend, temperature, weekend or weekday and first-order autocorrelation of the error term. During the winter 91/92 high SO{sub 2} concentrations and moderate to high levels of inhalable particulates (diameter smaller than 10 {mu}m) were recorded. Nevertheless, the acidity of particles was low possibly due to high concentrations of ammonia in ambient air at both locations. Statistically significant decreases in peak expiratory flow and increased prevalence of symptoms were observed in association with elevated levels of air pollution in children from Sokolov. No increase was observed for the symptoms cough and phlegm, while symptoms like cough and dyspnea on exertion were elevated during air pollution episodes. The largest health effects were found for sulfate concentrations of fine particles. The children from Sokolov utilized more beta-agonists in association with high concentrations of air pollution. The medication use modified the effects of the air pollutants by reducing of respiratory symptoms. However, they were not able to suppress the decreases in peak expiratory flow. [Deutsch] In einer prospektiven Laengsschnittstudie wurden die Auswirkung von Luftschadstoffen auf die Morbiditaet von 126 Kindern und 100 Erwachsenen mit Asthma bronchiale untersucht. Studienteilnehmer lebten in den mit Luftschadstoffen hochbelasteten Staedten Erfurt in Thueringen und Sokolov in der Tschechischen Republik. Im Winter 91/92 fuehrten sie

  12. Lighting and shading of PV systems in buildings: Visualisation, calculation of shading losses, optimisation; Licht und Schatten auf ``PV in Gebaeuden``: Visualisierung, Ertragsprognose, Optimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reise, C. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. fuer Photovoltaische Systeme und Messtechnik

    1998-02-01

    Integrating photovoltaic generators in buildings often requires a specific assessment of the local solar resource. In built-up areas, partial shading of the generator area sometimes cannot be avoided. A combination of the simulation tools RADIANCE and INSEL provides both a perfect visualization and an accurate estimation of shading losses, on the basis of the same numerical model of the building. Thus, simulation techniques help to meet both the aesthetical and the technical requirements of a building construction. (orig.) [Deutsch] Die Integration von photovoltaischen Generatoren in Gebaeude erfordert oft eine besondere Bewertung der lokalen Einstrahlungsverhaeltnisse. In einer dicht bebauten Umgebung kann eine zeitweise Teilverschattung der Generatorflaechen oft nicht vermieden werden. Eine Kombination der Simulationsprogramme RADIANCE und INSEL ermoeglicht die architektonisch vollwertige Visualisierung und Durchfuehrung einer praezisen (Minder-)Ertragsprognose fuer gebaeudeintegrierte Photovoltaik auf der Basis desselben numerischen Gebaeudemodells. Die detaillierte Simulation traegt dazu bei, aesthetische und technische Anforderungen an die Gebaeudekonstruktion in Einklang zu bringen. (orig.)

  13. Effects of ferric hydroxid sludge dosage on sludge treatment/-disposal. Final report; Einfluesse einer Eisenschlammzugabe auf die Klaerschlammbehandlung/-entsorgung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dammann, E.; Benzinger, S.

    1997-12-01

    A pilot plant consisting of two gravity thickeners, two sludge digesters and sludge dewatering by laboratory-frame filter press was operated on two different sewage water treatment plants. Ferric hydroxide sludge (FS) was treated together as with surplus sludge from enhanced biological removal of phosphorus (SS{sub EBPR}) as together with a mixture of primary and surplus sludge including precipitation sludge (PS+SS). One sludge treatment system was dosed with FS, the other serving as control unit operated without FS. In combined thickening in view of filterable solids, COD and P the quality of supernatant improved in most cases as well as the dried solid matter of the thickened sludge increased. In thickening of SS{sub EBPR} 45-70% P was refixed more than in the control system. Scum caused by hydrogen sulphide could be avoided in particular cases. There were no negative influences on the process of combined digestion with SS{sub EBPR} observed as well as with PS+SS. The degradation of organic solid matter was increased by FS-dosage>30 g Fe/kg TR{sub RS}. If present SS{sub EBPR}, hydrogen sulphide was reduced significantly; the content of methane in digester gas increased. Re-dissolved poly-P was refixed nearly completely. Sludge dewatering process was not influenced by FS, independent of the kind of post sludge conditioning. Nor was the sludge disposal restricted by FS. P-feedback from combined thickening, digestion and dewatering of SS{sub EBPR} decreased in comparison to the control unit with 16,8% (in relation to P{sub tot} influent) to 11,2 resp. 1,4% depending on the dosage of FS. (orig.) [Deutsch] Eine halbtechnische Versuchsanlage mit Schwerkrafteindickern, Faulbehaeltern und Entwaesserung mit einer Labor-Rahmenfilterpresse wurde auf zwei kommunalen Klaeranlagen betrieben. Eisenhydroxidschlamm (ES) wurde zum einen mit Ueberschussschlamm aus der erhoehten biologischen P-Elimination (UeSS{sub BIO-P}) und zum anderen mit einem Gemisch aus Primaer- und

  14. Influence of pressure and flow pulsations on the accuracy of turbine and vortex flowmeters; Einfluss von Druck- und Stroemungspulsationen auf die Messgenauigkeit von Turbinenrad- und Wirbelgaszaehlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinze, M. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany); Hofbauer, M. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany); Fleischhauer, K. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany); Herzog, U. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1997-04-01

    Turbine and vortex flowmeters were compared under operating conditions. At the same time, pressure variations were measured at different points near the gas meters in order to define the effect of pulsations on the measuring process. In some cases, an effect of several frequency components of the pressure variations on the reading of the meter was found. (orig.) [Deutsch] In Gasmengenmessanlagen wurden Vergleichsmessungen zwischen Turbinenrad-- und Wirbelgaszaehlern unter Betriebsbedingungen durchgefuehrt. Gleichzeitig wurden Druckschwankungen an verschiedenen Stellen in der Naehe der Gaszaehler gemessen, um einen Einfluss von Pulsationen auf den Messprozess zu erkennen. In einigen Anlagen ist ein Zusammenhang zwischen einzelnen Frequenzkomponenten der Druckschwankungen und der Abweichung der Anzeige zwischen Turbinenrad- und Wirbelgaszaehler erkennbar. (orig.)

  15. Knowledge-based information system on the effects of electromagnetic fields on the organism; Wissensbasiertes Informationssystem ueber die Einwirkungen elektromagnetischer Felder auf den Organismus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wienert, R.; Klubertz, F.; Silny, J. [Forschungszentrum fuer Elektro-Magnetische Umweltvertraeglichkeit (femu), Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH) Aachen (Germany)

    2001-07-01

    As in other research areas, the information flood is rising quickly in the field of non-ionizing radiation. The number of scientific publications regarding the effects of high- and low-frequency fields is estimated to exceed 20.000. With help of modern information management techniques it is possible to acquire all available information and to retrieve relevant data instantly. The knowledge-based literature database on the effects of electromagnetic fields on the organism (WBLDB) is intended to become a comprehensive information portal in the area of bioelectromagnetic interaction. Unlike conventional literature databases which collect only bibliographical data of the relevant studies, our database is set up according to the structure of scientific publications in order to represent all important data included in the original text. For a fast extension of the knowledge base it is crucial that the tool is widely accepted. In order to provide the included information not only for experts but also for politicians, jurists and the public, the development of a set of search and query tools for different target audiences is desirable. This is achieved by establishing different search and presentation techniques. There is free and unrestricted access to the information system at http://www.femu.rwth-aachen.de. Although under development, the site is accessed up to 10,000 times per week. (orig.) [German] Wie in anderen Wissensgebieten steigt auch im Bereich ''Nicht-Ionisierende Strahlung'' die Informationsflut. Der Bestand an Publikationen zum Themenkomplex ''Wirkungen hoch- und niederfrequenter Felder'' wird auf ueber 20.000 Stueck geschaetzt. Durch den Einsatz von modernem Informationsmanagement ist es moeglich, die vorhandenen Informationen zu erfassen und die relevanten Daten rasch aufzufinden. Die WissensBasierte LiteraturDatenBank ueber die Einwirkungen elektromagnetischer Felder auf den Organismus (WBLDB) hat das Ziel, ein

  16. Energy policy objectives scenarios 2050. Reactions on the need for expansion of wind energy and photovoltaics; Energiepolitische Zielszenarien 2050. Rueckwirkungen auf den Ausbaubedarf von Windenergie und Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deutsch, Matthias [Agora Energiewende, Berlin (Germany); Gerhardt, Norman; Sandau, Fabian [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany). Gruppe Energiewirtschaft und Systemanalyse

    2015-12-15

    The energy policy debate about renewable energies in Germany is currently focused almost exclusively on expansion targets of the power sector. Imost cases it remains an open question how much current is needed in the long term. A comparison of four cross-sectoral target scenarios shows that electricity consumption in 2050 in many cases could be much higher, depending on the assumptions and interpretation of climate targets than previously thought. [German] Die energiepolitische Diskussion um erneuerbare Energien in Deutschland konzentriert sich zurzeit fast ausschliesslich auf die Ausbauziele im Stromsektor. Dabei bleibt zumeist die Frage offen, wie viel Strom langfristig benoetigt wird. Ein Vergleich von vier sektoruebergreifenden Zielszenarien zeigt, dass der Stromverbrauch im Jahr 2050 je nach Annahmen und Interpretation der Klimaziele weitaus hoeher liegen koennte als bisher vielfach angenommen.

  17. Effects of stron UV-B radiation on air chemistry and climate; Auswirkungen verstaerkter UV-B-Strahlung auf Luftchemie und Klima

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenemeyer, T.; Seidl, W.; Forkel, R.; Kuhn, M.; Wehrhahn, J.; Grell, G.

    1998-07-01

    Effects of enhanced UV radiation on air chemistry, climate and climate change were investigated, and its interactions with other environmental problems like acidification of soil and surface water, reduction in the variety of species, and desertification were gone into. [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die bisher vorliegenden Erkenntnisse ueber die Auswirkungen erhoehter UV-Strahlung infolge des Abbaus von Ozon in der Stratosphaere auf Luftchemie und Klima zusammengetragen. Die Problematik wird in ihrer ganzen Breite beleuchtet und dabei deutlich gemacht, ueber welche zahlreichen Mechanismen eine erhoehte UV-Strahlung auch zu Klimaaenderungen fuehren kann. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, Verknuepfungen mit anderen Umweltproblemen wie der Versauerung des Bodens und von Gewaessern, der Abnahme der Artenvielfalt sowie der zunehmenden Wuestenbildung herzustellen. (orig.)

  18. Influence of enhanced biological phosphate removal on feedback of phosphorus from sludge treatment; Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf die Phosphorrueckbelastung aus der Schlammbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jardin, N. [Inst. WAR, TH Darmstadt (Germany); Poepel, H.J. [Inst. WAR, TH Darmstadt (Germany)

    1995-06-01

    Phosphate release and phosphate fixation during sludge treatment of excess sludge was investigated with a pilot plant for enhanced biological phosphorus removal. The major part of the eliminated phosphorus in the pilot plant was due to the storage of polyphosphate in the excess sludge and was accompanied by an uptake of magnesium and potassium. Using separate thickening systems only a small P-feedback was observed, whereas with gravity thickeners a part of the polyphosphate was hydrolysed and phosphate was released into solution. Due to only a small transfer of the released phosphate from the sludge layer into the supernatant, the P-feedback was relatively low. As a result of a complete polyphosphate hydrolysis in stabilising systems, phosphate is released, but only a small part of the released phosphate remains in solution whereas the major fraction of the released phosphate was fixed by physico-chemical fixation mechanisms. (orig.) [Deutsch] Es wird ueber systematische Untersuchungen im halbtechnischen Massstab zum Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf die Phosphatrueckloesung und Phosphatrueckbelastung bei der Schlammbehandlung berichtet. Die durchgefuehrten Untersuchungen zeigten, dass der groesste Teil des im erhoehten Umfang gespeicherten Phosphors auf die Einlagerung von Polyphosphat zurueckzufuehren ist, wobei gleichzeitig auch Kalium- und Magnesiumionen aufgenommen werden. Die maschinellen Verfahren zur getrennten Ueberschussschlammeindickung verursachen nur eine geringe P-Rueckbelastung, waehrend bei der Schwerkrafteindickung das Polyphosphat teilweise hydrolysiert und als Phosphat rueckgeloest wird. Allerdings wurde nur ein geringer Transfer in den Ueberstand beobachtet, so dass die P-Rueckbelastung auch bei der Schwerkrafteindickung vergleichsweise gering war. Bei der Faulung und der aerob-thermophilen Stabilisierung wird das Polyphosphat vollstaendig hydrolisiert, aber nur ein kleiner Teil des freigesetzten Phosphats verbleibt in

  19. Numerical investigations on the influence of wind shear and turbulence on aircraft trailing vortices; Numerische Untersuchungen zum Einfluss von Windscherung und Turbulenz auf Flugzeugwirbelschleppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, T.

    2003-07-01

    In several aspects, the behaviour of aircraft wake vortices under situations of vertical wind shear is significantly different from non-shear scenarios and its operational real-time forcast is challenging. By means of numerical investigations of idealized scenarios, the influence of wind shear on the lateral and vertical transport of vortices is analysed both, phenomenologically as well as in the scope of a sensitivity study. The results allow for the verification of controversial views and the benchmark of modelling approaches. Case studies of turbulent shear flows focus on the persistence of vortices. A detailed analysis of the flow fields evidence that unequal vortex decay rates can be attributed to the asymmetric distribution of secondary vorticity structures. The results moreover suggest that extended vortex lifespans can be expected under situations of wind shear. The unusual vortex behaviour observed by means of a LIDAR measurement is reproduced by realistic simulations and permits to reveal potential causes. (orig.) [German] Das Wirbelschleppenverhalten unterscheidet sich in Situationen vertikaler Windscherung in mehrfacher Hinsicht signifikant von scherungsfreien Szenarien und stellt eine besondere Herausforderung fuer eine operationelle Echtzeitvorhersage dar. Mittels numerischer Untersuchungen idealisierter Szenarien wird zunaechst der Einfluss von Windscherung auf den lateralen und vertikalen Wirbeltransport sowohl phaenomenologisch als auch quantitativ im Rahmen einer Sensitivitaetsstudie analysiert. Anhand der gewonnenen Ergebnisse werden auseinandergehende Erklaerungsansaetze geprueft und Modellierungsansaetze bewertet. Fallstudien turbulenter Scherstroemungen zur Wirbelpersistenz stellen einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Durch die ausfuehrliche Analyse der Stroemungsfelder wird der Nachweis erbracht, dass sich unterschiedliche Zerfallsraten der Wirbel auf die asymmetrische Verteilung von sekundaeren Vorticity-Strukturen zurueckfuehren

  20. Formation of vanadium carbide precipitations at the surface of alloys: Thermodynamics and kinetics aspects; Bildung von Vanadiumcarbid-Ausscheidungen auf Legierungsoberflaechen: Thermodynamische und kinetische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, A.; Uebing, C. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany)

    1998-12-31

    The paper describes the formation of vanadium carbides on the surface layers of Fe-3%V-C(100) alloys. The phase diagram calculated for this alloyed material using the ThermoCalc program package reveals a co-existence of ferritic matrix and V{sub 3}C{sub 2} at temperatures of T{<=}650 C. This carbide is instable at elevated temperatures, leading to co-existence of ferrite and the cubic VC{sub 1-x}. Experimental analyses revealed the formation of a 2D VC compound in the top layers of the surface of Fe-3%V-C(100) alloys, induced by equilibrium segregation. The paper explains the usefulness of thermodynamic and kinetic calculations for interpretation of precipitation phenomena in steels. Mathematically derived and experimental results of analyses for the case of non-equilibrium segregation showed excellent agreement in the determination of carbide thickness (nanometer scale) and time dependence of segregation under fast cooling conditions. (orig./CB) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde die Bildung von Vanadiumcarbiden auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen beschrieben. Das anhand des ThermoCalc-Programmpakets fuer diese Legierungszusammensetzung berechnete Phasendiagramm zeigt bei niedrigen Temperaturen T{<=}650 C die Koexistenz von ferritischer Matrix und V{sub 3}C{sub 2}. Bei hoeheren Temperaturen ist dieses Carbid instabil und es liegt Koexistenz von Ferrit und dem kubischen VC{sub 1-x} vor. Die experimentellen Untersuchungen zeigen die Ausbildung einer zweidimensionalen VC-Oberflaechenverbindung auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen durch Gleichgewichtssegregation. Diese Arbeit zeigt, dass thermodynamische und kinetische Rechnungen bei der Deutung von Ausscheidungsphaenomenen in Staehlen sinnvoll eingesetzt werden koennen. Bei der Nichtgleichgewichtssegregation wurde bezueglich Carbiddicke (im Nanometerbereich) und Zeitabhaengigkeit der Ausscheidung bei schneller Abkuehlung eine hervorragende Uebereinstimmung zwischen Simulation und Experiment gefunden

  1. Influence of phosphorus elimination on sludge treatment and sludge usage at municipal wastewater treatment plants; Einfluss von P-Eliminierungsverfahren auf Schlammbehandlung und -verwertung bei der kommunalen Abwasserreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poepel, H.J.; Jardin, N.

    1995-01-01

    .) [Deutsch] Im ersten Teil der Arbeit wird der Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf den Ueberschussschlammanfall, die Phosphorrueckloesung waehrend der Schlammbehandlung und die daraus resultierende P-Rueckbelastung untersucht. Dazu wurden umfangreiche Versuche im halbtechnischen Massstab mit verschiedenen Eindickungssystemen (Zentrifuge, Siebtrommel und Schwerkrafteindickung) und Stabilisierungsverfahren (anaerob-mesophile und aerob-thermophile Stabilisation) durchgefuehrt. Bei der erhoehten biologischen Phosphorelimination wurde, bedingt durch die Einlagerung von Phosphor in Form von Polyphosphat, ein zusaetzlicher Schlammanfall von etwa 3 g TS/g P gefunden. Alle untersuchten Verfahren der getrennten Ueberschussschlammeindickung verursachten nur eine geringe P-Rueckbelastung. Bei beiden Stabilisierungsverfahren wurde das Polyphosphat vollstaendig hydrolysiert und Phosphat freigesetzt. Durch Ausfaelle von Struvit (Magnesium-Ammonium-Phosphat) und Adsorptionsreaktionen wurde jedoch ein grosser Teil des freigesetzten Phosphats refixiert, so dass die resultierende P-Rueckbelastung meist unter 20% der P-Zulauffracht lag. Auf Basis der durchgefuehrten Versuche wurde ein kinetisches Modell zur Beschreibung von Phosphatrueckloesung und -fixierung entwickelt. Im zweiten Teil der Arbeit wird der Einfluss der chemisch-physikalischen Phosphorelemination auf Schlammanfall und P-Rueckloesung waehrend der Schlammbehandlung untersucht. Dazu wurden Untersuchungen an zwei halbtechnischen Versuchsanlagen durchgefuehrt, von denen eine ohne und die andere mit P-Faellung betrieben wurde. Der Ueberschussschlamm beider Anlagen wurde mit Hilfe der anaerob-mesophilen Stabilisierung anschliessend getrennt ausgefault. Variiert wurden die relativen Faellmittelmenge ({beta}=0,7 bis 2), die P-Konzentration im Zulauf (15 bis 20 mg/l P{sub ges}) und das Schlammalter (4 bis 8 Tage). Die Verwendung von AVR zur Phosphatfaellung fuehrte zu einem zusaetzlichen...

  2. Build-up and functions of the transport control system at the Friedrich Heinrich/Rhineland mine; Aufbau und Funktionen des Transportleitsystems (TLS) auf dem Bergwerk Friedrich Heinrich/Rheinland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagen, G. [Ruhrkohle Bergbau AG, Herne (Germany). Abt. ``Betriebsanalyse, Betriebsorganisation``

    1995-02-01

    In a project supported by the German Ministry of Research and Technology, a central transport control room above ground was developed at the Friedrich Heinrich/Rhineland mine. This control room will be based on a transport control system, a machine diagnosis system and a new type of speech and data radio. With this system, considerable potential rationalisation can be achieved for the material supply of underground hard coal mines. (orig.) [Deutsch] In einem vom Bundesministerium fuer Forschung und Technologie gefoerderten Vorhaben wurde auf dem Bergwerk Friedrich Heinrich/Rheinland der Ruhrkohle Bergbau AG eine zentrale Transportleitwarte ueber Tage entwickelt. Diese Warte wird sich im wesentlichen auf ein Transportleitsystem, ein Maschinendiagnosesystem und einen neuartigen Sprech- und Datenfunk stuetzen. Mit diesen Systemen lassen sich fuer die Materialversorgung untertaegiger Steinkohlenbergwerke erhebliche Rationalisierungspotentiale erschliessen. (orig.)

  3. Up-to-date technology. 3E contracting for energy saving at the German Museum, Munich; Technisch auf der Hoehe. 3E-Energieeinspar-Contracting im Deutschen Museum Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-08-02

    Energy contracting enables owners to modernize their facilities without investments of their own and even get returns from the energy savings. 3E Gebaeudetechnik demonstrated the efficiency of this concept for the example of the German Museum at Munich: After modernisation, energy costs were lower by 16%, a sum which is guaranteed by the contractor for the whole life of the contract. [German] Immer mehr macht das Energieeinspar-Contracting von sich reden: Schliesslich bietet es fuer den Auftraggeber eine willkommene Gelegenheit, seine alten und haeufig unwirtschaftlichen Anlagen ohne eigene Investitionen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen und gleichzeitig noch an den eingesparten Energiekosten beteiligt zu werden. Wie dieses nur scheinbare Perpetuum Mobile mit Gewinnern auf Kunden- und Dienstleiterseite funktioniert, demonstrierte die 3E Gebaeudetechnik am Beispiel des Deutschen Museums in Muenchen. Ergebnis: Die Energiekosten sanken nach diversen Massnahmen an der Anlagentechnik um 16 Prozent - und dieser Betrag wird vom Auftragnehmer ueber die gesamte Vertragslaufzeit garantiert. (orig.)

  4. Pharmaka mit negativer Auswirkung auf den Knochen – durch Medikamente induzierte Osteoporose // Medications with Negative Effect on Bone – Drug-Induced Osteoporosis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2016-01-01

    -Inhibitoren, Antikoagulantien, Schleifendiuretika, Calcineurin-Inhibitoren und antiretroviral wirkende Substanzen können bei längerfristiger Anwendung zu einem signifikanten Knochenmineralverlust führen. Eine Kombination mehrerer knochentoxischer Substanzen kann möglicherweise den negativen Effekt auf den Knochen weiter verstärken. Bei Anwendung der vorher erwähnten Medikamente über einen längeren Zeitraum sollte immer eine mögliche Auswirkung auf den Knochen berücksichtigt werden, vor allem bei älteren Personen. Eine osteologische Abklärung mit Labor und Knochendichtemessung bzw. eine Frakturrisikobewertung mittels FRAX ist dann erforderlich. Zur Prävention und Therapie einer durch Medikamente induzierten Osteoporose sind Lifestyle-Maßnahmen, eine ausreichende Versorgung mit Kalzium und Vitamin D sowie gegebenenfalls eine spezifische Osteoporosetherapie mit Bisphosphonaten, Denosumab oder Teriparatid geeignet.

  5. Regional coverage of contrails from satellite data and their radiative forcing; Regionale Kondensstreifen-Bedeckung aus Satellitendaten und ihr Einfluss auf den Strahlungshaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, R.

    2000-07-01

    An operational contrail detection algorithm is applied to day and night overpasses of the Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR). From the classification results the daytime and nighttime coverage by linear shaped contrails over Western Europa is derived. The annual daytime average for the analyzed region of 0.75% shows a strong annual cycle with 1.0% coverage during winter and 0.4% during summer. The day/night ratio reaches the factor 3. Using the radiance contrasts in the 11 {mu}m channel for contrail and adjacent pixels an average visible optical depth for the observed contrails of 0.1 is derived. This leads to an annual mean top of atmosphere radiative forcing by contrails over Central Europe in the range of 0.03 W/m{sup 2} to 0.08 W/m{sup 2}, which is about one magnitude smaller than prior studies suggest. The highest annual mean contrail forcing exceeds 0.12 W/m{sup 2} over Northeastern France, Belgium, Great Britain and Hungary. (orig.) [German] Ein operationelles Kondensstreifen-Erkennungsverfahren wird auf Tag- und Nacht-Ueberfluege des Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) angewandt. Aus den Klassifizierungsergebnissen wird die mittaegliche und naechtliche Bedeckung durch linienhafte Kondensstreifen ueber Westeuropa abgeleitet. Das Jahresmittel der Bedeckung am Tag betraegt 0,75% und zeigt einen ausgepraegten Jahresgang mit 1% im Winter und 0,4% im Sommer, sowie einen starken Tag/Nacht-Unterschied mit einer Amplitude von 3. Mit Hilfe von Strahldichtekontrasten im 11 {mu}m Kanal zwischen Kondensstreifen und benachbarten Pixeln wird fuer die erkannten Kondensstreifen eine durchschnittliche optische Dicke im sichtbaren Spektralbereich von 0,1 abgeschaetzt. Daraus ergibt sich am Oberrand der Atmosphaere ein mittlerer auf Kondensstreifen zurueckzufuehrender Strahlungsantrieb zwischen 0,03 W/m{sup 2} und 0,08 W/m{sup 2}, was eine Groessenordnung unter den Ergebnissen bisheriger Studien liegt. Die hoechsten Jahresmittel mit mehr als 0,12 W

  6. Diagnostische Präzision der komponentenbasierten vs. der extraktbasierten In-vitro-Diagnostik von Insektengift-Allergien: Auswirkungen auf das klinische Management.

    Science.gov (United States)

    Seyfarth, Florian; Miguel, Diana; Schliemann, Sibylle; Hipler, Uta-Christina

    2017-05-01

    Die Bestimmung von spezifischen IgE-Antikörpern spielt eine zentrale Bedeutung bei der Diagnostik von Bienen- und Wespengiftallergien. In den letzten Jahren wurden die komponentenbasierte Diagnostik (CRD) eingeführt, die die Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper gegen die Allergene Api m 1, Ves v 1, Ves v 5 und Pol d 5 sowie kreuzreaktive Kohlenhydratdeterminanten (CCDs) erlaubt. Hierdurch soll vor allem bei Probanden mit Doppelsensibilisierungen die klinische Relevanz der einzelnen Sensibilisierungen besser beurteilt werden können. Die spezifischen IgE-Antikörper-Bestimmungen an 143 Probanden mit Bienen- und/oder Wespengiftallergie erfolgten mit den extraktbasierten ImmunoCAP®-Allergenen i1 und i3 sowie den ImmunoCAP®-Allergenkomponenten i208-211 und o214 (Api m 1, Ves v 1, Ves v 5, Pol d 5, CCD). Bei Doppelsensibilisierten wurde zusätzlich ein Inhibitionstest durchgeführt. An einem Teilkollektiv der Studienpopulation erfolgten sIgE-Bestimmungen gegen Api m 1, Api m 4, Pol d 5 und Ves v 5 mittels Allergiechip (ISAC®, n  =  44). Die Sensitivität von Ves v 5 bei isolierten Wespengiftallergikern betrug 78,5 %, gemeinsam mit Ves v 1 stieg diese auf 92,3 %. Die Sensitivität von Api m 1 bei isolierten Bienengiftallergikern betrug 25 %. Die komponentenbasierte Diagnostik und Inhibitionstests bei Doppelsensibilisierten lieferten divergente Ergebnisse. Die CRD mittels ISAC®-Allergiechip erbrachte deutliche Unterschiede vor allem im Hinblick auf die Diagnostik von Api m 1 und CCDs. Die CRD bereichert das diagnostische Spektrum, sofern sie nicht allein sondern zusätzlich zu den etablierten Verfahren eingesetzt wird. Sie sollte neben Ves v 5 stets die Bestimmung der IgE-Antikörper gegen Ves v 1 umfassen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Multivariate analysis of factors influencing the effect of radiosynovectomy; Multivariate Analyse der Einflussfaktoren auf die Wirkung der Radiosynoviorthese bei entzuendlichen Gelenkerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Farahati, J.; Schulz, G.; Koerber, C.; Geling, M.; Schmeider, P.; Reiners, Chr. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Wendler, J. [Erlangen-Nuernberg Univ. (Germany). Klinik fuer Innere Medizin III; Kenn, W. [Wuerzburg Univ. (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Reidemeister, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik fuer Innere Medizin

    2002-04-01

    Objective: In this prospective study, the time to remission after radiosynovectomy (RSV) was analyzed and the influence of age, sex, underlying disease, type of joint, and duration of illness on the success rate of RSV was determined. Methods: A total number of 57 patients with rheumatoid arthritis (n = 33) and arthrosis (n = 21) with a total number of 130 treated joints (36 knee, 66 small and 28 medium-size joints) were monitored using visual analogue scales (VAS) from one week before RSV up to four to six months after RSV. The patients had to answer 3 times daily for pain intensity of the treated joint. The time until remission was determined according to the Kaplan-Meier survivorship function. The influence of the prognosis parameters on outcome of RSV was determined by multivariate discriminant analysis. Results: After six months, the probability of pain relief of more than 20% amounted to 78% and was significantly dependent on the age of the patient (p = 0.02) and the duration of illness (p = 0.05), however not on sex (p = 0.17), underlying disease (p = 0.23), and type of joint (p = 0.69). Conclusion: Irrespective of sex, type of joint and underlying disease, a measurable pain relief can be achieved with RSV in 78% of the patients with synovitis, whereby effectiveness is decreasing with increasing age and progress of illness. (orig.) [German] Ziel: In dieser prospektiven Studie wurde die Zeit bis zur Remission nach einer Radiosynoviorthese (RSO) untersucht. Ebenso wurde der Einfluss von Alter, Geschlecht, Grunderkrankung, Gelenktyp und Erkrankungsdauer auf die Erfolgsrate der RSO ermittelt. Methodik: Bei insgesamt 57 Patienten mit rheumatoider Arthritis (n = 33) und Arthritis bei aktivierter Arthrose (n = 24) wurden 130 Gelenke (36 Kniegelenke, 66 kleine und 28 mittelgrosse Gelenke) behandelt. Die Patienten wurden unter Verwendung so genannter visueller Analogskalen eine Woche vor RSO und vier bis sechs Monate danach 3-mal taeglich zur Schmerzintensitaet des

  8. Systematic analysis of geothermal plants. Influence of temperatures in consumer systems on the specific cost of the distributed heat; Systemanalytische Erfassung von Nutzungsanlagen hydrogeothermaler Ressourcen. Einfluss der Temperaturen in den Abnehmersystemen auf den Waermegestehungspreis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schallenberg, K. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    On the basis of a general investigation of the impact of geological situation, thermal water loop and consumer structure on the economy of heating systems, different geothermal plants are analysed in detail. In the study, for example, variations of the temperature conditions in district heating systems were considered while the geologic conditions are maintained. It is shown that the specific costs calculated for the distributed heat are sensitive to the amount of heat extracted from the Earth`s interior. Therefore, it was necessary to make assumptions for the duration curve of the consumer system. An exponential duration curve was verified by comparison with data from an existing district heating system. The calculated specific heat costs for different network layouts are transformed finally into an equivalent investment potential. The results clearly indicate the possibilities for an optimization of the system when investments into the heating network would be made. (orig.) [Deutsch] Hydrogeothermale Nutzungsanlagen wurden auf Basis der Einflussgroessen Geologie, Thermalwasserkreis und Abnehmerstruktur systemanalytisch erfasst. Daraus ergibt sich die Grundlage zum Vergleich verschiedener Anlagen. Nachhaltige Einfluesse auf die Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen ergeben sich aus der Betriebsweise der Abnehmerstruktur. Die dargestellten Untersuchungen zielen deshalb zunaechst auf die Variation der Temperaturparameter des Netzes und deren Einfluss auf die Waermegestehungskosten ab. Bei diesem Ansatz wurden zunaechst die geologischen Eingangsgroessen konstant gehalten. Grundlage der statischen Kostenrechnung in Anlehnung an VDI 2067 ist eine Kostenzusammenstellung der Einzelkomponenten einer geothermischen Heizzentrale. Um den geothermischen Beitrag zur Waermeversorgung moeglichst genau zu beschreiben, ist die Kenntnis von geordneten Jahresganglinien der Abnehmersysteme erforderlich. Zur mathematischen Beschreibung diente eine Exponentialfunktion, deren

  9. [Jörg Zägel (in Zusammenarbeit mit Reiner Steinweg). Vergangenheitsdiskurse in der Ostseeregion. Bd. 1. Auseinandersetzungen in den nordischen Staaten über Krieg. Völkermord, Diktatur, Besatzung und Vertreibung; B. 2 : Die Sicht auf Krieg, Diktat

    Index Scriptorium Estoniae

    Hecker-Stampehl, Jan

    2011-01-01

    Arvustus : Jörg Zägel (in Zusammenarbeit mit Reiner Steinweg). Vergangenheitsdiskurse in der Ostseeregion. Bd. 1. Auseinandersetzungen in den nordischen Staaten über Krieg. Völkermord, Diktatur, Besatzung und Vertreibung. Berlin : LIT Verlag, 2007. (Kieler Schriften zur Friedenswissenschaft. 14); Bd. 2 : Die Sicht auf Krieg, Diktatur, Völkermord, Besatsung und Vertreibung in Russland, Polen und den baltischen Staaten. Berlin: Lit Verlag, 2007. (Kieler Schriften zur Friedenswissenschaft. 15)

  10. Körpersprache und Tanztherapie in der Psychiatrie : Untersuchungen zur Körpersprache, ihrer Aussagekraft und ihrer Auswirkung auf die Motorik und die Befindlichkeit im Rahmen einer dargestellten Tanztherapie bei Rehabilitanden ...

    OpenAIRE

    Rummel, Stefanie

    2003-01-01

    In der Tagesklinik der Sozialpsychiatrie der Uniklinik Frankfurt am Main wurde eine auf die Körpersprache bezogene Tanztherapie über zehn Wochen angeboten. 31 Probanden nahmen an der Studie teil. Das Alter und das Geschlecht aller Probanden, sowie die Diagnosen der Patienten waren vergleichbar. 18 von 23 Patienten waren an einer Schizophrenie erkrankt, die zur Zeit der Untersuchung nicht produktiv war. Das Durchschnittsalter der Probanden lag bei 26,03 + / - 7,42 Jahren. 16 Frauen und 15 Männ...

  11. Langzeitwirkungen des Persönlichen Budgets auf die Handlungsspielräume von Menschen mit Lernschwierigkeiten, die von einer stationären in eine private Wohnform ziehen

    OpenAIRE

    Springer, Anke

    2013-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit den Langzeitwirkungen des Persönlichen Budgets auf die Handlungsspielräume von erwachsenen Menschen mit Lernschwierigkeiten, die von einem stationären Wohnangebot der Eingliederungshilfe in eine private Wohnform wechseln. Es handelt sich um eine qualitative Vertiefung der ersten Forschungsergebnisse aus dem Modellprojekt „Persönliches Budget für Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg“. Die Arbeit liefert vertiefende Einblicke in die kom...

  12. Der Beitrag von Schreib Peer Tutor_innen zur nachhaltigen Entwicklung von Schreibzentren. Eine empirische Untersuchung auf der Grundlage von Expert_inneninterviews mit Peer Tutor_innen aus deutschen Schreibzentren.

    OpenAIRE

    Poloubotko, Anja

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung der Schreibzentrumstheorie bei, indem die Perspektiven von Peer Tutor_innen auf ihre Rolle im Schreibzentrum und deren Beitrag zur Entwicklung von Schreibzentren beleuchtet werden. Inspiriert durch das Peer Writing Tutor Alumni Research Project (Hughes et al. 2010) und die Erkenntnis von Katrin Girgensohn, dass Peer Tutor_innen eine Schlüsselrolle innerhalb der Schreibzentrumsentwicklung wahrnehmen, sollen im Rahmen der Arbeit folgende Fragen beant...

  13. In vitro Untersuchungen zur Wirkung von Phytopharmaka auf die Kontraktilität des Mäuse-Ileums: Mögliche Bedeutung für die Therapie des Reizdarmsyndroms

    OpenAIRE

    Hagelauer, Daniela

    2007-01-01

    Das Reizdarmsyndrom ist eine der häufigsten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und durch vielfältige Symptome unterschiedlicher Pathogenese gekennzeichnet. Dabei steht eine gestörte Motilität, die zum einen durch Störungen des enterischen Nervensystems, zum anderen auf reflektorischem Weg durch eine erhöhte Sensibilität, aber auch durch inflammatorische Prozesse hervorgerufen sein kann, im Vordergrund. In der Therapie des Reizdarmsyndroms werden häufig Phytotherapeutika eingesetzt, so da...

  14. Diagnostik und Prävention von Rückenleiden bei Hubschrauberbesatzungen der Bundeswehr auf Bell UH1D : Differenzierung und Prävention von Rückenleiden und möglichen Berufskrankheiten

    OpenAIRE

    Hellmuth, Hans-Jörg

    2009-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es zu erforschen, ob mittels einer strukturierten Anamnese und einer intensiven manueller Untersuchung ein Weg zur Prävention von Rückenschmerzen und einer möglicherweise daraus resultierenden Berufskrankheit zu finden ist. Je 20 männliche Hubschrauberpiloten und Bordmechaniker des Transporthubschrauberregimentes 30 im Alter von 25-50 Jahren bildeten die Untersuchungsgruppen. Sie alle sind Teil der Besatzungen auf der Bell UH-1D, einem seit 1965 in der Bundeswehr ein-ge...

  15. Alternatives to the EEG levy. Possible effects of a reform of the energy transition financing on the industry; Alternativen zur EEG-Umlage. Moegliche Auswirkungen einer Reform der Energiewende-Finanzierung auf die Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scheyhing, Joerg [ECG Energie Consulting GmbH, Kehl (Germany)

    2017-07-15

    Although it has been adjusted six times since the year 2000, it has not yet been possible to manage the unrestricted growth of the EEG levy. In the 2017 election year, it becomes therefore ever more obvious that an alternative way to finance the energy transition is high on the political agenda. This would lead to significant changes for energy-intensive companies, regardless of whether they have benefited from a release from the levy or not. At the same time, the alternatives currently discussed have quite different effects on the industrial companies concerned and thereby the industry location Germany. [German] Obwohl seit dem Jahr 2000 inzwischen sechsmal angepasst, ist es bisher nicht gelungen, den ungebremsten Anstieg der EEG-Umlage in den Griff zu bekommen. Im Wahljahr 2017 wird deshalb immer offensichtlicher, dass ein alternativer Weg zur Finanzierung der Energiewende weit oben auf der politischen Tagesordnung steht. Damit kaemen auf die energieintensiven Unternehmen signifikante Veraenderungen zu, und zwar unabhaengig davon, ob sie bisher von einer Befreiung von der Umlage profitiert haben oder nicht. Dabei haben die derzeit diskutierten Alternativen durchaus unterschiedliche Auswirkungen auf die betroffenen Industrieunternehmen und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland.

  16. Modern completion and start-up techniques for petroleum wells on Mittelplate: Mittelplate A 3a and 8b; Moderne Komplettierung und Inproduktionssetzung von Erdoelbohrungen auf Mittelplate am Beispiel Mittelplate A 3a und 8b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, P. [RWE-DEA AG, Friedrichskoog (Germany). Foerderbetrieb Holstein

    1998-12-31

    The Mittelplate offshore platform is located 7 km offshore Schleswig-Holstein in the Wattenmeer national park. The contribution describes the completion and start-up operations. (orig.) [Deutsch] Seit ueber zehn Jahren betreibt das Mittelplate Konsortium die Bohr- und Foerderinsel Mittelplate. Sie liegt 7 km vor der Nordseekueste Schleswig-Holsteins im Nationalpark Wattenmeer an der Position von einer der drei vorausgegangenen Erkundungsbohrungen. Auf der mit Spundwaenden eingefassten kuenstlichen Insel befinden sich die notwendigen Foerder-, Aufbereitungs- und Zwischenlagereinrichtungen fuer Erdoel, als auch die Energieversorgungs-, Prozesssteuer- und Wohnbereiche. Ein in die Insel integrierter Hafen nimmt zum Abtransport des Reinoels eine der drei Oeltransport-Bargen auf, mit denen das Reinoel zum Anlanden nach Brunsbuettel gebracht wird. Am Beispiel der beiden in 1997 komplettierten Bohrungen Mittelplate A 3a und 8b soll im Folgenden ueber die Komplettierung und Inproduktionssetzung von Bohrungen auf Mittelplate berichtet werden. Es werden die Anforderungen an die Komplettierungstechnik vorgestellt und im Hinblick darauf die Beispielbohrungen erlaeutert. Abschliessend soll ein Blick in die Praxis der Komplettierungsarbeiten und der Inproduktionssetzung geworfen werden. (orig.)

  17. Development and application of a parallel finite volume method for flow simulation on unstructured grids with local refinement; Entwicklung und Anwendung eines parallelen Finite-Volumen-Verfahrens zur Stroemungssimulation auf unstrukturierten Gittern mit lokaler Verfeinerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidl, V.

    1997-11-01

    A finite vomume method for calculation of steady and unsteady flow on unstructured grids is parallelized by local spatial and time decomposition. In the first case, a parallel variant of the conjugated gradient method with multiple local preconditioning is formulated and analyzed. The method is tested for simple applications (e.g. flow around a cylinder). The second part of the publication describes a direct numerical simulation of turbulent flow around a sphere at a Reynolds number of 5000 (based on flow velocity and sphere diameter). Current and Reynolds-averaged flow fields are discussed. Particular emphasis is placed on coordinate-independent representation of the anisotropy ratios of the Reynolds tensor and dissipation tensor. (orig.) [Deutsch] Ein Finite-Volumen-Verfahren fuer die Berechnung stationaerer und instationaerer Stroemungen auf unstrukturierten Netzen wird durch Gebietszerlegung im Raum und Zeit parallelisiert. Fuer die raeumliche Zerlegung wird eine parallele Variante der konjugierten Gradienten Methode mit mehrfacher, lokaler Vorkonditionierung formuliert und analysiert. Anhand einfacher Anwendungsbeispiele (Zylinderumstroemung, deckelgetriebene Nischenstroemung) wird das entwickelte Gesamtverfahren getestet und seine Effizienz bestimmt. Der zweite Teil der Arbeit beschreibt eine direkte numerische Simulation der turbulenten Kugelumstroemung bei einer Reynolds-Zahl von 5 000 (basierend auf Anstroemgeschwindigkeit und Kugeldurchmesser). In der Ergebnisauswertung werden augenblickliche und Reynolds-gemittelte Stroemungsfelder diskutiert und besonderer Wert auf eine koordinatenunabhaengige Darstellung der Anisotropieverhaeltnisse des Reynolds-Tensors und des Dissipationstensors gelegt. (orig.)

  18. Practical experiences with the acidification of primary sludges and the influence on the economy of the advanced biological phosphorus removal; Praktische Erfahrungen mit der Schlammversaeuerung und deren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit bei der vermehrten biologischen Phosphoreliminierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pokorny, U. [Zivilingenieurbuerot, Innsbruck (Austria); Buchauer, K.

    1999-07-01

    At 2 wastewater treatment plants in Tyrolia, Austria, large-scale experiences with the acidification of primary sludge were made. The operational results are presented and analysed critically with special focus on nutrient removal. The economical calculations derived thereof show that in case of a newly constructed wastewater treatment plant total costs including investment and operation can be reduced by approximately 5%. In case of an existing plant which is adapted to new demands the financial benefits can be even higher, because of the frequent possibility to use existing units for acidification. (orig.) [German] Auf 2 Klaeranlagen in Tirol, Oesterreich, wurden grosstechnische Erfahrungen mit dem gezielten Einsatz von versaeuertem Primaerschlamm gesammelt. Die Betriebsergebnisse werden vorgestellt und kritisch analysiert, wobei insbesondere auf die Auswirkungen bezueglich Naehrstoffelimination naeher eingegangen wird. Die daraus abgeleiteten Wirtschaftlichkeitsberechnungen zeigen, dass sich bei einem Klaeranlagen-Neubau die Gesamtkosten aus Investitionen und Betrieb auf einfache Weise um ca. 5% vermindern lassen. Bei Umbauten von Klaeranlagen ist die Wirtschaftlichkeit oft noch wesentlich hoeher, da haeufig bestehende Anlagenteile zur Versaeuerung genutzt werden koennen.

  19. Ein nicht-erwerbszentrierter Blick auf die Geschlechterverhältnisse in der DDR und Ostdeutschland A Look at Gender Relations in the GDR and East Germany, Focussing on the Social, Domestic, and Family Sphere

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylka Scholz

    2001-11-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt des Buches von Susanne Stolt steht die Frage nach alltäglichen Geschlechterbeziehungen in Ostdeutschland nach der Wende und der individuellen Suche nach Anerkennung von Männern und Frauen. Theoretisch stützt Stolt sich dabei v.a. auf den psychoanalytisch geprägten Ansatz von Jessica Benjamin mit der Fokussierung auf das Anerkennungsproblem und empirisch auf qualitative Interviews von Frauen und Ehepaaren. Sie distanziert sich von „erwerbszentrierten Perspektiven“, die die Dominanz des Erwerbssystems und die Abwertung von Fürsorgearbeit fortschreiben und damit die in die Erwerbssphäre eingeschriebene männliche Herrschaft reproduzieren.Stolt’s work investigates everyday gender relations in post-socialist East Germany, focusing on the search for recognition of individual men and women. Stolte’s work is informed by Jessica Benjamin’s psychoanalytical work on the search for recognition; furthermore, Stolte draws on qualitative interviews which she conducted with women and with heterosexual couples. Stolte makes a point of distancing herself from approaches which focus on the sphere of “gainful employment,” arguing that approaches which focus on a narrowly defined sphere of work do not problematise dominant ideas about the value of unpaid work (e.g., caretaking, and thus serve to reproduce male bias and male dominance which are intrinsic to the sphere of gainful employment.

  20. Testing of highly stressed floor anchoring bolts in river dams for unterwater cracks; Pruefung hochbeanspruchter Sohlverankerungslaschen in Wehranlagen auf Rissanzeigen unter Wasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimche, Wilfried; Bruchwald, Oliver; Zwoch, Stefan; Bach, F. Wilhelm [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstoffkunde; Kolbusch, Rudolf [KWE Ingenieurbuero, Oldenburg (Germany)

    2012-07-01

    In the context of tests of floor anchoring bolts of the Petershagen and Drakenburg Weser river dams that were ordered by the Verden water and river transport authority, an eddy current test method was developed and tested successfully in the specific test conditions. The test unit comprised two hermetically sealed, miniaturized eddy current difference probes with premagnetisation for surface and radius testing in orthogonal tracks in order to ensure 100 percent inspection of all floor anchoring bold surfaces accessible from outside. The underwater inspection was carried out in the form of manual scans with hand-held units operated by a diver-engineer, while coordination, data recording and analysis were carried out by another inspection engineer on board a river barge. [German] Im Zuge der vom Wasser- und Schifffahrtsamt Verden in Auftrag gegeben Pruefung von Sohlverankerungslaschen unter Wasser auf Rissanzeigen in den Weserwehren Petershagen und Drakenburg wurde ein an die Pruefbedingungen angepasstes Wirbelstrom-Pruefsystem entwickelt und erfolgreich eingesetzt. Zum Einsatz kamen dabei zwei hermetisch geschlossene, miniaturisierte Wirbelstromdifferenzsensoren mit Vormagnetisierung fuer die Flaechen- und Radienpruefung in orthogonalen Spuren um die geforderte 100%-Pruefung aller von aussen zugaenglichen Oberflaechen der Sohlverankerungslaschen zu gewaehrleisten. Die Pruefung unter Wasser erfolgte handgefuehrt in Scantechnik, ausgefuehrt durch einen Pruefingenieur als Taucher, waehrend die Koordination, Messwertaufnahme und erste Bewertung durch einen weiteren Pruefingenieur an Bord einer Barke ueber Wasser erfolgte.

  1. Effects of induced vibrations on the explosion hazard in coal seams; Einfluss von induzierten Schwingungen auf die Schlaggefahr in einem Kohlefloez

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guserle, S.

    2001-07-01

    The effects of induced vibrations on the explosion hazard in a coal seam is investigated. Vibration propagation in the seam is analyzed by two theoretical models, which take into account the vibration damping and the loss resulting from geometric dispersion, respectively. The results are compared with vibration amplitudes measured in model experiments. It is found that vibration induction will increase the explosion hazard in general but will reduce the intensity of explosions at the same time. [German] In dieser Arbeit wird der Einfluss einer Schwingungserregung auf die Schlaggefahr in einem Kohlefloez untersucht. Mittels zweier theoretischer Modelle wird die Schwingungsausbreitung im Floez analysiert. Ein Modell beruecksichtigt die Schwingungsdaempfung, das andere den Verlust infolge geometrischer Dispersion. Die Rechenergebnisse werden mit den in Modellversuchen gemessenen Schwingungsamplituden verglichen. In systematisch durchgefuehrten Modell-Versuchsreihen wird geprueft, wie die kritische Schlaglast und die Schlagheftigkeit (hier gemessen in Form der bei einem solchen Schlag freigesetzten elastischen Energie) von der Erregungsfrequenz, der Erregungsrichtung und der Steifigkeit des Modellnebengesteins abhaengen. Es zeigt sich, dass die Schwingungsinduzierung generell zu einer Erhoehung der Schlaggefahr, zum Teil aber zu einer erheblichen Reduktion der Heftigkeit eines solchen Schlages fuehrt. (orig.)

  2. ARTS - adaptive runtime system for massively parallel systems. Final report; ARTS - optimale Ausfuehrungsunterstuetzung fuer komplexe Anwendungen auf massiv parallelen Systemen. Teilprojekt: Parallele Stroemungsmechanik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentzsch, W.; Ferstl, F.; Paap, H.G.; Riedel, E.

    1998-03-20

    In the ARTS project, system software has been developed to support smog and fluid dynamic applications on massively parallel systems. The aim is to implement and test specific software structures within an adaptive run-time system to separate the parallel core algorithms of the applications from the platform independent runtime aspects. Only slight modifications is existing Fortran and C code are necessary to integrate the application code into the new object oriented parallel integrated ARTS framework. The OO-design offers easy control, re-use and adaptation of the system services, resulting in a dramatic decrease in development time of the application and in ease of maintainability of the application software in the future. (orig.) [Deutsch] Im Projekt ARTS wird Basissoftware zur Unterstuetzung von Anwendungen aus den Bereichen Smoganalyse und Stroemungsmechanik auf massiv parallelen Systemen entwickelt und optimiert. Im Vordergrund steht die Erprobung geeigneter Strukturen, um systemnahe Funktionalitaeten in einer Laufzeitumgebung anzusiedeln und dadurch die parallelen Kernalgorithmen der Anwendungsprogramme von den plattformunabhaengigen Laufzeitaspekten zu trennen. Es handelt sich dabei um herkoemmlich strukturierten Fortran-Code, der unter minimalen Aenderungen auch weiterhin nutzbar sein muss, sowie um objektbasiert entworfenen C-Code, der die volle Funktionalitaet der ARTS-Plattform ausnutzen kann. Ein objektorientiertes Design erlaubt eine einfache Kontrolle, Wiederverwendung und Adaption der vom System vorgegebenen Basisdienste. Daraus resultiert ein deutlich reduzierter Entwicklungs- und Laufzeitaufwand fuer die Anwendung. ARTS schafft eine integrierende Plattform, die moderne Technologien aus dem Bereich objektorientierter Laufzeitsysteme mit praxisrelevanten Anforderungen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Hoechstleistungsrechnens kombiniert. (orig.)

  3. On the way to business intelligence - Modern IT solutions for the liberalized energy market; Auf dem Weg zur Business Intelligence - moderne IT-Loesungen fuer den liberalisierten Energiemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hecker, W.; Kraus, M. [Gedos mbH, Wuerzburg (Germany). Div. Plan/Build

    2000-04-17

    The rapid change in the energy sector from a seller's market to a buyer's market shifted the focus to customer relationship management as a priority task of management. Any professional CRM system requires as a basic step a new corporate approach, abandoning departmental thinking for a holistic, process-oriented corporate management concept, which in turn has to rely on efficient marketing and sales information systems offering to staff members online access to the relevant information about customers and their needs. As for industrial or commercial buyers for example, such a database has to show the companies' demand profiles, information on plant and equipment as well as the processes, contracts, and orders. (orig./CB) [German] Der schnelle Wandel der Energieversorgung vom Angebots- zum Kaeufermarkt stellt den Kunden in den Mittelpunkt aller Bemuehungen. Hier setzt Customer Relationship Management (CRM) ein. Die Basis fuer ein professionelles CRM schaffen neben einer grundlegenden Abkehr vom Abteilungsdenken zur Prozessorientierung leistungsstarke Vertriebsinformationssysteme, die aufgabenorientiert jedem Mitarbeiter den Zugriff auf alle relevanten Informationen ueber den Kunden ermoeglichen. Im Industrie- und Gewerbekundenbereich sollten z.B. Unternehmens- und Lastprofil, Angaben zur Betriebsausstattung und -prozessen, Vertraege und Auftraege verfuegbar sein. (orig.)

  4. Registration and visualisation of water management data on the basis of a geographic information system; Erfassung und Visualisierung wasserwirtschaftlicher Daten auf der Grundlage eines geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, F.J. [ENVIS GmbH, Ascheberg (Germany); Peterwitz, U. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    2001-01-01

    The GELSENWASSER water management system was renewed with regard to future request respectively the changing of millenium. Mobil, manual or long-distance transmission registrated water levels, outflows and precipitations from water catchment areas of several waterworks are administered with the aid of an ORACLE data bank system. Interfaces allow a many sided data in- and export with a third party as for example the federal ground water service. For making reports the wellknown OFFICE tool EXCEL is used. Informations related to areas like for instance water quality data are illustrated by a geographic information system. (orig.) [German] Das Wasserwirtschaftssystem der GELSENWASSER AG wurde im Hinblick auf die zukuenftigen Anforderungen bzw. den Jahrtausendwechsel erneuert. Mobil, manuell oder per Fernuebertragung erfasste Wasserstaende, Abfluesse und Niederschlaege aus den Einzugsgebieten mehrerer Wasserwerke werden mit Hilfe eines ORACLE-Datenbanksystems verwaltet. Schnittstellen erlauben einen vielseitigen Datenim- und -export mit Dritten wie z.B. dem Landesgrundwasserdienst. Beim Berichtswesen wird das vielseits gebraeuchliche OFFICE-Werkzueg EXCEL eingesetzt. Informationen mit Raumbezug wie z.B. Gewaesserguetedaten werden mit einem Geografischen Informationssystem dargestellt. (orig.)

  5. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    Investigations have shown that even the very first forest generation on spoil banks already have high vitality. However, it is well known that pioneering terrestrial ecosystems have a high water and material turnover dynamics which will quickly influence the soil at that site but is not an indication of the development of a stable ecosystem. Long-term measurements were therefore made in oak forest ecosystems on quaternary spoil bank sands in order to achieve a quantification (Boxberg: Q. rubra L., 2 years; Kleinleipisch: Q. rubra L., 21 years; Annahuetter: Q. rubra L., 63 years). The results were compared with a virgin soil reference site (Neusorgefeld: Q. rubra L., 41 years). [German] Seit Jahrzehnten praegen Braunkohlentagebaue das Landschaftsbild und den Wasserhaushalt der Niederlausitz. Bislang wurden ca. 770 km{sup 2} ueberwiegend forstlich genutzter Flaechen devastiert und auf 2.100 km{sup 2} rund 9,5 Mrd. m{sup 3} statischer Grundwasservorraete entnommen. Im Zuge der seit 1990 drastisch verringerten Kohlefoerderung und forcierten Bergbausanierung erreicht die Rekultivierungsflaeche zwischenzeitlich rund 450 km{sup 2}, wobei die forstliche Folgenutzung mit 60% der Flaeche dominiert. Zahlreiche wachstumskundliche Untersuchungen belegen, dass sich bereits in der ersten Waldgeneration auf Kippe wuechsige und vitale Bestaende etablieren. Vegetations- und ertragskundliche Parameter wie z.B. Artenzusammensetzung, Naehrstoffversorgung, laufender Zuwachs oder Vorratshaltung sind jedoch per se noch keine hinreichenden Kriterien zur Einschaetzung der Entwicklungsdynamik und damit des angestrebten Rekultivierungserfolgs. Bekannterweise zeichnen sich im Aufbau befindliche terrestrische Oekosysteme generell durch eine ausgepraegte Wasser- und Stoffdynamik aus, welche im Zuge bodengenetischer Prozesse meist eine rasche Standortveraenderung bewirkt. Da das Standortpotential zum Rekultivierungszeitpunkt nicht prognostiziert werden kann, ist offen, ob sich bereits in der

  6. Ein (erneuter Versuch, modernen Ungleichheitsstrukturen auf die Spur zu kommen An(other Attempt at Getting at the Core of Modern Structures of Inequality

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irene Dölling

    2001-11-01

    Full Text Available Die Verschränkung zweier Ungleichheitsstrukturen – der ‚klassischen‘ Sozialstruktur und der Struktur der Geschlechterverhältnisse – ist für die Autorin eine Ursache dafür, dass seit Einführung der Marktwirtschaft ostdeutsche Frauen massiv vom Arbeitsmarkt verdrängt werden. Aufbauend auf Grundannahmen über die Entstehung moderner Ungleichheitsstrukturen vergleicht Schäfgen die Entwicklung von Sozialstruktur und Geschlechterverhältnissen der BRD und der DDR, die sie beide als moderne Gesellschaften versteht – leider nicht gesellschafts- bzw. modernetheoretisch begründet. Dies hat Konsequenzen: Zwar bestätigt das empirische Material das Vorhandensein ‚klassischer‘ wie auch qua Geschlecht erzeugter Ungleichheiten in beiden deutschen Staaten, aber Schäfgens Vergleich liefert leider keine Differenzierung zwischen den Ausprägungen der Moderne in BRD und DDR. Um die ‚doppelte Ungleichheit‘ in die Analyse einbeziehen zu können, entwickelt Schäfgen das ‚Modell der doppelten Vertikalität‘. Im Kern dieses Modells werden die durch ‚Geschlecht‘ produzierten Ungleichheiten in deren vertikaler Dimension verortet. Fraglich ist, ob Schäfgens Modell theoretischen und methodischen Gewinn bringt: Kann die Substantialisierung von Konzepten wie ‚Klasse‘ oder ‚Geschlecht‘ wirklich der prozessualen Erzeugung und Reproduktion sozialer Ungleichheit auf die Spur kommen?Schäfgen views the interlocking of two systems of inequality-that of ‘traditional’ social inequality and that of gender inequality-as one reason why East German women have been driven out of the labour market since the introduction of a free market economy. Starting from core assumptions about the development of modern structures of inequality, Schäfgen compares the development of social structures and gender relations in the FRG and GDR. Schäfgen merely presumes the two German states to be modern states; unfortunately, she does not explain why she

  7. Concepts to optimize stent-grafting of abdominal aortic aneurysms based on results of experimental studies; Konzepte zur Optimierung der Stentgraftversorgung von Bauchaortenaneurysmen auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chavan, A.; Kirchhoff, T.; Baus, S.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Pichlmaier, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Leibniz Forschungslab. fuer Biotechnologie und Kuenstliche Organe an der Klinik fuer Thorax-, Herz- und Gefaesschirurgie

    2001-08-01

    ] Zielsetzung. Bei der endoluminalen Versorgung des Bauchaortenaneurysmas (BAA) stellen der kurze infrarenale Aneurysmahals, die Endoleckage und die grossen steifen Einfuehrsysteme wesentliche Problemstellen dar, die zu Komplikationen bzw. suboptimalen Ergebnissen fuehren. Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit ist es, mit Hilfe der tierexperimentellen Literaturergebnisse Vorgehensweisen bzw. Empfehlungen zur Vermeidung dieser Komplikationen vorzustellen. Material und Methode. Nach Ueberdeckung der Nierenarterien mit verschiedenen Stentarten wurden die Auswirkungen auf die Nierenfunktion sowie auf die Nierenmorphologie von verschiedenen Arbeitsgruppen untersucht. Um eine progressive Erweiterung des proximalen Aneurysmahalses und somit eine Endograftdislokation zu vermeiden, wurde von Sonesson ein laparoskopisches 'Banding' der Aorta im Bereich des proximalen Halses bei Schweinen durchgefuehrt. Zur Ueberpruefung der Auswirkung von Endoleckagen fuehren Marty, Schurink und Pitton Druckmessungen in experimentellen Aneurysmen mit und ohne Endoleckagen durch. Zur Verkleinerung der Einfuehrbesteckgroessen wurden von Sakaguchi und Pavcnik die 'Twin-tube endografts' (TTEG) und die 'Bifurcated drum occluder endografts' (BDOEG) entwickelt und deren Effektivitaet bei Hunden ueberprueft. Ergebnisse. Chavan et al. beobachteten keinen signifikanten Abfall der mittleren Inulinclearance in Verlauf von 3 Monaten nach Ueberdeckung der Nierenarterienabgaenge (140{+-}46 ml/min vorher, 137{+-}58 ml/min nachher). Nasim et al. und Malina et al. beobachteten aehnliche Ergebnisse bzgl. der Nierenfunktion. Die suprarenale Verankerung fuehrte zu vereinzelten thrombotischen Verschluessen und Mikroinfarkten. Nach 'Banding' der Aorta waren die Aortendurchmesser der Versuchsgruppe in Hoehe des Bandes signifikant kleiner als die der Kontrollgruppe (8 mm Versuchsgruppe, 11 mm Kontrollgruppe, p=0,004). Das Banding sorgte fuer eine sichere Verankerung des Stentgrafts

  8. Evaluation von multimedialen e-Lernkursen zur Vorbereitung auf ein biochemisches Praktikum [Evaluation of multimedia e-Learning preparatory courses for a practial course in Biochemistry

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rost, Birgit

    2009-02-01

    Einsatz multimedialer Lernkurse auch zur Vorbereitung auf Laborpraktika geeignet ist, und zwar sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich. Dazu wurden im Rahmen des k-MED Projektes multimediale e-Lernkurse erstellt und evaluiert, die speziell auf das biochemische Praktikum zugeschnitten waren, das die Studierenden im dritten Semester der Medizin und der Zahnmedizin in Marburg absolvieren. Zur Vorbereitung des Versuchsblocks „Lipide“ bekam die Hälfte der Teilnehmer jeweils zwei Wochen vor Praktikumsbeginn die Theoriekurse "Lipide - Grundlagen" und "Lipide - Stoffwechsel" zur Verfügung gestellt, die andere Hälfte den Kurs „Lipide - Methoden“ mit praktikumsrelevanten Labortechniken und einer digitalen Anleitung zu den Experimenten. Von allen Praktikumsteilnehmern wurden nicht nur Daten zum Nutzungsverhalten und der Akzeptanz erhoben, sondern auch „harte“ Daten zum Nachweis des Lernerfolgs in der Theorie und dem Praktikumserfolg. Dazu wurden Testatnoten, Versuchsergebnisse, Usertrackingdaten und Fragebögen ausgewertet. Die Nutzung der e-Kurse führte signifikant zu einer Verbesserung der Testatnoten. Dabei wurden beeinflussende Faktoren wie Fleiß oder biochemisches Vorwissen durch eine Kovarianzanalyse ausgeschlossen. Auch im Praktikum führte der e-Kurs zu besseren Leistungen: Gruppen, die den Methodenkurs zur Verfügung hatten, machten weniger Fehler bei den Versuchen und benötigten bei einigen Arbeitschritten weniger Hilfe durch die Betreuer. Fazit: e-Lernkurse können kein Laborpraktikum ersetzen, sie können aber, wie diese umfangreiche Studie beweist, durch eine effizientere Vorbereitung helfen, Leistungen zu verbessern und Ressourcen, wie Zeit oder teures Material einzusparen und dadurch das Personal zu entlasten und Qualität zu verbessern.

  9. Vom eindi-men-sionalen zum ganzheitlichen Blick auf Geschichte From the one di-men-sional to the comprehensive view of history

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärbel Völkel

    2008-03-01

    Full Text Available Zyklopen, die ungeschlachten Riesen der griechischen Mythologie, hatten ihr Auge in der Mitte der Stirn – an dem Platz des Dritten Auges, dem in anderen Weltanschauungen intuitives oder ganzheitliches Sehen zugesprochen wird. Diese Fähigkeit war den Zyklopen fremd. Sie ’sahen‘ nur mit einem Auge. Monokularsehen erzeugt im Hirn zwar auch ‚wirklichkeitsnahe‘ Bilder, ihnen fehlt es jedoch an Räumlichkeit, an Komplexität. Das führt zu schmerzhaften Kollisionen mit ‚der Wirklichkeit‘. Dieses Bild greift Brigitte Dehne im Untertitel ihres Buches Gender im Geschichtsunterricht auf, das die innerhalb der Geschichtswissenschaft längst außerordentlich elaboriert diskutierte Kategorie „Gender“ als Handlungskonzept für den Geschichtsunterricht erschließt.The Cyclops, those undefeatable giants of Greek mythology, had their eye in the middle of their forehead—in the exact place of the third eye, to which other world views have attributed intuitive or wholeness in sight. This ability was foreign to the Cyclops. They ’saw’ only with one eye. Monocular seeing admittedly also creates ‘realistic’ images in the brain, but missing from these images is three-dimensionality and complexity. This leads to painful collisions with ‘reality.’ Brigitte Dehne utilizes this image in the subtitle of her book Gender in the History Lesson (Gender in Geschichtsunterricht, which makes “gender,” a category that has long been an exceptional and elaborately discussed concept in historical studies, accessible as a method of approach in the history classroom.

  10. Oxygen segregation and its impact on the absorption of hydrogen in vanadium; Einfluss der Sauerstoffsegregation auf die Absorption von Wasserstoff in Vanadium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paulus, H.; Lammers, M. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany); Mueller, K.H. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany)]|[Paderborn Univ. (Gesamthochschule), Soest (Germany). Fachbereich 16 - Elektrische Energietechnik; Kiss, G.; Kemeny, Z. [Technical Univ. Budapest (Hungary)

    1998-12-31

    The impact of the dissolved oxygen on the hydrogen absorption in vanadium was analysed with an UHV apparatus. The vanadium specimen with an oxygen content of 230 ppm was treated by a variety of heat treatments. The depth distributions of the induced concentrations of segregated oxygen in the specimen were analysed by SIMS. It was found that the amount of segregated oxygen increases with rising final temperature and tempering period. In a further experiment, the specimen was exposed after each segregation process to a H{sub 2}-pressure of 2.2 x 10{sup -4} Pa for a period of 1800 sec. The hydrogen amounts absorbed in the specimen were determined by thermal desorption mass spectrometry (TDMS). It was found that segregation of oxygen close to the surface of the specimen likewise hampers the absorption of hydrogen. (orig./CB) [Deutsch] Der Einfluss des im Volumen geloesten Sauerstoffs auf die Wasserstoff-Absorption in Vanadium wurde in einer UHV-Apparatur untersucht. Zunaechst wurde die V-Probe mit einem Sauerstoffgehalt von 230 ppm unterschiedlichen thermischen Behandlungen ausgesetzt. Die sich einstellenden Konzentrationstiefenverteilungen des an der Oberflaeche segregierten Sauerstoffs wurden anschliessend mit SIMS untersucht. Dabei nimmt die Menge des segregierten Sauerstoffs mit der Hoehe der Endtemperatur sowie der Temperzeit zu. In einem weiteren Experiment wurde die Probe nach jeder Segregationsprozedur fuer eine Zeit von 1800 sec einem H{sub 2}-Druck von 2.2 x 10{sup -4} Pa ausgesetzt. Die Mengen des dabei aufgenommenen Wasserstoffs wurden mit Hilfe der thermischen Desorptions-Massenspektrometrie TDMS bestimmt. Dabei zeigt sich, dass auch die Segregation von Sauerstoff im oberflaechennahen Bereich die Wasserstoffaufnahme in Vanadium behindert. (orig.)

  11. Schnupperkurs Frauenforschung. Ein Blick auf das Panorama feministischer Sozialwissenschaften Women’s Research—A Trial Course. Examining the Panorama of Social Sciences

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katja Strobel

    2007-11-01

    Full Text Available In diesem Lehrbuch wird das Panorama von 40 Jahren kontroverser Forschung eröffnet. Anhand der beispielhaften Themenfelder Arbeit, Sozialisation und Sexualität wurden Originaltexte ausgewählt, die die Problemgeschichte und die Auseinandersetzungen sowohl mit Konzepten innerhalb der Frauenforschung in der BRD als auch mit gesellschaftlichen Veränderungen erkennbar machen. Die Zusammenstellung von Texten aus den 1970er Jahren bis in die Gegenwart auf relativ engem Raum und zum gleichen Themenkomplex macht Veränderungen in den Problemstellungen, aber auch in den Forschungsansätzen begreifbar. Abgesehen von wenigen formalen Schwächen ist das Buch ein sehr empfehlenswerter „Schnupperkurs”. Dass internationale Debatten nur marginal behandelt werden, spiegelt die reale Forschungslandschaft in der BRD wider, kann aber als Desideratum für die zukünftige Frauenforschung konstatiert werden.This textbook opens out to the panorama of 40 years of controversial research. The volume is made up of organizational texts in the fields of work, socialization, and sexuality, which clarify the historical problems and conflicts with concepts within women’s research in the Federal Republic as well as with social changes. The relative close proximity and thematic similarities of the selection of texts from the 1970s to the present makes understandable the changes in both the positions of the problem as well as the research approach. Excepting the minimal formal weaknesses, the book is a highly recommended “trial course.” The marginal treatment of international debates reflects the research landscape of the Federal Republic but could also be seen as a desirable area for future women’s research.

  12. Bavarian Land Office for Environmental Protection. 1996 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1996 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  13. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 1999; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  14. Rekonstruktion von Gletscherschwankungen mit Hilfe fossiler Hölzer

    OpenAIRE

    Holzhauser, H.

    1984-01-01

    Im vorliegenden Artikel wird gezeigt, wie mit Hilfe von fossilen Hölzern aus dem Gletschervorfeld minimale Gletscherausdehnungen und Gletschervorstöße erfaßt werden können. Einige zeitgenössische Berichte und Zeichnungen aus der Zeit um 1850, als die Alpengletscher ihren letzten neuzeitlichen Hochstand erreichten, sollen veranschaulichen, wie Gletscher in bewaldetes Gebiet vordrangen und Bäume umdrückten. Es wird im weiteren kurz auf die Lage von fossilem Holz im Gletschervo...

  15. Prognose Gesundheitsberufe Ergotherapie, Hebammen und Physiotherapie 2025

    OpenAIRE

    Rüesch, Peter; Bänziger, Andreas; Dutoit, Laure; Lucien GARDIOL; Juvalta, Sibylle; Volken, Thomas; Künzi, Kilian

    2014-01-01

    Im Unterschied zur Pflege ist der zukünftige Bedarf an Fachpersonen der Gesundheitsberufe Ergotherapie, Hebammen und Physiotherapie in der Schweiz noch nicht untersucht worden. Diese Studie entwickelt Prognoseszenarien sowohl auf der Grundlage von Statistiken des Schweizer Gesundheitswesens als auch von Expertenwissen. Der Bericht zeigt, dass in allen drei Berufen eine deutliche Zunahme des Bedarfs an Fachpersonen bis 2025 zu erwarten ist. Ob der steigende Bedarf gedeckt werden kann, hängt in...

  16. Abschlussbericht des Projekts SiLEST (Software in teh Loop for Embedded Software Test) in der BMBF-Forschungsoffensive "Software Engineering 2006"

    OpenAIRE

    Maibaum, Olaf; Herrmann, Anita; Schumann, Holger; Berres, Axel; Serway, Roland; Rebeschieß, Sven; Gühmann, Clemens; Liebezeit, Thomas; Bazarsuren, Uzmee; Montenegro, Sergio; Geppert, Jens; Ionescu, Iona

    2008-01-01

    Der Bericht beschreibt einen Testprozess für die Durchführung von Model-, Software-, Processor- und Hardware-in-the-Loop-Tests mit der Möglichkeit der Fehlerinjektion. Der Testprozess ist weitestgehend automatisiert und das Werkzeug zur Testautomatisierung ist offen für die Einbindung in unterschiedliche Testinfrastrukturen und Testmanagementsystemen. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Wiederverwendung von Fehlerfällen und Simulationsumgebungen gelegt. Der Testprozess wurde exemplar...

  17. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. 1997 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1997 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-08-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  18. Data Mining Verfahren

    OpenAIRE

    Lechner, Werner

    2008-01-01

    Der vorliegende Forschungsbericht dokumentiert Ergebnisse, die in der Abteilung Informatik der Fakultät Wirtschaft und Informatik der Fachhochschule Hannover im Sommersemesters 2007 im Rahmen eines von der Forschungskommission genehmigten Forschungssemesters vom Autor erarbeitet wurden. Der Bericht stellt die wichtigsten Verfahren aus dem Gebiet des Data Minings vor, diskutiert auf der Basis von selbst programmierten Beispielen die Eignung der verschiedenen Verfahren für die entsprechenden An...

  19. Leitsymptomvorlesungen im klinischen Studienabschnitt - Effekte evaluationsbasierter Interventionen auf eine Großgruppen-Lehrveranstaltung [Lectures based on cardinal symptoms in undergraduate medicine - effects of evaluation-based interventions on teaching large groups

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2011-02-01

    Studienreform an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg im Jahr 2004 wurden im reformierten klinischen Curriculum die fachspezifischen Vorlesungen durch Leitsymptomvorlesungen (LSV ersetzt, die sich durch alle sechs Themenblöcke der Studienjahre drei bis fünf ziehen. Da die regelmäßigen Trimesterabschlussevaluationen der Studierenden auf einen Verbesserungsbedarf der LSV hindeuteten, wurde in dieser Studie die LSV mit Terminevaluationen durch anwesende Studierende und durch geschulte Auditoren (PJ-Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter untersucht. Auf der Basis dieser Ergebnisse erfolgte ein schriftliches Feedback der Evaluationsdaten an die Lehrenden in Kombination mit Informationsmaterial über eine optimale Gestaltung der LSV nach modernen didaktischen Gesichtspunkten. In einer zweiten Erhebung wurden die Effekte der Intervention untersucht. Es zeigte sich, dass auf der Ebene von Schulnoten nach der Intervention nur geringe Verbesserungen der Qualität der LSV bemerkbar waren. In der Bewertung der Einzelmerkmale, insbesondere zur didaktischen Qualität, ließen sich hingegen signifikante Verbesserungen aufzeigen. Insgesamt bewerteten Studierende die LSV in der ersten Erhebungsphase bezogen auf die Einzelmerkmale signifikant positiver als die geschulten Auditoren. Dieser Effekt war in der zweiten Erhebungsphase nicht mehr nachweisbar. Unter den Auditoren bestand eine gute Inter-Rater-Reliabilität. Durch diese Untersuchung wurde insbesondere deutlich, dass die Einbettung von Lehrveranstaltungen auf struktureller und personeller Ebene in curriculare Gesamtkonzepte regelmäßig durch Qualitätssicherungsmaßnahmen zu begleiten ist. Wie häufig und in welcher Form strukturierte Rückmeldungen nach Evaluationen erfolgen müssen, um nachhaltige Effekte auf die didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen zu haben, müssen zukünftige Studien zeigen.

  20. Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea. Final report; Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Motzfeld, G.; Schultz, R.; Loch, R.; Wohlrab, B.; Cartellieri, M.; Rulik, B.

    2000-07-01

    In the project 'Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea' carabid beetles and spiders were examined with pitfall traps in 1997 and 1998 on two different meadows at the southern Baltic Sea (NE Germany). The investigation areas were the 'Sundisch Meadow', located in the National Park 'Vorpommersche Bodenlandschaft', and the 'Karrendorf Meadows' near Greifswald. The epigeic fauna were examined with five parallel pitfall traps on transects in 20, 40, 60, 100 and 150 cm above NH. In both years investigations of the reference area seawards of the former dike took place on the Karrendorf Meadows, since this area is annually examined in the context of the monitoring 'Revitalisation of the Karrendorf Meadows'. On both investigation areas the regional climatic conditions and the hydrographic situation were registered. Additionally, several soil-parameters were measured at all trap locations: Carbon content, N-content, N{sub C}-relation, pH value, salinity, grain size, water content, damp and dry bulk density. In the context of the long-term monitoring programme 'Revitalisation of the Karrendorf Meadows' the development of the ground beetles and spiders was studied after the vitalisation of this former coastal transgression mire. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes 'Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee' fanden 1997 und 1998 Bodenfallenuntersuchungen auf der Sundischen Wiese im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und auf den Karrendorfer Wiesen bei Greifswald statt. Untersucht wurde die Laufkaefer und Spinnenfauna mit Hilfe eines Transsektes von jeweils fuenf parallelen Bodenfallen in den Hoehenstufen 20, 40, 60, 100 und 150 cm ueber HN. Zusaetzlich wurde 1997 auf der Sundischen Wiese eine

  1. Effects of airplane emissions on the composition of the atmosphere: Investigations using a mesoscale chemical transport model; Der Einfluss von Flugzeugabgasen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere: Untersuchungen mit einem mesoskaligen Chemie-Transport-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lippert, E.

    1996-12-31

    In the present work the impact of aircraft emissions on the atmospheric composition is studied using a mesoscale chemistry transport model. To simulate the impact of aircraft exhausts several modifications on the EURAD model system have been performed. The upper boundary of the model has been extended from 100 hPa up to 10 hPa. The vertical resolution of the model has been refined especially in tropopause altitudes extending the number of model layers from 15 to 29. Additionally the initialization and the treatment of the boundary conditions has been improved by coupling the trace gas concentration fields with the individual meteorological situation. To guarantee an adequate representation of the atmospheric chemistry the chemical mechanism CHEST has been developed and implemented into the chemistry transport model. CHEST treats the most important chemical processes of the troposphere and lower stratosphere. In the frame of the present work sensitivity studies with a box model and with the threedimensional chemistry transport model have been performed to investigate the impact of aircraft emissions upon the atmosphere. (KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen der Flugzeugemissionen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere mit Hilfe eines mesoskaligen Chemie-Transport-Modells untersucht. Zur Simulation der Ausbreitung der Flugzeugabgase wurden am EURAD-Modell-System umfangreiche Veraenderungen vorgenommen. Der obere Modellrand des Chemie-Transport-Modells ist von 100 hPa auf 10 hPa erhoeht worden. Die vertikale Aufloesung des Modells wurde insbesondere im Tropopausenbereich durch eine Erhoehung der Gesamtzahl der Modellschichten von 15 auf 29 wesentlich verfeinert. Ausserdem ist die Initialisierung der Spurenstoffverteilung im Modell an die Dynamik gekoppelt worden. Dem Chemie-Transport-Modell stehen damit an die jeweilige meteorologische Situation angepasste Konzentrationsfelder zur Initialisierung und zur Behandlung der Fluesse durch den

  2. Laser-Doppler-Velocimetry on the basis of frequency selective absorption: set-up and test of a Doppler Gloval Velocimeter; Laser-Doppler-Velocimetry auf der Basis frequenzselektiver Absorption: Aufbau und Einsatz eines Doppler Global Velocimeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehle, I.

    1999-11-01

    A Doppler Global Velocimeter was set up in the frame of a PhD thesis. This velocimeter is optimized to carry out high accuracy, three component, time averaged planar velocity measurements. The anemometer was successfully applied to wind tunnel and test rig flows, and the measurement accuracy was investigated. A volumetric data-set of the flow field inside an industrial combustion chamber was measured. This data field contained about 400.000 vectors. DGV measurements in the intake of a jet engine model were carried out applying a fibre bundle boroskope. The flow structure of the wake of a car model in a wind tunnel was investigated. The measurement accuracy of the DGV-System is {+-}0.5 m/s when operated under ideal conditions. This study can serve as a basis to evaluate the use of DGV for aerodynamic development experiments. (orig.) [German] Im Rahmen der Dissertation wurde ein auf hohe Messgenauigkeit optimiertes DGV-Geraet fuer zeitlich gemittelte Drei-Komponenten-Geschwindigkeitsmessungen entwickelt und gebaut, an Laborstroemungen, an Teststaenden und an Windkanaelen erfolgreich eingesetzt und das Potential der Messtechnik, insbesondere im Hinblick auf Messgenauigkeit, untersucht. Im Fall einer industriellen Brennkammer konnte ein Volumen-Datensatz des Stroemungsfeldes erstellt werden, dessen Umfang bei ca. 400.000 Vektoren lag. Es wurden DGV-Messungen mittels eines flexiblen Endoskops auf Basis eines Faserbuendels durchgefuehrt und damit die Stroemung in einem Flugzeugeinlauf vermessen. Es wurden DGV-Messungen im Nachlauf eines PKW-Modells in einem Windkanal durchgefuehrt. Die Messgenauigkeit des erstellten DGV-Systems betraegt unter Idealbedingungen {+-}0,5 m/s. Durch die Arbeit wurde eine Basis zur Beurteilung des Nutzens der DGV-Technik fuer aerodynamische Entwicklungsarbeiten geschaffen. (orig.)

  3. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  4. Effects of climate, land use and changes in these on water availability and high water events in Europe. Sub-projects: Effects of climate change on water availability and high water in Germany and Europe: An integrated analysis. - Water availability and high water discharge (Elbe and Oder rivers) as a function of climate and land use and changes in these. - Modelling of discharge in the upper section of the Oder river in case of extreme high water events.. Final report; Auswirkungen des Klimas und der Landnutzung sowie ihrer Aenderungen auf die Wasserverfuegbarkeit und auf Hochwasserereignisse in Europa. Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfuegbarkeit und Hochwasser in Deutschland und Europa: eine integrierte Analyse - EuroWasser. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alcamo, J.; Doell, P.; Lehner, B.

    2001-06-01

    The EuroWater project led to further development, improvement, and validation of the integrated global water model WaterGAP. WaterGAP 2 is a model that, being unique in its kind, allows to calculate both water abstractions and water availability in a consistent manner on a grid-, watershed-, and country-scale. Combined with scenario analysis, WaterGAP provides a valuable tool to assess the impacts of Global Change upon water resource systems on the continental and global scale. The project's first phase allowed for important modifications and refining of the WaterGAP model and it's applications. In particular, the previous concept of 'water criticality' (i.e. stress on water resources) was re-defined, taking both water availability and water withdrawals into account. Additionally, new concepts were developed on how the effects of Global Change on flood and drought frequencies as well as on hydropower generation can be assessed. In these fields of research, applying consistent model-based approaches for macro-scale analyses was breaking new ground in science. The results may support the evaluation of risk- and conflict-potentials both on a national and an international level, and can thus be especially interesting for political decision-makers. (orig.) [German] Im durchgefuehrten Vorhaben wurde, auf bestehenden Grundlagen aufbauend, eine Verbesserung, Weiterentwicklung und Validierung des integrierten globalen Wassermodells WaterGAP erreicht. WaterGAP 2 stellt ein einzigartiges Modell zur Berechnung des Wasserdargebots und der Wassernutzung sowohl auf Zell-, Einzugsgebiets- und Laenderebene dar, das es erlaubt, die Folgen des Globalen Wandels auf die Ressource Wasser auf kontinentalem und globalem Massstab abzuschaetzen. Im Vorhaben wurden zunaechst bestehende Anwendungskonzepte von WaterGAP modifiziert und verfeinert, insbesondere die Berechnung der Wasserkritikalitaet (Wasserstress) und ihre Aenderung fuer Europa, berechnet aus dem Verhaeltnis

  5. [Annemarie Stiedl. Auf nach Wien! Die mobilität des mitteleuropäischen Handwerks im 18. und 19. Jahrhundert am Beispiel der Haupt- und Residenzstadt] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Stiedl, Annemarie. Auf nach Wien! Die mobilität des mitteleuropäischen Handwerks im 18. und 19. Jahrhundert am Beispiel der Haupt- und Residenzstadt. Sozail- und wirtschaftshistorische Studien. Bd. 30. Wien, 2003. Teose põhisisu moodustab 18. ja 19. sajandi linnakäsitööliste rände ruumiliste muutuste ja nihete jälgimine. Autor on võtnud vaatluse alla peamiselt neli käsitööametit : lihunikud, korstnapühkijad, siidist asjakeste valmistajad ning nahast kottide ja mappide valmistajad

  6. Analytische Erfassung sowie technologische und technische Beeinflussung der Läutertrübung und des Heißtrubgehalts der Würze und deren Auswirkungen auf Gärung und Bierqualität

    OpenAIRE

    Kühbeck, Florian

    2008-01-01

    In dieser Arbeit wurden die Auswirkungen einer stark erhöhten Läutertrübung und/oder hoher Heißtrubdosagen auf Gärung und Qualität der resultierenden Biere untersucht. Anhand von systematischen Gärversuchen im Labor-, Pilot- und großtechnischen Maßstab wurden durch trübes Abläutern und/oder Heißtrubdosage erhöhte Zellzahlen in Schwebe, ein schnellerer pH-Wert-Sturz und Extraktabbau gegenüber sehr klaren Würzen erzielt. Ursache hierfür scheinen physiologisch wichtige Bestandteile des Heißtrubs...

  7. Gesetzmäßigkeiten im Chaos : Über das „Langzeitgedächtnis“ und seine Folgen in Klima, Physiologie und auf den Finanzmärkten

    OpenAIRE

    Lennartz, Sabine; Bunde, Armin

    2010-01-01

    Zeitreihen geben oft wichtige Auskünfte über komplexe Systeme in der Natur: Aus Temperatur- und Niederschlagsreihen erhofft man sich Aufschluss über globale Klimaänderungen, aus medizinischen Zeitreihen kann man oft Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand des Patienten ziehen und aus der Analyse von Finanzreihen eine Maximierung der Gewinnchancen und eine Minimierung des Verlustrisikos erschließen. In solchen Zeitreihen sind die Schwankungen der einzelnen Werte nicht unabhängig, sondern über ...

  8. Influence of tensides and lipophilic substrates on the biological availability of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs); Ueber dem Einfluss von Tensiden und lipophilen Substraten auf die Bioverfuegbarkeit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soeder, C.J. von; Kleespies, M.; Eschner, C.; Webb, L.; Groeneweg, J. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). IBT-3/ICG-6

    1997-12-31

    The objects of the study were as follows: isolation and characterization of PAH-degrading micro-organisms from lysimeters; tests relating to the experimental simulation of the conditions permitting pollutant degradation in soil; investigation of the influence of tensides and other dissolved organic compounds on the biological availability and degradation of PAHs. (orig./SR) [Deutsch] - Isolierung und Charakterisierung PAK-abbauender Mikroorganismen aus Lysimetern; Versuche zur experimentellen Simulation der Bedingungen, unter denen der Abbau von Schadstoffen im Boden erfolgt. - Untersuchung des Einflusses von Tensiden und anderen geloesten organischen Verbindungen auf Bioverfuegbarkeit und Abbau von PAK. (orig./SR)

  9. Review: Michael Beißwenger (Hrsg.) (2001). Chat-Kommunikation. Sprache, Interaktion und Sozialität in synchroner computervermittelter Kommunikation. Perspektiven auf ein interdisziplinäres Forschungsfeld

    OpenAIRE

    Petzold, Matthias

    2002-01-01

    Chat-Kommunkation hat in den letzten Jahren mehr und mehr zugenommen, besonders bei Jugendlichen ist das ursprünglich nicht so konzipierte Medium auf größtes Interesse gestoßen. Chat-Kommunikation kann als Form verschrifteter Gespräche angesehen werden, zeigt aber eine Reihe höchst bemerkenswerter Besonderheiten. Der vorliegende Band bringt in einer Reihe von Einzelbeiträgen die unterschiedlichen Zugangsweisen zu Phänomenen der Chat-Kommunikation zur Darstellung und dokumentiert damit zugleic...

  10. Effect of dioxins on animals in fresh water ecosystems. Effects of 2,3,7,8-tetrachlorodibenzo-p-dioxin on reproduction and oogenesis in specimens of Brachydanio rerio; Auswirkungen von Dioxinen auf Tiere im Suesswasser-Oekosystem. T. 1. Auswirkungen von 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin auf die Fortpflanzung und Oogenese bei Zebrabaerblingen (Brachydanio rerio)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kulzer, E. [Zoologisches Inst., Univ. Tuebingen (Germany)

    1993-08-01

    The toxic effect of 2,3,7,8-TCDD on reproduction and oogenesis was investigated in specimens of Brachydanio rerio. The doses administered with the food were 1, 5, 10 or 20 ng per fish. With concentrations of {>=}5 ng spawning was much impaired or stopped entirely. The number of spawned eggs dropped dramatically. Treated female specimens showed a wasting syndrome. The embryos suffered lethal anomalies (100 percent mortality). Mature oocytes failed to develop and the number of atretic follicles increased. (orig.) [Deutsch] An Zebrabaerblingen wurden die toxischen Auswirkungen von 2,3,7,8-TCDD auf die Fortpflanzung und Oogenese untersucht. Die Fische erhielten mit der Nahrung jeweils 1, 5, 10 oder 20 ng/Fische verabreicht. Bei Konzentrationen von {>=}5 ng war das Ablaichen stark beeintraechtigt oder wurde ganz eingestellt. Die Zahl der abgelegten Eier sank stark ab. Die behandelten female female zeigten ein wasting-syndrom. Bei den Embryonen entstanden letale Anomalien (100% Mortalitaet). Die Entwicklung reifer Oozyten unterblieb und die Zahl der atretischen Follikel nahm zu. (orig.)

  11. The Growing Influence of Al-Qaeda on the African Continent Der wachsende Einfluss von Al-Qaida auf dem afrikanischen Kontinent

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Krech

    2011-01-01

    Full Text Available Al-Qaeda’s influence in Africa is growing. From 2009 to 2011, activity by Al-Qaeda was noted in 19 African nations and regions. Four regional Al-Qaeda organizations operate on the continent, which in turn often have several sub-organizations: the Egyptian Islamic Jihad, the Libyan Islamic Fighting Group, Al-Qaeda in the Islamic Maghreb (with its suborganizations Al-Qaeda in Mali, Al-Qaeda in Mauritania, Al-Qaeda in Morocco and Al-Qaeda in Sudan and Al-Shabab in Somalia. Since Osama bin Laden’s death on 2 May 2011, the influence of African leaders within Al-Qaeda has increased significantly. All three presumed members of the strategic command level originate from Africa. The revolutions of the Arab Spring have not harmed Al-Qaeda. This contribution highlights the potential for further expansion by Al-Qaeda on the African continent, and how this needs to be responded to.Der Einfluss von Al-Qaida in Afrika wächst. In den Jahren 2009 bis 2011 wurden Al-Qaida-Aktivitäten in 19 afrikanischen Staaten und Gebieten registriert. In Afrika gibt es vier Al-Qaida-Regionalorganisationen, die wiederum oft mehrere Unterorganisationen haben: Ägyptischer Islamischer Jihad (EIJ, Libysch-Islamische Kampfgruppe (LIFG, Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQIM, mit den Unterorganisationen Al-Qaida im Sudan, Al-Qaida in Mali, Al-Qaida in Marokko, Al-Qaida in Mauretanien sowie die Al-Shabab in Somalia. Nach dem Tod von Osama bin Laden am 2. Mai 2011 ist der Einfluss von afrikanischen Führern in der Al-Qaida deutlich angewachsen. Alle drei mutmaßlichen Mitglieder der strategischen Führungsebene kommen aus Afrika. Die Revolutionen des “Arabischen Frühlings” haben Al-Qaida nicht geschadet. Diese Entwicklungen könnten zu einer weiteren Ausbreitung von Al-Qaida auf dem Afrikanischen Kontinent beitragen.

  12. Au/Fe thin-film magnetic multilayer materials: A layer-specific structural analysis using medium-energy ion scattering

    Science.gov (United States)

    Noakes, T. C. Q.; Bailey, P.; Hucknall, P. K.; Donovan, K.; Howson, M. A.

    1998-08-01

    This paper presents an account of the application of medium-energy ion scattering (MEIS) to the investigation of thin-film metallic multilayers grown using molecular-beam epitaxy. MEIS can provide high resolution compositional and structural information as a function of depth in the near surface region (0-250 Å) these parameters are inextricably linked with the magnetic properties exhibited by materials of this type. Amongst the information available from MEIS is the accurate determination of the layer spacings, structural information from individual layers (even at thicknesses close to a monolayer), and high sensitivity to disorder in the layers. MEIS therefore provides additional information above that provided by in situ reflection high-energy electron diffraction monitoring during growth and ex situ x-ray diffraction measurements so that it represents an ideal complementary technique for the analysis of thin-film magnetic multilayer materials of this type. An Au/Fe multilayer sample of a type previously shown to exhibit giant magnetoresistance (GMR) was analyzed. Individual gold layers were clearly resolved and a measurement of the bilayer spacing obtained; this parameter determines the magnitude of the exchange coupling and GMR. Au/Fe/Au trilayer samples grown on both MgO(100) and sapphire(112¯0) substrates were also analyzed for a series of Fe layer thicknesses between 2 and 16 Å. The MgO(100) grown samples showed unusually high second-layer Au signal consistent with atomic layer spacings in the Fe layers that lead to enhanced illumination of the second-layer Au. This effect could be modeled using bcc(100) layer spacings thus confirming the structure to be bcc(100) Fe between fcc(100) Au layers. In the sapphire-grown samples, twinned fcc(111) structure was observed in the individually resolved Au and Fe layers. The amplitude of the Fe blocking features was reduced with increasing Fe layer thickness indicating a reduction in crystallinity until for the

  13. Effects of the ageing of microporous heat-insulating materials on temperature control in steel casting ladles; Auswirkungen der Alterung von mikroporoesen Waermedaemmstoffen auf die Temperaturfuehrung von Stahlgiesspfannen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buhr, A.; Felsch, T.; Hoever, P. [Thyssen Krupp Stahl AG, Dortmund (Germany); Bauer, W. [Duisburg Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachbereich Huettentechnik und Giessereitechnik; Feja, D. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Mineralogie

    1998-12-15

    Stahlgiesspfannen eine gute Uebereinstimmung mit Abweichungen von maximal 15 K auftritt, wurden bei basisch zugestellten Pfannen deutliche Abweichungen bis ca. 45 K festgestellt. Die Ursache fuer diese Abweichungen liegt in Materialveraenderungen in Form von Schwindung, Kohlenstoffablagerung und Primaerteilchenwachstum der zur Waermedaemmung verwendeten mikroporoesen Daemmplatten. Dies hat eine Erhoehung der Waermeleitfaehigkeit zur Folge. Mit korrigierten Materialdaten werden auch bei basisch zugestellten Pfannen die Abweichungen auf maximal 8 K reduziert. Wegen der fortschreitenden Alterung der Daemmplatten im Dauerfutter erscheint die Festlegung einer maximalen Betriebszeit - abhaengig von den jeweiligen Bedingungen im Stahlwerk - ratsam, um ueberhoehte Waermeverluste zu vermeiden. (orig.)

  14. Standard and innovation - factors ensuring success in technology management. Winning technology at Ibbenbueren anthracite mine; Standard und Innovation - Erfolgsfaktoren im Technikmanagement. Gewinnungstechnik auf dem Anthrazitbergwerk Ibbenbueren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoettner, M.T.; Dirksmeyer, F.J. [DSK Anthrazit Ibbenbueren GmbH (Germany)

    2003-07-01

    DSK Anthrazit Ibbenbueren GmbH is a subsidiary of the RAG AG. Since 1999, it has been working Germany's northernmost mine at Ibbenbueren as a legal successor of the Preussag Anthrazit GmbH. With a total staff of 2,700, the mine produces 1.8 million t.p.a. of high-quality anthracite. With about 7.5 t/MS, it is one of Germany's top producers. There are three production sections with an average depth of about 1,300 m. About 8,000 to 9,000 m of roadways are constructed every year. Reserves are about 23 million tonnes of anthracite. Most of the coal is used in the 770 MW power plant located in the immediate vicinity of the mine (owners are RWE Power holding 76% and TUI holdeing 24%). About 250,000 tonnes of nuts are sold - mostly exported - per annum. The outline operations plan for the mine has been approved up to 2015. [German] Die DSK Anthrazit Ibbenbueren GmbH ist eine Tochter der RAG AG und betriebt seit 1999 als Rechtsnachfolgerin der Preussag Anthrazit GmbH das noerdlichste deutsche Steinkohlenbergwerk, das Ostfeld Ibbenbueren. Mit einer Gesamtbelegschaft von rund 2700 Mitarbeitern werden jaehrlich 1,8 Mio. tvF hochwertige Anthrazitkohlen gefoerdert. Die Produktivitaet des Bergwerks liegt mit etwa 7,5 t/MS im Bundesdeutschen Spitzenfeld. Die Produktion erfolgt in drei Gewinnungsbetrieben bei einer mittleren Teufe von ca. 1300 m. Die jaehrliche Streckenauffahrung betraegt 8000 m bis 9000 m. Der zugeschnittene Abbauvorrat umfasst zur Zeit etwa 23 Mio. t Anthrazitkohle. Der vorgeschichtete Kohlenvorrat betrugt 3,5 Mio. tvF zum Jahresende 2002. Hauptkunde ist das unmittelbar neben der Schachtanlage befindliche 770 MW-Kraftwerk (Eigentum: 76% RWE Power, 24% TUI); ausserdem werden jaehrlich 250 000 tvF Nusskohlen auf dem Waermemarkt - vornehmlich im Export - abgesetzt. Fuer das Bergwerk liegt ein bis zum Jahr 2015 genehmigter Rahmenbetriebsplan vor. (orig.)

  15. The impact of Erasmus mobility on the professional career: Empirical results of international studies on temporary student and teaching staff mobility Die Auswirkungen der Erasmus-Mobilität auf die berufliche Entwicklung : empirische Ergebnisse internationaler Studien über temporäre Mobilität von Studierenden und Lehrenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Constanze Engel

    2012-12-01

    Full Text Available The impact of an Erasmus study period abroad for mobile students and teaching assignments of Erasmus teachers on professional development is the focus of the article. Temporary study abroad is expected to have a positive impact on personal and academic development, but also to be conducive to transition to employment and career development. Though the impact has been declining, study abroad remains an important experience for the professional career. Erasmus teaching assignments often do not last longer than a few days. Nevertheless, mobile teachers report a positive impact on their career. The article is based on the VALERA Study1 “The professional value of Erasmus mobility”, a European-wide evaluation study by the International Centre for Higher Education Research Kassel.Im Zentrum des Artikels steht der Einfluss temporärer internationaler Studien- und Lehraufenthalte auf den Berufsweg ehemaliger Erasmus Studierender und Lehrender. Es wird erwartet, dass ein Auslandsaufenthalt während des Studiums nicht nur auf die persönliche und akademische Entwicklung der mobilen Studierenden einen positiven Einfluss hat, sondern auch auf den Übergang in den Beruf und die erste Karriere. Ein Auslandsaufenthalt im Studium hat einen sehr wichtigen Einfluss auf die berufliche Entwicklung ehemals mobiler Studierender, auch wenn der individuelle Ertrag im Laufe der Zeit gesunken ist. Lehraufenthalte im Rahmen des Erasmus Programmes dauern häufig nicht länger als wenige Tage. Dennoch berichten auch die Erasmus Lehrenden von einem positiven Einfluss des Lehraufenthaltes im Ausland auf ihre berufliche Entwicklung. Dieser Artikel basiert auf Ergebnissen der VALERA-Studie “Der berufliche Ertrag der Erasmus-Mobilität“, einer europaweiten Evaluierungstudie des Erasmus Programms durchgeführt vom Internationalen Zentrum für Hochschulforschung Kassel.

  16. Results of the evaluation of environmental medical documentation and progress sheets in Schleswig-Holstein from 1995 to 1999. A report on behalf of the Environmental Committee of the Schleswig-Holstein Association of Health Service Physicians; Ergebnisse der Auswertung umweltmedizinischer Dokumentations- und Verlaufsboegen in Schleswig-Holstein von 1995 - 1999. Ein Bericht im Auftrage des Umweltausschusses der Kassenaerztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wassermann, O.; Bauer, A.; Alsen-Hinrichs, C.

    2001-07-01

    documented it was possible to completely stop the exposure. 65% of these patients are reported to have experienced an alleviation of all their symptoms and 30% to have experienced alleviation of some of their symptoms. [German] Es wurde eine Dokumentation umweltmedizinischer Faelle aus den Jahren 1995-1999 in Schleswig-Holstein vorgenommen. Die Dokumentation umfasst standardisierte umweltmedizinische Fall- und Verlaufsdokumentationen. Es wurden 916 Dokumentationsboegen in die Auswertung aufgenommen. Zusaetzlich wurden 508 umweltmedizinische Verlaufsboegen in die Auswertung einbezogen. Bei 36% der Faelle wurde der Zusammenhang zwischen Schadstoffbelastung und Symptomatik aufgrund vorliegender Schadstoffmesswerte und/oder Verlaufsinformationen als 'wahrscheinlich' charakterisiert. Bei 27% der Patienten wurde aufgrund der Anamnese der deutliche Verdacht auf eine umweltmedizinische Genese der gesundheitlichen Beschwerden erhoben. Bei 13% der dokumentierten Faelle war dieser Zusammenhang unsicher. Bei 15% der dokumentierten Faelle lag eine Allergie und/oder Ueberempfindlichkeit gegenueber umweltmedizinisch relevanten Expositionsfaktoren vor. Bei 10% der Faelle wurde im Verlauf der aerztlichen Untersuchungen eine andere Erkrankung als Ursache der Beschwerden diagnostiziert bzw. ergab die umweltmedizinische Abklaerung keine Anhaltspunkte fuer relevante Schadstoffexpositionen. Es wurden Alter, Geschlecht, Symptomatik, vermutete und nachgewiesene Expositionsfaktoren sowie Verlaeufe nach Sanierungsmassnahmen/Expositionsstopp dokumentiert und insgesamt sowie in Abhaengigkeit von der Art der Exposition ausgewertet. Biozide (32%), Schimmelpilze (27%), Amalgam (22%), Loesemittel (21%) und Formaldehyd (16%) wurden am haeufigsten als umweltmedizinisch relevante Expositionsfaktoren dokumentiert. Bei 52% der 508 Patienten, deren Krankheitsverlauf dokumentiert wurde, wurde die umweltmedizinische Diagnose durch den Verlauf insgesamt und bei 23% zum Teil bestaetigt. Bei 273 (54%) der

  17. Particle reduction strategies - PAREST. Influence of biogenic and natural emissions derived from different data sets and calculation methods on modeled concentrations of pollutants. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der biogenen und natuerlichen Emissionen, abgeleitet aus verschiedenen Datensaetzen und Berechnungsmethoden, auf modellierte Schadstoffkonzentrationen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this project the effects of different methods for generation of VOC emissions are examined more closely to the ozone and secondary organic particles and PM10 concentrations. Furthermore the contributions of resuspension processes to the total particulate concentration are analyzed. Other biogenic emissions have not been evaluated in terms of their contributions to pollutant concentrations. [German] Im Projekt werden die Auswirkungen von verschiedenen Methoden zur Generierung von VOC-Emissionen auf die Ozon-, organischen Sekundaerpartikel- und PM10- Konzentrationen genauer beleuchtet. Des Weiteren werden die Beitraege von Aufwirbelungsprozessen auf die Gesamtfeinstaubkonzentration analysiert. Andere biogene Emissionen wurden nicht hinsichtlich ihrer Beitraege zu Schadstoffkonzentrationen begutachtet.

  18. Digitale Literaturwissenschaft: Perspektiven, Probleme und Potentiale der Philologien im ›digital turn‹. Vortrag auf Einladung der Arbeitsgruppe ›Digital Humanities‹ der Graduate School ›Practices of Literature‹ in Münster am 17.07.2013

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Earl Jeffrey Richards

    2013-11-01

    Full Text Available In einem Vortrag auf Einladung der Arbeitsgruppe ›Digital Humanities‹ (Münster, 17.07.2013 erörtert Earl Jeffrey Richards die Möglichkeiten der digitalen Philologie. In seiner historischen Spurensuche stößt er dabei auf Hypertext-Verfahren, die bereits vor mehreren Jahrhunderten in der Theologie und Editionsphilologie zum Einsatz kamen. Er zeichnet nach, dass digitale philologische Arbeitsweisen sich als optimale Lösungen nicht nur bei Editionen und Vergleichsprojekten erweisen, sondern auch eine De-Hierarchisierung der Kanonbildung ermöglichen.

  19. Microbial synthesis of Pd/Fe3O4, Au/Fe3O4 and PdAu/Fe3O4 nanocomposites for catalytic reduction of nitroaromatic compounds

    Science.gov (United States)

    Tuo, Ya; Liu, Guangfei; Dong, Bin; Zhou, Jiti; Wang, Aijie; Wang, Jing; Jin, Ruofei; Lv, Hong; Dou, Zeou; Huang, Wenyu

    2015-01-01

    Magnetically recoverable noble metal nanoparticles are promising catalysts for chemical reactions. However, the chemical synthesis of these nanocatalysts generally causes environmental concern due to usage of toxic chemicals under extreme conditions. Here, Pd/Fe3O4, Au/Fe3O4 and PdAu/Fe3O4 nanocomposites are biosynthesized under ambient and physiological conditions by Shewanella oneidensis MR-1. Microbial cells firstly transform akaganeite into magnetite, which then serves as support for the further synthesis of Pd, Au and PdAu nanoparticles from respective precursor salts. Surface-bound cellular components and exopolysaccharides not only function as shape-directing agent to convert some Fe3O4 nanoparticles to nanorods, but also participate in the formation of PdAu alloy nanoparticles on magnetite. All these three kinds of magnetic nanocomposites can catalyze the reduction of 4-nitrophenol and some other nitroaromatic compounds by NaBH4. PdAu/Fe3O4 demonstrates higher catalytic activity than Pd/Fe3O4 and Au/Fe3O4. Moreover, the magnetic nanocomposites can be easily recovered through magnetic decantation after catalysis reaction. PdAu/Fe3O4 can be reused in at least eight successive cycles of 4-nitrophenol reduction. The biosynthesis approach presented here does not require harmful agents or rigorous conditions and thus provides facile and environmentally benign choice for the preparation of magnetic noble metal nanocatalysts. PMID:26310728

  20. Operational performance of the ETH-hybrid III drive system - at the test stand and in the vehicle; Betriebsverhalten des ETH-Hybrid III Antriebes - Auf dem dynamischen Pruefstand und im Fahrzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietrich, P.; Eberle, M.K.

    1999-07-01

    The position and the way of operation of the ETH hybrid III drive system in an Otto engine, an electric motor, a flywheel and an infinitely variable wide-range transmission are presented. The consumption values for gasoline and electric power are shown for constant drive and in city cycles. The achievable conservation of 40% at gasoline operation is not limited to one cycle and shows the robustness of this measure to improve partial load operation. The sensitiveness towards the evaluated current generation is shown by means of the autarkic charge operation. (orig.) [German] Es wird die Anordnung und die Betriebsweise des ETH-Hybrid III Antriebes mit einem Ottomotor, einem Elektromotor, einem Schwungrad und einem stufenlosen Weitbereichsgetriebe dargestellt. Es werden die Verbrauchswerte bei Konstantfahrt und in Stadtzyklen sowohl fuer Benzin und Strom aufgezeigt. Die erzielbaren 40% Verbrauchseinsparung im Benzinbetrieb ist nicht nur auf einen Zyklus beschraenkt und zeigt die Robustheit dieser Teillastverbesserungsmassnahme auf. Anhand des autarken Ladebetriebes wird die Sensitivitaet gegenueber der betrachteten Stromherstellung aufgezeigt. (orig.)

  1. Results of studies on dust abatement and silicosis prevention in coal mining for the years 2000-2002; Ergebnisse von Untersuchungen auf dem Gebiet der Staub- und Silikosebekaempfung im Steinkohlebergbau fuer die Jahre 2000-2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    Vol. 22 of the Silicosis Report presents investigations carried out from 2000 to 2002 by the 'Arbeitsgemeinschaft Staub- und Silikosebekaempfung Nordrhein-Westfalen'', which was founded in 1954. The focus of the activities was on technical dust metering and dust control, as well as investigations of the effects of mine dust on the human lungs. Investigations in the areas of experimental and practical industrial medicine were carried out. Scientific research projects and their findings illustrate the complex nature of the problems. Among the results achieved are better working conditions and basic concepts for international standards on industrial safety and health. [German] Der vorliegende 22. Band des Silikoseberichtes unterrichtet die Oeffentlichkeit ueber die von der 1954 gegruendeten Arbeitsgemeinschaft Staub- und Silikosebekaempfung Nordrhein-Westfalen durchgefuehrten Untersuchungen im Zeitraum 2000 bis 2002. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf den Gebieten der technischen Staubmessung und Staubbekaempfung sowie in Untersuchungen ueber den Einfluss von Grubenstaub auf die menschliche Lunge. Ausserdem wurden Untersuchungen in der experimentellen und praktischen Arbeitsmedizin durchgefuehrt. Die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und deren Ergebnisse verdeutlichen die Komplexitaet der Aufgabenstellung. Weiter verbesserte Gesundheitsschutzbedingungen, aber auch massgebliche Grundlagen fuer international anerkannte Arbeits- und Gesundheitsschutzstandards sind sichtbare Resultate. (orig.)

  2. Nutrient removal at the waste water treatment plant at Wathlingen. Special aspects of the enhanced biological phosphorus removal; Naehrstoffelemination auf der Klaeranlage Wathlingen. Besonderheiten bei der erhoehten biologischen Phosphatelimination

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, D. [Fachhochschule Suderburg (Germany); Fladerer, F. [Fachhochschule Suderburg (Germany)

    1996-01-01

    The article describes the problem of the nutrient removal in communal wastewater treatment plants. As an example the investigations about the optimisation of the denitrification and the enhanced biological phosphorus removal on the Wathlingen Wastewater Treatment Plant are explained. In this case the most important subjects are the anaerobic P-release despite a high amount of nitrate in the return sludge entering the anerobic tank, followed by an anoxic P-uptake in the denitrification zone before entering the aerobic tank for nitrification. Furthermore there is a short description of improvement measures carried out. The obtained effluent values show the success of these improvements. The specific P-dynamic in the treatment system requires conclusions supporting the optimisation of the nutrient removal in treatment plants using enhanced biological P-elimination and denitrification before nitrification. (orig.) [Deutsch] Der Artikel befasst sich mit der Problematik der Naehrstoffelimination auf kommunalen Klaeranlagen. Am Beispiel der Untersuchungen zur Optimierung der Dentrifikation und erhoehten biologischen Phosphorelimination auf der Klaeranlage Wathlingen werden Besonderheiten der biologischen P-Elimination dargestellt. Dabei geht es vor allem um eine anaerobe P-Freisetzung bei intermittierender Schlammumwaelzung im anaeroben Becken und gleichzeitigen hohen Nitrateintraegen ueber den Ruecklaufschlamm. Ebenso erfolgt die Darstellung der sich anschliessenden anoxischen P-Aufnahme im vorgeschalteten Denitrifikationsbecken. Des weiteren werden die druchgefuehrten Optimierungen kurz beschrieben und die damit erzielten Ablaufwerte aufgefuehrt. Schlussfolgerungen fuer die Prozessfuehrung bei Anlagenkonfigurationen mit biologischer P-Elimination und vorgeschalteter Denitrifikation ergeben sich aus dem Phaenomen der anoxischen Phosphataufnahme. (orig.)

  3. Review Essay: Das "Politische" in den Science & Technology Studies. Eine Replik auf: Niklas Alexander Chimirri (2012. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Hrsg. (2010. Das Selbst als Netzwerk

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michalis Kontopodis

    2012-05-01

    Full Text Available Zum Abschluss seiner fundierten Auseinandersetzung mit den theoretischen, epistemologischen und methodologischen Aspekten unseres Buches "Das Selbst als Netzwerk" (KONTOPODIS & NIEWÖHNER 2010 wirft Niklas Alexander CHIMIRRI (2012 eine Frage auf, deren Beantwortung wir innerhalb unserer kleinen deutschsprachigen Einführung ins relational-materielle Denken nicht im Detail leisten konnten: "Does the relational-materialist perspective […] strive for emancipatory transformation, or plainly said, for improving the everyday life of people?" Um auf diese Frage zu antworten und die von Niklas Alexander CHIMIRRI angeregte Diskussion weiterzuführen, werden hier 1. die verschiedenen Konnotationen des Begriffes des Politischen in den Science & Technology Studies unterschieden und eingeordnet, 2. die zentralen Tendenzen der Expertisedebatte und der Biokapitalismuskritik wie auch die zentralen Merkmale von ontological politics identifiziert und 3. die Zusammenhänge zwischen Ethik und Politik im Rahmen von Science & Technology Studies diskutiert. Mit dem Ziel, weitere Arbeiten in diese Richtung anzustoßen, wird somit den deutschen Leser/innen ein Überblick über internationale Debatten zu dieser Thematik dargeboten. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1202242

  4. Lernen, sich auf Menschen einzulassen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mohr, Sebastian; Lindner, Rolf

    2017-01-01

    and into ethnography’s implicit normative frameworks on the other. 34 years after the publication of this essay, in this interview Rolf Lindner talks about how the essay came about, how it connected to and intervened in dominant academic discourses at the time, and what the essay’s legacy is in regard to methodical...

  5. Hat die Ejakulation in Medium einen Effekt auf die Schwangerschaftsrate bei der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion bei Patienten mit schwerer Oligoasthenoteratozoospermie? Ergebnisse einer retrospektiven Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zollner K-P

    2002-01-01

    Full Text Available Durch die Gewinnung einer Samenprobe in Medium erhöht sich der Anteil der antikörperfreien Spermatozoen in Samenproben mit antikörperbehafteten Spermien und erhöht somit die Fertilisationsrate in vitro. Das Ziel dieser Studie war es zu untersuchen, ob sich dieser Verdünnungseffekt auch günstig auf Ejakulate mit einem Oligoasthenoterato-zoospermie (OAT-Syndrom auswirkt, in denen oft eine große Anzahl an Bakterien und Zelldetritus den Spermien anhaftet. Die Zugabe von Medium vor der Verflüssigung könnte das Anhaften von Bakterien und Detritus an der Spermienoberfläche verhindern und somit zu besseren Befruchtungschancen führen. 173 Patienten, die in einem Probespermiogramm oder einem früheren IVF-Zyklus ein schweres OAT-Syndrom zeigten, wurden in diese retrospektive Studie eingeschlossen. Alle Patienten durchliefen 1997 und 1998 das ICSI-ET (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion und Embryotransfer Programm an der Universität Würzburg. 118 Patienten gewannen ihre Samenprobe in leere, sterile Gefäße (Gruppe A und 55 Patienten ejakulierten in 20 ml Hepes gepuffertes Ham's F-10-Medium, das mit 10 % HSA (humanes Serumalbumin versetzt war (Gruppe B. Das Alter der Patientinnen und der Ehemänner, die Ejakulatparameter und die Anzahl der transferierten Embryonen war in beiden Gruppen vergleichbar. Alle Ejakulate wurden gemäß WHO-Kriterien klassifiziert. Nach Gewinnung der Samenprobe in Medium wurde das Ejakulat der Gruppe B für 30 min inkubiert, anschließend zentrifugiert und mit einer Swim-up-Technik aufbereitet. Die Ejakulate der Gruppe A wurden ebenfalls mit einer Swim-up-Technik präpariert. Bei den 173 ICSI-Zyklen konnten durchschnittlich 9,3 Eizellen gewonnen werden. Die mediane Fertilisationsrate (FR lag bei 83,3 % und unterschied sich in den Gruppen A (FR = 87,5 % und B (FR = 77,8 % nicht signifikant. Es wurden im Mittel 2,7 Embryonen transferiert. 27 von 118 Patientinnen der Gruppe A konzipierten, was zu einer klinischen

  6. Effect of outdoor and indoor air pollution on lung function, bronchial hyperresponsiveness and risk of pulmonary disease of adults; Langzeitevaluation von Umwelteinfluessen auf Lungenfunktion, bronchiale Hyperreagibilitaet und Krankheitsrisiko von Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eltschka, R. [Freiburg Univ. (Germany). Zentrum Innere Medizin

    1992-10-01

    The effect of outdoor exposure to SO{sub 2}, NO{sub 2}, particulate pollutants, ozone and pollen on pulmonary function and respiratory discomfort was studied over a period of 1 1/2 yr in 133 no smoking adults at the city of Freiburg. Concentration of indoor and outdoor pollutants were measured. Between January and December 1989 we found in comparison with other large towns low levels of SO{sub 2}, NO{sub 2} and particulate combustion products. The evaluation of individual exposure to air pollutants with lung function measurements shows that participants with essential hyperreactivity demonstrate a significant decrease of the FEV1/IVC - ratio with a threshold value of about 30 {mu}g/m{sup 3} NO{sub 2}. The analyses of the longitudinal study shows a significant correlation between daily peakflow measurements and ozone levels in patients with symptomatic asthma bronchiale and chronic obstructive pulmonary disease. For pollen, SO{sub 2}, NO{sub 2} and anorganic particulate pollutants we did not find any significant effects on peak expiratory flow measurements. (orig./MG) [Deutsch] Der Einfluss von Aussenluftschadstoffen (SO{sub 2}, NO{sub 2}, Staub und Ozon) auf die Lunge wurde in Freiburg in Form einer 1 1/2-jaehrigen Longitudinalstudie bei 133 nicht rauchenden Erwachsenen untersucht. Waehrend des Beobachtungszeitraumes 10/88 - 4/90 erfolgte die Messung der Aussen- und Innenluftschadstoffe. Die Messungen des DW und der LFU zeigen fuer den Zeitraum Januar-Dezember 1989 im Vergleich zu anderen Grossstaedten niedrige Schwefeldioxid-, Stickoxid- und Staubkonzentrationen. Die Querschnittsuntersuchung mit Anamnesefragebogen, Bodyplethysmographie und inhalativem Provokationstest zeigt bei Teilnehmern mit essentieller Hyperreagibilitaet eine signifikante Abnahme des gemessenen und adjustierten Tiffeneau-Index durch NO{sub 2} mit einem Schwellenwert bei 30 {mu}g/m{sup 3}. Die multivariate Analyse der Longitudinalstudie zeigt bei Patienten mit symptomatischem Asthma und

  7. Influence of autochthonous micro-organisms on sorption and remobilization of technetium and selenium. Final report; Einfluss der autochthonen Mikroflora auf die Sorption und Remobilisierung des Technetiums und des Selens. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maue, G.; Stroetmann, I.; Dott, W. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Umwelthygiene; Taute, T.; Winkler, A.; Pekdeger, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachrichtung Rohstoff- und Umweltgeologie

    1996-10-31

    Within this research project the influence of autochthonous mirco-organisms on immobilization and remobilization of Technetium and Selenium was investigated. Both redoxsensitive radionuclides are part of the waste of nuclear fuel (Tc app. 6%). Former investigations have shown, that immobilization behaviour of both elements could be influenced by micro-organisms. It has not been known, if the autochthonous (or in situ) organisms from greater depth do also have an influence on radionuclide mobility. The autochthonous populations of micro-organisms in deep sediments and their influence on the migration of Tc and Se were investigated in this study. For this reason recirculation column experiments were carried out. Absolutely sterile and anaerobic handling was necessary for the sampling and the further treatment of the sediments and waters used in the experiments. Therefor special methods for sampling, storage and handling had been developed. The results of recirculation column test with autochthonous micro-organisms were compared with sterile parallel tests and were verified with the results of an elaborated version of the hydrogeochemical equilibration code PHREEQE. It was shown that the autochthonous micro-organisms had only very little influence on the migration behaviour. The reason is the very low population (less than 10 E+6 CFU). Nevertheless it has to be taken into consideration, that conventional laboratory experiments for the estimation of the retention capacities of sediments for hazardous waste lead to an overestimation, if the sediments are contaminated with allochthonous micro-organisms (CFU=colony forming units). (orig.) [Deutsch] In dem Forschungsvorhaben wurde der Einfluss der autochthonen Mikroorgansimen auf die Mobilitaet von Technetium und Selen untersucht. Beide redoxsensitiven Radionuklide sind im Abfall von Kernbrennelementen enthalten (Tc ca. 6%). Aus vorangegangenen Forschungsarbeiten ist bekannt, dass die Mobilitaet der beiden Elemente durch

  8. The environment and the travelling society. Ecological interests versus society`s interest in mobility? Eleventh Trier colloquium on environmental and technology law; Umwelt und Verkehr - umweltgerechter Verkehr oder Recht auf Mobilitaet? Elftes Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, U.

    1996-03-01

    The papers and discussions addressed the content, scope, impact and resolution of the conflict of interests stated in the conference title. The paper ``Outline concepts for reconciliation of the interests of the environment and the transportation sector at national and international level`` (Prof. E. Plassmann, TUeV Rheinland) focussed on details of technology available for example for emission and noise abatement. The legal aspects were set forth by the paper ``Traffic, economy, and ecology as governed by the provisions of the Constitution`` (Prof. F. Ossenbuehl, Bonn Univ.), creating a contrast between a possible ``constitutional right to mobility`` and the novel constitutional obligation of the state to ensure protection of the environment, discussing existing law and regulatory provisions and their application for policy and planning for the future. The paper ``Potentials and limits of environmental and planning law for improving existing and realizing novel transportation systems`` (Prof. U. Steiner, Regensburg Univ.) addressed items of planning procedures, regional and settlement planning, and traffic planning and policy. Two further papers discussed the aspects of aviation and transport of goods by rail and road. The concluding platform discussion was placed under the theme ``Prospects and trends in automobile design``. (orig./CB) [Deutsch] Die Vortraege und Diskussionsbeitraege befassten sich mit Inhalt, Umfang, Auswirkungen und Ueberwindung des im Konferenzthema angesprochenen Interessenkonfliktes. Der Vortrag ``Konzepte zur Versoehnung von Verkehr und Umwelt auf nationaler und euopaeischer Ebene`` (Prof. Dr. E. Plassmann, TUeV Rheinland) erlaeuterte ausfuehrlich die technischen Moeglichkeiten der Schadstoffbegrenzung und Laermminderung. Die rechtlichen Aspekte schilderte der Vortrag ``Verkehr, Oekonomie und Oekologie im verfassungsrechtlichen Spannungsfeld`` (Prof. Dr. F. Ossenbuehl, Univ. Bonn), der geltendes Recht und rechtliche Instrumente der

  9. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    2003-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  10. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    1911-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  11. Effects of climate, land use and changes in these on water availability and high water events in Europe. Projects: Effects of climate change on water availability and high water events in Germany and Europe: An integrated analysis. - Water availability and high water discharge (Elbe and Oder rivers) as a function of climate and land use and changes in these. - Modelling of discharge in the upper section of the Oder river in case of extreme high water events.. Joint final report; Auswirkungen des Klimas und der Landnutzung sowie ihrer Aenderungen auf die Wasserverfuegbarkeit und auf Hochwasserereignisse in Europa. Einzelprojekte: Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfuegbarkeit und Hochwasser in Deutschland und Europa: eine integrierte Analyse. - Wasserverfuegbarkeit und Hochwasserabfluss (Elbe- und Odergebiet) in Abhaengigkeit von Klima und Landnutzung und deren Aenderungen. - Modellierung des Abflusses im Oberlauf der Oder fuer Extremereignisse. Gemeinsamer Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alcamo, J.; Doell, P.; Lehner, B.; Becker, A.; Beckmann, T.; Mengelkamp, H.T.; Sutmoeller, J.

    2001-07-01

    The integrated global water model WaterGAP (macroscale; time step: 1 month) was used for large-scale simulation of the effects of climate change and global change on water availability, high water and low water events and the hydroelectric potential of Germany and Europe, in consideration of long-term scenarios of change. The polygon-based hydrological modelling system ARC/EGMO, with high spatial resolution (mesoscale; time step: 1 day) is used for investigations with high spatial and temporal differentiation of the effects of changes in climate and land use on discharge in river catchment areas of different sizes, i.e. with different degrees of complexity of modelling. The investigations focused on the Elbe and Oder region. The development of high water events as in July 1997 on the upper section of the Oder river is investigated in detail using the complex, high-resolution model system GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoscale; time step: 1 hour) [German] Das integrierte globale Wassermodell WaterGAP (makroskalig, Zeitschritt: 1 Monaten) wird zur grossskaligen Simulation der Auswirkungen von Klimaaenderungen und Globalem Wandel auf die Wasserverfuegbarkeit (Wasserdargebot und Wassernutzung), auf die Hoch- und Niedrigwasserhaeufigkeiten und auf das Wasserkraftpotential in Deutschland und Europa unter Verwendung langfristiger Aenderungszenarien eingesetzt. Das raeumlich hochaufloesende, polygonbasiert arbeitende hydrologische Modellierungssystem ARC/EGMO (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Tag) wird zur raeumlich und zeitlich differenzierten Untersuchung der Auswirkungen von Klima- und Landnutzungsaenderungen auf das Abflussverhalten in Flussgebieten unterschiedlicher Groesse eingesetzt, wobei der Modellierungsaufwand entsprechend hoeher ist. Im Rahmen des Projektverbunds erfolgt die Anwendung im Elbe- oder Odergebiet. Mithilfe des komplexen, hochaufloesenden Modellsystems GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Stunde und kleiner) wird die Entstehung von Hochwasser

  12. Rational energy use and the gas utility. An economic analysis of energy efficiency strategies on the space heating market; Rationelle Energieverwendung und Gasversorgungsunternehmen. Eine oekonomische Analyse von Energieeffizienzstrategien auf dem Raumwaermemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helle, C.

    1994-12-31

    Apart from the political authorities, also the supply utilities may contribute to a more widespread rational energy use. This investigtion focuses on the gas utilities, which have a wide range of options for higher energy efficiency, especially on the space heating market. These options are analyzed in the framework of the process of company straategy planning. Particular interest is taken in the product-political strategy of forward integration. (orig.) [Deutsch] Neben den staatlichen Traegern der Energiepolitik koennen auch die Unternehmen der Versorgungswirtschaft einen Beitrag zur Foerderung der rationellen Energieverwendung leisten. Im Mittelpunkt der vorliegenden Untersuchung stehen die Gasversorgungsunternehmen, denen sich insbesondere auf dem Raumwaermemarkt vielfaeltige Moeglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz bieten. Diese werden im Rahmen des Prozesses der strategischen Unternehmensplanung analysiert, wobei der produktpolitischen Strategie der Vorwaertsintegration besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. (orig.)

  13. Investigations into adverse effects on soil organisms at the concentration level of trigger values according to German Federal Soil Protection Act; Ermittlung der Wirkungen auf Bodenorganismen (Lebensraumfunktion) im Bereich der Pruefwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerdel, W.; Dreher, P.; Hund, K.; Ruedel, H.

    1999-09-01

    The objective of the research project was to achieve clarification on whether the trigger values according to the Federal Soil Protection Act, which originally had been established for the protection of human health, are also suitable to ensure the protection of ecological soil functions, e.g. habitat functions for soil organisms. For this purpose ecotoxicological tests were carried out with soils for which contaminations were adjusted to the trigger values (recreation areas or fields and kitchen garden). Investigations were conducted with arsenic, cadmium and benzo(a)pyren. The contamination of the soils with the contaminants was achieved by preparing samples containing mixtures of two uncontaminated soils of different characteristics with strongly contaminated soil samples. The contaminated soil samples were obtained from sites characterized by showing only one major contaminant. The test organisms selected for the ecotoxicological tests cover different trophic levels: microorganisms (original population), nitrification, basal respiration, substrate-induced respiration; nematodes (added organisms), reproduction rate; earthworms (added organisms), reproduction rate; plants, germ inhibition and biomass production. For cadmium and arsenic comparable test results for contaminated and control soils were obtained in the concentration range of the trigger values for recreation areas or fields and kitchen with repect to the experiments with plants, nematodes and microorganisms. In sandy soils the habitat function for earthworms may be affected. Due to the high portion of contaminated soil in the soil mixtures with benzo(a)pyren the interpretation of the test results is in some cases uncertain. A further check considering effects to the microflora and Eisenia fetida would be desirable. (orig.) [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens bestand darin, festzustellen, ob die im wesentlichen auf der Grundlage des Schutzes der menschlichen Gesundheit abgeleiteten Pruefwerte

  14. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  15. 80 years of IEC: Future requirements on teaching and research in the field of energy. Papers; 80 Jahre IEC: Zukuenftige Anforderungen an Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Energie. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Born, M. [comp.

    2000-07-01

    The conference was part of the festivities of the 80{sup th} Anniversary of the Brown Coal Research Institute, that were celebrated at the Institute of Energy Processing and Chemical Engineering (IEC), Freiberg University of Mining and Technology. The Institute of Energy Processing and Chemical Engineering preserves and continues the traditional cooperation with the Brown Coal Industry in the field of the energy conversion processes. The conference proceedings give the reader an impression of the presently meaning of fossil energy sources and explain the competence of the IEC in educating and researching on fuel techniques in future. (orig.) [German] Die Tagung wurde anlaesslich des 80. Jahrestages der Gruendung des Braunkohlenforschungsinstitutes an der TU Bergakademie Freiberg durchgefuehrt. Das Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen fuehrt die traditionsreiche Kooperation mit der Braunkohleindustrie auf dem Gebiet der Energiewandlungsprozesse fort. Die Beitraege charakterisieren die derzeitige Bedeutung der fossilen Energietraeger und erlaeutern die Kompetenz des IEC fuer eine zukunftsorientierte Lehre und Forschung in der Brennstofftechnik. (orig.)

  16. The legal nature of gas marketers' entitlement to access to gas pipelines and the negotiated TPA contracts of the German gas industry; Zur Rechtsnatur des energierechtlichen Anspruchs auf Zugang zu Gasversorgungsnetzen und des Gasdurchleitungsvertrages

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, T.; Ziller, G. [Ruhrgas AG, Essen (Germany). Hauptbereich Recht

    2002-07-01

    In the course of activities for establishing a legal framework of third-party access (TPA) to gas pipelines in the liberalising national gas markets and the EU internal market in natural gas, some issues of a legal and practical nature could not be resolved to date. Although the article discusses the two essential issues mentioned in the title exclusively from the perspective of national and EC energy law, the legal analysis is also of significance to practice. (orig./CB) [German] Der auf nationaler und europaeischer Ebene zunehmend an Bedeutung gewinnende Zugang zu Gasversorgungsnetzen fuer Durchleitungskunden beinhaltet neben einer Reihe von praktischen auch viele rechtliche Fragen, die bislang nicht oder nur unzureichend beantwortet sind. Der Beitrag behandelt zwei der Fragestellungen aus juristischer Sicht, deren Beantwortung aber auch fuer die Praxis von grosser Bedeutung ist. (orig.)

  17. Impacts of environmental stress on genetic structures of forest tree stands as exemplified by European beech (Fagus sylvatica L.); Auswirkungen von Umweltbelastungen auf genetische Strukturen von Waldbestaenden am Beispiel der Buche (Fagus sylvatica L.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Starck, G. [Goettingen Univ. (Germany). Inst. fuer Forstgenetik und Forstpflanzenzuechtung, Forstliche Biometrie und Informatik

    1993-12-31

    Inheritance of isoenzymes in European beech was verified by means of analysis of segregations among full-sib families. 42 alleles were shown to be controlled genetically by a total of 17 polymorphic gene loci. In six adult stands, genetic structures between tolerant and sensitive subsets were compared (574 individuals). Furthermore, in order to study the dynamics of genetic variation, genetic structures were compared between germinating seeds (initial populations) and survivors at the age of two years under various field stress conditions (2986 individuals). The following tendencies are evident: (1) Genetic structures deviate significantly between tolerant and sensitive subsets in adult stands and between initial populations and juvenile survivors. (2) In adult stands, tolerant subsets reveal greater observed heterozygosities than sensitive subsets (surplus of 23.1%). (3) Among juvenile survivors, severe losses of genetic multiplicity can be expected (at least 17% of alleles). (4) Much greater gene pool diversity is indicated in tolerant subsets as compared to sensitive ones (trends to greater evenness of frequency distributions). (5) In the expression of viability characters, additive allelic effects are suggested in adult stands, but the genetic background is complex in heterogeneous environments. (6) In juvenile survivors, genetic selection is clearly indicated. Environmental stress affects genetic structures of beech populations in many different ways. It is concluded that long term exposure to complex field stress results in a viability advantage for genetically diverse populations and individuals. In juvenile stages, certain alleles may account for superior viabilities, but this phenomenon does not seem to hold for succeeding life stages. In such environments, genetically heterogeneous populations are strongly suggested. (orig./UWa) [Deutsch] Ziel der Untersuchungen war die Ueberpruefung genetischer Auswirkungen von Umweltstress auf Altbestaende und

  18. Storage requirement and its impact on the energy industry in implementation of political objectives of energy transition; Speicherbedarf und dessen Auswirkungen auf die Energiewirtschaft bei Umsetzung der politischen Ziele zur Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teufel, Felix Thomas

    2015-07-01

    The increasing integration of renewable energy generating systems pose fundamental challenges for the energy industry. This concerns not only the utility companies but also established simulation models for analyzing the markets. In the present work, a system dynamic bottom-up model is described, which imagines the German electricity market in a 15 minute resolution and a high integration of renewable energies. The above described developments are affecting increasingly the operation mode of storage power plants. A result of model is that the operation of storage power plants is increasingly no longer worthwhile in the near future. After 2020, however, in the daytime prices will be significantly lower than during the night, resulting in new economic application scenarios for storage power plants. Also an outlook is provided on the duration of future storage usage times in the presented model, after which there will be a considerable demand for increasingly shorter cycles under 4 hours and longer cycles with more than 32 hours. [German] Die zunehmende Integration regenerativer Energieerzeugungssysteme stellt die Energiewirtschaft vor grundlegende Herausforderungen. Dies betrifft nicht nur die Energieversorgungsunternehmen sondern auch etablierte Simulationsmodelle zur Analyse der Maerkte. In der vorliegenden Arbeit wird ein systemdynamisches bottom-up Modell beschrieben, welches den deutschen Elektrizitaetmarkt in einer 15-minuetigen Aufloesung und einer hohen Integration der erneuerbaren Energien abbildet. Die oben beschriebenen Entwicklungen wirken sich zunehmend auf die Fahrweise von Speicherkraftwerken aus. Ein Resultat des vorgestellten Modells ist, dass sich der Betrieb von Speicherkraftwerken in naher Zukunft zunehmend nicht mehr lohnen wird. Nach 2020 werden jedoch tagsueber die Preise deutlich niedriger sein als die Nachtpreise, wodurch sich neue wirtschaftliche Einsatzszenarien fuer Speicherkraftwerke ergeben. Auch wird im vorgestellten Modell ein Ausblick

  19. Effekt einer ad libitum verzehrten fettreduzierten Kost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten auf den Blutdruck bei Borderline-Hypertonikern

    Science.gov (United States)

    Möseneder, Jutta M.

    2002-01-01

    In der randomisierten, multizentrischen DASH-Studie (Dietary Approaches to Stop Hy-pertension), die unter kontrollierten Bedingungen stattfand, führte eine fettreduzierte Mischkost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten, bei Borderline-Hypertonikern zu einer signifikanten Blutdrucksenkung. Während der Studienphase wurden Körpermasse, Natrium-Aufnahme sowie Alkoholzufuhr aufgrund der bekannten Einflussnahme auf den Blutdruck konstant gehalten. In der eigenen Pilot-Studie sollte untersucht werden, ob das Ergebnis der DASH-Studie (i) mit deutschen Hypertonikern und (ii) unter habituellen Ernährungs- und Lebensbedingungen mit regelmäßig durchgeführter Ernährungsberatung und ad libitum Verzehr anstelle des streng kontrollierten Studienansatzes bestätigt werden kann. Eine Konstanz der Körpermasse, der Natrium-Urinausscheidung (unter diesem Studienansatz valider als die Aufnahme) und des Alkoholkonsums wurde vorausgesetzt. Die Studienpopulation setzte sich aus 53 übergewichtigen Probanden mit einer nicht medikamentös therapierten Borderline-Hypertonie und ohne Stoffwechselerkrankungen zusammen. Die Studienteilnehmer wurden randomisiert entweder der Idealgruppe mit einer fettarmen Kost reich an Milchprodukten, Obst und Gemüse (ähnlich der DASH-Idealgruppe) oder der Kontrollgruppe mit habitueller Ernährungsweise zugeteilt. Über einen Zeitraum von fünf Wochen wurde den Probanden etwa 50% ihres täglichen Lebensmittelbedarfes entsprechend ihrer Gruppenzugehörigkeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Gelegenheitsblutdruckmessungen und 24h-Blutdruckmessungen, Ernährungs- und Aktivitätsprotokolle, Blut- und Urinproben sowie anthropometrische Messungen wurden vor, während und fünf Wochen nach der Interventionsphase durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass in der Idealgruppe keine signifikante Blutdrucksenkung beobachtet werden konnte. Dies lässt sich durch die Tatsache erklären, dass die Lebens-mittel- und Nährstoffaufnahme der deutschen

  20. Overview of, and demands on, small hydroelectric turbines; Kleinwasserturbinen, Ueberblick und Anforderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lein, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1997-12-31

    The report deals with some aspects of small hydroelectric turbines which the reporter`s experience has proved to be relevant. Although this experience derives in part from larger units, most of it holds true also of small turbines. The report does not restrict itself to the high-tech conditions of central Europe. A brief overview of turbine types is given. Questions of the choice and construction of turbines, and questions relating to guarantees and their verification are discussed. Some important standards, norms and guidelines which apply to small turbines are pointed out. (orig.) [Deutsch] Im folgenden Bericht werden einige Aspekte von Kleinwasserturbinen angesprochen, die nach der Erfahrung des Berichters von Wichtigkeit sind. Wenn diese Erfahrungen auch zum Teil an groesseren Einheiten gewonnen wurden, so sind sie doch ueberwiegend auch fuer Kleinturbinen gueltig. Der Bericht beschraenkt sich dabei nicht auf Verhaeltnisse in unserem hochtechnisierten mitteleuropaeischen Raum. Nach einem kurzen Ueberblick ueber die Turbinentypen werden Fragen der Turbinenauswahl und -konstruktion und der Garantien und deren Nachweis angesprochen. Schliesslich wird eine Uebersicht ueber einige wichtige Standards, Normen und Richtlinien, die auf Kleinturbinen angewendet werden koennen, gegeben. (orig.)

  1. Energy price report for Baden-Wuerttemberg 2016. Final report; Energiepreisbericht fuer Baden-Wuerttemberg 2016. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guel, Sarah; Cherkasky, Jenny

    2017-05-19

    This report describes the historical development of energy prices in recent years up to and including 2016 in Germany and Baden-Wuerttemberg and estimates the future development until 2023. The report addresses the markets for oil, gas, electricity and heat, which are summarized below. In addition, an estimate of the energy costs for households and industry and the associated burden is made. [German] Der vorliegende Bericht beschreibt die historische Entwicklung der Energiepreise der letzten Jahre bis einschliesslich 2016 in Deutschland und in Baden-Wuerttemberg und schaetzt die zukuenftige Entwicklung bis 2023 ab. Dabei geht der Bericht auf die Maerkte fuer Oel, Gas, Strom und Waerme ein, welche im Folgenden zusammengefasst werden. Zudem wird eine Abschaetzung der Energiekosten fuer Haushalte und Industrie und der damit verbundenen Belastung vorgenommen.

  2. „Wir verbrachten mehr als 24 Stunden, ohne etwas anderes als Schokolade und Limonade zu uns zu nehmen“. Hinweise in Alexander von Humboldts Tagebuchaufzeichnungen zu Fragen der Verpflegung auf der Forschungsreise durch Spanisch-Amerika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung In Alexander von Humboldts Tagebüchern seiner berühmten Forschungsreise durch Spanisch-Amerika finden sich Bemerkungen und Hinweise für künftige Leser seiner Reisedarstellungen zu Problemen der Verpflegung. Zumeist werden Engpässe und Missstände erwähnt sowie Fragen soziopolitischer Situation verdeutlicht. Sie beziehen sich auf Extrembedingungen in stadtfernen Gebieten und im Kontakt mit den indigenen Trägern und Helfern während der einzelnen Exkursionen. Die Darstellungen der alltäglichen Gegebenheiten sind zugleich eine interessante Quelle für Verhaltensmuster der verschiedenen Schichten der spanischkolonialen Gesellschaft wie der Forschungsreisenden, die mit den Schwierigkeiten umzugehen hatten, sich anzupassen verstanden oder ihre eigenen Verhaltensmuster entwickelt haben. Damit ermöglichen Humboldts Aufzeichnungen zugleich auch auf diesem Gebiet manchen Blick auf den seither erfolgten Kulturwandel. Resumen En los diarios del famoso viaje de estudios de Alejandro de Humboldt por la América española se encuentran observaciones y notas sobre problemas de aprovisionamiento, en favor de lectores futuros de sus relaciones de viaje. En la mayoría de los casos Humboldt menciona situaciones precarias o ilustra cuestiones de carácter sociopolítico. Frecuentemente, sus apuntes se refieren a condiciones extremas en regiones remotas y en contacto con los cargadores y ayudantes indígenas durante las diferentes excursiones. Las descripciones de los acontecimientos cotidianos al mismo tiempo son una fuente interesante sobre los modos de proceder de las diferentes capas de la sociedad colonial española así como de los viajeros científicos que tuvieron que enfrentar dificultades a las cuales había que adaptarse o desarrollar modelos propios de comportamiento. Por esto al mismo tiempo las noticias de Humboldt también en este asunto posibilitan más de una vez la atención al cambio cultural que se ha realizado hasta hoy

  3. Effects of estrogenic chemicals on fish: investigation of reproduction parameters on rainbow trout and zebrafish; Die Wirkung estrogen aktiver Umweltchemikalien auf Fische. Untersuchungen reproduktionsrelevanter Parameter bei Regenbogenforelle und Zebrabaerbling

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bieberstein, U.

    2001-07-01

    The aim of the following dissertation was firstly the establishment of a new in situ method to localize vitellogenin (Vg) in hepatocytes of male fish after external stimulation with 17b-estradiol and secondly to elucidate the in vivo potential for endocrine disruption of different chemicals on fish populations. To accomplish these goals, immunhisto- and immuncytochemical tests on rainbow trout (Oncorhynchus mykiss) and life-cycle tests were carried out with zebrafish (Danio rerio) in a flow-trough system. Vg could be visualized with a polyclonal antibody against rainbow trout Vg after 17b-estradiol injection in liver of male and female rainbow trout. On a light microscopical level, antibodies primarily bound to regions around the nucleus, which contain, among other organelles, rER and Golgi fields, where Vg is synthesized. On an ultrastructural level, these organelles could be confirmed as the sites of vitellogenin synthesis. An endocrine action of nonylphenol (NP), octylphenol (OP) and dehydroepiandrosterone (DHEA) could be demonstrated in zebrafish. Chemically induced developmental, reproductive, anatomical, histological and ultrastructural changes were detectable in larvae as well as juvenil and adult fish. Exposition of zebrafish populations to NP, OP and DHEA led to a shift in sex ratio towards females in all cases. Furthermore treatment with NP, OP and DHEA resulted in conditional and structural changes of reproductive organs, skeleton and liver of zebrafish. A toxic action of NP, OP and DHEA could be proven after one week of exposure during embryonal and larval phase, while an estrogenic action of the chemicals could not be demonstrated until the completion of the full life-cycle exposure. [German] Ziel der Dissertation war es, eine In situ-Methode zum Nachweis von Vitellogenin (Vg) nach 17b-Estrogen- und Xenoestrogen-Induktion in der Leber maennlicher Fische zu etablieren sowie die Wirkung verschiedener umweltrelevanter, estrogener Chemikalien auf eine

  4. Market introduction of fuel cell products: Effects on mechanical engineering and power plant engineering. Preliminary research on products using alternative power and drive systems. Final report; Markteinfuehrung von Brennstoffzellen-Produkten: Auswirkungen auf den Maschinen- und Anlagenbau. Voruntersuchung zu Forschungsfeldern fuer die Herstellung von Produkten mit alternativen Energie- und Antriebssystemen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The investigations had the following goals: 1. Analysis of the effects of the fuel cell technology on mechanical engineering and power plant engineering, i.e. a qualitative assessment and the development of scenarios for the seven VDMA associations (drives, construction machinery, fluidics, haulage, power systems, agricultural engineering, machine tools); 2. Analysis of research and development requirements, i.e. analysis of the necessary technologies for fuel cell production. [German] Zielsetzung der Untersuchung war 1. die Analyse der Auswirkungen der Brennstoffzellentechnologie auf den Maschinen- und Anlagenbau, d.h. - qualitative Bewertung der Auswirkungen auf den Maschinen-/Anlagenbau, und - Szenarien fuer sieben Fachverbaende des VDMA (d.h. Antriebstechnik, Baumaschinen, Fluidtechnik, Foerdertechnik, Power Systems, Landtechnik, Werkzeugmaschinen), sowie 2. die Analyse des FuE-Bedarfs, d.h. - Analyse der erforderlichen Produktionstechniken fuer die Herstellung von Brennstoffzellen. (orig.)

  5. Magnetic resonance imaging (MRI) of the TMJ: Influence on therapy and inter-observer agreement of two radiologists; Magnetresonanztomographie (MRT) des Kiefergelenkes: Einfluss auf Therapieentscheidung und Uebereinstimmung zweier Auswerter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahlensieck, M.; Okweschokwu, S. [Radiologie Haydnhaus, Bonn (Germany); Greven, M. [Medeco Zahnklinik, Bonn (Germany)

    2002-11-01

    Aim: To evaluate the influence of MRI of the temporomandibular joint on the therapeutic strategy in patients with craniomandibular disorders (internal derangement) and, furthermore, to analyze interobserver agreement for defined MRI criteria. Materials and Methods: Fifty-one unilateral and bilateral MRI examinations of 32 patients were enrolled. Therapeutic strategies before and after performance of the MRI were compared. Retrospectively, two radiologists independently analyzed the MR images for position of the disk, position of the condyle, signal intensity of the disk and bilaminar zone, osseous changes and several additional findings, using a check list. Agreement was tested by kappa statistics. Results: In 56% of the cases, changes of the therapeutic regimen were registered after MRI. Statistically significant agreement of the two observers was found for anterior position of the disk (kappa=0.44), transverse position of the disk (kappa=0.46) and position of the condyle (kappa=0.45). No significant agreement was found for signal intensity of the disk (kappa=0.14) or bilaminar zone (kappa=0.24), osseous changes (kappa=0.13) and the additional findings (kappa=0.29). Discussion: MRI has a measurable impact on the therapeutic approach to the internal derangement of the TMJ. The position of the disk and condyle can be reproducibly judged, while the signal intensity of the disk and bilaminar zone and the osseous changes are subject to wide observer variations. (orig.) [German] Zielsetzung: Es sollte der Einfluss der MRT des Kiefergelenkes auf die Therapieentscheidung untersucht werden. Des Weiteren sollten Uebereinstimmungen zweier unabhaengiger Radiologen in der Beurteilung von Kiefergelenk MRT anhand definierter Kriterien bestimmt werden. Material und Methoden: 51 MR-Untersuchungen des Kiefergelenkes wurden ausgewertet. Bei diesen Patienten wurde das urspruengliche mit dem Behandlungskonzept nach MRT verglichen. Alle MRT wurden von zwei Radiologen ausgewertet. Die

  6. Coordinated field measurements to determine the effects of leewaves on the formation of polar stratospheric clouds. Final report; Koordinierte Feldmessungen zum Einfluss von Leewellen auf Wolkenfelder in der polaren Stratosphaere. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.H.

    2000-09-21

    Heterogenous reactions on polar stratospheric clouds (PSC) initiate a long chain of chemical reactions which lead to catalytic destruction of ozone. In the relatively warm Arctic winter stratosphere PSCs are mainly generated in leewave dominated areas. The active remote sensing instrumentation at Alomar and the Esrange on either side of the Scandinavian mountain ridge was used to study the formation of leewave-PSCs in coordinated field measurements. This project supported the University of Bonn backscatter lidar operations in these leewave campaigns. The Bonn Lidar was setup at the Esrange and operated during several campaigns from 1997 to 1999. PSCs were detected in the first two winters, while there were no PSCs in the third winter because of a major stratospheric warming. In the first winter we counted almost three times more PSCs than expected from the large scale temperature fields. Modifying the synoptic temperatures by leewave cooling estimated from a parameterization of internal waves leads to a much better agreement of observations with predictions. We deduce that leewaves double the instants of PSC formation in the downwind area of the Scandinavian mountains. The number of cases with highly reactive PSC II (mother-of-pearl clouds) increases by more than an order of magnitude. Leewaves are directly visible in the lidar derived temperature profiles above the aerosol layer. (orig.) [German] Heterogene Reaktionen an Wolken in der polaren Stratosphaere (PSC) setzen einen langkettigen Chemismus in Gang, der zum katalytischen Abbau von Ozon fuehrt. In der relativ warmen arktischen Winterstratosphaere entstehen PSCs bevorzugt in Leewellengebieten. Mit aktiver Fernerkundung von den Stationen Alomar und Esrange beiderseits des skandinavischen Bergrueckens wurde in koordinierten Feldmessungen die Bildung von Leewellen-PSCs untersucht. Mit diesem Vorhaben wurde das Rueckstreulidar der Universitaet Bonn auf der Esrange gefoerdert. Das Lidar wurde dort aufgebaut und

  7. Influence of VA-mycorrhiza on heavy metal uptake of oat (Avena sativa L.) from soils differing in heavy metal contamination; Einfluss der VA-Mykorrhiza auf die Schwermetallaufnahme von Hafer (Avena sativa L.) in Abhaengigkeit vom Kontaminationsgrad der Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loth, F.G. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pflanzenernaehrung; Hoefner, W. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pflanzenernaehrung

    1995-12-31

    The heavy metal uptake of mycorrhizal oat-plants (Avena sativa L.) was evaluated in pot experiments with two soils differing in heavy meatl accumulation. The effect of the fungal isolates on the uptake of the immobile metals Zn and Cu differed between the two soils: In the soil `Kleinlinden` mycorrhizal colonization increased heavy metal uptake by up to 37%. In the highly contaminated soil `Muenchen`, mycorrhizal infection lead to a higher uptake (max. 59%) in roots but to a reduced translocation to the aerial plant fractions. The higher uptake of Zn and Cu into the roots was related to the higher heavy metal concentrations in this soil. The Cd uptake showed no difference between the two soils, but was increased in the roots by VAM together with a lower translocation into the shoots. VAM-formation changed the root architecture by increacing the specific root length (m g{sup -1} root dry matter) and the total root length (km per pot). This increased absorbing surface of the roots was a major, but not the only cause for the differences in heavy metal uptake. (orig.) [Deutsch] Die Schwermetallaufnahme mykorrhizierter Hafer-Pflanzen (Avena sativa L.) wurde im Gefaessversuch mit zwei Boeden unterschiedlicher Belastung evaluiert. Der Einfluss der VAM-Pilzisolate auf die Aufnahme der relativ immobilen Metalle Zn und Cu war stark abhaengig vom eingesetzten Boden: Im Versuch mit dem gering belasteten Kleinlindener Boden wurde die Schwermetallaufnahme in den Spross bis zu 37% gesteigert. Die Beimpfung der Pflanzen auf dem hochkontaminierten Boden aus Muenchen fuehrte dagegen zu hoeheren Aufnahmeraten (bis zu 59%) in der Wurzel bei verringerter Translokation in die oberirdischen Pflanzenteile. Das mobile Schwermetall Cd wurde aus beiden Substraten verstaerkt in die infizierten Wurzeln aufgenommen und in vermindertem Mass in den Spross geleitet. Die mykorrhizainduzierte Vergroesserung der speziellen (m g{sup -1} Wurzel-TM) und der absoluten (km pro Gefaess) Wurzellaenge war in

  8. Better batteries wanted. The large-scale field test on the isle of Ruegen having been a flop, electric cars are facing a bleak future; Bessere Batterien muessen her. Die Zukunft des Elektroautos ist nach dem enttaeuschenden Grossversuch auf Ruegen ungewisser denn je

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sterbak, R.

    1997-07-01

    The contribution discusses the results of the large-scale field test with electric cars carried out on the isle of Ruegen which has consumed 60 million Deutschmarks. Broken down to one kilometer on the mileage indicator, the electric-powered cars puffed out more carbon dioxide and sulphur dioxide than conventional petrol or diesel fuelled cars, considering the emissions of the power plants as the cars` actual source of energy. A comparative evaluation of the primary energy consumption of the two vehicle systems, passenger car with combustion engine and passenger car with electric battery, shows that the electric cars are rather bad in performance. The major problem with the electric cars is their electricity source, the battery. Batteries still have a poor storage capacity, and they are too expensive. Hopes are now pinned on the sodium/nickel chloride battery (zebra battery) and, for the near future, on the lithium ion battery. (MM) [Deutsch] Berichtet wird ueber die Ergebnisse des 60 Millionen Mark teuren Grossversuchs mit Elektrofahrzeugen auf der Insel Ruegen. Pro gefahrenem Kilometer erzeugten die mit Strom betriebenen Fahrzeuge - auf dem Umweg ueber die stromproduzierenden Kraftwerke - mehr Kohlendioxid und Schwefeldioxid als herkoemmliche Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Beim Vergleich des Primaerenergieverbrauchs der beiden Fahrzeugssysteme Verbrennungsmotor-Kfz und Elektro-Kfz schnitten die Elektroautos unter dem Strich schlechter ab als Otto- und Dieselfahrzeuge mit vergleichbarer Leistung. Das Hauptproblem der Elektroautos ist der ``Stromtank``, die Batterie. Ihre Speicherfaehigkeit ist zu gering und ausserdem zu teuer. Hoffnungen setzt man auf die Natrium/Nickelchlorid-Batterie (Zebra-Batterie) und in naher Zukunft auf die Lithium-Ionen-Batterie. (MM) (MM)

  9. Conversion of the lignite-fired power stations of the upper Austrian power station company to bituminous coal-firing; Umruestung der Braunkohle-Kraftwerke der Oberoesterreichischen Kraftwerke AG auf Steinkohle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guttenbrunner, M.; Madlsperger, G [Oberoesterreichische Kraftwerke AG (OKA), Linz (Austria). Abt. Kraftwerkserrichtung; Pfeffer, S. [Oberoesterreichische Kraftwerke AG (OKA), St. Pantaleon (Austria). Kraftwerk Riedersbach; Steiner, H. [Oberoesterreichische Kraftwerke AG (OKA), Timelkam (Austria). Kraftwerk Timelkam

    1998-08-01

    The Upper Austrian Power Station Company operates coal-fired power stations at the Riedersbach and Timelkam sites. Because the adjacent supply sources of the original main fules of lignite had been shut down for economic reasons, the necessity to convert to bituminous coal-firing resulted. This paper quotes characteristic data for the lignite and bituminous coal used in the Upper Austrian Power Stations. It describes the conversion measures taken at each individual Upper Austrian coalfired power station, in which special arrangements and burner designs are represented. The reduction in fuel costs through the utilisation of bituminous coal available at world market prices was advantageous. (orig.) [Deutsch] Die Oberoesterreichischen Kraftwerke betreiben an den Standorten Riedersbach und Timelkam kohlebefeuerte Kraftwerke. Weil die nahe gelegenen Foerderstaetten des urspruenglichen Hauptbrennstoffes Braunkohle aus Wirtschaftlichkeitsgruenden eingestellt wurden, ergab sich die Notwendigkeit des Umbaues auf Steinkohlefeuerung. Charakteristische Daten der in den OKA-Kohlekraftwerken eingesetzten Braun- und Steinkohle werden angegeben. Die Umbaumassnahmen jedes einzelnen OKA-Kohlekraftwerkes werden erlaeutert, wobei insbesondere Dispositionen und Brennerausfuehrungen dargestellt werden. Vorteilhaft war die Reduktion der Brennstoffkosten durch den Einsatz der zu Weltmarktpreisen erhaeltlichen Steinkohle. (orig.)

  10. Influencing parameters on calculated heating and cooling energy demand in buildings in accordance to various methods of EN ISO 13790; Einflussparameter auf Heizwaermebedarf und Kuehlbedarf von Gebaeuden in verschiedenen Berechnungsmethoden von EN ISO 13790

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gratzl-Michlmair, Markus; Heimrath, Richard; Schranzhofer, Hermann [Institut fuer Waermetechnik, Technische Universitaet Graz (Austria)

    2010-10-15

    For calculation of energy use for space heating and cooling three methods can be deployed: detailed simulation method, simplified hourly method and simplified monthly method. The different methods differ significantly in terms of level of detail and therefore also in the quality of their results. For the comparison of the results of different models a standard for validation was established, which evaluates the quality of the models based on differences of the annual sums of energy use for heating and cooling. Differences of hourly or monthly values do not influence the validation. This article shows, how mean value and standard deviation can be integrated into the validation method. Furthermore it describes the influence of the elements of the heat balance on the quality of the results. [German] Fuer die Berechnung des Energiebedarfs fuer Heizung und Kuehlung koennen drei Verfahren gleichberechtigt eingesetzt werden: das ausfuehrliche dynamische Simulationsverfahren, das vereinfachte dynamische Stundenverfahren und das quasi-stationaere Monatsverfahren. Diese verschiedenen Verfahren unterscheiden sich massgeblich in ihrem Detaillierungsgrad und liefern daher Ergebnisse unterschiedlicher Qualitaet. Zum Vergleich dieser Ergebnisse werden in der Validierungsnorm EN 15265 die Differenzen der Jahreswerte fuer die Beurteilung verwendet, die Abweichungen der einzelnen Stunden- und Monatswerte bleiben jedoch unberuecksichtigt. In diesem Artikel wird daher einerseits dargestellt, wie die Standardabweichung der Einzeldifferenzen in die Qualitaetsbewertung der Verfahren aufgenommen werden koennte. Andererseits wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die einzelnen Posten der Waermebilanz auf die Qualitaet der Ergebnisse haben. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.)

  11. Gender-Sketches of Spain. Karriere der Gynokritik und aktuelles weibliches Stellungsspiel auf der iberischen Halbinsel Gender Sketches of Spain-The Career of Gynocriticism and the Current Position of Women on the Iberian Peninsula

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rike Bolte

    2006-07-01

    Full Text Available Der von Elisabeth de Sotelo herausgegebene Sammelband New Women of Spain stellt einen substantiellen Beitrag zur hispanistischen und feministischen Forschung dar. In der sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studie wird die Entwicklung des Feminismus in Spanien in den Blick genommen. Dabei werden auch dessen Interdependenzen mit den Varianten bzw. Etappen des U.S.-amerikanischen und deutschen Feminismus dargelegt. Die Evolution des iberischen Feminismus wird in dem informativen Band exemplarisch als Bewegung gegen prinzipielle Strukturen androzentrischer Gesellschaften verstanden. Dennoch wird dem eigenen Profil des spanischen Patriarchats – etwa mit seiner Apotheose während des Franquismus – präzise Rechnung getragen. Ein unentbehrliches Handbuch, auf das bald eine ähnlich ausgestattete Studie zur spanischen Karriere der ‚gender-queerness‘ folgen könnte.The collected volume New Women of Spain edited by Elisabeth de Sotelo represents a substantial contribution to Hispanic and feminist research. The development of feminism in Spain is the focus of this sociological study. The book also presents Spanish feminism’s interdependence on variants and phases of US and German feminism. This informative volume sees the evolution of Iberian feminism exemplarily as a movement against the principal structures of androcentric societies. Even so, the authors provide sufficient space for the personal profile of the Spanish patriarchy, for example, its apotheosis during the Franco regime. This work is an indispensable handbook that could be followed by a similarly equipped study on the Spanish career of ‘gender-queerness.’

  12. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  13. Chest radiographs for intensive care units: comparison of an asymmetrical film-screen-grid combination with a L-film; Thoraxaufnahmen auf der Intensivstation: Vergleich einer asymmetrischen Film-Folien-Raster-Kombination mit einem L-Film

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luska, G. [Radiologische Klinik, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany); Boetticher, H. v. [Radiologische Klinik, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany); Amling, B. [Radiologische Klinik, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany); Herzog, R. [Radiologische Klinik, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany)

    1995-08-01

    The system was compared with the Curix Ortho screen film system (Afga L-film) using phantoms and 62 patients in an intensive care unit. The results were analysed by three independent observers. Dose measurements on phantoms were carried out with a WD 10 (Wellhoefer) dosimeter and with a thermoluminescence dosimeter for patients. Both phantom and patient images showed improved demonstration of mediastinal structures with similar details of lung structure. Details in the peripheral lungs are significantly better shown with the ITC-VHC system with the special grid than they are without the grid. However, there is an increase about three to four times in radiation dose when using the grid. (orig./MG) [Deutsch] Das Gesamtsystem wurde mit der Film-Folien-Kombination Curix Ortho Regular (L-Film; Agfa) anhand von Phantomuntersuchungen und 62 Vergleichsuntersuchungen an liegenden Intensivpatienten (124 Filme) verglichen und durch drei Untersucher getrennt ausgewertet. Dosismessungen erfolgten am Phantom mit dem Dosimeter WD 10 (Wellhoefer) und bei Patienten mit Hilfe von Thermolumineszenzdosimetern. Phantom- und Patientenuntersuchungen ergaben eine bessere Erkennbarkeit mediastinaler Strukturen bei gleicher Erkennbarkeit von Lungenstrukturen im Vergleich der Systeme. Bilddetails in der Mantelzone der Lunge sind in der Kombination Insight ITC-VHC mit Lochraster erheblich besser zu erkennen als auf rasterlosen Aufnahmen. Fuer Aufnahmen mit dem Gesamtsystem mit Lochraster wird im Vergleich mit der rasterlosen Aufnahme eine drei- bis viermal hoehere Dosis benoetigt. (orig./MG)

  14. Investigations of the effects of gravitation on gas flames using O{sub 2} solid electrolyte sensors. Final report; Untersuchungen des Gravitationseinflusses auf Gasflammen unter Anwendung von O{sub 2}-Festelektrolyt-Sensoren. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, H.

    2001-10-01

    The influence of gravitation on the combustion process in laminar diffusion flames was investigated using hydrogen, methane, propane and butane as combustible gases and air as oxidant. Experiments and theoretical studies were carried at varying gravitational forces. A test stand was constructed for the experiments, and oxygen sensors and microthermo-elements were developed which provided quantitative information on the concentration and temperature fields. The theoretical studies comprised the development of concepts which, apart from the commonly used parameters, also took account of gravitation. The models were validated by experimental data. [German] Hauptgegenstand des Forschungsprojektes bildeten Untersuchungen zum Einfluss der Gravitation als aeussere Kraft auf den Verbrennungsprozess in laminaren Diffusionsflammen, die mit unterschiedlichen Brenngasen wie Wasserstoff, Methan, Propan und Butan sowie Luft als Oxidationsmittel betrieben wurden. Die Aufgabe bestand darin, bei sich aendernden Gravitationskraeften sowohl Experimente als auch theoretische Untersuchungen zur Flammenbildung vorzunehmen. Experimentell war dazu ein Versuchsstand aufzubauen, der das sichere Betreiben und Vermessen von Flammen unter den Bedingungen von Fallturmversuchen zuliess. Ueber Messungen mit zu entwickelnden O{sub 2}-Sensoren und Mikrothermoelementen sollten quantitative Aussagen zum Konzentrations- und Temperaturfeld erhalten werden. Theoretisch waren Konzepte zu erarbeiten, die neben den in den Erhaltungsgleichungen sonst ueblichen Groessen auch die Gravitation beruecksichtigten. Die Validierung der Modelle sollte ueber experimentelle Daten erfolgen. (orig.)

  15. Methods of analysis in terms of effects and their application to toxic organic constituents of industrial waste water; Methoden und Anwendung der wirkungsbezogenen Analytik auf toxische organische Inhaltsstoffe in industriellen Abwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reemtsma, T.; Putschew, A.; Jekel, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Wasserreinhaltung

    1999-07-01

    Coupling biological action detection with chemical sewage analysis opens up a broad spectrum of methods involving diverse amounts of effort, whose results can range from hints to ways of eliminating a toxic effect to the identification and quantification of individual toxic constituents even in complex waste water. These methods help recognizing problems with effluent quality and enhancing treatment concepts. As possible biological effects of sewage discharges into receiving bodies of water (including sublethal effects) are meeting with increasing attention, the importance of sewage analysis in terms of effects will acquire even greater weight. Automated and miniaturized processes can cut down the involved effort substantially in the future. (orig.) [German] Die Kopplung der biologischen Wirkungsdetektion mit chemischer Abwasseranalytik eroeffnet ein breites Spektrum unterschiedlich aufwendiger Methoden, deren Ergebnisse von Hinweisen auf Methoden zur Entfernung einer toxischen Wirkung bis zur Identifizierung und Quantifizierung einzelner toxischer Inhaltsstoffe auch in komplexer Abwaessern reichten koennen. Diese Methoden helfen beim Erkennen von Problemen in der Ablaufqualitaet und unterstuetzen bei der Verbesserung von Behandlungskonzepten. Mit steigender Beachtung moeglicher biologischer Wirkungen von Abwassereinleitungen im Vorfluter (unter Einbeziehung sublethaler Effekte) wird die Bedeutung der wirkungsbezogenen Abwasseranalytik noch zunehmen. Automatisierte und miniaturisierte Verfahren koennen zukuenftig den dabei zu treibenden Aufwand wesentlich vermindern. (orig.)

  16. Assessment of technical-scale dewatering results in decanters on the basis of measurements of water types in sewage sludge; Bestimmung grosstechnischer Entwaesserungsergebnisse in Dekantern basierend auf der Messung der Wasserarten von Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopp, J.; Dichtl, N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    In a sewage sludge suspension, three water portions can be measured and distinguished from each other. The free water portion is not bound to sludge particles and can be separated by mechanical dewatering. The interstitial water portion bound by capillary forces and bound water (on surfaces and in cells) remain in the sludge cake after dewatering. The described measuring system for thermo-gravimetric determination of the water portions of sewage sludge was adjusted and calibrated at Braunschweig Technical University and permits prognosticating the maximum attainable content of solids through mechanical dewatering in high-performance decanters. (orig.) [German] In einer Klaerschlammsuspension koennen drei Wasseranteile messtechnisch unterschieden werden. Der freie Wasseranteil ist nicht an die Schlammpartikel gebunden und ist bei einer maschinellen Entwaesserung abtrennbar. Der kapillar gehaltene Zwischenraumwasseranteil und das gebundene Wasser (auf Oberflaechen und in Zellen) verbleibt nach der Entwaesserung im Schlammkuchen. Die an der TU Braunschweig angepasste und kalibrierte Messanlage zur thermo-gravimetrischen Bestimmung der Wasseranteile eines Klaerschlammes ermoeglicht es, den maximal bei der maschinellen Entwaesserung in Hochleistungsdekantern erreichbaren Feststoffgehalt zu prognostizieren. (orig.)

  17. Ecological valuation of mechanic-biological waste treatment and waste combustion on the basis of energy balances and air pollutant balances; Oekologische Bewertung der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und der Muellverbrennung auf Basis von Energie- und Schadgasbilanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, R.

    1999-04-01

    The work aims at an ecological valuation of air pollutant emissions and energy consumption as particularly relevant aspects of waste treatment and waste combustion plants, based on new scientific results, in order to draw up ecological budgets and make system comparisons in waste treatment. The target set is particularly effectively achieved by the following: documentation and scientific derivation of relevant boundary conditions, careful surveying and data processing for the purpose of making up an ecological budget, and objective valuation and interpretation of results. The high transparency of the methodics should be emphasized. They make the results obtained conclusive and verifiable. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die oekologische Bewertung der besonders relevanten Aspekte Abluftemissionen und Energieverbrauch von MBA und MVA auf Basis aktueller Forschungsergebnisse als Grundlage fuer Oekobilanzen und Systemvergleiche zur Restabfallbehandlung. Diese Zielvorgabe wird durch die Dokumentation und wissenschaftliche Herleitung relevanter Rahmenbedingungen, sorgfaeltige Erhebung und Aufbereitung der Daten unter Gesichtspunkten der Erstellung einer Oekobilanz und letztendlich aufgrund der objektiven Bewertung und Interpretation der Ergebnisse im besonderen Masse erreicht. Besonders hervorzuheben hierbei ist die hohe Transparenz bei der methodischen Vorgehensweise. Die ermittelten Ergebnisse sind somit nachvollziehbar und ueberpruefbar. (orig.)

  18. The influence of reduction and radiation dose on the incidence of radiation-induced pneumonitis, lung fibrosis and pericarditis after radiation of mediastinum applied in the treatment of Hodgkin`s disease; Der Einfluss der Reduktion der Bestrahlungsdosis auf die Inzidenz der radiogenen Pneumonitis, Lungenfibrose und Perikarditis nach Mediastinalbestrahlung bei der Behandlung der Lymphogranulomatose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Libera, T. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Muecke, R. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Cihal, S. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Knauerhase, H. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Ziegler, P.G. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Hamann, D. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany); Kundt, G. [Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Informatik und Biometrie; Strietzel, M. [Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Rostock Univ. (Germany)

    1997-06-01

    Mediastinalbestrahlung durch, 126 Patienten davon erhielten vor Bestrahlung eine Polychemotherapie (in der Mehrzahl fuenf oder mehr Zyklen). Mitte 1986 erfolgte eine Reduktion der Bestrahlungsdosis sowohl bei alleiniger Radiatio (befallene Lymphknotenstationen von 45 Gy auf 40 Gy sowie nichtbefallene Lymphknotenstationen von 40 Gy auf 36 Gy) als auch nach Polychemotherapie (befallene Lymphknotenstationen von 40 Gy auf 36 Gy sowie nichtbefallene Lymphknotenstationen von 36 Gy auf 30 Gy). Vor Dosisreduktion wurde bei 46 Patienten und nach Dosisreduktion bei 95 Patienten eine Mediastinalbestrahlung durchgefuehrt. Strahlentherapeutisch kamen 60-Kobalt-Gammastrahlung, 15-MV- und 9-MV-Roentgen-Bremsstrahlung sowie 15-MeV- und 9-MeV-Elektronenbestrahlung zur Anwendung. Diagnostische Methode war hauptsaechlich die Roentgenthoraxuebersichtsaufnahme in zwei Ebenen, in Einzelfaellen wurden thorakale Computertomographie, Elektrokardiographie und Echokardiographie genutzt. Ergebnisse: Im gesamten Untersuchungszeitraum von 1983 bis 1992 wurde nach Mediastinalbestrahlung in 31% eine Pneumonitis, in 16% eine Lungenfibrose und in 10% eine Perikarditis diagnostiziert. Nach Reduktion der Bestrahlungsdosis verringerten sich die Pneumonitisrate von 35% auf 24% (erreicht annaehrend das Signifikanzniveau von p<0,05), die Lungenfibroserate von 24% auf 12% (signifikant mit p<0,05) und die Perikarditisrate von 26% auf 2,1% (signifikant mit p<0,01). Kumulatives Gesamtueberleben und rezidivfreies Ueberleben verschlechterten sich durch die Reduktion der Bestrahlungsdosis nicht. Schlussfolgerungen: Die Reduktion der Bestrahlungsdosis bei der Behandlung der Lymphogranulomatose hat sich aufgrund der Verringerung der Nebenwirkungsraten bei vergleichbaren Therapieergebnissen als sinnvoll erwiesen. (orig./AJ)

  19. Use of portable computed tomography in non-transportable patients on the intensive care unit: preclinical experience; Einsatz der mobilen Computertomographie bei nicht transportfaehigen Patienten auf der Intensivstation - ein Erfahrungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinkernelle, J.G.; Teichgraeber, U.K.M.; Born, C.; Ricke, J.; Felix, R. [Charite Campus Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany)

    2002-06-01

    Purpose: To evaluate different concepts of the application of a portable CT (PCT) directly in a patient's ICU room versus in a specially designed interventional suite (IS). Methods: 13 patients with maximum ICU treatment were examined by PCT and assessed with regard to their health status by ICU scores (TISS 28, MODS). Only patients with a therapeutic intervention scoring system 28 (TISS 28) value of 40 or greater were included in the study. A TISS 28 value of 40 or more characterizes a patient requiring maximal ICU treatment. Patients were examined by PCT either in the patient's room or in the IS on the ICU. Scanning time and personnel resource expense were determined. The multiple organ dysfunction score (MODS) was utilized for patient characterization. Results: An average of 1.4 hours was needed to perform a PCT scan in the interventional room. A minimum of 4.5 hours or up to a maximum of 7.2 hours were required to perform a bedside scan in the patient's room. There is a noticeable difference between patients with respect to TISS 28. Patients examined by bedside CT were more acutely ill than the others by reason of MODS (8 - 18 patient-room group vs. 3 - 12 IS group). Conclusions: PCT performed on an ICU assures optimal treatment of patients during CT examination. Portable CT had more time exposure and required more personnel resources than examination in the IS. All PCT examinations performed directly in the patient's room demonstrated the diagnostic value and had direct therapeutic consequences. (orig.) [German] Ziel: Die unterschiedlichen Arbeitskonzepte der mobilen CT beim Einsatz im Patientenzimmer oder einem speziell eingerichteten Interventionsraum auf der Intensivstation sollen herausgestellt werden. Methode: Es wurden 13 Intensivpatienten mit der mobilen CT untersucht und ausgewertet. Fuer die Aufnahme in das Kollektiv mussten die Patienten einen Therapeutic Intervention Scoring System 28-Wert (TISS 28) von mindestens 40 am

  20. The waste management concept of the Wupper administration union as based on the Wuppertal-Buchenhofen sewage sludge combustion plant; Abfallwirtschaftskonzept des Wupperverbandes auf der Basis der Klaerschlammverbrennungsanlage Wuppertal-Buchenhofen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Londong, J.; Rueck, A.

    1996-02-01

    Wupper die Abwasserreinigung fuer die Staedte, Gemeinden und industriellen Mitglieder. Vor dem Hintergrund der vielerorts langfristig nicht geloesten Entsorgungsfragen hat die Bezirksregierung Duesseldorf am 4. Juni 1992 verfuegt, dass Kreise, kreisfreie Staedte und Abwasserverbaende ein nachvollziehbares Abfallwirtschaftskonzept nach Paragraph 5a LAbfG mit dem Nachweis einer 10jaehrigen Entsorgungssicherheit zu erstellen haben. Dieses Konzept hat der Wupperverband zum Jahresende 1992 fristgerecht vorgelegt. Im Fruehjahr 1973 wurde der Beschluss gefasst, eine Verbrennungsanlage fuer die `umweltfreundliche Beseitigung von Abwasserschlaemmen, Rechengut, Sandfanggut und Altoel zu errichten. Die inzwischen zehn Jahre zurueckliegende Planung kann fuer die Zukunft die Entsorgung der Schlaemme fuer den Wupperverband sicherstellen. Derzeit treten noch Umweltbelastungen durch die zur Umsetzung des Konzeptes erforderlichen Schlammtransporte auf. Im Bereich bzw. im Umfeld des Verbandgebietes existieren keine thermischen Behandlungsanlagen, die kapazitaetsmaessig, technisch und genehmigungsrechtlich in dem Abfallwirtschaftskonzept beruecksichtigt werden konnten. Sollten in Zukunft geeignete Verbrennungsanlagen flaechendeckend vorhanden sein, ist eine Minimierung der Transportkapazitaeten z.B. durch Kompensationsvertraege denkbar. Die Entsorgung der bei der Verbrennung anfallenden Reststoffe ist nach Durchfuehrung des geplanten Deponieausbaus auf dem Gelaende des Klaerwerks Buchenhofen sichergestellt. Zusaetzlich strebt der Wupperverband den Einsatz der Asche als Wirtschaftsprodukt an. (orig./ABI)

  1. Disease specific stress of tumor patients at the beginning of radiotherapy. Effect on psychosocial support requirement; Krankheitsspezifische Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie. Auswirkungen auf den psychosozialen Betreuungsbedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sehlen, S.; Hollenhorst, H.; Schymura, B.; Firsching, M.; Duehmke, E. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Aydemir, U. [Inst. fuer Biometrie und Epidemiologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany); Herschbach, P. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und medizinische Psychologie

    2001-10-01

    requirement. (orig.) [German] Hintergrund: Die Radiotherapie bringt Tumorpatienten in eine besondere Lebenssituation, in der sie eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren ausgesetzt werden, deren Auspraegung weitgehend unbekannt ist. Intention dieser Querschnittsstudie war es, erstmals systematisch die spezifischen Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie aufzuzeigen und einen belastungsabhaengigen Betreuungswunsch zu erheben mit dem Ziel einer Belastungsreduktion und Verbesserung von Lebensqualitaet und Compliance waehrend einer radioonkologischen Behandlung. Patienten und Methoden: 732 Patienten wurden zunaechst in die Studie aufgenommen, von denen 446 (60,9%) die Einschlusskriterien erfuellten (Ablehnung 21,0%, Karnofsky-Index 6,6%, organisatorische Probleme 3,4%, Sprachbarrieren 3,0%, kognitive Einschraenkung 2,6%, Tod 2,5%). Folgende Erhebungsinstrumente gingen in die Auswertung zu Beginn der Strahlentherapie ein: medizinische und soziodemographische Daten, Lebenssituation (LS), Fragebogen zur Belastung von Krebspatienten (FBK), selbst definierter Betreuungswunsch (BB). 262 Maenner und 184 Frauen (medianes Alter 60,0 Jahre) mit unterschiedlichen Diagnosen wurden untersucht. Ergebnisse: Auf Skalenebene des Fragebogens zur Belastung von Krebspatienten zeigte sich vor allem eine Belastung durch Einschraenkung der Leistungsfaehigkeit, Angst und Schmerz. Frauen hatten signifikant hoehere Belastungswerte in den Bereichen Schmerz (p=0,016) und Angst (p=0,009), Patienten unter 45 Jahren im Bereich Information (p=0,002) und Patienten zwischen 45 und 60 Jahren in den Bereichen Angst (p=0,002) und Gesamtbelastung (p=0,003). Patientinnen mit einem Mammakarzinom waren am staerksten belastet. Der Anteil von stark belasteten Patienten war in den Skalen Leistungsfaehigkeit (43%) und Angst (40%) am hoechsten. Es bestand ein signifikanter Zusammenhang zwischen hoher Belastung und hohem Betreuungswunsch (insbesondere nach Arzt-/Psychologengespraechen und Information

  2. Virtual endoscopy of the upper urinary tract based on contrast material-enhanced MR urography data sets; Virtuelle Endoskopie des oberen Harntraktes auf der Basis kontrastangehobener MR-Urographie Datensaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nolte-Ernsting, C.C.A.; Krombach, G.; Staatz, G.; Kilbinger, M.; Adam, G.B.; Guenther, R.W. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    1999-06-01

    Purpose: To investigate the feasibility of reconstructing a virtual endoscopy from MR imaging data sets of the upper urinary tract. Method: The data obtained from 28 contrast-enhanced MR urographic examinations (5 normal; 23 pathologic) were post-processed to reconstruct a virtual ureterorenoscopy (VURS) using a threshold image segmentation. The visualization of the upper urinary tract was based on the acquisition of T{sub 1}-weighted 3D gradient-echo sequences after intravenous administration of gadolinium-DTPA and a prior injection of low-dose furosemide. Results: The employed MR urography technique created in all 28 cases a complete and strong contrast enhancement of the urinary tract. These 3D sequence data allowed the reconstruction of a VURS, even when the collecting system was not dilated. The best accuracy was provided by the MR urography sequences with the smallest voxel size. Moreover, the data acquisition based on a breath-hold technique has proved superior to that using a respiratory gating. Inside the renal pelvis, all calices could be assessed by turning the virtual endoscope in the appropriate direction. The visualization of the ureteral orifices in the bladder was also possible. All filling defects that were diagnosed by MR urography could be evaluated from the endoluminal view using the VURS. The exact characterization of the lesions based only on the assessment of the surface structure was difficult. Conclusion: A virtual endoscopy of the upper urinary tract can be successfully reconstructed using the data sets of high-resolution 3D MR urography sequences. (orig.) [Deutsch] Ziel: Untersuchungen zur Anwendung der virtuellen Endoskopie auf MR-tomographische Datensaetze des oberen Harntraktes. Methoden: Die Daten von 28 kontrastangehobenen MR-Urographien (5 normal; 23 pathologisch) wurden zur Erstellung einer virtuellen Ureterorenoskopie (VURS) mittels Schwellenwert-Bildsegmentierung nachverarbeitet. Als Grundlage fuer die Darstellung des Harntraktes

  3. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung - eine systematische Literaturrecherche [Towards Web 3.0: Taxonomies and ontologies for medical education - a systematic review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blaum, Wolf E.

    2013-02-01

    Curriculumsentwicklung und –kartierung als auch zur Orientierung innerhalb der seit Jahren zunehmenden Fülle von Lernressourcen in der medizinischen Ausbildung stellt das semantische Web („Web 3.0“ ein niedrigschwelliges, effektives Hilfsmittel dar, das es ermöglicht, inhaltlich verwandte Elemente über Systemgrenzen hinweg zu identifizieren. Voraussetzung dafür ist der Einsatz eines geeigneten strukturierten Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten, um die bisher notwendige manuelle Verknüpfung durch eine automatisch erzeugte, inhaltsbasierte bzw. semantische Verknüpfung zu ersetzen. Ziel dieser Arbeit ist es, existierende Taxonomien und Ontologien zur Annotation medizinischer Lernressourcen und -inhalte zusammenzustellen und anhand ausgewählter Kriterien zu vergleichen sowie auf ihre Eignung zum Einsatz im eingangs beschriebenen Kontext zu überprüfen.Methoden: Anhand einer systematischen Literaturrecherche wurden existierende Taxonomien und Ontologien zur Beschreibung medizinischer Lernressourcen identifiziert. Für jedes so identifizierte strukturierte Vokabular wurden mittels Websuche und/oder Kontakt zu den Herausgebern Thema, Struktur, Sprache, Umfang, Wartung und Technik der Taxonomie/Ontologie ermittelt und deren Eignung für den Einsatz im semantischen Web überprüft.Ergebnisse: In 20 identifizierten Publikationen wurden 14 strukturierte Vokabulare identifiziert, die sich in Sprache, Umfang, Aktualität und Wartung zum Teil sehr stark unterschieden. Keines der identifizierten Vokabulare erfüllte die erforderlichen Kriterien zur inhaltlichen Beschreibung medizinischer Ausbildungsinhalte und Lernressourcen im deutschsprachigen Raum.Diskussion: Auf dem Weg zum Web 3.0 stellen Auswahl und Einsatz eines geeigneten, deutschsprachigen Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten ein relevantes Problem dar. Mögliche Lösungsansätze umfassen die Neuentwicklung, die Übersetzung und/ oder die Kombination

  4. Investigations on the effects of ``Ecstasy`` on cerebral glucose metabolism: an 18-FDG PET study; Untersuchungen zum Einfluss von ``Ecstasy`` auf den zerebralen Glukosemetabolismus: eine 18-FDG-PET-Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreckenberger, M.; Sabri, O.; Arning, C.; Tuttass, T.; Schulz, G.; Kaiser, H.J.; Wagenknecht, G.; Buell, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik, RWTH Aachen (Germany); Gouzoulis-Mayfrank, E.; Sass, H. [Klinik fuer Psychiatrie, Universitaetsklinikum, RWTH Aachen (Germany)

    1998-12-31

    Purpose: The aim of the present study was to determine the acute effects of the `Ecstasy` analogue MDE (3,4-methylendioxyethamphetamine) on the cerebral glucose metabolism (rMRGlu) of healthy volunteers. Method: In a randomised double-blind trial, 16 healthy volunteers without a history of drug abuse were examined with 18-FDG PET 110-120 minutes after oral administration of 2 mg/kg MDE (n=8) or placebo (n=8). Beginning two minutes prior to radiotracer injection, a constant cognitive stimulation was maintained for 32 minutes using a word repetition paradigm in order to ensure constant and comparable mental conditions during cerebral 18-FDG uptake. Individual brain anatomy was represented using T1-weighted 3D flash MRI, followed by manual regionalisation into 108 regions-of-interest and PET/MRI overlay. Absolute quantification of rMRGlu and comparison of glucose metabolism under MDE versus placebo were performed using Mann-Whitney U-test. Results: Absolute global MRGlu was not significantly changed under MDE versus placebo (MDE: 41,8{+-}11,1 {mu}mol/min/100 g, placebo: 50,1{+-}18,1 {mu}mol/min/100 g, p=0,298). The normalised regional metabolic data showed a significantly decreased rMRGlu in the bilateral frontal cortex: Left frontal posterior (-7.1%, p<0.05) and right prefrontal superior (-4.6%, p<0.05). On the other hand, rMRGlu was significantly increased in the bilateral cerebellum (right: +10.1%, p<0.05; left: +7.6%, p<0.05) and in the right putamen (+6.2%, p<0.05). Conclusions: The present study revealed acute neurometabolic changes under the `Ecstasy` analogon MDE indicating a fronto-striato-cerebellar dysbalance with parallels to other psychotropic substances and various endogenous psychoses respectively. (orig.) [Deutsch] Ziel: In der vorliegenden Studie sollte die Akutwirkung des `Ecstasy`-Analogons MDE (3,4-Methylendioxyethamphetamin) auf den zentralen Glukosemetabolismus (rMRGlu) gesunder Probanden untersucht werden. Methode: In einer randomisierten

  5. Male gonadal dose an adjuvant 3-D-pelvic irradiation after anterior resection of rectal cancer. Influence to fertility; Radiogene Hodenbelastung durch Streustrahlung bei adjuvanter 3-D-Beckenbestrahlung nach anteriorer Resektion beim Rektumkarzinom. Einfluss auf die Fertilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piroth, M.D.; Hensley, F.; Wannenmacher, M.; Zierhut, D. [Radiologische Klinik der Univ. Heidelberg (Germany). Abt. fuer Klinische Radiologie

    2003-11-01

    Maenner erkranken. Wir untersuchten die radiogene Hodenbelastung durch Streustrahlung bei adjuvanter Beckenbestrahlung nach Operation eines Rektumkarzinoms. Die gemessenen Strahlendosen am Hoden wurden zu den Daten der Literatur in Beziehung gesetzt. Patienten und Methode: Wir fuehrten bei 18 Patienten mit thermolumineszenzdetektoren (TLD) In-vivo-Messungen zur Bestimmung der streustrahlenbedingten Gonadendosis durch. Die TLDs wurden an vier definierten Punkten des Skrotums fixiert. Die Bestrahlung erfolgte 3-D-geplant in Drei-Felder-Technik in Bauchlage im Lochbrett. Die Gesamtdosis betrug 50,4 Gy, die Einzeldosis 1,8 Gy taeglich. Nach 45 Gy erfolgte eine Modifikation der Bestrahlungstechnik auf opponierende und kranial verkuerzte Gegenfelder zur kompletten Duenndarmschonung. Ergebnisse: Die mittlere Gonadendosis aller 18 Patienten pro Bestrahlungsfraktion betrug 0,057 Gy (median 0,05 Gy), wobei die Mittelwerte der einzelnen Patienten zwischen 0,035 und 0,114 Gy lagen. Die Standardabweichung betrug 0,02 Gy. Nach 28 Fraktionen, 50,4 Gy entsprechend, errechnete sich kumulativ eine Gesamtdosis am Hoden von 1,60 Gy (0,98-3,19 Gy). Schlussfolgerungen: Das maennliche Keimepithel reagiert auf Bestrahlung ausserordentlich sensibel im Sinne eines negativen Fraktionierungseffektes. Bei Gesamtdosen > 1,5 Gy, fraktioniert appliziert, gilt die Azoospermie als meist irreversibel. Die von uns ermittelte Gonadendosis fuehrt nach den Daten der Literatur sehr wahrscheinlich zu einer dauerhaften Sterilitaet. Wegen der geringen Patientenanzahl sind die Daten vorsichtig zu interpretieren, dennoch muss der Patient ueber die hohe Wahrscheinlichkeit einer bleibenden Infertilitaet aufgeklaert werden. Eine moegliche praetherapeutische Spermakryokonservierung sollte mit dem Patienten besprochen werden. (orig.)

  6. Job requirements compared to dental school education: impact of a case-based learning curriculum [Integratives fallbezogenes Lernen aus Sicht zahnmedizinischer Absolventen in Bezug auf spätere Berufsanforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keeve, Philip L.

    2012-08-01

    Full Text Available [english] Introduction: Case-based learning (CBL is suggested as a key educational method of knowledge acquisition to improve dental education. The purpose of this study was to assess graduates from a patient-oriented, case-based learning (CBL-based curriculum as regards to key competencies required at their professional activity.Methods: 407 graduates from a patient-oriented, case-based learning (CBL dental curriculum who graduated between 1990 and 2006 were eligible for this study. 404 graduates were contacted between 2007 and 2008 to self-assess nine competencies as required at their day-to-day work and as taught in dental school on a 6-point Likert scale. Baseline demographics and clinical characteristics were presented as mean ± standard deviation (SD for continuous variables. To determine whether dental education sufficiently covers the job requirements of physicians, we calculated the mean difference ∆ between the ratings of competencies as required in day-to-day work and as taught in medical school by subtracting those from each other (negative mean difference ∆ indicates deficit; positive mean difference ∆ indicates surplus. Spearman’s rank correlation coefficient was calculated to reveal statistical significance (statistical significance p[german] Einführung: Das fallbezogene und patientenorientierte Studium nimmt eine Schlüsselstellung in der Ausbildung von Human- und Zahnmedizinern ein. Ziel dieser Studie war es zu prüfen, ob Studierende durch ein integratives fallbezogenes Curriculum in bestimmten Schlüsselkompetenzen den späteren Berufsanforderungen entsprechend vorbereitet werden.Methodik: Von 407 Absolventen eines integrativen Zahnmedizinstudiums mit fallbezogenen Lerninhalten, die ihre Ausbildung erfolgreich zwischen 1990 und 2006 abschlossen, wurden 404 Absolventen zwischen 2007 und 2008 anhand eines standardisierten Fragebogens zu neun Schlüsselkompetenzen befragt. Die Schlüsselkompetenzen wurden auf einer 6

  7. Fracture mechanical investigation regarding the effects of crack on the integrity of a BWR-core shroud; Bruchmechanische Untersuchungen hinsichtlich der Auswirkungen von Rissen auf die Integritaet des Kernmantels bei SWR-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beukelmann, D. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern; Schaefer, D. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern; Lehmann, J. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern

    1996-12-31

    Fracture mechanical analyses are carried out for a typical boiling water reactor in connection with crack initiation as a defect detected in core internal components of foreign boiling water reactors as well as the Wuergassen Reactor as a result of intercrystalline stress crack corrosion in order to study the effects of postulated cracks upon the integrity of the core shroud. Critical crack quantities for the operational load case are determined in the framework of these fracture mechanical analyses using a ``lower bound`` fracture toughness K IJ and a crack propagation rate da/dt selected on the basis of its congruency for the reason of observing limits, and the surface crack growth is studied. Previous results for the core welded seams show that crack propagation also comes to a halt approximately in the mid-wall thickness and that, after a slow starting phase, crack propagation runs approximately linearly in the longitudinal direction. This crack propagation behaviour is in agreement with the results of ultrasonic measurements in the H4 core seam range of the Muehleberg reactor core shroud. (orig.) [Deutsch] In Zusammenhang mit den an Kernbehaelterbauteilen auslaendischer SWR-Anlagen sowie der Anlage Wuergassen bekanntgewordenen Rissbildungen infolge interkristalliner Spannungsrisskorrosion (ISpRK) werden fuer eine typische SWR-Anlage bruchmechanische Analysen durchgefuehrt um die Auswirkungen postulierter Risse auf die Integritaet des Kernmantels zu untersuchen. Im Rahmen dieser bruchmechanischen Analysen werden unter Zugrundelegung eines `lower bound`-Bruchzaehigkeitswertes K{sub IJ} und einer abdeckend gewaehlten Risswachstumsrate da/dt im Sinne einer Grenzbetrachtung kritische Rissgroessen fuer den Lastfall Betrieb bestimmt und das Risswachstum von Oberflaechenfehlern untersucht. Die bisherigen Ergebnisse fuer die Core-Naht zeigen, dass das Risswachstum annaehernd in Wanddickenmitte nahezu zum Stillstand kommt und das Risswachstum in Laengenrichtung nach

  8. Studies on calibration and validation of data provided by the Global Ozone Monitoring Experiment GOME on ERS-2 (CAVEAT). Final report; Studie zur Kalibrierung und Validation von Daten des Global Ozone Monitoring Experiments GOME auf ERS-2 (CAVEAT). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burrows, J.P.; Kuenzi, K.; Ladstaetter-Weissenmayer, A.; Langer, J. [Bremen Univ. (Germany). Inst. fuer Umweltphysik; Neuber, R.; Eisinger, M. [Alfred-Wegener-Institut fuer Polar- und Meeresforschung, Potsdam (Germany)

    2000-04-01

    The Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) was launched on 21 April 1995 as one of six scientific instruments on board the second European remote sensing satellite (ERS-2) of the ESA. The investigations presented here aimed at assessing and improving the accuracy of the GOME measurements of sun-standardized and absolute radiation density and the derived data products. For this purpose, the GOME data were compared with measurements pf terrestrial, airborne and satellite-borne systems. For scientific reasons, the measurements will focus on the medium and high latitudes of both hemispheres, although equatorial regions were investigated as well. In the first stage, operational data products of GOME were validated, i.e. radiation measurements (spectra, level1 product) and trace gas column densities (level2 product). [German] Am 21. April 1995 wurde das Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) als eines von insgesamt sechs wissenschaftlichen Instrumenten an Bord des zweiten europaeischen Fernerkundungssatelliten (ERS-2) der ESA ins All gebracht. Das Ziel dieses Vorhabens ist es, die Genauigkeit der von GOME durchgefuehrten Messungen von sonnennormierter und absoluter Strahlungsdichte sowie der aus ihnen abgeleiteten Datenprodukte zu bewerten und zu verbessern. Dazu sollten die GOME-Daten mit Messungen von boden-, flugzeug- und satellitengestuetzten Systemen verglichen werden. Aus wissenschaftlichen Gruenden wird der Schwerpunkt auf Messungen bei mittleren und hohen Breitengraden in beiden Hemisphaeren liegen. Jedoch wurden im Laufe des Projektzeitraumes auch Regionen in Aequatornaehe untersucht. Im ersten Schritt sollen operationelle Datenprodukte von GOME validiert werden. Dieses sind Strahlungsmessungen (Spektren, Level1-Produkt) und Spurengas-Saeulendichten (Level2-Produkt). (orig.)

  9. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Elsaesser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  10. Late Pleistocene oscillations of the Drau Glacier (southern Austria)

    Science.gov (United States)

    Karnitschar, Christina; Reitner, Jürgen; Draganits, Erich

    2016-04-01

    The Drau Glacier was the largest Pleistocene glacier in the southeastern part of the Alps and significantly shaped the landscape in this region. The study area is located at the termination of the Drau Glacier in the southern part of Austria (Carinthia). The investigation aims to decipher glacial dynamics during the Late Pleistocene glacial advance, stabilisation and final recession of this glacier based on geological/geomorphological mapping, interpretation of airborne laser scan (ALS) topographic data and lithostratigraphic investigations of glacial and periglacial sediments. Special emphasis is laid on the reconstruction of the maximum extent of the glaciation (LGM). Based on previous mapping by Bobek (1959) and Ucik (1996-1998) more details have been gained for the paleogeographic reconstruction based on glacial and non-glacial erosion and accumulation features. These include traces of pre-Upper Pleistocene glaciation, drumlins, terminal moraines and kettle holes. Paleogeographic reconstruction was done with correlation of different outcrops based on lithostratigraphy and ALS topography. Sequences of gravel related to glacial advance covered by till, followed by periglacial sediments allowed detailed reconstruction of the glacial sequence in this area and the complex succession of various extents of the Drau Glacier. References Bobek, Hans. 1959: Der Eisrückgang im östlichen Klagenfurter Becken. In: Mitteilungen der österreichischen geographischen Gesellschaft, Wien. Ucik, Friedrich Hans. 1996: Bericht über geologische Aufnahmen im Quartär auf Blatt 204 Völkermarkt, Jb. Geol. B.-A., 141, S. 340, Wien. Ucik, Friedrich Hans. 1997: Bericht über geologische Aufnahmen im Quartär auf Blatt 204 Völkermarkt, Jb. Geol. B.-A., 141, S. 325-326, Wien. Ucik, Friedrich Hans. 1998: Bericht über geologische Aufnahmen im Quartär auf Blatt 204 Völkermarkt, Jb. Geol. B.-A., 142, S. 333-334, Wien.

  11. Impact of numerical information on risk knowledge regarding human papillomavirus (HPV vaccination among schoolgirls: a randomised controlled trial [Effekt von Zahlenangaben auf das Risikowissen von Schülerinnen zur Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung: eine randomisiert-kontrollierte Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steckelberg, Anke

    2013-10-01

    recipients: Mean value of risk knowledge score (0–5 points: 4.6±1.0 vs. 2.6±1.2 (mean difference 2.0 (95% CI 1.6–2.4; (P[german] Einführung: In Deutschland wurde die Implementierung der Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung für 12–17-jährige Mädchen von diversen Kampagnen begleitet. Evidenz-basierte Informationen, die Zahlenangaben beinhalten, wurden nicht zur Verfügung gestellt. Stattdessen führten die Standardinformationen zu einer Überschätzung des Krebsrisikos und den Effekten der HPV-Impfung. Das Vertrauen in die Fähigkeit von Kindern mit Risiken umzugehen ist gering, insbesondere wenn es sich um sozial benachteiligte Schüler handelt. Das Ziel dieser Studie ist ein Vergleich der Effekte eines Standard-Flyers mit einem Informationsflyer, der Zahlenangaben beinhaltet, hinsichtlich des Risikowissens über die HPV-Impfung bei Schülerinnen. Methoden: Randomisiert-kontrollierte Kurzzeitstudie. Es wurden alle 108 Schülerinnen aus sieben Schulklassen auf die Teilnahme angesprochen und 105 stimmten zu. Die Teilnehmerinnen waren Berufsfachschülerinnen, die den Abschluss der 10. Klasse anstrebten und zur Zielgruppe für eine HPV-Impfung gehörten. Die Kontrollgruppe wurde gebeten, den Standardflyer des Nationalen Netzwerks Frauen und Gesundheit zu lesen. Die Interventionsgruppe erhielt den gleichen Flyer, der jedoch mit numerischen Informationen zum Krebsrisiko und zu den angenommenen Effekten der HPV-Impfung auf die Krebsprävention ergänzt worden war. Als Basischarakteristika wurden Alter, Impfstatus, Einstellung zur HPV-Impfung und Aspekte bezüglich des Migrationshintergrunds erhoben. Der primäre Endpunkt war Risikowissen. Die Fragebogenerhebungen erfolgten unter experimentellen Bedingungen. Die individuelle Randomisierung, die Teilnehmerinnen und die intention-to-treat Datenanalyse waren verblindet. Die Studie wurde vom Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und der Ethikkommission der Hamburger Ärztekammer genehmigt

  12. Greifkraftmessung im Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)

    OpenAIRE

    Schupp, Jürgen

    2007-01-01

    Mit der Lieferung der SOEP-Erhebungsdaten 2006 stehen erstmals im SOEP Daten eines verlässlichen Gesundheitsmaßes zur Verfügung, das nicht auf selbstberichteten Angaben beruht. Die in dem Bericht dokumentierten Daten werden in einem speziell aufbereiteten Datenfile im Rahmen eines gültigen SOEP-Datenweitergabevertrages der scientific-community zur Verfügung gestellt. Die Verwendung des Greifkrafttests für die Haupterhebung des SOEP hat sich gut bewährt und führte zu einer vergleichsweise hohe...

  13. Greifkraftmessung im Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)

    OpenAIRE

    Schupp, Jürgen; DIW Berlin / SOEP

    2014-01-01

    Mit der Lieferung der SOEP-Erhebungsdaten 2006 stehen erstmals im SOEP Daten eines verlässlichen Gesundheitsmaßes zur Verfügung, das nicht auf selbstberichteten Angaben beruht. Die in dem Bericht dokumentierten Daten werden in einem speziell aufbereiteten Datenfile im Rahmen eines gültigen SOEP-Datenweitergabevertrages der scientificcommunity zur Verfügung gestellt. Die Verwendung des Greifkrafttests für die Haupterhebung des SOEP hat sich gut bewährt und führte zu einer vergleichsweise hohen...

  14. Cost reduction through combined solutions?; Kostensenkung durch Kombinationsloesungen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bilitewski, B. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Abfallwirtschaft und Altlasten

    1998-09-01

    The implementation of material-specific residue treatment processes requires reconstruction measures both in the case of mechanical-biological and in that of thermal treatment plants. Such measures involves great uncertainties and wide variation in cost prediction. The present paper deals with various factors that influence the costs of residual waste treatment. [Deutsch] Zur Umsetzung der stoffspezifischen Restabfallbehandlung sind Anpassungen sowohl der derzeit betriebenen mechanisch-biologischen als auch der thermischen Anlagen erforderlich, was zu Unsicherheiten und grossen Schwankungsbreiten bei den Kostenprognosen fuehrt. Der Bericht beleuchtet verschiedene Einflussgroessen auf die Kosten der Behandlung des Restabfalls. (orig./SR)

  15. Gleichgeschlechtliche Orientierungen von Mädchen und Jungen. Eine Herausforderung an die Pädagogik

    OpenAIRE

    Schmauch, Ulrike

    2008-01-01

    Die Autorin geht der Frage nach, wie pädagogische und therapeutische Fachkräfte Heranwachsende, die sich homosexuell entwickeln, unterstützen können. Dabei nähert sie sich dem Thema gleichgeschlechtlicher Orientierungen in der Kindheit von drei Seiten: zunächst auf theoretischem Wege, dann durch einen Bericht über Gespräche mit psychosozialen Fachkräften und schließlich durch eine Hinwendung zu pädagogischer Praxis. Die Ausführungen im ersten Teil dienen dazu, den praxisbezogenen Anregungen e...

  16. Zusammenarbeit, Sichtbarkeit, Einbindung und Effizienz:Fallstudie zur Verwendung interaktiver Whiteboards an einem Gymnasium in Deutschland

    OpenAIRE

    Passey, Donald

    2017-01-01

    Dieser Bericht bietet einen Überblick über die Ergebnisse einer einjährigen Studie, die an einer deutschen Schule (Gymnasium) in einer Stadt in Nordrhein-Westfalen (NRW) durchgeführt wurde. Während ein Forschungsschwerpunkt auf dem Thema „Zusammenarbeit“ lag, erforderte auch die Planung und Durchführung der Studie gemeinsame Anstrengungen: Die Schule hatte ihren Anteil an der Implementation interaktiver Whiteboards; SMART Technologies stellte Ausrüstung und technische Unterstützung zur Verfüg...

  17. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2001; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] er vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes uer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Al lasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landsch ftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  18. Numerical simulations of sulphate emissions from the unsaturated zone on NA processes in ground water - reactive transport modelling of a benzene and naphthalene contaminated plume; Auswirkungen von Sulfatemissionen aus der ungesaettigten Zone auf NA-Prozesse im Grundwasser. Reaktive Transportmodellierungen einer mit Benzen und Naphtalin kontaminierten Abstromfahne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hornbruch, G.; Schaefer, D.; Dahmke, A. [Christian-Albrechts-Universitaet zu Kiel, Angewandte Geologie, Institut fuer Geowissenschaften, Kiel (Germany)

    2007-06-15

    The supply of electron acceptors from leachate through the unsaturated zone could represent a special boundary condition with regard to contaminant plume spreading in groundwater. This is an important issue for the acceptance of monitored natural attenuation (MNA) strategies and the prediction of NA processes, but which to date has received little attention. The results of the numerical simulations considered herein show problems in parameterisation of the Monod kinetic approach used for modelling biodegradation processes under sulphate reducing conditions and show the effects of different sulphate loads on the future spreading of a benzene and naphthalene plume at a former coking plant. The results indicate a strong influence of sulphate supply and thus highlight the importance of quantifying these electron acceptor sources and loads, and of defining the controlling parameters for predicting long-term trends in plume development. (orig.) [German] Nachlieferungen von Elektronenakzeptoren mit dem Sickerwasser koennen eine besondere Randbedingung darstellen, die die Ausbreitung von BTEX, MKW und PAK-Schadstofffahnen wesentlich beeinflusst. Generell ist dies ein wichtiger, wenn auch zurzeit noch nicht intensiv diskutierter Aspekt fuer die Akzeptanz von MNA-''Massnahmen'' (MNA = Monitored Natural Attenuation). Die vorgestellten numerischen Simulationen liefern Hinweise auf die Bedeutung des Einflusses unterschiedlicher Frachten von Sulfat als Elektronenakzeptor aus der ungesaettigten Zone auf die zeitliche und raeumliche Ausdehnung einer benzen- und naphthalinkontaminierten Abstromfahne im Grundwasser am Beispiel eines ehemaligen Kokereistandortes und verdeutlichen zugleich die Problematik der Parametrisierung der im Modell verwendeten Monod-Kinetik zur Beschreibung des mikrobiellen Abbaus unter sulfatreduzierenden Bedingungen. In den Ergebnissen zeigt sich der Einfluss derartiger Elektronenakzeptorquellen auf Schadstofffahnen und der Bedarf an

  19. Ein Bericht über den grossen Brand in Riga 1677 / Vello Helk

    Index Scriptorium Estoniae

    Helk, Vello, 1923-2014

    2005-01-01

    Riia 1677. aasta tulekahju (21.-23. maini) kirjeldusest advokaat Christoph Vierhuffi kirjas Saaremaalt Riia kohtusse kaevatud vaimulikule Justus Heinrich Oldekop'ile. Lisatud tulekahju käsitlus kirjast Justus Heinrich Oldekopile 18. juunist 1677

  20. Saarbergwerke AG. Report on the business year 1995; Saarbergwerke AG. Bericht ueber das Geschaeftsjahr 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    The business report 1995 contains informations about the position of the energy economics, the position of the Saarberg trust and the yearly balance. The activities of the Saarberg trust are reported. (RHM) [Deutsch] Der Geschaeftsbericht 1995 enthaelt Ausfuehrungen ueber die Lage der Energiewirtschaft, die Lage des Saarberg-Konzerns und den Jahresabschluss. Die Aktivitaeten des Saarberg-Konzerns werden dargestellt. (RHM)

  1. Schwierigkeiten und Gelingensbedingungen des Lehrerlernens zu konstruktivistischem Unterrichten: Bericht einer Aktionsforschung in China

    National Research Council Canada - National Science Library

    Zheng, Jianping

    2015-01-01

    ..., in der kaufmännische Berufsschullehrer und universitäre Didaktiker zusammengearbeitet haben und dabei Unterrichtsgestaltungen zu gleichbleibenden beruflichen Fachinhalten in verschiedenen Lerngruppen sequentiell variiert haben, um experimentell...

  2. Progress report of the national platform electromobility (Third report); Fortschrittsbericht der Nationalen Plattform Elektromobilitaet (Dritter Bericht)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-05-15

    On 20th June 2012, the National Platform for Electric Mobility (Berlin, Federal Republic of Germany) has passed the third progress report to the Federal Government. Among other things, the National Platform for Electric Mobility reports on the complexity of the electrical mobility and the need for cross-industry collaboration.

  3. Baden-Wuerttemberg. Energy report `94; Baden-Wuerttemberg. Energie-Bericht `94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-11-01

    The energy report reviews the energy policy of the Land Baden-Wuerttemberg in the light of the national and international situation in the year under report. Tables and diagrams present data and information on the worldwide energy consumption, the energy consumption in the European Union and in the Federal Republic of Germany as well as on the energy supplies of the Land Baden-Wuerttemberg; Energy consumption; primary energy consumption; end-use energy consumption; rational use of energy; mineral oil; coal; electricity; natural gas; district heating; renewable energy sources; energy supply structures; the energy balance of Baden-Wuerttemberg for the past year; and more. (orig./HS) [Deutsch] Der Energiebericht gibt einen Ueberblick ueber die Energiepolitik Baden-Wuerttembergs im nationalen und internationalen Rahmen fuer das Berichtsjahr. Tabellen und Graphiken informieren ueber die wichtigsten Daten zum Energieverbrauch weltweit, in der Europaeischen Union und in der Bundesrepublik Deutschland sowie zur Energieversorgung des Landes Baden-Wuerttemberg: Energieverbrauch; Primaerenergieverbrauch; Endenergieverbrauch; rationelle Nutzung von Energie; Mineraloel; Kohle; Strom; Erdgas; Fernwaerme; erneuerbare Energien; Versorgungsstrukturen; energiebedingte Emissionen; Energiebilanz Baden-Wuerttemberg fuer das Vorjahr; und mehr. (orig./HS)

  4. German nuclear power plants: 1992 performance data. ABE report. Deutsche Kernkraftwerke: Betriebsergebnisse 1992. ABE-Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1993-05-01

    The report presents the 1992 performance data of the nuclear power plants in operation in the Federal Republic of Germany. The data include information on incidents of relevance to safety of operation, important modifications, and radioactivity emissions in the reporting year. The individual nuclear power plant data also include the 1992 operating diagrams. (orig.)

  5. Baden-Wuerttemberg. Energy report 99; Baden-Wuerttemberg. Energie-Bericht 99

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-06-01

    The energy report reviews the energy policy of the Land Baden-Wuerttemberg in the light of the national and international situation in the year under report. Tables and diagrams present data and information on the energy sector in Baden-Wuerttemberg: energy consumption in this Land in comparison to the consumption in the Federal Republic of Germany; primary energy consumption; end-use energy consumption; rational use of energy; mineral oil; coal; electricity; natural gas; district heating; preliminary primary energy consumption on the national scale. The annex shows the energy balance of Baden-Wuerttemberg for the past year. (orig.) [German] Der Energiebericht gibt einen Ueberblick ueber die Energiepolitk Baden-Wuerttembergs im nationalen und internationalen Rahmen fuer das Berichtsjahr. Tabellen und Graphiken informieren ueber die wichtigsten Daten zur Energieversorgung des Landes: Energieverbrauch in Baden-Wuerttemberg und im Vergleich zur Bundesrepublik Deutschland; Primaerenergieverbrauch; Endenergieverbrauch; rationelle Nutzung von Energie; Mineraloel; Kohle; Strom; Erdgas; Fernwaerme; vorlaeufiger Primaerenergieverbrauch in der Bundesrepublik Deutschland. Der Anhang enthaelt die Energiebilanz Baden-Wuerttemberg fuer das Vorjahr. (orig.)

  6. Baden-Wuerttemberg. Energy report 97; Baden-Wuerttemberg. Energie-Bericht 97

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-03-01

    The energy report reviews the energy policy of the Land Baden-Wuerttemberg in the light of the national and international situation in the year under report. Tables and diagrams present data and information on the worldwide energy consumption, the energy consumption in the European Union and in the Federal Republic of Germany as well as on the energy supplies of the Land Baden-Wuerttemberg: energy consumption; primary energy consumption; end-use energy consumption; rational use of energy; mineral oil; coal; electricity; natural gas; district heating; renewable energy sources; energy supply structures; the energy balance of Baden-Wuerttemberg for the past year; and more. (orig.) [Deutsch] Der Energiebericht gibt einen Ueberblick ueber die Energiepolitik Baden-Wuerttembergs im nationalen und internationalen Rahmen fuer das Berichtsjahr. Tabellen und Graphiken informieren ueber die wichtigsten Daten zum Energieverbrauch weltweit, in der Europaeischen Union und in der Bundesrepublik Deutschland sowie zur Energieversorgung des Landes Baden-Wuerttemberg: Energieverbrauch; Primaerenergieverbrauch; Endenergieverbrauch; rationelle Nutzung von Energie; Mineraloel; Kohle; Strom; Erdgas; Fernwaerme; Erneuerbare Energien; Versorgungsstrukturen; Energiebedingte Emissionen; Energiebilanz Baden-Wuerttemberg fuer das Vorjahr; und mehr. (orig.)

  7. Energy in high-rise buildings. Supplement. Energie im Hochbau. Ergaenzender Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1985-01-01

    The calculation methods and the optimization of an energy balance are explained in detail concerning the procedure as well as choice of the particular method. The case studies contained in this documentation are meant as an instrument to help planners, architects and engineering designing their projects. The documentation is divided in three parts: 1. Hints for architects and engineerings doing projects design, 2. Calculation of the energy balance for planners whose aim is energy optimation, 3. Supplementary information for the expert. The documentation contains a condensed version of the knowledge on which calculation and optimation of the energy performance of a building are based. The latest research results from studies made in Switzerland and abroad provide the raw material for it.

  8. The influence of advanced generations of equipment of information- and communication technology on the energy consumption in Germany up to the year 2010 - possibilities to increase energy efficiency and -conservation in this domains. Final report. Summary of final report. Annex; Der Einfluss moderner Geraetegenerationen der Informations- und Kommunikationstechnik auf den Energieverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2010 - Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz und zur Energieeinsparung in diesen Bereichen. Abschlussbericht. Kurzfassung des Abschlussberichts. Summary of the final report. Anhang zum Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cremer, C.; Eichhammer, W.; Friedewald, M.; Georgieff, P.; Rieth-Hoerst, S.; Schlomann, B.; Zoche, P.; Aebischer, B.; Huser, A.

    2003-01-01

    For 2001, this study ascertained an electricity demand of 38 TWh for ICT end-use appliances in households and offices and their associated infrastructure. This corresponds to a share of almost 8% of the total electricity consumption of final consumption sectors in Germany (AGEB 2002). About 50% of the power demand are accounted for by household end-use appliances, a further 20% by office end-use appliances, the remaining 30% by the infrastructure required. A clear increase in the power demand by 45% up to 55.4 TWh is anticipated up to 2010 which is primarily caused by the increasing significance of ICT infrastructure. The stock of appliances and systems of ICT infrastructure will grow noticeably and since these devices, such as servers or mobile communications systems, are continuously operated, the consumption growth in normal mode is the strongest. The consumption in standby mode shows an increasing tendency, most notably up to the middle of the decade, whereas it decreases in off-mode. However, this has less to do with efforts for greater efficiency and more to do with the expected substitution of the off- by the standby mode (especially in televisions). (orig.) [German] Fuer das Jahr 2001 wurde in dieser Untersuchung ein den IuK-Endgeraeten in Haushalten und Bueros und der zugehoerigen Infrastruktur zuzurechnender Strombedarf in Hoehe von 38 TWh ermittelt. Dies entspricht einem Anteil von knapp 8% am gesamten Stromverbrauch der Endverbrauchssektoren in Deutschland (AGEB 2002). Rund 50% des Strombedarfs entfallen dabei auf die Haushalts-Endgeraete, weitere gut 20% auf die Buero-Endgeraete, die restlichen rund 30% auf die dafuer erforderliche Infrastruktur. Bis 2010 wird mit einem deutlichen Anstieg des Strombedarfs um 45% auf 55,4 TWh gerechnet, der vor allem durch die zunehmende Bedeutung der IuK-Infrastruktur verursacht wird. Da die meisten der im Bestand deutlich wachsenden Geraete und Anlagen der IuK-Infrastruktur wie Server oder Mobilfunkanlagen dauerhaft

  9. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    In the present paper the author reports on the continuation of an OEKOR part project in which he had undertaken a chemical characterisation of emissions from domestic brown coal combustion. On the basis of a partitioning by land use of the Greater Leipzig region he initiated long-term observations of local pollution levels for the various structural types of land. The aim of the work was to facilitate a comprehensive analysis of local air quality in terms of VOC levels. The current concern about VOCs results from the toxicological risk they have been proven to pose to the human organism and from their relevance to the chemistry of the atmosphere (e.g., as precursors of ground-level ozone and other oxidising agents). The task to be accomplished was broken down into the following main steps: Development and trial of a sampling and analysis method for determining an as wide a spectrum of environmental VOCs as possible; elaboration of a measuring strategy for obtaining results of high representativeness and power; installation and operation of pollution monitoring sites in selected structural types of area characteristic of Leipzig; execution of measuring campaigns of several weeks each at selected sites during both winter and summer periods. (orig./MSK) [Deutsch] In Fortsetzung eines vom Berichterstatter bearbeiteten OeKOR-Teilprojekts zur chemischen Charakterisierung von Emissionen aus dem Hausbrand von Braunkohle galt es, auf der Basis einer an der Flaechennutzung ausgerichteten Untergliederung der Stadtregion Leipzig in unterschiedliche Strukturtypen langfristige Immissionsbeobachtungen zu beginnen mit dem Ziel, eine Zustandsanalyse des Umweltmediums Luft bezueglich des Gehalts an fluechtigen organischen Verbindungen (VOC) in ihrer gesamten Breite zu ermoeglichen. Das verstaerkte Interesse an diesen Verbindungen resultiert aus dem fuer eine Reihe von VOC belegten toxikologischen Gefahrenpotential fuer den menschlichen Organismus sowie ihrer atmosphaerenchemischen

  10. Announcement of the agreement between the Federal Ministry of Education, Science, Research and Technology of the Federal Republic of Germany and the Department of Energy of the United States about the exchange of information in the area of energy. As of November 30, 1994; Bekanntmachung der Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie der Bundesrepublik Deutschland und dem Department of Energy der Vereinigten Staaten ueber den Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet. Vom 30. November 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-01-11

    The contracting parties establish under this agreement for the benefit of both sides and as support for their research and development work in the field of energy and exchange of information in the area of energy. This exchange includes publicly available scientific-technical information, concluded energy research and development projects, current energy research and development projects, relevant facts and figures as well as research in the area of information technology. (orig./HP) [Deutsch] Die Vertragsparteien richten im Rahmen dieser Vereinbarung zum beiderseitigen Nutzen und zur Ergaenzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Energiesektor einen Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet ein. Dieser Austausch umfasst oeffentlich zugaengliche wissenschaftlich-technische Informationen ueber abgeschlossene Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, laufende Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, einschlaegige Fakten und Zahlen sowie informationstechnische Forschung. (orig./HP)

  11. Religion und Identität bei den Dia'ang auf Pantar, Indonesien: Eine ethnographische Fallstudie eines gewalttätigen Konflikts [Religion and Identity Among the Di'ang on Pantar, Indonesia: An Ethnographic Case Study of a Violent Conflict

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Volk

    2008-01-01

    Full Text Available Anfang 2007 brachen auf der Insel Pantar im Osten Indonesiens Unruhen zwischen zwei Ethnien, den Mauta und den Bara aus. Durch die betroffenen, aber nicht beteiligten Dia’ang wurden diese Ausschreitung als religiös motiviert gedeutet. Diese Interpretation spiegelt die Angst der Dia’ang wider, aufgrund ihrer christlichen Konfession Opfer von Angriffen zu werden. Diese Deutung zeigt, wie fragil das scheinbar friedliche Zusammenleben zwischen Muslimen und Christen auf Pantar ist und welche tiefen Spannungen hinter dieser idyllischen Fassade bestehen. ----- At the beginning of 2007 a violent conflict broke out between the Mauta and the Bara, two ethnic groups of the Pantar island in Eastern Indonesia. The not involved but by the consequences affected Dia'ang interpreted this into religious motivated riots, which refl ects their fear of being attacked because of their Christian religion. This reinterpretation shows how fragile the seemingly peaceful coexistence of Muslims and Christians is on Pantar and how deep the tensions behind this image are.

  12. Effects of low dosage Co-60 irradiation in the course of aseptic arthritis of the knee joint of rabbits; Effekte einer niedrig dosierten Co-60-Bestrahlung auf den Verlauf einer aseptischen Arthritis am Kniegelenk des Kaninchens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, U.; Koch, F.; Ludewig, E. [Univ. Leipzig (Germany). Veterinaermedizinische Fakultaet; Kamprad, F.; Melzer, R.; Hildebrandt, G. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    1998-12-01

    significance. Conclusion: The experiments provide evidence for an antiphlogistic effect of irradiation with 5 times 1.0 Gy in vivo. They support the clinical observations of the efficacy of anti-inflammatory radiotherapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Zahlreiche klinisch-empirische Erhebungen zeigten die Effektivitaet niedriger Strahlendosen in der Therapie schmerzhafter entzuendlich-degenerativer Gelenkerkrankungen. Experimentelle Untersuchungen liegen jedoch kaum vor. Wir untersuchten die Effekte einer lokalen fraktionierten Co-60-Bestrahlung mit 5mal, 1,0 Gy auf eine artifizielle aseptische Arthritis am Kniegelenk des Kaninchens. Material und Methoden: Es wurden drei Einzelversuche (EV) mit jeweils zehn Kaninchen (fuenf Versuchs- und fuenf Kontrolltiere) durchgefuehrt (Versuchsdauer: EV1: 18 Tage; EV2: Sechs Tage; EV3: 29 Tage). Die Induktion der aseptischen Arthritis erfolgte am Tag 0 durch intraartikulaere Injektion von 0,5 ml einer 3%igen Papainloesung (30 000 USP/mg) in das rechte Kniegelenk. Die taeglich fraktionierte lokale Bestrahlung des arthritischen Gelenks mit 5mal, 1,0 Gy wurde an den Tagen 1 bis 5 waehrend einer Kurznarkose durchgefuehrt. Die Kontrollgruppen wurden in analoger Technik an den Tagen 1 bis 5 scheinbestrahlt. Der Verlauf der Arthritis in den Versuchs- und Kontrollgruppen wurde anhand klinischer, laborchemischer und morphometrischer Parameter charakterisiert. Die klinische Untersuchung erfolgte taeglich, die Punktion der Kniegelenke in EV1 wiederholt, in EV2 und EV3 am letzten Versuchstag. Jeweils am Versuchsende wurden die Kniegelenke zur histologischen Analyse nach erfolgter Euthanasie entnommen. Ergebnisse: Die intraartikulaere Injektion von Papain fuehrte bei allen Tieren zu einer perakuten entzuendlichen Reaktion, welche nach einer Woche in die chronische Phase ueberging und sich ueber mehrere Wochen kontinuierlich zurueckbildete. Die lokal bestrahlten Versuchstiere zeigten klinisch eine signifikant schnellere Rueckbildung der entzuendlichen

  13. CERN bringt Grid-Netz auf Touren

    CERN Multimedia

    2005-01-01

    CERN reached a miliaire stone in the development of its network Grid according to its own indications. Thus the scientists, over a ten days duration, had a constant output of data of 600 Mo a second between eight research centers in Europa and the US (1/4 page)

  14. Probleme in Bezug auf die slowenische lexikographische ...

    African Journals Online (AJOL)

    user

    Mehrheit der Fälle als attributive Wortverbindungen realisiert, u. z. gibt es jeweils ein Substantiv als Bezugswort, das links oder rechts attribuiert ist, wobei die Fälle mit Linksattribuierung überwiegen: Substantiv + Linksattribut. (1) tipolo-ški graf-Ø typology-ADJ.M.NOM graph-M.NOM.SG. 'typological graph' [Typologiegraph].

  15. Formulierungsmuster auf dänischen Schildern

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2016-01-01

    . Starting with an inadequate Danish translation of a sign in a German supermarket, this article examines texts on Danish signs with the purpose of identifying and describing the inventory of patterns for this particular genre. Using Sandig’s text linguistic approach, a corpus of about 200 texts was analyzed...... as expressions of emotional involvement by the communicator. The results do not allow a general conclusion about preferred patterns but show the potential range of options. Two observations might be pointed out as salient, namely the use of huske ‘remember’ as presequence for getting attention or as part...

  16. Auf der Suche nach Gotte urknall

    CERN Document Server

    heinrich, Hansjörg

    2007-01-01

    In a mega tunnel near Geneva Lake, a second big-bang will take place soon. The world elite of physics hope to answer existential questions for humanity: How was made our Universe? From where do we come? which energy holds cosmos together? (4 pages)

  17. Das Urheberrecht prallt auf die remix generation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Berger

    2011-03-01

    Full Text Available LehrerInnen sind ehrenhafte Menschen, die sich bemühen, keine Rechtsverstöße zu machen. Allerdings macht das geltende Urheberrecht dies sehr schwer. Die nächste Generation hat da ohnehin schon eine ganz andere Praxis. Eigentlich beginnt es oftmals ganz harmlos und mensch selbst hat dabei weder böse Hintergedanken noch kommerzielle Interessen. Eine Lehrerin möchte ein Arbeitsblatt herstellen. Schnell mal ins Internet und ein geeignetes Foto zur Illustration suchen. Download öffnen und … naja, eigentlich könnte ich da doch schnell noch eine Kleinigkeit dazu ergänzen, dann würde das optimal passen. Gesagt, getan. Im Bildbearbeitungsprogramm ist die Sache in fünf Minuten erledigt. Reinkopieren ins Arbeitsblatt. Fertig. Morgen noch in der Schule ausdrucken und kopieren. Den SchülerInnen gefällt das und sie sind motiviert, das Blatt auszufüllen. Die Lehrerin hat allerdings eine Rechtsverletzung begangen und wäre dafür auch gerichtlich verfolgbar.

  18. Koalitionssignale und ihre Wirkungen auf Wahlentscheidungen

    OpenAIRE

    Bytzek, Evelyn; Gschwend, Thomas; Huber, Sascha; Linhart, Eric; Meffert, Michael F.

    2011-01-01

    "Im deutschen Fünf-Parteien-System nimmt die Zahl der möglichen Koalitionen zu und Koalitionssignale gewinnen daher eine zunehmende Bedeutung für das Entscheidungsverhalten der Wähler. Um individuelle Wahlentscheidungen angemessen zu analysieren, müssen Koalitionssignale folglich bei der Modellierung des Wählerkalküls mit einbezogen werden. Der vorliegende Beitrag untersucht vor diesem Hintergrund die Bedeutung von Koalitionssignalen für das Wahlverhalten. Anhand von Analysen ...

  19. Auf der Spur der Neutrino-Oszillationen

    CERN Multimedia

    2005-01-01

    Neutrinos, these ghostly particles, which penetrate almost into everything what is put on their way, have a further astonishing characteristic: they can be transformed into another variety: the searchers talk of "Neutrino oscillations"

  20. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Science.gov (United States)

    Freier, M.; Wenzler, A.; Mayer, T.; Gerlach, J.; Rosenstiel, W.

    2013-07-01

    Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  1. Fahrplanabstimmung auf europäischen Bahnkorridoren

    OpenAIRE

    Lischke, Andreas; Führer, Bernard; Giampiero, Garavagno

    2005-01-01

    Das Projekt Path Allocation Re-engineering of Timetable Networks for European Railways (PARTNER) hat das Ziel, eine neuen Weg der Trassenvergabe und Konstruktion entlang europäischer Bahnkorridore aufzuzeigen. Damit soll vor allem ein schneller und besser koordinierter Planungsprozess zum Verwalten der Infrastrukturkapazität erreicht werden. PARTNER hilft benachbarten Infrastrukturmanagern dabei, ein gemeinsames Verständnis für die Belange des jeweiligen Partners bei der Planung einer interna...

  2. Die Frau auf der Corbusier-Liege

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Förschler

    2002-03-01

    Full Text Available Der Sammelband, der die 6. Kunsthistorikerinnentagung 1995/1996 dokumentiert, beschäftigt sich mit dem Kunstgewerbe und dessen geschlechtlichen Codierungen in den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Die Untersuchung von Angewandten Künsten und Design unter der Analysekategorie Geschlecht ist in der deutschsprachigen Forschung bisher nicht in diesem Ausmaß geleistet worden.

  3. Formulierungsmuster auf dänischen Schildern

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2016-01-01

    . Starting with an inadequate Danish translation of a sign in a German supermarket, this article examines texts on Danish signs with the purpose of identifying and describing the inventory of patterns for this particular genre. Using Sandig’s text linguistic approach, a corpus of about 200 texts was analyzed...... with respect to the linguistic patterns for regulating behavior or conveying information – the most prominent linguistic actions on signs. The analysis comprises the grammatical forms, the lexical means to characterize the intended message, mitigation strategies, face saving strategies and irony as well...

  4. Die Ehe spaziert nicht auf der Strasse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Nieberle

    2005-07-01

    Full Text Available Caroline Arni rekonstruiert die Ehe und die Erfahrungen in der Ehe von ihrem Ende her, indem sie Scheidungsakten aus Bern um 1900 untersucht und auswertet. Aus diesen Analysen des „offenkundigen Unglücks“ wird hervorragend nachvollziehbar, wie eine soziokulturelle Institution in die Krise geriet, die im Laufe des 20. Jahrhunderts von Lebensformen wie Lebenspartnerschaften und patchwork families Konkurrenz bekam. Arni gelingt es, aus staubigen Aktenbergen eine kurzweilige und überaus forschungsinnovative Studie zu gewinnen.

  5. Auf der Jagd nach der Weltformel

    CERN Multimedia

    Von Rauchhaupt, U

    2004-01-01

    Forscher träumen seit jeher davon, sämtliche physicakilschen Phänomene mit einem einzigen, fundamentalen Naturgesetz erklären zu können. Schon viele Denker sind daran gescheitert, selbst Einstein. Seit einigen Jahren gilt die Stringtheorie als vielversprechender Ansatz (6 pages)

  6. Physikalische Bilder - Besinnung auf eine fachdidaktische Aufgabe

    Science.gov (United States)

    Mann, Are

    Physiker arbeiten an Darstellungen der Natur, d.h. sie suchen mit physikalischen Mitteln Bilder zu schaffen, die ihnen Naturzusammenhänge klarer und eindringlicher vor Augen führen. Schulunterricht soll jedem die Möglichkeit eröffnen, Physik in solchem Sinne - wenn auch in bescheidenem Rahmen - selbst zu treiben. Allzuoft bleibt diese Wissenschaft jedoch den Schülern ein kahles Gerüst und führt sie nicht zu inhaltsreichen Bildern. Es wird vorgeschlagen, Schulphysik mehr unter dem Gesichtspunkt einer Kunst zu sehen, die wirklich zu betreiben aber Muße erfordert.Translated AbstractPictures in Physics - Contemplation on a Teaching TaskPhysicists work on representations, i.e. they create mental pictures which help them to see and understand the intricate web of connections in nature. On a humble scale, school education should enable students to practice physics in this same sense. But far too often the results are unsatisfactory. It is suggested that one should try alternative viewpoints: looking at physics as an art and convince students that doing physics requires leisure.

  7. Stolpersteine auf dem Weg zum kundenzentrierten Unternehmen

    OpenAIRE

    Schögel, Marcus; Herhausen, Dennis

    2011-01-01

    Wer sein Unternehmen kundenzentrierter gestalten möchte, steht vor grossen Herausforderungen. Steigende Ansprüche an die Wirtschaftlichkeit und Profitabilität der Kundenbeziehungen, neue Technologien und ein verändertes Rollenverständnis der Kunden machen Customer Centricity aktueller denn je. Doch der Weg zur Customer Centricity erfordert eine systematische, ganzheitliche Herangehensweise. Zur erfolgreichen Realisierung muss eine kundenorientierte Denkweise von allen Managern und Mitarbeiter...

  8. Potenzielle Einflussfaktoren auf Pacing im ausdauersportlichen Wettkampf

    NARCIS (Netherlands)

    Thiel, C.; de Koning, J.J.; Foster, C.

    2015-01-01

    In competitive endurance sport, athletes permanently regulate their performance to achieve the best result without threatening organismic integrity. This conscious and subconscious allocation of energy reserves in relation to an endpoint is termed pacing and depends on sport-specific experience as

  9. Neue Orpheusverse auf dem Derveni-Papyrus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Böhme

    1989-12-01

    Full Text Available The Papyrus found in 1962 contains a commentary on an Orphic Theogony including the quotations of more than two dozen epic verses of «Orpheus», several of them being already known as such, whilst others are new. Amongst these are five verses known hitherto only from «Homer»: two of them were from the very beginning acknowledged as «Orpheus», the resting ones being considered as quotations from Homer, against the Commentator’s assertion. In the following paper it will be demonstrated that these verses, too, are «Orpheus». The clue to the problem’s solution: The Last Homeric Poet is a member of the famous γένος Λυκομιδῶν in Phlya in Attica, and since this Genos had of old a genuine Orpheus-Traditio, there are more traces of this kind of poetry in the Last Poet’s components in «Homer» than is generally realized.

  10. Ensuring peaceful coexistence; Auf gute Nachbarschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franken, Marcus

    2011-01-15

    A new research project of the Federal Government focuses on the behaviour of birds of prey, and in particular red kites, European sea eagles and Montagu's harrier in the vicinity of wind turbines on the German coast (http://bergenhusen.nabu.de/forschung/greifvoegel). Birds were found to be highly individualistic in their behaviour, and it will take years of observation to make valid statements. As a first recommendation, ornithologists recommend that the grass around wind tower foundations should not be cut.

  11. Dem Universum auf des spur: Genf - unterirdisch

    CERN Multimedia

    Hagedorn, Anke

    2007-01-01

    What holds the world together in the internal? To explain that, is the goal of the Research Center for Particle Physics, CERN in Geneva. Among other things with an experiment of the superlatives... (1 page)

  12. Dynamic {sup 31}P-MR-spectroscopy of the quadriceps muscle. Influence of sex and age on spectroscopic results; Die dynamische 31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie des M. quadriceps. Einfluss von Geschlecht und Alter auf spektroskopische Parameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schunk, K.; Romaneehsen, B.; Kessler, S.; Schadmand-Fischer, S.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie

    1999-05-01

    Purpose: {sup 31}P-MRS is used to assess the influence of sex and age on quadriceps muscle metabolism before and after exercise. Materials and Methods: 32 healthy volunteers (15 women, 17 men; mean age: 38{+-}17 yrs.) were examined by dynamic phosphorus-31 ({sup 31}P) magnetic resonance spectroscopy (MRS). In the magnet, the quadriceps muscle was stressed by an isometric and an isotonic form of exercise until exhaustion, respectively. Results: Resting conditions: With increasing subjects` age, the ratio {beta}-adenosine triphosphate/total phosphate decreased (r=-0.37; p=0.02). With increasing subjects` age, the ratios inorganic phosphate/phosphocreatine (r=0.79; p=5x10{sup -8}), phosphomonoester/{beta}-adenosine triphosphate (r=0.74; p=10{sup -6}) and phosphodiester/{beta}-adenosine triphosphate (r=0.62; p=10{sup -4}) increased. The pH was the only one of the evaluated spectroscopic parameters which showed a sex-dependence: Female subjects had a significantly lower pH (7.03{+-}0.02) than male subjects (7.05{+-}0.03; p=0,01). Exercise: With increasing age, the maxima of inorganic phosphate/phosphocreatine were less extreme during both of the exercises (r=-0.42; p=0.0005). Likewise, the exercise-induced acidosis was less severe with increasing age (r=0.53; p=6x10{sup -6}). After the end of the exercise, the times of half recovery of inorganic phosphate/phosphocreatine and the pH correlated neither with the subjects` age nor with sex or cross-sectional area of the quadriceps muscle. Conclusion: Sex and age of volunteers affect spectroscopic results. This influence has to be considered in the interpretation of spectroscopic studies. (orig.) [Deutsch] Ziel: Die Ueberpruefung des Einflusses von Geschlecht und Alter gesunder Probanden auf phosphorspektroskopische Ergebnisse. Material und Methodik: 32 gesunde Probanden (15 Frauen, 17 Maenner) mit einem Durchschnittsalter von 38{+-}17 Jahren wurden mit der dynamischen 31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie (MRS

  13. Worldwide CO{sub 2} emissions 2014. Shimmer of hope to turnaround reinforce - but no all-clear signal; Weltweite CO{sub 2}-Emissionen 2014. Hoffnungsschimmer auf Trendwende verstaerken sich - aber noch keine Entwarnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2015-09-15

    nahezu ausnahmslos alle Mitgliedstaaten eine Emissionsminderung verzeichnen konnten. Von den grossen Laendern trifft dies auch auf die Ukraine, Japan, Russland und Australien zu. Demgegenueber kam es in den USA zu einem Zuwachs, wenngleich dieser mit einem Plus von knapp 1 % sehr moderat ausfiel. Wenn die weltweiten CO{sub 2}-Emissionen trotz der ruecklaeufigen Entwicklung in der Gruppe der Annex I-Laender abermals zugenommen haben, so ist dies primaer eine Folge des Anstiegs in den Schwellen- und Entwicklungslaendern. Hier waren die CO{sub 2}-Emissionen im Jahr 2014 um rd. 415 Mio. t oder um 2,4 % hoeher als 2013. Die seit 2008 von China eingenommene Spitzenposition vor den USA wurde 2014 jedoch nicht weiter ausgebaut, weil hier die Zunahme erstmalig seit vielen Jahren unter 1 % lag. Dagegen legten die CO{sub 2}-Emissionen in Indien um rd. 8 % und in Brasilien wie im Mittleren Osten jeweils um etwa 4 % deutlich zu.

  14. Particle Reduction Strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. NO{sub 2}- and O{sub 3} reduction potentials of package of measures for further reduction of immissions in Germany; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. NO{sub 2}- und O{sub 3}-Minderungspotenziale von Massnahmenpaketen zur weiteren Reduzierung der Immissionen in Deutschland. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    This report documents the effects of additional emission control measures the NO{sub 2}- and ozone-air quality in Germany (PM = particulate matter). The immission effects of the planned measures were calculated with the Chemistry-Aerosol-Transport Model REM CALGRID (RCG). [German] Dieser Bericht dokumentiert die Auswirkungen zusaetzlicher emissionsmindernder Massnahmen auf die NO{sub 2}- und die Ozon-Luftqualitaet in Deutschland. Die immissionsseitigen Auswirkungen der geplanten Massnahmen wurden auf der Basis von Berechnungen mit dem Chemie- Aerosol-Transportmodell REM-CALGRID (RCG) bestimmt. Grundlage der Szenarienrechnungen sind die im Rahmen des F and E-Vorhabens entwickelten Emissionsabschaetzungen, die die Aenderung der Emissionen aufgrund von technischen oder nicht-technischen Massnahmen beschreiben. Die den Berechnungen zugrunde liegende horizontale Aufloesung betraegt 0.125 Laenge und 0.0625 Breite oder circa 7 km x 8 km. Das meteorologische Referenzjahr ist 2005.

  15. Particle reduction strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. PM10- and PM2.5-reduction potentials by package of measures for further immission reduction in Germany. Sub-report.; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. PM10- und PM2,5-Minderungspotenziale von Massnahmenpaketen zur weiteren Reduzierung der Immissionen in Deutschland. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    This report documents the effects of additional emission control measures the PM10 and PM2.5 air quality in Germany (PM = particulate matter). The immission effects of the planned measures were calculated with the Chemistry-Aerosol-Transport Model REM CALGRID (RCG). [German] Dieser Bericht dokumentiert die Auswirkungen zusaetzlicher emissionsmindernder Massnahmen auf die PM10 und PM2.5-Luftqualitaet in Deutschland. Die immissionsseitigen Auswirkungen der geplanten Massnahmen wurden auf der Basis von Berechnungen mit dem Chemie-Aerosol-Transportmodell REM-CALGRID (RCG) bestimmt. Grundlage der Szenarienrechnungen sind die im Rahmen des F and E-Vorhabens entwickelten Emissionsabschaetzungen, die die Aenderung der Emissionen aufgrund von technischen oder nicht-technischen Massnahmen beschreiben. Die den Berechnungen zugrunde liegende horizontale Aufloesung betraegt 0.125 Laenge und 0.0625 Breite oder circa 7 km x 8 km. Das meteorologische Referenzjahr ist 2005.

  16. Elimination of volatile aromatic and chloroaromatic hydrocarbons by means of adsorption and decomposition on activated carbon during in situ remediation using passive systems; Eliminierung von leichtfluechtigen chlorierten, aromatischen und chloraromatischen Kohlenwasserstoffen durch Adsorption und Abbau auf Aktivkohle bei der in situ Sanierung durch passive Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorbeer, H.; Werner, P. [Technische Univ. Dresden, Inst. fuer Abfallwirtschaft und Altlasten, Pirna (Germany); Mueller, A.; Tiehm, A. [DVGW- Technologiezentrum Wasser (TZW), Abt. Umweltbiotechnologie und Altlasten, Karlsruhe (Germany)

    2004-07-01

    The results of SAFIRA part-project B 1.2 have demonstrated the suitability of a combined process consisting of adsorption and microbial pollutant decomposition for removing pollutant cocktails such as prevail in the groundwater of the Bitterfeld region. The project was focused on eliminating the relevant chlorinated aromatics (monochlorobenzene, 1,2- and 1,4 dichlorobenzene), volatile chlorinated hydrocarbons (trichloroethene, 1,2-cis-dichloroethene and vinyl chloride) and BTEX aromatics (benzene, toluene). A major advantage of a biologically active sorption process is the simultaneous bioregeneration that occurs while the activated carbon is being charged with pollutants. It was shown that even highly sorptive compounds such as monochlorobenzene (MCB) remain bioavailable on the activated carbon. Compared with purely biological systems a process based on activated carbon plus biology offers substantial advantages. Laboratory studies on the influence of activated carbon on pollutant decomposition showed that activated carbon affords microorganisms more constant environmental conditions on account of its buffering effects. For the treatment of complex composite contamination a sequential anaerobic and aerobic treatment was implemented in the pilot plant and in laboratory experiments. Here microbial decomposition was stimulated by suitable adjustment of the environmental conditions in the two reactor stages. The processes proved well controllable by controlled addition of auxiliary substrate, H{sub 2}O{sub 2} and nitrate. [German] Die Ergebnisse des SAFIRA Teilvorhabens B1.2 belegen die Eignung eines kombinierten Verfahrens aus Adsorption und mikrobiellen Schadstoffabbau zur Abreinigung von Schadstoffcocktails, wie sie im Grundwasser am Standort Bitterfeld vorliegen. Das Vorhaben konzentrierte sich auf die Eliminierung der relevanten chlorierten Aromaten (Monochlorbenzen, 1,2- und 1,4-Dichlorbenzen), der leichtfluechtigen chlorierten Kohlenwasserstoffe (Trichlorethen

  17. Power-Sharing in the Local Arena: Man – a Rebel-Held Town in Western Côte d’Ivoire Machtteilung auf lokaler Ebene: Man – eine von Rebellen kontrollierte Stadt im Westen der Côte d’Ivoire

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Heitz

    2009-01-01

    Full Text Available In general, peace agreements with power-sharing provisions are analysed at a national level. This article offers insights into the practices of power-sharing in the local arena of western Côte d’Ivoire, in the town of Man. It investigates what brought about a change towards peace in the region of Man and then presents local forms of power-sharing between the community leaders and the rebels who have established a rather complex system of domination and taxation in the territory they occupy. Moreover, the implementation of a territorial power-sharing device, which is part of the peace agreement negotiated among the warring parties at the national level, is analysed: the redeployment of state administration to the rebel-held zones of the country. The ethnographic data on which the article is based reveals that the actors at the local level have their own strategies to address urgent needs and that they play a more active role in peacemaking than is usually acknowledged. Im Allgemeinen werden Friedensabkommen, die Machtteilungsklauseln vorsehen, im nationalen Rahmen analysiert. Der vorliegende Beitrag vermittelt Einsicht in die praktische Wirkung solcher Klauseln in lokalem Rahmen, und zwar in der Stadt Man im Westen der Côte d’Ivoire. Untersucht wird, wodurch in der umliegenden Region ein Wandel hin zum Frieden erreicht werden konnte. Es werden lokale Formen der Machtteilung zwischen den führenden Persönlichkeiten lokaler Gemeinschaften und den Rebellen ermittelt, die ein komplexes Herrschafts- und Steuersystem in den von ihnen besetzten Gebieten eingerichtet haben. Zudem wird die Durchführung einer territorialen Machtteilungsregelung untersucht, die auf nationaler Ebene als Bestandteil des Friedensabkommens zwischen den Kriegsgegnern ausgehandelt worden war: die Wiedereinsetzung der staatlichen Verwaltung in den von den Rebellen gehaltenen Gebieten des Landes. Das ethnographische Material, auf dem der Artikel basiert, belegt, dass

  18. Agora Energiewende (2016). What do Germany's climate protection goals mean for the brown coal regions? An analysis based on the eleven key points for a coal consensus; Agora Energiewende (2016). Was bedeuten Deutschlands Klimaschutzziele fuer die Braunkohleregionen? Eine Analyse auf Basis der elf Eckpunkte fuer einen Kohlekonsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graichen, Patrick; Praetorius, Barbara; Rosenkranz, Gerd; Litz, Philipp

    2016-04-15

    gleichzeitig einen sozial ausgewogenen und fair gestalteten Uebergang in das neue Energiesystem ebnet. Besonders relevant sind die Auswirkungen fuer die betroffenen Braunkohleregionen. Um den schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung gesellschaftlich und wirtschaftlich vertraeglich zu gestalten, ist ein besonderes Augenmerk auf Braunkohletagebaue und -kraftwerke sowie auf den regionalen Strukturwandel notwendig. Die vorliegende Publikation wirft deshalb einen vertiefenden Blick auf genau diese Aspekte.

  19. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  20. Effect of arbuscular mycorrhizal fungi (AMF) on heavy metal tolerance of alfalfa (Medicago sativa L.) and oat (Avena sativa L.) on a sewage-sludge treated soil; Bedeutung der arbuskulaeren Mykorrhiza (AM) fuer die Schwermetalltoleranz von Luzerne (Medicago sativa L.) und Hafer (Avena sativa L.) auf einem klaerschlammgeduengten Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ricken, B. [Institut fuer Pflanzenernaehrung, Giessen Univ. (Germany); Hoefner, W. [Institut fuer Pflanzenernaehrung, Giessen Univ. (Germany)

    1996-10-01

    In pot experiments with a sewage sludge treated soil, the influence of two arbuscular mycorrhizal fungi (AMF) isolates of Glomus sp. (T6 and D13) on plant growth and on the uptake of heavy metals by alfalfa (Medicago sativa L.) and oat (Avena sativa L.) was investigated. Alfalfa showed an increase of biomass with mycorrhizal infection only to a small extent. In oat AMF inoculation increased the growth of both root and shoot by up to 70% and 55% respectively. Mycorrhization raised the P-content and -uptake in alfalfa, but not in oat, in both roots and shoots. Mycorrhizal alfalfa showed lower Zn-, Cd- and Ni-contents and uptake in roots and shoots. The root length was significantly decreased in mycorrhizal alfalfa plants (up to 38%). The translocation of heavy metals into the shoot of mycorrhizal alfalfa was slightly increased. Mycorrhizal infection of oat led to higher concentrations of Zn, Cd and Ni in the root but to less Zn in the shoot. The translocation of heavy metals to the oat shoot was clearely decreased by mycorrhizal colonisation. This may be based on the ability of fungal tissues to complex heavy metals at the cell walls, thus excluding metals from the shoot. This conclusion is supported by the enhanced root length (up to 78%) of mycorrhizal oat plants in this experiment. The mycorrhizal infection seemed to protect plants against heavy metal pollution in soils. It was obvious that different host plants reacted in different ways. (orig.) [Deutsch] In Gefaessversuchen mit einem klaerschlammgeduengten Boden wurde der Einfluss der arbuskulaeren Mykorrhiza (AM)-Pilzisolate von Glomus sp. (T6 und D13) auf Pflanzenwachstum und Schwermetall (SM)-aufnahme von Luzerne (Medicago sativa L.) und Hafer (Avena sativa L.) untersucht. Das Wachstum von Luzerne wurde durch eine Mykorrhizierung nicht signifikant beeinflusst. Bei Hafer foerderte eine AM-Inokulation mit T6 das Wachstum von Wurzel und Spross bis zu 70% bzw. 55%, zur Reife aber ergab sich gleicher Sprossertrag

  1. Development of biodegradable materials on the basis of renewable materials, starch, vegetable oils and natural fibres. Part 3: Derivation of starch of DS = 0.3 to 2.5. Final report; Entwicklung biologisch abbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke, Pflanzenoel und Naturfasern. T. 3: Derivatisierung der Staerke von DS=0,3 bis 2,5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, G.; Lang, J.; Rafler, G.

    2002-01-01

    The last few years have seen rapid developments in the field of starch use in the polymer sector. Destructured starch, with suitable modifiers, can be processed into foils and formed parts by thermoplastic methods. Their properties during processing and use differ from those of conventional plastics, however. The main reason for this is the structural hydrophilia of starch and starch products, which reduces their technical applications. In this project, the fundamentals for starch-based materials with better material characteristics are to be developed in order to improve the chances of these economically and ecologically attractive materials on the market and enhance their range of applications. [German] In den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf dem Gebiet des Staerkeeinsatzes im Polymersektor erhebliche Fortschritte gemacht. Destrukturierte Staerken lassen sich heute unter Zusatz geeigneter Modifikatoren nach bekannten Formgebungsverfahren thermoplastisch zu Folien und Formkoerpern verarbeiten. Das Eigenschaftsprofil der staerkebasierenden Materialien entspricht jedoch nicht demjenigen konventioneller Kunststoffe. Dies betrifft sowohl die Gebrauchs- als auch die Verarbeitungseigenschaften. Wesentliche Ursache dieser fuer viele Applikationen unzureichenden Materialeigenschaften ist die strukturbedingte Hydrophilie von Staerken und daraus hergestellten Produkten. Diese Hydrophilie fuehrt dann zu einer hohen Feuchtigkeitsempfindlichkeit von staerkebasierenden Materialien, die ihre Einsatzmoeglichkeiten in technischen Bereichen erheblich einschraenkt. In dem durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefoerderten Verbundprojekt ''Entwicklung bioabbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke und Pflanzenoel'' sollen deshalb Grundlagen fuer staerkebasierende Werkstoffe bzw. Werkstoffkomponenten mit deutlich verbesserten Materialeigenschaften erarbeitet werden, um die Chancen dieser wirtschaftlich und oekologisch

  2. Production of [{sup 18}F]fluorine via the {sup 18}O(p,n){sup 18}F-nuclear reaction and application in the {sup 18}F-labelling of aromatic amino acids; Erzeugung von elementarem [{sup 18}F]Fluor mittels der {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Kernreaktion und Anwendung auf die {sup 18}F-Markierung aromatischer Aminosaeuren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hess, E.

    2001-06-01

    Several aspects of production of the important PET-nuclide fluorine-18 (T{sub 1/2} = 109,7 min, I{sub {beta}}{sub +} = 97%) in the form of [{sup 18}F]F{sub 2} via the {sup 18}O(p,n){sup 18}F nuclear reaction were investigated. Special emphasis was placed on the development of the nuclear data base of the {sup 18}O(p,n){sup 18}F reaction, on optimisation of the nuclide production techniques and on characterisation of the reaction products. [{sup 18}F]F{sub 2} was then applied to the synthesis of the aromatic amino acids 2-[{sup 18}F]fluoro-l-tyrosine and 6-[{sup 18}F]fluoro-l-dopa. (orig.) [German] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden verschiedene Aspekte der Produktion des wichtigen PET-Nuklids Fluor-18 (T{sub 1/2} = 109,7 min, I{sub {beta}}{sub +}= 96,7%) in Form von [{sup 18}F]F{sub 2} auf Grundlage der {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Kernreaktion untersucht. Besonderer Wert wurde dabei auf die Ergaenzung der Anregungsfunktion des {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Prozesses, die Optimierung der Bestrahlungstechnik und die Untersuchung der radiochemischen Reinheit des erzeugten [{sup 18}F]F{sub 2} gelegt. Das [{sup 18}F]F{sub 2} wurde auf die Synthese der aromatischen Aminosaeuren 2-[{sup 18}F]Fluor-L-tyrosin und 6-[{sup 18}F]Fluor-L-dopa ausgehend von zinnorganischen Vorlaeufermolekuelen angewendet. (orig.)

  3. The APHEIS project. An information source on air pollution and health impacts in Europe; Das Projekt APHEIS. Eine Informationsquelle fuer Luftverschmutzung und Gesundheit in Europa

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Medina, S. [Institut de Veille Sanitaire, Saint Maurice (France); Plasencia, A. [Institut Municipal de Salut Publica de Barcelona (Spain); Muecke, H.G. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany). WHO Collaborating Centre for Air Quality Management and Air Pollution Control

    2001-05-01

    The objectives of the APHEIS project are to: - establish a European epidemiological monitoring system, as well as a special database providing information on air pollution and its impacts on public health, - quantify the time-related effects of air pollution on public health at the local, national and European level, - examine and reveal the impacts of different factors on the cause-and-effect patterns, - publish at regular intervals standardised reports on the impact of air pollution on public health, so as to provide the participating three user groups of APHEIS with the information they need. (orig./CB) [German] Das APHEIS-Projekt soll - ein europaeisches epidemiologisches Ueberwachungssystem schaffen, das eine umfassende Datenbank zum Thema Luftverschmutzung und oeffentliche Gesundheit beinhalten wird, - die Wirkungen von Luftverschmutzung auf die oeffentliche Gesundheit auf der lokalen, nationalen und europaeischen Ebene zeitlich quantifizieren, - den Einfluss von Faktoren auf Expositions- und Wirkungszusammenhaenge bewerten, - regelmaessig standardisierte Berichte ueber den Einfluss von Luftverschmutzung auf die oeffentliche Gesudheit liefern, die den Informationsbeduerfnissen der drei Benutzergruppen von APHEIS entsprechen. (orig.)

  4. Island of Sylt. A partial project: social representations of developments in the nature and anthroposphere of Sylt with consideration of the global change. Final report; Fallstudie Sylt. Teilvorhaben: Soziale Repraesentationen von Entwicklungen in Natur- und Anthroposphaere auf Sylt vor dem Hintergrund globalen Wandels. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linneweber, V.; Hartmuth, G.; Deising, S.; Fritsche, I.; Linneweber, A.

    2001-04-01

    ' zu zwei Untersuchungszeitpunkten in halbstrukturierten, offenen Interviews befragt. Die Interviewprotokolle wurden kategorisiert und quantitativ inhaltsanalytisch ausgewertet. Ziel war die mehrfach kontextualisierte Erhebung der sozialen Repraesentationen moeglicher Klimaaenderungen sowie der Nachweis von Gruppenspezifitaet fuer diese mentalen Modelle. Wesentlich mehr als Klimaaenderungen oder auch die Kuestenschutzthematik erwiesen sich der Fremdenverkehr und die Bautaetigkeit auf der Insel als fuer die Befragten bedeutsame Themen. Klimaaenderungen selbst wurden vor allem von ihren Auswirkungen her thematisiert, die eher im Bereich der Natursphaere gesehen wurden. Auf der Ursachenseite spielte fuer die Probanden der Verkehr eine grosse Rolle. Bei den Massnahmen rangierte die Verhinderung des Klimawandels vor der Anpassung an seine Folgen. Unterschiede in den sozialen Repraesentationen der Akteursgruppen entsprachen im Wesentlichen den inhaltlichen Schwerpunkten bzw. Interessen der Gruppen. Ergaenzend zu der Interviewstudie wurden 54 Touristen mittels eines standardisierten Fragebogens zu verschiedenen Aspekten der Hauptuntersuchung befragt. (orig.)

  5. The EU-strategy against soil acidification. Concept of the critical load; Die EU-Strategie gegen Bodenversauerung. Konzept der kritischen Belastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautwein, W.P.

    1998-10-01

    The development of so-called `novel forest damages` is considered to be - at least partly - a result of the impact of certain air pollutants such as sulphur and nitrogen oxides; these precipitate as acid rain and acidify the soil, thus damaging sensitive ecosystems, e.g. forests. To combat acidification, the EU Commission has produced a Community strategy, which is based on the concept of critical loads. The DGMK report 548 deals with this concept of critical loads and with the measures to combat soil acidifiction. It explains that critical loads are not damage thresholds, but environmental standards, and deviation does not necessarily required any action. It demonstrates, why the reduction of sulphur dioxide emissions, formed during the utilization of fluid fuels, is not a cost-effective measures. It proposes continued implementation of agreed plans for emission reduction, before additional legislative steps are considered. This report contains information to June 1998 inclusive. (orig.) [Deutsch] Die Entstehung der sogenannten `neuartigen Waldschaeden` fuehrt man zum Teil auf die Einwirkung gewisser Luftschadstoffe wie Schwefel- und Stickoxide zurueck, die als saurer Regen auf die Erde niedergehen und zu einer Versauerung des Bodens und damit zu einer Schaedigung empfindlicher Oekosysteme wie der Waelder fuehren koennen. Die EU-Kommission hat eine Strategie der EU zur Bekaempfung dieser Versauerung entwickelt, die auf dem Konzept der kritischen Belastungen beruht. Der DGMK-Bericht 548 setzt sich mit diesem Konzept der kritischen Belastungen sowie mit den Massnahmen zur Bekaempfung der Bodenversauerung auseinander. Er erlaeutert, dass kritische Belastungen keinen Schwellenwert, sondern einen Umweltstandard darstellen, aus dessen Ueberschreitung nicht zwingend ein Handlungsbedarf abgeleitet werden kann. Er erlaeutert ferner, warum vor allem die Reduktion der Schwefeldioxidemissionen, die beim Einsatz fluessiger Kraft- und Brennstoffe entstehen, keine

  6. Technical requirements and general recommendations for the disposal of meat and bone meal and tallow; Technische Anforderungen und allgemeine Empfehlungen fuer die Entsorgung von Tiermehl und Tierfett in Verbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nottrodt, A.; Wandschneider, J.; Gutjahr, M.; Chibiorz, J. [Wandschneider und Gutjahr Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (Germany)

    2001-02-19

    In December 2000 and January 2001 the current state of knowledge and experience of the combustion of meat and bone meal (MBM) and tallow was compiled and examined. Taken into account the existing regulations and recommendations, this report was written in order to provide guidance on techniques and standards for the thermal mal treatment of these materials. It is supposed to assist both operators of incineration plants and authorities to evaluate the suitability of a process and determine the necessary prerequisites. Lacks of knowledge are identified, and recommendations for gathering further information and experience are given in the report. The preparation of this report involved extensive discussions with representatives of incineration plants, governmental departments and MBM processing plants. The report includes physical and chemical data on MBM and tallow. It compiles the current experience with the combustion of MBM and offers requirements and recommendations. (orig.) [German] Im Dezember 2000 und Januar 2001 wurde der aktuelle Stand des Wissens und der Erfahrungen bei der Verbrennung von Tiermehl, Tierfett und sonstigen bei der Tierkoerperbeseitigung anfallenden Stoffe zusammengetragen und gesichtet. Auf dieser Grundlage, und gestuetzt auf die einschlaegige neuere Literatur sowie auf bereits bestehende Empfehlungen und Regelwerke, wurden Handlungshilfen abgeleitet, um schnellstens bundesweit den Betreibern von geeigneten industriellen thermischen Prozessen und Abfallverbrennungsanlagen sowie den beteiligten Genehmigungs- und Ueberwachungsbehoerden einen einheitlichen Handlungsrahmen fuer die thermische Behandlung dieser Stoffgruppe zur Verfuegung zu stellen. Es wurden auch Wissens- und Erfahrungsdefizite identifiziert; dazu werden im Bericht entsprechende Hinweise und Empfehlungen gegeben. Die Arbeitsplanung sah eine enge inhaltliche Diskussion mit den einschlaegigen Unternehmensverbaenden der Betreiber von thermischen Behandlungsanlagen einerseits und

  7. Design, construction and testing of holographic PV concentrator modules and construction of a pilot plant for serial production of the holographic optical concentrator system on flexible foils. Follow-up project: Completion of the production process for mass production of large format holographic optical elements on flexible foils for solar technology. Final report; Auslegung, Konstruktion und Test von holographischen PV-Konzentratormodulen und Aufbau einer Pilotanlage zur Serienfertigung der holographischen Konzentratoroptik auf flexiblen Folien. Anschlussvorhaben: Vervollstaendigung der Produktionsverfahren fuer die Serienfertigung von grossformatigen holographischen optischen Elementen auf flexiblen Folien fuer die Solartechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stojanoff, C.G.; Froehlich, K.; Froening, P.; Schulat, J.; Schuette, H.; Wagemann, E.U.

    1997-06-30

    The aim of the research project is the development of a technique for value for money mass-production of large area holographic focussers made of dichromate gelatine for photo-electrics. The holograms act simultaneously as spectrally dispersing and focussing optical elements, which focus the sunlight in discrete bands on the spectrally matched solar cells. The three marked characteristics of the holographic focussers are the diffraction efficiency, the spectral bandwidth and the central working wavelength. The optimum values of these parameters depend on the variation of the layer thickness and the index of refraction over the aperture of the hologram, and on the ability of the DCG layer to provide great modulation of the index of refraction. Mass-production of large format holographic lenses (transmission holograms) and mirrors (reflection holograms) demands precise coating of the supporting substrate (glass or PET foil) with dichromate gelatine. Mass-production of the holographic lenses requires a matrix hologram with 50% diffraction efficiency and is done with two copier plants developed in the project. (orig./AKF) [Deutsch] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Technologie fuer die preiswerte serielle Herstellung von grossflaechigen holographischen Konzentratoren in Dichromatgelatine fuer die Photovoltaik. Die Hologramme wirken gleichzeitig als spektral dispergierende und fokussierende optische Elemente, die das Sonnenlicht in diskreten Baendern auf spektral angepasste Solarzellen konzentrieren. Die drei kennzeichnenden Charakteristiken der holographischen Konzentratoren sind die Beugungseffizienz, die spektrale Bandbreite und die zentrale Arbeitswellenlaenge. Die optimalen Werte dieser Parameter sind durch die Variation der Schichtdicke und des Brechnungsindexes ueber die Apertur des Hologramms, sowie durch die Faehigkeit der DCG-Schicht grosse Brechungsindexmodulation zu ermoeglichen, eindeutig bedingt. Die serielle Fertigung der

  8. Surface analytical investigations on the interaction of the getter ZrCo with hydrogen and on the effect of different contamination gases on the ability to store hydrogen; Oberflaechenanalytische Untersuchungen zur Wechselwirkung des Getters ZrCo mit Wasserstoff und zum Einfluss verschiedener Kontaminationsgase auf die Wasserstoffspeicherfaehigkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasbrenner, H.

    1991-07-11

    The first aim of this work was, apart from obtaining information on the initial material ZrCo regarding the existing compounds and their concentration at the surface, at the interface and in the bulk material, also to obtain information on the activation process. The interaction of the alloy ZrCo with hydrogen and its installation in the grid were to be examined next. The study of the interaction of ZrCo with contamination gases such as carbon oxides, carbohydrates, oxygen and nitrogen and the specialist products produced is another important subject, which is dealt with in this work. With the aid of these results, the effect of the trace gases always present in the process gas on the ability of the getter to store hydrogen, should be cleared up. (orig./DG) [Deutsch] Erstes Ziel der vorliegenden Arbeit war es, neben Aussagen ueber das Ausgangsmaterial ZrCo bezueglich der vorhandenen Verbindungen und deren Konzentrationen an der Oberflaeche, im Interface und im Bulkmaterial auch Informationen ueber den Aktivierungsprozess zu erhalten. Als naechstes sollte die Wechselwirkung der Legierung ZrCo mit Wasserstoff und dessen Einbau in das Gitter untersucht werden. Das Studium der Wechselwirkung von ZrCo mit Kontaminationsgasen wie Kohlenoxiden, Kohlenwasserstoffen, Sauerstoff und Stickstoff und die Speziation entstandener Produkte ist ein weiteres wichtiges Thema, das in dieser Arbeit behandelt wird. Mit Hilfe dieser Ergebnisse sollte der Einfluss dieser im Prozessgas stets vorhandenen Spurengase auf die Wasserstoffspeicherkapazitaet des Getters geklaert werden. (orig./DG)

  9. Preliminary cleaning of brewery waste water in a two-stage anaerobic plant: influence of COD in the inflow on cleaning efficiency and biogas formation; Vorreinigung von Brauereiabwasser in zweistufigen Anaerob-Anlagen: Einfluss des CSB im Zulauf auf die Reinigungsleistung und Biogasbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, A.P. [Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik; Janke, H.D. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Chmiel, H. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik

    1999-07-01

    Using a continuously operated, two-stage laboratory system (acidification reactor and packed-bed methane reactor) and with brewery waste water as a substrate, systematic studies concerning the influence of COD{sup inflow} on fatty acid formation, COD reduction and biogas formation were carried out. In the upshot, the executed pilot tests permit the conclusion that treatment of a partial stream (COD{sup inflow} {>=} 5000mg/l), though not advantageous in terms of space/time yield, may be more economical on the whole under certain boundary conditions than treatment of the entire stream (COD{sup inflow} 1800-3000 mg/l). (orig.) [German] Mit einer kontinuierlich betriebenen, zweistufigen Laboranlage (Versaeuerungsreaktor und Festbett-Methanreaktor) wurden unter Verwendung von Brauereiabwasser als Substrat systematische Untersuchungen zum Einfluss des CSB{sup ZULAUF} auf die Fettsaeurebildung, CSB-Reduktion und Biogasbildung durchgefuehrt. Aus den durchgefuehrten Modellversuchen laesst sich zusammenfassend ableiten, dass eine Teilstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF}{>=}5.000 mg/l) zwar hinsichtlich der Raum/Zeit-Ausbeute keine Vorteile mit sich bringt, aber unter bestimmten Randbedingungen insgesamt wirtschaftlicher als eine Vollstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF} 1.800-3.000 mg/l) sein kann. (orig.)

  10. Upstream fish migration. Report of the hydro power panel of experts; Fischaufstieg. Bericht aus der Expertengruppe Wasserkraft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roger, Sebastian [RWE Innogy GmbH, Essen (Germany). Asset Management Hydro National; Kaefer, Sabine [Verbund Hydro Power AG, Villach (Austria); Ulrich, Jochen [EDH Energiedienst Holding AG, Laufenburg (Switzerland). Oekologie und Werkdienst; Zemanek, Friedrich [evn naturkraft Erzeugungsgesellschaft m.b.H., Maria Enzersdorf (Austria)

    2013-10-01

    In recent years, ecological regulations and environmental demands have steadily increased on European, national, and on Federal State level. One key issue of Federal implementations of the European water framework directive is to achieve the environmental targets by establishing the passability for fish. In support of its member companies, VGB (TC 'Hydro Power Plants') set up a transnational expert group. This group was to analyse, compare, and evaluate different essential guidelines for fish passes and residual flows including the exchange of experience and the provision of practical examples. (orig.)

  11. Practice Report / Bericht aus der Praxis: Tutor training for a peer-assisted interprofessional communication seminar: A work in progress.

    Science.gov (United States)

    Hundertmark, Jan; Homberg, Angelika; Alvarez, Simone; Lauber, Heike; Berger, Sarah; Büscher, Christiane; Schultz, Jobst-Hendrik; Mahler, Cornelia

    2017-05-01

    A novel peer-led communication seminar for medical students and for students of the Interprofessional Health Care B.Sc. degree programme at the Medical Faculty of Heidelberg is currently being developed to address the increasing need for interprofessional collaborative competencies in health care professionals. The core elements of this course include role plays in interprofessional communication situations, patient-centred professional practice, and reflections on underlying attitudes. Each seminar will be conducted by a team of two senior students from both undergraduate programmes, practising their new roles as interprofessional tutors and, at the same time, serving as competent role models for interprofessional collaboration. To provide tutors with the necessary didactic preparation, an interprofessional tutor training was developed and implemented. It was positively evaluated and well accepted by participants. The seminar and tutor training concept presented in this paper aims to foster (inter-)professional ethics and communication competency development in medical students. Copyright © 2017. Published by Elsevier GmbH.

  12. Reactivation of a small hydropower plant in Aathal-Seegraeben; Aathal-Seegraeben (ZH) - Reaktivierung KW Unteraathal - Bauprojekt - Technischer Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichenberger, P.; Scherrer, I.

    2008-10-15

    This technical report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) reports on a project for the reactivation of a small hydropower installation originally built in 1915 in an old spinning mill in Aathal-Seegraeben, Switzerland. The report reviews the existing installations, including weir, headwater channel, machine house and tailwater channel as well as the existing electrical installations. The reactivation project is presented and the work involved is discussed. The economic viability of the project is looked at and contributions from the Swiss cost-covering remuneration scheme for power from renewable sources of energy are noted. Environmental aspects are reviewed and the preservation of the historical buildings is discussed. The report is completed with a selection of attachments concerning the project.

  13. Erinnerung und Geschichte – Ein früher Bericht aus dem Frauen-KZ Moringen 1936/37

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Schikorra

    2007-03-01

    Full Text Available Der Erinnerungsbericht von Gabriele Herz ist einerseits bedeutsam wegen der Beschreibung individuelle Erfahrungen und der Einnahme einer persönlichen Perspektive. Andererseits stellt er ein bedeutendes Dokument für die Geschichtsschreibung zu frühen Konzentrationslagern dar, und hier insbesondere zu den Verfolgungserfahrungen jüdischer Frauen im Deutschland der 30er Jahre. In der äußerst aufschlussreichen Einleitung der Historikerin Jane Caplan, die den Anstoß für die Herausgabe dieses einzigartigen Dokuments gab, wird die Komplexität des Erinnerungszeugnisses von Gabriele Herz aufgezeigt und gewürdigt.

  14. Practice Report / Bericht aus der Praxis: An exploration of peer tutor roles and recruitment at German medical schools.

    Science.gov (United States)

    Alvarez, Simone; Schultz, Jobst-Hendrik

    2017-11-01

    Almost all medical faculties in Germany actively employ peer tutors. However, little is known about the roles these tutors play from a faculty point of view. Also, there are only few descriptions of the tutor recruitment and selection processes. 32 of the medical faculties in Germany, where tutors are used in the training of medical students, were asked to provide information on the role and recruitment of tutors by means of a partially standardized questionnaire. At the surveyed faculties (return rate 28%), tutors are mostly employed for the purpose of teaching staff support. Even though desired in individual cases, tutors rarely play an active role in curriculum- or faculty development. The way tutor recruitment is handled strongly depends on the capabilities of the individual faculties and the way tutors are utilized. In many cases this process is structured, consisting of written and oral application phases, in other cases recruitment takes place without formal application procedures. The selection criteria, however, were found to be very similar at most faculties. The role of tutors from the faculties' point of view depends strongly on the respective nature of the tutorials, which are just as diverse as the approaches to tutor recruitment. Copyright © 2017. Published by Elsevier GmbH.

  15. Das Konzept der "Verkehrssprache" und die frühen geographischen Berichte über Nordeuropa / Dieter Cherubim

    Index Scriptorium Estoniae

    Cherubim, Dieter

    2006-01-01

    Keelest kui keeleteaduse objektist, keelekasutusest ja keelenormist. Esitatakse segakeele ehk lingua franca (Verkehrssprache) kontseptsioon. Samuti tutvustatakse 18. sajandil juurdunud ekspeditsioonide korraldamise tava võõraste keelte uurimiseks ja tundmaõppimiseks ning täpsemalt räägitakse varastest keeleuurimisreisidest Põhja-Euroopasse

  16. A nation that loves to shower. Report on a representative opinion poll; Dusch- und Badeverhalten. Bericht zu einer Repraesentativumfrage. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-05-01

    The Swiss love to shower. And when it comes to saving on water, that's not something that preoccupies the young. These are two findings of an 'opinion poll' on the subject of showering and bathing habits in Switzerland. The poll required interviewing 600 people of both sexes, aged between 10 and 70. Some 75% of the respondents were from German-speaking Switzerland and the remainder from the French-speaking region. The results indicate that on average Swiss men and women shower for 8.7 minutes, six times a week. For those who take baths - and 26% of the Swiss almost never do - the frequency is twice a week and the average duration is 25.1 minutes. It is safe to conclude for most Swiss a shower is always preferable to a bath. The poll found some interesting differences. For example, the average German-speaking Swiss, housewife and old-age pensioner likes a relatively quick shower but does so less frequently than the average French speaker, young man and single person. The longest and most frequent showers are taken by persons aged between 15 and 30. Retired people in particular seem to have an instinctive reflex to save energy. This is not at all the case for most young people. They do not think of the act of washing as a functional necessity to be completed efficiently, but rather in the context of enjoyment, comfort and relaxation, requiring a powerful spray, water that is nice and hot, and above all some good music. If that means wasting water, too bad. Young people take the fewest baths of any age group, but when they do take one, especially youngsters, the bath must be full to the brim. This does not mean that young people are averse to saving energy. Indeed they tend to give more thought to the question of wasting hot water (65%) than the average in all groups (56%). The most commonly cited source of general information on this subject is the media, except for young people, who tend to get their information through discussions with their peers. Energy-saving measures imposed by third parties in the form of rules and regulations produce a negative reaction. Indeed, many consumers prefer to decide on the most appropriate measures for themselves, for example turning off the water when soaping themselves (70%), reducing the water temperature (63%), or having an energy-saving device fitted to the shower (66%). The latter idea often remains just that, an idea: only about 6% actually go to the trouble of fitting such a device. (author)

  17. Eigenstandig lernende Schulerinnen und Schuler--Bericht uber ein empirisches Forschungsprojekt = Autonomous Learners--An Empirical Research Project.

    Science.gov (United States)

    Beck, Erwin; And Others

    1991-01-01

    Presents results of an experiment enabling students to develop their own cognitive and metacognitive strategies to promote autonomous learning in mathematical problem solving, knowledge acquisition, and written composition. Explains that students dealt with models of teachers' and classmates' cognitive performances and monitored their own…

  18. Bericht uber den 2. Internationalen Kongress fur Angewandte Linguistik (Report on the Second International Congress for Applied Linguistics).

    Science.gov (United States)

    Mohr, Peter

    This report of the 1969 Second International Congress for Applied Linguistics contains summaries of papers and speeches on the following topics: (1) linguistics applied to literary texts, (2) computer analysis of texts, (3) research in the psychology of first language learning, (4) research in the psychology of second language learning, (5) speech…

  19. Minergie-Eco system audit - Results of the concept phase; Systemnachweis MINERGIE-ECO. Bericht ueber die Ergebnisse der Konzeptphase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenel, S.; Schinabeck, J.; Sigg, R. [Intep, Integrale Planung GmbH, Zuerich (Switzerland); Foradini, F. [E4tech Sarl, Lausanne (Switzerland); Citherlet, S. [Ecole d' Ingenieurs du Canton de Vaud (EIVD), Yverdon (Switzerland); Roulet, C.-A. [Swiss Federal Institute of Technology (EPFL), Laboratoire d' Energie Solaire et de Physique du Batiment (LESO-PB), Lausanne (Switzerland)

    2006-05-15

    This comprehensive report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of the concept phase of a project that developed a system-verification method for the Swiss Minergie-Eco label. This label considers not only energy aspects of building but also the materials used along with health aspects. Swiss and international standards that form the basis for the audit are described. The methods used and the work packages involved in the whole project are described and their implementation is discussed in detail. The framework for the software building-blocks to be developed is presented. The further project phases involved in the project are briefly discussed and the planned implementation time-scales are presented.

  20. Systematic investigations on the behavior of PAH and PCB in the soil-plant-system at the lysimeter station Waldfeucht (1989-1994); Systematische Untersuchungen zum Verhalten von PAK und PCB im System Boden/Pflanze auf der Lysimeteranlage Waldfeucht (1989-1994)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Delschen, T. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany); Hembrock-Heger, A. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany); Necker, U. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany)

    1996-12-31

    Verbundprojektes mit Labor-, Gefaess- und Erhebungsuntersuchungen durchgefuehrten Versuche war die Ermittlung von Beurteilungskriterien fuer mit organischen Schadstoffen kontaminierte Kulturboeden. Dazu wurden von 1991 bis 1994 Lysimeterversuche mit zwei verschiedenen, gezielt mit PAK und PCB kontaminierten Boeden durchgefuehrt. Das Belastungsniveau der Boeden lag bei 5 mg/kg fuer Benzo(a)pyren und 2 mg/kg fuer PCB 28. Verhalten und Wirkungen der zugefuehrten Schadstoffe wurden durch Boden-, Pflanzen-, und Sickerwasseruntersuchungen sowie anhand bodenmikrobiologischer Untersuchungen ermittelt. Ausserdem wurden Depositionsmessungen durchgefuehrt. Waehrend des Versuches nahm die PAK- und PCB-Konzentration im Boden kontinuierlich ab, was auf verschiedene Prozesse zurueckgefuehrt wird (Bildung gebundener Rueckstaende, Mineralisierung/Metabolisierung). So wurden verschiedene Metabolite des Benzo(a)pyren in nennenwerten Mengen im Boden nachgewiesen. Bei den bodenmikrobiologischen Aktivtaeten wurden zum Teil nachhaltige Wirkungen der Schadstoffbelastung festgestellt. Zu diesen im Boden nachgewiesenen Schadstoffwirkungen konnten in parallel durchgefuehrten Biotests an Bodeneluaten keine korrespondierenden toxischen Wirkungen gemessen werden, was die Aussagekraft dieser in der Praxis haeufig angewendeten Biotests zur Bewertung der Bodenqualitaet in Frage stellt. Die untersuchten Pflanzenarten unterschieden sich erheblich bezueglich ihrer PAK/PCB-Belastung; besonders anreichernd waren die Blattgemuesearten Spinat und Blattsalat. Benzo(a)pyren-Metabolite konnten in Pflanzen nicht nachgewiesen werden. Im Sickerwasser wurden PAK und PCB nur sporadisch und in niedrigen Konzentrationen gefunden. Frueher vorgeschlagenen Bodenpruefwerte im Hinblick auf den Schadstoffuebergang Boden/Pflanze werden durch die Ergebnisse bestaetigt. (orig.)

  1. Political economy of renewable energy policy in Germany. A consideration of the policy making process in the electricity market under the influence of interest groups; Politische Oekonomie der Erneuerbare-Energien-Politik in Deutschland. Eine Betrachtung des Politikbildungsprozesses auf dem Strommarkt unter dem Einfluss von Interessengruppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Tom

    2015-07-01

    In the research, it is argued that the targeted promotion of renewables leads to a change in the technological path dependency on the electricity market or led. The historically market depending portfolio of products in the conventional power industry will be replaced by an increasingly strong dependence on the product portfolio of Renewable Energy Sector according to this argumentation. The present work is devoted to the political explanation of the change and transition process in the electricity market. The process of policy formation in this market (especially support policies for renewable energies) will be discussed. It is examined from a public choice perspective, which political actors and instances in the past were responsible for the development and maintenance of individual policy elements. In particular, in this analysis the different private sector stakeholders in the electricity market move to center of attention. [German] In der Forschung wird argumentiert, dass die gezielte Foerderung der Erneuerbaren zu einer Veraenderung der technologischen Pfadabhaengigkeit am Strommarkt fuehrt bzw. gefuehrt hat. Die historisch bedingte Marktabhaengigkeit vom Angebotsportfolio der konventionellen Stromindustrie wird im Rahmen dieser Argumentation durch eine zunehmend starke Abhaengigkeit vom Angebotsportfolio des Erneuerbare-Eenergie-Bereichs ersetzt. Die vorliegende Arbeit widmet sich der politischen Erklaerung des Veraenderungs- bzw. Uebergangsprozesses am Strommarkt. Der Prozess der Politikbildung auf diesem Markt (v.a. der Foerderpolitik fuer erneuerbare Energien) wird diskutiert. Es wird aus einer Public-Choice-Perspektive untersucht, welche politischen Akteure und Instanzen in der Vergangenheit fuer die Entstehung und Aufrechterhaltung einzelner Politikelemente verantwortlich waren. Insbesondere ruecken bei dieser Betrachtung die unterschiedlichen privatwirtschaftlichen Interessengruppen am Strommarkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

  2. Chemical behaviour of trivalent and pentavalent americium in saline NaCl-solutions. Studies of transferability of laboratory data to natural conditions. Interim report. Reported period: 1.2.1993-31.12.1993; Chemisches Verhalten von drei- und fuenfwertigem Americium in Salinen NaCl-Loesungen. Untersuchung der Uebertragbarkeit von Labordaten auf natuerliche Verhaeltnisse. Zwischenbericht. Berichtszeitraum 1.2.1993-31.12.1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runde, W.; Kim, J.I.

    1994-09-15

    In order to clarify the chemical behaviour of Americium in saline aqueous systems relevant for final storage this study deals with the chemical reactions of trivalent and pentavalent Americium in NaCl-solutions under the influence of radiolysis from its own alpha radiation. The focus of the study was on investigating the geologically relevant reactions, such as hydrolysis or carbonate- and chloride complexing in solid-liquid equilibriums. Comprehensive measurements on solubility and spectroscopic studies in NaCl-solutions were carried out in a CO{sub 2}-free atmosphere and 10{sup -2} atm CO{sub 2} partial pressure. Identification and characterisation of the AM (III) and AM(V) solid phases were supplemented by structural research with the chemically analogue EU (III) and Np(V) compounds. The alpha-radiation induced radiolysis in saline NaCl solutions and the redox behaviour of Americium which was influenced thereby were spectroscopically quantified. (orig.) [Deutsch] Zur Klaerung des chemischen Verhaltens von Americium in endlagerrelevanten salinen aquatischen Systemen befasst sich die vorliegende Arbeit mit den chemischen Reaktionen des drei- und fuenfwertigen Americiums in NaCl-Loesungen unter dem Einfluss der Radiolyse durch die eigene {alpha}-Strahlung. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf der Untersuchung der geologisch relevanten Reaktionen, wie Hydrolyse sowie Carbonat- und Chloridkomplexierung in fest-fluessig Gleichgewichtssystemen. Hierzu wurden umfassende Loeslichkeitsmessungen und spektroskopische Untersuchungen in NaCl-Loesungen, sowohl unter CO{sub 2}-freier Atmosphaere als auch unter 10{sup -2} atm CO{sub 2}-Partialdruck, durchgefuehrt. Die Identifizierung und Charakterisierung der Am(III)- und Am(V)-Festphasen wurde ergaenzt durch strukturelle Untersuchungen mit den chemisch analogen Eu(III)- und Np(V)-Verbindungen. Die von der {alpha}-Strahlung induzierte Radiolyse in salinen NaCl-Loesungen und das dadurch beeinflusste Redoxverhalten von Americium

  3. Electroreflectance of CuInS{sub 2}-solar cells for the optimization of the process parameters during the absorbers production process; Elektroreflexion an CuInS{sub 2}-Solarzellen im Hinblick auf die Optimierung der Prozessparameter bei der Absorber-Herstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henninger, R.

    2002-07-01

    }-Schichten lieferten einen bestaetigten Wirkungsgrad von 12,5% bezogen auf die aktive Solarzellenflaeche. Dies ist der hoechste Wirkungsgrad, der fuer diesen Typ von Solarzelle bisher erreicht wurde. (orig.)

  4. Aromatised mineral water and soft spirits coming on. More than ever: user-friendly ice cure machines. Ice cubes and cones, flake ice, shattered ice; Aromatisierte Mineralwasser und Softspirituosen auf dem Vormarsch. Mehr denn je: Servicefreundliche Eiswuerfelbereiter. Wuerfeleis - Kegeleis - Flockeneis - Scherbeneis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-05-01

    Only a few years ago beer and spirits were still the standard drinks for most Germans. Wine is certainly also drunken a lot in west and south Germany but there was nothing like a cool ``Blondes`` (pale beer) together with a ``Kurzer`` (hard liquor) to keep a German man, and even some German women, happy for a while. In Berlin this combination is called a ``Molle`` and a ``Korn`` and in north Germany a beer and a ``Koem``. These times have given way to a radial change in drinking habits brought on by reunification and tourists returning from abroad. Although the warm summer of 1994 pushed beer comsumption up another 3%, the market is altogether on the decline. In fact only 115 million of the 200 million hectoliter brewing capacity were actually utilised in 1994. Decreasing turnover is not the only problem, as yields are also poor. (orig.) [Deutsch] Noch vor wenigen Jahren waren Bier und Schnaps mehr oder minder das Standardgetraenk der meisten Deutschen. In Sued- und Westdeutschland wird zwar viel Wein getrunken, doch ein kuehles ``Blondes`` und dazu ein ``Kurzer`` liess manches Maennerherz und sogar auch manches Frauenherz hoeher schlagen. In Berlin bestellte man erst einmal eine Molle und `nen Korn, in Norddeutschland Bier und Koem. Diese Zeiten sind laengst vorbei, im Zuge der europaeischen Vereinigung und infolge der vielen Auslandsurlaube haben sich die Trinkgewohnheiten heute total veraendert. Der Bierkonsum ist zwar auf Grund des warmen Sommers 1994 noch einmal um 3% gestiegen, dennoch schrumpft der Markt. Die Braukapazitaet liegt bei 200 Millionen Hektoliter, tatsaechlich gebraut wurden 1994 aber nur ca. 115 Millionen Hektoliter. Nicht nur die abnehmende Menge ist das Hauptproblem, sondern die geringe Rendite. (orig.)

  5. Evaluation of veterinary findings in wild birds - inquested in relation to the program advanced by the Land Niedersachsen: `Scientific investigations on the effects of pollutants on the avifauna of Niedersachsen`; Auswertung veterinaermedizinischer Befunde bei Wildvoegeln - erhoben im Rahmen des vom Land Niedersachsen gefoerderten Programmes: Wissenschaftliche Untersuchung ueber die Auswirkung von Schadstoffen auf die Vogelwelt Niedersachsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kohler, W.

    1992-12-31

    Causes of mortality of wild birds basing on post mortem findings of 2386 free-living birds from 118 home-bred specimen had been evaluated including pathological, bacteriological mycologic and virologic results. Only in cases of primar intoxications the additional available chemical results were consulted. Leading causes of mortality in all orders were traumata. Oil-contaminations were of main importance in charadriiformes (20%). Infections were mainly caused by different parasites and microorganisms, which caused 16% of deaths and often correlated with non-infectious influences as e.g. oil-pollution or climate factors. The frequencies of certain parasitic and microbial agents and certain organic changes in birds, which were divided into an incidental found group and a reference group (14 specimen), was evaluated and compared to statements from other publishers. The importance of mortality factors not only of civilising but also of natural infectious or non-infectious origin to the birds examined were discussed. (orig./MG) [Deutsch] Die vorliegende Auswertung der Mortalitaetsfaktoren bei Wildvoegeln basiert auf zwischen 1978 - 1986 an 2386 freilebenden Voegeln aus 118 einheimischen Spezies erhobenen Befunden, bestehend aus Ergebnissen pathologisch-anatomischer, bakteriologischer, mykologischer und virologischer Untersuchungen. Darueberhinaus verfuegbare chemische Analysenergebnisse wurden nur in Faellen primaerer Intoxikationen herangezogen. Traumata waren in allen Ordnungen haeufigste Todesursache. Bei Charadriiformes folgten Oelkontaminationen (20%). Infektionen wurden in erster Linie durch mehrere parasitaere und mikrobielle Erreger zugleich verursacht (16%). Sie standen haeufig in Zusammenhang mit nicht infektioesen Einfluessen wie Oelkontamination oder Witterung. Unter Einbeziehung einer 14 Spezies umfassenden Referenzgruppe wurde das Spektrum parasitaerer und mikrobieller Krankheitserreger sowie die Haeufigkeit verschiedener Organveraenderungen ausgewertet und

  6. Energy report for Bavaria, 1998/99. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1998/99. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The energy report presents an annotated statistical review of energy supply in Bavaria and addresses the energy policy and resulting activities of the Bavarian Land government. The energy balance and tabulated data for the various branches of the energy industry predominantly cover the year 1997, but whenever available, data for the years 1998 and 1999 have been included. As in previous energy reports, an annex to the report contains statements of the Bavarian Land government in reply to written questions of members of the Land Parliament, and energy policy decisions of the Land Parliament taken within the reporting period. (orig./CB) [German] Der vorliegende Bericht zeigt die Entwicklung der Energieversorung in Bayern und gibt einen Ueberblick ueber die energiepolitischen Aktivitaeten der Staatsregierung. Die Energiebilanz und die Datentabellen zu den einzelnen Energiezweigen beziehen sich im allgemeinen auf das Jahr 1997. Soweit bei einigen Energietraegern bereits Zahlen fuer 1998 und 1999 vorliegen, wurden sie in den Bericht mit aufgenommen. Im Anhang des Energieberichts sind wieder Stellungnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu Schriftlichen Anfragen von Abgeordneten sowie Beschluessen des Bayerischen Landtags zur Energiepolitik aus dem Berichtszeitraum wiedergegeben. (orig.)

  7. Thermal processing of animal meal and animal bodies. Conference; Thermische Verwertung von Tiermehl und Tierkoerpern. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The problems of BSE and foot-and-mouth disease has shown how important it is to develop economically and ecologically acceptable processes for disposal of animal meal and animal body residues. The focus of the discussion was on co-combustion in power stations and incinerators, mono-combustion and concepts for thermal disposal. VDI-Berichte 1622 addresses planners, producers and operators of power plants, incinerators and plants for disposal of animal residues, licensing authorities, consultants and scientists. [German] Die BSE- und MKS-Problematik in den letzten Monaten hat gezeigt, wie notwendig es ist, wirtschaftliche und oekologisch vertraegliche Verfahren zur Entsorgung von Tiermehl und Tierresten zu entwickeln und umzusetzen. Im Mittelpunkt der Diskussion standen daher Hintergrundinformationen und erste Erfahrungen mit dem UBA-Leitfaden zur Tiermehlbeseitigung, die Technik der Mitverbrennung in Kraftwerken und Muellverbrennungsanlagen, die Monoverbrennung sowie Konzepte zur thermischen Verwertung in Tierkoerperbeseitigungsanlagen. Die VDI-Berichte 1622 wenden sich an Planer, Hersteller und Betreiber von Kraftwerken, Muellverbrennungs- und Tierkoerperbeseitigungsanlagen, an Genehmigungsbehoerden sowie an auf diesem Gebiet taetige Beratungsunternehmen und Wissenschaftler. (orig.)

  8. Advanced energy conversion and application - Decentralized energy systems. Papers; Fortschrittliche Energiewandlung und -anwendung - Schwerpunkt: Dezentrale Energiesysteme. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Decentralized energy systems is the major topic of this VDI report which contains the proceedings of the VDI conference on advanced energy conversion and application. The decentralized energy systems are in the focus because it is expected that they will gain in significance in the course of restructuring and liberalisation of the energy markets and growing commitment to greenhouse gas mitigation. The subjects of the papers are the cogeneration technology in general, and specific systems for combined generation of heat, power and cold,(CHPC systems), systems for renewable energy generation, industrial energy technology, and analysis and optimization of energy systems. The report is intended to serve as a source of guidance and reference for manufacturers and operators of decentralized energy systems, for decision-making on energy policy, and for the energy industry, counselling firms and regulatory/surveillance bodies, and members of universities involved in relevant research and development work. (orig./CB) [German] Themenschwerpunkt des VDI-Berichts sind die dezentralen Energiesysteme, die im Spannungsfeld von fortschreitender Liberalisierung der Energiemaerkte und der Bemuehungen um die Reduzierung von Emissionen an Bedeutung gewinnen. Dabei widmen sich die Beitraege den Systemen zur Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung und zur Nutzung erneuerbarer Energie sowie der industriellen Energietechnik und der Analyse und Optimierung von Energiesystemen. Der Bericht wendet sich an Hersteller und Betreiber dezentraler Energieanlagen, an Entscheidungstraeger aus Politik und Wirtschaft, an Berater und Ueberwachungsinstitutionen sowie an auf diesem Gebiet taetige Hochschullehrer und -mitarbeiter. (orig.)

  9. Global use structures of the magnetic materials neodymium and dysprosium. A scenario-based analysis of the effect of the diffusion of electromobility on the demand for rare earths; Globale Verwendungsstrukturen der Magnetwerkstoffe Neodym und Dysprosium. Eine szenariobasierte Analyse der Auswirkung der Diffusion der Elektromobilitaet auf den Bedarf an Seltenen Erden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gloeser-Chahoud, Simon; Kuehn, Andre; Tercero Espinoza, Luis

    2016-06-15

    the market for NdFeB magnets. Dysprosium is a crucial component for the temperature resistance of the NdFeB magnets in traction motors for electric vehicles and is currently regarded as a particularly critical raw material for electromobility. [German] Neodym-Eisen-Bor-Magnete (NdFeB) haben als die derzeit staerksten Permanentmagnete in den vergangenen Jahren einen erheblichen Nachfrageschub erlebt, insbesondere fuer die Herstellung kompakter elektrischer Servomotoren mit hohem Wirkungsgrad und hoher Leistungsdichte, was vor allem fuer mobile Anwendungen in den Traktionsmotoren von Hybrid- und Elektrofahrzeugen oder fuer E-Bikes entscheidende Vorteile bietet. Aber auch im allgemeinen Maschinenbau (Foerder- und Pumpsysteme, Werkzeuge, Klimaanlagen, Liftmotoren etc.), in den elektrischen Kleinmotoren konventioneller Pkw oder in den Generatoren grosser Windkraftanlagen mit permanent magnetischem Direktantrieb werden vermehrt NdFeB-Magnete verbaut. Dennoch besteht nach wie vor hohe Unsicherheit in den Verwendungsstrukturen von NdFeB Magneten bzw. den enthaltenen Seltenerd-Elementen Neodym und Dysprosium. Ein wirkungsvolles Instrument zur Erhoehung der Markttransparenz und des Verstaendnisses von komplexen anthropogenen Stoffkreislaeufen ist die dynamische Stoffflussmodellierung. Im vorliegenden Arbeitspapier wird dieses Instrument zur eingehenden Analyse der Verwendungsstrukturen von NdFeB-Magneten und den enthaltenen Seltenen Erden auf globaler Ebene eingesetzt. Ueber die dynamische Modellierung von Produkt-Verwendungszyklen werden heutige Verwendungsstrukturen offengelegt und zukuenftige Magnetmengen in obsoleten Produktstroemen quantifiziert. Dabei konnte gezeigt werden, dass die Magnete im heutigen Schrottaufkommen hauptsaechlich in obsoleten Elektronikanwendungen wie Festplatten(HDD), CD- und DVD-Laufwerken enthalten sind, woraus das Recycling auf Grund der kleinen Magnete und der hohen Materialstreuung kaum wirtschaftlich erscheint, in absehbarer Zukunft aber mit

  10. Agricultural ecosystem modelling. The basis for assessing the impact of possible land-use and climate changes. Final report; Agrooekosystemmodellierung. Grundlage fuer die Abschaetzung von Auswirkungen moeglicher Landnutzungs- und Klimaaenderungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenkel, K.O. [ed.; Mirschel, W. [ed.

    1995-12-31

    This report presents the results of the BMBF-sponsored project Fundamentals and models for assessing the effect of climate changes on soil, plant development and the crops of an economically significant range of farm products. Its aim was to study, by means of the results obtained for winter wheat, the dependence of plant growth on temperature, radiation and water as well as nutrient supply for other economically important crop types. Building on this, process-oriented, climate-sensitive agricultural ecosystem models for winter rye, winter barley, sugar-beet and winter intercrops were developed, verified and, in some sites, validated. First scenario calculations served to demonstrate the climate sensitivity of these models. (orig./KW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des BMBF - Vorhabens `Grundlagen und Modelle zur Abschaetzung von Klimaaenderungen auf den Boden, die Pflanzenentwicklung sowie den verwertbaren Ernteertrag einer wirtschaftlich bedeutenden Marktfruchtfolge` vorgestellt. Ziel des Vorhabens war es, auf der Grundlage der Erkenntnisse zur Fruchtart Winterweizen die Abhaengigkeit des Pflanzenwachstums von Temperatur, Strahlung sowie Wasser- und Naehrstoffversorgung fuer weitere wirtschaftlich bedeutende landwirtschaftliche Fruchtarten zu untersuchen und auf diesen Ergebnissen aufbauend prozessorientierte klimasensitive Agrooekosystemmodelle fuer Winterroggen, Wintergerste, Zuckerrueben und Winterzwischenfruechte zu entwickeln, zu verifizieren und an einigen Standorten zu validieren. Mit Hilfe von ersten Szenariorechnungen war die Klimasensibilitaet dieser Modelle nachzuweisen. (orig./KW)

  11. Tagungsbericht: Das Bild als soziologisches Problem. Herausforderungen einer Theorie visueller Sozialkommunikation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Charlotte Bruns

    2016-09-01

    Full Text Available Während der im November 2015 abgehaltenen Tagung am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen befassten sich 15 Referierende und 30 Gäste aus verschiedenen Perspektiven mit dem Bild als soziologischem Problem. Ziel der Veranstaltung war es, zu einem besseren Verständnis der Bedeutung und Folgen des Gebrauchs moderner Bildmedien für die Vergesellschaftung zu gelangen. Die im vorliegenden Bericht zusammengefassten Beiträge ermöglichen nicht nur eine weitere empirische Fundierung einer Theorie visueller Sozialkommunikation, sondern werfen ebenso Fragen auf, denen im Zuge zukünftiger Forschung nachzugehen ist und die im Rahmen weiterer Tagungen zu diskutieren sind. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs160358

  12. Der Krakauer Druck von 1652, gewidmet der Äbtissin in Zwierzyniec Eufrozyna Korycińska

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michał Stanisław Muraszko

    2017-11-01

    Full Text Available Der Bericht schildert den Krakauer Druck des Werkes von Bernhard von Clairvaux Sposób mądrego i dobrego życia [Vom weisen und guten Leben], das in der Druckerei der Witwe und der Erben Franciszek Cezarys 1652 erschien. Auf das besagte Exemplar stieß man während der Inventarisierungsarbeiten in den Beständen des Erzbischöflichen Archivs in Gnesen. Es erwies sich, dass die erwähnte Ausgabe in den grundlegenden polnischen Bibliografien und gedruckten Katalogen bisher nicht erwähnt wurde. Michael Brokard Melecius widmete die Edition der Äbtissin von Zwierzyniec Eufrozyna Korycińska. Größtenteils besteht sie aus Blättern aus der früheren Ausgabe von 1630.

  13. Retention and excretion data as well as dose coefficients to be applied for radioactivity incorporation monitoring. Transitional provisions applicable until the coming into effect of the amended regulation on individual monitoring for internal exposure of workers; Retentions- und Ausscheidungsdaten sowie Dosiskoeffizienten fuer die Inkorporationsueberwachung. Uebergangsregelung bis zum In-Kraft-Treten der entsprechenden Richtlinie zur inneren Exposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nosske, D.; Dalheimer, A.; Dettmann, K.; Frasch, G.; Hartmann, M.; Karcher, K.; Koenig, K.; Scheler, R.; Strauch, H.

    2003-12-01

    The BfS report contains the biokinetic and dosimetric data to be used by radiation protection experts for monitoring and measuring the internal exposure of workers over the transitional period between review of relevant legal provisions and official publication of the amended, new version of the German Radiation Protection Ordinance, (StrlSchVO). (orig.) [German] Die Novellierung der Strahlenschutzverordnung erfordert unter anderem die Anpassung der Richtlinien zur Inkorporationsueberwachung. Um uebergangsweise bis zum In-Kraft-Treten der entsprechenden Richtlinie die Koerperdosis bei innerer Strahlenexposition im Einklang mit der neuen Strahlenschutzverordnung ermitteln zu koennen, enthaelt dieser BfS-Bericht die dafuer notwendigen aktuellen biokinetischen und dosimetrischen Daten. Diese beruhen auf den selben biokinetischen und dosimetrischen Daten, die sowohl den Dosiskoeffizienten fuer beruflich Strahlenexponierte im Bundesanzeiger als auch den Daten in den ICRP-Publikationen 68 und 78 zu Grunde liegen. (orig.)

  14. Mass communication for energy efficiency. Experiences from energy efficiency campaigns in Schleswig-Holstein 2000-2000. Final report; Massenkommunikation fuer Energieffizienz. Erfahrungen aus landesweiten Energieeffizienz-Kampagnen in Schleswig-Holstein 2000-2002. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wortmann, K.; Moehring-Hueser, W.

    2002-10-01

    The report sums up the experience gained with energy efficiency pilot campaigns in Schleswig-Holstein (Schoeth et al., to appear, and Wortman et al., 2000, 2001). The information is to help other actors in this field to develop and optimize their own campaigns. [German] Dieser Bericht resuemiert die wesentlichen Erkenntnisse und Erfahrungen mit wirkungsvoller Umweltwerbung auf Basis der ausfuehrlichen Werbewirkungskontrollen zu den Energieeffizienz-Pilotkampagnen in Schleswig-Holstein (vgl. ausfuehrlicher Schoetz et al., im Druck sowie Wortmann et al., 2000, 2001). Die abschliessenden Abschnitte 'Empfehlungen' und 'Ausblick' kennzeichnen den aktuellen Stand des Wissens und sollen anderen Akteuren mit gleicher oder aehnlicher Zielsetzung Hilfestellung und Anregung fuer die optimierte eigene Planung von Kampagnen geben. (orig.)

  15. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c

  16. Surface analytical investigations of the interaction between the getter material ZrCo and hydrogen and the influence of different contamination gases on the hydrogen storage capacity; Oberflaechenanalytische Untersuchungen zur Wechselwirkung des Getters ZrCo mit Wasserstoff und zum Einfluss verschiedener Kontaminationsgase auf die Wasserstoffspeicherfaehigkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasbrenner, H.

    1991-11-01

    In this work the results of surface analytical investigations of the alloy ZrCo used for hydrogen storage as well as of the interaction of the alloy with hydrogen and various contamination gases present in a nuclear fusion reactor will be presented and discussed with respect to the application of ZrCo as getter material for tritium. The characterization of the ZrCo alloy showed that on the surface a stable ZrO{sub 2}-layer is formed, which is, however, inhomogeneous. On the phase boundary solid / gas of samples exposed to hydrogen up to the stoichiometrical composition ZrCoH{sub 2.8} a Co enrichment was observed. If the alloy ZrCo is activated before hydrogen take-up in the same way as other getter materials by heating under vacuum, the hydrogenation occurs faster and nearly complete. Zirconium is the alloy component responsible for the hydrogen storage. If a gas reacts nearly exclusively with the alloy component Co, a smaller decrease in the hydrogen storage capacity will be noticed. By exposition to CO and CO{sub 2} mainly compounds with cobalt are formed. However, if the gas produces compounds with Zr like carbide, nitride, or oxide, the result is a strong decrease of the hydrogen storage capacity of the getter. (orig./MM). [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Ergebnisse grundlegender, oberflaechenanalytischer Untersuchungen an der zur Wasserstoffspeicherung eingesetzten Legierung ZrCo sowie deren Wechselwirkung mit Wasserstoff und verschiedenen Kontaminationsgasen vorgestellt und im Hinblick auf den Einsatz von ZrCo als Gettermaterial fuer Tritium diskutiert. Die Charakterisierung der ZrCo-Legierung ergab, dass sich an der Grenzflaeche eine stabile ZrO{sub 2}-Schicht aufbaut, die jedoch inhomogen ist. Bei H{sub 2}-beladenen Proben mit der Stoechiometrie ZrCoH{sub 2.8} wurde eine Cobaltanreicherung an der Phasengrenzflaeche fest/gasfoermig beobachtet. Aktiviert man die Legierung ZrCo wie andere Getter vor der Beladung mit Wasserstoff durch Erhitzen im

  17. Time dependent impact of diabetes on mortality in patients with stroke: Survival up to 5 years in a health insurance population cohort in Germany [Zeitabhängiger Einfluss des Diabetes-Effekts auf die Mortalität in Patienten mit Schlaganfall: 5-Jahres-Überleben in einer bundesweiten Krankenkassen-Bevölkerung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Morbach, Stephan

    2013-03-01

    Full Text Available [english] Aims: To estimate the impact of diabetes on mortality in patients after first stroke event. Methods: Using claims data of a nationwide statutory health insurance fund (Gmünder ErsatzKasse, GEK, we assessed all deaths in a cohort of all 5,757 patients with a first stroke between 2005 and 2007 (69.3% male, mean age 68.1 years, 32.2% diabetic up to 2009. Using Cox regression, we estimated time dependent hazard ratios (HR to compare patients with and without diabetes stratified by sex. Results: The cumulative 5 year mortality was 40.0% and 54.2% in diabetic men and women, and 32.3% and 38.1% in their non-diabetic counterparts, respectively. In males, mortality was significantly lower in diabetic compared to non-diabetic patients in the first 30 days (multiple-adjusted HR 0.67; 95% confidence interval 0.53–0.84. In the following time, the diabetes risk increased yielding crossed survival curves after about a quarter year. Later on, mortality risk tended to be similar in diabetic and non-diabetic men (1–2 years HR 1.42; 1.09–1.85; 3–5 years HR 1.00; 0.67–1.41 (time-dependency of diabetes, p=0.008. In women, the pattern was similar, however, time dependency was not statistically significant (p=0.89. Increasing age, haemorrhagic stroke, renal failure (only in men, levels of care dependency, and the number of prescribed medications were significantly associated with mortality. Conclusions: We found a time dependent mortality risk of diabetes following first stroke in men. Possible explanations may be type of stroke, or earlier and more intensive treatment of risk factors in diabetic patients.[german] Ziel: Untersuchung des Einflusses von Diabetes auf die Mortalität in Patienten nach erstem Schlaganfall.Methoden: Anhand von Routinedaten einer bundesweiten Krankenkasse (Gmünder ErsatzKasse, GEK wurden alle Todesfälle in einer Kohorte von 5.757 Patienten mit erstem Schlaganfall zwischen 2005 und 2007 ermittelt (69,3% m

  18. Recht auf Beweis und Beibringungsgrundsatz im Zivilprozess / Julia Caroline Scherpe

    Index Scriptorium Estoniae

    Scherpe, Julia Caroline

    2016-01-01

    Tõendamisest ja tõendite esitamise õigusest tsiviilkohtumenetluses – põhimõtetest, kohtupraktikast ja riigisisesest regulatsioonist (Austria, Inglise, Prantsuse, Saksa ja Šveitsi õiguse võrdluses

  19. Potentielle Auswirkungen der Sportart Nordic Walking auf Morbus Parkinson

    OpenAIRE

    Michienzi, Patrizia Marina

    2014-01-01

    Vorliegende Studie untersuchte die Auswirkungen der Sportart Nordic Walking bei Parkinson-Patienten, die diese Sportart bisher nicht durchgeführt hatten, im Vergleich zu Parkinson-Patienten, die lediglich ein Entspannungstraining und ihre gewohnten sportlichen Aktivitäten durchführten. Das Nordic-Walking-Training wurde von ausgebildeten Trainern durchgeführt und erstreckte sich über 12 Wochen. Jeder Teilnehmer leistete mindestens 22 Trainingseinheiten ab. Zusammenfassend hat sich Nordic Walki...

  20. Schaulust und Horror Soziokulturelle - Perspektiven auf PEEPING TOM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2010-09-01

    Full Text Available Die Geschichte des Kinos und des Films ist mindestens ebenso sehr eine Geschichte des Schreckens (und der damit verbundenen Schaulust wie sie eine Geschichte des Dokumentarischen zu sein scheint. Es sind die außergewöhnlichen Körper und deren Bewegungen, die das Publikum zu allen Zeiten faszinierten, schockierten und zum Schauen und Sehen lockten. Besonders das Genre des Horrorfilms ist mit diesem zentralen Aspekt des Kinos besonders deutlich verbunden.