WorldWideScience

Sample records for auf basis von

  1. Gasgenerator-Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und Verfahren zu seiner Herstellung

    OpenAIRE

    Krause, Horst; Schlechtriem, Stefan; Weiser, Volker; Schaller, Uwe; Hürttlen, Jürgen

    2016-01-01

    Es wird ein Gasgenerator-Treibstoff vorgeschlagen, welcher einen monergolen Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und wenigstens ein Lösungsmittel enthält, wobei der Gasgenerator-Treibstoff wenigstens 65 Mass.-% ADN und höchstens 5 Mass.-% Wasser, jeweils bezogen auf die Mischung aus ADN und Lösungsmittel, enthält, und wobei wenigstens ein Lösungsmittel von Ammoniak (NH3) gebildet ist. Der Gasgenerator-Treibstoff ist vorzugsweise im Wesentlichen wasserfrei und enthält keine we...

  2. Analyse von Schnittstellenkompatibilität von Steuergeräten auf Basis von MSC-Beschreibungen

    OpenAIRE

    Ma, Zheng

    2008-01-01

    In modernen Fahrzeugen befindet sich eine Vielzahl von Steuergeräten, die verschiedenste Funktionen, wie z.B. das Antiblockiersystem (ABS) realisieren. Die Funktionalitäten von Steuergeräten werden heute mit unterschiedlichen Methoden beschrieben. Eine dieser Methoden sind Message Sequence Charts (MSCs). Aufgrund der Freiheitsgrade von MSCs gibt es verschiedene Möglichkeiten gleiche Funktionalität unterschiedlich zu beschreiben. In dieser Arbeit wird eine Methode definiert, wie...

  3. Automatische Indexierung auf Basis von Titeln und Autoren-Keywords – ein Werkstattbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Toepfer

    2016-11-01

    Full Text Available Automatische Verfahren sind für Bibliotheken essentiell, um die Erschliessung stetig wachsender Datenmengen zu stemmen. Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft sammelt seit Längerem Erfahrungen im Bereich automatischer Indexierung und baut hier eigene Kompetenzen auf. Aufgrund rechtlicher Restriktionen werden unter anderem Ansätze untersucht, die ohne Volltextnutzung arbeiten. Dieser Beitrag gibt einen Einblick in ein laufendes Teilprojekt, das unter Verwendung von Titeln und Autoren [1]-Keywords auf eine Nachnormierung der inhaltsbeschreibenden Metadaten auf den Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW abzielt. Wir erläutern den Hintergrund der Arbeit, betrachten die Systemarchitektur und stellen erste vielversprechende Ergebnisse eines dokumentenorientierten Verfahrens vor. Automatic systems are indispensable for libraries in order to make the rapidly growing number of publications accessible to their users. In the past the ZBW – German National Library of Economics – Leibniz Information Centre for Economics has gained practical experience in this field. Due to legal constraints it currently investigates methods that solely use author generated descriptive metadata. This article gives an insight into on-going developments and relates them to past activities. We report on a promising document-oriented approach, which uses author keywords and titles in combination to automatically assign subject headings from the STW Thesaurus for Economics to a document.

  4. Kompositmaterialien auf Basis von aluminiumhaltigen Trägern und faujasitischen Zeolithen durch in situ Aufkristallisation

    OpenAIRE

    Schwab, Andreas

    2014-01-01

    Zeolithe werden in vielen technischen Prozessen als Katalysatoren eingesetzt. Ein besonders wichtiges Beispiel ist die Verwendung von Zeolith im FCC-Verfahren, dem Fluid Catalytic Cracking. Bei diesem Verfahren werden hochsiedende Erdölfraktionen in kurzkettige Wertprodukte gespalten. Der zeolithische Katalysator wird dabei als Pellet in einem Wirbelschichtverfahren eingesetzt. Das katalytische Kracken, die katalytische Verbindungsspaltung von Kohlenwasserstoffen, ist somit eine zentrale Meth...

  5. Low-sintering condenser materials on the basis of barium titanate; Niedrig-sinternde Kondensatorwerkstoffe auf der Basis von Bariumtitanat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naghib zadeh, Hamid

    2010-07-01

    {sub 2}O a fine-grained microstructure was formed which caused the relatively low TCC of this sample. However, the influence of Nb{sub 2}O{sub 5}-Co{sub 2}O{sub 3}-addition on dielectric properties of ZnO-B{sub 2}O{sub 3}-Li{sub 2}O containing BaTiO{sub 3} samples was also investigated. The BaTiO{sub 3} samples contained ZnO-B{sub 2}O{sub 3}-Li{sub 2}O-Nb{sub 2}O{sub 5}-Co{sub 2}O{sub 3} show high dielectric constant up to 2370. The Co{sub 2}O{sub 3}-Nb{sub 2}O{sub 5}-addition would not cause further lowering of TCC because of a strong grain growth during sintering. To reduce the TCC, the grain growth during sintering must be controlled. For this goal the composition of ZnO-B{sub 2}O{sub 3}-Li{sub 2}O was modified. It was found that an increase of B{sub 2}O{sub 3} content or a decrease of Li{sub 2}O and ZnO content in ZnO-B{sub 2}O{sub 3}-Li{sub 2}O additive composition improves the temperature stability of the dielectric constant. The BaTiO{sub 3} ceramics contained modified ZnO-Li{sub 2}O-B{sub 2}O{sub 3} composition and 1.5 wt% Nb{sub 2}O{sub 5}-Co{sub 2}O{sub 3} shows TCC of less than {+-} 15 % over the measured temperature range from - 40 C to +125 C. However, the room temperature dielectric constant also decreases and amounts to 1280. The formation of the core-shell structure in a fine-grained microstructure has been proved in TEM/SEM studies of this sample and it is responsible for the high temperature stability of the dielectric constant. A further objective of this work was to manufacture ceramic tapes from the new capacitor materials and integration of these tapes into multi-component LTCC moduls, i.e. a combination with ferritic tapes and standard low dielectric constant tapes (Basis LTCC). Tapes and laminates from five favoured capacitor materials have been produced. The sintered laminates show significantly higher dielectric constants (up to 3350) and lower dielectric losses ({<=}0,025) in comparison to pressed samples. This is because of lower porosity of

  6. Condition-based maintenance founded on results of operational surveillance measurements; Zustandsorientierte Instandhaltung auf der Basis von Ergebnissen betrieblicher Ueberwachungsmassnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Farwick, H. [STEAG AG, Voerde-Moellen (Germany); Bauer, F. [VGB PowerTech, Essen (Germany); Gilberg, G.

    2005-07-01

    The steering committee for fossil-fuel power plants developed a draft project involving condition monitoring in power stations, during which a procedure was to be developed and worded in a VGB guideline. The German Operational Safety Ordinance (BetrSichV - Betriebssicherheitsverordnung) specifies procedures for internal testing on the basis of the operating experience of the member organisations. This will contribute to higher operational safety. The procedure is based on differentiated measures based on condition monitoring of the component or system, which are judged on the basis of recurrent inspections. [German] Im Hauptausschuss ''Fossil befeuerte Kraftwerke'' wurde ein Projektvorschlag ausgearbeitet, der die Zustandsueberwachung - ein Ansatz zur Betriebssicherheit zum Inhalt hat. Kern des Projektvorschlages ist es, eine Vorgehensweise zu entwickeln und diese in einer VGB-Richtlinie festzuhalten. In der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist die Herangehensweise fuer die Durchfuehrung der inneren Pruefungen festgelegt. Grundlage dieser Richtlinie ist die konsequente Analyse der Betriebserfahrungen aus den Anlagen der Mitgliedsunternehmen. Mit diesem Ansatz wird ein Beitrag zur Verbesserung der Betriebssicherheit geleistet. Grundlage ist die am Zustand des Bauteils/Systems orientierte Festlegung von differenzierten Massnahmen und Nachweis deren Wirksamkeit mittels wiederkehrenden Pruefungen.

  7. Der Einfluss von Phlorizin auf den programmierten Zelltod von Erythrozyten

    OpenAIRE

    Meier, Anja Doris

    2013-01-01

    Erythrozyten sind in der Lage, suizidalen Zelltod zu betreiben. Von einigen Substanzen ist bereits bekannt, dass sie die sogenannte Eryptose beeinflussen. Beispiele dafür sind Quecksilber, Monensin, Benzethonium und Oridonin, welche zu den Stimulatoren der Eryptose gehören. Blebbistatin, Koffein und Endothelin, gehören zu den Inhibitoren. In dieser Studie sollte untersucht werden, welchen Einfluss Phlorizin auf den Ablauf des suizidalen Zelltodes von Erythrozyten hat. Es wurde belegt, dass si...

  8. Die Wirkung von Alfacalcidol auf den Muskel, das neuromuskuläre System, auf die Sturzgefahr und auf Frakuren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schacht E

    2008-01-01

    Reduktion der Sturzrate nach drei Jahren Therapie mit 0,5 µg Calcitriol täglich bei selbständig lebenden, osteopenischen Frauen ohne Vitamin-D-Mangel und insbesondere mit eingeschränkter Nierenfunktion wurde beschrieben. Mit Alfacalcidol, einem vorteilhaften Prodrug von Calcitriol, konnte nach neun Monaten Therapie die Reduktion von Stürzen um 50–70 % bewiesen werden: bei älteren, selbständig lebenden Frauen und Männern mit normalen Vitamin- D-Spiegeln im Serum und bei einer Kalziumaufnahme von mehr als 500 mg Kalzium aus der Diät oder mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 65 ml/min. Metaanalysen auf der Basis von kontrollierten, randomisierten klinischen Studien mit Alfacalcidol und Calcitriol zeigten die höhere Reduktion von Stürzen, vertebralen und nicht vertebralen Frakturen gegenüber genuinem Vitamin D. Die pleiotropen Effekte von Alfacalcidol auf den reduzierten Kalzium-Metabolismus in den Muskeln, auf die Regulierung der Muskelfaserzusammensetzung, auf die erniedrigte Muskelfunktion und neuromuskuläre Koordination sind einzigartig und differenzieren somit diese Therapieform von allen anderen antiosteoporotischen Medikamenten. Die Basis für die Überlegenheit von Alfacalcidol gegenüber genuinem Vitamin D ist die Tatsache, dass Alfacalcidol ohne metabolische Aktivierung in der Niere wirkt und auf diese Weise höhere Konzentrationen von D-Hormon an den Zielorganen, wie z. B. an den Muskeln, Nerven und im Gehirn, auftreten und damit eine erhöhte lokale Expression von VDR. Genuines Vitamin D scheint hauptsächlich bei Vitamin-D-Mangel-Patienten mit normaler Nierenfunktion aktiv zu sein.

  9. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  10. Hepatische Effekte von Wachstumshormon auf den Glukosestoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rufinatscha K

    2015-01-01

    Full Text Available Untherapierter Wachstumshormonmangel im Erwachsenenalter (AGHD ist mit viszeraler Adipositas, Dyslipidämie, Insulinresistenz und Fettleber verbunden. Interessanterweise finden sich viele der AGHD-Merkmale auch bei Patienten mit metabolischem Syndrom. Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD gilt als hepatische Manifestation des metabolischen Syndroms. In einigen Studien wurden bei Patienten mit NAFLD verminderte Konzentrationen von zirkulierendem IGF-1, dessen Synthese zu einem großen Teil durch Wachstumshormon (GH reguliert wird, beschrieben. Mäuse, welche eine hepatische Wachstumshormondefizienz aufweisen, zeigen zahlreiche phänotypische Charakteristika des metabolischen Syndroms, unter anderen auch eine Fettlebererkrankung. Dies legt einen Zusammenhang zwischen dem Wachstumshormon und der Entstehung einer NAFLD nahe. Ziel unserer Studie ist es, in einem Zellkulturmodell die Effekte des Wachstumshormons auf den intrazellulären Glukosestoffwechsel näher zu untersuchen. Im Detail sollen Auswirkungen einer verminderten Wachstumshormonrezeptorexpression auf den Insulinsignaltransduktionsweg, den Glykogengehalt und auf Schlüsselenzyme der Glukoneogenese untersucht werden. Präliminäre Daten zeigen, dass eine verminderte Wachstumshormonrezeptorexpression mit intrazellulären Veränderungen des hepatischen Glukosestoffwechsels verbunden ist. Die verminderte Insulinsensitivität könnte auf Alterationen im Insulinsignaltransduktionsweg und Änderungen der Glukoneogenese zurückzuführen sein. Diese präliminären Daten weisen darauf hin, dass Wachstumshormon einen direkten Einfluss auf den Glukosestoffwechsel in der Leber hat. Zudem legen sie nahe, dass Veränderungen im Wachstumshormonstoffwechsel einen wichtigen pathophysiologischen Mechanismus in der Entstehung der Fettlebererkrankung bei Patienten mit metabolischem Syndrom darstellen könnten. Der folgende Artikel soll einen kurzen Überblick über die Effekte von Wachstumshormon

  11. Spezifische Spaltung von RNA-Dinucleotiden durch eine synthetische dreikernige Metall(II)-Phosphodiesterase auf Calix[4]aren-Basis

    NARCIS (Netherlands)

    Molenveld, P.; Engbersen, Johannes F.J.; Reinhoudt, David

    1999-01-01

    Große Geschwindigkeitssteigerung und beachtliche Spezifität für Nucleobasen in der katalytischen Umesterung von RNA-Dinucleotiden werden mit dem Calix[4]aren-Enzymmimetikum 1-Zn3 beobachtet (gezeigt ist das Computermodell des Komplexes mit dem Dinucleotid GpG). Die höhere Aktivität für GpG gegenüber

  12. Organisationsübergreifendes Management von Föderations-Sicherheitsmetadaten auf Basis einer Service-Bus-Architektur

    Science.gov (United States)

    Graf, Stephan; Hommel, Wolfgang

    In service-orientierten Architekturen wird die herkömmliche web-service-basierte Punkt-zu-Punkt-Kommunikation zunehmend durch den Einsatz eines Enterprise Service Bus (ESB) abgelöst, der den sicheren und zuverlässigen Nachrichtentransport realisiert. Der Einsatzbereich eines ESB endet jedoch an den Grenzen der ihn einsetzenden Institution. In diesem Artikel analysieren wir aktuelle Herausforderungen bei der organisationsübergreifenden Verwaltung von Sicherheitsmetadaten, zu denen insbesondere Serverzertifikate und Privacy Policies gehören. Als konkretes Szenario wird dabei das Federated Identity Management im Rahmen der deutschen Hochschulföderation DFN-AAI aufgegriffen. Als standardbasierte, einheitliche Lösung, die proprietäre sowie metadatentyp-spezifische Ansätze integriert und den damit verbundenen Administrationsaufwand reduziert, schlagen wir einen organisationsübergreifenden ESB vor, den wir als Federation Service Bus (FedSB) bezeichnen. Wir diskutieren seine technischen Eigenschaften, das zugrunde liegende Kommunikationsmodell und die organisatorischen Schritte zur Einführung.

  13. A modular, standardised power station concept based on steam and gas turbines; Ein modulares, standardisiertes Kraftwerkskonzept auf der Basis von Dampf- und Gasturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jeske, H.O.; Walter, P.; Pape, M. [GHH BORSIG Turbomaschinen GmbH, Oberhausen (Germany)

    1998-08-01

    Power stations of intermediate capacity for industrial and community application can today be provided based on modern gas turbines and modularised plant concepts economically in respect of capital costs and operating costs because of the high efficiencies and adherence to environmental requirements. The modular plant concept permits short construction timescales. (orig.) [Deutsch] Kraftwerke mittlerer Leistung fuer industrielle und kommunale Anwendungen lassen sich heute auf der Basis moderner Gasturbinen und modularisierter Anlagenkonzeptionen wirtschaftlich im Hinblick auf die Investitions- und Betriebskosten durch die hohen Wirkungsgrade bei Einhaltung der Umweltauflagen verwirklichen. Die modulare Anlagenkonzeption ermoeglicht kurze Bauzeiten. (orig.)

  14. Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung mikrobieller Rhamnolipide auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    OpenAIRE

    Leitermann, Frank Paul

    2008-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit steht die Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung von Rhamnolipiden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung und Evaluierung einer Standardprozessführung, sowie eines auf einem Parallelbioreaktor basierenden, effizienten Screening-Systems. Ein Produk­tions­stammvergleich wurde durchgeführt. Zur Produktanalyse sollte FTIR-Spektroskopie als alternative Analysemethode eingesetzt werden.

  15. Auswirkungen von Rhenium und Ruthenium auf die Mikrostruktur und Hochtemperaturfestigkeit von Nickel-Basis Superlegierungen unter Berücksichtigung der Phasenstabilität

    OpenAIRE

    Heckl, Astrid K.

    2011-01-01

    Limitierte Ressourcen an fossilen Brennstoffen und eine CO2-bedingte Klimaerwärmung rücken die Entwicklung effizienter und umweltfreundlicher Technologien zunehmend in den Vordergrund. Aufgrund zusätzlich steigender Bevölkerungszahlen und dem zunehmenden Energiebedarf aufstrebender Schwellenländer ist deshalb die Effizienzsteigerung bei der Stromerzeugung durch Gas- und Dampfkraftwerke von essentieller Bedeutung. Ein maßgeblicher Beitrag zur Steigerung des Wirkungsgrades kann hierbei durch di...

  16. Concepts to optimize stent-grafting of abdominal aortic aneurysms based on results of experimental studies; Konzepte zur Optimierung der Stentgraftversorgung von Bauchaortenaneurysmen auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chavan, A.; Kirchhoff, T.; Baus, S.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Pichlmaier, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Leibniz Forschungslab. fuer Biotechnologie und Kuenstliche Organe an der Klinik fuer Thorax-, Herz- und Gefaesschirurgie

    2001-08-01

    ] Zielsetzung. Bei der endoluminalen Versorgung des Bauchaortenaneurysmas (BAA) stellen der kurze infrarenale Aneurysmahals, die Endoleckage und die grossen steifen Einfuehrsysteme wesentliche Problemstellen dar, die zu Komplikationen bzw. suboptimalen Ergebnissen fuehren. Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit ist es, mit Hilfe der tierexperimentellen Literaturergebnisse Vorgehensweisen bzw. Empfehlungen zur Vermeidung dieser Komplikationen vorzustellen. Material und Methode. Nach Ueberdeckung der Nierenarterien mit verschiedenen Stentarten wurden die Auswirkungen auf die Nierenfunktion sowie auf die Nierenmorphologie von verschiedenen Arbeitsgruppen untersucht. Um eine progressive Erweiterung des proximalen Aneurysmahalses und somit eine Endograftdislokation zu vermeiden, wurde von Sonesson ein laparoskopisches 'Banding' der Aorta im Bereich des proximalen Halses bei Schweinen durchgefuehrt. Zur Ueberpruefung der Auswirkung von Endoleckagen fuehren Marty, Schurink und Pitton Druckmessungen in experimentellen Aneurysmen mit und ohne Endoleckagen durch. Zur Verkleinerung der Einfuehrbesteckgroessen wurden von Sakaguchi und Pavcnik die 'Twin-tube endografts' (TTEG) und die 'Bifurcated drum occluder endografts' (BDOEG) entwickelt und deren Effektivitaet bei Hunden ueberprueft. Ergebnisse. Chavan et al. beobachteten keinen signifikanten Abfall der mittleren Inulinclearance in Verlauf von 3 Monaten nach Ueberdeckung der Nierenarterienabgaenge (140{+-}46 ml/min vorher, 137{+-}58 ml/min nachher). Nasim et al. und Malina et al. beobachteten aehnliche Ergebnisse bzgl. der Nierenfunktion. Die suprarenale Verankerung fuehrte zu vereinzelten thrombotischen Verschluessen und Mikroinfarkten. Nach 'Banding' der Aorta waren die Aortendurchmesser der Versuchsgruppe in Hoehe des Bandes signifikant kleiner als die der Kontrollgruppe (8 mm Versuchsgruppe, 11 mm Kontrollgruppe, p=0,004). Das Banding sorgte fuer eine sichere Verankerung des Stentgrafts

  17. Cost of fuel cell systems on a mass basis as a function of production volume; Kosten von Brennstoffzellensystemen auf Massenbasis in Abhaengigkeit von der Absatzmenge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werhahn, Johannes

    2009-07-01

    the basis of decision trees. A computer model was created for the mass-specific cost forecast and complemented by a function for assembly costs. The model was successfully applied and validated as part of work on various fuel cell systems. The work showed that the production costs of a fuel cell system can be determined with little effort, good modelling accuracy and high degree of detail by applying modified mass-specific cost forecasting. However, there is a restriction on applications in the light mass range. Apart from the dominant costs of the catalyst and the membrane, system components such as the pumps, compressors, heat exchangers and batteries are responsible for a large proportion of the production costs. (orig.)

  18. Solarstrahlungsvorhersage auf der Basis numerischer Wettermodelle

    OpenAIRE

    Girodo, Marco

    2006-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden Verfahren zur Vorhersage der solaren Einstrahlung zur Anwendung in der Solarenergie für einen Vorhersagehorizont bis zu 3 Tagen auf der Basis verschiedener numerischer Wettermodelle analysiert und weiterentwickelt. Dazu wurde das mesoskalige Modell MM5 systematisch auf die Verwendbarkeit zur Strahlungsmodellierung analysiert. Des Weiteren wurde eine im Vergleich dazu besser geeignete Vorhersage der Solarstrahlung vom europäischen Wetterdienst (ECMWF) in Bezug au...

  19. Ecological valuation of mechanic-biological waste treatment and waste combustion on the basis of energy balances and air pollutant balances; Oekologische Bewertung der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und der Muellverbrennung auf Basis von Energie- und Schadgasbilanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, R.

    1999-04-01

    The work aims at an ecological valuation of air pollutant emissions and energy consumption as particularly relevant aspects of waste treatment and waste combustion plants, based on new scientific results, in order to draw up ecological budgets and make system comparisons in waste treatment. The target set is particularly effectively achieved by the following: documentation and scientific derivation of relevant boundary conditions, careful surveying and data processing for the purpose of making up an ecological budget, and objective valuation and interpretation of results. The high transparency of the methodics should be emphasized. They make the results obtained conclusive and verifiable. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die oekologische Bewertung der besonders relevanten Aspekte Abluftemissionen und Energieverbrauch von MBA und MVA auf Basis aktueller Forschungsergebnisse als Grundlage fuer Oekobilanzen und Systemvergleiche zur Restabfallbehandlung. Diese Zielvorgabe wird durch die Dokumentation und wissenschaftliche Herleitung relevanter Rahmenbedingungen, sorgfaeltige Erhebung und Aufbereitung der Daten unter Gesichtspunkten der Erstellung einer Oekobilanz und letztendlich aufgrund der objektiven Bewertung und Interpretation der Ergebnisse im besonderen Masse erreicht. Besonders hervorzuheben hierbei ist die hohe Transparenz bei der methodischen Vorgehensweise. Die ermittelten Ergebnisse sind somit nachvollziehbar und ueberpruefbar. (orig.)

  20. Evaluation of cold storage concepts for technical facilities on the basis of simulated cooling load curves; Beurteilung von Kaeltespeicherkonzepten fur die Gebaeudetechnik auf der Grundlage simulierter Kuehllastverlaeufe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalb, A.; Hilligweg, A.; Stephan, W. [Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, Nuernberg (Germany). Fachbereich Maschinenbau Versorgungstechnikhnik

    2003-07-01

    Thermal simulation of an office building with TRNSYS provided an hourly accurate one-year cooling load profile based on real weather data. The profile served as a basis for dimensioning four cooling systems: (a) Conventional cold water unit; (b) Conventional cold water unit combined with an ice store b1) for full-scale storage b2) for partial storage or b3) for modified partial storage of daily cold power. After modelling of the components and integration in the program, performance data could be calculated with hourly accuracies, and the following results were obtained for a one-year operating period: (1) Full load and part load operating periods; (2) Averaged performance factors; (3) Power consumption; (4) Cost of electricity and future CO2 certificates. By varying parameters like high and low electricity rates, the share of fossil fuels, or the cost of CO2 certificates, the characteristics of the four concepts could be discussed in a comparative analysis for different boundary conditions. (orig.) [German] Die thermische Simulation eines Buerogebaeudes mit der Software TRNSYS lieferte ein stundengenaues Jahreskuehllastprofil unter Nutzung realer Wetterdaten. Dieses Profil diente als Grundlage fuer die Dimensionierung von vier Kaelteversorgungssystemen: (a) Konventioneller Kaltwassersatz; (b) Kaltwassersatz im Verbund mit einem Eisspeicher, der fuer b1) Vollspeicherung, b2) Teilspeicherung und b3) modifizierte Teilspeicherung der Tageskaeltearbeit eingesetzt wird. Nach Modellierung der Komponenten und Einbezug in das Programm konnten die Betriebsdaten stundengenau berechnet und u.a. folgende Ergebnisse in der Jahressumme dargestellt werden. (1) Voll- und Teillastbetriebszeiten, (2) Mittlere Leistungszahl, (3) Strombedarf und zurechenbare CO{sub 2}-Emission, (4) Betriebskosten fuer Strom und zukuenftige CO{sub 2}-Zertifikate. Durch Variation von Parametern wie Hoch- und Niedertarif fuer elektrische Energie, Anteil fossiler Energie an der Stromerzeugung oder Kosten

  1. Einfluss von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana

    OpenAIRE

    Willeke, Claudia

    2011-01-01

    Hypoxie beeinflusst Wachstum und Entwicklung von Pflanzen. Da Sauerstoff als finaler Elektronenakzeptor der Atmungskette dient, sind Mitochondrien möglicherweise an der Wahrnehmung von Hypoxie und der Weiterleitung des Signals durch retrograde Regulierung beteiligt. In dieser Arbeit wurden daher die Auswirkungen von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana untersucht. Zu diesem Zweck wurden Inkubationssysteme für Zellkulturen, Keimlinge und Pflanzen...

  2. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Science.gov (United States)

    Freier, M.; Wenzler, A.; Mayer, T.; Gerlach, J.; Rosenstiel, W.

    2013-07-01

    Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  3. Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien. Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHICAM – Children In Communication About Migration

    OpenAIRE

    Horst Niesyto; Peter Holzwarth

    2017-01-01

    Visuelle Methoden haben in verschiedenen Bereichen qualitativer Forschung eine wichtige Bedeutung. Zu nennen sind vor allem die visuelle Soziologie und die visuelle Anthropologie. Fotografie und Video werden bei teilnehmender Beobachtung zusätzlich zu Feldnotizen eingesetzt. Video dient zur Dokumentation von Interviews und Gruppendiskussionen. Bilder oder Filmsequenzen sind geeignet, um Kommunikation im Rahmen von Interviews zu stimulieren ("photo-elicitation", vgl. Prosser/Schwartz 1998, S. ...

  4. Wirkung von Testosteron auf Haut und Haare

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kopera D

    2015-01-01

    Full Text Available Testosteron – das wichtigste Androgen – wird ab der Adrenarche bei beiden Geschlechtern in mehr oder weniger großen Mengen gebildet. Die Bildung erfolgt bei Männern in den Hoden, bei Frauen in den Ovarien und bei beiden Geschlechtern in geringen Mengen in den Nebennieren. Im Blut zirkuliert es einerseits SHBG-gebunden, andererseits als wirksames und freies Testosteron, das auf die verschiedenen Organe eine unterschiedlich starke Wirkung ausübt. Es beeinflusst die Ausbildung des männlichen Phänotyps, den Aufbau der Muskelmasse, die Knochendichte sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel. Auf Haut und Hautanhangsgebilde hat Testosteron eine besondere Wirkung: Es stimuliert die Talgdrüsen (führt zu Seborrhö und reguliert das Haarwachstum.

  5. Wirkung von Testosteron auf Haut und Haare

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kopera D

    2016-01-01

    Full Text Available Testosteron – das wichtigste Androgen – wird ab der Adrenarche bei beiden Geschlechtern in mehr oder weniger großen Mengen gebildet. Die Bildung erfolgt bei Männern in den Hoden, bei Frauen in den Ovarien und bei beiden Geschlechtern in geringen Mengen in den Nebennieren. Im Blut zirkuliert es einerseits SHBG-gebunden, andererseits als wirksames und freies Testosteron, das auf die verschiedenen Organe eine unterschiedlich starke Wirkung ausübt. Es beeinflusst die Ausbildung des männlichen Phänotyps, den Aufbau der Muskelmasse, die Knochendichte sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel. Auf Haut und Hautanhangsgebilde hat Testosteron eine besondere Wirkung: Es stimuliert die Talgdrüsen (führt zu Seborrhö und reguliert das Haarwachstum.

  6. Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien. Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHICAM – Children In Communication About Migration

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2017-09-01

    Full Text Available Visuelle Methoden haben in verschiedenen Bereichen qualitativer Forschung eine wichtige Bedeutung. Zu nennen sind vor allem die visuelle Soziologie und die visuelle Anthropologie. Fotografie und Video werden bei teilnehmender Beobachtung zusätzlich zu Feldnotizen eingesetzt. Video dient zur Dokumentation von Interviews und Gruppendiskussionen. Bilder oder Filmsequenzen sind geeignet, um Kommunikation im Rahmen von Interviews zu stimulieren ("photo-elicitation", vgl. Prosser/Schwartz 1998, S. 123. In Pierre Bourdieus Arbeiten lassen sich einige interessante Beispiele für diesen Ansatz finden (Bourdieu 1987, S. 87. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, bereits existierende visuelle Darstellungen von Subjekten zum Gegenstand der Analyse zu machen (z.B. Kinderzeichnungen oder Graffiti-Malereien; vgl. Neuß 1999; Holzwarth 2001. Interessante Erfahrungswerte gibt es auch im umfangreichen Gebiet des ethnologischen Films (u.a. Curtis, Flaherty, Mead, Rouch, insbesondere das dialogische Vorgehen bei Rouch (die Kamera als integraler Bestandteil der Erfahrung und Erkenntnis sozialer Wirklichkeit; vgl. Friedrich 1984.

  7. Dissoziation von Sauerstoffmolekülen auf der Al(111) Oberfläche

    OpenAIRE

    Behler, J.

    2004-01-01

    Die Dissoziation von Sauerstoffmolekülen auf der Al(111) Oberfläche ist eine wichtige Modellreaktion für die Adsorption einfacher Moleküle auf Metalloberflächen. Zahlreiche Experimente haben gezeigt, dass die anfängliche Haftwahrscheinlichkeit thermischer Sauerstoffmoleküle beim Auftreffen auf die Al(111) Oberfläche nur etwa ein Prozent beträgt. Eine einfache Erklärung wäre die Existenz von Energiebarrieren auf dem Dissoziationsweg, die nur von Molekülen höherer kinetischer Energie überwunden...

  8. Development of biodegradable materials on the basis of renewable materials, starch, vegetable oils and natural fibres. Part 3: Derivation of starch of DS = 0.3 to 2.5. Final report; Entwicklung biologisch abbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke, Pflanzenoel und Naturfasern. T. 3: Derivatisierung der Staerke von DS=0,3 bis 2,5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, G.; Lang, J.; Rafler, G.

    2002-01-01

    The last few years have seen rapid developments in the field of starch use in the polymer sector. Destructured starch, with suitable modifiers, can be processed into foils and formed parts by thermoplastic methods. Their properties during processing and use differ from those of conventional plastics, however. The main reason for this is the structural hydrophilia of starch and starch products, which reduces their technical applications. In this project, the fundamentals for starch-based materials with better material characteristics are to be developed in order to improve the chances of these economically and ecologically attractive materials on the market and enhance their range of applications. [German] In den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf dem Gebiet des Staerkeeinsatzes im Polymersektor erhebliche Fortschritte gemacht. Destrukturierte Staerken lassen sich heute unter Zusatz geeigneter Modifikatoren nach bekannten Formgebungsverfahren thermoplastisch zu Folien und Formkoerpern verarbeiten. Das Eigenschaftsprofil der staerkebasierenden Materialien entspricht jedoch nicht demjenigen konventioneller Kunststoffe. Dies betrifft sowohl die Gebrauchs- als auch die Verarbeitungseigenschaften. Wesentliche Ursache dieser fuer viele Applikationen unzureichenden Materialeigenschaften ist die strukturbedingte Hydrophilie von Staerken und daraus hergestellten Produkten. Diese Hydrophilie fuehrt dann zu einer hohen Feuchtigkeitsempfindlichkeit von staerkebasierenden Materialien, die ihre Einsatzmoeglichkeiten in technischen Bereichen erheblich einschraenkt. In dem durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefoerderten Verbundprojekt ''Entwicklung bioabbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke und Pflanzenoel'' sollen deshalb Grundlagen fuer staerkebasierende Werkstoffe bzw. Werkstoffkomponenten mit deutlich verbesserten Materialeigenschaften erarbeitet werden, um die Chancen dieser wirtschaftlich und oekologisch

  9. Einfluss von Mykorrhizapilzen und assoziativen Bakterien auf die Bioverfügbarkeit von Nähr- und Schadelementen bei Kulturpflanzen auf Schwermetall belasteten Böden

    OpenAIRE

    Koenig, Celia

    2008-01-01

    In Freiland- und Gefäßversuchen sollten Aufnahme der Schwermetalle (SM) und Wuchsverhalten an Kulturpflanzen im Hinblick auf die Wirkung von arbuskulären Mykorrhizapilzen (AM) Glomus intraradices, des Bakterienstammes Pseudomonas fluorescens (RA56) und als Dualinokulation auf Schwermetall belasteten Böden untersucht werden. Als Versuchspflanzen wurden Mais (Zea maize L.) und Weidelgras (Lolium multiflorum L.) und zusätzlich die Sonnenblume (Helianthus annuus L.) in Gefäßversuchen eingesetzt...

  10. Einfluss von Eugenol und Silikonöl auf die Dentinhaftung von adhäsiven Befestigungsmaterialien

    OpenAIRE

    Bigdali, Puria

    2015-01-01

    Zielsetzung Eugenolhaltige Zemente und Silikone stehen in Verdacht den Verbund von Kompositzementen zu beeinflussen. Ziel dieser Arbeit war es den Einfluss eugenolhaltiger und eugenolfreier Zemente und von Additions- und Kondensationssilikonen auf konventionell adhäsive und selbstadhäsive Kompositzemente zu untersuchen. Material und Methode Aus 200 extrahierten Rinderzähnen wurden 200 Dentinscheiben mit einer Dicke von 1 mm hergestellt, in welche eine definierte Kavität mit einem ...

  11. Psychographische Verortung von Menschen mit Diabetes: Auswirkungen auf die Produktgestaltung und Kommunikation

    OpenAIRE

    Adamczak, Uwe; Aranda, Guillem; Broitzmann, Reiner; Flatau, Gero; Friedrich, Peter; Goda, Steffen; Grell, Benjamin; Hagemann, Dennis; Kaiser, Axel; Kleine, Christoph; Klimmeck, Jan; Lang, Evelyn; Preß, Andrea; Pukelsheim, Christian; Rösing, Frank

    2010-01-01

    Für den Erfolg eines Produktes oder einer Dienstleistung ist die umfassende Kenntnis der Bedürfnisse, Wahrnehmungs- und Entscheidungsfilter von Zielgruppen entscheidend. Nur eine zielgerichtete, zur Zielgruppe passende Produktentwicklung und -vermarktung kann Auf Dauer erfolgreich sein. Da soziodemographische Zielgruppendefinitionen heute alleine nicht valide genug sind, um Zielgruppen umfassend zu verstehen, werden im Marketing zu-nehmend psychographische Verortungen von Zielgruppen verwende...

  12. Mobile energy recording unit - the basis to improve energy productivity with principles of lean production; Mobile Energie-Erfassungseinheit (MobEE). Eine Grundlage zur Steigerung der Energieproduktivitaet auf Basis von Lean Production Prinzipien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnellbach, Peter [Fraunhofer IWU, Augsburg (Germany). Projektgruppe fuer Ressourceneffiziente mechatronische Verarbeitungsmaschinen; Beisbart, Ulrich [BMW Group, Muenchen (Germany). Abt. Steuerung Facility Management, Energie, Mobilitaet, Dienstleistungsmanagement; Reinhardt, Gunther [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften; RMV Augsburg (Germany). IWU Projektguppe; Schneider, Oliver

    2012-10-15

    Improvement of energy productivity in production processes will become more important in future. As one large customer, manufacturing industry has to take responsibility to make its contribution in this field. The mobile energy recording unit helps to create the necessary transparency to identify possible energy savings on the basis of lean production principles.

  13. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  14. Einfluss von Umweltbedingungen und Entwicklungsstadium auf Ertragsparameter und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe von Zitronenmelisse (Melissa officinalis L.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Russo, Marco

    2014-09-01

    Full Text Available Um die Qualität von Arznei- und Gewürzpflanzen langfristig sichern zu können, ist eine genauere Kenntnis der sie beeinflussenden Faktoren von Interesse. Am Beispiel der Zitronenmelisse (Melissa officinalis L. wurden in zwei Feldversuchen an unterschiedlichen Standorten die Einflüsse der Faktoren Lichtintensität, Sorte und Erntezeitpunkt auf Ertragsparameter sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe untersucht. Es konnten teilweise deutliche Effekte der unterschiedlichen Lichtbedingungen auf die Gesamtphenole und die antioxidative Kapazität beobachtet werden, die zum Teil signifikanten Wechselwirkungen zwischen den Prüffaktoren unterlagen.

  15. Einfluss von organischen Umweltpartikeln auf die rBet v 1-induzierte Basophilenaktivierung birkenpollenallergischer Individuen

    OpenAIRE

    Belloni, Benedetta

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss von organischen Umweltpartikeln auf die allergeninduzierte Basophilenaktivierung untersucht. Als Maß für die Aktivierung wurden basophile Granulozyten mit Hilfe der Durchflußzytometrie auf ihre CD63-Expression analysiert. Es konnte eine Erhöhung der CD63-Expression birkenpollenallergischer Patienten bei Inkubation mit organischem Umweltextrakt und rBet v 1 (Hauptallergen der Birkenpollen) im Vergleich zu alleiniger Inkubation mit rBet v 1 beobacht...

  16. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c-Si-Wafer-Basis

  17. Palaeontologische Ergebnisse von Tiefbohrungen auf Java, nebst allgemeineren Studien ueber das Tertiaer von Java, Timor und einiger anderer Inseln

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1883-01-01

    In Padang auf Sumatra wurde der Zahn eines Elephanten gefunden, welcher mit den typischen Repraesentanten von E. sumatranus in jeder Hinsicht übereinstimmt. Die Art wurde früher bekanntlich mit dem E. indicus Cuv. zusammengeworfen, bis Temminck und vor allem auch Schlegel l. c. die Verschiedenheit

  18. Die von Dr. F. Kopstein auf den Molukken und einigen benachbarten Inseln gesammelten Froschlurche

    NARCIS (Netherlands)

    Mertens, R.

    1930-01-01

    Im Vergleich zu der Reptilien-Ausbeute Kopstein's (1926, S. 71) sind die von ihm auf den Molukken und einigen benachbarten Eilanden während der Jahre 1922/24 zusammengebrachten Amphibien naturgemäss wesentlich artenärmer. Durch mehrere bemerkenswerte Neunachweise und zwei fiir die Wissenschaft neue

  19. [Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien. In : Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005, lk. 527-541. Pika tänava majade omanikest alates 17. sajandist - perekonnad Koch, Meyer, Kluge, Ströhm, Wassermann, Glehn, Eggers, Koppelson, Weiss. Nii loob autor pildi Tallinna "firmade ajaloost"

  20. Ein stochastisches Modell zur Beschreibung von Signalen in digitalen Schaltungen basierend auf quadratischer Optimierung

    Science.gov (United States)

    Kleeberger, V. B.; Maier, P.; Schlichtmann, U.

    2013-07-01

    Die kontinuierlich fortschreitende Miniaturisierung in integrierten Schaltungen führt zu einem erhöhten Modellierungsbedarf verschiedenster Effekte, wie z.B. Alterung oder Stromverbrauch. Diese hängen von den auftretenden Signalen innerhalb der Schaltung ab, wodurch deren statistische Modellierung ein zentrales Problem darstellt. Dieser Beitrag stellt eine neue Methode zur stochastischen Signalmodellierung basierend auf quadratischer Optimierung vor. Die Methode wird mit Hilfe von realen Daten mit existierenden Ansätzen verglichen. Die Testergebnisse zeigen hierbei im vorgestellten Modell einen Genauigkeitszuwachs von bis zu einem Faktor 10 im Vergleich zu bereits existierenden Modellen.

  1. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  2. Wirkungen von Psychopharmaka auf das Lärmerleben

    OpenAIRE

    Krüger, Hans-Peter (Prof. Dr.); Kohnen, Ralf

    2010-01-01

    In allgemeinpsychologischen Lärmexperimenten ist eine monotone Beziehung zwischen physikalischer Lautstärke und erlebter Lautheit bestens abgesichert. In der vorliegenden Arbeit wird gezeigt, daß diese Beziehung unter Medikationsbedingungen nicht gilt. In einem 3 X 3 X 2-faktoriellen Versuchsplan mit den Faktoren physikalische Lautstärke (weißes Rauschen in 76, 79 und 82 dB), Medikation (Tranquilizer, Plazebo, Stimulizer) und (niedere bzw. hohe) Ansprechbarkeit auf Medikamente beurteilten ins...

  3. Einfluss von Ernährungsfaktoren im ersten Lebensjahr auf die Entwicklung von Diabetes- und Zöliakie-assoziierter Autoimmunität

    OpenAIRE

    Huber, Doris

    2005-01-01

    Eine Modulation von Ernährungsfaktoren wurde als möglicher Einflussfaktor auf das Risiko für Typ 1 Diabetes-assoziierte Autoimmunität vermutet. Ziel der Arbeit war es, festzustellen, ob die Stilldauer, die Einführung von industriell hergestellter Säuglingsmilchnahrung, das Zufüttern von Beikost oder der Zeitpunkt der erstmaligen Gabe glutenhaltiger Nahrungsmittel Einfluss auf die Entwicklung von Diabetes- oder Zöliakie-assoziierten Autoantikörper haben. Als Studienkollektiv dienten 1610 Kinde...

  4. Einfluss von Thujonen und Omeprazol auf die Aktivität der glatten Muskelzelle im Ileum der Ratte

    OpenAIRE

    Huhnstock, Stefan

    2010-01-01

    Untersucht wurde der Einfluss von Thujonen (α Thujon, αβThujon, natürliches Mischthujon) und Omeprazol auf die Ruheaktivität, den Basaltonus, die pharmakologisch vorstimulierte glatte Muskulatur ,sowie die elektrisch induzierte Kontraktionen und die elektrisch induzierte Relaxation unter nicht-adrenergen nicht-cholinergen Bedingungen an der glatten Muskelzelle im Ileum von Ratten. Auf die Ruheaktivität und den Basaltonus hatten die Substanzen keinen Einfluss. Thujone hatten einen signifikante...

  5. Die Eigenschaft der Violinspielstechnik von C.Flesch : "Die allgemeine Technik" auf den Schwerpunkt legend

    OpenAIRE

    髙旗, 健次

    2015-01-01

    Um die Behauptung über die Kunst des Violinspiels von Carl Fresch zu systematisieren und anzuordnen, fokussiere ich mich auf “Die allgemeine Technik” als den Ausgangspunkt der von ihm vorgeschlagenen drei Säulen, “Die allgemeine Technik”, “Die angewandte Technik” und “Das künstlerische Spiel”. Über die Technik mit dem linken Arm hat er entdeckt, dass zwar das Geigenspiel “selbst das Intervall zu bestimmen fordert”, aber die linken Finger dies nicht bestimmen, sondern die Formen oder Bewegunge...

  6. Die Auswirkungen von Corporate Social Responsibility und Organisationsstolz auf Mitarbeiter im Kundenkontakt

    OpenAIRE

    Rhein, Miriam Katharina

    2012-01-01

    Corporate Social Responsibility (CSR) leistet nicht nur einen Beitrag zum Wohle verschiedener Stakeholdergruppen, sondern kann sich über die Wahrnehmungen der Mitarbeiter positiv auf den Unternehmenserfolg auswirken. Es kann angenommen werden, dass eine von den Mitarbeitern als glaubwürdig wahrgenommene CSR das Potenzial besitzt, kurzfristige, äußerst intensive positive emotionale sowie längerfristig anhaltende einstellungsbezogene Reaktionen hervorzurufen und dadurch relevante Verhaltensweis...

  7. Approximale Kastenelevationstechnik – Einfluss auf die marginale Adaptation von Kompositinlays

    OpenAIRE

    Dippold, Christoph

    2013-01-01

    Hintergrund und Fragestellung Zahnfarbene Restaurationen aus Komposit und Keramik setzen sich weiter durch und werden von immer mehr Patienten gewünscht. Doch der adhäsive Verbund zu den Zahnhartsubstanzen: Schmelz, Dentin und Zement ist oft mit Misserfolgen verbunden. Gerade bei ausgedehnten Defekten werden indirekt hergestellte Versorgungen wie Kompositinlays empfohlen, um die Restzahnsubstanz adhäsiv optimal zu stützen. Im Fall eines sehr tiefen, apikal der Schmelz-Zement-Grenze befi...

  8. Well prepared for the future - steel today, aluminium tomorrow; Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, G. [Schuler Automation GmbH und Co. KG (Germany)

    2000-08-01

    Schuler Automation GmbH and Co. KG is underlining its claim to be the world's leading system supplier of automated stamping plants: for the first time, the company is supplying a complete blanking line to Shanghai Volkswagen in China. The system, which is equipped with a mechanical 630-tonne press, meets the high demands for the manufacture of automobile body parts with all its components. With aluminum constantly gaining significance in the automobile industry, all system components have been prepared to handle aluminum as well as steel coils in future. Therefore the blanking line for Shanghai VW is fitted with a washing machine which can be raised by a lifting table, as well as fully automatic cassette change in the straightener. The stacking system has been fitted with devices for the assembly of additional vacuum belts to transport and release aluminum blanks. The option of working steel and aluminum on one single plant is one of the outstanding features offered by Schuler-Automation, giving their clients a high degree of flexibility. (orig.) [German] Die Schuler Automation GmbH and Co. KG liefert erstmals eine komplette Schnittlinie an Shanghai Volkswagen nach China. Ein herausragendes Merkmal der neuen Fertigungseinrichtung ist die Moeglichkeit der Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage, wodurch ein hohes Mass an Flexibilitaet fuer den Kunden gewaehrleistet ist. Ein weiteres technisches Highlight ist die Visualisierung auf der Basis von WinCC in einer besonders bedienungsfreundlichen grafischen Oberflaeche. (orig.)

  9. Assessment of technical-scale dewatering results in decanters on the basis of measurements of water types in sewage sludge; Bestimmung grosstechnischer Entwaesserungsergebnisse in Dekantern basierend auf der Messung der Wasserarten von Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopp, J.; Dichtl, N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    In a sewage sludge suspension, three water portions can be measured and distinguished from each other. The free water portion is not bound to sludge particles and can be separated by mechanical dewatering. The interstitial water portion bound by capillary forces and bound water (on surfaces and in cells) remain in the sludge cake after dewatering. The described measuring system for thermo-gravimetric determination of the water portions of sewage sludge was adjusted and calibrated at Braunschweig Technical University and permits prognosticating the maximum attainable content of solids through mechanical dewatering in high-performance decanters. (orig.) [German] In einer Klaerschlammsuspension koennen drei Wasseranteile messtechnisch unterschieden werden. Der freie Wasseranteil ist nicht an die Schlammpartikel gebunden und ist bei einer maschinellen Entwaesserung abtrennbar. Der kapillar gehaltene Zwischenraumwasseranteil und das gebundene Wasser (auf Oberflaechen und in Zellen) verbleibt nach der Entwaesserung im Schlammkuchen. Die an der TU Braunschweig angepasste und kalibrierte Messanlage zur thermo-gravimetrischen Bestimmung der Wasseranteile eines Klaerschlammes ermoeglicht es, den maximal bei der maschinellen Entwaesserung in Hochleistungsdekantern erreichbaren Feststoffgehalt zu prognostizieren. (orig.)

  10. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  11. Elektrochemische Kontrolle von Reibung auf Goldoberflächen in wässrigen Elektrolyten und ionischen Flüssigkeiten

    OpenAIRE

    Hausen, Florian

    2012-01-01

    Die Kontrolle von Reibung auf kleiner Skala ist von fundamentaler Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf die fortschreitende Miniaturisierung von mechanischen Bauteilen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden hochaufgelöste Experimente zur Reibung in ultrasauberen Flüssigkeiten durchgeführt, um so die Möglichkeiten der Kontrolle von Reibungskräften auf Gold in wässrigen Elektrolyten und ionischen Flüssigkeiten auf atomare Mechanismen zurückführen zu können. Die Kombination der Rasterkraftmikroskopie...

  12. Einfluss von Futtermitteln und der Fütterungsstrategie auf die Fischproduktion und die Produktqualität von ökologischen Fischereierzeugnissen

    OpenAIRE

    Reiter, Reinhard; Benedikt, Frenzl; Schmidt, Gregor; Karl, Horst; Manthey-Karl, Monika

    2011-01-01

    Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) finanzierten und von der Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE) betreuten Projektes wurde der Einfluss von Futtermitteln und der Fütterungsstrategie auf die Fischproduktion und die Produktqualität von ökologischen Fischereierzeugnissen untersucht. Für die Untersuchungen wurden Bachforellen (Salmo trutta fario L.) und Seesaiblinge (Salvelinus alpinus L.) unter den Produktionsbedingungen eines ...

  13. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  14. Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von Dentinadhäsiven im Scherbindungsfestigkeitsversuch

    OpenAIRE

    Asef, Ghezal

    2015-01-01

    Adhäsive lassen als Haftvermittler einen Verbund zwischen Dentin und Komposit zu und ermöglichen in der prothetischen Zahnheilkunde u.a. den Aufbau stark zerstörter Zähne in Form eines adhäsiven Stumpfaufbaus. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von drei Adhäsivsystemen zu untersuchen und insbesondere die Handhabung der Druckluft unter den Anwendern zu überprüfen. Darüber hinaus wurden die Adhäsive anhand ihrer Scherbindungsfestigkei...

  15. Analyse von Arbeitsplätzen auf halbautomatischen Pflanzmaschinen mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement)

    OpenAIRE

    Remmele, Edgar

    2017-01-01

    Mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement), einem System vorbestimmter Zeiten, werden Bewegungsstudien an drei verschiedenen halbautomatischen Pflanzmaschinen durchgeführt. Hauptunterscheidungsmerkmal der untersuchten Pflanzmaschinen ist die Methode der Übergabe der Pflanze von der Pflanzperson an die Pflanzmaschine. Analysiert wird der Arbeitsplatz der Pflanzmaschine ACCORD-Standard mit der Methode Klemmscheibe, PES-Beetpflanzer 1500/1900 mit der Methode Pflanzfinger und Lännen RT-2 mit de...

  16. Differences in the deposition of radionuclides to leafy vegetables; Unterschiede bei der Ablagerung von Radionukleiden auf verschiedene Blattgemuesearten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tschiersch, J.; Shinonaga, T.; Heuberger, H. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Gemuesebau; Bunzl, K.; Pliml, A.; Dietl, F.; Keusch, M.

    2003-07-01

    Experimenten in einer Depositionskammer die trockene Ablagerung von elementarem, gasfoermigem Radiojod und partikelgebundenem Radiocaesium auf erntereife Blattgemuesearten untersucht. Die gleichzeitige Exposition von Endivie, Kopfsalat, Pfluecksalat, Gruenkohl, Weisskohl und Spinat fand unter homogenen Bedingungen mit Kontrolle der relevanten Parameter ({sup 131} vertical stroke {sub 2}-Anteil, Partikelmedian, Stomataoeffnung, Luftfeuchte und -temperatur) statt. Bei der (gewichtsbezogenen) Jodablagerung wurden fuer alle Fruehlingsarten signifikante Unterschiede festgestellt: Auf Blattspinat wurde grob 3mal mehr {sup 131} vertical stroke abgelagert als auf Pfluecksalat, 4mal mehr als auf Endievie und 9mal mehr als auf Kopfsalat. Bei Caesium konnte nicht zwischen der Disposition auf Spinat und Pfluecksalat unterschieden werden, auf beide Arten wurde signifikant grob doppelt so viel {sup 134}Cs wie auf Endivie und 3mal so viel wie auf Kopfsalat abgelagert. Bei den Sommerarten wurden fuer alle Spezies signifikante Unterschiede gemessen. In beiden Experimenten ergab sich, dass {sup 131} vertical stroke auf Spinat am meisten deponiert wurde, grob 3mal bzw. 6mal mehr als auf Gruenkohl und 35mal bzw. 100mal mehr als auf Weisskohl. Caesium wurde jedoch am meisten auf Gruenkohl deponiert, gut doppelt so viel wie auf Spinat und 35mal bzw. 80mal so viel wie auf Weisskohl. Auf die geschlossenen Koepfe von Weisskohl und Kopfsalat wurde also immer am wenigsten abgelagert, bei der Gasdeposition erwiesen sich die vielen geoeffneten Stomata bei Spinat als effizienzerhoehend, bei der Partikeldeposition zusaetzlich die gekraeuselten, rauhen Blaetter von Gruenkohl und Endivie. Die Abschaetzung der Depositionsgeschwindigkeiten ergab, dass die Ablagerung von {sup 131} vertical stroke {sub 2} im Mittel etwa eine Groessenordnung effektiver als die von partikulaerem {sup 134}Cs war, wobei allerdings die Joddeposition bei Spinat besonders hoch ausfiel. Die Verdopplung des Partikeldurchmessers bei sonst

  17. Einfluss von rekombinantem Adiponektin auf die monozytäre Expression von Annexin A6

    OpenAIRE

    Stögbauer, Fabian

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden zunächst die CD14 Micro Beads titriert und so die Menge an CD14 Micro Beads bestimmt, die nötig ist, um eine große Anzahl Monozyten mit einem hohen Reinheitsgrad, verbunden mit geringen Kosten, aus Vollblut isolieren zu können. In den folgenden in vitro Untersuchungen wurden dann periphere Monozyten von humanen Spendern isoliert, um die dosis- und zeitabhängige Veränderung der Annexin A6-Proteinexpression unter dem Einfluss von Adiponektin feststellen zu k...

  18. Auswirkungen von transdermalem Testosterongel auf Marker des Knochenumsatzes und die Knochendichte bei hypogonadalen Männern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang C

    2003-01-01

    Full Text Available Studienziel und Methodik: Eine Androgenersatztherapie soll die Knochendichte bei Männern mit Hypogonadismus erhöhen. Wir untersuchten die Auswirkungen einer sechsmonatigen Behandlung mit einem neuen transdermalen Testosterongel auf Knochenumsatzmarker und Knochendichte. Bei dieser Studie handelte es sich um eine prospektive, randomisierte, multizentrische Parallelgruppenstudie, bei der 227 Männer mit Hypogonadismus (mittleres Alter 51 Jahre, Bereich: 19-68 Jahre an 16 akademischen Einrichtungen in den USA untersucht wurden. Die Probanden erhielten randomisiert entweder 1 %iges Testosterongel mit 50 bzw. 100 mg Testosteron (Abgabe von etwa 5 und 10 mg Testosteron/Tag oder zwei Testosteronpflaster (Abgabe von 5 mg Testosteron/Tag über einen Zeitraum von 90 Tagen. Am Tag 91 wurde die Testosterongeldosis je nach Serumtestosteronspiegel auf 75 mg/Tag erhöht oder vermindert und entsprechend bis zum Studientag 180 fortgeführt. In der Testosteronpflaster-Gruppe erfolgte keine Dosisanpassung. Serumtestosteron, freies Testosteron und Östradiol, Knochenumsatzmarker und Knochendichte wurden am Tag 0, 30, 90 und 180 jeweils vor und nach der Behandlung bestimmt. Ergebnisse: Die Anwendung von täglich 100 mg Testosteron als Gel führte zu einem um den Faktor 1,4 bzw. 1,9 höheren Testosteronspiegel als die Anwendung von täglich 50 mg Testosteron als Gel oder des Referenzpflasters. Das Serumöstradiol stieg proportional an. Das Verhältnis von N-Telopeptid zu Kreatinin im Harn, ein Parameter spezifisch für die Knochenresorption, nahm nur in der Gruppe mit täglich 100 mg Testosteron als Gel signifikant ab (p = 0,0019. Die Serummarker für Osteoblastenaktivität im Knochen (Osteocalcin, Prokollagen und skelettspezifische alkalische Phosphatase stiegen während der ersten 90 Tage der Behandlung ohne Unterschied zwischen den Gruppen signifikant an, kehrten danach aber wieder auf den Ausgangswert zurück. Die Knochendichte wurde nur in der Gruppe mit t

  19. Effekte von Produktvorankündigungen und des Appells an individuelle Restriktionen als Phantome auf Präferenzen

    OpenAIRE

    Gierl, Heribert

    2004-01-01

    Effekte von Produktvorankündigungen und des Appells an individuelle Restriktionen als Phantome auf Präferenzen / H. Gierl, C. Eleftheriadou. - In: Fundierung des Marketing / Klaus-Peter Wiedmann (Hrsg.). - Wiesbaden : Dt. Univ.-Verl., 2004. - S. 113-133. - (Gabler-Edition Wissenschaft)

  20. Der Beitrag von Schreib Peer Tutor_innen zur nachhaltigen Entwicklung von Schreibzentren. Eine empirische Untersuchung auf der Grundlage von Expert_inneninterviews mit Peer Tutor_innen aus deutschen Schreibzentren.

    OpenAIRE

    Poloubotko, Anja

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung der Schreibzentrumstheorie bei, indem die Perspektiven von Peer Tutor_innen auf ihre Rolle im Schreibzentrum und deren Beitrag zur Entwicklung von Schreibzentren beleuchtet werden. Inspiriert durch das Peer Writing Tutor Alumni Research Project (Hughes et al. 2010) und die Erkenntnis von Katrin Girgensohn, dass Peer Tutor_innen eine Schlüsselrolle innerhalb der Schreibzentrumsentwicklung wahrnehmen, sollen im Rahmen der Arbeit folgende Fragen beant...

  1. Simulation of basin subsidence, temperature history, maturation of organic material and genesis, migration and accumulation of methane and nitrogen in Northwest Germany on the basis of seismic interpretations; Simulation der Beckensubsidenz, der Temperaturgeschichte, der Reifung organischen Materials, und der Genese, Migration und Akkumulation von Methan und Stickstoff in Nordwestdeutschland auf der Basis seismischer Interpretationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neunzert, G.H.

    1998-03-01

    -Schiefer des Lias, daneben Unterkreide und Rhaet) haben sie als einzige die zur Methanbildung notwendige organische Reife erreicht (Vitrinitreflexionen 1,7 bis ueber 4,0% R{sub r}). Anhand dieser Reifeparameter und unter Verwendung von Bohrlochtemperaturen wurden dann 1D Modellierungen kalibriert. Aus diesen Simulationen wurde ein geologisches Modell abgeleitet. Dieses Modell der Subsidenz- und Temperaturgeschichte diente als Basis zur 2D Simulation der Genese, Migration und Akkumulation von Methan und Stickstoff in den Lagerstaetten Nordwestdeutschlands. (orig.)

  2. Einfluss von verschiedenen Erodierstrukturen auf den Reibwert von Kunststoff-Kunststoff Paarungen

    OpenAIRE

    Bergmann, André

    2016-01-01

    Im Beitrag werden bei verschiedenen Lastkollektiven und zwei Reibgeschwindigkeiten die Erodierstrukturen K27, K36, K42 und die Ätzstruktur K36 mit glatten Probekörpern hinsichtlich des Reibwertes und des Verschleißverhaltens untersucht. Als strukturierte Probekörper kommen die Kunststoffe POM und PA und als Gegenkörper zwei verschiedene PE-UHMW´s zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Abhängigkeit des Reibwertes von der Oberflächenstruktur der Probekörper, jedoch ist die Senkun...

  3. Driver's glance behaviour and secondary tasks; Einfluss von Nebenaufgaben auf das Fahrerblickverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweigert, M. [BMW Group Forschung und Technik, Muenchen (Germany); Bubb, H. [TU Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Ergonomie

    2003-07-01

    This paper contains a proposal for the evaluation of drivers' glance behavior, focussing on the influence of secondary tasks during driving. In general, an evaluation can only be achieved by regarding the quality of a task completion, which can be calculated by a comparison of a measured, actual value or behavior and a defined target value or behavior. Due to this definition, a target glance behavior is defined by so called continous and situational visual tasks. As opposed to continuous visual tasks, situational visual tasks contain a concrete description for a target glance behavior. A field trial (N=30) showed, that the subjects' glance behavior fulfilled most of the defined visual tasks when driving without a secondary task. Driving with secondary tasks leads to an increasing subjects' reliance on the correct driving of the other road users, shown by decreasing visual monitoring. (orig.) [German] Die vorliegende Untersuchung behandelt die Bewertung des Blickverhaltens von Fahrzeugfuehrern, wobei das Hauptaugenmerk auf dem Einfluss von Zusatzaufgaben liegt, die waehrend der Fahrt zu bearbeiten sind. Eine Bewertung ist immer eng mit dem Begriff der Qualitaet verknuepft, wobei ein Ist-Wert mit einem vorgegebenen Soll-Wert zu vergleichen ist. Nur wenn die Abweichung zwischen Soll und Ist gering ist, ist die Qualitaet hoch und die Bewertung somit positiv. Bei der Definition eines Soll-Blickverhaltens wird hier zwischen kontinuierlichen und situativen visuellen Aufgaben unterschieden. Letztere beinhalten konkrete Forderungen an das Fahrerblickverhalten in bestimmten Situationen, waehrend sich die Vorgabe eines Soll-Werts fuer kontinuierliche Aufgaben einer genauen Quantifizierung weitestgehend entzieht. Im Feldversuch (N=30) konnte gezeigt werden, dass bei den Fahrten ohne Zusatzaufgabenbearbeitung (Referenzbedingung) die definierten visuellen Aufgaben zum Grossteil erfuellt werden. Ist der Fahrer jedoch durch Zusatzaufgaben beansprucht, verlaesst er

  4. Einsatz von Antibiotika in 60 Milchrinderbetrieben in Norddeutschland und Charakterisierung von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) und Extended-Spectrum Beta-Lactamase produzierenden Escherichia coli (ESBL produzierende E. coli)

    OpenAIRE

    Kreausukon, Khwanchai

    2011-01-01

    Das Ziel der Studie war, Informationen über den Einsatz von Antibiotika in deutschen Milchkuhherden zu sammeln. Zudem sollte auf das Vorkommen von MRSA und ESBL-produzierenden E. coli in Tankmilchproben untersucht werden. Fragebögen wurden unter den Herdenmanagern von 60 norddeutschen Betrieben (Herdengröße von 25 bis 3000 Tiere) verteilt, die auf freiwilliger Basis an den Untersuchungen teilnahmen. Tankmilchproben wurden in den Betrieben einmalig entnommen und auf das Vorkommen von MRSA u...

  5. Analysis and evalution of selected future biofuel options on the basis of solid biomass; Analyse und Bewertung ausgewaehlter zukuenftiger Biokraftstoffoptionen auf der Basis fester Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Langer, Franziska

    2011-12-13

    The aim of this work is starting from the investigation of the technical development prospects along the fuel delivery chain to develop a suitable reproducible tool for the analysis and evaluation of future biofuel policies and on selected fuel options from solid biomass (1. bioethanol by biochemical fermentation, 2. Fischer-Tropsch-Diesel by thermochemical gasification, and 3. Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) by thermochemical gasification). For this it is necessary for these biofuels in accordance with the current technology state the essential perspectives for the practical implementation taking into account the short, medium and long term (e.g. time horizon for implementation in up to 5 years, in about 10 to 15 years, or about 20 to 25 years) to identify possible technical options. [German] Ziel dieser Arbeit ist es, ausgehend von der Untersuchung der technischen Entwicklungsperspektiven entlang der Kraftstoffbereitstellungskette ein geeignetes reproduzierbares Werkzeug fuer die Analyse und Bewertung zukuenftiger Biokraftstoffkonzepte zu entwickeln und auf ausgewaehlte Kraftstoffoptionen auf Basis fester Biomasse (hier Bioethanol ueber die biochemische Fermentation, Fischer-Tropsch-Diesel ueber die thermochemische Vergasung und Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) ueber die thermochemische Vergasung) anzuwenden. Dazu gilt es fuer diese Biokraftstoffe unter Beachtung des aktuellen Technikstandes die wesentlichen Perspektiven fuer die praktische Umsetzung unter Beruecksichtigung der kurz-, mittel- bis langfristig (d.h. Zeithorizont fuer die Realisierung in bis zu 5 Jahren, in etwa 10 bis 15 Jahren bzw. in etwa 20 bis 25 Jahren) denkbaren technischen Moeglichkeiten zu identifizieren.

  6. Kristalline Dünnschicht-Silizium-Solarzellen: Potenzial von Solarzellen auf kostengünstigen Si-Substraten mittels Flüssigphasenepitaxie

    OpenAIRE

    Hötzel, Jochen

    2001-01-01

    Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur Kostenreduzierung bei der Herstellung von Si-Solarzellen durch die Anwendung einer speziellen LPE-Technologie auf UMG Si-Substraten. Dadurch wurde der Einsatz von EG-Si bei der LPE-Solarzellenherstellung erstmals völlig überflüssig. Eine neue, industriell kompatible Siebdrucktechnologie ermöglichte die Realisierung von kostengünstigen und effizienten Solarzellen.Hochwertige Si-Schichten wurden mit einer horizontalen LPE-Anlage auf unterschiedlichen Si-Su...

  7. Effekte spezifischer Interventionen im Sportunterricht auf die exekutiven Funktionen von Primarschulkindern

    OpenAIRE

    Schmidt, Mirko; Jäger, Katja; Roebers, Claudia M.; Conzelmann, Achim

    2014-01-01

    Einleitung Die Annahme, dass Sport nicht nur positive Effekte auf die körperliche Gesundheit, sondern auch auf die kognitive Leistung haben kann, konnte anhand experimenteller Studien mit Erwachsenen weitgehend bestätigt werden. Ob dieselben Effekte auch bei Kindern und Jugendlichen vorzufinden sind, kann mit Blick auf die mangelnde empirische Evidenz in dieser Altersgruppe kaum zufriedenstellend beantwortet werden (Chang et al., 2012). Will man zudem der Frage nach den Wirkmechanismen nac...

  8. Therapeutisches Drug Monitoring von Efavirenz - Einfluß auf Protease-Hemmer-Konzentrationen und Anwendung bei Patienten mit chronischer Lebererkrankung

    OpenAIRE

    Katsounas, Antonios

    2006-01-01

    64 HIV-Patienten unter einer EFV-Therapie, darunter 30 Patienten im Stadium B2 und 20 im Stadium C3 wurden über bis zu 4 Jahre beobachtet. Ca. 80% aller EFV-Spiegel lagen während dieser Beobachtungszeit innerhalb des anzustrebenden Konzentrationsbereiches von 1000 - 4000 ng/ml. Bei den gemessenen EFV-Spiegeln fiel eine erhebliche inter- und intraindividuelle Schwankungsbreite auf. EFV-Spiegel im Serum waren tendenziell nicht signifikant niedriger als EFV-Spiegel im Plasma. Patienten mit einem...

  9. Auf dem Weg zur Smart Factory: modulare, intelligente Konzepte für die Produktion von Spezialchemikalien der Zukunft.

    Science.gov (United States)

    Reitze, Arnulf; Jürgensmeyer, Nikolas; Lier, Stefan; Kohnke, Marco; Riese, Julia; Grünewald, Marcus

    2018-01-03

    Die Digitalisierung und Flexibilisierung von Produktionsprozessen bieten in der Spezialchemie die Chance auf marktseitige Herausforderungen adäquat zu reagieren. Kürzer werdende Pro-duktlebenszyklen, zunehmende Produktindividualisierung und die daraus resultierende Volatili-tät der Märkte stellen neue Anforderungen an Anlagenbetreiber. Neuartige Konzepte wie modu-lare Produktionsanlagen sowie Technologieentwicklungen im Rahmen der Industrie 4.0 können dabei helfen, die Smart Factory in der Spezialchemie umzusetzen. Im Folgenden werden die für diesen Wandel notwendigen Konzepte vorgestellt. © 2018 WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim.

  10. Der Ingenieur, das unbekannte Wesen. Einfluss von Hochschulen und Medien auf die Wahrnehmung des MINT-Berufs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amina Ovcina Cajacob

    2015-06-01

    Full Text Available Im deutschsprachigen Raum herrscht ein ausgeprägter Mangel an Ingenieuren. Es entscheiden sich nicht genügend Jugendliche für einen Ingenieurberuf. Diese Arbeit ist als Teilstudie in einem von der Gebert Rüf Stiftung (Schweiz geförderten Projekt entstanden, das den möglichen Gründen für das mangelnde Interesse Jugendlicher an MINT-Themen nachgeht. Ziel ist es, auf Basis der Untersuchung junge Menschen mit einer Kampagne für diese Themen zu sensibilisieren. Die mediale Darstellung eines bestimmten Berufsbilds kann die Berufs- und Studienwahl massgeblich prägen. Weil sich diese Darstellung im Zusammenspiel von Medien und Bildungseinrichtungen entwickelt, stehen in der vorliegenden Teilstudie Medien und Fachhochschulen, die Ingenieurstudiengänge anbieten, im Zentrum. Mittels problemzentrierter Interviews werden fünf Vertreter von Schweizer Tageszeitungen sowie fünf Kommunikationsverantwortliche von Fachhochschulen befragt. Dabei geht es neben der medialen Darstellung des Ingenieurs vor allem auch um die Zusammenarbeit zwischen Medien und Fachhochschulen. Während die Fachhochschulen ihre Studiengänge verkaufen müssen, fühlen sich die Medien einem objektiven Journalismus verpflichtet. Trotz der unterschiedlichen Interessen wird die Zusammenarbeit grundsätzlich positiv be-wertet, beide Seiten sehen aber auch Raum für Verbesserungen. Einigkeit herrscht darüber, dass junge Menschen viel früher und gezielter mit technischen Themen in Kontakt gebracht werden müssten. In the German speaking world there is a distinct lack of engineers. Not enough young people make this career choice. This paper results from part of a project, supported by the Gebert Rüf Stiftung (Switzerland. It follows the possible reasons for the lack of interest that young people show on MINT subjects. The goal based on our results, is to start a campaign by raising the awareness of those subjects to adolescents. The media representation of a specific profession

  11. Influence of phosphorus elimination on sludge treatment and sludge usage at municipal wastewater treatment plants; Einfluss von P-Eliminierungsverfahren auf Schlammbehandlung und -verwertung bei der kommunalen Abwasserreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poepel, H.J.; Jardin, N.

    1995-01-01

    .) [Deutsch] Im ersten Teil der Arbeit wird der Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf den Ueberschussschlammanfall, die Phosphorrueckloesung waehrend der Schlammbehandlung und die daraus resultierende P-Rueckbelastung untersucht. Dazu wurden umfangreiche Versuche im halbtechnischen Massstab mit verschiedenen Eindickungssystemen (Zentrifuge, Siebtrommel und Schwerkrafteindickung) und Stabilisierungsverfahren (anaerob-mesophile und aerob-thermophile Stabilisation) durchgefuehrt. Bei der erhoehten biologischen Phosphorelimination wurde, bedingt durch die Einlagerung von Phosphor in Form von Polyphosphat, ein zusaetzlicher Schlammanfall von etwa 3 g TS/g P gefunden. Alle untersuchten Verfahren der getrennten Ueberschussschlammeindickung verursachten nur eine geringe P-Rueckbelastung. Bei beiden Stabilisierungsverfahren wurde das Polyphosphat vollstaendig hydrolysiert und Phosphat freigesetzt. Durch Ausfaelle von Struvit (Magnesium-Ammonium-Phosphat) und Adsorptionsreaktionen wurde jedoch ein grosser Teil des freigesetzten Phosphats refixiert, so dass die resultierende P-Rueckbelastung meist unter 20% der P-Zulauffracht lag. Auf Basis der durchgefuehrten Versuche wurde ein kinetisches Modell zur Beschreibung von Phosphatrueckloesung und -fixierung entwickelt. Im zweiten Teil der Arbeit wird der Einfluss der chemisch-physikalischen Phosphorelemination auf Schlammanfall und P-Rueckloesung waehrend der Schlammbehandlung untersucht. Dazu wurden Untersuchungen an zwei halbtechnischen Versuchsanlagen durchgefuehrt, von denen eine ohne und die andere mit P-Faellung betrieben wurde. Der Ueberschussschlamm beider Anlagen wurde mit Hilfe der anaerob-mesophilen Stabilisierung anschliessend getrennt ausgefault. Variiert wurden die relativen Faellmittelmenge ({beta}=0,7 bis 2), die P-Konzentration im Zulauf (15 bis 20 mg/l P{sub ges}) und das Schlammalter (4 bis 8 Tage). Die Verwendung von AVR zur Phosphatfaellung fuehrte zu einem zusaetzlichen...

  12. Der Einfluss der Expertise auf das Antwortverhalten in Delphi-Studien : ein Hypothesentest

    OpenAIRE

    Blind, Knut; Cuhls, Kerstin

    2001-01-01

    'Basierend auf den Ergebnissen von Delphi'98, einer Delphi-Studie zur globalen Entwicklung von Wissenschaft und Technik im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), wurde der Einfluss der Expertise der beteiligten Experten auf das Antwortverhalten getestet. Eine erste Hypothese, dass Experten mit geringem Expertenwissen mit geringerer Wahrscheinlichkeit an der zweiten Befragungsrunde teilnehmen, konnte für die Mehrheit der zwölf Technikfelder bestätigt werden. Auf Basis...

  13. Systematic analysis of geothermal plants. Influence of temperatures in consumer systems on the specific cost of the distributed heat; Systemanalytische Erfassung von Nutzungsanlagen hydrogeothermaler Ressourcen. Einfluss der Temperaturen in den Abnehmersystemen auf den Waermegestehungspreis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schallenberg, K. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    On the basis of a general investigation of the impact of geological situation, thermal water loop and consumer structure on the economy of heating systems, different geothermal plants are analysed in detail. In the study, for example, variations of the temperature conditions in district heating systems were considered while the geologic conditions are maintained. It is shown that the specific costs calculated for the distributed heat are sensitive to the amount of heat extracted from the Earth`s interior. Therefore, it was necessary to make assumptions for the duration curve of the consumer system. An exponential duration curve was verified by comparison with data from an existing district heating system. The calculated specific heat costs for different network layouts are transformed finally into an equivalent investment potential. The results clearly indicate the possibilities for an optimization of the system when investments into the heating network would be made. (orig.) [Deutsch] Hydrogeothermale Nutzungsanlagen wurden auf Basis der Einflussgroessen Geologie, Thermalwasserkreis und Abnehmerstruktur systemanalytisch erfasst. Daraus ergibt sich die Grundlage zum Vergleich verschiedener Anlagen. Nachhaltige Einfluesse auf die Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen ergeben sich aus der Betriebsweise der Abnehmerstruktur. Die dargestellten Untersuchungen zielen deshalb zunaechst auf die Variation der Temperaturparameter des Netzes und deren Einfluss auf die Waermegestehungskosten ab. Bei diesem Ansatz wurden zunaechst die geologischen Eingangsgroessen konstant gehalten. Grundlage der statischen Kostenrechnung in Anlehnung an VDI 2067 ist eine Kostenzusammenstellung der Einzelkomponenten einer geothermischen Heizzentrale. Um den geothermischen Beitrag zur Waermeversorgung moeglichst genau zu beschreiben, ist die Kenntnis von geordneten Jahresganglinien der Abnehmersysteme erforderlich. Zur mathematischen Beschreibung diente eine Exponentialfunktion, deren

  14. Einfluss der Transportvorgänge auf die Effizienz von Harnstoffkatalysatoren in SCR-Abgasanlagen

    OpenAIRE

    Steinbach, Sebastian

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht die Transportvorgänge in metallischen, beschichteten Hydrolysekatalysatoren sowie den Einfluss der Homogenisierung des Reduktionsmittels gasseitig vor dem Katalysator auf den Harnstoffumsatz. Die Steigerung desselben gegenüber unstrukturierten Trägern wird im Wesentlichen durch drei Aspekte bestimmt. Die Formgebung der Substratkanäle erzwingt eine Strömungsumlenkung im Substrat, wodurch es zur (1) Ablagerung des Reduktionsmittels auf der Substratoberfläche kommt. Bei die...

  15. Gasification of residual waste by the PreCon {sup trademark} process on the basis of high-temperature Winkler gasification (HTW); Vergasung von Restmuell nach dem PreCon {sup trademark} -Verfahren auf Basis der Hochtemperatur-Winkler Vergasung (HTW)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, J.; Luetge, C.; Deutsch, M. [Krupp Uhde GmbH, Dortmund (Germany); Wischnewski, R.; Mittelstaedt, A. [Rheinbraun AG, Koeln (Germany)

    1998-09-01

    The HTW process is an established technology. Experiments in the laboratory and in a demonstration plant resulted in a valid design basis for the PreCon {sup trademark} process. The economic efficiency and competitive strength of the process is outlined. (orig./SR) [Deutsch] Das HTW-Verfahren praesentiert sich als eine bewaehrte, grosstechnisch erprobte Technologie fuer eine geaenderte Applikation. Die Umsetzung der in den Versuchen im Technikum und an der Demonstrationsanlage gewonnenen positiven Ergebnisse fuehrt zu einer abgesicherten Auslegungsgrundlage fuer das PreCon {sup trademark} -Verfahren. Die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfaehigkeit des Verfahrens laesst sich schon heute darstellen. (orig./SR)

  16. Prediction of size and position of fracture relevant defects of samples fatigued in the VHCF area on the basis of metallographic examinations; Vorhersage der Groesse und der Lage bruchrelevanter Defekte von im VHCF-Bereich ermuedeter Proben auf Basis metallographischer Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, Hans-Juergen; Grigorescu, Andrei; Kolyshkin, Anton [Siegen Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstofftechnik; Kaufmann, Edgar [Siegen Univ. (Germany). Dept. Mathematik; Zimmermann, Martina [TU Dresden (Germany). Inst. fuer Werkstoffwissenschaft

    2016-07-15

    This paper aims to examine the connection between the material quality with regard to the size and spatial distribution of the defects and the size or position of the defects causing the fracture which determine the durability of components in the range of Very High Cycle Fatigue (VHCF). For this purpose, the quality of the metastable austenitic steel 1.4301 was characterized via metallographic examinations. Longitudinal and cross sections were taken from a sheet steel. Afterwards size and position of all defects were measured. The metallographic information acquired was used to create a statistical defect distribution model. On the basis of this model and the stress distribution in the most stressed area of the used fatigue samples, the distribution of size and position of the inclusions relevant for the fatigue failure could be predicted. The results of the modelling are in good agreement with the experimental observations regarding the positions of crack initiation on samples failing under VHCF circumstances.

  17. Short-term effects of ambient air pollution on lung performance and the symptoms developed by asthmatics; Kurzzeiteffekte von Luftschadstoffen auf die Lungenfunktion und die Symptome von Asthmatikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, A.

    1996-12-31

    The health effects of ambient air pollution on the morbidity of 126 children and 100 adults with asthma was studied in a prospective cohort study. The participants lived in the highly polluted cities Erfurt, Thueringen und Sokolov, Szech Republic. The panelists measured their daily peak expiratory flow and recorded their symptoms and asthma medication use in a diary during the winter 91/92. The average effect of air pollution on peak expiratory flow, symptoms and medication use was quantified using generalized linear model adjusting for a linear trend, temperature, weekend or weekday and first-order autocorrelation of the error term. During the winter 91/92 high SO{sub 2} concentrations and moderate to high levels of inhalable particulates (diameter smaller than 10 {mu}m) were recorded. Nevertheless, the acidity of particles was low possibly due to high concentrations of ammonia in ambient air at both locations. Statistically significant decreases in peak expiratory flow and increased prevalence of symptoms were observed in association with elevated levels of air pollution in children from Sokolov. No increase was observed for the symptoms cough and phlegm, while symptoms like cough and dyspnea on exertion were elevated during air pollution episodes. The largest health effects were found for sulfate concentrations of fine particles. The children from Sokolov utilized more beta-agonists in association with high concentrations of air pollution. The medication use modified the effects of the air pollutants by reducing of respiratory symptoms. However, they were not able to suppress the decreases in peak expiratory flow. [Deutsch] In einer prospektiven Laengsschnittstudie wurden die Auswirkung von Luftschadstoffen auf die Morbiditaet von 126 Kindern und 100 Erwachsenen mit Asthma bronchiale untersucht. Studienteilnehmer lebten in den mit Luftschadstoffen hochbelasteten Staedten Erfurt in Thueringen und Sokolov in der Tschechischen Republik. Im Winter 91/92 fuehrten sie

  18. Haben soziale Merkmale von Patientinnen und Patienten einen Einfluss auf die Anwendung von diagnostischen und therapeutischen Herzkathetern?

    OpenAIRE

    Ryl, Livia

    2007-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird untersucht, inwiefern sich soziale Ungleichheit in der akutkardiologischen Versorgung bezogen auf die Anwendung diagnostischer und therapeutischer Herzkatheter auswirkt. Die Brisanz des Themas für den Public-Health-Bereich ergibt sich aus der großen gesundheitspolitischen und gesellschaftlichen Bedeutung der Herzkrankheiten. Diese wird durch die Prävalenz, die erhöhte Mortalität und Folgeerkrankungen erzeugt. Betroffene erleben eine besondere Belastung, d...

  19. Die von Dr. Th. Herzog auf seiner zweiten Reise durch Bolivien in den Jahren 1910 und 1911 gesammelten Pflanzen. Teil IV

    NARCIS (Netherlands)

    Herzog, Th.

    1918-01-01

    Auf Bäumen in der Quebrada de las Pavas, um 1900 m ü. M. (HERZOG no. 1835, blühend im März 1911); im Tal von Pocona, um 2800 m ü. M. (HERZOG no. 2020, blühend im April 1911). Verbr.: Brasilien, Peru, Bolivien, Nordargentinien.

  20. Langzeitwirkungen des Persönlichen Budgets auf die Handlungsspielräume von Menschen mit Lernschwierigkeiten, die von einer stationären in eine private Wohnform ziehen

    OpenAIRE

    Springer, Anke

    2013-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit den Langzeitwirkungen des Persönlichen Budgets auf die Handlungsspielräume von erwachsenen Menschen mit Lernschwierigkeiten, die von einem stationären Wohnangebot der Eingliederungshilfe in eine private Wohnform wechseln. Es handelt sich um eine qualitative Vertiefung der ersten Forschungsergebnisse aus dem Modellprojekt „Persönliches Budget für Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg“. Die Arbeit liefert vertiefende Einblicke in die kom...

  1. Diagnostik und Prävention von Rückenleiden bei Hubschrauberbesatzungen der Bundeswehr auf Bell UH1D : Differenzierung und Prävention von Rückenleiden und möglichen Berufskrankheiten

    OpenAIRE

    Hellmuth, Hans-Jörg

    2009-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es zu erforschen, ob mittels einer strukturierten Anamnese und einer intensiven manueller Untersuchung ein Weg zur Prävention von Rückenschmerzen und einer möglicherweise daraus resultierenden Berufskrankheit zu finden ist. Je 20 männliche Hubschrauberpiloten und Bordmechaniker des Transporthubschrauberregimentes 30 im Alter von 25-50 Jahren bildeten die Untersuchungsgruppen. Sie alle sind Teil der Besatzungen auf der Bell UH-1D, einem seit 1965 in der Bundeswehr ein-ge...

  2. Influence of pressure and flow pulsations on the accuracy of turbine and vortex flowmeters; Einfluss von Druck- und Stroemungspulsationen auf die Messgenauigkeit von Turbinenrad- und Wirbelgaszaehlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinze, M. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany); Hofbauer, M. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany); Fleischhauer, K. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany); Herzog, U. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1997-04-01

    Turbine and vortex flowmeters were compared under operating conditions. At the same time, pressure variations were measured at different points near the gas meters in order to define the effect of pulsations on the measuring process. In some cases, an effect of several frequency components of the pressure variations on the reading of the meter was found. (orig.) [Deutsch] In Gasmengenmessanlagen wurden Vergleichsmessungen zwischen Turbinenrad-- und Wirbelgaszaehlern unter Betriebsbedingungen durchgefuehrt. Gleichzeitig wurden Druckschwankungen an verschiedenen Stellen in der Naehe der Gaszaehler gemessen, um einen Einfluss von Pulsationen auf den Messprozess zu erkennen. In einigen Anlagen ist ein Zusammenhang zwischen einzelnen Frequenzkomponenten der Druckschwankungen und der Abweichung der Anzeige zwischen Turbinenrad- und Wirbelgaszaehler erkennbar. (orig.)

  3. Long-term performance of ETICS on external walls of large-panel buildings; Dauerbestaendigkeit von WDVS auf Plattenbau - Fassaden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuschel, M. [Materialforschungs- und Pruefungsanstalt fuer Bauwesen Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    Urgently required renovation work on external walls of large panel buildings makes novel demands on thermal insulation composites. In the quest for a practice-oriented test method, a pilot project was carried out. Separate parts of a completely renovated housefront were covered with different thermal insulation composites in a way permitting to carry out investigations for a period of several years. The test methods used and the installed thermal insulation composites are described. The results are pointed out. (MSK) [Deutsch] Die dringend erforderlichen Fassadeninstandsetzungen von Plattenbauten stellen an Waermedaemmverbundsysteme neue Anforderungen. Auf der Suche nach einer praxisgerechten Pruefmethode wurde ein Demopruefstand errichtet, der es ermoeglicht im Rahmen einer Komplettsanierung einen separaten Fassadenbereich mit unterschiedlichen Waermedaemmverbundsystemen so zu bekleiden, dass Untersuchungen ueber mehrere Jahre durchgefuehrt werden koennen. Im Folgenden werden die angewendeten Pruefmethoden und die installierten WDV-Systeme erlaeutert. Die einzelnen Ergebnisse werden aufgezeigt.

  4. Audio-Editionen von Presse- und Hörbuchverlagen auf dem deutschen Markt

    OpenAIRE

    Igel, Martina

    2010-01-01

    Presse-Editionen sind von Zeitungen und Zeitschriften herausgegebene Buch-, DVD- und CD-Sammlungen. Die Arbeit untersucht die Entstehung dieses Ge-schäftsmodells und betrachtet Medienkooperationen von Presse- und Hörbuchverlagen. Außerdem werden Marketingkonzepte von Hörbuch-Editionen analysiert. Hörbuch-Editionen sind meistens das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Presse- und Hörbuchverlagen. Die Vorteile für Hörbuchverlage liegen in der Er-schließung neuer Kundenkreise. Zudem fungi...

  5. Deposition of radon decay products on the skin of balneotherapy patients in Gastein; Anlagerung von Radon-Folgeprodukten auf der Haut von Patienten bei der Baedertherapie in Gastein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tempfer, H.; Schober, A.; Lettner, H.; Hofmann, W. [Inst. fuer Physik und Biophysik, Univ. Salzburg (Austria); Foisner, W. [Thermentempel Bad Hofgastein (Austria); Steger, F. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH (Austria)

    2001-07-01

    ). Eine der Anwendungen des Thermalwassers ist die Exposition der Patienten in einer 450 1 fassenden Wanne (Best'sche Wanne) mit anschliessender Ruhephase. Um die Hypothese, dass die Zerfallsprodukte des Radons eine wichtige Rolle bei der therapeutischen Wirkung spielen, zu ueberpruefen, sollte das Anlagerungsverhalten der Rn-Folgeprodukte untersucht werden. Nach einem Aufenthalt der Testpersonen von 20 Minuten in der Wanne wurde der Aktivitaetsverlauf an verschiedenen Punkten des Koerpers (Unterarme, Bauch, Unterschenkel) alpha-spektrometrisch gemessen. Aus den Spektren und den Zerfallskurven koennen die Aktivitaeten der einzelnen Folgeprodukte {sup 218}Po, {sup 214}Pb und {sup 214}Bi/{sup 214}Po unterschieden werden. Um den zeitlichen Verlauf der Zerfallsproduktanlagerung zu untersuchen, wurde eine Versuchsperson dem Wasser jeweils fuer 10, 20, 30, 40 und 60 Minuten ausgesetzt; danach wurde wieder der Aktivitaetsverlauf ueber 30 Minuten aufgezeichnet. Die Messungen zeigten, dass sich die Aktivitaeten der einzelnen Zerfallsprodukte auf der Haut stark unterscheiden. Einerseits scheint die Verteilung am Koerper keineswegs homogen zu sein, andererseits konnten individuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Person beobachtet werden. So schwankten die Mittelwerte der Aktivitaeten auf der Haut zwischen 1,2 Bq/cm{sup 2} und 4,1 Bq/cm{sup 2}. Die Exposition und Messung von Kupfer- und PVC-Platten bestaetigten fruehere Ergebnisse, nach denen sich Radonzerfallsprodukte auf unbelebten Flaechen weniger stark anlagern als auf belebten. Aus der Tatsache, dass die Zerfallsprodaktivitaeten auf der Haut bemerkenswert hoch sind, erscheint ein moeglicher Zusammenhang mit der Heilwirkung seht wahrscheinlich. (orig.)

  6. Hoffen auf den guten Willen – von der unverbindlichen Institutionalisierung feministischer Forderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maike Bußmann

    2008-11-01

    Full Text Available Nachdem die Protagonistinnen der ersten Frauenbewegung prinzipiell den Zugang in die Institutionen erstritten hatten, wurde seit den 1968ern der Marsch durch die Institutionen angetreten. Diesen untersucht Stefanie Ehmsen für die Vereinigten Staaten und die Bundesrepublik, wobei sie die Unterschiede als Resultat der jeweiligen politischen Traditionen interpretiert. Zwar wartet sie mit gut recherchierten und lesenswerten Fallbeispielen auf, doch das Potential der Analyse wird leider nicht ausgeschöpft.

  7. Der Einfluss von Johanniskraut (Hypericum perforatum L.) - Extrakt auf immunologische Prozesse in Mikroglia-Zellkulturen

    OpenAIRE

    Kraus, Birgit

    2005-01-01

    Mikroglia besitzen zwei wichtige Aufgaben im Gehirn. Zum einen haben sie eine wichtige Rolle als Gliazellen, mit der Aufgabe Neuronen zu versorgen und zu schützen. Zum anderen stellen sie die immunkompetenten Zellen des Gehirns dar. Mikroglia sind die ersten Zellen im Gehirn, die auf Störung bzw. Verletzung und Infektionen reagieren. Die Aktivierung der Zellen ist durch mehrere funktionelle Änderungen gekennzeichnet, die darauf ausgelegt sind, der entstandenen Störung entgegen zu wirken. Durc...

  8. Influence of tensides and lipophilic substrates on the biological availability of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs); Ueber dem Einfluss von Tensiden und lipophilen Substraten auf die Bioverfuegbarkeit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soeder, C.J. von; Kleespies, M.; Eschner, C.; Webb, L.; Groeneweg, J. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). IBT-3/ICG-6

    1997-12-31

    The objects of the study were as follows: isolation and characterization of PAH-degrading micro-organisms from lysimeters; tests relating to the experimental simulation of the conditions permitting pollutant degradation in soil; investigation of the influence of tensides and other dissolved organic compounds on the biological availability and degradation of PAHs. (orig./SR) [Deutsch] - Isolierung und Charakterisierung PAK-abbauender Mikroorganismen aus Lysimetern; Versuche zur experimentellen Simulation der Bedingungen, unter denen der Abbau von Schadstoffen im Boden erfolgt. - Untersuchung des Einflusses von Tensiden und anderen geloesten organischen Verbindungen auf Bioverfuegbarkeit und Abbau von PAK. (orig./SR)

  9. Effects of the ageing of microporous heat-insulating materials on temperature control in steel casting ladles; Auswirkungen der Alterung von mikroporoesen Waermedaemmstoffen auf die Temperaturfuehrung von Stahlgiesspfannen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buhr, A.; Felsch, T.; Hoever, P. [Thyssen Krupp Stahl AG, Dortmund (Germany); Bauer, W. [Duisburg Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachbereich Huettentechnik und Giessereitechnik; Feja, D. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Mineralogie

    1998-12-15

    Stahlgiesspfannen eine gute Uebereinstimmung mit Abweichungen von maximal 15 K auftritt, wurden bei basisch zugestellten Pfannen deutliche Abweichungen bis ca. 45 K festgestellt. Die Ursache fuer diese Abweichungen liegt in Materialveraenderungen in Form von Schwindung, Kohlenstoffablagerung und Primaerteilchenwachstum der zur Waermedaemmung verwendeten mikroporoesen Daemmplatten. Dies hat eine Erhoehung der Waermeleitfaehigkeit zur Folge. Mit korrigierten Materialdaten werden auch bei basisch zugestellten Pfannen die Abweichungen auf maximal 8 K reduziert. Wegen der fortschreitenden Alterung der Daemmplatten im Dauerfutter erscheint die Festlegung einer maximalen Betriebszeit - abhaengig von den jeweiligen Bedingungen im Stahlwerk - ratsam, um ueberhoehte Waermeverluste zu vermeiden. (orig.)

  10. La nascita dell’autore e la resurrezione letteraria dei morti “Die Toten auf der Insel Djal. Eine Sage aus dem Holländischen nacherzählt von Antje Seghers”

    National Research Council Canada - National Science Library

    Paola Gheri

    2016-01-01

    ... “Die Toten auf der Insel Djal. Eine Sage nacherzahlt von Antje Seghers”, which was published anonymously in 1924, the issue of authorship proves to be one of the most important in Seghers’ poetics...

  11. Einfluss von abiotischen Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese in Duboisia myoporoides.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ullrich, Sophie Friederike

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia ist eine in Australien beheimatete Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die Tropanalkaloide als sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthält, deren quantitativ und ökonomisch bedeutsamstes Scopolamin ist. Um neue Erkenntnisse hinsichtlich des Einflusses abiotischer Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese zu gewinnen, wurden Pflanzen der Art Duboisia myoporoides in Hydrokultur in Klimakammern unter streng kontrollierten Bedingungen angebaut (kalibrierte Einstellungen für Beleuchtungsdauer, Lichtintensität und Temperatur. Wichtige Messgrößen stellten dabei Biomasse und Alkaloidgehalt dar, letzterer gemessen mittels UHPLC und LC-MS.

  12. Einfluss des Ratings von Unternehmen auf die Rechnungslegung und Abschlussprüfung - Rating als Möglichkeit zur Verbesserung des Informationsgehalts des Lageberichts nach § 289 HGB

    OpenAIRE

    Fiebiger, André

    2006-01-01

    Mit der Einführung von Basel II erhalten ab dem 01. Januar 2007 nahezu alle fremdfinan¬zierten Unterneh¬men im Rahmen einer Ratinga¬nalyse eine individuelle Bewertung ihrer Bo¬nität. Wie die Ratinganalyse haben sich auch die gesetzlichen Vertreter im Rahmen der Lageberichterstattung und der Abschlussprüfer im Rahmen seiner Prüfungs¬pflichten mit der Bestandskraft des zu prüfenden Unternehmens auseinander zu setzen. Es stellt sich insofern die Frage nach dem Einfluss von Ratinganalysen auf die...

  13. Impact of UVB irradiation on vapor exchange in plants; Auswirkungen von UVB-Strahlung auf den pflanzlichen Gaswechsel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, H.; Huebner, C.

    1993-03-01

    ,98 kJ/m{sup 2}d nicht aeusserlich geschaedigt waren. Auch die Transpiration und der Chlorophyllgehalt aller drei Arten (Rumex maritimus, Rumex scutatus, Rumex thyrsiflorus) waren bei dieser Dosis nicht erniedrigt. Die Flavonoidgehalte wiesen ebenfalls keine kontinuierlichen Veraenderungen auf. Lediglich Rumex scutatus erhoehte seinen Flavonoidgehalt bei einer UVB-Dosis von 15.742 kJ/m{sup 2}d bis zur staerksten UVB-Dosis. In den Hauptversuchen zeigten Rumex crispus und Rumex maritimus eine Steigerung der Photosynthese durch UVB-Bestrahlung, waehrend diejenige von Rumex alpinus gehemmt wurde und diejenige von Rumex alpestris, Rumex acetosella und Rumex conglomeratus weitgehend unbeeinflusst blieb. (orig./UWA)

  14. Die Mikroökonomie von Finanzkrisen. Eine Anwendung auf den Euroraum.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dominik Bernhofer

    2014-09-01

    Full Text Available Diese Studie untersucht die Auslandsforderungen der an die BIZ meldenden transnationalen Banken gegenüber den Euroraumländern seit dem Bankrott von Lehman Brothers; dabei soll der Rückgang dieser Forderungen in einem einfachen Modell multipler Gleichgewichte erklärt werden. Die Analyse legt den Schluss nahe, dass es für die betreffenden Banken rational war, die Euroraum-Peripherie an den Rand des Bankrotts zu treiben, und dass mutige wirtschaftspolitische Entscheidungen einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der nachteiligen ökonomischen Konsequenzen geleistet haben. Solidarität zwischen den Euroraumländern erscheint in diesem Modell als wichtigste Voraussetzung für integrierte Finanzmärkte, weil sie das Auftreten von Koordinationsversagen zwischen transnationalen Banken verhindert und damit Finanzstabilität gewährleistet.

  15. Studien zur Substratspezifität der Linalool Dehydratase-Isomerase mit dem Fokus auf der Dehydratisierung von tertiären Alkoholen

    OpenAIRE

    Geinitz, Christopher

    2015-01-01

    Die natürliche Funktion der aus dem Proteobakterium Castellaniella defragrans stammenden Linalool Dehydratase-Isomerase liegt in der Funktionalisierung des Monoterpens Myrcen. Dabei wird im ersten Schritt Myrcen zu Linalool hydratisiert, während im zweiten Schritt die Isomerisierung von Linalool zu Geraniol stattfindet. Im weiteren Verlauf wird Geraniol vermutlich zu Geranial und Geranialsäure weiteroxidiert und kann so über die β-Oxidation abgebaut werden. In dieser Arbeit mit dem Fokus auf ...

  16. Identität der Identität und Differenz von Raum und Zeit bei Schelling mit Blick auf die Relativitäts- und Quantentheorie

    OpenAIRE

    Weh, Michael

    2004-01-01

    In genannter Schrift soll versucht werden, einen aus der Kantschen und Fichteschen Erkenntnistheorie erfolgenden allgemeinen Zusammenhang herzustellen zwischen dem kategorialen Denken hinsichtlich Denken und Anschauen und dem Problem von Raum und Zeit, wie es sich mit der Entwicklung der modernen Physik durch die Relativitäts- und Quantentheorie deutlich aufdrängt. Es wird gezeigt, dass F.W.J. Schelling grundlegende Lösungsansätze hierzu bereitstellt, welche auf dem Gebiet der Logik, der Epis...

  17. Kindliche Naturerfahrung als primärer Bildungsprozess und als Basis von Erkenntnis

    OpenAIRE

    Schumann, Svantje

    2006-01-01

    "Eine Entwicklungstendenz des sozialen Wandels besteht darin, dass das bewusste Alltagsleben der Mehrzahl der Bevölkerung heute zunehmend entkoppelt von den Naturkreisläufen geführt wird. Während Kindern bis vor einigen Jahrzehnten die Gelegenheit für unmittelbare Naturerfahrungen bereits durch die agrarisch geprägten Lebensbedingungen geboten wurde, kommt es heute in der kindlichen Entwicklung nicht selbstverständlich zur Begegnung mit der Natur. Immer mehr Untersuchungen zeigen auf, dass gr...

  18. Von kleinen Stupsern und großen Schubsern – Politik und Ethik des Libertären Paternalismus auf dem Prüfstand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drerup Johannes

    2016-07-01

    Full Text Available Das von Cass Sunstein und Richard Thaler ausgearbeitete Projekt eines Libertären Paternalismus stellt fraglos einen der zurzeit meistdiskutierten neopaternalistischen Theorieentwürfe dar. Als hybride Mischung zwischen Theorieprogramm, politischer Bewegung und praxis- und anwendungsorientiertem Policy-Manual, das zuweilen Züge eines populären philosophischen Lebensratgebers trägt, hat Libertärer Paternalismus viel Zuspruch, aber auch heftige Kritik auf sich gezogen, die in diesem Aufsatz auf ihre Plausibilität geprüft werden. Zu diesem Zweck geben die Autoren zunächst einen kurzen Überblick über Ausgangspunkte, Leitorientierungen und Problemvorgaben des Theorie- und Politikprogramms des Libertären Paternalismus. In einem zweiten Schritt werden zentrale (metaphorische Konzepte und Unterscheidungen des libertär paternalistischen Rationales vorgestellt und problematisiert. Daran anschließend werden drei der prominentesten Kritikpunkte an Libertärem Paternalismus auf den Prüfstand gestellt. Hierzu gehören der Manipulationseinwand, Kritiken, die sich auf grundlegende Rechtfertigungsprobleme des Libertären Paternalismus beziehen, und Einwände, die auf langfristige negative Folgen des Nudging verweisen („Slippery-Slope-Argumente“.

  19. Simulation des Einflusses von Bewölkung auf die UV-Strahlung mittels Neuronaler Netze

    OpenAIRE

    Schwander, Harald

    1999-01-01

    Erklärtes Ziel der Modellierung der UV-Strahlung ist die Bereitstellung von Werten für Zeiten und Orte, an denen nicht gemessen werden kann, sowie zur Prognose. Im wolkenfreien Fall lassen sich die UV-Strahlungsgrößen hinreichend genau modellieren. Die Fehler resultieren im Wesentlichen aus der unpräzisen Kenntnis der relevanten atmosphärischen Parameter. Demgegenüber ist die Modellierung der UV-Strahlung bei Bewölkung bisher nur unzureichend gelöst. Die diesbezüglichen Problematiken sind vie...

  20. Intra-axial brain tumors in adults. On the basis of the 2016 WHO classification; Intraaxiale Hirntumoren des Erwachsenenalters. Auf der Basis der WHO-Klassifizierung 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peitgen, N.; Papanagiotou, P. [Klinikum Bremen-Mitte/Bremen-Ost, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Bremen (Germany)

    2017-09-15

    The influence of the World Health Organization (WHO) classification from 2016 on the radiological diagnosis for tumors of the central nervous system (CNS) in adults. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and MR spectroscopy. In order to come as close as possible to the correct diagnosis of CNS tumors, MRI is the long-standing accepted method of choice that can in some cases be supported by the use of CT to demonstrate calcification or bone destruction. In individual cases MRI spectroscopy can be helpful for the differentiation between neoplasms and inflammatory lesions or surveillance of tumor therapy, just as perfusion, which is not discussed in this article. (orig.) [German] Einfluss der WHO-Klassifikation von 2016 fuer ZNS-Tumoren auf die radiologische Befunderstellung fuer ZNS-Tumoren des Erwachsenenalters. CT, MRT, MR-Spektroskopie. Um sich der korrekten Diagnose bzgl. eines ZNS-Tumors bestmoeglich zu naehern, ist die MRT das akzeptierte Standardverfahren, die in Einzelfaellen durch eine CT ergaenzt werden kann, wenn Verkalkungen oder knoecherne Arrosionen dargestellt werden sollen. Eine MR-Spektroskopie kann in Einzelfaellen zur Differenzierung von Neoplasien und entzuendlichen Veraenderungen oder Tumorverlaufskontrollen unter Therapie hilfreich sein, ebenso wie die Perfusion, auf die in diesem Artikel nicht eingegangen wird. (orig.)

  1. Local approaches as a basis for fatigue strength forecasting of a welded multiple pipe joint; Vorhersage der Betriebsfestigkeit eines geschweissten Rohrknotens auf Basis lokaler Konzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radaj, D.; Flade, D. [Daimler-Benz AG, Stuttgart (Germany). Forschung und Technik; Sonsino, C.M. [Fraunhofer-Inst. fuer Betriebsfestigkeit LBF, Darmstadt (Germany)

    1997-12-31

    Welded multiple pipe joints are particularly crucial component parts of offshore drilling platforms. Compared to the drilling platforms in the Carribean Sea, such structures in the North Sea are subject to much stronger wave forces amd thus higher stresses affecting fatigue life. The paper discusses the applicability of the notch stress and notch strain impact approach for assessment of the fatigue strength of those complex pipe welds, which represent hot spots of marine structures. The major aspect examined is the applicability of available approaches for assessment, rather than a new method of assessment. The examination presented here refers to the variants of the notch stress impact approach elaborated by Lawrence, Radaj, Seeger, and Sonsino, and to modifications of the notch strain impact approach published by Lawrence, Seeger, and Sonsino, focusing on notch strain impacts. (orig./CB) [Deutsch] Geschweisste Rohrknoten sind ein besonders wichtiges Bauteil von Erdoelbohrinseln in den Weltmeeren. Eine Besonderheit der Bauwerke in der Nordsee gegenueber den Vorgaengern in der Karibik ist die staerkere Beanspruchung auf Ermuedung durch den Wellengang. In diesem Beitrag wird der Frage nach der Anwendbarkeit des Kerbspannungs- und Kerbdehnungskonzepts zur Beurteilung der Betriebsfestigkeit des Rohrknotens, der als Beispiel fuer eine komplexe Schweisskonstruktion steht, nachgegangen. Es geht um die Darstellung und Klaerung von Fragen der Konzeptanwendung, nicht um eine Neubewertung des als Beispiel gewaehlten Rohrknotens. Das Kerbspannungskonzept liegt in Versionen nach Lawrence, Radaj, Seeger und Sonsino vor, das Kerbdehnungskonzept in Versionen nach Lawrence, Seeger und Sonsino. Die Betrachtung konzentriert sich auf die Anwendung des Kerbdehnungskonzepts. (orig./MM)

  2. Impact of environmental pollutants on the endocrine regulation of reproduction. Experimental report. Final report; Auswirkungen von Umweltschadstoffen auf die endokrine Regulation der Fortpflanzung. T. A. Sachlicher Bericht. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1992-12-31

    The investigation had the aim to establish the impact of environmentally relevant biocides on different aspects of reproduction. The human granulosa lutein cells used stemmed from patients of an in-vitro fertilization programme. In 29 to 71 per cent of cases, in-vitro exposure of granulosa cells to the biocides PCB, DDT, DDD, DDE, HCB and HCE resulted in reduced progesterone secretions. The impact of biocide exposure on in-vitro secretion of estradiol was less unequivocal. Parallel testing of progesterone and estradiol secretion in the same cell populations showed that biocides do not affect the two steroids in the same degree. The conclusion to be drawn from the results is that steroid, and especially progesterone, production in women who are exposed to lipophilic biocides is impaired. (UG) [Deutsch] Das Ziel der Untersuchung war, inwieweit umweltrelevante Biozide fuer verschiedene Aspekte der Fortpflanzung von Bedeutung sind. Die untersuchten menschlichen Granulosa-Luteinzellen stammten von Patientinnen eines in vitro-Fertilisationsprogrammes. Die in vitro-Exposition von Granulosa-Zellen mit den Bioziden PCB, DDT, DDD, DDE, HCB und HCE fuehrten in 29%-71% zu verringerten Progesteron-Sekretionen. Die Auswirkungen der Biozidbelastung auf die in vitro-Estradiol-Sektretion war weniger eindeutig. Parallele Testung von Progesteron- und Estradiol-Sekretion an den gleichen Zellpopulationen zeigten, dass die Biozidwirkungen auf die beiden Steroide nicht gleichmaessig gerichtet waren. Aufgrund der Ergebnisse muss eine Beeintraechtigung der Steroid-, insbesondere der Progesteron-Produktion, bei der Frau durch Belastung mit lipophilen Bioziden angenommen werden. (UG)

  3. Radiation exposure and radiation risk of chest X-rays performed on an intensive care unit; Strahlenexposition und Strahlenrisiko von Roentgen-Thorax-Aufnahmen auf der Intensivstation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keske, U.; Hierholzer, J.; Ehrenstein, T.; Zippler, A.; Hidajat, N.; Paust, E.; Cordes, M.; Matschke, S.; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt Universitaet, Berlin (Germany); Pappert, D. [Abt. fuer Anaesthesie und Operative Intensivmedizin, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt Universitaet, Berlin (Germany)

    1996-12-31

    Aim of this study was to evaluate the radiation exposure of chest X-rays (CXR) performed on an intensive care unit (ICU) and quantify the resulting radiation risk. Data of 44 patients from an ICU were analyzed. An average of 52 CXRs were performed per patient. With the help of conversion factor charts based on a mathematical human phantom, organ doses were calculated for every patient. Effective dose (E) was calculated with the weighting factors of the ICRP 60. The resulting, age-corrected loss of life expectancy (LLE) was calculated. The average effective dose was 0.053 mSv for a single CXR and 2.73 mSv for all CXRs per patient. The average LLE was 0.026 days per CXR and 1.45 days for all CXRs per patient. It is concluded that radiation exposure and radiation risk of daily CXRs on an ICU are low and neglectable in most clinical situations. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es, die Strahlenexposition und das Strahlenrisiko von auf einer Intensivstation durchgefuehrten Roentgen-Thorax-Aufnahmen abzuschaetzen. Daten von 44 Intensivstations-Patienten wurden analysiert. Durchschnittlich wurden 52 Aufnahmen pro Patient angefertigt. Mit Hilfe von Konversionsfaktor-Tabellen, welche auf einem mathematischen menschlichen Phantom basieren, wurden fuer jeden Patienten die Organdosen ermittelt und daraus mit den Wichtungsfaktoren der ICRP 60 die effektive Dosis (E) berechnet. Das daraus resultierende durchschnittliche, bezueglich des Patientenalters korrigierte Lebenszeitrisiko (LZV{sub 0}) wurde kalkuliert. Die effektive Dosis betrug durchschnittlich 0,053 mSv pro Aufnahme und 2,73 mSv fuer alle Aufnahmen eines Patienten. Der Lebenszeitverlust betrug durschnittlich 0,026 Tage pro Aufnahme und 1,45 Tage fuer alle Aufnahmen eines Patienten. Die Strahlenexposition und auch das Strahlenrisiko von taeglich durchgefuehrten Roentgen-Thorax-Aufnahmen auf Intensivstationen ist somit als gering einzuschaetzen und duerfte in den meisten klinischen Situationen zu vernachlaessigen

  4. The effects of forecast errors on the merchandising of wind power; Auswirkungen von Prognosefehlern auf die Vermarktung von Windstrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roon, Serafin von

    2012-02-28

    A permanent balance between consumption and generation is essential for a stable supply of electricity. In order to ensure this balance, all relevant load data have to be announced for the following day. Consequently, a day-ahead forecast of the wind power generation is required, which also forms the basis for the sale of the wind power at the wholesale market. The main subject of the study is the short-term power supply, which compensates errors in wind power forecasting for balancing the wind power forecast errors at short notice. These forecast errors effects the revenues and the expenses by selling and buying power in the day-ahead, intraday and balance energy market. These price effects resulting from the forecast errors are derived from an empirical analysis. In a scenario for the year 2020 the potential of conventional power plants to supply power at short notice is evaluated from a technical and economic point of view by a time series analysis and a unit commitment simulation.

  5. Die Quantifizierung von Aminosäurenisomeren in Lebensmitteln mittels chiraler Gaschromatographie-Massenspektrometrie im Hinblick auf die Relevanz und die Entstehungsmechanismen von D-Aminosäuren

    OpenAIRE

    Erbe, Thorsten

    2000-01-01

    1. Ziel und Gegenstand der Untersuchung Es wurden unterschiedliche, durch mikrobielle Fermentation gewonnene, Lebensmittelgruppen qualitativ und quantitativ auf ihren Gehalt an freien D- und L-Aminosäuren (AS) hin untersucht. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Überprüfung der erhaltenen AS-Muster in bezug auf ihre Eignung zur Charakterisierung der entsprechenden Nahrungsmittel und in der Evaluierung typischer chemischer Marker-AS, die als Qualitäts- und Authentizitätsindikatoren ...

  6. Palladium und Kupfer-katalysierte Domino- und Multikomponentenreaktionen auf Basis der Kupplungs-Isomerisierungs-Reaktion

    OpenAIRE

    D'Souza, Daniel M.

    2007-01-01

    Die Kupplungs-Isomerisierungs-Reaktion (KIR), eine schnelle Sonogashira-Alkinylierung von elektronenziehenden Halogeniden und Propargylalkoholen gefolgt von einer basenkatalysierten Carbinol-Allenol-Enon-Isomerisierung, stellt einen milden und effizienten Zugang zu Chalkonen dar. Innerhalb der vorliegenden Arbeit konnten neue Dominoreaktionen entwickelt werden, die methodische Erweiterungen der KIR darstellen. Es ist gelungen die zwingend notwendige Akzeptorfunktionalität in situ mittels eine...

  7. Fire-resisting painting. Qualification and application of insulating coatings of cables; Farbe kontra Feuer. Qualifizierung und Anwendung von daemmschichtbildenden Beschichtungen auf Kabelanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Will, J.; Hosser, D. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Baustoffe, Massivbau und Brandschutz

    1999-11-01

    Extensive investigations of coated and uncoated PVC cables showed a qualitative and quantitative effect of coatings in terms of fire protection. The method employed is suited as a qualifaication method which is compared with accepted test methods for low-inflammable constructional materials (DIN 4102-1) or electric cables with improved fire resistance (DIN VDE 0472-804). Cables and cable coatings meeting the requirements of the qualification method have a higher safety level and thus a wider range of applications. With this in mind, the authors discuss a new version of the standard for cable systems with a view to fire-resistant coatings. [German] In umfangreichen Untersuchungen an unbeschichteten und beschichteten PVC-Kabeln konnte eine erhebliche Reduzierung der Brandrisiken durch Anwendung von Daemmschichtbildern als Kabelschutzsystem qualitativ und quantitativ nachgewiesen werden. Die dabei angewandte Vorgehensweise eignet sich als Qualifizierungsverfahren, das mit anerkannten Pruefverfahren fuer schwerentflammbare Baustoffe (DIN 4102-1) oder elektrische Kabel mit verbessertem Brandverhalten (DIN VDE 0472-804) verglichen wird. Aufgrund des Vergleichs der Pruefverfahren, aber auch des Brandverhaltens von beschichteten Kabeln bei den unterschiedlichen Untersuchungsbedingungen ergibt sich ein hoeheres Sicherheitsniveau und damit zusaetzliche Anwendungsgebiete fuer elektrische Kabel und Kabelbeschichtungen, die die Kriterien des Qualifizierungsverfahrens erfuellen. Unter diesem Gesichtspunkt wird die neue Fassung der Musterrichtlinie fuer Leitungsanlagen in Bezug auf die Anwendung von Brandschutzbeschichtungen auf Kabeln diskutiert. (orig.)

  8. Activities of the enterprise Linde on the field of cryogenics - within the meaning of the bequest of Carl von Linde. Linde-Aktivitaeten auf dem Gebiet der Kryotechnik im Sinne des Vermaechtnisses von Carl von Linde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Patzelt, A. (Linde AG, Werksgruppe Verfahrenstechnik und Anlagenbau, Hoellriegelskreuth (Germany))

    1992-01-01

    The patent for the liquefaction of air and other gases by Carl von Linde was the basis for the set up of a refrigeration industry. In the area of cryogenics at temperatures between liquid hydrogen and liquid helium the actual status will presented by 3 examples. (orig.).

  9. The effects of ozonation of soil on natural soil organic matter; Ueber die Auswirkungen einer Ozonbehandlung von Boden auf die natuerliche organische Bodenmatrix

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kautt, C.C.

    1997-12-01

    The effect of soil ozonation of natural soil organic matter and on the composition of the water extractable part was investigated by means of non-specific chemical and biological methods of measurement and by analysing the different species using GC/MS, HPLC and IC. More than 130 different organic substances could be identified in the aqueous extract, which comprised 10-70% of the dissolved organic carbon. Major products were carbonyls, short chain dicarboxylic acids, benzene polycarboxylic acids and, as final products, oxalic and formic acid. During ozonation about 1% of the original total organic carbon was taken out as volatile carbonyls via the exhaust gas. Low ozone doses mobilized soil organic matter to a large extent and decreased pH down to a value as low as 3. Longer ozonation resulted in a significant decrease of dissolved organic carbon, due to mineralization of up to 90% of the original organic carbon, and an increase in pH. The mineralization of organic nitrogen lead mainly to the formation of ammonia, but was significantly slower than the mineralization of organic carbon, resulting in an accumulation of nitrogenious organic substances in the aqueous extract. Soil acidification and oxidative destruction of the complexing high molecular weight organic substances increased the mobilisation of heavy metals into the aqueous phase. Some heavy metal species were completely mobilised into the aqueous extract. Ozonation up to a consumption of 40 g per kg of soil did not show a significant reduction in colony forming units. Total number of colony forming units in the ozonated soil decreased by a maximum of two orders of magnitude. Ozonated soil as well as the aqueous extract showed a better biodegradability. However, toxic intermediates might be produced at low ozone doses, as was indicated by the bioluminescence inhibition test of photobacterium phosphoreum. (orig.) [Deutsch] Die Auswirkungen einer Ozonbehandlung von Boden auf die natuerliche organische

  10. Arbeits- und Lebensbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen in der Schweiz

    OpenAIRE

    Dahinden, Janine; Stants, Fabienne

    2007-01-01

    Obschon die Situation der Cabaret-Tänzerinnen in der Öffentlichkeit immer wieder Aufmerksamkeit erregt, existiert bislang wenig gesichertes Wissen über ihre Arbeits- und Lebensbedingungen. Die vorliegende Studie springt in diese Lücke. Auf der Basis von qualitativen ExpertInneninterviews sowie einer halbstandardisierten Befragung von Cabaret-Tänzerinnen gibt sie Antworten auf folgende Fragen: Wie präsentieren sich die Arbeits- und Lebensbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen in der Schweiz, und ...

  11. Der Einfluss von CD55 auf die Komplementaktivierung durch einen IgG3 Antikörper gegen den epidermalen Wachstumsfaktorrezeptor

    OpenAIRE

    Rösner, Thies

    2015-01-01

    Durch die Bindung von C1q an zielzellgebundene Antikörper wird die klassische komplementabhängige Lyse oder CDC (engl. complement dependent cytotoxicity, CDC) initiiert. Im Vergleich mit den übrigen IgG-Isotypen besitzt IgG3 eine größere Flexibilität und eine stärkere Fähigkeit, C1q zu binden Interessanterweise induzieren IgG3 Antikörper verglichen nicht konsequenterweise eine bessere CDC. Auf Grund dieser widersprüchlichen Daten war das Ziel dieser Arbeit, die molekularen Eigenschaften einer...

  12. Einfluss von Zink- und Lipidalimentation auf die Delta3,Delta2-Enoyl-CoA-Isomerase und ausgewählte Merkmale des Lipidstoffwechsels wachsender Ratten

    OpenAIRE

    Justus, Jennifer

    2007-01-01

    Die meisten Veränderungen, von denen der Lipidstoffwechsel im Zinkmangel betroffen ist, werden auch vom Fettsäuremuster der Nahrungsfette beeinflusst. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss einer marginalen Zinkversorgung auf die Delta3,Delta2-Enoyl-CoA-Isomerase (ECI) als essentielles Enzym der beta-Oxidation ungesättigter Fettsäuren in Abhängigkeit vom Sättigungsgrad alimentärer Fettsäuren (FS) am Modelltier Ratte zu untersuchen. Gleichzeitig sollten zinkmangelbedingte Veränderungen im hep...

  13. Einstellungen und Motivation von Lehramtsstudentinnen und -studenten in Bezug auf den inklusiven Unterricht in der Grundschule. Ein Vergleich zwischen Deutschland und Österreich

    OpenAIRE

    Hellmich, Frank; Görel, Gamze; Schwab, Susanne

    2016-01-01

    In Folge der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen durch die deutschsprachigen Länder ergeben sich an verschiedenen Stellen in den Bildungssystemen Herausforderungen, die es zukünftig mit dem Blick auf die Gestaltung inklusiver Bildungsprozesse erfolgreich zu bewältigen gilt. Im Besonderen stellt sich gegenwärtig die Frage nach effizienten Möglichkeiten der Ausbildung angehender Lehrerinnen und Lehrer für inklusive Schulen. In unserer Studie untersuche...

  14. Laufen humanoider Roboter auf regelungstechnischer Basis mit Echtzeitmodifikation der Fußpositionen

    OpenAIRE

    Urbann, Oliver

    2017-01-01

    Humanoide Roboter werden allgemein angenommen als die universelle Maschine, die in Zukunft dem Menschen gefährliche oder unzumutbare Arbeit abnehmen kann, wie beispielsweise Rettungsmissionen in Erdbebengebieten oder ähnliche Katastrophenszenarien. Zweibeiniges Laufen hat hier entscheidende Vorteile gegenüber anderen Fortbewegungsmethoden in vielen Situationen: unwegsames Gelände, enge Passagen oder ähnliches. Die Stabilität selbst auf ebenem Boden ist bei weitem noch nicht mit menschlichem L...

  15. Numerical investigations on the influence of wind shear and turbulence on aircraft trailing vortices; Numerische Untersuchungen zum Einfluss von Windscherung und Turbulenz auf Flugzeugwirbelschleppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, T.

    2003-07-01

    In several aspects, the behaviour of aircraft wake vortices under situations of vertical wind shear is significantly different from non-shear scenarios and its operational real-time forcast is challenging. By means of numerical investigations of idealized scenarios, the influence of wind shear on the lateral and vertical transport of vortices is analysed both, phenomenologically as well as in the scope of a sensitivity study. The results allow for the verification of controversial views and the benchmark of modelling approaches. Case studies of turbulent shear flows focus on the persistence of vortices. A detailed analysis of the flow fields evidence that unequal vortex decay rates can be attributed to the asymmetric distribution of secondary vorticity structures. The results moreover suggest that extended vortex lifespans can be expected under situations of wind shear. The unusual vortex behaviour observed by means of a LIDAR measurement is reproduced by realistic simulations and permits to reveal potential causes. (orig.) [German] Das Wirbelschleppenverhalten unterscheidet sich in Situationen vertikaler Windscherung in mehrfacher Hinsicht signifikant von scherungsfreien Szenarien und stellt eine besondere Herausforderung fuer eine operationelle Echtzeitvorhersage dar. Mittels numerischer Untersuchungen idealisierter Szenarien wird zunaechst der Einfluss von Windscherung auf den lateralen und vertikalen Wirbeltransport sowohl phaenomenologisch als auch quantitativ im Rahmen einer Sensitivitaetsstudie analysiert. Anhand der gewonnenen Ergebnisse werden auseinandergehende Erklaerungsansaetze geprueft und Modellierungsansaetze bewertet. Fallstudien turbulenter Scherstroemungen zur Wirbelpersistenz stellen einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Durch die ausfuehrliche Analyse der Stroemungsfelder wird der Nachweis erbracht, dass sich unterschiedliche Zerfallsraten der Wirbel auf die asymmetrische Verteilung von sekundaeren Vorticity-Strukturen zurueckfuehren

  16. Formation of vanadium carbide precipitations at the surface of alloys: Thermodynamics and kinetics aspects; Bildung von Vanadiumcarbid-Ausscheidungen auf Legierungsoberflaechen: Thermodynamische und kinetische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, A.; Uebing, C. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany)

    1998-12-31

    The paper describes the formation of vanadium carbides on the surface layers of Fe-3%V-C(100) alloys. The phase diagram calculated for this alloyed material using the ThermoCalc program package reveals a co-existence of ferritic matrix and V{sub 3}C{sub 2} at temperatures of T{<=}650 C. This carbide is instable at elevated temperatures, leading to co-existence of ferrite and the cubic VC{sub 1-x}. Experimental analyses revealed the formation of a 2D VC compound in the top layers of the surface of Fe-3%V-C(100) alloys, induced by equilibrium segregation. The paper explains the usefulness of thermodynamic and kinetic calculations for interpretation of precipitation phenomena in steels. Mathematically derived and experimental results of analyses for the case of non-equilibrium segregation showed excellent agreement in the determination of carbide thickness (nanometer scale) and time dependence of segregation under fast cooling conditions. (orig./CB) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde die Bildung von Vanadiumcarbiden auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen beschrieben. Das anhand des ThermoCalc-Programmpakets fuer diese Legierungszusammensetzung berechnete Phasendiagramm zeigt bei niedrigen Temperaturen T{<=}650 C die Koexistenz von ferritischer Matrix und V{sub 3}C{sub 2}. Bei hoeheren Temperaturen ist dieses Carbid instabil und es liegt Koexistenz von Ferrit und dem kubischen VC{sub 1-x} vor. Die experimentellen Untersuchungen zeigen die Ausbildung einer zweidimensionalen VC-Oberflaechenverbindung auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen durch Gleichgewichtssegregation. Diese Arbeit zeigt, dass thermodynamische und kinetische Rechnungen bei der Deutung von Ausscheidungsphaenomenen in Staehlen sinnvoll eingesetzt werden koennen. Bei der Nichtgleichgewichtssegregation wurde bezueglich Carbiddicke (im Nanometerbereich) und Zeitabhaengigkeit der Ausscheidung bei schneller Abkuehlung eine hervorragende Uebereinstimmung zwischen Simulation und Experiment gefunden

  17. Analytical methods to detect thermal bridges in regards of potential mould growth.; Rechnerische Methoden zur Erfassung von Waermebruecken im Hinblick auf einen moeglichen Schimmelpilzbefall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cziesielski, Erich; Belaschk, Hendrik [Ingenieurgemeinschaft CRP Cziesielski, Ruhnau + Partner GmbH, Max-Dorn-Strasse 10, 10589 Berlin (Germany)

    2004-12-01

    Mould is a common cause for assessed damages on buildings. The processed issues within the framework of judicial expertises are complex. Among other things it is necessary to examine existing constructions for possible mould attack by means of calculation. The following analytical methods for the assessment of potential mould growth are presented: the static procedure according to DIN 4108, the bio-hygro-thermal procedure according to Sedlbauer and the non-static procedure. Furthermore the influence of a flawed thermal isolation of a projected flat roof on the minimal wall surface temperature is demonstrated. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Schimmelpilzschaeden stellen haeufig zu beurteilende Schadensfaelle dar. Die dabei im Rahmen von Gerichtsgutachten zu bearbeitende Problematik ist komplex. Unter anderem ist es erforderlich, vorhandene Konstruktionen rechnerisch auf eine moegliche Schimmelpilzbildung hin zu untersuchen. Die Berechnungsmethoden zur Beurteilung von Schimmelpilzbildung werden vorgestellt: das stationaere Berechnungsverfahren nach DIN 4108, das biohygrothermische Verfahren nach Sedlbauer und das instationaere Verfahren. Darueber hinaus wird der Einfluss einer fehlerhaft ausgefuehrten thermischen Entkoppelung im Bereich eines auskragenden Flachdaches auf die minimale Wandoberflaechentemperatur nach stationaeren und instationaeren Berechnungsverfahren aufgezeigt. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  18. Zeitgesteuerte und selbstorganisierende Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation auf Basis von Ad-hoc-WLAN

    Science.gov (United States)

    Munstermann, Marco; Heitmann, Hans Heinrich

    Da das Basisprotokoll (CSMA/CA) des WLAN-Standards nicht in der Lage ist, der geforderten Aufgabenstellung gerecht zu werden, muss ein zuverlässiges, fehlertolerantes, faires und skalierbares Protokoll entwickelt werden. Zudem sollte es sich durch eine hohe Verfügbarkeit, eine bestimmbare Aktualisierungsrate und definierte Latenzzeiten auszeichnen.

  19. Heating supply of residential areas using renewable raw materials; Waermeversorgung von Wohngebieten auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moellers, Wolfgang [Ingenieurbuero Wolfgang Moellers, Gelsenkirchen (Germany)

    2009-04-15

    A world-wide restriction of the greenhouse gas emissions is fixed in the Kyoto protocol. The limited availability of fossil sources of energy as well as the enrichment of the atmosphere with carbon dioxide directed the attention on renewable energies in Europe. In Germany, the portion of the renewable energy at the entire power consumption should be redoubled up to the year 2010, at least. In the year 2008, this portion amounts to 8.6 %. Herein, the portion of the biomass (solid, liquid, gaseous, dump and sewer gas as well as from biogenous waste) amounts altogether 5.9 %. Regenerating raw materials constitute a majority. In the year 2007, the portion of utilizing biomass in the power supply could be redoubled not completely in comparison to 1997. However, 19.5 million tons of carbon dioxide could be avoided by the energetic use of the biomass. In absolute values: In the year 2007, 57.82 TWh energy could be supplied while 13.4 million tons of carbon dioxide could be saved.

  20. Effekte von Inhaltsstoffen traditioneller chinesischer Lebensmittel, Kaffeeinhaltsstoffen und -kontaminanten auf die DNA-Integrität und auf die Nrf2/ARE(EpRE)-vermittelte oxidative Stressantwort

    OpenAIRE

    Haben, Melina

    2016-01-01

    Während der Maillard-Reaktion entsteht eine Vielzahl an Verbindungen, die neben antioxidativen oder antikanzerogenen Effekten auch adverse Eigenschaften aufweisen können. Das Ziel dieser Arbeit war daher zum einen die Charakterisierung der zellulären Effekte von Lebensmittelextrakten aus den traditionellen chinesischen Lebensmitteln Peking Ente (PE) und Jinhua Schinken (JS). In den Extrakten JS und PE konnten u. a. die Lebensmittelkontaminante Acrylamid (AA) identifiziert werde...

  1. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  2. Diagnostische Präzision der komponentenbasierten vs. der extraktbasierten In-vitro-Diagnostik von Insektengift-Allergien: Auswirkungen auf das klinische Management.

    Science.gov (United States)

    Seyfarth, Florian; Miguel, Diana; Schliemann, Sibylle; Hipler, Uta-Christina

    2017-05-01

    Die Bestimmung von spezifischen IgE-Antikörpern spielt eine zentrale Bedeutung bei der Diagnostik von Bienen- und Wespengiftallergien. In den letzten Jahren wurden die komponentenbasierte Diagnostik (CRD) eingeführt, die die Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper gegen die Allergene Api m 1, Ves v 1, Ves v 5 und Pol d 5 sowie kreuzreaktive Kohlenhydratdeterminanten (CCDs) erlaubt. Hierdurch soll vor allem bei Probanden mit Doppelsensibilisierungen die klinische Relevanz der einzelnen Sensibilisierungen besser beurteilt werden können. Die spezifischen IgE-Antikörper-Bestimmungen an 143 Probanden mit Bienen- und/oder Wespengiftallergie erfolgten mit den extraktbasierten ImmunoCAP®-Allergenen i1 und i3 sowie den ImmunoCAP®-Allergenkomponenten i208-211 und o214 (Api m 1, Ves v 1, Ves v 5, Pol d 5, CCD). Bei Doppelsensibilisierten wurde zusätzlich ein Inhibitionstest durchgeführt. An einem Teilkollektiv der Studienpopulation erfolgten sIgE-Bestimmungen gegen Api m 1, Api m 4, Pol d 5 und Ves v 5 mittels Allergiechip (ISAC®, n  =  44). Die Sensitivität von Ves v 5 bei isolierten Wespengiftallergikern betrug 78,5 %, gemeinsam mit Ves v 1 stieg diese auf 92,3 %. Die Sensitivität von Api m 1 bei isolierten Bienengiftallergikern betrug 25 %. Die komponentenbasierte Diagnostik und Inhibitionstests bei Doppelsensibilisierten lieferten divergente Ergebnisse. Die CRD mittels ISAC®-Allergiechip erbrachte deutliche Unterschiede vor allem im Hinblick auf die Diagnostik von Api m 1 und CCDs. Die CRD bereichert das diagnostische Spektrum, sofern sie nicht allein sondern zusätzlich zu den etablierten Verfahren eingesetzt wird. Sie sollte neben Ves v 5 stets die Bestimmung der IgE-Antikörper gegen Ves v 1 umfassen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. In-vitro-Studie zum Einfluss von Fibrin in Knorpelkonstrukten auf der Basis von PGA-Vliesstoffen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmal, H; Mehlhorn, A T; Kurze, C

    2008-01-01

    BACKGROUND: The matrix component in autologous chondrocyte implantation plays an important role. In this study the influence of an additional fibrin component in cartilage constructs based on polyglycolide polymers (PGA) was investigated. METHODS: Human chondrocytes of femoral heads were isolated...... and cultured using a serum-free technique. The cells were seeded on PGA-91 scaffolds with and without an additional fibrin component; the constructs were cultured for 2 weeks in vitro. Besides cell viability, DNA content, pH, aggrecan production, mRNA expression of aggrecan, and collagen types I and II were....... CONCLUSION: Cartilage constructs based on carbohydrate matrices are suitable for matrix-associated chondrocyte implantation. The results of this study suggest a partially inhibitory effect of an additional fibrin component in PGA constructs for chondrogenic differentiation....

  4. Single-crystal growth of ceria-based materials; Einkristallzuechtung von Materialien auf der Basis von Cerdioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ulbrich, Gregor

    2015-07-23

    In this work it could be shown that Skull-Melting is a suitable method for growing ceria single crystals. Twenty different ceria-based single crystals could be manufactured. It was possible to dope ceria single crystals with Gd, Sm, Y, Zr, Ti, Ta, and Pr in different concentrations. Also co-doping with the named metals was realized. However, there remain some problems for growing ceria-based single crystals by Skull-Melting. As ignition metal zirconium was used because no ceria-based material works well. For that reason all single crystals show small zirconium contamination. Another problem is the formation of oxygen by the heat-induced reduction of ceria during the melting process. Because of that the skull of sintered material is often destroyed by gas pressure. This problem had to be solved individually for every single crystal. The obtained single crystals were characterized using different methods. To ensure the single crystal character the y were examined by Laue diffraction. All manufactured crystals are single crystals. Also powder diffraction patterns of the milled and oxidized samples were measured. For the determination of symmetry and metric the structural parameters were analyzed by the Rietveld method. All synthesized materials crystallize in space group Fm-3m known from calcium fluoride. The cubic lattice parameter a was determined for all crystals. In the case of series with different cerium and zirconium concentrations a linear correlation between cerium content and cubic lattice parameter was detected. The elemental composition was determined by WDX. All crystals show a homogeneous elemental distribution. The oxygen content was calculated because the WDX method isn't useful for determination.

  5. Filme, die beflügeln : Einflüsse von Filmen auf die Reisemotivation, Raumwahrnehmung und Imagebildung

    OpenAIRE

    Siehl, Stefan

    2010-01-01

    Populäre Filme, TV-Serien, Werbespots oder bekannte Filmfiguren haben einen enormen Einfluss auf das Image ihrer Schauplätze und auf unsere kulturräumlichen Vorstellungen. Erfolgreiche Filme erreichen ein Millionenpublikum und in der Folge dessen gewinnt Filmtourismus weltweit an Bedeutung. Filme haben sich zu einer Institution für den Tourismusmarkt entwickelt. Ein Grund liegt in der Gemeinsamkeit des Films und der Reise – beide entführen für eine gewisse Zeit aus dem Alltag heraus in eine W...

  6. The effect of ozone exposure on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1995-06-01

    The aim of our study was to determine whether a short-term exposure to ozone enhances the bronchial response to allergens in subjects with allergic asthma, or facilitates a bronchial response in subjects with allergic rhinitis. In the first part of the study we investigated 57 subjects with mild stable asthma, 29 subjects with allergic rhinitis only and 32 healthy subjects. They were exposed to 250 ppb ozone for 3 hrs of intermittent exercise. The effects of ozone on symptoms, lung function parameters and methacholine responsiveness were no markedly different between groups. Twenty-four subjects with asthma and a proven bronchial response to an inhaled allergen, 12 subjects with allergic rhinitis and 10 healthy subjects participated in the second part of the study. In randomized order, subjects breathed 250 ppb ozone or filtered air (FA) for 3 hrs of intermittent exercise. Lung function and airway responsiveness to methacholine were determined before and after exposures, and allergen inhalation challenges were performed 3 hrs after exposures. The 5 subjects with asthma showed increased airway responsiveness to the inhaled allergen after ozone. The subjects with rhinitis showed a slight bronchial response when a high dose of allergen was inhalated after ozone exposure. The changes in lung function, methacholine and allergen responsiveness induced by ozone did not correlate with each other. Our data suggest that a short-term exposure to ozone can increase bronchial allergen responsiveness in subjects with asymptomatic to mild asthma and that this effect is not directly related to other functional changes induced by ozone. (orig./MG) [Deutsch] Unsere Untersuchung widmete sich der Frage, ob die Einatmung von Ozon das Auftreten oder die Auspraegung einer allergischen Reaktion der Atemwege beeinflussen kann. Zunaechst prueften wir 57 Probanden mit allergischem Asthma bronchiale, 29 mit allergischer Rhinitis ohne Asthma und 32 gesunde Kontrollpersonen auf die

  7. The effect of ozone inhalation on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1994-04-01

    ) [Deutsch] Unsere Untersuchung widmete sich der Frage, ob die Einatmung von Ozon das Auftreten oder die Auspraegung einer allergischen Reaktion der Atemwege beeinflussen kann. Zunaechst prueften wir 57 Probanden mit allergischem Asthma bronchiale, 29 mit allergischer Rhinitis und 32 gesunde Kontrollpersonen auf die Empfindlichkeit ihrer Atemwege gegenueber der Einatmung von 250 (500 {mu}g/m{sup 3}) ppb Ozon. Sodann waehlten wir 29 Probanden mit Asthma, 12 mit Rhinitis und 10 Gesunde aus, die eine Ozonempfindlichkeit, gemessen als Lungenfunktionsantwort, aufwiesen. Bei diesen Probanden wurde mittels inhalativer Provokationen gegenueber Methacholin und Allergenen geprueft, ob eine Ozon- im Vergleich zu einer Reinluftexposition die allergische Reaktionsbereitschaft der Atemwege beeinflusst. Wir beobachteten eine ausgepraegte interindividuelle Variabilitaet der Atemwegsantwort auf Ozon unabhaengig von der Vorerkrankung. Die ueberwiegende Zahl (24/29) der untersuchten Asthmatiker zeigte nach Ozonexposition eine gesteigerte Fruehreaktion auf das eingeatmete Allergen. Diese Steigerung korrelierte nicht mit Aenderungen der Lungenfunktion oder Methacholinempfindlichkeit. Die Anzahl der Spaetreaktionen auf das Allergen war nach Ozonexposition nicht erhoeht. Keiner der Probanden mit Rhinitis oder der Gesunden reagierte mit und ohne Ozonatmung auf das eingeatmete Allergen. Mithin war die gewaehlte Ozonexposition in der Lage, eine vorhandene allergische Atemwegsreaktion zu verstaerken, jedoch nicht ihr Auftreten beim alleinigen Vorhandensein einer allergischen Rhinitis in messbarer Weise zu beguenstigen. (orig.)

  8. Energy policy objectives scenarios 2050. Reactions on the need for expansion of wind energy and photovoltaics; Energiepolitische Zielszenarien 2050. Rueckwirkungen auf den Ausbaubedarf von Windenergie und Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deutsch, Matthias [Agora Energiewende, Berlin (Germany); Gerhardt, Norman; Sandau, Fabian [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany). Gruppe Energiewirtschaft und Systemanalyse

    2015-12-15

    The energy policy debate about renewable energies in Germany is currently focused almost exclusively on expansion targets of the power sector. Imost cases it remains an open question how much current is needed in the long term. A comparison of four cross-sectoral target scenarios shows that electricity consumption in 2050 in many cases could be much higher, depending on the assumptions and interpretation of climate targets than previously thought. [German] Die energiepolitische Diskussion um erneuerbare Energien in Deutschland konzentriert sich zurzeit fast ausschliesslich auf die Ausbauziele im Stromsektor. Dabei bleibt zumeist die Frage offen, wie viel Strom langfristig benoetigt wird. Ein Vergleich von vier sektoruebergreifenden Zielszenarien zeigt, dass der Stromverbrauch im Jahr 2050 je nach Annahmen und Interpretation der Klimaziele weitaus hoeher liegen koennte als bisher vielfach angenommen.

  9. Oxygen segregation and its impact on the absorption of hydrogen in vanadium; Einfluss der Sauerstoffsegregation auf die Absorption von Wasserstoff in Vanadium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paulus, H.; Lammers, M. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany); Mueller, K.H. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany)]|[Paderborn Univ. (Gesamthochschule), Soest (Germany). Fachbereich 16 - Elektrische Energietechnik; Kiss, G.; Kemeny, Z. [Technical Univ. Budapest (Hungary)

    1998-12-31

    The impact of the dissolved oxygen on the hydrogen absorption in vanadium was analysed with an UHV apparatus. The vanadium specimen with an oxygen content of 230 ppm was treated by a variety of heat treatments. The depth distributions of the induced concentrations of segregated oxygen in the specimen were analysed by SIMS. It was found that the amount of segregated oxygen increases with rising final temperature and tempering period. In a further experiment, the specimen was exposed after each segregation process to a H{sub 2}-pressure of 2.2 x 10{sup -4} Pa for a period of 1800 sec. The hydrogen amounts absorbed in the specimen were determined by thermal desorption mass spectrometry (TDMS). It was found that segregation of oxygen close to the surface of the specimen likewise hampers the absorption of hydrogen. (orig./CB) [Deutsch] Der Einfluss des im Volumen geloesten Sauerstoffs auf die Wasserstoff-Absorption in Vanadium wurde in einer UHV-Apparatur untersucht. Zunaechst wurde die V-Probe mit einem Sauerstoffgehalt von 230 ppm unterschiedlichen thermischen Behandlungen ausgesetzt. Die sich einstellenden Konzentrationstiefenverteilungen des an der Oberflaeche segregierten Sauerstoffs wurden anschliessend mit SIMS untersucht. Dabei nimmt die Menge des segregierten Sauerstoffs mit der Hoehe der Endtemperatur sowie der Temperzeit zu. In einem weiteren Experiment wurde die Probe nach jeder Segregationsprozedur fuer eine Zeit von 1800 sec einem H{sub 2}-Druck von 2.2 x 10{sup -4} Pa ausgesetzt. Die Mengen des dabei aufgenommenen Wasserstoffs wurden mit Hilfe der thermischen Desorptions-Massenspektrometrie TDMS bestimmt. Dabei zeigt sich, dass auch die Segregation von Sauerstoff im oberflaechennahen Bereich die Wasserstoffaufnahme in Vanadium behindert. (orig.)

  10. Ein kombinierter Operationsansatz zur Therapie der rektovaginalen Endometriose auf der Basis histologischer Befunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Köhler C

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine Endometriose des Septum rectovaginale kann oberflächlich dem Darm aufliegen oder die Darmwand infiltrieren. Durch bildgebende Verfahren kann jedoch präoperativ eine Infiltration des Darms weder hinreichend bestätigt noch ausgeschlossen werden, was zu einem therapeutischen Dilemma führt, da nur die Darmwand eindeutig infiltrierende Endometrioseprozesse durch eine Darmresektion behandelt werden sollten. Wir möchten ein neues Operationsverfahren vorstellen, das eine intraoperative Differenzierung zwischen einer oberflächlichen und einer infiltrativen Darmendometriose erlaubt. Patienten und Methodik: 70 Patientinnen mit rektovaginaler Endometriose wurden nach einem neu entwickelten kombinierten vaginal-laparoskopisch-abdominalen Verfahren operiert. Diese Operationsmethode wird Schritt für Schritt vorgestellt. Die Entscheidung zur Darmresektion wurde dabei allein aufgrund der intraoperativen Befunde und nicht aufgrund der präoperativen bildgebenden Diagnostik getroffen. Alle Resektate wurden standardisiert histologisch aufgearbeitet. Ergebnisse: Ob eine Darmresektion notwendig war, ließ sich intraoperativ anhand der Präparation des rektovaginalen Septums entscheiden. Daher wurden nur bei Patientinnen mit gesichertem infiltrativem Darmbefall Darmresektionen unter Erhalt des Mesointestinums durchgeführt. Weder intraoperative noch postoperative Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienzen oder Restharnmengen traten auf. Diskussion: Die vorgestellte Operationsmethode zur Therapie der rektovaginalen Endometriose erlaubt eine exakte Diagnosestellung und präzise Therapieentscheidung bei minimaler Morbidität. Die Resektion des Darmschlauches ohne Mesoresektion ist ausreichend, da sich die Endometrioseknoten – wie histologisch bewiesen wurde – nur im ventralen Darmbereich befinden. Durch die Mesoerhaltung werden die vegetativen Funktionen des kleinen Beckens nicht beeinträchtigt.

  11. Randomisierte Doppelblindstudie zum Einfluss der Soft-Laser Ohrakupunktur auf die Angst von Kindern bei der Zahnbehandlung : Eine experimentelle Studie

    OpenAIRE

    Thiedemann, Nicol

    2004-01-01

    In dieser Studie wurde untersucht, in wieweit eine Laser- Ohrakupunktur Einfluss auf die Angst bei Kindern vor der Behandlung des Zahnarztes nehmen kann. Im Studiendesign unterscheiden sich zwei Gruppen, zum einen eine Gruppe mit einem aktiven Laserpen (grün) und zum anderen eine Gruppe mit einem Placebo-Laserpen (rot). Es war dem Untersucher und auch dem Probanden lediglich die Farbunterscheidung rot oder grün bekannt, nicht aber welcher der beiden Laser aktiv oder passiv war. Dieses erga...

  12. Impacts of environmental stress on genetic structures of forest tree stands as exemplified by European beech (Fagus sylvatica L.); Auswirkungen von Umweltbelastungen auf genetische Strukturen von Waldbestaenden am Beispiel der Buche (Fagus sylvatica L.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Starck, G. [Goettingen Univ. (Germany). Inst. fuer Forstgenetik und Forstpflanzenzuechtung, Forstliche Biometrie und Informatik

    1993-12-31

    Inheritance of isoenzymes in European beech was verified by means of analysis of segregations among full-sib families. 42 alleles were shown to be controlled genetically by a total of 17 polymorphic gene loci. In six adult stands, genetic structures between tolerant and sensitive subsets were compared (574 individuals). Furthermore, in order to study the dynamics of genetic variation, genetic structures were compared between germinating seeds (initial populations) and survivors at the age of two years under various field stress conditions (2986 individuals). The following tendencies are evident: (1) Genetic structures deviate significantly between tolerant and sensitive subsets in adult stands and between initial populations and juvenile survivors. (2) In adult stands, tolerant subsets reveal greater observed heterozygosities than sensitive subsets (surplus of 23.1%). (3) Among juvenile survivors, severe losses of genetic multiplicity can be expected (at least 17% of alleles). (4) Much greater gene pool diversity is indicated in tolerant subsets as compared to sensitive ones (trends to greater evenness of frequency distributions). (5) In the expression of viability characters, additive allelic effects are suggested in adult stands, but the genetic background is complex in heterogeneous environments. (6) In juvenile survivors, genetic selection is clearly indicated. Environmental stress affects genetic structures of beech populations in many different ways. It is concluded that long term exposure to complex field stress results in a viability advantage for genetically diverse populations and individuals. In juvenile stages, certain alleles may account for superior viabilities, but this phenomenon does not seem to hold for succeeding life stages. In such environments, genetically heterogeneous populations are strongly suggested. (orig./UWa) [Deutsch] Ziel der Untersuchungen war die Ueberpruefung genetischer Auswirkungen von Umweltstress auf Altbestaende und

  13. Influence of S, P, C on grain boundary diffusion and creep properties of Alloy 800; Einfluss von S, P, C auf die Korngrenzendiffusion und Kriecheigenschaften von Alloy 800

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindemann, J.; Hannesen, K.; Mast, R.; Viefhaus, H. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany); Grabke, H.J.

    1998-12-31

    The paper reports examinations of Alloy 800 and specific commercially available variants known under the names of 800H, 800HT, and 800LC, differing in their concentrations of C, Al, and Ti. In addition, melts also containing phosphorus (0.09 wt-%) or sulfur (0.04 wt-%) as additional alloying materials have been prepared for the experiments. The volume diffusion and the grain boundary diffusion of {sup 59}Fe in those alloys was measured at temperatures between 800 and 1000 C by means of a radioactive tracer method combined with residual activity measurements. It was found that accompanying elements like phosphorus and sulfur increase the activation energy of the grain boundary diffusion of the iron and thus delay the grain boundary self-diffusion in Alloy 800. Creep curves were measured of the same materials after age-hardening treatment for 100 hours at 800 C, measurements performed at constant temperature but at three different, constant creep stress loads. The results showed that addition of phosphorus markedly increases the lifetime of Alloy 800, and reduces the creep rupture strain. The minimum strain rate in Alloy 800 containing 0.09 wt-% of phosphorus was found to be lower by a factor of 100, as compared to the other Alloy 800 materials used. (orig./CB) [Deutsch] Alloy 800 ist ein austenitischer Fe-Ni-Cr Stahl, der relativ geringe, aber wichtige Konzentrationen von Kohlenstoff, Aluminium und Titan enthaelt. Besondere Varianten von Alloy 800, bekannt als 800H, 800HT und 800LC, unterscheiden sich in den Konzentrationen dieser Elemente. Diese kommerziellen Legierungen wurden untersucht, und zusaetzlich wurden Schmelzen mit zulegiertem Phosphor (0,09 Gew-%) bzw. Schwefel (0,04 Gew-%) hergestellt. Mittels einer radioaktiven Tracermethode in Verbindung mit Restaktivitaetsmessungen wurde die Volumen- und Korngrenzendiffusion von {sup 59}Fe in diesen Legierungen im Temperaturbereich 800-1000 C gemessen. Es wurde gefunden, dass Begleitelemente wie Phosphor und

  14. Fracture mechanical investigation regarding the effects of crack on the integrity of a BWR-core shroud; Bruchmechanische Untersuchungen hinsichtlich der Auswirkungen von Rissen auf die Integritaet des Kernmantels bei SWR-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beukelmann, D. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern; Schaefer, D. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern; Lehmann, J. [TUEV Anlagen- und Umwelttechnik GmbH, Muenchen (Germany). Unternehmensgruppe TUEV Bayern

    1996-12-31

    Fracture mechanical analyses are carried out for a typical boiling water reactor in connection with crack initiation as a defect detected in core internal components of foreign boiling water reactors as well as the Wuergassen Reactor as a result of intercrystalline stress crack corrosion in order to study the effects of postulated cracks upon the integrity of the core shroud. Critical crack quantities for the operational load case are determined in the framework of these fracture mechanical analyses using a ``lower bound`` fracture toughness K IJ and a crack propagation rate da/dt selected on the basis of its congruency for the reason of observing limits, and the surface crack growth is studied. Previous results for the core welded seams show that crack propagation also comes to a halt approximately in the mid-wall thickness and that, after a slow starting phase, crack propagation runs approximately linearly in the longitudinal direction. This crack propagation behaviour is in agreement with the results of ultrasonic measurements in the H4 core seam range of the Muehleberg reactor core shroud. (orig.) [Deutsch] In Zusammenhang mit den an Kernbehaelterbauteilen auslaendischer SWR-Anlagen sowie der Anlage Wuergassen bekanntgewordenen Rissbildungen infolge interkristalliner Spannungsrisskorrosion (ISpRK) werden fuer eine typische SWR-Anlage bruchmechanische Analysen durchgefuehrt um die Auswirkungen postulierter Risse auf die Integritaet des Kernmantels zu untersuchen. Im Rahmen dieser bruchmechanischen Analysen werden unter Zugrundelegung eines `lower bound`-Bruchzaehigkeitswertes K{sub IJ} und einer abdeckend gewaehlten Risswachstumsrate da/dt im Sinne einer Grenzbetrachtung kritische Rissgroessen fuer den Lastfall Betrieb bestimmt und das Risswachstum von Oberflaechenfehlern untersucht. Die bisherigen Ergebnisse fuer die Core-Naht zeigen, dass das Risswachstum annaehernd in Wanddickenmitte nahezu zum Stillstand kommt und das Risswachstum in Laengenrichtung nach

  15. The Growing Influence of Al-Qaeda on the African Continent Der wachsende Einfluss von Al-Qaida auf dem afrikanischen Kontinent

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Krech

    2011-01-01

    Full Text Available Al-Qaeda’s influence in Africa is growing. From 2009 to 2011, activity by Al-Qaeda was noted in 19 African nations and regions. Four regional Al-Qaeda organizations operate on the continent, which in turn often have several sub-organizations: the Egyptian Islamic Jihad, the Libyan Islamic Fighting Group, Al-Qaeda in the Islamic Maghreb (with its suborganizations Al-Qaeda in Mali, Al-Qaeda in Mauritania, Al-Qaeda in Morocco and Al-Qaeda in Sudan and Al-Shabab in Somalia. Since Osama bin Laden’s death on 2 May 2011, the influence of African leaders within Al-Qaeda has increased significantly. All three presumed members of the strategic command level originate from Africa. The revolutions of the Arab Spring have not harmed Al-Qaeda. This contribution highlights the potential for further expansion by Al-Qaeda on the African continent, and how this needs to be responded to.Der Einfluss von Al-Qaida in Afrika wächst. In den Jahren 2009 bis 2011 wurden Al-Qaida-Aktivitäten in 19 afrikanischen Staaten und Gebieten registriert. In Afrika gibt es vier Al-Qaida-Regionalorganisationen, die wiederum oft mehrere Unterorganisationen haben: Ägyptischer Islamischer Jihad (EIJ, Libysch-Islamische Kampfgruppe (LIFG, Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQIM, mit den Unterorganisationen Al-Qaida im Sudan, Al-Qaida in Mali, Al-Qaida in Marokko, Al-Qaida in Mauretanien sowie die Al-Shabab in Somalia. Nach dem Tod von Osama bin Laden am 2. Mai 2011 ist der Einfluss von afrikanischen Führern in der Al-Qaida deutlich angewachsen. Alle drei mutmaßlichen Mitglieder der strategischen Führungsebene kommen aus Afrika. Die Revolutionen des “Arabischen Frühlings” haben Al-Qaida nicht geschadet. Diese Entwicklungen könnten zu einer weiteren Ausbreitung von Al-Qaida auf dem Afrikanischen Kontinent beitragen.

  16. Verknüpfung von DQ-Indikatoren mit KPIs und Auswirkungen auf das Return on Investment

    Science.gov (United States)

    Block, Frank

    Häufig ist nicht klar, welche Beziehungen zwischen Datenqualitätsindikatoren (DQI, Definition folgt weiter unten) und Key Performance Indicators (KPI, s. Abschnitt 1.3 für weitere Details) eines Unternehmens oder einer Organisation bestehen. Dies ist insbesondere deshalb von Bedeutung, da die Kenntnis dieser Beziehungen maßgeblich die Ausprägung eines Datenqualitätsprojekts beeinflusst.

  17. Investigations on fire behavior of cable devices and to protect insulating coatings on cables; Untersuchungen zum Brandverhalten von Kabelanlagen und zur Schutzfunktion von daemmschichtbildenden Anstrichen auf Kabeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hosser, D.; Siegfried, W.; Will, J.

    1998-02-01

    Cable constructions to supply and control electric installations may represent a considerable risk potential in case of a fire for buildings with a high level of installations. On the one hand, flammable cable insulation materials themselves can induce a fire. On the other hand cables are often installed over long distances, therefore a fire and flame spreading along the cables is possible. Intumescent and ablative coatings, which were developed to reduce the risk of initial fires as well as the fire propagation and to restrict the impact of fires, are increasingly used in power plants as protective measures for cable lines. Since 1994, a large number of fire tests have been carried out for unprotected as well as protected PVC cables at iBMB of TU Braunschweig. To answer the questions, which have occurred in the frame of these experiments, extensive series of small-scale and real-scale tests are necessary to be carried out. As a result of these investigations commons and differences in the burning behaviour of electric cables, depending on type of cable, package density and orientation, are presented in form of the physical parameters heat release rate, heat of combustion, flame spread velocity and release of toxic products. The difference between accepted standardised test procedures and the selected experimental approach are discussed. The results of these tests give support to assessing the fire risk of unprotected as well as protected PVC cables under typical operating conditions. (orig.) [Deutsch] Kabelanlagen zur Versorgung und Steuerung von elektrischen Anlagen koennen in Gebaeuden mit hohem Installationsgrad ein erhebliches Gefahrenpotential im Brandfall darstellen, wobei die elektrischen Leitungen einerseits selbst die Ursache eines Feuers sein koennen, anderseits aber auch durch ihre oftmals ueber grosse Abschnitte verlaufende Verlegung die Brandausbreitung foerdern. Zur Verringerung des Brandentstehungs- und Brandausbreitungsrisikos durch elektrische

  18. Bilder auf der virtuellen Landkarte

    OpenAIRE

    Bove, Jens

    2007-01-01

    Ob Standorte von Kirchen in Deutschland, Schlössern und Rittergütern in Sachsen oder Mühlen in Brandenburg, ob hausnummerngenauer Nachweis von Wohnhäusern in der Dresdner Neustadt oder der Sammlungsorte von Kunstwerken – seit Sommer 2007 können die geografischen Bezüge der Aufnahmen aus der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek komfortabel und übersichtlich auf Karten- und Satellitenbildern dargestellt werden.

  19. Effects of induced vibrations on the explosion hazard in coal seams; Einfluss von induzierten Schwingungen auf die Schlaggefahr in einem Kohlefloez

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guserle, S.

    2001-07-01

    The effects of induced vibrations on the explosion hazard in a coal seam is investigated. Vibration propagation in the seam is analyzed by two theoretical models, which take into account the vibration damping and the loss resulting from geometric dispersion, respectively. The results are compared with vibration amplitudes measured in model experiments. It is found that vibration induction will increase the explosion hazard in general but will reduce the intensity of explosions at the same time. [German] In dieser Arbeit wird der Einfluss einer Schwingungserregung auf die Schlaggefahr in einem Kohlefloez untersucht. Mittels zweier theoretischer Modelle wird die Schwingungsausbreitung im Floez analysiert. Ein Modell beruecksichtigt die Schwingungsdaempfung, das andere den Verlust infolge geometrischer Dispersion. Die Rechenergebnisse werden mit den in Modellversuchen gemessenen Schwingungsamplituden verglichen. In systematisch durchgefuehrten Modell-Versuchsreihen wird geprueft, wie die kritische Schlaglast und die Schlagheftigkeit (hier gemessen in Form der bei einem solchen Schlag freigesetzten elastischen Energie) von der Erregungsfrequenz, der Erregungsrichtung und der Steifigkeit des Modellnebengesteins abhaengen. Es zeigt sich, dass die Schwingungsinduzierung generell zu einer Erhoehung der Schlaggefahr, zum Teil aber zu einer erheblichen Reduktion der Heftigkeit eines solchen Schlages fuehrt. (orig.)

  20. IntegraTUM Teilprojekt E-Mail: Rezentralisierung von E-Mail-Services

    Science.gov (United States)

    Diehn, Max; Haarer, Ado; Schreiner, Alexander; Storz, Michael

    Das Teilprojekt E-Mail hatte ursprünglich die Aufgabe einen zentralen Mailservice mit verteilter Administration der Mailadressen für die TUM aufzubauen und diesen durch Anti-Spam- und Anti-Viren-Maßnahmen zu schützen. Auf diesen Mailservice sollten sowohl die am LRZ gehosteten Maildomains als auch die vielen lokal betriebenen Mailserver - soweit von deren Betreibern gewünscht - migriert werden. Neben einigen Rückschlägen und Hindernissen kam es im Laufe des Projektes auch zu einer Änderung der Anforderungen, sodass zum Ende des Projektes statt eines reinen Mailsystems ein Doppelsystem mit "shared SMTP address space" bestehend aus einem klassischen Message-Store mit POP/IMAP-Zugriff auf Basis von Postfix + Dovecot und einem Groupware-System auf Basis von Microsoft Exchange in Produktion ging, wobei jeder Mitarbeiter und Student der TUM wählen kann, auf welchem der beiden Systeme sich seine Mailbox befindet.

  1. Schmetterlinge von Madeira

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1941-01-01

    Wer auf einer ozeanischen Insel Schmetterlinge sammeln will, darf seine Erwartungen nicht zu hoch spannen; aber dennoch waren meine Frau und ich sehr enttäuscht, als uns auf einer Reise nach Madeira von einer dort angesessenen, gebildeten Dame gesagt wurde, sie habe auf der Insel niemals einen

  2. Effect of outdoor and indoor air pollution on lung function, bronchial hyperresponsiveness and risk of pulmonary disease of adults; Langzeitevaluation von Umwelteinfluessen auf Lungenfunktion, bronchiale Hyperreagibilitaet und Krankheitsrisiko von Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eltschka, R. [Freiburg Univ. (Germany). Zentrum Innere Medizin

    1992-10-01

    The effect of outdoor exposure to SO{sub 2}, NO{sub 2}, particulate pollutants, ozone and pollen on pulmonary function and respiratory discomfort was studied over a period of 1 1/2 yr in 133 no smoking adults at the city of Freiburg. Concentration of indoor and outdoor pollutants were measured. Between January and December 1989 we found in comparison with other large towns low levels of SO{sub 2}, NO{sub 2} and particulate combustion products. The evaluation of individual exposure to air pollutants with lung function measurements shows that participants with essential hyperreactivity demonstrate a significant decrease of the FEV1/IVC - ratio with a threshold value of about 30 {mu}g/m{sup 3} NO{sub 2}. The analyses of the longitudinal study shows a significant correlation between daily peakflow measurements and ozone levels in patients with symptomatic asthma bronchiale and chronic obstructive pulmonary disease. For pollen, SO{sub 2}, NO{sub 2} and anorganic particulate pollutants we did not find any significant effects on peak expiratory flow measurements. (orig./MG) [Deutsch] Der Einfluss von Aussenluftschadstoffen (SO{sub 2}, NO{sub 2}, Staub und Ozon) auf die Lunge wurde in Freiburg in Form einer 1 1/2-jaehrigen Longitudinalstudie bei 133 nicht rauchenden Erwachsenen untersucht. Waehrend des Beobachtungszeitraumes 10/88 - 4/90 erfolgte die Messung der Aussen- und Innenluftschadstoffe. Die Messungen des DW und der LFU zeigen fuer den Zeitraum Januar-Dezember 1989 im Vergleich zu anderen Grossstaedten niedrige Schwefeldioxid-, Stickoxid- und Staubkonzentrationen. Die Querschnittsuntersuchung mit Anamnesefragebogen, Bodyplethysmographie und inhalativem Provokationstest zeigt bei Teilnehmern mit essentieller Hyperreagibilitaet eine signifikante Abnahme des gemessenen und adjustierten Tiffeneau-Index durch NO{sub 2} mit einem Schwellenwert bei 30 {mu}g/m{sup 3}. Die multivariate Analyse der Longitudinalstudie zeigt bei Patienten mit symptomatischem Asthma und

  3. Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre

    OpenAIRE

    Zimmermann, Iris

    2012-01-01

    Im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojektes „Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre“ wurden deutschlandweit 19 Friedhöfe untersucht. Auf den Friedhöfen wurden Bohrstockkartierungen vorgenommen, Leitprofile angelegt und Monitoringstationen installiert. Zusätzlich wurden auf einem Ackerstandort künstliche Gräber angelegt, in denen ein Monitoring von Matrixpotentiale...

  4. Effect of dioxins on animals in fresh water ecosystems. Effects of 2,3,7,8-tetrachlorodibenzo-p-dioxin on reproduction and oogenesis in specimens of Brachydanio rerio; Auswirkungen von Dioxinen auf Tiere im Suesswasser-Oekosystem. T. 1. Auswirkungen von 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin auf die Fortpflanzung und Oogenese bei Zebrabaerblingen (Brachydanio rerio)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kulzer, E. [Zoologisches Inst., Univ. Tuebingen (Germany)

    1993-08-01

    The toxic effect of 2,3,7,8-TCDD on reproduction and oogenesis was investigated in specimens of Brachydanio rerio. The doses administered with the food were 1, 5, 10 or 20 ng per fish. With concentrations of {>=}5 ng spawning was much impaired or stopped entirely. The number of spawned eggs dropped dramatically. Treated female specimens showed a wasting syndrome. The embryos suffered lethal anomalies (100 percent mortality). Mature oocytes failed to develop and the number of atretic follicles increased. (orig.) [Deutsch] An Zebrabaerblingen wurden die toxischen Auswirkungen von 2,3,7,8-TCDD auf die Fortpflanzung und Oogenese untersucht. Die Fische erhielten mit der Nahrung jeweils 1, 5, 10 oder 20 ng/Fische verabreicht. Bei Konzentrationen von {>=}5 ng war das Ablaichen stark beeintraechtigt oder wurde ganz eingestellt. Die Zahl der abgelegten Eier sank stark ab. Die behandelten female female zeigten ein wasting-syndrom. Bei den Embryonen entstanden letale Anomalien (100% Mortalitaet). Die Entwicklung reifer Oozyten unterblieb und die Zahl der atretischen Follikel nahm zu. (orig.)

  5. Methodology for the analysis of cognitive errors: Results of initial applications of methods and outlook on further research work; Methoden zur Analyse von kognitiven Fehlern: Ergebnisse einer ersten Anwendung von Methoden und Ausblicke auf zukuenftige Arbeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Straeter, O.; Hirschberg, S. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany); Reer, B.; Dang, V. [Paul Scherrer Inst. (PSI), Villigen (Switzerland)

    1999-04-01

    , die zur Bewertung von EOC entwickelt worden sind (Entwicklungsstand Ende 1998), und gibt Ausblicke auf zukuenftige Arbeiten in diesem Forschungszweig. (orig.)

  6. Numerical evaluation of ratcheting effects on the deformation and failure behaviour of components; Numerische Bewertung der Auswirkung von Ratchetting auf das Verformungs- und Versagensverhalten von Bauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Schuler, X.; Stumpfrock, L. [Stuttgart Univ. (Germany). MPA

    2008-07-01

    Within the frame of a project of the reactor safety research the refinement of an existing phenomenological material model accomplished a numerical tool that allows the simulation of complex processes with multiaxial loads in a specific component. The model allows the simulation of loads with an in-phase or phase-shifted temporal behaviour. Parallel to the theoretical studies experimental investigations were performed that provided the required parameters for the material model. The experiments using thin-walled hollow cylinders with multiaxial loading provided a data base for the verification of the implemented materials model in the finite element program. There was a good agreement between simulation and experiment. In few cases the simulation overestimated the measurement and thus provides safety relevant evaluations with a certain safety margin. [German] Im Rahmen eines Vorhabens der Reaktorsicherheitsforschung wurde durch Weiterentwicklung eines vorhandenen phaenomenologischen Werkstoffmodells ein numerisches Werkzeug geschaffen, mit dessen Hilfe die komplexen Vorgaenge bei mehrachsiger Belastung in einem Bauteil simuliert werden koennen. Das Modell ermoeglicht die Simulation von Beanspruchungen, deren zeitlicher Verlauf sowohl phasengleich als auch phasenverschoben sein kann. Parallel zu den theoretischen Arbeiten wurden experimentelle Untersuchungen durchgefuehrt. Mit den experimentellen Daten werden einerseits die fuer das Werkstoffmodell erforderlichen Parameter bestimmt. Andererseits liefern Experimente an duennwandigen Hohlzylindern mit mehrachsiger Belastung eine Datenbasis zur Verifikation der Implementierung des Werkstoffmodells in ein Finite Elemente Programm. Zwischen Messung und Simulation konnte weitgehend eine gute Uebereinstimmung erzielt werden. In wenigen Faellen ueberschaetzt die Simulation die Messung und liefert damit sicherheitstechnisch Bewertungen nach der sicheren Seite. (orig.)

  7. Die Bevolkerung von Banat, Siebenburgen, Ober- und Niederungarn erlautert in Briefen, die Ignaz von Born im Jahr 1770 auf seiner Reise durch die oben genannten Gebiete geschrieben hat

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marinel Ovidiu Koch-Tufiş

    2011-12-01

    Full Text Available In 1770, Ignaz von Born - a famous mineralogist, mountain expert and imperial mine official – undertook a journey in the rural mountain areas from Banat, Transylvania, Lower and Upper Hungary. During this journey, Born wrote 23 letters, which will be published in a book from 1774. His main observations and descriptions are related to the geological and mineralogical aspects, mines and smelters. As a convinced supporter of the mercantilist theory (which considers the population as an important element for economic growth and financial strength of a country, in his letters Born pays a special attention to the inhabitants of the visited regions, especially the mining areas. This last aspect is the subject of analysis in this article. Born does not extend his attention to people from all visited regions. His preoccupation is focused especially on the inhabitants of Banat, which was organized as a domain of the Habsburg Crown. There is a little information on population of Transylvania, and less on people of Lower and Upper Hungary. The data sent by Born through those 23 letters are critically analyzed and interpreted in this article. They are also combined with information about the inhabitants of these regions, as they appear in other works or documents of the eighteenth - century.

  8. Modern completion and start-up techniques for petroleum wells on Mittelplate: Mittelplate A 3a and 8b; Moderne Komplettierung und Inproduktionssetzung von Erdoelbohrungen auf Mittelplate am Beispiel Mittelplate A 3a und 8b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, P. [RWE-DEA AG, Friedrichskoog (Germany). Foerderbetrieb Holstein

    1998-12-31

    The Mittelplate offshore platform is located 7 km offshore Schleswig-Holstein in the Wattenmeer national park. The contribution describes the completion and start-up operations. (orig.) [Deutsch] Seit ueber zehn Jahren betreibt das Mittelplate Konsortium die Bohr- und Foerderinsel Mittelplate. Sie liegt 7 km vor der Nordseekueste Schleswig-Holsteins im Nationalpark Wattenmeer an der Position von einer der drei vorausgegangenen Erkundungsbohrungen. Auf der mit Spundwaenden eingefassten kuenstlichen Insel befinden sich die notwendigen Foerder-, Aufbereitungs- und Zwischenlagereinrichtungen fuer Erdoel, als auch die Energieversorgungs-, Prozesssteuer- und Wohnbereiche. Ein in die Insel integrierter Hafen nimmt zum Abtransport des Reinoels eine der drei Oeltransport-Bargen auf, mit denen das Reinoel zum Anlanden nach Brunsbuettel gebracht wird. Am Beispiel der beiden in 1997 komplettierten Bohrungen Mittelplate A 3a und 8b soll im Folgenden ueber die Komplettierung und Inproduktionssetzung von Bohrungen auf Mittelplate berichtet werden. Es werden die Anforderungen an die Komplettierungstechnik vorgestellt und im Hinblick darauf die Beispielbohrungen erlaeutert. Abschliessend soll ein Blick in die Praxis der Komplettierungsarbeiten und der Inproduktionssetzung geworfen werden. (orig.)

  9. Felduntersuchung zur nicht-invasiven Kotprobengewinnung von Wildschweinen (Sus scrofa) im Pfälzerwald, zwecks Verwendung bei der Bestandesdichteschätzung auf Grundlage der Genotypisierung

    OpenAIRE

    Schikora, Tim Frederic

    2007-01-01

    Die vorliegende Studie dient als Basis einer neuen, zuverlässigen Populationsschätzung von Wildschweinen (Sus scrofa). Nach dem hier entwickelten Feldprotokoll soll Wildschweinkot in ausreichenden Mengen, ausreichend guter Qualität und nicht-invasiv gewonnen werden. Die daraus gewonnen Gewebeproben dienen anschließend als DNS-Quelle für individuelle Erkennung und Markierung der beprobten Tiere. Durch Kenntnis des zum Kot gehörigen Tieres lässt sich ein Fang-Wiederfang-Verfahren simulieren. Ei...

  10. Interruptibility-Detektierung auf Smartphones

    OpenAIRE

    Krenz, David

    2016-01-01

    Der Fokus dieser Seminararbeit liegt auf der Thematik der Unterbrechbarkeit eines Smartphone Benutzers. Wann sollte man ihn auf neue Mitteilungen aufmerksam machen? Wie soll man ihn darauf aufmerksam machen? Es soll ein Eindruck und eine gewisse Übersicht in diesem Bereich geschaffen werden. Es werden Aspekte besprochen die Einfluss in das Konzept von solch Software haben. Es ist dabei wichtig die Psyche des Benutzers zu verstehen und mit einzubringen. Außerdem werden einige Ideen beziehungsw...

  11. Virtual endoscopy of the upper urinary tract based on contrast material-enhanced MR urography data sets; Virtuelle Endoskopie des oberen Harntraktes auf der Basis kontrastangehobener MR-Urographie Datensaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nolte-Ernsting, C.C.A.; Krombach, G.; Staatz, G.; Kilbinger, M.; Adam, G.B.; Guenther, R.W. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    1999-06-01

    dienten T{sub 1}-gewichtete 3D Gradienten-Echo-Sequenzen nach intravenoeser Gabe von Gadolinium-DTPA und vorheriger Injektion von niedrigdosiertem Furosemid. Ergebnisse: Die verwendete MR Urographietechnik gewaehrleistete in allen 28 Faellen eine vollstaendige und kraeftige Kontrastierung des Harntraktes. Die 3D Datensaetze ermoeglichten die Rekonstruktion einer VURS selbst bei nichtgestautem Hohlsystem. Zu diesem Zweck waren die MR-urographischen Sequenzen mit der kleinsten Voxelgroesse am besten geeignet. Zudem war die Datenakquisition mittels Atemstillstand der Atemgatingtechnik ueberlegen. Innerhalb des Pyelons liessend sich alle Kelchgruppen durch Schwenken der virtuellen Optik in die entsprechende Richtung einsehen. Auch die Beurteilung der Harnleiterostien innerhalb der Harnblasenwand war mittels VURS moeglich. Alle MR urographisch diagnostizierten Fuellungsdefekte liessen sich mit der VURS von endoluminal her darstellen. Ihre genauere Charakterisierung anhand von Oberflaechenmerkmalen war schwierig. Schlussfolgerung: Die Rekonstruktion einer virtuellen Endoskopie des oberen Harntraktes ist auf der Basis moeglichst hochaufloesender 3D MR-Urographie-Datensaetze gut durchfuehrbar. (orig.)

  12. 3-phasiger Umrichter auf SiC-Basis für Schaltfrequenzen bis 100kHz

    OpenAIRE

    Gruber, Konrad

    2016-01-01

    von Konrad Gruber Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  13. Measuring technology in the Autarkic Hybrid of the TUM based on the CAN-BUS; Messtechnik im Autarken Hybrid der TUM auf Basis des CAN-BUS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, R.; Rhenius, K.T. [VDI, Garching (Germany)

    1999-07-01

    In the frame of the partial project B8, equipment of the test vehicle in terms of measuring technology, the SFB 365 (Environmentally friendly drive technology for vehicles) tests have been carried out to show the suitability of serial digital data transfer for the acquisition of measuring data and the Controller Area Network (CAN) was selected as appropriate transfer medium in order to realise communication in a decentral control and to realise the control of all drive system functions based upon distributed control devices. All measuring and control data necessary for the control are transferred to the ''Control-BUS'' (BUS = Binary Unit System). Parallel to the control process the necessary high frequency measuring data are transferred on a second CAN and are recorded together with the data on the Control-BUS. The necessary sensors for the data acquisition were designed and tested within the partial project B8 as far as they were not a direct component of the control system of a partial component in the drive system. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes B8, messtechnische Ausruestung des Versuchsfahrzeuges, des SFB 365 (Umweltfreundliche Antriebstechnik fuer Fahrzeuge) wurden Untersuchungen zur Eignung einer seriell digitalen Datenuebertragung fuer die Messdatenerfassung durchgefuehrt und das Controller Area Network (CAN) als geeignetes Uebertragungsmedium zur Realisierung der Kommunikation in einer dezentralen Steuerung / Regelung aller Antriebsstrangfunktionen auf Basis verteilter Steuergeraete ausgewaehlt. Alle zur Regelung benoetigten Mess- und Statusdaten werden auf dem 'Regel-BUS' (BUS = Binary Unit System) uebertragen. Parallel zur Regelung werden die erforderlichen hochfrequenten Messdaten auf einem zweiten CAN Uebertragen und gemeinsam mit den Daten auf dem Regel-BUS aufgezeichnet. Die erforderliche Sensorik der Datenerfassung wurde, soweit sie nicht direkter Bestandteil der Regelung einer Teilkomponente im

  14. Untersuchungen zur Eignung von Mangoschalen (Mangifera indica L.) in der Tierernährung und deren Einfluss auf die zootechnische Leistung sowie verdauungsphysiologische und mikrobiologische Parameter bei Absetzferkeln

    OpenAIRE

    Brucker, Lisa

    2016-01-01

    Im Rahmen dieser Studie wurde die Eignung von Mangoschalen in der Fütterung von Absetzferkeln anhand verschiedener Untersuchungen getestet. Zu Beginn erfolgte die Durchführung von Kurzzeitinkubationen von Sauenkot mit verschiedenen Kohlenhydraten. Nach 24-stündiger Inkubationsdauer unter anaeroben Bedingungen wurde das Fermentationsmuster anhand der gebildeten bakteriellen Metaboliten analysiert. Darüber hinaus wurde durch semikontinuierliche Langzeitinkubationen mit Caecuminhalt von Absetzfe...

  15. Entwicklung von Cellulosefaser-Leichtbeton und Untersuchung des bruchmechanischen Verhaltens

    OpenAIRE

    Thiel, Thomas

    2016-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht ein zementgebundener Leichtbeton auf der Basis von aus Altpapier herausgelösten Cellulosefasern; hierfür wird im Folgenden die Bezeichnung CFLC (Cellulose-Fibre Lightweight Concrete) verwendet. Die Intention zur Untersuchung dieses mitunter auch als Papercrete bezeichneten und bislang nur verhältnismäßig wenig erforschten Materials beruht insbesondere darauf, dass von einer Kombination eines leicht verfügbaren pflanzlichen Faserstoffs mit einem mineral...

  16. The effects of low-dose irradiation on the development of amphibia. Auswirkungen schwacher Strahlendosen auf die Entwicklung von Amphibien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloft, W.J.; Giannetti, M.; Gruschwitz, M.; Strick, H.; Urmetz, S.

    1990-01-01

    During the first phase of the study, which lasted from 1983 until 1985, attention was focused on changes in the the general development of Bufo bufo and, to permit more detailed appraisal, those in the formation of the visual and nervous systems that occurred as a result of exposure to cobalt-60. Starting out from the observations and experiences made during the initial study period further research work was carried out between 1986 and 1989 to develop a bioindicator model in Xenopus laevis that leads to reliable, rapid and specific results in the detection of harmful radioactive substances. These are obtained on the basis of biochemical, haematologic and serologic methods of investigation. (orig./MG).

  17. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  18. Influence of speciation on the radionuclide uptake of plants; Einfluss der Speziation auf die Radionuklidaufnahme von Pflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tawussi, Frank

    2017-01-25

    The bioavailability for plants and uptake of radionuclides depend on various factors. The knowledge of the chemical and physical processes serves as basis for the transfer to different plant parts and finally for the estimation of the ingestion dose after consumption by man. Within the scope of the present work, the uptake of radionuclides was investigated in pea plants (Pisum sativum), paprika plants (Capsicum annuum) and potato plants (Solanum tuberosum) at low concentration (10{sup -5} to 10{sup -7} mol l{sup -1} for uranium and 10{sup -7} to 10{sup -9} mol l{sup -1} for plutonium) in hydroponic solution. Particular attention was paid to the speciation of radionuclides within the solution which was measured by time-resolved laser-induced fluorescence spectroscopy (TRLFS), capillary electrophoresis coupled to inductively-coupled-plasma mass-spectrometry (CE-ICP-MS), and theoretically calculated by the speciation code PHREEQC. The speciation, the solubility and therefore the plant availability of radionuclides mainly depend on the pH value and the redox potential of the solution. These parameters were monitored regularly. During the contamination period, the redox potential did not chance significantly. In contrast, the pH value showed characteristic changes depending on plants species. Especially in case of potato plants, the dissolved radionuclide fraction correlated with the changes of the pH value. In the plant roots, high amounts of radionuclides (10% to 50% of the added total quantity) were measured. Besides the uptake in the roots, the radionuclides can also adsorb to the exterior root surface. The transfer factor, which describes the Pu uptake ratio from the nutrient solution into the plant parts (dry mass), showed for the potato tubers values between 0.03 and 0.80 (Bq kg{sup -1}/ Bq l{sup -1}), depending on the initial Pu concentration. In addition of the complexing agent EDTA in solution (10{sup -4} mol l{sup -1}), the plutonium uptake increases up to 58

  19. Evaluation von multimedialen e-Lernkursen zur Vorbereitung auf ein biochemisches Praktikum [Evaluation of multimedia e-Learning preparatory courses for a practial course in Biochemistry

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rost, Birgit

    2009-02-01

    Einsatz multimedialer Lernkurse auch zur Vorbereitung auf Laborpraktika geeignet ist, und zwar sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich. Dazu wurden im Rahmen des k-MED Projektes multimediale e-Lernkurse erstellt und evaluiert, die speziell auf das biochemische Praktikum zugeschnitten waren, das die Studierenden im dritten Semester der Medizin und der Zahnmedizin in Marburg absolvieren. Zur Vorbereitung des Versuchsblocks „Lipide“ bekam die Hälfte der Teilnehmer jeweils zwei Wochen vor Praktikumsbeginn die Theoriekurse "Lipide - Grundlagen" und "Lipide - Stoffwechsel" zur Verfügung gestellt, die andere Hälfte den Kurs „Lipide - Methoden“ mit praktikumsrelevanten Labortechniken und einer digitalen Anleitung zu den Experimenten. Von allen Praktikumsteilnehmern wurden nicht nur Daten zum Nutzungsverhalten und der Akzeptanz erhoben, sondern auch „harte“ Daten zum Nachweis des Lernerfolgs in der Theorie und dem Praktikumserfolg. Dazu wurden Testatnoten, Versuchsergebnisse, Usertrackingdaten und Fragebögen ausgewertet. Die Nutzung der e-Kurse führte signifikant zu einer Verbesserung der Testatnoten. Dabei wurden beeinflussende Faktoren wie Fleiß oder biochemisches Vorwissen durch eine Kovarianzanalyse ausgeschlossen. Auch im Praktikum führte der e-Kurs zu besseren Leistungen: Gruppen, die den Methodenkurs zur Verfügung hatten, machten weniger Fehler bei den Versuchen und benötigten bei einigen Arbeitschritten weniger Hilfe durch die Betreuer. Fazit: e-Lernkurse können kein Laborpraktikum ersetzen, sie können aber, wie diese umfangreiche Studie beweist, durch eine effizientere Vorbereitung helfen, Leistungen zu verbessern und Ressourcen, wie Zeit oder teures Material einzusparen und dadurch das Personal zu entlasten und Qualität zu verbessern.

  20. Effects of coal fly ash on the rheological characteristics of concrete paste and mortar; Zum Einfluss von Steinkohlenflugaschen auf das rheologische Verhalten von Zementleimen und -moerteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, T.

    2002-07-01

    For the placement of concrete at a building site the workability of the fresh concrete is one of the most important influence parameters. The workability is depending on the internal forces within the suspension and interactions between the solid particles. Particularly the paste and mortar phase and thus the sort and composition of fine constituents influence decisively the flowability of the fresh concrete. In addition to cement often fly ashes (FA) are used as fine components in concrete. Not only the properties of the hardened concrete are changed by the addition of FA but also the rheological properties of the fresh mortar and paste. In this study the most important parameters of the basic ingredients regarding the flowability were determined on the basis of experiments with cement/FA-pastes and mortars with a maximum particle size of 2 mm. General statements about the effect, respectively the application of FA were formulated. At the main part experiments were performed using the rotational viscometer (Viskomat) in order to determine the yield value and plastic viscosity according to the Bingham model. For cement/FA-suspensions the influence of the FA on the internal forces is presented and compared between pastes and mortars. The addition of FA influences the yield value as well as the plastic viscosity of the suspension. With the aid of multiple linear regression analysis the material parameters were determined which are most important for the rheological properties. Several numerical equations were derived permitting an estimation of yield value and viscosity of various cement/FA-suspensions. For practical use a nomogram was developed which allows a rapid estimation of the rheological behaviour for different fly ashes. The results of the investigation showed that an appropriate parameter to describe FA-influence on the flowability is the water demand determined by EN 196 with the same procedure as for cement (required amount of water in Vol.-% for normal

  1. Impact of numerical information on risk knowledge regarding human papillomavirus (HPV vaccination among schoolgirls: a randomised controlled trial [Effekt von Zahlenangaben auf das Risikowissen von Schülerinnen zur Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung: eine randomisiert-kontrollierte Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steckelberg, Anke

    2013-10-01

    recipients: Mean value of risk knowledge score (0–5 points: 4.6±1.0 vs. 2.6±1.2 (mean difference 2.0 (95% CI 1.6–2.4; (P[german] Einführung: In Deutschland wurde die Implementierung der Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung für 12–17-jährige Mädchen von diversen Kampagnen begleitet. Evidenz-basierte Informationen, die Zahlenangaben beinhalten, wurden nicht zur Verfügung gestellt. Stattdessen führten die Standardinformationen zu einer Überschätzung des Krebsrisikos und den Effekten der HPV-Impfung. Das Vertrauen in die Fähigkeit von Kindern mit Risiken umzugehen ist gering, insbesondere wenn es sich um sozial benachteiligte Schüler handelt. Das Ziel dieser Studie ist ein Vergleich der Effekte eines Standard-Flyers mit einem Informationsflyer, der Zahlenangaben beinhaltet, hinsichtlich des Risikowissens über die HPV-Impfung bei Schülerinnen. Methoden: Randomisiert-kontrollierte Kurzzeitstudie. Es wurden alle 108 Schülerinnen aus sieben Schulklassen auf die Teilnahme angesprochen und 105 stimmten zu. Die Teilnehmerinnen waren Berufsfachschülerinnen, die den Abschluss der 10. Klasse anstrebten und zur Zielgruppe für eine HPV-Impfung gehörten. Die Kontrollgruppe wurde gebeten, den Standardflyer des Nationalen Netzwerks Frauen und Gesundheit zu lesen. Die Interventionsgruppe erhielt den gleichen Flyer, der jedoch mit numerischen Informationen zum Krebsrisiko und zu den angenommenen Effekten der HPV-Impfung auf die Krebsprävention ergänzt worden war. Als Basischarakteristika wurden Alter, Impfstatus, Einstellung zur HPV-Impfung und Aspekte bezüglich des Migrationshintergrunds erhoben. Der primäre Endpunkt war Risikowissen. Die Fragebogenerhebungen erfolgten unter experimentellen Bedingungen. Die individuelle Randomisierung, die Teilnehmerinnen und die intention-to-treat Datenanalyse waren verblindet. Die Studie wurde vom Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und der Ethikkommission der Hamburger Ärztekammer genehmigt

  2. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    ersten Bestandsgeneration aus waldbaulicher Perspektive stabile und mit vertretbarem Aufwand zu bewirtschaftende Oekosysteme entwickeln. Analogieschluesse anhand gleichaltriger Systeme des unverritzten Tagebauumfeldes sind aufgrund der unterschiedlichen Substratverhaeltnisse bzw. der abweichenden Randbedingungen (u.a. Depositionsgeschehen, Mesoklima) zunaechst nicht moeglich. Nach wie vor fehlen adaequate, auf oekosystemaren Wasser- und Stofffluessen basierende Systeminformationen. Uebergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, die Entwicklung von Laubholz-Oekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten anhand von Wasser- und Stoffhaushaltskrietierien zu quantifizieren. Es sollen Richtung und Groessenordnung der Veraenderungen in den Oekosysteme abgeschaetzt werden. Im Rahmen einer 3 gliedrigen Roteichenchronosequenz (Boxberg: Q.rubra L., 2 Jahre; Kleinleipisch: Q.rubra L., 21 Jahre und Annahuette: Q.rubra L., 63 Jahre) auf quartaeren Kipp-Sanden wird die oekosystemare Wasser- und Stoffhaushaltscharakteristik u.a. unter Anwendung des Bilanzierungsansatzes kompartimentbezogen ermittelt und mit den Ergebnissen eines unverritzten Referenzstandorts des Tagebauumlands (Neusorgefeld: Q.rubra L., 41 Jahre) verglichen. (orig.)

  3. Results of studies on dust abatement and silicosis prevention in coal mining for the years 2000-2002; Ergebnisse von Untersuchungen auf dem Gebiet der Staub- und Silikosebekaempfung im Steinkohlebergbau fuer die Jahre 2000-2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    Vol. 22 of the Silicosis Report presents investigations carried out from 2000 to 2002 by the 'Arbeitsgemeinschaft Staub- und Silikosebekaempfung Nordrhein-Westfalen'', which was founded in 1954. The focus of the activities was on technical dust metering and dust control, as well as investigations of the effects of mine dust on the human lungs. Investigations in the areas of experimental and practical industrial medicine were carried out. Scientific research projects and their findings illustrate the complex nature of the problems. Among the results achieved are better working conditions and basic concepts for international standards on industrial safety and health. [German] Der vorliegende 22. Band des Silikoseberichtes unterrichtet die Oeffentlichkeit ueber die von der 1954 gegruendeten Arbeitsgemeinschaft Staub- und Silikosebekaempfung Nordrhein-Westfalen durchgefuehrten Untersuchungen im Zeitraum 2000 bis 2002. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf den Gebieten der technischen Staubmessung und Staubbekaempfung sowie in Untersuchungen ueber den Einfluss von Grubenstaub auf die menschliche Lunge. Ausserdem wurden Untersuchungen in der experimentellen und praktischen Arbeitsmedizin durchgefuehrt. Die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und deren Ergebnisse verdeutlichen die Komplexitaet der Aufgabenstellung. Weiter verbesserte Gesundheitsschutzbedingungen, aber auch massgebliche Grundlagen fuer international anerkannte Arbeits- und Gesundheitsschutzstandards sind sichtbare Resultate. (orig.)

  4. Effects of airplane emissions on the composition of the atmosphere: Investigations using a mesoscale chemical transport model; Der Einfluss von Flugzeugabgasen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere: Untersuchungen mit einem mesoskaligen Chemie-Transport-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lippert, E.

    1996-12-31

    In the present work the impact of aircraft emissions on the atmospheric composition is studied using a mesoscale chemistry transport model. To simulate the impact of aircraft exhausts several modifications on the EURAD model system have been performed. The upper boundary of the model has been extended from 100 hPa up to 10 hPa. The vertical resolution of the model has been refined especially in tropopause altitudes extending the number of model layers from 15 to 29. Additionally the initialization and the treatment of the boundary conditions has been improved by coupling the trace gas concentration fields with the individual meteorological situation. To guarantee an adequate representation of the atmospheric chemistry the chemical mechanism CHEST has been developed and implemented into the chemistry transport model. CHEST treats the most important chemical processes of the troposphere and lower stratosphere. In the frame of the present work sensitivity studies with a box model and with the threedimensional chemistry transport model have been performed to investigate the impact of aircraft emissions upon the atmosphere. (KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen der Flugzeugemissionen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere mit Hilfe eines mesoskaligen Chemie-Transport-Modells untersucht. Zur Simulation der Ausbreitung der Flugzeugabgase wurden am EURAD-Modell-System umfangreiche Veraenderungen vorgenommen. Der obere Modellrand des Chemie-Transport-Modells ist von 100 hPa auf 10 hPa erhoeht worden. Die vertikale Aufloesung des Modells wurde insbesondere im Tropopausenbereich durch eine Erhoehung der Gesamtzahl der Modellschichten von 15 auf 29 wesentlich verfeinert. Ausserdem ist die Initialisierung der Spurenstoffverteilung im Modell an die Dynamik gekoppelt worden. Dem Chemie-Transport-Modell stehen damit an die jeweilige meteorologische Situation angepasste Konzentrationsfelder zur Initialisierung und zur Behandlung der Fluesse durch den

  5. Bildschirmtypographie. Technische und psychologische Determinanten der Gestaltung von Online-Dokumenten

    OpenAIRE

    Bayer, Sonja

    2003-01-01

    Der Fokus dieser Arbeit ist die analytische Studie der technischen und psychologischen Bestimmungskriterien typographischer Gestaltung im Bezug auf Online-Dokumente. Zudem wird ein Kriterienkatalog bezüglich verschiedener typographischer Variablen aufgestellt, auf der Basis von empirischen psychologischen Studien. Der Grund warum diese Studie sich ausschließlich mit Online-Dokumenten beschäftigt ist, dass digitale Offline-Dokumente wie CDROMs sehr eingeschränkte Navigationsmöglichkeiten biete...

  6. Bewertung von langfaserverstärkten Kunststoff-Metall-Hybridverbunden auf der Basis des Verformungs- und Versagensverhaltens

    OpenAIRE

    Paul, Hanna

    2013-01-01

    Es werden weiterentwickelte integrativ gefertigte langfaserverstärkte Kunststoff-Metall-Hybridverbunde untersucht. Zusätzlich zur heute typischen Kraftübertragung zwischen Kunststoff und Metall mit Kraftschluss und Formschluss, werden Verbindungen mit Stoffschluss und kombinierte Verbindungen betrachtet. Mit experimentellen und numerischen Arbeiten wurde ein "Bewertungstool" für die Auswahl und Optimierung geeigneter Kombinationen entwickelt.

  7. Preparation and characterisation of Pt/Al{sub 2}O{sub 3} systems as a model of aerosol-type emissions from automobile catalytic converters; Praeparation und Charakterisierung von Pt/Al{sub 2}O{sub 3}-Systemen als Modell fuer aerosolfoermige Emissionen aus Automobilkatalysatoren (VPT 08A)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruehle, T.; Schloegl, R. [Max-Planck-Gesellschaft, Berlin (Germany). Abt. Anorganische Chemie

    1997-12-31

    The present project was carried out on the basis of available emission data and the known toxicity of platinum compounds. Its aim was to synthesise manageable amounts of a model substance suitable for toxicological screening. [Deutsch] Unter Augenmerk auf die Emissionsdaten und auf die bekannte Toxizitaet von Platinverbindungen sollte versucht werden, handhabbare Mengen einer Modellsubstanz zu synthetisieren, um so toxikologische Reihenversuche zu ermoeglichen. (orig.)

  8. Laser-Doppler-Velocimetry on the basis of frequency selective absorption: set-up and test of a Doppler Gloval Velocimeter; Laser-Doppler-Velocimetry auf der Basis frequenzselektiver Absorption: Aufbau und Einsatz eines Doppler Global Velocimeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehle, I.

    1999-11-01

    A Doppler Global Velocimeter was set up in the frame of a PhD thesis. This velocimeter is optimized to carry out high accuracy, three component, time averaged planar velocity measurements. The anemometer was successfully applied to wind tunnel and test rig flows, and the measurement accuracy was investigated. A volumetric data-set of the flow field inside an industrial combustion chamber was measured. This data field contained about 400.000 vectors. DGV measurements in the intake of a jet engine model were carried out applying a fibre bundle boroskope. The flow structure of the wake of a car model in a wind tunnel was investigated. The measurement accuracy of the DGV-System is {+-}0.5 m/s when operated under ideal conditions. This study can serve as a basis to evaluate the use of DGV for aerodynamic development experiments. (orig.) [German] Im Rahmen der Dissertation wurde ein auf hohe Messgenauigkeit optimiertes DGV-Geraet fuer zeitlich gemittelte Drei-Komponenten-Geschwindigkeitsmessungen entwickelt und gebaut, an Laborstroemungen, an Teststaenden und an Windkanaelen erfolgreich eingesetzt und das Potential der Messtechnik, insbesondere im Hinblick auf Messgenauigkeit, untersucht. Im Fall einer industriellen Brennkammer konnte ein Volumen-Datensatz des Stroemungsfeldes erstellt werden, dessen Umfang bei ca. 400.000 Vektoren lag. Es wurden DGV-Messungen mittels eines flexiblen Endoskops auf Basis eines Faserbuendels durchgefuehrt und damit die Stroemung in einem Flugzeugeinlauf vermessen. Es wurden DGV-Messungen im Nachlauf eines PKW-Modells in einem Windkanal durchgefuehrt. Die Messgenauigkeit des erstellten DGV-Systems betraegt unter Idealbedingungen {+-}0,5 m/s. Durch die Arbeit wurde eine Basis zur Beurteilung des Nutzens der DGV-Technik fuer aerodynamische Entwicklungsarbeiten geschaffen. (orig.)

  9. Auf dem Weg zum universellen Quantencomputer

    Science.gov (United States)

    Jaksch, Dieter; Calarco, Tommaso; Zoller, Peter

    2000-11-01

    Die Quantenmechanik eröffnet faszinierende Perspektiven für die Kommunikation und die Informationsverarbeitung. Um universell programmierbare Quantenrechner realisieren zu können bedarf es der Implementierung von Konzepten zur Quanteninformationsverarbeitung die sich auf eine große Anzahl von Qubits anwenden lassen.

  10. Beobachtungen auf Celebes und Sumatra, briefliche Mittheilung

    NARCIS (Netherlands)

    Carthaus, E.

    1899-01-01

    Auf meiner Reise nach der an der Westküste von Celebes gelegenen, in die Strasse von Makassar ausmündenden Palos-Bai machte ich während eines fast dreimonatlichen Aufenthaltes in dem östlich an dieselbe angrenzenden Gelände folgende, gewiss interessante Beobachtung: Obwohl nur einen

  11. Verpackungsproblem: Positionspapier zeigt auf, wie anpacken

    OpenAIRE

    Seidel, Kathrin

    2012-01-01

    Dank verbesserter Analytik werden immer häufiger chemische Stoffe, die aus der Verpackung stammen, im Lebensmittel nachgewiesen. Ein Positionspapier, erarbeitet von Bio Suisse, FiBL und Fachleuten aus Handel und Industrie, zeigt nun auf, wie die Biobranche das Thema Rückstände durch Verpackungen von Lebensmitteln ganz grundsätzlich angehen muss.

  12. Studies on calibration and validation of data provided by the Global Ozone Monitoring Experiment GOME on ERS-2 (CAVEAT). Final report; Studie zur Kalibrierung und Validation von Daten des Global Ozone Monitoring Experiments GOME auf ERS-2 (CAVEAT). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burrows, J.P.; Kuenzi, K.; Ladstaetter-Weissenmayer, A.; Langer, J. [Bremen Univ. (Germany). Inst. fuer Umweltphysik; Neuber, R.; Eisinger, M. [Alfred-Wegener-Institut fuer Polar- und Meeresforschung, Potsdam (Germany)

    2000-04-01

    The Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) was launched on 21 April 1995 as one of six scientific instruments on board the second European remote sensing satellite (ERS-2) of the ESA. The investigations presented here aimed at assessing and improving the accuracy of the GOME measurements of sun-standardized and absolute radiation density and the derived data products. For this purpose, the GOME data were compared with measurements pf terrestrial, airborne and satellite-borne systems. For scientific reasons, the measurements will focus on the medium and high latitudes of both hemispheres, although equatorial regions were investigated as well. In the first stage, operational data products of GOME were validated, i.e. radiation measurements (spectra, level1 product) and trace gas column densities (level2 product). [German] Am 21. April 1995 wurde das Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) als eines von insgesamt sechs wissenschaftlichen Instrumenten an Bord des zweiten europaeischen Fernerkundungssatelliten (ERS-2) der ESA ins All gebracht. Das Ziel dieses Vorhabens ist es, die Genauigkeit der von GOME durchgefuehrten Messungen von sonnennormierter und absoluter Strahlungsdichte sowie der aus ihnen abgeleiteten Datenprodukte zu bewerten und zu verbessern. Dazu sollten die GOME-Daten mit Messungen von boden-, flugzeug- und satellitengestuetzten Systemen verglichen werden. Aus wissenschaftlichen Gruenden wird der Schwerpunkt auf Messungen bei mittleren und hohen Breitengraden in beiden Hemisphaeren liegen. Jedoch wurden im Laufe des Projektzeitraumes auch Regionen in Aequatornaehe untersucht. Im ersten Schritt sollen operationelle Datenprodukte von GOME validiert werden. Dieses sind Strahlungsmessungen (Spektren, Level1-Produkt) und Spurengas-Saeulendichten (Level2-Produkt). (orig.)

  13. Modellierung von Preiserwartungen durch neuronale Netze

    OpenAIRE

    Heinemann, Maik; Lange, Carsten

    1997-01-01

    Das Papier untersucht, wie Erwartungsbildung mit Hilfe neuronaler Netze modelliert werden kann. Die Grundlage bildet ein Cobweb-Modell, in dem Firmen Preiserwartungen auf Basis eines Feedforward-Netzes bilden.Zunächst wird anhand von Simulationen gezeigt, daß Firmen durch neuronale Erwartungsbildung approximativ rationale Erwartungen bilden können. Im Gegensatz zur Hypothese rationaler Erwartungen ist dafür die Kenntnis des relevanten Modells nicht mehr erforderlich, lediglich Beobachtungen d...

  14. Market introduction of fuel cell products: Effects on mechanical engineering and power plant engineering. Preliminary research on products using alternative power and drive systems. Final report; Markteinfuehrung von Brennstoffzellen-Produkten: Auswirkungen auf den Maschinen- und Anlagenbau. Voruntersuchung zu Forschungsfeldern fuer die Herstellung von Produkten mit alternativen Energie- und Antriebssystemen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The investigations had the following goals: 1. Analysis of the effects of the fuel cell technology on mechanical engineering and power plant engineering, i.e. a qualitative assessment and the development of scenarios for the seven VDMA associations (drives, construction machinery, fluidics, haulage, power systems, agricultural engineering, machine tools); 2. Analysis of research and development requirements, i.e. analysis of the necessary technologies for fuel cell production. [German] Zielsetzung der Untersuchung war 1. die Analyse der Auswirkungen der Brennstoffzellentechnologie auf den Maschinen- und Anlagenbau, d.h. - qualitative Bewertung der Auswirkungen auf den Maschinen-/Anlagenbau, und - Szenarien fuer sieben Fachverbaende des VDMA (d.h. Antriebstechnik, Baumaschinen, Fluidtechnik, Foerdertechnik, Power Systems, Landtechnik, Werkzeugmaschinen), sowie 2. die Analyse des FuE-Bedarfs, d.h. - Analyse der erforderlichen Produktionstechniken fuer die Herstellung von Brennstoffzellen. (orig.)

  15. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    2003-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  16. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    1911-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  17. Einfluß von Persönlichkeitsmerkmalen gemessen anhand des Freiburger Persönlichkeitsinventars (FPI) auf postanästhesiologisches Erbrechen

    OpenAIRE

    Löbmann, Ulrich B. H.

    2003-01-01

    Zusammenfassung:In der vorliegenden prospektiven, randomisierten und mehrfach stratifizierten, doppelblinden, kontrollierten Studie mit faktoriellem Design sollte analysiert werden, ob die Ausprägung eines Persönlichkeitsmerkmals, welches mit dem Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI) erhoben wurde, einen direkten Einfluß auf PÜ&E hat und welchen Stellenwert ein möglicher Einfluß auf das PÜ&E-Risiko im Kontext der sonstigen Einflußfaktoren hat. Insgesamt konnten 1180 Teilnehmer in die Studi...

  18. Rezension von: Susanne de Ponte: Ein Bild von einem Mann – gespielt von einer Frau. Die wechselvolle Geschichte der Hosenrolle auf dem Theater. München: edition text + kritik 2013.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2014-12-01

    Full Text Available Susanne de Ponte versammelt in ihrem Band, bestehend aus umfangreich bebildertem Katalog sowie einer begleitenden theaterhistorischen Abhandlung, zahlreiche Bildbeispiele von Hosenrollen in den drei Haupt-Theatergattungen des westeuropäischen Theaters, dem Sprechtheater, dem Musiktheater und dem Tanztheater. Diese werden anhand dreier Typen, die die Autorin ausmacht, beschrieben, der echten, der verkleideten und der ‚falschen‘ Hosenrolle. Nach einem Kurzüberblick über den Beginn des Theaters seit der Antike bildet das westeuropäische Theater vom 17. bis zum 20. Jahrhundert den Schwerpunkt. Das Buch bietet einen reichen visuellen Fundus, zusammen mit einer kultur- und theaterhistorischen Zusammenschau zum Thema Hosenrolle und der damit verbundenen Geschlechterkonzepte.

  19. High loads and their influence on thermal insulation of insulating materials; Extreme Beanspruchungen und deren Auswirkungen auf die Waermedaemmwirkung von Daemmstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreiner, R.

    2001-12-14

    Changing climatical conditions like strong rain, high temperatures or vibration loads, can reduce sensitively the efficiency of heat insulating materials involving an expensive sanitation. [German] Durch extrem veraenderte klimatische Randbedingungen im Anwendungsfall, wie z.B. Auftreten von Wasser, ueberhoehte Temperatur oder Schwingbeanspruchungen, ist mit einer Verminderung der Waermedaemmwirkung von Daemmstoffprodukten zu rechnen. (orig.)

  20. Effects of air pollution and simulated acid rain on the ground vegetation of coniferous forests; Wirkungen von Luftverunreinigung und kuenstlichem sauren Regen auf die Bodenvegetation in Koniferenwaeldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rodenkirchen, H. [Lehrstuhl fuer Bodenkunde und Standortslehre, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    1993-04-01

    Descriptive and experimental studies on the ground vegetation of coniferous forests in Bavaria indicated the following phenomena: a. In N-limited pine forests recent eutrophication effects occur. b. The structure of the moss layer in coniferous forests sensitively reacts to very acid throughfall water (pH < 3.2). c. Oxalis acetosella is a forest herb with a relatively high Ca-demand for optimum growth and is thusly sensitive to distinct acid-caused Ca-losses in the top soil, or inhibition of Ca-uptake. (orig.) [Deutsch] Deskriptive und experimentelle Studien an der Bodenvegetation bayerischer Nadelwaelder wiesen auf folgende Phaenomene hin: a. In N-limitierten Kiefernforsten treten rezente Eutrophierungswirkungen auf. b. Die Struktur der Moosschicht in Koniferenbestaenden reagiert empfindlich auf starke Aziditaet (pH < 3,2) des Kronentraufwassers. c. Oxalis acetosella ist eine Waldpflanze mit relativ hohem Ca-Bedarf fuer optimales Gedeihen; sie reagiert daher empfindlich auf staerkere depositionsbedingte Ca-Verluste aus dem Oberboden oder eine Hemmung der Ca-Aufnahme. (orig.)

  1. Auf den Spuren des verschollenen Polarforschers Baron Eduard Toll und seines Freundes Hermann Walter auf der Kotelny-Insel / Erki Tammiksaar, Roland Walter, Hans-Otto von Walter... [jt.

    Index Scriptorium Estoniae

    Tammiksaar, Erki, 1969-

    2011-01-01

    Baltisakslaste koostööst kuulsa vene polaaruurija Dmitri Šparoga seoses baltisaksa polaaruurija Hermann Walteri säilmete ringimatmisega Kotelnõi saarel. Hermann Walter osales Eduard von Tolli Sannikovi maa otsimise ekspeditsioonis. Hermann Walteri põhjalik iseloomustus

  2. Die Ultraschalluntersuchung der Beinvenen bei Verdacht auf Venenthrombose - eine Übersicht

    OpenAIRE

    Schellong SM

    2009-01-01

    Der Ultraschall der Beinvenen ist das wichtigste bildgebende Verfahren zum Nachweis oder Ausschluss einer tiefen Beinvenenthrombose. Er ist vollständig nicht-invasiv, beliebig oft wiederholbar und lässt sich bei entsprechender Übung in wenigen Minuten durchführen. Bei sicherer Beherrschung sollte die Zahl unklarer Befunde im Bereich von nicht mehr als 12 % liegen. Der folgende Übersichtsartikel beschreibt den Untersuchungsablauf auf der Basis der Anatomie der Beinvenen, wie er sich ...

  3. Disease specific stress of tumor patients at the beginning of radiotherapy. Effect on psychosocial support requirement; Krankheitsspezifische Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie. Auswirkungen auf den psychosozialen Betreuungsbedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sehlen, S.; Hollenhorst, H.; Schymura, B.; Firsching, M.; Duehmke, E. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Aydemir, U. [Inst. fuer Biometrie und Epidemiologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany); Herschbach, P. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und medizinische Psychologie

    2001-10-01

    requirement. (orig.) [German] Hintergrund: Die Radiotherapie bringt Tumorpatienten in eine besondere Lebenssituation, in der sie eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren ausgesetzt werden, deren Auspraegung weitgehend unbekannt ist. Intention dieser Querschnittsstudie war es, erstmals systematisch die spezifischen Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie aufzuzeigen und einen belastungsabhaengigen Betreuungswunsch zu erheben mit dem Ziel einer Belastungsreduktion und Verbesserung von Lebensqualitaet und Compliance waehrend einer radioonkologischen Behandlung. Patienten und Methoden: 732 Patienten wurden zunaechst in die Studie aufgenommen, von denen 446 (60,9%) die Einschlusskriterien erfuellten (Ablehnung 21,0%, Karnofsky-Index 6,6%, organisatorische Probleme 3,4%, Sprachbarrieren 3,0%, kognitive Einschraenkung 2,6%, Tod 2,5%). Folgende Erhebungsinstrumente gingen in die Auswertung zu Beginn der Strahlentherapie ein: medizinische und soziodemographische Daten, Lebenssituation (LS), Fragebogen zur Belastung von Krebspatienten (FBK), selbst definierter Betreuungswunsch (BB). 262 Maenner und 184 Frauen (medianes Alter 60,0 Jahre) mit unterschiedlichen Diagnosen wurden untersucht. Ergebnisse: Auf Skalenebene des Fragebogens zur Belastung von Krebspatienten zeigte sich vor allem eine Belastung durch Einschraenkung der Leistungsfaehigkeit, Angst und Schmerz. Frauen hatten signifikant hoehere Belastungswerte in den Bereichen Schmerz (p=0,016) und Angst (p=0,009), Patienten unter 45 Jahren im Bereich Information (p=0,002) und Patienten zwischen 45 und 60 Jahren in den Bereichen Angst (p=0,002) und Gesamtbelastung (p=0,003). Patientinnen mit einem Mammakarzinom waren am staerksten belastet. Der Anteil von stark belasteten Patienten war in den Skalen Leistungsfaehigkeit (43%) und Angst (40%) am hoechsten. Es bestand ein signifikanter Zusammenhang zwischen hoher Belastung und hohem Betreuungswunsch (insbesondere nach Arzt-/Psychologengespraechen und Information

  4. Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea. Final report; Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Motzfeld, G.; Schultz, R.; Loch, R.; Wohlrab, B.; Cartellieri, M.; Rulik, B.

    2000-07-01

    In the project 'Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea' carabid beetles and spiders were examined with pitfall traps in 1997 and 1998 on two different meadows at the southern Baltic Sea (NE Germany). The investigation areas were the 'Sundisch Meadow', located in the National Park 'Vorpommersche Bodenlandschaft', and the 'Karrendorf Meadows' near Greifswald. The epigeic fauna were examined with five parallel pitfall traps on transects in 20, 40, 60, 100 and 150 cm above NH. In both years investigations of the reference area seawards of the former dike took place on the Karrendorf Meadows, since this area is annually examined in the context of the monitoring 'Revitalisation of the Karrendorf Meadows'. On both investigation areas the regional climatic conditions and the hydrographic situation were registered. Additionally, several soil-parameters were measured at all trap locations: Carbon content, N-content, N{sub C}-relation, pH value, salinity, grain size, water content, damp and dry bulk density. In the context of the long-term monitoring programme 'Revitalisation of the Karrendorf Meadows' the development of the ground beetles and spiders was studied after the vitalisation of this former coastal transgression mire. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes 'Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee' fanden 1997 und 1998 Bodenfallenuntersuchungen auf der Sundischen Wiese im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und auf den Karrendorfer Wiesen bei Greifswald statt. Untersucht wurde die Laufkaefer und Spinnenfauna mit Hilfe eines Transsektes von jeweils fuenf parallelen Bodenfallen in den Hoehenstufen 20, 40, 60, 100 und 150 cm ueber HN. Zusaetzlich wurde 1997 auf der Sundischen Wiese eine

  5. Combustion gas from biomass - innovative plant concepts on the basis of circulating fluidized bed gasification; Brenngas aus Biomasse - innovative Anlagenkonzepte auf Basis der Zirkulierenden Wirbelschichtvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greil, C.; Hirschfelder, H. [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany)

    1998-09-01

    The contribution describes the applications of the Lurgi-ZWS gas generator. There are three main fields of application: Direct feeding of combustion gas, e.g. into a rotary kiln, as a substitute for coal or oil, without either dust filtering or gas purification. - Feeding of the combustion gas into the steam generator of a coal power plant after dust filtering and, if necessar, filtering of NH{sub 3} or H{sub 2}S. - Combustion in a gas turbine or gas engine after gas purification according to specifications. The applications are described for several exemplary projects. (orig./SR) [Deutsch] Im folgenden wird ueber die Anwendung des Lurgi-ZWS-Gaserzeugers berichtet. Nach heutiger Sicht stehen drei Anwendungsgebiete im Vordergrund: - direkte Einspeisung des Brenngases in z.B. einen Zementdrehrohrofen zur Substitution von Kohle oder Oel, ohne Entstaubung und Gasreinigung. - Einspeisung des Brenngases nach Entstaubung und gegebenenfalls Entfernung weiterer Komponenten wie NH{sub 3} oder H{sub 2}S in den Dampferzeuger eines Kohlekraftwerkes - Einsatz des Brenngases in einer Gasturbine oder Gasmotor nach spezifikationsgerechter Gasreinigung. Die aufgefuehrten Einsatzmoeglichkeiten werden am Beispiel von Projekten beschrieben. (orig./SR)

  6. Coordinated field measurements to determine the effects of leewaves on the formation of polar stratospheric clouds. Final report; Koordinierte Feldmessungen zum Einfluss von Leewellen auf Wolkenfelder in der polaren Stratosphaere. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.H.

    2000-09-21

    Heterogenous reactions on polar stratospheric clouds (PSC) initiate a long chain of chemical reactions which lead to catalytic destruction of ozone. In the relatively warm Arctic winter stratosphere PSCs are mainly generated in leewave dominated areas. The active remote sensing instrumentation at Alomar and the Esrange on either side of the Scandinavian mountain ridge was used to study the formation of leewave-PSCs in coordinated field measurements. This project supported the University of Bonn backscatter lidar operations in these leewave campaigns. The Bonn Lidar was setup at the Esrange and operated during several campaigns from 1997 to 1999. PSCs were detected in the first two winters, while there were no PSCs in the third winter because of a major stratospheric warming. In the first winter we counted almost three times more PSCs than expected from the large scale temperature fields. Modifying the synoptic temperatures by leewave cooling estimated from a parameterization of internal waves leads to a much better agreement of observations with predictions. We deduce that leewaves double the instants of PSC formation in the downwind area of the Scandinavian mountains. The number of cases with highly reactive PSC II (mother-of-pearl clouds) increases by more than an order of magnitude. Leewaves are directly visible in the lidar derived temperature profiles above the aerosol layer. (orig.) [German] Heterogene Reaktionen an Wolken in der polaren Stratosphaere (PSC) setzen einen langkettigen Chemismus in Gang, der zum katalytischen Abbau von Ozon fuehrt. In der relativ warmen arktischen Winterstratosphaere entstehen PSCs bevorzugt in Leewellengebieten. Mit aktiver Fernerkundung von den Stationen Alomar und Esrange beiderseits des skandinavischen Bergrueckens wurde in koordinierten Feldmessungen die Bildung von Leewellen-PSCs untersucht. Mit diesem Vorhaben wurde das Rueckstreulidar der Universitaet Bonn auf der Esrange gefoerdert. Das Lidar wurde dort aufgebaut und

  7. Review Essay: Wider Insider-Outsider-Polarisierungen: Über das flüssige und komplizierte Positionieren von Forschern auf dem Insider-Outsider-Kontinuum

    OpenAIRE

    Eppley, Karen

    2006-01-01

    WEAVER-ZERCHER stellt in Writing the Amish: The Worlds of John A. Hostetler die wesentlichen ethnographischen Arbeiten zusammen, die sich mit der Rolle von HOSTETLER als Altamischer und als Verbindungsglied zwischen der Kultur der Amischen und der Wissenschaftswelt beschäftigen. Hervorgegangen ist dieses Projekt aus einem unabgeschlossen gebliebenen Buch des späten HOSTETLER mit teilweise autobiographischem, teilweise wissenschaftlichem Charakter. Mithilfe von Essays und Kommentaren werden HO...

  8. Der Einfluss unterschiedlicher Prophylaxepulver auf die adhäsive Verbundfestigkeit von Etch&Rinse- und Self-Etch-Adhäsiven

    OpenAIRE

    Schwientek, Kathrin

    2011-01-01

    Das Hauptziel dieser Studie bestand darin zu untersuchen, inwiefern der Einsatz von Prophylaxepulvern die adhäsive Performance von Dentinhaftvermittlern beeinflusst. Zusätzlich wurden unterschiedliche Bondingsysteme bezüglich ihrer adhäsiven Verbundfestigkeit im Mikrozugverfahren miteinander verglichen und bewertet. Zehn unterschiedliche Adhäsivsysteme, die verschiedene Bondingphilosophien repräsentieren, wurden getestet. In diesem Zusammenhang kamen zwei unterschiedliche Prophylaxepulver (Pr...

  9. Akzent auf die Standardsprachen: Regionale Spuren in

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie-José Kolly

    2013-01-01

    Full Text Available Durch ihren fremdsprachlichen Akzent gibt eine Sprecherin ihre Herkunft, ihre Muttersprache preis. So werden die meisten Deutschschweizer beim Sprechen einer Fremdsprache als solche erkannt. Kann aber aufgrund dieses "Deutschschweizer" Akzents auch erkannt werden, aus welchem Dialektgebiet ein Sprecher stammt? Der vorliegende Beitrag stellt eine empirische Studie zur Perzeption dialektaler Akzente vor. Er beschäftigt sich mit dialektalen Akzenten im Standarddeutschen und im Französischen und zeigt mit quantitativen Methoden auf, dass dialektal bedingte Akzentunterschiede von native speakers durchaus wahrgenommen und lokalisiert werden können. Darüber hinaus und als Basis für die Auswertung des empirischen Teils leistet die vorliegende Arbeit eine Beschreibung und Kategorisierung der dialektalen Lautlandschaft der Schweiz sowie einen Ansatz zur Beschreibung der Aussprache des Französischen durch Schweizer Dialektsprecher.

  10. Investigations of the effects of gravitation on gas flames using O{sub 2} solid electrolyte sensors. Final report; Untersuchungen des Gravitationseinflusses auf Gasflammen unter Anwendung von O{sub 2}-Festelektrolyt-Sensoren. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, H.

    2001-10-01

    The influence of gravitation on the combustion process in laminar diffusion flames was investigated using hydrogen, methane, propane and butane as combustible gases and air as oxidant. Experiments and theoretical studies were carried at varying gravitational forces. A test stand was constructed for the experiments, and oxygen sensors and microthermo-elements were developed which provided quantitative information on the concentration and temperature fields. The theoretical studies comprised the development of concepts which, apart from the commonly used parameters, also took account of gravitation. The models were validated by experimental data. [German] Hauptgegenstand des Forschungsprojektes bildeten Untersuchungen zum Einfluss der Gravitation als aeussere Kraft auf den Verbrennungsprozess in laminaren Diffusionsflammen, die mit unterschiedlichen Brenngasen wie Wasserstoff, Methan, Propan und Butan sowie Luft als Oxidationsmittel betrieben wurden. Die Aufgabe bestand darin, bei sich aendernden Gravitationskraeften sowohl Experimente als auch theoretische Untersuchungen zur Flammenbildung vorzunehmen. Experimentell war dazu ein Versuchsstand aufzubauen, der das sichere Betreiben und Vermessen von Flammen unter den Bedingungen von Fallturmversuchen zuliess. Ueber Messungen mit zu entwickelnden O{sub 2}-Sensoren und Mikrothermoelementen sollten quantitative Aussagen zum Konzentrations- und Temperaturfeld erhalten werden. Theoretisch waren Konzepte zu erarbeiten, die neben den in den Erhaltungsgleichungen sonst ueblichen Groessen auch die Gravitation beruecksichtigten. Die Validierung der Modelle sollte ueber experimentelle Daten erfolgen. (orig.)

  11. Interpretation of ozone vertical profiles and their variations in the Northern hemisphere on the basis of GOME satellite data. Final report; Interpretation von Ozon-Vertikalprofilen und deren Variationen in der noerdlichen Hemisphaere unter Benutzung von GOME Satellitendaten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichmann, K.U.; Bramstedt, K.; Weber, M.; Rozanov, V.; Debeek, R.; Hoogen, R.; Burrows, J.P.

    2000-07-04

    Semiglobal ozone vertical profiles based on GOME measurements were established and evaluated systematically. GOME (Global Ozone Monitoring Experiment), carried by the ERS-2 satellite, is the first European passive optical sensor for long-term monitoring of ozone, other trace elements, and aerosols. Especially the vertical distribution of ozone in the Arctic region was measured and interpreted with a view to enhanced ozone degradation in the Arctic winter and spring seasons. Apart from the regional variations, also the time variations of the profiles are to provide further information on the dynamics and chemical processes in the polar vortex. The retrieval algorithm used for assessing the ozone vertical profiles, FURM (FUll Retrieval Method), is based on the GOMETRAN radiation transport model developed at Bremen university especially for evaluation of the GOME data. The GOME ozone profiles were validated with ozone probes and other satellite experiments. [German] Ziel des Projektes war eine systematische Bestimmung und Auswertung von semiglobalen Ozonvertikalprofilen aus den Messdaten von GOME. Das auf dem Satelliten ERS-2 fliegende Spektrometer GOME (Global Ozone Monitoring Experiment) ist der erste europaeische, passive, optische Sensor, der fuer Langzeitmessungen von Ozon, anderen Spurenstoffen und Aerosolen konzipiert wurde. Im Projekt wurde insbesondere die vertikale Verteilung von Ozon in der Arktis bestimmt und interpretiert hinsichtlich des verstaerkten Ozonabbaus im arktischen Winter und Fruehjahr. Neben der raeumlichen Variation sollen auch die zeitlichen Ablaeufe und Veraenderungen der Profile weitere Erkenntnise hinsichtlich der Dynamik und der chemischen Prozesse im Polarwirbel liefern. Der Retrievalalgorithmus zur Bestimmung des Ozonhoehenprofils, FURM (Full Retrieval Method) genannt, basiert auf dem Strahlungstransportmodell GOMETRAN, das an der Universitaet Bremen speziell fuer die Auswertung der Daten des GOME Instrumentes entwickelt wurde

  12. Effect of heavy metals and benzene on porphyrin synthesis of human epithelial larynx carcinoma cells (HEp-2); Wirkung von Schwermetallen und Benzol auf die Porphyrinsynthese von Humanen epithelialen Larynxkarzinomzellen (HEp-2)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tumat, C.; Kath, H.G.; Perlewitz, J.; Manuwald, O. [Institut fuer Umweltmedizin, Erfurt (Germany); Herbarth, O. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Expositionsforschung und Epidemiologie

    2001-07-01

    Aim of the investigation was to prepare an environmental epidemiological test to detect the effects of pollutants by a pattern of porphyrin excretion in the urine. The task was to test whether lead, mercury, copper, zinc and benzene in environmentally relevant concentrations influence porphyrin synthesis of cells. The model used was the permanent epithelial larynx carcinoma cell line HEp-2, which was stimulated to synthesize porphyrins by adding {delta}-amino-levulinic acid ({delta}-ALA) in excess. 8- to 4-carboxyporphyrins and protoporphyrin IX were measured both in the cells and in the culture medium by means of high performance liqid cromatography (HPLC). The following pollutant effects were found: lead: extracellular increase of hexacarboxyporphyrin and intracellular decrease of heptacarboxy- and copro-porphyrin; mercury: extracellular decrease of heptacarboxyporphyrin and intracellular increase of coproporphyrin; copper: extracellular decrease of uro-, coproporphyrin and protoporphyrin IX, extracellular increase of heptacarboxyporphyrin and intracellular decrease of uro-, heptacarboxy- and coproporphyrin; zinc: extracellular increase of coproporphyrin; benzene: a tendency to extracellular increase of hexacarboxyporphyrin. The main result is the decrease in the concentrations of porphyrins caused by copper. This result is possibly linked to gastro-intestinal diseases among children due to drinking water from copper water pipes. (orig.) [German] Ziel der Untersuchungen war es, Vorarbeit zu leisten fuer die Entwicklung eines umwelt-epidemiologischen Tests, der es ermoeglicht, geringe Schadstoffwirkungen durch ein Porphyrin-Ausscheidungsmuster im Urin nachzuweisen. In diesem Zusammenhang bestand die Aufgabe zu pruefen, ob Blei, Quecksilber, Kupfer, Zink und Benzol in umweltmedizinisch relevanten Konzentrationen die Porphyrinsythese von Zellen beeinflussen. Als Untersuchungsmodell wurde die permanente humane epitheliale Larynxkarzinomzelllinie HEp-2 genutzt, die

  13. Im Foto ist alles gleichzeitig. Sechs Verfahren, wie sich die Simultaneität von Fotografien und die Sequentialität von schriftsprachlichen Texten in qualitativer Empirie auf einander beziehen lassen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Peez

    2004-11-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht die Erörterung von Verfahren, wie sich Fotografien sequenziert, d. h. in ihren Aspekten chronologisch nacheinander erschliessen lassen. Es wird davon ausgegangen, dass eine Sequenzierung von Fotografien unabdingbar ist, wenn am Ende der Auseinandersetzung mit fotografischem Material eine Interpretation mittels Wortsprache stehen soll. Der Beantwortung dieser Frage, wie sich die Simultaneität einer Fotografie und die Sequenzialität eines sprachlichen Textes aufeinander beziehen lassen, wird durch Recherchen nach empirischen Erhebungsmethoden in unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten nachgegangen; so etwa der Neuropsychologie, Medienwirkungsforschung, Marktforschung, Sozialwissenschaft oder der Untersuchung von menschlichem Verhalten im Strassenverkehr. In allen vorgestellten Methoden geht es darum, Abtastbewegungen der Augen bzw. visuelle Wahrnehmungsprozesse beim Betrachten von Fotografien aufzuzeichnen. Aufgrund solcher Sequenzierungsmethoden kann eine Bild-Interpretation methodisch geregelt Schritt für Schritt erfolgen.

  14. Electrosmog. Effects of electromagnetic fields on human health. Report as of June 1993; Elektrosmog. Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern auf den Menschen. Stand: Juni 1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueggemeyer, H. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Oekologie, Hildesheim (Germany)

    1993-06-01

    The brochure wants to inform on the current state of knowledge concerning this complex of subjects. An analysis of the available literature and many talks with scientists and persons directly concerned have shown the following: at present it cannot be excluded that electric, magnetic and electromagnetic fields, even of the field strengths encountered in every-day life, may constitute a certain nuisance or health hazard. The effect that these fields have on children and adolescents is particularly often referred to. In the author`s opinion, many instances call for further careful observation of this area. (orig./MG) [Deutsch] Die vorliegende Broschuere soll einen Ueberblick ueber den gegenwaertigen Stand der Kenntnis zu diesem Themenkomplex geben. Die Auswertung der vorliegenden Literatur und viele Gespraeche mit Wissenschaftlern und Betroffenen haben gezeigt, dass zur Zeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder auch schon bei Feldstaerken, wie sie im Alltag vorkommen koennen, eine bestimmte Belaestigung oder ein Gesundheitsrisiko darstellen. Dabei wird immer wieder besonders auf die Wirkung auf Kinder und Heranwachsende abgehoben. (orig./MG)

  15. The effect of micro-alloying addition of Ca and Mn on castability and performance of Mg-based sacrificial anodes; Auswirkungen von Mikrolegierungszusaetzen Ca und Mn auf die Giessbarkeit und Leistungsmerkmale von Opferanoden auf Mg-Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kim, H.-S.; Kim, T.-G. [Miryang National Univ., Kyungnam (Korea). Dept. of Materials Engineering; Kwon, S.H. [Miryang National Univ., Kyungnam (Korea). Dept. of Mechanical Engineering

    2005-10-01

    Castability and electrochemical properties of the as-cast Mg-alloys, i.e., Mg-Xwt%(X=0.22{proportional_to}1.31)Ca alloy, Mg-Xwt%(X=0.24{proportional_to}0.26)Mn-Y wt% (Y=0.10{proportional_to}0.14)Ca alloys were evaluated. Out of these alloys, the Mg-0.26wt%Mn-0.14wt%Ca alloy shows the highest efficiency and lowest open-circuit potential. Flow length of the specimens decrease with an increase of Ca content. Serious decrease of flow ability in Mg melt is observed in Mg-1.31wt%Ca alloy. However, flow length of Mg-Ca alloys is negligibly influenced by small amounts of Mn addition. The improved performance of Mg-Ca alloys, regardless of Mn addition is attributed to the homogeneous and refined microstructures, extremely electronegative potential of Ca. It is considered from that serious reduction in flow reduction of Mg-1.31wt%Ca alloy is due to cast from large solidification interval.

  16. Der neue Film "A Serious Man" von den Coen-Brothers : ein Quantenphysiker auf der Suche nach göttlichen Antworten

    OpenAIRE

    Giesen, Roman

    2010-01-01

    A Serious Man, der neuste Spielfilm des Regie-Brüderpaars Ethan und Joel Coen ist eine ironische bis zynische, von autobiographischen Zügen geprägte Reminiszenz an die Jugenderlebnisse der Filmemacher in einem kleinen jüdisch geprägten Vorort im mittleren Westen der USA und zudem eine gelungene Persiflage amerikanischer Alltagskultur des Jahres 1967, die spielerisch und erheiternd grundsätzlich offene philosophische Fragen thematisiert.

  17. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Elsaesser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  18. Evaluation des „Fokus auf die Kommunikation von Kindern unter sechs (FOCUS-G)“ als neues ICF-CY Diagnostikum

    OpenAIRE

    Neumann, Sandra; Salm, Sandra; Stenneken, Prisca

    2014-01-01

    Der „Focus on the Outcomes of Communication Under Six (FOCUS)“ (Thomas-Stonell et al., 2012) stellt ein erstes Diagnostikum zur Erhebung der sprachlich-kommunikativen Aktivität und Partizipation von Kindern im Vorschulalter in ihrem Alltag nach der ICF-CY (WHO, 2007) dar. Er wurde an der Universität zu Köln in Kooperation mit dem Bloorview Research Institute, Toronto/Kanada, ins Deutsche autorisiert übersetzt (FOCUS-G/German Version). Der FOCUS als Therapy Outcome Measurement (TOM) liegt in z...

  19. „Wir verbrachten mehr als 24 Stunden, ohne etwas anderes als Schokolade und Limonade zu uns zu nehmen“. Hinweise in Alexander von Humboldts Tagebuchaufzeichnungen zu Fragen der Verpflegung auf der Forschungsreise durch Spanisch-Amerika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung In Alexander von Humboldts Tagebüchern seiner berühmten Forschungsreise durch Spanisch-Amerika finden sich Bemerkungen und Hinweise für künftige Leser seiner Reisedarstellungen zu Problemen der Verpflegung. Zumeist werden Engpässe und Missstände erwähnt sowie Fragen soziopolitischer Situation verdeutlicht. Sie beziehen sich auf Extrembedingungen in stadtfernen Gebieten und im Kontakt mit den indigenen Trägern und Helfern während der einzelnen Exkursionen. Die Darstellungen der alltäglichen Gegebenheiten sind zugleich eine interessante Quelle für Verhaltensmuster der verschiedenen Schichten der spanischkolonialen Gesellschaft wie der Forschungsreisenden, die mit den Schwierigkeiten umzugehen hatten, sich anzupassen verstanden oder ihre eigenen Verhaltensmuster entwickelt haben. Damit ermöglichen Humboldts Aufzeichnungen zugleich auch auf diesem Gebiet manchen Blick auf den seither erfolgten Kulturwandel. Resumen En los diarios del famoso viaje de estudios de Alejandro de Humboldt por la América española se encuentran observaciones y notas sobre problemas de aprovisionamiento, en favor de lectores futuros de sus relaciones de viaje. En la mayoría de los casos Humboldt menciona situaciones precarias o ilustra cuestiones de carácter sociopolítico. Frecuentemente, sus apuntes se refieren a condiciones extremas en regiones remotas y en contacto con los cargadores y ayudantes indígenas durante las diferentes excursiones. Las descripciones de los acontecimientos cotidianos al mismo tiempo son una fuente interesante sobre los modos de proceder de las diferentes capas de la sociedad colonial española así como de los viajeros científicos que tuvieron que enfrentar dificultades a las cuales había que adaptarse o desarrollar modelos propios de comportamiento. Por esto al mismo tiempo las noticias de Humboldt también en este asunto posibilitan más de una vez la atención al cambio cultural que se ha realizado hasta hoy

  20. Einflüsse auf Husserl

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Luft, Sebastian; Wehrle, Maren

    2017-01-01

    Das vorliegende Kapitel setzt sich zum Ziel, die wichtigsten Einflüsse auf Edmund Husserls vor-transzendentale Philosophie darzustellen. Äußere Einflüsse spielen besonders in den Anfängen von Husserls Philosophie eine Rolle, in der späteren Weiterentwicklung der Phänomenologie zu einer

  1. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    If we apply the multistep method of W. Gear for the integration of a system of ordinary differential equations to the nonlinear heat conduction equation in the implementation EPISODE, this results in memory problems due to the band structure of the Jacobian, because EPISODE uses a LU-decomposition with pivoting. The report describes measures which suit this method to the actual conditions. If we use the storage scheme for sparse matrices from Liebau, Rudolphi, only the nonzero elements of the Jacobian are stored. In case of a linear problem, this matrix only has to be computed once. The BI-CGSTAB-method, an iterative method, replaces the LU-decomposition resp. the solution of the linear (and possibly non-symmetric) system of equations resulting from the corrector step. If {tau} is the time step length and h the space step length, this BICG-variant has good convergence properties for a moderate ratio of {tau}/h{sup 2}. The report also includes a short description of the program INSTATCP developed in Borland Delphi 4/Object Pascal. Two applications from the field of fire protection and thermal insulation in buildings (fire insulated steel column and vertically perforated brick) show that the modifications of the Gear method work effectively. (orig.) [German] Wird das Mehrschnittverfahren von W. Gear zur Integration eines Systems gewoehnlicher Differentialgleichungen in der Implementation EPISODE auf die nichtlineare Waermeleitungsgleichung angewandt, so ergeben sich aufgrund der Bandstruktur der Jacobi-Matrix Speicherplatzprobleme, da EPISODE eine LU-Zerlegung mit Pivot-Wahl benutzt. Der Bericht beschreibt Massnahmen, mit denen das Verfahren an die hier vorliegende Situation angepasst wird. Durch die Verwendung des Speicherschemas fuer Sparse-Matrizen aus Liebau, Rudolphi werden nur die Nichtnullelemente der Jacobi-Matrix gespeichert. Liegt insbesondere ein lineares Problem vor, so braucht diese Matrix nur einmal berechnet zu werden. Das BI-CGSTAB-Verfahren, also

  2. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  3. Development of root-symbiosis systems for testing environmental chemicals in their effects in soils; Entwicklung eines Wurzelsymbiosesystems zum Testen von Umweltchemikalien auf ihre Wirkung in Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, D. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Wetzel, A. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Goerge, E. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Brandt, S. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Klante, G. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik

    1992-03-31

    Root symbiosis of legumes with symbiotic bacteria of the genus Rhizobium and with symbiotic fungi (vesicular-arbuscular mycorrhiza) have been established as sensitive bioindicators for soil environmental chemicals. For different plant species also different transfer rates for those substances have been found. Towards heavy metals (cadmium, lead, arsenite) the symbioses react very differentiated. As environmental chemicals chinoline, fluoranthene, phenanthrene und anthracene have been studied. (orig.) [Deutsch] Die Wurzelsymbiosen von Leguminosen mit symbiotischen Bakterien (Rhizobium) und symbiotischen Pilzen (vesikulaer-arbuskulaere Mycorrhiza) wurden als empfindliche Bioindikatoren gegenueber bodenbelastenden Altstoffen nachgewiesen. Fuer verschiedene Kulturpflanzen wurden unterschiedliche Transferraten aus dem Boden in die Pflanzenmatrix nachgewiesen. Gegenueber Schwermetallen (Cadmium, Blei, Arsenit) reagieren die Symbiosen sehr unterschiedlich. Als Altstoffe wurden modellhaft Chinolin, Fluoranthen, Phenanthren und Anthrazen verwendet. (orig.)

  4. Grundsätze über die Anlagen neuer Sternwarten mit Beziehung auf die Sternwarte der Universität Göttingen. Von Georg Heinrich Borheck

    Science.gov (United States)

    Beuermann, Klaus; Borheck, Georg Heinrich

    Die Göttinger Sternwarte, Wirkungsstätte des berühmten Gelehrten Carl Friedrich Gauß, ist ein bedeutendes Baudenkmal. Im Jahre 2005 wird sie gemeinsam von der Georg-August-Universität und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen renoviert, um dann als repräsentatives Gebäude der Universität und Arbeitsstätte der Akademie zu dienen. Die Nutzung der historischen Räume für Ausstellungen macht diesen imposanten Bau erstmals der Öffentlichkeit zugänglich. Die Sternwarte war bei ihrer Errichtung vor 200 Jahren ein nach seinerzeit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen konzipierter Bau, der die Universität Göttingen in eine der vordersten Stellen Europa rückte. Auch aufgrund ihrer Architektur ist sie ein großer Wurf des Göttinger Universitätsbaumeisters Georg Heinrich Borheck. Durch die Kriegswirren der Napoleonischen Zeit zerschlug sich Borhecks Versuch einer Publikation seiner Beschreibung des Baus der Göttinger Sternwarte 1805. Doch seine Schrift ist auch heute noch aktuell und wird mit diesem Band erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht. Er zeigt die Grundsätze, nach denen damals öffentliche Bauten konzipiert wurden, erläutert die Bedeutung des Baus aus kunst- und wissenschaftshistorischer Sicht und informiert über die Pläne zur Restaurierung der Sternwarte in einem separaten Beitrag und im Geleitwort des Präsidenten der Georg-August Universität Prof. Dr. Dr. h. c. Kurt von Figura.

  5. Numerical simulations of sulphate emissions from the unsaturated zone on NA processes in ground water - reactive transport modelling of a benzene and naphthalene contaminated plume; Auswirkungen von Sulfatemissionen aus der ungesaettigten Zone auf NA-Prozesse im Grundwasser. Reaktive Transportmodellierungen einer mit Benzen und Naphtalin kontaminierten Abstromfahne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hornbruch, G.; Schaefer, D.; Dahmke, A. [Christian-Albrechts-Universitaet zu Kiel, Angewandte Geologie, Institut fuer Geowissenschaften, Kiel (Germany)

    2007-06-15

    The supply of electron acceptors from leachate through the unsaturated zone could represent a special boundary condition with regard to contaminant plume spreading in groundwater. This is an important issue for the acceptance of monitored natural attenuation (MNA) strategies and the prediction of NA processes, but which to date has received little attention. The results of the numerical simulations considered herein show problems in parameterisation of the Monod kinetic approach used for modelling biodegradation processes under sulphate reducing conditions and show the effects of different sulphate loads on the future spreading of a benzene and naphthalene plume at a former coking plant. The results indicate a strong influence of sulphate supply and thus highlight the importance of quantifying these electron acceptor sources and loads, and of defining the controlling parameters for predicting long-term trends in plume development. (orig.) [German] Nachlieferungen von Elektronenakzeptoren mit dem Sickerwasser koennen eine besondere Randbedingung darstellen, die die Ausbreitung von BTEX, MKW und PAK-Schadstofffahnen wesentlich beeinflusst. Generell ist dies ein wichtiger, wenn auch zurzeit noch nicht intensiv diskutierter Aspekt fuer die Akzeptanz von MNA-''Massnahmen'' (MNA = Monitored Natural Attenuation). Die vorgestellten numerischen Simulationen liefern Hinweise auf die Bedeutung des Einflusses unterschiedlicher Frachten von Sulfat als Elektronenakzeptor aus der ungesaettigten Zone auf die zeitliche und raeumliche Ausdehnung einer benzen- und naphthalinkontaminierten Abstromfahne im Grundwasser am Beispiel eines ehemaligen Kokereistandortes und verdeutlichen zugleich die Problematik der Parametrisierung der im Modell verwendeten Monod-Kinetik zur Beschreibung des mikrobiellen Abbaus unter sulfatreduzierenden Bedingungen. In den Ergebnissen zeigt sich der Einfluss derartiger Elektronenakzeptorquellen auf Schadstofffahnen und der Bedarf an

  6. Chemical behaviour of trivalent and pentavalent americium in saline NaCl-solutions. Studies of transferability of laboratory data to natural conditions. Interim report. Reported period: 1.2.1993-31.12.1993; Chemisches Verhalten von drei- und fuenfwertigem Americium in Salinen NaCl-Loesungen. Untersuchung der Uebertragbarkeit von Labordaten auf natuerliche Verhaeltnisse. Zwischenbericht. Berichtszeitraum 1.2.1993-31.12.1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runde, W.; Kim, J.I.

    1994-09-15

    In order to clarify the chemical behaviour of Americium in saline aqueous systems relevant for final storage this study deals with the chemical reactions of trivalent and pentavalent Americium in NaCl-solutions under the influence of radiolysis from its own alpha radiation. The focus of the study was on investigating the geologically relevant reactions, such as hydrolysis or carbonate- and chloride complexing in solid-liquid equilibriums. Comprehensive measurements on solubility and spectroscopic studies in NaCl-solutions were carried out in a CO{sub 2}-free atmosphere and 10{sup -2} atm CO{sub 2} partial pressure. Identification and characterisation of the AM (III) and AM(V) solid phases were supplemented by structural research with the chemically analogue EU (III) and Np(V) compounds. The alpha-radiation induced radiolysis in saline NaCl solutions and the redox behaviour of Americium which was influenced thereby were spectroscopically quantified. (orig.) [Deutsch] Zur Klaerung des chemischen Verhaltens von Americium in endlagerrelevanten salinen aquatischen Systemen befasst sich die vorliegende Arbeit mit den chemischen Reaktionen des drei- und fuenfwertigen Americiums in NaCl-Loesungen unter dem Einfluss der Radiolyse durch die eigene {alpha}-Strahlung. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf der Untersuchung der geologisch relevanten Reaktionen, wie Hydrolyse sowie Carbonat- und Chloridkomplexierung in fest-fluessig Gleichgewichtssystemen. Hierzu wurden umfassende Loeslichkeitsmessungen und spektroskopische Untersuchungen in NaCl-Loesungen, sowohl unter CO{sub 2}-freier Atmosphaere als auch unter 10{sup -2} atm CO{sub 2}-Partialdruck, durchgefuehrt. Die Identifizierung und Charakterisierung der Am(III)- und Am(V)-Festphasen wurde ergaenzt durch strukturelle Untersuchungen mit den chemisch analogen Eu(III)- und Np(V)-Verbindungen. Die von der {alpha}-Strahlung induzierte Radiolyse in salinen NaCl-Loesungen und das dadurch beeinflusste Redoxverhalten von Americium

  7. The impact of Erasmus mobility on the professional career: Empirical results of international studies on temporary student and teaching staff mobility Die Auswirkungen der Erasmus-Mobilität auf die berufliche Entwicklung : empirische Ergebnisse internationaler Studien über temporäre Mobilität von Studierenden und Lehrenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Constanze Engel

    2012-12-01

    Full Text Available The impact of an Erasmus study period abroad for mobile students and teaching assignments of Erasmus teachers on professional development is the focus of the article. Temporary study abroad is expected to have a positive impact on personal and academic development, but also to be conducive to transition to employment and career development. Though the impact has been declining, study abroad remains an important experience for the professional career. Erasmus teaching assignments often do not last longer than a few days. Nevertheless, mobile teachers report a positive impact on their career. The article is based on the VALERA Study1 “The professional value of Erasmus mobility”, a European-wide evaluation study by the International Centre for Higher Education Research Kassel.Im Zentrum des Artikels steht der Einfluss temporärer internationaler Studien- und Lehraufenthalte auf den Berufsweg ehemaliger Erasmus Studierender und Lehrender. Es wird erwartet, dass ein Auslandsaufenthalt während des Studiums nicht nur auf die persönliche und akademische Entwicklung der mobilen Studierenden einen positiven Einfluss hat, sondern auch auf den Übergang in den Beruf und die erste Karriere. Ein Auslandsaufenthalt im Studium hat einen sehr wichtigen Einfluss auf die berufliche Entwicklung ehemals mobiler Studierender, auch wenn der individuelle Ertrag im Laufe der Zeit gesunken ist. Lehraufenthalte im Rahmen des Erasmus Programmes dauern häufig nicht länger als wenige Tage. Dennoch berichten auch die Erasmus Lehrenden von einem positiven Einfluss des Lehraufenthaltes im Ausland auf ihre berufliche Entwicklung. Dieser Artikel basiert auf Ergebnissen der VALERA-Studie “Der berufliche Ertrag der Erasmus-Mobilität“, einer europaweiten Evaluierungstudie des Erasmus Programms durchgeführt vom Internationalen Zentrum für Hochschulforschung Kassel.

  8. Dynamic oxygen transfer measurements under operating conditions as a basis for the optimization of ventilation systems; Dynamische Sauerstoffeintragsmessungen unter Betriebsbedingungen als Grundlage zur Optimierung von Belueftungssystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Libra, J.A.; Biskup, M.; Wiesmann, U. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik; Sahlmann, C.; Gnirss, R. [Berliner Wasserbetriebe, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    The largest single energy consumer at sewage treatment plants is the ventilation system of activated sludge tanks. This is why controlling and optimizing ventilation systems is the most appropriate approach to the cutting down of energy costs. The present paper reports on measurements of dynamic oxygen transfer by means of the off-gas method under operating conditions at the Berlin-Ruhleben sewage treatment plant. (orig.) [German] Der groesste Einzelenergieverbraucher auf Klaerwerken ist das Belueftungssystem von Belebungsbecken. Deshalb ist die Kontrolle und Optimierung der Belueftungssysteme der geeignete Weg zur Verringerung der Energiekosten. In diesem Beitrag wird ueber Messungen des dynamischen Sauerstoffeintrags mit der Abluft-Methode unter Betriebsbedingungen im Klaerwerk Berlin-Ruhleben berichtet. (orig.)

  9. Influencing parameters on calculated heating and cooling energy demand in buildings in accordance to various methods of EN ISO 13790; Einflussparameter auf Heizwaermebedarf und Kuehlbedarf von Gebaeuden in verschiedenen Berechnungsmethoden von EN ISO 13790

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gratzl-Michlmair, Markus; Heimrath, Richard; Schranzhofer, Hermann [Institut fuer Waermetechnik, Technische Universitaet Graz (Austria)

    2010-10-15

    For calculation of energy use for space heating and cooling three methods can be deployed: detailed simulation method, simplified hourly method and simplified monthly method. The different methods differ significantly in terms of level of detail and therefore also in the quality of their results. For the comparison of the results of different models a standard for validation was established, which evaluates the quality of the models based on differences of the annual sums of energy use for heating and cooling. Differences of hourly or monthly values do not influence the validation. This article shows, how mean value and standard deviation can be integrated into the validation method. Furthermore it describes the influence of the elements of the heat balance on the quality of the results. [German] Fuer die Berechnung des Energiebedarfs fuer Heizung und Kuehlung koennen drei Verfahren gleichberechtigt eingesetzt werden: das ausfuehrliche dynamische Simulationsverfahren, das vereinfachte dynamische Stundenverfahren und das quasi-stationaere Monatsverfahren. Diese verschiedenen Verfahren unterscheiden sich massgeblich in ihrem Detaillierungsgrad und liefern daher Ergebnisse unterschiedlicher Qualitaet. Zum Vergleich dieser Ergebnisse werden in der Validierungsnorm EN 15265 die Differenzen der Jahreswerte fuer die Beurteilung verwendet, die Abweichungen der einzelnen Stunden- und Monatswerte bleiben jedoch unberuecksichtigt. In diesem Artikel wird daher einerseits dargestellt, wie die Standardabweichung der Einzeldifferenzen in die Qualitaetsbewertung der Verfahren aufgenommen werden koennte. Andererseits wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die einzelnen Posten der Waermebilanz auf die Qualitaet der Ergebnisse haben. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.)

  10. Agricultural ecosystem modelling. The basis for assessing the impact of possible land-use and climate changes. Final report; Agrooekosystemmodellierung. Grundlage fuer die Abschaetzung von Auswirkungen moeglicher Landnutzungs- und Klimaaenderungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenkel, K.O. [ed.; Mirschel, W. [ed.

    1995-12-31

    This report presents the results of the BMBF-sponsored project Fundamentals and models for assessing the effect of climate changes on soil, plant development and the crops of an economically significant range of farm products. Its aim was to study, by means of the results obtained for winter wheat, the dependence of plant growth on temperature, radiation and water as well as nutrient supply for other economically important crop types. Building on this, process-oriented, climate-sensitive agricultural ecosystem models for winter rye, winter barley, sugar-beet and winter intercrops were developed, verified and, in some sites, validated. First scenario calculations served to demonstrate the climate sensitivity of these models. (orig./KW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des BMBF - Vorhabens `Grundlagen und Modelle zur Abschaetzung von Klimaaenderungen auf den Boden, die Pflanzenentwicklung sowie den verwertbaren Ernteertrag einer wirtschaftlich bedeutenden Marktfruchtfolge` vorgestellt. Ziel des Vorhabens war es, auf der Grundlage der Erkenntnisse zur Fruchtart Winterweizen die Abhaengigkeit des Pflanzenwachstums von Temperatur, Strahlung sowie Wasser- und Naehrstoffversorgung fuer weitere wirtschaftlich bedeutende landwirtschaftliche Fruchtarten zu untersuchen und auf diesen Ergebnissen aufbauend prozessorientierte klimasensitive Agrooekosystemmodelle fuer Winterroggen, Wintergerste, Zuckerrueben und Winterzwischenfruechte zu entwickeln, zu verifizieren und an einigen Standorten zu validieren. Mit Hilfe von ersten Szenariorechnungen war die Klimasensibilitaet dieser Modelle nachzuweisen. (orig./KW)

  11. Influence of temperature, mixing and time of residue on the degradation of organic trace materials during thermal treatment of waste wood; Einfluss von Temperatur, Durchmischung und Verweilzeit auf den Abbau organischer Spurenstoffe bei der thermischen Behandlung von Abfallholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Griebel, H. [Fels-Werke GmbH, Goslar (Germany); Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik und Brennstofftechnik

    1998-09-01

    Waste wood, e.g. window frames or sleepers treated with coal tar pitch, are usually incinerated after crushing and removal of foreign materials (glass, metal etc.). Organic trace elements, e.g. PAH, PCB, chlorobenzenes, PCDD and PCDF must be removed after combustion. (orig./SR) [Deutsch] Abfallhoelzer, wie z.B. Fensterrahmen oder mit Steinkohlenteerpech behandelte Eisenbahnschwellen, werden nach Zerkleinerung und Abtrennung von Wert- und Stoerstoffen (Glas, Metalle usw.) haeufig in Rostsystemen thermisch behandelt. Bei der Diskussion der Prozessbedingungen liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Fragestellung nach geeigneten Abbaubedingungen fuer organische Spurenstoffe wie polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), polychlorierte Biphenyle (PCB), Chlorbenzole, polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD) und polychlorierte Dibenzofurane (PCDF) im Nachverbrennungsprozess. (orig./SR)

  12. Automobile acoustics (psychoacoustics). Possibilities for employing hearing-related measuring techniques and methods of analysis to car sound engineering; Fahrzeugakustik (Psychoakustik). Moeglichkeiten zur Anwendung gehoerbezogener Mess- und Analyseverfahren bei der Gestaltung von Fahrzeuggeraeuschen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genuit, K.; Poggenburg, J. [HEAD acoustics GmbH, Herzogenrath (Germany)

    1999-03-01

    On the basis of existing, hearing-related measuring techniques and methods of analysis, techniques and methods are described which permit engineering car sounds to meet user requirements. Knowledge acquired in the field of the fashioning of sounds as they are perceived inside cars must be applied to external sounds, because lowering noise levels alone does not suffice (any longer) to reduce nuisances adequately. (orig.) [Deutsch] Basierend auf bestehenden gehoerbezogenen Mess- und Analyseverfahren wurden Verfahren und Methoden vorgestellt, die eine anforderungsbezogene Gestaltung von Fahrzeuggeraeuschen ermoeglichen. Erkenntnisse, die im Bereich Geraeuschgestaltung von Fahrzeuginnengeraeuschen gewonnen werden konnten, sind auf Aussengeraeusche anzuwenden, da eine reine Pegelreduzierung nicht (mehr) zu einem hinreichenden Rueckgang der Belaestigungswirkung fuehrt. (orig.)

  13. Influence of protective metal-oxide layers on the mercury exhaustion in fluorescent lamps. Measurement and modeling.; Einfluss von Metalloxidschutzschichten auf die Quecksilberaufzehrung in Leuchtstofflampen. Messung und Modellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Santos Abreu, Alexandre

    2012-07-30

    The thesis deals with mercury consumption in fluorescent lamps comprising different metal oxide coatings. The amount of bound mercury was determined by Cold Vapor Atomic Absorption Spectrometry (CVAAS) and Rutherford Backscattering Spectrometry (RBS). RBS offers the possibility to distinguish between mercury bound in the coating and in the glass envelope. Using the acquired data a mathematical model on the basis of a diffusion equation was developed. The model describes the transport and the binding of the mercury in the coatings and in the glass envelope. It is able to describe the behavior of different lamps for burning times up to 8000 h. Unfortunately, no data was available for longer burning periods.

  14. Search for new ways of production of diesel fuels from fats and oils on the basis of renewable raw materials; Suche nach neuen Wegen zur Gewinnung von Dieselkraftstoffen aus Fetten und Oelen auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paetzold, Eckhard [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Schuemann, Ulrike [Rostock Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren; Kragl, Udo [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Chemie

    2012-07-01

    Fats and oils are one of the oldest classes of chemical compounds used by humans. Natural fats consist of a hydrocarbon chain with double bonds and carboxylic/ester functions. They can be converted by hydrogenation and decarboxylation using heterogeneous catalysts at high temperature (450 C) and high hydrogen pressure (150 bar). Conversion of fats and oils by hydrogenation and decarboxylation with homogeneous noble metal catalysts at essential milder conditions for different applications as hydrotreated vegetable oil is possible as well. The reactions were studied by model compounds for the hydrogenation of double bonds e.g. linolenic acid and the decarboxylation of stearic acid. It was found that palladium nanoparticles can be used as catalyst in a two phase reaction. (orig.)

  15. Shopping-Center in deutschen Mittelstädten und ihr Einfluss auf die Zentralitätsentwicklung. Eine Untersuchung unter der Verwendung von Einzelhandelskennzahlen

    Science.gov (United States)

    Eckhardt, Yannick

    2017-06-01

    Shopping-centers have been subject to intense analysis from various angles. Due to by the growing number of shopping-centers located in medium-sized cities, a change of money flows within the municipal boundaries is expected. On a multi-level basis this article shows key retail figures of medium-sized cities with shopping-centers in comparison to ones without. The final result reveals that the retail turnover of medium-sized cities with a shopping-center reaches a significantly higher level than cities without a shopping-center. Furthermore, the evaluation of data shows a rise of the retail centrality in medium sized towns as a consequence of the opening of a shopping-center. This means the construction of shopping-centers doesn't only cause a shift of money flows within the city boundaries but also leads to an additional influx of money from outside the municipalities.

  16. Promotion of renewable energy resources with a focus on cost-based feed-in tariffs; Foerderung von erneuerbaren Energien mit Schwerpunkt auf kostenbasierter Einspeiseverguetung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweighofer, M.; Tretter, H.; Veigl, A.

    2006-07-01

    This final report published by the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents a review of possible systems that could be used to promote power production in Switzerland using renewable energy sources. Promotional models on both the provider and consumer sides that use both price and quantity as control factors are examined. Three models are compared: the submission-to-tender model, the quota model with certificates and a model that uses cost-based feed-in tariffs. On the basis of a comparison with Austria, interaction between increasing the proportion of renewable forms of energy and the realisation of energy-efficiency goals is discussed. A further part of the report deals with various options for the use of biomass as a source of energy.

  17. Investigations on the effects of ``Ecstasy`` on cerebral glucose metabolism: an 18-FDG PET study; Untersuchungen zum Einfluss von ``Ecstasy`` auf den zerebralen Glukosemetabolismus: eine 18-FDG-PET-Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreckenberger, M.; Sabri, O.; Arning, C.; Tuttass, T.; Schulz, G.; Kaiser, H.J.; Wagenknecht, G.; Buell, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik, RWTH Aachen (Germany); Gouzoulis-Mayfrank, E.; Sass, H. [Klinik fuer Psychiatrie, Universitaetsklinikum, RWTH Aachen (Germany)

    1998-12-31

    Doppelblindstudie wurden 16 gesunde Probanden ohne Drogenanamnese mittels 18-FDG-PET 110-120 min nach oraler Verabreichung von 2 mg/kg KG MDE (n=8) oder Placebo (n=8) untersucht. Zwei Minuten vor Injektion des Radiopharmazeutikums startend erfolgte ueber insgesamt 32 min eine konstante kognitive Stimulation ueber ein Wortrepetitionsparadigma, um konstante und vergleichbare mentale Bedingungen waehrend der zerebralen 18-FDG-Aufnahme zu gewaehrleisten. Die Darstellung der Individualanatomie erfolgte anhand T1-gewichteter 3D-flash MRT mit anschliessender manueller Regionalisierung in 108 Regions-of-Interest und PET/MRT Overlay. Absolute Quantifizierung der rMRGlu sowie Normierung auf den Globalmetabolismus mit anschliessendem Vergleich MDE versus Placebo mittels U-Test nach Mann und Whitney. Ergebnisse: Gegenueber der Placebo-Gruppe fand sich unter MDE keine signifikante Aenderung der globalen MRGlu (MDE: 41,8{+-}11,1 {mu}mol/min/100 g, Placebo: 50,1{+-}18,1 {mu}mol/min/100 g, p=0,298). Die normierten metabolischen Daten zeigten eine signifikante Minderung der rMRGlu im beidseitigen Frontalkortex: Links frontal posterior (-7,1%, p<0,05) und rechts praefrontal superior (-4,6%, p<0,05). Signifikante Steigerungen der rMRGlu fanden sich dagegen im beidseitigen Zerebellum (rechts: +10,1%, p<0,01; links: +7,6%, p<0,05) sowie im rechten Putamen (+6,2%, p<0,05). Schlussfolgerung: In der vorliegenden Studie konnten unter dem Akuteinfluss des `Ecstasy`-Analogons MDE neurometabolische Veraenderungen im Sinne einer fronto-striato-cerebellaeren Dysbalance nachgewiesen werden, die parallelen zu sowohl anderen psychotropen Substanzen als auch verschiedenen endogenen Psychosen aufweisen. (orig.)

  18. Electronic Commerce auf lokalen Märkten

    OpenAIRE

    Schwickert, Axel C.; Lüders, René

    1999-01-01

    eCommerce, versteht man es als Business-to-Consumer-Beziehung, sollte nicht lediglich unter dem Gesichtspunkt des globalen Handels betrachtet werden. Besonders Markttransaktionen von privaten Haushalten bzgl. Konsumgütern bzw. Gütern des täglichen Bedarfs finden vorwiegend auf lokalen und physischen Märkten statt. Die Bundesbürger verwenden z. B. einen großen Teil ihres verfügbaren Einkommens zum Kauf von Lebensmitteln oder Kleidung, die sie in Kaufhäusern, Supermärkten oder im selbständigen ...

  19. Investigations to single and combined effects of organic pollutants (PAH, PCB) and heavy metals (Cd, Cu) on biomass production and soil-plant transfer by cultivation of raw and energy plants. Final report; Bodenoekologische Untersuchungen zur Wirkung und Verteilung von organischen Stoffgruppen (PAK, PCB) in ballungsraumtypischen Oekosystemen. Untersuchungen zu Einzel- und Kombinationswirkungen von organischen Schadstoffen (PAK, PCB) und Schwermetallen (Cd, Cu) auf Biomasseertrag und Boden-Pflanze-Transfer beim Anbau von Rohstoff- und Energiepflanzen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metz, R.; Dorn, J.; Sauer, W.

    1997-05-01

    Vertreter einer Stoffgruppe untersucht. Ursache fuer Ertragsdepressionen und Minderungen der mikrobiellen Aktivitaet auf hocheblasteten Flaechen ist aber immer eine Komplexwirkung der verschiedenen Bodeninhaltsstoffe, so dass sich synergistische Effekte einstellen koennen. Im vorliegenden Bericht wird daher die kombinierte Wirkung ausgewaehlter organischer Schadstoffe (Benzo-a-pyren, 2,2`, 5,5` Tetrachlorbiphenyl) sowie relevanter Schwermetalle (Cadmium, Kupfer) auf bodenmikrobiologische Parameter, Biomasseproduktion und Schadstoffpflanzenaufnahme erfasst und aufgetrennt. Veraenderungen von CO{sub 2}-Freisetzung, Cellulosezersetzung und N-Mineralisierung in einem schwachbelasteten Rieselfeldboden nach dessen Einzelstoff- bzw. Mischanreicherung mit den genannten Schadstoffen in Konzentrationen, wie sie in hochbelasteten Rieselfeldern vorliegen, werden dargestellt. Desweiteren erfolgt eine umfangreiche Auswertung der Daten zu Ertraegen und Schadstoffgehalten der auf den Versuchsboeden geprueften Pflanzen (Roggen, Mais und Kartoffeln). Oekotoxikologische Risiken der untersuchten Schadstoffe und ihre Wechselbeziehungen untereinander werden diskutiert. (orig.)

  20. Analyse von Videodokumentationen in der kunstpädagogischen Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anja Mohr

    2001-03-01

    Full Text Available Am Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität werden seit 1996 unter der Leitung von Prof. Dr. A. von Criegern Untersuchungen zum kindlichen Bildverhalten am Computer durchgeführt. Aus ersten explorativen Studien ist inzwischen ein Forschungsprojekt entstanden, das auf breiterer theoretisch und empirischer Basis das bildnerische Verhalten von Vor- und frühen Grundschulkindern am Computer untersucht. Entgegen der bisher ergebnisorientierten, eher quantitativ arbeitenden Kinderzeichnungsforschung, stellte das Giessener Team sehr schnell fest, dass der gesamte Malprozess und mehr noch das gesamte ästhetische Verhalten am Computer mit qualitativen Methoden erforscht werden muss. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurden die Beobachtungs-, Aufzeichnungs- und Analyseverfahren schrittweise optimiert und angepasst. Der Beitrag stellt die Bedeutung der im Projekt angewendeten Form der Videodokumentation für die Erforschung der digitalen Kinderzeichnung dar.

  1. Dynamic {sup 31}P-MR-spectroscopy of the quadriceps muscle. Influence of sex and age on spectroscopic results; Die dynamische 31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie des M. quadriceps. Einfluss von Geschlecht und Alter auf spektroskopische Parameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schunk, K.; Romaneehsen, B.; Kessler, S.; Schadmand-Fischer, S.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie

    1999-05-01

    Purpose: {sup 31}P-MRS is used to assess the influence of sex and age on quadriceps muscle metabolism before and after exercise. Materials and Methods: 32 healthy volunteers (15 women, 17 men; mean age: 38{+-}17 yrs.) were examined by dynamic phosphorus-31 ({sup 31}P) magnetic resonance spectroscopy (MRS). In the magnet, the quadriceps muscle was stressed by an isometric and an isotonic form of exercise until exhaustion, respectively. Results: Resting conditions: With increasing subjects` age, the ratio {beta}-adenosine triphosphate/total phosphate decreased (r=-0.37; p=0.02). With increasing subjects` age, the ratios inorganic phosphate/phosphocreatine (r=0.79; p=5x10{sup -8}), phosphomonoester/{beta}-adenosine triphosphate (r=0.74; p=10{sup -6}) and phosphodiester/{beta}-adenosine triphosphate (r=0.62; p=10{sup -4}) increased. The pH was the only one of the evaluated spectroscopic parameters which showed a sex-dependence: Female subjects had a significantly lower pH (7.03{+-}0.02) than male subjects (7.05{+-}0.03; p=0,01). Exercise: With increasing age, the maxima of inorganic phosphate/phosphocreatine were less extreme during both of the exercises (r=-0.42; p=0.0005). Likewise, the exercise-induced acidosis was less severe with increasing age (r=0.53; p=6x10{sup -6}). After the end of the exercise, the times of half recovery of inorganic phosphate/phosphocreatine and the pH correlated neither with the subjects` age nor with sex or cross-sectional area of the quadriceps muscle. Conclusion: Sex and age of volunteers affect spectroscopic results. This influence has to be considered in the interpretation of spectroscopic studies. (orig.) [Deutsch] Ziel: Die Ueberpruefung des Einflusses von Geschlecht und Alter gesunder Probanden auf phosphorspektroskopische Ergebnisse. Material und Methodik: 32 gesunde Probanden (15 Frauen, 17 Maenner) mit einem Durchschnittsalter von 38{+-}17 Jahren wurden mit der dynamischen 31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie (MRS

  2. Influence of nitrogen on the growth and the properties of InAs quantum dots; Einfluss von Stickstoff auf das Wachstum und die Eigenschaften von InAs-Quantenpunkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, O.

    2004-11-01

    This work investigates the influence of nitrogen incorporation on the growth and the optical properties of InAs quantum dots on GaAs(001) substrates. On the basis of systematic growth interruptions it was shown that the large quantum dots nucleate at dislocations, which are already formed during the growth of the wetting layer. After solving the growth problems, the influence of different combinations of matrix layers on the structural and optical properties of the quantum dots was investigated in the second part of this work. The strain and bandgap of these layers were varied systematically. (orig.)

  3. Kulturelle Aspekte von Textsorten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siegfried Heusinger

    1998-12-01

    Full Text Available Ich fasse meine Überlegungen zu kulturellen Aspekten von Textsorten zusammen: 1. Mit unseren Kulturverständnis ist die terminologisierte Wortgruppe "interkulturelle Kommunikation" nicht zu begreifen als Kommunikation zwischen Menschen verschiedener kultureller Bindungen, sondern sie ist nicht zu begreifen als Kommunikation zwischen Menschen verschiedener kultureller Bindungen, sondern sie ist ethnisch wie auch ethisch angepasstes sprachlichkommunikatives Verhalten an kulturelle Traditionen der jeweils für den Kommunkations- akt vereinbarten Sprache. 2. Das Adjektiv "interkulturell" referiert auf idiomatisierte Wendungen im zwischenmenschlichen Kontakt wie auch auf kulturell gebundene Unterschiede in der Benennungsmotivation (z.B. anloben/österr./, vereidigen /dt./ 3. Das Adjektiv "interkulturell" ist ebenfalls zu beziehen auf den Austausch von Erfahrungen und Ideen, auf den Dialog von Kulturen. 4. Textsorten existieren in ihrer kulturellen in ihrer kulturellen Tradition, wobei das Kulturspezifische vornehmlich in traditionellen (aber entwicklungsoffenen Formulierungs- und Gestaltungsmustern zu suchen iost. Andere Textsortencharakteristika wie die situative Einbettung, die kommunikative Zwecksetzung, die thematische Bindung und die Komposition haben offenbar kaum eine kulturspezifische Prägung. 5. Im Trend zur Internationalisierung der Textsorten erweisen sich die kulturell geprägten Textmustervor allem zwischen angrenzenden Nationen häufig als affin.

  4. Structural characterization of hydrogen separating membranes based on lanthanide-tungstates; Strukturelle Charakterisierung von Wasserstoff trennenden Gasseparationsmembranen auf Lanthanoid-Wolframat-Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherb, Tobias

    2011-08-26

    The global energy supply is currently the most controversial issue discussed in our society. Despite the increasing importance of renewable energies, the largest portion of electrical energy has its origin in fossil fuels. CO{sub 2}, emitted during combustion in power plants is known to be one of the greenhouse gases that contributes significantly to global climate change. The development of technologies for environmentally friendly power generation from coal and gas is an area of significant interest. One possibility is the capture and long-term storage of CO{sub 2} from the exhaust stream of fossil fuel power plants. In the pre-combustion process, CO{sub 2} and H{sub 2} can be separated after gasification of the fossil fuel. For this purpose gas-tight ceramic membranes with mixed electronic-protonic conductivity can be used. However, these materials have high requirements due to the extreme conditions in power plants. Mixed electronic-protonic conducting lanthanide tungstates (Ln{sub 6}WO{sub 12} Ln = lanthanide or yttrium) are promising materials, which are stable in CO{sub 2}-containing harsh environments. This work presents a study on structure-property relationships of Ln{sub 6}WO{sub 12}. The structural analysis was performed by the use of neutron and high-resolution X-ray diffraction methods for three exemplary systems (Ln = La, Nd, Y). Samples were prepared via solid state reaction (SSR), and also via a sol-gel approach (Pechini). For the systems LaWO and NdWO, new structural models were developed by combined Rietveld analysis and Fourier density maps. The latter was applied to determine the electron and nuclear density distribution. LaWO with a La/W ratio from 5.3 to 5.7 crystallizes with the space group F-43m and forms a superstructure due to a partially ordered arrangement of cations. On Wyckoff site 48h, up to 4.6 % W can be substituted by La. The oxygen atoms around tungsten are highly delocalized and 6 out of 24 possible split positions are occupied. Thus, W has an octahedral coordination. The oxygen vacancies are not ordered in this system. In the NdWO system, cations order at temperatures above 1300 C to form a superstructure. For Nd/W {proportional_to} 5.6, these compounds crystallize with the tetragonal space group I-4. For a Nd/W ratio of 6, an additional Nd{sub 2}O{sub 3} phase has been observed. For a Nd/W ratio of 5, the cations and the oxygen vacancies order completely, and the compound crystallizes in space group Pbcn with a composition of Nd{sub 10}W{sub 2}O{sub 21}. In the YWO system, the previously known crystal structure, with ordered cations and oxygen vacancies in the space group R-3, has been confirmed. Single phase samples can only be synthesized with a precise Y/W ratio of 6. In addition to structural characterization, the water absorption and transport properties of the samples Ln{sub 2y}W{sub 1-Y}O{sub 3} were investigated by thermogravimetry, and electrical conductivity was studied under reducing and oxidizing atmospheres. The water absorption and protonic conductivity of the samples is strongly dependent on the crystal structure, the Ln/W ratio and the phase composition. Among the materials studied here, La{sub 6}WO{sub 12} showed high water absorption and the best protonic conductivity, mainly due to the disordered oxygen vacancies in the crystal structure. It was demonstrated that Ln{sub 6}WO{sub 12} compounds, crystallizing in a cubic crystal structure with ordered cations and highly delocalized oxygen atom positions, show the highest water uptake and protonic conductivity. This connection has been developed and proven in this work.

  5. Dünne Filme, Detektoren sowie Co-Dotierungen und Mischbarkeiten auf Basis von lumineszierenden Erdalkali-/Selten-Erd-Imidazolat-Gerüstverbindungen

    OpenAIRE

    Meyer, Larissa Valerie

    2015-01-01

    This thesis deals with the formation of thin films and luminescence based detectors as well as co-dopings and larger miscibilities in luminescent alkaline earth / rare earth imidazolate coordination polymers and MOFs (metal organic frameworks). The formation of luminescent thin films of the coordination polymers 3∞[Sr1-xEux(Im)2] (x = 0 - 1) and the MOFs 3∞[Tb(Im)3] and 3∞[Ce(Im)3ImH]·ImH on nanostructured alumina substrates (AAO-substrates) was enabled by a new in-situ coating method base...

  6. Phraseologisches Optimum für Deutsch als Fremdsprache. Ein Vorschlag auf der Basis von Frequenz- und Geläufigkeitsuntersuchungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hallsteinsdóttir, Erla

    2006-01-01

    Full Text Available In this paper we introduce results from two studies on frequency and knowledge of German idioms. The aim of the first study was to determine the frequency of idioms in a written language corpus, and in the second study the native speakers knowledge of idioms was exploited. In both studies selected idioms from dictionaries of idioms and dictionaries for German as a foreign language were used, and here we present the result of the comparison of the data from both studies concerning 1112 German idioms. One part of the result is a list with 143 highly frequent and well known idioms, that we propose to be a part of a "phraseological optimum" for German as a foreign language.

  7. Studies of the effects of chemicals on forest ecosystems and their regenerative ability by means of parasitoids as bioindicators. Untersuchungen zum Einfluss von Chemikalien auf Waldoekosysteme und deren regenerationsfaehigkeit mit Hilfe von Parasitoiden als Bioindikatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albert, A.M. (Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany, F.R.). Abt. Waldschutz)

    1989-06-01

    The effect of a chemical application on the epigeic fauna, especially parasitic Hymenoptera, of an oak-hornbeam-forest was studied by means of ground photoelectors. In a large area project two out of three study plots of 1 ha size each received a single treatment with cypermethrin resp. propoxur. In other experiments with small ground photoelectors only small areas were treated with several chemicals. The following parameters, on the basis of animal groups (orders, families) or species, are suitable bioindicators for chemical stress in ecosystems: 1. alternations in numbers of caught animals, 2. alterations in dominance identity between experimental and control plot and between different years on the same plot, 3. alterations in height and direction of fluctuations, especially variance of the fluctuation coefficients. To a lesser degree, also changes in trophic structure can be used. (orig./MG).

  8. Analyse eines membranunterstützten Reaktivrektifikationsverfahrens zur Umesterung von Methylacetat mit Butanol

    OpenAIRE

    Bolivar, Wilda

    2008-01-01

    Die Kopplung von Reaktivrektifikation und Membrantrennung zu einem reaktiven hybriden Trennverfahren stellt einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem intensivierten Produktionsprozess in der chemischen Industrie dar. Bisherige Arbeiten auf diesem Gebiet beschränken sich bislang auf eine Betrachtung einzelner Teilaspekte des kombinierten Prozesses oder basieren auf Modellierungsansätzen, die keine Übertragung auf den industriellen Maßstab ermöglichen. In der vorliegenden Arbeit wird daher da...

  9. Effects of climate, land use and changes in these on water availability and high water events in Europe. Projects: Effects of climate change on water availability and high water events in Germany and Europe: An integrated analysis. - Water availability and high water discharge (Elbe and Oder rivers) as a function of climate and land use and changes in these. - Modelling of discharge in the upper section of the Oder river in case of extreme high water events.. Joint final report; Auswirkungen des Klimas und der Landnutzung sowie ihrer Aenderungen auf die Wasserverfuegbarkeit und auf Hochwasserereignisse in Europa. Einzelprojekte: Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfuegbarkeit und Hochwasser in Deutschland und Europa: eine integrierte Analyse. - Wasserverfuegbarkeit und Hochwasserabfluss (Elbe- und Odergebiet) in Abhaengigkeit von Klima und Landnutzung und deren Aenderungen. - Modellierung des Abflusses im Oberlauf der Oder fuer Extremereignisse. Gemeinsamer Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alcamo, J.; Doell, P.; Lehner, B.; Becker, A.; Beckmann, T.; Mengelkamp, H.T.; Sutmoeller, J.

    2001-07-01

    The integrated global water model WaterGAP (macroscale; time step: 1 month) was used for large-scale simulation of the effects of climate change and global change on water availability, high water and low water events and the hydroelectric potential of Germany and Europe, in consideration of long-term scenarios of change. The polygon-based hydrological modelling system ARC/EGMO, with high spatial resolution (mesoscale; time step: 1 day) is used for investigations with high spatial and temporal differentiation of the effects of changes in climate and land use on discharge in river catchment areas of different sizes, i.e. with different degrees of complexity of modelling. The investigations focused on the Elbe and Oder region. The development of high water events as in July 1997 on the upper section of the Oder river is investigated in detail using the complex, high-resolution model system GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoscale; time step: 1 hour) [German] Das integrierte globale Wassermodell WaterGAP (makroskalig, Zeitschritt: 1 Monaten) wird zur grossskaligen Simulation der Auswirkungen von Klimaaenderungen und Globalem Wandel auf die Wasserverfuegbarkeit (Wasserdargebot und Wassernutzung), auf die Hoch- und Niedrigwasserhaeufigkeiten und auf das Wasserkraftpotential in Deutschland und Europa unter Verwendung langfristiger Aenderungszenarien eingesetzt. Das raeumlich hochaufloesende, polygonbasiert arbeitende hydrologische Modellierungssystem ARC/EGMO (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Tag) wird zur raeumlich und zeitlich differenzierten Untersuchung der Auswirkungen von Klima- und Landnutzungsaenderungen auf das Abflussverhalten in Flussgebieten unterschiedlicher Groesse eingesetzt, wobei der Modellierungsaufwand entsprechend hoeher ist. Im Rahmen des Projektverbunds erfolgt die Anwendung im Elbe- oder Odergebiet. Mithilfe des komplexen, hochaufloesenden Modellsystems GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Stunde und kleiner) wird die Entstehung von Hochwasser

  10. Registration and visualisation of water management data on the basis of a geographic information system; Erfassung und Visualisierung wasserwirtschaftlicher Daten auf der Grundlage eines geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, F.J. [ENVIS GmbH, Ascheberg (Germany); Peterwitz, U. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    2001-01-01

    The GELSENWASSER water management system was renewed with regard to future request respectively the changing of millenium. Mobil, manual or long-distance transmission registrated water levels, outflows and precipitations from water catchment areas of several waterworks are administered with the aid of an ORACLE data bank system. Interfaces allow a many sided data in- and export with a third party as for example the federal ground water service. For making reports the wellknown OFFICE tool EXCEL is used. Informations related to areas like for instance water quality data are illustrated by a geographic information system. (orig.) [German] Das Wasserwirtschaftssystem der GELSENWASSER AG wurde im Hinblick auf die zukuenftigen Anforderungen bzw. den Jahrtausendwechsel erneuert. Mobil, manuell oder per Fernuebertragung erfasste Wasserstaende, Abfluesse und Niederschlaege aus den Einzugsgebieten mehrerer Wasserwerke werden mit Hilfe eines ORACLE-Datenbanksystems verwaltet. Schnittstellen erlauben einen vielseitigen Datenim- und -export mit Dritten wie z.B. dem Landesgrundwasserdienst. Beim Berichtswesen wird das vielseits gebraeuchliche OFFICE-Werkzueg EXCEL eingesetzt. Informationen mit Raumbezug wie z.B. Gewaesserguetedaten werden mit einem Geografischen Informationssystem dargestellt. (orig.)

  11. Ökonomische Auswirkungen der Umstellung auf ökologische Erzeugung in der Karpfenteichwirtschaft – Projektkonzept

    OpenAIRE

    Oberle, Martin; Aas, Manuel; Hamm, Ulrich; Lasner, Tobias

    2009-01-01

    Die traditionelle Karpfenteichwirtschaft ist eine sehr naturnahe Form der Aquakultur. Deshalb ist der Karpfen prädestiniert für eine Erzeugung nach ökologischen Maßstäben. Derzeit liegen in Deutschland keine Publikationen über die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der Umstellung von Betrieben der Karpfenteichwirtschaft auf ökologische Wirtschaftsweise vor. Auf Grundlage von Deckungsbeitragsrechnungen der konventionellen Erzeugung werden betriebswirtschaftliche Konsequenzen der Umstellung ...

  12. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  13. Nanoporöses Aluminiumoxid als funktionale Beschichtung auf Biomaterialien

    OpenAIRE

    Pedimonte, Birgit Joana

    2013-01-01

    Biomaterialien im Hartgewebekontakt setzen unterschiedliche Eigenschaften, wie hohe mechanische Stabilität bei geringem Reibungsverlust, eine gute Anbindung in das Empfängergewebe und einen hemmenden Einfluss auf die Bildung von Biofilmen, voraus. Insbesondere Beschichtungen welche eine gezielte Modifikation von topologischen, mechanischen und chemischen Oberflächeneigenschaften bewirken, haben sich als aussichtsreich erwiesen, um eine stabile Knochen/Implantat Anbindung herzustellen. Nanostr...

  14. Quasistatic field simulations based on finite elements and spectral methods applied to superconducting magnets; Quasistatische Feldsimulationen auf der Basis von Finiten Elementen und Spektralmethoden in der Anwendung auf supraleitende Magnete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, Stephan

    2009-03-30

    This thesis is concerned with the numerical simulation of electromagnetic fields in the quasi-static approximation which is applicable in many practical cases. Main emphasis is put on higher-order finite element methods. Quasi-static applications can be found, e.g., in accelerator physics in terms of the design of magnets required for beam guidance, in power engineering as well as in high-voltage engineering. Especially during the first design and optimization phase of respective devices, numerical models offer a cheap alternative to the often costly assembly of prototypes. However, large differences in the magnitude of the material parameters and the geometric dimensions as well as in the time-scales of the electromagnetic phenomena involved lead to an unacceptably long simulation time or to an inadequately large memory requirement. Under certain circumstances, the simulation itself and, in turn, the desired design improvement becomes even impossible. In the context of this thesis, two strategies aiming at the extension of the range of application for numerical simulations based on the finite element method are pursued. The first strategy consists in parallelizing existing methods such that the computation can be distributed over several computers or cores of a processor. As a consequence, it becomes feasible to simulate a larger range of devices featuring more degrees of freedom in the numerical model than before. This is illustrated for the calculation of the electromagnetic fields, in particular of the eddy-current losses, inside a superconducting dipole magnet developed at the GSI Helmholtzzentrum fuer Schwerionenforschung as a part of the FAIR project. As the second strategy to improve the efficiency of numerical simulations, a hybrid discretization scheme exploiting certain geometrical symmetries is established. Using this method, a significant reduction of the numerical effort in terms of required degrees of freedom for a given accuracy is achieved. The problem-tailored discretization approach is based on a geometrical modeling of reduced spatial dimension inside respective domains of symmetry. For the approximation of the electromagnetic fields, orthogonal polynomials along the direction of symmetry are combined with finite element shape functions at the remaining cross-section. This leads to an efficient method providing a high accuracy. The domains of symmetry are embedded into the surrounding region by means of a strong coupling at the discrete level in terms of a domain decomposition approach. Using this strategy, for certain examples a level of accuracy corresponding to numerical models featuring several millions of degrees of freedom in classical finite element methods can be achieved with only one hundred thousand unknowns. This is demonstrated for different examples, e.g., a cylindrical power transformer and the already mentioned accelerator magnet. (orig.)

  15. Effect of arbuscular mycorrhizal fungi (AMF) on heavy metal tolerance of alfalfa (Medicago sativa L.) and oat (Avena sativa L.) on a sewage-sludge treated soil; Bedeutung der arbuskulaeren Mykorrhiza (AM) fuer die Schwermetalltoleranz von Luzerne (Medicago sativa L.) und Hafer (Avena sativa L.) auf einem klaerschlammgeduengten Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ricken, B. [Institut fuer Pflanzenernaehrung, Giessen Univ. (Germany); Hoefner, W. [Institut fuer Pflanzenernaehrung, Giessen Univ. (Germany)

    1996-10-01

    In pot experiments with a sewage sludge treated soil, the influence of two arbuscular mycorrhizal fungi (AMF) isolates of Glomus sp. (T6 and D13) on plant growth and on the uptake of heavy metals by alfalfa (Medicago sativa L.) and oat (Avena sativa L.) was investigated. Alfalfa showed an increase of biomass with mycorrhizal infection only to a small extent. In oat AMF inoculation increased the growth of both root and shoot by up to 70% and 55% respectively. Mycorrhization raised the P-content and -uptake in alfalfa, but not in oat, in both roots and shoots. Mycorrhizal alfalfa showed lower Zn-, Cd- and Ni-contents and uptake in roots and shoots. The root length was significantly decreased in mycorrhizal alfalfa plants (up to 38%). The translocation of heavy metals into the shoot of mycorrhizal alfalfa was slightly increased. Mycorrhizal infection of oat led to higher concentrations of Zn, Cd and Ni in the root but to less Zn in the shoot. The translocation of heavy metals to the oat shoot was clearely decreased by mycorrhizal colonisation. This may be based on the ability of fungal tissues to complex heavy metals at the cell walls, thus excluding metals from the shoot. This conclusion is supported by the enhanced root length (up to 78%) of mycorrhizal oat plants in this experiment. The mycorrhizal infection seemed to protect plants against heavy metal pollution in soils. It was obvious that different host plants reacted in different ways. (orig.) [Deutsch] In Gefaessversuchen mit einem klaerschlammgeduengten Boden wurde der Einfluss der arbuskulaeren Mykorrhiza (AM)-Pilzisolate von Glomus sp. (T6 und D13) auf Pflanzenwachstum und Schwermetall (SM)-aufnahme von Luzerne (Medicago sativa L.) und Hafer (Avena sativa L.) untersucht. Das Wachstum von Luzerne wurde durch eine Mykorrhizierung nicht signifikant beeinflusst. Bei Hafer foerderte eine AM-Inokulation mit T6 das Wachstum von Wurzel und Spross bis zu 70% bzw. 55%, zur Reife aber ergab sich gleicher Sprossertrag

  16. Optimization of waste water discharge and waste water cleaning on the basis of measurements of the organic pollutant load; Optimierung von Abwasserableitung und Abwasserreinigung durch Messung der organischen Abwasserbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeck, M. [Dr. Bruno Lange GmbH Berlin, Duesseldorf (Germany)

    1999-07-01

    The spectral absorption coefficient (SAC) is a sum parameter for describing the organic pollutant load of waste water. It is based on a purely physical measuring technique and can be monitored continuously and directly in the medium by means of the described UV process probe. From this arise numerous opportunities for optimizing waste water discharge and cleaning. (orig.) [German] Der spektrale Absorptionskoeffizient (SAK) ist ein Summenparameter zur Beschreibung der organischen Abwasserbelastung. Er basiert auf einem rein physikalischen Messverfahren und kann mit der hier vorgestellten UV-Prozess-Sonde kontinuierlich und direkt im Medium erfasst werden. Daraus ergeben sich zahlreiche Moeglichkeiten zur Optimierung von Abwasserableitung und -reinigung. (orig.)

  17. Power-Sharing in the Local Arena: Man – a Rebel-Held Town in Western Côte d’Ivoire Machtteilung auf lokaler Ebene: Man – eine von Rebellen kontrollierte Stadt im Westen der Côte d’Ivoire

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Heitz

    2009-01-01

    Full Text Available In general, peace agreements with power-sharing provisions are analysed at a national level. This article offers insights into the practices of power-sharing in the local arena of western Côte d’Ivoire, in the town of Man. It investigates what brought about a change towards peace in the region of Man and then presents local forms of power-sharing between the community leaders and the rebels who have established a rather complex system of domination and taxation in the territory they occupy. Moreover, the implementation of a territorial power-sharing device, which is part of the peace agreement negotiated among the warring parties at the national level, is analysed: the redeployment of state administration to the rebel-held zones of the country. The ethnographic data on which the article is based reveals that the actors at the local level have their own strategies to address urgent needs and that they play a more active role in peacemaking than is usually acknowledged. Im Allgemeinen werden Friedensabkommen, die Machtteilungsklauseln vorsehen, im nationalen Rahmen analysiert. Der vorliegende Beitrag vermittelt Einsicht in die praktische Wirkung solcher Klauseln in lokalem Rahmen, und zwar in der Stadt Man im Westen der Côte d’Ivoire. Untersucht wird, wodurch in der umliegenden Region ein Wandel hin zum Frieden erreicht werden konnte. Es werden lokale Formen der Machtteilung zwischen den führenden Persönlichkeiten lokaler Gemeinschaften und den Rebellen ermittelt, die ein komplexes Herrschafts- und Steuersystem in den von ihnen besetzten Gebieten eingerichtet haben. Zudem wird die Durchführung einer territorialen Machtteilungsregelung untersucht, die auf nationaler Ebene als Bestandteil des Friedensabkommens zwischen den Kriegsgegnern ausgehandelt worden war: die Wiedereinsetzung der staatlichen Verwaltung in den von den Rebellen gehaltenen Gebieten des Landes. Das ethnographische Material, auf dem der Artikel basiert, belegt, dass

  18. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht

  19. Untersuchungen zu kumulativen psychischen und physiologischen Effekten des fliegenden Personals auf der Kurzstrecke

    OpenAIRE

    Niederl, Tanja

    2007-01-01

    Die fliegerische Tätigkeit auf der Kurzstrecke in der zivilen Luftfahrt unterliegt arbeitsspezifischen Belastungsfaktoren, die sich in wesentlichen Punkten von denen auf der Langstrecke unterscheiden. Eine hohe Arbeitsbelastung auf der Kurzstrecke ist mit vielen Starts und Landungen am Tag verbunden. Neben der Anzahl der Flugabschnitte können auch lange Flugdienstzeiten und/oder unregelmäßige Arbeitszeiten sowie der Zeitdruck während der Einsätze auf der Kurzstrecke zur Belastung für Cockpitb...

  20. Replikation von µ-Peptidarrays

    OpenAIRE

    Striffler, Jakob

    2014-01-01

    In der vorliegen Arbeit wurde ein Verfahren erarbeitet und mit Photometrie, XPS und ToF-SIMS charakterisiert, mit dem durch mikropartikelbasierte Verfahren hergestellte µ-Peptidarrays von Syntheseoberflächen abgespalten und auf beliebige Zieloberflächen transferiert werden können.

  1. Männlichkeiten von rechts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marc Gärtner

    2004-11-01

    Full Text Available Oliver Geden, Doktorand am Institut für europäische Ethnologie der Humboldt Universität Berlin untersucht Männlichkeitskonzepte im zeitgenössischen Rechtspopulismus – ein Thema, zu dem überraschend lange keine einschlägigen Studien vorlagen. Anhand von Parteimedien und Interviews rekonstruiert er strategische Positionen zu Männlichkeit und Geschlechterverhältnissen auf unterschiedlichen Organisationsebenen der Österreichischen „Haider-Partei“ FPÖ. Statt eines monolithischen „Neo-Macho-Projektes“ findet er im Kern zwar ähnliche Traditionalisierungsbemühungen auf allen Ebenen, je nach Kontext aber differenzierbare pragmatische, verunsicherte und neo-naturalistische Perspektiven auf die Geschlechterthematik. Durch die Einbeziehung von Gruppeninterviews im Nachwuchsverband der Partei erhält die Publikation eine besondere Brisanz. Geden analysiert die methodischen und forschungsethischen Implikationen ebenso hervorragend wie das Kernthema selbst.

  2. The waste management concept of the Wupper administration union as based on the Wuppertal-Buchenhofen sewage sludge combustion plant; Abfallwirtschaftskonzept des Wupperverbandes auf der Basis der Klaerschlammverbrennungsanlage Wuppertal-Buchenhofen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Londong, J.; Rueck, A.

    1996-02-01

    Wupper die Abwasserreinigung fuer die Staedte, Gemeinden und industriellen Mitglieder. Vor dem Hintergrund der vielerorts langfristig nicht geloesten Entsorgungsfragen hat die Bezirksregierung Duesseldorf am 4. Juni 1992 verfuegt, dass Kreise, kreisfreie Staedte und Abwasserverbaende ein nachvollziehbares Abfallwirtschaftskonzept nach Paragraph 5a LAbfG mit dem Nachweis einer 10jaehrigen Entsorgungssicherheit zu erstellen haben. Dieses Konzept hat der Wupperverband zum Jahresende 1992 fristgerecht vorgelegt. Im Fruehjahr 1973 wurde der Beschluss gefasst, eine Verbrennungsanlage fuer die `umweltfreundliche Beseitigung von Abwasserschlaemmen, Rechengut, Sandfanggut und Altoel zu errichten. Die inzwischen zehn Jahre zurueckliegende Planung kann fuer die Zukunft die Entsorgung der Schlaemme fuer den Wupperverband sicherstellen. Derzeit treten noch Umweltbelastungen durch die zur Umsetzung des Konzeptes erforderlichen Schlammtransporte auf. Im Bereich bzw. im Umfeld des Verbandgebietes existieren keine thermischen Behandlungsanlagen, die kapazitaetsmaessig, technisch und genehmigungsrechtlich in dem Abfallwirtschaftskonzept beruecksichtigt werden konnten. Sollten in Zukunft geeignete Verbrennungsanlagen flaechendeckend vorhanden sein, ist eine Minimierung der Transportkapazitaeten z.B. durch Kompensationsvertraege denkbar. Die Entsorgung der bei der Verbrennung anfallenden Reststoffe ist nach Durchfuehrung des geplanten Deponieausbaus auf dem Gelaende des Klaerwerks Buchenhofen sichergestellt. Zusaetzlich strebt der Wupperverband den Einsatz der Asche als Wirtschaftsprodukt an. (orig./ABI)

  3. Announcement of the agreement between the Federal Ministry of Education, Science, Research and Technology of the Federal Republic of Germany and the Department of Energy of the United States about the exchange of information in the area of energy. As of November 30, 1994; Bekanntmachung der Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie der Bundesrepublik Deutschland und dem Department of Energy der Vereinigten Staaten ueber den Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet. Vom 30. November 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-01-11

    The contracting parties establish under this agreement for the benefit of both sides and as support for their research and development work in the field of energy and exchange of information in the area of energy. This exchange includes publicly available scientific-technical information, concluded energy research and development projects, current energy research and development projects, relevant facts and figures as well as research in the area of information technology. (orig./HP) [Deutsch] Die Vertragsparteien richten im Rahmen dieser Vereinbarung zum beiderseitigen Nutzen und zur Ergaenzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Energiesektor einen Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet ein. Dieser Austausch umfasst oeffentlich zugaengliche wissenschaftlich-technische Informationen ueber abgeschlossene Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, laufende Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, einschlaegige Fakten und Zahlen sowie informationstechnische Forschung. (orig./HP)

  4. Elimination of volatile aromatic and chloroaromatic hydrocarbons by means of adsorption and decomposition on activated carbon during in situ remediation using passive systems; Eliminierung von leichtfluechtigen chlorierten, aromatischen und chloraromatischen Kohlenwasserstoffen durch Adsorption und Abbau auf Aktivkohle bei der in situ Sanierung durch passive Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorbeer, H.; Werner, P. [Technische Univ. Dresden, Inst. fuer Abfallwirtschaft und Altlasten, Pirna (Germany); Mueller, A.; Tiehm, A. [DVGW- Technologiezentrum Wasser (TZW), Abt. Umweltbiotechnologie und Altlasten, Karlsruhe (Germany)

    2004-07-01

    The results of SAFIRA part-project B 1.2 have demonstrated the suitability of a combined process consisting of adsorption and microbial pollutant decomposition for removing pollutant cocktails such as prevail in the groundwater of the Bitterfeld region. The project was focused on eliminating the relevant chlorinated aromatics (monochlorobenzene, 1,2- and 1,4 dichlorobenzene), volatile chlorinated hydrocarbons (trichloroethene, 1,2-cis-dichloroethene and vinyl chloride) and BTEX aromatics (benzene, toluene). A major advantage of a biologically active sorption process is the simultaneous bioregeneration that occurs while the activated carbon is being charged with pollutants. It was shown that even highly sorptive compounds such as monochlorobenzene (MCB) remain bioavailable on the activated carbon. Compared with purely biological systems a process based on activated carbon plus biology offers substantial advantages. Laboratory studies on the influence of activated carbon on pollutant decomposition showed that activated carbon affords microorganisms more constant environmental conditions on account of its buffering effects. For the treatment of complex composite contamination a sequential anaerobic and aerobic treatment was implemented in the pilot plant and in laboratory experiments. Here microbial decomposition was stimulated by suitable adjustment of the environmental conditions in the two reactor stages. The processes proved well controllable by controlled addition of auxiliary substrate, H{sub 2}O{sub 2} and nitrate. [German] Die Ergebnisse des SAFIRA Teilvorhabens B1.2 belegen die Eignung eines kombinierten Verfahrens aus Adsorption und mikrobiellen Schadstoffabbau zur Abreinigung von Schadstoffcocktails, wie sie im Grundwasser am Standort Bitterfeld vorliegen. Das Vorhaben konzentrierte sich auf die Eliminierung der relevanten chlorierten Aromaten (Monochlorbenzen, 1,2- und 1,4-Dichlorbenzen), der leichtfluechtigen chlorierten Kohlenwasserstoffe (Trichlorethen

  5. GFRP life in wind rotor blades; Lebensdauer von GFK im Holmgurt und im Schubsteg von Rotorblaettern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kensche, C.W. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Inst. fuer Bauweisen- und Konstruktionsforschung

    1999-07-01

    Lives of GFRP rotor blade components were calculated on the basis of Woehler curves and the wind power specific standard WISPERX using the linear Palmgren-Miner rule. The Calculations were based on experiments with belts made of the L20/SL epoxy resin system at pressure ratios R=0.1, and -1 and with torsionally stressed GFRP tubes of linen tissue with the epoxy resing GE162/C260 at R=0.1 and -1. The results were incorporated into Haigh diagrams, from which the damage from the collective load was calculated by linear interpolation of the averaged stresses and amplitudes resp. the lines of constant life. The life curves calculated for different maximum stress horizons are in good agreement with experimental collective loads. A comparison of life curves showed that the linen tissue material was more fatigue-sensitive than the belt material. [German] Fuer GFK-Gurte und Schubstege von Rotorblaettern wurden Lebensdauerberechnungen auf der Basis von Woehlerkurven und dem windenergiespezifischen Standard WISPERX unter Anwendung der linearen Palmgren-Miner Regel durchgefuehrt. Bei der Betrachtung der Gurte wurde auf Versuche an UD-Proben mit dem Epoxidharzsystem L20/SL zurueckgegriffen, die bei Spannungsverhaeltnissen von R=0.1, -1 und 10 durchgefuehrt worden waren. Grundlage fuer die Lebensdauerbestimmung der Schubstege waren Ermuedungsversuche an torsionsbelasteten GFK-Rohren aus Leinengewebe mit dem Epoxidharz GE162/C260 bei R=0.1 und -1. In den daraus konstruierten Haighdiagrammen wurden die Schaedigungen durch das Lastkollektiv mittels linearer Interpolation der Mittelspannungen und Amplituden bzw. der Linien konstanter Lebensdauer ermittelt. Die Lebensdauerkurven, die fuer verschiedene Maximalspannungshorizonte ermittelt wurden, stimmen gut mit experimentellen Lastkollektivergebnissen ueberein. Beim Vergleich der Lebensdauerkurven zeigt sich, dass ein Leinengewebesteg erheblich ermuedungsgefaehrdeter ist als ein Gurt. (orig.)

  6. In vitro Untersuchungen zur Wirkung von Phytopharmaka auf die Kontraktilität des Mäuse-Ileums: Mögliche Bedeutung für die Therapie des Reizdarmsyndroms

    OpenAIRE

    Hagelauer, Daniela

    2007-01-01

    Das Reizdarmsyndrom ist eine der häufigsten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und durch vielfältige Symptome unterschiedlicher Pathogenese gekennzeichnet. Dabei steht eine gestörte Motilität, die zum einen durch Störungen des enterischen Nervensystems, zum anderen auf reflektorischem Weg durch eine erhöhte Sensibilität, aber auch durch inflammatorische Prozesse hervorgerufen sein kann, im Vordergrund. In der Therapie des Reizdarmsyndroms werden häufig Phytotherapeutika eingesetzt, so da...

  7. Zum gotischen gen. pl. auf

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Grošelj

    1964-12-01

    Full Text Available Bekanntlich ist die got. Endung -ē eine Besonderheit, der in den übrigen germ. Sprachen nichts Vergleichbares gegenübersteht. Man nimmt wohl -allgemein an, dass es sich um eine innergot. Neuschöpfung handelt; auch ist eine idg. Endung des Gen. Pl. -ēm; linbelegt. Folgender Erklärungsversuch geht von der Annahme aus, dass die Triebkraft für dfese Neuschöpfupg in der Neigung zur Differenzierung des Maskulinums vom Femininum auf -ō (gibō : dagē zu suchen ist. Diese Neigung ist besonders im Nom. und Gen. bemerkbar.

  8. [Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918)] / Mart Kuldkepp

    Index Scriptorium Estoniae

    Kuldkepp, Mart, 1983-

    2015-01-01

    Arvustus: Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918). Hrsg. von Eberhard Demm und Christina Nikolajew. Verlag Peter Land. Frankfurt am Main u.a. 2013

  9. Methodological update of the guideline for radiological analysis and assessment of mining residues. Pt. B: Extension of the range of applications to NORM residues. Report II. Investigation of model areas. Final report; Methodische Weiterentwicklung des Leitfadens zur radiologischen Untersuchung und Bewertung bergbaulicher Altlasten und Erweiterung des Anwendungsbereiches. T. B: Erweiterung des Anwendungsbereichs auf NORM-Rueckstaende. Bericht II. Untersuchung von Modellgebieten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellermann, Rainer; Schulz, Hartmut (comps.)

    2007-07-01

    This is the final report II to amend the guideline /BfS 05/; it describes model investigations in two sites, i.e. urban areas in the city of Oranienburg and a backwater area of the river Rhine in the lower Rhine region (Rheinberger Altrehein). The Oranienburg site is dominated by thorium, which makes it different from other contaminated sites where uranium or radium prevail, but it is a typical example of soil contamination in an abandoned industrial site in urban areas. The Rheinberger Altrhein site is a sedimentation area for effluents of coal mining, and the soils in this area are contaminated with significant concentrations of radium. The site was selected because radium contamination occurs also elsewhere in Germany but there have been hardly any systematic investigations so far. The data from earlier investigations and the new findings provided a knowledge base for investigating aspects of the application of the BglBb and the corresponding guideline /BfS 05/. (orig.) [German] Im vorliegenden Abschlussbericht II zur Weiterentwicklung des Leitfadens /BfS 05/ werden modellhafte Untersuchungen an 2 Standorten beschrieben. Als Modellgebiete wurden Flaechen im Stadtgebiet Oranienburg und eine Flaeche am Rheinberger Altrhein im Niederrheingebiet gewaehlt. Das Stadtgebiet Oranienburg stellt mit einer ueberwiegend durch Thorium dominierten Altlast einen Fall dar, der sich von den sonstigen Hinterlassenschaften mit uran- oder radiumdominierten Kontaminationen deutlich unterscheidet und als typisches Beispiel einer industriellen Hinterlassenschaft in einem staedtischen Umfeld anzusehen ist. Das Gebiet am Rheinberger Altrhein ist Sedimentationsgebiet fuer Ableitungen des Steinkohlenbergbaus und weist als solches eine deutliche Radiumkontamination der Boeden in Ueberschwemmungsgebieten auf. Dieses Gebiet wurde ausgewaehlt, da Radiumkontaminationen von Gewaessersedimenten mehrfach in Deutschland vorkommen, es andererseits dazu aber fuer diese spezifische Kontamination

  10. Island of Sylt. A partial project: social representations of developments in the nature and anthroposphere of Sylt with consideration of the global change. Final report; Fallstudie Sylt. Teilvorhaben: Soziale Repraesentationen von Entwicklungen in Natur- und Anthroposphaere auf Sylt vor dem Hintergrund globalen Wandels. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linneweber, V.; Hartmuth, G.; Deising, S.; Fritsche, I.; Linneweber, A.

    2001-04-01

    ' zu zwei Untersuchungszeitpunkten in halbstrukturierten, offenen Interviews befragt. Die Interviewprotokolle wurden kategorisiert und quantitativ inhaltsanalytisch ausgewertet. Ziel war die mehrfach kontextualisierte Erhebung der sozialen Repraesentationen moeglicher Klimaaenderungen sowie der Nachweis von Gruppenspezifitaet fuer diese mentalen Modelle. Wesentlich mehr als Klimaaenderungen oder auch die Kuestenschutzthematik erwiesen sich der Fremdenverkehr und die Bautaetigkeit auf der Insel als fuer die Befragten bedeutsame Themen. Klimaaenderungen selbst wurden vor allem von ihren Auswirkungen her thematisiert, die eher im Bereich der Natursphaere gesehen wurden. Auf der Ursachenseite spielte fuer die Probanden der Verkehr eine grosse Rolle. Bei den Massnahmen rangierte die Verhinderung des Klimawandels vor der Anpassung an seine Folgen. Unterschiede in den sozialen Repraesentationen der Akteursgruppen entsprachen im Wesentlichen den inhaltlichen Schwerpunkten bzw. Interessen der Gruppen. Ergaenzend zu der Interviewstudie wurden 54 Touristen mittels eines standardisierten Fragebogens zu verschiedenen Aspekten der Hauptuntersuchung befragt. (orig.)

  11. Die zentrale Wirkung von Candesartan in der Schlaganfalltherapie

    OpenAIRE

    Maydowski, Katja

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Auswirkungen des AT1-Blockers Candesartan auf einen ischämischen Insult durch eine rein zentrale AT1-Blockade am Tiermodell mit direkter intracerebroventrikulärer Applikation von Candesartan zu untersuchen.

  12. Bodenüberwachung nach der Umstellung des Guts Rheinau auf biologische Bewirtschaftung - Berichtsperiode 1999-2010

    OpenAIRE

    Mäder, Paul; Pfiffner, Lukas; Fließbach, Andreas

    2011-01-01

    Mit der Umstellung des Gutes Rheinau von konventionell integrierter Bewirtschaftung auf bio-dynamische Wirtschaftsweise im Jahre 1998 wurde ein Monitoring der Bodenfruchtbarkeit begonnen, dass die biologische Veränderung im Boden während der Umstellungsphase dokumentieren sollte. Die ersten Bodenproben wurden 1999 auf drei Ackerschlägen und einer permanenten Naturwiese gezogen und dann wurden im Jahr 2002, 2005 und 2010 auf den in 1999 definierten Teilflächen je Schlag weitere Bodenproben ent...

  13. Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media : Jahrestagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) am 26. Juni 2014 in der Volkshochschule Düsseldorf

    OpenAIRE

    Richter, Susanne

    2015-01-01

    "Auf der Tagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) 'Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media', die am 26.06.2014 in Düsseldorf stattfand, stand der Umgang mit neuen Medien im Mittelpunkt. Diskutiert wurden die Praktiken von Jugendlichen in sozialen Netzwerken und die Herausforderungen, die sich hieraus für Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe ergeben. Dabei wurde auch der Frage nach Auswirkungen auf Geschlecht und Geschlechtsidentitäten nachgegangen." (Autorenre...

  14. Stowing in longwall working on the basis of the experience acquired in the German coal mining industry; Versatz im Strebbau auf der Grundlage der Erfahrungen im deutschen Steinkohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witthaus, Holger; Gutberlet, Karsten; Junker, Martin [RAG Mining Solutions GmbH, Herne (Germany)

    2012-07-01

    Introduction of stowing in the German coal mining industry has a long tradition. Pneumatic stowing applications are known from the literature since at least 1924 and it is highly probable that simple stowing had been practised far earlier. Highly specific regulations apply to different deposits and extraction methods on the basis of vast experience in the international mining industry and the corresponding boundary conditions. The following contribution will concentrate solely on what advantage is achieved for longwall working in coal and will not cover other extraction methods and deposit prerequisites. The contribution initially describes the aims of introduction of stowing starting from the situation of longwall working with self-stowing, so-called caving, and its basic technical and economic features. Tested methods in the German coal mining industry are then described and the experience summarised. The methods, their mechanical effect and the planning possibilities are taken into account and the cost-effectiveness of previous applications summarised. It is clear that because of the special conditions in the German coal mining industry the use of stowing technology has no longer come into consideration since the mid-1990s, for technical, infrastructural and in particular, economic reasons. However, the conclusion cannot be applied to international mining and other deposit conditions. For this reason the contribution concludes with consideration of the potential for further optimisation of future applications - as currently being introduced at the highest technical level in China - with the developments in the German coal mining industry. (orig.)

  15. Textsortenklassifikation auf der basus Kommunikativer Grundbedingungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Diewald

    1995-12-01

    Full Text Available Im folgenden wird versucht, eine Basisklassifikation von Textsorten zu entwerfen, die umfassend und nichtwillkürlich ist. Mit "umfassend" ist gemeint, daß nicht nur ein bestimmter Ausschnitt aus dem Spektrum möglicher Sprachverwendungen untersucht wird, sondern daß alle Vorkommen dominant sprachlicher Kommunikation, mit denen ein Sprecher normalerweise konfrontiert ist, einbezogen werden.1 Mit "nichtwillkürlich" ist zum einen gemeint, daß die Wahl der Klassifikationskriterien nicht beliebig, sondern aus relevanten, textexternen Faktoren ableitbar ist. 2 Zum anderen betrifft das Problem der Willkürlichkeit die Frage, ob ein Modell die schlüssige Zurückführung von Texteigenschaften auf entsprechende Klassifikationsmerkmale ermöglicht.

  16. Nutzung der Eisenkorrosion zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser

    OpenAIRE

    Karschunke, Karsten

    2005-01-01

    In dieser Arbeit werden experimentelle Untersuchungen zur Nutzung von Eisenkorrosionsprozessen zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser vorgestellt. Auch in geringen Konzentrationen stellt diese Verunreinigung auf Grund der krebserregenden Wirkung von Arsen langfristig eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Verschiedene Entfernungsmethoden sind bekannt und in der Praxis der Trinkwasseraufbereitung bewährt, beispielsweise Flockungsverfahren unter Einsatz von Eisensalzen oder die Adsor...

  17. The behaviour of Ni-Ti shape memory alloys under thermomechanical load, influenced by different training conditions and external forces; Einfluss der Trainingsbehandlung auf die Ermuedung von Ni-Ti-Formgedaechtnislegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muhr, G.; Kneissl, A.C. [Montanuniversitaet Leoben (Austria). Inst. fuer Metallkunde und Werkstoffpruefung

    1997-10-01

    The objective of this work was to study the behavior of Ni-Ti shape memory alloys under thermomechanical load, influenced by different training conditions and external forces. A new testing unit was designed to investigate the fatigue behaviour of wire specimens during thermomechanical cycling. Further it was investigated, how the heating rate influences the strain during training procedure. (orig./MM) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war es, das Verhalten von Ni-Ti-Formgedaechtnislegierungen bei thermomechanischer Ermuedung zu untersuchen. Hierbei wurden sowohl der Einfluss von unterschiedlichen Trainingsbehandlungen als auch jener verschiedener aeusserer Kraefte beruecksichtigt. Zur Durchfuehrung der Ermuedungsversuche wurde eine Pruefeinrichtung entwickelt, mit der thermomechanische Zyklen an drahtfoermigen Proben ausgefuehrt werden koennen. Weiters wurden prinzipielle Versuche zur Veraenderung der Dehnungswerte beim Trainieren in Abhaengigkeit von der Aufheizgeschwindigkeit vorgenommen. (orig./MM)

  18. Evaluierung und Entwicklung von Methoden zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen aus Daten flugzeuggetragener Fernerkundungssensoren

    OpenAIRE

    Heurich, Marco

    2006-01-01

    Auf Grund der rasanten technologischen Entwicklung im Bereich der Sensorik sowie der Computerhard- und -software haben sich in den letzten Jahren neue Perspektiven zur Erforschung von Wäldern ergeben. Im Rahmen dieser durch die High-Tech-Offensive Bayern geförderten Arbeit wurde deshalb untersucht, inwieweit sich der Einsatz neuer Technologien zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen eignet. Als Voraussetzung dafür wurde zunächst ein Referenzgebiet zum Testen von Fernerkundungssensore...

  19. Möglichkeiten und Grenzen von Social Media Marketing

    OpenAIRE

    Kreutzer, Ralf T.; Hinz, Jule

    2010-01-01

    In diesem Arbeitspapier wird das Konzept des Social Media Marketing theoretisch dargestellt und seine Möglichkeiten und Grenzen analysiert. Dabei werden die einzelnen Instrumente des Social Media Marketings sowie die verschiedenen Nutzertypen erläutert und auf die Erfolgsmessung von Methoden des Social Media Marketings eingegangen. Schließlich wird an den Beispielen HUGO BOSS, Starbucks und Nestlé auf die Umsetzung von Maßnahmen des Social Media Marketings eingegangen und aufgezeigt, welche E...

  20. Hy-NOW. Evaluation of methods and technologies for the production of hydrogen based on biomass. Final Report; Hy-NOW. Evaluierung der Verfahren und Technologien fuer die Bereitstellung von Wasserstoff auf Basis von Biomasse. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zech, Konstantin; Grasemann, Elias; Oehmichen, Katja [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); and others

    2014-07-01

    The conversion of biomass is considered an important option for supplying the future mobility sector with sustainable hydrogen. In this study, various processes and technologies are evaluated that are suitable for a biomass-based production of hydrogen. This includes thermochemical processes such as the gasification of biomass in fixed bed, fluidized bed and entrained-flow gasification and the reforming of secondary bioenergy carriers (e.g. biogas), as well as biochemical processes such as the fermentation of biomass to hydrogen, and the photolysis of water. Following a fundamental prescreening of the processes, three of them are identified as the most promising options for a short or medium-term realization within a demonstration plant. Plant and supply concepts for these processes are defined and analyzed in detail. Two of the concepts are based on allothermal fluidized bed gasification (concepts 1 and 2) and the third one on steam reforming of biogas (concept 3). The hydrogen production capacity amounts to 9 MWH2 (270 kg{sub H2}/h) with concept 1, 3 MW{sub H2} (90 kg{sub H2}/h) with concept 2 and 6 MW{sub H2} (180 kg{sub H2}/h) with concept 3. The hydrogen production and supply concepts are analyzed based on their technical, economic and environmental performance as well as on the availability of the raw materials (biomass) required. For each of the concepts assessed, the availability of feedstock is sufficient to allow for the realization of demonstration plants. Significant parts of the existing biomass potentials, however, are used for other applications already. Hence, thorough examination of potential demonstration sites is crucial, giving due consideration to regional or local raw material availabilities Overall, there are advantages for gasification-based concepts as far as feedstocks are concerned. The technical assessment shows disadvantages for the fermentation-based plant concept in the net efficiency of the hydrogen production, i.e. the conversion efficiency from biomass to hydrogen. Under consideration of thermodynamic criteria, gasification-based concepts appear advantageous, since they are characterized by smaller losses - especially regarding plants with higher outputs. The gasification-based concept 1 shows specific hydrogen provision costs of 59.0 EUR/GJ{sub H2} (7.1 EUR/kg{sub H2}). These costs correspond to the fermentation-based concept 3 with provision costs of 54.2 EUR/GJ{sub H2} (6.5 EUR/kg{sub H2}). With 76.1 EUR/GJ{sub H2} (9.1 EUR/kg{sub H2}) the gasification-based concept 2 produces about 30 % higher provision costs mostly due to its smaller size. Generally speaking, 30 to 40 % of the provision costs are caused by the distribution of hydrogen. The life cycle assessment shows the major influence of hydrogen distribution on emissions, energy consumption and greenhouse gas mitigation potentials. Here, the use of electric power for hydrogen compression is the central determinant, if reference is made to the German electricity mix. The differences in the life cycle assessments are small where the raw material conversion is concerned. There are, however, differences in the feedstock supply. Residual forest wood is assumed as feedstock for the gasification-based concepts assessed, whereas a substrate containing 60 % energy crops is assumed for the fermentation-based process. Only the gasification-based concepts may fulfill the biofuel emission requirements set for 2017, demanding a greenhouse gas mitigation of 50 %. The fermentation-based concept cannot reach this target under the assumptions made. The specific greenhouse gas emissions amount to approx. 34 gCO{sub 2}-Eq./MJ (4,08 kgCO{sub 2}-Eq./kg{sub H2} resp.) for the gasification-based concepts 1 and 2, and approx. 44 gCO{sub 2}-Eq./MJ (5,28 kgCO{sub 2}- Eq./kg{sub H2} resp.) for the fermentation-based concept 3. With a larger share of renewable energy in the future electricity mix, the greenhouse gas emissions of all three concepts could be lowered substantially.

  1. Von den Veranschaulichungsmethoden in den Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz- Kirche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Witold Ostafiński

    2004-12-01

    Full Text Available In der gegenwärtigen Verkündigung des Wortes Gottes spielt die Veranschaulichung der Überlieferung eine nicht zu überschätzende Rolle. Vor diesem Hintergrund wird es sehr wichtig, dass man den Predigern nicht nur auf die Funktion des Bildes in der Verkündigung, sondern auch auf die Art und Weise seines Entstehens auf der narrativen Ebene aufmerksam macht. Während die Kenner der Homiletik die Notwendigkeit des Auftretens der Bildeigenschaften in den Predigten betonen, erinnern sie gleichzeitig daran, dass der moderne, von der „Bild-Zivilisation“ gestaltete Mensch, „immer mehr sehen als hören“ möchte. Der vorliegende, die Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz-Kirche analysierende Aufsatz, nimmt auf und bringt zugleich nahe die Problematik der Notwendigkeit des Bildes in der Wort-Gottes-Verkündigung. Der Artikel stellt die Erzählungsform als eine wichtige Möglichkeit der Glaubensüberlieferung dar, behandelt das Problem der Aktualisierung evangelischen Werte, bringt das von den Predigten gestaltete synästhetische Weltbild nahe und analysiert die Rolle des Zitats und Beispiels (exemplum bei der Gestaltung der Bildhaftigkeit einer Predigt. Darüber hinaus überprüft der Aufsatz in seinem letzten Teil die in den gegenwärtigen Rundfunkpredigten meist verwendeten Redefiguren

  2. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  3. Mikrobieller Befall von Elektrotauchlack in der Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Gühring, Ina Katrin

    2000-01-01

    Nach Umstellung auf umweltverträglichere Lackmaterialien (Reduzierung biozid wirkender Lösemittel, Schwermetalle) traten in Elektrotauchanlagen verschieder Werke der DaimlerChrysler AG vermehrt Beschichtungsstörungen bei Karossen auf. Dabei war ein pH-Anstieg des Lackmaterials, Schichtdickenanstieg, Abblättern des Lacks („Striptease“ Effekt), Oberflächenstörungen (Pusteln, Blasen, Krater), schlechter Umgriff, eine Bildung von Lackschlamm und geringerer Schichtwiderstand zu beobachten. Gleichz...

  4. Expression von Blutgruppenantigenen durch humane mesenchymale Stammzellen

    OpenAIRE

    Schüle, Michael Christian

    2013-01-01

    Die vorliegende experimentelle Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Expression von Blutgruppenantigenen durch humane mesenchymale Stammzellen (MSC) aus dem Knochenmark. Der Fokus lag hierbei auf den klinisch bedeutsamen Antigenen A, B, H, Rhesus-D, -C, -c, -E, -e, RhAG, K, k, Jka, Jkb und DARC. Die Expression wurde systematisch auf Genom-, Transkriptom- und Proteinebene evaluiert. Alle untersuchten MSC Populationen exprimierten FUT1, RHCE, KEL und Kidd (HUT11) mRNA. mRNA der AB0-Gl...

  5. Untersuchung zur Besiedlung der Warmwassersysteme von Ein- und Zweifamilienhäusern mit Legionellen

    OpenAIRE

    Stanke, J. (Juliane)

    2005-01-01

    In dieser Arbeit wurden 198 Warmwassersysteme von Ein- und Zweifamilienhäusern auf Legionellen untersucht. Zusätzlich wurden die Proben auf Kupfer und Zink analysiert. Die Untersuchungen ergaben bei zehn Proben (5% aller Proben) positive Nachweise von Legionella pneumophila. Es zeigte sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Temperaturführung des Warmwassers und der Anzahl koloniebildender Einheiten von Legionellen.So wurden Legionellen ausschließlich aus Wasserproben mit einer Temperatu...

  6. Calculation of primary energy factors and certification of district heat networks. Experience report; Berechnung von Primaerenergiefaktoren und Zertifizierung von Fernwaermenetzen. Erfahrungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zschernig, J. [TU Dresden (Germany). Energiesystemtechnik und Waermewirtschaft; Dittmann, L. [TU Dresden (Germany); Ernst, H. [Arbeitsgemeinschaft fuer Waerme und Heikraftwirtschaft - AGFW - e.V. Beim VDEW (Germany)

    2003-11-01

    The calculation instructions of DIN for total certification of utilities aren't partially not sufficiently specified. Therefor the authors have developed a total balance scheme. On this way five industrial trade models were exemplarily investigated. (GL) [German] Bei der Zertifizierung von Fernwaermenetzen entsprechend der EnEV hat sich gezeigt, dass die Berechnungsvorschriften der DIN zur vollstaendigen Zertifizierung der Unternehmen teilweise nicht genuegend spezifiziert sind. Die Autoren haben deshalb ein vollstaendiges Bilanzschema entwickelt. Auf dieser Basis wurden fuer fuenf branchentypische Modelle die Primaerenergiefaktoren beispielhaft ermittelt. (orig.)

  7. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2010-09-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 1, Heft 4
    Oktober 2010: “ Herbst, 2010”
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  8. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2011-01-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 2, Heft 1
    Januar 2011
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  9. Rezension von: Karin Schwiter: Lebensentwürfe. Junge Erwachsene im Spannungsfeld zwischen Individualität und Geschlechternormen. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-10-01

    Full Text Available Karin Schwiter untersucht in der vorliegenden Studie, wie junge Erwachsene über ihre Zukunftspläne sprechen und welche Vorstellungen bezüglich ihrer Zukunft sie dabei entwerfen. Die Untersuchung zeichnet sich gegenüber älteren Forschungen zu diesem Thema unter anderem aus durch einen Geschlechtervergleich, die raumzeitliche Fokussierung auf die Deutschschweiz sowie ein diskursanalytisches Vorgehen in Anlehnung an Foucault. Das Ergebnis ist ein anregendes Buch, in dem die Autorin auf der Basis der Erzählungen von 24 jungen Frauen und Männern gesellschaftstheoretische Deutungen und Ausblicke entwickelt. Diese belegen, wie sich neoliberale Ideen von Individualität und fortbestehende Geschlechternormen miteinander so verschränken, dass Thematisierungen geschlechtlicher Ungleichheit kaum mehr möglich scheinen.

  10. Entwicklung einer kontaktfreien nichtdestruktiven Methode zur Messung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen mit akustischen Oberflächenwellen

    OpenAIRE

    Bennis, Abdelali

    2009-01-01

    Mit dieser Arbeit wird ein Beitrag zur Weiterentwicklung der akustischen lasermesstechnischen Verfahren zur Ermittlung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen geleistet. Zu diesen Eigenschaften zählen das E-Modul, die Dichte, die Dicke sowie die Poissonzahl. Die meisten akustischen lasermesstechnischen Verfahren basieren auf der optischen Erzeugung von breitbandigen akustischen Wellen in einem Schichtsystem und der Ermittlung der Geschwindig...

  11. Sorption reactions in groundwater: various aspects to modelling the transport behaviour of zinc; Sorptionsreaktionen im Grundwasser: Unterschiedliche Aspekte bei der Modellierung des Transportverhaltens von Zink

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hadeler, A.

    1999-08-01

    The dispersal of trace substance in groundwater may be limited by dissolution and precipitation and, of particular interest in this paper, by sorption and desorption processes. These surface-active processes, which have a decisive influence on groundwater quality, depend on the concomitant geochemical conditions prevailing in the water, the constituents of the aquifer and on the surface properties of the solids. Taking the geochemical conditions prevailing naturally in brown coal mining areas as a point of departure this study was aimed at examining the influence of acidification processes on the transport behaviour inorganic pollutants for the example of zinc. For this purpose oxic column trials were carried out on sandy aquifer material. The data were supplemented by a detailed characterisation of the solid surfaces and modelled on the basis of a transport-reaction model as well as mechanistically with due regard to surface complexing. [German] Die Ausbreitung von Spurenstoffen im Grundwasser wird ausser durch Loesungs- und Faellungsprozesse vor allem durch Sorptions- bzw. Desorptionsvorgaenge limitiert. Diese fuer die Grundwasserqualitaet entscheidenden oberflaechenaktiven Prozesse sind von den variablen geochemischen Randbedingungen im Wasser, vom Stoffbestand des Aquifers und von den Oberflaecheneigenschaften der Feststoffe abhaengig. In Anlehnung an die natuerlichen im Bereich von Braunkohle-Abbaugebieten herrschenden geochemischen Bedingungen wurde der Einfluss von Versauerungsprozessen auf das Transportverhalten von anorganischen Schadstoffen, am Beispiel von Zink, auf der Basis von oxischen Saeulenversuchen an sandigem Aquifermaterial untersucht. Die Daten wurden durch eine detaillierte Charakterisierung der Feststoff-Oberflaechen ergaenzt und sowohl mit Hilfe eines Transport-Reaktionsmodells als auch mechanistisch unter Einbeziehung der Oberflaechenkomplexierung modelliert. (orig.)

  12. Collective traffic control systems on motorways; Kollektive Verkehrsbeeinflussung auf Autobahnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirschfink, H. [Heusch (Dr.-Ing. H.) Boesefeldt (Dipl.-Ing. J.) Beratende Ingenieure fuer Verkehrstechnik und Datenverarbeitung GmbH, Aachen (Germany)

    2000-07-01

    The contribution describes direct and indirect traffic control measures. A general architecture of traffic control systems for motorways is outlined whose key requirement is the availability of current data. Intelligent methods of traffic flow analysis for data complementation and assessment are described. The key role of the computer center in the general architecture is stressed, and new developments in traffic jam management are outlined. [German] Schwerpunkt dieses Aufsatzes ist die Beschreibung direkter und indirekter Steuerungsmassnahmen im Rahmen kollektiver Verkehrsbeeinflussungsmassnahmen. Es wird eine generelle Architektur von Verkehrsbeeinflussungsanlagen auf Autobahnen skizziert, deren grundlegende Voraussetzung die Verfuegbarkeit aktueller Daten ist. Ausserdem werden intelligente Verkehrsflussanalyse-Verfahren zur Datenvervollstaendigung und -abschaetzung beschrieben. Es wird die tragende Rolle der Verkehrsrechnerzentrale innerhalb der Gesamtarchitektur beruecksichtigt und auf neuere Entwicklungen auf dem Gebiet des Staumanagements hingewiesen. (orig.)

  13. Production of [{sup 18}F]fluorine via the {sup 18}O(p,n){sup 18}F-nuclear reaction and application in the {sup 18}F-labelling of aromatic amino acids; Erzeugung von elementarem [{sup 18}F]Fluor mittels der {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Kernreaktion und Anwendung auf die {sup 18}F-Markierung aromatischer Aminosaeuren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hess, E.

    2001-06-01

    Several aspects of production of the important PET-nuclide fluorine-18 (T{sub 1/2} = 109,7 min, I{sub {beta}}{sub +} = 97%) in the form of [{sup 18}F]F{sub 2} via the {sup 18}O(p,n){sup 18}F nuclear reaction were investigated. Special emphasis was placed on the development of the nuclear data base of the {sup 18}O(p,n){sup 18}F reaction, on optimisation of the nuclide production techniques and on characterisation of the reaction products. [{sup 18}F]F{sub 2} was then applied to the synthesis of the aromatic amino acids 2-[{sup 18}F]fluoro-l-tyrosine and 6-[{sup 18}F]fluoro-l-dopa. (orig.) [German] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden verschiedene Aspekte der Produktion des wichtigen PET-Nuklids Fluor-18 (T{sub 1/2} = 109,7 min, I{sub {beta}}{sub +}= 96,7%) in Form von [{sup 18}F]F{sub 2} auf Grundlage der {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Kernreaktion untersucht. Besonderer Wert wurde dabei auf die Ergaenzung der Anregungsfunktion des {sup 18}O(p,n){sup 18}F-Prozesses, die Optimierung der Bestrahlungstechnik und die Untersuchung der radiochemischen Reinheit des erzeugten [{sup 18}F]F{sub 2} gelegt. Das [{sup 18}F]F{sub 2} wurde auf die Synthese der aromatischen Aminosaeuren 2-[{sup 18}F]Fluor-L-tyrosin und 6-[{sup 18}F]Fluor-L-dopa ausgehend von zinnorganischen Vorlaeufermolekuelen angewendet. (orig.)

  14. Information management on the basis of semantic-web techniques, or a Google for developers; Informationsmanagement auf der Basis von Semantic-Web Techniken oder Ein Google fuer Entwickler

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thelen, B. [Schenck Pegasus GmbH, Darmstadt (Germany); Sevilmis, N.; Stork, A. [Fraunhofer Inst. fuer Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt (Germany); Castro, R. [Centro de Computacao Grafica, Guimaraes (Portugal); Jimenez, I.; Marcos, G.; Posada, J.; Smithers, T. [VICOMTech, San Sebastian (Spain); Mauri, M.; Pianciamore, M.; Selvini, P. [CEFRIEL, Milano (Italy); Zecchino, V. [Italdesign - Giugiaro SpA, Moncalieri, Torino (Italy)

    2005-07-01

    Information retrieval often suffers from the lack of suitable search tools or the query complexity. The search of some concrete information on the base of file names or the coincidental occurrence of key words in files is little helpful because the obtainable matches are too much subject to chance. Therefore an effective search must be based on the semantic interpretation of the query and additionally casts of the query into the context of an application domain. Here the development of the search machine prototype WIDE is presented, which builds up the query interpretation on Semantic Web techniques. The search machine can be configured for application domains and is able to map a query to different data sources in parallel. The search machine processes the retrieved results graphically and associates the concepts used in the Query with thematically related concepts. The search machine can be used to retrieve text documents or test bed results of experiments archived in ASAM-ODS data sources. (orig.)

  15. Testing and design of selective catalytic reduction DENOX catalysts on the basis of titanium dioxide for flue gas cleaning plants. Pruefung und Auslegung von SCR-DENOX-Katalysatoren auf Basis TiO sub 2 fuer Rauchgasreinigungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neufert, R.; Zuerbig, J. (Siemens AG Unternehmensbereich KWU, Redwitz (Germany, F.R.). Keramik- und Porzellanwerk)

    1990-12-01

    Selective catalytic reduction catalysts based on titanium dioxide enjoy a commanding position in the market. Reasons for this are high catalytic activity with simultaneous high specificity, low SO{sub 2}/SO{sub 3} oxidation rates, chemical resistance against acid, flue gas constituents and mechanical stabiliy. The principle of DENOX catalyst design is precise knowledge and analyses of the limiting conditions under which use in the power station shall result. A suitable type of catalyst has to be selected in accordance with the conditions of application. Manufacture has to be supported by a complex system of quality assurance measures and tests, so that the catalyst characteristics specified in the design can be guaranteed. (orig.).

  16. Rational energy use and the gas utility. An economic analysis of energy efficiency strategies on the space heating market; Rationelle Energieverwendung und Gasversorgungsunternehmen. Eine oekonomische Analyse von Energieeffizienzstrategien auf dem Raumwaermemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helle, C.

    1994-12-31

    Apart from the political authorities, also the supply utilities may contribute to a more widespread rational energy use. This investigtion focuses on the gas utilities, which have a wide range of options for higher energy efficiency, especially on the space heating market. These options are analyzed in the framework of the process of company straategy planning. Particular interest is taken in the product-political strategy of forward integration. (orig.) [Deutsch] Neben den staatlichen Traegern der Energiepolitik koennen auch die Unternehmen der Versorgungswirtschaft einen Beitrag zur Foerderung der rationellen Energieverwendung leisten. Im Mittelpunkt der vorliegenden Untersuchung stehen die Gasversorgungsunternehmen, denen sich insbesondere auf dem Raumwaermemarkt vielfaeltige Moeglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz bieten. Diese werden im Rahmen des Prozesses der strategischen Unternehmensplanung analysiert, wobei der produktpolitischen Strategie der Vorwaertsintegration besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. (orig.)

  17. Design, construction and testing of holographic PV concentrator modules and construction of a pilot plant for serial production of the holographic optical concentrator system on flexible foils. Follow-up project: Completion of the production process for mass production of large format holographic optical elements on flexible foils for solar technology. Final report; Auslegung, Konstruktion und Test von holographischen PV-Konzentratormodulen und Aufbau einer Pilotanlage zur Serienfertigung der holographischen Konzentratoroptik auf flexiblen Folien. Anschlussvorhaben: Vervollstaendigung der Produktionsverfahren fuer die Serienfertigung von grossformatigen holographischen optischen Elementen auf flexiblen Folien fuer die Solartechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stojanoff, C.G.; Froehlich, K.; Froening, P.; Schulat, J.; Schuette, H.; Wagemann, E.U.

    1997-06-30

    The aim of the research project is the development of a technique for value for money mass-production of large area holographic focussers made of dichromate gelatine for photo-electrics. The holograms act simultaneously as spectrally dispersing and focussing optical elements, which focus the sunlight in discrete bands on the spectrally matched solar cells. The three marked characteristics of the holographic focussers are the diffraction efficiency, the spectral bandwidth and the central working wavelength. The optimum values of these parameters depend on the variation of the layer thickness and the index of refraction over the aperture of the hologram, and on the ability of the DCG layer to provide great modulation of the index of refraction. Mass-production of large format holographic lenses (transmission holograms) and mirrors (reflection holograms) demands precise coating of the supporting substrate (glass or PET foil) with dichromate gelatine. Mass-production of the holographic lenses requires a matrix hologram with 50% diffraction efficiency and is done with two copier plants developed in the project. (orig./AKF) [Deutsch] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Technologie fuer die preiswerte serielle Herstellung von grossflaechigen holographischen Konzentratoren in Dichromatgelatine fuer die Photovoltaik. Die Hologramme wirken gleichzeitig als spektral dispergierende und fokussierende optische Elemente, die das Sonnenlicht in diskreten Baendern auf spektral angepasste Solarzellen konzentrieren. Die drei kennzeichnenden Charakteristiken der holographischen Konzentratoren sind die Beugungseffizienz, die spektrale Bandbreite und die zentrale Arbeitswellenlaenge. Die optimalen Werte dieser Parameter sind durch die Variation der Schichtdicke und des Brechnungsindexes ueber die Apertur des Hologramms, sowie durch die Faehigkeit der DCG-Schicht grosse Brechungsindexmodulation zu ermoeglichen, eindeutig bedingt. Die serielle Fertigung der

  18. Reaktionen auf das Stigma psychischer Erkrankung : Sozialpsychologische Modelle und empirische Befunde

    OpenAIRE

    Rüsch, N

    2010-01-01

    Zusammenfassung. In der jüngeren Forschung zu Stigma und Diskriminierung gewinnt die Frage an Bedeutung, wie Angehörige einer stigmatisierten Minderheit ihre eigene Stigmatisierung wahrnehmen und auf sie reagieren. Aus der sozialpsychologischen Literatur zu anderen Gruppen, etwa ethnischen Minderheiten, liegen gut belegte Modelle zu diesem Thema vor, die bisher jedoch noch kaum auf Menschen mit psychischen Erkrankungen angewandt wurden. Dazu zählen (1) ein Stress-Coping-Modell von St...

  19. Einfluss reduzierter Grundbodenbearbeitung auf Erträge und Bodenparameter im Dauerfeldversuch Gladbacherhof

    OpenAIRE

    Schulz, Franz; Brock, Christopher; Leithold, Günter

    2011-01-01

    Auf dem Lehr- und Versuchsbetrieb für Ökologischen Landbau der Universität Gießen, Gladbacherhof, wurde seit 1998 ein 2-faktorieller Dauerfeldversuch durchgeführt. Der Einfluss verschiedener Fruchtfolgen und unterschiedlicher Systeme der Grundbodenbearbeitung (konventioneller Streichblechpflug, Zweischichtenpflug und pfluglose Bearbeitung) auf Pflanzen, Boden und Umwelt wurden untersucht. In diesem Artikel werden die Ergebnisse von Pflanzenerträgen und mehreren Bodenparametern bezüglich der B...

  20. Modern motor and control technology for higher economic efficiency of compressors; Modernste Motoren- und Steuerungstechnik steigern Wirtschaftlichkeit von Kompressoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stengel, S. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Automatisierungs- und Antriebstechnik; Lorenz, G. [Siemens AG, Fuerth (Germany). Automatisierungs- und Antriebstechnik

    2000-07-01

    Kaeser Kompressoren GmbH (Kasten) is one of the world's leaders in compressor construction. A new control and communication system for screw compressors on the basis of a compact PC and with energy-saving motors by Siemens and other suppliers sets new standards in compressed-air production. [German] Die Firma Kaeser Kompressoren GmbH (Kasten) zaehlt zu den weltweit fuehrenden Herstellern im Kompressorenbau. Mit einem neuen Steuerungs- und Kommunikationssystem fuer Schraubenkompressoren auf Basis eines PC-Kompaktrechners und mit Energiesparmotoren von Siemens und anderen Lieferanten setzt das Unternehmen erneut Massstaebe fuer die Drucklufterzeugung. (orig.)

  1. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.

  2. Erfolgsfaktor Payment - Der Einfluss der Zahlungsverfahren auf Ihren Umsatz

    OpenAIRE

    Stahl, Ernst; Breitschaft, Markus; Krabichler, Thomas; Wittmann, Georg

    2008-01-01

    Haben Sie sich auch schon gefragt, wie viele Kunden in Webshops den Kaufvorgang abbrechen, weil sie nicht die richtigen Zahlungsverfahren angeboten bekommen? Aber welche Kombination von Bezahlverfahren verspricht insgesamt den größten Erfolg? Diesen Fragen ist ibi research an der Universität Regensburg zusammen mit dem Partnerkonsortium des E-Commerce-Leitfadens auf den Grund gegangen. Mehr als 1.300 Endkunden haben sich an der Umfrage beteiligt. Ihnen wurden verschiedene realitätsnahe Si...

  3. Die Schweiz auf dem Weg zu einer tiefgreifenden Dekarbonisierung

    OpenAIRE

    Betschart, Mario; Füssler, Jürg; Iten, Rolf; Bertschmann, Damaris; Thalmann, Philippe; Vielle, Marc

    2015-01-01

    Die Schweiz kann ihre CO2-Emissionen aus dem Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 um 4 Tonnen pro Einwohner reduzieren und damit die Vorgaben des international angestrebten Ziels einer globalen Klimaerwärmung von 2°C einhalten. Eine detaillierte Analyse mit ver-schiedenen Szenarien im Rahmen des Deep Decarbonization Pathways Projects konnte auf-zeigen, dass die damit verbundenen Kosten für die Wirtschaft verkraftbar sind.

  4. Untersuchung zum Einsatz natürlicher und synthetischer Insektizide und zur Parasitierung von Bemisia tabaci (Gennadius) (Homoptera: Aleyrodidae) im Tomatenanbau in Panama

    OpenAIRE

    Bernal Vega, Juan A.

    2001-01-01

    Die Wirkung von Niemprodukten und Confidor® 70 WG auf Trialeurodes vaporariorum Westwood an verschiedenen Wirtspflanzen unter Laborbedingungen Der Wirkungsgrad von Niemprodukten und Confidor® 70 WG wurde unter Laborbedingungen auf die Populationsdichte von Trialeurodes vaporariorum Westwood (Eier, Larven und Adulte) an Tomaten-, und Kohlpflanzen bestimmt. Es wurde auch die Kompatibilität der obengenannten Produkte bei gleichzeitiger Freilassung von Encarsia formosa Gahan (Hymenop...

  5. Zusammenfassungen auf Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bogdan Patrut

    2010-04-01

    Full Text Available Zusammenfassungen auf Deutsch
    BRAIN. Broad Research in Artificial Intelligence and Neuroscience
    GEHIRN. Breitenforschung in der Künstlichen Intelligenz und den Neurowissenschaften
    ISSN 2067-3957
    Band 1, Heft 3
    Juli 2010: “Einen glücklichen Sommer 2010!”
    www.brain.edusoft.ro
    Chefredakteur: Bogdan Pătruţ

  6. Preliminary cleaning of brewery waste water in a two-stage anaerobic plant: influence of COD in the inflow on cleaning efficiency and biogas formation; Vorreinigung von Brauereiabwasser in zweistufigen Anaerob-Anlagen: Einfluss des CSB im Zulauf auf die Reinigungsleistung und Biogasbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, A.P. [Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik; Janke, H.D. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Chmiel, H. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik

    1999-07-01

    Using a continuously operated, two-stage laboratory system (acidification reactor and packed-bed methane reactor) and with brewery waste water as a substrate, systematic studies concerning the influence of COD{sup inflow} on fatty acid formation, COD reduction and biogas formation were carried out. In the upshot, the executed pilot tests permit the conclusion that treatment of a partial stream (COD{sup inflow} {>=} 5000mg/l), though not advantageous in terms of space/time yield, may be more economical on the whole under certain boundary conditions than treatment of the entire stream (COD{sup inflow} 1800-3000 mg/l). (orig.) [German] Mit einer kontinuierlich betriebenen, zweistufigen Laboranlage (Versaeuerungsreaktor und Festbett-Methanreaktor) wurden unter Verwendung von Brauereiabwasser als Substrat systematische Untersuchungen zum Einfluss des CSB{sup ZULAUF} auf die Fettsaeurebildung, CSB-Reduktion und Biogasbildung durchgefuehrt. Aus den durchgefuehrten Modellversuchen laesst sich zusammenfassend ableiten, dass eine Teilstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF}{>=}5.000 mg/l) zwar hinsichtlich der Raum/Zeit-Ausbeute keine Vorteile mit sich bringt, aber unter bestimmten Randbedingungen insgesamt wirtschaftlicher als eine Vollstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF} 1.800-3.000 mg/l) sein kann. (orig.)

  7. Ist Pop die Volksmusik von heute?

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1986-01-01

    Zugegeben, die Frage, ob Pop die Volksmusik von heute sei, ist provokant. Genau das war beabsichtigt. Sehr schnell erhielten wir auf unser Vorhaben, ein Seminar zu diesem Thema zu veranstalten, eine Vielzahl von Rückmeldungen. Pop-, Rock- und Jazzspezialisten, Musikwissenschaftler und Musikotiunologen fühlten sich animiert, Stellung zu beziehen und ein Referat zu halten. Intensive Diskussionen schlossen sich an, beflügelt auch durch die ansprechende Atmosphdre in der stil...

  8. Begehrte Körper jenseits von Geschlecht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Tomberger

    2001-03-01

    Full Text Available Obwohl die visuelle Konstruktion des männlichen Körpers im Mittelpunkt von Daniel Wildmanns Studie steht, gelingt es ihm paradoxerweise, die Kategorie Geschlecht weitgehend zu ignorieren. In seiner Analyse des Films Olympia von Leni Riefenstahl zeigt der Autor auf, wie der ‚arische‘ Körper als Objekt des Begehrens für das Publikum entworfen wird.

  9. „Der Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften zur Initiierung von Lernen – Studien zur Verknüpfung von Erfahrung, Reflexion und Transfer“

    OpenAIRE

    Post, Eva - Maria

    2010-01-01

    Bei der Dissertation handelt es sich um eine Studie zum Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden. Diese wurden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften untersucht und hinsichtlich ihrer Initiierung von Lernen überprüft. Dazu wurden der Transfer, die Wirksamkeit und die Nachhaltigkeit in Bezug auf die angebotenen Verfahren beschrieben und ausgewertet.

  10. Influence of VA-mycorrhiza on heavy metal uptake of oat (Avena sativa L.) from soils differing in heavy metal contamination; Einfluss der VA-Mykorrhiza auf die Schwermetallaufnahme von Hafer (Avena sativa L.) in Abhaengigkeit vom Kontaminationsgrad der Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loth, F.G. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pflanzenernaehrung; Hoefner, W. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pflanzenernaehrung

    1995-12-31

    The heavy metal uptake of mycorrhizal oat-plants (Avena sativa L.) was evaluated in pot experiments with two soils differing in heavy meatl accumulation. The effect of the fungal isolates on the uptake of the immobile metals Zn and Cu differed between the two soils: In the soil `Kleinlinden` mycorrhizal colonization increased heavy metal uptake by up to 37%. In the highly contaminated soil `Muenchen`, mycorrhizal infection lead to a higher uptake (max. 59%) in roots but to a reduced translocation to the aerial plant fractions. The higher uptake of Zn and Cu into the roots was related to the higher heavy metal concentrations in this soil. The Cd uptake showed no difference between the two soils, but was increased in the roots by VAM together with a lower translocation into the shoots. VAM-formation changed the root architecture by increacing the specific root length (m g{sup -1} root dry matter) and the total root length (km per pot). This increased absorbing surface of the roots was a major, but not the only cause for the differences in heavy metal uptake. (orig.) [Deutsch] Die Schwermetallaufnahme mykorrhizierter Hafer-Pflanzen (Avena sativa L.) wurde im Gefaessversuch mit zwei Boeden unterschiedlicher Belastung evaluiert. Der Einfluss der VAM-Pilzisolate auf die Aufnahme der relativ immobilen Metalle Zn und Cu war stark abhaengig vom eingesetzten Boden: Im Versuch mit dem gering belasteten Kleinlindener Boden wurde die Schwermetallaufnahme in den Spross bis zu 37% gesteigert. Die Beimpfung der Pflanzen auf dem hochkontaminierten Boden aus Muenchen fuehrte dagegen zu hoeheren Aufnahmeraten (bis zu 59%) in der Wurzel bei verringerter Translokation in die oberirdischen Pflanzenteile. Das mobile Schwermetall Cd wurde aus beiden Substraten verstaerkt in die infizierten Wurzeln aufgenommen und in vermindertem Mass in den Spross geleitet. Die mykorrhizainduzierte Vergroesserung der speziellen (m g{sup -1} Wurzel-TM) und der absoluten (km pro Gefaess) Wurzellaenge war in

  11. Dichtefunktionaltheorie und Quantenchemische Untersuchungen auf reinen und benetzten NaCl(001)

    OpenAIRE

    Li, B.

    2009-01-01

    Gewöhnliches Kochsalz, Natriumchlorid (NaCl), ist ein aus dem Alltag bekannter Stoff, mit dem wir alle vertraut sind. Mindestens seit dem Mittelalter, als (Koch-)Salz auf Grund seiner Verwendung als Konservierungsstoff asl "weißes Gold" bekannt war, hat es eine Faszination auf Menschen ausgeübt und eine zentrale Rolle in der Gesellschaft gespielt. Viele fundamentale physikalische und chemische Eigenschaften von NaCl und insbesondere Oberflächen von Kochsalzkristallen sind jedoch noch immer un...

  12. Agora Energiewende (2016). What do Germany's climate protection goals mean for the brown coal regions? An analysis based on the eleven key points for a coal consensus; Agora Energiewende (2016). Was bedeuten Deutschlands Klimaschutzziele fuer die Braunkohleregionen? Eine Analyse auf Basis der elf Eckpunkte fuer einen Kohlekonsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graichen, Patrick; Praetorius, Barbara; Rosenkranz, Gerd; Litz, Philipp

    2016-04-15

    Since Paris's historical climate agreement, it has become clear that from now on energy supply will be discussed worldwide on the premise of decarbonisation. Germany as a traditional coal country and as a land of energy transition can no longer avoid this debate. After all, the climate targets that have been adopted several times for 2030, 2040 and 2050 will ultimately mean the end of coal-fired power generation. In January 2016, Agora Energiewende presented a proposal with the eleven cornerstones for a coal consensus on how such an exit from coal-fired power generation could look like. We are concerned with a cross-party consensus that is broadly anchored in society, which gives all parties involved planning security and reliability and at the same time paves the way for a socially balanced and fairly structured transition to the new energy system. The impacts are particularly relevant for the brown coal regions concerned. In order to make the gradual phasing out of coal-fired power generation socially and economically compatible, special attention must be paid to open-cast brown coal mines and power plants as well as to regional structural change. This publication therefore takes a closer look at precisely these aspects. [German] Seit dem historischen Klimaabkommen von Paris ist klar: Die Energieversorgung wird von nun an weltweit unter der Praemisse der Dekarbonisierung diskutiert. Deutschland als traditionelles Kohleland und als Land der Energiewende kann dieser Debatte nicht laenger ausweichen. Denn die fuer 2030, 2040 und 2050 mehrfach beschlossenen Klimaziele bedeuten letztlich den Ausstieg aus der Kohleverstromung. Agora Energiewende hat im Januar 2016 mit den Elf Eckpunkten fuer einen Kohlekonsens einen Vorschlag vorgelegt, wie ein solcher Ausstieg aus der Kohleverstromung aussehen koennte. Uns geht es um einen parteiuebergreifenden, gesellschaftlich breit verankerten Konsens, der allen Beteiligten Planungssicherheit und Verlaesslichkeit gibt und

  13. Im Labyrinth von Stadt und Text: Abdelkébir Khatibis ‚Triptyque de Rabat‘ und ‚La mémoire tatouée‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beatrice Schuchardt

    2016-06-01

    Full Text Available Ausgehend von Abdelkébir Khatibis Essay „A Colonial Labyrinth“ untersucht die vorliegende Studie anhand der Romane La mémoire tatouée (1971 und Triptyque de Rabat (1994 desselben Autors die Stadt als labyrinthische räumliche Konfiguration, in der Stadt und Text, Leser und Romanfigur, Ich und Anderer ununterscheidbar werden. Auf der Basis postkolonialer Theorien spürt die Analyse der Ambivalenz der Stadt als verunsichernden und zugleich nostalgie-behafteten Raum der Postkolonialität nach, deren transmediale Ästhetisierung durch den literarischen Text zu einer Aushebelung der dichotomischen Ordnungsmuster kolonialer Prägung führt. Dabei wird der Schwerpunkt der Analyse auf die Aspekte der Konstruktion urbaner Labyrinthe durch die Dichte eines gleichfalls labyrinthisch anmutenden Textgewebes, auf die Wahrnehmung der Stadt durch die Romanfiguren und die ‚sensuelle‘ Komponente des Labyrinths sowie auf eine Verquickung von kolonialer Vergangenheit und politischer Gegenwart gelegt, die sich ihrerseits im literarischen Topos der ‚Heimsuchung‘ manifestiert

  14. Methode zur Entwicklung von Prozessportalen

    OpenAIRE

    Alt, Rainer; Caesar, Marc; Leser, Florian; Österle, Hubert; Puschmann, Thomas; Reichmayr, Christian; Zurmuehlen, Rudolf

    2004-01-01

    Die in Kapitel 2 dargestellte Architektur zeigt Gestaltungselemente auf den drei Ebenen Strategie, Prozess und System. Zahlreiche Beispiele in den darauf folgenden Kapiteln haben die Anwendung dieser Architektur gezeigt. Um ein intuitives Vorgehen bei Entwurf und der Umsetzung von Echtzeit-Portalen zu vermeiden, sollen die bei den Fallbeispielen erzielten Erkenntnisse und Erfahrungen in ein systematisches Vorgehen einfliessen. Obgleich sich der Entwurf einer Architektur für das Echtzeit-Unter...

  15. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  16. Underground- and surface technologies for joint flooding of gas caves; Unter- und Uebertagetechnik als Einheit zur Flutung von Gaskavernen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raudonus, K.; Miersch, D. [UGS GmbH, Mittenwalde (Germany); Haensler, G. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1998-12-31

    After 20 years of operation the oldes caves in the Bernburg storage VNG AG had to repair the facilities. This required flooding of the caves from the start. At the same time geomechanical reserves which were reevaluated on the basis of redimensioning could be used by deepening. Flooding and relocation of the displaced gas should not disturb gas storage and brine extraction. As one of the caves was filled with gas for the first time it was possible to use the brine. Flooding and gas filling were coupled. [Deutsch] Nach mehr als 20jaehriger Betriebszeit der aeltesten Kavernen auf dem Speicher Bernburg stand fuer die VNG AG die Aufgabe der Reparatur. Der Umfang der Arbeiten machte von Anfang an das vollstaendige Fluten der Kavernen erforderlich. Gleicheitig ergab sich dabei die Moeglichkeit, seinerzeit verbliebene geomechanische Reserven, die auf Basis einer auf aktuelle Erkenntnisse beruhenden Neudimensionierung bewertet wurden, durch Nachsolung auszuschoepfen. Die Heranfuehrung des Flutmediums und die Umlagerung des verdraengten Gases sollten ohne nachteilige Rueckwirkung auf den Gasspeicher- und Solegewinnungsbetrieb erfolgen. Da zu diesem Zeitpunkt eine Kaverne in der Phase der Gaserstbefuellung stand, konnte die ausgetragene Sole genutzt werden. Flutprozess und Gaserstbefuellung wurden somit im direkt gekoppelten Betrieb durchgefuehrt. (orig./MSK)

  17. Kurze Halbwertszeit : Geschäftsberichte wirken nicht lange nach - Firmen besinnen sich bei der Information auf den gesunden Menschenverstand

    OpenAIRE

    Gysi, Beat

    2013-01-01

    Artikel von Beat Gysi mit Zitaten von Peter Leibfried: Unternehmen gelangen auf verschiedenen Kanälen an Investoren, Analytiker und Medienleute, aber der Geschäftsbericht bleibt zentral. Die oft aufwendig gestalteten Dokumente werden aber meist rasch weggelegt. Aus der kürzlich durchgeführten Befragung von Investoren, Finanzanalysten und Medienleuten zu den Themen Unternehmensberichterstattung sowie Firmenbewertung wurde die Erkenntnis gewonnen, dass persönliche Gespräche mit dem Mana...

  18. Elimination and utilization of ammonium nitrogen from sewage treatment plants. Operating experience at the Goettingen and Cuxhaven sewage treatment plants; Entfernung und Verwertung von Ammonium-Stickstoff aus Klaeranlagen. Betriebserfahrungen auf den Klaeranlagen Goettingen und Cuxhaven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, S.; Sackewitz, M.; Spindler, T. [Rauschert Verfahrenstechnik GmbH, Steinwiesen (Germany)

    1999-07-01

    Stripping is a physical-chemical technique for reliable and easy removal of ammonium-nitrogen from waste water. Especially for treating small and heavily loaded partial streams, stripping represents an efficient complement to biological process stages. An energy-optimized concept evolved by the process engineering firm Rauschert manages to combine proved technology and the utilization of all process products in the long term into an economical process solution. This is reflected in the operating results of reference plants at Goettingen and Cuxhaven. (orig.) [German] Das Strippen ist ein physikalisch-chemisches Verfahren zur sicheren und einfachen Entfernung von Ammonium-Stickstoff aus Abwasser. Vor allem bei der Behandlung kleiner und hochbeladener Teilstroeme ist die Strippung eine effiziente Ergaenzung zu biologischen Verfahrensstufen. Ein energieoptimiertes Konzept der Firma Rauschert Verfahrenstechnik verbindet die bewaehrte Technik und die langfristige Verwertung saemtlicher Prozessprodukte zu einer wirtschaftlichen Problemloesung. Dies spiegelt sich in den Betriebsergebnissen der Referenzanlagen in Goettingen und Cuxhaven wider. (orig.)

  19. Transfer of reaction-technical findings from pilot-scale nitrogen elimination to technical-scale organic packed beds; Uebertragung von reaktionstechnischen Erkenntnissen an Pilotanlagen zur Stickstoffentfernung auf grosstechnische Biofestbettanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ante, A.; Brambach, R. [Lurgi Bamag GmbH, Butzbach (Germany)

    1999-07-01

    Organic packed beds offer some process engineering advantages: first of all an enormously high turnover rate per unit of space, low temperature dependence and, because of the flow pipe characteristics, the possibility to achieve very low effluent concentrations. In addition, the filtration effect binds solids, hence the concentration of solids in the effluent is very low. The formation of biofilm enhances this filter effect. Decisive kinetic parameters for nitrification systems are the rated temperature, the ratio of COD to N, and peak loads. For denitrification the design parameters are, beside temperature, loading with solids, the specific surface of the carrier material and filtration speed. In extensive investigations process variants were studied. They enhance the rate of turnover of nitrification with the aid of auxiliaries or through oxygen enrichment of process air to such an extent as to permit aimed buffering of peak ammonium freights. This constitutes a process-technical solution to one of the gravest drawbacks of packed-bed technology. (orig.) [German] Biofestbettanlagen bieten einige verfahrenstechnische Vorteile, in erster Linie eine enorm hohe Raumumsatzleistung, eine geringere Temperaturabhaengigkeit und aufgrund der Stroemungsrohrcharakteristik die Moeglichkeit sehr geringe Ablaufkonzentrationen zu erreichen. Zudem ist mit der Filtration aufgrund der Filterwirkung eine sehr geringe Feststoffkonzentration im Ablauf verbunden. Diese Filterwirkung wird durch die Ausbildung des Biofilmes noch untestuetzt. Die entscheidenden kinetischen Auslegungsgroessen fuer die Nitrifikation sind die Auslegungstemperatur, das CSB:N-Verhaeltnis sowie die Spitzenbelastungen. Fuer die Denitrifikation stellen neben der Temperatur, die Feststoffbeladung, die spezifische Oberflaeche des Traegermaterials sowie die Filtergeschwindigkeit die Auslegungsparameter dar. Durch umfangreiche Untersuchungen wurden Verfahrensvarianten erforscht, welche durch den Einsatz von

  20. Risiko und Akzeptanz von Industrieansiedlungen: Eine empirische Studie

    OpenAIRE

    Burgemeister, Jörg; Weber, Martin

    1992-01-01

    In der Bundesrepublik Deutschland stoßen Industrieansiedlungen oft auf den Widerstand der Bevölkerung. Bei der Akzeptanz einer Ansiedlung sind von den Bürgern subjektiv wahrgenommene Risiken und Nutzen der Ansiedlung von erheblicher Bedeutung. In einer Fragebogenstudie haben wir untersucht, wie Personen die Nutzen und Risiken von Industrieansiedlungen einschätzen, inwieweit sie Absiedlungen akzeptieren, welche Bestimmungsfaktoren ihren Risiko- und Akzeptanzurteilen zugrundeliegen, und wie sic...

  1. Abbaukinetiken - und mechanismen von Lignin und Vanillin unter hydrothermalen Bedingungen

    OpenAIRE

    Curtze, Jan Henning

    2017-01-01

    Eine Methode zur energetischen Aufkonzentrierung von feuchten Abfallbiomassen ist die Hydrothermale Carbonisierung (HTC). Um technische HTC-Reaktoren rational auslegen zu können, sollte die Formalkinetik der vier Hauptkomponenten von Biomasse - Kohlenhydrate, Lignin, Fette/Öle und Proteine – bekannt sein. Des Weiteren spielt die Änderungskinetik des Feststoffes während der HTC eine wichtige Rolle. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Untersuchung der HTC von Lignin, was ein hochkomplexes, ch...

  2. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  3. Particle Reduction Strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. NO{sub 2}- and O{sub 3} reduction potentials of package of measures for further reduction of immissions in Germany; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. NO{sub 2}- und O{sub 3}-Minderungspotenziale von Massnahmenpaketen zur weiteren Reduzierung der Immissionen in Deutschland. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    This report documents the effects of additional emission control measures the NO{sub 2}- and ozone-air quality in Germany (PM = particulate matter). The immission effects of the planned measures were calculated with the Chemistry-Aerosol-Transport Model REM CALGRID (RCG). [German] Dieser Bericht dokumentiert die Auswirkungen zusaetzlicher emissionsmindernder Massnahmen auf die NO{sub 2}- und die Ozon-Luftqualitaet in Deutschland. Die immissionsseitigen Auswirkungen der geplanten Massnahmen wurden auf der Basis von Berechnungen mit dem Chemie- Aerosol-Transportmodell REM-CALGRID (RCG) bestimmt. Grundlage der Szenarienrechnungen sind die im Rahmen des F and E-Vorhabens entwickelten Emissionsabschaetzungen, die die Aenderung der Emissionen aufgrund von technischen oder nicht-technischen Massnahmen beschreiben. Die den Berechnungen zugrunde liegende horizontale Aufloesung betraegt 0.125 Laenge und 0.0625 Breite oder circa 7 km x 8 km. Das meteorologische Referenzjahr ist 2005.

  4. Particle reduction strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. PM10- and PM2.5-reduction potentials by package of measures for further immission reduction in Germany. Sub-report.; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. PM10- und PM2,5-Minderungspotenziale von Massnahmenpaketen zur weiteren Reduzierung der Immissionen in Deutschland. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    This report documents the effects of additional emission control measures the PM10 and PM2.5 air quality in Germany (PM = particulate matter). The immission effects of the planned measures were calculated with the Chemistry-Aerosol-Transport Model REM CALGRID (RCG). [German] Dieser Bericht dokumentiert die Auswirkungen zusaetzlicher emissionsmindernder Massnahmen auf die PM10 und PM2.5-Luftqualitaet in Deutschland. Die immissionsseitigen Auswirkungen der geplanten Massnahmen wurden auf der Basis von Berechnungen mit dem Chemie-Aerosol-Transportmodell REM-CALGRID (RCG) bestimmt. Grundlage der Szenarienrechnungen sind die im Rahmen des F and E-Vorhabens entwickelten Emissionsabschaetzungen, die die Aenderung der Emissionen aufgrund von technischen oder nicht-technischen Massnahmen beschreiben. Die den Berechnungen zugrunde liegende horizontale Aufloesung betraegt 0.125 Laenge und 0.0625 Breite oder circa 7 km x 8 km. Das meteorologische Referenzjahr ist 2005.

  5. Kreativitätsbegriffe. Von der Kritik zu Assimilation, Vergiftung, Ausschlag:Vorwort zur Neuauflage von Kritik der Kreativität

    OpenAIRE

    Wuggenig, Ulf

    2016-01-01

    Analyse von Bedeutungen, Bedeutungsverschiebungen und Wandel des Gebrauchs des Kreativitätsbegriffs in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (u.a. Kunstwissenschaften, Psychologie, Philosophie, Soziologie, Ökonomik) sowie in der nationalen und internationalen Kulturpolitik mit umfassender Referenz insbesondere auf deutsch- und englischsprachige Publikationen auf diesem Gebiet aus dem vergangenen Jahrzehnt.

  6. Numerical simulations on the effect of aerosols on tropospheric chemistry and range of sight; Numerische Simulationen zur Wirkung des Aerosols auf die troposphaerische Chemie und die Sichtweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemer, N.

    2002-05-01

    Troposphaere untersucht. Beim ersten Themenschwerpunkt handelt es sich um die Quantifizierung des Einflusses der heterogenen Hydrolyse von Distickstoffpentoxid (N{sub 2}O{sub 5}) auf die troposphaerische Chemie bei Sommersmogbedingungen. Im zweiten Themenschwerpunkt werden die optischen Eigenschaften des Aerosols behandelt. Auf der Basis der berechneten Aerosolverteilungen wird gezeigt, wie sich die Extinktionskoeffizienten ableiten lassen. Ausgehend davon wird ein Verfahren zur Bestimmung der Sichtweite entwickelt. (orig.)

  7. Werkzeuge zur Realisierung von fallbasiertem E-Learning in der Medizin [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seitz, Alexander

    2006-02-01

    Full Text Available [english] Recently, case-based learning has been gaining more importance for education in medicine. On the basis of concrete didactic cases, learners practice their decision-making ability and use their acquired knowledge in practice. In this article tools will be presented which allow for the implementation of this methodology with the help of e-learning. Here, primarily didactic concepts are in the foreground upon which these tools are based. [german] Fallbasiertes Lernen gewinnt für die medizinische Ausbildung in jüngster Zeit immer mehr an Bedeutung. Anhand von konkreten Lehrfällen trainieren Lernende ihre Entscheidungsfähigkeit und wenden das gelernte Wissen in der Praxis an. In diesem Beitrag werden Werkzeuge vorgestellt, welche es erlauben, diese Methodik mit Hilfe von E-Learning umzusetzen. Im Vordergrund stehen hierbei vor allem didaktische Konzepte, auf denen diese Werkzeuge basieren.

  8. Use of hard coal tailings for landfill construction with particular consideration to pyrite decay and to suitability of tailings as a geochemical barrier; Die Verwendung von Steinkohlebergematerialien im Deponiebau im Hinblick auf die Pyritverwitterung und die Eignung als geochemische Barriere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuering, J.

    1996-10-01

    The purpose of the present paper was to determine the hazard potential of acid formation during oxidation of the pyrite naturally contained in hard coal tailings and the efficacy of such tailings as a barrier against pollutants. The results were intended to show to what extent tailings can be recycled as a valuable material. This would not only offer an alternative to the land-consuming practice of dumping, which upon exhaustion of buffering capacity also gives rise to the problems associated with acid pit water, but would also allow the conservation of natural resources otherwise consumed in the sealing of landfills. (orig./HS) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war zum einen die Erfassung des Gefaehrdungspotentials durch die Saeurebildung bei der Oxidation des geogen im Bergmaterial enthaltenen Pyrits und zum anderen die Wirksamkeit als Barriere gegenueber Schadstoffen. Die Ergebnisse sollten aufzeigen, inwieweit das Bergematerial als Werkstoff eine weitere Verwendung finden kann. Von Bedeutung ist dabei nicht nur die Alternative zur flaechenintensiven Aufhaldung und den, bei Erschoepfung der Pufferkapazitaet, unter Umstaenden verbundenen Problemen bei der Bildung Saurer Grubenwaesser, sondern auch die Schonung natuerlicher Ressourcen bei der Verwendung in Deponieabdichtungen. (orig./HS)

  9. Interpenetration bei Parsons und Luhmann : Von der Integration zur Produktion von Unordnung

    OpenAIRE

    Künzler, Jan

    2010-01-01

    Talcott Parsons hatte den Interpenetrationsbegriff eingeführt, um strukturelle Beziehungen zwischen verschiedenen System arten erfassen zu können. Niklas Luhmann übernimmt den Begriff von Parsons und benutzt ihn nach weitreichenden Revisionen v. a. dazu, das Verhältnis von psychischen und sozialen Systemen auf den Begriff zu bringen. In dieser Intersystembeziehung spielt Sprache eine entscheidende Rolle. Ein systemtheoretisches Sprachkonzept, das dieser Vermittlungsleistung Rechnung trägt, st...

  10. Systematic investigations on the behavior of PAH and PCB in the soil-plant-system at the lysimeter station Waldfeucht (1989-1994); Systematische Untersuchungen zum Verhalten von PAK und PCB im System Boden/Pflanze auf der Lysimeteranlage Waldfeucht (1989-1994)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Delschen, T. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany); Hembrock-Heger, A. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany); Necker, U. [Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen (Germany)

    1996-12-31

    Verbundprojektes mit Labor-, Gefaess- und Erhebungsuntersuchungen durchgefuehrten Versuche war die Ermittlung von Beurteilungskriterien fuer mit organischen Schadstoffen kontaminierte Kulturboeden. Dazu wurden von 1991 bis 1994 Lysimeterversuche mit zwei verschiedenen, gezielt mit PAK und PCB kontaminierten Boeden durchgefuehrt. Das Belastungsniveau der Boeden lag bei 5 mg/kg fuer Benzo(a)pyren und 2 mg/kg fuer PCB 28. Verhalten und Wirkungen der zugefuehrten Schadstoffe wurden durch Boden-, Pflanzen-, und Sickerwasseruntersuchungen sowie anhand bodenmikrobiologischer Untersuchungen ermittelt. Ausserdem wurden Depositionsmessungen durchgefuehrt. Waehrend des Versuches nahm die PAK- und PCB-Konzentration im Boden kontinuierlich ab, was auf verschiedene Prozesse zurueckgefuehrt wird (Bildung gebundener Rueckstaende, Mineralisierung/Metabolisierung). So wurden verschiedene Metabolite des Benzo(a)pyren in nennenwerten Mengen im Boden nachgewiesen. Bei den bodenmikrobiologischen Aktivtaeten wurden zum Teil nachhaltige Wirkungen der Schadstoffbelastung festgestellt. Zu diesen im Boden nachgewiesenen Schadstoffwirkungen konnten in parallel durchgefuehrten Biotests an Bodeneluaten keine korrespondierenden toxischen Wirkungen gemessen werden, was die Aussagekraft dieser in der Praxis haeufig angewendeten Biotests zur Bewertung der Bodenqualitaet in Frage stellt. Die untersuchten Pflanzenarten unterschieden sich erheblich bezueglich ihrer PAK/PCB-Belastung; besonders anreichernd waren die Blattgemuesearten Spinat und Blattsalat. Benzo(a)pyren-Metabolite konnten in Pflanzen nicht nachgewiesen werden. Im Sickerwasser wurden PAK und PCB nur sporadisch und in niedrigen Konzentrationen gefunden. Frueher vorgeschlagenen Bodenpruefwerte im Hinblick auf den Schadstoffuebergang Boden/Pflanze werden durch die Ergebnisse bestaetigt. (orig.)

  11. Chemical-physical studies on SO{sub 2} deposition on rock samples and other absorber surfaces; Chemisch-physikalische Untersuchungen zur Deposition von Schwefeldioxid auf Gesteinsproben und anderen Absorberoberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiese, U.

    2000-07-01

    Stone and other surfaces are still corroded by dry-deposited sulphur dioxide, although the present concentration is in the lower ppbv range. In this work experiments were conducted to separate and assign the different resistances during the deposition process at concentrations of SO{sub 2} found in the environment today. To compare surfaces with different reactivities, the varying uptake and the resulting SO{sub 2} concentration over the surface has to be concerned. Therefore a test chamber has been developed that allows the SO{sub 2} concentration to keep constant independent of the SO{sub 2} uptake. Different stones and passive samplers were investigated in this chamber, scanning a wide range of humidity and concentration that has not been studied before. The passive sampler was also studied in a closed wind tunnel with a sulphur dioxide containing atmosphere. It has been found that the deposition velocity is increasing with decreasing SO{sub 2} concentration for all stone types. (orig.) [German] Alle technischen Oberflaechen unterliegen Alterungsprozessen. Atmosphaerische Schadgase wie Schwefeldioxid tragen zur Korrosion dieser Oberflaechen in erheblichem Umfang bei. Auch wenn insbesondere die Konzentration an SO{sub 2} in der Aussenluft in den letzten Jahren in den unteren ppbV-Bereich gesunken ist, so ist der Anteil und die Potenz dieses Gases am Zerfallsprozess von Natursteinen aufgrund seiner guten Wasserloeslichkeit und der Saeurestaerke noch immer sehr hoch. Dennoch finden sich in der Literatur kaum zuverlaessige Daten ueber die Schwefeldioxid-Aufnahme verschiedener Natursteinvarietaeten. Insbesondere mangelt es an systematischen Untersuchungen der verschiedenen, den SO{sub 2}-Depositionsprozess bestimmenden Faktoren. Ziel dieser Arbeit war es, einen wesentlichen Beitrag zur Schliessung dieser Luecken zu leisten. Dazu wurde ein Messsystem zur Untersuchung verschiedenartiger Gesteinsproben im Labor konzipiert und in Betrieb genommen. (orig.)

  12. Electrosmog - effects of electrotechnical fields on the human organism; Elektrosmog - Wirkungen elektrotechnischer Felder auf den Menschen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    David, E. [Forschungsstelle fuer Elektropathologie, Physiologischen Inst., Univ. Witten/Herdecke (Germany); Palic, M.

    1994-02-01

    The present article gives an overview of the currently known basic effects of fields emanating from electrical devices and plants on the human organisation and explains the defined limit values. (orig./MG) [Deutsch] Es wird ein Ueberblick ueber die wesentlichen Wirkungen der von elektrischen Anlagen und Geraeten ausgehenden Felder auf den menschlichen Organismus gegeben sowie die Grenzwerte erlaeutert. (orig./MG)

  13. Entstehung, Abbau und potentielle Verlustquellen wertgebender Aromen während der Produktion von Weizenbieren

    OpenAIRE

    Schneiderbanger, Hubertus Josef

    2016-01-01

    Schwerpunkt der Arbeit war der Einfluss verschiedener Hefestämme und Technologien auf das Aromaspektrum von Weizenbieren. Die Bildung von Aromakomponenten wurde u.a. durch Genexpressionsmessungen der kommerziell am häufigsten verwendeten Hefestämme untersucht. Hierfür wurden die Gene ATF1, ATF2, IAH1, BAT1 und PAD1 getestet. Ein weiterer Aspekt war die Flüchtigkeit von Aromakomponenten im Hinblick auf Verluste während der Gärung. Diese Arbeit berücksichtigt den Aufbau von wertgebenden Aromen ...

  14. "Face to Interface": Zum Problem der Vertrauenskonstitution im Internet am Beispiel von elektronischen Auktionen

    OpenAIRE

    Brinkmann, Ulrich; Seifert, Matthias

    2001-01-01

    Am Beispiel von Internetauktionen geht der Beitrag der Frage nach, welche Rolle Vertrauen bei e-Commerce-Transaktionen spielt und über welche Institutionalisierungsprozesse Vertrauen befördert werden kann. Dazu wird zunächst mit Rückgriff auf den Stand der Forschung ein multidimensionales Verständnis von Vertrauen entwickelt. Anschließend wird die Spezifik von Internetauktionen als Sonderfall von e-Commerce aus der Perspektive der Vertrauensproblematik beleuchtet: beiden Transaktionsparteien ...

  15. Acalyptrate Fliegen (Diptera: Schizophora, „Acalyptratae“) der jungen Düneninseln Memmert und Mellum unter besonderer Berücksichtigung der Agromyzidae und Chloropidae Ergebnisse der Untersuchungen von 1984–1986 und 1994

    OpenAIRE

    Tschirnhaus von, Michael

    2007-01-01

    Auf zwei von Mensch und Vieh unbewohnten, vor etwa 140 Jahren entstandenen deutschen Düneninseln in der Nordsee wurde die Fliegenfauna der sogenannten „Acalyptratae“ untersucht. Die unter Naturschutz stehenden Inseln Memmert und Mellum liegen 90 km voneinander entfernt. Seit 1917 wird der Memmert von ausgesetzten Hauskaninchen bevölkert. Von den in Deutschland bekannten 51 „Acalyptratae“-Familien wurden 37 auf zehn der elf Ostfriesischen Inseln nachgewiesen. Von den beiden spez...

  16. Beobachtung von Klima und Klimawandel in Mitteleuropa und Deutschland

    Science.gov (United States)

    Kaspar, Frank; Mächel, Hermann; Jacob, Daniela; Kottmeier, Christoph

    Wetterdienste und andere Forschungseinrichtungen in Deutschland und seinen Nachbarländern beobachten seit dem 19. Jahrhundert, wie sich das Klima in Mitteleuropa verändert. Auf Basis der gesammelten Beobachtungen lassen sich Aussagen über die Klimaentwicklung in Deutschland treffen: Die Daten erlauben Beschreibungen der Atmosphäre vom täglichen Wetter bis zu mehreren Jahrzehnten, über die sich das Klima ändert. Darüber hinaus liefern die Langzeitbeobachtungen auch Datensätze, welche die Überprüfung von Klimamodellen ermöglichen. Das Kapitel stellt schwerpunktmäßig die Geschichte der Beobachtungen sowie die tatsächlich gemessene Veränderung verschiedener Klimakenngrößen für Deutschland dar. Außerdem werden Nutzbarkeit und Einschränkungen der Datensätze für die Evaluation der Klimamodelle bewertet.

  17. Eine altmiocäne Gastropodenfauna von Rembang, nebst Bemerkungen über den stratigraphischen Wert der Nummuliniden

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1912-01-01

    Aus der Gegend von Sedan und des Gunung Butak, in der Residenz Rembang, führte ich schon früher eine Reihe von Versteinerungen an (N°. 336 u. 337)¹); sie wurden, namentlich auf Grund des Vorkommens von Cycloclypeus annulatus Mart., als miocän bestimmt und unter Vorbehalt dem älteren Miocän angereiht

  18. Lebenserzählungen. Neue Biografien zum 100. Geburtstag von Simone de Beauvoir

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieselotte Steinbrügge

    2008-03-01

    Full Text Available Zum 100. Geburtstag von Simone de Beauvoir sind zwei Biografien erschienen, die auf unterschiedliche Weise auf die Herausforderung antworten, die die das spektakuläre Leben und vielfältige Werk der besessenen Autobiografin, Schriftstellerin, Philosophin, Essayistin und Feministin für die Chronisten darstellt.

  19. Psychological effects of environmental noise: Current problems; Psychische Auswirkungen von Umweltlaerm: Aktuelle Fragen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guski, R. [Ruhruniversitaet Bochum (Germany). Fakultaet fuer Psychologie

    1995-03-01

    The text presents and discusses psychological effects of environmental noise. Psychological effects are gone into, as well as data that can be recorded psychophysiologically and the social effects of noise. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Text werden psychische Auswirkungen von Umweltlaerm aufgezeigt und diskutiert. Es wird auf die psychologisch und psychophysiologisch erfassbaren, sowie auf die soziale Auswirkungen des Laerms eingegangen. (orig.)

  20. Klapper- und Rasselgeräuschverhalten von Pkw- und Nkw-Getrieben

    OpenAIRE

    Ryborz, Joachim

    2003-01-01

    Beim Kraftfahrzeug tritt eine Vielzahl von Geräuschquellen auf, die sich zu einem komplexen akustischen Gesamtszenario überlagern. Eine der dominierenden Geräuschquellen ist hierbei der Antriebsstrang, bei dem neben dem Verbrennungsmotor das Getriebe einen wesentlichen Einfluss aufweist. Getriebegeräusche stellen auf Grund vermehrten Leichtbaus sowohl von Verbrennungsmotoren als auch weiterer Triebstrangkomponenten, weitreichender Einsparmaßnahmen im Energieverbrauch, steigender Ansprüche des...

  1. Isoflavone und Soja haben keine Wirkung auf die Knochendichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burckhardt P

    2013-01-01

    Full Text Available Isoflavone sind eine Untergruppe von östrogenähnlichen Pflanzensteroiden, welche sich vor allem in Sojaprodukten finden. Es wird ihnen eine östrogenähnliche, knochenschützende Wirkung zugeschrieben. Aber die genaue Analyse der wissenschaftlichen Literatur ergibt, dass abgesehen von den Tierversuchen nur wenige klinische Versuche mit diesen Substanzen als kontrollierte, randomisierte Studien durchgeführt worden sind. Dabei wurden positive Teilresultate hochgespielt. Wissenschaftliche Metaanalysen dieser Versuche kamen eindeutig zum Schluss, dass Soja und Isoflavone keine Wirkung auf die Knochendichte aufzeigen. Es hat sich aber ergeben, dass Equol, das von bestimmten Bakterien im Darm aus dem Isoflavon Daidzein gebildet wird, die Substanz ist, welche am meisten mit den Östrogen-Rezeptoren beta bindet, und dass nur ca. 30 % der Frauen zur Equol-Bildung befähigt sind, in Asien aber 50 %. Deswegen wurden auch mit Equol klinische Versuche durchgeführt, und zwar bei Frauen, die kein Equol bilden konnten. Aber wiederum blieben die Resultate negativ bezüglich einer Wirkung auf die Knochendichte. Es muss daher geschlossen werden, dass Isoflavone und Equol in der Prävention und Therapie der Osteoporose wirkungslos sind.

  2. Isovlavone und Soja haben keine Wirkung auf die Knochendichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burckhardt P

    2013-01-01

    Full Text Available Isoflavone sind eine Untergruppe von östrogenähnlichen Pflanzensteroiden, welche sich vor allem in Sojaprodukten finden. Es wird ihnen eine östrogenähnliche, knochenschützende Wirkung zugeschrieben. Aber die genaue Analyse der wissenschaftlichen Literatur ergibt, dass abgesehen von den Tierversuchen nur wenige klinische Versuche mit diesen Substanzen als kontrollierte, randomisierte Studien durchgeführt worden sind. Dabei wurden positive Teilresultate hochgespielt. Wissenschaftliche Metaanalysen dieser Versuche kamen eindeutig zum Schluss, dass Soja und Isoflavone keine Wirkung auf die Knochendichte aufzeigen. Es hat sich aber ergeben, dass Equol, das von bestimmten Bakterien im Darm aus dem Isoflavon Daidzein gebildet wird, die Substanz ist, welche am meisten mit den Östrogen-Rezeptoren beta bindet, und dass nur ca. 30 % der Frauen zur Equol-Bildung befähigt sind, in Asien aber 50 %. Deswegen wurden auch mit Equol klinische Versuche durchgeführt, und zwar bei Frauen, die kein Equol bilden konnten. Aber wiederum blieben die Resultate negativ bezüglich einer Wirkung auf die Knochendichte. Es muss daher geschlossen werden, dass Isoflavone und Equol in der Prävention und Therapie der Osteoporose wirkungslos sind.

  3. Modellierung und Simulation von Rotationsverdrängermaschinen

    OpenAIRE

    Janicki, Magnus

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt eine Modellierungsmethode für Rotationsverdränger-maschinen, die auf der Grundlage von Kammermodellen die thermodynamische Simu-lation dieser Maschinen erlaubt. Am Beispiel eines trockenlaufenden Schraubenladers ohne Synchronisationsgetriebe wird die Abbildungsgüte des Simulationssystems und der damit entwickelten Modelle analysiert. Der Einfluss der Betriebsparameter und der Spaltgeometrien auf das Verhalten des Schraubenladermodells wird durch Sensitivitäts...

  4. Support of the business management of opencast brown coal mining with an enhanced variability of deposits based on mine surveyoral data management; Unterstuetzung der Betriebsfuehrung von Braunkohlentagebauen mit hoher Lagerstaettenvariabilitaet auf Grundlage des markscheiderischen Datenmanagements

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knipfer, Anja [Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH, Zeitz (Germany). GIS/Risswerkfuehrung

    2012-04-15

    A variable manifestation of the deposit is a particular challenge for the operational management for the continuous supply of coal in a specified range. Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (Zeitz, Federal Republic of Germany) supports the planning and production process by a GNSS controlled dredging. The storage of all operating conditions at the database level is the basis for the different evaluations. The verification of the data separaed by waste and coal enables a statement to the recoverability of the seams under consideration of a impact mapping and production data. This is an aid for the continuous improvement of the extraction planning and management.

  5. Use of modeling and simulation in the planning, analysis and interpretation of ultrasonic testing; Einsatz von Modellierung und Simulation bei der Planung, Analyse und Interpretation von Ultraschallpruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). ZfP-Labor; Grosse, Christian U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Zerstoerungsfreie Pruefung

    2016-05-01

    Acoustic testing methods such as ultrasound and impact echo are an important tool in building diagnostics. The range includes thickness measurements, the representation of the internal component geometry as well as the detection of voids (gravel pockets), delaminations or possibly locating grouting faults in the interior of metallic cladding tubes of tendon ducts. Basically acoustic method for non-destructive testing (NDT) is based on the excitation of elastic waves that interact with the target object (e.g. to detect discontinuity in the component) at the acoustic interface. From the signal received at the component surface this interaction shall be detected and interpreted to draw conclusions about the presence of the target object, and optionally to determine its size and position (approximately). Although the basic underlying physical principles of the application of elastic waves in NDT are known, it can be complicated by complex relationships in the form of restricted access, component geometries, or the type and form of reflectors. To estimate the chances of success of a test is already often not trivial. These circumstances highlight the importance of using simulations that allow a theoretically sound basis for testing and allow easy optimizing test systems. The deployable simulation methods are varied. Common are in particular the finite element method, the Elasto Finite Integration Technique and semi-analytical calculation methods. [German] Akustische Pruefverfahren wie Ultraschall und Impact-Echo sind ein wichtiges Werkzeug der Bauwerksdiagnose. Das Einsatzspektrum beinhaltet Dickenmessungen, die Darstellung der inneren Bauteilgeometrie ebenso wie die Ortung von Kiesnestern, Delaminationen oder u.U. die Ortung von Verpressfehlern im Innern metallischer Huellrohre von Spannkanaelen. Grundsaetzlich beruhen akustische Verfahren zur Zerstoerungsfreien Pruefung (ZfP) auf der Anregung elastischer Wellen, die mit dem Zielobjekt (z. B. zu detektierende Ungaenze

  6. Particle Reduction Strategies - PAREST. PM10-cause analysis based on hypothetical emissions scenarios. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. PM10-Ursachenanalyse auf der Basis hypothetischer Emissionsszenarien. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report, a PM10 cause analysis is presented, which provides an estimation of the extent to which the emitted substances from ten different source sectors are responsible for the calculated PM10 concentrations in Germany (PM = particulate matter). [German] In diesem Bericht wird eine PM10-Ursachenanalyse vorgestellt, die eine Abschaetzung liefert, in welchem Umfang die in Deutschland von den verschiedenen Verursachergruppen emittierten Stoffe fuer die in Deutschland berechneten PM10-Konzentrationen verantwortlich sind.

  7. Echtzeit-Ultraschallsimulation auf Grafik-Prozessoren mit CUDA

    Science.gov (United States)

    Reichl, Tobias; Passenger, Josh; Acosta, Oscar; Salvado, Olivier

    Trotz der zunehmenden Verbreitung jüngerer bildgebender Verfahren bleibt medizinischer Ultraschall (US) weiterhin ein wichtiges Hilfsmittel bei chirurgischen Eingriffen und der klinischen Diagnose. Viele US-gestützte medizinische Prozeduren erfordern allerdings ausgiebiges Training, so dass es wünschenswert ist, eine realistische Simulation von US-Bildern zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zu früheren Ansätzen simulieren wir solche Bilder auf der "Graphics Processing Unit“. Wir erweitern hierzu eine Methode, die von Wein et al. für die Abschätzung von US-Reflexionen aus Daten der Computertomographie (CT) vorgeschlagen wurde, zu einer leichter zu berechnenden Form. Zusätzlich schätzen wir die US-Absorption aus den CT-Daten ab. Mit Hilfe von NVIDIAs "Compute Unified Device Architecture“ (CUDA) simulieren wir Reflexion, Verschattung, Rauschen und radiale Unschärfe, ausgehend von unbearbeiteten CT-Daten in Echtzeit und ohne Vorausberechnung.

  8. Lighting and shading of PV systems in buildings: Visualisation, calculation of shading losses, optimisation; Licht und Schatten auf ``PV in Gebaeuden``: Visualisierung, Ertragsprognose, Optimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reise, C. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. fuer Photovoltaische Systeme und Messtechnik

    1998-02-01

    Integrating photovoltaic generators in buildings often requires a specific assessment of the local solar resource. In built-up areas, partial shading of the generator area sometimes cannot be avoided. A combination of the simulation tools RADIANCE and INSEL provides both a perfect visualization and an accurate estimation of shading losses, on the basis of the same numerical model of the building. Thus, simulation techniques help to meet both the aesthetical and the technical requirements of a building construction. (orig.) [Deutsch] Die Integration von photovoltaischen Generatoren in Gebaeude erfordert oft eine besondere Bewertung der lokalen Einstrahlungsverhaeltnisse. In einer dicht bebauten Umgebung kann eine zeitweise Teilverschattung der Generatorflaechen oft nicht vermieden werden. Eine Kombination der Simulationsprogramme RADIANCE und INSEL ermoeglicht die architektonisch vollwertige Visualisierung und Durchfuehrung einer praezisen (Minder-)Ertragsprognose fuer gebaeudeintegrierte Photovoltaik auf der Basis desselben numerischen Gebaeudemodells. Die detaillierte Simulation traegt dazu bei, aesthetische und technische Anforderungen an die Gebaeudekonstruktion in Einklang zu bringen. (orig.)

  9. Impact of the application of DIN V 18599 on the energy-related assessment of residential buildings. Reflections on the calculation methods involved; Auswirkungen des Einsatzes der DIN V 18599 auf die energetische Bewertung von Wohngebaeuden. Reflexion der Berechnungsansaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, Anton; Hoettges, Kirsten; Klauss, Swen; Stiegel, Horst

    2012-07-01

    The present research project involved reflecting on the calculation methods laid down in DIN V 18599 with a view to improving the normative basis for energy-related assessments of residential buildings. The study was based on an analysis of the calculation methods and the defined boundary conditions. Working from this, variants were designed and comparative calculations were performed making use of more accurate methods from the field of engineering, i.e. primarily thermal simulation calculations, as a means of verifying the methods laid down in DIN V 18599. The goal of the research project was to improve the calculation methods and boundary conditions as well as the ease of use and transparency of the procedure. Calculation examples are also presented.

  10. Quality assurance for photovoltaic energy supply. Final report; Qualitaetssicherung von photovoltaischen Energieversorgungssystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bopp, G.; Gabler, H.; Hille, G.; Puls, G.; Rehm, M.; Sauer, U.; Schulz, M.; Schweizer-Ries, P.

    2000-07-01

    The availability of isolated PV systems was to be improved by an inspection agreement between operators, users and inspection organisations. The systems were to be inspected and serviced once a year. In all, 22 systems were inspected regularly between 1996 and 1999, and a failure statistics was drawn up on the basis of the records. On average, there were three failures per system and per year, one of which was caused by research activities. In a second detailed analysis after termination of the project, the failure rate had decreased to one every two years, i. e. a reduction by a factor of 6. [German] Ziel des Projektes war die Erhoehung der Betriebssicherheit und der Lebensdauer netzunabhaengiger Photovoltaikanlagen (Inselanlagen) durch Ermittlung und Reduzierung des Wartungsbedarfs sowie durch Komponentenoptimierung. Zu Projektbeginn war der technische und finanzielle Umfang von Wartungsarbeiten und somit den Betriebskosten dieser Anlagen nur sehr lueckenhaft bekannt und vorhersehbar. Um belastbare Erkenntnisse ueber den Wartungsbedarf und -kosten zu erhalten, fuehrten ortsansaessige Firmen mit Hilfe von Wartungshandbuechern auf Kosten der Betreiber in 22 ausgewaehlten Inselanlagen 4 Jahre lang 1 mal jaehrlich eine Fruehjahrskontrolle und eine Herbstinspektion durch. Das Fraunhofer ISE erstellte eine Fehlerstatistik, analysierte die Fehler und den Optimierungsbedarf. Durch die einmal jaehrliche Inspektion und durch den Einsatz optimierter Komponenten liess sich die anfaengliche Fehlerrate von 3 Fehlern pro Jahr und Anlage auf 1 Fehler innerhalb von 2 Jahren reduzieren. Die Anlagenfehler wurden ueberwiegend durch alterungsbedingte Bauteildefekte in Komponenten verursacht. Zusammen mit Herstellern wurde an Komponenten, wie Ladereglern und Wechselrichtern, Optimierungen durchgefuehrt. Die Optimierung der Anlagenbetriebsfuehrung erhoehte deutlich die Zufriedenheit des Nutzers und die Batterielebensdauer. Die Stromgestehungskosten in optimierten und regelmaessig

  11. Preparing enterprises in Baden-Wuerttemberg for emission trading: determining their need for information, consulting services and training.; Vorbereitung baden-wuerttembergischer Unternehmen auf den Emissionsrechtehandel: Ermittlung von Informations-, Beratungs- und Schulungsbedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schleich, J.; Betz, R.; Kaeser, S.

    2004-03-19

    In order to achieve the climate-related objectives of the Kyoto Protocol in the most profitable way, the EU Parliament and the Ministers' Council have decided on a regulation which obligates the operators of certain CO2-intensive systems to participate in the emission trading (Published in the Union's official gazette of 25 October 2003: Regulation 2003/87/EG OF THE EUROPEAN PARLIAMENT AND THE COUNCIL dt. 13 October 2003 on a system for the trade with greenhouse emission certificates in the Union and for the amendment of the regulation 96/61/EG of the Council). Starting in 2005, this includes the operators of certain systems like larger power and heat generation plants, refineries and coking plants, production plants of the iron and steel industry, cement, glass and ceramics industries and the cellulose and paper industry. To the German environmental politics, the European system of emission trading means a change in the paradigms, bringing new strategical and organisatory challenges for the enterprises involved. In order to complete lacking information regarding the approaching trading with emission rights, the first thing to do is to identify Baden-Wuerttemberg's enterprises' needs for information, consulting services and training. This should be the basis for the development of a draft concept for the need for information, consulting services and training.

  12. How to judge acceptance tests on wet cooling towers; Zur Beurteilung von Abnahmeversuchen an Nasskuehltuermen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wernicke, D.

    1998-12-31

    In a new computer-supported procedure the conventional acceptance parameter `cold water temperature` is considered as an interaction of exchange area and air flow. A consequent application of evaporative cooling theory leads to the definition of a factor describing heat and mass transfer area. This factor is the basis of the new acceptance testing procedure. In comparison to conventional procedures based on tower-specific curve diagrams, the new physically founded acceptance procedure is applicable to a wide range of cooling towers. The division of the overall acceptance parameter into partial acceptance criteria leads to a fundamental increase in the transparency of acceptance tests and permits a thorough analysis of deficiencies as well as effective improvements. (orig.) [Deutsch] Die herkoemmliche Beurteilungsgroesse Kaltwassertemperatur wird in einem neuen, rechnergestuetzten Verfahren der thermischen Abnahme von Nasskuehltuermen als Zusammenspiel von Austauschflaeche und Luftdurchsatz begriffen. Die konsequente Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung fuehrt zur Definition eines Geometriefaktors als Mass fuer die Austauschflaeche. Dieser bildet die Grundlage der Abnahmebeurteilung. Im Gegensatz zu herkoemmlichen Verfahren mit kuehltumrspezifischen Kennfeldern ist das neue Abnahmeverfahren durch die Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung umfassend auf die Untersuchung von Nasskuehltuermen anwendbar. Die Aufteilung der thermischen Gesamtgarantie in Teilgarantien fuehrt zu einer wesentlichen Erhoehung der Transparenz der thermischen Abnahme und erlaubt eine eingehende Analyse von Maengeln sowie gezielte Nachbesserungen. (orig.)

  13. Emotionale Framing-Effekte auf Einstellungen: eine theoretische Modellierung und empirische Überprüfung der Wirkungsmechanismen [Emotional framing effects on attitudes: a theoretical model and empirical investigation of the underlying mechanisms

    NARCIS (Netherlands)

    Kühne, R.

    2015-01-01

    Der wirkungsorientierte Framing-Ansatz fokussierte traditionell kognitive Effekte der Medienberichterstattung auf die Einstellungen von Rezipientinnen und Rezipienten. Aktuelle Befunde zeigen allerdings, dass in Rezeptions- und Meinungsbildungsprozessen auch Emotionen eine bedeutende Rolle spielen.

  14. Die filmstilistische Darstellung von Klaras Gehbehinderung im Kinderfilm "Heidi"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Ohrfandl

    2016-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag soll die Forschungslücke zur Darstellung von Behinderungen speziell im Kinderfilm im deutschsprachigen Raum füllen. Auf Basis einer neoformalistisch orientierten Filmanalyse nach Bordwell und Thompson (2008, wird anhand von drei Filmsequenzen eine mögliche Lesart des Kinderfilms "Heidi" (Marcus 2005 entwickelt, um die filmstilistische Darstellung der Gehbehinderung des Mädchens Klara zu untersuchen. Die Ergebnisse werden mit theoretischen Überlegungen zur Problematik der Begriffsbestimmung von Körperbehinderung sowie zur Mobilität und Selbstbestimmung von Menschen mit Körperbehinderungen in Bezug gesetzt. Dabei zeigt sich im Wesentlichen, dass im Kinderfilm "Heidi" (Marcus 2005 Klaras Gehbehinderung als 'heilbare Krankheit' und der Rollstuhl als Einschränkung von Mobilität begriffen wird. Außerdem unterliegt Klara aufgrund ihrer Körperbehinderung überwiegend der Fremdbestimmung von Erwachsenen. Zur Klärung wahrscheinlicher filmischer Bildungspotenziale werden die Ergebnisse schließlich anhand der von Jörissen und Marotzki (2009 entwickelten Orientierungsdimensionen "Wissens-, Handlungs-, Grenz- und Biographiebezug" diskutiert. This article aims to bridge a knowledge gap by showing ways of representing disabilities in the German children film genre. Using Bordwell and Thomson's (2008 neoformalistically orientated film analysis approach, the movie "Heidi" (Marcus 2005 is analysed. Bordwell and Thompson's (2008 method is applied to three sequences of "Heidi" in order to present an interpretation and to discuss the representation of Clara's walking impediment. The results are then associated with theoretical considerations regarding the mobility and self-determination of people with disabilities and problematic definitions of the term 'physical disability'. It is shown that characters in the children's film "Heidi" (Marcus 2005 regard Clara's walking impediment as a 'curable disease' and the wheelchair as a limitation

  15. Das Verhalten nanostrukturierter Schaltungen unter der Berücksichtigung von Quanteneffekten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J.-K. Bremer

    2006-01-01

    Full Text Available Aufgrund der Bedeutung der MOS-Technologie für Halbleiterindustrie und deren fortschreitende Miniaturisierung ist es wichtig sicherzustellen, dass die klassischen Schaltungskonzepte für stark skalierte Bauelemente nicht ihre Gültigkeit verlieren. Ziel unserer Arbeitsgruppe ist es ein Simulatorpaket zu entwickeln, welches von einer physikalischen Sicht heraus quantenmechanische Einflüsse in integrierten Schaltungen ermittelt und Konsequenzen für zukünftiges Schaltungsdesign prognostiziert. Zur Berechnung und Modellierung der Quanteneffekte wird ein auf dem "non equilibrium Green's functions" (NEGF Formalismus basierender numerischer 1-dimensionaler Simulator entwickelt. Auf der Basis von numerischen Transportsimulationen werden Ersatzschaltbilder für die SPICE Simulationsumgebung erstellt, um den Einfluss der Quanteneffekte in die Schaltungssimulation einzubinden. In this paper we discuss the expected impact of quantum effects in nanostructured CMOS circuits. In order to describe transport in mesoscopic electronic systems our group develops a 1-d numerical simulation packet based on the "non equilibrium Green's functions" (NEGF formalism. By means of the obtained simulation results we develop extended SPICE circuit models. With these SPICE models the influence of quantum effects to the functionality of classical circuit concepts can be studied. Using these results it is our intention to develop circuits with a higher robustness against these quantum effects. For the illustration of our simulation concept we discuss some results of some circuit examples.

  16. Influence of heat transfer on walls due to aerosol decomposition rate in the containment building of nuclear power plants during heavy incidents; Einfluss des Waermeuebergangs an Waenden auf die Aerosolabbaurate im Sicherheitsbehaelter von Kernkraftwerken bei schweren Stoerfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braun, T.

    2004-07-01

    Today, German nuclear power plants are leading in safety standards worldwide. Increasing potentials arise continuously along with improvements in technology. One of these potentials is the best-estimate simulation of fission product transport in case of a severe accident. A main part of the fission products is allocated on aerosols. Therefore, the aerosol behavior before containment leakage is important for the radioactive source term to the environment. Having a good knowledge about the main aerosol phenomena, it is possible to simulate them numerically. This enables to develop and test safety measures to limit damages before accidents occur. Within this study, the main aerosol phenomena have been ascertained and accordingly classified into formation, transport and reduction. On this basis, simulations of one- and multi-component aerosol experiments of the KAEVER series have been performed with the COCOSYS code. Due to an overprediction of the computed volume condensation rate, the results showed an overestimation of the reduction rate of insoluble aerosols. The reason was found to be the underestimation of the wall condensation rate. Based on an additional plain thermal hydraulic multi compartment experiment, these uncertainties in the wall heat transfer correlations were investigated in detail. The results show a strong dependency between the wall condensation rate and the convective heat transfer, resp. the characteristic length. In case of mainly forced convection, correct values for the characteristic length led to an underestimation of the calculated heat transfer coefficients. The analysis of the heat transfer models show an inconsistency in the coupling of free and forced convection. Therefore, an improved and consistent convection model has been developed and implemented. Both models have been tested on different experiments. Although the new model shows only minor improvements, it could be proven that the influence for forced convection is significant

  17. Proteomics in der modernen Toxikologie : Identifizierung, Charakterisierung und Prävalidierung von Protein-Biomarkern zur verbesserten Vorhersage von Leberkanzerogenese

    OpenAIRE

    Fella, Kerstin

    2006-01-01

    Die heutige moderne Toxikologie ist dem 3-R-Prinzip (Russel und Burch, 1959), einem Konzept zur Verminderung und Verkürzung von Tierversuchen, verpflichtet. Allerdings stellt insbesondere die für die Zulassung und Registrierung neuer Arzneistoffe oder Chemikalien behördlich geforderte Prüfung von Substanzen auf kanzerogene Eigenschaften immer noch einen langwierigen Prozess mit einem hohen Bedarf an Versuchstieren dar. Daher sollte unter dem Einsatz von Methoden der Proteomforschung eine Iden...

  18. Untersuchungen zur Gentoxizität von Acrylamid in Abhängigkeit von der Cytochrom P450 2E1 Aktivität in humanen Hepatomzellen

    OpenAIRE

    Völkel, Yvonne

    2012-01-01

    Acrylamid ist eine von der IARC als möglicherweise karzinogen eingestufte Substanz, welche vor allem über Zigarettenrauch und kohlenhydratreiche Nahrungsmittel vom Menschen aufgenommen wird. In der vorliegenden Arbeit wurde die Gentoxizität von Acrylamid in HepG2-Zellen mit Hilfe der Einzelzellgelelektrophorese (Cometassay) untersucht. Weiterhin wurde der Einfluss von Ethanol, welches Cytochrom P 450 2E1 induziert, auf die durch Acrylamid hervorgerufene DNA-Migration betrachtet. Acryla...

  19. Ethanol production from cereals and beetroot. An integral systems analysis; Bereitstellung von Ethanol aus Getreide und Zuckerrueben. Eine ganzheitliche Systemanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Igelspacher, R.; Wagner, U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Energiewirtschaft und Anwendungstechnik

    2004-04-01

    Apart from biodiesel, renewables are hardly used in the fuel sector. On the basis of an EU regulation, the share of renewable fuels is to be increased to 2 percent by 2005 and 5.75 percent by 2010. Regional developments are particularly important in this context. Marketing efforts for ethanol will be enhanced. Prior to this, options and methods will be compared, and energy consumption and emissions will be compared with conventional fuels in order to obtain a reliable basis for planning. (orig.) [German] Im Bereich der Kraftstoffe werden derzeit kaum erneuerbare Energien eingesetzt. Lediglich Biodiesel erzielt einen nennenswerten Anteil am Kraftstoffmarkt. Im Rahmen einer EU-Richtlinie soll der Anteil nachwachsender Rohstoffe bis 2005 auf 2% und bis 2010 auf 5,75% des gesamten Kraftstoffbedarfs ausgeweitet werden. Auch die regionale Entwicklung ist hierbei von besonderer Bedeutung. Um diese Ausbauziele zu erreichen, soll neben Biodiesel als weiterer regenerativer Kraftstoff Ethanol am Markt etabliert werden. Vor einer Einfuehrung im grossen Stil sollen die zahlreichen verschiedenen Moeglichkeiten und Methoden hierzu verglichen und auf ihre Qualitaet bezueglich des Energieverbrauchs und der Emissionen im Vergleich zu konventionellem Ottokraftstoff untersucht werden, um so eine solide Planungsgrundlage zu erhalten. (orig.)

  20. Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzpetueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie

    NARCIS (Netherlands)

    Kammerer, Yvonne; Jarodzka, Halszka

    2011-01-01

    Kammerer, Y., & Jarodzka, H. (2010, September). Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzeptueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie. Arbeitsgruppe auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Bremen.

  1. Die Geologie von Camarena de la Sierra und Riodeva (Provinz Teruel, Spanien)

    NARCIS (Netherlands)

    Wz., R. Martin

    1936-01-01

    Als ich im Jahre 1933 ein Gebiet für meine Feldarbeit suchte, wählte ich auf Veranlassung von Herrn Dr. I. M. van der Vlerk die Gemeinde Camarena de la Sierra südlich von Teruel, wo G. R. J. Terpstra, damals Student der Geologie zu Leiden, im Sommer 1931 eine geologische Aufnahme angefangen hatte,

  2. Usability-Metriken als Nachweis der Wirtschaftlichkeit von Verbesserungen der Mensch-Maschine-Schnittstelle

    NARCIS (Netherlands)

    Mutschler, B.B.; Reichert, M.U.

    Die Gestaltung von Benutzerschnittstellen ist ausschlaggebend für die Akzeptanz eines Software-Systems. Methoden des Usability Engineering zielen auf die Entwicklung von Systemen mit möglichst hoher ergonomischer Güte sowie aufgabengerechter Funktionalität. Usability-Metriken werden im

  3. Dispersion behaviour of rape oil methyl ester and rape-oil-based hydraulic oils in soils and on soil surfaces with due consideration to the technical performance capabilities of the hydraulic oils. Part-project 1: studies on model ecosystems. Part-project 2: provision of oils with defined degrees of ageing. Final report; Ausbreitungsverhalten von Rapsoelmethylester und Hydraulikoelen auf Rapsoelbasis im Boden und auf Bodenoberflaechen unter Beruecksichtigung der technischen Leistungsfaehigkeit der Hydraulikoele. Teilvorhaben 1: Untersuchungen an Modelloekosystemen. Teilvorhaben 2: Bereitstellung definiert gealterter Hydraulikoele. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paul, W.; Schuett, C.; Roemer, A.; Foelster, N.; Lemke, M.

    2001-07-01

    The purpose of the present cooperative research project is to study the toxicity, the degradation and in particular the dispersion behaviour of biologically rapidly degradable hydraulic oils and rape oil methyl esters (RME) in soils and waters with a special focus on hydraulic oils. This is to serve as a basis for developing guidelines for action in the event of accidents involving biologically rapidly degradable hydraulic fluids that ensure proper accident reporting and handling. The outcome of the cooperative research project is to permit a first risk assessment for the soil and water compartments in the event of accidents involving hydraulic oils and RME. Another task is to clarify to what extent it is permissible to deviate from the usual measures prescribed for oil accidents involving crude oil when biologically rapidly degradable hydraulic oils or RME are involved instead. [German] Ziel des Verbundvorhabens ist es, die Toxizitaet, den Abbau und insbesondere das Ausbreitungsverhalten von biologisch schnell abbaubaren Hydraulikoelen und Rapsoelmethylester (RME) in Boden und Wasser zu untersuchen, wobei der Schwerpunkt der Arbeiten bei den Hydraulikoelen liegt. Damit sollen Verfahrensrichtlinien angegeben werden, die im Falle von Unfaellen mit biologisch schnell abbaubaren Hydraulikfluessigkeiten oder Biodiesel eine angemessene Unfallaufnahme und -abwicklung sicherstellen. Als Ergebnis des Verbundvorhabens soll eine erste Risikoabschaetzung fuer die Kompartimente Boden und Wasser bei Unfaellen mit Hydraulikoelen und RME moeglich sein. Darueber hinaus soll geklaert werden, inwieweit Abweichungen von den ueblichen Massnahmen bei Oelunfaellen mit Mineraloelprodukten im Vergleich zu biologisch schnell abbaubaren Hydraulikoelen oder RME moeglich sind. (orig.)

  4. Energy-efficient production of biomethane with the aid of highly selective membranes; Energieeffiziente Gewinnung von Biomethan mit Hilfe hochselektiver Membranen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgarten, Goetz; Balster, Joerg; Schnitzer, Christian [Evonik Degussa GmbH, Marl (Germany); Ungerank, Markus; Krutzler, Norbert [Evonik Fibres GmbH, Lenzing (Austria)

    2011-07-01

    Biogas is the only renewable energy source that is available continuously. It can be fed into the natural gas grid after filtering of CO2 and other constituents like water vapour and hydrogen sulfide. Membrane separation is a robust and simple technology but significant amounts of methane are lost via the membranes and must be utilized thermally on site. Against this background, Evonik developed selective membranes for biogas processing on the basis of high-performance polymers; near-complete filtering of CO2 and methane is now possible in a single compression stage. With the new membranes, a biogas processing echnology is now available that is superior in terms of energy efficiency, raw materials consumption, eco-efficiency, and robustness. This is demonstrated in a pilot plant that was commissioned in 2011. [German] Unter den erneuerbaren Energien besitzt Biogas den Vorteil einer kontinuierlichen Nutzbarkeit. Es kann nach Aufbereitung in das Erdgasnetz eingespeist werden und so vielfaeltigen Verwendungen zugefuehrt werden. Fuer die Einspeisung von Biogas in ein Erdgasnetz muessen zuvor vor allem CO{sub 2} und verschiedene Nebenbestandteile wie z.B. Wasserdampf und Schwefelwasserstoff abgetrennt werden. Der Einsatz einer auf Membranen zur Gastrennung basierenden Aufbereitung bietet hier ein robustes und einfaches Verfahren zeigte aber bisher den Nachteil, dass nennenswerte Mengen Methan ueber den sogenannten ''Schlupf'' der Membran verloren werden und unvorteilhaft thermisch vor Ort verwertet werden muessen. Vor diesem Hintergrund hat Evonik in den letzten Jahren auf Basis ihrer Hochleistungspolymere besonders selektive Membranen fuer die Biogasaufbereitung entwickelt, wodurch mit nur einem Kompressionsschritt eine nahezu vollstaendige Trennung von Kohlendioxid und Methan erreicht wird. Mit einem auf diesen neuen Membranen basierenden Prozess kann jetzt ein in Bezug auf Energie-, Einsatzstoff-, Oekoeffizienz und Robustheit ueberlegenes Biogas

  5. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  6. Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule

    OpenAIRE

    Dill, Irina; Wahl, Lisa

    2015-01-01

    Gegenstand dieser Arbeit ist die Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule. Cybermobbing ist eine neuere Form von schulischer Gewalt und verlangt nach neuen Formen der Beratung und Intervention der Sozialen Arbeit in der Schule. Anhand einer Literaturrecherche gehen die Autorinnen Lisa Wahl und Irina Dill der Frage nach, inwiefern die Soziale Arbeit in der Schule Cybermobbing behandeln kann. Die Konzipierung der Sozialen Arbeit in der Schule fundiert primär auf dem Bu...

  7. Rekonstruktion von Gletscherschwankungen mit Hilfe fossiler Hölzer

    OpenAIRE

    Holzhauser, H.

    1984-01-01

    Im vorliegenden Artikel wird gezeigt, wie mit Hilfe von fossilen Hölzern aus dem Gletschervorfeld minimale Gletscherausdehnungen und Gletschervorstöße erfaßt werden können. Einige zeitgenössische Berichte und Zeichnungen aus der Zeit um 1850, als die Alpengletscher ihren letzten neuzeitlichen Hochstand erreichten, sollen veranschaulichen, wie Gletscher in bewaldetes Gebiet vordrangen und Bäume umdrückten. Es wird im weiteren kurz auf die Lage von fossilem Holz im Gletschervo...

  8. Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen

    OpenAIRE

    Geng, Jin

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen. CO2 ist ein Treibhausgas und führt zu Klimaproblemen. Wie erfolgreich der Kampf gegen den Klimawandel ist, hängt stark von den politischen Entscheidungen ab, welche auf internationalen Vereinbarungen und der wirtschaftlichen Situation basieren. Allerdings ist die technische Machbarkeit die Voraussetzung aller Entscheidungen. In der Arbeit wird diskutiert, welches P...

  9. Expression von Wachstumsfaktoren unter Vakuumversiegelungstherapie in chronischen Wunden

    OpenAIRE

    Rosenberg, Birgit

    2012-01-01

    Hintergründe und Zielsetzung Die Vakuumversiegelungsmethode (V.A.C.® = Vac.) ist ein von M. Morykwas und C. Argenta 1988 entwickeltes Verfahren zur Konditionierung von akuten und chronischen Wunden, das sich in den letzten Jahren klinisch etabliert und dessen Anwendungsspektrum kontinuierlich zugenommen hat. In vielen klinischen Studien konnte die Wirksamkeit dieses Therapieverfahrens in der Wundbehandlung nachgewiesen werden, unklar ist jedoch bislang welche physiologischen Veränderungen auf...

  10. Oszillationen der QT-Zeit nach ventrikulären Extrasystolen zur nichtinvasiven Risikostratifizierung von Patienten nach Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Kraus, Martin

    2010-01-01

    Imbalancen im Bereich der autonomen Innervation des Herzens auf Sinusknotenebene zeigen sich anhand des Fehlens der „heart rate variability“ und der „heart rate turbulence“ und werden bereits zur Risikoeinschätzung von KHK-Patienten herangezogen, während Untersuchungen zur autonomen Dysbalance auf Ventrikelebene bisher kaum durchgeführt wurden. Daher war das Ziel dieser Arbeit eine Risikostratifizierung von Patienten nach einem Myokardinfarkt anhand dynamischer Veränderungen der QT-Zeit, zu d...

  11. Shortcut design of ice bank systems based on load profile characteristics; Kennzahlgestuetzte Dimensionierung von Eisspeicheranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hilligweg, A. [Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, Nuernberg (Germany). Fachbereich Maschinenbau und Versorgungstechnik; Hofmann, P.

    1999-09-01

    For the exact design of a cooling supply system with ice bank the knowledge of the cooling load profile is a necessity. In many cases the cooling load profile must be estimated quite roughly during early design stages. In this article it is shown that even on the basis of this rough estimation statements about the dimension of an ice storage system can be made. For this purpose dimensionless characteristic numbers are defined, which are independent of the type of storage equipment or type of the chiller. They are only based on the cooling load profile. Especially for HVAC applications a shortcut method is proposed that can be used in early design stages. (orig.) [Deutsch] Zur exakten Auslegung von Kaelteversorgungssystemen mit Eisspeichern ist die Kenntnis des Kuehllastprofils notwendig. Im folgenden Beitrag wird gezeigt, dass sich schon auf der Basis dieser Annahmen Aussagen ueber die Groesse von Eisspeicheranlagen treffen lassen. Dazu werden dimensionslose Kennzahlen eingefuehrt, die unabhaenig von der Art des Speichersystems und der Art der Kaelteanlage nur ueber das Kuehllastprofil definiert sind. Im speziellen wird fuer Auslegungen in der Technischen Gebaeudeausruestung ein verkuerztes Abschaetzungsverfahren dargestellt, das in einem fruehen Planungsstand verwendet werden kann. (orig.)

  12. Integrales Lernen in und von Organisationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wendelin Kupers

    2006-06-01

    Full Text Available Bezogen auf das integrale Models von Ken Wilber untersucht der Beitrag die Bedeutung des Lernens in und von Organisationen. Nach einer Darstellung der Relevanz und des Grundverständnisses des Lernens im Organisationskontext, werden integrale Dimensionen des Lernens dargestellt. Im Einzelnen werden die verschiedenen Sphären eines inneren-subjektiven und äusseren-„objektiven“ Lernens des Einzelnen als auch ein gemeinschaftliches Lernen und Lernen im System auf der kollektiven Ebene dargestellt sowie deren interrelationaler Zusammenhang diskutiert. Schließlich beschreibt der Beitrag noch integrale Lernprozesse sowie integrale Gestaltungsfelder zur Förderung des Lernens in den verschiedenen Bereichen. Abschließend spricht der Artikel noch Schwierigkeiten und Probleme an sowie nimmt im Fazit ein perspektivischen Ausblick vor.

  13. Optimization of thermal process control of gas-fired melting furnaces for production of secondary aluminium; Optimierung der thermischen Prozessfuehrung von gasbeheizten Schmelzoefen zur Produktion von Sekundaeraluminium. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brune, M.; Giese, A.; Mackenstedt, D.

    2003-05-06

    Optimisation of the energetic efficiency, reduction of product loss from oxidation, and minimisation of exhaust emissions in thermal processes for secondary aluminium production were investigated. The heating and melting process was simulated using a commercial CFD code, and the results were validated by experiments on a semi-industrial single-chamber melting furnace. The reaction rate of an organic substance was determined experimentally as a function of time, temperature, and oxygenconcentration. The theoretical and experimental findings were combined in order to obtain the local and temporal resolution of oxide formation on the melting bath and the reaction rate of the organic substances. This way, complex processes like heat-up, burnout of organic matter adhering to the recycled material, and dross formation on the melting bath could be described. Once the influencing parameters were known, optimisation measures were taken on the basis of the mathematical modelling and were partly verified by experiments in the test furnace. (orig.) [German] In diesem Forschungsvorhaben wurden Optimierungsmoeglichkeiten zur Steigerung des energetischen Wirkungsgrades, Reduzierung der Produktverluste durch Oxidation und Minimierung der Abgasemissionen bei der thermischen Prozessfuehrung zur Produktion von Sekundaeraluminium aufgezeigt. Mit einem kommerziellen CFD-Programm wurde der Aufheiz- und Schmelzprozess simuliert. Zur Validierung der Berechnungen wurden systematisch Schmelzprozesse an einem halbtechnischen Einkammerschmelzofen experimentell durchgefuehrt. In Grundlagenuntersuchungen wurde das Oxidationsverhalten des Aluminiums in Abhaengigkeit von der Temperatur, der Zeit, dem Sauerstoff- und dem Wasserdampfgehalt bestimmt. Der Reaktionsumsatz einer organischen Substanz wurde in Abhaengigkeit der Parameter Zeit, Temperatur und Sauerstoffgehalt experimentell ermittelt. Durch Verknuepfung der Ergebnisse aus der mathematischen Modellierung und den experimentellen

  14. Zur Aktivierung des Verbundtragverhaltens von Glaslaminaten

    OpenAIRE

    Sastré-Terrasa, Johannes (Hanno)

    2007-01-01

    Für jedes konstruktiv planerische Handeln ist ein fundiertes Wissen über die Baustoffe primäre Voraussetzung. Das trifft für Glas, auf Grund der Komplexität des Materialverhaltens, im besonderen Maße zu. Diese Arbeit beschäftigt sich deshalb zunächst mit dem Werkstoff Glas, den Grundlagen zum schadensfreien Fügen von Glas sowie dem Verhalten seiner Fügepartner. Die wichtigste Methode, das Kleben von Glas, wird im Wesentlichen durch die viskoelastischen und temperaturabhängig...

  15. Saualpe, ihr Mineralienreichtum und die auf ihr zuerst entdeckten Mineralien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ernest Faninger

    1991-12-01

    Full Text Available Der Artikel befaßt sich mit der Geologie der Saualpe in Kärnten und der benachbarten Koralpe, insbesondere noch mit den zu Anfang des vorigen Jahrhunderts auf der Saualpe zuerst entdeckten Mineralien. Es handelt sich dabei um Zoisit, Karinthin und Löllingit. Was der Saualpe anbelangt, muß im letztem Zeitabschnitt noch Kahlerit dazugezählt werden, während im Zusammenhang mit der Koralpe als neu entdecktes Mineral Weinebeneit erwähnt werden soll. Die Saualpe wurde auch die Typusfundstätte für die Gesteinsart Eklogit.Femer befaßt sich der Artikel mit Personen, die mit der Entdeckung derSaualpe im Pionierzeitalter der Mineralogie verbunden gewesen sind. Von diesen müssen jedenfalls Freiherr Sigmund Zois (1747-1819, der Mineralienhändler Simon Preschern, der bischöfliche Generalvikar von Klagenfurt bzw. später Bischof von Linz Sigismund von Hohenwart (1745-1825 und der Mineraloge Friederich Mohs (1773-1836 erwähnt werden.

  16. BioWaste-to-Liquid. An ecologic-economic consideration of pyrolysis oil based on biogenic residual materials and wastes; BioWaste-to-Liquid. Oekologisch-oekonomische Betrachtung von Pyrolyseoel auf Basis biogener Rest- und Abfallstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liemen, Franziska; Zech, Konstantin; Kroeger, Michael [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany)

    2012-07-01

    The joint research project BioWaste-to-Liquid, which is carried out by Deutsches BiomasseForschungsZentrum (DBFZ) and Karlsruhe Institute of Technology (KIT), focuses on the provision of alternative fuels by means of fast pyrolysis. Alongside the various tests and technical analyses, an ecologic and economic assessment was carried out, that examines the performance of different raw materials in terms of GHG-emissions and production costs. The herein examined raw materials were Rape straw, Sunflower straw, residues of corn harvesting, hay, waste wood, bark and driftwood from river Rhine. The results show a good performance of waste wood and draft wood both in ecologic and economic terms, whilst especially Sunflower straw can be considered rather unsuitable since it is particularly affected by the negative effects of the compensatory fertilization. The other raw materials perform varyingly in the ecologic and economic assessments. (orig.)

  17. New polymorphous CaCO{sub 3}-based cementitious materials. Pt. 2. Calera - a technology assessment; Neue zementaere Bindemittel auf der Basis von polymorphem CaCO{sub 3}. T. 2. Calera - eine Technikfolgenabschaetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achternbosch, Matthias; Dewald, Ulrich; Kupsch, Christel; Nieke, Eberhard; Sardemann, Gerhard [Karlsruhe Institute for Technology (KIT) (Germany)

    2013-03-01

    Due to the high CO{sub 2} emissions of conventional cement production currently a range of concepts for alternative ''green cement'' is investigated by engineers and researchers from within and outside the cement community. All of these approaches aim to partly reduce or even replace Ordinary Portland Cement (OPC). Due to the claimed potentials as well as the expectable effects it is the aim of the Institute for Technology Assessment and Systems Analysis (ITAS) work to assess these approaches in how far they really can lead to mass construction materials and compete against OPC. This demands a comprehensive analysis of the resource base and as well an estimation, in how far these approaches can be realized in large-scale production processes. Methods from systems analysis were therefore being used to assess different approaches that currently arouse interest within the cement community but were as well accompanied by massive media campaigns. While two recent reports investigated Novacem, a magnesia-based product technology, this paper continues a study on Calera, another approach using mineral sequestration to produce cementitious materials. Antetype for its production is the formation of corals and sea shell by bio-mineralization. In Part 1, Calera was introduced as an approach originally devised 2007 by researchers from Stanford University. The basic principle is to sequester CO{sub 2} from coal or natural gas power plants into the metastable mineral vaterite, an anhydrous modification of CaCO{sub 3}. Part 1 especially focused on the resource base of the Calera process. Different sources for calcium chloride were presented: On one side, sea water and salt lakes/ brines, on the other side produced water from oil or gas fields. Beside on these resources, emphasis was given to alkalinity that is required for the process. Alkaline brines, especially digestions of coal fly ash are favored by Calera. Additionally, Calera developed its own technology to secure the alkaline feedstock, the ABLE (Alkalinity Based on Low Energy) process to produce caustic soda. Part 2 focuses on detailed process flows of Calera technology. All steps are described to estimate the potential or bottlenecks for large-scale realization. Based on this, energy- and CO{sub 2}-balances are presented that help to assess how far Calera has the potential to lower CO{sub 2}-emissions. (orig.)

  18. Coronary artery anomalies. Diagnosis and classification based on cardiac CT and MRI (CMR) - from ALCAPA to anomalies of termination; Koronararterienanomalien. Diagnostik und Klassifikation auf Basis der CT und MRT des Herzens - von ALCAPA bis Terminationsanomalie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heermann, Philipp; Heindel, Walter; Schuelke, Christoph [University Hospital Muenster (UKM) (Germany). Dept. of Clinical Radiology

    2017-01-15

    Coronary artery anomalies encompass a clinically and anatomically variable spectrum including physiological variants and pathophysiologically relevant anomalies. The majority of the variants has no hemodynamic relevance and is often detected accidentally. The recognition of the rare and relevant anomalies that cause either relevant shunt volumes leading to myocardial ischemia or ventricular tachyarrhythmias with the risk of sudden cardiac death is of major importance. This review is based on a literature search in PubMed conducted using the key words ''coronary artery'' and/or ''anomaly'' and/or ''anomalous origin'' and/or ''myocardial bridging'' and/or ''coronary artery fistula'' and/or ''Bland-White-Garland'' and/or ''ALCAPA''. Coronary artery anomalies can be anatomically subdivided into anomalies of origin, course and termination. The method of choice for anatomical imaging is ECG-triggered or gated multislice CT (MSCT) that provides high spatial resolution and the capability of multiplanar reconstructions. It facilitates the delineation of the precise course of all three coronary arteries and thus allows for correct classification in the anatomical classification system of coronary artery anomalies. The strengths of cardiac magnetic resonance imaging (CMR) are the evaluation of cardiac morphology, myocardial tissue properties and myocardial function. Basic methods are the analysis of myocardial contraction and perfusion with and without pharmacologic stress. Furthermore, potential shunt volumes could be quantified by phase contrast imaging or volumetry.

  19. Assessment of the failure behavior of dangerous goods containers made of high density polyethylene using relevant material parameters; Beurteilung des Versagensverhaltens von Gefahrengutbehaeltern aus Polyethylen hoher Dichte auf Basis relevanter Werkstoffkennwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menrad, Andreas

    2013-09-01

    To obtain approval as dangerous goods packaging, different experimental tests are required to show the eligibility for the transportation of those goods. The data obtained from the material test performed on the pressed plates is not used to get absolute values for the failure time in an internal pressure test or the medium drop height. The goal is to see if there are changes in the behavior because a different HDPE is being used. All the jerrycans and pressed plates were specially made of four different materials to gain knowledge about the material properties. The plates and jerrycans were made of resin from the same batch to prevent variations caused by batch differences. The wall thickness is decisive and, therefore packagings were analyzed using computer tomography and the fringe projection technique. The results were compared to the magnetostatic measurement technique. The deformation under internal pressure was measured by digital image correlation. Deformations in the radial direction and the equivalent strains were determined. These deformations, strains, and their acceleration due to the swelling effect could be reproduced in the finite element analysis by using the temperature in the material model. The resistance against both internal pressure and absorption depend on the density of the material. Conditioning at elevated temperatures causes post crystallization and reduces internal stresses. Differences in the densities of the materials can be determined by using plates manufactured by compression molding. A higher density leads to a better performance under internal pressure. A correlation could be proved between the medium failure drop height (50 % of the packagings fail because of a crack) and the tensile impact strength of notched specimens cut out of the jerrycans side walls and the notched impact strength (NIS) of pressed plates. A higher NIS leads to a higher medium failure drop height. A low resistance against oxidative degradation will reduce the medium failure drop height drastically. However, materials which are highly resistant to oxidative degradation do not have lower medium failure drop heights after conditioning with nitric acid when compared to non-conditioned jerrycans. The resistance against oxidative degradation can be determined with plates manufactured by compression molding and allow conclusions about changes in medium drop heights.

  20. Integration of renewable energy plants based on generic data models in the energy management of a virtual power plant; Integration von erneuerbaren Energieanlagen auf Basis generischer Datenmodelle in das Energiemanagement eines virtuellen Kraftwerks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wickert, Manuel; Slaby, Wolfgang; Hochloff, Patrick [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany); Winter, Martin [Siemens AG, Muenchen (Germany). Corporate Technology

    2012-07-01

    The integration of different types of energy resources manufactured by different vendors is one of the main challenges for virtual power plants. One of the important problems is a highly heterogeneous standardization environment for decentralized renewable energy resources. On the one hand proprietary solutions are implemented for some types of energy resources. In a future smart grid it is getting more and more important to handle decentralized energy generation. The project RegModHarz researched the dynamic integration of energy resources in virtual power plants based on generic data models. This paper introduces a concept for the integration of heterogeneous energy resources into the energy management of a virtual power plant using a uniform data model. On the assumption of a market-oriented virtual power plant the main attributes of this data model are generally identified and afterwards explained by examples. The capability of this data model is shown in a comprehensive field test with different renewable energy resources. (orig.)

  1. Optimal operation control of a virtual power plant based on gas-powered micro-cogeneration units; Optimale Betriebsfuehrung eines virtuellen Kraftwerks auf Basis von gasbetriebenen Mikro-Blockheizkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Christian; Rehkopf, Andreas [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Automatisierungstechnik

    2011-07-01

    In this paper the optimal operation control of a virtual power plant is studied. Therefor the control problem of the micro-cogeneration units is reduced to a mathematical bilevel problem. The target functions and constraints for that Stackelberg Game are identified. Finally the coupling of both levels is realized by the solution set of the lower level. A simple example of the real application (use) is shown. (orig.)

  2. New calculation methods for special profiled T pieces in the district heating based on FEM; Neuartige Berechnungsmethode fuer ausgehalste T-Stuecke in der Fernwaerme auf Basis von FEM. Niedrigere Materialausnutzungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Besedin, Eugen [GEF Ingenieur AG, Leimen (Germany)

    2012-07-15

    In the literature special profiled T-pieces were calculated only very conservative with factors describing the increase of tensions. This necessitated the use of relatively expensive, prefabricated T-pieces with long delivery times and enabled only short junction lengths. In a joint project of Isoplus, Logstor and GEF, by TUeV Sued performed numerous FEM calculations. The author of the contribution under consideration describes the calculation method.

  3. Low temperature sol-gel process for optical coatings based on magnesium fluoride and titanium dioxide; Niedertemperatur Sol-Gel Verfahren fuer optische Schichtsysteme auf Basis von Magnesiumfluorid und Titandioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, Hannes

    2009-09-24

    This work deals with the development of a low temperature sol-gel spincoating process for thin films with thicknesses in the nanometer range based on metal oxides and metal fluorides. Optical films such as anti-reflective (AR) or high reflective coatings are of much interest and consist of alternating dielectric layers of low and high refractive index materials. Regarding the general procedure for the metal fluorides a novel nonaqueous sol-gel synthesis starting from metal alkoxides and alcohol-dissolved HF was used. The coatings were dried and calcined at 100 C. The morphology of these films was characterised with REM, TEM and AFM. EDX and XPS were used to identify the chemical composition and ellipsometry and UV-vis spectroscopy to determine the optical properties of the films. This new process allows the preparation of homogeneous magnesium fluoride and titanium dioxide layers with low roughness (R{sub a} {<=} 1,9 nm) on silicon and quartz substrates. The magnesium fluoride layers are partially amorphous or microcrystalline with crystallite sizes from 2 nm to 10 nm. The titanium dioxide layers are predominantly amorphous. The thicknesses of the magnesium fluoride and titanium dioxide single layers were adjustable between 25 nm and 500 nm depending on the number of coating steps and on the concentration of the used sols. The magnesium fluoride layers had a refractive index of n{sub 500} = 1,36 and the titanium dioxide layers a refraction index of n{sub 500} = 2,05. For the first time, an alternating metal fluoride and oxide multilayer system was produced with a low temperature sol-gel method (consisting of magnesium fluoride and titanium dioxide). Based on the determined optical constants of the magnesium fluoride and titanium dioxide single layers, AR and HR multilayer systems were calculated and fabricated. The transmission spectra of the designs and the corresponding multilayer were in good agreement. Similar results were obtained with the reflection spectra determined with spectral ellipsometry. The presented investigations were able to show that the developed low temperature sol-gel process using the spin-coating technique is suitable for the preparation of simple AR and HR multilayer systems. (orig.)

  4. Development of proton conducting materials and membranes based on lanthanum tungstate for hydrogen separation from gas mixtures; Entwicklung protonenleitender Werkstoffe und Membranen auf Basis von Lanthan-Wolframat fuer die Wasserstoffabtrennung aus Gasgemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, Janka

    2013-07-01

    Lanthanum tungstate La{sub 6-x}WO{sub 12-δ} (named LWO) is a ceramic material with mixed protonic electronic conductivity. Thereby it is a good candidate membrane material for hydrogen separation from synthesis gas in a fossil pre-combustion power plant. This work shows a material optimization by substitution targeted to clearly enhance the mixed conductivity and thereby the hydrogen flow through the LWO membrane. The first part of the work shows the synthesis and characterization of unsubstituted LWO. It points out that monophase LWO powder can be reproducibly synthesized. The La/W-ratio has to be considerably smaller than the nominal ratio of La/W = 6.0. It also depends on the used sintering conditions. Different relevant properties of LWO like stability in conditions close to application, thermal expansion, sintering behavior or microstructure were determined. Furthermore, the electrical conductivity of the material was investigated. LWO exhibits a prevailing protonic conductivity up to 750 C in wet atmospheres. Under dry atmospheres n-type conductivity was dominating. Oxygen ion and n-type conductivity dominated in wet and dry atmospheres above 750 C. The main part of the work is concerned with the development of new LWO based materials by substitutions. The aim is to achieve an improved mixed protonic electronic conductivity. Substitution elements for lanthanum side were Mg, Ca, Sr, Ba, Ce, Nd, Tb, Y and Al, while for the tungsten side Mo, Re and Ir were used. The total conductivity of the developed materials was investigated and compared to that of the unsubstituted LWO. The substitution of lanthanum led to no appreciable enhancement of the conductivity whereas the substitution of tungsten with 20 mol% molybdenum or 20 mol% rhenium clearly improved it. This caused a hydrogen flow about seven times higher for 20 mol% molybdenum- and about ten times higher for 20 mol% rhenium-substituted LWO in comparison with the unsubstituted LWO at 700 C. In the last part of the work first asymmetric membranes consisting of a thin functional layer and a supporting substrate to enhance the hydrogen flow by reducing the membrane thickness were developed. It succeeded in manufacturing gastight samples. However the samples became highly curved during the sintering. Therefore, further intensive component development will be required.

  5. Development of a digital spectroscopic system to monitor environmental radioactivity with (Cd,Zn)Te detectors; Entwicklung eines digitalen Detektorsystems zur spektroskopischen Ueberwachung der Umweltradioaktivitaet auf Basis von (Cd,Zn)Te Detektoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dambacher, Markus

    2012-09-14

    Nuclear accidents like the ones in Chernobyl in April 1986 and Fukushima in March 2011 have revealed the importance of monitoring the environmental radioactivity. As a consequence, the German Federal Office for Radiation Protection operates a nationwide dose measurement network consisting of up to 1800 Geiger-Mueller counters. With this network it is possible to estimate the radioactive exposure to the population in Germany in the case of such a nuclear emergency. In the event of elevated levels of radioactivity an alarm is generated and emergency care is initiated. For a reliable operation of the network it is very important to be able to distinguish between natural background and artificial events like accidents in nuclear reactors precisely, whereas the natural radiation is mainly determined by the radioactive gases {sup 220}Radon and {sup 222}Radon. For the environmental monitoring it is therefore beneficial to have exact knowledge of the composition of all contributing radioactive nuclides. This can be achieved by measuring the energy of the radiation, which is characteristic for every nuclide. Currently this cannot be accomplished, because the employed Geiger-Mueller counters can only measure the dose. Therefore, they have to be replaced by spectroscopic systems. Such a spectroscopic system has been developed in the framework of this thesis. Initially, the two detector materials (Cd,Zn)Te and LaBr{sub 3}, have been studied to find out if they could fulfill the requirements. Therefore, their temperature dependence, energy resolution and efficiency has been measured with varying energies and activities of the used radioactive sources. It could be shown that (Cd,Zn)Te is the highest qualified detector. In addition, different digital filter algorithms to measure the pulse heights of the detector signals have been analyzed and implemented into an FPGA. With this, a digital multi channel analyzer could be realized that is compatible to various detector types and thus versatilely applicable in nuclear spectroscopy. In cooperation with the German Federal Office for Radiation Protection a complete real time spectroscopic system consisting of two stacked (Cd,Zn)Te detectors with cooling and our digital multi channel analyzer was installed on the Schauinsland mountain near Freiburg. Spectra of the background radiation were taken every hour between October 2011 and March 2012. By analyzing the data the existence of all expected radioactive nuclides was proven. The energy resolution of the system during the measurement period was investigated by analyzing the resolution of the {sup 137}Cesium photo peak. The value found was only slightly higher than the one obtained by measurements in the laboratory. The difference in concentration in the air and the dependence on meteorological factors like snow height and rainfall of the natural radioactive gases {sup 220}Radon and {sup 222}Radon could be verified by surveying the count rates of their secondary radioactive nuclides. All results of the long term measurement taken on the Schauinsland mountain showed the substantial advantage of the spectroscopic monitoring of environmental radioactivity.

  6. IEC 61850/61400-25-4 gateways based on the control technology on-going integration of distributed generation facilities; Gateways auf Basis IEC 61850/61400-25-4 fuer die leittechnische Einbindung von dezentralen Erzeugungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Conrad, Michael; Thomas, Ralf [IDS GmbH, Ettlingen (Germany)

    2011-07-01

    With the mass use of micro-CHP and other small generating plants new solutions are necessary to make these systems for network operations can be monitored and controlled, since overvoltages on the low voltage level or being fed back from the low voltage level in the medium voltage level, caused by uncontrolled generation plants that threaten the quality of care the network stability. Low cost and low maintenance gateways are required to be able to integrate these systems into the control of network operators. Specific requirements are unusual interfaces, the application in private households and a simple start-up. It proposes a long-distance data transmission over DSL, GPRS, or power-line based on the IEC 61850 developed for Web services and the generic data model of IEC 61400-25-4. The article presents the first practical experiences and an outlook on planned developments. (orig.)

  7. Paths to bioenergy villages. A guideline for a independent supply of heat and electricity based on biomass in rural area. 3. ed.; Wege zum Bioenergiedorf. Leitfaden fuer eine eigenstaendige Waerme- und Stromversrogung auf Basis von Biomasse im laendlichen Raum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruppert, Hans; Eigner-Thiel, Swantje; Girschner, Walter; Karpenstein-Machan, Marianne; Roland, Folker; Ruwisch, Volker; Sauer, Benedikt; Schmuck, Peter

    2010-12-15

    Bioenergy villages are one component for the sustainable energy supply in rural areas. The guideline under consideration is intended to encourage people in villages to switch their heat supply and electricity supply on the bases of biomass. The focus of this process-oriented guideline is on: (1) A presentation of the social feasibility, especially the involvement, motivation and encouragement of the population; (2) The presentation of concepts for a nature-friendly cultivation of the required biomass; (3) The treatment of economic and legal issues from the perspective of the people involved.

  8. Ueber einige von Herrn E. Jacobson auf Java gesammelte Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1910-01-01

    In meiner Zusammenstellung der „Trichopteren aus Java” 1) gab ich 11 Arten 2) an; seit dieser Zeit sind mir noch weitere 15 Arten aus Java bekannt geworden und jetzt füge ich 11 Arten hinzu, so dass die Gesammtzahl 37 beträgt; eine Zusammenstellung aller dieser Arten findet man am Schlusse. Herr

  9. Gesamtfahrzeugsimulation betriebsfestigkeitsrelevanter Manöver unter Berücksichtigung von Fahrwerkregelsystemen

    OpenAIRE

    Brandes, Sebastian Jürgen

    2016-01-01

    In der Automobilbranche dient im Bereich der betriebsfesten Bemessung des Fahrwerks die Methode der Mehrkörpersysteme als Analyseverfahren zur Ermittlung von Bewegungen und Schnittgrößen an den Fahrwerksbauteilen. Eine der aktuellen Herausforderungen hierbei ist der zunehmende interdisziplinäre Charakter in Form von mechatronischen Fahrwerkssystemen. In rein virtuellen Entwicklungsphasen kann deren Einfluss auf die Fahrwerksbelastungen einzig anhand von Gesamtfahrzeugsimulationen ermittelt we...

  10. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft

  11. Myriopoden von Ambon und anderen Inseln Der Banda-See

    NARCIS (Netherlands)

    Attems, C.

    1927-01-01

    Dr. Kopstein auf Ambon hat dem Leidener Museum eine Anzahl von ihm gesammelter Myriopoden gesandt, deren Bestimmung ich übernommen habe. Das Material ist nicht gerade reichhaltig, zumeist nicht gut conserviert und umfasst lange nicht die gesammte dortige Fauna; trotzdem war auch etwas neues darin,

  12. Modellierung von Anomalien in einer modularen Roboter-Steuerung

    Science.gov (United States)

    Kleinlützum, Kalle; Brockmann, Werner; Rosemann, Nils

    Moderne Robotersysteme werden immer komplexer und dadurch schwieriger zu entwerfen. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit von Fehlern. Organic Computing versucht durch Methoden organischer Systeme wie Emergenz und Selbstorganisation gleichzeitig das Entwurfsproblem zu lösen und das autonome Reagieren auf Fehler zu erreichen, ohne den Aufwand der klassischen Fehlertoleranz zu investieren. Um auf anormale Situationen reagieren zu können, muss quasi der "Gesundheitszustand“ des Roboters erfasst werden. In diesem Beitrag wird beschrieben, wie dieser ausgehend von Sensorsignalen auf den verschiedenen Ebenen einer Steuerungshierarchie repräsentiert werden kann. Ein wesentlicher Mechanismus dazu sind "Health-Signale“. Ihre Semantik und systematische Verknüpfung werden näher erläutert und an einem einfachen Beispiel demonstriert.

  13. AG TURBO, TURBOTECH II - the influence of periodic unsteady inlet flow conditions on the transition behavior of compressor cascades. Final report; AG TURBO, TURBOTECH II: Vorhaben 1.134 - Optimierung des Stroemungsverhaltens von Verdichtergittern mit CDA-Profilierung. Der Einfluss periodisch instationaerer Zustroemung auf das Transitionsverhalten von Verdichtergittern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fottner, L.; Teusch, R.; Kampitsch, M.

    2000-09-01

    For the aerodynamic design of turbomachine blades current methods generally apply steady flow theory and consider unsteady effects like blade row interaction, shock-boundary layer interaction, potential effects and secondary flow effects only by means of empirical or semi-empirical correlations. In the context of a modern, cost-oriented blade design efforts are made to increase the aerodynamic blade loading by considering these unsteady effects whereby efficiency and performance are kept constant. This results in a blade count reduction and consequently a weight reduction, but entails a highly three-dimensional and unsteady flow field, which makes great demands on numerical design codes. The primary goals of this work was to investigate the unsteady flow behavior in compressor cascades with controlled diffusion blading under the influence of upstream wakes and to obtain a detailed insight into the physics of unsteady boundary layer behavior. With the obtained data base a validation of unsteady codes should be conducted. The investigated cascades V110 and V111 are representative for the mid section of stator blades in a high pressure compressors. At the investigated low Reynolds number a loss reduction up to 20% was observed, while at the high Reynolds number a loss increase up to 30% compared to the steady flow case was noted. The numerical results obtained by the unsteady Reynolds-averaged Navier-Stokes code TRACE{sub U} which includes a transition correlation showed a very good agreement with the experimental results. Further on indications for new design criteria considering unsteady flow effects were provided. (orig.) [German] Bei der aerodynamischen Auslegung von Turbomaschinenbeschaufelungen beruecksichtigten bisherige Verfahren instationaere Stroemungseffekte wie Schaufelreihen-Interaktion, Stoss-Grenzschicht-Wechselwirkung, Einfluss des Potentialfeldes und Sekundaerstroemungseffekte nur partiell ueber empirische und halbempirische Korrelationen. Im Rahmen

  14. Thompson revisited. Ein empirisch fundiertes Modell zur Qualität von „Quality-TV“ aus Nutzersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Harnischmacher

    2015-07-01

    Full Text Available Was bedeutet das Attribut „Quality-TV“ eigentlich für das Publikum? Nach welchen Kriterien beurteilen Zuschauerinnen und Zuschauer, ob eine Serie Qualitätsfernsehen ist oder nicht? Im Bereich der rezipientenorientierten Qualitätsforschung bezüglich Fernsehserien sind bislang fast ausschließlich qualitativ erhobene Modelle bedeutsam, am bekanntesten sicherlich die bereits 1996 von Robert J. Thompson vorgeschlagenen 12 Kriterien. Die vorliegende Untersuchung widmet sich nun der Frage, ob diese Qualitätskriterien tatsächlich die „richtigen“ sind. Sind sie für die Zuschauer/innen von Serien bedeutsam für die Einschätzung, ob ein Programm „Quality-TV“ ist oder nicht? Bislang fehlt eine empirische Fundierung der einzelnen Merkmale. Ebenso ungeklärt ist bislang, ob es eine Rangfolge dieser Merkmale gibt. Welche sind bedeutsamer, welche weniger wichtig für die Wahrnehmung einer Serie als Qualitätsprodukt? Die Studie hat Thompsons Vorschlag (unter Bezugnahme auf weitere Studien zum Thema (z.B. Cardwell 2007; Feuer 2007; Dreher 2010; Blanchett 2011; Kumpf 2011 operationalisiert und in einer standardisierten Befragung der Nutzer von 13 Onlineforen zu Qualitätsserien (n=1382 getestet. Auf Basis dieser Befragung kann statistisch nachgewiesen werden, welche Merkmale von den Zuschauer/innen als besonders wichtig angesehen werden und wie diese zu Qualitätsfaktoren zusammengefasst werden können, die das Phänomen „Quality-TV“ aus Zuschauersicht tatsächlich beschreiben können.

  15. Calculation of conversion coefficients for radiological protection against external radiation exposures; Die Berechnung von Konversionsfaktoren fuer den Strahlenschutz bei aeusserer Strahlenexposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zankl, M. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    2001-07-01

    Calculations are essential for radiation protection practice because organ doses and effective doses cannot be measured directly. Conversion coefficients describe the numerical relationships of protection quantities and operational quantities. The latter can be measured in practical situations using suitable dosimeters. The conversion coefficients are calculated using radiation transport codes - usually based on Monte Carlo methods - that simulate the interactions of radiation with matter in computational models of the human body. A new generation of human body models, the so-called voxel models, are constructed from image data of real persons using suitable image processing systems, consequently, they represent the human anatomy more realistically than the so-called mathematical models. The numerical effects of realistic body anatomy on the calculated conversion coefficients can amount to 70% and more for external exposures. (orig.) [German] Numerische Berechnungen sind fuer den praktischen Strahlenschutz von essentieller Bedeutung, da weder Organdosen noch die effektive Dosis direkt messbar sind. Konversionsfaktoren geben Aufschluss ueber das numerische Verhaeltnis von Schutzgroessen und operativen Groessen, die in der Praxis durch geeignete Messinstrumente ueberwacht werden koennen. Die Berechnung der Konversionsfaktoren erfolgt mit Strahlentransportprogrammen - meist auf der Basis der Monte-Carlo-Methode -, die die Wechselwirkungen der Strahlung mit Materie in Rechenmodellen des menschlichen Koerpers simulieren. Eine neue Generation von Menschmodellen, die so genannten Voxelmodelle, werden mit Hilfe von Bildverarbeitungsmethoden aus Bilddaten realer Menschen erstellt und geben daher die menschliche Anatomie wesentlich realistischer wieder als die so genannten mathematischen Modelle. Die numerischen Auswirkungen der realistischeren Koerpergeometrie auf die berechneten Konversionsfaktoren ergeben fuer externe Expositionsgeometrien z. T. erhebliche Unterschiede

  16. Auswirkungen des ePublic Services auf die Verwaltungsorganisation. Darstellung anhand Schweizer Benchmarks (verstanden als best practice-Städte)

    OpenAIRE

    Messerli, Thomas

    2001-01-01

    Der Einfluss der IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) auf die interne Organisation von Unternehmen wurde bereits zu Beginn der neunziger Jahre wissenschaftlich thematisiert 8 . Die theoretischen Überlegungen zu den Auswirkungen auf die Organisation wurden im privaten Sektor auch schon mittels Fallstudien empirisch erforscht 9 . Im öffentlichen Sektor sind in der Schweiz bislang zu dieser Problemstellung noch keine empirischen Untersuchungen angestellt worden 10 . Ziel der vorlie...

  17. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  18. Tragverhalten von Verbunddübeln unter Zugbelastung

    OpenAIRE

    Appl, Jörg-Jochen

    2009-01-01

    Im Bauwesen werden in zunehmendem Maße Dübel zur Einleitung von Lasten in den erhärteten Beton eingesetzt. Vor allem Befestigungssysteme auf der Grundlage chemischer Mörtel werden vermehrt verwendet. Allerdings fehlte bisher ein genügend genaues Berechnungsmodell zur Bemessung von beliebigen Befestigungen mit Verbunddübeln für unterschiedliche Verankerungstiefen und für verschiedene Verbundfestigkeiten. In der vorliegenden Arbeit wurde das Tragverhalten von Verbundübeln unter Zugbelastung...

  19. Auswirkungen pränataler Stressbelastung auf die Verhaltensregulation des Kindes

    OpenAIRE

    Riecker, Anja

    2006-01-01

    Zusammenfassung Zielsetzung: In der vorliegenden Untersuchung wurden die Auswirkungen pränataler Stressbelastung auf die Verhaltensregulation des Kindes bis zum Alter von 6 Monaten im prospektiven Längsschnitt untersucht. Design: Prospektive Langzeitstudie mit Messzeitpunkten während der Schwangerschaft, sowie 2-4 Tage, 6 Wochen, 3 und 6 Monate nach der Geburt. Methode: Die Untersuchungsstichprobe umfaßte 86 schwangere Frauen, die mittels standardisierter Fragebögen zu ihrer wahrgen...

  20. Mixing behaviour of ester oils with part-fluorinated refrigerants and mixtures; Mischungsverhalten von Esteroelen mit teilfluorierten Kaeltemitteln und Gemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henrici, R. [Hoechst AG, Frankfurt am Main (Germany)

    1995-12-31

    A prerequisite for the introduction of incombustible, ozone-safe refrigerants based on part-fluorinated hydrocarbons (HFC) was the development of a new generation of lubricants. The development of special ester compounds has provided refrigeration engineers with a new, meanwhile well-established family of synthetic lubricants. Selection of ester oils for sufficient miscibility was mainly carried out in tests with R 134a, the first really practicable member of the HFC family available. The progressive substituties of the whole range of technically useful chlorinated refrigerants has led further HFC to prominence. The present contribution describes the mixing behaviour of R125, R32, and R143a and their mixtures. It also deals with the experimental method employed. (orig.) [Deutsch] Die Einfuehrung unbrennbarer, ozonunschaedlicher Kaeltemittel auf Basis teilfluorierter Kohlenwasserstoffe (HFKW) setzte die Entwicklung einer neuen Schmiermittel-Generation voraus. Mit der Entwicklung spezieller Esterverbindungen wurde inzwischen eine fuer die Kaeltetechnik voellig neue Gruppe synthetischer Schmiermittel etabliert. Die Auswahl geeigneter Esteroele hinsichtlich ausreichender Mischbarkeit erfolgte im wesentlichen in der Pruefung zusammen mit R 134a, dem praktisch ersten verfuegbaren Vertreter der HFKW. Im Zuge der Substitution der Angebotspalette der technisch interessanten chlorhaltigen Kaeltemittel gewinnen weitere HFKW verstaerkt an Bedeutung. Das Mischungsverhalten von R 125, R 32 und R 143a sowie von deren Gemischen wird nachfolgend beschrieben. Ebenfalls wird auf das angewandte Verfahren eingegangen. (orig.)

  1. Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?: Vortrag gehalten beim 13. Deutschen Fachkongress Fabrikplanung, Marktplatz der Fabrikplaner, 20. und 21. April 2016, Ludwigsburg

    OpenAIRE

    Bauernhansl, Thomas; Dombrowski, Uwe

    2016-01-01

    Der Vortrag "Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?" behandelt folgende Themenkomplexe: - Potenziale von Industrie 4.0 - Lösungsansätze der Forschung - Stand der Forschung an deutschen Universitäten - Lösungsbeispiele für den Einsatz von Industrie 4.0

  2. Tagungsessay: Zum Verhältnis von Gender Studies und Diskursforschung: Synergien, Spannungsfelder, Fallstricke

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Kleiner

    2017-09-01

    Full Text Available Die interdisziplinäre Tagung "Gender Studies meets Diskursforschung meets Gender Studies" widmete sich der wechselseitigen Beziehung von Gender- und Diskursforschung. In dem vorliegenden Tagungsessay wollen wir einen Einblick in die Debatten auf der Tagung geben und diese bezogen auf drei methodologische Schwerpunktsetzungen rekonstruieren und weiterführen: 1. theoretische Perspektiven auf das Verhältnis von Diskurs-Macht-Subjekt im Zusammenhang mit Geschlecht und Sexualität; 2. diskursanalytische Perspektiven auf Geschlecht und Sexualität in Textkorpora und 3. empirische Arbeiten am Schnittpunkt von Diskurs- und Geschlechterforschung – Analyse von Interviews, Dokumenten (und Gruppendiskussionen sowie YouTube Videos. Bei der retrospektiven Betrachtung und Weiterführung der Tagungsbeiträge legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Frage, wie Diskurs und Geschlecht jeweils konzeptualisiert und ins Verhältnis gesetzt wurden und welche (Probleme oder welcher Mehrwert der Gegenstandskonstitution damit verknüpft war(en. Abschließend betrachten wir die Ergebnisse der Tagung und versuchen einen Ausblick. Übergreifendes Ziel unseres Beitrags ist es, Möglichkeiten einer konsequenten Verknüpfung von Diskurs- und Geschlechterforschung aufzuzeigen.

  3. Modellierung von Angebots- und Nachfrageverhalten zur Analyse von Agrarpolitiken: Theorie, Methoden und empirische Anwendungen

    OpenAIRE

    Henningsen, Arne

    2006-01-01

    Die Analyse der Auswirkungen von Agrarpolitiken ist in der Regel sehr komplex und erfordert eine detaillierte Modellierung des Angebots- und Nachfrageverhaltens im Agrarsektor. Eine empirische Anwendung setzt daher eine angemessene ökonomische Theorie sowie fortgeschrittene quantitative Methoden voraus. Alle neun Aufsätze dieser Dissertation lassen sich in diese Themengebiete einordnen. Zunächst werden die Nachfrage nach Bananen und die Folgen der EU Bananenmarktordnung für deutsche Konsument...

  4. Thermally coated heat exchanger for the evaporation of water at low pressures; Thermisch-beschichtete Waermeuebertrager zur Verdampfung von Wasser bei niedrigen Druecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lanzerath, Franz; Tebruegge, Gerrit; Bardow, Andre [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Thermodynamik; Kalawrytinos, Stephan [PALLAS GmbH und Co.KG, Wuerselen (Germany)

    2011-07-01

    Water is a refrigerant that makes high demands on heat exchangers in adsorption refrigerators, where temperature differences available for evaporation are low. Also, the evaporation properties of water are poorer at low pressures than at ambient pressure, so that nucleate boiling, for one thing, will not occur. Modern evaporators therefore have optimized tube geometries. Relevant publications as a rule suggest low-finned tubes for water evaporation as these will make use of the capillary effect to enhance heat transfer. As an alternative, this study investigates thermally coated tubes. The influence of coatings on plain and finned tubes is investigated. As heat transfer during evaporation depends strongly on wetting of the tubes, the heat transfer coefficient (k-value) is continually balanced on the basis of the water level inside the evaporator, i.e. from completely water-filled tubes to completely dry tubes. A novel test stand concept was used for this which enables easy identification of the optimum operating point. With the coatings developed, the hat transfer coefficient in plain tubes can be enhanced by a factor of 8, i.e. up to 4100 W/m{sup 2}K. By coating finned tubes, which already have good heat transfer properties, heat transfer can be enhanced by another 55% to 125%. As the new test stand concept also enables quantitative analyses of the influence of the water level on the k-value, it could be shown that k-values of less than 1000 W/m{sup 2}K can be increased up to 5500 W/m{sup 2}K by choosing optimum fluid levels. [German] Das Kaeltemittel Wasser stellt hohe Anforderungen an Waermeuebertrager in Adsorptionskaelteanlagen. Dort stehen nur geringe Temperaturdifferenzen fuer den Verdampfungsprozess zur Verfuegung. Zudem sind die Verdampfungseigenschaften von Wasser im niedrigen Druckbereich deutlich schlechter als bei Umgebungsdruck, sodass z.B. Blasensieden nicht zu erwarten ist. In modernen Verdampfern werden daher optimierte Rohrgeometrien verwendet. In

  5. Zur Psychobiologie der analytischen Beziehung : Komparative Einzelfallstudie zur Untersuchung von Cortisol und Sekretorischem IgA im Saliva als Prozessparameter der 4-stündigen Psychoanalyse

    OpenAIRE

    Euler, Sebastian

    2003-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht den psychobiologischen Effekt der Psychoanalyse in ihrem vierstündigen Setting. Über eine Periode von fünf Wochen hinweg wurden 20 aufeinanderfolgende psychoanalytische Sitzungen evaluiert, wobei zwei Patienten und ihre korrespondierenden Analytiker involviert waren. Aufbauend auf einer orientierenden Vorstudie, wurden vor und nach jeder Stunde Salivaproben entnommen und auf Cortisol im Saliva (S-Cortisol) sowie auf sekretorisches Immunglobulin A im Saliva (S...

  6. Gasification of biomass - principles and technical alternatives; Vergasung von Biomassen - Prinzipien und technische Moeglichkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, E. [Technische Univ. Bergakademie, Freiberg (Germany)

    1996-12-31

    The technical principles of gasification are outlined, and a number of biomass gasification processes are presented and compared with the coal gasification process. On the basis of the knowledge gained in coal gasification, it will be easy to carry out the development work still required on small-scale biomass gasification systems in cooperation with the gas users. (orig) [Deutsch] Das technische Prinzip derVergasung und verschiedene Verfahrensweisen bei der Vergasung von Biomasse werden vorgestellt und mit der Kohlevergasung verglichen. Auf der Grundlage der technischen Erkenntnisse bei der Kohlevergasung einschliesslich der vor- und nachgeschalteten Prozessstufen sind die noch notwendigen verfahrens- und apparatetechnischen Entwicklungsarbeiten fuer vorwiegend kleine Anlagen in Zusammenarbeit mit den Gasnutzern durchfuehrbar. (orig)

  7. Kostenorientiertes Controlling von E-Learning-Plattformen mit dem TCO-Konzept - Methodische Grundlagen, Softwareunterstützung und Entwicklungsperspektiven

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan vom Brocke

    2007-07-01

    Full Text Available Zur administrativen Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen werden E-Learning-Plattformen eingesetzt, die auf der Grundlage des Internet Funktionen zur Distribution von Lehr- und Lernmaterialien und zur Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden anbieten. Zahlreiche wissenschaftliche Beiträge und Marktstudien beschäftigen sich mit der multikriteriellen Evaluation dieser Softwareprodukte zur informatorischen Fundierung strategischer Investitionsentscheidungen. Demgegenüber werden Instrumente zum kostenorientierten Controlling von E-Learning-Plattformen allenfalls marginal thematisiert. Dieser Beitrag greift daher das Konzept der Total Cost of Ownership (TCO auf, das einen methodischen Ansatzpunkt zur Schaffung von Kostentransparenz von E-Learning-Plattformen bildet. Aufbauend auf den konzeptionellen Grundlagen werden Problembereiche und Anwendungspotenziale für das kostenorientierte Controlling von LMS identifiziert. Zur softwaregestützten Konstruktion und Analyse von TCO-Modellen wird das Open Source-Werkzeug TCO-Tool eingeführt und seine Anwendung anhand eines synthetischen Fallbeispiels erörtert. Abschließend erfolgt die Identifikation weiterführender Entwicklungsperspektiven des TCO-Konzepts im Kontext des E-Learning. Die dargestellte Thematik ist nicht nur von theoretischem Interesse, sondern adressiert auch den steigenden Bedarf von Akteuren aus der Bildungspraxis nach Instrumenten zur informatorischen Fundierung von Investitions- und Desinvestitionsentscheidungen im Umfeld des E-Learning.

  8. CLIL - Werkzeug für die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alja Lipavic Oštir

    2015-05-01

    Full Text Available Im Beitrag wird zuerst anhand der Resultate von unterschiedlichen Studien der Erfolg von CLIL als Methode/Zugang beim Fremdspracherwerb begründet, und das vor allem wegen der Ähnlichkeiten mit dem natürlichen Spracherwerb. Im Weiteren wird ein Werkzeug dargestellt, das den Lehrern/-innen als eine Art Hilfe bei der Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten auf der Primarstufe zur Verfügung stehen kann, wobei wir uns auf die Bereiche Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften fokussieren. Das Werkzeug enthält Elemente der holistischen Quantifikation, die den Lehrern/-innen ermöglichen, dass sie sich der theoretischen Prinzipien von CLIL bewusst werden. Aufgrund von passenden Unterrichtseinheiten werden die Kriterien, auf denen das Werkzeug basiert, erklärt und danach nummerisch bewertet. Diese Kriterien sind: Grundkonzepte, Ausbaumöglichkeit der neuen didaktischen Wege, Möglichkeit der praktischen Arbeit innerhalb der Unterrichtseinheiten und Existenz einer sprachlichen Schleife. Die Durchschnittswerte der einzelnen Kriterien sprechen für die Angemessenheit von nichtsprachlichen Inhalten durch die CLIL Perspektive. Im Weiteren wird die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten innerhalb der Schulfächer problematisiert und die Verwendung des Werkzeugs an einigen konkreten Beispielen aus den Schulfächern Mathematik und Naturwissenschaften mit Technik in der vierten Klasse der Grundschule gezeigt. Der Beitrag wird mit einer Diskussion über offene Fragen beim Einführen von CLIL abgeschlossen.

  9. Knowledge-based planning methods for configuration of tubular heat exchangers; Wissensbasierte Planungsmethoden zur Konfigurierung von Rohrbuendelwaermeuebertragern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goette, W. [GEA Renzmann und Gruenewald, Monzingen (Germany); Schmidt-Traub, H. [Dortmund Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Anlagentechnik

    1996-11-01

    Research work was carried out for the purpose of systematic design of tube bundle heat exchangers, acquisition and documentation of the basic methodological and specific knowledge, and its conversion into heuristic rules. A knowledge-based consulting system was developed on this basis which ensures active availability of the acquired knowledge and can also be applied for documentation of the design process. (orig.) [Deutsch] Zielsetzung der Forschungsarbeit war die Systematisierung des Planungsprozesses von Rohrbuendelwaermeuebertragern, die Erfassung und Dokumentation des zugrundeliegenden methodischen und spezifischen Wissens sowie seine Umsetzung in heuristische Regeln. Auf dieser Basis wurde ein wissensbasiertes Beratungssystem entwickelt, das eine aktive Verfuegbarkeit des erfassten Wissens gewaehrleistet und zur Dokumentation des Planungsprozesses eingesetzt werden kann. (orig.)

  10. "Dadurch, dass wir Mädchen sind, war die Erwartung von allen viel größer." Geschlechtsspezifische Besonderheiten der informellen Pflege

    OpenAIRE

    Brügger, Sarah; Perler, Laura; Jaquier, Adrienne; Sottas, Beat

    2015-01-01

    "Die informelle Pflege und Betreuung von Menschen am Lebensende ist ein Bereich, der auf vielfältige Weise geprägt ist von geschlechtsspezifischen Vorstellungen, Zuschreibungen und Normen. Der vorliegende Beitrag geht auf der Grundlage einer aktuellen Studie zu den Erfahrungen, Bedürfnissen, Sorgen und Ressourcen pflegender Angehöriger der Frage nach, inwiefern geschlechtsspezifische Zuschreibungen die Erfahrungen pflegender Frauen und Männer beeinflussen. Dabei wird deutlich, dass pflegende ...

  11. Rezension von: Sally Macarthur: Towards a Twenty-First-Century Feminist Politics of Music. Aldershot: Ashgate 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kordula Knaus

    2011-09-01

    Full Text Available Sally Macarthur unternimmt mit Rückgriff auf Philosophien von Deleuze und Guattari bzw. deren feministische Weiterentwicklung u. a. durch Grosz und Braidotti eine Neupositionierung der Figur der Komponistin in der zeitgenössischen Musikproduktion. Auf der Grundlage von Denkkonzepten wie ‚Differenz‘, ‚Virtualität‘, ‚Werden‘ oder ‚Deterritorialisierung‘ dekonstruiert Macarthur die Master-Narrative von autonomer, innovativer, schöpferischer, männlicher Musikproduktion. Ihre Thesen exemplifiziert Macarthur durch die Analyse der Musik der Komponistinnen Sofia Gubaidulina, Elena Kats-Chernin und Anne Boyd sowie in der Auseinandersetzung mit den Bedingungen und Inhalten des gegenwärtigen Kompositionsunterrichts.

  12. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Selbach

    2014-12-01

    Full Text Available In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und Allianzlizenzen benötigen ein geeignetes Instrument zur Verwaltung von Lizenzinformationen, welches den komplexen Anforderungen moderner E-Ressourcen gerecht wird. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG unterstützt ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz, der Universitätsbibliothek Freiburg, der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV und der Universitätsbibliothek Frankfurt, in dem ein bundesweit verfügbares Electronic Ressource Managementsystem (ERMS aufgebaut werden soll. Ein solches ERMS soll auf Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressourcen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglichen. Statistische Auswertungen, Rechteverwaltung für alle angeschlossenen Bibliotheken, kooperative Datenpflege sowie ein über standardisierte Schnittstellen geführter Datenaustausch stehen bei der Erarbeitung der Anforderungen ebenso im Fokus wie die Entwicklung eines Daten- und Funktionsmodells. In the last few years the importance of electronic resources in library acquisitions has increased significantly. There has been a shift from mere print holdings to both e- and print combinations and even e-only subscriptions. This shift poses a double challenge for libraries: On the one hand they have to provide their e-resource collections to library users in an appealing way, on the other hand they have to manage these

  13. Visualisierung von typisierten Links in Linked Data

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Neubauer

    2017-09-01

    Full Text Available Das Themengebiet der Arbeit behandelt Visualisierungen von typisierten Links in Linked Data. Die wissenschaftlichen Gebiete, die im Allgemeinen den Inhalt des Beitrags abgrenzen, sind das Semantic Web, das Web of Data und Informationsvisualisierung. Das Semantic Web, das von Tim Berners Lee 2001 erfunden wurde, stellt eine Erweiterung zum World Wide Web (Web 2.0 dar. Aktuelle Forschungen beziehen sich auf die Verknüpfbarkeit von Informationen im World Wide Web. Um es zu ermöglichen, solche Verbindungen wahrnehmen und verarbeiten zu können sind Visualisierungen die wichtigsten Anforderungen als Hauptteil der Datenverarbeitung. Im Zusammenhang mit dem Sematic Web werden Repräsentationen von zuhammenhängenden Informationen anhand von Graphen gehandhabt. Der Grund des Entstehens dieser Arbeit ist in erster Linie die Beschreibung der Gestaltung von Linked Data-Visualisierungskonzepten, deren Prinzipien im Rahmen einer theoretischen Annäherung eingeführt werden. Anhand des Kontexts führt eine schrittweise Erweiterung der Informationen mit dem Ziel, praktische Richtlinien anzubieten, zur Vernetzung dieser ausgearbeiteten Gestaltungsrichtlinien. Indem die Entwürfe zweier alternativer Visualisierungen einer standardisierten Webapplikation beschrieben werden, die Linked Data als Netzwerk visualisiert, konnte ein Test durchgeführt werden, der deren Kompatibilität zum Inhalt hatte. Der praktische Teil behandelt daher die Designphase, die Resultate, und zukünftige Anforderungen des Projektes, die durch die Testung ausgearbeitet wurden.

  14. Health effects of measures and technologies of the energy transition. The views expressed in this paper need not necessarily coincide with those of the Environment Agency; Gesundheitliche Auswirkungen von Massnahmen und Technologien der Energiewende. Die in diesem Beitrag geaeusserten Ansichten muessen nicht notwendigerweise mit denen des Umweltbundesamtes uebereinstimmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plass, Dietrich [Umweltbundesamt, Berlin (Germany). Fachrichtung: Expositionsschaetzung, gesundheitsbezogene Indikatoren; Conrad, Andre

    2017-06-01

    A sustainable supply of future generations with energy is not possible on the basis of fossil and nuclear energy sources. With the measures and technologies used, energy transition offers the opportunity to gradually reduce the use of these energy sources and to convert the energy supply system to the use of renewable energies. This chapter has shown that the departure from the existing system can contribute to a significant improvement in the health of the population. However, it is important parallel to the nationwide implementation of measures and technologies of the energy transition to ensure a continuous monitoring of possible health effects in order to be able to respond to potential risks at an early stage and to take adequate measures to reduce them. [German] Eine nachhaltige Versorgung zukuenftiger Generationen mit Energie ist auf Basis fossiler und nuklearer Energiequellen nicht moeglich. Die Energiewende bietet mit den eingesetzten Massnahmen und Technologien die Moeglichkeit, die Nutzung dieser Energiequellen sukzessiv abzubauen und das Energieversorgungssystem auf die Verwendung erneuerbarer Energien umzustellen. Das vorliegende Kapitel hat aufgezeigt, dass die Abkehr vom bestehenden System zu einer deutlichen Verbesserung der Bevoelkerungsgesundheit beitragen kann. Es ist jedoch wichtig, bei der flaechendeckenden Einfuehrung von Massnahmen und Technologien der Energiewende eine kontinuierliche Beobachtung moeglicher Effekte auf die Gesundheit sicherzustellen, um fruehzeitig auf potenzielle Risiken reagieren zu koennen und adaequate Massnahmen zu ihrer Reduktion zu ergreifen.

  15. Über die antibakteriellen Eigenschaften von Silberwasser, das mit einem Ionator erzeugt wird

    OpenAIRE

    Djacenko, S. S.; Pocinok, V. Ja.; Podrusnjak, E. P.

    1982-01-01

    Der für die Entkeimung von Wasser auf Reisen und im Alltagsleben (laut Gebrauchsanleitung) hergestellte Ionator LK-26 gewährleistet keine antibakterielle Wirkung. Die für den Ionator LK-26 gültige Gebrauchsanleitung ist völlig unbegründet und gewährleistet keine Entkeimung des Wassers. Deshalb darf er auch nicht auf Reisen und im Alltagsleben benutzt werden.

  16. Digitalisierung von Erwachsenenbildung in Nordrhein-Westfalen - Herausforderungen und Chancen wahrnehmen

    OpenAIRE

    Scharnberg, Gianna; Vonarx, Anne-Chatrin; Kerres, Michael; Wolff, Karola

    2017-01-01

    Wie werden digitale Medien für die Gestaltung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten genutzt? Wie offen stehen Weiterbildungseinrichtungen der Digitalisierung gegenüber und nutzen diese, um traditionelle Lernangebote auf innovative Weise weiterzuentwickeln? Um Antworten auf diese Fragen näherzukommen, startete im Frühjahr 2016 im Auftrag des NRW Landesinstitutes für Schule und Weiterbildung eine umfassende Umfrage, zu der alle Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Erwachsenenbildung ...

  17. Corporate Governance in Abhängigkeit von Unternehmensstruktur und Unternehmensgröße - eine betriebswirtschaftlich-juristische Analyse. Studie 1 im Forschungsprojekt "Leitlinien für das Management von Organisations- und Aufsichtspflichten

    OpenAIRE

    Schweikert, Christine; Jantz, Maximilian

    2012-01-01

    Die vorliegende Studie bildet die erste von fünf Studien, die im Rahmen des Forschungsprojektes Leitlinien für das Management von Organisations- und Aufsichtspflichten erarbeitet werden. Ziel dieser Studie ist es, die rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen zu analysieren und darzulegen, um wesentliche Kriterien zur sinnvollen Unterscheidung von Unternehmenstypen mit Blick auf die (Anforderungen an die) Corporate Governance zu identifizieren sowie rechtliche Grenzen und Problemfel...

  18. Modellvorhaben „Verpflegung in Kindertagesstätten mit Bioprodukten“ (Nachhaltige Steigerung des Einsatzes von nach der EU-Verordnung 2092/91 zertifizierten Ökoprodukten in der Außer-Haus-Verpflegung von Kindern und Jugendlichen)

    OpenAIRE

    Buley, Marion; Piecha, Torsten

    2006-01-01

    Ziel: Erhöhung des Anteils von Bioprodukten in der Kitaverpflegung auf 20% durch Erarbeitung und Anwendung von Arbeitsinstrumenten für die Praxis der verschiedenen Verpflegungssysteme: Öko-Speisenplaner, Beschaffungsleitfaden, Basiszutatenliste. Hypothesen: 1. Die Einführung von Bioprodukten muß in dem derzeit vorgegebenen Preisrahmen erfolgen, da hier keine/wenig Spielräume bestehen 2. Bioprodukte können bei bestehendem Preisrahmen bis zu einem gewissen Anteil eingeführt werden, we...

  19. Effects of modified UV-B radiation on terrestrial ecosystems; Auswirkungen veraenderter UV-B-Strahlung auf terrestrische Oekosysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tevini, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Botanisches Inst. 2

    1994-10-01

    The author describes the effects of anthropogenically modified UV-B radiation on plants and aquatic ecosystems. The modified radiation may cause reduced growth of leaves and shoots, partial reduction of the photosynthesis activity, and reduced biomass production (i.e. a loss of yield). Although the UV damage may be compensated to a certain degree by a synthesis of protective pigments (cinnamonic acids and flavonoids) or by UV repair mechanisms via the enyzme photolyase, the upper limit of this adapability seems to have already been reached. One frequently observed effect of the increase in UV radiation in aquatic systems is the loss of phytoplancton biomass by 6 - 10%.Since phytoplancton is the basis of the marine food chain, this may have long-term effects on the number and distribution of species and on fish protein for the human diet. Further, the loss of biomass causes a reduction of carbon dioxide fixation, which may have consequences for the global carbon cycle. (orig.) [Deutsch] Der Autor beschreibt die Auswirkungen anthropogen veraenderter UV-B-Strahlung auf Pflanzen und aquatische Oekosysteme. Durch die veraenderte Strahlung kann es zu vermindertem Blatt- und Sprosswachstum, zur partiellen Reduktion der Photosyntheseaktivitaet und zu verringerter Biomasseproduktion, d.h. zu einem Ertragsverlust kommen. Die UV-Schaedigung kann zwar durch die Synthese von Schutzpigmenten (Zimtsaeuren und Flavonoide) oder durch UV-Reparaturmechanismen ueber das Enzym Photolyase in gewissem Masse kompensiert werden, die obere Grenze dieser Adaptationsfaehigkeit scheint aber bereits erreicht zu sein. Ein beobachteter Effekt des UV-Strahlungsanstiegs in aquatischen Systemen ist der Verlust der Phytoplankton-Biomasse um 6% - 10%. Da das Phytoplankton die Grundlage der marinen Nahrungskette bildet, sind Rueckwirkungen auf die Artenzusammensetzung und die menschliche Ernaehrung mit Fischprotein moeglich. Weiterhin fuehrt der Verlust an Biomasse zu einer Reduzierung der

  20. Bonsai fires for small incinerators. Flexible incinerators for low throughput; Bonsai-Feuer fuer die Kleinen. Flexible Muellverbrennungstechnik zielt auf geringen Durchsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerres, K.; Paassen, P. [RWE Umwelt Services Deutschland GmbH (Germany); Napp, M. [Roll Inova GmbH (Germany)

    2000-09-01

    RWE Umwelt and von Roll cooperated in constructing small-scale incinerators for a target group comprising about 100 regional utilities. Standardisation and a well-tried technology have kept the cost at an acceptable level. [German] Die Entwickler haben ihre Zielgruppe bereits fest im Auge. Rund 100 Gebietskoerperschaften kommen fuer Zwerg-MVA in Frage, die in Zusammenarbeit aus RWE Umwelt und von Roll entstanden. Standardisierung und Rueckgriff auf bewaehrte Technik machen diese MVA auch finanzierbar. (orig.)

  1. Die Eigenkapitalausstattung der Kapitalgesellschaft. Drei Aufsätze über die Steuerung der Kapitalstruktur und über den Schutz des Gesellschaftskapitals

    OpenAIRE

    Sabiwalsky, Ralf

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht auf empirischem Wege, wie Kapitalstrukturentscheidungen getroffen werden. Dazu wird zunächst diese Zielkapitalstruktur als eine Funktion von Unternehmenscharakteristika formuliert. Es handelt sich um denjenigen Verschuldungsgrad, bei dem der Saldo zwischen den erwarteten steuerlichen Vorteilen und den erwarteten Insolvenzkosten maximal wird. Der Verlauf der optimalen Lösung in Abhängigkeit von den Unternehmenscharakteristika ist nicht linear. Die entsprechend...

  2. Einfluss verschiedener Spülprotokolle auf den Haftverbund der Sealer Hybrid Root SEAL und ActiV GP zum Wurzelkanaldentin

    OpenAIRE

    Plum, Jonas

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Bei Wurzelkanalbehandlungen werden verschiedene endodontische Spüllösungen mit unterschiedlichen Eigenschaften eingesetzt. Die Verbundfestigkeit zwischen der Wurzelfüllung und dem behandelten Wurzelkanaldentin kann durch Spüllösungen beeinflusst werden. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Einfluss von vier verschiedenen Spülprotokollen auf die Haftkraft von zwei Wurzelkanalfüllpasten (Sealern) am Kanalwanddentin zu untersuchen. Mittels eines Pull-out-Versuches wird ...

  3. Trennung der Eltern: Wie wird sie den Kindern vermittelt und welchen Einfluss haben Art und Inhalt der Mitteilung auf das Trennungserleben der Kinder?

    OpenAIRE

    Weber, Annhild; Karle, Michael; Klosinski, Gunther

    2004-01-01

    Anhand von 45 Sorgerechtsgutachten über 89 Kinder aus den Jahren 1996-1999 und 62 schriftlich beantworteten Katamnesebögen der entsprechenden Eltern wurde untersucht, wie die Eltern den Kindern von ihrer bevorstehenden Trennung berichteten und ob Art und Inhalt dieser Mitteilung Auswirkungen auf die Trennungsbewältigung der betroffenen Kinder hatten. Hierzu wurde ein Fragebogen zur Gutachtenauswertung und zur Katamnesenerhebung erstellt. Es zeigte sich, dass nur in 48,9 % der Famil...

  4. Monomere und multimere RGD-Peptide für die integrinvermittelte Zelladhäsion auf Biomaterialien und zur Tumordiagnose

    OpenAIRE

    Hersel, Ulrich

    2007-01-01

    Durch RGD-Peptide mit oberflächenadhäsiven Ankergruppen lassen sich Biomaterialoberflächen für die integrinvermittelte Zelladhäsion erzeugen. Eine Vielzahl von monomeren und multimeren cyclo-RGD-Peptiden mit verschiedenen Ankergruppen, u. a. für Titan und Calciumphosphat, wurden nach den Methoden der Peptidfestphasensynthese synthetisiert. Mit verzweigten, multimeren RGD-Peptiden und verbesserten Ankergruppen konnte die Adhäsion von Osteoblasten bzw. Chondrocyten auf Titan, Calciumphosphat (H...

  5. Zum Selbstverständnis von Frauen im Konzentrationslager

    OpenAIRE

    Schäfer, Silke

    2002-01-01

    Silke Schäfer beschreibt die Lagergeschichte des Frauen-KZ Ravensbrück. Hierbei bildet vor allem die Erschließung und Ordnung der Prozessakten der sieben Hamburger Ravensbrück-Prozesse eine solide Grundlage für weitere Arbeiten, insbesondere in Bezug auf die medizinischen Verbrechen und die im Frauen-KZ Ravensbrück verantwortlichen Personen. Gerade bei der Sammlung biographischer Details zu Tätern und Täterinnen richtete sich der Augenmerk auf die Ahndung von Schuld durch die Justiz. Die Arbe...

  6. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    Produktions- und Vertriebsstrukturen durch Einsatz moderner IuK-Technologie und damit einher gehender Verminderung des Materialdurchsatzes gegeben werden. Die in der empirischen Phase gewonnenen Erfahrungen aus beiden Modellregionen wurden einem Set von Thesen gegenueber gestellt, die auf Basis institutionstheoretischer Ueberlegungen abgeleitet wurden. Foerderlich fuer die Entstehung und Stabilisierung von Netzwerken sind unter anderem neben der Realisierung oekonomischer Vorteile gemeinsame soziokulturelle Werte und Traditionen und der Aufbau auf bestehenden institutionellen Arrangements. Als hemmende Faktoren wurden eine Reihe von Markt- und Politikversagensmechanismen identifiziert, zu denen das etablierte System kommerzieller Entsorgungsdienstleistungen, die 'Compliance-Orientierung' der Akteure sowie ordnungsrechtliche und verwaltungstechnische Hemmnisse zaehlen. Ein Umdenken von der 'Entsorgungs' zur Kreislaufwirtschaft, teilweise sogar Richtung 'nachhaltige Entwicklung' ist bei den Akteuren der Wirtschaft erkennbar, wobei jedoch noch eine genuegende Anzahl von Demonstrationsprojekten und Positivbeispielen fehlt. (orig.)

  7. Energy demand for refrigeration. Final report; Energiebedarf fuer die technische Erzeugung von Kaelte. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steimle, F.; Bruckmann, O.; Mai, M.; Elsenheimer, F.; Schikora, H.; Schrey, R.; Jahn, K.; Kruse, H.; Heidelck, R.; Benda, U.; Bloemer, M.; Wobst, E.; Vollmer, D.; Sussek, W.

    2002-06-01

    The total energy demand for refrigeration in 1999 was found to be about 77,000 GWh/a, with 66,000 GWh/a for electric and about 11,000 GWh/ for non-electric demand. Primary energy consumption was established at about 165,000 GWh/. This means that refrigeration has a 14.0% share in end use energy consumption (electricity) and a 5.8% share in primary energy consumption. [German] Die vorliegende Studie hat einen Gesamtenergiebedarf fuer die technische Erzeugung von Kaelte im Referenzjahr 1999 in der Hoehe von ca. 77.000 GWh/a ergeben. Dabei entfallen ca. 66.000 GWh/a auf elektrischen und ca. 11.000 GWh/a auf nichtelektrischen Bedarf. Der Primaerenergiebedarf wird mit ca. 165.000 GWh/a ausgewiesen. Damit hat die Kaeltetechnik einen Anteil am gesamten Energiehaushalt in Deutschland, bezogen auf den Endenergiebedarf (Strom) von 14,0% und auf den Primaerenergiebedarf von 5,8%. Im Bild 2-1 sind Gesamtenergiebedarf, Primaerenergiebedarf und Gesamtkaeltebedarf bezogen auf die Hauptanwendungsgruppen dargestellt. Die weitere Aufgliederung ist in den Berichten zur Studie enthalten. (orig.)

  8. Innovation im Mittelstand am Beispiel Der Senkung Von Mobilitätskosten Durch Schwarmintelligenz"

    Science.gov (United States)

    Fischer, Hieronymus

    Die zunehmende Vernetzung von Einzelsystemen im Fahrzeug wird durch den Einsatz weiterer Kommunikationsverbindungen (CAR2X-Kommunikation) zu einer hierarchischen Struktur führen, die den Austausch von Informationen zwischen einer Vielzahl von verteilten heterogenen Subsystemen auf mobilen und stationären Plattformen ermöglicht. Die primären Ziele einer solchen Vernetzung von Cyber-Physical Systems sind die Bereitstellung neuer Dienste im Fahrzeug, die Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie die effektive Steuerung der weiter wachsenden Verkehrsströme.

  9. Die königlichen Frauen der III. Dynastie von Ur

    OpenAIRE

    Weiershäuser, Frauke

    2008-01-01

    Die Könige der III. Dynastie von Ur (2112-2004 v.Chr.) waren stets mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet, von denen jedoch nur eine Frau die Position einer Königin einnahm. Unter der großen Zahl von Wirtschaftsdokumenten dieser Zeit, die einen detaillierten Einblick in die staatliche Wirtschaft und Verwaltung geben, beziehen sich über 1000 Texte auf Transaktionen, die den Tätigkeitsfeldern der königlichen Gemahlinnen zugeordnet werden können. Alle Frauen der Herrscher von Ur waren in d...

  10. Entwicklung von lentiviralen Vektoren für den Gentransfer in ruhende Zellen

    OpenAIRE

    Lützenkirchen, Katja

    2003-01-01

    Der lentivirale Gentransfer in humane blutbildende Stammzellen ist in Hinblick auf eine kurative Gentherapie von angeborenen und erworbenen Erkrankungen des hämatopoetischen Systems und er Krebstherapie von Bedeutung. Die Fähigkeit, sowohl zu proliferieren als auch in alle hämatopoetische Linien zu differenzieren, macht die pluripotenten CD34 - Stammzellen zu einem idealen Ziel für die dauerhafte Präsenz von Transgenen. Der Erfolg einer Gentherapie ist nicht nur abhängig von der Effizienz des...

  11. Abbrüche bei Online-Befragungen : Ergebnisse einer Befragung von Medizinern

    OpenAIRE

    El-Menouar, Yasemin; Blasius, Jörg

    2005-01-01

    Der Beitrag befasst sich mit dem hohen Anteil von Abbrüchen bei Online-Befragungen am Beispiel einer Befragung von Medizinern. Die Abbrüche erfolgen zum einen direkt bei der Kontaktierung, d.h. die zu Befragenden reagieren nicht auf ein zuvor verschicktes Anschreiben bzw. auf eine Aufforderung via Banner oder via Pop-up Fenster. Zum anderen wird häufig die Startseite der Untersuchung aufgerufen, nicht aber der Fragebogen. Die hier interessierenden Abbrüche sind jene, die während der Bearbeitu...

  12. Entstehungsbedingungen von Übergängen von der Schule in den Beruf aus qualitativer und quantitativer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nora Gaupp

    2013-03-01

    Full Text Available Methodenintegration wird in den Sozialwissenschaften mit dem Argument sich ergänzender Erkenntnismöglichkeiten häufig gefordert. Die vorliegende Analyse zu Übergangswegen von der Schule in Ausbildung und Arbeit von Jugendlichen mit Hauptschulbildung beruht auf Daten einer quantitativen Panelstudie und einer qualitativen Ergänzungsstudie. Aus quantitativer und qualitativer Perspektive wird jeweils ein Einzelfall betrachtet sowie im Rahmen einer Modellbildung eine Verallgemeinerung auf Aggregatebene vorgenommen. Über ein logistisches Regressionsmodell wird die Bedeutung von zentralen individuellen, sozialen und strukturellen Merkmalen wie Schulleistungen, beruflichen Plänen, individuellen Problembelastungen, Migrationshintergrund und Arbeitslosigkeit der Eltern sowie regionaler Arbeitsmarktsituation für den Verlauf von Übergangswegen (Direkteinstieg in Ausbildung, Umweg in Ausbildung über schulische oder berufsvorbereitende Zwischenschritte, fortgesetzter mehrjähriger Schulbesuch und prekäre Wege in Ausbildungslosigkeit untersucht. Über das qualitative Paradigma konnten vier für den Verlauf von Übergängen zentrale Dimensionen identifiziert werden: Agency, Motivation, kritische biografische Ereignisse und soziale Interaktionen. Der Schritt der Modellbildung integriert die vier Erfahrungsebenen und zeigt ihre Bedeutung für Übergänge von der Schule in den Beruf. Die Diskussion fragt nach Möglichkeiten und Grenzen der Erkenntnisentwicklung der beiden Forschungszugänge. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1302126

  13. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  14. Biosorption of heavy metals under anaerobic conditions. Final report; Biosorption von Schwermetallen unter anaeroben Bedingungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreikenbohm, R.

    1996-12-31

    The precipitation of heavy metals as hydroxides is the standard technique for the decontamination of waste water streams polluted by these elements. On the other side, progress in research has been made concerning the biosorption onto dead biomass and bioprecipitation supported by physiologically active bacteria. As the aim of this study, a flexible strategy has been envisaged cleaning a waste water with definite heavy metal load underlying the process mentioned above. Suitable bacteria were enriched and the process was tested in a technical plant. As result, a very high efficiency of heavy metal elimination has been found. The field of application covered by the acquired process is identical with the whole range of the waste water streams polluted by heavy metals. In addition, a second stage may be necessary if there are any further contaminants to be removed. (orig.) [Deutsch] Bei der Reinigung von schwermetallhaltigen Abwaessern ist der derzeitige Stand der Technik gegeben durch die Neutralisationsfaellung als Hydroxide, waehrend in der Forschung damit begonnen wurde, Biosorption an devitaler Biomasse oder Biopraezipitation durch physiologisch aktive Bakterien zu untersuchen. Ziel des Vorhabens war die Ermittlung einer flexiblen Strategie fuer die Prozessfuehrung zur Abwasserreinigung bei vorgegebener Schadstoffbelastung auf der Basis des zuletzt genannten Prozesses. Dazu wurden geeignete Bakterien angereichert und das Verfahren in einer Technikumsanlage erprobt. Als Ergebnis wurde bei Zufuhr verschiedener Industrieabwaesser eine sehr hohe Effizienz in der Schwermetallelimination gefunden. Das Anwendungsgebiet des erarbeiteten Verfahrens erstreckt sich auf eine Vielzahl schwermetallbelasteter Abwaesser, wobei - je nach Art der weiteren Inhaltsstoffe - eine zusaetzliche Reinigungsstufe vor- oder nachgeschaltet werden muss. (orig.)

  15. Rezension von: Julia Dombrowski: Die Suche nach der Liebe im Netz. Eine Ethnographie des Online-Datings. Bielefeld: transcript Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vanessa Kleinschnittger

    2011-09-01

    Full Text Available Julia Dombrowski setzt sich in ihrer Dissertation aus ethnologischer Perspektive mit dem Phänomen Online-Dating auseinander. Dabei legt sie einen Fokus auf die Emotionen, insbesondere die romantische Liebe, und widmet sich der Frage, auf welche Weise von den User/-innen der Datingbörsen kulturspezifische Liebesvorstellungen und individuelles Erleben bei ihrer Partnersuche vereinbart werden. Damit weicht Dombrowski von der bestehenden, sich vor allem auf Kapitalismuskritik konzentrierenden Forschung zum Online-Dating ab und sucht den Zugang zum Thema über das subjektive emotionale Erleben des Online-Datings durch die User/-innen selbst.

  16. Modellierung von Quanteneffekten in einem ladungsbasierten MOS-Transistor-Modell zur Simulation von nanoskalierten CMOS-Analogschaltungen

    Science.gov (United States)

    Stegemann, S.; Xiong, J.; Mathis, W.

    2009-05-01

    Aufgrund der fortschreitenden Miniaturisierung der Bauelemente in CMOS-Schaltungen und den dadurch erreichten Strukturgrößen nehmen quantenmechanische Effekte zunehmenden Einfluss auf die Funktion von Transistoren und damit auf die gesamte Schaltung. Unter Einbeziehung der Energiequantisierung an der Si/SiO2-Grenzfläche wird untersucht, wie sich durch eine Modifikation der Beschreibung des Oberflächenpotenzials die Inversionsladung quantenmechanisch formulieren lässt. Im Hinblick auf den Entwurf und die Simulation von CMOS-Analogschaltungen wird dazu ein ladungsbasiertes MOS-Transistor-Modell zugrunde gelegt. Die sich daraus ergebenden Veränderungen für die Kapazitäten und die Inversionsladung werden dabei für die Modellierung des quasiballistischen Drain-Source-Stromes verwendet. Dazu wird innerhalb dieses Modells ein Streufaktor berechnet, mit dem nanoskalierte MOS-Transistoren mit einer Kanallänge von unter 20 nm simuliert werden können. Ausgehend von Parametern eines CMOS-Prozesses werden mit MATLAB die Einflüsse der quantenmechanischen Effekte bei der Skalierung des Transistors analysiert.

  17. Modellierung von Quanteneffekten in einem ladungsbasierten MOS-Transistor-Modell zur Simulation von nanoskalierten CMOS-Analogschaltungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Stegemann

    2009-05-01

    Full Text Available Aufgrund der fortschreitenden Miniaturisierung der Bauelemente in CMOS-Schaltungen und den dadurch erreichten Strukturgrößen nehmen quantenmechanische Effekte zunehmenden Einfluss auf die Funktion von Transistoren und damit auf die gesamte Schaltung. Unter Einbeziehung der Energiequantisierung an der Si/SiO2-Grenzfläche wird untersucht, wie sich durch eine Modifikation der Beschreibung des Oberflächenpotenzials die Inversionsladung quantenmechanisch formulieren lässt. Im Hinblick auf den Entwurf und die Simulation von CMOS-Analogschaltungen wird dazu ein ladungsbasiertes MOS-Transistor-Modell zugrunde gelegt. Die sich daraus ergebenden Veränderungen für die Kapazitäten und die Inversionsladung werden dabei für die Modellierung des quasiballistischen Drain-Source-Stromes verwendet. Dazu wird innerhalb dieses Modells ein Streufaktor berechnet, mit dem nanoskalierte MOS-Transistoren mit einer Kanallänge von unter 20 nm simuliert werden können. Ausgehend von Parametern eines CMOS-Prozesses werden mit MATLAB die Einflüsse der quantenmechanischen Effekte bei der Skalierung des Transistors analysiert.

  18. von Willebrand disease phenotype and von Willebrand factor marker genotype in Doberman Pinschers.

    Science.gov (United States)

    Brooks, M B; Erb, H N; Foureman, P A; Ray, K

    2001-03-01

    To define the relationship between clinical expression of a type-1 von Willebrand disease phenotype and genotype at 2 von Willebrand factor marker loci in Doberman Pinschers. 102 client-owned Doberman Pinschers. Dogs were recruited on the basis of plasma von Willebrand factor concentration, clinical history, and pedigree. Blood samples and response to a history questionnaire were obtained for each dog. Plasma von Willebrand factor concentration was measured by use of an ELISA, and genotyping was performed via polymerase chain reaction for 1 intragenic and 1 extragenic von Willebrand factor marker. Amplification product size was determined by use of polyacrylamide gel electrophoresis (intragenic marker) or automated sequence analysis (extragenic marker). Western blots were prepared from a subset of dogs with low plasma von Willebrand factor concentration to evaluate multimer distribution. Strong associations were detected between plasma von Willebrand factor concentration and von Willebrand factor marker genotype. Twenty-five dogs had substantial reduction in plasma von Willebrand factor concentration and multiple hemorrhagic events. All were homozygous for a 157-base-pair intragenic marker allele and homozygous or compound heterozygous for 1 of 4 extragenic marker alleles. These marker genotypes were exclusively detected in dogs with low plasma von Willebrand factor concentration, although some dogs with these genotypes did not have abnormal bleeding. Type-1 von Willebrand disease in Doberman Pinschers is associated with the von Willebrand factor gene locus; however, the expression pattern in this breed appears more complex than that of a simple recessive trait.

  19. Thermodynamic analysis of a fuel-cell-system for automotive transportation; Thermodynamische Analyse eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, Oliver

    2009-09-28

    inclination angle profile of the Grossglockner mountain is followed on the test stand with a speed of 55 km/h without overheating of the cooling system. After optimization of the cooler design and positioning, the new vehicle was able to meet the specifications while the first of the two vehicles only achieved 35 km/h without overheating of the cooling system. Finally, a theoretical investigation identified the measures that should be taken to achieve sufficient cooling in countries with hot climates, e.g. the USA. It was found that it would be sufficient to raise the coolant temperature from 90 C to about 110 C to ensure good performance in these climate zones. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die thermodynamische Analyse und Optimierung eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen. Der Fokus ist im Wesentlichen auf die Kuehlung des Brennstoffzellenstapelmoduls gelegt, wobei aufgrund der Vielzahl an Schnittstellen zwischen der Kuehlung und den anderen Teilsystemen (Wasserstoff- und Luftversorgung) auch eine ganzheitlichere Betrachtung erforderlich ist. Ausgangspunkt der Untersuchungen ist ein bestehendes Brennstoffzellenfahrzeug, anhand dessen in einem ersten Schritt experimentelle Untersuchungen auf Systempruefstaenden und im Klimawindkanal durchgefuehrt werden. Die gewonnenen Messdaten dienen zum einen der Darstellung des Ist-Zustands und zur Ermittlung des Grenzbereichs der Waermeabfuhr an die Umgebung ueber das Brennstoffzellen-Kuehlsystem. Zum anderen werden sie zur Validierung eines dynamischen Kuehlsystemsimulationsmodells herangezogen. Mittels dieses Simulationsmodells werden anschliessend im Rahmen von Sensitivitaetsanalysen die wesentlichen Einflussfaktoren zur Steigerung der Waermeabfuhr an die Umgebung ermittelt. Die daraufhin durchgefuehrten Optimierungen betreffen die Verschaltung der Systemkomponenten sowie deren Auslegung und Platzierung im Fahrzeugvorderwagen. Auf Basis dieser und weiterer Erkenntnisse wird ein weiteres

  20. Combination of supply and disposal logistics for electrical and electronical goods - Utopia or effect way to reduce road traffic?; Kopplung von Ver- und Entsorgungsverkehren in der Elektrobranche - Utopie oder wirkungsvoller Beitrag zur Verkehrsreduzierung?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nikel, A. [Fraunhofer-Institut fuer Materialfluss und Logistik (IML), Dortmund (Germany)

    2003-07-01

    The Fraunhofer-Institute for Material Flow and Logistic IML has developed a new concept for the takeback of WEEE from craftsmen and retailers. Basis of this concept is the combination of supply and disposal transports: Deadheads of the supply transports are used to transport WEEE to recycling companies. Thus leads to a decrease of individual pick-up transports by the recycling companies and a better utilization of the supply trucks. (orig.) [German] Das Fraunhofer-Institut fuer Materialfluss und Logistik IML hat in Kooperation mit zwei Praxispartnern ein neues Konzept fuer die Ruecknahme von Elektronikschrott aus Einzelhandel und Handwerk entwickelt. Kern dieses Konzeptes ist die Kopplung der bislang getrennt ablaufenden Versorgungs- und Entsorgungsprozesse. Dabei werden die Leerkapazitaeten der Versorgungstransporte dazu genutzt, Elektronikschrott in entsprechenden Ladehilfsmitteln zu einem Recyclingbetrieb zurueckzufuehren. Auf diese Weise koennen Einzelabholungen von Elektronikschrott durch die Recyclingbetriebe weitestgehend vermieden werden. (orig.)

  1. Bielefeld develops a heat demand atlas as a basis for further planning. Checking of expansion measures; Waermebedarfsatlas ist fuer Bielefeld wichtige Planungsgrundlage. Ueberpruefung von Ausbaumassnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, Wolfgang [Bremer Energie Institut, Bremen (Germany); Kracht, Christian [Stadtwerke Bielefeld, Bielefeld (Germany)

    2011-05-15

    In cooperation with Bremer Energie Institut, the Bielefeld municipal utility established a heat demand atlas which contains heat consumption data for every single heated building in the city. This will sere as a basis for analyzing intended extension measures on the existing district heating grid. So far, investment measures in the range of 10 million Euros were decided in November 2010, and further measures are to follow.

  2. Verschwimmen die Grenzen? Auswirkungen von Vertrauensarbeitszeit auf die Schnittstelle von Arbeit und Privatleben

    NARCIS (Netherlands)

    Janke, Ines; Stamov-Roßnagel, Christian; Scheibe, Susanne

    2014-01-01

    Trust-based working time allows employees freely determining their working hours and occasionally working from home. But what are the consequences for private and professional lives as well as their interaction? Our study shows that in comparison to employees with other working time arrangements,

  3. Einfluss von Baumwollmerkmalen auf die Parasitierungsrate von Helicoverpa armigera-Eiern durch Trichogamma-Arten

    OpenAIRE

    El-Wakeil, Nabil

    2011-01-01

    The substantial impact of cotton insects and the lack of effective control strategies are the main limiting factors for cotton production. In greenhouse experiments, the vertical and horizontal distribution of Helicoverpa armigera (Hübner) eggs was manipulated. Trichogramma minutum (Riley) and T. pretiosum (Riley) differed significantly in searching behaviour as measured by parasitization rates on three cotton cultivars. Parasitization rates were higher on the upper and lower leaves than on t...

  4. [Kombinierte Anwendung von Strahlentherapie und adjuvanter Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album L.) zur Behandlung des oralen malignen Melanoms beim Hund: Eine retrospektive Studie].

    Science.gov (United States)

    von Bodungen, Uta; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Biegel, Ulrike

    2017-01-01

    Hintergrund: Orale maligne Melanome (OMM) des Hundes zeichnen sich durch schnelles Wachstum, lokale Invasion und hohe Metastasierungsraten aus. Extrakte auf Basis von Viscum album L. (VAE) werden zunehmend in der Krebstherapie sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin eingesetzt. Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, inwieweit die adjuvante Therapie mit VAE eine therapeutische Option zur Behandlung von OMM ist. Besonderes Augenmerk galt dabei der Überlebenszeit und möglichen Nebenwirkungen. Tiere und Methoden: 26 Hunde mit OMM, die in einem der größten veterinäronkologischen Zentren der Schweiz allesamt eine Strahlentherapie erhielten (teilweise nach operativer Tumorresektion) wurden in die retrospektive Studie eingeschlossen: 18 Hunde wurden mit VAE behandelt (1 ml VAE (Iscador®) in ansteigenden Konzentrationen von 0,1 bis 20 mg/ml subkutan 3-mal pro Woche (VAE-Gruppe), 8 erhielten keine adjuvante Behandlung (Vergleichsgruppe). Wir verglichen die Größenentwicklung der OMM sowie die Überlebenszeit. Ergebnisse: Patienten mit Bestrahlung und adjuvanter VAE-Therapie zeigten mit 236 Tagen eine signifikant längere mediane Überlebenszeit im Vergleich zu Patienten mit Bestrahlung, aber ohne adjuvante VAE-Therapie (49 Tage; Log-Rank-Test: p = 0,0047). Die VAE-Therapie verlängerte die Überlebenszeit um mehr als zwei Drittel (Hazard Ratio (HR) = 0,30, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,11-0,86; p = 0,024), während ein höheres Tumorstadium gemäß UICC (Union internationale contre le cancer) einen statistischen Trend zur Verdopplung des Sterberisikos zeigte (UICC-Stadium III/IV vs. I/II: HR = 2,12, 95%-KI 0,88-5,12; p = 0,095). Zwei Patienten zeigten milde Nebenwirkungen während der VAE-Behandlung. Einer der beiden zeigte 1 Tag lang ein selbstlimitiertes Fieber, bei dem anderen Patienten reduzierten wir die Dosis von einem konzentrierteren zu einem weniger konzentrierten VAE (Serie 0) aufgrund von Müdigkeit, die daraufhin verschwand

  5. Calculation of air pollutant emissions for episodes in Europe. Final report; Ermittlung von Luftschadstoffemissionen fuer Episoden in Europa. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrich, R.; Lenhart, L.; Heck, T.

    1996-11-01

    For the further investigation of the large scale transport and chemical transformation of air pollutants with atmospheric models reliable emission data with a high temporal, spatial and species resolution are required for Europe. Within the GENEMIS project methods and models have been developed to generate such data, starting from annual emission data of the CORINAIR and LOTOS inventories. The main objective of converting annual emission data into reliable hourly values has been reached on the basis of numerous socio-economical, meteorological and technical indicator data. The models which were developed within this framework have been used to generate european emission inventories for different base years and selected episods. The analysis of the results showed significant spatial and large temporal variations of the emissions. It has been shown that former simplifying assumptions concerning the temporal behaviour of emissions were not sufficient to describe real situations. The emission data calculated within GENEMIS have been used directly as an input for air quality modeling purposes. (orig.) [Deutsch] Zur weiteren Erforschung des grossraeumigen atmosphaerischen Transports und der chemischen Umwandlung von Luftverunreinigungen mit Hilfe von entsprechenden Simulationsmodellen werden zeitlich, raeumlich und stofflich hochaufgeloeste Emissionsdaten fuer Europa benoetigt. Im Rahmen des Forschungsvorhabens GENEMIS wurden Methoden und Modelle entwickelt, mit denen - ausgehend von den jaehrlichen Emissionskatastern von CORINAIR und LOTOS - hochaufgeloeste Emissionsdaten in Europa ermittelt werden koennen. Die im Vordergrund stehende zeitliche Disaggregierung in stuendliche Emissionswerte wurde dabei auf der Grundlage zahlreicher sozio-oekonomischer, meteorologischer und technischer Indikatordaten vorgenommen. Die entwickelten Modelle wurden zur Erstellung von hochaufgeloesten Emissionsdatensaetzen fuer verschiedene Bezugsjahre und -zeitraeume angewendet. In der

  6. Planning of district heating measures on the basis of heat consumption plans. Economic assessment; Ermittlung von Nah- und Fernwaermemassnahmen mit Waermebedarfsplan. Wirtschaftliche Beurteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, Wolfgang [Bremer Energie-Institut, Bremen (Germany); Kracht, Christian [Stadtwerke Bielefeld (Germany)

    2011-06-15

    The Bielefeld municipal utility and the Bremer Energie Institut developed a heat consumption atlas, which turned out to be a very efficient tool for analyzing district heating projects. Projects with an investment volume of more than 10 million Euros were decided on this basis and were integrated in the city's investment plan of November 2010. A further 45 million Euros are envisaged for the period beyond 2015. The article reports on the application of the heat consumption atlas for economic assessment of intended measures.

  7. Behandlungspräferenzen für Biologika bei Psoriasis: erfahrene Patienten legen Wert auf Nachhaltigkeit.

    Science.gov (United States)

    Kromer, Christian; Peitsch, Wiebke K; Herr, Raphael; Schmieder, Astrid; Sonntag, Diana; Schaarschmidt, Marthe-Lisa

    2017-02-01

    Die Therapiezufriedenheit kann durch die Berücksichtigung von Patientenpräferenzen in der gemeinsamen Entscheidungsfindung verbessert werden. Kürzlich untersuchten wir Patientenpräferenzen für Eigenschaften von Biologika und fanden starke Präferenzen für Sicherheit und Wirksamkeit. Die vorliegende Studie hatte das Ziel, Auswirkungen von Therapieerfahrung auf diese Präferenzen zu erheben. Präferenzen für Ergebnis- (Wahrscheinlichkeit einer 50%igen und 90%igen Verbesserung, Zeit bis zum Ansprechen, Nachhaltigkeit des Erfolgs, Wahrscheinlichkeit von leichten und schweren Nebenwirkungen und Wahrscheinlichkeit eines ACR-20-Ansprechens) und Prozesseigenschaften (Behandlungsort, Behandlungshäufigkeit, Zeitaufwand und Applikationsweise) wurden bei 200 Teilnehmern mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis mit Hilfe von Conjoint-Analyse ermittelt. Der Einfluss aktueller und früherer Therapien, der Krankheitsdauer und der Behandlungszufriedenheit auf die "Relative Importance Scores" wurde durch Varianz-analysen, Post-hoc-Tests und multivariate Regressionen bestimmt. Teilnehmer, die aktuell eine topische Therapie (p = 0,02) oder eine Phototherapie (p = 0,032) erhielten, hielten den Zeitaufwand der Behandlung für wichtiger als andere. Diejenigen, denen zuvor traditionelle Systemtherapien (p = 0,028) oder Biologika (p = 0,044) verordnet worden waren, legten mehr Wert auf die Nachhaltigkeit als andere. Diese Eigenschaft gewann mit steigender Anzahl zuvor verabreichter systemischer Therapien (p = 0,045) und längerer Krankheitsdauer (p = 0,018) an Bedeutung. Patientenpräferenzen für Biologika variieren abhängig von der Therapieerfahrung und Krankheitsdauer. Diese Aspekte sollten bei der gemeinsamen Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  8. Successfull operation of biogas plants. Data acquisition as a basis of successful optimization measures; Erfolgreicher Betrieb von Biogasanlagen. Datenerfassung als Grundlage erfolgreicher Optimierungsmassnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-09-19

    Within the 2nd Bayreuth expert meeting on biomass at 6th June, 2012 in Bayreuth (Federal Republic of Germany), the following lectures were held: (1) Presentation of the activities in the bio energy sector of the Landwirtschaftliche Lehranstalt Bayreuth (Rainer Prischenk); (2) State of the art of utilizing biogas in Oberfranken from the view of FVB e.V. (Wolfgang Holland Goetz); (3) Optimization of the plant operation by means of an intelligent control (Christian Seier); (4) Process optimization by means of identification of losses of biogas and evaluation of the load behaviour and emission behaviour of gas engines (Wolfgang Schreier); (5) Data acquisition and implementation of optimization measures from the point of view of an environmental verifier (Thorsten Grantner); (6) Economic analysis and optimization by means of the Lfl program BZA Biogas (Josef Winkler); (7) Detailed data acquisition as a necessary basis of the process optimization (Timo Herfter); (8) Case examples of the biologic support of biogas plants and their correct evaluation (Birgit Pfeifer); (9) A systematic acquisition of operational data as a basis for the increase of efficiency using the Praxisforschungsbiogasanlage of the University Hohenheim (Hans-Joachim Naegele); (10) Practical report: The biogas plant Sochenberg towards 100% utilization of energy (Uli Bader).

  9. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    Einhaltung der Grenzwerte geeignet. Dagegen werden im Praxisbetrieb die Schadgasemissionen ohne sekundaere Massnahmen im Normalfall ueberschritten. Die durchgefuehrten experimentellen Untersuchungen zeigen, dass eine Minderung sowohl von CO als auch von organischen Verbindungen durch katalytische Nachverbrennung moeglich ist. Neben der Entwicklung speziell adaptierter Katalysatoren ist es aber notwendig, durch kombinierte Verfahren eine zusaetzliche Staubabscheidung zu erzielen, da herkoemmliche Katalysatoren nicht zur Abscheidung und Zurueckhaltung von Feinstaeuben geeignet sind bzw. ihre Aktivitaet durch Staubablagerungen auf der aktiven Oberflaeche verlieren wuerden, wenn sie gleichzeitig als Filter fungieren muessten. Um ausreichend hohe Reaktionstemperaturen und damit eine Totaloxidation der Schadstoffe zu ermoeglichen, ist im Regelfall eine externe Beheizung, vorzugsweise ueber elektrische Verfahren, notwendig. Damit lassen sich die Schadgasemissionen vor allem in den kritischen An-und Ausbrandphasen weiter senken. Die Untersuchungen zeigen jedoch auch, dass weiterhin ein erheblicher Forschungsbedarf vorhanden ist, um ausreichend aktive und langzeitstabile Katalysatoren verfuegbar zu machen. Die aufgebaute Versuchsanlage erlaubt die Untersuchung der Wirkung und der Alterungserscheinungen von zu charakterisierenden Katalysatoren unter praxisnahen Bedingungen. Die elektrostatische Vorabscheidung der Staeube kann die Staubbelastung des Katalysators deutlich reduzieren. Damit laesst sich eine Verblockung des freien Stroemungsquerschnittes verhindern, wodurch die Standzeit erhoeht und die Reinigungsintervalle verlaengert werden koennen. Ein Einfluss der katalytischen Abgasnachbehandlung auf die Staubzusammensetzung konnte anhand der vorliegenden Untersuchungen nicht eindeutig nachgewiesen werden, ein drastischer Einfluss kann aber auf Grund der Untersuchungen ausgeschlossen werden. Zur detaillierteren Untersuchung ist es jedoch notwendig, die Staubprobenahme auf Basis von

  10. Beeinflussung der Maximalkraft und der lokalen Muskelausdauer durch die Einnahme von Magnesium und Tetrazepam

    OpenAIRE

    Krich-Gruschwitz, Brita Stephanie

    2009-01-01

    In den vergangenen Jahren wurde in der Sportmedizin wiederholt diskutiert, ob eine zusätzliche Magnesiumeinnahme zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führt. In diesem Zusammenhang wurden bisher nur wenige Studien veröffentlicht, die die Einflussnahme von Magnesium auf die Maximalkraft und die lokale Muskelausdauer untersuchten. Diese ergaben außerdem keine einheitlichen Ergebnisse. Unabhängig davon ist in der Sportmedizin verschiedentlich der kurzfristige Einsatz von zentra...

  11. Studien über technologiebedingte Veränderungen der Aromaprofile von Fruchtsäften

    OpenAIRE

    Elß, Sandra

    2007-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, technologiebedingte Veränderungen im Profil flüchtiger Inhaltsstoffe während der Fruchtsaftverarbeitung aufzuzeigen. Gleichzeitig sollte eine Bewertung von artfremden ‚carry over’-Aromastoffen erfolgen und deren Einfluss auf das Aromaprofil eines Fruchtsaftes beurteilt werden. Hierzu wurden aus unterschiedlichen Phasen der Fruchtsaftherstellung authentische Proben (Direktsäfte, Recovery-Aromen, Saftkonzentrate) von der Schutzgemeinschaft der Fruchtsaftindustrie (SGF...

  12. Lebensdaueroptimierung von Schweißverbindungen martensitischer Stähle für Hochtemperaturanwendungen

    OpenAIRE

    Bauer, Mathias

    2009-01-01

    Schweißverbindungen sind zum jetzigen Zeitpunkt sowohl beim Bau von Kraftwerken und Anlagen als auch für deren eventuelle Reparatur unverzichtbar. Eine Werkstoffentwicklung, mit dem Ziel der Erhöhung der Dampfparameter zur Wirkungsgradsteigerung bzw. zur Verringerung von Emissionen, muss daher zwingend die Qualifizierung geeigneter Schweißgüter und -verfahren sowie die Überprüfung geschweißter Komponenten auf deren Einsatztauglichkeit unter Hochtemperaturbeanspruchung beinhalten. Ein großer A...

  13. Vergleich von Methoden zur Strukturfindung in der Psychometrie mit Hilfe echter Daten

    OpenAIRE

    Bollmann, Stella

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Evaluation von strukturfindenden Methoden, die die Items psychologischer Fragebogendaten in homogene Gruppen von ähnlichen Items zusammenfassen. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Methoden, die zu diesem Zweck verwendet werden, ist, ob sie ein zugrundeliegendes Messmodell annehmen oder ob sie nur eine möglichst brauchbare Gruppierung der Items anstreben. Zum einen gibt es die modellbasierte Faktorenanalyse (FA), die auf dem Faktormodell b...

  14. Tribologische Eigenschaften von Mesophasenkohlenstoff in Abhängigkeit vom Herstellungsprozeß

    OpenAIRE

    Conrad, Robert

    2007-01-01

    Polyaromatenmesophase wird als innovativer Werkstoff üblicherweise zur Herstellung von Kohlefasern genutzt. Durch ein spezielles Herstellverfahren wurde ein sinterfähiges Mesophasenkohlenstoffpulver entwickelt, das sich für die Produktion von Kolben aus Kohlenstoff für den Motorenbau eignet. Die Struktur des graphitierten Mesophasenkohlenstoffs ähnelt dem in der Technik weit verbreiteten Graphit, weist aber eine höhere Biegebruchfestigkeit auf. Mesophasenkohlenstoffpulver kann ‚near shape’ ge...

  15. Molekulare Charakterisierung von Glykosyltransferasen in Vitis vinifera

    OpenAIRE

    Frotscher, Johanna

    2014-01-01

    Terpenoide spielen eine wichtige Rolle für das Aroma von Weinbeeren (Vitis vinifera). Glykosyltransferasen katalysieren die Übertragung von Zuckerresten auf Terpenoide, was diese geruchlos werden lässt. Um die verantwortlichen Enzyme zu identifizieren wurde deren Genfamilie in silico untersucht, 15 Kandidatengene ausgewählt, deren Transkription analysiert und die Ergebnisse mit Terpenoidprofilen verglichen. Dadurch konnten fünf Gene ausgewählt werden, deren offener Leserahmen sequenziert wurd...

  16. Logistik der Zukunft: Physical Internet als Verbindung von Individualisierung und Informationsintegration

    OpenAIRE

    Zijm, Willem H.M.; Klumpp, Matthias

    2016-01-01

    Die Logistik als Disziplin in Wissenschaft und Unternehmenspraxis hat eine lange Geschichte hinter sich – und dennoch die tiefgreifendsten und wirkungsstärksten Veränderungen noch vor sich. Dieser Beitrag zeigt auf, wie durch die Verbindung von Individualisierung und Informationsintegration bzw. Automatisierung im Physical Internet alle Bereiche des globalen Wirtschaftslebens von Logistik- und Informationsprozessen durchdrungen werden und welche Konsequenzen dies für Mitarbeiter, Unternehmen ...

  17. Auf dem Weg zu einer wissenssoziologischen Architektursoziologie? Rezension zu Silke Steets (2015: Der sinnhafte Aufbau der gebauten Welt. Berlin: Suhrkamp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna-Lisa Müller

    2016-05-01

    Full Text Available Silke Steets zielt mit ihrem Buch Der sinnhafte Aufbau der gebauten Weltauf eine Untersuchung der „Rolle von Dingen und Gebäuden für die gesellschaftlicheKonstruktion von Wirklichkeit“ (58 und damit auf eine systematischeAnalyse, wie Wissen und Materialität in Gesellschaften zusammenhängen.Nicht zuletzt geht es ihr dabei auch darum, die seit einiger Zeitvor allem im deutschsprachigen Raum vorliegenden Versuche, eine neueArchitektursoziologie zu formulieren, aufzuarbeiten, zu kontextualisierenund wissenssoziologisch zu fassen.

  18. "Die Werke warten auf ihre Interpretation" : kunstsoziologische Betrachtungen über Rätselcharakter, Werkanalyse und Autonomie des Kunstwerks

    OpenAIRE

    Ritter, Bertram

    2005-01-01

    Vortrag an der "Die Lebendigkeit kritischer Gesellschaftstheorie", einer Arbeitstagung aus Anlass des 100. Geburtstages von Theodor W. Adorno, die am 4. - 6. Juli 2003 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main statfand. Koordiniert von Prof. Dr. Andreas Gruschka und Prof. Dr. Ulrich Oevermann. Die Tagungsbeiträge können auch auf CD (je CD ein Vortrag) oder als DVD (alle Vorträge im MP3-Format) käuflich erworben werden. S.a. "Die Lebendigkeit der kritischen Gesellschaftsth...

  19. Grünland? Über den Stand der Wissenschaft zu den Abschmelzprozessen auf Grönland und den möglichen Folgen.

    OpenAIRE

    Oerter, Hans

    2009-01-01

    Von der Gesamtfläche Grönlands von 2,166 Mill. Quadratkilometern sind nur 0,410 Mill. Quadratkilometer eisfrei, das heißt 81,1 % sind mit Inlandeis bedeckt. Das Inlandeis wird aus Schneeniederschlägen gebildet, die sich unter zunehmendem Druck allmählich zu Gletschereis verwandeln. Das Inlandeis wurde also aus Süßwasser gebildet und muss deutlich unterschieden werden von dem aus gefrorenem Meerwasser entstandenem Meereis, das das Nordpolarmeer bedeckt. Das auf Grönland liegende Inlandeis hat ...

  20. Up-to-date der Betreuung von Chorionkarzinompatientinnen - ein Fallbeispiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Söhnchen N

    2010-01-01

    Full Text Available Das Chorionkarzinom tritt in Europa bei einer von 30.000 Schwangerschaften auf. Betroffen sind vor allem junge und ältere Mütter sowie Patientinnen mit einer positiven Anamnese für Trophoblasterkrankungen. Kardinalsymptome sind persistierende vaginale Blutungen nach der Geburt. Bei Diagnosestellung liegen häufig bereits pulmonale Metastasen vor. In der Behandlung spielt die Chirurgie nur eine untergeordnete Rolle. Der rasche und ununterbrochene Beginn einer Chemotherapie ist hingegen entscheidend. Oft reicht eine Monochemotherapie aus. Hochrisikopatienten werden hingegen mit einer Kombinationschemotherapie (EMA/CO behandelt. Das Ansprechen auf diese Therapie ist ausgesprochen gut. Wichtig sind die weiteren Kontrollen der Patientinnen mithilfe von biochemischen Markern und radiologischer Diagnostik. Kinder betroffener Frauen sollten ebenfalls kontrolliert werden, da es auch bei ihnen zu einer intrauterinen Metastasierung gekommen sein kann. Wir stellen das diagnostische und therapeutische Vorgehen anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus unserer Klinik dar.

  1. Zur kompositorischen Arbeit von Vitezslav Novák an Beispielen von Materialien der Kammermusik-werke

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krupkovä Lenka

    2005-01-01

    Full Text Available (nemački Man kann den Entwicklungsprozess im Bereich der Mikrostruktur der Komposition in Nováks Kammermusikwerke, also der eigentlichen motivischthematischen Arbeit, betrachten. In dem Bestreben, auf das romantische, auf umfangreichen thematischen Gebilden basierende Klischee zu verzichten, näherte sich Novák der kompositorischen Methode von Johannes Brahms, der Nováks rationellem Denken nah verwandt war, an. Noch vor dem Entstehen des II. Schönbergs Quartetts schuf Novák das Balladesken Trio, in dem auf der Ebene eines ununterbrochenen Satzes einzelne Teile des Sonatenzyklus durchlaufen und in dem die Sonatenexposition sogar Merkmale eines selbstständigen Sonatensatzes aufweist.

  2. Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen bei Dauerkathetern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pannek J

    2007-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine häufige Komplikation der transurethralen oder suprapubischen Dauerkatheterversorgung ist die Dislokation durch eine insuffiziente Katheterblockung. Die Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen sind dabei bisher nicht untersucht. Methodik: In einer In-vitro-Studie wurden Dauerkatheter aus Silikon und Latex mit entweder 10%iger Glyzerinlösung oder mit 0,9%iger NaCl-Lösung geblockt und 14 Tage bei verschiedenen pH-Werten in künstlichem Urin gelagert. Nach diesem Zeitraum wurde die rückgewonnene Flüssigkeit aus dem Katheterballon gemessen. Ergebnisse: Bei allen Katheterballons wurde eine Reduktion des Ballonvolumens von maximal 20 % festgestellt. Weder das verwendete Füllmedium noch das Kathetermaterial hatte signifikante Auswirkungen auf das Ausmaß der Volumenänderung. Schlußfolgerung: Die Änderung des Urin-pH führt nicht zu Volumenverschiebungen im Katheterballon.

  3. Entwicklungsperspektiven von Social Software und dem Web 2.0

    Science.gov (United States)

    Raabe, Alexander

    Der Artikel beschäftigt sich zunächst mit dem derzeitigen und zukünftigen Einsatz von Social Software in Unternehmen. Nach dem großen Erfolg von Social Software im Web beginnen viele Unternehmen eigene Social Software-Initiativen zu entwickeln. Der Artikel zeigt die derzeit wahrgenommenen Einsatzmöglichkeiten von Social Software im Unternehmen auf, erörtert Erfolgsfaktoren für die Einführung und präsentiert mögliche Wege für die Zukunft. Nach der Diskussion des Spezialfalles Social Software in Unternehmen werden anschließend die globalen Trends und Zukunftsperspektiven des Web 2.0 in ihren technischen, wirtschaftlichen und sozialen Dimensionen dargestellt. Wie aus den besprochenen Haupttrends hervorgeht, wird die Masse an digital im Web verfügbaren Informationen stetig weiterwachsen. So stellt sich die Frage, wie es in Zukunft möglich sein wird, die Qualität der Informationssuche und der Wissensgenerierung zu verbessern. Mit dem Einsatz von semantischen Technologien im Web wird hier eine revolutionäre Möglichkeit geboten, Informationen zu filtern und intelligente, gewissermaßen verstehende" Anwendungen zu entwerfen. Auf dem Weg zu einem intelligenten Web werden sich das Semantic Web und Social Software annähern: Anwendungen wie Semantic Wikis, Semantic Weblogs, lightweight Semantic Web-Sprachen wie Microformats oder auch kommerzielle Angebote wie Freebase von Metaweb werden die ersten Vorzeichen einer dritten Generation des Webs sein.

  4. Effekte unterschiedlicher Konzentrationen einer kalziumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential säurehaltiger Getränke

    OpenAIRE

    Monova, Asya

    2011-01-01

    Das Phänomen „dentale Erosionen an Zahnhartsubstanz“ als Folge des erhöhten Konsums von sauren Getränken stand im Mittelpunkt der vorliegenden in-vitro Studie. Das Ziel war, den remineralisierenden Einfluss einer neuartigen calciumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential handelsüblicher säurehaltigen Getränke wie Coca Cola, Orangensaft, Eistee u. a. zu untersuchen. Unterschiedliche Konzentrationen dieser calciumreichen Salzhydratschmelze (SHS) wurden den Testgetränken in Pulverfo...

  5. Einfluss unterschiedlicher Kompressionsstrümpfe auf die Hauttemperatur und die Hautfeuchtigkeit während laufbandergometrischer Belastung

    OpenAIRE

    Sohns, Andrea

    2005-01-01

    Fragestellung: In der vorliegenden Studie wurde der Einfluss zweier unterschiedlicher konfektionierter Kompressionsstrümpfe auf die folgenden Eigenschaften der Haut am Unterschenkel vor, während und nach einer standardisierten Belastung untersucht: Hauttemperatur, transepidermaler Wasserverlust und Hautfeuchtigkeit. Die Kompressionsprodukte wurden außerdem bezüglich der Aufnahme von Wasser, ihres Anpressdrucks, ihrer Wirksamkeit und des Tragekomforts miteinander verglichen. Material und Me...

  6. Case study Sylt - Consequences and integrated assessment of climate change. Final report; Klimaaenderung und Kueste. Fallstudie Sylt - Integrative Analyse und Bewertung der Folgen von Klimaaenderungen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fraenzle, O.; Sterr, H.; Daschkeit, A.

    2001-05-01

    This final report deals with the structure of the 'case study Sylt' against the background of climate change and possible consequences. In cooperation with the other projects of the case study an instrument is developed which maintains interdisciplinary communication and cooperation. First the 'System Sylt' is described to identify and specify the relevant aspects of functional relationships between the natural and the social system. The focal points are (1) the first-order impacts of climate change, (2) the potential ecological changes in the near future and (3) the image of the North-Sea island Sylt. With regard to the image of Sylt we find some discrepancies existing between a statical respectively a dynamical view; these discrepancies are inherent parts of the future development. All results are seen in the context of 'Integrated Coastal Zone Management' (ICZM) to derive general and specific recommendations for political action and further research. (orig.) [German] Vor dem Hintergrund von Annahmen bezueglich der zukuenftigen klimatischen Entwicklung werden die Konzeption sowie die Vorgehensweise der integrativen Analyse im Rahmen der Fallstudie Sylt dargestellt. Unter Anbindung an das Sylt-GIS wird ein Instrument entwickelt und erprobt, das die (bislang seltene) fachuebergreifende Analyse von Klimafolgen unterstuetzt. Diese muendet zunaechst in eine Darstellung des 'Systems Sylt' auf der Grundlage der wichtigsten Prozesse und Randbedingungen. Die auf dieser Basis identifizierten Kernberichte des 'Systems Sylt' werden in einem weiteren exemplarisch und unter Einbezug des in den disziplinaeren Teilvorhaben der Fallstudie erarbeiteten Wissens einer vertiefenden Analyse unterzogen. Dabei wird erstens auf den Bereich der Folgen eines moeglichen Klimawandels eingegangen, zweitens auf vergangene und zukuenftig moegliche oekologische Veraenderungen und drittens auf das Sylt-Image. Durch eine detailliertere Analyse des

  7. Aktivierung von Makrophagen durch Maillard-Produkte mit Aminoreduktonstruktur

    OpenAIRE

    Wühr, Andrea

    2010-01-01

    Durch Zubereitung oder Lagerung von Lebensmitteln, aber auch in vivo reagieren in der Maillard-Reaktion reduzierende Zucker mit Aminen, Aminosäuren oder Proteinen zu einer komplexen Mischung an Maillard-Produkten. Noch ungeklärt ist bislang in wie weit sich der Verzehr dieser Produkte positiv oder negativ auf die Gesundheit des Menschen auswirkt. Aufgrund vieler erwünschter sensorischer Eigenschaften dieser Produkte (braune Farbe, Geschmack und Aroma), werden bedeutende Mengen durch die Nahru...

  8. Gender-Dynamiken in der Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Stauber

    2007-11-01

    Full Text Available Dieser Beitrag basiert auf Erfahrungen aus einem aktuellen Praxisforschungsprojekt des tifs (Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung. Es wurde in Auftrag gegeben von der Landesstiftung Baden-Württemberg zur Evaluation ihres Programms «Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung», mit dem sie medienpädagogische Projekte in unterschiedlichen Jugendhilfe-Kontexten (Projekte der offenen und der verbandlichen Jugendarbeit, der Hilfen zur Erziehung, der Jugendberatung etc. förderte.

  9. Learn & Check - Integration von Wissenserwerb und Wissenskontrolle [10] [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krammer, Sandra

    2006-02-01

    bungseinheiten bearbeitet werden, die zuvor falsch beantwortet waren. Die gesamten Lerninhalte sind in XML repräsentiert, um eine Trennung zwischen Inhalt, Darstellung und Ablaufsteuerung zu erreichen. Die Implementierungsarchitektur erlaubt die effiziente Generierung von Webversion und Einzelplatzversion der Lernumgebung. Auf der Basis von Lern&Check wurden verschiedene Lernsysteme entwickelt, die curricular in der medizinischen Ausbildung eingesetzt werden: für das Fach Medizinische Terminologie, für die neurologische Liquordiagnostik und für das Fach Grundlagen der Medizin.

  10. Intensitätsverteilung auf der Sonnenscheibe

    OpenAIRE

    Bräuhofer, Günter

    2011-01-01

    Intensitätsverteilung auf der Sonnenscheibe. Strahlungsgleichgewicht in den sichtbaren Fleckschichten. Diagramm. Entstehungszeit um 1935. Quelle: Zeitschrift für Astrophysik, Heft V, S. 318, Abb. 10 Signatur: Astr.-HGD-A-45

  11. Rezension zu: Elisabeth Tuider, Martin Dannecker: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung. Göttingen: Wallstein Verlag 2016.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Felix

    2017-06-01

    Full Text Available Sexuelle Bildung ist und war schon immer eine umkämpfte Disziplin der Pädagogik. Dabei ist die aktuelle Erregung um diese als Reaktion auf die fortschreitende Pluralisierung von Lebensentwürfen und die Liberalisierung von Normen und Werten zu verstehen, auf die eine diversitätsbewusste Sexualpädagogik in ihren Konzepten Bezug nimmt, die aber von ultrakonservativen, fundamentalistischen und rechtsradikalen Gruppierungen angegriffen werden. Diese Gemengelage nehmen die Autor_innen zum Anlass, um ausgewählte in der Kritik stehende Inhalte einer sexualfreundlichen Bildung zu besprechen und die Argumentationsmuster der Kritiker_innen zu verdeutlichen. Damit trägt der Band zur (Re-Kontextualisierung und Versachlichung einer hochemotionalen Auseinandersetzung über sexuelle Bildung bei.

  12. Possible risk and probability of causation of bone and liver cancer due to the occupational alpha-ray exposure of workers at the previous WISMUT Uranium Mining Company; Moegliches Risiko und Verursachungs-Wahrscheinlichkeit von Knochen-und Leberkrebs durch die berufliche Alphastrahlen-Exposition von Beschaeftigten der ehemaligen WISMUT-AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacobi, W.; Roth, P. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Nosske, D. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenhygiene

    1998-03-01

    For the calculation of the excess relative risk and the corresponding probability of causation the incidence data on bone and liver cancer from the DDR Cancer Registry are used as normal background rate. The application of these risk models to the exposure conditions of WISMUT workers takes into regard the inhalation of radon-222 and its progeny (including lead-210), the inhalation of U-containing or dust with large particle sizes and the external gamma radiation at the workplace. In addition, the possible risk contribution by drinking radioactive spring waters in these mines is discussed. In an annex the resulting risk values for bone and liver cancer per unit of exposure are tabulated as function of the time since exposure. As examples the resulting values of the excess absolute and relative risk and of the corresponding probability of causation as function of age at exposure and age at incidence are given for reference values of the annual radiation exposure of these miners. With respect to the time response the results indicate that a persistent relative risk model, like it has been derived by UNSCEAR for solid cancers on the basis of the LSS data from the atomic bomb survivors, seems to be not appropriate for bone and liver cancer induced by alpha radiation. - Finally it is recommended to apply the risk models for bone and liver cancer which are outlined in this report, for the decision-making on the compensation of WISMUT workers. (orig./GL) [Deutsch] Zur Berechnung des relativen Risikos und der daraus folgenden Verursachungs-Wahrscheinlichkeit werden als Normalwerte die Inzidenzdaten fuer Knochen- und Leberkrebs im DDR-Krebsregister herangezogen. Bei der Anwendung dieser Risikomodelle auf die Exposition von WISMUT-Beschaeftigten werden die Inhalation von Radon-222 und seinen Zerfallsprodukten (einschliesslich Blei-210), die Inhalation von grobdispersem Uran-haltigen Gesteinsstaub sowie die externe Gamma-Strahlung beruecksichtigt. Zusaetzlich wird auch der

  13. EINE LOGIT-ANALYSE ZUR DIFFERENZIERUNG VON KÄUFERN UND NICHT-KÄUFERN VON SCHULMILCH IN DEUTSCHLAND

    OpenAIRE

    Peter, Guenter; Salamon, Petra; Christoph, Inken B.; Weible, Daniela; Burgelt, Doreen

    2011-01-01

    Vor dem Hintergrund eines sinkenden Schulmilchkonsums in Deutschland stellt sich generell die Frage, welche Faktoren für die Kaufentscheidung von Schulmilch wichtig sind und, ob unterschiedliche Konsummuster für einzelne Gruppen existieren. Dieser Beitrag erweitert bestehende ökonometrische Erklärungsansätze um Schüler- und Haushaltscharakteristika. Dazu werden auf der Grundlage der Discrete Choice-Theorie zwei Konsummuster, die Gruppe der Schulmilchbesteller und die Gruppe der Nicht-Bestelle...

  14. Abschätzung der umformtechnischen Grenzen des schmierstofffreien Kaltfließpressens von Aluminium anhand von Tribometerversuchen

    OpenAIRE

    Teller, Marco

    2016-01-01

    Wichtige Prozessparameter mit einem signifikanten Einfluss auf den Verschleiß beim Kaltfließpressen von Aluminium sind relativer Kontaktdruck p / k , Oberflächenvergrößerung A / A und Gleitgeschwindigkeit v zwischen Werkstück und Werkzeug. Mittels eines Box-Behnken Versuchsdesigns wurde der Zusammenhang zwischen diesen Parametern und dem adhäsiven Verschleiß in schmiermittelfreien Versuchen an einem Druck-Torsions-Tribometer unter prozessnahen Bedingungen untersucht. Die dabei gemessenen Dreh...

  15. Studies on the Ig response from human peripheral mononuclear cells in the presence of environmental agents - Effect of nicotine and cotinine and respiratory syncytial virus on non specific and specific immune response; Die Modulation der primaeren und sekundaeren in vitro Immunantwort humaner Lymphozyten durch Umweltschadstoffe - Einfluss von Nikotin und Cotinin sowie RSV auf Parameter der unspezifischen und spezifischen Immunantwort

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koenig, W. [Ruhr-Universitaet, Bochum (Germany). Med. Mikrobiologie und Immunologie, Arbeitsgruppe fuer Infektabwehrmechanismen; Arnold, R. [Ruhr-Universitaet, Bochum (Germany). Med. Mikrobiologie und Immunologie, Arbeitsgruppe fuer Infektabwehrmechanismen; Fischer, A. [Ruhr-Universitaet, Bochum (Germany). Med. Mikrobiologie und Immunologie, Arbeitsgruppe fuer Infektabwehrmechanismen; Kasimir-Bauer, S. [Ruhr-Universitaet, Bochum (Germany). Med. Mikrobiologie und Immunologie, Arbeitsgruppe fuer Infektabwehrmechanismen

    1994-04-01

    The cell- and molecularbiological mechanisms of the Ig-response (G,A,E) was studied with human peripheral mononuclear cells and the effect of RSV (respiratory syncytial virus), nicotine and cotinine alone as well as combined were analysed. In addition to the mononuclear cells bronchial epithelial cells (cell lines) were used and the effect of RSV, nicotine and cotinine were studied. Using this two compartment system (bronchial epithelial cells, cell lines) and human immunoeffector cells (coculture and transwell) the in vivo situation can be experimentally mimicked in vitro. Our results show that RSV modulates the Ig-response and the conditions of (polyclonal) IgE-induction with RSV are established. Nicotine and cotinine (10{sup -5} M - 10{sup -10} M) induce mRNA expression for various cytokines in PBMC and also modulate the cytokine induced Ig-response. Nicotine and cotinine prime bronchial epithelial cells so that a subsequent microbial interaction (RSV, Pseudomonas aeruginosa) leads to an exaggerated inflammatory (cytokines, leukotrienes) response. It is suggested that proinflammatory mediators from epithelial cells modulate the Ig-response of cytokine primed B-cells thus affecting secondarily the mucosa barrier. This system will be used to study the effects of environmental agents on the non specific and specific immune response and will be challenged with additional agents. (orig.) [Deutsch] Es wurden die zell- und molekularbiologischen Mechanismen der primaeren und sekundaeren Ig-(G,A,E,M) Antwort unter dem Einfluss von RSV (repiratory syncytial virus) sowie Nikotin und Cotinin bearbeitet. Neben peripheren mononukleaeren Zellen wurden Bronchialepithelzellen (Zellinien) analysiert und die Einwirkung von RSV, Nikotin und Cotinin ueberprueft. Das System wurde benutzt, um die Wechselwirkung mit Immuneffektorzellen unter dem Einfluss der Schadstoffe zu analysieren. Es wird gezeigt, dass RSV als Infektionsstimulus die primaere und sekundaere Ig-Antwort in

  16. 3d-Übergangsmetalloxide: Ultradünne Schichten und Grenzflächen von MnO und NiO

    OpenAIRE

    Nagel, Mathias

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht binäre Übergangsmetalloxide. Im Speziellen werden sowohl ultradünne und epitaktische Manganoxid-Schichten (MnO) auf einkristallinen Silbersubstraten als auch Grenzflächen zwischen Übergangsmetallen und Oxiden betrachtet. Strukturelle, elektronische und magnetische Eigenschaften von Übergangsmetalloxiden in dünnen Schichtsystemen sind von grundlegendem Interesse. Für Anwendungen im Bereich der magnetischen Datenspeicherung oder in der Entwicklung von Spintr...

  17. MTBE in groundwater and surface water and its consequences for water supply; Vorkommen von MTBE in Grund- und Oberflaechengewaessern - Bedeutung fuer die Wasserversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sacher, F. [DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW), Karlsruhe (Germany)

    2002-07-01

    The contribution presents data on MTBE concentrations in groundwater and surface water. This is followed by a discussion of the consequences of MTBE burdens for freshwater supply, especially in cases where filtrates from river banks are used. (orig.) [German] Ich moechte meinen Vortrag in zwei Teile gliedern. Zum einen werde ich Daten praesentieren zum Vorkommen von MTBE in Grund- und Oberflaechengewaessern. Anschliessend moechte ich dann speziell auf die Bedeutung von MTBE fuer die Trinkwasserversorgung, insbesondere bei der Nutzung von Uferfiltrat, eingehen. (orig.)

  18. Particle reduction strategies - PAREST. Influence of biogenic and natural emissions derived from different data sets and calculation methods on modeled concentrations of pollutants. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der biogenen und natuerlichen Emissionen, abgeleitet aus verschiedenen Datensaetzen und Berechnungsmethoden, auf modellierte Schadstoffkonzentrationen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this project the effects of different methods for generation of VOC emissions are examined more closely to the ozone and secondary organic particles and PM10 concentrations. Furthermore the contributions of resuspension processes to the total particulate concentration are analyzed. Other biogenic emissions have not been evaluated in terms of their contributions to pollutant concentrations. [German] Im Projekt werden die Auswirkungen von verschiedenen Methoden zur Generierung von VOC-Emissionen auf die Ozon-, organischen Sekundaerpartikel- und PM10- Konzentrationen genauer beleuchtet. Des Weiteren werden die Beitraege von Aufwirbelungsprozessen auf die Gesamtfeinstaubkonzentration analysiert. Andere biogene Emissionen wurden nicht hinsichtlich ihrer Beitraege zu Schadstoffkonzentrationen begutachtet.

  19. Rezension von: Karen Ellwanger, Heidi Helmhold, Traute Helmers, Barbara Schrödl (Hg.: Das ‚letzte Hemd‘. Zur Konstruktion von Tod und Geschlecht in der materiellen und visuellen Kultur. Bielefeld: transcript Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Vedder

    2010-10-01

    Full Text Available Die Einkleidung und Zur-Schau-Stellung von Leichnamen prägt seit jeher den religiösen, kulturellen, sozialen und individuellen Umgang mit dem Tod. Für historische und gegenwärtige Inszenierungen von Tod und Toten ist deren vestimentäre, materielle und visuelle Codierung also von besonderer Bedeutung, wie in dem hier empfohlenen Aufsatzband eindrücklich erforscht wird. Darüber hinaus machen die Beiträge in präzisen Einzelanalysen deutlich, auf welche Weise jeder Inszenierung von toten Körpern immer auch Geschlechterkonstruktionen inhärent sind.

  20. Leitsymptomvorlesungen im klinischen Studienabschnitt - Effekte evaluationsbasierter Interventionen auf eine Großgruppen-Lehrveranstaltung [Lectures based on cardinal symptoms in undergraduate medicine - effects of evaluation-based interventions on teaching large groups

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2011-02-01

    Studienreform an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg im Jahr 2004 wurden im reformierten klinischen Curriculum die fachspezifischen Vorlesungen durch Leitsymptomvorlesungen (LSV ersetzt, die sich durch alle sechs Themenblöcke der Studienjahre drei bis fünf ziehen. Da die regelmäßigen Trimesterabschlussevaluationen der Studierenden auf einen Verbesserungsbedarf der LSV hindeuteten, wurde in dieser Studie die LSV mit Terminevaluationen durch anwesende Studierende und durch geschulte Auditoren (PJ-Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter untersucht. Auf der Basis dieser Ergebnisse erfolgte ein schriftliches Feedback der Evaluationsdaten an die Lehrenden in Kombination mit Informationsmaterial über eine optimale Gestaltung der LSV nach modernen didaktischen Gesichtspunkten. In einer zweiten Erhebung wurden die Effekte der Intervention untersucht. Es zeigte sich, dass auf der Ebene von Schulnoten nach der Intervention nur geringe Verbesserungen der Qualität der LSV bemerkbar waren. In der Bewertung der Einzelmerkmale, insbesondere zur didaktischen Qualität, ließen sich hingegen signifikante Verbesserungen aufzeigen. Insgesamt bewerteten Studierende die LSV in der ersten Erhebungsphase bezogen auf die Einzelmerkmale signifikant positiver als die geschulten Auditoren. Dieser Effekt war in der zweiten Erhebungsphase nicht mehr nachweisbar. Unter den Auditoren bestand eine gute Inter-Rater-Reliabilität. Durch diese Untersuchung wurde insbesondere deutlich, dass die Einbettung von Lehrveranstaltungen auf struktureller und personeller Ebene in curriculare Gesamtkonzepte regelmäßig durch Qualitätssicherungsmaßnahmen zu begleiten ist. Wie häufig und in welcher Form strukturierte Rückmeldungen nach Evaluationen erfolgen müssen, um nachhaltige Effekte auf die didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen zu haben, müssen zukünftige Studien zeigen.

  1. Passung von Medium und Aufgabentyp: der Einfluss nonverbaler Signale in desktop-basierten kollaborativen virtuellen Umgebungen

    OpenAIRE

    Allmendinger, Katrin

    2004-01-01

    Es wurde in jeweils zwei Experimenten und Fallstudien untersucht, inwiefern der Aufgabentyp und das Vorhandensein eines nonverbalen Signalrepertoires Auswirkungen haben auf den Prozess und die Ergebnisse von Aufgabenbearbeitungen sowie das Erleben der kollaborativen virtuellen Umgebung und der interpersonalen Interaktion. In Experiment 1 kooperierten jeweils 3 Personen pro Gruppe und in Experiment 2 sowie den beiden Fallstudien jeweils 6 Personen. Sie bearbeiteten einerseits eine Kriminalaufg...

  2. Anwendung von kathodischen Korrosionsschutzmaßnahmen bei 30 Spannbetonbrücken in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Hondel, H. van den; Klamer, E.L.; Gulikers, J.; Polder, R.B.

    2015-01-01

    Die oberste niederländische Straßen- und Wasserbaubehörde (Rijkswaterstaat) hat im Hinblick auf die langfristige Instandhaltung ihrer Infrastruktureinrichtungen über 1500 Endverankerungsbereiche von Spannbetonbrückenträgern instandgesetzt und einer kathodischen Korrosionsschutzbehandlung (KKS)

  3. Logistik der Zukunft: Physical Internet als Verbindung von Individualisierung und Informationsintegration

    NARCIS (Netherlands)

    Zijm, Willem H.M.; Klumpp, Matthias

    2016-01-01

    Die Logistik als Disziplin in Wissenschaft und Unternehmenspraxis hat eine lange Geschichte hinter sich – und dennoch die tiefgreifendsten und wirkungsstärksten Veränderungen noch vor sich. Dieser Beitrag zeigt auf, wie durch die Verbindung von Individualisierung und Informationsintegration bzw.

  4. Identifikationsverfahren zur Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie mit Reaktions-Diffusions Netzwerken

    Science.gov (United States)

    Gollas, F.; Tetzlaff, R.

    2007-06-01

    Partielle Differentialgleichungen des Reaktions-Diffusions-Typs beschreiben Phänomene wie Musterbildung, nichtlineare Wellenausbreitung und deterministisches Chaos und werden oft zur Untersuchung komplexer Vorgänge auf den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik herangezogen. Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN) sind eine räumliche Anordnung vergleichsweise einfacher dynamischer Systeme, die eine lokale Kopplung untereinander aufweisen. Durch eine Diskretisierung der Ortsvariablen können Reaktions-Diffusions-Gleichungen häufig auf CNN mit nichtlinearen Gewichtsfunktionen abgebildet werden. Die resultierenden Reaktions-Diffusions-CNN (RD-CNN) weisen dann in ihrer Dynamik näherungsweise gleiches Verhalten wie die zugrunde gelegten Reaktions-Diffusions-Systeme auf. Werden RD-CNN zur Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen herangezogen, so besteht die Möglichkeit festzustellen, ob das gefundene Netzwerk lokale Aktivität aufweist. Die von Chua eingeführte Theorie der lokalen Aktivität Chua (1998); Dogaru und Chua (1998) liefert eine notwendige Bedingung für das Auftreten von emergentem Verhalten in zellularen Netzwerken. Änderungen in den Parametern bestimmter RD-CNN könnten auf bevorstehende epileptische Anfälle hinweisen. In diesem Beitrag steht die Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen durch Reaktions-Diffusions-Netzwerke im Vordergrund der dargestellten Untersuchungen. In der Ergebnisdiskussion wird insbesondere auch die Frage nach einer geeigneten Netzwerkstruktur mit minimaler Komplexität behandelt.

  5. Text-Bruecken zwischen den Kulturen Festschrift zum 70 Geburtstag von Bernd Spillner

    CERN Document Server

    Rentel, Nadine

    2013-01-01

    Diese Festschrift zum 70. Geburtstag von Professor Bernd Spillner enthält Beiträge zu den Themenbereichen Fachsprachen- und Stilforschung, Sprachvergleich, Medienkommunikation und Fremdsprachenerwerb. Der Band bietet weiterhin ein breites Spektrum an Aufsätzen zur relativ neuen linguistischen Teildisziplin der Kulinaristik.

  6. Denn wir wissen nicht, was sie tun... Portfolios zur Dokumentation von Kompetenzen in einem weiterbildenden Masterstudiengang

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Zawacki-Richter

    2010-02-01

    Full Text Available Im vorliegenden Beitrag wird am Beispiel eines internetgestützten, weiterbildenden Studiengangs gezeigt, wie die Portfoliomethode als kompetenzbasierte Prüfungsleistung in ein Blended Learning Design integriert werden kann. Im Rahmen einer qualitativen Analyse von Projektportfolios wird untersucht, wie Studierende über ihren Kompetenzentwicklungsprozess reflektieren und welche Kompetenzen auf diese Weise dokumentiert werden.

  7. Autonomie und Alterität. Zu den normativen Grundlagen von Cornelius Castoriadis’ Gesellschaftstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wieder Anna

    2016-07-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag liefert eine Lektüre von Cornelius Castoriadis’ Denken sozialer Autonomie im Kontext seiner Gesellschaftstheorie. In Auseinandersetzung mit Castoriadis werden zunächst die wesentliche Kontingenz, Prozessualität und Dynamik gesellschaftlicher Relationen herausgestellt. Dabei wird gezeigt, inwiefern die Kontingenz gesellschaftlicher Prozesse und die Forderung nach Autonomie in ihrer realpolitischen Ausbuchstabierung in ein Spannungsverhältnis geraten, das bei Castoriadis bisweilen vorschnell zugunsten eines spezifischen Autonomieverständnisses aufgelöst wird. Der zentrale Fokus des Beitrags liegt auf Castoriadis’ Unterscheidung autonomer und heteronomer Gesellschaften im Hinblick auf die Frage nach gerechten Institutionen. Im Anschluss an eine Rekonstruktion des argumentativen und begrifflichen Grundgerüsts von Castoriadis’ Gesellschaftskonzeption werden unter Bezug auf Emmanuel Levinas’ Alteritätsdenken einige kritische Rückfragen an Castoriadis’ normatives Autonomiekonzept gestellt.

  8. "Ich bin Maya, nicht Guatemalteke oder Hispano-Amerikaner" – Zugehörigkeit von Mayas in Südflorida

    OpenAIRE

    Patrick T. Hiller; J. P. Linstroth; Vela, Paloma Ayala

    2009-01-01

    Dieser Artikel untersucht die persönlichen Bedeutungen und die öffentlichen Darstellungen von Zuhause, Ethnizität und Zugehörigkeitsgefühl von Maya-guatemaltekischen Immigrant/innen in Florida. Die Ergebnisse basieren auf der Analyse von sieben Biografien von Maya-Einwanderer/innen der ersten und zweiten Generation. Die narrative Analyse zeigt, dass die Immigrant/innen aktiv gegen eine öffentliche Miss-Kategorisierung als Teil der Hispanischen Gemeinschaft Widerstand leisten, indem sie ihre i...

  9. Die Inkompatibilität von Jahresabschlußprüfung und Unternehmensberatungen durch Wirtschaftsprüfer

    OpenAIRE

    Richter, Martin

    2009-01-01

    Inhalt: 1. Problemstellung 2. Auswirkungen von Unternehmensberatungen auf die faktische Unabhängigkeit 2.1. Die Gründe für eine Beeinträchtigung der faktischen Unabhängigkeit 2.2. Einflußfaktoren für die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß einer Unabhängigkeitsbeeinträchtigung 3. Auswirkungen von Unternehmensberatungen auf die wahrgenommene Unabhängigkeit 3.1 . Beschreibung der Untersuchung 3.2. Ergebnisse der Untersuchung 4. Schlußfolgerungen 4.1.Grundfragen zur Auslegung des Ausschlußtatbesta...

  10. Untersuchung zur Oberflächenmodifikation mittels Laserpolieren für das schmiermittelfreie Kaltfließpressen von Aluminium

    OpenAIRE

    Roß, I.; Temmler, A.; Poprawe, R.; Teller, M; Hirt, G.; Prünte, S.

    2015-01-01

    Der dominierende Verschleißmechanismus beim Kaltumformen von Aluminium ist das Kaltverschweißen des Werkstoffs auf der Werkzeugoberfläche aufgrund hoher Adhäsionsneigung. Zur Verschleißminderung werden typischerweise große Mengen von Schmierstoffen eingesetzt, welche jedoch anschließend entfernt werden müssen und häufig umwelt- und gesundheitsschädigend sind. Für die Trockenumformung, d.h. die Umformung unter Verzicht auf Schmierstoffe, besteht daher sowohl aus ökonomischer als auch als ökolo...

  11. Kontextualisierung von Queer Theory Contextualizing Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.Christine M. Klapeer’s introductory volume demonstrates the manner in which ‘queer’ grew out of various political and theoretical contexts to become a term with special political and theoretical content. She focuses primarily on a critical contextualization of “queer theory.” The author begins by approaching the Gay Liberation Movement and then distinguishes Queer Theory from poststructuralism, from feminist theories, and from Lesbian and Gay Studies. She continues on to illuminate the key aspects of queer thought and concludes by sketching the development in Austria in terms of politics and the law, the history of movements, and within the landscape of knowledge.

  12. e-Infrastructures Austria 2015: Bericht über das zweite Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bruno Bauer

    2016-05-01

    Full Text Available Im zweiten Projektjahr hat sich das HRSM-Projekt e-Infrastructures Austria nicht nur zu einer breit akzeptierten Plattform für Vernetzungsforen, Sitzungen und Weiterbildungseinheiten etabliert, sondern es stehen auch erste Deliverables zur Verfügung, die dem Gesamtziel, dem Aufbau von nachhaltigen Archivinfrastrukturen und der Konsolidierung von Wissen im Bereich Sicherung und Bereitstellung von digitalen Daten, dienlich sind. Anfang 2015 wurde im Rahmen des Projekts eine Befragung durchgeführt, welche das wissenschaftliche und künstlerisch-wissenschaftliche Personal 20 öffentlicher Universitäten sowie drei außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Österreich umfasste. Ziel war es, den praktischen Umgang mit Forschungsdaten zu erheben und das Serviceangebot in diesem Bereich auf die vorhandenen Bedürfnisse abzustimmen. Die Befragungsergebnisse zeigen einen deutlichen Nachholbedarf im Bereich des Datenmanagements. Der Aufbau der technischen Infrastruktur im Bereich Dokumentenserver (Projektsäule A ist bei allen Partnern weit vorangeschritten, daher wird die Konzentration im letzten Projektjahr vor allem auf Säule B (Forschungsdaten liegen. Der Forschungsdaten-Abschlussbericht bildet die Basis für eine ExpertInnengruppe, die sich mit der Frage der strategischen Ausrichtung für den Umgang mit Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement in Österreich beschäftigt. Projektsäule C (Wissensnetzwerk erfährt insofern eine Stärkung, als für das letzte Projektjahr eine zentral organisierte, viertägige Veranstaltung „Fortbildungsseminar für Forschungsdaten und e-Infrastrukturen“ für alle Projektpartner konzipiert wird.

  13. „Geschichte des Mitmachens“ oder Opferdiskurs. Frauen als Autorinnen von Kriegsliteratur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Astrid Gehrig

    2008-03-01

    Full Text Available Cordula Mahr ermöglicht mit ihrer Untersuchung von 70 Autobiographien deutscher Frauen einen Blick auf die „Heimatfront“, ein Blick, der bisher in einer vornehmlich männlich besetzten Kriegsliteratur, die Krieg in erster Linie als Fronterlebnis definiert, vernachlässigt wurde. Die Autorin konzentriert sich auf die Passagen der Autobiographien, die sich direkt auf den Zweiten Weltkrieg beziehen, und berücksichtigt ausschließlich nach 1960 erschienene Texte. In den Darstellungen überwiegt in Bezug auf den Krieg und den Nationalsozialismus das Selbstverständnis als Geschädigte und Leidtragende. Nur sieben Frauen schreiben in ihren Autobiographien auch ihre „Geschichte des Mitmachens”. Mahrs Untersuchung gibt gerade durch diese Auffälligkeit Anlass, auch über formale Strukturmerkmale der Autobiographie nachzudenken, z. B. darüber, ob diese eventuell eine Selbstdarstellung als Opfer begünstigen.

  14. Jenny Brettschneider: Frauen in Führungspositionen: Anspruch und Wirklichkeit von Chancengleichheit. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette von Alemann

    2009-03-01

    Full Text Available Die Autorin geht der Frage nach, warum in der Wirtschaft Frauen nicht gefördert werden, obwohl ihre gesellschaftliche Benachteiligung und ihre Unterrepräsentation in Führungspositionen wahrgenommen wird. Mit Hilfe von Leitfadeninterviews mit Führungskräften aus elf Unternehmen kommt sie zu dem Ergebnis, dass sich die Unternehmen für die Herstellung von Chancengleichheit nicht verantwortlich sehen. Zum einen widersprechen Frauenförderprogramme dem meritokratischen Verständnis individueller Leistungszurechnung, zum anderen sehen sich Unternehmen außerstande, das Kernproblem der Benachteiligung – das „Risiko Mutterschaft“ – zu lösen. Die herausgearbeiteten Begründungsmuster für die Unterrepräsentation von Frauen in Führungspositionen werden als Hinweis auf männerbündische Strukturen in den Organisationen identifiziert, deren Ziel die Ausgrenzung von Frauen aus wichtigen Positionen ist.The author pursues the question as to why businesses do not support women, even though they readily admit to the discrimination of women in society and their underrepresentation in executive positions. On the basis of guided interviews with executives from eleven businesses she comes to the conclusion that businesses do not consider themselves responsible for the creation of equal opportunities. For one, the programs for the promotion of women contradict the meritocratic understanding of individual performance within businesses. Secondly, businesses see themselves as unable to solve the core problem of the discrimination: the “danger of motherhood.” The author extracts patterns for the rationalization of the underrepresentation of women in executive positions and identifies these as evidence of masculine group structures within businesses that intend to exclude women from important positions.

  15. Auswirkungen verschiedener Tränken auf Stewart-Parameter des Säuren-Basen-Haushaltes bei Kälbern mit experimentell induzierter metabolischer Azidose

    OpenAIRE

    Schwedhelm, Lea

    2013-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss unterschiedlich zusammengesetzter Tränken auf den Säuren-Basen-Haushalt bei Kälbern mit experimentell induzierter metabolischer Azidose zu untersuchen. Bei gesunden Kälbern konnte nachgewiesen werden, dass die Fütterung von milchbasierten ORL mit einer [SID3] ≥92 mmol/l eine Erhöhung der Plasma-[SID3] zur Folge hat (BACHMANN et al. 2009b) und damit eine alkalische Wirkung auf den SBS. Zu prüfen galt die Hypothese, ob es bei Kälbern mit experimentell...

  16. Improvement and qualification of ultrasonic testing of dissimilar welds in the primary circuit of NPPs; Verbesserung und Qualifizierung der Ultraschallpruefung von Mischnaehten im Primaerkreis von KKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mitzscherling, Steffen; Barth, Enrico; Homann, Tobias; Prager, Jens [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Goetschel, Sebastian; Weiser, Martin [Konrad-Zuse-Zentrum fuer Informationstechnik Berlin (ZIB) (Germany)

    2017-08-01

    moeglicher Materialfehler kommen folgende Arbeitsschritte zum Einsatz: Zunaechst wird die Schweissnaht durchschallt, um mit einem inversen Verfahren wichtige Schweissnahtparameter wie beispielsweise die Kornorientierung bestimmen zu koennen. Auf der Basis dieser Parameter werden im naechsten Schritt die Schallwege mittels Raytracing (RT) simuliert. Zuletzt werden dieser RT-Simulation die Messdaten (A-Scans) von verschiedenen Sender- und Empfaengerpositionen zugeordnet und nach der SAFT-Methode (Synthetic Aperature Focusing Technique) zeitaufgeloest ueberlagert. Die Kombination aus inversem Verfahren, RT und SAFT gewaehrleistet auch in anisotropen Werkstoffen eine ortsrichtige Visualisierung der Fehler. Wir erlaeutern diese drei Verfahren und stellen die Pruefanordnung von Pruefkoerpern mit kuenstlichen Testfehlern vor. Messdaten sowie deren Auswertung werden mit den Ergebnissen einer CIVA-Simulation verglichen.

  17. Zum Vorkommen von Wildbienen und Wespen (Hymenoptera, Aculeata) : auf Magerrasenflächen, Wald- und Wegrändern, verschiedenen Grünlandbereichen der (Nethe-) Flussaue sowie im Siedlungsbereich bei den Ortschaften Ottbergen, Bruchhausen und Amelunxen (Nordrhein-Westfalen, Landkreis Höxter) ; eine erläuterte Liste der nachgewiesenen Wildbienen und Wespen

    OpenAIRE

    Reidt, Jörg von der

    2006-01-01

    Die Bestimmung der gefangenen und präparierten Belegindividuen erfolgte mit einem Stereomikroskop (Binokular) bei ca. 30 bis 60 Vergrößerung. Für die Determination der Bienen und Wespen, insbesondere für einzelne Gattungen der Familie Apidae, ist eine Vielzahl von spezieller Bestimmungsliteratur erforderlich. Zur besseren Übersicht ist die, für die Determination als auch die zur Klärung systematischer und nomenklatorischer Fragen, benutzte Literatur in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt....

  18. Halbautomatische Segmentierung von Pulmonalgefäßen in CT Daten als Referenz zur Validierung automatischer Verfahren

    Science.gov (United States)

    Kaftan, Jens N.; Bakai, Annemarie; Maier, Florian; Aach, Til

    Das Segmentieren von Pulmonalgefäßen in Computertomographie (CT) Daten wurde schon vielfach behandelt und wird z.B. bei der computerunterstützten Detektion von Lungenembolien angewendet. Vielen Segmentierverfahren fehlt jedoch eine quantitative Validierung aufgrund mangelnder Referenzsegmentierungen. Wir stellen ein System zur halbautomatischen Segmentierung von Blutgefäßen in definierten Bereichen der Lunge basierend auf dem Random-Walker-Algorithmus vor. Durch Initialisierung der Methode mittels automatisch generierter Saatpunkte wird die Effizienz des Verfahrens erhöht und die erforderliche Benutzerinteraktion reduziert. Die resultierenden Segmentierungen können zur Validierung von automatischen Verfahren verwendet werden. Exemplarisch evaluieren wir ein vollautomatisches Segmentierverfahren basierend auf dem Fuzzy-Connectedness-Algorithmus.

  19. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  20. Eine Frage des Alters – Deutsche Weintrinker und ihr Konsumverhalten mit dem Fokus auf die jüngere Generation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Szolnoki Gergely

    2017-01-01

    Full Text Available Deutschland ist mit einer durchschnittlichen Produktionsmenge von durchschnittlich 9,5 Millionen hl sowie mit 15 Millionen hl importiertem Wein einer der wichtigsten Weinmärkte der Welt. Dass der Wein ein beliebtes alkoholisches Getränke in Deutschland ist, zeig der Pro-Kopf-Verbrauch von Still- (21  l und von Schaumwein (3  l. Was ist die Rolle und was für eine Bedeutung haben jüngere Konsumenten auf dem deutschen Weinmarkt? Unterscheiden sich ihre Geschmackspräferenz und Konsumverhalten von den älteren Konsumenten? Um den deutschen Weinmarkt auf die nächste Generation vorzubereiten, ist es von Bedeutung, die Altersgruppe jüngerer Konsumenten besser zu verstehen. Dafür wurde 2016 eine repräsentative Befragung durchgeführt und die 2078 Befragten in vier Kategorien unterteilt: Jüngste Konsumenten zwischen 16–29 Jahren, die noch in Ausbildung sind oder gerade mit dem Arbeiten anfingen; Konsumenten zwischen 30–49 Jahren, die bereits einen festen Job und ein regelmäßiges Gehalt haben; Konsumenten zwischen 50–65 Jahren, die auf der Höhe ihrer Karriere stehen und ein fundiertes Weinwissen besitzen; und Konsumenten über 65 Jahre, die bereits in Rente sind und das höchste Weinwissen aufweisen. Nach der Analyse der Präferenzen, des Konsumentenverhaltens und der wirtschaftlichen Bedeutung der Gruppen kann festgestellt werden, dass sich das erste Alterssegment von den anderen Konsumenten in allen Bereichen signifikant unterscheidet. Die jüngste Generation trinkt am seltensten Wein und hat niedrigeres Involvement. Aufgrund der in der Kindheit etablierten Präferenzen, bevorzugen sie eher Weißweine mit höherem Restzuckergehalt. Bedingt durch den eher unregelmäßigen Weinkonsum, das niedrige Involvement und durch die niedrige Zahlungsbereitschaft, hat diese Altersgruppe zurzeit eine eher marginale wirtschaftliche Bedeutung auf dem deutschen Weinmarkt. Jedoch als zukünftiges Rückgrat des deutschen Weinmarktes besitzen

  1. Märkte, Biografien, Storytelling – Gelingen und Scheitern beim Aufbau von Marktidentitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Bernhard

    2016-03-01

    Full Text Available Die Marktsoziologie hat dargelegt, dass Märkte grundlegend in soziale Strukturen eingebettet sind. Allerdings wurden bisher Biografien als relevante Kontexte marktlicher Einbettung wenig beachtet. So bleibt beispielsweise offen, wie biografische Erfahrungen Markthandeln beeinflussen und wie dieses im Gegenzug biografisch verarbeitet wird. Der vorliegende Artikel setzt hier an. Er leistet einen konzeptionellen und einen empirischen Beitrag: Konzeptionell zeigt er im Anschluss an die Theorie von Harrison C. WHITE, wie sich im Schnittfeld von Märkten und personalen Styles ("Biografien" Marktidentitäten ausbilden. Marktidentitäten sind labile Konstrukte, die permanent ihre Anschlussfähigkeit an die Märkte und Biografien sicherstellen müssen, die sich in ihnen kreuzen. Empirisch präsentiert der Beitrag zwei Fallstudien von Selbständigen ohne Angestellte (sog. Solo-Selbständigen, eine auf dem Markt für künstlerische Fotografie und eine auf dem Markt für Nahrungsergänzungsmittel. Die Beispiele zeigen anhand von extremen Fällen, wie der Aufbau von Marktidentitäten scheitern und gelingen kann. Das hier vorgeschlagene Konzept der fragilen Marktidentitäten erschließt der Marktsoziologie eine weitere Dimension der Einbettung von Märkten in soziale Strukturen. Biografien sind zugleich Quellen von Markthandeln und Bezugskontexte, in denen Markterfahrungen aufgegriffen werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1602187

  2. Ein nicht-erwerbszentrierter Blick auf die Geschlechterverhältnisse in der DDR und Ostdeutschland A Look at Gender Relations in the GDR and East Germany, Focussing on the Social, Domestic, and Family Sphere

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylka Scholz

    2001-11-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt des Buches von Susanne Stolt steht die Frage nach alltäglichen Geschlechterbeziehungen in Ostdeutschland nach der Wende und der individuellen Suche nach Anerkennung von Männern und Frauen. Theoretisch stützt Stolt sich dabei v.a. auf den psychoanalytisch geprägten Ansatz von Jessica Benjamin mit der Fokussierung auf das Anerkennungsproblem und empirisch auf qualitative Interviews von Frauen und Ehepaaren. Sie distanziert sich von „erwerbszentrierten Perspektiven“, die die Dominanz des Erwerbssystems und die Abwertung von Fürsorgearbeit fortschreiben und damit die in die Erwerbssphäre eingeschriebene männliche Herrschaft reproduzieren.Stolt’s work investigates everyday gender relations in post-socialist East Germany, focusing on the search for recognition of individual men and women. Stolte’s work is informed by Jessica Benjamin’s psychoanalytical work on the search for recognition; furthermore, Stolte draws on qualitative interviews which she conducted with women and with heterosexual couples. Stolte makes a point of distancing herself from approaches which focus on the sphere of “gainful employment,” arguing that approaches which focus on a narrowly defined sphere of work do not problematise dominant ideas about the value of unpaid work (e.g., caretaking, and thus serve to reproduce male bias and male dominance which are intrinsic to the sphere of gainful employment.

  3. Determining favourable and unfavourable areas of operation for small-scale hydroelectric plant; Ermittlung von Gunst- und Ungunstbereichen fuer die Kleinwasserkraftnutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Volkmann, J. [GHG, Gesellschaft fuer Hydrologie und Geowissenschaften GbR, Buchenbach (Germany)

    1998-10-01

    Decision-makers considering small-scale hydroelectric power plant face a conflict between promoting renewable forms of energy which contribute to the reduction of carbon dioxide emissions on the one hand and conserving aquatic ecosystems on the other. The approach presented here overlays and splits linear and spatial criteria to identify `taboo` or unfavourable areas, restricted areas and areas favourable for small hydroelectric plant. This can be used to reach a consensus between various interest groups. (orig.) [Deutsch] Der Zielkonflikt zwischen Foerderung regenerativer Energien als Beitrag zur CO{sub 2}-Reduzierung einerseits und wirksamem Fliessgewaesserschutz andererseits erfordert grossraeumige Rahmenkonzepte als Basis fuer Einzelentscheidungen fuer oder gegen Kleinwasserkraftnutzung. Der hier vorgestellte Ansatz ermoeglicht mittels Ueberlagerung linearer und flaechenhafter Kriterien die Ermittlung von Gunst- und Ungunstbereichen fuer die Wasserkraft. Auf diese Weise koennen im Konsens mit den beteiligten Interessengruppen sowohl Wasserkraft als auch Gewaesserschutz gezielt gefoerdert werden. (orig.)

  4. Zusammenhänge zwischen subjektiver Wahrnehmung und physikalisch messbaren Parametern von Dämpfungsmechanismen beim Laufvorgang

    OpenAIRE

    Herzlieb, Boris Alexander

    2006-01-01

    Die Studie befaßte sich mit der subjektiven Wahrnehmung von Laufschuheigenschaften. 36 Läufer wurden über einen Zeitraum von vier Wochen zu zwei Laufschuhtypen und ihrem Lieblingsschuh befragt. Die Laufschuhe unterschieden sich im Leisten und waren ansonsten identisch. Die hierbei gewonnenen Daten wurden dann mit einer parallel angestellten physikalischen Datenerhebung verglichen. Dieser Vergleich konzentrierte sich auf die Teilbereiche aktive Dämpfung (Pronation etc.), Stabilität, Paßform, B...

  5. Market analysis offshore wind energy; Marktanalyse Windenergie auf See

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-07-01

    will implement against the background of high Investment volumes and technical challenges each but usually only a manageable number of projects in Europe per year. The various legal requirements in the area of offshore wind energy, and in particular planning, Licensing and network side should be further coordinated and more interlinked. Considerations are also European regulations and the support systems of our European neighbors. [German] Der Nordsee kommt im Vergleich zur Ostsee aufgrund des verfuegbaren Flaechenangebots ein deutlich groesseres Potenzial zu. Im Vergleich zur Nordsee liegen die erschliessbaren Potenziale der Ostsee allerdings deutlich kuestennaeher, was nicht nur beim Netzanschluss sondern auch beim Bau und Betrieb der Anlagen Effizienzvorteile haben kann. Noch ist unklar, ob die verfuegbaren Flaechen im Kuestenmeer der Ostsee in relevanten Groessenordnung erweitert werden koennen. Der entsprechende Raumplanungsprozess wurde im Jahr 2014 durch Mecklenburg-Vorpommern angestossen. Die Analyse der im Bundesfachplan Offshore festgelegten Cluster, die der Offshore-Netzentwicklungsplan in Zonen fuer die Nord- und Ostsee (1-5) strukturiert, zeigt, dass zumindest in der Ausbauphase bis 2025, ggf. auch bis 2030 die kuestennaeheren Zonen 1 und 2 in Nord- und Ostsee ein ausreichendes Flaechenpotential bieten und zugleich im Hinblick auf einen effizienten und strukturierten Netzausbau erschlossen werden sollten. Der Ausbaupfad bis 2020 ermoeglicht die von der Industrie in Aussicht gestellten Kostendegressionen in Hoehe von ueber 30 Prozent. Die bereits heute erkennbaren Kostensenkungen muessen insofern im Rahmen der Erarbeitung des Ausschreibungsdesigns beruecksichtigt werden. Dies gilt auch fuer die Frage eines optimalen Park- und Anlagendesigns aus energiewirtschaftlicher Sicht. Neben jeweils projektinternen Schwierigkeiten auf Netz- wie auf Windparkseite liegen erhebliche Schnittstellenprobleme zwischen Windpark und Netzanschluss. Dies liegt u.a. an den

  6. Der westliche Blick auf den Orient The Western Gaze on the Orient

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Schrupp

    2007-11-01

    Full Text Available Angesichts der aktuellen Debatten über den Islam zeigen Christina von Braun und Bettina Mathes die viele Jahrhunderte alte Interpretationsgeschichte des Orients aus westlicher Perspektive auf. In ihrem materialreichen Band schildern sie die historische und geografische Vielfalt des Phänomens „Islam“ und zeigen, wie westliches Selbstverständnis und Projektionen das Bild des Okzidents vom Orient seit langem und bis heute prägen – auch da, wo man es auf den ersten Blick nicht vermuten würde.In the face of current debates on the subject of Islam, Christina von Braun and Bettina Mathes point to the centuries-old history of interpreting the orient from the western perspective. The material-rich volume sketches the historical and geographical diversity of the phenomenon of “Islam,” showing how the western world has long taken for granted their projection of an image of the occidental orient and how these images persist, even where they might be least expected.

  7. LithoRec. Recycling of lithium-ion batteries. Within the R and D program ''Promotion of research and development in the field of electric mobility''. Final report; LithoRec. Recycling von Lithium-Ionen-Batterien. Im Rahmen des FuE-Programms ''Foerderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilitaet''. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kwade, Arno [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Partikeltechnik; Baerwaldt, Gunnar [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Niedersaechsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

    2012-04-02

    In the project ''LithoRec - Recycling of lithium-ion batteries'' several methods were evaluated for recycling of traction batteries. The planning of dismantling of the battery systems in LithoRec comprised besides the pure system planning also first investigations of the automation of dismantling steps, inter alia, with the prototypical realization of a gripper system for the removal of the battery cells. Processes for disassembling the cells and separating the active materials of the metal foils has been investigated in the laboratory and established with respect to the shredding of the cells in the pilot-plant scale. For hydrometallurgical treatment of separated coating powder of lithium-ion batteries in LithoRec a pilot plant has been realized. Ecological and economical balances on the basis of investigations carried out in the laboratory or pilot plant scale showed positive results. For the separation of the battery systems to the levels of the cathodic active material powder, a consistent approach was developed, which showed very good results in laboratory equipment. [German] In dem Projekt ''LithoRec - Recycling von Lithium-Ionen-Batterien'' wurden mehrere Verfahrenswege zum Recycling von Traktionsbatterien evaluiert. Die Planung der Demontage der Batteriesysteme in LithoRec umfasste neben der reinen Systemplanung auch erste Untersuchungen der Automatisierbarkeit der Demontageschritte, u.a. mit der prototypischen Realisierung eines Greifersystems zur Entnahme von Batteriezellen. Prozesse fuer das Zerlegen der Zellen und das Abtrennen der Aktivmaterialien von den Metallfolien wurden im Labor sowie hinsichtlich des Shredderns der Zellen auch im Technikumsmassstab etabliert und untersucht. Zur hydrometallurgischen Aufbereitung separierter Beschichtungspulver aus Lithium-Ionen-Batterien wurde in LithoRec eine Pilotanlage realisiert. Oekologische und oekonomische Bilanzen auf Basis der im Labor- oder Technikumsmassstab

  8. MR imaging guidance and monitoring of focal thermotherapies. A review; Steuerung und Monitoring von fokalen Thermotherapien mit der Magnetresonanztomographie. Ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Lisse, U.G. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern]|[California Univ., San Francisco, CA (United States). Dept. of Radiology; Heuck, A.F. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern

    1998-03-01

    Minimally invasive thermotherapies for focal tissue destruction on the basis of laser-, microwave-, focused ultrasound-, or cryogeninduced changes of tissue temperature represent an alternative to surgical tissue ablation, particularly in the treatment of tumors. The thermotherapy modalities listed necessitate indirect guidance and monitoring, since they often do not lend themselves to immediate visual control. In the brain, in head and neck tumors, in the liver, and in the prostate, MRI reliably and accurately delineates both the positions of interstitial thermotherapy applicators and - in contrast-enhanced, T1-weighted images - the perfusion defects in tissue necrosis induced by thermotherapy. The transfer of results of in-vitro and in-vivo model studies to assess interstitial temperature and lesion development during thermotherapy to the actual treatment of patients, however, is still in an initial phase. Further development of both rapid MRI sequences and MRI scanners suited for interventions will show how far treatment systems and guidance systems can be adapted to one another. (orig.) [Deutsch] Minimal-invasive Thermotherapien zur oertlich begrenzten Gewebedestruktion auf der Basis von Laser-, Mikrowellen-, Ultraschall- oder Kryogen-induzierten Veraenderungen der Gewebetemperatur koennen insbesondere bei der Behandlung tumoroeser Erkrankungen eine Alternative zur chirurgischen Resektion darstellen. Die genannten Therapieverfahren beduerfen der indirekten Steuerung durch bildgebende Verfahren, da sie sich meist der unmittelbaren Sicht entziehen. Mit der MRT kann sowohl die Position geeigneter Thermoapplikatoren als auch - durch kontrastverstaerkte, T1-gewichteten Aufnahmen - der Perfusionsausfall in thermisch induzierten Gewebsnekrosen zuverlaessig und genau dargestellt werden. Entsprechende Ergebnisse liegen fuer MR-gesteuerte Thermotherapien im Bereich des Gehirns, der Kopf-Halsregion, der Leber und der Prostata vor. Die Ergebnisse von In-vitro- und In

  9. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  10. Threshold-Konzepte, das ANCIL-Curriculum und die Metaliteracy – Überlegungen zu Konsequenzen für die Förderung von Informationskompetenz in deutschen Hochschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilfried Sühl-Strohmenger

    2017-04-01

    Full Text Available Das Verständnis von Informationskompetenz, wie es sich im deutschsprachigen Raum seit etwa 15 Jahren entwickelt hat, steht auch aufgrund neuer Ansätze und Ideen zur Information Literacy aus dem angloamerikanischen Raum zur Diskussion. Vor allem bezieht sich das auf die Threshold-Konzepte sowie das Framework-Modell der US-amerikanischen Association of College & Research Libraries (ACRL, ferner die Metaliteracy-Theorie von Mackey und Jacobson und schließlich auf das neue britische ANCIL-Curriculum. Nun sind aus deutscher bibliothekarischer Sicht nicht alle mit den oben genannten neuen Konzepten verbundenen Gedankengänge und Argumente der Kolleginnen und Kollegen aus den USA und aus Großbritannien ohne weiteres nachvollziehbar gewesen. Und wie verhalten sie sich zu den Standards der Informationskompetenz? Jetzt liegen erste Ansätze in den USA vor, die explizit auf dem Threshold-Modell bzw. dem ACRL-Framework aufbauen, so dass eine konkretere Grundlage für mögliche Übertragungen der Modelle auf Kurs- und Schulungskonzepte zur Förderung von Informationskompetenz im deutschsprachigen Raum gegeben ist.   The concept of information competency, as developed in the German-speaking countries for about 15 years, has recently come up for discussion because of new approaches and ideas about information literacy from the Anglo-American countries. This mostly refers to the threshold concepts as well as the framework model of the US-American ACRL, the Metaliteracy Theory by Mackey and Jacobson and finally the new curriculum of the British ANCIL. From a German librarian's point of view, not all of the ideas and arguments of our American and British colleagues which are connected to the above-mentioned new concepts were easy to understand. Another question is how they relate to the standards of information competency. By now, first approaches in the US, which are explicitly based on the Threshold Model or the ACRL Framework, have been made available

  11. Nitrogen emissions during pyrolysis and combustion; Einfluesse auf die Stickstofffreisetzung bei der Pyrolyse und Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.F.; Friebel, J.; Halang, S. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Reduction of nitric oxide emissions during brown coal combustion is an important contribution to clean utilisation of this very important domestic primary energy source. In modern processes, the nitrogen contained in the fuels is the main source of oxides. The distribution of this nitrogen in the products can be influenced by modifying the degassing parameters especially in the first phase of combustion, i.e. pyrolysis. The heat-up rate, pressure, as well as the genesis and mineral content of the coal were found to be the main influencing paramters. Depending on the fuel characteristics (degree of coalification, concentration of volatile matter, ash composition), the nitrogen released during pyrolysis and the nitrogen retained in the solid residue contribute to the total emissions of nitric oxides in different degrees. (orig.) [Deutsch] Die Verminderung der Stickoxidemission bei der Verbrennung von Braunkohle stellt einen wichtigen Beitrag zur sauberen Verwertung dieses bedeutendsten einheimischen Primaerenergietraegers dar. In modernen Prozessen bildet dabei der im Brennstoff gebundene Stickstoff die Hauptquelle der Oxide. Insbesondere durch Einflussnahme auf die Entgasungsbedingungen waehrend der ersten Phase der Verbrennung - der Pyrolyse - kann die Verteilung dieses Stickstoffes auf die Produkte beeinflusst werden. Als wesentliche Einflussgroessen auf die Einbindung in den verbleibenden Koks und die Freisetzung fluechtiger N-haltiger Gase (HCN, NH{sub 3}) wurden die Aufheizgeschwindigkeit, der Druck und die Mineralsubstanz der Kohle gefunden. Eine wesentliche Einflussgroesse stellt daneben auch die Herkunft der Kohlen dar. In Abhaengigkeit von den Brennstoffeigenschaften (Inkohlungsgrad, Gehalt an fluechtigen Bestandteilen, Aschezusammensetzung) tragen der waehrend der Pyrolyse freigesetzte und der im festen Rueckstand verbleibende Stickstoff in unterschiedlichem Masse zur Gesamtemission an Stickoxiden bei. (orig.)

  12. Structure and properties of galvanized zinc coatings. According to DIN EN ISO 1461 on untreated structural steels and structural steels with different Si concentrations, with special consideration of the Sandelin and Sebisty effects; Struktur und Eigenschaften von Feuerzinkueberzuegen. Nach DIN EN ISO 1461 auf unberuhigten und verschieden Si-haltigen Baustaehlen unter besonderer Bercksichtigung des Sandelin- und des Sebisty-Effektes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, P.; Schulz, W.D. [Institut fuer Korrosionsschutz Dresden (Germany); Katzung, W.; Rittig, R. [Institut fuer Stahlbau Leipzig (Germany)

    1999-05-01

    The authors investigated the interdependence between the Si content of structural steels and their galvanisation characteristics. Special interest was taken in galvanisation reactivity, the structure of coatings in consideration of the Sandelin effect (>0.035..0.12% of Si) and the Sebisty effect (>0.12.. 0.28% Si) at medium Si concentrations, and the changes in microhardness as a function of phase structure. [Deutsch] Das Ziel unserer Untersuchungen war es, genaue Zusammenhaenge zwischen dem Si-Gehalt von Baustaehlen und deren Verzinkungsverhalten aufzuzeigen. Insbesondere sollte deren Verzinkungsreaktivitaet ermittelt werden, der Aufbau der Ueberzuege unter Beruecksichtigung des Sandelineffektes (>0,035... 0,12% Si) und des Sebisty-Effektes (>0,12... 0,28% Si) bei mittlerem Si-Gehalt sowie der Verlauf der Mikrohaerte in Abhaengigkeit vom Phasenaufbau. (orig.)

  13. Political economy of renewable energy policy in Germany. A consideration of the policy making process in the electricity market under the influence of interest groups; Politische Oekonomie der Erneuerbare-Energien-Politik in Deutschland. Eine Betrachtung des Politikbildungsprozesses auf dem Strommarkt unter dem Einfluss von Interessengruppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Tom

    2015-07-01

    In the research, it is argued that the targeted promotion of renewables leads to a change in the technological path dependency on the electricity market or led. The historically market depending portfolio of products in the conventional power industry will be replaced by an increasingly strong dependence on the product portfolio of Renewable Energy Sector according to this argumentation. The present work is devoted to the political explanation of the change and transition process in the electricity market. The process of policy formation in this market (especially support policies for renewable energies) will be discussed. It is examined from a public choice perspective, which political actors and instances in the past were responsible for the development and maintenance of individual policy elements. In particular, in this analysis the different private sector stakeholders in the electricity market move to center of attention. [German] In der Forschung wird argumentiert, dass die gezielte Foerderung der Erneuerbaren zu einer Veraenderung der technologischen Pfadabhaengigkeit am Strommarkt fuehrt bzw. gefuehrt hat. Die historisch bedingte Marktabhaengigkeit vom Angebotsportfolio der konventionellen Stromindustrie wird im Rahmen dieser Argumentation durch eine zunehmend starke Abhaengigkeit vom Angebotsportfolio des Erneuerbare-Eenergie-Bereichs ersetzt. Die vorliegende Arbeit widmet sich der politischen Erklaerung des Veraenderungs- bzw. Uebergangsprozesses am Strommarkt. Der Prozess der Politikbildung auf diesem Markt (v.a. der Foerderpolitik fuer erneuerbare Energien) wird diskutiert. Es wird aus einer Public-Choice-Perspektive untersucht, welche politischen Akteure und Instanzen in der Vergangenheit fuer die Entstehung und Aufrechterhaltung einzelner Politikelemente verantwortlich waren. Insbesondere ruecken bei dieser Betrachtung die unterschiedlichen privatwirtschaftlichen Interessengruppen am Strommarkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

  14. Evaluation of veterinary findings in wild birds - inquested in relation to the program advanced by the Land Niedersachsen: `Scientific investigations on the effects of pollutants on the avifauna of Niedersachsen`; Auswertung veterinaermedizinischer Befunde bei Wildvoegeln - erhoben im Rahmen des vom Land Niedersachsen gefoerderten Programmes: Wissenschaftliche Untersuchung ueber die Auswirkung von Schadstoffen auf die Vogelwelt Niedersachsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kohler, W.

    1992-12-31

    Causes of mortality of wild birds basing on post mortem findings of 2386 free-living birds from 118 home-bred specimen had been evaluated including pathological, bacteriological mycologic and virologic results. Only in cases of primar intoxications the additional available chemical results were consulted. Leading causes of mortality in all orders were traumata. Oil-contaminations were of main importance in charadriiformes (20%). Infections were mainly caused by different parasites and microorganisms, which caused 16% of deaths and often correlated with non-infectious influences as e.g. oil-pollution or climate factors. The frequencies of certain parasitic and microbial agents and certain organic changes in birds, which were divided into an incidental found group and a reference group (14 specimen), was evaluated and compared to statements from other publishers. The importance of mortality factors not only of civilising but also of natural infectious or non-infectious origin to the birds examined were discussed. (orig./MG) [Deutsch] Die vorliegende Auswertung der Mortalitaetsfaktoren bei Wildvoegeln basiert auf zwischen 1978 - 1986 an 2386 freilebenden Voegeln aus 118 einheimischen Spezies erhobenen Befunden, bestehend aus Ergebnissen pathologisch-anatomischer, bakteriologischer, mykologischer und virologischer Untersuchungen. Darueberhinaus verfuegbare chemische Analysenergebnisse wurden nur in Faellen primaerer Intoxikationen herangezogen. Traumata waren in allen Ordnungen haeufigste Todesursache. Bei Charadriiformes folgten Oelkontaminationen (20%). Infektionen wurden in erster Linie durch mehrere parasitaere und mikrobielle Erreger zugleich verursacht (16%). Sie standen haeufig in Zusammenhang mit nicht infektioesen Einfluessen wie Oelkontamination oder Witterung. Unter Einbeziehung einer 14 Spezies umfassenden Referenzgruppe wurde das Spektrum parasitaerer und mikrobieller Krankheitserreger sowie die Haeufigkeit verschiedener Organveraenderungen ausgewertet und

  15. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    In the present paper the author reports on the continuation of an OEKOR part project in which he had undertaken a chemical characterisation of emissions from domestic brown coal combustion. On the basis of a partitioning by land use of the Greater Leipzig region he initiated long-term observations of local pollution levels for the various structural types of land. The aim of the work was to facilitate a comprehensive analysis of local air quality in terms of VOC levels. The current concern about VOCs results from the toxicological risk they have been proven to pose to the human organism and from their relevance to the chemistry of the atmosphere (e.g., as precursors of ground-level ozone and other oxidising agents). The task to be accomplished was broken down into the following main steps: Development and trial of a sampling and analysis method for determining an as wide a spectrum of environmental VOCs as possible; elaboration of a measuring strategy for obtaining results of high representativeness and power; installation and operation of pollution monitoring sites in selected structural types of area characteristic of Leipzig; execution of measuring campaigns of several weeks each at selected sites during both winter and summer periods. (orig./MSK) [Deutsch] In Fortsetzung eines vom Berichterstatter bearbeiteten OeKOR-Teilprojekts zur chemischen Charakterisierung von Emissionen aus dem Hausbrand von Braunkohle galt es, auf der Basis einer an der Flaechennutzung ausgerichteten Untergliederung der Stadtregion Leipzig in unterschiedliche Strukturtypen langfristige Immissionsbeobachtungen zu beginnen mit dem Ziel, eine Zustandsanalyse des Umweltmediums Luft bezueglich des Gehalts an fluechtigen organischen Verbindungen (VOC) in ihrer gesamten Breite zu ermoeglichen. Das verstaerkte Interesse an diesen Verbindungen resultiert aus dem fuer eine Reihe von VOC belegten toxikologischen Gefahrenpotential fuer den menschlichen Organismus sowie ihrer atmosphaerenchemischen

  16. von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    ... for type 1 von Willebrand disease is called desmopressin. It causes a temporary increase in the von ... injection or by being sniffed into the nose. Desmopressin may also help some people with type 2 ...

  17. Interaktive Visualisierung von Strukturmechaniksimulationen

    OpenAIRE

    Sommer, Ove

    2003-01-01

    A) Motivation und Problemstellung Der Computer ist heute eines der wichtigsten Hilfsmittel beim Entwurf und der Entwicklung von Fahrzeugen. Zunächst wurde er von Konstrukteuren für das Computer Aided Design (CAD) von virtuellen Fahrzeugmodellen eingesetzt. Inzwischen ist er in vielen anderen Bereichen der Fahrzeugentwicklung unentbehrlich geworden: der Entwicklungszyklus von Automobilen ist durch die Computer-gestützte numerische Simulation substanziell verkürzt worden. An virtuellen Prot...

  18. Biomass gasification in a circulating fluidized bed; Vergasung von Biomasse in der zirkulierenden Wirbelschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ising, M.; Hoelder, D.; Backhaus, C.; Althaus, W. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany)

    1998-09-01

    Biomass gasification in a circulating fluidized bed, in combination with a gas engine or gas burner, is a promising option for energetic use of biomass. Economic efficiency analyses on the basis of the UMSICHT plant show that this technology for combined heat and power generation from biomass is promising also for the range below 10 MW. The economic situation of any plant must be considered for the specific boundary conditions imposed by the power supply industry. The feasibility of the process was tested in a demonstration plant at Oberhausen. The plant was optimized further in extensive test series, and a number of tar reduction processes were investigated and improved on. The authors now intend to prove that gasification in a circulating fluidized bed combined with a gas engine cogeneration plant is feasible in continuous operation. (orig./SR) [Deutsch] Die Vergasung von Biomasse in der zirkulierenden Wirbelschicht ist in Kombination mit einem Gasmotor oder einem Gasbrenner eine vielversprechende Option fuer die energetische Biomassenutzung. Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen auf Basis der UMSICHT-Anlage zeigen, dass diese Technologie fuer die gekoppelte Strom- und Waermeerzeugung aus Biomasse auch im Leistungsbereich unter 10 MW grosse Chancen verspricht. Dabei ist die oekonomische Situation einer Anlage im Einzelfall unter Beachtung der energiewirtschaftlichen Randbedingungen zu beurteilen. Durch den Betrieb einer Demonstrationsanlage in Oberhausen konnte die Funktion des Verfahrens nachgewiesen werden. In weiteren umfangreichen Versuchsreihen werden die Anlage weiter optimiert und verschiedene Konzepte zur Teerminderung untersucht und weiterentwickelt. Angestrebt ist der Nachweis des Dauerbetriebs von ZWS-Vergasung zusammen mit dem Gasmotoren-BHKW. (orig./SR)

  19. Spot the Monster! Oder: Über die Unmöglichkeit von Normalität

    NARCIS (Netherlands)

    Dellmann, S.|info:eu-repo/dai/nl/328204846

    2009-01-01

    Anhand von Filmstills des Films FREAKS (USA 1932, Regie: Tod Browning) diskutiert die Autorin, ob Menschen mit einer Behinderung und Menschen ohne Behinderung in diesem Film gleichwertig dargestellt werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Frage, welche Rolle in dieser Inszenierung die

  20. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.