WorldWideScience

Sample records for atomrechtlichen genehmigung zur

  1. Notifiable events in facilities for fission of nuclear fuels in the Federal Republic of Germany. Nuclear power plants and research reactors with a maximum continuous thermal output of more than 50 kW. Second quarterly report 1998; Meldepflichtige Ereignisse in Anlagen zur Spaltung von Kernbrennstoffen in der Bundesrepublik Deutschland. Kernkraftwerke und Forschungsreaktoren, deren Hoechstleistung 50 kW thermische Dauerleistung ueberschreitet. Vierteljahresbericht 2. Quartal 1998

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-12-31

    The report contains the documentation of notifiable events in the defined reactors recorded over the second quarter of 1998. The documentation is prepared according to the national notification and reporting system prescribed by the relevant law in Germany, and is filed to the national atomic energy supervisory authorities in Germany for documentation in the national record. (orig./CB) [Deutsch] Der vorliegende Bericht enthaelt die Uebersicht ueber die meldepflichtigen Ereignisse in Anlagen zur Spaltung von Kernbrennstoffen (Kernkraftwerke und Forschungsreaktoren, deren Hoechstleistuung 50 kW thermische Dauerleistung ueberschreitet) der Bundesrepublik Deutschland fuer das zweite Vierteljahr 1998. Meldepflichtige Ereignisse in Kernkraftwerken der Bundesrepublik Deutschland werden seit 1975 nach bundeseinheitlichen Meldekriterien in der jeweils gueltigen Fassung an die atomrechtlichen Aufsichtsbehoerden gemeldet und in einer zentral gefuehrten Liste erfasst. (orig.)

  2. Interviews zur rechten Zeit

    OpenAIRE

    Hrachovec, Herbert

    2000-01-01

    In unserer Sendereihe ,,Interviews zur rechten Zeit`` bringen wir heute ein Gespräch mit dem prominenten New Yorker Medienforscher Max Hype. Regula Flickenschild hat sich mit ihm über Cyberspacetime unterhalten. In unserer Sendereihe ,,Interviews zur rechten Zeit`` bringen wir heute ein Gespräch mit der kalifornischen Computerwissenschaftlerin Genia Wire. Beat Schwarzmann hat sich mit ihr über die Zeitmessung im Internet unterhalten. In unserer Sendereihe ,,Interviews zur rechten Zeit`` bring...

  3. Zur Pyometra beim Hund

    OpenAIRE

    Hahn, Nina

    2010-01-01

    Im Rahmen der hier vorliegenden Arbeit wurde die aktuelle wissenschaftliche Literatur zur Pyometra der Hündin dargestellt. In zweiten Teil der Arbeit wurden zwei interaktive Lernfälle über die Pyometra erstellt und anschließend von Studenten der Tiermedizinischen Fakultät der Ludwig Maximilian Universität München bearbeitet und evaluiert. Zur Pathogenese der Pyometra gibt es nach wie vor keine einheitliche, in allen Einzelheiten übereinstimmende, wissenschaftliche Meinung. Einigkeit besteh...

  4. Safety management in nuclear power plants as seen by a Regulatory Authority; Das Sicherheitsmanagement von Kernkraftwerken aus Sicht der atomrechtlichen Aufsichtsbehoerde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidel, E.R. [Bayerisches Staatsministerium fuer Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Muenchen (Germany); Rauh, H.J. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany)

    2004-03-01

    perfektes Sicherheitsmanagement und die dadurch gefoerderte hohe Sicherheitskultur sind unverzichtbare Bestandteile der Sicherheitsphilosophie. Durch praktische Handlungsanweisungen koennen die Betreiber von Kernkraftwerken Qualitaetsziele fuer ein systematisch aufgebautes Sicherheitsmanagement erarbeiten. Durch die laufende Beobachtung von Indikatoren, die sich an Referenzanforderungen (Best-Practice-Werten) orientieren, kann die Aufsichtsbehoerde fruehzeitig - wenn auch nur auf indirektem Wege - negative Entwicklungen beim Sicherheitsmanagement der jeweiligen Anlage systematisch erkennen. Darueber hinaus machen derartige aufsichtliche Indikatoren das Handeln der Aufsichtsbehoerde sowohl fueden Betreiber, aber auch fuer die Oeffentlichkeit transparenter und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur objektiven Bewertung der Sicherheit von Kenkraftwerken. (orig.)

  5. Zur Geschichte der Martinskirche im Mittelalter

    OpenAIRE

    Graf, Klaus

    2012-01-01

    Auswertung der Quellen zur Geschichte und Kunstgeschichte der Martinskirche in Kornwestheim auf dem Forschungsstand von 1989. Zur Geschichte dieser Publikation siehe http://archiv.twoday.net/stories/313117659/

  6. Von der Konzeption zur Praxis

    OpenAIRE

    Emer, Wolfgang (Akad. Oberrat)

    2015-01-01

    Die kumulative Dissertation zur Projektdidaktik trägt den Titel „Von der Konzeption zur Praxis: Zur Entwicklung der Projektdidaktik am Oberstufen-Kolleg Bielefeld und ihre Impulsgebung und Modellbildung für das deutsche Regelschulwesen“. Die Dissertation versteht sich als beispielgebende Umsetzung und Implementierung der Projektdidaktik für das Regelschulsystem. Auf der Basis von 22 bereits erschienenen Publikationen und einer Monographie werden mit fünf methodischen Zugriffen (bildungshistor...

  7. Zur Soziologie der Abtreibung

    OpenAIRE

    Kuttner , Heinz-Georg

    2008-01-01

    Umfragen bestätigen, dass durch das vom Bundesverfassungsgericht nach der Wiedervereinigung 1993 gefällte Urteil zur Abtreibung sich in der jungen Generation in Deutschland das Bewusstsein vom Rechtsanspruch auf die Abtreibung herausgebildet hat. Zwar ist eine verpflichtende Beratung vorgeschrieben, aber die Letztverantwortung wird in dieser Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts der Schwangeren zugesprochen. Manche Juristen sprechen deshalb zu Recht nicht vom „Beratungsschutzkonzept“, so...

  8. Ein graphbasierter Formalismus zur Programmmanipulation

    OpenAIRE

    Stadler, Bernhard

    2013-01-01

    In dieser Arbeit wird ein Formalismus zur implementierungs-, sprach- und repräsentationsunabhängigen Beschreibung von Programmmanipulationen wie beispielsweise Merge, Featurekomposition und Interaktionsanalyse entwickelt. Dieser soll insbesondere der anwendungsnahen und wiederverwendbaren Definition von Programmanipulationen dienen. Programmmanipulationen werden auf repräsentationsunabhängige, deklarative Art mit Mitteln der Kategorientheorie beschrieben. Auf Grundlage einer Analyse des Text-...

  9. Werkzeuge zur GUI-Testautomation

    OpenAIRE

    Bauer, Bernd; Teuber, Arthur; Weissinger, Thomas

    2007-01-01

    Eine deutliche Kostenersparnis beim Test einer Anwendung mit grafischer Oberfläche versprechen die Hersteller von Automatisierungswerkzeugen. In dieser Untersuchung werden die am Markt erhältlichen kommerziellen und freien Werkzeuge zur Web-GUI-Testautomatisierung auf ihre Praxistauglichkeit geprüft.

  10. Zur theoretischen Fundierung einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik

    OpenAIRE

    Feldmann, Horst

    1992-01-01

    Im vorliegenden Aufsatz wird untersucht, ob die Volkswirtschaftslehre einen Beitrag zur theoretischen Fundierung einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik leisten kann. Zu diesem Zweck werden vier ausgewählte Theorien auf ihre Eignung als Basis einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik analysiert. Ausgewählt wurden theoretische Ansätze, von denen am ehesten ein Beitrag zur Erklärung und Prognose struktureller Wandlungen erwartet werden kann und die am häufigsten zur Begründung einer...

  11. Zur Belastungsbestimmung im fitnessorientierten Krafttraining : eine explorative Studie zur Methodik

    OpenAIRE

    Haupert, Marco

    2007-01-01

    Die Belastungsbestimmung im fitnessorientierten Krafttraining erweist sich vor allem bei Trainingsanfängern als schwierig. Es mangelt an einfach durchzuführenden Verfahren zur Bestimmung geeigneter Trainingsvorgaben. Zudem werden Trainingsanfänger oft nicht ausreichend supervisiert. Die Anfangsbelastung wird häufig aus Testleistungen abgeleitet, die aus internistischen und orthopädischen Gründen problematisch sind (1 RM = 1 Wiederholungsmaximum) und/oder mit Hilfe von Verfahren ermittelt werd...

  12. Thesen zur Soziologie der Stadt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmut Häußermann

    2013-03-01

    Full Text Available Mit der Wiederveröffentlichung des Textes „Thesen zur Soziologie der Stadt“, der zum ersten Mal 1978 im Leviathan erschienen ist, möchten wir zu einer trans- und interdisziplinären Debatte anregen. Wir gehen davon aus, dass der Text einerseits als Zeitzeugnis hilfreich sein kann, um heutige Debatten historisch zu kontextualisieren. Andererseits soll dessen Wiederveröffentlichung einen Anstoß dazu geben, die aktuelle Relevanz der Thesen zu diskutieren.

  13. Neuer Beitrag zur Kenntnis aussereuropaeischer Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1906-01-01

    In den folgenden Mitteilungen findet man alles veröffentlicht, was mir zur Zeit an neuem und wenig bekannten Materiale (mit Ausnahme amerikanischer Arten, für die mir keine Typen vorliegen) zur Verfügung steht. Herr Dr. H. W. van der Weele in Leiden war so freundlich, mir die aussereuropäischen Tric

  14. Kriterien zur Beurteilung von Fahrerassistenzsystemen

    OpenAIRE

    Weller, Gert; Schlag, Bernhard

    2002-01-01

    Der Markt für Fahrerassistenzsysteme wächst nach Presseinformationen von Herstellern um jährlich 15%. Die OECD (2003) geht von einem erheblichen Potential von FAS zur Reduzierung der Unfallzahlen oder zumindest der Unfallschwere aus. Ein weiterer Nutzen liegt in der angestrebten Erhöhung des Komforts und einer Optimierung der Beanspruchung des Fahrers. Andererseits können gerade diese an sich positiven Auswirkungen durch die Reaktion des Menschen auf Veränderungen im System Fahrer-Fa...

  15. Characterization of Zur-dependent genes and direct Zur targets in Yersinia pestis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang Xiaoyi

    2009-06-01

    Full Text Available Abstract Background The zinc uptake regulator Zur is a Zn2+-sensing metalloregulatory protein involved in the maintenance of bacterial zinc homeostasis. Up to now, regulation of zinc homeostasis by Zur is poorly understood in Y. pestis. Results We constructed a zur null mutant of Y. pestis biovar microtus strain 201. Microarray expression analysis disclosed a set of 154 Zur-dependent genes of Y. pestis upon exposure to zinc rich condition. Real-time reverse transcription (RT-PCR was subsequently used to validate the microarray data. Based on the 154 Zur-dependent genes, predicted regulatory Zur motifs were used to screen for potential direct Zur targets including three putative operons znuA, znuCB and ykgM-RpmJ2. The LacZ reporter fusion analysis verified that Zur greatly repressed the promoter activity of the above three operons. The subsequent electrophoretic mobility shift assay (EMSA demonstrated that a purified Zur protein was able to bind to the promoter regions of the above three operons. The DNase I footprinting was used to identify the Zur binding sites for the above three operons, verifying the Zur box sequence as predicted previously in γ-Proteobacteria. The primer extension assay was further used to determine the transcription start sites for the above three operons and to localize the -10 and -35 elements. Zur binding sites overlapped the -10 sequence of its target promoters, which was consistent with the previous observation that Zur binding would block the entry of the RNA polymerase to repress the transcription of its target genes. Conclusion Zur as a repressor directly controls the transcription of znuA, znuCB and ykgM-RpmJ2 in Y. pestis by employing a conserved mechanism of Zur-promoter DNA association as observed in γ-Proteobacteria. Zur contributes to zinc homeostasis in Y. pestis likely through transcriptional repression of the high-affinity zinc uptake system ZnuACB and two alternative ribosomal proteins YkgM and RpmJ2.

  16. Vergleichende Untersuchungen zur Wasseraufbereitung mit getauchten Membranen

    OpenAIRE

    Seidel, Tosca

    2004-01-01

    Die vorliegende Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema vergleichende Untersuchungen zur Wasseraufbereitung mit getauchten Membranen. Es werden drei Verfahren zur Aufbereitung von Oberflächenwasser zu Trinkwasser unter technischen, ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten verglichen. Das Verfahren der Ultrafiltration mit getauchten Membranen wurde dazu für drei Monate in einem kleintechnischen Pilotversuch an der Aare, Schweiz, getestet und hinsichtlich der Filtrationsleistung unter Varia...

  17. Methoden zur Automatisierung der inkrementellen Blechumformung

    OpenAIRE

    Scherer, Daniel

    2015-01-01

    In dieser Arbeit werden unterschiedliche Fertigungsstrategien zur Automatisierung des bisher nur manuell durchführbaren inkrementellen Blechumformprozesses mit einem Kraftformer erarbeitet, untersucht und bewertet. Zur Untersuchung der Fertigungsstrategien wurden sowohl FEM-Simulationen als auch Regressionsanalysen durchgeführt. Eine industriell anwendbare Lösung konnte durch die Definition einer neuen Kenngröße - der Schlagdichte - entwickelt werden. Damit können Zusammenhänge zwischen den F...

  18. Adaptive Methoden zur Pfadverfolgung bei Entfestigung

    OpenAIRE

    Pohl, Tanja

    2014-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Entwicklung robuster und effizienter numerischer Kontrollmethoden zur Ermittlung statischer Gleichgewichtspfade. Insbesondere bei entfestigenden Strukturen versagen konventionelle Pfadverfolgungsmethoden häufig nach Erreichen von Traglastpunkten. Der Fokus der Arbeit liegt auf Adaptivitätskriterien, die den Auswertungsort eines Kontrollparameters in Abhängigkeit des Entfestigungsprozesses in jedem Lastschritt festlegen. Diese selbst-adaptierende Kontrollregio...

  19. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  20. Ein Beitrag zur Blutzellmorphologie ausgewählter karnivorer Zootierarten

    OpenAIRE

    Güth, Henrike

    2004-01-01

    Henrike Güth Ein Beitrag zur Blutzellmorphologie ausgewählter karnivorer Zootierarten Zoo Leipzig Januar 2003 156 Seiten, 222 Abbildungen, 67 Tabellen, 1 Graphik, 151 Literaturangaben, Anhang mit 25 Abbildungen und 6 Tabellen Zur Beurteilung des Blutbildes ist es nötig, neben der quantitativen Betrachtung der Blutzellen auch ihre Morphologie in die Untersuchungen einzubeziehen. In der Praxis werden dazu häufig nach May-Grünwald-Giemsa-gefärbte Ausstriche verwendet. Referenzwerte zur physiolog...

  1. Wirksame Alternativen zur Behandlung von klimakterischen Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stute P

    2011-01-01

    Full Text Available Vasomotorische Beschwerden (VMS werden von 75 % der postmenopausalen Frauen angegeben. Neben der konventionellen Hormontherapie stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Alternativ- und Komplementärmedizin (CAM zur Verfügung. Soja Isoflavone und Traubensilberkerze können bei jüngeren peri- und frühen postmenopausalen Frauen mit leichten bis moderaten VMS hilfreich sein. Die Studienlage zur CMA ist jedoch insgesamt unzureichend. In Zukunft wäre es wünschenswert, nicht nur das Wirkungsvermögen, sondern auch die Effizienz einer Behandlung in randomisiert-kontrollierten Studien zu untersuchen. Hierfür bietet sich die ICF Klassifikation der WHO an.

  2. Epidemiologische Studie zur Mundgesundheit von Dialysepatienten

    OpenAIRE

    Siepmann, Marion

    2015-01-01

    Hintergrund: Die Parodontitis (PA) ist eine Entzündung des Zahnhalteapparats und führt unbehandelt zu Zahnlockerung und Zahnverlust. Ein erhöhter systemischer Entzündungszustand, Wechselwirkungen zum Diabetes mellitus und Assoziationen zur Atherosklerose sowie kardiovaskulären Erkrankungen sind bekannt. Bei Dialysepatienten sind kardiovaskuläre Erkrankungen und Infektionen die Haupttodesursachen. Parodontitis als gut behandelbare Erkrankung könnte damit ein veränderbarer Risikofaktor der Mort...

  3. Zur sozialwissenschaftlichen Wendung im erziehungswissenschaftlichen Lehrangebot

    OpenAIRE

    Hauenschild, Helga

    1997-01-01

    Der Beitrag geht der Frage nach, wie sich die sozialwissenschaftliche Wende innerhalb der Erziehungswissenschaft im akademischen Lehrangebot der Disziplin darstellt. Seine empirische Basis sind 43444 Lehrveranstaltungsankündigungen von 20 ausgewählten Hochschulen im Zeitraum 1945 bis 1990. Ausgehend von der Annahme, daß die Sprache der Erziehungswissenschaft einen Wandel vom bildungstheoretischen Vokabular zur sozialwissenschaftlichen Terminologie vollzogen hat, wird nach dem Verhältnis von e...

  4. Stein Rokkans Beitrag zur vergleichenden Strukturforschung Westeuropas

    OpenAIRE

    M. Rainer Lepsius

    1980-01-01

    Stein Rokkans Beitrag für die vergleichende Strukturforschung Westeuropas liegt in der von ihm geleisteten Arbeit zur Entwicklung einer Infrastruktur der Forschung in Europa und in den von ihm entworfenen Modellen für eine historische, desaggregierte und empirische Entwicklungsanalyse der in Westeuropa bestehenden Formenvielfalt politischer, sozialer und kultureller Konfigurationen. Sein früher Tod hinterläßt uns ein Legat, dessen Aufnahme und Weiterführung sowohl theoretisch wie prakt...

  5. Zur Rolle der Lehrperson beim kooperativen Lernen

    OpenAIRE

    Pauli, Christine; Reusser, Kurt

    2000-01-01

    Trotz des Vorliegens einer umfangreichen Forschungsliteratur zum kooperativen und selbständigen Lernen gibt es bislang nur wenige Publikationen zur Rolle und Wirksamkeit von Lehrpersonen bei Partner- und Gruppenarbeiten bzw. bei der Initiierung und Begleitung von schüleraktiven Lerndialogen. Bekannt ist dagegen, dass längst nicht alle in kooperativen Arrangements stattfindenden Lerndialoge und Interaktionen jene Qualitätsmerkmale aufweisen, von denen Pädagogen und Lehrpersonen gerne ausgehen....

  6. Grundlagen und Zahlen zur genetischen Beratung bei komplexen Epilepsien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zimprich F

    2009-01-01

    Full Text Available Aufgrund der erhöhten genetischen Belastung bei komplexen Epilepsieformen suchen Angehörige oder Patienten oft Rat zur Ermittlung des Erkrankungsrisikos für weitere Familienmitglieder. Im vorliegenden Artikel wird versucht, Grundlagen sowie Fakten aus der Literatur zur Beantwortung dieser Frage bereitzustellen.

  7. Energiespeicher im Niederspannungsnetz zur Integration dezentraler, fluktuierender Energiequellen

    OpenAIRE

    Bodach, Mirko

    2006-01-01

    Die Durchdringung der Niederspannungsnetze mit dezentralen fluktuierenden Einspeisern, insbesondere Photovoltaik-Anlagen, steigt zukünftig stark an. Dadurch werden die öffentlichen Energieversorgungsnetze mit Leistungsfluktuationen beaufschlagt. Zur Lösung der daraus resultierenden ingenieurtechnischen Probleme, wurde im Rahmen dieser Arbeit eine Methode zur Dimensionierung von Speichersystemen für elektrische Energie geschaffen.

  8. Lokale Modellnetze zur Identifikation und Versuchsplanung nichtlinearer Systeme

    OpenAIRE

    Hartmann, Benjamin

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden neue Verfahren zur experimentellen, datenbasierten Modellbildung (Identifikation) und zur Versuchsplanung nichtlinearer Systeme mit Hilfe von lokalen Modellnetzen vorgestellt. Die aus dieser Arbeit hervorgehenden Algorithmen basieren einerseits auf einer detaillierten Analyse und Weiterentwicklung der linearen Optimierung lokal gewichteter, polynomialer Modelle hinsichtlich Parameterschätzung, Regularisierung, Validierung und Strukturselektion. Anderersei...

  9. Bilder zur Vergeschlechtlichung des Essens: Ergebnisse einer Untersuchung zur Nahrungsmittelwerbung im Fernsehen

    OpenAIRE

    Flick, Sabine; Rose, Lotte

    2012-01-01

    "Der Beitrag stellt die Ergebnisse einer Studie zur Nahrungsmittelwerbung im Fernsehen vor. Der Datenkorpus umfasst 149 unterschiedliche Spots des Jahres 2009. Vor dem Hintergrund der These, dass sich in Werbebildern ästhetisch verdichtet geschlechterkulturelle Normalitätskonzepte manifestieren, wurde die Frage untersucht, wie Männlichkeiten und Weiblichkeiten in Werbebildern zum Essen und Trinken konstruiert werden. Hierzu wurden eine kategoriale Inhaltsanalyse ...

  10. Zur Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

    OpenAIRE

    Tim Hasler; Wolfgang Peters-Kottig

    2013-01-01

    Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.” Diese Aussage aus einem gänzlich anderen Kontext lässt sich recht treffend übertragen als Wunsch von Dienstleistern und Zweck von Dienstleistungen für Datenproduzenten im Forschungsdatenmanagement. Zwar wirkt Druck zur Datenübergabe nicht förderlich, die Eröffnung einer Option aber sehr wohl. Im vorliegenden Artikel geht es um das Verständnis der Nachhaltigkeit von Forschung und ihren Daten anhand der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der...

  11. Wässrige Nanosuspensionen zur pulmonalen Applikation

    OpenAIRE

    Scherließ, Holger

    2008-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Entwicklung einer Nanosuspensionsformulierung zur inhalativen Anwendung mit dem schwerlöslichen Antimykotikum Itraconazol untersucht. Viele der neu entwickelten pharmazeutischen Wirkstoffe sind nach der Arzneibuchdefinition als schwerlöslich, sehr schwer löslich oder gar praktisch unlöslich einzuteilen. Das bedingt in der Praxis häufig Probleme in der Bioverfügbarkeit und stellt eine große Herausforderung für die Galenik dar. Die Herstellung der Nan...

  12. Kombiniertes Ultraschall-Luft-Rückspülverfahren - ein Verfahren zur chemikalienfreien in situ Reinigung getauchter Membranen zur Wasseraufbereitung

    OpenAIRE

    Lauterborn, Sonja Alexandra

    2012-01-01

    Die Leistungsfähigkeit von Membranen zur Wasserfilterung in qualitativer sowie quantitativer Hinsicht hängt in starkem Maße von den durchflusslimitierenden Belagschichten ab. Zur Minimierung dieser Belagschichten werden Prozesse wie Rückspülung und/oder Blasenüberströmung eingesetzt. Die Membranwerkstoffe werden in ihren Oberflächen modifiziert, so dass sie besonders schmutzabweisend sind. Dennoch sind oft erhebliche Mengen an Chemikalien zur Reinigung der Membran­oberflächen und auch Außerbe...

  13. Untersuchungen zur mikrobiologischen Beschaffenheit von Lebensmitteln und zur Umfeldhygiene im Küchenbereich von Kindertageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Becker, Maria

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Bestandserhebung zur Hygiene im Verpflegungsbereich von Kindertageseinrichtungen vorzunehmen. Zu diesem Zweck erfolgten mikrobiologische Untersuchungen der angebotenen Lebensmittel sowie Abklatschuntersuchungen beim Personal (Hände) und im Umfeld der Küche. Insgesamt wurden zwölf Kindertageseinrichtungen einbezogen, die vier verschiedene Verpflegungssysteme repräsentierten: (1) Zubereitung der Mahlzeiten in einer einrichtungseigenen Küche durch Fachkr...

  14. CEval-Ansatz zur Wirkungsevaluation / Stockmann'scher Ansatz

    OpenAIRE

    Silvestrini, Stefan; Reade, Nicolà

    2008-01-01

    Der im Rahmen zahlreicher Evaluationsstudien erprobte Ansatz zur Wirkungsevaluation von Projekten und Programmen wurde von Reinhard Stockmann am Centrum für Evaluation (CEval) entwickelt. Der Ansatz, der hier in seiner Grundstruktur vorgestellt wird, ist so gestaltet, dass er flexibel an verschiedenartige Themenfelder sowie an jeweilige organisatorische oder institutionelle Rahmenbedingungen angepasst werden kann. Aufgrund seiner Flexibilität eignet sich der Stockmann'sche Ansatz zur Wirkungs...

  15. Dokumentationsmethodik zur Rekonfiguration von Softwarekomponenten im Automobil-Service

    OpenAIRE

    Köhler, Michael

    2011-01-01

    Es gelangen immer vielfältigere Produkte auf den Automobilmarkt und die Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration und Rekonfiguration durch den Kunden steigen. Zur Realisierung dieses Angebots müssen in den Produktionsunternehmen einige technische Voraussetzungen geschaffen werden, wozu auch die Dokumentation der komplexen Produktstrukturen sowie die Abbildung möglicher Wartungsaufträge im Service zählen. Teil dieser Produktdokumentation sind Abhängigkeiten zwischen Softwarekomponenten ve...

  16. Data Mining zur Unterstützung betrieblicher Entscheidungsprozesse

    OpenAIRE

    Tillmanns, Christoph

    2003-01-01

    Data Mining ist als Anwendung von Algorithmen zur Ermittlung vonDatenmustern aus großen Datenbeständen bekannt. Diese Dissertationweitetdie in der Literatur zumeist rein technisch geführte Diskussion vonData-Mining-Verfahren auf deren betriebswirtschaftlicheAnwendungspotentiale aus. Sie untersucht die Unterstützungsmöglichkeitenbetrieblicher Entscheidungsprozesse durch Data-Mining-Verfahren.Zunächstwird ein formaler 'Baukasten' zur Entwicklung neuerData-Mining-Verfahreneingeführt, der die Ges...

  17. Ermittlung von Belastungsgrenzen an bodensubstraten zur weitergehenden Mischwasserbehandlung in Retentionsbodenfiltern

    OpenAIRE

    Wozniak, Renata

    2007-01-01

    Retentionsbodenfilter (RBF) werden in den letzten Jahren zunehmend zur weitergehenden Mischwasserbehandlung eingesetzt. Insbesondere bei empfindlichen Gewässern haben sich Retentionsbodenfilter als eine wertvolle Maßnahme zur Erfüllung der immissionsorientierten Anforderungen erwiesen, die sich vermehrt aus neuen europäischen Regelungen (EU WRRL, 2000) ergeben. Der überwiegend hohe Wirkungsgrad von RBF hinsichtlich der Elimi-nation von C-Verbindungen (CSB) und Ammonium (NH4) wurde mittlerweil...

  18. Eine Zugprüfvorrichtung zur Untersuchung mikrostrukturierter Proben

    OpenAIRE

    Ilzhöfer, A.

    1999-01-01

    Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit der Entwicklung einer Prüfvorrichtung zur Untersuchung mikrostrukturierter Proben und Bauteile. In eine konventionelle Zugprüfmaschine wird ein neu entwickelter Lastrahmen eingebaut. In diesen Lastrahmen sind ein Kraft- und mehrere Wegmeßsysteme integriert. Mit diesen Komponenten können Festigkeitsuntersuchungen an mikrostrukturierten Proben durchgeführt werden. Zur Untersuchung des Spannungs-Dehnungs-Verhaltens von unterschiedlichen mikrostrukturierten ...

  19. Marburger Fragebogen zur Evaluation des Lehrangebots in der Medizin

    OpenAIRE

    Krebs, Katja

    2006-01-01

    Der Marburger Fragebogen zur Evaluation des Lehrangebots am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg besteht aus jeweils 6 Items zur Struktur- und Prozessqualität. Der Fragebogen wurde konzipert, um diese Qulitätsdimension vergleichend über verschieden Veranstaltungen zu erfassen. Schwerpunkt der statistisch-empirischen Untersuchung des Fragebogens war die Überprüfung der Dimensionalität und Reliabilität. Die Urteile ...

  20. Toxicity of palladium; Zur Toxizitaet von Palladium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brammertz, A. [Inst. fuer Hygiene und Umweltmedizin, Medizinische Fakultaet, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Augthun, M. [Klinik fuer Zahnaerztliche Prothetik, Medizinische Fakultaet, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany)

    1992-12-01

    Palladium, belonging to the metalliferous group platinum, is increasingly gaining the interest of occupational and environmental medicine. The possible uses have multipled over the last 10 years, particularly in catalyst techniques and dentistry. Little is known of the toxicity of Pd. Acute intoxication of humans has not as yet been described. Chronic intoxication has been observed in animal experiments. However, the allergenic potency of Pd - similar to that of platinum - appears to be in the foreground. The establishment of MAC (Maximal Allowable Concentrations) are considered significant. (orig.) [Deutsch] Palladium, zur Gruppe der Platinmetalle gehoerend, rueckt in zunehmendem Masse in das arbeits- und umwelt-medizinische Interesse. Die Verwendungsmoeglichkeiten haben sich in den letzten 10 Jahren vervielfacht. Hier sind die Anwendung von Katalysatortechniken und in der Zahnmedizin hervorzuheben. Auf toxikologischem Gebiete ist bisher wenig bekannt, akute Intoxikationen des Menschen sind nicht beschrieben. Chronische Intoxikationen wurden im Tierversuch nachgewiesen. Es zeigt sich aber, dass die allergene Potenz des Pd - aehnlich der des Platins - im Vordergrund zu stehen scheint. Die Festsetzung eines MAK-(Maximalen Arbeitsplatzkonzentrations-)Wertes wird fuer sinnvoll erachtet. (orig.)

  1. Zur Problematik des Thoracic Outlet-Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mamoli B

    2008-01-01

    Full Text Available Das Thoracic Outlet-Syndrom (TOS ist ein äußerst kontrovers diskutiertes Engpasssyndrom, das für ca. 4 % aller nicht-traumatischen Paresen des Plexus brachialis verantwortlich ist [1]. Nach Wilbourn [2] wird zwischen einem neurogenen TOS (klassisches TOS und einem fraglichen (disputed TOS differenziert. Aus pathophysiologischer Sicht wird ein neurogenes (ca. 90 % aller TOS, ein arterielles und ein venöses TOS differenziert [3, 4]. Die einzelnen Formen können aufgrund unterschiedlicher Symptome gut voneinander abgegrenzt werden. Häufigste Ursachen sind abnorme anatomische Strukturen (fibröse Bänder etc. oder über Jahre ausgeübte muskuläre Tätigkeiten (z. B. Sportler, Musiker. Zur Diagnose werden klinische, lektrophysiologische, radiologische und Neuroimaging-Verfahren herangezogen. Wenngleich die neuen Techniken wie MRT, MRA und Sonographie die diagnostische Sicherheit erhöht haben, ähnelt die Diagnose eines TOS einem Indizienprozess und erfordert eine sorgfältige Analyse aller Daten. Therapeutisch ist bis heute der Wert der konservativen Therapie nicht durch kontrollierte Studien belegt. Die Therapieansätze basieren auf pathophysiologischen Überlegungen. Während beim vaskulären TOS ein rasches chirurgisches Eingreifen erforderlich ist, sollte beim neurogenen TOS, außer bei Progredienz der Symptomatik, zunächst ein konservativer Therapieversuch unternommen werden.

  2. Untersuchungen zur Beständigkeit von Glasfasern in Hochleistungsbetonen

    OpenAIRE

    Wällisch, Alexander

    2006-01-01

    Es wurde außergewöhnlich dichter Feinbeton mit einer Biegefestigkeit von 40 MPa und einer offenen Porosität unter zwei Prozent hergestellt und hierin E-Glasfasern zur Verstärkung in Gewebeform eingebaut. Ein praxisnaher Druck von 10 MPa war ausreichend zur Verdichtung des Feinbetons, der sich an den Prinzipien des Hochleistungs-Feinkorn-Betons (engl. RPC, Reactive Powder Concrete), unter anderem ein niedriger Wasser-Bindemittel-Wert (hier 0,14), orientierte. Die Verstärkungswirkung des verwen...

  3. Aktuelle Optionen zur Behandlung pathologischer Narben.

    Science.gov (United States)

    Poetschke, Julian; Gauglitz, Gerd G

    2016-05-01

    Die Entstehung von Narben ist die Konsequenz von Operationen, Traumata und verschiedenen Hautkrankheiten. Neben frischen unreifen Narben, die im Laufe der Heilung in reife Narben übergehen und in der Regel keiner weiteren Behandlung bedürfen, existieren lineare hypertrophe Narben, flächige hypertrophe Narben, Keloide und atrophe Narben, die aufgrund von Symptomen wie Juckreiz und Schmerzen, einer Stigmatisierung, funktionellen und ästhetischen Einschränkungen für die betroffenen Patienten sehr störend und Grundlage für einen Behandlungswunsch sein können. Für die Behandlung und Prävention von Narben existiert heutzutage eine Vielzahl von Optionen. Zur Anwendung kommen können Externa, basierend auf Silikon oder Zwiebelextrakt, intraläsionale Injektionsverfahren mit kristallinen Glukokortikoiden (häufig in Kombination mit Kryotherapie) oder 5-Fluorouracil sowie ablative und nichtablative Laserverfahren. Um die Vielfalt an Behandlungsansätzen und die aktuelle Datenlage für die behandelnden Ärzte zusammenzufassen, existieren aktuelle Leitlinien, mit deren Hilfe für jeden einzelnen Narbentyp klare Therapieempfehlungen gegeben werden können. Dies erlaubt es, Patienten zu schnellerer Beschwerdefreiheit zu verhelfen und ihren ästhetischen Ansprüchen gerecht zu werden. Neben der immer wichtiger werdenden Narbenprävention nimmt auch der zunehmende Einsatz modernster Laserverfahren einen zentralen Stellenwert in der klinischen Narbenbehandlung ein. Zugleich liegt großes Augenmerk darauf, aktuelle Therapieverfahren mit Hilfe zeitgemäßer Studiendesigns zu evaluieren, um die Evidenz der Narbenbehandlung zunehmend zu verbessern. PMID:27119466

  4. Aktuelle Aspekte zur Therapie des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gross AJ

    2002-01-01

    Full Text Available Mit dem Thema Prostatakarzinom müssen wir uns nicht nur aus berufsethischen, sondern auch aus berufspolitischen Gründen intensiv auseinandersetzen. Mehr und mehr beteiligen sich fachfremde Ärzte an der Diagnostik und Therapie dieser Entität. Derzeit werden 65 % der Prostatakarzinome operiert. Es wird erwartet, daß durch die Hinzunahme alternativer Therapieverfahren diese Zahl auf ca. 30 % reduziert werden wird. Das wird an den absoluten Zahlen der zu operierenden Tumoren nicht viel ändern, da seit Einführung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA als Tumormarker bereits seit vielen Jahren steigende Zahlen von Patienten mit einem PCa zu beobachten sind (Tabelle 1. Das Streben aus diesen Zahlen sollte sein, niedrigere Tumorstadien zu identifizieren und folglich die Mortalität zu senken. Langjährige Nachsorgedaten aus den USA belegen dies bereits. Weiter müssen solche Tumoren erkannt werden, die aggressiv und somit behandlungsbedürftig sind, um sie von denen zu unterscheiden, die nicht behandelt werden müssen. Die Tumorbiologie des PCa ist interessant: aus Sektionsgut weiß man, daß bereits 25 % aller 30-40-jährigen Männer maligne Zellen haben, aber nur ca. 10 % der 60-jährigen ein histologisch gesichertes PCa. Und hier liegt noch nicht in jedem Fall ein klinisch manifestes PCa vor. Da diese Gruppen noch nicht voneinander diskriminiert werden können, wird in weitgehend allen Fällen behandelt. Dies hat eine nicht unbeachtliche Morbidität zur Folge, z. B. Inkontinenz und Impotenz.

  5. Optische Parameter zur Stoffcharakterisierung vom Trinkwasser bis zum Abwasser

    OpenAIRE

    Frimmel, Fritz Hartmann; Kumke, Michael U.

    2007-01-01

    Die Anwendung von optischen Parametern zur Stoffcharakterisierung wird diskutiert. Dabei ist der Schwerpunkt der Diskussion auf absorptions- und fluoreszenzspektroskopische Methoden gesetzt. Beide Methoden können schnell und zuverlässig – auch im on-line Betrieb – eingesetzt werden. Der Beitrag soll einen Überblick über die grundlegenden Möglichkeiten der Anwendung beider Methoden geben.

  6. Die Porenstruktur von Zementstein und seine Eignung zur Gastrennung

    OpenAIRE

    Gluth, Gregor Joseph Gabriel

    2011-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Eignung von Membranen aus Zementstein zur Gastrennung untersucht. Zu diesem Zweck wurden Membranen aus verschiedenen Portlandzementen, Hochofenzementen und Tonerdezementen sowie aus Bindemittelgemischen mit Flugasche oder Mikrosilika hergestellt. Ihre Porenstruktur wurde mittels Heliumpyknometrie, Quecksilberdruckporosimetrie und Stickstoffsorptionsmessungen untersucht. Ihre Trenneigenschaften wurden in einer Messzelle nach dem Prinzip der Wicke-Kal...

  7. Komprehensive Behandlungsstrategien zur Ergebnisoptimierung nach perkutaner koronarer Intervention

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Benzer W

    2006-01-01

    Full Text Available Die Koronarsklerose ist eine dynamische Erkrankung. Deshalb benötigen Patienten mit KHK nach einer PCI zur Vermeidung von Wiederholungsereignissen und Verbesserung des Wohlbefindens eine optimale medikamentöse Langzeittherapie und eine konsequente Lebensstil- und Risikofaktorenmodifikation. Eine konsequente Vorschreibung der Begleitmedikation und Aufklärung über deren Bedeutung und Wirksamkeit ist für den unkomplizierten Verlauf und die Langzeitprognose nach PCI ebenso essentiell wie die Einleitung sinnvoller und strukturierter Nachsorgemaßnahmen. Abgesehen von den interventionsbezogenen Nebenwirkungen ist die Ereignisrate bei Patienten mit KHK nach einer Intervention aber vor allem krankheitsbezogen. Um einer Progredienz der KHK und dadurch bedingtem Risiko eines PCI-unabhängigen Folgeereignisses entgegenzutreten, ist die anerkannte und in den diversen Guidelines niedergeschriebene medikamentöse Therapie einzusetzen. Neben der zur Vermeidung einer subakuten Stentthrombose obligaten Plättchenhemmung mit ASS und Clopidogrel sind Betablocker nach Myokardinfarkt, Statine und ACE-Hemmer bzw. AT-II-Antagonisten durch ihre günstige Wirkung auf den Verlauf der KHK zu nennen. Nichtmedikamentöse Begleitmaßnahmen wie die Empfehlung zu einer Modifizierung des Lebensstils einschließlich körperlichem Training sind anerkannte Maßnahmen zur Vermeidng von Wiederholungsereignissen nach PCI. Der klinische Alltag zeigt leider, daß sowohl die medikamentösen als auch die nichtmedikamentösen Therapieempfehlungen zur Ergebnisoptimierung nach PCI nur unzureichend umgesetzt werden. Eine Verbesserung dieser Situation ist im Hinblick auf die vorliegende Evidenz des Effektes von kardiologischen Rehabilitationsprogrammen zur allgemeinen Ergebnisoptimierung nach PCI dringend anzustreben.

  8. Vermischte Notizen zur Benennung hessischer Pflanzen : dritter Nachtrag zum "Namensverzeichnis zur Flora der Farn- und Samenpflanzen Hessens"

    OpenAIRE

    Buttler, Karl Peter

    1998-01-01

    Die seit dem zweiten Nachtrag (Januar 1997) bekannt gewordenen Ergänzungen und Verbesserungen zum "Namensverzeichnis" sind im dritten Nachtrag zusammengefaßt. Angefügt sind Anmerkungen zur Nomenklatur von Armeria vulgaris/A. elongata, Cichorium intybus, Pyrus pyraster, Silene dioica und S. latifolia subsp. alba, Silene viscaria, Stellaria palustris. Neue Kombination: Bassia scoparia var. subvillosa (Moquin-Tandon) Buttler.

  9. Biogas (fermentation or digester gas) plant Wittmund - experiences with the operation of an commercial sized installation. Final report; Investitionen zur Verminderung von Umweltbelastungen. Biogasanlage Wittmund - Bau und Betrieb einer Grossanlage. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkelmann, M.; Schubert, S.; Kutscher, T.

    1998-11-01

    -prices for waste. Through higher environmental awareness, certificates and economical necessity in many companies waste is moreover saved. (orig.) [German] In der Biogasanlage Wittmund werden seit 1996 jaehrlich 90-100.000 t Guelle und 10-30.000 t organische Abfaelle zur Verwertung vergoren. Aus dem Biogas werden 6-8.000 MWh Strom und 5-7000 MWh Waerme produziert und verkauft. In dem Bericht werden die historischen Zusammenhaenge der Biogastechnik bezueglich des Projektes sowie die Erfahrungen der Genehmigungs-, Bau- und Inbetriebnahmephase beschrieben sowie die Betriebsergebnisse aus dem ersten Jahr. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft gelegt, die in der Art einmalig in Deutschland ist. Die Anlage arbeitet mit 70 landwirtschaftlichen Betrieben zusammen. Die Guelle wird von einem betriebseigenen Fuhrpark abgeholt und die Edelguelle zu den Betrieben zurueckgebracht. Die Logistik hierzu ist sehr komplex, die Zusammenarbeit mit den Betrieben sehr gut. Durch Veraenderungen auf dem Abfallmarkt sind die Preise fuer organische Abfaelle stark gesunken, so dass mittlerweile die Abfallmenge erhoeht wurde, desweiteren wurden in zwei Faellen sehr schlechte Erfahrungen mit Alleinversorgern dieser Anlage gemacht, so dass auch hier auf eine Eigenakquisition umgestellt wurde. Durch drastische Gesetzesaenderungen (Stromeinspeisegesetz/Bioabfall VO) konnten die Stromerloese nahezu verdoppelt werden, so dass der Einbruch auf dem Abfallmarkt wirtschaftlich etwas kompensiert werden konnte. Technisch ist die Vergaerung der Guelle in der vorliegenden Form stoerungsarm. Empfindlich ist dagegen die BHKW-Technik, bzw. die Waermeeinbindung in den Heizungskreislauf der vertraglich als Waermeabnehmer gebundenen Kaserne und die Ablufttechnik. Der Hauptproblempunkt aller Anlagen ist jedoch die Abfallakquisition. Durch einen regelrechten 'Biogasboom' werden sehr viele Klein- und Grossanlagen gebaut, die sich massiv gegenseitig die wirtschaftliche

  10. Ozonung zur weitergehenden Aufbereitung kommunaler Kläranlagenabläufe

    OpenAIRE

    Schumacher, Jochen

    2006-01-01

    Ozon wird in der Trinkwasseraufbereitung zur Desinfektion und zur Oxidation von organischen Spurenstoffen eingesetzt. In dieser Arbeit wurde untersucht, inwiefern Ozon auch zur Behandlung von Kläranlagenabläufen genutzt werden kann. Ziel ist neben einer Desinfektion die Entfernung von persistenten organischen Einzelstoffen aus der medizinischen Therapie. Diese wurden in den letzten Jahren vermehrt in Oberflächengewässern und zum Teil auch in Grundwässern nachgewiesen, da sie über die kommunal...

  11. Entwicklung und Anwendung von Mikrohybridisierungsverfahren zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Wasser- und Lebensmittelanalytik

    OpenAIRE

    Behr, Thomas Michael

    2007-01-01

    Zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Trinkwasser- und Lebensmittelanalytik wurde ein hierarchischer, gegen die rRNS gerichteter Sondensatz nach den Prinzipien des Mehrfachsondenkonzeptes entwickelt. Zur Anwendung dieses Sondensatzes wurden reverse Hybridisierungstechniken in Mikrotiterplatten und auf DNS-Chips evaluiert und optimiert. Damit steht ein Testverfahren zur Verfügung, das eine schnellere und zuverlässigere Identifizierung von Enterokokken bis auf die Artebene e...

  12. Design und Modellierung eines integrierten Bioprozesses zur Produktion natürlicher Aromastoffe

    OpenAIRE

    Maltzahn, Bianca

    2005-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein integrierter Bioprozess zur mikrobiellen Biokonversion von L-Phenylalanin zu den natürlichen Aromastoffen 2-Phenylethanol (2-PE) und 2-Phenylethylacetat (2-PEA) entwickelt und optimiert. Zur in situ Entfernung der inhibierenden Produkte (2-PE, 2-PEA) wurde das Verfahren der organophilen Pervaporation gewählt. Nach Charakterisierung und Optimierung des Prozesses erfolgten eine Maßstabsvergrößerung sowie die Erstellung eines Modells zur Beschreibung d...

  13. Serious Games, Exergames, Exerlearning: Zur Transmedialisierung und Gamification des Wissenstransfers. Bielefeld: transcript, 2013

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franco Rau

    2015-02-01

    Full Text Available Gundolf S. Freyermuth, Lisa Gotto und Fabian Wallenfels, Hrsg. Serious Games, Exergames, Exerlearning: Zur Transmedialisierung und Gamification des Wissenstransfers. Bielefeld: transcript, 2013

  14. Untersuchung zur Reproduzierbarkeit von Funktionsabformungen im Oberkiefer mittels optischer 3D-Analyse

    OpenAIRE

    Cantzler, Eva Maria

    2005-01-01

    Untersuchung zur Reproduzierbarkeit von myofunktionellen, aktiven Funktionsabformungen im Oberkiefer mittels optischer 3d-Analyse unter Berücksichtigung von Abformmaterialmenge und Mundverweildauer der Abformungen.

  15. Vox populi - zur Herausforderung der Bildungspolitik durch die halbdirekte Demokratie

    OpenAIRE

    Criblez, Lucien

    2011-01-01

    Volksabstimmungen schaffen größtmögliche Öffentlichkeit in der Bildungspolitik, weil die stimmberechtigte Bevölkerung über die Abstimmungsvorlagen informiert werden muss und weil im Vorfeld von Volksabstimmungen ein öffentlicher Diskurs über die Vorlagen stattfindet. Der Beitrag weist auf die Tradition der halbdirekten Demokratie in der Schweiz hin und zeigt im Sinne einer Heuristik an drei Fallbeispielen die bildungspolitischen Themen, die zur Abstimmung gelangten und die Resultate der Absti...

  16. Ethnozentrismus im Jugendalter. Ein multiperspektivischer Beitrag zur Sozialisationsforschung

    OpenAIRE

    Rieker, Peter

    2000-01-01

    "In Untersuchungen zur politischen Sozialisation Jugendlicher werden jeweils unterschiedliche einzelne Akzente betont. Um verständlich zu machen, auf welche Weise soziopolitische Orientierungen entwickelt oder übernommen werden, müssen jedoch verschiedene Aspekte berücksichtigt und aufeinander bezogen werden. Im vorliegenden Beitrag werden diverse Sozialisationsbedingungen benannt und in Beziehung zueinander gesetzt, die bei jungen Männern mit ethnozentrischen Orientierungen in Zusammenhang s...

  17. Entwicklung eines ökologischen Bewertungsmodells zur Beurteilung elektronischer Systeme

    OpenAIRE

    Nissen, Nils Frederik

    2001-01-01

    In dieser Arbeit wird eine Methode für die Umweltbewertung elektronischer Systeme vorgestellt. Dieses System soll bereits etablierte Bewertungssysteme, wie die mittlerweile in der Öffentlichkeit bekannte Ökobilanzierung, nicht ersetzen, sondern durch eine modulare Grundstruktur bisherige Ansätze geeignet ergänzen und die Anwendbarkeit in der Praxis erhöhen. Der Hauptschwachpunkt der Ökobilanz und verwandter Systeme ist der immense Aufwand zur Datenrecherche, um für ein komplexes Elektronikpro...

  18. Entwicklung einer Anlage zur kontinuierlichen Herstellung von PET-Recyclingpolyolen

    OpenAIRE

    Langenstraßen, Rainer; Fulev, Stanislav; Apel, Andreas; Gebert, Bodo; Lehmann, Dieter

    2006-01-01

    Diese Arbeit hat die Entwicklung einer Anlage zum Ziel, mit der aus festem Polyethylenterephthalat (PET), wie es als Produktionsabfall bei seiner Herstellung und Verarbeitung entsteht, durch Umesterungen in Gegenwart von Glykolen und/oder oligomeren Estern Aromatische Polyesterpolyole (APP) als Rohstoffe für Polyurethane kontinuierlich hergestellt werden können. Die Arbeit baut auf den bisherigen Entwicklungen zur diskontinuierlichen Herstellung von Recyclingpolyolen aus PET-Abfällen an der T...

  19. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  20. Echtzeit-MRT zur klinischen Diagnostik der Dysphagie

    OpenAIRE

    Olthoff, A.; S. Zhang; Carstens, PO; Schmidt, J; Lotz, J.; Frahm, J

    2013-01-01

    Hintergrund: Die besondere Eignung der dynamischen Echtzeit-Magnetresonanztomographie (Echtzeit-MRT) zur Abbildung des Schluckvorganges wurde in einer vorherigen Studie gezeigt , . Die klinische Anwendung der Echtzeit-MRT sollte in dieser Studie bei Patienten mit Einschlusskörpermyositis geprüft werden. Bei dieser Erkrankung kommt es neben der Entzündung und Degeneration im Skelettmuskel in der Mehrzahl der Fälle auch zu einer klinisch sehr relevanten Beeinträchtigung des Schluckens.Material...

  1. S-Schichtproteine als molekulare Bausteine zur Funktionalisierung mikroelektronischer Sensorstrukturen

    OpenAIRE

    Blüher, Anja

    2008-01-01

    Bakterielle Zellhüllenproteine (S-Schichten) können als molekulare Bausteine zur Funktionalisierung technischer Oberflächen verwendet werden. Die Proteine fungieren dabei als formgebende Muster (Template) oder vermitteln Bindungsstellen für eine nanostrukturierte Materialsynthese. In der vorliegenden Arbeit werden drei S-Schicht-Varianten elektronenmikroskopisch und kraftmikroskopisch charakterisiert und deren Templateigenschaften für die nasschemische Platin- und Goldclusterabscheidung vorge...

  2. Hochgeschwindigkeits-Magnetresonanztomographie zur dynamischen Darstellung des normalen Schluckaktes

    OpenAIRE

    Olthoff, A.; S. Zhang; Frahm, J

    2011-01-01

    Hintergrund: Zur Untersuchung des Schluckaktes sind die flexible Endoskopie und die Videofluoroskopie standardisierte Verfahren. Die Videofluoroskopie gilt als Goldstandard. Hierbei werden die Patienten jedoch einer Röntgenstrahlung ausgesetzt und die Beobachtung der axialen Ebene fehlt.Um den möglichen Wert der Magnetresonanztomographie bei der Schluckdiagnostik zu prüfen, wurde der normale Schluckakt bei jungen erwachsenen Probanden mit Hilfe zeitlich hochaufgelöster magnetresonanztomograp...

  3. Numerische Methoden zur Simulation teilchengenerierter elektromagnetischer Felder in der Beschleunigerphysik

    OpenAIRE

    Lau, Thomas

    2007-01-01

    In der Arbeit werden Modifikationen der klassischen Particle-In-Cell Methode zur Lösung der Maxwell-Vlasov Gleichungen hinsichtlich ihrer Anwendungen in Teilchenbeschleunigern untersucht. Ziel der Modifikationen ist es, die bei der numerischen Integration der Maxwellschen Gleichungen auftretenden numerischen Dispersionseffekte entlang der Strahlachse zu minimieren und unter gewissen Bedingungen zu eliminieren. Dies geschieht durch die Entwicklung angepasster Zeitintegrationsverfahren für die ...

  4. Der Beitrag von Fertigungsstrategien zur Marktorientierung industrieller Unternehmen

    OpenAIRE

    Moos, Christoph

    2006-01-01

    Die meisten Unternehmen in nahezu allen Branchen nehmen für sich in Anspruch, marktorientiert zu sein. Sowohl in der betriebswirtschaftlichen Praxis als auch in der Wissenschaft herrscht schlussendlich keine einhellige Meinung darüber, was sich konkret hinter Marktorientierung verbirgt oder wie dies in Unternehmen umgesetzt werden kann. Industrielle Unternehmen erbringen die wesentliche Wertschöpfung im Bereich der Fertigung. Dies führt zur Problemstellung der Dissertation: Wie können industr...

  5. Gesetzliche Krankenversicherung: Änderungsbedarf bei Vorgaben zur Reservebildung

    OpenAIRE

    Fichte, Damian

    2012-01-01

    Die Reserven der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind am Ende des ersten Halbjahrs 2012 auf insgesamt 21,8 Mrd. Euro angewachsen. Davon entfallen 9 Mrd. Euro auf den Gesundheitsfonds und 12,8 Mrd. Euro unmittelbar auf die Krankenkassen. Diese Beträge erscheinen außerordentlich hoch, sodass zu Recht Stimmen laut werden, die eine teilweise Auszahlung der Reserven an die Beitragszahler fordern. Allerdings ist das Horten der Beitragseinnahmen durch die bestehenden gesetzlichen Vorgaben zur...

  6. Empirische Studie zur Familienfreundlichkeit im Studiengang der Zahnmedizin in Deutschland

    OpenAIRE

    Hiltl, Catharina Merete Rebecca

    2015-01-01

    Einführung: Ziel der Studie war es, empirische Daten über die Situation Zahnmedizinstudierender mit Kind(ern) deutschlandweit zu erfassen und studiengangspezifische Problemfaktoren zu ermitteln. Methodik: Mittels quantitativ-deskriptivem Verfahren wurden Dekanate und Fachschaften der deutschen Universitäten mit dem Studiengang Zahnmedizin zur Familienfreundlichkeit befragt. In einer quantitativ-deskriptiven online-Befragung wurden Zahnmedizinstudierenden Eltern in Deutschland zu ihrer Studien...

  7. Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren in Organisationen (WiBa)

    OpenAIRE

    Hopf, Susanne

    2009-01-01

    Das vorliegende Instrument – der Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren (WiBa) – misst den Umgang mit Wissen und Wissensbarrieren in Organisationen. Es lehnt sich in seiner Struktur an die Bausteine des Wissensmanagements von Probst, Raub und Romhardt (1997, 2006) an, die eine Art Lebenslauf von Wissen abbilden. Die 14 Skalen des Fragebogens decken die Themenfelder transaktives Wissen, Informationsverlust, interne Wissensbeschaffung, externe Wissensbeschaffung, Bedeutung von Wisse...

  8. Szenarien zur zukünftigen Stromversorgung, kostenoptimierte Variationen zur Versorgung Europas und seiner Nachbarn mit Strom aus erneuerbaren Energien

    OpenAIRE

    Czisch, Gregor

    2005-01-01

    Sowohl die Ressourcenproblematik als auch die drohenden Ausmaße der Klimaänderung lassen einen Umstieg auf andere Energiequellen langfristig unausweichlich erscheinen und mittelfristig als dringend geboten. Unabhängig von der Frage, auf welchem Niveau sich der Energiebedarf stabilisieren lässt, bleibt dabei zu klären, welche Möglichkeiten sich aus technischer und wirtschaftlicher Sicht in Zukunft zur Deckung unseres Energiebedarfs anbieten. Eine aussichtsreiche Option besteht in der Nutzung r...

  9. Untersuchungen zur Reduzierung der Ferkelverluste und zur Verbesserung der täglichen Zunahmen der Ferkel bei hochfruchtbaren Sauen

    OpenAIRE

    Welp, Stephan

    2014-01-01

    Die durchgeführten Untersuchungen hatten zum Ziel, verschiedene Maßnahmen zur Verringerung der Saugferkelsterblichkeit zu evaluieren, und erfolgten auf drei Ferkelerzeugerbetrieben mit 500, 700 bzw. 140 Sauen, die im 4-, 1- und 3-Wochen- Rhythmus bewirtschaftet wurden. Im Einzelnen fand eine Analyse der Auswirkungen der Monocalciumphosphatgabe an die Sauen und der Geburtenüberwachung auf die Totgeburtenrate sowie der Step two-Liegefläche, der zweistündigen Wurftrennung, der oralen Gabe eines ...

  10. In vitro Untersuchungen zur Ultraschall-Ankopplung an Zähne und zur Ultraschall-markierten Blutflussmessung

    OpenAIRE

    Hardt, Andreas

    2015-01-01

    Im ersten Teil der vorliegenden in vitro Studie wurde ein Beitrag zur optimierten Ankopplung von Ultraschall an Materialien mit hoher akustischer Impedanz, wie der Zahnhartsubstanz, geleistet. In der medizinischen Ultraschalldiagnostik kommt ein Ultraschallgel auf Wasserbasis zum Ausgleich der Unebenheiten der Haut zum Einsatz, welches eine ähnliche akustische Impedanz hat, wie das zu untersuchende Gewebe. Wie auch bei der Haut, kommt es bei der Ankopplung eines Ultraschallkopfes an den Zahn ...

  11. Untersuchungen zur Auswahl deutschsprachiger Übersetztungen und zur Rezeption dieser Übersetzungsliteratur in Norwegen nach 1950

    OpenAIRE

    2003-01-01

    SYNOPSIS Norwegische Verleger von Übersetzungen stehen immer wieder vor dem Dilemma, eine Auswahl von literarischen Werken treffen zu müssen, bei der erfahrungsgemäß die Reaktionen der Leser im Ursprungsland nicht auf Norwegen übertragen werden können. Anhand von Interviews und Korrespondenzen mit repräsentativen Vertretern der norwegischen Verlagsbranche soll verdeutlicht werden, wie und mit welchen Hilfsmitteln die Entscheidung zur Übersetzung eines Werkes getroffen wird. Interessant is...

  12. Reaktionstechnische Untersuchungen zur mikrobiellen Riboflavin-Herstellung in miniaturisierten Rührkesselreaktoren

    OpenAIRE

    Vester, Andrea

    2009-01-01

    Für reaktionstechnische Untersuchungen neuer Produktionsstämme und Rohstoffe wurde der Prototyp eines Parallelbioreaktorsystems im Millilitermaßstab eingesetzt. Am Beispiel der mikrobiellen Herstellung von Riboflavin mit Bacillus subtilis im kontrollierten Zulaufverfahren konnte mittels der parallelen Prozessführung eine effiziente Methode zur statistisch signifikanten Differenzierung verschiedener Produktionsstämme etabliert und validiert werden. Reaktionstechnische Untersuchungen zur Medien...

  13. Extrakorporale hydrostatische Hochdruckbehandlung als neues Verfahren zur Desinfektion infizierter Knochenpräparate

    OpenAIRE

    Weber, Patrick

    2007-01-01

    Die allogene Knochentransplantation bei Knochendefekten ist mit einem hohen Infektionsrisiko assoziiert. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Desinfektion von Knochentransplantaten mittels hydrostatischem Hochdruck (HHD), welcher bereits in der Lebensmitteltechnologie zur Desinfektion eingesetzt wird. Mittels HHD konnten 71% der nativen Knochenproben von Patienten mit Osteitis sterilisiert werden, bei der Kontrollgruppe zeigten 38% ein negatives Wachstum. Zur Erhöhung der Sicherheit wurden d...

  14. Untersuchungen zur Vermehrbarkeit und zur Wachstumsregulierung von neu in den europäischen Markt einführbaren australischen Pflanzen

    OpenAIRE

    Marx, Peggy

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit zeigt die Möglichkeiten einer Kultur australischer Akazien als Topfpflanzen. Im ersten Teil werden in einer umfangreichen Literaturübersicht ökologische Standortbedingungen und bisherige nationale und internationale Veröffentlichungen über australische Akazien und zur Kultur weiterer australischer Pflanzen dargestellt. Untersuchungen zur generativen Vermehrung an 12 Akazienarten beinhalten verschiedene Saatgutvorbehandlungsmethoden: mechanische Beschädigung, Vorquelle...

  15. Zur Existenz und konformen Invarianz der Robinschen Funktion

    OpenAIRE

    Stiemer, Marcus

    2002-01-01

    Die Robinsche Funktion eines Gebietes auf der Riemannschen Zahlenkugel, das den Punkt Unendlich enthält, ist die Fundamentallösung einer gemischten potentialtheoretischen Randwertaufgabe mit Singularität in Unendlich. Dabei werden auf einem Teil des Randes Dirichlet- und auf dem verbleibenden Teil Neumann-Bedingungen gefordert. Analog zur logarithmischen Kapazität eines Kompaktums wird die Robinsche Kapazität des Dirichlet-Randes mit Hilfe der Robinschen Funktion erklärt. Wie P. Duren und M. ...

  16. Untersuchungen zur substratinduzierten Kristallisation amorpher SiC-Precursorkeramiken

    OpenAIRE

    Rau, Christof

    2000-01-01

    Im Rahmen dieser Doktorarbeit wurden dünne Filme von Polymethylvinylsilan und Polymethylcarbosilan aus einer Lösung heraus mit Spin-Coating auf einkristalline SiC-Substrate aufgebracht und in Schutzgasatmosphäre bei 1000 °C thermolysiert. Zur Herstellung sauerstofffreier Schichten wurde die Argonatmosphäre in der Heizkammer während der Thermolyse durch Niob zusätzlich gegettert. Die so hergestellten, dünnen (< 500 nm) amorphen Schichten wurden spektroskopisch und elektronenmikroskopisch chara...

  17. Untersuchungen zur Virulenzassoziation des Flagellenregulons von Legionella pneumophila

    OpenAIRE

    Schulz, Tino

    2012-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit stand die Analyse von Faktoren, die den Zusammenbau des Flagellenapparates von Legionella pneumophila (Lp) regulieren. Mit einem kombinierten Replikations-/ Überlebensversuchs mit Lp Corby oder Lp Paris und ihren zugehörigen Regulationsmutanten wurde eine verminderte Fitness für dfliA und erstmals für drpoN, dfleQ defiziente Stämme nachgewiesen. Zur Validierung von Microarray-Daten aus Lp Paris wurden wachstumsphasenabhängige Transkriptions- und Translationsanalysen mit...

  18. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  19. Mikromechanischer Körperschall-Sensor zur Strukturüberwachung

    OpenAIRE

    Auerswald, Christian

    2016-01-01

    Strukturüberwachung und Condition Monitoring spielen in vielen Gebieten der Technik eine große Rolle. Zur Überwachung von Leichtbaustrukturen aus faserverstärkten Kunststoffen bietet sich hierfür besonders die Körperschall-Analyse an. Am Markt etabliert sind hierfür piezoelektrische Signalaufnehmer. Diese Arbeit stellt eine kostengünstige Alternative in Form von mikromechanischen Körperschall-Sensoren vor. Eine Besonderheit stellt hierbei das Prinzip des mechanischen Bandpasses dar. Es wir...

  20. Odontologie im numismatischen Spiegel : Ein Beitrag zur Geschichte der Zahnheilkunde

    OpenAIRE

    Heckert, Gerold Rüdiger

    2006-01-01

    Obgleich Medaillen mit zahnheilkundlichen Motiven schon sehr lange vertreten sind, hat dies in der Literatur bisher wenig Beachtung gefunden. Eine eigenständige Veröffentlichung erschien 1988 herausgegeben von Ladendorf und Salaschek (Proskauer 1940), die sich aber nur mit der Reklame von Zahnärzten und für Zahnärzte auf Medaillen befasst. Dieser Publikation liegt die Zusammenstellung von Storer und der Katalog zur Sammlung Brettauer zu Grunde. In den USA führte der Gynäkologe Horatio...

  1. Anwendung des erweiterten KALMAN-Filters zur Zustandsbeobachtung in Biogasanlagen

    OpenAIRE

    Polster, Andreas

    2009-01-01

    Bislang existieren keine unter Praxisbedingungen einsetzbaren Messmethoden für eine verzögerungsfreie Bestimmung der für die Prozessführung wichtigen Zustandsgrößen in Biogasanlagen. Die Arbeit „Anwendung des erweiterten KALMAN-Filters zur Zustandsbeobachtung in Biogasanlagen“ hat zum Ziel, den Stand der Technik in der Biogaserzeugung dahingehend weiter zu entwickeln, dass mittels einer softwarebasierten Systemlösung die für eine fundierte Einschätzung des Prozesszustands einer Biogasanlage b...

  2. Chemische und biochemische Synthesen zur Funktionsuntersuchung von Membranproteinen

    OpenAIRE

    Mak, Ellen

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit besteht aus drei Teilprojekten. Das erste Projekt umfasst die Etablierung der nonsense-Suppression Methode zum Einbau von unnatürlichen Aminosäuren in Proteine. Dafür wurden die beiden Bausteine, das Dinukleotid pdCpa (5’-Phospho-2’-desoxycytidylyl(3’-5’)adenosin) und die verkürzte tRNA(-CA) mit dem amber Anticodon, zur Herstellung der vollständigen, misacylierten tRNA CUAuaa hergestellt. Das Dinukleotid konnte in sieben Stufen synthetisiert werden. Die verkürzte tRN...

  3. Arzneistoffentwicklung : Screening-Methoden zur Evaluierung pharmakokinetischer und pharmakodynamischer Parameter

    OpenAIRE

    Scherer, Christiane Beatrice Anna

    2006-01-01

    Das Thema der Dissertation war die Arzneistoffentwicklung und zwar im Bereich von präklinischen Screenings, v.a. zur Untersuchung der peroralen Bioverfügbarkeit. Dazu wurden verschiedene in vitro- und in vivo-Modelle etabliert bzw. angewendet. In vitro wurde hauptsächlich das Caco-2 Modell eingesetzt, erste in vivo-Studien erfolgten anhand von Ratten. Die Forschungsgebiete, in denen die Screenings durchgeführt wurden waren 5alfa-Reduktase, CYP11B2 (Aldosteronsynthase) und 17beta-Hydroxysteroi...

  4. Kryoballon-Pulmonalvenenisolation zur Behandlung von paroxysmalem Vorhofflimmern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fürnkranz A

    2010-01-01

    Full Text Available Die vollständige elektrische Isolation der Pulmonalvenen vom Vorhofmyokard mittels Katheterablation wird mit weltweit zunehmender Häufigkeit zur Behandlung von Vorhofflimmern eingesetzt. Die vorherrschende Ablationsstrategie besteht in der Anlage zirkumferenzieller Läsionen um die rechten und linken Pulmonalvenenostien unter Verwendung von Hochfrequenzstrom. Aufgrund der hohen technischen Ansprüche, welche diese Prozedur an den interventionellen Rhythmologen stellt, wurde mit der Kryoballon-Technologie ein Verfahren entwickelt, welches die Pulmonalvenenisolation mit einer oder wenigen Energie-Applikationen ermöglicht. Vor- und Nachteile dieser relativ jungen Technologie werden in dieser Übersicht im Vergleich zum Standardverfahren dargestellt.

  5. Zur Einführung privater Arbeitslosenversicherungen in Deutschland

    OpenAIRE

    Glismann, Hans H.; Schrader, Klaus

    2003-01-01

    Es wird gezeigt, dass die heute bestehende statistische Basis ausreicht, den Übergang von einem kollektivistischen System der Absicherung von Arbeitslosigkeit zu einem individualistischen Trennsystem zu bewältigen. Zunächst wird die Methodik zur Bestimmung des individuellen „realen" Arbeitslosigkeitsrisikos dargestellt und dann anhand von empiriegestützten Beispielen das Spektrum dieser Risiken für das Jahr 2000 sowie die dazugehörige Prämienstruktur ermittelt. Auf dieser Grundlage wird besc...

  6. Polens Beziehungen zur Ukraine : "strategische Partnerschaft" im Kontext der EU-Erweiterung

    OpenAIRE

    Lang, Kai-Olaf

    2002-01-01

    Polen räumt in seiner Außenpolitik den Beziehungen zur Ukraine den Rang einer 'strategischen Partnerschaft' ein. Nach dem Beitritt Polens zur Europäischen Union wird das Beziehungsgeflecht zur Ukraine in einen neuen Zusammenhang gestellt. Was heißt dies für das bilaterale Verhältnis zwischen beiden Ländern? Wird Polen die 'strategische Partnerschaft' in die EU 'hineinziehen' oder wird der Begriff zu einer inhaltsleeren Standardformel? Wie wird Polen die Beziehungen zu diesem östlichen Nachbar...

  7. S1-Leitlinie zur UV-Phototherapie und Photochemotherapie.

    Science.gov (United States)

    Herzinger, Thomas; Berneburg, Mark; Ghoreschi, Kamran; Gollnick, Harald; Hölzle, Erhard; Hönigsmann, Herbert; Lehmann, Percy; Peters, Thorsten; Röcken, Martin; Scharffetter-Kochanek, Karin; Schwarz, Thomas; Simon, Jan; Tanew, Adrian; Weichenthal, Michael

    2016-08-01

    Die heilsame Wirkung des Sonnenlichts war teilweise schon im Altertum bekannt und fand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wieder zunehmend Beachtung. Den Beginn der modernen Phototherapien markiert die Entwicklung einer Apparatur zur ultravioletten Bestrahlung der Hauttuberkulose durch Finnsen zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Zur Therapie von Hauterkrankungen finden beinahe ausschließlich die spektralen Bereiche unterhalb des sichtbaren Lichtes (ultraviolett) Anwendung. Seit den 1970er Jahren stehen zunehmend leistungsfähige künstliche Strahlenquellen bereit für die Therapie mit UVB, UVA und die Kombination von UVA mit Photosensibilisatoren (Photochemotherapie). Hohe strukturelle und prozedurale Qualitätsstandards sind unabdingbare Voraussetzung für die Durchführung einer gleichermaßen wirkungsvollen wie auch sicheren Phototherapie. Die Leitlinie formuliert den aktuellen Konsens führender Experten auf dem Gebiet der Phototherapie in Bezug auf die Indikationen für die jeweiligen Therapieverfahren, deren Gegenanzeigen und Nebenwirkungen und insbesondere für die Wahl der korrekten Dosis zu Beginn und im Verlauf einer Therapie sowie das Management von Nebenwirkungen. PMID:27509439

  8. Neues zur medikamentösen Therapie des benignen Prostatasyndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rutkowski M

    2009-01-01

    Full Text Available Zur medikamentösen Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS stehen primär Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren (5ARI, aber auch Phytopräparate und Anticholinergika zur Verfügung. Diese Präparate werden als Monotherapie bzw. zum Teil auch in Kombination eingesetzt. Hierbei zeichnen sich α-Blocker durch einen schnellen Wirkungseintritt (Stunden bis Tage aus. Alle Alpha-Blocker sind bei adäquater Dosierung ähnlich wirksam, quantitative Unterschiede zeigen sich im Nebenwirkungsprofil. 5ARI wirken erst nach Monaten und vorwiegend bei Patienten mit einem Prostatavolumen 30 ml. Im Gegensatz zu einer Therapie mit Alpha-Blockern werden durch 5ARI Prostatagröße und langfristige Komplikationen wie akuter Harnverhalt oder die Notwendigkeit einer Prostataoperation reduziert. Im Falle einer Langzeitbehandlung über mehrere Jahre ist eine Kombination von α-Blocker plus 5ARI den jeweiligen Monotherapien überlegen. Aufgrund der ebenfalls additiven Nebenwirkungen kommt eine solche Kombinationsbehandlung vor allem für Patienten mit hohem Progressionsrisiko infrage. Für Phytopharmaka kann wegen der unzureichender Datenlage keine generelle Empfehlung abgegeben werden. Die Behandlung mit Anticholinergika in Kombination mit einem α-Blocker bei Patienten mit Symptomen der überaktiven Blase bei BPS ohne relevante infravesikale Obstruktion erscheint vielversprechend, auch wenn weitere Studien, insbesondere mit einem längeren Beobachtungszeitraum, notwendig sind.

  9. [Alfred Ritscher. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Ritscher, Alfred. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2: Vom tode Wolters von Plettenberg bis zum Untergang des Deutschen Ordens in Livland (1535-1561). Bonn: Kulturstiftung der deutshen Vertriebenen 2001. (Historische Forschungen).

  10. Contributions to ecosystem research and environmental education III; Beitraege zur Oekosystemforschung und Umwelterziehung III

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdmann, K.H. [ed.; Nauber, J. [ed.

    1996-09-01

    The publication comprises the following chapters: Contributions to the implementation of findings in policy and administration; Contributions to biosphere reservations; Contributions to ecosystems research; Contributions to environmental education. The first chapter discusses environmental protection from the political point of view, while the second chapter describes biosphere reservations world-wide as well as their protection, conservation and development. (SR) [Deutsch] Die vorliegende Veroeffentlichung teilt sich in folgende Kapitel auf: Beitraege zur Umsetzung von Erkenntnissen in Politik und Verwaltung, Beitraege zu Biosphaerenreservaten, Beitraege zur Oekosystemforschung sowie Beitraege zur Umwelterziehung. Im ersten Kapitel wird der Umweltschutz von der politischen Seite aus beleuchtet. Das zweite Kapitel beschreibt verschiedene Biosphaerenreservate in der ganzen Welt und deren Schutz, Pflege und Entwicklung. Das dritte Kapitel beinhaltet Beitraege zur oekologischen Forschung. Abschliessend werden im letzten Kapitel psychologische Aspekte der Umwelterziehung dargestellt. (SR)

  11. Entwicklung und Einsatz eines Instrumentariums zur systematischen Untersuchung des Impacts von HTA- und Evidenzberichten

    OpenAIRE

    Dorendorf, Evelyn

    2012-01-01

    Hintergrund: Zur Steuerung einer angemessenen Gesundheitsversorgung wird zunehmend auf Instrumente der evidenzbasierten Medizin zurückgegriffen. In diesem Zuge haben Health Technology Assessments (HTAs) und die Bewertung ihres Impacts im letzten Jahrzehnt stark an Bedeutung gewonnen. Die Effekte von HTA- und Evidenzberichten werden jedoch noch viel zu wenig und größtenteils unsystematisch erfasst, da ein einsatzfähiges Evaluationsinstrument fehlt. Ziel: Die vorliegende Arbeit greift den B...

  12. Das Kindersprachscreening (KiSS) - ein Verfahren zur Sprachstandserfassung vierjähriger Kinder

    OpenAIRE

    NEUMANN, K; Holler-Zittlau, I; Sick, U; Zaretsky, Y; Euler, HA

    2009-01-01

    Einleitung: Zur Feststellung von Sprachförder- oder -therapiebedarf eignet sich ein Sprachscreening, sofern es eine ausreichende Validität aufweist und über streng algorithmische Kriterien zur Auffälligkeitsklassifizierung verfügt. Material und Methode: Für eine hessenweite Erfassung der vorschulischen Sprachkompetenz wurde das psychometrisch geprüfte Kindersprachscreening (KiSS) entwickelt. 257 Kinder im Alter von 4;0 bis 4;5 Jahren wurden mit einer Testbatterie auf ihren Sprachstand ...

  13. Entwicklung einer Software zur Bestimmung morphologischer Informationen von Wurzelsystemen mit Virtual Reality Techniken

    OpenAIRE

    Wienke, S.

    2009-01-01

    Fruchtbare Böden und sauberes Trinkwasser sind weltweit knappe Ressourcen. Zur ressourcenschonenden Boden- und Wassernutzung wird u.a. der Wasserfluss im Boden und die Wasseraufnahme durch Pflanzenwurzeln erforscht. Die unterirdischen Boden-Wurzel- Wechselwirkungen können seit einigen Jahren mit Hilfe von nicht-invasiven 3D Magnetresonanztomographie-Messungen (MRT) untersucht werden. Ausserdem wurde kürzlich ein dreidimensionales Simulationsmodell zur Beschreibung der Bodenwasseraufnahme e...

  14. Beta-Laktamase als analytisches Hilfsmittel bei der Hemmstoff-Identifizierung in Milch : Untersuchungen zur Inaktivierungseffizienz

    OpenAIRE

    Fingerhuth, Tinka Kristina Anika

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Eigenschaften der Penicillinase bezüglich Penicillinasekonzentration, Inkubationszeit und –temperatur zur Inaktivierung einiger ausgewählter beta-Laktam-Antibiotika. Um die Penicillinasekonzentration zur vollständigen Inaktivierung der verwendeten beta-Laktam-Antibiotika zu erfassen, wurde antibiotikahaltige Milch mit Penicillinase versetzt und für 30 Minuten bei Raumtemperatur inkubiert. Der Nachweis noch vorhandener beta-Laktam-Antibiotika-Rück...

  15. Systemanalyse zur Bewertung spurgeführter Verkehrssysteme am Beispiel des Stadtbahnprojektes Dublin Metro Nord

    OpenAIRE

    Göhler, Thomas

    2011-01-01

    Im Zeitraum Mai 2008 bis Juni 2009 beteiligte sich die Siemens AG, Mobility Division, an der Ausschreibung für das Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord. Der Autor war als Mitarbeiter der Angebotsprojektleitung aktiv involviert und stellte in diesem Zusammenhang fest, dass verkehrswissenschaftliche Informationen zur Republik Irland und insbesondere zum geplanten Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord nur in geringem Umfang vorlagen. Es stellte sich auch heraus, dass bewährte Verfahren zur Analyse un...

  16. Untersuchungen zur Bedeutung von Histidinkinasen in Magnaporthe oryzae und zum Wirkmechanismus des Fungizids Fludioxonil

    OpenAIRE

    Jacob, Stefan

    2014-01-01

    Das aus wissenschaftlicher und ökonomischer Sicht wichtigste Pflanzenpathogen M. oryzae entwickelte im Laufe der Evolution konservierte aber auch einzigartige Mechanismen zur Signaltransduktion. Das Erforschen dieser Mechanismen und Prozesse ist essenziell für das Verständnis von Differenzierungsprozessen bei der Pathogen-Wirt-Interaktion.rnIm ersten Teil der vorliegenden Arbeit wurde der Signalweg zur Osmoregulation, der „High Osmolarity Glycerol“ (HOG)-Signalweg, erstmals anhand physiologis...

  17. Blended Learning: Auf dem langen Weg zur neuen Qualität in der Lehre

    OpenAIRE

    Büschenfeldt, Maika; Scholl, Margit

    2011-01-01

    Blended Learning ist ein integriertes Lernkonzept, das die Möglichkeiten des Online Lernens in Kombination mit den traditionellen Formen des Präsenzlernens in optimaler Weise verbinden soll. Blended Learning ist herausfordernd, weil die konsequente Umsetzung auch Innovationen in der Lehre einschließt und zur Veränderung der Lehrkultur und Lernformen führt. In Weiterentwicklung des Forschungsansatzes des EU-Projektes COMBLE identifizieren wir drei relevante Bereiche zur Verankerung von Blended...

  18. Antwortlatenzzeiten in TRA-Modellen : zur statistischen Erklärung von (Geld-)Spendenverhalten

    OpenAIRE

    Urban, Dieter; Mayerl, Jochen

    2007-01-01

    "In diesem Beitrag wird gezeigt, wie der Modus der Informationsverarbeitung bei der Beantwortung von Survey-Fragen mittels Antwortlatenzzeiten operationalisiert werden kann. Zu diesem Zweck werden empirische Daten eines deutschlandweiten CATI-Surveys aus dem Jahr 2005 zur Erklärung von Spendenintentionen und -verhalten untersucht. Der Modus der Informationsverarbeitung wird dabei zur Erweiterung der 'klassischen' Theory of Reasoned Action (TRA) eingesetzt. Empirisch bestätigt sich, dass Verha...

  19. Antwortlatenzzeiten in TRA-Modellen : zur statistischen Erklärung von (Geld-) Spendenverhalten

    OpenAIRE

    Urban, Dieter; Mayerl, Jochen

    2007-01-01

    In diesem Beitrag wird gezeigt, wie der Modus der Informationsverarbeitung bei der Beantwortung von Survey-Fragen mittels Antwortlatenzzeiten operationalisiert werden kann. Zu diesem Zweck werden empirische Daten eines deutschlandweiten CATI-Surveys aus dem Jahr 2005 zur Erklärung von Spendenintentionen und-verhalten untersucht. Der Modus der Informationsverarbeitung wird dabei zur Erweiterung der "klassischen" Theory of Reasoned Action (TRA) eingesetzt. Empirisch bestätigt sich, dass Verhalt...

  20. Aids-Forschung im Internet : Erfahrungen aus einer Studie zur mann-männlichen Prostitution

    OpenAIRE

    Noweski, Michael; Wright, Michael T.

    2006-01-01

    "Die Autoren erstellten mit Unterstützung der deutschen AIDS-Hilfe eine Studie zur Struktur der mann-männlichen Prostitution im Internet. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen keinerlei wissenschaftliche Erkenntnisse zur Beschaffenheit dieser Szene vor. Die Ergebnisse dieser Studie wurden 2006 als Discussion-Paper (SP I 2006-312) der Forschungsgruppe Public Health im Wissenschaftszentrum Berlin veröffentlicht und bieten erste Einblicke in die Stricherszene im Internet. Der vorliegende Bericht wertet ...

  1. Nachuntersuchung der Steigbügelplastik als motorische Ersatzoperation zur Rekonstruktion der Fußhebung

    OpenAIRE

    Tofaute, Alexandra

    2012-01-01

    Problem: Zur Behebung des Fallfußes kann ein Transfer der Tibialis Posterior Sehne mit Tenodese auf die Tibialis anterior Sehne und die Peroneus longus Sehne durchgeführt werden. Detaillierte Langzeitergebnisse zu diesem Operationsverfahren liegen kaum vor. Diskussion: Die Steigbügelplastik stellt ein sicheres Verfahren zur Wiederherstellung der Fußhebung dar und erzielt überwiegend gute Langzeitergebnisse. Die Erlangung des stabilen Einbeinstandes durch die mediale und laterale ...

  2. Teststatistiken zur Bestimmung der Clusterzahl für Quick Cluster

    OpenAIRE

    Bacher, Johann

    2001-01-01

    'Der SPSS-Anwender/ die SPSS-Anwenderin, der/ die eine Clusteranalyse rechnen will, sieht sich einer grotesken Situation gegenübergestellt. Auf der einen Seite kann mit SPSS zwar eine Clusteranalyse durchgeführt werden, andererseits fehlen aber Teststatistiken zur Bestimmung der Clusterzahl. Ziel dieses Beitrages ist es, Hilfestellungen für Interessierte anzubieten. Dargestellt wird, wie mit Hilfe eines Syntaxprogramms Teststatistiken zur Festlegung der Clusterzahl berechnet werden können. Da...

  3. Entwicklung von Verfahren zur Prognose des Ertrags großflächiger Energieversorgungssysteme auf der Basis von Satelliteninformationen

    OpenAIRE

    Reise, Christian

    2004-01-01

    Werden Photovoltaik- und Windkraftwerke in großem Maße zur Stromerzeugung in bestehenden Energieversorgungsnetzen eingesetzt, müssen die Auswirkungen der Fluktuationen der Energieeinspeisung in diese Netze untersucht werden. Die Arbeit konzentriert sich zunächst auf die photovoltaische Stromerzeugung und stellt statistische Untersuchungen zur Gleichzeitigkeit und zur Variabilität der solaren Einstrahlung an. Als wesentliche Quelle für Einstrahlungsdaten dienen in dieser Arbeit Bilddaten des e...

  4. Zur Methodik der diagnostischen Koronarangiographie via A. radialis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmid P

    1999-01-01

    Full Text Available Schon seit einiger Zeit haben sogenannte "mikroinvasive" Verfahren in operativen Fächern Einzug gehalten und ihren Stellenwert gefunden, obwohl die Anforderungen an Medizintechnik und Operateur dabei höher liegen. Die Vorteile liegen in einer reduzierten Traumatisierung, kürzeren Heilungszeiten und kürzerer Hospitalisierung. Dies führt zu einer Reduzierung der Belastung der Patienten wie auch des Gesundheitsbudgets. Vergleichbar begründet sich der alternative Zugangsweg über die Arteria radialis zur Koronarangiographie respektive Ballondilatation und Stenting. Es soll vor dem Hintergrund ermutigender eigener Erfahrungen an knapp 500 Patienten eine differenzierte prozedurale Darstellung der Koronarangiographie via Arteria radialis, die risikoarm eine ambulante Durchführung dieses Eingriffes erlaubt, gegeben werden.

  5. Beurteilung eines Übungsphantoms zur transurethralen Resektion der Prostata

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reichelt O

    2002-01-01

    Full Text Available Wir beurteilten die Eignung eines Übungsphantoms zur Simulation transurethraler Resektionen der Vorsteherdrüse (TUR-P. Es wurde in natürlicher Größe konzipiert und besteht weitgehend aus Silikonkautschuk. Ein leitender Oberarzt und zwei Assistenzärzte beurteilten unabhängig voneinander die Vergleichbarkeit des Modells mit der TUR-P hinsichtlich anatomischer Ähnlichkeit, Handling, Resektionsablauf und Resektionswiderstand. Insbesondere hinsichtlich des Erlernens des Resektionsablaufes und des Handlings einschließlich der Beurteilung des Resektionswiderstandes und -ergebnisses wurden gute Simulationsergebnisse attestiert, so daß das Modell für die Ausbildung von Assistenzärzten empfohlen werden kann.

  6. Zur Relevanz von sozialer Ungleichheit im Kontext der Mediensozialisationsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Paus-Hasebrink

    2009-05-01

    Full Text Available Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, deutlich zu machen, dass Mediensozialisations­forschung nicht ohne den Blick auf die Lebenswelt Heranwachsender auskommen kann; diese wird geprägt vom sozialen Milieu (einer Manifestation des je spezifischen Zusammenhangs von sozialer Lage und Lebensentwurf der agierenden Personen, in dessen Rahmen sich das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen vollzieht. Seine spezifischen Konstellationen, zu denen auch die Medienumgangsweisen gehören, müssen daher in die Forschung miteinbezogen werden. Um die Bedeutung, die Mediensymbolik im Alltag von Heranwachsenden einnimmt, im Kontext untersuchen zu können, erscheint eine integrative sowie interdisziplinäre Forschung notwendig. Als Beispiel dafür wird eine Panelstudie zur (Medien-Sozialisation bei sozial benachteiligten Kindern in Österreich in ihrer theoretischen und methodologischen Anlage vorgestellt.

  7. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  8. Criteria of validity in the measurement of shearing fracture toughness; Gueltigkeitskriterien zur Bestimmung von Scherbruchzaehigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hiese, W.

    2000-01-01

    The investigations aimed at the development of criteria for measuring valid shearing fracture toughness data K{sub IIc} in analogy to the measurement of mode-I fracture toughness K{sub Ie}. Details are presented, and practical recommendations are given. [German] Die Brucheigenschaften von Werkstoffen werden ueblicherweise unter Zugbeanspruchungsbedingungen (Mode-I) bestimmt. Im Anwendungsbereich der linear-elastischen Bruchmechanik bzw. des Kleinbereichsfliessens geschieht dieses in Form der Bruchzaehigkeit K{sub Ic}. Es existieren entsprechende Richtlinien zur Durchfuehrung des Tests sowie zur Registrierung und Auswertung der Daten. Diese Kriterien sind in Standards festgelegt. Empfehlungen zur Bestimmung der Bruchzaehigkeit K{sub IIc} unter ebener Scherbelastung (Mode-II) fuer Werkstoffe mit im wesentlichen linear-elastischem Verhalten existieren nicht. Im Rahmen dieser Arbeit werden durch den Vergleich der Groesse der plastischen Rissspitzenzonen im Verhaeltnis zu den Abmessungen von Probe bzw. Bauteil Kriterien zur Messung gueltiger Scherbruchzaehigkeiten K{sub IIc} analog zur Messung der Mode-I-Bruchzaehigkeit K{sub Ic} entwickelt. Der Groessenvergleich der plastischen Rissspitzenzonen fuer beide Beanspruchungsarten zeigt unter aequivalenten Beanspruchungen, d.h. K{sub II}=K{sub I}, dass bei Mode-II beanspruchten Rissen die plastischen Zonen groesser, aber die Differenzen in der Groesse der plastischen Zonen fuer die Zustaende ebener Spannung und ebener Dehnung kleiner sind als unter entsprechenden Mode-I-Beanspruchungen.

  9. Innovations for vehicle weight savings; Innovationen zur Gewichtseinsparung bei Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Phillips, W.C. [Budd Technical Center, Auburn Hills, MI (United States)

    1999-04-01

    The American auto market provides an example of the conflict between government legislation calling for fuel economy and lower emissions, which can be achieved among other things by reducing vehicle weight, and other legislative initiatives on the safety front as well as the growing demands of consumers for comfort, which add weight to the vehicle. Automakers are responding by making increasing use of lightweight materials and weight-optimized vehicle concepts. Backed by years of experience with a variety of materials, The Budd Company - an American subsidiary of the Thyssen-Krupp Group - is in an excellent position to offer customized lightweight systems solutions. From conventional steel to high-strength steels, aluminum castings, sheet and extrusions through to high-quality plastics such as SMC and SRIM, lightweight solutions for auto bodies and chassis are developed and offered to the automotive industry. The lightweighting potential of these various materials is being further exploited through the use of advanced manufacturing processes, such as the hydroforming of steel and aluminum, tailored blanks made of steel, and bonding techniques for aluminum. (orig.) [German] Das Beispiel des amerikanischen Automobilmarktes zeigt die entgegengesetzten Forderungen des Gesetzgebers zur Kraftstoff- und Emissionsreduzierung, was u.a. durch eine Verringerung des Fahrzeuggewichtes zu erreichen ist, und Gesetzesinitiativen im Bereich der Fahrzeugsicherheit sowie wachsende Komfort-Ansprueche der Kunden, die zur Gewichtserhoehung fuehren, auf. Die Fahrzeughersteller reagieren hierauf mit zunehmendem Einsatz leichter Werkstoffe und gewichtsoptimierter Leichtbau-Konzepte. Im Verbund des ThyssenKrupp Konzerns ist das amerikanische Tochterunternehmen The Budd Company aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrungen mit einer Vielzahl von Werkstoffen in der herausragenden Position, individuelle und den jeweiligen Anforderungen entsprechende Leichtbau-Systemloesungen anbieten zu koennen. Vom

  10. Blutdruck-SMS: Eine Methode zur besseren Therapiesteuerung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Magometschnigg D

    2015-01-01

    Full Text Available Durch verschiedene endogene blutdruckregulierende Systeme werden die Blutdrücke während 24 Stunden in einem Bereich von ca. 50 mmHg systolisch und 35 mmHg diastolisch gehalten. Wegen dieser Blutdruckvariabilität sind Einzelmessungen mehrdeutig und sagen nichts über den Blutdruckmittelwert aus, der aus einer Vielzahl von abweichenden Einzelmessungen errechnet wird. Die Hochdruck-Guidelines empfehlen, dass die „Blutdruckhöhe“ einzelner Patienten anhand von zumindest 3 Messwerten eingeschätzt werden sollen. Wenn man der Blutdruckvariabilität einzelner Patienten eine Standardabweichung von 12 mmHg zugrunde legt, bessert sich die Reproduzierbarkeit des Befundes unwesentlich. Daher sind Einzelmessungen prinzipiell ungeeignet, um Hypertoniker zuverlässig einer Hypertonieklasse zuzuordnen. Die Zuordnung zur Klasse der therapieresistenten Hypertoniker über Einzelmessungen hat bei den Symplicity-Studien 1 und 2 zu irreführend positiven Ergebnissen und vielen nicht gerechtfertigten Behandlungen geführt. Der Missbrauch von Einzelmessungen ist bei klinischen Hypertoniestudien gang und gäbe und führt dazu, dass die Ergebnisse von Studien mit Arztmessungen ganz anders ausfallen als von Studien, die statt den „casual readings“ Mittelwerte von 24-h-Blutdruckmonitorings verwenden. Dass Schlussfolgerungen auf der Grundlage von Einzelmessungen nicht zielführend sind, hat Symplicity-HTN-3 eindrucksvoll aufgezeigt. Das Blutdruck-SMS ist ein einfaches, automatisiertes Verfahren, mit dem der Arzt die Hypertonie – ohne Mehraufwand – anstatt mit Einzelwerten über Mittelwerte und Langzeitblutdruckverläufe beurteilt. Diese zutreffendere Art der Hypertoniebeurteilung führt dazu, dass die Therapieerfolge im Routinebetrieb ähnlich hoch sind wie in klinischen Studien; über 80 % erreichen die Zielwerte [1]. Das Blutdruck-SMS vermeidet Fehldiagnosen wie Ordinationshochdruck und maskierte Hypertonie und erhöht die Medikamenten-„ Adherence“ [2]. Das

  11. Beiträge zur indogermanischen wortforschung IV

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bojan Čop

    1958-12-01

    Full Text Available »Hoffnung«, pahl. umēt bzw. ōmēt soll nach Horn, Grdr. d. npers. Etym. 26 aus ava (Präp. und dem Yerbum may- »einsenken« zusammengesetzt sein, was leider aus bedeutungsgeschichtlichen Gründen unannehmbar ist. Hübschmann, Pers. St. 17 f. erklärt das Wort für vollkommen dunkel. Die uriran. Form *ava-maiti- (Hübschmann kann nicht auf eine Zusammensetzung mit *mn-ti- »Denken, Gedanke« = ai. mati-š, aw. -maitiš zurückgehen, da eine i-Epenthese hier völlig unmöglich wäre. Man muß *-mai-ti- analysieren, es ergibt sich also eine Wurzel *mai-, idg. entweder mei dann Vollstufe in dem /i-Abstraktum wie in ai. man-ti- »Denken«, got. ana-minds »Verdacht« — oder eventuell *mēi-.

  12. Untersuchung der regionalen Umsetzung von Behandlungsempfehlungen zur Bluthochdrucktherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gouya G

    2005-01-01

    Full Text Available Die Versorgungsdichte und Versorgungsqualität von Patienten mit arterieller Hypertonie und antihypertensiver Therapie ist in Österreich nicht systematisch erfaßt. In einer epidemiologischen Querschnittsuntersuchung wurden von 177.044 geschützten Personen der burgenländischen Gebietskrankenkassa (BGKK 22,9 % der Versicherten identifiziert, die im Jahr 2003 insgesamt 583.111 Verordnungen mit antihypertensiven Herz-Kreislauf-Medikamenten erhielten. 65 % der Patienten erhielten Medikamente mit Wirkung auf das Renin-Angiotensin-System (A, 48 % Betablocker (B, 25 % Diuretika (D und 22 % Kalziumkanalblocker (C. Bei 44 % der Patienten wurden Medikamentenkombinationen eingesetzt. Die häufigste Kombination war A/D (18 %, gefolgt von A/B/D (6 % und A/B (6 %. Im 4. Quartal 2003 wurde bei 11 % der behandelten Patienten die Therapie erweitert oder umgestellt. In dem erhobenen Versorgungsbereich ist eine unterschiedliche Verschreibung von gleichwertig empfohlenen Medikamenten und deren Kombinationen nachweisbar. Daten zur Wirksamkeit der verschriebenen Bluthochdrucktherapien im untersuchten Kollektiv liegen nicht vor.

  13. Optimum control strategy for phosphate elimination; Optimale Steuerstrategie zur Phosphatelimination

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, D.

    1997-12-31

    This study describes the most common phosphate elimination techniques. In the simplest cases, the chemicals are dosed according to previously established time curves. Nowadays, by contrast, dosage in proportion to quantity is largely preferred. Freight-proportional dosage will be more frequently employed in the future at plants for a population of more than 10000. Since investigations revealed that the results obtained using control systems are inferior to those obtained by means of automatic control systems, the latter are increasingly used. Even if PID control devices perform best, overshoot is not to be avoided with certainty because of the long dead time. According to the current state of knowledge, matched control and automatic control systems yield the best results. Further optimization can be achieved by driving them via a fuzzy-based system. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Ausarbeitung wurden die gebraeuchlichsten Verfahren zur Phosphatelimination vorgestellt. In einfachsten Faellen wird die Dosierung nach festen Ganglinien vorgenommen. Sie wird heute weitgehend durch eine mengenproportionale Dosierung ersetzt. Frachtproportionale Dosierungen sind fuer Anlagen ueber 10.000 EW in Zukunft haeufiger zu finden. Nachdem die Untersuchungen gezeigt haben, dass Steuerungen nicht so gute Ergebnisse wie Reglungen ergaben, finden diese verstaerkt Anwendung. Auch wenn PID Regler das beste Ergebnis bringen, so kann mit Ihen wegen der langen Totzeiten ein Ueberschwingen nicht sicher vermieden werden. Nach heutiger Kenntnis erbringen aufeinander abgestimmte Steuer- und Reglungen die besten Ergebnisse. Werden sie ueber ein fuzzybasiertes System angesteuert, so ist eine weitere Optimierung gegeben. (orig.)

  14. Zur Geschichte der außerklinischen Geburtshilfe in der DDR

    OpenAIRE

    Major, Sabine

    2003-01-01

    Zu Beginn des 20.Jahrhunderts fanden noch nahezu alle Geburten im privaten Hause statt. In der ersten Hälfte des Jahrhunderts begann der Übergang von der traditionellen Hausgeburtshilfe zur klinischen Geburtshilfe. Nach dem 2. Weltkrieg setzte sich diese Entwicklung fort und es vollzog sich in der DDR der vollständige Übergang zur klinischen Geburtshilfe. 1970 betrug der Anteil der Klinikentbindungen 99,1 %. Von staatlicher Seite wurde die Klinikentbindung eindeutig gefördert. Im "Gesetz üb...

  15. Zur Therapiemotivation bei Schülern: Der Wunsch nach pädagogisch-therapeutischer Hilfe

    OpenAIRE

    Gasteiger Klicpera, Barbara; Klicpera, Christian

    2000-01-01

    Im Rahmen einer Untersuchung zur Tätigkeit der Beratungslehrer in Österreich wurde 9-14-jährigen Schülern aus 25 Klassen der Grund- und Sekundarstufe ein Fragebogen zu ihrer eigenen Situation in der Klasse vorgelegt, in dem Fragen zum Wunsch nach pädagogisch-therapeutischer Hilfe durch einen Beratungslehrer enthalten waren. Gleichzeitig wurde eine Mitschüler-Nominierung zur Beliebtheit und zum Verhalten aller Schüler durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, daß etwa ein Viertel der Schüler den W...

  16. Zur Therapiemotivation bei Schülern: Der Wunsch nach pädagogisch-therapeutischer Hilfe

    OpenAIRE

    Gasteiger Klic pera, Barbara; Kliepera, Christian

    2000-01-01

    Im Rahmen einer Untersuchung zur Tätigkeit der Beratungslehrer in Österreich wurde 9-14-jährigen Schülern aus 25 Klassen der Grund- und Sekundarstufe ein Fragebogen zu ihrer eigenen Situation in der Klasse vorgelegt, in dem Fragen zum Wunsch nach pädagogisch-therapeutischer Hilfe durch einen Beratungslehrer enthalten waren. Gleichzeitig wurde eine Mitschüler-Nominierung zur Beliebtheit und zum Verhalten aller Schüler durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, daß etwa ein Viertel der Schüler...

  17. Der "FACES-Index" - Ein computergesteuertes Messverfahren zur Erfassung der emotionalen Sensitivität.

    OpenAIRE

    Zumkley-Münkel, Cordula; Grässer, Uwe; Maxeiner, Jürgen; Zumkley, Horst; Dreher, Eva

    2003-01-01

    HINWEIS: Zur Printversion dieses Dokumentes existiert eine CD-Rom Beilage. Diese ist über den OPAC der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (http://opac.sulb.uni-saarland.de) mit der Signatur MV 1128 erhältlich. Kurzfassung: Nachfolgend wird über die Entwicklung und Erprobung eines computergesteuerten Messverfahrens zur Bestimmung der "emotionalen Sensitivität" berichtet. Ausgangspunkt für die Verfahrensentwicklung war eine Studie von Martin et al. (1996) zum Thema individ...

  18. Muster der Phytodiversität in einer kleinstrukturierten Mittelgebirgsregion - vom Habitat zur Landschaft

    OpenAIRE

    Simmering, Dietmar

    2005-01-01

    In der Diskussion um die Multifunktionalität von Kulturlandschaften ist die Lebensraumfunktion für Flora und Vegetation, d h. für die Phytodiversität, von besonderem Interesse. Daher beschäftigt sich das landschaftsökologische Teilprojekt des SFB 299 "Landnutzungskonzepte für periphere Regionen" in der Modellregion Lahn-Dill-Bergland mit der Erarbeitung von Methodiken a) zur Analyse der Beziehungen zwischen Landnutzung und Phytodiversität sowie b) zur Prognose von Auswirkungen geänderter Land...

  19. Untersuchung zur Bedeutung, klinischen Symptomatik und Therapie von Ovarialzysten bei der Hündin

    OpenAIRE

    Knauf, Yvonne

    2012-01-01

    Ovarialzysten können bei der Hündin zur Induktion einer Dauerläufigkeit, eines Hyperöstrogenismus und zur Auslösung von Uteropathien führen. Im Gegensatz zu dieser Erkrankung bei Rind und Schwein fehlen bei der Hündin trotz Praxisrelevanz aktuelle und umfassende klinische, endokrine sowie histologische Informationen. Ziele dieser Arbeit waren die Untersuchung der klinischen Symptomatik von Hunden mit Ovarialzysten an einem zahlenmäßig aussagekräftigen Patientenkollektiv, die Ermittlung der mi...

  20. Method for assessing modular concepts for reformate gas processing for PEM fuel cell systems for decentral power supply; Methodik zur Bewertung modularer Konzepte zur Reformatgasaufbereitung fuer PEM-Brennstoffzellenanlagen zur dezentralen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerber, J.

    2007-02-08

    The dissertation presents the fundamentals of hydrogen gas processing and CO gas purification methods and, on this basis, develops a method for energetic modularisation of the gas treatment process. All process stages are modelled and analyzed on the basis of mass and energy balances. The theoretical discussion of solution methods for the balance equations of the various process stages is limited to the steam reforming and CO gas purification system. Parameters are defined for energetic assessment of the process variants. The method leads to the identification of energetically optimized process variants. Its main goal is the optimum utilisation of process-internal energy and mass flows. The graphic pinch method is a key component of the method presented; it is adapted to the exemplary process. [German] In der Dissertation wird, ausgehend von der Darstellung der Grundlagen der Wasserstoffgasaufbereitungs- und CO-Gasreinigungsverfahren, eine Methodik zur energetischen Modularisierung des Gasaufbereitungsprozesses entwickelt. Die Modellierung und Analyse der einzelnen Prozessstufen erfolgt auf der Basis von Masse- und Energiebilanzen. Die theoretische Darstellung der Loesungsmethoden fuer die Bilanzgleichungen der einzelnen Prozessstufen ist dabei auf das System Dampfreformierung und CO-Gasreinigung eingegrenzt. Parameter zur energetischen Bewertung der Prozessvarianten werden definiert. Die Methodik fuehrt zur Eingrenzung energetisch optimierter Prozessvarianten. Ihr Hauptziel liegt in der optimalen Nutzung prozessinterner Energie- und Stoffstroeme. Ein zentraler Bestandteil der Methodik ist die graphische Pinch-Methode. Sie wird dem vorliegenden Prozess angepasst.

  1. Zur Erfassung von Schulentwicklungsprozessen im Bereich digitaler Medien. Methodologische Konzeption einer Fallstudienuntersuchung als Folgeuntersuchung zur deutschen IEA-Studie SITES M2

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Renate Schulz-Zander

    2008-01-01

    Full Text Available Die Durchführung und Modellierung von Längsschnittuntersuchungen ist für die Konzeption quantitativer Forschungsdesigns weit verbreitet. Qualitative Forschungen beziehen sich überwiegend - oft aufgrund fehlender Forschungsförderung oder der vergleichsweise zeitintensiven Datenauswertung - nur auf einen einzigen Messzeitpunkt. Hingegen kann eine fallbasierte Erhebung von Entwicklungen einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion von Prozessen liefern. Dieser Ansatz wird in dem nachfolgend aus methodologischer Sicht beschriebenen DFG-Projekt zur Schulentwicklung mit digitalen Medien verfolgt. Das Forschungsdesign schließt an Ergebnisse der internationalen und nationalen qualitativen IEA-Studie SITES Modul 2 an, greift deren Methodenrepertoire auf und erweitert dieses um quantitative Methoden. Die Folgeuntersuchung nach fünf Jahren zielt darauf, wissenschaftlich-analytisches und prozedurales Wissen über Schulentwicklungsprozesse mit digitalen Medien zu generieren.

  2. Evaluierung zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT - Die echokardiographische Untersuchung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Binder T

    2007-01-01

    Full Text Available bEinleitung/b Die kardiale Resynchronisationstherapie (CRT stellt einen wesentlichen Fortschritt in der Behandlung von Patienten mit eingeschränkter Pumpfunktion und dyssynchronem Kontraktionsablauf dar a href="#1"[1]/a a href="#2"[2]/a. Vor dem Hintergrund einer Nonresponder-Rate zwischen 20 und 30 % ist die Selektion jener Patienten, welche jedoch von der CRT profitieren, nach wie vor eine Herausforderung a href="#3"[3]/a. In zahlreichen Publikationen konnte gezeigt werden, daß die Echokardiographie einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der „Ansprechrate“ leisten kann a href="#4"[4]/a. Auch wenn der endgültige Beweis in Form großer randomisierter Studien derzeit noch nicht vorliegt, wird in den meisten Zentren die Echokardiographie in den Entscheidungsprozeß, ob eine CRT durchgeführt werden soll, mit eingebunden. Die Vielzahl an verschiedenen Meßwerten, Quantifizierungsmethoden und Protokolle, welche bisher propagiert wurden, und das Fehlen von klaren echokardiographischen Richtlinien hat aber dazu geführt, daß Unsicherheit besteht, wie eine Analyse der Dyssynchronie durchzuführen ist. Der folgende Fallbericht stellt exemplarisch einen „klassisch“ geeigneten Patienten für eine CRT dar. Die echokardiographische Aufarbeitung dieses Falles soll weiters eine praktische Anleitung für die Analyse der Dyssynchronie darstellen. Zusätzlich werden die einzelnen Meßwerte bezüglich ihrer Wertigkeit diskutiert und Zukunftsperspektiven besprochen. bAnamnese/b Bei einer 57jährigen Frau (164 cm, 70 kg ist seit 8 Jahren eine Kardiomyopathie bekannt. Anläßlich einer Urlaubsreise sind damals Beinödeme und Atemnot aufgetreten. Die Ursache der Herzmuskelschwäche ist nicht bekannt. Eine koronare Herzerkrankung konnte jedoch ausgeschlossen werden. Die Patientin war unter medikamentöser Therapie über viele Jahre stabil. Im letzten Jahr kam es allerdings trotz Erhöhung der Herzinsuffizienztherapie zu einer Zunahme der Atemnot. Die

  3. Untersuchungen zur Abundanz der Reblaus (Dactylosphaera vitifolii Shimer) und zur Nodositätenbildung in Abhängigkeit von Umweltfaktoren

    OpenAIRE

    Kopf, Andreas

    2000-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, die Abundanz der Reblaus (Dactylosphaera vitifolii Shimer), das Vorkommen von Reblausbiotypen, die Reaktion von Reben auf Reblausbefall und den Einfluß von abiotischen Umweltbedingungen auf das Insekt-Pflanze-Verhältnis zu untersuchen. Nodositäten und Blattgallen wurden zur Beurteilung der Interaktionen herangezogen. Die Abundanz der Reblaus und die Frage nach deren holozyklischer Vermehrung im Weinbaugebiet Pfalz wurden im Rahmen eines Monitorings untersucht. ...

  4. V. Mannheimer Workshop zur Fortpflanzungsmedizin: Ein juristischer Diskurs zur Präimplantationsdiagnostik und Embryonenspende auf der Basis neuerer reproduktionsbiologischer Prämissen

    OpenAIRE

    Taupitz J; Geisthövel F; Coester-Waltjen D; Frister H; Frommel M; Gerke S.; Hermes B; Hufen F; Beier HM; Thaler C; Ochsner A

    2015-01-01

    Der am 21. Mai 2014 durchgeführte V. Mannheimer Workshop zur Fortpflanzungsmedizin befasste sich mit der Präimplantationsdiagnostik sowie der Embryonenspende.In den Blick genommen wurden dabei vor dem Hintergrund aktueller reproduktionsmedizinischer Erkenntnisse vor allem juristische Gesichtspunkte.br Ein grundlegendes Verständnis der menschlichen Embryologie ist Voraussetzung für eine juristische Auseinandersetzung mit der Präimplantationsdiagnostik (PID). Da nach wie vor nicht eindeutig ge...

  5. Beiträge zur Identifizierung der aktiven Zentren in Fe/ZSM-5-DeNOx-Katalysatoren

    OpenAIRE

    Schwidder, Michael

    2005-01-01

    Die selektive katalytische Reduktion (SCR) von NOx stellt aufgrund ihrer Anwendbarkeit im O2-reichen Milieu eine aussichtsreiche Variante zur Entstickung der Abgase von Diesel- und Magermixmotoren dar. Fe/ZSM-5-Katalysatoren haben sich hierfür als hochaktiv erwiesen. Darüber hinaus bietet dieses System auch eine aussichtsreiche Alternative zum etablierten V2O5/TiO2-System, welches zur Entstickung industrieller Abgase mittels des SCR-Verfahrens zur Anwendung kommt. Die für die Aufk...

  6. Zur (FurB) is a key factor in the control of the oxidative stress response in Anabaena sp. PCC 7120.

    Science.gov (United States)

    Sein-Echaluce, Violeta C; González, Andrés; Napolitano, Mauro; Luque, Ignacio; Barja, Francisco; Peleato, M Luisa; Fillat, María F

    2015-06-01

    Iron and zinc are necessary nutrients whose homeostasis is tightly controlled by members of the ferric uptake regulator (FUR) superfamily in the cyanobacterium Anabaena sp. PCC7120. Although the link between iron metabolism and oxidative stress management is well documented, little is known about the connection between zinc homeostasis and the oxidative stress response in cyanobacteria. Zinc homeostasis in Anabaena is controlled by Zur, also named FurB. When overexpressed in Escherichia coli, Zur (FurB) improved cell survival during oxidative stress. In order to investigate the possible correlation between Zur and the oxidative stress response in Anabaena, zur deletion and zur-overexpressing strains have been constructed, and the consequences of Zur imbalance evaluated. The lack of Zur increased sensitivity to hydrogen peroxide (H2 O2 ), whereas an excess of Zur enhanced oxidative stress resistance. Both mutants displayed pleiotropic phenotypes, including alterations on the filament surfaces observable by scanning electron microscopy, reduced content of endogenous H2 O2 and altered expression of sodA, catalases and several peroxiredoxins. Transcriptional and biochemical analyses unveiled that the appropriate level of Zur is required for proper control of the oxidative stress response and allowed us to identify major antioxidant enzymes as novel members of the Zur regulon.

  7. Auslegung zentraler Entlastungseinrichtungen zur Axialschubkompensation und rotordynamische Beurteilung an einer mehrstufigen Hochdruck-Gliederpumpe

    OpenAIRE

    Trautmann, Christian

    2005-01-01

    Die vorliegende Arbeit soll einen Beitrag dazu leisten, die Verwendung der Entlastungspartie als mediumgeschmiertes Radiallager zu untersuchen. Die damit entfallende Abdichtung zur Umgebung und eine insgesamt kürzere Pumpenwelle würde das rotordynamische Verhalten von mehrstufigen Gliederpumpen erheblich verbessern. Deshalb wird das Schwingungsverhalten einer mehrstufigen Gliederpumpe untersucht, indem verschiedene Standard-Profilierungen des zentralen Entlastungskolbens miteinander vergliche...

  8. Beiträge zur Kenntnis der Pupillacea : V. die spelaeodiscinae, Erster Nachtrag

    NARCIS (Netherlands)

    Gittenberger, E.

    1975-01-01

    Mehrere interessante Funde in Höhlen Montenegros machen einen Nachtrag zur Übersicht der Spelaeodiscinae (Gittenberger, 1969) erforderlich. Die 1971-1973 gemachten Aufsammlungen folgender Personen konnten bearbeitet werden: Frau Drs. C. L. Deeleman-Reinhold (und Verwandten), Ossendrecht (VIII-1971,

  9. Zur klinischen Bedeutung von Geschwistererfahrungen - hat die Geschwistererfahrung einen Einfluss auf seelische Erkrankungen?

    OpenAIRE

    Adam-Lauterbach, Dorothee

    2012-01-01

    Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Frage, ob bei psychogenen Störungen Geschwistererfahrungen klinische Relevanz haben und ob die erfahrene Geschwisterposition und –konstellation auch im Erwachsenenalter psychodynamisch wirksam ist. Die Arbeit gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil werden in einem metatheoretischen Vorgehen psychoanalytische Konzepte, psychoanalytische Entwicklungstheorien aus der Objekt- und Selbstpsychologie und empirische Forschungsergebnisse zur Geschwisterbezie...

  10. Intramyokardiale Transplantation von humanen, mesenchymalen Progenitorzellen zur Therapie des akuten Myokardinfarktes der Nacktratte

    OpenAIRE

    Straub, Melanie

    2012-01-01

    Aus dem Subendothel von humanen Umbilikalvenen isolierte mesenchymale Progenitorzellen wurden auf ihr Potential zur Regeneration des Myokards nach Myokardinfarkt in einem Infarktmodell der Nacktratte untersucht. Nach Induktion eines Vorderwandinfarktes und anschließender Reperfusion wurden die Zellen intramyokardial appliziert. 3 und 14 Tage nach dem Infarkt wurde die Infarktheilung mittels Histologie, Immunhistochemie und Immunfluoreszenz untersucht. Die myokardiale Expression apoptotisch, i...

  11. Risikoakzeptanz als individuelle Entscheidung : zur Integration der Risikoanalyse in die nutzentheoretische Entscheidungs- und Einstellungsforschung

    OpenAIRE

    Slaby, Martin; Urban, Dieter

    2002-01-01

    "Die Studie diskutiert theoretische und methodische Konzepte zur Erforschung von Risikowahrnehmung und Risikoakzeptanz in nutzentheoretischer Perspektive. Es werden verschiedene theoretische Modelle und empirische Untersuchungsergebnisse der Risikoforschung aus der Sicht der normativen und deskriptiven Entscheidungsforschung und der kognitiven Einstellungsforschung in kritischer Hinsicht analysiert. Insbesondere nutzt die Studie die theoretischen Modelle der 'theory of reasoned action' (TRA) ...

  12. Risikoakzeptanz als individuelle Entscheidung : zur Integration der Risikoanalyse in die nutzentheoretische Entscheidungs- und Einstellungsforschung

    OpenAIRE

    Slaby, Martin; Urban, Dieter

    2002-01-01

    Die Studie diskutiert theoretische und methodische Konzepte zur Erforschung von Risikowahrnehmung und Risikoakzeptanz in nutzentheoretischer Perspektive. Es werden verschiedene theoretische Modelle und empirische Untersuchungsergebnisse der Risikoforschung aus der Sicht der normativen und deskriptiven Entscheidungsforschung und der kognitiven Einstellungsforschung in kritischer Hinsicht analysiert. Insbesondere nutzt die Studie die theoretischen Modelle der theory of reasoned action (TRA) von...

  13. Neue Ansätze zur Empfindlichkeitssteigerung in der biomolekularen NMR‐Spektroskopie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ardenkjær-Larsen, Jan Henrik; Boebinger, Gregory S.; Comment, Arnaud;

    2015-01-01

    Im Frühling 2013 versammelten sich NMR‐Spektroskopiker am Weizmann‐Institut in Israel, um neue Ansätze zur Verbesserung der Empfindlichkeit von NMR‐Experimenten zu diskutieren, besonders im Hinblick auf Experimente an biomolekularen Systemen. Der vorliegende Aufsatz ist von vielen Autoren mit unt...

  14. Untersuchungen zur klinischen Anwendung von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei der Distraktionsosteogenese : eine prospektiv randomisierte Studie

    OpenAIRE

    Dudda, Marcel

    2008-01-01

    Einleitung: Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung zur Wirksamkeit von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei Distraktionsosteogenesen sollte gezeigt werden, ob sich eine Beschleunigung der Regeneratreifung durch die Behandlung mit Ultraschall erzielen lässt. Methode: Hierzu wurden 40 Patienten in einer prospektiven, randomisierten Studie mit Distraktionskortikotomien >2cm eingeschlossen. Ergebnis: Es konnte eine deutliche Verkürzung der Behandlungszeit in der Untersuc...

  15. [Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien. In : Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005, lk. 527-541. Pika tänava majade omanikest alates 17. sajandist - perekonnad Koch, Meyer, Kluge, Ströhm, Wassermann, Glehn, Eggers, Koppelson, Weiss. Nii loob autor pildi Tallinna "firmade ajaloost"

  16. Zur Systematik und Ökologie türkischer Süsswasserprosobranchier

    NARCIS (Netherlands)

    Schütt, H.

    1965-01-01

    Durch die Freundlichkeit von Dr. van Regteren Altena, Leiden, wurde mir ein umfangreiches Material süßwasserbewohnender Prosobranchier zur Bearbeitung übermittelt, welches zwei von sechs niederländischen Studenten auf der „Niederländischen Biologischen Expedition in die Türkei 1959" sammelten (Henni

  17. Zur Systematik der in die Gattung Trissexodon Pilsbry (Helicidae, Helicodontinae) gerechneten Arten

    NARCIS (Netherlands)

    Gittenberger, E.

    1968-01-01

    In der Gattung Trissexodon Pilsbry gehören nach Pilsbry (1895: 288) und späteren Autoren die beiden rezenten Arten T. constrictus (Boubée) und T. quadrasi (Hidalgo). Wenz (1923: 457-458) wählte T. constrictus zur Typusart und stellte zugleich noch zwei fossile Arten, T. subconstrictus (Souverbie) un

  18. Musik in der Migration : Beobachtungen zur kulturellen Artikulation türkischer Jugendlicher in Deutschland

    OpenAIRE

    Wurm, Maria

    2006-01-01

    Das Buch beschreibt die Nutzung türkischer populärer Musik und ihre Bedeutung für türkische Jugendliche in Deutschland. Es zeigt auf, dass die Nutzung türkischer Musik nicht die Ursache oder Folge einer Unfähigkeit oder eines Unwillens zur Integration ist, sondern vielmehr ein konstruktives Element innerhalb des individuellen Integrationsprozesses.

  19. Review: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes (2008 Buchbesprechung: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Bromber

    2009-05-01

    Full Text Available Review of the monograph: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 pages. Besprechung der Monographie: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 Seiten.

  20. Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzpetueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie

    NARCIS (Netherlands)

    Kammerer, Yvonne; Jarodzka, Halszka

    2011-01-01

    Kammerer, Y., & Jarodzka, H. (2010, September). Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzeptueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie. Arbeitsgruppe auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Bremen.

  1. Photovoltaic systems technology. Final report; Untersuchungen zur photovoltaischen Anlagentechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bosch, A.; Hoenes, H.P.; Honstetter, K.O.; Jossen, A.; Lehner, G.; Karl, H.; Saupe, G.; Zahir, A.

    1994-07-01

    wechselnden Einstrahlungsbedingungen wird untersucht. Pruefstaende fuer systematischen Lade-Entladebetrieb von Batterien werden aufgebaut. Die Belastungsprofile fuer die zu untersuchenden Batterien entsprechen einem photovoltaischen Anlagebetrieb. Die Untersuchungen geben ein Indiz dafuer, dass Bleibatterien mit Panzerplatten am besten fuer den photovoltaischen Betrieb geeignet sind. Dies gilt sowohl fuer ge- als auch fuer die verschlossene Bauweise. Messdaten legen den Schluss nahe, dass bei verschlossenen Bleibatterien die Gel- der Vliestechnologie ueberlegen ist. Das Verhalten der NiCd-Batterien war unter gleichen Bedingungen unbefriedigend. Zur verbesserten Betriebsfuehrung ist eine der wichtigsten Zustandsgroessen der Batterie ihr Ladezustand. Verschiedene Ansaetze dazu werden im Bericht aufgezeigt. Ein beachtenswerter Ansatz ist die Entwicklung eines selbstanpassenden Modells fuer die Batterie, das auf der Strombilanzierung und der Verlustbeschreibung basiert. Vorteil des Verfahrens ist, dass als Eingangsgroessen nur die Batteriespannung, der Batteriestrom und die Batterietemperatur benoetigt werden. (orig.)

  2. Häufig gestellte Fragen zur intrauterinen Insemination (IUI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zech J

    2012-01-01

    Full Text Available Lediglich Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe dürfen laut österreichischem Fortpflanzungsmedizingesetz intrauterine Inseminationen durchführen. Nach Vorlage eines Notariatsakts ist es auch unverheirateten Paaren gestattet, diesen Eingriff vornehmen zu lassen. In Österreich ist die Durchführung einer heterologen Insemination (Samen von Dritten in dafür zugelassenen Krankenanstalten erlaubt. Die häufigste Indikation für eine IUI ist die idiopathische Infertilität, aber auch bei Ejakulationsproblemen und bei Pathologien an der Portio und der Cervix uteri sowie bei immunologischen Erkrankungen findet die IUI ihre Anwendung. Grundsätzlich ist bei Frauen mit einem regelmäßigen Zyklus eine hormonelle Stimulation nicht vonnöten. Zu beachten ist, dass eine hormonelle Stimulation zwar zur Steigerung der Erfolgschancen führt, jedoch häufig auch mit Komplikationen, wie beispielsweise Mehrlingsschwangerschaften oder einer Überstimulation, verbunden ist. Wichtig bei der Samenaufbereitung für eine IUI ist die Trennung der Spermien von Seminalflüssigkeit, Bakterien, Leukozyten und Zelldebris sowie die Gewinnung von 2–5 Millionen gut beweglichen Spermien. Es gibt unterschiedliche Aufbereitungsmethoden wie die Swim-up-Technik oder die Dichte-Gradienten-Zentrifugation, welche jedoch für die Aufreinigung der Spermien Zentrifugationsschritte benötigen, was eine mechanische Belastung für die Spermien darstellt. Eine neue, sehr einfache, schonende und kostengünstige Methode bietet der Zech-Selector®, welcher als einzige Methode in der Lage ist, auf einfache Weise nahezu alle Spermien mit DNAStrangbrüchen zu eliminieren. Ein weiterer wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche IUI ist die Wahl des Katheters. Dieser muss für die IUI zugelassen sein und darf beim Einführen keine Schleimhautverletzungen herbeiführen. Des Weiteren sollten nicht mehr als 0,5 ml Flüssigkeit in das Cavum uteri eingespritzt werden. Optimal ist es, die

  3. Konzeption eines Umweltkennzahlensystems zur Umweltleistungsmessung für Prozesse unter Beachtung der in Unternehmen vorliegenden Rahmenbedingungen

    OpenAIRE

    Scheibe, Lilly

    2004-01-01

    Die vorliegende Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema Umweltkennzahlensysteme für die Umweltleistungsmessung. Ziel der Arbeit ist es, Unternehmen ein Hilfsmittel zur Integration von Umweltaspekten ins allgemeine Unternehmensgeschehen an die Hand zu geben. Angestrebt ist die Konzeption eines Umweltkennzahlensystems zur Umweltleistungsmessung für Prozesse. Im ersten Schritt wird ein Öko-Controlling-Modell vorgestellt und Umweltkennzahlensysteme in dieses eingeordnet. Umweltkennzahlensysteme si...

  4. Ein formaler Rahmen zur Beschreibung von Kollaborationssituationen im Softwareentwicklungsprozess - Umgebungsparameter als Auswahlkriterien für CSCW-Werkzeuge

    OpenAIRE

    Behm, Astrid

    2009-01-01

    Mangelhafte Kollaboration ist häufig eine der Ursachen für das Scheitern von Softwareentwicklungsprojekten. Der formale Rahmen zur Beschreibung von Kollaborationssituationen im Softwareentwicklungsprozess stellt durch seine Verknüpfung mit Prozessbeschreibungen von stärker formalisierten Vorgehensmodellen einen Leitfaden zur Verfügung, anhand dessen die Aspekte, die die Kollaborationsprozesse in den jeweiligen Situationen beeinflussen, strukturiert erfasst und analysiert werden können.

  5. Effektgrößenabschätzung klinischer Parameter zur Therapiebeurteilung bei Patienten mit einseitiger Rekurrensparese (UVCP)

    OpenAIRE

    Strack, D.; Ptok, M; Radü, HJ; Pahn, J.; Gross, M

    2003-01-01

    Zur Effizienzbewertung therapeutischer Interventionen bei Patienten mit Stimmstörungen werden unterschiedliche Methoden eingesetzt. Über die Effektgrößen der unterschiedlichen Parameter ist bisher wenig bekannt. In der vorliegenden Studie wurde anhand der Daten von 18 UVCP-Patienten, die sich einer standardisierten Reizstrombehandlung (NMEPS mit VocaStim) unterzogen, retrospektiv untersucht, in welcher Größenordnung sich die gemessenen Parameter zur Stimmleistung und Stimmqualität veränderten...

  6. Bacillus licheniformis Contains Two More PerR-Like Proteins in Addition to PerR, Fur, and Zur Orthologues.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jung-Hoon Kim

    Full Text Available The ferric uptake regulator (Fur family proteins include sensors of Fe (Fur, Zn (Zur, and peroxide (PerR. Among Fur family proteins, Fur and Zur are ubiquitous in most prokaryotic organisms, whereas PerR exists mainly in Gram positive bacteria as a functional homologue of OxyR. Gram positive bacteria such as Bacillus subtilis, Listeria monocytogenes and Staphylococcus aureus encode three Fur family proteins: Fur, Zur, and PerR. In this study, we identified five Fur family proteins from B. licheniformis: two novel PerR-like proteins (BL00690 and BL00950 in addition to Fur (BL05249, Zur (BL03703, and PerR (BL00075 homologues. Our data indicate that all of the five B. licheniformis Fur homologues contain a structural Zn2+ site composed of four cysteine residues like many other Fur family proteins. Furthermore, we provide evidence that the PerR-like proteins (BL00690 and BL00950 as well as PerRBL (BL00075, but not FurBL (BL05249 and ZurBL (BL03703, can sense H2O2 by histidine oxidation with different sensitivity. We also show that PerR2 (BL00690 has a PerR-like repressor activity for PerR-regulated genes in vivo. Taken together, our results suggest that B. licheniformis contains three PerR subfamily proteins which can sense H2O2 by histidine oxidation not by cysteine oxidation, in addition to Fur and Zur.

  7. [Philipp Herzog: Sozialistische Völkerfreundschaft nationaler Widerstand oder harmloser Zeitvertieb? Zur politischen Funktion der Volkskunst im sowjetischen Estland] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2014-01-01

    Arvustus: Herzog, Philipp. Sozialistische Völkerfreundschaft, nationaler Widerstand oder harmloser Zeitvertreib? : zur politischen Funktion der Volkskunst im sowjetischen Estland. Stuttgart : Ibidem-Verlag, 2012

  8. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  9. Spektroskopische und quantenchemische Untersuchungen zur Bindung von Distickstoff an fünffach koordinierte Eisen-Phosphin-Komplexe mit Relevanz zur Stickstoff-Fixierung

    OpenAIRE

    Franke, Oliver

    2004-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit spektroskopischen und quantenchemischen Untersuchungen zur elektronischen Struktur von fünffach koordinierten Eisen-Phosphin-Komplexen. Optische Spektroskopie in Verbindung mit AOM-Rechnungen zeigt, dass die Systeme [FeX(depe)2]+ (X=Cl,Br) einen 3B1-Grundzustand mit der Konfiguration (xz)1(z2)1 besitzen. Die analogen Stickstoffkomplexe [FeX(N2)(depe)2]+ sind diamagnetisch, die Bindung und Dissoziation von N2 ist somit spinverboten. Auf Basis von DFT-Rechnunge...

  10. Untersuchungen zur diätetischen Normalisierung der Calciumhomöostase und zur in vitro-Insulinsekretion der Langerhans-Inseln bei PVDR 1-Schweinen

    OpenAIRE

    Ludwig, Bernhard

    2008-01-01

    Verschiedene Studien deuten auf eine Beteiligung des Vitamin-D-Hormonsystems in der Entwicklung von Diabetes mellitus hin. Aufgrund eines Defekts in der 1,25(OH)2-Vitamin-D-Synthese stellt das PVDR 1-Schwein ein sehr gutes Modell zur Erforschung der Wirkung von 1,25(OH)2-Vitamin D auf das endokrine Pankreas dar. Die Evaluierung des direkten Einflusses von Vitamin D auf die Langerhans Inseln in vivo erfordert, dass in den Versuchstieren Vitamin D-unabhängige normocalcämische Bedingungen herrsc...

  11. Sozialer Wandel des Risikomanagements bei Kindern und Jugendlichen. Eine Replikationsstudie zur langfristigen Zunahme des Anzeigeverhaltens

    OpenAIRE

    Köllisch, Tilman; Oberwittler, Dietrich

    2004-01-01

    In der Polizeilichen Kriminalstatistik steigen die Belastungsziffern von Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Gewaltdelikten, seit vielen Jahren an. Es ist jedoch umstritten und mangels regelmäßiger Täter- und Opferbefragungen schwer zu entscheiden, ob dies eher auf ein verändertes Gewaltverhalten oder eher auf ein verändertes Anzeige- und Registrierungsverhalten zurückzuführen ist. Anhand einer lokalen Vergleichsstudie im Abstand von 25 Jahren präsentieren wir erstmals einen direkten B...

  12. Darstellung lanthanoidhaltiger Oxid- und Hydroxidphasen : neue Konzepte zur Kontrolle von Morphologie und funktionellen Eigenschaften

    OpenAIRE

    Hemmer, Eva

    2008-01-01

    Aufgrund der potentiellen Anwendungen in optischen Bauteilen, als Biomarker oder Kontrastmittel wächst das Interesse an Ln-haltigen nanokristallinen Materialien stetig. Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit neuen Konzepten zur morphologie- und phasenkontrollierten Synthese von Ln-Oxiden und Hydroxiden. Dazu wurden Ln-Alkoxide mit unterschiedlichen Liganden und Metallkombinationen synthetisiert und ihre Eignung als Vorstufen für die Materialsynthese mittels Solvothermal-, Sol-Gel- ...

  13. Aktuelle nationale und internationale Angebote zur Stressbewältigung für Medizinstudierende

    OpenAIRE

    Gebauer, Lydia

    2013-01-01

    Medizinstudierende leiden verbunden mit der hohen Arbeits- und Stressbelastung im Studium besonders unter psychischen Beschwerden. Deren Zunahme im Studienverlauf und Fortsetzung in das Berufsleben deuten auf mangelnde Stressbewältigungsstrategien hin und beeinflussen letztlich die Patientenbetreuung negativ. Entsprechend wichtig ist die frühzeitige Prävention stressbedingter Belastungen bei Medizinstudierenden. An der JLU Gießen wird dazu seit dem WS 2008/2009 das Praxisprojekt zur „Stres...

  14. Messsysteme zur Untersuchung einer möglichen Beeinflussung des Menschen durch elektromagnetische Felder

    OpenAIRE

    Waldmann, Jan

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung und Charakterisierung von Mess-systemen zur Bestimmung einer möglichen Beeinflussung des menschlichen Körpers durch elektromagnetische Felder. Exemplarisch werden anhand von drei Beispielen Messsysteme vorgestellt, mit deren Hilfe diese mögliche Beeinflussung untersucht werden kann. Dabei werden neben thermischen Wirkungen elektromagnetischer Wellen, also der Erwärmung des Gewebes auf Grund absorbierter Feldenergie, auch nicht-th...

  15. Automatisierung der Schliffpräparation zur dreidimensionalen Rekonstruktion histologischer Proben

    OpenAIRE

    Hügl, S; Weiss, C.; Rau, T; Lenarz, T.; Majdani, O

    2015-01-01

    Für die Weiterentwicklung von Cochlea-Implantat-Elektroden und deren Evaluation nach Insertionsversuchen wird die exakte Bildgebung von Weichgewebe und Knochen des humanen Felsenbeins benötigt. Ein Bildgebungsverfahren zur 3D-Rekonstruktion, basierend auf seriellem Schliff in Epoxidharz eingebetteter Präparate, ist als Schliffpräparation bereits etabliert, jedoch von zeitaufwändiger, manueller Interaktion geprägt. Das vorgestellte, automatisierte Verfahren beruht auf einem schichtweisen Abtra...

  16. Studien zur Hämodynamik unter S-(+)-Ketamin versus Ketamin-Razemat

    OpenAIRE

    Quis, Stephan

    2000-01-01

    Ziel der Studien Prüfung der hämodynamischen Effekte von S-(+)-Ketamin im Vergleich zum Ketamin-Razemat zur Narkoseeinleitung, im steady-state einer Basisnarkose und bei sistierender myokardialer Funktion während der extrakorporalen Zirkulation. Methodik Patienten: 90 männliche Patienten, die sich einer elektiven koronarchirurgischen Operation unterziehen mußten. Studiendesign: doppelblind, randomisiert. Studie I: Narkoseeinleitung mit 3 mg/kg Ketamin-Razemat plus 0,1...

  17. Molekulardynamische Studien zur Partikelbildung von pharmazeutischen Wirkstoffen mit dem RESS-Verfahren

    OpenAIRE

    Römer, Frank

    2010-01-01

    Mit der hier neu entwickelten Methode zur molekulardynamischen (MD) Simulation der schnellen Expansion einer überkritischen Lösung (engl. rapid expansion of a supercritical solution = RESS) wurde die Partikelbildung von Naphthalin und Naproxen aus der CO2-Lösung untersucht. Hierfür wurde für das Naproxen ein neues geeignetes Potentialmodell entwickelt und charakterisiert. Die neu entwickelte Simulationsmethode liefert bei der Wahl der richtigen Expansionsgeschwindigkeit einen Expansionspfad, ...

  18. Vergleich von Plattformen zur Unterstützung der Governance in serviceorientierten Architekturen

    OpenAIRE

    Angerbauer, Katrin; Blehm, Alexander; Kalach, Volha

    2014-01-01

    Mit der immer wichtiger werdenden Kommunikation zwischen Maschinen entstand das Architekturparadigma der service-orientierten-Architektur (SOA). Durch die Verwendung einer SOA im Unternehmen kann man schneller auf geänderte Prozesse und Anforderungen reagieren, jedoch bringen die flexiblen Strukturen einer SOA auch eine erhöhte Komplexität mit sich. SOA Governance soll helfen, Unternehmensziele mit SOA-Zielen in Einklang zu bringen. In dieser Arbeit werden Tools zur Unterstützung der SOA Gove...

  19. Ein modulares System zur Nachrechnung und Optimierung hydraulischer Turbomaschinen radialer Bauweise

    OpenAIRE

    Schmalhorst, Carsten W.

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wird ein Programmsystem zur Nachrechnung und Optimierung von radialen Turbomaschinen vorgestellt und seine Leistungsfähigkeit anhand von praxisbezogenen Beispielen aufgezeigt. Es wird ein Verfahren für die schnelle Voroptimierung von Turbomaschinen entwickelt und die Durchführung von CFD-Simulationen von hydraulischen Turbomaschinen weitestgehend automatisiert. Das Programmsystem wird angewendet, um Kennlinien von radialen Kreiselpumpen verschiedener Schnelläufigkeit zu erzeu...

  20. Entwicklung von Methoden zur automatischen Generierung, grafischen Darstellung und interaktiven Analyse von metabolischen Netzwerken

    OpenAIRE

    Schunk, Ralph Oliver

    2006-01-01

    Die große Anzahl der metabolischen Reaktionen und der an ihnen beteiligten Komponenten kann nur mit Methoden zur automatisierten Darstellung und Analyse von metabolischen Netzwerken erforscht werden. Mit dem CUBIC Pathway Editor "Cupe" existiert jetzt ein Programm, das auf einzigartige Art und Weise die Generierung, Darstellung und Analyse von Stoffwechselnetzwerken mit den aktuellsten Methoden zum automatischen Zeichnen von Graphen verbindet. Dank eines integrierten Datenbestandes von ca. 32...

  1. Entwicklung immunanalytischer Methoden zur Detektion von niedermolekularen toxischen Verbindungen in Lebensmitteln

    OpenAIRE

    Karsunke, Xaver York Zacharias

    2012-01-01

    Ziel der Dissertation war es, schnelle immunanalytische Verfahren zur Detektion von Mykotoxinen in Getreide und von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAKs) in Trinkwasser zu entwickeln. Bei der qualitativen und quantitativen Bestimmung von Mykotoxinen stand die Methodenentwicklung im Vordergrund. Hierzu wurde ein Chemilumineszenz-Mikroarray für die Detektion von Aflatoxinen und Ochratoxin A in Getreide hergestellt und erfolgreich validiert. Bei der Detektion von PAKs in Trinkwa...

  2. Zur Weltanschauung der Studienanfänger : Teil des Maximalberichts SIL A - Studenten-Intervallstudie Leistung

    OpenAIRE

    Schauer, Heinz

    1984-01-01

    In der vorliegenden Intervallstudie wird die Weltanschauung von Studienanfängern in der DDR untersucht. Die Studenten wurden zu ihrer marxistisch-leninistischen Weltanschauung, Religiosität und atheistischen Anschauung befragt."Gerade weil davon ausgegangen werden kann, daß die Mehrheit der Studienanfänger sich zur marxistisch-leninistischen Weltanschauung bekennt, sind deren Konsequenzen für die Persönlichkeit, insbesondere die Studienmotivation, Handlungsbereitschaft, das Leistungsverhalten...

  3. Bemessungsmodell zur Berechnung der Tragfähigkeit von biegeverstärkten Stahlbetonplatten

    OpenAIRE

    Frenzel, Michael; Curbach, Manfred

    2012-01-01

    In diesem Beitrag werden ein Berechnungsverfahren und ein Bemessungskonzept für biegebeanspruchte textilbetonverstärkte Stahlbetonbauteile vorgestellt. Ihre Anwendbarkeit wird durch die Auswertung von Versuchen an verstärkten Stahlbetonplatten mit einer Reihe veränderlicher Ausgangswerte überprüft. Als Ergebnis dieser Arbeit stehen dem Anwender einfach nutzbare, praxisgerechte Bemessungstabellen zur Verfügung. In dieser Version weisen die Grafiken eine bessere Qualität auf. This articl...

  4. Beitrag zur Entwicklung eines Einspritzsystems für ein teilhomogenes Brennverfahren in Pkw-Dieselmotoren

    OpenAIRE

    Espig, Stefan

    2013-01-01

    Die Absenkung der Schadstoffemissionen bei der motorischen Verbrennung ist für Fahrzeughersteller und Umwelt von großer Bedeutung. Dieses Ziel kann erreicht werden, indem bei der Verbrennung weniger Schadstoffe entstehen oder indem eine verbesserte Abgasnachbehandlung die Schadstoffe umwandelt oder herausfiltert. Im Rahmen dieser Arbeit werden innermotorische Maßnahmen zur Senkung der Schadstoffemissionen beim Dieselmotor betrachtet. Im Fokus steht die Anpassung des Einspritzsystems an ein al...

  5. Untersuchungen zur oberflächenverstärkten Raman-Streuung an chemisch modifizierten Metallsubstraten

    OpenAIRE

    Kostrewa, Stefan

    2001-01-01

    Chemo-optische Sensoren enthalten oberflächengebundene Rezeptorschichten, die Analyte aufnehmen und mit geeigneten spektroskopischen Methoden entsprechende optische Signale liefern können. Eine Immobilisierung dieser Rezeptorschichten auf nanostrukturierten Metallschichten erlaubt zur Untersuchung der Adsorptionsvorgänge den Einsatz der oberflächenverstärken Raman-Streuung (SERS). Auf diese Weise kann die Adsorption mit einer analytspezifischen und empfindlichen Detektionsmethode gekoppelt we...

  6. FE-Simulation zur Lokalisierung hoch beanspruchter Bereiche in der Hüftpfanne von Endoprothesen

    OpenAIRE

    Behrens, Bernd-Arno; Helms, Gabriele; Poesse, Olaf; Nolte, Ingo; Meyer-Lindenberg, Andrea; Rittmann, Pia; Windhagen, Henning; Pressel, Thomas

    2006-01-01

    Die Implantation einer Hüfttotalendoprothese ist ein operativer Eingriff, der in Deutschland häufig aufgrund eines fortgeschrittenen Hüftgelenkschadens sowohl beim Menschen als auch in der Veterinärmedizin beim Hund durchgeführt wird. Das Langzeitergebnis einer Hüfttotalendoprothese wird hauptsächlich durch die aseptische Lockerung der Prothese bestimmt; Abriebpartikel der Gleitpaarung sind für eine Lockerung mit verantwortlich. Zur Analyse der Oberflächenspannungen be...

  7. Ein neues psychoendokrin-validiertes Verfahren zur Erfassung von Stressbewältigungsfertigkeiten (ISBF)

    OpenAIRE

    Thomas, L; Nussbeck, F.; Ehlert, U.; Wirtz, Petra H

    2013-01-01

    Background: We previously found good psychometric properties of the Inventory for assessment of stress management skills (German translation: Inventar zur Erfassung von Stressbewältigungsfertigkeiten), ISBF, a short questionnaire for combined assessment of different perceived stress management skills in the general population. Here, we investigate whether stress management skills as measured by ISBF relate to cortisol stress reactivity in two independent studies, a laboratory study (study 1) ...

  8. Sicherheit oder Sicherheitstechnologie? Der Beitrag der zivilen Forschung zur Sicherheit Europas

    OpenAIRE

    Geiger, Gebhard

    2010-01-01

    'Die zivile Sicherheit hat sich von einem Kernbereich der Innenpolitik zu einem rasch wachsenden Aufgabengebiet der internationalen Politik gewandelt. Mit einem neuen Schwerpunkt der europäischen Forschungsförderung ist die EU bestrebt, dieser Entwicklung in ihrem 7. Forschungsrahmenprogramm (2007-2013) Rechnung zu tragen. Gefördert werden die technologische Forschung und Entwicklung zur Abwehr terroristischer und krimineller Gefahren sowie zum Infrastruktur- und Katastrophenschutz, weiterhin...

  9. Verbrennung von Aktiniden aus Leichtwasserreaktoren in modularen Hochtemperaturreaktoren zur Reduzierung langlebiger Nuklide

    OpenAIRE

    Meier, Astrid

    2012-01-01

    In Leichtwasserreaktoren (LWR) entstehen langlebige und radiologisch toxische Nuklide, wie z. B. Plutonium und Minore Aktinide (Neptunium, Americium, Curium, ...), die nach der Brennelemententnahme für lange Zeit sicher verwahrt werden müssen. Zur Reduzierung des hochradioaktiven, langlebigen Materials wird unter anderem an der Umwandlung mittels Transmutation und Kernspaltung in kurzlebige Nuklide geforscht. Als Transmutationssyteme werden Generation-IV-Reaktoren und beschleunigergetriebene ...

  10. Studien zur Zusammensetzung der Inhaltsstoffe getrockneter Heidelbeeren und Formulierungen zum Colon-Targeting von Anthocyanen

    OpenAIRE

    Oehme, Anett

    2011-01-01

    Die Ergebnisse verschiedener in vitro Untersuchungen und Tierstudien deuten darauf hin, dass Anthocyane zur Prävention und Therapie von intestinalen Erkrankungen wie akutem Durchfall oder chronisch entzündlichen Darm¬erkrankungen (CED) sowie Darmkrebs geeignete Naturstoffe sind. Mit bis zu 780 mg/100 g Frischgewicht weisen Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus L.) besonders hohe Anthocyan¬¬gehalte auf. In getrockneter Form sind diese Beeren ein bewährtes Therapeutikum in der Volksheilkunde und we...

  11. Funduskontrollierte Perimetrie zur Überprüfung der Schwellenwerte retinaler Sensitivität

    OpenAIRE

    Bowl, Wadim

    2012-01-01

    Einleitung: Das MP1 (Nidek Technologies, Padua, Italien) ermöglicht eine Perimetrie unter Funduskontolle mittels eines Infrarot-Fundusbildes und eines Eye-Tracking Systems. Erstes Ziel der Arbeit war, eine Modifikation zur Rezeptorsystem-Differenzierung nach dem Zweifarben-Perimetrie-Prinzip unter Wahrung des CE-Zeichens zu entwickeln. Beim Ansatz von Crossland und Mitarbeitern (2011) mit Eingriff in den Strahlengang wird die Schwelle unter dunkeladaptierten Bedingungen nur mit Stimulusgröße ...

  12. Rotoresect zur blutungsarmen transurethralen Resektion der Prostata: technische Konzeption und erste klinische Ergebnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michel MS

    1999-01-01

    Full Text Available Bei der instrumentellen Therapie der benignen Prostatahyperplasie wird eine hohe Gewebeabtragerate bei geringer Blutungsrate angestrebt. Mit den bisher verfügbaren Hochfrequenzstromelektroden mußte jedoch entweder eine hohe Blutungsrate (Standardschlinge oder eine stark reduzierte Gewebeablation (Elektrovaporisation in Kauf genommen werden. Zur Optimierung der TUR-P wurde Rotoresect entwickelt. Rotoresect besteht aus einem speziellen Arbeitselement, bei dem eine Gewebefräskopfelektrode durch einen Mikromotor aktiv angetrieben wird. Im Anschluß an eine Phase 1-Studie mit 20 Patienten wurde in einer Phase 2-Studie an 20 Patienten eine transurethrale Rotoresektion der Prostata durchgeführt. Das durchschnittliche Prostatavolumen (TRUS betrug 44,0 ± 15,4 ml. Die rotierende Gewebefräskopfelektrode ermöglicht eine Gewebekoagulation, -vaporisation und eine zusätzliche mechanische Ablation. Während der Resektion konnten keine signifikanten Blutungen beobachtet werden. Daraus resultierend konnten keine signifikanten Änderungen von prä- und postoperativer Hämoglobin- (1,0 ± 0,8 g/dl sowie Natriumkonzentration (2,6 ± 3,1 mmol/l festgestellt werden. Die postoperative Katheterzeit betrug durchschnittlich 1,5 ± 1 Tage. Der Uroflow konnte von durchschnittlich 9,1 ± 3,4 auf 22,0 ± 6,33 ml/sec. gesteigert, der Restharn von durchschnittlich 170,9 ± 117,7 auf 29,1 ± 17,6 ml gesenkt, der IPSS um durchschnittlich 17 Punkte (22,0 ± 8,5 auf 4,9 ± 2,9 und der Quality of life-Index um durchschnittlich 3 Punkte (4,2 ± 3,1 auf 0,9 ± 0,8 gesenkt werden. Rotoresect kombiniert die Vorteile der aktiv angetriebenen Gewebefräskopfelektrode zur Geweberesektion mit den Vorteilen der Koagulation und Vaporisation zur exzellenten Haemostasis. Beim transurethralen Einsatz zur Therapie der benignen Prostatahyperplasie sind die initialen postoperativen Ergebnisse vielversprechend.

  13. Neuronale Grundlagen sozialer Kognition - fMRT Untersuchungen zur Theory of Mind

    OpenAIRE

    Atique, Mohammed Naushad Bijoy

    2010-01-01

    Die soziale Kognition ist seit Jahren Gegenstand intensiver neurowissenschaftlicher Forschung. Dabei subsummiert der Begriff der sozialen Kognition eine Vielzahl verschiedener kognitiver Prozesse, die zur erfolgreichen Interaktion in einer sozialen Umgebung notwendig sind. Eine sehr wichtige Komponente der sozialen Kognition ist die Fähigkeit, sich in eine andere Person hineinzuversetzen und so deren mentalen Zustand – dies kann z. B. eine Überzeugung, Intention oder Emotion sein – zu erkenne...

  14. Erfolgsfaktoren heterogener Kooperation : zur Entstehung einer neuartigen Wissenspraxis in einem kombitechnologisch orientierten Projektcluster

    OpenAIRE

    Jonas, Michael

    2003-01-01

    'Auf der Basis einer empirischen Untersuchung von drei aneinander anschließenden F&E-Projekten aus den bundesdeutschen Förderprogrammen zur 'Mikrosystemtechnik' wird den Fragen nachgegangen, wie die involvierten Akteure ihre Kooperationsbeziehungen organisieren und welche Erfolgsfaktoren der Zusammenarbeit bestimmt werden können. Anhand der Veränderungsprozesse vor allem in der Entwicklung und Realisierung gemeinsamer Projektdemonstratoren lässt sich aufzeigen, dass die Emergenz einer neuen E...

  15. Untersuchungen zur ligandenvermittelten Regulation der Melanocortin-Rezeptor-Aktivität

    OpenAIRE

    Wolff, Katharina

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt die Ergebniss von Untersuchungen zur ligandenvermittelten Regulation der Melanocortin-Rezeptor-Aktivität dar. Melanocortin-Rezeptoren (MCR) spielen eine entscheidende Rolle in der Regulation des Energiehaushalts. Für den Melanocortin-4-rezeptor (MC4R) ist bekannt, dass er durch den agonisten alpha-MSH beta-arrestin-abhängig endozytiert. Gleiches konnte in dieser Arbeit auch für den Melanocort...

  16. Zur anthropogenen Beeinträchtigung stadtnaher Wälder : das Beispiel der Eilenriede bei Hannover

    OpenAIRE

    Trepl, Ludwig

    2015-01-01

    Die Veränderungen, welche die Bodenvegetation eines stadtnahen, mesophilen Laubwaldes, der hinsichtlich seiner Baumartenzusammensetzung und seiner räumlichen Struktur außergewöhnlich naturnah ist, gegenüber dem Jahre 1946 erfahren hat, werden durch Vergleich alter und neuer Vegetationsaufnahmen untersucht. Zur Indikation des "Störungszustandes" dient u.a. eine auf Grund der schwerpunktmäßigen Verteilung der Arten auf Gesellschaften mit unterschiedlicher Umweltdynamik ermittelte "Dynamik-Zahl"...

  17. Akzeptanz von einwohnerbezogenen Nahverkehrsabgaben zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs

    OpenAIRE

    Seiler, Romy

    2015-01-01

    Der öffentliche Personennahverkehr ist zunehmend von Finanzierungsproblemen bedroht, welche von Politik und Öffentlichkeit noch unterschätzt werden. Als Empfehlung für die zukünftige Sicherstellung finanzieller Mittel wird von Fachleuten zunehmend die Drittnutzerfinanzierung angeführt, welche über Nahverkehrsabgaben umgesetzt werden kann. Diese Arbeit beschäftigt sich genauer mit den einwohnerbezogenen Nahverkehrsabgaben der Grundbesitzabgabe und des Bürgertickets, da sie zur Zeit am meisten ...

  18. Charakterisierung von CMOS RF Blöcken mittels Volterra-Reihen zur Optimierung des Designprozesses

    OpenAIRE

    Fei, B; A. H. Darrat; Mathis, W.

    2009-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit werden die Volterra-Reihen zur Analyse der Nichtlinearität in RF Schaltungen verwendet, um den Designprozess für RF Systeme zu optimieren. Die auf Volterra-Reihen basierende Nichtlinearitätsanalyse wurde in eine Matlab-Toolbox implementiert. Diese Toolbox kann mittels Volterra-Reihen die symbolische Berechnung der Nichtlinearitätsparameter (harmonische Verzerrungen und Intermodulationsverzerrungen) eines RF Blocks für eine gegebene Architektur und Technologie durchführ...

  19. Konzeption und Entwicklung eines Online-Tutorials zur Verbesserung der Informationskompetenz von Studierenden der Elektrotechnik/ Informationstechnik

    OpenAIRE

    Nitzschner, Holger

    2006-01-01

    Verschiedene Studien belegen, dass vor allem Studierende oft keine ausreichenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen, um das zunehmende Angebot elektronischer Informationsressourcen zu überschauen und effektiv zu nutzen. Besonders im Bereich der wissenschaftlichen Bibliotheken werden deshalb zahlreiche Schulungsveranstaltungen zur Verbesserung der Informationskompetenz durchgeführt. Um den veränderten Bedürfnissen der Nutzer nach einer größeren Flexibilität hinsichtlich ihrer Le...

  20. Unterrichtsmodell zur Entwicklung von Informationskompetenz bei Schülern der gymnasialen Oberstufe

    OpenAIRE

    Klingenberg, Andreas

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht, welche Rolle Schulen bei der Entwicklung von Informationskompetenz spielen können. Ergebnis ist ein Unterrichtsmodell für Schüler der gymnasialen Oberstufe. Ausgehend von der Definition der Informationskompetenz werden zunächst die Angebote von Schulbibliotheken, Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken zur Vermittlung von Informationskompetenz an Schüler untersucht. Erfolgversprechende Konzepte, die diesen Schulungen zugrunde liegen, werden genauer ...

  1. DISCUS – Online-Tutorial zur Förderung von Informationskompetenz - Ein Blick in die Werkstatt

    OpenAIRE

    Bieler, Detlev

    2004-01-01

    DISCUS – Online-Tutorial zur Förderung von Informationskompetenz (Developing Information Skills & Competence for University Students) ist ein E-Learning-Projekt der Universitätsbibliothek der TU Hamburg-Harburg. Der Blick in die Werkstatt beleuchtet folgende Themen: Motivation, Visualisierung, inhaltliche Strukturierung, Interaktivität und Personalisierung. Die Datei ist die Powerpoint-Präsentation (im PDF-Format) eines Vortrages auf der Campus Innovation Hamburg 2004 am 1. Oktober 2004, s...

  2. Kinetische Untersuchungen zur Methanol-Dampfreformierung am PdZn/ZnO-Katalysatorsystem

    OpenAIRE

    Kölbl, Andreas

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wird eine neuartige Strömungsapparatur mit Mikrostrukturreaktor vorgestellt. Diese erlaubt katalytische Experimente in einem großen Druckbereich. Verschiedene Dosierungskonzepte zur Realisierung kleiner Reaktandenpartialdrücke im Reaktor werden diskutiert. Es wird gezeigt und experimentell verifiziert, dass durch die Teilung des generierten Eduktstroms und eine Teildosierung durch Kapillaren in den Reaktor im Vergleich zu klassischen Methoden wie der zusätzlichen Dosierung vo...

  3. Beiträge zur Analyse, Modellierung und Simulation digitaler Phasenregelkreise

    OpenAIRE

    Wiegand, Christopher

    2012-01-01

    In dieser Arbeit sind analytische Modelle und Simulationsmodelle digitaler Phasenregelkreise dargelegt, die einige Formen von Nichtlinearitäten beinhalten. Dabei wird eine Methodik zur modularen Modellierung eingeführt und erweitert. Der Grundgedanke der Modellierung basiert auf der Betrachtung der Phasengleichungen, die von einer digitalen Logik ausgewertet werden, um den Frequenz- und Phasenfehler anzugeben. Diese Logik wird als endlicher Automat dargestellt und so erweitert, dass bestimmte...

  4. Zur Beziehung von Akzeptanz, Gerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der sozialen Marktwirtschaft

    OpenAIRE

    Sauerland, Dirk

    2012-01-01

    Nicht nur vor dem Hintergrund der aktuellen Umfragen ist die Fragestellung des vorliegenden Beitrags dreiteilig. Zunächst geht es um die Frage, was wir über die Akzeptanz der sozialen Marktwirtschaft eigentlich wissen - und wie die empirisch ermittelte Akzeptanz sich zur theoretisch begründbaren verhält. In einem zweiten Schritt soll analysiert werden, welche Rolle die (wahrgenommenen) Gerechtigkeit als Determinante der Akzeptanz spielt. Auch hier gibt es eine wirtschaftstheoretische Perspekt...

  5. Semi-quantitative röntgentomographische Untersuchungen zur Biodistribution von magnetischen Nanopartikeln in biologischem Gewebe

    OpenAIRE

    Rahn, Helene

    2012-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Dissertationsschrift „Semi-quantitative röntgentomographische Untersuchungen zur Biodistribution von magnetischen Nanopartikeln in biologischem Gewebe“ wurden tomographische Untersuchungen an biologischen Objekten durchgeführt. Bei diesen Objekten handelt es sich um Gewebeproben nach minimal-invasiven Krebstherapien wie zum Beispiel magnetischem Drug Targeting und magnetischer Wärmebehandlung. Der Erfolg dieser Therapien ist sowohl abhängig von der korrekten Verteil...

  6. Konstitutive Gleichungen und numerische Verfahren zur Beschreibung von Verformung und Schädigung

    OpenAIRE

    Thomas, Sven

    2002-01-01

    In dieser Arbeit wird die numerische Beschreibung großer Verformungen untersucht. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Schädigungsentwicklung und Verformung gelegt, wie sie bei technologischen Prozessen vorkommen. Ziele der Arbeit sind die numerische Beschreibung der lokalen Dehnung und Schädigung auf der Basis materialwissenschaftlich abgesicherter Gesetzmäßigkeiten und die Entwicklung einer praktikablen Methode zur Bestimmung lokaler Verformungen. In einer kritischen Literaturübersicht werden...

  7. Synthese und Testung von COX-1-, COX-2- und 5-LOX-Inhibitoren zur topischen Anwendung

    OpenAIRE

    Koppermann, Annika

    2010-01-01

    Das Ziel der Dissertation war die Synthese und pharmakologische Charakterisierung von COX-1-, COX-2- und 5-LOX-Inhibitoren, die zur Behandlung entzündlicher Dermatosen für die topische Anwendung geeignet sein sollten. Hierfür wurden zwei Strukturklassen - die sogenannten Imidazothiazole und die Chalcone-Derivate - entworfen und synthetisiert sowie in verschiedenen in vitro-Testsystemen auf ihre pharmakologische Wirksamkeit untersucht. rnDie Leitsubstanz der ersten Strukturklasse wurde in Anle...

  8. Ökologischer Weinbau in Deutschland - Feldversuche und praktische Erfahrungen zur Kupferreduzierung

    OpenAIRE

    Kauer, R.; Berkelmann-Löhnertz, B.; Uhl, J; Schmidt, M.; Wolff, M.

    2003-01-01

    Ableitend aus dem aktuellen Kenntnisstand, den vorgestellten Ergebnissen und vielfältigen Erfahrungen aus der Praxis muss festgestellt werden, dass derzeit keine praxisreifen Kupferersatzstoffe aus den Bereichen anorganische Salze, Pflanzenextrakte und biologische Antagonisten zur Verfügung stehen. Die im Rahmen der vorgestellten Versuche mit einem unformulierten Präparat des biologischen Antagonisten von Plasmopara viticola, Erwinia herbicola, erzielten Ergebnisse machen den Forschungsbe...

  9. Längsschnittstudie zur Versorgung und Entwicklung von Patienten mit schizophrener Erkrankung in Apulien Italien.

    OpenAIRE

    Fuchs, Rüdeger Maximilian August

    2008-01-01

    Die Studie liefert Daten zum naturalistischen Verlauf der schizophrenen Erkrankung über 20 Jahre bei 50 schizophrenen Patienten (ICD 9) aus einem Untersuchungsgebiet in Süditalien. Zum Zeitpunkt der Erstuntersuchung werden standardisierte Instrumente zur Erhebung der psycho-sozialen Funktionsfähigkeit, Krankenakten, soziodemografische Fragebogen und ein strukturiertes Interview bezüglich der Coping-Strategien eingesetzt, zum Katamnesezeitpunkt wird auch die Zufriedenheit der Patienten mit ver...

  10. Methoden zur Erzeugung und Charakterisierung von geformten Femtosekunden-UV-Impulsen und deren Anwendung

    OpenAIRE

    Möhring, Jens

    2011-01-01

    Diese Dissertation beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methoden für die Formung und Charakterisierung von Femtosekunden-Impulsen in UV-Bereich und deren Anwendung in der zeitaufgelösten Spektroskopie. Durch Aufbau eines Impulsformers zur direkten Kontrolle von Phasen- und Amplitudenfunktion von UV-Femtosekunden-Impulsen konnte eine vielversprechende Quelle für Spektroskopie und kohärente Kontrolle entwickelt werden. Um den Ei...

  11. Aufbau und Einsatz eines Multibeam Instrumentes zur DOAS-tomographischen Messung zweidimensionaler Konzentrationsverteilungen

    OpenAIRE

    Mettendorf, Kai Uwe

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden erste tomographische Langpfad DOAS Messungen (TOMDOAS)an der Autobahn A656 vorgenommen. Mit zwei Langpfad DOAS Instrumenten wurde abwechselnd entlang von 16 Lichtwegen gemessen. Aus den Messungen konnten zweidimensionale Konzentrationsverteilungen von NO2, SO2 und O3 senkrecht zur Fahrbahnrichtung rekonstruiert werden. Für die Rekonstruktion wurden die Messungen über 5-7 Stunden gemittelt. Die räumliche Auflösung der tomographischen Messung ist durch die Anzahl ...

  12. Varietas delectat? : Gebrauchsnormen zur lexikalischen Variation - ein Vergleich Deutsch-Norwegisch

    OpenAIRE

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, inwiefern sich die Gebrauchsnormen zur lexikalischen Variation in Deutschland und Norwegen unterscheiden. Die Arbeit gliedert sich in zwei Teile: Im ersten Teil werden die theoretischen Hintergründe zum Thema Stil und zu lexikalischer Variation sowie die diesbezüglichen heutigen Tendenzen und Normen in den jeweiligen Sprachen erläuert; sie bilden die Grundlage des zweiten Teils der Arbeit, in dem deutsche und norwegische Zeitungsartikel in Bezug auf...

  13. Messen Einstellungsinterviews das, was sie messen sollen? : Zur Bedeutung der Bewerberkognitionen über bewertetes Verhalten

    OpenAIRE

    Klaus G. Melchers; Kleinmann, Martin; GERALD M. RICHTER; König, Cornelius J.; Klehe, Ute-Christine

    2004-01-01

    Mit strukturierten Einstellungsinterviews wird häufig versucht, verschiedene Anforderungsdimensionen zu erfassen, die für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit nötig sind. Allerdings ist noch weitgehend ungeklärt, inwieweit es gelingt, die angestrebten Dimensionen tatsächlich zu erfassen. Zur Untersuchung dieser Frage wurde im Rahmen eines Bewerbungs-Trainings ein strukturiertes Interview durchgeführt, das aus drei Komponenten (Selbstvorstellung, biographischen Fragen und situativen Fragen) ...

  14. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  15. Modellstudien zur Untersuchung des Einflusses solarer Prozesse auf die mittlere Atmosphäre

    OpenAIRE

    Nieder, Holger

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es, einen Beitrag zur Untersuchung des Einflusses der solaren Variabilität auf die Atmosphäre zu leisten. Übergeordnete Fragestellung ist der Einfluss solarer Variabilität auf Ozon, da Ozon aufgrund der Absorption von Strahlung von großer Bedeutung für das thermische Gleichgewicht und damit auch für die Dynamik der Atmosphäre ist.

  16. Zur Kommerzialisierung der Krankenversorgung - solidarische Alternativen sind möglich!

    OpenAIRE

    Deppe, Hans-Ulrich

    2012-01-01

    Das vorliegende Diskussionspapier ist die erweiterte and aktualisierte Fassung des Kapitels „Neoliberalismus und Arzt-Patient-Beziehung“ meines Buches „Zur sozialen Anatomie des Gesundheitswesens. Neoliberalismus und Gesundheitspolitik in Deutschland“ (Frankfurt 2005). Es geht dabei um die Ökonomisierung bzw. Kommerzialisierung eines sozialen Bereiches, der davor lange Zeit verschont wurde. Der Einfluss von Markt und Wettbewerb auf die Arzt-Patient- Beziehung werden beschrieben...

  17. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Science.gov (United States)

    Niederhöfer, C.; Tetzlaff, R.

    2007-06-01

    Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG) und stereoelectroencephalographischer (SEEG) Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  18. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Niederhöfer

    2007-06-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG und stereoelectroencephalographischer (SEEG Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  19. Die Wende der ägyptischen Germanistik von der Kontrastiven zur Interkulturellen Linguistik. Eine herausfordernde Chance?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hoda Lotfy

    2012-06-01

    Full Text Available Im Zeitalter der Globalisierung ist der Begriff der Interkulturalität in  den Vordergrund bzw. ins Zentrum verschiedener Disziplinen gerückt. Von einer interkulturellen Wende, die die Sprachwissenschaft auch nicht unangetastet ließ, ist die Rede. Zeittypische Impulse auf internationaler Ebene haben die In- und Auslandsgermanistik gleichermaßen erfasst. Hierbei deutet der Forschungsstand auf eine noch weitgehend undefinierte bzw. unstrukturierte (Teil-Disziplin hin.In ihrer allgemeinen Ausrichtung kann die Germanistische Linguistik in Ägypten (GLÄ seit ihren Anfängen in den siebziger Jahren auf         eine lange Forschungstradition im Bereich der Kontrastiven Linguistik (KL zurückblicken.  Der vorliegende Beitrag versucht chronologisch den Spuren nachzugehen, die hinter einer möglichen Hinwendung      der GLÄ von der kontrastiven zur interkulturellen Linguistik (IL stecken. Das zentrale Anliegen des Aufsatzes ist es die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei in Bezug auf außersprachlichen Bedingungen um eine Chance, eine Herausforderung oder etwa         eine herausfordernde Chance für die GLÄ - als Linguistikvariante       der Auslandsgermanistik -  handelt, um  im weiteren Verlauf zur Ausformulierung bzw. Etablierung einer zeittypischen wissenschaftlich fundierten interkulturellen (Teil- Disziplin mit exakt definierten Forschungsgegenständen, Zielen und Methoden einen Beitrag zu leisten.

  20. Charakterisierung von CMOS RF Blöcken mittels Volterra-Reihen zur Optimierung des Designprozesses

    Science.gov (United States)

    Fei, B.; Darrat, A. H.; Mathis, W.

    2009-05-01

    Im Rahmen dieser Arbeit werden die Volterra-Reihen zur Analyse der Nichtlinearität in RF Schaltungen verwendet, um den Designprozess für RF Systeme zu optimieren. Die auf Volterra-Reihen basierende Nichtlinearitätsanalyse wurde in eine Matlab-Toolbox implementiert. Diese Toolbox kann mittels Volterra-Reihen die symbolische Berechnung der Nichtlinearitätsparameter (harmonische Verzerrungen und Intermodulationsverzerrungen) eines RF Blocks für eine gegebene Architektur und Technologie durchführen. Danach können die symbolische Ausdrücke der Nichtlinearitätsparameter in Abhängigkeit von den Architekturparametern und Technologieparametern erhalten werden. Dies ermöglicht die Beschränkung der Wertebereiche der Architekturparameter und die Überprüfung auf die Erfüllung der Nichtlinearitätsspezifikationen für unterschiedliche Kombinationen von Architekturen und Technologien. Somit ist eine Beschränkung der Klassen der Architekturen und Technologien möglich. Die Toolbox wurde zur Verdeutlichung auf einen Low Noise Amplifier (LNA) der Inductive Source Degeneration (ISD) Architektur angewandt. Zur Verifikation wurde diese LNA-Schaltung auch in Cadence SpectreRF Design Tool simuliert.

  1. Charakterisierung von CMOS RF Blöcken mittels Volterra-Reihen zur Optimierung des Designprozesses

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    B. Fei

    2009-05-01

    Full Text Available Im Rahmen dieser Arbeit werden die Volterra-Reihen zur Analyse der Nichtlinearität in RF Schaltungen verwendet, um den Designprozess für RF Systeme zu optimieren. Die auf Volterra-Reihen basierende Nichtlinearitätsanalyse wurde in eine Matlab-Toolbox implementiert. Diese Toolbox kann mittels Volterra-Reihen die symbolische Berechnung der Nichtlinearitätsparameter (harmonische Verzerrungen und Intermodulationsverzerrungen eines RF Blocks für eine gegebene Architektur und Technologie durchführen. Danach können die symbolische Ausdrücke der Nichtlinearitätsparameter in Abhängigkeit von den Architekturparametern und Technologieparametern erhalten werden. Dies ermöglicht die Beschränkung der Wertebereiche der Architekturparameter und die Überprüfung auf die Erfüllung der Nichtlinearitätsspezifikationen für unterschiedliche Kombinationen von Architekturen und Technologien. Somit ist eine Beschränkung der Klassen der Architekturen und Technologien möglich. Die Toolbox wurde zur Verdeutlichung auf einen Low Noise Amplifier (LNA der Inductive Source Degeneration (ISD Architektur angewandt. Zur Verifikation wurde diese LNA-Schaltung auch in Cadence SpectreRF Design Tool simuliert.

  2. Tierexperimentelle Untersuchungen zur Effektivit(a)t der transarteriellen Chemoembolisation (TACE) unter Einsatz von Bletilla striata

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; Vossoughi Daryusch; Maataoui Adel; Oppermann Elsiez; Bechstein Wolf; Vogl Thomas Josef

    2005-01-01

    Evaluierung der Effektivit(a)t von Bletilla striata bei transerteriellenChemoembo lisation (TACE) im Kleintiermodell. Nach subkapsul(a)rer Implantation (Tag 0) eines soliden Morris Hepatoms (2 mm3) bei ACI-Ratten (n = 30) wurden am 13. Tag die Tumorvolumina (V1) magnettomographisch bestimmt. Im Anschlu erfolgten nach Laparatomie die retrograde Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis und die Anwendung folgender Therapieprotokolle: (A) TACE (0,1 mg MitomycinC + 0,1 mL Lipiodol) + Bletilla striata (1,0 mg) (n=10); (B) TACE (Bletilla striata (1,0 mg) + Ligatur (n=10); (C) TACE allein (Kontrollgruppe, n=10). Zur Effektivit(a)tsbeurteilung der unterschiedlichen Therapieprotokolle erfolgte am 28. Tag eine erneute magnettomographische Bestimmung der Tumorvolumina (V2). Das durchschnittliche Tumorvolumen der Gruppen A, Bund C vor und nach interventioneller Therapie betrug 0,0355 cm3 und 0,2248 cm3 , 0,0374 cm3 und 0,0573 cm3 sowie 0,0380 cm3 und 0,3674 cm3. Das errechnete durchschnittliche Verh(a)ltnis (V2/V1) betrug 6,28, 1,53 sowie 9,14. Im Vergleich zur Kontrollgruppe C Beobachtungszeitraum ermittelt werden, wahrend zwischen Gruppe A und Gruppe C keine statistisch signifikanten (P>0,05) Unterschiede im Tumorwachstum festgestellt werden konnten. Das Wachstum der induzierten Lebertumoren konnte unter Behandlung mittels TACE + Bletilla striata + Ligatur im Tiermodell statistisch signifikant im Vergleich zur Kontrollgruppe gehemmt werden.

  3. ZPID-Monitor 2008 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel; Fell, Clemens

    2010-01-01

    Die für das dokumentarisch abgeschlossene Publikationsjahr 2008 aktualisierten Befunde des in Abstimmung mit dem DGPs-Präsidium durchgeführten ZPID-Monitorings zur Internationalisierung der Psychologie im deutschsprachigen Bereich werden ausführlich dargestellt (zur Methode siehe etwa Krampen, Montada, Müller & Schui, 2005).

  4. ZPID-Monitor 2007 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich - Der ausführliche Bericht

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2009-01-01

    Die für das dokumentarisch abgeschlossene Publikationsjahr 2007 aktualisierten Befunde des in Abstimmung mit dem DGPs-Präsidium durchgeführten ZPID-Monitorings zur Internationalisierung der Psychologie im deutschsprachigen Bereich werden ausführlich dargestellt (zur Methode siehe etwa Krampen, Montada, Müller & Schui, 2005).

  5. Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5 (Acta Historica Astronomiae Vol. 18)

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Dick, W. R.; Hamel, J.

    2003-01-01

    The 18th volume of the Acta Historica Astronomiae is at the same time the sixth collection of essays on the history of astronomy ("Beitræge zur Astronomiegeschichte, Band 6"), edited by the historians of astronomy W.R. Dick (Potsdam) and J. Hamel (Berlin). Besides a few short notices and book reviews, the book contains eight major articles, which deal with astronomical topics covering the time from the 16th to the 19th centuries. The first article by Michael Weichenhan (Berlin) deals with "the invention of the disk-shaped earth: a chapter of Copernican apologetics". The author shows that the concept of a "disc-shaped Earth" was by no means widespread in the middle ages, but restricted to the father of the church Lactantius and some adherents. Nevertheless, it was used by adherents of Copernicus to show the absurd consequences of a strictly literal biblical interpretation -- here concerning the Earth's shape, disc versus sphere, there the geocentric versus the heliocentric system. This thorough philosophical study is followed by two very short articles. "The measuring accuracy of Tycho's large sextant" by Johann Wünsch investigates O-C values of planet-star distances, as based on Tycho's observations as published in the Historia Coelestis (a compilation, which is also based on Tycho's manuscripts, and published in Regensburg in 1672). The result is that standard deviations are 80 arcseconds for Saturn and 89 arcseconds for Jupiter and Mars, an unexpectedly poor result in view of the general opinion that Tycho was famous for his precision work. "The astronomer Christoph Grienberger and the Galilei trial" by Franz Daxecker deals with a Jesuit astronomer who was both the disciple and successor of the mathematician-astronomer Christopher Clavius at the Collegium Romanum. While he was inclined to Galilei early on, he was forced to propagate Aristotelian doctrine. The brief article is very concise, but extremely tiresome to read (3 pages of pure text are embellished by

  6. Medienkompetenz und E-Portfolios für die Sekundarstufe I – ein Weg zur Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Ertl

    2015-06-01

    Full Text Available Medienkompetenz und digital literacy gehören inzwischen zu den Schlüsselkompetenzen und sind ein Teil der Medienbildung von Kindern und Jugendlichen. Medienbildung und/oder die dazu gehörigen Kompetenzen werden jedoch in Lehrplänen oft unterschiedlich verortet und definiert. Hierbei stellt sich die Frage, inwieweit kompetenzorientiertes Lernen den Ansprüchen an Medienbildung gerecht wird bzw. zur Medienbildung beitragen kann. Das Projekt EUfolio implementiert E-Portfolios in verschiedenen europäischen Klassen der Sekundarstufe I und realisiert dabei einen integrativen, fächerübergreifenden Ansatz. Dieser zielt primär auf den Erwerb von Schlüsselqualifikationen, kann jedoch implizit, etwa im Rahmen des reflektierenden Lernens mit E-Portfolios, zur Medienbildung beitragen. Der Artikel charakterisiert die Konzepte der Medienkompetenz und Medienbildung und diskutiert auf Basis des Projekts Eufolio, wie kompetenzorientiertes Lernen mit E-Portfolios einen Beitrag zur Medienbildung leisten kann.

  7. Egypt`s potential for geothermal energy use and underground storage of thermal energy; Moeglichkeiten zur Nutzung geothermischer Energie und zur unterirdischen thermischen Energiespeicherung in Aegypten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Abbas, A.M.; Sanner, B.; Knoblich, K. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    Egypt belongs to the arid to extremely arid zone. Hot springs or wells are chiefly distributed over the areas of the Golf of Suez shoreline, along the Red Sea coast and in the Bahariya, Dakhla and Kharga oasis in the Western Desert. The Red Sea with it`s branches into the Gulf of Suez and the Gulf of Aqaba/Jordan valley is the northern end of the East African Rift, which is tectonically active and yields further south known geothermal resources (e.g. in Kenya). Thus, a relatively high het flow zone exists on the eastern border of the Gulf of Suez, on Sinai peninsula. The hot springs of Ayun Musa, Hammam Faraon and El Sokhna are located there. Hammam Faroun is the hottest spring in Egypt with water temperature of approx. 70 C. This paper compiles previous studies from Egypt to elucidate the geothermal potential of Egypt and opportunities to make use of it. (orig.) [Deutsch] Aegypten gehoert zur ariden bis extrem ariden Zone. Heisse Quellen oder erbohrte heisse Waesser finden sich hauptsaechlich entlang der Kueste des Golfs von Suez und des Roten Meeres, sowie in den Oasen Bahariya, Dakhla und Kharga in der westlichen Wueste. Das Rote Meer mit seinen Verzweigungen in den Golf von Suez und in den Golf von Akaba/Jordangraben bildet den noerdlichen Abschluss des Ostafrikanischen Grabensystems, das tektonisch sehr aktiv ist und weiter suedlich (z.B. in Kenia) bekannte geothermische Ressourcen bietet. Eine Zone mit hohem geothermischen Waermefluss befindet sich dementsprechend auch am oestlichen Rand des Golfs von Suez, der zur Halbinsel Sinai gehoehrt. Hier werden die heissen Quellen von Ayun Musa, Hammam Faraon und El Sokhna angetroffen. Hammam Faraon ist die heisseste Quelle Aegyptens mit Wassertemperaturen von etwa 70 C. Die vorliegende Arbeit versucht, einige fruehere Studien aus Aegypten zusammenzufassen und das geothermische Potential Aegyptens mit den Moeglichkeiten seiner Nutzung aufzuzeigen. (orig.)

  8. Angeleitete internetbasierte Patienteninformation - Studie zur Effektivität eines Informationssystems für Kopfschmerzpatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilfried Honekamp

    2009-11-01

    Full Text Available Eine stetig wachsende Zahl von Nutzern sucht im Internet nach Gesundheitsinformationen. Hierzu steht ihnen eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung, die bei divergierenden Interessen gesundheitsrelevante Angebote im Internet vorhalten. Abgesehen von der Informationsflut, mit der die Nutzer bei der Suche überhäuft werden, erhalten sie auch falsche, irreführende, veraltete und sogar gesundheitsgefährdende Informationen. In den letzten zehn Jahren haben verschiedene Wissenschaftler die Anforderungen an ein ideales Gesundheitsinformationssystem ermittelt.Im Rahmen des in diesem Beitrag beschriebenen Projekts wurde ein Gesundheitsinformationssystem als Prototyp zur anamnesebezogenen, internetbasierten Patienteninformation entwickelt und anhand einer Studie evaluiert. Dabei wird die Untersuchung auf deutschsprachige Erwachsene mit Kopfschmerzen eingegrenzt. Insgesamt wird die Hypothese überprüft, dass eine computerunterstützte, anamnesebezogene Internetsuche für den Patienten bessere Ergebnisse liefert, als diese durch die herkömmliche Nutzung von Gesundheitsportalen oder Suchmaschinen erreicht werden kann.Zur Evaluation wurde eine kontrollierte Zweigruppenstudie mit insgesamt 140 Teilnehmern in zwei Studienabschnitten durchgeführt. Dabei wurde im ersten Abschnitt festgestellt, dass bei einfach strukturierten Krankheitsfällen das Informationssystem gleichgute Ergebnisse liefert, wie die herkömmliche Suche. Im zweiten Abschnitt konnte allerdings festgestellt werden, dass bei komplexen Kopfschmerzfällen mit Hilfe des Prototyps signifikant (P=0,031 bessere Diagnosen gestellt werden konnten als ohne. Medizinische Expertensysteme in Kombination mit einer Meta-Suche nach maßgeschneiderten qualitätsgesicherten Informationen erweisen sich als probate Möglichkeit, den Ansprüchen an eine geeignete Versorgung mit Gesundheitsinformationen gerecht zu werden.

  9. Control measures for reducing secondary flow in turbine cascades; Stroemungsbeeinflussung zur Reduzierung der Sekundaerstroemungen in Turbinengittern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duden, A.

    1999-07-01

    Secondary flow in a straight turbine cascade under high load was to be reduced while maintaining a given total aerodynamic load, and design criteria for turbine blades were to be derived on this basis. The book starts by presenting the fundamentals of secondary flow processes in turbines as well as a bibliography that reflects the state of research. Aerodynamic influencing parameters are investigated in detail, and the results are used as a basis for the subsequent investigations of secondary flow control. An operating point is defined which is free of superposed varying effects like, e.g., bubble detachment. Two methods for reducing secondary flow are investigated numerically using different 3D flow calculation methods and experimentally in wind tunnel tests. [German] Die Entwicklung moderner Axialturbinen fuehrt zu steigenden Stufengefaellen und damit prinzipiell zu einer Zunahme der von der aerodynamischen Belastung abhaengigen Sekundaerstroemungen. Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, bei Einhaltung einer gegebenen aerodynamischen Gesamtbelastung die Sekundaerstroemungen in einem hochbelasteten geraden Turbinengitter zu reduzieren, um aus den Untersuchungen am Modell Auslegungskriterien fuer Turbinenbeschaufelungen mit reduzierten Sekundaerstroemungen und -verlusten abzuleiten. Dazu werden zunaechst die Grundlagen der Entstehung von Sekundaerstroemungen in Turbinenbeschaufelungen dargestellt und eine Literaturuebersicht ueber den Stand der Forschung zur Reduzierung von Sekundaerstroemungen gegeben. Es folgt eine detaillierte Untersuchung verschiedener aerodynamischer Einflussparameter auf die Entwicklung der Sekundaerstroemungen in einem Turbinengitter, das als Basis und Referenz fuer die anschliessenden Arbeiten zur Sekundaerstroemungsbeeinflussung dient. Mit Hilfe dieser Untersuchung wird ein Betriebspunkt fuer die weiteren Arbeiten festgelegt, der frei von einer Ueberlagerung mit variierenden Effekten wie z. B. Abloeseblasen ist. Zwei Ansaetze zur

  10. Guidelines of the German Radiological Society for percutaneous vertebroplasty; Leitlinien der Deutschen Roentgengesellschaft zur Vertebroplastie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, T. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen Grosshadern (Germany); Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen, Marchioninistr. 15, 81377, Muenchen (Germany); Bohndorf, K. [Klinik fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Augsburg (Germany); Hierholzer, J. [Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam (Germany); Noeldge, G. [Abteilung fuer Radiodiagnostik, Radiologische Klinik, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany); Vorwerk, D. [Radiologie, Klinikum Ingolstadt (Germany)

    2003-09-01

    In many countries, percutaneous vertebroplasty became a widely accepted therapeutic option in osteoporotic and neoplastic fractures of the vertebral bodies which is employed in more and more patients. Under image guidance the method can be savely performed and provides a high success rate regarding stabilization of vertebral fractures and pain relief. Due to the increasing interest in vertebroplasty in Germany the German Radiological Society - Working Group on Interventional Radiology decided to produce guidelines for percutaneous vertebroplasty. This guidelines are based on the recent standard of knowledge and represent a guide for practical performance of this procedure. Based on the technical development of the method, indications and implementation of the method in multimodal therapy regimens may change over the next years. Therefore, this guidelines are not a rigid body of rules but a basis for an ongoing development adjusted to the scientific progress and the interdisciplinary discussion. (orig.) [German] Die Vertebroplastie von osteoporotischen und tumorbedingten Wirbelkoerperfrakturen hat in den letzten Jahren international eine weite Verbreitung erfahren und wird bei zunehmend mehr Patienten angewendet. Die Methode kann unter bildgebender Kontrolle sehr sicher durchgefuehrt werden und ist durch eine hohe Erfolgsrate im Sinne der Wirbelkoerperstabilisierung und der Schmerzlinderung gekennzeichnet. Da auch in Deutschland das Interesse an der Vertebroplastie staendig waechst, hat es die Deutsche Roentgengesellschaft - Arbeitsgemeinschaft Interventionelle Radiologie (AGIR) deshalb fuer sinnvoll und notwendig erachtet, Leitlinien zur Durchfuehrung der perkutanen Vertebroplastie zu erarbeiten. Diese basieren auf dem derzeitigen Wissensstand und bieten eine praktische Anleitung zur Durchfuehrung dieser Methode. Da sich die technische Entwicklung des Verfahrens, Indikationen und Einbindung der perkutanen Vertebroplastie in multimodale Therapiekonzepte in den

  11. Ultraschall der Finger zur Beurteilung struktureller peri- und postmenopausaler Knochenveränderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Boschitsch E

    2000-01-01

    Full Text Available Die phalangeale Ultrasonographie (PHUS ist eines der neueren Ultraschallverfahren, die in den vergangenen Jahren zur Einschätzung des Frakturrisikos entwickelt worden sind. Basierend auf der Transmission von Ultraschallwellen durch die proximalen Phalangen der Hand werden spezifische Parameter, wie die amplitudenabhängige Schallgeschwindigkeit (amplitude dependent speed of sound, ADSOS gemessen. In einer prospektiven offenen Studie wurde bei 338 peri- und postmenopausalen Frauen die PHUS anhand zweier für das Osteoporoserisiko bedeutender Veränderungen des Knochengewebes evaluiert und mit einer etablierten Methode zur Bestimmung der Knochendichte (bone mineral density, BMD, der dual energy X-ray absorptiometry (DEXA, in Beziehung gesetzt: Erstens wurden die vom Alter abhängigen Veränderungen und zweitens die durch eine Hormonersatztherapie (hormone replacement therapy, HRT hervorgerufenen Effekte geprüft. Zur Beurteilung altersabhängiger Knochenveränderungen wurde ADSOS mit BMD verglichen: Beide Parameter wiesen eine negative lineare Korrelation mit dem Alter der Patientinnen auf. Diese war für ADSOS besser als für BMD. Die Sensitivität von PHUS und DEXA für den Effekt einer HRT wurde durch den Vergleich einer Gruppe substituierter Frauen mit einer Kontrollgruppe geprüft: ein signifikanter Unterschied zwischen den Gruppen war für ADSOS, nicht aber für BMD festzustellen. Die schwache Korrelation zwischen ADSOS und BMD weist darauf hin, daß mit den beiden Techniken verschiedene Eigenschaften des Knochengewebes gemessen werden. BMD ist der klassische Parameter des Mineralgehalts, ADSOS hingegen scheint in erster Linie strukturelle Eigenschaften wiederzuspiegeln. Die gegebenen Daten sollten in weiterführenden Untersuchungen dahingehend überprüft werden, ob die kombinierte Anwendung von Knochendichtemessung (DEXA und Knochenultraschall (PHUS die Einschätzung des Frakturrisikos verbessern kann.

  12. Testgütekriterien des Fragebogens AnMS-Sport zur Erfassung des Anschlussmotivs im Sportkontext

    DEFF Research Database (Denmark)

    Elbe, Anne-Marie; Krippl, Martin; Melzer, Marcus;

    2013-01-01

    , the questionnaire shows satisfactory Cronbach’s alpha. Construct validity is shown through correlations with two general questionnaires to measure the affiliation motive (Krippl, Itemanalytische Untersuchungen zur Selbstbeschreibung von Emotion und Motivation, 1999; Teubel, Eine deutsche Übersetzung der Mehrabian......In this paper the test control criteria of the sport-specific Affiliation Motives Scale-Sport are reported. Theoretical background for the development of the scale is the affiliation motive, which is composed of the two factors “hope for affiliation”and “fear of rejection” (Mehrabian and Ksionzkys...

  13. Beitrag zur Flora des Regierungsbezirks Osnabrück : die Moose

    OpenAIRE

    Möllmann, Gustav

    2013-01-01

    Als Beitrag zur Flora des Regierungsbezirks Osnabrück veröffentlichte ich im XIten Jahresbericht des naturwissenschaftlichen Vereins zu Osnabrück im Jahre 1807 eine Zusammenstellung der Phanerogamen und Gefässkryptogamen und knüpfte daran die Hoffnung, im Laufe der Jahre eine ähnliche von den noch fehlenden Kryptogamen bringen zu können. Als Fortsetzung zu den Phanerogamen und Gefässkryptogamen lasse ich nun eine Zusammenstellung der bis jetzt von mir im Regierungsbezirk Osnabrück beobachtete...

  14. Heat recovery in sewage sludge gasification systems; Waermerueckgewinnung bei Anlagen zur Klaerschlammvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamp, P.; Reichel, A.; Ziegler, F. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Abt. Energieumwandlung und -speicherung, Garching (Germany)

    1996-12-31

    Using the example of a pilot plant for sewage sludge gasification by the Noell conversion process, the potential for energy optimisation is described. The goals of development are twofold: First, the process stages must be optimized so as to minimize energy consumption and secondly, all options for energy use and energy must be utilized. (orig) [Deutsch] Anhand einer Pilotanlage zur Klaerschlammvergasung nach dem NOELL-Konversionsverfahren sollen Moeglichkeiten der energetischen Optimierung beispielhaft aufgezeigt werden. Ziel muss es sein, zum einen die Verfahrensschritte auf einen moeglichst geringen Energiebedarf hin zu optimieren und zum anderen Moeglichkeiten der Waermeverschiebung und -rueckgewinnung soweit wie moeglich auszunutzen. (orig)

  15. Bemerkung zur Axiomatik der Größen und Mengen

    OpenAIRE

    Schoenflies, Arthur

    2007-01-01

    In dem Artikel ,,Zur Axiomatik der Mengenlehre" habe ich die Axiome, die sich mit den Gebieten der Äquivalenz, der Mengenteilung und Mengenuergleichung beschäftigen, einer Erörterung unterzogen. An zwei Resultate dieses Artikels knüpfe ich hier an. Erstens einmal, da die in ihm durchgeführten Untersuchungen auf die Elemente der Mengen gar nicht eingehen, so stellen sie, allgemein gesprochen, axiomatische Betrachtungen über Größen und Größenbeziehungen dar, an denen die Mengen ja Teil haben; u...

  16. Friedrich Riesz' Beiträge zur Herausbildung des modernen mathematischen Konzepts abstrakter Räume

    OpenAIRE

    Rodriguez Hernandez, Laura Regina

    2006-01-01

    Der ungarische Mathematiker Friedrich Riesz studierte und forschte in den mathematischen Milieus von Budapest, Göttingen und Paris. Die vorliegende Arbeit möchte zeigen, daß die Beiträge von Riesz zur Herausbildung eines abstrakten Raumbegriffs durch eine Verknüpfung von Entwicklungen aus allen drei mathematischen Kulturen ermöglicht wurden, in denen er sich bewegt hat. Die Arbeit konzentriert sich dabei auf den von Riesz 1906 veröffentlichten Text „Die Genesis des Raumbegriffs". Sowohl f...

  17. Starre konfokale Laser Scanning Endoskopie zur Frühdiagnostik des Oropharynxkarzinoms - eine tierexperimentelle Studie

    OpenAIRE

    Farahati, B; Stachs, O.; Prall, F; Kramp, B; Just, T; Pau, HW

    2009-01-01

    Einleitung: Ziel der tierexperimentellen Untersuchungen ist es, die für die HNO-Heilkunde neue Technologie, die starre konfokale Endoskopie (SKE), auf einen möglichen Einsatz zur Diagnostik von präneoplastischen Schleimhautveränderungen zu prüfen. Methoden: Die Tumorinduktion im Tiermodell wurde mit einem wasserlöslichen Quinolin-Derivat vorgenommen (4-NQO). Insgesamt 50 Mäuse (C57Bl/6) erhielten das chemische Kanzerogen 4-NQO über das Trinkwasser über einem Zeitraum von 8 bis 18 Woch...

  18. Measures for noise pollution abatement in existing cooling tower systems; Massnahmen zur Geraeuschminderung an bestehenden Kuehlturmanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niessen, R. [Sulzer-Escher Wyss GmbH, Lindau (Germany)

    1998-09-01

    The operator`s order discussed by the paper was for planning and performance of backfitting measures for noise pollution abatement in an existing cooling tower system equipped with sound attenuation devices. Although the existing plant was operating in compliance with the legal noise emission limits, residents of neighbouring dwellings had been complaining about noise pollution. (orig./CB) [Deutsch] Die Aufgabe, eine nachtraegliche Massnahme zur Laermminderung an einer bestehenden, mit Schalldaempfern ausgeruesteten Anlage zu planen und durchzufuehren, wurde vom Betreiber einer Rueckkuehlanlage gestellt. Der vom Gesetzgeber definierte Grenzwert fuer den Nachtbetrieb wurde mit der bestehenden Anlage zwar erreicht, doch die Anwohner fuehlten eine Belaestigung durch den Anlagenbetrieb. (orig./GL)

  19. Kritische Diskursanalyse: Zur Ausarbeitung einer problembezogenen Diskursanalyse im Anschluss an Foucault

    OpenAIRE

    Diaz-Bone, Rainer

    2006-01-01

    Der Duisburger Diskursforscher Siegfried JÄGER hat als erster ein Buch zur Methodik der Diskursanalyse in den Sozialwissenschaften vorgelegt. JÄGER schließt dabei direkt an die Arbeiten von Jürgen LINK und an die interdisziplinäre Diskussion in der kultuRRevolution an. JÄGER arbeitet seit fast 20 Jahren am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) mit anderen Diskursforscherinnen und -forschern an der Entwicklung von Diskurstheorie und Diskursanalyse. Das per E-Mail geführte ...

  20. Ein konservatives MPV-Verfahren zur Simulation der Strömungen in allen Machzahlbereichen

    OpenAIRE

    Park, Jea-Ho

    2003-01-01

    Zur Simulation sowohl inkompressibler als auch kompressibler Strömungen wird ein neues numerisches Verfahren eingeführt. Dabei wird zunächst die konservative Form der Navier-Stokes-Gleichungen aufgestellt, da sie das numerische Erhaltungsprinzip für Strömungen höherer Machzahl gewährleistet. Auf den Druck wird noch der sogenannte MPV-Ansatz angewandt. Dies ist eine Art Druckzerlegungsmethode. Damit kann die beim inkompressiblen Grenzfall auftretende Singularität beseitigt werden. Eigentlich b...

  1. Beitrag zur Gestaltung von Leichtbau-Getriebegehäusen und deren Abdichtung

    OpenAIRE

    Prill, Tobias

    2013-01-01

    Der bisher verfolgte Ansatz zur Gewichtseinsparung bei Getrieben ist der Materialleichtbau. Dieser stößt allerdings an seine Grenzen. Als Alternative bietet sich der Strukturleichtbau an. Grundgedanke bei Getriebegehäusen ist dabei die Trennung der Funktionen "Kräfte Aufnehmen" und "Abdichten". Nur die Lastpfade sollen als massive Streben ausgeführt werden. Das so entstehende Skelettgehäuse weist also keine geschlossene Form mehr auf, sondern die entstehenden Löcher oder Fehlstellen müssen du...

  2. Automatic system for thermographic testing of gas turbine blades; Automatisiertes System zur thermographischen Pruefung von Gasturbinenschaufeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, W. [Siemens PG, Berlin (Germany); Zettner, J.; Schreer, O.; Spellenberg, B.; Peppermueller, C.; Hierl, T. [Siemens Thermosensorik, Erlangen (Germany); Goldammer, M. [Siemens, Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    Thermography has changed from a qualitative into a quantitative technique for defect detection and for measuring of geometrical parameters. An automatic system for testing of gas turbine blades, which combines several thermographic methods, was developed by Erlanger Thermosensorik GmbH, Siemens Corporate Technology in Munich, and Berliner Gasturbinenwerk by Siemens Power Generation. The key element of the system is a compact thermographic module consisting of a high-resolution IR camera and an annular flashlight. The module is mounted on an industrial robot which can be arrested automatically in different measuring positions and, together with a rotary table, enables high throughput and three-shift operation. The minimum measuring time is 40 seconds per blade in five positions. The system is controlled by a specially developed software. Data acquisition and processing, image processing and data storage are carried out on a scalable network of industrial PCs whic are combined with the quality assurance system of the production department via the internet. [German] In den letzten Jahren hat sich die Thermographie als Pruefmethode von einer qualitativen zu einer quantitativen Messtechnik zur Defekterkennung und Vermessung geometrischer Parameter weiterentwickelt. Ein automatisiertes System zur Pruefung von Gasturbinenschaufeln, das eine Reihe von thermographischen Messmethoden in sich vereint, wurde von der Erlanger Thermosensorik GmbH, Siemens Corporate Technology in Muenchen und dem Berliner Gasturbinenwerk von Siemens Power Generation entwickelt. Den Kern des Systems bildet ein kompaktes Thermographiemodul, bestehend aus einer hochaufloesenden Infrarotkamera und einem Ringblitz. Dieses Modul ist auf einem Industrieroboter montiert, der automatisch mehrere Messpositionen anfahren kann und zusammen mit einem Drehtisch zur Bestueckung einen hohen Durchsatz im Dreischichtbetrieb erlaubt: Die minimale Messzeit betraegt 40 Sekunden pro Schaufel bei 5 Positionen. Die

  3. Privatsache und unerheblich für Unternehmen? Der Stand der Personalforschung zur "sexuellen Orientierung"

    OpenAIRE

    Köllen, Thomas

    2012-01-01

    In Deutschland und Europa setzen immer mehr Unternehmen Maßnahmen zur 'sexuellen Orientierung', zumeist im Rahmen von aktuell an Bedeutung gewinnenden Diversity Management-Ansätzen. Vor diesem Hintergrund gibt der Artikel einen strukturierten Überblick über den Stand der Personalforschung in diesem Bereich. Neben wenigen Studien zu Bi- und Transsexualität bezieht sich der größte Teil der Forschung auf das Phänomen Homosexualität und lässt sich in drei thematische Gruppen unterteilen: 1. der U...

  4. Vergewaltigung in der Ehe : zur Rhetorik von Reformgegnern und -befürworterInnen

    OpenAIRE

    Dackweiler, Regina

    1996-01-01

    "Der im Sommer 1995 im Auftrag des BMFSF veröffentlichte Bericht des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen über 'sexuelle Gewalt gegen Frauen im öffentlichen und privaten Raum' bestätigt erneut internationale Erkenntnisse zur Prävalenz von Vergewaltigung in der Ehe: Die repräsentative Opferbefragung erhellt, dass annähernd 350.000 Frauen zwischen 20 und 59 Jahren im Zeitraum von 1987-1991 von ihrem im gleichen Haushalt lebenden Ehemann vergewaltigt wurden. Dennoch gibt es in der ...

  5. Analyse der Faservereinzelung im Kardierprozeß zur Vermeidung einer Faserschädigung

    OpenAIRE

    Jehle, Volker

    2002-01-01

    Die Karde beeinflußt die Garnqualität wesentlich. Ihre Aufgabe ist es, Faserflocken bis zur Einzelfaser aufzulösen, zu orientieren, Nichtfaseranteile, Staub, Kurzfasern und Faserverknotungen wie Nissen zu entfernen. Dabei soll die Karde diese Aufgaben, ohne die Faser zu schädigen, erledigen. In den letzten 20 Jahren konnte der Faserdurchsatz beim Kardieren um das Dreifache auf bis zu 120 kg/h gesteigert werden. Dies erfordert von der Karde eine wesentlich intensivere Flockenauflösung sowie...

  6. UNESCO-Übereinkommen zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen

    OpenAIRE

    BID, Bibliothek & Information Deutschland

    2008-01-01

    Das UNESCO-Übereinkommen zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen ist am 20. Oktober 2005 von der UNESCOGeneralkonferenz verabschiedet worden. Deutschland hat das Übereinkommen am 12. März 2007 ratifiziert, es ist am 18. März 2007 in Kraft getreten. Kern der Konvention ist die Anerkennung der Doppelnatur von Kulturgütern und –dienstleistungen sowohl als Handelsware als auch als Träger von Identität, Wertvorstellungen und Sinngehalten. Sie spricht den ratifizierend...

  7. Zur feldmäßigen Inkulturnahme von Efeu (Hedera helix L. Araliaceae)

    OpenAIRE

    Kranvogel, Adrian

    2013-01-01

    Jährlich werden in Deutschland mehr als 200 t getrocknete Efeublätter verarbeitet, die zur Herstellung von Arzneimitteln gegen Atemwegserkrankungen genutzt werden. Diese stammen ausschließlich aus Wildsammlung. Um Droge mit einheitlicher Qualität und lückenloser Rückverfolgbarkeit zu erzeugen, wäre ein kontrollierter Anbau von Efeu wünschenswert. Da bis zum Beginn der durchgeführten Versuche keine Kenntnisse zu großflächigem Feldanbau von Efeu vorlagen, war es notwendig, grundlegende Fragen z...

  8. Zur Qualitätsausbildung und Qualitätserhaltung gartenbaulicher Produkte

    OpenAIRE

    Masoud, Alaa Abd El-Gaber Badawi

    2003-01-01

    Qualität wird nach ISO 8402 als Gesamtheit von Eigenschaften und Merkmalen eines Produktes, die sich auf deren Eignung zur Erfüllung festgelegter oder vorausgesetzter Erfordernisse beziehen, definiert. Produkte mit hohem Wassergehalt und großer Atmungsrate können erhebliche Qualitätsbeeinträchtigungen in der Nachernteperiode bis zum Verkauf bzw. Verzehr erleiden. Am Beispiel des Spargels, also junger und physiologisch sehr aktiver Pflanzensprosse, werden äußere und innere Qualitätsmerkmale ...

  9. Untersuchungen zur störarmen Pulsrohr-Kühlung hochempfindlicher SQUID-Magnetometer aus Hochtemperatursupraleitern

    OpenAIRE

    Lienerth, Christian

    2001-01-01

    Die kommerzielle Einführung bzw. Akzeptanz von supraleitenden Anwendungen ist eng verbunden mit der Verfügbarkeit einer angemessenen Kältemaschine, welche einen kontinuierlichen Betrieb des Systems ermöglicht, ohne Nachfüllintervalle von flüssigen Kryogen wie z.B. flüssigen Stickstoff oder flüssiges Helium. Zur Kühlung von hochempfindlichen HT-SQUID Sensoren hat das Kühlsysteme eine Reihe von strengen Anforderungen zu erfüllen, welche die vom Kühlsystem ausgehenden Störsignale betref...

  10. Untersuchungen zur zellulären Immunantwort sowie zu wirtszellgebundenen Reaktionen gegen Eimeria bovis-Infektionen

    OpenAIRE

    Taubert, Anja

    2010-01-01

    Die individuell variierende Empfänglichkeit von Kälbern für eine E. bovis-Erstinfektion könnte mit unterschiedlich stark ausgeprägten, nicht-adaptativen Immunreaktionen zusammen-hängen. Um deren Natur zu überprüfen, wurden Analysen zu Interaktionen von Monozyten, Makrophagen, NK-Zellen und PMN mit E. bovis-Sporozoiten durchgeführt. Während Monozyten nur eine geringe Reaktivität nach Konfrontation mit E. bovis-Sporozoiten in vitro zeigten, waren alle anderen Zelltypen hochreaktiv, führten zur ...

  11. Verfahren zur Bewertung von Greifern für Photovoltaik-Wafer

    OpenAIRE

    Fischmann, Christian

    2014-01-01

    Der enorme Ausbau der Produktionskapazitäten der Photovoltaik-Industrie in den vergangenen Jahren hat auch die Anforderungen an den Maschinen- und Anlagenbau erhöht. Die Automatisierung in der Fertigung von Solarzellen spielt dabei zur Sicherung von Qualität und Ausbeute und somit auch für die Kostenreduktion eine entscheidende Rolle. Die sich erhöhenden Materialtransportintensitäten zwischen den einzelnen Prozessschritten stellen dabei eine nicht zu vernachlässigende Herausforderung dar: Die...

  12. Werkzeuge zur automatischen Optimierung erweiterter Entity-Relationship Modelle und deren Abbildung in ein relationales Datenbankschema

    OpenAIRE

    Schneider, Monika

    2003-01-01

    Das Entity-Relationship Modell (kurz ER-Modell) ist eine weit verbreitete Methode zur graphischen Beschreibung von Datenbankschemata. Seine Anwendung ist auch für Laien auf dem Gebiet der Datenmodellierung leicht zu verstehen. Deshalb werden graphische Editoren entwickelt, die dem Benutzer die Erstellung von Datenbankschemata in Form von ER-Modellen ermöglichen. In der Regel ist so eine Modellierung natürlich kein Selbstzweck. Das Schema soll in eine Datenbank übertragen und benutzt werden. I...

  13. Entwicklung und Bewertung von Lagerstrategien zur Steigerung der Energieeffizienz in automatischen Hochregallagern unter Beachtung des Umschlags

    OpenAIRE

    Sommer, Tobias

    2015-01-01

    Automatische Hochregallager (aHRL) stellen eine weitverbreitete Lösung zur Lagerung großer Sortimente bei hohen Umschlägen dar. Infolge veränderter energiepolitischer Rahmenbedingungen, wie dem weltweit steigenden Energiebedarf, der Erschöpfung fossiler Primärenergieträger und den zunehmenden politischen Restriktionen stieg der Preis für Industriestrom in Deutschland zwischen den Jahren 2000 und 2013 stark an. AHRL müssen daher hinsichtlich ihrer Energieeffizienz stetig optimiert werden, um w...

  14. Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Umsetzbarkeit eines neuartigen Verfahrenskonzepts zur Herstellung von Proteinprodukten aus Sojabohnen

    OpenAIRE

    Seiler, Markus

    2006-01-01

    Die Sojabohne ist der weltweit bedeutsamste Rohstoff zur Herstellung von Proteinprodukten, Öl und Futtermittel. Die Herstellung der Proteinprodukte erfolgt im Anschluss an die mit Hexan durchgeführte Ölextraktion, die annähernd quantitativ verläuft (Restölgehalt < 2%). Dann besteht die Voraussetzung aus dem entölten Rückstand in wässriger Phase ohne Emulsionsbildung Proteinprodukte herstellen zu können. Es hat in der Vergangenheit bereits vielfache Versuche gegeben, dass toxikologisch und öko...

  15. Verhaltensphysiologische Experimente zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter beim Haushund (Canis familiaris)

    OpenAIRE

    Gutmann, Isabel

    2011-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Fähigkeit von Hunden zur Erkennung und Unterscheidung menschlicher Gesichter untersucht. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Verhaltensexperimente mit fünf Hunden durchgeführt. Zunächst wurden die Hunde darauf dressiert, ein einlaminiertes DIN A4 Blatt mit einem Gesicht im Zentrum in der dafür vorgesehenen Apparatur mit der Schnauze zu berühren. Bei der Dressur wurden immer zwei Folien präsentiert, wobei nur eine Wahl, nämlich die des Dressurgesichts, durc...

  16. Zur historischen Entwicklung der Löhne und Lebenshaltungskosten in Deutschland

    OpenAIRE

    Wiegand, Erich

    1981-01-01

    Kernstück des Beitrags ist eine zusammenfassende Darstellung und Bewertung der unterschiedlichen Ergebnisse der verschiedenen empirischen Arbeiten über die Entwicklung der Löhne im Deutschen Reich von 1871 bis 1913. Es wird ein Überblicküber die Lohnentwicklung von einem möglichst frühen Zeitpunkt an bis hin zur neuesten Zeit gegeben, wobei Daten aus der Zeit der letzten 140 Jahre vorliegen. Im Mittelpunkt der Analyse steht die Entwicklung des Durchschnittslohns, die entsprechend der politisc...

  17. CFD-Simulation zur Untersuchung des Strömungsverhaltens in Strukturrohren

    OpenAIRE

    Hellwig, Udo; Nikolaus, Hartwig

    2004-01-01

    Die CFD (Computational Fluid Dynamics)-Simulation hat mittlerweile in alle technischen Bereiche Einzug gehalten, in denen die Vorhersage strömungstechnischer Ereignisse relevant ist. Nach wie vor ist allerdings eine Validierung von Rechenergebnissen mit Messdaten unerlässlich, um zu vertrauenswürdigen Simulationsergebnissen zu kommen. Dies ist u. a. darauf zurückzuführen, dass die am Markt verfügbare CFD-Software darauf ausgerichtet ist, ein möglichst breites Anwendungsspektrum zu bedienen. D...

  18. Zur Knorpelprotektion von Harpagophytum procumbens DC : Histologische, zellbiologische und molekularbiologische Untersuchungen

    OpenAIRE

    Chrubasik, Julia

    2006-01-01

    Präparate aus der Teufelskralle werden seit mehr als 50 Jahren von der Bevölkerung zur Behandlung bei rheumatischen Beschwerden genutzt. Inzwischen belegen klinische Studien eine gute klinische Evidenz der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Harpagophytum procumbens. In-vitro-Untersuchungen weisen darauf hin, dass die Wirkbestandteile der Teufelskrallenwurzel Botenstoffe der Entzündung und Knorpelzerstörung hemmen. Um nachweisen zu können, ob die In-vitro-Untersuchungen ein Surrogat-Marke...

  19. Delphi und Kognitionspsychologie : ein Zugang zur theoretischen Fundierung der Delphi-Methode

    OpenAIRE

    Häder, Michael; Häder, Sabine

    1995-01-01

    'Die Delphi-Methode ist ein vergleichsweise stark strukturierter Gruppenkommunikationsprozeß, in dessen Verlauf Sachverhalte, über die unsicheres und unvollständiges Wissen existiert, von Experten beurteilt werden. Die Delphi-Methode wird in den deutschen Sozialwissenschaften bislang kaum angewendet. Der Grund für diese Zurückhaltung dürfte u.a. in der vorhandenen Ungewißheit über die theoretischen Grundlagen und methodischen Prinzipien bei der Anwendung der Methode zu finden sein. Solche Vor...

  20. Untersuchung zur alter- und zyklusabhängigen funktionellen Morphologie der porzinen Zervix

    OpenAIRE

    Krebs, Simone

    2007-01-01

    Ziel der Untersuchung war es, die Morphologie der porzinen Zervix unter dem Aspekt der alters- und zyklusabhängigen Veränderungen zu charakterisieren. Dazu wurden die Genitaltrakte von Ferkeln unmittelbar post natum, von präpubertären Sauen sowie von Sauen im Östrus und Interöstrus untersucht, wobei die Tiere definierter Zyklusphasen zuvor hormonell pubertätsinduziert worden waren. Zur Färbung der histologischen Schnitte wurde Hämatoxylin-Eosin, Sirius-Red, Azan und Tolouidin-Blau eingesetzt....

  1. UNTERSUCHUNG AN RAPID-PROTOTYPING-MODELLEN ZUR ANWENDUNG FÜR KLEINSERIEN IM EXPLOSIONSSCHUTZ

    OpenAIRE

    Träger, R.; KLINK, F.

    2016-01-01

     In diesem Beitrag sollen die Ergebnisse aus den Gehäuse-Untersuchungen aus dem DFG-geförderten Projekt „Untersuchung zur  Verwendung der Rapid-Prototyping-Technologie für Kleinserien im Explosionsschutz“(Projektlaufzeit: 01.01.2009 – 31.12.2010)in  Kooperation von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Physikalisch-technischen Bundesanstalt Braunschweig vorgestellt werden. Ziel dieses Projektes war die grundlegende Untersuchung des Verhaltens druckfest gekapselter Kunststoffgehä...

  2. Bürgerschaftliches Engagement in Europa - Überblickspapier zur Europäischen Union

    OpenAIRE

    Angermann, Annette; Sittermann, Birgit

    2010-01-01

    Inhalt: 1 Thematische Einführung; 1.1 Definition von Bürgerschaftlichem Engagement (BE); 1.2 Wie engagiert ist Europa? Ein Überblick über Engagementstudien; 2 Zuständigkeiten für Bürgerschaftliches Engagement in der EU; 3 EU-Programme zu Bürgerschaftlichem Engagement; 4 Unter welchen Gesichtspunkten wird Bürgerschaftliches Engagement auf europäischer Ebene diskutiert?; 5 Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerschaft (2011).

  3. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D. [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  4. Analytical modelling and estimate-based coupling force control of semitrailer trains; Zur analytischen Modellbildung und schaetzerbasierten Koppelkraftregelung von Sattelzuegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Torre Flores, P.

    2000-07-01

    The dissertation provides a contribution to analytical modelling of semitrailer trains and for estimating and control of the coupling forces, i.e. the reaction forces at the connection point between the tractor and semitrailer. An analytical, 3D model of a semitrailer train is developed. The coupling force is estimated by two different approaches, i.e. a strong tracking filter method and a fuzzy model identification method. Both methods estimate the coupling forces both for longitudinal dynamics and combined lontigudinal and transverse dynamics. Two control strategies based on fuzzy PID control are presented. The control characteristics are robust even in case of strong variations of the semitrailer train parameters and environmental parameters. [German] Die Dissertation liefert einen Beitrag zur analytischen Modellbildung von Sattelzuegen und zur Schaetzung und Regelung der Koppelkraefte - der Reaktionskraefte an der Verbindungsstelle zwischen Zugmaschine und Auflieger. Die Arbeit beinhaltet die ausfuehrliche Herleitung eines analytischen, raeumlichen Sattelzugmodells. Die Koppelkraftschaetzung erfolgt mittels zweier verschiedenartiger Ansaetze. Grundgedanke des Verfahrens mit dem Strong-Tracking-Filter ist die Interpretation der Koppelkraefte als Stoergroessen, die auf die als Solofahrzeug betrachtete Zugmaschine einwirken. Als Basis fuer das Filter werden lineare, zeitdiskrete Zustandsmodelle hergeleitet. Der zweite Schaetzansatz beruht auf der Identifikation von Fuzzy-Modellen. Beide Verfahren schaetzen die Koppelkraefte sowohl bei reiner laengs- als auch bei kombinierter laengs- und querdynamischer Betrachtung. Zur Koppelkraftregelung sind zwei Strategien zur Laengs- und Querkoppelkraftregelung mittels Fuzzy-PID-Reglern entwickelt worden. Das Regelungsverhalten zeigt eine grosse Robustheit selbst bei starken Schwankungen der Sattelzug- und Umweltparameter. (orig.)

  5. Experimentelle Überprüfung psychophysiologischer Prozesse im EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing). Ein Beitrag zur psychotherapeutischen Grundlagenforschung.

    OpenAIRE

    Kreyer, Anna-Katharina

    2008-01-01

    Ungeachtet der zunehmenden Verbreitung und der empirisch belegten Effizienz von EMDR bei der Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstoerung ist der Wirkmechanismus der bilateralen Stimulation, der ebenso zentralen wie spezifischen Komponente dieser Therapieform, trotz einer Vielzahl veroeffentlichter Thesen und Hypothesen nach wie vor ungeklaert. Auf der Basis einer in Umfang und Gruendlichkeit bisher einmaligen Analyse der veroeffentlichten Vorstellungen zur Wirkweise der bilateralen St...

  6. Methodenvorschläge zur radiophonen Realisierung eines Märchens am Beispiel von Sonne und Mond - Radio als Lernform

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helmut Hostnig

    2013-03-01

    Full Text Available Helmut Hostnig erläutert einfache Möglichkeiten auditiver Produktion und präsentiert medienpädagogische Vorschläge zur Realisierung eines Märchens im Radio, wobei er das chinesische Märchen "Sonne und Mond" als Beispiel wählt.

  7. Methodenvorschläge zur radiophonen Realisierung eines Märchens am Beispiel von Sonne und Mond - Radio als Lernform

    OpenAIRE

    Helmut Hostnig

    2013-01-01

    Helmut Hostnig erläutert einfache Möglichkeiten auditiver Produktion und präsentiert medienpädagogische Vorschläge zur Realisierung eines Märchens im Radio, wobei er das chinesische Märchen "Sonne und Mond" als Beispiel wählt.

  8. [Heinz von zur Mühlen. Paul Johansen und die Sogenannten Undeutschen in Reval/Tallinn] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Paul Johansen und die Sogenannten Undeutschen in Reval/Tallinn. - Nordosteuropa als Geschichtsregion. Helsinki : Aue-Stiftung :; Lübeck : Schmidt-Römhild, 2006. lk. 103-111. Paul Johanseni lähim töökaaslane kirjeldab teose "Deutsch und Undeutsch im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Reval" valmimist

  9. Didaktik und Methodik von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken: Grundlagen, Modelle, Perspektiven

    OpenAIRE

    Gran, Meike

    2009-01-01

    Die vorliegende Diplomarbeit vergleicht drei didaktisch-methodische Modelle von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken. Neben den etablierten Konzepten Benutzerschulung und Teaching Library analysiert sie das von der Universitätsbibliothek Kassel entwickelte innovative Modell Learning Library. Die Arbeit untersucht jeweils die lerntheoretischen Grundlagen, das Verständnis von Informationskompetenz, Ziele und Inhalte, didaktische Prinzipien un...

  10. Sozialisation und Selektion. Die Wiederentdeckung sozialer Ungleichheit in der Sozialisationsforschung. Zur Einführung in den Themenschwerpunkt

    OpenAIRE

    Bauer, Ullrich (Prof. Dr.); Grundmann, Matthias

    2007-01-01

    Einleitend in den Themenschwerpunkt wird das Verhältnis von Sozialisation und Selektion als zentraler Zugang zur Analyse sozialer Ungleichheitsgenese und -reproduktion bestimmt. Diskutiert wird die Frage, welchen Beitrag die Sozialisationsforschung für die Analyse sozialer Ungleichheit leisten kann. Aus erkenntnislogischer Perspektive wird argumentiert, dass Selektion nur einen Sozialisationsausschnitt beschreiben kann und Sozialisationsprozesse damit nicht auf Selektionsmechanismen reduziert...

  11. Gerhart Hauptmann ist bei uns zu Hause : zur Rezeption der sozialkritischen Dramen Gerhart Hauptmanns in der DDR

    NARCIS (Netherlands)

    Tallafuss, Petra

    2008-01-01

    In the Autumn of 1945, Johannes R. Becher, the late Minister of Education of the German Democratic Republic (GDR), convinced the playwright and Nobel prize winner Gerhart Hauptmann to become the honorary president of the cultural association‚ ‘Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands’.

  12. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  13. Identifikationsverfahren zur Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie mit Reaktions-Diffusions Netzwerken

    Science.gov (United States)

    Gollas, F.; Tetzlaff, R.

    2007-06-01

    Partielle Differentialgleichungen des Reaktions-Diffusions-Typs beschreiben Phänomene wie Musterbildung, nichtlineare Wellenausbreitung und deterministisches Chaos und werden oft zur Untersuchung komplexer Vorgänge auf den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik herangezogen. Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN) sind eine räumliche Anordnung vergleichsweise einfacher dynamischer Systeme, die eine lokale Kopplung untereinander aufweisen. Durch eine Diskretisierung der Ortsvariablen können Reaktions-Diffusions-Gleichungen häufig auf CNN mit nichtlinearen Gewichtsfunktionen abgebildet werden. Die resultierenden Reaktions-Diffusions-CNN (RD-CNN) weisen dann in ihrer Dynamik näherungsweise gleiches Verhalten wie die zugrunde gelegten Reaktions-Diffusions-Systeme auf. Werden RD-CNN zur Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen herangezogen, so besteht die Möglichkeit festzustellen, ob das gefundene Netzwerk lokale Aktivität aufweist. Die von Chua eingeführte Theorie der lokalen Aktivität Chua (1998); Dogaru und Chua (1998) liefert eine notwendige Bedingung für das Auftreten von emergentem Verhalten in zellularen Netzwerken. Änderungen in den Parametern bestimmter RD-CNN könnten auf bevorstehende epileptische Anfälle hinweisen. In diesem Beitrag steht die Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen durch Reaktions-Diffusions-Netzwerke im Vordergrund der dargestellten Untersuchungen. In der Ergebnisdiskussion wird insbesondere auch die Frage nach einer geeigneten Netzwerkstruktur mit minimaler Komplexität behandelt.

  14. Identifikationsverfahren zur Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie mit Reaktions-Diffusions Netzwerken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    F. Gollas

    2007-06-01

    Full Text Available Partielle Differentialgleichungen des Reaktions-Diffusions-Typs beschreiben Phänomene wie Musterbildung, nichtlineare Wellenausbreitung und deterministisches Chaos und werden oft zur Untersuchung komplexer Vorgänge auf den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik herangezogen. Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN sind eine räumliche Anordnung vergleichsweise einfacher dynamischer Systeme, die eine lokale Kopplung untereinander aufweisen. Durch eine Diskretisierung der Ortsvariablen können Reaktions-Diffusions-Gleichungen häufig auf CNN mit nichtlinearen Gewichtsfunktionen abgebildet werden. Die resultierenden Reaktions-Diffusions-CNN (RD-CNN weisen dann in ihrer Dynamik näherungsweise gleiches Verhalten wie die zugrunde gelegten Reaktions-Diffusions-Systeme auf. Werden RD-CNN zur Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen herangezogen, so besteht die Möglichkeit festzustellen, ob das gefundene Netzwerk lokale Aktivität aufweist. Die von Chua eingeführte Theorie der lokalen Aktivität Chua (1998; Dogaru und Chua (1998 liefert eine notwendige Bedingung für das Auftreten von emergentem Verhalten in zellularen Netzwerken. Änderungen in den Parametern bestimmter RD-CNN könnten auf bevorstehende epileptische Anfälle hinweisen. In diesem Beitrag steht die Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen durch Reaktions-Diffusions-Netzwerke im Vordergrund der dargestellten Untersuchungen. In der Ergebnisdiskussion wird insbesondere auch die Frage nach einer geeigneten Netzwerkstruktur mit minimaler Komplexität behandelt.

  15. Potenzial der mechanischen Unkrautkontrolle in Zuckerrüben zur Herbizideinsparung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christoph Kunz

    2015-05-01

    Full Text Available Für die Unkrautbekämpfung in Zuckerrüben werden im frühen Wachstumsstadium der Pflanzen mehrmals großflächig Herbizide appliziert. In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob der Herbizideinsatz reduziert werden kann, indem Maßnahmen zur vorbeugenden, mechanischen und chemischen Unkrautkontrolle kombiniert werden. Die mechanische Unkrautbekämpfung zwischen den Reihen (inter-row wurde in Feldversuchen an 6 Standorten mit einer Bandapplikation zwischen den Pflanzen (intra-row kombiniert. An einem Standort wurde eine kamera- und eine GNSS-gesteuerte Reihenhacke eingesetzt. In den unbehandelten Parzellen (Kontrollversuch wurde eine Unkrautdichte bis zu 91 Pflanzen m-2 nachgewiesen. Bandapplikationen in Kombination mit dem Hacken zwischen den Reihen reduzierten den Herbizideinsatz um 50 bis 75 % im Vergleich zur ganzflächigen Herbizidapplikation. Die Effektivität der Unkrautbekämpfung betrug 72 % bei der konventionellen Herbizidanwendung, 87 % bei der Kombination von Reihenhacke und Bandapplikation, 78 % für die Reihenhacke mit Kamerasteuerung und 84 % für die Reihenhacke mit GNSS-RTK-Steuerung. Durch die Unkrautbekämpfung stieg der bereinigte Zuckerertrag (BZE – verglichen mit der unbehandelten Kontrollvariante – um 30 %. Die Kombination von mechanischer Unkrautkontrolle, Bandapplikation und präziser Reihenhacke als integrierte Unkrautbekämpfung führte zu guten Ergebnissen, d. h. der Herbizideinsatz konnte deutlich reduziert werden und die Unkrautbekämpfung wies eine hohe Wirksamkeit auf.

  16. Tierexperimentelle Untersuchung zur Effektivitat dertransarteriellen Chemoembolisation unter Einsatz von Poly-Laktide-co-Glykolide -Mikrospharen

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2002-01-01

    Zusammenfassung: Evaluierung der Effektivitat von Poly-Laktide-co-Glykolide ( PLCG )-Mikrospharen als Embolisationsmaterial in der transarteriellen Chemoembolisation (TACE) imtierexperimentellen Modell. Bei mannlichen ACI-Ratten (n = 11) erfolgte die Implantation einessoliden Morris Hepatomas (1 mm3) subkapsular in den linken Leberlappen. 13 Tage nach Implan-tation wurden die Tumorvolumina kernspintomographisch bestimmt. Die Tiere wurden in Thera-piegruppe (n= 4) und Kontrollgruppe (n = 7) geteilt. Nach Laparotomie und retrograder Ka-theterisierung der Arteria gastroduodenalis wurden 40 mg PLCG-Mikrospharen und 0,05 mg Mit-omyein in Therapiegruppe, 1, 5 mi 0, 9 % Kochsalzlosung in Kontrollgruppe zum Vergleichangewendet. Zur Effektivitatsbeurteilung der beiden Methoden erfolgte 14 Tage nach Katheter-isierung eine erneute kernspintomographische Volumenbestimmung der Tumoren. Eine deutlicheTumorvolumenzunahme von 27,12fache in Kontrollgruppe wurde im Beobachtungszeitraum gese-hen. Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigte die Therapiegruppe eine sehr geringere Tumorvolu-menzunahme von 2,87fache im Beobachtungszeitraum. Die Tumorvolumenzunahme zwischen derbeiden Gruppen zeigten beim T-Test einen signifikanten Unterschied (P<0,05). Das Wachstumdes Lebertumors wurde unter Einsatz von PLCG-Mikrospharen in der TACE im tierexperi-mentellen Modell deutlich gehemmt.

  17. Vertebroplasty in the treatment of back pain; Vertebroplastie zur Therapie des Rueckenschmerzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.G.; Jakobs, T.F.; Zech, C.J.; Weber, C.; Reiser, M.F.; Hoffmann, R.T. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2006-06-15

    Beitrag sollen Indikationsstellung, periinterventionelle Bildgebung, Technik und klinische Ergebnisse der PVP dargestellt werden. Gemaess dem ''Interdisziplinaeren Konsensuspapier zur Vertebro- und Kyphoplastie'' der deutschen Fachgesellschaften sowie den Leitlinien der CIRSE aus dem Jahr 2005 werden die aktuellen Richtlinien zur Durchfuehrung der PVP erlaeutert. Die Ergebnisse einer eigenen Studie werden Komplikationsraten und klinischen Ergebnissen in der Literatur gegenuebergestellt. Die Indikation zur PVP besteht bei schmerzhaften osteoporotischen WKF und Wirbelkoerperosteolysen durch Metastasen und das multiple Myelom. Absolute Kontraindikationen sind v. a. asymptomatische WKF, eine Beschwerdelinderung unter medikamentoeser Therapie, therapierefraktaere Koagulopathien, Allergien gegen Zementbestandteile und aktive Infektionen. Zur Abschaetzung des Frakturalters, Ausschluss anderer Schmerzursachen und Beurteilung der Wirbelkoerperhinterkante sind vor der PVP eine MRT bzw. CT indiziert. Eine qualitativ hochwertige mono- oder biplanare Fluoroskopie - moeglichst in Kombination mit der CT(-Fluoroskopie) - sind bei der PVP erforderlich, um das Risiko von Zementleckagen zu minimieren. Bei 86-92% der Patienten wird durch die PVP eine deutliche Schmerzreduktion (mittlere Abnahme von 6,1 Punkten [VAS]) erreicht. Eine eigene Studie mit 58 behandelten Patienten (mittlerer Beobachtungszeitraum 323+/-99 Tage) zeigte in 77% der Faelle eine deutliche Beschwerdelinderung (-5,7 Punkte [VAS]). Die PVP ermoeglicht bei akutem und chronischem Rueckenschmerz durch osteoporotische WKF und tumorbedingte Osteolysen eine sichere und effektive minimalinvasive Therapie zur Stabilisierung und Schmerzreduktion. (orig.)

  18. ZPID-Monitor 2004 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2006-01-01

    Präsentiert werden wichtige Befunde der jährlichen ZPID-Monitor Erhebungen zur Fortlaufenden Registrierung und Evaluation der Dissemination der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich in der internationalen psychologischen Forschungsgemeinschaft.

  19. Möglichkeiten zur Steigerung der Biegetragfähigkeit von Beton- und Stahlbetonbauteilen durch den Einsatz textiler Bewehrungen - Ansatz für ein Bemessungsmodell

    OpenAIRE

    Bösche, Anna

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden die Möglichkeiten zur Traglaststeigerung von Beton- und Stahlbetonbauteilen unter Biegebeanspruchung durch das Verstärken mit textiler Bewehrung experimentell untersucht. Nach einer ausführlichen Recherche alternativer Techniken zur Querschnittsergänzung hinsichtlich der jeweiligen Beschichtungstechnologie, Anwendbarkeit und des Bemessungsmodells wird das Verstärken mit textilbewehrtem Beton als ein vorteilhaftes Verfahren deutlich herausgestellt. Ein weitere...

  20. ZPID-Monitor 2005 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2008-01-01

    Die für das dokumentarisch abgeschlossene Publikationsjahr 2005 aktualisierten Befunde des in Abstimmung mit dem DGPs-Präsidium durchgeführten ZPID-Monitorings zur Internationalisierung der Psychologie im deutschsprachigen Bereich werden ausführlich dargestellt (zur Methode siehe etwa Krampen, Montada, Müller & Schui, 2005). Verändert ist Modul 3, in dem erstmalig die englischsprachigen Fachzeitschriften mit den häufigsten Autorenschaften aus dem deutschsprachigen Bereich aufgeführt werden....

  1. Untersuchungen zur Kraftanregung durch die Verbrennung beim direkteinspritzenden Common-Rail Dieselmotor unter Berücksichtigung des Körperschallübertragungsverhaltens

    OpenAIRE

    Finger, Karsten

    2001-01-01

    Maßnahmen zur Geräuschreduktion direkteinspritzender Dieselmotoren haben seit ihrem Einsatz in Personenwagen einen hohen Stellenwert bekommen. In der vorliegenden Arbeit werden Möglichkeiten vorgestellt, durch welche Maßnahmen das Motorengeräusch reduziert werden kann. Im einzelnen wird das Potential zur Reduktion des Verbrennungsgeräusches durch Variation der Verbrennungsparameter experimentell und theoretisch betrachtet. In einem weiteren Schritt werden die Auswirkungen konstruktiver Maßnah...

  2. Untersuchungen zur Unterscheidung der Einflussgrößen Temperatur und Dehnung bei Anwendung der verteilten Brillouin-Sensorik in der Bauwerksüberwachung

    OpenAIRE

    Wosniok, Aleksander

    2013-01-01

    Die zunehmend anspruchsvollere Aufgabe der Politik und Wirtschaft zur Sicherstellung der technischen Sicherheit von öffentlichen Einrichtungen, Bauwerken und Großanlagen lässt sich ursprünglich aus dem im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verankerten Recht aller Bürger auf Leben und körperliche Unversehrtheit ableiten. Durch die in der vorliegenden Arbeit dargestellten Entwicklungsarbeiten zur Herstellung neuartiger faseroptischer Sensorstrukturen zum großflächigen, ortsaufgel...

  3. Screeningmethoden und Vorhersagemodelle zur membrankontrollierten Freisetzung pH-abhäng schwerlöslicher Wirkstoffe aus multipartikulären peroralen Arzneiformen

    OpenAIRE

    Heigoldt, Ulrich

    2010-01-01

    Modular aufgebaute, mehrschichtige Arzneiformen, die eine Löslichkeitsverbesserung des Wirkstoffs durch den Einsatz pH-aktiver Hilfsstoffe mit einer kontrollierten Freigabe kombinieren, stellen einen innovativen Ansatz zur Darreichung von pH-abhängig schwerlöslichen Wirkstoffen dar. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird dargestellt, wie die Entwicklung solcher Arzneiformen durch die Anwendung von Screeningmethoden und semi-empirischen Modellen zur Vorhersage des Freisetzungsverlaufs unterstü...

  4. Entwicklung eines Monitoringverfahrens auf pollenanalytischer Basis zur Charakterisierung ökologischer Einheiten im Bereich der südbrasilianischen Mata Atlântica und Rekonstruktion der Vegetationsgeschichte des Pró-Mata Gebietes

    OpenAIRE

    Ebner, Martin

    2005-01-01

    Bei dieser Arbeit wurden Pollenanalysen als Werkzeug zur Charakterisierung und Abgrenzung verschiedener ökologischer Einheiten der südlichen Mata Atlântica genutzt. Beziehungen zwischen Vegetation und Pollenspektren sollten zur Entwicklung eines Monitoringverfahrens dienen, mit dem zum einen rezente Raumpunkte ökologisch präzise eingeordnet und zum anderen Pollenspektren aus dem Fossilbericht bestimmten Ökotypen zugewiesen werden können. Zur Kalibrierung dieses Monitoringverfahrens wurde das ...

  5. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  6. PORPUS: Ein kurzer, alltagstauglicher und valider Lebensqualitätsfragebogen zur Erfassung prostataspezifischer Symptome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waldmann A

    2011-01-01

    Full Text Available Einleitung: Bis Sommer 2009 existierte im deutschen Sprachraum zur Erfassung der prostataspezifischen Lebensqualität bei Patienten mit Prostatakarzinom (PCa nur ein validiertes Messinstrument (PSM; seit Sommer 2009 auch EORTC QLQ-PR25. Nach einer Übersetzung der englischen Version des PORPUS sollten die psychometrischen Eigenschaften der deutschen Version getestet werden. Material und Methoden: Veränderungssensitivität und Validität wurden anhand von Daten aus der San-BKK- (Allgemeinbevölkerung; ein Messzeitpunkt [MZP], der CHEDY- (Männer mit erektiler Dysfunktion; ein MZP und der ProCaSP-Studie (Männer mit lokal begrenztem PCa; 5 MZP überprüft. In allen Studien war die Lebensqualität die primäre Zielgröße. Zur Messung wurden u. a. der EORTC QLQC30, der EQ-5D sowie der PORPUS-P eingesetzt. Ergebnisse: 988 Männer der Allgemeinbevölkerung (mittleres Alter 56 Jahre, 87 PCa-Patienten mit Radiotherapie (67 Jahre, 274 PCa-Patienten mit radikaler Prostatektomie (63 Jahre und 48 Männer mit erektiler Dysfunktion (58 Jahre bilden die Datenbasis. Korrelationen der LQ-Skalen zeigen eine gute Konvergenzvalidität an (PORPUS-P vs. EORTC QLQ-C30 global health, EQ-5D VAS und Indexwert; Spannweite rs = 0,518– 0,630; je p 0,001. Außerdem diskriminiert PORPUS-P zwischen Altersgruppen, Gesundheitszuständen und Bevölkerungsschichten. Die Veränderungssensitivität wird durch die Antwortverteilung in der Allgemeinbevölkerung und den zeitlichen Verlauf von PORPUS-P-Werten im Kollektiv der PCa-Patienten angezeigt. Im Mittel werden rund 3,5 Minuten zum Ausfüllen des PORPUS (10 Fragen benötigt. Schlussfolgerungen: Der PORPUS ist ein weiteres valides Instrument zur Erfassung prostataspezifischer Symptome in deutscher Sprache. Der entscheidende Vorteil liegt in der Kürze, die eine gute Patientenakzeptanz und Praxistauglichkeit ermöglicht.

  7. A century of war. Anglo-American oil politics and the new world order; 2. ed.; Mit der Oelwaffe zur Weltmacht. Der Weg zur neuen Weltordnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engdahl, F.W.

    1993-12-31

    The book goes into the exiting history of petroleum which has become a weapon for the world domination in the hand of coldly calculation strategists. Already in World War One England was mainly interested in the oil fields. Petroleum flowed through the veins of the special relations between the United States and Great Britain since 1919. They combined big oil and big money in a factor of power which determines world history. The book shows how the two oil crises were arranged in Saltsjoebaden in Sweden at the beginning of 1973, how the present financial crisis results from that and how the new form of a ``colonialism by leasing`` developed. The author draws a plausible convincing picture of the history of our century without getting lost in ``right`` or ``left`` cliches. (orig./HS) [Deutsch] Das Buch erzaehlt die aufregende Geschichte des Erdoels, das in der Hand kalt kalkulierender Strategien zur Waffe um die Weltherrschaft wurde. Schon im Ersten Weltkrieg ging es England in erster Linie um die Erdoelfelder. Oel floss in den Adern der Sonderbeziehungen zwischen den USA und Grossbritannien seit 1919. Sie fassten das grosse Oel und das grosse Geld zu einem die Weltgeschichte bestimmenden Machtfaktor zusammen. Das Buch zeigt, wie die beiden Oelkrisen Anfang 1973 in Saltsjoebaden in Schweden verabredet wurden, wie daraus die gegenwaertige Finanzkrise erwuchs und die neue Form des ``Kolonialismus durch Leasing`` entstanden ist. Der Autor entwirft ein eineluchtendes, ueberzeugendes Bild von der Geschichte unseres Jahrhunderts, ohne in ``rechte`` oder ``linke`` Klischees zu verfallen. (orig./HS)

  8. Studies on the optimisation of contactless piston rod glands; Untersuchung zur Optimierung beruehrungsloser Kolbenstangendichtungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrichs, K. [WTZ fuer Motoren- und Maschinenforschung Rosslau GmbH (Germany); Nickol, J. [Neuman und Esser GmbH und Co. KG, Maschinenfabrik, Uebach-Palenberg (Germany)

    1996-12-01

    The article describes the function of labyrinth seals as contactless piston rod glands of different design. Piston rod glands of reciprocating compressors are discussed. Also described are novel, patented piston rod glands which are a combination of labyrinth seals and contact seals. This combination serves to optimize the packing length. Further, a program for calculating pressure and temperature curves in piston rod glands is described which can be applied to any given labyrinth. (AKF) [Deutsch] Der Beitrag beschreibt die Funktionsweise der Labyrinthdichtungen als beruehrungslose Kolbenstangendichtungen in verschiedenen Ausfuehrungen. Es werden Kolbenstangendichtungen von Hubkolbenkompressoren betrachtet. Berichtet wird auch von neuartigen, patentierten Kolbenstangendichtungen als Kombination von Laby- und Kontaktdichtelementen. Diese Kombination optimiert die Packungslaenge. Darueber hinaus wird auf einem Programm zur Ermittlung von Druck- und Temperaturverlaeufen in Kolbenstangendichtungen hingewiesen, das auf jedes beliebige Labyrinth angewendet werden kann. (AKF)

  9. Cursus Intégré: ein Beitrag zur Europäisierung der Lehrerbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olivier Mentz

    2016-06-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag skizziert den "Integrierten Studiengang für das Lehramt an der Primarstufe", der gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Université de Haute-Alsace Mulhouse seit 1998 angeboten wird. Nach einer kurzen Erläuterung der Zielsetzung des Studienganges zur Zeit seiner Entstehung wird die derzeit gültige Studienstruktur erläutert.Schließlich werden zwei der wesentlichen Herausforderungen in der Geschichte des Studiengangs hervorgehoben: die permanenten Reformen der Lehrerbildung und/oder Institutionen beiderseits des Rheins sowie die Frage der Lehrbefähigung für beide Länder. An diesen Herausforderungen zeigen die beiden Autoren die Chancen für eine Europäisierung der Lehrerbildung durch integrierte Lehramtsstudiengänge auf.

  10. Total balance of biogenic fuels for thermal uses; Ganzheitliche Bilanzierung verschiedener biogener Festbrennstoffe zur thermischen Nutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becher, S.; Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    1996-12-31

    In this situation of unfavourable energy price levels, the use of biogenic fuels for power supply can be recommended only if it serves to reduce environmental pollution. Against this background and on the basis of a primary energy balance, the authors attempted a total balance of selected enfironmental effects (global heating and acidification potential) of biomass use as compared to fossil fuel combustion. (orig) [Deutsch] ie Nutzung biogener Festbrennstoffe zur Energienachfragedeckung ist bei dem gegenwaertigen unguenstigen Energiepreisniveau nur dann zu rechtfertigen, wenn es durch die Biomassenutzung zu einer Reduzierung der energiebedingten Umwelteffekte kommt. Vor disem Hintergrund werden ausgehend von der Primaerenergiebilanz ausgewaehlte Umwelteffekte (d.h. das Treibhaus- und das Versauerungspotential) einer Biomassenutzung im Vergleich zu einer Nutzung fossiler Energietraeger ganzheitlich bilanziert. Die wesentlichen Ergebnisse werden zusammengefasst und interpretiert. (orig)

  11. Die „Leipziger schule”. Zur geschichte der kirchenmusik Im 20. jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loos Helmut

    2013-01-01

    Full Text Available Auf die Initiative Karls Straubes ging die Gründung des Instituts für Kirchenmusik am Leipziger Konservatorium im Jahre 1921 zurück. Zusammen mit seinem Meisterschüler Günther Ramin gestaltete er über lange Jahre hinweg die Kirchenmusik in St. Thomas. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs gewann die Bach-Bewegung für den Protestantismus eine zentrale Bedeutung, zumal sich Leipzig als richtungsweisendes Zentrum profilierte und mit der „Ära Straube-Ramin” eine „Leipziger Schule” ausbildete. Obwohl Straube und Ramin nicht selbst komponierten, war insbesondere ihr Wirken am Konservatorium der Musik zu Leipzig wesentlich für die Bildung der „Leipziger Schule” als Erneuerungsbewegung evangelischer Kirchenmusik. In dem Artikel wird das Schicksal dieser Bestrebungen und ihrer Protagonisten während der katastrophalen ökonomischen Umstände und des anwachsenden Nationalisozialismus analysiert.

  12. Didaktische Konzeption von Serious Games: Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2009-08-01

    Full Text Available Serious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1 der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung, (2 Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3 Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.

  13. Investigations of pollutant migration using lysimeters; Untersuchungen zur Schadstoff-Migration in Lysimetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. (ed.)

    2002-07-01

    The third GSF Lysimeter Workshop focused on pollutant migration in underground strata, i.e. the dispersion of water constituents as referred to water transport on the basis of ideal tracer investigations. [German] Der am 29./30.04.2002 stattgefundene Workshop 'Untersuchungen zur Schadstoffmigration in Lysimetern' war der dritte GSF-Lysimeterworkshop nach denen in den Jahren 1998 und 2000 veranstalteten. Nachdem in den Jahren 1998 und 2000 der Wassertransport und die Bestimmung der Sickerwassergeschwindigkeit in Lysimetern im Mittelpunkt standen, war 2002 die Schadstoffmigration im Untergrund der Schwerpunkt der Vortraege und Poster. Unter Migration wird das Ausbreitungsverhalten von Wasserinhalts-(Fremd-, Schad-)Stoffen bezogen auf den Wassertransport, bestimmt mit idealen Tracern, verstanden. (orig.)

  14. Neue Antikoagulantien zur Schlaganfallprävention bei Patienten mit Vorhofflimmern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2012-01-01

    Full Text Available Lange Zeit wurden Vitamin-K-Antagonisten als „Goldstandard“ zur Schlaganfallprävention bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern empfohlen. Auf der Suche nach praktischeren und zumindest vergleichbar wirksamen oralen Antikoagulantien wurden mit dem direkten Thrombininhibitor Dabigatran (RE-LYStudie sowie mit den direkten Faktor-Xa-Inhibitoren Rivaroxaban (ROCKET-AF-Studie und Apixaban (AVERROES- und ARISTOTLE-Studie die Erwartungen noch übertroffen. Die neuen Substanzen sind durch ein im Vergleich zu Warfarin signifikant reduziertes Blutungsrisiko sicher anwendbar. Vor allem intrazerebrale Blutungen sind unter den neuen oralen Antikoagulantien signifikant seltener. Daher erlangten Dabigatran und Rivaroxaban bereits ihre Zulassung für die Schlaganfallprävention bei nichtvalvulärem Vorhofflimmern, während Apixaban bald folgen dürfte. Die vorliegende Übersicht soll dem Leser die neuen oralen Antikoagulantien anhand der aktuellen Studienergebnisse nahebringen.

  15. "Spezielle staatliche Beziehungen" : Versuch einer Neupositionierung Taiwans im Verhältnis zur VR China

    OpenAIRE

    Abele, Corinne

    1999-01-01

    Die Äußerungen des taiwanesischen Präsidenten Lee Teng-hui vom 9.7.1999, verkürzt 'Zwei-Staaten-Theorie' (liang guo lun) genannt, haben zu großen politischen Spannungen in der Taiwanstraße geführt und eine neue Diskussionsrunde über die sog. 'Ein-China'-Politik ausgelöst. Dadurch wurde deutlich, welcher Spielraum sich durch die Adaption einer derartigen Situationsbeschreibung für Taiwan eröffnen könnte. Die Äußerung Lee Teng-huis ist dabei nicht nur im Hinblick auf die Beziehungen zur VR Chin...

  16. Remote monitoring of supply and waste management systems; Fernueberwachung von Systemen zur Ver- und Entsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, B. [Wika Alexander Wiegand GmbH und Co., Klingenberg (Germany). Geschaeftsbereich 2 - Marketing; Weber, H. [Planungsbuero fuer Automatisierungstechnik `Weber Engineering`, Friedberg (Germany)

    1998-11-01

    The universally applicable remote control system Fe USt 02 has a wide range of applications in energy engineering, water engineering and environmental engineering. messrs. Wika Alexander Wiegand GmbH and Co. are using it for controlling supply and waste management at their main plant at Klingenberg, Main, and another production plant on the other side of the Main river. [Deutsch] Das universell einsetzbare Fernwirksystem Fe USt 02 hat einen breiten Anwendungsbereich in der Energie-, Wasser- und Umwelttechnik. So wird es auch in den Produktionsstaetten der Wika Alexander Wiegand GmbH and Co. eingesetzt. Dort dient es zum Beispiel zur Ueberwachung von Anlagen der Ver- und Entsorgung im Hauptwerk in Klingenberg am Main sowie einer weiteren Produktionsstaette auf der anderen Main-Seite. (orig.)

  17. Alternative methods for the treatment of post-menopausal troubles [Alternative Methoden zur Behandlung postmenopausaler Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wasem, Jürgen

    2012-05-01

    present HTA is limited due to the inclusion of only postmenopausal women.[german] Als Wechseljahre wird der Übergang von der reproduktiven Phase der Frau zur nicht-reproduktiven beschrieben. Insbesondere in der Peri- und Postmenopause können Beschwerden aufgrund des sich veränderten Hormonspiegels auftreten. Aktuell wird die Hormontherapie wegen der mit dieser verbundenen Risiken nur noch zur kurzfristigen Behandlung akuter vasomotorischer Symptome empfohlen. Von den betroffenen Frauen werden alternative und komplementäre Heilmethoden eingesetzt.Im vorliegenden Health Technology Assessment (HTA sollen die Effektivität und Kosteneffektivität alternativer Behandlungsmethoden von postmenopausalen Wechseljahresbeschwerden in Deutschland hinsichtlich der patientenrelevanten Endpunkte Verringerung der Symptomatik, Häufigkeit unerwünschter Ereignisse sowie Verbesserung der Lebensqualität bewertet werden. In 33 relevanten Datenbanken wird im September 2010 eine systematische Literatursuche durchgeführt. Gefundene und relevante Literaturstellen werden gemäß vorab definierter Kriterien selektiert. Die Daten der Literaturstellen werden gezielt herausgesucht, bewertet und zusammenfassend beurteilt.Aus der systematischen Recherche werden 22 Studien, davon 15 Primärstudien und ein Review zur Bewertung der Effektivität identifiziert.Hochdosiertes isoliertes Genistein reduziert die Anzahl/Schwere von Hitzewallungen, während niedrig dosiertes Genistein keinen signifikanten Effekt zeigt. Die Gabe von Isoflavonextrakten, die Genistein, Daidzein, Glycitein in unterschiedlicher Zusammensetzung enthalten, hat keinen signifikanten Einfluss auf die Verbesserung kognitiver Fähigkeiten oder vaginale Trockenheit. Traubensilberkerzen- und Hopfenextrakt führen zu unterschiedlichen Ergebnissen bezüglich der Wirksamkeit bei postmenopausalen Beschwerden, sodass keine abschließende Aussage zur Effektivität getroffen werden kann. Die Kombination von Isoflavonen, Traubensilberkerze, M

  18. Invasive procedure for clarification of pulmonary nodules; Invasive Verfahren zur Abklaerung pulmonaler Rundherde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mahnken, A.H. [Universitaetsklinikum, Philipps-Universitaet Marburg, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Marburg (Germany)

    2014-05-15

    The management of solitary lung nodules poses a common clinical problem and biopsy is often required. Several guidelines provide slightly different recommendations and there are no uniform recommendations regarding the ideal technique of puncture guidance (e.g. percutaneous versus bronchoscopic or thoracoscopic). Fine needle aspiration biopsy (FNA) and core biopsy are well established techniques. Both can be performed under CT and to some extent ultrasound guidance. Diagnostic accuracies of FNA and core biopsy for malignant lesions are around 95 %. Core biopsy is superior to FNA for establishing a specific diagnosis with a diagnostic yield of 81-88 % versus 17-21 %. In clinical routine practice core biopsy is the superior tool when compared to FNA. Central lesions in close proximity to bronchi may be biopsied with endobronchial ultrasound (EBUS)-guided bronchoscopy. In all other lesions percutaneous, ideally CT-guided biopsy should be the method of first choice. (orig.) [German] Solitaere Lungenrundherde stellen ein haeufiges differenzialdiagnostisches Problem dar, das oftmals mit der Bildgebung alleine nicht endgueltig zu loesen ist und eine Biopsie erfordert. Die Indikation zur Biopsie variiert zwischen den Leitlinien, und die beste Technik der Biopsie (perkutan vs. bronchoskopisch vs. thorakoskopisch) ist oftmals nicht eindeutig. Feinnadelaspirations- (FNA) und Stanzbiopsie stehen als lange etablierte Standardtechniken zur Verfuegung. Beide koennen CT- und bedingt ultraschallgesteuert durchgefuehrt werden. Die diagnostische Aussagekraft fuer die Diagnose maligner Tumoren liegt fuer beide Techniken bei 95 %. Die Stanzbiopsie ist jedoch der FNA fuer die spezifische Diagnose benigner Prozesse mit einer Genauigkeit von 82-88 vs. 17-21 % ueberlegen. Die Stanzbiopsie ist gegenueber der FNA das in der klinischen Routine ueberlegene Werkzeug. Bei sehr zentralen Herden in Nachbarschaft zu einem Bronchus kann primaer eine bronchoskopische EBUS-gesteuerte (endobronchialer

  19. Vorschrift oder Thunfisch? – Zur Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tim Hasler

    2013-10-01

    Full Text Available Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.” Diese Aussage aus einem gänzlich anderen Kontext lässt sich recht treffend übertragen als Wunsch von Dienstleistern und Zweck von Dienstleistungen für Datenproduzenten im Forschungsdatenmanagement. Zwar wirkt Druck zur Datenübergabe nicht förderlich, die Eröffnung einer Option aber sehr wohl. Im vorliegenden Artikel geht es um das Verständnis der Nachhaltigkeit von Forschung und ihren Daten anhand der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der ersten Phase des DFG-Projekts EWIG. [Fn 01] Eine Auswahl von Fallstricken beim Forschungsdatenmanagement wird anhand der Erkenntnisse aus Expertengesprächen und eigenen Erfahrungen beim Aufbau von LZA-Workflows vorgestellt. Erste Konzepte in EWIG zur Datenübertragung aus unterschiedlich strukturierten Datenquellen in die „Langfristige Domäne” werden beschrieben. "I'm gonna make him an offer he can't refuse". This quote from a completely different context can be aptly rendered as a statement of service providers as well as the purpose of services for data producers in the field of research data management. Although pressure is not the leverage of choice if you want researchers to deposit their research data in some kind of repository, offering an option does the trick quite well. In this article we present some of the concepts for sustainability of research and its data from the first phase the of the project EWIG, funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft. A selection of pitfalls in research data management is presented based on the findings from expert interviews and our own experiences in the construction of LTP workflows. First concepts in EWIG to transfer data from differently structured data sources into the "Permanent Domain" are described.

  20. Stellenwert von Globaltests der Gerinnung zur Erfassung des Rezidivrisikos venöser Thromboembolien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eichinger S

    2007-01-01

    Full Text Available Die venöse Thromboembolie ist eine chronische und potentiell tödliche Erkrankung. Innerhalb von 8 Jahren erleiden etwa 30 % der Patienten neuerlich eine Venenthrombose, ca. 5 % dieser Patienten versterben am Rezidiv. Das Rezidivrisiko wird durch Anzahl und Stärke der einzelnen Risikofaktoren bestimmt. Die Erfassung des Rezidivrisikos ist zeitaufwendig, kostenintensiv und oft nicht möglich, denn viele Patienten haben mehrere Risikofaktoren, die Bedeutung mancher Faktoren für das Rezidivrisiko ist unbekannt, und man muß von der Existenz noch unbekannter Risikofaktoren ausgehen. Die Bestimmung von Globaltests der Gerinnung ermöglicht, Patienten mit Hilfe von einfachen Labormethoden entsprechend ihres Rezidivrisikos zu stratifizieren. Patienten mit einer hohen Thrombingenerierung haben ein 3fach höheres Rezidivrisiko als jene mit niedriger Thrombingenerierung. Patienten mit D-Dimer-Werten unter 250 ng/ml haben ein etwa 60 % niedrigeres Rezidivrisiko als jene mit höheren Werten. PROLONG ist die erste interventionelle Studie, in der ein Globaltest der Gerinnung zur Risikostratifizierung verwendet und im Hinblick auf Effektivität und Sicherheit einer längerfristigen Thromboseprophylaxe untersucht wurde. Patienten mit hohem D-Dimer, die nicht antikoaguliert wurden, hatten ein 5fach höheres Rezidivrisiko als jene mit hohem D-Dimer, die eine Antikoagulantientherapie erhielten (10,9 vs. 2,0 Rezidive/100 Patientenjahre. In dieser Gruppe trat allerdings eine schwere Blutungskomplikation auf. Auf Basis einer interventionellen Studie ist es derzeit nicht möglich, D-Dimer als alleinigen Parameter zur Einschätzung des Rezidivrisikos zu empfehlen. Die Bestimmung globaler Gerinnungsmarker kann aber hilfreich in Situationen sein, in denen eine einfache Entscheidung über die optimale Dauer der Antikoagulation mit Hilfe anderer Parameter (Klinik, Blutungsrisiko nicht möglich ist.

  1. Development of an air quality related assessment instrument for motor vehicle emissions. Final report; Entwicklung eines Modellinstrumentariums zur immissionsseitigen Bewertung von Kfz-Emissionen. T. 1: Modell zur Wirkungsabschaetzung von verkehrsbezogenen Minderungsmassnahmen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petersen, R.; Diaz-Bone, H.; Stern, R.; Wiegand, G.; Arzt, F.; Huesler, W.; Schnedler, W.

    1999-02-01

    As a tool to facilitate the checking task of Paragraph 40.2 Federal Immission Control Act, the computer program CITAIR was developed. Its emission and transmission modules calculate air quality parameters for street canyons with high building density. Its measure module City IMPACT allows an a-priori assessment of the effects of traffic restrictions considering the given local frame conditions. Part 1 of the report describes the assessment model for transport related measures. Part 2 describes the transmission model IMMIS-Net/CPB for inert air pollutants. Part 3 describes a model system for 3-dimensional transmission in street canyons with special respect to photochemical reactions. (orig.) [Deutsch] Als Hilfsmittel zur Umsetzung der Pruefaufgaben des Paragraph 40 Abs. 2 Bundes-Immissionsschutzgesetz wurde das Computerprogramm CITAIR fuer den Einsatz in Kommunal- und Landesbehoerden entwickelt. Mittels einer Emissions- und eines Ausbreitungsmoduls berechnet CITAIR die Immissionskonzentrationswerte an den Raendern einer Strassenschlucht mit dichter Randbebauung. Das Massnahmenmodul City IMPACT als drittes Element von CITAIR ermoeglicht die a-priori-Abschaetzung der Wirkungen von Verkehrsbeschraenkungen und Verkehrsverboten unter Beruecksichtigung der lokalen Randbedingungen. Berichtsteil 1 beschreibt das Modell zur Wirkungsabschaetzung von verkehrsplanerischen Massnahmen. Berichtsteil 2 beschreibt das Ausbreitungsmodul IMMIS-Net/CPB fuer inerte Schadstoffe. Berichtsteil 3 beschreibt ein Modellsystem zur dreidimensionalen Ausbreitungsrechnung unter Beruecksichtigung der Photochemie in Strassenschluchten. (orig.)

  2. Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere; Sauerstoff-Schmelz-Vergasung zur Verwertung von Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsche, R. [MFU Mitteldeutsche Feuerungs- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig-Holzhausen (Germany); Mallon, J. [ingitec GmbH, Leipzig (Germany); Scheidig, K. [VTI Verfahrenstechnisches Inst. fuer Energie und Umwelt e.V., Saalfeld (Austria)

    2001-06-01

    Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere ('2sv' process) is an economically efficient alternative to energetic and thermal utilisation of biomass. Organic pollutants are split at temperatures up to 2000 C in a reducing atmosphere. The process uses elements of the oxygen cupola furnace for melting and gasification of many different waste fractions, e.g. polluted waste wood, household refuse and bulk waste, old tyres, light shredder fractions, sewage sludge, etc. [German] Die Sauerstoff-Schmelz-Vergasung ('2sv') stellt eine wirtschaftliche Alternative zur energetischen Nutzung von Biomassen wie auch zur thermischen Abfallverwertung dar. Organische Schadstoffe werden bei diesem neuen Verfahren bei Temperaturen bis zu 2000 C unter reduzierenden Bedingungen aufgespalten. Das Verfahren nutzt Elemente des Sauerstoff-Kupolofens fuer die Schmelzvergasung und eignet sich fuer zahlreiche Abfallarten wie z.B. belastetes Altholz, Haus- und Sperrmuell, Altreifen, Shredderleichtfraktion, Klaerschlamm u.s.w. (orig.)

  3. Von frühzeitlichen Mythen bis zur aktuellen Forschungsdiskussion From Early Myths to Contemporary Discussion of Research

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eric Neiseke

    2005-03-01

    Full Text Available In dem als Lehrbuch konzipierten Werk bietet Mogge-Grotjahn einen ersten Einblick in die Frauen- und Geschlechterforschung. Ferner trägt sie zur Vermittlung von Gender-Kompetenzen für die soziale Arbeit bei. Die Lektüre erleichtert eine erste Orientierung bei der Auswahl weiterführender Literatur, zahlreiche Quellen ermuntern zur intensiveren Beschäftigung mit gender-spezifischen Fragestellungen.In this work, which is conceived as a textbook, Mogge-Grotjahn offers an introductory glance into women and gender research. Moreover, she contributes to the intermediation of gender competence for work in the social arena. The material makes a preliminary orientation easier through a selection of literature for further reading and numerous sources encourage a more intensive engagement with gender specific questions.

  4. Quantitative imaging in rheumatoid arthritis: from scoring to measurement; Quantitative Bildgebung bei rheumatoider Arthritis: Vom Scoring zur Messung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peloschek, P.; Valentinitsch, A.; Bubale, M.; Schlager, T.; Mueller-Mang, C.; Kainberger, F. [Medizinische Universitaet Wien, Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Langs, G. [Institut fuer Maschinelles Sehen und Darstellen, Technische Universitaet Graz, Institut fuer computergestuetzte Automation (Austria)

    2006-05-15

    The need of clinical sciences to measure therapy effects on chronic illness led to development, evaluation, and publication of several radiological methods to monitor disease progression of rheumatic diseases. This review article explains the basics and background of scoring and measurement. The radiologist thus learns to report more compactly and to communicate the results more specifically. (orig.) [German] Das Beduerfnis der Naturwissenschaften nach messbaren Behandlungsergebnissen hat in den letzten Jahrzehnten zur Entwicklung, Evaluation und Publikation zahlreicher Methoden gefuehrt, mit denen die Progression rheumatischer Erkrankungen statistisch berechenbar gemacht werden sollte. Ziel dieses Uebersichtsartikels ist es, dem klinisch taetigen Radiologen die Grundprinzipien dieser Methoden zu vermitteln und ihm dadurch ein Instrument zur verbesserten Kommunikation mit den zuweisenden Rheumatologen in die Hand zu geben. Dadurch koennen die Befundung kompakter und die Kommunikation der Untersuchungsergebnisse optimiert werden. (orig.)

  5. Zur Anwendbarkeit von Squalen-Hopen-Zyklasen als chirale Brønsted-Säuren in der asymmetrischen Katalyse

    OpenAIRE

    Hammer, Stephan C.

    2014-01-01

    Die Anwendung von Enzymen und Mikroorganismen als Katalysatoren in der organischen Synthese hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten als eine ernsthafte Ergänzung zur rein chemischen Katalyse etabliert. Jedoch ist die Bandbreite an biokatalytisch durchführbaren Reaktionen sehr gering. Für eine Vielzahl an synthetisch wertvollen Reaktionen wurden entsprechende Enzyme von der Natur nicht evolviert oder bisher nicht entdeckt. Die Entwicklung solcher Enzyme für die Katalyse nicht-physiologischer ...

  6. Erarbeitung und Anwendung eines analytischen Verfahrens zur Bestimmung von Aminoalkoholen in Humanurin im Rahmen der arbeits- und umweltmedizinischen Diagnostik

    OpenAIRE

    Midasch, Oliver

    2010-01-01

    Im Fokus der Arbeit standen die Aminoalkohole 2-Aminoethanol (MEA), Diethanolamin (DEA), Triethanolamin (TEA), 2-(2-Aminoethoxy)ethanol (Diglykolamin, DGA), Morpholin und 2-Amino-2-ethyl-1,3-propandiol (AEPD). Bei diesen Stoffen handelt es sich um Chemikalien, die in Europa in Mengen von mehr als 1.000 Tonnen pro Jahr hergestellt werden. Aminoalkohole kommen sowohl im privaten als auch im industriellen Bereich zur Anwendung. Im Haushalt treten sie als Bestandteile von Wasch- und Reinigungsmit...

  7. Jenseits von Furcht: Milena Jesenská : Zur widerständigen Praxis der Prager Journalistin gegen den Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Darowska, Lucyna

    2012-01-01

    Wie ist Milena Jesenská zur Widerständlerin geworden? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Untersuchung von Lucyna Darowska, die neue Perspektiven interpretativer Biografieforschung innerhalb der politisch-historischen Widerstandsforschung zum Nationalsozialismus erschließt. Ausgehend vom New Historicism formuliert sie den Begriff der widerständigen Praxis neu. Auf dieser methodisch-theoretischen Basis entwickelt sie Interpretationen widerständiger Handlungen der in literarischen Kreisen beka...

  8. Object oriented structures for adaptive multilevel methods for flow simulation; Objektorientierte Strukturen fuer adaptive Multilevelverfahren zur Stroemungssimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, A.

    2000-09-01

    The dissertation investigates object-oriented structures on whose basis adaptive multilevel methods can be implemented. First, concepts for grid management, building of numeric structures and for representation and solution of the resulting systems of equations are discussed. These abstract concepts are then concretized on the basis of two examples. The first example is a standard FE discretization of a two-dimensional linear elliptic second order boundary value problem. The grid is refined adaptively using an a-posteriory error assessment element. The linear equation systems are solved by a multilevel preconditioned CG method. The second example is the solution of the three-dimensional, stationary incompressible Eulerian equations in a rotary coordinate system. Discretization takes place with the aid of a finite element developed by Rannacher and Turek on the basis of hexalaterial grids. The equation systems are solved using a nonlinear multigrid system. Local refining and a multilevel solution have been prepared. Test calculations show that the theory is practically applicable, e.g. to flow through hydraulic turbine rotors. [German] Die Dissertation befasst sich mit objektorientierten Strukturen, auf deren Basis sich adaptive Multilevelverfahren implementieren lassen. Zunaechst werden Konzepte zur Gitterverwaltung, zum Aufbau numerischer Strukturen und zur Darstellung sowie Loesung der resultierenden Gleichungssysteme erlaeutert. Anschliessend werden diese abstrakten Konzepte anhand zweier Beispiele konkretisiert. Das erste Beispiel betrifft die Standard Finite Elemente Diskretisierung eines zweidimensionalen linearen elliptischen Randwertproblems 2. Ordnung. Die Netzverfeinerung geschieht adaptiv mit Hilfe eines a-posteriori Fehlerschaetzers. Zur Loesung der linearen Gleichungssysteme wird ein multilevel vorkonditioniertes CG-Verfahren verwendet. Als zweites Beispiel dient die Loesung der dreidimensionalen, stationaeren, inkompressiblen Euler Gleichungen im

  9. Importance of SPECT/CT for resolving diseases of the jaw; Stellenwert der SPECT/CT zur Abklaerung von Kiefererkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strobel, K.; Huellner, M.W.; Bolouri, C.; Veit-Haibach, P.; Sol Perez-Lago, M. del [Luzerner Kantonsspital, Institut fuer Nuklearmedizin und Roentgendiagnostik, Luzern (Switzerland); Merwald, M.; Kuttenberger, J. [Luzerner Kantonsspital, Klinik fuer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Luzern (Switzerland)

    2012-07-15

    Diseases of the jaw, such as osteomyelitis, condylar hyperactivity and tumors need adequate imaging to evaluate the extension and activity for therapy planning. Conventional planar scintigraphy, orthopantomography, computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) can be used for the evaluation of jaw diseases. Single photon emission computed tomography/computed tomography (SPECT/CT) provides metabolic and morphologic information in one imaging step and is becoming increasingly more available in larger hospitals. The SPECT/CT is superior to planar scintigraphy alone, CT and orthopantomography in the evaluation of the extension and activity of osteomyelitis and jaw tumors. In our hospital SPECT/CT has replaced the other imaging modalities in the evaluation of osteomyelitis and condylar hyperactivity. If available SPECT/CT should be performed for the evaluation of osteomyelitis of the jaw. (orig.) [German] Kiefererkrankungen wie Osteomyelitis, kondylaere Hyperaktivitaet und Kiefertumoren benoetigen eine exakte bildgebende Abklaerung, um die Therapie adaequat planen zu koennen. Die klassische planare Skelettszintigraphie, Orthopantomographie, CT und MRT koennen zur Abklaerung von Kiefererkrankungen eingesetzt werden. Die ''single photon emission computed tomography''/CT (SPECT/CT) bietet metabolische und morphologische Informationen in einem Untersuchungsgang und ist zunehmend in groesseren Kliniken verfuegbar. Die SPECT/CT ist zur Beurteilung der Ausbreitung und Aktivitaet einer Osteomyelitis und von Kiefertumoren der planaren Szintigraphie alleine, der CT und der Orthopantomographie ueberlegen. In unserer Klinik hat die SPECT/CT die bisherigen Verfahren zur Beurteilung der Kieferosteomyelitis und kondylaeren Hyperaktivitaet abgeloest. Sofern verfuegbar, sollte zur Abklaerung einer Kieferosteomyelitis die SPECT/CT eingesetzt werden. (orig.)

  10. Frauenbewegung und Prostitution : über das Verhältnis der alten und neuen deutschen Frauenbewegung zur Prostitution

    OpenAIRE

    Schmackpfeffer, Petra

    1999-01-01

    Uneinigkeit, aber auch Unsicherheit herrscht unter Feministinnen bezüglich des Themas Prostitution. Wie sollen sie eine Institution einschätzen, in der Frauen Männern sexuelle Dienstleistungen gegen ein Entgelt anbieten? In dieser Studie werden die kontroversen Standpunkte zur Prostitution innerhalb der deutschen Frauenbewegung anschaulich analysiert - beginnend mit der alten Frauenbewegung der Jahrhundertwende und endend mit der neuen Frauenbewegung in der BRD, in der sich auch seit einigen ...

  11. Multicenterstudie zur Validierung der Klassifikation 1.1 für Frakturen langer Röhrenknochen im Wachstumsalter

    OpenAIRE

    Schneidmueller, D; Röder, C; Lieber, J; Bahr, M.; Ploss, C; Marzi, I.

    2004-01-01

    Fragestellung Zur Qualitätsbeurteilung von Diagnose und Therapie kindlicher Frakturen bedarf es einer Frakturklassifikation, die Aufwand und Ergebnisse vergleichbar macht und die Besonderheiten kindlicher Frakturen berücksichtigt. Die für den Erwachsenen gebräuchliche AO-Klassifikation kann danach nicht auf kindliche Frakturen übertragen werden. Eine im Jahr 2000 bereits vorgelegte Klassifikation (Eur. J. Trauma 2000) wurde überarbeitet und in der sechsdimensionalen Version 1.1 in einer multi...

  12. Freilanduntersuchungen zur Ökologie und zum Verhalten von Trachypithecus auratus kohlbruggei (Haubenlanguren) im West-Bali-Nationalpark, Indonesien

    OpenAIRE

    Vogt, Martina

    2003-01-01

    Languren gehören zu den asiatischen Schlankaffen, die zusammen mit den afrikanischen Stummelaffen die Unterfamilie Colobinae, neben den Cercopithecinae die zweite rezente Gruppe der Cercopithecoidea, bilden. Während heute über viele Vertreter der Cercopithecinae zahlreiche Langzeitstudien zu verschiedenen Jahreszeiten und in unterschiedlichen Habitaten vorliegen, ist über die Biologie der Colobinae noch vergleichsweise wenig bekannt. Die Kenntnisse zur Lebensweise vieler Schlank- und Stummela...

  13. Vom Schein der Selbsttätigkeit zur Illusion von Selbständigkeit. Die Anthropomorphisierung und Personifizierung des Computers

    OpenAIRE

    Tietel, Erhard

    1995-01-01

    Im vorliegenden Beitrag wird versucht, das Phänomen der Personifizierung des Computers aufzufächern und in seinen unterschiedlichen Facetten zu beschreiben. Der Autor stützt sich hierbei auf eigene empirische Untersuchungen zur subjektiven Bedeutung des Personalcomputers, die er einer psychoanalytisch-orientierten hermeneutischen Interpretation unterzieht. Im Mittelpunkt steht der Aufweis, dass Computer-Benutzer sich mit dem technischen Gerät in einen irritierenden Kampf um Anerkennung verstr...

  14. Geschmacksstoffe und Geschmacksmodulatoren in Hefeextrakten und Studien zur Maillard-Reaktion von Guanosin-5’-monophosphat

    OpenAIRE

    Festring, Daniel

    2014-01-01

    Mittels Kombination instrumenteller Analytik und humansensorischer Methoden erfolgte die molekulare Objektivierung des Geschmacks von Hefeextrakten. Folgende Studien zur Maillard-Reaktion des für Hefeextrakte wertgebenden Guanosin-5’-monophosphat resultierten in der Identifizierung verschiedenster Transformationsprodukte deren Vorkommen in Hefeextrakten mittels LC-MS/MS validiert wurde. Darüber hinaus erfolgte die strukturelle Charakterisierung verschiedener Stoffklassen basierend auf dem Gua...

  15. Heterologe Expression von Proteinen aus Ananas comosus zur Aufklärung der pharmakologischen Wirkmechanismen von Bromelain

    OpenAIRE

    Luniak, Nora

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit war die Herstellung der pharmakologisch aktiven Komponenten von Bromelain in Form von rekombinanten Proteinen. Mit den bisher angewendeten Trennmethoden ist es jedoch nicht möglich, einzelne Proteine aus dem Gemisch zu isolierten und daher die pharmakologische Wirkung einer Fraktion auf ein Protein zurückzuführen. Die Arbeit beschäftigte sich daher mit der rekombinanten Herstellung von Cysteinproteasen, die die Hauptbestandteile biochemisch und pharmakologisch charakterisierte...

  16. Untersuchungen zum Entwicklungsrhythmus und zur Kultursteuerung belaubt überwinternder Stauden am Beispiel von Aster alpinus 'Happy End'

    OpenAIRE

    Jende, Andreas

    2000-01-01

    Am Beispiel von Aster alpinus 'Happy End' wird der Entwicklungsverlauf vom Zeitpunkt der Vermehrung bis zur Ausbildung von Infloreszenzen beschrieben, um daraus Empfehlungen für die Kultur als blühende Topfstaude abzuleiten. Dazu wurden über einen Zeitraum von drei Jahren Versuche mit unterschiedlich vermehrten Pflanzen durchgeführt. Verwendet wurden hierbei Pflanzen aus generativer und vegetativer Vermehrung (Stecklinge, in vitro). Untersucht wurde der Verlauf der vegetativen und generativen...

  17. Bestimmung der spektralen Solarstrahlung am Erdboden aus Satellitendaten zur Bewertung des Leistungsverhaltens von Dünnschicht-Solarzellen

    OpenAIRE

    Behrendt, Tanja

    2012-01-01

    Zur Planung und Überwachung von Photovoltaikanlagen ist es entscheidend, den zu erwartenden Ertrag möglichst genau abzuschätzen. Dieser ist maßgeblich durch die Einstrahlungssituation bestimmt. Neben der Gesamteinstrahlung ändert sich unter verschiedenen Bedingungen auch die spektrale Zusammensetzung der Einstrahlung. Eingesetzte Halbleitermaterialien weisen, aufgrund unterschiedlicher Bandlücken, verschiedene spektrale Empfindlichkeiten auf und reagieren somit auch unterschiedlich stark auf ...

  18. Eine Re-Analyse der Blue Mountains Eye Study zum Kataraktrisiko durch inhalative Kortikoide: Ein Beitrag zur Objektivierung der Diskussion

    OpenAIRE

    Hartung, Joachim; Knapp, Guido

    1999-01-01

    In einer Re-Analyse der Blue Mountains Eye Study von Cumming, Mitchell und Leeder (1997) wird gezeigt, daß diese Studie keinen Beitrag zur Klärung des Kataraktrisikos von inhalativen Kortikoiden leistet. Akzeptiert man die Schlußweisen der Studie, so ergibt sich ein diffuses und zugleich aber auch interessantes Bild von diversen Aussagen zu Kataraktrisiken bei inhalativen Kortikoiden, systemisch verabreichten Kortikoiden bzw. einer Kombination von inhalativen und systemisch verabreichten Kort...

  19. Practical guide to more efficient use of energy in industry; Praxisleitfaden zur Foerderung der rationellen Energieverwendung in der Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-09-04

    Starting with an easily digestible explanation of fundamental concepts and terms in the field of energy and its applications, as well as the related thermodynamic principles and processes, the second chapter explains the system of energy and exergy. Chapters 3 and 4 give a comprehensive picture of current technologies and processes in energy generation and engineering, from energy applications for process heat generation through to power plants and combined and heat and power systems, fuel cells and energy generation from renewable primary sources, discussing related aspects of interest such as energy and pollutant emissions, and economic aspects. Chapter 5 is devoted to counselling and guidance for corporate energy engineering analysis and enhancement. Chapters 6 and 7 round up the comprehensive information addressing the legal aspects of procedures for licensing of energy generation and conversion systems, and the various financing instruments and schemes available for projects intended to promote more efficient use of energy. (orig./CB) [Deutsch] Ausgehend von einer anschaulichen Beschreibung grundlegender Energiebegriffe und thermodynamischer Zusammenhaenge wird im zweiten Kapitel in klarer Weise das Zusammenspiel zwischen Energie und Exergie dargestellt. Aufbauend auf diesen grundlegenden Hinweisen bieten die Kapitel 3 und 4 eine weitreichende Uebersicht der gegenwaertig zur Verfuegung stehenden Prozess- und Energietechniken. Ausgehend von Techniken zur Prozesswaermebereitstellung spannt sich der Bogen ueber Kraftanlagen und Kraft-Waerme-Kopplungssysteme bis hin zu Brennstoffzellen und regenerativen Energietechniken, wobei der Schwerpunkt der Betrachtungen auf Energie- und Emissionsaspekte sowie wirtschaftliche Randbedingungen gelegt wurde. Kapitel 5 gibt Hinweise zur Vorbereitung und Durchfuehrung energietechnischer Beratungen und Analysen auf betrieblicher Ebene. Im Anschluss an den technischen Teil dieses Leitfadens folgt in Kapitel 6 eine Erlaeuterung der

  20. Bevölkerungsumfrage "Soziale Unternehmensverantwortung" : pragmatische Überlegungen zur unternehmensethischen Forschung als Interaktionsprozess zwischen Akademikern und Wirtschaftsvertretern

    OpenAIRE

    Lunau, York; Wettstein, Florian

    2004-01-01

    Das Ringen um anerkennenswerte Handlungsorientierungen wird immer mehr zum Bestandteil des Unternehmensalltags. Akademische Inputs hierzu gelingen nicht immer in konstruktiver Weise. Illustriert mit Bezügen auf eine derzeit entstehende Studie zur sozialen Unternehmensverantwortung stellt dieser ‚Praxisbeitrag‘ hierzu einige Grundüberlegungen an - themenbedingt bewusst von akademisch-pragmatischer Natur. Englisches Abstract: Public Survey "Corporate Social Responsibility" - The challenge for a...

  1. Untersuchungen zur zonalen Verteilung der Transporter für Gallensalze und organische Anionen bei experimenteller Cholestase in der Rattenleber

    OpenAIRE

    Schumacher, Stephanie

    2011-01-01

    Die inverse Regulation des Multidrug Resistance Protein 2 (Mrp2) und 3 (Mrp3) stellt einen wichtigen Mechanismus zur Reduktion des cholestatischen Leberschadens dar. In der vorliegenden Arbeit wurde die zonale Expression der Gallensalztransportpumpe (Bsep), des "Natrium-Taurocholat-Cotransporting- Polypeptid" (Ntcp) und 3 Isoformen der Familie organischer Anionentransporter (Oatp1a1, Oatp1a4 und Oatp1b2) bei obstruktiver Cholestase und nach LPSGabe in der Rattenleber untersu...

  2. Laser-SNMS-Analysen an Aerosol-Partikeln mit Hilfe eines neu implementierten VUV-Excimer-Lasersystems zur Einphotonenionisierung

    OpenAIRE

    Dambach, S

    2009-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde für Laser-SNMS-Analysen ein VUV-Excimer-Lasersystem an ein bestehendes Flugzeitmassenspektrometer implementiert. Mit der nun für den nicht-resonanten Nachionisierungsprozess zur Verfügung stehenden Photonenenergie von 7,9 eV lassen sich 2/3 der Elemente des Periodensystems im Einphotonenprozess ionisieren. Die Analysen an Modellsystemen polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) führten aufgrund der Einphotonenionisierung zu deutlich...

  3. Entwicklung einer Methodik zur Charakterisierung der Zusammensetzung des ionenbeschussinduzierten Sekundärteilchenflusses durch Vergleich der Ausbeuteanteile photoinduzierter Ionenbildungsprozesse

    OpenAIRE

    Vering, G.

    2008-01-01

    Die im Rahmen dieser Arbeit präsentierte Methodik basiert auf dem Vergleich der Anteile der bei Laser-SNMS-Analysen durch verschiedene photoinduzierte Ionenbildungsprozesse (nichtresonante / resonante Nachionisierung, Photofragmentierung) generierten monoatomaren Ionen eines Elements. Dieser Vergleich wird zur Charakterisierung der Zusammensetzung des von Festkörperoberflächen unter Ionenbeschuss emittierten Sekundärteilchenflusses des entsprechenden Elements herangezogen. Die Kombination ein...

  4. Untersuchung zur Reduzierung des Verzugs durch Vorwärmung bei der Herstellung von Aluminiumbauteilen mittels SLM

    OpenAIRE

    Buchbinder, Damien

    2011-01-01

    Das generative Fertigungsverfahren Selective Laser Melting (SLM) wird zur direkten Herstellung von metallischen Funktionsbauteilen verwendet. Während des Bauprozesses entstehen durch den schichtweisen Aufbau und die lokale Energieeinbringung mittels eines fokussierten Laserstrahls thermisch induzierte Eigenspannungen, die zu Verzug des Bauteils oder von Bauteilbereichen führen können. Üblicherweise werden die Verzüge durch Stützstrukturen zwischen Bauteil und Substratplatte verhindert. Jedoch...

  5. Event analysis for safety relevance rating of human performance; Ereignisanalyse zur Bestimmung der sicherheits-technischen Bedeutung von menschlichen Handlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maqua, M.; Babst, S.; Kotthoff, K.; Rodriguez, J. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany)

    1999-04-01

    The paper describes a project for establishing instruments allowing identification and evaluation of safety relevance of human action without the need for prior, detailed PSA. Criteria and auxiliary means such as tabulated information for rapid acquisition, analysis and evaluation of available technical and organisational/administrative information have been elaborated, and are applied for safety relevance rating of human factors. The method has been applied to evaluate human performance under specified normal operating conditions including in-service inspections. Human performance in notifiable events was analysed, and particularly comprehensive examinations have been carried out relating to maintenance and repair work, in-service inspections, standard switching processes, modifications, and work scheduling. (orig./CB) [German] In diesem Vorhaben wurde ein Instrumentarium erstellt, das die Erfassung und sicherheitstechnische Bewertung menschlicher Handlungen ohne eine detaillierte probabilistische Untersuchung ermoeglicht. Hierfuer sind Kriterien und Hilfsmittel in Form von Tabellen zur einfachen und schnellen Erfassung, Analyse und Bewertung der vorhandenen technischen und organisatorisch/administrativen Vorkehrungen entwickelt worden. Die Einstufung der sicherheitstechnischen Bedeutung einer menschlichen Handlung erfolgt dann anhand der Kriterien in Klassen. Die Kriterien zur Bewertung der Vorkehrungen und die Klasseneinteilung basieren auf probabilistischen Untersuchungen. Die Methode wurde zur Bewertung von Handlungen im Normalbetrieb einschliesslich der Revision (d.h. Leistungsbetrieb und Nichtleistungsbetrieb) entwickelt. So wurden im Vorhaben neben meldepflichtigen Ereignissen insbesondere die Bereiche Instandhaltung, wiederkehrende Pruefungen, betriebliche Schaltvorgaenge, Aenderungsmassnahmen und Arbeitsvorbereitung untersucht. (orig.)

  6. An algorithm for calculating unsteady flow with free surface; Ein Verfahren zur Berechnung instationaerer Stroemungen mit freier Oberflaeche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janetzky, B.

    2001-07-01

    A numerical model for the transient, free surface flow is implemented in a Finite-Element program for the unsteady calculation of incompressible flow with free surface. The program is used to calculate the flow in different components of a hydraulic turbine, the Pelton turbine. The movement of the fluid with free surface is described mathematically by introducing a partial differential equation for the volume fraction. This equation is simply a transport equation for f, i.e. the volume fraction is advected with the flow in time. The equations is solved numerically. (orig.) [German] Es wird ein Verfahren zur Modellierung von veraenderlichen, freien Oberflaechen vorgestellt und in einem Finite-Elemente-Programm zur numerischen Berechnung von instationaeren, inkompressiblen Stroemungen implementiert. Die veraenderliche, freie Oberflaeche wird mit einem Volume-Of-Fluid Ansatz erfasst. Zur Approximierung der freien Oberflaeche werden stueckweise konstante oder gestufte Verlaeufe im Element angesetzt. Es werden die Eigenschaften des Verfahrens an ausgewaehlten Beispielen mit freier Oberflaeche untersucht. Das erweiterte Programm wird auf instationaere Stroemungen mit freier Oberflaeche in einer hydraulischen Maschine, der Peltonturbine, angewandt. (orig.)

  7. Das Leben, der Tod und die staubige Wiedergeburt - Zur Vermittlung von Bo(otschaften zwischen Kunst und Wissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Slavko Kacunko

    2014-06-01

    Full Text Available In ihrer 'Bakterienkunst' greift Sabine Kacunko unter anderem auf die Patina und den Biofilm als Zeugnisse von Oberflächenveränderungen zurück, welche sie mithilfe von naturwissenschaftlichen und medialen Techniken auch für die Kunst erschließbar macht. Der folgende Beitrag macht sich zur Aufgabe, die interdisziplinäre und medienpädagogischen Potenziale des entsprechenden, bislang ungenügend kontextualisierten, Forschungsfeldes vorzustellen. Am deutlichsten vermittelbar war das Interesse an Bakterien bislang vor allem durch die bezügliche forschungsbasierte Kunst gewesen. Diese soll hier an einer künstlerischen Position verdeutlicht werden, welche die Breite des genannten Forschungsfeldes bewusst zum eigenen, fortlaufenden Programm gemacht hat. Die derzeit global verbreiteten akademischen Programme zur kunst-basierten Forschung (Art-based Research; Practice-based Research etc. untersuchen bekanntlich die Querverbindungen zwischen Forschung durch Kunst, Forschung über die Kunst und Forschung, welche die Kunst benützt. Definiert wird diese disziplinübergreifende kunst-basierte Forschung einerseits durch den systematischen Gebrauch von künstlerischen Prozessen als Quellen zum Verstehen und Vermittlung von Erfahrungen von Forschern, Institutionen und Publikum. Sie liefert andererseits Einsichten in die übergreifenden epistemischen Wendungen (twists, welche wiederum eine hohe Relevanz für die künftige Bildung und professionelle Praxis darstellen.

  8. Vergleich von rekombinanten Vaccinia- und DNA-Vektoren zur Tumorimmuntherapie im C57BL/6-Mausmodell

    Science.gov (United States)

    Johnen, Heiko

    2002-10-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden Tumorimpfstoffe auf der Basis des Plasmid-Vektors pCI, modified vaccinia virus Ankara (MVA) und MVA-infizierten dendritischen Zellen entwickelt und durch Sequenzierung, Western blotting und durchflußzytometrische Analyse überprüft. Die in vivo Wirksamkeit der Vakzinen wurde in verschiedenen Tumormodellen in C57BL/6 Mäusen verglichen. Die auf dem eukaryotischen Expressionsvektor pCI basierende DNA-Vakzinierung induzierte einen sehr wirksamen, antigenspezifischen und langfristigen Schutz vor Muzin, CEA oder beta-Galactosidase exprimierenden Tumoren. Eine MVA-Vakzinierung bietet in den in dieser Arbeit durchgeführten Tumormodellen keinen signifikanten Schutz vor Muzin oder beta-Galactosidase exprimierenden Tumoren. Sowohl humane, als auch murine in vitro generierte dendritische Zellen lassen sich mit MVA – im Vergleich zu anderen viralen Vektoren – sehr gut infizieren. Die Expressionsrate der eingefügten Gene ist aber gering im Vergleich zur Expression in permissiven Wirtszellen des Virus (embryonale Hühnerfibroblasten). Es konnte gezeigt werden, daß eine MVA-Infektion dendritischer Zellen ähnliche Auswirkungen auf den Reifezustand humaner und muriner dendritischer Zellen hat, wie eine Infektion mit replikationskompetenten Vakzinia-Stämmen, und außerdem die Hochregulation von CD40 während der terminalen Reifung von murinen dendritischen Zellen inhibiert wird. Die während der langfristigen in vitro Kultur auf CEF-Zellen entstandenen Deletionen im MVA Genom führten zu einer starken Attenuierung und dem Verlust einiger Gene, die immunmodulatorische Proteine kodieren, jedoch nicht zu einer Verminderung des zytopathischen Effekts in dendritischen Zellen. Die geringe Expressionsrate und die beobachtete Inhibition der Expression kostimulatorischer Moleküle auf dendritischen Zellen kann für eine wenig effektive Induktion einer Immunantwort in MVA vakzinierten Tieren durch cross priming oder die direkte Infektion antigenpr

  9. A reference book on cross-frontier carriage of wastes; Praxishandbuch zur grenzueberschreitenden Abfallverbringung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuttke, J.; Brach, M.; Lee, H.; Schmolke, A.; Wedemann, F.

    2000-07-01

    The objective of the regulatory system governing cross-frontier carriage of wastes is to prevent the transportation of wastes to countries which do not possess the technology and capacities required for environmentally sound disposal of the wastes, and in particular to see to it that non-utilizable wastes are disposed of as close as possible to the location where they are generated. The legal framework required for achieving these objectives in Europe has been built over the last few years at the international as well as national level. The common regulations for implementation of the Basel Convention which under Article 1 contains the legal provisions on cross-frontier carriage of wastes, set forth in particular the essential implementing provisions and the agreements complementing the EC Directive. The reference book provides guidance through the very complex regulatory system which is difficult to understand, as it encompasses not only different bodies of law or regulations, and numerous cross-references between them, but also the complex notification procedure covering a variety of cases, depending on the disposal method applied, the exporting, importing or transit states involved, and the types of waste carried. The book presents the relevant legal provisions as last amended, accompanied by texts explaining the contents and the context in practice. (orig./CB) [German] Die rechtliche Regelung der grenzueberschreitenden Verbringung von Abfaellen hat zum Ziel, die Verbringung von Abfaellen in Staaten, die nicht ueber die entsprechenden Kapazitaeten zur umweltvertraeglichen Entsorgung verfuegen, zu unterbinden und insbesondere nicht verwertbare Abfaelle moeglichst nah am Entstehungsort zu beseitigen. Diesen Zielen wurde sowohl durch umfangreiche internationale als auch nationale Regelwerke inzwischen Rechnung getragen. Mit dem Ausfuehrungsgesetz zum Basler Uebereinkommen, welches in Art. 1 das Abfallverbringungsgesetz enthaelt, werden insbesondere die wesentlichen

  10. Hybrid plants as a means of power supply; Hybridanlagen zur Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cramer, G. [SMA System-, Mess- und Anlagentechnik - Regelsysteme GmbH, Niestetal (Germany)

    1997-02-01

    SMA Regelsysteme GmbH has developed a modular system for the power output range from 30 kW to 5 MW as a means of power supply for remote locations and settlements that are not connected to the public grid. Around the globe more than 30 of these systems have demonstrated their availability and cost effectiveness under sometimes extreme operating conditions. The Intelligent Power System is currently the only series-produced, commercially available wind/diesel/battery system worldwide capable of supplying remote regions with electrical energy. The Intelligent Power System consists of one or several diesel generators, a battery storage with power converter, a rotating phase shifter and in some cases one or several aerogenerators. In some applications there is also an integrated photovoltaic generator. The results obtained with systems of this kind around the globe show that despite the high initial investment costs power production costs are up to 50% lower than in the case of conventional diesel-fueled power plants. This is achieved by savings on diesel fuel, short overall operating times of the diesel aggregates and drastically reduced labour costs. The paper also addresses the experiences gained with battery storages and the R and D requirements for optimising the operation of battery storages. SMA is currently cooperating with ISET in developing a new systems approach for very small power supply systems which will be distinguished by its modular expandability, amongst other features. [German] Zur elektrischen Energieversorgung entlegener Ortschaften und Ansiedlungen, die nicht an ein oeffentliches Verbundnetz angeschlossen sind, hat SMA Regelsysteme GmbH ein modulares System fuer den Leistungsbereich von 30 kW bis 5 MW entwickelt. Mehr als 30 dieser Systeme haben ihre Verfuegbarkeit und Wirtschaftlichkeit unter z.T. extremen Einsatzbedingungen weltweit unter Beweis gestellt. Das Intelligent Power System (IPS) ist das z.Zt. einzige serienproduzierte und kommerziell

  11. Ätiologie und Therapie des Hodenhochstandes - Gesichtspunkte zur Optimierung der Fertilität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meißner A

    2007-01-01

    Full Text Available Der Maldescensus testis stellt die häufigste Anomalie des Urogenitaltraktes dar und ist in seiner Pathogenese noch immer nicht ganz geklärt. Bei zu spät einsetzender Behandlung führt er zur irreversiblen Beeinträchtigung der Fertilität und hat selbst bei korrekter Therapie ein erhöhtes Malignitätsrisiko nach der Pubertät. Weiterhin können die Hormonproduktion und das "Body Image" mit psychischem Leidensdruck beeinträchtigt sein. Für eine normale Entwicklung des Keimepithels sind intrauterin eine maternale hCG-Stimulation, gefolgt von einem postpartalen GnRH-Anstieg bei intakter Hypothalamus-Hypophysen-Gonaden-Achse des Neugeborenen extrem wichtig. Störungen dieser hormonellen Schlüsselreize führen zu einem passageren präpubertären hypogonadotropen Hypogonadismus mit reduzierter Anzahl von Geschlechtszellen in den Hodentubuli. Postpubertär kann daraus ein hypergonadotroper Hypogonadismus mit deutlich reduzierten Fertilitätschancen resultieren, oft auch nur eine FSH-Erhöhung. Allein die frühzeitig einsetzende und logischerweise auch sequentiell durchgeführte Hormonbehandlung (GnRH/hCG verbessert die Voraussetzung für den physiologischen Deszensus und die Reifung des Keimephithels und minimiert weitere sekundäre Schädigung. Die Operation alleine, selbst zu einem frühen Zeitpunkt durchgeführt, scheint weder die Physiologie der Entwicklung des Keimepithels noch das spätere Malignitätsrisiko zu beeinflussen, sondern korrigiert nur die Lage und stellt eine bessere Kontrollierbarkeit sicher. Zur Wahrung optimaler Fertilitätschancen sollte daher jeder nicht bis zum 6. Lebensmonat deszendierte Hoden mit Ausnahme eines ektop gelegenen oder bei Koexistenz mit einer Leistenhernie primär hormonell behandelt werden. Bei Fehlschlagen muß jedoch die operative Verlagerung direkt im Anschluß bis spätestens zum Ende des 2. Lebensjahres erfolgen.

  12. Blasting in gravity dams with full stowage drivage method, approval and supervision of construction; Sprengen in Gewichtsstaumauern unter Vollstau - Vortriebsverfahren, Genehmigung und Bauueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aberle, B. [DMT GmbH, Essen/Dortmund (Germany). Abt. Fels- und Tunnelbau; Hellmann, J. [DMT GmbH, Essen/Dortmund (Germany). Abt. Explosionsschutz

    2001-04-12

    Between 1890 and 1950 41 gravity dams were constructed from quarry stones in Germany. Before the First World War these dams were designed exclusively as 'Intze' walls, from quarry stone, curved in the plan view and constructed in trass lime mortar without transverse joints. Like all technical facilities, dams are also subject to the ravages of time. The great importance of a dam for the infrastructure of a region and the hazard potential of the barrages require continuous adaptation to the generally recognised codes of practice. Comprehensive rehabilitation measures have been realised on dams in recent years. For this purpose many walls had to be subsequently provided with an inspection gallery in the longitudinal direction. These galleries serve for inspection of the condition of the foundation joint, as drainage system for the increased foundation water pressure and for installation of measuring equipment in the dam. Different methods were used for drivage of these inspection galleries. Manual drivage, use of a tunnel boring machine and drivage by blasting were used. Blasting in a dam requires special measures for protection of the structure. In this contribution the causes for repair, the approval procedure and the monitoring of headings driven by blasting in a dam are described. (orig.) [German] Von 1890 bis 1950 wurden in Deutschland 41 Gewichtsstaumauern aus Bruchsteinen gebaut. Bis zum Ersten Weltkrieg wurden diese Talsperren ausschliesslich als sogenannte ''Intze''-Mauern konzipiert, als Talsperren aus Bruchsteinmauerwerk, im Grundriss gekruemmt und in Kalk-Trassmoertel ohne Querfugen errichtet. Wie alle technischen Einrichtungen unterliegen auch Talsperren dem Zahn der Zeit. Die grosse Bedeutung einer Talsperre fuer die Infrastruktur einer Region und das Gefaehrdungspotential der Stauanlagen erfordern eine stetige Anpassung an die allgemein anerkannten Regeln der Technik. In den letzten Jahren wurden umfangreiche Sanierungsmassnahmen an Talsperren realisiert. Dazu mussten viele Mauern nachtraeglich mit einem Kontrollgang in Laengsrichtung ausgeruestet werden. Diese Gaenge dienen als Erkundungsstollen fuer den Zustand der Gruendungsfuge, als Draenagefassung fuer den erhoehten Sohlwasserdruck und fuer die Aufnahme von Messeinrichtungen in der Talsperre. Fuer die Auffahrung dieser Kontrollgaenge wurden verschiedene Verfahren angewendet. Der haendische Vortrieb einer Tunnelbohrmaschine und der Sprengvortrieb kamen dabei zum Einsatz. Das Sprengen in einer Staumauer, insbesondere unter Staubedingungen, erfordert besondere Massnahmen zum Schutz des Bauwerks. In diesem Beitrag werden die Ursachen fuer eine Sanierung, das Genehmigungsverfahren und die Ueberwachung eines Sprengvortriebs in einer Staumauer beschrieben. (orig.)

  13. Logfile-Analysen zur Evaluation der didaktischen Einbettung von CSCL-Systemen - am Beispiel der CommSy-Nutzung in offenen Seminaren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Klein

    2005-02-01

    Full Text Available In unserem Beitrag evaluieren wir die didaktische Einbettung einer CSCL-Anwendung anhand von Logfile-Analysen. Dazu betrachten wir exemplarisch die Nutzung des webbasierten Systems CommSy in einer projektorientierten Lehrveranstaltung, die wir als offenes Seminar charakterisieren. Wir erzielen zwei Ergebnisse: (1 Wir geben Hinweise zur Gestaltung des Nutzungskontexts eines CSCL-Systems sowie zur Unterstützung seiner anfänglichen und kontinuierlichen Nutzung. (2 Wir beschreiben die Analyse von Nutzungsanlässen und -mustern sowie von NutzerInnentypen anhand von Logfiles. Dabei können Logfile-Analysen zur Validierung weiterer Evaluationsergebnisse dienen, sind selbst jedoch nur in Kombination mit zusätzlichen Informationen zum Nutzungskontext interpretierbar.

  14. Balancing and dynamic behaviour of a biofilter plant for complete cleaning of municipal sewage; Bilanzierung und dynamisches Verhalten einer Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dickgreber, M.; Luebbecke, S. [Preussag Wassertechnik GmbH, Bremen (Germany)

    1999-07-01

    Where municipal sewage treatment plants need to be extended or enlarged, biofilter systems represent an economical alternative. They can be used both for supplementary residual elimination purposes and to treat complete sewage streams. For a biofilter system for complete cleaning of sewage employing the DENIPOR trademark -NCS process which has been in operation since 1996 (2*500 population value), studies in process dynamics are carried out and a complete balance is set up. (orig.) [German] Biofilter stellen bei notwendigen Erweiterungen und Ausbaumassnahmen von kommunalen Klaeranlagen eine wirtschaftliche Alternative dar. Sie koennen fuer weitergehende Restreinigungsaufgaben und zur Vollstrombehandlung eingesetzt werden. An einer seit 1996 in Betrieb befindlichen Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser nach dem DENIPOR {sup trademark} -NCS Verfahren (2*500EW) werden Untersuchungen zur Prozessdynamik sowie eine vollstaendige Bilanzierung durchgefuehrt. (orig.)

  15. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  16. Hints on cost- and energy saving during lime-sand brick production; Hinweise zur Kosten- und Energieeinsparung bei der Kalksandstein-Produktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eden, W.

    2001-05-01

    The publication contains hints for reduction of energy consumption and cost in lime-sand brick production. The information was compiled by Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. and was derived from technical discussions of the master seminars on production technology of the years 1995 - 2000, consultations form member organizations, or from other sources. [German] Diese Arbeit ist eine Zusammenstellung von Hinweisen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Kostensenkung bei der KS-Produktion und soll eine Hilfestellung bei entsprechenden Rationalisierungsmassnahmen in den Mitgliedsunternehmen sein. Die hier aufgefuehrten Hinweise und Anregungen entstammen den Fachdiskussionen der Meisterseminare zur Produktionstechnik aus den Jahren 1995 bis 2000, Beratungsgespraechen fuer Mitgliedsunternehmen oder wurden dem Bundesverband Kalksandsteinindustrie eV freundlicherweise fuer die Gemeinschaftsarbeit zur Verfuegung gestellt. (orig.)

  17. Die Entdeckung der Differenz: Zur Besonderheit des Vaters für das Kind

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kortendiek

    2003-07-01

    Full Text Available In dem Sammelband wird in zehn Beiträgen aus psychoanalytischer und -therapeutischer sowie bindungs- und systemtheoretischer Perspektive nach der Bedeutung des Vaters für Säugling und Kleinkind gefragt. Hierbei geht es u.a. um die Analyse von Vaterlosigkeit, Bindungsentwicklungen, Spielsituationen und Schlafstörungen unter besonderer Berücksichtung der Entwicklung dyadischer und triadischer Beziehungen zwischen Vater, Mutter und Kind. Die Berichte sind von Wissenschaftler/-innen und Therapeut/-innen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz verfasst und gehen zurück auf die Jahrestagung (2001 der „Deutschen Gesellschaft für die seelische Gesundheit in der frühen Kindheit“ (Germanspeeking Association für Infant Mental Health/GAIMH. Die Veröffentlichung ermöglicht einen Überblick über die aktuelle psychologisch orientierte Forschung und Debatte der frühen Beziehung zwischen Vater und Kind.

  18. Untersuchungen zur deutschen Schreibsprache eines spätmittelalterlichen Gebetbuches von Ljubljana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2015-09-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz  bietet eine ausführliche systematische Darstellung der deutschen Schreibsprache des Manuskriptes NUKLj Ms 224, eines spätmittelalterlichen Gebetbuches der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana, welches drei verschiedene Hände aufweist. Die Schreibsprache wird nach den für räumliche und zeitliche Einordnung relevanten Kriterien in drei Bereichen untersucht: im phonetisch-orthographischen, im morphologischen und im lexikalischen. Den methodologischen Untersuchungsansatz bildet ein Vergleich zwischen dem "Normalmhd." (H. Paul 1989, 19 u. 28ff. und dem in der Handschrift in Erscheinung tretenden Sprachzustand unter Berücksichtigung von J. Stanoniks (1957, 41 Bestimmung der Schreibsprache als Südbairisch und der mit Hilfe des Wasserzeichens bestimmbaren Datierung   der Handschrift um 1472. Aufgrund fehlender textimmanenter Angaben zur exakten Datierung soll die Untersuchungder Schreibsprache dazu beitragen, die Entstehungszeit der Aufzeichnung näherzubestimmen.

  19. Indications for fetal magnetic resonance imaging (MRI); Indikationen zur fetalen Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prayer, D. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik; Brugger, P.C. [Zentrum fuer Anatomie und Zellbiologie der Medizinischen Universitaet Wien (Austria). Arbeitsgruppe Integrative Morphologie; Krampl, E. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Gynaekologie und Geburtshilfe; Prayer, L. [Diagnosezentrum Urania, Wien (Austria)

    2006-02-15

    Indications to perform fetal magnetic resonance imaging (MRI) are composed of common ones related to methodological problems of ultrasound (US) assessment (such as for instance hydramnios) and special ones. The latter are related to MR capability of high-resolution soft tissue contrast and an extended field of view that allows visualization of the whole fetus, even in later stages of pregnancy. The most important indications include confirmation of US findings, work-up of malformations with respect to individual prognosis and genetic background, differentiation between acquired conditions and malformations, visualization of pathologies that have to be treated surgically immediately after birth, and morphological changes of the placenta. (orig.) [German] Indikationen zur Durchfuehrung einer fetalen Magnetresonanztomographie (MRT) setzen sich aus allgemeinen Fragestellungen zusammen, die auf methodischen Problemen von Ultraschalluntersuchungen (US) beruhen (wie beispielsweise Anhydramnion), und speziellen, bei denen die MR-Eigenschaften der hochaufloesenden Gewebedifferenzierung und eines Untersuchungsfensters, das eine Abbildung des gesamten Fetus auch im fortgeschrittenen Schwangerschaftsalter erlaubt, ausgenuetzt werden. Im Vordergrund stehen dabei die Absicherung von US-Befunden, die Abklaerung von Fehlbildungen in Hinblick auf individuelle Prognose und Vorliegen eines Syndroms mit genetisch determiniertem Hintergrund, und die Differenzierung erworbener Stoerungen von Fehlbildungen, die Abklaerung von Veraenderungen, die einer unmittelbar postnatalen operativen Therapie beduerfen, und morphologischer Veraenderungen der Plazenta. (orig.)

  20. Einstellung und Wissen von Lehramtsstudierenden zur Evolution - ein Vergleich zwischen Deutschland und der Türkei

    Science.gov (United States)

    Graf, Dittmar; Soran, Haluk

    Es wird eine Untersuchung vorgestellt, in der Wissen und Überzeugungen von Lehramtsstudierenden aller Fächer zum Thema Evolution an zwei Universitäten in Deutschland und der Türkei erhoben worden sind. Die Befragung wurde in Dortmund und in Ankara durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass ausgeprägte Defizite im Verständnis der Evolutionsmechanismen herrschen. Viele Studierende, insbesondere aus der Türkei, sind nicht von der Faktizität der Evolution überzeugt. Dies gilt sowohl für Studierende mit Fach Biologie als auch für Studierende mit anderen Fächern. Näher untersucht worden sind die Faktoren, die die Überzeugungen zur Evolution beeinflussen können, was ja in Anbetracht der hohen Ablehnungsrate der Evolution von besonderem Interesse ist. Das Vertrauen in die Wissenschaft spielt hierbei eine besondere Rolle: Wer der Wissenschaft vertraut, ist auch eher von der Evolution überzeugt, als diejenigen, die skeptisch gegenüber der Wissenschaft sind.

  1. Magnetic resonance tomography-guided interventional procedure for diagnosis of prostate cancer; MRT-gezielte interventionelle Verfahren zur Abklaerung des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schernthaner, M.; Helbich, T.H.; Fueger, B.J.; Memarsadeghi, M.; Stiglbauer, A.; Linhart, H.G.; Doan, A.; Pinker, K.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Margreiter, M. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Urologie, Wien (Austria)

    2011-11-15

    In recent years magnetic resonance imaging (MRI) has been increasingly established in the diagnosis of prostate cancer in addition to transrectal ultrasonography (TRUS). The use of T2-weighted imaging allows an exact delineation of the zonal anatomy of the prostate and its surrounding structures. Other MR imaging tools, such as dynamic contrast-enhanced T1-weighted imaging or diffusion-weighted imaging allow an inference of the biochemical characteristics (multiparametric MRI). Prostate cancer, which could only be diagnosed using MR imaging or lesions suspected as being prostate cancer, which are localized in the anterior aspect of the prostate and were missed with repetitive TRUS biopsy, need to undergo MR guided biopsy. Recent studies have shown a good correlation between MR imaging and histopathology of specimens collected by MR-guided biopsy. Improved lesion targeting is therefore possible with MR-guided biopsy. So far data suggest that MR-guided biopsy of the prostate is a promising alternative diagnostic tool to TRUS-guided biopsy. (orig.) [German] Neben dem transrektalen Ultraschall (TRUS) hat sich in den letzten Jahren die MRT als nichtinvasive Methode zur Bildgebung von Prostatatumoren etabliert. Mittels T2-gewichteter Sequenzen ist eine exakte anatomische Darstellung der Prostata und ihrer umliegenden Strukturen moeglich. Andere MRT-Techniken ermoeglichen Rueckschluesse auf das biologische Verhalten des Tumors: dynamische kontrastmittelverstaerkte T1-gewichtete Sequenzen zur Darstellung der Angiogenese, diffusionsgewichtete Aufnahmen zur Beurteilung der Zelldichte und die Spektroskopie zur Bestimmung von Gewebemetaboliten wie Cholin und Kreatin (multiparametrische Bildgebung). Prostatatumoren, die nur mittels MRT nachweisbar sind oder verdaechtige Tumoren, die hauptsaechlich anterior in der Prostata lokalisiert sind und in wiederholten TRUS-gezielten Biopsien verfehlt wurden, benoetigen eine MRT-gezielte Biopsie zur Diagnosesicherung. Die bisherigen

  2. Acidification of primary sludge to improve enhanced biological phosphate removal and denitrification; Versaeuerung von Primaerschlamm zur Unterstuetzung der vermehrten biologischen Phosphorelimination und der Denitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, B. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Becker, A.E. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Frei, L. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany)

    1995-06-01

    Hydrolysing primary sludge is an important tool to enhance the denitrification and biological phosphorus removal process in wastewater treatment. In laboratory scale and full scale tests the influenct COD of the biological treatment step could be enlarged by 10-15%. Additional COD mostly consisted of VFA`s. (orig.) [Deutsch] Die Versaeuerung von Primaerschlamm ist eine wichtige Massnahme zur Unterstuetzung der Denitrifikation und der vermehrten biologischen P-Elimination auf Klaeranlagen. In Laborversuchen und auf grosstechnischen Anlagen wurde gezeigt, dass der CSB im Zulauf zur biologischen Reinigungsstufe um 10-15% in Form von leicht abbaubaren Carbonsaeuren erhoeht werden kann. (orig.)

  3. Untersuchungen zur Vektor- und Arbovirenprävalenz in Randzonen des tropischen Regenwaldes des Tai Nationalparks, Côte d'Ivoire und Charakterisierung neuer Virusisolate

    OpenAIRE

    Junglen, Sandra

    2007-01-01

    In einer vergleichenden Studie zur Verteilung von Arboviren und deren Vektoren in ökologisch verschiedenen Habitaten, wurden im Taї Nationalpark und umliegenden Gebieten in Côte d’Ivoire 7067 Moskitos gefangen. Die Fangorte befanden sich entlang einer gradlinigen Transsekte, die vom Primärwald über den Sekundärwald, Kaffee- und Kakao- Plantagen, Reis- und Mais-Felder bis in ein Dorf reichte. Die Moskitos wurden mit CDC Light und Gravid Traps gefangen, soweit möglich bis zur Art bestimmt und n...

  4. Tradução de Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie de Max Frisch e a recepção do autor em Portugal

    OpenAIRE

    Corte-Real, Maria Alexanra Viana de Meneses

    2010-01-01

    O projecto de mestrado Tradução de Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie de Max Frisch e a Recepção do Autor em Portugal é composto por duas partes distintas. A primeira parte é dedicada a uma pesquisa da recepção portuguesa do autor. Na segunda parte apresenta-se uma proposta de tradução do drama Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie, complementada com uma análise relevante para a tradução que engloba exemplos relevantes.

  5. Entwicklung vereinfachter flüssigchromatographischer 
Untersuchungsmethoden zur Qualitätskontrolle essentieller Antimalaria-Medikamente in Entwicklungs- und 
Schwellenländern

    OpenAIRE

    Höllein, Ludwig

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden sehr einfache, flüssigchromatographische Methoden zur Qualitätsanalytik gebräuchlicher Antimalaria-Medikamente (Amodiaquin, Mefloquin, Proguanil sowie die Kombination Artemether/Lumefantrin) entwickelt, die nur wenige, günstig erhältliche Chemikalien (Phosphatpuffer, Methanol) sowie gewöhnliche, kommerzielle RP-18-Säulen benötigen. Sie sind insbesondere zur Anwendung in Laboratorien in Entwicklungsländern geeignet und erfordern keine komplexen HPLC-Instrumente w...

  6. Ausprägung interregionaler Disparitäten und Ansätze zur Entwicklung ländlicher Räume in Mittel- und Osteuropa

    OpenAIRE

    Baum, Sabine

    2012-01-01

    Am 1. Mai 2004 sind - neben Malta und Zypern - acht mittel- und osteuropäische Länder der Europäischen Union (EU) beigetreten. Im Januar 2007 folgten Bulgarien und Rumänien. Mit dem Beitritt von insgesamt zwölf neuen Mitgliedstaaten haben die Disparitäten innerhalb der EU deutlich zugenommen. Gemäß Artikel 158 des Vertrages zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft ist es das Ziel der EU, die Disparitäten zwischen Regionen zu verringern und zurückgebliebene Gebiete zu entwickeln. Damit steht...

  7. Application of abrasive water suspension jets for dismantling of metallic structural components; Anwendung von Wasserabrasivsuspensionsstrahlen zur Zerlegung metallischer Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, C.

    1999-07-01

    Abrasive water suspension jets continue to open up new applications in the dismantling of nuclear installations because of their specific cutting capabilities and other advantages. The progress report in hand examines possibilities for drastic reduction of the volume of required liquids, accompanied by an enhancement of the cutting performance. This was achieved especially by increasing the operational pressure to 200 MPa. Based on experimentally derived data, a tool for optimization of the cutting performance was developed. This tool enables cutting work optimization by an assessment of optimal cutting parameters, also taking into account the specific boundary conditions. On the basis of the results achieved and reported in this publication, the WASS method could be applied on site for the first time in December 1997, for dismantling of the bottom part of the core shroud of the VAK experimental reactor facility at Kahl. (orig./CB) [German] Wasserabrasivsuspensionsstrahlen besitzen aufgrund ihrer verfahrensspezifischen Vorteile ein grosses Potential beim Rueckbau kerntechnischer Anlagen. Bisher scheiterte ein Einsatz des Verfahrens an der Menge des sekundaeren Abfalls. Im Rahmen der Arbeit werden Moeglichkeiten zur drastischen Reduzierung der eingesetzten Volumenstroeme bei gleichzeitiger Steigerung der Schnittleistung aufgezeigt. Dies wird insbesondere durch die Anhebung des Betriebsdruckes auf 200 MPa erreicht. Auf Basis experimentell ermittelter Daten ist ein Werkzeug zur Optimierung der Schnittleistung entwickelt worden. Dieses Werkzeug ermoeglicht die Abschaetzung optimaler Schneidparameter unter Beruecksichtigung der spezifischen Randbedingungen. Basierend auf den im Rahmen der vorliegenden Arbeit erzielten Ergebnisse konnte das WASS-Verfahren im Dezember 1997 erstmals unter realen Bedingungen im Versuchsatomkraftwerk, Kahl (VAK) zur Zerlegung des Kernmantelunterteils eingesetzt werden. (orig.)

  8. Process concept for hydrogen production by catalytic conversion of defined kerosene fractions; Verfahrenskonzept zur Wasserstofferzeugung durch katalytische Umwandlung definierter Kerosinfraktionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frick, Viktoria

    2011-06-15

    The innovative process concept presented in this thesis for on-board hydrogen generation from kerosene for power generation aboard aircrafts by fuel cell systems exhibits significant advantages on reaction and process level compared to the hydrogen production via reforming. It includes the separation of a defined low-sulphur fraction from kerosene via rectification or crystallization which is subsequently converted catalytically to hydrogen. To investigate thermal management and process integration of the overall system four possible process concepts have been identified and their overall efficiency has been compared to a reference concept by process simulation. The key process parameters for fractionation were derived from experimental investigations. The processes with dehydrogenation resulted in the highest hydrogen yield and an overall electrical efficiency of 43 % could be achieved in combination with crystallization, which is a significant increase against the reference concept. Taking aircraft specific boundary conditions into account this process concept has been derived as the lead concept. Moreover, it avoids the unsolved until now problems connected to undesirable production of NO{sub x} and CO. [German] Das im Rahmen dieser Arbeit erarbeitete innovative Prozesskonzept zur on-board Wasserstofferzeugung aus Kerosin fuer den Betrieb von Brennstoffzellensystemen zur Energieversorgung im Flugzeug weist erhebliche reaktions- und verfahrenstechnische Vorteile gegenueber der Wasserstofferzeugung mittels Reformierung auf. Es beinhaltet die Abtrennung, einer definierten schwefelarmen Fraktion des Kerosins mittels Rektifikation oder Kristallisation. Diese wird in einem nachfolgenden Schritt katalytisch zu Wasserstoff umgewandelt. Zur Untersuchung der Waermeintegration und Prozessfuehrung im Gesamtsystem wurden vier moegliche Verfahrenskonzepte identifiziert und deren Systemwirkungsgrade mittels Prozesssimulation mit einem Referenzkonzept verglichen. Die

  9. V. Mannheimer Workshop zur Fortpflanzungsmedizin: Ein juristischer Diskurs zur Präimplantationsdiagnostik und Embryonenspende auf der Basis neuerer reproduktionsbiologischer Prämissen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Taupitz J

    2015-01-01

    Full Text Available Der am 21. Mai 2014 durchgeführte V. Mannheimer Workshop zur Fortpflanzungsmedizin befasste sich mit der Präimplantationsdiagnostik sowie der Embryonenspende.In den Blick genommen wurden dabei vor dem Hintergrund aktueller reproduktionsmedizinischer Erkenntnisse vor allem juristische Gesichtspunkte.br Ein grundlegendes Verständnis der menschlichen Embryologie ist Voraussetzung für eine juristische Auseinandersetzung mit der Präimplantationsdiagnostik (PID. Da nach wie vor nicht eindeutig geklärt ist, wann die Totipotenz des Embryos bzw. der embryonalen Zellen endet, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Blastomeren des 8-Zell-Furchungsstadiums noch totipotentes Potenzial aufweisen. Dem gegenüber sind Zellen des Trophoblasten (TB der Blastozyste in keinem Fall mehr totipotent, ja sogar schon sehr weit ausdifferenziert. Dies gilt insbesondere für den ab/embryonalen, muralen Anteil des TB, aus dem das iChorion laeve/i, eine embryonal-fetale Hüllschicht, hervorgeht. Bei der PID erfolgt die Biopsie der Blastozyste zur Zellentnahme in diesem muralen TB-Anteil.br Die PID ist seit Inkrafttreten des Präimplantationsdiagnostikgesetzes (PräimpG am 8. Dezember 2011 in § 3a Embryonenschutzgesetz (ESchG gesetzlich geregelt. Der Gesetzgeber hat sich dabei für ein grundsätzliches Verbot der PID (§ 3a Abs. 1 ESchG bei gleichzeitiger Statuierung von zwei Rechtfertigungsgründen in § 3a Abs. 2 ESchG entschieden. Die konkrete Ausgestaltung des Verfahrens wurde der Bundesregierung überlassen, die dieser Aufgabe mit Schaffung der seit dem 1. Februar 2014 geltenden Präimplantationsdiagnostikverordnung (PIDV nachgekommen ist.br Mit der gesetzlichen Regelung der PID gelang es jedoch nicht, in jeder Hinsicht Rechtssicherheit zu schaffen. Aus diesem Grund widmete sich der Workshop in seinem ersten Teil der Frage, welche Untersuchungsformen von § 3a ESchG sowie der PIDV erfasst werden. Diesbezüglich wurden zwei verschiedene Deutungsoptionen vertreten

  10. Die Methodologie der Grounded Theory als methodische Hermeneutik : zur Versöhnung von Realismus und Relativismus

    OpenAIRE

    Rennie, David L.

    2005-01-01

    'Dieser Beitrag geht davon aus, dass die Dualität zwischen Realismus und Relativismus, auf die die Methode der Grounded Theory in der qualitativen Forschung verweist, am besten Berücksichtigung findet, wenn diese Methode als ein induktiver Zugang zur Hermeneutik verstanden wird. Phänomenologie, C. S. Peirce's Theorie des Schließens, philosophische Hermeneutik, Pragmatismus und Neue Rhetorik werden als Unterstützung für dieses Argument herangezogen. Es wird außerdem angenommen, dass das vorges...

  11. Early Intervention - Modellprojekt zur frühzeitigen Arbeitsmarktintegration von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern : Ergebnisse der qualitativen Begleitforschung

    OpenAIRE

    Daumann, Volker; Dietz, Martin; Knapp, Barbara; Strien, Karsten

    2015-01-01

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und dem vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Bundesprogramm 'XENOS - Arbeitsmarktliche Unterstützung für Flüchtlinge und Bleibeberechtigte' Anfang 2014 ein Modellprojekt 'Early Intervention' zur frühzeitigen Arbeitsmarktintegration von Asylbewerbern initiiert. Ziele des Projekts sind vor dem Hintergrund der Flüchtlingspolitik und des Fachkräftebedarfs - die Potenziale von Flüchtlin...

  12. Optimierung und Erweiterung der Parallel-Seismik-Methode zur Bestimmung der Länge von Fundamentpfählen

    OpenAIRE

    Niederleithinger, Ernst

    2010-01-01

    Das Parallel-Seismik-Verfahren dient vor allem der nachträglichen Längenmessung von Fundamentpfählen oder ähnlichen Elementen zur Gründung von Bauwerken. Eine solche Messung wird beispielsweise notwendig, wenn ein Gebäude verstärkt, erhöht oder anders als bisher genutzt werden soll, aber keine Unterlagen mehr über die Fundamente vorhanden sind. Das Messprinzip des schon seit einigen Jahrzehnten bekannten Verfahrens ist relativ einfach: Auf dem Pfahlkopf wird meist durch Hammerschlag eine Stoß...

  13. Vorschläge der DGPP zur Abbildung phoniatrisch-pädaudiologischer Leistungen im G-DRG-System

    OpenAIRE

    Matulat, P; Lamprecht-Dinnesen, A; Roeder, N; Gross, M.

    2003-01-01

    Im Rahmen des Vorschlagsverfahrens zur Einbindung des medizinischen, wissenschaftlichen und weiteren Sachverstandes bei der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems hat die DGPP dem Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEk) und dem Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) Vorschläge für das Jahr 2004 unterbreitet. Auf der Grundlage von Behandlungs- und Kostendaten aus den Kliniken in Erlangen, Mainz und Münster wurde dem InEK für die Revision des G-DRG ...

  14. Satellitensysteme für die ESVP : der Beitrag der Raumfahrt zur europäischen Verteidigung

    OpenAIRE

    Geiger, Gebhard

    2006-01-01

    'Die Europäische Union (EU) entwickelt eigene Raumfahrttechnologien, um in der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) unabhängig von Nato und USA über geeignete moderne Träger- und Satellitensysteme zu verfügen. Ein europäisches Navigationssatellitensystem (Galileo) und ein System zur Erdbeobachtung (Global Monitoring for Environment and Security, GMES) befinden sich bereits im Aufbau. Die Studie befasst sich mit der Frage, welche weltraumgestützten Systeme außer Galileo un...

  15. Neuro-Fuzzy-Modellierung zur umfassenden Prozessüberwachung am Beispiel des Ultraschallschweißens von Kunststoffteilen

    OpenAIRE

    Neher, Joachim

    2012-01-01

    In Deutschland rechnet sich eine Fertigung oft nur noch für komplexe Produkte. Die benötigten Fertigungsprozesse sind zunehmend automatisiert und verkettet. In gleichem Maße steigt der Bedarf an Systemen zur Prozessüberwachung. Diese Arbeit befasst sich mit dem Aufbau eines Prozessüberwachungssystems auf der Basis von erfassten Sensordaten aus dem Fertigungsprozess. Einerseits ermöglicht das System eine Qualitätsprognose. Andererseits können geänderte oder unbekannte Zustände, die ihre Urs...

  16. Dissexualitätsbehandlung im einzeltherapeutischen Setting zur Prävention sexueller Übergriffe auf Kinder

    OpenAIRE

    Faistbauer, Stefan

    2011-01-01

    This case study addresses the question, whether a therapeutical treatment program for men with a pedophile or hebephile sexual preference in an individual therapy setting shows preventive effect on sexual abuse of children. It is part of a large research project of the „Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin“ at the university hospital Charité in Berlin, which has developed the manual „Berliner Gruppentherapie zur Prävention sexueller Übergriffe auf Kinder“ for the treatment of pe...

  17. Die Grenzen der Kausalität. Eine Untersuchung zur (In-)Konsistenz und Motivation des Thesenbeweises der dritten Antinomie

    OpenAIRE

    Marestani, Daniel

    1997-01-01

    In dem Beweis für die Thesis der dritten Antinomie werden wir mit einem Argument konfrontiert, das auf den ersten Blick überhaupt nicht konsistent und noch viel weniger plausibel erscheint, so daß es völlig unverständlich ist, daß der vorhandene Paralogismus von Kant nicht einmal im Nebensatz erwähnt wird. Zur Justfikation könnte er hervorbringen, daß dies ja gar nicht seine Position sei; das wollen wir ihm in unserer Argumentation vorläufig mit Vergnügen zugestehen - da es ihm unüberwindlich...

  18. Zwischen nationaler Selbstbehauptung und Kooperationssignalen : zur Einschätzung der neuen russischen Militärdoktrin

    OpenAIRE

    Schmidt, Hans-Joachim; Müller, Harald

    2010-01-01

    "Im Februar 2010 erschien die neue russische Militärdoktrin mit den politischen, strategischen und ökonomischen Leitlinien des russischen Militärs für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre. Sie wurde im Westen mit Spannung erwartet - und rief doch eher Enttäuschung hervor. Die NATO wird zur 'Hauptgefahr' für die russische Sicherheit deklariert, und Hinweise auf mögliche Verhandlungen über substrategische Kernwaffen fehlen völlig. Nach dem Kurswechsel der amerikanischen Außenpolitik unter Obama...

  19. Was kannst Du tun, um Dich nicht mehr zu fürchten? Strategien zur Furchtregulation im Kindergartenalter

    OpenAIRE

    Janke, Bettina

    2010-01-01

    In den letzten zehn Jahren konnte in zahlreichen Untersuchungen mit Kindern ihr umfangreiches Wissen über Emotionen nachgewiesen werden. Weniger ist darüber bekannt, was Kinder über Möglichkeiten der Regulation von Emotionen wissen. Während Ergebnisse aus Befragungen eine eher späte Entwicklung des Wissens über kognitive Strategien zur Regulation von Emotionen nahe legen, ist auf der Basis der Theory of Mind-Forschung eine frühere Entwicklung des Wissens um Strategien der Emotionsregulation z...

  20. Neurologic disease described in the Journal of Empirical Psychology (Gnothi Sauton oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde), 1783-1793.

    Science.gov (United States)

    Förstl, H

    1992-02-01

    Know Thyself or Journal of Empirical Psychology (Gnothi Sauton oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde), 1783-1793, was the first of its kind--concentrating on nervous and mental disturbances and marking the beginning of periodical neuropsychiatric publications. The editor, Karl Philipp Moritz, and the contributors, many of them lay people, were particularly interested in disturbances of language and consciousness. Descriptions of epilepsy, Sydenham's chorea, jargon aphasia, and dementia are briefly summarized. The case material from the Journal was soon translated and integrated in later work. The Journal itself and its "empirical" approach became a model for publications that followed. PMID:1736853

  1. Carrying out a program for the support of photoelectric compact systems; 3. ed.; Durchfuehrung eines Programmes zur Foerderung photovoltaischer Kompaktsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendel, C.

    1996-08-01

    The work target of the project consists of solving scientific/technical problems in the field of system technique of photoelectric compact systems of small output: - Reducing the manufacturing costs - Improving the efficiency - Improving the transfer of know-how from Research Institutions to industry - Supporting small and medium sized firms - Supporting the trade by improved transfer of know-how. (HW) [Deutsch] Das Arbeitsziel des Vorhabens bestand in der Loesung wissenschaftlich-technischer Probleme im Bereich der Systemtechnik photovoltaischer Kompaktsysteme kleiner Leistung: - Reduzierung der Herstellungskosten - Wirkungsgradverbesserung - Verbesserung des Know-How-Transfers vom Forschungsinstitut zur Industrie - Foerderung von Klein- u. mittelstaendischen Unternehmen - Unterstuetzung des Handwerks durch verbesserten Know-How Transfer. (HW)

  2. Einsatz des kardialen Biomarkers NT-proBNP zur Diagnostik der Lungenkongestion bei Hunden mit persistierendem Ductus arteriosus

    OpenAIRE

    Haßdenteufel, Esther

    2011-01-01

    Der PDA zählt zu den häufigsten kongenitalen Herzerkrankungen des Hundes. Während die Diagnosestellung durch das klassische Herzgeräusch einfach ist, kann die Schwere der Erkrankung klinisch nur schwer abgeschätzt werden. Insbesondere eine schwere Lungenstauung ist aber ein wichtiges Kriterium für die Dringlichkeit des Verschlusses. Eine Röntgenuntersuchung zur Detektion der Kongestion ist nicht überall verfügbar, und die Interpretation ist von Untersucher sowie Bildqualität abhängig. Kardial...

  3. Strategien zur Optimierung der Ernährung in schulischen Einrichtungen mit besonderem Fokus auf die Nährstoffversorgung

    OpenAIRE

    Böhringer, Stefanie

    2014-01-01

    Veränderungen in der Gesellschaft, wie beispielsweise die steigende Anzahl an berufstätigen Frauen, haben zur Folge, dass an den Schulen in Baden-Württemberg vermehrt Ganztagsschulangebote bereitgestellt werden und sich die Anzahl der GanztagsschülerInnen in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht hat (Landesinstitut für Schulentwicklung et al. 2011). 2008 wurde deswegen vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in gemeinschaftlicher Finanzierung mit dem Mi...

  4. Solar-aided air conditioning through sorption. Final report. Phase 2; Solar unterstuetzte Klimatisierung ueber Sorption. Endbericht zur Phase 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laevemann, E.; Kessling, W.; Peltzer, M.

    1996-09-24

    The present article reports on possibilities of using solar energy for cooling buildings. It contains the following chapters: Current state of research and development; room air conditioning; planning and results of the studies; theory; experimental studies on the sorption dehumidifier; development of exchange surfaces; development of solution distributors; cooling of exchange surfaces; construction of a sorption dehumidifier. (HW) [Deutsch] Die Arbeit berichtet ueber Moeglichkeiten der Anwendung von Solarenergie zur Kuehlung von Gebaeuden. Die Arbeit enthaelt folgende Kapitel: - Stand der Forschung und Entwicklung - Raumklimatisierung - Planung und Ergebnis der Untersuchungen - Theorie - Experimentelle Untersuchungen am Sorptionsentfeuchter - Entwicklung von Austauschflaechen - Entwicklung von Loesungsverteilern - Kuehlung von Austauschflaechen - Konstruktion eines Sorptionsentfeuchters. (HW)

  5. Poietik der Ambivalenz. Zur Sinngenerierung in Tizians ‚Vergewaltigung der Lucretia‘ (1571

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Gludovatz

    2010-11-01

    Full Text Available Im Beitrag wird die ästhetische Struktur von Tizians Vergewaltigung der Lucretia von 1571 analysiert, eines späten Gemäldes, das für Philipp II. entstand. Dieses zeigt – entgegen der Malereitradition – nicht den Selbstmord Lucretias, sondern den vorausgegangenen Gewaltakt durch Tarquinius. Das Geschehen wird dabei ambivalent dargestellt: Motivisch kehrt Tizian die Vehemenz des Übergriffs hervor, auf der ästhetischen Ebene und in der Inszenierung des Akts und seines Umfelds rekurriert er jedoch zugleich auf Darstellungen und Interpretationen, die der Frau einen Anteil an dem Verbrechen zuschreiben wollten. Diese Ambivalenz fordert im hohen Maß die Beteiligung der Betrachter/-innen an der Sinngenerierung heraus, vor allem deren Bilderkenntnis, zielt also auf einen imaginativen Bildspeicher, über den jede/r Betrachter/-in verfügt und auf den er/sie für die Interpretation realer Bilder zurückgreift.The article analyzes the aesthetic structure of Titian’s Rape of Lucretia, a late painting of the year 1517, that was done for Philip II. Contrary to the painting tradition, this work does not show Lucretia’s suicide, but Tarquinius’s preceding act of violence. The incident is presented ambivalently: motivicly, Titian emphasizes the vehemence of the attack, however, on the aesthetic level and regarding the illustration of the act and its surroundings, he also refers back to images and interpretations that want to blame part of the crime on the woman. This ambivalence highly challenges the observer’s contribution to the creation of meaning, above all their image perception, so it aims at an imaginary image memory that all observers have at their command and which they access for the interpretation of real images.

  6. Nuclear power has a future; Kernenergie hat Zukunft. Eroeffnungsrede zur Wintertagung des Deutschen Atomforums in Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Majewski, O. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany)

    2000-03-01

    Consensus is possible. This is the message of the President of the Deutsches Atomforum, Dr. Otto Majewski, at the opening of the Forum's Winter Meeting in Berlin. Majewski emphasized that the operators of nuclear power plants urgently needed security in planning, given the rapid change in the European electricity market. It was time to get away from the onesided discussion about running times and opt-out, and focus again on the entire spectrum of a long term, calculable, reliable energy policy. Besides a sustainable clarification of the transport issue, the retroactive taxation of the reserves accumulated for waste management constituted an unacceptable burden on operators. Companies would take legal action against these measures, should it turn out to be necessary. Dr. Majewski expressed himself unequivocally in favour of the EPR as a reactor line for the future. (orig.) [German] 'Ein Konsens ist moeglich. Aber anstatt an starren Laufzeiten zu kleben, gilt es einen intelligenten Loesungsansatz zu finden', so Dr. Otto Majewski, Praesident des Deutschen Atomforums zur Eroeffnung der DAtF-Wintertagung in Berlin. Majewski machte deutlich, dass die deutschen Kernenergie-Betreiber vor dem Hintergrund des raschen Wandels im europaeischen Strommarkt vor allem Planungssicherheit brauchen. Die Ueberlegung, ueber Laufzeit- bzw. Strommengen-Kontingente zu verhandeln, haelt Majewski fuer einen denkbaren Ansatz. Neben der nachhaltigen Klaerung der Transportfrage sei die rueckwirkende Besteuerung der Entsorgungsrueckstellungen eine unakzeptable Belastung der Betreiber. Der DAtF-Praesident bekraeftigte die Entschlossenheit der Unternehmen, diese Bestimmungen notfalls vor Gericht zu Fall zu bringen. Gleichzeitig sparch er sich fuer den EPR als kuenftige Reaktorlinie aus. (orig.)

  7. Environmental compatibility of chemicals for sewage treatment; Umweltvertraeglichkeit von Chemikalien zur Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H.; Obst, K.; Friedrich, C.; Pattard, M.; Pluta, H.J.; Hahn, J.

    1997-05-30

    Due to the use of chemicals for waste water treatment the treated waste water and the effluents are polluted by the accompanying substance matrix of the chemicals. Furthermore, because of overstoichiometric dosage or additives also a not reacting part of toxic substances gets into the treated waste water and effluents. Therefore it is necessary to prevent that through waste water treatment further environmentally incompatible substances get into the waters. Within the framework of a research project promoted by the Federal Ministry of the Environment, Nature Conservation and Reactor Safety proposals were made for guide values and respectively limit values for coagulant and flocculant salts, lime products, neutralising agents, technical hydrochloric acid, technical sulphuric acid, polyacrylamides and organic sulphuric compounds. In contrast to most of the anorganic chemicals for waste water treatment, which show only a relatively low increase of heavy metal concentrations caused by the accompanying substance matrix, organic chemicals for sewage treatment are partly considered to be problematic substances because of an adverse combination of characteristics. (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von Chemikalien zur Behandlung von Abwaessern gelangen - Verunreinigungen durch die Nebenstoff-Matrix der eingesetzten Behandlungschemikalien in das behandelte Abwasser und in die Gewaesser und - durch ueberstoechiometrische Dosierung oder Additive tritt der nicht reagierende Teil toxischer Substanzen ebenfalls im behandelten Abwasserablauf und im Gewaesser auf. Vor diesem Hintergrund gilt es zu verhindern, dass durch Massnahmen der Abwasserbehandlung zusaetzlich umweltunvertraegliche Stoffe in die Gewaesser eingetragen werden. Im Rahmen eines vom Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefoerderten Forschungsvorhabens wurden Vorschlaege fuer Richtwerte bzw. Anforderungen an Faellungs- und Flockungssalze, Kalkprodukte, Natronlauge, Soda, Salzsaeure

  8. Zur Konzeption kritischer Stadtforschung. Ansätze jenseits einer Eigenlogik der Städte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kemper

    2013-06-01

    Full Text Available Kritische Stadtforschung dient in Gestalt der „kritischen Stadtsoziologie“ gegenwärtig als Negativfolie für jene Stadtforschungsperspektive, die mit dem Postulat einer „Eigenlogik der Städte“ (EdS antritt. Eine (Selbst-Verständigung über konzeptionelle Grundlagen und forschungsstrategische Absichten einer kritischen Stadtforschung dagegen gibt es kaum. Ausgehend von dieser Beobachtung ist es das Ziel dieses Beitrags, zu einer Konturierung kritischer Stadtforschung beizutragen. Dafür skizzieren wir zunächst Eckpunkte der EdS-Perspektive. Anschließend wird ein Blick zurück auf den Klassiker Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845 von Friedrich Engels geworfen. Daran verdeutlichen wir drei Schritte in der Etablierung einer kritischen Haltung in der Stadtforschung: die Berücksichtigung der historisch-sozialen Voraussetzungen für gegenwärtige Stadtentwicklungsprozesse, die Analyse der städtischen Raum- und Sozialverhältnisse als krisen- und konfliktvermittelte und deshalb als dynamische Verhältnisse sowie die Konzeptionierung dieser Verhältnisse als veränderbar. An drei wiederkehrenden Diskussionsfeldern sozialwissenschaftlicher Stadtforschung schließlich verfolgen wir, wie einerseits die EdS-Perspektive sich dieser Themen annimmt und wie andererseits eine kritische Haltung im Umgang mit diesen Themen eingenommen werden kann. Für eine kritische Stadtforschung schlagen wir vor, (a „Stadt“ nicht als dauerhaft definiert und nicht als erklärend für sozialräumliche Verhältnisse zu begreifen, (b auch Städte als Räume zu konzipieren, die sich im gegenseitigen Wechselverhältnis mit Gesellschaft konstituieren, (c mit einem Konzept von Differenz, das Unterschiede sozial erklärt, zu arbeiten, wenn Städte als einzigartig erlebte Orte analysiert werden sollen.

  9. Zur nachhaltig ausgerichteten Dekonstruktion des wirtschafts-didaktischen Diskurses über ökonomische Kategoriensysteme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Skrzipietz

    2009-08-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert am Beispiel wirtschaftskategorialer Systeme den Status quo bezogen auf die Implementierung des normativen Nachhaltigkeitsgedankens in curriculare Strukturen und fachdidaktische Konzepte ökonomischer Bildung. Dazu wird die These entwickelt, dass eine einseitig auf neoklassische Kategorien ausgerichtete Wirtschaftsdidaktik eine nur unzureichend fundierte Plattform darstellt, um wirtschafts- und nachhaltigkeitsbezogene Probleme angemessen diskutieren, bearbeiteten und lösen zu können. Es wird gezeigt, dass die im Modus von wirtschaftkategorialen Struktureinsichten angebotene Objektseite ökonomischer Bildung zu eng angelehnt ist an die Modelle der neoklassisch geprägten Wissenschaftssystematik. Es bedarf hier nachdrücklich einer Erweiterung der an den Logiken neoklassischer Modellierungen orientierten stoffkategorialen Systeme um soziale und ökologische Faktoren bzw. um Kategorien aus dem Nachhaltigkeitsdiskurs, wie z.B. Vernetzung, Gerechtigkeit, Globalität, Zukunft, Kommunikation und Partizipation. Als Grundlage für die Entwicklung wirtschaftskategorialer Systeme und zur fachwissenschaftlichen Fundierung curricularer Konstruktionen ökonomischer Bildung im Sinne der Nachhaltigkeitsidee wird ein interdisziplinärer Zugang sowie ein Rekurs auf alternative ökonomische Referenztheorien bzw. -modelle empfohlen.The article reflects on the status quo with regard to the implementation of the normative sustainability-idea in curricular structures and didactical concepts of economic education using the example of economic-categorical systems. Accordingly, it is not appropriate to discuss and treat economical and sustainable problems through an economic didactic which is based upon neoclassical categories in biased way but to demonstrate that the economical categories intensively refer upon the models of neoclassical economy. Therefore an extension of neoclassical models towards social and ecological factors and categories

  10. Tradable permits. The stony path to a market economy; Umweltzertifikate. Der steinige Weg zur Marktwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bonus, H. [ed.

    1998-12-31

    Thirty years ago, Thomas D. Crocker and John H. Dales came up with the idea of tradable permits for making environmental protection both economically and ecologically efficient. Since then, a heated and controversial discussion has been going on. Tradable permits were considered as unrealistic, contra-competitive, incompatible with political structures, and even as an attempt to treat Mother Nature as a whore. As a result, Germany still operates by the command-and-control principle, and there are no significant examples of emission trading. The first part of this publication reviews the theoretical discussion and practical experiemce so far, while the second part discusses the requirements that must be met by tradable permit systmes in order to make them practicable. [Deutsch] Dreissig Jahre Diskussion ueber Zertifikate zeigen, dass der Weg zu einer marktwirtschaftlich ausgerichteten Umweltpolitik steinig ist. Die bahnbrechende Idee von Thomas D. Crocker und John H. Dales, mit Zertifikaten Umweltschutz sowohl oekonomisch effizient wie auch oekologisch treffsicher zu realisieren, wurde in der Vergangenheit immer wieder von Zweifeln an der Praktikabilitaet einer solchen Loesung ueberlagert. So wurde der Handel mit Zertifikaten als unrealisierbar angesehen, wettbewerbs- und strukturpolitische Einwaende wurden angefuehrt, und man empfand die Vergabe von Rechten zur Umweltnutzung sogar als Prostitution von Mutter Natur. Als Folge hat Deutschland bis heute kein signifikantes Umsetzungsbeispiel vorzuweisen; das Ordnungsrecht beherrscht nach wie vor die Szene. Der erste Teil des Bandes beleuchtet zunaechst den Stand der theoretischen Diskussion und die bisher gemachten Erfahrungen mit Zertifikaten. Der zweite Teil ist den Anforderungen gewidmet, denen Zertifikatesysteme gerecht werden muessen, um Eingang in die Praxis zu finden. (orig.)

  11. Entwicklung und Evaluierung einer Modellhierarchie zur Simulation der aktinischen Strahlung in aerosolbelasteter und bewölkter Atmosphäre

    OpenAIRE

    Früh, Barbara

    2000-01-01

    Das Verstaendnis der in der Atmosphaere stattfindendenOzonproduktions- und Ozonabbaumechanismen ist eines derwichtigsten Ziele der aktuellen Umweltforschung. Da Ozon inder Atmosphaere ausschliesslich durch photochemischeProzesse gebildet wird, ist die Kenntnis der aktinischenStrahlung eine grundlegende Voraussetzung fuer die Prognosevon Ozonkonzentrationen. Die vorliegende Arbeit befasst sichdaher mit der Modellierung der aktinischen Strahlung alsBasis zur Untersuchung photochemischer Prozess...

  12. Quantitative Datenanalyse zur längsschnittlichen Erfassung der Rechtschreibkompetenz in NEPS unter besonderer Berücksichtigung der Kompetenzstruktur und der Einflussfaktoren

    OpenAIRE

    Jarsinski, Stephan

    2014-01-01

    In der methodisch ausgerichteten Arbeit wurde aus einer erziehungswissenschaftlichen Perspektive grundlegenden Fragen zur längsschnittlichen Messung und Modellierung der Rechtschreibkompetenz nachgegangen. Dazu wurden Daten aus dem Nationalen Bildungspanel (National Educational Panel Study, NEPS) genutzt. Die kompetenzorientierte Leistungsmessung erfolgte mit einem sprachsystematischen Rechtschreibtest (SRT). Der SRT basiert auf einem theoretischen Rahmenkonzept, das auf Ergebnissen der lingu...

  13. Studies on the hazard potential of noble metal emissions from catalytic converters; Untersuchungen zur Frage des Gefaehrdungspotentials von katalysatorbuertigen Edelmetallemissionen (VPT 05)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Artelt, S. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    Plants were exposed to engine exhaust fumes from engine test stands in order to estimate the probable level of platinum deposition near roads. [Deutsch] Zur Abschaetzung der zu erwarteten Platindeposition in der Naehe von Strassen wurden Pflanzen mit Motorabgasen, die aus Motorstandexperimenten gewonnen wurden, beaufschlagt. (orig.)

  14. Re-Imagining "Bildung Zur Humanität": How I Developed the Dialogos Approach to Practical Philosophy through Action Inquiry Research

    Science.gov (United States)

    Helskog, Guro Hansen

    2015-01-01

    This paper presents an account of how I developed the Dialogos approach to practical philosophy through action inquiry research. The process of development is understood as a contribution to the reconstruction of the notion "Bildung zur Humanität" as an ideal in education. Core perspectives, traditions and purposes involved in the action…

  15. Low-energy membrane techniques for the separation of biomass from waste water; Niedrig-Energie Membranverfahren zur Abtrennung von Biomasse aus dem Abwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenwinkel, K.H.; Wagner, J. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1997-12-31

    Topics of this article are: low-energy membrane technologies for wastewater treatment; design; operation; costs of low-energy membrane technologies, investment and operating cost; available and used processes: WSMS, ZenoGem, Airlift, Bioloop, description of the process and performance. (SR) [Deutsch] Membranverfahren werden im steigenden Masse zur Aufbereitung von Wasser und Abwasser eingesetzt. Im Bereich der Abwasserbehandlung werden zunehmend Mikro- und Ultrafiltrations-Membranen zur Biomassenabtrennung und Entkeimung eingesetzt. Limitierender Faktor zur Steigerung der Raumausbeute des Belebungsverfahrens war bisher der Rueckhalt der Biomasse durch ein nachgeschaltetes Sedimentationsbecken. Durch den Einsatz von Membranen in der Abtrennung kann die Biomassenkonzentration im Belebungsverfahren um ein vielfaches gesteigert, und damit das erforderliche Reaktorvolumen um denselben Faktor reduziert werden. Die grosstechnische Verbreitung dieses Verfahrens ist in der kommunalen Abwasserreinigung bisher an zwei Kriterien gescheitert: Erstens liegen die Betriebskosten, vor allem aufgrund des erforderlichen Energieeinsatzes, deutlich hoeher als bei einer konventionellen Verfahrensfuehrung. Zweitens ist bisher eine Entkeimung fuer die wenigsten Klaeranlagen von den Aufsichtsbehoerden gefordert. Bei industriellen Abwaessern gelten bezueglich dieser Kriterien andere Grenzen aufgrund anderer Konzentrationen und Anforderungen. Im Rahmen dieses Uebersichts-Vortages sollen die von mehreren Herstellern entwickelten Niedrig-Energie-Membranverfahren vorgestellt werden. Durch die Verlegung der bisher druckseitig angeordneten Pumpen auf die Saugseite und den Einsatz der Belueftung zur Erzeugung der erforderlichen Ueberstroemung der Membranen ergibt sich eine deutliche Rezudierung des Energiebedarfes. Die sich daraus ergebenden Vorteile, die Kosten und die am Markt verfuegbaren Verfahren sollen im folgenden erlaeutert werden. (orig.)

  16. Electromagnetic and ultrasonic techniques to evaluate stress states of components; Elektromagnetische und Ultraschallverfahren zur Spannungsanalyse an Bauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, E.; Kern, R.; Theiner, W.A. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The electromagnetic and ultrasonic techniques are comparably recent NDT methods for determination of stress states of components. They are simple in application, but require pre-measurement preparation: Electromagnetic techniques need calibration, and quantitative stress analysis by ultrasonic techniques needs reference values, i.e. verified materials-specific quantities to be obtained with representative specimens. Electromagnetic and ultrasonic techniques have been developed for specific tests at defined components, and the corresponding instruments and sensors have been used in practice for several years now. The paper summarizes fundamental aspects and explains the state of the art by means of several examples. (orig./CB) [Deutsch] Elektromagnetische und Ultraschallverfahren sind vergleichsweise neue zerstoerungsfreie Verfahren zur Bestimmung von Eigenspannungen in Bauteilen. Ihre Anwendung ist einfach, setzt aber Vorarbeiten voraus: Elektromagnetische Verfahren muessen kalibriert und zur quantitativen Spannungsanalyse mittels Ultraschallverfahren muessen materialspezifische Kenngroessen an repraesentativen Materialproben ermittelt werden. Elektromagnetische und Ultraschallverfahren sind fuer konkrete Anwendungen an Bauteilen entwickelt, angepasste Geraete und Sensoren seit Jahren in der Nutzung. Der Beitrag fasst die Grundlagen zusammen und stellt den Stand der Technik anhand ausgewaehlter Anwendungen dar. (orig.)

  17. On arsenic elimination in drinking water treatment in developing countries; Zur Arsenelimination bei der Trinkwasseraufbereitung in Entwicklungslaendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rott, U.; Kauffmann, H.; Meyer, C. [Institut fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft der Universitaet Stuttgart (Germany)

    2002-07-01

    High arsenic concentrations in the subsoil as well as groundwaters and surface waters pose a major health hazard to humans around the world, but particularly to millions of inhabitants of Bangladesh as well as the Indian state of West-Bengal. For those affected, quick and effective ways of decontaminating arsenic-containing water are of vital importance. Experiences gathered with existing arsenic elimination plants by means of subterranean in situ treatment have shown that these meet virtually all requirements for such plants in developing countries. [German] Hohe Arsenkonzentrationen im Untergrund und in Grund- und Oberflaechengewaessern sind weltweit und besonders in Bangladesch und im indischen Bundesstaat West-Bengalen fuer viele Millionen Menschen eine grosse gesundheitliche Gefahr. Fuer die betroffenen Menschen sind schnelle und effektive Loesungen, mit denen arsenkontaminiertes Wasser aufbereitet werden kann, von essentieller Bedeutung. Aus vorliegenden Erfahrungen mit ausgefuehrten Anlagen zur Entarsenung von Grundwasser mit Hilfe der unterirdischen In-situ-Aufbereitung zeigt sich, dass nahezu alle Anforderungen an Aufbereitungsanlagen zur Arsenentfernung in Entwicklungslaendern erfuellt werden koennen. (orig.)

  18. Experimentelle Untersuchung zur Effektivit(a)t der transarteriellen Immuno-Chemoembolisation des hepatozellul(a)ren Karzinoms im Kleintiermodell

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; NI Lan; Vossoughi Daryusch; Oppermann Elsie; Maataoui Adel; Vogl Thomas Josef

    2005-01-01

    Zusammenfassung: Evaluierung der kombinierten Therapie bestehend aus transarterieller Chemoembolisation (TACE) und lokaler Immunotherapie des hepatozellul(a) ren Karzinoms (HCC) am Kleintiermodell. Bei m(a)nnlichen ACI-Ratten (n=30) erfolgte nach subkapsul(a)rer Implantation eines soliden Morris Hepatoms (2 mm3) in den linken Leberlappen (Tag 0) die magnettomographische Tumorvolumenbestimmung (V1: Tag 13). Nach retrograder Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis wurden die Tiere entsprechend den folgenden Therapieschemata behandelt (Tag 14): (A) TACE (0,1 mg Mitomycin C+0,1 ml Lipiodol)+( TNF (7,5μg)+IL-2 (5×103IU) (n=10); (B) TACE+OK-432 (0,05 mg) +IL-2 (5×103 IU) (n=10); (C) TACE allein (Kontrollgruppe, n=10). Zu Beurteilung des Therapieerfolges der unterschiedlichen Behandlungsprotokolle wurde das Tumorvolumen (V2) erneut magnettomographisch ermittelt (Tag 28). Das durchschnittliche Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1) betrug 7,30, 6,53 und 9,14 in Gruppe A, B und C. Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten die Therapiegruppen A (P<0,05) und B (P<0,01) ein statistisch signifikant geringeres Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1). Das Wachstum des induzierten Morris Hepatom wurde unter der kombinierten Therapie von TACE und lokaler Immunotherapie im Tiermodell signifikant, im Vergleich zur Kontrollgruppe, gehemmt.

  19. The contribution of control systems to reduce heating energy consumption; Der Beitrag von Regeleinrichtungen zur Verminderung des Heizwaermeverbrauchs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolff, D. [Fachhochschule Braunschweig-Wolfenbuettel, Wolfenbuettel (Germany)

    2000-07-01

    The amendment of the Thermal Insulation Regulation and the Heating Plant Regulation which are part of the Energy Conservation Regulation is supposed to reduce the energy demand by further 25 - 35 %, so that the limiting values for the specific yearly heating energy demand including the losses of plant and control technology reach or even fall below the current yearly heating energy demand. In the long term the Energy Conservation Regulation can support an early co-operation of architect, construction engineer and expert planer in the field of house technology. A continuously meeting round table will become a permanent part of the pre-planning phase and even more of the execution planning phase. At the present this concept is still rather idealistic, but should be aimed at and realised in the foreseeable future. (orig.) [German] Die Novellierung der Waermeschutzverordnung und der Heizungsanlagenverordnung zur Energieeinsparverordnung soll den Energiebedarf um weitere 25-35% reduzieren, so dass Grenzwerte fuer den spezifischen Jahresheizenergiebedarf inklusive der Verluste der Anlagen- und Regelungstechnik der Groessenordnung des derzeitigen Jahresheizwaermebedarfs erreichen bzw. sogar unterschreiten werden. Die Energieeinsparverordnung kann langfristig die fruehzeitige Zusammenarbeit von Architekt, Bauingenieur und haustechnischem Fachplaner foerdern, so dass ein kontinuierlich tagender runder Tisch in der Vor- und noch intensiver in der Ausfuehrungsplanung zur festen Einrichtung wird. Diese zum gegenwaertigen Zeitpunkt sicherlich sehr idealistische Vorstellung sollte trotzdem in einem ueberschaubaren Zeitraum angestrebt und moeglichst Realitaet werden. (orig.)

  20. Automated procedure for volumetric measurement of metastases. Estimation of tumor burden; Automatisierte Verfahren zur Volumetrie von Metastasen. Ermittlung der Tumorlast

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fabel, M.; Bolte, H. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie

    2008-09-15

    Cancer is a common and increasing disease worldwide. Therapy monitoring in oncologic patient care requires accurate and reliable measurement methods for evaluation of the tumor burden. RECIST (response evaluation criteria in solid tumors) and WHO criteria are still the current standards for therapy response evaluation with inherent disadvantages due to considerable interobserver variation of the manual diameter estimations. Volumetric analysis of e.g. lung, liver and lymph node metastases, promises to be a more accurate, precise and objective method for tumor burden estimation. (orig.) [German] Bei Krebserkrankungen dienen radiologische Verfahren zur Abschaetzung der Tumorlast und des Therapieansprechens. In der Mehrzahl der Faelle wird hierbei auf manuell bestimmte Groessenaenderungen von Primaertumoren, aber auch von Metastasen, mittels Durchmesserbestimmungen nach den gaengigen Beurteilungskriterien der RECIST (''response evaluation criteria in solid tumors'') und WHO zurueckgegriffen. Die Exaktheit und Reproduzierbarkeit solcher Messungen unterliegt einer nicht unerheblichen Variabilitaet. Neuere Methoden zur Tumorlastbestimmung mittels Volumetrie von z. B. Lungenrundherden, Leber- oder Lymphknotenmetastasen sind teilweise schon in klinischem Gebrauch, teilweise auch noch Gegenstand klinischer Evaluation. Der folgende Artikel soll einen Ueberblick ueber den derzeitigen Stand der Dinge geben. (orig.)

  1. Structures of in-cylinder flow fields in a motored two-stroke engine; Zur Stroemungsstruktur im Zylinder eines Zweitaktmotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weidlich, K.P.; Hertwig, K.

    1996-04-01

    Transfer-port and in-cylinder flow fields in a motored (non-firing, 2500 rpm), crankcase-compression, loop-scavenged two-stroke engine were investigated both experimentally and by computer simulations. A fiber LDV-system was used to measure the velocities two-dimensionally in 199 locations within the engine cylinder and in 43 points within the transfer port and transfer-port/cylinder interface. Comparisons were made between in-cylinder flow fields measured under motored and steady-state conditions. Calculations were performed applying FIRE, a computer-program based on the finite-volume method, that efficiently solves the transfer- and exhaust-port flows along with those in the cylinder. Velocity or pressure measurements at the crankcase/transfer-port interface and the exhaust-port pressure far away from the exhaust-port/cylinder interface were employed to define the boundary conditions. The use of velocity inflow/pressure outflow boundary conditions reveals the best agreement with experiments. In general, those computations replicate measurements well. In detail, however, the port efflux angle differs. (orig.) [Deutsch] Die Tendenzen in der Umweltgesetzgebung stellen die Zweitaktmotorenhersteller vor zunehmend schwierigere und nur langfristig loesbare Entwicklungsprobleme. Insbesondere die zu erwartenden Abgasgrenzwerte erfordern umfangreiche Forschungsarbeiten zur Spuelung, Gemischbildung und Verbrennung im Detail. Der vorliegende Beitrag beschreibt die durch Mitglieder der Foschungsvereingigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. angeregten Arbeiten zur detaillierten Analyse des Spuelstroemungsfeldes in einem geschleppten, umkehrgespuelten Zweitaktmotor mit laseroptischen und numerischen Methoden. (orig.)

  2. Handhabbare Hilfen zur Gleichstellungspolitik an den Universitäten Manageable remedies for Equality Policies at Universities

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulla Bock

    2006-03-01

    Full Text Available Das Handbuch zur universitären Gleichstellungspolitik, zusammengestellt von einer Autorinnengruppe der Universität Göttingen, beschreibt die verschiedenen, inzwischen erprobten Maßnahmen und Instrumente der Gleichstellungspolitik an den Hochschulen. Der besondere Charakter dieses Handbuchs liegt in der Betonung der Notwendigkeit, Theorie und Praxis eng miteinander in Verbindung zu bringen. In diesem Sinne werden die wesentlichen theoretischen Diskurse dem Hauptteil, in dem es um „Gleichstellung konkret“ geht, vorangestellt. Das Nachschlagewerk ist eine hervorragende Arbeitshilfe für zentrale und dezentrale Frauenbeauftragte an den Hochschulen.The Handbuch zur universitären Gleichstellungspolitik (Handbook for University Policies of Equality, which was compiled by a group of authors at the University of Göttingen, describes the varying actions and tools proven effective in maintaining policies of equality at institutions of higher education. The distinguishing character of this handbook lies in its emphasis on the necessity for a close link between theory and practice. With this in mind, the authors have placed the fundamental theoretical discourses before the main section, which then concretely attends to the issue of equality. The work of reference is an excellent tool for both centralized and decentralized women’s representatives overseeing equal opportunities in institutions of higher education.

  3. MRI methods for pulmonary ventilation and perfusion imaging; Methoden der MRT zur Ventilations- und Perfusionsbildgebung der Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Basel (Switzerland); Bauman, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin - Radiologische Physik, Basel (Switzerland)

    2016-02-15

    Detektion frueher pathologischer Veraenderungen. Standardverfahren der bildgebenden Lungendiagnostik sind die Computertomographie (CT) zur morphologischen Darstellung und die Perfusions-/Ventilationsszintigraphie bzw. ''single photon emission computed tomography'' (SPECT) zur funktionellen Diagnostik. Zur Darstellung der Lungenventilation stehen die MRT mit hyperpolarisierten Gasen, die O{sub 2}-verstaerkte MRT, die MRT mit fluorierten Gasen und die Fourier-Dekompositions-MRT (FD-MRT) zur Verfuegung. Zur Perfusionsbestimmung koennen die dynamische kontrastmittelverstaerkte MRT (DCE-MRT), das ''arterial spin labeling'' (ASL) und die FD-MRT verwendet werden. Bildgebende Verfahren erlauben einen genaueren Einblick in die Pathophysiologie der Lungenfunktion auf regionaler Ebene. Vorteile der MRT sind die fehlende Strahlenbelastung, welche die schonende Akquisition dynamischer Daten ermoeglicht sowie die Vielfalt der verfuegbaren Kontraste und damit zugaenglichen Parameter der Lungenfunktion. Ausreichende klinische Daten existieren nur fuer bestimmte Anwendungen der DCE-MRT. Fuer die uebrigen Verfahren gibt es lediglich Machbarkeitsstudien und Fallserien mit unterschiedlichem Umfang. Hyperpolarisierte Gase sind technisch bedingt nur eingeschraenkt in der Klinik anwendbar. Ein klinischer Einsatz der genannten Verfahren sollte mit Ausnahme der DCE-MRT nur innerhalb von Studien erfolgen. (orig.)

  4. Evidenzbasierte Pflegeausbildung - ein systematisches Review zur empirischen Forschungslage [Evidence-based Nursing Education - a Systematic Review of Empirical Research

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiber, Karin

    2011-05-01

    the research field and methods, detailed individual findings are not included.[german] Das Projekt „Evidenzbasierte Pflegeausbildung – Vorbereitungsstufe“, das von der Landesstiftung Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Impulsfinanzierung Forschung“ gefördert wurde, zielt darauf ab, die aktuelle Forschungslage zur Pflegeausbildung zu erfassen und die vorhandenen Daten aufzubereiten. Bereits vorliegende Ergebnisse empirischer Forschung wurden systematisch ausgewertet, wobei weiterführende Themen, Felder und Gegenstandsbereiche für die empirische Forschung zur Pflegeausbildung identifiziert werden sollten. Im Verlauf des Projekts wurden verfügbare empirische Studien zur Pflegeausbildung wissenschaftlich analysiert und systematisiert. Das übergeordnete und über das Projekt hinausreichende Ziel des Ansatzes „Evidence based Training“ ist die Konzeption, Gestaltung und Evaluation berufsqualifizierender Lehr- und Lernprozesse in den Pflegeberufen auf der Basis empirischer Daten. Der nachfolgende Beitrag stellt zunächst einen theoretisch-systematischen Bezug zum übergeordneten Referenzrahmen her, da der Ansatz der Evidenzbasierung aus thematisch verwandten Fachgebieten adaptiert wird. Das Untersuchungsdesign des Projekts orientiert sich an eingeführten Kriterien der Studienauswahl und führt mit den ausgewählten Studien in einem zweischrittigen Verfahren ein systematisches Review durch. Daraus resultierend wird der aktuelle Forschungsstand sowohl zu Organisation und Struktur der Pflegeausbildung als auch zu fachdidaktischen und bildungskomparativen Fragestellungen vorgestellt und diskutiert. Abschließend wird die empirische Forschung zur Pflegeausbildung als ergänzendes Element der lerntheoretischen bzw. lernpsychologischen sowie bildungstheoretischen und ethischen Forschungstradition kritisch gewürdigt.Der Beitrag zielt einerseits darauf ab, die eingesetzte Methode herzuleiten, zu beschreiben und die damit verbundenen Erhebungs- und

  5. Heide von Felden: Bildung und Geschlecht zwischen Moderne und Postmoderne. Zur Verknüpfung von Bildungs-, Biographie- und Genderforschung. Opladen: Leske + Budrich 2003 (Band 21 der Reihe: Studien zu Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung) [Rezension

    OpenAIRE

    Bönold, Fritjof

    2005-01-01

    Rezension zu: Heide von Felden: Bildung und Geschlecht zwischen Moderne und Postmoderne. Zur Verknüpfung von Bildungs-, Biographie- und Genderforschung. Opladen: Leske + Budrich 2003 (Band 21 der Reihe: Studien zu Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung)

  6. [Thomas Ditt: „Stoßtruppfakultät Breslau“. Rechtswissenschaft im „Grenzland Schlesien“ 1933-1945. (Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts ; 67). Mohr Siebeck. Tübingen 2011] / Marju Luts-Sootak

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2013-01-01

    Arvustus: Thomas Ditt. „Stoßtruppfakultät Breslau“. Rechtswissenschaft im „Grenzland Schlesien“ 1933-1945. (Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 67.) Mohr Siebeck. Tübingen 2011

  7. Hans-Rüdiger Müller / Jutta Ecarius / Heidrun Herzberg, Familie, Generation und Bildung: Beiträge zur Erkundung eines informellen Lernfeldes. Opladen: Barbara Budrich 2010 (292 S.) [Rezension

    OpenAIRE

    Michalek, Ruth

    2012-01-01

    Rezension von: Hans-Rüdiger Müller / Jutta Ecarius / Heidrun Herzberg, Familie, Generation und Bildung: Beiträge zur Erkundung eines informellen Lernfeldes. Opladen: Barbara Budrich 2010 (292 S.; ISBN 978-3866493193)

  8. [Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus:Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410 AD. (Vordingborg, 2009).

  9. Entwicklung und Inbetriebnahme eines verteilten Rechnerkontrollsystems zur Steuerung der Elektronen-Stretcher-Anlage ELSA, unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des Nachbeschleunigungsbetriebs bis 3.5 GeV

    CERN Document Server

    Götz, T

    1995-01-01

    Entwicklung und Inbetriebnahme eines verteilten Rechnerkontrollsystems zur Steuerung der Elektronen-Stretcher-Anlage ELSA, unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des Nachbeschleunigungsbetriebs bis 3.5 GeV

  10. On probabilistic extreme and fatigue reliability estimates of offshore structures; Zur probabilistischen Lebensdauervoraussage von Meeresplattformen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bouyssy, V.

    1996-12-31

    erhebliche Diskrepanzen zwischen deterministischen Vorhersagen und Beoabachtungen festgestellt. Um die Lebensdauer einer Rohrverbindung besser zu schaetzen, werden daher zunehmend stochastische Analysen eingesetzt. Ursache fuer die Streuungen in der Lebensdauer sind Unsicherheiten nicht nur in den Belastungen und in den Materialparametern, sondern auch in der Berechnung der Beanspruchung. Mit Hilfe ausfuehrlicher numerischer Untersuchungen wird gezeigt, dass die numerischen Unsicherheiten in der Berechnung der Beanspruchung beseitigt werden koennen. Darueber hinaus wird dargelegt, dass die sonstigen Unsicherheiten z.T. natuerliche Ursachen haben und zufaelliger Natur sind. Um den Einfluss dieser Unsicherheiten zu beruecksichtigen, wird vorgeschlagen, die Zuverlaessigkeitstheorie anzuwenden. Dann wird nicht mehr die Lebensdauer eines Bauteils sondern die Wahrscheinlichkeit eines Ermuedungsversagens in einer gegebenen Betriebszeit bestimmt. Eine neue Methode zur Schaetzung der Versagenswahrscheinlichkeit unter Beruecksichtigung der vielfaeltigen zufaelligen Unsicherheiten wird vorgeschlagen. Ihre Effizienz wird anhand zweier Anwendungsbeispiele untersucht. (orig.)

  11. Improvement of a wet process for the separation of aerosols; Weiterentwicklung eines Nassverfahrens zur Aerosolabscheidung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schenkel, A. [GEA Wiegand GmbH und Co., Karlsruhe (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung; Koch, A. [GEA Wiegand GmbH und Co., Karlsruhe (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    1994-07-01

    The tried and tested nozzle scrubber with high pressure nozzles is an interesting wet scrubber which is not only suited as a retro-fitted equipment for existing wet scrubbers. On the basis of parameter studies and measures carried out at realized industrial aerosol separators it was possible to clarify the main effective mechanisms and the influence of essential design parameter on the enlargement of aerosols and the separation of aerosols. Any condensation of particulates being insoluble in water and non-hygroscopic will take place when high pressure nozzle systems and 2-phase-nozzle systems are applied as here oversaturations are too small. For hygroscopic particulates condensation is of great significance because in an upstream gas saturation zone these aerosols can be enlarged in a relatively cost-saving way and thus be removed. Main separating mechanisms are mass inertial separation and to a lesser extent the turbulence-induced inertial separation. The contribution of the turbulence-induced inertial separation is less than at first anticipated. Energetically high-pressure-nozzles are significantly more favourable than 2-phase-nozzles. Therefore, these types should be preferred. Owing to described design criteria it is possible to design an aerosol separator that is optimal with regard to the specific energy-input, whose expenditure of energy is noticeably below the conventional wet separator. Furthermore the interesting aspect of the particle growth of technical aerosols upstream and within an absorber as well as the wet separator has been considered which until now had not been examined under these conditions. (orig./HP) [Deutsch] ger untersuchte Duesenwaescher mit Hochdruckduesen ist ein interessanter Nassabscheider, der sich nicht nur zur einfachen Nachruestung von bestehenden Nasswaescher eignet. Aufgrund der durchgefuehrten Parameterstudien und von Messungen an grosstechnisch realisierten Aerosolabscheidern konnten sowohl die Hauptwirkungsmechanismen

  12. „Bilaterale visuelle Stimulation beim Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR): Experimentelle Überprüfung der Effekte dreier Zielreizgeschwindigkeiten auf kortikale Parameter. Ein Beitrag zur psychotherapeutischen Grundlagenforschung“

    OpenAIRE

    Horst, Hans Joachim

    2015-01-01

    Die vorliegende Studie unternimmt den Versuch, einen Beitrag zur Erforschung der Wirkfaktoren des EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) zu leisten. EMDR ist eine gut untersuchte und wirksame Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), deren Wirkfaktoren noch nicht eindeutig geklärt werden konnten. Untersucht wurde, welchen Einfluss drei Zielreizgeschwindigkeiten (0 Hz, 0,3 Hz und 1 Hz) visueller bilateraler Stimulation, wie sie beim EMDR eingesetzt wi...

  13. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  14. Biomass for the turbulence chamber reactor. Results of a research project for the thermal utilization of rape extraction shot; Biomasse fuer die Wirbelkammerfeuerung. Ergebnisse eines Forschungsprojektes zur thermischen Nutzung von Rapsextraktionsschrot

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barz, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Energietechnik; Heinisch, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Reaktionstechnik

    1999-03-01

    Rape extraction shot is a by-product of the oil seed processing industry. This paper presents results of a research project investigating possibilities of rape extraction shot as an alternative fuel. As a result the combustion in a turbulence chamber furnace is considered advantageous. (orig.) [Deutsch] Zur Verbrennung von Rapsextraktionsschrot, einem Nebenprodukt aus der industriellen Oelsaatverarbeitung, bietet sich die Wirbelkammerfeuerung an. Dies ist das Ergebnis eines Forschungsprojektes, das die Moeglichkeiten zur energetischen Nutzung dieses Brennstoffes untersucht. (orig.)

  15. Regensburger Beiträge zur Bodenkunde, Landschaftsökologie und Quartärforschung; Band 12: Kolluvien und Auensedimente als Geoarchive im Umfeld der historischen Hammerwerke Leidersdorf und Wolfsbach (Vils/Opf.)

    OpenAIRE

    Beckmann, Sabine

    2007-01-01

    Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag zur Erfassung der bergbaubedingten Folgen auf die Landschaft der Oberpfalz. Der ostbayerische Raum besitzt eine jahrhundertelange Tradition im Abbau und der Verarbeitung von Erzen. Südlich von Amberg wurden an der Vils zahlreiche Hammerwerke zur Verhüttung und Verarbeitung von Eisenerz errichtet. Dies ist verbunden mit flussbaulichen Maßnahmen und Stoffeinträgen in die Aue. Hauptziel der Arbeit ist es, die anthropogene Beeinflussung der Sedimente d...

  16. Guideline for in vivo- and in vitro procedures for thyroid diseases. Version 2; Leitlinie zur Schilddruesendiagnostik. Version 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietlein, M.; Dressler, J.; Gruenwald, F.; Joseph, K.; Leisner, B.; Moser, E.; Reiners, C.; Rendl, J.; Schicha, H.; Schneider, P.; Schober, O. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany)

    2003-06-01

    The version 2 of the guideline for diagnostic standards of thyroid disorders is an update of the guideline published in 1999 and describes standards of in vitro and in vivo procedures. The following statements are modified: In vitro procedures: When measurement of the TSH-receptor antibodies is indicated, the guideline recommends the use of a second generation assay (recombinant human TSH-receptor as antigen). The functional assay sensitivity for the measurement of thyroglobulin should reach a value {<=}1 ng/ml. Moleculargenetic tests (RET proto-oncogen) are indicated in patients with a newly diagnosed medullary thyroid cancer and in the relatives of patients with hereditary medullary thyroid cancer. In vivo procedures: The sonographic examination should use a probe with a frequency of at least 7.5 MHz. Indications for the thyroid scintigraphy: nodule size {>=}1 cm in diameter, autonomous goitre/nodule with clinical or subclinical hyperthyroidism, necessity of a differentiation between Graves' disease and chronic lymphocytic thyroiditis, therapy control after a definitive treatment and - in individual cases - the follow-up of untreated autonomous nodules. (orig.) [German] Mit der Version 2 der Leitlinie zur Schilddruesendiagnostik wird die 1999 publizierte Leitlinie aktualisiert. Die Leitlinie behandelt sowohl In-vitro- als auch In-vivo-Diagnostik. Die Aenderungen umfassen folgende Aspekte: In-vitro-Diagnostik: Zur Messung der Antikoerper gegen den TSH-Rezeptor werden Assaysysteme der zweiten Generation empfohlen, bei denen der rekombinante humane TSH-Rezeptor als Antigen eingesetzt wird. Die funktionelle Assaysensitivitaet der Thyreoglobulinbestimmung sollte {<=}1 ng/ml betragen. Molekulargenetische Untersuchungen (RET Protoonkogen) haben ihren Platz bei der Erstmanifestation eines medullaeren Schilddruesenkarzinoms und im Familienscreening, falls eine hereditaere Form des medullaeren Schilddruesenkarzinoms vorliegt. In-vivo-Diagnostik: Die sonographische

  17. Importance of PET/CT for imaging of colorectal cancer; Stellenwert der PET/CT zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinel, F.G.; Schramm, N.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Rist, C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Haug, A.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-06-15

    Fluorodeoxyglucose-positron emission tomography/computed tomography (FDG-PET/CT) has emerged as a very useful imaging modality in the management of colorectal carcinoma. Data from the literature regarding the role of PET/CT in the initial diagnosis, staging, radiotherapy planning, response monitoring and surveillance of colorectal carcinoma is presented. Future directions and economic aspects are discussed. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and FDG-PET for colorectal cancer and endorectal ultrasound for rectal cancer. Combined FDG-PET/CT. While other imaging modalities allow superior visualization of the extent and invasion depth of the primary tumor, PET/CT is most sensitive for the detection of distant metastases of colorectal cancer. We recommend a targeted use of PET/CT in cases of unclear M staging, prior to metastasectomy and in suspected cases of residual or recurrent colorectal carcinoma with equivocal conventional imaging. The role of PET/CT in radiotherapy planning and response monitoring needs to be determined. Currently there is no evidence to support the routine use of PET/CT for colorectal screening, staging or surveillance. To optimally exploit the synergy between morphologic and functional information, FDG-PET should generally be performed as an integrated FDG-PET/CT with a contrast-enhanced CT component in colorectal carcinoma. (orig.) [German] Die Fluordesoxyglukose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) hat in den letzten Jahren zunehmende Bedeutung zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms erlangt. In diesem Beitrag stellen wir den Stand der Literatur zur Rolle der PET/CT bei Screening, Staging, Bestrahlungsplanung, Beurteilung eines Therapieansprechens und Nachsorge des kolorektalen Karzinoms dar. Zudem wird auf gesundheitsoekonomische Aspekte und zukuenftige Entwicklungen eingegangen. CT, MRT, FDG-PET, beim Rektumkarzinom zusaetzlich endorektaler Ultraschall. Kombinierte FDG-PET/CT. Waehrend

  18. Gas-operated heat pump for monovalent space heating and tap water heating. A seizable contribution to carbon dioxide emission control; Gasbetriebene Waermepumpe zur monovalenten Raumbeheizung und Trinkwassererwaermung. Ein greifbarer Beitrag zur Reduktion der CO{sub 2}-Emissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heikrodt, K.; Heckt, R. [Viessmann Werke GmbH und Co., Allendorf (Germany)

    1999-07-01

    The project had the objectives to develop a Vuilleumier heat pump for space heating and make an experimental study testing it as a heat generator for a heating system for one- and multi-family houses. Apart from monovalent operation, the following boundary conditions were defined: provision for connection to existing heating systems, even radiator heatings with 75 C/60 C, tap water heating, and air-source heat. Performance constant, manufacturing cost, freedom from maintenance, and service life were taken into consideration in the design, rating and construction of the unit. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Vuilleumier-Waermepumpe zur Raumbeheizung und deren experimentelle Untersuchung als Waermeerzeuger fuer ein Heizungssystem in Ein- und Mehrfamilienhaeusern. Als Rahmebedingungen wurden neben einer monovalenten Betriebsweise auch die moegliche Anbindung an bestehende Heizungssysteme, sogar Radiatorheizungen mit 75 C/60 C, Trinkwassererwaermung und Luft als Waermequelle festgelegt. Leistungszahl, Herstellkosten, Wartungsfreiheit und Lebensdauer wurden in Konzeption, Auslegung und Konstruktion beruecksichtigt. (orig.)

  19. Modification of the method of Figgie for determination of joint line shifting in total knee arthroplasty; Modifizierung der Messmethode nach Figgie zur Bestimmung der Gelenklinienverschiebung in der Knieendoprothetik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Classen, T.; Wegner, A.; Knoch, M. von [Universitaet Duisburg-Essen, Klinik fuer Orthopaedie, Essen (Germany)

    2009-06-15

    An important factor for a good result after total knee arthroplasty is the position of the patella in relation to the tibiofemoral joint line. The position of the patella itself is not influenced by arthroplasty, therefore any changes in the position of the tibiofemoral joint line are of special interest. The Figgie method to describe patella height delivers only absolute measurements, which makes it difficult to compare different radiographs. For this reason we developed a new JL/P quotient (JL: distance from the tibial plateau to the tibial tubercle, P: distance from the inferior pole of the patella to the tibial plateau) to enable better comparison. Furthermore, we modified the JL/P quotient and instead of taking the tibial plateau as the reference line, we constructed a tangent on the femoral condyle. With this modification, problems such as tibial inlays of different heights which have to be taken into account in the measurements, the slope of the tibial component or difficult assessment of the tibial joint surface in osteoarthritic knees do not arise. The JL/P quotient shows massive shift to cranialisation of the tibiofemoral joint line which does not correspond to reality. The modified method also shows cranialisation of the tibiofemoral joint line, but in a realistic way. Both methods show a minimal interobserver variability. The modified JL/P quotient seems to be a good method for determining the shift in the tibiofemoral joint line after total knee arthroplasty. (orig.) [German] Ein bedeutender Faktor fuer ein gutes postoperatives Ergebnis nach einer Knieendoprothesenimplantation ist die Stellung der Patella in Relation zur tibiofemoralen Gelenklinie. Da die Stellung der Patella durch den operativen Eingriff primaer nicht beeinflusst wird, liegt besonderes Augenmerk auf den Veraenderungen der Gelenklinie des Tibiofemoralgelenks. Die Messmethode zur Bestimmung der Patellahoehe nach Figgie liefert dafuer nur absolute Werte, was eine Vergleichbarkeit von

  20. Numeric age determination for investigations of climate variability. Final report; Numerische Altersbestimmungen fuer Untersuchungen zur Klimavariabilitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geyh, M.A.

    2002-04-20

    Studies on the palaeoclimatic variability must be based on a reliable chronological platform using absolute or phsical dates. The Institute for Geoscientific Research in Hannover delivered {sup 14}C (and {sup 230}Th/U) dates for palaeoclimatic projects. The University of Stuttgart-Hohenheim used 40 {sup 14}C dates in order to investigate the Holocene vegetation history of the plateau of Tibet. Additional 17 {sup 14}C dates were determined to estimate the anthropogenic aerosol input in Europe in prehistoric and historic times. Geomorphologic and pedologic aspects of climate research within the Highlands of Central Asia have been studied by the University in Goettingen using 104 {sup 14}C dates. The causes of the dramatic deterioration of the human living conditions due to the rapid growth of raised bogs in northern Germany during the middle Holocene was the research topic of the Institute of Coastal Research in Wilhelmshaven. 131 {sup 14}C dates proved that this long-term process is only indirectly related to the global climate change. The Institute of Geoscientific Research in Hannover studied the reliability of {sup 230}Th/U dates of lacustrine sediments form the Altiplano in South America. It applied 24 {sup 14}C dates in order to explain the dispute of the climatic variability in this region. (orig.) [German] Studien zur Klimavariabilitaet sind auf absolute oder wenigstens physikalische Alter angewiesen. Die Sektion 3 der GGA lieferte {sup 14}C- (und {sup 230}Th/U-)Daten fuer palaeoklimatische Untersuchungen im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms 'Klimavariabilitaet'. Die Arbeitsgruppe (AG) der Universitaet Hohenheim (Prof. Dr. B. Frenzel) verwendete 40 {sup 14}C-Daten, um unterschiedliche Vorstellungen zur holozaenen Vegetationsgeschichte des Hochlands von Tibet klaeren zu helfen. Weitere 17 {sup 14}C-Daten wurden zur Abschaetzung des anthropogenen Aerosol-Eintrags in praehistorischer und geschichtlicher Zeit in Europa bestimmt. Die geomorphologisch

  1. Evaluative wissenschaftliche Begleitforschung zur Nutzung des Computers im Kunstunterricht. Forschungsdesign, methodologische und methodische Aspekte einer qualitativ empirischen Längsschnittstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Schacht

    2002-04-01

    Full Text Available In den kommenden Jahren werden verstärkt empirische Studien und deren Ergebnisse nicht nur die Bildungspolitik, sondern auch Schule und Unterricht selbst beeinflussen. Eine Herausforderung lautet hierbei, empirische Forschungsverfahren zu entwickeln und anzuwenden, die es ermöglichen, Wirkungen von Medienpädagogik und ästhetischer Erziehung zu beobachten und festzustellen. Diese Wirkungsforschung kann daraufhin pädagogisch-didaktisches Handeln verändern. Vor diesem Hintergrund wird die Konzeption einer dreijährigen Wissenschaftlichen Begleitforschung dargestellt, die sich u.a. zur Aufgabe macht, die Implementierung des Digitalen in den schulischen Kunstunterricht zu untersuchen. Vorgestellt und diskutiert werden ein exemplarischer Forschungsverlauf sowie Formen der Vermittlung von Forschungsergebnissen an die projektbeteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

  2. Zur Mehrdimensionalität des entnaturalisierten Körpers On the Multidimensionality of the Denaturalized Body

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulle Jäger

    2005-07-01

    Full Text Available Robert Gugutzer gibt in seiner Einführung in die Körpersoziologie einen Überblick über Theorien, Themen und Fragestellungen rund um den Körper. Hierbei wird die Vielfalt der Umgangsweisen mit dem Gegenstand deutlich. Zugleich macht Gugutzer einen Vorschlag zur Beantwortung der Frage „Was ist der Körper?“, bei dem die Unterscheidung von Körper und Leib eine zentrale Rolle spielt.Robert Gugutzer offers an overview of theories, themes, and questions about the body in his introduction to the sociology of the body. Here, the multiple ways of approaching the topic are highlighted. At the same time, Gugutzer suggests an answer to the question, “what is the body,” in which a differentiation between the body and the flesh plays a central role.

  3. Components for real-time state monitoring of biological sewage treatment plants; Komponenten zur Echtzeit-Zustandserfassung biologischer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenaus, F.; Rosenwinkel, K.H. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    Described is a method for the acquision of comprehensive state monitoring data from a sewage treatment plant's biological stage. The focus is on the measuring point in the effluent from preliminary cleaning. This is the most critical point of the system, its function being safeguarded only if the pollution load induced by the inflow to the biological stage can be exactly monitored. (orig.) [German] Beschrieben wurde eine Methode zum Erhalt umfassender Zustandsinformationen aus der biologischen Reinigungsstufe einer Klaeranlage, wobei der Schwerpunkt der Ausfuehrungen sich der Messstelle im Ablauf der Vorklaerung als kritischstem Punkt des Systems widmete, dessen Funktion nur bei genauer Erfassung der durch den Zulauf zur biologischen Stufe induzierten Belastung gewaehrleistet ist. (orig.)

  4. MR examination of the distensibility of healthy cruciate ligaments; MRT-Untersuchung zur Dehnbarkeit der Kreuzbaender gesunder Kniegelenke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schadmand-Fischer, S. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Schunk, K. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Cagil, H. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Kersjes, W. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Kreitner, K.F. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Kolb, J. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Runkel, M. [Klinik und Poliklinik fuer Unfallchirurgie, Universitaetskliniken Mainz (Germany)

    1995-08-01

    A functional MR study was performed using a Magnetom Open (0.2 Tesla, Fa. Siemens). We measured the length and width of the anterior and posterior cruciate ligament in volunteers (n=12), age 20-40. We examined in 4 knee positions between maximal extension and maximal flexion. Using the Wilcoxon test, the statistics do not show any significant difference between the length and width of the cruciate ligaments in the monoaxial movement. (orig./MG) [Deutsch] An einem Magnetom Open (0,2 Tesla, Fa. Siemens) untersuchten wir MR-tomographisch die Gesamtlaenge und die -breite des vorderen bzw. hinteren Kreuzbandes an einem Normalkollektiv (n=12) im Alter von 20-40 Jahren in 4 Kniepositionen von maximaler Streckung bis zur maximalen Beugung. Die statistische Auswertung mit Hilfe des Wilcoxon-Testes zeigt keinen signifikanten Unterschied der Laenge und Breite der Kreuzbaender des Kniegelenks in der monoaxialen Bewegung. (orig./MG)

  5. Inflammatory diseases of the breast - the value of MR mammography?; Entzuendliche Veraenderungen der Mamma - Indikation zur MR-Mammographie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, U. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Vosshenrich, R. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Heyden, D. v. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Knipper, H. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Oestmann, J.W. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany); Grabbe, E. [Abt. Roentgendiagnostik 1, Goettingen Univ. (Germany)

    1994-10-01

    In a retrospective study the value of MR imaging of the breast in inflammatory changes was evaluated. The signal enhancement of 8 patients with histopathologically verified inflammatory carcinomas and 9 patients with global mastitis as well as local inflamed lesions was analysed. Neither signal behaviour nor signal/time relation were suitable to differentiate between malignant and benign changes. In conclusion inflammatory changes of the female breast are not indicated to be examined with MR imaging. (orig.) [Deutsch] In einer retrospektiven Studie wurde der Stellenwert der dynamischen MRT bei inflammatorischen Brustveraenderung hinterfragt. Bei 8 Patienten mit histophathologisch gesichertem inflammatorischen Karzinom und 9 Patienten mit diffuser oder lokal abszedierender Mastitis wurde das Signalverhalten nach Kontrastmittelgabe analysiert. Weder die Signalkonfiguration noch das Signal/Zeit-Verhaeltnis erlaubten eine zuverlaessige Differenzierung zwischen einem inflammatorischen Karzinom und einer Mastitis. Inflammatorische Brustveraenderungen i.w.S. stellen somit keine Indikation zur MRT der Mamma dar. (orig.)

  6. Techniques for quantification of liver fat in risk stratification of diabetics; Techniken zur Leberfettquantifizierung bei der Risikostratifikation von Diabetikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehn, J.P.; Spoerl, M.C.; Mahlke, C.; Hegenscheid, K. [Universitaetsmedizin Greifswald, Abteilung Experimentelle Radiologie, Institut fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Greifswald (Germany)

    2015-04-01

    Fatty liver disease plays an important role in the development of type 2 diabetes. Accurate techniques for detection and quantification of liver fat are essential for clinical diagnostics. Chemical shift-encoded magnetic resonance imaging (MRI) is a simple approach to quantify liver fat content. Liver fat quantification using chemical shift-encoded MRI is influenced by several bias factors, such as T2* decay, T1 recovery and the multispectral complexity of fat. The confounder corrected proton density fat fraction is a simple approach to quantify liver fat with comparable results independent of the software and hardware used. The proton density fat fraction is an accurate biomarker for assessment of liver fat. An accurate and reproducible quantification of liver fat using chemical shift-encoded MRI requires a calculation of the proton density fat fraction. (orig.) [German] Die Fettleber scheint einen unmittelbaren Einfluss auf die Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 2 zu besitzen. Zur Detektion und Quantifizierung des Leberfetts werden in der klinischen Diagnostik akkurate Verfahren gebraucht. Ein einfaches Verfahren ist die Chemical-shift-kodierte Magnetresonanztomographie (MRT). Eine suffiziente Quantifizierung von Leberfett mithilfe der Chemical-shift-kodierten MRT erfordert eine Beruecksichtigung von Stoervariablen, wie den T2*-Zerfall, den T1-Wiederaufbau und die multispektrale Komplexitaet von Fett. Eine Korrektur aller Stoervariablen wird als Proton-density-Fettfraktion bezeichnet. Diese liefert unabhaengig von der verwendeten Einstellung und Hardware reproduzierbare Ergebnisse. Die korrigierte Proton-density-Fettfraktion ist ein akkurater Biomarker zur Quantifizierung von Leberfett. Die akkurate und reproduzierbare Quantifizierung von Leberfett in der MRT erfordert eine Berechnung der Proton-density-Fettfraktion. (orig.)

  7. Intravaskuläre Stimulation parasympathischer Herznerven: ein neues Konzept zur Kontrolle von Sinustachykardien in der Intensivmedizin?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schauerte P

    2000-01-01

    Full Text Available Unerwünschte Sinustachykardien stellen vor allem bei Patienten mit eingeschränkter ventrikulärer Pumpfunktion und/oder arterieller Hypotonie in der Intensivmedizin eine therapeutische Herausforderung dar. Medikamente, wie z. B. Kalziumkanal-Antagonisten oder Beta-Rezeptoren-Blocker, die effektiv die Sinusknotenfrequenz verlangsamen, führen häufig zu einer arteriellen Hypotonie und/oder besitzen beträchtliche negativ inotrope Wirkungen. Die vorliegende Studie beschreibt ein neues therapeutisches Verfahren der intravaskulären, elektrischen Parasympathikusstimulation in der oberen Hohlvene, mit der die Sinusknotenfrequenz gesenkt werden kann, ohne daß es zu signifikanten negativ inotropen Nebeneffekten oder einer arteriellen Hypotonie kommt. Bei 20 Hunden wurden parasympathische Herznerven, die den Sinusknoten innervieren, hochfrequent (20 Hz, Impulsdauer 0,05 ms in der oberen Hohlvene elektrisch während Sinusrhythmus stimuliert. Hierzu wurde ein neu entworfener, entfaltbarer Elektrodenkorb verwendet, der ohne Durchleuchtung in der oberen Hohlvene innerhalb von 3-5 Minuten plaziert werden konnte. Mit steigender Stimulationsspannung kam es zu einer zunehmenden Verlangsamung der Sinusknotenfrequenz bis zum Sinusknotenstillstand. Der Effekt setzte unmittelbar mit Beginn der Stimulation ein und sistierte sofort nach Ende der elektrischen Stimulation. Ein negativ chronotroper Effekt konnte auch während einer durch Katecholamininfusion ausgelösten Sinustachykardie erzielt werden. Durch Wahl unterschiedlicher Elektrodenkatheter konnte die benötigte Stimulationsspannung weiter gesenkt werden. Sollten sich diese Ergebnisse bei Patienten bestätigen, ist eine Anwendung der transvenösen, parasympathischen Stimulation zur akuten Behandlung von Sinustachykardien bei Herzinsuffizienz-Patienten oder Patienten mit akuten ischämischen Syndromen denkbar. Darüber hinaus könnte die transvaskuläre, parasympathische Stimulation zur Behandlung von unerw

  8. Modellbasierte Methoden zur Modellierung des Zielsystems und des Funktions-Gestalt-Zusammenhangs zur Unterstützung der Serienentwicklung von Baukästen am Beispiel von Hybrid-Triebstrangsystemen = Model Based Methods for the Modeling of the System of Objectives and the Correlation between Form and Function to support the Series Development of Modular Systems Using the Example of Hybrid Powertrains

    OpenAIRE

    Scherer, Helmut

    2016-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden Modellierungsmethoden für Baukasten-Zielsysteme (mit Entwicklungszielen, Anforderungen und Randbedingungen) und für Funktions-Gestalt-Zusammenhänge (für die Weitergabe von Lösungswissen) zur Unterstützung der Baukastenentwicklung vorgestellt und in der Serienentwicklung von Hybrid-Triebstrangbaukästen eingesetzt.

  9. Book Review: Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5 (Acta Historica Astronomiae Vol. 15)

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Dick, W. R.; Hamel, J.

    2002-12-01

    The 15th volume of the Acta Historica Astronomiae is at the same time the fifth collection of essays on the history of astronomy (Beitraege zur Astronomiegeschichte, Band 5), edited by the historians of astronomy W.R. Dick (Potsdam) and J. Hamel (Berlin). Besides a few short notices and book reviews, the book contains 11 major articles, which deal with astronomical topics covering the time from the 16th to the 20th centuries. The first article, on the analysis and interpretation of historical horoscopes as a source of the history of science, is based on the inaugural lecture of its author, Guenther Oestmann. After a general introduction, which deals with the principles of horoscope making, the author discusses the horoscope of Count Heinrich Ranzau (1526-1598), the Danish governor of Schleswig-Holstein, who was a friend of Tycho Brahe. Oestmann shows that the astronomical-mathematical basis of such a horoscope can be reconstructed and interpreted. However, it is hardly possible to gain an insight in the process how the interpretation of a horoscope was done in detail. The second and third articles, by Franz Daxecker, deal with Athanasius Kircher and Christoph Scheiner, two catholic astronomers of the 17th century. Kircher's Organum Mathematicum is a calculating device that can be used in the fields of arithmetic, geometry, chronology, astronomy, astrology and others. The author provides extracts of the description of the Organum taken from a book by Caspar Schott, which deal with chronology and astronomy. A photograph of the Organum indicates that this tool consists of a set of tables glued on wooden or cardboard, but details of its contents and applications remain pretty obscure for the reader - a few elaborated examples would have been helpful. The second paper deals with the life of Christoph Scheiner SJ, the co-discoverer of sunspots (next to Galileo), after leaving Rome in 1633 - the year of the Galileo trial. Scheiner spent his later years in the Austrian and

  10. Sehr gut ausgebildet und doch arbeitslos: zur Lage höher qualifizierter Flüchtlinge in Niedersachsen ; eine empirische Studie

    OpenAIRE

    Hadeed, Anwar

    2004-01-01

    Diese Arbeit stellt - am Beispiel Niedersachsens - erstmalig für die Bundesrepublik 'harte' Daten zu den Ausbildungsprofilen von hochqualifizierten Flüchtlingen zur Verfügung, die in einem aufwändigen Verfahren auf einer breiten empirischen Basis erhoben worden sind. Fokussiert wurde die Untersuchung auf die Gruppe der Asylberechtigten und jüdischen Kontingentflüchtlinge. Die Studie erhob aber nicht nur aktuelle Fakten, sondern entwickelt auf der Grundlage der Umfrageergebnisse Vorschläge, wi...

  11. Untersuchung der flüssig-flüssig Propfenströmung im Kapillar-Mikroreaktor zur Intensivierung stofftransportlimitierter Reaktionen

    OpenAIRE

    Ghaini, Aras

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit behandelt ein Reaktorkonzept zur Durchführung mehrphasiger chemischer Reaktionen auf dem Gebiet der Mikroverfahrenstechnik. Hauptziel der Arbeit war es die flüssig/flüssig Propfenströmung in einer Kapillare auf die Anwesenheit eines Wandfilmes zu untersuchen und seinen Einfluss auf Strömungsdynamik und Stofftransport zu beurteilen. Hierzu wurden drei Verschiedene Untersuchungsmethoden gewählt, ein optisches Verfahren, ein mathematisches Berechnungsverfahren und ein elek...

  12. Inertia. Der Trägheitsbegriff in Newtons Philosophiae Naturalis Principia Mathematica und sein Verhältnis zur antiken Physik.

    OpenAIRE

    Mairhofer, Lukas Bernhard

    2007-01-01

    Mit der Veröffentlichung von Keplers Astronomia Nova 1609 war das geozentrische Weltbild widerlegt worden. Doch die physikalische Begründung des Heliozentrismus blieb ein ungelöstes Problem. Gleichzeitig stellte im 17. Jahrhundert die rasante Entwicklung der Produktionsmittel, welche in die industrielle Revolution mündete, neue Anforderungen an die angewandte Physik. Dies führte zur Widerlegung zentraler Elemente der bisherigen Naturphilosophie, die auf dem antiken Wissen basierte. Experiment...

  13. Otto Speck: Die Ökonomisierung sozialer Qualität. Zur Qualitätsdiskussion in Behindertenhilfe und Sozialer Arbeit. München/Basel: Reinhardt 1999. [...] [Sammelrezension

    OpenAIRE

    Hornstein, Walter

    2000-01-01

    Sammelrezension von: 1. Otto Speck: Die Ökonomisierung sozialer Qualität. Zur Qualitätsdiskussion in Behindertenhilfe und Sozialer Arbeit. München/Basel: Reinhardt 1999. 241 S. 2. Ewald Johannes Brunner/Petra Bauer/Susanne Volkmar (Hrsg.): Soziale Einrichtungen bewerten. Theorie und Praxis der Qualitätssicherung. Freiburg i.Br.: Lambertus 1998. 262 S. 3. Wassilios E. Fthenakis/Martin Textor (Hrsg.): Qualität von Kinderbetreuung. Konzepte, Forschungsergebnisse, internationaler Vergleich. (Jahr...

  14. Zur Karbonatsedimentologie, Biofazies und sequenzstratigraphischen Architektur eines fossilen Hochenergie-Schelfs aus dem Neogen der Algarve (Miozän, Südportugal)

    OpenAIRE

    Forst, Markus H.

    2003-01-01

    Die neogene Lagos-Portimão Formation (Unter- bis Mittelmiozän) bildet einen Teil der Steilküste der Algarve (S-Portugal) und besteht aus einer zyklischen Wechsellagerung von Karbonaten und Sand-steinen. Die vorliegende Arbeit bietet ein Modell zur sedimentologischen, faziellen und stratigraphischen Entwicklung dieser Einheit an. Basierend auf Profilen entlang der gesamten lateralen Erstreckung der Einheit wurden verschiedene Gelände- und Labormethoden angewandt, um ein Modell entwickeln zu kö...

  15. Basale Lernprozesse zur Förderung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit bei Autismus, hirnorganischen Schädigungen und sensorisch-motorischen Deprivationen

    OpenAIRE

    Merkens, Luise

    1983-01-01

    Die vorliegenden Überlegungen stellen die Entwicklung der visuellen Wahrnehmung sowie mögliche Lerndefizite in diesem Bereich dar. Letztere werden nach sinnesspezifischen, multiperzeptiven und lerntheoretischen Gesichtspunkten erläutert. Die Einbeziehung des Frostig-Programms als bisher differenziertestes Angebot zur visuellen Wahrnehmungsförderung muß bei schwerbehinderten Kindern durch erleichternde Lernhilfen modifiziert werden. Basales Lernen sollte jedoch nicht als Therapiemaßnahme mißve...

  16. In-situ Wachstumsuntersuchungen zur selbstorganisierten Ausbildung von InAs-Quantenpunkten auf GaAs(001)-Oberflächen

    OpenAIRE

    Steimetz, Elisabeth

    2002-01-01

    In dieser Arbeit werden optische Methoden (Reflexions-Anisotropie Spektroskopie (RAS) und Spektroskopische Ellipsometrie (SE)) im Hinblick auf ihre Eignung zur Kontrolle der Formierung von InAs-Quantenpunkten auf GaAs während des MOVPE-Wachstums eingesetzt. Hierbei werden alle Teilphasen der Herstellung von Quantenpunktschichten (Wachstum der 2D-Benetzungsschicht, Relaxation und Übergang zum 3D-Wachstum, Reifungsprozesse der InAs-Nanostrukturen und schließlich Überwachsen der Gesamtstruktur m...

  17. [Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856. - Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005. lk. 495-525. Kubermangugümnaasiumi vanemõpetaja Ferdinand Wiedemann kirjutas 1856. aastal kooli ajaloo, mis mingitel põhjustel jäi avaldamata. Tema tööd on kasutanud 1881. aastal Gotthard von Hansen

  18. Retrospektive Evaluation zur Lebensqualität nach Seitenastexherese mittels Transilluminierter Powered Phlebotomy (TPP), unter Verwendung einer modifizierter Operationstechnik und des SQOR-V

    OpenAIRE

    Günter, Christina Irene

    2016-01-01

    Einleitung: Transilluminierte Powered Phlebektomie (TPP) mit der Trivex-Methode ist mittlerweile eine etablierte Methode zur Behandlung der Seitenastvarikosis. Allerdings lassen sich in der Literatur keine langfristigen Follow-up Untersuchungen/Ergebnisse von mehr als 2 Jahren finden. Zudem basieren viele veröffentlichte Berichte auf kleineren Patientenzahlen. Ebenso liegen bisher keine long-term Follow-up Untersuchungen von TPP- und nicht-TPP-Operationsergebnissen vor, die an ein und dem...

  19. Empirische Befunde zur Entwicklung der Lebensverhältnisse in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

    OpenAIRE

    Paepke, Margit

    2010-01-01

    Ein wesentliches Leitziel der Raumordnungspolitik in Deutschland ist es, gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilräumen herzustellen. Die Frage, was heute unter diesem in § 1 Abs. 2 ROG formuliertem Leitziel zu verstehen ist, wird unter Fachleuten und im politischen Raum intensiv diskutiert. Das Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) und Artikel 72 Abs. 2 GG gelten allgemein als politische Forderung, zurückgebliebene Regionen so zu entwickeln, dass sie einen Anschluss an die Gebiete fi...

  20. Evaluation einer öffentlich angebotenen Spiromtetrie als Maßnahme zur Primärprävention von Folgeerkrankungen des Rauchens

    OpenAIRE

    Kleye, Christin

    2011-01-01

    Die effektivste Maßnahme zur Verhinderung der chronischen obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und anderer Folgeerkrankungen des Rauchens ist es, rechtzeitig mit dem Rauchen aufzuhören. Es konnte gezeigt werden, dass der Nachweis einer Atemwegsobstruktion in der Spirometrie bei Rauchern die Wahrscheinlichkeit erhöht, diese zum Rauchverzicht zu motivieren. Dabei handelt es sich jedoch um Sekundärprävention. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss eines Normalbefundes einer öffentlich...

  1. Untersuchungen zur Rolle des Transkriptionsfaktors NF-IL6 in der Hypothalamus-Hypophysen-Achse bei Ratten und Mäusen nach psychologischem und inflammatorischem Stress

    OpenAIRE

    Fuchs, Franziska

    2013-01-01

    Hintergrund und Zielsetzung der Arbeit Mit der systemischen Injektion von Lipopolysaccharid [LPS, Zellwandbestandteil gram-negativer Bakterien und Mitglied der sog. PAMPS (Pathogen-assoziierte Molekülstrukturen)] kann bei Versuchstieren eine Entzündung nachgeahmt werden, die zentralnervös kontrollierte Krankheitssymptome wie Fieber und andere zum Komplex des sog. „sickness behavior“ gehörende Erscheinungen (Anorexie, Adipsie und Lethargie) zur Folge hat. Der gesamte Organismus reagiert mit...

  2. Impulse für organisationales Lernen durch Projektumsetzung im akademischen Arbeitskontext: Studie zur Wirkung und Umsetzbarkeit von Qualitätsmanagement-Projekten an lateinamerikanischen Hochschulen

    OpenAIRE

    Pletsch-Betancourt, Martina

    2013-01-01

    Die vorliegende Studie geht der Frage nach, ob und wie die Durchführung von Qualitätsmanagement-Projekten im akademischen Arbeitskontext in Lateinamerika Impulse zur Verbesserung des organisationalen Lernens in öffentlichen und privaten Universitäten setzen kann. Die während des Weiterbildungsprogramms UniCambio XXI von Dekanen, Institutsleitern, Vizerektoren und Rektoren in Argentinien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama und Peru umgesetzten Projekte zie...

  3. Studie zur Häufigkeit und Art von Chromosomenanomalien unter frühen Spontanaborten ohne in vitro Wachstum - Retrospektive Untersuchung mittels Comparativer Genomhybridisierung (CGH)

    OpenAIRE

    Pircher, Marion

    2007-01-01

    Die CGH ist eine molekularzytogenetische Methode, welche chromosomale Imbalancen durch reverse Floureszenz-in-situ-Hybridisierung zuverlässig aufdecken kann. Dadurch dass ausschließlich genomische DNA und keine Metaphasen des zu untersuchenden Materials benötigt werden, umgeht die CGH damit die Einschränkungen der konventionellen Chromosomenanalyse. In dieser Studie wurde das diagnostische Potential der CGH zur retrospekt...

  4. Blaulichtabhängige Genregulation in Rhodobacter sphaeroides : Untersuchungen zur physiologischen Funktion der Blaulichtphotorezeptoren AppA, CryB und LOV

    OpenAIRE

    Metz, Sebastian

    2010-01-01

    Licht stellt einen bedeutenden Umweltfaktor der Photosynthesegenregulation von phototropen Organismen dar. Da es neben seiner Funktion als Energieträger auch schädlichen Einfluss haben kann, müssen phototrophe Organismen Mechanismen entwickeln, um vorhandene Lichtreize in eine Genantwort umzusetzen. Blaulichtrezeptoren stellen dabei die häufigsten Proteine zur Lichtwahrnehmung in Prokaryoten dar und erlauben es ihnen, ihre Genantwort an die Bedingungen der Außenwelt anzupassen. In R. spha...

  5. Untersuchungen zur Hygiene in einem fischverarbeitenden Unternehmen mit besonderer Berücksichtigung des HAZARD ANALYSIS AND CRITICAL CONTROL POINT (HACCP) - Konzeptes

    OpenAIRE

    Miethig, Rainer

    2004-01-01

    Miethig, Rainer Untersuchungen zur Hygiene in einem fischverarbeitenden Unternehmen mit besonderer Berücksichtigung des HAZARD ANALYSIS AND CRITICAL CONTROL POINT (HACCP) - Konzeptes Universität Leipzig, Diss., 98 S., 28 Abb., 37 Tab., 229 Lit., Anlagen: 54 Abb., 9 Tab. November 1999 Zusammenfassung Mit der vorliegenden Arbeit sollte an Beispielen der Fischpastenherstellung und der Herstellung von Fischpräserven in Öl in einem Unternehmen der Aufbau eines HACCP-Konzeptes dargestellt, Empfehlu...

  6. Ein besonderes Verhältnis zur europäischen Integration: Vorgeschichte und Entwicklung der EWG in der deutschen und britschen Öffentlichkeit 1954-1959

    OpenAIRE

    Shin, Jong Hoon

    2007-01-01

    Der Inhalt meier Dissertation ist folgendermaßen zusammenzufassen: These 1: Sowohl aus politischen als auch aus wirtschaftlichen Gründen befürwortete die öffentliche Meinung in Großbritannien und in der Bundesrepublik in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre prinzipiell die europäische Integration, die in beiden Ländern jedoch unterschiedlich definiert wurde. These 2: In ihren Kontroversen zur Frage der europäischen Integration in ...

  7. Microscopic observation of bulking sludge formation and measures to fight it in activated sludge systems; Mikroskopische Betrachtung der Blaehschlammbildung und Massnahmen zur Bekaempfung in Belebungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heine, W.; Sekoulov, I.; Burkhardt, H.; Behrendt, J. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The available results clearly show the suitability of digital microscopic image analysis for early detection of threatening bulking sludge events. Recognizing imminent bulking sludge events early on permits countering them effectively with simple and unspecific means. (orig.) [German] Die bisher erzielten Ergebnisse zeigen deutlich die Eignung der digitalen mikroskopischen Bildanalyse zur Frueherkennung drohender Blaehschlammereignisse. Wird ein drohendes Blaehschlammereignis fruehzeitig erkannt, so ist eine effektive Blaehschlammbekaempfung mit einfachen und unspezifischen Massnahmen moeglich. (orig.)

  8. Untersuchungen zur biologischen Bekämpfung der Kleidermotte Tineola bisselliella (Hummel 1823) und anderer tineider Textilschädlinge (Lepidoptera: Tineidae) mit parasitoiden Hymenopteren

    OpenAIRE

    Zimmermann, Olaf

    2005-01-01

    Nach den Ergebnissen der vorliegenden Arbeit ist eine biologische Bekämpfung von Kleider- und Pelzmotten durch die gezielte Freilassungen von parasitoiden Hymenopteren als deren natürliche Gegenspieler möglich. Es wurden erstmalig ausführliche Versuche zur Parasitierung der Kleider- und Pelzmotte, insbesondere durch Eiaparasitoide der Gattung Trichogramma, durchgeführt. Für die braconide Schlupfwespe Apanteles carpatus wurde eine Zucht- und Freilassungsmethode entwickelt. Sie kann nun als neu...

  9. Aufbau einer Hochdruckapparatur zur absorptionsspektrophotometrischen Untersuchung von Reaktionen, Mikroemulsionen und mizellären Lösungen in flüssigem und überkritischem Kohlendioxid

    OpenAIRE

    Bittner, Jürgen

    2002-01-01

    Es wurde eine Hochdruckanlage zur absorptionsspektrometrischen Untersuchung von Reaktionen, mizellären Lösungen und Mikroemulsionen in komprimiertem CO2 errichtet (pmax=500bar;Tmax=60°C). Ihr Aufbau und das sie steuernde Computerprogramm werden genau beschrieben. Mehrere Injektionsmethoden werden diskutiert. Neben Kinetiken sind auch Spektren mit der Apparatur erfaßbar. Mit der Anlage wurden einige Experimente durchgeführt, um ihre Funktionstüchtigkeit zu demonstrieren. Ein Teil erstreckte si...

  10. Untersuchung zur Stärke systemischer und lokaler inflammatorischer Reaktionen bei der Ratte nach Stimulation mit spezifischen Agonisten der endosomalen Toll-like Rezeptoren 7 und 9

    OpenAIRE

    Wiegand, Florian

    2012-01-01

    HINTERGRUND UND ZIELSETZUNG Toll-like Rezeptoren (TLRs) des angeborenen Immunsystems erkennen konservierte Molekülstrukturen pathogener Mikroorganismen. Die TLRs 7 und 9 sind in Anlehnung an ihre Aufgabe einzelsträngige virale RNA bzw. intrazellulär auftretende bakterielle oder virale DNA zu erkennen, im endosomalen Kompartiment bestimmter Zellen lokalisiert. Die synthetischen TLR 7 bzw. 9 Agonisten Imiquimod und ODN 1668 werden bereits als Immunadjuvantien oder zur topische...

  11. Schwangerschaftsabbruch als sprachliches Problem : eine linguistische Textanalyse ausgewählter Gesetzentwürfe zur Reform des § 218 StGB

    OpenAIRE

    Beckmann, Pia

    2004-01-01

    Die Arbeit stellt eine linguistische Textanalyse von Gesetzentwürfen zur Reform des § 218 StGB aus dem Jahr 1991 dar. Mitspieler (Aktanten) in den jeweiligen Handlungsframes der Gesetzentwürfe sind die Frau als Entscheidungsträgerin für die Handlung "Schwangerschaftsabbruch", der Arzt, der den Schwangerschaftsabbruch vornimmt, und der Embryo, der abgetrieben wird. Unter Rückgriff auf die Prototypensemantik werden die Handlung und die Aktanten in dem jeweiligen Textzusammenhang der einzelnen G...

  12. Untersuchung der Abbildungseigenschaften eines 3D-Ultraschall-Computertomographen zur Berechnung der 3D-Abbildungsfunktion und Herleitung einer optimierten Sensorgeometrie

    OpenAIRE

    Schwarzenberg, Gregor F.

    2009-01-01

    Am Forschungszentrum Karlsruhe wird ein neues bildgebendes Verfahren zur verbesserten Diagnose von Brustkrebs entwickelt: Die 3D-Ultraschall-Computertomographie. Die Untersuchung der Abbildungseigenschaften ermittelt die Möglichkeiten und Grenzen der Bildgebung. In dieser Arbeit werden die wesentlichen Systemparameter ermittelt, hinsichtlich ihres Einflusses auf die Abbildungseigenschaften bewertet und eine Optimierung des Gesamtsystems bezüglich der erreichbaren Bildqualität durchgeführt.

  13. Information on the situation of the German coal minig industry. January - September 1995; Zur Lage des Kohlenbergbaus in der Bundesrepublik Deutschland. Januar bis September 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-11-21

    The report provides up-to-date information on the German coal mining industry for the reporting time period. Data on coal mining as well as on brown coal mining cover: production, stocks, productivity, employees, sales, imports and exports of coal and coal products. (orig.) [Deutsch] Der Bericht liefert aktuelle Informationen zur Lage des deutschen Kohlenbergbaus fuer den Berichtszeitraum. Daten ueber den Steinkohlenbergbau sowie ueber den Braunkohlenbergbau geben Auskunft ueber: Produktion, Bestaende, Leistung, Beschaeftigte, Absatz, Ein- und Ausfuhr von Kohle und Kohleprodukten. (orig.)

  14. Entwicklung und Anwendung von UHPLC-MS Verfahren für organische Spurenstoffe zur Bewertung der Sicherheit der Rohwasserressourcen der Wasserwerke der Stadt Berlin

    OpenAIRE

    van Baar, Patricia

    2015-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit war die Erstellung eines Untersuchungsprogramms zur Bewertung der Rohwasserressourcen der Berliner Wasserwerke. Zu diesem Zweck wurden geeignete UHPLC-MS Verfahren für die Target und Non-Target Analytik entwickelt. Für die Target Analytik wurde eine UHPLC-MS/MS Multimethode erstellt, die sich als sensitives, schnelles und kostengünstiges Verfahren erwiesen hat. Das Verfahren beruhte auf Direktinjektion im multiple reaction monitoring (MRM)-Modus. Auch ohne P...

  15. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    OpenAIRE

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  16. Untersuchung zur optischen Regulation von elektrischer Leitfähigkeit in DNA und Synthese neuer photolabiler Schutzgruppen für Protein- und Oligonukleotidanwendungen

    OpenAIRE

    Friedrich, Felix

    2015-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde einerseits der Einsatz lichtaktivierbarer Oligonukleotide zur Kontrolle der Leitfähigkeit entlang von DNA untersucht sowie neue photoaktivierbare Verbindungen für die Peptidchemie und für eine neu entwickelte Variante des SELEX (Systematic Evolution of Ligands by EXponetial enrichment) Verfahrens synthetisiert. DNA vermittelte Ladungsübertragung verläuft entlang des gestapelten π-Systems der heteroaromatischen Nukleobasen. Die Leitfähigkeit von Olig...

  17. Freiland-Schnittstauden - Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien

    OpenAIRE

    Jentzsch, Marion

    2008-01-01

    Die derzeitige Markt- und Preisentwicklung bei Schnittblumen gibt neue Impulse für eine Eigenproduktion. Besonders für Einzelhandelsgärtnereien bietet sich die energie- und investitionsarme Produktion im Freiland an. Innerhalb des Projektes "Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien" im Fachbereich Gartenbau Dresden-Pillnitz der LfL konnten Anbauhinweise und S...

  18. Minimalinvasive endoskopisch gestützte Sterilisation männlicher Stadttauben (Columba livia forma urbana) als Maßnahme zur Populationsregulierung

    OpenAIRE

    Heiderich, Elisabeth

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit sollten die Anwendbarkeit und die Wirksamkeit einer minimalinvasiven, endoskopisch gestützten Vasektomie männlicher Stadttauben (Columba livia forma urbana) als Methode für eine nachhaltige Bestandsregulierung untersucht werden. Es sollte nachgewiesen werden, ob bzw. wie sich die Sterilisationsmethode auf die Reproduktionsrate auswirkt, um die potenzielle Verwendung dieser Methode zur Erreichung des Fernziels einer tierschutzgerecht regulierten Taubenpopulation zu e...

  19. Nicht spezifische Lipidtransfer-Proteine : Untersuchungen zur Prävalenz, klinischen Relevanz und IgE-Kreuzreaktivität bei potenziell schweren Formen der Lebensmittelallergie

    OpenAIRE

    Hartz, Christina

    2008-01-01

    Starke allergische Reaktionen gegen nicht spezifische Lipidtransfer Proteine sind im Mediterranen Raum weit verbreitet. LTPs besitzen als Klasse 1 Nahrungsmittelallergene vermutlich die Fähigkeit über den oralen Weg, durch den Verzehr von Nahrung, eine Sensibilisierung auszulösen. Zu Beginn dieser Arbeit wurde jedoch in der Literatur die Möglichkeit diskutiert, ob auch bei einer LTP-Sensibilisierung eine Pollen-assozierte Nahrungsmittelallergie vorliegen könnte. Untersuchungen zur IgE-Bindung...

  20. MaxControl : ein objektorientiertes Werkzeug zur automatischen Erstellung von 3D-Computeranimationsfilmen und dessen Integration in eine professionelle 3D-Animationssoftware

    OpenAIRE

    Paul, Jan

    2008-01-01

    Durch die wachsende Computerleistung können 3D-Computeranimationen sehr komplexe Szenen mit ebenso komplexen zeitlichen Abläufen animiert darstellen. Jedoch ist neben der Erstellung einer komplexen Szene auch deren Animation entsprechend aufwendig, wenn keine Automatisierungen genutzt werden können. Das in dieser Arbeit entwickelte Werkzeug MaxControl ist ein System zur automatischen Animation von nicht-interaktiven 3D-Animationsfilmen. Dies wird durch die Simulation von Verhaltensweisen erre...

  1. Wettbewerb in kapitalgedeckten Krankenversicherungssystemen: Ein konsistenter Ansatz zur Übertragung von individuellen Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung

    OpenAIRE

    Nell, Martin; Rosenbrock, Stephan

    2007-01-01

    Das kapitalgedeckte System der substitutiven Privaten Krankenversicherung (PKV) in Deutschland leidet unter mangelndem Wettbewerb. Der Grund ist die fehlende Übertragbar-keit der Alterungsrückstellung. Sie bewirkt, dass Versicherungsnehmer in der Regel bereits nach kurzer Vertragslaufzeit keine sinnvolle Wechseloption besitzen. Zur Lösung des Prob-lems wird seit vielen Jahren der Transfer individueller Alterungsrückstellungen (IAR) diskutiert. Allerdings wird ein solcher Transfer bislang mehr...

  2. Therapeutische Blutdrucksenkung durch ein aktives Implantat: Ein neues Verfahren zur Behandlung der medikamentös therapierefraktären Hypertonie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peters TK

    2008-01-01

    Full Text Available Wenn Hochdruckpatienten trotz medikamentöser Compliance unter einer Kombination aus mindestens 3 Antihypertensiva und ohne behandelbare sekundäre Ursache einen unkontrollierten Blutdruck aufweisen, kann eventuell ein neues, in der Entwicklung befindliches aktives Implantat angewandt werden. Diese Übersicht beschäftigt sich mit der Entwicklung und den frühen Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit eines aktiven implantierbaren Gerätes zur chronischen elektrischen Stimulation der Gefäßwand der Karotisbifurkation. Das neue Gerät ist ähnlich wie ein Defibrillator vollständig implantierbar. Das seit langem bekannte und auch klinisch untersuchte Wirkprinzip basiert darauf, dass den in der Blutdruckregulation beteiligten zentralnervösen Strukturen durch elektrische Aktivierung von barorezeptorischen Afferenzen ein "erhöhter Blutdruck vorgetäuscht" wird. Das zentrale Nervensystem "antwortet" darauf mit Anpassungen der neurohumoralen Regulation, deren Ergebnis eine "reflektorische" Blutdrucksenkung ist. Eine positive Nutzen-Risiko- Bewertung von Daten aus 2 klinischen Studien (in Europa und den USA führte 2007 zur Marktzulassung in Europa (CE-Kennzeichnung. Gegen Ende 2007 waren mehr als 60 Patienten im Rahmen klinischer Studien behandelt worden. Langzeitdaten einer begrenzten Anzahl von Patienten haben gezeigt, dass auch nach 12 Monaten der systolische Blutdruck im Mittel um mehr als 25 mmHg nachhaltig reduziert war, wobei die medikamentöse Begleittherapie unverändert war. Es wurden keine unerwarteten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse berichtet, so dass sich diese neue Methode als Alternative bei Patienten mit schlechter Prognose unter stark hypertensiven Blutdruckwerten eignet. Die Risikobewertung hat insbesondere perioperative Risiken wie Infektionen und Verletzungen zu berücksichtigen. Allerdings könnte diese neue Therapie trotz einer notwendigerweise konservativen Risikobewertung einen Beitrag zur künftigen Behandlung von

  3. Energy and the future: Sustainable methods of energy use from passive architecture to fusion. Lectures; Energie und Zukunft: Zukunftsweisende Methoden der Energienutzung vom Passivhaus bis zur Fusion. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nahm, W.; Schultze, K. [eds.

    1998-12-31

    In the run-up to the Kyoto conference, there is far-reaching agreement that the world energy industry needs to be reconstructed by the middle of the next century if a climate catastrophe is to be avoided. But how this goal can be reached is controversial. The risks involved are described in contributions concerned with German energy policy, the insurance sector, and scenarios for mitigating carbon dioxides on the basis of the Ikarus model. But the focus of this annual report of DPG`s task force Energy is on reports on longer-term technologies and methods. Two papers describe the state of the art of fusion research. In the conventional energy sector, high-efficiency absorption-type refrigerators and thermal engines, and fuel conservation through low-cost passive architecture are dealt with inter alia. Other lectures report on the state of solar energy utilization and process chains in the hydrogen-based economy. Five papers are individually listed in the Energy database. (orig.) [Deutsch] Im Vorfeld der Konferenz von Kyoto besteht weitgehende Einigkeit, dass die Weltenergiewirtschaft bis zur Mitte des naechsten Jahrhunderts umgestaltet werden muss, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Der Weg dahin ist umstritten. Seine Risiken kommen in Beitraegen zur deutschen Energiepolitik, zur Versicherungswirtschaft und zu Szenarien der Minderung der CO{sub 2}-Emissionen auf der Basis des Ikarus-Modells zum Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jahresbandes des Arbeitskreises Energie der DPG stehen diesmal jedoch Berichte ueber laengerfristig angelegte Technologien und Methoden. Zwei Beitraege berichten ueber den Stand der Fusionsforschung. Im konventionellen Bereich geht es u.a. um hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme und um die Brennstoffeinsparung durch kostenguenstige Passivhaeuser. Andere Vortraege berichten ueber den Stand der Nutzung der Sonnenenergie und Prozessketten in der Wasserstoffwirtschaft. Fuer die Datenbank Energy wurden fuenf

  4. Frequency of movement in bed to assess risk of pressure ulcer – A systematized review / Häufigkeit von Bewegung im Bett zur Einschätzung der Dekubitusgefährdung – Eine systematisierte Übersichtsarbeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Panfil Eva-Maria

    2014-12-01

    Full Text Available Zentrale Kriterien zur Identifikation einer Dekubitusgefährdung sind Mobilität und Aktivität. In der Praxis und Forschung ist es derzeit jedoch noch nicht möglich, diese Parameter ausreichend reliabel zu erfassen. Neu entwickelte technische Verfahren ermöglichen die metrische Messung der Bewegung von im Bett liegenden Menschen. Offen ist jedoch, wie die damit entstehenden Daten zur Bewegungshäufigkeit zu interpretieren sind. Deswegen wurde eine systematisierte Literaturübersicht durchgeführt, um Normalwerte zu Häufigkeiten von Bewegungen im Schlaf sowie kritische Werte zur Diagnostik der Dekubitusgefährdung zu ermitteln. Gesucht wurde in den Datenbanken, MedLine, Cinahl, Trip Database, der Cochrane Library, PEDro, Google Scholar sowie in Referenzlisten für den Zeitraum 2008-2013. Eingeschlossen werden konnten eine Übersichtsarbeit sowie neun Primärstudien. Allgemein sind in den Studien erhebliche methodische Mängel festzustellen. In den Studien der Schlaf- und Dekubitusforschung werden unterschiedliche Messmethoden zur Erfassung von Bewegung im Schlaf bzw. im Bett eingesetzt. Die beobachtete Heterogenität zwischen den Studien macht einen Vergleich der Ergebnisse kaum möglich. In beiden Disziplinen werden zudem weniger Normalwerte berichtet als Zusammenhänge mit pathologischen Zuständen wie Schlafqualität und Dekubitusgefährdung. Nach der kritischen Durchsicht der Studien gibt es keine validen Zahlen zur Häufigkeit von Bewegung im Schlaf sowie zu kritischen Werten zur Diagnostik einer Dekubitusgefährdung. Zur Interpretation der Ergebnisse neuer Messverfahren ist die Durchführung von Diagnostikstudien zu empfehlen, bei denen „Normalwerte“ und Cut-off-Punkte für dieses Instrument entwickelt sowie in darauffolgenden randomisierten, kontrollierten Studien auf ihre Wirksamkeit evaluiert werden.

  5. Fundamental studies on combined separation of dust and gaseous pollutants in biomass combustion systems; Grundlagenuntersuchungen zur kombinierten Abscheidung von Staeuben und gasfoermigen Schadstoffen aus Biomasseverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hemmer, G.

    2002-07-01

    The author attempted to characterise a model process for combined separation of redispersed ashes of a biomass combustion system (tree bark ash) and a waste incinerator, with acid pollutant gases (SO{sub 2} and HCl) in the carrier gas. The acid gases were reduced using the most common industrial sorbents,i.e. bicarbonate of sodium (NaHCO{sub 3}) and calcium hydroxide (Ca(OH)-2). The development and construction of a combined filtration system was a basic prerequisite of the investigations. [German] Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Charakterisierung eines Modellprozesses zur kombinierten Abscheidung von redispergierten Aschen aus einer Biomasseverbrennung (Rindenasche) und einer Hausmuellverbrennung zusammen mit sauren Schadgasen (SO{sub 2} und HCl) im Traegergas. Zur Reduktion der sauren Schadgase wurden dabei die industriell am haeufigsten verwendeten Sorbentien, Natriumbicarbonat (NaHCO{sub 3}) und Calciumhydroxid (Ca(OH){sub 2}), eingesetzt. Eine grundlegende Voraussetzung fuer die Untersuchungen zur kombinierten Abscheidung von Staeuben und gasfoermigen Schadstoffen war die Errichtung einer eigens zu diesem Zweck entwickelten Filtrationsanlage (Kombi-Filteranlage). (orig.)

  6. Assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary axis by nuclear medicine techniques; Nuklearmedizinische Verfahren zur Abklaerung endokrinologischer Erkrankungen der Hypothalamus-Hypophysen-Achse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.; Theissen, P.; Dietlein, M.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Jackenhoevel, F.; Krone, W. [Koeln Univ. (Germany). Klinik II fuer Innere Medizin

    2002-04-01

    The following article reviews nuclear medicine techniques which can be used for assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary axis. For planar and SPECT imaging somatostatin-receptor- and dopamine-D2-receptor-scintigraphy are the most widely distributed techniques. These nuclear medicine techniques may be indicated in selected cases to answer differential diagnostic problems. They can be helpful to search for presence and localization of receptor positive tissue. Furthermore they can detect metastasis in the rare cases of a pituitary carcinoma. Scintigraphy with Gallium-67 is suitable for further diagnostic evaluation in suspected hypophysitis. Other SPECT radiopharmaca do not have relevant clinical significance. F-18-FDG as PET radiopharmacon is not ideal because obvious pituitary adenomas could not be visualized. Other PET radiopharmaca including C-11-methionine, C-11-tyrosine, F-18-fluoroethylspiperone, C-11-methylspiperone, and C-11-raclopride are available in specialized centers only. Overall indications for nuclear medicine in studies for the assessment of endocrine disorders of the hypothalamic-pituitary-axis are rare. Original studies often report only about a small number of patients. According to the authors' opinion the relevance of nuclear medicine in studies of clinically important endocrinologic fields, e. g. localization of small ACTH-producing pituitary adenomas, tumor localization in ectopic ACTH syndrome, localization of recurrent pituitary tissue, assessment of small incidentalomas, can not be definitely given yet. (orig.) [German] Diese Uebersichtsarbeit fasst die nuklearmedizinischen Untersuchungsverfahren zur Abklaerung endokrinologischer Erkrankungen der Hypothalamus-Hypophysen-Achse zusammen. Bei den planaren und SPECT-Unter suchungen sind Somatostatin-Rezeptor- und Dopamin-D2-Rezeptor-Szintigraphie die verbreitetsten Untersuchungstechniken. Im Einzelfall sind sie zur Differenzialdiagnostik, zum Nachweis und zur

  7. Investigations of co-combustion of plastics in a coal dust furnace; Untersuchungen zur Mitverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlestaubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, T.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD); Christill, M.; Kicherer, A.; Seifert, H. [BASF AG, Verfahrenstechnik-ZET/EH-L544, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1996-12-31

    In a cooperation project of the Institute of Process Engineering and Power Plant TEchnology (IVD) at the University of Stuttgart and the BASF AG, investigations of co-combustion of plastic material in a coal dust furnace were carried out. The central question of the research work was the ignition and burnout of the particles in dependence of the residence time in the hot part of the furnace. Particle sizes were varied with the aim to define the largest possible particle size in order to minimize the cost of fuel preparation by grinding. On the other hand, tests were made with pure materials and synthetic mixtures of these in order to characterize the influence of different types of plastic. The investigations showed that plastics are suited as fuels for coal dust furnaces, and that the cost of fuel preparation can be reduced to an acceptable level. With polyethylene, which is difficult to ignite, an upper particle size limit of 1.25 to 1.5 mm was reached in the IVD test stand. In industrial applications with a different burner arrangement, even better results may be expected. (orig/AKB) [Deutsch] In einer Zusammenarbeit zwischen dem Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart und der BASF AG wurden Versuche zur Coverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlenstaubfeuerung durchgefuehrt. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen Zuendung und Abbrand der Kunststoffpartikel in Abhaengigkeit von der Verweilzeit im heissen Bereich der Brennkanner. Variiert wurden hierzu zum einen die Partikelgroessen mit dem Ziel, den Aufbereitungsaufwand durch Zerkleinerung zu minimieren. Zur Charakterisierung der Einfluesse verschiedener Kunststoffarten wurden die Versuche mit unterschiedlichen Reinkunststoffen und synthetischen Mischungen durchgefuehrt. Die Versuche zeigen, dass sich Kunststoffe mit vertretbarem Mahlaufwand in der Staubfeuerung einsetzen lassen. Am Beispiel des Polyethylen, eines der thermogravimetrischen Analyse nach relativ

  8. Denuder for measuring emissions of gaseous organic exhaust gas constituents; Denuder zur Emissionsmessung von gasfoermigen organischen Abgasinhaltsstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerchel, B.; Jockel, W.; Kallinger, G.; Niessner, R.

    1997-05-01

    vor, diese Messverfahren beruhen aber auf dem Absorptionsprinzip in Fluessigkeiten, das umstaendlich zu handhaben ist und eine grosse Querempfindlichkeit zu anderen Stoffen besitzt. Fuer die Emissionsmessung von Aminen gibt es derzeit noch keine VDI-Richtlinie. Aufgrund der Komplexitaet des Mediums Abgas ist eine selektive Anreicherung bestimmter Substanzklassen wuenschenswert. So koennen Stoerungen bei der Probenahme verringert werden, indem nur die Gasphase, und hier moeglichst nur eine Substanzklasse, selektiv angereichert wird. Dazu eignet sich besonders die Luftprobenahme auf dem Prinzip der Diffusionsabscheidung. Diese Diffusionsabscheider (Denuder) sind ein bekanntes Messsystem zur nachweisstarken und selektiven Anreicherung von Spurenschadstoffen in der Aussenluft. In diesem Vorhaben soll nun dieses Konzept der Diffusionsabscheidung auf die Anwendbarkeit im Emissionsbereich ueberprueft werden, speziell zur Erfassung der leichtfluechtigen aliphatischen Aldehyde und Amine (primaere und sekundaere) mit extrem niedrigen Nachweisgrenzen (<10 ppb). (orig./SR)

  9. Praktische Übungen zur Psychophysiologie im Kurs Medizinische Psychologie [A psychophysiology practical as part of the medical psychology course

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kaiser, Jochen

    2007-05-01

    Full Text Available [english] Teaching in medical psychology aims at establishing an understanding of the relationships between psychological functions and bodily reactions and of the relevance of these interactions for the development and maintenance of diseases. To illustrate these relationships, a psychophysiology practical was introduced in the first semester. Students performed practical 30-minute exercises in groups of four on the basis of comprehensive written instructions. The following topics were covered: (1 stress (dependent variable: heart rate, (2 "lie detection" (dependent variable: skin conductance response, (3 biofeedback (dependent variable: skin temperature, and (4 electroencephalogram (dependent variable: amplitude in the four classical frequency bands. The practical exercises were complemented by theoretical group work and a summary of the results of the exercises. Students evaluated the practical positively. It was considered a benefit to the course, and the self-rated knowledge in the area of psychophysiology increased significantly. These results, as well as our experiences during the practical, have reinforced our decision to establish a psychophysiology practical as part of the medical psychology/medical sociology course.[german] Die Vermittlung der Zusammenhänge zwischen psychologischen Funktionen und körperlichen Veränderungen sowie deren Relevanz für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Krankheiten stellt ein zentrales Ziel der Ausbildung in Medizinischer Psychologie dar. Zur Veranschaulichung dieser Zusammenhänge führten wir ein Psychophysiologie-Praktikum im ersten vorklinischen Semester ein. Die Studierenden führten in Vierergruppen mit Hilfe ausführlicher schriftlicher Instruktionen jeweils ca. 30 Minuten andauernde praktische Übungen durch, die die folgenden Themen behandelten: (1 Stress (abhängige Variable: Herzrate, (2 "Lügendetektor" (abhängige Variable: Hautleitwertsreaktionen, (3 Biofeedback (abhängige Variable

  10. Introductory study to mathematics modelling of fluid flow in the screw compressors; Einfuehrungsstudie zur mathematischen Modellierung der Stroemungen in Schraubenkompressoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Svigler, J.; Vimmr, J. [Westboehmische Univ. Pilsen (Czechoslovakia). Lehrstuhl fuer Mechanik

    2000-07-01

    A fast development of the screw machines leads to the investigation of the physical processes, which take place in the work space of the screw machine and in the gaps on its boundary. These processes have a great influence on the performance of the screw machine especially with regard to its efficiency, therefore its knowledge is very important. It is necessary to turn our attention to the fluid dynamics of the screw machines. This paper deals with the preliminary analysis of the fluid flow in the screw machines. In this paper numerical computation of the compressible inviscid fluid flow in the work space of the screw machines and through the sealing gaps which are situated between the stator and the head of the female rotor tooth, is presented. The mathematical model of two- and three-dimensional inviscid compressible flow is described by the conservative system of the Euler equations. This problem was solved by the cell-centred finite volume method on a structured quadrilateral mesh. (orig.) [German] Die schnelle Entwicklung der Schraubenmaschinen fuehrt zur Notwendigkeit einer Untersuchung der physikalischen Vorgaenge, die im Arbeitsraum und in den arbeitsraumbegrenzenden Spalten der Schraubenmaschine ablaufen. Diese Vorgaenge beeinflussen nachhaltig das Betriebsverhalten sowie die Energiewandlungsguete, womit deren Kenntnis und der Information ueber die Details eine ausserordentliche Bedeutung zukommt. Einen Ausgangspunkt fuer die Analyse stellen die Kenntnisse im Bereich der kompressiblen Fluide dar. Der Zustand kann vor allem durch das Geschwindigkeits-, Druck-, und Temperaturfeld beurteilt werden. Der Beitrag beschaeftigt sich mit der Problematik der Stroemungsuntersuchungen des Gases im Arbeitsraum der Schaubenmaschine und im Gehaeusespalt. Die Aufgabe wird dreidimensional behandelt und auf eine Art und Weise formuliert, dass sie die Voraussetzung fuer die Erstellung eines raeumlichen Modells und der damit gekoppelten mathematischen Loesung schafft. Die

  11. Investigations on combustion of direct injection two-stroke engines; Untersuchungen zur Verbrennung beim direkteinspritzenden Zweitakt-Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baecker, H. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Hild, O. [Lehrstuhl fuer Angewandte Thermodynamik, Technische Hochschule Aachen (Germany); Spiegel, L. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany); Alt, N. [FEV Motorentechnik GmbH und Co. KG, Aachen (Germany)

    1994-10-01

    Considering the increasing ecological problems by the combustion of fossil sources in vehicles the manufacturers are searching for an alternative to the almost used four-stroke-engine. The presented investigations deal with the adaptation of an air-assisted direct injection system at a conventional two-stroke-engine. To get information about the different influences a variation of air/fuel-ratio, start of injection (SOI) and load has been done. Furthermore a fractional disconnection of transfer ports and different positions of spark plug and injection valve have been investigated. The main results may be summarized as follows: - The best delivered relative air/fuel-ratio for this engine concerning fuel consumption and low exhaust gas pollutants is about 1.4. - A fractional transfer port deactivation at low loads to achieve a better running behaviour does not show the expected advantages but should be avoided. - To optimize fuel consumption and exhaust gas emissions a retarded SOI at high loads and an advanced SOI at low loads are necessary. - The spark plug should be mounted central to the bore. And the best results concerning fuel consumption and exhaust gas pollutants are given by an injection valve which is mounted downstream of scavenging flow orientation. - The flame propagation measured by a so-called multioptical fiber technique shows an influence of scavenging on flame center position at each load. (orig.) [Deutsch] Vor dem Hintergrund wachsender oekologischer Probleme aufgrund der Verbrennung fossiler Energietraeger in Fahrzeugen suchen die Fahrzeughersteller insbesondere fuer kleine Fahrzeuge in letzter Zeit nach Alternativen zum bislang weitgehend im Einsatz befindlichen Viertaktmotor. Die vorliegenden Untersuchungen befassen sich mit der Adaption eines luftunterstuetzen Niederdruck-Direkteinspritzsystems an einen konventionellen Zweitakt-Ottomotor mit Kurbelgehaeusespuelung. Der Motor wurde zur Beurteilung der unterschiedlichen Einfluesse unter

  12. Test rig for body components under corrosion conditions used for validation of CAE calculation results in early state of car development; Modularer Bauteilepruefstand mit Korrosion zur Validierung numerischer Simulation und zur Betriebsfestigkeitspruefung von Karosseriekomponenten im fruehen Stadium der Fahrzeugentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dittmann, K.J.; Schaub, N. [DaimlerChrysler AG, Sindelfingen (Germany)

    2001-07-01

    Based on the durability development process of the car body of the new C-class the actual methods are explained and compared with future methods. A central position of the future development process is going to adopt the MBK, a test rig for body components under corrosion conditions in the durability development. The basics of the new MBK and the realisation of the first rig in support of a shorter development process are the main points of these remarks. (orig.) [German] Am Beispiel des Entwicklungsablaufes fuer die Betriebsfestigkeit der neuen C-Klasse werden nachfolgend die aktuellen Methoden und Ablaeufe mit denen der Zukunft verglichen. Alle hier angefuehrten Ablaeufe und Entwicklungsmethoden beziehen sich auf die Funktionsfreigabe Betriebsfestigkeit fuer die Karosserie. Eine zentrale Rolle in den zukuenftigen Entwicklungsablaeufen hat ein Pruefstand der als MBK bezeichnet wird. Die grundsaetzlichen Ueberlegungen, die zum Modularen Bauteilpruefstand mit Korrosion (MBK) gefuehrt haben und deren Umsetzung sind Gegenstand der weiteren Ausfuehrungen zur Bewaeltigung der Anforderungen in einem verkuerzten Entwicklungsablauf. (orig.)

  13. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin: Teil 2: Von der Gründung der Berliner Bergakademie bis zur Gründung der Universität 1770–1810

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    1999-01-01

    Full Text Available Die Berliner Bergakademie und die mit ihr verbundene Sammlung des preußischen Berg- und Hütten-Departements, das Königliche Mineralienkabinett, sind die unmittelbaren institutionellen Vorläufer der geowissenschaftlichen Institute und Sammlungen, die sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität befinden. In der Zeit ihres Bestehens erlebten diese Einrichtungen eine beachtliche Entwicklung. Am Königlichen Mineralienkabinett waren als Leiter und Lehrer der Mineralogie und Bergbaukunde nacheinander drei Bergbeamten tätig, Carl Abraham Gerhard als ihr Gründer, danach für kurze Zeit Johann Jacob Ferber und ab 1789 Dietrich Ludwig Gustav Karsten. Gefördert durch den bedeutenden Bergwerks-Minister Friedrich Anton Frh. von Heinitz konnte die Einrichtung im Jahre 1801 einen museumsartigen Neubau, die sogenannte Neue Münze, beziehen, wodurch sie neben ihrer Einbindung in die Lehraufgaben der Bergakademie auch eine Wirksamkeit in der Allgemeinbildung erhielt. Ein Besucherbuch markiert mit seinen Eintragungen den Höhepunkt der Entwicklung. Der Niedergang Preußens durch den Einfall Napoleons 1806 und die danach folgende Besinnung auf innere Kräfte führten im Jahre 1810 zur Errichtung der Berliner Universität. Diese übernahm die Lehraufgaben der Bergakademie, und das Königliche Mineralienkabinett war von nun an das Mineralogisches Museum der Universität. doi:10.1002/mmng.1999.4860020101

  14. Design of a modular cogeneration plant to supply residential buildings; Dimensionierung eines Blockheizkraftwerkes zur Versorgung einer Wohnsiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, R.

    2000-03-01

    Excel tables are presented for fast integral calculation of all energetic and monetary parameters required for calculating the economic efficiency of a cogeneration plant. The Excel programming is more detailed than the method of calculation specified in VDI 2067 in that it also provides potential energy savings,carbon dioxide reduction and exergetic calculations. Influencing parameters like technical data, energy consumption data, fuel properties, and the cost structure of electricity and heat supply can be freely chosen so as to enable maximum parameter variation and an analysis of their influence on the result. [German] Mit der vorliegenden Arbeit wurde ein Instrument in Form von Excel-Tabellen erstellt, das eine schnelle integrale Berechnung aller energetischen und monetaeren Ergebnisgroessen ermoeglicht, die beim Einsatz eines BHKW zur Versorgung einer Bedarfsstruktur im Vergleich zu einer konventionellen getrennten Energiebereitstellung von Interesse sind. Die Excel-Programmierung geht dabei ueber die Abbildung des in der VDI 2067 beschriebenen Berechnungsverfahrens hinaus und liefert neben der Berechnung der Waermebereitstellungskosten auch die Ermittlung von Energieeinspar-, CO{sub 2}-Minderungspotentialen sowie eine exergetische Betrachtung der Ergebnisse. Alle auf das Ergebnis einwirkende Parameter wie technische Anlagendaten, Energiebedarfswerte, Brennstoffeigenschaften, Kostenstruktur der Elektrizitaets- und Waermeversorgung u.a. sind prinzipiell frei waehlbar. So wurde sichergestellt, dass eine Variation verschiedener Parameter moeglich ist und deren Einfluss auf das Ergebnis analysiert werden kann. (orig.)

  15. Research program Integrity of Components (FKS). A substantial contribution to component safety; Forschungsvorhaben Komponentensicherheit (FKS). Ein wesentlicher Beitrag zur Komponentensicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kussmaul, K.; Roos, E.; Foehl, J.

    1998-11-01

    The main objectives pursued are: (a) verify the quality of reactor pressure vessels in existing LWR-type reactors, and (b) quantify the safety margin using both specified and non-specified materials and welds. On the basis of knowledge obtained through earlier programmes, the research project was to examine in particular deviations from the specified materials properties, for more exact quantification of the safety margin before RPV failure. There are three major factors influencing the component performance until failure, which are aggregate material fatigue, flaws, loading conditions, and the research work was to focus on the materials properties. An item of main interest was to assess the impact of long service life on the materials properties, assuming particularly unfavourable boundary conditions for materials properties and operational loads. (orig./CB) [Deutsch] Die Hauptziele des Forschungsvorhabens Komponentensicherheit waren (a) die Qualitaet bestehender Reaktordruckbehaelter von Leichtwasserreaktoren zu verifizieren, und (b) den Sicherheitsabstand zu quantifizieren unter Verwendung von Werkstoffen und Schweissverbindungen, die innerhalb und ausserhalb der Spezifikation liegen. Gestuetzt auf Erkenntnisse aus frueheren Programmen sollten zur quantitativen Erfassung des Sicherheitsabstandes gegen Versagen des RDB`s insbesondere auch Abweichungen vom spezifikationsgemaessen Werkstoffzustand betrachtet werden. Von den drei Haupteinflussgroessen Werkstoffzustand, Fehlerzustand, Beanspruchungszustand, die das Versagensverhalten bestimmen, lag der Schwerpunkt des FKS auf der Untersuchung des Werkstoffeinflusses. Insbesondere sollte geprueft werden, wie sich der Langzeitbetrieb auf die Aenderung der Werkstoffeigenschaften auswirkt, wenn besonders unguenstige Randbedingungen von Werkstoffzustand und Betriebsbedingungen zugrunde gelegt werden. (orig./MM)

  16. Elemente für einen klinischen Behandlungspfad zur Behandlung des akuten Schlaganfalls an einer Stroke Unit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Funk G

    2005-01-01

    Full Text Available Ein Netzwerk von Stroke Units wird in Österreich zur Versorgung akuter Schlaganfälle aufgebaut. Insgesamt werden über 40 Einheiten von meist 4–6 Betten nach regionalen Versorgungskriterien an den neurologischen Fachabteilungen errichtet. Im Vollausbau sollen ab 2005 bis zu 70 % aller akuten Schlaganfälle an Stroke Units behandelt werden. Qualitätsmanagement erfolgt über fortlaufende Dokumentation aller behandelten Fälle inklusive der Prähospitalphase und einer telefonisch durchführbaren Nachuntersuchung nach 3 Monaten. Dadurch werden alle an Stroke Units behandelten Fälle in einer nationalen Datenbank gesammelt. Management und Therapie des akuten Schlaganfalls sollen nach den Richtlinien der European Stroke Initiative und der Österreichischen Schlaganfall-Konsensuskonferenz möglichst einheitlich erfolgen. Neben solchen Behandlungsstandards ist es sinnvoll, Behandlungspfade zu erstellen, die prioritäre Zielsetzungen an den Zentren ermöglichen und die Umsetzung der Standards nach lokalen Vorgaben erleichtern. Elemente eines solchen Behandlungspfads werden hier aufgezählt, wobei aber die Verknüpfung dieser Elemente regional variiert.

  17. Zur so genannten gegengeschlechtlichen Besetzungspraxis. Nebst einer Besprechung der aktuellen Publikationen von Knaus sowie Beghelli und Talmelli

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Saskia Maria Woyke

    2012-05-01

    Full Text Available Das Thema der Singstimmen beschäftigt die Musikwissenschaft spätestens seit dem so genannten "performative turn" der Geisteswissenschaften vor nunmehr fast zwei Jahrzehnten intensiver denn je. Positiverweise aber verlagert sich das Interesse auf die Stimmen, die Vokalprofile selbst, in Verbindung mit den Rollenprofilen, ebenso wie auf die Frage der Geschlechterbilder, die in ihnen übertragen werden, statt in vornehmlich biographisch orientierten Angaben über die Sängerinnen und Sänger zu verharren.Diese eher späte Entwicklung hat mit der Schwierigkeit der allgemeinen wie wissenschaftlichen Beschreibung einer aufgezeichneten oder gar verklungenen Stimme zu tun. Gleichzeitig sind die Geschlechterdiskurse im Umfeld der Stimmaufführungen verschiedener Epochen, Jahrzehnte und Orte, jedenfalls bis ca. 1750 trotz bemerkenswerter Ansätze seitens der Geschlechterforschung noch nicht gänzlich aufgearbeitet, was zur Folge hat, dass die Stimmforschung, die die Kategorie des Geschlechts einbeziehen will, hier oft nicht nur mit einer, sondern zwei nahezu Unbekannten operieren muss. Eine Aufzählung der entsprechenden neuesten Literatur zum Thema wird im Folgenden unterlassen, würde sie doch den Raum überschreiten oder aber als exemplarische Auswahl Wertvolles auslassen.

  18. Underwater test basin for testing disassembly techniques in VAK; Unterwasser Testbecken im VAK zur Erprobung von Zerlegetechniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arnold, H.U.; Runge, H.; Schmidt, D. [RWE NUKEM GmbH, Alzenau (Germany)

    2002-04-01

    Since the takeover of the VAK Project by RWE NUKEM GmbH the water pool in the former turbine hall plus the utility systems (power supply, media, and crane) have been available for test purposes within the framework of NUKEM projects. The test pool allows disassembly techniques and disassembly systems to be tried out under realistic, but radiation-free, conditions. This offers optimum facilities for preparing disassembly systems for practical use, demonstrating their performance capability, and determining the main operating parameters. Some examples of this pilot phase of operation are the underwater operation of compass saws, hydraulic shears, and cutting grinders, the test program for the WASS process, and the solution of problems associated with the use of a manipulator system together with an underwater plasma torch. (orig.) [German] Mit der Uebernahme des Projektes VAK durch die RWE NUKEM GmbH steht das Wasserbecken im ehemaligen Maschinenhaus nebst den Versorgungseinrichtungen (E-Technik, Medien sowie Krananlage) fuer Erprobungszwecke im Rahmen von NUKEM-Projekten zur Verfuegung. Das Testbecken gestattet die Erprobung von Zerlegetechniken und Zerlegeeinrichtungen unter realitaetsnahen, jedoch strahlungsfreien Bedingungen. Somit kann optimal die Einsatzvorbereitung der Zerlegeeinrichtungen, der Nachweis ihrer Funktionstuechtigkeit sowie die Ermittlung von wichtigen Betriebsparametern durchgefuehrt werden. Beispiele fuer diese Erprobungstaetigkeit sind der Unterwassereinsatz von Stichsaegen, Hydraulikscheren und Trennschleifer, das Testprogramm fuer das WASS-Verfahren sowie die Loesung von Problemstellungen beim Einsatz eines Manipulatorsystems mit einem Unterwasser-Plasmabrenner. (orig.)

  19. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  20. Gaye Suse Kromer: Obszöne Lust oder etablierte Unterhaltung? Zur Rezeption pornografischer Filme. Hamburg: Diplomica Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Dellmann

    2010-03-01

    Full Text Available The author questions four men and four women as to their use of pornography and their experience with the reception of the pornographic film Adrenaline (Italy 2003. The introductory chapter containing legal sources on pornography, a definition for pornography, and the history of pornographic films cannot serve as a theoretical and professional contextualization, even by dissertation standards; these are also not related to the interviews. The main section contains the interviews. The author is only partially able to develop stringent categories for analyzing the qualitative interviews – for example in the development of a research question. The interviews, published in the appendix of the book, are an interesting source for further research on the reception of pornographic films.Die Autorin befragte vier Männer und vier Frauen zu ihrer Pornografienutzung und ihren Rezeptionserfahrungen mit dem pornografischen Film Adrenalin (Italien 2003. Selbst nach Maßstäben einer Qualifikationsarbeit überzeugen die Überblickskapitel zu Rechtsgrundlagen, Definition und Geschichte des pornografischen Films, zur theoretischen und fachlichen Verortung nicht; diese werden später auch nicht auf die Interviews bezogen. Den Hauptteil stellen die Interviews dar. Der Autorin gelingt es nur teilweise – so bei der Entwicklung der Leitfragen –, stringente Kategorien für die Auswertung der qualitativen Interviews zu entwickeln. Die im Anhang des Buches abgedruckten Interviews stellen eine interessante Quelle für die Erforschung der Rezeption pornografischer Filme dar.

  1. Concepts for ecotoxicological analysis of contaminated and treated soils; Konzepte zur oekotoxikologischen Bewertung kontaminierter und sanierter Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dott, W.; Eisentraeger, A.; Maxam, G.; Scheen, H. [RWTH, Aachen (Germany). Inst. fuer Hygiene und Umweltmedizin

    1999-07-01

    In contrast to chemical analyses, biological test methods provide a picture of the combined effects of all pollutants as sum parameters, as well as the bioavailable pollutant fractions. Pollutants fixed in the soil outside the range of roots are not taken up by plants and are therefore not toxicologically relevant, but they will appear in chemical analyses. Biological methods, in combination with suitable evaluation strategies, are recommended for characterizing the potential hazards of pollutants in soils. [German] Die toxikologisch/oekotoxikologische Bewertung von Boeden wird in Zukunft neben dem chemisch-analytischen Nachweis von Schadstoffen im Boden an Bedeutung gewinnen. Waehrend mit chemisch-analytischen Methoden nur die Substanzen quantifiziert werden, nach denen gesucht wird, erfassen die biologischen Testmethoden als Summenparameter die Kombinationswirkung aller vorhandenen Substanzen. Ausserdem erfassen sie die bioverfuegbaren Schadstoffanteile. Die Schadstoffanteile, die am Boden fixiert sind, nicht im Wurzelbereich liegen und daher nicht von Pflanzen aufgenommen werden koennen, sind toxikologisch nicht relevant. Durch die chemischen Analysen werden sie bei Gesamtaufschluessen jedoch mit erfasst. Zur Charakterisierung des Gefaehrdungspotentials von Schadstoffen in Boeden koennen diese Methoden in Verbindung mit entsprechenden Bewertungsstrategien verwendet werden. (orig.)

  2. Richtlinien zur Diagnostik und Therapie der instabilen Angina pectoris und des Non-Q-Wave-Myokardinfarktes: vorgeschlagene Revisionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2000-01-01

    Full Text Available Die letzten Praxis-Empfehlungen der United States Agency for Health Care Policy and Research zum Thema "Diagnose und Behandlung der instabilen Angina Pectoris (IAP" stammen aus dem Jahre 1994 und wurden trotz der rasanten Fortschritte auf diesem Gebiet in den vergangenen 5 Jahren nicht erneuert. Das International Cardiology Forum (ICF hat Ende 1998 die existierenden Richtlinien diskutiert und Vorschläge gemacht, in welchen Bereichen die Diagnostik und die Therapie der IAP aufgrund der mittlerweile vorliegenden Daten modifiziert werden sollten. Es wurde übereinstimmend beschlossen, daß folgende Änderungen empfohlen werden: 1. Troponin T und Troponin I sollten die Palette der Myokardmarker im Serum für diagnostische und prognostische Zwecke erweitern; 2. niedermolekulere Heparine sollten Standard-Heparin als Antikoagulantium ersetzen; 3. neue thrombozyten-inhibierende Substanzen sollten zusätzlich zu Aspirin zur Anwendung kommen; 4. die Verwendung von cholesterinsenkenden Medikamenten in der Langzeitbehandlung dieser Patienten ist sinnvoll. In der vorliegenden Arbeit wurden die Hintergründe für die vorgerschlagenen Revisionen diskutiert, und es wird auf rezente wissenschaftliche Publikationen Bezug genommen.

  3. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R. [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  4. Tierexperimentelle Untersuchungen zur Effektivit(a)t der kombinierten transarteriellen Chemoembolisation (TACE) und LaserinduziertenThermotherapie (LITT)

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; NI Lan; Maataoui Adel; Oppermann Elsie; Vogt Thomas Joesf

    2005-01-01

    Zusammenfassung: Evaluation der Effektivit(a)t der Kombinationsbehandlung von TACE und LITT im Kleintiermodell. Lebermetastase wurde nach subkapsul(a)rer Injektion von den Tumorzellen (CC531) in den WAG Ratte (n=30) implantiert (Tag 0). An dem 13. Tag danach wurde die Tumorvolumina (V1) magnettomographisch bestimmt. Im Anschlu erfolgte nach Laparatomie die folgende Therapieprotokolle: (A) TACE allein (0,1 mg Mitomycin C + 0,1 ml Lipiodol + 5,0 mg DSM) (n=10); (B) LITT allein (n=10); (C) TACE + LITT (n=10). Zur Effektivit(a)tsbeurteilung der unterschiedlichen Therapieprotokolle erfolgte eine erneute magnettomographische Bestimmung der Tumorvolumina (V2). Das durchschnittliche Tumorvolumen der Gruppen A, B und C vor und nach interventioneller Therapie betrug 0,1100 cm3 und 0,5988 cm3, 0,1108 cm3 und 0,6763 cm3 sowie 0,1110 cm3 und 0,3503 cm3. Das errechnete durchschnittliche Verh(a)ltnis (V2/V1) betrug 5,42, 6,14 sowie 3,14. Im Vergleich zu Kontrollegruppen A und B konnte für Therapiegruppe C eine signifikant (P<0,01) geringere Tumorvolumenzunahme im Beobachtungszeitraum ermittelt werden. Im Vergleich zu den Kontrollgruppen konnte das Wachstum der induzierten Lebertumoren unter Behandlung mittels TACE + LITT im Tiermodell statistisch signifikant gehemmt werden.

  5. „Von der repräsentativen zur partizipativen Demokratie. Zur politischen Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern unter erwachsenenpädagogischen Aspekten am Beispiel des ‚Politischen Runden Tisches’ von San Carlos de Bariloche“

    OpenAIRE

    Ramírez-Fischer, Patricia Alejandra

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht die Frage, wie die Bürger im Rahmen einer partizipativen Demokratie Einfluss auf die Gestaltung der Politik nehmen können. Dabei wird ermittelt, inwieweit die bürgerliche Partizipation unter der Perspektive der Erwachsenenpädagogik. zur Kompetenzentwicklung auf individuellem und kollektivem Niveau beitragen kann. Der Untersuchung liegt der Studienfall des Politischen Runden Tisches zugrunde, der sich im Jahr 2002 in der Stadt San Carlos de Bariloche, Argentin...

  6. Entwicklung und Validierung einer kombinierten Schnellanalysenmethode zur Bestimmung der natürlichen Radionuklide 210Pb, 210Po, 226Ra, 228Ra, 234U und 238U in Trinkwasser

    OpenAIRE

    Schuster, Martina

    2015-01-01

    Der Richtwert der effektiven Dosis für den Verzehr von Trinkwasser beträgt 0,1 mSv pro Jahr. Zur Berechnung der Dosis müssen die Aktivitätskonzentrationen der relevanten Radionuklide bestimmt werden. Einige Analysenmethoden zur Bestimmung dieser natürlichen Radionuklide sind bekannt, jedoch benötigt man für jedes Nuklid einen komplett anderen und zeitaufwändigen Trennungsgang. In dieser Arbeit wird eine Analysenmethode vorgestellt, mit der die natürlichen Radionuklide 210Pb, 210Po, 226Ra, 228...

  7. Intermittierende Gabe von Ulipristalacetat zur konservativen Myomtherapie und Blutungskontrolle bei Hypermenorrhoe durch Uterus myomatosusbr Gemeinsame Stellungnahme der DGGGEF e.V. und des BVF e.V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rabe T

    2015-01-01

    Full Text Available Frauen dieser Altersgruppe. Myombedingte Symptome zeichnen sich durch ausgesprochen starke uterine Blutungen, Anämie, Schmerzen und Infertilität aus. Hierdurch wird die Lebensqualität vieler Frauen in hohem Maße beeinträchtigt und dies führt in vielen Fällen zur Hysterektomie.br Zwei randomisierte Doppelblindstudien haben 2012 die Wirksamkeit des Progesteron-Rezeptor-Modulators Ulipristalacetat (UPA zur Behandlung von Uterus-Myomen bei Frauen, für die eine OP vorgesehen ist, und zur Kontrolle einer begleitenden Hypermenorrhoe, gezeigt. Nennenswerte Nebenwirkungen bei einer Dosierung von 5 bzw. 10 mg UPA über 3 Monate sind nicht aufgetreten. Ein Sistieren der Hypermenorrhoe wurde bereits nach 7 Tagen beobachtet, eine Volumenreduktion der Uterus-Myome um 40 % innerhalb von 3 Monaten schien auch 6 Monate nach Absetzen der Präparate nachweisbar zu sein. Ein Präparat in einer Dosierung von 5 mg Ulipristalacetat steht als Esmya® seit dem Frühjahr 2012 zur Behandlung von symptomatischen Leiomyomen bei Frauen, die für eine OP vorgesehen sind, zur Verfügung.br Die PEARL-III-Studien untersuchten die Blutungskontrolle, Myomreduktion, Lebensqualität und Schmerzreduktion bei symptomatischen Myompatientinnen über 4 UPA-Behandlungszyklen (10 mg/Tag à 3 Monate, gefolgt von 10 Tagen 10 mg Norethisteronacetat (NETA und jeweils 2 Menstruationszyklen Behandlungspause sowie einer Follow-up-Untersuchung. Die NETA-Behandlung hatte keinen Effekt auf die primären und sekundären Studienparameter. Während der Studie wurde bei 94 % der Patientinnen eine Blutungskontrolle erzielt, bei 90 % trat eine Amenorrhoe auf. Die Volumenreduktion (Median der 3 größten Myome nach 4 Behandlungszyklen lag bei 72 %. 80 % der Patientinnen zeigten eine Volumenreduktion von ≥ 25 %. Bei 95 % der Patientinnen erwies sich eine Operation im gesamten Beobachtungszeitraum als nicht notwendig. Untersuchungen zur Arzneimittelsicherheit ergaben keine besonderen Risiken und

  8. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  9. Optimization of thermal process control of gas-fired melting furnaces for production of secondary aluminium; Optimierung der thermischen Prozessfuehrung von gasbeheizten Schmelzoefen zur Produktion von Sekundaeraluminium. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brune, M.; Giese, A.; Mackenstedt, D.

    2003-05-06

    Optimisation of the energetic efficiency, reduction of product loss from oxidation, and minimisation of exhaust emissions in thermal processes for secondary aluminium production were investigated. The heating and melting process was simulated using a commercial CFD code, and the results were validated by experiments on a semi-industrial single-chamber melting furnace. The reaction rate of an organic substance was determined experimentally as a function of time, temperature, and oxygenconcentration. The theoretical and experimental findings were combined in order to obtain the local and temporal resolution of oxide formation on the melting bath and the reaction rate of the organic substances. This way, complex processes like heat-up, burnout of organic matter adhering to the recycled material, and dross formation on the melting bath could be described. Once the influencing parameters were known, optimisation measures were taken on the basis of the mathematical modelling and were partly verified by experiments in the test furnace. (orig.) [German] In diesem Forschungsvorhaben wurden Optimierungsmoeglichkeiten zur Steigerung des energetischen Wirkungsgrades, Reduzierung der Produktverluste durch Oxidation und Minimierung der Abgasemissionen bei der thermischen Prozessfuehrung zur Produktion von Sekundaeraluminium aufgezeigt. Mit einem kommerziellen CFD-Programm wurde der Aufheiz- und Schmelzprozess simuliert. Zur Validierung der Berechnungen wurden systematisch Schmelzprozesse an einem halbtechnischen Einkammerschmelzofen experimentell durchgefuehrt. In Grundlagenuntersuchungen wurde das Oxidationsverhalten des Aluminiums in Abhaengigkeit von der Temperatur, der Zeit, dem Sauerstoff- und dem Wasserdampfgehalt bestimmt. Der Reaktionsumsatz einer organischen Substanz wurde in Abhaengigkeit der Parameter Zeit, Temperatur und Sauerstoffgehalt experimentell ermittelt. Durch Verknuepfung der Ergebnisse aus der mathematischen Modellierung und den experimentellen

  10. Measures to enhance rational energy use in electric drives. Final report; Massnahmen zur Foerderung der rationellen Energienutzung bei elektrischen Antrieben. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, J.; Schleich, J.; Herzer, G.; Toensing, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Rath, U.; Hellmann, R. [Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und Oekologische Konzepte GbR (eboek), Tuebingen (Germany)

    1999-05-01

    Electric drives account for nearly 60 % of the total power consumption in Germany (70 % in the industrial sector and about 44 % in the small consumer sector). There is a high potential for savings (Landwehr et al. 1996, ISR et al. 1996, Nadel et al. 1992) but it is little used so far. The study attempts to identify and systematize the limits set by the market to the application of energy conservation measures in electric motors. This is followed by an outline of strategies to overcome these obstacles. Experience from other countries are integrated where efforts were made to put the potential savings into practice. [German] Der Kraftstrombedarf fuer elektrische Antriebe betraegt in Deutschland knapp 60% des gesamten Stromeinsatzes (ca. 70% des Industriestrombedarfs und ca. 44% des Strombedarfs im Sektor Kleinverbrauch). Trotz dieser hohen Anteile ist bisher bei keinem der Marktteilnehmer (Motoren- und Anlagenhersteller, Haendler und Endanwender) grosses Interesse an Stromsparmassnahmen im Bereich Elektromotoren zu erkennen. Zudem zeigen erste grobe Schaetzungen (Landwehr et al. 1996, ISR et al. 1996, Nadel et al. 1992), dass im Bereich Elektromotoren erhebliche wirtschaftliche Einsparpotentiale bestehen. Durch eine Erhoehung des Wirkungsgrades allein lassen sich ca. 3% einsparen. Groessere Potentiale koennen durch Drehzahlregelung - ca. 10% - und vor allem bei Optimierung des gesamten Systems (Stromuebertragung - Motor - Regelung - Kraftuebertragung - Arbeitsmaschine) - ueber 20% - erschlossen werden. Ziel dieser Studie ist es, zunaechst die Marktbeschraenkungen bei der Umsetzung von Massnahmen zur rationellen Energienutzung bei Elektromotoren zu identifizieren und zu systematisieren. Im Anschluss daran werden moegliche Strategien zur Ueberwindung dieser Marktbeschraenkungen aufgezeigt, systematisiert und analysiert. In diesem Zusammenhang werden auch Erfahrungen aus anderen Laendern, in denen von politischer und wirtschaftlicher Seite zum Teil betraechtliche

  11. Computer-aided decision-making aids for correcting impermissible operating conditions in electricity transmission networks; Rechnergestuetzte Entscheidungshilfen zur Korrektur unzulaessiger Betriebszustaende in elektrischen Energieuebertragungsnetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werdelmann, T.

    1992-04-23

    Entscheidungshilfen zur Netzzustandskorrektur und -optimierung. Ziel dieser Arbeit ist es daher gewesen, schnelle Berechnungsverfahren zu liefern, die sich speziell zur Unterstuetzung des Schaltingenieurs bei der Suche nach abhelfenden Massnahmen zur Behebung unzulaessiger Betriebszustaende eignen. (orig.)

  12. Experimentalstudie zur Rotationsstabilität des Trilam-Nagels bei Osteosynthesen der großen Röhrenknochen von Hund und Katze in vitro

    OpenAIRE

    Streicher, Michael

    2007-01-01

    Das Ziel der operativen Frakturbehandlung ist die Fixierung der korrekt reponierten Fragmente. Dafür stehen die Platte, der Fixateur externe und die intramedullären Kraftträger zur Verfügung. Im Rahmen der „biologischen Osteosynthese“ sind außer der Stabilisierung der Bruchfragmente auch die natürlichen Gesetzmäßigkeiten der Knochenheilung zu berücksichtigen. Dazu müssen die Durchblutung der Fragmente in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten und die Gefäße des intramedullären ...

  13. Update zur HSG-Sparstudie: Wie Konsumenten beim Lebensmitteleinkauf am meisten sparen können. Eine Studie des Gottlieb Duttweiler Lehrstuhls für Internationales Handelsmanagement

    OpenAIRE

    Rudolph, Thomas; Meise, Niklas; Bauer, Johannes C.

    2005-01-01

    Der Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl für Internationales Handelsmanagement an der Universität St. Gallen führte unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Rudolph als Reaktion auf die Eröffnung der ersten Filialen der Discountkette Aldi Suisse ein Update zur im August erschienenen HSG-Sparstudie durch. Können Herr und Frau Schweizer nach dem Markteintritt von Aldi Suisse beim Lebensmittelkauf sparen? Wie hoch ist diese Ersparnis wirklich oder lohnt sich vielleicht der Grenzeinkauf in Deutschland...

  14. Commission to review the financing for the phase-out of nuclear energy. Results, evaluation, implementation; Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK). Ergebnisse, Bewertung, Umsetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandmair, Lothar [Wirtschaftskanzlei Graf von Westphalen, Muenchen (Germany)

    2016-07-15

    The German Commission to Review the Financing for the Phase-out of Nuclear Energy (Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs, KFK) has unanimously adopted its report on 27 April 2016. Now the Federal Government is working on the implementation of the recommendations, which are directed to profound changes in the present system of financing and action responsibilities of government and operators. The proposals by KFK on their meaning and scope are described and analyzed. An overview of the tasks to implement the recommendations at the legislative and contractual level is given. The work of KFK is also classified in its social context and assessed as a viable compromise.

  15. The feasibility of underground pumped storage plants in the active coal mines in the Ruhr district; Zur Machbarkeit untertaegiger Pumpspeicherwerke in den aktiven Steinkohlebergwerken des Ruhrreviers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niemann, Andre; Wortberg, Timo [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Inst. fuer Wasserbau und Wasserwirtschaft; Eilert, Walter [RAG AG, Herne (Germany). Servicebereich Standort- und Geodienste

    2013-08-15

    With the expiration of the coal mining in 2018, the mining is leaving an extensive infrastructure. Shaft depths of up to 1200 m, numerous linings at depth and a large area drainage open perspectives for subsequent use as a subsurface pump storage plant. This could be at the current mining locations a contribution to the energy storage problem. [German] Mit dem Auslaufen des Steinkohlenbaus im Jahre 2018 hinterlaesst der Bergbau eine umfangreiche Infrastruktur. Schachttiefen von bis zu 1200 m, zahlreiche Ausbauten in der Tiefe und eine grossraeumige Wasserhaltung eroeffnen gegebenfalls Perspektiven fuer eine Folgenutzung als untertaegiges Pumpspeicherwerk. Damit koennte an den heutigen Bergbauorten ein Beitrag zur Energiespeicherproblematik verfolgt werden.

  16. Jenseits der Homosexualität? Zur Zukunft der HIV-Prävention für schwule Männer

    OpenAIRE

    Martin, James I.

    2006-01-01

    Im April 2005 veranstalte die Forschungsgruppe Public Health in Kooperation mit der Alice- Salomon-Fachhochschule Berlin ein Symposium unter dem Titel Jenseits der Homosexualität? Zur Zukunft der HIV-Prävention für schwule Männer. Vor dem Hintergrund zunehmender HIV-Infektionen in Deutschland vor allem unter homosexuellen Männern ging diese Veranstaltung der Frage nach, ob die gängige Präventionspraxis in Deutschland und den USA nach einem zu engen Konzept der Sexualität arbeite und dadurch e...

  17. Jenseits der Homosexualität? : zur Zukunft der HIV-Prävention für schwule Männer

    OpenAIRE

    Martin, James I.; Wright, Michael T.

    2006-01-01

    "Im April 2005 veranstalte die Forschungsgruppe Public Health in Kooperation mit der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin ein Symposium unter dem Titel 'Jenseits der Homosexualität? Zur Zukunft der HIV-Prävention für schwule Männer'. Vor dem Hintergrund zunehmender HIV-Infektionen in Deutschland vor allem unter homosexuellen Männern ging diese Veranstaltung der Frage nach, ob die gängige Präventionspraxis in Deutschland und den USA nach einem zu engen Konzept der Sexualität arbeite und dadurch...

  18. Projecting of space and water heating systems for gas-heated low-energy buildings. Final report; Planung von Anlagen zur Heizung und Warmwasserbereitung in gasbeheizten Niedrigenergiehaeusern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, G.; Luedemann, B.

    1997-10-01

    Heating systems for low-energy buildings were investigated theoretically using simulation models (TRNSYS, Smile) calibrated with extensive measured data. Results were obtained for the following aspects: Controlled ventilation, comparison of heating systems, hot water systems. [Deutsch] Die vorliegende Studie hat die Auswirkungen der Niedrigenergiebauweise im Wohnungsbau auf die Planung von Anlagen zur Heizung und Warmwasserbereitung zum Gegenstand. Die Untersuchungen wurden ueberwiegend theoretisch mit Hilfe von Simulationsmodellen (TRNSYS, Smile) durchgefuehrt, die anhand umfangreicher Messdaten kalibriert werden konnten. Die Ergebnisse unterteilen sich in die Punkte: Kontrollierte Lueftung, Vergleich von Heizsystemen, Warmwassersysteme. (orig.)

  19. "... durch List und den ganzen Inbegriff jener Künste, die die Nowehr dem Schwachen an die Händ gibt" : zur Denkfigur der Notwehr bei Kleist

    OpenAIRE

    Dönike, Martin

    2009-01-01

    Der Aufsatz widmet sich einem 1810 in Heinrich von Kleists Berliner Abendblättern erschienenen Distichon mit dem programmatischen Titel „Nothwehr“ und unternimmt es, die in den beiden Versen geschilderte Technik der Täuschung und Verstellung vor dem Hintergrund der französischen Besetzung Preußens zu deuten. Dabei zeigt sich, daß das Notwehr-Distichon nicht nur als Lektüreanweisung zur Entschlüsselung der in den Abendblättern abgedruckten, vermeintlich pro-französischen Nachrichten zu versteh...

  20. Fragebogen zur Erfassung von Störungen im Unterricht: die Faktorenstruktur der Schülerinnen- und Schülerversion

    OpenAIRE

    Wettstein, Alexander; Scherzinger, Marion; Wyler, Sara

    2016-01-01

    In diesem Beitrag wird ein neu entwickelter Schülerinnen- und Schülerfragebogen zur Erfassung aggressiver und nicht aggressiver Schülerstörungen, aggressiven Lehrerverhaltens, Störungen des methodisch-didaktischen Settings sowie Klassenführung und Beziehung vorgestellt und die testtheoretischen Kennwerte diskutiert. Die faktorielle Struktur wurde an einer Stichprobe von N=1341 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse ermittelt. Eine explorative Faktorenanalyse mit Oblimin-Rota...

  1. Aufbau einer Düsenstrahlquelle zur Erzeugung von 3He- und großen 4He-Tröpfchen

    OpenAIRE

    Bünermann, Oliver

    2003-01-01

    Im Rahmen der vorgestellten Diplomarbeit wurde eine Düsenstrahlquelle zur Erzeugung von Helium-3-Tröpfchen konstruiert und getestet. Sie ermöglicht es, Temperaturen bis zu 8K zu erreichen. Somit können sowohl Helium-3-Tröpfchen, die eine Düsentemperatur von 11 - 13K benötigen, als auch sehr große Helium-4-Tröpfchen (N > 10^6) erzeugt werden. Dies eröffnet die Möglichkeit, den Einfluss der suprafluiden Helium-4-Tröpfchen auf angelagerte Fremdteilchen im Gegensatz zu dem der normalfluiden Heliu...

  2. Zur Synthese radiofluorierter aromatischer Aminosäuren mittels Isotopenaustausch am Beispiel von 6-[18F]Fluor-L-DOPA

    OpenAIRE

    Wagner, Franziska Martina

    2007-01-01

    Zur in vivo Erfassung des präsynaptischen Dopamin-Metabolismus sowie von bestimmten Tumortypen mittels Positronen-Emission-Tomographie wird in der nuklearmedizinischen Diagnostik das L-DOPA Analogon 6-[18F]Fluor-L-3,4-dihydroxyphenylalanin (6-[18F]Fluor-L-DOPA), eines der wenigen etablierten Radiopharmaka, eingesetzt. Die z.Z. übliche Herstellung des Radiotracers durch elektrophile Markierung erlaubt es nur, geringe Aktivitätsmengen bei hohem Kostenaufwand zu produzieren. Bisherige nukleophil...

  3. Repertorio bibliográfico sobre la colección Studien zur romanischen Sprachwissenschaft und interkulterellen Kommunikation (1998-2009) del grupo editorial Peter Lang

    OpenAIRE

    Lobato Patricio, Julia; Ortega Arjonilla, Emilio

    2010-01-01

    El presente artículo bibliográfico recoge las obras publicadas en la colección Studien zur romanischen Sprachwissenschaft und interkulturellen Kommunikation de la editorial Peter Lang. Así, se presentan todas las obras publicadas hasta la fecha (1998-2009), así como las que están en prensa y en preparación, que representan diversos ámbitos relacionados con los Estudios de Traducción e Interpretación (teoría de la traducción, interpretación, traducción científica y técnica, t...

  4. Orientating eco-efficiency analysis. A tool for strategy assessment in communal waste management; Orientierende Oekoeffizienzanalyse. Ein Instrument zur Strategiebewertung in der kommunalen Abfallwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woebbeking, Karl H.; Davis, Jennifer [Fachhochschule Mainz - Univ. of Applied Sciences (Germany). Forschungsgruppe Kommunal-/Umweltwirtschaft

    2012-11-01

    The model project is to provide a practicable controlling tool for communal waste management utilities which will enable them to reassess their strategies with regard to their economic and ecological goals. As a result of this orientating eco-efficiency analysis, an eco-efficiency portfolio is obtained which shows the interdependences of cost and environmental effects. (orig.) [German] Unser Modellprojekt hat zum Ziel, kommunalen Abfallwirtschaftsbetrieben ein praktikables Controllinginstrument zur Verfuegung zu stellen, mit dem sie ihre strategische Ausrichtung hinsichtlich oekonomischer und oekologischer Zielerreichung pruefen koennen. Ergebnis unserer orientierenden Oekoffizienzanalyse is ein Oekoeffizienzportfolio, in dem die wechselseitigen Abhaengigkeiten von Kosten und Umweltwirkungen dargestellt werden. (orig.)

  5. Präparation spezieller Biokatalysatoren für die chemisch-technische Nutzung zur Bereitstellung von Aromaten und chiralen α-Hydroxyketonen

    OpenAIRE

    Bieler, Nora Christiane

    2011-01-01

    Teil 1 Bereitstellung der Biokatalysatoren LAC, LiP und MnP für deren chemisch-technische Nutzung Die drei Oxidoreduktasen Laccase (LAC), Lignin- und Manganperoxidase (Li- und MnP) aus Weißfäulepilzen sind technisch sehr interessant, da sie unter Anderem Lignin abbauen können. Vor allem deren zeitaufwändige Produktion in den ligninolytischen Organismen limitiert jedoch industrielle Anwendungen. Daher wurden Möglichkeiten zur Bereitstellung dieser Biokatalysatoren überprüft. So war es Ziel, di...

  6. Minimal invasive Mammadiagnostik : Entwicklung eines In-vitro-Modells zur diagnostisch-therapeutischen Befund-Exstirpation mittels großlumiger Vakuumbiopsiesysteme unter Ultraschallkontrolle

    OpenAIRE

    Majer, Ina Charlotte

    2006-01-01

    Einleitung: Seit einiger Zeit werden in der Mammadiagnostik die gängigen Verfahren der Diagnosesicherung mittels Hochgeschwindigkeits-Stanzbiopsien durch großlumigere Vakuumbiopsie (VB)-Verfahren ergänzt. In Kombination mit hochauflösendem Ultraschall (US) können großlumige VB-Verfahren zur präziseren Diagnosesicherung und minimal invasiven Exstirpation benigner Mammaläsionen eingesetzt werden. Methode: In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Textil- und Verfahrenstechnik in Denkend...

  7. Die andere Geschichte. Quellen zur Geschlechtergeschichte aus drei Jahrtausenden The other history. Sources of gender history from the millenia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2005-11-01

    Full Text Available Das im Schroedel-Verlag erschienene sehr informative Quellen- und Arbeitsbuch zur „Geschlechtergeschichte“ ist als Lehrbuch für die Sekundarstufe II konzipiert und darüber hinaus sicherlich in vielen Fällen auch als Einführungslektüre für Studienanfänger/-innen und sonstige Einsteiger in das Forschungsgebiet Geschlechtergeschichte uneingeschränkt empfehlenswert. Das Werk behandelt in insgesamt acht Kapiteln Schwerpunktthemen der Frauen- und Geschlechtergeschichte, von der griechischen Antike über Mittelalter und Aufklärung bis zur Gegenwart. Neben „klassischen“ Fragestellungen der Frauenforschung – wie Matriarchat, Frauenklöster, Hexenverfolgung, Ehepflichten, philosophische Diskurse des 18. Jahrhunderts – sind dabei insbesondere auch die neueren und neuesten Ansätze der Geschlechterforschung einbezogen, Themen wie Duellforschung, wie Körper- und Kleidungsvorstellungen, auch Definitionsversuche des Geschlechts als „soziokulturelles Daseinskonstrukt“ sowie Fragen der Intersexualität und Transidentität. Eine besondere Stärke in der Aufbereitung des Stoffes – gerade auch im Vergleich mit ähnlicher Einführungslektüre – liegt in dem ausgesprochen quellenzentrierten Vorgehen. Oft lässt das vorliegende Sammelwerk die zeitgenössischen Quellen selber zu Wort kommen und beschränkt dabei die Kommentierungen dieser Quellen auf das unerlässlich Notwendige. Dies trägt zu einer vorzüglichen, didaktisch gut aufbereiteten und sehr lebendigen Darstellungsweise bei.This very informative book has been published by Schroedel-Verlag and offers both source material and working-tasks on “gender history”. It is teaching material for advanced classes in secondary schools and will without doubt be useful as introductory reading for students and other people interested in the field of gender history. The book consists of eight chapters that deal with main topics in women’s and gender history, ranging from Greek antiquity

  8. Stress cine MRI for detection of coronary artery disease; Stress-Cine-MRT zur Primaeridagnostik der koronaren Herzkrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, T.; Hofer, U.; Schild, H. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Omran, H. [Medizinische Universitaetsklinik II Bonn (Germany)

    2002-05-01

    mainly be explained by the better image quality with sharp delineation of the endocardial and epicardial borders. Currently, stress MRI is already a realistic clinical alternative for the non-invasive assessment of CAD in patients with impaired image quality in echocardiography. (orig.) [German] Belastungsuntersuchungen sind einer der wesentlichen Pfeiler der nicht-invasiven Diagnostik der koronaren Herzkrankheit (KHK). Die Stress-Cine-Magnetresonanztomographie (Stress-MRT) beruht wie die Stressechokardiographie auf dem direkten Nachweis ischaemieinduzierter Wandbewegungsstoerungen. Ihr Einsatz bei kardialen Belastungsuntersuchungen wurde bisher vor allem durch die langen Untersuchungszeiten und die limitierten Ueberwachungsmoeglichkeiten der Patienten eingeschraenkt. Erst seit kurzem wurden durch technische Weiterentwicklungen (insbesondere ultraschnelle k-Raum-segmentierte Sequenzen) die wesentlichen Rahmenbedingungen fuer eine klinisch praktikable kardiale MRT-Belastungsdiagnostik geschaffen. Als Stress-Induktoren koennen physikalische (Fahrradergometrie) und pharmakologische Belastungsverfahren ({beta}{sub 1}-Mimetika [Dobutamin] oder Vasodilatatoren [Dipyridamol, Adenosin]) eingesetzt werden. Insbesondere seit der Etablierung von Hochdosis-Protokollen mit fakultativer Atropingabe wird die Belastung mit Dobutamin bei der Stress-MRT zum Nachweis einer KHK (Sensitivitaet: 83 - 87%; Spezifitaet: 83 - 86%) von den meisten Arbeitsgruppen favorisiert. Schwerere Komplikationen treten in 0,25% der Faelle auf. Im direkten Vergleich zeigte sich die Dobutamin-Stress-MRT aufgrund der besseren Bildqualitaet der Dobutamin-Stressechokardiographie ueberlegen (Sensitivitaet: 86,2% vs. 74,3%, p < 0,05; Spezifitaet: 85,7% vs. 69,8%, p < 0,05). Die Stress-MRT ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine realistische - in der Routinediagnostik anwendbare - Alternative zur Stressechokardiographie. Vom Einsatz der Stress-MRT profitieren zur Zeit v.a. Patienten, bei denen aufgrund grundsaetzlich

  9. Computer-based diagnosis for support of power plant operation; Rechnerbasierte Diagnose zur Unterstuetzung des Betriebs in Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mair, R.

    2000-07-01

    The conception and implementation of a diagnostic system and its preliminary results are described. The system was to improve the operation of the heating power station of TU Munich university in terms of higher availability. Simulations and online trial operation were successful. A multitude of errors were detected which were uncritical as a rule but which might have led to standstill or damage in certain conditions. The hkwdiag system enabled to operators to react early and take prefentive measures. Although hkwdiag cannot prevent spontaneous errors with direct effects, it may be a supportive tool in the subsequent phase in which a stable state of operation must be achieved again in order to prevent secondary damage. (orig.) [German] Mit dem Projekt hkwdiag wurden die Konzeption und die Implementierung eines Diagnosesystems sowie erste Erfahrungen mit dessen Betrieb vorgestellt. Intention war es, im speziellen die Betriebssituation im Heizkraftwerk der Technischen Universitaet Muenchen zu verbessern und im allgemeinen Hinweise zu erarbeiten, inwieweit Diagnosesysteme einen Beitrag zur Erhoehung der Verfuegbarkeit leisten koennen. Sowohl bei Tests mit aufgezeichneten Daten, die es erlaubten, einen Zeitraum von ca. 3 Jahren zu simulieren, als auch im online-Betrieb ueber mehrere Monate hinweg konnte hkwdiag mit allen Modulen seine Zuverlaessigkeit und Robustheit unter Beweis stellen. Waehrend des Einsatzes wurde eine Vielzahl von Fehlern gemeldet, die zwar meistens unkritischen Charakter besassen, aber unter bestimmten Umstaenden sehr schnell zum Anlagenausfall oder zu einem Schaden haetten fuehren koennen. Hier hat hkwdiag die Chance eroeffnet, fruehzeitig und praeventiv zu reagieren. Spontan auftretende Fehler mit direkten Auswirkungen kann das Diagnosesystem im allgemeinen nicht verhindern. Allerdings kann es die anschliessende Phase, bei der die Anlage in einen sicheren Zustand ueberfuehrt werden muss, unterstuetzend und beratend begleiten, so dass Folgefehler

  10. GRS procedure for root cause analysis of notifiable events; GRS-Verfahren zur vertiefenden Auswertung meldepflichtiger Ereignisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Preischl, W. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS) (Germany)

    1999-04-01

    The root cause analysis of notifiable events in NPPs is intended to comprehensively describe the safety relevance of the events for a given reactor system as well as similar design types. The relevance increases with increasing number of comparable systems, components or situations identified. Identification of relevant remedial measures is based on root cause analyses. Root cause analyses and applicability of common-cause results to other systems is an established procedure as far as technical malfunctions or design-based defects are concerned. The paper presents an approach for incorporating the human factors, which has been elaborated on the basis of existing knowledge published in a variety of documents (e.g. OECD 98, HSYS, STR97, SWA83, RAS86). (orig./CB) [German] Die vertiefte Auswertung meldepflichtiger Ereignisse soll umfassend die sicherheitstechnische Bedeutung jedes Ereignisses und die Relevanz der Ereignisse fuer die betroffene Anlage und andere Anlagen zum Ergebnis haben. Die Relevanz eines Ereignisses fuer die betroffene Anlage und andere Anlagen ist um so groesser, je mehr sich die Ursachen des Ereignisses auf vergleichbare Systeme, Komponenten oder Situationen uebertragen lassen. Daher koennen vorbeugende Massnahmen nach Ereignissen mit einer aktuell geringen sicherheitstechnischen Bedeutung auch in nicht direkt betroffenen Anlagen, Systemen oder Komponenten notwendig und sinnvoll sein. Die Grundlage fuer die Identifizierung solcher Massnahmen ist die Ermittlung der Ursachen eines Ereignisses. Erst mit Kenntnis der Ursachen lassen sich angemessene Abhilfemassnahmen bestimmen. Fuer Ergebnisse, die durch technische Fehler oder Schwaechen in der Auslegung von Systemen oder Komponenten hervorgerufen werden, ist die Ursachenermittlung und Bewertung der Uebertragbarkeit seit Jahren etabliert. Dies schliesst auch eine Ursachenermittlung zu menschlichen Fehlhandlungen mit ein, die allerdings in der Vergangenheit nicht mit zur technischen Bewertung

  11. Evaluation of immunoluminometric thyroid peroxidase determination in serum; Methodische Untersuchung zur immunoluminometrischen Bestimmung von Thyreoperoxidase im Serum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbig, J. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Lange, D. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Elser, H. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Georgi, P. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany)

    1996-06-01

    With the identification of thyorid peroxidase (TPO) as the specific autoantigen in autoimmune disease of the thyroid, the development of a commercial assay for detection of TPO in human serum became possible. The diagnostic value of this TPO assay was evaluated in 194 patients with various throidal diseases. The assay appeared to be easily affected by specific and/or unspecific interferences such as TPO-autoantibodies in the patient`s blood samples. To analyze these effectors every sample was checked in a parallel recovery test. In most of the cases with elevated anti-TPO levels and exact determination of TPO could not be estimated correctly. Whenever a correct measurement of TPO was possible, to none of the different examined groups of thyroid diseases a correlation of TPO-levels could be demonstrated. Moreover, the value of TPO determination as a tool in the follow-up of differentiated thyroid carcinoma was not probavle. For the time being our studies do not suggest TPO measurements being helpful in thyroidal diagnosis. (orig.) [Deutsch] Nach Identifizierung der Schilddruesenperoxidase (TPO) als spezifisches Antigen der Autoantikoerper bei Autoimmungeschehen der Schilddruese wurde nun ein kommerzielles Assay zur Bestimmung von TPO im Humanserum entwickelt. Die diagnostische Wertigkeit dieser neuen Nachweismethode wurde bei einem Kollektiv von 194 Patienten mit verschiedenen Schilddruesenfunktionsstoerungen untersucht. Ein mit jedem Serumansatz parallel durchgefuehrter Wiederfindeversuch ermoeglichte es, die Anfaelligkeit des verwendeten Assays gegenueber endogenen Stoereinfluessen einzuschaetzen. So war erwartungsgemaess eine exakte quantitative Bestimmung der TPO-Konzentration vor allem bei hohen TPO-Autoantikoerpertitern (anti-TPO-Ak) nur selten gegeben. War ein exakter Nachweis moeglich, konnte eine Korrelation der gemessenen TPO-Konzentrationen zu keinem der untersuchten Krankheitsbilder (autonomes Adenom, multifokale Autonomie, Autoimmunhyperthyreose

  12. Hyperbaric oxygen (HBO) in the treatment of radiation side effects; Hyperbare Oxygenierung (HBO) zur Behandlung radiogener Nebenwirkungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, A. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Almeling, M. [Druckkammerzentrum Arolsen/Kassel (Germany); Carl, U.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    1996-12-01

    Aim: Many reports show that late complications of radiotherapy can be successfully treated by hyperbaric oxygen (HBO). This synopsis attempts to review the literature to identify areas of clinical use and further research. Patients and Methods: Clinical and experimental data about HBO treatment of radiation late effects are analysed. Mechanisms of hyperbaric oxygen in the treatment of late radiation side effects are discussed. Results: There is evidence in the literature that HBO is beneficial in the treatment of radiation cystitis, osteoradionecrosis of the mandible, hemorrhagic proctitis, soft tissue necrosis and neurologic deficits. The prophylactic use of HBO has shown to prevent the development of osteoradionecrosis after tooth removal and the loss of titanium implants in irradiated facial bones. The physiologic basis of HBO can be referred to induction of neoangiogenesis and revascularisation. Conclusions: Clinicians can be encouraged to use hyperbaric oxygen for the treatment of radiation cystitis, osteonecrosis of the mandible, hemorrhagic proctitis, soft tissue necrosis and neurologic deficits following radiation therapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Nach zahlreichen Literaturberichten sind Spaetkomplikationen der Strahlentherapie durch hyperbaren Sauerstoff guenstig zu beeinflussen. Ziel dieses Uebersichtsartikels ist es, das vorliegende Datenmaterial ueber hyperbare Oxygenierung (HBO) zur Behandlung spaeter radiogener Nebenwirkungen zusammenzufassen, um eine Grundlage fuer den klinischen Einsatz und weitere experimentelle Untersuchungen zu schaffen. Patienten und Methode: Ergebnisse klinischer und experimenteller Untersuchungen sowie Wirkmechanismen, ueber die hyperbaren Sauerstoff in die pathophysiologischen Ablaeufe radiogener Nebenwirkungen eingreift, werden diskutiert. Ergebnisse: Durch die hyperbare Oxygenierungstherapie koennen klinische Besserungen bei haemorrhagischer Zystitis, Osteoradionekrose der Mandibula, Proktosigmoiditis, Weichteilnekrosen und

  13. Die Hürden auf dem Weg zur einheitlichen Patentbewertung : Patente dienen nicht nur dem Schutz von Produkten, sondern stellen einen hohen Wert für Firmen dar

    OpenAIRE

    Bader, Martin A.; Rüther, Frauke; Menninger, Jutta; Lohwasser, Ekaterina

    2009-01-01

    Patente zu bewerten wird immer attraktiver. Die Vielzahl der Methoden führt jedoch zu grosser Unsicherheit. Anhand einer Studie zeigen die Autoren auf, warum der Weg zu einer einheitlichen markt- und kapitalwertbasierten Methode zur Patentbewertung steinig und noch weit ist.

  14. [Nordosteuropa als Geschichtsregion : Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur Deutschen Kultur und Geschichte im Europäischen Nordosten vom 20. - 22. September 2001 in Tallinn (Estland)] / Janet Laidla

    Index Scriptorium Estoniae

    Laidla, Janet, 1982-

    2008-01-01

    Arvustus: Nordosteuropa als Geschichtsregion : Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur Deutschen Kultur und Geschichte im Europäischen Nordosten vom 20. - 22. September 2001 in Tallinn (Estland). (Helsinki : Aue-Stiftung ; Lübeck : Scmidt-Römhild, 2006)

  15. [Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch. Bd. XIX. Linz, 2004. "Pilt ja linn" oli Euroopa Linnaajaloolaste Assotsiatsiooni peateema ja selle raames korraldati mitmeid konverentse. 1.-3. oktoobrini 2003 Viinis toimunud konverentsi materjalide kogumik

  16. Long-term studies in COD elimination and nitrification in an overcongested packed-bed reactor (biofilter); Langzeituntersuchungen zur CSB-Elimination und Nitrifikation in einem ueberstauten Festbettreaktor (Biofilter)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelhart, M.; Dichtl, N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    On a semi-technical scale, two process combinations were tested for their suitability for COD elimination and nitrification in combination with an overcongested packed-bed reactor (biofilter). (orig.) [German] Im halbtechnischen Massstab wurden zwei Verfahrenskombinationen unter Einbeziehung eines ueberstauten Festbettreaktors (Biofilter) auf ihre Tauglichkeit zur CSB-Elimination und Nitrifikation untersucht. (orig.)

  17. How to develop an environmental management system. A guide for the introduction and use of an environmental management system; Anleitung fuer ein Umweltmanagementsystem. Der Leitfaden zur Einfuehrung und Anwendung eines Umweltmanagementsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeschmann, E.G.; Wilken, M.

    2000-07-01

    The book presents argumentation and decision aids for the introduction of an environmental management system according to the Eco-Audit Ordinance and DIN EN ISO 14001. It describes the procedure and the factors to be considered and presents help texts for formulating an application. Practical hints are presented on how to plan, introduce and control an environmental management system, and standard texts facilitate the step-by-step development of a customized environmental management system. [German] Das Buch gibt Argumentations- und Entscheidungshilfen fuer die Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems gemaess Oko-Audit-Verordnung oder DIN EN ISO 14001. Es erklaert den Ablauf des Verfahrens zur Anerkennung als umweltfreundlicher Betrieb und gibt an, was vor der Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems zu bedenken ist. Der Ablauf und Inhalt einer Umweltpruefung als Bestandsaufnahme werden beschrieben, und es werden Hinweise zur Formulierung der Umweltpolitik gegeben. Den groessten Teil des Buches nehmen konkrete Hinweise und Vorschlaege zur Planung, Einfuehrung und Kontrolle des Umweltmanagementsystems ein. Zur Gestaltung der einzelnen Systemelemente werden Vorschlaege in Form von Mustertexten angegeben. Wer die Mustertexte an die Verhaeltnisse seines Unternehmens anpasst, erhaelt Schritt fuer Schritt das Umweltmanagement-Handbuch seines Unternehmens. (orig.)

  18. Report ‘‘use-cases’’ Bericht ZUR ‘‘X-Border SDI’’ in Der Euregio Maas-Rhein : PROJECT: X-Border Planen und Bauen

    NARCIS (Netherlands)

    Bulens, J.D.; Kooij, F.; Crompvoets, J.W.H.C.

    2007-01-01

    Im Jahre 2005 wurde beschlossen, zur Unterstützung der Raumordnungsprozesse in der Euregio Maas-Rhein eine grenzüberschreitende Geodateninfrastruktur zu realisieren. Durch den Aufbau einer Geodateninfrastruktur (GDI) sollten Anwender effizienter und effektiver Zugang zu aktuellen Raumplanungen erhal

  19. [Nordosteuropa als Geschichtsregion. Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur und Geschichte im europäischen Nordosten vom 20.-22. September 2001 in Tallinn

    Index Scriptorium Estoniae

    Lawaty, Andreas

    2011-01-01

    Arvustus : Nordosteuropa als Geschichtsregion. Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur und Geschichte im europäischen Nordosten vom 20.-22. September 2001 in Tallinn. Lübeck : Verlag Schmidt-Römhild 2006. (Veröffentlihungen der Aue-Stiftung. 17)

  20. Investigations on process design and fuel substitution in a cokeless, natural-gas-fuelled cupola furnace; Untersuchung zur Prozessgestaltung und Brennstoffsubstitution an einem kokslosen erdgasbefeuerten Kupolofen (KLKO)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Davies, M.; Scholz, R.

    2001-07-01

    A process model is presented and used for identifying options for controlling the cupola furnace process and for investigating natural gas substitutes. Fuel substitution will affect temperature curves (i.e. tapping temperatures and melting capacity), outlet temperatures and gas mass flow out of the preheating zone. The contribution presents several process variations to overcome these problems and compares them with the natural gas process. [German] Mit dem Prozessmodell werden zunaechst Moeglichkeiten der Steuerung von Abstichtemperatur und Schmelzleistung, insbesondere unter Beruecksichtigung der Schrottqualitaet (spezifische Oberflaeche a{sub G}), untersucht. Es wird gezeigt, dass das Prozessmodell die Ergebnisse aus der Praxis wiedergibt. Daran anschliessend wird mit dem Prozessmodell die Substitution von Erdgas durch minderwertige Gase untersucht (Brennstoffsubstitution, Ressourcenschonung). Durch die Brennstoffsubstitution veraendern sich die Temperaturverlaeufe und damit auch Abstichtemperatur und Schmelzleistung ganz erheblich. Auch die Austrittstemperaturen und der Massenstrom des Gases aus der als Gegenstromwaermetauscher ausgebildeten Vorwaermzone nehmen in Substitutionsfall zu. Beim KLKO besteht zur Zeit keine Moeglichkeit, die durch Brennstoffsubstitution entstandene Zunahme des Kapazitaetsstromverhaeltnisses in einer zweiten Prozessstufe zu kompensieren. Man koennte nun bei Einsatz von Ersatzbrennstoff daran denken, den Abgasstrom aus der Vorwaermzone abzuziehen und fuer eine weitere Waermerueckgewinnung (z.B. Abgasbypaesse, Abgasrueckfuehrung, Luftvorwaermung, O{sub 2}-Anreicherung) zu nutzen, um so die Energieausnutzung zu verbessern. Es werden moegliche Schaltungsvarianten fuer den Prozess des KLKO's zur Waermerueckgewinnung bei Einsatz von Ersatzbrennstoff vorgestellt und dem Prozess bei reinem Erdgasbetrieb vergleichend gegenuebergestellt. (orig.)

  1. Determining ozone flux in plants using a model for calculating stoma opening width; Bestimmung des Ozonflusses in Pflanzen anhand eines Modells zur Berechnung der Spaltoeffnungsweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, W.; Bueker, P. [Trier Univ. (Germany). Inst. fuer Geobotanik

    2000-07-01

    To investigate the dose response of clover-leaves to ozone exposure a model of the stoma opening width was developed. It was based on leaf conductance measurements of white clover-clones who were carried out under field-conditions and under defined conditions for the parameters temperature, photosynthetic active radiation and vapour pressure deficit in the laboratory. The field-model predicts the leaf conductance with a smaller coefficient of determination (r{sup 2}=0,61 respectively 0,57) than the lab-model (r{sup 2}=0,98) but is more suitable to estimate potential ozone fluxes. (orig.) [German] Zur Bestimmung des Ozonflusses in Weisskleeblaettern wurde mit Hilfe Kuenstlicher Neuronaler Netze (ANN) ein Modell der Spaltoeffnungsweite entwickelt, das auf Messungen der Blattleitfaehigkeit basiert. Diese Messungen wurden einerseits im Labor unter definierten Bedingungen der Parameter Temperatur, Photosynthetisch Aktive Strahlung und Wasserdampfsaettigungsdefizit der Luft und andererseits unter Freiland-Bedingungen durchgefuehrt. Das Modell aus den Labormessungen sagt mit hohem Bestimmtheitsmass (r{sup 2}=0.98) Blattleitfaehigkeiten vorher, zeigt allerdings Schwaechen in der Uebertragbarkeit auf Freilandmessungen, waehrend das freiland-Modell bei geringerem Bestimmtheismass (r{sup 2}=0,61 bzw. 0,57) realistischere Blattleitfaehigkeit modelliert und sich besser zur Berechnung potentieller Ozonfluesse eignet. (orig.)

  2. Working Group for Water Pollution Abatement in the Weser River. Weser water quality report 2001; Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser. Weserguetebericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The Weser is Germany's only river whose catchment area is entirely in Germany. This opens up interesting options in terms of water quality investigations, water protection measures, and river management. The ARGE Weser working group, which comprises the German states of Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen and Thueringen, has been carrying out long-term measurements for many years in selected sites on the Werra, Fulda, Weser and Aller rivers. This report presents data, as well as information on the concentrations and action of the analyzed substances. It also presents an evaluation and assessment of the selected substances. [German] Das Einzugsgebiet der Weser befindet sich vollstaendig innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Im Vergleich zu anderen bedeutenden deutschen Flusseinzugsgebieten sind mit dieser Besonderheit aussergewoehnliche Moeglichkeiten verbunden. So koennen Gewaesseruntersuchungen, Gewaesserschutz und Bewirtschaftungsmassnahmen effektiv und ohne Hemmnisse durchgefuehrt und umgesetzt werden. Die Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser (ARGE Weser), der die Bundeslaender Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thueringen angehoeren, fuehrt seit vielen Jahren an ausgewaehlten Standorten der Werra, Fulda, Weser und Aller Untersuchungen zur Wasserbeschaffenheit durch. Grundlage hierfuer ist das Messprogramm Weser. Der vorliegende Bericht versucht ueber die reine Zahlendokumentation hinaus auch ueber Vorkommen und Wirkungsweise der analysierten Stoffe zu informieren. Die Betrachtung der Messdaten beinhaltet eine Auswertung und Bewertung der ausgewaehlten und untersuchten Substanzen. (orig.)

  3. ARGE Weser (Working Group for Water Pollution Abatement in the Weser River). Weser water quality report 1996; Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser. Weserguetebericht 1996

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-08-01

    The ARGE Weser (Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser), which comprises representatives of the German states of Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen and Thueringen, publishes a yearly water quality report based on the measuring programmes for the Weser river and for the Werra/Ulster rivers (the latter is a joint project of the states of Hessen and Thrueringen). The Weser river today has a water quality of II-III after the successful implementation of the 1989 action programme. Chloride concentrations were reduced as well, but efforts will still be made by communal authorities, agriculture, industry and administrative bodies if the goals set for 2000 are to be reached. (orig/AJ) [Deutsch] Die Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser (ARGE Weser), der die Bundeslaender Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thueringen angehoeren, dokumentiert jaehrlich im Weserguetebericht die Ergebnisse des Weser- und des von Hessen und Thueringen gemeinsam gefuehrten Messprogrammes Werra/Ulster. Die Weser weist heute ueberwiegend die Gewaesserguete II-III auf. Dies ist ein Ergebnis des 1989 beschlossenen Aktionsprogrammes. Deutliche Erfolge konnten auch im Hinblick auf die Reduzierung der Chloridbelastung erzielt werden. Die volle Verwirklichung des Aktionsprogrammes Weser bis zum Jahr 2000 wird allerdings noch erhebliche Anstrengungen auf Seiten der Kommunen, der Landwirtschaft, der Industrie und der Verwaltungen erfordern. (orig./AJ)

  4. Working Group for Water Pollution Abatement in the Weser River. Weser water quality report 1998; Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser. Weserguetebericht 1998

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The ARGE Weser (Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser), which comprises representatives of the German states of Bremen, Hessen,Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen and Thueringen, publishes a yearly water quality report based on the measuring programmes for the Weser river and for the Werra/Ulster rivers (the latter is a joint project of the states of Hessen and Thrueringen). The Weser river today has a water quality of II-III after the successful implementation of the 1989 action programme. Chloride concentrations were reduced as well, but efforts will still be made by communal authorities, agriculture, industry and administrative bodies if the goals set for 2000 are to be reached.(orig/SR) [Deutsch] Die Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser (ARGE Weser), der die Bundeslaender Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thueringen angehoeren, dokumentiert jaehrlich im Weserguetebericht die Ergebnisse des Weser- und des von Hessen und Thueringen gemeinsam gefuehrten Messprogrammes Werra/Ulster. Die Weser weist heute ueberwiegend die Gewaesserguete II-III auf. Dies ist ein Ergebnis des 1989 beschlossenen Aktionsprogrammes. Deutliche Erfolge konnten auch im Hinblick auf die Reduzierung der Chloridbelastung erzielt werden. Die volle Verwirklichung des Aktionsprogrammes Weser bis zum Jahr 2000 wird allerdings noch erhebliche Anstrengungen auf Seiten der Kommunen, der Landwirtschaft, der Industrie und der Verwaltungen erfordern. (orig./SR)

  5. Anleitung zur Gründung und Pflege von Online-Netzwerken Instruction for Creation and Upkeep of Online-Networks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicola Döring

    2006-11-01

    Full Text Available Internet-Nutzung ist in der weiblichen Bevölkerung geringer verbreitet als in der männlichen (Internet Gender Gap. Hinzu kommen geschlechtsspezifische Unterschiede in Umfang und Art der Internet-Aneignung (Gendered Digital Inequalities. Eine Reihe von Initiativen bemüht sich darum, Mädchen und Frauen den Internet-Zugang zu erleichtern und ihre Internet-Kompetenz zu steigern (z. B. www.frauen-ans-netz.de. Der vorliegende Praxisleitfaden geht einen Schritt weiter und möchte nicht nur zur Internet-Nutzung, sondern zur aktiven Internet-Gestaltung anregen im Sinne der Gründung neuer virtueller Mädchen- und Frauennetzwerke. Technologische, ökonomische, soziale, psychologische und geschlechterpolitische Aspekte dieser Netzwerke werden behandelt und an Beispielen illustriert.Internet usage is not as widely distributed among females as among males (Internet Gender Gap. Additionally, there are gender-specific differences in the breadth and type of Internet appropriation (Gendered Digital Inequalities. Therefore, a series of initiatives attempt to ease Internet access for girls and women and to increase their Internet competence (for example www.frauen-ans-netz.de. The practical handbook takes this one step further and does not only wish to incite Internet usage but also active Internet design in terms of creating new virtual networks of girls and women. The book approaches the technological, economic, social, psychological, and gender-political aspects of these networks illustrated by examples.

  6. Solar compact stations with intelligent control for hot water generation and heating support; Solarkompaktstation mit intelligenter Regelung zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstuetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedel, M. [Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH, Berlin (Germany); Jurisch, B. [Parabel Energiesysteme GmbH, Berlin (Germany)

    2000-04-01

    Modern solar systems are technically mature and have a long service life and low cost. They are supported by efficient thermal insulation and low-temperature heating systems, e.g. floor, wall and ceiling heating systems. The contribution presents data of 5 identical large-scale systems recorded since June 1998. The systems are conventional house service stations but with complex control systems for all components. [German] Die heute auf dem Markt angebotenen solar-thermischen Anlagen sind technisch ausgereift, langlebig und werden immer preiswerter. Das Interesse der Bevoelkerung an Solarenergie steigt somit staendig und es werden neue Konzepte entwickelt, um den Deckungsbeitrag der Solarenergie noch weiter zu steigern. Verbesserte Waermedaemmung und der Einsatz von Niedrigenergieheizsystemen, wie Fussboden-, Wand- und Deckenheizung machen den Einsatz von Solaranlagen nicht nur fuer die Warmwasserbereitung, sondern auch zur Heizungsunterstuetzung immer interessanter. Daten von 5 bauartgleichen Grossanlagen zeigen seit Juni 1998 interessante Perspektiven zur Energieeinsparung. Die Anlagen entsprechen in ihrer konstruktiven Bauweise erweiterten konventionellen Hausanschlussstationen. Erstmals wird jedoch eine komplexe Regelung fuer saemtliche Komponenten mit grossem Erfolg eingesetzt. (orig.)

  7. „Untersuchung zur Identifizierung von Kommunikationsmerkmalen textbasierter Beratung bei Essstörungen“ - eine qualitative Inhaltsanalyse der Antworttexte der Online-Berater des ab-server

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Fritsch

    2010-04-01

    Full Text Available Da es bisher kaum Untersuchungen über Merkmale und Mechanismen der Online‐Beratung bei Essstörungen gibt, ist Ziel der nachfolgenden Diplomarbeit, anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse der Antworttexte der Online‐Berater, zentrale Kommunikationsmerkmale und ‐strukturen in den Beraterantworten zu identifizieren und zu Kategorien zusammen zufassen. Dabei werden die Antworttexte der Online‐Beratung durch eine präzise Textanalyse methodisch‐inhaltlich strukturiert und klassifiziert, um sie anschließend einer Prüfung im Hinblick auf die Einhaltung der in den Richtlinien der DFE e.V. verankerten Qualitätskriterien für die Online‐Beratung zu unterziehen. Die, aus der Verknüpfung der Richtlinien und der Analyse der Antworttexte der Online‐Berater abgeleiteten Beratungsziele: Vermittlung von Information, Entwicklung Problembewusstsein hinsichtlich Erkrankung und Aktivierung ins professionelle Hilfesystem, sowie der Beratungsstruktur: Begrüßung, Spiegelung, Intervention und Abschluss, sollten sich in den aufgestellten Kategorien des Kategoriensystems wiederfinden. Die vorliegende Arbeit soll einen Beitrag zur besseren theoretischen Fundierung der Online‐Beratung im allgemeinen und zur Qualitätssicherung bzw. ‐verbesserung des Online‐Beratungsangebotes des ab‐server im Sinne der Zielgruppe im besonderen leisten.

  8. Process-related aspects to the co-combustion of wastes in rotary kilns; Verfahrenstechnische Gesichtspunkte zur Mitverbrennung von Abfaellen in Drehrohroefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Endres, G. [Pillard Feuerungen GmbH, Taunusstein (Germany)

    1998-09-01

    Apart from large quantities of energy, the cement industry also depends for the manufacture of its product on certain raw materials such as limestone, marl, alum earth etc. which are typically produced by open pit mining. As a consequence, cement works in the course of time become surrounded with holes of different depth in the Earth`s surface which are later used for the disposal of household waste. Interestingly, the chemical composition of this household waste is not substantially different from that of the raw materials initially extracted from the Earth for the purpose of cement manufacture. Moreover, in contravention of medium-term trends in legislation on surface landfilling this dumped waste contains chemically bound energy. What could be more obvious, therefore, than to consider using household waste as a raw material and energy source for cement burning? [Deutsch] Die Zementindustrie benoetigt zur Herstellung ihres verkaufsfaehigen Produkts neben grossen Mengen von thermischer Energie insbesondere Rohstoffe wie Kalkstein, Mergel, Tonerde usw., die typischerweise im Tagebau gewonnen werden, es entstehen in der Nachbarschaft von Zementwerken also mehr oder weniger tiefe Loecher in der Erdoberflaeche, die in vielen Faellen bereits wieder zur Deponierung von Siedlungsabfaellen genutzt werden. Diese Siedlungsabfaelle unterscheiden sich in der chemischen Zusammenarbeit ihrer Asche interessanterweise nicht sehr von den Rohstoffen, die fuer die Zementproduktion aus der Erde gegraben werden, desweiteren enthalten sie chemisch gebundene Waermeenergie, was gemaess der mittelfristigen Gesetzeslage einer oberirdischen Deponierung eigentlich entgegensteht. Was liegt also naeher, als ueber eine Nutzung dieser Abfaelle als Rohstoff und Energietraeger im Zementbrennprozess nachzudenken? (orig.)

  9. Einige Überlegungen zur Bestimmung des Äquivalenzgrades am Beispiel des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daumantas Katinas

    2013-12-01

    Full Text Available Eine der wichtigsten Fragen in der kontrastiven Lexikologie, zweisprachigen Lexikografie und der Übersetzungswissenschaft ist die Bestimmung des Äquivalenzgrades zwischen den Lexemen der Vergleichssprachen. Die meisten Lexikologen, die sich mit kontrastiven Untersuchungen beschäftigen, sprechen von der Voll-, Teil- und Nulläquivalenz. In der Praxis existiert allerdings nur die so genannte Teiläquivalenz. Wenn man aber in der wissenschaftlichen Diskussion nur diesen Begriff verwenden würde, entstünden somit noch größere Schwierigkeiten bei der Bestimmung des Äquivalenzgrades, weil sich das Spektrum der Teiläquivalenz von 1 bis 99 Prozent erstrecken würde. Daher wird im vorliegenden Beitrag eine Formel zur Berechnung des Äquivalenzgrades zwischen zwei Vergleichslexemen vorgeschlagen. In erster Linie wird die semantische Analyse des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“ im Litauischen und im Deutschen, das die Grundlage der Formel bildet, kurz präsentiert. Dazu wird der von Helmut Henne und Herbert Ernst Wiegand (Henne 1972, Wiegand 1970, Kühn 1979 vorgeschlagene Entwurf, die lexikalische Bedeutung mit Hilfe von onomasiologischen, komplementär-semasiologischen und autonom-semasiologischen Operationsschritten zu beschreiben, herangezogen. Dieser Entwurf wird durch kontrastive, prototypensemantische und korpusgestützte Aspekte ergänzt. Im zweiten Teil wird die mathematische Formel zur Berechnung des Äquivalenzgrades zwischen zwei Vergleichslexemen angegeben und durch das Beispiel des Lexempaars kalva–Hügel veranschaulicht.

  10. Investigations of coal ignition in a short-range flame burner using optical measuring systems; Untersuchungen zur Kohlezuendung am Flachflammenbrenner unter Verwendung optischer Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hackert, G.; Kremer, H.; Wirtz, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik

    1999-09-01

    The short-range flame burner and the KOALA reactor of DMT are experimental facilities for realistic simulation of coal conversion processes at high temperatures and pressures in atmospheric conditions. The TOSCA system enable measurements of temperatures, sizes, shapes and velocities of the fuel particles, which serve as a basis for a three-dimensional simulation model of coal combustion. In the future, further parameter studies will deepen the present knowledge of coal dust combustion under pressure and enable optimisation of the numerical models for simulation of industrial-scale systems for coal dust combustion under pressure. [Deutsch] Mit dem Flachflammenbrenner und dem KOALA-Reaktor der DMT stehen Versuchsapparaturen zur Verfuegung, mit deren Hilfe die Kohleumwandlungsprozesse bei hohen Temperaturen unter Druck und unter atmosphaerischen Bedingungen realistisch wiedergegeben werden. Das TOSCA-System erlaubt dabei die Bestimmung von Temperaturen, Groessen, Formen und Geschwindigkeiten der Brennstoffpartikel. Diese Daten liefern die Grundlage fuer die Erstellung eines dreidimensionalen Simulationsmodells zur Modellierung der Kohleverbrennung. In Zukunft werden weitere Parameterstudien das Verstaendnis der Kohlenstaubdruckverbrennung vertiefen und ein Optimierung der numerischen Modelle ermoeglichen, so dass die Simulation grosstechnischer Kohlenstaubdruckverbrennungsanlagen realisiert werden kann. (orig.)

  11. Development of a biotechnological process for the treatment of acid mine drainages. Final report; Entwicklung eines biotechnischen Verfahrens zur Behandlung saurer, sulfat- und metallhaltiger Waesser. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tommerdich, D.; Pfeifer, F.; Schacht, S. [DMT-Inst. fuer Chemische Umwelttechnologie, Essen (Germany)

    1992-05-01

    Schwefelwasserstoff aus den Abwaessern entfernt wird. Das gebildete H{sub 2}S sollte zur Faellung der Metalle als unloesliche Sulfide genutzt werden. Das zu entwickelnde Verfahren sollte charakterisiert und durch Einsatz von realem Abwasser im Labormassstab bezueglich seiner Leistungsfaehigkeit ueberprueft werden. Es wurde eine sulfatreduzierende Mischkultur angereichert und bezueglich ihrer Wachstumsparameter wie Substratspektrum fuer komplexe und definierte Kohlenstoffquellen, pH- und Temperatur-Optimum sowie Sulfid-Tolleranz charakterisiert. Durch Immobilisation der Mikroorganismen auf Traegermaterialien wurde deren chemostatische Kultivierung in einem Festbettreaktor mit externer Schlaufe im Hinblick auf maximale Raum-Zeit-Ausbeute optimiert. Dabei konnte durch Entwicklung einer pH-auxostatischen Regelung der Betrieb der biologischen Stufe vereinfacht werden. Zur Aktivitaetsbestimmung sulfatreduzierender Bakterien wurde eine Methode zur biolumineszenten Messung der APS-Reduktase entwickelt. Die Faellung der Metalle erfolgt in einer separaten Verfahrensstufe. Dafuer ist der Einsatz von H{sub 2}S gegenueber NaS{sub 2} vorzuziehen, da der zur Makroflockenbildung notwendige Energieeintrag geringer ist und das getrocknete Produkt besser auskristallisiert. Die Faellung wurde optimiert und in das kontinuierliche Verfahren integriert. Das Verfahren wurde erfolgreich zur Behandlung von realem Abwasser eingesetzt. Dabei konnte mit Laktat als Substrat bei einer hydraulischen Verweilzeit von 7,6 h eine Sulfatumsatzrate von ca. 9 g/l.d erzielt und die Eisenkonzentration auf 60 {mu}g/l reduziert werden. Der gebildete Faellungsschlamm besass einen Feststoffanteil von 30% (w/w). Ueberschuessig produziertes H{sub 2}S wurde mit einem DMT-Verfahren katalytisch an Aktivkohle als elementarer Schwefel abgeschieden. (orig./EF)

  12. DRUCKFLAMM - Investigation on combustion and hot gas cleanup in pulverized coal combustion systems. Final report; DRUCKFLAMM - Untersuchungen zur Verbrennung und Heissgasreinigung bei der Druckkohlenstaubfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, K.R.G.; Benoehr, A.; Schuermann, H.; Stroehle, J.; Klaiber, C.; Kuhn, R.; Maier, J.; Schnell, U.; Unterberger, S.

    2001-07-01

    facility of the Technical University of Aachen. (orig.) [German] Die Bestrebungen einer effizienten und schadstoffarmen Energieversorgung fuehrten bei der Kohleverbrennung zur Entwicklung von kohlebasierten Kombikraftwerken, die im Vergleich zum konventionellen Kondensationskraftwerk eine deutliche Anhebung des Nettowirkungsgrades erlauben. Eines der Kombikraftwerkskonzepte auf Kohlebasis stellt die Druckkohlenstaubfeuerung dar, die gegenueber den anderen Konzepten das hoechste Wirkungsgradpotential aufweist. Das Ziel dieses Forschungsvorhabens war die Gewinnung gesicherter Erkenntnisse hinsichtlich des Feuerungsverhaltens von Kohle in einer Druckkohlenstaubfeuerung. Es wurden an einem Druckflugstromreaktor detaillierte Untersuchungen zur Brennstoffumsetzung und zum Partikelverhalten, zur Schadstoffbildung und zum Werkstoffverhalten unter Bedingungen der Druckkohlenstaubfeuerung durchgefuehrt. Im Laufe des Forschungsvorhabens wurden einige neue Messtechniken eingesetzt und teilweise auch angeschafft, wie zum Beispiel ein Zwei- Farb-Pyrometer zur simultanen Erfassung von Partikeloberflaechentemperatur und Partikeldurchmesser von brennenden Brennstoffpartikeln. Parallel zu den experimentellen Untersuchungen wurde an der Erarbeitung neuer Berechnungsmodelle gearbeitet, um eine spaetere Feuerraumsimulation fuer ein verbessertes Scale-Up zu ermoeglichen. Die am Druckflugstromreaktor gewonnenen Ergebnisse zeigen, dass der erhoehte Systemdruck sich auf sehr viele Verbrennungsmechanismen stark auswirkt, so konnte eine schnellere Brennstoffumsetzung und gleichzeitig verminderte Stickoxid- und Alkaligasemission nachgewiesen werden. Die Werkstoffuntersuchungen zeigten, dass die aufgrund der sehr hohen Verbrennungstemperaturen benoetigten Keramikwerkstoffe sehr empfindlich gegenueber Verschlackung und schnellen Temperaturwechseln sind, weshalb hinsichtlich der benoetigten Standzeiten in einer zu realisierenden Druckbrennkammer noch erheblicher Entwicklungsbedarf besteht. Hinsichtlich

  13. Materials model for describing the austenite-martensite phase transformation considering transformation-induced plasticity; Ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasentransformation unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oberste-Brandenburg, C.

    1999-06-01

    In this thesis, a model to describe the austenite martensite transformation was developed. The transformation induced plasticity (TRIP) was taken into consideration. The model can be used to design complex structures. A local examination of the energy and entropy balance at the phase boundary serves as the starting point for the identification of the thermodynamical driving force and the thermodynamic flow. For both, a tensorial description is necessary for a general nonhydrostatically stressed solid. In the second part, a material law for the description of TRIP-Steels was developed based on the values derived in the first part. The different mechanical behavior of the phases, especially the differing yield stresses, was taken into account. The model developed was implemented into the finite element program MARC. Simulations of the material and the structural behavior were performed. The experimentally observed strong dependence of the transformation kinetics on the yield stress of the austenite and the dependence of the orientation of the martensite inclusion on the stress state could be verified. (orig.) [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasenumwandlung unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet (TRIP) entwickelt. Das Modell ist zur Berechnung ausgedehnter Strukturen einsetzbar. Eine lokale Betrachtung der Energie- und Entropiebilanz an der Phasengrenze bildet den Ausgangspunkt zur Identifikation der thermodynamischen Kraft und des thermodynamischen Flusses bei Beschreibung der Transformationskinetik. Fuer beide Groessen muss fuer den allgemein nichthydrostatischen Spannungszustand eine tensorielle Beschreibung verwendet werden. Im zweiten Teil der Arbeit bilden diese Groessen die Basis zur Entwicklung eines Stoffgesetzes zur Beschreibung des TRIP-Phaenomens. Es wird das unterschiedliche mechanische Verhalten der Phasen, insbesondere die stark unterschiedlichen

  14. [Dimitri Steinke: Die Zivilrechtsordnungen des Baltikums unter dem Einfluss ausländischer, insbesondere deutscher Rechtsquellen. (Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte, Bd. 16.) V&R unipress. Göttingen 2009. 243 S. ISBN 978-3-89971-573-6] / M

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2011-01-01

    Arvustus: Dimitri Steinke. Die Zivilrechtsordnungen des Baltikums unter dem Einfluss ausländischer, insbesondere deutscher Rechtsquellen. (Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte ; 16). Göttingen, 2009

  15. Omega process for the use of substitute fuels; Waste energy: Omega-Verfahren zur Verwertung von Ersatzbrennstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeser, J. [Oxytec Energy GmbH, Leipzig (Germany)

    2003-03-01

    Only about 25% of residue accumulating in the Federal Republic of Germany is currently used for the purposes of energy. This residue will be converted into fuel for power stations by the Omega process when the dumping of waste with a calorific value in excess of 5 MJ/kg is prohibited with effect from 2005. This oxygen melting process is suitable for the local use of substitute fuels. Waste is converted into a high-quality synthesis gas with a wide range of uses. The Omega process combines drying, thermal decomposition, gasification and melting of the material used in a single-stage process. This is now technologically possible for the first time by combining a metallurgical cupola furnace with a traditional gas producer. The highly-calorific synthesis gas produced by the Omega process can be used in block heat and power stations or as an industrial fuel gas, instead of natural gas. It is also suitable as a starting material for synthesising methanol. The gas is specifically processed in the multi-stage gas scrubber downstream of the reactor. The by-products of the Omega process are recyclable slag and pig iron. The only residue is filter dust from gas scrubbing. The first power station based on the Omega process is currently under construction in Rothenburg. The plant, which has an electrical output of 7.5 MW and an uncouplable thermal output of up to 10 MW, should go into operation not later than 2005. Contracts have already been signed for the supply of electricity to the grid of Esag Energieversorgung Sachsen Ost AG, Dresden, and connection to the Rothenburg heating grid. Approximately 50,000 t of substitute fuel should be used annually. (orig.) [German] Ab dem Jahr 2005 duerfen Abfaelle mit einem Heizwert von mehr als 5 MJ/kg nicht mehr deponiert werden. Die anfallenden Reststoffe eignen sich als Rohstoff fuer Kraftwerke nach dem Omega-Verfahren zur dezentralen Verwertung. Der Autor beschreibt dieses innovative Sauerstoffschmelzverfahren, dessen Vorteile und

  16. Investigations on interfaciale activity of a biosurfactant from a xanthan broth; Untersuchungen zur Grenzflaechenaktivitaet eines Biotensids aus Xanthan-Bruehen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birdi, K.S. [Royal Danish School of Pharmacy, Kopenhagen (Denmark); Kleinitz, W. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany); Littmann, W. [Littmann Consult, Wunstorf (Germany)

    1997-10-01

    In order to improve crude oil production, various field projects have been conducted by Preussag Energie GmbH. In these tests, the viscosity of the reservoir water was increased to the value of crude oil by polymer addition. It is well known that this displacement process results in enhanced oil recovery. A surprising discovery was the pressure of stable oil-in-water emulsions when xanthane a biopolymer which is stable in salt water was used in the form of the fermentation broth and if xanthane was also detected in the reservoir water in the production fluid. Industrial xanthanes from various manufacturers exhibited interfacial activity only when used as fermentation broths. Powdered products were inert. The application of fluorescence spectrometry has proved that the biosurfactant is not a protein. The interfacial activity has been determined by monolayer measurements at various pll-values and salt concentrations. The critical micelle concentration of about 100 mg/l is stable over a wide range of temperatures and salinities. Potential applications of this surfactant include the stimulation of oil and gas wells. (orig.) [Deutsch] Zur Verbesserung der Rohoelfoerderung wurden von der Preussag Energie GmbH verschiedene Feldprojekte durchgefuehrt, bei denen durch Polymerzugabe die Viskositaet des Lagerstaettenwassers auf den Betrag des Rohoels angehoben wurde. Dieser Verdraengungsvorgang fuehrt bekanntlich zu einer Erhoehung der Erdoelausbeute. Bei Einsatz des salzwasserstabilen Biopolymers Xanthan in Form der Fermentationsbruehe wurden ueberraschenderweise dann stabile Oel-in-Wasser-Emulsionen festgestellt, wenn in dem Fluid an der Produktionsbohrung auch Xanthan im Lagerstaettenwasser nachgewiesen werden konnte. Industrielle Xanthane von verschiedenen Herstellern zeigten nur bei Verwendung von Fermentationsbruehen Grenzflaechenaktivitaet. Pulverprodukte waren inert. Mittels Fluoreszenzspektrometrie konnte nachgewiesen werden dass es sich bei dem Biotensid nicht um

  17. The geothermal project at Offenbach, Queich - from seismic exploration to drilling; Das Geothermieprojekt in Offenbach a. d. Queich - Von der Seismik zur Bohrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harthill, N.; Hecht, C.; Kreuter, H. [HotRock Engineering GmbH, Karlsruhe (Germany)

    2004-12-01

    HotRock started construction of a geothermal power station at Offenbach, Queich, in spring 2004. The project comprises a production well and an injection well with a capacity up to 100 kg/sec of thermal water of a temperature of more than 150 degrees centigrade. The surface structure is a Kalina power station (Siemens I+S, Erlangen) of at least 4.8 MW(el), with heat supplied to the near-by 'Interpark' industrial zone. The drilling operations were preceded by deep seismic exploration in 2003 and 2004. The explorations showed more intensive tectonic faults in this region than hitherto expected, down to a depth of more than 4000 m. In view of the seismic results, the drilling concept was modified to match the local geological conditions. Power supply will start from spring 2006. (orig.) [German] HotRock hat im Fruehjahr 2004 mit der Errichtung eines Erdwaermekraftwerks in Offenbach a.d. Queich begonnen. Das Geothermieprojekt umfasst eine Foerderbohrung und eine Injektionsbohrung ('Dublette') mit einer Foerderleistung von bis zu 100 kg/sec Thermalwasser mit einer Temperatur von mehr als 150 C. Oberirdisch wird ein Kalina-Kraftwerk mit einer Leistung von mindestens 4,8 MW{sub (el)} installiert, sowie eine Waermeauskopplung zur Versorgung des Industriegebiets 'Interpark' mit Waerme eingerichtet. Zur Vorbereitung der Bohrungen wurden in den Jahren 2003 und 2004 tiefenseismische Erkundungen durchgefuehrt. Die Auswertung der Ergebnisse hat gezeigt, dass der Untergrund des mittleren Oberrheingrabens viel intensiver tektonisch gestoert ist, als die aelteren seismischen Erkundungen und Bohrungen der Erdoelindustrie vermuten liessen. Die Stoerungen lassen sich entlang der Profile bis in Tiefen groesser 4000 m verfolgen. Auf der Grundlage der seismischen Ergebnisse wurde das Bohrkonzept zur Erschliessung des Reservoirs 'Oberer Muschelkalk' an die lokalen geologischen Verhaeltnisse angepasst. Die Stromerzeugung erfolgt mittels eines Kalina

  18. Image quality of paper prints compared to film copies in CT investigations; Bildqualitaet von Papierausdrucken zur Befunddokumentation im Vergleich zu Laserfilmen bei MSCT-Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bley, T.; Burger, D.; Ghanem, N.; Thuerl, C.; Saueressig, U.; Kotter, E.; Langer, M. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Klinik, Universitaetsklinikum Freiburg (Germany)

    2002-04-01

    Purpose: Evaluation of image quality of paper prints in routine CT investigations. Method: The image quality of paper prints from 104 CT scans of daily routine investigations was analysed by three observer three observers according to a five-point ranking scale for contrast, grey level, spatial resolution, and subjective confidence in correct evaluation. Each study was rated ''acceptable'' or ''not acceptable for documentation''. Results: In 312 ratings the mean grade for contrast was 2.7, for grey levels 3.2, and for spatial resolution 3.3. Grades ranged from 1 = very good to 5 = insufficient. Subjective confidence in correct evaluation was rated as ''certain'' in 77.4%, ''likely'' in 18.4% and ''impossible to evaluate'' in 4.2% of cases. 93.7% of printed CT images were rated ''acceptable for documentation''. Conclusion: Image quality of paper prints does not reach the quality of laser films concerning its contrast, grey levels, and spatial resolution. Nevertheless, paper prints are acceptable for documentation of findings in most CT investigations. A high confidence in correct evaluation was found. Limitations are found in documentation of small coin lesions of the lung and ischemic lesions of the neurocranium. (orig.) [German] Ziel: Qualitaetsbewertung von Papierausdrucken zur Bilddokumentation von Routine-CT-Untersuchungen. Material und Methoden: Bei 104 Routine-CT-Untersuchungen werteten drei Untersucher (insgesamt 312 Auswertungen) die Bildqualitaet von Papierausdrucken im Vergleich zu Laserfilmen bezueglich Kontrast, Grauwerten und Aufloesung sowie ''persoenlicher Befundsicherheit'' (Skala 1 - 5) aus. Abschliessend wurde entschieden, ob der Papierausdruck fuer die Befunddokumentation ausreiche. Ergebnisse: Mit Bewertungen zwischen 1 fuer ''sehr gut'' und 5 fuer &apos

  19. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  20. Use of hydrogeothermal energy to support traditional heat supply systems; Nutzung der Energie von geothermalen Gewaessern zur Unterstuetzung der traditionellen Waermeversorgungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kabat, M.; Nowak, W.; Sobanski, R. [Technische Univ., Szczecin (Poland)

    1997-12-01

    In the Szczecin Region, there are considerable resources of geothermal waters with temperatures from about 30 to 120 C. The authors present in their paper, on the example of selected urban centres, a possibility of utilising geothermal energy for modernisation of traditional heating systems. Among others, the idea of using geothermal energy in combination with conventional heat and power plants has been discussed and the geothermal heating system in Pyrzyce commissioned in February 1996 has been presented. (orig.) [Deutsch] In der Woiwodschaft-Szczecin sind betraechtliche Vorraete der geothermalen Gewaesser mit den Temperaturen von 30 bis ca. 120 C vorhanden. Im vorliegenden Referat stellen die Autoren am Beispiel einiger staedtischer Gebiete die Moeglichkeit, die geothermale Energie zur Modernisierung der traditionellen Waermeversorgungssysteme zu nutzen. Unter anderem wurde das Nutzungskonzept der geothermalen Waermequelle gekopplelt mit konventionellen Heizkraftwerken beschrieben und das im Februar 1996 in Betrieb genommene geothermale Waermeversorgungssysteme in Pyrzyce praesentiert. (orig.)