WorldWideScience

Sample records for als basis fuer

  1. Development of protective composite layer systems for high-temperature blades on the basis of diffusion barriers and modified MCrAlY layers. Final report; Entwicklung protektiver Schichtverbundsysteme fuer die Hochtemperaturbeschaufelung auf der Basis von Diffusionsbarrieren und modifizierten MCrAlY-Deckschichten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lugscheider, E.; Herbst, C.; Siry, C.W.

    1998-12-01

    The investigations were carried out by the working group for development of oxidation and corrosion resistant coatings for gas turbines in the context of the European cooperation COST501. The working group comprises several research institutions, producers, and users of gas turbines. Coating materials were selected according to the following criteria: Metals of the MCrAlY group have already stood the test in industrial applications, and their potential fields of applications are known. This enables testing of the new modification with existing products. Further, ceramic thin films on a Si-Al basis were selected because of their good chemo-mechanical characteristics. These coating materials have no foreseeable shortcomings in terms of a limited raw materials basis, high material-dependent capital demand, or waste management problems. [Deutsch] Die Problemfelder leiten sich aus den Entwicklungstaetigkeiten der Hersteller und Anwender von Gasturbinenaggregaten vornehmlich im Einsatz als Flugzeugantrieb aber auch fuer Stationaeranlagen ab. Die vorliegenden Untersuchungen wurden im Arbeitsbereich der Entwicklungsgruppe fuer oxidations- und korrosionsbestaendigen Beschichtungen im Einsatz bei Gasturbinen der europaeisch taetigen Kooperation COST501 durchgefuehrt. Diese Arbeitsgruppe bestand aus verschiedenen Forschungsstellen, Herstellern und Anwendern von Gasturbinen. Die dieser Arbeit zugrundeliegenden Beschichtungswerkstoffsysteme sind nach folgenden Kriterien ausgewaehlt worden. Die metallischen Systeme aus der MCrAlY-Gruppe haben die industrielle Relevanz bereits nachgewiesen, so dass eine umfangreiche Kenntnis der moeglichen Einsatzfelder durch bekannte Werkstoffdaten und Betriebserfahrungen vorhanden ist. Dadurch wird eine Bewertung der neu konzipierten Modifikation mit vorhandenen Produkten moeglich. Dem gegenueber sind keramische Duennschichten auf Si-Al-Basis, die ebenfalls im Reaktivprozess erzeugt werden, fuer einen Vergleich ausgewaehlt, die einerseits

  2. Load and production forecasting as a basis for the energy management of local energy systems; Last- und Erzeugungsprognosen als Grundlage fuer das Energiemanagement lokaler Energiesysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meisenbach, C. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Elektroenergieversorgung

    1999-07-01

    Energy management systems make it possible to cover the electricity demand of local systems with optimal economic efficiency while giving due consideration to all technical side constraints. After a definition of the quality of supply demanded by the consumer the management system automatically adapts the available output capacity to the actual demand of the uninfluenceable consumers. This is achieved by a dual optimisation of the energy system, i.e. optimisation of storage and power plant operation and optimisation of load control, using evolutionary algorithms. These algorithms work on the basis of short-term and ultra-short-term forecasts of power demand and power output which have to be as precise as possible and which are generated by means of artificial neuronal networks. The present paper describes and assesses different ways of creating neuronal forecasting systems. It is possible to derive generally valid rules for the design of such systems. As a preparatory step to setting up generally valid design criteria for the forecasting and management system the author verifies the theoretical research results on the basis of a representative body of data from local energy systems of different size and geographic location. [German] Mit Hilfe eines Energiemanagements laesst sich der Strombedarf lokaler Systeme unter Einhaltung aller technischen Randbedingungen jederzeit oekonomisch optimal decken. Nach Festlegung der geforderten Versorgungsqualitaet der Verbraucher wird mit dem Management automatisch die zur Verfuegung stehende Leistung an den Leistungsbedarf der nicht beeinflussbaren Verbraucher angepasst. Dies wird durch eine beidseitige Optimierung des Energiesystems, d.h. einer Speicher- und Kraftwerkseinsatzoptimierung sowie einer Laststeuerung, realisiert. Fuer diese Aufgabe werden evolutionaere Algorithmen eingesetzt. Grundlage dafuer bilden moeglichst exakte Prognosen des Leistungsbedarfs und der erzeugten Leistung im kuerzest- und kurzfristigen Bereich

  3. Budgets of substances as a basis for the technical, economic and ecological assessment of production processes and products; Stoffbilanzen als Grundlage fuer die technische, oekonomische und oekologische Beurteilung von Produktionsprozessen und Produkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eyerer [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Schuckert, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Pfleiderer, I. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Bohnacker, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Kreissig, J. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Harsch, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde; Saur, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Kunststoffpruefung und Kunststoffkunde

    1996-12-31

    At the end of the 20th century, environmental destruction, climate change and forest die-back demonstrate that ecological issues, besides economic and technical ones, need to be considered in political and economic decision-making as criteria of equal rank. Complete budgeting, which takes into account all three aspects, by following up the entire life cycle of a product or span of a process can deal with this field of tension. Complete budgeting projects require budgets of individual substances, which are given here for various materials. All the same, this paper can only provide an overview; detailed, product-specific data are beyond its scope. (orig.) [Deutsch] Am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts zeigen Umweltzerstoerung, Klimaveraenderungen und Waldsterben, dass oekologische Fragestellungen neben oekonomischen und technischen Problemstellungen als gleichartige Kriterien in die Entscheidungen von Politik und Wirtschaft miteinbezogen werden muessen. Die Ganzheitliche Bilanzierung als ein Instrument, das alle drei Punkte gleichermassen beruecksichtigt, hat durch die detaillierte Behandlung des gesamten Lebenszykluses eines Produktes oder eines Verfahrens die Moeglichkeit, dieses Spannungsfeld zu loesen. Eine Voraussetzung zur Durchfuehrung von Ganzheitlichen Bilanzierungen sind Stoffbilanzen, die hier im naeheren fuer verschiedene Werkstoffe beschrieben werden. Es ist dabei allerdings nur an einen Ueberblick gedacht, da detaillierte lieferantenspezifische Angaben den Rahmen hier sprengen wuerden. (orig.)

  4. The internet as a chance for marketable telematic solutions; Das Internet als Chance fuer marktfaehige Telematikloesungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, R.; Heidemann, U. [ESC GmbH Co. KG, Grosswallstadt (Germany)

    2003-07-01

    The internet as a worldwide communication network with protocol standards provides new perspectives of success for in-vehicle telematic solutions. The internet is already part of the daily life. The question is not, whether vehicles will be connected to the internet but when and how the internet will be used inside the vehicle. Services for logistics, telemetry and tele diagnosis will be based on the same technology. For the in-vehicle services, safety and quality aspects must be considered. Ease of use is essential for safety, acceptance and market success. A new info-automatic mode combined with speech output offers new possibilities. A business model with shared risk takes care on solid portal financing. The traveltainer {sup registered}, an information, travel and entertainment magazine is one of the first products where this should be put into practice. (orig.) [German] Das Intenet, als weltweites Kommunikationsnetz mit Protokollstandards, bietet neue Chancen fuer die Telematik. Wenn auch nicht immer wahrnehmbar, das Internet gehoert laengst zum festen Bestandteil unseres Lebens. Die Frage ist deshalb nicht, ob Fahrzeuge internetfaehig werden, sondern wann und wie das Internet im Fahrzeug genutzt wird. Auf gleicher Basis werden auch Loesungen fuer Logistik, Telemetrie und Ferndiagnose realisiert werden. Fuer die Verwendung von Diensten im Fahrzeug muessen besondere Sicherheitsaspekte und Qualitaetsrichtlinien beruecksichtigt werden. Einfache Bedienbarkeit ist entscheidend fuer Fahrsicherheit, Akzeptanz und den Markterfolg. Eine Info-Automatik, kombiniert mit einer Sprachausgabe, eroeffnet vollkommen neue Moeglichkeiten. Die Portalfinanzierung soll ueber ein Businessmodell mit geteiltem Risiko erfolgen. Erstmals soll dieses im traveltainer {sup registered}, einem individuellen Reise-, Informations- und Unterhaltungsmagazin, umgesetzt werden. (orig.)

  5. Lacunarity term as a basis of multiscale quantification of structural components distribution inhomogeneity of multiphase materials; Der Begriff der Lakunaritaet als Grundlage fuer eine Multiskalenquantifizierung der Inhomogenitaet der Verteilung von Strukturkomponenten in Mehrphasenmaterialien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chmiela, Jerzy [Silesian Univ., Sosnowiec (Poland). Dept. of Materials Science; Slota, Damian [Silesian Univ. of Technology, Gliwice (Poland). Inst. of Mathematics; Szala, Janusz [Silesian Univ. of Technology, Katowice (Poland). Dept. of Materials Science

    2013-08-01

    The paper presents the quantification results of the inhomogeneity of phase distribution in intermetallic alloys from the Mg-Al-Sr system after die-casting and gravity casting, the quantification results of phase {beta} of alloy Ti-6-4 after hydrogen treatment and cyclic heat treatment, and of intragranular regions of diverse crystallographic orientation in the copper microstructure in a state of strain and in a recrystallized state. The quantification of the distribution inhomogeneity, based on the concept of directional lacunarity, is effective and precisely detects the size of inhomogeneity and the degree of its intensity, irrespective of the morphology of microstructural components. An analytical description of inhomogeneity allows comparing the results of quantification, regardless of the size of the sets analyzed. (orig.)

  6. Kringloop als basis van bedrijfsvoering

    NARCIS (Netherlands)

    Linde, van der A.

    2007-01-01

    Gerard Keurentjes bekijkt zijn bedrijf als kringloop waarin grond en koeien de spil zijn. Het gebruik van microbiotica in plaats van antibiotica past daarin perfect. Een microbioticum bestaat uit een mengsel van acht kruiden opgelost in alcohol. Onderzoek toont aan dat het de productie van witte blo

  7. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  8. 40 years of Porsche turbo engines. The basis for future innovations; 40 Jahre Porsche Turbomotoren. Basis fuer zukuenftige Innovationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neusser, Heinz-Jakob; Kerkau, Martin; Schwarzenthal, Dietmar; Hemmerlein, Norbert [Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach (Germany)

    2011-07-01

    Porsche has been developing turbocharged gasoline engines for road and race vehicles for more than 40 years. Many significant innovations in turbocharging technology have been realised in the development history of the 911 Turbo in particular. With its downsizing concept, this engine remains synonymous with high performance in combination with incomparable fuel efficiency among high performance cars. The basis for future engine concepts with reduced fuel consumption lies in a combination of turbocharging with a reduction in engine displacement and number of cylinders. All necessary and innovative technologies such as Variable Turbine Geometry (VTG), Direct Fuel Injection (DFI) and the variable valve timing system VarioCam Plus {sup registered} are already realised in Porsche production engines and impressively demonstrate the potential of modern turbo engines. The light TiAl turbine wheel that will be implemented in the Porsche Panamera represents the latest innovation for further improvement in the throttle response. This set of technologies makes it possible to solve the conflict of goals between high performance and low fuel consumption. (orig.)

  9. Practical experience with R32 mixtures as replacement substances for R22 and R502; Praxiserfahrungen mit R32-Gemischen als Austauschstoffe fuer R22 und R502

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwennesen, K. [Deutsche ICI GmbH, Frankfurt am Main (Germany)

    1995-12-31

    Like R11 and R12, the refrigerant R502 will soon belong to the past and the steps for the prohibition of use of R22 have already been taken. Due to both its thermo-physical properties and its relatively low greenhouse gas potential, R32 is an important part of replacement refrigerants compatible with the ozone layer for both R22 and R502. There is a report on practical experience with R407A and R407C here. (orig.) [Deutsch] Das Kaeltemittel R 502 wird, wie R 11 und R 12, in naechster Zukunft der Vergangenheit angehoeren und auch fuer R 22 sind die Schritte zu Verwendungsverboten bereits festgelegt. R 32 ist sowohl aufgrund seiner thermophysikalischen Eigenschaften als auch wegen seines relative niedrigen Treibhauspotentials eine bedeutende Komponente in ozonvertraeglichen Austauschkaeltemitteln sowohl fuer R 22 als uach fuer R 502. Ueber Praxiserfahrungen mit R 407A und R 407C wird hier berichtet. (orig.)

  10. Complete CRM documentation as a basis for successfull Churn Management; Wie aus Rueckholung Vorbeugung wird. Vollstaendige Kundenkontakthistorie als Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johannssen, T. [ConTakt GmbH, Itzehoe (Germany)

    2002-09-09

    The contribution explains modern customer relationship management strategies for electric utilities. The role of a complete and detailed documentation of the CRM history is explained as a basis for establishing reliable customer loyalty, winning back lost customers, or preventing customers from changing their power service. (orig./CB) [German] Erkenntnisse aus der Kundenrueckgewinnung sind eine wertvolle Grundlage fuer Kuendigungspraevention. Bei durchdachtem Vorgehen koennen sie mit den gesammelten Erfahrungen sogar schon im Vorfeld Kuendigungen verhindern. (orig./CB)

  11. Double-layer capacitors as dynamic stores for PV applications. Final report; Doppelschichtkondensatoren als dynamische Speicher fuer PV-Anwendungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willer, B.; Knorr, R.; Broeker, C.; Burger, B.; Wollny, M.

    1999-07-01

    Double layer capacitors are the system of choice whenever a large number of cycles and high capacity are required. They have the advantages of high cyclic strength, high capacity, freedom of servicing, insensitivity to high temperatures and long life. Drawbacks are low energy density, high self-discharge and high cost.Applications in water pumps, pathfinders and roller blind control systems were investigated. [German] Mit den Ergebnissen steht ein detailliertes Wissen ueber den weltweiten Entwicklungsstand und die physikalischen Eigenschaften von Doppelschichtkondensatoren zur Verfuegung. Ihre Eigenschaften wurden in Bezug auf moegliche photovoltaische Anwendungen hin analysiert. Anwendungsfehlder ergeben sich vorzugsweise dann, wenn hohe Zyklenzahl und Leistungsfaehigkeit gefordert werden. Die Vorteile des neuen Energiespeichers sind seine hohe Zyklenfestigkeit und Leistungsfaehigkeit, seine Wartungsfreiheit, Temperaturunempfindlichkeit und lange Lebensdauer. Ihnen stehen die Nachteile einer geringen Energiedichte, hohen Selbstentladung und hoher Kosten gegenueber. Eine deutliche Steigerung der Gesamteffizienz von photovoltaischen Versorgungseinheiten beim Einsatz von Doppelschichtkondensatoren ergeben energetische Simulationen unterschiedlicher Systeme. Fuer ausgewaehlte photovoltaisch versorgte Anwendungen konnte die Einsatzfaehigkeit von Doppelschichtkondensatoren in Feldtests erprobt und nachgewiesen werden. Wasserpumpensysteme, Pathfinders und eine Rolladensteuerung fuer ein Fenster wurden getestet. Der Einsatz von Doppelschichtkondensatoren zur weiteren Verbreitung photovoltaischer Anwendungen ist bereits heute fuer spezielle Anwendungen sinnvoll und wirtschaftlich. Mit weiter fallenden Preisen fuer die Kondensatoren und der Entwicklung von Kondensatorsystemen mit hoeheren Spannungen werden weitere Anwendungsfelder hinzukommen. Die Basis zur Entwicklung der notwendigen Systemtechnik und ihrer Demonstration in Feldversuchen ist durch die Ergebnisse des

  12. Glucose as fuel for chemo-electric drives - bionic aspects; Glucose als Treibstoff fuer chemoelektrische Antriebe - bionische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radebold, R. [RADEBOLD Ingenieurbuero, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Installation of a bionic energy system requires three aspects: 1. Technical implementation of the principles of air-breathing, glucose-uptaking chemoelectric converters of the biological energy system; 2. step-by-step replacement of today's technical energy system by chemoelectric converters for similar energy services; 3. Production of glucose from biomass, distribution and use as renewable hydrogen transmitter in aqueous solution. The author's company works on these tasks. Priority is given to the first-mentioned task but the others are considered as well. Results and the state of the art are reported. (orig.) [German] Fuer die Installation eines bionischen Energiesystems sind drei Aufgaben zu erfuellen: 1. Uebertragung der Prinzipien von Bau und Betrieb der luftatmenden, glucose-tankenden chemoelektrischen Wandler des biologischen Energiesystems in die Technik, 2. schrittweiser Ersatz des heutigen technischen Energiesystems durch chemoelektrische Wandler bei gleichen Energiedienstleistungen. 3. Gewinnung von Glucose aus Biomasse, Verteilung und Einsatz als nachwachsendem Wasserstoffuebertraeger in waessriger Loesung als Treibstoff der Wandler. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und arbeiten seit einigen Jahren an den obigen Aufgaben. Oberste Prioritaet hat die erste Aufgabe, aber auch die beiden anderen Aufgaben finden die notwendige Aufmerk-samkeit. Wir berichten im Folgenden ueber unsere Ergebnisse sowie ueber den Stand der Technik. (orig.)

  13. Superhard carbon deposited by pulsed high-current arc as protective nanocoating for magnetic hard disks; Superharter Kohlenstoff abgeschieden mit gepulstem Hochstrombogen als Nanoschutzschicht fuer Magnetspeicherplatten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuhaeuser, M.; Hilgers, H. [IBM Mainz (Germany). Abt. 4627; Witke, T. [Infenion Dresden (Germany). Bereich PVD; Siemroth, P. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffphysik und Schichttechnologie (IWS), Dresden (Germany)

    2001-08-01

    Superhard amorphous carbon films (ta-C) deposited by pulsed high-current arc (HCA) possess a good perspective to be used as future ultrathin protective coatings for magnetic hard disks. The ta-C coatings meet all demands concerning the mechanical, chemical and tribological properties required for corrosion and wear protective coatings with thicknesses of 2-3 nm. From the current point of view the deposition technique also qualifies for an industrial mass production. Consequently there is a very good prospect that in near future the high-current arc technique will be the method of choice for carbon deposition in industrial hard disk drive production. (orig.) [German] Superharte amorphe Kohlenstoffschichten (ta-C), die mit gepulstem Hochstrombogen (high-current arc, HCA) abgeschieden werden, besitzen ein hohes Potential als zukuenftige ultraduenne Schutzschichten fuer Magnetspeicherplatten. Die ta-C-Schichten erfuellen alle wesentlichen Anforderungen, die in mechanischer, chemischer und tribologischer Hinsicht an 2-3 nm dicke Verschleiss- und Korrosionsschutzschichten gestellt werden. Auch die Beschichtungstechnik ist aus jetziger Sicht fuer die Massenproduktion geeignet. Damit bestehen sehr gute Aussichten, dass in naher Zukunft die Hochstrombogenverdampfung die Methode der Wahl fuer die Kohlenstoffabscheidung in der industriellen Festplattenproduktion darstellt. (orig.)

  14. The ACOnet (Austrian Academic Computer Network) is data carrier for teleradiological consultations; Das ACOnet (Austrian Academic Computer Network) als Datentraeger fuer teleradiologische Konsultationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giacomuzzi, S.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Innsbruck (Austria)]|[Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Physik; Springer, P.; Dessl, A.; Waldenberger, P.; Buchberger, W.; Bodner, G.; Bale, R.; Jaschke, W. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Innsbruck (Austria); Stoeger, A. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer MRI; Schreder, J.G. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Physik; Gell, G. [Universitaetsklinik Innsbruck (Austria). Inst. fuer Medizinische Informatik

    1998-04-01

    Purpose: To assess the feasibility of image transfer for teleradiologic consultations using the Austrian Academic Computer Network (ACOnet). The ACOnet corresponds between the main univerisities to a MAN (Metropolitan Area Network) with a transfer rate of 4 Mbps. Its use is free of charge for university institutions. Materials and methods: 1740 test image data sets and 620 image data sets for teleradiological consultations were exchanged without annotations between the Departments of Diagnostic Radiology of the universities of Innsbruck and Graz, using the ACOnet. Results: Data transmission was reliable and fast with an average transfer capacity of 170.2 kBytes/s (94-341 kBytes/s). There were no major problems with image transfer during the test phase. Conclusion: Due to its high transfer capacity, the ACOnet is considered a reasonable alternative to the ISDN service. (orig.) [Deutsch] Ziel: Radiologische Bilddatensaetze sollten fuer telemedizinische Konsultationen mittels des Austrian Academic Computer Network (ACOnet) zwischen den Universitaetskliniken Innsbruck und Graz ausgetauscht werden. Das ACOnet, dessen Benutzung fuer Universitaeten frei ist, entspricht zwischen den Landesuniversitaeten einem MAN (Metropolitan Area Network) mit einer Uebertragungsrate von 4 Mbps. Material und Methode: Die Uebertragung von 1740 Testbilddatensaetzen und 12 radiologischen Konsultationen (620 Bilddatensaetze), ohne Annotationen, zwischen den radiologischen Abteilungen der Universitaetskliniken Innsbruck und Graz zum Zwecke teleradiologischer Konsultationen mittels ACOnet. Ergebnisse: Die Uebertragungen ergaben eine hohe durchschnittliche Uebertragungskapazitaet von 170,2 kBytes/s (94-341 kBytes/s). Das ACOnet erwies sich waehrend der gesamten Testphase als zuverlaessig und praktikabel fuer die Uebertragung teleradiologischer Bilddatensaetze. Schlussfolgerungen: Durch die hohe Uebertragungskapazitaet stellt das ACOnet eine erfolgversprechende Alternative zum ISDN-Service dar

  15. The fuel index method as a new planning instrument in the erection and redevelopment of residential estates; Das Brennstoffkennzahl-Verfahren als neues Planungsinstrument fuer Neubau- und Sanierungsvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsenberger, U. [Industrie und Communal Consulting GmbH, Aachen (Germany); Boese, M.; Diefenbach, N.; Petersdorff, C.; Schultze, K. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany). 3. Physikalisches Inst. A

    1998-12-31

    The fuel index method aims at the largest possible exploitation of conservation potentials in residential thermal energy supply. The introduction of a thermal quality standard for thermal energy systems lays the foundation in process engineering terms for a competition between environment-friendly thermal energy supply and thermal insulation, with the aim to save energy and cost. Using higher-grade thermal energy at higher cost than current energy costs is approved of if its use involves an ambitious conservation aim. In this way, particularly rational energy techniques are promoted. (orig.) [Deutsch] Das Brennstoffkennzahl-Verfahren zielt auf eine effektive Erschliessung weitgehender Einsparziele bei der Waermeversorgung von Wohngebieten. Mit der Einfuehrung der Waermequalitaet als Guetemass eines Waermeversorgungssystems werden die verfahrenstechnischen Grundlagen fuer eine auf kostenguenstige Energieeinsparung ausgerichtete Konkurrenz zwischen umweltfreundlicher Waermeversorgung und Waermeschutz geschaffen. Waerme hoeherer Qualitaet darf bei Vorgabe eines ehrgeizigen Einsparziels teurer sein als heute ueblich. Damit wird der Einsatz besonders rationeller Energietechniken gefoerdert. (orig.)

  16. Mercapturic acids in urine as an index for indoor air exposition to benzene and toluene; Merkaptursaeuren im Urin als Index fuer Innenraum-Expositionen von Benzol und Toluol

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rolle-Kampczyk, U.; Rehwagen, M.; Herbarth, O. [UFZ-Umweltforschungzentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Expositionsforschung und Epidemiologie

    1998-10-01

    Benzene toxicity and the relatively high toluene burden of indoor air necessitate the examination of urine for specific metabolites as a verification for the internal exposure and dose. Selected were S-phenyl- and S-benzyl-mercapturic acid (SPMA and SBMA), and their concentrations determined in the urine samples of children from Leipzig. The results were correlated with the benzene and toluene concentrations of indoor air. Whereas a weak correlation was found between benzene and SPMA, no relationship was found between toluene and SBMA. (orig.) [Deutsch] Auf Grund der toxikologischen Bedenklichkeit von Benzol und der relativ hohen Toluolbelastung von Innenraeumen sollen spezifische Metaboliten fuer diese Stoffe im Urin als Nachweis fuer die tatsaechlich aufgenommenen Schadstoffmengen untersucht werden. Es wurden S-Phenyl- und S-Benzyl-Merkaptursaeure (SPMA und SBMA) ausgewaehlt und deren Konzentrationen im Urin Leipziger Kinder bestimmt. Die Ergebnisse wurden mit den Raumluftkonzentrationen von Benzol und Toluol korreliert. Waehrend sich zwischen Benzol und SPMA ein schwacher korrelativer Zusammenhang herausstellte, ergab sich zwischen Toluol und SBMA keine Korrelation. (orig.)

  17. Process analysis of electricity generation for vehicle powertrains with methanol as energy carrier and fuel-cells as energy conversion units; Verfahrensanalyse der Stromerzeugung fuer Fahrzeugantriebe mit Methanol als Energietraeger und Brennstoffzellen als Energieumwandlungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menzer, R.; Hoehlein, B.

    1997-10-01

    Hydrogen-powered low-temperature fuel cells (PEFC) are the energy conversion units in vehicles with methanol as energy carrier and a powertrain consisting of the following main units: Methanol reformer (H{sub 2}-production) including catalytic converter, gas treatment, PEFC with peripheral units, electric motor with electric controllers and gearbox. The process engineering analysis is based on a simulation model (PRO/II, SIMSCI) and describes the energy and water management as a function of different assumptions as well as operating and ambient conditions for net electricity generation in a PEFC-powered powertrain. In particular, it presents an approach for balancing both water recovery (PEFC) and the use of water for the methanol reforming process as well as for the humidification of the PEFC. The overall balances present an optimized energy management including the peripheral air compression for the PEFC and the special emission options as compared with conventional powertrains (internal combustion engines). (orig.) [Deutsch] Wasserstoffbetriebene Niedertemperatur-Brennstoffzellen (PEFC) sind Energieumwandlungseinheiten in einem Fahrzeugantrieb mit Methanol als Energietraeger bestehend aus: Methanol-Reformer mit Katalyt-Konverter zur H{sub 2}-Erzeugung, Gasnachbehandlung, PEFC mit peripheren Einheiten, Elektromotor und Getriebe. Die vorgestellte Prozessanalyse basiert auf einem Simulationsmodell (PRO/II, SIMSCI) und beschreibt das Energie- und Wassermanagement als Funktion verschiedener Annahmen, Betriebszustaende und Umgebungsbedingungen fuer die Netto-Stromerzeugung in einem Antrieb mit PEFC. Insbesondere wird die Situation der Wassererzeugung (PEFC) einerseits und der Wassernutzung fuer den Reformer und die PEFC-Befeuchtung andererseits dargestellt. Die Gesamtbilanz zeigt das Energiemanagement einschliesslich der Luftkompression fuer die Kathodenluft der PEFC wie auch die besonderen Emissionsvorteile im Vergleich zu konventionellen Antrieben mit

  18. The Chernobyl reactor accident, ten years on. Teaching projects for mathematics instruction in interdisciplinary working groups; 10 Jahre nach Tschernobyl. Unterrichtsprojekte fuer den Mathematikunterricht in faecheruebergreifenden Kooperationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boer, H. [comp.; Delle, E. [comp.; Mies, K. [comp.; Warmeling, A. [comp.

    1996-10-01

    The booklet presents background information and addresses the following aspects: ionizing radiation and radiation effects; safety of German nuclear power plants; statistical evidence of radiation injuries; short-lived and long-lived ionizing radiation; radioactive waste; CO{sub 2} emissions as an argument in favour of nuclear power generation. The material presented is intended for use by a school project team interested in the subjects, or as a basis for collaborative, interdisciplinary teaching in working groups, and it offers information and problems for mathematics teaching. (HP) [Deutsch] Neben vielen Informationen behandelt die Broschuere: Strahlen und Strahlenwirkungen; Sicherheit deutscher Kernkraftwerke; statistischer Nachweis von Strahlenschaeden; Kurz- und Langfestigkeit der Strahlenbelastung; radioaktiver Abfall; CO{sub 2}-Problematik als Argument fuer die Kernenergie. Die Broschuere ist gedacht z.B. fuer eine Projektgruppe, einen Projekttag, fuer eine Lerngruppe in faecheruebergreifender Kooperation. Die Materialien sind ausgearbeitet fuer die Themembearbeitung im Mathematikunterricht mit Uebungsaufgaben. (HP)

  19. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c-Si-Wafer-Basis

  20. Diagnostics of vascular diseases as a cause for acute abdomen; Diagnostik vaskulaerer Erkrankungen als Ursache fuer das akute Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Juchems, M.S. [Universitaetsklinikum Ulm, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ulm (Germany); Aschoff, A.J. [Klinikum Kempten-Oberallgaeu, Abteilung fuer Radiologie, Kempten (Germany)

    2010-03-15

    Vascular pathologies are rare causes of an acute abdomen. If the cause is a vascular disease a rapid diagnosis is desired as vascular pathologies are associated with high mortality. A differentiation must be made between arterial and venous diseases. An occlusion of the superior mesenteric artery is the most common reason for acute mesenteric ischemia but intra-abdominal arterial bleeding is also of great importance. Venous pathologies include thrombotic occlusion of the portal vein, the mesenteric vein and the vena cava. Multi-detector computed tomography (MDCT) is predestined for the diagnostics of vascular diseases of the abdomen. Using multiphasic contrast protocols enables reliable imaging of the arterial and venous vessel tree and detection of disorders with high sensitivity and specificity. Although conventional angiography has been almost completely replaced by MDCT as a diagnostic tool, it is still of high importance for minimally invasive interventions, for example in the management of gastrointestinal bleeding. (orig.) [German] Vaskulaere Pathologien sind seltene Ursachen fuer den klinischen Zustand eines akuten Abdomens. Liegt eine vaskulaere Erkrankung vor, ist jedoch aufgrund der hohen Mortalitaet eine zuegige Diagnostik von grosser Wichtigkeit. Bei den Erkrankungen der abdominellen Gefaesse sind arterielle von venoesen Ursachen zu unterscheiden. Ein Verschluss der A. mesenterica superior ist die haeufigste Ursache fuer die akute Mesenterialischaemie, daneben sind Blutungen in den abdominellen Gefaessprovinzen des arteriellen Gefaessbaums von Bedeutung. Venoese Pathologien betreffen thrombotische Verschluesse der Pfortader, der V. mesenterica und der V. cava. Die Multidetektor-CT (MDCT) ist zur Diagnostik vaskulaerer Erkrankungen des Abdominalraums praedestiniert. Mit mehrphasigen Untersuchungsprotokollen gelingt es, den arteriellen und venoesen Gefaessbaum zuverlaessig darzustellen und Erkrankungen mit hoher Sensitivitaet und Spezifitaet zu

  1. Molecular basis of ALS and FTD: implications for translational studies.

    Science.gov (United States)

    Liščić, Rajka M

    2015-12-01

    Amyotrophic lateral sclerosis (ALS) and frontotemporal dementia (FTD) are neurodegenerative disorders, related by signs of deteriorating motor and cognitive functions, and short survival. The cause is unknown and no effective treatment currently exists. For ALS, there is only a drug Riluzole and a promising substance arimoclomol. The overlap between ALS and FTD occurs at clinical, genetic, and pathological levels. The majority of ALS cases are sporadic (SALS) and a subset of patients has an inherited form of the disease, familial ALS (FALS), with a common SOD1 mutation, also present in SALS. A few of the mutant genes identified in FALS have also been found in SALS. Recently, hexanucleotide repeat expansions in C9ORF72 gene were found to comprise the largest fraction of ALS- and FTD-causing mutations known to date. TAR DNA-binding protein 43 (TDP-43), encoded by the TARDBP gene, has been identified as the pathological protein of FALS, SALS and, less frequently, FTD. The less frequent TDP-43 pathology in other forms of familial FTD has been linked to a range of mutations in GRN, FUS/TLS, rarely VCP, and other genes. TDP-43 and FUS/TLS have striking structural and functional similarities, most likely implicating altered RNA processing as a major event in ALS pathogenesis. The clinical overlap of the symptoms of FTD and ALS is complemented by overlapping neuropathology, with intracellular inclusions composed of microtubule-associated protein tau, TDP-43 and less frequently FUS, or unknown ubiquitinated proteins. Furthermore, new therapeutic approaches continue to emerge, by targeting SOD1, TDP-43 or GRN proteins. This review addresses new advances that are being made in our understanding of the molecular mechanisms of both diseases, which may eventually translate into new treatment options.

  2. Development of fricriveting as a new joining technique for polymer and lightweight alloys; Entwicklung des Reibnietens als neues Fuegeverfahren fuer Kunststoff und Leichtbaulegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amancio-Filho, S.T.; Santos, J.F. dos [GKSS Forschungszentrum GmbH, Institut fuer Werkstoffforschung, Werkstoffmechanik, Geesthacht (Germany)

    2008-11-15

    technical and scientific results. From this work it can be suggested that FricRiveting has the potential to be established as a reliable, simple, cost effective and environmental friendly joining technique for polymer-metal components. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die steigenden Forderungen nach Umweltvertraeglichkeit, Kosteneinsparung, und hochleistungsfaehigen Endprodukten hat Wissenschaftler und Ingenieure veranlasst neue Materialien und Technologien zu entwickeln. Daraus resultierten beispielsweise die Polymer-Metall Hybridstrukturen. Diese werden insbesondere in Transport- und moderner Bauindustrie angewandt. Geeignete herkoemmliche Fuegeverfahren dafuer (Kleben und mechanische Fuegeverfahren) sind ueblicherweise entweder teuer, weisen limitierte Festigkeit und Anwendbarkeit auf oder sind nicht umweltfreundlich. Die im Rahmen dieser Arbeit behandelte neue Reibnieten (''FricRiveting'') Methode fuer Polymer-Metall Mischverbindungen wurde hierfuer als alternative, zuverlaessige, umweltfreundliche, und potenziell kostenguenstige Punktverbindungstechnik entwickelt, beschrieben und nachgewiesen. In der einfachsten Variante des Reibnietens dringt eine in Rotation versetzte zylinderfoermige metallische Niete in die Oberflaeche eines oder mehrerer Kunststoff-Grundwerkstoffe ein. Aufgrund der hohen Rotation bzw. des hohen Axialdruckes wird Reibungswaerme erzeugt. Mit Erreichen einer vorprogrammierten Zeit erhoeht sich die Prozesstemperatur signifikant. Dadurch wird die Spitze der Niete plastifiziert; in diesem Moment wird die Rotation verzoegert und der Axialdruck in die Fuegepartner erhoeht. Als Folge verformt sich die Nietenpitze entsprechend des Druckverhaeltnisses. Nach der Abkuehlungsphase wird die verformte Nietspitze formschluessig im Kunststoff verankert. Die in dieser Arbeit vorgeschlagenen Theorien, und Mechanismen wurden bei Verbindungen von Polyetherimid (PEI) und Aluminium 2024-T351 (Al-Cu-Mg Legierung

  3. Air management system for automotive fuel cells; Luftversorgungssystem fuer Fahrzeugbrennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K.; Temming, J. [Dortmund Univ. (Germany). Fachgebiet Fluidenergiemaschinen

    2001-07-01

    Fuel cells have attained a predominant position in the development of alternative automotive drives during the last few years. The Polymer Electrolyte Membrane Fuel Cell (PEMFC), preferred for automotive applications, requires compressed air for maximum efficiency. In most prototypes this is provided by twin-screw compressors. The article introduces the different types of fuel cells, and the system and requirements of mobile applications of fuel cells. The advantages and development potential of screw compressors are described. Furthermore concepts of a compressor-expander module based on screw machines are presented and discussed. (orig.) [German] Bei der Entwicklung alternativer Fahrzeugantriebe hat die Brennstoffzelle in den letzten Jahren eine vorherrschende Stellung eingenommen. Die Polymer-Elektrolyt-Membran Brennstoffzelle, PEMFC, die fuer automotive Anwendungen bevorzugt verwendet wird, benoetigt fuer einen optimalen Wirkungsgrad eine Druckluftversorgung. Als Compressor kommt derzeit insbesondere der Schraubenlader bzw. -compressor in verschiedenen Prototypenfahrzeugen zum Einsatz. Der Beitrag behandelt zunaechst die unterschiedlichen Brennstoffzellentypen, den Systemaufbau und die Anforderungen an die mobile Anwendung der Brennstoffzelle. Fuer diesen speziellen Anwendungsfall werden Vorteile und Entwicklungsmoeglichkeiten der Schraubenmaschine dargelegt. Davon ausgehend finden sich Konzepte zum Aufbau eines Compressor-Expander-Moduls (CEM) auf Basis der Schraubenmaschinen. (orig.)

  4. Envia E-procurement portal: an innovative business network solution; E-Procurement-Portal Envia: innovatives Business-Netzwerk mit Partnern. Basis fuer Service orientierte Geschaeftsbeziehungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeilschmidt, G. [Bereich Einkauf und Logistik, Envia Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz (Germany); Werthschulte, S. [Accenture GmbH, Duesseldorf (Germany)

    2002-12-16

    The German utilities company Envia Mitteldeutsche Energie AG has developed a new e-procurement infrastructure to optimize strategic outsourcing with its business partners. The new solution, www.envia-logistics.de, works as an e-procurement portal for envia and as an open trading platform. Two major external client categories are served: municipal utilities and envia network partners. The e-procurement portal reduces overall IT-investment and maintenance costs for all participants while optimizing the quality of service with state-of-the-art technology. (orig.) [German] Mit dem elektronischen Einkaufsportal www.envia-logistics.de hat die Envia Mitteldeutsche Energie AG die Grundlage fuer innovative Service orientierte Geschaeftsbeziehungen mit Stadtwerken und Geschaeftspartnern geschaffen. Um das Potenzial ausschoepfen zu koennen, wurden ein neues Geschaeftsmodell fuer den Bereich Einkauf und Logistik entwickelt und notwendige Prozesse und eine geeignete IT-Infrastruktur realisiert. Das E-Procurement-/E-Portal-Projekt oeffnet dem einkaufenden Unternehmen nicht nur den elektronischen Beschaffungsweg, sondern auch den Verkauf. (orig.)

  5. Integral energy concepts for office and residential buildings; Integrale Energiekonzepte fuer Buero- und Wohngebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velten, W.

    1998-06-01

    It has been confirmed by practical project experience that integral energy concepts are an excellent basis for the construction of energy-efficient buildings. In the extreme case buildings can even be self-sufficient in their energy supply. Uniting the responsibility for the overall energy and technology concept in the hands of a single contractor can help reduce frictional losses between those involved in the planning as well costs. A good example of this is the use of a simulation calculation for the prescribed demonstration of proper heat insulation. The presented projects show that it is possible to construct ecologically answerable buildings at attractively low costs. The presented concepts appear particularly convincing from the viewpoint of long-term maintenance of value and user-specific advantages such as agreeable working conditions. [Deutsch] Die konkreten Projekterfahrungen bestaetigen, dass durch integrale Energiekonzepte sowohl im Verwaltungs- als auch im Wohnungsbau hervorragende Voraussetzungen fuer energiesparende Gebaeude geschaffen werden koennen. Im Extremfall kann sogar eine autarke Energieversorgung erreicht werden. Durch Zusammenfassung der Gesamtverantwortung fuer das Energie- und Technikkonzept in einer Hand koennen Reibungsverluste zwischen den Planungsbeteiligten reduziert und Kosten gesenkt werden. Ein Beispiel hierfuer ist die Verbindung des vorgeschriebenen Waermeschutznachweises mit einer fuer alle Beteiligten wesentlich aussagekraeftigeren Simulationsrechnung. Die vorgestellten Projekte zeigen, dass oekologisch sinnvolle Gebaeude auch zu oekonomisch attraktiven Kosten erstellt werden koennen, wobei insbesondere der Aspekt des langfristigen Werterhalts und die nutzerspezifischen Vorteile, z.B. durch angenehmere Arbeitsbedingungen, fuer die vorgestellten Konzepte spricht. (orig.)

  6. Aluminium used as lightweight material for bodies of passenger vehicles; Aluminium als Karosserie-Leichtbauwerkstoff fuer Personenkraftwagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leitermann, W. [Audi NSU Auto Union AG, Neckarsulm (Germany)

    1995-12-31

    The Audi A8 is the first serial vehicle with an overall aluminium car body. The Space Frame construction has led to a weight reduction of 40% compared with steel, while the structural rigidity remains considerably high. The body consists of straight and bent extrusion profiles which are connected by vacuole diecast parts at the gussets. Sheet metals are mainly integrated as supporting parts into the structure. The applied alloys are hardenable AlSi-alloys. MIC arc welding, stamp riveting, clinching and resistance spot welding are applied as joining technologies. (orig.) [Deutsch] Die Audi A8 ist das erste Serienfahrzeug mit einer Vollaluminiumkarosserie. Die Space Frame Bauweise fuehrt zu einer Gewichtsreduzierung von 40% gegenueber Stahl, wobei die Struktursteifigkeit auf einem sehr hohen Niveau liegt. Die Struktur besteht aus geraden und gebogenen Strangpressprofilen, die in den Knotenpunkten durch Vacural-Druckgussteile miteinander verbunden sind. Blechteile werden zum Grossteil tragend in diese Struktur integriert. Bei den zum Einsatz kommenden Legierungen handelt es sich um aushaertbare AlSi-Legierungen. Als Verbindungstechnik wird das MIG-Schweissen, Stanznieten, Clinchen und Widerstandspunktschweissen eingesetzt. (orig.)

  7. Biological adsorption process for removal of organic substances from raw water as a preliminary stage of full-scale desalination systems; Biologisch adsorbtives Verfahren zur Entfernung von Organika aus Rohwaessern als Vorstufe fuer Vollentsalzungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenfelder, T. [KNG, Rostock (Germany); Keil, U. [STEAG encotec GmbH, Essen (Germany)

    2000-07-01

    At Rostock power plant, KNG mgH in cooperation with DVGW of Hamburg Harburg University and STEAG encotec GmbH Essen developed and tested a two-stage desalination process with a biological activated carbon filter in the preparatory stage. Results were satisfactory. [German] Die Erzeugung von hochreinem Deionat als Speisewasser fuer Zwangsdurchlaufkessel mit Werten von <0,2 {mu}S/cm Leitfaehigkeit und <200 ppb TOC ist fuer die Dampfqualitaet im Wasser-Dampf-Kreislauf von immenser Bedeutung. Vor allem bei der kombinierten Fahrweise unter Zudosierung von Sauerstoff muessen diese Werte nicht nur eingehalten sondern eher noch weit unterschritten werden. Deionat entsprechender Leitfaehigkeit zu erzeugen ist seit langem kein Problem mehr. Schwierigkeiten gibt es jedoch in vielen Faellen bei der ausreichenden Entfernung des TOCs. Im Kraftwerk Rostock wurde durch die KNG mbH unter Mitwirkung des DVGW der Universitaet Hamburg Harburg und der STEAG encotec GmbH Essen ein Verfahren entwickelt und ueber 2 Jahre unter begleitenden Untersuchungen erprobt, bei dem eine zweistufige Vorreinigung von TOC auf weit unter 500 ppb und die nachgeschaltete Vollentsalzungsanlage auf <60 ppb reduziert. Neu an diesem Verfahren ist der in der Vorreinigung betriebene biologisch arbeitende Aktivkohlefilter, der als 1. Stufe, raeumlich getrennt von dem adsorbtiv arbeitenden Aktivkohlefilter, gerade die assimilierbaren organischen Bestandteile entfernt, die weder durch Adsorbtion an Aktivkohle, noch in den Ionenaustauschern der VE zurueckgehalten werden konnten. Dies brachte sowohl entscheidende Verbesserungen beim Betrieb der VE als auch bei der Reinheit des Wasser-Dampf-Kreislaufes. (orig.)

  8. In-vitro investigations of the speed of pyrrole formation of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione with N{alpha}-acetyl-L-lysine as a precondition for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of the two {gamma}-diketones; In-vitro-Untersuchungen zur Pyrrolbildungsgeschwindigkeit von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion mit N{alpha}-Acetyl-L-lysin als Voraussetzung fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale beider {gamma}-Diketone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, M.F.

    1997-09-01

    N-hexane and n-heptane are important solvents. Chronic exposure to n-hexane causes polyneuropathies, which are attributed to the metabolite 2,5-hexanedione, a {gamma} diketone. As a basis for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione, an in-vitro test was developed and used to investigate the speed of pyrrole formation of the two {gamma} diketones in reacting with the {epsilon} amino group of N{alpha}-acetyl L-lysine. The speed of the formation of pyrrole was always directly proportional to the respective reactant concentration. It consequently is subject to a second-order kinetics. As a further result, the pyrrole formation speed of 2,5-heptanedione was found to be only half that of 2,5-hexanedione. The results lead to the conclusion that 2,5-heptanedione poses a smaller risk of developing peripheral neuropathy than 2,5-hexanedione. (orig./MG) [Deutsch] n-Hexan und n-Heptan sind wichtige Loesungsmittel. Chronische Exposition gegenueber n-Hexan ruft Polyneuropathien hervor, die auf den Metaboliten 2,5-Hexandion, ein {gamma}-Diketon, zurueckgefuehrt werden. Als Grundlage fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion wurde in der vorliegenden Arbeit ein In-vitro-Test entwickelt, mit dem die Pyrrolbildungsgeschwindigkeiten der beiden {gamma}-Diketone mit der {epsilon}-Aminogruppe von N{alpha}-Acetyl-L-Iysin untersucht wurden. Die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit war stets direkt proportional zur jeweiligen Reaktantenkonzentration. Somit unterliegt sie einer Kinetik 2. Ordnung. Weiterhin wurde gezeigt, dass die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit fuer 2,5-Heptandion nur etwa halb so gross ist wie fuer 2,5-Hexandion. Aus den Ergebnissen wird gefolgert, dass das von 2,5-Heptandion ausgehende Risiko an peripheren Neuropathien zu erkranken geringer ist, als das von 2,5-Hexandion ausgehende. (orig./MG)

  9. Human resources as multiplier for a company's value; Humankapital als Multiplikator fuer den Unternehmenswert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bornemann, Manfred [Intangible Assets Consulting GmbH, Graz (Austria)

    2010-07-01

    On the basis of concrete examples this article demonstrates how knowledge of employees is integrated into value-added processes and how the status quo can be evaluated and developed in relation to strategic requirements. It will be shown why human resources are the strongest means concerning the implementation of measurements for a company's development and for the achievement of entrepreneurial objectives, and which challenges exist for the development of human resources in an increasingly skill-intensive performance routine. (orig.)

  10. Development of a new metal casting technique for micromechanical systems; Entwicklung einer neuen Metallgiesstechnik fuer die Mikromechanik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, F.W.; Moehwald, K.; Hollaender, U.; Nakhosteen, B. [Dortmund Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Werkstofftechnologie

    2001-03-01

    The effect that metallic molten masses can flow into deep and narrow gaps by capillary action forms the basis of the mould filling mechanism of the micro casting process presented here. Potential applications of ''Capillary Action Microcasting'' are the minimal invasive surgery (e. g. micromechanical endoscope items, grippers and cutting tools), magnetic actuators and the micro-electromechanical system (MEMS) technique (e. g. magnetic cores for micromechanical drive components and sensors) as well as the technology of mechanism design. Castings of a eutectic silver-copper alloy prove that both a definition and a guaranteed withdrawal of the cast part are achieved. The procedure is suitable and promising for the production of magnetic components, e. g. Fe47Sb53 for micro-electric motors. (orig.) [German] Der Effekt, dass metallische Schmelzen durch Kapillardruck in enge, tiefe Spalte einfliessen koennen, bildet die Basis fuer den Formfuellungsmechanismus des hier vorgestellten Mikro-Giessverfahrens, des ''Metall-Kapillardruckgiessens''. Potentielle Anwendungen werden in der minimalinvasiven Chirurgie (z. B. mikromechanische Endoskopelemente, Greiferzangen und Schneidwerkzeuge), der Magnetoaktorik und der mikro-elektromechanischen System (MEMS)-Technik, z. B. magnetische Kerne fuer mikromechanische Antriebselemente und Sensoren, sowie der Getriebetechnik erwartet. Abguesse, die mit Ag72Cu28-Schmelzen kapillardruckgegossen wurden, belegen, dass sowohl eine hohe Konturentreue als auch eine sichergestellte Entnahme des Gussteils realisiert wird. Das Verfahren ist geeignet und aussichtsreich fuer die Herstellung magnetischer Bauteile aus Fe47Sb53, wie z. B. fuer Mikro-Elektromotoren. (orig.)

  11. Mines 2012 - high-tech for the future; Bergwerk 2012 - Hightech fuer die Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toenjes, B. [Deutsche Steinkohle AG, Herne (Germany)

    2003-12-18

    Successful coal mining in 2012 and beyond will require technical as well as non-technical progress. Mines will look different from today's mines. The author presents some innovative technologies. [German] Zusaetzlich zu allen zwingend erforderlichen nicht-technischen Massnahmen werden wir auch technische Fortschritte machen muessen, um im Jahr 2012 und darueber hinaus erfolgreich Kohle gewinnen zu koennen. Das Bergwerk 2012 wird anders aussehen als heute, und hierzu gibt es auch realistische Chancen, die ich aufzeigen moechte. Dabei werde ich den Blick besonders auf innovative Technik lenken, als Basis und Voraussetzung fuer den erforderlichen weiteren Produktivitaets- und Kostenfortschritt. (orig.)

  12. Wheel loaders as a basis for shotfiring vehicles, drilling jumbos and rock-bolt setting vehicles; Radlader als Basis fuer Sprengfahrzeuge, Ankerbohr- und -setzwagen sowie Hilfsfahrzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paus, Franz-Josef; Kaufmann, Martin [Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH, Emsbueren (Germany); Rautenstrauch, Wolfgang [Moessinger+Wolter Maschinenbau GmbH, Bochum (Germany)

    2011-03-15

    Starting with a review of development of the Paus shotfiring vehicles a wheel loader serving as a basic machine for diverse applications in the mining industry is described in the contribution. (orig.)

  13. Crystalline silicon for thin film solar cells. Final report; Kristallines Silizium fuer Duennschichtsolarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, H.

    2001-07-01

    breit angelegtes Forschungs- und Entwicklungsprogramm Kenntnisse ueber mikrokristallines Silizium und dessen Einsatzmoeglichkeit in Duennschichtsolarzellen zu gewinnen. Im Rahmen der Materialforschungzustanden Wachstumsprozesse von mirkrokristallinem Material, der Einbau und die Stabilitaet von Wasserstoff, der elektronische Transport und Defekte im Vordergrund. Insbesondere der Uebergang amorph-mikrokristallin, der bei den vorliegenden Depositionsmethoden durch geringfuegige Veraenderungen der Depositionsparameter erreicht werden kann, sowie eine Erhoehung der Depositionsrate wurden intensiv untersucht. Weiterhin wurden an der Entwicklung und Optimierung von Zinkoxidschichten gearbeitet, die fuer diesen Typ von Solarzellen als transparente Kontaktschichten von zentraler Bedeutung sind. Ein umfassendes Verstaendnis wurde erzielt. Die Schichten wurden in Duennschichtsolarzellen eingebaut und mit Wirkungsgraden >8% fuer Einzelzellen (bei relativ hohen Depositionsraten) und 10% (stabil) fuer Tandemsolarzellen mit amorphem Silizium wurden Spitzenwerte (im internationalen Vergleich) erreicht. Die Projektergebnisse dienen als Basis fuer die Weiterentwicklung dieses Solarzellentyps und fuer einen Transfer der Technologie in die Industrie. (orig.)

  14. Prediction model for the growth rates of short cracks based on K{sub max}-constant tests with m(t) specimens; Vorhersagemodell fuer die Wachstumsraten kurzer Risse auf der Basis von K{sub max}-konstant-Versuchen an M(T)-Proben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tesch, A. [MAHLE International GmbH, Stuttgart (Germany); Pippan, R. [Erich-Schmid-Institut fuer Materialwissenschaft der Oesterreichischen Akademie der Wissenschaften, Loeben (Austria); Trautmann, K.H.; Doeker, H. [Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt, Institut fuer Werkstoff-Forschung, Koeln (Germany)

    2007-09-15

    (10 {mu}m - 50 {mu}m) in die Proben zu schneiden. Die Ergebnisse aus den Ermuedungsrisswachstumsversuchen mit den Kurzrissproben wurden mit Ermuedungsrisswachstumsdaten von Proben mit langen Rissen verglichen. Die kurzen Risse zeigten Rissfortschritt bei {delta}K-Werten unterhalb der Schwellenwerte fuer lange Risse beim gleichen Spannungsverhaeltnis. Sie wuchsen ausserdem schneller als lange Risse bei den gleichen {delta}K-Werten und Spannungsverhaeltnissen. Ein Modell auf Basis von K{sub max}-konstant-Versuchen wurde entwickelt, mit welchem eine gute und konservative Vorhersage der Kurzrisswachstumsraten moeglich ist. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.)

  15. The production phase model as a tool for analysing and structuring the database of an operation management system; Das Phasenmodell der Produktion als ein Werkzeug fuer Analyse und Strukturierung der Datenbasis eines Betriebsmanagementsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rauprich, G.; Polke, B.

    1997-12-31

    This paper presents a process analysis which was carried out with the aid of a phase model for the purpose of supporting the start-up phase of an operation management system. Beside providing a functional structure for the database this process analysis permits a functional and consistent representation of the process at as crude or detailed a level as desired. In this way the phase model supplies a functional model of the process which serves the purposes of both the process control and the operation control level. Once the phase model has been created it largely only depends on the question being asked which level of detail and what properties of the relevant process elements and material and energy flows are used. [Deutsch] Eine mit Hilfe des Phasenmodells durchgefuehrte Prozessanalyse unterstuetzt die Einfuehrungsphase eines Betriebsmanagementsystems. Sie gibt eine funktionale Struktur der Datenbank vor und erlaubt darueberhinaus auf der Ebene des Betriebsmanagementsystems eine funktionale, konsistente, beliebig grobe oder feine detaillierte Darstellung des Prozesses. Die Phasenmodellierung liefert damit sowohl fuer die Prozessleitebene als auch fuer die Betriebsleitebene ein ganzheitliches, funktionales Modell des Prozesses. Wenn das Phasenmodell erst einmal erstellt ist, ist es im wesentlichen nur abhaengig von der Fragestellung, welche Detaillierungsebenen mit welchen Eigenschaften der relevanten Prozesselemente und Material-/Energiestroeme verwendet werden. (orig./RHM)

  16. AlGaInP quantum dots for optoelectronic applications in the visible spectral range; AlGaInP-Quantenpunkte fuer optoelektronische Anwendungen im sichtbaren Spektralbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhard, Sven

    2013-01-10

    The scope of this work is the fabrication and characterization of AlGaInP quantum dots on GaP an GaAs substrates. Based on such quantum dots, semiconductor lasers have been realized, emitting between 660 nm and 730 nm at room temperature. The examination of broad-area lasers processed on these structures suggests that active layers of larger quantum dots with higher aluminium contents lead to lasers with better performance at similar emission wavelength. Additionally, quantum dots grown on GaP substrates have been characterized, that were embedded in AlGaP barriers. Since these barriers exhibit an indirect bandgap, a non-trivial band alignment within these structures is expected. In this work, numerical 3D-simulations are employed to calculate the band alignment including strain and internal fields. Also, ground state wavefunctions of charge carriers have been determined. A thorough comparison between theory and experiment connects the measured emission wavelength and luminescence intensities with calculated transition energies and wavefunction overlaps.

  17. Experimental investigations for provision of a data basis for optimization of active surge control. Final report; Experimentelle Untersuchungen zur Bereitstellung einer Datenbasis fuer die Optimierung der aktiven Stabilitaetsverbesserung. Teilverbund-Projekt: Aktive Stabilitaetsverbesserung - Analyseverfahren der Arbeitsgemeinschaft AG Turbo II. Abschlussbericht zum Vorhaben 1.1.4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seume, J.; Reissner, A.

    2001-07-01

    Presently axial compressors have to run with considerable distance to operation points of high load although usually the best efficiencies can be obtained there. In those areas there is high danger of surge which brings high damaging potential to the compressor. The prediction time to surge presently is very short (<<1s) and depends on the load and rotor rotation of the compressor. The goal of this project is the production of a data basis to investigate stall inception (which is the precursor of surge) and to develop and test better precursory warning algorithms. An extensive set of data as well in stable as in unstable operating points in different load areas was developed which now is ready for use in research, verification and for comparison of forewarning systems. (orig.) [German] Zur Zeit ist es notwendig, Axialverdichter mit deutlichem Abstand von den hoch belasteten Betriebspunkten zu betreiben, obwohl haeufig dort die besten Wirkungsgrade zu erzielen waeren. In diesen Bereichen kann es leicht zu sog. Pumpen kommen, wodurch der Verdichter einem extremen Schaedigungspotential ausgesetzt ist. Die Vorwarnzeiten fuer das Pumpen sind bisher noch sehr kurz. Sie liegen in einem Bereich von deutlich weniger als einer Sekunde (abhaengig von der Belastung und der Drehzahl des Verdichters). Ziel dieser Untersuchungen ist es, eine Datenbasis zu liefern, anhand derer die Entstehungsmechanismen untersucht und moeglichst fruehzeitige Vorwarnalgorithmen entwickelt bzw. erprobt werden koennen. Es wurde eine umfangreiche Datenbasis sowohl an verschiedenen stabilen als auch instabilen Betriebspunkten in unterschiedlichen Lastbereichen erstellt, die nun zur Entwicklung, zur Verifizierung und zum Vergleich von Fruehwarnsystemen zur Verfuegung steht. (orig.)

  18. The vegetation as sink and biochemical reactor for airborne pollutants. Final report; Die Vegetation als Senke und biochemischer Reaktor fuer luftgetragene Schadstoffe. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weissflog, L.; Wenzel, K.D. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Chemische Oekotoxikologie

    1997-06-30

    The present project involved extensive studies on the air pollution situation and interactions between organic as well as inorganic air pollutant levels and the vegetation in three east German states. Seven monitoring sites with different emission profiles were selected in Saxony-Anhalt, one typically polluted site in Saxony, and two less polluted sites in Mecklenburg-Western Pomerania. The following emitter types were found to exhibit consistent pollutant patterns: landfills receiving chloroorganic special wastes; hard-coal-fuelled firing installations; commercial charcoal plants; industry; industry - car traffic - domestic fuel combustion; car traffic. [Deutsch] Im Verlauf der Projektarbeiten wurden an sieben durch unterschiedliche Emittententypen belasteten Standorten in Sachsen-Anhalt, einem typisch belasteten Standort in Sachsen und an zwei weniger belasteten Standorten in Mecklenburg/Vorpommern umfangreiche Untersuchungen zur Immissionssituation und der Wechselwirkung der luftgetragenen anorganischen und organischen Schadstofffracht mit der Vegetation durchgefuehrt. Dabei konnten fuer folgende Emittenten charakteristische Schadstoffmuster ermittelt werden: - Deponien mit chlororganischem Sondermuell - Feuerungsanlagen fuer Steinkohle - Gewerbliche Anlagen zur Herstellung von Holzkohle - Industrie - Industrie/Kfz-Verkehr/Hausbrand - Kfz-Verkehr. (orig.)

  19. The vegetation as sink and biochemical reactor for airborne pollutants. Final report; Die Vegetation als Senke und biochemischer Reaktor fuer luftgetragene Schadstoffe. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weissflog, L.; Wenzel, K.D. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Chemische Oekotoxikologie

    1997-06-30

    The present project involved extensive studies on the air pollution situation and interactions between organic as well as inorganic air pollutant levels and the vegetation in three east German states. Seven monitoring sites with different emission profiles were selected in Saxony-Anhalt, one typically polluted site in Saxony, and two less polluted sites in Mecklenburg-Western Pomerania. The following emitter types were found to exhibit consistent pollutant patterns: landfills receiving chloroorganic special wastes; hard-coal-fuelled firing installations; commercial charcoal plants; industry; industry - car traffic - domestic fuel combustion; car traffic. [Deutsch] Im Verlauf der Projektarbeiten wurden an sieben durch unterschiedliche Emittententypen belasteten Standorten in Sachsen-Anhalt, einem typisch belasteten Standort in Sachsen und an zwei weniger belasteten Standorten in Mecklenburg/Vorpommern umfangreiche Untersuchungen zur Immissionssituation und der Wechselwirkung der luftgetragenen anorganischen und organischen Schadstofffracht mit der Vegetation durchgefuehrt. Dabei konnten fuer folgende Emittenten charakteristische Schadstoffmuster ermittelt werden: - Deponien mit chlororganischem Sondermuell - Feuerungsanlagen fuer Steinkohle - Gewerbliche Anlagen zur Herstellung von Holzkohle - Industrie - Industrie/Kfz-Verkehr/Hausbrand - Kfz-Verkehr. (orig.)

  20. Duotrans for the local traffic. EBF-part of the project. Final report; Zweiwegefahrzeug Strasse/Schiene fuer den OePNV. Teilprojekt EBF - Rahmenbedingungen, Anwendungen, Machbarkeiten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, M.; Schantroch, E.

    2001-03-01

    The submitted feasibility study furnished the proof that a 'two-way vehicle' (duotrans) for the application on road and rail for the local traffic is suitable and innovative alignment enabled. On the basis of sample applications the management was checked up to the local classification of the drive change places. Selected applications were evaluated regarding their economy. As an obstacle the rail use fees were put out. Outgoing from the obtained result conclusions for resuming steps were suggested. As summary it can be stated that a number of applications, sufficient for the system application, exists. (orig.) [German] Die vorgelegte Machbarkeitsstudie hat den Nachweis erbracht, dass ein Zweiwegefahrzeug (Duotrans) fuer den Einsatz auf Strasse und Schiene fuer den OePNV geeignet ist und innovative Linienfuehrungen ermoeglicht. An Hand von Anwendungsbeispielen wurde die Betriebsdurchfuehrung bis hin zur standoertlichen Einordnung der Fahrwegwechselstellen geprueft. Ausgewaehlte Anwendungsfaelle wurden hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit bewertet. Als ein Hemmnis wurden die Schienennutzungsgebuehren herausgestellt. Ausgehend vom erzielten Ergebnis wurden Schlussfolgerungen fuer weiterfuehrende Schritte vorgeschlagen. Als Resuemee kann festgestellt werden, dass eine fuer den Systemeinsatz ausreichende Anzahl von Anwendungsfaellen existiert. (orig.)

  1. Evaporation of alternative refrigerants to R 22 in technical shell and tube heat exchangers; Verdampfung von Ersatzkaeltemitteln fuer R 22 in technischen Rohrbuendel-Waermeaustauschern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bonekamp, S. [Henkel KGaA, Duesseldorf (Germany)

    2000-05-01

    The refrigerant mixtures R 404A, R 407C, R 410A and R 507 and the pure fluids R 134a, ammonia, propane and propene are mainly recommended for substituting R 22. This report shows the results of heat transfer calculations for these refrigerants over a wide application range for flooded and for direct expansion evaporation. To determine the best substitute for R 22 the heat transfer areas are compared and a ranking for both types of evaporators is presented. (orig.) [German] Als Ersatz fuer R 22 werden hauptsaechlich die Kaeltemittelgemische R 404A, R 407C, R 410A und R 507 sowie die reinen Stoffe R 134a, Ammoniak, Propan und Propen diskutiert. Diese Arbeit stellt Berechnungsergebnisse fuer die verschiedenen Ersatzkaeltemittel in einem grossen technischen Anwendungsbereich sowohl fuer ueberflutete als auch fuer Einspritz-Verdampfer vor. Der Vergleich der ermittelten Waermeaustauschflaechen liefert fuer beide Verdampfungsarten eine Reihenfolge fuer die Verwendbarkeit als Austauschstoff fuer R 22. (orig.)

  2. Feasibility study for new ecolabels according to ISO 14024 (type 1) within the product group: wood pellet heating systems; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen fuer die Produktgruppe: Holzpelletfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Weiss, J.; Hirschl, B. [Institut fuer Oekologische Wirtschaftsforschung (IOEW) gGmbH, Berlin (Germany)

    2003-01-01

    gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie erfolgte eine vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ein Systemvergleich mit Gas- und Oelheizkesseln sowie mit herkoemmlichen Holzfeuerungen auf Holzhackschnitzel- und Scheitholzbasis vorgenommen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Vorschlaege fuer Vergabegrundlagen fuer Holzpelletheizkessel und Holzpelletraumheizer abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer ein Umweltzeichen fuer die untersuchten Holzpelletfeuerungen abgeleitet werden. Holzpelletfeuerungen zeichnen sich durch ihren hohen Automatisierungsgrad und den Einsatz eines genormten Brennstoffes mit gleichbleibender hoher Qualitaet aus. Dadurch erreichen sie zum einen eine hohe Verbrennungsguete mit sehr geringen Emissionen, zum anderen werden Fehler durch unsachgemaesse Bedienung minimiert. Sie koennen zudem einen wichtigen Beitrag zur verstaerkten Nutzung erneuerbarer Energien leisten und so zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an rationelle Energienutzung (Wirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Hilfsstrombedarf), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Angebot von Dienstleistungen sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer Holzpelletfeuerungen wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil emissionsarm und energieeffizient'. (orig.)

  3. World environmental policy. Conceptual approaches of German political science in response to the challenges of Global Change; Weltumweltpolitik - Global Change als Herausforderung fuer die deutsche Politikwissenschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biermann, F. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Dingwerth, K. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

    2001-12-01

    This paper describes, first, the international community of social scientists working on global change, and elaborates on possible contributions to this community by German political scientists. Second, the paper examines three new conceptual approaches to analysing global change, namely the Syndromes of Global Change approach, Earth System Analysis, and Sustainability Science. The paper then elaborates on a number of ways in which German political science could respond to the academic and political challenges posed by global change. It concludes by emphasizing the need for a new approach, focusing on 'world environmental policy analysis' that would bridge traditional (environmental) policy analysis, international relations research, and comparative politics. (orig.) [German] Der Aufsatz beschreibt die Wissenschaftslandschaft der internationalen sozialwissenschaftlichen Global-Change-Forschung mit besonderem Augenmerk auf moegliche Beitraege der deutschen Politologie. Mit den 'Syndromen des Globalen Wandels', der 'Erdsystemanalyse' und der 'Nachhaltigkeitswissenschaft' werden drei neuere konzeptionelle Innovationen vorgestellt, mit denen der Herausforderung des Globalen Wandels begegnet werden soll. Anschliessend werden Wege skizziert, wie die Politikwissenschaft auf die neuen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Probleme des Globalen Wandels reagieren koennte. Eine Schlussfolgerung ist ein Plaedoyer fuer die Entwicklung einer eigenstaendigen Weltumweltpolitik-Analyse an der Schnittstelle von traditioneller Policy-Analyse, Internationalen Beziehungen/Aussenpolitik sowie Komparatistik. (orig./CB)

  4. Microstructured thin film radiators as infrared sources for new gas measuring applications; Mikrostrukturierte Duennschichtstrahler als Infrarot-Strahlungsquellen fuer neue Anwendungen in der Gasmesstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vaihinger, S. [Endress und Hauser Conducta GmbH und Co., Gerlingen (Germany); Bytyn, W. [Endress und Hauser Conducta GmbH und Co., Gerlingen (Germany)

    1997-04-01

    Photometric infrared gas analysers for the low cost market are using directly modulated radiation. The mostly used glass encapsulated radiation sources are limiting the fields of application due to the absorption of the glass at wavelengths beyond 4.3 {mu}m. Microstructured thin film radiators enable new applications in the mid infrared range such as ammonia or Freon at 11 {mu}m. In addition these sources show better performance even in standard applications such as CO{sub 2} (4.24 {mu}m) at lower power consumption as compared with glass encapsulated sources. (orig.) [Deutsch] Photometrische Infrarot-Gasanalysatoren im Low-cost-Bereich arbeiten mit direkt modulierter Strahlung. Die meist verwendeten gasgekapselten Strahlungsquellen begrenzen den Anwendungsbereich durch die Transmissionseigenschaften des Glases, das fuer Infrarot nur bis 4,3 {mu}m durchlaessig ist. Mikrostrukturierte Duennschichtstrahler erschliessen nicht nur neue Anwendungen im laengerwelligen Bereich, wie z.B. Ammoniak oder Freon bei 11 {mu}m, sondern sie sind auch bei Standardanwendungen wie CO{sub 2} (4,24 {mu}m) bei deutlich geringerem Leistungsbedarf den einfachen Strahlern ueberlegen. (orig.)

  5. IT solutions for power grid securing. Documentation and power grid information; IT-Loesungen fuer die Leitungssicherung. Dokumentation und Netzauskunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hemmersbach, I. [RWE Energy, Essen (Germany); Lechte, M. [SAG Energieversorgungsloesungen GmbH - SAG EL, Frankfurt (Main) (Germany)

    2004-04-05

    The article introduces a specific software (FM-Leisys) for the acquisition, documentation and administration of data for grid securing. The software provides modules for grids (legal aspects), cadastral register data and information on the legal basis for the usage of pieces of real estates. [German] Fuer den Betrieb von ueberregionalen Versorgungsnetzen ist es unumgaenglich, fremde Grundstuecke in Anspruch zu nehmen. Als rechtliche Grundlage sind hierfuer Dienstbarkeiten zu vereinbaren und Vertraege abzuschliessen. In grossen Netzen stellt die kombinierte Speicherung von Liegenschafts-, Grundbuch- und Netzdaten hohe Anforderungen an die Informationstechnik zur Bewaeltigung der taeglich anfallenden Aufgaben. Sehr gut realisieren laesst sich all dies mit dem Leitungssicherungssystem FM-Leisys. (orig.)

  6. Gasification of residual waste by the PreCon {sup trademark} process on the basis of high-temperature Winkler gasification (HTW); Vergasung von Restmuell nach dem PreCon {sup trademark} -Verfahren auf Basis der Hochtemperatur-Winkler Vergasung (HTW)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, J.; Luetge, C.; Deutsch, M. [Krupp Uhde GmbH, Dortmund (Germany); Wischnewski, R.; Mittelstaedt, A. [Rheinbraun AG, Koeln (Germany)

    1998-09-01

    The HTW process is an established technology. Experiments in the laboratory and in a demonstration plant resulted in a valid design basis for the PreCon {sup trademark} process. The economic efficiency and competitive strength of the process is outlined. (orig./SR) [Deutsch] Das HTW-Verfahren praesentiert sich als eine bewaehrte, grosstechnisch erprobte Technologie fuer eine geaenderte Applikation. Die Umsetzung der in den Versuchen im Technikum und an der Demonstrationsanlage gewonnenen positiven Ergebnisse fuehrt zu einer abgesicherten Auslegungsgrundlage fuer das PreCon {sup trademark} -Verfahren. Die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfaehigkeit des Verfahrens laesst sich schon heute darstellen. (orig./SR)

  7. Agricultural ecosystem modelling. The basis for assessing the impact of possible land-use and climate changes. Final report; Agrooekosystemmodellierung. Grundlage fuer die Abschaetzung von Auswirkungen moeglicher Landnutzungs- und Klimaaenderungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenkel, K.O. [ed.; Mirschel, W. [ed.

    1995-12-31

    This report presents the results of the BMBF-sponsored project Fundamentals and models for assessing the effect of climate changes on soil, plant development and the crops of an economically significant range of farm products. Its aim was to study, by means of the results obtained for winter wheat, the dependence of plant growth on temperature, radiation and water as well as nutrient supply for other economically important crop types. Building on this, process-oriented, climate-sensitive agricultural ecosystem models for winter rye, winter barley, sugar-beet and winter intercrops were developed, verified and, in some sites, validated. First scenario calculations served to demonstrate the climate sensitivity of these models. (orig./KW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse des BMBF - Vorhabens `Grundlagen und Modelle zur Abschaetzung von Klimaaenderungen auf den Boden, die Pflanzenentwicklung sowie den verwertbaren Ernteertrag einer wirtschaftlich bedeutenden Marktfruchtfolge` vorgestellt. Ziel des Vorhabens war es, auf der Grundlage der Erkenntnisse zur Fruchtart Winterweizen die Abhaengigkeit des Pflanzenwachstums von Temperatur, Strahlung sowie Wasser- und Naehrstoffversorgung fuer weitere wirtschaftlich bedeutende landwirtschaftliche Fruchtarten zu untersuchen und auf diesen Ergebnissen aufbauend prozessorientierte klimasensitive Agrooekosystemmodelle fuer Winterroggen, Wintergerste, Zuckerrueben und Winterzwischenfruechte zu entwickeln, zu verifizieren und an einigen Standorten zu validieren. Mit Hilfe von ersten Szenariorechnungen war die Klimasensibilitaet dieser Modelle nachzuweisen. (orig./KW)

  8. Distribution grid automation as the basis for the smart energy system of the future; Verteilnetzautomatisierung als Grundlage fuer die intelligente Energieversorgung der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Khattabi, Mariam; Braun, Martin [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany); Huebner, Christian [ifak e.V., Magdeburg (Germany); Kiessling, Andreas [MVV Energie AG, Mannheim (Germany)

    2012-07-01

    The increasing penetration of decentralized generation at the distribution grid level causes a wide variety of grid related problems. A decentralized energy management could be one of many answers to efficiently solve these problems in order to continue to provide a stable high quality Power Supply System. New rules for market participants and grid operators need therefore to be defined in order to ensure proactive grid stability. Not only the supply side, but also the consumer side should be considered in order to maximize the energy supply from renewable energy and to solve related critical grid situations. This paper presents a short term interaction between available potential from generators and loads/storages in order to optimize their interaction with the grid as well as their financial benefit. The method is extended in order to allow for available potential at the distribution grid level to be used by higher grids for instance for frequency control. (orig.)

  9. Diagnostic systems for motor vehicles. From diagnosis and moni; Diagnosesysteme fuer Kraftfahrzeuge. Von der Diagnose und Ueberwachung bis zum E-Commerce

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DB DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany). Abt. FT2/ED

    2001-07-01

    Starting from the technical necessity of having monitoring and diagnostic systems in all compartments of modern passenger cars, the contribution discusses how new service concepts can be integrated as well. New diagnostic approaches are outlined which, in addition to failure detection, also enable optimization of the development process chain. At the same time, the depth of diagnosis is improved in order to obtain a multitude of new meta information while driving, which will serve as a basis for installing new services in the vehicle. [German] Gestiegend Komfortanforderungen und die gewachsene Komplexitaet in heutigen und zukuenftigen Elektrik/Elektronik-Systemen fuer Kraftfahrzeuge erfordern leistungsfaehige Diagnosesysteme. Um gleichzeitig im Rahmen der Globalisierung die Wertschoepfungskette weiter zu staerken, muessen als logische Konsequenz des Marktes Ansaetze fuer neuartige Dienstleistungskonzepte erdacht und integriert werden. Dieser Aufsatz diskutiert ausgehend von der technischen Notwendigkeit zukuenftiger Ueberwachungs- und Diagnosesysteme in allen Bereichen moderner Kraftfahrzeuge moegliche Wege zu derartigen Ansaetzen denkbarer systemuebergreifender Dienstleistungsschritte am Fahrzeug. Dabei werden technologisch neuartige Diagnoseansaetze skizziert, die neben einer Fehlererkennung auch die Optimierung der Entwicklungsprozesskette zulassen. Eine gleichzeitige Erhoehung der Diagnosetiefe schafft die Grundlage, eine Vielzahl neuer Meta-Informationen waehrend der Fahrt zu generieren. Diese bilden die Basis fuer neue Dienste am Fahrzeug. (orig.)

  10. Eggs of the common tern as indicator for the present pollution of the rivers Rhine, Weser and Elbe; Eier der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) als Indikator fuer die aktuelle Belastung von Rhein, Weser und Elbe mit Umweltchemikalien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Munoz Cifuentes, J. [Institut fuer Vogelforschung `Vogelwarte Helgoland``, Wilhelmshaven (Germany)]|[Universidad Austral de Chile, Valdivia; Becker, P.H. [Institut fuer Vogelforschung `Vogelwarte Helgoland``, Wilhelmshaven (Germany)

    1998-02-01

    In 1995, common tern (Sterna hirundo) eggs from the big German rivers, the Rhine, Weser and Elbe were collected to study the contamination with organochlorines and mercury. We found distinct differences between the rivers: Common tern eggs from the Rhine had higher concentrations of PCBs and HCHs, while eggs from the Elbe had higher residues of DDT, HCB and mercury. Also toxic PCB congeners had higher residue levels in the Rhine. Considering all organochlorines, samples from the Rhine also had the highest concentrations, while those from the Elbe were the lowest. With 5.7 anti {mu}gxg{sup -1} fresh weight, the {Sigma}PCBs had a level endangering breeding success. Fish eating birds should be used as indicators of the contamination of the rivers with environmental chemicals and should be included in monitoring programmes. (orig.) [Deutsch] 1995 wurden Eier der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) an Rhein, Weser und Elbe entnommen und auf Organohalogene und Quecksilber untersucht. Es gab deutliche Unterschiede zwischen den Fluessen: Die Eier der Flussseeschwalben waren am Rhein hoeher mit PCB und HCH kontaminiert, an der Elbe hoeher mit DDT, HCB und Quecksilber belastet. Auch die Konzentrationen toxischer PCB-Kongenere (Non-, Mono- und Di-ortho) waren am hoechsten in den Eiern vom Rhein. Bei Betrachtungen aller untersuchten Organohalogene enthielten Eier vom Rhein die meisten, von der Elbe die wenigsten Rueckstaende. Mit 5,7 anti {mu}g {Sigma}PCBxg{sup -1} Frischmasse erreichten die Eikonzentrationen am Rhein fuer den Bruterfolg kritische Werte. Eier fischfressender Voegel erweisen sich als geeignete Indikatoren der Belastung von Fluessen mit Umweltchemikalien und sollten in Monitoringprogramme aufgenommen werden. (orig.)

  11. Development of a photovoltaic-experimental system for the instruction at schools as a portable complete system. Final report; Entwicklung eines Photovoltaik-Experimentiersystems fuer den Unterricht in Schulen als portables Komplettsystem. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunsch, H.

    1999-07-14

    The available products on the German market were found out and given an opinion on. The offered systems do not meet all requirements on a competent and adequate education in the field of photovoltaic. Within the scope of the intention a photovoltaic-experimental system for the instruction at schools will be developed. As a complete system with the components fit into a special bag it should master all tass. After providing the first draft, an examination for using components being already on the market followed, as well as the experimental building up and testing of new developments. Selecting the most qualified components, several models were manufactured and later on a complete system was built up with having regard to the still necessary modifications. Ensuing the didactic material was achieved and the complete system was tested in practical operation. The result is a photovoltaic-experimental system capable of being produced in series production according to the target. With the developed product it is possible to show and to impart quick and easy the fundamentals in the field of photovoltaic. (orig.) [German] Die auf dem deutschen Markt erhaeltlichen Produkte wurden ermittelt und bewertet. Die angebotenen Systeme entsprechen nicht oder nur eingeschraenkt den Anforderungen an eine kompetente, umfassende und dem Thema Photovoltaik angemessene Ausbildung. Im Rahmen des Vorhabens wird ein Photovoltaik-Experimentiersystem fuer den Unterricht an allgemeinbildenden Schulen entwickelt. Als Komplettsystem mit der Unterbringung des Experimentiermaterials in einem speziellen Koffer soll es schueler-, themen-, und praxigerecht sein. Nach der Konzepterstellung erfolgte die Untersuchung zur Nutzung bereits auf dem Markt befindlicher Komponenten sowie die labormaessige Erstellung von Neuentwicklungen und deren Erprobung. Nach Vorauswahl der Komponenten wurden mehrere Muster hergestellt und spaeter mit noch notwendigen Aenderungen ein Gesamtsystem erstellt. Anschliessend

  12. [Social cohesion as a basis for health-equity- oriented public policies: reflections from the EUROsociAL program].

    Science.gov (United States)

    Ferrelli, Rita Maria

    2015-10-01

    EUROsociAL is a European Union program for social cohesion in Latin America. The main objective of this essay is to present the conceptual elements underpinning the activities of the EUROsociAL program in the health thematic area, with special attention to their equity aspects. It considers the concepts of social cohesion, equity in health, and the relationship between the two in EUROsociAL, and addresses monitoring of equity in health as a basis of action toward improvement focusing on social determinants of health.

  13. Selection of procedures for inservice inspections; Auswahl der Verfahren fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brast, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Britz, A. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany); Maier, H.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Seidenkranz, T. [TUEV Energie- und Systemtechnik GmbH, Mannheim (Germany)

    1998-11-01

    At present, selection of procedures for inservice inspection has to take into account the legal basis, i.e. the existing regulatory codes, and the practical aspects, i.e. experience and information obtained by the general, initial inservice inspection or performance data obtained by the latest, recurrent inspection. However, regulatory codes are being reviewed to a certain extent in order to permit integration of technological progress. Depending on the degree of availability in future, of inspection task-specific, sensitive and qualified NDE techniques for inservice inspections (`risk based ISI`), the framework of defined inspection intervals, sites, and detection limits will be broken up and altered in response to progress made. This opens up new opportunities for an optimization of inservice inspections for proof of component integrity. (orig./CB) [Deutsch] Zur Zeit muss sich die Auswahl der Pruefverfahren an den gueltigen Regelwerken und, da es sich um wiederkehrende Pruefungen handelt, an der Basispruefung bzw. der letzten wiederkehrenden Pruefung orientieren. Jedoch vollzieht sich zur Zeit eine Oeffnung der Regelwerke, mit der man auch der Weiterentwicklung der Prueftechniken Rechnung traegt. In dem Masse, wie zukuenftig auf die Pruefaufgabe/Pruefaussage optimal abgestimmte und qualifizierte Prueftechniken mit einer hohen Nachweisempfindlichkeit am Bauteil fuer zielgerichtete wiederkehrende Pruefungen (als `risk based ISI`) zur Verfuegung stehen, wird der Rahmen mit festgelegten Pruefintervallen, Prueforten und festen Registriergrenzen gesprengt und variabel gestaltet werden koennen. Damit ergeben sich neue Moeglichkeiten fuer eine Optimierung der WKP zum Nachweis der Integritaet des Bauteils. (orig./MM)

  14. Future propulsion systems and fuels; Antriebe und Kraftstoffe fuer die Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huss, C. [Wissenschafts- und Verkehrspolitik, BMW Group, Muenchen (Germany)

    2002-12-01

    Nutzung weltweit unangefochten die Fuehrungsrolle erlangt. Fuer konventionelle Antriebe und Kraftstoffe wurde dabei ein hoher Standard erreicht, der sich durch optimierte Verbrennung, aufwaendige Abgasnachbehandlung und dementsprechend niedrige klassische Abgasemissionen auszeichnet. Die Abhaengigkeit von den eingeschraenkt verfuegbaren Oelvorkommen sowie die Nachteile bei der Verbrennung fossiler Energietraeger infolge von Treibhausgasemissionen haben die Diskussion zu diesen bislang als optimal angesehenen Kraftstoffen intensiviert. Entsprechend wird nach anderen Kraftstoffen bzw. Antriebsformen fuer den Strassenverkehr gesucht. Einbezogen werden dabei oekologische und oekonomische Kriterien sowie die Ressourcenverfuegbarkeit zur Erzielung eines Gesamtoptimums des Kraftstoffsystems. Schluessel zur 'Entkarbonisierung' des Kraftstoffes kann langfristig der Einsatz von Wasserstoff als Treibstoff sein - unter der Voraussetzung einer insgesamt emissionsarmen Erzeugungskette fuer die Bereitstellung des Wasserstoffs. Die Entwicklung an Wasserstoff-Fahrzeug-Prototypen bei BMW wird seit 20 Jahren verfolgt. Mit dem BMW 750hL konnte im Jahr 2000 eine seriennahe Flotte von 15 fahrbereiten Pkw aufgebaut werden. Im Jahr 2001 stellte BMW mit der Modellreihe 745h die sechste Generation vor und damit ein erstmals unter seriennahen Bedingungen entwickeltes Fahrzeug. Alle Fahrzeug-Serien sind mit einem Wasserstoff-Kryotank ausgestattet und fuer bivalenten Betrieb ausgelegt (Wasserstoff/Benzin). Wesentliche technische Entwicklungsaufgabe ist die Speicherung des Kraftstoffes Wasserstoff. Aufgrund seiner physikalisch-chemischen Eigenschaften sind moderne Kryo-Tanks fuer Fluessigwasserstoff entwickelt worden. Im Rahmen der Verkehrswirtschaftlichen Energiestrategie haben sich fuehrende Unternehmen mit Unterstuetzung der Bundesregierung zusammengeschlossen, um an einer konzertierten Einfuehrungsstrategie fuer den Kraftstoff Wasserstoff zu arbeiten. (orig.)

  15. Interdisciplinarity and team work as guidelines for the training of mining engineers. Interdisziplinaritaet und Teamarbeit als Leitlinien fuer die Ausbildung von Bergingenieuren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, H.; Wilke, L. (Bergakademie Freiberg, Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau)

    1993-09-09

    Universities are required and have so far fulfilled their main task of producing well-trained graduates. An attempt is being made to furnish this proof also for studies in the mining industry and at the same time indicate in which direction this study should or could develop. Taking the anticipated requirements from the operating fields of the graduates and a comparison with current training as a basis, conclusions for the fixing of the main subjects and resulting consequences of future drawing up of study plans are described. 4 refs., 5 figs.

  16. Feasibility study for new ecolabels according to ISO 14024 (type I) within the product group: small cogeneration plants; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen in Anlehnung an ISO 14024 (Type I) fuer die Produktgruppe: Kleine Blockheizkraftwerk-Module

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Hirschl, B.; Kaliske, J. [Institut fuer Oekologische Wirtschaftsforschung (IOEW) gGmbH, Berlin (Germany); Reese, I.; Grimpe, T. [Hamburg Gas Consult (HGC) GmbH (Germany)

    2000-11-02

    available data, it is not possible at the moment to derive concrete criteria for an ecolabel in this field. After the introduction of initial products onto the market, corresponding requirements for plants based on this new technology should be specified. (orig.) [German] Beim vorliegenden Gutachten handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie nach ISO 14024. Es behandelt die Frage, ob ein Umweltzeichen fuer kleine BHKW-Module gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie ging es um die vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ausgeaehlte BHKW anhand eines Systemvergleiches mit Gas- und Oelheizkesseln verglichen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Anforderungskataloge fuer Gas- und Diesel-BHKW-Module abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer ein Umweltzeichen fuer die untersuchten BHWK-Module abgeleitet werden. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an Richtlinienkonformitaet, rationelle Energienutzung (Elektrischer und Gesamtwirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Angabe des Hilfsstrombedarfes), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Schallemissionen, Angebot von Wartungsvertraegen, Ruecknahmeverpflichtung sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer kleine BHKW-Module wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil energieefizient'. Neben motorischen BHKW wurden auch kleine Brennstoffzellen-BHKW untersucht. Diese befinden sich zur Zeit noch in einer Feldtest- und Erprobungsphase. Sie weisen deutliche oekologische

  17. Development of process technology for large-area thin-film solar modules based on compound semiconductors. Final report; Entwicklung der technologischen Grundlagen fuer grosse Photovoltaikmodule auf Basis von Duennschicht-Verbindungshalbleitern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maurus, H.; Lechner, P.; Geyer, R.; Ruebel, H.; Schade, H.; Psyk, W.; Frammelsberger, W.; Berthold, W.; Eichner, C.; Heckel, E.; Huber, R.; Labudde-Eibl, H.; Raith, S.; Schenk, B.; Ullrich, H.

    1998-06-01

    A cooperative effort of the Center for Solar Energy and Hydrogen Research (ZSW) and Phototronics Solartechnik GmbH (PST) aimed at the transfer of highly efficient solar cells developed on a laboratory scale, to large-area thin-film solar modules suitable for production. This work was based on research and development at the Institute for Physical Electronics (IPE) of Stuttgart University and ZSW on one hand, and on the know-how of PST in regard to large-area module fabrication on the other hand. The various thin-film layers of the cells and modules comprize molybdenum as rear contact, copper-indium(gallium)-diselenide (CIGS) as absorber material, the combination of cadmium sulphide (CdS) and ZnO as window layer. To produce these layers on large areas (30x30 cm{sup 2}), equipment was constructed and procedures were developed. Monolithic series connection of cells, used in other thin-film technologies, was studied and optimized by suitable patterning procedures, such as laser-scribing, mechanical scribing or lift-off techniques. Central to the PST efforts was the large-area deposition of Mo followed by patterning for the monolithic series connection, and furthermore important contributions in regard to the ZnO window layer as well as aspects of the module technology. The latter include film removal along the module edges, contacting and cable attachment, lamination, module measurements and temperature/humidity tests. The main goal, namely the basic development of equipment and procedures to fabricate large-area (30x30 cm{sup 2}) modules with an efficiency of 10-12%, was reached (best module with 11.7% efficiency referenced to the aperature area). (orig.) [Deutsch] Um die im Labormassstab entwickelten hocheffizienten Solarzellen in industriell relevante grossflaechige Duennschichtmodule umzusetzen, arbeiteten das Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) Baden-Wuerttemberg und die Phototronics Solartechnik GmbH (PST) zusammen. Ausgangsbasis waren

  18. Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration (PHOTOX). Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology (KOVOX). Final report of Part 2; Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX). Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX). Abschlussbericht zum Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, G.; Fabian, P. [eds.

    1997-04-01

    The air-chemical components ozone and PAN (peroxy acetyl nitrate), their precursors NO and NO{sub 2} and the meteorological parameters air temperature, humidity, global radiation, wind direction and wind velocity were measured in the framework of a research project (PHOTOX - Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration) carried out by the Department of Bioclimatology and Pollution Research. Further, a wide range of anthropogenic and biogenic hydrocarbons, which are important groups of precursors of photooxidants and potential pollution factors, were measured in the framework of another research project (KOVOX - Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology). (orig/SR) [Deutsch] Die Messung der luftchemischen Komponenten Ozon und PAN (Peroxiacetylnitrat), deren Vorlaeufersubstanzen Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) sowie deren meteorologischen Parameter Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Globalstrahlung, Windrichtung und Windgeschwindigkeit wurde im Rahmen des am Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immisionsforschung laufenden Forschungsvorhabens ``Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX)`` durchgefuehrt. Des weiteren erfolgte die Messung einer breiten Palette anthropogener und biogener Kohlenwasserstoffe als wichtige Gruppen der Vorlaeufersubstanzen zur Photooxidantienbildung und moeglicher Wirkfaktoren, im Rahmen des Projektes ``Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX)``. (orig./BW)

  19. Pumps for cryogenic liquids with superconducting magnetic bearings. Final report; Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten mit supraleitenden Magnetlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, G.; Fuchs, G.; Sorber, J.; Brosche, H.; Richter, M.; Frenzel, C.

    2000-07-01

    A liquid nitrogen pump with contactless superconducting magnetic bearings was to be developed on the basis of an available motor with superconducting bearings. Contactless superconducting magnetic bearings require practically no servicing. A high demand for pumps for cryogenic liquids is expected with the impending use of hydrogen as an energy source. The pumping of liquid nitrogen was demonstrated successfully with the new test aggregate. The maximum pumped volume was 17 l/min at a lift of 0.5 m and 6 l/min at a lift of 1 m. In all, 15 hours of operation were registered in the superconducting state of the bearing, which included 2 hours of uninterrupted pump operation. The higher speed range for which magnetic bearings are optimally suited was not reached. Operation at higher frequencies was impossible either because of stronger resonance amplituees or because the power system was too weak. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Pumpe fuer fluessigen Stickstoff mit beruehrungslosen supraleitenden Magnetlagern auf der Basis eines vorhandenen supraleitend gelagerten Motors. Die beruehrungslose supraleitende Magnetlager sind praktisch wartungsfrei. Ein Bedarf an Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten entsteht insbesondere durch den in naher Zukunft zu erwartenden Einsatz von Wasserstoff als Energietraeger. Mit dem entworfenen Aggregat wurde das Pumpen von Fluessigstickstoff erfolgreich demonstriert. Der Foerderstrom betrug bei 0,5m Foerderhoehe maximal 17 l/min; beim 1m Foerderhoehe wurden maximal 6 l/min gemessen. Es wurden insgesamt ca. 15 Betriebsstunden in supraleitenden Zustand des Lagers, darunter 2 Stunden ununterbrochener Pumpbetrieb registriert. Der hoehere Drehzahlbereich, fuer den das Magnetlager eigentlich paedestiniert ist, konnte nicht erreicht werden. Ein Betrieb bei hoeheren (Ist-)Frequenzen war nicht moeglich, entweder durch staerkere Resonanzausschlaege oder durch einen zu schwachen Antrieb. (orig.)

  20. Chemical and mineralogical information as a standard for the evaluation of the quality of slags from thermal waste processing; Chemische und mineralogische Informationen als Bewertungsmassstab fuer die Qualitaet von Schlacken aus der thermischen Abfallverwertung. Pilot-Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spiegel, W.; Huber, A.

    1996-12-31

    The main purpose of our investigations is to improve the knowledge about the physical and chemical conditions of waste ash by applying appropriate analytical techniques in order to have a better understanding of the reutilisation and long-term stability of waste ash. Of special interest are the heavy metals Copper, Lead and Zinc due to the fact that these elements are a main part of the leachable volume. A specific topic of our investigations is the test and application of new approaches for the characterization of municipal waste ash. This is done by the combination of: (I) A mineralogical way to describe the ash-system, (II) a reduction of complexity by separation of serveral fractions and (III) the application of specialized analytical methods. From fractionation specific fractions of a given grain size, susceptibility and density derived. The analysis of ash particles and single phases is done by statistical methods like optical microscopy, X-ray diffraction and scattered electron microscopy with an energy dispersive X-ray-fluorescene analysator. The main chemical components as well as the trace and ultratrace components are analized by neutron activation, wavelength dispersive X-ray fluorescence and sequential chemical extraction. (orig./HS) [Deutsch] Zielsetzung der Pilotstudie ist, durch Anwendung geeigneter Analysetechniken zu einer weiterfuehrenden Beschreibung des physikalischen und chemischen Zustands von HMV-Schlacken zu gelangen, um somit deren Wiederverwertbarkeit und Langzeitstabilitaet besser einschaetzen zu koennen. Besondere Beachtung finden die Metalle Kupfer, Blei und Zink, da fuer diese Elemente feststeht, dass sie einen wesentlichen Bestandteil des eluierbaren Potentials darstellen. Im vorliegenden Forschungsvorhaben werden neue Methodische Ansaetze zur Charakterisierung der HMV-Schlacke erprobt und umgesetzt. Tragende Saeulen sind dabei die mineralogische Betrachtungsweise des Stoffsystems, die Reduzierung der Komplexitaet durch Zerlegung in

  1. Argillaceous rock as host rock for final storage of radioactive waste in Germany; Tongesteine als Wirtsgesteine fuer die Endlagerung radioaktiver Abfaelle in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braeuer, V.; Hoth, P. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    2007-05-15

    On behalf of the German Federal Ministry for Economics and Technology (BMWi), the Federal Institute for Geosciences and Raw Materials (BGR) in a study described argillaceous rock formations as potential host rock for repositories in some areas of Germany, and evaluated them. The study was based on available and usable data derived from maps, archives, and approx. 25,000 drillings. No additional field tests or laboratory examinations were conducted. The study was published in April 2007 under the title of 'Untersuchung und Bewertung von Tongesteinsformationen' (www.bgr.bund.de). The exclusion criteria and minimum requirements recommended by the Working Group on Repository Sites (AkEnd) in 2002 served as a basis for defining the subareas eligible for further study. In addition, internationally acknowledged selection criteria as well as weighting criteria to be taken into account especially under German conditions were applied. The result of the study is not a representation of repository sites. However, the investigations show that argillaceous rock meeting host rock requirements occurs in the Lower Cretacious as well as in rock formations of the Lower and Middle Jurassic of Northern Germany. In Southern Germany, rock of the Middle Jurassic was found to be worthy of examination. The clay formations of the Tertiary are not considered in the study because of their relatively adverse mechanical properties in Germany. The areas highlighted are situated mainly in Lower Saxony, Mecklenburg-Western Pomerania, Saxony-Anhalt, Baden-Wuerttemberg and, to a lesser extent, also im Bavaria, Brandenburg, and North Rhine-Westphalia. Other regional restrictions are mentioned in the study. Any further assessment of the argillaceous rock in the study would require an extensive program of investigations with a view to selecting sites for the final storage of high-level radioactive waste. (orig.)

  2. Raman spectroscopy as a tool for the characterization and classification of pollen; Raman-Spektroskopie als Werkzeug fuer die Charakterisierung und Klassifizierung von Pollen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulte, Franziska

    2010-09-20

    The chemical composition of pollen, the physiological containers that produce the male gametophytes of seed plants, has been a subject of research of plant physiologists, biochemists, and lately even material scientists for various reasons. The aim of this work was the analysis of whole pollen grains and pollen components by Raman Spectroscopy. These experiments were complemented by other techniques such as Enviromental Scanning Electron Microscopy (ESEM), High-Performance- Thin-Layer-Chromatography (HPTLC), Infrared Spectroscopy (IR) and Nuclear-Magnetic-Resonance Spectroscopy (NMR). As reported here, individual fresh pollen grains and their morphological constituents can be characterized and also classified in situ without prior preparation. Classification of pollen is based on their biochemical fingerprint revealed in their Raman spectrum. Raman spectroscopy is nondestructive and can be carried out with single pollen grains or fragments. It could be shown that the biochemical makeup of the pollen (as a part of the recognition/mating system) is altered during formation of a new biological species and that the species-specific chemical similarities and dissimilarities indeed reflect in the Raman spectral fingerprint. On the basis of the chemical information, unsupervised multivariate analysis consisting of hierarchical clustering revealed in most cases chemical similarities between species that were indicative of both phylogenetic relationship and matin behavior. Therefore experiments were conducted that gave the in situ Raman spectroscopic signatures ot the carotenoid molecules. As the data indicates, the in situ Raman spectra of the carotenoid molecules measured in single intact pollen grains provide in situ evidence of interspecies variations in pollen carotenoid content, structure, and/or assembly without prior purification. Results from HPTLC confirmed that carotenoid composition varied greatly between species and that the different in situ spectral

  3. Michelson interferometer for passive atmospheric sounding: Balloon experiment (MIPAS-B). Final report; Michelson Interferometer fuer Passive Atmosphaerische Sondierung: Ballonexperiment (MIPAS-B). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1991-12-31

    This project had technological as well as scientific goals. The technical goal was the proof that the central element of MIPAS, i.e. the double pendulum interferometer, which was developed as an uncooled laboratory system in the first half of the Eighties in cooperation with Kayser-Threde GmbH, can be converted into a cooled unit. This proof was to provide the basis for operating a Fourier spectrometer in emission mode, i.e. independent of the position of the sun or moon. This proof was obtained in early 1989 in the framework of the first atmospheric measurements and provided the basis for the scientific application of MIPAS-B. It also provided the basis for further developments of MIPAS (e.g. for application on a Transall airplane and on satellites on an ATMOS or ESA platform). The scientific goal of the project was the assessment of the potential of MIPAS-B for problems of ozone and climate research. (orig./KW) [Deutsch] Die Ziele des Vorhabens waren technologischer und wissenschaftlicher Natur. Das technologische Ziel bestand in dem zu erbringenden Nachweis, dass der in der ersten Haelte der 80er Jahre in Zusammenarbeit mit Kayser-Threde GmbH entwickelte ungekuehlte Laboraufbau eines Doppelpendelinterferometers als zentraler Teil von MIPAS auch als gekuehltes Geraet zu realisieren ist. Dieser Nachweis war die Voraussetzung dafuer, ein Fourierspektrometer im Emissionsmode, und damit unabhaengig vom Stand der Sonne oder des Mondes betreiben zu koennen. Der Nachweis wurde Anfang 1989 im Rahmen der ersten Atmosphaerenmessungen erbracht. Damit war die Voraussetzung fuer den wissenschaftlichen Einsatz von MIPAS-B geschaffen. Das vorliegende Projekt hat damit auch die Grundlagen fuer weitere Entwicklungen von MIPAS (Flugzeugeinsatz auf der Transall, Satelliteneinsaetze auf ATMOS- bzw. ESA-Plattform) geschaffen. Die wissenschaftlichen Arbeitsziele des Vorhabens bestanden darin, das Potential von MIPAS-B fuer Fragestellungen der Ozon- und Klimaforschung zu belegen. (orig./KW)

  4. Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines. Preparatory project. Vol. 2. Annex; Schachtverschluesse fuer untertaegige Deponien in Salzbergwerken. Vorprojekt. Bd. 2. Anhang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.W. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Fruth, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Stockmann, N. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Birthler, H. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Boese, B. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Storck, R. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Sitz, P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Krausse, A. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Eulenberger, K.H. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Schleinig, J.P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Duddeck, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Ahrens, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Menzel, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Salzer, K. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Minkley, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Busche, H. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Lindloff, U. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Gierenz, S. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany)

    1995-12-31

    This preparatory study, ``Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines``, was to demonstrate the current scientific and technological know-how based on a comprehensive analysis of the barrier design concepts or established structures intended to serve as barriers in abandoned shafts of potash or rock salt mines. Taking as a basis the current regulatory regime and the available know-how on barrier systems in underground waste repositories taken into account so far in plan approval and licensing procedures, as well as the state of the art, concepts are developed as technical guides and models of barrier systems for mine shafts. The required research work for the various components of a shaft barrier is shown, particularly relating to aspects such as materials suitability and technical realisation. Immediate demand for research activities is shown with regard to the available potentials of mathematic and numeric geotechnical and hydrogeologic calculation models required in order to give proof of the long-term workability of shaft barriers. The authors are of the opinion that the following activities are required in order to meet the research demand quantified: (1) Laboratory and bench-scale experiments for determination of the efficiency of various sealing materials and backfilling materials, and (2) an in-situ, large-scale experiment in order to demonstrate the suitability of low-consolidation shotter columns, or constructional technologies. The laboratory work can be done in the facilities of the GSF research mine of Asse, the Freiburg Mining Academy, and the Institut fuer Gebirgsmechanik in Leipzig, and the benchmark experiments also at the Asse site in the research mine. The Kali und Salz Beteiligungs AG is prepared to offer its mine Salzdetfurth II as a site for the large-scale experiment. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der Vorstudie ``Schachtverschluesse fuer Untertagedeponien in Salzbergwerken`` wird ausgehend von einer umfangreichen

  5. Thermodynamics for engineers; Thermodynamik fuer Ingenieure

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langeheinecke, K. [Fachhochschule Ravensburg-Weingarten, Weingarten (Germany); Jany, P. [Fachhochschule Konstanz (Germany); Sapper, E. [Fachhochschule Konstanz (Germany)

    1993-12-31

    Technical thermodynamics is part of the basics of engineering. This book lays the foundation needed to understand the real thermal processes. Extensive explanations with a large number of diagrams, examples, problems and exercises illustrate the theory, philosophy, methods and tools of thermodynamics and make this book a valuable instrument of self-study. Extensive and sound explanation of technical terminology. (orig./IHL). 291 figs., 59 tabs. [Deutsch] Die Technische Thermodynamik gehoert zur Basis der Ingenieurwissenschaften. Daher vermittelt das Buch die Grundlagen fuer das Verstehen der realen thermischen Prozesse. Ausfuehrliche Texte mit vielen bildlichen Darstellungen, durchgerechnete Beispiele, zahlreiche Fragen und Uebungen verdeutlichen die Aussagen, Denkweisen, Methoden und Werkzeuge der Thermodynamik und empfehlen dieses Buch besonders zum Selbststudium. Besonderer Wert wird auf die Vermittlung der Fachsprache gelegt. (orig./IHL)

  6. Vormundschaftsrecht als Grundlage politischer Herrschaft Guardianship as Basis for Political Rule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2006-07-01

    Full Text Available In ihrer beachtlichen und sehr gewissenhaft dokumentierten Arbeit über vormundschaftliche Regentschaften im 16. und 17. Jahrhundert beschreibt Pauline Puppel unter ausführlichem Bezug auf zeitgenössische Literatur und Archivalien sowohl die allgemeine Rechtslage im damaligen Reich als auch die Anwendungsfälle in Hessen, wo zwischen 1500 und 1700 insgesamt viermal eine Landgräfin als Vormünderin des Fürsten zur Regentin ihres Landes wurde. Dies steht exemplarisch für eine bereits in der Frühen Neuzeit mögliche und nicht einmal ganz seltene Form politischer Frauenherrschaft, die bisher oft nicht hinreichend gewürdigt wurde. Puppels Untersuchung ist in zwei Hauptteile gegliedert. Der erste Teil (Das juristische Regelwerk“, S. 34-143 behandelt die zeitgenössischen Rahmenbedingungen der durch Frauen ausgeübten Vormundschaft und Regentschaft. Der zweite Abschnitt („Die Landgräfinnen von Hessen als Regentinnen“, S. 144-307 befasst sich mit der Ausfüllung dieser Regeln durch konkrete Fallbeispiele in Gestalt von Leben und Regentschaft der regierenden Landgräfinnen von Hessen.Pauline Puppel’s text is an impressive and very conscientiously documented work on the guardianship regency of the sixteenth and seventeenth centuries. She describes both the general legal situation in the empire of the time as well as the specific applicable cases in Hesse, where between 1500 and 1700 a regional countess became the regent of her land as the Prince’s guardian. This case is exemplary for a form of political rule of women that was possible, and not even seldom, during the early modern period, a fact which has not been adequately contended with till now. Puppel’s examination is divided into two main sections. The first section (“Legal Rules and Regulations,” 34-143 attends to the contemporary legal framework of guardianship and regency carried out by women. The second section (“The Regional Countess of Hesse as Regent,” 144-307 deals

  7. Underground rail measuring cart for manual control; Manuell verfahrbarer Gleismesswagen fuer untertaegige Gleisanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puettmann, T. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Bochum (Germany). Car Synergies Division

    2002-07-01

    A railway car with measuring equipment for underground applications was developed on the basis of available surface systems. This involved mechanical modifications as well as the development and testing of underground data acquisition and evaluation systems, i.e. sensors, computer and software. The system was tested in laboratory tests and is now in trial operation at Prosper-Haniel mine. [German] Im Rahmen des Vorhabens wurde ein Gleismesswagen fuer den Untertageeinsatz entwickelt. Hierbei wurde darauf geachtet, dass moeglichst auf vorhandene Systeme und Erfahrungen aus dem uebertaegigen Bereich zurueckgegriffen werden konnte. Auf Basis eines im uebertaegigen Einsatz erfolgreich eingesetzten Gleismesswagens wurden alle notwendigen Entwicklungsschritte absolviert. Neben mechanischen Modifikationen wurden das dazu notwendige untertagetaugliche Messdatenerfassungs- und auswertesystem, bestehend aus Sensorik, Messdatenerfassungscomputer und Software entwickelt, und fuer den Untertageeinsatz zugelassen. Im Labor konnte die Funktion der einzelnen Komponenten nachgewiesen werden. Der entwickelte Gleismesswagen steht fuer den Untertageeinsatz auf dem Bergwerk Prosper-Haniel zur Verfuegung. (orig.)

  8. Molecular basis of ALS- and/or ACCase-inhibitor resistance in shortawn foxtail (Alopecurus aequalis Sobol.).

    Science.gov (United States)

    Xia, Wenwen; Pan, Lang; Li, Jun; Wang, Qiong; Feng, Yujuan; Dong, Liyao

    2015-07-01

    Alopecurus aequalis, a predominant weed species in wheat and oilseed rape fields, can no longer be controlled by mesosulfuron-methyl application after continuous use over several years. Based on dose-response studies, the putative resistant populations, JTJY-1 and JHHZ-1, were found to be resistant to mesosulfuron-methyl, with resistance index values of 5.5 and 14, respectively. Sensitivity assays of the mesosulfuron-methyl-resistant populations to other herbicides revealed that the JTJY-1 population had moderate or high cross resistance to sulfonylureas (SUs) and triazolopyrimidines (TPs), but displayed a low level resistance to imidazolinones (IMIs). JTJY-1 also had high multi-resistance to ACCase inhibitors, but remained susceptible to photosystem II inhibitors. The JHHZ-1 population was resistant to all ALS inhibitors tested, but was sensitive to ACCase inhibitors and photosystem II inhibitors. To clarify the molecular basis of resistance in JTJY-1 and JHHZ-1 population, the ALS and ACCase gene were sequenced. Two ALS mutations (Pro-197-Thr or Trp-574-Leu) were detected in the mesosulfuron-methyl-resistant plants. The ACCase gene analysis revealed that the resistant JTJY-1 population had an Ile-1781-Leu mutation. Furthermore, the presence of two different target site resistance (TSR) mechanisms (ALS and ACCase mutations) existing simultaneously in individual A. aequalis was firstly documented in the presented study.

  9. Electric power in the competitive market - Investing capital for cleaner energy generation still a rewarding business? New perspectives for electrical energy efficiency improvement, the cogeneration technology, and renewable energy generation; Strom im Wettbewerb - Lohnen sich Investitionen in saubere Energien noch? Neue Perspektiven fuer effiziente Stromnutzung, Kraft-Waerme-Kopplung und Erneuerbare Energien. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwanhold, E. [comp.

    2000-07-01

    The meeting gathered policymakers, members of the energy industry, the business consulting professions, and scientific institutes and relevant technology companies. New perspectives have been discussed in the context of required framework conditions and processes that have to/can be put in place, or further developed, in order to create a concrete basis or stronger incentives for realisation of climate protection and environmental policy goals in the energy sector. There have been two panel discussions on the issue of whether investing in clean generation technologies will be rewarding. Five papers each presented to these panels have been analysed and prepared for separate retrieval from the database, as well as five papers each of the discussion forum A, ''New perspectives for energy efficiency measures and contracting partnerships'', and the discussion forum B, ''New perspectives for distributed power generation with CHP systems''. From the discussion forum C, ''New perspectives for renewable energy sources'', one paper has been prepared for separate retrieval. (CB) [German] Die Tagung war eine Diskussionsplattform fuer Teilnehmer aus den Bereichen Politik, Energiewirtschaft und wirtschaftsberatende Berufe, Forschungsinstitute und Technologieunternehmen. Neue Perspektiven wurden diskutiert im Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen und Moeglichkeiten, die entwickelt oder verstaerkt werden koennen/muessen, um eine konkrete Basis oder staerkere Anreize zur Verwirklichung der Ziele der Klima- und Umweltschutzpolitik in der Energiewirtschaft zu schaffen. Es gab ein Diskussionsforum zur Frage der Wirtschaftlichkeit von Investitionen in saubere Energieerzeugungstechnologien und Energieeffizienz, hiervon wurden 5 Beitraege als Einzelaufnahmen in die Datenbank aufgenommen. Ebenfalls vom Forum A, ''Neue Perspektiven fuer Stromeinsparung und Contracting'', und Forum B, &apos

  10. Photothermal deflection spectroscopy as characterisation method for thin film solar cells on the basis of amorphous silicon; Photothermische Deflexions-Spektroskopie als Charakterisierungsmethode fuer Duennschichtsolarzellen auf der Basis von amorphem Silizium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehne, N.

    1997-09-01

    The potential of photothermal deflection spectroscopy (PDS) as a method to characterise solar cells based on amorphous silicon was studied in this thesis. It was demonstrated, how the proportions of the loss mechanisms of a solar cell under operating conditions can be obtained from PDS measurements as a function of the wavelength of the incident light. In addition, significant movement of heat sources in the layer system of the solar cell, such as the transition from absorption in the layers to absorption in the glass substrate can be detected using the phase of the PDS signal. However, detection of a change of the heat source distribution within the deposited layers of the solar cell was restricted by insufficient experimental resolution of the method. In particular, for the comparison with the experimental results, the dynamic heat transport within a layer system was simulated starting from a given heat source distribution and the expected amplitude and phase of the PDS signal was calculated. Experimental conditions were established to reach a high signal stability (1% in amplitude, 0.1 in phase) in order to resolve small phase shifts. Calibration experiments and theoretical calculations predict a phase shift of 0.35{+-}0.15 , if the heats source moves 0.4 {mu}m within the i-layer of a-Si:H PIN solar cell. However, phase shifts as a result of changes in the applied voltages, which are expected to be even smaller, could not be resolved experimentally. From PDS spectra at different voltages, the proportions of the loss mechanisms as a function of the wavelength were derived. 22 refs.

  11. Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines. Preparatory project. Vol. 1. Text and illustrations; Schachtverschluesse fuer untertaegige Deponien in Salzbergwerken. Vorprojekt. Bd. 1. Text und Abbildungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.W. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Fruth, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Stockmann, N. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Remlingen (Germany). Forschungsbergwerk Asse; Birthler, H. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Boese, B. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Storck, R. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH Greece, Braunschweig (Germany). Fachbereich Endlagersicherheitsforschung; Sitz, P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Krausse, A. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Eulenberger, K.H. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Schleinig, J.P. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bergbau; Duddeck, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Ahrens, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Statik; Menzel, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Salzer, K. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Minkley, W. [IfG Inst. fuer Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig (Germany); Busche, H. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Lindloff, U. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany); Gierenz, S. [Kali und Salz AG, Kassel (Germany)

    1995-12-31

    This preparatory study, ``Shaft barriers for underground waste repositories in abandoned salt mines``, was to demonstrate the current scientific and technological know-how based on a comprehensive analysis of the barrier design concepts or established structures intended to serve as barriers in abandoned shafts of potash or rock salt mines. Taking as a basis the current regulatory regime and the available know-how on barrier systems in underground waste repositories taken into account so far in plan approval and licensing procedures, as well as the state of the art, concepts are developed as technical guides and models of barrier systems for mine shafts. The required research work for the various components of a shaft barrier is shown, particularly relating to aspects such as materials suitability and technical realisation. Immediate demand for research activities is shown with regard to the available potentials of mathematic and numeric geotechnical and hydrogeologic calculation models required in order to give proof of the long-term workability of shaft barriers. The authors are of the opinion that the following activities are required in order to meet the research demand quantified: (1) Laboratory and bench-scale experiments for determination of the efficiency of various sealing materials and backfilling materials, and (2) an in-situ, large-scale experiment in order to demonstrate the suitability of low-consolidation shotter columns, or constructional technologies. The laboratory work can be done in the facilities of the GSF research mine of Asse, the Freiburg Mining Academy, and the Institut fuer Gebirgsmechanik in Leipzig, and the benchmark experiments also at the Asse site in the research mine. The Kali und Salz Beteiligungs AG is prepared to offer its mine Salzdetfurth II as a site for the large-scale experiment. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der Vorstudie ``Schachtverschluesse fuer Untertagedeponien in Salzbergwerken`` wird ausgehend von einer umfangreichen

  12. Evaluation of measures of the German Ministry of Economics (BMWi) in support of enhanced use of renewable energy technologies (1994 - 1998). Final report; Evaluierung der Foerderung von Massnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien durch das Bundesministerium fuer Wirtschaft (1994 - 1998). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, J.; Gruber, E.; Mannsbart, W.

    1999-01-01

    The document presents an analysis of a governmental support programme for enhanced use of renewable energy technologies, installed for the period from 1994 to 1998. The '100 million Deutschmark programme' financed by the German Federal Ministry of Economics (BMWi) was intended to boost applications of renewable energy technologies in the residential and commercial sector. The objectives of the programme were to improve market penetration of renewable energy technologies, eg. by inducing a decline in costs, so as to bring those generation technologies closer to the break-even point of economic efficiency, or make them achieve economic efficiency on a broader basis through more widespread applications. The evaluation presented in the document was to show the programme's achievements with respect to the following aspects and criteria: Comparison with other governmental programmes, in particular those of Land governments. Indirect effects on employment, imports and exports, or in terms of incentives for technological enhancements. Assessment of direct effects on the marketing situation and the technologies. The conclusions drawn were to include recommendations for a successor programme. (orig./CB) [German] Vom Bundesministerium fuer Wirtschaft (BMWi) wurde die Nutzung erneuerbarer Energien durch Investitionszuschuesse fuer private Haushalte und Unternehmen von 1994 bis 1998 in einem '100-Millionen-DM-Programm' gefoerdert. Es war als Breitenprogramm ausgelegt, sollte die Nachfrage staerken und Marktimpulse in Form von Kostendegressionen geben, so dass die erneuerbaren Energien der Wirtschaftlichkeit naeher kommen oder sie erreichen. Die vorliegende Evaluation sollte den Erfolg des Programmes durch Aussagen zu den nachstehenden Themenschwerpunkten analysieren: - Vergleich des Foerderprogramms mit anderen Programmen, insbesondere denjenigen auf Laenderebene. - Die indirekten Wirkungen auf Arbeitsplaetze, Import und Export, Anstoss fuer technische

  13. Mass communication for energy efficiency. Experiences from energy efficiency campaigns in Schleswig-Holstein 2000-2000. Final report; Massenkommunikation fuer Energieffizienz. Erfahrungen aus landesweiten Energieeffizienz-Kampagnen in Schleswig-Holstein 2000-2002. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wortmann, K.; Moehring-Hueser, W.

    2002-10-01

    The report sums up the experience gained with energy efficiency pilot campaigns in Schleswig-Holstein (Schoeth et al., to appear, and Wortman et al., 2000, 2001). The information is to help other actors in this field to develop and optimize their own campaigns. [German] Dieser Bericht resuemiert die wesentlichen Erkenntnisse und Erfahrungen mit wirkungsvoller Umweltwerbung auf Basis der ausfuehrlichen Werbewirkungskontrollen zu den Energieeffizienz-Pilotkampagnen in Schleswig-Holstein (vgl. ausfuehrlicher Schoetz et al., im Druck sowie Wortmann et al., 2000, 2001). Die abschliessenden Abschnitte 'Empfehlungen' und 'Ausblick' kennzeichnen den aktuellen Stand des Wissens und sollen anderen Akteuren mit gleicher oder aehnlicher Zielsetzung Hilfestellung und Anregung fuer die optimierte eigene Planung von Kampagnen geben. (orig.)

  14. Alternative refrigerants for supermarket refrigerators; Alternative Kaeltemittel fuer Supermarkt-Kaelteanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haaf, S.; Heinbokel, B. [Linde AG, Geschaeftsbereich Kaeltetechnik, Koeln (Germany)

    2003-07-01

    Most supermarket refrigerators are still equipped with H-CFC (R404A and R134a), which contribute to global warming. Natural refrigerants were tested as substitutes, i.e. NH{sub 3}, propene and CO{sub 2}, but H-CFC systems are still the best solution. Attempts are now made to reduce refrigerant filling levels and prevent leakage. [German] Die in Supermarkt-Kaelteanlagen ueberwiegend eingesetzten HFKW-Kaeltemittel R404A und R134a weisen betraechtliche Treibhauspotentiale auf. Im Zusammenhang mit auftretenden Kaeltemittel-Leckagen wirkt sich dies auf die Hoehe des gesamten Treibhauseffekts TEWI derartiger Anlagen aus. Im Laufe der letzten Jahre wurde von Linde eine grosse Anzahl von Anlagen mit den natuerlichen Kaeltemitteln NH{sub 3}, Propen und fuer die Tiefkuehlung auch mit CO{sub 2} installiert. Waehrend die Betriebssicherheit dieser Anlagen als gut bezeichnet werden kann, weisen die Anlagen mit NH{sub 3} und Propen, bei denen die Kuehlung der Verbraucher ueber Kaeltetraegerkreislaeufe erfolgt, deutlich hoehere Energieverbraeuche und Investitionskosten auf. Gute Chancen fuer eine wirtschaftliche Betriebsweise bieten hingegen CO{sub 2}-Kaskadenanlagen fuer die Tiefkuehlung. Da fuer den Bereich der Normalkuehlung kurzfristig keine akzeptable Loesung mit CO{sub 2} als Kaeltemittel zur Verfuegung stehen wird, bilden Anlagen mit HFKW-Kaeltemitteln weiterhin die beste Loesung, wobei weitere Reduzierung der Kaeltemittel-Fuellmengen und Leckagen zur Steigerung der Umweltfreundlichkeit notwendig und moeglich sind. (orig.)

  15. Biological adsorptive process for removal of organics from raw water as pre-treatment of a demineralisation plant; Biologisch adsorptives Verfahren zur Entfernung von Organika aus Rohwaessern als Vorstufe fuer Vollentsalzungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenfelder, T. [KNG Kraftwerks- und Netzgesellschaft mbH, Kraftwerk Rostock, Rostock (Germany); Keil, U. [STEAG encotec, Essen (Germany)

    2002-07-01

    The production of highly-purified demineralised water as feedwater for boilers with values of <0.2 {mu}S/cm conductivity and <200 ppb TOC is essential for the quality of steam within the steamwater cycle. Especially for the combined mode of operation with additional dosing of oxygen it is necessary not only to stay within these values but to remain below the requirements. Nowadays it is no problem to produce demineralized water with corresponding low conductivity. The sufficient reduction of TOC has become the main problem. The Rostock Power Plant, in co-operation with Steag encotec GmbH, Essen, and the University Hamburg Harburg, developed a new treatment and tested it for more than two years with accompanying analysis. (orig.) [German] Um die VGB-Richtwerte fuer das Kesselspeisewasser im Kraftwerk Rostock zu erreichen, wurde eine Vollentsalzungsanlage einschliesslich Vorreinigungsstufe errichtet. Sie bestand aus nur einem Aktivkohlefilter zur Adsorption der im Trinkwasser enthaltenen geloesten organischen Substanzen. Hohe Aluminiumgehalte im Trinkwasser fuehrten bald zu einer Blockierung der Aktivkohle, wodurch die Adsorbtion der Organika an der Aktivkohle erheblich gestoert wurde. Daraufhin erfolgte die Nachruestung eines zweiten Adsorberfilters, der vor den Aktivkohlefilter geschaltet wurde. Die erhoffte Reduzierung der Organika durch die neu errichtete zweistufige Ozonierung trat jedoch nicht ein. Im Gegenteil, die teilweise nur angespaltenen Organika wurden vom Adsorberharz der Vorreinigung teilweise irreversibel adsorbiert. Ueber Abhilfemassnahmen wird berichtet. (orig.)

  16. Development of proton conducting materials and membranes based on lanthanum tungstate for hydrogen separation from gas mixtures; Entwicklung protonenleitender Werkstoffe und Membranen auf Basis von Lanthan-Wolframat fuer die Wasserstoffabtrennung aus Gasgemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, Janka

    2013-07-01

    Lanthanum tungstate La{sub 6-x}WO{sub 12-δ} (named LWO) is a ceramic material with mixed protonic electronic conductivity. Thereby it is a good candidate membrane material for hydrogen separation from synthesis gas in a fossil pre-combustion power plant. This work shows a material optimization by substitution targeted to clearly enhance the mixed conductivity and thereby the hydrogen flow through the LWO membrane. The first part of the work shows the synthesis and characterization of unsubstituted LWO. It points out that monophase LWO powder can be reproducibly synthesized. The La/W-ratio has to be considerably smaller than the nominal ratio of La/W = 6.0. It also depends on the used sintering conditions. Different relevant properties of LWO like stability in conditions close to application, thermal expansion, sintering behavior or microstructure were determined. Furthermore, the electrical conductivity of the material was investigated. LWO exhibits a prevailing protonic conductivity up to 750 C in wet atmospheres. Under dry atmospheres n-type conductivity was dominating. Oxygen ion and n-type conductivity dominated in wet and dry atmospheres above 750 C. The main part of the work is concerned with the development of new LWO based materials by substitutions. The aim is to achieve an improved mixed protonic electronic conductivity. Substitution elements for lanthanum side were Mg, Ca, Sr, Ba, Ce, Nd, Tb, Y and Al, while for the tungsten side Mo, Re and Ir were used. The total conductivity of the developed materials was investigated and compared to that of the unsubstituted LWO. The substitution of lanthanum led to no appreciable enhancement of the conductivity whereas the substitution of tungsten with 20 mol% molybdenum or 20 mol% rhenium clearly improved it. This caused a hydrogen flow about seven times higher for 20 mol% molybdenum- and about ten times higher for 20 mol% rhenium-substituted LWO in comparison with the unsubstituted LWO at 700 C. In the last part

  17. Remotely controlled underwater vehicles for inspections; Ferngesteuerte Unterwasserfahrzeuge fuer Inspektionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haferkamp, H.; Bach, F.W.; Reinhardt, U.; Bachmann, M. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstoffkunde

    1997-10-01

    Werkstoffkunde der Universitaet Hannover wurden kleinbauende ROVs speziell fuer den Einsatz in kerntechnischen Anlagen entwickelt, wobei als Randbedingungen beruecksichtigt wurden: Sicherheit gegen Ausfall, dekontaminationsfreundliche Konstruktion, geringe Abmessungen, hohe Beweglichkeit fuer exakte Manoever in beengten Raeumen, geringe Wassertiefen bis maximal 30 m, kurze Ruestzeiten sowie gesicherte Rueckholbarkeit des Fahrzeugs. (orig./RHM)

  18. Supply structures for electrical energy and heat from fuel cells; Versorgungsstrukturen fuer elektrische Energie und Waerme mit Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asmuth, P.C.

    2007-07-01

    This dissertation was dedicated to the study of profit-optimised planning of supply structures for electrical energy and heat from fuel cells giving due consideration to conditions as are relevant to the planning of electricity networks. Various supply structures were drafted making use of all degrees of freedom, and the influence of the stand-alone operation of sub-networks powered by fuel cells on reliability of supply was analysed and its impact on network structure planning determined. In doing so a particular focus was placed on electricity networks. In terms of output the dissertation provides a set of planning principles for supply structures based on predominantly decentralised energy production from fuel cells. These principles are relevant to the development of new housing estates as well as for the development of target structures in fundamental planning. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurden Untersuchungen zur wirtschaftlich optimalen Planung von Versorgungsstrukturen fuer elektrische Energie und Waerme mit Brennstoffzellen unter Beruecksichtigung der fuer die Planung elektrischer Netze relevanten Randbedingungen durchgefuehrt. Zusaetzlich zu den Brennstoffzellen werden Speicher fuer elektrische Energie, fuer Waerme und fuer Gas, Umwandlungsanlagen zur H2-Gewinnung sowie Strukturen im elektrischen Netz, im Waermenetz sowie im Erdgas- und H2-Netz analysiert. Mit besonderem Fokus auf die elektrischen Netze werden erstmalig Kriterien zur Einhaltung einer Mindestversorgungszuverlaessigkeit als technische Randbedingung bei der Planung der MS- und NS-Netze mit Brennstoffzellen beruecksichtigt. Dafuer werden moegliche Inselnetzkonfigurationen des elektrischen Netzes mit Brennstoffzellen in Abhaengigkeit von verschiedenen Netzausfaellen konzipiert und der Ausfall der Gasversorgung ueber den Ausfall der Brennstoffzellen abgebildet. Darauf basierend wird der Einfluss des Inselbetriebes dieser Teilnetze mit Brennstoffzellen auf die Versorgungszuverlaessigkeit

  19. Silage seepage and water protection. Production and recovery of silage seepage from animal feed and biomass for biogas plants. 7. ed.; Silagesickersaft und Gewaesserschutz. Anfall und Verwertung von Silagesickersaft aus Futtermitteln und Biomasse fuer Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spiekers, Hubert [Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft (LfL), Freising-Weihenstephan (Germany); Attenberger, Erwin [Bayerisches Landesamt fuer Umwelt, Augsburg (Germany)

    2012-11-15

    The production of silage is now standard and an important basis for a successful milk and beef production. Silage is also needed in agricultural biogas plants as a substrate for energy production. This publication is intended to serve agriculture as a source of information and guidance document for the construction and operation of silos and the administration as an orientating work aid. The factors influencing the accumulation of silage seepage and the possibilities of prevention in silage and silage management are presented and evaluated from environmental and legal perspective. [German] Die Produktion von Silage ist heute Standard und eine wichtige Grundlage fuer eine erfolgreiche Milch- und Rindfleischerzeugung. Silage wird auch in landwirtschaftlichen Biogasanlagen als Substrat zur Energieerzeugung benoetigt. Die vorliegende Publikation soll der Landwirtschaft als Informationsquelle und Handlungsanleitung fuer den Bau und Betrieb von Siloanlagen und der Verwaltung als orientierende Arbeitshilfe dienen. Die Einflussgroessen auf den Anfall an Sickersaeften und die Moeglichkeiten der Vermeidung bei der Silierung und dem Silagemanagement werden dargestellt und aus umwelt- und rechtlicher Sicht bewertet.

  20. Wat werkt er en hoe? Het common factors model als basis voor de hulpverlening in het sociaal werk.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sjef de Vries

    2017-09-01

    -helpers who actively maintain the relationship and direct content and goal of the conversations. They have created their own Theory of Change from life experiences. That theory determines what they want and can change and how they can do it in the best way. This active role of clients makes psychosocial assistance a co-operation. A collaboration in which both participants together provide new direction and meaning to problems and solutions is called co-construction. In that, the client and the social worker are equal, each with their own specific expertise. The client is an expert of his own experiences, ideas, expectations, goals, resources. The social worker is an expert in process counseling: in listening, asking questions, and giving information so that he enables the client to make use of what psychosocial support has to offer for achieving his goals. We describe a common factors model that supports and shapes social work support. The model builds on the model of Wampold and Imel (2015 and extends it with the concept of co-construction. In this model, the psychosocial support has four active components: the co-construction of the (personal working relationship, of hope, of solutions and of the evaluation. The model emphasizes that psychosocial support is an interpersonal process. It points to the importance of the dialogue and the role of the unique characteristics of the participants in it. In addition, it gives room for eclectic work and specific factors. Moreover, it is open to the complexity of problems and the influence of social and cultural aspects the clients brings with him. These (interpersonal and contextual aspects are essential in social work.  SAMENVATTING Wat werkt er en hoe? Het common factors model als basis voor de psychosociale hulpverlening in het sociaal werkPsychosociale hulpverlening in sociaal werk is generalistisch, eclectisch en integraal. Onderzoek naar de werkzame ingrediënten daarin is schaars. Eén van de redenen is dat het medisch

  1. Product life cycle management as contribution for a sustainable management - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking for the Future'; Produkt Life Cycle Management als Beitrag fuer ein nachhaltiges Wirtschaften - EXPO 2000 - Global Dialogue 'Science and Technology - Thinking the Future'. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westkaemper, E.; Hieber, M.; Dauensteiner, A.; Fengler, R.; Mannuss, O.; Niemann, J.; Stolz, M.

    2001-04-01

    seine Beduerfnisse richtige Heizung unterstuetzt. Mit Hilfe eines Eingabeformulars hat der Nutzer die Moeglichkeit, die fuer ihn passende Heizung auszusuchen. Die Datenbank basiert auf einem Informationssystem ueber die verschiedenen Heizungsanlagen mit Leistungs- und Kostenangaben. Mit einem interaktiven Simulationsprogramm am Beispiel einer Werkzeugmaschine kann eine wirtschaftlich orientierte Betrachtung von Produktlebenslaeufen durchgefuehrt werden und weist als Ergebnis den gesamten wirtschaftlichen Erfolg der Maschine aus. Die Ergebnisse sind insbesondere auf Heizungsanlagen auch anderer Hersteller uebertragbar. (orig.)

  2. Production of robust contours with braze coatings for cylinder head gaskets; Erzeugung konturgenauer Auftragsschichten fuer Zylinderkopfdichtungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cierocki, K.; Heilig, M. [Goetze Payen GmbH, Herford (Germany); Koch, J.; Koschlig, M. [Degussa AG, Hanau (Germany)

    1998-12-01

    Multilayer gaskets made of steel for cylinder heads are state of the art at the automotive industry. To simplify the construction by replacing one layer a precise braze coating of the gasket contour was developed (BrazeSkin-Process). The used filler metal consists of a Ni-based filler suspension, which is applied by a serigraphy process. Within this work the development up to now and the potential in the near future are described. (orig.) [Deutsch] In der Automobilindustrie werden auf heutigem Stand der Technik Mehr-Lagen-Dichtungen (MLS) als Zylinderkopf-Dichtung eingesetzt. Hierbei kommen den einzelnen Lagen unterschiedliche Funktionen zu. Die Aufgaben einer Vereinfachung des Aufbaus durch Einsparung einer Lage wurde durch die Erzeugung einer konturgenauen Beschichtung auf einer der Zwischenlagen um die Zylinderbohrung herum geloest. Zur Erzeugung dieser Beschichtung wurde eine Lotsuspension entwickelt, die einer Produktgruppe mit dem Begriff BrazeSkin zugerechnet wird. Diese Lotsuspension besteht aus einem gefuellten Ni-Basis-Lot, das mittels Siebdruck aufgetragen wird. Im Durchlaufofen werden die aufgedruckten Flaechen unter Schutzgas geloetet. Aufgrund der Fuellung mit einem hochschmelzenden Zusatz entsteht im Loetprozess eine Legierung, die gleichermassen die Grundzuege eines Verbundwerkstoffes und eines Reaktionslotes beinhaltet. Hierdurch wird auch die Forderung nach einer mass- und konturgenauen Schichtdicke erfuellt. Der Grad der Serienreife fuer die erste Anwendung wurde jetzt erreicht. Eine Beschreibung der Entwicklung sowie zukuenftige Entwicklungsmoeglichkeiten werden aufgezeigt. (orig.)

  3. Integral energy concepts for housing estates; Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fisch, M.N.; Kuehl, L. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Integral energy concepts for housing estates require an early cooperation between architects, planners, and specialist engineers on the basis of a holistic planning approach. This is how future-oriented, sustainable concepts evolve which do justice to the multifarious requirements on the integral energy system of a housing estate. The present paper elucidates different approaches to optimising the energy efficiency of buildings such as the implementation of low-energy house concepts, building site and architectural planning, and detailed planning of heat insulation concepts, ventilation and air tightness concepts, and adapted heating systems. The solarisation of development plans has an influence on the arrangement of buildings, which are now planned to give the greatest possible passive and active solar energy gains. The authors also describe solar-assisted district heating systems for housing estates. [Deutsch] Integrale Energiekonzepte fuer Wohnsiedlungen erfordern die fruehe Zusammenarbeit von Architekten, Planern und Fachingenieuren im Rahmen einer ganzheitlichen Planung. So entstehen zukunftsweisende und tragfaehige Konzepte, die den vielschichtigen Anforderungen des Gesamtenergiesystems ``Wohnsiedlung`` gerecht werden. Im Folgenden wird die energetische Optimierung von Gebaeuden wie die Umsetzung von Niedrigenergiehaus-Konzepten, Standort und Gebaeudeplanung sowie Detailplanung in Bezug auf das Waermedaemmkonzept, Lueftungs-/Dichtheitskonzept und auf angepasste Waermeversorgungssysteme erl autert. Die Solarisierung von Bebauungsplaenen beeinflusste Anordnung der Gebaeude hinsichtlich der Nutzung passivsolarer Gewinne sowie des Einsatzes von Systemen der aktiven Solarenergienutzung. Solarunterstuetzte Nahwaermenetze fuer Wohnsiedlungen werden ebenfalls beschrieben.

  4. Integrated screening concept in women with genetic predisposition for breast cancer; Integriertes Frueherkennungskonzept bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer Brustkrebs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bick, U. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    1997-08-01

    Breast cancer is in 5% of cases due to a genetic disposition. BRCA1 and BRCA2 are by far the most common breast cancer susceptibility genes. For a woman with a genetic predisposition, the individual risk of developing breast cancer sometime in her life is between 70 and 90%. Compared to the spontaneous forms of breast cancer, woman with a genetic predisposition often develop breast cancer at a much younger age. This is why conventional screening programs on the basis of mammography alone cannot be applied without modification to this high-risk group. In this article, an integrated screening concept for women with genetic prodisposition for breast cancer using breast self-examination, clinical examination, ultrasound, mammography and magnetic resonance imaging is introduced. (orig.) [Deutsch] Mammakarzinome sind in etwa 5% auf eine genetische Disposition zurueckzufuehren. Am haeufigsten finden sich Mutationen im Bereich der Gene BRCA1 und BRCA2. Frauen mit einer genetischen Disposition erkranken in etwa 70-90% im Laufe ihres Lebens an einem Mammakarzinom. Das Erkrankungsalter bei diesen Frauen liegt in der Regel deutlich niedriger als bei den spontanen Formen des Mammakarzinoms, so dass vorhandene Frueherkennungskonzepte auf der Basis eines Mammographiescrennings nicht ohne weiteres auf dieses Hochrisikokollektiv uebertragbar sind. Im folgenden wird ein integriertes Konzept zur Frueherkennung bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer ein Mammakarzinom auf der Basis von Brustselbstuntersuchung, klinischer Untersuchung, Sonographie, Mammographie und Magnetresonanztomographie vorgestellt. (orig.)

  5. Reports from Institut fuer Strassen- und Verkehrswesen 2000/2001; Arbeiten aus dem Institut fuer Strassen- und Verkehrswesen 2000/2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehne, R.D. (ed.)

    2001-07-01

    The papers in this volume provide an insight into current research of the Institut fuer Strassen- und Verkehrswesen, which covers experimental and theoretical studies on motorway capacity, energy consumption and climate effects of traffic, emissions and immissions, and a description of traffic both on a perceptional basis and by a review of secular trends. [German] Die in der vorliegenden Ausgabe der Institutsschriftenreihe zusammengefassten Arbeiten geben einen Einblick in die aktuellen Forschungsthemen am Institut fuer Strassen- und Verkehrswesen. Die Arbeiten reichen dabei von experimentellen und theoretischen Arbeiten ueber die Leistungsfaehigkeit von Fernstrassen, ueber Fragen des Energieverbrauchs und der Klimaauswirkungen des Verkehr sowie der Emissions- und Immissionsmodellierung bis hin zur Beschreibung des Verkehrsverhaltens auf der Wahrnehmungsebene und in der Darstellung der saekularen Entwicklungen. (orig.)

  6. Refrigerants and heat carrier fluids on a betain basis. A natural solution for preventing environmental, toxicity and corrosion problems in heating and cooling systems; Kaelte- und Waermetraeger auf Betain-Basis. Natuerliche Loesung fuer Umwelt-, Toxizitaets- und Korrosionsprobleme in Heiz- und Kuehlsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willems, B.P.M.; Jokinen, J.

    2004-05-01

    Toxic liquids and environmental hazards in buildings and industrial plants are accepted less than ever today. So far, technical problems prevented substitution of glycol-based heat carrier fluids by brines or vegetable oils. A new refrigerant on the basis of betain has overcome these problems. (orig.) [German] Fluessigkeitstoxizitaet und Umweltrisiken in Gebaeuden und Industrieanlagen werden immer weniger akzeptiert. Der Ersatz Glykol-basierter Waermetraeger durch Fluessigkeiten auf Salz-Basis oder durch Pflanzenoel scheiterte bislang an technischen Schwierigkeiten. Ein neuerer Kaeltetraeger auf Betain-Basis hat diese Probleme ueberwunden. (orig.)

  7. Big like a gym. New business models for public utilities; Gross wie eine Turnhalle. Neue Geschaeftsmodelle fuer Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzburger, Heiko

    2013-10-01

    Electricity storage is no longer a vision, also in the case of greater power ratings too. The breakthrough is done: ready-to-connect systems are available as complete packages or containers. [German] Stromspeicher sind keine Vision mehr. Auch nicht fuer grosse Leistungen. Der Durchbruch ist geschafft: Anschlussfertige Systeme sind als Container oder Gesamtpakete verfuegbar.

  8. Planning criteria for power distribution networks; Planungskriterien fuer Verteilungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klockhaus, H. [RWE Energie AG, Essen (Germany)

    1997-01-01

    For decades now, power network planning has been a task that had to consider consumption growth rates of 7% and above, which corresponds to a 100% increase within a period of ten years. Hence the major task of power network planning was to achieve network expansion at lowest possible cost in response to increased demand and for ensuring reliable power supply. Other than today, it has been easier then, approx. until the early 1970s, to implement general planning decisions by way of releatively immediate action, as for instance the change in voltage levels in medium high voltage systems from 20 kV to 20 kV. As a result of the oil crisis, economizing efforts everywhere cut off the power industry from the macroeconomic growth trends. Today, electric power consumption in Germany practically remains at level. Network expansion planning activities are restricted to new installations connecting or expanding existing transmission lines to newly built areas or town districts. For some years it looked as if network planning was falling behind in importance and network operation planning coming to the foreground. Meanwhile however, new and comprehensive tasks and activities have cropped up in the power market which demand optimization and best possible achievement to the benefit of the customers and the utilities. (orig.) [Deutsch] Fuer Jahrzehnte war die Aufgabe der Netzplanung gekennzeichnet durch intensiven Zuwachs an Energieverbrauch. Bei Zuwachsraten von 7% und darueber, was einer Verdoppelung binnen zehn Jahren entsprach, war eine der vordringlichsten Aufgaben der Netzplanung die Sicherstellung eines moeglichst kostenguenstigen Netzausbaus zur Gewaehrleistung der Versorgung. Leichter als heute konnten in dieser Zeit, die bis in die 70er Jahre andauerte, Grundsatzplanungen mit eingreifenden Massnahmen umgesetzt werden, etwa die Umstellung von Spannungsstufen in Mittelspannungsenetzen, z.B. von 10 kV auf 20 kV. In den 70er Jahren begann mit den Einsparbemuehungen als Folge

  9. Physics for physicians; 2. rev. and enl. ed.; Physik fuer Mediziner

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kamke, D. [Bochum Univ. (Germany); Walcher, W. [Marburg Univ. (Germany)

    1994-12-31

    The book is based on lectures read by the authors at medical schools and tailored towards the specific requirements of medical students through a careful selection of subjects, special attention to pertinent medical aspects as well as examples and calculations throwing light on the question of quantity. The book wants to provide insights into the links between physics and some domains of biology and medicine and lead to a better understanding of the magnitudes involved. Being a textbook on physics, the book has adopted the methodology of this science in that results obtained through experimental work are verbally described and closely defined in order to set up rules which would finally permit quantitative determinations to be made on the basis of arithmetic laws. The divisions in this book were made according to a system slightly different from that usually followed. Phenomena of a similar nature are dealt with simultaneously and particular emphasis is placed on an atomistic approach to the problems dealt with. One chapter, ``Physical Principles Underlying the Methods of Medical Imaging`` (X-ray CT, radionuclide procedures, nmr imaging, sonographic), has been added altogether. (orig./HP) [Deutsch] Das Buch ist aus Vorlesungen entstanden, die die Verfasser an ihren Hochschulen speziell fuer angehende Mediziner gehalten haben und die auf deren besondere Beduerfnisse abgestellt waren: durch geeignete Stoffauswahl, durch Betonung medizinischer Aspekte sowie durch Beispiele und Rechenaufgaben, die ans Quantitative heranfuehren. So wil dieses Buch dem Leser Einsicht in die Verknuepfung der Physik mit biologisch-medizinischen Teilbereichen geben und ein Gefuehl fuer die dabei vorkommenden Gruessenordnungen vermitteln. Das Buch ist ein Lehrbuch der Physik, das der Methode der Physik folgt und vom experimentell erarbeiteten und mit Worten beschriebenen Sachverhalt zum exakt definierten Begriff kommt, mit solchen Begriffen Gesetze formuliert, die mit Hilfe der Regeln der

  10. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    Produktions- und Vertriebsstrukturen durch Einsatz moderner IuK-Technologie und damit einher gehender Verminderung des Materialdurchsatzes gegeben werden. Die in der empirischen Phase gewonnenen Erfahrungen aus beiden Modellregionen wurden einem Set von Thesen gegenueber gestellt, die auf Basis institutionstheoretischer Ueberlegungen abgeleitet wurden. Foerderlich fuer die Entstehung und Stabilisierung von Netzwerken sind unter anderem neben der Realisierung oekonomischer Vorteile gemeinsame soziokulturelle Werte und Traditionen und der Aufbau auf bestehenden institutionellen Arrangements. Als hemmende Faktoren wurden eine Reihe von Markt- und Politikversagensmechanismen identifiziert, zu denen das etablierte System kommerzieller Entsorgungsdienstleistungen, die 'Compliance-Orientierung' der Akteure sowie ordnungsrechtliche und verwaltungstechnische Hemmnisse zaehlen. Ein Umdenken von der 'Entsorgungs' zur Kreislaufwirtschaft, teilweise sogar Richtung 'nachhaltige Entwicklung' ist bei den Akteuren der Wirtschaft erkennbar, wobei jedoch noch eine genuegende Anzahl von Demonstrationsprojekten und Positivbeispielen fehlt. (orig.)

  11. Offshore wind power. Position paper of the Minister of the Environment; Windenergienutzung auf See. Positionspapier des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Windenergienutzung im Offshore-Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The position paper will provide the basis for further strategies on offshore wind power development in consideration of ecological and conservation aspects. [German] Das Positionspapier des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) einschliesslich des Umweltbundesamtes (UBA) und des Bundesamtes fuer Naturschutz (BfN) ist Ergebnis der Arbeiten der BMU-Projektgruppe 'Windenergienutzung im Offshore-Bereich im Hinblick auf die BMU-Anliegen'. Es beschreibt den derzeitigen Stand einer Strategie zur umwelt- und naturvertraeglichen Erschliessung der Windenergienutzung auf See (Offshore). Es bildet die Grundlage fuer die Weiterentwicklung dieser Strategie und dabei insbesondere zur Abstimmung mit den Anliegen anderer Bundesressorts und den Kuestenlaendern, sowie zur intensiveren Einbeziehung beteiligter Verbaende und Fachkreise. Vor dem Hintergrund der zur Genehmigung eingereichten Antraege fuer Offshore-Windparks, mangelnder Erfahrung der Behoerden mit dem Vollzug und einer z.T. noch ungeklaerten Rechtslage in der Ausschliesslichen Wirtschaftszone sowie einer Vielzahl von Nutzungsinteressen in Nord- und Ostsee ist kurzfristig eine Konsensbildung auf politischem Wege anzustreben, um die umwelt- und naturgerechte Erschliessung der Windenergienutzung auf See zuegig in Gang zu setzen. Fuer eine steuerbare Entwicklung der Offshore-Windenergienutzung in der AWZ ist es wichtig, anschliessend vergleichbare rechtliche Rahmenbedingungen wie fuer die Windenergie an Land zu schaffen. Das vorliegende Positionspapier beschreibt einen Weg, den Ausbau der Offshore-Windenergienutzung umwelt- und naturvertraeglich zu gestalten.

  12. Molecular basis of multiple resistance to ACCase- and ALS-inhibiting herbicides in Alopecurus japonicus from China.

    Science.gov (United States)

    Bi, Yaling; Liu, Weitang; Guo, Wenlei; Li, Lingxu; Yuan, Guohui; Du, Long; Wang, Jinxin

    2016-01-01

    Fenoxaprop-P-ethyl-resistant Alopecurus japonicus has become a recurring problem in winter wheat fields in eastern China. Growers have resorted to using mesosulfuron-methyl, an acetolactate synthase (ALS)-inhibiting herbicide, to control this weed. A single A. japonicus population (AH-15) resistant to fenoxaprop-P-ethyl and mesosulfuron-methyl was found in Anhui Province, China. The results of whole-plant dose-response experiments showed that AH-15 has evolved high-level resistance to fenoxaprop-P-ethyl (95.96-fold) and mesosulfuron-methyl (39.87-fold). It was shown via molecular analysis that resistance to both fenoxaprop-P-ethyl and mesosulfuron-methyl was due to an amino acid substitution of Ile1781 to Leu in acetyl-CoA carboxylase (ACCase) and a substitution of Trp 574 to Leu in ALS, respectively. Whole-plant bioassays indicated that the AH-15 population was resistant to the ACCase herbicides clodinafop-propargyl, clethodim, sethoxydim and pinoxaden as well as the ALS herbicides pyroxsulam, flucarbazone-Na and imazethapyr, but susceptible to the ACCase herbicide haloxyfop-R-methyl. This work reports for the first time that A. japonicus has developed resistance to ACCase- and ALS-inhibiting herbicides due to target site mutations in the ACCase and ALS genes.

  13. Thermodynamics for engineers. Text- and workbook for university students. 2. tot. rev. ed.; Thermodynamik fuer Ingenieure. Ein Lehr- und Arbeitsbuch fuer das Studium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langeheinecke, K. [ed.; Jany, P. [Fachhochschule Ravensburg-Weingarten, Weingarten (Germany); Sapper, E. [Fachhochschule Konstanz (Germany)

    1999-07-01

    Technical thermodynamics is part of the basics of engineering. This book lays the foundation needed to understand the real thermal processes. Extensive explanations with a large number of diagrams, examples, problems and exercises illustrate the theory, philosophy, methods and tools of thermodynamics and make this book a valuable instrument of self-study. Specially taken into account is the imparting of technical terminology. The added CDrom presents computer codes for heat transfer, gas-vapor mixtures, combustion and material values, a formula collection THERMODYNAMIK MEMORY and an extensive alphabetic THERMODYNAMIK GLOSSAR. The content in brief: Sytems and their description, material properties, energy, the second fundamental sentence, ideal gases, gas- and gas-vapor-mixtures, heat engines, heat transfer and combustion. [German] Die Technische Thermodynamik gehoert zur Basis der Ingenieurwissenschaften. Das Buch vermittelt die Grundlagen fuer das Verstehen der realen thermischen Prozesse. Ausfuehrliche Texte mit vielen bildlichen Darstellungen, durchgerechnete Beispiele, zahlreiche Fragen und Uebungen verdeutlichen die Aussagen, Denkweisen, Methoden und Werkzeuge der Thermodynamik und empfehlen dieses Buch besonders zum Selbststudium. Besonderer Wert wird auf die Vermittlung der Fachsprache gelegt. Die beigefuegte CD-Rom bringt Rechenprogramme fuer Waermeuebertragung, Gas-Dampf-Gemische und Verbrennung sowie fuer Stoffwerte, die Formelsammlung THERMODYNAMIK MEMORY und das umfangreiche alphabetische THERMODYNAMIK GLOSSAR. Der Inhalt - die Systeme und ihre Beschreibung - Stoffeigenschaften - Energien - der zweite Hauptsatz - ideale Gase - Gas- und Gas-Dampf-Gemische - thermische Maschinen - Waermeuebertragung - Verbrennung. (orig.)

  14. An Investigation of Stylistic Features of Kashf al-Mahjoub on the Basis of Halliday Functional Grammar

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    fatemeh majidi

    2015-03-01

    Full Text Available In order to grasp the attitude of the writer and discover the semantic system of his mind as well as the dominant ideology of the text, this paper aims to investigate the stylistic features of Kashf al-Mahjoub based on the ideational and interpersonal metafunctions (in the Halliday grammar. The most important results of this study are as following: the center of attention in the discourse of Kashf al-Mahjoub is the God. He is present in a place to be defined as one of the issues of Sufism and, by defining him, the worlds, man and other things are also defined. Regarding the ideational metafunction, the text is mainly abstract. Such a kind of thinking and the relative discourse are congruent with Sufism system of evaluation and beliefs as wells as the doctrine of spiritualism. The text is more persuasive than imperative. Even in the expression of norms, high and absolute commanding is not used. To persuade the reader, the author employs argumentative, descriptive and explaining devices as well as declarative and interrogative moods. He uses subjunctive mood instead of imperative and draws on the Quran and hadith as evidence for fixing the discourse of Sufism. Benedictive mood dominates the text and one of the characteristics of this text is arousing of emotions. To facilitate and expedite the process of persuasion, the writer uses emotive moods. Dubitative has the lowest frequency whereas the certainty mood has notable frequency. Declarative mood has the highest frequency.

  15. Liquefied petroleum gas storage in salt caverns of Kali und Salz GmbH - Bernburg works; Fluessiggasspeicherung in Salzkavernen der Kali und Salz GmbH - Werk Bernburg. Ein sicherer und leistungsfaehiger Standort fuer Lagerhaltung und Umschlag von Propan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, C.; Moye, H. [Kali und Salz GmbH (Germany). Werk Bernburg

    2001-03-08

    Kali und Salz GmbH has been operating two liquefied petroleum gas cavern stores for more than thirty years. At depths between 510 and 685 m in the Stassfurt rock salt Na{sub 2} about 87000 t propane for I.p.g. suppliers can be taken into and removed from storage in the total usable cavities of 174000 m{sup 3}. The development as well as the technical and safety equipment of the caverns and surface installation are described. Scientific investigations, in particular into the practical quantitative detection of the water content and contractually agreed limits derived on this basis and excreeding DIN 51622, which relate to the degree of purity, were particularly important for the quality assurance of the I.p.g. removed from storage. [German] Die Kali und Salz GmbH betreibt im Werk Bernburg seit mehr als dreissig Jahren zwei Fluessiggas-Kavernenspeicher. Im Teufenbereich zwischen 510 und 685 m des Stassfurt-Steinsalzes Na{sub 2} koennen etwa 87 000 t Propan im insgesamt nutzbaren Hohlraum von rund 174 000 m{sup 3} fuer Fluessiggasversorgungsunternehmen ein- und ausgelagert werden. Die Entwicklung sowie technische und sicherheitstechnische Aus- und Nachruestung der Kavernen und der uebertaegigen Anlagen werden dargestellt. Von besonderer Bedeutung fuer die Qualitaetssicherung des ausgespeicherten Fluessiggases waren wissenschaftliche Untersuchungen - insbesondere zum praxisnahen quantitativen Nachweis des Wassergehalts und daraus abgeleitete, ueber die DIN 51 622 hinausgehende vertraglich vereinbarte Grenzwerte - den Reinheitsgrad betreffend. (orig.)

  16. GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Annual report 1995; GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Jahresbericht 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-09-01

    The 1995 annual report of the Institute of Hydrology presents the findings of 19 current research projects on different subjects in hydrology. It is supplemented by information on cooperation with other scientific institutions in the form of lists of publications and reports, lectures and posters, university teaching projects, and finished and current dissertations. (VHE) [Deutsch] Der Jahresbericht 1995 des Institutes fuer Hydrologie im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit stellt die Ergebnisse von derzeit 19 laufenden Untersuchungen zu unterschiedlichen hydrologischen Themen vor. Ergaenzt werden die Ausfuehrungen durch einen Ueberblick ueber die Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Institutionen in Form von Verzeichnissen der Veroeffentlichungen und Berichte, der Vortraege und Poster, der Beitraege zur Lehre an Hochschulen sowie der abgeschlossenen und laufenden Dissertationen. (VHE)

  17. Preparation and characterisation of Pt/Al{sub 2}O{sub 3} systems as a model of aerosol-type emissions from automobile catalytic converters; Praeparation und Charakterisierung von Pt/Al{sub 2}O{sub 3}-Systemen als Modell fuer aerosolfoermige Emissionen aus Automobilkatalysatoren (VPT 08A)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruehle, T.; Schloegl, R. [Max-Planck-Gesellschaft, Berlin (Germany). Abt. Anorganische Chemie

    1997-12-31

    The present project was carried out on the basis of available emission data and the known toxicity of platinum compounds. Its aim was to synthesise manageable amounts of a model substance suitable for toxicological screening. [Deutsch] Unter Augenmerk auf die Emissionsdaten und auf die bekannte Toxizitaet von Platinverbindungen sollte versucht werden, handhabbare Mengen einer Modellsubstanz zu synthetisieren, um so toxikologische Reihenversuche zu ermoeglichen. (orig.)

  18. Energy contracting, a contribution to air pollution abatement and cost reduction. A guide to energy contracting in public buildings; Energiespar-Contracting als Beitrag zu Klimaschutz und Kostensenkung. Ratgeber fuer Energiespar-Contracting in oeffentlichen Liegenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Acricola, A.C. [Berliner Energieagentur GmbH, Berlin (Germany); Seifried, D. [Buero-OE-quadrat, Freiburg (Germany)

    2000-07-01

    Energy contracting is a contractual partnership between a contractor and a building owner. The contractor carries out investments and energy conservation measures in a building. He is refunded by the success of the energy conservation measures, i.e. on the basis of the reduced energy cost of the building. The building owner makes no investments, takes no risks and still gets part of the savings. Energy contracting refers to measures 'behind the meter', i.e. all measures that reduce the consumption of heat, electricity and, in some cases, also water. In contrast, plant contracting means that the contractor projects, constructs, finances, operates and maintains a supply system (e.g. heating boiler, cogeneration plant, wood chip fuelled heating system etc.) and is reimbursed on a contractual basis for the amount of electricity, heat, and cold supplied. [German] Energiespar-Contracting ist eine vertraglich vereinbarte Dienstleistung zwischen einem Unternehmen (Contractor oder auch Energiesparpartner) und einem Gebaeudeeigner (Auftraggeber). Der Contractor fuehrt in dem Gebaeude Investitionen und Massnahmen zur Energieeinsparung durch. Seine Aufwendungen laesst er sich durch den Erfolg der Einsparmassnahmen, also ueber die reduzierten Energiekosten des Gebaeudes, vergueten. Der Gebaeudeeigner muss nicht investieren, traegt kein Risiko und ist trotzdem an dem Erfolg der Einsparmassnahme beteiligt. Im Unterschied zum Anlagen-Contracting umfasst das Energiespar-Contracting Massnahmen, die hinter dem Zaehler ansetzen, also alle Massnahmen, die den Verbrauch von Waerme oder Strom reduzieren. Haeufig werden auch Massnahmen zur Wassereinsparung in die Konzepte einbezogen. Beim Anlagen-Contracting bietet ein Dienstleister in der Regel die Planung, Errichtung, Finanzierung, den Betrieb und die Wartung einer Versorgungsanlage (z.B. Heizkessel, Blockheizkraftwerk, Holzhackschnitzelanlage) an. Diese Dienstleistung laesst er sich ueber eine vertraglich festgelegte

  19. Power requirements of the Berlin-Hamburg maglev railway; Energiebedarf fuer die Magnetschnellbahn Berlin-Hamburg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, R. [Transrapid International GmbH und Co. KG, Berlin (Germany)

    1999-04-01

    The paper describes the basic mode of operation of the Transrapid system, the design and construction of the drive system for the Berlin-Hamburg line and the efficiency profile between the power station and the air gap of the linear motor under the vehicle floor. After this introduction, the vehicle properties affecting the power requirements (components due to train resistance/auxiliary service supply) are discussed. Using these system parameters as a basis, the power requirements for the proposed mode of operation of the Berlin-Hamburg line are specified. (orig.) [German] Der Autor beschreibt zunaechst die prinzipielle Funktionsweise des Transrapid-Systems sowie den Aufbau und die Auslegung des Antriebs fuer die Strecke Berlin-Hamburg. Die Wirkungsgradkette vom Kraftwerk bis zum Luftspalt des Linearmotors unter den Fahrzeugen wird dargestellt. Anschliessend werden die fuer den Energiebedarf relevanten Eigenschaften der Fahrzeuge selbst (Fahrwiderstandsanteile/Eigenbedarf) besprochen. Mit diesen Systemparametern wird der Energiebedarf der Magnetschnellbahn Berlin-Hamburg fuer die geplante Betriebsweise dargestellt. (orig.)

  20. Fuel cell technology for cogeneration systems. Symposium. Proceedings; Brennstoffzellen - Technologie fuer Blockheizkraftwerke. Symposium. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This proceedings volume contains 11 papers on the following subject: Competence network 'Fuel Cells' in Nordrhein-Westfalen (D. Stolten, Juelich Research Center); Fuel cells in stationary applications (B. Hoehlein, Juelich Research Center); Functional principles of energy conversion in fuel cells (W. Schnurnberger, DLR); Low-temperature fuel cells AFC, PEMFC, PAFC (M. Waidhas, Siemens); High-temperature fuel cells - SOFC, MCFC (D. Stolten); Power plant options - natural gas, hydrogen, etc. (R. Wurster, Ludwig-Boelkow-Systemtechnik); Fuel cell supply (A. Heizel, ISE); Hydrogen-fuelled cogeneration units (G. Gummert Hamburg Gas Consult); SOFC high-temperature fuel cells for domestic power supply (R. Diethelm, Sulzer-Hexis); PEFC low-temperature fuel cells for domestic power supply (K. Klinder, Vaillant); Fuel cells, a chance for local utilities (B. Vogel, WINGAS). [German] Dieser Tagungsband enthaelt 11 Beitraege zu folgenden Themen: Kompetenznetzwerk Brennstoffzelle in NRW (D. Stolten, Forschungszentrum Juelich); Brennstoffzellen in der stationaeren Anwendung (B. Hoehlein, Forschungszentrum Juelich); Funktionsprinzipien der Energieumwandlung in Brennstoffzellen (W. Schnurnberger, DLR); Niedertemperaturbrennstoffzellen - AFC, PEMFC, PAFC (M. Waidhas, Siemens); Hochtemperaturbrennstoffzellen - SOFC, MCFC (D. Stolten); Kraftstoffoptionen- Erdgas, Wasserstoff u.a. (R. Wurster, Ludwig-Boelkow-Systemtechnik); Brennstoffbereitstellung (A. Heinzel, ISE); Wasserstoffbetriebene BHKW (G. Gummert Hamburg Gas Consult); Hochtemperaturbrennstoffzelle SOFC fuer die Hausenergieversorgung (R. Diethelm, Sulzer-Hexis); Niedertemperaturbrennstoffzelle PEFC fuer die Hausenergieversorgung (K. Klinder, Vaillant); Brennstoffzelle als Chance fuer lokale EVUs (B. Vogel, WINGAS).

  1. Nuclear power plant personnel errors in decision-making as an object of probabilistic risk assessment. Methodological extensions on the basis of a differentiated analysis of safety-relevant goals; Entscheidungsfehler des Betriebspersonals von Kernkraftwerken als Objekt probabilistischer Risikoanalysen; Methodische Erweiterungen auf der Basis einer differenzierten Betrachtungsweise sicherheitsgerichteter Ziele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reer, B.

    1993-09-01

    wird eine neuartige Fragetechnik entwickelt und gezeigt, dass solche Fehler als Rueckwirkungen untergeordneter Ziele auftreten koennen. Solche Rueckwirkungen sind ueber eine differenzierte Betrachtung sicherheitsgerichteter Ziele identifizierbar. Zur Quantifizierung wird eine neue Methode entwickelt, mit der sich situationsspezifisch Wahrscheinlichkeiten fuer Entscheidungsfehler schaetzen lassen. Es gelingt, die Faktoren Konflikt und Aehnlichkeit so zu operationalisieren, dass sie mit den Informationen, die einem PRA-Anwender ueblicherweise zur Verfuegung stehen, quantitativ zugaenglich sind. Das Quantifizierungs verfahren basiert auf Extra- und Interpolationen zu den wenigen Daten, die zur Zeit ueber Entscheidungsfehler von Operateuren existieren. Ausserdem wird fuer passive Entscheidungsfehler (Unterlassungen notwendiger Handlungen) ein neuartiger Modellansatz vorgestellt, der solche Fehler ueber Verzoegerungszeiten quantifiziert. Die praktische Durchfuehrbarkeit dieses dynamischen Ansatzes wird am Beispiel einer probabilistischen Analyse der konkreten Operateurmassnahmen gezeigt, die waehrend des Stoerfalls im Kernkraftwerk Davis-Besse (1985) angefordert wurden. Die Erweiterungen der klassischen MMSA-Methodik werden am Beispiel der Nachwaermeabfuhr (NWA) des HTR-500 angewendet. Entscheidungsfehler (als Ursachen ungeplanter Handlungen) werden systematisch und umfassend beruecksichtigt. Fuenf zusaetzliche Entscheidungsfehler werden identifiziert.

  2. Investigation of low-maintenance particulate filters for underground diesel engines; Untersuchung von wartungsarmen Partikelfiltern fuer Untertage-Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogel, J. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Bochum (Germany). Car Synergies Div.

    2001-07-01

    The investigation focused on the applicability and efficiency of particulate filters in underground applications. After a definition of tasks and a market survey, an externally regenerating ceramic monolithe filter in tandem design was chosen for the further studies. The filter was tested in a test stand. Particulate emissions were found to be reduced to one-sixteenth the initial level. [German] Die Entwicklung von Partikelrueckhaltesystemen fuer untertaegig eingesetzte Dieselmotoren wird durch die Inkrafttretung der Gefahrstoffverordnung fuer den deutschen Steinkohlebergbau ab dem 1. Januar 2000 dringender als bisher. Das Ziel des Vorhabens war es, den grundsaetzlichen Einsatz sowie die Wirkung eines Partikelfilters im Steinkohlenbergbau nachzuweisen und nicht die technische Umsetzbarkeit von Partikelfiltern bei den untertage eingesetzten nassen Abgaskuehlsystemen. Nach der Erstellung eines Lastenheftes fuer die Anbieter von Partikelfiltern und einer anschliessenden Marktrecherche wurden die Filtrier- und Regenerationsverfahren auf ihren Anwendungsfall hin abgewogen und letztlich ein extern zu regenerierender Keramikmonolith in Tandemausfuehrung fuer die weiteren Untersuchungen gewaehlt. Dieser Filter wies zuerst in Pruefstandsuntersuchungen nach einem statischen Motorentest (ISO 8178 C1) seine Wirksamkeit an einem modernen Dieselmotor mit Direkteinspritzung, Turboaufladung und Ladeluftkuehlung nach. Die Partikelemission liess sich auf ein Sechzehntel senken. (orig.)

  3. Green gas as motor of the energy transition. Renaissance for feeding biomethane into the gas network?; Gruengas als Motor der Energiewende. Renaissance fuer die Einspeisung von Biomethan ins Gasnetz?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bahke, Ralph

    2017-04-15

    The energy transition is stagnating and needs urgently new impulses. This could be obtained by regenerative gases. Years of experience and studies have shown that biomethane and other regenerative gases, as well as the power-to-gas technology in cooperation with a sector coupling which is a connection of the infrastructures of natural gas, electric power, heat and mobility, could be the missing link, and therefore the new driver of the energy transition. As only 24/7 available renewable energy source with expandable capacities, green gas thereby plays a key role. [German] Die Energiewende ist ins Stocken geraten und braucht dringend neue Impulse. Diese koennte sie durch regenerative Gase bekommen. Jahrelange Erfahrungen und Studien belegen, dass Biomethan und andere Regenerativgase sowie die Power-to-Gas-Technologie im Zusammenwirken mit einer Sektorkopplung, in der die Infrastrukturen von Gas, Strom, Waerme und Mobilitaet verbunden werden, das fehlende Glied und damit der neue Treiber der Energiewende sein koennten. Als einzige 24/7 verfuegbare erneuerbare Energiequelle mit ausbaufaehigen Kapazitaeten kommt Gruengas dabei eine Schluesselrolle zu.

  4. Further development of microparticle image velocimetry analysis for characterisation of gas streams as a novel method of fuel cell development. Final report; Weiterentwicklung des Mikro-Particle Image Velocimetry Analyseverfahrens zur Charakterisierung von Gasstroemungen als neuartige Entwicklungsmethodik fuer Brennstoffzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    The project aimed at a better understanding of the complex fluid-mechanical processes in the small ducts of bipolar plates. So far, an appropriate technology for in-situ measurement was lacking. The project therefore focused on the further development of microparticle image velocimetry in order to enable analyses of the local velocity distribution of a gas stream in a microduct. Further, measurements were carried out in the microducts of a fuel cell in the more difficult conditions of actual operation. (orig./AKB) [German] Anlass des Forschungsvorhabens war die komplizierten stroemungsmechanischen Zusammenhaenge in den kleinen Kanaelen der Bipolarplatten zu verstehen. Bisher stand keine Messtechnik zur Verfuegung, dies es erlaubt, die stroemungsmechanischen Prozesse in den Mikrokanaelen unter Realbedingungen in situ zu vermessen und mit der instantanen Zellleistung zu korrelieren, Ziel des Projektes war es daher, die Methode der Mikro-Partikel-Image-Velocimetry in der Art weiterzuentwickeln, dass eine Analyse der lokalen Geschwindigkeitsverteilung einer Gasstroemung in einem Mikrokanal ermoeglicht wird. Darueber hinaus wird als zweites Ziel des Projekts eine solche Messung unter den erschwerten Bedingungen einer betriebenen Brennstoffzelle in Mikrokanaelen einer Zelle durchgefuehrt.

  5. Extension and validation of ARTM (atmospheric radionuclide transportation model) for the application as dispersion calculation model in AVV (general administrative provision) and SBG (incident calculation bases); Erweiterung und Validierung von ARTM fuer den Einsatz als Ausbreitungsmodell in AVV und SBG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, Reinhard; Bruecher, Wenzel; Richter, Cornelia; Sentuc, Florence; Sogalla, Martin; Thielen, Harald

    2012-02-15

    In the medium-term time scale the Gaussian plume model used so far for atmospheric dispersion calculations in the General Administrative Provision (AVV) relating to Section 47 of the Radiation Protection Ordinance (StrISchV) as well as in the Incident Calculation Bases (SGB) relating to Section 49 StrISchV is to be replaced by a Lagrangian particle model. Meanwhile the Atmospheric Radionuclide Transportation Model (ARTM) is available, which allows the simulation of the atmospheric dispersion of operational releases from nuclear installations. ARTM is based on the program package AUSTAL2000 which is designed for the simulation of atmospheric dispersion of nonradioactive operational releases from industrial plants and was adapted to the application of airborne radioactive releases. In the context of the research project 3608S05005 possibilities for an upgrade of ARTM were investigated and implemented as far as possible to the program system. The work program comprises the validation and evaluation of ARTM, the implementation of technical-scientific extensions of the model system and the continuation of experience exchange between developers and users. In particular, the suitability of the model approach for simulations of radiological consequences according to the German SBG and the representation of the influence of buildings typical for nuclear power stations have been validated and further evaluated. Moreover, post-processing modules for calculation of dose-relevant decay products and for dose calculations have been developed and implemented. In order to continue the experience feedback and exchange, a web page has been established and maintained. Questions by users and other feedback have been dealt with and a common workshop has been held. The continued development and validation of ARTM has strengthened the basis for applications of this model system in line with the German regulations AVV and SBG. Further activity in this field can contribute to maintain and

  6. Magnesium - future material for automotive industry?; Magnesium - der Zukunftswerkstoff fuer die Automobilindustrie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dieringa, H.; Kainer, K.U. [GKSS Forschungszentrum GmbH, MagIC - Magnesium Innovation Center, Geesthacht (Germany)

    2007-02-15

    Magnesium alloys show a very high potential in automotive applications as constructive metal, whereas the main focus lies on die cast parts. Electronic industry is the major commercial consumer for die castings besides the automobile industry. Room temperature applications like steering wheels and frame components in cars as well as mobile phone- or notebook housings are well established. These castings are produced with AZ- or AM-magnesium alloys, which show good room temperature properties and a good castability. The great alloy development challenge in extending the use of magnesium cast alloys are application for higher temperatures. The application in powertrain components is considered to be the benchmark here. Besides alloy development there are also further research activities in development of casting processes. Semi-solid processes like New-Rheocasting (NRC), Thoxomolding trademark or Thixocasting (TC) are adapted to the requirements of newly developed alloys. Not only cast alloys but also magnesium wrought alloys have moved to the centre of interest in the last decade. Alloy development for improving the formability on the one hand as well as process development in extrusion or rolling has to be done in order to find optimum parameters for deforming magnesium alloys properly. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Magnesiumlegierungen weisen ein sehr hohes Potential fuer den Einsatz als metallischen Konstruktionswerkstoff fuer die Automobilindustrie auf, wobei der Anwendungsschwerpunkt bei Druckgussbauteilen liegt. Neben der Automobilindustrie ist die Elektroniksparte der wichtigste Abnehmer fuer Druckgussteile aus Magnesiumlegierungen. Raumtemperaturanwendungen wie z. B. Lenkraeder und Rahmenteile im Automobil oder Handy- und Notebookgehaeuse sind industriell gut eingefuehrt. Sie werden aus Magnesiumlegierungen der AZ- oder AM-Familie gegossen, die mit ihren guten Raumtemperatureigenschaften und der guten Giessbarkeit die

  7. Cashless prepayment systems - solution for problems of energy supplying companies with not paying customers?; Vorkassensysteme - Loesung fuer das Problem der insolventen Kunden bei Energieversorgungsunternehmen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winterbauer, G. [Vertrieb HTS Elektronik GmbH, Epfenbach (Germany)

    1997-10-20

    The author wants to demonstrate, that cashless prepayment systems could possibly solve the rapidly increasing problem of energy supplying companies with loss of demands. (orig.) [Deutsch] Der Verfasser versucht aufzuzeigen, dass elektronische Vorkassensysteme durchaus als Loesung fuer das staendig zunehmende Problem von Zahlungsausfaellen bei Energieversorgungsunternehmen verwendet werden koennen. (orig.)

  8. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - selected organic trace pollutants in the Elbe and its tributaries 1994-1999; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Ausgewaehlte organische Spurenverunreinigungen in der Elbe und Elbenebenfluessen im Zeitraum 1994 - 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fooken, C.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    The present report contains results on the occurrence of polar and nonpolar substances in the Elbe and selected tributaries which were analysed in the period from 1994 to 1999. It shows that industrial and municipal purification plants still have an insufficient cleaning capacity for certain substances. The process by which ubiquitous pollutants can enter the Elbe via a small, widely ramified fluvial system is exemplified for the family of chloroalkyl phosphates. These mainly occur in flame retardants and plasticisers in polyurethanes. The paper also presents results from a selection of 28 substances listed in Directive 76/464/ECC. They provide a decision aid for the planning of future measuring concepts based on the EU Water Framework Directive. In the ARGE ELBE programme organic pollutants are recorded and published on a routine basis. These are mostly nonpolar substances such as the well-known polychlorinated biphenyls or slow-evaporating insecticidal chlorinated hydrocarbons such as DTT. Recent analysis results show that this group of substances is relevant now as before and that it will remain so for the years to come. Special studies involving aqueous phase measurements were performed on a different group of substances, namely polar substances, which are generally readily soluble. The substances on which this report is chiefly focused originate from different sources: industrial and municipal effluents, diffuse inputs from agriculture and atmospheric depositions. In many cases they are difficultly degradable and could attain significance where river water in the form of river bank filtrate is used for drinking water production. However, due to complex and effective purification technologies they rarely enter drinking water. [German] Der vorliegende Bericht enthaelt Ergebnisse zum Vorkommen polarer und unpolarer Stoffe in der Elbe und in ausgewaehlten Nebenfluessen, die in dem Zeitraum von 1994 bis 1999 analysiert worden sind. Er zeigt, dass fuer einzelne

  9. Effect of alloying by lanthanum and high rhenium superalloys on the basis of Ni-Al-Cr on the structure and phase composition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kozlov, Eduard, E-mail: kozlov@tsuab.ru; Tsedrik, Elena, E-mail: tsedrik@sibmail.ru; Koneva, Nina, E-mail: koneva@tsuab.ru [Tomsk State University of Architecture and Building, 2, Solyanaya Sq., 634003, Tomsk (Russian Federation); Popova, Natalya, E-mail: natalya-popova-44@mail.ru [Tomsk State University of Architecture and Building, 2, Solyanaya Sq., 634003, Tomsk (Russian Federation); Institute of Strength Physics and Materials Science, SB RAS, 2/4, Academicheskii Av., 634055, Tomsk (Russian Federation); Nikonenko, Elena, E-mail: vilatomsk@mail.ru [Tomsk State University of Architecture and Building, 2, Solyanaya Sq., 634003, Tomsk (Russian Federation); National Research Tomsk Polytechnic University, 30, Lenin Av., 634050, Tomsk (Russian Federation); Fedoricheva, Marina, E-mail: fed-mv@mail.ru [Institute of Strength Physics and Materials Science, SB RAS, 2/4, Academicheskii Av., 634055, Tomsk (Russian Federation); National Research Tomsk Polytechnic University, 30, Lenin Av., 634050, Tomsk (Russian Federation)

    2016-01-15

    This paper presents transmission and scanning electronic microscope investigations of Ni-Al-Cr superalloy alloyed with additional Re and La elements. This superalloy is obtained by the directional solidification method and subsequently is subjected to two-stage high-temperature annealing: 1) at T = 1150°C, the test time is 1 hour; 2) at T = 1100°C, the testing time is 1430 hours. It was found that the γ- and γ′-phases are the main phases in the two states on the basis of fcc lattice. Where γ is the disordered fcc solid solution and γ′-phase is the main phase with an ordered arrangement of atoms having the L1{sub 2} superstructure. It is shown that such additional elements as Re and La result in the formation of new phases in Ni-Al-Cr accompanied by considerable modifications of quasi-cuboid structure in its γ′-phase. The phase composition and morphology of the phases are studied.

  10. Water emission inventory for the Federal Republic of Germany; Emissionsinventar Wasser fuer die Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Marscheider-Weidemann, F.; Schempp, C. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Fuchs, S.; Scherer, U. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft; Luettgert, M. [RISA Sicherheitsanalysen GmbH, Berlin (Germany)

    2000-11-01

    Within the frame of this project, a concept for setting up exemplary emission inventories for water was put forward. An overview is given of the international activities on emission inventories and the status of national emission inventories. Based on the data situation in Germany, it was necessary to include both plant-specific, aggregated and calculated data of the point sources in the inventories. Due to their increasing significance, diffuse material emissions into water were also taken into account. Based on the conceptual work, exemplary emission inventories were compiled for nitrogen, phosphorous and adsorbable organic combined halides (AOX) as well as the heavy metals arsenic, cadmium, chrome, copper, mercury, nickel, lead and zinc. These were evaluated according to the areas of origin (sectors) or the emission paths as well as according to the large river basins Danube, Rhine, Ems, Weser, Elbe, Oder, North Sea and Baltic Sea. In addition, lists of the ten largest industrial direct dischargers were compiled. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurde ein Konzept fuer die Erstellung von beispielhaften Emissionsinventaren fuer Gewaesser erarbeitet. Es wird ein Ueberblick ueber die internationalen Aktivitaeten zu Emissionsinventaren und den Stand beim Aufbau von nationalen Emissionsinventaren gegeben. Auf Grund der Datensituation in Deutschland war es erforderlich, dass sowohl anlagenspezifische als auch aggregierte sowie berechnete Daten der Punktquellen in die Inventare einbezogen wurden. Wegen ihrer zunehmenden Bedeutung werden die diffusen Stoffeintraege in die Gewaesser ebenfalls beruecksichtigt. Aufbauend auf den konzeptionellen Arbeiten wurden beispielhafte Emissionsinventare fuer Stickstoff, Phosphor und adsorbierbare organisch gebundene Halogene (AOX) sowie die Schwermetalle Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Blei und Zink zusammengestellt. Die Auswertung erfolgte sowohl nach den Herkunftsbereichen (Branchen) bzw. den

  11. Knowledge management for mining companies; Wissensmanagement fuer Bergbauunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kretschmann, J. [RAG AG, Aachen (Germany). Ressort Belegschaft

    2000-08-10

    The knowledge of employees of a company is the basis of all actions and decisions in the company and all existing (core) competences, which flow into products and services. Existing advantages in knowledge can be converted into competitive advantages by forward looking knowledge management. In addition there is an opportunity for increases in efficiency, creativity and quality. Locally different but often comparable boundary conditions, which are associated with similar problems, solutions, decisions and actions, prevail in the individual mines worldwide. Hence, knowledge management in international mining companies or joint ventures can contribute to the availability and use of knowledge relevant to value creation without delay in all company divisions. (orig.) [German] Das Wissen der Beschaeftigten ist die Grundlage aller im Unternehmen getaetigten Handlungen und Entscheidungen und aller (Kern-)Kompetenzen, die in Produkte und Dienstleistungen einfliessen. Durch ein zukunftsorientiertes Wissensmanagement lassen sich vorhandene Wissensvorspruenge in Wettbewerbsvorteile umwandeln. Es bietet zudem die Chance fuer Effizienz-, Kreativitaets- und Qualitaetssteigerungen. Im Bergbau herrschen weltweit in den einzelnen Bergwerken zwar lokal unterschiedliche, aber oftmals doch vergleichbare Rahmenbedingungen vor, die mit aehnlichen Problemen, Loesungen, Entscheidungen und Handlungen verbunden sind. Deshalb kann Wissensmanagement in international agierenden Bergbauunternehmen oder Kooperationen dazu beitragen, dass wertschoepfungsrelevantes Wissen ohne Zeitverzug in allen Unternehmensbereichen zur Verfuegung steht und genutzt wird. (orig.)

  12. Using surface tension measurement in applications; Oberflaechenspannungsmesstechnik fuer den Prozesseinsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberland, R.; Krause, W. [SITA Messtechnik GmbH, Gostritzer Strasse 61-63, 01217 Dresden (Germany)

    2003-07-01

    When cleaning surfaces it is crucial for the process stability that the optimum surfactant concentration is maintained. The concentration of free surfactants can be measured by determining the surface tension. SITA Messtechnik has developed an innovative sensor based on the bubble pressure method. This sensor makes it possible to continuously measure surface tension with a high reliability. With this application for monitoring cleaning baths the potential to save money arises in regard to the use of raw materials, waste disposal and the costs resulting from undiscovered production failures. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Bei der Reinigung von Oberflaechen ist das Einhalten der optimalen Tensidkonzentration fuer die Prozesssicherheit entscheidend. Die Konzentration der freien Tenside ist messbar, indem die Oberflaechenspannung erfasst wird. Die SITA Messtechnik GmbH hat einen neuartigen Sensor auf der Basis der Blasendifferenzdruckmethode entwickelt, der eine kontinuierliche Messung der Oberflaechenspannung bei hoher Standzeit ermoeglicht. Mit dessen Anwendung zum Ueberwachen von Reinigungsbaedern ergeben sich Einsparpotentiale hinsichtlich Rohstoffeinsatz, Entsorgung und Fehlerfolgekosten. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  13. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 1999; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  14. Selection criteria for sewage pumps; Auswahlkriterien fuer Abwasserpumpen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroeber, W. [Berliner Wasserbetriebe GmbH, Berlin (Germany)

    2002-05-01

    Sewage treatment is required by German law. Often, sewage pumping stations are needed for transporting sewage to the sewage plant. These pumping stations must function reliably as failure would cause environmental pollution. The contribution focuses on the pumps, which are the most important element of a pumping station. Background information and selection criteria are presented, and recommendations are made for ensuring uninterrupted and economic operation. [German] Die zur Reinhaltung der Umwelt bestehenden Gesetze und Verordnungen fordern eine ganzheitliche Behandlung bzw. Reinigung von Abwaessern durch Klaerwerke. In vielen Faellen sind fuer den Transport der Abwaesser zu den Klaerwerken eigens dafuer bestimmte Pumpwerke noetig. Als Glied einer Kette muessen diese Abwasserpumpwerke ihre Foerderaufgaben moeglichst stoerungsfrei erfuellen, da Ausfaelle zur Verunreinigungen der Umwelt fuehren koennen. Abwasserpumpwerke sind so zu gestalten, dass Ausfaelle der Abwasserfoerderung verhindert werden. Die ueber einen Jahrzehnte langen Zeitraum zu gewaehrleistende Foerdersicherheit setzt neben der Haltbarkeit des Bauwerkes vor allem eine hohe Einsatzbereitschaft der Maschinentechnik voraus. Die eingesetzte Maschinentechnik umfasst vor allen Dingen Pumpen und Antriebsmotoren sowie die dazugehoerige Steuerungstechnik. Da diese Abwasserpumpen das Herzstueck eines Abwasserpumpwerkes darstellen, sollen diese Maschinen Hauptgegenstand dieses Fachbeitrags sein. Besonders im Hinblick auf die Forderung nach einem stoerungsarmen und wirtschaftlichen Betrieb, werden Hintergruende und Auswahlkriterien genannt sowie Empfehlungen gegeben. (orig.)

  15. Concepts for `superior process control` in the energy industry; Konzepte fuer die uebergeordnete Prozessfuehrung in der Energiewirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doellen, U.C. von

    1996-12-01

    The work concerns the task of control described as dispatching of extensive energy supply and distribution networks. Due to the special contractual situation, there are special long-term targets in firms, which must be achieved in addition to the extensive operational tasks of control and monitoring of the networks. The concepts introduced in the work offer a framework for a target-orientated design of computer-aided menus for this superior process control in the energy industry. (orig./GL) [Deutsch] Die Arbeit betrachtet die als Dispatching bezeichnete Aufgabe der Fuehrung ausgedehnter Energieversorgungs- und verteilungsnetze. Aus den speziellen Vertragssituationen ergeben sich in den Unternehmen besondere, langfristige Zielvorgaben an die mit der Betriebsfuehrung beauftragen Operateure, die zusaetzlich zu den umfangreichen operativen Aufgaben der Fuehrung und Ueberwachung der Netze zu erreichen sind. Die in der Arbeit vorgestellten Konzepte bieten den Rahmen fuer einen zielgerichteten Entwurf rechnergestuetzter Hilfsmittel fuer diese uebergeordnete Prozessfuehrung in der Energiewirtschaft. Das erstellte Gesamtsystem wird abschliessend zur Loesung einer konkreten, energiewirtschaftlichen Problemstellung eingesetzt. Die entwickelte Anwendungsloesung wird als Hilfsmittel fuer die technische und vertragliche Optimierung im Dispatching eingesetzt. Wesentliche Zielsetzung ist ein technisch und wirtschaftlich optimaler Einsatz von Energiespeichern zur Deckung von Spitzenlasten. (orig./GL)

  16. 50. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-09-15

    The volume on the 50th annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie includes the abstracts concerning the following issues: infectious central nervous system diseases, neurodegenerations, infarction, petrosal bone pathology, neurointerventions.

  17. 49. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts; 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-10-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology.

  18. Plants as acceptors of air-borne foreign matter; Pflanzen als Akzeptoren atmosphaerischer Stofffrachten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Queck, R. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Hydrologie und Meteorologie

    1999-07-01

    Unfortunately the decrease in sulphur emissions in recent years gives us no reason to sit back and relax, as most forests in the meantime are subject to new stresses in the form of nitrogen and ozone. The purpose of the present study was to analyse and characterise the conditions governing atmospheric input in spruce stands on the basis of extensive measurements at highland (Oberbaerenburg) and lowland sites (Tharandt Forest) of the eastern Erz Mountains. The goal was to differentiate the aggregate deposition with respect to type, i.e. whether gaseous, suspended (fog/aerosols) and precipitated (rain/snow), and determine their time-related distribution by means of micrometeorological measurements. The idea was to combine this with the time course of other environmental factors (temperature, humidity) so as to arrive at a more accurate description of stress situations. [German] Der Rueckgang der Schwefelemission in den letzten Jahren ist leider noch keinesfalls Anlass fuer Entwarnung, inzwischen ist Stickstoff und auch Ozon in der ueberwiegenden Zahl der Waelder zum Stoerfaktor geworden. Aufbauend auf umfangreichen Messungen in den Hochlagen (Oberbaerenburg) und den unteren Lagen (Tharandter Wald) des Osterzgebirges sollen die Bedingungen fuer Stofffluesse aus der Atmosphaere in Fichtenbestaende analysiert und charakterisiert werden. Ziel ist, die als Summe gemessenen Depositionen durch Differenzierung nach der Depositionform ob gasfoermig, abgesetzt (Nebel/Aerosole) oder fallend (Regen/Schnee), unter Verwendung von mikrometeorologischen Messungen zeitlich zu verteilen. Mit dieser Basis koennen dann, in Kombination mit Tagesgaengen anderer Umweltfaktoren (Temperatur, Feuchte,...), Stresssituationen besser beschrieben werden. (orig.)

  19. Solarsupport for schools. Utilization of sleeping photovoltaic plants for environmental communication; Solarsupport fuer Schulen. Schlafende Fotovoltaikanlagen fuer die Umweltkommunikation nutzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharp, Michael; Dinziol, Martin; Kliche, Florian

    2009-07-15

    A central question of today's political debates is: Which means are there for ensuring a long-term and sustainable energy supply? Here, strategies for covering tomorrow's energy supply assign renewable energies a decisive role. In face of constantly rising prices for fossil fuels like carbon, oil and gas or the still open question concerning the removal of atomic waste, these discussions are eminently urgent. In order to confront climatic change, renewable energies are needed, so that also in the future a longterm and sustainable energy supply is secured. Sustainable energy supply is the context for the project Solarsupport, which has been supported by the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (FKZ 0327613). The project has been coordinated by the Institute for Environmental Questions (''Unabhaengige Institut fuer Umweltfragen e.V.'' - UFU) and conducted in cooperation with the Institute for Future Studies and Technology Assessment (''Institut fuer Zukunfststudien und Technologiebewertung gGmbH'' - IZT) and the German Society for Solar Energy, Regional Association Berlin-Brandenburg (Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie Regionalverband Berlin-Brandenburg e.V. - DGS). Particularly, the project is concerned with the pedagogical use of solar energy at school. Despite the relatively high number of solar plants at schools, only a few use their plants for pedagogical means. The project Solarsupport surveyed schools with solar plants. As the main reason for the insufficient pedagogical use of solar plants the interviewed teachers named the la ck of a pedagogical concept and their colleagues' disinterest, two factors which are able to reinforce one another. Moreover, it became clear that because of their insufficient technical equipment (no displays, no means for evaluating the plants' output, no connection with the school computers and internet) a high number of the

  20. Frequency of overheating during the summer - How meaningful are simulation results based on test reference years?; Zur Aussagekraft von Simulationsergebnissen auf Basis der Testreferenzjahre (TRY) ueber die Haeufigkeit sommerlicher Ueberhitzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pueltz, Gunter [Bauhaus-Universitaet Weimar, Coudraystrasse 11A, 99423 Weimar (Germany); Hoffmann, Sabine [Ingenieurbuero Mueller-BBM GmbH, Robert-Koch-Strasse 11, 82152 Planegg (Germany)

    2007-04-15

    Raumtemperaturen, welche meist mit Hilfe zonaler, thermischer Simulationen vorausberechnet werden. Bei dieser Berechnung von Ueberschreitungshaeufigkeiten sind meteorologische Daten fuer ein ganzes Jahr notwendig, wofuer in Deutschland meist die Testreferenzjahre (TRY) des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Originalzustand verwendet werden. Diese wurden jedoch fuer andere Zwecke entwickelt und repraesentieren daher sommerliche Hitzeperioden nur ungenuegend; darueber hinaus beruecksichtigen die TRY urbane Waermeinseln nicht und vernachlaessigen den seit 1990 bereits stattgefundenen und zukuenftig zunehmenden Klimawandel. Die auf Basis der Original-TRY ermittelten Haeufigkeiten erhoehter sommerlicher Raumtemperaturen sind daher unrealistisch niedrig und deshalb als Entscheidungsgrundlage fuer Klimakonzepte ungeeignet. Fuer realistischere Ueberschreitungshaeufigkeiten empfiehlt sich daher der Einsatz von TRY mit implementierten Extremsommern und darueber hinaus eventuell auch die Nutzung von Wetterdaten fuer zukuenftige Jahre, welche demnaechst von den Meteorologen zur Verfuegung gestellt werden. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.)

  1. Forest report 2012 for Baden-Wuerttemberg; Waldzustandsbericht 2012 fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meining, Stefan [Buero fuer Umweltueberwachung, Freiburg (Germany); Wilpert, Klaus v.; Schaeffer, Juergen; Hartmann, Peter; Schumacher, Joerg; Delb, Horst [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany); Augustin, Nicole [Bath Univ. (United Kingdom)

    2012-07-01

    The Forest State Report 2012 systematically records the health status of the forest resources in the country on a scientific basis. Environmental information is measured, recorded and evaluated in the context of forest environmental monitoring using a measuring network. More than a third of the forest area has suffered significant damage. The share of undamaged forest areas has declined by almost one third to 26 percent since last year. Compared to the previous year, the crown damage increased by an average of 2.5 percentage points. More important, however, is the fact that for the two main tree species spruce and beech since the turn of the millennium, there has been a marked increase in the damage intensity for all age groups. [German] Der Waldzustandsbericht 2012 erfasst auf wissenschaftlicher Basis systematisch den Gesundheitszustand der Waldbestaende im Land. Im Rahmen des Forstlichen Umweltmonitorings werden mit Hilfe eines Messnetzes Umweltinformationen gemessen, erfasst und ausgewertet. Ueber ein Drittel der Waldflaeche weist deutliche Schaeden auf. Der Anteil der ungeschaedigten Waldflaechen ist seit dem letzten Jahr um fast ein Drittel auf 26 Prozent zurueckgegangen. Die Kronenschaeden haben gegenueber dem Vorjahr um durchschnittlich 2,5 Prozentpunkte zugenommen. Wichtiger ist jedoch der Befund, dass fuer die beiden Hauptbaumarten Fichte und Buche seit der Jahrtausendwende ein deutlicher Anstieg der Schadensintensitaet fuer alle Altersklassen zu beobachten ist.

  2. Topological basis for understanding the behavior of the heavy-fermion metal β -YbAlB4 under application of magnetic field and pressure

    Science.gov (United States)

    Shaginyan, V. R.; Msezane, A. Z.; Popov, K. G.; Clark, J. W.; Khodel, V. A.; Zverev, M. V.

    2016-05-01

    Informative recent measurements on the heavy-fermion metal β -YbAlB4 performed with applied magnetic field and pressure as control parameters are analyzed with the goal of establishing a sound theoretical explanation for the inferred scaling laws and non-Fermi-liquid (NFL) behavior, which demonstrate some unexpected features. Most notably, the robustness of the NFL behavior of the thermodynamic properties and of the anomalous T3 /2 temperature dependence of the electrical resistivity under applied pressure P in zero magnetic field is at variance with the fragility of the NFL phase under application of a field B . We show that a consistent topological basis for this combination of observations, as well as the empirical scaling laws, may be found within fermion-condensation theory in the emergence and destruction of a flat band, and explains that the paramagnetic NFL phase takes place without magnetic criticality, not from quantum critical fluctuations. Schematic T -B and T -P phase diagrams are presented to illuminate this scenario.

  3. Diode laser photometer for process gas analysis in the near infrared; Diodenlaserphotometer im Nahen Infrarot fuer die Prozessanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cerff, K.

    1991-09-01

    A process photometer for the near infrared is designed taking into account the spectral properties of eligible heteropolar molecular compounds as well as the properties exhibited by commercially available diode lasers for communication engineering at 1.3 and 1.5 {mu}m, respectively. Compared with the conventional systems, this new process photometer has a high selectivity. Two frequency tuning methods are investigated. On the basis of the values measured, the method suitable for the InGaAs(P) diode lasers is determined. This method is then compared with that used for cooled lead salt diode lasers. A special method for the calculation of the hydrogen fluoride concentration with a reduced expenditure is examined for the occurrence of an additional water absorption line. This method is based on the use of the computer already incorporated in the analog device version. Subsequently, the analog device unit tested under operating conditions in the stack of our industrial cooperation partner is described. By means of error assessment, a 1{sigma} standard deviation of 0.066 mg HF/Ncbm is obtained for this version in case of a 100-h measurement. The lower limit of detection of photometer systems with thermal optical sources is 36 mg HF/Ncbm. When using the diode laser photometer presented in this report, this value is reduced to 0.5 mg/Ncbm. (orig./BBR). [Deutsch] Die Konzeption eines gegenueber herkoemmlichen Systemen hochselektiven Prozessphotometers fuer den spektralen Bereich des Nahen Infrarot wird in Abhaengigkeit von den spektralen Eigenschaften der in Frage kommenden heteropolaren Molekuelverbindungen sowie den Eigenschaften der kommerziell verfuegbaren Diodenlaser der Nachrichtentechnik bei 1.3 und 1.5 {mu}m erarbeitet. Zwei Frequenzabstimmverfahren werden untersucht, anhand von Messungen wird das fuer die InGaAs(P)-Diodenlaser geeignete Verfahren ermittelt und gegenueber demjenigen fuer gekuehlte Bleisalz-Diodenlaser abgegrenzt. Ein spezielles Verfahren zur

  4. Intercomparison of radon gas detectors 1999 and 2000 at PSI; Die Vergleichsmessungen 1999 und 2000 fuer Radongasmessgeraete am PSI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuler, Christoph; Butterweck, Gernot

    2000-10-01

    This report describes the results of two radon intercomparison exercises performed by the Reference Laboratory for Radon Gas Activity Concentration Measurements at Paul Scherrer Institut from Sep 9th to Oct 6th, 1999, and from March 21st to 28th, 2000. Radon gas detectors and instruments were exposed in the PSI Radon Chamber in reference atmospheres to 1060 kBqhm{sup -3} radon gas exposure at an average radon gas concentration of 6400 Bqm{sup -3} and to 2050 kBqhm{sup -3} radon gas exposure at an average radon gas concentration of 12500 Bqm{sup -3}, respectively. These intercomparison exercises determined the performance of electret ionisation chambers, track etch detectors and measuring instruments at high humidity (1999 Intercomparison Exercise) and at a high radon gas exposure (2000 Intercomparison Exercise). In the 1999 Intercomparison Exercise, electret ionisation chambers revealed an influence on high humidity. This effect may be due to impurities on a microscopic scale on the electrets of these detectors. With few exceptions, in both the 1999 and the 2000 Radon Intercomparison Exercise the deviations of the measurement results to the reference radon gas concentration values were less than 15% (traceability criterion) and the standard deviation of the results of five detectors less than 15% (reproducibility criterion). (author) [German] Im Referenzlabor fuer Radongas-Konzentrationsmessungen des PSI, welches der Eichstelle fuer Strahlenschutzmessgeraete des PSI angegliedert und seit 1997 vom Eidgenoessischen Amt fuer Messwesen akkreditiert ist, werden zur Ueberpruefung von Rueckverfolgbarkeit und Reproduzierbarkeit von Messresultaten Vergleichsmessungen durchgefuehrt. Kandidaten fuer die Teilnahme an diesen Vergleichsmessungen sind Firmen, Institutionen oder Privatpersonen, welche die Anerkennung des Bundesamtes fuer Gesundheit als Radongasmessstelle besitzen und deshalb nachweisen muessen, dass die geforderte Rueckverfolgbarkeit der Messresultate auf national

  5. Technical boundary conditions of network access in the natural gas sector; Technische Rahmenbedingungen fuer den Netzzugang bei Erdgas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huegging, T.; Peper, F.; Wernekinck, U. [RWE Gas AG, Dortmund (Germany)

    2001-11-01

    Due to the current liberalization process the European gas business is changing rapidly. Many new problems that arise will have to be solved by practical solutions. Especially the German gas business with its very heterogeneous structure is already facing a lot of difficulties, which may also become apparent on a European level with further liberalization progress. An example is the handling of transportation for household customers on the basis of load profiles. The second amendment of the German gas association agreement encompasses technical guidelines for network access, which encompass solutions for some of the arising problems. It becomes evident that the technical guidelines are equivalent to a functional standard for third party access in the German gas market. (orig.) [German] Die europaeische Gaswirtschaft befindet sich, verursacht durch die Liberalisierung der Energiemaerkte, in einer rasanten Umbruchphase. Fuer viele neue Probleme muessen angemessene Loesungen gefunden werden; die deutsche Gaswirtschaft sieht sich wegen ihrer mehrstufigen Struktur bereits auf natioanler Ebene mit vielen Fragestellungen konfrontiert, die sich in naechster Zeit auch auf internationaler Ebene einstellen werden. Ein Beispiel hierfuer ist die Abwicklung von Gastransporten zur Belieferung nicht leistungsgemessener Kunden mittels Lastprofilen. Im Rahmen des zweiten Nachtrags zur VV Gas sind technische Rahmenbedingungen fuer den Netzzugang abgestimmt, die fuer einige dieser Probleme Loesungen darstellen. Dabei wird deutlich, dass die Regelung den Charakter einer Funktionalnorm zum Netzzugang hat. (orig.)

  6. Fluid mechanics for mechanical engineering. Technology and examples. 2. ed.; Stroemungslehre fuer den Maschinenbau. Technik und Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siekmann, Helmut E.; Thamsen, Paul Uwe [Technische Univ. Berlin (Germany). Fluidsystemtechnik - Stroemungstechnik in Maschinen und Anlagen

    2009-07-01

    Detailed information on turbomachinery; Practical examples as learning aids; Compact presentation with good text and picture quality; Ideal for self-studies and for university teaching. This practically oriented information on the fundamentals of fluid mechanics addresses engineers and students of the engineering sciences, physics, and application-oriented mathematics. The many practical examples are useful for producers and users of the fluid mechanics industry. The text is structured in the same manner as in the 'Grundlagen' volume: Hydrostatics, kinematics, momentum law, Navier-Stokes equation of motion, potential flow, eddy flow, boundary layer flow, turbulent flow. The book closes with information on tube flow, flow around bodies, similarity laws, and numeric flow calculation. This the second, revised and edited edition. (orig.) [German] - Fuer gruendliche Kenntnisse von Stroemungsmaschinen - Praxisbeispiele als Lernhilfen - Kompakte Darstellung in hoher Text- und Bildqualitaet - Ideal zum Selbststudium und fuer die Vorlesung Diese anwendungsbezogene Vertiefung der Themen aus den Grundlagen der Stroemunglehre wendet sich an Ingenieure und Studenten der Ingenieurwissenschaften, Physik und anwendungsorientierten Mathematik. Die zahlreichen Praxisbeispiele sind hilfreich fuer Hersteller und Anwender aus vorwiegend stroemungstechnischer Industrie. Die Einteilung der Kapitel entspricht im Wesentlichen der im Band Grundlagen: Hydrostatik, Kinematik, Impulssatz, NAVIER-STOKES-Bewegungsgleichung, Potential-, Wirbel- und Grenzschichtstroemung sowie turbulente Stroemung. Das Buch schliesst mit Darstellungen ueber Rohrstroemungen, Umstroemung von Koerpern, Aehnlichkeitsgesetzen und numerische Stroemungsberechnung. Die 2. Auflage wurde aktualisiert und korrigiert. (orig.)

  7. Transmission paths information systems under open access. Developments in the USA; Lastflussinformationssysteme fuer den Wettbewerb. Entwicklungen in den USA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Florek, S. [Tennessee Valley Authority, Transmission/Power Supply, Chattanooga, TN (United States)

    1998-09-01

    Open access to transmission networks is a prerequisite of electricity trading in the deregulated power market. Another basic requirement for market efficiency is reliable transmission grid operation as well as transparency of operations for all parties involved. Therefore, transmission paths information systems are needed for ensuring reliable transfer operations. In the USA, the Transmission Interchange System (TIS) became operational in July 1997 as a load management system, which stores transmission operations for the various traders under open access by so-called transmission tags. Another feature for system monitoring is transmission security regions, within which security coordinators ensure reliable system operation. The security coordinators have access to all transmission paths information within the interconnected systems and thus are able to initiate load management measures for prevention of transfer bottlenecks or failures. The accompanying agreement defining responsibilities of network owners and users as well as operations pricing forms the legal basis of electricity trading in the deregulated market. (orig./CB) [Deutsch] Freier Zugang zum Uebertragungsnetz ist die Grundlage fuer einen funktionierenden Wettbewerb im Elektrizitaetshandel. Daher muss fuer einen effizienten Markt ein sicherer und zuverlaessiger Netzbetrieb gewaehrleistet sein. Dies ist nur moeglich, wenn jeder Netzbetreiber einen vollstaendigen Ueberblick ueber alle Uebertragungen erhaelt, die ueber sein Uebertragungsnetz abgewickelt werden. Lastflussinformationssysteme sind fuer einen sicheren Netzbetrieb unverzichtbar. Im Juli 1997 wurde das Transmission Interchange System (TIS) in den USA in Betrieb genommen und die Erfassung aller Uebertragungen im Hochspannungsnetz durch sogenannte Transmission Tags eingefuehrt. Zur Ueberwachung des Netzbetriebs wurden Transmission Security-Regionen definiert. Innerhalb dieser Regionen sind Security Coordinators fuer den sicheren Netzbetrieb

  8. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2004; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Jahresbericht 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2005-07-01

    Subjects: Central services; Air pollution abatement; Noise and vibration protection; Protection against non-ionising radiation; Waste management, land pollution and soil protection; Nuclear power and radiation protection; Conservation and landscaping; Central technical issues. The tasks of the Landesamt are illustrated by practical examples. [German] Das bayerische Landesamt fuer Umweltschutz stellt in seinem Jahresbericht die Aufgabenschwerpunkte und Taetigkeitwsfelder dar. Der Bericht gliedert sich in die Bereiche: Zentrale Dienste; Luftreinhaltung; Laerm- und Erschuetterungsschutz, Schutz vor nichtionisierender Strahlung; Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz; Kernenergie und Strahlenschutz; Naturschutz und Landschaftspflege; Zentrale Fachaufgaben. Dabei werden anhand von konkreten Beispielen die Aufgaben des Landesamtes erlaeutert. (uke)

  9. Technology-centered optimization of pasty materials systems for the fabrication of 50 kW units of planar SOFC fuel cells (Siemens design). Final report; Technologieorientierte Optimierung von Pastensystemen fuer die Fertigung von 50 kW Leistungseinheiten der planaren SOFC (Siemens-Design). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otschik, P.; Eichler, K.; Schaffrath, W.; Kusnecov, M.

    1999-10-01

    The planar design concept of Siemens company for the high-temperature fuel cell (SOFC) enables the electrodes (cathode, anode) and the active and joining layers to be made by the screen printing process. So far, however, such layered paste systems prepared by this method could be tested and shown to be successful only in smaller stacks. The work reported and carried out in the period 1996 - 1998 was intended to elaborate approaches for technology-level optimization of paste systems for application to thick-film system preparation as a low-price fabrication process for 50 kW stacks. The defined goals were to find ways for improving pastes and the thick-film preparation methods using the standard as well as enhanced powder materials, so as to improve the quality of fabricated stacks. Tasks involved encompassed determination of the relevant parameters with an effect on long-term stability and temperature resistance of the thick films, adjustment of the properties of pastes to advancements achieved in bipolar plate design, optimization of the paste systems for stack fabrication based on tests with suitable powders, suitable scale-up of paste preparation, enhancement of the reliability of the screen printing process in the preparation of structures up to a size of {>=}(20x20) cm{sup 2}. (orig./CB) [Deutsch] In dem Planar-Konzept der Fa. Siemens fuer die Hochtemperatur-Brennstoffzelle (SOFC) koennen die Elektroden (Kathode, Anode), Funktions- und Fuegeschichten mittels Siebdruck realisiert werden. Ein solches vollstaendiges Pastensystem ist allerdings nur in kleineren Stacks erfolgreich getestet worden. Gegenstand der Arbeiten in der Phase 1996-98 ist die technologieorientierte Optimierung von Pastensystemen fuer den Einsatz der Dickschichttechnik als kostenguenstige Fertigung von 50 kW-Leistungseinheiten. Daraus ergeben sich folgende Ziele: - Pasten- bzw. Dickschichttechnologische Untersuchungen mit Standard- und weiter verbesserten Ausgangspulvern zur

  10. Co-operative research for future energy supply; Gemeinsam Forschen fuer die Energie der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadermann, G.; Szczepanski, P. (comps.)

    2000-10-01

    The FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie was founded in 1990 and covers the whole spectrum of solar and renewable energy sources, from solid state physics to agriculture and technology assessment. [German] Seit der Entstehnung des FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie haben sich die Rahmenbedingungen fuer die Erforschung der solaren und erneuerbaren Energien verbessert: Sie wurden in den letzten Jahren weiter erschlossen und haben an Bekanntheit und Sympathie gewonnen. Die von der Bundesregierung angestrebte Energiewende bedeutet eine Zaesur in der deutschen Energieversorgung und fuehrt zu einer staerkeren Foerderung erneuerbarer Energien. Sie werden zunehmend als markt- und zukunftsfaehiger Wirtschaftsfaktor wahrgenommen, zu dessen Erschliessung intensive Forschung und Entwicklung notwendig ist. Der Verbund gewinnt daher verstaerkt die Industrie und die Energiewirtschaft als Kooperationspartner im Forschungssektor. Das Themenspektrum im FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie umfasst weitgehend alle solaren und erneuerbaren Energien. Diese Themen beinhalten eine Fuelle von einzelnen wissenschaftlichen Problemstellungen von der Festkoerperphysik bis zu agrarwissenschaftlichen Fragen nachwachsender Energierohstoffe und zur Technologiebewertung. (orig.)

  11. Buckwheat for the production of biogas. Rediscover forgotten cultures; Buchweizen fuer die Biogasproduktion. Vergessene Kulturen wiederentdecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stockmann, Falko; Fritz, Maendy

    2011-07-01

    Buckwheat whole plant can be used for the production of biogas. Due to its short growing period, buckwheat can be integrated very variable in crop rotations. For example, buckwheat can be grown as a second crop in the summer. After the harvest of winter wheat, which is used as whole plant silage, the sowing date is around mid-June. The ingredients of buckwheat expect a good fermentability with corresponding biogas production. [German] Buchweizen-Ganzpflanzen koennen fuer die Erzeugung von Biogas genutzt werden. Durch seine kurze Vegetationsperiode laesst sich Buchweizen sehr variabel in Fruchtfolgen einbinden. Zum Beispiel kann Buchweizen als Zweitfrucht im Sommer angebaut werden. Nach der Ernte von Wintergetreide, das als Ganzpflanzensilage genutzt wird, liegt der Saattermin etwa Mitte Juni. Die Inhaltsstoffe von Buchweizen lassen eine gute Vergaerbarkeit mit einer entsprechenden Biogasproduktion erwarten.

  12. Ultrasound motion tracking for radiation therapy; Ultraschallbewegungstracking fuer die Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jenne, J. [Fraunhofer-Institut fuer Bildgestuetzte Medizin MEVIS, Bremen (Germany); Mediri GmbH, Heidelberg (Germany); Schwaab, J. [Mediri GmbH, Heidelberg (Germany)

    2015-11-15

    bzw. -kompensation werden zurzeit untersucht oder schon in der Klinik angewendet. Die Sonographie ist eine vielversprechende Option, die nun kurz vor der klinischen Implementierung steht. Hoher Weichteilkontrast, Echtzeitfaehigkeit, Verzicht auf ionisierende Strahlung sowie relativ geringe Anschaffungskosten zeichnen den Ultraschall besonders fuer diesen Zweck aus. Ultraschallbewegungstracking ist ein bildbasierter Ansatz, d. h. das Zielvolumen oder eine damit verbundene Struktur werden direkt beobachtet und deren Bewegung automatisch auf dem Ultraschallbild nachverfolgt. Diverse Algorithmen stehen derzeit zur Verfuegung, die sowohl aus 2-D- als auch 3-D-Bildern die aktuellen Koordinaten einer Zielstruktur liefern. Die Auswahl eines passenden Schallfensters ist jedoch nicht trivial, und ein Goldstandard fuer die Positionierung und Halterung des Schallkopfs wurde noch nicht erarbeitet. Ausserdem sind die Verarbeitung der Koordinateninformation an der Therapieeinheit sowie die dynamische Anpassung des Strahlfeldes grosse Herausforderungen. Es ist offen, ob sich Ultraschallbewegungstracking in der klinischen Routine etabliert, obwohl alle technischen Voraussetzungen als erfuellt angesehen werden koennen, sodass weiterhin spannende Entwicklungen in diesem Forschungsfeld zu erwarten sind. (orig.)

  13. Software for radiation protection; Software fuer den Strahlenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graffunder, H. [Ingenieurbuero Graffunder, Stutensee (Germany)

    2002-03-01

    The software products presented are universally usable programs for radiation protection. The systems were designed in order to establish a comprehensive database specific to radiation protection and, on this basis, model in programs subjects of radiation protection. Development initially focused on the creation of the database. Each software product was to access the same nuclide-specific data; input errors and differences in spelling were to be excluded from the outset. This makes the products more compatible with each other and able to exchange data among each other. The software products are modular in design. Functions recurring in radiation protection are always treated the same way in different programs, and also represented the same way on the program surface. The recognition effect makes it easy for users to familiarize with the products quickly. All software products are written in German and are tailored to the administrative needs and codes and regulations in Germany and in Switzerland. (orig.) [German] Die hier vorgestellten Softwareprodukte sind universell einsetzbare Programme fuer den Strahlenschutz. Die Systeme wurden mit dem Ziel erstellt, eine umfangreiche strahlenschutz-spezifische Datenbasis zu erschaffen und darauf basierend Themen des Strahlenschutzes programmtechnisch abzubilden. Der Schwerpunkt der Entwicklungen lag zunaechst bei der Schaffung der Datenbasis. Jedes Softwareprodukt sollte auf dieselben nuklidspezifischen Daten zurueckgreifen, Eingabefehler und unterschiedliche Schreibweisen sollten von vorneherein ausgeschlossen werden. Die Produkte selbst wurden damit kompatibel zueinander und koennen Daten untereinander austauschen. Die Softwareprodukte sind modular aufgebaut. Im Strahlenschutz wiederkehrende Funktionen werden in verschiedenen Programmen immer gleich behandelt und auf der Programmoberflaeche auch gleich dargestellt. Der Wiedererkennungseffekt vereinfacht es den Anwendern, sich schnell mit den Produkten anzufreunden. Alle

  14. Forest report 2015 for Baden-Wuerttemberg; Waldzustandsbericht 2015 fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meining, Stefan [Buero fuer Umweltueberwachung, Freiburg (Germany); Wilpert, Klaus v.; Hoelscher, Andrea [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany); and others

    2015-07-01

    In Baden-Wuerttemberg, the state of forests has been recorded since the 1980s in the course of an annual forest status report. In 2015, a decline in forest damage can be reported. As an indicator for the evaluation of the forest state, the crown condition of the trees applies. The average crown defoliation has been reduced by two percentage points to around 24 percent, while the share of healthy forest areas increased by five percentage points to a total of 29 percent. The clearly damaged forest areas decreased by six percentage points to 36 percent. Concerns are causing a relatively new fungus disease in the tree species ash, the ash dieback. [German] In Baden-Wuerttemberg wird der Zustand der Waelder seit den 1980er Jahren im Zuge eines jaehrlichen Waldzustandsberichtes erfasst. Fuer das Jahr 2015 kann erfreulicherweise einen Rueckgang der Waldschaeden verzeichnet werden. Als Indikator fuer die Beurteilung des Waldzustandes gilt der Kronenzustand der Baeume. Die durchschnittliche Kronenverlichtung hat sich um zwei Prozentpunkte auf rund 24 Prozent verringert, waehrend sich der Anteil der gesunden Waldflaeche um fuenf Prozentpunkte auf insgesamt 29 Prozent erhoehte. Die deutlich geschaedigten Waldflaechen verringerten sich um sechs Prozentpunkte auf 36 Prozent. Sorgen bereitet eine relativ neue Pilzerkrankung bei der Baumart Esche, das Eschentriebsterben.

  15. The 1000-roofs programme. World`s biggest practical performance test of grid-connected photovoltaic systems. Evaluation of the Berlin results; Das 1000-Daecher-Programm. Weltweit groesster Breitentest fuer netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen - Auswertung der Berliner Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, U. [Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie, Landesverband, Berlin-Brandenburg e.V. (Germany); Wuest, R.; Hielscher, T.

    1994-12-31

    The world`s biggest practical performance test of grid-connected photovoltaic systems is discussed on the basis of the Berlin results. (orig.) [Deutsch] Der weltweit groesste Breitentest fuer netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen wird anhand der Berliner Ergebnisse vorgestellt. (orig.)

  16. Renewable fuels as feedstocks in industrial organic chemistry; Nachwachsende Rohstoffe als Feedstock in der industriellen organischen Chemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, J.

    1995-10-01

    Fossil fuels are used in the chemical industry for providing process energy but primarily as chemical feedstocks. In view of the necessity ofsaving fossil resources and reducing anthropogenic greenhouse gas emissions, the author investigates inhowfar renewable fuels may serve as substitutes for the fossil carbon carriers now used in the chemical industry. He starts with a bibliographic research which also takes account of studies on the uses of biomass for power generation. On this basis, an outline of current production processes (including specific data for cultivation and processing), production volumes and consumption structures is given for the main types of renewable raw materials (sugar, starch, cellulose and vegetable fats and oils). (orig./SR) [Deutsch] Fossile Energietraeger werden in der chemischen Industrie ausser zur Bereitstellung von Prozessenergie vor allem nichtenergetisch, d.h. als chemische Rohstoffe (sog. Feedstock), eingesetzt. Angesichts der Notwendigkeit, die fossilen Rohstoffvorraete zu schonen und die anthropogenen Klimagasemissionen zu vermindern, stellt sich die Frage, inwieweit nachwachsende Rohstoffe die im Chemiesektor fuer nichtenergetische Zwecke eingesetzten fossilen Kohlenstofftraeger ersetzen koennen. Im Rahmen der Studienarbeit soll zunaechst eine Literaturrecherche zu diesem Themenkomplex durchgefuehrt werden, wobei auch Untersuchungen zur energetischen Nutzung von Biomasse zu beruecksichtigen sind. Auf dieser Basis soll fuer die Haupttypen nachwachsender Rohstoffe (Zucker, Staerke, Cellulose und pflanzliche Fette/Oele) ein Ueberblick zu den heutigen Produktionsverfahren (inkl. Anbau- und verarbeitungsspezifischer Daten), Produktionsmengen und Verbrauchsstrukturen gegeben werden. (orig./SR)

  17. Qualification of the nuclear reactor core model DYN3D coupled to the thermohydraulic system code ATHLET, applied as an advanced tool for accident analysis of VVER-type reactors. Final report; Qualifizierung des Kernmodells DYN3D im Komplex mit dem Stoerfallcode ATHLET als fortgeschrittenes Werkzeug fuer die Stoerfallanalyse von WWER-Reaktoren. T. 1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, U.; Kliem, S.; Krepper, E.; Mittag, S; Rohde, U.; Schaefer, F.; Seidel, A.

    1998-03-01

    The nuclear reactor core model DYN3D with 3D neutron kinetics has been coupled to the thermohydraulic system code ATHLET. In the report, activities on qualification of the coupled code complex ATHLET-DYN3D as a validated tool for the accident analysis of russian VVER type reactors are described. That includes: - Contributions to the validation of the single codes ATHLET and DYN3D by the analysis of experiments on natural circulation behaviour in thermohydraulic test facilities and solution of benchmark tasks on reactivity initiated transients, - the acquisition and evaluation of measurement data on transients in nuclear power plants, the validation of ATHLET-DYN3D by calculating an accident with delayed scram and a pump trip in VVER plants, - the complementary improvement of the code DYN3D by extension of the neutron physical data base, implementation of an improved coolant mixing model, consideration of decay heat release and xenon transients, - the analysis of steam leak scenarios for VVER-440 type reactors with failure of different safety systems, investigation of different model options. The analyses showed, that with realistic coolant mixing modelling in the downcomer and the lower plenum, recriticality of the scramed reactor due to overcooling can be reached. The application of the code complex ATHLET-DYN3D in Czech Republic, Bulgaria and the Ukraine has been started. Future work comprises the verification of ATHLET-DYN3D with a DYN3D version for the square fuel element geometry of western PWR. (orig.) [Deutsch] Das Reaktorkernmodell DYN3D mit 3D Neutronenkinetik wurde an den Thermohydraulik-Systemcode ATHLET angekoppelt. Im vorliegenden Bericht werden Arbeiten zur Qualifizierung des gekoppelten Codekomplexes zu einem validierten Hilfsmittel fuer Stoerfallablaufanalysen zu Reaktoren des russischen Typs WWER dargestellt. Diese umfassten im einzelnen: - Beitraege zur Validierung der Einzelcodes ATHLET und DYN3D anhand der Nachrechnung von Experimenten zum

  18. Concept for a seasonal shaft storage at General Blumenthal shaft. 6. Analysis and design of seasonal storage of solar heat in mine shafts. 1. Technical report of Arbeitsgemeinschaft Solar NRW; Technisches Nutzungskonzept fuer einen saisonalen Speicher im Schacht General Blumenthal 6. Analyse und Konzeption der saisonalen Speicherung solarer Waerme in Grubenraeumen. Erstellt im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW als 1. Technischer Fachbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eikmeier, B.; Unger, H.

    2001-02-01

    The First Technical Report of the project 'Analysis of Seasonal Storage of Solar Heat in Mines' describes the local terms of construction and operation of a shaft storage at the 'Bergwerk General Blumenthal/Haard' in Recklinghausen. For the installation of a pilot storage the Shaft No. 6 should be chosen because of the better condition of the shaft walling and the greater diameter in comparison with Shaft No. 2. As the result of the objective of operational reliability only the leakproof metal tubbing array in the shaft should be used. In compliance with this rule, a system with a volume of 2,155 m{sup 3} is designated for the Shaft No. 6 (storage height 63 m). The storage is only insulated at the top. A gravel/water filling guarantees static strength of the site. With a vertical distance of 1.5 m, 42 pipe coils should be installed, evenly distributed across the cross section and connected to 10 temperature-dependent controllable layers. Each pipe coil consists of 100 m steel pipes with an inside diameter of 2.5 cm. Simulation calculations show that storage efficiencies higher than 80% can be expected. The efficiencies and the discharged energy considerably depend on the temperature level of the district heat netowrk. The collector area and the quantity of heat have a comparatively smaller influence on the storage operation results. The specific investment costs of the shaft storage at the location 'General Blumenthal 6' were calculated to 477 DM/m{sup 3}. A reduction of the specific costs can be achieved especially by the use of larger storage volumes in the future. (orig.) [German] Im vorliegenden Bericht werden die Rahmenbedingungen fuer den Bau und Betrieb eines Schachtspeichers am Beispiel des Standortes Bergwerk General Blumenthal/Haard in Recklinghausen konkretisiert. Da der Schacht 2 in einem deutlich schlechteren Zustand ist und einen kleineren Schachtdurchmesser aufweist, ist es sinnvoll, den Schacht 6 fuer die Installation

  19. AdBlue as a reducing agent for the decrease of NO{sub x} emissions from diesel engines of commercial vehicles; AdBlue als Reduktionsmittel fuer die Absenkung der NO{sub x}-Emissionen aus Nutzfahrzeugen mit Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautwein, W.P.

    2003-09-01

    The Parliament of the European Union has issued stricter emission standards (Euro 4 and 5) for diesel engines of HD (heavy duty) commercial vehicles for the years 2005 and 2008. After comparing and testing various technical options the European manufactures of HD commercial vehicles have agreed on one method, the ''selective catalytic reduction'' (SCR) and on one reducing agent, AdBlue, an aqueous solution of urea. The European automobile industry plans to successively equip HD vehicles with the SCR technology. The automobile industry assumes that mineral oil industry and trade will make available the reducing agent AdBlue via a separate tanking system at their public service stations - eventually in a balanced distribution throughout Europe. This report describes the activities of national and international committees engaged in the introduction of the SCR/urea technology. It also outlines questions as yet unresolved with respect to the new technical and logistic requirements. (orig.) [German] Das Parlament der Europaeischen Union hat fuer die Jahre 2005 und 2008 verschaerfte Abgasnormen fuer Dieselmotoren von schweren Nutzfahrzeugen (EURO 4 und EURO 5) verabschiedet. Nach Vergleich und Erprobung verschiedener technischer Moeglichkeiten haben sich die europaeischen Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen auf ein Verfahren, die ''selektive katalytische Reduktion'' (SCR) und ein Reduktionsmittel ''waessrige Harnstoffloesung'' (AdBlue) geeinigt. Die europaeische Automobilindustrie plant, ab dem Jahr 2004 schwere Nutzfahrzeuge mit der SCR-Technik sukzessive auszuruesten. Die Automobilindustrie geht davon aus, dass die Mineraloelwirtschaft das Reduktionsmittel AdBlue ueber ein separates Betankungssystem an ihren oeffentlichen Tankstellen schliesslich flaechendeckend zur Verfuegung stellt. Der Bericht schildert die Aktivitaeten nationaler und internationaler Gremien, die sich mit der Einfuehrung der SCR

  20. 1st Kassel user forum: Double-layer capacitors for high-performance applications. Proceedings '99; 1. Kasseler Anwenderforum: Doppelschichtkondensatoren fuer hohe Leistung. Tagungsband '99

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    Double-layer capacitors ('Super Caps') have excellent perspectives as dynamic short-term stores. They have a long life of more than 200000 cycles, immunity against full discharge, and are maintenance-free. Apart from their high short-term power density, they also have an extremely high energy density which recommends them for many applications. Currently, motor car engineering, autonomous networks, power quality and solar applications are investigated. [German] Doppelschichtkondensatoren oder 'Super-Caps' sind Speicher fuer elektrische Energie und weisen, dank ihrer Eigenschaften, hervorragende Perspektiven als dynamische Kurzzeitspeicher auf. Sie besitzen eine hohe Lebenserwartung von mehr als 200000 Zyklen, Immunitaet gegen vollstaendige Entladung und Wartungsfreiheit. Neben einer hohen Leistungsdichte im Kurzzeitbereich verfuegen sie ueber eine fuer Kondensatoren extrem hohe Energiedichte. Zahlreiche Einsatzgebiete koennen auf diese Weise erschlossen werden. Derzeit stehen die Bereiche Automobiltechnik, autarke Netze, Power Quality und solare Applikationen im Vordergrund. (orig.)

  1. Routine- and on-site tests on accessories for EHV-XLPE-insulated cables; Stueck- und Inbetriebnahmepruefung an Garnituren fuer VPE-isolierte Hochspannungskabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Weissenberg, W. [Pirelli Kabel und Systeme GmbH und Co. KG, Kabelwerk Berlin (Germany)

    1998-12-14

    The authors describe their experience with a new measurement system for use in unshielded rooms. By this method accessories for EHV-XLPE-cables were reliably proofed as partial discharge free at routine- as well as on-site tests. (orig.) [Deutsch] Die Verfasser berichten ueber die Moeglichkeit, durch Messungen in ungeschirmten Pruefaufbauten sowohl bei der Stueck- als auch bei der Inbetriebnahmepruefung die Teilentladungsfreiheit von Garnituren fuer HS-VPE-Kabelanlagen nachzuweisen. (orig.)

  2. Correlation consistent basis sets for molecular core-valence effects with explicitly correlated wave functions: The atoms B-Ne and Al-Ar

    Science.gov (United States)

    Hill, J. Grant; Mazumder, Shivnath; Peterson, Kirk A.

    2010-02-01

    Correlation consistent basis sets have been optimized for accurately describing core-core and core-valence correlation effects with explicitly correlated F12 methods. The new sets, denoted cc-pCVnZ-F12 (n =D, T, Q) and aug-cc-pCF12VnZ (n =D, T, Q, 5), were developed by augmenting the cc-pVnZ-F12 and aug-cc-pVnZ families of basis sets with additional functions whose exponents were optimized based on the difference between all-electron and valence-electron correlation energies. The number of augmented functions added is fewer, in general, than in the standard cc-pCVnZ and cc-pwCVnZ families of basis sets. Optimal values of the geminal Slater exponent for use with these basis sets in MP2-F12 calculations are presented and are also recommended for CCSD-F12b calculations. Auxiliary basis sets for use in the resolution of the identity approximation in explicitly correlated calculations have also been optimized and matched to the new cc-pCVnZ-F12 series of orbital basis sets. The cc-pCVnZ-F12 basis sets, along with the new auxiliary sets, were benchmarked in CCSD(T)-F12b calculations of spectroscopic properties on a series of homo- and heteronuclear first and second row diatomic molecules. Comparing the effects of correlating the outer core electrons in these molecules with those from conventional CCSD(T) at the complete basis set limit, which involved calculations with new cc-pCV6Z basis sets for the second row elements that were also developed in the course of this work, it is observed that the F12 values are reasonably well converged already at just the triple-ζ level.

  3. Optimization of environment compatible analysis methods for mineral hydrocarbons in the soil; Optimierung umweltvertraeglicher Analysenverfahren fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe im Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flachowsky, J.; Borsdorf, H. [eds.] [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany); Loehmannsroeben, H.G.; Roch, T. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany); Leopom, P. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Reimers, C. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany); Matz, G.; Kuebler, J. [MOBILAB GmbH, Hamburg (Germany); Christall, B. [SOFIA GmbH, Berlin (Germany); Hahn, M.; Matschiner, H. [Elektrochemie Halle GmbH (Germany); Baermann, A. [Dr. Baermann und Partner Mikroanalytik, Hamburg (Germany)

    1997-12-31

    This paper describes several analytical methods for the quantitative chemical analysis of mineral oil hydrocarbons in soils. The measuring methods are investigated on accuracy, errors, sample preparation methods, analysis of reference materials and real materials. (SR) [Deutsch] Mit dieser Schrift praesentiert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt der Oeffentlichkeit Ergebnisse zu alternativen umweltvertraeglichen Bestimmungsmethoden fuer Mineraloelkohlenwasserstoffe in Boeden. Es war in erster Linie das Ziel aller beteiligten Forscher und Entwickler, die heute noch in der Anwendung befindliche Vorschrift nach DIN 38409 H18 zur Analytik von Mineraloelkohlenwasserstoffen durch eine sowohl umweltfreundliche als auch insgesamt aussagekraeftige Methode zu substituieren. (orig.)

  4. Wearproof composition coatings on the basis of SiC-AL2O3 for restoration and reiforcement of the components of aircraft ground support equipment

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    О. П. Уманський

    2013-07-01

    Full Text Available On the ground of research of a contact interaction of the melts of the system Ni–Al with the ceramics of SiC–Al2O3 content, the possibility of wearproof coating deposition of the system SiC–Al2O3–Ni–Al by gas-flame techniques has been proved. Technological features of their acquisition also have been studied. The structure of coatings from composition material that contains the SiC–Al2O3 wearproof component and Ni–Al metallic binder, deposited by the method of high velocity air fuel deposition (HVAF on medium-carbon steel steels has been researched. Tribotechnical descriptions of the deposited coatings under the conditions of friction without lubricating materials in the air environment in wide range of speed-load modes of the “pin–on–disk” layout have been studied. The features and regularities of their wear mechanisms retaining the constant speed and constant load have been determined

  5. Clean air litigation; Klagen fuer Saubere Luft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-11-11

    The pollution of air by nitrogen dioxide (NO{sub 2}) in cities is one of the central challenges of air pollution in Germany, in addition to the pollution of particulate matter (PM10). In cooperation with the British non-governmental organization ClientEarth, the German Environmental Aid (DUH) filed a lawsuit in November 2015 for exceeding air quality limits for NO{sub 2}. The cities of Stuttgart, Frankfurt, Duesseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Aachen, Cologne and Bonn are affected. Here, citizens are constantly exposed to high air pollution. Because of the excess of the NO{sub 2} limits at all traffic-related measuring stations in Berlin, the DUH initiated legal steps and filed a lawsuit too in June 2016. With the lawsuits, DUH wants to promote the implementation of measures to reduce NO{sub 2} in Germany. [German] Die Belastung der Luft durch Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) in Staedten ist neben der Belastung durch Feinstaub (PM10) eine der zentralen Herausforderungen der Luftreinhaltung in Deutschland. In Zusammenarbeit mit der britischen Nichtregierungsorganisation ClientEarth legte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) im November 2015 Klage wegen Ueberschreitung der Luftqualitaetsgrenzwerte fuer NO{sub 2}ein. Betroffen sind die Staedte Stuttgart, Frankfurt, Duesseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Aachen, Koeln und Bonn. Hier sind Buergerinnen und Buerger anhaltend zu hoher Luftverschmutzung ausgesetzt. Wegen Ueberschreitung der NO{sub 2}-Grenzwerte an allen verkehrsnahen Messstationen in Berlin hat die DUH im Juni 2016 auch hier rechtliche Schritte eingeleitet und Klage eingereicht. Mit den Klagen will die DUH die Umsetzung von Massnahmen zur NO{sub 2}-Reduktion in Deutschland voranbringen.

  6. Study on the potential of a solar furnace gasifier; Potentialstudie fuer einen Sonnenofenvergaser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Jagnow, H.J.; Papamichalis, A. [DTM-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1997-12-31

    This study attempts to determine the potential of a solar furnace gasifier on the basis of whether direct irradiation with concentrated sunlight produces sufficient reaction heat. In phase 1 of the present multi-stage development project the study concentrates on the elaboration of a concept for a small-scale gasifier with a throughput of 1 kg biomass / h. It delineates problem areas which still pose an obstacle to the final detail planning of the reactor and require a minimal-cost solution. (orig./MM) [Deutsch] In dieser Potentialstudie wird geprueft, inwieweit durch Direkteinkopplung hochkonzentrierter Solarstrahlung in einen Vergasungsreaktor die erforderliche Reaktionswaerme bereitgestellt werden kann. Die Untersuchungen konzentrieren sich in der Phase 1 des mehrstufigen Entwicklungsvorhabens auf die Erstellung des Konzeptengineerings fuer eine Kleinvergasungsapparatur mit einem Durchsatz von 1 kg/h Biomasse. Dabei werden die Problembereiche herausgearbeitet, die einer zuverlaessigen Detailplanung des Reaktors noch entgegenstehen und einer moeglichst oekonomischen Loesung zugefuehrt werden muessen. (orig./MM)

  7. Processes and materials for photovoltaic applications. Workshop; Verfahren und Materialien fuer die Photovoltaik. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Solar energy will surely continue to be the most important renewable energy source. Since 1985, solar cell production has doubled every five years while the per unit price decreased continuously. This trend is expected to continue. Germany made important contributions both in the construction of new solar cell production plants and in the development of new PV materials and material combinations, as well as in technology and PV plant construction. The states of Thuringia and Saxony were significant contributors. In Thuringia, two solar cell production plants were constructed, while Saxon vacuum coating technology was used in nearly all new German production plants. This workshop presented the activities in Thuringia in Saxony. Contacts were to be established between partners from industry and research, joint projects were to be initiated, and society and politicians were to be informed on the success and new chances achieved. The workshop was held on the occasion of the termination of construction and the starting of experimental production of the ANTEC Solar GmbH factory at Rudisleben. [German] Im Mix der erneuerbaren Energien spielt die Solarenergie kuenftig wohl die wichtigste Rolle. Seit 1985 verdoppelt sich die Solarzellenproduktion in jeweils fuenf Jahren, gleichzeitig sank der Preis pro Leistungseinheit kontinuierlich. Dieser Trend wird weiter anhalten. Deutschland leistete in den letzten Jahren wichtige Beitraege zu dieser Entwicklung, sowohl beim Aufbau neuer Fertigungskapazitaeten fuer Solarzellen, als auch bei der Entwicklung neuer Photovoltaik-Materialien bzw. -Materialkombinationen und auf den Gebieten der Technologie und des Anlagenbaus. Der Anteil Thueringens und Sachsens an dieser positiven Entwicklung ist groesser als generell vermutet. In Thueringen entstanden zwei Unternehmen fuer die Solarzellenproduktion, der saechsische Vakuumbeschichtungs-Anlagenbau war am Aufbau fast aller neuen deutschen Fertigungsstaetten beteiligt. Auf dem Workshop werden

  8. Efficient, LON-based energy information management system; Effektives Energie-Informations-Management-System auf LON-Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Althaus, A.; Kalla, H. [Weidmueller GmbH, Paderborn (Germany)

    1999-08-01

    In these days of globalisation and increasing competition, intelligent concepts have become indispensable. The decentralized energy information management system offered by Weidmueller stores consumption data in a database that makes consumption transparent both to the utility and its customers. [Deutsch] Die Maerkte werden globaler, der Wettbewerb immer haerter. Wer hier als Energielieferant `im Rennen` bleiben will, muss intelligente, zukunftsweisende Konzepte zusammen mit seinen Kunden erarbeiten. Das dezentrale Energie-Informations-Management-System von Weidmueller erfasst dazu die Verbrauchsdaten, die wiederum die Datenbasis mit entsprechender Verbrauchstransparenz sowohl fuer den Energieversorger als auch fuer den Kunden bilden. (orig.)

  9. Innovative roller bearings for transmissions in heavy-duty drives; Innovative Waelzlagertechnik fuer Kupplungen in Schwerantrieben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asch, A.; Lindenthal, H. [Voith Turbo GmbH und Co. KG, Heidenheim (Germany)

    2001-07-01

    Universal joint couplings are used, e.g. in heavy-duty drives in rolling plants where hitch shock loads occur. They must be designed for maximum momentum capacity. As a rule, roller bearings have higher transmission efficiencies than sliding element bearings. The contribution describes a new technology for longer life of the bearings in which the protective effects of the universal joint are considered. [German] Kreuzgelenke sind Ausgleichskupplungen, die beispielsweise in stossbelasteten Schwerantrieben der Walzwerkstechnik eingesetzt werden. Bei diesen Schwerantrieben muessen sie in erster Linie fuer hoechste Drehmomentkapazitaet ausgelegt werden. Waelzlager bieten dabei generell hoehere Uebertragungswirkungsgrade als Alternativen mit Gleitelementen. Der Beitrag stellt eine neue Entwicklung zur gezielten Steigerung der Lagerlebensdauer vor, bei der Stuetzwirkungen der Gelenkkonstruktion beruecksichtigt werden. (orig.)

  10. Fluid mechanics for mechanical engineering. Technology and examples; Stroemungslehre fuer den Maschinenbau. Technik und Beispiele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siekmann, H.E. [Technische Univ. Berlin (Germany). Hermann-Foettinger-Institut fuer Stroemungsmechanik

    2001-07-01

    The book complements the established fluid mechanics textbook. It discusses the same subjects but goes into more detail and contains many practical examples. It addresses students of engineering, physics and practically oriented mathematics and can be used for independent studying or for a deeper understanding of subject matter treated in university lectures. [German] Der Band stellt als Ergaenzung zum eingefuehrten Grundlagenbuch Stroemungslehre eine tiefergehende Behandlung des Vorlesungsstoffes dar. Die Einteilung der Kapitel entspricht im wesentlichen der im Band Grundlagen: Hydrostatik, Kinematik, Impulssatz, NAVIER-Stokes-Bewegungsgleichung, Potential-, Wirbel- und Grenzschichtstroemung sowie turbulente Stroemung. Das Buch schliesst mit Darstellungen ueber Rohrstroemungen, Umstroemungen von Koerpern, Aehnlichkeitsgesetzen und numerische Stroemungsberechnung. Es enthaelt zahlreiche Praxisbeispiele. Geeignet fuer Studenten der Ingenieurwissenschaften, Physiker und praxisorientierte Mathematiker zum Selbststudium sowie zur Vorlesungsbegleitung. (orig.)

  11. Joining technology for parts for plastic and thin sheet metal parts; Fuegetechniken fuer Bauteile aus Kunststoff und duennwandigem Metall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ahlers-Hestermann, G. [BOELLHOFF, Bielefeld (Germany)

    2001-07-01

    With the ongoing application of new materials (Al, Mg, Plastic) as an alternative to steel in light-weight body in white construction it is necessary to develop and use other joining and fixing technologies than spot welding, bolt-and nut-welding. These new technologies for example are mechanical joining technology as clinching and self-pierce-riveting, blind-riveting and special elements to fix other parts as blind-rivets and self-piercing nuts and bolts. These products are mainly used for metal materials and mixed structures. To fix other parts to plastic-parts direct-screwing or the after-moulding-technology with metal or plastic inserts is used. (orig.) [German] Mit der verstaerkten Anwendung von weiteren Werkstoffen (Al, Mg, Kunststoffe) als Stahl im Automobilbau ist die Notwendigkeit erwachsen, alternative Fuege- und Befestigungstechniken zum Punktschweissen, Bolzen- und Mutternschweissen zu entwickeln. Hierzu gehoeren die mechanischen Fuegetechniken wie Stanznieten, Clinchen, Blindnieten sowie die sogenannten Funktionselemente zum Befestigen von Anbauteilen, wie Blind- und Stanznietmuttern und -bolzen. Diese Verfahren werden ueberwiegend fuer metallische Werkstoffe oder bei Mischbauweise angewandt. Fuer die Befestigung an Kunststoffbauteilen wird die Direktverschraubung oder die after-moulding-technik (AMTEC {sup registered}) verwendet. (orig.)

  12. Molecular biological test systems for indicator bacteria in drinking water; Molekularbiologische Testsysteme fuer den Nachweis von Indikatorbakterien im Trinkwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frahm, E. [WFM Wasserforschung Mainz GmbH (Germany)

    2000-07-01

    The authors intended to develop a molecular biological detection method for common indicator bacteria which can be an alternative to conventional methods. The method was to be fast (max. 24 h), simple, and economical. Tests were carried out on E. coli, P. aeruginosa and enterococci. [German] Das Ziel der vorgestellten Arbeit ist es, ein molekularbiologisches Nachweisverfahren fuer gaengige Indikatorbakterien zu entwickeln, das als Alternative zu den konventionellen Verfahren eingesetzt werden kann. Es wurde versucht, Rahmenbedingungen entsprechend den geltenden Bestimmungen einzuhalten und folgende Schwerpunkte wurden gesetzt: - Schnelligkeit: Ziel ist die Abwicklung an einem Arbeitstag, maximal 24 Stunden; - Genauigkeit: Der Ablauf soll standardisierbar und Ergebnisse gut reproduzierbar sein; - Einfaches 'handling': Moeglichst geringer Trainingsaufwand fuer Laborpersonal; - Kostenguenstig: Geraete und Reagenzien sollen in einem gut ausgestatteten Labor moeglichst vorhanden bzw. schnell und preiswert verfuegbar sein. Als zu testende Indikatororganismen wurden, E. coli, P. aeruginosa und die Familie der Enterokokken ausgewaehlt. Sowohl in den existierenden als auch in zur Zeit entstehenden Regelwerken haben diese Parameter eine zentrale Stellung. (orig.)

  13. Structural and energetic basis of ALS-causing mutations in the atypical proline-tyrosine nuclear localization signal of the Fused in Sarcoma protein (FUS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhang, Zi Chao; Chook, Yuh Min [UTSMC

    2012-10-02

    Mutations in the proline/tyrosine–nuclear localization signal (PY-NLS) of the Fused in Sarcoma protein (FUS) cause amyotrophic lateral sclerosis (ALS). Here we report the crystal structure of the FUS PY-NLS bound to its nuclear import receptor Karyopherinβ2 (Kapβ2; also known as Transportin). The FUS PY-NLS occupies the structurally invariant C-terminal arch of Kapβ2, tracing a path similar to that of other characterized PY-NLSs. Unlike other PY-NLSs, which generally bind Kapβ2 in fully extended conformations, the FUS peptide is atypical as its central portion forms a 2.5-turn α-helix. The Kapβ2-binding epitopes of the FUS PY-NLS consist of an N-terminal PGKM hydrophobic motif, a central arginine-rich α-helix, and a C-terminal PY motif. ALS mutations are found almost exclusively within these epitopes. Each ALS mutation site makes multiple contacts with Kapβ2 and mutations of these residues decrease binding affinities for Kapβ2 (KD for wild-type FUS PY-NLS is 9.5 nM) up to ninefold. Thermodynamic analyses of ALS mutations in the FUS PY-NLS show that the weakening of FUS-Kapβ2 binding affinity, the degree of cytoplasmic mislocalization, and ALS disease severity are correlated.

  14. The superconducting magnet system for the WENDELSTEIN 7-X fusion experiment; Das supraleitende Magnetsystem fuer das Fusionsexperiment WENDELSTEIN 7-X

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sapper, J.

    1995-05-01

    In devices of the TOKAMAK type (JET/Culham, GB, and TFTR/Princeton Laboratory, U.S.A.), successful plasma ignition was achieved, and fusion-induced generation of electricity of some megawatts, for a period of seconds. Experiments of the next generation will tackle the problems of electricity generation sustained over longer periods, for which the STELLARATOR machines are the device of choice, as these, other than the TOKAMAKS, do not require generation of plasma ring currents between 10 and 20 MA. The magnet system in the STELLARATOR devices has to be a superconducting magnet system. At present, bench-scale LT superconductors are available made of materials on the basis of NbTi or Nb{sub 3}Sn, which are applied according to system configuration ( induction at the conductor, current density, temperature, alternating magnetic field load). The paper explains the magnet system intended for use in the planned STELLARATOR WENDELSTEIN 7-X experiments at IPP, Garching. (orig./MM) [Deutsch] In Maschinen des Typs TOKAMAK (JET/Culham, GB und TFTR/Princeton Laboratory, USA) wurde bei den genannten technischen Gegebenheiten die Zuendbedingung erreicht und Fusionsleistung im Megawattbereich fuer einige Sekunden erzeugt. Experimente der naechsten Generation muessen den Dauerbetrieb anstreben, wobei hierfuer Maschinen des Typs STELLARATOR besonders geeignet sind, weil Massnahmen zur Erzeugung eines Plasmaringstromes von 10 bis 20 MA - wie sie fuer TOKAMAKS noetig werden - entfallen koennen. Das Magnetsystem muss - wegen des andernfalls hohen Dauerleistungsbedarfs - supraleitend ausgefuehrt werden. Hierfuer stehen heute im technischen Massstab Niedertemperatursupraleiter auf der Basis von NbTi oder Nb{sub 3}Sn zur Verfuegung, die abhaengig von den geforderten Einsatzbedingungen (Induktion am Leiter, Stromdichte, Temperatur und Wechselfeldbelastung) zum Einsatz gelangen. Im folgenden ist das fuer den geplanten STELLARATOR WENDELSTEIN 7-X (IPP, Garching) vorgesehene Magnetsystem

  15. Calculation of methane yields on the basis of constituents, illustrated by the example of grass silage; Berechnung des Methanertrages auf Basis von Inhaltsstoffen am Beispiel Grassilage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, Alexander; Amon, Thomas [Univ. fuer Bodenkultur Wien (Austria). Dept. fuer nachhaltige Agrarsysteme

    2011-07-01

    The biogas potential of organic materials is determined on the basis of their chemical composition. The contribution presents a methane energy value model (MEWM) for grass silage, which enables an assessment of the methane potential on the basis of results of enhanced Weender analysis. [German] Das Biogaspotential von verschiedenen organischen Materialien wird durch die chemische Zusammensetzung bestimmt. In diesem Artikel wird ein Methanenergiewertmodell (MEWM) fuer Grassilagen praesentiert welches eine Abschaetzung des Methanpotential mithilfe von Ergebnissen der erweiterten Weender Analyse ermoeglicht.

  16. (AlGaIn)(AsPSb)-based heterostructures for light emission in the range of 1.3-3.5 μm; (AlGaIn)(AsPSb)-basierte Heterostrukturen fuer Lichtemission im Bereich von 1.3-3.5 μm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grasse, Christian

    2014-08-15

    In this work, (AlGaIn)(AsPSb)-based heterostructures were crystalline grown on InP substrates by low pressure Metal Organic Vapor Phase Epitaxy (MOVPE). To demonstrate electrically pumped emission in the wavelength range from 1.3 μm to 3.5 μm, these structures are implemented into Vertical-Cavity Surface-Emitting Lasers (VCSEL) and Resonant-Cavity Light Emitting Diodes (RC-LED). Since the type-II GaAsSb/GaInAs-based tunnel diode has a sheet resistance of only 7 x 10{sup -7} Ωcm{sup 2}, the complete SC-VCSEL has an electrical resistance of just 24 Ω at a BTJ-diameter of 8 μm. Due to the resulting low parasitics (RC-constants) and the SC-design the first realized SC-VCSEL already achieved a high modulations bandwidth of 7.5 GHz, enabling ultrafast data transmission speeds of 10 Gbit/s. The emitted wavelength of 1.3 μm with a sidemode suppression ratio (SMSR) of more than 30 dB and an output power in the milliwatt range (continuous wave) are appropriate for Fiber to the home (FTTH) applications. The type-II band alignment of the GaAsSb/GaInAs heterostructure also offered the possibility to expand the accessible emission wavelength of InP-based devices into the mid-infrared. To accomplish this task, two different design concepts were implemented as active regions into RC-LEDs. The ''Superlattice'' design consisted of periods of GaAsSb/GaInAs, while the ''W'' design used periods of GaInAs/GaAsSb/GaInAs with an additional barrier layer. Here a tradeoff is given between low quantization energy (thick quantum wells) and high wavefunction overlap (thin quantum wells). By applying high crystalline strain this tradeoff has been avoided. This allows electroluminescence at 3.5 μm with continuous wave operation up to a heat sink temperature of 80 C. Due to the wavefunction decoupling caused by using thick barriers, the type-II active region of the '' W'' design has a smaller linewidth than that of the &apos

  17. Design recommendation for prediction of the relief cross section in case of emergency relief of foaming systems; Auslegungsempfehlung fuer die Vorhersage des Entlastungsquerschnitts bei der Notentspannung schaeumender Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schecker, J.; Friedel, L.; Surma, R. [TU Hamburg-Harburg (Germany)

    2001-09-01

    The authors recommend a combination of physically plausible sub-models for computer-supported fluidic design of the relief cross section and the retention and collecting systems. Validation is carried out by recalculation of pressure curve measurements, mass discharge and vapour concentration inside the container during relief of (foaming) hot water containing tensides and isobutanol as well as on the basis of measured values from relevant publications using the SAFIRE/Vent code (TUUHH). [German] Fuer die rechnergestuetzte stroemungstechnische Auslegung des Entlastungsquerschnitts sowie der Rueckhalte- und Auffangeinrichtungen bei unterschiedlich heftig schaeumenden Stoffgemischen wird eine Kombination von physikalisch plausiblen Untermodellen empfohlen. Die Validierung erfolgte durch Nachrechnungen von eigenen Messungen fuer den Druckverlauf, den Massenaustrag und den Dampfgehalt im Behaelter bei der Entlastung von (schaeumendem) tensid- und isobutanolhaltigem Heisswasser sowie anhand von Messwerten aus der Literatur mit Hilfe des Rechenprogramms SAFIRE/Vent (TUHH). (orig.)

  18. Detection of materials and deposits as a basis for innovative operations management systems employed as part of opencast mine process optimizations; Material- und Lagerstaettenerkennung als Basis innovativer Betriebsfuehrungsysteme im Rahmen der Tagebauprozessoptimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, H. [RWE Power AG, Frechen (DE). Sparte Tagebau, Technikzentrum Tagebaue/HW, Elektrotechnik Betriebsfuehrungssyteme (PBZ-EB)

    2007-05-15

    Innovative, process-oriented operations management systems will play an increasingly important part in the future development of opencast mine technology, with crucial factors being the integration into existing extensive corporate-planning systems on the one hand and automation systems on the other. But horizontal, interdisciplinary dovetailing of planning, operations management, and control/automation processes is also gaining in importance. Improved and rapid provision of information on the material to be extracted is one key to successfully optimizing opencast mine processes and automating equipment. The reason for this is that material properties have multiple effects on deployment scheduling, extraction, transportation, dumping, quality control, and the operation and condition of conveyor systems. Even now, ongoing projects are dealing with digital modelling and the simulation of production processes serving as a basis for further optimizations. In the future, the main focus with respect to material and deposit detection will lie on the advancement of sensor technologies used for automated near real-time material and deposit detection in rock and on conveyor systems. These include multisensors used in georadar and geoelectric systems, spectrometers, acoustic systems, scanners and optical cameras installed on bucket wheels, above conveyor belts or even on unmanned flying systems. (orig.)

  19. Imaging techniques for ultrasonic testing; Bildgebende Verfahren fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-07-01

    - Klassische Anwendungen und neuere Entwicklungen der Ultraschall-Bildgebung; 3. Innovative abbildende Ultraschallverfahren in der Forschung und Applikation; 4. Industrielle Ultraschallpruefung geometrisch komplexer Faserverbundstrukturen; 5. Visualisierung von Rissspitzen bei der Pruefung von Radsatzwellen mit Laengsbohrung zur Vermeidung unnoetiger Radsatzwechsel; 6. Flaechige Analyse der Ausbreitung von Lamb-Wellen an gekruemmten, anisotropen Strukturen; 7. Hochaufloesende Darstellung bei der Pruefung in Tauchtechnik; 8. Varianten zur Bilderzeugung aus Phased Array Messdaten - Praktische Beispiele an Kupfer, CFK und anderen Materialien; 9. GIUM - ein unkonventionelles Verfahren der Mikrostrukturabbildung mit Ultraschallanregung und laservibrometrischer Abtastung; 10. Innovative Pruefkonzepte im Luftultraschall zur verbesserten Bildgebung; 11. Nutzung von bildgebenden Verfahren zur Verbesserung der zfP-Pruefaussage; 12.Modellierung und Visualisierung der EMUS-Anregung als Hilfsmittel zur Wandleroptimierung; 13. Anwendung von SAFT im Energiemaschinenbau; 14. Bildgebende Ultraschallpruefung zur verbesserten Fehlercharakterisierung bei der Schweissnahtpruefung von laengsnahtgeschweissten Grossrohren; 15. SAFT-Rekonstruktion fuer die Querfehlerpruefung in austenitischen Schweissnaehten und Mischnaehten; 16. Bildgebendes Optimierungsverfahren zur quantitativen US-Pruefung an anisotropen und inhomogenen austenitischen Schweissverbindungen mit Bestimmung und Nutzung der elastischen Eigenschaften. Ein Beitrag wurde separat aufgenommen.

  20. The Intertextualanalysis of “Rahat al sodur”and “Shahnameh” on the basis of Gerard Genette’s Transtextulaity

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    fereshteh mohamadzadeh

    2017-04-01

    Full Text Available The aim of this study is to analyze the Intertextual relations and ties in “Rahat al sodur” and “Shahname. The research method is descriptive–analytic based on Gerard Genette’stranstextulaity and intertextuality. The data collection procedureis library based. The research questions are as follows: what kind of intertextuality is presented at “Rahat al sodur” and what is the writer’s purpose of creating these Intertextual relations with “Shahnameh”? The results indicated that the writer's purpose for creating a conscious intetextual relations was to make a letter of policy and advice. He has applied implicit, explicit and tacit Intertextuality to revive and continue the Iranshahrithought,and to legitimize the Seljuk’sTurkmengovernment.

  1. Requirements on air pollution measurements for studies in environmental medicine.; Anforderungen an lufthygienische Messungen fuer umweltmedizinische Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, G. [Muenchen Univ., Freising (Germany). Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immissionsforschung

    1999-07-01

    Untersuchungsziele konzipiert wurden. Besonders problematisch ist dabei die Trennung der lufthygienischen Messungen vom Expositionsort der Probanden, da die raeumliche Homogenitaet der luftchemischen Groessen nicht vorausgesetzt werden kann. Die Konzentration der gemessenen Luftschadstoffe an einem Standort wird sehr wesentlich durch topografische, orografische und meteorologische Faktoren, der Luftprobenahmehoehe, aber auch durch die spezifische Struktur der Umgebung und der Entfernung zu Emissionsquellen, z.B. dem Verkehr, beeinflusst. Neben der Repraesentativitaet des Messstandortes fuer die Expositionsbedindungen der zu untersuchenden Probanden muss fuer eine verbesserte Abschaetzung der Schadstoffdosis aber auch die Tatsache beruecksichtigt werden, dass sich der Mensch die ueberwiegende Zeit des Tages in Innenraeumen aufhaelt. Diese koennen sowohl andere Konzentrationsverhaeltnisse als auch andere Schadstoffspektren aufweisen. Als weiterer Einflussfaktor muss die zeitliche Aufloesung der Messwerte beruecksichtigt werden. Waehrend zur Expositionsabschaetzung gegenueber chronischen Wirkungen Tages- oder Monatsmittelwerte bereits ausreichend sein koennen, sind fuer die Untersuchung akuter Wirkungen zeitlich hoeher aufgeloeste Messwerte notwendig. (orig.)

  2. Validation of an Austrian forecasting model for biologically effective UV radiation (UV index); Validierung des oesterreichischen Vorhersagemodells fuer die biologisch-effektive UV Strahlung (UV Index)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schauberger, G.; Schmalwieser, A. [Veterinaermedizinische Univ., Vienna (Austria). Inst. fuer Medizinische Physik

    1999-07-01

    liefert fuer 16 diskrete Wellenlaengen zwischen 297,5 und 380 nm die spektrale Bestrahlungstaerke. Das Modell beruecksichtigt, die Sonnenhoehe, die Seehoehe sowie den Ozongehalt der Atmosphaere. Die spektrale Bestrahlungsstaerke wird mit der spektralen Wirkungsfunktion des Erythems gewichtet, um die biologisch-effektive UV-Strahlung zu erhalten. Durch eine Normierung mit 25 mW{sub biol}/m{sup 2} erhaelt man die Masszahl fuer den UV-Index. Die Validierung erfolgte mit Messwerten, die mit Robertson-Berger Messgeraeten kontinuierlich erfasst wurden (Standort der Veterinaermedizinischen Universitaet Wien: 48 15,47'N; 16 25,98'E; Seehoehe: 153 m). Die spektrale Empfindlichkeit dieser Geraete entspricht etwa der der menschlichen Haut fuer die akute Wirkung des Erythems. Durch Verknuepfung des UV-Index mit der taeglich zu erwartenden UV-Dosis wird eine Empfehlung fuer den jeweils zu waehlenden Faktor eines Sonnenschutzmittels, aufgeschluesselt nach den photobiologischen Haupttypen, gegeben. Die Eigeninitiative des Benutzers des UV-Index wird gefordert, indem er die jeweilige Bevoelkerungssituation abschaetzen muss, um den fuer vor Ort geltenden UV-Index auszuwaehlen. Im Sinne des UV-Strahlenschutzes ist das Modell dann als mangelhalft zu bewerten, wenn der gemessene UV-Index groesser ist als der prognostizierte, das tritt in etwa 12% aller Faelle auf. Die Fehlerhaeufigkeiten fuer positive Modellfehler (prognostizierte Werte sind groesser als Messwerte) sind auf die vom Modell derzeit nicht beruecksichtigte Extinktion der UV-Strahlung durch die Bevoelkerung zurueckzufuehren. (orig.)

  3. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Transfer factors soil to plant; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 1: Transferfaktoren Boden-Pflanze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trapp, S.; Matthies, M.; Reiter, B.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    Within the research project 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanzen-Pfad', transfer factors soil to plant were calculated for compounds of the substance classes PCB and PAH. Literature studies, experiments undertaken by the LUA/Essen at the lysimeter research station Waldfeucht, and model simulations were used. The transfer differs for the plant species. For kale and wheat straw, the dominant uptake is from air. For lettuce and spinach, a significant uptake from soil was found. The main transport seems to occur via soil resuspension and volatilization, followed by sorption to leaf surfaces. These processes act mainly on low growing harvest products. Uptake from the soil solution and translocation within the plant do not seem to play a role except for phenanthren. The carrots and potatoes investigated showed only a contamination of the peel. The transfer factors of the PCB were throughout higher than that of the PAH. We assume that photolytic processes of PAH on plant surfaces are responsible. Furthermore, there are hints in literature that the metabolism of PAH in plants is faster than that of the PCB. (orig.) [German] Im Rahmen des Forschungsvorhabens 'Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad' wurden fuer organische Schadstoffe aus den Stoffklassen PCB und PAK Transferfaktoren Boden-Pflanze errechnet. Hierzu wurden Literaturstudien, Experimente der LUA von der Lysimeteranlage Waldfeucht sowie Modellsimulationen eingesetzt. Der Transfer ist fuer die untersuchten Pflanzen nicht einheitlich. Fuer Gruenkohl und Weizenstroh wurde eine Dominanz des Eintrags aus der Luft festgestellt. Demgegenueber zeigte sich fuer Salatpflanzen und Spinat deutliche Aufnahme aus dem Boden. Als Haupttransportweg werden Resuspension von Bodenpartikeln und Ausgasung aus dem Boden mit nachfolgender Sorption an Blattflaechen vermutet. Diese Prozesse wirken vorwiegend auf niedrig wirkende Ernteprodukte

  4. Successfull operation of biogas plants. Data acquisition as a basis of successful optimization measures; Erfolgreicher Betrieb von Biogasanlagen. Datenerfassung als Grundlage erfolgreicher Optimierungsmassnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-09-19

    Within the 2nd Bayreuth expert meeting on biomass at 6th June, 2012 in Bayreuth (Federal Republic of Germany), the following lectures were held: (1) Presentation of the activities in the bio energy sector of the Landwirtschaftliche Lehranstalt Bayreuth (Rainer Prischenk); (2) State of the art of utilizing biogas in Oberfranken from the view of FVB e.V. (Wolfgang Holland Goetz); (3) Optimization of the plant operation by means of an intelligent control (Christian Seier); (4) Process optimization by means of identification of losses of biogas and evaluation of the load behaviour and emission behaviour of gas engines (Wolfgang Schreier); (5) Data acquisition and implementation of optimization measures from the point of view of an environmental verifier (Thorsten Grantner); (6) Economic analysis and optimization by means of the Lfl program BZA Biogas (Josef Winkler); (7) Detailed data acquisition as a necessary basis of the process optimization (Timo Herfter); (8) Case examples of the biologic support of biogas plants and their correct evaluation (Birgit Pfeifer); (9) A systematic acquisition of operational data as a basis for the increase of efficiency using the Praxisforschungsbiogasanlage of the University Hohenheim (Hans-Joachim Naegele); (10) Practical report: The biogas plant Sochenberg towards 100% utilization of energy (Uli Bader).

  5. Telematics for hazardous goods transportation; Anwendungen fuer den Transport von kritischen Guetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stingl, D. [Danzas Logistics GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    In the course of the integration of the customer Langnese Iglo in autumn 1997 and in view of the already existing general conditions for the implementation of the equlations of the directive on food hygiene (HACCP-concept) as well as the permanently in reasing demand for quality of logistics DANZAS Logistics GmbH, cooperating closely with in deep-frozen goods customer Langnese-Iglo decided to develop a new system of quality assurance for the transportation of deep-frozen goods and apply this system to all its activities. First ideas about standard demands, technical solutions and multi-functional design showed that the project had to be handled in such a flexible way that temperature controlling (for the transportation of deep-frozen goods, temperature-controlled DANZAS-warehouses and all future temperature-controlled transportation) and the monitoring of security-relevant transportation can be integrated in one and the same project. (orig.) [German] Im Zuge der Integration des Kunden Langnese Iglo im Herbst 1997 und unter Beruecksichtigung der bereits vorliegenden Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Bestimmungen der Lebensmittelhygieneverordnung (HACCP-Konzept) sowie des staendig wachsenden Qualitaetsanspruches an logistische Dienstleistungen, hat sich die DANZAS Logistics GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem TK-Kunden Langnese Iglo entschlossen, ein innovatives System zur Qualitaetssicherung im Tiefkuehltransport zu erarbeiten und flaechendeckend einzusetzen. Die ersten Gedanken bezueglich Standardanforderungen, technischer Loesungsansaetze und multifunktionaler Ausrichtung zeigten, dass dieses Projekt so variabel zu gestalten ist, dass sowohl Temperaturcontrolling (fuer TK-Transporte, fuer die temperaturgefuehrten DANZAS-Laeger und zukuenftig alle temperaturgefuehrten Transporte) als auch die Ueberwachung sicherheitsrelevanter Transporte zu integrieren sind. (orig.)

  6. Mobile robots for use in nuclear facilities; Mobile Roboter fuer kerntechnische Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haferkamp, H. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany); Bach, F.W. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany); Seevers, J. [Inst. fuer Werkstoffkunde, Univ. Hannover (Germany)

    1995-10-01

    The radiation exposure encountered in revisions and demolitions of some areas of nuclear facilities requires the use of remotely operated technical systems in order to avoid the personnel being exposed in the course of such work. The main activities conducted within such areas include inspecting, measuring, cleaning, cutting, and handling. The Institute for Materials Research (IW) of th University of Hannover, with its twenty years of experience in basic and application-oriented research and development in the field of thermal cutting, especially in plasma fusion cutting, and ten years of development of remotely operated handling systems, offers its services as a partner in solving these problems in nuclear plants. Besides stationary systems, IW has developed also mobile robots and manipulators able to move largely autonomously under remote control within a certain area. (orig.) [Deutsch] Die Revision und der Rueckbau von kerntechnischen Anlagen erfordern aufgrund der Strahlenexposition in einigen Bereichen fernbedienbare technische Systeme, so dass das Personal beim Verrichten von Taetigkeiten strahlungstechnisch nicht belastet wird. Die Aufgaben innerhalb solcher Bereiche sind im wesentlichen inspizieren, messen, reinigen, schneiden und handhaben. Das Institut fuer Werkstoffkunde (IW) der Universitaet Hannover mit seiner nunmehr zwanzigjaehrigen Erfahrung aus der Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der thermischen Trenntechnik, insbesondere der Plasmaschmelzschneidtechnik, sowie der seit zehn Jahren betriebenen Entwicklung von fernbedienbaren Handhabungssystemen bietet sich als Partner fuer die Loesung dieser Aufgaben in kerntechnischen Anlagen an. Neben der Ausfuehrung von stationaeren Systemen wurden am IW mobile Roboter und Manipulatoren entwickelt, die sich fernbedient weitgehend autonom in einem bestimmten Bereich bewegen koennen. (orig.)

  7. Estimated MP2 and CCSD(T) interaction energies of n-alkane dimers at the basis set limit: Comparison of the methods of Helgaker et al. and Feller

    Science.gov (United States)

    Tsuzuki, Seiji; Honda, Kazumasa; Uchimaru, Tadafumi; Mikami, Masuhiro

    2006-03-01

    The MP2 (the second-order Møller-Plesset calculation) and CCSD(T) (coupled cluster calculation with single and double substitutions with noniterative triple excitations) interaction energies of all-trans n-alkane dimers were calculated using Dunning's [J. Chem. Phys. 90, 1007 (1989)] correlation consistent basis sets. The estimated MP2 interaction energies of methane, ethane, and propane dimers at the basis set limit [EMP2(limit)] by the method of Helgaker et al. [J. Chem. Phys. 106, 9639 (1997)] from the MP2/aug-cc-pVXZ (X =D and T) level interaction energies are very close to those estimated from the MP2/aug-cc-pVXZ (X =T and Q) level interaction energies. The estimated EMP2(limit) values of n-butane to n-heptane dimers from the MP2/cc-pVXZ (X =D and T) level interaction energies are very close to those from the MP2/aug-cc-pVXZ (X =D and T) ones. The EMP2(limit) values estimated by Feller's [J. Chem. Phys. 96, 6104 (1992)] method from the MP2/cc-pVXZ (X =D, T, and Q) level interaction energies are close to those estimated by the method of Helgaker et al. from the MP2/cc-pVXZ (X =T and Q) ones. The estimated EMP2(limit) values by the method of Helgaker et al. using the aug-cc-pVXZ (X =D and T) are close to these values. The estimated EMP2(limit) of the methane, ethane, propane, n-butane, n-pentane, n-hexane, n-heptane, n-octane, n-nonane, and n-decane dimers by the method of Helgaker et al. are -0.48, -1.35, -2.08, -2.97, -3.92, -4.91, -5.96, -6.68, -7.75, and -8.75kcal /mol, respectively. Effects of electron correlation beyond MP2 are not large. The estimated CCSD(T) interaction energies of the methane, ethane, propane, and n-butane dimers at the basis set limit by the method of Helgaker et al. (-0.41, -1.22, -1.87, and -2.74kcal/mol, respectively) from the CCSD(T )/cc-pVXZ (X =D and T) level interaction energies are close to the EMP2(limit) obtained using the same basis sets. The estimated EMP2(limit) values of the ten dimers were fitted to the form m0+m1X (X

  8. Lebensführung als Grundlage der ‚Gläsernen Decke‘ Lifestyle as Basis for the ‘Glass Ceiling’

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Wolffram

    2008-11-01

    Full Text Available In der Studie wird aufgezeigt, wie die an gesellschaftlichen Vorgaben ausgerichtete Lebensführung von Frauen als strukturelle Barriere deren Karrierechancen beeinflusst. Im Gegensatz dazu befördert eine männliche Lebensführung, die tradierte Vorstellungen einer geschlechtertypischen Arbeitsteilung erfüllt, immer noch eine männliche Karriere. Mit dem Konzept der bürgerlichen Lebensführung entlarvt Bärbel Könekamp somit einen bedeutsamen Mechanismus für die Reproduktion vertikaler Arbeitsmarktsegregation.The study depicts how women’s lifestyles oriented along societal specifications are a structural barrier and influence career changes. In contrast to this, male lifestyles, which fulfill established conceptions of the gender-typical division of work, still continue to promote male careers. With the concept of a bourgeois lifestyle, Bärbel Könekamp unmasks an important mechanism for the reproduction of vertical segregation in the labor market.

  9. Analysis and evalution of selected future biofuel options on the basis of solid biomass; Analyse und Bewertung ausgewaehlter zukuenftiger Biokraftstoffoptionen auf der Basis fester Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Langer, Franziska

    2011-12-13

    The aim of this work is starting from the investigation of the technical development prospects along the fuel delivery chain to develop a suitable reproducible tool for the analysis and evaluation of future biofuel policies and on selected fuel options from solid biomass (1. bioethanol by biochemical fermentation, 2. Fischer-Tropsch-Diesel by thermochemical gasification, and 3. Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) by thermochemical gasification). For this it is necessary for these biofuels in accordance with the current technology state the essential perspectives for the practical implementation taking into account the short, medium and long term (e.g. time horizon for implementation in up to 5 years, in about 10 to 15 years, or about 20 to 25 years) to identify possible technical options. [German] Ziel dieser Arbeit ist es, ausgehend von der Untersuchung der technischen Entwicklungsperspektiven entlang der Kraftstoffbereitstellungskette ein geeignetes reproduzierbares Werkzeug fuer die Analyse und Bewertung zukuenftiger Biokraftstoffkonzepte zu entwickeln und auf ausgewaehlte Kraftstoffoptionen auf Basis fester Biomasse (hier Bioethanol ueber die biochemische Fermentation, Fischer-Tropsch-Diesel ueber die thermochemische Vergasung und Bio-Synthetic Natural Gas (Bio-SNG) ueber die thermochemische Vergasung) anzuwenden. Dazu gilt es fuer diese Biokraftstoffe unter Beachtung des aktuellen Technikstandes die wesentlichen Perspektiven fuer die praktische Umsetzung unter Beruecksichtigung der kurz-, mittel- bis langfristig (d.h. Zeithorizont fuer die Realisierung in bis zu 5 Jahren, in etwa 10 bis 15 Jahren bzw. in etwa 20 bis 25 Jahren) denkbaren technischen Moeglichkeiten zu identifizieren.

  10. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - multi-element analysis of water samples from the Elbe and selected tributaries; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Multielementanalysen von Wasserproben der Elbe und ausgewaehlter Nebenfluesse. Laengsprofilbeprobung vom September 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, F.; Berger, H. [Umweltbehoerde Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz, Umweltuntersuchungen; Aulinger, A.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    die Daten erhoben, schliesst sich die Frage nach ihrer Bewertung an. Welche Schemata sind tauglich, um eine Vielzahl von Elementen, die in den unterschiedlichen Kompartimenten Schwebstoff und Wasser bestimmt werden, einstufen zu koennen? Welche Elemente sind als anthropogen beeinflusst zu bezeichnen, welche Konzentrationen stellen den background in dem betrachteten Flusssystem vor? Zur Beantwortung dieser Fragen wird sich der Statistik bedient, denn mit ihrer Hilfe koennen Elementmuster identifiziert, Belastungsquellen aufgezeigt und darueber hinaus die Auswahl von Messstellen fuer kuenftige Untersuchungen optimiert werden. (orig.)

  11. Innovative concepts for lightweight and manufacturing friendly vehicle components based on glassfibre fabric reinforced thermoplastics; Innovative Leichtbau- und Fertigungskonzepte fuer Fahrzeugstrukturbauteile mit glasgewebeverstaerkten Thermoplasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mehn, R. [BMW AG, EW-1, Muenchen (Germany); Seidl, F.; Peis, R.

    1995-12-31

    Fabric as well as knit reinforced thermoplastics (GF-T) are engineering composites possessing material and manufacturing potentials predestinating them for well selected applications of highly loaded vehicle components, e.g. structural frameworks of a slidedoor and a safety seat. Economical viable manufacturing of complex thermoformed GF-T space frames can be succesfully achieved under series relevant conditions by using a cost efficient thermoforming process, a joining step based on high frequency welding and the usage of recycled GF-T material manufactured by an injection-press moulding process. Detailed calculations of the economical conditions have been proven, that competitive part cost are strongly depending on acceptable material cost. An attractive solution to gain this objective can be obtained by using novel reinforced fabrics based on textile impregnated knits. (orig.) [Deutsch] Glasgewebe und -gestrickverstaerkte, technische Thermoplaste (GF-T) weisen als `Engineering Composites` werkstoff- und fertigungsspezifische Potentiale auf, die sie fuer ausgewaehlte Fahrzeugtragstrukturen, z.B. fuer einen im Crahsfall hochbelasteten Sicherheitssitz und eine Seitentuer, praedestinieren. Eine wirtschaftliche Fertigung von komplex geformten GF-T-Tragrahmen gelingt unter seriennahen Bedingungen, wenn ein kostenguenstiges Thermoformverfahren und ein Fuegeverfahren, basierend auf einem HF-Schweissprozess, und Spritzpressteile aus GF-T-Recyclat eingesetzt werden. Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen fuer GF-T-Fahrzeugstrukturteile haben gezeigt, dass konkurrenzfaehige Gesamtkosten nur bei akzeptablen GF-T-Halbzeugkosten erreichbar sind. Ein aussichtsreicher Weg dahin ist mit dem Einsatz von textiltechnisch impraegnierten GF-T-Gestricken/Gewirken gegeben. (orig.)

  12. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. 1997 annual report and abstracts of publications; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 1997 und Kurzbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-08-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes fuer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  13. Conductivity sensors for determination of parameters in a two-phase flow; Leitfaehigkeitssensoren fuer die Bestimmung von Parametern in einer Zweiphasenstroemung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany)

    1997-12-01

    Two design variants have been developed. A wire mesh sensor has two planes consisting of 16 wires each, with a diameter of 0.12 mm. The wires are symmetrically distributed across the diameter. Distance between the two planes is 1.5 mm. Some measuring points are covered in the corners of pipework. Particularly for the pressure surge experiments, a secon design was developed: the ``heavy`` mesh sensor consisting of thin rod-type electrodes made of stainless steel. The rods are lentiform in cross section in order to minimize the hydraulic resistance and the effects on flow processes. Sensors with 8 x 8 measuring points have been made for NW50 as well as sensors with 16 x 16 measuring points for NW100. They are designed for 7 MPa and a maximum of 150 C. They were used to visualize cavitation downstream of a quick stop valve located at the front end of a pipe about 200 m long. [Deutsch] Es wurden zwei Varianten entwickelt. Ein Drahtgittersensor verfuegt ueber zwei Ebenen zu je 16 Draehten mit einem Durchmesser von 0,12 mm. Die Draehte sind gleichmaessig ueber den Durchmesser angeordnet. Der Abstand zwischen den beiden Ebenen betraegt 1,5 mm. In Rohrleitungen werden in den Eckbereichen einige Messpunkte verdeckt. Speziell fuer die in der Arbeit beschriebenen Druckstossexperimente wurde ein zweiter Typ entwickelt: Der `schwere` Gittersensor mit staebchenfoermigen Elektroden aus nichtrostendem Stahl. Die Staebchen besitzen einen linsenfoermigen Querschnitt, um den hydraulischen Widerstand und die Stroemungsbeeinflussung klein zu halten. Es wurden sowohl Sensoren mit 8 x 8 Messpunkten fuer NW50 als auch ein Sensor mit 16 x 16 Messpunkten fuer NW100 hergestellt. Sie sind fuer 7 MPa und max. 150 C ausgelegt. Mit den Sensor wurde die Kavitation hinter einer Schnellschlussklappe visualisert, die sich am Anfang einer ca. 200 m langen Rohrleitung befindet. (orig.)

  14. Demonstration system for renewable power supply in the Bernburg/Roschwitz vocational training schools. Final report; Demonstrationsanlage von regenerativen Energien fuer die Berufsbildenden Schulen Bernburg/Roschwitz. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerich; Strauss

    2002-03-01

    The vocational schools of the district of Bernburg, which have about 1000 students, have become a training center for renewable energy and environmental protection. The project 'SOLARIUS' is used especially for training heating systems experts, technical facilities experts and electrical engineering experts. Other schools are interested in using the systems for demonstration and teaching purposes, too. The system comprises a 12 m{sup 2} solar collector system for space and water heating; an 1.4 kWp PV system for electric power generation and power supply to the public grid; a 0.6 kW wind power system to support the PV system on cloudy but windy days; 5 kW air-to-water heat pumps for demonstration and also for auxiliary heating. [German] Die Berufsbildenden Schulen des Landkreises Bernburg, seit 1999 verantwortlich fuer die zentrale Ausbildung von zirka 1000 Lehrlingen der verschiedensten Berufsgruppen, haben sich zu einem Berufsschulzentrum fuer regenerative Energie und Umweltschutz entwickelt. Fachlehrer riefen das Projekt 'SOLARIUS' ins Leben, das vor allem in der Ausbildung von Heizungs- und Sanitaermonteuren sowie Elektrotechnikern genutzt wird. Verschiedene Gymnasien und Sekundarschulen haben ihr Interesse bekundet, die Demonstrationsanlage als Anschauungsobjekt zu nutzen. Folgende Anlagenkomponenten sollen bei der Demoanlage zum Einsatz gelangen: - 12 m{sup 2} Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstuetzung. - 1,4 kWp Photovoltaikanlage zur Energieerzeugung fuer elektrische Verbraucher in der Demoanlage bzw. zur Einspeisung in das oeffentliche Netz. - 0,6 kW Windkraftanlage zusaetzliche Unterstuetzung der Photovoltaikanlage bei sonnenschwachen, aber windstarken Tagen. - 5 kW Luft-/Wasser-Waermepumpen fuer demonstrativen Zweck und zur Heizungsunterstuetzung. Zur Zeit werden Heizung und Warmwasserbereitung der Berufsschule aus dem Fernwaermenetz der Stadtwerke Bernburg ueber eine Hausanschlussstation gespeist. Durch

  15. The Regional Court of Bielefeld limits the maximum office room temperature to 26 C. Documentation of the evolution and legal basis of recent case law on indoor climate in the context of the German Workplace Ordinance and workplace standards; Das Bielefelder Klimaurteil fordert maximal 26 C in Bueros. Eine Dokumentation zur Entwicklung und Begruendung der neuen Klima-Rechtsprechung im Kontext der Arbeitsstaettenverordnung und Arbeitsstaettenrichtlinien sowie dessen Folgen fuer die TGA-, Bau- und Immobilienwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-11-01

    This exhaustive documentation presents background information and discusses the reasons underlying the ruling of the Bielefeld Regional Court, on indoor climate and thermal comfort at the place of work. The labor law dimensions of this ruling are highlighted in the context of the German workplace ordinance, (ArbStaettenV), technical standards laid down in the accompanying regulations, (ASR), the resulting rights of employees (health aspects), and the implications for architects, air conditioning system vendors, the building industry and primary contractors, and real estate management companies (compliance aspects and civil liability). Additional information, such as anonymized copies of earlier rulings of various other regional courts on the same topic, newspaper clippings and statements of lawyers, underlines the significance of this ruling. (orig./CB) [German] Diese sehr umfangreiche Dokumentation befasst sich mit den Hintergruenden und der Entwicklung des 'Bielefelder Klimaurteils', dessen arbeitsrechtlichen Dimensionen im Kontext der bestehenden Arbeitsstaettenverordnung (ASV) und der Arbeitsstaettenrichtlinien und den dadurch entstehenden Rechtsanspruechen der Arbeitnehmer, (gesundheitliche Aspekte), sowie den Konsequenzen (u.a. Haftung) fuer Architekten, Planer, Anlagenbauer, Generalunternehmer, Bauunternehmer und die Immobilienwirtschaft. Anonymisierte Kopien von Gerichtsurteilen aus der Vergangenheit zum Thema Raumklima am Arbeitsplatz, Zeitungsausschnitte und Einschaetzungen von Rechtsanwaelten bieten einen guten Ueberblick ueber die Entwicklungsschritte in der Rechtsprechung und die Bedeutung dieses Gerichtsurteils. (orig./CB)

  16. Multiple myoma: current recommendations for imaging; Multiples Myelom: Aktuelle Empfehlungen fuer die Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hillengass, J. [Medizinische Universitaetsklinik, Abteilung fuer Haematologie, Onkologie und Rheumatologie, Heidelberg (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany); Delorme, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Abteilung Radiologie E010, Heidelberg (Germany)

    2012-04-15

    zur Erfassung umschriebener Knochendestruktionen, von Osteoporose oder Frakturen. Die Ganzkoerper-low-dose-CT und Ganzkoerper-MRT ermoeglichen eine Darstellung sowohl des mineralisierten Knochens als auch des Knochenmarks mit einer hoeheren Sensitivitaet, hoeherem Patientenkomfort und im Falle der MRT ohne Strahlenbelastung. Nach den Ergebnissen der Literatur sind Schnittbildverfahren dem Roentgenskelettstatus signifikant ueberlegen, wobei die Ganzkoerper-MRT fuer den Nachweis insbesondere eines diffusen Knochenmarkbefalls signifikant besser ist als die Ganzkoerper-CT. Praktisch jeder osteodestruktive Herd ist in der MRT sichtbar. Allerdings ist fuer die Beurteilung der Osteodestruktion selbst wiederum eine CT erforderlich. Die Sensitivitaeten von PET/CT und MRT sind vergleichbar. Wie bereits in einigen Zentren insbesondere in Deutschland umgesetzt, sollten bei Verfuegbarkeit das Ganzkoerper-MRT und das Ganzkoerper-CT den konventionellen Roentgenskelettstatus ersetzen. Bei Erstdiagnose bzw. Verdacht auf eine monoklonale Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS), ''smoldering multiple myeloma'' und symptomatisches multiples Myelom sollten sowohl eine Ganzkoerper-MRT als auch eine Ganzkoerper-CT durchgefuehrt werden. Bei asymptomatischem Myelom oder MGUS waere die Ganzkoerper-MRT bis zur Detektion des ersten umschriebenen Myelomherdes ausreichend. Beim symptomatischen Myelom mit Knochenlaesionen sollten in der Regel die Ganzkoerper-CT und fuer spezielle Fragestellungen die MRT eingesetzt werden. (orig.)

  17. Optimizing friction. The basis for safeguarding the future of combustion engines; Reibleistungsoptimierung. Basis fuer die Zukunftsfaehigkeit der Verbrennungsmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schommers, J.; Doll, G.; Weller, R.; Behr, T.; Scheib, H.; Loeffler, M.; Boehm, J.; Hartweg, M.; Bosler, A. [Daimler AG, Stuttgart (Germany)

    2012-11-01

    In order to meet the new powertrain requirements, Daimler AG is working not only to advance the combustion engine, but also to leverage all future technologies such as the electric drive, battery, and fuel cell. In the short to mid term, however, it is the combustion engine that will remain in the lead assuming that efficiency continues to improve. By reducing internal friction, up to 25 percent of losses can be mitigated during partial-load operation, which spotlights friction as a variable that cannot be overlooked. Motivated by this knowledge, Daimler has developed NANOSLIDE for cylinder liners, a technology that is capable of reducing friction in the piston assembly by up to 50 percent. In practical terms, this corresponds to a CO{sub 2} savings potential of 3 percent for a V6 diesel engine. The effects of friction-reducing measures have been demonstrated by referring to the M 276 V6 gasoline engine, which not only exhibit better performance with respect to the FEV tolerance band, but also optimized friction levels that, in total, are up to 31 percent lower than those of the predecessor engines. In addition to providing higher torque and output as well as complying with emissions requirements, these engines also consume up to 24 percent less fuel. The total gains achieved by integrating friction-reducing measures thus play an important role in characterizing the major advancements that have recently been made to reduce fuel consumption and set the stage for tomorrow's engines. (orig.)

  18. Interdisciplinary analysis of the chances of implementation of an energy conservation and air pollution abatement policy. Adverse and favourable conditions for rational energy use in private households and their responsible decision-makers from an economic and social psychological perspective; Interdisziplinaere Analyse der Umsetzungschancen einer Energiespar- und Klimaschutzpolitik. Hemmende und foerdernde Bedingungen der rationellen Energienutzung fuer private Haushalte und ihr Akteursumfeld aus oekonomischer und sozialpsychologischer Perspektive

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennicke, P.; Jochem, E.; Prose, F.

    1997-08-01

    The investigation attempted an analysis of the causes and remedies of the gap between ecological and climate-relevant requirements on the one hand and public and political action on the other hand. It presents a theoretical concept for an ecologically oriented social restructuring process which will support rational energy use and the appropriate research and development measures more strongly than it does now. While the Federal government intends a 25 % reduction of carbon dioxide emissions by 2005, an 80 % reduction is required on a long-term basis (e.g. by 2050). In view of this, the contribution of the German government is interpreted as a necessary but still insufficient contribution to sustainability. [German] Diese Studie erarbeitet einen Beitrag zur Analyse der Ursachen und Loesungsmoeglichkeiten fuer den Widerspruch zwischen umwelt- und klimarelevanten Handlungsnotwendigkeiten einerseits und den gesellschaftlichen Handlungsdefiziten andererseits. Weitergehend erbringt sie einen theoretisch-konzeptionellen Ansatz zum oekologischen Umbau der Industriegesellschaft. Dadurch wird konkret dazu beigetragen, die Politik zur rationellen Energieanwendung einschliesslich der Forschungs- und Entwicklungspolitik besser als bisher zu unterstuetzen. Ausgegangen wird von dem energie- und klimapolitischen Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2005 die CO{sub 2}-Emissionen gegenueber dem Referenzjahr 1990 um 25% zu reduzieren. Langfristig, bis etwa zum Jahr 2050, ist nach der Empfehlung der Klima-Enquete-Kommission eine CO{sub 2}-Reduktion um 80% erforderlich. Dieser Beitrag der Bundesrepublik zum internationalen Klimaschutz kann als notwendige, wenn auch noch nicht hinreichende Voraussetzung fuer eine 'zukunftsfaehige Entwicklung' (sustainability) in der Bundesrepublik interpretiert werden. (orig.)

  19. High nitrogen steels for internal combustion engines. Final report; Druckaufgestickte Staehle fuer Verbrennungsmotore. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Horn, H.; Knuth, L.U.

    1998-07-01

    The aim of the study was the investigation of the weldability of martensitic and austenitic high nitrogen steels (HNS) in the case of valve applications. Friction welding and surfacing with the plasma-transferred arc hardfacing process is necessary for these applications. Because friction welding is a welding process in the range of the upper forging temperature and a melting zone during the welding does not take place, the nitrogen content in the base alloy is not affected. Therefore, friction welds with good properties can be produced. During the plasma process the HNS were remelted with the effect of a decreasing nitrogen content and formation of pores in the surfacing layer. Surfacing with a mixed argon-nitrogen gas with a nitrogen content more than 40% leads to porefree weldments. On the other hand, the stability of the plasma arc and the durability of the tungsten electrode decreases rapidly. Alloying of the HNS with nitrogen-affined elements like Niob a.o. is conductive to get porefree weldments also with nitrogen poor (ca 5%) plasma gas. In this case the welding process is in a controlled and reproducible condition and the hardness of the surface layer is in accordance with the requirements. (orig.) [German] In dem Forschungsvorhaben wurde die Schweisseignung von druckaufgestickten austenitischen und martensitischen Staehlen fuer den Einsatz als Ventilwerkstoffe untersucht. Bestimmend fuer diesen Einsatzfall sind das Plasma-Pulver-Auftragschweissen und das Reibschweissen. Die Reibschweisseignung der genannten Staehle ist sowohl untereinander als auch mit konventionellen Ventilstaehlen gegeben. Bei dem Plasma-Pulver-Auftragschweissen werden die druckaufgestickten Grundwerkstoffe verfahrensbedingt wieder aufgeschmolzen. Dies fuehrt zum Austreten des zwangsgeloesten Stickstoffes und damit zur unzulaessigen Porenbildung in der Auftragschweissung. Durch die Zugabe von Stickstoff zu dem Plasmagas kann die Porenbildung deutlich reduziert und mit Stickstoffgehalten

  20. Technology for the future; Technik fuer die Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dennenmoser, Martin; Steininger, Sebastian [Fraunhofer Institut fuer Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau (Germany). Electrical Energy Systems (EES)

    2013-10-15

    The presented case study by the Fraunhofer Institute ISE shows that the market for stationary electrochemical storage prices are currently too high for economical operation. In winter, a battery in Germany is not always fully loaded because of low sunlight. Therefore, the combination of a battery with a PV system at this time of year does not have enough full cycles to be economical. For more complete cycles of the year and consequently lower specific storage cost wind turbines or other power generators can be connected. Since - in contrast to lead acid batteries - there is no experience with long-term storage in lithium and redox flow batteries, this study is based on current forecasts. Compared to lithium-ion batteries, lead-acid and redox flow batteries have a lower efficiency, so that the investment costs of the battery must be lower because fewer savings can be achieved. Especially for short-term storage, the production costs must be reduced. The cost reduction potential of redox flow and lithium-ion batteries is due to the current technical state of development compared to lead acid batteries very high. This means that an economic operation in the future is possible with constant development of electricity and battery prices. [German] Die vorgestellte Fallstudie des Fraunhofer Instituts ISE zeigt, dass die Marktpreise fuer stationaere elektrochemische Speicher aktuell fuer einen wirtschaftlichen Betrieb zu hoch sind. Im Winter wird eine Batterie in Deutschland aufgrund der niedrigen Sonneneinstrahlung nicht immer komplett geladen. Daher hat die Kombination eines Speichers mit einer PV-Anlage zu dieser Jahreszeit nicht genug Vollzyklen, um wirtschaftlich zu sein. Fuer mehr Vollzyklen im Jahr und demzufolge geringere spezifische Speicherkosten koennen Windkraftanlagen oder andere Stromerzeuger angeschlossen werden. Da es- im Gegensatz zu Bleisaeure- Batterien - noch keine Erfahrung mit Langzeitspeichern im Bereich Lithium und Redox-Flow gibt, beruht diese

  1. Warm basements are state of the art. Significant cost savings for builder-owners; Der warme Keller gehoert dazu. Deutliche Kostenersparnis fuer Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleser, J.; Zauner, A.

    2002-06-28

    External thermal insulation of basement walls is an interesting strategy for energy saving, provided that suitable insulating materials are selected. The contribution recommends hard foamed polyurethanes. [German] Energiesparendes Bauen hat Konjunktur - nicht zuletzt durch das Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) im Februar dieses Jahres. Besonders interessante Einsparpotenziale, die von vielen Bauherren noch unterschaetzt werden, bietet die so genannte Perimeterdaemmung, also die aussenseitige Waermedaemmung von Kellerwaenden. Die hier fuer benoetigten Daemmstoffe muessen allerdings besonders hohe Ansprueche erfuellen. Polyurethan-Hartschaumstoffe, die sich seit Jahrzehnten bereits als Hochleistungsdaemmstoffe am Bau bewaehrt haben, bieten auch beim Einsatz unter der Erde die besten Daemmwerte und sind auch wirtschaftlich eine Alternative zu herkoemmlichen Perimeter Daemmstoffen. (orig.)

  2. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  3. Bundesanstalt fuer Martialforschung und -pruefung (BAM). Annual report 2001; Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM). Jahresbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The volume reports the activities of the BAM, (Federal Office for Materials Research and Testing), and its departments for Analytical Chemistry/Reference Materials, Chemical Safety Engineering, Hazardous Materials Containment, Environmental Compatibility of Materials, Technology of Structural Materials, Polymers, Structural Stability and Safety, Materials Protection/Nondestructive Testing, and for Scientific-Technical Interdisciplinary Activities. (MM) [German] Der vorliegende Band berichtet ueber die Aktivitaeten der Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung und ihrer Abteilungen Analytische Chemie/Referenzmaterialien, Chemische Sicherheitstechnik, Gefahrgutumschliessungen, Umweltvertraeglichkeit von Materialien, Werkstofftechnik der Konstruktionswerkstoffe, Funktion von Polymeren, Bauwerkssicherheit, Materialschutz/Zerstoerungsfreie Pruefung und Technisch-wissenschaftliche Querschnittsfunktionen. (MM)

  4. Identification of areas and time intervals for inservice inspections; Auswahl der Pruefbereiche und -intervalle fuer wiederkehrende Pruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzner, K.J. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Herter, K.H. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Schoeckle, F. [Amtec Messtechnischer Service, Lauffen (Germany)

    1998-11-01

    Inservice inspections are an important, redundant part of the overall concept for ensuring component integrity during NPP operation. Their efficiency however has to be considered in the context of measures creating required component quality (design and manufacture), and inspection and monitoring measures maintaining the quality of components. If an available system for inservice monitoring yields comprehensive information about real inservice loads (monitoring of the causes of degradation), inservice inspections can be designed to purposefully check the possibly resulting damaging modes and defects. If there is no or only low-level monitoring, the possible consequences of possibly damaging mechanisms that may be unknown should be checked by expanded inservice inspections plus, if necessary, unspecific, random inspections. For selection of inspection areas and determination of inspection intervals, use of design-based analyses which take into account conservative, specified loads and load frequencies (for operating modes and incidents) is not recommendable. The recommended approach is to take as a basis information on measured, real inservice loads together with information about the real quality status of components, derived from manufacturing data and service histories. The available information has to be scanned and processed so as to give a basis for new appraisal of hitherto applied NDE methods. (orig./CB) [Deutsch] Wiederkehrende Pruefungen sind ein wichtiger redundanter Teil der Gesamtmassnahmen zur Gewaehrleistung der Komponentenintegritaet waehrend des Betriebes von Kernkraftwerken. Ihre Wirksamkeit muss jedoch in enger Verbindung mit den die Komponentenqualitaet erzeugenden Massnahmen (Auslegung und Herstellung) und den die Komponentenqualitaet erhaltenden Ueberwachungmassnahmen waehrend des Betriebes gesehen werden. Wenn die vorhandene Betriebsueberwachung eine umfassende Kenntnis der bisherigen Betriebsbelastungen ermoeglicht (Ueberwachung der Ursachen

  5. An austenitic steel for fuel cladding tubes and core components of LMFBR`s with high ductility after neutron irradiation; Ein austenitischer Stahl fuer Huellrohre und Kernkomponenten natriumgekuehlter Brueter mit hoher Duktilitaet nach Neutronenbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, L.; Kempe, H.

    1994-06-01

    Two heats of an austenitic stainless steel with different priority concerning the resistance against Helium-embrittlement (B801) and void-swelling (F218) had been developed and tested as a material for fuel rod claddings and core components of liquid metal fast breeder reactors. The two steels show a ductility five times higher than the reference steel 1.4970 in tensile - and creep-rupture-tests after irradiation in reactors with fast and mixed neutron flux respectively. Just so the swelling resistance had been confirmed up to 40 dpa. Checked claddings of the heat F218 in the dimensions 6x0.38 mm, 6.55x0.45 mm and 7.6x0.5 mm are available for pin- and bundle irradiation experiments. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der Entwicklung austenitischer Staehle als Werkstoffe fuer Huellrohre und Kernkomponenten Schneller Natriumgekuehlter Brutreaktoren wurden zwei Chargen mit unterschiedlicher Prioritaet fuer ihre Widerstandsfaehigkeit gegen Heliumversproedung (B801) und Porenschwellen (F218) konzipiert und untersucht. Beide Staehle zeigten nach Bestrahlung in Reaktoren mit schnellem bzw. gemischtem Neutronenfluss sowohl im Warmzugversuch als auch im Zeitstandversuch eine Duktilitaet, die um den Faktor 5 hoeher liegt als die des Referenzstahles 1.4970. Fuer beide Staehle konnte die Schwellresistenz bis 40 dpa Neutronenbestrahlung nachgewiesen werden. Fuer Brennstab- und Buendelbestrahlungsexperimente stehen gepruefte Huellrohre der Charge F218 mit den Abmessungen 6x0.38 mm, 6.55x0.45 mm und 7.6x0.5 mm zur Verfuegung. (orig.)

  6. Regenerative blowers for higher pressure ratios; Seitenkanalverdichter fuer erhoehte Druckverhaeltnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Surek, D. [Fachhochschule Merseburg (Germany). Fachbereich Maschinenbau

    1997-10-01

    Up to now regnerative blowers are built and used only for low pressure ratios in the working range of {pi}=1.10 to 1.30 despite of their high pressure coefficients. The small outer dimensions are their essential advantage compared to other flow machines but they are mostly used with low peripheral speed. The reachable stage pressure ratio can be increased by rising the peripheral speed but the expansion flow on the block has to be considered. With regard to the expansion flow on the block two pressure ranges on the block result. The undercritical and the supercritical range of the expansion flow on the block have to be taken into consideration when designing such machines. With a multistage realization of regenerative blowers higher pressure ratios up to {pi}>2.0 are within reach. (orig.) [Deutsch] Bisher werden Seitenkanalverdichter trotz ihrer grossen Druckzahlen nur fuer geringe Druckverhaeltnisse im Auslegungsbereich von {pi}=1,10 bis 1,30 gebaut und betrieben. Ihr wesentlicher Vorteil liegt in den geringen Bauabmessungen im Vergleich zu anderen Stroemungsmaschinen, wobei sie vorwiegend mit geringen Umfangsgeschwindigkeiten betrieben werden. Durch Erhoehung der Umfangsgeschwindigkeit kann das erreichbare Stufendruckverhaeltnis betraechtlich gesteigert werden, wobei aber die Expansionsstroemung im Unterbrecher zu beruecksichtigen ist. Unter Beachtung der Expansionsstroemung im Unterbrecher ergeben sich zwei Druckbereiche fuer die Expansionsstroemung im Unterbrecher. Der unterkritische und der ueberkritische Bereich der Expansionsstroemung im Unterbrecher sind bei der konstruktiven Gestaltung der Maschinen zu beachten. Mit einer mehrstufigen Ausfuehrung von Seitenkanalverdichtern sind hoehere Druckverhaeltnisse bis {pi}>2,0 erreichbar. (orig.)

  7. A method of forecasting wide band noise in axial blowers. Part 2; Prognoseverfahren fuer den Breitbandlaerm bei Axialventilatoren. Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, M.; Carolus, T. [Siegen Univ. (Germany). Inst. fuer Fluid- und Thermodynamik

    2003-05-01

    Apart from the aerodynamic data of blowers, their acoustic properties are gaining importance. In industrial practice, blower noise is commonly estimated by very simple methods which only take account of very basic machine parameters. On the other hand, many semi-empirical models have been published for calculating blower noise which require more detailed input parameters, e.g. the velocity field around the blades, boundary layer parameters, etc. These models promise to be more accurate than the simple methods. [German] Neben den aerodynamischen Daten gewinnt die Schallleistung von Ventilatoren in zunehmendem Masse an Bedeutung. In der industriellen Praxis wird das Ventilatorgeraeusch bislang mit sehr einfachen Verfahren abgeschaetzt, die nur grundlegende Maschinengroessen beruecksichtigen. In der Literatur findet man allerdings eine Vielzahl semi-empirischer Modelle fuer die Schallleistungsberechnung von Ventilatoren, die detailliertere Eingangsparameter wie das Geschwindigkeitsfeld um die Schaufeln, Grenzschichtparameter usw. erfordern. Diese Modelle versprechen eine bessere Schallprognose als die einfachen Verfahren. (orig.)

  8. Forecasting of wide band noise in axial blowers. Part 1; Prognoseverfahren fuer den Breitbandlaerm bei Axialventilatoren - Teil 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, M.; Carolus, T. [Universitaet Siegen (Germany). Institut fuer Fluid- und Thermodynamik

    2003-04-01

    Next to the aerodynamic data, acoustic emissions of blowers are getting increasing attention. So far, estimates have been very simple, but a number of semi-empirical models have also been published which require more detailed parameters, e.g. the velocity field around the blades, boundary layer parameter, etc. These models provide more accurate predictions than the simpler methods. [German] Neben den aerodynamischen Daten gewinnt die Schallleistung von Ventilatoren in zunehmendem Masse an Bedeutung. In der industriellen Praxis wird das Ventilatorgeraeusch bislang mit sehr einfachen Verfahren abgeschaetzt, die nur grundlegende Maschinengroessen beruecksichtigen. In der Literatur findet man allerdings eine Vielzahl semi-empirischer Modelle fuer die Schallleistungsberechnung von Ventilatoren, die detailliertere Eingangsparameter wie das Geschwindigkeitsfeld um die Schaufeln, Grenzschichtparameter usw. erfordern. Diese Modelle versprechen eine bessere Schallprognose als die einfachen Verfahren. (orig.)

  9. Simulation, evaluation and optimization of hydrological storage systems; Simulation, Bewertung und Optimierung von Betriebsregeln fuer wasserwirtschaftliche Speichersysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohr, H.

    2001-07-01

    The investigation focused on controlled hydrological storage system. Existing operating schedules and new control options were analyzed, classified and generalized in order to obtain a standardized terminology and operating concept. This generalized approach will do away with the need for system-specific analyses and models for every single new system. [German] Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist der wasserwirtschaftliche Betrieb von regelbaren Speichersystemen und ihre Simulation. Dabei bestand das Ziel darin, bestehende Betriebsplaene und neue praktikable Steuerungsmoeglichkeiten zu analysieren, zu klassifizieren und so zu generalisieren, dass eine einheitliche Terminologie und Konzeption zum Betrieb von Speichern entstand. Dieses Konzept erlaubt, in Verbindung mit den Prinzipien aus der Modellierung von Flussgebieten, verschieden strukturierte Speichersysteme mit unterschiedlichsten Steuerungsvorschriften abzubilden. Damit erhaelt man den Vorteil einer generalisierten Anwendung im Gegensatz zu einer fuer den speziellen Fall konzipierten und nicht uebertragbaren Einzelloesung. Als Folge davon entfaellt das systemspezifische, je nach Aufgabenstellung neu zu entwerfende und zu programmierende Einzelmodell. (orig.)

  10. Radiotherapy of internal mammary lymph nodes in breast cancer. Principle considerations on the basis of dosimetric data

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sautter-Bihl, M.L.; Hueltenschmidt, B.; Melcher, U. [Staedtisches Klinikum Karlsruhe (Germany). Dept. of Radiotherapy; Ulmer, H.U. [Dept. of Gynecology, Staedtisches Klinikum Karlsruhe (Germany)

    2002-01-01

    Background: Radiotherapy of internal mammary lymph nodes (IMN) in breast cancer is discussed controversially due to its potential toxicity and debatable efficacy. Aim of the present study was to assess the cardiac and lung dose in 3-D planned radiotherapy and to discuss these results with regard to arguments pro and contra IMN irradiation. Patients and Methods: 32 patients underwent 3-D planning (Helax TMS) for irradiation of breast and IMN in three different techniques either using separate IMN fields (A, B) or a wide tangent (C). For each technique the respective doses to the heart (including the base of the aorta and the ostium of the coronary arteries) and lung were analyzed in dose volume histograms. Results: The mean dose to the heart (left side irradiation) was 6.4 Gy (A), 8.1 Gy (B) and 3.8 Gy (C). The mean dose to the lung was 11.7 Gy (A), 15.4 Gy (B) and 10.2 Gy (C). The 10-Gy isodose comprised 19.5% (A), 32.9% (B) and 5.6% (C) of the heart (left breast). The respective values for the 20-Gy isodose were 7.8, 11.5 and 4.4%. The irradiated volumes of the lung were 37.7% (A), 52.7% (B) and 20% (C) in the 10-Gy isodose. The 20-Gy isodose comprised 16.7% (A), 28.3% (B) and 17.8% (C). Conclusion: Whether radiotherapy of the IMN may improve treatment results in breast cancer is currently unresolved. However, the present data indicate that relevant cardiovascular side effects are unlikely to occur. Thus, the indication should be considered on the basis of individual risk factors. (orig.) [German] Hintergrund: Die Strahlentherapie der Mammaria-interna-Lymphknoten (IMN) wird kontrovers diskutiert, da ihre potenzielle Toxizitaet gefuerchtet und ihre Wirksamkeit angezweifelt werden. Ziel der vorliegenden Studie war, die Herz- und Lungendosis bei 3-D-geplanter Strahlentherapie zu ermitteln und anhand dieser Resultate die Argumente fuer und wider eine IMN-Bestrahlung zu diskutieren. Patienten und Methoden: Bei 32 Patientinnen erfolgte die 3-D-Planung (Helax TMS) zur

  11. Model for occurrence orientated knowledge management in construction companies; Prozessmodell fuer ereignisorientiertes Wissensmanagement in Bauunternehmungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Girmscheid, G. [Institut fuer Bauplanung und Baubetrieb, Zuerich (Switzerland); Schmidle, C.M. [Ed. Zueblin AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Due to the insufficient transfer of knowledge from projects, construction company organisations do not use the potentials for their competitive advantage. In this paper a knowledge management process will be presented for the identification, classification and allocation of knowledge integrated in the controlling process of enterprises, which is bounded to civil works occurrence. The presented occurrence orientated knowledge process model was developed at the Swiss Federal Institute of Technology in Zurich. This is not a holistic knowledge management concept for a construction company; it is focused on the process and the relevant participants and users. (orig.) [German] Durch den ungenuegenden Wissenstransfer von Projektwissen werden von Bauunternehmungen potentielle Synergien zur Verbesserung der Wettbewerbsfaehigkeit nicht ausreichend genutzt. In diesem Beitrag wird ein Wissensmanagementprozess dargestellt, der an der ETH Zuerich entwickelt wurde, welcher ereignisorientiertes Wissen in Bauunternehmungen identifiziert, hinsichtlich der Zielpersonen klassifiziert und dieses Wissen zur Nutzung in Projekten bereitstellt. Fuer die Identifikation werden Instrumente des Controlling herangezogen. Dieses Wissensmanagementkonzept soll einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf der Basis des ereignisorientierten Wissens einleiten, um aus positiven sowie negativen Ereignissen in den Bauprojekten zu lernen und so zu einer lernenden Organisation zu gelangen. (orig.)

  12. Comparative analysis of the cost of waste management options for Berlin; Kostenvergleich der Abfallwirtschaftsalternativen fuer Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oetjen-Dehne, R. [u.e.c., Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The Berlin/Brandenburg region is getting under pressure as the waste treatment deadline of 1 June 2005 is getting closer and sufficient plant capacities are lacking. The contribution presents a chronology of the discussion of the available plant variants. [German] Die Sicherung der gesetzlich geforderten Abfallbehandlung ab dem 01.06.2005 geraet in der Region Berlin/Brandenburg immer mehr unter Zeitdruck, da ausreichende Anlagenkapazitaeten nicht zur Vefuegung stehen. Waehrend im Land Brandenburg die benoetigten Kapazitaeten weitgehend erst nach Durchfuehrung von VOB- oder VOL-Ausschreibungen (ueberwiegend im Jahr 2002) geschaffen werden, hat der Berliner Senat im Sommer 2001 auf der Basis eines Konzeptes der Berliner Stadtreinigung (sog. STAB-Modell) ein Behandlungskonzept beschlossen, das sich nun in der Umsetzung befindet. Dem Senatsbeschluss gingen umfangreiche gutachterliche Analysen und kontroverse Diskussionen, natuerlich auch ueber die kuenftig zu erwartenden Kosten, voraus. Nachdem im folgenden zunaechst auf einige fast schon banale allgemein gueltige Voraussetzungen fuer eine sachliche Kostendiskussion eingegangen wird, wird ein chronologischer Ueberblick zur Variantendiskussion in Berlin gegeben. (orig.)

  13. Intercomparison of radon gas detectors 2001 at PSI; Die Vergleichsmessung 2001 fuer Radongasmessgeraete am PSI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butterweck, Gernot; Schuler, Christoph

    2001-06-01

    Fifteen radon measurement services participated in the 2001 Radon Intercomparison Exercise performed at the Reference Laboratory for Radon Gas Activity Concentration Measurements at Paul Scherrer Institut (PSI) during March 2nd to 11th, 2001. Eleven of these laboratories were approved by the Swiss Federal Office of Public Health and their participation in the intercomparison exercise was a requirement to warrant traceability to national or international standards. Radon gas detectors (etched-track and electret ionization chambers) and instruments (ionization chambers and electrostatic precipitation) were exposed in the PSI Radon Chamber in a reference atmosphere with an average radon gas concentration of 6100 Bqm{sup -3} leading to a radon gas exposure of 1300 kBqhm{sup -3}. Due to the low aerosol concentration during this intercomparison exercise, etched-track detectors without diffusion chamber showed a significant deviation to the reference exposure and an increase of the standard deviation of an ensemble of five detectors compared to intercomparisons with aerosol concentration in the specified range of these detectors. Radon monitors with electrostatic precipitation, which were recently introduced on the Swiss market, showed insufficient factory calibration and correction of the influence of air humidity on the measured radon gas activity concentrations. (author) [German] Kandidaten fuer diese vom 2. bis 11. Maerz 2001 durchgefuehrte Vergleichsmessung waren Firmen, Institutionen oder Privatpersonen, welche die Anerkennung des Bundesamtes fuer Gesundheit (BAG) als Radonmessstelle besitzen und deshalb nachweisen muessen, dass die geforderte Rueckverfolgbarkeit der Messresultate auf national oder international anerkannte Normale gewaehrleistet ist. Dem Aufruf des BAG zur Teilnahme folgten neben 11 anerkannten vier weitere Messstellen. Sechs verschiedene Detektor- oder Messgeraetearten waren vertreten. Neben Kernspurdetektoren wurden bei den passiven Systemen

  14. Energy supply for the town of the future; Energieversorgung fuer die Stadt der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [ed.

    1998-06-01

    Thanks to the development of new energy systems which combine environmentally benign, heavily insulated buildings with renewable energy sources it is possible today to use energy in a responsible manner. This article presents concepts of urban planning and architecture which make use of integral energy systems, techniques for using renewable energy resources such as solar installations, energy supply through biomass and biogas, and the integration of renewable energy resources such as wind power in municipal supply systems and hydrogen as a clean energy source. Ten papers have been abstracted individually for the Energy Database. [Deutsch] Die Entwicklung neuer Energiesysteme, in denen oekologische, hochwaermegedaemmte Baukonstruktionen mit regenerativen Energiequellen kombiniert werden laesst einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu. Im Folgenden werden dazu Stadtplanung und Architektur im Kontext integraler Energiekonzepte, Techniken zur Nutzung von regenerativen Energietraegern, wie Solaranlagen, Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas, sowie die Integration von regenerativen Energietraegern, z.B. Windenergienutzung im staedtischen Verbund und Wasserstoff als sauberer Energietraeger vorgestellt. Fuer die Datenbank Energy wurden zehn Beitraege einzeln aufgenommen.

  15. Optimal solutions for traction transformers of modern railway vehicles; Optimale Loesungen fuer Traktionstransformatoren moderner Schienenfahrzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Clement, D. [ABB Secheron AG, Genf (Switzerland); El Hayek, J. [Ingenieurschule Freiburg (Switzerland)

    1998-12-31

    The transformer is a key component in AC railway vehicles. The present paper, written by ABB Secheron Ltd and Engineers School of Fribourg (Switzerland), deals with the different optimization parameters of the transformer itself, as well as a general optimization of a locomotive respectively of an Electrical Multiple Unit (EMU). The results of a special study show the advantages of the use of 2 different windings types, i.e. concentrical layers windings and `pan-cake` discs-windings. This allows the design engineer to have a wide choice of possibilities aiming to find an optimal solution for the customer. (orig.) [Deutsch] Der Transformator ist eine Schluesselkomponente jedes elektrischen Schienfahrzeugs in Wechselstromtechnik. Der vorliegende Aufsatz, der gemeinsam von ABB Secheron AG sowie der Ingenieurschule Freiburg (Schweiz), geschrieben wurde, stellt sowohl die verschiedenen Optimierungsparameter des Transformators vor, als auch die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit mit dem Fahrzeughersteller. Die Ergebnisse einer Spezialstudie zeigen die Vorteile, zwei verschiedene Wicklungstypen verwenden zu koennen: konzentrische Lagenwicklungen oder verschachtelte Scheibenspulenwicklungen. Dies eroeffnet dem Auslegungsingenieur eine grosse Auswahl von Moeglichkeiten, optimale Loesungen fuer den Kunden zu finden. (orig.)

  16. Globalisation: the driving force of growth and prosperity; Globalisierung: Triebkraft fuer Wachstum und Wohlstand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weizsaecker, C.C. von [Energiewirtschaftliches Inst. an der Univ. zu Koeln (Germany)

    2000-08-01

    Growth is an essential prerequisite of any policy aimed at overcoming poverty and preparing the way to prosperity. A globalisation of the economy embracing the developing countries will be the most promising strategy. (orig./CB) [German] Wachstum ist eine der wichtigsten Voraussetzungen fuer die Ueberwindung der Armut und fuer die Schaffung von Wohlstand. Globalisierung mit Integration der armen Laender in die Weltwirtschaft bietet hierzu die beste Chance. (orig.)

  17. Priority to hygiene. Langenselbold dialysis center; Prioritaet fuer Hygiene. Dialysezentrum in Langenselbold

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fonfara, H. [Kermi GmbH, Plattling (Germany)

    2001-07-01

    A new dialysis center was opened in January 2000 at Langenselbold, Hessen. It is owned and operated by KfH Kuratorium fuer Dialyse und Nierentransplantation e.V. and offers modern medical treatment to patients suffering from renal diseases. [German] Ein neues Dialysezentrum wurde im Januar 2000 im hessischen Langenselbold eroeffent. Das KfH Kuratium fuer Dialyse und Nierentransplantation e.V. ist Bauherr und Betreiber des Zentrums. Hier koennen Nierenkranke in Wohnortnaehe mit modernen medizinischen Methoden behandelt werden. (orig.)

  18. Analysis of power distribution grids and transmission distances. Baseline data for definition of transmission paths segments for power transmission pricing under open access; Analyse von Versorgungsflaechen. Ausgangsdaten fuer Durchleitungs-Grenzentfernungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haubrich, H.J.; Fritz, W.; Stobrawe, M. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft

    1998-09-01

    The expert opinion for `Determination of practicable transmission paths segments for billing of power transfer operations under TPA`, commissioned by the Vereinigung Deutscher Elektrizitaetswerke (VDEW), was presented in February 1998. The study was to define on the basis of a map of existing distribution systems and system ownerships, practicable transmission distances or path segments for the billing of transfer operations. Information acquisition for the study encompassed selective documentation of geographic data and electrical characteristics of high voltage as well as medium and low voltage grids owned by companies members of VDEW. (orig./CB) [Deutsch] Im Februar 1998 wurde das im Auftrag der Vereinigung Deutscher Elektrizitaetswerke (VDEW) erstellte Gutachten `Bestimmung von praxisorientierten Grenzentfernungen fuer Durchleitungen` in Frankfurt/Main vorgestellt. Dessen Aufgabe war es, Grenzentfernungen fuer Durchleitungen im Rahmen der Verbaendevereinbarung aus der tatsaechlichen Ausdehnung realer Netze abzuleiten. Dazu wurden bei einer repraesentativen Auswahl von VDEW-Mitgliedsunternehmen charakteristische geografische und elektrische Kenngroessen von Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetzen erfasst. (orig.)

  19. Zinc oxide for spintronic applications. Sol-gel processes and characterization; Zinkoxid fuer spintronische Anwendungen. Sol-Gel-Prozesse und Charakterisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knies, Christoph

    2009-06-15

    results of these measurements seem however to underly a statistical distribution and let no correlation with the specific doping of each sample to be recognized. In order to study the influence of the doping on the charge carriers magnetotransport experiments were performed. Again and correspondingly to the results of the MCD and ESR studies no hints on a ferromagnetic order could be found. Instead the behaviour observed in the experiments can be explained by the formation of a common disturbance band of flat donor and Co level. [German] Seit dem Jahr 1999 veroeffentlichte theoretische Modelle sagen fuer Systeme auf Basis von Cobalt-dotiertem Zinkoxid die Bildung einer ferromagnetischen Ordnung mit Curie-Temperaturen oberhalb der Raumtemperatur voraus. Wesentliche Bedingung fuer das Auftreten der ferromagnetischen Wechselwirkung ist das Vorhandensein von zusaetzlichen Ladungstraegern, die mit den d-Zustaenden des Cobalts wechselwirken. Das Ziel dieser Arbeit stellt die Herstellung von Cobalt-dotierten Zinkoxid-Duennschichten mit Hilfe des Tauchbeschichtungsverfahrens, die Charakterisierung der Eigenschaften des Materials sowie die Untersuchung der durch zusaetzliche Dotierung mit flachen Donatoren entstehenden Effekte auf die magnetischen Eigenschaften und den Ladungstraegertransport dar. Die strukturellen Charakterisierung mittels Roentgendiffraktometrie weist auf ein einphasiges nanokristallines Wachstum des ZnO in Wurtzitstruktur bei einer mittleren Teilchengroesse zwischen 20 und 30 nm hin. Cobalt-basierte Fremdphasen koennen fuer Dotierkonzentrationen oberhalb von 20 % beobachtet werden. Optische und Magnetresonanz-Untersuchungen lassen keinen Zweifel am Einbau des Co im 2+ Ladungszustand auf dem Gitterplatz des Zinks in 3d{sup 7} Konfiguration. In Messungen der optischen Absorption und des magnetischen Zirkulardichroismus (MCD) sind die internen Kristallfelduebergaenge des Co{sup 2+} im sichtbaren und zusaetzlich im nahen infraroten Spektralbereich zu beobachten

  20. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  1. Software for welding - challenge and chance for engineers; Schweisstechnische Software - Herausforderung und Chance fuer den Ingenieur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greitmann, M.J. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    2000-07-01

    More than 100 different software products for welding are now available on the worldwide market. New systems mainly in the field of process control and numerical process simulation are under development. The German Welding Association founded service center for users of welding software. This paper informs about different applications of welding software for industrial customers, software for science, research work and teaching. (orig.) [German] Die Fuegeverfahren lassen sich neben den mechanischen Fuegetechniken (Durchsetzfuegen, Stanznieten u.a.) in die stoffschluessigen Fuegeverfahren (Kleben, Loeten und Schweissen) einteilen. Fuer die industrielle Fertigung sind dabei die schweisstechnischen Fertigungsverfahren von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wird im weiteren das Potential innovativer Softwareprodukte fuer die Schweisstechnik naeher eingegangen. Dabei sollen unter 'schweisstechnischer Software' all die Softwareprodukte verstanden werden, die sich mit Schweisstechnik befassen. Voraussetzung fuer die stetig wachsende Anzahl an schweisstechnischen Softwareprodukten ist die zwischenzeitlich verfuegbare Leitungsfaehigkeit im Bereich der Hard- und Software mit ausreichenden Mengen an verlaesslichen Eingangsdaten fuer die jeweiligen Programme. Dies fuehrte dazu, dass auch komplexe Simulationsaufgaben und enorme Datenmengen fuer eine Reihe von Aufgaben auf Workstation- oder PC-Plattformen realisiert werden koennen und damit auch fuer kleinere und mittlere Unternehmensgroessen interessant sind. (orig.)

  2. Atmospheric limiting values for complex hydrocarbon-containing mixtures. Pt. 3. Fuels for combustion engines; Luftgrenzwerte fuer komplexe kohlenwasserstoffhaltige Gemische. T. 3. Kraftstoffe fuer Verbrennungsmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzer, H.G. [Esso AG, Hamburg (Germany)

    1997-06-01

    The justification paper atmospheric limiting values for complex hydrocarbon-containing mixtures, part 3 - ``fuels for combustion engines`` (gasolines, diesel fuel and kerosene) is currently in preparation. This third part gives information on industrial hygiene regarding the different fuels and describes the application of atmospheric limiting values for fuels. The article offers information on industrial hygiene regarding Otto engine fuel and aviation fuel, which needs to be taken into account in discussions concerning the laying down of atmospheric limiting values. (orig./ABI) [Deutsch] Das Begruendungspapier Luftgrenzwerte fuer komplexe kohlenwasserstoffhaltige Gemische Teil 3 `Kraftstoffe fuer Verbrennungsmotoren` (Gasoline, Dieselkraftstoff und Kerosin) ist z.Z. in Vorbereitung. In diesem dritten Teil werden arbeitshygienische Informationen zu den verschiedenen Kraftstoffen gegeben und die Anwendung der Luftgrenzwerte fuer Kraftstoffe beschrieben. Im folgenden werden arbeitshygienische Informationen zu Ottokraftstoff und Avgas gegeben, die es bei den Ueberlegungen hinsichtlich der Festlegung eines Luftgrenzwertes zu beruecksichtigen gilt. (orig./ABI)

  3. Development of biodegradable materials on the basis of renewable materials, starch, vegetable oils and natural fibres. Part 3: Derivation of starch of DS = 0.3 to 2.5. Final report; Entwicklung biologisch abbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke, Pflanzenoel und Naturfasern. T. 3: Derivatisierung der Staerke von DS=0,3 bis 2,5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, G.; Lang, J.; Rafler, G.

    2002-01-01

    The last few years have seen rapid developments in the field of starch use in the polymer sector. Destructured starch, with suitable modifiers, can be processed into foils and formed parts by thermoplastic methods. Their properties during processing and use differ from those of conventional plastics, however. The main reason for this is the structural hydrophilia of starch and starch products, which reduces their technical applications. In this project, the fundamentals for starch-based materials with better material characteristics are to be developed in order to improve the chances of these economically and ecologically attractive materials on the market and enhance their range of applications. [German] In den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf dem Gebiet des Staerkeeinsatzes im Polymersektor erhebliche Fortschritte gemacht. Destrukturierte Staerken lassen sich heute unter Zusatz geeigneter Modifikatoren nach bekannten Formgebungsverfahren thermoplastisch zu Folien und Formkoerpern verarbeiten. Das Eigenschaftsprofil der staerkebasierenden Materialien entspricht jedoch nicht demjenigen konventioneller Kunststoffe. Dies betrifft sowohl die Gebrauchs- als auch die Verarbeitungseigenschaften. Wesentliche Ursache dieser fuer viele Applikationen unzureichenden Materialeigenschaften ist die strukturbedingte Hydrophilie von Staerken und daraus hergestellten Produkten. Diese Hydrophilie fuehrt dann zu einer hohen Feuchtigkeitsempfindlichkeit von staerkebasierenden Materialien, die ihre Einsatzmoeglichkeiten in technischen Bereichen erheblich einschraenkt. In dem durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefoerderten Verbundprojekt ''Entwicklung bioabbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke und Pflanzenoel'' sollen deshalb Grundlagen fuer staerkebasierende Werkstoffe bzw. Werkstoffkomponenten mit deutlich verbesserten Materialeigenschaften erarbeitet werden, um die Chancen dieser wirtschaftlich und oekologisch

  4. Market monitoring. Globalization of professional education for engineers. Chances and market potentials of German sellers; Marktsondierung. Internationalisierung beruflicher Weiterbildung fuer Ingenieure. Chancen und Marktpotenziale deutscher Anbieter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, W.; Baron, W.; Zweck, A.

    2002-09-01

    A market monitoring study was carried to determine which countries and which business fields offer opportunities for developing promising activities. The results of the market monitoring study, which was carried out by the VDI Technology Centre, will also be made available to other interested training institutions with a view to promoting the globalisation of professional education for engineers. The following countries were included in the study: USA, Belgium, France, Great Britain, Ireland, the Netherlands, Sweden, and Spain. The study focused chiefly on technically specialised staff and executives. As regards products and services the main focus is on training events with a short runtime and areas where there is a strong interest in the globalisation of training providers. [German] Mittels einer Marktsondierung wurde untersucht, in welchen Laendern und in welchen Geschaeftsfeldern aussichtsreiche Aktivitaeten entfaltet werden koennen. Die Ergebnisse dieser Marktuntersuchung des VDI-Technologiezentrums werden auch weiteren interessierten Weiterbildungseinrichtungen zur Verfuegung gestellt, um auf diese Weise einen Beitrag zur staerkeren Internationalisierung beruflicher Weiterbildung fuer Ingenieure zu leisten. Die Studie analysiert folgende Ziellaender: USA, Belgien, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Niederlande, Schweden und Spanien. Als Zielgruppe werden technische Fach- und Fuehrungskraefte fokussiert. Als moegliche Produkte und Dienstleistungen stehen Veranstaltungen mit relativ kurzer Laufzeit und Handlungsfelder im Vordergrund, die fuer eine Internationalisierung der Weiterbildungsanbieter von besonderem Interesse sind. (orig.)

  5. Parameters for viable process combinations; Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lahl, U.; Zeschmar-Lahl, B. [BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH, Oyten (Germany)

    1998-09-01

    The following parameters merit examination in determining the viability of process combinations: conceptual and technical soundness, environmental acceptability, energy balance, flexibility, costs, economic risk potential. The present contribution on this subject is not intended to take the place of or cover the scope of single-case studies. In practice, viability studies on process combinations have to deal with concrete plans involving precisely defined material flow balances, emissions, costs etc. The present paper therefore only presents the basic principles of this type of study. [Deutsch] Folgende Randbedingungen fuer sinnvolle Verfahrenskombinationen sind zu untersuchen: - konzeptionelle und technische Stimmigkeit, - Umweltvertraeglichkeit, - energetische Bilanz, - Flexibilitaet, - Kosten, - oekonomisches Risikopotential. Nun kann dieser Beitrag zum Thema keine Einzelfallbetrachtung ersetzen bzw. abdecken. Im Rahmen einer echten Pruefung auf `Sinnhaftigkeit` einer Kombinationsloesung stehen sich ganz konkrete Planungen gegenueber, die wiederum mit definierten Stoffflussbilanzen, Emissionen, Kosten usw. verbunden sind. Im Rahmen dieser Betrachtung koennen nur die Grundzuege einer derartigen Pruefung dargestellt werden. (orig.)

  6. Development and production of barrier-layers on CFRP for use in cryo-tanks. Final report; Entwicklung und Fertigung von Barriereschichten auf CFK fuer den Einsatz in Kryotanks. Teilvorhaben: Schichtentwicklung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bittner, M.; Bittner, D.

    1996-12-31

    Probetypen konnte ab einer Dicke der Gasdiffusionssperrschicht von 350 {mu}m keine Heliumpermeation festgestellt werden. Unter fertigungstechnischen Gesichtspunkten sind Zylinder fuer solche Tanks die am besten geeignete Geometrie und man entschied sich fuer ein Rohrbuendelsystem als Tank. Dabei besteht ein einzelnes Rohr aus einem doppelwandigen System. Hiervon wurde ein Prototyp-Rohr mit 800 mm Laenge gefertigt. (orig./MM)

  7. The economic framework of the heat market - price formation for district heating; Der wirtschaftliche Rahmen des Waermemarktes - Preisbildung fuer Fernwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittkamp, H. [Hamburgische Electricitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)]|[Arbeitsgemeinschaft Fernwaerme e.V., Frankfurt am Main (Germany)

    1994-12-31

    The formation of prices for district heat supply concerns is largely determined by the costs for the provision and delivery of district heating and the acceptability of the prices in the local heat market. The classical formula for calculations is `costs+profit=price`. If the calculated district heat price exceeds the acceptable level, there is a danger that district heating will be displaced from the market by the competing heat on offer, based on natural gas or heating oil. An instrument for coping with this situation could be by target cost calculation. In this process, a market-orientated cost management is built up, with the aid of which, the costs for the generation and distribution of district heating are dimensioned suitable for sale and management. The formula for calculation here is `Market price (fixed parameters)/Target profit=Target costs`. (orig.) [Deutsch] Die Preisbildung der Fernwaermeversorgungsunternehmen (FVU) wird im wesentlichen durch Kosten fuer die Bereitstellung und Lieferung von Fernwaerme sowie die Anlegbarkeit (Akzeptanz) der Preise auf dem oertlichen Waermemarkt bestimmt. Die klassische Kalkulationsformel lautet `Kosten+Gewinn=Preis`. Uebersteigt der kalkulierte Fernwaermepreis das anlegbare Niveau, besteht die Gefahr, dass die Fernwaerme von den konkurrierenden Waermedarbietungen auf der Basis von Erdgas oder Heizoel aus dem Markt gedraengt wird. Ein Instrument, dieser Situation gerecht zu werden, koennte die Zielkostenrechnung sein. Bei diesem Verfahren wird ein marktorientiertes Kostenmanagement aufgebaut, mit dessen Hilfe die Kosten fuer die Erzeugung und Verteilung von Fernwaerme, den Vertrieb und die Verwaltung angemessen dimensioniert werden. Die Kalkulationsformel lautet hier `Marktpreis (feste Groesse)/Zielgewinn=Zielkosten. (orig.)

  8. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  9. Thermodesorbable passive collectors and thermodesorption injector for assessing the exposure of room occupants to organic pollutants - TOPAS; Thermodesorbierbare Passivsammler und zugehoeriger Thermodesorptionsinjektor fuer die Bestimmung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen - TOPAS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cammann, K.

    1999-07-01

    A sampling system for identification and quantification of room occupant exposure to organic airborne pollutants was to be developed. This comprised the development of a new sampling system involving high-resolution gas chromatography. [German] Im Rahmen des geplanten Forschungsprojektes sollte ein neuartiges, leistungsstarkes und dennoch kostenguenstiges Probennahmesystem zur Identifizierung und mengenmaessigen Erfassung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen entwickelt werden. Mit diesem System sollte es moeglich sein, die individuelle Einwirkung von Luftverschmutzungen mit organischen Schadstoffen auf weite Bevoelkerungsgruppen zu ermitteln. Erreicht werden sollte dieses Ziel durch eine neugestaltete Kombination der Passivsammlung als aeusserst einfach zu handhabendes Probennahmesystem in der Luftanalytik mit der Thermodesorption als nachweisstarkes Probenaufgabesystem fuer die hochaufloesende Gaschromatographie. (orig.)

  10. Fuel gas production from renewable biomass in a circulating fluidized bed as a bases for zero-CO{sub 2} power generation in a combined-cycle power plant; Brenngaserzeugung aus nachwachsenden Biomassen in der zirkulierenden Wirbelschicht als Grundlage fuer eine CO{sub 2}-neutrale Stromerzeugung in einem GUD Kraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albrecht, J.; Loeffler, J.; Hirschfelder, H. [Lurgi Energie und Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany)

    1996-12-31

    A pilot circulating fluidized bed plant in the range of 1.7 MW{sub th} has been operated successfully with fossil fuels, residues, wood bark and wood chips, reet grass and sorghum pellets. Depending on the specifications for product gas and fuel quality, air, oxygen-enriched air or oxygen/steam mixtures are used as gasification agents in the gas generator. (orig) [Deutsch] In einer ZWS-Pilotanlage mit ca. 1.7 MW thermischer Leistung wurden bisher ausser fossilen und Abfallbrennstoffen auch Rindenabfaelle, Holzschnitzel, Schilfgras und Sorghumpellets erfolgreich zur Brenngaserzeugung eingesetzt. Entsprechend den Anforderungen an das Produktgas und der Brennstoffqualitaet wird Luft, sauerstoffangereicherte Luft oder Sauerstoff/Dampfgemische als Vergasungsmittel im ZWS-Gaserzeuger eingesetzt. (orig)

  11. Use of natural gas for brine-based winning and processing methods in Bleicherode, Thuringia; Erdgaseinsatz fuer soltechnische Gewinnungs- und Verarbeitungsverfahren in Bleicherode/Thueringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, M. [Gasversorgung Thueringen GmbH, Erfurt (Germany); Grabe, A. [Energiegesellschaft Bleicherode mbH (Germany)

    1999-10-01

    Mining of potassium in Bleicherode started around the turn of the century with the sinking of the first production shafts. Following exhaustion of the hard salt reverses, production was converted in the early seventies to carnallite, a double salt consisting of potassium chloride and magnesium chloride. A new winning and processing technology was developed to permit the use of carnallite. Mining is accomplished by means of brining, a selective hot-extraction method. The thermal energy necessary for this purpose and for further processing of the carnallite is generated together with the necessary process electricity in a co-generation plant constructed primarily specifically for these processes. The central element of this unit-type co-generation plant consists of two gas-engine/generator sets, which are operated monovalently using natural gas H, and two steam-generators, in which both natural gas H and light fuel oil are used. (orig.) [German] Der Kalibergbau begann mit dem Teufen der ersten Kalischaechte um die Jahrhundertwende. Nach Ausschoepfen der Hartsalzvorraete wurde die Produktion Anfang der 70er Jahre auf Carnallitit, einem Doppelsalz aus Kaliumchlorid und Magnesiumchlorid, umgestellt. Fuer den Einsatz von Carnallitit wurde eine neue Gewinnungs- und Verarbeitungstechnologie entwickelt. Durch Solung, einem selektiven Heissloeseverfahren, erfolgt der Abbau. Die dafuer sowie fuer die weitere Verarbeitung des Carnallitit erforderliche Waermeenergie und der Prozessstrom werden in einem vorrangig fuer diese Prozesse errichtetem Heizkraftwerk erzeugt. Kernstueck der BHKW-Anlage sind zwei Gasmotor-Generator-Einheiten, die monovalent mit Erdgas H betrieben werden sowie zwei Dampferzeuger, in denen sowohl Erdgas H als auch leichtes Heizoel zum Einsatz kommt. (orig.)

  12. Development of CO{sub 2} sensors for residential living spaces. Final report; Entwicklung von CO{sub 2}-Sensoren fuer den privaten Lebensbereich. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guertner, M.; Horn, M.; Neumann, N.; Pawelczak, D.; Schneider, F.; Traenkler, H.R.; Zhelondz, O.

    2004-07-01

    Indoors, people's performance capacity depends to a large degree on the quality of the room air. In private homes this is largely still a question of manual ventilation. According to the German Energy Saving Ordinance (EnEV), which took effect in February 2003 and which encourages the design of air-tight building envelopes, the best way to achieve an air exchange rate conducive to well-being and hygiene is to have a decentralised heating and ventilation control system which adjusts air conditions as required. These systems use CO{sub 2} concentration as a criterion for ventilation requirement and air quality, thus creating a demand for inexpensive, durable CO{sub 2} sensors. The present paper reports on a research project for the conceptualisation and development of a CO{sub 2} sensor system for use in office and residential spaces. [German] Die Leistungsfaehigkeit von Menschen haengt in hohem Masse von der Raumluftqualitaet ab, die bisher in Wohnungen vorwiegend durch manuelle Lueftung erreicht wird. Der fuer das Wohlbefinden und die Hygiene erforderliche Luftwechsel sollte aufgrund der seit Februar 2003 in Kraft getretenen Energieeinsparungsverordnung (EnEV) und den darin geforderten luftdichten Gebaeudehuellen zukuenftig sinnvollerweise durch eine bedarfsgerechte, dezentrale Heizungs- und Lueftungssteuerung sichergestellt werden. Mit der Heranziehung der CO{sub 2}-Konzentration als Kriterium fuer den Lueftungsbedarf und die Luftqualitaet werden somit kostenguenstige und langzeitstabile CO{sub 2}-Sensoren unabdingbar. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurde das in der Arbeit behandelte CO{sub 2}-Sensorsystem fuer die Anwendung in Buero- und Wohnbereichen konzipiert und entwickelt. (orig.)

  13. Practical control engineering. A textbook for mechanical and electrical engineers with emphasis on applications; 5. rev. ed.; Praktische Regeltechnik. Anwendungsorientierte Einfuehrung fuer Maschinenbauer und Elektrotechniker

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Orlowski, P.F. [Fachhochschule Giessen-Friedberg, Giessen (Germany)

    1999-07-01

    The textbook is intended as an introduction to theory and practice, focusing on the latter, for students at colleges of technology specializing in application-related subjects as well as for practising engineers, and is designed so as to enable optimal learning efficacy. The author gives priority to practical engineering throughout the entire book, even in the chapters discussing fundamental aspects, so that most attention is given to concrete examples of practical tasks and problems encountered by and of most interest to engineers. A very extensive chapter discusses exclusively typical applications of control technology. Complementary to the exercises and solutions given in the textbook, there is a CD-ROM attached for follow-up training at home. The CD-ROM contains a training program with in-depth explanations and is suitable for users familiar with the mathematics problems of higher secondary education. Training tools exceeding this level are explained in full. (orig./CB) [Deutsch] Dies ist eine auf optimalen Lernerfolg ausgerichtete Einfuehrung fuer Studenten der praxisorientierten technischen Faecher und fuer Ingenieure im Beruf. Der fuer den Ingenieur so wichtige Blick auf die Anwendung steht, auch in den grundlegenden Kapiteln, stets im Vordergrund. Einen grossen Raum nehmen daher die konkreten Praxisbeispiele ein. So gibt es ein umfangreiches Kapitel, in dem ausschliesslich typische Anwendungen beschrieben werden. Zur Einuebung des Gelernten liegt - als sinnvolle Ergaenzung zu den zahlreichen Aufgaben und Loesungen im Buch - eine CD-ROM mit einem ausfuehrlich erlaeuterten Uebungsprogramm bei. Im allgemeinen genuegt zum Verstaendnis die uebliche Oberstufenmathematik, wo einmal nicht, werden die benoetigten Werkzeuge erklaert. (orig.)

  14. Ecological valuation of mechanic-biological waste treatment and waste combustion on the basis of energy balances and air pollutant balances; Oekologische Bewertung der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und der Muellverbrennung auf Basis von Energie- und Schadgasbilanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, R.

    1999-04-01

    The work aims at an ecological valuation of air pollutant emissions and energy consumption as particularly relevant aspects of waste treatment and waste combustion plants, based on new scientific results, in order to draw up ecological budgets and make system comparisons in waste treatment. The target set is particularly effectively achieved by the following: documentation and scientific derivation of relevant boundary conditions, careful surveying and data processing for the purpose of making up an ecological budget, and objective valuation and interpretation of results. The high transparency of the methodics should be emphasized. They make the results obtained conclusive and verifiable. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die oekologische Bewertung der besonders relevanten Aspekte Abluftemissionen und Energieverbrauch von MBA und MVA auf Basis aktueller Forschungsergebnisse als Grundlage fuer Oekobilanzen und Systemvergleiche zur Restabfallbehandlung. Diese Zielvorgabe wird durch die Dokumentation und wissenschaftliche Herleitung relevanter Rahmenbedingungen, sorgfaeltige Erhebung und Aufbereitung der Daten unter Gesichtspunkten der Erstellung einer Oekobilanz und letztendlich aufgrund der objektiven Bewertung und Interpretation der Ergebnisse im besonderen Masse erreicht. Besonders hervorzuheben hierbei ist die hohe Transparenz bei der methodischen Vorgehensweise. Die ermittelten Ergebnisse sind somit nachvollziehbar und ueberpruefbar. (orig.)

  15. WEST Physics Basis

    Science.gov (United States)

    Bourdelle, C.; Artaud, J. F.; Basiuk, V.; Bécoulet, M.; Brémond, S.; Bucalossi, J.; Bufferand, H.; Ciraolo, G.; Colas, L.; Corre, Y.; Courtois, X.; Decker, J.; Delpech, L.; Devynck, P.; Dif-Pradalier, G.; Doerner, R. P.; Douai, D.; Dumont, R.; Ekedahl, A.; Fedorczak, N.; Fenzi, C.; Firdaouss, M.; Garcia, J.; Ghendrih, P.; Gil, C.; Giruzzi, G.; Goniche, M.; Grisolia, C.; Grosman, A.; Guilhem, D.; Guirlet, R.; Gunn, J.; Hennequin, P.; Hillairet, J.; Hoang, T.; Imbeaux, F.; Ivanova-Stanik, I.; Joffrin, E.; Kallenbach, A.; Linke, J.; Loarer, T.; Lotte, P.; Maget, P.; Marandet, Y.; Mayoral, M. L.; Meyer, O.; Missirlian, M.; Mollard, P.; Monier-Garbet, P.; Moreau, P.; Nardon, E.; Pégourié, B.; Peysson, Y.; Sabot, R.; Saint-Laurent, F.; Schneider, M.; Travère, J. M.; Tsitrone, E.; Vartanian, S.; Vermare, L.; Yoshida, M.; Zagorski, R.; Contributors, JET

    2015-06-01

    With WEST (Tungsten Environment in Steady State Tokamak) (Bucalossi et al 2014 Fusion Eng. Des. 89 907-12), the Tore Supra facility and team expertise (Dumont et al 2014 Plasma Phys. Control. Fusion 56 075020) is used to pave the way towards ITER divertor procurement and operation. It consists in implementing a divertor configuration and installing ITER-like actively cooled tungsten monoblocks in the Tore Supra tokamak, taking full benefit of its unique long-pulse capability. WEST is a user facility platform, open to all ITER partners. This paper describes the physics basis of WEST: the estimated heat flux on the divertor target, the planned heating schemes, the expected behaviour of the L-H threshold and of the pedestal and the potential W sources. A series of operating scenarios has been modelled, showing that ITER-relevant heat fluxes on the divertor can be achieved in WEST long pulse H-mode plasmas.

  16. Campaigns for renewable energy - the evaluation of 'Solar-na klar.' and a framework concept for new campaigns; Kampagnen fuer erneuerbare Energien - Die Evaluation von 'Solar-na klar.' und Empfehlungen fuer neue Kampagnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duscha, M.; Schuele, R.; Gross, D.; Lambrecht, K.; Lucius, W.; Johansson, J.; Rieder, S.

    2002-04-01

    , localized relevant target groups and condensed recent image studies about renewable energies in Germany. As a result, the report details the main elements and conditions that are necessary for campaigns that cover all types of renewable energies, such campaigns are supported in principal by all stakeholder groups. (orig.) [German] (a) Die Kampagne 'Solar - na klar.' unterstuetzt seit 1999 eine verstaerkte Verbreitung von solarthermischen Anlagen durch vielfaeltige Oeffentlichkeitsarbeit und Dienstleistungen. Die Evaluation der Kampagne kam bezueglich der externen Wirkungen zu ueberwiegend positiven Ergebnissen: Die zentralen Zielgruppen, Handwerker und der Ein-/Zweifamilienhausbesitzer, wurden durch die Kampagne gut erreicht und mit gutem Informationsmaterial angesprochen. Darueber hinaus schaetzte ca. ein Viertel der Haushalte, die eine solarthermische Anlage installierten, den Einfluss der Kampagne eher hoch ein. Allerdings vermissten die Haushalte zum Teil weiterfuehrende Informationen. Auch die befragten Handwerker aeusserten eine relativ grosse Zufriedenheit mit der Kampagne. Sie nutzten die bereitgestellten Informationsmaterialien der Kampagne jedoch nur sehr selten. Die Evaluation der internen Grundlagen und Prozesse fuehrt zu ambivalenten Ergebnissen: Beispielsweise ist es der Kampagne auf der einen Seite gelungen, eine breite und heterogene Traegerschaft zu gewinnen und flexibel auf aeussere Anforderungen zu reagieren. Auf der anderen Seite stellten sich Probleme in der Steuerung und im Konfliktmanagement ein. Hierzu trugen u.a. eine nicht ausreichend integrierte Projektplanung sowie strukturelle Unterschiede zwischen den Partnern bei. Die Evaluation muendet in der zentralen Empfehlung, die Kampagne in modififizierter Form fortzusetzen. Verbesserungsmoeglichkeiten sehen die Evaluatoren u.a. in der verstaerkten Einbindung regionaler Aktvitaeten. (b) Als Grundlage fuer die Empfehlungen fuer weitere Kampagnen fuer erneuerbare Energien analysierte das ifeu

  17. Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS). Annual report 2013/14; Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS). Jahresbericht 2013/14

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-02-15

    The annual report 2013/14 of the Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) includes projects and key activities on the following issues: reactor safety, waste disposal, radiation protection, environmental protection and the support of foreign authorities and TSO. The project executing organizations, the governmental funding, share holding and subsidiaries are summarized.

  18. Condition monitoring for offshore wind parks. A module for ensuring plant availability and risk minimization; Condition Monitoring fuer Offshore-Windparks. Ein Baustein zur Sicherstellung der Anlagenverfuegbarkeit und zur Risikominimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoering, B. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Engine Logic Division

    2003-07-01

    The economic success of offshore wind energy and hence its competitiveness alongside conventional energy generation depends to a major extent on the reliability and availability of the installations. The profitability is determined, as is efficiency, by the costs for operation and maintenance over the whole plant life. Only plants with low operational management costs are therefore attractive in the long-term for the market and will help create customer satisfaction and loyalty. Because the costs for servicing and maintenance of offshore installations will be several times higher than for onshore facilities, the manufacturers and operators are called upon to think about new approaches to monitoring and maintaining offshore wind turbines. (orig.) [German] Der wirtschaftliche Erfolg der Offshore-Windenergie und somit die Konkurrenzfaehigkeit gegenueber konventioneller Energiegewinnung haengt massgeblich von der Zuverlaessigkeit und der Verfuegbarkeit der Anlagen ab. Die Wirtschaftlichkeit wird neben dem Wirkungsgrad durch die Kosten fuer Betrieb und Wartung waehrend der gesamten Anlagenlebensdauer bestimmt. Nur Anlagen mit geringen Betriebsfuehrungskosten sind daher fuer den Markt langfristig attraktiv und tragen zur Kundenzufriedenheit und -bindung bei. Weil die Kosten fuer Wartung und Instandhaltung von Offshore-Anlagen um ein vielfaches hoeher sein werden als bei Onshore-Anlagen, sind die Hersteller und Betreiber aufgefordert, ueber neue Konzepte der Windenergieanlagen-(WEA-)Ueberwachung und -instandhaltung nachzudenken. (orig.)

  19. Stimulating the development of innovative services in the trade sector. Business plan: Innovative data acquisition and service network for alternative heating systems; Stimulierung der Entwicklung innovativer Dienstleistungen im Handwerk. Geschaeftsplan: Innovatives Datenerfassungs- und Servicenetz fuer alternative Heizungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-04-01

    A remote control system for a service network was developed in this project especially for the private consumer sector, where such a system is still lacking. A business plan is presented which is oriented along the market prices of the available systems. Most customers were prepared to face higher investment costs. In the course of the project, also several commercial customers became interested in a 'miniature' solution. [German] Ziel war es, resultierend aus unseren Erfahrungen beim Service um Waermepumpen- und Solaranlagen, ein Fernwirksystem als Servicenetz zu entwickeln. Die durchgefuehrten Recherchen haben gezeigt, das gerade fuer den Privatkundenbereich oekonomisch sinnvolle Systemgroessen derzeit nicht verfuegbar sind. Der aufgestellte Geschaeftsplan orientiert sich an den Marktpreisen fuer die verfuegbaren Systeme und weist schon allein mit diesen Preisen gute Vermarktungsmoeglichkeiten auf. Die Mehrzahl der Kunden lies sich auch trotz der hoeheren Investitionskosten nicht abschrecken und war weiterhin an einer solchen Serviceleistung interessiert. Im Verlauf des Projektes interessierten sich aber auch zunehmend gewerbliche Kunden fuer derartige 'Mini'-loesungen. (orig.)

  20. Total Engine Control (TEC) study: investigation of the suitability of ceramic matrix composite (CMC) for a fuel main metering valve. Final report; Total Engine Control (TEC) Studie: Untersuchung der Materialeignung fuer den Einsatz von faserverstaerkter Keramik (CMC) zur Kraftstoffdosierung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wurtinger, H.; Petzold, T.

    1999-03-01

    In direct cooperation with PLU a fuel main metering valve (MMV) made of ceramic matrix composite (CMC) was designed according to an existing metal version and produced as a prototype. At PLU a functional test was performed in an existing simulation test rig. The principle technical suitability of CMC for the mentioned application could be shown. For the final proof of suitability further qualification tests under special operating conditions are necessary. An economical use of CMC for this purpose cannot be seen for the moment. (orig.) [German] In direkter Zusammenarbeit mit PLU wurde ein Kraftstoff-Zumessventil (Main Metering Valve, MMV) aus faserverstaerkter Keramik (CMC), entsprechend einer Serien-Metallversion ausgelegt und als Prototyp hergestellt. Bei PLU wurden in einem vorhandenen Simulations-Prueftstand Funktionstests durchgefuehrt. Die grundsaetzliche technische Eignung von CMC fuer diesen Anwendungsfall konnte nachgewiesen werden. Fuer den endgueltigen Nachweis sind weitere Qualifikationstests unter extremen Betriebsbedingungen notwendig. Der wirtschaftliche Einsatz von CMC wird fuer diesen Anwendungsfall zur Zeit noch nicht gesehen. (orig.)

  1. Particle Reduction Strategies - PAREST. Prognosis of air quality and assessment of limit value exceedances in Germany for the reference years 2010, 2015 and 2020; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Prognose der Luftqualitaet und Abschaetzung von Grenzwertueberschreitungen in Deutschland fuer die Referenzjahre 2010, 2015 und 2020. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    With the help of a data assimilation technique (optimal interpolation) a comprehensive forecast of O{sub 3}, PM10 and NO{sub 2} air quality in Germany for the years 2010, 2015 and 2020 was prepared. Based on these results, an assessment was made whether the limits of the European Air Quality Directive (2008/50/EC) can be observed in 2015 and 2020. [German] In diesem Bericht wurde mit Hilfe einer Datenassimilationstechnik (Optimale Interpolation) eine flaechendeckende Prognose der O{sub 3}-, PM10- und NO{sub 2}-Luftqualitaet in Deutschland fuer die Jahre 2010, 2015 und 2020 erstellt. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine Abschaetzung vorgenommen, ob die Grenzwerte der europaeischen Luftqualitaetsrichtlinie (2008/50/EG) im Jahre 2015 und 2020 eingehalten werden koennen. Weiterhin wurde untersucht, was die in der Luftqualitaetsrichtlinie festgelegten Regelungen fuer die Feinstaeube PM2.5 fuer die PM2.5-Belastung in Deutschland bedeuten und ob das nationale Ziel fuer die Reduktion der PM2.5-Belastung unter den Emissionsbedingungen des Jahres 2020 erreicht werden kann.

  2. The driver in the 21st century. Demands, applications, aspects of man-machine systems. Lectures; Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme. Plenarvortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A high grade of mobility is the basis of our economic development. The innovations in the automotive- and deliver industry lead to different fulfillments of customer expectations on vehicle operation. Also in the railway sector increasing requirements on the operators involve a change of view within design of man-machine interfaces. The transmission of information and transfer of reactions require advanced and balanced concepts for operating and monitoring of modern automobiles. The integral connection of competence in technology, design and ergonomics, sense- and traffic psychology as well as legal problems lead to new challenges and possibilities. (GL) [German] Der Fahrer im 21. Jahrhundert - Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme - unter diesem Motto wird die interessante Fachtagung ''Der Fahrer im 21. Jahrhundert'' fortgefuehrt. Ein hohes Mass an Mobilitaet ist Grundlage unserer wirtschaftlichen Entwicklung. Die Innovationen in der Automobil- und Zuliefererindustrie fuehren zu einer differenzierten Erfuellung der Kundenerwartungen an die Bedienung der Fahrzeuge. Auch im Bereich Bahn bedingen die steigenden Anforderungen an die Fahrzeugfuehrer ein Umdenken bei der Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die Vermittlung von Informationen und die Umsetzung adaequater Reaktionen erfordern neue und ausgewogene Konzepte fuer das Bedienen und Beobachten moderner Fahrzeuge. Die integrale Verbindung von Kompetenz in Technologie, Design und Ergonomie, Wahrnehmungs- und Verkehrspsychologie sowie rechtlichen Fragestellungen fuehren hier zu neuen Herausforderungen und Moeglichkeiten. Die Tagung moechte wieder visionaere Loesungsansaetze aufzeigen und auch das Machbare diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit namhaften Referenten aus Industrie und Wissenschaft, Fach- und Fuehrungskraeften zu sprechen und auf dieser Veranstaltung neue Bedien- und Informationskonzepte, Teilloesungen fuer die unterschiedlichen Fahraufgaben

  3. Application of {sup 1}H MR spectroscopic imaging in radiation oncology: choline as a marker for determining the relative probability of tumor progression after radiation of glial brain tumors; Einsatz der {sup 1}H-MR-spektroskopischen Bildgebung in der Strahlentherapie: Cholin als Marker fuer die Bestimmung der relativen Wahrscheinlichkeit eines Tumorprogresses nach Bestrahlung glialer Hirntumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lichy, M.P.; Schlemmer, H.P. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Univ. Tuebingen (Germany); Forschungsschwerpunkt Innovative Krebsdiagnostik und -therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (dkfz) (Germany); Bachert, P.; Weber, M.A. [Forschungsschwerpunkt Innovative Krebsdiagnostik und -therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (dkfz) (Germany); Hamprecht, F. [Interdisziplinaeres Zentrum fuer Wissenschaftliches Rechnen (IWR), Ruprecht-Karls-Univ., Heidelberg (Germany); Debus, J.; Schulz-Ertner, D. [Abt. fuer Strahlentherapie, Ruprecht-Karls-Univ., Heidelberg (Germany); Kauczor, H.U. [Abt. Radiologie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany)

    2006-06-15

    Purpose: to determine the relative signal intensity ratios of choline (Cho), phosphocreatine (CR) and N-acetyl-aspartate (NAA) in MR spectroscopic imaging (proton-MRSI) for differentiating progressive tumors (PT) from non-progressive tumors (nPT) in follow-up and treatment planning of gliomas. Threshold values to indicate the probability of a progressive tumor were also calculated. Material and methods: thirty-four patients with histologically proven gliomas showing a suspicious brain lesion in MRI after stereotactic radiotherapy were evaluated on a 1.5 Tesla unit (Magnetom vision, Siemens, Erlangen, Germany) using 2D proton MRSI (repetition time/echo time = 1500/135 msec, PRESS; voxel size 9 x 9 x 15 mm{sup 3}). A total of 274 spectra were analyzed (92 voxel were localized within the suspicious brain lesion). Relative signal intensities Cho, Cr and NAA were measured and their ability to discern between PT and nPT was assessed using the linear discrimination method, logistic regression, and the cross-validation method. PT and nPT were differentiated between on the basis of clinical course and follow-up by MRI, CT and positron emission tomography. Results: the Cho parameter and the relative signal intensity ratios of Cr and NAA were most effective in differentiating between PT and nPT. The logistic regression method using the parameter ln(Cho/Cr) and ln(Cho/NAA) had the best predictive results in cross-validation. A sensitivity of 93.8% and specificity of 85.7% were achieved in the differentiation of PT from nPT by proton-MRSI. Conclusion: {sup 1}H-MRSI has a high sensitivity and specificity for differentiating between therapy-related effects and the relapse of irradiated gliomas. This method allows for assessment of the probability of radiotherapy response or failure. (orig.)

  4. A comprehensive model for CFB boilers testing at two coal-fired power plants; Ein Gesamtmodell fuer ZWS-Dampferzeuger im Test an zwei Kohlekraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fett, F.N. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany); Schoeler, J. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany); Edelmann, H. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany); Peters, R. [Lurgi AG, Frankfurt am Main (Germany); Juergens, B. [Bayer AG, Leverkusen (Germany); Jahn, P. [Energie-Anlagen Berlin GmbH (Germany)

    1992-12-31

    Wirbelbrennkammer, Rueckfuehrzyklon, Fliessbettkuehler und nachgeschaltete Rauchgaszuege und basiert auf Erhaltungsgleichungen fuer Stoff und Energie, ergaenzt durch empirische Modellansaetze. Im einzelnen werden dabei die Elemente Stroemungsmechanik, Kohleentgasung und -verbrennung durch Einbezug der Korngroessenverteilung sowie der wesentlichen Bildungs- und Abbaumechanismen der Schadgase CO, NO und SO{sub 2} beruecksichtigt. Zur Charakterisierung der Wasser-Dampfseite werden instationaere Bilanzgleichungen fuer Massenstrom, Impuls und Energiestrom formuliert. Die Kopplung zum Feuerungsmodell resultiert aus einer instationaeren Wandwaermestrombilanz. Die Verifikation des Gesamtmodells bezieht sich auf Betriebsmessungen, die am Wirbelschichtkessel 1 der Bayer AG in Leverkusen und am Heizkraftwerk Moabit der BEWAG in Berlin durchgefuehrt wurden. Im einzelnen erfolgt eine Gegenueberstellung von experimentell bestimmten und theoretisch berechneten Prozessgroessen bei stationaerem Anlagenverhalten fuer die Parameter Feuerungslast, Verbrennungstemperatur sowie Luftueberschuss und bei dynamischem ungeregeltem Anlagenverhalten bei sprungfoermiger Verstellung von Brennstoff-, Primaerluft- und Speisewassermassenstrom sowie Spiessstellung. Darueber hinaus konnte durch den Einbezug der feuerungs- und wasser-dampfseitigen Hauptfuehrungsregler das Regelverhalten bei ueblichen Lastwechselvorgaengen simuliert werden. Der Vergleich Rechnung - Messung zeigt sowohl fuer den stationaeren Anlagenbetrieb als auch fuer das zeitabhaengige Prozessverhalten eine gute Uebereinstimmung. (orig./GL)

  5. Innovation, technology and economics. Lectures for students of applied economics and engineering; Innovation, Technologie und Oekonomie. Vorlesungen fuer Betriebswirtschafts- und Ingenieur-Studenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hora, H. [New South Wales Univ., Sydney, NSW (Australia)

    1998-08-01

    Relativitaetstheorie, sowie die Quantentheorie nach Planck und Einstein fuer die Welt des Atoms. Historische Bemerkungen und menschliche Verwobenheiten bei Innovationen bis hin zur Politik werden wie in einem Nachrichtenmagazin zum Wuerzen des sonst recht trockenen Stoffes zugefuegt. Patentfragen, die Atombombe, das Energieproblem, Chaos und Synergetik mit wirtschaftlichen Konsequenzen auch zur Arbeitslosigkeit werden eroertert und der neue Ausblick der Nichtlinearitaet der Physik. Das Buch empfiehlt sich nicht nur als Vorlesungstext fuer Studenten sondern auch fuer den anspruchsvolleren Leserkreis von Sachbuechern. (orig.)

  6. Determination of emission factors for benzol and particles of passenger cars in urban areas; Ermittlung von Pkw-Emissionsfaktoren fuer Benzol und Partikel im Ballungsraum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hitzler, G.; Essers, U. [Forschungsinstitut fuer Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) (Germany)

    1997-10-01

    In this project real velocity curves from the city of Stuttgart are used to investigate the emission behaviour for both benzene and particulates of passenger cars. The driving cycles, which are carried out by the ISV, represent the style of driving for several types of city streets. The types of city streets are chosen in order to describe all occuring common traffic conditions. Vehicles from the passenger car population, both with Otto-engine and Diesel-engine will be selected by the FKFS. By means of these cars the emissions of CO, HC and NO{sub x}, benzene and particulates will be measured on the exhaust gas roller test bench of the Institute. Emissions factors for several groups of engine displacements and different classes of technologies to reduce noxious components in the exhaust gas are developed from the measuring results. By means of these factors it is possible to evaluate the emissions of passenger cars both related to car population and the types of city streets and even ascending routes the vehicles are driving on. The influence of the cold-start phase on the emissions is also taken into account and will be declared as a selfstanding factor. The interpretation of the results shows the great progress of technical research in emission reduction since the begin of the eighties. (orig.) 17 tabs., 30 figs., 17 refs. [Deutsch] In diesem Vorhaben werden reale Fahrprofile des Ballungsraumes Stuttgart fuer die Bestimmung des Emissionsverhaltens von Pkw fuer die Stoffe Benzol und Partikel verwendet. Die vom Institut fuer Strassen- und Verkehrswesen aus Messfahrten ermittelten Fahrprofile geben das Fahrverhalten auf verschiedenen Strassentypen wieder. Die Strassentypen wurden so ausgewaehlt, dass die im Ballungsraum vorkommenden Strassenverkehrsverhaeltnisse damit beschrieben werden koennen. Aus dem Fahrzeugkollektiv der Personenkraftwagen werden vom FKFS repraesentative Fahrzeuge sowohl mit Otto- als auch mit Dieselmotor ausgewaehlt und auf dem

  7. Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Annual report 2001; Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz. Taetigkeitsbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The annual report informs about the activities of the Bavarian Land Office for Environmental Protection in the following fields: clean air policy, waste management, management of soil pollution and remedial action, nuclear energy and radiation protection, nature conservation and landscape conservation, LfU laboratory, environmental hygiene, and data processing (SR) [German] er vorliegende Bericht beschreibt die Taetigkeiten des Bayerischen Landesamtes uer Umweltschutz auf folgenden Gebieten: Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Al lasten und Bodenschutz, Kernenergie und Strahlenschutz, Naturschutz und Landsch ftspflege, Zentrallabors und Umwelthygiene, sowie Datenverarbeitung. (SR)

  8. Ultrasonic trap as analytical tool; Die Ultraschallfalle als analytisches Werkzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leiterer, Jork

    2009-11-30

    nanoparticles. This comprises fields of research like biomineralisation, protein agglomeration, distance dependent effects of nanocrystalline quantum dots and the in situ observation of early crystallization stages. In summary, the results of this work open a broad area of application to use the ultrasonic trap as an analytical tool. [German] Die Ultraschallfalle bietet eine besondere Moeglichkeit zur Handhabung von Proben im Mikrolitermassstab. Durch die akustische Levitation wird die Probe kontaktfrei in einer gasfoermigen Umgebung positioniert und somit dem Einfluss fester Oberflaechen entzogen. In dieser Arbeit werden die Moeglichkeiten der Ultraschallfalle fuer den Einsatz in der Analytik experimentell untersucht. Durch die Kopplung mit typischen kontaktlosen Analysemethoden wie der Spektroskopie und der Roentgenstreuung werden die Vorteile dieser Levitationstechnik an verschiedenen Materialien wie anorganischen, organischen, pharmazeutischen Substanzen bis hin zu Proteinen, Nano- und Mikropartikeln demonstriert. Es wird gezeigt, dass die Nutzung der akustischen Levitation zuverlaessig eine beruehrungslose Probenhandhabung fuer den Einsatz spektroskopischer Methoden (LIF, Raman) sowie erstmalig Methoden der Roentgenstreuung (EDXD, SAXS, WAXS) und Roentgenfluoreszenz (RFA, XANES) ermoeglicht. Fuer alle genannten Methoden erwies sich die wandlose Probenhalterung als vorteilhaft. So sind die Untersuchungsergebnisse vergleichbar mit denen herkoemmlicher Probenhalter und uebertreffen diese teilweise hinsichtlich der Datenqualitaet. Einen besonderen Erfolg stellt die Integration des akustischen Levitators in die experimentellen Aufbauten der Messplaetze am Synchrotron dar. Die Anwendung der Ultraschallfalle am BESSY konnte im Rahmen dieser Arbeit etabliert werden und bildet derzeit die Grundlage intensiver interdisziplinaerer Forschung. Ausserdem wurde das Potential der Falle zur Aufkonzentration erkannt und zum Studium verdunstungskontrollierter Prozesse angewendet. Die

  9. Ultrasonic trap as analytical tool; Die Ultraschallfalle als analytisches Werkzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leiterer, Jork

    2009-11-30

    nanoparticles. This comprises fields of research like biomineralisation, protein agglomeration, distance dependent effects of nanocrystalline quantum dots and the in situ observation of early crystallization stages. In summary, the results of this work open a broad area of application to use the ultrasonic trap as an analytical tool. [German] Die Ultraschallfalle bietet eine besondere Moeglichkeit zur Handhabung von Proben im Mikrolitermassstab. Durch die akustische Levitation wird die Probe kontaktfrei in einer gasfoermigen Umgebung positioniert und somit dem Einfluss fester Oberflaechen entzogen. In dieser Arbeit werden die Moeglichkeiten der Ultraschallfalle fuer den Einsatz in der Analytik experimentell untersucht. Durch die Kopplung mit typischen kontaktlosen Analysemethoden wie der Spektroskopie und der Roentgenstreuung werden die Vorteile dieser Levitationstechnik an verschiedenen Materialien wie anorganischen, organischen, pharmazeutischen Substanzen bis hin zu Proteinen, Nano- und Mikropartikeln demonstriert. Es wird gezeigt, dass die Nutzung der akustischen Levitation zuverlaessig eine beruehrungslose Probenhandhabung fuer den Einsatz spektroskopischer Methoden (LIF, Raman) sowie erstmalig Methoden der Roentgenstreuung (EDXD, SAXS, WAXS) und Roentgenfluoreszenz (RFA, XANES) ermoeglicht. Fuer alle genannten Methoden erwies sich die wandlose Probenhalterung als vorteilhaft. So sind die Untersuchungsergebnisse vergleichbar mit denen herkoemmlicher Probenhalter und uebertreffen diese teilweise hinsichtlich der Datenqualitaet. Einen besonderen Erfolg stellt die Integration des akustischen Levitators in die experimentellen Aufbauten der Messplaetze am Synchrotron dar. Die Anwendung der Ultraschallfalle am BESSY konnte im Rahmen dieser Arbeit etabliert werden und bildet derzeit die Grundlage intensiver interdisziplinaerer Forschung. Ausserdem wurde das Potential der Falle zur Aufkonzentration erkannt und zum Studium verdunstungskontrollierter Prozesse angewendet. Die

  10. Bayesian kriging for higher prognostic accuracy of environmental impact statements in mining; Bayessches Kriging zur Erhoehung der Prognosegenauigkeit im Zusammenhang mit der UVP fuer den Bergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pilz, J. [Klagenfurt Univ. (Austria). Bereich Angewandte Statistik; Weber, V.

    1998-10-01

    The new German mining legislation specifies that mining companies should make a comprehensive analysis of all potential environmental effects of a new mining project at a time when only a few exploratory drills have been made. In order toassess ground subsidence for the whole mining area continuously and in detail, the Land of Nordrhein-Westfalen funded a research adn development project for interpolation of geological conditions on the basis of the available information. In practice, geotatistical methods, especially ordinary kriging, are used for precalculating spatially distributed measured values. [Deutsch] Die Novellierung des BBergG verpflichtet den Bergbauunternehmer die durch die Gewinnung von Steinkohle hervorgerufenen Auswirkungen auf die Umwelt im vorhinein umfassend unter Beruecksichtigung aller Aspekte der Umweltrelevanz abzuwaegen und zu pruefen. Die vom Gesetzgeber geforderten Angaben ueber die Auswirkungen des Abbaus auf die Umwelt sind zu einem Zeitpunkt zu erstellen, an dem die Struktur des abzubauenden Lagerstaettenbereiches nur durch wenige weitstaendige Bohrungen punktuell erkundet ist. Um die in der UVP genannten Senkungsbetraege an der Tagesoberflaeche detailliert und kontinuierlich fuer das gesamte geplante Abbaugebiet angeben zu koennen, ist im Rahmen eines vom Land Nordrhein-Westfalen gefoerderten Untersuchungs- und Entwicklungsvorhabens versucht worden, fuer die verbleibenden grossen Bereiche zwischen den Bohrungen Verfahren zu entwickeln, mit denen die geologischen Gegebenheiten annaeherungsweise aufgrund von Erfahrungen in schon bekannten Lagerstaettenteilen und unter Beruecksichtigung geologischer und markscheiderischer Zusatzinformationen interpoliert werden koennen. In der Praxis werden geostatistische Verfahren, und hierbei insbesondere das ordinary-Kriging, zur Vorausberechnung raeumlich verteilter Messwerte verwendet. (orig./MSK)

  11. Synthesis and characterization of partially fluorinated poly(acryl) ionomers for polymer electrolyte membrane fuel cells and ESR-spectroscopic investigation of the radically induced degradation of model compounds; Synthese und Charakterisierung teilfluorierter Poly(acryl)-Ionomere als Polymerelektrolytmembranen fuer Brennstoffzellen und ESR-spektroskopische Untersuchung der radikalinduzierten Degradation von Modellverbindungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenberger, Frank

    2008-07-09

    In the first part of this work different strategies for the design of sulfonated partially fluorinated poly(aryl)s are developed and synthetically realized. The applied concept is that partially fluorinated poly(aryl)s are distinguished from the nonfluorinated ones by an enhanced acidity. Moreover they possess higher bond dissociation energies of both the C-F bonds and any adjacent C-H bonds which should be associated with a gain in radical stability and thus in chemical and thermal stability. In order to investigate the influence of the chemical structure of (partially fluorinated) monomeric building blocks, homo-polymers with different structural units (with aromatic C-F bonds, C(CF3)2-bridged and/or CF3-substituted phenylene rings) are synthesized by polycondensation and structurally characterized (elemental analysis, NMR spectroscopy, gel permeation chromatography). Established organic reactions, such as the Balz-Schiemann reaction, Suzuki reaction and Ullmann's biaryl synthesis, are applied for the synthesis of the specific monomers. After sulfonation of the homo-polymers (ionically crosslinked) membranes are prepared and characterized in terms of suitability as polymer electrolyte membrane in fuel cells (ion-exchange capacity, proton conductivity, thermal and chemical stability, water uptake, dimensional change). Both the chemical nature of the monomers and their constitution in the ionomer are important for the properties of the resulting membranes. Therefore microphase-separated multiblock-co-ionomers based on hydrophilic (sulfonated) and hydrophobic (partially fluorinated) telechelic macromonomers are prepared and characterized. Both the influence of the block length and the chemical nature of the used monomers on the membrane properties are comparatively investigated. On the basis of the findings gained in this part of the work, the advantages and disadvantages of partially fluorinated ionomer membranes are analyzed and discussed. The second part of

  12. Natural and anthropogenic environmental hazards. Research results of the Department of Applied Geology; Natuerliche und anthropogene Umweltgefaehrdungen. Forschungsergebnisse aus dem Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czurda, K.; Eiswirth, M.; Hoetzl, H. [comps.

    1998-12-31

    Applied geology is employed in mining geology, raw materials geology, engineering geology, and hydrogeology, of which the two last-mentioned are the most important for the Department of Applied Geology. This series of publications arose from the need of making research findings, dissertations, theses and conference papers accessible to the public faster and more comprehensively than in national and international journals. [Deutsch] Die Aufgaben der angewandten Geologie sind im weitesten Sinne in der Montangeologie, in der Rohstoffgeologie, in der Ingenieurgeologie und in der Hydrogeologie zu sehen. Der engere Aufgabenbereich der Institute fuer Angewandte Geologie konzentriert sich der heutigen Fragestellung entsprechend meist auf die Ingenieurgeologie und Hydrogeologie. Wenn wir daraus noch die Umweltgeologie ableiten, so ist der Lehr- und Forschungsschwerpunkt auch des Karlsruher Lehrstuhles fuer Angewandte Geologie (AGK=Angewandte Geologie Karlsruhe) umrissen. Die vorliegende Schriftenreihe ist aus der Notwendigkeit entstanden, Forschungsergebnisse, Dissertationen und ausgewaehlte Diplomarbeiten sowie Beitraege einschlaegiger Tagungen in Karlsruhe rascher und u.U. umfangreicher als in internationalen oder nationalen Journalen moeglich zu publizieren. (orig.)

  13. Location of miners buried alive. Final report; Ortung verschuetteter Bergleute. Anforderungen und Pruefvorschriften fuer Ortungssysteme. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, D.

    1996-12-31

    This research project is concerned with the question of the properties, which a usable system for the location of persons buried alive should have, and of how to check these. The most successful method at present consists of equipping miners with radio transmitters, the Mann transmitters. These send out electromagnetic waves constantly or on call up, which enable one to determine the site of the transmitter exactly by a directional and search device. In order to obtain the best possible accuracy of direction and to be practically independent of the properties of the material through which one is locating, the frequency of the electromagnetic waves for location should be less than 10 kHz. As in comparative tests above ground, it was found that there are effects from the spatial environment, all the investigations were carried out underground in the location test area of the DMT Tremonia experimental pit. (orig./MSK) [Deutsch] Das vorliegende Forschungsvorhaben befasst sich mit der Frage nach Eigenschaften, die ein einsatzfaehiges System zur Ortung verschuetteter Personen aufweisen sollte, und wie sie zu ueberpruefen sind. Die z.Z. erfolgreichste Methode besteht darin, Bergleute mit Funksendern, den Mannsendern, auszustatten. Diese senden staendig oder nach Aufruf elektromagnetische Wellen aus, die es gestatten, durch eine Peil- und Sucheinrichtung den Standort dieser Sender genau zu bestimmen. Um bestmoegliche Richtungsgenauigkeit zu erreichen und praktisch unabhaengig von den Eigenschaften des zu durchortenden Materials zu sein, sollte die Frequenz der fuer die Ortung ausschlaggebende elektromagnetischen Wellen kleiner als 10 kHz sein. Da sich bei Vergleichsversuchen ueber Tage gezeigt hat, dass es dort dennoch Einfluesse des raeumlichen Umfeldes gibt, wurden alle Untersuchungen nur noch unter Tage im Ortungs-Testgebiet der DMT-Versuchsgrube Tremonia durchgefuehrt. (orig./MSK)

  14. Forest report 2013 for Baden-Wuerttemberg; Waldzustandsbericht 2013 fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meining, Stefan [Buero fuer Umweltueberwachung, Freiburg (Germany); Wilpert, Klaus v.; Schaeffer, Juergen; Hartmann, Peter; Schumacher, Joerg; Delb, Horst; John, Reinhold [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany); Hoelscher, Andrea [Agentur fuer Nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften, Freiburg (Germany); Augustin, Nicole [Bath Univ. (United Kingdom); Hug, Ralph

    2013-07-01

    As an essential part of forest environmental monitoring, the Forest State Report 2013 shows how environmental factors influence the development of our forests. In addition to the annual survey of the crown state, intensive land surveys were established by the country, which provide extensive results over a long period. Data on the status and growth of the tree, the nutrient cycle, the material intake, soil status, soil vegetation and meteorology, ie the dynamics of environmental changes, are collected. Fortunately, the Forest State Report in 2013 shows that the state of the forests in Baden-Wuerttemberg has slightly improved compared to the previous year. This means that the trend towards the improvement of forest conditions continues after the extreme drought year 2003. This improvement is attributable to the spring weather which is favorable to the forest as well as to a generally low occurrence of harmful insects. [German] Als wesentlicher Teil des forstlichen Umweltmonitorings zeigt der Waldzustandsbericht 2013, wie Umweltfaktoren die Entwicklung unserer Waelder beeinflussen. Ergaenzend zur jaehrlichen Erhebung des Kronenzustandes wurden durch das Land Intensivmessflaechen eingerichtet, die umfangreiche Ergebnisse ueber einen langen Zeitraum liefern. Dort werden Daten zu Baumzustand und -wachstum, Naehrstoffkreislauf, Stoffeintrag, Bodenzustand, Bodenvegetation sowie Meteorologie, also die Dynamik der Umweltveraenderungen, erhoben. Erfreulicherweise zeigt der Waldzustandsbericht 2013, dass sich der Zustand der Waelder in Baden-Wuerttemberg gegenueber dem Vorjahr leicht verbessert hat. Damit setzt sich der Trend zur Verbesserung des Waldzustandes nach dem extremen Trockenjahr 2003 weiter fort. Diese Verbesserungstendenz laesst sich auf die fuer den Wald guenstige Fruehjahrswitterung sowie auf ein allgemein geringes Vorkommen an Schadinsekten zurueckfuehren.

  15. Stable amorphous semiconductors for solar cells. Final report; Stabile amorphe Halbleiterfilme fuer Solarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhs, W.; Lips, K.; Mell, H.; Stachowitz, R.; Will, S.; Ulber, I.

    1997-12-31

    This study was founded on the preceding projects. The main objective was the preparation and characterization of stable amorphous silicon films (a-Si:H) by plasma enhanced chemical vapor deposition (PECVD). For this purpose the deposition conditions were varied in a wide range. The main effort was on the change of the reactor geometry and the increase of the substrate temperature to values beyond 250 C. Comparative studies of the film stability were carried out using different degradation techniques. The electronic and structural properties of the films were investigated with the aim to find correlations between the stability and other film properties. Information on the defect density was obtained from electron spin resonance (ESR), photothermal deflection spectroscopy (PDS) and photocurrent spectroscopy (CPM). The influence of native and light-induced defects on the recombination kinetics was studied using both films and solar cells. The techniques mainly used for that were steady-state and frequency-resolved photoluminescence spectroscopy (FRS) and electrically detected magnetic resonance (EDMR). The results of these studies were published in international journals and presented at international conferences. (orig.) [Deutsch] Das Vorhaben baute auf den vorangegangenen Projekten auf. Wichtigstes Ziel war die Herstellung und Charakterisierung stabiler amorpher Siliziumfilme (a-Si:H) durch Plasmadeposition. Dazu wurden die Depositionsbedingungen in einem weiten Bereich variiert. Im Vordergrund standen dabei die Aenderung der Reaktorgeometrie und die Erhoehung der Substrattemperatur auf Werte oberhalb von 250 C. Die Stabilitaet der Filme wurde mit verschiedenen Degradationsverfahren vergleichend geprueft. Die Filme wurden hinsichtlich ihrer elektronischen und strukturellen Eigenschaften mit dem Ziel untersucht, einen Zusammenhang zwischen der Stabilitaet und anderen Probeneigenschaften aufzufinden. Als Messverfahren fuer die Defektdichte standen

  16. Physics for engineers. 15. rev. ed.; Physik fuer Ingenieure

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebke, W. [Fachhochschule Koblenz (Germany); Simon, G.; Wuttke, W. [comps.] [Westsaechsische Hochschule Zwickau (FH) (Germany); Lindner, H.

    1999-07-01

    This is the 15th, completely revised edition of this standard textbook. Rather than presenting the current state of knowledge in physics, the book aims at presenting the fundamentals of physics in a more up-to-date manner. This applies especially to the pictures and graphical illustrations, which have been replaced or modified so as to meet modern standards. [German] Der LINDNER, Physik fuer Ingenieure, ist ein seit vielen Jahren eingefuehrtes Lehrbuch, das auf Grund seiner weiten Verbreitung bereits zu den Klassikern unter den einfuehrenden Lehrbuechern gezaehlt werden kann. Trotz zahlreicher Verbesserungen in den frueheren Auflagen schien aber nicht zuletzt auf Grund der gestiegenen Anforderungen in den Studiengaengen eine gruendliche Ueberarbeitung des Lehrbuches unumgaenglich: In der neubearbeiteten 15. Auflage wurde der gesamte Stoff einer kritischen Sichtung unterzogen. Viele Kapitel und Abschnitte wurden dabei neu verfasst und den aktuellen Anforderungen angepasst. Zielsetzung war dabei nicht so sehr, den aktuellen Stand der Technik in der Physik darzustellen, sondern die Grundlagen in eine zeitgemaesse Form zu bringen. Die Neubearbeitung betrifft auch das gesamte Bildmaterial. Entbehrliches wurde entfernt, Bewaehrtes beibehalten und viel Neues hinzugefuegt, so dass auch die grafische Gestaltung den veraenderten Anspruechen entspricht. (orig.)

  17. Radiopharmaceuticals for renal function imaging; Radiopharmaka fuer die Nierenfunktionsdiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandau, W. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Arbeitsgruppe Nuklearchemie und Radiopharmazie, Universitaetsklinikum Essen (Germany)

    2003-09-01

    Due to its favourable physical properties, [{sup 99m}Tc]Technetium is the mostly used radionuclide in nuclear medicine. It can only be used as metal complexes, whose pharmacokinetics cannot be predicted easily. By systematic variations of a known compound, Tc-complexes could be synthesized which are actively excreted by the kidneys. Thus, on the one hand, the tubular extraction rate can now be quantified in addition to the glomerular filtration rate and on the other hand, scintigraphic imaging is possible by the use of Tc-pharmaceuticals, which are eliminated by active tubular transport. (orig.) [German] [{sup 99m}Tc]Technetium ist aufgrund seiner optimalen physikalischen Eigenschaften fuer die Bildgebung das meistverwendete Radionuklid in der Nuklearmedizin. Es kann aber nur in Form von Metallkomplexen eingesetzt werden, deren in vivo Verhalten schwer vorhersagbar ist. In den letzten Jahren ist es jedoch durch systematische Variation einer Leitstruktur gelungen, Technetium-Radiopharmaka zu entwickeln, die renal aktiv transportiert werden. Dadurch kann einerseits neben der Glomerulaeren Filtrationsrate nun auch die Tubulaere Extraktionsrate quantifiziert werden, andererseits ist erstmals die Szintigraphie mit Technetiummarkierten Substanzen moeglich, die tubulaer sezerniert werden. (orig.)

  18. Control system for the whole supermarket; Regeltechnik fuer den kompletten Supermarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wendelborn, H. [Danfoss GmbH, Offenbach (Germany)

    2003-10-01

    The electronic control system for refrigerated cabinets and refrigeration installations allows the operators of supermarkets to save energy. By integrating the controller for refrigeration, heating, ventilation and air conditioning into an overall communication concept, a monitoring and evaluation system is produced, which supplies the plant operator with data for the analysis of the operational data of their markets. (orig.) [German] Die elektronische Regeltechnik fuer Kuehlmoebel und Kaelteanlagen erlaubt den Betreibern von Supermaerkten einen Energie sparenden Anlagenbetrieb. Durch die Einbindung der Regelung fuer Kaelte, Heizung, Lueftung und Klimatisierung in ein gesamtes Kommunikationskonzept entsteht ein Ueberwachungs- und Bewertungssystem, das dem Anlagenbetreiber Daten zur betriebswirtschaftlichen Analyse seiner Maerkte liefert. (orig.)

  19. EELQMS - the European quality management system for engine lubricants - the ATC Code of Practice; EELQMS - Das Europaeische Qualitaets-Management System fuer Motorenoele - der ATC Code of Practice

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raddatz, J.H.; Eberan-Eberhorst, C.G.A. von

    1998-01-01

    In 1995 the ATC developed a Code of Practice which, in conjunction with the ATIEL Code of Practice, represents the basis for the European Engine Lubricant Quality Management System (EELQMS). Compliance with the requirements of this system is a prerequisite for performance claims made by engine oil marketers regarding the European ACEA Engine Oil Sequences. TAD, the German section of the Technical Committee of Petroleum Additive Manufacturers in Europe (ATC), has prepared this presentation in order to promote the dialogue between the industries concerned and to provide information on EELQMS and the ATC Code of Practice to a broader audience. Key elements of the paper are: - What is EELQMS? - How does EELQMS work? - What is the role of the ATC Code of Practice in EELQMS? - What are the most important rules of the ATC Code of Practice? - What benefits do EELQMS and the ATC Code of Practice offer to the end-user? - What is the current status of EELQMS? We hope that this presentation will help to promote a better understanding and acceptance of EELQMS on a broad basis. (orig.) [Deutsch] Im Jahre 1995 hat der ATC eine Code of Practice entwickelt, der in Verbindung mit dem ATIEL Code of Practice die Grundlage des Europaeischen Qualitaets-Management-Systems fuer Motoroele (European Engine Lubricant Quality Management System=EELQMS) ist. Die Einhaltung der in diesem System spezifizierten Regeln ist Voraussetzung fuer die Erfuellung der ACEA-Richtlinien und der entsprechenden Performance-Aussagen nach den jeweiligen europaeischen ACEA-Motorenoelsequenzen. Zur Vertiefung des Dialogs zwischen den beteiligten Industrien und zur Verbreitung der Kenntnisse ueber EELQMS und den ATC Code of Practice hat die TAD, die deutsche nationale Organisation innerhalb des europaeischen Dachverbandes der Additivindustrie (ATC), folgende Praesentation ausgearbeitet. Wesentliche Elemente der Praesentation sind: - Was ist EELQMS? - Wie funktioniert EELQMS? - Welche Rolle spielt der ATC Code of

  20. Social acceptance for the forthcoming phases of the energy transition; Gesellschaftliche Akzeptanz fuer die bevorstehenden Phasen der Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renn, Ortwin [Univ. Stuttgart (Germany). Inst. fuer Sozialwissenschaften; Sager, Christina [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Schweizer-Ries, Petra [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany)

    2015-04-15

    The effectiveness of communication for influencing the acceptance is limited. Especially when it comes to projects, bringing the burden on local residents and where the common good is socially controversial, it is almost impossible solely by information and communication, even if they are offered in the form of a dialogue, to reach a change in the acceptance. In addition, large-scale changes are viewed more as a foreign body and less than enrichment of the local environment. In this respect, it is appropriate simply because of the lack of effectiveness of communication, the affected people give greater opportunities for participation. [German] Die Wirksamkeit von Kommunikation zur Beeinflussung der Akzeptanz ist aber begrenzt. Vor allem wenn es um Vorhaben geht, die Belastungen fuer die Anwohner mit sich bringen und bei denen der Allgemeinnutzen gesellschaftlich umstritten ist, ist es nahezu unmoeglich, allein durch Information und Kommunikation, auch wenn sie in Form eines Dialogs Angeboten werden, eine Veraenderung der Akzeptanz zu erreichen. Hinzu kommt, dass grossflaechige Veraenderungen eher als Fremdkoerper und weniger als Bereicherung des oertlichen Umfeldes angesehen werden. Insofern ist es schon aufgrund der mangelnden Effektivitaet von Kommunikation angebracht, den betroffenen Menschen groessere Beteiligungschancen einzuraeumen.

  1. Medium-term forecast of the Germany-wide electricity supply to final consumers for the calendar years 2016 to 2020. Study on behalf of the German transmission system operators; Mittelfristprognose zur Deutschland-weiten Stromabgabe an Letztverbraucher fuer die Kalenderjahre 2016 bis 2020. Studie im Auftrag der Deutschen Uebertragungsnetzbetreiber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsland, Rainer; Bossmann, Tobias; Klingler, Anna-Lena; Friedrichsen, Nele; Klobasa, Marian

    2015-10-15

    geringfuegig staerker aus, als beim Nettostrombedarf, was auf die steigende Eigenversorgung zurueckzufuehren ist. Der Nettostrombedarf betrug im Jahr 2014 in etwa 513 TWh und faellt damit um etwa 15 TWh geringer aus als in 2013. Der Rueckgang ist zum einen auf einen Anstieg in der Steigerung der Energieeffizienz bei strombasierten Anwendungen zurueckzufuehren und zum anderen auf eine milde Witterung. Im Referenzszenario sinkt der Nettostrombedarf von etwa 512 TWh im Jahr 2016 auf etwa 506 TWh im Jahr 2020 ab. Dabei erfaehrt der Nettostrombedarf in den Sektoren Haushalte und Industrie eine Abnahme, jedoch im Bereich des GHD-Sektors und Verkehrssektors einen Anstieg. Im Zuge der Novellierung des EEG im Jahr 2014 haben sich fuer die Eigenversorgung von Strom erstmalig Regelungen ergeben, wonach Betreiber von Neuanlagen groesser 10 kW und mit einer jaehrlichen Eigenversorgung von mehr als 10 MWh eine anteilige EEG-Umlage zu bezahlen haben, die in den Folgejahren ansteigt. Waehrend diese Regelung im GHD-Sektor naeherungsweise zu einer Stagnation der Eigenversorgung fuehrt, wird im Industriesektor weiterhin Ersatzneubau erwartet. Im Bereich privater Haushalte wird mit einer steigenden PV-Eigenversorgungsmenge gerechnet. Die Eigenversorgung steigt von rund 52 TWh im Jahr 2016 auf rund 53 TWh im Jahr 2020 an. Die Entwicklung des zukuenftigen nicht-privilegierten Letztverbrauchs, welcher massgeblich entscheidend fuer die Hoehe der EEG-Umlage ist, haengt von der Entwicklung des privilegierten Letztverbrauchs und der dazugehoerigen Zahlungsstroeme ab. Mit der Novellierung des EEG in 2014 wurde auch eine Reform der besonderen Ausgleichsregelung (BesAR) vorgenommen. Diese impliziert eine deutlich komplexere Berechnungsmethodik fuer die Berechnung der privilegierten Letztverbrauchsmengen. Fuer 2016 wird von einem privilegierten Letztverbrauch von etwa 104 TWh ausgegangen, welcher damit leicht unter dem Niveau der Vorjahre liegt. Dieser ruecklaeufige Trend wird sich in den Folgejahren auf

  2. The combined heating and power station of Moabit. Circulating fluidized-bed combustion for better air in Berlin; Das Heizkraftwerk Moabit. Zirkulierende Wirbelschichtfeuerung fuer bessere Luft in Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bade, H.

    1993-08-01

    One main focus of the comprehensive environmental protection programme of the BEWAG (Berliner Kraft- und Licht Aktiengesellschaft) in order to reduce the emissions of the power stations was the modernisation of the combined heating and power station of Moabit. One heating block that had been erected in the middle of the fifties was replaced by a modern plant with the new technique of circulating fluidized bed combustion. The tradition of using the oldest power station of Berlin as a testing field for new directional technologies was carried on. Hence a new power station was erected that did not achieve the reduction of emissions by an additionally connected flue gas dust collector plant but by an environmentally harmless fuel engineering. Since the plant works according to the method of a combined heat and power generation the fuel utilisation is considerably higher than in the case of a pure current generation. The 100-MW heating and power station block with the circulating fluidized bed combustion is the largest plant of this kind in Germany at the present. (orig./KO). [Deutsch] Ein Schwerpunkt des umfassenden Umweltschutzprogrammes der BEWAG zur Senkung der Emissionen der Kraftwerke war die Modernisierung des Heizkraftwerkes Moabit. Als Ersatz fuer einen aus der Mitte der fuenfziger Jahre stammenden Block wurde hier mit der neuen Technik der zirkulierenden Wirbelschichtfeuerung (ZWS) eine moderne Anlage errichtet. Der Tradition des aeltesten Kraftwerkes Berlins als Versuchsfeld fuer neue richtungsweisende Techniken folgend entstand ein Kraftwerk, in dem die Emissionsreduzierung nicht durch nachgeschaltete Rauchgasreinigungsanlagen, sondern durch eine besonders umweltschonende Feuerungstechnik erreicht wurde. Da die Anlage nach dem Prinzip der Kraft-Waerme-Kopplung arbeitet, ist auch die Brennstoffausnutzung bedeutend hoeher als bei reiner Stromerzeugung. Der 100-MW-Heizkraftwerksblock mit ZWS-Feuerung ist die gegenwaertig groesste Anlage dieser Art in

  3. The new Porsche Cayenne V8-Engines; Die neuen V8-Motoren fuer den Porsche Cayenne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knirsch, S.; Kerkau, M.; Wasserbaech, T.; Neusser, H.J.; Porsche, F. [AG, Weissach (Germany)

    2003-07-01

    With the completely newly conceived V8 engines for the Porsche Cayenne, it has been proved possible to realize the numerous demanding requirements of a modern engine concept for a sport utility vehicle (SUV) in convincing fashion. Values typical of Porsche, such as high engine power, revolving ability and agile response in combination with high engine torque at low engine speeds provide the Porsche Cayenne with superior performance in the SUV segment. At the same time, specific parameters such as for example, the power output of 55.4 kW/l for the V8 normally aspirated engine, and 73.4 kW/l for the bi-turbocharged V8, an outstanding mean pressure of 11.4 bar at 2000 rpm and a fuel consumption of 359 g/kWh (normally aspirated engine) and 375 g/kWh (bi-turbocharged engine) at 2000 rpm and a p{sub me} of 2 bar underline the successful concept of the new V8 engines. In addition, the engines possess excellent off-road capabilities, allowing uphill and downhill gradients and lateral inclinations of up to 45 to be mastered. Further characteristics are a high overall rigidity of the basic engine structure and low engine noise levels, obviating the need for additional sound-absorbing measures such as, for example, large-area engine covers. The engine configurations of both the Cayenne S and the Cayenne Turbo are the same for all markets worldwide. (orig.) [German] Mit den vollstaendig neu konzipierten V8-Motoren fuer den Porsche Cayenne ist es gelungen, die vielfaeltigen und anspruchsvollen Anforderungen an ein modernes Motorkonzept fuer ein sportliches Mehrzweckfahrzeug in ueberzeugender Weise umzusetzen. Die Porsche-typischen Werte wie hohe Motorleistung, Drehfreude und agiles Ansprechverhalten in Kombination mit einem hohen Motordrehmoment bei niedrigen Drehzahlen verhelfen dem Porsche Cayenne zu ueberlegenen Fahrleistungen im Segment der sportlichen Mehrzweckfahrzeuge. Gleichzeitig unterstreichen spezifische Kennwerte wie eine Leistung von 55,4 kW/l beim V8-Saugmotor

  4. Underground- and surface technologies for joint flooding of gas caves; Unter- und Uebertagetechnik als Einheit zur Flutung von Gaskavernen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raudonus, K.; Miersch, D. [UGS GmbH, Mittenwalde (Germany); Haensler, G. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1998-12-31

    After 20 years of operation the oldes caves in the Bernburg storage VNG AG had to repair the facilities. This required flooding of the caves from the start. At the same time geomechanical reserves which were reevaluated on the basis of redimensioning could be used by deepening. Flooding and relocation of the displaced gas should not disturb gas storage and brine extraction. As one of the caves was filled with gas for the first time it was possible to use the brine. Flooding and gas filling were coupled. [Deutsch] Nach mehr als 20jaehriger Betriebszeit der aeltesten Kavernen auf dem Speicher Bernburg stand fuer die VNG AG die Aufgabe der Reparatur. Der Umfang der Arbeiten machte von Anfang an das vollstaendige Fluten der Kavernen erforderlich. Gleicheitig ergab sich dabei die Moeglichkeit, seinerzeit verbliebene geomechanische Reserven, die auf Basis einer auf aktuelle Erkenntnisse beruhenden Neudimensionierung bewertet wurden, durch Nachsolung auszuschoepfen. Die Heranfuehrung des Flutmediums und die Umlagerung des verdraengten Gases sollten ohne nachteilige Rueckwirkung auf den Gasspeicher- und Solegewinnungsbetrieb erfolgen. Da zu diesem Zeitpunkt eine Kaverne in der Phase der Gaserstbefuellung stand, konnte die ausgetragene Sole genutzt werden. Flutprozess und Gaserstbefuellung wurden somit im direkt gekoppelten Betrieb durchgefuehrt. (orig./MSK)

  5. Design of seasonal hydrogen storage systems for the energy supply by solar radiation, wind power and environmental heat; Auslegung saisonaler Wasserstoffspeicher fuer die Energieversorgung aus Solarstrahlung, Windkraft und Umgebungswaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meurer, H.C.

    2000-07-01

    In the present study a design procedure for hydrogen storage systems in power plants with renewable energy is presented. The storage system consists of an electrolyzer, gas storage in high pressure tanks and reconversion into electricity by a fuel cell. This work is based on the experiences made by construction and operation of the demonstration plant PHOEBUS Juelich for Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik (photovoltaics, electrolysis, fuel cell and system engineering) at the Research Centre Juelich. These systems are treated by dynamic simulation in a high temporal resolution. The seasonal and the stochastical behaviour of the yield of renewable energy and energy consumption is taken into account by simulating over a time span of 17 years using measured meteorological data. For optimization the autarky-limit-procedure is introduced. A cost model is applied to the results of the simulation. The autarky-limit describes the correlation between the capacity of the installed gas tank and the rated power of the installed converters for renewable energy in case of exactly self-sufficient plant operation. Using the autarky-limit procedure, it is possible to size all major components for long-term operation at minimal costs. The procedure is applied for a modelled consumer at Research Centre Juelich site. Various configurations of the storage system are investigated and compared. More generalized statements about a reasonable use of hydrogen storage are derived from the results. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein Auslegungsverfahren fuer Wasserstoffspeicher in Energieversorgungsanlagen mit erneuerbaren Energietraegern vorgestellt. Der Speicherpfad besteht aus Elektrolyse, Gasspeicherung in Hochdrucktanks und Rueckverstromung in einer Brennstoffzelle. Die Basis der Arbeit bilden die Erfahrungen mit Bau und Betrieb der Demonstrationsanlage PHOEBUS Juelich fuer Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik im

  6. Research parallel to 'Solarthermie 2000'. Development of a standardized acceptance test for industrial-scale solar thermal systems. Final report; Begleitforschung Solarthermie 2000. Entwicklung eines standardisierten Abnahmeverfahrens fuer solarthermische Grossanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Benz, N.; Gut, M.; Schwenk, C.; Schoelkopf, W.

    2000-02-01

    First, a simple and efficient tool for projecting solar thermal power systems was to be developed by ITW Stuttgart (see separate ITW Stuttgart report). Parallel to this, a fast and simple method was to be developed for in-situ assessment or the annual yield of such systems, with a maximum error of 5 percent. The following steps were taken: 1. Development of a measuring system for the task; 2. Selection of methods of evaluation for the dynamic in situ short-term test; 3. Development and testing of the method in several industrial-scale systems and validation by comparison with the results of conventional measurements. The dynamic in situ short-term test method developed on this basis consists of six steps which are described in the report. The measuring accuracy depends on the correct function of the plant. [German] Zunaechst sollte fuer solarthermische Grossanlagen ein Katalog standardisierter Anlagenkonfigurationen erstellt und anschliessend in die gaengigen Planungswerkzeuge TRNSYS und TSOL uebertragen werden, um Planern ein einfaches und leistungsfaehiges Werkzeug zur Auslegung und zur Berechnung des GSR zur Verfuegung zu stellen. Damit sollen Planungsfehler aufgrund fehlender Erfahrung mit Solaranlagen vermieden und ein Standard fuer innovative Anlagenkonzepte verbreitet werden. Dieser Arbeitspunkt wurde ausschliesslich durch das ITW Stuttgart bearbeitet, siehe separater Berichtsteil des ITW Stuttgart. Parallel dazu war ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem der Jahresertrag grosser thermischer Solaranlagen in situ, d.h. an der installierten Anlage vor Ort, ohne Eingriff in die Anlage, um die Gewaehrleistungspflicht des Anlagenbauers zu erhalten, auf 5% genau, um ein klares juristisches Kriterium fuer die Feststellung einer etwaigen Nachbesserungspflicht des Erbauers zu haben, kostenguenstig und in kurzer Zeit (maximal 6 Wochen) bestimmt werden kann. Hierzu waren folgende Arbeiten notwendig: 1. Entwicklung einer an die Aufgabenstellung angepassten Messtechnik

  7. Forage as co-substrate for biomethanation; Futtergraeser als Kosubstrat fuer die Biomethanisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maehnert, P. [Humboldt Univ. zu Berlin, Landwirtschaftliche-Gaertnerische Fakultaet, Berlin (Germany); Schelle, H. [Abt. Bioverfahrenstechnik, Inst. fuer Agrartechnik Bornim, Potsdam (Germany); Heiermann, M. [Abt. Technikbewertung und Stoffkreislaeufe, Inst. fuer Agrartechnik Bornim, Potsdam (Germany)

    2002-07-01

    Because of the decreasing importance of forage as feed supply for dairy cattle interest is growing in alternative uses of grasslands. An ecological sound option is the fermentation of the material as co-substrates in biogas plants. Eight fresh-cut grass species and their silages were investigated for their methane production potential. The biogas production measured amounts to 0.71-0.86 m{sup 3.}kg{sup -1} ODM after a 28-day period. The according methane values are 0.28-0.46 m{sup 3.}kg{sup -1} ODM. The methane yields seem to be independent neither on species nor on conservation stage. (orig.)

  8. Air sparging as a supporting measure to redevelopment of a LCFC-contaminated industrial site; Air-Sparging als begleitende Sanierungsmassnahme an einem LCKW-kontaminierten Industriestandort

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breh, W.; Suttheimer, J. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie; Holub, B. [G.U.T Linz (Austria)

    1998-12-31

    On a company ground in Vorchdorf, Austria, from the 23{sup rd} to 26{sup th} of July 1996 an air-sparging experiment has been carried out as a supporting measure to a running redevelopment of an LCKW-contamination case. On this occasion compressed air, from which the oil had been extracted, was blown into the contaminated aquifer through a well with a maximum excess pressure of 0,6 MPa. The blowing-in of compressed air caused a mobilisation of the harmful substances in the ground water and the soil air. As a result circa 2,7 kg LCKW could be removed from the underground through neighbouring ground water and soil air wells. For the observed period of time this meant a tripling of the rate of discharge. On the basis of the obtained data we suggested a routine interval of blowing in compressed air into the well 1516. A blowing-in of compressed air into the highly contaminated wells 1617 and 1625 can not be realised until the construction of upstream situated injection wells, because of the danger of an uncontrollable spread of the harmful substances. (orig.) [Deutsch] Auf einem Firmengelaende in Vorchdorf, Oesterreich, wurde vom 23.07. bis 26.07.1996 ein Air-Sparging-Versuch als unterstuetzende Massnahme zur laufenden hydraulisch-pneumatischen Sanierung eines LCKW-Schadensfalles durchgefuehrt. Hierbei wurde entoelte Druckluft ueber einen Brunnen mit einem maximalen Ueberdruck von 600 mbar in den kontaminierten Aquifer eingeblasen. Die Drucklufteinblasung fuehrte zu einer Mobilisierung von Schadstoffen im Grundwasser und in der Bodenluft, so dass ueber benachbarte Grundwasser- und Bodenluftfoerderbrunnen ca. 2,7 kg LCKW aus dem Untergrund entfernt werden konnten. Fuer den Beobachtungszeitraum bedeutet dies eine Verdreifachung des Schadstoffaustrags. Aufgrund der gewonnenen Daten wird ein routinemaessiger Intervallbetrieb der Drucklufteinblasung in einen der Brunnen vorgeschlagen. Fuer zwei kontaminierte Brunnen ist eine Drucklufteinblasung wegen der Gefahr einer

  9. Standard for decentralized power supply to the public grid; Norm fuer dezentrale Netzeinspeisung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T. [SolarAgentur, Nuernberg (Germany); Kremer, P. [Siemens AG, Fuerth (Germany); Lappe, U. [Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik, Koeln (Germany). Abt. Sicherheitsfragen der Elektrotechnik

    1999-08-01

    Photovoltaic energy conversion has finally been acknowledged in technical specifications. The new DIN VDE 0126 regulates decentralized power supply to the publc grid and improves protection of working staff. [German] Die photovoltaische Stromerzeugung haelt jetzt auch Einzug in technische Regelwerke. Die kuerzlich in Kraft getretene DIN VDE 0126 macht den Weg frei fuer die flaechendeckende dezentrale Netzeinspeisung. Ausserdem verbessert diese Norm den Personenschutz. (orig.)

  10. Geothermal research. Innovative geothermal probe field for an Art Nouveau villa; Geothermieforschung. Innovatives Erdwaermesondenfeld fuer Jugendstilvilla

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechner, Ute; Dworrak, Matthias C. [FITR - Forschungsinstitut fuer Tief- und Rohrleitungsbau gemeinnuetzige GmbH, Weimar (Germany)

    2010-07-01

    The Weimarer Forschungsinstitut fuer Tief- und Rohrleitungsbau (FITR) is seated in a historical Art Nouveau Villa owned by the Max-Zoellner-Stiftung. The building was modernized exemplarily. It now has a bivalent heating system with a geothermal field. Modern measuring technology was implemented, and project findings of geothermal projects of the FITR were implemented.

  11. Quality assurance for the incorporation surveillance in Germany; Qualitaetssicherung fuer die Inkorporationsueberwachung in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buchholz, Werner; Gerstmann, Udo; Hartmann, Martina; Loescher, Simone; Meisenberg, Oliver; Woidy, Patrick [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Oberschleissheim (Germany). FB Strahlenschutz und Gesundheit

    2017-08-01

    The coordination center of the Bundesamt fuer Strahlenschutz is performing annual ring experiments for in-vivo and in-vitro measuring points. This procedure allows checking the measuring data and the competence of the personnel. In the last years these tests included also radionuclides that are important in radiation emergency protection. Case studies for dose determination based on incorporation scenarios are included.

  12. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  13. Evaluation of geological and economic conditions for the exploitation of hydrogeothermal resources; Evaluierung geowissenschaftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen fuer die Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erbas, K.; Hoth, P.; Huenges, E.; Schallenberg, K.; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    The main aspects of the project: `Evaluation of geologic and economic conditions for utilizing low-enthalpy hydrogeothermal resources` are outlined. In this interdisciplinary project the social, economic, technological and geoscientific aspects are analyzed in terms of their complexity and their interrelations. The project will provide a basis for political decision making in the process of promoting and installing of geothermal heating plants. (orig.) [Deutsch] In dem auf drei Jahre angelegten und vom BMBF mit rund 3,6 Mio. DM gefoerderten Projekt werden die Moeglichkeiten der Nutzung niedrigthermaler Tiefenwaesser untersucht. Dadurch sollen die Voraussetzungen fuer eine breitere Umsetzung des vorhandenen Potentials an geothermischer Energie geschaffen werden. Es werden die Projektziele, die Projektstruktur, uebergeordnete Arbeitsschwerpunkte und erste Schlussfolgerungen nach einem Jahr Projektlaufzeit dargestellt. (orig.)

  14. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    allgemein gueltigen Inhalte des Forschungsantrags sowie die Begleitumstaende seiner Erstellung. Thematisch geht es hierbei um die nachfolgend dargestellte Problemstellung. Wasserwirtschaft soll kuenftig im Sinne der EU als integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement betrieben weren. Das hierfuer erforderliche - derzeit kaum vorhandene - methodische Instrumentarium zu entwickeln, ist Hauptziel des Forschungsvorhabens. Dies bedingt zum einen Theorieentwicklung, zum anderen deren Validierung an einem realen Flusssystem, wofuer hier das Lippe-Einzugsgebiet gewaehlt wurde. Flusseinzugsgebietsmanagement beinhaltet die Durchfuehrung von zahlreichen Massnahmen, die den derzeitigen Zustand in Hinblick auf die Wasserqualitaet in den Gewaessern den gewuenschten Zielzustaenden annaehert. Hierzu muessen vorgesehene Massnahmen zunaechst mehrdimensional bewertet werden (oekologisch, technisch, sozio-oekonomisch). Ein zu entwickelndes Entscheidungsunterstuetzungs-System soll diese bewerteten Massnahmenbuendel zu wenigen entscheidungsrelevanten Parametern aggregieren, wodurch den Entscheidungstraegern die Wahl ihrer praeferierten Alternative in transparenter Weise ermoeglicht wird. Das Projekt wird zu oekonomisch besseren Loesungen fuehren und Basis fuer weitergehende Forschungen sein koennen. (orig.)

  15. Documentation management system for the handling of technical projects (PIA); Dokumentationsmanagement-System fuer Abwicklung von technischen Projekten (P.I.A.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mlaker, A.; Schiwy, W.; Stommel, R.; Stumpe, J. [PLE Pipeline Engineering GmbH, Essen (Germany)

    2000-07-01

    The Project Information Assistant (PIA) (an internally developed product) has been implemented at PLE to support projects. This tool has helped to make considerable improvements in projects and quality assurance, at the same time minimising the extent of work involved. PIA is primarily a document management system which is intended for use in projects with automatic document number allocation and document administration, taking into consideration QM requirements. (orig.) [German] Zur Unterstuetzung bei der Abwicklung von Auftraegen wurde bei PLE als Eigenentwicklung ein Projektinformations-Assistent (P.I.A.) eingefuehrt. Mit diesem Hilfsmittel konnten wesentliche Verbesserungen in der Auftragsabwicklung und der Qualitaetssicherung bei gleichzeitiger Minimierung des Aufwandes realisiert werden. P.I.A. ist in der Hauptfunktion ein Dokumentenmanagement-System fuer die Abwicklung von Auftraegen mit automatischer Dokumentennummern-Vergabe und Dokumentenverwaltung unter Beruecksichtigung von QM-Forderungen. (orig.)

  16. Qualitative dynamic models for materials development of solid oxide fuel cells; Qualitative dynamische Modelle fuer die Werkstoffentwicklung von Hochtemperatur-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, K.; Krebs, V. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Inst. fuer Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS); Ivers-Tiffee, E. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Forschungszentrum Umwelt (FZU), Inst. fuer Werkstoffe der Elektrotechnik

    2002-07-01

    Solid Oxide Fuel Cells are high-temperature all-ceramic devices for electrochemical energy conversion at high electrical efficiency and almost zero emissions. However, high production coast and immature development states are hindering a soon market launch of fuel cell systems. This paper shows that systems and control theory methods not only are necessary for controlling fuel cell systems, but also can support materials development. (orig.) [German] Hochtemperatur-Brennstoffzellen mit keramischen Festelektrolyt stellen als elektrochemische Energiewandler eine zukunftsweisende Technologie zur wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Erzeugung elektrischer Energie dar. Einer schnellen Markteinfuehrung stehen jedoch derzeit die hohen Kosten sowie der noch nicht ausgereifte technische Entwicklungsstand der Zellen im Wege. In diesem Beitrag wird gezeigt, dass der Einsatz moderner Methoden der Regelungs- und Systemtheorie nicht nur beim spaeteren Betrieb von Brennstoffzellen-Anlagen notwendig, sondern bereits bei der Werkstoffentwicklung fuer die Zellen selbst von substantiellem Nutzen ist. (orig.)

  17. Cryogenic liquid hydrogen storage for the civil aviation. Impacts of variable ambient pressures; Kryogene Fluessigwasserstoffspeicher fuer die zivile Luftfahrt. Auswirkungen variabler Umgebungsdruecke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mock, Sebastian; Kabelac, Stephan [Helmut-Schmidt-Univ. / Univ. der Bundeswehr, Hamburg (Germany). Inst. fuer Thermodynamik

    2011-07-01

    If fuel cell systems are to be used as fuel in civilian aircraft, sufficient storage volumes must be available. Apart from safety and cost, low weight is one of the key requirements. The system weight of cryogenic liquid hydrogen stores depends, among others, on the pressures inside the store as these will directly affect the pressure vessel wall thickness. The liquid hydrogen store supplies the fuel cell with hydrogen at a defined pre-pressure. This is not the design-relevant maximum possible pressure, which is limited by relief and safety valves. The pressure levels in the system are composed of different fractions, e.g. pressure losses and pressure fluctuations in the system, as well as the safety factors for the safety valves. The maximum pressure should be kept as low as possible in order to minimize the system weight. The relief and safety valves are differential pressure valves that open at a defined pressure relative to ambient pressure. In aviation, there is the problem that the ambient pressure varies between about 1,02 bar(a) on the ground and 0.18 bar(a) in flight. If systems are designed as for ground applications, there is the problem that the required hydrogen pressure cannot be maintained in flight as the relief valves will open already at lower pressures. To prevent this, the permissible pressure levels and safety factor must be defined for in-flight applications. The contribution describes the proposed liquid hydrogen storage concept for in-flight applications and develops a definition for defining pressure levels and safety factors for cryogenic liquid hydrogen stores in aviation in consideration of the pertinent standards and technical rules. [German] Der Einsatz von Brennstoffzellensystemen in zivilen Flugzeugen erfordert nach derzeitigem Entwicklungsstand die Speicherung ausreichender Wasserstoffmengen an Bord, welcher dem System als Kraftstoff dient. Neben der Sicherheit und den Kosten ist ein geringes Gewicht eine der wichtigsten

  18. Gas blower for use in potentially explosive atmosphere; Ventilatoren fuer den Einsatz in explosionsgefaehrdeten Bereichen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frobese, D.-H.; Waldmann, R.

    1996-12-31

    The extension of emission control requirements during the last years lead to an increasing demand for blowers suited for the transport of explosive waste gas. Concerning hazardous explosive atmosphere which is classified as zone 1 or zone 2, the ``VDMA-Einheitsblaetter`` give guidance to appropriate constructional requirements for blowers. However, for zone 0-applications, there do not exist fixed construction requirements up til now. In the range of validity of the ``Verordnung fuer brennbare Fluessigkeiten - VbF`` a type approval is requested for blowers to be used for zone 0. Equipment intended for use in potentially explosive atmospheres will fall under the new Directive 94/9/EC (explosion protection directive) in future; equipment to be used for zone 0 will need an EC-type-examination certificate which shall be issued by a notified body in accordance to the Directive. (orig.) [Deutsch] Die zunehmende Erfassung von Anlagen durch emissionsrechtliche Anforderungen hat in den letzten Jahren zu einem immer groesseren Bedarf an Ventilatoren zur Foerderung von explosionsfaehiger Abluft gefuehrt. Fuer den Einsatz in explosionsgefaehrdeten Bereichen der Zonen 1 und 2 gelten VDMA-Einheitsblaetter, nach denen Ventilatoren konstruiert werden koennen; fuer den Einsatz im Bereich der Zone 0 hingegen existieren bislang keine festgelegten Konstruktionsanforderungen. Im Geltungsbereich der Verordnung ueber brennbare Fluessigkeiten (VbF) wird fuer den Einsatz in Zone 0 eine Bauartzulassung gefordert. Zukuenftig unterliegen Geraete, die in explosionsgefaehrdeten Bereichen eingesetzt werden, der neuen EG-Richtlinie 94/9/EG (Explosionsschutzrichtlinie), wonach fuer Geraete, die in Zone 0 eingesetzt werden, eine Baumusterpruefbescheinigung einer benannten Zertifizierstelle erforderlich ist. (orig.)

  19. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - pollutant monitoring of the Elbe river using breams (Abramis brama L.). A classification system; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Fischart Brassen (Abramis brama L.). Ein Klassifizierungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten (HUuG), Tangstedt (Germany); Gaumert, T.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-08-01

    In 1979-1980, breams caught between Schnackenburg and Glueckstadt were analyzed for heavy metals and chlorinated hydrocarbons. After the German unification, the analyses were extended to further sections of the river. The report presents the results. [German] In den Jahren 1979-1980 wurden Brassen zwischen Schnackenburg und Glueckstadt fuer eine gezielte Analyse auf verschiedene Schwermetalle und Chlorkohlenwasserstoffe gefangen. Vorrangiges Ziel der damaligen ARGE-ELBE-Untersuchung war die Eignung des Weissfisches als Bioindikator zur Darstellung der Schadstoffbelastung in der Elbe. Nach der Wiedervereinigung wurde ein weiteres Sondermessprogramm mit dem Brassen durchgefuehrt. Der Brassen wurde an 10 Fangplaetzen im bundesdeutschen Elbelaengsschnitt 1994 befischt: An zwei Stationen in der Oberen Elbe, an drei Fangstellen in der Mittelelbe und an fuenf Fangorten in der Tideelbe. Die Befunde wurden hinsichtlich regionaler Belastung und Vermarktungsfaehigkeit dargestellt. In dem vorliegenden Bericht werden ausnahmslos die Schadstoffgehalte der Brassenfaenge der Elbe des Jahres 1994 ausgewertet. Zur Festlegung der Hintergrundbelastung (Referenzstandard) des Bewertungssystems wurden Brassen aus voraussichtlich gering belasteten Gewaessern beruecksichtigt. Ziel der Datenauswertung ist eine Klassifizierung, welche die regionalspezifische Kontamination im Muskelfleisch der Elbe-Brassen widerspiegelt. (orig.)

  20. Development of a transcritical two-stage supermarket refrigerator for deep freezing and normal cooling; Entwicklung einer transkritischen zweistufigen Supermarktkaelteanlage fuer Tief- und Normalkuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, D.; Kruse, H. [FKW GmbH, Hannover (Germany); Schiesaro, P. [Arneg S.p.a., Campo S. Martino (Italy)

    2003-07-01

    The contribution presents the results of trial operation of a newly developed two-stage transcritical supermarket refrigerator with CO2 as working fluid.Technical problems, e.g. oil recirculation to the high-pressure compressor, were solved by modifying the design. The performance of the system was far behind the calculations. Four reasons for this were identified: First, the large oil volume inside the system. Secondly, the compressor quality was not as expected. Thirdly, excessive pressure loss in the suction line of the high-pressure compressor. And last but not least, too low suction gas superheating in the compressor. [German] Der Trend, natuerliche umweltfreundliche Kaeltemittel in der Kaeltetechnik zu verwenden, fuehrte zu der Entwicklung eines zweistufigen CO{sub 2}-Supermarktsystems mit transkritischer Arbeitsweise. Theoretische Studien wurden durchgefuehrt, um die beste Anlagenschaltung fuer den Supermarktsektor zu ermitteln. Dies fuehrte zu der Entwicklung eines optimierten Prozesses, der auf der Hochdruckseite einen zweistufigen Verdichter verwendet. Nach entsprechender Auswahl geeigneter Komponenten war es moeglich, die Anlage zu bauen und unter stabilen Bedingungen aber nur zu betreiben bei der Verwendung eines einstufigen Verdichters im transkritischen Kreislauf mit einer geringeren Kaelteleistungszahl. Viele technische Probleme wurden festgestellt, insbesondere in bezug auf die Oelrueckfuehrung zum Hochdruckverdichter und die entsprechende Gestaltung der Kaeltemaschinenanlage. Um diese Probleme zu beseitigen, war es noetig, die urspruengliche Auslegung des Systems zu veraendern. Die gemessene Kaelteleistungszahl war wesentlich niedriger als die theoretisch berechnete. Vier wesentliche Gruende koennen fuer diese reduzierte Kaelteleistungszahl festgestellt werden: Ein Grund war der Einfluss der grossen Oelmenge im System. Der zweite Grund koennte ein geringerer Verdichterguetegrad als angenommen sein. Der dritte Grund war der zu hohe Druckverlust in

  1. Campaigns for renewable energy - the evaluation of 'Solar-na klar.' and a framework concept for new campaigns; Kampagnen fuer erneuerbare Energien - Die Evaluation von 'Solar-na klar.' und Empfehlungen fuer neue Kampagnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duscha, M.; Schuele, R.; Gross, D.; Lambrecht, K.; Lucius, W.; Johansson, J.; Rieder, S.

    2002-04-01

    , localized relevant target groups and condensed recent image studies about renewable energies in Germany. As a result, the report details the main elements and conditions that are necessary for campaigns that cover all types of renewable energies, such campaigns are supported in principal by all stakeholder groups. (orig.) [German] (a) Die Kampagne 'Solar - na klar.' unterstuetzt seit 1999 eine verstaerkte Verbreitung von solarthermischen Anlagen durch vielfaeltige Oeffentlichkeitsarbeit und Dienstleistungen. Die Evaluation der Kampagne kam bezueglich der externen Wirkungen zu ueberwiegend positiven Ergebnissen: Die zentralen Zielgruppen, Handwerker und der Ein-/Zweifamilienhausbesitzer, wurden durch die Kampagne gut erreicht und mit gutem Informationsmaterial angesprochen. Darueber hinaus schaetzte ca. ein Viertel der Haushalte, die eine solarthermische Anlage installierten, den Einfluss der Kampagne eher hoch ein. Allerdings vermissten die Haushalte zum Teil weiterfuehrende Informationen. Auch die befragten Handwerker aeusserten eine relativ grosse Zufriedenheit mit der Kampagne. Sie nutzten die bereitgestellten Informationsmaterialien der Kampagne jedoch nur sehr selten. Die Evaluation der internen Grundlagen und Prozesse fuehrt zu ambivalenten Ergebnissen: Beispielsweise ist es der Kampagne auf der einen Seite gelungen, eine breite und heterogene Traegerschaft zu gewinnen und flexibel auf aeussere Anforderungen zu reagieren. Auf der anderen Seite stellten sich Probleme in der Steuerung und im Konfliktmanagement ein. Hierzu trugen u.a. eine nicht ausreichend integrierte Projektplanung sowie strukturelle Unterschiede zwischen den Partnern bei. Die Evaluation muendet in der zentralen Empfehlung, die Kampagne in modififizierter Form fortzusetzen. Verbesserungsmoeglichkeiten sehen die Evaluatoren u.a. in der verstaerkten Einbindung regionaler Aktvitaeten. (b) Als Grundlage fuer die Empfehlungen fuer weitere Kampagnen fuer erneuerbare Energien analysierte das ifeu

  2. Aluminum or steel? Mounting systems for solar generators - a practice report; Aluminium oder Stahl? Montagesysteme fuer Solargeneratoren - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnitzer, Sandy [Mounting Systems GmbH, Rangsdorf (Germany); Hannemann, Lydia

    2013-10-01

    Mounting systems for solar generators must be solid and reliable as long as possible so that they carry the modules. Which material is best? [German] Montagesysteme fuer Solargeneratoren muessen solide sein, damit sie moeglichst lange und zuverlaessig die Module tragen.

  3. Environmental organisations and the EC. Action options of environmental organisations for improving environmental consciousness and environmental policy in the European Community; Umweltverbaende und EG. Handlungsmoeglichkeiten der Umweltverbaende fuer die Verbesserung des Umweltbewusstseins und der Umweltpolitik in der europaeischen Gemeinschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hey, C.; Brendle, U.; Weinber, C.; Grove-White, R.; Heijden, A. van der; Woischnik, A.; Roeder, S.; Krohberger, K.; Berkel, L. van; Heimer, F.A.

    1992-08-01

    `Alternatives for Action of Environmental Organizations in the EC` analyses the changes and challenges environmental organisations are facing due to to their own growth, to the growing relevance of environmental policies and due to EC-integration. In doing this, it compares the various national conditions for environmental organizations in Germany, Spain, Holland, Great Britain, and on a European level. Environmental organizations have each developed their own national responses to these framework conditions. The investigation puts special emphasis on the different styles of politics and political culturs in the various countries. In an international comparison, it is possible to detect distinct national profiles, which are more important than political differences between different groups (e.g., conservation versus political ecology). The different national political styles are proving to be a great obstacle to developing common European activities. This could be demonstrated by five thematic case studies (environment and domestic market, energy taxes, eco-labels, FFH). This means that the readiness to learn is a precondition for environmental organizations that want to gain influence on a European level. (orig.) [Deutsch] Das Forschungsprojekt analysiert die Veraenderungen und Herausforderungen die sich fuer Umweltverbaende mit ihrem eigenen Wachstum dem Bedeutungsgewinn des Umweltthemas und der voranschreitenden EG-Integration ergeben. Sie vergleicht dabei die unterschiedlichen nationalen Handlungsbedingungen fuer Umweltverbaende in Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Grossbritannien und auf europaeischer Ebene. Umweltverbaende haben ihre jeweiligen nationalen Antworten auf diese Rahmenbedingungen entwickelt. Ihr Politikstil und ihre politische Kultur werden dabei besonders beruecksichtigt. Man kann im internationalen Vergleich ausgesprochen nationale Profile erkennen, die bedeutsamer sind als politische Differenzen zwischen unterschiedlichen Gruppen (z

  4. Environmental protection by cost minimization: Least Cost Planning for traffic. Includes a guide for the application in local communities; Umweltentlastung durch Kostenminimierung: Least Cost Planning im Verkehr. Mit Leitfaden fuer die Anwendung in Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bracher, T.; Diegmann, V.; Eckart, C.F.; Liwicki, M.; Lobenberg, G.; Wetzel, C. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Berlin (Germany); Bergmann, M.; Uricher, A.; Lueers, A. [Oeko-Institut, Inst. fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany); Becker, U.; Karl, G.; Karl, B.; Voellings, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

    1999-08-01

    den Energiesektor entwickelte Least Cost Planning zu uebertragen. Auf der Basis einer Analyse der in der Literatur dokumentierten Ansaetze und der vorhandenen Bewertungsverfahren fuer oeffentliche Massnahmen wurden Anforderungen an Methodik und Entwicklung eines verbesserten Bewertungsverfahrens formuliert. Dieses muss verkehrsmitteluebergreifend (intermodal) und verkehrsuebergreifend (integriert) sein. Das entwickelte Verfahren ermoeglicht erstens die Darstellung der Verkehrsausgaben und Einnahmen einer Stadt im Jahresueberblick, und zweitens die vergleichende Bewertung von Planungsvarianten. Dies wurde anhand verschiedener Varianten fuer die Erschliessung eines Gewerbegebiets im Norden Freiburgs illustriert. Dabei wurden drei Varianten untersucht: die Verlaengerung einer Stadtbahnstrecke, die Verdichtung des Busverkehrsnetzes und die Einrichtung von Service-Stationen und weitere Foerdermassnahmen fuer den Fahrradverkehr. Neben den Berechnungen von Einnahmen und Ausgaben fuer jede Variante wurde eine uebersichtliche Darstellung von Auswirkungen auf die Verkehrsnachfrage, die Belastung mit Luftschadstoffen und Laerm sowie den Flaechenverbrauch entwickelt. Im Ergebnis schneidet die Erschliessung mit dem Fahrrad tendenziell guenstig ab. Der Abschlussbericht umfasst drei Baende sowie einen Leitfaden zur Anwendung des Verfahrens in Kommunen. Dazu gehoert ein Satz Tabellen im Excel Format, der die leichte Anwendung ermoeglicht. (orig.)

  5. GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Annual report 2003; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Jahresbericht 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiedemann, M.; Haury, H.J.; Goedde, M.; Guldner, H.; Kettembeil, S.; Leser, B.; Meyer-Streng, O. (eds.)

    2004-07-01

    The GSF develops scientific principles that provide the basis for protecting human health and the natural basis of life for the future. GSF health research focuses on the genetic and immunological basis of molecular protection and define and their dysfunction during disease development, and the identification of new factors that contribute to sickness or health. (orig.)

  6. On the capacity-formula for pressure relief devices of tanks for dangerous goods; Die Kapazitaetsformel fuer Druckentlastungsvorrichtungen von Gefahrguttanks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, J. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2000-09-01

    Each tank-container respectively portable tank for multimodal purposes has to be closed and fitted with safety devices (pressure relief devices). Pressure relief devices have to meet essential requirements concerning their total delivery capacity in condition of complete engulfment of the tank in fire. The total capacity of these devices should be sufficient to limit the pressure in the tank in each case to its test pressure, maximally. The total delivery capacity has to be determined by applying a formula which had been developed in the USA and taken over later on into international and national regulations on the transport of dangerous goods. The derivation of this formula will be described and evaluated with regard to given facts related to general thermodynamics and fire test results. (orig.) [German] Wesentliche Anforderung an Sicherheitseinrichtungen (Druckentlastungsvorrichtungen) fuer Tanks und Tankcontainer im multimodalen Verkehr ist, dass diese Einrichtungen im Feuerfall eine Gesamtdurchflussmenge aufweisen muessen, die zumindest einen Druckanstieg ueber den Pruefdruck hinaus verhindert. Die Ermittlung der Gesamtdurchflussmenge erfolgt nach einer in den USA entwickelten, in internationale und nationale Verkehrsvorschriften uebernommenen Zahlenwertgleichung (Kapazitaetsformel). Die Herleitung dieser Zahlenwertgleichung sowohl aus allgemein thermodynamischen als auch empirischen Gegebenheiten wird beschrieben und bewertet. (orig.)

  7. Stopping the flood of contracts. New standard contract for operators of solar power systems; Vertragsflut eindaemmen. Ein neuer Mustervertrag bietet Rechtssicherheit fuer Betreiber von Solarstromanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    2001-09-01

    The Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie and the Solarenergie-Foerderverein Aachen developed a new standard contract for operators of solar power systems. The new standard contract should be applied nation-wide. [German] Mit einem Mustervertrag wollen die Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie und der Solarenergie-Foerderverein Aachen den Stromnetzbetreibern bei ihrem Widerstand gegen den Solarstrom den Wind aus den Segeln nehmen. Ziel der Solarverbaende ist ein bundesweit einheitlicher Einspeisevertrag fuer Solarstrom. (orig.)

  8. Transport of sediments in Himalaya-Karakorum and its influence on hydropower plants; Sedimenttransportprozesse im Himalaya-Karakorum und ihre Bedeutung fuer Wasserkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palt, S.M.

    2001-07-01

    of a cascade of staircase local falls. Their distance in-between the falls as well as their height difference at the steps is strongly depending on the river slope. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit den Sedimenttransportprozessen in alpinen Gebirgsregionen und deren Auswirkungen auf Wasserkraftanlagen. Ziel der Arbeit ist es, zum Verstaendnis des natuerlichen Sedimenttransportes mit der fuer Gebirgsregionen typischen Charakteristik von 'High Magnitude-Low Frequency - Prozessen' beizutragen, um eine den Transportverhaeltnissen geeignete Auslegung von geplanten Wasserkraftanlagen zu finden. Am Beispiel der Gebirgsregion des Himalaya-Karakorums werden die komplexen Transportvorgaenge im grossraeumigen Raum des Makromassstabes erlaeutert. Dabei wird auf die Massentransporte eingegangen, die durch Naturgefahren wie Erdbeben, Felsgleitungen, Erdrutsche, Muren, Gletscherbrueche und Hochwaesser ausgeloest werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Durchfuehrung von umfangreichen Naturmessungen im untergeordneten Raum des Mesomassstabes im Bereich von einzelnen Flussabschnitten. Die Naturmessungen umfassen morphologische und topographische Aufnahmen, Abfliessmessungen, Geschiebe- sowie Schwebstoffmessungen an 16 Gebirgsfluessen eines insgesamt 80000 km{sup 2} grossen Projektgebietes im Himalaya-Karakorum. Aufgrund der extremen Verhaeltnisse der Gebirgsfluesse der Region hinsichtlich vorhandener Korngroesse des Bettmaterials sowie die Groessenordnung der Fliessgeschwindigkeiten wurde fuer die Untersuchungen eigens der mobile Geschiebesammler B-69 entwickelt, gebaut und auf seine hydraulische und sedimentologische Effizienz hin geprueft. Der Einsatz des B-69 hat sich im Feld bewaehrt und ist fuer weitere Anwendungen bei Hochwasserereignissen in kiesfuehrenden Fluessen geeignet. Als massgebender Parameter zur Beschreibung der Morphologie, der Stroemung, der Sohlenstabilitaet und des Geschiebetransportes von Gebirgsfluessen im

  9. Development of ecological and economical super-insulations for various applications. Subproject 1: scientific development of ecological super-insulations for industrial application. Subproject 2: experimental synthesis and development of a pilot plant for continuously production and realisation of multilayer-insulation materials. Final report; Entwicklung oekologischer und wirtschaftlicher Super-Isolationen fuer vielfaeltige Anwendungen. Teilvorhaben 1: Wissenschaftliche Entwicklung oekologischer Super-Isolationen fuer industrielle Anwendungen. Teilvorhaben 2: Experimentelle Struktursynthese und Entwicklung einer Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung von Mehrschicht-Daemmstoffen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Offermann, P.; Freudenberg, C.; Schenk, A.; Doerfel, A.; Hoffmann, G.; Roedel, H.; Schierz, C.; Hopf, W.

    2002-07-01

    deliverables. A precondition for this is the continued work and the successful combination of the present solutions with new innovative materials. (orig.) [German] Waermedaemmstoffe finden in unterschiedlichen Bereichen, aus denen ihre speziellen Aufgaben resultieren, Anwendung. Materialien wie Daemmstoffe aus Mineralfasern und Schaumkunststoffe werden im Bauwesen und fuer die Industriedaemmung eingesetzt. Waermedaemmstoffe aus natuerlichen Rohstoffen finden, wenn auch nur begrenzt, im Bauwesen Anwendung. Im Bekleidungsbereich werden neben Vliesstoffen aus synthetischen Polymeren oder Schafwolle besonders im out-door-Bereich gestrickte Fleece verwendet. Die Zielstellung des Projektes besteht in der Entwicklung eines Daemmmaterials mit sehr geringer Waermeleitfaehigkeit bei sehr geringer Dichte sowie hohen Freiheitsgraden hinsichtlich der Struktur- und Stoffparameter. Die Umsetzung erfolgt mit dem Verfahren der elektrostatischen Beflockung. Es wird ein Rechenmodell zur Ermittlung optimaler Strukturen hinsichtlich Waermeleitfaehigkeit und Dichte erstellt. Im Anschluss an eine anforderungsgerechte Materialauswahl werden praktische Untersuchungen zur Wirkungsweise des Materials durchgefuehrt. Es wird eine Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung des Materials installiert und erprobt. Das Ergebnis des Projektes besteht in einer sehr variablen gestaltbaren Daemmstoffstruktur mit hervorragenden Eigenschaften. Das entwickelte Material wird als Super-Isolations-Flock-Daemmstoff bezeichnet. Bei definierten Strukturbedingungen und entsprechender Materialauswahl koennen Werte fuer die Waermleitfaehigkeit im Bereich von 0,027 W/mK und 0,030 W/mK erreicht werden. Die Dichte fuer derartige Strukturen liegt im Bereich zwischen 10 kg/m{sup 3} und 20 kg/m{sup 3}. Fuer Anwendungsbeispiele ohne hohen mechanische Anforderunge koennen Strukturen mit einer Dichte von ca. 7 kg/m{sup 3} erzielt werden. Der Super-Isolations-Flock-Daemmstoff findet im Bekleidungsbereich sowie im technischen

  10. Comparison of the ICRP 30 models with the new models of ICRP 66 and 69 on the basis of the results of thorium incorporation monitoring of gas mantle manufactory workers by quarterly urinary bioassays; Ein Vergleich der ICRP 30 Modelle mit den Modellen der ICRP 66 und 69 anhand der Ergebnisse von Inkorporationsueberwachungen auf Thorium bei Beschaeftigten der Gasgluehkoerperproduktion durch vierteljaehrliche Urinuntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedel, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Universitaetsklinikum Benjamin Franklin - Radiologische Diagnostik und Nuklearmedizin

    1998-12-31

    The worker in gas mantle manufacturing may be assumed to be subjected to the risk of chronic Thorium incorporation. The annual committed dose or intake, resp. may be determined from the mean intake rate determined from mean daily urinary excretion which should be derived from repeated samplings per year. The excretion data were interpretated using the excretion rates of `Retex` computer code applying the ICRP 30 model. The results basing on the ICRP 66 respiratory tract model and the biokinetic model and data of the ICRP 69 were obtained from the computer code established in the Institute of Radiation Hygiene of the Federal Board of Radiation Protection. Assuming the more soluble classes the differences between effective dose equivalent and effective dose proved to be negligible with the exception of the results for one worker but in one year. Assuming class Y or S aerosols the differences may be vary by the factor of up to four. Comparing the results of both dose sizes throughout the classes substantially extensive differences were observed. (orig.) [Deutsch] Die Umganszyklen der Beschaeftigten in der Gasgluehkoerperproduktion lassen die vereinfachende Annahme eines gleichbleibenden Inkorporationsrisikos mit dem entsprechenden chronischen Zufuhrmodell fuer die Interpretation als gerechtfertigt erscheinen. Die jaehrliche Zufuhr entspricht dem Mittelwert der aus wiederholten Messungen der Ausscheidungsrate im Urin ermittelten Zufuhrrate. Die Zufuhrermittlung aus den Messdaten entsprechend den Modellen der ICRP Veroeff. 30 erfolgt nach dem `Retex`-Computer Programm Code. Die Interpretation der Messdaten entsprechend den neuen Modellen der ICRP fuer den Atemtrakt und fuer das biokinetische Verhalten des Thoriums und seine Folgeprodukte erfolgt nach einem im Institut fuer Strahlenhygiene beim Bundesamt fuer Strahlenschutz entwickelten Computerprogramm. Die Unterschiede von effektiver Aequivalentdosis und Effektiver Dosis fuer die weniger loesliche Verbindungsklasse

  11. Self diagnosis of modern engine control systems - development stage and first experiences with On Board Diagnosis II (OBD) for the USA; Eigendiagnose moderner Motorsteuerungssysteme - Entwicklungsstand und erste Erfahrungen mit OBD II fuer USA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gloeckler, O. [Bosch (R.) GmbH, Stuttgart (Germany); Mezger, M. [Bosch (R.) GmbH, Stuttgart (Germany)

    1994-12-31

    The legal requirements for the On Board Diagnosis II are partly very difficult to meet. The necessary development costs turned out to be much higher than had been assumed at the beginning. Possible solutions for requirements of the model year 94 -95 were demonstrated with test vehicles. A sufficient guarantee before the beginning of the series production can not be given. Hence a certain residual risk through serial divergence remains. The reason for this risk are the actual requirements. If the failure quota of components relevant for the exhaust gas emission exceeds a certain limit a recall action might be started, which will be very expensive. Thus an early or unjustified reaction of the diagnosis must be avoided. On the other hand the adjustment must have the necessary sensitivity to detect failures. During so-called ``Inuse-Tests`` the authorities stop specific vehicles on the streets in order to check the emission behaviour. If in the future the diagnosis lamp does not show any reaction when the exhaust gas limit has been exceeded, the electronic control device, where the threshold values are determined, must be exchanged for an improved one. (orig.) [Deutsch] Die gesetzlichen Forderungen zur On Board Diagnose II sind zum Teil extrem schwierig zu erfuellen. Der erforderliche Entwicklungsaufwand stellte sich als sehr viel hoeher dar als urspruenglich angenommen wurde. Loesungen der Forderungen fuer Modelljahr 94-95 wurden an Versuchsfahrzeugen nachgewiesen. Eine Absicherung auf ausreichend breiter Basis vor Serienanlauf ist kaum moeglich, so dass ein Restrisiko durch Serienstreuungen vorhanden bleibt. Dieses Risiko ist mit den geltenden Gewaehrleistungsforderungen begruendet. Wenn die Ausfallrate abgasrelevanter Komponenten eine bestimmte Schwelle ueberschreitet, droht eine Rueckrufaktion, die sehr teuer werden kann. Somit muss ein zu fruehes oder gar unberechtigtes Ansprechen der Diagnose vermieden werden. Eine zu unempfindliche Einstellung verbietet sich

  12. Materials and energy balance of a university - development of an environmental management concept for universities based on the example of Osnabrueck university. Final report; Stoff- und Energieflussanalyse einer Universitaet - Erstellung eines Umweltmanagementkonzepts fuer Hochschulen am Beispiel der Universitaet Osnabrueck. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthies, M.; Viebahn, P.

    1999-04-01

    A material and energy analysis of Osnabrueck university was established with the goal of drawing up an environmental management concept for universities in general. The eco-balance was established in accordance with environmental specifications for energy, traffic, water, waste water, materials, waste and terrain. An environmental protection programme was developed on this basis, as well as an environmental information system for the university. The final stage comprised networking activities (eco-campus.net). A bibliography is presented. [German] In Abschnitt I wird zunaechst eine Zusammenfassung der Projektergebnisse gegeben (Kapitel 2). Die ausfuehrliche Darstellung des Projektes beginnt in Kapitel 3 mit einem Ueberblick ueber das Projekt und seine Entstehung. In Kapitel 4 wird ein Ueberblick ueber die Universitaet Osnabrueck gegeben; in Kapitel 5 wird die Notwendigkeit eines UMS' fuer Hochschulen begruendet und als eines der moeglichen Instrumente die EG-Oeko-Audit-Verordnung beschrieben. In Abschnitt II beginnt die Beschreibung der einzelnen Bausteine des Osnabruecker Umweltmanagement-Modells. In Kapitel 6 wird dargestellt, wie die umweltrelevanten Taetigkeiten in den Organisationsstrukturen der Universitaet verankert werden sollten (Baustein UM 1). In den Kapiteln 7 und 8 werden die Umweltleitlinien der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 2) sowie die externen Umweltvorschriften (Baustein UM 3) wiedergegeben. In Abschnitt III erfolgt die Erstellung der Oekobilanz der Universitaet Osnabrueck (Baustein UM 4), der Schwerpunkt des Projektes. In Kapitel 9 wird zunaechst eine Einfuehrung in die Oekobilanzierung gegeben. In Kapitel 10 folgt die Zieldefinition und die Beschreibung der Sachbilanz. Hier wird auch auf die verwendete Software UMBERTO naeher eingegangen. In den Kapiteln 11-16 werden die Teilbilanzen Energie, Verkehr, Wasser und Abwasser, Materialien, Abfaelle und Flaechen beschrieben. In Kapitel 17 erfolgt schliesslich die Zusammenfuehrung der

  13. Forest report 2014 for Baden-Wuerttemberg; Waldzustandsbericht 2014 fuer Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meining, Stefan [Buero fuer Umweltueberwachung, Freiburg (Germany); Wilpert, Klaus v.; Schumacher, Joerg; Delb, Horst; Hartmann, Peter; Rubin, Lisa; John, Reinhold; Metzler, Berthold; Bublitz, Thomas [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany); Augustin, Nicole [Bath Univ. (United Kingdom)

    2014-07-01

    The annual forest status report 2014 shows that the persistently high burdens have not fundamentally improved the health of the forests. In addition to significant improvements in soil conditions, which can be traced back to successful forest calcifications, climate change with its various impacts is a lasting burden on the forests. Unfortunately, the forest situation has deteriorated considerably compared to the previous year. With 42 per cent damaged trees, the third highest value has been reached since the start of the recordings about 3 years ago. This means that the medium-term trend towards the improvement of the forest state unfortunately does not continue. This is clearly evident in the crown condition as an important indicator of the health of the trees. The average needle / leaf loss of the trees has increased by 3.7 percentage points to 25.8 percent. The share of undamaged forest areas has fallen by nine percentage points to just 24 percent. These changes can be attributed to the very dry spring weather, the presence of harmful insects and a strong fruit formation. [German] Der jaehrliche Waldzustandsbericht 2014 zeigt, dass durch die unveraendert hohen Belastungen der Gesundheitszustand der Waelder sich nicht grundsaetzlich gebessert hat. Neben deutlichen Verbesserungen im Bodenzustand, die auf erfolgreiche Waldkalkungen zurueck zu fuehren sind, stellt insbesondere der Klimawandel mit seinen verschiedenen Auswirkungen eine dauerhafte Belastung der Waelder dar. Leider hat sich der Waldzustand gegenueber dem Vorjahr deutlich verschlechtert. Mit 42 Prozent geschaedigter Baeume wird der dritthoechste Wert seit Beginn der Aufnahmen vor rund 3 Jahren erreicht. Damit setzt sich der mittelfristige Trend zur Verbesserung des Waldzustandes leider nicht weiter fort. Beim Kronenzustand als wichtigem Indikator fuer den Gesundheitszustand der Baeume zeigt sich dies deutlich. Der mittlere Nadel-/Blattverlust der Baeume hat sich um 3,7 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent

  14. Blower door measurements. Guide 'Airtightness-testing' for house owners and planners; Blower-Door-Messung. Leitfaden 'Gebaeudedichtigkeits-Pruefung' fuer Bauherren und Planer. Fachtext 3.4. Maerz 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-03-01

    To determine the air tightness of the external envelope, blower door measurements are normally carried out. The thus determined integral figure for the complete structure is an insufficient basis for carrying out specific insulation procedures in existing buildings. Within the scope of the air tightness measurements with the blower door, additional measuring methods permit the determination of additional information on the leakage distribution and the leakage routes. The expanded measuring methods that are known from the bibliography 'opening a door' and 'adding a hole' as well as the new method of 'adding a hole plus' are explained, compared by means of exemplary measurements, and are considered for their suitability during field trials. [German] Zur Bestimmung der Luftdichtheit der Gebaeudehuelle werden im allgemeinen Blower Door-Messungen durchgefuehrt. Der hierbei bestimmte integrale Wert fuer das gesamte Gebaeude stellt fuer das Ergreifen von gezielten Abdichtungsmassnahmen im Gebaeudebestand eine zu geringe Basis dar. Weiterfuehrende Messmethoden erlauben, im Rahmen von Luftdichtheitsmessungen mit der Blower Door zusaetzliche Informationen ueber die Leckageverteilung und ueber Leckagewege zu bestimmen. Die aus der Literatur bekannten erweiterten Messmethoden 'Opening A Door' und 'Adding A Hole' sowie die neue Methode 'Adding A Hole Plus' werden erlaeutert, anhand von exemplarischen Messungen verglichen und im Feldeinsatz auf ihre Anwendbarkeit hin betrachtet.

  15. Energetic characteristics and target values of benefit transfer for the ventilation and air-conditioning technology; Energetische Kenn- und Zielwerte der Nutzenuebergabe fuer die Raumlufttechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlosser, Thomas

    2012-07-01

    ;'Gebaeudeenergiebedarfs'' bleibt die Wirkung nutzungsbestimmter anlagentechnischer Mal3.nahmen unerkannt oder es heben sich u. U. verschiedene Wirkungen gegeneinander auf. So entfaellt der Anreiz zu technischer Weiterentwicklung. Diesem Fehlansatz entgegenzuwirken werden daher Grenzkennwerte fuer die energetische Einordnung von Anlagen mit den Funktionen Heizen, Lueften und Kuehlen aufgestellt. Dazu werden nur sechs Lastfaelle eingefuehrt. Mit einem unteren Kennwert erkennt man, welcher Energieaufwand theoretisch mindestens erforderlich ist, um den Referenzenergiebedarf zu decken: energetischer Zielwert. Zur Begrenzung des Energieaufwands, im Sinne von Energieeinsparbemuehungen, wird ein Vorschlag fuer einen nutzungsfallabhaengigen Deckelwert unterbreitet. Er koennte als Teilkennwert fuer RLT-Anlagen in zukuenftige Verordnungen uebernommen werden. Mit den jeweils erreichbaren Aufwandswerten koennen nun geplante Konzepte eingeordnet und verglichen werden.

  16. Process development for utilizing asbestos cement waste in rotary kilns for the cement industry. Final report; Erarbeitung eines Verfahrens zur stofflichen Verwertung von zementgebundenen Asbestprodukten in Drehrohroefen fuer die Zementindustrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlegel, R.; Kieser, J.; Kraehner, A.

    1999-11-01

    The law for recycling and waste demands the utilization also for waste of asbestos cement (ac). The procedure of thermal utilization of ac in the flame of a rotary cement kiln was developed and patented by the research institute IBU-tec Weimar, Germany. The ac-material has to be pre-pulverized and grinded to a degree of fineness of R{sub 90}<15%. Considerations of safety engineering lead to the idea of common fine grinding of old oil (oo) and ac. This new procedure was searched in FuE-project in 1998/99 (financial support by BMBF). A mash of ac and oo was generated as a utilization product ready for firing which was injected into the flame of the rotary cement kiln. This particles of ac smelt to spherical shaped particles at a temperature above 1500 C. They were utilized by clinker formation. The material and gas stream leaving the kiln does not contain fibres of asbestos. This was demonstrated in a small equipment burning test. The industrial realization concerning cement plant Ruedersdorf, near Berlin, was searched, technologically described and safety engineeringly and financially assessed by a project study. Process-technical and financial advantages were seen for the dry fine grinding. The wet fine grinding with old oil could be used in cement plants using old oil as fuel. (orig.) [German] Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (1994) fordert u.a. die stoffliche Verwertung auch fuer Asbestzementabfaelle (AZ). Das vom Institut fuer Baustoff- und Umweltschutz-Technologie Weimar 1995 entwickelte und patentierte Verfahren zur thermischen Verwertung von AZ in der Flamme eines Zementdrehrohrofens erfuellt diese Forderung. Das AZ-Material muss vorzerkleinert und bis zur Rohmehlfeinheit (R{sub 90}<15%) feingemahlen werden. Sicherheitstechnische Ueberlegungen fuehrten zu der Idee, die Feinmahlung zusammen mit Altoel (AOe) zu erproben. Diese Verfahrensvariante wurde im Rahmen eines FuE-Projektes 1998/99 untersucht (finanzielle Foerderung durch das BMBF). Als

  17. Mictrostructured sensor systems for chemical gas analysis - 'MISCHGAS'. Vol. 1: Reports 1 - 6. Final report; Mikrostrukturierte Sensorsysteme fuer die chemische Gasanalyse - 'MISCHGAS'. Bd. 1: Teilberichte 1 - 6. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The project MISCHGAS was aimed at low-power microstructured multisensor systems for analyses of complex gas mixtures. This comprised 1. the development of the sensor chip (sensor layout, sandwich sensor systems, ultrathin carrier materials, and sol-gel technologies), 2. investigation of atomistic and electrical sensor mechanism, 3. design and construction (glues, materials, noble metal free contact systems), 4. generation and reading of the sensor signal, 5. investigation of the analytical properties of the sensors, 6. user-oriented specialised gas analysis systems. [German] Ziel des Projektes MISCHGAS sind leistungsarme, mikrostrukturierte, multisensor-geeignete Systeme fuer die Analyse sowohl einzelner als auch mehrerer Kompoenten komplexer Gasgemische. Dazu wurden die notwendigen Teilbereiche: technologische Entwicklungen des Sensorchips, Klaerung atomistischer sowie elektrischer Sensormechanismen, Aufbau und Verbindungstechnik, Generierung und Auslesung des Sensorsignals, Ermittlung der analytischen Eigenschaften der Sensoren, anwenderorientierte spezialisierte Gasmesssysteme von den Verbundpartnern bearbeitet. Hauptpunkte neuer technologischer Entwicklungen waren Sensorlayout, Sensorschichtsysteme sowie ultraduenne Traegermaterialien ueber die 'porous silicon sacrificial layer'-Technik sowie Sol-Gel-Technologien. Damit konnten leistungsarme Traeger hergestellt werden. Materialien waren SnO{sub 2} und V{sub 2}O{sub 5}. Der Einfluss von Pt auf die Sensorreaktion konnte beschrieben werden. Das Verstaendnis phaenomenologischer Zusammenhaenge von Sensormechanismen und deren physikalisch-chemisch-analytischer Erfassung sowie der festkoerperphysikalischen Beschreibung wurde deutlich verbessert. Technologie und Prozesstechnik wurden auf Gesichtspunkte wie Qualitaetssicherung, und Transferierbarkeit ausgerichtet. Weitere Arbeitsbereiche sind die Gehaeuseentwicklung und Fixierung im Gehaeuse. In der AVT gab es Fortschritte bei Kleber und Aufbauhilfsstoffen

  18. How to develop an environmental management system. A guide for the introduction and use of an environmental management system; Anleitung fuer ein Umweltmanagementsystem. Der Leitfaden zur Einfuehrung und Anwendung eines Umweltmanagementsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeschmann, E.G.; Wilken, M.

    2000-07-01

    The book presents argumentation and decision aids for the introduction of an environmental management system according to the Eco-Audit Ordinance and DIN EN ISO 14001. It describes the procedure and the factors to be considered and presents help texts for formulating an application. Practical hints are presented on how to plan, introduce and control an environmental management system, and standard texts facilitate the step-by-step development of a customized environmental management system. [German] Das Buch gibt Argumentations- und Entscheidungshilfen fuer die Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems gemaess Oko-Audit-Verordnung oder DIN EN ISO 14001. Es erklaert den Ablauf des Verfahrens zur Anerkennung als umweltfreundlicher Betrieb und gibt an, was vor der Einfuehrung eines Umweltmanagementsystems zu bedenken ist. Der Ablauf und Inhalt einer Umweltpruefung als Bestandsaufnahme werden beschrieben, und es werden Hinweise zur Formulierung der Umweltpolitik gegeben. Den groessten Teil des Buches nehmen konkrete Hinweise und Vorschlaege zur Planung, Einfuehrung und Kontrolle des Umweltmanagementsystems ein. Zur Gestaltung der einzelnen Systemelemente werden Vorschlaege in Form von Mustertexten angegeben. Wer die Mustertexte an die Verhaeltnisse seines Unternehmens anpasst, erhaelt Schritt fuer Schritt das Umweltmanagement-Handbuch seines Unternehmens. (orig.)

  19. Influence of solar radiation absorbed by the human body on the thermal sensation of building occupants; Einfluss der vom menschlichen Koerper absorbierten Solarstrahlung fuer das Waermeempfinden in Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otto, Frank [Zentrum fuer Umweltbewusstes Bauen e. V. (ZUB), Verein an der Universitaet Kassel (Germany)

    2009-02-15

    One of the key aspects of sustainable building is the well-being of occupants, which is greatly influenced by indoor climate conditions. Thermal comfort is a vital ingredient of satisfaction with people's surroundings. It is to be expected that solar radiation will have a favourable influence on indoor social areas particularly in the winter months when radiation is predominantly diffuse. In contrast, direct exposure to sunshine in summer or on very sunny days in winter can quickly make people feel uncomfortable near windows and this must be counteracted by appropriate measures to protect them from the sun. The significance of solar radiation for the thermal sensation is illustrated on the basis of a further development of Fanger's approach by means of simulations. The main results are summarised in this article. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Das nachhaltige Bauen hat u. a. das Wohlbefinden des Menschen im Blick, das wesentlich vom Raumklima beeinflusst wird. Von zentraler Bedeutung fuer ein hohes Mass an Zufriedenheit mit der Umgebung ist thermische Behaglichkeit. Es ist zu erwarten, dass die Solarstrahlung vor allen Dingen in den Wintermonaten aufgrund der dominierenden diffusen Strahlung einen guenstigen Einfluss auf Aufenthaltsraeume hat. Hingegen kann eine direkte Besonnung im Sommer oder an strahlungsreichen Wintertagen in Fensternaehe schnell zu unbehaglichen Zustaenden fuehren, denen durch entsprechende Sonnenschutzmassnahmen entgegengewirkt werden muss. Die Bedeutung der Solarstrahlung fuer das Waermeempfinden wird auf der Grundlage einer Weiterentwicklung des Fanger schen Ansatzes anhand von Simulationsrechnungen aufgezeigt. Im Beitrag werden die wesentlichen Ergebnisse zusammengefasst (copyright 2009 WILEY-VCH Verlag GmbH and Co. KGaA, Weinheim) (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Development and characterization of an enzyme-immunoassay with polyclonal antisera for benzene, toluene, and xylenes (BTX); Entwicklung und Charakterisierung eines Enzym-Immunoassays mit polyklonalen Antikoerpern fuer Benzol, Toluol und Xylole (BTX)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beyer, K.; Knopp, D.; Niessner, R. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Hydrogeologie, Hydrochemie und Umweltanalytik

    1997-11-01

    An indirect competitive enzyme immunoassay for the detection of the volatile organic compounds benzene, toluene, and xylenes has been developed with polyclonal antibodies. The limit of determination for the equal amount of the five analytes in water was 210 {mu}g/l with a center point value of 1.7 mg/l. The addition of 10% of dimethyl sulfoxide (DMSO) to the sample decreased the limit of determination of 80 {mu}g/l and the center point value to 540 {mu}g/l. The specificity of the polyclonal antibodies was investigated based on its cross-reactivity. The influence of increasing concentrations of organic solvents and humic acid on the sensitivity of the antibodies was studied. Water samples were analysed both with GC-FID and by an immunochemical method in order to evaluate the suitability of the assay for environmental analysis. (orig.) [Deutsch] Zur Bestimmung von Benzol, Toluol und den drei Xylol-Isomeren (BTX) wird ein indirekter kompetitiver Enzym-Immunoassay auf der Basis von polyklonalen Antikoerpern beschrieben. Die Bestimmungsgrenze in Wasser liegt bei 210 {mu}g/l und der Testmittelpunkt der sigmoiden Kalibrierkurve bei 1,7 mg/l fuer ein aequivalentes Volumengemisch der fuenf Einzelverbindungen. Durch Loesemittelzusatz, zum Beispiel 10% Dimethylsulfoxid (DMSO), laesst sich die Bestimmungsgrenze auf 80 {mu}g/l und der Testmittelpunkt auf 540 {mu}g/l verringern. Die Spezifitaet der Antikoerper wurde durch Bestimmung von Kreuzreaktionen ermittelt. Weiterhin wurde der Einfluss unterschiedlicher Loesemittelgehalte und von Huminsaeure auf die Affinitaet der Antikoerper im Hinblick auf die Anwendung fuer Realproben untersucht. Um die Eignung des Tests fuer die Routineanalytik zu pruefen, wurde parallel zur immunochemischen Methode eine gaschromatographische Bestimmung BTX in Wasserproben durchgefuehrt. (orig.)

  1. Broadband grating couplers for efficient thin film solar cells. Final report; Breitband-Gitterkoppler fuer effiziente Duennschichtsolarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stutzmann, M.; Nebel, C.E.; Eisele, C.; Klein, S.; Carius, R.; Finger, F.; Schubert, M.

    2002-08-01

    tunable means of coupling sunlight into thin film solar cells. While the best results achieved so far do not give rise to a noticeable improvement compared to light trapping strategies based on statistical texture, the transferability of the process developed here to other solar cell structures is an important advantage. (ii) Thin microcrystalline SiGe-layers on glass produced by evaporation and laser crystallization exhibit promising electronic and optical properties with respect to applications as absorber layers in thin film solar cells. However, to this end, a further optimization of the crystallization process and the ensuing material properties will be necessary. (orig.) [German] Fuer Duennschicht-Solarzellen ist im Allgemeinen eine integrierte Lichtfallenstruktur notwendig, um eine moeglichst vollstaendige Absorption des Sonnenspektrums zu erzielen. Gegenwaertig werden hierfuer fast ausschliesslich statistisch texturierte transparente Elektrodenschichten (z.B. aus ZnO) eingesetzt. Ziel dieses Projektes war die Herstellung und Untersuchung mikrostrukturierter periodischer Gitterkoppler zur gezielten Einkopplung schwach absorbierten Lichtes. Zusaetzlich sollten erste Versuche zum Einsatz von kristallinen SiGe-Duennschicht-Filmen auf Glas als stark absorbierendes Halbleitermaterial fuer den Einsatz in Tandem-Solarzellen exploratorisch durchgefuehrt werden. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden strukturierte Elektroden aus TCO hergestellt, die hohe optische Transparenz bis ins UV aufweisen. Zur effizienten Lichteinkopplung wurden erfolgreich Beugungsgitter im Submikrometerbereich hergestellt, die als Lichtfallen wirken. In Zusammenarbeit mit dem Institut fuer Photovoltaik (IPV) wurden diese Lichtfallen in Solarzellen integriert. Die elektrischen und optischen Eigenschaften dieser Solarzellen mit Gitterkoppler-Strukturen wurden systematisch untersucht, insbesondere auch hinsichtlich einer durch die Strukturierung bewirkten internen Feldverstaerkung. Zusaetzlich

  2. Thermotropic layers for glazing of windows, facades and solar collectors. Final report; Thermotrope Systeme fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jahns, E.; Gerst, M.; Nitz, P. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany); Grochal, P.; Raicu, A. [Sto AG, Stuehlingen (Germany); Blessing, R.; Wilson, H.R. [INTERPANE Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft mbH und Co. KG, Lauenfoerde (Germany); Wittwer, V.; Fuchs, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-02-01

    Increased use of solar energy is needed to save heating energy. In the German climate, however, passive use of solar energy with windows and facades in summer is also accompanied by the risk of overheating the living areas. Simple, automatically regulating systems to protect against overheating are not commercially available at present. The project, `Thermotropic Layers for Glazing of Windows, Facades and Solar Collectors`, aimed to develop thermotropic shading systems for windows, facades and solar collectors. Thermotropic hydrogels and polymer blends were developed, large-area samples produced and characterised under practice-relevant conditions. Building simulations proved that with the help of the polymer systems developed, heating costs can be saved by passive use of solar energy. The knowledge gained has not yet resulted in a commercially marketable product. Processing of large-area products and lifetime testing could not be brought to completion within the project duration. The project partners have thus lodged an application for funding by BMBF (German Ministry for Education, Science, Research and Technology) to continue the work. (orig.) [Deutsch] Zur Heizkostenersparnis ist der verstaerkte Einsatz von Sonnenenergie notwendig. In unserem Klima birgt die passive Nutzung von Sonnenenergie ueber Fenster und Fassaden im Sommer aber die Gefahr der Ueberhitzung der Wohnraeume. Einfache, selbstregelnde Systeme als Ueberhitzungsschutz sind zur Zeit am Markt nicht erhaeltlich. Das Projekt `Thermotrope Schichten fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren` hatte die Entwicklung von thermotropen Abschattungssystemen fuer Fenster, Fassaden und Sonnenkollektoren zum Ziel. Es wurden thermotrope Hydrogele und Polymerblends entwickelt, flaechige Muster hergestellt und in anwendungsnahen Pruefungen charakterisiert. Gebaeudesimulationen erbrachten den Nachweis, dass mit den entwickelten Polymersystemen eine Heizkostenersparnis durch passive

  3. Balance of pollutants in the Muldenstein reservoir and possibilities for their reduction; Schadstoffstroeme im Stausee Muldenstein und Grundlagen fuer ihre Reduzierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froebrich, J. [Fachgebiet Gewaesserguetemodellierung, Arbeitsbereich Wasserguete und Umwelttechnik, Univ. Hannover (Germany); Lehmann, H.

    1996-11-01

    The Muldenstein reservoir effects as sink on the heavy metals transported by the Mulde into the river Elbe. Therefore, it contributes to a decrease of metal pollution. Field measurements and simulation models are applied to estimate the pollution pathways. The main inflow of heavy metals can be observed at the beginning of the flood wave when the amount of mineral particles is decisive compared to organic particles. Altogether the accumulation predominates the dissolving of the heavy metals from the sediment. The metal load of the Elbe is mainly caused by the amount of heavy metals which cannot settle in the reservoir at high discharges. A treatment of the reservoir sediment appears uneconomical and irrelevant. If a reduction of the metal transport is desired, it should be concentrated on single events and periods. (orig.) [Deutsch] Der Stausee Muldenstein stellt fuer die vom Fluss transportierten Schwermetalle eine Senke dar und traegt somit zur Verringerung des Schwermetalleintrages der Mulde in die Elbe bei. Zur Beurteilung der Schadstoffstroeme im Stausee wurden die Bewegungsvorgaenge und Belastungen gemessen und modelliert. Der mit einem Spuelstoss vergleichbare Eintrag von mineralischen Schwebstoffen zu Beginn einer Hochwasserwelle ist gegenueber den an organischen Partikeln gebundenen Metallen als massgebend fuer die Metallbelastung anzusehen. Die Bilanzierung der Metallstroeme verdeutlicht, dass insgesamt die Akkumulation gegenueber moeglichen Rueckloesungsvorgaengen ueberwiegt. Eine Behandlung des Stauseesedimentes erscheint unwirtschaftlich und nicht notwendig. Die Schwermetallbelastung der Elbe durch die Mulde wird durch diejenigen Metallanteile verursacht, die inbesondere bei Hochwasser nicht in dem Stausee zur Sedimentation gelangen. Werden moegliche Verfahren zu einer weiteren Reduzierung des Metalltransportes angestrebt, so sollten sich diese auf die einzelnen Ereignisse und Zeitabschnitte konzentrieren. (orig.)

  4. Modular pipe-support system for industrial pipe line engineering. Interview with Christian Freimuth, VAM; Modulares Rohrunterstuetzungssystem fuer den industriellen Rohrleitungsbau. Interview mit Christian Freimuth, VAM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2004-06-01

    The new Hilti system MI, is a innovative certificated modular pipe support system. The installation of new piping systems is simple, even in existing welded components. The advanced industrial standard 3d- as 2d-software of Hilti allows the design of constructions on the screen and afterwards putting together the new installation components. (GL) [German] Beim schluesselfertigen Bau eines neuen Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerkes fuer den Chemiestandort Antwerpen, Belgien, kommt ein neues Rohrunterstuetzungssystem der Hilti Aktiengesellschaft zum Einsatz. Der Rohrleitungsbau mit Planung wird von der VAM GmbH and Co. Anlagentechnik und Montagen aus Wels/Oesterreich durchgefuehrt, die ueber jahrzehntelange Erfahrung im Industrierohrleitungsbau verfuegt. Das neue erdgasbefeuerte Kraftwerk, das die Siemens Landesgesellschaft in Belgien, die wiederum von der Firma Zandvliet-Power N.V. mit der Umsetzung des Gesamtprojektes beauftragt wurde, als Generalunternehmer auf dem Werksgelaende der BASF in Antwerpen errichtet, arbeitet nach dem Prinzip der Kraft-Waerme-Kopplung. Die Anlage umfasst einen Block mit einer elektrischen Leistung von rund 400 MW, der Strom erzeugt und die Produktionsanlagen des Chemiestandortes mit maximal 300 t Prozess-Dampf pro Stunde versorgen kann. Bei der Auswahl des Rohrunterstuetzungssystems hat die VAM mehrere Alternativsysteme unter realen Bedingungen geprueft. Dazu gehoerte auch das Hilti System MI, ein modulares Rohrunterstuetzungssystem fuer den industriellen Rohrleitungsbau. Es bietet eine leicht zu verarbeitende und sichere Loesung zur Befestigung von kaltgehenden Rohren bis 600 mm Durchmesser. Die VAM GmbH and Co. Anlagentechnik und Montagen ueberzeugte sich davon, dass der Wechsel von traditionell geschweissten Systemen zu einem flexiblen Montagesystem vielfaeltige Vorteile in technischer und gesamtwirtschaftlicher Hinsicht mit sich bringt. Der Gespraechspartner, Christian Freimuth, ist Projektleiter der VAM Anlagentechnik and Montagen

  5. Solar building construction - new technologies; Solares Bauen - Neue Technologien fuer Gebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, J.; Voss, K.; Wittwer, V. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. ``Thermische und Optische Systeme``

    1998-02-01

    There is an increasing demand for integrated building concepts in order to reduce energy consumption. Building design, construction and heating, ventilation and air-conditioning (HVAC) technology are decisive in this respect. Thus, an essentially higher energy efficiency is achieved and solar energy becomes the main energy source. An `active building envelope` assumes the task of controlling the energy flows between inside and outside. This paper reports on new components, system concepts and planning tools for solar building. (orig.) [Deutsch] Fuer zukuenftige Bauten werden in hohem Masse Forderungen nach integrierten Konzepten zur Begrenzung des Energieverbrauchs gestellt. Gestalt, Konstruktion und Klimatechnik sind dabei massgebliche Einflussfaktoren. Hierdurch wird eine wesentlich hoehere Energieeffizienz erzielt und Solarenergie kann die uebrigen Energiequellen zurueckdraengen. Eine `aktive Gebaeudehuelle` uebernimmt die Aufgabe, den Energiefluss zwischen Innen und Aussen zu steuern. Der Beitrag berichtet ueber neue Komponenten, Systemkonzepte und Planungswerkzeuge fuer das Solare Bauen. (orig.)

  6. Perspective of energy efficient engineering in other domains; Perspektiven fuer energieeffiziente Querschnittstechniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, U.; Mauch, W.; Niedermeier, R.; Duschl, A.; Lilleike, J.; Megele, W.; Saller, A.; Arndt, U.; Mayr, R.; Carter, J.; Hellriegel, E. [Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft (FfE), Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    Section 8 of the IKARUS project comprised investigations of energy-intensive technologies by the Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft e.V. (FfE) at Munich. This comprises technologies for energy use and energy conversion in the end use sector whose equipment, plants and systems are serially produced and are used in many sectors of industry. Pumps, for example, are used in industry, trade, households and public applications, e.g. for heating, materials transport etc. (orig.) [German] Im Teilvorhaben 8 des IKARUS-Projekts sind energieintensive Querschnittstechniken durch die der Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft e.V. (FfE) in Muenchen untersucht worden. Unter Querschnittstechniken sind Techniken zur Energieanwendung und -umwandlung im Endenergiebereich zu verstehen, deren Anlagen, Geraete und Systeme serienmaessig hergestellt und branchenuebergreifend eingesetzt werden. Pumpen sind eine klassische Querschnittstechnik. Sie werden in Industrie, Kleinverbraucher, privaten Haushalten und oeffentlichen Einrichtungen in verschiedensten Anlagen wie z.B. Heizungsanlagen, Foerderanlagen etc. eingesetzt. (orig.)

  7. Development of two-phase measuring systems for comparative invstigations of transient flow in pipelines. Final report; Entwicklung von Zweiphasenmesstechnik fuer vergleichende Untersuchungen zur Beschreibung von transienten Stroemungen in Rohrleitungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M.; Boettger, A.; Zschau, J.

    1999-02-01

    Transient two-phase flow phenomena in pipelines and pipe segments were investigated in an open-air shock pressure test facility specially constructed by the Fraunhofer Insitute of Environmental, Safety and Energy Engineering, Oberhausen (Fraunhofer-Institut fuer Umelt, Sicherheits- und Energietechnik e.V. - UMSICHT). For a better measurement of pressure shock phenomena, the plant was equipped with pressure and power meters. FZR constructed and installed the two-phase measuring sstems, i.e. conductivity and ultrasonic measuring systems, and cooperated in the experiments and their interpretation. To this end, the FZR facility was equipped with 16 needle-shaped conductivity sensors, a novel grid sensor measuring system, and ultrasonic probes. The report describes the technical systems, the trial operation at the Rossendorf test facility, and the experiments in the Oberhausen facility. The experimental results are presented and interpreted. [Deutsch] Fuer die Untersuchung von transienten Zweiphasenstroemungen in Rohrleitungen, bzw. Rohrleitungssegmenten wurde im Fraunhofer-Institut fuer Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik e.V. Oberhausen (UMSICHT) eine Druckstossanlage als Freiluftanlage errichtet. Zur experimentellen Beschreibung der Druckstossphaenomene wurde die Anlage neben der Betriebsinstrumentierung zur Einstellung der Betriebsparameter von UMSICHT mit Druck- und Kraftmessgebern ausgeruestet. Aufgabe des FZR war die Instrumentierung der Anlage mit Zweiphasenmesstechnik bestehend aus Leitfaehigkeits- und Ultraschallmesstechnik sowie der Mitwirkung bei den experimentellen Untersuchungen und deren Interpretation. Dazu wurde die Anlage von FZR mit 16 nadelfoermigen Leitfaehigkeitssonden, einem neuartigen Gittersensor-Messsystem und Ultraschall-Aufnehmern ausgeruestet. In dem Bericht wird die eingesetzte Messtechnik und deren Erprobung an der Rossendorfer Versuchsschleife, sowie der Einsatz an der Anlage in Oberhausen beschrieben. Anhand in Zusammenarbeit mit

  8. Innovative inspection system for reactor pressure vessels; Innovative Pruefsysteme fuer Reaktordruckbehaelter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mertens, K.; Trautmann, H.

    1999-08-01

    The versatile, compact and modern underwater systems described, the DELPHIN manipulators and MIDAS submarines, are innovative systems enabling RPV inspections at considerably reduced efforts and time, thus reducing the total time required for ISI of reactors. (orig./CB) [Deutsch] Die vorgestellten kleinen, flexiblen und modernen Schwimmsysteme (DELPHIN-Manipulatoren und MIDAS-U-Boote) sind innovative Systeme fuer die Reduzierung der Aufwaende und Zeit zur Pruefung des Reaktordruckbehaelters und damit zur Reduktion der Revisionszeiten der Reaktoranlagen. (orig.)

  9. Power electronics for local fuel cell/-battery plants; Leistungselektronik fuer dezentrale Brennstoffzellen/-Batterieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krykunov, Oleksandr

    2009-10-13

    With their high efficiency and modular structure, fuel cells are an attractive option for decentral power supply. An important component of decentral power supply systems is the power-electronic control element for supply of electric power from the fuel cell to the three-phase electricity grid. Control elements can be constructed of a unidirectional DC/DC converter with a current inverter connnected in series. The investigation focused on the development of the DC/DC converter with minimum constructional and control requirements and optimum adaption of the DC/DC converter to the characteristics of the fuel cell. (orig.) [German] Die Brennstoffzelle stellt mit ihrem hohen Wirkungsgrad und ihrem modularen Aufbau eine attraktive Option fuer die Verwendung in einem dezentralen Energieversorgungssystem dar. Eine wichtige Komponente des dezentralen Energieversorgungssystems sind die leistungselektronischen Stellglieder fuer die Einspeisung der elektrischen Energie aus der Brennstoffzelle in das dreiphasige Netz. Die leistungselektronischen Stellglieder koennen aus einem undirektionalen DC/DC-Wandler und einem nachgeschalteten Wechselrichter realisiert werden. Die Entwicklung des DC/DC-Wandlers mit einem moeglichst geringeren Bauelemente- und Steuerungsaufwand fuer diese leistungselektronischen Stellglieder und die Anpassung des DC/DC-Wandlers an die Eigenschaften der Brennstoffzelle war das Ziel dieser Arbeit. (orig.)

  10. Marketing for green building; Marketing fuer oekologisches Bauen. Ergebnisse einer Studie zum SynergieHaus-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, S.; Niedergesaess, U. [imug Beratungsgesellschaft mbH, Hannover (Germany)

    2001-03-12

    Ecological or green building becomes increasingly relevant in Germany. Of specific concern are the following questions that are considered more closely in the following article: Who are the customers or builder-owners of low energy houses? How to involve and motivate potential customers for this environmental form of building? What are the central motives in buying or building low energy houses and how to address private households with the issue of ecological building and living? These questions are discussed with reference to the results of a study carried out in the context of a specific green building sponsoring project named ''SynergieHaus''. (orig./CB) [German] Oekologisches Bauen gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Wer aber sind die Kaeufer bzw. Bauherren von Niedrigenergiehaeusern? Wie koennen Bauinteressenten fuer diese umweltorientierte Form des Bauens begeistert und gewonnen werden? Welches sind die zentralen Motive fuer den Kauf eines Niedrigenergiehauses bzw. wie koennen private Haushalte fuer oekologisches Bauen und Wohnen angesprochen werden? Diese marketingrelevanten Fragen werden in dem Beitrag naeher betrachtet anhand von Ergebnissen einer Studie zum SynergieHaus-Projekt. (orig./CB)

  11. Efficiency and reliability, the basis of state-of-the-art solutions for ISI; Effizienz und Zuverlaessigkeit, die Basis der heutigen Problemloesungen fuer die WKP

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, E. [Siemens AG, Erlangen (Germany)

    1999-08-01

    Recurrent inspections represent a considerable part of the work performed under the in-service inspection (ISI) programmes required by the law. Among the inspection tasks on the list, the mechanized, non-destructive testing accounts for a large portion of the costs of ISI activities, due to the required high quality of equipment and personnel. The paper uses several examples to illustrate how continuous and pinpointed enhancement of equipment and methods in line with the state of the art in technology as well as personnel training and prodecures improvement can contribute to making the inspections and non-destructive evaluations more efficient in every regard. (orig./CB) [Deutsch] Wiederkehrende Pruefungen haben einen nicht unerheblichen Anteil an den Revisionsaktivitaeten. Dabei sind die mechanisierten zerstoerungsfreien Pruefungen aufgrund des geraetetechnischen Aufwandes und des dabei eingesetzten hochqualifizierten Personals ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. An ausgewaehlten Beispielen wurde gezeigt, wie durch gezieltes Vorgehen effizient und zuverlaessig bei mechanisierten zerstoerungsfreien Pruefungen in einem sich stark wandelnden Umfeld kontinuierlich verbessert werden kann. Dabei ist stets auf eine Ausgewogenheit zu achten, die Verbesserungen auf der geraetetechnischen und ablauforientierten Seite gleichermassen beinhaltet, um damit ganzheitlich zum Kundennutzen beizutragen. (orig./DGE)

  12. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Bessert, S.; Disque, M.; Weiss, R. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  13. Radiation protection research projects. Programme report 2002. Summary of results from recent research projects of the BMU's Applied Research Programme carried out under the responsibility of the German Office of Radiation Protection (BfS); Strahlenschutzforschung. Programmreport 2002. Bericht ueber das vom Bundesamt fuer Strahlenschutz fachlich begleitete und verwaltete Ressortforschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesumweltministeriums (BMU)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergler, I.; Bernhard, C.; Goedde, R.; Loebke-Reinl, A.; Schmitt-Hannig, A.

    2004-03-01

    The Federal Office of Radiation Protection awards research projects in the field of radiation protection on the behalf of the Ministry of Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU). The findings of these projects serve as decision-making aids in the development of radiation protection regulations as well as in the fulfilment of the BMU's specific tasks in the field of radiation protection. Planning, technical and administrative preparation, awarding of contracts, general support as well as technical evaluation of the research and study projects is the task of the Federal Office of Radiation Protection. The present report provides information on the preliminary and, where applicable, final results of radiation protection projects in the year 2002 within the BMU's Applied Research Programme. (orig.) [German] Das Bundesamt fuer Strahlenschutz vergibt im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Untersuchungsvorhaben auf dem Gebiet des Strahlenschutzes. Die Ergebnisse dieser Vorhaben dienen als Entscheidungshilfen bei der Erarbeitung von Strahlenschutzvorschriften und bei der Erfuellung der Fachaufgaben des BMU im Bereich Strahlenschutz. Die Planung, fachliche und administrative Vorbereitung, Vergabe, Begleitung sowie die fachliche Bewertung der Ergebnisse der Untersuchungsvorhaben ist Aufgabe des Bundesamtes fuer Strahlenschutz. Der vorliegende Bericht informiert ueber die Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse von Strahlenschutzvorhaben des BMU Ressortforschungsprogramms im Jahr 2002. (orig.)

  14. Taxonomic status of Kitasatosporia, and proposed unification with Streptomyces on the basis of phenotypic and 16S rRNA analysis and emendation of Streptomyces Waksman and Henrici 1943, 339AL.

    Science.gov (United States)

    Wellington, E M; Stackebrandt, E; Sanders, D; Wolstrup, J; Jorgensen, N O

    1992-01-01

    Species classified within the genus Kitasatosporia share many of the phenotypic characteristics typical of streptomycetes. By using a probabilistic identification scheme, they were identified with Streptomyces exfoliatus cluster 5, a species group within Streptomyces. The four species studied hybridized with a 16S rRNA genus probe for Streptomyces spp., indicating a close relationship between the two genera. The kitasatosporias were resistant to selected polyvalent streptomycete phages tested. Quantitative analysis showed that meso-diaminopimelic acid varied from 49 to 89% in Kitasatosporia species and from 1 to 16% in Streptomyces species depending on growth conditions. On the basis of 16S rRNA analysis, it is proposed to reduce Kitasatosporia to synonymy with Streptomyces. As a result, the new names proposed are Streptomyces mediocidicus comb. nov., Streptomyces phosalacineus comb. nov., Streptomyces setae comb. nov., and Streptomyces griseolosporeus comb. nov., nom. nov.

  15. Energy for Germany 2000. Facts, views and positions in a global trend. Goals of the global and national policies in the 21st century: Competitive strength, assured supply, environmental compatibility; Energie fuer Deutschland 2000. Fakten, Perspektiven und Positionen im globalen Kontext. Schwerpunktthema 'Ziel globaler und nationaler Energiepolitik im 21. Jahrhundert: Wettbewerbsfaehig - versorgungssicher - umweltvertraeglich'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The publication is based on the publication 'Energy for Tomorrow's World - Acting Now.', which was published by the World Energy Council in 2000. It presents an analysis of the current situation and contains suggestions for actions that should be taken in the period up to 2020. While national energy policy will still be required, it can only be successful if global aspects are not neglected. This includes the consideration of the responsibility of the industrial nations for third world countries. The energy concept presented here intends to take account of the decisive global aspects. [German] Die Darstellung der globalen Aspekte stuetzt sich auf die Standortbestimmung 2000 des Weltenergierates 'Energy for Tomorrow's World - Acting Now.'. Diese Standortbestimmung unterzieht die Anfang der 90er Jahre erschienene globale Studie des Weltenergierates einer kritischen Ueberpruefung, stellt Abweichungen von den damals angenommenen Entwicklungsperspektiven fest und gibt vor allem konkrete Handlungsempfehlungen fuer die Zeit bis zum Jahr 2020, also fuer die Zeitspanne, die konkret ueberschaubar und gestaltbar ist. Die neue Standortbestimmung des Weltenergierates unterstreicht, dass nationale Energiepolitik zwar weiterhin notwendig ist, aber nur dann auf Dauer erfolgreich sein wird, wenn sie auf diese globalen Aspekte ausgerichtet ist. Dazu gehoert auch, dass westliche, entwickelte Laender sich bewusst sind, dass eine nationale Energiepolitik zu Lasten der Dritten Welt nicht nur keine Zukunft hat, sondern vor allem nicht zu verantworten ist. Dies gilt natuerlich ebenso fuer die Umweltpolitik. An diesen Massstaeben wird sich auch das konkrete Energiekonzept messen lassen muessen, das nun fuer die Bundesrepublik Deutschland auf der Basis des 'Energiedialogs 2000' erarbeitet werden soll. Mit der hier vorgelegten Publikation will das Deutsche Nationale Komitee des Weltenergierates dazu beitragen, dass in diesem Energiekonzept die

  16. Final report of the advisory council on climate and energy of the town of Muenster, 1995. Pt. 1. Action recommendations; Endbericht des Beirates fuer Klima und Energie der Stadt Muenster 1995. T. 1. Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gertis, K.; Bach, W.; Deiters, J.; Klopfer, T.; Schallaboeck, K.O.; Weick, H.; Krasutzki, J. [ed.

    1995-06-01

    This report concludes three years of work of the advisory council on climate and energy at Muenster and contains the results of the investigations. It points out carbon dioxide reduction potentials for the individual sectors and derives recommendations for corresponding action, specifying in greater detail and in part extending the measures proposed by the interim report. By implementing these action recommendations, the target postulated by the federal German government of cutting down carbon dioxide emissions by 25 to 30 per cent by the year 2005 is to be attained at the municipal level. By joining the international climate league, the town of Muenster, moreover, has committed itself to halving per-capita carbon dioxide emissions by 2010 as compared to 1987, thereby even increasing the need for action in the energy and transport sectors of the local government and at the management level of the Muenster town works.- The recommendations of the advisory council on climate and energy submitted in this report form the basis for further action to be taken by the town of Muenster in order to cut down carbon dioxide emissions (orig./KW). [Deutsch] Der vorliegende Bericht schliesst die dreijaehrige Arbeit des Beirates fuer Klima und Energie in Muenster ab und stellt die Ergebnisse seiner Untersuchungen dar. Fuer die einzelnen Sektoren sind hier CO{sub 2}-Reduktionspotentiale aufgezeigt und daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet, wobei die bereits im Zwischenbericht enthaltenen Massnahmenvorschlaege praezisiert und z.T. erweitert worden sind. Die Umsetzung dieser Handlungsempfehlungen soll dazu fuehren, auf kommunaler Ebene das von der Bundesregierung postulierte Ziel, einer 25 bis 30%-igen CO{sub 2}-Minderung bis zum Jahr 2005 zu erreichen. Mit dem Beitritt zum Klimabuendnis hat sich die Stadt Muenster darueber hinaus verpflichtet, bis zum Jahr 2010 die CO{sub 2}-Emissionen (pro Einwohner) im Vergleich mit dem Jahr 1987 zu halbieren, was den Handlungsbedarf im Bereich

  17. Final report of the advisory council on climate and energy of the town of Muenster, 1995. Pt. 1. Action recommendations; Endbericht des Beirates fuer Klima und Energie der Stadt Muenster 1995. T. 1. Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gertis, K.; Bach, W.; Deiters, J.; Klopfer, T.; Schallaboeck, K.O.; Weick, H.; Krasutzki, J. [ed.

    1995-06-01

    This report concludes three years of work of the advisory council on climate and energy at Muenster and contains the results of the investigations. It points out carbon dioxide reduction potentials for the individual sectors and derives recommendations for corresponding action, specifying in greater detail and in part extending the measures proposed by the interim report. By implementing these action recommendations, the target postulated by the federal German government of cutting down carbon dioxide emissions by 25 to 30 per cent by the year 2005 is to be attained at the municipal level. By joining the international climate league, the town of Muenster, moreover, has committed itself to halving per-capita carbon dioxide emissions by 2010 as compared to 1987, thereby even increasing the need for action in the energy and transport sectors of the local government and at the management level of the Muenster town works.- The recommendations of the advisory council on climate and energy submitted in this report form the basis for further action to be taken by the town of Muenster in order to cut down carbon dioxide emissions (orig./KW). [Deutsch] Der vorliegende Bericht schliesst die dreijaehrige Arbeit des Beirates fuer Klima und Energie in Muenster ab und stellt die Ergebnisse seiner Untersuchungen dar. Fuer die einzelnen Sektoren sind hier CO{sub 2}-Reduktionspotentiale aufgezeigt und daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet, wobei die bereits im Zwischenbericht enthaltenen Massnahmenvorschlaege praezisiert und z.T. erweitert worden sind. Die Umsetzung dieser Handlungsempfehlungen soll dazu fuehren, auf kommunaler Ebene das von der Bundesregierung postulierte Ziel, einer 25 bis 30%-igen CO{sub 2}-Minderung bis zum Jahr 2005 zu erreichen. Mit dem Beitritt zum Klimabuendnis hat sich die Stadt Muenster darueber hinaus verpflichtet, bis zum Jahr 2010 die CO{sub 2}-Emissionen (pro Einwohner) im Vergleich mit dem Jahr 1987 zu halbieren, was den Handlungsbedarf im Bereich

  18. Standards for the secure data interchange in teleradiology put into practice for image and report distribution; Standards fuer den sicheren Datenaustausch in der Teleradiologie am Beispiel der Bild- und Befundverteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichelberg, M.; Riesmeier, J. [OFFIS e.V., Bereich IuK-Systeme im Gesundheitswesen, Oldenburg (Germany); Thiel, A.; Jensch, P. [Fachbereich Informatik, Carl-von-Ossietzky-Univ., Oldenburg (Germany); Emmel, D.; Haderer, A.; Ricke, J.; Stohlmann, L. [Klinik fuer Strahlenheilkunde, Charite-Campus-Virchow-Klinikum der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Bernarding, J. [Medizinische Informatik, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin (UKBF), Freie Univ. Berlin (Germany)

    2002-02-01

    The use of telemedicine is becoming indispensable for a continuous and economical delivery of a high quality of care. However, data protection requirements have to be considered. For the selection of solutions, vendor-independent components based on standards are a prerequisite for a seamless integration into the existing, often heterogeneous, IT infrastructure. The ''Internet protocol'' TCP/IP and the DICOM standard with it's new security extensions form the basis for an internationally standardized and accepted procedure for a secure interchange of radiological images beyond platform boundaries. (orig.) [German] Um auch in Zukunft eine kostenguenstige und qualitativ hochwertige Patientenversorgung gewaehrleisten zu koennen, ist der Einsatz von Telemedizin unabdingbar. Dabei sind jedoch immer die Belange des Datenschutzes zu beruecksichtigen. Bei der Auswahl der Loesungen sind herstelleruebergreifende und auf Standards basierende Komponenten Voraussetzung fuer eine nahtlose Integration in die bestehende, oft heterogene EDV-Infrastruktur. Das ''Internetprotokoll'' TCP/IP und der DICOM-Standard mit seinen neuen Sicherheitserweiterungen bilden die Grundlage fuer ein weltweit standardisiertes und akzeptiertes Verfahren zum sicheren Austausch radiologischer Bilddaten ueber Plattformgrenzen hinweg. (orig.)

  19. Testing of austenitic-ferritic welds of the materials X 3 CrNiMoN 17 13 (1.4910) and X 10 CrMoVNb 9 1 (1.4903) for modern high-temperature power plant applications; Erprobung von Austenit-Ferrit-Verbindungen der Werkstoffe X 3 CrNiMoN 17 13 (1.4910) und X 10 CrMoVNb 9 1 (1.4903) fuer den Einsatz in modernen Hochtemperaturkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muesch, H. [VEW Energie AG, Bochum (Germany); Meyer, H.; Remmert, H.; Schlueter, N. [VEW Energie AG, Dortmund (Germany)

    1996-12-31

    Tests of joining methods for fatigue-affected austenitic-ferritic transition couplings for the first time also included new technologies in addition to conventional TIG welding and manual arc welding with Ni-base filler materials, namely: hot isostatic pressing (HIP) and friction welding. The heat treatments chosen for the first test phase were the usual stress-relief annealing, or tempering heat treatment for 2 h at 750 C/in free air. As an alternative method, austenitic-ferritic welds were subjected to a novel heat treatment characterised by 1080 C/0.5 h/water + 750 C/2 h/free air. The following tests were carried out with the austenitic-ferritic welds: 1. NDT (colour penetration test and US testing). 2. Metallography. 3. Notched impact bending tests on some specimens (Iso-V specimens). 4. Iso-stress experiments at MPa loads up to 8.000 h. 5. Fatigue tests with the HIP joints. (orig./MM) [Deutsch] Als Verbindungsverfahren fuer zeitstandbeanspruchte Austenit-Ferrit-Verbinder wurden neben der ueblichen WIG- oder Lichtbogenhandschweissung mit Ni-Basis-Zusatzwerkstoffen erstmalig folgende Technologien erprobt: Heiss-Isostatisches Pressen (HIP) und Reibschweissen. Als Waermebehandlung wurde zunaechst eine allgemein uebliche Spannungsarmgluehung bzw. Anlassbehandlung von 2 h 750 C/Luft gewaehlt. Alternativ dazu wurden Austenit-Ferrit-Verbindungen einer neuen Verguetungsbehandlung von 1080 C/0,5 h/Wasser+750 C/2 h/Luft unterzogen. An den Austenit-Ferrit-Verbindungen wurden folgende Untersuchungen durchgefuehrt: 1. Zerstoerungsfreie Pruefung (Farbeindring- und US-Pruefung) 2. Metallografie 3. teilweise Kerbschlagbiegepruefungen (Iso-V-Proben) 4. Iso-Stress-Versuche mit 80 MPa Belastung bis ca. 8.000 h, und 5. Zeitstandversuche bei den HIP-Verbindungen. (orig./MM)

  20. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  1. Welche Ausbildungsinhalte brauchen Studierende im Praktischen Jahr - Bedarfsanalyse als Basis für ein chirurgisches PJ-Curriculum [What educational content do medical students want in ther final clinical year - needs assessment as the basis for a final-year surgery curriculum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Martina

    2008-08-01

    Full Text Available [english] Background: The final clinical year of undergraduate medical training in Germany aims at providing more practical experience. However, most hospitals lack a structured curriculum. The Department of General Surgery at Heidelberg University, therefore, developed a systematic curriculum for this training period. Methods: In designing the new curriculum, we followed Kern’s six-step approach to curriculum development . To assess needs, students, physicians, and nurses were asked in semi-structured interviews to give their views on existing as well as desirable educational contents. Results: The interview data showed that most tasks of final-year students were fulfilled without supervision. Even skills considered very important by professionals were not audited. The accomplishment of core competencies was thus accidental. On the basis of the interview data, learning objectives were formulated and translated into adequate teaching strategies. Conclusion: The present work shows the results of our needs assessment and may serve as a model for surgery departments of any teaching hospital in Germany. [german] Hintergrund: Das Praktische Jahr (PJ soll die Umsetzung theoretischer Kenntnisse in die Praxis ermöglichen. Den meisten Ausbildungskliniken fehlt ein strukturiertes PJ-Curriculum. An der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg wurde deshalb ein systematisches Curriculum für diesen Studienabschnitt entwickelt. Methoden: Die Curriculumsentwicklung folgte dem sechsstufigen Modell nach Kern . Grundlage war eine Bedarfsanalyse anhand halbstrukturierter Interviews mit Pflegepersonal, Ärzten und Studierenden, in denen deren Meinung zum existierenden Ausbildungsprogramm und zu wünschenswerten Verbesserungen abgefragt wurde. Ergebnisse: Die Analyse der Ergebnisse ergab, dass die Ausbildung nicht ausreichend auf den Arztberuf vorbereitet. Die meisten Fertigkeiten wurden durch Studierende ohne jegliche Supervision durchgeführt, der Erwerb

  2. ALS Association

    Science.gov (United States)

    ... ALS and their families in areas affected by Hurricane Harvey. Learn More The ALS Association Disaster Relief Fund ... ALS and their families in areas affected by Hurricane Harvey. Learn More Our Mission To discover treatments and ...

  3. Structural elements of mechanical engineering 2. Power train elements. 6. ed.; Konstruktionselemente des Maschinenbaus 2. Grundlagen von Maschinenelementen fuer Antriebsaufgaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinhilper, W. [Kaiserslautern Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Maschinenelemente und Getriebetechnik; Sauer, B. (eds.) [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). Lehrstuhl fuer Maschinenelemente und Getriebetechnik

    2008-07-01

    The Steinhilper/Roeper textbooks have become standard textbooks of German technical universities. This is the 6th edition, published under the new name 'Structural elements of mechanical engineering' by Steinhilper/Sauer, a renowned team of expert authors, has been completely revised and re-edited. In Vol. 2, the standard chapters on friction, wear, lubrication, bearings, sliding bearings, rolling bearings, and seals, have been completely updated. There are new chapters on: Power train systems, transmission systems and brakes, toothed gears and toothed gear drives, traction drives, friction transmission, sensors and actuators. The two-volume textbook covers the whole spectrum of typical elements of mechanical engineering. The information, much of which goes deeper than just basic knowledge, addresses students of universities and technical universities. This makes the book also a useful reference manual for the daily work of practical engineers. (orig.) [German] Die Baende der Maschinen- und Konstruktionselemente von Steinhilper/Roeper haben sich als Standard-Lehrbuecher an Technischen Hochschulen durchgesetzt. Unter dem Titel Steinhilper/Sauer: Konstruktionselemente des Maschinenbaus wurde das Werk von einem ausgewiesenen Autorenteam aktualisiert und grundlegend ueberarbeitet. Im vorliegenden Band 2 sind die bisherigen Kapitel Reibung, Verschleiss und Schmierung, Lagerungen, Gleitlager und Waelzlager sowie Dichtungen komplett ueberarbeitet. Neu hinzu gekommen sind: Einfuehrung in Antriebssysteme, Kupplungen und Bremsen, Zahnraeder und Zahnradgetriebe, Zugmittelgetriebe, Reibradgetriebe sowie Sensoren und Aktoren. Die 6. Auflage stellt eine aktualisierte und berichtigte Fassung dar. Die beiden Baende des Lehrwerks umfassen das gesamte Spektrum der typischen Konstruktions- und Maschinenelemente. Die Inhalte sind auf die Ausbildung an Universitaeten und Technischen Hochschulen abgestimmt und gehen teilweise ueber das Grundlagenwissen hinaus. So stellen die

  4. Groundwater monitoring programme. A guide for groundwater sampling and analysis. 2. ed.; Grundwasserueberwachungsprogramm. Leitfaden fuer Probenahme und Analytik von Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Quality assurance guidelines have been developed and introduced in Baden-Wuerttemberg for groundwater monitoring. The contribution contains the fundamentals and technical guides for sampling and measurement of the Baden-Wuerttemberg groundwater monitoring programme, as well as parameter groups and a preliminary assessment of the methods. [German] Bei der Gewinnung von Umweltdaten sind hohe Anforderungen an die Qualitaet der erhobenen Daten zu stellen. Dies trifft in besonderem Masse gerade auch fuer Grundwasseruntersuchungen zu, da hier haeufig Konzentrationen im Bereich der Nachweisgrenze auftreten. Fuer das Grundwassermessnetz Baden-Wuerttemberg sind qualitaetssichernde Regelungen entwickelt und eingefuehrt worden. In der vorliegenden Zusammenstellung sind die Grundsatzpapiere, bzw. Technischen Anleitungen aus dem Grundwasserueberwachungsprogramm Baden-Wuerttemberg fuer die Grundwasserprobennahme sowie zu Messverfahren, Parametergruppen und zur ersten Beurteilung der Messergebnisse enthalten. (orig.)

  5. A teststand for photo detectors and beamtests for ILC polarimetry; Aufbau eines Teststandes fuer Photodetektoren und Teststrahlmessungen fuer die Strahlpolarisationsmessung am ILC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velte, Ulrich

    2009-02-15

    -Lichts charakterisiert und auf ihre Eignung fuer die spezielle Anwendung im ILC-Polarimeter ueberprueft werden koennen. Die bislang beste Polarisationsmessung wurde im Rahmen des SLD-Experimentes am SLAC in Kalifornien erreicht ({delta}P/P{approx}0.5%). Zur Zeit befindet sich der Cerenkov-Detektor des SLD-Polarimeters am DESY und wird dort benutzt, um verschiedene fuer die ILC-Polarimetrie in Frage kommende Photodetektoren im Teststrahl zu vermessen. Um an die Erfahrungen aus dem SLD-Experiment anknuepfen zu koennen, werden im Rahmen dieser Arbeit Teststrahlmessungen am Cerenkov-Detektor, ausgewertet und die ersten Entwicklungen hin zu einem Polarimeter fuer den ILC beschrieben. (orig.)

  6. The importance of risk models for management of pulmonary nodules; Die Bedeutung von Risikomodellen fuer das Management pulmonaler Rundherde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prosch, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Allgemeines Krankenhaus, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-05-15

    Pulmonary nodules are a frequent finding in computed tomography (CT) investigations. Further diagnostic work-up of detected nodules mainly depends on the so-called pre-test probability, i.e. the probability that the nodule is malignant or benign. The pre-test probability can be calculated by combining all relevant information, such as the age and the sex of the patient, the smoking history, and history of previous malignancies, as well as the size and CT morphology of the nodule. If additional investigations are performed to further investigate the nodules, all results must be interpreted taking into account the pre-test probability and the test performance of the investigation in order to estimate the post-test probability. In cases with a low pre-test probability, a negative result from an exact test can exclude malignancies but a positive test cannot prove malignancy in such a setting. In cases with a high pre-test probability, a positive test result can be considered as proof of malignancy but a negative test result does not exclude malignancy. (orig.) [German] Pulmonale Rundherde sind ein haeufiger Befund bei CT-Untersuchungen des Thorax. Die weiterfuehrende Abklaerung der gefunden Rundherde haengt im Wesentlichen von der so genannten Vortestwahrscheinlichkeit ab, der Wahrscheinlichkeit ob der Rundherd maligne ist oder nicht. Diese Vortestwahrscheinlichkeit laesst sich durch die Kombination aller relevanten Vorinformationen wie Alter und Geschlecht des Patienten, Raucheranamnese, Tumoranamnese, Groesse und CT-Morphologie des Rundherdes genau berechnen oder intuitiv abschaetzen. Werden weiterfuehrende Untersuchungen zur Abklaerung des Rundherdes durchgefuehrt, ist das Ergebnis dieser Untersuchung, die Nachtestwahrscheinlichkeit fuer das Vorliegen von Malignitaet, in Abhaengigkeit von der Vortestwahrscheinlichkeit und der Testguete der Untersuchung zu interpretieren. Waehrend ein genauer Test im Falle niedriger Vortestwahrscheinlichkeiten Malignitaet mit

  7. Melatonin - a key to the evaluation of the effects of electric; Melatonin - Schluessel fuer die Bewertung der Wirkung elektrischer und magnetischer Felder?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wunstorf, B.; Lichtenberg, W. [Fachhochschule Hamburg (Germany). Fachbereich Oekotrophologie; Boikat, U. [BAGS, Amt fuer Gesundheit, Hamburg (Germany)

    2000-09-01

    The human pineal gland produces melatonin in a circadian rhythm. The substance has different functions - as a hormone, as an antioxidant and as a neurotransmitter. The secretion of melatonin and its tumor inhibition function can be influenced by electric and magnetic fields. Investigations have been carried out with rodents which have a melatonin rhythm similar to humans; nevertheless, they show a high variability between the species. The present state of knowledge only allows limited use of melatonin as an indicator for the impact of electric and magnetic fields. (orig.) [German] In der Epiphyse des Menschen wird in circadianem Rhythmus Melatonin produziert und ausgeschuettet. Die Substanz hat unterschiedliche Funktionen - als Hormon, Antioxidans und Neurotransmitter. Seine Ausschuettung und seine tumorhemmende Funktion koennen durch elektrische und magnetische Felder beeinflusst werden. Anhand von Nagern, die einen dem Menschen aehnlichen Melatoninrhythmus haben, allerdings eine hohe Speziesvarianz aufweisen, wurden diese Funktionen untersucht. Nach dem jetzigen Kenntnisstand eignet sich Melatonin nur bedingt als Indikator fuer die Wirkungen elektrischer und magnetischer Felder. (orig.)

  8. Thermal conductivity: calibration of in-situ measurements (i.e. 'cable-free temperature probe') with laboratory determination as a basis for the geothermal mapping of the Canton of Zurich and the surrounding Swiss Cantons; Thermische Leitfaehigkeit: Eichung von in-situ Messungen (d.h. 'kabellose Temperatursonde') mit Laborbestimmungen als Grundlage fuer die geothermische Kartierung des Kanton ZH und der umliegenden Kantone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaerli, U. [Geologie und Geophysik, Zuerich (Switzerland); Rohner, E.; Signorelli, S.; Wagner, R. [Geowatt AG, Zuerich (Switzerland)

    2007-07-01

    The aim of these investigations is to create a first basic data set for geothermal mapping in Kanton Zurich and adjacent regions. These data include undisturbed ground temperatures, thermal conductivities and porosities of rocks as well as heat flow determinations. The temperature profiles in the ground have been logged, to depths up to 300 m in several borehole heat exchangers, in the Canton Zurich and adjacent regions. A new, patented wireless instrument developed by the authors (NIMO-T / Non-wired Immersible Measuring Object for Temperature) was used to perform the measurements. Such measurements are possible in backfilled boreholes with installed double U-tube heat exchangers, not yet connected to the heat pump, filled with water standing since at least 7 days. A total of 33 boreholes have been measured; 24 of them enabled heat flow determinations. The NIMO-T probe (weight 100 g, length 20 cm, diameter 2 cm; with a built-in miniature data logger) sinks though its own weight with about 7 m per minute in one of the water-filled U-tube limbs and records every 25 cm a temperature and pressure (=measuring depth) value. Relative temperature accuracy is {+-} 0.0015 {sup o}K, for depth {+-} 20 cm. After the probe has reached the U-tube bottom it can be easily flushed back to the surface by pumping, where data readout to a laptop computer follows. For terrestrial heat flow determinations the rock thermal conductivities (of the undisturbed, water-saturated, compact rocks at in-situ pressure) would be needed. Laboratory measurements on rock samples (cores, cuttings) can only approximate these conditions. The thermal conductivities and related porosities of cuttings have been compared and calibrated by measurements on cores. The ground temperatures are influenced in the uppermost 20 meters by seasonal surface temperature variations, between 20 and about 100 m depth by climatic warming in the past 200-300 years. Below 100 m the temperature increase with depth is more or less uniform; the gradients, averaged between 100 and 300 m, varied in the investigated boreholes between 25 and 40 K/km. The temperatures at 300 m were in the range 18.0 to 22.5 {sup o}C. A general increase of ground temperatures at all depths from southeast towards northwest has been found; the increase in this direction amounts to 1 - 2 K over 50 km. In addition, locally increased temperatures have been found in the area Niederweningen-Dielsdorf-Buelach, which could be caused by deep groundwater moving upward along tectonic fault zones, structurally related to the Laegern anticline and the Permocarboniferous trough. The reliability of heat flow determinations depends on the accuracy of thermal conductivities; linear temperature gradients in a depth range can be easily fixed visually with an accuracy of < 2 K/km. The comparison between cores and cuttings show only for sandstones lithologies a linear correlations with r{sup 2} > 0.9. The thermal conductivity determined on cuttings (calculated from matrix conductivity and water-filled porosity) can deviate up to 20 % from the measurement on a solid rock core taken at the same depth. In general the deviations are in the range of 5 - 10 %. A total of 69 heat flow determinations at various depth intervals could be performed, about 2 - 4 values per borehole; from which the average heat flow of the borehole was calculated. For the calculation only temperature data uninfluenced by surface temperature changes or groundwater movements were taken. Nevertheless there have been vertical heat flow variations; only 6 boreholes exhibited constant heat flows. The values found exhibit also the increasing trend from SE to NW (70 to 100 mW/m{sup 2}), already indicated by the Heat Flow Map of Switzerland. 6 of 24 investigated boreholes enable an accurate calibration of the thermal conductivity profiles derived from the measured temperature logs and the calculated local heat flow value. The deviations between derived thermal conductivities and those measured on rock samples are randomly distributed and amount to about 5 %. There was no incident tha t would limit the future applicability of the results. The obtained results provide an essential contribution to the dimensioning of vertical borehole heat exchanger systems, to detailed geothermal mapping and to current paleoclimate developments research. (author)

  9. Cerebral protection devices for treatment of carotid stenoses. Where do we stand today?; Zerebrale Protektionssysteme fuer die Behandlung der Karotisstenose. Eine Standortbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Huelsbeck, S. [Klinik Diagnostische Radiologie, Univ. Kiel (Germany)

    2002-08-01

    The carotid bifurcation is currently a subject of controversial discussion within the vascular territory. These controversies are obvious for diagnostic imaging but the more so for therapy. Performing stenting as a treatment tool, controversies exist also as to whether angioplasty is performed without or obligatory with cerebral protection. Theron and colleagues first described the concept of cerebral protection during carotid angioplasty and stent placement. Currently, there are three temporary cerebral protection systems, i.e. balloon occlusion, filtration baskets, and systems for flow reversal in the internal carotid artery. While these systems provide a considerable degree of protection, as has been shown in in vitro and preliminary clinical studies, embolization might still occur, even under protection. In addition, it is still not clear what the minimum size of emboli is that need to be stopped to prevent a stroke, and what the relevance of cerebral microemboli is. Clinical evidence suggests that the usage of protection systems favours a good outcome of the intervention: however, whether or not such systems should be used routinely remains a matter of discussion and should thus be verified in further clinical studies. (orig.) [German] Die Karotisbifurkation ist ein derzeit viel und kontrovers diskutiertes Gefaessterritorium. Dies gilt sowohl fuer die Diagnostik, mehr noch fuer die Therapie. Wird die Therapievariante Stent gewaehlt, bestehen kontroverse Ansichten, ob die Angioplastie ohne oder obligat mit zerebralem Protektionssystem zu erfolgen hat. Das Konzept der Protektion waehrend der Karotisangioplastie bzw. Stentbehandlung zur Vermeidung zerebraler embolischer Komplikationen wurde erstmals von Theron et al. beschrieben. Heutzutage stehen als Protektionssysteme ausser einer temporaeren Ballonokklusion temporaere Filtrationssysteme und Systeme zur Flussumkehr in der A. carotis interna (ACI) zur Verfuegung. Es ist bis zum heutigen Tag noch nicht definiert

  10. Photovoltaic systems. A guide for electricians, roofers, projecting engineers and architects; Photovoltaische Anlagen. Leitfaden fuer Elektriker, Dachdecker, Fachplaner, Architekten und Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haselhuhn, R.; Berger, F.; Hasenoehrl, G.; Morsch, R.; Quaschning, V.; Rauscher, S.; Seltmann, T.; Hartmann, U.

    2001-07-01

    can-polluting and sustainable power supply will rely heavily on photovoltaic systems. Experience has shown that the development of PV systems cannot be assured without careful, high-quality planning dimensioning, installation, commissioning and maintenance. This guide contains comprehensive information on all aspects of PV systems. It addresses architects, projecting engineers, builder-owners, electricians and roofers, as well as decision-makers on state and community level with the intention of informing them on the latest state of the art. Contents: 1. Functional principles, design, characteristics and properties of components, modules and current inverters; 2. in situ analysis and site analysis; 3. shading analysis; 4. Optimal planning, dimensioning and design; 5. simulation programmes; 6. installation, commissioning, failure detection and maintenance; 7. assembly systems and integration options; 8. funding programmes. To facilitate updating, the book is in the form of a loose-leaf collection. [German] Fuer eine klimavertraegliche und nachhaltige zukuenftige Energieversorgung Deutschlands ist der massive Ausbau der Photovoltaik unabdingbar. Die Rahmenbedingungen fuer einen solchen Ausbau sind geschaffen, der Markt befindet sich zur Zeit im Umbruch. In Deutschland werden von einem solchen Ausbau in erster Linie netzgekoppelte PV-Anlagen betroffen sein. Die Erfahrungen mit der Performance solcher Anlagen (1.000-Daecher-Programm, Programm Sonne in der Schule, Schweizer Foerderprogramm etc.) haben allerdings gezeigt, dass ohne eine sorgfaeltige und auf hohem Niveau stehende Planung, Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der optimale Ertrag und damit der Beitrag zum Klimaschutz nicht gewaehrleistet werden kann. Aus diesen Gruenden ist es notwendig und sinnvill, Architekten, Planern, Bauherren, Installationsbetrieben (sowohl Elektrikern als auch Dachdeckern) und last but not least den Entscheidungstraegern in Laendern und Kommunen ein

  11. Automatic 6-speed transmissions for passenger cars - a milestone in powertrain development; Automatische 6-Gang-Getriebe fuer Personenkraftwagen - ein Meilenstein in der Antriebstechnik-Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, G. [ZF Getriebe GmbH, Saarbruecken (Germany)

    2000-07-01

    In order to respond to the demands made on passenger car power train systems regarding reduction of fuel consumption, pollutant and noise emissions, increased performance and drive comfort, corporate product identification and innovative products, an 6-speed automatic transmission for standard use with 8- and 12-cylinder engines was developed. The demands of customers as well as production aspects were taken into account in the development process. Compared with its predecessor, the ZF-6HP26 provides a higher torque capacity, is more compact and 13% lighter. As a result of consistent system and component optimization, the transmission has a reduced number of components, lower transmission losses and increased efficiency. At the same time, functionality regarding reduction of fuel consumption and increase in comfort has been expanded. Fuel consumption simulation for a vehicle with 8-cylinder Otto engine revealed that fuel consumption was cut by 5 to 6% while acceleration was improved by 4%. Consumption tests with prototype transmissions confirmed the computed results. The 6HP26 is worldwide the first 6-speed automatic transmission and a milestone in passenger car transmission technology. (orig.) [German] Um den zukuenftigen Anforderungen an den Pkw-Antrieb hinsichtlich der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, der Schadstoff- und Geraeuschemissionen, einer Steigerung der Fahrleistung und Erhoehung des Fahrkomforts bei gleichzeitiger Differenzierung zum Wettbewerb durch innovative Produkte gerecht zu werden, wurde ein automatisches 6-Gang-Getriebe fuer den Einsatz im Standardantrieb mit 8- und 12-Zylindermotoren entwickelt. Im bisherigen Entwicklungsprozess fanden sowohl Kundenanforderungen als auch Fertigungsbelange Beruecksichtigung. Verglichen mit dem Vorgaengeraggregat ist das ZF-6HP26 bei gleichzeitig hoeherer Drehmomentkapazitaet kompakter, baut kleiner und ist etwa 13% leichter. Durch konsequente System- und Bauteiloptimierung ist es gelungen, die Anzahl der

  12. Ecological balance for supermarket refrigeration in Switzerland; Oekobilanz fuer Supermarkt-Kaelteanlagen in der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frischknecht, R. [ESU-services, Uster (Switzerland)

    2000-04-01

    In the context of an ecological balance of heat pumps and refrigeration plants for the area supermarket cooling was stated that in respect of the environmental the greenhouse effect and ozone depletion give first priority to the selection of the refrigerant and the consistent minimization of the losses of refrigerant. The monitoring of the losses of refrigerant can be strongly improved. (orig.) [German] Im Rahmen einer Oekobilanz von Waermepumpen und Kaelteanlagen wurde fuer den Bereich Supermarktkaelte festgestellt, dass bei den Umweltwirkungen Treibhauseffekt und Ozonschichtabbau der Wahl des Kaeltemittels und der konsequenten Minimierung der Kaeltemittelverluste erste Prioritaet zukommt. Das Monitoring der Kaeltemittelverluste ist stark verbesserungsfaehig. (orig.)

  13. Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) - implications for radiology; Nephrogene systemische Fibrose (NSF) - Implikationen fuer die Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michaely, H.J.; Schoenberg, S.O. [Klinikum Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie, Mannheim (Germany); Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Thomsen, H.S. [Copenhagen University, Hospital at Herlev, Kopenhagen (Denmark); Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2007-09-15

    Nephrogenic systemic fibrosis (NSF) is a systemic disease with a 5% mortality which was first described in 1997 and which only occurs in patients with severely impaired renal function (GFR <30 ml/min per 1.73 m{sup 2}) and for which an association with previous administration of several Gd-chelates has been observed. According to retrospective case control studies the odds ratio for a patient with severely impaired renal function to develop NSF was increased by a factor of 22-32 when gadodiamide was administered. At this time there are approximately 250 confirmed cases of NSF of which 177 are associated with the administration of gadodiamide and 78 are associated with gadopentetate dimeglumine. This review article elucidates the postulated pathogenesis of NSF and provides an overview of the published statements and recommendations from international regulatory authorities and from international advisory boards. Even though the pathogenesis is not completely understood at this time, the European Pharmacovigilance Working Party has decided that gadodiamide and gadopentetate dimeglumine must not be used in high-risk patients. Other Gd-containing contrast agents should only be administered after thorough assessment of the indication and with minimized Gd dose. In the USA, the FDA has issued a black box warning for Gd-containing contrast agents. (orig.) [German] Die nephrogene systemische Fibrose (NSF) ist eine 1997 erstmals beschriebene systemische Erkrankung mit einer 5%igen Mortalitaet, die bislang ausschliesslich bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz (glomerulaere Filtrationsrate [GFR] <30 ml/min/1,73 m{sup 2}) aufgetreten ist und fuer die eine Assoziation mit der vorherigen Verabreichung verschiedener Gadolinium- (Gd-)haltiger MR-Kontrastmittel beobachtet wurde. Laut retrospektiver Fall-Kontroll-Studien war die Odds Ratio fuer die Entwicklung einer NSF bei Patienten mit stark eingeschraenkter Nierenfunktion 22- bis 32-fach hoeher, wenn Gadodiamid

  14. Geared turbomachine for new markets; Getriebe-Turbomaschine fuer neue Maerkte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faller, W. [Sulzer Turbo GmbH, Ravensburg (Germany)

    1998-07-01

    A number of turbomachines are required to produce nitric acid. In the case of small plants, these machines represent a substantial investment factor. A combination of proven air compressor modules with newly developed expansion turbines and nitrose gas compressors on a single gearbox provides a new, low-cost alternative and gives the plant contractor useful potential for optimization of his facilities. (orig.) [Deutsch] Fuer die Erzeugung von Salpetersaeure sind mehrere Turbomaschinen erforderlich, die bei kleinen Anlagen einen erheblichen Investitionsfaktor darstellen. Eine Kombination von erprobten Luftverdichtermodulen mit neu entwickelten Entspannungsturbinen und Nitrosegasverdichtern an einem einzigen Getriebe bietet eine neue, kostenguenstige Alternative und eroeffnet dem Anlagenbauer interessante Moeglichkeiten zur Anlagenoptimierung. (orig.)

  15. Ceramic brake disks for mobile applications; Keramik-Bremsscheiben fuer den mobilen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartsch, C.

    2001-07-01

    In 2000, Daimler-Chrysler and Porsche introduced the first braking disks made of ceramic fibres, while Knorr developed similar disks to maturity for railway applications. The first series were small but the next ones will be bigger. [German] Im letzten Jahr fuehrten Daimler-Chrysler und Porsche die ersten Bremsscheiben aus Faserkeramik in den Automobilbau ein, waehrend Knorr solche Scheiben fuer die Bahn zur Serienreife entwickelte. Es handelt sich zunaechst um in kleinen Stueckzahlen gefertigte Serien. Der naechste Schritt ist die Einrichtung der Grossserienfertigung. (orig.)

  16. Safety Basis Report

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    R.J. Garrett

    2002-01-14

    As part of the internal Integrated Safety Management Assessment verification process, it was determined that there was a lack of documentation that summarizes the safety basis of the current Yucca Mountain Project (YMP) site characterization activities. It was noted that a safety basis would make it possible to establish a technically justifiable graded approach to the implementation of the requirements identified in the Standards/Requirements Identification Document. The Standards/Requirements Identification Documents commit a facility to compliance with specific requirements and, together with the hazard baseline documentation, provide a technical basis for ensuring that the public and workers are protected. This Safety Basis Report has been developed to establish and document the safety basis of the current site characterization activities, establish and document the hazard baseline, and provide the technical basis for identifying structures, systems, and components (SSCs) that perform functions necessary to protect the public, the worker, and the environment from hazards unique to the YMP site characterization activities. This technical basis for identifying SSCs serves as a grading process for the implementation of programs such as Conduct of Operations (DOE Order 5480.19) and the Suspect/Counterfeit Items Program. In addition, this report provides a consolidated summary of the hazards analyses processes developed to support the design, construction, and operation of the YMP site characterization facilities and, therefore, provides a tool for evaluating the safety impacts of changes to the design and operation of the YMP site characterization activities.

  17. Current limitation in low-voltage grids; Strombegrenzung fuer Niederspannungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Verstraate, F. [Schneider Electric GmbH, Ratingen (Germany)

    1997-12-31

    The electricity supply grids operated by public utilities, industrial enterprises etc. are faced with a further significant increase of their delivery capacity. In view of the high power density that is already available, this means a further increase of power plant capacities and additional meshing of network structures. (orig.) [Deutsch] Die elektrischen Netze von Industrie, EVUs usw. stehen in den naechsten Jahren vor einer weiteren erheblichen Steigerung ihrer Abgabeleistung. Bei der bereits vorhandenen hohen Leistungsdichte ergibt sich daraus die Notwendigkeit, sowohl die Kraftwerkskapazitaeten zu erhoehen als auch eine zusaetzliche Vermaschung der Netzstruktur vorzunehmen. (orig.)

  18. Transparency in power supply. Obligatory information on power sources in Germany and other countries; Transparenz fuer die Steckdose. Kennzeichnungspflicht fuer den Strommix: Einige Laender kennen sie bereits, und in Deutschland werden die Forderungen lauter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janzing, B.

    2001-07-01

    In California, it is obligatory for utilities to provide information on the sources of electric power. Austria will follow in October, and there is increasing pressure in Germany to introduce this option. [German] Auch in Deutschland werden die Forderungen nach einer Kennzeichnungspflicht fuer den Strommix immer lauter. In Kalifornien ist das bereits Standard, Oesterreich folgt im Oktober. (orig.)

  19. 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Joint annual meeting of the DGNR and OeGNR. Abstracts; 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Neuroradiologie. Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und OeGNR. Abstracts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-09-15

    The conference proceedings of the 48. Annual meeting of the Deutsche Gesellschaft fuer Neuroradiologie contain abstracts on the following issues: neuro-oncological imaging, multimodal imaging concepts, subcranial imaging, spinal codes, interventional neuroradiology, innovative techniques like high-field MRT and hybrid imaging methods, inflammable and metabolic central nervous system diseases and epilepsy.

  20. Deregulation of German gas supply networks. Free choice for private households and trade from 2001; Deutschland oeffnet die Netze. Wahlfreiheit fuer private Haushalte/Gewerbe ab naechstem Jahr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2000-08-01

    This contribution is the first part of a series of articles on deregulation of the gas market. Part 2 will be published in September and will discuss the consequences for private households and trade. [German] Die Gasmarkt-Liberalisierung ist derzeit in aller Munde. Am 4. Juli unterschrieben die Versorger und die Grossabnehmer gemeinsam die Regularien. Durchleitung, Verbaendevereinbarung, europaeischer Binnenmarkt fuer Gas lauten die Schlagworte. Worum geht es dabei? Die Sanitaer- und Heizungstechnik beleuchtet in diesem ersten Teil einer zweiteiligen Folge den Wandel der Gasbranche. Der zweite Teil in der September-Ausgabe wird auf die Konsequenzen fuer die Haushaltsversorgung beziehungsweise fuer das Handwerk eingehen. (orig.)

  1. Basis Tensor Gauge Theory

    CERN Document Server

    Chung, Daniel J H

    2016-01-01

    We reformulate gauge theories in analogy with the vierbein formalism of general relativity. More specifically, we reformulate gauge theories such that their gauge dynamical degrees of freedom are local fields that transform linearly under the dual representation of the charged matter field. These local fields, which naively have the interpretation of non-local operators similar to Wilson lines, satisfy constraint equations. A set of basis tensor fields are used to solve these constraint equations, and their field theory is constructed. A new local symmetry in terms of the basis tensor fields is used to make this field theory local and maintain a Hamiltonian that is bounded from below. The field theory of the basis tensor fields is what we call the basis tensor gauge theory.

  2. Dubbel. Handbook for mechanical engineering; 19. completely rev. ed.; Dubbel. Taschenbuch fuer den Maschinenbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beitz, W. [Technische Univ. Berlin (Germany); Grote, K.H. [eds.] [Magdeburg Univ. (Germany)

    1997-12-31

    The book is a textbook as well as as a handy source of reference offering a wealth of both fundamental and in-depth information relating to the subject fields of: Mathematics; mechanics; strength of materials; thermodynamics; materials technology; engineering design; mechanical machine components; hydraulic and pneumatic power transmission; electronic components; components of thermal apparatus; energy systems; HVAC engineering; process engineering; machine dynamics; reciprocating engines; automotive technology; fluid flow machines (turbomachinery); manufacturing processes; manufacturing systems; materials handling and conveying; electrical engineering; metrology; automatic control; electronic data processing. (orig./GL) [Deutsch] Nicht nur als Lehrmittel, sondern auch als Nachschlagewerk stellt das Buch das Basis- und Detailwissen der folgenden Gebiete bereit: - Mathematik - Mechanik - Festigkeitslehre - Thermodynamik - Werkstofftechnik - Konstruktionstechnik - mechanische Konstruktionselemente - fluidische Antriebe - elektronische Konstruktionskomponenten - Komponenten des thermischen Apparatebaus - Energietechnik - Klimatechnik - Verfahrenstechnik - Maschinendynamik - Kolbenmaschinen - Stroemungsmaschinen - Kraftfahrzeugtechnik - Fertigungsverfahren - Fertigungsmittel - Foerdertechnik - Elektrotechnik - Messtechnik - Regelungstechnik - elektronische Datenverarbeitung. (orig./GL)

  3. Peltier cooling for the superconducting electronics. Final report; Peltier-Kuehlung fuer die Supraleitungs-Elektronik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Straehle, J.; Huebener, R.P. [Tuebingen Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Experimentalphysik 2; Kemmler-Sack, S.; Rath, S. [Tuebingen Univ. (Germany). Inst. fuer Anorganische Chemie

    1999-12-01

    The project has concentrated on the semiconductor systems Bi{sub 0,52}Sb{sub 1,48}Te{sub 3} doped with Se, Pb and Te (p-doping) and Bi{sub 2}Te{sub 3-y}Se{sub y} (n-doping), which at present represent the dominating class of materials for Peltier-cooling. It was the main goal of our experiments to find out if the thermo-electric figure of merit between 150 and 300 K can be considerably improved by means of powder metallurgical preparation techniques. During the variation of the preparation parameters more than 300 samples were fabricated and measured regarding their relevant transport properties. Based on these results we have constructed a 7-stage-cascade, which produced at the cold end a temperature of 136 K with a temperature of 285 K on the warm side. These results indicate that there is a realistic chance to reach the transition temperature T{sub c}=134 K of the cuprate superconductor HgBa{sub 2}Ca{sub 2}Cu{sub 3}O{sub 8+}{delta} by Peltier-cooling alone. In our project we have also shown that a single Peltier-cooling stage can find an important application in the superconducting power-electronics (current lead, fault current limiter). Peltier-cooling with ac-current is also subject of a patent application. (orig.) [German] Die in der Peltier-Kuehltechnik vorrangig benutzten Halbleiter Bi{sub 0.52}Sb{sub 1.48}Te{sub 3} mit Se, Pb, oder Te-Dotierung (p-Halbleiter) sowie Bi{sub 2}Te{sub 3-y}Se{sub y} (n-Halbleiter) wurden als Ausgangsmaterialien verwendet, um herauszufinden, ob sich durch neue pulvermetallurgische Praeparationsverfahren der thermoelektrische Guetefaktor im Temperaturbereich zwischen 150 und 300 K deutlich verbessern laesst. Bei der Variation der Praeparationsparameter wurden mehr als 300 Proben hergestellt und im Hinblick auf ihre relevanten Transporteigenschaften vermessen. Auf diesen Ergebnissen aufbauend, wurde eine 7-stufige Kaskade konstruiert, die bei einer Warmseitentemperatur von 285 K auf der letzten Stufe den Temperaturwert von 136 K

  4. Symposium on hydrogen technology and fuel cells - opportunities for the economy; Symposium Wassertechnologie und Brennstoffzellen - Chancen fuer die Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This volume contains 17 contributions on fuel cell technology and on the infrastructure required for hydrogen production and supply, in the form of abstracts and short reports. [German] Dieser Band enthaelt 17 Beitraege zum Themenkreis Brennstoffzellentechnologie und die dazu erforderliche Infrastruktur fuer die Wasserstofferzeugung und -versorgung in Form von Kurzfassungen und Vortragsfolien.

  5. The underground storage Bernburg is given as an example for automation solution for the underground storage of the Verbundnetz Gas AG; Automatisierungsloesungen fuer die Untergrundgasspeicher der Verbundnetz Gas AG am Beispiel des UGS Bernburg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Just, F. [Elpro Prozessindustrie- und Energieanlagen GmbH, Berlin (Germany); Hartan, J.; Stoll, P. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    1999-04-01

    Based on the system conception developed by VNG the automatization and measuring system installed on the underground storage at Bernburg is described. It is characterized by the use of standardized modules as a prerequisit for the low-priced but flexible high efficiency process control system wich will also meet future requirements. The connection to the data processing system was performed using a standardized unidirectional interface. (orig.) [Deutsch] Ausgehend von der VNG-spezifischen Automatisierungs- und Messkonzeption wird am Beispiel des UGS Bernburg eine konkrete Systemloesung vorgestellt. Diese ist dadurch gekennzeichnet, dass in allen Automatisierungsebenen weitestgehend standardisierte Grundkomponenten zum Einsatz kommen. Auf dieser Basis konnte fuer den UGS Bernburg ein kostenguenstiges, leistungsfaehiges, flexibles und zukunftssicheres Leitsystem installiert werden. Die Oeffnung des Prozessleitsystems erfolgte dahingehend, dass praktisch frei waehlbare Prozessgroessen mittels einer rueckwirkungsfreien Schnittstelle in die DV-Welt exportiert werden koennen. (orig.)

  6. Annual report 1994 of the Verein fuer Kernverfahrenstechnik und Analytik, Rossendorf; Verein fuer Kernverfahrenstechnik und Analytik Rossendorf. Jahresbericht 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haefele, W. [ed.

    1995-05-01

    The annual report 1994 of the VKTA presents reports on the scientific and technical activities and the management activities, and an organigram. The scientific-technical activities focus on the subjects of nuclear facilities, nuclear waste management, radioactivity monitoring and analysis, site decontamination and rehabilititation, radiopharmaceuticals, and safety and radiological protection. (DG) [Deutsch] Der Jahresbericht 1994 des VKTA umfasst sowohl Berichte des technisch-wissenschaftlichen und des kaufmaennischen Geschaeftsbereichs als auch ein Organigramm. Der technisch-wissenschaftliche Geschaeftsbereich teilt sich hierbei in die Fachbereiche Kernanlagen, Nukleare Entsorgungswirtschaft, Nukleare Analytik und Sanierung, Radiopharmaka und Sicherheit und Strahlenschutz auf. (DG)

  7. Process cost calculation - an alternative to cost management?; Prozesskostenrechnung - eine Alternative fuer das Kostenmanagement?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-01-12

    Increasing competition and changing markets in the energy sector make new demands on cost management and at the same time on the quality to be provided by the costing systems. The process cost calculation used today in various branches of industry is able to contribute - by orientating itself to processes and chains of delivered value - to an assignment of costs doing more justice to the causes so that costing information with improved meaningfulness is available for entrepreneurial decisions. The authors introduce process cost calculation and illustrate its function using a practice-related example for its application. Potential fields of utilisation in the electricity supply enterprises are subsequently shown. (orig.) [Deutsch] Zunehmender Wettbewerb und sich wandelnde Maerkte im Energiesektor stellen neue Anforderungen an das Kostenmanagement und damit auch an die Qualitaet der von den Kostenrechnungssystemen bereitzustellenden Informationen. Die heute in verschiedenen Wirtschaftszweigen eingesetzte Prozesskostenrechnung kann - durch Orientierung an Prozessen und Wertschoepfungsketten - zu einer verursachungsgerechteren Kostenzuordnung beitragen, so dass fuer unternehmerische Entscheidungen Kostenrechnungsinformationen mit verbesserter Aussagekraft zur Verfuegung stehen. Die Verfasser stellen die Prozesskostenrechnung vor und veranschaulichen deren Funktionsweise anhand eines praxisbezogenen Anwendungsbeispiels. Im Anschluss werden moegliche Einsatzgebiete fuer Energieversorgungsunternehmen aufgezeigt. (orig.)

  8. Device for applying organic chemicals to lysimeter surfaces; Applikationsvorrichtung fuer organische Chemikalien auf Lysimeteroberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroll, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Bodenoekologie

    1999-02-01

    One of the aims of environmental research at the GSF Research Centre for the Environment and Health is to determine the behaviour of environmentally consequential chemicals in terrestrial ecosystems under as natural conditions as possible. The GSF lysimeter plant in Neuherberg permits studying the environmental behaviour of organic chemicals in different soils. Collaborators at GSF have developed a means of applying -14-marked substances in field lysimeters so as to be able to refind released chemicals, identify their conversion products and set up mass balances for the chemicals. [Deutsch] Ein Ziel der Umweltforschung im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit ist es, das Verhalten von Umweltchemikalien in terrestrischen Oekosystemen unter moeglichst natuerlichen Bedingungen zu bestimmen. In der GSF-Lysimeteranlage Neuherberg kann das Umweltverhalten von Organika in verschiedenen Boeden untersucht werden. Zur Wiedererkennung der ausgebrachten Chemikalie bzw. zur Identifizierung aus ihr entstandener Umwandlungsprodukte und letztendlich auch zur Erstellung einer Massenbilanz fuer das ausgebrachte Praeparat wurde in der GSF die Moeglichkeit geschaffen, {sup 14}C-markierte Substanzen in Freilandlysimetern applizieren zu koennen. (orig.)

  9. Optimization of operating parameters of internally cooled superconducting cables; Optimale Betriebsparameter fuer intern gekuehlte Supraleiterkabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katheder, H. [Max-Planck-Inst. fuer Plasmaphysik, Garching (Germany). NET Team

    1995-12-31

    Large superconducting coils such as are used for fusion experiments (Tokamak or Stellarator confiurations) are best equipped with internally cooled superconducting cables. These cables, which are cooled with helium at 4 Kfuer Fusionsexperimente (Tokamak- oder Stellarator Anordnungen) werden mit Vorteil intern gekuehlte Supraleiterkabel eingesetzt. Seit einigen Jahren werden solche Kabel, gekuehlt mit Helium bei 4Fuer den Entwurf eines kryogenen Kuehlsystems muss man die optimalen Betriebsparameter d.h. Eintrittsdruck, Druckabfall, Masenstrom und Eintrittstemperatur kennen. Optimal sind diese Betriebsparameter dann, wenn das Kabel mit minimalem Massenstrom gekuehlt werden kann. Der Bericht befasst sich mit dem thermodynamischen Verhalten von stroemenden Helium in Kanaelen und der moeglichen Waermelast in einem Kabel. Es wird eine Mehtode gezeigt die optimalen Betriebsparameter zu finden und mit tyischen Kabeldaten eine numerische Berechnung durchgefuehrt. (orig.)

  10. 2002 summit course at the international nuclear law school; Internationale Schule fuer Nuklearrecht 2002. Ein Erfahrungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietze, W. [Inst. fuer Voelkerrecht/Abt. Atomenergierecht, Univ. Goettingen, Goettingen (Germany)

    2003-02-01

    Report by a participant in the International Nuclear Law School. In 2001, this advanced training course was first offered by the OECD-NEA together with the University of Montpellier and other international partners. This effort is intended to provide an overview of nuclear law, a discipline normally playing a subordinate role in curricula. In this way, a contribution is to be made to the important preservation of the existing knowledge base and to increasing know-how in this field. In 2003, the International Nuclear Law School will be continued with a new curriculum addressed to all interested participants. (orig.) [German] Erfahrungsbericht eines Teilnehmers der Internationalen Schule fuer Nuklearrecht 2002 an der Universitaet Montpellier. Erstmals im Jahr 2001 wurde diese Fortbildungsveranstaltung von der Nuclear Energy Agency der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD-NEA) zusammen mit der Universitaet Montpellier und weiteren internationalen Kooperationspartnern angeboten. Ziel ist es, das weltweite in Lehrveranstaltungen eher untergeordnete Nuklearrecht in einem Gesamtueberblick zu vermitteln und damit zum wichtigen Wissenserhalt und zur Foerderung des Know-hows auf diesem Sektor beizutragen. Die Internationale Schule fuer Nuklearrecht wird im Jahr 2003 mit einem erneuten Teilnahmeangebot fortgefuehrt. (orig.)

  11. Documentation system for technical components of a gas supply network; Dokumentationssystem fuer technische Anlagen eines Gasversorgers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Edler, D. [Untergrundspeicher- und Geotechnologie-Systeme GmbH, Mittenwalde (Germany); Froebel, J. [DBI GUT GmbH, Leipzig (Germany); Hofmann, V. [GDM mbH Leipzig (Germany); Ressler, M. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    2000-07-01

    The VNG-Verbundnetz Gas AG (VNG) operates the biggest supraregional gas supply network in East Germany. Its customers are regional and communal utilities, industrial users and power plants. The documentation for all these plants comprises about 300,000 document of different sizes, types and degrees of validity. In the mid-nineties, first attempts were made to improve the handling of the technical documents by introducing a computer-assisted plant documentation system (ADS). [German] Die VNG-Verbundnetz Gas AG (VNG) betreibt das groesste ueberregionale Ferngasnetz in den neuen Bundeslaendern und versorgt regionale und kommunale Energieversorgungsunternehmen sowie industrielle Abnehmer und Kraftwerke. Fuer diese Anlagen existieren ca. 300.000 Dokumente, die entsprechend ihrem Erzeugungsdatum in verschiedener Groesse, Ausfertigung und Gueltigkeit vorliegen. Ausgehend von der Bedeutung der Dokumentation fuer die Betriebsfuehrung der Anlagen wurden Mitte der 90er Jahre erste Schritte zur durchgaengigen Verbesserung des Umgangs mit der technischen Anlagendokumentation eingeleitet und mit der Einfuehrung eines EDV-gestuetzten Anlagendokumentationssystems (ADS) begonnen. (orig.)

  12. Regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. New tasks for a grid control room; Regionaler und ueberregionaler Ausbau des Verbundleitsystems der MVV Energie. Neue Aufgaben fuer eine Verbundleitwarte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pieper, F. [MVV Energie, Mannheim (Germany); Koenen, M. [PSI AG, Aschaffenburg (Germany)

    2004-06-01

    The article deals with the regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. Steps had been: regional extension of a control system: decentralising of 'remote multiplexing heads'; build-up of an emergency control room; linking to MVV-waterworks. National extension of a control system: operation of the energy supply of Offenbach; Linking of the Offenburg control systems with the central control system in Mannheim; integration of the module georeferencing. [German] Die MVV Energie versorgt als Regionalnetzbetreiber bis zu 1,2 Mio. Netzkunden. Die Netz-Betriebsfuehrung obliegt einer zentralen Verbundleitwarte in Mannheim. Mit einem neu eingefuehrten Leitsystem eroeffnete sich MVV neben den Synergien des Querverbundes auch die Moeglichkeit, Betriebsfuehrungsdienstleistungen anbieten zu koennen, z. B. fuer einen weiteren Regionalversorger im MVV-Konzern. Parallel wurde aus Sicherheitsaspekten die digitale Uebertragungskapazitaet des MVV-Tochterunternehmens MAnet zur Dezentralisierung der Fernwirkankopplung, der flexiblen Anbindung von Kleinleitsystemen und der Anbindung einer Ausweichleitwarte genutzt. (orig.)

  13. Wind power systems of the MW range. Digital control of a double-fed asynchronous generator without position indicator; Windkraftanlagen fuer den Megawatt-Bereich. Teil 1. Digitale Steuerung eines doppelt gespeisten Asynchrongenerators ohne Lagegeber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ehrenberg, J. [sci-worx GmbH, Braunschweig (Germany); Andresen, B.; Rebsdorf, A.V. [Vestas Wind Systems A/S (Denmark). R and D Dept.

    2001-09-04

    The marketing chances of wind power systems are getting better as fossil fuels are getting shorter. Vestas Wind Systems A/S relies on sci-worx GmbH for the development of control systems for their new generation of wind power plants. [German] Ausgeloest durch die Oelkrise und angesichts der begrenzten Ressourcen der fossilen Energietraeger begann man vor gut zehn Jahren, vermehrt ueber den moeglichen Einsatz von regenerativen Energiequellen zur Stromerzeugung nachzudenken. Vor allem der Windenergie kommt dabei eine grosse Bedeutung zu, weil sie mit relativ hohem Wirkungsgrad in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Im Rahmen dieses Trends beauftragte die Vestas Wind Systems A/S, als Hersteller von Windkraftanlagen, die sci-worx GmbH mit der Entwicklung von Regelung und Steuergeraet fuer ihre neueste Anlagengeneration. (orig.)

  14. Status report on R 22 phase-out in refrigeration engineering. With recommendations for decision-makers in politics, economy, research and development; Derzeitige Erkenntnisse zum Ausstieg aus der Anwendung von R 22 als Kaeltemittel in der Kaelte- und Klimatechnik. Mit Empfehlungen an Entscheidungstraeger in Politik, Wirtschaft, Forschung und Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-08-01

    There is no standard substitute for R 22, especially in older systems. The authors therefore investigated mixtures of refrigerant fluids whose properties can be modified so as to resemble R 22. The emphasis was on safety of use and low energy consumption. Of the mixtures proposed, R 407C and R 410A are the most promising. However, the use of R 407C necessitates optimisation of refrigerator components while R 410A in many cases necessitates the development of new components. Considerable development efforts are still required before wide-spread application of these two refrigerant mixtures can be envisaged. Further options for new refrigeration systems are: R 134a, R 404A, R 407A, R 507, Isceon 59, R 290 (propane), R 1270 (propene), and R 717 (ammonia). (orig./GL) [Deutsch] Fuer den Ersatz von R 22 ist aus technischer Sicht kein einheitliches Kaeltemittel verfuegbar wie beim Ersatz von R 12 durch das Kaeltemittel R 134a. Insbesondere fuer Altanlagen, die mit R 22 betrieben werden, existiert nur in einigen wenigen Faellen die Moeglichkeit, sogenannte `drop in-Kaeltemittel` einzusetzen. Mangels geeigneter Einstoffkaeltemittel als Ersatz fuer R 22 wurden und werden Kaeltemittelgemische untersucht, die in ihren Eigenschaften dem zu ersetzenden R 22 angepasst wurden. Hierbei wurde insbesondere versucht, das Sicherheitsrisiko und den Energieverbrauch der kaeltetechnischen Anwendung nicht zu erhoehen. Aus den zahlreichen vorgeschlagenen Gemischen kristallisieren sich derzeit die Kaeltemittel R 407C und R 410A als die erfolgversprechendsten Kandidaten heraus. Der Einsatz des Kaeltemittelgemisches R 407C erfordert die Optimierung von kaeltetechnischen Komponenten. Fuer den Einsatz des Kaeltemittels R 410A muessen dagegen vielfach neue Komponenten entwickelt werden. Fuer eine breite Anwendung dieser beiden Kaeltemittelgemische besteht jedoch noch erheblicher Entwicklungsbedarf. Neben diesen Kaeltemittelgemischen gibt es weitere Optionen fuer Neuanlagen; hierzu zaehlen im

  15. Communicating to gain public acceptance of energy projects; Akzeptanzkommunikation fuer Energieprojekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pust, M. [TECSOL GmbH, Friedeburg (Germany)

    2014-07-01

    Whoever plans to execute energy projects in today's world should be aware of the fact that the social framework conditions surrounding such projects have changed significantly. For the organization executing the project to merely adhere to the legally prescribed authorization procedure and leave it until the end of the planning procedure to inform those affected is often no longer sufficient for gaining public acceptance. Large parts of the population criticise the usual procedures because they have lost confidence in this kind of decision making, which offers them too little scope for co-determination. Thus for some years there has been a growing number of cases where citizens demand full public participation and early information on why the project in question is needed and what kinds of impact it will have. Lack of acceptance can lead to resistance, with negative effects on the project and the companies involved. TECSOL takes care of the communication management alongside energy projects, taking its bearings by the existing standards for voluntary early information of the public, as recommended by the VDI (Guideline 7001) and required by the legislature (PlVereinhG = Law for Improvement of Public Participation and Harmonisation of Plan Approval Procedures). The lecture outlines the societal challenges involved as well as the possibilities for dealing fairly with demands of the population in the context of energy projects. This is illustrated using the model case of the ''Etzel cultural landscape'' as a practical example, in which TECSOL played a prominent role on behalf of IVG Caverns GmbH. [German] Wer heute Energieprojekte umsetzen will, muss sich im Klaren darueber sein, dass sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen stark veraendert haben. Es reicht fuer die Akzeptanz des Vorhabens haeufig nicht mehr aus, dass ein Vorhabentraeger den rechtlich vorgegebenen Weg des Genehmigungsprozesses beschreitet und die betroffenen Buerger erst

  16. Rezeptororientierte Charakterisierung breitbandiger Spektren als Basis einer mesopischen Hellempfindung

    OpenAIRE

    Schäfer, Sören

    2012-01-01

    Der mesopische Bereich bildet den Übergang zwischen dem Tag- und Nachtsehen ab. Während die Vorgänge des photopischen und skotopischen Adaptationszustandes recht gut bekannt sind, ergeben sich hinsichtlich der Rezeptorinteraktion im Bereich des Dämmerungssehens viele komplexe Forschungsansätze. Eine Eigenheit des mesopischen Sehens bildet die Interaktion der Rezeptoren über die Stäbchen und die Zapfen sowie deren nachfolgenden Signalverarbeitung. Daraus folgend ergeben sich kontinuierliche Ve...

  17. Particle Reduction Strategies - PAREST. Energy scenarios for PAREST. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Energieszenarien fuer PAREST. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerss, Wolfram; Degel, Melanie [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2013-06-15

    In the research project PAREST emission scenarios to 2020 for particulate matter (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}), and aerosol precursors SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} and NMVOC were prepared for Germany and Europe, mitigation measures evaluated and the results used to model the PM pollution load for Germany. In this part of the report to PAREST energy scenarios used for PAREST are presented. [German] Im Forschungsvorhaben PAREST wurden Emissionsszenarien bis 2020 fuer Feinstaub (PM{sub 10} und PM{sub 2,5}) und die Aerosol-Vorlaeufersubstanzen SO{sub 2}, NO{sub x}, NH{sub 3} und NMVOC fuer Deutschland und Europa erstellt, Minderungsmassnahmen evaluiert und daraus die PM-Immissionsbelastung fuer Deutschland modelliert. In diesem Teilbericht zu PAREST werden die fuer PAREST benutzten Energieszenarien vorgestellt.

  18. Development and testing of the pore burner technology for oil burners. Final report; Entwicklung und Erprobung der Porenbrennertechnik fuer Oelbrenner. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durst, F.; Trimis, D.; Wawrzinek, K.; Koehne, H.; Lucka, K.; Rudolphi, I.; Hatzfeld, O.; Volkert, J.; Rutsche, A.; Adler, J.; Standke, G.; Haase, F.; Krueger, K.; Kuechen, C.

    2001-11-01

    The application of the pore burner technology in oil burners was investigated. Together with a new concept for oil-fuelled high efficiency boilers, this technology opens up a vast potential for energy conservation and pollutant reduction. [German] Der Waermebedarf von Wohneinheiten nimmt, flankiert durch Vorgaben des Gesetzgebers, in Zukunft weiter ab. Parallel dazu werden die Grenzwerte fuer die maximal zulaessigen Schadgasemissionen der Heizanlagen verschaerft und die emissionsintensiven und im intermittierenden Betrieb bei Teillast sehr haeufigen Start/Stop-Betriebsphasen konventioneller Oel-Heizsysteme strenger bewertet. Ziel dieses Vorhabens ist es, die fuer die Verbrennung gasfoermiger Brennstoffe bereits erfolgreich demonstrierten Vorteile der Porenbrennertechnik (sehr niedrige Schadstoffemissionen, aeusserst breiter Bereich der Leistungsmodulation bis 1:20, hohe Energiedichte und damit kleine Baugroesse, minimale Geraeuschemission) auch fuer die Verbrennung von Heizoel nutzbar zu machen. In Verbindung mit einem neuen Konzept fuer die Oel-Brennwerttechnik erschliesst diese Technologie ein hohes Einsparpotential hinsichtlich Energieverbrauch und Schadstoffemissionen. (orig.)

  19. Implementation of the BayBIS process information system in a power station at minimal cost; Die kostenminimale Realisierung des Prozessinformationssystems BayBIS fuer einen Kraftwerksbetreiber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woyke, W.

    2000-07-01

    BKW are currently introducing the process information system BayBIS (Bayernwerk Betriebsinformationssystem) in three of their power stations. It was developed for a BKW medium-capacity power station where it was installed one year ago. The measuring and data acquisition systems of the power stations can be utilized for BayBIS. It is based on well-establilshed methods and makes use of the available IT systems. It is applied for process monitoring, process analysis, billing, controlling and reporting. [German] Die BKW fuehrt derzeit fuer drei Kraftwerke das Prozessinformationssystem BayBIS (Bayernwerk Betriebsinformationssystem) ein. Es wurde fuer ein Mittellastkraftwerk der BKW entwickelt und ist dort bereits seit einem Jahr im Einsatz. Messtechnik und prozessnahe Datenerfassung der Leittechnik in den Kraftwerken koennen fuer BayBIS genutzt werden. Es baut auf Methoden auf, die sich in der Praxis bewaehrt haben, und nutzt die vorhandene IT-Ausstattung des Unternehmens. Anwendung findet es fuer Prozessbeobachtung, Prozessanalyse, Abrechnung, Controlling und Berichtswesen. (orig.)

  20. More services for the network. Municipal public utilities and network operation - a practice report; Mehr Dienste fuer das Netz. Kommunale Stadtwerke und Netzbetrieb - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trova, Marco [Power-One, Inc., Camarillo, CA (United States). Technical Sales

    2013-10-01

    New concepts for solar inverters stabilize the lines - even at night. The reactive power plays a significant role. [German] Neue Konzepte fuer Solarwechselrichter stabilisieren die Leitungen - auch in der Nacht. Dabei spielt die Blindleistung eine wesentliche Rolle.

  1. Determination of factors influencing the outcome of radioiodine therapy in patients with Graves` disease; Bestimmung von Einflussgroessen fuer den Therapieerfolg der Radioiodtherapie bei Patienten mit Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sabri, O.; Schulz, G.; Zimny, M.; Schreckenberger, M.; Zimny, D.; Wagenknecht, G.; Kaiser, H.J.; Dohmen, B.M.; Bares, R.; Buell, U. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH), Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1998-05-01

    -Uptake, effektive Halbwertszeit) abhaengt. Methode: Bei 78 Patienten mit gesichertem MB wurden 626{+-}251 MBq {sup 131}Iod oral zur Ablation der Schilddruese appliziert. 3 Monate nach RIT wurden 60 Patienten kontrolliert. Ergebnisse: Bei Patienten mit einer Hyperthyreose oder TRAK>11 U/l zu Beginn der RIT wurden eine signifikant niedrigere Therapiedosis bzw. Halbwertszeit gefunden als bei nichthyperthyreoten Patienten bzw. Patienten mit TRAK{<=}11 U/l. Patienten mit einem SDVol{<=}25 ml zeigten signifikant niedrigere {sup 131}I-Uptakewerte unter Therapie, jedoch signifikant hoehere Relativuptakewerte ({sup 131}I-Uptake/SDVol) als solche mit SDVol>25 ml. Alle Therapieversager wurden waehrend der RIT thyreostatisch behandelt, sie wiesen im Mittel signifikant niedrigere Therapiedosen und Relativuptakewerte sowie signifikant hoehere SdVol als Therapieerfolge auf. Durch die RIT reduzierte sich das SDVol der Patienten um 44%, wobei Versager eine signifikant geringere Volumenreduktion aufwiesen. Patienten mit einer Therapiedosis{<=}250 Gy zeigten signifikant schlechtere Therapieresultate als solche mit >250 Gy, nur ein Versager erreichte mehr als 250 Gy, waehrend immerhin 50% der Versager >200 Gy (aber <250 Gy) erreichten. Die Anwendung multivariater Analysen (MANOVA und Faktorenanalysen) ergab die Thyreostase als den entscheidenen Negativfaktor fuer den Erfolg einer RIT. Schlussfolgerung: Aufgrund der gehaeuften Therapieversager bei Patienten mit Thyreostase empfehlen wir daher fuer diese Patienten eine Erhoehung der Zieldosis auf 250 Gy. (orig.)

  2. A simplified model for access to power transmission and distribution systems in the deregulated power market; Ein einfaches Modell fuer den Netzzugang im Strommarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfaffenberger, W. [Oldenburg Univ. (Germany). Fachbereich Wirtschafts- und Rechtswissenschaften; Bremer Energie-Institut, Bremen (Germany); Cramer, G. [Thuega AG, Muenchen (Germany)

    2000-03-01

    In Germany, the amended agreement for power wheeling and TPA to power distribution systems, negotiated between the industrial associations of the ISOs and GenCOs, has brought some improvements as compared to version I, but the legal basis and the adopted system still leave much room for improvement to reflect the requirements of a competitive market. The contribution here presents a simplified model that offers more transparency and easier, non-discriminatory handling of transactions, minimizing the required efforts and expenses of market participants. The focus is on giving new impetus to the hitherto neglected end-use sector. (orig./CB) [German] Trotz des noch ungenuegend ausgestalteten Rechtsrahmens hat die Verbaendevereinbarung I inzwischen zahlreiche Faelle des Netzzugangs Dritter ermoeglicht. Die weiterentwickelte Verbaendevereinbarung II soll verbesserte Gestaltungsmoeglichkeiten eroeffnen, wenngleich das Ziel einer einfachen Netzzugangsregelung fuer alle Marktteilnehmer damit immer noch nicht erreicht scheint. Von einer Stimulierung des Marktes kann bislang keine Rede sein, denn die Strukturen vor allem der Netzzugangspreise sind nicht hinreichend einfach und transparent, um auch kleineren Stromanbietern und -verbrauchern die Teilnahme zu ermoeglichen. Wenig hilfreich ist die Diskussion ueber die Anwendung von Lastprofilen. Die im folgenden dargelegten, sehr einfach zu kalkulierenden und leicht zu handhabenden Vorschlaege zum Netzzugang sollen den Aufwand aller Marktbeteiligten minimieren und zugleich den Wettbewerb insbesondere auf der Ebene der Kleinverbraucher und Privatkunden beleben. (orig.)

  3. Management of maintenance and ageing in electrical engineering and routing technology; Strategie fuer den Lebensdauererhalt der Hauptleittechnik. Instandhaltungs- und Alterungsmanagement in der Elektrotechnik und Leittechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, W.; Markhardt, R. [Kraftwerksinstandhaltung Leittechnik, Hamburgische Electrizitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)

    2001-05-21

    When companies decide to build a major technical installation such as a power station, they must also take the installation's expected operating life as their basis for doing so. This operating life is usually between 30 and 40 years for a power station. Various alterations are carried out to the insing technology is largely retained in the condition which existed when the installation was originally commissioned. This situation begs the question: >>Which maintenance strategy enables the operation of main routing technology for the installation's planned operating life?<< (orig.) [German] Im Lauf der Anlagenbetriebszeit eines Kraftwerks von ueblicherweise 30 bis 40 Jahren werden aus unterschiedlichen Gruenden vielfaeltige Veraenderungen an den Anlagen vorgenommen. In der Leittechnik sind davon in der Regel die Nebenanlagen und die Feldgeraete betroffen. Im Gegensatz dazu bleibt die Hauptleittechnik weitgehend auf dem Stand der Inbetriebsetzung der Anlage erhalten. Daraus leitet sich die Kernfrage ab: >>Welche Instandhaltungsstrategie ermoeglicht den Betrieb der Hauptleittechnik fuer die geplante Anlagenbetriebszeit?<< (orig.)

  4. Energy research for practice; Energieforschung fuer die Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lang, Johannes (ed.) [FIZ Karlsruhe, Bonn (Germany). BINE Informationsdienst

    2006-07-01

    The BINE editorial team, experts with a background in engineering and journalism, provide information in an independent, experienced and critical manner. Current information from research and pilot projects is thoroughly researched and prepared in a target-group-oriented way. The three series of brochures (Projektinfo, Themeninfo and basisEnergie), which describe results and experience gathered from research projects, are geared toward those who could potentially apply this information in practice, i.e. developers, planners, consultants, investors, energy suppliers and occupants. These publications, as well as the BINE newsletter, can be subscribed to at no cost. At www.bine.info, the information provided is systematically interconnected with additional information. The BINE Information Service facilitates the transfer of knowledge and information from energy research to practice, while cooperating closely with companies and institutions which, within the framework of sponsored projects, work to make efficiency technologies and renewable energy sources ready for use. Numerous collaborations with establishments in the fields of research, education and practice, as well as with trade press and politicians, serve to accelerate the application of energy research topics. The BINE Information Service is provided by FIZ Karlsruhe and sponsored by the German Federal Ministry of Economics and Technology. (orig.)

  5. Insitut fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen, University of Stuttgart - topical research; Aktuelle Forschungsarbeiten des Instituts fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-12-31

    Number 9 of the communications of the institute offers an overview of its fields of research. Described are both projects lately finalized but which are still topical, and investigations currently under way which have already provided useful results. Part of the contributions will be submitted in their full versions as theses, others are condensations of reports commissioned by industry. (orig./GL) [Deutsch] Das vorliegende Heft Nr. 9 der Institutsmitteilungen bietet einen Ueberblick ueber die Arbeitsgebiete des Institutes. Es wurden sowohl Arbeiten aufgenommen, die in letzter Zeit abgeschlossen wurden, aber noch nicht an Aktualitaet verloren haben, als auch solche Untersuchungen, die noch im Gange sind, aber bereits zu brauchbaren Ergebnissen gefuehrt haben. Ein Teil der Beitraege wird ausfuehrlich in Form von Dissertationen vorgelegt werden, bei anderen handelt es sich um Kurzfassungen von Berichten, die im Rahmen von Industrieauftraegen erstellt wurden. (orig./GL)

  6. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  7. Numerical simulations for the area of the German Bight in spring 1995; Numerische Simulationsrechnungen fuer das Gebiet der Deutschen Bucht am Beispiel des Fruehjahrs 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, C.J. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    1998-01-01

    The paper reports results of the mesoscale transport, chemism and flow model METRAS for the period from 22 April to 11 May 1995. During this period, a measurement campaign was carried out in the area of the German Bight under the ``KUSTOS`` springtime scheme (``Coastal mass and energy transport processes - The transition from land to sea in the south-eastern North Sea``). In order to take instationary and inhomogeneous weather situations into account, the modellings used data provided by the German weather service, which form part of its Germany model (DM), both to initialize and drive the METRAS data. The modelling results of METRAS are compared with routine readings taken by the German weather service in some selected measuring sites. (orig./KW) [Deutsch] In diesem Beitrag werden Ergebnisse des mesoskaligen Transport-, Chemie- und Stroemungsmodells METRAS fuer den Zeitraum vom 22. April bis zum 11. Mai 1995 vorgestellt, in dem die Messkampagne des KUSTOS-Fruehjahrsexperimentes (Kuestennahe Stoff- und Energietransporte - der Uebergang Land - Meer in der suedoestlichen Nordsee) im Bereich der Deutschen Bucht stattfand. Zur Beruecksichtigung instationaerer und inhomogener Wetterlagen bei den Modellrechnungen wurden sowohl zur Initialisierung als auch zum Antrieb von METRAS Daten des Deutschland-Modells (DM) des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Die Modellergebnisse von METRAS werden mit Routinemessungen des Deutschen Wetterdienstes an einigen ausgewaehlten Messstationen verglichen. (orig./KW)

  8. Comparative study of two co-combustion concepts for sewage sludge in coal dust furnaces; Vergleich zweier Mitverbrennungskonzepte fuer Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spliethoff, H.; Gerhardt, T.; Ruediger, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1996-12-31

    Processes for thermal use of sewage sludge in coal dust furnaces were investigated at the Institute of Chemical Engineering and Boiler Technology (IVD) of Stuttgart university. Direct co-combustion of sewage sludge in coal dust furnaces is a simple concept, but it is useful provided that co-combustion has no negative effects in terms of performance, emissions and residue disposal. Externally dried sewage sludge has a residual water content in the same range as coal dust. The effects of co-combustion are discussed, and the experimentally determined effect in terms of emissions and residues is presented. Pyrolysis of the sewage sludge and use of the resulting gas as a reduction agent for denitrification may reduce negative effects of co-combustion on performance, emissions and residues.(orig) [Deutsch] Am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart werden an Versuchsanlagen verschiedene Verfahren zur thermischen Nutzung von Klaerschlaemmen in Verbindung mit Kohlenstaufeuerungen untersucht. Die direkte Mitverbrennung von Klaerschlamm in Kohlestaubfeuerungen ist ein einfaches Konzept, das dann sinnvoll ist, wenn die Mitverbrennung keine negativen Auswirkungen auf Betrieb, Emissionen und Verwertung der Rueckstaende mit sich bringt. Bei einer externen Trockung weist der Klaerschlamm einen aehnlichen Wassergehalt wie der Auslegungsbrennstoff von Steinkohlenstaubfeuerungen auf. Die moeglichen Auswirkungen der Mitverbrennung von Klaerschlamm werden diskutiert und der im Versuch ermittelte Einfluss auf Emissionen und Reststoffe vogestellt. Durch Vorschaltung einer Pyrolyse des Klaerschlamms und Nutzung des erzeugten Gases als Reduktionsmittel zur Entsticklung kann die Auswirkung der Mitverbrennung auf Betrieb, Emissionen und Reststoffe der Feuerungsanlage vermindert werden. (orig)

  9. 2. Workshop 'Measuring Systems for Steady-State and Transient Multiphase Flows'; 2. Workshop 'Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1998-11-01

    The 2nd Workshop on measuring systems for steady-state and transient multiphase flows was held at Rossendorf on September 24/25, 1988. 14 Papers were presented, whose subjects ranged from optical and radiometric methods to impedance sensors, hot film probes and model-assisted methods of measurement. In the field of computer simulation of multiphase flow, a trend towards 3D models was identified which makes higher demands on the spatial and time resolution and on the information volume to be acquired and processed. [German] Vom 24.-25. September 1998 fand in Rossendorf der 2. Workshop ueber Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen statt. Es standen 14 Vortraege auf dem Programm, das Spektrum reichte von optischen ueber radiometrische Methoden bis hin zu verschiedenen Impedanzsensoren, Heissfilmsonden und modellgestuetzten Messverfahren. Auf dem Gebiet der Computersimulation von Mehrphasenstroemungen zeichnet sich zunehmend der Uebergang zu dreidimensionalen Modellen ab. Hieraus ergeben sich neue Anforderungen an die Messtechnik, sowohl hinsichtlich der raeumlich-zeitlichen Aufloesung als auch was den Umfang der zu erfassenden Informationen betrifft. (orig./AKF)

  10. Solar electricity plants for the mass market, coupled to the network, must look like this; So muessen netzgekoppelte Solarstromanlagen fuer den Massenmarkt aussehen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T. [KRAUSS - Energie fuers Leben, Merkendorf (Germany)

    1996-12-01

    Detached houses are a potential group of customers for 1-5 kW PE plants. In this article, targets and requirements for the technology of such systems are introduced, starting from experience, the market position and the technical state. (HW) [Deutsch] Einfamilienhaeuser sind ein potentieller Kundenbereich fuer 1-5 kW-PV-Anlagen. Im vorliegenden Beitrag werden Ziele und Anforderungen fuer die Technik solcher Systeme vorgestellt, ausgehend von Erfahrungen, der Marktlage und dem technischen Stand. (HW)

  11. Zinc oxide for spintronic applications. Sol-gel processes and characterization; Zinkoxid fuer spintronische Anwendungen. Sol-Gel-Prozesse und Charakterisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knies, Christoph

    2009-06-15

    results of these measurements seem however to underly a statistical distribution and let no correlation with the specific doping of each sample to be recognized. In order to study the influence of the doping on the charge carriers magnetotransport experiments were performed. Again and correspondingly to the results of the MCD and ESR studies no hints on a ferromagnetic order could be found. Instead the behaviour observed in the experiments can be explained by the formation of a common disturbance band of flat donor and Co level. [German] Seit dem Jahr 1999 veroeffentlichte theoretische Modelle sagen fuer Systeme auf Basis von Cobalt-dotiertem Zinkoxid die Bildung einer ferromagnetischen Ordnung mit Curie-Temperaturen oberhalb der Raumtemperatur voraus. Wesentliche Bedingung fuer das Auftreten der ferromagnetischen Wechselwirkung ist das Vorhandensein von zusaetzlichen Ladungstraegern, die mit den d-Zustaenden des Cobalts wechselwirken. Das Ziel dieser Arbeit stellt die Herstellung von Cobalt-dotierten Zinkoxid-Duennschichten mit Hilfe des Tauchbeschichtungsverfahrens, die Charakterisierung der Eigenschaften des Materials sowie die Untersuchung der durch zusaetzliche Dotierung mit flachen Donatoren entstehenden Effekte auf die magnetischen Eigenschaften und den Ladungstraegertransport dar. Die strukturellen Charakterisierung mittels Roentgendiffraktometrie weist auf ein einphasiges nanokristallines Wachstum des ZnO in Wurtzitstruktur bei einer mittleren Teilchengroesse zwischen 20 und 30 nm hin. Cobalt-basierte Fremdphasen koennen fuer Dotierkonzentrationen oberhalb von 20 % beobachtet werden. Optische und Magnetresonanz-Untersuchungen lassen keinen Zweifel am Einbau des Co im 2+ Ladungszustand auf dem Gitterplatz des Zinks in 3d{sup 7} Konfiguration. In Messungen der optischen Absorption und des magnetischen Zirkulardichroismus (MCD) sind die internen Kristallfelduebergaenge des Co{sup 2+} im sichtbaren und zusaetzlich im nahen infraroten Spektralbereich zu beobachten

  12. Mobilisation and realisation concepts for increased local activities in the fields of energy conservation and climate protection. Final report about the second subsidy period; Mobilisierungs- und Umsetzungskonzepte fuer verstaerkte kommunale Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten. Endbericht zur zweiten Foerderperiode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boede, U.; Frahm, T.; Gruber, E. [and others

    1999-02-02

    Forschungsansatz war akteurs- sowie prozessorientiert und interdisziplinaer. Zentrales Ziel war die Entwicklung wissenschaftlich fundierter, praxisrelevanter Strategien fuer Akteure auf kommunaler Ebene. Energiespar- und Klimaschutzaktivitaeten auf kommunaler Ebene wurden als Untersuchungsgegenstand ausgewaehlt, da dort erhebliche bisher nur unzureichend ausgeschoepfte Potentiale zur Minderung von CO{sub 2}- und anderen Treibhausgasemissionen bestehen und gute Umsetzungsbedingungen vorliegen. Das Grundverstaendnis: Der Untersuchungsgegenstand 'Klimaschutz' wird als sozialer Lernprozess verstanden. Ausgangspunkt fuer Klimaschutzmassnahmen ist die Motivationsphase (Handlungsbereitschaft). Darauf folgt die Planung und nach der Entscheidung fuer eine der Optionen die Umsetzung. Endpunkt ist die Auswertung der Ergebnisse, die gleichzeitig auch einen Einstieg in eine neuen Umsetzungszyklus sein kann. Die Methoden: Im Projekt wird der Aktions- und Handlungsforschungsansatz auf das Problemfeld 'Veraenderungsmoeglichkeiten im Klimaschutz' aufgewandt. Das bedeutet erstens, dass nicht nur mit unterschiedlichsten Methoden die Bedingungen und Wirkungen verschiedener Formen sozialen Handelns untersucht werden, sondern die Forschenden als Interaktionspartner/innen auch in konkrete soziale Handlungsprozesse eingebunden sind. Zweitens wird eng mit den Akteuren vor Ort zusammengearbeitet (z.T. auch in Partizipationsprozessen). Fuer die empirischen Untersuchungen wurden verschiedene Methoden zur Erhebung, Prozessbeobachtung, Aktivierung bzw. Intervention und Evaluation herangezogen. (orig.)

  13. Glazing for intelligent daylight utilisation; Verglasungen fuer die intelligente Tageslichtnutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rubbert, F. [VEGLA Vereinigte Glaswerke GmbH, Aachen (Germany)

    1999-10-01

    Daylight, a part of the solar energy incident on the Earth`s surface, is available to us for free and usually in sufficient quantity. Nevertheless, in office and administration buildings artificial lighting is used for an average 60% of total occupancy time. This figure refers not only those times of the year and day when daylight intensity is naturally weak but also includes periods when sunlight is available in excess. To minimise buildings` absorption of solar energy (and so reduce the cooling load) and shield workplaces against direct sunlight, frequent use is made of mechanical shading systems which necessitate the use of artificial lighting, this in turn adding to the cooling load. Several daylight systems have been developed and are now increasingly being used to resolve this paradoxical situation. [Deutsch] Tageslicht, als Bestandteil der Sonnenenergie, steht uns taeglich kostenlos und meistens in ausreichender Menge zur Verfuegung. Dennoch wird in Buero- und Verwaltungsgebaeuden die kuenstliche Beleuchtung im Durchschnitt waehrend etwa 60% der Nutzungszeit eingeschaltet. Dies jedoch nicht nur waehrend der tages- und jahreszeitlich bedingten Phasen mit einer geringen natuerlichen aeusseren Beleuchtungsstaerke, sondern gerade auch zu den Zeiten in denen Sonnenlicht im Uebermass zur Verfuegung steht. Denn zur Minimierung der in die Gebaeude eingebrachten solaren Energie (Reduzierung der Kuehllasten) und zur Erzielung eines Blendschutzes an den betroffenen Arbeitsplaetzen werden sehr haeufig mechanische Verschattungssysteme benutzt, die ein Zuschalten der kuenstlichen Beleuchtung erforderlich machen und somit wieder zu einer Erhoehung der Kuehllasten fuehren. Um dieser Parodoxie aufzuloesen, wurden einige Tageslichtsysteme entwickelt, die im zunehmenden Masse auch praktisch angewandt werden. (orig.)

  14. Tools for closed modelling of flow processes in geothermal reservoir engineering; Tools fuer die geschlossene Modellierung der Fliessprozesse im geothermischen Reservoir Engineering

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alkan, H.; Lorenz, S.; Mueller, W. [Inst. fuer Sicherheitstechnologie (ISTec) GmbH, Koeln (Germany)

    2002-07-01

    Three programs are presented for numeric modelling of a geothermal reservoir. An analytical lumped-parameter model TUI-GRS 1 based on the mass and energy balance in the presence of a supporting aquifer for the liquid systems H{sub 2}O-CO{sub 2} is recommended for a global and initial assessment of the future performance of a geothermal reservoir. For a more detailed performance study, an adapted 3D simulator for temperature-dependent multphase-multicomponent flow in porous media, TOUGH2, is available. Thirdly, a numeric borehole simulator TUI-GWS was developed for calculating pressure profiles and calcite precipitation during geothermal production. [German] Fuer die numerische Modellierung eines geothermischen Reservoirs werden drei Programme vorgestellt, mit denen die relevanten Prozesse im Bohrloch und im Reservoir modelliert werden koennen. Fuer eine globale und initiale Ausgangsschaetzung der zukuenftigen Leistung, eines geothermischen Reservoirs kann ein analytisches 'lumped-parameter-Modell' TUI-GRS 1, das auf Massen- und Energiebilanz in Anwesenheit eines unterstuetzenden Aquifers fuer fluessige Systeme H{sub 2}O-CO{sub 2} basiert, benutzt werden. Fuer eine ausfuehrliche Leistungsstudie des Reservoirs ist ein fuer geothermische Systeme angepasster 3-D-Simulator fuer temperaturabhaengige Mehrphasen-Mehrkomponenten-Stroemungen in poroesen Medien, TOUGH2, geeignet. Ein numerischer Bohrloch-Simulator TUI-GWS wurde entwickelt, um die Druckprofile sowie Kalzitausfaellung waehrend der geothermischen Produktion zu berechnen. (orig.)

  15. Interoceptive Basis to Craving

    OpenAIRE

    Gray, Marcus A.; Critchley, Hugo D.

    2007-01-01

    Summary Awareness of one's physiology is an important component of emotion. How might these processes be related to addiction? In a recent issue of Science, Naqvi et al. demonstrated that smoking addiction is disrupted by damage to the insula cortex. This suggests that brain circuits mediating interoception also contribute to craving states.

  16. Increasing the accuracy of the determination of the neutron load of WER reactor components to get additional information for a safer operation of WER reactors. Final report; Erhoehung der Zuverlaessigkeit der Bestimmung der Neutronenbelastung von WWER-Reaktorkomponenten zwecks Ableitung von Vorschlaegen fuer eine sicherere Betriebsfuehrung von WWER-Reaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehmer, B. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany); Borodkin, G.I.; Gorbunov, V.P. [Scientific and Engineering Centre of Russian GOSATOMNADZOR (SEC), Moscow (Russian Federation); Brodkin, E.B.; Zaritsky, S.M. [Russian Research Centre Kurchatov Inst., Moscow (Russian Federation); Manturov, G.N.; Tsiboulia, A.M. [Institute of Physics and Power Engineering (IPPE), Obninsk (Russian Federation)

    1998-07-01

    Forschungseinrichtungen gefoerdert, die mit ihren Arbeiten ein weiteres, dem gleichen Ziel dienendes, BMBF-Vorhaben des FZR unterstuetzten. Durch Sammlung und Aufbereitung von Ausgangsdaten zur Nachrechnung von Aktivierungsexperimenten an zwei WWER-1000 und durch Formulierung entsprechender Reaktormodelle wurden die Voraussetzungen fuer weitergehende Untersuchungen sowohl im FZR als auch in mehreren russischen und westlichen Forschungseinrichtungen geschaffen. Die fuehrende russische Kerndatenbibliothek fuer Reaktorberechnungen ABBN/MULTIC wurde weiterentwickelt und getestet. Die in die Berechnung des Fluenzspektrums am Druckbehaelteraussenrand eingehenden Fehler wurden analysiert. Davon wurde eine Spektrumskovarianzmatrix abgeleitet. Die Methoden zur experimentellen Bestimmung von Aktivierungsraten und zur transporttheoretischen Berechnung von Fluenzen und Aktivierungsraten im Druckbehaelterbereich wurden weiterentwickelt und durch Interlaborvergleiche ueberprueft. Diese erfolgten unter Beteiligung weiterer russischer sowie tschechischer und westlicher Institute und wurden durch den `International Workshop on the Balakovo-3 Interlaboratory Dosimetry Experiment` im September 1997 in Rossendorf ausgewertet. Verglichen wurden Messungen untereinander, Rechnungen untereinander sowie Rechnungen mit Messungen. Im Ergebnis der Arbeiten konnten die erreichten Genauigkeiten eingeschaetzt und Vorschlaege zur Verbesserung der eingesetzten Methoden abgeleitet werden. (orig.)

  17. GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Annual report 2005; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Jahresbericht 2005

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiedemann, M.; Haury, H.J.; Guldner, H.; Kettembeil, S.; Leser, B.; Offenberger, M.; Weiner, M. (eds.)

    2006-07-01

    The report for the year 2005 falls at a time of change in both the Scientific and Administrative Managing Directors of the GSF. Thus securing continuity of the projects was a priority for the sound development of the research centre. In recent years, research at the GSF has focused on the health of humans in their environment - recognition of risks for human health from environmental factors, elucidation of mechanisms of disease development, and development of concepts - in order to protect human health and the natural basis of life. Substantial resources were invested in genome research, including in the German Mouse Clinic, biomedical translational approaches were initiated, programme-oriented funding was introduced, and new pathways were established for the transfer of results into practice. The 'mid term' review confirmed both the direction and excellence. The scientific achievements of the GSF are presented in detail in the following report, which, as in previous years, is arranged according to the reports of the institutes. Further, GSF scientists ensure that the most recent research results can flow into guidelines and new legislation by participating in national and international advisory commissions. GSF scientists are members of the Commission on Radiological Protection of the Federal Environment Ministry, in the MAK commission of the German Research Foundation, and in the ICRP (International Commission on Radiological Protection), to name but a few, and also act as scientific advisors for policy in the areas of medicine and data processing. (orig.)

  18. Classification of chemicals as endocrinally active compounds. Critical review of the classification of selected pesticides and industrial chemicals as endocrinally active chemicals; Einstufung von Schadstoffen als endokrin wirksame Substanzen. Kritische Ueberpruefung der Einstufung von ausgewaehlten Pestiziden und Industriechemikalien als endokrin wirksame Substanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruhn, T.; Guelden, M.; Ludewig, S. [Kiel Univ. (Germany). Inst. fuer Toxikologie; Seibert, H.

    1999-10-01

    Different authors have published lists of chemicals, especially pesticides and industrial chemicals, reported to have 'reproductive and endocrine disrupting activities' or 'estrogenic/antiestrogenic' activities. The objective of this study was to examine what is the basis for and whether it is justified to classify chemical compounds as 'endocrine disrupters' that are contained in frequently cited overviews, but have not been discussed in a previous report (UBA-TEXTE 46/97). Depending on the level of evidence derived from literature data, substances are classified either as (i) endocrinally active or (ii) potentially endocrinally active or (iii) without sufficient data on endocrine activity. The criteria used for the classification are based on the definitions by US-EPA and the Weybridge conference. (orig.) [German] Von verschiedenen Autoren sind umfangreiche Listen mit Chemikalien, insbesondere Pestiziden und Industriechemikalien, veroeffentlicht worden, die als 'endokrin wirksam und reproduktionstoxisch' oder als 'oestrogen- bzw. 'antioestrogen wirksam' bezeichnet werden. Aufgabe der vorliegenden Studie ist es, zu untersuchen, auf welchen Grundlagen die Einstufung als 'endokrin wirksam' beruht, und zu ueberpruefen, ob sie gerechtfertigt ist. Je nach den Ergebnissen der Literaturrecherchen werden die Substanzen einer von drei Gruppen zugeordnet: 1. endokrin wirksam, 2. potentiell endokrin wirksam, 3. ohne ausreichende Hinweise auf endokrine Wirksamkeit. Die verwendeten Kritetien fuer die Zuordnung lehnen sich an die Definitionen der EPA und der Weybridge-Konferenz an. Schon in einem vorangegengenen Bericht (UBA-TEXTE 46/97) diskutierte Verbindungen werden nicht erneut behandelt. (orig.)

  19. Research for the thermal change. Contributions; Forschung fuer die Waermewende. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szczepanski, Petra; Wunschick, Franziska; Martin, Niklas (comps.)

    2016-05-15

    The energy transition in the heating sector is not a sure-fire success and it is too slow. This is alarming since the heating / cooling sector is responsible for more than half of the final energy demand. That the ''thermal change'' has accelerated hardly despite many efforts by politics, industry and research in recent years, is the reason for the scientists the FVEE institutes to examine the perspectives of renewable energy and the need to increase efficiency in the heating sector systematically. therefore FVEE-2015 Annual Meeting, is entitled ''Research for the thermal change''. The contributions of this conference proceedings present the latest research results and show ways to implement the heat change technically, economically and politically. They are dedicated to the drivers, but also the barriers of heat change. The authors report on innovative projects to provide buildings with heat from geothermal energy, biomass and solar thermal energy. Several contributions are dedicated to the application of efficient components, such as thermal insulation, thermal storage and heat pumps. [German] Die Energiewende im Waermesektor ist kein Selbstlaeufer und kommt zu langsam voran. Das ist alarmierend, da der Waerme-/Kaeltesektor fuer ueber die Haelfte des Endenergiebedarfs verantwortlich ist. Dass die ''Waermewende'' trotz vielerlei Bemuehungen von Politik, Industrie und Forschung in den letzten Jahren kaum Fahrt aufgenommen hat, ist Anlass fuer die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FVEE-Institute, die Perspektiven der erneuerbaren Energien und der notwendigen Effizienzsteigerung im Waermesektor systematisch zu untersuchen. Die FVEE-Jahrestagung 2015 steht deshalb unter dem Leitthema ''Forschung fuer die Waermewende''. Die Beitraege dieses Tagungsbandes praesentieren aktuelle Forschungsergebnisse und zeigen Wege auf, um die Waermewende technisch, wirtschaftlich und politisch

  20. Radioactive implants for medical applications; Radioaktive Implantate fuer medizinische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, M.

    2008-07-01

    dosimetry of 1-2 MeV electrons, the challenge arises from the short range (few millimeters only) in the tissue and the resulting steep dose decay. Therefore a Monte Carlo Simulation has been developed, based on the library GEANT4. In this dose planning system, apart form the possibility of schematic geometry, calculations based on patients computer tomography data have been made possible. For the validation of this simulation, a system for three-dimensional dosimetric measurements has been developed by means of a plastic scintillator in a water phantom. The simulations could be reproduced within a deviation of 10%. Furthermore, to establish a quality control for each implant produced, an electron counter system has been developed to measure activity. The calibration has been carried out by liquid scintillation counting. Additionally, Monte Carlo Simulations have been performed to allow for calibration of implant materials, which can hardly be diluted such as the used materials silicone or nickel titanium alloys. The measured changes of the material properties of silicone and the bioabsorbable polymer PLGA, which occur due to the production process, were reasonable, confirming the suitability as an implant material, in particular for the long-lasting fixation of the radionuclide. The implants have been tested in the context of two preclinical studies: (i) Otorhinolaryngology faces problems with congested paranasal sinuses, which entail infections. By the implantation of a radioactive silicone stent with an irradiation time of 7 days, it has been shown that an artificially created opening can be kept open on a long-term basis. (ii) In the field of ophthalmology the glaucoma is a wide-spread disease, which can cause blindness, resulting from an elevated intra-ocular pressure. However, it can be treated by a surgical intervention. For the first time, a bioabsorbable, radioactive implant has been used that is suitable to keep the artificially created drainage open, and hence, is

  1. Design basis 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larsen, G.; Soerensen, P. [Risoe National Lab., Roskilde (Denmark)

    1996-09-01

    Design Basis Program 2 (DBP2) is comprehensive fully coupled code which has the capability to operate in the time domain as well as in the frequency domain. The code was developed during the period 1991-93 and succeed Design Basis 1, which is a one-blade model presuming stiff tower, transmission system and hub. The package is designed for use on a personal computer and offers a user-friendly environment based on menu-driven editing and control facilities, and with graphics used extensively for the data presentation. Moreover in-data as well as results are dumped on files in Ascii-format. The input data is organized in a in-data base with a structure that easily allows for arbitrary combinations of defined structural components and load cases. (au)

  2. Crystalizing the Spinon Basis

    OpenAIRE

    Nakayashiki, Atsushi; Yamada, Yasuhiko

    1995-01-01

    The quasi-particle structure of the higher spin XXZ model is studied. We obtained a new description of crystals associated with the level $k$ integrable highest weight $U_q(\\widehat{sl_2})$ modules in terms of the creation operators at $q=0$ (the crystaline spinon basis). The fermionic character formulas and the Yangian structure of those integrable modules naturally follow from this description. We have also derived the conjectural formulas for the multi quasi-particle states at $q=0$.

  3. Materials data for fatigue life calculation of steel sheet structures for automotive engineering; Werkstoffkennwerte fuer die Lebensdauerberechnung von Strukturen aus Stahlfeinblechen fuer den Automobilbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sonsino, C.M.; Kaufmann, H. [Fraunhofer-Institut fuer Betriebsfestigkeit LBF, Darmstadt (Germany); Masendorf, R.; Hatscher, A.; Zenner, H. [Institut fuer Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit (IMAB), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Bork, C.P. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Hinterdorfer, J. [Voestalpine Stahl GmbH, Linz (Austria); Sonne, H.M. [ThyssenKrupp Stahl AG, Duisburg (Germany); Engl, B. [MgF Magnesium Flachprodukte GmbH, Dortmund (Germany); Steinbeck, G. [Stahlinstitut VDEh, Duesseldorf (Germany)

    2004-08-01

    Within a joint project of the steel and automotive industry 17 steel sheet materials for automotive engineering in various delivery and forming conditions at temperatures of -40 C, 22 C and 100 C were investigated. In the course of 37 test series strain controlled fatigue curves to crack initiation and stress-strain-curves under monotonic and cyclic loading were determined. All experimental data, hysteresis loops and determined cyclic properties are available in a database. A correlation between the mechanical properties from tensile tests and the properties from strain controlled cyclic experiments seems to be possible. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projektes der Stahl- und Automobilindustrie wurden fuer 17 Stahlfeinbleche des Automobilbaus in verschiedenen Anlieferungs- und Verformungszustaenden unter -40 C, Raumtemperatur und +100 C mit 37 Versuchsreihen Anrisswoehlerlinien und zuegige bzw. zyklische Spannung-Dehnung-Kurven bestimmt. Saemtliche Versuchspunkte, Hysteresen und ermittelte zyklische Kennwerte liegen in einer Datenbank vor. Eine Korrelationen zwischen den Kennwerten aus dem Zugversuch und den Kennwerten aus den zyklischen, dehnungsgeregelten Versuchen ist grundsaetzlich moeglich. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  4. Assessment of the development of a battery charging infrastructure for a redox flow battery based electromobility concept; Bewertung des Aufbaus einer Ladeinfrastruktur fuer eine Redox-Flow-Batteriebasierte Elektromobilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arpad Funke, Simon; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany). Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme

    2012-07-01

    -Flow-Batterien ist ihre geringe Energie- und Leistungsdichte, weshalb Redox-Flow-Batterien fuer den mobilen Einsatz bislang kaum erforscht wurden. Ausgehend von einer technischen Betrachtung der RFB-Technologie wurde die Vanadium-Sauerstoff-Redox-Flow-Brennstoffzelle (VOFC) als aussichtsreiche Alternative dieser Technologie identifiziert. Sie bietet herkoemmlichen Redox-Flow-Batterien gegenueber den Vorteil einer deutlich hoeheren Energiedichte, befindet sich aber noch im fruehen Entwicklungsstadium. Unter der Annahme einer ''best-case'' -Betrachtung wurde eine moegliche Tankstelleninfrastruktur fuer das Betanken von Fahrzeugen mit einer VOFC untersucht und mit den Konzepten von reinen Batteriefahrzeugen (BEV) und Brennstoffzellenfahrzeugen (FVEV) verglichen. Es ergab sich, dass Elektromobilitaet basierend auf einer VOFC unter den Annahmen eine konkurrenzfaehige Alternative zu heute bekannten Elektromobilitaetskonzepten sein kann.

  5. Transparent thermal insulation. Solar shells in lightweight construction; Daemmen mit Licht. Solarfassaden fuer Leichtbauweisen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palfi, M. [ESA - Energy Systeme Aschauer, Linz (Austria)

    1999-07-01

    While thermal insulation prevents transmissive heat loss, it also prevents utilisation of the incident solar energy. A further reduction of energy loss is only possible with thicker insulating layers. Solar shells provide an option for integrating thermal insulation and solar energy use. The contribution describes a new lighweight solar shell for a single-family building near Linz, Austria. [German] In den meisten Faellen vermindert die Waermedaemmung von Gebaeuden zwar Transmissionsverluste, verhindert jedoch die Nutzung der auftreffenden Sonnenenergie. Eine weitere Senkung der Energieverluste an der Fassade ist bei ueblichen Daemmungen nur durch eine Erhoehung der Daemmstaerke moeglich. Mit der Solarfassade wurde ein Weg gefunden, der die Ansaetze des Daemmens und die Ansaetze des solaren Bauens miteinander in oekologisch sinnvoller Weise verknuepft. Erstmals steht dieses Daemmsystem auch fuer Leichtbauweisen zur Verfuegung. Der Autor erlaeutert in seinem Beitrag die Funktionen der Solarfassade anhand eines realisierten Einfamilienhauses bei Linz. (orig.)

  6. Corrosion damage at storage tanks for salt brine; Korrosionsschaeden an Lagertanks fuer Salzlake

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burkert, A.; Mietz, J. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM) Unter den Eichen 87, D-12205 Berlin (Germany)

    2003-02-01

    A tank made of stainless steel type X2CrNiMo17-12-2 for intermediate storage of salt brine for cheese production revealed significant pitting corrosion effects shortly after commissioning although comparable units have shown positive long-term behaviour. By means of electrochemical laboratory tests it could be demonstrated that the observed pitting corrosion was caused by the use of an oxidizing agent for desinfection purposes. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] An einem Tankbehaelter aus dem Werkstoff X2CrNiMo17-12-2, der zur Zwischenlagerung von Salzlake fuer die Kaeseherstellung dient, wurden trotz langjaehriger positiver Erfahrungen an vergleichbaren Anlagen bereits kurze Zeit nach der Inbetriebnahme Lochkorrosionserscheinungen festgestellt. Durch entsprechende elektrochemische Laboruntersuchungen konnte gezeigt werden, dass die vorgefundene Lochkorrosion durch den Einsatz eines Oxidationsmittels zu Desinfektionszwecken verursacht wurde. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  7. Mixed air ceilings for surgical rooms with recirculating blowers; Mischluftdecke fuer OP-Raeume mit Umluftventilatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2001-07-01

    Ceilings of modern surgery rooms must have a size of about 3,200 x 3,200 mm for a laminar displacement flow of 0.18 - 0.25 m/s. air volume flows of more than 9,000 cubic metres per hour are required. Not all surgical wards have the capacity for sufficiently large air ducts for central air supply. [German] Die moderne Chirurgie verlangt OP-Zuluftdecken mit Groessen von etwa 3 200 x 3 200 mm, die eine laminare Verdraengungsstroemung im Geschwindigkeitsbereich von etwa 0,18 bis 0,25 m/s sichern. Hierbei werden Zuluft-Volumenstroeme bis ueber 9 000 m{sup 3}/h erforderlich. Nicht alle OP-Abteilungen lassen die Verlegung der entsprechend grossen Luftleitungen fuer zentrale Luftversorgung zu. (orig.)

  8. Electrochemical storage systems for renewable power supply systems. Workshop; Elektrochemische Speichersysteme fuer regenerative Energieversorgungsanlagen. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garche, J.; Hoehe, W. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Ulm (Germany); Stadermann, G. [eds.] [Forschungsverbund Sonnenenergie, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    This volume contains 26 contributions on batteries and PV systems. Vol. 1 discusses the following subjects: 1. Evaluation and assessment of the performance of battery systems in existing PV systems; 2. Status and prospects of storage systems; 3. Experience, requirements and markets; 4. Storage battery operation and assessment; 5. Systems engineering and operation of PV systems. [German] Dieser Band enthaelt 26 Beitraege zum aktuellen Stand der Batterien sowie der dazugehoerigen Systeme fuer Photovoltaik-Anlagen. Der Band ist in fuenf Themenbereiche unterteilt: 1. Auswertung und Bewertung des Betriebsverhaltens von Batteriesystemen in bestehenden PV-Anlagen; 2. Stand und Zukunft von Speichersystemen; 3.Erfahrungen, Anforderungen und Maerkte; 4. Speicher-Betriebsfuehrung und -Zustandsbestimmung; und 5. Systemtechnik und Betriebsfuehrung von PV-Systemen.

  9. Investigation of nondestructive test methods for fabric belts; Erprobung von zerstoerungsfreien Pruefverfahren fuer Gewebegurte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, O. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Bochum (Germany). Car Synergies Div.

    2001-07-01

    Markers (e.g. seams) on fabric belts may help to predict and analyze damage, as shown by Langebrake. The current investigations followed this up by ultrasonic investigations. Further investigations are required. [German] Das in Abschnitt 4.1 aufgefuehrte Verfahren zur Bestimmung der Abstaende von auf Gewebegurten aufgebrachten Markern (im vorliegenden Fall Draehte) eignet sich zur Voraussage von Gurtschaedigungen. Liegen die Gurtschaeden dicht an den Markern, so koennen diese direkt durch die Abstandsmessung, d.h. Spannungsmessung detektiert und bewertet werden. Grundlage hierfuer liefern die Ergebnisse aus dem Vorgaengervorhaben von Langebrake. Da jedoch die Markerabstaende nicht in kurzer Folge angebracht werden koennen, wurde ein zweites, ergaenzendes Verfahren zur zerstoerungsfreien Auffindung von Gurtschaeden getestet. Das hierfuer getestete Ultraschallpruefsystem fuer die Ankopplung ueber Luft konnte bereits gute Ergebnisse liefern. Jedoch konnten aufgrund der starken Ultraschallschwaechung nicht alle Gurtqualitaeten am Umlaufpruefstand getestet werden. Eine Durchschallung war nicht in jedem Falle moeglich. Weitere Untersuchungen sind daher notwendig und sollten in 2 Richtungen gefuehrt werden. (orig.)

  10. Technical conference on air, noise, and waste - current information for multipliers in industry. Current information for multipliers in industry; Fachtagung Luft, Laerm, Abfall - Aktuelle Informationen fuer Multiplikatoren der Wirtschaft. Aktuelle Informationen fuer Multiplikatoren der Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    The Bavarian Environmental Office informed on the new information and documentation centre for environmental technology and environmental management (IDZ), new amendments to air pollution abatement legislation and their implementation, experience from the practical application of the amended TA Laerm (Noise Regulation), the Ordinance on Noise Emitted by Equipment and Machines, and methods of supervising the disposal of classified waste according to the Ordinance on Waste from Small Industries (Gewerbeabfallverordnung). [German] DAs bayerische Landesamt fuer Umweltschutz informierte in der Tagung ueber: IDZ - Informations und Dokumentationszentrum fuer Umwelttechnologie und umweltmanagement, aktuelle Aenderungen der Gesetzgebung zur Luftreinhaltung und ihre Anwendung, Erfahrungen aus dem Vollzug der Aenderung der TA Laerm, Geraete und Maschinenlaermschutzverordnung und Nachweisverfahren ueber die Entsorgung ueberwachungsbeduerftiger Abfaelle in der Gewerbeabfallverordung. (uke)

  11. Refinancing of the search for a repository and of the repository for heat generating radioactive Waste. Pt. 2; Refinanzierung der Endlagersuche und des Endlagers fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moench, Christoph [Sozietaet Gleiss Lutz, Berlin (Germany); Frankfurt Univ. (Germany)

    2013-03-15

    Part I of this article, which appeared in the preceding issue, described in general terms the background to the search for a disposal site and the result of the exploration to date of the repository, which would appear to be suitable from a mining standpoint according to the present knowledge. According to the rules in effect up to now, the exploration and construction would be financed by advance payments on the contributions of the waste producing companies, in particular the utility companies. The working draft of an 'Act on the search for and selection of a site for a repository for heat generating radioactive waste' (Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes fuer ein Endlager fuer waermeentwickelnde radioaktive Abfaelle) from autumn 2012 provides for a new version of section 21b Atomic Energy Act, under which the costs for 'carrying out a repository selection procedure pursuant to the Repository Selection Act (Standort-auswahlgesetz)' would be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Part II evaluates this provision of the working draft on the basis of the financial constitutional law. A comparison of sites is not a measure that could be allocated to the future users of the repository who are obliged to make contributions as a 'necessary expense'. Moreover, there is a lack of responsibility for the financing and of a legally relevant advantage that would be conferred by a cumulative alternative repository search for the later users of the repository who are obliged to provide the pre-financing. The costs can therefore not be allocated to the later users as either a contribution or a special charge, not even by way of an association with mandatory membership (Zwangsverband). They must be borne by the state. Consequently, the allocation stipulated by provision would constitute an impermissible charge under financial constitutional law. (orig.)

  12. Differentiation of impregnation by non-impregnation of high volatile coal seams; Differenzierung der Anwendung der Traenkarbeit durch Traenkverzicht in fuer die Traenkung ungeeigneten Floezpartien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henke, B. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Gas and Fire Div.

    2004-07-01

    Water infusion into coal seams before winning is a measure as well for dust control as for fire and explosion prevention. The efficiency of water infusion in low volatile coal is much better as in high volatile coal. Highly efficient follow up dust control technologies in plough and shearer faces meanwhile let vanish the effect of water infusion in high volatile coal. So far water infusion no more is necessary in such seams. Underground trials have shown, that the effect of water infusion cannot be recognized any more, if highly efficient follow up dust control techniques are used. In present time water infusion in high volatile coal seams can be dropped, so far the limitations concerning low dust levels, set up by the mining authority, will be matched. By using further developed lab trials for testing coal samples on their behaviour concerning water infusion individual seams or even coal faces can be assessed concerning dropping water infusion. (orig.) [German] Das Traenken der Kohle vor der Gewinnung ist eine Massnahme zur Staubreduzierung sowohl aus der Sicht des Gesundheitsschutzes als auch des Brand- und Explosionsschutzes. Die Effektivitaet des Traenkens ist in hoch inkohlten Floezpartien jedoch hoeher als in niedrig inkohlten Floezpartien. Die hochwirksamen Staubbekaempfungsmassnahmen im Bereich der schneidenden und schaelenden Gewinnung lassen inzwischen den Traenkeffekt in den Hintergrund treten, so dass die Moeglichkeit gegeben ist, auf diese Massnahme in niedrig inkohlten Floezpartien zu verzichten. In Betriebsversuchen konnte nachgewiesen werden, dass die Wirksamkeit der Traenkung nicht mehr nachweisbar ist, wenn optimierte sekundaere Staubbekaempfungstechniken eingesetzt werden. Heute kann in stratigraphisch jungen Floezen bei der Gewinnung auf Traenkbarkeit verzichtet werden, wenn die Einhaltung bergbehoerdlicher Auflagen zur Sicherstellung der niedrigeren Staubbelastung gewaehrleistet ist. Die Weiterentwicklung der vorgeschalteten Laborversuche zur

  13. From BASIS to MIRACLES

    DEFF Research Database (Denmark)

    Tsapatsaris, Nikolaos; Willendrup, Peter Kjær; E. Lechner, Ruep;

    2015-01-01

    Results based on virtual instrument models for the first high-flux, high-resolution, spallation based, backscattering spectrometer, BASIS are presented in this paper. These were verified using the Monte Carlo instrument simulation packages McStas and VITESS. Excellent agreement of the neutron count...... rate at the sample position between the virtual instrument simulation and experiments was found, in both time and energy distributions. This achievement was only possible after a new component for a bent single crystal analyser in McStas, using a Gaussian approximation, was developed. These findings...

  14. Symmetry Adapted Basis Sets

    DEFF Research Database (Denmark)

    Avery, John Scales; Rettrup, Sten; Avery, James Emil

    In theoretical physics, theoretical chemistry and engineering, one often wishes to solve partial differential equations subject to a set of boundary conditions. This gives rise to eigenvalue problems of which some solutions may be very difficult to find. For example, the problem of finding...... eigenfunctions and eigenvalues for the Hamiltonian of a many-particle system is usually so difficult that it requires approximate methods, the most common of which is expansion of the eigenfunctions in terms of basis functions that obey the boundary conditions of the problem. The computational effort needed...

  15. Western waterweed (Elodea nuttallii) as a co-substrate for biogas plants; Schmalblaettrige Wasserpest (Elodea nuttallii) als Cosubstrat fuer Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zehnsdorf, Andreas [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung - UFZ, Leipzig (Germany). Arbeitsgruppe Bioprozesstechnik; Korn, Ulrich; Pieper, Bernd [Dr. Pieper Technologie- und Produktentwicklung GmbH (Germany); Proeter, Juergen; Naumann, Dirk [Deutsches BiomasseForschungsZentrum gemeinnuetzige GmbH (Germany). Arbeitsgruppe Substratcharakterisierung und -management; Seirig, Michael [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung - UFZ, Leipzig (Germany). Umwelt- und Biotechnologisches Zentrum; Roenicke, Helmut [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung - UFZ, Leipzig (Germany). Arbeitsgruppe Planktonoekologie

    2011-07-01

    Western waterweed (Elodea nuttallii) grows vigorously in bodies of water in Germany and hinders in many places their recreational use. For this reason, this aquatic plant is now often harvested and subsequently disposed of as organic waste. As a possible alternative use, the harvested Elodea biomass can also be used as co-substrate in biogas plants. As the digestion of western waterweed alone in a laboratory biogas plant led to a reduction of the biogas yield of over 50 %, Elodea was used in combination with maize silage. A mix of 30 % Elodea and 70 % maize silage produced a biogas yield of 580 standard litres per kilogram of organic dry matter. In addition, the aquatic plant and maize were readily ensilable, which made it easy to store and ensured that it was ready to use over a longer period of time. (orig.)

  16. Multi-content platforms offering added value potential for customers; Multi Content Plattformen als Mehrwertpotenzial fuer den Kunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knittel, Juergen; Enders, Alexander [GK Smart Energy Solutions GmbH, Muenchen (Germany)

    2011-07-01

    Customers may utilize different energy and network services in a variety of ways. In order to be successful, it is vital to stay focused on customers' needs. Nowadays, customer require interactive communication and information options for creating their individual lifestyles. They expect these services to be available in their relevant living environments which for most people are their local or regional environments and their own homes. Business models involving multicontent platforms are precisely targeted on these demands. The strategy focuses on meeting the user at the level of his day-to-day communication and information needs. The concept of multi-content platforms is based on the idea of providing a platform connecting end user (consumer) and content (information and communication) provider for interactive communication betwen the parties at the highest security level. A user profile of the customer containing information about the user's interest and information requirements is stored. In line with this user profile a catalogue of services, customer-tailored for the user, can be generated from the offers of all content providers. According to this catalogue of services the content to be automatically made available and released to the user can be extracted from the overall offer. Differing communication channels are bundled into an integrated communication and interaction string between content provider and consumer. This string is acoustically and optically received by a suitable end device (e.g. PC, PDA, TV equipped with HDMI format, etc.). In the back channel from user to provider the communication string is then dissected into dedicated individual strings.(orig.)

  17. Energy storage facilities - an intelligent solution for the German market?; Stromspeicher als intelligente Loesung fuer den deutschen Markt?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Einhellig, Ludwig [Deloitte, Muenchen (Germany); Eisfelder, Andreas [Siemens Energy Austral-Andina, Bogota (Colombia). Wind Power, Hydro and Solar

    2012-07-15

    In the beginning of this year the Federal Network Agency (BNetzA) published a benchmark paper on the topic of ''Smart Grid and Smart Market''. In this paper it calls on the professional community to profile the public debate on smart grids and smart markets. Particularly the use of intelligent, decentralised storage technologies could become essential to the integration of renewable energies into the electricity grid over the coming years. This article gives a summary of the most important storage concepts and describes the current perspectives and possible future paths of development.

  18. Coal as a stand-by fuel for marine transportation; Die Kohle als Reservebetriebsstoff fuer die Schiffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zenczak, W. [Westpommersche Technische Univ. Szczecin (Poland). Fakultaet fuer Meerestechnik

    2009-07-01

    For ship propulsion are nowadays almost only liquid fuel used, which are from crude oil produced. The expected exhausting of oil deposits and environment respects require searching for new solutions for ship power system work with use if unconventional energy sources. The worldwide coal resources are considerably larger than those of crude oil. If the new power engineering technologies are not sufficiently developed for application on ships, the coal will be used as the reserve fuel. The fluidized bed boilers are getting the predominant position in the land power engineering. The paper presents the research of such boilers in point of view their application on ships. (orig.)

  19. Carbon nanotubes as electrode substrate material for PEM fuel cells; Kohlenstoff-Nanoroehrchen als Elektrodenmaterial fuer PEM-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soehn, Matthias

    2010-06-21

    This thesis reports an enhanced method to deposit nanoscaled noble metal catalysts (Pt/Ru) uniformly on carbon nanotubes based on wet chemical reduction of anorganic precursors via ethylene glycol. This well-known method is widely used to deposit noble metal catalyst particles on carbon black. Unfortunately, carbon nanotubes tend to agglomerate and therefore form bundles which cannot be penetrated by the precursor. Thus, effectiveness of the substrate is reduced. The new method prevents this by suspending the CNTs in butyl acetate by means of ultrasonic dispersion leading to a homogenous distribution. Because the butyl acetate is almost unpolar, it is nearly immiscible with the water-based ethylene glycol mixture. This problem has been solved by adding liquid Nafion {sup registered} which acts as an emulsifying agent. Thus an emulsion is created by ultrasonic treatment. This results in 30 {mu}m-sized droplets of butyl acetate with a layer of CNTs and Nafion {sup registered}. The large interface to the ethylene glycol phase yields a large surface for homogenous catalyst deposition. The prepared samples showed a narrow size distribution ({+-}0.5 nm) of small noble metal particles with loading up to 50% by weight and an average particle size of 3 nm. They are investigated using XRD, SEM, TEM, TGA-MS and CV. The added Nafion {sup registered} improves catalyst utilisation by establishing a proton conductive path to the catalyst particles. Furthermore, different manufacturing techniques for the CNT electrodes are evaluated. Thin layer Membrane-Electrode-Assemblies (MEAs) are prepared by the airbrush technique. Electrode thickness, composition and structure as well as membrane thickness is varied and the MEAs are tested in a single-cell hydrogen-oxygen-fed PEM fuel cell. The cells are characterised by cyclic IV curves which are recorded over an extended period of time, showing power densities up to 770mWcm-2 at a platinum loading of 0.3mgcm-2. Additionally, the MEAs are investigated prior to and after fuel cell tests by SEM. (orig.)

  20. Statistical-dynamic climate forecast for Europe and Germany. Final report; Statistisch-dynamische Klimavorhersage fuer Europa und Deutschland. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Denhard, M.; Schoenwiese, C.D.

    2001-07-01

    Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) maps the local circulation, temperature and precipitation anomalies in the northern hemisphere in monthly resolution and permits an interpretation of their causes. Calculations are made for the El Nino phenomenon, NAO, and the quasi-11-year cycle of solar radiation variation. Especially the El Nino calculations show the efficiency of PCPA. [German] Mit Hilfe der Principal Correlation Pattern Analysis (PCPA) koennen die von verschiedenen Klimaantrieben erzeugten lokalen Zirkulations-, Temperatur- und Niederschlagsanomalien auf der Nordhemisphaere in monatlicher Aufloesung dargestellt und ursaechlich interpretiert werden. Diese Rechnungen wurden fuer das El Nino Phaenomen, die NAO und den quasi 11-jaehrigen Zyklus der solaren Strahlungsschwankungen durchgefuehrt. Insbesondere die Untersuchungen zu Wirkungen von El Nino auf Europa zeigen, dass die PCPA die Kopplungen eines Prozesses mit dem Klimasystem sehr genau beschreibt und somit die Voraussetzungen schafft, die Wirkungen dieses Klimaantriebs zu modellieren und ihn zur Vorhersage zu nutzen. Erste einfache Vorhersageexperimente fuer das europaeische Klima bestaetigen diese Aussage. (orig.)

  1. Bionic energy system based on an air breathing chemoelectric converter (fuel cell) with biomass-derived glucose as hydrogen transfer medium and assessment of renewable glucose production; Bionisches Energiesystem auf der Basis eines luftatmenden chemoelektrischen Wandlers (Brennstoffzelle) mit Glucose aus Biomasse als Wasserstoffuebertraeger sowie Abschaetzung des Potentials an nachwachsender Glucose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radebold, R.; Radebold, W.

    2001-07-01

    The fundamental principles and thermodynamics of the biological energy system as well as the role of glucose and H{sub 2}O{sub 2} in the photosynthesis and breathing processes are briefly explained. Transposition of the principles in a bionic energy system is discussed, and resulting engineering aspects and advantages of a bionic energy system based on renewable biomass-derived glucose are shown and compared with conventional energy systems based on fossil fuels. The potential of inland production of suitable biomass is assessed. (orig./CB) [German] Funktion und Thermodynamik des biologischen Energiesystems sowie die Rollen von Glucose und H{sub 2}O{sub 2} in Photosynthese und Atmung werden kurz erlaeutert, ueber die Umsetzung dieser Prinzipien zu einem bionischen Energiesystem wird berichtet. Technische Konsequenzen und Vorteile eines bionischen Energiesystems mit Glucose aus nachwachsender Biomasse werden im Vergleich zum heutigen technischen Energiesystems mit fossilen Brennstoffen eroertert. Eine Schaetzung des heimischen Potentials an nachwachsender, fuer diese Zwecke geeigneter Biomasse wird vorgelegt: rund die Haelfte der heutigen Nutzenergie koennte ueber ein bionisches Energiesystem bereitgestellt werden. (orig.)

  2. Assessment of the emission behavior of solid-fuel furnaces, and development of fueling and control components for improvement of the fueling quality; Pruefung des Emissionsverhaltens von Feuerungsanlagen fuer feste Brennstoffe und Entwicklung feuerungs- und regelungs-technischer Bauteile zur Verbesserung der Feuerungsqualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Launhardt, T.; Pontius, A.; Strehler, A.; Hurm, R.; Meiering, A.G.

    1994-12-01

    This project was dedicated to the assessment of the fueling quality of commercial domestic and agricultural furnaces. Emphasis was placed on the assessment of emissions. Certain emission reduction measures were developed, the present state of knowledge of the combustion of biogenic solid fuels was summarized, and a market analysis of furnace supplies was prepared. The three parts of this research report deal with the thermal utilization of biogenic solid fuels - literature study and market analysis of the present state of biogenic solid fuel combustion and systems engineering; the assessment of the emission behavior of solid-fuel furnaces - bench-scale stove and central heating furnace measurements; and the development of a combustion air control system which reduces the emissions of hand-fed wood-fired furnaces - development and testing of a combustion aircontrol system with flue gas sensor and fuzzy logic controller. (orig./EF) [Deutsch] Aufgabe des Vorhabens war es, die auf dem Markt angebotenen Feuerungsanlagen aus dem Hausbrand- und landwirtschaftlichen Bereich auf ihre Feuerungsqualitaet zu ueberpruefen, wobei der jeweilige Schadstoffausstoss als Hauptmerkmal zu betrachten war. Zusaetzlich sollte in gewissem Umfang Entwicklungsarbeit im Bereich emissionsmindernder Massnahmen geleistet werden. Weiterhin war eine Zusammenstellung des derzeitigen Wissensstandes ueber die Verbrennung von biogenen Festbrennstoffen sowie eine Marktanalyse ueber das Angebot von Feuerungsanlagen durchzufuehren. Der vorliegende Forschungsbericht wurde in drei Teilen mit den folgenden Einzeltiteln abgefasst: Teil I: Thermische Nutzung von biogenen Festbrennstoffen; Literaturstudium und Marktrecherche ueber den derzeitigen Stand der Verbrennungs- und Anlagentechnik von Feuerungsanlagen fuer biogene Festbrennstoffe. Teil II: Pruefung des Emissionsverhaltens von Feuerungsanlagen fuer feste Brennstoffe; Pruefstandsmessungen an Einzeloefen und Zentralheizungskesseln. Teil III: Entwicklung

  3. Modelling, system analysis and controller design of locally distributed systems on the basis of numeric approximation models; Modellbildung, Systemanalyse und Reglerentwurf oertlich verteilter Systeme basierend auf numerischen Approximationsmodellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlake, Jan Christoph

    2011-07-01

    The publication addresses engineers and scientists working on systems with locally distributed parameters. Using the exemplary systems of resin transfer molding, direct methanol fuel cell, and unilaterally fixed beam, it is shown how a system analysis and optimisation can be carried out on the basis of a description of the dynamics using partial differential equations. After local discretisation using the mortar element method, which is particularly suited for complex fields, a comparatively low order approximation model is generated. The approximation model provides a basis for constructive geometry optimisation of the field and for application of well-tried controller design methods. Dynamic pre-filters and local outlet filters reduce the spillover effect and permit the definition of an eigenfunction. [German] Die vorliegende Arbeit richtet sich an Ingenieure und Wissenschaftler, die sich mit der Behandlung von Systemen mit oertlich verteilten Parametern beschaeftigen. Anhand der Beispielsysteme Resin-Transfer-Molding, Direkt-Methanol-Brennstoffzelle und einseitig eingespannter Doppelbalken wird gezeigt, wie ausgehend von einer Beschreibung der Dynamik durch partielle Differentialgleichungen eine Systemanalyse und anschliessende Systemoptimierung durchgefuehrt werden kann. Nach einer Ortsdiskretisierung mittels der besonders fuer komplexe Gebiete geeigneten Mortar-Elemente-Methode wird ein Approximationsmodell vergleichsweise niedriger Ordnung erzeugt. Dieses bildet zum einen die Basis fuer eine konstruktive Geometrieoptimierung des Gebietes und zum anderen die Moeglichkeit zur Anwendung bekannter Reglerentwurfsverfahren. Hierbei werden durch Verwendung von dynamischen Vorfiltern und oertlichem Ausgangsfiltern die Auswirkungen des Spillover Effektes reduziert und eine Vorgabe der Eigenfunktion ermoeglicht.

  4. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  5. To live with the sun - utilization of solar energy for the Talhof. Mit der Sonne leben - Solarstrom fuer den Talhof

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, H.D.

    1990-06-01

    Technical progress sometimes takes place at remote places. Away from the Bundesstrasse 27 which goes from Rottweil via the Swabian Mountains to Tubingen a lovingly renovated old farmhouse is located in a romantic meadow near Schoemberg. Since the middle of last year 90% of its electricity demand is covered with solar power. The project has been presented to the public by the Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme Freiburg at the 18.th of May. (orig.).

  6. Evolution of the lignite industry in the Rhineland across 100 years of 'Rheinische Aktiengesellschaft fuer Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation''; Entwicklung der Braunkohlenindustrie Im Rheinland im Spiegel von 100 Jahren ''Rheinische Aktiengesellschaft fuer Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartung, M. [RWE Power AG, Ressort Braunkohlengewinnung, -stromerzeugung und -veredlung, Koeln (Germany); Kulik, L. [RWE Power AG, Bereich Tagebauplanung und -genehmigung, Koeln (Germany). PBT Bereich Tagebauplanung und -genehmigung; Gaertner, D. [RWE Power AG, Sparte Tagebaue, Bergheim (Germany)

    2008-09-15

    Rheinische Aktiengesellschaft fuer Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation was set up in the year 1908, and this event heralded an unprecedented streamlining of the lignite industry as it grew and developed in the Rhenish mining area. It paved the way for a bundling of forces that had become necessary in the sector's recent history if it was going to successfully face the upcoming challenges on the commodity and energy markets and in the mining sector. The amalgamation of the many Rhenish mining companies also enabled the industry to safeguard its interests more forcefully and effectively in its dealings with other market players and policy-makers. In the light of today's discussions about raw-material shortages, sustainable energy supply, climate protection and emissions trading, lignite is again facing huge challenges, just as it once did. Even if these are new and of a different nature, the course taken 100 years ago may provide pointers for the future alignment of the Rhenish lignite-mining industry. In view of the ongoing efforts made to gain acceptance among citizens, policy-makers and business, backed by an internal promotion of knowledge transfer and further education, the systematic use of technical progress to improve the competitive situation, and a far-sighted gearing of the product portfolio to growth markets. Rhenish lignite is creating a sound basis that will enable it to successfully meet tomorrow's challenges in a time-tested manner. (orig.)

  7. Processing and application properties of silicon-doped titanium aluminides; Formgebungs- und Anwendungseigenschaften silizidhaltiger TiAl-Legierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fanta, G. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    2001-07-01

    Submicrocrystalline intermetallic/ceramic composites based on the system Ti-Al-Si are prepared by mechanical alloying and subsequent powder consolidation. Finely dispersed silicides prevent coarsening of the {gamma}-TiAl matrix during hot-forming. Therefore, the deformation temperatures can be reduced by about 200 C compared to conventional titanium aluminides. After a subsequent coarsening heat treatment, creep properties comparable to those of conventional TiAl based alloys (1.10{sup -9} s{sup -1} at 700 C) are achieved. This study demonstrates that microstructure design allows for favorable processing properties without compromises regarding the desired application properties. (orig.) [German] Zur Untersuchung des technischen Anwendungspotenzials submikrokristalliner Werkstoffe werden silizidhaltige {gamma}-TiAl-Basislegierungen durch Hochenergiemahlen und heissisostatisches Pressen hergestellt. Bei der industriellen Formgebung ermoeglicht die durch Silizide stabilisierte feine Mikrostruktur eine deutliche Temperaturabsenkung von 200 C im Vergleich zu den fuer Titanaluminide ueblichen Prozesstemperaturen. Nach einer anschliessend durchgefuehrten Gefuegeumwandlung werden Kriechgeschwindigkeiten gemessen, die mit 1.10{sup -9} s{sup -1} bei 700 C im Bereich der Werte schmelzmetallurgisch hergestellter TiAl-Legierungen liegen. Eine gezielte Mikrostrukturgestaltung ermoeglicht somit eine deutliche Verbesserung der Umformeigenschaften unter Beibehaltung der guenstigen Eigenschaften fuer Hochtemperaturanwendungen. (orig.)

  8. Method for assessing modular concepts for reformate gas processing for PEM fuel cell systems for decentral power supply; Methodik zur Bewertung modularer Konzepte zur Reformatgasaufbereitung fuer PEM-Brennstoffzellenanlagen zur dezentralen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerber, J.

    2007-02-08

    The dissertation presents the fundamentals of hydrogen gas processing and CO gas purification methods and, on this basis, develops a method for energetic modularisation of the gas treatment process. All process stages are modelled and analyzed on the basis of mass and energy balances. The theoretical discussion of solution methods for the balance equations of the various process stages is limited to the steam reforming and CO gas purification system. Parameters are defined for energetic assessment of the process variants. The method leads to the identification of energetically optimized process variants. Its main goal is the optimum utilisation of process-internal energy and mass flows. The graphic pinch method is a key component of the method presented; it is adapted to the exemplary process. [German] In der Dissertation wird, ausgehend von der Darstellung der Grundlagen der Wasserstoffgasaufbereitungs- und CO-Gasreinigungsverfahren, eine Methodik zur energetischen Modularisierung des Gasaufbereitungsprozesses entwickelt. Die Modellierung und Analyse der einzelnen Prozessstufen erfolgt auf der Basis von Masse- und Energiebilanzen. Die theoretische Darstellung der Loesungsmethoden fuer die Bilanzgleichungen der einzelnen Prozessstufen ist dabei auf das System Dampfreformierung und CO-Gasreinigung eingegrenzt. Parameter zur energetischen Bewertung der Prozessvarianten werden definiert. Die Methodik fuehrt zur Eingrenzung energetisch optimierter Prozessvarianten. Ihr Hauptziel liegt in der optimalen Nutzung prozessinterner Energie- und Stoffstroeme. Ein zentraler Bestandteil der Methodik ist die graphische Pinch-Methode. Sie wird dem vorliegenden Prozess angepasst.

  9. Computer-controlled precipitation of alkaline lead sulfates. A basis for the observation of phase conversion processes in active masses for lead batteries. Computergesteuerte Faellung basischer Bleisulfate. Eine Grundlage fuer die Betrachtung von Phasenumwandlungen in Aktivmassen fuer den Bleiakkumulator

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaumberg, G.

    1987-02-05

    In the present study, precipitations of basic lead sulphates from hydrous solutions were effected with constant pH values and at constant temperatures. The aim was to determine the dependence of product formation on precipitation pH values within the ranges of 9 and 11.5, and on temperatures between 20 and 95{sup 0}C. For the preparation of the products, a microcomputer-controlled precipitation apparatus was used which ensured reproducibility. The tribasic lead sulphate (3PbOxPbSO{sub 4}) and the tetrabasic lead sulphate (4PbOxPbSO{sub 4}) were successfully represented. An extremely narrow range of existence was found for the tetrabasic lead sulphate. Appropriate methods and model reactions were sought with respect to the possibility of applying the results obtained to the technical process of active mass production for the lead-acid accumulator. In this connection, the conversion of barton oxide (a primary product of the active mass) with various species containing sulphate in water-rich suspensions proved to be particularly appropriate. In this case, the dependence of phase changes on reaction conditions could be tested rapidly and reproducibly. (orig./MM).

  10. Innovative methods to use silicon sheets for high efficiency solar cells. Final report; Innovative Verfahren zum Einsatz von Siliciumfolien fuer hocheffiziente Solarzellen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, W.

    2001-01-01

    This project was organised into three main activity units. The design and test of continuous process equipment and related handling and control systems for multicrystalline and EFG (edge-defined film-fed growth) silicon wafers lead to an important knowledge base for the design of a fully automated (pilot) production line for high efficiency solar cells, specially suited for the application of silicon sheets with their different surface morphology in comparison to conventional sliced silicon wafers. The development of new continuous processing equipment closed the gaps in the design concept of an automated production line to realise a simple process sequence and related innovative continuous processing schemes for the production of high efficiency solar cells from silicon sheets. Based on the results achieved so far, a fully automated pilot production line with continuous processing equipment for all process steps for the production of high efficiency solar cells was set up. The test results demonstrated the suitability of the selected concept for a future mass production in the 50 to 100 MW range: Mean cell efficiencies of 14% for EFG sheets and 14.5-15% for cast multicrystalline silicon wafers were achieved. A thorough cell production cost analysis based on all collected data revealed a 20% reduction in comparison to the former state-of-the-art. (orig.) [German] In diesem Vorhaben wurden drei Arbeitsschwerpunkte bearbeitet. Die Konzeption und Erprobung von Durchlaufanlagen und zugehoerigen Handhabungs- und Steuerungssystemen fuer mc(multikristalline)- und EFG(edge-defined film-fed growth)-Siliciumscheiben lieferte wesentliche Erkenntnisse fuer die Gestaltung einer vollautomatischen Pilotfertigung fuer hocheffiziente Solarzellen, speziell geeignet fuer den Einsatz von Siliciumfolien mit ihrer gegenueber konventionellen gesaegten Siliciumscheiben andersartigen Oberflaechenstruktur. Die Entwicklung neuartiger Durchlaufanlagen schloss die bestehenden Luecken im

  11. Performance improvement in self-powered and cable-driven overhead monorails (higher speed and higher useful load); Moeglichkeiten der Leistungssteigerung fuer eigenangetriebene und seilbetriebene Einschienenhaengebahnen (Fahrgeschwindigkeits- bzw. Nutzlasterhoehung)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bolz, P. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Bochum (Germany). Car Synergies Division

    2002-07-01

    The project investigated the safety aspects of higher speed and higher useful load in overhead monorails and developed concepts for constructional measures which were tested in trial applications. The primary focus was on higher speed. In the case of cable systems, also the increase of the tractive strength of the cable was investigated. [German] Im Rahmen des Vorhabens wurden fuer eigenangetriebene und seilbetriebene Einschienenhaengebahnen (EHB) die sicherheitlichen Voraussetzungen fuer eine Steigerung der Fahrgeschwindigkeit bzw. der Nutzlast erarbeitet. Daraus resultierend entstanden Konzepte fuer konstruktive Massnahmen, die nach einer entsprechenden Umsetzung in Prueffelduntersuchungen und untertaegigen Probeeinsaetzen getestet wurden. Die Leistungssteigerung fuer eigenangetriebene Fahrzeuge wurde primaer vor dem Hintergrund hoeherer Fahrgeschwindigkeiten ermittelt. Fuer seilbetriebene Anlagen wurde darueber hinaus der Aspekt einer Steigerung der Haspelnennzugkraft betrachtet. (orig.)

  12. Interventional magnetic resonance imaging - non-invasive imaging for interventions; Interventionelle Magnetresonanztomographie - nichtinvasive Bildgebung fuer Interventionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecker, A.; Adam, G.; Neuerburg, J.M.; Glowinski, A.; Tacke, J.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Fakultaet

    2000-02-01

    As a prerequisite for MR-guidance of interventional procedures, instruments have to be well depicted in the MR image without obscuring or distorting the underlying anatomy. For non-vascular interventions the imaging speed has to be in the range of seconds while control of vascular interventions requires real time imaging speed. The imaging contrast has to be maintained as well as a high spatial resolution. Furthermore, sufficient patient access has to be provided by the MR scanner. Neither an ideal magnet nor the optimal single sequence are available to fulfill the above-mentioned criteria. The type of sequence - gradient echo versus spin echo - together with changing of the echo time and phase encording direction will ensure an appropriate size of the artifact and thereby of the appearance of the instrument in the MR image. The feasibility of non-vascular MR-guided interventions has been proved at field strengths ranging from 0.064 T to 1.5 T. Bone biopsies, soft tissue biopsies, drainages, and control of interstitial thermo- and cryotherapy have been reported. For vascular interventions, different real time MR strategies are currently under investigation. The development of dedicated catheters and guide wires has enabled MR-guided dilatations, stenting, placement of vena cava filters, and TIPS procedures. Considering the fast progress being made in this field, there can be no question that interventional MRI will become a well-accepted clinical tool offering potential advantages such as excellent soft tissue contrast, multiplanar imaging, flow measurements, high resolution imaging of vessel walls, and lack of ionizing radiation. (orig.) [German] Zur Durchfuehrung MR-gesteuerter Interventionen muessen interventionelle Instrumente gut sichtbar, aber ohne stoerende Artefakte darstellbar sein. Die Geschwindigkeit der Bilderstellung sollte fuer nichtvaskulaere Interventionen im Sekundenbereich liegen und fuer vaskulaere Interventionen Echtzeitbildgebung liefern. Weder

  13. R+D works for the further development of high temperature reactors. (1) Captive bearing experiments for active magnetic bearings. (2) Captive bearing test for HTR blowers. Final report 1.10.1983 - 31.3.1991; F+E-Arbeiten fuer die Weiterentwicklung von Hochtemperaturreaktoren. (1) Fanglagerversuche fuer aktive Magnetlager. (2) Fanglagertest fuer HTR-Geblaese. Abschlussbericht. 1.10.1983 - 31.3.1991

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1991-03-14

    When using active magnetic bearings as blower shaft bearings, blower motors and bearings must be protected against mechanical damage in case of faults (example: total electrical supply failure due to the supply cables breaking). So-called captive bearings are provided, in order to be able to shut the blowers down safely in such faults. These captive bearings are roller bearings which are additionally fitted in the area of the blower shaft bearings, to prevent mechanical contact between the blower rotor and stator. As there was little experience available for the given boundary conditions, such as - speed, - acceleration, - bearing load, - bearing dimensions, - ambient conditions, appropriate development and tests had to be carried out. It was important to determine suitable captive bearings and the necessary ambient conditions, which will make it possible to support the failures of the magnetic bearings to be expected in 40 years` operation of the reactor without damage and to meet the requirements of the captive bearings. (orig./GL). [Deutsch] Beim Einsatz von aktiven Magnetlagern als Geblaesewellenlagerung sind Geblaesemotor und -lager vor mechanischer Schaedigung im Stoerfall (Beispiel: totaler Stromausfall durch Bruch der Versorgungskabel) zu schuetzen. Um bei derartigen Stoerfaellen die Geblaese sicher abfahren zu koennen, werden sogenannte Fanglager vorgesehen. Diese Fanglager sind Waelzlager, die im Bereich der Geblaesewellenlagerung zusaetzlich angebracht werden, um einen mechanischen Kontakt zwischen Geblaesemotor und -stator zu verhindern. Da fuer die vorgegebenen Randbedingungen, wie - Drehzahl, - Beschleunigung, - Lagerbelastung, - Lagerabmessungen, Umgebungsbedingungen nur geringe Erfahrungen vorlagen, mussten entsprechende Entwicklungen und Versuche durchgefuehrt werden. Hierbei galt es, geeignete Fanglager und die erforderlichen Umgebungsbedingungen zu ermitteln, die es ermoeglichen, die in 40 Betriebsjahren des Reaktors zu erwartenden Ausfaelle der

  14. Potential power density and power generation of wind parks. Share of regional wind power generation in consumption for a ''2% scenario''; Potenzielle Leistungsdichte und Stromerzeugung von Windparks. Anteil der regionalen Windstromerzeugung am Verbrauch fuer ein ''2 %-Szenario''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Konetschny, Claudia; Schmid, Tobias; Jetter, Fabian [Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft (FfE) e.V., Muenchen (Germany)

    2017-05-15

    Targets for wind energy use are given in different units. In addition to the number of plants, the power and the annual electricity generation, an information of a surface to be used for the use of wind power has become increasingly established. However, the relationships between area consumption, installed power and generated current are not approximately linear. On the basis of a small-scale modeling of the addition of wind energy installations using the wind resource tools WiSTl developed by the Research Center for Energy Economics (FfE), the article provides recommendations for the conversion of the area identified. In addition, the share of electricity generation based on a 2% scenario of power generation from wind power plants of the electricity consumption will be determined for each Federal State. [German] Ziele zur Windenergienutzung werden in verschiedenen Einheiten angegeben. Neben der Anzahl an Anlagen, der Leistung und der jaehrlichen Stromerzeugung hat sich zunehmend die Angabe einer fuer die Windkraftnutzung auszuweisenden Flaeche etabliert. Die Zusammenhaenge zwischen Flaechenverbrauch, installierter Leistung und erzeugter Strommenge sind jedoch nicht annaehernd linear. Anhand einer kleinteiligen Modeliierung des Zubaus von Windenergieanlagen mithilfe des von der Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft (FfE) entwickelten Windszenario-Tools WiSTl gibt der Artikel Empfehlungen zur Umrechnung der ausgewiesenen Flaeche. Zusaetzlich wird basierend auf einem 2 %-Szenario der Anteil der Stromerzeugung aus Windenergieanlagen am Stromverbrauch je Bundesland bestimmt.

  15. ICE 3 and ICE-T: new railcar generation for the Deutsche Bahn; ICE 3 und ICE-T - neue Triebwagengeneration fuer die Deutsche Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurz, H. [DB Reise und Touristik AG, Frankfurt am Main (Germany)

    1999-09-01

    Starting with the 1999 summer timetable the Deutsche Bahn AG (DB) put the first five tilting electric ICE railcars (ICE-T) into operation on the Gaeubahn between Stuttgart und Singen and onward to Zuerich. The journey between the two centres was shortened by 17 minutes to 2 hours and 45 minutes. Since June 1999 the first ICE 3 railcars, ordered mainly for the new Cologne-Rhine/Main line and cross-border service, have been on trial-running on DB tracks where after a short time speeds of more than 300 km/h were reached without problems. For the DB both vehicle types represent a new development stage in respect of its high-speed vehicles: - Introduction of the railcar concept with power distributed underfloor (traction, braking, on-board energy), - linking of ICE comfort and tilting with the ICE-T, - four-system technology for important power and train security systems in Europe with the ICE 3, - control concept on the basis of the Train Communication Network (TCN). (orig.) [German] Zum Beginn des Sommerfahrplans 1999 hat die Deutsche Bahn AG (DB) die ersten fuenf elektrischen ICE-Triebwagen (ICE-T) mit Neigetechnik auf der Gaeubahn zwischen Stuttgart und Singen und weiter nach Zuerich planmaessig eingesetzt. Die Fahrzeit zwischen den beiden Zentren verkuerzt sich dadurch um 17 Minuten auf jetzt noch 2 Stunden und 45 Minuten. Seit Juni 1999 fahren die ersten ICE 3-Triebwagen, die vorrangig fuer die Neubaustrecke Koeln-Rhein/Main und den grenzueberschreitenden Einsatz bestellt wurden, im Erprobungseinsatz auf Gleisen der DB, wo Geschwindigkeiten von ueber 300 km/h schon nach kurzer Zeit problemlos erreicht wurden. (orig.)

  16. Development of the 1.9 litre BMW four-cylinder, four-valve engine to comply with TLEV/OBDII and RL requirements in the USA; Ueberarbeitung des 1,9-l BMW Vierzylinder-Vierventilmotors fuer TLEV-OBD II- und RL-Anforderungen in den USA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, B. [BMW AG, Muenchen (Germany). Applikation Vierzylindermotoren; Hallweger, H. [BMW AG, Muenchen (Germany). Applikation Vierzylindermotoren; Etzel, M. [BMW AG, Muenchen (Germany). Applikation Vierzylindermotoren; Hohenadl, A. [BMW AG, Muenchen (Germany). Applikation Vierzylindermotoren; Scholz, M. [BMW AG, Muenchen (Germany). Kraftstoffsysteme

    1997-05-01

    The target of this project was to modify the BMW four-cylinder, four-valve engine for model year `97 to comply with the TLEV and Enhanced Evaporation requirements of the CARB. As a derivative of the quasi-standard model for ECD2 and TIER1, the objective was to keep the scope of modifications in perspective. The specific emission objectives were achieved by way of secondary air injection in conjunction with tri-metal coating. Catalytic converter and oxygen sensor diagnosis was correspondingly adapted to the modified requirements. Traction control (ASC) has been improved by using a throttling device. The more stringent evaporative emission objectives necessitated modification of the fuel supply system (partially returnless). The new tank leakage diagnosis system detects leaks from an equivalent diameter of 1 mm upwards. (orig.) [Deutsch] Der BMW Vierzylinder-Vierventilmotor war im Modelljahr 1997 fuer die CARB-Anforderungen TLEV und Enhanced Evap zu ueberarbeiten. Als abgeleitete Variante vom bisherigen quasi-Einheitsmodell fuer EU 2 und TIER 1 wurde auf einen ueberschaubaren Aenderungsumfang geachtet. Die Emissionsziele wurden mit einer Sekundaerluft-Einblasung in Verbindung mit einer Trimetallbeschichtung erreicht. Die Katalysator- und die Lambdasondendiagnose wurden den geaenderten Anforderungen angepasst. Die Antriebsschlupfregelung (ASC) wurde um einen Fuellungseingriff erweitert. Die verschaerften Verdunstungsziele erforderten eine geaenderte Kraftstoffversorgung (partiell ruecklauffrei). Das neue Tankleck-Diagnosesystem erkennt Undichtigkeiten ab einer Leckgroesse von 1 mm Durchmesser. (orig.)

  17. Water alert 2000. The new concept for FEW hydroelectric power plants; Wasseralarm 2000. Anwendungsprojekt des neuen Konzepts fuer die Wasserkraftwerke der FEW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Comte, B. [FEW Freiburgische Elektrizitaetswerke, Abt. Betrieb und Erzeugung, Broc (Switzerland); Grangier, J.P. [FEW Freiburgische Elektrizitaetswerke, Abt. Betrieb und Erzeugung, Broc (Switzerland)

    1996-02-02

    This project explains the principle of application of the new concept `Water alert 2000` of the Freiburgische Elektrizitaetswerke (FEW) for their power stations at Montsalvens, Rossens and Schiffenen. Prior to its implementation, the principle of application must be approved by the responsible military authorities. the article describes the alarm system; information transfer is left out of account. (orig.) [Deutsch] Das vorliegende Projekt erlaeutert das Anwendungsprinzip der Freiburgischen Elektrizitaetswerke (FEW) fuer das neue Konzept `Wasseralarm 2000` im Rahmen der Ueberwachung der Kraftwerke Montsalvens, Rossens und Schiffenen. Vor seiner Realisierung muss das Anwendungsprinzip noch dem Bundesamt fuer Militaerflugplaetze und dem Stab der Gruppe fuer Generalstabsdienste zur Genehmigung unterbreitet werden. Dieser Artikel behandelt ausschliesslich den Teil `Alarmausloesung`, nicht aber das Gebiet `Informationsuebermittlung`. (orig.)

  18. Assessment of the potential of the Mainfranken region, northern Bavaria, for underground storage of geothermal energy; Erkundung des regionalen Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (UTEM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barthel, R.; Heinrichs, G.; Udluft, P. [Lehr- und Forschungsbereich Hydrogeologie und Umwelt, Inst. fuer Geologie, Univ. Wuerzburg (Germany); Ebert, H.P.; Fricke, J. [Abt. Waermedaemmung/Waermetransport, Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V., Wuerzburg (Germany)

    1997-12-01

    The following paper presents a research project that is planned as a cooperation of the Geological Institute, University of Wuerzburg and the Bavarian Center of Applied Energy Research. In this project the potentials for underground thermal energy storage will be investigated in the region of Mainfranken, Northern Bavaria (Main = the river `Main`, Franken = Franconia). All aspects of underground storage will be studied with respect to the specific geographical and geological situation of the area. The study will provide a detailed map of possible storage sites, from which several case studies and at least one demonstration projects will result. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Beitrag wird ein Forschungsprojekt vorgestellt, das gemeinsam vom Institut fuer Geologie der Universitaet Wuerzburg und dem Zentrum fuer Angewandte Energieforschung in Bayern geplant wird. Ziel des Projekts ist die Erkundung des Potentials fuer die Untergrundspeicherung thermischer Energie in Mainfranken (Nordbayern). Alle Aspekte der Untergrundspeicherung werden regionalspezifisch betrachtet. Neben der Erstellung differenzierter Karten geeigneter Standorte sind Fallstudien und Demonstrationsprojekte in Planung. (orig.)

  19. The photon tagging facility for the Crystal-Barrel/TAPS experiment at ELSA; Die Photonenmarkierungsanlage fuer das Crystal-Barrel/TAPS-Experiment an ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fornet-Ponse, Kathrin

    2009-11-15

    eines so genannten Tagging-Systems. Als wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit wurde ein neues Tagging-System aufgebaut und in Betrieb genommen, in das Instrumente zur Praeparation und zum Nachweis von linear und zirkular polarisierten Photonen integriert sind. Das Tagging-System besteht aus einem Hodoskop mit 96 Szintillatorstreifen sowie einem Detektor mit 480 szintillierenden Fasern. Mit dieser Detektorkombination wird der Nachweis der Sekundaerelektronen aus dem Bremsstrahlungsprozess in einem Energiebereich von 0,021 . E{sub 0} bis 0,871 . E{sub 0} mit einer Zeitaufloesung von {sigma} = 0,240 ns (Szintillatorhodoskop) bzw. {sigma} = 0,560 ns (Faserdetektor) und einer Energieaufloesung von 0,1 % . E{sub 0} bis 0,4 % . E{sub 0} ermoeglicht. Die erreichte Zeitaufloesung erlaubt es, das Tagging-System als Zeitreferenz fuer die uebrigen Experimentkomponenten zu verwenden. Die Energiekalibration der Photonenmarkierungsanlage erforderte umfangreiche, dedizierte Messungen, die Teil dieser Arbeit waren und durch ausfuehrliche Simulationsrechnungen ergaenzt wurden. Die Ergebnisse der Simulationsrechnungen wurden zur Extrapolation der gemessenen Daten in den Energiebereichen verwendet, die direkten Kalibrationsmessungen nicht zugaenglich waren. Darueber hinaus konnten die Simulationsergebnisse Aufschluss ueber den Einfluss der verschiedenen Strahllageparameter des primaeren Elektronenstrahls auf die zu erreichende Energieaufloesung geben. Zur Berechnung von Wirkungsquerschnitten mit dem CBELSA/TAPS-Experiment ist die Kenntnis des Photonenflusses am Experimenttarget noetig. Bei der Bestimmung des Photonenflusses spielt die Photondefinitionswahrscheinlichkeit P{sub {gamma}} eine zentrale Rolle, die angibt, mit welcher Wahrscheinlichkeit zu einem Signal aus dem Tagging-System das zugehoerige Photon im {gamma}-Strahl am Produktionstarget vorhanden ist. Hierzu wurden mittels Monte-Carlo-Simulationen detaillierte Untersuchungen angestellt, die Aufschluss ueber die zu beachtenden

  20. Potentials for the use of titanium in series car production; Einsatzpotentiale fuer Titan im Serienfahrzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schauerte, O.; Eisenberg, S.; Kramer, M. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany); Faller, K. [Timet, Denver, CO (United States)

    1999-07-01

    Usually, in automotive manufacturing, titanium is only found in racing cars because of cost reasons. But since weight reduction is becoming more and more important in car development, the automotive industry is showing a growing readiness to work more intensively with this material. Titanium and its alloys are attractive because of high specific strength, the pronounced elastic deformation behaviour and the excellent corrosion resistance. This proves the material to be suitable for applications such as connecting rods, exhausts, springs and bolts. The history of the titanium industry suggests that in the near term, no drastic price reductions can be expected. This paper discusses how solutions for the use of titanium in series car production may be found by close cooperation between titanium and automotive manufacturers. (orig.) [German] Im Bereich des Fahrzeugbaus fand Titan bisher aus Kostengruenden nur im Rennsport Verwendung. Da aber die Gewichtsreduzierung bei Serienfahrzeugen eine immer bedeutendere Rolle spielt, waechst in der Automobilindustrie die Bereitschaft, sich intensiver mit diesem Werkstoff zu befassen. Die Attraktivitaet von Titan- und Titanlegierungen resultiert aus ihrer hohen spezifischen Festigkeit, dem hohen elastischen Aufnahmevermoegen und der ausgezeichneten Korrosionsbestaendigkeit. Dies praedestiniert diesen Werkstoff fuer Anwendungen wie z.B. Pleuel, Abgasanlagen, Fahrwerkfedern und Schrauben. Ein Blick in die Geschichte der Titanindustrie zeigt, dass kurzfristig keine drastischen Preisreduzierungen zu erzielen sind, dass aber im Rahmen einer von Automobil- und Titanherstellern gleichermassen verfolgten Gesamtstrategie Loesungen gefunden werden koennen. (orig.)

  1. Point of view. Maize for biogas production in Thuringia; Standpunkt. Maisanbau fuer die Biogaserzeugung in Thueringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinhold, Gerd; Peyker, Walter; Zorn, Wilfried; Strauss, Christoph; Struempfel, Juergen; Vetter, Armin; Degner, Joachim

    2011-04-15

    In Thuringia the maize represents with a current size of the cultivation of less than 10% and a cultivation concentration of less than 20% in every county an enrichment of crop rotation. The recycling of the digestate in the farm results due to higher C-reduction stability of the fermentation products to any deterioration of the C balance and soil fertility. Especially in Thuringia farming regions with very low livestock the introduction of biogas plants introduces to a higher diversity of agricultural production and dispersal of crop rotation. Practiced by the combination of locally adapted biogas plants with animal husbandry (milk production = use manure, pig = heat utilization) positive economic and environmental effects can be achieved for the Thuringian farmers. [German] In Thueringen stellt der Mais bei einem gegenwaertigen Anbauumfang von unter 10 % und einer Anbaukonzentration von unter 20 % in jedem Landkreis eine Bereicherung der Fruchtfolge dar. Die Verwertung der Gaerreste im Betrieb fuehrt infolge hoeherer C-Abbaustabilitaet der Gaerprodukte zu keiner Verschlechterung der C-Bilanz und der Bodenfruchtbarkeit. Besonders in Thueringer Ackerbauregionen mit sehr geringem Tierbesatz traegt die Einfuehrung von Biogasanlagen zu einer hoeheren Vielfalt der landwirtschaftlichen Produktion und Auflockerung der Fruchtfolgen bei. Durch die praktizierte Kombination von standortangepassten Biogasanlagen mit der Tierhaltung (Milcherzeugung = Guellenutzung, Schweinehaltung = Waermenutzung) werden fuer die Thueringer Landwirte positive oekonomische und oekologische Effekte erzielt.

  2. Financial plans for thermal waste treatment plants; Finanzierungsmodelle fuer thermische Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soehndel, B. [Zweckverband Restmuellheizkraftwerk, Boeblingen (Germany); Faulstich, M. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1998-09-01

    There are various financing and organisation models in use at German waste treatment plants. These models have an influence on capital costs as well as on operating costs. The great variety of existing models, which is not only found in theory but also in practice, is a sure indication that there is no universal solution at present but that models always have to be adapted to the current conditions governing the plant in question (e.g., tax law amendments). In view of the great complexity of this subject the following deliberations will be restricted to only the best-known types of financing model. [Deutsch] Fuer den Betrieb von Abfallbehandlungsanlagen gibt es bundesweit verschiedene Organisations- und Finanzierungsmodelle. Diese Modelle haben Auswirkungen auf die Kapitalkosten und die Betriebskosten. Die Vielfalt der nicht nur theoretisch moeglichen, sondern auch der in der Praxis existierenden Modelle ist mit Sicherheit ein Hinweis, dass derzeit keine universelle Loesung moeglich ist, sondern diese immer den aktuellen und spezifischen Verhaeltnissen (z.B. Steuerrechtsaenderung u.a.) angepasst werden muss. Auf Grund der Komplexibilitaet beschraenken sich die nachfolgenden Ausfuehrungen ausschliesslich auf die bekanntesten Formen der Finanzierungsmodelle. (orig./SR)

  3. Methods of heat transformation for solar facilities in buildings; Verfahren der Waermetransformation fuer die solare Gebaeudetechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henning, H.M. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Gruppe Aktive Thermische Systeme; Treffinger, P. [Deutsche Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Lampoldshausen (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik

    1998-02-01

    Processes in which a heat pump cycle is driven by thermal energy may be defined as heat transformation processes. The technical realization of this type of processes in general is based on sorption techniques. Depending on the temperature level of the utilized heat these technologies may be used for either cooling or heating of buildings. The paper presents state-of-the-art technologies and new developments. It comprises solar cooling of buildings, utilization of environmental energy sources (earth, air) by thermal driven heat pumps and seasonal storage of solar thermal energy by means of sorption processes. (orig.) [Deutsch] Unter Waermetransformationsverfahren werden im allgemeinen Verfahren verstanden, in denen ein Waermepumpenprozess mit thermischer Energie angetrieben wird. Die technische Realisierung dieser Verfahren erfolgt ueberwiegend mit Hilfe von Sorptionsvorgaengen. Abhaengig vom Temperaturniveau des Nutzwaermestroms koennen solche Verfahren im Gebaeudebereich fuer die Kuehlung oder Heizung eingesetzt werden. Im Beitrag werden der Stand der Technik sowie neue Entwicklungen vorgestellt. Im einzelnen umfasst der Beitrag die solare Kuehlung von Gebaeuden, die Nutzung von Umweltenergie (Erdreich, Luft) mittels thermisch angetriebener Waermepumpen sowie die saisonale Speicherung von Solarenergie ueber Sorptionsprozesse. (orig.)

  4. Dioxin budget for Hamburg. Summation report; Dioxin-Bilanz fuer Hamburg. Zusammenfassender Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hutzinger, O. [Bayreuth Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Oekologische Chemie und Geochemie; Fiedler, H. [Bayreuth Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Oekologische Chemie und Geochemie; Lau, C. [Bayreuth Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Oekologische Chemie und Geochemie; Rippen, G. [Trischler und Partner GmbH, Darmstadt (Germany); Blotenberg, U. [Trischler und Partner GmbH, Darmstadt (Germany); Wesp, H. [Trischler und Partner GmbH, Darmstadt (Germany); Sievers, S. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz; Friesel, P. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz; Gras, B. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz; Reich, T. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz; Schacht, U. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz; Schwoerer, R. [Umweltbehoerde, Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz

    1995-09-01

    The following questions were foremost in making up the dioxin budget for Hamburg and are answered by the expertise now on hand: - Which sources contribute appreciably in Hamburg to environmental dioxin pollution? - What is the contribution of known abandoned sites? - How much has been achieved by executed measures for cutting down environmental receipts of dioxin? - Are there areas not yet sufficiently considered that have an essential influence on human dioxin exposure? - How does dioxin reach people (see above) and - not lastly - how does the exposure of the Hamburg population compare to that of the average German citizen? Does a special exposure situation exist, for instance in the form of special eating habits such as higher consumption of fish or the specific environmental situation in Hamburg? (orig./SR) [Deutsch] Fragen, die bei der Dioxin-Bilanz fuer Hamburg besonders im Vordergrund standen und die das jetzt vorgelegte Gutachten vor allem beantwortet waren: - Welche Quellen tragen in Hamburg nennenswert zur Dioxinbelastung der Umwelt bei? - Welchen Einfluss haben die bekannten Altlasten? - Was haben bisher schon getroffene Massnahmen zur Reduzierung der Eintraege von Dioxinen in der Umwelt erreicht? - Gibt es bisher noch nicht genuegend beruecksichtigte Bereiche, die die Dioxinbelastung des Menschen wesentlich beeinflussen? - Wie kommt das Dioxin zum Menschen (siehe oben) und - nicht zuletzt - wie sieht die Belastung der Hamburger Bevoelkerung im Vergleich zum Bundesdurchschnitt aus? Gibt es eine besondere Exposition z.B. durch spezielle Ernaehrungsgewohnheiten wie etwa erhoehter Fischverzehr oder die spezifische Umweltsituation in Hamburg? (orig.)

  5. Drive design. Mechatronics for production and logistics; Antriebsloesungen. Mechatronik fuer Produktion und Logistik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiel, Edwin (ed.) [Lenze AG, Aerzen (Germany)

    2007-07-01

    Highly automated production and logistic systems require mechatronic drives. The book describes how industrial production and logistics work, and how the appropriate drive systems should be designed. The function of the mechanical and electronic elements of a drive system is described, including the required software, and the fundamentals of dimensioning are gone into. The authors also discuss engineering, reliability and important life cycle aspects. Applications in material flow and handling technology, in continuous and clocked production lines and finishing processes are presented in twelve sections offering different drive solutions for the motor, current inverter and software, transmission system and mechanical elements. The specific requirements and functionalities of these twelve solutions are presented. The focus is on energy conversion with controlled electric drive systems. (orig.) [German] Hochautomatisierte Produktions- und Logistikanlagen benoetigen mechatronische Antriebsloesungen. Dieses Buch beschreibt, wie die industrielle Fertigung und Logistik arbeitet und wie die hierzu erforderlichen Antriebsloesungen aufgebaut sind. Es wird die Funktionsweise der mechanischen und der elektronischen Elemente eines Antriebssystems einschliesslich der Software beschrieben und ihre Dimensionierungsgrundlagen behandelt. Die Autoren gehen darueber hinaus auf das Engineering, die Zuverlaessigkeit und auf wichtige Aspekte des Lebenszyklus ein. Die Vielzahl der Anwendungen in der Materialfluss- und der Handhabungstechnik, in kontinuierlichen und getakteten Produktionslinien sowie fuer Bearbeitungsprozesse wird in insgesamt zwoelf Antriebsloesungen eingeteilt. Diese umfassen den Motor, den Umrichter mit seiner Software, das Getriebe sowie mechanische Antriebselemente. Es werden die spezifischen Anforderungen und die Funktionalitaet dieser zwoelf Loesungen dargestellt. Dabei konzentrieren sich die Autoren auf die Energieumsetzung mit geregelten elektrischen

  6. Modern magnetic resonance imaging of the liver; Modernes MR-Protokoll fuer die Leberbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hedderich, D.M.; Maintz, D.; Persigehl, T. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Weiss, K. [Universitaetsklinikum Koeln, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Koeln (Germany); Philips Healthcare Deutschland, Hamburg (Germany)

    2015-12-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) of the liver has become an essential tool in the radiological diagnostics of both focal and diffuse diseases of the liver and is subject to constant change due to technological progress. Recently, important improvements could be achieved by innovations regarding MR hardware, sequences and postprocessing methods. The diagnostic spectrum of MRI could be broadened particularly due to new examination sequences, while at the same time scanning time could be shortened and image quality has been improved. The aim of this article is to explain both the technological background and the clinical application of recent MR sequence developments and to present the scope of a modern MRI protocol for the liver. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) der Leber ist in der radiologischen Diagnostik fokaler und diffuser Lebererkrankungen fest etabliert und untersteht einem steten Wandel durch den fortwaehrenden technischen Fortschritt. Durch Neuerungen bei der Hardware, den Sequenzen und der Bildnachverarbeitung konnten in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erzielt werden. Insbesondere auf dem Gebiet der Untersuchungssequenzen kam es zu Entwicklungen, die das diagnostische Spektrum der MRT erweiterten, zu einer Verkuerzung der Scanzeit fuehrten und zu einer Verbesserung der Bildqualitaet beitrugen. Gegenstand dieses Artikels ist es, den technischen Hintergrund und die klinische Anwendung neuerer Sequenztechniken zu erklaeren und so die Moeglichkeiten und den Umfang eines modernen MRT-Untersuchungsprotokolls fuer die Leber darzustellen. (orig.)

  7. Multimedia and solar energy - chances for basic and advanced training of tradesmen. Conference; Multimedia und Sonnenenergie - Chancen fuer die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Handwerk. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Subjects: Didactics of vocational training and multimedia learning; Internet services of the Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Training in solar engineering at HBZ Muenster; Training software for the space HVAC sector; Interactive learning software for vocational training in solar engineering; E-learning; Multimedia applications in photovoltaics. [German] Die Tagungsunterlagen bestehen aus einzelnen ungebundenen Artikeln. Sie behandeln die folgenden Themen: Didaktik der beruflichen Bildung und multimediales Lernen; Internet Angebot der Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Solartechnik-Schulungen am HBZ Muenster; Trainingssoftware fuer das SHK-Handwerk; Einsatz interaktiver Lernsoftware fuer Solarthermie in der beruflichen Bildung; E-Learning; Multimedia-Anwendungen im Bereich Photovoltaik. (AKF)

  8. Field measurements of ozone-relevant stratospheric constituents with MIPAS-B2. Final report; Fernerkundung stratosphaerischer Spruenstoffe mit MIPAS-B2 (Michelson Interferometer fuer passive atmosphaerische Sondierung - Ballongetragene Version 2). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oelhaf, H.

    2001-02-01

    Aufklaerung der chemischen und dynamischen Prozesse beigetragen, die den Ozonabbau kontrollieren. Ein Schwerpunkt der Studien wurde auf die komplette Partitionierung und Bilanz der NO{sub y}-Familie in mittleren Breiten und in der Arktis gelegt. Dabei wurden Defizite bei der Modellierung der Partitionierung, insbesondere des NO{sub x}/NO{sub y}-Verhaeltnisses sowie der Chlor-Aktivierung und -Deaktivierung, und von dynamischen Prozessen (z.B. Absinken im Polarwirbel) festgestellt. In der Zwischenzeit stehen verbesserte Reaktionskonstanten fuer einige wichtige Reaktionen der Stickstoff-Familie zur Verfuegung, welche zu einer Verbesserung der Situation gefuehrt haben. Die in den arktischen Wintern 1994/1995, 1996/1997 und 1998/1999 gesammelten Daten wurden eingehend hinsichtlich Denitrifizierung und Mischungsprozessen untersucht. Hierbei konnte im Winter 1994/1995 eindeutig eine erhebliche und anhaltende Denitrifizierung festgestellt werden, waehrend im Winter 1996/1997 nur ein schwaches Signal zu finden war, und im warmen Winter 1998/1999 Denitrifizierung ausgeschlossen werden konnte. Gaengige 3D Chemie-Transport-Modelle waren nicht in der Lage, die gemessene Denitrifizierung zu reproduzieren. Dies ist umso wichtiger, als nachgewiesen werden konnte, dass Ozonverluste in der Arktis eng mit Denitrifizierung korreliert sind. Mit Hilfe von MIPAS-B Daten wurde in Kooperation mit dem MPI fuer Chemie ein Durchbruch bei der Modellierung der Denitrifizierung erreicht. Hierbei konnte gezeigt werden, dass wegen der gegenseitigen Abhaengigkeit von Treibhauseffekt und Denitrifizierung (auf Grund abnehmender Stratosphaerentemperaturen) eine erhebliche Verzoegerung der Erholung der Ozonschicht um mehrere Dekaden zu erwarten ist. Abgesehen vom Nutzen und der Verwertbarkeit der MIPAS-B Messdaten im Rahmen der Ozonforschung besteht auch ein erheblicher Nutzen fuer die Validierung vergangener (z.B. ILAS, UARS) und kuenftiger Satellitenexperimente (z.B. ENVISAT, ILAS-II). Die inzwischen erzielte

  9. AL Amyloidosis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Desport Estelle

    2012-08-01

    Full Text Available Abstract Definition of the disease AL amyloidosis results from extra-cellular deposition of fibril-forming monoclonal immunoglobulin (Ig light chains (LC (most commonly of lambda isotype usually secreted by a small plasma cell clone. Most patients have evidence of isolated monoclonal gammopathy or smoldering myeloma, and the occurrence of AL amyloidosis in patients with symptomatic multiple myeloma or other B-cell lymphoproliferative disorders is unusual. The key event in the development of AL amyloidosis is the change in the secondary or tertiary structure of an abnormal monoclonal LC, which results in instable conformation. This conformational change is responsible for abnormal folding of the LC, rich in β leaves, which assemble into monomers that stack together to form amyloid fibrils. Epidemiology AL amyloidosis is the most common type of systemic amyloidois in developed countries with an estimated incidence of 9 cases/million inhabitant/year. The average age of diagnosed patients is 65 years and less than 10% of patients are under 50. Clinical description The clinical presentation is protean, because of the wide number of tissues or organs that may be affected. The most common presenting symptoms are asthenia and dyspnoea, which are poorly specific and may account for delayed diagnosis. Renal manifestations are the most frequent, affecting two thirds of patients at presentation. They are characterized by heavy proteinuria, with nephrotic syndrome and impaired renal function in half of the patients. Heart involvement, which is present at diagnosis in more than 50% of patients, leading to restrictive cardiopathy, is the most serious complication and engages prognosis. Diagnostic methods The diagnosis relies on pathological examination of an involved site showing Congo red-positive amyloid deposits, with typical apple-green birefringence under polarized light, that stain positive with an anti-LC antibody by immunohistochemistry and

  10. Los Alamos National Laboratory Fission Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keksis, A.L.; Chadwick, M.B.; Selby, H.D.; Mac Innes, M.R.; Barr, D.W.; Meade, R.A.; Burns, C.J.; Wallstrom, T.C. [Los Alamos National Laboratory, NM 87545 (United States)

    2011-07-01

    This report is an overview of two main publications that provide a comprehensive review of the Los Alamos National Laboratory (LANL) Fission Basis. The first is the experimental paper, {sup F}ission Product Data Measured at Los Alamos for Fission Spectrum and Thermal Neutrons on {sup 239}Pu, {sup 235}U, {sup 238}U, [Selby, H. D., et al., Nucl. Data Sheets, Vol. 111 2010, pp. 2891-2922] and the second is the theoretical paper, Fission Product Yields from Fission Spectrum n+ {sup 239}Pu for ENDF/B-VII.1, [Chadwick, M. B., et al., Nucl. Data Sheets, Vol. 111, 2010, pp. 2923-2964]. One important note is that none of this work would have been possible without the great documentation of the experimental details and results by G.W. Knobeloch, G. Butler, C.I. Browne, B. Erdal, B. Bayhurst, R. Prestwood, V. Armijo, J. Hasty and many others. (authors)

  11. New aspects from legislation, guidelines and safety standards for MRI; Neues aus Gesetzen, Richtlinien und Sicherheitsstandards fuer die MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Betriebsanleitung der MR-Scanner. Die verpflichtenden Inhalte der Betriebsanleitung werden in einer zentralen Norm der International Electrotechnical Commission (IEC) 60601-2-33 geregelt. In dieser Norm wurde juengst die Anwendung statischer Magnetfelder in der MRT bis zu 8 Tesla (T) in der klinischen Routine (kontrollierte Betriebsart 1. Stufe) zugelassen. Die ebenfalls notwendige CE-Zertifizierung der Ultrahochfeldscanner (7-8 T) in Europa ist fuer zukuenftige Geraete zu erwarten. Bestehende Installationen werden nicht automatisch zertifiziert, sondern behalten ihren experimentellen Status. Die aktuelle Erweiterung der IEC 60601-2-33 fuehrt eine neue Zusatzoption, die sog. ''fixed parameter option'' (FPO) ein. Diese Option kann zusaetzlich zu den etablierten Betriebsarten geschaltet werden und definiert eine fixe Geraetekonstellation und bestimmte Parameter des Energieoutputs von MR-Scannern, die zukuenftig die Untersuchungen von Implantatpatienten vereinfachen soll. Die Beschaeftigung schwangerer Mitarbeiterinnen in einer MRT-Einrichtung ist nach wie vor nicht allgemein in Europa geregelt. In Deutschland und Oesterreich wurden 2014 in Teilregionen Beschaeftigungsverbote fuer Schwangere und Stillende im der MR-Kontrollzone (0,5 mT) erteilt. Zugrunde liegt die meist ungeklaerte Frage der Anwendbarkeit von Grenzwerten fuer Beschaeftigte (Extremitaetenexposition fuer statische Magnetfelder bis 8 T erlaubt) oder der Grenzwerte fuer die Allgemeinbevoelkerung (maximal bis 400 mT). Das Verwerfen von Muttermilch nach i.v.-Gabe von gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln bei einer stillenden Frau wird laut Gesellschaft fuer urogenitale Radiologie (ESUR) nur noch bei Gabe von Kontrastmitteln der Nephrogenic-systemic-fibrosis(NSF)-Hochrisikoklasse empfohlen. (orig.)

  12. 3. Workshop on measuring instruments for steady and transient multiphase flow; 3. Workshop: Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1999-12-01

    The emphasis of the conference was on methods of measurement that show spatial distributions of phase fractions and velocity, particle sizes and bubbles of the disperse phase. Among the methods described were 3D X-ray tomography, grid sensor measurement of velocity profiles, and simultaneous measurement of bubble sizes and gas and liquid flow rates using an optical particle tracking method. Also presented were interesting developments in the field of local probes, e.g. an electrodiffusion probe. Another new development was the attempt to use optical tomography for investigations of two-phase flows. [German] Am 14. Oktober 1999 wurde in Rossendorf die dritte Veranstaltung in einer Serie von Workshops ueber Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen durchgefuehrt. Dieses Jahr koennen wir auf 11 interessante Vortraege zurueckblicken. Besonders hervorzuheben sind die beiden Hauptvortraege, die von Herrn Professor Hetsroni aus Haifa und Herrn Dr. Sengpiel aus Karlsruhe gehalten wurden. Ihnen und allen anderen Vortragenden moechten wir herzlich fuer ihren Beitrag zum Gelingen des Workshops danken. Erneut lag ein wichtiger Schwerpunkt auf Messverfahren, die raeumliche Verteilungen von Phasenanteilen und Geschwindigkeiten sowie die Groesse von Partikeln bzw. Blasen der dispersen Phase zugaenglich machen. So wurde ueber einen dreidimensional arbeitenden Roentgentomographen, ein Verfahren zur Messung von Geschwindigkeitsprofilen mit Gittersensoren und eine Methode zur simultanen Messung von Blasengroessen sowie Feldern von Gas- und Fluessigkeitsgeschwindigkeit mit einer optischen Partikelverfolgungstechnik vorgetragen. Daneben wurden interessante Entwicklungen auf dem Gebiet der lokalen Sonden vorgestellt, wie z.B. eine Elektrodiffusionssonde. Neue messtechnische Ansaetze waren ebenfalls vertreten; hervorzuheben ist der Versuch, die Methode der optischen Tomographie fuer die Untersuchung von Zweiphasenstroemungen nutzbar zu machen. (orig.)

  13. Lewis-acid and redox-active zeolite catalysts for the activation of methane and lower hydrocarbons in the selective catalytic reduction of NO{sub x}. Subproject: structural characterization and kinetic modelling. Final report; Lewis-acide und redox-aktive Zeolith-Katalysatoren fuer die Aktivierung von Methan und Fluessiggas-Kohlenwasserstoffen in der SCR von NO{sub x}. Teilprojekt: Strukturelle Katalysatorcharakterisierung und Modellierung der Reaktionskinetik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenert, W. [Bochum Univ. (Germany). Technische Chemie; Sowade, T.; Schmidt, C.; Stroeder, U. [Heraeus (W.C.) GmbH, Hanau (Germany)

    2001-12-01

    SCR of NO by methane was measured for a wide range of concentrations of NO (250-1000 ppm), methane (500-2000 ppm), O{sub 2} (2-10%), and H{sub 2}O (0-10%) and for different GHSV (30 000-90 000 h{sup -1}) and temperatures (between 623 K and 873 K). The data were fitted to a power-law model. Since significant changes of reaction orders occur apparently at very low water concentrations, different models resulted for dry and moist feeds. (orig.) [German] Indium-modifizierte und zusaetzlich mit Ceroxid promotierte Zeolithe (insbesondere ZSM-5) wurden als Katalysatoren fuer die selektive Reduktion von NO mit Methan untersucht. Die strukturellen Eigenschaften der Katalysatoren wurden durch XRD, FTIR, EXAFS, Elektronenmikroskopie und XPS studiert. Der Cerpromotor kann zum Grundsystem In-ZSM-5 durch Faellung auf die aeussere Zeolithoberflaeche zugegeben oder als Ceroxidpulver hoher Oberflaeche beigemischt werden. Die Praeparation des In-ZSM-5 - Grundsystems hat grossen Einfluss auf die katalytischen Eigenschaften. Praeparationen ueber waessrigen Eintausch fuehren meist zu koexistierenden intra- und extra-zeolithischen Indium-Spezies, wobei erstere in geringer Menge gebildet werden. Nur im sauren Bereich sind ausschliesslich intrazeolithische In-Spezies zu erhalten, mit einem maximalen Austauschgrad von 10%. Intra-zeolithisches Indium kann auch durch trockene Praeparationen mit InCl{sub 3} erhalten werden; die sich bildenden Spezies tragen Chlorliganden. Diese Chlorliganden sind je nach In-Konzentration recht stabil; nach Waschen und Kalzinieren konnten sie nur in Proben mit geringem In-Gehalt nicht mehr nachgewiesen werden. Reduktiver Festkoerperionenaustausch in Wasserstoffatmosphaere ist eine weitere Route zur Praeparation intrazeolischen Indiums. In Mischungen mit Indiumueberschuss bilden sich dabei oligomere intrazeolithische Cluster. Intra-zeolithische Cl-freie In-Spezies zeigen SCR-Aktivitaet, waehrend Cl-haltige In-Spezies Methan aktivieren, jedoch geringe Selektivitaet

  14. A stepless, pneumatically operated motion apparatus for the dynamic MRI of the cervical spine; Eine stufenlose pneumatische Bewegungsvorrichtung fuer die dynamische MRT der Halswirbelsaeule

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tacke, J.; Pfeiffer, J.G.; Glowinski, A.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Birnbaum, K. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Orthopaedische Klinik

    1999-09-01

    Bewegungsvorrichtung fuer Funktionsuntersuchungen der HWS wurde unter Gesichtspunkten der Geraetegeometrie eines geschlossenen supraleitenden Magnetresonanztomographen entwickelt. Das Untersuchungsprotokoll bestand aus einer T{sub 2}-gewichteten Mehrschichtsequenz in sagittaler Schichtfuehrung (T{sub 2}-TSE, TR/TE=2610/115, Matrix 254x512) sowie einer dynamischen T{sub 2}-gewichteten Einzelschichtsequenz (T{sub 2}-TSE, TR/TE=1110/110, 255x256 Matrix, Akquisitionszeit 1 s). Zur Beurteilung der Bewegungsvorrichtung und des Untersuchungsprotokolls wurden 10 Probanden sowie 10 Patienten untersucht. Ergebnisse: Die Bewegungsvorrichtung erlaubte eine stufenlose Reklinations- und Inklinationsbewegung des Patienten in dem Magneten, ohne den Patienten aus dem Magneten herausfahren zu muessen. Die maximalen Bewegungsgrade betrugen -35 C in Reklination und 30 C in Inklination. Aufgrund der T{sub 2}-Wichtung sowie der hohen Aufloesung der dynamischen Sequenz waren das Myelon, der Liquorraum sowie die diskoligamentaeren Strukturen in allen Faellen kontrastreich zu erkennen und erlaubten die Beurteilung des Spinalkanals in den Funktionsstellungen. Schlussfolgerung: Die neuartige Bewegungsvorrichtung ermoeglicht eine stufenlose und standardisierte dynamische Funktionsuntersuchung der HWS in einem geschlossenen Magnetsystem. Die Verwendung von schnellen T{sub 2}-gewichteten Spin-Echo-Sequenzen erweist sich als vorteilhaft in der Beurteilung des zervikalen Myelons, des vorderen und hinteren Liquorraumes sowie der diskoligamentaeren Strukturen. (orig.)

  15. Probability of involvement of the seminal vesicles in treatment of localized prostate cancer; Wahrscheinlichkeit des Samenblasenbefalls beim lokal begrenzten Prostatakarzinom. Bedeutung fuer die konformale Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, H.J.; Zimmermann, F. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie der Technischen Universitaet Muenchen (Germany); Breul, J. [Urologische Klinik der Technischen Universitaet Muenchen (Germany); Wachter, S. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie, Allgemeines Krankenhaus Wien (Austria); Wiegel, T. [Abteilung fuer Strahlentherapie, Freie Universitaet Berlin (Germany)

    1998-11-01

    Rahmen einer Literaturuebersicht wird anhand neuer Erkenntnisse ueber die zonale Anatomie der Prostata, verbesserte Moeglichkeiten der Bildgebung sowie der klinischen Risikofaktoren die Wahrscheinlichkeit fuer einen subklinischen Befall der Samenblasen erarbeitet. Ergebnisse: Die Wahrscheinlichkeit des Samenblasenbefalls ist abhaengig von der Lage des Tumors, dem klinischen Stadium, dem Grading bzw. Gleason-Score und dem initialen PSA-Wert. In folgenden Situationen betraegt die Wahrscheinlichkeit des Samenblasenbefalls weniger als 15%: PSA < 4 ng/ml oder PSA 4 bis 10 ng/ml und Gleason-Score < 7 und Stadium {<=}T2b. Bei PSA-Werten zwischen 10 und 20 ng/ml und einem Gleason-Score < 7 koennen in spezialisierten Zentren mittels endosonographischer Bestimmung des Tumorvolumens und der -lokalisation zusaetzlich Patienten mit einer geringen Befallswahrscheinlichkeit identifiziert werden. Schlussfolgerung: Die genannten Kriterien sind ausgesprochen hilfreich fuer die Identifikation von Patienten, bei denen auf eine Mitbestrahlung der Samenblasen verzichtet werden kann. Sie sollten daher integraler Bestandteil bei der konformalen Therapie des Prostatakarzinoms sein. (orig.)

  16. Corrosion of ceramics for slag removal in IGCC-power plants; Korrosion von Keramiken fuer die Fluessigascheabscheidung in IGCC-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, Denny

    2012-06-12

    einem Gas- und Dampfturbinen Kraftwerk (IGCC - Integrated Gasification Combined Cycle) sind bei derzeit bestehenden Kraftwerken Wirkungsgrade von bis zu 43% erreichbar, wobei kurzfristig bis zu 50% moeglich sind. Um Wirkungsgrade jenseits 50% erreichen zu koennen, sind Konzepte und Technologien noetig, die noch einen gewissen Forschungs- und Entwicklungsaufwand erfordern. Eine solche Methode zur Wirkungsgradsteigerung ist eine verbesserte Heissgasreinigung des bei der Vergasung hergestellten Synthesegases. Fuer eine effiziente Nutzung der Waerme des Synthesegases ist es notwendig, dieses bei hohen Temperaturen von mitgerissener Schlacke zu befreien. Das Konzept einer solchen Heissgasreinigung, die an einer Keramikschuettung erfolgt, an der sich die Schlacke abscheidet, konnte schon fuer die Druckkohlestaubfeuerung erfolgreich demonstriert werden und sollte nun auf Vergaserbedingungen uebertragen werden. Hierfuer war es notwendig, verschiedene keramische Systeme auf ihre Schlackebestaendigkeit bei hohen Temperaturen (> 1500 C) zu untersuchen. Dazu wurden im Labor hergestellte Keramiken und industriell verfuegbare Feuerfestmaterialien bei 1600 C mit Schlacken ausgelagert. Zum besseren Verstaendnis der Korrosionmechanismen wurden die Versuche zunaechst mit drei Modellschlacken unterschiedlicher Basizitaet und in verschiedenen reduzierenden Atmosphaeren durchgefuehrt. Anschliessend wurden ausgewaehlte Proben mit einer realen Vergaserschlacke bei kontinuierlichem Schlackefluss untersucht. Es hat sich gezeigt, dass die Schlacken und die zu ihrer Abscheidung eingesetzten keramischen Materialien aufeinander abgestimmt werden muessen, um eine ausreichende Bestaendigkeit der Schuettung zu gewaehrleisten. Ausserdem zeigte sich der Einfluss der Porositaet der verwendeten Keramiken auf die Schlackebestaendigkeit. Die Atmosphaere, in der die Auslagerungsversuche durchgefuehrt wurden, hatte ueber den Sauerstoffpartialdruck vor allem einen Einfluss auf redoxempfindliche

  17. Combined use of solar and geothermal energy. Demonstration project for sports centers; Kombinierte Solar- und Geothermienutzung. Demonstrationsprojekt fuer Sportstaetten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sorg, M. [Metric Mess- und Energiespartechnik GmbH, Ganderkesee (Germany)

    2003-04-01

    A new sports hall at Hessisch Oldendorf in the German state of Niedersachsen demonstrates the consequent application of energy-saving technologies and their good ecological and economic effects. [German] Im Rahmen der Unterstuetzung von Sportprojekten mit besonderer Vorbildfunktion hat der Niedersaechsische Landessportbund den Neubau einer Sporthalle in Hessisch Oldendorf gefoerdert. Der oekologische Modellcharakter der Zweifelder-Halle mit 200 Besucherplaetzen wird vorwiegend durch den konsequenten Einsatz ressourcensparender Technik gepraegt. Mit der Sporthalle wird demonstriert, wie richtungsweisend die angewandten Techniken hinsichtlich ihres oekologischen und wirtschaftlichen Nutzens fuer zukuenftige Bauvorhaben sein koennen. (orig.)

  18. Zero-leakage shut-off butterflies for high-temperature applications; Dichtschliessende Absperrklappen fuer die Hochtemperaturtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, N. [Krombach Armaturen, Kreuztal (Germany)

    2000-03-01

    Over many years, zero-leakage butterfly valves have eminently proven their capabilities in a large range of elevated-temperature and elevated-pressure processes. This article examines the basic design differences between various butterfly valves. These differences are, among other factors, important indicators of the suitability of the various valve types for their use in industry. (orig.) [German] Dichtschliessende Absperrklappen haben sich ueber Jahre in vielen Prozessen, die unter hoeherem Druck und hoeherer Temperatur ablaufen, bestens bewaehrt. Der Beitrag zeigt die grundsaetzlichen konstruktiven Unterschiede dichtschliessender Absperrklappen. Diese Unterschiede sind unter anderem Indikatoren fuer die Prozesstauglichkeit von Absperrklappen in der Industrie. (orig.)