WorldWideScience

Sample records for abhaengigkeit von der

  1. Measurements of emission rates of hydrocarbons from sunflower as a function of temperature, light intensity and stress (ozone levels); Bestimmung von Emissionsraten pflanzlicher Kohlenwasserstoffe bei Sonnenblumen in Abhaengigkeit von Temperatur, Lichtintensitaet und Stress, insbesondere von der Belastung mit Ozon

    Schuh, G.; Wildt, J.; Kley, D.

    1996-08-01

    Monoterpene, Sesquiterpene und zwei unbekannte oxygenierte Substanzen auf. In Abhaengigkeit von der Temperatur zeigten alle Emissionsraten einen exponentiellen Anstieg mit zunehmender Temperatur. Erstmals konnte eine Zunahme der Temperaturabhaengigkeit der Emissionsrate bei hoeherer Lichtintensitaet beobachtet werden. Bei Sonnenblumen wurde eindeutig die Lichtabhaengigkeit der Monoterpen- und BOVOC-, sowie der Sesquiterpen-Emissionrate gezeigt. Fuer alle Substanzen wurde waehrend stressfreier Perioden eine positive Korrelation der Emissionsraten mit der Transpirationsrate beobachtet. Allerdings wurde widerlegt, dass die Transpirationsrate der dominierende Faktor fuer die Emission ist. Erstmals wurde eine positive Korrelation der Emissionsraten der Mono- und Sesquiterpene mit der Nettophotosyntheserate beobachtet. Der Einfluss von mechanischem Stress, Verletzungsstress, Nahrungsmangel und der Belastung der Pflanzen mit Ozon machte sich in einer extremen Erhoehung der VOC-Emissionsraten um einen Faktor von 10-300 bemerkbar. Fuer die Stresssituationen Verletzung, mechanische Beanspruchung und Ozonbelastung wurden jeweils substanzspezifische Aenderungen der Emissionsrate beobachtet, die aber unabhaengig von der Stressart waren. Die Auswirkung von Ozon auf die Emissionsraten der Kohlenwasserstoffe konnte dabei erst nach einer Verzoegerungszeit von 3-4 Stunden festgestellt werden. Ozonstress hatte bei den Sonnenblumen jeweils nur am 1. Expositionstag eine Erhoehung der Emissionsraten um das 5-100-fache zur Folge, eine Wiederholung der VOC-Emissionserhoehung als Folge von Ozonstress wurde nicht beobachtet. Da eine zweite Ozonexposition keinen Einfluss auf die Emissionsrate hat, muss Ozonstress eine untergeordnete Rolle der Auswirkung auf die Atmosphaere zugeordnet werden. (orig./MG)

  2. Investigations of water pollution effects of mining spoil heaps depending on the period of existence. Final report. Part project 2; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit. Abschlussbericht. Teilprojekt 2

    Puchelt, H.; Stueben, D.; Berner, Z.; Kappes, B.

    1996-12-01

    Apart form the main elements, the Wiesloch Ag-Pb-Zn mineralisation contains a series of higly toxic trace elements. The main ore minerals of galena, zinc blende and Menikow pyrites also contain Tl, Cd, As and Sb up to the precent range. The main and trace element contents of ores, flotation residues and slags were examined in detail. Their weathering properties were estimated, depending on the time of existence, from new secondary mineral formations. An element displacement from the spoil heaps reaching several decimetres in the ceiling was shown. Strong contamination can be proved by washing out and dispersion of As and Tl in agriculturally used areas and can be found in plants. Using elution experiments, the metal release of hevy metals and arsenic from ores, flotation wastes and slags was examined for the quantitative estimation of the material transfer. Also, the excellent suitability of synthetic Fe-Mn hydroxides for the decontamination of water containing arsenic and heavy metals was shown. (orig.) [Deutsch] Die Wieslocher Ag-Pb-Zn-Vererzung enthaelt neben den Hauptelementen eine Reihe von hochtoxischen Spurenelementen. Die Haupterzminerale Bleiglanz, Zinkblende und Melnikowitpyrit enthalten zusaetzlich Tl, Cd, As sowie Sb bis in den Prozentbereich. Im Detail wurde der Haupt- und Spurenelementgehalt von Erzen, Flotationsrueckstaenden und Schlacken untersucht. Ihre Verwitterungseigenschaften wurden in Abhaengigkeit der Standzeit anhand von sekundaeren Mineralneubildungen abgeschaetzt. Eine mehrere dm-weit reichende Elementverlagerung aus Halden in das Liegende (Loessdecke) konnte nachgewiesen werden. Starke Kontaminationen sind durch Auswaschung und Dispersion von As und Tl in landwirtschaftlich genutzen Flaechen nachzuweisen und in Pflanzen wiederfindbar. Zur quantitativen Abschaetzung des Stofftransfers wurde anhand von Elutionsversuchen die Metallfreisetzung von Schwermetallen und Arsen aus Erz, Flotationsabgaengen und Schlacken untersucht. Ausserdem konnte

  3. Friction and wear of piston rod sealings of filled PTFE compounds and TPU materials as a function of the piston rod surface; Beitrag zum Reibungs- und Verschleissverhalten von Kolbenstangendichtungen aus gefuellten PTFE-Compounds und TPU-Werkstoffen in Abhaengigkeit von der Kolbenstangenoberflaeche

    Papatheodorou, T. [Busak und Shamban GmbH und Co., Stuttgart (Germany). TI Group Speciality Polymer Products

    2000-07-01

    Friction and leakage tests were carried out on sealings and piston rod sealing systems in short-term and long-term tests in order to assess friction and wear as a function of the given piston rod surface. Apart from commercial hard-chrome plated piston rods from different producers, also hard coated and plasma coated piston rods as well as piston rods with different corrosion protection coatings were investigated. [German] In diesem Beitrag soll anhand der Ergebnisse von Reibungs- und Leckageuntersuchungen an Einzeldichtungen und Kolbenstangendichtungssystemen in Kurzzeit- und Dauerlaufversuchen das Betriebsverhalten von Dichtungen aus verschiedenen Werkstoffen im Hinblick auf Reibung und Verschleiss in Abhaengigkeit von der vorgegebenen Kolbenstangenoberflaeche dargestellt werden. Neben einer Vielzahl von handelsueblichen hart-verchromten Kolbenstangen mit unterschiedlichen Schichtdicken von verschiedenen Herstellern, welche aufgrund von Umweltschutz-technischen Anforderungen in Zukunft durch alternative Oberflaechenbeschichtungen ersetzt werden sollen, wurden auch Hartstoff- bzw. Plasma-beschichtete Kolbenstangen, sowie Kolbenstangen mit unterschiedlichen Korrosionsschutzschichten untersucht. (orig.)

  4. Dependence of F{sub 1} values for ingestion of strontium on the type of test meal; Abhaengigkeit der F{sub 1}-Werte bei Ingestion von Strontium von der Darreichungsform

    Werner, E.; Roth, P.; Hoellriegl, V. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Strahlenschutz, Oberschleissheim (Germany); Schramel, P.; Wendler, I. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Oekologische Chemie, Oberschleissheim (Germany); Greim, H. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Toxikologie, Oberschleissheim (Germany); Zilker, T.; Felgenhauer, N. [Klinikum der Technischen Univ. Muenchen (Germany); Romanov, S.; Suslova, K.; Dudchenko, N. [Inst. fuer Biophysik, Ozersk (Russian Federation); McAughey, J.; Hear, R. [AEA Technology Environment, Abingdon (United Kingdom)

    2001-07-01

    . More investigations are required when from anamnesis of foodstuffs the expected mean f{sub 1} value of particular groups of the public has to be derived. (orig.) [German] Bei kerntechnischen Unfaellen freigesetzte Radionuklide koennen durch Aufnahme mit der Nahrung zu einer inneren Strahlenexposition der Bevoelkerung fuehren. Bei Radionukliden mit langer effektiver Halbwertszeit, wie z.B. {sup 90}Sr, haengt die resultierende Strahlendosis wesentlich vom Bruchteil der ingestierten Aktivitaet ab, der die Darmschranke passiert (f{sub 1}-Wert). Die Richtlinie 96/29/EURATOM sieht f{sub 1}-Werte fuer Kinder unter 1 Jahr von 0,6, fuer 1 bis 15 jaehrige von 0,4 und fuer aeltere Personen von 0,3 vor. Ziel dieser Studie ist es zu untersuchen, inwieweit diese Werte der tatsaechlichen Aufnahme von Strontium aus kontaminierten Lebensmitteln entsprechen. Die fraktionelle intestinale Absorption von Strontium wurde bei 20 gesunden Freiwilligen mit Hilfe einer tracerkinetischen Methode ermittelt, bei der die oral verabreichte Testsubstanz mit einem stabilen Strontiumisotop als Tracer markiert wird und gleichzeitig ein zweites stabiles Strontiumisotop intravenoes injiziert wird. Die f{sub 1}-Werte werden aus dem Verhaeltnis der beiden Tracer in Blutproben, die spaeter als 4 Stunden nach der Gabe entnommen wurden sowie im Sammelurin ueber 24 Stunden bestimmt. Die Tracerisotope {sup 84}Sr und {sup 86}Sr werden mittels ICP-MS bzw. TI-MS nachgewiesen. Als Testsubstanz werden waessrige Loesungen, Milch, extrinsisch und intrinsisch markierte Kresse, Salat und Zwiebeln, sowie eine homogenisierte Mahlzeit verwendet. Fuer waessrige Loesungen liegen die Mittelwerte fuer f{sub 1} bei Mengen von 0,1 mg Sr bei 1,0, bei Mengen von 1 bis 2 mg Sr bei 0,60 {+-} 0,12. Fuer pflanzliche Lebensmittel, die separat auf nuechternen Magen verabreicht werden, entsprechen die gemessenen f{sub 1}-Werte denen aus waessrigen Loesungen. Dagegen ist die Aufnahme aus Milch und aus der gemischten Mahlzeit mit 0

  5. Investigations of time-dependent water pollution effects of overburden dumps - partial project 1. Final report; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit - Teilprojekt 1. Abschlussbericht

    Beuge, P.; Dunger, C.; Mibus, J.; Starke, R.

    1998-02-01

    Management of overburden dumps necessitates careful stocktaking and precise definitions of pollutant emissions so that, if necessary, conclusions can be drawn concerning sanitation concepts in consideration of emission limits and environmental balances. In view of the large number of overburden dumps in Saxony, Saxony-Anhalt and Thuringia caused the authors to restrict their investigations to ore mines and to select elements characteristic of the worked deposits and their potential environmental effects. The following problems were investigated: Are overburden dumps significant emitters of elements at all? Which elements are emitted in what concentrations, in what form and up to what distance from the dump? Are there really different patterns for gangue and impregnation types? How big is the real reaction space of the dump? Should the whole dump be assumed to be a reservoir of elements for emission or just parts of it? What are the factors that most strongly influence element mobilisation and/or retention? What measures should be recommended for emission reduction or prevention from the aspects of necessity, economic efficiency and long-term stability? (orig./SR) [Deutsch] Es ergibt sich fuer den Umgang mit Halden die Notwendigkeit einer gruendlichen Bilanzierung und schaerferen Definition von Schadstoffemission aus ihnen, um daraus Konsequenzen fuer eventuell erforderliche Sanierungskonzeptionen unter Beruecksichtigung von Grenzwerteinhaltung und Umweltbilanz abzuleiten. Der Umfang der einzelnen Fragestellungen und die Bedeutung der Halden in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thueringen sowie Anzahl und ihr Inhalt fuehrte zur Beschraenkung auf den Erzbergbau und auf die Kontrolle ausgewaehlter Elemente, die fuer den jeweils abgebauten Lagerstaetteninhalt charakteristisch und fuer die Wirkung auf die Umwelt von Bedeutung sind. Folgende konkrete Fragestellungen sollen verfolgt werden: - Sind Halden ueberhaupt nennenswerte Emittenten von Elementen? - Welche Elemente werden

  6. Mechanisms of production and emission of methane in rice fields. Impact of fertilization and cultivated species; Mechanismen der Produktion und Emission von Methan in Reisfeldern. Abhaengigkeit von Feldduengung und angebauter Varietaet

    Butterbach-Bahl, K.

    1993-12-31

    Methane emissions from rice fields are a significant source (approx. 20%) of atmospheric methane. Laboratory tests and field tests have shown that throughout the entire vegetation period, more than 80% of the total methane emissions from rice fields in Italy were released by the aerating tissue of the rice plant. The amount of methane emissions has been found to depend on the rice species cultivated, and on fertilization. Additional studies into the gas transport capability of the aerenchyma of the rice plants show a clear correlation between highest diffusion resistance of the aerenchyma of a given rice plant, and lowest methane emissions measured in the rice species. This is a result that opens up new possibilities of reducing methane emissions from rice fields. (orig.) [Deutsch] Methan-Emissionen aus Reisfeldern sind eine signifikante Quelle (ca. 20%) fuer atmosphaerisches Methan. In Labor- und Freilandexperimenten konnte nachgewiesen werden, dass waehrend der Vegetationsperiode ueber 80% der Gesamt-Methan-Emissionen aus italienischen Reisfeldern ueber das Aerenchymsystem der Reispflanze erfolgt. Die Hoehe der Methan-Emission war von der angebauten Reisvarietaet und der Feldduengung abhaengig. Ergaenzende Untersuchungen zur Gaswegigkeit des Aerenchymsystems der Reispflanze zeigten, dass die Reisvarietaet mit den groessten Diffusionswiderstaenden des Aerenchymsystems auch die niedrigsten Methan-Emissionsraten aufwies. Dieses Ergebnis eroeffnet neue Moeglichkeiten zur Reduktion der Methan-Emissionen aus Reisfeldern. (orig.)

  7. In vivo {sup 1}H-MR spectroscopy: Determination of the intra- and extracellular lipid contents in dependence on insulin action in offspring of type-II-diabetic subjects; In-vivo {sup 1}H-MR-Spektroskopie: Bestimmung des intra- und extramyozellulaeren Lipidgehalts in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern

    Brechtel, K.; Machann, J.; Strempfer, A.; Schick, F.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnosik; Jacob, S.; Haering, H.U. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin IV

    1999-08-01

    Purpose: Differentiation and assessment of intra- (IMCL) and extramyocellular lipids (EMCL) in offspring of type II diabetic subjects by means of {sup 1}H-MR-spectroscopy. Methods: Out of a group of more than 250 metabolically characterized offspring of type II diabetics, twenty subjects were selected and matched for anthropometric parameters. Glucose clamp was performed prior to MRS in all subjects for metabolic characterization. Ten individuals were classified as insulin resistant (MCR<7 ml/kg/min) and ten were found to be insulin sensitive (MCR>7 ml/kg/min). MRS was performed in the tibialis anterior muscle and in the soleus muscle. Results: For insulin resistant individuals the MRS results revealed a higher IMCL content in both muscles. In the tibialis anterior muscle IMCL was increased by 1.6 fold (arbitrary units {+-}SEM: 3.2{+-}0.4 vs 2.0{+-}0.3; p<0.01) and in the soleus muscle by 2.0 fold (arbitrary units {+-}SEM: 13.0{+-}1.9 vs 6.6{+-}0.9; p{<=}0.01). There was no correlation between EMCL and MCR in the soleus muscle. In addition, no relationship between the amount of IMCL and the subcutaneous fat layer was found. Conclusions: A significantly increased intramyocellular lipid content in insulin resistant offspring of type II diabetic subjects was assessed non-invasively by {sup 1}H-MR-spectroscopy. (orig.) [German] Ziel: Differenzierung und Bestimmung von intramyozellulaer (IMCL) und extramyozellulaer gelegenen Lipiden (EMCL) in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern mittels {sup 1}H-MR-Spektroskopie. Methode: Aus einem metabolisch charakterisierten Kollektiv von mehr als 250 direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern wurden 20 Probanden ausgewaehlt, die bezueglich anthropometrischer Parameter vergleichbar waren. Die Probanden wurden im Vorfeld der MR-spektroskopischen Untersuchung mittels Glukose-Clamp Technik metabolisch charakterisiert und als insulinresistent (MCR<7 ml/kg/min; n=10) oder insulinsensibel (MCR

  8. Evaluation and reduction of dioxin and furan emissions from thermal processes; Investigation of the effect of electric arc furnace charge materials and emission control technologies on the formation of dioxin and furan emissions; Ermittlung und Verminderung der Emissionen von Dioxinen und Furanen aus thermischen Prozessen; Untersuchung der Zusammenhaenge der Dioxin-/Furanemissionen in Abhaengigkeit von Einsatzstoffen und Minderungstechniken bei Elektro-Lichtbogenoefen

    Weiss, D. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz; Karcher, A. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz

    1996-02-01

    Until now, it was generally accepted that clean electric arc furnace charge materials generate lower steelmaking emissions. In Sept. 1994 and July 1995 BSW conducted nine test programs involving different charge materials and different off-gas treatment process in order to show that charge materials have no influence on emissions. The result of the scientific investigation shows that dioxin and furan emissions are lowered by cooling process applied to the gases evacuated from the furnace. The continuation of this fundamental research should be preferred over secondary measures which simply transfer dioxins and furans to the collected dust. (orig.) [Deutsch] Bei der Elektrostahlherstellung ging man bisher davon aus, dass nur sauberes Einsatzmaterial geringe Emissionen erzeugt. Da die BSW aufgrund experimenteller Erfahrungen die Ansicht vertreten hat, dass nicht allein das Einsatzmaterial einen Einfluss auf die Emissionen hat, wurden im September 1994 und im Juli 1995 neun Messkampagnen mit unterschiedlichen Einsatzstoffen und unterschiedlichen Abgasbehandlungsverfahren durchgefuehrt. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung bestaetigt, dass die Dioxin- und Furanemissionen vor allem durch das Abkuehlverfahren der direkt abgesaugten Abgase reduziert werden. Die Weiterentwicklung dieser Grundlagenforschung sollte den Sekundaermassnahmen, die lediglich eine Verlagerung der Dioxine und Furane in den abgeschiedenen Staub darstellen, vorgezogen werden. Die Untersuchungen zeigen, dass ein Emissionswert bei Dioxinen und Furanen <0,1 ng TE/Nm{sup 3} bei diesen Anlagen erreicht werden kann. (orig.)

  9. Lung dose depending on exact patient positioning during total body irradiation (TBI) - isoeffective considerations to assess the risk of interstitial pneumonitis after TBI; Lungendosis in Abhaengigkeit von der Lagerungsgenauigkeit bei Ganzkoerperbestrahlungen (TBI). Isoeffektivitaetsueberlegungen zur Einschaetzung des Risikos einer interstitiellen Pneumonitis nach Ganzkoerperbestrahlung

    Piroth, M.D.; Zierhut, D.; Sroka-Perez, G.; Wannenmacher, M. [Radiologische Klinik der Univ. Heidelberg (Germany). Abt. fuer Klinische Radiologie; Kampen, M. van [Krankenhaus Nord-West, Frankfurt am Main (Germany). Radioonkologische Klinik

    2002-01-01

    Purpose: In this case report, we studied the effect of patient's movements on total lung dose during total body irradiation (TBI). The dose-effect relationship regarding the development of interstitial pneumonitis and the problem of defining a threshold value are discussed. Based on considerations about the isoeffects we calculated the pneumonitis risk in dependence of increasing lung dose. Patient and Method: We calculated dose-volume histograms of the lung for defined lateral deviations (0-3 cm) from the isocenter. Total dose was 12 Gy, given in six fractions over 3 days. Lung shields were used after a total dose of 9 Gy. Lung shields were transferred into the Helax-TMS trademark planning system to quantify the influence of lateral deviation to lung dose. Results: The child's lateral deviation amounted up to 3 cm. Median dose of the whole lung amounted up to 11.64 Gy depending on lateral deviation. Discussion: In TBI, the lung limits the total dose. To estimate the risk of radiation pneumonitis, we calculated the isoeffective lung dose of our TBI regime for a fractionation scheme of 2 Gy daily using a formalism of van Dyk. The increase of median lung dose from 9.76 to 11.64 Gy would isoeffectively correspond to the increase from 19 Gy (no deviation) to 20.9 Gy (3 cm lateral deviation) with conventional fractionation. According to Burman, a pneumonitis risk of approximately 20% could be expected. Conclusion: With an estimated pneumonitis risk of approximately 20%, an indication for irradiation in general anesthesia seems to be reasonable. This is practicable in cooperation with radiation oncologists, anesthesists and pediatricians and should be included into therapeutic concepts. (orig.) [German] Hintergrund: An einem Fallbeispiel werden die Auswirkungen von Lagerungsungenauigkeiten auf die Gesamtlungendosis bei Ganzkoerperbestrahlung eines Kindes erlaeutert. Die Dosis-Wirkungs-Beziehung bezueglich der Entstehung einer interstitiellen Pneumonitis nach

  10. Von der Konzeption zur Praxis

    Emer, Wolfgang (Akad. Oberrat)

    2015-01-01

    Die kumulative Dissertation zur Projektdidaktik trägt den Titel „Von der Konzeption zur Praxis: Zur Entwicklung der Projektdidaktik am Oberstufen-Kolleg Bielefeld und ihre Impulsgebung und Modellbildung für das deutsche Regelschulwesen“. Die Dissertation versteht sich als beispielgebende Umsetzung und Implementierung der Projektdidaktik für das Regelschulsystem. Auf der Basis von 22 bereits erschienenen Publikationen und einer Monographie werden mit fünf methodischen Zugriffen (bildungshistor...

  11. Optimization of thermal process control of gas-fired melting furnaces for production of secondary aluminium; Optimierung der thermischen Prozessfuehrung von gasbeheizten Schmelzoefen zur Produktion von Sekundaeraluminium. Bericht

    Brune, M.; Giese, A.; Mackenstedt, D.

    2003-05-06

    Optimisation of the energetic efficiency, reduction of product loss from oxidation, and minimisation of exhaust emissions in thermal processes for secondary aluminium production were investigated. The heating and melting process was simulated using a commercial CFD code, and the results were validated by experiments on a semi-industrial single-chamber melting furnace. The reaction rate of an organic substance was determined experimentally as a function of time, temperature, and oxygenconcentration. The theoretical and experimental findings were combined in order to obtain the local and temporal resolution of oxide formation on the melting bath and the reaction rate of the organic substances. This way, complex processes like heat-up, burnout of organic matter adhering to the recycled material, and dross formation on the melting bath could be described. Once the influencing parameters were known, optimisation measures were taken on the basis of the mathematical modelling and were partly verified by experiments in the test furnace. (orig.) [German] In diesem Forschungsvorhaben wurden Optimierungsmoeglichkeiten zur Steigerung des energetischen Wirkungsgrades, Reduzierung der Produktverluste durch Oxidation und Minimierung der Abgasemissionen bei der thermischen Prozessfuehrung zur Produktion von Sekundaeraluminium aufgezeigt. Mit einem kommerziellen CFD-Programm wurde der Aufheiz- und Schmelzprozess simuliert. Zur Validierung der Berechnungen wurden systematisch Schmelzprozesse an einem halbtechnischen Einkammerschmelzofen experimentell durchgefuehrt. In Grundlagenuntersuchungen wurde das Oxidationsverhalten des Aluminiums in Abhaengigkeit von der Temperatur, der Zeit, dem Sauerstoff- und dem Wasserdampfgehalt bestimmt. Der Reaktionsumsatz einer organischen Substanz wurde in Abhaengigkeit der Parameter Zeit, Temperatur und Sauerstoffgehalt experimentell ermittelt. Durch Verknuepfung der Ergebnisse aus der mathematischen Modellierung und den experimentellen

  12. Die Stratigraphie der Burg von Troia II

    Ünlüsoy, Sinan

    2010-01-01

    Eine umfassende stratigraphische Erfassung und Analyse der insbesondere bei den neuen, d. h. den seit 1988 durchgeführten Grabungskampagnen gegrabenen Arealen der Burg Troia II bilden den Hauptgegenstand dieser Untersuchung. Dabei wurden ausdrücklich die stratigraphischen Abfolgen der Grabungsbereiche (E3, F3, F4, DEF4) innerhalb der Burg von Troia II aufgearbeitet. In jedem der o.g. Gebiete wurden Schichten und Befunde von Troia II und/oder Troia III angetroffen. Mehrere Mauern wurden hier f...

  13. The influence of the mechanisms of transfer in carburizing atmospheres on the surface metal layer; Einfluss der Uebertragungsmechanismen von Aufkohlungsatmosphaeren auf die Metallrandschicht

    Kuehn, F. [LOI Thermprocess GmbH, Essen (Germany)

    1996-12-01

    The influence of the mechanism of transfer in carburizing atmospheres is discussed using examples of carburization. It became apparent that a direct relationship between mass transfer and the product of partial pressures p{sub CO}xp{sub H2} could not be disproved, since the H{sub 2} content of the atmospheres had not been stated. (orig.) [Deutsch] Der Einfluss der Uebertragungsmechanismen von Aufkohlungsatmosphaeren an Aufkohlungsbeispielen wird diskutiert. Dabei stellte sich heraus, dass die direkte Abhaengigkeit des Stoffueberganges vom Partialdruckprodukt p{sub CO}xp{sub H2} nicht widerlegt werden konnte, zumal der H{sub 2}-Gehalt der Atmosphaeren nicht genannt wurde. (orig.)

  14. Determinanten der Vernetzung von Unternehmen der deutschen Photovoltaik-Industrie

    Hornych, Christoph; Brachert, Matthias

    2010-01-01

    Wenngleich die positiven Effekte von Kooperationen bereits in einer Vielzahl von Untersuchungen nachgewiesen werden konnten, erfährt die Frage nach den Determinanten der Neigung von Unternehmen, Kooperationsbeziehungen einzugehen, in der Forschung zu Unternehmenskooperationen bisher nur geringe Aufmerksamkeit. Dabei könnte die Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren Aufschluss darüber geben, inwieweit sich unterschiedliche Kooperationsintensitäten in Regionen auf Unterschiede im Unternehmens...

  15. Altersbilder von deutschen Studierenden der Zahnmedizin

    Clarenbach, Thanh Ha

    2014-01-01

    In der Vergangenheit wurde gezeigt, dass Altersbilder von Zahnmedizinern auf deren Bereitschaft älteren Menschen zahnärztliche Dienstleistungen anzubieten Einfluss nehmen können. Das Ziel der vorliegenden Studie war die Beschreibung der Altersbilder von Zahnmedizin-Studierenden und deren Veränderung während der Teilnahme an einer prägraduellen gerostomatologischen Ausbildung. Ein Frage-bogen wurde an 160 (31 % männliche) Zahnmedizin-Studierende der Universität Leipzig im Alter von 19,2 – 30,5...

  16. Behandlung von Totzeitsystemen in der Oekonomik

    Bobzin, Hagen

    1999-01-01

    In der Oekonomik lassen sich viele Beispiele anfuehren, in denen zwischen der Durchfuehrung einer Massnahme und ihrer Wirkung auf eine Zielvariable eine bestimmte Zeit verstreicht. Diese Totzeit bringt erhebliche analytische Schwierigkeiten mit sich, zu deren Ueberwindung das Instrument der Laplace-Transformation eingesetzt wird. Aehnlich der Transformation y=ln x enthaelt auch die Laplace-Transformation Vorteile, die sich mit entsprechendem Nutzen bei der Loesung von Differentialgleichungen ...

  17. Der bildungsbezogene mediale Habitus von Grundschulkindern

    Henrichwark, Claudia

    2009-01-01

    Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Reproduktion digitaler und somit sozialer Ungleichheit in Schule und Familie. Die zentralen Fragestellungen beziehen sich auf die Analyse und die herkunftsdifferenzierte Rekonstruktion von Reproduktionsmechanismen im Kontext digitaler Ungleichheit in der Medienwelt von Grundschulkindern. Im theoretischen Teil dieser Arbeit wird unter Bezugnahme auf aktuelle Diskurse in der Medienpädagogik und Soziologie das heuristische Modell ei...

  18. Der Zusammenhang zwischen der Einstellung zur Integration und der Selbstwirksamkeit von Schulleitungen und deren Kollegien

    Urton, Karolina; Wilbert, Jürgen; Hennemann, Thomas

    2014-01-01

    Vorangegangene Untersuchungen geben Hinweise auf die Bedeutsamkeit der Schulorganisation und das Führungsverhalten der Schulleitung für die Entwicklung der Selbstwirksamkeit und die Einstellung von Lehrkräften. Die Studie geht der Frage nach, ob es einen Zusammenhang zwischen der Einstellung zur Integration, der individuellen und der kollektiven Selbstwirksamkeit sowie dem Burnout-Risiko von Schulleitungen (N=79) und Lehrkräften (N=501) an integrativ tätigen Primarschulen gibt. Die Ergebnisse...

  19. Der Wirkungsmechanismus von Steinkohlenflugasche als Betonzusatzstoff

    Hüttl, Roland

    2000-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den seit langem strittigen Wirkungsmechanismus von Flugasche eindeutig zu klären, der Hauptursache für die Umwandlung von Ca(OH)2 in CSH-Phasen ist. Es sollte eindeutig nachgewiesen werden, ob Flugasche tatsächlich chemisch (puzzolanisch) oder hauptsächlich physikalisch als Kristallisationskeim wirkt. Weiterhin sollte der (zeitliche) Ablauf der Vorgänge ermittelt werden sowie der Einfluß der reaktionsbestimmenden Parameter. Untersucht werden sollte dabei auch, w...

  20. Die Optimierung der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen

    Heimsoth, Jörg

    2000-01-01

    Im Arbeitsgebiet der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen ist bislang erst sehr vereinzelt angestrebt worden, systematisch die vorhandenen Prozesse zu optimieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zunächst die Ausgangssituation der Entsorgungslogistik untersucht und dargestellt, dass die vorhandene Behältertechnik in Bezug auf die geforderte durchgängige Kompatibilität entlang der Transportkette Industrieentsorgung Schwachstellen aufweist und deutlich gemacht, dass eine Kombination der Le...

  1. Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    Grunow, D.

    2010-01-01

    Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. Wie hängen die Prozesse zusammen mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit?

  2. Untersuchung der tiefengeothermischen Potenziale von Hessen

    Bär, Kristian Manuel

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen“ erstellt. Ziel dieses Projektes war die Untersuchung und Quantifi-zierung des tiefengeothermischen Potenzials von ganz Hessen. Dabei entstand das erste digitale geo-logische Strukturmodell und tiefengeothermische Modell eines kompletten Bundeslandes. Die Quantifizierung der im Untergrund gespeicherten Wärme und die Bestimmung des Potenzials basieren auf einem geologisch...

  3. Modellierung der Adsorption von Proteinen an Oberflächen

    Steudle, Alexander Patrick

    2009-01-01

    Die Adsorption von Proteinen an Oberflächen ist ein äußerst komplexer Prozess, der in vielen Bereichen, wie der Medizin, Pharmazie, Nanotechnologie und Biotechnologie, von großer Bedeutung ist. In der vorliegenden Arbeit wurden computergestützte Methoden zur Vorhersage der Orientierung und des Bindungsverhaltens von Proteinen bei der Adsorption entwickelt. Die Arbeit konzentrierte sich hierbei auf die Gebiete der Ionenaustauschchromatografie, der hydrophoben Interaktionschromatografie und ...

  4. Herstellung von hohlen mineralischen Strukturen auf der Basis von Hefezellen

    Weinzierl, Daniel

    2009-01-01

    Ziel der Arbeit war die Erzeugung von hohlen Pigmenten durch die Bildung einer mineralischen, hohlen Struktur an der Oberfläche von Hefezellen. Dafür sollten großtechnisch herstellbare Hefen so modifiziert werden, dass sie als kleinzellige Kristallisationskerne für die Herstellung der mineralisierten Pigmenthohl-körper dienen. Somit sollten teure Mineralien auf günstige, hohle Strukturen aufgebracht werden, um kostengünstige Hohlpigmente herstellen zu können. Die hergestellten hohlen Pi...

  5. Wirksamkeit der Elimination von Viren durch Filtrationsverfahren der Trinkwasseraufbereitung

    Kreißel, Katja

    2013-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Dissertation wurde das Risiko des Vorkommens von Viren im Trinkwasser betrachtet, wobei besonders auf die Eliminationsleistung der partikelabtrennenden Stufen Flockungs- und Ultrafiltration eingegangen wurde. Der Virenrückhalt durch die genannten Verfahren wurde, neben großtechnischen Untersuchungen, durch labor- und halbtechnische Dosierversuche mit Bakteriophagen und enteralen Viren unter Berücksichtigung des Einflusses verschiedener Prozessgrößen bestimmt.

  6. Der Einfluss von Anreizsystemen auf die intrinsische Motivation

    Kunz, Jennifer; Quitmann, Annegret

    2011-01-01

    Der Einfluss unterschiedlicher Anreiztypen auf die intrinsische Motivation ist seit Jahren Gegenstand einer heftigen Kontroverse. Der vorliegende Beitrag erweitert diese Diskussion, indem er die Analyse auf zwei weitere Kernelemente von Anreizsystemen, die Ausgestaltung der Bemessungsgrundlage und der Belohnungsfunktion, ausweitet. Er arbeitet auf Basis eines sach-analytischen Vorgehens unter Einbeziehung der Theorie der kognitiven Bewertung heraus, welchen Einfluss die in der betriebswirtsch...

  7. Die Bedeutung von Interleukon-1 beo der Entstehung der Knochenerosion

    Graninger W

    2002-01-01

    Full Text Available Die chronische Polyarthritis ist eine immunmediierte entzündliche Erkrankung, die morphologisch durch eine Zerstörung der Gelenksstrukturen und des subchondralen Knochens charakterisiert ist. Obwohl schon in frühen Krankheitsstadien eine gelenksnahe Osteoporose im Nativröntgen sichtbar wird, ist die Richtigkeit der Diagnose radiologisch erst durch den Nachweis jener typischen Knochenzerstörung zu beweisen, die als Usur oder Erosion bezeichnet wird. An der Grenze zwischen dem entzündlichen Zellinfiltrat, das als Pannus makroskopisch und histologisch imponiert, und dem Gelenksknorpel (cartilage-pannus junction kommt es unter dem Einfluß aktivierter Synoviafibroblasten und ihrer Sekretionsprodukte zum Knorpelzelluntergang und zur Zerstörung der Knorpelmatrix. Gleichzeitig kommt es zur Aktivierung von Osteoklasten, die schließlich in der Entstehung der gelenksnahen Erosion und der subchondralen Knochenzysten resultiert.

  8. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Bernhard Schütz

    2014-01-01

    Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt ...

  9. Verhalten von passiv betriebenen Sauggreifern unter der Krafteinwirkung von Kletterrobotern

    Simons, Florian

    2006-01-01

    Für den wirtschaftlichen Einsatz von Kletterrobotern auf Glasfassaden zur Durchführung von Wartungs- und Inspektionsaufgaben ist die Einsetzbarkeit auf einer möglichst großen Anzahl an Gebäuden notwendig. Der Roboter muss sich dafür möglichst ohne externe Energieversorgung und unabhängig von gebäudeseitigen Installationen wie Dachkränen und speziellen notwendigen Kletterstrukturen über Vakuumelemente direkt auf den Glaselementen halten und bewegen können. Dies stellt hohe Anforderungen an Gew...

  10. Der Kampf um Anerkennung in Gewaltkarrieren von Mädchen

    Equit, Claudia

    2012-01-01

    "Ziel des Beitrags ist es, auf der Grundlage einer qualitativen Studie zentrale Aspekte der Gewaltkarriere von Mädchen darzulegen und den Einfluss der Institutionen wie Familie, Schule, Jugendhilfe zu diskutieren. Zunächst richtet sich der Fokus auf zentrale biografische Dynamiken: Der Zeitpunkt der Expansion der Gewaltkarriere lässt sich auf lebensgeschichtlich einschneidende Abwertungen und Negationen von Anerkennung im institutionellen Kontext zurückführen, die als so genannte 'biografisch...

  11. Gefahrenanalyse auf der Basis von qualitativen Modellen

    Biegert, Uwe

    1998-01-01

    Ein Forschungsschwerpunkt am Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik (IAS), Universität Stuttgart, beschäftigt sich mit der Gefahrenanalyse verfahrenstechnischer Systeme mit Hilfe eines qualitativen Modellierungsverfahrens (SQMA). Solche Gefahrenanalysen werden beispielsweise von Überwachungsbehörden (TÜV) als Teil des Abnahmeverfahrens durchgeführt. Ziel dieses Forschungsschwerpunktes ist es, eine rechnerunterstützte Durchführung von Gefahrenanalysen technischer Systeme durch die ...

  12. Karrierepfade von Nachwuchswissenschaftlern in der Erziehungswissenschaft

    RÖBKEN, Heinke

    2009-01-01

    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Hochschulen ist eines der zentralen bildungspolitischen Reformthemen. In der Erziehungswissenschaft zeichnet sich nach Angaben des jüngsten Datenreports bereits jetzt ein Mangel an zukünftigen Nachwuchskräften ab. Vor diesem Hintergrund präsentiert die vorliegende Studie aktuelles empirisches Datenmaterial zur Personalstruktur und den Karriereverläufen von Professoren und Professorinnen an erziehungswissenschaftlichen Fakultäten. Auf Basis e...

  13. Infuence of the amount of energy at the outlet of elbow suction pipes on the results of efficiency measurements in water turbines; Der Einfluss der Energiehoehe am Austritt von Ellbogen-Saugrohren auf das Ergebnis von Wirkungsgradmessungen an Wasserturbinen

    Geromiller, W. [Sulzer-Escher Wyss GmbH, Ravensburg (Germany); Feyrer, R. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1994-12-31

    These studies on flow conditions in and following a Kaplan elbow suction pipe were commissioned by the company Sulzer-Escher Wyss. The measured speed distribution in the outlet cross-section of the suction pipe deviates strongly from the mean speed and shows maxima of speed along the vertical external walls. The energy calculated from the measured speeds exceeds the value calculated according to the IEC guidelines from the mean speed at full load by a factor of two to three. The resulting additional losses are taken into account by the guaranteed efficiencies. Since, according to IEC, the energy at the outlet is always calculated with the same proportion of speed energy from the mean value, the results of the efficiency measurement depend on the magnitude of the water table above the suction pipe. Because of this dependence and with a view to higher measuring accuracy, pressure measurement in the outlet cross-section of the suction pipe is to be preferred to water table measurement. (orig./AKF) [Deutsch] Im Auftrag der Firma Sulzer-Escher Wyss wurden Untersuchungen der Stroemungsverhaeltnisse in und nach einem Kaplan-Ellbogensaugrohr durchgefuehrt. Die gemessene Geschwindigkeitsverteilung im Saugrohraustrittsquerschnitt weicht sehr stark von der mittleren Geschwindigkeit ab und weist die Geschwindigkeitsmaxima entlang den vertikalen Aussenwaenden auf. Die aus den gemessenen Geschwindigkeiten berechnete Energie uebertrifft den gemaess IEC-Richtlinien aus der mittleren Geschwindigkeit berechneten Wert bei Vollast um den Faktor zwei bis drei. Diese daraus resultierenden Zusatzverluste sind in den abgegebenen Wirkungsgradgarantien enthalten. Da laut IEC die Energie am Austritt immer mit dem gleichen Anteil der Geschwindigkeitsenergie aus dem Mittelwert gerechnet wird, sind die Ergebnisse der Wirkungsgradmessung von der Groesse der Saugrohrueberdeckung abhaengig. Wegen dieser Abhaengigkeit von der Saugrohrueberdeckung und wegen einer besseren Messgenauigkeit ist die

  14. Einsatz von Simulationen bei der Softwareentwicklung in Raumfahrtprojekten

    Maibaum, Olaf

    2003-01-01

    An Systeme in der Raumfahrt werden hohe Anforderung hinsichtlich der funktionalen Korrektheit und der Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien gestellt. Um diese Anforderungen zu gewährleisten ist der Entwicklungsprozess durch die ECSS-Norm vorgeschrieben, der alle europäischen Unternehmen und Institution in der Raumfahrt verpflichtet sind. Wie in den einzelnen Phasen Simulationen zur Verifikation eingesetzt werden, wird in diesem Paper beschrieben.

  15. Nutzungsmöglichkeiten von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung in der Gesundheitsberichterstattung des Bundes

    Ohlmeier, C; Frick, J.; Prütz, Franziska; Lampert, Thomas; Ziese, Thomas; Mikolajczyk, R.; Garbe, E

    2014-01-01

    Die Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes übernimmt zentrale Aufgaben in der Politikberatung sowie bei der Information der Öffentlichkeit über den Gesundheitszustand und das Gesundheitsverhalten der Bevölkerung. Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) wurden hierzu bisher wenig genutzt. GKV-Routinedaten ermöglichen Analysen zur Häufigkeit von Krankheiten und Risikofaktoren sowie von Krankheitsverläufen, des Inanspruchnahmeverhaltens von Gesundheitsleistungen und der ...

  16. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  17. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Kathrin Höhner

    2014-01-01

    In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Ref...

  18. Asymptotische Entwicklung der Korrelationsfunktion der Ableitung von Integralfunktionalen schwach korrelierter Funktionen

    vom Scheidt, Jürgen; Weiß, Hendrik

    2005-01-01

    Bei der Untersuchung der Lösungen von Differentialgleichungen mit zufälligen Einflüssen treten Integralfunktionale stochastischer Prozesse auf. Sind die stochastischen Prozesse schwach stationär und schwach korreliert, werden asymptotische Entwicklungen der Korrelationsfunktion von Integralfunktionalen angegeben. Für im quadratischen Mittel differenzierbare Integralfunktionale werden die Entwicklungen der ersten und zweiten Ableitung der Korrelationsfunktion hergeleitet. Approx...

  19. Geschlechterstereotype - Qualifikationsbarrieren von Frauen in der Fußballtrainerausbildung?

    Weigelt-Schlesinger, Yvonne

    2007-01-01

    Eines der letzten fast vollständig männlichen dominierten Reservoirs des Sports ist der Trainerbereich. Vor dem Hintergrund dieser Einsicht setzt sich die Arbeit mit der Frage auseinander, weshalb Frauen erst gar keine Ausbildung zur Trainerin beginnen oder die begonnene Ausbildung wieder abbrechen. Dabei interessiert insbesondere die Bedeutung von Geschlechtsstereotypen bei der Ausgrenzung von Frauen aus oder der Benachteiligung während der Trainerausbildung. So fragt die Autorin danach,...

  20. Eine funktionsbasierte Analyse der Technologierelevanz von Nanotechnologie in der Produktplanung

    Heubach, Daniel

    2009-01-01

    Die Nanotechnologie bietet ein großes Innovationspotenzial durch die Schaffung neuer Funktionalitäten von Materialien und Strukturen durch deren gezielte und spezifische Gestaltung im nm-Bereich. Aufgrund der Universalität und Kombinationsmöglichkeit der funktionalen Nanomaterialien eröffnen sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. In der Praxis kann jedoch eine Lücke zwischen Nanotechnologie und den möglichen Anwendung identifiziert werden. Nanotechnologische Lösungsansätze sind auf Anwendu...

  1. Verordnung von Bewegungstherapie in der Allgemeinpraxis

    Leitner K

    2000-01-01

    Full Text Available In Rahmen der ganzheitlichen Beratung und Betreuung von Gesunden und Kranken ist die Bewegungstherapie zu einem fixen Bestandteil geworden. Das Fehlen von körperlichen Beschwerden ist keine Garantie für physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit, andererseits können Selbstüberschätzung und zu intensives Training Risiken für den menschlichen Organismus darstellen. Bewegung alleine ist kein Allheilmittel, jedoch durch einen sinnvollen Einsatz ist häufig eine Verbesserung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu erreichen und bei bestehenden therapiebedürftigen Erkrankungen eventuell eine Reduktion (kein Ersatz von Medikamenten möglich. Die Kombination von Medikament und Bewegungstherapie hat einen nachgewiesenen additiven Effekt (z. B. Hypertonie und fördert damit die Compliance des Patienten wesentlich. Bewegungstherapeutische Beratung stellt eine vorsorgemedizinische Tätigkeit dar. Diesen Vorteil sollten wir Ärzte bedenken, um unseren Patienten auch die körperliche Aktivität schmackhaft zu machen. Der niedergelassene Arzt sollte bewegungstherapeutisch geschult und in der Lage sein, mit dem Patienten die Rahmenbedingungen für ein Trainingsprogramm zu erarbeiten. Auf Basis einer exakten Funktionsdiagnostik ist es möglich, einen Istzustand zu ermitteln, mit Sollwerten zu vergleichen und daraus resultierend ein individuelles Bewegungsprogramm zu erstellen.

  2. Entwicklung von Verfahren zur Beurteilung und Verbesserung der Qualität von Navigationsdaten

    Chen, Hainan

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Verfahren zur Überprüfung und Verbesserung der Qualität von raumbezogenen Daten, hier insbesondere Navigationsdaten, indem verschiedene Datenquellen integriert werden. Nach der Vorstellung der Grundlagen widmet sich die vorliegende Arbeit der Integration sowohl zwischen kommerziellen digitalen Karten von unterschiedlichen Anbietern als auch zwischen kommerziellen und kostenfreien digitalen Karten, die aus nutzergenerierten In...

  3. Analyse und Optimierung von Abbildungseigenschaften der Ultraschall-Elastographie

    Hiltawsky, Karsten M.

    2005-01-01

    Bei der Ultraschall-Elastographie wird die mechanische Dehnung aus Zeitverschiebungsschätzungen berechnet und ortsaufgelöst dargestellt. Für die Abschätzung der Abbildungsqualität wurde ein theoretischer Ausdruck für den elastographischen Kontrast hergeleitet, der den normierten Dehnungsunterschied, das elastographische Ausgangs-SNR und den elastographischen SNR-Gewinn beinhaltet. Die einzelnen Terme sind von mechanischen Größen, von Systemparametern und von Parametern der Signalv...

  4. Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten

    Ebert, Christoph

    2010-01-01

    Die Verknüpfung zwischen Mensch und Sportprodukt in einer Funktions-Sichtweise verschafft der Sportwissenschaft eine zentrale Rolle bei der Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten. Die Forschungsarbeit umfasst grundlegende Definitionen und eine theoretische Einordnung von Sporttechnologie. Die methodische Vorgehensweise zur Sammlung von Kriterien, zur Gewichtung, Operationalisierung und Bewertung der Funktionalität stellt einen Vorschlag zur Modellbildung für die Attr...

  5. Synergistische Aktivierung von dendritischen Zellen durch Kombination von TLR Liganden und Untersuchung von Dextranbasierenden Nanopartikeln als Carrier in der Immuntherapie

    Krummen, M. (Mathias)

    2007-01-01

    Die adäquate Aktivierung von dendritischen Zellen (DC) stellt eine Voraussetzung für den Einsatz dieser Zellen in der antitumoralen Immuntherapie dar. Toll-like Rezeptor (TLR) Liganden haben sich als potente Aktivatoren erwiesen und zeigen in Kombination teilweise synergistische Effekte. In der vorliegenden Arbeit wurde die synergistische Aktivierung von DC durch Kombination verschiedener TLR Liganden anhand der Freisetzung von IL-12 und der TH1-polarisierenden Wirkung der Zellen untersucht. ...

  6. Modelle und Methoden zur Abwendung von Kollisionen von Asteroiden und Kometen mit der Erde

    Kahle, Ralph

    2005-01-01

    In der Arbeit werden verschiedene Aspekte der Abwendung der Kollision eines Asteroiden oder Kometen mit der Erde untersucht. Hierzu wird zunächst eine künstliche Popu­lation von Kollisions­objekten definiert, welche die gegenwärtig bekannten physikalischen und dyna­mischen Objekteigen­schaften repräsentiert. Ausgehend von der numerischen Modellierung der interplanetaren Objekt­bahnen unter Berücksichtigung der Störeinflüsse der Planeten und von Modellrechnungen zum atmosphärischen Eintritt wi...

  7. Uptake and localization of nutritive and potentially toxic minerals in ectomycorrhizas of forest trees; Aufnahme und Verbleib von Naehr- und Schadelementen in Ektomykorrhizen in Abhaengigkeit von den umgebenden Bodenfaktoren

    Kottke, I.; Oberwinkler, F. [Tuebingen Univ. (Germany). Botanisches Inst.

    1992-05-01

    Mycorrhizas of Norway spruce were analysed by means of electron energy loss spectroscopy (EELS/ESI) on TEM 902 ZEISS in respect to distribution of aluminium, calcium, phosphorus and cadmium after exposure of the objects to enhanced concentrations of the elements. Exclusion mechanism in mycorrhizas for aluminium and other toxic elements can be derived from the results and reveal buffering capacity for noxic soil ions attained by mycorrhization. Polyphosphates in hyphal vacuoles are shown to be important sites for detoxification. The precise localization of elements yields valuable information not otherwise attainable. (orig.) With 20 figs., 61 refs. [Deutsch] Mykorrhizen der Fichte wurden mit Hilfe der Elektronen-Energieverlust-Analyse am TEM 902 ZEISS bezueglich der zellulaeren Verteilung von Aluminium, Calcium, Phosphor, Stickstoff und Cadmium untersucht, nachdem die Objekte erhoehten Konzentrationen der jeweiligen Elemente ausgesetzt worden waren. Aus den Untersuchungsergebnissen lassen sich verschiedene Ausschlussmechanismen potentiell toxischer Elemente ableiten. Die Polyphosphatgrana in den Vakuolen der Hyphen dienen offensichtlich nicht nur der Phosphatspeicherung sondern auch der Entsorgung. Die Verteilungsmuster belegen den Informationsgewinn durch eine so genaue Elementlokalisation und zeigen die puffernde Wirkung der Mykorrhizierung gegen Ionenstress im Boden. (orig.) With 20 figs., 61 refs.

  8. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  9. Einfluss von Hilfsstoffen auf die Bioverfügbarkeit von Substanzen der BCS Klasse III

    Heinen, Christian

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurde der Effekt verschiedener Hilfsstoffe auf die Permeabilität von Substanzen der BCS Klasse III untersucht. Drei pharmazeutische Hilfsstoffe wurden hinsichtlich der Möglichkeit ihres Einsatzes als Permeationsverbesserer in Arzneistoffformulierungen untersucht. Außerdem wurde die Beteiligung von Gallensalzen an der Nahrungsmittel-Interaktion von Trospium untersucht.rnEs wurden Komplexe aus Trospium und λ-Carrageen hergestellt. Eine verbesserte Permeation, die höchstwahrsche...

  10. Der Herr der Bilder : über den Einsatz von Bild und Geschlecht in der Wissenschaft

    Schmerl, Christiane

    1994-01-01

    In ihrem Beitrag überlegt die Autorin anhand der 'gestohlenen Bilder' der Wissenschaftlerin Rosalind Franklin, wie die doppelte Dominanz aus männlichen Wissenschafts-Spielregeln und männlichem Wahrheits-Management die wissenschaftlichen Verdienste wie auch die wissenschaftlichen Anerkennungen von Frauen verdunkeln - selbst wenn sie sich nicht wie Opfer verhalten. Zunächst zeigt die Autorin, welches Bild James D. Watson, der spätere Nobelpreisträger, von Männern und Frauen in der Wissenschaft ...

  11. Einfluss von exogenen Faktoren auf die Wirt-Parasit- Interaktion bei der Drehkrankheit der Salmoniden

    Coulibaly, Yatiemene Hamed Kalamourou

    2007-01-01

    Die erfolgreiche Infektion von Tubifex tubifex (Annelida) mit M. cerebralis (Myxozoa), dem Erreger der Drehkrankheit der Salmoniden, und die anschließende Entwicklung des Parasiten zur Triactinomyxon-Sporen im Darmepithel der Oligochaeten werden von verschiedenen Umweltfaktoren beeinflusst. Geeignete Bedingungen zur Haltung der Oligochaeten spielen während der Kultivierung im Labor eine entscheidende Rolle. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss des Bodensubstrats und der Futterzusammensetzu...

  12. Kinetik der thermochemischen Konversion von holzartiger Biomasse in Wirbelschichten

    Reschmeier, Rainer Martin

    2015-01-01

    Die thermochemische Konversion von biogenen Festbrennstoffen spielt aufgrund der knappen Ressourcen und der Umweltschädlichkeit der Nutzung fossiler Brennstoffe eine immer wichtigere Rolle. Wichtige Umwandlungsprozesse sind hierbei die Pyrolyse und die Vergasung von holzartiger Biomasse. Für die thermochemische Konversion haben sich Wirbelschichten als besonders geeignet herausgestellt. Sie erlauben höchste Aufheizraten von Brennstoffen und isotherme Bedingungen innerhalb des W...

  13. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Kathrin Höhner

    2014-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Referendarsausbildung eine Bestandserhebung zum Angebot von Webinaren an deutschsprachigen wissenschaftlichen Bibliotheken im Wintersemester 2013/2014 durchgeführt. In diesem Beitrag wird der Status quo des Angebots an Webinaren auf gezeigt und Perspektiven, die Webinare für Bibliotheken bieten können, erörtert.

  14. Automatisierte Methoden der Erfassung von Rufen und Gesängen in der avifaunistischen Feldforschung

    Frommolt, Karl-Heinz; Hüppop, Ommo; Bardeli, Rolf; Hill, Reinhold; Koch, Martina; Tauchert, Klaus-Henry; Specht, Raimund

    2012-01-01

    Der gegenwärtige Kenntnisstand über automatisierte Methoden zur akustischen Erfassung von Rufen und Gesängen von Vögeln wird dargelegt. Die Grundlage für eine automatisierte Erfassung bilden Langzeitaufzeichnungen. Es wird der Frage nachgegangen, inwiefern Tonaufzeichnungen für eine qualitative und auch quantitative Analyse von Vogelbeständen geeignet sind. Spezielles Augenmerk wird autonomen Aufzeichnungsmethoden und der Auswertung von Langzeitaufzeichnungen unter Nut...

  15. Differenzierung der Komponenten des Wilms - Tumor im Kinder- und Jugendalter von den Komponenten der Nephroblastomatose

    Kamke, Stephanie

    2014-01-01

    Es wurde versucht anhand von retrospektiven Präparaten aus dem Kindertumorregister der Sektion Kinderpathologie der Christian von Albrechts Universität zu Kiel, welche im Rahmen der GPOH-Nephroblastomstudie behandelt werden, eine immunhistochemische Unterscheidung von Wilms-Tumoren und der Nephroblastomatose zu finden, um die Therapie anzupassen. Die Vorläuferläsion des Wilms-Tumors, die sogenannte Nephroblastomatose ist im Gegensatz zum eigentlich Tumor benigne, sodass auf eine Chemotherapie...

  16. Zur Geschichte der Fachzeitschriften. Von der 'Historischen Zeitschrift' zu den 'zeitenblicken'

    Schulze, Winfried

    2003-01-01

    "Der Beitrag spannt einen weiten Bogen von den Zeitschriften 'klassischen Stils' bis hin zu den neuen E-Journalen. Zunächst wird der Blick auf die Anfänge der wissenschaftlichen Zeitschriften gelenkt, die sich Ende des 19. Jahrhunderts von den jeweiligen Universitäts-Standard präsentierenden Periodika zu Zeitschriften der sich ausdifferenzierenden Fachinstitutionen mit einem sehr breiten Informationsspektrum entwickelten. Am Beispiel der 'Historischen Zeitschrift' werden die einzelnen Entwick...

  17. Die Rolle der Ozeane bei der globalen Verteilung von organischen Schadstoffen : PCB als Modellsubstanzen

    Cziudaj, Gundula

    2005-01-01

    In jüngster Zeit wurden immer öfter persistente organische Schadstoffe in weit von der Emissionsquelle entfernten Regionen der Erde gemessen, um das Verhalten dieser Substanzen zu dokumentieren. Dagegen ist der Bereich offener Ozean bisher nur wenig untersucht worden. Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit ist die Bilanzierung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) und die Bestimmung ihrer Verteilung und Zusammensetzung im Oberflächenwasser, in der Wassersäule und im Sediment in Regionen des Norda...

  18. Potential cost savings in waste incineration in grate furnaces; Kosteneinsparpotentiale bei der Verbrennung von Abfaellen in Rostfeuerungsanlagen

    Wolf, C.; Beckmann, R. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany). Abt. Abfall- und Kreislaufwirtschaft

    1998-09-01

    Shortage of public puts increased cost pressure on thermal treatment of waste. The specific operating cost of current projects is around 200 DM/t. The contribution outlines parameters that can help to reduce the operating and investment cost. This includes economic as well as technical parameters that directly influence plant operation. The analyses were carried out using the UMSICHT-owned calculation program GLOBUS which permits the conservative determination of the cost-determining plant cost as a function of sensitive influencing parameters. (orig./SR) [Deutsch] Nicht zuletzt aufgrund leerer oeffentlicher Kassen hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, das durch die Forderung nach umweltvertraeglichen Entsorgungsverfahren bei gleichzeitig moderaten Abfallgebuehren gepraegt ist. Somit hat fuer die thermische Abfallbehandlung der Kostendruck stark zugenommen. Fuer aktuelle Projekte werden spezifische Betriebskosten von etwa 200 DM/t erreicht. Der vorliegende Beitrag zeigt kostenwirksame Einflussgroessen auf, durch die eine Reduzierung der Betriebs- und Investitionskosten ermoeglicht wird. Dazu gehoeren sowohl abfallwirtschaftlicher Parameter als auch technische Groessen, die einen direkten Einfluss auf den Betrieb der Anlage besitzen. Die Analysen wurden mit dem UMSICHT-eigenen Kalkulationsprogramm GLOBUS durchgefuehrt, das die belastbare Ermittlung der fuer die Kostenseite bestimmenden Apparatekosten in Abhaengigkeit sensitiver Einflussgroessen erlaubt. (orig./SR)

  19. Funktionelle Charakterisierung von Glycosyltransferasen der Erdbeerfrucht (Fragaria x ananassa)

    Grießer, Markus

    2007-01-01

    Pflanzliche Glycosyltransferasen katalysieren die Übertragung eines aktivierten Zuckermoleküls auf eine Vielzahl verschiedener Verbindungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Biosynthese von Sekundärmetaboliten, sind an pflanzlichen Abwehrmechanismen beteiligt und regulieren die Konzentrationen wichtiger Pflanzenhormone. Biotechnologisch können Glycosyltransferasen zur Produktion physiologisch bedeutender Glycoside eingesetzt werden. Die Sequenzierung der Genome von Arabidopsis ...

  20. Die Ökobilanz zur Abschätzung von Umweltwirkungen in der Pflanzenproduktion - dargestellt anhand von Praxisversuchen zur konservierenden Bodenbearbeitung und von unterschiedlich intensiv wirtschaftenden konventionellen Betrieben

    Arman, Beate

    2003-01-01

    Im Bereich der Landwirtschaft treten Schwierigkeiten bei Ökobilanzen dadurch auf, dass die Methodik der Ökobilanzierung in der technisch-industriellen Produktion entwickelt wurde. Die landwirtschaftliche Produktion unterscheidet sich von der industriellen Produktion jedoch maßgeblich durch die stärkere Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen und den direkten Einfluss auf diese. Bei der Anpassung der Ökobilanz als Methode in der Landwirtschaft stehen deshalb, neben der Bereitstellung von Daten...

  1. Ubiquitous Computing: Von der Vernetzung von Computern zur Vernetzung von Dingen

    Christ, Oliver; Fleisch, Elgar

    2003-01-01

    In den letzten Jahren haben Unternehmen neben der Einführung ihrer Enterprise Ressource Planning Systeme integrierte Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten geschaffen und auf diesem Weg die Vernetzung der einzelnen Unternehmen realisiert [vgl. Fleisch 2001]. Zunehmend beginnen Unternehmen mobile Anwendungen zu entwickeln, urn Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ortsunabhängigen Zugang zu ihren Informationssystemen zu ermöglichen. Wenn heute von "mobile commerce" gesprochen wird, dann geht ...

  2. Potential applications of fullerenes. Fullerenes in large-surface photodetectors and solar cells. Final report; Anwendungspotential der Fullerene. Einsatz von Fullerenen in grossflaechigen Photodetektoren und Solarzellen. Abschlussbericht

    Lemmer, U.; Feldmann, J.

    1999-02-01

    In combination with conjugated polymers, fullerenes can play an important role in active optoelectronic layers, e.g. in photodiodes and solar cells where they act as electron acceptors in a photo-induced electron transfer process. The contribution investigates the specific effects of morphology and attempts to define optimized preparation conditions. The dynamics of electron transfer (ET) was investigated directly by means of time-resolved optical measurements. It was shown that the ET takes place on a time scale of a few picoseconds depending on the fullerene concentration, and that it is preceded by a diffusion process of optical excitation in the conjugated polymer. For selective control of the morphology of fullerene/polymer composite systems, a multilayer deposition technique based on the principle of self-organisation was developed. The first components based on this method had a quantum efficiency of 7% electrons. [Deutsch] Fullerene koennen in Kombination mit konjugierten Polymeren eine wichtige Rolle in aktiven optoelektronischen Schichten, z.B. in Photodioden und Solarzellen spielen. Die Fullerene fungieren hierbei als Elektronenakzeptoren in einem photoinduzierten Elektronentransferprozess. Ziel der Untersuchungen war ein tieferes Verstaendnis der Elektronentransferprozesse und der relevanten Zeit- und Laengenskalen. Es sollte der spezifische Einfluss der Morphologie herausgearbeitet werden, bzw. optimierte Praeparationsbedingungen gefunden werden. Durch zeitaufgeloeste optische Messungen wurde direkt die Dynamik des Elektronentransfers (ET) untersucht. Es wurde gezeigt, dass in Abhaengigkeit von der Fullerenkonzentration der ET auf einer Zeitskala von wenigen Pikosekunden ablaeuft. Dem eigentlichen ET geht ein Diffusionsprozess der optischen Anregung im konjugierten Polymer voraus. Fuer eine gezielte Kontrolle der Morphologie der Fulleren/Polymer-Kompositsysteme wurde eine auf dem Prinzip der Selbstorganisation beruhende Multilagendepositionstechnik

  3. Ergebnisse der operativen Therapie der Gallenblasen- und Gallengangskarzinome von 1993 - 2006

    Hellmann, Sven Frederic

    2009-01-01

    In dieser retrospektiven Arbeit wurden die Krankenakten von 171 Patienten untersucht, die im Zeitraum von 1993 bis 2006 in der Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie des UKSH, Campus Kiel, an einem Karzinom der Gallenblase, der intra- und extrahepatischen Gallengänge operiert wurden. Dabei wurden n=60 Patienten mit einem Gallenblasenkarzinom operiert, von denen 21 einen potentiell kurativen Resektionsversuch erhielten. Die Analyse des Langzeitüberlebens hat gezeigt, dass nach...

  4. KörperLeibliche Dimensionen der Konstituierung von Grenzen

    Burghard, Anna Bea; Magyar-Haas, Veronika; Mörgen, Rebecca

    2014-01-01

    Im Kontext sozialpädagogischer Forschung und Theoriebildung bildet die theoriesystematische Reflexion der Verhältnisse von Körper/Leib und Grenzen eine Leerstelle. Diese Zusammenhänge werden im Beitrag vor dem Hintergrund anthropologischer, poststrukturalistischer, sozialontologischer sowie praxeologischer Theorieperspektiven beleuchtet. In diesen Bestimmungsversuchen erweist sich der Körper zum einen als Grenze sowie in seiner Grenzhaftigkeit, zum anderen sind Körper an der Konstitution von ...

  5. Eigenkapital von Kreditgenossenschaften - Auswirkungen der Internationalisierung auf Bilanzierung und Aufsicht

    Beyer, Michael

    2008-01-01

    In der Arbeit wird die Eigenkapitalausstattung von Kreditgenossenschaften thematisiert. Hintergrund dafür ist, dass sich die Eigenkapitalschwäche von Genossenschaftsbanken zukünftig durch die Internationalisierung der Rechnungslegung und der Bankenregulierung weiter verschärfen könnte. Dafür werden die bilanziellen Rahmenbedingungen sowohl nach nationalen als auch nach internationalen Anforderungen aufgearbeitet und kritisch gewürdigt. Insbesondere die jüngste Überarbeitung des Genossenschaf...

  6. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  7. ^Der^ helt von der hoye Gerhart und der Dichter Frauenlob: höfische Kultur im Umkreis der Grafen von Hoya

    Meyer, Cord

    2002-01-01

    Die höfische Kultur des deutschen Mittelalters zählt zu den Gebieten, auf denen gemeinhin von einem Süd-Nord-Gefälle gesprochen wird. Wenngleich ein solches Bild in der Tendenz wohl nicht ganz abzustreiten ist, dürfen dadurch die im norddeutschen Raum durchaus vorhandenen kulturellen Zeugnisse nicht aus dem Blickfeld geraten. Cord Meyer stellt am Beispiel der Grafen von Hoya, die im 13. Jahrhundert an der Mittelweser eine eigene Herrschaft aufbauen konnten, eine Vielzahl von unbekannten oder ...

  8. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus; Ernstsen, Verner Brandbyge

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  9. Zusammenhänge innerhalb der professionellen Kompetenz von Mathematiklehramtsstudierenden

    Schwarz, Björn

    2012-01-01

    Im Beitrag wird eine qualitative Studie zur Rekonstruktion von Zusammenhängen zwischen Komponenten professioneller Kompetenz bei Mathematiklehramtsstudierenden vorgestellt. Genauer werden dabei Zusammenhänge zwischen mathematischem und mathematikdidaktischem Wissen sowie mathematikbezogenen beliefs der Studierenden betrachtet, weiterhin wird deren Lehrerfahrung einbezogen. Der Beitrag skizziert dafür den theoretischen Rahmen, das methodische Vorgehen und einige zentrale Aspekte der Ergebnisse...

  10. Strategien zur Steigerung der Variabilität bei der Herstellung von geflochtenen Hohlbauteilen

    Mitwalsky, Maximilian

    2015-01-01

    Um den Einsatz von Faserverbundwerkstoffen in der Automobilindustrie zu ermöglichen, werden hochautomatisierte und materialdurchsatzstarke Fertigungsprozesse benötigt. Zwar erfüllt der Flechtprozess diese Anforderungen, allerdings führt dessen derzeitige Funktionsweise zu Einschränkungen bei der Auslegung der Bauteilgeometrie. Im Rahmen dieser Arbeit wurden zwei neuartige Flechtanlagenkonzepte entwickelt und erprobt, welche die effiziente Herstellung von Flechtbauteilen mit maximaler Variabil...

  11. Von der Welle zur Flut Die Entwicklung der irischen Frauenbewegung 1870-1990

    Rodler, Angelika

    2009-01-01

    Die irische Frauenbewegung begann im 19. Jahrhundert mit der Bildungsbewegung philanthropischer Frauen der Mittel- und Oberschicht. Um die wachsende Zahl von Frauen zu versorgen, die darauf angewiesen war, sich ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, schufen die Damen der Gesellschaft Ausbildungseinrichtungen und Arbeitsmöglichkeiten. Diese Anstrengungen führten zur Schaffung von höheren Bildungseinrichtungen und weiblichen Berufen. Da der Antrieb religiöser oder philanthropischer Natur w...

  12. Charakterisierung der transendothelialen Migration von synovialen Fibroblasten bei der rheumatoiden Arthritis

    Zimmermann, Birgit

    2011-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wurden Mechanismen zur transendothelialen Migration der synovialen Fibroblasten von Patienten mit rheumatoider Arthritis (RASF) charakterisiert. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Interaktion der RASF mit Endothelzellen (EZ). Hierfür wurden verschiedene zellbiologische und molekularbiologische Methoden sowie funktionelle Testsysteme etabliert. Dies beinhaltete ebenfalls die Isolation und Charakterisierung von humanen EZ aus verschiedenen Gefäßarealen. Außerdem ...

  13. Der Stellenwert von Personalmanagement und Mitarbeitermotivation in der DDR-Wirtschaft

    Münch, Reinhard

    1990-01-01

    "Welchen Stellenwert die Personalarbeit in der Industrie der DDR hatte bzw. konnte, versucht die Analyse über vergleichende Aussagen zum Personalmanagement in Theorie und Praxis zu beantworten. Einen Ansatzpunkt bieten die Rahmenbedingungen der Organisation der Arbeit in der Wirtschaft der DDR, die eine Grundlage des Selbstverständnisses von Führungskräften bildet. Dazu gehören das tayloristisch geprägte Menschenbild, die Sichtweise auf die Rolle als Führungskraft im sozialen System des Betri...

  14. Der Aktienrückkauf und die Bankenkrise von 1931

    Terberger, Eva; Wettberg, Stefanie

    2005-01-01

    Im Zuge der Analyse jüngerer Finanzkrisen wird auch den Krisen der Vergangenheit vermehrte Aufmerksamkeit zuteil, so auch der deutschen Bankenkrise von 1931. Ein Phänomen, das dabei bisher wenig Beachtung fand, ist der massive Rückkauf eigener Aktien, der im Vorfeld der Krise insbesondere auch bei Banken stattfand. Dieser Erwerb eigener Anteile wirft insofern Fragen auf, als er dem Ziel der Insolvenzvermeidung, welchem bei Managern und Gläubigern höchste Priorität zugeschrieben wird, besonder...

  15. Untersuchungen zum Bedarf besonderer Kostformen in der Schulverpflegung von Grundschulkindern

    Oepping, Anke

    2013-01-01

    Mittagsverpflegung in deutschen Schulen ist Teil der Gemeinschaftsgastronomie mit steigendem Bedarf. Die Teilnahme soll nach DGE-Qualitätsstandard allen Kindern möglich sein. Struktur- und Leistungsdaten fehlen, speziell zu besonderen Kostformen, die Mehraufwand auf allen Stufen der Verarbeitung und Verteilung hervorrufen. Frage: Welche besonderen Kostformen sind für die Untersuchungsklientel der 6- bis 11-Jährigen relevant und wie hoch ist der Bedarf? Methoden: Analyse und Auswertung von Lit...

  16. Assistenzsystem zur Testung und Verbesserung der Lesbarkeit von Gebrauchsinformationen

    Merges, Fabian

    2014-01-01

    Ziel der Entwicklung, deren Ergebnisse in der vorliegenden Arbeit vorgestellt werden, war die Konzipierung und Realisierung eines Verfahrens zur Verbesserung der Verständlichkeit (Lesbarkeit) von Gebrauchsinformationen für Arzneimittel. Das Verfahren, das die Erstellung neuer und die Verbesserung bestehender Gebrauchsinformationen unterstützen soll, baut auf einem umfangreichen Kriterienkatalog auf, der für die Lesbarkeit eines Textes relevante Kriterien enthält. Die Lesbarkeitstestung ist al...

  17. Das naturwissenschaftliche Labor als Ort der "Verdichtung" von Gesellschaft

    Knorr-Cetina, Karin D.

    1988-01-01

    ZieI der vorliegenden Arbeit ist es zu zeigen, daß sich das herrschende ,,Feindbild" des Sozialen als dasjenige, das wissenschaftliche Resultate "venureinigt" und von außen infiltriert, bei Betrachtung der Forschungspraxis der Naturwissenschaften nicht aufrecht erhalten läßt. Das naturwissenochaflliche Labor zeigt sich vielmehr als ein Ort, an dem gesellschaftliche Praktiken für epistemiosche Zwecke instrumentalisiert und in Apparaturen der Erkenntnisfabrikation transfonniert werden: das Labo...

  18. Das naturwissenschaftliche Labor als Ort der "Verdichtung" von Gesellschaft

    Cetina, Karin Knorr

    1988-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zu zeigen, daß sich das herrschende 'Feindbild' des Sozialen als dasjenige, das wissenschaftliche Resultate 'verunreinigt' und von außen infiltriert, bei Betrachtung der Forschungspraxis der Naturwissenschaften nicht aufrecht erhalten läßt. Das naturwissenschaftliche Labor zeigt sich vielmehr als ein Ort, an dem gesellschaftliche Praktiken für epistemische Zwecke instrumentalisiert und in Apparaturen der Erkenntnisfabrikation transformiert werden: da...

  19. Finding out synergy effects in the combination of composting and fermentation methods to recycle biological wastes, taking into consideration the local infrastructures; Ermittlung von Synergieeffekten bei der Kombination von Kompostierungs- und Vergaerungsverfahren zur Verwertung von Bioabfaellen unter Beruecksichtigung der lokalen Infrastruktur

    Krumm, W.; Schoenenberg, T.

    2001-12-01

    In a combined composting and fermentation unit, a large number of components of mechanical, biological and thermal technical procedures are connected with each other. Due to the high degree of complexity, empirical methods are not suitable for the theoretical investigation of a whole system at a location. Therefore, it is more difficult to deal with environmental questions in a scientific way. The project of this research project is to quantify energy and cost-relevant synergy effects for different system configurations dependent on variable frame conditions. The coherences are described using the method of mathematical modelling and simulation. A combined composting and fermentation unit is discussed as an example. [German] Bei einer kombinierten Kompostierungs- und Vergaerungsanlage sind eine grosse Anzahl von Komponenten der mechanischen, biologischen und thermischen Verfahrenstechnik miteinander verknuepft. Wegen der hohen Komplexitaet sind empirische Methoden fuer die theoretische Untersuchung eines gesamten Anlagenstandortes ungeeignet. Die wissenschaftliche Bearbeitung umweltrelevanter Fragestellungen wird deshalb erschwert. Das Ziel dieses Forschungsprojekts ist die Quantifizierung umwelt- und kostenrelevanter Synergieeffekte fuer unterschiedliche Systemkonfigurationen in Abhaengigkeit von veraenderlichen Randbedingungen. Die Zusammenhaenge werden mit Hilfe der Methode der mathematischen Modellbildung und Simulation beschrieben. Es wird beispielhaft ein kombiniertes Kompostierungs- und Vergaerungsverfahren betrachtet. (orig.)

  20. Ein empirischer Vergleich zwischen der Theorie geplanten Verhaltens von Icek Ajzen und der Allgemeinen Theorie der Kriminalität von Michael R. Gottfredson und Travis Hirschi

    Seipel, Christian

    2000-01-01

    In diesem Beitrag werden zwei aktuelle und kontrovers diskutierte Ansätze innerhalb der kriminologischen Forschung einem empirischen Theorienvergleich unterzogen: zum einen die "General Theory of Crime" von Gottfredson und Hirschi (1990) und zum anderen die "Theory of Planned Behavior" von Ajzen (1985,1988,1991). Der Vergleich der standardisierten Pfadkoeffizienten und der Zuwachs an erklärter Varianz im simultanen Test zeigt, dass die "Theory of Planned Bahavior" die abhängige Variable "Fahr...

  1. „Belastungserleben von Zahnärzten bei der Behandlung von Angstpatienten“

    Jarleton, D. (Dorothée)

    2012-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird die subjektiv erlebte Arbeitsbelastung von Zahnärzten untersucht, wobei besonderes Augenmerk auf die Belastung durch Angstpatienten gelegt wird. Ursächlich für die allgemeine Arbeitsbelastung, werden an erster Stelle die Angstpatienten genannt. 33,3% der befragten Zahnärzte gaben an, selbst Angst vor der Behandlung von Angstpatienten zu haben. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass weibliche Zahnärzte pro Tag signifikant mehr Angstpatienten behandeln ...

  2. Verfahrenstechnische Aspekte der Behandlung von Systemfässern der Getränkeindustrie

    Wagner, Felix

    2005-01-01

    In der Getränkeindustrie werden die hergestellten Produkte in Systemfässer (Kegs) abgefüllt. Die Auswahl der dazu notwendigen Prozessschritte erfolgt bisher weitestgehend auf Grund von Erfahrungswerten. Die vorliegende Arbeit analysiert die notwendigen Prozessschritte, ausgehend von den Randbedingungen des Kegsystems. Die Prozessschritte werden in die verfahrenstechnischen Grundoperationen untergliedert und dazu Modellvorstellungen ermittelt. Die Herangehensweise wird an praxisnahen Versuchsa...

  3. Von der organischen Heteroepitaxie zu organisch-organischen Heterostrukturen

    Schmitz-Hübsch, Thomas

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde das Wachstum der planaren aromatischen Moleküle Perylen-3,4,9,10-tetracarbonsäure-3,4,9,10-dianhydrid (PTCDA) und Peri-Hexabenzocoronen (HBC) auf verschiedenen einkristallinen Oberflächen von Gold und Graphit untersucht. Zur Abscheidung der Moleküle und zur Herstellung dünner hochgeordnerter organischer Schichten wurde eine Molekularstrahlepitaxieanlage mit mehreren Kammern aufgebaut. Bei den Untersuchungen des Wachstums von PTCDA auf der Au(111)- und Au(100)-...

  4. Zum Apriori von Raum und Zeit in der heutigen Physik

    Balzer, Wolfgang

    1981-01-01

    Der Gedanke meines Beitrags ist, eine auf Raum und Zeit gemünzte Explikation von 'ist apriori in der heutigen Physik' zu geben (Abschnitt I) und mit dieser an die in der heutigen Physik vorliegende Situation heranzugehen. Es zeigt sich, daß die vorgeschlagene Explikation tatsächlich auf Raum und Zeit zutrifft (Abschnitt II). Eine Komplikation ergibt sich, wenn man, der Entwicklung nach Einstein Rechnung tragend, Raum und Zeit zu einem Begriff der Raum-Zeit zusammenfaßt. Obwohl bei der Raum-Ze...

  5. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  6. Der Rubel zwischen Hammer und Amboss: Der Einfluss von Ölpreisen und Wirtschaftssanktionen

    Dreger, Christian; Kholodilin, Konstantin

    2015-01-01

    Die russische Wirtschaft ist stark international verflochten und deshalb in hohem Grad von der Entwicklung der Wechselkurse abhängig. Seit 2014 verlor der Rubel mehr als 50 Prozent gegenüber dem Dollar. Die Abwertung der Währung geht einher mit den westlichen Sanktionen, die auf die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine zurückzuführen sind. Allerdings könnte auch der Rückgang der Ölpreise zum Wertverlust beigetragen haben. Im Folgenden untersuchen wir die relative Bedeutung der Faktore...

  7. Charakterisierung der DNA-schädigenden Wirkung von Acrylamid in Lebensmitteln am Modell der Ratte

    Feld, Julia

    2010-01-01

    Die alpha,beta-ungesättigte Carbonylverbindung Acrylamid entsteht beim Erhitzen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln aus der Reaktion von Aminosäuren (hauptsächlich Asparagin) und reduzierenden Zuckern als Nebenprodukt der Maillard-Reaktion. In Langzeitstudien an Ratten wurde ein kanzerogenes Potential von Acrylamid nachgewiesen, was zu seiner Klassifizierung als „wahrscheinlich kanzerogen am Menschen“ (Kategorie 2a) durch die International Agency for Research on Cancer führte. Als Auslöser ...

  8. Die sittliche Einbettung der Wirtschaft: Von der Effizienz- und Differenzierungstheorie zu einer Theorie wirtschaftlicher Felder

    Beckert, J

    2012-01-01

    Auch die Wirtschaft moderner Gesellschaften folgt nicht einfach einer ökonomischen Eigengesetzlichkeit, sondern konstituiert sich aus ihrer Einbettung in ein Gefüge sittlicher Werte, Institutionen, Interessen und sozialer Macht. Von welcher theoretischen Grundlage aus lässt sich die Sittlichkeit der Wirtschaft beschreiben? Der Artikel zeigt in kritischer Auseinandersetzung mit der auf der Neoklassik aufbauenden orthodoxen Wirtschaftstheorie, dass es gerade deren normativer Charakter ist, der ...

  9. Update: SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Pirker W

    2015-01-01

    Full Text Available Die Diagnose des Morbus Parkinson fußt primär auf Anamnese und klinischer Untersuchung. Die Abgrenzung von milden Bewegungsstörungen bei ansonsten gesunden älteren Personen, von medikamenteninduzierten und vaskulären Parkinson-Syndromen sowie von Tremor-Syndromen kann jedoch schwierig sein. Die Differenzierung zwischen M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen wie der Multisystematrophie (MSA und der progressiven supranukleären Paralyse (PSP ist im Frühstadium häufig unmöglich und kann auch in fortgeschrittenen Stadien Probleme bereiten. Die SPECT-Untersuchung mit Dopamin-Transporter- (DAT- Liganden wie 123I-FP-CIT erlaubt mit wenigen Ausnahmen bereits im Frühstadium eine Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson- Erkrankungen und damit meist eine Abgrenzung von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremor-Syndromen. Sie kann die einzelnen degenerativen Parkinson-Syndrome jedoch nicht voneinander unterscheiden. Die Untersuchung postsynaptischer Dopamin- D2-Rezeptoren mit der 123I-IBZM-SPECT kann zur Differenzierung von M. Parkinson und MSA bzw. PSP beitragen. Neueren Untersuchungen zufolge dürften die Untersuchung des zerebralen Glukosemetabolismus mittels 18F-FDG-PET sowie moderne MRT-basierte Methoden in dieser Fragestellung jedoch eine höhere Sensitivität und Spezifität haben. Während Medikamente die diagnostische Aussagekraft von DAT-SPECT-Untersuchungen selten beeinflussen, kann das Ergebnis der IBZM-SPECT sowohl durch dopaminerge Substanzen als auch durch Dopaminantagonisten stark verfälscht werden. Die richtige Interpretation von SPECT-Daten setzt darüber hinaus die Kenntnis der individuellen strukturellen bildgebenden Befunde voraus. Eine MRT- oder CCTUntersuchung sollte zum Ausschluss von läsionellen Parkinson-Syndromen und zur Dokumentation von Kopathologien immer Bestandteil der Parkinson-Abklärung sein.

  10. In situ Expression von Interleukin-17 in der Haut

    Fischer-Stabauer, Mattias

    2015-01-01

    Diese Arbeit zeigt, dass das Zytokin Interleukin (IL) -17, welches ein wichtiger Botenstoff ist, der Signale von Immunzellen an Epithelzellen vermittelt, sehr krankheitsspezifisch innerhalb der 30 häufigsten histologisch diagnostizierbaren Hautkrankheiten konstant exprimiert wird. Überraschend ist die Erkenntnis, dass nicht nur, wie bereits bekannt, T-Zellen, sondern auch Granulozyten zelluläre Quellen von IL-17 darstellen. Daraus ergeben sich unmittelbare klinische und therapeutische Konsequ...

  11. Modellierung der Netzeinfluesse von Photovoltaikanlagen unter Verwendung meteorologischer Parameter

    Wirth, Georg

    2014-01-01

    Die Installation einer hohen Anzahl an Photovoltaik (PV) Anlagen führt zu neuen Herausforderungen für die Stromnetze. Ziel dieser Arbeit ist es, meteorologische Auswirkungen auf Planung und Betrieb von Verteilungsnetzen mit einer hohen Konzentration von dezentralen PV-Anlagen zu untersuchen und Modelle zu entwickeln, um diese zu beschreiben. Zur Validierung der Modelle werden elektrische und meteorologische Daten aus einer detaillierten Messkampagne in einem Verteilnetz verwendet. Der erste ...

  12. Dependence of the heavy-metal uptake of higher fungi on substrate composition and site factors. Abhaengigkeit der Schwermetallaufnahme hoeherer Pilze von der Substratzusammensetzung und von Standortsfaktoren

    Dietl, G.

    1987-01-01

    The first part of the work investigates the effect of Cd (in the form of the nitrate) on self-cultured champignons (Agaricus bisporus) as regards mycelium growth and fruit development as well as influences on the toxic effect from various substrate additives. The experiments show A. bisporus to be a suitable species for producing standard materials for different heavy-metal concentrations and combinations. In the second part, the heavy-metal content in four different species, Mycena pura s.str., M. rosea, M. pelianthina and M. diosma from different sites (needle and leaf-wood) is established. According to the conclusion drawn, these mushrooms, because of their heavy-metal-accumulating properties, are definitely suited as biological indicators of heavy metal in soil. (MG) With 14 figs., 37 tabs.

  13. Differenzierung von Marken durch Neuromarketing am Beispiel der Tourismusbranche

    Markgraf, Ingo; Scheffer, David

    2011-01-01

    Empirische Studien belegen, dass die differenzierende und emotionalisierende Wirkung starker Marken einen erheblichen Einfluss auf betriebswirtschaftliche Unternehmens-Kennzahlen wie auch psychologische Effekte auf Kunden- und Mitarbeiterseite hat. Trotz des hohen Potenzials von Marken sind diese jedoch in vielen Branchen noch relativ schwach und undifferenziert. Am Beispiel der Tourismusbranche wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Methoden des Neuromarketings das differenzierende und emotional...

  14. Der Thiol:Disulfid-Redox Metabolismus und der Blaulichtrezeptor Lmo0799 von Listeria monocytogenes

    Ondrusch, Nicolai

    2010-01-01

    Der Thiol-Redox-Metabolismus, der in allen lebenden Zellen zu finden ist, wirkt oxidativem Stress entgegen. Des Weiteren dient er auch der Aufrechterhaltung der intrazellulären Thiol:Disulfid-Balance, die wiederum für die Funktion vieler Proteine essentiell ist. Auch stellt er Reduktionsäquivalente für die Produktion von Desoxyribonucleotiden für die DNA-Synthese bereit und hilft oxidierte Proteine zu reparieren. Der Thiol:Disulfid-Redox-Metabolismus (TDRM) unterscheidet sich von anderen meta...

  15. Notiz zum Erscheinungsdatum der "Flora der Gegend um Frankfurt am Main" von Johannes Becker

    Buttler, Karl Peter

    2012-01-01

    Der erste Band von Beckers „Flora der Gegend um Frankfurt am Main“ wurde zwischen dem 14. Oktober und dem 8. November 1827 publiziert. Dank einer Aktennotiz im Archiv der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde in Hanau kann das Erscheinungsdatum auf diesen Zeitraum eingeengt werden.

  16. Unterstützung der beruflichen Entwicklung Jugendlicher : der Beitrag von Lehrer/innen und Eltern

    Mayhack, Kerstin; Kracke, Bärbel

    2010-01-01

    "Kinder und Jugendliche entwickeln sich optimal, wenn ihre wichtigsten Sozialisationskontexte konstruktiv zusammenarbeiten. Diese Studie untersucht inwieweit im Bereich Berufsorientierung neben der Unterstützung, die einzeln von Elternhaus und Lehrern geleistet wird, zusätzlich der explizite Elterneinbezug durch Lehrer/innen positiv mit der Berufswahlbereitschaft Jugendlicher einhergeht. 236 Jugendliche siebter bis neunter Regelschulklassen wurden per Fragebogen dazu befragt, inwiefern sie si...

  17. Auswirkung der Studienberatung auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden

    Ghulam, Mustafa

    2014-01-01

    Einleitung: Warum Studierenden sich an die Studienberatung wenden und welchen geschichtlichen Hintergrund die Institution der Studienberatung hat, wurde bereits erforscht, aber die genaue Umsetzung und die genauen Auswirkungen auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden stellen Forschungslücken dar. Diesen Aspekten wird im Rahmen der vorliegenden Arbeit nachgegangen. Methoden: Mit 36 Studierenden aus den Bachelorstudiengängen (Betriebswirtschaftslehre, ...

  18. "Face to Interface": Zum Problem der Vertrauenskonstitution im Internet am Beispiel von elektronischen Auktionen

    Brinkmann, Ulrich; Seifert, Matthias

    2001-01-01

    Am Beispiel von Internetauktionen geht der Beitrag der Frage nach, welche Rolle Vertrauen bei e-Commerce-Transaktionen spielt und über welche Institutionalisierungsprozesse Vertrauen befördert werden kann. Dazu wird zunächst mit Rückgriff auf den Stand der Forschung ein multidimensionales Verständnis von Vertrauen entwickelt. Anschließend wird die Spezifik von Internetauktionen als Sonderfall von e-Commerce aus der Perspektive der Vertrauensproblematik beleuchtet: beiden Transaktionsparteien ...

  19. Speziation von Plutonium bei der Sorption und Diffusion in Opalinuston

    Kaplan, Ugras

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes Wechselwirkung und Transport von Aktiniden im natürlichen Tongestein unter Berücksichtigung von Huminstoffen und Tonorganika – Wechselwirkung von Neptunium und Plutonium mit natürlichem Tongestein“ durchgeführt. Um die langfristige Sicherheit der nuklearen Endlager beurteilen zu können, muss eine mögliche Migration der radiotoxischen Abfälle in die Umwelt betrachtet werden. Wegen seiner langen Halbwertszeit (24000 a) leistet Pu-...

  20. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  1. Evaluierung von Visualisierungsformaten bei der webbasierten Suche

    Arnold, Claus; Wolff, Christian

    2005-01-01

    Der Beitrag berichtet über die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, bei der eine klassische Suchmaschine mit textorientierter Such- und Ergebnisdarstellung mit Recherchesystemen verglichen wurde, die den Benutzer durch Verfahren der Informationsvisualisierung unterstützen. Dabei widmete sich die Untersuchung nicht der Bewertung der eigentlichen Retrievaleffektivität, da bei unterschiedlichen Datengrundlagen keine Vergleichbarkeit herzustellen war, sondern konzentriert sich auf die Frage...

  2. Der Körper im Blick des Anderen : Probleme der Darstellung von Geschlechtszugehörigkeit von Transsexuellen

    Streeck, Ulrich

    2001-01-01

    "Transsexuelle führen anschaulich vor Augen, welche interaktiven Leistungen die Darstellung und Zuschreibung von Geschlechtszugehörigkeit verlangt; darin zeigt sich die komplexe Verwobenheit von Identität und Anerkennung. In der Psychotherapie und Psychiatrie werden die Probleme von Transsexuellen leicht als ausschließlich psychische Probleme aufgefasst. Bleibt deren interaktive Dimension jedoch außer acht oder wird als vermeintlich oberflächliche Perspektive diskreditiert, besteht die Gefahr...

  3. Erkennen von Emotionen in Abhängigkeit von der Video-Bildqualität

    Kotthaus, Britta; Ellgring, Johann Heinrich

    2010-01-01

    Im Zuge der Breitbandverkabelung in Europa wird angestrebt, den Einsatz neuer möglichst kostengünstiger Kommunikationsmedien zu fördern. Dazu zählt im Rahmen eines von der EG geförderten Projektes der Einsatz von Bildtelefbtten in klinisch-psychiatrischen Einrichtungen. Da die Bildqualität der bisher entwickelten Prototypen (Low-cost-video-communication, LCVC) in Bezug auf Bildauflösung und Graustufen noch stark. reduziert ist, ist beim Einsatz evtl. mit Effekten auf die verbale und nonverbal...

  4. Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

    Henrike Friedrichs; Friederike von Gross; Katharina Herde; Uwe Sander

    2014-01-01

    Dieser Artikel stellt die Sichtweisen von Eltern auf das Computerspielverhalten ihrer Kinder und ihr erzieherisches Handeln bezüglich des Computerspielens vor. Die Ergebnisse stammen aus einem Forschungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld mit dem Titel "Computerspielnutzung aus Elternsicht". Die empirische Studie aus dem Jahr 2014 umfasst 28 leitfadengestützte Interviews mit Elternpaaren. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass der mediale Habitus (Kommer/Bierm...

  5. Molekulare Determinanten der Regulation von Kainat- und NMDA-Rezeptoren

    Schwarz, Regina

    2008-01-01

    Ionotrope Glutamatrezeptoren sind die vorherrschenden exzitatorischen Neurotransmitterrezeptoren im Zentralnervensystem der Wirbeltiere. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Regulation von Kainat- und NMDA-Rezeptoren. Kürzlich wurde gezeigt, dass eine Genvariante der zu den Kainat-Rezeptoren gehörenden Glutamatrezeptoruntereinheit GluR6 signifikant mit Autismus assoziiert. Im Rahmen dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass die Autismus-assoziierte Mutation M836I in GluR6 eine ...

  6. Vergleichende Untersuchungen an der Netzhaut von Atheriniformes (Teleostei)

    Reckel, Frank

    2001-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt eine vergleichende –anatomische und physiologische- Untersuchung an der Netzhaut von Atheriniformes (Hornhechte, fliegende Fische, Halbschnäbler, Ährenfische, Zwischenkärpflinge, u. a.) dar. Ziel dieser Studie ist es, unter Berücksichtigung der verwandtschaftlichen Verhältnisse zu klären, inwieweit sich in Morphologie und spektraler Empfindlichkeit der äußeren Retina Anpassungen an die visuelle Umwelt zeigen. 13 Arten aus 8 Familien wurden licht- u...

  7. Prädiktoren der Inanspruchnahme von Alternativmedizin bei Krebserkrankten

    Kosmala, Aleksander

    2015-01-01

    Hintergrund: Dank der modernen Medizin werden Krebserkrankungen immer häufiger und früher entdeckt. Immer mehr onkologische Patienten leben über einen langen Zeitraum mit ihrer Krebserkrankung, sodass Krebs mehr und mehr zur chronischen Erkrankung wird. Von diesen Patienten nimmt ein sehr hoher Anteil Alternativmedizin in Anspruch, oft Wissen der behandelnden Ärzte. Dabei sind sich viele Patienten der Tatsache nicht bewusst, dass zahlreiche vermeintlich natürliche alternative Heilmittel durc...

  8. Die Sicherung der Nachhaltigkeit von E-Learning-Angeboten in Hochschulen

    Nikolopoulos, Alexander Stergios

    2009-01-01

    Trotz der Potenziale, die der Einsatz von E-Learning-Angeboten in der Hochschullehre bietet, werden diese häufig noch immer in Eigeninitiative einiger weniger Lehrender eingesetzt, so dass es zu keiner flächendeckenden Bereitstellung der Angebote kommt. Die Erkenntnisse zahlreicher Förderprojekte gingen auf diese Weise in der Vergangenheit verloren. Der Aspekt der Nachhaltigkeit von E-Learning-Angeboten spielt daher in der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion eine zentrale Rolle. Nur wenn ...

  9. Analyse der Hangover Funktion während der Entwicklung von Ethanol-induziertem Verhalten

    Franz, Mirjam

    2009-01-01

    Die Entwicklung von Ethanoltoleranz ist ein Indikator für eine mögliche Abhängigkeit von Alkohol. Der genaue molekulare Mechanismus der Ethanoltoleranzentwicklung ist jedoch nicht bekannt. Drosophila ermöglicht die molekulare und phänotypische Untersuchung von verschiedenen Mutanten mit veränderter Toleranz und kann so zu einem besseren Verständnis beitragen. Die hangAE10 Mutante entwickelt eine reduzierte Ethanoltoleranz, wobei dieser Phänotyp auf Defekte in der zellulären Stressantwort zurü...

  10. Die Rezeption der deutschsprachigen Literatur der Moderne in Italien in der Zeit von 1918 bis 1938

    Giusti, Lucia

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Thema der Rezeption deutschsprachiger Literatur der Moderne in Italien von 1918 bis 1938. Inhaltlich bezieht sich die Arbeit sowohl auf veröffentlichte als auch auf unveröffentlichte Quellen und berücksichtigt insbesondere die Vielzahl an Beiträgen, die in den wichtigsten italienischen Kultur- und Literaturzeitschriften jener Zeit erschienen sind. So verschafft das erste Kapitel einen Überblick über die Beiträge zur zeitgenössischen deutschen Literatur i...

  11. Die Verwendung von fremden Samen im Rahmen der Reproduktionsmedizin

    Kentenich H

    2007-01-01

    Full Text Available Nach der "Richtlinie über künstliche Befruchtung" der Bundesärztekammer aus dem Jahr 1998 war eine Behandlung mit Spendersamen bei der Behandlung mittels In-vitro-Fertilisation (IVF und intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI auf Antrag möglich, wenn eine Kommission bei der Landesärztekammer dem zugestimmt hatte. Da die grundlegende juristische und psychosoziale Problematik der Verwendung von Spendersamen bei der Insemination und bei der IVF/ICSI-Behandlung gleich ist, hat die Bundesärztekammer in ihren Richtlinien 2006 die Verwendung von fremdem Sperma näher geregelt. Es ergeben sich Auswirkungen für den Samenspender, das Paar und den behandelnden Arzt. Der Arzt muß sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, der Samenspender und das Paar müssen über alle medizinischen, psychosozialen und rechtlichen Konsequenzen informiert, aufgeklärt und beraten werden. Die Identität des Samenspenders muß dokumentiert werden, damit das Kind später den genetischen Vater auf Wunsch identifizieren kann. Eine Behandlung mit Spendersamen bei der alleinstehenden Frau und dem homosexuellen weiblichen Paar scheint nach den Richtlinien der Bundesärztekammer nicht möglich.

  12. Einfluss von Entzündungsmediatoren und reaktiven Oxidantien auf die transepitheliale Natriumresorption der Lunge

    Berk, Andreas

    2004-01-01

    Die Lunge von Xenopus laevis bietet aufgrund der anatomischen Einfachheit exzellente Voraussetzungen zur Charakterisierung transepithelialer Ströme in der Ussing-Kammer. Darüber hinaus bedingt die funktionelle Ähnlichkeit bezüglich der natriumabhängigen Resorptionsleistung von Lungenepithelzellen aus Xenopus und ATI- sowie ATII-Zellen der Säugerlunge die Möglichkeit zur Bearbeitung komplexer Fragestellungen von Transportprozessen am einfachen Modell der Froschlunge. Im Mittelpunkt der Arbeit ...

  13. Kabisch, Sigrun , Linke, Sabine, Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / [rezensiert von] Gabriele Saupe

    Saupe, Gabriele

    2008-01-01

    Rezensiertes Werk: Kabisch, Sigrun ; Linke, Sabine: Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / Sigrun Kabisch; Sabine Linke. Unter Mitarb. von Ortrud Funck. - Opladen : Leske und Budrich, 2000. - 298 S. : Ill., graph. Darst. - (Forschung Soziologie ; Bd. 97) ISBN 3-8100-2768-5*kart.

  14. Simulation und Optimierung logistischer Prozesse in der Wärmebehandlung von Stahl

    Ebermann, Eric

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde in Kooperation mit der AG der Dillinger Hüttenwerke, Europas führendem Hersteller von Qualitätsgrobblechen, angefertigt. Gegenstand der Arbeit sind die in Verbindung mit der Wärmebehandlung der Bleche stehenden logistischen Prozesse. Es konnte festgestellt werden, dass aus der betrachteten, realen Problemstellung ein in der Literatur bislang nicht vergleichbares Maschinenbelegungsproblem resultiert.

  15. Untersuchung der regionalen Umsetzung von Behandlungsempfehlungen zur Bluthochdrucktherapie

    Gouya G

    2005-01-01

    Full Text Available Die Versorgungsdichte und Versorgungsqualität von Patienten mit arterieller Hypertonie und antihypertensiver Therapie ist in Österreich nicht systematisch erfaßt. In einer epidemiologischen Querschnittsuntersuchung wurden von 177.044 geschützten Personen der burgenländischen Gebietskrankenkassa (BGKK 22,9 % der Versicherten identifiziert, die im Jahr 2003 insgesamt 583.111 Verordnungen mit antihypertensiven Herz-Kreislauf-Medikamenten erhielten. 65 % der Patienten erhielten Medikamente mit Wirkung auf das Renin-Angiotensin-System (A, 48 % Betablocker (B, 25 % Diuretika (D und 22 % Kalziumkanalblocker (C. Bei 44 % der Patienten wurden Medikamentenkombinationen eingesetzt. Die häufigste Kombination war A/D (18 %, gefolgt von A/B/D (6 % und A/B (6 %. Im 4. Quartal 2003 wurde bei 11 % der behandelten Patienten die Therapie erweitert oder umgestellt. In dem erhobenen Versorgungsbereich ist eine unterschiedliche Verschreibung von gleichwertig empfohlenen Medikamenten und deren Kombinationen nachweisbar. Daten zur Wirksamkeit der verschriebenen Bluthochdrucktherapien im untersuchten Kollektiv liegen nicht vor.

  16. Selbstorganisierende Karten zur Erkennung von Polypharmakologie in der Wirkstoffentwicklung

    Achenbach, Janosch

    2015-01-01

    Polypharmakologie hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung in der pharmazeutischen Forschung gewonnen und könnte in Zukunft zu einem Umdenken in der Entwicklung neuer Wirkstoffe führen. Das wachsende Verständnis für biologische Zusammenhänge, im speziellen für die starke Vernetzung zwischen verschiedenen Signalwegen oder Gewebearten, und die daran beteiligten Proteine, könnten zu gänzlich neuen Strategien führen. Beispiele aus dem Bereich der Onkologie und der Entwicklung von Neur...

  17. Effizienz der Rebiopsie der Prostata: Untersuchungen von Transitionalzonen- und lateralen Biopsien

    Fink KG

    2003-01-01

    Full Text Available Zweck dieser Untersuchung war es, die Effizienz von Transitionalzonenbiopsien und von Biopsien der lateralen Anteile der Prostata zur Karzinomentdeckung zu untersuchen, nachdem eine vorangegangene Biopsie keinen Tumor finden konnte. Methodik: Wir untersuchten 74 Präparate nach radikaler Prostatektomie und unterzogen diese einer sonographisch gezielten Prostatabiopsie ex vivo. Zuerst erfolgte eine Sextantenbiopsie, dann zwei unterschiedliche Rebiopsien. Rebiopsie-Technik A bestand aus einer lateral plazierten Sextantenbiopsie und zwei Stanzen aus den Transitionalzonen je Seite. Rebiopsie-Technik B bestand aus einer Sextantenbiopsie und zwei Stanzen je Seite aus den lateralen Arealen der Prostata. Ergebnisse: Mit der initialen Sextantenbiopsie konnten 39 Karzinome gefunden werden (53 %. Von den verbliebenen Karzinomen konnten mit der Rebiopsie-Technik A 12 Karzinome gefunden werden. In dieser Gruppe fand eine lateral durchgeführte Sextantenbiopsie 12 Karzinome. Die Transitionalzonenbiopsien waren in 5 Fällen positiv, jedoch konnte kein zusätzlicher Tumor entdeckt werden. Mit der Rebiopsie-Technik B wurden 23 Karzinome gefunden. 14 Tumore enthielten die Stanzen der Sextantenbiopsie. Zusätzliche 9 Tumore waren in den Stanzen aus den lateralen Arealen der Prostata enthalten. Schlußfolgerungen: Eine Standard-Sextantenbiopsie hat eine niedrige Sensitivität von nur 53 %. Eine Biopsie, welche die Transitionalzonen inkludiert, ist nicht geeignet, die verbliebenen Karzinome zu finden. In dieser Studie zeigte die Wiederholung einer Sextantenbiopsie mit zusätzlichen Stanzen aus den lateralen Arealen das beste Ergebnis bei der Rebiopsie.

  18. Unterrichtsmodell zur Entwicklung von Informationskompetenz bei Schülern der gymnasialen Oberstufe

    Klingenberg, Andreas

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht, welche Rolle Schulen bei der Entwicklung von Informationskompetenz spielen können. Ergebnis ist ein Unterrichtsmodell für Schüler der gymnasialen Oberstufe. Ausgehend von der Definition der Informationskompetenz werden zunächst die Angebote von Schulbibliotheken, Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken zur Vermittlung von Informationskompetenz an Schüler untersucht. Erfolgversprechende Konzepte, die diesen Schulungen zugrunde liegen, werden genauer ...

  19. Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü

    Bendel, Oliver; Leithner, Barbara; Keller, Miriam; Back, Andrea

    2003-01-01

    Der Arbeitsbericht Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü stellt die Neukonzeption einer Weiterbildung der Polizei Baden-Württemberg vor. Behandelt werden in diesem Zusammenhang generelle Aspekte bei der Einführung und Durchführung von Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Massnahmen im Bildungsbereich, Rollen bei Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Blended-Learning-Massnahmen in die tägliche Arbeit, Flexibilität und Aktuali...

  20. Identifikation von nichtlinearen mechatronischen Systemen auf der Basis von Volterra-Reihen

    Hofmann, Stefan

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Identifikation von nichtlinearen mechatronischen Systemen. Die Modellbildung mechatronischer Systeme ist zeitaufwändig, da diese sehr komplex und in ihrer Struktur in der Regel nur teilweise bekannt sind. Charakteristisch für mechatronische Systeme ist, dass einerseits die Struktur des mechanischen Teils aufgrund der Wirkungskette Moment - Geschwindigkeit - Position gegeben ist, andererseits jedoch die Struktur des elektrischen Teils nur mit hohem A...

  1. Herstellung und Eigenschaften von Optokeramiken auf der Basis von Mg-Spinell und Aluminiumoxid

    Kahraman, Deniz

    2011-01-01

    Doppelbrechendes Aluminiumoxid und isotroper Mg-Spinell sind zwei Vertreter der technischen Keramiken, die aufgrund ihrer großen Bandlücken zur optisch-transparenten Verdichtung geeignet sind. Die Gefügeentwicklung in Keramiken, die mittels Sintern und anschließender heißisostatischer Verdichtung bzw. über ein Heißpressverfahren hergestellt werden, wird untersucht. Anhand von Spektralphotometrie erfolgt die Beurteilung der Eignung der Formgebungs- und Verdichtungsrouten.

  2. Differenz von Technik als Differenz von Kulturen? : EDI-Systeme in der koreanischen Automobilindustrie

    Manske, Fred; Moon, Yong-Gap

    2002-01-01

    "In diesem Beitrag wird gezeigt, welchen Einfluss Kultur auf die Gestaltung von Technik haben kann. Beispiel ist die Entwicklung so genannter Electronic Interchange Systeme (EDI-Systeme) in der koreanischen und deutschen Automobilindustrie. In Deutschland ist unter der Regie des Verbandes der Automobilindustrie ein gemeinsamer, industrieweit verwendeter Standard entwickelt worden. Dagegen haben die Automobilhersteller in Korea je eigene Standards entwickelt, alle Versuche Dritter, auch für di...

  3. Carl Otto von Eicken, Vertreter der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in Giessen von 1910-1922

    Rouenhoff, Tanja

    2003-01-01

    Carl von Eicken wurde am 31.12.1873 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nachdem Umzug der Familie nach Hamburg besuchte er das Realgymnasium des Johanneums in Hamburg und bestand dort 1893 die Reifeprüfung und legte anschließend die humanistische Ergänzungsprüfung in Plön ab. Inspiriert von seinem Onkel und Vorbild Otto Fischer, Arzt in Köln, begann er sein Medizinstudium in Kiel im Jahre 1893 und bestand am 09.05.1899 das Staatsexamen mit der Note summa cum laude und wurde bereits wenige Tage...

  4. Numerische und experimentelle Untersuchungen zum Einfluss von Fluktuationen bei der HCCI-Verbrennung

    Schubert, Alexander

    2011-01-01

    Zur Modellierung der kontrollierten Selbstzündung in Motoren wird in dieser Arbeit ein Mehrzonenmodell entwickelt. Die chemische Kinetik wird über einen detaillierten Reaktionsmechanismus für einen Benzin Ersatzkraftstoff beschrieben. Das Mehrzonenmodell und der Reaktionsmechanismus werden anhand von experimentellen Ergebnissen validiert. Der experimentelle Teil der Arbeit befasst sich mit der Bestimmung von Fluktuationen in einem optisch zugänglichen Forschungsmotor unter Verwendung von LIF....

  5. Information und Selektion. Gebrauchstauglichkeit der Ergebnisseiten von Suchmaschinen

    Kaczmirek, Lars

    2006-01-01

    Bei Ergebnisseiten von Suchmaschinen nutzen Anwender die Informationen in den Linkbeschreibungen, um zu entscheiden, ob ein Link für die Suche relevant ist und weiterverfolgt werden soll. Die Linkbeschreibung ist damit ein Kernelement im Selektionsprozess der Suche. Bisher ungelöst ist die Frage, welcher Text aus den verlinkten Dokumenten zur Beschreibung am besten geeignet ist. Ein neues Modell für eine systematische und differenzierte Forschung über Ergebnisseiten von Suchmaschinen wird vor...

  6. Intraoperativer Ultraschall zur Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie

    Brendel, Bernhard

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird untersucht, in wie weit intraoperativer Ultraschall zu einer minimal-invasiven und präzisen Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie geeignet ist. Für die genaue Positionsbestimmung von Knochenstrukturen mit Ultraschall ist die exakte Kalibrierung des Ultraschallwandlers notwendig. Es wird ein Kalibrierverfahren vorgestellt, das einen einfachen Aufbau mit hoher Präzision verbindet. Weiterhin wird ein Registrierungsverfahren b...

  7. Hedgefonds in der Kapitalanlage von Versicherungsunternehmen - Caveats aus wissenschaftlicher Sicht

    Albrecht, Peter; Mandl, Jochen

    2005-01-01

    Traditionelle Hedgefonds sind weitgehend unregulierte, privat platzierte Investments, die sich vor allem bei institutionellen Investoren einer großen Beliebtheit erfreuen. Standardargumente für die Attraktivität von Hedgefonds sind neben der Erwartung einer hohen absoluten Performance vor allem relativ geringe Korrelationen mit anderen Assetklassen sowie eine (vor allem im Vergleich zu Aktien) relativ moderate Volatilität. Durch die Berücksichtigung von Hedgefonds im Rahmen ihrer Kapitalanlag...

  8. Asymptotische Entwicklungen der Korrelationsfunktion von Integralfunktionalen differenzierbarer schwach korrelierter Prozesse

    vom Scheidt, Jürgen; Weiß, Hendrik

    2008-01-01

    Lineare Systeme von gewöhnlichen Differentialgleichungen eignen sich zur Modellierung von Schwingungssystemen, die zufällig erregt werden. Die stationäre Lösung beschreibt deren Langzeitverhalten. Für die Korrelationsfunktionen der stationären Lösung und deren Ableitungen werden asymptotische Entwicklungen angegeben, wenn die zufällige Erregung durch differenzierbare schwach korrelierte Prozesse erfolgt. Die Eigenschaften differenzierbarer schwach korrelierter Prozesse werde...

  9. Methoden der Feststellung von psychischen Tatsachen im Strafrecht

    Haas, Henriette; Sutter, Linda

    2013-01-01

    Psychische und soziale Tatsachen erschliessen sich aus spontan produzierten Äusserungen von Befragten. Sie werden beim normalen Durchlesen von Akten oft übersehen. Mit den fünf Regeln des systematischen Beobachtens wird eine Tiefenbeschreibung und eine Verdichtung des Inhalts der relevanten Beweismittel durchgeführt, um Beziehungen, Rollen, Denken, Wissen und Wollen einer Person zu erheben. Dabei werden nach PEIRCE nicht bloss Indizien analyisiert, sondern auch Symbole und Ikonen. Regel I...

  10. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  11. Optimierung der Eigenschaften von thermoplastischen Lasersinter-Bauteilen

    Sauer, Andreas; Gerd, Witt

    2005-01-01

    Das Lasersintern (LS) hat sich als generatives Verfahren zur schichtweisen Fertigung von Modellen und Prototypen aus CAD-Daten etabliert. Die Möglichkeit werkzeuglos beliebig komplexe Bauteile zu erstellen birgt großes Potential für die zukünftige Fertigung von Einzelstücken und Kleinserien. Da die verfügbare Technologie starke Schwankung der Qualität mit sich bringt, stellt sich jedoch die Frage nach der prinzipiellen Leistungsfähigkeit des Verfahrens. Die Profess...

  12. Die Bedeutung von qualitativer Marktforschung in der Praxis der betrieblichen Marktforschung

    Kaiser, Werner

    2004-01-01

    Der Autor definiert aus Sicht der betrieblichen Marktforschung qualitative und quantitative Marktforschung nicht als Gegensatz, sondern als geschlossene Einheit zweier sich ergänzender Forschungsbereiche. Seine nicht methoden-, sondern ergebnisorientierte Definition von quantitativer und qualitativer Marktforschung bildet beide als ineinander übergehendes Kontinuum ab. Da betriebliche Marktforschung in einem betriebswirtschaftlich orientierten Umfeld agiert, ist sie im Prinzip eher quantitati...

  13. Analyse der Einflüsse auf den merkantilen Minderwert von nutzungsbezogen saniertem Gewerbebauland auf der Basis einer empirischen Studie

    Morgenstern, Matthias

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem merkantilen Minderwert von Flächen, die von Altlasten betroffen waren und nach Sanierung als Gewerbebauland entwickelt werden, einem speziellen Aspekt der Wertermittlung solcher Grundstücke. Der Ansatz dieser Arbeit liegt in der direkten Verknüpfung des merkantilen Minderwerts mit dem Immobilienmarkt und seinen Mechanismen. Der merkantile Minderwert wird als ein Incentive aufgefasst, mit Hilfe dessen der Widerstand überwunden werden soll, den de...

  14. Grundlegende Aspekte der Reibechtheit von reaktivgefärbten Cellulosematerialien

    Strauß, Frank

    2000-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die unterschiedlichen Einflußfaktoren auf die (Naß)-Reibechtheit verschiedener reaktivgefärbter Cellulosematerialien untersucht. Als Materialien kamen normale und mercerisierte Baumwollgewebe sowie Gewebe aus Modal- und Lyocellfasern zum Einsatz. Diese wurden unter anderem auch verschiedenen Hochveredlungsschritten unterzogen. Eine wichtige Farbstoffklasse zum Färben von Baumwollmaterialien sind die Reaktivfarbstoffe. In der Arbeit wurden daher speziell die f...

  15. Darstellung von Konzepten der politischen Bildung und deren kritisch-historische Würdigung

    Tielking, Knut

    1999-01-01

    Ausgehend von der aktuellen Diskussion um politische Bildung werden anhand ausgewählter Konzepte der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945 Grundlagen der Fachdidaktik Politik aufgezeigt. Vor dem Hintergrund der gegenseitigen Beeinflussung früherer Konzeptionen und der Curriculumdiskussion seit Ende der 60er Jahre wird ein wesentlicher Bestandteil der aktuellen Politikdidaktik bearbeitet, der LehrerInnen und StudentInnen für die Gestaltung des Politikunterrichts wertv...

  16. Der Cerebral State Index (CSI) als Indikator der Narkosetiefe - Detektion von Wachheit

    Kiel, Tobias

    2010-01-01

    Ziel der klinischen Studie war die Validierung des EEG-basierten CSI. Die Fähigkeit, Wachheit von Bewusstlosigkeit zu unterscheiden sowie das Verhalten bei zu-/abnehmender Anästhetikakonzentration wurden untersucht. Elektive Patienten erhielten Anästhetika gemäß klinischem Standard. Während der Ein-/Ausleitung der Narkose wurden Patienten zum Händedruck aufgefordert. Die ausbleibende/zurückkehrende Reaktion wurde als Bewusstseinsverlust/Bewusstseinswiederkehr definiert. Die Vorhersagewahrsche...

  17. Charakterisierung der Wirkung von Angiotensin II auf die elektrophysiologischen Eigenschaften reninsezernierenden Zellen der Rattenniere

    Stehle, Alexander

    2006-01-01

    Das Renin-Angiotensin-Aldosteron System (RAAS) ist ein rückgekoppeltes Hormonsystem zur Aufrechterhaltung und Regulation von Plasmavolumen, Plasmaosmolarität und Blutdruck. Die Aspartylprotease Renin wird aus reninsezernierenden Zellen (RSZ) der Vasa afferentia der Nieren freigesetzt. Die Sekretion wird gesteuert durch den Sympathikus, den Blutdruck in den Vasa afferentia, die NaCl-Konzentration an der Macula densa und zirkulierende Hormone, insbesondere Angiotensin II (ANGII). Diese Faktoren...

  18. Analyse und Bewertung von Parametern der Produktionsumwelt bei der Milchgewinnung mit automatischen Melksystemen (AMS)

    Unrath, Jens

    2005-01-01

    Automatische Melksysteme (AMS) gelten als jüngste Innovation auf dem Gebiet der Melktechnik und weisen im Vergleich mit konventionellen Melkständen eine Reihe von Besonderheiten auf. Um die Kühe zum freiwilligen und regelmäßigen Besuch des Melksystems anzuhalten, sind optimale mikroklimatische Bedingungen in der Melkbox notwendig. Die Analyse der mikroklimatischen Bedingungen in AMS erfolgte in einem Betrieb mit zwei parallel arbeitenden AMS und 110 melkenden Kühen. Dabei wurden die Parameter...

  19. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Günter Seeber

    2006-01-01

    Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen ein...

  20. Verfahren zur Klassifizierung von Partikeln in der Automobilindustrie mittels Luminiszenzspektroskopie

    Schmauz, Günther

    2010-01-01

    Die technische Entwicklung in der Automobilindustrie hat in jüngster Vergangenheit eine verstärkte Anfälligkeit funktionsrelevanter Komponenten gegenüber Partikelverunreini¬gungen – sog. Restschmutz – mit sich gebracht. Beispiele für diese Schadensfälle sind Verstopfen von Düsen im Einspritzsystem, Verklemmen von Schiebern im Getriebe, Beschädigung von Lagerlaufflächen, Leckagen in hydraulischen und pneumatischen Dichtungs¬systemen sowie Kurzschlüsse in elektro¬nischen Steuersystemen. Aus die...

  1. Der Partizipative Haushalt und der Wandel, der ihn trägt: Hintergründe, Akteure, theoretische Konzepte. Der Erfolg der partizipativen Kommunalpolitik von Porto Alegre, Brasilien, im Kontext neuer Vorstellungen von Entwicklung und Demokratie

    Theuer Linke, Daniela

    2011-01-01

    Der Partizipative Haushalt von Porto Alegre stellte eine politische Innovation dar, die von vielen Wissenschaftler/-innen als Erweiterung der Demokratie betrachtet wurde. Mit seinem partizipativ-deliberativem Charakter war er eine Institution, die die Beteiligung der Bevölkerung an den lokalen politischen Entscheidungen zu Investitionen innerhalb der Stadt ermöglichte. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen: 1) welche die Hintergründe der Einführung (und Weiterführung) des Par...

  2. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  3. Effects of climate, land use and changes in these on water availability and high water events in Europe. Projects: Effects of climate change on water availability and high water events in Germany and Europe: An integrated analysis. - Water availability and high water discharge (Elbe and Oder rivers) as a function of climate and land use and changes in these. - Modelling of discharge in the upper section of the Oder river in case of extreme high water events.. Joint final report; Auswirkungen des Klimas und der Landnutzung sowie ihrer Aenderungen auf die Wasserverfuegbarkeit und auf Hochwasserereignisse in Europa. Einzelprojekte: Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfuegbarkeit und Hochwasser in Deutschland und Europa: eine integrierte Analyse. - Wasserverfuegbarkeit und Hochwasserabfluss (Elbe- und Odergebiet) in Abhaengigkeit von Klima und Landnutzung und deren Aenderungen. - Modellierung des Abflusses im Oberlauf der Oder fuer Extremereignisse. Gemeinsamer Schlussbericht

    Alcamo, J.; Doell, P.; Lehner, B.; Becker, A.; Beckmann, T.; Mengelkamp, H.T.; Sutmoeller, J.

    2001-07-01

    The integrated global water model WaterGAP (macroscale; time step: 1 month) was used for large-scale simulation of the effects of climate change and global change on water availability, high water and low water events and the hydroelectric potential of Germany and Europe, in consideration of long-term scenarios of change. The polygon-based hydrological modelling system ARC/EGMO, with high spatial resolution (mesoscale; time step: 1 day) is used for investigations with high spatial and temporal differentiation of the effects of changes in climate and land use on discharge in river catchment areas of different sizes, i.e. with different degrees of complexity of modelling. The investigations focused on the Elbe and Oder region. The development of high water events as in July 1997 on the upper section of the Oder river is investigated in detail using the complex, high-resolution model system GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoscale; time step: 1 hour) [German] Das integrierte globale Wassermodell WaterGAP (makroskalig, Zeitschritt: 1 Monaten) wird zur grossskaligen Simulation der Auswirkungen von Klimaaenderungen und Globalem Wandel auf die Wasserverfuegbarkeit (Wasserdargebot und Wassernutzung), auf die Hoch- und Niedrigwasserhaeufigkeiten und auf das Wasserkraftpotential in Deutschland und Europa unter Verwendung langfristiger Aenderungszenarien eingesetzt. Das raeumlich hochaufloesende, polygonbasiert arbeitende hydrologische Modellierungssystem ARC/EGMO (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Tag) wird zur raeumlich und zeitlich differenzierten Untersuchung der Auswirkungen von Klima- und Landnutzungsaenderungen auf das Abflussverhalten in Flussgebieten unterschiedlicher Groesse eingesetzt, wobei der Modellierungsaufwand entsprechend hoeher ist. Im Rahmen des Projektverbunds erfolgt die Anwendung im Elbe- oder Odergebiet. Mithilfe des komplexen, hochaufloesenden Modellsystems GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Stunde und kleiner) wird die Entstehung von Hochwasser

  4. Heterologe Expression von Proteinen aus Ananas comosus zur Aufklärung der pharmakologischen Wirkmechanismen von Bromelain

    Luniak, Nora

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit war die Herstellung der pharmakologisch aktiven Komponenten von Bromelain in Form von rekombinanten Proteinen. Mit den bisher angewendeten Trennmethoden ist es jedoch nicht möglich, einzelne Proteine aus dem Gemisch zu isolierten und daher die pharmakologische Wirkung einer Fraktion auf ein Protein zurückzuführen. Die Arbeit beschäftigte sich daher mit der rekombinanten Herstellung von Cysteinproteasen, die die Hauptbestandteile biochemisch und pharmakologisch charakterisierte...

  5. Wechselwirkung zwischen der Anisotropie der Schwind- und Quellmaße sowie Holzfeuchte-Änderungen in der Ebene von gekrümmtem Brettschichtholz

    Frese, Matthias

    2010-01-01

    Zusammenfassung Erkenntnisse zur Anisotropie der Schwind- und Quellma?e in der polar-orthotrop aufgebauten Hirnflache von Nadelholz werden auf die Ebene von gekrummtem Brettschichtholz aus Nadelholz ubertragen. Die Anisotropie bei Brettschichtholz ist dabei aus ingenieurtechnischer Sicht durch das Verhaltnis von Schwind- und Quellma? in Faserrichtung zum Ma? quer zur Faser von 1/24 gekennzeichnet. Bei Vollholzquerschnitten liegt das Verhaltnis tangential/radial in der Regel bei 2/1...

  6. Entfernung von Sulfamethoxazol in der Bodenpassage

    Baumgarten, Benno

    2013-01-01

    Gedruckte Version im Papierflieger Verlag GmbH, Clausthal-Zellerfeld erschienen, ISBN 978-3-86948-409-9, ISSN 1864-5984 Der sulfonamidische Wirkstoff Sulfamethoxazol (SMX) ist das einzige Antibiotikum, welches neben dem Auftreten in Kläranlagenablauf und Oberflächenwasser auch in Grund- und Trinkwasserproben gefunden wird. Als Vertreter der Spurenstoffe, die insbesondere dann Anlass zur Sorge geben, wenn Wasserkreisläufe teilweise geschlossen sind, ist SMX aufgrund der unbekannten Summen- ...

  7. Kernschmelze Der nachhaltige Einfluss von Nuklearwaffen auf Politik und Wirtschaft

    Greiner, Bernd

    "Was sollen wir von einer Kultur halten, der die Ethik stets als wesentliches Element des menschlichen Lebens galt, die aber - außer in fachlicher oder spieltheoretischer Terminologie - nicht in der Lage war, über die Möglichkeit zu sprechen, nahezu alle Menschen zu töten?" Der Fragesteller gehört zu den berühmtesten Physikern des 20. Jahrhunderts und zu den nach wie vor Umstrittensten. über ihn wurde in den 1960er Jahren ein international viel beachtetes Theaterstück geschrieben, vor wenigen Jahren gar eine Oper.

  8. Die Wirksamkeit von Diphenylcyclopropenone (DCP) bei der Alopecia areata

    Todorova, Antonia

    2008-01-01

    Im Rahmen unserer retrospektiven Studie wurden 108 Alopecia-areata-Patienten befragt, die sich in dem Zeitraum von 1990 bis Februar 2006 wegen einer ambulanten DCP-Immuntherapie in der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Technischen Universität München befanden. Die Ergebnisse unserer Studie für DCP-Wirksamkeit bei der A. a.-Therapie zeigten:75% Ansprechbarkeit; 26% vollständiges Haarwachstum; 11% unvollständiges Haarwachstum; 38% Haarwachstum mit Rezidiven nach DCP-Therapie; 22% kei...

  9. Mathematische Modellierung der Ausscheidung von Sprödphasen in komplexen rutheniumhaltigen Nickelbasis-Superlegierungen

    Rettig, Ralf

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurde ein neues Modell zur Simulation der Ausscheidungskinetik von Sprödphasen, insbesondere von TCP-Phasen in rutheniumhaltigen Superlegierungen, entwickelt. Das Modell simuliert die Keimbildung und das Wachstum für beliebig viele Phasen simultan unter Anwendung der CALPHAD-Methode (Calculation of Phase Diagrams). Diese Methode wird zur Berechnung der thermodynamischen Größen wie z.B. der Triebkraft oder der Phasenzusammensetzung im Gleichgewicht und zur Berechnung der Diffu...

  10. Die Ausgestaltung der Problemkreditbearbeitung von Genossenschaftsbanken: Erste Ergebnisse einer empirischen Erhebung

    Schlaefke, Mike

    2015-01-01

    Gegenstand dieses Arbeitspapiers ist die Ausgestaltung der Problemkre-ditbearbeitung von Genossenschaftsbanken. Auf Basis einer repräsentativen Stichprobe von 212 Genossenschaftsbanken, konnten erstmalig repräsentative Ergebnisse zu den zahlreichen Facetten der Problemkreditbearbeitung für diese Institutsgruppe gewonnen werden. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung zeigen, dass die Mehrheit der Genossen-schaftsbanken eine Aufbauorganisationsform gewählt hat, bei der der Marktbereich neb...

  11. Numerische Verfahren der Optimalsteuerung von Magnetfeldern

    Altmann, Kristof

    2013-01-01

    In der vorliegenden Arbeit untersuchen wir Optimalsteuerungsprobleme mit linearen elliptisch-parabolischen partiellen Differentialgleichungen und punktweisen Steuerungsbeschränkungen. Dabei liegt der praktische Hintergrund in Anwendungen mit den Maxwellgleichungen. Zum einem betrachten wir Modelle mit gewöhnlichen Differentialgleichungen, welche wir aus elektrischen Schaltkreisen herleiten. Zum anderen werden Modelle mit dreidimensionalen parabolischen Vektorpotenzialen behandelt. Für alle...

  12. Von der Müllkippe zur Abfallwirtschaft

    Park, Jinhee

    2004-01-01

    In den letzten Jahren erfuhr das Abfallentsorgungssystem unter den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einen Wandel. In meiner Studie über die Entwicklung des Entsorgungssystems anhand des Beispiels Berlin (West) zeigt sich eine grobe Skizzierung dieses Wandels: Vom Abfallbeseitigungssystem zum abfallwirtschaftlichen Entsorgungssystem. Das aufgrund der Insellage fehlende Umland und die daraus resultierende Bodenknappheit brachten in Berlin (West) eine radikale Entscheidung bei der Müllfrage ...

  13. Einfluss der Zusammensetzung von Asphaltgemischen auf die Ermüdungsbeständigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt

    Dragon, Ines

    2015-01-01

    In Deutschland werden Verkehrsflächenbefestigungen größtenteils auf der Grundlage empirisch gewonnener Erkenntnisse dimensioniert und ausgeführt. Die Dimensionierung der Dicken der gebundenen und ungebundenen Schichten von Straßenbefestigungen erfolgt unter Anwendung der RStO 12. Des Weiteren wird das Gebrauchsverhalten der Baustoffgemische dieser Schichten indirekt über ihre Zusammensetzung und einige wenige leistungsbezogene Prüfverfahren beschrieben. Da die Beanspruchung der Straßenbef...

  14. Zur Konstruktion von Rollen in der computervermittelten Kommunikation und Kooperation

    Andreas Langlotz

    2005-11-01

    Full Text Available Dieser Beitrag analysiert aus linguistisch-diskursanalytischer Perspektive die gesteuerte und ungesteuerte Konstruktion von Team-Rollen in einem virtuellen Seminar (blended learning. In Abgrenzung zu bestimmten sozialpsychologischen Ansätzen wird argumentiert, dass die Kommunikation sozialer Information im virtuellen Raum nicht grundsätzlich eingeschränkt ist. Vielmehr bedienen sich die Teilnehmer/innen kreativer Kommunikationsstrategien, welche die soziale Orientierung garantieren. Diese neuen, computervermittelten Diskursformen können durch die technische Realisierung und Ausstattung der Kommunikationsplattform sowie adäquate didaktische Szenarien sinnvoll unterstützt und teilweise gesteuert werden. Der eigentliche Erfolg eines virtuellen Seminars hängt jedoch von den ungesteuerten Prozessen der diskursiven Rollenkonstruktion ab.

  15. Entwicklung und Anwendung von Mikrohybridisierungsverfahren zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Wasser- und Lebensmittelanalytik

    Behr, Thomas Michael

    2007-01-01

    Zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Trinkwasser- und Lebensmittelanalytik wurde ein hierarchischer, gegen die rRNS gerichteter Sondensatz nach den Prinzipien des Mehrfachsondenkonzeptes entwickelt. Zur Anwendung dieses Sondensatzes wurden reverse Hybridisierungstechniken in Mikrotiterplatten und auf DNS-Chips evaluiert und optimiert. Damit steht ein Testverfahren zur Verfügung, das eine schnellere und zuverlässigere Identifizierung von Enterokokken bis auf die Artebene e...

  16. Der Einfluss von Bodenverdichtung sowie Grünlanderneuerung auf Stickstoffemissionen und Ertragsleistungen von Futterbausystemen

    Schmeer, Maria Susanne

    2012-01-01

    Stickstoffemissionen beeinträchtigen Ökosystemfunktionen von Futterbausystemen sowohl über den Verlustpfad N2O-Emissionen (Klimaschutzfunktion) als auch über den Verlustpfad Nitratauswaschung (Wasserschutzfunktion). Bodenverdichtung und Grünlanderneuerungsmaßnahmen mit dem Pflug werden als zusätzliche Emissionstreiber diskutiert. Die vorliegende Arbeit hatte zum Ziel, diese Effekte zu quantifizieren. In drei experimentellen Feldstudien wurde der Einfluss von i. Bodenverdichtung durch Überfahr...

  17. Transformatio energetica - hermetische Kunst im 20. Jahrhundert : von der Repräsentation zur Gegenwart der Hermetik im Werk von Antonin Artaud, Yves Klein und Sigmar Polke

    Seegers, Ulrike

    2003-01-01

    Ausgangspunkt der problemorientierten Untersuchung bildet die Frage nach strukturellen Parallelen zwischen dem Weltbild der Hermetik und künstlerischen Positionen des 20. Jahrhunderts. Die Quellentexte und der Bericht über den Forschungsstand zeichnen ein heterogenes Bild von der Hermetik als eine der Gnosis nahestehende Offenbarungslehre mit deutlichen Anleihen aus der Stoa, den Mysterienreligionen und dem Neuplatonismus. Die Hermetica, die sich durch Zuschreibung an den Gott Hermes Trism...

  18. Elektronentransfer zwischen Komplex III und IV der Atmungskette von Paracoccus denitrificans und Thermus thermophilus : funktionelle und kinetische Charakterisierung der Interaktionen anhand von löslichen Fragmenten

    Janzon, Julia

    2007-01-01

    Adenosintriphosphat (ATP) als universelles Energieäquivalent der Zelle wird durch die oxidative Phosphorylierung synthetisiert, bei der Elektronen entlang des elektrochemischen Gefälles der Atmungskette über verschiedene Redoxkomplexe transferiert und durch die chemiosmotische Kopplung Protonen über die Membran gepumpt werden. Der Protonengradient wird dann von der ATP-Synthase genutzt, um ADP zu ATP zu phosphorylieren. Zentraler Redoxkomplex der Atmungskette vieler Pro- und Eukaryonten ist d...

  19. Verbesserung der seismischen Kapazität von Mauerwerkswänden durch Verwendung von Elastomerlagern

    Aldoghaim, Eyad

    2011-01-01

    Ein großer Teil der Schäden wie auch der Verluste an Gesundheit und Leben im Erdbebenfall hat mit dem frühzeitigen Versagen von Mauerwerksbauten zu tun. Unbewehrtes Mauerwerk, wie es in vielen Ländern üblich ist, weist naturgemäß einen begrenzten Erdbebenwiderstand auf, da Zugspannungen und Zugkräfte nicht wie bei Stahlbeton- oder Stahlbauten aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wurde bereits mit verschiedenen Methoden versucht, die Tragfähigkeit von Mauerwerk im Erdbebenfall zu ve...

  20. Fehlertolerante Lösung von PDEs mit der Dünngitter-Kombinationstechnik

    Abdelaziz, Amir

    2014-01-01

    Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit der fehlertoleranten Lösung von partiellen Differentialgleichungen (PDE). Untersucht werden Verfahren die auf der Dünngitter-Kombinationstechnik beruhen. Anhand von zwei PDEs, dem Laplace Problem und der Advektionsgleichung wird untersucht wie sich ein Fehlerausfall einer Teillösung auf den Fehler der Kombinationstechnik auswirkt. Des Weiteren werden Ansätze wie die Neuberechnung von kleineren Teillösungen, die Richardson-Extrapolation und deren Verknü...

  1. Die Organisationsgeschichte der Künstlerinnen in Deutschland von 1867 bis 1933

    Matz, Cornelia

    2000-01-01

    Die Darstellung der Organisationen von Künstlerinnen, die sich in Deutschland zur Vertretung der Berufsinteressen von kunst- und kunstgewerblich tätigen Frauen zwischen 1867 und 1933 gegründet haben, leistet einen Überblick über die wirtschaftlichen, kunst- und frauenpolitischen sowie kulturellen Aktivitäten der verschiedenen Korporationen. Dies geschieht einerseits anhand von regionalen Fallbeispielen (wie dem 'Künstlerinnenverein München' (gegr. 1882)) und andererseits anhand der drei Verbä...

  2. Optimierung der Osteoporosetherapie - Kombination von Alfacalcidol und Alendronat

    Dambacher MA

    2003-01-01

    Full Text Available Die Osteoporose mit dem primären "Outcome"-Problem der Frakturen ist eine multifaktorielle Erkrankung, charakterisiert durch eine niedere Knochendichte (BMD, eine verminderte Knochenqualität sowie durch neuromuskuläre Defizite und ein dadurch erhöhtes Sturzrisiko. In unseren wachsenden Bestrebungen, die BMD zu erhöhen und die Wirkung mit kontinuierlich verbesserten Techniken zu messen, wurden von den behandelnden Ärzten andere wichtige pathologische Faktoren, wie z. B. die Knochenqualität, oftmals unterbewertet. Die besonders relevanten Faktoren bei älteren Patienten, nämlich die reduzierte Muskelleistung sowie Gleichgewichtsstörungen und das daraus resultierende erhöhte Sturzrisiko, wurde nahezu vollständig vernachlässigt. Die Korrelationen zwischen den Organen Muskel und Knochen, welche eine Einheit bilden, sind erst jetzt wieder im Fokus der modernen Forschung. Die Basis einer zukünftigen, optimalen Therapie zur Prävention der klinisch besonders relevanten, nicht-vertebralen Frakturen ist sowohl die Verbesserung der Knochenfestigkeit als auch die Reduktion von Stürzen. Die Kombination von Alfacalcidol und Alendronat garantiert eine optimale Wirkung auf die Knochenfestigkeit basierend auf den beiden komplett unterschiedlichen und sich ergänzenden Wirkungsmechanismen auf den Knochen. Der Hauptsynergismus liegt in der Tatsache begründet, daß die duale Wirkung von Alfacalcidol auf Knochen und Muskeln die Muskelleistung und die neuromuskuläre Koordination bei älteren osteoporotischen Patienten verbessert, so daß dadurch Stürze und nicht-vertebrale Frakturen vermehrt reduziert werden können.

  3. Konzepte und Methoden zur Qualitätssicherung bei der Produktion von hypertextuellen Online-Lernumgebungen

    Christian Swertz

    2002-04-01

    Full Text Available Die didaktische Ontologie der Webdidaktik ermöglicht die Qualitätssicherung von Prozessen und Ergebnissen bei der Produktion von Online- Lernumgebungen. Die Qualität wird durch die am pädagogischen Prozess beteiligten Menschen bestimmt. Der Qualitätssicherungsprozess kann durch Software unterstützt werden. Für diese Prozesse der Qualitätssicherung bringt der Autor Beispiele aus dem Lerndorf (www.lerndorf.de und der Lernumgebung des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Zentrum für Umweltwissen und Bildung» (ZUB.

  4. Anwendung von Kompositkatalysatoren in der Hydroisomerisierung von n-Hexan unter Nutzung des Spillover-Effekts

    Kuhlmann, Arne

    2007-01-01

    In dieser Arbeit wurden anhand der Umsetzung von n-Hexan bifunktionelle Katalysatorkompositsysteme auf ihre Eignung als Hydroisomerisierungskatalysatoren untersucht. Als neuartige metallhaltige Träger wurden ionenausgetauschte Schichtsilikate des Ilerit-Typs eingesetzt, bei denen sich das Platin aufgrund der besonderen Eigenschaften des Trägers in den Zwischenschichten des Silikats befindet. Als saure Komponenten kamen Zeolithe des Erionit- und ZSM-5-Typs zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen, d...

  5. Studien der Genexpressionsänderung während der Entwicklung von Drosophila melanogaster mittels DNA-Microarrays

    Beckmann, Boris

    2003-01-01

    Die Fruchtfliege Drosophila melanogaster ist einer der am besten untersuchten Modellorganismen in der Entwicklungsbiologie. Die Kenntnis des Genoms und die Zahl der annotierten protein-kodierenden Gene von Drosophila sind jedoch Schwankungen unterworfen, da sie meist auf Computerberechnungen bereits bekannter Gene und nur teilweise auf experimentellen Nachweisen beruhen. Um das Transkriptom von Drosophila im Verlauf der Entwicklung zu untersuchen und neue potentielle Gene zu identifizieren wu...

  6. Optimized sampling of hydroperoxides and investigations of the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes; Optimierung der Probenahme von Hydroperoxiden und Untersuchungen zur Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen

    Becker, K.H.; Plagens, H.

    1997-06-01

    There are several sampling methods for hydroperoxides none of which is particularly reliable. The authors therefore tested three new methods in order to optimize hydroperoxide sampling and, using the optimized sampling procedure, to investigate the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes. (orig.) [Deutsch] Fuer die Probenahme von Hydroperoxiden existieren verschiedene Verfahren, von denen bisher keines als besonders zuverlaessig angesehen werden konnte. Daher wurden in dieser Arbeit drei Verfahren getestet, um die Probenahme von Hydroperoxiden zu optimieren und mit dem entsprechenden Verfahren die Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen zu untersuchen. (orig.)

  7. Die Wende der ägyptischen Germanistik von der Kontrastiven zur Interkulturellen Linguistik. Eine herausfordernde Chance?

    Hoda Lotfy

    2012-06-01

    Full Text Available Im Zeitalter der Globalisierung ist der Begriff der Interkulturalität in  den Vordergrund bzw. ins Zentrum verschiedener Disziplinen gerückt. Von einer interkulturellen Wende, die die Sprachwissenschaft auch nicht unangetastet ließ, ist die Rede. Zeittypische Impulse auf internationaler Ebene haben die In- und Auslandsgermanistik gleichermaßen erfasst. Hierbei deutet der Forschungsstand auf eine noch weitgehend undefinierte bzw. unstrukturierte (Teil-Disziplin hin.In ihrer allgemeinen Ausrichtung kann die Germanistische Linguistik in Ägypten (GLÄ seit ihren Anfängen in den siebziger Jahren auf         eine lange Forschungstradition im Bereich der Kontrastiven Linguistik (KL zurückblicken.  Der vorliegende Beitrag versucht chronologisch den Spuren nachzugehen, die hinter einer möglichen Hinwendung      der GLÄ von der kontrastiven zur interkulturellen Linguistik (IL stecken. Das zentrale Anliegen des Aufsatzes ist es die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei in Bezug auf außersprachlichen Bedingungen um eine Chance, eine Herausforderung oder etwa         eine herausfordernde Chance für die GLÄ - als Linguistikvariante       der Auslandsgermanistik -  handelt, um  im weiteren Verlauf zur Ausformulierung bzw. Etablierung einer zeittypischen wissenschaftlich fundierten interkulturellen (Teil- Disziplin mit exakt definierten Forschungsgegenständen, Zielen und Methoden einen Beitrag zu leisten.

  8. Die Praxis der 'operativen Arbeitsgruppeneinsätze' der DDR-Volkskammer : Ergebnisse einer retrospektiven Befragung von Abgeordneten

    Elsner, Steffen H.

    1999-01-01

    Die Volkskammer der DDR war eine recht reiselustige Organisation. Die Mitglieder der Volkskammer reisten aus allen Teilen der Republik zu Plenar- und Ausschusssitzungen an und Abgeordnetengruppen besuchten darüberhinaus mehr oder weniger häufig ausgewählte Orte in der gesamten DDR. Solche Reisen von Arbeitsgruppen waren eine beliebte Form, in der die Volkskammer und ihre Ausschüsse ihrer Arbeit nachgingen. Hier wird eine unvermutete Nähe der obersten sozialistischen Körperschaft mit Problemen...

  9. Der Einfluss von Relaxin auf das Wachstum von Mammakarzinomen

    Habla, Christiane

    2010-01-01

    Brustkrebs ist die häufigste Krebstodesursache bei Frauen in den Industrienationen mit einer jährlich ansteigenden Neuerkrankungsrate (Senn und Niederberger 2002). Durch vorangegangene Untersuchungen wurde bereits deutlich, dass das Peptidhormon Relaxin unter in vitro Bedingungen maßgeblich zur Tumorprogression von Mammakarzinomen beiträgt (Binder et al. 2002). Die vorliegende Arbeit hat untersucht, ob Relaxin diese Wirkung auch in vivo auf Mammakarzinome ausübt. Relaxin ist...

  10. Cost of fuel cell systems on a mass basis as a function of production volume; Kosten von Brennstoffzellensystemen auf Massenbasis in Abhaengigkeit von der Absatzmenge

    Werhahn, Johannes

    2009-07-01

    The currently high cost of fuel cells is determined by expensive materials and low production volume. A detailed understanding of the cost structures reveals unexploited potential that can reduce costs in future. However, this requires a method of predicting costs that can be applied with little effort and which offers both a sufficient degree of detail and also good accuracy. Existing forecasting methods do not, however, fulfil these requirements. The major objective of the present work was to apply mass-specific cost forecasting to fuel cell systems for the first time and to modify the approach for this application. In this method, the cost of an object is estimated solely by means of the object mass with the aid of empirical values (Euro/kg). The advantages of the method are its simple application and the accuracy of the forecast. Due to the considerable complexity of the fuel cell and the heterogeneity of the materials used, the application of mass-specific cost forecasting does not provide the desired benefits on the level of the aggregated system. The mass-specific cost forecast approach was therefore expanded and optimized. Instead of determining costs on the level of the aggregated system, the cost forecast was applied directly to the individual components. Cost parameters were also embedded in the method in order to include component-internal cost-relevant differences. Due to the great influence of the production rate on the manufacturing costs, an additional dependence on number of units was also integrated. Expanding the empirical values from discrete values to distribution functions enabled a detailed error analysis to be performed and also a statistical localization of the predicted production costs. Empirical values are necessary in order to implement the modified method and therefore an extensive data search was performed. To this end, a methodology was developed which comprehensively described the data acquisition and the required data evaluation on the basis of decision trees. A computer model was created for the mass-specific cost forecast and complemented by a function for assembly costs. The model was successfully applied and validated as part of work on various fuel cell systems. The work showed that the production costs of a fuel cell system can be determined with little effort, good modelling accuracy and high degree of detail by applying modified mass-specific cost forecasting. However, there is a restriction on applications in the light mass range. Apart from the dominant costs of the catalyst and the membrane, system components such as the pumps, compressors, heat exchangers and batteries are responsible for a large proportion of the production costs. (orig.)

  11. Development of a methodology for measuring the radon source strength of large surfaces and evaluation of the radon insulation effects of various coverings. Final report; Entwicklung einer Messmethodik zur Bestimmung der Radonquellstaerke grosser Flaechen und Bewertung der Radondaemmwirkung von Abdeckschichten. Abschlussbericht

    Schulz, H.; Funke, L.; Knittel, B.; Koschemann, A.; Rothe, S.; Schellenberger, A.; Vogel, W.

    2003-07-01

    Knowledge of the intensity of large-surface radon exhalation, ie. of the source strength, is an important prerequisite for activities for preparing the knowledge base for decisions on the radiological remediation of abondoned mining sites, the radiological clearance of such sites for construction projects, and the assessment of radiological hazards in the context of site examination work. The method currently applied for determination of the radon exhalation (box method) yields only a snapshot of the radon exhalation process, which does not permit to derive information on the long-term processes which are influenced by meteorological and soil physics conditions. The general objective of the project reported is to develop a feasible methodology for determining the long-term source strength of large-surface radon exhalation sources. The specific project objectives are: develop concepts, models and basic approaches; - perform radon measuring campaigns at selected sites and standard samples with sophisticated electronic equipment permitting integrated data acquisition, including the calibration work for subsequent applications for the given purpose; - modelling and evaluation of the results obtained; - development of a feasible method for determining the long-term radon exhalation from lare surfaces. (ori./CB) [German] Fuer die Vorbereitung von Entscheidungen zur Sanierung bergbaulicher Altlasten, der Ueberpruefung der Wirksamkeit von Abdeckungen nach erfolgter Sanierung, der Bewertung von Baustandorten sowie zur Abschaetzung der Strahlenexposition bei standortspezifischen Untersuchungen ist die Kenntnis der Hoehe der Radonexhalation bzw. der Quellstaerke grosser Flaechen von entscheidender Bedeutung. Das derzeit verwendete Verfahren zur Bestimmung der Radonexhalation (Boxmethode) liefert nur einen momentanen Ueberblick ueber die Radonexhalation, so dass Aussagen ueber das Langzeitverhalten der Radonexhalation wegen der Abhaengigkeit von den meteorologischen und

  12. Vor- und Nachteile der Kastration von Kätzinnen und Katern

    Reichler, I M

    2010-01-01

    Die Entfernung der Gonaden bewirkt durch den Wegfall von Keimzellen und den Sexualsteroiden eine irreversible Verhinderung der Reproduktion. Folge der Gonadektomie sind aber auch metabolische Veränderungen, die einen Einfluss auf die Inzidenz von Krankheiten sowie auf das äussere Erscheinungsbild und das Verhalten haben. Diese Vorund Nachteile der Kastration werden in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Kastration auf die verschiedenen Organsysteme bei Kätzinnen und Katern dargestellt. Aus Grün...

  13. Struktur-Eigenschafts-Beziehungen von Poly(3-alkylthiophen)en -Untersuchung der magnetischen Eigenschaften-

    Pelz, Simon

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wird der Einfluss struktureller Parameter von Poly(3-alkylthiophen)en auf ihre physikalischen Eigenschaften mit besonderem Fokus auf die magnetischen Eigenschaften untersucht. Der Einfluss verschiedener Verknüpfungstypen von wie head to head (HH) und head to tail (HT) auf die Planarität der Hauptkette wird durch DFT-Kalkulationen untersucht. Aufgrund der sterischen Abstoßung in HH-verknüpften Thiophenringen ist der Torsionswinkel zwischen den Thiophenringen verdreht, auch ...

  14. Messung der Formgenauigkeit von Konzentratorspiegeln mit Deflektometrie- Anwendung in Forschung, Entwicklung und Produktion

    Ulmer, Steffen; März, Tobias; Meiser, Siw; Weber, Christian

    2010-01-01

    Der optische Wirkungsgrad von solaren Konzentratoren wird maßgeblich durch die genaue Einhaltung der Sollform der Spiegeloberfläche bestimmt. Zur hochgenauen Vermessung der Formabweichungen solcher Konzentratoren wurde ein optisches Messverfahren entwickelt, das auf der Beobachtung von im Spiegel reflektierten und deformierten Streifenmustern basiert. Die Messmethode kann flexibel für beliebige Geometrien eingesetzt werden und wurde als feststehende Prüfstände zur herstellerunabhängigen Bewer...

  15. Medienarbeit in der Freizeitpädagogik – Von der Theorie zur Umsetzung

    Christian Sevcik

    2013-06-01

    Full Text Available Medienarbeit in der Freizeitpädagogik. Christian Sevcik und Jakob Rudelstorfer berichten von einem Hochschullehrgang an der PH Wien und diskutieren erste medienpädagogische Überlegungen zum Sektor "Freizeit". Dabei geht es sowohl um Theorie als auch um deren Umsetzung.Die Offensive des bm:ukk in der Schulischen Tagesbetreuung umfasst nicht nur quantitative sondern auch zahlreiche qualitative Ausbaumaßnahmen. So wurden im Herbst 2011 mit dem neu geschaffenen Berufsbild des akademischen Freizeitpädagogen/der akademischen Freizeitpädagogin erstmals österreichweit einheitliche Qualifikationsstandards für den Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung festgelegt.Die Pädagogische Hochschule Wien ist eine der ersten PHs Österreichs, die umgehend die Umsetzung eines Hochschullehrgangs für Freizeitpädagogik in Angriff genommen haben.

  16. Die Verknüpfung von Teilmodellen auf der Grundlage der Dimensionsanalyse

    Hoppe, Dietrich

    2010-01-01

    Für den Zweck der Modellbildung wird es im Beitrag als einfacher angesehen, erst Teilmodelle des zu beschreibenden Objektes zu erzeugen und diese nachher zu einer gesamtheitlichen Struktur miteinander zu verknüpfen, als das Objekt unmittel bar in seiner Gesamtheit zu modellieren. Aus dieser Sicht wird untersucht, wie die Verknüpfung von vorgegebenen Teilmodellen auf systematische Weise mit Hilfe der sogenannten Dimensionsanalyse durchgeführt werden kann. Das Strukturierungs problem wird dabei...

  17. Funktion von SWI/SNF in der Regulation der prämRNA-Prozessierung in Drosophila melanogaster

    Tyagi, Anu

    2012-01-01

    ATP abhängige Chromatin Remodelling Komplexe bestehen aus diversen Faktoren, welche die bei der Umsetzung von ATP freiwerdende Energie dazu nutzen, die Chromatinstruktur neu zu ordnen. Diese Veränderungen führen zu einer Zu- bzw. Abnahme in der Zugänglichkeit der DNA. Ein Beispiel dafür ist der SWI/SNF-Komplex, der sowohl in die Aktivierung als auch die Inhibierung der Transkription involviert ist. Die ATPase-Untereinheit von SWI/SNF heißt in Hefe SWI2/SNF2 und in Drosophila melanogaster Brah...

  18. Der Apollontempel von Didyma - Analyse einer pythagoreisch-platonischen Entwurfskonzeption

    Birnbaum, Jens

    2006-01-01

    Der durch seinen guten Erhaltungszustand weitgehend rekonstruierbare Apollontempel von Didyma hat eine prominente Forschungsgeschichte, dennoch konnten seine Maßverhältnisse bislang nicht geklärt werden. Mit dieser Arbeit soll nun die Frage nach dem Proportionsgefüge des Tempels auf anderem Wege beantwortet werden. Ausgangspunkt dafür war eine Maßanalyse im metrischen System, in der sich für alle wichtigen Rechteckdimensionen des Grundrisses rationale Zahlenverhältnisse feststellen ließen. Ge...

  19. Mesophiles Kompaktieren von Komposten zur Verbesserung der Ausbringbarkeit

    Björn Bohne; Oliver Hensel

    2014-01-01

    Kompost gilt schon seit geraumer Zeit wegen seines Nährstoffgehaltes und des verhältnismäßig günstigen Preises als wertvolles Substrat für den Einsatz im Ackerbau. Seine nachgewiesenen suppressiven Wirkungen machen ihn darüber hinaus interessant für den Pflanzenschutz im Kartoffel- und Körnerleguminosenanbau. Ein grundlegendes Problem bei der Ausbringung von losen Komposten sind die speziellen Materialeigenschaften, die eine optimale Dosierung erschweren. Der folgende Beitrag untersucht die H...

  20. Internationaler Vergleich von CAD-Ausbildung in der Informationsgesellschaft

    Lee, Y.

    2004-01-01

    Diese Dissertation ist eine empirische Forschung über CAD-Ausbildung (Computer Aided Design Education) in Textil- oder Bekleidungsfakultäten in Deutschland, Japan, Korea und USA. Nach der Literatur-Analyse, wurde eine in vier unterschiedlichen Sprachen geschriebene Umfrage für die empirische Studie ntwickelt und per Post und/oder per E-Mail geschickt. Durch eine Reihe von deskriptive- und kasuale Daten-Analyse, sind folgende gefunden: 1) Es gibt grössere Unterschiede innerhalb der Länder in d...

  1. In-situ Diagnostik von Zeolithbildungsprozessen auf Basis der Messung von Ultraschalldämpfung und -geschwindigkeit

    Baser, Hasan Hüseyin

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurden die Synthesen von Zeolithen mittels Messung von US-Dämpfung und -geschwindigkeit untersucht. Die Zielstellung der Arbeit war zu überprüfen, ob Ultra-schall als eine diagnostische Methode zur Prozesskontrolle der Zeolithsynthese eingesetzt werden kann und aus den in-situ Ultraschallergebnissen kinetische und reaktionsmechanisti- sche Informationen erhalten werden können. Ausgewählt wurden die hydrothermalen Synthesen von Zeolith A nach dem...

  2. Der Effekt von Wachstumsfaktoren auf die Proliferation von humanen Fibrochondrozyten aus unterschiedlichen avaskulären Regionen des Meniskus

    Martinek, Stefanie

    2005-01-01

    In der vorliegenden experimentellen Arbeit wurde der Effekt von drei verschiedenen Wachstumsfaktoren, Transforming growth factor a (TGFa), Vascular endothelial growth factor (VEGF) und Insulin-like growth factor 1 (IGF-1), auf die Proliferation zweier verschiedener Populationen menschlicher Meniskuszellen gemessen. Unter Verwendung von 16 Menisci aus 4 weißen Neuseeland Kaninchen wurde zunächst das Verhalten von Menisci in einer Gewebekultur untersucht. Die steril entnommenen Kaninchen-Menisc...

  3. Optimierung der Behandlung von Feuermalen mit Licht: ein Vergleich von Intense pulsed light (IPL) versus gepulster Farbstofflaser (PDL)

    Ellwanger, Jürgen

    2010-01-01

    Für die Optimierung der Behandlung von Feuermalen (NF) mit Licht wurde in einer Studie die Aufhellung von NF nach Behandlung mit hochenergetischer gepulster Blitzlampe der 2. Generation (IPL) und dem blitzlampengepumpten gepulsten Farbstofflaser (PDL) verglichen. Die Aufhellungswirkung der jeweiligen Methode wurde durch Patienten, behandelnden Arzt, unbeteiligte medizinisch nicht vorgebildete Beobachter und eine computergestützte Farbmessung untersucht. Aus den Ergebnissen geht hervor, daß IP...

  4. Der Einfluss von Polysacchariden aus Malz, Hefe und Bakterien auf die Filtrierbarkeit von Würze und Bier

    Kreisz, Stefan

    2005-01-01

    Polysaccharide aus Malz, Hefe und Bakterien beeinflussen die Viskosität und die Filtrierbarkeit von Würze und Bier entscheidend, wobei der Einfluss von einzelnen Polysacchariden über den gesamten Produktionsprozess zunehmen kann. Durch Viskositätsmessungen, Filtertests und Trübungsmessungen konnte der individuelle Einfluss der einzelnen Polysaccharide gemessen werden. Um die Veränderung des Einflusses verschiedener Polysaccharide über den gesamten Brauprozess verfolgen zu können wurde eine St...

  5. Prozessentwicklung zur biotechnologischen Produktion von Acrolein aus Nebenprodukten der Bioethanolherstellung

    Oehmke, Sebastian

    2013-01-01

    Da fossile Quellen endlich sind, werden Chemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen immer interessanter für die Forschung und Industrie. Zu den vielversprechenden Plattformchemikalien gehört das Stoffpaar 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein. Jedoch sind bisherige Ansätze für eine wirtschaftliche Produktion von 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein im industriellen Maßstab nicht ausreichend. Deshalb wurde in dieser Arbeit geprüft, inwieweit sich Schlempe, ein glycerinhaltiges Nebenprodukt der Bioethan...

  6. Kurzfristige Wirksamkeit der tagklinischen Therapie von Essstörungen

    Neubert, Stefan

    2003-01-01

    Theoretischer Hintergrund: Die mit Essstörungen verbundene Morbidität und Mortalität verstärken den Bedarf an Therapieformen, die eine Intensivierung der ambulanten Behandlung erreichen und die Nachteile stationärer Unterbringung vermeiden. Einen alternativen Behandlungsansatz bieten tagklinische Konzepte, deren Wirksamkeit in dieser Untersuchung geprüft werden soll. Fragestellung: Ist die tagklinische Therapie von Essstörungen ein kurzfristig wirksames Behandlungskonzept? Methode: Es wurden ...

  7. Interorganisationssysteme in der Logistik: Interaktionsorientierte Gestaltung von Koordinationsinstrumenten

    Alt, Rainer

    1997-01-01

    Logistik und Electronic Commerce bedingen sich gegenseitig: Integrierte Logistikleistungen bedingen den Einsatz von eCommerce und integrierte Logistikleistungen besitzen im eCommerce zentrale Bedeutung für die physische Güterdistribution. Das Buch diskutiert integrierte Logistiklösungen aus Sicht der Koordination und charakterisiert detalliert alternative Koordinationsmechanismen, z.B. Clearing-Centers oder elektronische Auktionen. Zwei Case-Studies zu Frachtenbörsen und Cargo-Community-Syste...

  8. Der Mehrwert von Annotationen im mCSCL

    Frohberg, Dirk; Schwabe, Gerhard

    2004-01-01

    Kooperative Lehr-/ Lernarrangements kommen der Forderung nach einer modernen kognitivistisch ausgerichteten Ausbildung in besonderer Weise nach. Die mit kooperativem Lernen eng verknüpfte Materialbearbeitung kann durch gezielte Computerunterstützung erheblich vereinfacht, unterstützt und erweitert werden. Annotationssysteme haben sich als wertvolle Ergänzung erwiesen, da sie die bestehende Kluft zwischen Material und Kommunikation sinnvoll überbrücken können. Mit dem Einsatz von mobilen Techn...

  9. Aspekte der Modellierung des Tragverhaltens von Textilbeton unter biaxialer Beanspruchung

    Beyer, Frank R.; Zastrau, Bernd W.

    2011-01-01

    Zur Bemessung und Simulation von flächigen Textilbetonstrukturen werden Berechnungsmodelle benötigt, die das Materialverhalten unter biaxialer Beanspruchung abbilden können. Für eindimensionale Strukturen existieren einige Modelle, zu deren Weiterentwicklung eine Erweiterung zur Abbildung des biaxialen Materialverhaltens vorgeschlagen wird. In diesem Beitrag werden die notwendigen Erweiterungen und deren Umsetzbarkeit bei der Modellierung diskutiert und bewertet. For design and simulation...

  10. Erhöhung der Zelldichte während der Propagation von Bierhefe

    Weigert, Claudia

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurden zwei Ziele verfolgt. Erstens die Steigerung der Zelldichte während der Propagation nach Deutschem Reinheitsgebot und zweitens die Einführung einer genauen und schnellen Messmethode des intrazellulären pH-Wertes (ICP) einer Hefezelle zur Bestimmung ihrer Vitalität. Bierwürze enthält im Allgemeinen alle für das Hefewachstum essentiellen Nährstoffe in ausreichender Konzentration, mit Ausnahme von Stickstoff, Zink und Pantothensäure. Zur Maximierung der Hefezelldichte wurd...

  11. Subtile und direkte Mechanismen der sozialen Konstruktion von Geschlecht in Schulbüchern : Vorstellung eines Kategoriensystems zur Analyse der Geschlechter(un)gerechtigkeit von Texten und Bildern

    Moser, Franziska; Hannover, Bettina; Becker, Judith

    2013-01-01

    "Ausgehend von der Frauenbewegung in Deutschland wurden bereits vor über 40 Jahren erste Analysen zur Darstellung der Geschlechter in Schulbüchern vorgelegt. Sie haben gezeigt, dass weibliche Charaktere im Vergleich zu männlichen seltener und oft in geschlechterstereotypen Rollen dargestellt werden. Heute besteht auf gesellschaftlicher Ebene deutlich mehr Geschlechtergerechtigkeit, dennoch existieren nach wie vor subtile Formen von Diskriminierung in Schulbüchern. Der vorliegende Beitrag doku...

  12. Subtile und direkte Mechanismen der sozialen Konstruktion von Geschlecht in Schulbüchern. Vorstellung eines Kategoriensystems zur Analyse der Geschlechter(un)gerechtigkeit von Texten und Bildern

    Moser, Franziska; Hannover, Bettina; Becker, Judith

    2013-01-01

    Ausgehend von der Frauenbewegung in Deutschland wurden bereits vor über 40 Jahren erste Analysen zur Darstellung der Geschlechter in Schulbüchern vorgelegt. Sie haben gezeigt, dass weibliche Charaktere im Vergleich zu männlichen seltener und oft in geschlechterstereotypen Rollen dargestellt werden. Heute besteht auf gesellschaftlicher Ebene deutlich mehr Geschlechtergerechtigkeit, dennoch existieren nach wie vor subtile Formen von Diskriminierung in Schulbüchern. Der vorliegende Beitrag dokum...

  13. Charakterisierung der Aktivität von Proteasen aus dem Maden-Exkretions-Produkt von Lucilia sericata in der humanen Blutgerinnung als Teilprozess der Wundheilung

    Kahl, Mareike

    2014-01-01

    Schon vor Jahrhunderten wurden Fliegenlarven, auch als Maden bezeichnet, als Teil der traditionellen Medizin von verschiedenen Kulturen eingesetzt. Mit vermehrtem Auftreten von Antibiotikaresistenzen und einer gleichzeitigen Zunahme chronischer Wunden wie z.B. solchen assoziiert mit diabetischen oder venösen Ulzera, rückte die Madentherapie in den 1980er Jahren wieder in den Fokus. In umfassende Untersuchungen konnten seit dem drei Hauptmechanismen identifiziert werden, über welche die Maden ...

  14. Molekulargenetische Identifizierung von Determinanten der photoparoxysmalen Reaktion

    Lorenz, Susanne

    2006-01-01

    Die Photoparoxysmale Reaktion (PPR) oder Photosensitivität ist elektrophysiologisch durch eine synchronisierte Erregungssteigerung des visuellen Kortex infolge intermittierender Lichtreize gekennzeichnet. Familienstudien belegen, dass die PPR eine genetisch komplexe Disposition aufweist. Visuell induzierte Anfälle treten bei bis zu 10% der Kinder mit Epilepsien auf. Besonders häufig (bis zu 30%) ist die PPR mit den idiopathisch generalisierten Epilepsien (IGE) assoziiert. Die PPR repräsentier...

  15. Untersuchungen zum Protein-Koimport von Katalase A in Peroxisomen und Mitochondrien in der Hefe Saccharomyces cerevisiae

    Drescher, Diane

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung des dualen Targetings von Katalase A in Peroxisomen und Mitochondrien der Hefe S. cerevisiae. Mit Hilfe einer CTA-GFP-Fusion, in der GFP am Carboxyterminus von Cta1p vorliegt, wurden sowohl mit immunochemischen und fluoreszenzmikroskopischen Nachweismethoden, als auch mit Enzymaktivitätstests Hinweise auf eine mitochondriale Lokalisation von Cta1p erhalten. Die Beeinflussung der Zielsteuerung von Cta1p in der Zelle durch GFP, welches das P...

  16. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Günter Seeber

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.The recent proposals on introducing competence standards in our schoolsare based on two relevant concepts: First they refer to the domain conceptas it is used in the research on expertise, and second, they use thecompetence model of cognitive psychology. Both concepts don’t fit to thetraditional reflections of vocational pedagogy respectively to the practise ofvocational education. The following article shall show that, in spite of theexisting discrepancies, there is a possibility to harmonize the contrastingconcepts and, as a consequence, to implement competence standards invocational education. The solution refers to results of didactical researchand to such of the research on recognising competence acquired inworkday life.

  17. Vermittlung von Informationskompetenz an der Grundschule : Erarbeitung eines integrativen Praxiskonzepts für den Deutschunterricht

    Schulz, Lena

    2011-01-01

    Diese Arbeit stützt sich auf die These, dass die Vermittlung von Informationskompetenz bereits in der Grundschule notwendig ist, da der Computer und das Internet mittlerweile fester Bestandteil des Alltags von Grundschülern geworden sind. Deshalb sollte man ihnen Wissen, das eine kompetente Nutzung dieser Medien ermöglicht, an die Hand geben. Die Basis der Arbeit bildet eine auf einem Quellenstudium basierende Definition von Informationskompetenz inklusive eines Überblicks über verschiedene T...

  18. Die interventionelle Behandlung von Karotisstenosen durch Stentimplantation unter zerebraler Protektion:Ergebnisse der diffusionsgewichteten MRT

    Ilboga, M. (Murat)

    2008-01-01

    Ziel dieser retrospektiven Studie war es, die Ergebnisse der CAS von hochgradigen Karotisstenosen unter Einsatz von Protektionssystemen zu evaluieren. Zur Erfassung von zerebralen Ischämien wurde vor und nach der Behandlung die DW-MRT angewandt. In dieser Studie wurden 202 Interventionen durchgeführt. In 61 Fällen lag eine symptomatische Stenose vor. Der mittlere Stenosegrad betrug 82%. Die technische Erfolgsrate lag bei 100%. Bei allen Eingriffen kamen Filtersysteme zum Einsatz. Die neurolog...

  19. Untersuchungen zum Einsatz von Schnellmethoden zur Qualitätssicherung in der Gemeinschaftsverpflegung

    Müller, Bianca

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der ernährungsphysiologischen Qualität der Mittagsverpflegung von Kindertagesstätten sowie die Optimierung von Schnellmethoden zu deren Bestimmung. Von 30 Kindertagesstätten (Kitas) in München wurden dazu die Mittagsmahlzeiten mit offiziellen, nass-chemischen Standardmethoden untersucht und parallel verschiedene Schnellmethoden (Nahinfrarot-Spektroskopie, Photochemolumineszenz-Methode, Berechnung mittels Nährstoffdatenbank) erprobt. Es wurde f...

  20. Praktiken und Inszenierungen in der ungarischen Begräbniskultur von 1940 bis 2002 - Am Beispiel der Gemeinde Moor

    Ruff, Gabriella

    2003-01-01

    Die Begräbnis- und Trauerrituale in der ländlich-bäuerlich geprägten ungarischen Kleinstadt Moor wurden in drei fortlaufenden Zeiträumen von 1940 bis 2002 (Präsozialismus, Sozialismus, Postsozialismus) untersucht. Der zentrale Forschungsgegenstand war der Verstorbene und sein Umfeld, wobei der Themenkomplex "Sterben-Tod-Trauer" als Leitgedanke diente. Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkten sich die dramatischen politische Veränderungen auch auf das Alltagsleben und die Brauchtumsformen der M...

  1. Vergleich der Imitation und Perzeption von Gesten der Finger, der Hand und des Fußes bei Patienten mit links- oder rechtszerebralen Läsionen

    Strauß, Stefan

    2005-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, ein bestehendes Modell zur Imitation von bedeutungslosen Gesten zu überprüfen und einen Test für die Imitation und Perzeption von Fußstellungen zu entwickeln, und in dieses Modell zu integrieren. Untersucht wurde prospektiv eine Stichprobe von 50 Patienten mit linkszerebralen (LZL) oder rechtszerebralen Läsionen (RZL) und 20 Kontrollpersonen. Patienten mit LZL haben bei der Imitation der Handstellungen mehr Schwierigkeiten als solche mit RZL, bei der Imitation der Fußs...

  2. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  3. Herstellung und Eigenschaften von Metall/Halbleiter-Übergittern und Mikroringresonatoren : zwei Anwendungen aus der Nanotechnologie

    Zander, Tim

    2009-01-01

    Diese Arbeit behandelt die Herstellung und Charakterisierung von planaren Metall-Halbleiter-Übergittern (MeSSL), bestehend aus einer Abfolge von ultradünnen InGaAs/GaAs/Cr-Schichten. Weiterhin wird die Änderung der Emissionsenergie in Abhängigkeit einer äußeren Verspannung von Mikroringresonatormoden sowie die darin enthaltenen selbstorganisiert gewachsenen InAs-Quantenpunkte (QP) untersucht. Die Herstellung der planaren MeSSLs wird durch Aufrollen einer Schichtfolge von epitaktisch gewach...

  4. Jahre Entwicklung der Instandhaltung - von der ausfallorientierten Instandhaltung zum gemeinsamen TPM und RCM

    Iske, Friedhelm

    Zur Einleitung meines Beitrages möchte ich von einem Gespräch mit einem Mitarbeiter berichten, das ich als junger Vorgesetzter einer Instandhaltungsgruppe 1988 führte. Der engagierte Mitarbeiter feierte damals sein vierzigjähriges Dienstjubiläum und war stolz auf das von ihm Geleistete sowie auf den besonderen Einsatz seiner Altersgruppe, die nach dem Zweiten Weltkrieg das Werk wieder aufgebaut hatte. Auf meine Frage, was denn damals die erste Aufgabe in der Firma war, bekam ich kurz und knapp und mit einer Selbstverständlichkeit die selbstbewusste Antwort: "Unser Pferd füttern und mit dem Pferd die innerbetrieblichen Transporte erledigen“. Als junger, technisch orientierter Vorgesetzter war ich über diese Antwort sehr überrascht. Gedanklich weit entfernt war die Vorstellung, dass in der Vergangenheit Transporte mit einem Pferd erledigt wurden.

  5. Neues Design von Langpfad-DOAS-Instrumenten basierend auf Faseroptiken und Anwendung der Untersuchung der urbanen Atmosphäre

    Merten, André

    2008-01-01

    Mit Hilfe von Differentieller Optischer Absorptionsspektroskopie (DOAS) in Verbindung mit sehr langen Lichtwegen, lassen sich viele Spurengase in der Atmosphäre nachweisen. Damit ist die DOAS-Methode ein wichtiges Verfahren zu Quantifizierung gasförmiger Schadstoffemissionen und der Erforschung des photochemischen Smogs. In dieser Arbeit wurde gezeigt, dass durch die Verwendung von Faseroptiken die spektrale Charakterisierung der verwendeten Lichtquelle deutlich verbessert und damit die Nachw...

  6. Charakterisierung der Typ-IV-Sekretionssysteme und der kryptischen Plasmide von Helicobacter pylori hinsichtlich ihrer Beteiligung am DNA-Transfer

    Rohrer, Stefanie

    2011-01-01

    H. pylori kolonisiert die Magenmukosa von etwa 50% der Bevölkerung und ist die Ursache von vielen schweren Erkrankungen, wie z.B. chronischer Gastritis, Magengeschwüren und Magenkrebs. Lange Zeit wurde angenommen, dass das Milieu des Magens aufgrund der dort herrschenden Bedingungen steril sei. H. pylori hat Strategien entwickelt, um dieses Habitat zu besiedeln und stellt den dominierenden Bestandteil der Mikroflora im Magen dar. Eine entscheidende Voraussetzung für die erfolgreiche Kolonisie...

  7. <> Rolle der orbitalen MRT in der Differentialdiagnose von Erkrankungen der Augenmuskeln, des extrakonalen und subperiostalen Kompartimentes

    Zhou, Quan

    2003-01-01

    Orbitale Erkrankungen stellen für mehrere klinische Fachdisziplinen in Bezug auf Diagnostik und Therapie ein großes Problem dar. Die hochauflösende MRT (HR-MRT) ist in der Lage, eine detailierte Übersicht für die Orbitaanatomie und deren Abnormalitäten zu liefern. Aus diesem Grunde ist diese Studie durchgeführt worden, in der hochauflösenden MRT-Charakteristika von 224 Patienten mit orbitalen Erkrankungen beurteilt worden ist. Die Kriterien der Beurteilung sind: Lokalisation, Größe, Form, Ran...

  8. Modulation der Candida albicans Biofilmbildung und Expression von Pathogenitätsfaktoren durch Lactobacillus spp.

    Dreßel, Tilmann

    2014-01-01

    Lactobacillus- Spezies, die zur Gattung der Milchsäurebakterien gehören, haben bereits hemmende Eigenschaften gegen Candida albicans gezeigt. Dieser dimorphe Hefepilz ist einer der bedeutendsten Erreger von Pilzinfektionen beim Menschen und einer der häufigsten Verursacher Katheter- assoziierter Infektionen. Eine bedeutende Rolle bei der Pathogenität von C. albicans spielt die Biofilmbildung, die sowohl die körpereigene Abwehr als auch die antimykotische Therapie einer invasiven Infektion erh...

  9. Simulation von magnetischen Nano-Träger-Systemen in der Tumortherapie

    Strauss, Daniel J.; Mark A. Pinsky; Rom, Niklas; Schmidt, Helmut K.

    2004-01-01

    Mit großem Erfolg werden mathematische Simulationen auf der Basis numerischer Lösungen von partiellen Differentialgleichungen, seit einiger Zeit auch in der medizinischen Forschung, durchgeführt. Das gilt insbesondere für die Bereiche, in denen physikalische Prozesse als grundlegende Basis für Fortschritte in der medizinischen Diagnostik oder der Therapie von bösartigen Erkrankungen untersucht werden.

  10. Identifizierung valider Housekeeping-Gene während der Differenzierung von humanen Myoblasten

    Stern-Sträter, J; Bonaterra, G; Bran, G; Kassner, S; Sauter, A; Kinscherf, R; Hörmann, K; Goessler, U

    2009-01-01

    Einleitung: Die Analyse der RNA-Expression mit Hilfe der real-time PCR (qRT-PCR) verwendet klassischerweise Housekeeping-Gene (HKG) als internen Vergleichsstandard. Dieses Verfahren wird zunehmend kritisch betrachtet, da es Hinweise gibt, dass die Expression gewisser HKG unter bestimmten experimentellen Bedingungen stark variieren kann. Um die Stabilität der HKG-Expression genauer zu evaluieren, untersuchten wir mittels qRT-PCR die Expressionsraten von 6 HKG während der Differenzierung von h...

  11. Zufriedenheit mit dem Funktionieren der Demokratie gegenwärtig weit verbreitet : eine Zusammenstellung von Indikatoren der politischen Partizipation

    Wiegand, Erich

    1991-01-01

    'Die politische Partizipation von Indviduen ist eine eher indirekte Form der Einflußnahme auf ihre persönlichen Lebensverhältnisse. Die verschiedenen Möglichkeiten der Beteiligung am politischen System reichen von der Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts über die Mitgliedschaft in politischen Parteien und Organisationen bis hin zu unkonventionellen Formen der Teilnahme. Neben diesen objektiven Dimensionen verschiedener politischer Aktivitäten umfaßt ein weit gefaßtes Konzept der polit...

  12. Automatisierte Ordnungs- und Kommissionierzelle zur hochflexiblen Bereitstellung von Werkstücken in der Montage

    Schmid, Stefan

    2006-01-01

    Der zunehmende nationale und internationale Wettbewerb und die steigenden Ansprüche der Verbraucher führten in den vergangenen Jahren zu einer Zunahme der Produktvielfalt mit immer kürzeren Produktlebenszyklen bei gleichzeitiger Abnahme der Fertigungslosgrößen. Diese Entwicklung führte dazu, dass der flexibel automatisierten Montage in der Klein- und Mittelserienfertigung eine immer größere Bedeutung zukommt. Bei flexiblen Montageanlagen erfolgt die Bereitstellung von Werkstücken vorwiege...

  13. Die Herrschaftsausweitung der Grafen von Wernigerode am Nordharz (1249-1369)

    Habermann, Jan

    2006-01-01

    Die hier vorgestellte Studie versteht sich als Vorarbeit zu der noch nicht geleisteten Erforschung der Entwicklungsgeschichte der Grafen von Wernigerode im späten Mittelalter. Das seit der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts am Nordharz nachweisbare Adelsgeschlecht strengte seit dem Niedergang der königlichen Zentralgewalt eine westwärts orientierte Machtausweitung an. Dieser Prozess, der durch den Erwerb des Allodialguts Bovingerode/Wohldsberg 1249, insbesondere aber durch den Übe...

  14. Untersuchungen zur klinischen Anwendung von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei der Distraktionsosteogenese : eine prospektiv randomisierte Studie

    Dudda, Marcel

    2008-01-01

    Einleitung: Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung zur Wirksamkeit von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei Distraktionsosteogenesen sollte gezeigt werden, ob sich eine Beschleunigung der Regeneratreifung durch die Behandlung mit Ultraschall erzielen lässt. Methode: Hierzu wurden 40 Patienten in einer prospektiven, randomisierten Studie mit Distraktionskortikotomien >2cm eingeschlossen. Ergebnis: Es konnte eine deutliche Verkürzung der Behandlungszeit in der Untersuc...

  15. Physiologische Grundlagen der Akkumulation von
    Schwermetallionen beim Faserhanf (Cannabis sativa L.) und das Nutzungspotential bei der Phytoremediation

    Ostwald, Anke

    2000-01-01

    Im Rahmen der Arbeit sollte die Akkumulation von Schwermetallen sowie deren Einfluss auf die Synthese von Phytochelatinen in Faserhanfpflanzen - bzw. Zellkulturen (Cannabis sativa L.) untersucht und mit anderen Pflanzen oder Zellkulturen verglichen werden. Zudem sollte die Einsatzfähigkeit von Faserhanf zur Remediation schwermetallbelasteter Böden bewertet und Nutzungsmöglichkeiten für das geerntete Pflanzenmaterial aufgezeigt werden. Pflanzliche Kalluskulturen von Hanf (Cannabis sativa L...

  16. Alternative Regulierungsansätze im Kontext der Better Regulation Agenda : eine Analyse von Konzepten, Potenzialen und Erfolgsfaktoren von Regulierung im Schatten staatlicher Hierarchie

    Denker, Philipp

    2008-01-01

    Der vorliegende Beitrag untersucht das Potential und die Bedingungen alternativer Regulierungsformen vor dem Hintergrund von Better Regulation in Deutschland. Nahezu alle EU- und OECD-Staaten betreiben heute umfassende politische Reformprogramme zur Modernisierung der Regulierungsarchitekturen, die unter dem Label Better Regulation subsumiert werden. Die Zielsetzung dieser Programme besteht zum einen in der wirtschaftsfreundlichen Reduktion von Regulierungskosten und zum anderen in der Effekt...

  17. "Karl Marx über Feuerbach" : Version von F. Engels von 1888 ; Anhang zu "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie". Stuttgart 1888

    Marx, Karl; Engels, Friedrich

    2011-01-01

    Engels veröffentlichte 1888 in seiner Broschüre "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie" im Verlag von J.H.W. Dietz in Stuttgart einen Anhang "Karl Marx über Feuerbach (niedergeschrieben in Brüssel im Frühjahr 1845)". Der Text stammte aus einem Notizbuch von Marx, das Listen von Büchern, Namen, Adressen, kurze Auszüge, Gedanken, Entwürfe und Bemerkungen verschiedener Art enthält, darunter diese elf Thesen, die Marx mit "1) ad Feuerbach" überschrieben hatte (sie...

  18. Aquatische Ökotoxikologie von Arzneimitteln in der Umwelt Die reproduktionstoxische Wirkung von synthetischen Gestagenen am Fisch (Pimephales promelas)

    Zeilinger, Jana

    2009-01-01

    Estrogene Steroidhormone sind bekanntermaßen in der Lage, die Sexualentwicklung und die Reproduktion von Fischen schon in sehr niedrigen Konzentrationen zu beeinträchtigen. Im Gegensatz dazu waren zu Beginn dieser Arbeit keine Daten zu den Umweltwirkungen der Klasse der Gestagene verfügbar. Synthetische Gestagene (Progestine) sind Bestandteile oraler Kontrazeptiva und Hormon-Ersatz-Therapeutika. Nach ihrer Anwendung wird der überwiegende Teil ausgeschieden und gelangt über den Urin in die aqu...

  19. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  20. Geschichte der Natur bei Alexander von Humboldt

    Christian Helmreich

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and French.This article analyses the importance of an historical view of nature in the works of Alexander von Humboldt. In several of his first writings, Humboldt seems to outline the importance of what one may call history of nature. But even before his famous American travel, his position changed and he became reluctant to accept the seriousness of historical enquiry in the area of natural sciences: if we want to reconstruct the past state of nature, we cannot rely on empirical proofs; and history of nature is therefore necessarily based on uncertain hypotheses. Humboldt kept his sceptical attitude in the first decades of the 19th century, despite the positive results of the palaeontological researches of his scientific colleagues. However, he gradually convinced himself of the scientific interest of historical investigations in the natural sciences. The Cosmos paradoxally displays two apparently conflicting points of view: in his methodological remarks, Humboldt maintains that precise accounts of the past state of nature are out of reach of human knowledge, yet elsewhere in the same Cosmos he gives broad and rather vivid descriptions of the eventful history of nature.

  1. Rot auf weiß. Geschlechterkonstellationen, Taktiken und Strategien im Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich«

    Ott, Michael R.

    2015-01-01

    Das Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich« (15. Jahrhundert) erzählt von der Vita des Albertus Magnus, der eine Königstochter zum Geschlechtsverkehr zwingt und später ein gottesfürchtiger Bischof wird. In meinem Aufsatz analysiere ich insbesondere die Geschlechterbeziehungen sowie die Taktiken und Strategien der Figuren. Außerdem zeigt sich, dass die Probleme, die im Text eine Rolle spielen, deutlich von der Problemkonstellation getrennt werden, die der Te...

  2. Facetten der Kooperation von christlicher und muslimischer Theologie an der Universität Wien

    Ednan Aslan

    2015-11-01

    Full Text Available ENGLISH: The Islamic Religious Pedagogy programme at the University of Vienna was the first one of its kind at a European university. With its establishment it became centre stage in politics and media. At the beginning the programme could not meet the high expectations it was subjected to due to a lack of professional staff. At this difficult phase the programme benefited greatly from the cooperation with the faculties of Catholic and Protestant Theology as the programme was able to learn from the established Christian religious educationalists. This learning process was particularly geared towards teaching, research and interreligious encounters. DEUTSCH: Die Islamische Religionspädagogik (IRP an der Universität Wien war das erste entsprechende Institut an einer europäischen Universität. Mit der Gründung trat die IRP in das Rampenlicht von Politik und Medien. In ihren Anfängen war die IRP den sehr hohen Erwartungen fachlich wie personell kaum gewachsen. In dieser schwierigen Phase spielte die Zusammenarbeit mit der Katholisch-Theologischen (KTF sowie der Evangelisch-Theologischen Fakultät (ETF eine wichtige Rolle, weil die IRP von den fachlichen Erfahrungen der etablierten christlichen Religionspädagogiken lernen konnte. Dieser Lernprozess bezog sich insbesondere auf Lehre, Forschung und interreligiöse Begegnung.

  3. Freisetzung von Metallen bei der Oxidation von Schlämmen : umweltchemische Aspekte der Baggergutdeponierung

    Kersten, Michael; Förstner, Ulrich; Calmano, Wolfgang; Ahlf, Wolfgang

    1985-01-01

    Die Oxidation von sulfidischen Mineralien und organischen Substanzen, teilweise vermittelt durch Bakterien, bewirkt eine Mobilisierung kritischer Spurenelemente wie Cadmium aus reduzierten Schlämmen sowohl in terrestrischen als auch aquatischen Milieus. Chemische Extraktionsexperimente zeigen bei kurzfristiger Belüftung typischer Schlicksedimente in Suspension einen Übergang von sulfidisch/organischen zu leicht reduzierbaren Phasen; bei Gefrier- oder Ofentrocknung (60 °C) werden carbonatische...

  4. Medienerziehung in der Familie : Regeln und Motive, Umfang und Auswirkungen der Nutzung von Computer, Fernseher und Videokonsole

    Röhr-Sendlmeier, Una M.; Götze, Irina; Stichel, Rebecca

    2008-01-01

    'Ausgehend von einem Forschungsüberblick über förderliche und abträgliche Auswirkungen der Fernseh- und Computernutzung werden empirische Daten zur familiären Medienerziehung vorgestellt. In zwei aufeinander aufbauenden Studien mit 282 Dritt- und Viertklässlern und ihren Eltern wurden das Ausmaß der Mediennutzung, Regeln und Motive der Medienerziehung sowie die Lesekompetenz der Kinder erhoben. Schon bei insgesamt moderaten Gesamtnutzungsdauern korrelierte die Höhe des Fernseh- und Computerko...

  5. Kombinierte Expression von Weizenspeicherproteinen in der Hefe Saccharomyces cerevisiae

    Müller, Matthias

    2006-01-01

    Nur Mehle aus Getreiden der Familie Triticeae bilden beim Anteigen ein Netzwerk mit viskoelastischen und kohäsiven Eigenschaften aus, wodurch nach Gär- und Backprozeß ein Gebäck mit elastischer Krume entsteht. Für die Ausbildung derartiger Netzwerke sind die Speicher- bzw. Glutenproteine verantwortlich. Backwaren aus Mehlen anderer Getreide (z.B. Mais) bilden hingegen kein Glutennetzwerk aus und daher auch keine elastische Krume. Um Mehle nicht backfähiger Getreide durch Anreicherung von Glut...

  6. Änderung der Substratspezifität von Transaldolasen

    Schneider, Sarah

    2010-01-01

    Transaldolasen (EC 2.2.1.2) gehören zur Enzymklasse der Transferasen und katalysieren den reversiblen Transfer einer Dihydroxyacetoneinheit von einem Donor auf einen Akzeptor. Dabei entsteht eine neue C-C-Bindung mit einer 3S, 4R-Konfiguration. Transaldolasen sind weit verbreitete Enzyme des Pentosephosphat-Weges und kommen in Bacteria, Eukarya und Archaea vor. Transaldolasen verwenden u.a. D-Sedoheptulose-7-Phosphat als Donor und übertragen eine Dihydroxyacetoneinheit auf D-Glycerinaldehyd-3...

  7. Zum Zusammenhang zwischen der allergenen Potenz von chemischen Stoffen und ihrer dermalen Penetration

    Grobe, Christoph

    2013-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund und Ziele Die Höhe der perkutanen Aufnahme von chemischen Stoffen am Arbeitsplatz wird häufig als Grundlage für die Entstehung einer Sensibilisierung angenommen. Es existieren jedoch kaum Studien, die diesen Zusammenhang belegen. Im Rahmen dieser Dissertation wurde geprüft, ob die dermale Penetrationshöhe in Abhängigkeit von der allergenen Potenz von chemischen Stoffen steht. Methode In der Datenbank von Schlede et al. (Toxicology 193:219–259 20...

  8. Attraktivität und Akzeptanz von Elektroautos : Ergebnisse aus dem Projekt OPTUM – Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen

    Götz, Konrad; Sunderer, Georg; Birzle-Harder, Barbara; Deffner, Jutta

    2012-01-01

    Im Projekt OPTUM wurde untersucht, welche Umweltentlastungen durch Elektrofahrzeuge in Zukunft erzielt werden könnten. Hierzu wurde ein integrativer Ansatz verfolgt, der neben der fahrzeugseitigen Betrachtung auch die Interaktionen mit dem Strommarkt berücksichtigt. Im Einzelnen fanden Analysen zu den folgenden zentralen Aspekten statt: Akzeptanz und Attraktivität von Elektrofahrzeugen, Marktpotenziale für Elektrofahrzeuge, Interaktion von Elektrofahrzeugen mit dem Stromsektor,...

  9. Analyse von Mechanismen der sekundären progressiven Sukzession von voralpinem Niedermoorgrünland zu Erlenbruchwald

    Peringer, Alexander

    2008-01-01

    Die Gehölzentwicklung in ehemals artenreichen Offenland-Ökosystemen nach Nutzungsaufgabe (Gehölzsukzession) ist eine der wesentlichen Ursachen für Biodiversitätsverluste und tiefgreifende Landschaftsveränderungen in den letzten Jahrzehnten. Eine wichtige Voraussetzung für ein effektives Management von Offenlandbiotopen ist ein mechanistisches Verständnis des Verbuschungsvorganges: Nach der Identifikation von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen im Sukzessionsgeschehen kann die naturschutzfachlich ...

  10. Einsatz Statistischer Verfahren bei Benchmarkingprozessen in der Versorgungsforschung - ein methodischer Beitrag zur Analyse von Registerdaten

    Siedentop, Harald

    2008-01-01

    Die Überwachung der Qualität der Gesundheitsversorgung hat in der angloamerikanischen Welt eine lange Tradition, da der Wettbewerb zwischen den Leistungsanbietern im Vergleich zu den meisten europäischen Ländern stärker ausgeprägt ist. In den letzten Jahren scheint sich die Situation in der Art zu ändern, dass die Wichtigkeit der Verbesserung der Versorgungsqualität auch in Mitteleuropa und Deutschland diskutiert wird. Häufig werden Vergleiche der Qualität von medizinischen Einrichtungen durc...

  11. Die Bedeutung von psychosozialem Streß in der Sekundärprävention der koronaren Herzkrankheit

    Ambros O

    2001-01-01

    Full Text Available Der Zusammenhang zwischen Streß und koronarer Herzkrankheit (KHK bzw. Myokardinfarkt (MCI ist durch eine Vielzahl von Arbeiten belegt, wird aber in den bestehenden Konzepten der Kardiologie nach wie vor oft als wenig bedeutsam eingestuft. Dieser Widerspruch ergibt sich einerseits aus der subjektiven, aber emotional und pathophysiologisch wichtigen Bedeutung des Faktors Streß sowie andererseits aus dem biomechanistischen Paradigma der naturwissenschaftlichen Medizin. Ziel dieses Artikels ist es, die psychophysiologischen und pathophysiologischen Zusammenhänge zwischen psychosozialen Faktoren und KHK anhand der bestehenden Daten darzulegen. Die Bedeutung der Beachtung psychosozialer Risikofaktoren für die Prävention der KHK und der Einfluß der Diskrepanz zwischen emotionaler und wissenschaftlicher Objektivität auf die Arzt-Patient-Beziehung wird ausgeführt. Damit soll die Möglichkeit einer bio-psycho-sozialen Sekundärprävention der KHK angeboten werden.

  12. Erfassung, Beurteilung und Bewertung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen in der Onkologie

    Far, E

    2010-01-01

    Ein umfassendes Sicherheitsprofil von Arzneimitteln ist zum Zeitpunkt ihrer Zulassung aufgrund der limitierten untersuchten Patientenzahl und des begrenzten Untersuchungszeitraumes noch nicht verfügbar. Nach der Zulassung können durch das Spontanmeldesystem bislang unbekannte unerwünschte Arzneimittelreaktionen (Adverse Drug Event: ADE) erfasst werden, eine Aussage zur tatsächlichen Inzidenz von ADE ist damit aber nicht möglich. Weitere Erkenntnisse zur Inzidenz von ADE und in ...

  13. Interaktion von Betonstahl und textiler Bewehrung bei der Biegeverstärkung mit textilbewehrtem Beton

    Weiland, Silvio

    2010-01-01

    Textilbewehrter Beton zur Verstärkung von Stahlbetonbauteilen ist neben den klassischen und etablierten Verfahren eine äußerst interessante Alternative, die die Vorteile der leichten Kohlenstofffaserklebeverstärkungen mit denen von Spritzbeton mit Bewehrung verbindet. Aus den theoretischen und experimentellen Untersuchungen in dieser Arbeit können wichtige Erkenntnisse zum gemeinsamen Tragverhalten von Betonstahl und textiler Bewehrung sowie zu den Auswirkungen der verbundbedingten Unterschie...

  14. Bildungserfolg trotz Migrationshintergrund: Ressourcen von bildungserfolgreichen jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in der Schweiz

    Suter, Roman

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den familiären, schulischen, sozialen und individuellen Ressourcen, die aus Sicht von bildungserfolgreichen Migrantinnen und Migranten zum Erreichen der Hochschul- bzw. Fachhochschulreife beigetragen haben. Auf dem Hintergrund der Schulleistungsforschung, psychologischer Modelle zur Erklärung von Bildungsentscheidungen und dem Resilienzkonzept wurden 41 Personen im Rahmen von leitfadengestützten problemzentrierten Interviews zu ihrer Bildungsbiograf...

  15. Bildungserfolg trotz Migrationshintergrund. Ressourcen von bildungserfolgreichen jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in der Schweiz

    Suter, Roman

    2016-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit den familiären, schulischen, sozialen und indivi- duellen Ressourcen, die aus Sicht von bildungserfolgreichen Migrantinnen und Migranten zum Erreichen der Hochschul- bzw. Fachhochschulreife beigetragen haben. Vor dem Hintergrund der Schulleistungsforschung, psychologischer Modelle zur Erklärung von Bildungsentscheidungen und dem Resilienzkonzept wurden 41 Personen im Rahmen von leitfadengestützten problemzentrierten Interviews zu ihrer Bildungsbiografie befrag...

  16. Anwendung der Impedanzspektroskopie für die Untersuchung von Biogasreformat in Brennstoffzellen

    Hoffmann-Walbeck, Wendelin

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung des Einsatzes von Biogasreformat in PEM-Brennstoffzellen mit der Methode der elektrochemischen Impedanzspektroskopie. Die durchgeführten Versuche konzentrieren sich auf die Tatsache, dass Biogasreformat gegenüber Erdgasreformat einen erhöhten Kohlendioxidanteil aufweist. In der Literatur finden sich Berichte, dass Kohlendioxid am Platin/Ruthenium Katalysator adsorbiert und dort entsprechend der Reverse Water-Gas Shift-Reaktion reagiert. Produk...

  17. Molekulare und pharmakologische Charakterisierung von Serotonin-Rezeptoren der Honigbiene Apis mellifera

    Schlenstedt, Jana

    2006-01-01

    Die Honigbiene Apis mellifera gilt seit langem als Modell-Organismus zur Untersuchung von Lern- und Gedächtnisvorgängen sowie zum Studium des Sozialverhaltens und der Arbeitsteilung. Bei der Steuerung und Regulation dieser Verhaltensweisen spielt das Indolalkylamin Serotonin eine wesentliche Rolle. Serotonin entfaltet seine Wirkung durch die Bindung an G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCRs). In der vorliegenden Arbeit wird der erste Serotonin-Rezeptor aus der Honigbiene molekular charakteris...

  18. Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung zweier unterschiedlicher Implantatsysteme

    Weskott, Katharina

    2011-01-01

    In der vorliegenden Studie wurde die Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung in Zusammenhang mit den beiden Implantatsystemen Straumann (Freiburg) und BEGO (Bremen) untersucht. Die Besonderheit dieser Studie bestand zum einen in der Gegenüberstellung der beiden Implantatsysteme, da bislang noch kein direkter Vergleich unterschiedlicher Implantatsysteme in der Literatur beschrieben wurde. Zum anderen aber auch wurden in dieser Studie zus...

  19. 3D-Simulation und Planung von Anlagen der Hütten- und Walzwerkstechnik

    Oppermann, Ingo

    2009-01-01

    In der Präsentation werden typische Engineeringaufgaben präsentiert, die mit modernen IT-Werkzeugen erledigt werden. Es wird auf die Einführung und die Durchgängigkeit eines 3D-CAD-Systems eingegangen und gezeigt, wie mit diesem System Simulations- und Prozesskettenthemen in der Praxis bei der SMS Siemag AG behandelt werden. Ebenfalls anhand von Beispielen wird die Thematik der großen Baugruppen und der Anlagenplanung im 3D-Engineering dargestellt.

  20. Aufbau und Analyse der Datenbank 'Sozialgeschichte Berlin's von 1650 bis 1799'

    Kapelle, Günter; Reymann, Wolfgang; Schwarz, Rainer

    1988-01-01

    In den Jahren 1981-1985 wurde an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin eine Datenbank aufgebaut, die Daten von annähernd 130.000 Personen aus verschiedenen Berliner Kirchenbüchern (St. Georg, St. Nikolai, Hugenottenkirche) enthält. Daten sind angegeben zu den Bereichen, Taufe, Heiraten und Beerdigungen. Der Artikel beschreibt das Datenmodell, die Leistungsmerkmale sowie Möglichkeiten der Datenanalyse. (psz)

  1. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  2. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  3. Rezension von: Silvia Kontos: Öffnung der Sperrbezirke. Zum Wandel von Theorien und Politik der Prostitution. Sulzbach im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2009.

    Birgit Sauer

    2010-06-01

    Full Text Available Silvia Kontos stellt die historische Entwicklung von Theorien über heterosexuelle Prostitution sowie von deren politischen Regulierungen in Deutschland dar und greift damit auf herausragende Weise in aktuelle wissenschaftliche und politische Debatten ein. Neben einer profunden Analyse prostitutiver Verhältnisse macht sie ihre geschlechtertheoretisch fundierte normative Position in den aktuellen prostitutionspolitischen Aushandlungsprozessen plausibel. Durch die Verknüpfung von geschlechter- und staatstheoretischer Analyse werden die Paradoxien des Prostitutionsdiskurses ebenso herausgearbeitet wie die der staatlichen Regulierung.

  4. Zur Akzeptanz von gentechnisch verändertem Saatgut in der deutschen Landwirtschaft

    Voss, Julian, 1981-; Spiller, Achim; Enneking, Ulrich

    2009-01-01

    Die Grüne Gentechnik ist ein in der deutschen und auch europäischen Landwirtschaft kontrovers diskutiertes Themengebiet. Unabhängig von dem globalen Bedeutungszuwachs – in 2006 wurde auf 102 Millionen Hektar gentechnisch verändertes Saatgut eingesetzt – hat GV-Saatgut in der deutschen Landwirtschaft fast keine Bedeutung. In 2008 wurde in Deutschland erstmals Bt-Mais kommerziell angebaut. Vor diesem Hintergrund analysiert der vorliegende Beitrag Einstellungen und Handlungsabsichten von Landwir...

  5. Zur Nutzung von Inhaltsanalysen und Interviews in der erziehungswissenschaftlichen/psychologischen Forschung – ein empirisches Beispiel

    Faux, Robert B.

    2000-01-01

    Psychologie hat im allgemeinen, ebenso wie die Pädagogische Psychologie im besonderen, ihre Methoden von den positivistischen Wissenschaften übernommen - zumeist wird ein experimentelles Forschungsdesign und werden statistische Signifikanztests präferiert. Gleichwohl nutzt eine wachsende Zahl an Psycholog(inn)en qualitative Forschungsverfahren. Hierzu gehören in der Pädagogischen Psychologie Ethnographien von Schulklassen, in der Kognitiven Psychologie Inhaltsanalysen der verbalen oder geschr...

  6. Ausgestaltung und Verwendung von Performance Management Systemen: Eine empirische Untersuchung in der Schweiz

    Schenker-Wicki, Andrea; Inauen, Matthias

    2009-01-01

    Die Einführung von möglichst umfassenden Performance-Management-Systemen soll die Implementation von Strategien in Unternehmen verbessern, um deren Performance nachhaltig zu erhöhen. In der präsentierten Studie wurde der Entwicklungsstand solcher Systeme in der Schweizer Unternehmenspraxis untersucht. Bestehende Systeme wurden bezüglich ihrer Ausgestaltung und Verwendung analysiert sowie Schwachstellen und Verbesserungspotentiale aufgezeigt.

  7. Benutzerorientierte Evaluation der Webseite e-rara.ch anhand von Usability- und Blickmessungstests

    Blumer, Eliane; Schneider, René

    2011-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine benutzerorientierte Analyse anhand Usability- und Blickmessungstest der Webseite e-rara.ch sowie eines noch unveröffentlichten Prototypen derselben Seite mit zusätzlicher Fassettennavigation durchzuführen. Dabei sollen Probleme im Design aufgedeckt und Verbesserungsvorschläge gemacht werden. E-rara.ch ist ein Teilprojekt von e-lib.ch, der „Elektronischen Bibliothek Schweiz“, und bietet online digitalisierte alte Drucke von Schweizer Bibliotheken a...

  8. Wasserfreie Protonenleiter für Brennstoffzellen auf der Basis von Imidazol und Benzimidazol

    Hinz, S.

    2005-01-01

    Inhaltszusammenfassung in der Originalsprache des Dokuments (deutsch) Mit Hilfe von Brennstoffzellen wird eine effiziente Energieumwandlung von chemischer in elektrische Energie möglich. Die kommerziellen PEM-Brennstoffzellen benutzen Membra-nen, die zum Erreichen hoher Leitfähigkeiten eine wässrige Phase erfordern, in der der Proto-nentransport stattfindet. Somit wird die Betriebstemperatur durch den Siedepunkt des Wassers limitiert. Die verwendeten Pt-Katalysatoren zeigen bei niedrigen Temp...

  9. Phänotypische und funktionelle Charakterisierung von Alveolarmakrophagen der Ratte

    Mertens, Christina

    2012-01-01

    Makrophagen spielen als Zellen der angeborenen Abwehr eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Ziel dieser Arbeit war die phänotypische und funktionelle Charakterisierung von Alveolarmakrophagen der Ratte. Hierzu wurden die durch eine bronchoalveoläre Lavage gewonnenen Alveolarmakrophagen immunhistologisch und durchflusszytometrisch untersucht. Zusätzlich wurden sie in vitro mit LPS und IFN-g stimuliert. Die Produktion von Stickstoffmonoxid wurde mit dem Griess Reagenz bestimmt und die Expres...

  10. Regelung von Robotern mit elastischen Gelenken am Beispiel der DLR-Leichtbauarme

    Albu-Schäffer, Alin

    2007-01-01

    In der Arbeit werden Methoden zur Parameteridentifikation und Regelung von Robotern mit elastischen Gelenken vorgeschlagen, am Beispiel der DLR-Leichtbauroboter experimentell implementiert und im Dauereinsatz validiert. Das Modell des Manipulators mit elastischen Gelenken trifft sowohl für schnell bewegte Industrieroboter, wie auch für extrem leichte Roboter im Service- oder Raumfahrtbereich zu. Ausgehend von einem Gelenk-Zustandsregler mit konstanten Parametern und Kompensation der Starrkörp...

  11. Architekturhochschulen und Entwicklungsprojekte : eine Analyse der Potentiale von Entwicklungszusammenarbeit in Forschung und Bildung

    Vicente, Kalinca Braga Augusto

    2006-01-01

    Seit Beginn der 90er Jahre wird über die Rolle und Wirkung von Entwicklungszusammenarbeit (EZ) international diskutiert. Zwei Fragestellungen stehen im Vordergrund dieser aktuellen Debatte: - Wie und mit welchen Instrumenten können Programme und Projekte der Entwicklungszusammenarbeit zur Prävention von Krisen beitragen? - Wie können Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit verhindern, dass ihre Tätigkeiten selbst ungewollt krisenverschärfend wirken? Zur Beantwortung dies...

  12. Einfluss von Thujonen und Omeprazol auf die Aktivität der glatten Muskelzelle im Ileum der Ratte

    Huhnstock, Stefan

    2010-01-01

    Untersucht wurde der Einfluss von Thujonen (α Thujon, αβThujon, natürliches Mischthujon) und Omeprazol auf die Ruheaktivität, den Basaltonus, die pharmakologisch vorstimulierte glatte Muskulatur ,sowie die elektrisch induzierte Kontraktionen und die elektrisch induzierte Relaxation unter nicht-adrenergen nicht-cholinergen Bedingungen an der glatten Muskelzelle im Ileum von Ratten. Auf die Ruheaktivität und den Basaltonus hatten die Substanzen keinen Einfluss. Thujone hatten einen signifikante...

  13. Wirkung der Enantiomere der alpha- Liponsäure auf die Widerstandsfähigkeit von Erythrozytenkonzentraten auf oxidativen Stress bei Kryokonservierung

    Kollmann, Sabine

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit stellte sich die Frage, ob die bewährte Methode der Kryokonservierung von Erythrozytenkonzentraten in Kombination mit einer Beimpfung mit der als Antioxidans ebenfalls bekannten a-Liponsäure (R-Enantiomer und Razemat) in einer wesentlichen Qualitätsverbesserung sowohl hinsichtlich der quantitativen Ausbeute als auch der biochemischen Eigenschaften der gelagerten Eryhtrozyten resultiert. Die Erythrozytenkonzentrate wurden vor der Kryokonservierung mit der a-Liponsäur...

  14. Untersuchungen optischer Eigenschaften von porösen Strukturen auf der Basis von III-V-Halbleiterverbindungen

    Sarua, Andrei

    2009-01-01

    In der Arbeit wurden sowohl optische, als auch Schwingungs- und Struktur-Eigenschaften poröser Strukturen auf der Basis von n-GaP, n-GaAs und n-InP mit Hilfe der Raman- und FTIR- Spektroskopie untersucht. Speziell den in polaren Materialien auftretenden Fröhlich-Moden wurde dabei besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Es wurden experimentelle Ergebnisse theoretischen Modellen auf der Basis der Effektiven Medien Theorie gegenübergestellt. Die Ergebnisse sollen helfen, Grundkenntnisse über die Eige...

  15. Von der Prägeometrie zur Topologischen Komplexität.

    Kurth, D.

    Der Autor macht in seinem Beitrag gegen das vorherrschende reduktionistische Selbstverständnis der modernen Physik geltend, daß eine umfassende Theorie von Allem (TOE) nicht schon durch eine Alles vereinheitlichende Theorie als Abschluß des reduktionistischen Programms der Elementarteilchenphysik gegeben sein kann. Zum einen muß der initialen Kontingenz unseres Universums durch eine entsprechende quantenkosmologische Theorie Rechnung getragen werden, zum anderen muß auch die in dieser Kontingenz begründete Geschichtlichkeit unseres Universums, d.h. die Emergenz von Komplexität, von einer angemessenen TOE erklärt werden können. Der Autor zeigt, daß ein solcher Anspruch nicht mit den üblichen Komplexitätsmaßen der heutigen Komplexitätstheorien eingelöst werden kann, und schlägt als Alternative einen unmittelbar emergenztheoretisch begründeten Komplexitätsbegriff, den der Topologischen Komplexität vor.

  16. Marsyas' Folter und Midas' Zorn : von der Wanderschaft eines Mythos oder: Schiedsrichterskandal

    Renner, Ursula

    2010-01-01

    Der Mythos des Marsyas wurde in der (Kunst-) Geschichte verändert und ständig neu erfunden. [..] Im Jahre 1968, während der Studentenrevolte, schrieb der deutsche Dichter Günter Eich (1907-1977) einen kurzen Prosatext unter dem Titel "Ein Nachwort von König Midas". Midas, der Möchtegern-Schiedsrichter, wütet gegen die Mächtigen und beschuldigt die Massen, von Apollo verführt, im Glauben, die Welt sei in Harmonie. Nachdem Marsyas zum wahren Sieger deklariert wurde, stigmatisiert Midas ihn zum ...

  17. Onkologische Biomarker in der frühzeitigen Diagnostik von Fernmetastasen beim Mammakarzinom

    Ertl, Irene

    2010-01-01

    Der Einsatz von Tumormarkern beim Mammakarzinom ist weit verbreitet. Während sie zur Primärdiagnostik nicht geeignet sind, ist eines ihrer Haupteinsatzgebiete die Rezidivdiagnostik. Der Nutzen regelmäßiger Tumormarkerbestimmungen in der Nachsorge ist jedoch umstritten. Zum einen konnte bisher ein Überlebensvorteil durch die Verwendung von Tumormarkern in der Nachsorge nicht endgültig belegt werden, zum anderen ist sowohl die Sensitivität als auch die Spezifität der Marker bei grenzwertorienti...

  18. Notfallmedizinische Ausbildungskonzepte von Studenten der Zahnmedizin - eine Umfrage an den zahnmedizinischen Fakultäten Deutschlands

    Buhr, Katharina de

    2010-01-01

    Es wurde im Rahmen einer Umfrage mittels Versendung eines Fragebogens der Versuch unternommen, den derzeitigen Stand der Ausbildung von Zahnmedizinstudenten im Bereich Notfallmedizin an den verschiedenen Universitäten Deutschlands zu ermitteln. Immerhin veranstaltet inzwischen jede Universität, die den Fragebogen beantwortet hat, spezielle Unterrichtsveranstaltungen zum Thema. Dennoch variieren Umfang und Qualität der Ausbildung erheblich.

  19. Die Erhöhung der Nutzerkompetenz von Krankenversicherten: Schaffung von Handlungs- und Unterstützungsstrukturen

    Hauss, Friedrich; Gatermann, Dörthe

    2004-01-01

    Anders als früher, müssen krankenversicherte Bürger heute mehr Entscheidungen über ihre gesundheitliche Versorgung treffen. Sowohl die Ausdifferenzierung von präventiven und versorgenden Leistungen, als auch erweiterte Wahlmöglichkeiten bei der Auswahl der Krankenkasse sind dafür ein Beleg. So entsteht wachsender Informationsbedarf, der teilweise durch neue Beratungsangebote (z.B. Callcenter) aufgefangen wird. Unter gesundheitlichen Gesichtspunkten ist ein aufgeklärter und informierter Nutzer...

  20. Video Game (Film-) Essays: Der (etwas andere) Einsatz von Computerspielen zur Unterstützung von Lernprozessen

    Ralf Biermann

    2009-01-01

    Unter dem Terminus «Video Game Essay» wird eine Form der filmischen Aus­einandersetzung mit Computerspielen verstanden, bei der das Bildschirmgeschehen des Spiels die Ausgangslage für eine visuell orientierte Darstellungsform und Themenbearbeitung bildet. Diese hat – ähnlich wie die «klassische» Filmarbeit – die Förderung von Medienkompetenz und Selbstkompetenz zum Ziel. Der veränderte Produktionsprozess ist mit dem von Machinima-Filmen vergleichbar. Als Beispiele für mögliche Einsatzgebiete ...

  1. Schmelztauchveredelung von hochmanganlegiertem TWIP-Stahl unter Berücksichtigung der wasserstoffinduzierten Rissbildung nach Umformen

    Blumenau, Marc

    2010-01-01

    Die Schmelztauchveredelung von hoch-Mn-legiertem TWIP-Stahl scheitert an mangelnder Zinkbenetzung. Dies begründet sich mit der selektiven Oxidation der Legierungselemente während des Glühens. Weiterhin ist unklar, wie der Prozess die H-induzierte Rissbildung nach Umformen beeinflusst. Ziel der vorliegenden Arbeit stellte dar, für einen TWIP-Stahl die Mechanismen der Glühgas-Metall- und der Schmelztauchreaktion zu beschreiben. Ebenso galt es, die H-induzierte Veränderung der Mikroplastizität i...

  2. Untersuchungen zur Synthese und Reaktivität von Übergangsmetallborylenkomplexen der Gruppe 8

    Wennemann, Benedikt

    2016-01-01

    Zusammenfassung Die vorliegende Arbeit wurde in drei Teilbereiche untergliedert. Der erste Teil beschäftigte sich mit der Untersuchung des anionischen Systems K[(OC)3M(PMe3)(SiR3)] (M = Fe, Ru, Os; R = Me, Et, Ph) und dessen Reaktivität gegenüber Dihalogenboranen. Der zweite Teil widmete sich der Untersuchung der Reaktivät des Eisenbis(borylen)komplexes 45 gegenüber verschiedenen Lewis-Basen und Lewis-Säuren. Im letzten Teil der Arbeit wurde die Insertion von Metallfragmenten der Übergang...

  3. Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

    Henrike Friedrichs

    2014-09-01

    Full Text Available Dieser Artikel stellt die Sichtweisen von Eltern auf das Computerspielverhalten ihrer Kinder und ihr erzieherisches Handeln bezüglich des Computerspielens vor. Die Ergebnisse stammen aus einem Forschungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld mit dem Titel "Computerspielnutzung aus Elternsicht". Die empirische Studie aus dem Jahr 2014 umfasst 28 leitfadengestützte Interviews mit Elternpaaren. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass der mediale Habitus (Kommer/Biermann 2012 die Ausgestaltung des medienerzieherischen Habitus (Friedrichs 2013 beeinflusst; d. h. bspw., dass computerspielerfahrene Eltern ein differenzierteres Medienerziehungsverhalten im Hinblick auf Computerspiele zeigen, als Eltern, die keine eigenen Computerspielerfahrungen gemacht haben. This article shows parental points of view on computer game habits of children and the educational acting of parents concerning computer games. The results are product of the research project "Parental views on children and adolescents playing computer games" of the Faculty of Educational Science of Bielefeld University. The empirical study from 2014 includes 28 qualitative interviews with both parents. The results show among other things that the media-related habitus of parents influences their media-educational habitus. This means e. g. that parents experienced on video games show a more differentiated educational behaviour concerning video games than parents without such kind of experience.

  4. Von der Druckerei zum Weblog Medienarbeit in einer Freinetklasse

    Eva Neureiter

    2011-09-01

    Full Text Available Eine Freinet-Pädagogin erzählt. Wir Freinet-PädagogInnen werden immer wieder gefragt: „Freinet, das ist doch das mit der Druckerei.“ Manches Mal kommt auch ein „Ah, das habe ich auch schon mal gemacht!“ dazu. Celestin und Elise Freinet druckten mit ihren SchülerInnen eigene Bücher, damals vor heute rund 90 Jahren war das Drucken die einzige Möglichkeit, Inhalte zu vervielfältigen. In den Gesprächen über Freinetpädagogik und die Druckerei muss ich dann immer peinlich betreten gestehen, dass ich schon seit Jahren nicht mehr mit der Letterndruckerei und den Schulkindern gedruckt habe und die Druckerei nach dem letzten Lehrerinnen-Seminar wieder gut verpackt in den Kasten gewandert ist.Von unseren Korrespondenzpartner-Klassen in der Schweiz bekommen wir immer so schön gedruckte Texte.Nur wir schaffen es leider nie „zurückzudrucken“.

  5. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Marija Javor Briški

    2014-12-01

    Full Text Available Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476 und des Cammerlander-Druckes (1535 wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisierung der Novelle und ihre Instrumentalisierung als pragmatische Unterweisung der frühbürgerlichen protestantischen Gesellschaft im Bereich der ehelichen Ordnung.

  6. Evaluation der SPECT/CT-Bildfusion - ist eine Verbesserung der Diagnostik von neuroendokrinen Tumoren möglich?

    Freiberg, Karin

    2011-01-01

    Das Ziel dieser Studie war die Evaluation von Methoden der Bildfusion konventioneller bildgebender Verfahren (Szintigraphie und Computertomopgraphie) in der Diagnostik neuroendokriner Tumoren (NET). The aim of this study was to evaluate methods of image fusion of conventional imaging techniques (scintigraphy and computer tomography) in diagnosis of neuroendocrine tumors.

  7. Der »rothe Sattel der Armuth«; Talmudische Gelehrsamkeit oder Die Grenzen poetischer Technik bei Bettine von Arnim

    Lauer, Gerhard

    1997-01-01

    "Der rote Sattel der Armut ist ein rätselhaftes Bild insofern, als hier nicht nur eine fremde Metapher aufgerufen wird, sondern auch noch für ihre Entschlüsselung auf den Talmud verwiesen wird. Der aber galt im 19. Jahrhundert als enigmatisches Buch. Sowohl der Traditionskritik der Aufklärung als auch den Emanzipationsbestrebungen des bürgerlichen Zeitalters war die Ablehnung des Talmuds gemeinsam, die Kenntnis seiner Bücher für die meisten Leser Bettine von Arnims nicht vorauszusetzen. Beste...

  8. Form, entwicklung und funktion der hypodermalen druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda

    Rudolf Barth

    1968-01-01

    Full Text Available Es werden die hypodermalen Druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda histologisch beschrieben, sowie ihre Bildung in der Hypodermis sich frisch haeutender Tiere dargestellt. 1. Die Druesen bestehen aus vier wohldifferenzierten Zellen, von denen zwei als Kanalzellen und zwei als Druesenzellen funktionieren. 2. Die Druesenzellen entleeren ihr Sekret durch einen langen, sehr duennen Kanal auf die Oberflaeche der Cuticula im Anfang ihrer Neubildung, wo das Sekret hoechst wahrscheinlich zur Bildung der neuen Epicuticula beitraegt. 3. Der Ausleitungsapparat besteht aus einem in den beiden kanalzellen durch zwei aeussere Spiralfaeden verstaerkten, sehr duennen Kanal, der an der Basalflaeche der zweiten Kanalzelle eine klammerartige Verdickung zeigt. Er setzt sich als sehr duennhaeutiger, dehnbarer kanal in die erste Druesenzelle fort, an deren Basisflaeche er sich in zwei kurze Zweige aufteilt, von denen einer in die zweite Druesenzelle reicht. Um die offene Endigung der Zweige bildet sich eine kugelfoermige, radialstrahlige Ausfuehrzone, die vermutlich aus Mikrovilli aufgebaut ist. 4. Das Sekret kann in dem dehnbaren Teil des kanals innerhalb der ersten Druesenzelle gespeichert werden. Sein Austritt wird durch die Elastizitaet der erwaehnten Klammer des Kanals geregelt. 5. Die vier Kerne des Druesenkomplexes bilden sich durch zweifache amitotische Teilung aus einer Hypodermiszelle, besonders an den hinteren Raendern der Sklerite. 6. Der Ausfuehrkanal bildet sich als Invagination der aeussersten Ektocuticularlamelle.

  9. Charakterisierung der enzymatischen Abwehrreaktion in Schwämmen der Gattung Aplysina und Isolierung von Bromotyrosinalkaloiden aus Aplysina insularis

    Fendert, Thomas

    2002-01-01

    Marine Schwämme der Gattung Aplysina besitzen Bromotyrosinealkaloide als typische Sekundärmetabolite. Diese Alkaloide werden in einer enzymatischen Abwehrreaktion zu biologisch aktiven Produkten abgebaut. In der vorliegenden Arbeit ist die Isolierung von 14 Schwamminhaltstsoffen aus dem Schwamm Aplysina insularis beschrieben. 14-oxo-Aerophobin-2 konnte als neues Bromoisoxazolinalkaloid beschrieben werden. Anhand des Schwammes Aplysina cauliformis wurde die Charakterisierung der enzymatischen ...

  10. Vergewaltigung in der Ehe : zur Rhetorik von Reformgegnern und -befürworterInnen

    Dackweiler, Regina

    1996-01-01

    "Der im Sommer 1995 im Auftrag des BMFSF veröffentlichte Bericht des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen über 'sexuelle Gewalt gegen Frauen im öffentlichen und privaten Raum' bestätigt erneut internationale Erkenntnisse zur Prävalenz von Vergewaltigung in der Ehe: Die repräsentative Opferbefragung erhellt, dass annähernd 350.000 Frauen zwischen 20 und 59 Jahren im Zeitraum von 1987-1991 von ihrem im gleichen Haushalt lebenden Ehemann vergewaltigt wurden. Dennoch gibt es in der ...

  11. Die nachweisbaren Strukturen der Federn von Archaeopteryx mit Anmerkungen zu Longisquama und diversen Proavis-Modellen

    Stephan, B.

    2003-01-01

    Die Abstammung der Vögel, die Entwicklung des Vogelfluges und die Evolution der Vogelfeder sind die zentralen Themen, die sehr kontrovers diskutiert werden und bei denen Archaeopteryx als Taxon oder als Modell für die evolutiven Prozesse eine wesentliche Bedeutung zukommt. Dass der erste Fund von Archaeopteryx eine echte Vogelfeder ist und die Abdrücke bei den Skelettfunden von echten Federn stammen, ist offensichtlich. Sie haben einen Schaft, eine Innen- und eine Außenfahne, gebildet von Fed...

  12. Die Bildung des Körpers:eine Untersuchung zu der gesellschaftlichen und kulturellen Formung des Körpers von der Antike bis zur frühen Neuzeit

    S. Kim

    2006-01-01

    Bei der vorliegenden Arbeit wurde der Frage nachgegangen, inwieweit die gedanklichen Ansaetze von Norbert Elias in Bezug auf die Koerperbildung in der paedagogischen Diskussion aufzunehmen sind. Einerseits bieten sie eine Moeglichkeit, den traditionellen Dualismus von Gesellschaft und Individuum, Koerper und Geist zu ueberwinden und ein integratives Konzept menschlichen Handelns zu entwickeln. Andererseits fuehren sie menschliches Handeln und damit koerperliche Bewegungen nur auf die soziale ...

  13. Etablierung eines auf Luminex xMAP® Carboxybeadtechnologie basierenden Untersuchungsverfahrens, zum Einsatz in der Routinediagnostik von Zytokinpolymorphismen

    Putzbach, Jens

    2014-01-01

    Die Testung von Zytokingen-Punktmutationen (SNP) bei klinischen Assoziationsstudien wird vornehmlich mittels der SSP Methode vorgenommen. Bei der Untersuchung höherer Fallzahlen im Rahmen von Studien zeigen sich jedoch die Grenzen dieser Methode auf, da dieses Verfahren einen verhältnismäßig geringen Durchsatz von Proben ermöglicht bei vergleichsweise hohem Material-, Zeit- und Personalaufwand. Wir entwickelten einen Test, welcher auf der xMAP® Carboxybeadtechnologie der Firma Luminex basi...

  14. Radioactive materials in the ocean. Sources and their far reaching consequences. Field mapping of radionuclides in the North Sea. Actual concentrations of the radionuclides tritium, Sr-90, Tc-99, I-129, Cs-139, Pu-isotopes and Am-241; Radioactive Stoffe im Meer. Quellen und ihre weit reichenden Auswirkungen. Kartierung von Radionukliden in der Nordsee. Aktuelle Konzentration der Radionuklide Tritium, Sr-90, Tc-99, I-129, Cs-137, Pu-Isotope und Am-241

    Nies, H.; Goroncy, I.; Herrmann, J. [Bundesamt fuer Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Hamburg (Germany); Tosch, L.; Daraoui, A.; Gorny, M.; Jakob, D.; Sachse, R.; Michel, R. [Hannover Univ. (Germany). Zentrum fuer Strahlenschutz und Radiooekologie; Alfimov, V.; Synal, H.A. [Eidgenoessische Technische Hochschule (ETH), Zuerich (Switzerland); Nielsen, S.P. [RISOE Research Centre, Roskilde (Denmark); Rudjord, A.L.; Dwadall, M.; Gaevert, T. [Statens Stralevern (NRPA) (Norway)

    2009-07-01

    Nordsee vorgenommen. Im August 2005 wurde die gesamte Nordsee einschliesslich des Kanals mit dem Forschungsschiff GAUSS beprobt. Diese Kampagne wurde durch Proben aus der Irischen See und arktischen Gebieten im Rahmen bestehender Kooperationen des BSH ergaenzt. Die Hauptquelle von Cs-137 in der Nordsee ist der Ausstrom von Ostseewasser, das infolge des Unfalles von Tschernobyl noch eine hoehere Kontamination aufgrund des geringen Wasseraustausches mit dem Weltozean aufweist. Einen aehnlichen Effekt haben wir beim Sr-90, dessen Quelle aber der globale Fallout in der Ostsee ist. Tritium als sowohl natuerliches wie kuenstliches Radionuklid zeigt wesentliche Abhaengigkeit seiner Aktivitaetskonzentration vom Suesswassereintrag, so dass vor den grossen Fluessen Rhein, Mass und Schelde sowie der Elbe ebenfalls deutliche Konzentrationserhoehungen zu beobachten sind. Der Abfluss salzaermeren Wassers aus der Ostsee ist im Bereich des norwegischen Kuestenstromes zu sehen, aber auch von den Ableitungen aus Sellafield und La Hague. Es ist das einzige Radionuklid, das in der Nordsee auch aus Kernkraftwerken entsprechend dem Abbrand nachweisbar ist. Die Vorbelastung aus der Anlage La Hague ist jedoch in der suedlichen Nordsee deutlich zu erkennen. Die Ableitungen stiegen im Gegensatz zu fast allen Radionukliden in den letzten Jahren an. Der Einfluss der Wiederaufarbeitungsanlage von La Hague erweist sich als dominierend in der Nordsee, nicht zuletzt wegen der Konservativitaet des I-129 im Meerwasser und der Tatsache, dass die Ableitungen aus Sellafield stets niedriger als die aus La Hague lagen und im Jahr 2005 signifikant gesenkt wurden. In den Jahren 1994 bis 2003 hatte die Wiederaufbereitungsanlage Sellafield relativ hohe Ableitungen an Tc-99 in die Irische See, die zu einem signifikanten Anstieg der Tc-99 in den Folgejahren in der Irischen See, der Nordsee und dem Norwegischen Kuestenstrom fuehrten. Entsprechend des Wassermassentransportes in den europaeischen Meeren wurde diese

  15. Untersuchung des Entgleisungsverhaltens von Güterwagen mit Mehrkörpersystem-Modell unter Berücksichtigung der COULOMBschen Reibung der geschichteten Blattfeder

    Lee, Eung-Shin

    2003-01-01

    Die geschichtete Blattfeder hat eine statische Hysterese. Nicht nur die Reibungsgröße, sondern auch die Federrate wird von dieser Hysterese-Eigenschaft beeinflusst. Wegen der statischen Hysterese der Blattfeder muss die Federrate im Normalbetrieb je nach der Beladung und der Art der Anregung mit dem bis zu 10-fachen Wert der statischen Federrate eingesetzt werden. Einige Eigenschaften der Blattfeder lassen sich wie die bekannte viskose Dämpfung behandeln, aber für besondere Situationen (Vorsp...

  16. Die Sittlichkeit der Wirtschaft: Von Effizienz- und Differenzierungstheorien zu einer Theorie wirtschaftlicher Felder

    Beckert, Jens

    2011-01-01

    Auch die Wirtschaft moderner Gesellschaften folgt nicht einfach einer ökonomischen Eigengesetzlichkeit, sondern konstituiert sich aus ihrer Einbettung in ein Gefüge sittlicher Werte, Interessen und sozialer Macht. Von welcher theoretischen Grundlage lässt sich die Sittlichkeit der Wirtschaft beschreiben? In dem Artikel zeige ich in kritischer Auseinandersetzung mit der auf der Neoklassik aufbauenden orthodoxen Wirtschaftstheorie, dass es gerade deren normativer Charakter ist, der verhindert, ...

  17. Die BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck : von der Grundlagenforschung zur wirtschaftlichen Verwertung?

    Krauss, Gerhard; Stahlecker, Thomas

    2000-01-01

    In dem vorliegenden Beitrag werden die ersten Veränderungen der BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck von einem Kompetenzzentrum der biotechnologischen Grundlagenforschung hin zu einem Hochtechnologiedistrikt der Biotechnologie nachgezeichnet und dieser Prozess analysiert. Trotz einer hohen Dichte international renommierter Forschungseinrichtungen bildeten sich lange Zeit keine wirtschaftlichen Verwertungsstrukturen in nennenswertem Umfang in der Region. Mit dem BioRegio-Wettbewerb des damaligen Bun...

  18. Nahrungssuchstrategien der nektarivoren Fledermaus Glossophaga commissarisi (Phyllostomidae) im Freiland - eine individuenbasierte Verhaltensstudie unter Verwendung von Transpondertechnik

    Thiele, Johannes

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde das Nahrungssuchverhalten der in der Neotropis verbreiteten Blumenfledermausart Glossophaga commissarisi untersucht. Die Tiere ernähren sich zu einem großen Teil von Nektar, den sie, ähnlich wie Kolibris, im Schwirrflug aus Blüten speziell adaptierter, chiropterophiler Pflanzen entnehmen. Weil die räumliche Verteilung dieser Pflanzen im tropischen Regenwald sehr unregelmäßig und zerstreut ist, legen die Tiere auf der Suche nach Nahrung enorm lange Flugstrecken...

  19. Funktionelle Analyse von Blochmannia floridanus, dem primären Endosymbionten der Rossameise Camponotus floridanus

    Stoll, Sascha

    2009-01-01

    Ameisen der Gattung Camponotus beherbergen bakterielle Symbionten der Gattung Blochmannia in spezialisierten Zellen des Mitteldarms (Blochmann, 1882; Buchner, 1965; Sauer, 2000; Schröder et al., 1996). Die Genomsequenzierung dieser Symbionten zeigte, dass Blochmannia, ähnlich den Symbionten von Blattläusen, hauptsächlich Gene der Aminosäurebiosynthese beibehalten hat (Degnan et al., 2005; Gil et al., 2003). Die Relevanz dieser nahrungsaufwertenden Funktion konnte experimentell bestätigt werde...

  20. Ekel und 'Natur': zur Übertragung von Grenzen des Selbst auf Grenzen in der Lebensumwelt

    Putzhammer, Simon

    2011-01-01

    "Der Text kann einerseits als Positionsbestimmung in Hinblick auf Theorien zum Ekel gelesen werden. Ekel wird als für die Subjektwerdung in der frühen Kindheit notwendiges, gelerntes Verhaltensmuster beschrieben. Dieses wird zu einem Gefühl und im Verlauf der Persönlichkeitsentwicklung durch den Einfluss von Moral und Ästhetik weiter geprägt. Andererseits wird gezeigt, dass Analogien zwischen durch den Ekel ausgeschlossenen Triebregungen und Reaktionen auf Objekte der Lebensumwelt bestehen. '...

  1. Friedenssuche und Eskalation der Gewalt: Kolumbien im ersten Amtsjahr von Andrés Pastrana

    Kurtenbach , Sabine

    1999-01-01

    "Seit der Amtszeit von Belisario Betancur (1982-86) gab es keinen vergleichbaren Optimismus hinsichtlich der Befriedung Kolumbiens. Schon vor seinem Amtsantritt am 7. August 1998 traf sich Andres Pastrana im kolumbianischen Dschungel mit Manuel Marulanda (alias Tirofijo), dem legendären Führer der größten kolumbianischen Guerrillagruppe, den Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (FARC). Auch mit der zweitgrößten Guerrilla, dem Ejercito de Liberacion Nacional (ELN), gab es relativ schnel...

  2. Untersuchungen zur Biokompatibilität von in der Herzchirurgie relevanten Polymerkunststoffen

    Hauser, Nils

    2003-01-01

    Gegenstand Der Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (EKZ, Herz-Lungen-Maschine) ruft über den Kontakt von Blut mit Fremdoberflächen des artifiziellen Kreislaufs (Schlauchsysteme, Oxygenatoren) Reaktionen auf zellulärer Ebene des Blutes hervor. Die Aktivierungen schließen Abwehr-, Gerinnungs- und Signalüber-tragungssysteme ein und erstrecken sich weiter auf den Zellstoffwechsel. Um diese Nebeneffekte zu minimieren, wurden Maßnahmen zur Steigerung der Hämokompatibilität der Systeme ergrif...

  3. Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie beim Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I

    Moormann, Alexandra

    2015-01-01

    Volitionale Komponenten von Scientific Literacy wie Einstellungen, Interessen und Motivation von Schülerinnen und Schülern wurden bisher wenig untersucht, obwohl Forschungsergebnisse zeigen, dass sie eine wichtige Rolle in der Kompetenzentwicklung spielen. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Schülereinstellungen zu den Fächern Sachunterricht, Naturwissenschaften und Biologie im Laufe der Grundschulzeit und beim Übergang in die Sekundarstufe I untersucht. Die theoretische Grund...

  4. Bioassays zur Untersuchung der biologischen Aktivität von Flavonoiden und Ermittlung eines zellulären Rezeptormoleküls von foamyviralen Vektoren

    Plochmann, Kathrin

    2011-01-01

    Aufgrund ihrer gut dokumentierten, umfangreichen gesundheitsfördernden biologischen Aktivitäten wird den Flavonoiden eine große Bedeutung zugeordnet. Die Ergebnisse von in vitro- und Tierstudien deuten zudem darauf hin, dass diese Verbindungen bei der Prävention und Therapie von Erkrankungen wie Krebs oder Alzheimer Krankheit (AD) positive Effekte zeigen. Zur besseren Charakterisierung der Interaktion von Flavonoiden mit Krebszellen wurden von uns die Cytotoxizität verschiedener Flavonoide au...

  5. Klarer und einfältiger Beweiß Daß Die Meinungen der Reformirten von der Gnaden-Wahl von der Sonderbaren Gnade und von dem Geistlichen Essen im Abendmahl Die Evangelisch-Lutherischen nicht hindern solten, mit ihnen in eine brüderliche Vereinigung zu treten; [...

    Anonym

    2014-01-01

    Layoutgetreues Digitalisat der Ausg.: Franckfurt und Leipzig : Möller, 1741 Standort: Universität Marburg, Bibliothek Religionswissenschaft Signatur: 267 Bemerkungen: Vollst. Titel: Klarer und einfältiger Beweiß/ Daß Die Meinungen der Reformirten/ von der Gnaden-Wahl/ von der Sonderbaren Gnade/ und von dem Geistlichen Essen im Abendmahl/ Die Evangelisch-Lutherischen nicht hindern solten, mit ihnen in eine brüderliche Ver...

  6. Numerische Analyse von gemischten Ausfallverteilungen in der Zuverlässigkeitstechnik

    Klein, Benjamin

    2013-01-01

    Der Nachweis von Zuverlässigkeitsanforderungen erfordert einen große Zeit- und Kostenaufwand. Dieser Nachweis kann durch Prüfstandsversuche oder durch die Auswertung von Felddaten geführt werden. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Versuche bieten den Vorteil der genauen Kenntnis der Parameter auf Kosten meist kleiner Stichprobengrößen und synthetischer Versuchsbedingungen. Felddaten bieten den Vorteil der realen Belastung des Produkts und großer Stichprobenumfänge mit den Nachteile...

  7. Untersuchung zur Bedeutung, klinischen Symptomatik und Therapie von Ovarialzysten bei der Hündin

    Knauf, Yvonne

    2012-01-01

    Ovarialzysten können bei der Hündin zur Induktion einer Dauerläufigkeit, eines Hyperöstrogenismus und zur Auslösung von Uteropathien führen. Im Gegensatz zu dieser Erkrankung bei Rind und Schwein fehlen bei der Hündin trotz Praxisrelevanz aktuelle und umfassende klinische, endokrine sowie histologische Informationen. Ziele dieser Arbeit waren die Untersuchung der klinischen Symptomatik von Hunden mit Ovarialzysten an einem zahlenmäßig aussagekräftigen Patientenkollektiv, die Ermittlung der mi...

  8. Verbreitung der Fledermäuse in Bayern - Einfluss von Landschaft und Klima

    Meschede, Angelika

    2009-01-01

    Die Arbeit beschreibt zwei Aspekte der Verbreitung von Fledermäusen (Flm.) in Bayern: (1) Die Landschaft im Umfeld der Wochenstuben von 21 Arten und (2) deren potenzielle Verbreitung. (1) Die Landschaft der Wochenstuben wurde in elf konzentrischen Kreisen zwischen 0,5 und 15 km auf der Basis des Digitalen Landschaftsmodells betrachtet. Sieben Flächentypen beschreiben die Topographie: Ackerland, Grünland, Still-/Fließgewässer, Siedlung/Verkehr, Laub-, Nadel-, Mischwald. Präferenzindizes zeigen...

  9. Charakterisierung von Sulfotransferasen im Gastrointestinaltrakt von Mensch und Ratte und Aktivierung von Promutagenen in V79-Zellen, die eine intestinale Form (1B1) des Menschen und der Ratte exprimieren

    Teubner, Wera

    2005-01-01

    Die Ausstattung der gastrointestinalen Mukosa des Menschen und der Ratte mit Sulfotransferasen wurde mit Hilfe von Immunodetektion und Enzymaktivitätsmessungen untersucht. In Proben aus Colon und Rektum von 39 Personen wurden die Formen h1A1, h1A3 und h1B1 identifiziert, wobei in einer weiteren Probe, die als einzige von einem an Colitis Ulcerosa erkrankten Patienten stammte, keine Sulfotransferasen nachgewiesen werden konnten. Bei der Immunblot-Analyse war das Expressionsmuster der einzelnen...

  10. Eine altmiocäne Gastropodenfauna von Rembang, nebst Bemerkungen über den stratigraphischen Wert der Nummuliniden

    Martin, K.

    1912-01-01

    Aus der Gegend von Sedan und des Gunung Butak, in der Residenz Rembang, führte ich schon früher eine Reihe von Versteinerungen an (N°. 336 u. 337)¹); sie wurden, namentlich auf Grund des Vorkommens von Cycloclypeus annulatus Mart., als miocän bestimmt und unter Vorbehalt dem älteren Miocän angereiht

  11. Do domestic interests matter? – Der Einfluss nationaler Interessengruppen auf die Position von Staaten zur Umweltpolitik auf EU-Ebene

    Scharte, Benjamin

    2010-01-01

    Wie kann man Ergebnisse internationaler Umweltpolitik erklären? Wie hilfreich ist dabei die liberale Theorie der Internationalen Beziehungen (IB) von Andrew Moravcsik? Die vorliegende Arbeit versucht diese Fragen anhand eines Fallbeispiels internationaler Umweltpolitik – der Position der Bundesrepublik Deutschland bezüglich der einzelnen Streitfragen der EU-Verordnung 443/2009 über den CO2-Ausstoß von Automobilen – zu beantworten. Es wird eine theoriegeleitete Außenpolitikanalyse durchgeführt...

  12. Tragverhalten von Stahlbetonflächentragwerken unter Berücksichtigung der temperaturbedingten Nichtlinearitäten im Brandfall

    Mannsfeld, Thorsten

    2014-01-01

    Bei der Bemessung von Stahlbetontragstrukturen gewinnt der Brandschutz im Rahmen der zuführenden Nachweise immer mehr an Bedeutung. Mit Einführung der Eurocodes ist normativ ein ingenieurmäßiger Zugang geschaffen, um Bauteile neben der bisherigen Einstufung in eine geforderte Feuerwiderstandsklasse mit Hilfe von Tabellenwerken wirklichkeitsnäher, detaillierter, aber auch zugleich wirtschaftlicher auszulegen. Für Bauteile wie Stützen und Balken existieren neben Tabellenverfahren auch vereinfac...

  13. Funktionelle MRT bei Probanden und Patienten mit Mukoviszidose: Messung von Lungenvolumina, Einfluss des Volumens auf die Signalintensität und Versuch der Quantifizierung von Airtrapping

    Puhm, Barbara Maria

    2011-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Quantifizierung der Beziehung zwischen MRT-Signal des Lungenparenchyms und Volumen der Lunge. Die Auswertung erfolgte anhand von vorhandenem Datenmaterial, dass primär zur visuellen Berteilung der Lunge akquiriert worden war. Zehn gesunde Probanden sowie 32 Mukoviszidose-Patienten im Alter von 8 bis 39 Jahren (Median 13,6 Jahre) wurden in diese retrospektive Studie eingeschlossen. Die MRT-Untersuchung erfolgte an einem MR-Tomographen mit einer Feldstä...

  14. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game- Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  15. 36Cl-Messungen zur Erklärung der Neutronen-Diskrepanz von Hiroshima

    Huber, Thomas Christian

    2007-01-01

    Messungen von Radionukliden, die in Hiroshima durch thermische Neutronen produziert wurden, zeigten Unterschiede zu den im Dosimetriesystem DS86 gerechneten Werten. Dies wurde in der Literatur oft als sogenannte Hiroshima Diskrepanz bezeichnet. Im Rahmen dieser Arbeit wurde 36Cl, das durch thermische Neutronen produziert wurde, in Granit-Proben aus Hiroshima gemessen. Durch Korrektur der in dieser Arbeit erhaltenen Messwerte von Proben aus Hiroshima mit gerechneten natürlichen 36Cl-Konzentrat...

  16. Integrative Medienbildung in der Geschichtsdidaktik am Beispiel von TwHistory-Projekten

    Aßmann, Sandra; Herzig, Bardo

    2015-01-01

    Sandra Aßmann und Bardo Herzig betonen in ihrem Aufsatz „Integrative Medienbildung in der Geschichtsdidaktik am Beispiel von TwHistory-Projekten“ die Relevanz einer integrativen Medienbildung für den Geschichtsunterricht. Zur Analyse der TwHistory-Projekte nutzen sie den zeichentheoretischen Ansatz nach Peirce, die Systemtheorie von Luhmann und den netzwerktheoretischen Ansatz nach Castells. Anhand ihrer Ergebnisse weiten Aßmann und Herzig den Medienbegriff sowohl auf das Individuum, als auch...

  17. Analyse der postoperativen Versorgung von Patienten mit proximaler Femurfraktur in einer Rehabilitationsklinik

    Dreßler, Simone Anneliese

    2009-01-01

    Osteoporotische Frakturen sind im Zusammenhang mit proximalen Femurfrakturen beim älteren Menschen von hoher klinischer und sozioökonomischer Bedeutung. Trotz des weltweiten exponentiellen Anstiegs osteoporotischer Fakturen findet vor allem in den primär versorgenden Kliniken eine Identifizierung und adäquate Behandlung von Patienten mit hohem Risiko nur unzureichend statt. Es besteht eine hohe Variabilität innerhalb der Versorgung osteoporotischer Patienten mit PFF in der Rehabilitationsklin...

  18. Die Zuschreibung von Verantwortlichkeit nach Vergewaltigung : Opfer und Täter im Dickicht der attributionstheoretischen Forschung

    Krahé, Barbara

    2009-01-01

    Die Zuschreibung von Verantwortlichkeit an Vergewaltigungsopfer und -täter in sozialen Urteilsprozessen hat sich im Zuge einer stärkeren Anwendungsorientierung der attributionstheoretischen Forschung zu einem eigenständigen Themenschwerpunkt entwickelt. Vor dem Hintergrund eines zunehmenden öffentlichen Problembewußtseins ist zu fragen, welchen Beitrag die Attributionsforschung aktuell undpotentiell zur Klärung der Bedingungen und Konsequenzen von Verantwortungsurteilen über Opfer und Täter v...

  19. Von der „besonderen Benachteiligung“ zur „mehrdimensionalen Diskriminierung“

    Ulrike Schildmann

    2008-01-01

    Die vorliegende Monographie ist die publizierte Fassung einer juristischen Dissertation, die jedoch nicht nur für Jurist/-innen, sondern zweifelsfrei auch für andere Berufsgruppen und interessierte Individuen eine anregende und aufschlussreiche Lektüre bietet und hier von einer Nicht-Juristin rezensiert wird. Der Begriff der mehrdimensionalen Diskriminierung bezeichnet ein „Zusammentreffen von Benachteiligungen wegen nicht nur eines, sondern mehrerer Unterscheidungsmerkmale (Geschlecht, Behin...

  20. Betriebliche Unterstützung bei der Kinderbetreuung steigert die Zufriedenheit von Müttern

    Lauber, Verena; Storck, Johanna

    2016-01-01

    Familienfreundliche Arbeitsplätze werden zunehmend als wesentlich gesehen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Zu den Fragen, welche familienfreundlichen Maßnahmen Unternehmen anbieten und wie sich diese Maßnahmen tatsächlich auf das Wohlbefinden von Eltern auswirken, gibt es jedoch für Deutschland kaum repräsentative Forschungsergebnisse. In dieser Studie wird am Beispiel der betrieblichen Unterstützung bei der Kinderbetreuung untersucht, inwiefern familienfreundliche ...

  1. Diagnose "Psychopath" - Die Behandlung von Soldaten und Zivilisten in der Marburger Universitäts-Nervenklinik 1939-1945

    Günther, Katrin

    2008-01-01

    Zusammenfassung Untersucht wurden die Patientenakten von 88 Soldaten und 49 Zivilisten mit der Diagnose „Psychopathie“, die im Zeitraum zwischen 1939 und 1945 in der Universitäts-Nervenklinik bzw. dem Reservelazarett III der Universitäts-Nervenklinik Marburg behandelt wurden. Ziel war es, Behandlungsunterschiede zwischen diesen beiden Patientengruppen zu erfassen. Von weiterem Interesse war die Frage nach Behandlungsunter...

  2. Prinzipien der Biomineralisation: Morphosynthetische Verfahren zur Kristallisation von Calciumcarbonat unter spezieller Betrachtung von amorphen Festkörperphasen

    Harms, Marc

    2007-01-01

    Die Fähigkeit von Organismen, anorganische Mineralien zu synthetisieren und aus diesen einzigartige Strukturen aufzubauen, ist bis heute durch Labormethoden nicht erreichbar. Das Endoskelett des Menschen oder auch die sehr viel diffizileren Exoskelette von Kalkalgen (Coccolithophoridae) und Radiolarien sind Beispiele, die verdeutlichen, mit welcher Präzision teils sehr einfache Organismen in der Lage sind, diesen Materialien Struktur und Form zu geben. Bisherige Ansätze haben Mechanismen aufg...

  3. Entwicklungsförderung von Risikokindern und ihren Eltern mit Hilfe von Videoberatung nach der Marte-Meo-Methode

    Bünder, Peter

    2011-01-01

    Marte Meo ist eine niederschwellige Beratungsmethode, die Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen von Kindern helfen soll, Erziehungskompetenz zu entwickeln und die Förderung von Entwicklung selbst zu übernehmen. Der Artikel beschreibt die Entwicklung und Durchführung einer Vorstudie über die Wirksamkeit dieser Videoberatung. Im Kontext einer stationären Jugendhilfeeinrichtung wurde in einem Praxisforschungsprojekt untersucht, welche Kriterien künftig für eine Wirksamkeitsstudie zur Marte...

  4. Modellrisiko bei der Bewertung von Optionen in einem Vergleich von Modellen mit stochastischer Volatilität

    Ender, Manuela

    2008-01-01

    Die Entwicklung und empirische Überprüfung von Modellen zur Bewertung von Derivaten ist ein zentraler Gegenstand der Kapitalmarktforschung. Einen Durchbruch erzielten 1973 Black, Scholes und Merton. In den anschließenden empirischen Untersuchungen des �Black�Scholes Modells�, zeigt sich jedoch, dass die am Markt beobachteten �stilisierten Fakten� nicht gut genug erfasst werden können. Um den Marktgegebenheiten gerecht zu werden, entsteht die Notwendigkeit, die sehr restriktiven Prämissen des ...

  5. Der Zusammenhang zwischen soziodemographischen Faktoren und Stressverarbeitungsstrategien und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von Kindern psychisch erkrankter Eltern

    Lehmann, Anna

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Situation von Kindern psychisch erkrankter Eltern und hat zum Ziel, Prädiktoren der Lebensqualität der Betroffenen zu identifizieren, um Ansatzpunkte für präventive Hilfen zu schaffen. Kinder psychisch erkrankter Personen müssen unter schwierigen Bedingungen aufwachsen, leiden unter der psychischen Belastung durch die Erkrankung des Elternteils und sind einem großen Risiko ausgesetzt, selbst psychische oder Verhaltensstörungen zu entwickeln. ...

  6. UNTERSUCHUNG DER HÖHE DER TAGEBAU STROSSEN MIT SCHAUFELRADBAGGER-BANDWAGEN-KOMPLEXEN UND IHR FÖRDERVOLUMEN IN ABHANGIGKEIT VON DER TAGEBAUTEUFE

    Stanislav Živković

    1999-12-01

    Full Text Available Es wurde eine funktionale Adhängigkeit der Strossenhöhe und des Fördervolumens eins Schaufelrad bagger-Bandwagen-Komplexes von der Tagebauteufe untersucht. Die Zusammenhänge zwischen Abbauforschritt, Fördervolumen, Strossenhöhe und Tagebauteufe wurden eben falls festgestellt.

  7. Jungen als Verlierer? Die Diskussion um die Benachteiligung von Jungen in der Schule

    Hilde von Balluseck

    2009-03-01

    Full Text Available Die im Vergleich zu den Mädchen schlechteren Schulleistungen von Jungen werden in der öffentlichen Diskussion häufig dem weiblichen Geschlecht von pädagogischen Fachkräften angelastet. Das Leistungs- und Sozialverhalten der meisten Jungen ist jedoch weitaus stärker durch Männer- und Frauenbilder in ihrem sozialen Umfeld bedingt. Wenn diese sich an hegemonialen Vorstellungen von Männlichkeit – gerade auch in der gesellschaftlich ohnmächtigen Unterschicht – orientieren, geraten Jungen in der Schule in einen Konflikt. Dieser wird verstärkt, wenn sie – statistisch häufiger als Mädchen – zu Hause geschlagen werden. Der im Vergleich zu Mädchen weitaus intensivere Konsum von Gewalt verherrlichenden Medien ist ein weiterer Faktor für die größere Schuldistanz von Jungen. Die pauschalisierende Annahme, das weniger angepasste Leistungsverhalten von Jungen stehe im direkten Zusammenhang mit dem weiblichen Geschlecht der Lehrkräfte, geht somit an den eigentlichen Problemen vorbei.

  8. Das ist angewandte Logik, lieber Watson": ein imaginäres Memoir von der anderen Seite des Grabes

    Shank, Gary

    2001-01-01

    In diesem Artikel sollen – unter Anwendung des Verfahrens des imaginären Memoirs – die logischen und die semiotischen Grundlagen einer empirischen Untersuchung von Bedeutung näher erläutert werden. Ich bediene mich der Stimme von Sherlock Holmes, um einige kritische Fragen bei der Anwendung konkreter Logik in der qualitativen Forschung sichtbar zu machen. Ausgehend von einem vertieften Verständnis der Logik bei der Anwendung der Forschungsmethode mache ich außerdem Vorschläge für die Modifika...

  9. Video Game (Film- Essays: Der (etwas andere Einsatz von Computerspielen zur Unterstützung von Lernprozessen

    Ralf Biermann

    2009-02-01

    Full Text Available Unter dem Terminus «Video Game Essay» wird eine Form der filmischen Aus­einandersetzung mit Computerspielen verstanden, bei der das Bildschirmgeschehen des Spiels die Ausgangslage für eine visuell orientierte Darstellungsform und Themenbearbeitung bildet. Diese hat – ähnlich wie die «klassische» Filmarbeit – die Förderung von Medienkompetenz und Selbstkompetenz zum Ziel. Der veränderte Produktionsprozess ist mit dem von Machinima-Filmen vergleichbar. Als Beispiele für mögliche Einsatzgebiete für diese besondere Form der Auseinandersetzung mit Digital Games werden in diesem Artikel die ausserschulische Medienarbeit, die Schul- und Hochschulausbildung genauer betrachtet.

  10. Zur kompositorischen Arbeit von Vitezslav Novák an Beispielen von Materialien der Kammermusik-werke

    Krupkovä Lenka

    2005-01-01

    Full Text Available (nemački Man kann den Entwicklungsprozess im Bereich der Mikrostruktur der Komposition in Nováks Kammermusikwerke, also der eigentlichen motivischthematischen Arbeit, betrachten. In dem Bestreben, auf das romantische, auf umfangreichen thematischen Gebilden basierende Klischee zu verzichten, näherte sich Novák der kompositorischen Methode von Johannes Brahms, der Nováks rationellem Denken nah verwandt war, an. Noch vor dem Entstehen des II. Schönbergs Quartetts schuf Novák das Balladesken Trio, in dem auf der Ebene eines ununterbrochenen Satzes einzelne Teile des Sonatenzyklus durchlaufen und in dem die Sonatenexposition sogar Merkmale eines selbstständigen Sonatensatzes aufweist.

  11. Vergleich der klinischen Anwendung von Hydroxylapatitkeramik alsKnochenersatzmaterial beim Sinuslift

    Jehle, Marc A.

    2010-01-01

    Hintergrund und Ziele Im Rahmen dieser Studie wurde bei Patienten, die präimplantologisch einen Sinuslift zum Aufbau des Knochenangebotes im Seitenzahnbereich des Oberkiefers erhielten, die solitäre und mit autologem Knochen kombinierte Anwendung von Knochenersatzmaterialien untersucht. Hierzu wurde der Anteil des Knochenersatzmaterials, des neugebildeten Knochens und des Weichgewebes am Gesamtvolumen von Trepanationsbohrzylinderbiopsien histologisch und mikroradiographisch untersucht. Die ge...

  12. Einfluss von supraphysiologisch dosiertem Testosteron auf das Remodeling nach Myokardinfarkt bei der Ratte

    Zur Mühlen, Constantin von

    2004-01-01

    In den letzten Jahren wurden verstärkt die Auswirkungen von Androgenen auf das kardiovaskuläre System des Menschen untersucht, wobei das mögliche Wirkspektrum sowohl positive als auch negative Aspekte umfasst. Anzumerken ist jedoch, dass gerade negative Beobachtungen, wie der plötzliche Herztod von Bodybuildern nach Androgenmissbrauch, jeweils Einzelfalldarstellungen sind und klinische Studien hierzu fehlen. Epidemiologische Daten zeigen wiederum eine höhere Lebenserwartung von Männern nach H...

  13. Soft Skills Competency Profiler und E-Portfolio. Zwei Instrumente zur Verbesserung der Employability von Hochschulabsolvierenden

    Volk, Benno; Eggs, Cindy; Salvisberg, Alexander; Läge, Damian

    2013-01-01

    Im Rahmen des Projekts „Lifelong Learning Transfer: Strategy Development & Competence Management“ (LLL-transfer) wurde eine Machbarkeitsstudie für einen ,Soft Skills Competency Profiler‘ entwickelt, der die Grundlage für eine Reflexion über persönliche Kompetenzprofile und die Berufswahl von Hochschulabsolvierenden bildet. […] Ziel des Projekts ist es, mit dem Vergleich von beruflichen Kompetenzanforderungen und persönlichen Kompetenzprofilen einen Anlass für eine zielgerichtete Nutzung von E...

  14. Photooxidative Entfernung von biogenen Geruchsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung aus Talsperrenwässern

    Zoschke, Kristin

    2013-01-01

    Das saisonale Auftreten von erdig/modrigen Geruchsstoffen beeinträchtigt die organoleptische Qualität von Trinkwasser aus Talsperren weltweit. Grund für diese Beeinträchtigungen sind biogene Geruchsstoffe, die in oligo- bis mesotrophen Trinkwassertalsperren vorwiegend von benthischen Cyanobakterien freigesetzt werden. Als wichtigste Vertreter der biogenen Geruchsstoffe in den untersuchten sächsischen Trinkwassertalsperren wurden Geosmin und 2-Methylisoborneol (2-MIB) identifiziert, die bereit...

  15. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health)

    Claudia Lampert; Christiane Schwinge; Daniel Tolks

    2009-01-01

    Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game- Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld) dargestellt und die Potenzi...

  16. Optimierung der abläufe von emissionstests für die weltweite zulassung von plug-in-hybriden

    Ancochea Vilaplana, Marc

    2013-01-01

    Automobilhersteller werden von dem Gesetzgeber dazu bewegt, technische Neuerungen zu entwickeln, um den CO2-Austoß und die Emissionen ihrer Fahrzeugflotte zu verringern. Plug-In Hybrid Fahrzeuge weisen im Vergleich zu den konventionellen Fahrzeugen ein größeres Emissionseinsparpotential auf und tragen wesentlich zur CO2-Reduktion der Fahrzeugflotte bei. Wie bei allen anderen Fahrzeugen sind für Plug-In Hybride gesetzliche Emissions- und Verbrauchswerte vorgeschrieben. Diese werden bei der Typ...

  17. Risikomanagement in landwirtschaftlichen Betrieben: Eine Analyse der Akzeptanz von Wetterversicherungen mit Hilfe von Discrete-Choice-Experimenten

    Liebe, Ulf; Maart, Syster Christin; Mußhoff, Oliver; Stubbe, Philipp

    2012-01-01

    Die Frage, wie den – beispielsweise bedingt durch den Klimawandel – steigenden Herausforderungen an das betriebliche Risikomanagement in der Landwirtschaft Rechnung getragen werden kann, ist schon seit längerem Gegenstand agrarökonomischer Forschung. Beispielsweise werden Indexversicherungen als Alternative zu klassischen Absicherungsmöglichkeiten von Wetterrisiken diskutiert. Der Fokus richtet sich bisher vor allem auf die Konzeption, Bepreisung und Hedgingeffektivität neuartiger Wetterrisik...

  18. The application of plant tests for sediment evaluation; Der Einsatz von Pflanzentests bei der Sedimentbewertung

    Feiler, U. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Claus, E. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany); Heininger, P. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The aim of the present study is to demonstrate that the use of higher plants in biotests for analyses of anthropogenically contaminated sediments yields valuable results, which may be included in a concept for the integrated assessment of waters. The results of this study prove that the selected aquatic plant, Lemna minor, is basically able to indicate contamination. In the aquatic test of the sediment extracts, it showed weak, but very selective, responses to certain classes of contaminants. Fractionating of the sample and subsequent chemical analysis combined with toxicity tests allow to narrow down the groups of substances causing toxic effects. This toxicity was confirmed by analyses of the pore waters and whole sediment samples. Together with other toxicity tests (e.g. standardized bioassays) and combined with biological benthos examinations, an overall judgment can be given for the integrated assessment of waters. (orig.) [German] Ziel der hier vorgestellten Untersuchungen war es zu zeigen, dass der Einsatz von hoeheren Pflanzen in Biotests zur Untersuchung anthropogenen belasteter Sedimente wertvolle Ergebnisse liefert, die in einem Konzept zur integrierten Gewaesserbewertung verwendet werden koennen. Die Ergebnisse dieser Arbeit machen deutlich, dass die ausgewaehlte Wasserpflanze Lemna minor Schadstoffbelastungen grundsaetzlich anzeigt. Im aquatischen Test der Sedimentextrakte weist sie eine zwar schwache, aber sehr selektive Reaktion auf bestimmte Schadstoffklassen auf. Die Fraktionierung der Probe mit anschliessender Stoffanlayse kombiniert mit Toxizitaetstests erlaubt die Eingrenzung der toxisch wirksamen Stoffgruppen. Diese toxische Belastung wurde durch die Porenwasser- und Gesamtsedimentuntersuchung bestaetigt. Zusammen mit weiteren Toxizitaetstests (z.B. standardisierte Biotests) und in Kombination mit benthosbiologischen Untersuchngen ergibt sich eine Gesamtaussage zur integrierten Gewaesserbewertung. (orig.)

  19. Offene Kinder- und Jugendarbeit und Migration im Sozialraum - Mögliche Wirkfaktoren von erfolgreichen Angeboten aus der Perspektive der Nutzerinnen und Nutzern

    Fuhrmann, Daniel

    2015-01-01

    Die verfasste Bachelorarbeit verknüpft in Form der "Offenen Kinder- und Jugendarbeit" sowie dem Aspekt der "Migration", zwei relevante Bereiche, die in der Sozialen Arbeit wesentlich thematisiert werden. Beide Hauptthemenschwerpunkte dieser Arbeit basieren auf einem Facettenreichtum ihrer Spezifika. Auf Grundlage der Tatsache, dass das Jugendzentrum des "Stadtteiltreff Haste" in Osnabrück, einen Besucheranteil von ca. 90% von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aufweist, befas...

  20. Untersuchung der Protonenbewegung während des O-E-Schrittes im katalytischen Zyklus der Cytochrom-c-Oxidase von Paracoccus denitrificans

    Kirchberg, Kristina

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit befaßte sich mit der Untersuchung der Protonenbewegung während des O-E Schrittes im katalytischen Zyklus der Cytochrom-c-Oxidase von P. denitrificans. Die Zuordnung der Protonenbewegung zu den einzelnen Schritten des katalytischen Zyklus der Cytochrom-c-Oxidase ist immer noch ein Gegenstand zahlreicher Kontroversen. Obwohl von Ruitenberg et al. (2000) durch Spannungsmessungen gezeigt wurde, daß die Reduktion von Häm a während des ersten Elektrontransfers in das oxidiert...

  1. Ausgedehnte Prozesse biografischen Erleidens und der andeutende Ausdruck von Enttäuschung in der autobiografischen Erzählung einer Arbeitsmigrantin in Deutschland

    Treichel, Bärbel; Schwelling, Birgit

    2003-01-01

    Gegenstand des Beitrages sind tiefgreifende biographische Prozesse des "Erleidens", wie sie im Zusammenhang mit der Kategorie der "Verlaufskurve des Erleidens" grundlegend von Anselm STRAUSS und Fritz SCHÜTZE untersucht wurden. Den Hauptteil der Darstellung bildet eine detaillierte sequentielle Analyse und strukturelle Beschreibung der Verbalisierungsprozesse im Zusammenhang mit Verlaufskurven des Erleidens. Ziel ist es zu zeigen, dass im Zusammenhang mit Verlaufskurven des Erleidens wesentli...

  2. Vermittlung von Informationskompetenz in den Studiengängen Hospitality und Tourism Management der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef: Stand und Entwicklungsperspektiven

    Hirvonen, Anu

    2009-01-01

    In der Arbeit wird das Thema Vermittlung von Informationskompetenz in der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef, in den Studiengängen von Hospitality Management und Tourism Management, betrachtet. In dem theoretischen Teil werden allgemeine Definitionen, Modelle und Standards von Informationskompetenz vorgestellt, und die allgemeine Bedeutung von Informationskompetenz in der Informationsgesellschaft erläutert. Es werden auch die Geschichte, Methoden und Didaktik der Vermittlung von Inform...

  3. Nanofiltration bei der Aufbereitung von Trink- und Schwimmbeckenwasser - Foulingmechanismen und Rückhalt anthropogener Kontaminanten

    Klüpfel, Angela

    2012-01-01

    Diese Arbeit untersucht die Faktoren, die den Fluxrückgang und den Rückhalt organischer Belastungsstoffe bei der Nanofiltration beeinflussen. Das Filtrationsverhalten ausgewählter Nanofiltrationsmembranen wurde bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen verglichen und die entstandenen Deckschichten einer umfangreichen Charakterisierung unterzogen. Mit Hilfe von Langzeitversuchen und Modellrechnungen wurde das Potenzial der Nanofiltration für die Schwimmbeckenwasseraufbereitung analysiert.

  4. Entwicklung von superparamagnetischen Eisenoxid-Nanopartikeln als Radiokatalysatoren in der Strahlentherapie

    Sommer, Anja Nicole

    2014-01-01

    Das Interesse an der steten Weiterentwicklung der Nanotechnologie ist ungebrochen und die Anwendung von Nanopartikeln ist in kaum einem Bereich des alltäglichen Lebens mehr wegzudenken. Magnetische Eisenoxidpartikel und besonderes superparamagnetische Eisenoxidnanopartikel (SPIONs) haben das Forschungsinteresse geweckt. Diese Nanopartikel zeichnen sich durch herausragende elektrische, elektrochemische, mechanische, optische und magnetischen Eigenschaften aus. Insbesondere die superparamagneti...

  5. Review Essay: Die Geburt der (technischen) Netze aus den Vorstellungen von Subjektivität

    Viehöver, Willy

    2007-01-01

    Tanja PAULITZ untersucht aus einer konstruktivistischen Mikroperspektive Technikentwicklungsprozesse im Feld der Vernetzungstechnologien. Das Kernthema der innovativen Studie ist die Bestimmung des Verhältnisses von (technischer) Vernetzung und Subjektivität. Vernetzung und Subjektivierung stehen dabei nicht in einem Verhältnis instrumenteller Nutzung, sondern in einer produktiven Wechselbeziehung. PAULITZ' Arbeit nimmt eine Herstellungsperspektive ein, die ihr Hauptaugenmerk einerseits auf d...

  6. Die Rolle von IL-1ß bei der Aktivierung der MAP Kinase p38 in RSV infizierten Epithelzellen

    Reinhardt, Jürgen

    2012-01-01

    RSV stellt bis heute den wichtigsten Erreger von Infektionen des unteren Respirationstraktes bei Kleinkindern dar. Bis zum 3. Lebensjahr haben nahezu alle Kinder eine Infektion mit RSV durchgemacht 189, 190. Die Symptome reichen von milden grippalen Symptomen bis hin zu schweren Bronchiolitiden und Pneumonien. Im Rahmen der RSV Infektion kommt es zu einem Zusammenspiel unterschiedlicher Zellarten und Mediatoren. Dabei spielen Lungenepithelzellen sowie Alveolarmakrophagen eine entscheidende...

  7. Experimentelle Untersuchungen zum Transport von Wasser und Chlorid in rezykliertem Beton und zu der daraus ableitbaren Gefahr der chloridinduzierten Stahlkorrosion

    Friedl, Ludwig

    2007-01-01

    Korrosionsauslösende Chloride werden in den Poren des Betons transportiert. Bei rezykliertem Beton werden gegenüber herkömmlichem Beton aufbereitete mineralische Abfälle als Zuschlag eingesetzt. Diese weisen im Vergleich zu natürlichen Zuschlägen eine höhere Porosität auf und können ggf. selbst chloridkontaminiert sein. Bei der Verwendung von groben rezyklierten Zuschlägen (> 4 mm) und einem Chloridangriff von außen ist die Gefahr der Stahlkorrosion im Vergleich zu herkömmlichen Beton als gle...

  8. Ältere Menschen als Opfer von Tötungsdelikten : Analysen auf der Basis der Polizeilichen Kriminalstatistik

    Görgen, Thomas; Hüneke, Arnd

    2005-01-01

    Die Untersuchung hat gezeigt, dass ältere Menschen - wie in den weitaus meisten Kriminalitätsfeldern - auch im Bereich der polizeilich registrierten Tötungsdelikte weniger gefährdet sind als jüngere Erwachsene. Zwei Ausnahmen verdienen Erwähnung. Bei von der Polizei als Morde in Zusammenhang mit Raubdelikten klassifizierten Fällen weisen ältere Menschen - und hier vor allem die Männer - von allen Altersgruppen das höchste Viktimisierungsrisiko auf. Auch als Opfer fahrlässiger Tötungen werden ...

  9. Die Doppelnotierung von Aktien deutscher Gesellschaften an der New Yorker und Frankfurter Börse : die sogenannte Globale Aktie

    Gruson, Michael

    2003-01-01

    Der vorliegende Aufsatz befasst sich mit Fragen, die auftreten, wenn die an einer deutschen Börse notierten Aktien einer deutschen Gesellschaft auch an der New York Stock Exchange (im Folgenden “NYSE”) notiert werden und zwar ohne Zwischenschaltung von Hinterlegungsscheinen (American Depositary Receipts, im Folgenden “ADR”). Der Aufsatz behandelt dagegen nicht die Rechtsfragen, die sowohl bei einer Börsennotierung von Aktien als auch bei einer Börsennotierung von ADR einer deutschen Gesellsch...

  10. Identifizierung biogene Amine bildender Bakterien und Einsatz von Enzymen zur Hemmung ihres Wachstums während der Weinbereitung

    SEBASTIAN, Patrick

    2011-01-01

    Mikroorganismen spielen eine wichtige Rolle in der Weinherstellung. Neben ihren positiven Stoffwechselaktivitäten wie die Bildung von Ethanol während der alkoholischen Gärung sind vor allem Bakterien in der Lage, Weinfehler zu verursachen. Einer dieser Weinfehler ist die Produktion von biogenen Aminen. Diese niedermolekularen Stickstoffverbindungen können zu verschiedenen Gesundheitsproblemen wie Bluthochdruck und Migräne führen. Aufgrund von hohen Ethanolgehalten und dem Vorkommen verschiede...

  11. Einfluß von Thalidomid auf die Atherogenese im Tiermodell der ApoE-/-/LDL-/--Doppel- Knockout Maus

    Gunkel, Irina Anjuli

    2012-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde mittels Synchrotron- basierter Mikro-CT und Nano-CT der Einfluß von Thalidomid auf die Atherogenese im Tiermodell von 35 Wochen alten ApoE-/-/LDL-/-- Doppel- Knockout Mäusen untersucht. Die Technologie der Nano-CT ermöglicht eine nicht- destruktive Darstellung von Strukturen im Submikrometerbereich. Nach intravasaler Kontrastmittelperfusion können Gefäßnetzwerke dreidimensional erfasst und volumetrische Analysen vorgenommen werden. Die ...

  12. Einstellungen der BürgerInnen in Deutschland zur Aufnahme von Geflüchteten

    Gerhards, Jürgen; Hans, Silke; Schupp, Jürgen

    2016-01-01

    Seit Beginn 2016 untersucht das "Stimmungsbarometer zu Geflüchteten in Deutschland" monatlich die mit dem Thema Migration verbundenen Einstellungen, Erwartungen und Befürchtungen der BürgerInnen in Deutschland. Die im März 2016 durchgeführte dritte Welle der Umfrage zeigt, dass weiterhin mehr als die Hälfte der Befragten mit der Flüchtlingszuwanderung mehr Risiken als Chancen verbindet. Trotzdem spricht sich eine deutliche Mehrheit von 81 Prozent der BürgerInnen für eine dem Völkerrecht entsp...

  13. Einsatz mobiler Hühnerställe in der Praxis – ein Vergleich von zwei Systemen

    Trei, Gerriet; Hörning, Bernhard; Lampert, Dorothee; Jahn, Josefine

    2015-01-01

    Der Anteil der Auslaufhaltungssysteme für Legehennen nimmt zu. Allerdings sind mobile Haltungssysteme noch nicht weit verbreitet. In Deutschland werden vor allem Mobilställe zweier Hersteller eingesetzt. Ein Hersteller setzt Folientunnel auf Stahlträgerkufen ein (Typ 1), der andere Ställe auf Rädern (Typ 2). Ziel der Untersuchung war eine aktuelle Befragung der Mobilstallbetreiber(Typ 1: 110 Betriebe, Typ 2: 134 Betriebe) durchzuführen. 61 Fragebögen von Legehennenhaltern und 12 Fragebögen...

  14. Steigerung der Flughafen-Kapazität durch Modellierung und Optimierung von Flughafen-Boden-Rollverkehr

    Busacker, Torsten

    2005-01-01

    Thema der vorliegenden Arbeit ist die Optimierung von Flughafen-Boden- Rollverkehr. Weltweit steigt die Nachfrage nach Luftverkehr. Damit steigt auch die Anzahl der Flugbewegungen an Flughäfen. Insbesondere große Drehkreuzflughäfen stoßen weltweit schon heute an ihre Kapazitätsgrenzen. Kapazitätserweiterungen durch Neu- oder Ausbauten sind aber nur noch in Ausnahmefällen möglich. Besondere Bedeutung kommt daher der effizienteren Nutzung der bestehenden Infrastruktur zu. Der Boden-Rollverkehr ...

  15. Inzidenz postoperativer pulmonaler Komplikationen bei der Anwendung von Muskelrelaxanzien während der Narkose am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

    Flensberg, Sandra

    2015-01-01

    Eine wichtige Ursache von postoperativen pulmonalen Komplikationen ist eine neuromuskuläre Restblockade. Pulmonale Komplikationen innerhalb 28 Tage nach der Narkose waren das primäre Ziel der Untersuchung. Innerhalb einer Zeitspanne von 27 Tagen konnten 1005 Patienten erfolgreich in die Studie eingeschlossen werden. Einschlußkriterien waren die Nutzung von Muskelrelaxanzien und die Einwilligung in die Studie. Die pulmonalen Komplikationen waren bei Patienten, die intubiert auf eine Intensivst...

  16. Verknüpfung von Befragungs- und Prozessdaten : Selektivität durch fehlende Zustimmung der Befragten?

    Hartmann, Josef; Krug, Gerhard

    2007-01-01

    "Angesichts sinkender Ausschöpfungsquoten und knapper finanzieller Mittel zur Durchführung von Erhebungen gewinnt die Verknüpfung von Prozess- und Befragungsdaten an Attraktivität. Neben erhebungstechnischen Vorteilen kann die Verknüpfung Schwächen der einzelnen Datenarten ausgleichen und so die Aussagekraft und Validität von Forschungsergebnissen erhöhen. Die Möglichkeit der Zusammenspielung von Prozess- und Befragungsdaten auf individueller Ebene ist allerdings aus datenschutzrechtlichen Gr...

  17. Experimentelle Untersuchungen zur Wirkung von Endothelin-1 auf die Lungenstrombahn am Modell der isolierten Kaninchenlunge

    Rothfischer, Wolfram Georg

    2003-01-01

    Endothelin-1 (ET-1) verursacht in Experimenten als potentes vasoaktives Peptid in der Lungenstrombahn eine Vasokonstriktion sowie eine Lungenödembildung. Dies konnte in Pilot-Studien am Modell der isolierten perfundierten (Hydroxyäthylstärkepufferlösung) und ventilierten Kaninchenlunge unter Verwendung von verschiedenen ET-Endkonzentrationen im Perfusat (10-8 – 10-6 M) nachvollzogen werden. Um den Pathomechanismus der Ödembildung zu untersuchen erfolgte am selben Versuchsmodell die Bestimm...

  18. Chemische Gasphasenabscheidung von Metallsilicatschichten aus Einquellen-Ausgangsstoffen für Anwendungen in der Mikroelektronik

    Lemberger, Martin

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit umfassenden Untersuchungen zur metall-organisch chemischen Gasphasenabscheidung von hoch-Epsilon Metallsilicaten der Übergangsmetalle Hafnium, Zirconium und Titan und zur physikalischen wie elektrischen Charakterisierung der Schichten in MIS-Kondensatoren. Für die Abscheidung wurden neuartige Einquellen-Ausgangsstoffe der Form [M (acac)_2 (O Si tBu_x Me_3-x)_2] mit gemischten beta-Diketonat- und Alkoholatliganden verwendet (M = Zr, Hf oder Ti, x = 0 ode...

  19. Methode und Verfahrensentwicklung für den Online-Nachweis der Pasteurisation von Milch

    Wegert, Jörn

    2001-01-01

    Aufgabe der vorliegenden Arbeit war, ein Verfahren zu entwickeln, das mit technisch einfachen Mitteln die umfassende Prozeßüberwachung der Milchpasteurisation automatisch gewährleistet. Es soll die bekannten Schutzeinrichtungen am Pasteur sowie die herkömmlich im Rahmen der Produktkontrolle manuell vorgenommenen Erhitzungsnachweise ersetzen. Das neue Verfahren gestattet einen schnellen, automatischen und sicheren Nachweis von alkalischer Phosphatase in Milch sowie flüssigen und rekonstituierb...

  20. "Let's talk about sex!" : über die Eignung von Telefoninterviews in der qualitativen Sozialforschung

    Schulz, Marlen; Ruddat, Michael

    2012-01-01

    "Leitfadengestützte Interviews sind in der qualitativen Sozialforschung weit verbreitet. In der Regel werden sie als Face-to-Face-Befragung konzipiert. Doch die Frage ist, unter welchen Bedingungen bzw. bei welchen Fragestellungen Telefoninterviews eine sinnvolle Alternative sein können. Um diese Frage zu beantworten, werden methodische Erkenntnisse aus der standardisierten Sozialforschung sowie eine qualitative Studie über die private und berufliche Lebenssituation von WissenschaftlerInnen i...

  1. Entwicklung von Photoreaktoren und kinetische Untersuchungen auf dem Gebiet der photokatalytischen Wasserspaltung mit Kohlenstoffnitrid als Photokatalysator

    Schröder, Marc

    2015-01-01

    In der hier vorliegenden Arbeit wurden die Einflüsse verschiedener Reaktionsbedingungen auf die photokatalytische Wasserstoffevolutionsreaktion (HER) untersucht, wobei Kohlenstoffnitrid als Photokatalysator, Platin als Co-Katalysator und Triethanolamin als Opferreagenz verwendet wurden. In einem neu konzipierten Photoreaktor mit einer definierten Bestrahlungsfläche wurde die Reaktion im Detail untersucht. Es konnten diverse Abhängigkeiten der HER-Rate, wie z.B. von der Lichtintensität oder de...

  2. Entwicklung von E-Books in der Max-Planck-Gesellschaft

    Planck, T.

    2012-01-01

    E-Books erfahren eine zunehmende Bedeutung bei den Wissenschaftlern der Max-Planck-Gesellschaft. Die Max Planck Digital Library befriedigt diese gestiegene Nachfrage einerseits durch zentrale E-Book-Erwerbungen, andererseits unterstützt sie durch die Schaffung gezielter Rahmenvereinbarungen mit Anbietern den Erwerb von E-Books auf Ebene der Max-Planck-Institutsbibliotheken. Diese Strategie ist das Ergebnis einer in der MPG speziell zum Thema E-Books gegründeten Arbeitsgruppe. Die erworbenen E...

  3. Partnerschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit : Anforderungen von Ehepartnern und ihre Wirkung in der Ehebeziehung

    Wunderer, Eva

    2005-01-01

    "Der vorliegende Beitrag fasst den Forschungsstand zu Ansprüchen, die Partner an ihre Beziehung stellen, zusammen. Dabei werden zunächst eine Differenzierung verschiedener Typen von Paarbeziehungskognitionen sowie eine Definition (ehelicher) Ansprüche vorgenommen. Ein weiterer Abschnitt beschäftigt sich mit der Operationalisierung der Beziehungsansprüche. Ferner werden empirische Ergebnisse zusammenfassend dargestellt, die sich mit (a) Geschlechtsunterschieden in den Ansprüchen, (b) den Verän...

  4. Die "Stunde der Wahrheit" und ihre Voraussetzungen : zum geschichtskulturellen Wirkungskontext von "Holocaust"

    Schmid, Harald

    2005-01-01

    'Die bemerkenswerte öffentliche Reaktion auf den Film Holocaust in Westdeutschland ruft Fragen nach dessen Bedeutung für die politische Kultur in Deutschland hervor. War die Serie der Hauptgrund für den Wandel in der Beziehung zur Nazi-Vergangenheit? Der Autor konzentriert sich auf den kulturellen und politischen Kontext, bevor im Januar 1979 'Holocaust' ausgestrahlt wurde. Entgegen verbreiteter Überzeugungen argumentiert er, dass die Auswirkungen des Films stark von zeitlichen Umständen abhi...

  5. Der Restgehalt und das Eluationsverhalten von Restmonomer in verschiedenen dentalen Kunststoffen und deren Polymerisationsumsatzrate

    Hellak, T.D. (Tobias)

    2007-01-01

    Bei der Verwendung dentaler Kunststoffe scheint für biologische Irritationen körperlicher Gewebe vor allem unvollständig umgesetztes Monomer verantwortlich zu sein. In der Literatur belegen zahlreiche Studien mögliche zytotoxische, allergische und genotoxische Effekte von Restmonomer. In dieser Studie wurden die neuen Photopolymerisate (Primosplint, Triad TranSheet Colorless und Acrylight) auf Restmonomer im Kunststoff, dessen Lösungsverhalten und der Anteil freier Restdoppelbindungen untersu...

  6. Homöopathische Prophylaxe in der Bestandsbetreuung von Milchkühen Teil 1 - Fruchtbarkeit

    Fidelak, Christian; Klocke, Peter; Heuwieser, Wolfgang

    2007-01-01

    In der vorliegenden Untersuchung sollte geklärt werden, ob durch eine prophylaktische Behandlung mit homöopathischen Komplexmitteln in einem Milchviehbetrieb Störungen in der Puerperalphase verringert werden können. In eine randomisierte Doppelblindstudie wurden 146 Milchkühe eines nach ökologischen Richtlinien wirtschaftenden Betriebes mit einer durchschnittlichen Laktationsleistung von 5.100 kg Milch/Kuh/Jahr aufgenommen. Die Tiere wurden zwei Gruppen zugeordnet. In der Versuchsgruppe...

  7. Lysios: Auswahl von Software-Lösungen mit der Balanced Scorecard

    Jonen, Andreas; Lingnau, Volker; Weinmann, Peter

    2004-01-01

    Die Balanced Scorecard [BSC] hat seit der Veröffentlichung des ersten Artikels in der Harvard Business Review 1992 eine breite Diskussion in Theorie und Praxis ausgelöst. Mittlerweile haben eine hohe Anzahl von Unternehmen in Amerika, aber auch zunehmend in Deutschland dieses Managementinstrument implementiert. Ein immer wieder auftauchender Kritikpunkt an der BSC ist die äußerst zeitaufwendige Pflege, die dieses Kennzahlensystem in Anspruch nimmt. Deswegen wird eine gelungene Umsetzung mit H...

  8. Analyse der Gast-Wirt-Wechselwirkungen von n-Alkanen C6 - C12 im Kanalsystem von Silicalit-I

    Morell, Heiko

    2000-01-01

    Die Arbeit lagert ausgewählte n-Alkanmoleküle (n-Hexan bis n-Dodecan) in die Porenstruktur von Silicalit-I ein und untersucht die Kristallstruktur der entstandenen Wirt-Gast-Systeme. Es wird versucht die Adsorptionsplätze innerhalb des Porenraumes zu lokalisieren, um Informationen über die Wechselwirkungen der Sorbate mit dem Wirt und die beteiligten Mechanismen zu erhalten. Als Datenbasis für die abschließende Entwicklung der Rechenstrategie für eine Computersimulation, die Infor...

  9. Entwicklung von Benchmarks für die Umweltleistung innerhalb der Maschinenbaubranche - Eine Benchmarkingstudie im Auftrag der SIEMENS AG

    Becker, Simon; Kornek, Sascha; Kreutzfeldt, Claudia; Opitz, Sebastian; Richter, Lars; Ulmschneider, Maik; Werner, Anja

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, ökologische Benchmarks zur Bestimmung der Umweltleistung am Fallbeispiel der SIEMENS AG zu entwickeln. Anhand generierter Indikatoren ist die Umweltleistung im Rahmen eines Öko-Benchmarking nicht nur darstellbar, sondern auch verbesserbar. Das Instrument Benchmarking wird daher einleitend theoretisch beleuchtet und von anderen Instrumenten wie Ranking oder Rating abgegrenzt. Grundsätze für die erfolgreiche Durchführung eines Öko-Benchmarking werden erörter...

  10. Molekulardynamische Simulation der Stabilität und Transformation von Kohlenstoff-Nanoteilchen

    Fugaciu, Florin

    2000-01-01

    Ziel der Arbeit ist die theoretische Analyse von Kohlenstoff-Clustern der Größe 100 - 500 Atome. Die experimentellen Beobachtungen sind bei dieser geringen Anzahl der Atome schwierig. Anderseits sind Kenntnisse über solche Cluster sehr wichtig, z.B. für die Keimbildung von Diamant auf Substraten, oder für die Kohlenstoff-Nanotechnologie (Fullerene, Nanotubes), oder für strukturelle Defekte in Kohlenstoff-Systemen. Es wurden gekrümmte Grenzflächen im Diamant simuliert. Zuerst mit einem empiris...

  11. Von der „besonderen Benachteiligung“ zur „mehrdimensionalen Diskriminierung“

    Ulrike Schildmann

    2008-07-01

    Full Text Available Die vorliegende Monographie ist die publizierte Fassung einer juristischen Dissertation, die jedoch nicht nur für Jurist/-innen, sondern zweifelsfrei auch für andere Berufsgruppen und interessierte Individuen eine anregende und aufschlussreiche Lektüre bietet und hier von einer Nicht-Juristin rezensiert wird. Der Begriff der mehrdimensionalen Diskriminierung bezeichnet ein „Zusammentreffen von Benachteiligungen wegen nicht nur eines, sondern mehrerer Unterscheidungsmerkmale (Geschlecht, Behinderung, Rasse, Sprache etc.“, welches „hinsichtlich seiner spezifischen rechtlichen Wirkungsweise bislang nicht eingehender analysiert worden“ ist (S. 19. Am Beispiel behinderter Frauen werden grundlegende Problemstellungen der mehrdimensionalen Diskriminierung erörtert.

  12. Interkalation der Enzyme Papain und Cellulase sowie von Graphenoxid in Hydrotalcit- und Hydrocalumit-artige Schichtstrukturen (LDHs)

    Zou, Nan

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurden der Einbau, die kristallchemischen und thermischen Eigenschaften von Interkalationsverbindungen der Enzyme Papain und Cellulase in Hydrotalcit-artige sowie von Graphenoxid (GO) in Hydrocalumit-artige Layered Double Hydroxides (LDHs) untersucht. Bei der Interkalationsverbindung Mg2Al-Papain-LDH wurde ein Schichtabstand von 5,3 nm gefunden, und für Mg2Al-Cellulase-LDH ein Wert von 5,0 nm. Mittels Anionenaustausch mit Sulfat können die Enzyme aus der Interkalationsverbind...

  13. Phäno- und Genotypisierung von Streptokokken der serologischen Gruppe B (Streptococcus agalactiae), isoliert von verschiedenen Tierarten

    Yildirim, Ali Önder

    2002-01-01

    In den vorliegenden Untersuchungen wurden 101 Streptokokkenkulturen, isoliert von Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen, Affe, Pferd, Nutria, Schwein, Rind und Mensch, mit konventionellen und molekularen Verfahren als Streptococcus agalactiae bzw. als Streptokokken der serologischen Gruppe B identifiziert und weitergehend charakterisiert. Dies beinhaltete eine biochemische Differenzierung, die serologische Gruppenbestimmung und, vermittelt durch Polymerasekettenreaktion, den Nachwe...

  14. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  15. Der schöne Mann jenseits von Macht? The beautiful man beyond power

    Britt Schlehahn

    2004-03-01

    Full Text Available Wilhelm Trapp untersucht die Darstellung und Rezeption des schönen Mannes in literarischen, kunsttheoretischen und visuellen Beiträgen von der Frühen Neuzeit bis zu den gegenwärtigen Veränderungen von Männerdarstellungen auf dem Gebiet der Werbung. Den schönen Mann jenseits der Repräsentation von Macht versteht er dabei als blinden Fleck, der als Opfer oder schöner Verbrecher inszeniert wird.Wilhem Trapp investigates the depiction and reception of the beautiful man in literature, the theory of art and the visual arts from early modern times to the present, including current changes in the depiction of men in advertising. He sees the beautiful man, rather than the powerful man, as a blind spot, someone depicted either as a victim or a beautiful criminal.

  16. Gastrointestinale Prozessierung und physiologische Bedeutung von Oligosacchariden der Humanmilch

    Engfer, Meike Bettina

    2000-01-01

    Ziel und Gegenstand der experimentellen Arbeiten: Die komplexen Oligosaccharide der Humanmilch (HMO) sind sowohl hinsichtlich ihrer Konzentration in der Milch als auch aufgrund ihrer strukturellen Vielfalt einzigartig im Reich der Säuger. Weder über ihr Schicksal nach Aufnahme durch den Säugling noch über ihre biologische Funktion besteht gegenwärtig Klarheit. In der vorliegenden Arbeit wurden daher folgende Aspekte näher untersucht: 1) die hydrolytische Stabilität der HMO im Ga...

  17. Klassifikation von Standardebenen in der 2D-Echokardiographie mittels 2D-3D-Bildregistrierung

    Bergmeir, Christoph; Subramanian, Navneeth

    Zum Zweck der Entwicklung eines Systems, das einen unerfahrenen Anwender von Ultraschall (US) zur Aufnahme relevanter anatomischer Strukturen leitet, untersuchen wir die Machbarkeit von 2D-US zu 3D-CT Registrierung. Wir verwenden US-Aufnahmen von Standardebenen des Herzens, welche zu einem 3D-CT-Modell registriert werden. Unser Algorithmus unterzieht sowohl die US-Bilder als auch den CT-Datensatz Vorverarbeitungsschritten, welche die Daten durch Segmentierung auf wesentliche Informationen in Form von Labein für Muskel und Blut reduzieren. Anschließend werden diese Label zur Registrierung mittels der Match-Cardinality-Metrik genutzt. Durch mehrmaliges Registrieren mit verschiedenen Initialisierungen ermitteln wir die im US-Bild sichtbare Standardebene. Wir evaluierten die Methode auf sieben US-Bildern von Standardebenen. Fünf davon wurden korrekt zugeordnet.

  18. Untersuchungen zur Inaktivierung von ausgewählten Krankheitserregern und Indikatororganismen im Boden bei der Anwendung von thermischen Verfahren und Kalk

    Wasiak, Krzysztof

    2009-01-01

    Es wurden zunächst Halbversuche zum Absterbeverhalten ausgewählter Prüforganismen im gekalkten Boden mit unterschiedlichen Trockensubstanzgehalten durchgeführt. In Halbversuchen wurden die Reduktionen von Salmonellen, E coli und Enterococcus faecalis mit 16,7 %-iger Kalkmilch bei der Anwendung von Löschkalk in Mengen von 2,5 kg/m2 Boden erzielt. Bei der Anwendung des Branntkalkes in Mengen von 3,2 kg/m2 Boden mit einem TS-Gehalt von 50 % wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt. ...

  19. Power generation from biomass from the sugar industry; Energienutzung von Biomasse aus der Zuckerindustrie

    Schulenburg, F.; Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Davidovic, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus-Universitaet Weimar (Germany)

    2000-07-01

    Chopped beetroots are a by-product of sugar production. They are commonly dried with process steam and used as animal fodder. Recently, the sugar industry got interested in the option of using the energy contained in the biomass in the sugar production process in order to substitute coal and reduce carbon dioxide emissions. The contribution discusses several process variants and presents preliminary results of combustion experiments with chopped beetroot. [German] Bei der Herstellung von Zucker aus Zuckerrueben fallen als Nebenprodukt unter anderem Ruebenschnitzel an. Diese Zuckerruebenschnitzel mit einem Wassergehalt von ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=70 Ma.-% werden in der Regel mit Prozessdampf getrocknet (Wassergehalt dann ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=10 Ma.-%) und anschliessend als Viehfutter verkauft. Zur Zeit wird in der Zuckerindustrie darueber diskutiert, die in der Biomasse enthaltene Energie fuer den Prozess der Zuckerherstellung zu nutzen. Mit dieser Massnahme koennte neben der Substitution der eingesetzten Primaerenergie Kohle im eigenen Kraftwerk gleichzeitig eine Reduzierung der klimarelevanten CO{sub 2}-Emission aus der Kohle erfolgen. Zunaechst werden im Beitrag unterschiedliche Verfahrenskonzepte fuer eine moegliche technische Umsetzung diskutiert. Dabei wird sowohl der Bereich der Energiebereitstellung im Kraftwerk als auch moegliche Trocknungsverfahren energetisch miteinander verglichen. Abschliessend werden erste Versuchsergebnisse bei unterschiedlichen Prozessfuehrungen (Verbrennung-Nachverbrennungs-Verfahren, Vergasungs-Verbrennungs-Verfahren) mit dem Biobrennstoff Ruebenschnitzel an Rostsystemen (Vorschub- und Rueckschubrost) und einer stationaeren Wirbelschicht diskutiert. (orig.)

  20. Der Einsatz von Clopidogrel bei Patienten mit akuten Koronarsyndromen, nach perkutaner koronarer Intervention und Stentimplantation

    Huber K

    2006-01-01

    Full Text Available Clopidogrel ist eines der derzeit wichtigsten und bestuntersuchten antithrombotischen Medikamente in der Begleittherapie akuter Koronarsyndrome. Trotz der im Vergleich zu anderen Substanzen sehr guten Datenlage sind aber einige Fragen offen, die in der vorliegenden Übersichtsarbeit aufgezeigt und diskutiert werden. Dabei handelt es sich um klinisch bedeutsame Fragestellungen, wie die Höhe der optimalen Loading-dose, die prähospitale Anwendung der Substanz, die Vorgangsweise bei kardialen und nichtkardialen Operationen in der Phase nach Stentimplantation bzw. in der chronischen Therapiephase, die Dauer der Therapie nach geplanter Implantation von "Drug-eluting-Stents" (DES im Vergleich zu "Baremetal-Stents" (BMS, die Notwendigkeit einer Kombinationstherapie mit Glykoprotein-IIb/IIIa-Inhibitoren bei Hochrisikopatienten mit akutem Koronarsyndrom, die Kombination mit Vitamin-K-Antagonisten nach Stentimplantation bei chronisch antikoagulierten Patienten sowie die Häufigkeit von "Non-Respondern" gegenüber Clopidogrel. Das Manuskript kam durch eine Initiative der Arbeitsgruppe "Atherosklerose, Thrombose und vaskuläre Biologie" (ATVB der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft zustande und basiert auf den Erfahrungen österreichischer Experten. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll nicht als "Richtlinie", sondern als Empfehlung und Anleitung für die Praxis gesehen werden.

  1. Untersuchungen zum Zusammenhang von Verdichtung und Zerkleinerung bei der einmaligen Beanspruchung feinkörniger Gutbetten und Einfluß eines organischen Zusatzstoffs

    Oettel, Wolfram

    2009-01-01

    Der Zusammenhang zwischen der Zerkleinerung und der Verdichtung eines Gutbetts bei einmaliger Beanspruchung bis zu einem Druck von 1132 MPa wurde in einer geschlossenen und in seitlich offenen Konfigurationen untersucht. Das Untersuchungsmaterial Kalkstein wurde durch die Zugabe von n-Hexansäure in seinen schüttgutmechanischen Eigenschaften verändert. Es zeigte sich eine direkte Proportionalität der durch den Zuwachs der spezifischen Oberfläche charakterisierten Zerkleinerung von der Verdicht...

  2. Böhmische Orientierung in der Miniaturmalerei. Der Kreis der Meister von Gerona

    Studničková, Milada

    Mainz : Philipp von Zabern, 2006 - (Takács, I.), s. 529-535 ISBN 3-8053-3626-8 R&D Projects: GA AV ČR IAA8033202 Institutional research plan: CEZ:AV0Z80330511 Keywords : book illumination of 15th century * Košice´s armorial deed * Master of Antwerp Bible * Master of Martyrology * Röhsska museet Göteborg Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage

  3. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Marija Javor Briški

    2014-01-01

    Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476) und des Cammerlander-Druckes (1535) wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisi...

  4. Kräfte Messen Die Maschine von Marly und die Kultur der Technik 1680-1840

    Brandstetter, Thomas

    2006-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit der Entstehung eines ökonomischen Kraftmaßes am Beispiel der Maschine von Marly im Zeitraum von ca. 1680 bis 1840. Die Leitthese der Dissertation besagt, dass vom 17. zum 19. Jahrhundert eine grundlegende Transformation des Maschinenbegriffs stattfand, die als Übergang vom Substanzbegriff zum Funktionsbegriff der Maschine bezeichnet werden kann. Im 17. Jahrhundert wurden mechanische Apparate als in sich geschlossene, selbstbezügliche Strukturen aufgefasst. Als ...

  5. Isolierung und Charakterisierung von Sphäroide bildenden Vorläuferzellen aus der ovinen Dermis

    Schober, Maria

    2014-01-01

    Die Inzidenz von neurodegenerativen Erkrankungen und Schlaganfällen steigt in Folge der Überalterung der westlichen Gesellschaft immer weiter an. Die Behand-lung von Schlaganfall-, Alzheimer und Parkinsonpatienten ist bisher aber meist unbefriedigend bzw. weitgehend erfolglos. Ein neues Modell in der Schlaganfallforschung wurde daher am Schaf entwickelt. In diesem wird auch der in den letzten zwei Jahrzehnten verstärkt verfolgte zelltherapeutische Ansatz untersucht (BOLTZE et al. 2011, DREYER...

  6. BOOK REVIEW: Meilensteine der Astronomie - Von Aristoteles bis Hawking

    Duerbeck, H. W.; Hamel, J.

    2006-12-01

    A writer, more specific a writer on the history of astronomy, might from time to time look at the collected document folders with all the research material and reprints, and might wonder: has this been all? Especially at a time when recycling is in vogue? And, perhaps with a request or an invitation to submit something, he or she might consider re-using the material before its definitive disposal. Well, such are my feelings when I looked at Jurgen Hamel's new book Milestones of Astronomy - From Aristoteles to Hawking . A slight chance for survival of medium-sized publishers like Kosmos is to offer popular books, and a title must attract potential buyers: Aristoteles means the "old" times, and as concerns the "mad scientist" of modern times, Stephen Hawking has by now dethroned Einstein. In 1998, Hamel had published a Geschichte der Astronomie - Von den Anfangen bis zur Gegenwart (History of astronomy, from the beginnings to the present), which, of course, he could not simply copy. This time, he selected some stones from his research areas - milestones, touchstones, stumbling blocks in the long road of astronomical evolution - and put them between the covers of his new book. So let us look at these (mile)stones . The reader is informed about Aristoteles on 2 pages, but his medieval interpreter Johannes de Sacrobosco gets 8 pages! Copernicus' life and achievements are described on 9 pages, closely followed by his devotee and translator Rothmann with 8 pages; Copernicus' contemporary, Peter Apian, however, gets about 13! Bessel's and Herschel's lifes and works are described on well-deserved 13 and 15 pages, while the achievements of the two Lucasian professors, Isaac Newton and Stephen Hawking, are just outlined in a single paragraph! Thus, importance is sometimes inversely proportional to text length... But let us become serious now. Why should an active historian outline, for the hundreth time, the life of Copernicus, while there are so many interesting, and often

  7. „dat de stad van Oldenborch … ene principaele stad der hanse were“. Eine Quelle von 1470 über Oldenburgs Hansezugehörigkeit

    Holbach, Rudolf

    2014-01-01

    Der Beitrag befasst sich mit der Aufbringung eines Handelsschiffs durch einen aus Oldenburg stammenden Kaperfahrer. Dies führte 1470 zu einer Anfrage des Herzogs von Burgund und zu einer Antwort der Hanse, die sich von dem Vorgang distanzierte und Oldenburg als nichthansisch bezeichnete. Der Vorgang wirft ein Schlaglicht auf spätmittelalterliche Konfliktpraktiken und auf die Organisationsformen der Hanse.

  8. Zusammenhang von Angst mit dem Schweregrad der Anorexia nervosa - Komorbidität am Beispiel einer klinischen Studie

    Calame, Silke

    2005-01-01

    In der Literatur wird eine hohe Komorbidität zwischen Anorexia nervosa und Angststörungen beschrieben. Die Dissertation beinhaltet eine klinische Studie anhand von 29 anorektischen Patientinnen, in der der Zusammenhang zwischen der Ausprägung der Angst und dem Schweregrad der Anorexia nervosa untersucht wurde. Als Testverfahren kamen zur Anwendung State-Trait-Angstinventar (Stai), Sozialphobie und -angstinventar für Kinder (SPAIK), Anorexia nervosa Inventar zur Selbstbeobachtung (ANIS), Frage...

  9. Kontrolliert die Feinde des Internets – Der Hacking Team Leak zeigt wie wichtig Exportkontrolle von Software ist

    Schmetz, Martin

    2015-01-01

    In der Nacht vom letzten Sonntag wurde, größtenteils unbemerkt von der deutschen Presseöffentlichkeit, der italienische Softwareanbieter Hacking Team gehackt und über 400gb seiner internen Daten im Netz verteilt. Die Daten umfassen alles: E-Mails der Firmenleitung, der Programmierer und des Verkaufspersonals, interne Dokumente und Verträge und den kompletten Programmcode. Die Reaktion der Netzgemeinde war die umfassender Schadenfreude: Hacking Team stellt Spionage- und Überwachungssoftware he...

  10. Öffnung von Bildungswegen in der Sekundarstufe II und die Wahrung von Standards. Analysen am Beispiel der Englischleistungen von Oberstufenschülern an integrierten Gesamtschulen, beruflichen und allgemein bildenden Gymnasien

    Köller, Olaf; Baumert, Jürgen; Cortina, Kai S.; Trautwein, Ulrich; Watermann, Rainer

    2004-01-01

    Am Beispiel gymnasialer Oberstufen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen wurde untersucht, welche Konsequenzen die Öffnung der Wege zur Hochschulreife für das in der Oberstufe erreichte Leistungsniveau in Englisch hat. Die Englischkenntnisse wurden mithilfe des Test of English as a Foreign Language (TOEFL) erfasst. Der TOEFL erlaubt, anhand von kritischen Werten, die amerikanische Universitäten als Aufnahmekriterium für ausländische Studenten festsetzen, Leistungserwartungen (Standards...

  11. Die Versorgung von HIV-Patienten im ländlichen Raum Mittelhessens : Eine monozentrische Datenerhebung zur Darstellung der aktuellen allgemeinen und medizinischen Versorgung von HIV Patienten in Mittelhessen. Aufzeigen von Zukunftsperspektiven aufgrund der zu erwartenden Morbiditätsentwicklungen

    Viehmann, Matthias

    2010-01-01

    HIV hat in den letzten 15 Jahren durch einen Prozess der medizinischen (nicht gesellschaftlichen) Normalisierung ein anderes Gesicht bekommen. Die modernen Medikamente bewirken eine deutliche Zunahme der Lebenserwartung von HIV-Infizierten. Die Viruslast lässt sich regelhaft unter die Nachweisgrenze reduzieren, die begleitenden Nebenwirkungen der HAART sind zunehmend geringer. Zukünftig wird daher ein höherer Bedarf an ambulanten Pflegediensten, stationärer / tagesklinischer Pflege sowie ...

  12. Nachhaltigkeit als Bestandteil der Unternehmensstrategie von Genossenschaftsbanken: Eine Verknüpfung mit dem Konzept des MemberValues

    Klein, Florian

    2014-01-01

    Das Leitbild der Nachhaltigkeit gewinnt angesichts der steigenden ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen immer mehr an Bedeutung. Dieses Arbeitspapier widmet sich der Fragestellung, inwieweit dieses Leitbild für Genossenschaftsbanken, denen ein traditionell nachhaltiges Wirtschaften attestiert wird, von strategischer Relevanz ist. Es wird herausgestellt, dass Genossenschaftsbanken ihre Unternehmensstrategie nicht ausschließlich am Leitbild der Nachhaltigkeit ausrichten, son...

  13. Optische Erfassung und numerische Analyse von Kontakten in der dynamischen Okklusion mittels digitalisierter Situationsmodelle:Einflussgrößen bei der numerischen Kontaktbestimmung am Beispiel des ATOS-3D-Oberflächenerfassungssystems und des String-Condylocomp LR3

    Böröcz, Z.K. (Zoltán)

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wird ein Verfahren zur numerischen Analyse von Okklusionskontakten anhand optisch vermessener Kiefermodelle vorgestellt. Die Grundlage bilden mittels der Streifenprojektionstechnik dreidimensional erfasste, digitalisierte und schädelorientierte Situationsmodelle sowie mit der elektronischen Achsiografie aufgezeichnete Bewegungsbahnen der Kondylen. Neben der Untersuchung zu den bei der Digitalisierung von Situationsmodellen auftretenden Messunsicherheiten werden die entwickelt...

  14. Das Re-entry von Kritik: Assemblageforschung nach der Kritik an der Kritik. Kommentar zu Alexa Färbers „Potenziale freisetzen“

    Hanna Göbel

    2014-05-01

    Full Text Available Der Kommentar zum Beitrag von Alexa Färber diskutiert eine Vermengung von drei unterschiedlichen Kritikbegriffen sowie Orten von Kritik in der aktuellen Debatte um die Assemblageforschung im Feld der Urban Studies. Ich rekonstruiere und unterscheide zwischen einem Kritikbegriff als theoretischer Norm, wie er von der (neo-marxistischen Stadt- und Raumforschung vertreten wird, und der ontologischen Kritik dieser Norm seitens der Assemblageforscher_innen. Alexa Färbers Beitrag zeigt drittens exemplarisch eine sich einschleichende normative Ebene in der Assemblageforschung auf, die bislang als Kritikform unterbelichtet geblieben ist. Diese wird als Wiedereinführung (re-entry von empirisch vollzogener Kritik in die Assemblageforschung bezeichnet. Damit ist eine theoretische Neupositionierung von Kritik ‚innerhalb’ einer Assemblage gemeint, indem Kritik nicht mehr als theoretische Norm ‚außerhalb’ zu verorten ist. In diesem Kommentar plädiere ich dafür, in der Assemblageforschung eine differenzierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Begriffen und Orten von Kritik zu pflegen, um innerhalb der Urban Studies und für interessierte städtische Akteure mit urbaner Expertise (u.a. Architekt_innen, Planer_innen, Künstler_innen, Aktivist_innen, Kultur- und Sozialarbeiter_innen, DIY-Gemeinschaften klarer adressierbar zu sein.

  15. Folgern Sherlock Holmes oder Mr. Dupin abduktiv? : zur Fehlbestimmung der Abduktion in der semiotischen Analyse von Kriminalpoesie

    Reichertz, Jo

    1990-01-01

    Die These, Sherlock Holmes oder Auguste Dupin seien abduktive Schlußfolgerer, welche vor allem von SebeoWmicker-Sebeok und Eco in den letzten Jahren verbreitet wurde, beruht auf dem weitverbreiteten Mißverständnis, Abduktion und Hypothese seien in der Peirceschen Semiotik identische Schlußprozesse. Das Mißverständnis resultiert vor allem daraus, die logische Form der Handlung für das entscheidende Merkmal zu halten, während die Bedeutung des mehr oder weniger mit den Mitteln der Logik agieren...

  16. Zur Problematik der Selbstverwirklichung in der deutschsprachigen gegenwärtigen Frauenliteratur am Beispiel der Romane: “Villa Freud“ von Christine Grän, “Ein Jahr leben“ von Brigitte Blobel und “Nordlicht“ von Melitta Breznik

    Samar Moneer Ali

    2012-10-01

    Full Text Available In der vorliegenden Arbeit handelt es sich um die Problematik der Selbstverwirklichung. Weil diese Problematik günstigen Nährboden in der Frauenliteratur findet, wird sie in der vorliegenden Arbeit ˗ im Rahmen der Maslowschen Bedürfnispyramide ˗ in drei Romanen der gegenwärtigen Frauenliteratur aufgegriffen; und zwar „Villa Freud“ von Christine Grän (2004, „Ein Jahr Leben“ von Brigitte Blobel (2007 und „Nordlicht“ von Melitta Breznik (2009. Die Kernfrage der drei Romane bildet die Suche der Protagonistinnen nach Identitätsbildung und Autonomie. Am Anfang der vorliegenden Arbeit soll den Begriff „Frauenliteratur“ definiert. Dann werden die Hauptthemen der Frauenliteratur zusammengefasst veranschaulicht. Mit Hilfe psychologischer und philosophischer Wörterbücher soll der Begriff „Selbstverwirklichung“ präzisiert. Danach wird der Versuch unternommen, die Suche der Protagonistinnen nach Selbstverwirklichung anhand der Maslowschen Bedürfnispyramide zu untersuchen, dann zu vergleichen. Unter die Lupe sollten die verschiedenen Weltanschauungen der drei Protagonistinnen genommen. Im Anschluss werden Konvergenzen und Differenzen der Darstellung der Selbstverwirklichungsproblematik in den drei Romanen aufgezeigt. Durch den Vergleich der drei Romane lässt sich die Suche nach der Selbstverwirklichung als ein allgemein menschlicher Bedarf verstehen. Jeder Mensch träumt naturgeboren davon, autonom, unabhängig und erfolgreich sein Leben zu führen. Schlüsselwörter · Selbstverwirklichung · Identitätsbildung · Frauenliteratur

  17. Massenmedien und Meinungsmarkt : Konstruktion und Dekonstruktion von Öffentlichkeit in der modernen Gesellschaft; Systemtheoretische Reflexionen zu einer Ethik der Beobachtung

    Naß, Martin

    2004-01-01

    Die Untersuchung beschreibt das Verhältnis von Massenmedien und Öffentlichkeit. Dazu stellt sie die allgemeine Theorie sozialer Systeme des Soziologen Niklas Luhmann vor. Den Grundgedanken der Beobachtung von Beobachtern (Beobachtung zweiter Ordnung) führt sie mit dem philosophischen Traktat des Soziologen und Filmtheoretikers Siegfried Kracauer über den Detektiv-Roman ein. Die Entwürfe von Öffentlichkeit in der Tradition der Vernunftaufklärung der Philosophen Hannah Arendt, Jürgen Habermas u...

  18. Von der Melkmaschine St. Pauli zu Utopia? St. Pauli selber machen!

    Steffen Jörg

    2014-05-01

    Full Text Available Das Interview mit Steffen Jörg vom Verein GWA (Gemeinwesenarbeit St. Pauli befasst sich mit den aktuellen Veränderungen in Hamburg St. Pauli. Es stellt sie in den Kontext der ,unternehmerischen Stadt’, die bereits seit den 1980er Jahren als Modell der Hamburger Stadtentwicklung gilt. Am Beispiel der kollektiven Proteste von Mieter_innen der inzwischen polizeilich geräumten ESSO-Häuser am Spielbudenplatz zeichnet Steffen Jörg das Bild von St. Pauli als einem umkämpften, aber auch widerspenstigen Stadtteil: Die Bewohner_innen artikulieren und organisieren sich immer deutlicher gegen die Vermarktung des Viertels und gegen eine eindimensional renditeorientierte Stadtentwicklung für Besserverdienende, mit der eine Verdrängung armer Mieter_innen und Kleingewerbestrukturen verbunden ist. 

  19. Herausforderungen bei der Messung von Kriminalität

    Bug, Mathias; Meier, Kristina

    2014-01-01

    Die mediale Berichterstattung zur Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) kulminiert nach der Veröffentlichung der kommunalen und Landesstatistiken im Frühjahr jeden Jahres mit der Veröffentlichung der bundesweiten Kriminalstatistik. Die Versuche der Sicherheitsbehörden (konkret des Bundeskriminalamts, das die Statistik auf Bundesebene bündelt), die Erwartungen und Deutungsspielräume der PKS aus methodischen Gründen einzugrenzen, laufen dabei jedoch regelmäßig bereits im Rahmen der Erstpräsenta...

  20. "Die sehen ja alle gleich aus !" : Einflussfaktoren der unterschiedlichen Wiedererkennensleistung von Gesichtern der eigenen Ethnie und Gesichtern anderer Ethnien (Cross-Race Bias)

    Gehrke, Jürgen

    2005-01-01

    In der Forschung zur Wahrnehmung und zum Wiedererkennen menschlicher Gesichter ist der Cross-Race Bias Gegenstand vieler Studien und ein robustes Phänomen (Meissner & Brigham, 2001). Der Cross-Race Bias beschreibt eine schlechtere Wiedererkennensleistung von Gesichtern, die nicht der eigenen Ethnie entstammen, sog. Fremd-Gruppen Gesichter, im Vergleich zu Gesichtern der eigenen ethnischen Gruppe. Trotz kleinerer gradueller Unterschiede im Ausmass des Cross-Race Bias (Sporer, 1992), tritt dies...

  1. Eine Untersuchung der Anzeigenwerbung in populärmedizinischen Zeitschriften von 1900-1930 am Beispiel der Homöopathischen Monatsblätter

    Hoffmann, Edda

    2013-01-01

    Thema der Arbeit ist die Betrachtung der Anzeigenwerbung der Laienpresse von 1900-1930. Die Anzeigenwerbung für Arzneimittel veränderte sich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts im Zuge der Industrialisierung umfassend. Die pharmazeutische Industrie produzierte Arzneimittel auf Vorrat, für deren Absatz die Anzeige als Mittler zwischen Produzent und Konsument immer größere Bedeutung erlangte. In der Laienpresse war noch eine Bewerbung aller Arzneimittel möglich. Es konnten darin Werbun...

  2. Die Erfassung von dyadischem Coping: der FDCT-2 Fragebogen

    Bodenmann, Guy

    1995-01-01

    "Der FDCT-2 (Fragebogen zur Erfassung des Dyadischen Copings in der generellen Tendenz) ist ein Fragebogen zur Erfassung des Umgangs eines Paares mit Stress. Neben individuellem Coping werden Formen des dyadischen Copings und der Rückgriff auf soziale Unterstützung paarexterner Personen berücksichtigt. Dyadisches Coping, welches im Zentrum des Interessens steht, stellt eine Variante der Stressregulation in Partnerschaften dar, die sich durch die Nutzung der partnerschaftlichen Synergien bei d...

  3. Erfahrung mit der Extraktion von transvenösen Kardioverter-Defibrillator (ICD Sonden

    Dörnberger V

    1999-01-01

    Full Text Available Die ICD-Therapie ist ein bewährtes Verfahren zur Behandlung lebensbedrohlicher ventrikulärer Herzrhythmusstörungen. Defekte der komplex aufgebauten transvenösen Sondensysteme sind beschrieben. Meist ist eine komplette Entfernung defekter Sonden sinnvoll. Wir berichten über unsere Erfahrung mit der Entfernung von 13 transvenösen Elektrodensystemen. In 7 Fällen handelt es sich um eine Endotak C 0072 Sonde (CPI/Guidant und in 6 Fällen um eine Medtronic Transvene 6936 Elektrode. Das Sondenalter zum Zeitpunkt der Extraktion lag zwischen 1,5 und 77,6 Monaten (Mittelwert 36,3 ± 18. Als Extraktionshilfen wurden das VascoExtor Stylet S (Vascomed in 6 Fällen und das Byrd Locking-Stylet 0.017 (0.018 inches (Cook in 4 Fällen verwendet. Alle Extraktionen erfolgten unter transösophagealem Echokardiographie-Monitoring (TEE und Herz-Lungenmaschinen-Bereitschaft (HLM. Ohne Dilatations-Sheath war eine Extraktion nur innerhalb der ersten 3 Monate nach Implantation möglich (n = 3. Ein besonderes Problem stellt der im Vergleich zum Sondenkörper größere Durchmesser der Schockwendel dar, da die Sonde im Verlauf von einem Bindegewebsmantel fest umschlossen und mit der Venenwand verwachsen ist. Mit dem Byrd Dilatator-Schleusenset 10,0 Fr, 11,5 Fr und 13,0 Fr war in allen Fällen eine Lösung von der Venenwand möglich. Eine Extraktion einer Sonde (Medtronic Transvene war nach auswärtigen Vorversuchen mit Zerstörung der inneren Wendel nicht mehr möglich. In einem weiteren Fall konnten zwar die venösen Wandadhäsionen gelöst werden, die distale Schockwendel war jedoch in voller Länge mit dem Endokard verwachsen und konnte nur in einer offenen Herzoperation entfernt werden. In keinem Fall kam es zu einem bedeutsamen Perikarderguß. Kein Patient verstarb in Folge der Sondenextraktion. Zusammenfassend ist die Extraktion von ICD Sonden auch lange nach Implantation möglich. Trotz unserer relativ guten Erfahrung mit der Extraktion von ICD Sonden sollte

  4. Der Einfluß von Bisoprolol und Nifedipin retard auf den zirkadianen Rhythmus der Herzfrequenzvariabilität von Patienten mit koronarer Herzerkrankung

    Weber F

    1999-01-01

    Full Text Available Problemstellung: Untersuchung der Wirkung einer Therapie mit Bisoprolol und Nifedipin auf die Herzfrequenzvariabilität (HRV von Patienten mit koronarer Herzerkrankung und stabiler Angina pectoris. Patienten und Methodik: Die HRV wurde im Frequenzbereich über 24 Stunden bei 32 Patienten der Total Ischemic Burden Bisoprolol Study (TIBBS gemessen, welche sich im Einjahresverlauf nach Randomisierung einer Bypassoperation unterzogen. 12 Patienten erhielten 1 x 10 mg/d Bisoprolol, 20 Patienten erhielten 2 x 20 mg/d Nifedipin retard. Folgende Parameter wurden bestimmt: Mittleres Normalschlag-Normalschlag-Intervall (NN-m, Total Power (TP, High Frequency Power (HF, Low Frequency Power (LF, Very Low Frequency Power (VLF und Ultra Low Frequency Power (ULF. Ergebnisse: Bisoprolol führte zu einem Anstieg von NN-m über die gesamten 24 Stunden. Es bewirkte gleichfalls einen HRV-Anstieg insbesondere am Tage. Nifedipin führte zu einer signifikanten Abnahme der HRV besonders während der Nacht. Schlußfolgerung: Der als prognostisch günstig anzusehende HRV-Anstieg wurde überwiegend unter Bisoprolol gesehen. Nifedipin führte auch in der retardierten Form zu einer HRV-Abnahme. Dies kann ein Indikator für neurohumorale Aktivierung und sympathovagale Dysbalance sein.

  5. [Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch] / Raimo Pullat

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch. Bd. XIX. Linz, 2004. "Pilt ja linn" oli Euroopa Linnaajaloolaste Assotsiatsiooni peateema ja selle raames korraldati mitmeid konverentse. 1.-3. oktoobrini 2003 Viinis toimunud konverentsi materjalide kogumik

  6. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  7. Neue Ansätze in der Qualitätssicherung von Honig

    Beckmann, Klaus

    2009-01-01

    Der erste Teil der Dissertation behandelt die Substanz Phenylacetaldehyd, welche im Honig ausgehend von der Aminosäure Phenylalanin als natürlicher Stoff, aber auch als Rückstand nach Einsatz als Bienenvertreibungsmittel vorliegen kann. Die in dieser Arbeit durchgeführten Untersuchungen zeigen, dass der Gehalt an Phenylalanin sowie äußere Bedingungen, denen Honige ausgesetzt sind, für die Konzentration an Phenylacetaldehyd maßgebend sind. Diese Parameter müssen mindestens bekannt sein, um ent...

  8. Von Ringplaneten und schwarzen Löchern. Die Top-Themen der Astronomie

    Keller, Hans-Ulrich

    Die spannendsten Monatsthemen der letzten Jahre. Wie alt ist das Universum? Woher kommen die Sterne? Beeinflusst der Mond das irdische Leben? Fast jeder mag sich diese und ähnliche Fragen schon einmal gestellt haben. Kurzweilig berichtet Hans-Ulrich Keller von alten Weisheiten und neuen Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Mit vielen farbigen Bildern und Illustrationen sind diese "astronomischen Kurzgeschichten" Lesevergnügen und Informationsquelle zugleich. In über 20 Artikeln erfahren Sie z. B. etwas über: Das feurige Schicksal unseres Sonnensystems. Das Rätsel der dunklen Materie. Die Suche nach außerirdischen Intelligenzen.

  9. Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von Dentinadhäsiven im Scherbindungsfestigkeitsversuch

    Asef, Ghezal

    2015-01-01

    Adhäsive lassen als Haftvermittler einen Verbund zwischen Dentin und Komposit zu und ermöglichen in der prothetischen Zahnheilkunde u.a. den Aufbau stark zerstörter Zähne in Form eines adhäsiven Stumpfaufbaus. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von drei Adhäsivsystemen zu untersuchen und insbesondere die Handhabung der Druckluft unter den Anwendern zu überprüfen. Darüber hinaus wurden die Adhäsive anhand ihrer Scherbindungsfestigkei...

  10. Untersuchungen zum Aufbau, zur Funktion und zur Verbreitung von genomischen Inseln in der Gattung Legionella

    Lautner, Monika

    2013-01-01

    Der Austausch von genetischem Material über horizontalen Gentransfer, stellt einen wichtigen Mechanismus in der bakteriellen Evolution dar. Legionella pneumophila Stämme codieren für verschiedene Typ IV Sekretionssysteme (T4SS) und integrative konjugative Elemente, die zur genomischen Variabilität der intrazellulären Erreger beitragen. L. pneumophila Corby codiert auf der genomischen Insel Trb-1 für ein funktionelles Konjugations- und T4ASS. Trb-1 ist innerhalb des tRNAPro Gens integriert und...

  11. Revitalisierungsprobleme ostdeutscher Innenstädte - Das Beispiel der Erreichbarkeit des Zentrums von Halle (Saale)

    Franz, Peter

    2004-01-01

    In den 90er Jahren haben sich Erreichbarkeitsprobleme als Hindernis für die Revitalisierung der Innenstadt von Halle (Saale) erwiesen. Anhand der Befunde einer im Jahr 2004 durchgeführten Passantenbefragung (N = 1 492) wird überprüft, ob dies nach wie vor ein Hemmfaktor für die Innenstadtentwicklung darstellt. Die Ergebnisse zeigen, dass sich zwischenzeitlich insbesondere für Pkw-Nutzer deutliche Verbesserungen ergeben haben. Probleme der Erreichbarkeit sind auf der Liste drängender Innenstad...

  12. Was Dixit und Pindyck bei der Analyse von Managementproblemen unter Unsicherheit verschweigen an Hand des Beispiels der optimalen Wartung und Ausmusterung einer Maschine

    Wirl, Franz; Dangl, Thomas

    1999-01-01

    Überblick: Vor dem Hintergrund der Bedeutung von Unsicherheit und des Timings für Managemententscheidungen und eines falschen Eindruckes, den das bedeutende Buch von Dixit und Pindyck "Investment under Uncertainty" betreffend der Lösung solcher Probleme erweckt, zeigt dieser Aufsatz folgendes: ¿ Entgegen den Versprechen in Dixit und Pindyck können solche Entscheidungsprobleme nicht mittels Standarddifferentialgeichungsverfahren (zur Bestimmung der Wertefunktion) gelöst werden. Damit sollten K...

  13. Mischungsentwurf und Fließeigenschaften von Selbstverdichtendem Beton (SVB) vom Mehlkorntyp unter Berücksichtigung der granulometrischen Eigenschaften der Gesteinskörnung

    Huß, Andreas

    2010-01-01

    In der Dissertation wurde ein Prüfverfahren zur Bestimmung der erforderlichen Leimmenge zur Herstellung von Selbstverdichtendem Beton (SVB) vom Mehlkorntyp entwickelt. Dabei wird direkt das für den SVB vorgesehene Korngemisch untersucht, wodurch auch Einflüsse, die von den granulometrischen Eigenschaften des Korngemisches abhängen, erfasst werden. Dieses Verfahren wurde als Korn-Gemisch-Prüfung (KGP) bezeichnet. Mit der Korn-Gemisch-Prüfung wurde ein neues, praxisgerechtes Verfahren zur Besti...

  14. Optimierung von Fehlererkennungsschaltungen auf der Grundlage von komplementären Ergänzungen für 1-aus-3 und Berger Codes

    Morozov, Alexei

    2005-01-01

    Die Dissertation stellt eine neue Herangehensweise an die Lösung der Aufgabe der funktionalen Diagnostik digitaler Systeme vor. In dieser Arbeit wird eine neue Methode für die Fehlererkennung vorgeschlagen, basierend auf der Logischen Ergänzung und der Verwendung von Berger-Codes und dem 1-aus-3 Code. Die neue Fehlererkennungsmethode der Logischen Ergänzung gestattet einen hohen Optimierungsgrad der benötigten Realisationsfläche der konstruierten Fehlererkennungsschaltungen. Außerdem ist eins...

  15. Experimentelle Untersuchungen und Analyse zum Einfluss der Brennstoffzusammensetzung auf das Zündverhalten von gasturbinen-typischen Vormischbrennern

    Koch, Andreas

    2009-01-01

    In stationären Gasturbinen ist wegen der strengen Emissionsvorgaben insbesondere der Stickoxide die magere Vormischverbrennung weit verbreitet. Die gute Vermischung von Brennstoff und Luft vor der Verbrennung reduziert lokale Flammentemperaturen und damit die Bildung von Stickoxiden. Gleichzeitig ist dieses System jedoch anfällig für Flammenrückschläge und Selbstzündung. Beide Prozesse können zu Schäden oder gar der Zerstörung der Brenner führen.Ziel der vorgestellten Arbeit ist es, den Selbs...

  16. Springen in der Virtuellen Realität: Analyse von Navigationsformen zur Überwindung von Höhenunterschieden am Beispiel von MinecraftVR

    Orlikowski, Matthias; Bongartz, Richard; Reddersen, Andrea; Reuter, Jana; Pfeiffer, Thies; Latoschik, Marc Erich; Staadt, Oliver; Steinicke, Frank

    2013-01-01

    Das Paper arbeitet den Forschungsstand zur Überwindung von Höhenunterschieden in der Virtuellen Realität (VR) auf und diskutiert insbesondere deren Einsatz in egozentrischer Perspektive. Am konkreten Beispiel einer VR-Version des Computerspiels Minecraft wird herausgestellt, dass bestehende Ansätze den Anforderungen dieser Anwendungen nicht genügen.

  17. Die klinische Rolle der kontrastmittelverstärkten MRT in der morphologischen und funktionellen Diagnostik von Erkrankungen der Leber und Gallenwege

    Ba-Ssalamah A

    2013-01-01

    Full Text Available Im klinischen Alltag ist die korrekte nichtinvasive Diagnose einer fokalen Leberläsion bzw. einer diffusen Leberparenchymerkrankung oder Gallengangserkrankung erstrebenswert und unabdingbar. Eine morphologische Abklärung dieser Erkrankungen erfolgt heutzutage anhand von Schnittbildverfahren wie CT und MRT sowie mittels Ultraschall. Die MRT stellt aufgrund kontinuierlicher technischer Weiterentwicklungen und Verbesserungen die sensitivste Bildgebungsmodalität für diese Indikationen dar. Die Applikation von Kontrastmittel (KM, insbesondere der hepatobiliären oder hepatospezifischen KM, ermöglicht zusätzliche funktionelle Informationen und in weiterer Folge eine erhöhte diagnostische Genauigkeit des breiten Spektrums der hepatobiliären Erkrankungen.

  18. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin Teil 4: Das Mineralogische Museum der Universität Berlin unter Christian Samuel Weiss von 1810 bis 1856

    Hoppe, G.

    2001-01-01

    Die Universitätsgründung in Berlin von 1810 war verbunden mit der Übernahme des Lehrbetriebes der aufgelösten Bergakademie, die nur noch in Form des Bergeleveninstituts bzw. Bergelevenklasse für die Finanzierung der Ausbildung der Bergeleven weiter bestand, sowie mit der Übernahme des von der Bergakademie genutzten Königlichen Mineralienkabinetts der preußischen Bergverwaltung als Mineralogisches Museum der Universität. Infolge des Todes von D. L. G. Karsten im Jahre 1810 erhielt der Leipzige...

  19. Und die Moral von der Geschicht. Was Prostitutionspolitik heute leisten muss

    Britta Voß

    2007-03-01

    Full Text Available Das Prostitutionsgesetz von 2002 hat das Geschäft mit der Liebe in Deutschland erstmals aus der illegalen Schmuddelecke geholt. Formal ist die Prostitution damit ein Beruf neben anderen. Eine moralische Neubewertung der „Sexarbeiterinnen“ ist damit nicht einhergegangen. Im vorliegenden Buch, das die wichtigsten Beiträge der Tagung „Frauenhandel und Prostitution in Europa“ versammelt, wird zum Paradigmenwechsel aufgerufen: Ja, es gibt sie, die Frauen (und Männer, die in der Prostitution einen alternativen, durchaus gangbaren Lebensweg sehen. Aber: Es gibt sie mindestens genauso häufig, die „weißen Sklavinnen“, Opfer des internationalen Menschenhandels, die zur Prostitution gezwungen werden. Die Beiträger/-innen des Bandes versuchen, sowohl deren Realität als auch der der freiwilligen Sexarbeiterinnen gerecht zu werden. Dazu werden die gesetzlichen Grundlagen in Deutschland und in ausgewählten europäischen Ländern vorgestellt (sowie die EU-weiten Bemühungen um eine gemeinsame Anti-trafficking-Politik. Der Abdruck modellhafter Arbeitsverträge oder internationaler Statuten von Sexarbeitervereinigungen dient der mit dem Band verbundenen aufklärerischen Absicht, Prostitution als Beruf zu etablieren/wahrzunehmen.

  20. Anglizismen im berufsbezogenen DaF-Unterricht – Die Untersuchung von Anglizismen im Bereich der Luftfahrt

    Sara Orthaber

    2015-11-01

    Full Text Available Fremdsprachenkenntnisse sind heutzutage erforderlich, insbesondere in einem Land wie Slowenien. Nicht nur aufgrund dessen, dass man mit der slowenischen Sprache geographisch begrenzt ist, sondern da auch in der Mehrzahl der ausgeschriebenen Stellen Fremdsprachenkenntnisse erwünscht sind. Aus diesem Grund werden auch im tertiären Bildungssektor mindestens zwei berufsbezogene Fremdsprachen angeboten, von denen die Studenten eine wählen müssen. Und obwohl sich die Meisten für Englisch entscheiden, ist in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse an Deutschkursen zu verzeichnen. Ungeachtet dessen ist heutzutage ein gewisses Fundament an Englischkenntnissen praktisch unerlässlich, was auch beim Unterrichten des Faches Deutsch als Fremdsprache aufgefallen ist, wo in fast allen Kommunikationssituationen der Arbeitswelt, insbesondere aber in der Fachterminologie, ein zunehmender Einfluss der englischen auf die deutsche Sprache festzustellen ist. In diesem Beitrag wird der Gebrauch von Anglizismen in Lehrmaterialien zum Thema Luftfahrt untersucht, die an der Fakultät für Logistik beim DaF-Unterricht verwendet werden. Zu diesem Zweck werden zuerst die für den Unterricht relevanten Anglizismen aufgeführt und diskutiert. Im Anschluss erfolgen Implikationen für das Lehren und Erlernen der berufsbezogenen Fremdsprache.

  1. Modellvorhaben „Verpflegung in Kindertagesstätten mit Bioprodukten“ (Nachhaltige Steigerung des Einsatzes von nach der EU-Verordnung 2092/91 zertifizierten Ökoprodukten in der Außer-Haus-Verpflegung von Kindern und Jugendlichen)

    Buley, Marion; Piecha, Torsten

    2006-01-01

    Ziel: Erhöhung des Anteils von Bioprodukten in der Kitaverpflegung auf 20% durch Erarbeitung und Anwendung von Arbeitsinstrumenten für die Praxis der verschiedenen Verpflegungssysteme: Öko-Speisenplaner, Beschaffungsleitfaden, Basiszutatenliste. Hypothesen: 1. Die Einführung von Bioprodukten muß in dem derzeit vorgegebenen Preisrahmen erfolgen, da hier keine/wenig Spielräume bestehen 2. Bioprodukte können bei bestehendem Preisrahmen bis zu einem gewissen Anteil eingeführt werden, we...

  2. Der Beitrag der Arbeitsmarktoekonomik zur Erforschung von Gewerkschaften und Tarifvertragsbeziehungen in Deutschland (Research on Trade Unions and Collective Bargaining in Germany: The Contribution of Labor Economics

    Jirjahn, Uwe

    2013-01-01

    Der Artikel gibt einen ueberblick ueber arbeitsmarktoekonomische Studien zu Gewerkschaften und Tarifvertragsbeziehungen in Deutschland. Diese Studien untersuchen ein vielfaeltiges Spektrum an Fragestellungen. Hierzu zaehlen die Determinanten der Gewerkschaftsmitgliedschaft und der Tarifbindung sowie die Konsequenzen von Tarifvertraegen fuer Loehne, betriebliche Anpassungsprozesse und die betriebliche Leistungsfaehigkeit. Juengste Untersuchungen beschaeftigen sich mit den Determinanten und Kon...

  3. Analyse der Einsatzerfahrungen und Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten bei der Bekämpfung von Vegetationsbränden in Deutschland

    Cimolino, Ulrich

    2014-01-01

    Die Bekämpfung von Vegetationsbränden erscheint den meisten deutschsprachigen Einsatzkräften aus dem üblichen Erfahrungsschatz recht einfach. Es handelt sich schließlich in den meisten Fällen „normativ“ um Klein- oder Mittelbrände. Nur sehr selten werden diese zu echten Großbränden oder gar Großschadenslagen bzw. Katastrophen im Sinne üblicher Nomenklatur der Feuerwehr. Die hiermit vorgelegte umfassende Erfassung und Auswertung von relevanten Vegetationsbränden aus mehreren Jahrzehnten zeigt ...

  4. Healthcare professionals’ evaluation of interprofessional teamwork and job satisfaction / Evaluation der Teamarbeit und der Arbeitszufriedenheit von Gesundheitsfachberufen

    Körner Mirjam

    2014-12-01

    Full Text Available Interprofessionelle Teamarbeit verschiedener Gesundheitsfachberufe in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung ist sowohl für die Arbeitszufriedenheit als auch für eine effektive und effiziente Patientenversorgung ein grundlegender Faktor. Eine Voraussetzung für eine erfolgreiche interprofessionelle Teamarbeit ist ein geteiltes mentales Modell (ein gemeinsamer kognitiver Bezugsrahmen und gemeinsames Wissen zur Zusammenarbeit im Team. Allerdings existieren hier häufig Subkulturen und jeder Gesundheitsfachberuf hat sein eigenes mentales Modell der Teamarbeit. Daher kann angenommen werden, dass die verschiedenen Gesundheitsfachberufe nicht zu einer einheitlichen Bewertung der interprofessionellen Teamarbeit und Arbeitszufriedenheit gelangen (Hypothese 1. Zudem kann basierend auf dem Input-Prozess-Output Modell der Teameffektivität angenommen werden, dass die interprofessionelle Teamarbeit die Arbeitszufriedenheit bestimmt (Hypothese 2. Diese Hypothesen wurden in einer Befragung von 272 Mitarbeitern unterschiedlicher Gesundheitsfachberufe in 15 Rehabilitationskliniken in Deutschland überprüft. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bewertungen der interprofessionellen Teamarbeit (F(3, 203 = 9.118, p < 0.001, η2 = 0.119 sowie der Arbeitszufriedenheit F(3, 210 = 3.357, p = 0.02, η2 = 0.046 sich signifikant unterscheiden. Im Vergleich zu den anderen Gesundheitsfachberufen bewerteten Ärzte die interprofessionelle Teamarbeit und Arbeitszufriedenheit am besten. Die Wahrnehmung der interprofessionellen Teamarbeit erklärt in etwa 20% der Varianz von der Arbeitszufriedenheit. Somit konnten beide Hypothesen bestätigt werden. Interprofessionelle Interventionen in Aus- und Weiterbildung werden empfohlen, um ein gemeinsames mentales Model zu fördern, welches die Teamarbeit und in Folge auch die Arbeitszufriedenheit verbessern kann.

  5. Jungen als Verlierer? Die Diskussion um die Benachteiligung von Jungen in der Schule

    Hilde von Balluseck

    2009-03-01

    Full Text Available Die im Vergleich zu den Mädchen schlechteren Schulleistungen von Jungen werden in der öffentlichen Diskussion häufig dem weiblichen Geschlecht von pädagogischen Fachkräften angelastet. Das Leistungs- und Sozialverhalten der meisten Jungen ist jedoch weitaus stärker durch Männer- und Frauenbilder in ihrem sozialen Umfeld bedingt. Wenn diese sich an hegemonialen Vorstellungen von Männlichkeit – gerade auch in der gesellschaftlich ohnmächtigen Unterschicht – orientieren, geraten Jungen in der Schule in einen Konflikt. Dieser wird verstärkt, wenn sie – statistisch häufiger als Mädchen – zu Hause geschlagen werden. Der im Vergleich zu Mädchen weitaus intensivere Konsum von Gewalt verherrlichenden Medien ist ein weiterer Faktor für die größere Schuldistanz von Jungen. Die pauschalisierende Annahme, das weniger angepasste Leistungsverhalten von Jungen stehe im direkten Zusammenhang mit dem weiblichen Geschlecht der Lehrkräfte, geht somit an den eigentlichen Problemen vorbei.In the public discussions about the relatively poor school achievements of boys as compared to girls, the female gender of the pedagogical specialists is often blamed. Most of the boys’ social performance and attitude toward achievement is, however, conditioned through images of men and women in their immediate social surroundings. Boys often find themselves in conflict at school when these images are oriented toward hegemonic conceptions of masculinity, in particular when found in the socially powerless underclass. This conflict is heightened when the boys are abused at home, statistically more likely to happen than in the case of girls. Another factor for the boys’ greater distancing from schools is their higher consumption of media forms that glorify violence. The trivializing assumption that the poorer achievements of boys are directly related to the female gender of the teachers thus ignores the true problems.

  6. Von der RVK zur DDC - eine Konkordanz als Arbeitsmittel

    Queitsch, Manuela B.

    2011-01-01

    Es wird eine Konkordanz zwischen den beiden Klassifikationssystemen RVK und DDC für das Fach Psychologie vorgestellt. Eine im Vorfeld durchgeführte Befragung ergab, dass der Bedarf bei den Bibliotheksverbünden vorhanden ist. Bislang wurde aber der hohe individuelle Aufwand gescheut. Hintergrund für das Erarbeiten der Konkordanz war die Übernahme des Fachgebietes durch die Referentin. Für Bibliothekskataloge weltweit spielen Konkordanzen bei der Indexierung und beim Retrieval eine Rolle. G...

  7. Untersuchung zur Lebensdauer von Kranhubseilen in der Mehrlagenwicklung

    Weiskopf, Ulrich

    2008-01-01

    In vielen fördertechnischen Anwendungen wie bei Mobil- und Turmdrehkranen werden mehrlagig bewickelte Seiltrommeln eingesetzt. Bei der mehrlagigen Bewicklung sind die Seile im Vergleich zum einlagigen Seiltrieb einer erheblich höheren mechanischen Beanspruchung ausgesetzt. Die Seillebensdauer ist deshalb in der Mehrlagenwicklung erheblich reduziert. Diese Minderung der Seillebensdauer durch die Mehrlagenwicklung ist bisher nur ansatzweise untersucht. Wegen der für die praktischen Anwendungen ...

  8. Anwendungsspezifische Optimierung von Methoden der dynamischen probabilistischen Sicherheitsanalyse

    Liu, Yubo

    2008-01-01

    Probabilistische Sicherheitsanalyse (PSA) ist ein systematisches Verfahren zur Bewertung der Systemsicherheit. Die konventionellen PSA-Methoden können die komplexen dynamischen Wechselwirkungen zwischen Prozessen und stochastischen Ereignissen nur näherungsweise berücksichtigen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Bewertung dynamischer Systeme. Nach der Untersuchung der konventionellen und dynamischen PSA-Methoden wird ein Optimierungsverfahren – Monte Car...

  9. Dynamisierung von Planverfahren der Stadtplanung durch Informations- und Kommunikationssysteme

    Steinebach, Gerhard (Prof. Dr.-Ing.)

    2013-01-01

    Der Wandel in den gesellschaftlichen, demographischen und ökonomischen Rahmenbedingungen stellt neue Anforderungen an Planverfahren der Stadtplanung. Demnach müssen auch die Verfahren der Bauleitplanung hinsichtlich Dauer, Umsetzbarkeit und Steuerungswirkung sowie bezüglich Zielsetzung, Inhalten und zugrunde liegender Leitbilder überprüft werden. Derzeit dauern insbesondere die Verfahren der Flächennutzungsplanung zu lange. Zudem sind die Planinhalte häufig zu statisch und nich...

  10. Der Beitrag von Fertigungsstrategien zur Marktorientierung industrieller Unternehmen

    Moos, Christoph

    2006-01-01

    Die meisten Unternehmen in nahezu allen Branchen nehmen für sich in Anspruch, marktorientiert zu sein. Sowohl in der betriebswirtschaftlichen Praxis als auch in der Wissenschaft herrscht schlussendlich keine einhellige Meinung darüber, was sich konkret hinter Marktorientierung verbirgt oder wie dies in Unternehmen umgesetzt werden kann. Industrielle Unternehmen erbringen die wesentliche Wertschöpfung im Bereich der Fertigung. Dies führt zur Problemstellung der Dissertation: Wie können industr...

  11. Mehrskalige Belastungsregelung in der variantenreichen Serienfertigung von KMU

    Kroß, Philipp

    2013-01-01

    Das Umfeld produzierender Unternehmen wird als turbulent bezeichnet. Demgegenüber steht eine begrenzte Anpassungsfähigkeit der Produktionsstrukturen. Deren Auslastung ist stets in einem Arbeitsbereich zu halten, der durch die Fixkosten und die Maximalkapazität nach unten und oben beschränkt ist. Neben der permanenten Anpassung ist es daher erforderlich in einem kontinuierlichen Prozess auch die kapazitive Belastung der Produktionsstrukturen gezielt zu beeinflussen und vermeidbare Verluste akt...

  12. Einfluss der approximalen Kastenelevationstechnik auf die marginale Adaptation von Keramikinlays

    Hehn, Julia

    2012-01-01

    1. Hintergrund und Ziele Auf Grund der schmelzähnlichen Eigenschaften, einer hohen Biokompatibilität und der ästhetisch anspruchsvollen Optik werden heute bevorzugt vollkeramische Werkstoffe als Inlaymaterial verwendet. Wie Langzeitstudien belegen, können auch weit extendierte Kavitäten erfolgreich mit Keramik versorgt werden. Die indirekte Versorgung tiefreichender Defekte bis apikal der Schmelz-Zement-Grenze gestaltet sich jedoch sehr arbeits- und zeitintensiv. Ziel der vorliegenden Studie ...

  13. Untersuchungen zu qualitätsbeeinflussenden, nacherntephysiologischen und phytopathologischen Prozessen bei Convenience-Produkten während der Kurzzeitlagerung am Beispiel von Spargel (Asparagus officinalis L.)

    Kadau, Renate

    2005-01-01

    In Deutschland nimmt der Anbau von Bleichspargel (Asparagus officinalis L.) sechzehn Prozent der Gesamtgemüseanbaufläche ein. Die Qualitätssicherung von Spargel, insbesondere aber von geschältem (Convenience-) Spargel stellt wegen der hohen Stoffwechselaktivität nach der Ernte eine Herausforderung dar. Insbesondere gilt es, die Textur und die Inhaltsstoffe vor qualitätsmindernden Veränderungen und verderbsförderndem Pilzbefall zu bewahren. Als Verpackung dienen in der Regel Folienverpackungen...

  14. Der Einfluß von Doxycyclin auf die Cytokin- und Lipidmediatorsynthese sowie die Proliferation humaner Leukozyten

    Sezer, Ömer

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wurde der Einfluß von Doxycyclin auf die Cytokin- und Lipidmediatorsynthese sowie das Proliferationsverhalten humaner Leukozyten untersucht. Die PBMC und PMN wurden durch einen diskontinuierlichen doppelten Ficoll-Gradienten getrennt. Die Zellen wurden in Anwesenheit von Doxycyclin unter gleichzeitiger Stimulation mit TSST-1, ConA, SEB und LPS für 24 h bei 37 [$\\textdegree$]C unter Zellkulturbedingungen inkubiert. Die freigesetzten Cytokine wurden mittels ELISA. D...

  15. Kontinuierliche intravenöse Verabreichung von Vancomycin bei Patienten der Intensivtherapiestation

    Nowack, Marisa Claudia Michelle

    2016-01-01

    Das Ziel dieser Dissertation ist es, die kontinuierliche intravenöse Gabe von Vancomycin bei schwer kranken Patienten auf der internistischen Intensivstation im Vergleich zu einer intermittierenden Infusion zu analysieren und zu bewerten. Durchgeführt wurde dazu eine retrospektive Kohortenstudie mit 239 Patienten. Unsere Ergebnisse zeigen, dass bei diesen Patienten eine kontinuierliche Gabe von Vancomycin ausreichend ist, um die Zielserumspiegelkonzentrationen zu erzielen. Allerdings führte ...

  16. Behandlung von Essstörungen bei Jugendlichen aus Sicht der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik

    Pfeiffer, Ernst; Hansen, Berit; Korte, Alexander; Lehmkuhl, Ulrike

    2005-01-01

    Der Beitrag stellt - im Sinne klinischer Leitlinien - die aktuelle Praxis einer auf die Behandlung von Essstörungen spezialisierten Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie dar. Die Notwendigkeit eines multimodalen Therapiekonzeptes wird betont, bestehend aus Maßnahmen zur Normalisierung von Gewicht und Essverhalten, Heilpädagogik, einzel-, gruppen- und familienbezogener Psychotherapie, ergänzt durch Körper-, Kunst- und Musiktherapie und ggf. Psychopharmakotherapie. Abschlie...

  17. Kriterien zur Identifikation von RFID-Einsatzpotenzialen entlang der Supply-Chain

    Vojdani, Nina; Gärtner, Christian

    2007-01-01

    Radio Frequency Identification (RFID) beeinflusst unbestritten zahlreiche Anwendungsgebiete und schafft die Grundlage für die zukünftige Entwicklung logistischer Systeme. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die systematische Identifikation von Einsatzpotenzialen für diese Technologie. Bislang existiert hierfür noch keine allgemein verbreitete Methodik. Diese Problematik greift der folgende Beitrag auf und zeigt, wie aus den technischen Grundlagen und analysierten Praxisanwendu...

  18. Einfluss von Training und Nahrungsrestriktion auf laborchemische Parameter der alternden Ratte

    Leikauf, Ruth

    2011-01-01

    1.1. Hintergrund und Ziele Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Auswirkung von Training und Nahrungsrestriktion bei alternden weiblichen Sprague-Dawley-Ratten anhand laborchemischer Parameter (Lipide, Fibrinogen, Elektrolyte, Calcium, Magnesium und Harnstoff) zu untersuchen. 1.2. Methoden Serologische Untersuchungen wurden an 30 Monate alten weiblichen Sprague-Dawley-Ratten durchgeführt. Im Alter von 11 Monaten erfolgte eine Randomisierung in trainierte, nahrungsrestringierte und untraini...

  19. Konzeption und Einführung von Virtueller Realität als Komponente der Digitalen Fabrik in Industrieunternehmen

    Runde, Christoph

    2007-01-01

    Obgleich zahlreiche Autoren seit den achtziger Jahren auf die großen Potenziale von Methoden und Technologien der Virtuellen Realität (VR) verweisen – gerade auch in Anwendungen der Digitalen Fabrik –, ist der umfassende Durchbruch im industriellen Einsatz ausgeblieben. Als Hemmnisse des VR-Einsatzes sind heute eine Anzahl an Gründen bekannt. Vorgehensmodelle zum Aufbau von VR-Systemen gehen heute leider nicht bis in die notwendige Detaillierung. Bei der Konzeption und Auswahl von VR-Syst...

  20. Morphometrische Untersuchung des Wachstums beim Alpaka (Vicugna pacos) von der Geburt bis zu einem Alter von 36 Monaten

    Grund, Sarah

    2014-01-01

    Außerhalb ihrer ursprünglichen Heimat in Südamerika steigt die Anzahl der Alpakas stetig an. Die Tiere erfreuen sich auch in Deutschland einer großen Beliebtheit. Aktuellen Schätzungen zufolge leben in Deutschland circa 10.000 Alpakas. Siewerden zur Wollgewinnung, sowie als Begleit- und Therapietiere in kleinen Hobbyhaltungen oder in Beständen mit einer Herdengröße von bis zu 150 Tieren gehalten. Damit verbunden werden auch zunehmende Ansprüche an die Qualität der tierärztlichen Betreuung die...

  1. Analytik von Arzneimittelwirkstoffen und Untersuchung ihres Verhaltens während der Trinkwasseraufbereitung mit Ozon

    Preuß, Bibiana

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit betrachtet das Vorkommen von Arzneimittelwirkstoffen in Fließgewässern und ihr Verhalten während der Trinkwasseraufbereitung. Es wurde eine Analysenmethode für ausgewählte Arzneimittel mit LC-MS/MS und online Clean-up entwickelt. Das Verhalten ausgewählter Arzneimittelwirkstoffe während der Ozonung wurde im Hinblick auf die Bildung von Transformationsprodukten und deren Analytik untersucht. The present work examines the occurrence of pharmaceuticals in rivers and the...

  2. Leadership in sozialen Organisationen : zur Organisation der Organisation von Macht

    Manzeschke, Arne; Nagel, Eckhard, 1960-

    2006-01-01

    Soziale Organisationen haben kürzlich eine Adaption an das Konzept von Leadership begonnen. Die besonderen Charakteristika von Leadership in sozialen Organisationen sind noch kaum identifiziert. Ziel dieses Beitrags ist es, die Form zu bestimmen, die Leadership im Kontext von Autorität, Macht und Management und in Bezug auf den sozialen Kontext annimmt. Die zunehmende Dominanz ökonomischen Denkens hat dazu beigetragen, dass die Rolle sozialer Prinzipien immer prekärer wird. Leadership könnte ...

  3. Visualisierungsmethoden für das interaktive Erfassen und Strukturieren von Informationen im Kontext der Freiform-Wissensmodellierung

    Brade, Marius

    2015-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden Visualisierungsmethoden für das interaktive Erfassen und Strukturieren von Informationen im Kontext der Wissensmodellierung konzipiert und untersucht. Motiviert ist das Vorhaben durch das Interesse von Wissensarbeitern an unterstützenden Werkzeugen sowie von Unternehmen und Institutionen, unstrukturiertes Prozesswissen zu erfassen, zu strukturieren und intern für Optimierungszwecke verfügbar zu machen. Diese Problematik tritt domänenunabhängig auf. Die Heraus...

  4. Die benutzerorientierte Präsentation von E-Books an der Universitätsbibliothek Regensburg

    Deinzer, Gernot; Knüttel, Helge

    2010-01-01

    Die Universitätsbibliothek Regensburg (UBR) begann Ende 2006 mit der Erwerbung von E-Books in größerem Umfang. Diese neue Medienform verlangte nach einer benutzerfreundlichen, medienspezifischen Präsentation, die der Bibliothekskatalog bislang nicht bieten kann. Die neuen E-Books sollten nicht einfach in der schieren Masse der sonstigen Titel untergehen und zudem mit detaillierten Benutzungshinweisen versehen werden. Deshalb schuf die UBR auf Basis der Software EPrints eine eigene Präsentatio...

  5. Konzeptionelle Entwicklung von Mikrokosmos-Experimenten zur Untersuchung der speziesspezifischen Transformationsprozesse des Quecksilbers mittels Isotopenverhältnisbestimmungen

    Nitschke, Friederike R.

    2002-01-01

    Zur Untersuchung der speziesspezifischen Transformationsprozesse des Quecksilbers in der Umwelt wurden erstmalig Mikrokosmosexperimente unter Verwendung von isotopenangereicherten Verbindungen durchgeführt. Es wurden naturrelevante Bedingungen simuliert, um eine spätere Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den biogeochemischen Kreislauf des Quecksilbers zu gewährleisten. Die aufgebauten Mikrokosmen bestanden aus Boden/Pflanzen/Luft-Kompartimenten. Der Boden der Mikrokosmen wurde mit isotopenang...

  6. Modellierung von granularen Böden und biegsamen Bauwerken mit Hilfe der DEM am Beispiel einer eingebetteten Spundwand

    Pohl, Martin

    2005-01-01

    Der Particle Flow Code in drei Dimensionen (PFC3D), der eine Vereinfachung der Distinct Element Method darstellt, wurde für die folgenden numerischen Simulationen verwendet: Das Verhältnis Kugelanzahl pro Wandabschnitt wurde für die Erzielung reproduzierbarer Eigenschaften des granularen Bodenmodells zu mindestens 15 bestimmt. In Abhängigkeit von der Variation der Containergeometrie ändern sich die Eigenschaften des numerischen Bodenmodells. Für unterschiedliche Containergeome...

  7. Was heute von Ingenieuren verlangt wird. Unterschiedliche Werte und Normenkompetenzen von Mitarbeitern und ihre Relevanz für den Einsatz in der unternehmerischen Praxis

    Haacker, Frank; Becker, Frank Stefan

    2009-01-01

    Als Orientierungshilfe analysiert der Artikel wesentliche Trends in den internationalen Elektromärkten, beschreibt die sich daraus ergebenden Konsequenzen für das Arbeitsumfeld von Ingenieuren sowie die Anforderungen an deren Fähigkeiten. Am Beispiel der Siemens AG werden die Einstellmechanismen eines internationalen Unternehmens skizziert und wichtige Faktoren für eine spätere Karriere aufgezeigt: Während in der Phase des Berufseinstiegs das technische, an der Hochschule erlernte Grundlagenw...

  8. BOOK REVIEW: Meilensteine der Astronomie - Von Aristoteles bis Hawking

    Duerbeck, H. W.; Hamel, J.

    2006-12-01

    A writer, more specific a writer on the history of astronomy, might from time to time look at the collected document folders with all the research material and reprints, and might wonder: has this been all? Especially at a time when recycling is in vogue? And, perhaps with a request or an invitation to submit something, he or she might consider re-using the material before its definitive disposal. Well, such are my feelings when I looked at Jurgen Hamel's new book Milestones of Astronomy - From Aristoteles to Hawking . A slight chance for survival of medium-sized publishers like Kosmos is to offer popular books, and a title must attract potential buyers: Aristoteles means the "old" times, and as concerns the "mad scientist" of modern times, Stephen Hawking has by now dethroned Einstein. In 1998, Hamel had published a Geschichte der Astronomie - Von den Anfangen bis zur Gegenwart (History of astronomy, from the beginnings to the present), which, of course, he could not simply copy. This time, he selected some stones from his research areas - milestones, touchstones, stumbling blocks in the long road of astronomical evolution - and put them between the covers of his new book. So let us look at these (mile)stones . The reader is informed about Aristoteles on 2 pages, but his medieval interpreter Johannes de Sacrobosco gets 8 pages! Copernicus' life and achievements are described on 9 pages, closely followed by his devotee and translator Rothmann with 8 pages; Copernicus' contemporary, Peter Apian, however, gets about 13! Bessel's and Herschel's lifes and works are described on well-deserved 13 and 15 pages, while the achievements of the two Lucasian professors, Isaac Newton and Stephen Hawking, are just outlined in a single paragraph! Thus, importance is sometimes inversely proportional to text length... But let us become serious now. Why should an active historian outline, for the hundreth time, the life of Copernicus, while there are so many interesting, and often

  9. Chirurgische Behandlung von Melanomen in der Schwangerschaft: eine praktische Anleitung.

    Crisan, Diana; Treiber, Nicolai; Kull, Thomas; Widschwendter, Peter; Adolph, Oliver; Schneider, Lars Alexander

    2016-06-01

    Als ein Tumor, der primär eine chirurgische Behandlung erfordert, ist ein neu diagnostiziertes oder vorbestehendes Melanom in der Schwangerschaft eine klinische Rarität. In solchen Fällen steht der Chirurg vor der Herausforderung, ein geeignetes therapeutisches Vorgehen festlegen zu müssen. Auf der Grundlage unserer klinischen Erfahrung und einer Übersicht über die Literatur geben wir in der vorliegenden Arbeit eine Anleitung für das praktische Vorgehen bei dieser seltenen klinischen Konstellation. Unserer Erfahrung nach müssen schwangere Melanom-Patientinnen im Hinblick auf ihre therapeutischen Optionen ausführlich beraten werden. Naturgemäß setzen sie ihr ungeborenes Kind an die erste Stelle und zögern, der erforderlichen Operation zuzustimmen, obwohl bei ihnen eine möglicherweise lebensbedrohliche Erkrankung diagnostiziert worden ist. Daher ist es entscheidend, diese Patientinnen klar darüber zu informieren, dass, wie die vorliegenden medizinischen Erfahrungen zeigen, eine Schwangerschaft per se kein Grund ist, eine notwendige Melanom-Operation aufzuschieben. Jedoch müssen bei einigen Parametern wie den präoperativen Bildgebungsverfahren, der Positionierung auf dem Operationstisch, der Überwachung, Anästhesie und der perioperativen Medikation bestimmte Anpassungen vorgenommen werden, um der speziellen Situation Rechnung zu tragen. PMID:27240063

  10. Neuronale Kontrolle von Echoortungs- und Kommunikationslauten bei der Fledermaus Phyllostomus discolor

    Siebert, Silvana

    2009-01-01

    Vokalisationen von Fledermäusen können in zwei Gruppen unterteilt werden: Kommunikationslaute und Echoortungslaute. Diese Arbeit wurde durchgeführt, um herauszufinden, ob in die Steuerung der unterschiedlichen Laute unterschiedliche Hirnstrukturen involviert sind. Dazu wurden zwei Hirnstrukturen zur näheren Betrachtung herangezogen und ihre Funktion und Verschaltung zueinenander innerhalb der Vokalisationsbahn untersucht. Diese Strukturen waren zum einen das periaquädukte Grau (PAG) ode...

  11. Monitoring der Überdauerung und Verbreitung von transgenem Raps (Brassica napus L.)

    Funk, Tristan

    2006-01-01

    Mit einem dreijährigen Feldversuch wurde unter landwirtschaftlichen Praxisbedingungen im Rahmen eines Bayerischen Monitoringprojektes das Potential von transgenem, herbizidresistentem Raps zur Persistenz und Ausbreitung untersucht. Das Versuchsfeld enthielt neben den jährlich rotierenden Fruchtfolgegliedern Winterweizen und –gerste Parzellen mit Rübsen und Stillegung. Zur Ermittlung der Auskreuzungsraten wurden Parzellen mit unterschiedlichen Anteilen der transgenen Sorte 'Falcon GS40/90' (10...

  12. Einfluss der westlichen Ernährung auf die Entstehung und den Verlauf von Tumorerkrankungen

    Jansen, Natalie (Dr.med.)

    2013-01-01

    Einfluss der westlichen Ernährung auf die Entstehung und den Verlauf von Tumorerkrankungen und Tumorentstehung Dr. med. Natalie Jansen Tumorerkrankungen gehören weltweit zu den dritthäufigsten Todesursachen. Die UNO gibt als Prognose für die Tumorerkrankungen eine Verdoppelung der Erkrankungen bis zum Jahr 2030 aus. Trotz intensiver Forschung und immer neuen Chemotherapeutika konnte zwar in den letzten Jahren die Früherkennung verbessert werden, die Überlebenschancen bei metastasierten Tumorl...

  13. Untersuchung der Korrelation von Insulin und Proinsulin mit einer Steatosis hepatis und dem Metabolischen Syndrom

    Wengert, Sonja

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Zusammenhang von Insulin und Proinsulin mit einer Steatosis hepatis und dem Metabolischen Syndrom im Rahmen einer bevölkerungsbasierten Querschnittsstudie (EMIL-Studie = Echinococcus Multilocularis in Leutkirch) untersucht. Das gesamte klinische Profil, die Laborwerte, die anthropometrischen und sonographischen Daten waren für 1580 Probanden im Alter zwischen 18 - 65 Jahre verfügbar. Davon waren 804 Frauen (50,89 %) und 776 Männer (49,11 %). Das Durchschni...

  14. Einfluss der Präparation auf die Sensitivität von Halbleiter-Gassensoren

    Mucha, Cathrin

    2006-01-01

    In dieser Arbeit werden Halbleitergassensoren untersucht. Dabei werden die morphologischen und elektrischen Eigenschaften durch gezielte Anpassung der Präparationsparameter beeinflusst. Die Struktur der Sensorschicht, mit und ohne Kern-Schale-Struktur, wird untersucht und Korndurchmesser im Bereich von 10nm erreicht. Dadurch können besonders empfindliche Gassensoren realisiert werden, um somit die Umweltbelastung durch Emission und toxische Altlasten zu reduzieren.Es werden die verschiedenen ...

  15. Überwindung von Raum und Zeit? Kulturhistorische Anmerkungen zur Virtualität der Telekommunikation

    Christian Holtorf

    2010-01-01

    In der Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitete sich die elektrische Telegrafie von Europa aus über große Teile der Welt. Das erste Unterseekabel durch den Atlantik wurde im August 1858 verlegt. Die Geschichte seiner Herstellung, Verlegung und Nutzung zeigt, dass Raum und Zeit durch die neuen Telekommunikationsmittel nicht überwunden, sondern stärker als zuvor vermessen und reguliert wurden. Die dafür entwickelten Wissenschaften wie die Ozeanografie und die Elektrophysik haben die moderne Welt ...

  16. Der Einfluss von frühen politischen Orientierungen und politischem Amt auf Willy Brandts Amerikapolitik

    Michel, Judith

    2011-01-01

    Der Beitrag untersucht anhand von zwei Fallbeispielen mittels der hermeneutischen Quelleninterpretation, inwiefern sich Willy BRANDTs frühe politisch-soziale Orientierung und sein jeweiliges politisches Amt auf seine Amerikapolitik ausgewirkt haben. Das Beispiel des Vietnamkriegs zeigt, dass sowohl seine frühe biografische Prägung als auch das Regierungsamt ihn dazu veranlassten, sich mit öffentlicher Kritik am amerikanischen Einsatz in Südostasien zurückzuhalten. In seiner Altkanzlerzeit tra...

  17. Griechische Schulinitiativen in der Bundesrepublik Deutschland : zu den Publikationen von Michalis Kanavakis

    Hopf, Diether

    2009-01-01

    Rezensierte Werke: Kanavakis, Michalis: Griechische Schulinitiativen in der Bundesrepublik Deutschland : eine Untersuchung über ihre Entstehungsgründe und -bedingungen sowie über die pädagogischen Motive griechischer Auswanderer. - Frankfurt a.M. u.a. : Lang, 1989. - VII, 502 S. Zugl.: Wuppertal, Univ., Diss., 1987 ISBN 3-8204-0934-3 Kanavakis, Michaiis (Hrsg.): Piges-Quellen zu griechischen Schulinitiativen in der Bundesrepublik Deutschland: Band 1 bis 5. unter Mitarbeit von Hartwig Scheinha...

  18. Imeglimin zur Behandlung von Zelltod und Hypotension beim CLP-induzierten septischen Schock der Maus

    Weigele, Stephanie

    2014-01-01

    Die Sepsis-induzierte Hyperglykämie löst eine Reihe deletärer Effekte aus, die die Morbidität und Mortalität septischer Patienten auf medizinischen Intensivstationen beeinflusst. Die mitochondriale Dysfunktion und die damit verbundene Apoptoseinduktion scheinen wichtige Faktoren bei der Entstehung von Organversagen beim septischen Schock zu sein. Zahlreiche Studien belegen die positive Wirkung der Blutzuckereinstellung mittels Insulin. In jüngster Vergangenheit wurde die intensivierte Ins...

  19. Untersuchungen über die Redoxregulation der Glutathionsynthese und Charakterisierung von Glutaredoxinen in Spinat

    Popitz, Holger

    2004-01-01

    Die an der Glutathionsynthese im Chloroplasten von Spinatblättern beteiligten Enzyme sind auf eine lichtabhängige Regulation durch Thioredoxine (Trx) und Glutaredoxine (Grx) hin untersucht worden. Dazu wurde eine neue, vereinfachte Methode zur Aktivitätsbestimmung für die gamma-Glutamylcystein- und Glutathionsynthetase auf der Kapillarelektrophorese entwickelt. Untersuchungen mit den homologen Thioredoxinen Trx m und Trx f aus Spinatchloroplasten und mit dem E.coli Trx und E.coli Grx 1 zeigte...

  20. Der Augeninnendruck während und nach dem Spielen von Hoch- und Niedrigwiderstandblasinstrumenten

    Kappmeyer, Kathrin

    2010-01-01

    Die Tonbildung auf Blasinstrumenten beruht auf dem Valsalva-Manöver, durch das der intraokulare Druck (IOP) ansteigt. In dieser Arbeit wurden die Änderungen des IOP mittels eines Rückprall-Tonometers sowohl während normal und forciert gespielten Sequenzen als auch nach Beendigung des Spielens von 32 Hoch- und Niedrigwiderstandblasinstrumenten im Sitzen ermittelt. Der größte signifikante Anstieg des IOP (p

  1. Das explorative Interview : zur Rekonstruktion der Relevanzen von Expertinnen und anderen Leuten

    Honer, Anne

    1994-01-01

    Das Interview wird hier verstanden als eine seiner Struktur nach asymmetrische, funktionsorientierte Kommunikationsform. Die explorative Variante unterscheidet sich von anderen Interviewtypen dadurch, daß sie verfahrenstechnisch vollständig darauf ausgerichtet ist, innerhalb der die Forscherin interessierenden Thematik möglichst weite, 'unbekannte', auch latente Wissensgebiete der Befragten zu erschließen. Das explorative Interview, das prinzipiell in drei fragetechnisch divergenten Phasen ...

  2. Der Einfluss von Dexmedetomidin auf myokardiales Stunning und die transmyokardiale Perfusionsverteilung im chronisch instrumentierten wachen Hund

    Ewelt, C. (Christian)

    2006-01-01

    Beim myokardialen Stunning handelt es sich um eine postischämische kontraktile Dysfunktion, die nach Wiederherstellung der Perfusion trotz fehlender irreversibler Zellschädigung und trotz eines normalen koronaren Blutflusses persistiert. In der vorliegenden Arbeit wurden die Effekte einer präischämischen Gabe des hochselektiven alpha2-Agonisten Dexmedetomidin auf den Schweregrad und die Erholung von myokardialem Stunning sowie auf die transmyokardiale Perfusionsverteilung untersucht. Durch di...

  3. Kontrolle von Barrieren: Bestimmung der hydraulischen Leitfähigkeit an Hand des Bodenwassergehaltes [online].

    Schuhmann, Rainer

    2007-01-01

    Kurzfassung Mülldeponien und sonstige Anlagen zur Langzeitlagerung von umweltrelevanten Stoffen sind mit Abdichtungen gegen die Umgebung abzukapseln. Diese Barrieren sollen verhindern, dass Niederschlagswasser in den Müllkörper einsickert und Sickerwasser und Deponiegas den Müllkörper unkontrolliert verlassen. Die Funktion der Barriere muss über eine lange Zeit aufrecht erhalten bleiben. Die Wirksamkeit der Barriere wird über den gesetzlich festgelegten Überwachungswe...

  4. Photovoltaik und Biomasse: Status quo, Standortsteuerung und Perspektiven aus der Sicht von Landesplanung und -entwicklung

    Wagner, Sebastian

    2013-01-01

    "Die Erzeugung regenerativer Energien mit Photovoltaik oder Biomasse ist mit einem hohen Flächenbedarf verbunden. Das begrenzte Potenzial dafür geeigneter Flächen in Verbindung mit der Herausforderung, den hohen Energiebedarf substituieren zu müssen, der gegenwärtig durch den Einsatz fossiler Energieträger gedeckt wird, erfordert für eine sachgerechte Verteilung eine substanziell ermittelte Datengrundlage und regional differenzierte Betrachtung sowie Steuerung. Anhand von Beispielen aus (Ober...

  5. Untersuchungen zur Dynamik niedermolekularer Flüssigkeiten, von der Glasphase bis zum Siedepunkt

    Wiebel, Sabine

    2007-01-01

    Es werden verschiedene Experimente, die sich mit der Dynamik von molekularen Flüssigkeiten im normalflüssigen und unterkühlten Bereich beschäftigen, vorgestellt. Als Untersuchungsmethodne werden Licht- und Neutronenstreuung und zeitaufgelöste optische Spektroskopie herangezogen. An mehreren Beispielen wird demonstriert, wie sich das Verhalten im GHz- bis THz-Bereich im Rahmen der Modenkopplungstheorie beschreiben lässt, und zwar sowohl durch die asymptotischen Gesetze als auch durch ein einfa...

  6. Reduktion der Verlustleistung von ICs durch eine chipintegrierte Versorgungsspannungsregelung mit einem Boost-Konverter

    Altherr, Ralf Markus

    2002-01-01

    Betriebs- und Prozessparameter beeinflussen die Laufzeit von Signalpfaden im IC. Um eine fehlerfreie Funktion der ICs bei allen möglichen Betriebs- und Prozessbedingungen zu gewährleisten, erfolgt der Schaltungsentwurf unter Berücksichtigung schlechtester Parameterbedingungen. ICs mit "typischen" oder "guten" Betriebs- und Prozessparametern könnten bei gleicher Funktionalität mit einer geringeren chipinternen Spannung betrieben werden. Damit lässt sich die Verlustleis...

  7. Schaumzerstörung und Schaumverhinderung: Der Wirkmechanismus von Simeticon in vitro

    Dittrich M

    2010-01-01

    Full Text Available Hintergrund: Simeticon wird bei den unterschiedlichsten Arten der Flatulenz angewendet. Es ist wirkungsvoll und sicher bei Erwachsenen, Schwangeren und Säuglingen. Der Wirkmechanismus ist jedoch unzureichend geklärt. In dieser Arbeit werden physikalische, chemische, pharmazeutische und medizinische Kriterien herangezogen, um die Wirkweise von Simeticon in vitro detailliert zu beschreiben. Methodik: Modellschäume aus n-dodecyl-β- maltoside (C12G2, bovinem Serum-Albumin (BSA oder Milchextrakt wurden zum Nachweis der Eigenschaften von Simeticon und Dimeticon, welche in unterschiedlichen Präparationen und Konzentrationen zugesetzt wurden, unter Anwendung des Schütteltests nach Bartsch („Antifoaming“ und unter Volumenmessung des Restschaums nach 5 min. („Defoaming“ verwendet. Zusätzlich wurde die Beeinflussung der Oberflächenspannung verschiedener Modell-Tensidlösungen gemessen. Ergebnisse: Simeticon verringert signifikant die Oberflächenspannung von reinem Wasser und den für die Schaumbildung verwendeten Modelltensiden. Die Defoaming-Experimente zeigen eine komplette Zerstörung der verwendeten Modellschäume in 3–6 Sekunden unter Zugabe von Simeticon-Lösungen ab einer Konzentration von 0,1 mg/ml. Unterhalb dieser Konzentration ist die Schaumzerstörung nicht komplett. Als Antifoaming-Substanz ist Simeticon ebenfalls ab einer Konzentration von 0,1 mg/ml sehr wirksam. Dieser Effekt hält über 24 Stunden an. Simeticon ist in allen Experimenten aufgrund der eingelagerten Siliziumpartikel dem Dimeticon überlegen. Der Wirkmechanismus beruht hauptsächlich auf Spreitung des Silikonöls auf der Oberfläche der Schaumfilme und Differenzen der Oberflächenspannungen in den Kontaktzonen. Beide Effekte führen zu einem schnellen Flüssigkeitsabzug. Die Ruptur des Schaumfilms findet durch „Pinch-off“-Mechanismen statt. Schlussfolgerungen: Simeticon ist in vitro sowohl in De- als auch in Antifoaming-Experimenten in sehr niedriger

  8. Strategies for the dewatering of anaerobic digested biowastes with the regard of the quality of the biowastes and process water. Final report; Strategien zur Entwaesserung von Gaerschlaemmen aus der Bioabfallfermentation unter Beruecksichtigung der Gaerproduktqualitaet und Prozesswasserbelastung. Abschlussbericht

    Dohmann, M.; Buer, T.; Kuepper, R.; Yamamoto, K.

    1998-12-01

    Aim of the research project was to develop strategies for the dewatering of fermentation sludges from the fermentation of biowastes. The quality of the fermentation product as well as the process water load was to be studied in dependence of the flocculation and a downstream-arranged dewatering stage. A membrane filter press and a sieve screw press in semi-technical scale as well as a lab-scale centrifuge were used as dewatering aggregates. The fermentation sludge used for the dewatering experiments came from a semi-technical fermentation plant for biowastes with a total anaerobic reactor volume of 8 m{sup 2}. It turned out that quality and pollution load of the dewatered product and the process water can be decisively influenced by the choice of the flocculant and of the dewatering aggregate. It depends on the separation efficiency whether the resulting waste water can be discharged into the municipal sewer system without expensive pre-treatment (centrifuge, membrane chamber filter press). However, with high separation efficiency the heavy metals adsorbing preferentially at fine particles are kept back together with them, resulting in deterioration of the fermentation product quality. Thus the total dissolved heavy metal load in the digested sludge, which had to be dewatered, was low. Moreover, at least particular constituents should be removed from the process water of a biowaste fermentation plant when dewatering with a sieve screw press before it is reused for mashing the raw biowaste. In this way it can be avoided that heavy metals adsorbed at solid matter concentrate in the fermentation reactor and thus in the fermentation product. (orig.) [Deutsch] Ziel des Untersuchungsvorhabens war es, Strategien fuer die Entwaesserung von Gaerschlaemmen aus der Bioabfallfermentation zu entwickeln. Hierbei sollte insbesondere die Gaerproduktqualitaet als auch die Prozesswasserbelastung in Abhaengigkeit der Flockung und einer nachgeschalteten Entwaesserungsstufe betrachtet

  9. Optimierung und Erweiterung der Parallel-Seismik-Methode zur Bestimmung der Länge von Fundamentpfählen

    Niederleithinger, Ernst

    2010-01-01

    Das Parallel-Seismik-Verfahren dient vor allem der nachträglichen Längenmessung von Fundamentpfählen oder ähnlichen Elementen zur Gründung von Bauwerken. Eine solche Messung wird beispielsweise notwendig, wenn ein Gebäude verstärkt, erhöht oder anders als bisher genutzt werden soll, aber keine Unterlagen mehr über die Fundamente vorhanden sind. Das Messprinzip des schon seit einigen Jahrzehnten bekannten Verfahrens ist relativ einfach: Auf dem Pfahlkopf wird meist durch Hammerschlag eine Stoß...

  10. Ist die Klassifikation der Bipolarität von Akiskal in die Praxis umsetzbar?

    Severus E

    2009-01-01

    Full Text Available Das Konzept des "bipolaren Spektrums" nach Akiskal & Pinto (1999 beinhaltet die Vorstellung, dass viele, nach den aktuellen Diagnosekriterien bisher als unipolare Depressionen klassifizierte Krankheitsbilder in Wirklichkeit bipolare Erkrankungen darstellen, und die klassischen Stimmungsstabilisatoren Lithium, Valproat und Carbamazepin Mittel der Wahl in der Behandlung dieser depressiven Episoden mit den "weichen" bipolaren Merkmalen darstellen. Während verschiedene Untersuchungen während der vergangenen Jahre Teile des theoretischen Konzepts der Bipolarität von Akiskal validiert haben, bleibt abzuwarten, inwieweit der vornehmliche Einsatz der klassischen Stimmungsstabilisatoren bei diesen Krankheitsbildern gerechtfertigt ist, da bisher hierzu keine kontrollierten randomisierten Studien durchgeführt bzw. veröffentlicht worden sind. Bis dahin könnte die Kombination von Antidepressiva, insbesondere selektiven Serotonin- Wiederaufnahmehemmern (SSRI, mit dem klassischen Stimmungsstabilisator Lithium, aber auch mit den atypischen Antipsychotika Olanzapin bzw. Quetiapin im Sinne einer Augmentation einen sinnvollen Therapiebaustein in der Behandlung depressiver Episoden mit weichen bipolaren Merkmalen darstellen, da sich diese Substanzen/Therapieverfahren sowohl in der Akutbehandlung depressiver Episoden auf dem Boden majorer Depressionen als auch bipolarer Erkrankungen als wirksam erwiesen haben.

  11. Einfluss der Verarbeitungstechnik auf die Polyphenole und antioxidative Kapazität von Apfel- und Beerenobstsäften

    Rechner, Andreas

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird durch Stufenkontrollen bei der Herstellung von Fruchtsäften geklärt, welchen Einfluss klassische und moderne Verfahrenstechnologien auf die antioxidativ wirksamen Inhaltsstoffe von Apfel- und Beerensäften haben. Ziel ist es, Fruchtsäfte mit hohen, optimierten Gehalten antioxidativ wirksamen Inhaltsstoffe (Polyphenolen, antioxidative Vitamine) bei hoher Stabilität und sensorischer Qualität herzustellen. Dabei müssen in der Fruchtsaftherstellung speziell...

  12. In-situ-infrarotspektroskopische Untersuchung der Aldolkondensation von n-Butanal an basischen Festkörperkatalysatoren

    Rymsa, Ute

    2001-01-01

    Die Aldolkondensation von n-Butanal ist eine technisch wichtige Reaktion. Das Reaktionsprodukt 2-Ethylhexenal wird nach Hydrierung zum gesättigten Alkohol in der Weichmacherproduktion eingesetzt. Beim Einsatz von festen Basen als Katalysatoren tritt eine schnelle Katalysatordesaktivierung auf. Durch direkte infrarotspektroskopische Beobachtung der basischen Festkörperkatalysatoren während der Kondensationsreaktion sollte untersucht werden, wodurch die Desaktiverung verursacht wird. Beim Ei...

  13. Evaluation von Persistent-Identifier-Systemen für Forschungsdaten an der Humboldt-Universität zu Berlin

    Šimukovič, Elena; Thomack, Benjamin; Vierkant, Paul; Zielke, Dennis

    2013-01-01

    Dieses Dokument gibt den Stand vom Januar 2013 wieder. Bei der Evaluation von Persistent-Identifier-Systemen (PIS) für Forschungsdaten an der Humboldt-Universität zu Berlin wurden die Aspekte Kosten, Aufwand, Qualitätssicherung, Verbreitung und Mehrwerte untersucht. Bestehende PIS sind DOI, handle, URN, ARK, PURL, und OpenURL. URN sind lediglich auf Publikationen ausgelegt; ARK sind nicht weit genug verbreitet; PURL und OpenURL finden ebenfalls im Bereich der eindeutigen Identifizierung von ...

  14. Urban Data Mining : Operationalisierung der Strukturerkennung und Strukturbildung von Ähnlichkeitsmustern über die gebaute Umwelt [mit CD

    Behnisch, Martin

    2008-01-01

    Durch den schnellen Fortschritt in der Informationstechnologie und das rapide Anwachsen raumbezogener Daten steigen die Anforderungen an Systeme, die Wissen aus diesen Daten extrahieren und darstellen. "Urban Data Mining" wird als Methodik zur Problemlösung verstanden, um logische oder mathematische, zum Teil komplexe Beschreibungen von Mustern und Regelmäßigkeiten in Datensätzen zu entdecken. Auf der Grundlage von bestehenden Methoden des Data Mining und der Knowledge Discovery wird ein für ...

  15. Messung der rektalen Körperinnentemperatur bei Milchkühen zur Detektion von Erkrankungen im Frühpuerperium

    Uhlig, Thomas

    2009-01-01

    Ziel der Studie war es anhand klinischer Untersuchungen und der Messung der rektalen Körperinnentemperatur folgende Fragen zu beantworten: - Eignet sich die Körpertemperaturmessung zur Früherkennung von puerperalen Erkrankungen? - Welche Körperinnentemperatur ist dazu geeignet, Tiere mit puerperalen Erkrankungen frühzeitig zu detektieren? - Besteht ein Zusammenhang zwischen Körpertemperatur und Milchleistung? Dazu wurden Daten von 513 Milchkühen über die ersten 13 Tage po...

  16. Vergleich der Wirkung von Blutdruck steigernden Medikamenten und Prüfung der Wirkung von Vasopressin bei Pferden in Isoflurannarkose

    Reimold, Rebekka

    2006-01-01

    In der Pferdeanästhesie stellen Herzkreislaufdepressionen bis hin zum Herzstillstand und postanästhetische Myopathien trotz bestmöglicher Optimierung der Narkosemethoden und der eingesetzten Stoffe bzw. Stoffkombinationen nach wie vor ein großes Problem dar. Für die Behandlung hypotensiver Zustände während einer Allgemeinanästhesie werden in der Literatur verschiedene Stoffe empfohlen, wobei in Deutschland bei Pferden vor allem Dopamin, Dobutamin und Etilefrin verwendet werden. In die...

  17. [Walter Leitsch. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman] / Martin Faber

    Faber, Martin

    2009-01-01

    Arvustus: Leitsch, Walter. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman. Wien : Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2006

  18. Der Einfluss von Kontextvariablen und psychischen Faktoren auf die prähospitale Verzögerungszeit beim akuten Myokardinfarkt

    Walz, Linda Maria

    2013-01-01

    Die Länge der prähospitalen Verzögerungszeit (PHZ) ist ein entscheidender Faktor für die Effektivität der Behandlung beim akuten Myokardinfarkt. Es wurden 332 Patienten mit ST-Hebungsinfarkt untersucht (Interview, Fragebogen, Daten aus der Krankenakte). Hierbei ergab sich eine PHZ von 175,5 Min im Median. Von den untersuchten Kontextvariablen hatten der Schmerzbeginn in häuslicher Umgebung (OR 1,91) sowie der Rat anderer Personen zu passivem Verhalten („ausruhen“ oder „Medikamente nehmen“, OR...

  19. Cofermentation of energy crops and organic residues; Ergebnisse der Kovergaerung von Energiepflanzen und organischen Reststoffen

    Linke, B. [Institut fuer Agrartechnik Bornim e.V. (ATB), Potsdam-Bornim (Germany); Vollmer, G.R. [Biotechnologie Nordhausen (BTN) (Germany)

    2002-07-01

    There are currently more than 1500 agricultural biogas plans in Germany, most of which work by the liquid fermentation principle which is commercially available. At a mean hydraulic time of residue of 20 - 30 days and a charge of about 1.5 to 4 kg of organic matter m{sup -1}d{sup -1}, about 350 - 550 l of biogas can be produced per kg of organic matter (liquid or solid manure). Biogas yields are higher for cofermentation of liquid manure with energy crops and/or high-energy organic residues. Some figures are given: About 1000 l per kg{sup -1} for beetroot, pressed pellets of rape, sugarbeet, or rye, 600 - 700 l per kg{sup -1} for grass, malt residuum, sugar pulp, grape cake or potato pulp. In the case of silo-fermented corn, yields were higher than reported in earlier publications, i.e. about 800 instead of 200 l per kg{sup -1}. [German] Die Gewinnung von Biogas aus Guelle, Stallmist, pflanzlichen Biomassen oder organischen Reststoffen aus der Agro- oder Lebensmittelindustrie leistet heute durch das EEG in ueber 1500 Landwirtschaftsbetrieben Deutschlands einen Beitrag zur Sicherung des Einkommens. Die Landwirte nutzen hierfuer vorwiegend die Technik der Fluessigvergaerung, die von zahlreichen Firmen auf dem Markt angeboten werden. Bei mittleren hydraulischen Verweilzeiten von 20 bis 30 Tagen oder Faulraumbelastungen von etwa 1,5 bis 4 kg oS m{sup -3} d{sup -1} koennen aus Guelle oder Stallmist je kg zugefuehrte organische Substanz 350 bis 550 l Biogas gewonnen werden. Deutlich hoehere spezifische Biogasausbeuten erhaelt man durch die gemeinsame Vergaerung von Guelle mit Energiepflanzen und/oder energiereichen organischen Reststoffen (Kofermentation). Fuer Ruebensilage, Rapskuchen, Zuckerrueben-Pressschnitzel oder Roggen kann man oS-Biogasausbeuten von etwa 1000 l kg{sup -1} rechnen, waehrend sich der entsprechende Wert fuer Graeser, Schlempe, Melasse, Trester oder Kartoffelpuelpe im Bereich von 600 bis 700 l kg{sup -1} bewegt. Der in der Fachliteratur oft zu

  20. "Zitat und Plagiat" - eine Veranstaltung zur Vermittlung von Informationskompetenz an der UB Stuttgart und ihre Integration in die Lehre an der Universität

    Malo, Markus

    2009-01-01

    Das Netzwerk Informationskompetenz hat im Jahr 2006 die "Information Literacy Competency Standards for Higher Education" der Association of College and Research Libraries in den USA übersetzt, an die Belange deutscher Hochschulbibliotheken angepasst und publiziert. Zu diesen Standards, nach denen das Schulungsprogramm der UB Stuttgart aufgebaut ist, zählt auch die Beachtung der gesetzlichen Grundlagen und der ethischen Konventionen wissenschaftlichen Arbeitens als Bestandteil von Informations...

  1. Der Spagat zwischen Reproduktion und Überwindung von Klischees: praktische Vermittlung interkultureller Kompetenz für angehende Manager an der Hochschule Bremen

    Berninghausen, Jutta

    2007-01-01

    Jutta Berninghausen stellt mit dem Studiengang Global Management der School of International Business an der Hochschule Bremen ein Modell zur Vermittlung "interkulturellen Wissens" zur Berufsbefähigung bereits nach dem Bachelor-Abschluss vor. Der Vermittlung von social skills wird hier ein Drittel des gesamten Workloads eingeräumt, der in anderen Studiengängen des Fachs größtenteils durch fachliches Wissen bestritten wird.

  2. Über die Mühen der Profilfindung einer Dienstleistungsgewerkschaft : zur Entstehungsgeschichte der Multibranchengewerkschaft "Ver.di" im Spannungsfeld von Organisationskonflikten und Programmsuche

    Müller, Hans-Peter

    2001-01-01

    "Mit der Bildung von Multibranchengewerkschaften vollziehen die deutschen Gewerkschaften die dritte große organisationspolitische Zäsur ihrer Geschichte. Der vorliegende Beitrag versucht, eine Praxeologie dieser organisatorischen Konglomerate zu skizzieren: in einem ersten Teil in Form einer historischen Darstellung des gewerkschaftlichen Konzentrationsprozesses seit den 80er Jahren, der schließlich in die Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft 'Ver.di' mündet; in einem zweiten Teil als Str...

  3. Schutz der Religionen oder Schutz der Gläubigen? Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit und die Kampagne gegen die "Diffamierung von Religionen"

    Baumgart-Ochse, Claudia

    2014-01-01

    "Die Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) bemühte sich seit Mitte der 1990er Jahre, den Schutz des Islams und der Muslime vor Diffamierung und Diskriminierung in der westlichen Welt mit einer Anti-Diffamierungsresolution als neue Norm in den Institutionen des UN-Systems zu verankern. Doch nach anfänglichem Zuspruch sank die Akzeptanz. Die Autorin rekonstruiert die OIC-Kampagne in den UN von 1999 bis 2011 und beleuchtet ihren politisch-historischen und menschenrechtlichen Kontext. Sie ...

  4. Externe Rechnungslegung und Bewertung von Humankapital: Stand der betriebswirtschaftlichen Diskussion

    Schäfer, Henry; Lindenmayer, Philipp

    2005-01-01

    Sprachwissenschaftler haben das 'Humankapital' zum Unwort des Jahres 2004 erklärt, weil - so die Kritik - der Begriff den Menschen auf eine nur ökonomisch interessante Größe reduziere. In ähnlicher Weise mit der wirtschaftlichen Bedeutung des Menschen für das Unternehmen wird argumentiert, wenn die Beschäftigten als 'das wichtigste Kapital' eines Unternehmens gelobt werden.Im Widerspruch dazu schlägt sich der Faktor Arbeit aber bis jetzt nur als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung nied...

  5. Zu Verlauf und Prognose der Anorexia nervosa: Katamnese von 41 Patienten

    Finzer, Patrick; Haffner, Johann; Müller-Küppers, Manfred

    1998-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie war es, eine mehrdimensionale Betrachtung des Verlaufs der Anorexia nervosa durchzuführen. In der vorgestellten Katamnese konnten von 51 Patienten unserer Klinik, bei denen die Diagnose einer Anorexia nervosa - gemäß dem DSM-III R - gestellt wurde, 41 nach im Mittel 5;3 Jahren nachuntersucht werden. Die Ausgangsstichprobe zeigte einen frühen Krankheitsbeginn (im Mittel 14;2 Jahre), keine oder wenige psychiatrische Vorbehandlungen und restriktives Eßverhalten (72,5...

  6. Ganganalytische Bewertung der Eigenschaften von Orthesen für Kinder mit Spina bifida

    Friedrich, Michael

    2001-01-01

    Meningomyelocele oder Spina bifida ist eine angeborene Rückenmarkmißbildung, die bei den betroffenen Kindern u.a. zu Muskellähmungen am Bewegungsapparat führt. Zum aufrechten Gehen und Stehen sowohl hinsichtlich der Autonomie des Kindes als auch der Vorbeugung von sekundären Fehlstellungen an der unteren Extremität werden diese Kinder gewöhnlich mit speziellen, unterstützenden Orthesen versorgt. Es gab jedoch bisher nur wenige quantitative Informationen über die Funktionalität und die Eigensc...

  7. Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Umsetzbarkeit eines neuartigen Verfahrenskonzepts zur Herstellung von Proteinprodukten aus Sojabohnen

    Seiler, Markus

    2006-01-01

    Die Sojabohne ist der weltweit bedeutsamste Rohstoff zur Herstellung von Proteinprodukten, Öl und Futtermittel. Die Herstellung der Proteinprodukte erfolgt im Anschluss an die mit Hexan durchgeführte Ölextraktion, die annähernd quantitativ verläuft (Restölgehalt < 2%). Dann besteht die Voraussetzung aus dem entölten Rückstand in wässriger Phase ohne Emulsionsbildung Proteinprodukte herstellen zu können. Es hat in der Vergangenheit bereits vielfache Versuche gegeben, dass toxikologisch und öko...

  8. Managing diversity und gender politics. Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchung zum Thema "Frauen und Karriere" am Beispiel von zwei Unternehmensbereichen der Siemens AG.

    Fischer, Eva

    2004-01-01

    Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, die Benachteiligung von Frauen in der Wirtschaft zu beleuchten und zu zeigen, ob und wie diese mit dem Konzept „Managing Diversity“ abgebaut werden kann. Die Thematik wurde unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Wissensgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland diskutiert. Der Einsatz für die Chancengleichheit von Frauen in Unternehmen wird oft in Anbetracht ökonomisch scheinbar zwingenderer Gründe unterlasse...

  9. Therapiebegrenzung aus der Sicht von Pflegenden und Leitenden in Pflegeheimen und Hospizen mit Schwerpunkt Verzicht auf Flüssigkeitsgabe und Ernährung

    Weigert, Kathrin

    2013-01-01

    Die Motivation der Studie war die Erhebung von Kenntnissen und Einstellungen Pflegender in Pflegeheimen und Hospizen zu Fragen des Patientenwillens, der Patientenverfügung und der Therapiebegrenzung mit Schwerpunkt auf Verzicht auf Flüssigkeitsgabe und Ernährung bei Bewohnern und Gästen dieser Einrichtungen. Ziel war die Erarbeitung von Hilfen zur Verbesserung dieser Kenntnisse und zur Steigerung der Beachtung der Autonomie der Bewohner. Dafür wurden mit einer quantitativen Studie mittels ...

  10. Einfluss von Prozesstechnologie und Extraktionsverfahren auf wichtige Aromastoffe in Röstkaffee unter besonderer Berücksichtigung der Bildung und Stabilität von 2-Furanmethanthiol

    Madinger, Christof

    2015-01-01

    Während unterschiedliche Trocknungsverfahren von Rohkaffee keinen signifikanten Einfluss auf die Bildung der Schlüsselaromastoffe in Röstkaffee zeigten, beeinflussten verschiedene Zubereitungsverfahren, z.B. mittels Kaffeemaschine oder Espressotopf, die Ausbeute einzelner Aromastoffe und damit das Aroma des Kaffeegetränkes entscheidend. Bei der Lagerung von intakten Röstkaffeebohnen sowie gemahlenem Röstkaffee zeigte sich eine erhebliche Instabilität des wichtigsten Kaffeearomastoffes 2-Furfu...

  11. Food Craving: Identifikation cravingaktiver Inhaltsstoffe von Kartoffelchips durch Präferenztests und strukturspezifische funktionelle Messung der Gehirnaktivität von Ratten

    Hoch, Tobias

    2011-01-01

    Food Craving stellt im Zusammenhang mit Übergewicht ein ernstes Problem dar, da hierbei ein starkes Verlangen nach energiereicher Nahrung (z.B. Kartoffelchips) auftritt, die vom Körper nicht benötigt wird. In der vorliegenden Arbeit wurde die Palatabilität von Kartoffelchips in Abhängigkeit ihrer Inhaltsstoffe durch Verhaltensversuche mit Ratten untersucht, sowie die Prozesse, die bei der Aufnahme von Kartoffelchips im intakten Rattengehirn ablaufen, mittels manganverstärkter Magnetresonanzto...

  12. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  13. Fernerkundungs- und GIS-basierte Analyse der raum-zeitlichen Entwicklung von Thermoerosionstälern in Lena-Delta

    Pollozek, Lilian

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der rezenten Aktivität von Thermoerosion in der Arktis. Im Mittelpunkt stehen hierbei zum einen die längenmäßige Ausdehnung der Thermoerosionstäler zwischen den Jahren 1964/1975 und 2011 und zum anderen der Einfluss der frühjährlichen Schneebedeckung bzw. der sommerlichen Bodenfeuchtigkeit auf die thermoerosive Aktivität. Im Rahmen der Arbeit wurde das Untersuchungsgebiet in einen geographischen bzw. geomorphologischen Kontext ein...

  14. Aufklärung des Infektionsweges der Gehirninfektion von Trypanosoma brucei und Charakterisierung der Parasiten im zentralen Nervensystem

    Mogk, Stefan

    2015-01-01

    Die Afrikanische Schlafkrankheit wird von Trypanosomen verursacht, die die Tsetse-Fliege während einer Blutmahlzeit auf den menschlichen Wirt überträgt. Initial besiedeln die Parasiten Blut und Lymphflüssigkeit, bevor sie im 2. Krankheitsstadium in das zerebrale Nervensystem invadieren. Diese Phase äußert sich klinisch in Koordinationsstörungen, verwaschener Sprache und einer Deregulation des Schlaf-Wach-Zyklus. Auf Grund der Symptome erschien es lange Zeit plausibel, dass T...

  15. Deposition of radon decay products on the skin of balneotherapy patients in Gastein; Anlagerung von Radon-Folgeprodukten auf der Haut von Patienten bei der Baedertherapie in Gastein

    Tempfer, H.; Schober, A.; Lettner, H.; Hofmann, W. [Inst. fuer Physik und Biophysik, Univ. Salzburg (Austria); Foisner, W. [Thermentempel Bad Hofgastein (Austria); Steger, F. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH (Austria)

    2001-07-01

    ). Eine der Anwendungen des Thermalwassers ist die Exposition der Patienten in einer 450 1 fassenden Wanne (Best'sche Wanne) mit anschliessender Ruhephase. Um die Hypothese, dass die Zerfallsprodukte des Radons eine wichtige Rolle bei der therapeutischen Wirkung spielen, zu ueberpruefen, sollte das Anlagerungsverhalten der Rn-Folgeprodukte untersucht werden. Nach einem Aufenthalt der Testpersonen von 20 Minuten in der Wanne wurde der Aktivitaetsverlauf an verschiedenen Punkten des Koerpers (Unterarme, Bauch, Unterschenkel) alpha-spektrometrisch gemessen. Aus den Spektren und den Zerfallskurven koennen die Aktivitaeten der einzelnen Folgeprodukte {sup 218}Po, {sup 214}Pb und {sup 214}Bi/{sup 214}Po unterschieden werden. Um den zeitlichen Verlauf der Zerfallsproduktanlagerung zu untersuchen, wurde eine Versuchsperson dem Wasser jeweils fuer 10, 20, 30, 40 und 60 Minuten ausgesetzt; danach wurde wieder der Aktivitaetsverlauf ueber 30 Minuten aufgezeichnet. Die Messungen zeigten, dass sich die Aktivitaeten der einzelnen Zerfallsprodukte auf der Haut stark unterscheiden. Einerseits scheint die Verteilung am Koerper keineswegs homogen zu sein, andererseits konnten individuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Person beobachtet werden. So schwankten die Mittelwerte der Aktivitaeten auf der Haut zwischen 1,2 Bq/cm{sup 2} und 4,1 Bq/cm{sup 2}. Die Exposition und Messung von Kupfer- und PVC-Platten bestaetigten fruehere Ergebnisse, nach denen sich Radonzerfallsprodukte auf unbelebten Flaechen weniger stark anlagern als auf belebten. Aus der Tatsache, dass die Zerfallsprodaktivitaeten auf der Haut bemerkenswert hoch sind, erscheint ein moeglicher Zusammenhang mit der Heilwirkung seht wahrscheinlich. (orig.)

  16. Anreizkomponenten von Bonus-programmen der gesetzlichen Krankenversicherungen - Kommunikation als unterschätzte Erfolgskomponente

    Gerd Glaeske

    2009-10-01

    Full Text Available Ziel: Die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV sollen insbesondere Risikogruppen durch monetäre Anreize zu gesundheitsbewussten Verhaltensweisen stimulieren, um schlummernde präventive Rationalisierungspotenziale auszuschöpfen. Erste Studien deuten darauf hin, dass Mitnahmeeffekte (guter Risiken vor Präventionseffekte dominieren. Ziel des Beitrags ist es, die Erfolgsfaktoren von Anreizsystemen darzustellen.Methodik: Um den Stand der aktuellen Forschung zu identifizieren, wurde eine Literaturanalyse vorgenommen. Da die gesetzlich geforderten Effizienznachweise, nur die Kosten-Nutzen-Verhältnisse abbilden und keine übergreifenden Lerneffekte hinsichtlich einer optimierten Ausgestaltung zulassen, wurden ebenfalls Studien aus dem kommerziellen Bereich einbezogen, um mögliche Erfolgsfaktoren und Forschungsbedarf identifizieren zu können.Ergebnisse: Die Ergebnisse der Literaturanalyse macht deutlich, dass nicht allein die Kernelemente der Bonusprogramme, sondern Zusatzelemente (Erinnerungssysteme, Abbau von Barrieren einen bedeutende Rolle spielen, um die Teilnahmeraten von Präventionsinterventionen zu erhöhen.Schlussfolgerung: Zur Stimulierung gesundheitsbewussten Verhaltens sollte zukünftig verstärkt Augenmerk auf den Abbau von Informations-, Wissens- und Fähigkeitsbarrieren gelegt werden.

  17. Rollen und Funktionen in erfolgreichen Kooperationen von Wirtschaft und Forschung aus der Sicht des Forschungsbereichs Hochtechnologiemarketing

    Hasenauer, Rainer; Aigner, Walter; Berndorfer, Johanna; Kurz, Andrea

    2002-01-01

    Wie lassen sich die Erfolgsaussichten akademischer Forschung mit dem Adressatenkreis "Wirtschaft" verbessern? Im Zentrum dieser Fragestellung steht der Einfluss von Organisationsform, Funktionsaufteilung, Rollenerwartung, Rollenwahrnehmung und dem, was die Forschungspartner wirklich tun ("Practice"), auf den Kooperationserfolg. Ausgangspunkt ist die forscherische Erkenntnis und Überzeugung des Autorenteams, dass die BWL (insbesondere in ihren klassischen Ausprägungen als Marketing, Gründungsf...

  18. Intramyokardiale Transplantation von humanen, mesenchymalen Progenitorzellen zur Therapie des akuten Myokardinfarktes der Nacktratte

    Straub, Melanie

    2012-01-01

    Aus dem Subendothel von humanen Umbilikalvenen isolierte mesenchymale Progenitorzellen wurden auf ihr Potential zur Regeneration des Myokards nach Myokardinfarkt in einem Infarktmodell der Nacktratte untersucht. Nach Induktion eines Vorderwandinfarktes und anschließender Reperfusion wurden die Zellen intramyokardial appliziert. 3 und 14 Tage nach dem Infarkt wurde die Infarktheilung mittels Histologie, Immunhistochemie und Immunfluoreszenz untersucht. Die myokardiale Expression apoptotisch, i...

  19. Process chain analysis for methanol production from biomass with the aid of mathematical models; Prozesskettenanalyse fuer die Methanolerzeugung aus Biomasse mit Hilfe von mathematischen Modellen

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany)

    1996-12-31

    Using the example of primary energy consumption for methanol production from cellulose-rich biomass, it is shown that process chain analysis with mathematical modelling of the technical systems enables calculations of eco-inventories as a function of the relevant process parameters. Optimisation of process chains with regard to ecological indicators or cost necessitates mathematical modelling because of the many different parameters and parameter combinations involved. (orig) [Deutsch] Am Beispiel des Primaerenergieaufwands bei der Methanolgewinnung aus zellulosealtiger Biomasse wurde gezeigt, dass die Prozesskettenanalyse mit Abbildung der technischen Systeme in mathematischen Modellen die Berechnung von Oekoinventaren in Abhaengigkeit der relevanten Prozessparameter erlaubt. Die Optimierung von Prozessketten hinsichtlich oekologischer Indikatoren oder Kosten ist wegen der Vielzahl an unterschiedlichen Parametern und deren Kombinationsmoeglichkeiten nur mit Hilfe mathematischer Modelle moeglich. (orig)

  20. Evaluation of cracks identified in ultrasonic tests of long-distance pipelines; Bewertung von Rissanzeigen bei der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen

    Jaeger, Christoph; Willems, Herbert; Barbian, Otto Alfred [NDT Systems and Services AG, Stutensee (Germany)

    2011-07-01

    Long-distance pipelines are the safest and most economical option for transporting large volumes of gases or liquids over long distances. However, damage from corrosion or cracking may cause premature failure, with potentially catastrophic consequences for humans and the environment. On the other hand, many pipelines are in excellent condition even at the end of their design service life, so that safe operation is still possible. Non-destructive inspection methods provide input variables for assessing the pipeline condition, e.g. type and size of existing defects if any. Ultrasonic testing was first introduced about 15 years ago and is commonly applied for routine inspections of liquid pipelines by many operators across the world. Tests are carried out using 45 degree transversal waves in pulsed echo operation, with high inspection sensitivity. While the length of defects is obtained accuracy, depth measurements have only limited validity. For all evaluations, also the relevant material properties and load conditions must be considered in addition to the defect dimensions. The contribution outlines the evaluation methods and presents examples to show how the results of the evaluations depend on the input variables and their measured tolerances. Further, Monte Carlo simulations are used to show how the failure probability can be estimated by probabilistic methods if the defect situation is known. [German] Fernrohrleitungen gelten als die sicherste und wirtschaftlichste Methode, um grosse Mengen von Gas oder Fluessigkeiten ueber lange Strecken zu transportieren. Werkstoffschaedigungen z.B. aufgrund von Korrosion oder Rissbildung koennen allerdings unter unguenstigen Umstaenden zum vorzeitigen Versagen mit potentiell katastrophalen Folgen fuer Mensch und Umwelt fuehren. Andererseits sind viele Leitungen auch am Ende ihrer Auslegungsdauer durchaus in gutem Zustand, so dass ein sicherer Betrieb weiterhin moeglich ist. Fuer die zuverlaessige Beurteilung der

  1. Studierende, Google, die Welt der Bibliotheken und deren kulturelle Bedeutung. Ein Essay zu einem Aufsatz von Amy Bruckman

    Thomas Hapke

    2006-04-01

    Full Text Available Amy S. Bruckman skizziert in ihrem Artikel „Student research and the internet“ die Welt der Information für Studierende und weist auf die Notwendigkeit einer ernsthaften Reflexion über Information sowie die erkenntnistheoretische Problematik der Bewertung und Gültigkeit von Wissen und damit über die soziale Konstruktion von Wissen und Wissenschaft hin. Informationskompetenz umfasst – mehr als Recherchekompetenz – vor allem Kreativität, den eigenen Informationsprozess bewusst und bedarfsgerecht zu gestalten. In einem Exkurs werden Aktivitäten der Suchmaschine Google hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Informationsprozess beleuchtet und der bleibende kulturelle Einfluss von Bibliotheken betont. Über Informationskompetenz hinaus sollten wissenschaftstheoretische und wissenschaftsgeschichtliche Aspekte von Wissenschaft aber auch Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens verpflichtender Teil jedes Studiums sein. Ein Teil, der durchaus auch zur Informationskompetenz-Förderung durch Bibliotheken gehören kann.

  2. Rezension von: Julia Obertreis, Anke Stephan (Hg.: Erinnerungen nach der Wende. Oral History und (postsozialistische Gesellschaften. Essen: Klartext Verlag 2009.

    Sabine Kittel

    2011-01-01

    Full Text Available Im Sammelband wird eine breite Palette von Forschungen zu Postsozialismus und biographischen Erinnerungen an die sozialistische Vergangenheit vorgestellt. Autorinnen und Autoren aus zwölf Ländern diskutieren laufende oder gerade abgeschlossene Dissertationsprojekte, die alle auf Oral-History-Interviews basieren. Indem die Erinnerungen der Menschen Ausgangspunkt der Betrachtung sind, gelingt es in dem Band, unterschiedlichste Lebenswelten und individuelle Umgangsweisen mit der vergangenen sozialistischen Welt und die fortdauernde Aushandlung verschiedener Versionen von Vergangenheitsdeutung in Südost- und Mitteleuropa vorzustellen. Die Sammlung der vielfältigen Erfahrungshorizonte von Frauen und Männern, Alten und Jungen, ehemaligen Opfern und heutigen Aktivist/-innen stellt eine Systematisierung der Erkenntnisse allerdings vor Probleme: Können, sollen oder müssen Erinnerungs- oder Erfahrungsmuster von Frauen in einem eigenen Kapitel diskutiert werden?

  3. Frauen- und Geschlechterforschung : Standortbestimmung und Perspektive - Dokumentation der Frauenstudienwoche an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 17. - 21. Juni 1996

    Modelmog, Ilse Hrsg.; Fleßner, Heike-Marie Hrsg.; Flaake, Karin Hrsg.

    1999-01-01

    Die Dokumentation gibt einen Überblick über die Frauenstudien an der Carl von Ossietzky Universität, an denen Wissenschaftlerinnen aus fast allen Disziplinen beteiligt sind. - University of Oldenburg, women's studies, gender studies

  4. Neuer Test zum Nachweis von Darmkrebs : Von der Grundlagenforschung zur klinischen Anwendung - Krebszellennachweis anhand von Tumor M2-PK

    Hardt, Philip D.; Mazurek, Sybille; Klör, Hans-Ulrich; Eigenbrodt, Erich

    2004-01-01

    Wissenschaftler der Universität Gießen haben im renommierten Fachmagazin 'British Journal of Cancer' einen zukunftsweisenden neuen Test vorgestellt, der in Stuhlproben Krebszellen anhand des Enzyms Tumor M2-PK (Tumor M2-Pyruvatkinase) aufspürt. Das 'British Journal of Cancer' gehört zu der berühmten 'Nature Publishing Group' und gilt auf dem Gebiet der Onkologie als eine der weltweit führenden Fachzeitschriften für die Krebsdiagnostik und -therapie. Der neue Test zum Nachweis v...

  5. Der Einfluss der leistungsorientierten Bezahlung auf die Public Service Motivation und die intrinsische Motivation von Beschäftigten im öffentlichen Sektor : ein empirischer Test der Motivation Crowding Theory am Beispiel der Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark

    Faasch, Britta

    2012-01-01

    Mit dem in §18 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) festgeschriebenen Leistungsentgelt soll u.a. die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gesteigert werden. Eine motivationssteigernde Wirkung wird jedoch von Seiten der Motivationsforschung bestritten. Sie geht im Gegenteil davon aus, dass eine leistungsorientierte Bezahlung (LOB) zu einer Verdrängung der intrinsischen Motivation (Crowding-Out Effekt) führen kann. Mithilfe eines empirischen Tes...

  6. Der Einfluss der leistungsorientierten Bezahlung auf die Public Service Motivation und die intrinsische Motivation von Beschäftigten im öffentlichen Sektor: Ein empirischer Test der Motivation Crowding Theory am Beispiel der Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark

    Faasch, Britta

    2012-01-01

    Mit dem in §18 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) festgeschriebenen Leistungsentgelt soll u.a. die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gesteigert werden. Eine motivationssteigernde Wirkung wird jedoch von Seiten der Motivationsforschung bestritten. Sie geht im Gegenteil davon aus, dass eine leistungsorientierte Bezahlung (LOB) zu einer Verdrängung der intrinsischen Motivation (Crowding-Out Effekt) führen kann. Mithilfe eines empirischen Tes...

  7. Die Wechselwirkung von Terrorismus und innerer Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland der 70er Jahre : Juristische, politische und gesellschaftliche Rezeption des Terrorismus der Roten Armee Fraktion und der staatlichen Terrorismusbekämpfung

    Stöffel, Susanne

    2002-01-01

    Die Studie untersucht die Auswirkungen des Terrorismus der Roten Armee Fraktion (RAF) auf die demokratische Struktur der Bundesrepublik Deutschland. An zentraler Stelle stehen dabei die Themen Terrorismus und innere Sicherheit, ihre Wechselwirkung, sowie die gesellschaftliche und politische Rezeption des Terrorismus und der Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung. Die Bewertung und Wahrnehmung des Terrorismus zeigt sich im legislativen staatlichen Handeln -von den ersten Anti-Terror-Gesetzen im J...

  8. Experience with fermentation of grass and grass silage from extensively used grassland. Feasibility study on monofermentation of grass silage from contaminated sites - biomass from grasslands of the Elbe dyke foreland; Betriebserfahrungen mit der Vergaerung von Gras und Grassilagen von extensiv genutztem Gruenland. Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe

    Heuer, Hans-Juergen [Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen (Germany)

    2011-07-01

    This feasibility study was concluded in 2011; monofermentation of grass silage from contaminated sites of the Elbe dyke foreland was investigated. It was found that a biogas operated in monofermentation of grass silage from extensively used grasslands is technically and economically feasible in batch operation. It was also shown that the fermentation residue can be used as agricultural fertilizer, provided that it is first turned in a compost turning unit and then worked into the soil. In view of the high pollutant concentration of the soils in the Elbe dyke foreland, the results of the project give the agricultural businesses in the Elbe valley grasslands an alternative use of the land. [German] Die Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe wurde Anfang Mai 2011 abgeschlossen. Im Ergebnis wurde herausgearbeitet, dass sich eine Biogaslage im Monovergaerungsverfahren mit ausschliesslich nur Grassilagen von extensiv gefuehrten Gruenlandflaechen technisch und wirtschaftlich in einer Batch-Anlage betreiben laesst. Auch wurde der Nachweis gefuehrt, dass die Biomasse aus dem Deichvorland der Elbe als Gaerrest auf das Gruenland im Deichvorland unter Beruecksichtigung von naturschutzfachlichen Vorgaben und nach den Vorgaben der guten fachlichen Praxis beim Duengen zurueckgefuehrt werden kann. Vor einer Aufbringung auf dem Gruenland sollte der feste Gaerrest jedoch mit einem Kompost-Umsetzer aufbereitet werden. Nach dem Ausstreuen auf dem Gruenland ist der Gaerrest mit einer Wiesenschleppe einzureiben. Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung der Boeden im Deichvorland der Elbe, tragen die im Projekt erarbeiteten Ergebnisse dazu bei, den landwirtschaftlichen Betriebsleitern in der Elbtalaue eine alternative Nutzung zur bisherigen Lebensmittelproduktion unterbreiten zu koennen.

  9. Der Würzburger Sankt Kiliansdom - Der Wiederaufbau von der Zerstörung 1945 bis zur Wiedereinweihung 1967

    Stippler, Georg

    2013-01-01

    Der fast 1200 Jahre bestehende Dom Würzburgs wurde am 16. März 1945 durch den Angriff der alliierten britischen Streitkräfte sehr stark beschädigt. Der Holzdachstuhl sowie viele Einrichtungsgegenstände und Kunstwerke verbrannten, doch die Architektur der Wände und der Gewölbe blieben zunächst erhalten, so dass der Wiederaufbau eine Frage der Denkmalpflege zu sein schien. Durch den Einfluss verschiedener architektonischer und externer Faktoren wurde die Bausubstanz der nördlichen Hochschiffwan...

  10. Einfluss der Modulation von P-Glykoprotein (P-gp) auf die Verfügbarkeit und Wirksamkeit der pharmakologischen Behandlung psychiatrischer Erkrankungen im Tiermodell

    Holthöwer, David

    2011-01-01

    P-Glykoprotein (P-gp) ist ein ATP-verbrauchender Transporter, der in Organschranken exprimiert wird, um Fremdstoffe auszuschleusen, darunter auch Psychopharmaka. Im Rahmen dieser Arbeit wurde im Tiermodell der Maus untersucht, welche pharmakokinetischen und pharmakodynamischen Konsequenzen sich bei Verabreichung von Risperidon als P-gp Modellsubstrat ergeben, wenn die Expression von P-gp induziert wird. Als potenzielle Induktoren wurden Dexamethason, Rifampicin, Quercetin, 5-Pregnen-3ß-ol-20-...

  11. Erste Erfahrungen mit der "Offenen Methode der Koordinierung" : offene Fragen zur "fiskalischen Nachhaltigkeit" und "Angemessenheit" von Renten in einer erweiterten Europäischen Union

    Schmähl, Winfried

    2003-01-01

    'Auf europäischer Ebene ist mit der 'offenen Methode der Koordinierung' ein neues Instrument geschaffen worden, von dem erhebliche Auswirkungen auf die Gestaltung nationaler Sozialpolitik ausgehen können. Dabei handelt es sich um gemeinsam vereinbarte Ziele, deren Konkretisierung und Messung anhand von Indikatoren sowie um einen anschließenden Bewertungsprozess. Dieses Verfahren wird inzwischen auch auf die Alterssicherung angewandt. Am Beispiel zweier zentraler Zielkomplexe - 'fiskalische Na...

  12. Einfluss von Prozessoptimierungen auf die mikrobielle Diversität und die Effizienz der Gasbildung in Co-Vergärungsanlagen der Abfallwirtschaft

    Liebrich, Marietta

    2015-01-01

    Im Hinblick auf die Problematik der Umweltverschmutzung durch die Nutzung fossiler Brennstoffe ist es nötig, eine langfristig stabile und umweltfreundliche Energieversorgung zu gewährleisten. Eine Möglichkeit, den Energiebedarf CO2-neutral zu decken, ist die Nutzung von Biogas. Hierbei spielt der Einsatz von biogenen Reststoffen, die durch einen hohen Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen gekennzeichnet sind und daher ein hohes Biogaspotential besitzen, eine wichtige Rolle. Vorausset...

  13. Standards der Rehabilitation von entzündlich-rheumatischen und vergesellschafteten Erkrankungen

    Franck H

    2002-01-01

    Full Text Available Entzündlich-rheumatische Erkrankungen bedürfen eines besonderen Rehabilitationskonzeptes, da aufgrund der hohen Entzündungsaktivität aktive und passive Physiotherapien tagesrhythmisch angepaßt werden müssen. So ist es z. B. bei der rheumatoiden Arthritis notwendig, mit der krankengymnastischen Behandlung nicht in den frühesten Morgenstunden zu beginnen, da hier noch die Morgensteifigkeit dominiert. Auf der anderen Seite müssen Patienten mit Spondylitis ankylosans relativ frühzeitig mobilisiert werden, da hier die Schmerzhaftigkeit gerade in den frühen Morgenstunden auftritt. Hier empfiehlt sich eine frühmorgendliche Atemgymnastik. Darüber hinaus wird die Rehabilitation von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen stadienadaptiert durchgeführt. Dies betrifft insbesondere die Krankengymnastik, Sporttherapie, passive Physiotherapie und Ergotherapie. Der Beitrag geht insbesondere auf die Indikationen rehabilitativer Maßnahmen je nach Krankheitsaktivität der einzelnen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sowie der Fibromyalgie und Osteoporose ein und lehnt sich auch an die Richtlinien der Projektgruppe physikalische Therapie der deutschen Rheumazentren an.

  14. Vorkommen von Entamoeba histolytica und Entamoeba dispar in der Südosttürkei : eine epidemiologische Studie

    Schindler, Stefan Wolfgang

    2003-01-01

    In dieser Studie wurden die Prävalenzen von Entamoeba histolytica und Entamoeba dispar in der Süd-Ost-Türkei bestimmt. Von insgesamt 265 zufällig aus drei verschiedenen Dörfern ausgesuchten Personen wurden Stuhl- und Blutproben gesammelt. Gleichzeitig wurden mittels Fragebögen Daten sowohl zu den Probanden, zu deren ökonomischen und sozialen Verhältnissen, als auch zum Hygieneverhalten und zur Trinkwasser- und Brauchwasser-situation erhoben. In dem Labor der Mikrobiologie der Universität von ...

  15. Randschluss von Klasse V Kavitäten nach neunmonatiger Lagerung der Adhäsivsysteme bei Raumtemperatur

    Spelmanns, Dominik

    2011-01-01

    Der entscheidende Faktor für den Langzeiterfolg einer Kompositfüllung ist der Verbund zwischen Zahnhartsubstanz und Füllungsmaterial. Ziel dieser Untersuchung war die In-Vitro-Evaluation der Randadaptation von Klasse V Kavitäten nach neunmonatiger Lagerung von 8 All-In-One Adhäsiven bei Raumtemperatur. Zu diesem Zweck wurden von 80 extrahierten Zähnen Klasse V Kavitäten hergestellt. Sie wurden in 8 Gruppen eingeteilt ( Adper Prompt L-Pop, 3M ESPE; iBond, Heraeus Kulzer; Clearfil S3 Bond, Kura...

  16. Synthese und Charakterisierung von Modellverbunden auf der Basis mehrwandiger Kohlenstoff Nanoröhrchen und SiO2

    Seeger, Torsten

    2001-01-01

    Der große Elastizitätsmodul und die große Biegedehnung von CNTs führt zu großem Interesse an ihrer Verwendung als Verstärkungsfasern in nanostrukturierten Verbunden. Dieses Interesse gab den Anlaß zu dieser Arbeit. Es wurden Methoden zur Modifizierung der chemisch wenig reaktiven Oberfläche von MWNTs entwickelt. Brom stellte sich dabei als besonders effektiv heraus: TGA sowie HRTEM lassen auf eine Veränderung der CNT-Mantelflächen schließen. Durch Anwendung von Polyelektrolyten wie Poly...

  17. Das Empfinden der Anderen: über emotionale Pflichterfüllung und Externalisierung von Gefühlen

    Lehner, Harald

    2014-01-01

    "Eines der bisher in der (Emotions-)Soziologie vernachlässigten Phänomene stellt die Möglichkeit zur Externalisierung von Emotionen durch Individuen dar. Wie sich theoretisch zeigen lässt, erfordern spezifische Situationen das Zeigen von Gefühlen, als eine Art soziokulturelles Gebot oder auch Pflicht zur Aufrechterhaltung der sozialen Normalität bzw. zur Verhinderung von Anomalien im symbolischen Raum. Diese Pflicht kann und wird an Dritte delegiert. Somit sind Emotionen unter bestimmten Gege...

  18. In-vitro Wirksamkeit von Moxifloxacin und Linezolid gegen Staphylococcus aureus-, Streptococcus pneumoniae- und Enterococcus spp.-Isolate in Abhängigkeit vom Testmedium und der Keimlokalisation

    Wilhelm, Cornelia

    2004-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung der zuvor nicht bekannten Beeinflussung der Aktivität von bestimmten Antibiotika durch unterschiedliche Testnährmedien. Zu diesem Zweck wird die Aktivität von Moxifloxacin, Linezolid, Penicillin G, Oxacillin und Cefuroxim gegen Bakterienisolate der Spezies S. aureus, S. pneumoniae, E. faecalis und E. faecium in Bouillon und Blut getestet. Des Weiteren wird die Aktivität von Moxifloxacin und Linezolid gegen intrazellulär in humanen Granulozyten...

  19. Festkörper-NMR-Studien zur Charakterisierung neuer Si-(B)-C-N-Keramiken auf der Basis von Polysilazanen und Poly(silylencarbodiimiden)

    Berger, Frank

    2003-01-01

    In der Vergangenheit hatten sich Siliciumnitrid und Siliciumcarbid bzw. hieraus gewonnene Mischkeramiken (Si-C-N-Keramiken) für Anwendungen in chemisch aggressiven Medien, als feuerfestes Material bei gleichzeitiger mechanischer Belastung und als Schneidewerkzeuge bewährt. Diese wurden jedoch nach der Pulvertechnologie hergestellt, bei denen der Zusatz von Sinteradditiven notwendig war. Eine neue, vielversprechende Methode zur Darstellung von Si-C-N-Keramiken, bei der auch kein Zusatz von Sin...

  20. Echtzeitfähigkeit von Satellitenkompassen in der Binnenschifffahrt

    Haberkamp, G.; Zöbel, D.

    In der maritimen Schifffahrt finden Satellitenkompasse schon seit längerem Verwendung. Nachdem diese Geräte immer erschwinglicher werden, stellt sich die Frage, ob sie auch als Multisensoren für Telematikanwendungen in der Binnenschifffahrt geeignet sind. Im Rahmen einer umfassenden Untersuchung wurde auch die Fragestellung untersucht, wie zeitnah die Sensorinformationen verfügbar werden. Es wurde ein Versuchsaufbau entwickelt, der es ermöglicht, Satellitenkompasse auf ihre Echtzeitfähigkeit hin zu überprüfen. Das vorliegende Papier beschreibt den entwickelten Versuchsaufbau, dokumentiert die Ergebnisse und gibt einen Ausblick auf Verbesserungspotenziale.