WorldWideScience

Sample records for abhaengigkeit von der

  1. Measurements of emission rates of hydrocarbons from sunflower as a function of temperature, light intensity and stress (ozone levels); Bestimmung von Emissionsraten pflanzlicher Kohlenwasserstoffe bei Sonnenblumen in Abhaengigkeit von Temperatur, Lichtintensitaet und Stress, insbesondere von der Belastung mit Ozon

    Schuh, G.; Wildt, J.; Kley, D.

    1996-08-01

    Monoterpene, Sesquiterpene und zwei unbekannte oxygenierte Substanzen auf. In Abhaengigkeit von der Temperatur zeigten alle Emissionsraten einen exponentiellen Anstieg mit zunehmender Temperatur. Erstmals konnte eine Zunahme der Temperaturabhaengigkeit der Emissionsrate bei hoeherer Lichtintensitaet beobachtet werden. Bei Sonnenblumen wurde eindeutig die Lichtabhaengigkeit der Monoterpen- und BOVOC-, sowie der Sesquiterpen-Emissionrate gezeigt. Fuer alle Substanzen wurde waehrend stressfreier Perioden eine positive Korrelation der Emissionsraten mit der Transpirationsrate beobachtet. Allerdings wurde widerlegt, dass die Transpirationsrate der dominierende Faktor fuer die Emission ist. Erstmals wurde eine positive Korrelation der Emissionsraten der Mono- und Sesquiterpene mit der Nettophotosyntheserate beobachtet. Der Einfluss von mechanischem Stress, Verletzungsstress, Nahrungsmangel und der Belastung der Pflanzen mit Ozon machte sich in einer extremen Erhoehung der VOC-Emissionsraten um einen Faktor von 10-300 bemerkbar. Fuer die Stresssituationen Verletzung, mechanische Beanspruchung und Ozonbelastung wurden jeweils substanzspezifische Aenderungen der Emissionsrate beobachtet, die aber unabhaengig von der Stressart waren. Die Auswirkung von Ozon auf die Emissionsraten der Kohlenwasserstoffe konnte dabei erst nach einer Verzoegerungszeit von 3-4 Stunden festgestellt werden. Ozonstress hatte bei den Sonnenblumen jeweils nur am 1. Expositionstag eine Erhoehung der Emissionsraten um das 5-100-fache zur Folge, eine Wiederholung der VOC-Emissionserhoehung als Folge von Ozonstress wurde nicht beobachtet. Da eine zweite Ozonexposition keinen Einfluss auf die Emissionsrate hat, muss Ozonstress eine untergeordnete Rolle der Auswirkung auf die Atmosphaere zugeordnet werden. (orig./MG)

  2. Investigations of water pollution effects of mining spoil heaps depending on the period of existence. Final report. Part project 2; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit. Abschlussbericht. Teilprojekt 2

    Puchelt, H.; Stueben, D.; Berner, Z.; Kappes, B.

    1996-12-01

    Apart form the main elements, the Wiesloch Ag-Pb-Zn mineralisation contains a series of higly toxic trace elements. The main ore minerals of galena, zinc blende and Menikow pyrites also contain Tl, Cd, As and Sb up to the precent range. The main and trace element contents of ores, flotation residues and slags were examined in detail. Their weathering properties were estimated, depending on the time of existence, from new secondary mineral formations. An element displacement from the spoil heaps reaching several decimetres in the ceiling was shown. Strong contamination can be proved by washing out and dispersion of As and Tl in agriculturally used areas and can be found in plants. Using elution experiments, the metal release of hevy metals and arsenic from ores, flotation wastes and slags was examined for the quantitative estimation of the material transfer. Also, the excellent suitability of synthetic Fe-Mn hydroxides for the decontamination of water containing arsenic and heavy metals was shown. (orig.) [Deutsch] Die Wieslocher Ag-Pb-Zn-Vererzung enthaelt neben den Hauptelementen eine Reihe von hochtoxischen Spurenelementen. Die Haupterzminerale Bleiglanz, Zinkblende und Melnikowitpyrit enthalten zusaetzlich Tl, Cd, As sowie Sb bis in den Prozentbereich. Im Detail wurde der Haupt- und Spurenelementgehalt von Erzen, Flotationsrueckstaenden und Schlacken untersucht. Ihre Verwitterungseigenschaften wurden in Abhaengigkeit der Standzeit anhand von sekundaeren Mineralneubildungen abgeschaetzt. Eine mehrere dm-weit reichende Elementverlagerung aus Halden in das Liegende (Loessdecke) konnte nachgewiesen werden. Starke Kontaminationen sind durch Auswaschung und Dispersion von As und Tl in landwirtschaftlich genutzen Flaechen nachzuweisen und in Pflanzen wiederfindbar. Zur quantitativen Abschaetzung des Stofftransfers wurde anhand von Elutionsversuchen die Metallfreisetzung von Schwermetallen und Arsen aus Erz, Flotationsabgaengen und Schlacken untersucht. Ausserdem konnte

  3. Friction and wear of piston rod sealings of filled PTFE compounds and TPU materials as a function of the piston rod surface; Beitrag zum Reibungs- und Verschleissverhalten von Kolbenstangendichtungen aus gefuellten PTFE-Compounds und TPU-Werkstoffen in Abhaengigkeit von der Kolbenstangenoberflaeche

    Papatheodorou, T. [Busak und Shamban GmbH und Co., Stuttgart (Germany). TI Group Speciality Polymer Products

    2000-07-01

    Friction and leakage tests were carried out on sealings and piston rod sealing systems in short-term and long-term tests in order to assess friction and wear as a function of the given piston rod surface. Apart from commercial hard-chrome plated piston rods from different producers, also hard coated and plasma coated piston rods as well as piston rods with different corrosion protection coatings were investigated. [German] In diesem Beitrag soll anhand der Ergebnisse von Reibungs- und Leckageuntersuchungen an Einzeldichtungen und Kolbenstangendichtungssystemen in Kurzzeit- und Dauerlaufversuchen das Betriebsverhalten von Dichtungen aus verschiedenen Werkstoffen im Hinblick auf Reibung und Verschleiss in Abhaengigkeit von der vorgegebenen Kolbenstangenoberflaeche dargestellt werden. Neben einer Vielzahl von handelsueblichen hart-verchromten Kolbenstangen mit unterschiedlichen Schichtdicken von verschiedenen Herstellern, welche aufgrund von Umweltschutz-technischen Anforderungen in Zukunft durch alternative Oberflaechenbeschichtungen ersetzt werden sollen, wurden auch Hartstoff- bzw. Plasma-beschichtete Kolbenstangen, sowie Kolbenstangen mit unterschiedlichen Korrosionsschutzschichten untersucht. (orig.)

  4. Dependence of F{sub 1} values for ingestion of strontium on the type of test meal; Abhaengigkeit der F{sub 1}-Werte bei Ingestion von Strontium von der Darreichungsform

    Werner, E.; Roth, P.; Hoellriegl, V. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Strahlenschutz, Oberschleissheim (Germany); Schramel, P.; Wendler, I. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Oekologische Chemie, Oberschleissheim (Germany); Greim, H. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Inst. fuer Toxikologie, Oberschleissheim (Germany); Zilker, T.; Felgenhauer, N. [Klinikum der Technischen Univ. Muenchen (Germany); Romanov, S.; Suslova, K.; Dudchenko, N. [Inst. fuer Biophysik, Ozersk (Russian Federation); McAughey, J.; Hear, R. [AEA Technology Environment, Abingdon (United Kingdom)

    2001-07-01

    . More investigations are required when from anamnesis of foodstuffs the expected mean f{sub 1} value of particular groups of the public has to be derived. (orig.) [German] Bei kerntechnischen Unfaellen freigesetzte Radionuklide koennen durch Aufnahme mit der Nahrung zu einer inneren Strahlenexposition der Bevoelkerung fuehren. Bei Radionukliden mit langer effektiver Halbwertszeit, wie z.B. {sup 90}Sr, haengt die resultierende Strahlendosis wesentlich vom Bruchteil der ingestierten Aktivitaet ab, der die Darmschranke passiert (f{sub 1}-Wert). Die Richtlinie 96/29/EURATOM sieht f{sub 1}-Werte fuer Kinder unter 1 Jahr von 0,6, fuer 1 bis 15 jaehrige von 0,4 und fuer aeltere Personen von 0,3 vor. Ziel dieser Studie ist es zu untersuchen, inwieweit diese Werte der tatsaechlichen Aufnahme von Strontium aus kontaminierten Lebensmitteln entsprechen. Die fraktionelle intestinale Absorption von Strontium wurde bei 20 gesunden Freiwilligen mit Hilfe einer tracerkinetischen Methode ermittelt, bei der die oral verabreichte Testsubstanz mit einem stabilen Strontiumisotop als Tracer markiert wird und gleichzeitig ein zweites stabiles Strontiumisotop intravenoes injiziert wird. Die f{sub 1}-Werte werden aus dem Verhaeltnis der beiden Tracer in Blutproben, die spaeter als 4 Stunden nach der Gabe entnommen wurden sowie im Sammelurin ueber 24 Stunden bestimmt. Die Tracerisotope {sup 84}Sr und {sup 86}Sr werden mittels ICP-MS bzw. TI-MS nachgewiesen. Als Testsubstanz werden waessrige Loesungen, Milch, extrinsisch und intrinsisch markierte Kresse, Salat und Zwiebeln, sowie eine homogenisierte Mahlzeit verwendet. Fuer waessrige Loesungen liegen die Mittelwerte fuer f{sub 1} bei Mengen von 0,1 mg Sr bei 1,0, bei Mengen von 1 bis 2 mg Sr bei 0,60 {+-} 0,12. Fuer pflanzliche Lebensmittel, die separat auf nuechternen Magen verabreicht werden, entsprechen die gemessenen f{sub 1}-Werte denen aus waessrigen Loesungen. Dagegen ist die Aufnahme aus Milch und aus der gemischten Mahlzeit mit 0

  5. Investigations of time-dependent water pollution effects of overburden dumps - partial project 1. Final report; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit - Teilprojekt 1. Abschlussbericht

    Beuge, P.; Dunger, C.; Mibus, J.; Starke, R.

    1998-02-01

    Management of overburden dumps necessitates careful stocktaking and precise definitions of pollutant emissions so that, if necessary, conclusions can be drawn concerning sanitation concepts in consideration of emission limits and environmental balances. In view of the large number of overburden dumps in Saxony, Saxony-Anhalt and Thuringia caused the authors to restrict their investigations to ore mines and to select elements characteristic of the worked deposits and their potential environmental effects. The following problems were investigated: Are overburden dumps significant emitters of elements at all? Which elements are emitted in what concentrations, in what form and up to what distance from the dump? Are there really different patterns for gangue and impregnation types? How big is the real reaction space of the dump? Should the whole dump be assumed to be a reservoir of elements for emission or just parts of it? What are the factors that most strongly influence element mobilisation and/or retention? What measures should be recommended for emission reduction or prevention from the aspects of necessity, economic efficiency and long-term stability? (orig./SR) [Deutsch] Es ergibt sich fuer den Umgang mit Halden die Notwendigkeit einer gruendlichen Bilanzierung und schaerferen Definition von Schadstoffemission aus ihnen, um daraus Konsequenzen fuer eventuell erforderliche Sanierungskonzeptionen unter Beruecksichtigung von Grenzwerteinhaltung und Umweltbilanz abzuleiten. Der Umfang der einzelnen Fragestellungen und die Bedeutung der Halden in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thueringen sowie Anzahl und ihr Inhalt fuehrte zur Beschraenkung auf den Erzbergbau und auf die Kontrolle ausgewaehlter Elemente, die fuer den jeweils abgebauten Lagerstaetteninhalt charakteristisch und fuer die Wirkung auf die Umwelt von Bedeutung sind. Folgende konkrete Fragestellungen sollen verfolgt werden: - Sind Halden ueberhaupt nennenswerte Emittenten von Elementen? - Welche Elemente werden

  6. Mechanisms of production and emission of methane in rice fields. Impact of fertilization and cultivated species; Mechanismen der Produktion und Emission von Methan in Reisfeldern. Abhaengigkeit von Feldduengung und angebauter Varietaet

    Butterbach-Bahl, K.

    1993-12-31

    Methane emissions from rice fields are a significant source (approx. 20%) of atmospheric methane. Laboratory tests and field tests have shown that throughout the entire vegetation period, more than 80% of the total methane emissions from rice fields in Italy were released by the aerating tissue of the rice plant. The amount of methane emissions has been found to depend on the rice species cultivated, and on fertilization. Additional studies into the gas transport capability of the aerenchyma of the rice plants show a clear correlation between highest diffusion resistance of the aerenchyma of a given rice plant, and lowest methane emissions measured in the rice species. This is a result that opens up new possibilities of reducing methane emissions from rice fields. (orig.) [Deutsch] Methan-Emissionen aus Reisfeldern sind eine signifikante Quelle (ca. 20%) fuer atmosphaerisches Methan. In Labor- und Freilandexperimenten konnte nachgewiesen werden, dass waehrend der Vegetationsperiode ueber 80% der Gesamt-Methan-Emissionen aus italienischen Reisfeldern ueber das Aerenchymsystem der Reispflanze erfolgt. Die Hoehe der Methan-Emission war von der angebauten Reisvarietaet und der Feldduengung abhaengig. Ergaenzende Untersuchungen zur Gaswegigkeit des Aerenchymsystems der Reispflanze zeigten, dass die Reisvarietaet mit den groessten Diffusionswiderstaenden des Aerenchymsystems auch die niedrigsten Methan-Emissionsraten aufwies. Dieses Ergebnis eroeffnet neue Moeglichkeiten zur Reduktion der Methan-Emissionen aus Reisfeldern. (orig.)

  7. In vivo {sup 1}H-MR spectroscopy: Determination of the intra- and extracellular lipid contents in dependence on insulin action in offspring of type-II-diabetic subjects; In-vivo {sup 1}H-MR-Spektroskopie: Bestimmung des intra- und extramyozellulaeren Lipidgehalts in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern

    Brechtel, K.; Machann, J.; Strempfer, A.; Schick, F.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnosik; Jacob, S.; Haering, H.U. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin IV

    1999-08-01

    Purpose: Differentiation and assessment of intra- (IMCL) and extramyocellular lipids (EMCL) in offspring of type II diabetic subjects by means of {sup 1}H-MR-spectroscopy. Methods: Out of a group of more than 250 metabolically characterized offspring of type II diabetics, twenty subjects were selected and matched for anthropometric parameters. Glucose clamp was performed prior to MRS in all subjects for metabolic characterization. Ten individuals were classified as insulin resistant (MCR<7 ml/kg/min) and ten were found to be insulin sensitive (MCR>7 ml/kg/min). MRS was performed in the tibialis anterior muscle and in the soleus muscle. Results: For insulin resistant individuals the MRS results revealed a higher IMCL content in both muscles. In the tibialis anterior muscle IMCL was increased by 1.6 fold (arbitrary units {+-}SEM: 3.2{+-}0.4 vs 2.0{+-}0.3; p<0.01) and in the soleus muscle by 2.0 fold (arbitrary units {+-}SEM: 13.0{+-}1.9 vs 6.6{+-}0.9; p{<=}0.01). There was no correlation between EMCL and MCR in the soleus muscle. In addition, no relationship between the amount of IMCL and the subcutaneous fat layer was found. Conclusions: A significantly increased intramyocellular lipid content in insulin resistant offspring of type II diabetic subjects was assessed non-invasively by {sup 1}H-MR-spectroscopy. (orig.) [German] Ziel: Differenzierung und Bestimmung von intramyozellulaer (IMCL) und extramyozellulaer gelegenen Lipiden (EMCL) in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern mittels {sup 1}H-MR-Spektroskopie. Methode: Aus einem metabolisch charakterisierten Kollektiv von mehr als 250 direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern wurden 20 Probanden ausgewaehlt, die bezueglich anthropometrischer Parameter vergleichbar waren. Die Probanden wurden im Vorfeld der MR-spektroskopischen Untersuchung mittels Glukose-Clamp Technik metabolisch charakterisiert und als insulinresistent (MCR<7 ml/kg/min; n=10) oder insulinsensibel (MCR

  8. Evaluation and reduction of dioxin and furan emissions from thermal processes; Investigation of the effect of electric arc furnace charge materials and emission control technologies on the formation of dioxin and furan emissions; Ermittlung und Verminderung der Emissionen von Dioxinen und Furanen aus thermischen Prozessen; Untersuchung der Zusammenhaenge der Dioxin-/Furanemissionen in Abhaengigkeit von Einsatzstoffen und Minderungstechniken bei Elektro-Lichtbogenoefen

    Weiss, D. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz; Karcher, A. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz

    1996-02-01

    Until now, it was generally accepted that clean electric arc furnace charge materials generate lower steelmaking emissions. In Sept. 1994 and July 1995 BSW conducted nine test programs involving different charge materials and different off-gas treatment process in order to show that charge materials have no influence on emissions. The result of the scientific investigation shows that dioxin and furan emissions are lowered by cooling process applied to the gases evacuated from the furnace. The continuation of this fundamental research should be preferred over secondary measures which simply transfer dioxins and furans to the collected dust. (orig.) [Deutsch] Bei der Elektrostahlherstellung ging man bisher davon aus, dass nur sauberes Einsatzmaterial geringe Emissionen erzeugt. Da die BSW aufgrund experimenteller Erfahrungen die Ansicht vertreten hat, dass nicht allein das Einsatzmaterial einen Einfluss auf die Emissionen hat, wurden im September 1994 und im Juli 1995 neun Messkampagnen mit unterschiedlichen Einsatzstoffen und unterschiedlichen Abgasbehandlungsverfahren durchgefuehrt. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung bestaetigt, dass die Dioxin- und Furanemissionen vor allem durch das Abkuehlverfahren der direkt abgesaugten Abgase reduziert werden. Die Weiterentwicklung dieser Grundlagenforschung sollte den Sekundaermassnahmen, die lediglich eine Verlagerung der Dioxine und Furane in den abgeschiedenen Staub darstellen, vorgezogen werden. Die Untersuchungen zeigen, dass ein Emissionswert bei Dioxinen und Furanen <0,1 ng TE/Nm{sup 3} bei diesen Anlagen erreicht werden kann. (orig.)

  9. Lung dose depending on exact patient positioning during total body irradiation (TBI) - isoeffective considerations to assess the risk of interstitial pneumonitis after TBI; Lungendosis in Abhaengigkeit von der Lagerungsgenauigkeit bei Ganzkoerperbestrahlungen (TBI). Isoeffektivitaetsueberlegungen zur Einschaetzung des Risikos einer interstitiellen Pneumonitis nach Ganzkoerperbestrahlung

    Piroth, M.D.; Zierhut, D.; Sroka-Perez, G.; Wannenmacher, M. [Radiologische Klinik der Univ. Heidelberg (Germany). Abt. fuer Klinische Radiologie; Kampen, M. van [Krankenhaus Nord-West, Frankfurt am Main (Germany). Radioonkologische Klinik

    2002-01-01

    Purpose: In this case report, we studied the effect of patient's movements on total lung dose during total body irradiation (TBI). The dose-effect relationship regarding the development of interstitial pneumonitis and the problem of defining a threshold value are discussed. Based on considerations about the isoeffects we calculated the pneumonitis risk in dependence of increasing lung dose. Patient and Method: We calculated dose-volume histograms of the lung for defined lateral deviations (0-3 cm) from the isocenter. Total dose was 12 Gy, given in six fractions over 3 days. Lung shields were used after a total dose of 9 Gy. Lung shields were transferred into the Helax-TMS trademark planning system to quantify the influence of lateral deviation to lung dose. Results: The child's lateral deviation amounted up to 3 cm. Median dose of the whole lung amounted up to 11.64 Gy depending on lateral deviation. Discussion: In TBI, the lung limits the total dose. To estimate the risk of radiation pneumonitis, we calculated the isoeffective lung dose of our TBI regime for a fractionation scheme of 2 Gy daily using a formalism of van Dyk. The increase of median lung dose from 9.76 to 11.64 Gy would isoeffectively correspond to the increase from 19 Gy (no deviation) to 20.9 Gy (3 cm lateral deviation) with conventional fractionation. According to Burman, a pneumonitis risk of approximately 20% could be expected. Conclusion: With an estimated pneumonitis risk of approximately 20%, an indication for irradiation in general anesthesia seems to be reasonable. This is practicable in cooperation with radiation oncologists, anesthesists and pediatricians and should be included into therapeutic concepts. (orig.) [German] Hintergrund: An einem Fallbeispiel werden die Auswirkungen von Lagerungsungenauigkeiten auf die Gesamtlungendosis bei Ganzkoerperbestrahlung eines Kindes erlaeutert. Die Dosis-Wirkungs-Beziehung bezueglich der Entstehung einer interstitiellen Pneumonitis nach

  10. Von der Konzeption zur Praxis

    Emer, Wolfgang (Akad. Oberrat)

    2015-01-01

    Die kumulative Dissertation zur Projektdidaktik trägt den Titel „Von der Konzeption zur Praxis: Zur Entwicklung der Projektdidaktik am Oberstufen-Kolleg Bielefeld und ihre Impulsgebung und Modellbildung für das deutsche Regelschulwesen“. Die Dissertation versteht sich als beispielgebende Umsetzung und Implementierung der Projektdidaktik für das Regelschulsystem. Auf der Basis von 22 bereits erschienenen Publikationen und einer Monographie werden mit fünf methodischen Zugriffen (bildungshistor...

  11. Optimization of thermal process control of gas-fired melting furnaces for production of secondary aluminium; Optimierung der thermischen Prozessfuehrung von gasbeheizten Schmelzoefen zur Produktion von Sekundaeraluminium. Bericht

    Brune, M.; Giese, A.; Mackenstedt, D.

    2003-05-06

    Optimisation of the energetic efficiency, reduction of product loss from oxidation, and minimisation of exhaust emissions in thermal processes for secondary aluminium production were investigated. The heating and melting process was simulated using a commercial CFD code, and the results were validated by experiments on a semi-industrial single-chamber melting furnace. The reaction rate of an organic substance was determined experimentally as a function of time, temperature, and oxygenconcentration. The theoretical and experimental findings were combined in order to obtain the local and temporal resolution of oxide formation on the melting bath and the reaction rate of the organic substances. This way, complex processes like heat-up, burnout of organic matter adhering to the recycled material, and dross formation on the melting bath could be described. Once the influencing parameters were known, optimisation measures were taken on the basis of the mathematical modelling and were partly verified by experiments in the test furnace. (orig.) [German] In diesem Forschungsvorhaben wurden Optimierungsmoeglichkeiten zur Steigerung des energetischen Wirkungsgrades, Reduzierung der Produktverluste durch Oxidation und Minimierung der Abgasemissionen bei der thermischen Prozessfuehrung zur Produktion von Sekundaeraluminium aufgezeigt. Mit einem kommerziellen CFD-Programm wurde der Aufheiz- und Schmelzprozess simuliert. Zur Validierung der Berechnungen wurden systematisch Schmelzprozesse an einem halbtechnischen Einkammerschmelzofen experimentell durchgefuehrt. In Grundlagenuntersuchungen wurde das Oxidationsverhalten des Aluminiums in Abhaengigkeit von der Temperatur, der Zeit, dem Sauerstoff- und dem Wasserdampfgehalt bestimmt. Der Reaktionsumsatz einer organischen Substanz wurde in Abhaengigkeit der Parameter Zeit, Temperatur und Sauerstoffgehalt experimentell ermittelt. Durch Verknuepfung der Ergebnisse aus der mathematischen Modellierung und den experimentellen

  12. Die Stratigraphie der Burg von Troia II

    Ünlüsoy, Sinan

    2010-01-01

    Eine umfassende stratigraphische Erfassung und Analyse der insbesondere bei den neuen, d. h. den seit 1988 durchgeführten Grabungskampagnen gegrabenen Arealen der Burg Troia II bilden den Hauptgegenstand dieser Untersuchung. Dabei wurden ausdrücklich die stratigraphischen Abfolgen der Grabungsbereiche (E3, F3, F4, DEF4) innerhalb der Burg von Troia II aufgearbeitet. In jedem der o.g. Gebiete wurden Schichten und Befunde von Troia II und/oder Troia III angetroffen. Mehrere Mauern wurden hier f...

  13. The influence of the mechanisms of transfer in carburizing atmospheres on the surface metal layer; Einfluss der Uebertragungsmechanismen von Aufkohlungsatmosphaeren auf die Metallrandschicht

    Kuehn, F. [LOI Thermprocess GmbH, Essen (Germany)

    1996-12-01

    The influence of the mechanism of transfer in carburizing atmospheres is discussed using examples of carburization. It became apparent that a direct relationship between mass transfer and the product of partial pressures p{sub CO}xp{sub H2} could not be disproved, since the H{sub 2} content of the atmospheres had not been stated. (orig.) [Deutsch] Der Einfluss der Uebertragungsmechanismen von Aufkohlungsatmosphaeren an Aufkohlungsbeispielen wird diskutiert. Dabei stellte sich heraus, dass die direkte Abhaengigkeit des Stoffueberganges vom Partialdruckprodukt p{sub CO}xp{sub H2} nicht widerlegt werden konnte, zumal der H{sub 2}-Gehalt der Atmosphaeren nicht genannt wurde. (orig.)

  14. Determinanten der Vernetzung von Unternehmen der deutschen Photovoltaik-Industrie

    Hornych, Christoph; Brachert, Matthias

    2010-01-01

    Wenngleich die positiven Effekte von Kooperationen bereits in einer Vielzahl von Untersuchungen nachgewiesen werden konnten, erfährt die Frage nach den Determinanten der Neigung von Unternehmen, Kooperationsbeziehungen einzugehen, in der Forschung zu Unternehmenskooperationen bisher nur geringe Aufmerksamkeit. Dabei könnte die Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren Aufschluss darüber geben, inwieweit sich unterschiedliche Kooperationsintensitäten in Regionen auf Unterschiede im Unternehmens...

  15. Altersbilder von deutschen Studierenden der Zahnmedizin

    Clarenbach, Thanh Ha

    2014-01-01

    In der Vergangenheit wurde gezeigt, dass Altersbilder von Zahnmedizinern auf deren Bereitschaft älteren Menschen zahnärztliche Dienstleistungen anzubieten Einfluss nehmen können. Das Ziel der vorliegenden Studie war die Beschreibung der Altersbilder von Zahnmedizin-Studierenden und deren Veränderung während der Teilnahme an einer prägraduellen gerostomatologischen Ausbildung. Ein Frage-bogen wurde an 160 (31 % männliche) Zahnmedizin-Studierende der Universität Leipzig im Alter von 19,2 – 30,5...

  16. Behandlung von Totzeitsystemen in der Oekonomik

    Bobzin, Hagen

    1999-01-01

    In der Oekonomik lassen sich viele Beispiele anfuehren, in denen zwischen der Durchfuehrung einer Massnahme und ihrer Wirkung auf eine Zielvariable eine bestimmte Zeit verstreicht. Diese Totzeit bringt erhebliche analytische Schwierigkeiten mit sich, zu deren Ueberwindung das Instrument der Laplace-Transformation eingesetzt wird. Aehnlich der Transformation y=ln x enthaelt auch die Laplace-Transformation Vorteile, die sich mit entsprechendem Nutzen bei der Loesung von Differentialgleichungen ...

  17. Der bildungsbezogene mediale Habitus von Grundschulkindern

    Henrichwark, Claudia

    2009-01-01

    Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Reproduktion digitaler und somit sozialer Ungleichheit in Schule und Familie. Die zentralen Fragestellungen beziehen sich auf die Analyse und die herkunftsdifferenzierte Rekonstruktion von Reproduktionsmechanismen im Kontext digitaler Ungleichheit in der Medienwelt von Grundschulkindern. Im theoretischen Teil dieser Arbeit wird unter Bezugnahme auf aktuelle Diskurse in der Medienpädagogik und Soziologie das heuristische Modell ei...

  18. Der Zusammenhang zwischen der Einstellung zur Integration und der Selbstwirksamkeit von Schulleitungen und deren Kollegien

    Urton, Karolina; Wilbert, Jürgen; Hennemann, Thomas

    2014-01-01

    Vorangegangene Untersuchungen geben Hinweise auf die Bedeutsamkeit der Schulorganisation und das Führungsverhalten der Schulleitung für die Entwicklung der Selbstwirksamkeit und die Einstellung von Lehrkräften. Die Studie geht der Frage nach, ob es einen Zusammenhang zwischen der Einstellung zur Integration, der individuellen und der kollektiven Selbstwirksamkeit sowie dem Burnout-Risiko von Schulleitungen (N=79) und Lehrkräften (N=501) an integrativ tätigen Primarschulen gibt. Die Ergebnisse...

  19. Der Wirkungsmechanismus von Steinkohlenflugasche als Betonzusatzstoff

    Hüttl, Roland

    2000-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den seit langem strittigen Wirkungsmechanismus von Flugasche eindeutig zu klären, der Hauptursache für die Umwandlung von Ca(OH)2 in CSH-Phasen ist. Es sollte eindeutig nachgewiesen werden, ob Flugasche tatsächlich chemisch (puzzolanisch) oder hauptsächlich physikalisch als Kristallisationskeim wirkt. Weiterhin sollte der (zeitliche) Ablauf der Vorgänge ermittelt werden sowie der Einfluß der reaktionsbestimmenden Parameter. Untersucht werden sollte dabei auch, w...

  20. Die Optimierung der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen

    Heimsoth, Jörg

    2000-01-01

    Im Arbeitsgebiet der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen ist bislang erst sehr vereinzelt angestrebt worden, systematisch die vorhandenen Prozesse zu optimieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zunächst die Ausgangssituation der Entsorgungslogistik untersucht und dargestellt, dass die vorhandene Behältertechnik in Bezug auf die geforderte durchgängige Kompatibilität entlang der Transportkette Industrieentsorgung Schwachstellen aufweist und deutlich gemacht, dass eine Kombination der Le...

  1. Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    Grunow, D.

    2010-01-01

    Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. Wie hängen die Prozesse zusammen mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit?

  2. Untersuchung der tiefengeothermischen Potenziale von Hessen

    Bär, Kristian Manuel

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen“ erstellt. Ziel dieses Projektes war die Untersuchung und Quantifi-zierung des tiefengeothermischen Potenzials von ganz Hessen. Dabei entstand das erste digitale geo-logische Strukturmodell und tiefengeothermische Modell eines kompletten Bundeslandes. Die Quantifizierung der im Untergrund gespeicherten Wärme und die Bestimmung des Potenzials basieren auf einem geologisch...

  3. Modellierung der Adsorption von Proteinen an Oberflächen

    Steudle, Alexander Patrick

    2009-01-01

    Die Adsorption von Proteinen an Oberflächen ist ein äußerst komplexer Prozess, der in vielen Bereichen, wie der Medizin, Pharmazie, Nanotechnologie und Biotechnologie, von großer Bedeutung ist. In der vorliegenden Arbeit wurden computergestützte Methoden zur Vorhersage der Orientierung und des Bindungsverhaltens von Proteinen bei der Adsorption entwickelt. Die Arbeit konzentrierte sich hierbei auf die Gebiete der Ionenaustauschchromatografie, der hydrophoben Interaktionschromatografie und ...

  4. Herstellung von hohlen mineralischen Strukturen auf der Basis von Hefezellen

    Weinzierl, Daniel

    2009-01-01

    Ziel der Arbeit war die Erzeugung von hohlen Pigmenten durch die Bildung einer mineralischen, hohlen Struktur an der Oberfläche von Hefezellen. Dafür sollten großtechnisch herstellbare Hefen so modifiziert werden, dass sie als kleinzellige Kristallisationskerne für die Herstellung der mineralisierten Pigmenthohl-körper dienen. Somit sollten teure Mineralien auf günstige, hohle Strukturen aufgebracht werden, um kostengünstige Hohlpigmente herstellen zu können. Die hergestellten hohlen Pi...

  5. Wirksamkeit der Elimination von Viren durch Filtrationsverfahren der Trinkwasseraufbereitung

    Kreißel, Katja

    2013-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Dissertation wurde das Risiko des Vorkommens von Viren im Trinkwasser betrachtet, wobei besonders auf die Eliminationsleistung der partikelabtrennenden Stufen Flockungs- und Ultrafiltration eingegangen wurde. Der Virenrückhalt durch die genannten Verfahren wurde, neben großtechnischen Untersuchungen, durch labor- und halbtechnische Dosierversuche mit Bakteriophagen und enteralen Viren unter Berücksichtigung des Einflusses verschiedener Prozessgrößen bestimmt.

  6. Der Einfluss von Anreizsystemen auf die intrinsische Motivation

    Kunz, Jennifer; Quitmann, Annegret

    2011-01-01

    Der Einfluss unterschiedlicher Anreiztypen auf die intrinsische Motivation ist seit Jahren Gegenstand einer heftigen Kontroverse. Der vorliegende Beitrag erweitert diese Diskussion, indem er die Analyse auf zwei weitere Kernelemente von Anreizsystemen, die Ausgestaltung der Bemessungsgrundlage und der Belohnungsfunktion, ausweitet. Er arbeitet auf Basis eines sach-analytischen Vorgehens unter Einbeziehung der Theorie der kognitiven Bewertung heraus, welchen Einfluss die in der betriebswirtsch...

  7. Die Bedeutung von Interleukon-1 beo der Entstehung der Knochenerosion

    Graninger W

    2002-01-01

    Full Text Available Die chronische Polyarthritis ist eine immunmediierte entzündliche Erkrankung, die morphologisch durch eine Zerstörung der Gelenksstrukturen und des subchondralen Knochens charakterisiert ist. Obwohl schon in frühen Krankheitsstadien eine gelenksnahe Osteoporose im Nativröntgen sichtbar wird, ist die Richtigkeit der Diagnose radiologisch erst durch den Nachweis jener typischen Knochenzerstörung zu beweisen, die als Usur oder Erosion bezeichnet wird. An der Grenze zwischen dem entzündlichen Zellinfiltrat, das als Pannus makroskopisch und histologisch imponiert, und dem Gelenksknorpel (cartilage-pannus junction kommt es unter dem Einfluß aktivierter Synoviafibroblasten und ihrer Sekretionsprodukte zum Knorpelzelluntergang und zur Zerstörung der Knorpelmatrix. Gleichzeitig kommt es zur Aktivierung von Osteoklasten, die schließlich in der Entstehung der gelenksnahen Erosion und der subchondralen Knochenzysten resultiert.

  8. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Bernhard Schütz

    2014-01-01

    Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt ...

  9. Verhalten von passiv betriebenen Sauggreifern unter der Krafteinwirkung von Kletterrobotern

    Simons, Florian

    2006-01-01

    Für den wirtschaftlichen Einsatz von Kletterrobotern auf Glasfassaden zur Durchführung von Wartungs- und Inspektionsaufgaben ist die Einsetzbarkeit auf einer möglichst großen Anzahl an Gebäuden notwendig. Der Roboter muss sich dafür möglichst ohne externe Energieversorgung und unabhängig von gebäudeseitigen Installationen wie Dachkränen und speziellen notwendigen Kletterstrukturen über Vakuumelemente direkt auf den Glaselementen halten und bewegen können. Dies stellt hohe Anforderungen an Gew...

  10. Der Kampf um Anerkennung in Gewaltkarrieren von Mädchen

    Equit, Claudia

    2012-01-01

    "Ziel des Beitrags ist es, auf der Grundlage einer qualitativen Studie zentrale Aspekte der Gewaltkarriere von Mädchen darzulegen und den Einfluss der Institutionen wie Familie, Schule, Jugendhilfe zu diskutieren. Zunächst richtet sich der Fokus auf zentrale biografische Dynamiken: Der Zeitpunkt der Expansion der Gewaltkarriere lässt sich auf lebensgeschichtlich einschneidende Abwertungen und Negationen von Anerkennung im institutionellen Kontext zurückführen, die als so genannte 'biografisch...

  11. Gefahrenanalyse auf der Basis von qualitativen Modellen

    Biegert, Uwe

    1998-01-01

    Ein Forschungsschwerpunkt am Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik (IAS), Universität Stuttgart, beschäftigt sich mit der Gefahrenanalyse verfahrenstechnischer Systeme mit Hilfe eines qualitativen Modellierungsverfahrens (SQMA). Solche Gefahrenanalysen werden beispielsweise von Überwachungsbehörden (TÜV) als Teil des Abnahmeverfahrens durchgeführt. Ziel dieses Forschungsschwerpunktes ist es, eine rechnerunterstützte Durchführung von Gefahrenanalysen technischer Systeme durch die ...

  12. Karrierepfade von Nachwuchswissenschaftlern in der Erziehungswissenschaft

    RÖBKEN, Heinke

    2009-01-01

    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Hochschulen ist eines der zentralen bildungspolitischen Reformthemen. In der Erziehungswissenschaft zeichnet sich nach Angaben des jüngsten Datenreports bereits jetzt ein Mangel an zukünftigen Nachwuchskräften ab. Vor diesem Hintergrund präsentiert die vorliegende Studie aktuelles empirisches Datenmaterial zur Personalstruktur und den Karriereverläufen von Professoren und Professorinnen an erziehungswissenschaftlichen Fakultäten. Auf Basis e...

  13. Infuence of the amount of energy at the outlet of elbow suction pipes on the results of efficiency measurements in water turbines; Der Einfluss der Energiehoehe am Austritt von Ellbogen-Saugrohren auf das Ergebnis von Wirkungsgradmessungen an Wasserturbinen

    Geromiller, W. [Sulzer-Escher Wyss GmbH, Ravensburg (Germany); Feyrer, R. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1994-12-31

    These studies on flow conditions in and following a Kaplan elbow suction pipe were commissioned by the company Sulzer-Escher Wyss. The measured speed distribution in the outlet cross-section of the suction pipe deviates strongly from the mean speed and shows maxima of speed along the vertical external walls. The energy calculated from the measured speeds exceeds the value calculated according to the IEC guidelines from the mean speed at full load by a factor of two to three. The resulting additional losses are taken into account by the guaranteed efficiencies. Since, according to IEC, the energy at the outlet is always calculated with the same proportion of speed energy from the mean value, the results of the efficiency measurement depend on the magnitude of the water table above the suction pipe. Because of this dependence and with a view to higher measuring accuracy, pressure measurement in the outlet cross-section of the suction pipe is to be preferred to water table measurement. (orig./AKF) [Deutsch] Im Auftrag der Firma Sulzer-Escher Wyss wurden Untersuchungen der Stroemungsverhaeltnisse in und nach einem Kaplan-Ellbogensaugrohr durchgefuehrt. Die gemessene Geschwindigkeitsverteilung im Saugrohraustrittsquerschnitt weicht sehr stark von der mittleren Geschwindigkeit ab und weist die Geschwindigkeitsmaxima entlang den vertikalen Aussenwaenden auf. Die aus den gemessenen Geschwindigkeiten berechnete Energie uebertrifft den gemaess IEC-Richtlinien aus der mittleren Geschwindigkeit berechneten Wert bei Vollast um den Faktor zwei bis drei. Diese daraus resultierenden Zusatzverluste sind in den abgegebenen Wirkungsgradgarantien enthalten. Da laut IEC die Energie am Austritt immer mit dem gleichen Anteil der Geschwindigkeitsenergie aus dem Mittelwert gerechnet wird, sind die Ergebnisse der Wirkungsgradmessung von der Groesse der Saugrohrueberdeckung abhaengig. Wegen dieser Abhaengigkeit von der Saugrohrueberdeckung und wegen einer besseren Messgenauigkeit ist die

  14. Einsatz von Simulationen bei der Softwareentwicklung in Raumfahrtprojekten

    Maibaum, Olaf

    2003-01-01

    An Systeme in der Raumfahrt werden hohe Anforderung hinsichtlich der funktionalen Korrektheit und der Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien gestellt. Um diese Anforderungen zu gewährleisten ist der Entwicklungsprozess durch die ECSS-Norm vorgeschrieben, der alle europäischen Unternehmen und Institution in der Raumfahrt verpflichtet sind. Wie in den einzelnen Phasen Simulationen zur Verifikation eingesetzt werden, wird in diesem Paper beschrieben.

  15. Nutzungsmöglichkeiten von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung in der Gesundheitsberichterstattung des Bundes

    Ohlmeier, C; Frick, J.; Prütz, Franziska; Lampert, Thomas; Ziese, Thomas; Mikolajczyk, R.; Garbe, E

    2014-01-01

    Die Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes übernimmt zentrale Aufgaben in der Politikberatung sowie bei der Information der Öffentlichkeit über den Gesundheitszustand und das Gesundheitsverhalten der Bevölkerung. Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) wurden hierzu bisher wenig genutzt. GKV-Routinedaten ermöglichen Analysen zur Häufigkeit von Krankheiten und Risikofaktoren sowie von Krankheitsverläufen, des Inanspruchnahmeverhaltens von Gesundheitsleistungen und der ...

  16. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  17. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Kathrin Höhner

    2014-01-01

    In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Ref...

  18. Asymptotische Entwicklung der Korrelationsfunktion der Ableitung von Integralfunktionalen schwach korrelierter Funktionen

    vom Scheidt, Jürgen; Weiß, Hendrik

    2005-01-01

    Bei der Untersuchung der Lösungen von Differentialgleichungen mit zufälligen Einflüssen treten Integralfunktionale stochastischer Prozesse auf. Sind die stochastischen Prozesse schwach stationär und schwach korreliert, werden asymptotische Entwicklungen der Korrelationsfunktion von Integralfunktionalen angegeben. Für im quadratischen Mittel differenzierbare Integralfunktionale werden die Entwicklungen der ersten und zweiten Ableitung der Korrelationsfunktion hergeleitet. Approx...

  19. Geschlechterstereotype - Qualifikationsbarrieren von Frauen in der Fußballtrainerausbildung?

    Weigelt-Schlesinger, Yvonne

    2007-01-01

    Eines der letzten fast vollständig männlichen dominierten Reservoirs des Sports ist der Trainerbereich. Vor dem Hintergrund dieser Einsicht setzt sich die Arbeit mit der Frage auseinander, weshalb Frauen erst gar keine Ausbildung zur Trainerin beginnen oder die begonnene Ausbildung wieder abbrechen. Dabei interessiert insbesondere die Bedeutung von Geschlechtsstereotypen bei der Ausgrenzung von Frauen aus oder der Benachteiligung während der Trainerausbildung. So fragt die Autorin danach,...

  20. Eine funktionsbasierte Analyse der Technologierelevanz von Nanotechnologie in der Produktplanung

    Heubach, Daniel

    2009-01-01

    Die Nanotechnologie bietet ein großes Innovationspotenzial durch die Schaffung neuer Funktionalitäten von Materialien und Strukturen durch deren gezielte und spezifische Gestaltung im nm-Bereich. Aufgrund der Universalität und Kombinationsmöglichkeit der funktionalen Nanomaterialien eröffnen sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. In der Praxis kann jedoch eine Lücke zwischen Nanotechnologie und den möglichen Anwendung identifiziert werden. Nanotechnologische Lösungsansätze sind auf Anwendu...

  1. Verordnung von Bewegungstherapie in der Allgemeinpraxis

    Leitner K

    2000-01-01

    Full Text Available In Rahmen der ganzheitlichen Beratung und Betreuung von Gesunden und Kranken ist die Bewegungstherapie zu einem fixen Bestandteil geworden. Das Fehlen von körperlichen Beschwerden ist keine Garantie für physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit, andererseits können Selbstüberschätzung und zu intensives Training Risiken für den menschlichen Organismus darstellen. Bewegung alleine ist kein Allheilmittel, jedoch durch einen sinnvollen Einsatz ist häufig eine Verbesserung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu erreichen und bei bestehenden therapiebedürftigen Erkrankungen eventuell eine Reduktion (kein Ersatz von Medikamenten möglich. Die Kombination von Medikament und Bewegungstherapie hat einen nachgewiesenen additiven Effekt (z. B. Hypertonie und fördert damit die Compliance des Patienten wesentlich. Bewegungstherapeutische Beratung stellt eine vorsorgemedizinische Tätigkeit dar. Diesen Vorteil sollten wir Ärzte bedenken, um unseren Patienten auch die körperliche Aktivität schmackhaft zu machen. Der niedergelassene Arzt sollte bewegungstherapeutisch geschult und in der Lage sein, mit dem Patienten die Rahmenbedingungen für ein Trainingsprogramm zu erarbeiten. Auf Basis einer exakten Funktionsdiagnostik ist es möglich, einen Istzustand zu ermitteln, mit Sollwerten zu vergleichen und daraus resultierend ein individuelles Bewegungsprogramm zu erstellen.

  2. Entwicklung von Verfahren zur Beurteilung und Verbesserung der Qualität von Navigationsdaten

    Chen, Hainan

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Verfahren zur Überprüfung und Verbesserung der Qualität von raumbezogenen Daten, hier insbesondere Navigationsdaten, indem verschiedene Datenquellen integriert werden. Nach der Vorstellung der Grundlagen widmet sich die vorliegende Arbeit der Integration sowohl zwischen kommerziellen digitalen Karten von unterschiedlichen Anbietern als auch zwischen kommerziellen und kostenfreien digitalen Karten, die aus nutzergenerierten In...

  3. Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten

    Ebert, Christoph

    2010-01-01

    Die Verknüpfung zwischen Mensch und Sportprodukt in einer Funktions-Sichtweise verschafft der Sportwissenschaft eine zentrale Rolle bei der Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten. Die Forschungsarbeit umfasst grundlegende Definitionen und eine theoretische Einordnung von Sporttechnologie. Die methodische Vorgehensweise zur Sammlung von Kriterien, zur Gewichtung, Operationalisierung und Bewertung der Funktionalität stellt einen Vorschlag zur Modellbildung für die Attr...

  4. Analyse und Optimierung von Abbildungseigenschaften der Ultraschall-Elastographie

    Hiltawsky, Karsten M.

    2005-01-01

    Bei der Ultraschall-Elastographie wird die mechanische Dehnung aus Zeitverschiebungsschätzungen berechnet und ortsaufgelöst dargestellt. Für die Abschätzung der Abbildungsqualität wurde ein theoretischer Ausdruck für den elastographischen Kontrast hergeleitet, der den normierten Dehnungsunterschied, das elastographische Ausgangs-SNR und den elastographischen SNR-Gewinn beinhaltet. Die einzelnen Terme sind von mechanischen Größen, von Systemparametern und von Parametern der Signalv...

  5. Synergistische Aktivierung von dendritischen Zellen durch Kombination von TLR Liganden und Untersuchung von Dextranbasierenden Nanopartikeln als Carrier in der Immuntherapie

    Krummen, M. (Mathias)

    2007-01-01

    Die adäquate Aktivierung von dendritischen Zellen (DC) stellt eine Voraussetzung für den Einsatz dieser Zellen in der antitumoralen Immuntherapie dar. Toll-like Rezeptor (TLR) Liganden haben sich als potente Aktivatoren erwiesen und zeigen in Kombination teilweise synergistische Effekte. In der vorliegenden Arbeit wurde die synergistische Aktivierung von DC durch Kombination verschiedener TLR Liganden anhand der Freisetzung von IL-12 und der TH1-polarisierenden Wirkung der Zellen untersucht. ...

  6. Modelle und Methoden zur Abwendung von Kollisionen von Asteroiden und Kometen mit der Erde

    Kahle, Ralph

    2005-01-01

    In der Arbeit werden verschiedene Aspekte der Abwendung der Kollision eines Asteroiden oder Kometen mit der Erde untersucht. Hierzu wird zunächst eine künstliche Popu­lation von Kollisions­objekten definiert, welche die gegenwärtig bekannten physikalischen und dyna­mischen Objekteigen­schaften repräsentiert. Ausgehend von der numerischen Modellierung der interplanetaren Objekt­bahnen unter Berücksichtigung der Störeinflüsse der Planeten und von Modellrechnungen zum atmosphärischen Eintritt wi...

  7. Uptake and localization of nutritive and potentially toxic minerals in ectomycorrhizas of forest trees; Aufnahme und Verbleib von Naehr- und Schadelementen in Ektomykorrhizen in Abhaengigkeit von den umgebenden Bodenfaktoren

    Kottke, I.; Oberwinkler, F. [Tuebingen Univ. (Germany). Botanisches Inst.

    1992-05-01

    Mycorrhizas of Norway spruce were analysed by means of electron energy loss spectroscopy (EELS/ESI) on TEM 902 ZEISS in respect to distribution of aluminium, calcium, phosphorus and cadmium after exposure of the objects to enhanced concentrations of the elements. Exclusion mechanism in mycorrhizas for aluminium and other toxic elements can be derived from the results and reveal buffering capacity for noxic soil ions attained by mycorrhization. Polyphosphates in hyphal vacuoles are shown to be important sites for detoxification. The precise localization of elements yields valuable information not otherwise attainable. (orig.) With 20 figs., 61 refs. [Deutsch] Mykorrhizen der Fichte wurden mit Hilfe der Elektronen-Energieverlust-Analyse am TEM 902 ZEISS bezueglich der zellulaeren Verteilung von Aluminium, Calcium, Phosphor, Stickstoff und Cadmium untersucht, nachdem die Objekte erhoehten Konzentrationen der jeweiligen Elemente ausgesetzt worden waren. Aus den Untersuchungsergebnissen lassen sich verschiedene Ausschlussmechanismen potentiell toxischer Elemente ableiten. Die Polyphosphatgrana in den Vakuolen der Hyphen dienen offensichtlich nicht nur der Phosphatspeicherung sondern auch der Entsorgung. Die Verteilungsmuster belegen den Informationsgewinn durch eine so genaue Elementlokalisation und zeigen die puffernde Wirkung der Mykorrhizierung gegen Ionenstress im Boden. (orig.) With 20 figs., 61 refs.

  8. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  9. Einfluss von Hilfsstoffen auf die Bioverfügbarkeit von Substanzen der BCS Klasse III

    Heinen, Christian

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurde der Effekt verschiedener Hilfsstoffe auf die Permeabilität von Substanzen der BCS Klasse III untersucht. Drei pharmazeutische Hilfsstoffe wurden hinsichtlich der Möglichkeit ihres Einsatzes als Permeationsverbesserer in Arzneistoffformulierungen untersucht. Außerdem wurde die Beteiligung von Gallensalzen an der Nahrungsmittel-Interaktion von Trospium untersucht.rnEs wurden Komplexe aus Trospium und λ-Carrageen hergestellt. Eine verbesserte Permeation, die höchstwahrsche...

  10. Der Herr der Bilder : über den Einsatz von Bild und Geschlecht in der Wissenschaft

    Schmerl, Christiane

    1994-01-01

    In ihrem Beitrag überlegt die Autorin anhand der 'gestohlenen Bilder' der Wissenschaftlerin Rosalind Franklin, wie die doppelte Dominanz aus männlichen Wissenschafts-Spielregeln und männlichem Wahrheits-Management die wissenschaftlichen Verdienste wie auch die wissenschaftlichen Anerkennungen von Frauen verdunkeln - selbst wenn sie sich nicht wie Opfer verhalten. Zunächst zeigt die Autorin, welches Bild James D. Watson, der spätere Nobelpreisträger, von Männern und Frauen in der Wissenschaft ...

  11. Einfluss von exogenen Faktoren auf die Wirt-Parasit- Interaktion bei der Drehkrankheit der Salmoniden

    Coulibaly, Yatiemene Hamed Kalamourou

    2007-01-01

    Die erfolgreiche Infektion von Tubifex tubifex (Annelida) mit M. cerebralis (Myxozoa), dem Erreger der Drehkrankheit der Salmoniden, und die anschließende Entwicklung des Parasiten zur Triactinomyxon-Sporen im Darmepithel der Oligochaeten werden von verschiedenen Umweltfaktoren beeinflusst. Geeignete Bedingungen zur Haltung der Oligochaeten spielen während der Kultivierung im Labor eine entscheidende Rolle. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss des Bodensubstrats und der Futterzusammensetzu...

  12. Kinetik der thermochemischen Konversion von holzartiger Biomasse in Wirbelschichten

    Reschmeier, Rainer Martin

    2015-01-01

    Die thermochemische Konversion von biogenen Festbrennstoffen spielt aufgrund der knappen Ressourcen und der Umweltschädlichkeit der Nutzung fossiler Brennstoffe eine immer wichtigere Rolle. Wichtige Umwandlungsprozesse sind hierbei die Pyrolyse und die Vergasung von holzartiger Biomasse. Für die thermochemische Konversion haben sich Wirbelschichten als besonders geeignet herausgestellt. Sie erlauben höchste Aufheizraten von Brennstoffen und isotherme Bedingungen innerhalb des W...

  13. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Kathrin Höhner

    2014-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Referendarsausbildung eine Bestandserhebung zum Angebot von Webinaren an deutschsprachigen wissenschaftlichen Bibliotheken im Wintersemester 2013/2014 durchgeführt. In diesem Beitrag wird der Status quo des Angebots an Webinaren auf gezeigt und Perspektiven, die Webinare für Bibliotheken bieten können, erörtert.

  14. Automatisierte Methoden der Erfassung von Rufen und Gesängen in der avifaunistischen Feldforschung

    Frommolt, Karl-Heinz; Hüppop, Ommo; Bardeli, Rolf; Hill, Reinhold; Koch, Martina; Tauchert, Klaus-Henry; Specht, Raimund

    2012-01-01

    Der gegenwärtige Kenntnisstand über automatisierte Methoden zur akustischen Erfassung von Rufen und Gesängen von Vögeln wird dargelegt. Die Grundlage für eine automatisierte Erfassung bilden Langzeitaufzeichnungen. Es wird der Frage nachgegangen, inwiefern Tonaufzeichnungen für eine qualitative und auch quantitative Analyse von Vogelbeständen geeignet sind. Spezielles Augenmerk wird autonomen Aufzeichnungsmethoden und der Auswertung von Langzeitaufzeichnungen unter Nut...

  15. Differenzierung der Komponenten des Wilms - Tumor im Kinder- und Jugendalter von den Komponenten der Nephroblastomatose

    Kamke, Stephanie

    2014-01-01

    Es wurde versucht anhand von retrospektiven Präparaten aus dem Kindertumorregister der Sektion Kinderpathologie der Christian von Albrechts Universität zu Kiel, welche im Rahmen der GPOH-Nephroblastomstudie behandelt werden, eine immunhistochemische Unterscheidung von Wilms-Tumoren und der Nephroblastomatose zu finden, um die Therapie anzupassen. Die Vorläuferläsion des Wilms-Tumors, die sogenannte Nephroblastomatose ist im Gegensatz zum eigentlich Tumor benigne, sodass auf eine Chemotherapie...

  16. Die Rolle der Ozeane bei der globalen Verteilung von organischen Schadstoffen : PCB als Modellsubstanzen

    Cziudaj, Gundula

    2005-01-01

    In jüngster Zeit wurden immer öfter persistente organische Schadstoffe in weit von der Emissionsquelle entfernten Regionen der Erde gemessen, um das Verhalten dieser Substanzen zu dokumentieren. Dagegen ist der Bereich offener Ozean bisher nur wenig untersucht worden. Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit ist die Bilanzierung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) und die Bestimmung ihrer Verteilung und Zusammensetzung im Oberflächenwasser, in der Wassersäule und im Sediment in Regionen des Norda...

  17. Zur Geschichte der Fachzeitschriften. Von der 'Historischen Zeitschrift' zu den 'zeitenblicken'

    Schulze, Winfried

    2003-01-01

    "Der Beitrag spannt einen weiten Bogen von den Zeitschriften 'klassischen Stils' bis hin zu den neuen E-Journalen. Zunächst wird der Blick auf die Anfänge der wissenschaftlichen Zeitschriften gelenkt, die sich Ende des 19. Jahrhunderts von den jeweiligen Universitäts-Standard präsentierenden Periodika zu Zeitschriften der sich ausdifferenzierenden Fachinstitutionen mit einem sehr breiten Informationsspektrum entwickelten. Am Beispiel der 'Historischen Zeitschrift' werden die einzelnen Entwick...

  18. Potential cost savings in waste incineration in grate furnaces; Kosteneinsparpotentiale bei der Verbrennung von Abfaellen in Rostfeuerungsanlagen

    Wolf, C.; Beckmann, R. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany). Abt. Abfall- und Kreislaufwirtschaft

    1998-09-01

    Shortage of public puts increased cost pressure on thermal treatment of waste. The specific operating cost of current projects is around 200 DM/t. The contribution outlines parameters that can help to reduce the operating and investment cost. This includes economic as well as technical parameters that directly influence plant operation. The analyses were carried out using the UMSICHT-owned calculation program GLOBUS which permits the conservative determination of the cost-determining plant cost as a function of sensitive influencing parameters. (orig./SR) [Deutsch] Nicht zuletzt aufgrund leerer oeffentlicher Kassen hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, das durch die Forderung nach umweltvertraeglichen Entsorgungsverfahren bei gleichzeitig moderaten Abfallgebuehren gepraegt ist. Somit hat fuer die thermische Abfallbehandlung der Kostendruck stark zugenommen. Fuer aktuelle Projekte werden spezifische Betriebskosten von etwa 200 DM/t erreicht. Der vorliegende Beitrag zeigt kostenwirksame Einflussgroessen auf, durch die eine Reduzierung der Betriebs- und Investitionskosten ermoeglicht wird. Dazu gehoeren sowohl abfallwirtschaftlicher Parameter als auch technische Groessen, die einen direkten Einfluss auf den Betrieb der Anlage besitzen. Die Analysen wurden mit dem UMSICHT-eigenen Kalkulationsprogramm GLOBUS durchgefuehrt, das die belastbare Ermittlung der fuer die Kostenseite bestimmenden Apparatekosten in Abhaengigkeit sensitiver Einflussgroessen erlaubt. (orig./SR)

  19. Funktionelle Charakterisierung von Glycosyltransferasen der Erdbeerfrucht (Fragaria x ananassa)

    Grießer, Markus

    2007-01-01

    Pflanzliche Glycosyltransferasen katalysieren die Übertragung eines aktivierten Zuckermoleküls auf eine Vielzahl verschiedener Verbindungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Biosynthese von Sekundärmetaboliten, sind an pflanzlichen Abwehrmechanismen beteiligt und regulieren die Konzentrationen wichtiger Pflanzenhormone. Biotechnologisch können Glycosyltransferasen zur Produktion physiologisch bedeutender Glycoside eingesetzt werden. Die Sequenzierung der Genome von Arabidopsis ...

  20. Die Ökobilanz zur Abschätzung von Umweltwirkungen in der Pflanzenproduktion - dargestellt anhand von Praxisversuchen zur konservierenden Bodenbearbeitung und von unterschiedlich intensiv wirtschaftenden konventionellen Betrieben

    Arman, Beate

    2003-01-01

    Im Bereich der Landwirtschaft treten Schwierigkeiten bei Ökobilanzen dadurch auf, dass die Methodik der Ökobilanzierung in der technisch-industriellen Produktion entwickelt wurde. Die landwirtschaftliche Produktion unterscheidet sich von der industriellen Produktion jedoch maßgeblich durch die stärkere Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen und den direkten Einfluss auf diese. Bei der Anpassung der Ökobilanz als Methode in der Landwirtschaft stehen deshalb, neben der Bereitstellung von Daten...

  1. Ubiquitous Computing: Von der Vernetzung von Computern zur Vernetzung von Dingen

    Christ, Oliver; Fleisch, Elgar

    2003-01-01

    In den letzten Jahren haben Unternehmen neben der Einführung ihrer Enterprise Ressource Planning Systeme integrierte Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten geschaffen und auf diesem Weg die Vernetzung der einzelnen Unternehmen realisiert [vgl. Fleisch 2001]. Zunehmend beginnen Unternehmen mobile Anwendungen zu entwickeln, urn Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ortsunabhängigen Zugang zu ihren Informationssystemen zu ermöglichen. Wenn heute von "mobile commerce" gesprochen wird, dann geht ...

  2. Potential applications of fullerenes. Fullerenes in large-surface photodetectors and solar cells. Final report; Anwendungspotential der Fullerene. Einsatz von Fullerenen in grossflaechigen Photodetektoren und Solarzellen. Abschlussbericht

    Lemmer, U.; Feldmann, J.

    1999-02-01

    In combination with conjugated polymers, fullerenes can play an important role in active optoelectronic layers, e.g. in photodiodes and solar cells where they act as electron acceptors in a photo-induced electron transfer process. The contribution investigates the specific effects of morphology and attempts to define optimized preparation conditions. The dynamics of electron transfer (ET) was investigated directly by means of time-resolved optical measurements. It was shown that the ET takes place on a time scale of a few picoseconds depending on the fullerene concentration, and that it is preceded by a diffusion process of optical excitation in the conjugated polymer. For selective control of the morphology of fullerene/polymer composite systems, a multilayer deposition technique based on the principle of self-organisation was developed. The first components based on this method had a quantum efficiency of 7% electrons. [Deutsch] Fullerene koennen in Kombination mit konjugierten Polymeren eine wichtige Rolle in aktiven optoelektronischen Schichten, z.B. in Photodioden und Solarzellen spielen. Die Fullerene fungieren hierbei als Elektronenakzeptoren in einem photoinduzierten Elektronentransferprozess. Ziel der Untersuchungen war ein tieferes Verstaendnis der Elektronentransferprozesse und der relevanten Zeit- und Laengenskalen. Es sollte der spezifische Einfluss der Morphologie herausgearbeitet werden, bzw. optimierte Praeparationsbedingungen gefunden werden. Durch zeitaufgeloeste optische Messungen wurde direkt die Dynamik des Elektronentransfers (ET) untersucht. Es wurde gezeigt, dass in Abhaengigkeit von der Fullerenkonzentration der ET auf einer Zeitskala von wenigen Pikosekunden ablaeuft. Dem eigentlichen ET geht ein Diffusionsprozess der optischen Anregung im konjugierten Polymer voraus. Fuer eine gezielte Kontrolle der Morphologie der Fulleren/Polymer-Kompositsysteme wurde eine auf dem Prinzip der Selbstorganisation beruhende Multilagendepositionstechnik

  3. Ergebnisse der operativen Therapie der Gallenblasen- und Gallengangskarzinome von 1993 - 2006

    Hellmann, Sven Frederic

    2009-01-01

    In dieser retrospektiven Arbeit wurden die Krankenakten von 171 Patienten untersucht, die im Zeitraum von 1993 bis 2006 in der Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie des UKSH, Campus Kiel, an einem Karzinom der Gallenblase, der intra- und extrahepatischen Gallengänge operiert wurden. Dabei wurden n=60 Patienten mit einem Gallenblasenkarzinom operiert, von denen 21 einen potentiell kurativen Resektionsversuch erhielten. Die Analyse des Langzeitüberlebens hat gezeigt, dass nach...

  4. KörperLeibliche Dimensionen der Konstituierung von Grenzen

    Burghard, Anna Bea; Magyar-Haas, Veronika; Mörgen, Rebecca

    2014-01-01

    Im Kontext sozialpädagogischer Forschung und Theoriebildung bildet die theoriesystematische Reflexion der Verhältnisse von Körper/Leib und Grenzen eine Leerstelle. Diese Zusammenhänge werden im Beitrag vor dem Hintergrund anthropologischer, poststrukturalistischer, sozialontologischer sowie praxeologischer Theorieperspektiven beleuchtet. In diesen Bestimmungsversuchen erweist sich der Körper zum einen als Grenze sowie in seiner Grenzhaftigkeit, zum anderen sind Körper an der Konstitution von ...

  5. Eigenkapital von Kreditgenossenschaften - Auswirkungen der Internationalisierung auf Bilanzierung und Aufsicht

    Beyer, Michael

    2008-01-01

    In der Arbeit wird die Eigenkapitalausstattung von Kreditgenossenschaften thematisiert. Hintergrund dafür ist, dass sich die Eigenkapitalschwäche von Genossenschaftsbanken zukünftig durch die Internationalisierung der Rechnungslegung und der Bankenregulierung weiter verschärfen könnte. Dafür werden die bilanziellen Rahmenbedingungen sowohl nach nationalen als auch nach internationalen Anforderungen aufgearbeitet und kritisch gewürdigt. Insbesondere die jüngste Überarbeitung des Genossenschaf...

  6. ^Der^ helt von der hoye Gerhart und der Dichter Frauenlob: höfische Kultur im Umkreis der Grafen von Hoya

    Meyer, Cord

    2002-01-01

    Die höfische Kultur des deutschen Mittelalters zählt zu den Gebieten, auf denen gemeinhin von einem Süd-Nord-Gefälle gesprochen wird. Wenngleich ein solches Bild in der Tendenz wohl nicht ganz abzustreiten ist, dürfen dadurch die im norddeutschen Raum durchaus vorhandenen kulturellen Zeugnisse nicht aus dem Blickfeld geraten. Cord Meyer stellt am Beispiel der Grafen von Hoya, die im 13. Jahrhundert an der Mittelweser eine eigene Herrschaft aufbauen konnten, eine Vielzahl von unbekannten oder ...

  7. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus; Ernstsen, Verner Brandbyge

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  8. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  9. Zusammenhänge innerhalb der professionellen Kompetenz von Mathematiklehramtsstudierenden

    Schwarz, Björn

    2012-01-01

    Im Beitrag wird eine qualitative Studie zur Rekonstruktion von Zusammenhängen zwischen Komponenten professioneller Kompetenz bei Mathematiklehramtsstudierenden vorgestellt. Genauer werden dabei Zusammenhänge zwischen mathematischem und mathematikdidaktischem Wissen sowie mathematikbezogenen beliefs der Studierenden betrachtet, weiterhin wird deren Lehrerfahrung einbezogen. Der Beitrag skizziert dafür den theoretischen Rahmen, das methodische Vorgehen und einige zentrale Aspekte der Ergebnisse...

  10. Strategien zur Steigerung der Variabilität bei der Herstellung von geflochtenen Hohlbauteilen

    Mitwalsky, Maximilian

    2015-01-01

    Um den Einsatz von Faserverbundwerkstoffen in der Automobilindustrie zu ermöglichen, werden hochautomatisierte und materialdurchsatzstarke Fertigungsprozesse benötigt. Zwar erfüllt der Flechtprozess diese Anforderungen, allerdings führt dessen derzeitige Funktionsweise zu Einschränkungen bei der Auslegung der Bauteilgeometrie. Im Rahmen dieser Arbeit wurden zwei neuartige Flechtanlagenkonzepte entwickelt und erprobt, welche die effiziente Herstellung von Flechtbauteilen mit maximaler Variabil...

  11. Charakterisierung der transendothelialen Migration von synovialen Fibroblasten bei der rheumatoiden Arthritis

    Zimmermann, Birgit

    2011-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wurden Mechanismen zur transendothelialen Migration der synovialen Fibroblasten von Patienten mit rheumatoider Arthritis (RASF) charakterisiert. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Interaktion der RASF mit Endothelzellen (EZ). Hierfür wurden verschiedene zellbiologische und molekularbiologische Methoden sowie funktionelle Testsysteme etabliert. Dies beinhaltete ebenfalls die Isolation und Charakterisierung von humanen EZ aus verschiedenen Gefäßarealen. Außerdem ...

  12. Von der Welle zur Flut Die Entwicklung der irischen Frauenbewegung 1870-1990

    Rodler, Angelika

    2009-01-01

    Die irische Frauenbewegung begann im 19. Jahrhundert mit der Bildungsbewegung philanthropischer Frauen der Mittel- und Oberschicht. Um die wachsende Zahl von Frauen zu versorgen, die darauf angewiesen war, sich ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, schufen die Damen der Gesellschaft Ausbildungseinrichtungen und Arbeitsmöglichkeiten. Diese Anstrengungen führten zur Schaffung von höheren Bildungseinrichtungen und weiblichen Berufen. Da der Antrieb religiöser oder philanthropischer Natur w...

  13. Der Stellenwert von Personalmanagement und Mitarbeitermotivation in der DDR-Wirtschaft

    Münch, Reinhard

    1990-01-01

    "Welchen Stellenwert die Personalarbeit in der Industrie der DDR hatte bzw. konnte, versucht die Analyse über vergleichende Aussagen zum Personalmanagement in Theorie und Praxis zu beantworten. Einen Ansatzpunkt bieten die Rahmenbedingungen der Organisation der Arbeit in der Wirtschaft der DDR, die eine Grundlage des Selbstverständnisses von Führungskräften bildet. Dazu gehören das tayloristisch geprägte Menschenbild, die Sichtweise auf die Rolle als Führungskraft im sozialen System des Betri...

  14. Der Aktienrückkauf und die Bankenkrise von 1931

    Terberger, Eva; Wettberg, Stefanie

    2005-01-01

    Im Zuge der Analyse jüngerer Finanzkrisen wird auch den Krisen der Vergangenheit vermehrte Aufmerksamkeit zuteil, so auch der deutschen Bankenkrise von 1931. Ein Phänomen, das dabei bisher wenig Beachtung fand, ist der massive Rückkauf eigener Aktien, der im Vorfeld der Krise insbesondere auch bei Banken stattfand. Dieser Erwerb eigener Anteile wirft insofern Fragen auf, als er dem Ziel der Insolvenzvermeidung, welchem bei Managern und Gläubigern höchste Priorität zugeschrieben wird, besonder...

  15. Untersuchungen zum Bedarf besonderer Kostformen in der Schulverpflegung von Grundschulkindern

    Oepping, Anke

    2013-01-01

    Mittagsverpflegung in deutschen Schulen ist Teil der Gemeinschaftsgastronomie mit steigendem Bedarf. Die Teilnahme soll nach DGE-Qualitätsstandard allen Kindern möglich sein. Struktur- und Leistungsdaten fehlen, speziell zu besonderen Kostformen, die Mehraufwand auf allen Stufen der Verarbeitung und Verteilung hervorrufen. Frage: Welche besonderen Kostformen sind für die Untersuchungsklientel der 6- bis 11-Jährigen relevant und wie hoch ist der Bedarf? Methoden: Analyse und Auswertung von Lit...

  16. Das naturwissenschaftliche Labor als Ort der "Verdichtung" von Gesellschaft

    Knorr-Cetina, Karin D.

    1988-01-01

    ZieI der vorliegenden Arbeit ist es zu zeigen, daß sich das herrschende ,,Feindbild" des Sozialen als dasjenige, das wissenschaftliche Resultate "venureinigt" und von außen infiltriert, bei Betrachtung der Forschungspraxis der Naturwissenschaften nicht aufrecht erhalten läßt. Das naturwissenochaflliche Labor zeigt sich vielmehr als ein Ort, an dem gesellschaftliche Praktiken für epistemiosche Zwecke instrumentalisiert und in Apparaturen der Erkenntnisfabrikation transfonniert werden: das Labo...

  17. Das naturwissenschaftliche Labor als Ort der "Verdichtung" von Gesellschaft

    Cetina, Karin Knorr

    1988-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zu zeigen, daß sich das herrschende 'Feindbild' des Sozialen als dasjenige, das wissenschaftliche Resultate 'verunreinigt' und von außen infiltriert, bei Betrachtung der Forschungspraxis der Naturwissenschaften nicht aufrecht erhalten läßt. Das naturwissenschaftliche Labor zeigt sich vielmehr als ein Ort, an dem gesellschaftliche Praktiken für epistemische Zwecke instrumentalisiert und in Apparaturen der Erkenntnisfabrikation transformiert werden: da...

  18. Assistenzsystem zur Testung und Verbesserung der Lesbarkeit von Gebrauchsinformationen

    Merges, Fabian

    2014-01-01

    Ziel der Entwicklung, deren Ergebnisse in der vorliegenden Arbeit vorgestellt werden, war die Konzipierung und Realisierung eines Verfahrens zur Verbesserung der Verständlichkeit (Lesbarkeit) von Gebrauchsinformationen für Arzneimittel. Das Verfahren, das die Erstellung neuer und die Verbesserung bestehender Gebrauchsinformationen unterstützen soll, baut auf einem umfangreichen Kriterienkatalog auf, der für die Lesbarkeit eines Textes relevante Kriterien enthält. Die Lesbarkeitstestung ist al...

  19. Ein empirischer Vergleich zwischen der Theorie geplanten Verhaltens von Icek Ajzen und der Allgemeinen Theorie der Kriminalität von Michael R. Gottfredson und Travis Hirschi

    Seipel, Christian

    2000-01-01

    In diesem Beitrag werden zwei aktuelle und kontrovers diskutierte Ansätze innerhalb der kriminologischen Forschung einem empirischen Theorienvergleich unterzogen: zum einen die "General Theory of Crime" von Gottfredson und Hirschi (1990) und zum anderen die "Theory of Planned Behavior" von Ajzen (1985,1988,1991). Der Vergleich der standardisierten Pfadkoeffizienten und der Zuwachs an erklärter Varianz im simultanen Test zeigt, dass die "Theory of Planned Bahavior" die abhängige Variable "Fahr...

  20. Finding out synergy effects in the combination of composting and fermentation methods to recycle biological wastes, taking into consideration the local infrastructures; Ermittlung von Synergieeffekten bei der Kombination von Kompostierungs- und Vergaerungsverfahren zur Verwertung von Bioabfaellen unter Beruecksichtigung der lokalen Infrastruktur

    Krumm, W.; Schoenenberg, T.

    2001-12-01

    In a combined composting and fermentation unit, a large number of components of mechanical, biological and thermal technical procedures are connected with each other. Due to the high degree of complexity, empirical methods are not suitable for the theoretical investigation of a whole system at a location. Therefore, it is more difficult to deal with environmental questions in a scientific way. The project of this research project is to quantify energy and cost-relevant synergy effects for different system configurations dependent on variable frame conditions. The coherences are described using the method of mathematical modelling and simulation. A combined composting and fermentation unit is discussed as an example. [German] Bei einer kombinierten Kompostierungs- und Vergaerungsanlage sind eine grosse Anzahl von Komponenten der mechanischen, biologischen und thermischen Verfahrenstechnik miteinander verknuepft. Wegen der hohen Komplexitaet sind empirische Methoden fuer die theoretische Untersuchung eines gesamten Anlagenstandortes ungeeignet. Die wissenschaftliche Bearbeitung umweltrelevanter Fragestellungen wird deshalb erschwert. Das Ziel dieses Forschungsprojekts ist die Quantifizierung umwelt- und kostenrelevanter Synergieeffekte fuer unterschiedliche Systemkonfigurationen in Abhaengigkeit von veraenderlichen Randbedingungen. Die Zusammenhaenge werden mit Hilfe der Methode der mathematischen Modellbildung und Simulation beschrieben. Es wird beispielhaft ein kombiniertes Kompostierungs- und Vergaerungsverfahren betrachtet. (orig.)

  1. „Belastungserleben von Zahnärzten bei der Behandlung von Angstpatienten“

    Jarleton, D. (Dorothée)

    2012-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird die subjektiv erlebte Arbeitsbelastung von Zahnärzten untersucht, wobei besonderes Augenmerk auf die Belastung durch Angstpatienten gelegt wird. Ursächlich für die allgemeine Arbeitsbelastung, werden an erster Stelle die Angstpatienten genannt. 33,3% der befragten Zahnärzte gaben an, selbst Angst vor der Behandlung von Angstpatienten zu haben. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass weibliche Zahnärzte pro Tag signifikant mehr Angstpatienten behandeln ...

  2. Verfahrenstechnische Aspekte der Behandlung von Systemfässern der Getränkeindustrie

    Wagner, Felix

    2005-01-01

    In der Getränkeindustrie werden die hergestellten Produkte in Systemfässer (Kegs) abgefüllt. Die Auswahl der dazu notwendigen Prozessschritte erfolgt bisher weitestgehend auf Grund von Erfahrungswerten. Die vorliegende Arbeit analysiert die notwendigen Prozessschritte, ausgehend von den Randbedingungen des Kegsystems. Die Prozessschritte werden in die verfahrenstechnischen Grundoperationen untergliedert und dazu Modellvorstellungen ermittelt. Die Herangehensweise wird an praxisnahen Versuchsa...

  3. Von der organischen Heteroepitaxie zu organisch-organischen Heterostrukturen

    Schmitz-Hübsch, Thomas

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde das Wachstum der planaren aromatischen Moleküle Perylen-3,4,9,10-tetracarbonsäure-3,4,9,10-dianhydrid (PTCDA) und Peri-Hexabenzocoronen (HBC) auf verschiedenen einkristallinen Oberflächen von Gold und Graphit untersucht. Zur Abscheidung der Moleküle und zur Herstellung dünner hochgeordnerter organischer Schichten wurde eine Molekularstrahlepitaxieanlage mit mehreren Kammern aufgebaut. Bei den Untersuchungen des Wachstums von PTCDA auf der Au(111)- und Au(100)-...

  4. Zum Apriori von Raum und Zeit in der heutigen Physik

    Balzer, Wolfgang

    1981-01-01

    Der Gedanke meines Beitrags ist, eine auf Raum und Zeit gemünzte Explikation von 'ist apriori in der heutigen Physik' zu geben (Abschnitt I) und mit dieser an die in der heutigen Physik vorliegende Situation heranzugehen. Es zeigt sich, daß die vorgeschlagene Explikation tatsächlich auf Raum und Zeit zutrifft (Abschnitt II). Eine Komplikation ergibt sich, wenn man, der Entwicklung nach Einstein Rechnung tragend, Raum und Zeit zu einem Begriff der Raum-Zeit zusammenfaßt. Obwohl bei der Raum-Ze...

  5. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  6. Der Rubel zwischen Hammer und Amboss: Der Einfluss von Ölpreisen und Wirtschaftssanktionen

    Dreger, Christian; Kholodilin, Konstantin

    2015-01-01

    Die russische Wirtschaft ist stark international verflochten und deshalb in hohem Grad von der Entwicklung der Wechselkurse abhängig. Seit 2014 verlor der Rubel mehr als 50 Prozent gegenüber dem Dollar. Die Abwertung der Währung geht einher mit den westlichen Sanktionen, die auf die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine zurückzuführen sind. Allerdings könnte auch der Rückgang der Ölpreise zum Wertverlust beigetragen haben. Im Folgenden untersuchen wir die relative Bedeutung der Faktore...

  7. Charakterisierung der DNA-schädigenden Wirkung von Acrylamid in Lebensmitteln am Modell der Ratte

    Feld, Julia

    2010-01-01

    Die alpha,beta-ungesättigte Carbonylverbindung Acrylamid entsteht beim Erhitzen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln aus der Reaktion von Aminosäuren (hauptsächlich Asparagin) und reduzierenden Zuckern als Nebenprodukt der Maillard-Reaktion. In Langzeitstudien an Ratten wurde ein kanzerogenes Potential von Acrylamid nachgewiesen, was zu seiner Klassifizierung als „wahrscheinlich kanzerogen am Menschen“ (Kategorie 2a) durch die International Agency for Research on Cancer führte. Als Auslöser ...

  8. Die sittliche Einbettung der Wirtschaft: Von der Effizienz- und Differenzierungstheorie zu einer Theorie wirtschaftlicher Felder

    Beckert, J

    2012-01-01

    Auch die Wirtschaft moderner Gesellschaften folgt nicht einfach einer ökonomischen Eigengesetzlichkeit, sondern konstituiert sich aus ihrer Einbettung in ein Gefüge sittlicher Werte, Institutionen, Interessen und sozialer Macht. Von welcher theoretischen Grundlage aus lässt sich die Sittlichkeit der Wirtschaft beschreiben? Der Artikel zeigt in kritischer Auseinandersetzung mit der auf der Neoklassik aufbauenden orthodoxen Wirtschaftstheorie, dass es gerade deren normativer Charakter ist, der ...

  9. Update: SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Pirker W

    2015-01-01

    Full Text Available Die Diagnose des Morbus Parkinson fußt primär auf Anamnese und klinischer Untersuchung. Die Abgrenzung von milden Bewegungsstörungen bei ansonsten gesunden älteren Personen, von medikamenteninduzierten und vaskulären Parkinson-Syndromen sowie von Tremor-Syndromen kann jedoch schwierig sein. Die Differenzierung zwischen M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen wie der Multisystematrophie (MSA und der progressiven supranukleären Paralyse (PSP ist im Frühstadium häufig unmöglich und kann auch in fortgeschrittenen Stadien Probleme bereiten. Die SPECT-Untersuchung mit Dopamin-Transporter- (DAT- Liganden wie 123I-FP-CIT erlaubt mit wenigen Ausnahmen bereits im Frühstadium eine Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson- Erkrankungen und damit meist eine Abgrenzung von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremor-Syndromen. Sie kann die einzelnen degenerativen Parkinson-Syndrome jedoch nicht voneinander unterscheiden. Die Untersuchung postsynaptischer Dopamin- D2-Rezeptoren mit der 123I-IBZM-SPECT kann zur Differenzierung von M. Parkinson und MSA bzw. PSP beitragen. Neueren Untersuchungen zufolge dürften die Untersuchung des zerebralen Glukosemetabolismus mittels 18F-FDG-PET sowie moderne MRT-basierte Methoden in dieser Fragestellung jedoch eine höhere Sensitivität und Spezifität haben. Während Medikamente die diagnostische Aussagekraft von DAT-SPECT-Untersuchungen selten beeinflussen, kann das Ergebnis der IBZM-SPECT sowohl durch dopaminerge Substanzen als auch durch Dopaminantagonisten stark verfälscht werden. Die richtige Interpretation von SPECT-Daten setzt darüber hinaus die Kenntnis der individuellen strukturellen bildgebenden Befunde voraus. Eine MRT- oder CCTUntersuchung sollte zum Ausschluss von läsionellen Parkinson-Syndromen und zur Dokumentation von Kopathologien immer Bestandteil der Parkinson-Abklärung sein.

  10. Modellierung der Netzeinfluesse von Photovoltaikanlagen unter Verwendung meteorologischer Parameter

    Wirth, Georg

    2014-01-01

    Die Installation einer hohen Anzahl an Photovoltaik (PV) Anlagen führt zu neuen Herausforderungen für die Stromnetze. Ziel dieser Arbeit ist es, meteorologische Auswirkungen auf Planung und Betrieb von Verteilungsnetzen mit einer hohen Konzentration von dezentralen PV-Anlagen zu untersuchen und Modelle zu entwickeln, um diese zu beschreiben. Zur Validierung der Modelle werden elektrische und meteorologische Daten aus einer detaillierten Messkampagne in einem Verteilnetz verwendet. Der erste ...

  11. In situ Expression von Interleukin-17 in der Haut

    Fischer-Stabauer, Mattias

    2015-01-01

    Diese Arbeit zeigt, dass das Zytokin Interleukin (IL) -17, welches ein wichtiger Botenstoff ist, der Signale von Immunzellen an Epithelzellen vermittelt, sehr krankheitsspezifisch innerhalb der 30 häufigsten histologisch diagnostizierbaren Hautkrankheiten konstant exprimiert wird. Überraschend ist die Erkenntnis, dass nicht nur, wie bereits bekannt, T-Zellen, sondern auch Granulozyten zelluläre Quellen von IL-17 darstellen. Daraus ergeben sich unmittelbare klinische und therapeutische Konsequ...

  12. Dependence of the heavy-metal uptake of higher fungi on substrate composition and site factors. Abhaengigkeit der Schwermetallaufnahme hoeherer Pilze von der Substratzusammensetzung und von Standortsfaktoren

    Dietl, G.

    1987-01-01

    The first part of the work investigates the effect of Cd (in the form of the nitrate) on self-cultured champignons (Agaricus bisporus) as regards mycelium growth and fruit development as well as influences on the toxic effect from various substrate additives. The experiments show A. bisporus to be a suitable species for producing standard materials for different heavy-metal concentrations and combinations. In the second part, the heavy-metal content in four different species, Mycena pura s.str., M. rosea, M. pelianthina and M. diosma from different sites (needle and leaf-wood) is established. According to the conclusion drawn, these mushrooms, because of their heavy-metal-accumulating properties, are definitely suited as biological indicators of heavy metal in soil. (MG) With 14 figs., 37 tabs.

  13. Differenzierung von Marken durch Neuromarketing am Beispiel der Tourismusbranche

    Markgraf, Ingo; Scheffer, David

    2011-01-01

    Empirische Studien belegen, dass die differenzierende und emotionalisierende Wirkung starker Marken einen erheblichen Einfluss auf betriebswirtschaftliche Unternehmens-Kennzahlen wie auch psychologische Effekte auf Kunden- und Mitarbeiterseite hat. Trotz des hohen Potenzials von Marken sind diese jedoch in vielen Branchen noch relativ schwach und undifferenziert. Am Beispiel der Tourismusbranche wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Methoden des Neuromarketings das differenzierende und emotional...

  14. Der Thiol:Disulfid-Redox Metabolismus und der Blaulichtrezeptor Lmo0799 von Listeria monocytogenes

    Ondrusch, Nicolai

    2010-01-01

    Der Thiol-Redox-Metabolismus, der in allen lebenden Zellen zu finden ist, wirkt oxidativem Stress entgegen. Des Weiteren dient er auch der Aufrechterhaltung der intrazellulären Thiol:Disulfid-Balance, die wiederum für die Funktion vieler Proteine essentiell ist. Auch stellt er Reduktionsäquivalente für die Produktion von Desoxyribonucleotiden für die DNA-Synthese bereit und hilft oxidierte Proteine zu reparieren. Der Thiol:Disulfid-Redox-Metabolismus (TDRM) unterscheidet sich von anderen meta...

  15. Notiz zum Erscheinungsdatum der "Flora der Gegend um Frankfurt am Main" von Johannes Becker

    Buttler, Karl Peter

    2012-01-01

    Der erste Band von Beckers „Flora der Gegend um Frankfurt am Main“ wurde zwischen dem 14. Oktober und dem 8. November 1827 publiziert. Dank einer Aktennotiz im Archiv der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde in Hanau kann das Erscheinungsdatum auf diesen Zeitraum eingeengt werden.

  16. Unterstützung der beruflichen Entwicklung Jugendlicher : der Beitrag von Lehrer/innen und Eltern

    Mayhack, Kerstin; Kracke, Bärbel

    2010-01-01

    "Kinder und Jugendliche entwickeln sich optimal, wenn ihre wichtigsten Sozialisationskontexte konstruktiv zusammenarbeiten. Diese Studie untersucht inwieweit im Bereich Berufsorientierung neben der Unterstützung, die einzeln von Elternhaus und Lehrern geleistet wird, zusätzlich der explizite Elterneinbezug durch Lehrer/innen positiv mit der Berufswahlbereitschaft Jugendlicher einhergeht. 236 Jugendliche siebter bis neunter Regelschulklassen wurden per Fragebogen dazu befragt, inwiefern sie si...

  17. Auswirkung der Studienberatung auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden

    Ghulam, Mustafa

    2014-01-01

    Einleitung: Warum Studierenden sich an die Studienberatung wenden und welchen geschichtlichen Hintergrund die Institution der Studienberatung hat, wurde bereits erforscht, aber die genaue Umsetzung und die genauen Auswirkungen auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden stellen Forschungslücken dar. Diesen Aspekten wird im Rahmen der vorliegenden Arbeit nachgegangen. Methoden: Mit 36 Studierenden aus den Bachelorstudiengängen (Betriebswirtschaftslehre, ...

  18. "Face to Interface": Zum Problem der Vertrauenskonstitution im Internet am Beispiel von elektronischen Auktionen

    Brinkmann, Ulrich; Seifert, Matthias

    2001-01-01

    Am Beispiel von Internetauktionen geht der Beitrag der Frage nach, welche Rolle Vertrauen bei e-Commerce-Transaktionen spielt und über welche Institutionalisierungsprozesse Vertrauen befördert werden kann. Dazu wird zunächst mit Rückgriff auf den Stand der Forschung ein multidimensionales Verständnis von Vertrauen entwickelt. Anschließend wird die Spezifik von Internetauktionen als Sonderfall von e-Commerce aus der Perspektive der Vertrauensproblematik beleuchtet: beiden Transaktionsparteien ...

  19. Speziation von Plutonium bei der Sorption und Diffusion in Opalinuston

    Kaplan, Ugras

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes Wechselwirkung und Transport von Aktiniden im natürlichen Tongestein unter Berücksichtigung von Huminstoffen und Tonorganika – Wechselwirkung von Neptunium und Plutonium mit natürlichem Tongestein“ durchgeführt. Um die langfristige Sicherheit der nuklearen Endlager beurteilen zu können, muss eine mögliche Migration der radiotoxischen Abfälle in die Umwelt betrachtet werden. Wegen seiner langen Halbwertszeit (24000 a) leistet Pu-...

  20. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  1. Evaluierung von Visualisierungsformaten bei der webbasierten Suche

    Arnold, Claus; Wolff, Christian

    2005-01-01

    Der Beitrag berichtet über die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, bei der eine klassische Suchmaschine mit textorientierter Such- und Ergebnisdarstellung mit Recherchesystemen verglichen wurde, die den Benutzer durch Verfahren der Informationsvisualisierung unterstützen. Dabei widmete sich die Untersuchung nicht der Bewertung der eigentlichen Retrievaleffektivität, da bei unterschiedlichen Datengrundlagen keine Vergleichbarkeit herzustellen war, sondern konzentriert sich auf die Frage...

  2. Der Körper im Blick des Anderen : Probleme der Darstellung von Geschlechtszugehörigkeit von Transsexuellen

    Streeck, Ulrich

    2001-01-01

    "Transsexuelle führen anschaulich vor Augen, welche interaktiven Leistungen die Darstellung und Zuschreibung von Geschlechtszugehörigkeit verlangt; darin zeigt sich die komplexe Verwobenheit von Identität und Anerkennung. In der Psychotherapie und Psychiatrie werden die Probleme von Transsexuellen leicht als ausschließlich psychische Probleme aufgefasst. Bleibt deren interaktive Dimension jedoch außer acht oder wird als vermeintlich oberflächliche Perspektive diskreditiert, besteht die Gefahr...

  3. Erkennen von Emotionen in Abhängigkeit von der Video-Bildqualität

    Kotthaus, Britta; Ellgring, Johann Heinrich

    2010-01-01

    Im Zuge der Breitbandverkabelung in Europa wird angestrebt, den Einsatz neuer möglichst kostengünstiger Kommunikationsmedien zu fördern. Dazu zählt im Rahmen eines von der EG geförderten Projektes der Einsatz von Bildtelefbtten in klinisch-psychiatrischen Einrichtungen. Da die Bildqualität der bisher entwickelten Prototypen (Low-cost-video-communication, LCVC) in Bezug auf Bildauflösung und Graustufen noch stark. reduziert ist, ist beim Einsatz evtl. mit Effekten auf die verbale und nonverbal...

  4. Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

    Henrike Friedrichs; Friederike von Gross; Katharina Herde; Uwe Sander

    2014-01-01

    Dieser Artikel stellt die Sichtweisen von Eltern auf das Computerspielverhalten ihrer Kinder und ihr erzieherisches Handeln bezüglich des Computerspielens vor. Die Ergebnisse stammen aus einem Forschungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld mit dem Titel "Computerspielnutzung aus Elternsicht". Die empirische Studie aus dem Jahr 2014 umfasst 28 leitfadengestützte Interviews mit Elternpaaren. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass der mediale Habitus (Kommer/Bierm...

  5. Molekulare Determinanten der Regulation von Kainat- und NMDA-Rezeptoren

    Schwarz, Regina

    2008-01-01

    Ionotrope Glutamatrezeptoren sind die vorherrschenden exzitatorischen Neurotransmitterrezeptoren im Zentralnervensystem der Wirbeltiere. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Regulation von Kainat- und NMDA-Rezeptoren. Kürzlich wurde gezeigt, dass eine Genvariante der zu den Kainat-Rezeptoren gehörenden Glutamatrezeptoruntereinheit GluR6 signifikant mit Autismus assoziiert. Im Rahmen dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass die Autismus-assoziierte Mutation M836I in GluR6 eine ...

  6. Vergleichende Untersuchungen an der Netzhaut von Atheriniformes (Teleostei)

    Reckel, Frank

    2001-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt eine vergleichende –anatomische und physiologische- Untersuchung an der Netzhaut von Atheriniformes (Hornhechte, fliegende Fische, Halbschnäbler, Ährenfische, Zwischenkärpflinge, u. a.) dar. Ziel dieser Studie ist es, unter Berücksichtigung der verwandtschaftlichen Verhältnisse zu klären, inwieweit sich in Morphologie und spektraler Empfindlichkeit der äußeren Retina Anpassungen an die visuelle Umwelt zeigen. 13 Arten aus 8 Familien wurden licht- u...

  7. Prädiktoren der Inanspruchnahme von Alternativmedizin bei Krebserkrankten

    Kosmala, Aleksander

    2015-01-01

    Hintergrund: Dank der modernen Medizin werden Krebserkrankungen immer häufiger und früher entdeckt. Immer mehr onkologische Patienten leben über einen langen Zeitraum mit ihrer Krebserkrankung, sodass Krebs mehr und mehr zur chronischen Erkrankung wird. Von diesen Patienten nimmt ein sehr hoher Anteil Alternativmedizin in Anspruch, oft Wissen der behandelnden Ärzte. Dabei sind sich viele Patienten der Tatsache nicht bewusst, dass zahlreiche vermeintlich natürliche alternative Heilmittel durc...

  8. Die Sicherung der Nachhaltigkeit von E-Learning-Angeboten in Hochschulen

    Nikolopoulos, Alexander Stergios

    2009-01-01

    Trotz der Potenziale, die der Einsatz von E-Learning-Angeboten in der Hochschullehre bietet, werden diese häufig noch immer in Eigeninitiative einiger weniger Lehrender eingesetzt, so dass es zu keiner flächendeckenden Bereitstellung der Angebote kommt. Die Erkenntnisse zahlreicher Förderprojekte gingen auf diese Weise in der Vergangenheit verloren. Der Aspekt der Nachhaltigkeit von E-Learning-Angeboten spielt daher in der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion eine zentrale Rolle. Nur wenn ...

  9. Analyse der Hangover Funktion während der Entwicklung von Ethanol-induziertem Verhalten

    Franz, Mirjam

    2009-01-01

    Die Entwicklung von Ethanoltoleranz ist ein Indikator für eine mögliche Abhängigkeit von Alkohol. Der genaue molekulare Mechanismus der Ethanoltoleranzentwicklung ist jedoch nicht bekannt. Drosophila ermöglicht die molekulare und phänotypische Untersuchung von verschiedenen Mutanten mit veränderter Toleranz und kann so zu einem besseren Verständnis beitragen. Die hangAE10 Mutante entwickelt eine reduzierte Ethanoltoleranz, wobei dieser Phänotyp auf Defekte in der zellulären Stressantwort zurü...

  10. Die Rezeption der deutschsprachigen Literatur der Moderne in Italien in der Zeit von 1918 bis 1938

    Giusti, Lucia

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Thema der Rezeption deutschsprachiger Literatur der Moderne in Italien von 1918 bis 1938. Inhaltlich bezieht sich die Arbeit sowohl auf veröffentlichte als auch auf unveröffentlichte Quellen und berücksichtigt insbesondere die Vielzahl an Beiträgen, die in den wichtigsten italienischen Kultur- und Literaturzeitschriften jener Zeit erschienen sind. So verschafft das erste Kapitel einen Überblick über die Beiträge zur zeitgenössischen deutschen Literatur i...

  11. Die Verwendung von fremden Samen im Rahmen der Reproduktionsmedizin

    Kentenich H

    2007-01-01

    Full Text Available Nach der "Richtlinie über künstliche Befruchtung" der Bundesärztekammer aus dem Jahr 1998 war eine Behandlung mit Spendersamen bei der Behandlung mittels In-vitro-Fertilisation (IVF und intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI auf Antrag möglich, wenn eine Kommission bei der Landesärztekammer dem zugestimmt hatte. Da die grundlegende juristische und psychosoziale Problematik der Verwendung von Spendersamen bei der Insemination und bei der IVF/ICSI-Behandlung gleich ist, hat die Bundesärztekammer in ihren Richtlinien 2006 die Verwendung von fremdem Sperma näher geregelt. Es ergeben sich Auswirkungen für den Samenspender, das Paar und den behandelnden Arzt. Der Arzt muß sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, der Samenspender und das Paar müssen über alle medizinischen, psychosozialen und rechtlichen Konsequenzen informiert, aufgeklärt und beraten werden. Die Identität des Samenspenders muß dokumentiert werden, damit das Kind später den genetischen Vater auf Wunsch identifizieren kann. Eine Behandlung mit Spendersamen bei der alleinstehenden Frau und dem homosexuellen weiblichen Paar scheint nach den Richtlinien der Bundesärztekammer nicht möglich.

  12. Einfluss von Entzündungsmediatoren und reaktiven Oxidantien auf die transepitheliale Natriumresorption der Lunge

    Berk, Andreas

    2004-01-01

    Die Lunge von Xenopus laevis bietet aufgrund der anatomischen Einfachheit exzellente Voraussetzungen zur Charakterisierung transepithelialer Ströme in der Ussing-Kammer. Darüber hinaus bedingt die funktionelle Ähnlichkeit bezüglich der natriumabhängigen Resorptionsleistung von Lungenepithelzellen aus Xenopus und ATI- sowie ATII-Zellen der Säugerlunge die Möglichkeit zur Bearbeitung komplexer Fragestellungen von Transportprozessen am einfachen Modell der Froschlunge. Im Mittelpunkt der Arbeit ...

  13. Kabisch, Sigrun , Linke, Sabine, Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / [rezensiert von] Gabriele Saupe

    Saupe, Gabriele

    2008-01-01

    Rezensiertes Werk: Kabisch, Sigrun ; Linke, Sabine: Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / Sigrun Kabisch; Sabine Linke. Unter Mitarb. von Ortrud Funck. - Opladen : Leske und Budrich, 2000. - 298 S. : Ill., graph. Darst. - (Forschung Soziologie ; Bd. 97) ISBN 3-8100-2768-5*kart.

  14. Simulation und Optimierung logistischer Prozesse in der Wärmebehandlung von Stahl

    Ebermann, Eric

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde in Kooperation mit der AG der Dillinger Hüttenwerke, Europas führendem Hersteller von Qualitätsgrobblechen, angefertigt. Gegenstand der Arbeit sind die in Verbindung mit der Wärmebehandlung der Bleche stehenden logistischen Prozesse. Es konnte festgestellt werden, dass aus der betrachteten, realen Problemstellung ein in der Literatur bislang nicht vergleichbares Maschinenbelegungsproblem resultiert.

  15. Untersuchung der regionalen Umsetzung von Behandlungsempfehlungen zur Bluthochdrucktherapie

    Gouya G

    2005-01-01

    Full Text Available Die Versorgungsdichte und Versorgungsqualität von Patienten mit arterieller Hypertonie und antihypertensiver Therapie ist in Österreich nicht systematisch erfaßt. In einer epidemiologischen Querschnittsuntersuchung wurden von 177.044 geschützten Personen der burgenländischen Gebietskrankenkassa (BGKK 22,9 % der Versicherten identifiziert, die im Jahr 2003 insgesamt 583.111 Verordnungen mit antihypertensiven Herz-Kreislauf-Medikamenten erhielten. 65 % der Patienten erhielten Medikamente mit Wirkung auf das Renin-Angiotensin-System (A, 48 % Betablocker (B, 25 % Diuretika (D und 22 % Kalziumkanalblocker (C. Bei 44 % der Patienten wurden Medikamentenkombinationen eingesetzt. Die häufigste Kombination war A/D (18 %, gefolgt von A/B/D (6 % und A/B (6 %. Im 4. Quartal 2003 wurde bei 11 % der behandelten Patienten die Therapie erweitert oder umgestellt. In dem erhobenen Versorgungsbereich ist eine unterschiedliche Verschreibung von gleichwertig empfohlenen Medikamenten und deren Kombinationen nachweisbar. Daten zur Wirksamkeit der verschriebenen Bluthochdrucktherapien im untersuchten Kollektiv liegen nicht vor.

  16. Selbstorganisierende Karten zur Erkennung von Polypharmakologie in der Wirkstoffentwicklung

    Achenbach, Janosch

    2015-01-01

    Polypharmakologie hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung in der pharmazeutischen Forschung gewonnen und könnte in Zukunft zu einem Umdenken in der Entwicklung neuer Wirkstoffe führen. Das wachsende Verständnis für biologische Zusammenhänge, im speziellen für die starke Vernetzung zwischen verschiedenen Signalwegen oder Gewebearten, und die daran beteiligten Proteine, könnten zu gänzlich neuen Strategien führen. Beispiele aus dem Bereich der Onkologie und der Entwicklung von Neur...

  17. Effizienz der Rebiopsie der Prostata: Untersuchungen von Transitionalzonen- und lateralen Biopsien

    Fink KG

    2003-01-01

    Full Text Available Zweck dieser Untersuchung war es, die Effizienz von Transitionalzonenbiopsien und von Biopsien der lateralen Anteile der Prostata zur Karzinomentdeckung zu untersuchen, nachdem eine vorangegangene Biopsie keinen Tumor finden konnte. Methodik: Wir untersuchten 74 Präparate nach radikaler Prostatektomie und unterzogen diese einer sonographisch gezielten Prostatabiopsie ex vivo. Zuerst erfolgte eine Sextantenbiopsie, dann zwei unterschiedliche Rebiopsien. Rebiopsie-Technik A bestand aus einer lateral plazierten Sextantenbiopsie und zwei Stanzen aus den Transitionalzonen je Seite. Rebiopsie-Technik B bestand aus einer Sextantenbiopsie und zwei Stanzen je Seite aus den lateralen Arealen der Prostata. Ergebnisse: Mit der initialen Sextantenbiopsie konnten 39 Karzinome gefunden werden (53 %. Von den verbliebenen Karzinomen konnten mit der Rebiopsie-Technik A 12 Karzinome gefunden werden. In dieser Gruppe fand eine lateral durchgeführte Sextantenbiopsie 12 Karzinome. Die Transitionalzonenbiopsien waren in 5 Fällen positiv, jedoch konnte kein zusätzlicher Tumor entdeckt werden. Mit der Rebiopsie-Technik B wurden 23 Karzinome gefunden. 14 Tumore enthielten die Stanzen der Sextantenbiopsie. Zusätzliche 9 Tumore waren in den Stanzen aus den lateralen Arealen der Prostata enthalten. Schlußfolgerungen: Eine Standard-Sextantenbiopsie hat eine niedrige Sensitivität von nur 53 %. Eine Biopsie, welche die Transitionalzonen inkludiert, ist nicht geeignet, die verbliebenen Karzinome zu finden. In dieser Studie zeigte die Wiederholung einer Sextantenbiopsie mit zusätzlichen Stanzen aus den lateralen Arealen das beste Ergebnis bei der Rebiopsie.

  18. Unterrichtsmodell zur Entwicklung von Informationskompetenz bei Schülern der gymnasialen Oberstufe

    Klingenberg, Andreas

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht, welche Rolle Schulen bei der Entwicklung von Informationskompetenz spielen können. Ergebnis ist ein Unterrichtsmodell für Schüler der gymnasialen Oberstufe. Ausgehend von der Definition der Informationskompetenz werden zunächst die Angebote von Schulbibliotheken, Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken zur Vermittlung von Informationskompetenz an Schüler untersucht. Erfolgversprechende Konzepte, die diesen Schulungen zugrunde liegen, werden genauer ...

  19. Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü

    Bendel, Oliver; Leithner, Barbara; Keller, Miriam; Back, Andrea

    2003-01-01

    Der Arbeitsbericht Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü stellt die Neukonzeption einer Weiterbildung der Polizei Baden-Württemberg vor. Behandelt werden in diesem Zusammenhang generelle Aspekte bei der Einführung und Durchführung von Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Massnahmen im Bildungsbereich, Rollen bei Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Blended-Learning-Massnahmen in die tägliche Arbeit, Flexibilität und Aktuali...

  20. Identifikation von nichtlinearen mechatronischen Systemen auf der Basis von Volterra-Reihen

    Hofmann, Stefan

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Identifikation von nichtlinearen mechatronischen Systemen. Die Modellbildung mechatronischer Systeme ist zeitaufwändig, da diese sehr komplex und in ihrer Struktur in der Regel nur teilweise bekannt sind. Charakteristisch für mechatronische Systeme ist, dass einerseits die Struktur des mechanischen Teils aufgrund der Wirkungskette Moment - Geschwindigkeit - Position gegeben ist, andererseits jedoch die Struktur des elektrischen Teils nur mit hohem A...

  1. Differenz von Technik als Differenz von Kulturen? : EDI-Systeme in der koreanischen Automobilindustrie

    Manske, Fred; Moon, Yong-Gap

    2002-01-01

    "In diesem Beitrag wird gezeigt, welchen Einfluss Kultur auf die Gestaltung von Technik haben kann. Beispiel ist die Entwicklung so genannter Electronic Interchange Systeme (EDI-Systeme) in der koreanischen und deutschen Automobilindustrie. In Deutschland ist unter der Regie des Verbandes der Automobilindustrie ein gemeinsamer, industrieweit verwendeter Standard entwickelt worden. Dagegen haben die Automobilhersteller in Korea je eigene Standards entwickelt, alle Versuche Dritter, auch für di...

  2. Herstellung und Eigenschaften von Optokeramiken auf der Basis von Mg-Spinell und Aluminiumoxid

    Kahraman, Deniz

    2011-01-01

    Doppelbrechendes Aluminiumoxid und isotroper Mg-Spinell sind zwei Vertreter der technischen Keramiken, die aufgrund ihrer großen Bandlücken zur optisch-transparenten Verdichtung geeignet sind. Die Gefügeentwicklung in Keramiken, die mittels Sintern und anschließender heißisostatischer Verdichtung bzw. über ein Heißpressverfahren hergestellt werden, wird untersucht. Anhand von Spektralphotometrie erfolgt die Beurteilung der Eignung der Formgebungs- und Verdichtungsrouten.

  3. Carl Otto von Eicken, Vertreter der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in Giessen von 1910-1922

    Rouenhoff, Tanja

    2003-01-01

    Carl von Eicken wurde am 31.12.1873 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nachdem Umzug der Familie nach Hamburg besuchte er das Realgymnasium des Johanneums in Hamburg und bestand dort 1893 die Reifeprüfung und legte anschließend die humanistische Ergänzungsprüfung in Plön ab. Inspiriert von seinem Onkel und Vorbild Otto Fischer, Arzt in Köln, begann er sein Medizinstudium in Kiel im Jahre 1893 und bestand am 09.05.1899 das Staatsexamen mit der Note summa cum laude und wurde bereits wenige Tage...

  4. Numerische und experimentelle Untersuchungen zum Einfluss von Fluktuationen bei der HCCI-Verbrennung

    Schubert, Alexander

    2011-01-01

    Zur Modellierung der kontrollierten Selbstzündung in Motoren wird in dieser Arbeit ein Mehrzonenmodell entwickelt. Die chemische Kinetik wird über einen detaillierten Reaktionsmechanismus für einen Benzin Ersatzkraftstoff beschrieben. Das Mehrzonenmodell und der Reaktionsmechanismus werden anhand von experimentellen Ergebnissen validiert. Der experimentelle Teil der Arbeit befasst sich mit der Bestimmung von Fluktuationen in einem optisch zugänglichen Forschungsmotor unter Verwendung von LIF....

  5. Asymptotische Entwicklungen der Korrelationsfunktion von Integralfunktionalen differenzierbarer schwach korrelierter Prozesse

    vom Scheidt, Jürgen; Weiß, Hendrik

    2008-01-01

    Lineare Systeme von gewöhnlichen Differentialgleichungen eignen sich zur Modellierung von Schwingungssystemen, die zufällig erregt werden. Die stationäre Lösung beschreibt deren Langzeitverhalten. Für die Korrelationsfunktionen der stationären Lösung und deren Ableitungen werden asymptotische Entwicklungen angegeben, wenn die zufällige Erregung durch differenzierbare schwach korrelierte Prozesse erfolgt. Die Eigenschaften differenzierbarer schwach korrelierter Prozesse werde...

  6. Information und Selektion. Gebrauchstauglichkeit der Ergebnisseiten von Suchmaschinen

    Kaczmirek, Lars

    2006-01-01

    Bei Ergebnisseiten von Suchmaschinen nutzen Anwender die Informationen in den Linkbeschreibungen, um zu entscheiden, ob ein Link für die Suche relevant ist und weiterverfolgt werden soll. Die Linkbeschreibung ist damit ein Kernelement im Selektionsprozess der Suche. Bisher ungelöst ist die Frage, welcher Text aus den verlinkten Dokumenten zur Beschreibung am besten geeignet ist. Ein neues Modell für eine systematische und differenzierte Forschung über Ergebnisseiten von Suchmaschinen wird vor...

  7. Intraoperativer Ultraschall zur Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie

    Brendel, Bernhard

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird untersucht, in wie weit intraoperativer Ultraschall zu einer minimal-invasiven und präzisen Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie geeignet ist. Für die genaue Positionsbestimmung von Knochenstrukturen mit Ultraschall ist die exakte Kalibrierung des Ultraschallwandlers notwendig. Es wird ein Kalibrierverfahren vorgestellt, das einen einfachen Aufbau mit hoher Präzision verbindet. Weiterhin wird ein Registrierungsverfahren b...

  8. Hedgefonds in der Kapitalanlage von Versicherungsunternehmen - Caveats aus wissenschaftlicher Sicht

    Albrecht, Peter; Mandl, Jochen

    2005-01-01

    Traditionelle Hedgefonds sind weitgehend unregulierte, privat platzierte Investments, die sich vor allem bei institutionellen Investoren einer großen Beliebtheit erfreuen. Standardargumente für die Attraktivität von Hedgefonds sind neben der Erwartung einer hohen absoluten Performance vor allem relativ geringe Korrelationen mit anderen Assetklassen sowie eine (vor allem im Vergleich zu Aktien) relativ moderate Volatilität. Durch die Berücksichtigung von Hedgefonds im Rahmen ihrer Kapitalanlag...

  9. Methoden der Feststellung von psychischen Tatsachen im Strafrecht

    Haas, Henriette; Sutter, Linda

    2013-01-01

    Psychische und soziale Tatsachen erschliessen sich aus spontan produzierten Äusserungen von Befragten. Sie werden beim normalen Durchlesen von Akten oft übersehen. Mit den fünf Regeln des systematischen Beobachtens wird eine Tiefenbeschreibung und eine Verdichtung des Inhalts der relevanten Beweismittel durchgeführt, um Beziehungen, Rollen, Denken, Wissen und Wollen einer Person zu erheben. Dabei werden nach PEIRCE nicht bloss Indizien analyisiert, sondern auch Symbole und Ikonen. Regel I...

  10. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  11. Optimierung der Eigenschaften von thermoplastischen Lasersinter-Bauteilen

    Sauer, Andreas; Gerd, Witt

    2005-01-01

    Das Lasersintern (LS) hat sich als generatives Verfahren zur schichtweisen Fertigung von Modellen und Prototypen aus CAD-Daten etabliert. Die Möglichkeit werkzeuglos beliebig komplexe Bauteile zu erstellen birgt großes Potential für die zukünftige Fertigung von Einzelstücken und Kleinserien. Da die verfügbare Technologie starke Schwankung der Qualität mit sich bringt, stellt sich jedoch die Frage nach der prinzipiellen Leistungsfähigkeit des Verfahrens. Die Profess...

  12. Die Bedeutung von qualitativer Marktforschung in der Praxis der betrieblichen Marktforschung

    Kaiser, Werner

    2004-01-01

    Der Autor definiert aus Sicht der betrieblichen Marktforschung qualitative und quantitative Marktforschung nicht als Gegensatz, sondern als geschlossene Einheit zweier sich ergänzender Forschungsbereiche. Seine nicht methoden-, sondern ergebnisorientierte Definition von quantitativer und qualitativer Marktforschung bildet beide als ineinander übergehendes Kontinuum ab. Da betriebliche Marktforschung in einem betriebswirtschaftlich orientierten Umfeld agiert, ist sie im Prinzip eher quantitati...

  13. Analyse der Einflüsse auf den merkantilen Minderwert von nutzungsbezogen saniertem Gewerbebauland auf der Basis einer empirischen Studie

    Morgenstern, Matthias

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem merkantilen Minderwert von Flächen, die von Altlasten betroffen waren und nach Sanierung als Gewerbebauland entwickelt werden, einem speziellen Aspekt der Wertermittlung solcher Grundstücke. Der Ansatz dieser Arbeit liegt in der direkten Verknüpfung des merkantilen Minderwerts mit dem Immobilienmarkt und seinen Mechanismen. Der merkantile Minderwert wird als ein Incentive aufgefasst, mit Hilfe dessen der Widerstand überwunden werden soll, den de...

  14. Grundlegende Aspekte der Reibechtheit von reaktivgefärbten Cellulosematerialien

    Strauß, Frank

    2000-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die unterschiedlichen Einflußfaktoren auf die (Naß)-Reibechtheit verschiedener reaktivgefärbter Cellulosematerialien untersucht. Als Materialien kamen normale und mercerisierte Baumwollgewebe sowie Gewebe aus Modal- und Lyocellfasern zum Einsatz. Diese wurden unter anderem auch verschiedenen Hochveredlungsschritten unterzogen. Eine wichtige Farbstoffklasse zum Färben von Baumwollmaterialien sind die Reaktivfarbstoffe. In der Arbeit wurden daher speziell die f...

  15. Darstellung von Konzepten der politischen Bildung und deren kritisch-historische Würdigung

    Tielking, Knut

    1999-01-01

    Ausgehend von der aktuellen Diskussion um politische Bildung werden anhand ausgewählter Konzepte der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945 Grundlagen der Fachdidaktik Politik aufgezeigt. Vor dem Hintergrund der gegenseitigen Beeinflussung früherer Konzeptionen und der Curriculumdiskussion seit Ende der 60er Jahre wird ein wesentlicher Bestandteil der aktuellen Politikdidaktik bearbeitet, der LehrerInnen und StudentInnen für die Gestaltung des Politikunterrichts wertv...

  16. Analyse und Bewertung von Parametern der Produktionsumwelt bei der Milchgewinnung mit automatischen Melksystemen (AMS)

    Unrath, Jens

    2005-01-01

    Automatische Melksysteme (AMS) gelten als jüngste Innovation auf dem Gebiet der Melktechnik und weisen im Vergleich mit konventionellen Melkständen eine Reihe von Besonderheiten auf. Um die Kühe zum freiwilligen und regelmäßigen Besuch des Melksystems anzuhalten, sind optimale mikroklimatische Bedingungen in der Melkbox notwendig. Die Analyse der mikroklimatischen Bedingungen in AMS erfolgte in einem Betrieb mit zwei parallel arbeitenden AMS und 110 melkenden Kühen. Dabei wurden die Parameter...

  17. Charakterisierung der Wirkung von Angiotensin II auf die elektrophysiologischen Eigenschaften reninsezernierenden Zellen der Rattenniere

    Stehle, Alexander

    2006-01-01

    Das Renin-Angiotensin-Aldosteron System (RAAS) ist ein rückgekoppeltes Hormonsystem zur Aufrechterhaltung und Regulation von Plasmavolumen, Plasmaosmolarität und Blutdruck. Die Aspartylprotease Renin wird aus reninsezernierenden Zellen (RSZ) der Vasa afferentia der Nieren freigesetzt. Die Sekretion wird gesteuert durch den Sympathikus, den Blutdruck in den Vasa afferentia, die NaCl-Konzentration an der Macula densa und zirkulierende Hormone, insbesondere Angiotensin II (ANGII). Diese Faktoren...

  18. Der Cerebral State Index (CSI) als Indikator der Narkosetiefe - Detektion von Wachheit

    Kiel, Tobias

    2010-01-01

    Ziel der klinischen Studie war die Validierung des EEG-basierten CSI. Die Fähigkeit, Wachheit von Bewusstlosigkeit zu unterscheiden sowie das Verhalten bei zu-/abnehmender Anästhetikakonzentration wurden untersucht. Elektive Patienten erhielten Anästhetika gemäß klinischem Standard. Während der Ein-/Ausleitung der Narkose wurden Patienten zum Händedruck aufgefordert. Die ausbleibende/zurückkehrende Reaktion wurde als Bewusstseinsverlust/Bewusstseinswiederkehr definiert. Die Vorhersagewahrsche...

  19. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Günter Seeber

    2006-01-01

    Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen ein...

  20. Verfahren zur Klassifizierung von Partikeln in der Automobilindustrie mittels Luminiszenzspektroskopie

    Schmauz, Günther

    2010-01-01

    Die technische Entwicklung in der Automobilindustrie hat in jüngster Vergangenheit eine verstärkte Anfälligkeit funktionsrelevanter Komponenten gegenüber Partikelverunreini¬gungen – sog. Restschmutz – mit sich gebracht. Beispiele für diese Schadensfälle sind Verstopfen von Düsen im Einspritzsystem, Verklemmen von Schiebern im Getriebe, Beschädigung von Lagerlaufflächen, Leckagen in hydraulischen und pneumatischen Dichtungs¬systemen sowie Kurzschlüsse in elektro¬nischen Steuersystemen. Aus die...

  1. Der Partizipative Haushalt und der Wandel, der ihn trägt: Hintergründe, Akteure, theoretische Konzepte. Der Erfolg der partizipativen Kommunalpolitik von Porto Alegre, Brasilien, im Kontext neuer Vorstellungen von Entwicklung und Demokratie

    Theuer Linke, Daniela

    2011-01-01

    Der Partizipative Haushalt von Porto Alegre stellte eine politische Innovation dar, die von vielen Wissenschaftler/-innen als Erweiterung der Demokratie betrachtet wurde. Mit seinem partizipativ-deliberativem Charakter war er eine Institution, die die Beteiligung der Bevölkerung an den lokalen politischen Entscheidungen zu Investitionen innerhalb der Stadt ermöglichte. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen: 1) welche die Hintergründe der Einführung (und Weiterführung) des Par...

  2. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  3. Heterologe Expression von Proteinen aus Ananas comosus zur Aufklärung der pharmakologischen Wirkmechanismen von Bromelain

    Luniak, Nora

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit war die Herstellung der pharmakologisch aktiven Komponenten von Bromelain in Form von rekombinanten Proteinen. Mit den bisher angewendeten Trennmethoden ist es jedoch nicht möglich, einzelne Proteine aus dem Gemisch zu isolierten und daher die pharmakologische Wirkung einer Fraktion auf ein Protein zurückzuführen. Die Arbeit beschäftigte sich daher mit der rekombinanten Herstellung von Cysteinproteasen, die die Hauptbestandteile biochemisch und pharmakologisch charakterisierte...

  4. Effects of climate, land use and changes in these on water availability and high water events in Europe. Projects: Effects of climate change on water availability and high water events in Germany and Europe: An integrated analysis. - Water availability and high water discharge (Elbe and Oder rivers) as a function of climate and land use and changes in these. - Modelling of discharge in the upper section of the Oder river in case of extreme high water events.. Joint final report; Auswirkungen des Klimas und der Landnutzung sowie ihrer Aenderungen auf die Wasserverfuegbarkeit und auf Hochwasserereignisse in Europa. Einzelprojekte: Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfuegbarkeit und Hochwasser in Deutschland und Europa: eine integrierte Analyse. - Wasserverfuegbarkeit und Hochwasserabfluss (Elbe- und Odergebiet) in Abhaengigkeit von Klima und Landnutzung und deren Aenderungen. - Modellierung des Abflusses im Oberlauf der Oder fuer Extremereignisse. Gemeinsamer Schlussbericht

    Alcamo, J.; Doell, P.; Lehner, B.; Becker, A.; Beckmann, T.; Mengelkamp, H.T.; Sutmoeller, J.

    2001-07-01

    The integrated global water model WaterGAP (macroscale; time step: 1 month) was used for large-scale simulation of the effects of climate change and global change on water availability, high water and low water events and the hydroelectric potential of Germany and Europe, in consideration of long-term scenarios of change. The polygon-based hydrological modelling system ARC/EGMO, with high spatial resolution (mesoscale; time step: 1 day) is used for investigations with high spatial and temporal differentiation of the effects of changes in climate and land use on discharge in river catchment areas of different sizes, i.e. with different degrees of complexity of modelling. The investigations focused on the Elbe and Oder region. The development of high water events as in July 1997 on the upper section of the Oder river is investigated in detail using the complex, high-resolution model system GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoscale; time step: 1 hour) [German] Das integrierte globale Wassermodell WaterGAP (makroskalig, Zeitschritt: 1 Monaten) wird zur grossskaligen Simulation der Auswirkungen von Klimaaenderungen und Globalem Wandel auf die Wasserverfuegbarkeit (Wasserdargebot und Wassernutzung), auf die Hoch- und Niedrigwasserhaeufigkeiten und auf das Wasserkraftpotential in Deutschland und Europa unter Verwendung langfristiger Aenderungszenarien eingesetzt. Das raeumlich hochaufloesende, polygonbasiert arbeitende hydrologische Modellierungssystem ARC/EGMO (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Tag) wird zur raeumlich und zeitlich differenzierten Untersuchung der Auswirkungen von Klima- und Landnutzungsaenderungen auf das Abflussverhalten in Flussgebieten unterschiedlicher Groesse eingesetzt, wobei der Modellierungsaufwand entsprechend hoeher ist. Im Rahmen des Projektverbunds erfolgt die Anwendung im Elbe- oder Odergebiet. Mithilfe des komplexen, hochaufloesenden Modellsystems GESIMA/SEWAB/TOPMODEL (mesoskalig, Zeitschritt: 1 Stunde und kleiner) wird die Entstehung von Hochwasser

  5. Wechselwirkung zwischen der Anisotropie der Schwind- und Quellmaße sowie Holzfeuchte-Änderungen in der Ebene von gekrümmtem Brettschichtholz

    Frese, Matthias

    2010-01-01

    Zusammenfassung Erkenntnisse zur Anisotropie der Schwind- und Quellma?e in der polar-orthotrop aufgebauten Hirnflache von Nadelholz werden auf die Ebene von gekrummtem Brettschichtholz aus Nadelholz ubertragen. Die Anisotropie bei Brettschichtholz ist dabei aus ingenieurtechnischer Sicht durch das Verhaltnis von Schwind- und Quellma? in Faserrichtung zum Ma? quer zur Faser von 1/24 gekennzeichnet. Bei Vollholzquerschnitten liegt das Verhaltnis tangential/radial in der Regel bei 2/1...

  6. Entfernung von Sulfamethoxazol in der Bodenpassage

    Baumgarten, Benno

    2013-01-01

    Gedruckte Version im Papierflieger Verlag GmbH, Clausthal-Zellerfeld erschienen, ISBN 978-3-86948-409-9, ISSN 1864-5984 Der sulfonamidische Wirkstoff Sulfamethoxazol (SMX) ist das einzige Antibiotikum, welches neben dem Auftreten in Kläranlagenablauf und Oberflächenwasser auch in Grund- und Trinkwasserproben gefunden wird. Als Vertreter der Spurenstoffe, die insbesondere dann Anlass zur Sorge geben, wenn Wasserkreisläufe teilweise geschlossen sind, ist SMX aufgrund der unbekannten Summen- ...

  7. Kernschmelze Der nachhaltige Einfluss von Nuklearwaffen auf Politik und Wirtschaft

    Greiner, Bernd

    "Was sollen wir von einer Kultur halten, der die Ethik stets als wesentliches Element des menschlichen Lebens galt, die aber - außer in fachlicher oder spieltheoretischer Terminologie - nicht in der Lage war, über die Möglichkeit zu sprechen, nahezu alle Menschen zu töten?" Der Fragesteller gehört zu den berühmtesten Physikern des 20. Jahrhunderts und zu den nach wie vor Umstrittensten. über ihn wurde in den 1960er Jahren ein international viel beachtetes Theaterstück geschrieben, vor wenigen Jahren gar eine Oper.

  8. Die Wirksamkeit von Diphenylcyclopropenone (DCP) bei der Alopecia areata

    Todorova, Antonia

    2008-01-01

    Im Rahmen unserer retrospektiven Studie wurden 108 Alopecia-areata-Patienten befragt, die sich in dem Zeitraum von 1990 bis Februar 2006 wegen einer ambulanten DCP-Immuntherapie in der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Technischen Universität München befanden. Die Ergebnisse unserer Studie für DCP-Wirksamkeit bei der A. a.-Therapie zeigten:75% Ansprechbarkeit; 26% vollständiges Haarwachstum; 11% unvollständiges Haarwachstum; 38% Haarwachstum mit Rezidiven nach DCP-Therapie; 22% kei...

  9. Die Ausgestaltung der Problemkreditbearbeitung von Genossenschaftsbanken: Erste Ergebnisse einer empirischen Erhebung

    Schlaefke, Mike

    2015-01-01

    Gegenstand dieses Arbeitspapiers ist die Ausgestaltung der Problemkre-ditbearbeitung von Genossenschaftsbanken. Auf Basis einer repräsentativen Stichprobe von 212 Genossenschaftsbanken, konnten erstmalig repräsentative Ergebnisse zu den zahlreichen Facetten der Problemkreditbearbeitung für diese Institutsgruppe gewonnen werden. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung zeigen, dass die Mehrheit der Genossen-schaftsbanken eine Aufbauorganisationsform gewählt hat, bei der der Marktbereich neb...

  10. Mathematische Modellierung der Ausscheidung von Sprödphasen in komplexen rutheniumhaltigen Nickelbasis-Superlegierungen

    Rettig, Ralf

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurde ein neues Modell zur Simulation der Ausscheidungskinetik von Sprödphasen, insbesondere von TCP-Phasen in rutheniumhaltigen Superlegierungen, entwickelt. Das Modell simuliert die Keimbildung und das Wachstum für beliebig viele Phasen simultan unter Anwendung der CALPHAD-Methode (Calculation of Phase Diagrams). Diese Methode wird zur Berechnung der thermodynamischen Größen wie z.B. der Triebkraft oder der Phasenzusammensetzung im Gleichgewicht und zur Berechnung der Diffu...

  11. Numerische Verfahren der Optimalsteuerung von Magnetfeldern

    Altmann, Kristof

    2013-01-01

    In der vorliegenden Arbeit untersuchen wir Optimalsteuerungsprobleme mit linearen elliptisch-parabolischen partiellen Differentialgleichungen und punktweisen Steuerungsbeschränkungen. Dabei liegt der praktische Hintergrund in Anwendungen mit den Maxwellgleichungen. Zum einem betrachten wir Modelle mit gewöhnlichen Differentialgleichungen, welche wir aus elektrischen Schaltkreisen herleiten. Zum anderen werden Modelle mit dreidimensionalen parabolischen Vektorpotenzialen behandelt. Für alle...

  12. Von der Müllkippe zur Abfallwirtschaft

    Park, Jinhee

    2004-01-01

    In den letzten Jahren erfuhr das Abfallentsorgungssystem unter den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einen Wandel. In meiner Studie über die Entwicklung des Entsorgungssystems anhand des Beispiels Berlin (West) zeigt sich eine grobe Skizzierung dieses Wandels: Vom Abfallbeseitigungssystem zum abfallwirtschaftlichen Entsorgungssystem. Das aufgrund der Insellage fehlende Umland und die daraus resultierende Bodenknappheit brachten in Berlin (West) eine radikale Entscheidung bei der Müllfrage ...

  13. Einfluss der Zusammensetzung von Asphaltgemischen auf die Ermüdungsbeständigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt

    Dragon, Ines

    2015-01-01

    In Deutschland werden Verkehrsflächenbefestigungen größtenteils auf der Grundlage empirisch gewonnener Erkenntnisse dimensioniert und ausgeführt. Die Dimensionierung der Dicken der gebundenen und ungebundenen Schichten von Straßenbefestigungen erfolgt unter Anwendung der RStO 12. Des Weiteren wird das Gebrauchsverhalten der Baustoffgemische dieser Schichten indirekt über ihre Zusammensetzung und einige wenige leistungsbezogene Prüfverfahren beschrieben. Da die Beanspruchung der Straßenbef...

  14. Zur Konstruktion von Rollen in der computervermittelten Kommunikation und Kooperation

    Andreas Langlotz

    2005-11-01

    Full Text Available Dieser Beitrag analysiert aus linguistisch-diskursanalytischer Perspektive die gesteuerte und ungesteuerte Konstruktion von Team-Rollen in einem virtuellen Seminar (blended learning. In Abgrenzung zu bestimmten sozialpsychologischen Ansätzen wird argumentiert, dass die Kommunikation sozialer Information im virtuellen Raum nicht grundsätzlich eingeschränkt ist. Vielmehr bedienen sich die Teilnehmer/innen kreativer Kommunikationsstrategien, welche die soziale Orientierung garantieren. Diese neuen, computervermittelten Diskursformen können durch die technische Realisierung und Ausstattung der Kommunikationsplattform sowie adäquate didaktische Szenarien sinnvoll unterstützt und teilweise gesteuert werden. Der eigentliche Erfolg eines virtuellen Seminars hängt jedoch von den ungesteuerten Prozessen der diskursiven Rollenkonstruktion ab.

  15. Entwicklung und Anwendung von Mikrohybridisierungsverfahren zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Wasser- und Lebensmittelanalytik

    Behr, Thomas Michael

    2007-01-01

    Zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Trinkwasser- und Lebensmittelanalytik wurde ein hierarchischer, gegen die rRNS gerichteter Sondensatz nach den Prinzipien des Mehrfachsondenkonzeptes entwickelt. Zur Anwendung dieses Sondensatzes wurden reverse Hybridisierungstechniken in Mikrotiterplatten und auf DNS-Chips evaluiert und optimiert. Damit steht ein Testverfahren zur Verfügung, das eine schnellere und zuverlässigere Identifizierung von Enterokokken bis auf die Artebene e...

  16. Der Einfluss von Bodenverdichtung sowie Grünlanderneuerung auf Stickstoffemissionen und Ertragsleistungen von Futterbausystemen

    Schmeer, Maria Susanne

    2012-01-01

    Stickstoffemissionen beeinträchtigen Ökosystemfunktionen von Futterbausystemen sowohl über den Verlustpfad N2O-Emissionen (Klimaschutzfunktion) als auch über den Verlustpfad Nitratauswaschung (Wasserschutzfunktion). Bodenverdichtung und Grünlanderneuerungsmaßnahmen mit dem Pflug werden als zusätzliche Emissionstreiber diskutiert. Die vorliegende Arbeit hatte zum Ziel, diese Effekte zu quantifizieren. In drei experimentellen Feldstudien wurde der Einfluss von i. Bodenverdichtung durch Überfahr...

  17. Transformatio energetica - hermetische Kunst im 20. Jahrhundert : von der Repräsentation zur Gegenwart der Hermetik im Werk von Antonin Artaud, Yves Klein und Sigmar Polke

    Seegers, Ulrike

    2003-01-01

    Ausgangspunkt der problemorientierten Untersuchung bildet die Frage nach strukturellen Parallelen zwischen dem Weltbild der Hermetik und künstlerischen Positionen des 20. Jahrhunderts. Die Quellentexte und der Bericht über den Forschungsstand zeichnen ein heterogenes Bild von der Hermetik als eine der Gnosis nahestehende Offenbarungslehre mit deutlichen Anleihen aus der Stoa, den Mysterienreligionen und dem Neuplatonismus. Die Hermetica, die sich durch Zuschreibung an den Gott Hermes Trism...

  18. Elektronentransfer zwischen Komplex III und IV der Atmungskette von Paracoccus denitrificans und Thermus thermophilus : funktionelle und kinetische Charakterisierung der Interaktionen anhand von löslichen Fragmenten

    Janzon, Julia

    2007-01-01

    Adenosintriphosphat (ATP) als universelles Energieäquivalent der Zelle wird durch die oxidative Phosphorylierung synthetisiert, bei der Elektronen entlang des elektrochemischen Gefälles der Atmungskette über verschiedene Redoxkomplexe transferiert und durch die chemiosmotische Kopplung Protonen über die Membran gepumpt werden. Der Protonengradient wird dann von der ATP-Synthase genutzt, um ADP zu ATP zu phosphorylieren. Zentraler Redoxkomplex der Atmungskette vieler Pro- und Eukaryonten ist d...

  19. Verbesserung der seismischen Kapazität von Mauerwerkswänden durch Verwendung von Elastomerlagern

    Aldoghaim, Eyad

    2011-01-01

    Ein großer Teil der Schäden wie auch der Verluste an Gesundheit und Leben im Erdbebenfall hat mit dem frühzeitigen Versagen von Mauerwerksbauten zu tun. Unbewehrtes Mauerwerk, wie es in vielen Ländern üblich ist, weist naturgemäß einen begrenzten Erdbebenwiderstand auf, da Zugspannungen und Zugkräfte nicht wie bei Stahlbeton- oder Stahlbauten aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wurde bereits mit verschiedenen Methoden versucht, die Tragfähigkeit von Mauerwerk im Erdbebenfall zu ve...

  20. Fehlertolerante Lösung von PDEs mit der Dünngitter-Kombinationstechnik

    Abdelaziz, Amir

    2014-01-01

    Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit der fehlertoleranten Lösung von partiellen Differentialgleichungen (PDE). Untersucht werden Verfahren die auf der Dünngitter-Kombinationstechnik beruhen. Anhand von zwei PDEs, dem Laplace Problem und der Advektionsgleichung wird untersucht wie sich ein Fehlerausfall einer Teillösung auf den Fehler der Kombinationstechnik auswirkt. Des Weiteren werden Ansätze wie die Neuberechnung von kleineren Teillösungen, die Richardson-Extrapolation und deren Verknü...

  1. Die Organisationsgeschichte der Künstlerinnen in Deutschland von 1867 bis 1933

    Matz, Cornelia

    2000-01-01

    Die Darstellung der Organisationen von Künstlerinnen, die sich in Deutschland zur Vertretung der Berufsinteressen von kunst- und kunstgewerblich tätigen Frauen zwischen 1867 und 1933 gegründet haben, leistet einen Überblick über die wirtschaftlichen, kunst- und frauenpolitischen sowie kulturellen Aktivitäten der verschiedenen Korporationen. Dies geschieht einerseits anhand von regionalen Fallbeispielen (wie dem 'Künstlerinnenverein München' (gegr. 1882)) und andererseits anhand der drei Verbä...

  2. Optimierung der Osteoporosetherapie - Kombination von Alfacalcidol und Alendronat

    Dambacher MA

    2003-01-01

    Full Text Available Die Osteoporose mit dem primären "Outcome"-Problem der Frakturen ist eine multifaktorielle Erkrankung, charakterisiert durch eine niedere Knochendichte (BMD, eine verminderte Knochenqualität sowie durch neuromuskuläre Defizite und ein dadurch erhöhtes Sturzrisiko. In unseren wachsenden Bestrebungen, die BMD zu erhöhen und die Wirkung mit kontinuierlich verbesserten Techniken zu messen, wurden von den behandelnden Ärzten andere wichtige pathologische Faktoren, wie z. B. die Knochenqualität, oftmals unterbewertet. Die besonders relevanten Faktoren bei älteren Patienten, nämlich die reduzierte Muskelleistung sowie Gleichgewichtsstörungen und das daraus resultierende erhöhte Sturzrisiko, wurde nahezu vollständig vernachlässigt. Die Korrelationen zwischen den Organen Muskel und Knochen, welche eine Einheit bilden, sind erst jetzt wieder im Fokus der modernen Forschung. Die Basis einer zukünftigen, optimalen Therapie zur Prävention der klinisch besonders relevanten, nicht-vertebralen Frakturen ist sowohl die Verbesserung der Knochenfestigkeit als auch die Reduktion von Stürzen. Die Kombination von Alfacalcidol und Alendronat garantiert eine optimale Wirkung auf die Knochenfestigkeit basierend auf den beiden komplett unterschiedlichen und sich ergänzenden Wirkungsmechanismen auf den Knochen. Der Hauptsynergismus liegt in der Tatsache begründet, daß die duale Wirkung von Alfacalcidol auf Knochen und Muskeln die Muskelleistung und die neuromuskuläre Koordination bei älteren osteoporotischen Patienten verbessert, so daß dadurch Stürze und nicht-vertebrale Frakturen vermehrt reduziert werden können.

  3. Konzepte und Methoden zur Qualitätssicherung bei der Produktion von hypertextuellen Online-Lernumgebungen

    Christian Swertz

    2002-04-01

    Full Text Available Die didaktische Ontologie der Webdidaktik ermöglicht die Qualitätssicherung von Prozessen und Ergebnissen bei der Produktion von Online- Lernumgebungen. Die Qualität wird durch die am pädagogischen Prozess beteiligten Menschen bestimmt. Der Qualitätssicherungsprozess kann durch Software unterstützt werden. Für diese Prozesse der Qualitätssicherung bringt der Autor Beispiele aus dem Lerndorf (www.lerndorf.de und der Lernumgebung des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Zentrum für Umweltwissen und Bildung» (ZUB.

  4. Anwendung von Kompositkatalysatoren in der Hydroisomerisierung von n-Hexan unter Nutzung des Spillover-Effekts

    Kuhlmann, Arne

    2007-01-01

    In dieser Arbeit wurden anhand der Umsetzung von n-Hexan bifunktionelle Katalysatorkompositsysteme auf ihre Eignung als Hydroisomerisierungskatalysatoren untersucht. Als neuartige metallhaltige Träger wurden ionenausgetauschte Schichtsilikate des Ilerit-Typs eingesetzt, bei denen sich das Platin aufgrund der besonderen Eigenschaften des Trägers in den Zwischenschichten des Silikats befindet. Als saure Komponenten kamen Zeolithe des Erionit- und ZSM-5-Typs zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen, d...

  5. Studien der Genexpressionsänderung während der Entwicklung von Drosophila melanogaster mittels DNA-Microarrays

    Beckmann, Boris

    2003-01-01

    Die Fruchtfliege Drosophila melanogaster ist einer der am besten untersuchten Modellorganismen in der Entwicklungsbiologie. Die Kenntnis des Genoms und die Zahl der annotierten protein-kodierenden Gene von Drosophila sind jedoch Schwankungen unterworfen, da sie meist auf Computerberechnungen bereits bekannter Gene und nur teilweise auf experimentellen Nachweisen beruhen. Um das Transkriptom von Drosophila im Verlauf der Entwicklung zu untersuchen und neue potentielle Gene zu identifizieren wu...

  6. Optimized sampling of hydroperoxides and investigations of the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes; Optimierung der Probenahme von Hydroperoxiden und Untersuchungen zur Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen

    Becker, K.H.; Plagens, H.

    1997-06-01

    There are several sampling methods for hydroperoxides none of which is particularly reliable. The authors therefore tested three new methods in order to optimize hydroperoxide sampling and, using the optimized sampling procedure, to investigate the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes. (orig.) [Deutsch] Fuer die Probenahme von Hydroperoxiden existieren verschiedene Verfahren, von denen bisher keines als besonders zuverlaessig angesehen werden konnte. Daher wurden in dieser Arbeit drei Verfahren getestet, um die Probenahme von Hydroperoxiden zu optimieren und mit dem entsprechenden Verfahren die Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen zu untersuchen. (orig.)

  7. Die Wende der ägyptischen Germanistik von der Kontrastiven zur Interkulturellen Linguistik. Eine herausfordernde Chance?

    Hoda Lotfy

    2012-06-01

    Full Text Available Im Zeitalter der Globalisierung ist der Begriff der Interkulturalität in  den Vordergrund bzw. ins Zentrum verschiedener Disziplinen gerückt. Von einer interkulturellen Wende, die die Sprachwissenschaft auch nicht unangetastet ließ, ist die Rede. Zeittypische Impulse auf internationaler Ebene haben die In- und Auslandsgermanistik gleichermaßen erfasst. Hierbei deutet der Forschungsstand auf eine noch weitgehend undefinierte bzw. unstrukturierte (Teil-Disziplin hin.In ihrer allgemeinen Ausrichtung kann die Germanistische Linguistik in Ägypten (GLÄ seit ihren Anfängen in den siebziger Jahren auf         eine lange Forschungstradition im Bereich der Kontrastiven Linguistik (KL zurückblicken.  Der vorliegende Beitrag versucht chronologisch den Spuren nachzugehen, die hinter einer möglichen Hinwendung      der GLÄ von der kontrastiven zur interkulturellen Linguistik (IL stecken. Das zentrale Anliegen des Aufsatzes ist es die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei in Bezug auf außersprachlichen Bedingungen um eine Chance, eine Herausforderung oder etwa         eine herausfordernde Chance für die GLÄ - als Linguistikvariante       der Auslandsgermanistik -  handelt, um  im weiteren Verlauf zur Ausformulierung bzw. Etablierung einer zeittypischen wissenschaftlich fundierten interkulturellen (Teil- Disziplin mit exakt definierten Forschungsgegenständen, Zielen und Methoden einen Beitrag zu leisten.

  8. Die Praxis der 'operativen Arbeitsgruppeneinsätze' der DDR-Volkskammer : Ergebnisse einer retrospektiven Befragung von Abgeordneten

    Elsner, Steffen H.

    1999-01-01

    Die Volkskammer der DDR war eine recht reiselustige Organisation. Die Mitglieder der Volkskammer reisten aus allen Teilen der Republik zu Plenar- und Ausschusssitzungen an und Abgeordnetengruppen besuchten darüberhinaus mehr oder weniger häufig ausgewählte Orte in der gesamten DDR. Solche Reisen von Arbeitsgruppen waren eine beliebte Form, in der die Volkskammer und ihre Ausschüsse ihrer Arbeit nachgingen. Hier wird eine unvermutete Nähe der obersten sozialistischen Körperschaft mit Problemen...

  9. Der Einfluss von Relaxin auf das Wachstum von Mammakarzinomen

    Habla, Christiane

    2010-01-01

    Brustkrebs ist die häufigste Krebstodesursache bei Frauen in den Industrienationen mit einer jährlich ansteigenden Neuerkrankungsrate (Senn und Niederberger 2002). Durch vorangegangene Untersuchungen wurde bereits deutlich, dass das Peptidhormon Relaxin unter in vitro Bedingungen maßgeblich zur Tumorprogression von Mammakarzinomen beiträgt (Binder et al. 2002). Die vorliegende Arbeit hat untersucht, ob Relaxin diese Wirkung auch in vivo auf Mammakarzinome ausübt. Relaxin ist...

  10. Cost of fuel cell systems on a mass basis as a function of production volume; Kosten von Brennstoffzellensystemen auf Massenbasis in Abhaengigkeit von der Absatzmenge

    Werhahn, Johannes

    2009-07-01

    The currently high cost of fuel cells is determined by expensive materials and low production volume. A detailed understanding of the cost structures reveals unexploited potential that can reduce costs in future. However, this requires a method of predicting costs that can be applied with little effort and which offers both a sufficient degree of detail and also good accuracy. Existing forecasting methods do not, however, fulfil these requirements. The major objective of the present work was to apply mass-specific cost forecasting to fuel cell systems for the first time and to modify the approach for this application. In this method, the cost of an object is estimated solely by means of the object mass with the aid of empirical values (Euro/kg). The advantages of the method are its simple application and the accuracy of the forecast. Due to the considerable complexity of the fuel cell and the heterogeneity of the materials used, the application of mass-specific cost forecasting does not provide the desired benefits on the level of the aggregated system. The mass-specific cost forecast approach was therefore expanded and optimized. Instead of determining costs on the level of the aggregated system, the cost forecast was applied directly to the individual components. Cost parameters were also embedded in the method in order to include component-internal cost-relevant differences. Due to the great influence of the production rate on the manufacturing costs, an additional dependence on number of units was also integrated. Expanding the empirical values from discrete values to distribution functions enabled a detailed error analysis to be performed and also a statistical localization of the predicted production costs. Empirical values are necessary in order to implement the modified method and therefore an extensive data search was performed. To this end, a methodology was developed which comprehensively described the data acquisition and the required data evaluation on the basis of decision trees. A computer model was created for the mass-specific cost forecast and complemented by a function for assembly costs. The model was successfully applied and validated as part of work on various fuel cell systems. The work showed that the production costs of a fuel cell system can be determined with little effort, good modelling accuracy and high degree of detail by applying modified mass-specific cost forecasting. However, there is a restriction on applications in the light mass range. Apart from the dominant costs of the catalyst and the membrane, system components such as the pumps, compressors, heat exchangers and batteries are responsible for a large proportion of the production costs. (orig.)

  11. Development of a methodology for measuring the radon source strength of large surfaces and evaluation of the radon insulation effects of various coverings. Final report; Entwicklung einer Messmethodik zur Bestimmung der Radonquellstaerke grosser Flaechen und Bewertung der Radondaemmwirkung von Abdeckschichten. Abschlussbericht

    Schulz, H.; Funke, L.; Knittel, B.; Koschemann, A.; Rothe, S.; Schellenberger, A.; Vogel, W.

    2003-07-01

    Knowledge of the intensity of large-surface radon exhalation, ie. of the source strength, is an important prerequisite for activities for preparing the knowledge base for decisions on the radiological remediation of abondoned mining sites, the radiological clearance of such sites for construction projects, and the assessment of radiological hazards in the context of site examination work. The method currently applied for determination of the radon exhalation (box method) yields only a snapshot of the radon exhalation process, which does not permit to derive information on the long-term processes which are influenced by meteorological and soil physics conditions. The general objective of the project reported is to develop a feasible methodology for determining the long-term source strength of large-surface radon exhalation sources. The specific project objectives are: develop concepts, models and basic approaches; - perform radon measuring campaigns at selected sites and standard samples with sophisticated electronic equipment permitting integrated data acquisition, including the calibration work for subsequent applications for the given purpose; - modelling and evaluation of the results obtained; - development of a feasible method for determining the long-term radon exhalation from lare surfaces. (ori./CB) [German] Fuer die Vorbereitung von Entscheidungen zur Sanierung bergbaulicher Altlasten, der Ueberpruefung der Wirksamkeit von Abdeckungen nach erfolgter Sanierung, der Bewertung von Baustandorten sowie zur Abschaetzung der Strahlenexposition bei standortspezifischen Untersuchungen ist die Kenntnis der Hoehe der Radonexhalation bzw. der Quellstaerke grosser Flaechen von entscheidender Bedeutung. Das derzeit verwendete Verfahren zur Bestimmung der Radonexhalation (Boxmethode) liefert nur einen momentanen Ueberblick ueber die Radonexhalation, so dass Aussagen ueber das Langzeitverhalten der Radonexhalation wegen der Abhaengigkeit von den meteorologischen und

  12. Vor- und Nachteile der Kastration von Kätzinnen und Katern

    Reichler, I M

    2010-01-01

    Die Entfernung der Gonaden bewirkt durch den Wegfall von Keimzellen und den Sexualsteroiden eine irreversible Verhinderung der Reproduktion. Folge der Gonadektomie sind aber auch metabolische Veränderungen, die einen Einfluss auf die Inzidenz von Krankheiten sowie auf das äussere Erscheinungsbild und das Verhalten haben. Diese Vorund Nachteile der Kastration werden in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Kastration auf die verschiedenen Organsysteme bei Kätzinnen und Katern dargestellt. Aus Grün...

  13. Messung der Formgenauigkeit von Konzentratorspiegeln mit Deflektometrie- Anwendung in Forschung, Entwicklung und Produktion

    Ulmer, Steffen; März, Tobias; Meiser, Siw; Weber, Christian

    2010-01-01

    Der optische Wirkungsgrad von solaren Konzentratoren wird maßgeblich durch die genaue Einhaltung der Sollform der Spiegeloberfläche bestimmt. Zur hochgenauen Vermessung der Formabweichungen solcher Konzentratoren wurde ein optisches Messverfahren entwickelt, das auf der Beobachtung von im Spiegel reflektierten und deformierten Streifenmustern basiert. Die Messmethode kann flexibel für beliebige Geometrien eingesetzt werden und wurde als feststehende Prüfstände zur herstellerunabhängigen Bewer...

  14. Struktur-Eigenschafts-Beziehungen von Poly(3-alkylthiophen)en -Untersuchung der magnetischen Eigenschaften-

    Pelz, Simon

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wird der Einfluss struktureller Parameter von Poly(3-alkylthiophen)en auf ihre physikalischen Eigenschaften mit besonderem Fokus auf die magnetischen Eigenschaften untersucht. Der Einfluss verschiedener Verknüpfungstypen von wie head to head (HH) und head to tail (HT) auf die Planarität der Hauptkette wird durch DFT-Kalkulationen untersucht. Aufgrund der sterischen Abstoßung in HH-verknüpften Thiophenringen ist der Torsionswinkel zwischen den Thiophenringen verdreht, auch ...

  15. Medienarbeit in der Freizeitpädagogik – Von der Theorie zur Umsetzung

    Christian Sevcik

    2013-06-01

    Full Text Available Medienarbeit in der Freizeitpädagogik. Christian Sevcik und Jakob Rudelstorfer berichten von einem Hochschullehrgang an der PH Wien und diskutieren erste medienpädagogische Überlegungen zum Sektor "Freizeit". Dabei geht es sowohl um Theorie als auch um deren Umsetzung.Die Offensive des bm:ukk in der Schulischen Tagesbetreuung umfasst nicht nur quantitative sondern auch zahlreiche qualitative Ausbaumaßnahmen. So wurden im Herbst 2011 mit dem neu geschaffenen Berufsbild des akademischen Freizeitpädagogen/der akademischen Freizeitpädagogin erstmals österreichweit einheitliche Qualifikationsstandards für den Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung festgelegt.Die Pädagogische Hochschule Wien ist eine der ersten PHs Österreichs, die umgehend die Umsetzung eines Hochschullehrgangs für Freizeitpädagogik in Angriff genommen haben.

  16. Die Verknüpfung von Teilmodellen auf der Grundlage der Dimensionsanalyse

    Hoppe, Dietrich

    2010-01-01

    Für den Zweck der Modellbildung wird es im Beitrag als einfacher angesehen, erst Teilmodelle des zu beschreibenden Objektes zu erzeugen und diese nachher zu einer gesamtheitlichen Struktur miteinander zu verknüpfen, als das Objekt unmittel bar in seiner Gesamtheit zu modellieren. Aus dieser Sicht wird untersucht, wie die Verknüpfung von vorgegebenen Teilmodellen auf systematische Weise mit Hilfe der sogenannten Dimensionsanalyse durchgeführt werden kann. Das Strukturierungs problem wird dabei...

  17. Funktion von SWI/SNF in der Regulation der prämRNA-Prozessierung in Drosophila melanogaster

    Tyagi, Anu

    2012-01-01

    ATP abhängige Chromatin Remodelling Komplexe bestehen aus diversen Faktoren, welche die bei der Umsetzung von ATP freiwerdende Energie dazu nutzen, die Chromatinstruktur neu zu ordnen. Diese Veränderungen führen zu einer Zu- bzw. Abnahme in der Zugänglichkeit der DNA. Ein Beispiel dafür ist der SWI/SNF-Komplex, der sowohl in die Aktivierung als auch die Inhibierung der Transkription involviert ist. Die ATPase-Untereinheit von SWI/SNF heißt in Hefe SWI2/SNF2 und in Drosophila melanogaster Brah...

  18. Mesophiles Kompaktieren von Komposten zur Verbesserung der Ausbringbarkeit

    Björn Bohne; Oliver Hensel

    2014-01-01

    Kompost gilt schon seit geraumer Zeit wegen seines Nährstoffgehaltes und des verhältnismäßig günstigen Preises als wertvolles Substrat für den Einsatz im Ackerbau. Seine nachgewiesenen suppressiven Wirkungen machen ihn darüber hinaus interessant für den Pflanzenschutz im Kartoffel- und Körnerleguminosenanbau. Ein grundlegendes Problem bei der Ausbringung von losen Komposten sind die speziellen Materialeigenschaften, die eine optimale Dosierung erschweren. Der folgende Beitrag untersucht die H...

  19. Der Apollontempel von Didyma - Analyse einer pythagoreisch-platonischen Entwurfskonzeption

    Birnbaum, Jens

    2006-01-01

    Der durch seinen guten Erhaltungszustand weitgehend rekonstruierbare Apollontempel von Didyma hat eine prominente Forschungsgeschichte, dennoch konnten seine Maßverhältnisse bislang nicht geklärt werden. Mit dieser Arbeit soll nun die Frage nach dem Proportionsgefüge des Tempels auf anderem Wege beantwortet werden. Ausgangspunkt dafür war eine Maßanalyse im metrischen System, in der sich für alle wichtigen Rechteckdimensionen des Grundrisses rationale Zahlenverhältnisse feststellen ließen. Ge...

  20. Internationaler Vergleich von CAD-Ausbildung in der Informationsgesellschaft

    Lee, Y.

    2004-01-01

    Diese Dissertation ist eine empirische Forschung über CAD-Ausbildung (Computer Aided Design Education) in Textil- oder Bekleidungsfakultäten in Deutschland, Japan, Korea und USA. Nach der Literatur-Analyse, wurde eine in vier unterschiedlichen Sprachen geschriebene Umfrage für die empirische Studie ntwickelt und per Post und/oder per E-Mail geschickt. Durch eine Reihe von deskriptive- und kasuale Daten-Analyse, sind folgende gefunden: 1) Es gibt grössere Unterschiede innerhalb der Länder in d...

  1. Der Effekt von Wachstumsfaktoren auf die Proliferation von humanen Fibrochondrozyten aus unterschiedlichen avaskulären Regionen des Meniskus

    Martinek, Stefanie

    2005-01-01

    In der vorliegenden experimentellen Arbeit wurde der Effekt von drei verschiedenen Wachstumsfaktoren, Transforming growth factor a (TGFa), Vascular endothelial growth factor (VEGF) und Insulin-like growth factor 1 (IGF-1), auf die Proliferation zweier verschiedener Populationen menschlicher Meniskuszellen gemessen. Unter Verwendung von 16 Menisci aus 4 weißen Neuseeland Kaninchen wurde zunächst das Verhalten von Menisci in einer Gewebekultur untersucht. Die steril entnommenen Kaninchen-Menisc...

  2. In-situ Diagnostik von Zeolithbildungsprozessen auf Basis der Messung von Ultraschalldämpfung und -geschwindigkeit

    Baser, Hasan Hüseyin

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurden die Synthesen von Zeolithen mittels Messung von US-Dämpfung und -geschwindigkeit untersucht. Die Zielstellung der Arbeit war zu überprüfen, ob Ultra-schall als eine diagnostische Methode zur Prozesskontrolle der Zeolithsynthese eingesetzt werden kann und aus den in-situ Ultraschallergebnissen kinetische und reaktionsmechanisti- sche Informationen erhalten werden können. Ausgewählt wurden die hydrothermalen Synthesen von Zeolith A nach dem...

  3. Optimierung der Behandlung von Feuermalen mit Licht: ein Vergleich von Intense pulsed light (IPL) versus gepulster Farbstofflaser (PDL)

    Ellwanger, Jürgen

    2010-01-01

    Für die Optimierung der Behandlung von Feuermalen (NF) mit Licht wurde in einer Studie die Aufhellung von NF nach Behandlung mit hochenergetischer gepulster Blitzlampe der 2. Generation (IPL) und dem blitzlampengepumpten gepulsten Farbstofflaser (PDL) verglichen. Die Aufhellungswirkung der jeweiligen Methode wurde durch Patienten, behandelnden Arzt, unbeteiligte medizinisch nicht vorgebildete Beobachter und eine computergestützte Farbmessung untersucht. Aus den Ergebnissen geht hervor, daß IP...

  4. Der Einfluss von Polysacchariden aus Malz, Hefe und Bakterien auf die Filtrierbarkeit von Würze und Bier

    Kreisz, Stefan

    2005-01-01

    Polysaccharide aus Malz, Hefe und Bakterien beeinflussen die Viskosität und die Filtrierbarkeit von Würze und Bier entscheidend, wobei der Einfluss von einzelnen Polysacchariden über den gesamten Produktionsprozess zunehmen kann. Durch Viskositätsmessungen, Filtertests und Trübungsmessungen konnte der individuelle Einfluss der einzelnen Polysaccharide gemessen werden. Um die Veränderung des Einflusses verschiedener Polysaccharide über den gesamten Brauprozess verfolgen zu können wurde eine St...

  5. Der Mehrwert von Annotationen im mCSCL

    Frohberg, Dirk; Schwabe, Gerhard

    2004-01-01

    Kooperative Lehr-/ Lernarrangements kommen der Forderung nach einer modernen kognitivistisch ausgerichteten Ausbildung in besonderer Weise nach. Die mit kooperativem Lernen eng verknüpfte Materialbearbeitung kann durch gezielte Computerunterstützung erheblich vereinfacht, unterstützt und erweitert werden. Annotationssysteme haben sich als wertvolle Ergänzung erwiesen, da sie die bestehende Kluft zwischen Material und Kommunikation sinnvoll überbrücken können. Mit dem Einsatz von mobilen Techn...

  6. Prozessentwicklung zur biotechnologischen Produktion von Acrolein aus Nebenprodukten der Bioethanolherstellung

    Oehmke, Sebastian

    2013-01-01

    Da fossile Quellen endlich sind, werden Chemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen immer interessanter für die Forschung und Industrie. Zu den vielversprechenden Plattformchemikalien gehört das Stoffpaar 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein. Jedoch sind bisherige Ansätze für eine wirtschaftliche Produktion von 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein im industriellen Maßstab nicht ausreichend. Deshalb wurde in dieser Arbeit geprüft, inwieweit sich Schlempe, ein glycerinhaltiges Nebenprodukt der Bioethan...

  7. Kurzfristige Wirksamkeit der tagklinischen Therapie von Essstörungen

    Neubert, Stefan

    2003-01-01

    Theoretischer Hintergrund: Die mit Essstörungen verbundene Morbidität und Mortalität verstärken den Bedarf an Therapieformen, die eine Intensivierung der ambulanten Behandlung erreichen und die Nachteile stationärer Unterbringung vermeiden. Einen alternativen Behandlungsansatz bieten tagklinische Konzepte, deren Wirksamkeit in dieser Untersuchung geprüft werden soll. Fragestellung: Ist die tagklinische Therapie von Essstörungen ein kurzfristig wirksames Behandlungskonzept? Methode: Es wurden ...

  8. Interorganisationssysteme in der Logistik: Interaktionsorientierte Gestaltung von Koordinationsinstrumenten

    Alt, Rainer

    1997-01-01

    Logistik und Electronic Commerce bedingen sich gegenseitig: Integrierte Logistikleistungen bedingen den Einsatz von eCommerce und integrierte Logistikleistungen besitzen im eCommerce zentrale Bedeutung für die physische Güterdistribution. Das Buch diskutiert integrierte Logistiklösungen aus Sicht der Koordination und charakterisiert detalliert alternative Koordinationsmechanismen, z.B. Clearing-Centers oder elektronische Auktionen. Zwei Case-Studies zu Frachtenbörsen und Cargo-Community-Syste...

  9. Aspekte der Modellierung des Tragverhaltens von Textilbeton unter biaxialer Beanspruchung

    Beyer, Frank R.; Zastrau, Bernd W.

    2011-01-01

    Zur Bemessung und Simulation von flächigen Textilbetonstrukturen werden Berechnungsmodelle benötigt, die das Materialverhalten unter biaxialer Beanspruchung abbilden können. Für eindimensionale Strukturen existieren einige Modelle, zu deren Weiterentwicklung eine Erweiterung zur Abbildung des biaxialen Materialverhaltens vorgeschlagen wird. In diesem Beitrag werden die notwendigen Erweiterungen und deren Umsetzbarkeit bei der Modellierung diskutiert und bewertet. For design and simulation...

  10. Erhöhung der Zelldichte während der Propagation von Bierhefe

    Weigert, Claudia

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurden zwei Ziele verfolgt. Erstens die Steigerung der Zelldichte während der Propagation nach Deutschem Reinheitsgebot und zweitens die Einführung einer genauen und schnellen Messmethode des intrazellulären pH-Wertes (ICP) einer Hefezelle zur Bestimmung ihrer Vitalität. Bierwürze enthält im Allgemeinen alle für das Hefewachstum essentiellen Nährstoffe in ausreichender Konzentration, mit Ausnahme von Stickstoff, Zink und Pantothensäure. Zur Maximierung der Hefezelldichte wurd...

  11. Subtile und direkte Mechanismen der sozialen Konstruktion von Geschlecht in Schulbüchern : Vorstellung eines Kategoriensystems zur Analyse der Geschlechter(un)gerechtigkeit von Texten und Bildern

    Moser, Franziska; Hannover, Bettina; Becker, Judith

    2013-01-01

    "Ausgehend von der Frauenbewegung in Deutschland wurden bereits vor über 40 Jahren erste Analysen zur Darstellung der Geschlechter in Schulbüchern vorgelegt. Sie haben gezeigt, dass weibliche Charaktere im Vergleich zu männlichen seltener und oft in geschlechterstereotypen Rollen dargestellt werden. Heute besteht auf gesellschaftlicher Ebene deutlich mehr Geschlechtergerechtigkeit, dennoch existieren nach wie vor subtile Formen von Diskriminierung in Schulbüchern. Der vorliegende Beitrag doku...

  12. Subtile und direkte Mechanismen der sozialen Konstruktion von Geschlecht in Schulbüchern. Vorstellung eines Kategoriensystems zur Analyse der Geschlechter(un)gerechtigkeit von Texten und Bildern

    Moser, Franziska; Hannover, Bettina; Becker, Judith

    2013-01-01

    Ausgehend von der Frauenbewegung in Deutschland wurden bereits vor über 40 Jahren erste Analysen zur Darstellung der Geschlechter in Schulbüchern vorgelegt. Sie haben gezeigt, dass weibliche Charaktere im Vergleich zu männlichen seltener und oft in geschlechterstereotypen Rollen dargestellt werden. Heute besteht auf gesellschaftlicher Ebene deutlich mehr Geschlechtergerechtigkeit, dennoch existieren nach wie vor subtile Formen von Diskriminierung in Schulbüchern. Der vorliegende Beitrag dokum...

  13. Charakterisierung der Aktivität von Proteasen aus dem Maden-Exkretions-Produkt von Lucilia sericata in der humanen Blutgerinnung als Teilprozess der Wundheilung

    Kahl, Mareike

    2014-01-01

    Schon vor Jahrhunderten wurden Fliegenlarven, auch als Maden bezeichnet, als Teil der traditionellen Medizin von verschiedenen Kulturen eingesetzt. Mit vermehrtem Auftreten von Antibiotikaresistenzen und einer gleichzeitigen Zunahme chronischer Wunden wie z.B. solchen assoziiert mit diabetischen oder venösen Ulzera, rückte die Madentherapie in den 1980er Jahren wieder in den Fokus. In umfassende Untersuchungen konnten seit dem drei Hauptmechanismen identifiziert werden, über welche die Maden ...

  14. Molekulargenetische Identifizierung von Determinanten der photoparoxysmalen Reaktion

    Lorenz, Susanne

    2006-01-01

    Die Photoparoxysmale Reaktion (PPR) oder Photosensitivität ist elektrophysiologisch durch eine synchronisierte Erregungssteigerung des visuellen Kortex infolge intermittierender Lichtreize gekennzeichnet. Familienstudien belegen, dass die PPR eine genetisch komplexe Disposition aufweist. Visuell induzierte Anfälle treten bei bis zu 10% der Kinder mit Epilepsien auf. Besonders häufig (bis zu 30%) ist die PPR mit den idiopathisch generalisierten Epilepsien (IGE) assoziiert. Die PPR repräsentier...

  15. Untersuchungen zum Protein-Koimport von Katalase A in Peroxisomen und Mitochondrien in der Hefe Saccharomyces cerevisiae

    Drescher, Diane

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung des dualen Targetings von Katalase A in Peroxisomen und Mitochondrien der Hefe S. cerevisiae. Mit Hilfe einer CTA-GFP-Fusion, in der GFP am Carboxyterminus von Cta1p vorliegt, wurden sowohl mit immunochemischen und fluoreszenzmikroskopischen Nachweismethoden, als auch mit Enzymaktivitätstests Hinweise auf eine mitochondriale Lokalisation von Cta1p erhalten. Die Beeinflussung der Zielsteuerung von Cta1p in der Zelle durch GFP, welches das P...

  16. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Günter Seeber

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.The recent proposals on introducing competence standards in our schoolsare based on two relevant concepts: First they refer to the domain conceptas it is used in the research on expertise, and second, they use thecompetence model of cognitive psychology. Both concepts don’t fit to thetraditional reflections of vocational pedagogy respectively to the practise ofvocational education. The following article shall show that, in spite of theexisting discrepancies, there is a possibility to harmonize the contrastingconcepts and, as a consequence, to implement competence standards invocational education. The solution refers to results of didactical researchand to such of the research on recognising competence acquired inworkday life.

  17. Die interventionelle Behandlung von Karotisstenosen durch Stentimplantation unter zerebraler Protektion:Ergebnisse der diffusionsgewichteten MRT

    Ilboga, M. (Murat)

    2008-01-01

    Ziel dieser retrospektiven Studie war es, die Ergebnisse der CAS von hochgradigen Karotisstenosen unter Einsatz von Protektionssystemen zu evaluieren. Zur Erfassung von zerebralen Ischämien wurde vor und nach der Behandlung die DW-MRT angewandt. In dieser Studie wurden 202 Interventionen durchgeführt. In 61 Fällen lag eine symptomatische Stenose vor. Der mittlere Stenosegrad betrug 82%. Die technische Erfolgsrate lag bei 100%. Bei allen Eingriffen kamen Filtersysteme zum Einsatz. Die neurolog...

  18. Vermittlung von Informationskompetenz an der Grundschule : Erarbeitung eines integrativen Praxiskonzepts für den Deutschunterricht

    Schulz, Lena

    2011-01-01

    Diese Arbeit stützt sich auf die These, dass die Vermittlung von Informationskompetenz bereits in der Grundschule notwendig ist, da der Computer und das Internet mittlerweile fester Bestandteil des Alltags von Grundschülern geworden sind. Deshalb sollte man ihnen Wissen, das eine kompetente Nutzung dieser Medien ermöglicht, an die Hand geben. Die Basis der Arbeit bildet eine auf einem Quellenstudium basierende Definition von Informationskompetenz inklusive eines Überblicks über verschiedene T...

  19. Untersuchungen zum Einsatz von Schnellmethoden zur Qualitätssicherung in der Gemeinschaftsverpflegung

    Müller, Bianca

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der ernährungsphysiologischen Qualität der Mittagsverpflegung von Kindertagesstätten sowie die Optimierung von Schnellmethoden zu deren Bestimmung. Von 30 Kindertagesstätten (Kitas) in München wurden dazu die Mittagsmahlzeiten mit offiziellen, nass-chemischen Standardmethoden untersucht und parallel verschiedene Schnellmethoden (Nahinfrarot-Spektroskopie, Photochemolumineszenz-Methode, Berechnung mittels Nährstoffdatenbank) erprobt. Es wurde f...

  20. Praktiken und Inszenierungen in der ungarischen Begräbniskultur von 1940 bis 2002 - Am Beispiel der Gemeinde Moor

    Ruff, Gabriella

    2003-01-01

    Die Begräbnis- und Trauerrituale in der ländlich-bäuerlich geprägten ungarischen Kleinstadt Moor wurden in drei fortlaufenden Zeiträumen von 1940 bis 2002 (Präsozialismus, Sozialismus, Postsozialismus) untersucht. Der zentrale Forschungsgegenstand war der Verstorbene und sein Umfeld, wobei der Themenkomplex "Sterben-Tod-Trauer" als Leitgedanke diente. Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkten sich die dramatischen politische Veränderungen auch auf das Alltagsleben und die Brauchtumsformen der M...

  1. Vergleich der Imitation und Perzeption von Gesten der Finger, der Hand und des Fußes bei Patienten mit links- oder rechtszerebralen Läsionen

    Strauß, Stefan

    2005-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, ein bestehendes Modell zur Imitation von bedeutungslosen Gesten zu überprüfen und einen Test für die Imitation und Perzeption von Fußstellungen zu entwickeln, und in dieses Modell zu integrieren. Untersucht wurde prospektiv eine Stichprobe von 50 Patienten mit linkszerebralen (LZL) oder rechtszerebralen Läsionen (RZL) und 20 Kontrollpersonen. Patienten mit LZL haben bei der Imitation der Handstellungen mehr Schwierigkeiten als solche mit RZL, bei der Imitation der Fußs...

  2. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  3. Herstellung und Eigenschaften von Metall/Halbleiter-Übergittern und Mikroringresonatoren : zwei Anwendungen aus der Nanotechnologie

    Zander, Tim

    2009-01-01

    Diese Arbeit behandelt die Herstellung und Charakterisierung von planaren Metall-Halbleiter-Übergittern (MeSSL), bestehend aus einer Abfolge von ultradünnen InGaAs/GaAs/Cr-Schichten. Weiterhin wird die Änderung der Emissionsenergie in Abhängigkeit einer äußeren Verspannung von Mikroringresonatormoden sowie die darin enthaltenen selbstorganisiert gewachsenen InAs-Quantenpunkte (QP) untersucht. Die Herstellung der planaren MeSSLs wird durch Aufrollen einer Schichtfolge von epitaktisch gewach...

  4. Jahre Entwicklung der Instandhaltung - von der ausfallorientierten Instandhaltung zum gemeinsamen TPM und RCM

    Iske, Friedhelm

    Zur Einleitung meines Beitrages möchte ich von einem Gespräch mit einem Mitarbeiter berichten, das ich als junger Vorgesetzter einer Instandhaltungsgruppe 1988 führte. Der engagierte Mitarbeiter feierte damals sein vierzigjähriges Dienstjubiläum und war stolz auf das von ihm Geleistete sowie auf den besonderen Einsatz seiner Altersgruppe, die nach dem Zweiten Weltkrieg das Werk wieder aufgebaut hatte. Auf meine Frage, was denn damals die erste Aufgabe in der Firma war, bekam ich kurz und knapp und mit einer Selbstverständlichkeit die selbstbewusste Antwort: "Unser Pferd füttern und mit dem Pferd die innerbetrieblichen Transporte erledigen“. Als junger, technisch orientierter Vorgesetzter war ich über diese Antwort sehr überrascht. Gedanklich weit entfernt war die Vorstellung, dass in der Vergangenheit Transporte mit einem Pferd erledigt wurden.

  5. Neues Design von Langpfad-DOAS-Instrumenten basierend auf Faseroptiken und Anwendung der Untersuchung der urbanen Atmosphäre

    Merten, André

    2008-01-01

    Mit Hilfe von Differentieller Optischer Absorptionsspektroskopie (DOAS) in Verbindung mit sehr langen Lichtwegen, lassen sich viele Spurengase in der Atmosphäre nachweisen. Damit ist die DOAS-Methode ein wichtiges Verfahren zu Quantifizierung gasförmiger Schadstoffemissionen und der Erforschung des photochemischen Smogs. In dieser Arbeit wurde gezeigt, dass durch die Verwendung von Faseroptiken die spektrale Charakterisierung der verwendeten Lichtquelle deutlich verbessert und damit die Nachw...

  6. Charakterisierung der Typ-IV-Sekretionssysteme und der kryptischen Plasmide von Helicobacter pylori hinsichtlich ihrer Beteiligung am DNA-Transfer

    Rohrer, Stefanie

    2011-01-01

    H. pylori kolonisiert die Magenmukosa von etwa 50% der Bevölkerung und ist die Ursache von vielen schweren Erkrankungen, wie z.B. chronischer Gastritis, Magengeschwüren und Magenkrebs. Lange Zeit wurde angenommen, dass das Milieu des Magens aufgrund der dort herrschenden Bedingungen steril sei. H. pylori hat Strategien entwickelt, um dieses Habitat zu besiedeln und stellt den dominierenden Bestandteil der Mikroflora im Magen dar. Eine entscheidende Voraussetzung für die erfolgreiche Kolonisie...

  7. <> Rolle der orbitalen MRT in der Differentialdiagnose von Erkrankungen der Augenmuskeln, des extrakonalen und subperiostalen Kompartimentes

    Zhou, Quan

    2003-01-01

    Orbitale Erkrankungen stellen für mehrere klinische Fachdisziplinen in Bezug auf Diagnostik und Therapie ein großes Problem dar. Die hochauflösende MRT (HR-MRT) ist in der Lage, eine detailierte Übersicht für die Orbitaanatomie und deren Abnormalitäten zu liefern. Aus diesem Grunde ist diese Studie durchgeführt worden, in der hochauflösenden MRT-Charakteristika von 224 Patienten mit orbitalen Erkrankungen beurteilt worden ist. Die Kriterien der Beurteilung sind: Lokalisation, Größe, Form, Ran...

  8. Simulation von magnetischen Nano-Träger-Systemen in der Tumortherapie

    Strauss, Daniel J.; Mark A. Pinsky; Rom, Niklas; Schmidt, Helmut K.

    2004-01-01

    Mit großem Erfolg werden mathematische Simulationen auf der Basis numerischer Lösungen von partiellen Differentialgleichungen, seit einiger Zeit auch in der medizinischen Forschung, durchgeführt. Das gilt insbesondere für die Bereiche, in denen physikalische Prozesse als grundlegende Basis für Fortschritte in der medizinischen Diagnostik oder der Therapie von bösartigen Erkrankungen untersucht werden.

  9. Identifizierung valider Housekeeping-Gene während der Differenzierung von humanen Myoblasten

    Stern-Sträter, J; Bonaterra, G; Bran, G; Kassner, S; Sauter, A; Kinscherf, R; Hörmann, K; Goessler, U

    2009-01-01

    Einleitung: Die Analyse der RNA-Expression mit Hilfe der real-time PCR (qRT-PCR) verwendet klassischerweise Housekeeping-Gene (HKG) als internen Vergleichsstandard. Dieses Verfahren wird zunehmend kritisch betrachtet, da es Hinweise gibt, dass die Expression gewisser HKG unter bestimmten experimentellen Bedingungen stark variieren kann. Um die Stabilität der HKG-Expression genauer zu evaluieren, untersuchten wir mittels qRT-PCR die Expressionsraten von 6 HKG während der Differenzierung von h...

  10. Modulation der Candida albicans Biofilmbildung und Expression von Pathogenitätsfaktoren durch Lactobacillus spp.

    Dreßel, Tilmann

    2014-01-01

    Lactobacillus- Spezies, die zur Gattung der Milchsäurebakterien gehören, haben bereits hemmende Eigenschaften gegen Candida albicans gezeigt. Dieser dimorphe Hefepilz ist einer der bedeutendsten Erreger von Pilzinfektionen beim Menschen und einer der häufigsten Verursacher Katheter- assoziierter Infektionen. Eine bedeutende Rolle bei der Pathogenität von C. albicans spielt die Biofilmbildung, die sowohl die körpereigene Abwehr als auch die antimykotische Therapie einer invasiven Infektion erh...

  11. Zufriedenheit mit dem Funktionieren der Demokratie gegenwärtig weit verbreitet : eine Zusammenstellung von Indikatoren der politischen Partizipation

    Wiegand, Erich

    1991-01-01

    'Die politische Partizipation von Indviduen ist eine eher indirekte Form der Einflußnahme auf ihre persönlichen Lebensverhältnisse. Die verschiedenen Möglichkeiten der Beteiligung am politischen System reichen von der Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts über die Mitgliedschaft in politischen Parteien und Organisationen bis hin zu unkonventionellen Formen der Teilnahme. Neben diesen objektiven Dimensionen verschiedener politischer Aktivitäten umfaßt ein weit gefaßtes Konzept der polit...

  12. Automatisierte Ordnungs- und Kommissionierzelle zur hochflexiblen Bereitstellung von Werkstücken in der Montage

    Schmid, Stefan

    2006-01-01

    Der zunehmende nationale und internationale Wettbewerb und die steigenden Ansprüche der Verbraucher führten in den vergangenen Jahren zu einer Zunahme der Produktvielfalt mit immer kürzeren Produktlebenszyklen bei gleichzeitiger Abnahme der Fertigungslosgrößen. Diese Entwicklung führte dazu, dass der flexibel automatisierten Montage in der Klein- und Mittelserienfertigung eine immer größere Bedeutung zukommt. Bei flexiblen Montageanlagen erfolgt die Bereitstellung von Werkstücken vorwiege...

  13. Die Herrschaftsausweitung der Grafen von Wernigerode am Nordharz (1249-1369)

    Habermann, Jan

    2006-01-01

    Die hier vorgestellte Studie versteht sich als Vorarbeit zu der noch nicht geleisteten Erforschung der Entwicklungsgeschichte der Grafen von Wernigerode im späten Mittelalter. Das seit der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts am Nordharz nachweisbare Adelsgeschlecht strengte seit dem Niedergang der königlichen Zentralgewalt eine westwärts orientierte Machtausweitung an. Dieser Prozess, der durch den Erwerb des Allodialguts Bovingerode/Wohldsberg 1249, insbesondere aber durch den Übe...

  14. Untersuchungen zur klinischen Anwendung von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei der Distraktionsosteogenese : eine prospektiv randomisierte Studie

    Dudda, Marcel

    2008-01-01

    Einleitung: Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung zur Wirksamkeit von niederenergetischem, gepulstem Ultraschall bei Distraktionsosteogenesen sollte gezeigt werden, ob sich eine Beschleunigung der Regeneratreifung durch die Behandlung mit Ultraschall erzielen lässt. Methode: Hierzu wurden 40 Patienten in einer prospektiven, randomisierten Studie mit Distraktionskortikotomien >2cm eingeschlossen. Ergebnis: Es konnte eine deutliche Verkürzung der Behandlungszeit in der Untersuc...

  15. Physiologische Grundlagen der Akkumulation von
    Schwermetallionen beim Faserhanf (Cannabis sativa L.) und das Nutzungspotential bei der Phytoremediation

    Ostwald, Anke

    2000-01-01

    Im Rahmen der Arbeit sollte die Akkumulation von Schwermetallen sowie deren Einfluss auf die Synthese von Phytochelatinen in Faserhanfpflanzen - bzw. Zellkulturen (Cannabis sativa L.) untersucht und mit anderen Pflanzen oder Zellkulturen verglichen werden. Zudem sollte die Einsatzfähigkeit von Faserhanf zur Remediation schwermetallbelasteter Böden bewertet und Nutzungsmöglichkeiten für das geerntete Pflanzenmaterial aufgezeigt werden. Pflanzliche Kalluskulturen von Hanf (Cannabis sativa L...

  16. Alternative Regulierungsansätze im Kontext der Better Regulation Agenda : eine Analyse von Konzepten, Potenzialen und Erfolgsfaktoren von Regulierung im Schatten staatlicher Hierarchie

    Denker, Philipp

    2008-01-01

    Der vorliegende Beitrag untersucht das Potential und die Bedingungen alternativer Regulierungsformen vor dem Hintergrund von Better Regulation in Deutschland. Nahezu alle EU- und OECD-Staaten betreiben heute umfassende politische Reformprogramme zur Modernisierung der Regulierungsarchitekturen, die unter dem Label Better Regulation subsumiert werden. Die Zielsetzung dieser Programme besteht zum einen in der wirtschaftsfreundlichen Reduktion von Regulierungskosten und zum anderen in der Effekt...

  17. "Karl Marx über Feuerbach" : Version von F. Engels von 1888 ; Anhang zu "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie". Stuttgart 1888

    Marx, Karl; Engels, Friedrich

    2011-01-01

    Engels veröffentlichte 1888 in seiner Broschüre "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie" im Verlag von J.H.W. Dietz in Stuttgart einen Anhang "Karl Marx über Feuerbach (niedergeschrieben in Brüssel im Frühjahr 1845)". Der Text stammte aus einem Notizbuch von Marx, das Listen von Büchern, Namen, Adressen, kurze Auszüge, Gedanken, Entwürfe und Bemerkungen verschiedener Art enthält, darunter diese elf Thesen, die Marx mit "1) ad Feuerbach" überschrieben hatte (sie...

  18. Aquatische Ökotoxikologie von Arzneimitteln in der Umwelt Die reproduktionstoxische Wirkung von synthetischen Gestagenen am Fisch (Pimephales promelas)

    Zeilinger, Jana

    2009-01-01

    Estrogene Steroidhormone sind bekanntermaßen in der Lage, die Sexualentwicklung und die Reproduktion von Fischen schon in sehr niedrigen Konzentrationen zu beeinträchtigen. Im Gegensatz dazu waren zu Beginn dieser Arbeit keine Daten zu den Umweltwirkungen der Klasse der Gestagene verfügbar. Synthetische Gestagene (Progestine) sind Bestandteile oraler Kontrazeptiva und Hormon-Ersatz-Therapeutika. Nach ihrer Anwendung wird der überwiegende Teil ausgeschieden und gelangt über den Urin in die aqu...

  19. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  20. Geschichte der Natur bei Alexander von Humboldt

    Christian Helmreich

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and French.This article analyses the importance of an historical view of nature in the works of Alexander von Humboldt. In several of his first writings, Humboldt seems to outline the importance of what one may call history of nature. But even before his famous American travel, his position changed and he became reluctant to accept the seriousness of historical enquiry in the area of natural sciences: if we want to reconstruct the past state of nature, we cannot rely on empirical proofs; and history of nature is therefore necessarily based on uncertain hypotheses. Humboldt kept his sceptical attitude in the first decades of the 19th century, despite the positive results of the palaeontological researches of his scientific colleagues. However, he gradually convinced himself of the scientific interest of historical investigations in the natural sciences. The Cosmos paradoxally displays two apparently conflicting points of view: in his methodological remarks, Humboldt maintains that precise accounts of the past state of nature are out of reach of human knowledge, yet elsewhere in the same Cosmos he gives broad and rather vivid descriptions of the eventful history of nature.

  1. Rot auf weiß. Geschlechterkonstellationen, Taktiken und Strategien im Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich«

    Ott, Michael R.

    2015-01-01

    Das Meisterlied von »Albertus Magnus und der Tochter des Königs von Frankreich« (15. Jahrhundert) erzählt von der Vita des Albertus Magnus, der eine Königstochter zum Geschlechtsverkehr zwingt und später ein gottesfürchtiger Bischof wird. In meinem Aufsatz analysiere ich insbesondere die Geschlechterbeziehungen sowie die Taktiken und Strategien der Figuren. Außerdem zeigt sich, dass die Probleme, die im Text eine Rolle spielen, deutlich von der Problemkonstellation getrennt werden, die der Te...

  2. Facetten der Kooperation von christlicher und muslimischer Theologie an der Universität Wien

    Ednan Aslan

    2015-11-01

    Full Text Available ENGLISH: The Islamic Religious Pedagogy programme at the University of Vienna was the first one of its kind at a European university. With its establishment it became centre stage in politics and media. At the beginning the programme could not meet the high expectations it was subjected to due to a lack of professional staff. At this difficult phase the programme benefited greatly from the cooperation with the faculties of Catholic and Protestant Theology as the programme was able to learn from the established Christian religious educationalists. This learning process was particularly geared towards teaching, research and interreligious encounters. DEUTSCH: Die Islamische Religionspädagogik (IRP an der Universität Wien war das erste entsprechende Institut an einer europäischen Universität. Mit der Gründung trat die IRP in das Rampenlicht von Politik und Medien. In ihren Anfängen war die IRP den sehr hohen Erwartungen fachlich wie personell kaum gewachsen. In dieser schwierigen Phase spielte die Zusammenarbeit mit der Katholisch-Theologischen (KTF sowie der Evangelisch-Theologischen Fakultät (ETF eine wichtige Rolle, weil die IRP von den fachlichen Erfahrungen der etablierten christlichen Religionspädagogiken lernen konnte. Dieser Lernprozess bezog sich insbesondere auf Lehre, Forschung und interreligiöse Begegnung.

  3. Freisetzung von Metallen bei der Oxidation von Schlämmen : umweltchemische Aspekte der Baggergutdeponierung

    Kersten, Michael; Förstner, Ulrich; Calmano, Wolfgang; Ahlf, Wolfgang

    1985-01-01

    Die Oxidation von sulfidischen Mineralien und organischen Substanzen, teilweise vermittelt durch Bakterien, bewirkt eine Mobilisierung kritischer Spurenelemente wie Cadmium aus reduzierten Schlämmen sowohl in terrestrischen als auch aquatischen Milieus. Chemische Extraktionsexperimente zeigen bei kurzfristiger Belüftung typischer Schlicksedimente in Suspension einen Übergang von sulfidisch/organischen zu leicht reduzierbaren Phasen; bei Gefrier- oder Ofentrocknung (60 °C) werden carbonatische...

  4. Medienerziehung in der Familie : Regeln und Motive, Umfang und Auswirkungen der Nutzung von Computer, Fernseher und Videokonsole

    Röhr-Sendlmeier, Una M.; Götze, Irina; Stichel, Rebecca

    2008-01-01

    'Ausgehend von einem Forschungsüberblick über förderliche und abträgliche Auswirkungen der Fernseh- und Computernutzung werden empirische Daten zur familiären Medienerziehung vorgestellt. In zwei aufeinander aufbauenden Studien mit 282 Dritt- und Viertklässlern und ihren Eltern wurden das Ausmaß der Mediennutzung, Regeln und Motive der Medienerziehung sowie die Lesekompetenz der Kinder erhoben. Schon bei insgesamt moderaten Gesamtnutzungsdauern korrelierte die Höhe des Fernseh- und Computerko...

  5. Änderung der Substratspezifität von Transaldolasen

    Schneider, Sarah

    2010-01-01

    Transaldolasen (EC 2.2.1.2) gehören zur Enzymklasse der Transferasen und katalysieren den reversiblen Transfer einer Dihydroxyacetoneinheit von einem Donor auf einen Akzeptor. Dabei entsteht eine neue C-C-Bindung mit einer 3S, 4R-Konfiguration. Transaldolasen sind weit verbreitete Enzyme des Pentosephosphat-Weges und kommen in Bacteria, Eukarya und Archaea vor. Transaldolasen verwenden u.a. D-Sedoheptulose-7-Phosphat als Donor und übertragen eine Dihydroxyacetoneinheit auf D-Glycerinaldehyd-3...

  6. Kombinierte Expression von Weizenspeicherproteinen in der Hefe Saccharomyces cerevisiae

    Müller, Matthias

    2006-01-01

    Nur Mehle aus Getreiden der Familie Triticeae bilden beim Anteigen ein Netzwerk mit viskoelastischen und kohäsiven Eigenschaften aus, wodurch nach Gär- und Backprozeß ein Gebäck mit elastischer Krume entsteht. Für die Ausbildung derartiger Netzwerke sind die Speicher- bzw. Glutenproteine verantwortlich. Backwaren aus Mehlen anderer Getreide (z.B. Mais) bilden hingegen kein Glutennetzwerk aus und daher auch keine elastische Krume. Um Mehle nicht backfähiger Getreide durch Anreicherung von Glut...

  7. Zum Zusammenhang zwischen der allergenen Potenz von chemischen Stoffen und ihrer dermalen Penetration

    Grobe, Christoph

    2013-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund und Ziele Die Höhe der perkutanen Aufnahme von chemischen Stoffen am Arbeitsplatz wird häufig als Grundlage für die Entstehung einer Sensibilisierung angenommen. Es existieren jedoch kaum Studien, die diesen Zusammenhang belegen. Im Rahmen dieser Dissertation wurde geprüft, ob die dermale Penetrationshöhe in Abhängigkeit von der allergenen Potenz von chemischen Stoffen steht. Methode In der Datenbank von Schlede et al. (Toxicology 193:219–259 20...

  8. Analyse von Mechanismen der sekundären progressiven Sukzession von voralpinem Niedermoorgrünland zu Erlenbruchwald

    Peringer, Alexander

    2008-01-01

    Die Gehölzentwicklung in ehemals artenreichen Offenland-Ökosystemen nach Nutzungsaufgabe (Gehölzsukzession) ist eine der wesentlichen Ursachen für Biodiversitätsverluste und tiefgreifende Landschaftsveränderungen in den letzten Jahrzehnten. Eine wichtige Voraussetzung für ein effektives Management von Offenlandbiotopen ist ein mechanistisches Verständnis des Verbuschungsvorganges: Nach der Identifikation von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen im Sukzessionsgeschehen kann die naturschutzfachlich ...

  9. Attraktivität und Akzeptanz von Elektroautos : Ergebnisse aus dem Projekt OPTUM – Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen

    Götz, Konrad; Sunderer, Georg; Birzle-Harder, Barbara; Deffner, Jutta

    2012-01-01

    Im Projekt OPTUM wurde untersucht, welche Umweltentlastungen durch Elektrofahrzeuge in Zukunft erzielt werden könnten. Hierzu wurde ein integrativer Ansatz verfolgt, der neben der fahrzeugseitigen Betrachtung auch die Interaktionen mit dem Strommarkt berücksichtigt. Im Einzelnen fanden Analysen zu den folgenden zentralen Aspekten statt: Akzeptanz und Attraktivität von Elektrofahrzeugen, Marktpotenziale für Elektrofahrzeuge, Interaktion von Elektrofahrzeugen mit dem Stromsektor,...

  10. Einsatz Statistischer Verfahren bei Benchmarkingprozessen in der Versorgungsforschung - ein methodischer Beitrag zur Analyse von Registerdaten

    Siedentop, Harald

    2008-01-01

    Die Überwachung der Qualität der Gesundheitsversorgung hat in der angloamerikanischen Welt eine lange Tradition, da der Wettbewerb zwischen den Leistungsanbietern im Vergleich zu den meisten europäischen Ländern stärker ausgeprägt ist. In den letzten Jahren scheint sich die Situation in der Art zu ändern, dass die Wichtigkeit der Verbesserung der Versorgungsqualität auch in Mitteleuropa und Deutschland diskutiert wird. Häufig werden Vergleiche der Qualität von medizinischen Einrichtungen durc...

  11. Die Bedeutung von psychosozialem Streß in der Sekundärprävention der koronaren Herzkrankheit

    Ambros O

    2001-01-01

    Full Text Available Der Zusammenhang zwischen Streß und koronarer Herzkrankheit (KHK bzw. Myokardinfarkt (MCI ist durch eine Vielzahl von Arbeiten belegt, wird aber in den bestehenden Konzepten der Kardiologie nach wie vor oft als wenig bedeutsam eingestuft. Dieser Widerspruch ergibt sich einerseits aus der subjektiven, aber emotional und pathophysiologisch wichtigen Bedeutung des Faktors Streß sowie andererseits aus dem biomechanistischen Paradigma der naturwissenschaftlichen Medizin. Ziel dieses Artikels ist es, die psychophysiologischen und pathophysiologischen Zusammenhänge zwischen psychosozialen Faktoren und KHK anhand der bestehenden Daten darzulegen. Die Bedeutung der Beachtung psychosozialer Risikofaktoren für die Prävention der KHK und der Einfluß der Diskrepanz zwischen emotionaler und wissenschaftlicher Objektivität auf die Arzt-Patient-Beziehung wird ausgeführt. Damit soll die Möglichkeit einer bio-psycho-sozialen Sekundärprävention der KHK angeboten werden.

  12. Bildungserfolg trotz Migrationshintergrund: Ressourcen von bildungserfolgreichen jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in der Schweiz

    Suter, Roman

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den familiären, schulischen, sozialen und individuellen Ressourcen, die aus Sicht von bildungserfolgreichen Migrantinnen und Migranten zum Erreichen der Hochschul- bzw. Fachhochschulreife beigetragen haben. Auf dem Hintergrund der Schulleistungsforschung, psychologischer Modelle zur Erklärung von Bildungsentscheidungen und dem Resilienzkonzept wurden 41 Personen im Rahmen von leitfadengestützten problemzentrierten Interviews zu ihrer Bildungsbiograf...

  13. Bildungserfolg trotz Migrationshintergrund. Ressourcen von bildungserfolgreichen jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in der Schweiz

    Suter, Roman

    2016-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit den familiären, schulischen, sozialen und indivi- duellen Ressourcen, die aus Sicht von bildungserfolgreichen Migrantinnen und Migranten zum Erreichen der Hochschul- bzw. Fachhochschulreife beigetragen haben. Vor dem Hintergrund der Schulleistungsforschung, psychologischer Modelle zur Erklärung von Bildungsentscheidungen und dem Resilienzkonzept wurden 41 Personen im Rahmen von leitfadengestützten problemzentrierten Interviews zu ihrer Bildungsbiografie befrag...

  14. Erfassung, Beurteilung und Bewertung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen in der Onkologie

    Far, E

    2010-01-01

    Ein umfassendes Sicherheitsprofil von Arzneimitteln ist zum Zeitpunkt ihrer Zulassung aufgrund der limitierten untersuchten Patientenzahl und des begrenzten Untersuchungszeitraumes noch nicht verfügbar. Nach der Zulassung können durch das Spontanmeldesystem bislang unbekannte unerwünschte Arzneimittelreaktionen (Adverse Drug Event: ADE) erfasst werden, eine Aussage zur tatsächlichen Inzidenz von ADE ist damit aber nicht möglich. Weitere Erkenntnisse zur Inzidenz von ADE und in ...

  15. Interaktion von Betonstahl und textiler Bewehrung bei der Biegeverstärkung mit textilbewehrtem Beton

    Weiland, Silvio

    2010-01-01

    Textilbewehrter Beton zur Verstärkung von Stahlbetonbauteilen ist neben den klassischen und etablierten Verfahren eine äußerst interessante Alternative, die die Vorteile der leichten Kohlenstofffaserklebeverstärkungen mit denen von Spritzbeton mit Bewehrung verbindet. Aus den theoretischen und experimentellen Untersuchungen in dieser Arbeit können wichtige Erkenntnisse zum gemeinsamen Tragverhalten von Betonstahl und textiler Bewehrung sowie zu den Auswirkungen der verbundbedingten Unterschie...

  16. Molekulare und pharmakologische Charakterisierung von Serotonin-Rezeptoren der Honigbiene Apis mellifera

    Schlenstedt, Jana

    2006-01-01

    Die Honigbiene Apis mellifera gilt seit langem als Modell-Organismus zur Untersuchung von Lern- und Gedächtnisvorgängen sowie zum Studium des Sozialverhaltens und der Arbeitsteilung. Bei der Steuerung und Regulation dieser Verhaltensweisen spielt das Indolalkylamin Serotonin eine wesentliche Rolle. Serotonin entfaltet seine Wirkung durch die Bindung an G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCRs). In der vorliegenden Arbeit wird der erste Serotonin-Rezeptor aus der Honigbiene molekular charakteris...

  17. Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung zweier unterschiedlicher Implantatsysteme

    Weskott, Katharina

    2011-01-01

    In der vorliegenden Studie wurde die Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung in Zusammenhang mit den beiden Implantatsystemen Straumann (Freiburg) und BEGO (Bremen) untersucht. Die Besonderheit dieser Studie bestand zum einen in der Gegenüberstellung der beiden Implantatsysteme, da bislang noch kein direkter Vergleich unterschiedlicher Implantatsysteme in der Literatur beschrieben wurde. Zum anderen aber auch wurden in dieser Studie zus...

  18. 3D-Simulation und Planung von Anlagen der Hütten- und Walzwerkstechnik

    Oppermann, Ingo

    2009-01-01

    In der Präsentation werden typische Engineeringaufgaben präsentiert, die mit modernen IT-Werkzeugen erledigt werden. Es wird auf die Einführung und die Durchgängigkeit eines 3D-CAD-Systems eingegangen und gezeigt, wie mit diesem System Simulations- und Prozesskettenthemen in der Praxis bei der SMS Siemag AG behandelt werden. Ebenfalls anhand von Beispielen wird die Thematik der großen Baugruppen und der Anlagenplanung im 3D-Engineering dargestellt.

  19. Anwendung der Impedanzspektroskopie für die Untersuchung von Biogasreformat in Brennstoffzellen

    Hoffmann-Walbeck, Wendelin

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung des Einsatzes von Biogasreformat in PEM-Brennstoffzellen mit der Methode der elektrochemischen Impedanzspektroskopie. Die durchgeführten Versuche konzentrieren sich auf die Tatsache, dass Biogasreformat gegenüber Erdgasreformat einen erhöhten Kohlendioxidanteil aufweist. In der Literatur finden sich Berichte, dass Kohlendioxid am Platin/Ruthenium Katalysator adsorbiert und dort entsprechend der Reverse Water-Gas Shift-Reaktion reagiert. Produk...

  20. Aufbau und Analyse der Datenbank 'Sozialgeschichte Berlin's von 1650 bis 1799'

    Kapelle, Günter; Reymann, Wolfgang; Schwarz, Rainer

    1988-01-01

    In den Jahren 1981-1985 wurde an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin eine Datenbank aufgebaut, die Daten von annähernd 130.000 Personen aus verschiedenen Berliner Kirchenbüchern (St. Georg, St. Nikolai, Hugenottenkirche) enthält. Daten sind angegeben zu den Bereichen, Taufe, Heiraten und Beerdigungen. Der Artikel beschreibt das Datenmodell, die Leistungsmerkmale sowie Möglichkeiten der Datenanalyse. (psz)

  1. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  2. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  3. Rezension von: Silvia Kontos: Öffnung der Sperrbezirke. Zum Wandel von Theorien und Politik der Prostitution. Sulzbach im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2009.

    Birgit Sauer

    2010-06-01

    Full Text Available Silvia Kontos stellt die historische Entwicklung von Theorien über heterosexuelle Prostitution sowie von deren politischen Regulierungen in Deutschland dar und greift damit auf herausragende Weise in aktuelle wissenschaftliche und politische Debatten ein. Neben einer profunden Analyse prostitutiver Verhältnisse macht sie ihre geschlechtertheoretisch fundierte normative Position in den aktuellen prostitutionspolitischen Aushandlungsprozessen plausibel. Durch die Verknüpfung von geschlechter- und staatstheoretischer Analyse werden die Paradoxien des Prostitutionsdiskurses ebenso herausgearbeitet wie die der staatlichen Regulierung.

  4. Architekturhochschulen und Entwicklungsprojekte : eine Analyse der Potentiale von Entwicklungszusammenarbeit in Forschung und Bildung

    Vicente, Kalinca Braga Augusto

    2006-01-01

    Seit Beginn der 90er Jahre wird über die Rolle und Wirkung von Entwicklungszusammenarbeit (EZ) international diskutiert. Zwei Fragestellungen stehen im Vordergrund dieser aktuellen Debatte: - Wie und mit welchen Instrumenten können Programme und Projekte der Entwicklungszusammenarbeit zur Prävention von Krisen beitragen? - Wie können Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit verhindern, dass ihre Tätigkeiten selbst ungewollt krisenverschärfend wirken? Zur Beantwortung dies...

  5. Zur Nutzung von Inhaltsanalysen und Interviews in der erziehungswissenschaftlichen/psychologischen Forschung – ein empirisches Beispiel

    Faux, Robert B.

    2000-01-01

    Psychologie hat im allgemeinen, ebenso wie die Pädagogische Psychologie im besonderen, ihre Methoden von den positivistischen Wissenschaften übernommen - zumeist wird ein experimentelles Forschungsdesign und werden statistische Signifikanztests präferiert. Gleichwohl nutzt eine wachsende Zahl an Psycholog(inn)en qualitative Forschungsverfahren. Hierzu gehören in der Pädagogischen Psychologie Ethnographien von Schulklassen, in der Kognitiven Psychologie Inhaltsanalysen der verbalen oder geschr...

  6. Ausgestaltung und Verwendung von Performance Management Systemen: Eine empirische Untersuchung in der Schweiz

    Schenker-Wicki, Andrea; Inauen, Matthias

    2009-01-01

    Die Einführung von möglichst umfassenden Performance-Management-Systemen soll die Implementation von Strategien in Unternehmen verbessern, um deren Performance nachhaltig zu erhöhen. In der präsentierten Studie wurde der Entwicklungsstand solcher Systeme in der Schweizer Unternehmenspraxis untersucht. Bestehende Systeme wurden bezüglich ihrer Ausgestaltung und Verwendung analysiert sowie Schwachstellen und Verbesserungspotentiale aufgezeigt.

  7. Benutzerorientierte Evaluation der Webseite e-rara.ch anhand von Usability- und Blickmessungstests

    Blumer, Eliane; Schneider, René

    2011-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine benutzerorientierte Analyse anhand Usability- und Blickmessungstest der Webseite e-rara.ch sowie eines noch unveröffentlichten Prototypen derselben Seite mit zusätzlicher Fassettennavigation durchzuführen. Dabei sollen Probleme im Design aufgedeckt und Verbesserungsvorschläge gemacht werden. E-rara.ch ist ein Teilprojekt von e-lib.ch, der „Elektronischen Bibliothek Schweiz“, und bietet online digitalisierte alte Drucke von Schweizer Bibliotheken a...

  8. Wasserfreie Protonenleiter für Brennstoffzellen auf der Basis von Imidazol und Benzimidazol

    Hinz, S.

    2005-01-01

    Inhaltszusammenfassung in der Originalsprache des Dokuments (deutsch) Mit Hilfe von Brennstoffzellen wird eine effiziente Energieumwandlung von chemischer in elektrische Energie möglich. Die kommerziellen PEM-Brennstoffzellen benutzen Membra-nen, die zum Erreichen hoher Leitfähigkeiten eine wässrige Phase erfordern, in der der Proto-nentransport stattfindet. Somit wird die Betriebstemperatur durch den Siedepunkt des Wassers limitiert. Die verwendeten Pt-Katalysatoren zeigen bei niedrigen Temp...

  9. Zur Akzeptanz von gentechnisch verändertem Saatgut in der deutschen Landwirtschaft

    Voss, Julian, 1981-; Spiller, Achim; Enneking, Ulrich

    2009-01-01

    Die Grüne Gentechnik ist ein in der deutschen und auch europäischen Landwirtschaft kontrovers diskutiertes Themengebiet. Unabhängig von dem globalen Bedeutungszuwachs – in 2006 wurde auf 102 Millionen Hektar gentechnisch verändertes Saatgut eingesetzt – hat GV-Saatgut in der deutschen Landwirtschaft fast keine Bedeutung. In 2008 wurde in Deutschland erstmals Bt-Mais kommerziell angebaut. Vor diesem Hintergrund analysiert der vorliegende Beitrag Einstellungen und Handlungsabsichten von Landwir...

  10. Phänotypische und funktionelle Charakterisierung von Alveolarmakrophagen der Ratte

    Mertens, Christina

    2012-01-01

    Makrophagen spielen als Zellen der angeborenen Abwehr eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Ziel dieser Arbeit war die phänotypische und funktionelle Charakterisierung von Alveolarmakrophagen der Ratte. Hierzu wurden die durch eine bronchoalveoläre Lavage gewonnenen Alveolarmakrophagen immunhistologisch und durchflusszytometrisch untersucht. Zusätzlich wurden sie in vitro mit LPS und IFN-g stimuliert. Die Produktion von Stickstoffmonoxid wurde mit dem Griess Reagenz bestimmt und die Expres...